Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 3 / 2013

Kipfenberg, 1. März 2013

Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos

16. Osterbrunnen vom 24.03. bis 14.04.2013 Vorstellung durch Ersten Bürgermeister Rainer Richter am Ostersonntag um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Thomas Nagler

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Oktober 2012 - April 2013: Mo. - Fr. von 9 -12 Uhr, Sa., So., und an Feiertagen geschlossen.

Freibad Kipfenberg Das Freibad ist geschlossen.

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr

Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: Vorzimmer/Vermittlung

08465 / 94 10 -0 Frau Färber .....................-11 Fax Vorzimmer ...............-23 1. Bürgermeister Herr Richter ....................-24 Standesamt Frau Zeller ......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder ....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost .......................-31 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster ....................-33 Frau Böndl / Frau Regler .-34 EVU-Techn. Leitung, Herr Ettle 906922 u. 0170/7683567 Geschäftsleitung Herr Nagler ....................-35 Kassenverwaltung Frau Kratz ......................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak ......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer .....................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann ...............-39 Tourist Information Tel. Tourist Information ...-40 Frau Boegershausen .......-41 Frau Weber ....................-42 Fax Tourist Information ...-43 Einwohnermeldeamt/Rentenamt Frau Schneider ...............-44 Gewerbeamt/Rentenamt Fr. Huber-Regler ...............-45 Klärwerk ......... 90 69 21 Bauhof ................... 90 69 23 Freibad ........... 90 69 24 Übergabestation .... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster 0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg ............................... 32 80

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20,Internet: www.fuchsdruck.de, email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin für Texte ist jeweils der 15. und für Anzeigen der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, ab 1.1.2013: Mi. 14 - 17 Uhr / Sa. 9 - 12 Uhr Sperrmüll, Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg und Pfahldorf Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 15 - 16.30 Uhr, Sa. 10 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten. Kosten je Baueimer bis 20 l: 1  /je Schubkarrenladung: 5 / 1 cbm: 40 

Kompostierungsanlage Pfahldorf (ab 23.03.13 geöffnet) Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,–  fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf: Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00  PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00  PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00  LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00  LKW 3Achser 15,00 

Deponie Pfahldorf (ab 04/2013 geöffnet) Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Dunsdorf (ab 04/2013 geöffnet) Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Kemathen (ab 04/2013 geöffnet) Agostino Cestaro, Altmühlstr. 7, Grösdorf, Tel.: (08465) 3131. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,–  fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– /m³ an.

Kompostierungsanlage Böhming (ab 23.03.13 geöffnet) Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 172324. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Deponie Biberg (ab 04/2013 geöffnet) Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro/m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941031 oder Mobil 0175/2413987


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil – Bekanntmachungen Wertstoffhof Der Wertstoffhof befindet sich weiterhin in der Bahnhofstraße und nicht wie in der Abfallfibel angegeben in der Eichstätter Straße 24! Bitte liefern Sie Ihre Wertstoffe weiterhin in der Bahnhofstraße an! Wenn die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind, wird der Termin für die Eröffnung des neuen Wertstoffhofes in der Eichstätter Straße 24 rechtzeitig bekannt gegeben! Widerrechtliche Ablagerungen werden zur Anzeige gebracht!

Zahlungstermine 31.03.2013

Stromgebührenabschlag 3/2013

Aufforderung zur Benennung von Personen für die Schöffen-Vorschlagsliste Für die Amtszeit 2014 – 2018 findet im Jahr 2013 wieder die Wahl der Schöffen statt. Die Gemeinde hat eine Vorschlagsliste zu erarbeiten, aus der dann durch einen beim zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl erfolgen wird. Das Amt eines Schöffen ist ein Ehrenamt. Es kann nur von Deutschen versehen werden. Nach der Bayerischen Verfassung sind alle Bewohner Bayerns zur Übernahme von Ehrenämtern verpflichtet. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – körperliche Eignung. Personen, die an dem Ehrenamt als Schöffe interessiert sind, haben nun die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben oder andere geeignete Personen vorzuschlagen. Für die Aufnahme in die Vorschlagsliste für Schöffen können Sie sich einen Vordruck im Rathaus, Erdgeschoss, Zi.Nr. E 3 abholen. Wir benötigen hierzu folgende Angaben: Familienname, Geburtsname, Vornamen, Familienstand, Geburtsdatum und Geburtsort, Aufenthaltsdauer in der Gemeinde, Beruf, Anschrift und ggf. Zeiten früherer Schöffentätigkeiten. Die Vorschläge müssen Sie bis spätestens 31.03.2013 schriftlich an uns richten oder persönlich beim Markt Kipfenberg, Rathaus, Erdgeschoss, Zi.Nr. E 3 abgeben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen persönlich oder telefonisch unter 08465/9410-44 zur Verfügung. Kipfenberg, den 01.03.2013 Rainer Richter, Erster Bürgermeister

Stephan´s Dienstleistungen Minibaggerarbeiten - Haustechnik Grampersdorfer Weg 17 85110 Kipfenberg / Buch Tel.: 08465/90 52 19 Mobil: 0163/5108290

Stephan Karl Seifert Inhaber

3

Zuschussrichtlinien der freiwilligen Leistungen des Marktes Kipfenberg an Vereine und Verbände Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 31.01.2013 die Änderung der Zuschussrichtlinien beschlossen. Bei Interesse können die geänderten Zuschussrichtlinien in der Gemeindeverwaltung Zi.Nr. II/6 eingesehen werden, oder im Internet unter www.kipfenberg.de heruntergeladen werden.

Winterdienst Aus gegebenem Anlass weist der Markt Kipfenberg darauf hin, dass das Parken von Pkws besonders auf engen Straßen, den Räum- und Streudienst behindert und somit das ordnungsgemäße Räumen und Streuen nicht gewährleistet werden kann. Es werden deshalb alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, wenn möglich, ihre Autos so zu parken, dass das Vorbeikommen der Räum- und Streufahrzeuge nicht behindert wird. Ansonsten muss der Winterdienst auf diesen Straßen eingestellt werden.

Fundsachenbekanntmachung Folgende Fundsachen wurden in letzter Zeit im Fundamt des Rathauses abgegeben: - schwarze Mütze - rosa Jacke, Aufschrift Soutful Minds, Gr. 164" - gelbe Decke - schwarze Wollmütze - schwarze Jacke, XL, Grizzly Die Fundsachen können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer E 02 abgeholt werden, Tel. 08465/9410-45.

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Sitzungstermine im März Im Monat März findet am Donnerstag, dem 14.03.2013 eine Marktgemeinderatssitzung statt. Anträge, die in der Sitzung am 14.03.2013 behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 08.03.2013 um 9 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen. Anträge, die in der Sitzung am 04.04.2013 behandelt werden sollen, müssen bis Donnerstag, dem 28.03.2013 um 09:00 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Bürgersprechstunden Im Monat März 2013 finden am Samstag, dem 09.03.2013 und Samstag, dem 23.03.2013 Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10 - 12 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Neues von der Tourist-InformaƟon TOLLES TREIBEN AM FASCHINGSUMZUG

16. OSTERBRUNNEN AM MARKTPLATZ

Dass die Kipfenberger ein närrisches Volk sind, bewies der tradi onelle Umzug am Faschingsdienstag: Über 30 Fußgruppen und Wägen, fantasievoll und teils sehr aufwändig gestaltet, sorgten für S mmung und gute Laune. Angeführt von den Fasenickln, zog der Gaudiwurm über den Marktplatz vorbei an zahlreichen Schaulus gen. Das Showprogramm der Kipfenberger Faschingsgesellscha musste aus wi erungsbedingten Gründen dieses Mal ins Bürger- und Kulturzentrum Krone verlegt werden, was der S mmung jedoch keinen Abbruch tat. Ein letztes Mal absolvierte das Prinzenpaar und die Kinder- und Jugendgarde vor den Augen der vielen Närrinnen und Narren und der von Bürgermeister Rainer Richter geladenen Ehrengäste ihre meisterha en Tänze. Der Goaßhenkerorden wurde dann im Anschluss u. a. an die stellvertretende Landrä n Tanja Schorer-Dremel und Bezirksrat Eichiner verliehen, die zuvor im Rathaus bei Sekt, Kaffee und Gebäck zum Empfang geladen waren. Bereits am Faschingssonntag begrüßte der Bürgermeister beim Empfang der Faschingsgesellscha verdiente MitbürgerInnen und die Gemeinderäte bei einem Sektempfang.

Seit 1998 wird auf den Fasenicklbrunnen eine „Krone“ aus gebundenen und mit von Hand bemalten Eiern verzierten Girlanden aufgesetzt. Vom 24.03.2013 bis ca. 14.04.2013 kann der geschmückte Osterbrunnen am Marktplatz bewundert werden. Bürgermeistter Rainer Richter stellt am Ostersonntag um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz den Osterbrunnen der Öffentlichkeit vor. Zu diesem festlichen Anlass spielt die Blaskapelle Kipfenberg. Die Kinder des Trachtenvvereins zeigen Volkstänze und Schuhpla ´ln.

MESSEAUFTRITT AUF DER F.R.E.E. MÜNCHEN Am Naturpark Altmühltal-Stand hat die Tourist-Informa on am 22.02.2013 auf der Reise- und Freizeitmesse f.r.e.e in München die Limesgemeinden repräsen ert ( Fotos unter www.kipfenberg.de).

WANDERKARTE VON ALTMÜHL JURA

Unser nächster Messeau ri

wird am 14.04.2013 auf der

FRÜHLINGSMESSE IN ERLANGEN sein. Zusammen mit der Tourist-Informa on Beilngries werden wir die AltmühlJura-Gemeinden vertreten. Erfahrungsgemäß sind die Besucher in Erlangen ein sehr interessiertes Publikum und unser Stand wird stark frequen ert. Ab sofort ist die neue Wanderkarte der Altmühl-Jura-Gemeinden in der Tourist-Informa on erhältlich. Für 2,00 € gibt es neben der Karte im Maßstab 1:33000 ein Tourenhe mit Beschreibung der Wanderwege, Informa onen zu Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten. Touris sche Leistungsträger (Gastronomen, Vermieter etc.), aber auch Firmen, welche die Karte weiter verkaufen möchten, erhalten diese bereits für 1,75 €. Zur besseren Verkaufspräsenta on gibt es Kartenaufsteller, die bei Interesse über uns bestellt werden.

„MARKTFRAUEN“ FÜR LIMESFEST GESUCHT Die „Kipfenberger Mark rauen“ sind ein fester Bestandteil des Limesfestes und begeistern mit ihren Tänzen jedes Jahr das Publikum. Auch in diesem Jahr werden sie wieder eine ak ve Rolle spielen. Wer Lust und Freude an historischen Tänzen und Kostümen hat und gerne bei den Marktfrauen mitmachen möchte, meldet sich bei Frau Edith Lang, Regelmannsbrunn, Telefon: 08465/ 3311.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

5

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de

IT & NETZWERK

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg

Ihr Fachbetrieb für die Bad-Renovierung &

BADDESIGN BADDESIGN

Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschüren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster …

Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit …

Inhaberin: Michaela Schneider, Försterstraße 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Fred Weber e. K. Schlesienstraße 14 · 85110 Kipfenberg Telefon (0 84 65) 14 46 · info@fred-weber.de

www.fred-weber.de

Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

Sportgaststätte Arnsberg durchgehend kalte und warme Getränke, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Küche, bayerisch u. international Öffnungszeiten: November - Februar: Mo. - Sa. 14 - 1 Uhr März - Oktober: Mo. - Sa. 11 - 1 Uhr Sonn- u. Feiertags: Früh- und Dämmerschoppen ab 9 Uhr kein Ruhetag Tel.: 0 84 65 - 7 26 oder 01 51 - 42 45 16 52


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bauplätze in Dunsdorf Im Baugebiet Dunsdorf steht noch ein gemeindlicher Bauplatz zum Verkauf an. Der Preis beträgt 110 /m² für Einheimische und 120 /m² für Ortsfremde (voll erschlossen). Auskünfte erteilen und Bewerbungen um Bauplätze nehmen entgegen: Gemeindliches Bauamt (Tel. 08465/9410-30, 9410-31), 1. Bgm. (Tel. 08465/9410-24).

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 /m² (40 /m² für Grund, 75 /m² für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 /m² (50 /m² für Grund, 75 /m² für Erschließung).

Bauplätze in Irlahüll Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.

Ferienprogramm 2013 Anmeldungen für Veranstaltungen im Rahmen des Ferienprogramms 2013 Wer im Rahmen des Ferienprogramms 2013 eine Veranstaltung anbieten möchte, kann diese bis zum 10. Mai 2013 im Vorzimmer des Ersten Bürgermeisters bei Frau Färber (Tel. 08465/9410-0) anmelden. Entsprechende Vordrucke für die Anmeldung sind im Vorzimmer erhältlich.

Berichte aus dem Marktgemeinderat Marktgemeinderatssitzung vom 31.01.2013 - Als neues Marktgemeinderatsmitglied wurde Christian Wagner aus Böhming vereidigt. - Für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses Buch wurde die Antragstellung für den Staatszuschuss beschlossen. - Für die Sanierung der Kirche in Schambach wurde ein Zuschuss von maximal 15.000,–  bewilligt. - Die Zuschussrichtlinien für vereinseigene Sportstätten wurden dahingehend modifiziert, dass für Kleinspielfelder künftig ein jährlicher Unterhaltszuschuss von 400,–  gewährt wird, für Normalspielfelder wie bisher ein Zuschuss von 600,– /a. Der maximale Zuschuss für die Spielfelder je Sportverein beträgt 2.000,– /a. - Den Betriebsträgern der Kindergärten im Gemeindebereich wurde empfohlen, ihre Kindergartenbeiträge ab dem Kindergartenjahr 2013/2014 jährlich um 5 /Monat zu erhöhen und dies bis zum Kindergartenjahr 2018/2019, mit dem Hinweis, dass bei Nichtbeachtung dieser Empfehlung die dadurch bedingten Defizite der Kindergärten von der Gemeinde nicht mehr übernommen werden. - Für den erweiterten Probebetrieb des BOS-Funks der Feuerwehren werden zunächst 13 Sprechfunkgeräte beschafft (ca. 7.000,– ).

- Für den Sitzungssaal des Rathauses werden ein Beamer und ein Notebook angeschafft (ca. 1.800,– ). - Die Pachtverträge für die Eigenjagdreviere Kipfenberg und Arnsberg wurden verlängert.

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle Ihre Termine dort per E-Mail bekannt (E-Mail: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin zu vereinbaren. Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie deshalb unter Tel. 08465/9410-45 mit Frau VA Petra Huber-Regler einen Termin zu vereinbaren.

Hinweis zu Veranstaltungen im Gemeindebereich Die Verwaltung weist hiermit noch einmal darauf hin, dass Veranstaltungen und vorübergehende Gaststättenerlaubnisse unbedingt vier Wochen vor dem Termin (bei größeren Veranstaltungen früher!) zu beantragen sind, da jetzt von der Gemeinde vor der Genehmigung Stellungnahmen von verschiedenen Stellen wie Polizei, Jugendamt usw. einzuholen sind. Der zeitliche Rahmen ist deshalb sehr eng gesteckt. Veranstalter bitten wir, dies in Zukunft zu beachten. Ansonsten müssen die entsprechenden Genehmigungen abgelehnt werden.

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

Beratung · Verkauf · Montage Inh. Jörg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

7

Große Große Autoschau Autoschau

GmbH

mit Sonntag mit verkaufsoffenem verkaufsoffenem Sonntag am 13. und 14. März 2010 am 16. und 17. März 2013 ca. 400 Euro-Autos, Neu-, Gebrauchtund Jahreswagen von ca. 600 Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen von Mercedes, Mercedes, Hyundai, Seat, VW, Ford, Opel, Suzuki, VW, Skoda, Hyundai, Seat, Ford, Opel, Skoda, Fiat,Suzuki Nissan Günstige Finanzierungsangebote

Johann Daffner GmbH, 92358 Batzhausen, Tel. 0 94 97 / 94 120, www.Auto-Daffner.de Batzhausen finden Sie zwischen Neumarkt und Parsberg I. d. Opf. an der B8

Diplom-, MasterBachelorarbeiten uvm.

Fußpflege (med.) Fußreflexzonenmassage Hausbesuche

Bucherstr. 8 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 65 - 37 84 Mobil 01 60 - 44 80 98 6

Berching, Beilngries, Dietfurt, Denkendorf, Greding, Kipfenberg, Kinding, Mühlhausen und Sengenthal.

Jahreskalender von Kindern mit

Behinderung Jetzt kostenlos reservieren: Tel. 06294 428170 E-Mail: kalender@bsk-ev.org www.bsk-ev.org


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bekanntmachungen anderer Ämter u. Behörden Landratsamt Eichstätt Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08:30 – 12:00 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Mikrozensus 2013 im Januar gestartet Interviewer bitten um Auskunft Auch im Jahr 2013 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Gesundheit befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Im Jahr 2013 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien ermittelt. Der Mikrozensus 2013 enthält zudem noch Fragen zu Körpergröße und Gewicht sowie zu den Rauchgewohnheiten. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung.

Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden. Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2013 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.

Nachrichten der Vereine und Verbände FFW Kipfenberg Übungstermine 01.03.2013 06.04.2013 09:00 Uhr Arbeitsdienst wegen Inspektion 13.04.2013 Inspektion um 15:30 Uhr, anschließend Einsatz-Übung 04.05.2013 14:00 Uhr 07.06.2013 05.07.2013 02.08.2013 06.09.2013 11.10.2013 08.11.2013 06.12.2013

Steckerlfischverkauf der Feuerwehr Kipfenberg Wie auch letztes Jahr, veranstaltet die Feuerwehr Kipfenberg am Karfreitag, dem 29.03.2013 ab 11 Uhr einen Steckerlfischverkauf am Feuerwehrhaus Kipfenberg. Vorbestellungen müssen bis spätestens 25.03.2013, unter der Telefonnummer 08465-780 gemacht werden. Die Feuerwehr Kipfenberg freut sich auf Ihre Bestellungen!

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind demnach bei knapp 60 000 Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als 1000 Haushalte zu befragen. Das dem Mikrozensus zugrunde liegende Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen Auswahlsatzes verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für vier aufeinander folgende Jahre.

Tag der Offenen Tür Es ergeht herzliche Einladung zum Tag der Offenen Tür am 21.04.2013 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Kindergarten „Zur Heiligen Familie“ Pfahldorf, Böhminger Weg 4.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

9

Jahreshauptversammlung des OGV Böhming

FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin“

Der OGV Böhming hält am Freitag, dem 22. März 2013 seine Jahreshauptversammlung ab. Beginn ist um 19:30 Uhr im Gasthof Römer-Castell in Böhming.

Gerhard Blechinger, Am Brühl 8, 85110 Kipfenberg/Böhming, Tel. privat 08465/3438, Fax: 08465/172486 Wolfgang Batz, Tel. 08465/866 Manuela Obermeier, Joachim Meier, Alfred Hoffmann, Tel. 08465/3477 E-Mail: gerhard.blechinger@arcor.de Neu Homepage: www.mittndrin-kipfenberg.de

Osterbrunnen Auch dieses Jahr wird der Fasenicklbrunnen am Marktplatz wieder festlich geschmückt. Die Osterbrunnenleut´ als Initiatoren bitten alle Bürgerinnen und Bürger, abgeschnittene Zweige von Sträuchern wieder im Bauhof bis Mitte März abzugeben.

VfB Kipfenberg Jahreshauptversammlung des VfB Kipfenberg: Am Samstag, 16.03.13, findet um 19 Uhr die jährliche Jahreshauptversammlung des VfB Kipfenberg im Gasthof „Engel“ (Neumeyer) in Kipfenberg statt. Tagesordnungspunkte: 1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden 2. Protokollverlesung 3. Berichte der Abteilungen 4. Kassenbericht 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Entlastung der Vorstandschaft 7. Ehrungen 8. Anträge und Verschiedenes Anträge müssen spätestens 7 Tage vor der Versammlung schriftlich und begründet beim 1. Vorsitzenden eingereicht worden sein. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins sind herzlich eingeladen! „Zwergerl-Cup“ des VfB Kipfenberg: Zum zweiten Mal spielen am Samstag, 09.03.13, von 10:00 bis 14:00 Uhr die Fußball-Bambini aus Nah und Fern um den begehrten Wanderpokal. Dieses Fußballturnier für die kleinsten Nachwuchsspieler findet in der Neuen Turnhalle der Hauptschule „Am Limes“ in Kipfenberg statt. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist gesorgt. Auf Ihren Besuch und Ihre Anfeuerungen freuen sich die Nachwuchskicker. „Schanzer-Fußballschule“ beim VfB Kipfenberg: Vom 27. bis 31. Mai 2013 (Pfingstferien) gastiert zum zweiten Mal die Schanzer-Fußballschule beim VfB Kipfenberg. Das Feriencamp über 5 Tage kostet pro Person 169 Euro. Im Preis enthalten sind das professionelle Training, das gemeinsame Mittagessen und Getränke während des Tages sowie eine hochwertige Trainingsausrüstung von Adidas (Trainingsoberteil, Trikot, kurze Hose und Stutzen). Anmeldungen und nähere Informationen sind ab sofort über die Schanzer-Fußballschule im Internet unter www.audischanzer-fussballschule.de oder telefonisch unter +49 (0) 841 88557-121 möglich.

Terminvorschau 2013 29. Juni 2013 15. Mittn drin Kleinfeldturnier 27. Juli 2013 12. Kipfenberger Weinfest mit italienischem Flair im Postwirtsgarten Gasthof Treffer 11.-13. Oktober 2013 Ausflug Mittndrin/AH Kipfenberg nach Südtirol über Sterzing nach OLANG, Hotel Messnerwirt mit Fahrt nach Antholz 7. Dezember 2013 Weihnachtsfeier im Gasthof zur Post Spielbesuche 2013/14 11. Mai 2013 FC Bayern – FC Augsburg (letztes Heimspiel) Saison 2013/14 5 Spielbesuche Stammtischtermine: Jeden 2. Freitag im Monat im Gasthof zur Post Beginn 19.30 Uhr Auskunft und Anmeldungen zur Mitgliedschaft: Gerhard Blechinger, 08465-3438 oder Wolfgang Batz, 08465-866 www.mittndrin-kipfenberg.de

BREAK THE LIMIT – Jugendparty in Kipfenberg war erneut voller Erfolg Die Wiederauflage der Kipfenberger Jugendparty „BREAK THE LIMIT“ am Faschingssamstag war erneut ein voller Erfolg. Rund 300 Jugendliche waren nach Kipfenberg gekommen – so viele wie noch nie. Die Faschingsparty speziell für Jugendliche hat sich in der Region etabliert. Durch die Organisation und Anwesenheit von Vereinsvertretern und Marktgemeinderäten war es bereits ab 14 Jahren erlaubt, die Jugendparty bis 24 Uhr zu besuchen. „Wir finden es toll, dass es eine spezielle Faschingsveranstaltung für uns gibt“, meint eine 15-jährige Besucherin aus Denkendorf. Henning Coordes, professioneller Veranstaltungs-DJ aus Arnsberg, bekannt als DJ H.B.C., unterstützt von DJ DISPLAY (Dominik Weber, Grösdorf) heizten den Jugendlichen mit stimmungsvoller Club-Musik wieder richtig ein. Ausgelassene Stimmung herrschte bei den Jugendlichen den ganzen


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Abend. Die Kipfenberger Garde trat mit ihrem Showteil auf. Vor allem der Auftritt der Jugendgarde wurde frenetisch beklatscht! Späte Gäste waren die Guapa Chica aus Arnsberg, die mit ihrem sĂźdamerikanischen Showprogramm Ăźberzeugten. Erneut haben zahlreiche Kipfenberger Geschäftsleute, Gastronomen und die Banken die Veranstaltung unterstĂźtzt. „Es ist ein wirklich attraktives Angebot extra fĂźr unsere Jugend, das unterstĂźtzen wir gerne“, so eine Geschäftsfrau aus Kipfenberg. Unser Konzept wird von Jahr zu Jahr mehr angenommen, stellen die zufriedenen Organisatoren fest. Die Jugendparty hat sich als ein fester Bestandteil im Kipfenberger Fasching etabliert!

Nichtamtlicher Teil sonstige VerÜffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Luisa Maria Rieder, Kipfenberg Lisa Marie Schlagbauer, Schelldorf Kerstina Christin Hßbner, Arnsberg Leni Becker, GrÜsdorf Franziska Maria Mederer, Pfahldorf Herzlichen Glßckwunsch zum Geburtstag 92. Richard Eigner, Hirnstetten 85. Theresia Pfäffl, Schelldorf 80. Rosa Hopfinger, Kipfenberg

Ausgelassene Stimmung herrschte auch 2013 bei der fĂźnften Auflage der Jugendparty „BREAK THE LIMIT“ in der Kipfenberger Krone

Auszeichnung als bewährter Kraftfahrer am Do., 21.03.2013, 19.00 Uhr Die Kreisverkehrswacht Eichstätt e. V. mĂśchte, wie bisher, bewährte Kraftfahrer bei der Jahreshauptversammlung am Do., dem 21.03.13, Beginn: 19 Uhr, in der Gaststätte „Nibelungenhalle“, Dammweg 1, 85098 GroĂ&#x;mehring auszeichnen. Anträge (BenĂśtigte Formblätter: Auskunft aus Zentralregister und Bewährter Kraftfahrer), kĂśnnen bis zum 10.03.2013 bei der Verkehrswacht eingehen, um fĂźr die diesjährige Auszeichnung berĂźcksichtigt werden zu kĂśnnen. Voraussetzungen Zum Zeitpunkt der Antragstellung darf der Antragsteller ¡ weder wegen einer Verletzung von StraĂ&#x;enverkehrsvorschriften gerichtlich verurteilt worden sein, ¡ noch wegen einer Verletzung von StraĂ&#x;enverkehrsvorschriften mit einem BuĂ&#x;geld belegt worden sein, das zu einer Eintragung in das Verkehrszentralregister gefĂźhrt hat (ab 40 Euro), ¡ noch wegen eines Vergehens aufgrund anderer Vorschriften gerichtlich verurteilt worden sein. ¡ Innerhalb des fĂźr die Auszeichnung in Frage kommenden Zeitraums darf dem Antragsteller weder die Fahrerlaubnis entzogen noch gegen ihn ein Fahrverbot ausgesprochen worden sein. Die Auszeichnung „Bewährter Kraftfahrer“ gibt es in den folgenden Stufen: ¡ Bronze fĂźr 10 Jahre Fahrzeit ¡ Silber fĂźr 20 Jahre Fahrzeit ¡ Silber mit Eichenkranz fĂźr 25 Jahre Fahrzeit ¡ Gold fĂźr 30 Jahre Fahrzeit ¡ Gold mit Eichenkranz fĂźr 40 Jahre Fahrzeit und ¡ Goldenes Lorbeerblatt fĂźr 50 Jahre Fahrzeit Bei der Verleihung der Auszeichnung werden Urkunde, Anstecknadel, Fahrzeugplakette und Ausweis ausgehändigt. Kreisverkehrswacht Eichstätt e.V., Residenzplatz 1, 85072 Eichstätt.

Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren Lewis / Zavaschi – Attenzell Calugar / Renner – Schelldorf Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefßhl aus Annaliese Maria Brandstetter, Kipfenberg Christine Charlotte Annemarie Baumeister, Irlahßll Anna Beck, Kipfenberg Oswald Josef Gschrei, BÜhming Lorenz Schneider, Attenzell Karl Vogel, Kipfenberg

7IRÂŹVERSTĂ‹RKENÂŹUNSERÂŹ4EAMÂŹUNDÂŹSUCHEN

.ACHHILFELEHRER (m/w) 3IE¬SIND¬3TUDENT¬ODER¬!KADEMIKER¬UND¬ MùCHTEN¬)HR¬&ACHWISSEN¬IN¬,ATEIN ¬-ATHE ¬ U¬0HYSIK¬3CHàLERN¬ENGAGIERT¬VERMITTELN Begleiten Sie als Coach eine kleine Gruppe Jugendlicher und setzen Sie dabei Ihre pädagogischen Fertigkeiten erfolgreich ein. 2UFEN¬3IE¬UNS¬AN 3CHàLERHILFE¬"EILNGRIES ¬',¬%LKE¬-OLKOW % -AIL¬ELKEMOLKOW SCHUELERHILFEDE -OBIL¬  ¬WWWSCHUELERHILFEDE¬


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Termin- u. Veranstaltungskalender für März 2013

11

Donnerstag, 14. März 19:00 Uhr, Stammtisch. Ort: Hotel Zur Post, Marktplatz 1. Veranstalter: FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin“ Kipfenberg. Infotelefon: 08465/3438

(Angaben ohne Gewähr!) Mitteilungen in der Tagespresse beachten! 2. - 3. März - VERLÄNGERT BIS 31. AUGUST 2013 10:00 – 16:00 Uhr, Ausstellung: Hentschels zauberhafte Kinderwelten - Kinderfiguren aus dreihundert Jahren Porzellangeschichte. Ort / Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Eintrittspreise/Gebühr: 5,00 , erm.: 2,00 , Familien: 11,00 , Infotelefon: 08465/905707 auf Wunsch jeden Sonntag 11:00 – 15:00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten. Ort / Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, 85110 Kipfenberg. Eintrittspreise/Gebühr: 5,00 , erm.: 2 , Familien: 11 . Infotelefon: 08465/905707 bis 29. März. Kulinarisches Special: Fastenzeit - Schambachtaler Forellen & meer.... Ort: Gasthof-Hotel "Zur Linde", Kipfenberg. Veranstalter: Gasthof-Hotel "Zur Linde", Infotel.: 08465/94150 Samstag, 2. März 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung. Ort: Gasthof Römer-Castell, Böhming. Veranstalter: FFW Böhming, Infotelefon: 08465/906973 19:30 Uhr, Starkbierfest. Ort / Veranstalter: Jurahof, Biberg, Infotelefon: 08466/341 Sonntag, 3. März 19:30 Uhr, Jahreshauptversammlung, Ort: Trachtenhütt'n, Burgstraße, Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg. Infotelefon: 08465/173120 Montag, 4. März 20 - 22 Uhr, Einführung in das Werkzeug "Stimme" theoretisch und praktisch (Workshop). Ort / Veranstalter: vhs Kipfenberg, Marktplatz 20. Referentin: Linda Sluzalek, staatlich geprüfte Logopädin, Teilnehmergebühr: 7 , Teilnehmerzahl: 6-15, Infotelefon: 08465/905783 Samstag, 9. März 10:00 bis 14:00 Uhr, Zwergerl-Cup des VfB Kipfenberg, Neue Turnhalle der Hauptschule „Am Limes“ in Kipfenberg, Infotelefon: Jürgen Blechinger – 0171/7637520 19 Uhr, CSU-Starkbierfest. Ort: Gasthaus "Zum Moglwirt", Attenzell. Erwartet wird ein prominenter Ehrengast. Die Fastenpredigt hält Klosterbruder Willy Wittmann. Veranstalter: CSU Ortsverband Kipfenberg. Infotelefon: 08465/1730502 Montag, 11. März 14 Uhr, Palmbüschelbinden. Ort: Jugendheim Schelldorf. Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf, Infotelefon: 08406/1640 Dienstag, 12. März 09:00 Uhr bzw. 14.00 Uhr, Palmbüschelbinden. Ort: Jugendheim Schelldorf. Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf. Infotelefon: 08406/1640

Samstag, 16. März 19:30 Uhr, Jagdversammlung der Jagdgenossenschaft Schelldorf. Ort: Pension Weber, Schelldorf. Veranstalter: Jagdgenossenschaft Schelldorf. Infotelefon: 08406/234 19:30 Uhr, Wirtshaus-Liedersingen. Ort: Gasthof Zum Blauen Hecht, Grösdorf. Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg. Infotelefon: 08465/173120 19:30 Uhr, Jahreshauptversammlung. Ort: Gasthof Schneiderwirt, Hirnstetten. Veranstalter: OGV Hirnstetten. Infotelefon: 08423/400 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung. Ort: Hotel/Gasthof/ Pension Engel, Kipfenberg. Veranstalter: VfB Kipfenberg e.V. Infotelefon: 08465/1509 17. - 24. März 11:00 Uhr, Gedächtnisausstellung Agnes Simmann. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20. Eröffnung am Sonntag, 17.03.2013 um 11.00 Uhr durch Herrn Mathias Schlütter. Öffnungzeiten: MO - FR: 15 bis 19 Uhr, SA / SO: 10.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Infotelefon: 0174/9509564 Dienstag, 19. März 18 Uhr, Ökumenischer Jugendkreuzweg. Treffpunkt: Marktplatz in Kipfenberg. Im Anschluss gemütliches Treffen im evangelischen Gemeindehaus. Veranstalter: Evangelische und katholische Kirchengemeinde. Infotelefon: 08466/901295 Mittwoch, 20. März 18:15 Uhr, Beckenbodenkurs (der Kurs findet insgesamt acht Mal statt). Ort: Feuerwehrhaus Hirnstetten. Veranstalter: OGV Hirnstetten. Infotelefon: 08423/400 Freitag, 22. März 19:30 Uhr, Jahreshauptversammlung. Ort: Gasthof Römer-Castell, Böhming. Veranstalter: OGV Böhming. Infotelefon: 08465/3674 Samstag, 23. März Jahreshauptversammlung. Ort: Gasthof Zum Blauen Hecht, Grösdorf. Veranstalter: FFW Kipfenberg. Infotelefon: 08465/172460 19:30 Uhr, Schafkopfturnier. Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf. Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Infotelefon: 08466/778 Sonntag, 24. März 16:00 Uhr, Starkbierfest. Ort / Veranstalter: Gasthof Schneiderwirt, Hirnstetten. Infotelefon: 08423/1521 19 Uhr, Jagdversammlung. Ort: Gastwirtschaft Beringer, Krut. Veranstalter: Jagdgenossenschaft Biberg/Dunsdorf/ Krut. Infotelefon: 0173/2989613


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

24.3. - 14.4. 14:00 Uhr (feierliche Vorstellung durch Herrn Bürgermeister Rainer Richter) 16. Osterbrunnen. Ort: Marktplatz, Kipfenberg. Veranstalter: Interessengemeinschaft Osterbrunnen Kipfenberg. Infotelefon: 08465/941040 Freitag, 29. März 10:30 – 12:30 Uhr, Fischgrillen mit Vorbestellung. Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf, Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Infotelefon: 08466/778 ab 11:00 Uhr, Steckerlfischverkauf der Feuerwehr Kipfenberg, Ort: Feuerwehrhaus Kipfenberg, Veranstalter: Feuerwehr Kipfenberg, Infotelefon: 08465/780 30.3. - 7.4. 16:00 Uhr (Eröffnung) Kipfenberger Kunstausstellung mit Künstlern aus der Region. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20. Am Eröffnungstag der Ausstellung kommt um 16.00 Uhr klassische Gitarrenmusik zur Aufführung. Eine Einführung in die Ausstellung schließt sich an. Die Künstler sind anwesend, um Fragen der interessierten Besucher zu beantworten. Alle Bürger und Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen. Öffnungszeiten der Ausstellung: SO und Feiertage: 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, werktags: 16.00 bis 18.00 Uhr. Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V., Infotelefon: 08421/905716

Angebote der vhs Kipfenberg Unter www.kipfenberg.com/vhs können alle Angebote eingesehen und bequem online gebucht werden. Telefonisch erreichen Sie uns in der Regel werktags von 10 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr unter (08465) 905783 und 1729872, ebenfalls steht Ihnen rund um die Uhr unser Anrufbeantworter unter der Telefonnummer (08465) 172220 zur Verfügung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Während der Osterferien vom 25.03. bis 06.04.2013 nur eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit! Das VHS-Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest und schöne Feiertage.

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Angestellte, Arbeiter, Freiberujer und Selbstständige, Auszubildende, Schüler und Studenten, Beamte und Beamtenanwärter Checken Sie jetzt Ihre Arbeitskraftabsicherung: Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit, Verlust von Grundfähigkeiten, schwere Krankheiten

Wir bieten: Die individuelle Ermittlung Ihrer persönlichen Absicherung. Einen unabhängigen Vergleich aller namhaften Gesellschaften. (Risiko-) Gesundheitsvoranfragen bei den Gesellschaften mit Risikobewertung ohne Eintrag in eine Negativdatei. Spezielle Versicherung für Schüler und Studenten

Holger Stenzel

Berufseinsteiger-Policen

Sondereinstufung für Mitarbeiter der Audi AG.

Bankfachwirt (IHK)

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-„nanzpartner.de www.fp-„nanzpartner.de

Veranstaltung im März: Einführung in das Werkzeug „Stimme“ theoretisch und praktisch In dieser Einführung wird ausführlich beschrieben, wie unsere Stimme entsteht. Die Teilnehmer/innen werden an die Anatomie des Kehlkopfes mit den umliegenden, für die Stimmgebung wichtigen Bereiche, herangeführt und erkennen, welche Gefahren auf die Stimme lauern. Der Vortrag richtet sich vor allem an Personen, die ihre Stimme viel gebrauchen und die erfahren möchten, wie sie in ihrem Alltag Überanstrengung für ihre Stimme minimieren können. Im praktischen Teil erhalten die Teilnehmer/innen Tipps zu Haltung und Atmung und Pflege der Stimme. Termin: Montag, 04.03.2013, 20.00 - 22.00 Uhr Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- u. Kulturzentrum Krone Referentin: Linda Sluzalek, staatlich geprüfte Logopädin Teilnehmergebühr: 7,00  / Teilnehmerzahl: 6 - 15 Vorschau: Reden ohne Unsicherheit Lernen Sie sich und ihr Gegenüber kennen Woran denkt ihr Gesprächspartner wirklich? Lernen Sie, wie Sie sich auf Ihren Kommunikationspartner einstellen und ihn dadurch für sich gewinnen. Sie möchten vor einer Gruppe oder Ihrem Chef frei sprechen? Hier erfahren Sie, dass dieser Mut in Ihnen steckt und wie Sie ihn einsetzen können. Beginn: Montag, 08.04.2013, 18.00 - 21.15 Uhr weiterer Kurstag: 22.04. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- u. Kulturzentrum Krone Dozent: Michael Bennhausen Teilnehmergebühr: 46,00  / Höchstteilnehmerzahl: 6 - 12 Englische Konversationen In this course you have a chance to put into practice what you have learned in B1 lessons or in school. The main aim is to develop and improve your fluency in a relaxed atmosphere. Sollten Sie diese Ausschreibung nicht vollständig lesen können, ist das kein Grund, diesen Kurs nicht zu besuchen. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Beginn: Montag, 08.04.2013, 18.30 - 19.30 Uhr Kurstage: 5 Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben Dozentin: Claudia Stougard Teilnehmergebühr: 29,00  / Höchstteilnehmerzahl: 12 Englisch für die Reise Oft gestalten sich Reisen ins Ausland ohne Englischkenntnisse schwierig. Selbst wenn Sie ein Land besuchen, in dem Englisch nicht als Muttersprache gesprochen wird, werden Sie es benötigen, um sich mit Hotelangestellten, Einreisebeamten am Flughafen, Taxifahrern und den Menschen auf der Straße zu verständigen. Bevor Sie also Ihre Koffer packen, lernen Sie mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter, Alltagssituationen einer Reise durch Rollenspiele zu üben sowie Redewendungen und nützliche Ausdrücke anzuwenden, die Sie unterwegs bestimmt brauchen werden. Beginn: Montag, 08.04.2013, 19.45 - 20.45 Uhr Kurstage: 5 Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben Dozentin: Claudia Stougard Teilnehmergebühr: 29,00  / Höchstteilnehmerzahl: 12


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

13

WOLLSTĂœBERL Ferstl

tĹ?ĹśĆšÄžĆŒĹ?Ä‚ĆŒĆšÄžĹśÍ˛ÍŹ&ĞŜĆ?ĆšÄžĆŒĆŒÄžĹ?ĹśĹ?Ĺ?ƾŜĹ? ŽĚĞŜĹ?ĆŒĆľĹśÄšĆŒÄžĹ?ĹśĹ?Ĺ?ƾŜĹ? 'ÄžÄ?Ä‡ĆľÄšÄžĆŒÄžĹ?ĹśĹ?Ĺ?ƾŜĹ?Ć?ÄšĹ?ĞŜĆ?ƚůĞĹ?Ć?ƚƾŜĹ? &ĆŒÄ‚ĹśÇŒÄ‚ĹśÇŒÄžĆŒ

Hast du SpaĂ&#x; an der Strickerei?

ϾώϯϲϯĆŒÄžĹ?ƚĞŜÄ?ĆŒĆľĹśĹś dÄžĹŻÍ˜ϏϾϰϾϹ͏ϭϲϴϭ

7UDQVSRUWH*HRUJ6FKPLGW

Schau im WollstĂźberl vorbei! Neuzell 62, 92339, Beilngries-Neuzell, Tel.: 08461/60 58 46 Ă–ffnungszeiten: Di. und Do. 16.00 Uhr - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr - 13.00 Uhr oder nach tel. Vereinbarung (ab 14.00 Uhr erreichbar)

hEHUQHKPH Aushub und Erdarbeiten

Elektro Telefon: 08465/905066 Mojergasse 4 Fax: 08465/905099 .LSIHQEHUJ E-Mail: transporte.schmidt@t-online.de Attenzell

.RVPHWLN )XVVSIOHJH )LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ  7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ

Die „HAARMONIE“ freut sich darauf, Sie fĂźr den FrĂźhling mit einer schicken Frisur verwĂśhnen zu dĂźrfen!

Mit „Freude an der Frisur“ Ihre „HAARMONIE“ in Kipfenberg! www.haarmonie-kipfenberg.de

Meisterbetrieb

Jungbauer

Reparatur und Verkauf von Waschmaschinen, Trockner u. El. Herde. Service und errichten von PV-Anlagen. Elektro-Notdienst auch an Sonn-/Feiertagen Dunsdorf ¡ Ortsstr. 13 ¡ 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 66 / 500 ¡ Fax 0 84 66 / 90 16 25 franz.jungbauer@t-online.de


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige in der Marktgemeinde Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstraße 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Information zum Thema Pflegebedürftigkeit Die Caritas-Sozialstation Eichstätt bietet jeden ersten Mittwoch im Monat regelmäßig von 16.00 bis 17.00 Uhr im kath. Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3, kostenlose Pflegeberatung bei Pflegebedürftigkeit an. Volkslieder zum Mitsingen Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON Senioren-Dienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen! Veranstaltungen Veranstaltungen werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben, z. B. Volkslieder zum Mitsingen: Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt Frau Iris Sillner auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spielen. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des Öfteren mit einem Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote VfB Kipfenberg: Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv, Kipfenberg, Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement Katholische Kirchengemeinde - Seniorenbetreuung Evangelisch Luth. Kirchengemeinde - Seniorenkreis Seniorendienste SOLON - Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen.

Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: Bietet nach Vereinbarung Essen auf Rädern an. Hausbesuche - Ärzte Dr. med. Justin Betz und Reinhard Kastl, Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis, Försterstraße 30, Tel.08465/1008. MVZ Kipfenberg Dipl. med Winfried Reiner, Kindinger Straße 22, Tel. 08465/3166. Ambulante Pflegeanbieter SOLON Senioren–Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier, Tel. 08465/1720-0. Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., 08421/97660. Beratung zur Pflege Pflegeberatung für privat Versicherte, Tel. 0800 101 8800. Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., 08421/97660. Jeden 1. Mittwoch im Monat, 16.00-17.00 Uhr, SOLON Senioren-Dienste, Tel. 08465/1720-0. Zur Beratung können Sie sich auch jederzeit an Ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen: Caritas Kreisstelle Eichstätt, Kontakt Tel. 08421/ 976634 Tagespflegeeinrichtung im Hause SOLON Senioren-Dienste. Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren-Dienste, Haus Kipfenberg, Eichstätter Str. 20 Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für Pflegende Angehörige: Caritas-Sozialdienste Eichstätt, Tel. 08421/ 97 66-0. Vermittlung Tagespflege Auskünfte erhalten Sie beim Tagespflegezentrum KinderWelt e. V., Fachdienst für die Ausbildung und Vermittlung von Tagesmüttern und –vätern im Landkreis Eichstätt, Ingolstädter Straße 25, 85080 Gaimersheim, Tel. 08458/397627, Fax 08458/397625.

KAMINBAU EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE

Fahrdienste Beschränkt sich auf die Angehörigen oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch, Tel 08465/ 3251. Besuchsdienst Wäre ein ehrenamtliches Engagement.

KAMINÖFEN LEITERN/DACHLEITERN KERNBOHRUNGEN ARBEITSBÜHNENVERLEIH

Johann LINDNER Seestraße 9 85125 Haunstetten Tel. (0 84 67) 80 19 00 Fax (0 84 67) 80 19 38 mail@kaminbau-lindner.de www.kaminbau-lindner.de


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze! Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Fleisch, Wurstwaren, Geräuchertes: Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443 Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253 Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika, Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich & Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102 Fische: Fangfrisch, geräuchert, filetiert: Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368 Hopfenprodukte Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285

Laden in Kipfenberg 80 m², zentral am Fahrradweg, mit Küche, Klo und Vorplatz, eventuell Garage, als Geschäft, Büro, Studio usw., 400,– Euro zu vermieten. Telefon 08465-556

15

Getreideprodukte Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509 Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen, Tel. 0841-3109-321 (Sabine Biberger).

Müllentsorgung Müllentsorgung; Glascontainer Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes). Wegen der Lärmbelästigung weist der Markt Kipfenberg darauf hin, dass in der Zeit von 20 bis 7 Uhr keine Flaschen eingeworfen werden dürfen.

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Brauchbare Güter, Möbelstücke Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/3904325, kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg Sonntag 10:00 – 11:45 Uhr Dienstag 17:30 – 19:00 Uhr Mittwoch 10:00 – 11:00 Uhr Donnerstag 16:30 – 18:00 Uhr Tel. 08465/1 73 54 34

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf (Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr / So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten

Das Kath. Pfarramt informiert:

Die Bürostunden sind jeweils mittwochs von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Termine für März 2013

Gottesdiensttermine März 2013 Freitag 01.03.2013 18.30 Uhr, ökum. Weltgebetstag der Frauen, Christuskirche Samstag, 02.03.2013 14.00 Uhr, Jugendgruppe, Bibel-Kids, Gemeindehaus Sonntag 03.03.2013 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl & Kindergottesdienst, Christuskirche Donnerstag, 07.03.2013 9.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus 18.00 Uhr, ökum Andachtsreihe, Rehaklinik Kipfenberg 19.30 Uhr, Sieben Wochen mit! Gemeindehaus Sonntag 10.03.2012 10 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Dienstag, 12.03.2013 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus Donnerstag, 14.03.2012 9.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Sonntag, 17.03.2013 10 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Dienstag, 19.03.2013 18.00 Uhr, ökum. Jugendkreuzweg, Treffpunkt Marktplatz Kipfenberg 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus Donnerstag, 21.03.2013 9.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus 19.30 Uhr, Sieben Wochen mit! Gemeindehaus Palmsonntag, 24.03.2013 10.00 Uhr, Kirche Anders, Gottesdienst in freier Form gestaltet mit den Konfirmanden, Christuskirche Gründonnerstag, 28.03.2013 16.00 Uhr, Gottesdienst, Solon Kipfenberg 19.30 Uhr, Sieben Wochen mit! Gemeindehaus Karfreitag, 29.03.2013 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl & Kindergottesdienst, Christuskirche Ostermorgen, 31.03.2013 6.00 Uhr, Osternacht, Christuskirche anschl. Osterfrühstück Gemeindehaus 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl & Kindergottesdienst, Christuskirche

ZĞŝŶŝŐƵŶŐƐďĞĚĂƌĨĂŶnjĞƌ Zubehör für die Fensterreinigung: Einwascher, Abzieher, Telestangen, Glasschaber u.v.a.m.

ϵϮϯϲϯƌĞŝƚĞŶďƌƵŶŶͲKd'ŝŵƉĞƌƚƐŚĂƵƐĞŶ dĞů͘Ϭϵϰϵϱͬϭϲϴϭǁǁǁ͘ƐƚĞĞǀĂ͘ĚĞ

Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche. Am 7. März 2012 bringt Pfarrer Mairhofer ab 14.00 Uhr die Krankenkommunion ins Haus. Neuanmeldungen im Pfarrbüro, Tel. 08465/1037. 01. März Kipfenberg 19.00 Uhr Weltgebetstag der Frauen 02. März Kipfenberg 10.00 Uhr 7. Gruppenstunde der Erstkommunionkinder 14.00 Uhr Gruppenstunde der Firmlinge 03. März Böhming 09.00 Uhr Eucharistiefeier Kipfenberg 09.00 Uhr Festgottesdienst 10.30 Uhr mit Überreichung des Vater Unser an die Erstkommunionkinder Parallel im Pfarrheim Kinderkirche 18.00 Uhr Vesper zum 3. Fastensonntag 07. März Kipfenberg 18.00 Uhr Kreuzweg in St. Georg ab 14.00 Uhr Krankenkommunion 10. März Altenberg

09.00 Uhr 13.00 Uhr Kipfenberg 09.00 Uhr 10.30 Uhr

Festgottesdienst zum Patrozinium Kreuzweg Pfarrgottesdienst Eucharistiefeier mit Überreichung des Kreuzes und des Weißen Kleides an die Erstkommunionkinder

12. März Kipfenberg 20.00 Uhr Öffentliche PGR-Sitzung im Pfarrheim 14. März Kipfenberg 18.00 Uhr Kreuzweg in St. Georg 16. März Kipfenberg 10.00 Uhr letzte Gruppenstunde der Erstkommunionkinder 17. März Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr Jugendgottesdienst zum MissereorSonntag; anschl. Missionsessen im Pfarrheim ab 13.00 Uhr Pfarrversammlung 18. März Kipfenberg 15.30 Uhr Erstbeichte der Erstkommunionkinder anschl. Feier der Versöhnung in der Pfarrkirche 19. März Kipfenberg 18.00 Uhr Jugendkreuzweg, Treffpunkt Marktplatz 21. März Kipfenberg 18.00 Uhr Kreuzweg in St. Georg


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

17

Regionale inserierende Unternehmen ermöglichen unsere neun Gemeindeblätter, unterstützen Sie sie und halten Sie die Kaufkraft in der Region! Gemeinde Sengenthal 1100 Stück

Gemeinde Mühlhausen 2100 Stück

Gemeinde Berching 3500 Stück

Obermässing Viehausen Kleinnottersdorf

Gemeinde Greding

Untermässing

2750 Stück Röckenhofen

3000 Stück

Gemeinde Dietfurt

Österberg

Herrnsberg

Großhöbing Günzenhofen Landerzhofen Hausen Schutzendorf

Greding

Attenhofen

Birkhof

Kaising Kraftsbuch Mettendorf

Esselberg

Heimbach Linden Euerwang

Grafenberg

Erscheinungstermine: Sengenthal

zum 1. des Monats

Markt Kinding

zum 1. des Monats

Dörndorf

Kipfenberg Denkendorf

1200 Stück Altenberg

Markt Kipfenberg

Mühlhausen

Bitz

Gelbelsee

zum 1. des Monats

Zandt

Berching

zum 1. des Monats

Schönbrunn

Gemeinde Beilngries 3950 Stück

2050 Stück

Greding

zum 1. des Monats

Beilngries

zum 15. des Monats

Dietfurt Gemeinde Denkendorf 1850 Stück

Gutenbergstraße 1 · 92334 Pollanten · Tel. 0 84 62 / 94 06-0 · mtb@fuchsdruck.de

zum 15. des Monats

Kinding und Denkendorf zum 15. jeden 2. Monats

Stand: 01.01.2013


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

23. März Kipfenberg 17.00 Uhr Vorabendliche Eucharistiefeier zum Palmsonntag 24. März Kipfenberg

Böhming

8.45 Uhr Palmweihe vor St. Georg, Palmprozession zur Pfarrkirche; dort Festgottesdienst 18.00 Uhr Vesper zum Palmsonntag in der Pfarrkirche 09.00 Uhr Palmweihe mit Eucharistiefeier

28. März Kipfenberg 08.30 Uhr Trauermette in der Pfarrkirche 19.00 Uhr Abendmahlmesse mit Fußwaschung 21.30 Uhr Ölbergandacht (die Kirche ist bis 24 Uhr zum stillen Gebet geöffnet) 29. März Kipfenberg 08.30 Uhr 10.00 Uhr 15.00 Uhr 19.00 Uhr

Trauermette Kreuzweg der Pfarrgemeinde Karfreitagsliturgie Andacht von den 7 Worten Jesu am Kreuz; (die Kirche ist bis 20 Uhr zum stillen Gebet geöffnet)

30. März Kipfenberg 08.30 Uhr Trauermette von 09.00 bis 12.00 Uhr Möglichkeit zum Gebet am Hl. Grab 31. März Kipfenberg 05.00 Uhr Feier der Osternacht; anschl. Osterfrühstück im Pfarrheim 09.30 Uhr Festgottesdienst 18.30 Uhr Feierliche Ostervesper Böhming 09.00 Uhr Festgottesdienst

Schreibwaren - Büroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate Gürtner Försterstraße 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02

ZIMMEREI T RATZ

HOLZBAU DACHEINDECKUNG PERGOLEN / CARPORTS DACHFENSTER / DACHDÄMMUNG

MEISTERBETRIEB - GEPRÜFTER RESTAURATOR

BIRKTAL 6 · 85110 KIPFENBERG

0 84 65 / 17 35 82

Altmühl-Jura Altmühl-Jura Energie-Genossenschaft erfolgreich gegründet Der neu gegründeten AJE Genossenschaft traten an der Gründungsversammlung am 30.01.2013 die ersten 100 Mitglieder bei und zeichneten 514 Anteile. Damit stehen für die ersten 3 Projekte 128.500 Euro zur Verfügung. Die Gründungsversammlung wählte zum Aufsichtsratsvorsitzenden Thomas Schmidtner, Albert Meier als Stellvertreter, Gido Clarner als Schriftführer sowie Siegfried Betz zum stellvertretenden Schriftführer. Weitere Mitglieder im Aufsichtsrat sind Brigitte Frauenknecht, Franz Stephan und Robert Auenhammer. Die Geschäfte führen als Vorstände Mike Herbig, (Sprecher des Vorstands), Thomas Merkl (Stellvertreter) und Heinz Mischmasch. Bürger nehmen die Energiewende selbst in die Hand! Zur Gründungsversammlung der AJE in Paulushofen am 30.01.2013 konnte Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht ca. 200 interessierte Bürger der Altmühl-Jura Region begrüßen. Sie waren gekommen, um die Energiewende in ihrer Region mitzugestalten und um an den Projekten mitzuverdienen. „Bürger können durch ihre finanzielle Beteiligung zu regionalen Energieversorgern werden“, erklärte Mike Herbig, als er das Konzept der Energiegenossenschaft vorstellte. Das Bürgermodell soll eine unmittelbare und breite Beteiligung auch mit niedrigem Kapitaleinsatz ermöglichen und die Wertschöpfung so in der Region belassen. Thomas Schmidtner stellte im Anschluss die Satzung der neu zu gründenden Genossenschaft vor, die ausführlich beraten wurde. Der erfahrene Banker beantwortete umfangreich die vielfältigen Fragen der Versammlungsteilnehmer. Großer Andrang herrschte danach an den Tischen der Helfer, die die Beitrittserklärungen entgegennahmen. Brigitte Frauenknecht verkündete nach der Pause stolz, dass der AJE Genossenschaft, Beilngries soeben 100 Mitglieder beigetreten seien. Diese haben insgesamt 514 Anteile gezeichnet.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region Altmühl-Jura wandert durch das Jahr 2013 Neues Tourenheft mit großer Wanderkarte Handlich und praktisch ist der neue Wanderführer: Mehr als 50 Routen sind in dem übersichtlichen Heft beschrieben und in der zugehörigen Wanderkarte verzeichnet – vom mehrtägigen überörtlichen Weg bis zur gemütlichen Rundtour am Nachmittag ist alles dabei. Handlich verpackt in einem praktischen Schutzumschlag passt das Set gut in den Rucksack oder die Tasche. Im Extraheft sind die Tourenbeschreibungen übersichtlich geordnet, zunächst nach den Fernwanderwegen wie dem Altmühltal-Panoramaweg und dem Jurasteig mit ihren zugehörigen Schlaufen. Die kürzeren Tages- und Halbtagestouren sind der jeweiligen Gemeinde zugeordnet, in der man die Wanderung startet. Informationen über Sehenswertes und Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke findet man auf einen Blick. Streckenlänge und Gehzeit stehen gleich zu Anfang der Beschreibung, ebenso wie eine Empfehlung, für wen der Weg geeignet ist. So haben Familien mit Kindern, ausdauernde Wanderer oder Spaziergänger ganz schnell die richtige Strecke entdeckt. Die Wanderkarte ist gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro in den Touristinformationen der Region erhältlich. Unter www.altmuehl-jura.de/wandern sind die Wege auch im Internet zu finden. Und wer sich gerne von einem GPS-Gerät oder dem Smartphone den Weg weisen lässt, findet dort auch die entsprechenden Daten zum Download.

„Lebensweg“ in Walting (17. März 2013) und der Wanderung auf „Römerspuren“ in Titting (21. April 2013). Und die fleißigsten Wanderer werden zu Gewinnern: Bei jedem der Aktionstage können die Teilnehmer sich einen Stempel der Gemeinde abholen. Wer am Jahresende die meisten Stempel gesammelt hat, der gewinnt einen von fünf Schmankerlkörben mit besonderen Produkten aus den AltmühlJura Gemeinden. So lernt man nicht nur die ganze Region kennen und erlebt ihre Schönheit und Vielfältigkeit, sondern kann sie sich am Ende auch richtig gut schmecken lassen.

Altmühl-Jura wandert in Walting! Im Zeichen des Wandergenusses in der Altmühl-Jura Region geht es mit Impulsen auf dem Lebensweg in Walting weiter: Eine Wanderung für Körper und Geist steht am 17. März 2013 in Walting auf dem Programm. Die Teilnehmer begeben sich zwischen Schloss Pfünz und Inching auf den „Lebensweg“, eine etwa dreistündige Rundtour. Findlinge, Zwillingsbäume und Kunstinstallationen liegen an zwölf verschiedenen Stationen auf der Strecke und regen zum Nachdenken an. Dabei ist der Weg in drei Etappen unterteilt: Zuerst dreht sich alles um das „Ich“, dann führt die Tour den Wanderer weiter zum „Du“ und schließlich zu „Gott“. Die Strecke beginnt am Diözesan-Jugendhaus Schloss Pfünz und verläuft über den Osterberg zurück ins Tal nach Inching, von dort den Hang hinauf zum LebensWeg-Kreuz und schließlich über die Römerbrücke zurück nach Pfünz. Gestaltet wurde der spirituelle Wanderweg mit Jugendlichen aus der Diözese Eichstätt. Treffpunkt: Sonntag 17.03.2013, 14.00 Uhr, Diözesan-Jugendhaus Schloss Pfünz Infos: Tourismusverein Walting, Tel: 08426/221

Elf Gemeinden laden zu Wandertagen – Große Stempelkartenaktion Nicht nur die neue Wanderkarte macht mit Wegbeschreibungen und Bildern Lust auf eine Tour durchs Altmühl-Jura-Land: 2013 lädt außerdem ab Februar jeden Monat eine der elf Gemeinden zu einem Wandertag mit geführten Touren ein. Entdecken Sie unter dem Motto „Altmühl-Jura wandert in ...“ die Kulturgeschichte und die Natursehenswürdigkeiten der Region. Hier die ersten Termine: Das Wanderjahr beginnt mit der besinnlichen Tour auf dem

19


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Jeder Anteil kostet 250 Euro. Somit stehen für die ersten Projekte 128.500 Euro zur Verfügung. „Dies ist ein großartiger Vertrauensbeweis und ein starkes Zeichen der Bürger, dass sie mitwirken und mitgewinnen wollen“, schloss Frauenknecht die Gründungsversammlung. Erste Beschlüsse zur Geschäftsfähigkeit des Vorstandes und zur Eintragung in das Genossenschaftsregister wurden in der Generalversammlung gefasst. Die Mitglieder stimmten zu, das gezeichnete Kapital für eine PV-Anlage auf dem Wasserwerk Beilngries in Höhe von 40.000 Euro, für eine weitere PV-Anlage auf dem Gebäude des Kindergarten in Töging (30.000 Euro) und für eine Beteiligung an regionalen Windkraftanlagen (50.000 Euro) zu investieren. Die Vorsitzende von Altmühl-Jura, Rita Böhm, freute sich über die Gründung der Genossenschaft und dankte allen, die sich bereit erklärt haben, Verantwortung zu übernehmen. Die Geschäftsstelle Altmühl-Jura e. V. wird die ehrenamtlichen Funktionsträger unterstützen und dadurch auch zu geringen Verwaltungskosten für die Genossenschaft beitragen. Wer Mitglied werden möchte, sollte in einer der elf AltmühlJura-Gemeinden leben. Beitrittserklärung unter www.a-j-e. de oder www.altmuehl-jura.de ausdrucken und an die Altmühl-Jura-Energiegenossenschaft (eG), Hauptstraße 34 in 92339 Beilngries, senden. Denn nachhaltige Entwicklung braucht verantwortliche Bürger.

Altmühl-Jura auf der Grünen Woche in Berlin Die Internationale Grüne Woche in Berlin war auch 2013 ein voller Erfolg für die Vertreter von Altmühl-Jura. In der überaus beliebten Bayernhalle fanden die mitgebrachten Prospekte, allen voran die neue Wanderkarte, reißenden Absatz. Ein besonderer Magnet war auch das Dialektquiz zum Thema „Wandern“, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gab: Regionale Hotel- und Gastronomiebetriebe stifteten jeweils ein Wochenende für 2 Personen in einer der Mitgliedsgemeinden. Bei seinem Messerundgang zur Eröffnung der Bayernhalle besuchte der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Stand und informierte sich bei Gertraud Seitz und Monika Schmidt über das vielfältige Angebot der Region. Während der Messe konnten bei Altmühl-Jura zahlreiche weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßt werden, u. a. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, MdEP Albert Deß, MdB Marlene Mortler, die MdLs Albert Füracker und Eva Gottstein sowie die Landräte Armin Kroder (Nürnberger Land) und Gerhard Wägemann (Weißenburg-Gunzenhausen). Weitere Messeeindrücke finden Sie unter: www.altmuehljura.de

Vorsprung durch Leistung, Vorteil durch Nähe jura2000 Gewerbe- und Regionalschau zum dritten Mal in Beilngries Unter dem Motto „Vorsprung durch Leistung, Vorteil durch Nähe“ findet die 11. jura2000 Gewerbe- und Regionalschau am 4. und 5. Mai in Beilngries statt. Viele Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen garantieren eine abwechslungsreiche Messe. Das Angebot reicht vom fachkundigen Handwerksbetrieb über eine Autoschau bis hin zu Themen wie erneuerbare Energien und Wellness. Darüber hinaus bereichert ein Kunsthandwerkermarkt den Außenbereich. Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr eine eintägige Ausbildungsmesse in der Aula des Beilngrieser Gymnasiums, die im Zusammenhang mit der Gewerbeschau organisiert wird. Am Sonntag, 5. Mai, können sich Interessierte, vor allem natürlich Schulabgänger aus der ganzen Region, über mögliche Ausbildungsplätze und/oder Weiterbildungsmaßnahmen informieren und mit den Unternehmen direkt in Kontakt treten. Nutzen Sie Ihre Möglichkeit als Unternehmen sich als attraktiven Ausbildungsbetrieb vorzustellen und melden Sie sich an! (Ansprechpartnerin Gertraud Seitz, Tel: 08461/606355-11, seitz@altmuehl-jura.de). Anmeldeschluss für die Gewerbeschau und den Kunsthandwerkermarkt ist der 28.02.2013. Nutzen Sie die Möglichkeit für Ihr Unternehmen! Auch für das Rahmenprogramm im Bewirtungszelt werden noch Beiträge angenommen. Infos und Anmeldeformulare unter www.altmuehl-jura.de

Winterschlaf

Wegen der Witterung ist mein Winterschlaf erst ab 18. März 2013 beendet. Petra Maier Försterstr. 41 85110 Kipfenberg (0179)56 86 804


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Faire Preise, kompetente und zuverlässige AusfĂźhrung! UĂ&#x160;Ă&#x20AC;>LĂ&#x192;Ă&#x152;iÂ&#x2C6;Â&#x2DC;iĂ&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160;<Ă&#x2022;LiÂ&#x2026;Â&#x;Ă&#x20AC; UĂ&#x160; >Ă&#x152;Ă&#x2022;Ă&#x20AC;Ă&#x192;Ă&#x152;iÂ&#x2C6;Â&#x2DC;LÂ&#x;`iÂ&#x2DC; UĂ&#x160;/Ă&#x20AC;iÂŤÂŤiÂ&#x2DC; UĂ&#x160;iÂ&#x2DC;Ă&#x192;Ă&#x152;iĂ&#x20AC;LBÂ&#x2DC;Â&#x17D;i UĂ&#x160; >Ă&#x152;Ă&#x2022;Ă&#x20AC;Ă&#x192;Ă&#x152;iÂ&#x2C6;Â&#x2DC;iĂ&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160;Â&#x2C6;}Ă&#x2022;Ă&#x20AC;iÂ&#x2DC;Ă&#x160; Ă&#x160; vĂ&#x2DC;Ă&#x20AC;Ă&#x160;`iÂ&#x2DC;Ă&#x160;>Ă&#x20AC;Ă&#x152;iÂ&#x2DC; /iÂ?°Ă&#x160;än{Ă&#x2C6;xĂ&#x2030;ÂŁxÂ&#x2122;{Ă&#x160;ÂąĂ&#x160;>Ă?Ă&#x160;än{Ă&#x2C6;xĂ&#x2030;Ă&#x17D;{{ÂŁĂ&#x160; Â&#x2C6;VÂ&#x2026;Ă&#x192;Ă&#x152;BĂ&#x152;Ă&#x152;iĂ&#x20AC;Ă&#x160;-Ă&#x152;Ă&#x20AC;>~iĂ&#x160;Ă&#x201C;Ă&#x17D;Ă&#x160;ÂąĂ&#x160;nx££äĂ&#x160;Â&#x2C6;ÂŤviÂ&#x2DC;LiĂ&#x20AC;}

21

GroĂ&#x;e GroĂ&#x;e Autoschau Autoschau

mit Sonntag mit verkaufsoffenem verkaufsoffenem Sonntag am 13. und 14. März 2010 am 16. und 17. März 2013 ca. 400 Euro-Autos, Neu-, Gebrauchtund Jahreswagen von ca. 600 Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen von Mercedes, Mercedes, Hyundai, Seat, VW, Ford, Opel, Suzuki, VW, Skoda, Hyundai, Seat, Ford, Opel, Skoda, Fiat,Suzuki Nissan Gßnstige Finanzierungsangebote

Johann Daffner GmbH, 92358 Batzhausen, Tel. 0 94 97 / 94 120, www.Auto-Daffner.de Batzhausen ďŹ nden Sie zwischen Neumarkt und Parsberg I. d. Opf. an der B8

TV¡HiFi¡Video Â&#x2018;@S^O`Obc` d]\:12>ZOa[O Â&#x2018;AS`dWQS BD6747A/B/\ZOUS\ Â&#x2018;DS`YOcT BSZ&"$#'# 4Of&"$#'## Anna-Taeschner-StraĂ&#x;e 11 - 85110 Kipfenberg

Ihr Meisterbetrieb fĂźr

Heizung  Sanitär  Solartechnik Wasseraufbereitung  Beratung  Planung Ausfßhrung  Reparatur  Wartung Berletzhausen 25 ¡ 85125 Kinding Tel. 0 84 67/8014 72 ¡ Fax 0 84 67/8016 230 info@heizungsbau-mayer.de

www.heizungsbau-mayer.de


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Pressemitteilungen Stärkung der Patientenrechte Klinik Kipfenberg installiert Patientenfürsprecher Kipfenberg, den 30. Januar 2013 ---In der Klinik Kipfenberg gibt es seit Mitte Januar eine Patientenfürsprecherin. Sie ist Ansprechpartnerin für Patienten und Angehörige, die Anliegen oder Beschwerden haben. „Viele Menschen die sich nicht mehr selbst helfen können, brauchen jemanden, der sich um ihre Angelegenheiten kümmert“, sagt Karin Pflaum, Patientenfürsprecherin der Klinik Kipfenberg. Sie sei aber auch für Patienten oder Angehörige da, die sich nicht direkt an die Mitarbeiter der Klinik wenden wollen. Es herrsche noch immer sehr viel Respekt beispielsweise gegenüber den Ärzten. In diesen Fällen übernimmt sie die Vermittlerrolle. „Meistens geht es um die kleinen Dinge im Klinikalltag, manchmal fehlt nur der richtige Ansprechpartner oder die Patienten hätten gerne etwas mehr Abwechslung beim Abendessen“, weiß Pflaum. Dann könnten die Wünsche sehr schnell und unbürokratisch erfüllt werden, denn sie arbeite eng mit den Mitarbeitern der Klinik zusammen. „Wir versprechen uns von der Patientenfürsprecherin mehr Transparenz für die Patienten, eine unabhängige Stelle kann uns sicher dabei unterstützen die Versorgung unserer Patienten zu verbessern“, erklärt Rainer Meinhardt, Geschäftsführer der Klinik Kipfenberg: „Es ist vielleicht nicht immer bequem, aber am Ende zählt der zufriedene Patient.“ Die Rolle der Patienten stärken, dieses Ziel verfolgen auch das Bayerische Gesundheitsministerium und die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG), sie haben im vergangenen Jahr eine gemeinsame Initiative gestartet. Auf freiwilliger Basis sollen alle Krankenhäuser unabhängige Patientenfürsprecher einrichten. Gegenwärtig gibt es nach Angaben des Bayerischen Gesundheitsministeriums an etwa jeder fünften Klinik in Bayern Patientenfürsprecher.

Närrisches Treiben im Krankenhaus Kipfenberg, den 8. Februar 2013 -- Prinzessin Carina I. und Prinz Christoph I. läuteten am Rußigen Freitag mit ihrem Hofstaat in der Klinik Kipfenberg die närrische Zeit ein.

Schon die Kindergarde fegte als Hexen durch die Halle. Jugend- und Prinzengarde präsentierten dem staunenden Publikum rasante Choreografien und Hebefiguren. In einem Traum in Rot schwebte Carina I. in den Armen Ihres Prinzen beim romantischen Prinzenwalzer. Sie brachten die Patienten, Angehörigen und Besucher für einige Minuten zum Träumen. Höhepunkt des abwechslungsreichen und farbenfrohen Faschingsprogramms waren die Showtänze der Garde.

2008 wurde durchschnittlich etwa ein Viertel des Einkommens für Wohnen und Energie ausgegeben Weitere Teilnehmer für die EVS 2013 gesucht um die finanzielle Situation bayerischer Haushalte besser abzubilden Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wendeten die bayerischen Haushalte nach den Ergebnissen der letzten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) im Jahr 2008 im Durchschnitt knapp 24 Prozent des monatlichen Haushaltsnettoeinkommens für Wohnen und Energie auf. Es zeigten sich allerdings deutliche Unterschiede bei den Haushaltsgruppen. Wie es um die finanzielle Situation der Bayern in diesem Jahr bestellt ist, wird die EVS 2013 zeigen. Zwar sei die Teilnahmebereitschaft als durchaus erfreulich zu bezeichnen, teilte Herr Ger-


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg hard Schmidt, zuständiger EVS-Erhebungsleiter mit, allerdings suche das Landesamt zu den bisherigen rund 9 500 Teilnehmern noch weitere Haushalte. Insbesondere Selbstständige, Arbeiterhaushalte mit niedrigerem Einkommen und Mehrgenerationenhaushalte können dazu beitragen, ihre Lebensverhältnisse besser darzustellen. Nach den Ergebnissen der letzten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2008 lag das Nettoeinkommen eines bayerischen Haushalts durchschnittlich bei 3 248 Euro im Monat. Dabei wurde der umfassende Einkommensbegriff der EVS berücksichtigt, der neben den Erwerbs- und Vermögenseinkommen auch alle öffentlichen und privaten Transferzahlungen, unterstellte Mietzahlungen für selbstgenutztes Wohneigentum sowie Einnahmen aus Vermögensumwandlung und Kreditaufnahmen umfasst. Für Wohnen, Wohnungsinstandhaltung und Energie wurden rund 771 Euro ausgegeben. Das entsprach knapp 24 Prozent des Nettoeinkommens. Während ein Angestelltenhaushalt dafür durchschnittlich knapp 21 Prozent des Nettoeinkommens aufwendete, lag dieser Wert bei Haushalten von Nichterwerbspersonen wie z.B. Rentner- oder PensionärsHaushalten bei etwa 30 Prozent und bei Haushalten von Arbeitslosen bei rund 39 Prozent. Wie es seit 2008 nach den Kostensteigerungen für Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und anderen Brennstoffen heuer bei den bayerischen Haushalten aussieht, wird derzeit im Rahmen der EVS erhoben. Anfang Januar hatten sich etwa 13 500 Haushalte bereiterklärt auf freiwilliger Basis ein Haushaltsbuch zu führen. Davon konnten aktuell rund 9 500 direkt in die Erhebung einbezogen werden, teilte der zuständige EVS-Erhebungsleiter Gerhard Schmidt. mit. Um ein repräsentatives Bild der bayerischen Gesamtbevölkerung zeichnen zu können, sucht das Bayerische Landesamt auch weiterhin nach Haushalten, die sich an der EVS 2013 beteiligen. Insbesondere: - Familien, die mit weiteren Personen, wie Kindern über 18 Jahren, Schwiegermutter und/oder Schwiegervater u.Ä. einen gemeinsamen Haushalt bilden - Haushalte mit einem Einkommen unter 1 300 Euro - Haushalte von Landwirten, Selbstständigen oder Arbeitern - Haushalte von Leistungsempfängern und von Nichterwerbstätigen können durch eine Beteiligung dazu beitragen, dass ihre Lebensverhältnisse noch besser in den EVS-Ergebnissen abgebildet werden können. Das Führen eines Haushaltsbuchs lohnt sich für die Haushalte nicht nur durch die finanzielle Anerkennung von 60 Euro. Sie profitieren auch selbst von dem Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. Natürlich werden alle Angaben streng vertraulich behandelt und ausschließlich für statistische Zwecke verwendet. Interessenten können sich unter www.statistik.bayern.de/ evs2013 näher über die EVS 2013 informieren. Sie können sich entweder telefonisch kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 000 44 98 oder direkt per E-Mail über evs2013@ statistik.bayern.de mit uns in Kontakt setzen. Auch schriftlich können Sie uns erreichen, Interessenten schreiben hierzu bitte an das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung, Sachgebiet 57, Finkenstraße 3, 90762 Fürth.

23

Kulturförderkreises Berching e.V. Die Theatergruppe des Kulturförderkreises Berching e.V. präsentiert in der Kulturfabrik Berching, „Im verrückten Wilden Westen“ Komödie von Klaus Ziegler - Regie Berni Haas-Sörgel Eigentlich ist in Notown alles ganz normal. Der Sheriff vertritt Recht und Ordnung, der Frauenkreis Sitte und Anstand und die Halbstarken spielen sich auf. Doch diese rustikale Harmonie aus Neid und Streit wird plötzlich gestört. Ein Fremder kommt in die Stadt. Mit seinem unnahbaren Wesen bringt er die vertrauten Streitereien, den gewohnten Alltag durcheinander. Misstrauen entsteht. Gerade jetzt, da der Murdock-Clan und die Viehhändlerin Penny Cash wieder in Ruhe ihre „guten Geschäfte“ machen wollen. Und dann hat sich auch noch Lomasi, eine junge Kiowa, in die Stadt geflüchtet. Sie sorgt für zusätzlichen Trubel, weil die Murdocks dieses heimatlose Halbblut erschießen wollen. Aber Mrs. Nightingale möchte die Wilde erziehen. Lomasi spürt, egal wer hier gewinnt, sie wird geopfert – mit Leib oder Seele. Jedoch, noch ist der Fremde in der Stadt und der Wilde Westen spielt verrückt. Also balgen und schießen sich unsere Konkurrenten zum Vergnügen des Publikums mit Irrungen und Verwirrungen turbulent ins Happy End. Premiere: Samstag, 13. April 2013, 20 Uhr weitere Vorstellungen: Freitag, 19.04., 20 Uhr / Samstag, 20.04., 20 Uhr Samstag, 27.04., 20 Uhr / Sonntag, 28.04., 18 Uhr Samstag, 04.05., 20 Uhr / Sonntag, 05.05., 18 Uhr Samstag, 11.05., 20 Uhr / Sonntag, 12.05., 18 Uhr Karten bei: Hörakustik Ölscher, Pettenkoferplatz 15, Berching, Tel. 08462/94 24 32; Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380 sowie an der Abendkasse. Weitere Informationen unter www.kulturfabrik-berching.de

Private Anzeigen Vermietung von Büroräumen bis 225 qm in Pollanten. Telefon (08462) 2232


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

+DQGHOVXQWHUQHKPHQ'LQHLJHU

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an Werkzeugen u. Maschinen an. AHURWHF CDUROXV GHGRUH MHWDOONUDIW

ALUFUDIW DHZDOW HRO]NUDIW OSWLPXP

AOWR1LOILVN bis z FOH[ u O nlin HRO]PDQQ0DVFKLQHQ e Ra ZLSSHU0DVFKLQHQ batt

20%

XQGYLHOHZHLWHUHPHKUXQWHU

ZZZGLQHLJHUFRP



%HLXQVEHNRPPHQVLH DXFK:ROOHYRQ5HJLD XQG6FKDFKHQPD\U

E-Mail : info@dineiger.com 92334 Berching Tel. +49 (0) 8462/ 2232

GHU2QOLQH6KRSIžU,KUH:HUN]HXJH

gIIQXQJV]HLWHQ 0R'L6HUYLFHWDJ 0L'R)U   6D )|UVWHUVWU .LSIHQEHUJ 7HO

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer

LIMES BIOLADEN

Sie haben mich zum dritten Mal in Folge unter die Besten Bioläden Deutschlands gewählt. Deshalb

10% DankeschĂśn Rabatt auf jeden Einkauf Von Montag, 25. März bis Samstag, 30. März 2013 Mo. u. Di.: 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr / Mi. geschlossen Do. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 20.00 Uhr / Fr. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr u. Sa. 8.00 - 13.00 Uhr 4QUM[*QWTILMVv1VPIJMZ: 5IZS][BQMOTMZv___TQUM[JQWTILMVLM -QKP[\Ă&#x192;\\MZ;\ZIžMv 3QXNMVJMZOvTel: vQVNW(TQUM[JQWTILMVLM


März 2013 - Mitteilungsblatt Kipfenberg