Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 5 / 2012

Kipfenberg, 1. Mai 2012

seit 1887

125 Jahre

FEUERWEHR

BOHMING 17.-20. Mai 2012

WEITERE INFOS AUF WWW.FF-BOEHMING.DE

Das Programm: Donnerstag, 17. Mai 2012 10.30 Uhr Bieranstich, anschließend Mittagessen 17.30 Uhr Einlass 20.00 Uhr Kabarettabend mit „Martina Schwarzmann“ Freitag, 18. Mai 2012 19.00 Uhr Vorband „Barrock“ 21.00 Uhr Showband „ALRIGHT NOW“ (Eintritt frei) Samstag, 19. Mai 2012 20.00 Uhr Showband „musikuss“ (Eintritt frei) Sonntag, 20. Mai 2012 7.30 Uhr Weckruf 9.30 Uhr Festgottesdienst 14.00 Uhr Festzug durch Böhming 17.00 Uhr Bänderverleihung mit der Stimmungskapelle „Weiß-Blaue-Siebentäler“ Unser gesamtes Team wünscht schöne Festtage !

Brandl Pondorf, Kipfenberg ... und überall Tel. 0 84 65.1 73 00 75 · www.allianz-brandl.de

Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Christine Schön

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Oktober 2011 bis April 2012: Montag bis Freitag 9 - 12 Uhr

Freibad Kipfenberg Das Freibad ist geschlossen!

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr

Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Strom in Kipfenberg und Handy 01 70 / 7 68 35 67 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: Vorzimmer/Vermittlung

...................08465 / 94 10 -0 Frau Färber .....................-11 Fax Vorzimmer ...............-23 1. Bürgermeister Herr Richter ....................-24 Standesamt Frau Zeller ......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder ....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost .......................-31 Geschäftsl./Kämmerei Frau Schön ....................-32 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster ....................-33 Frau Böndl / Frau Regler .-34 Kämmerei Frau Braun .....................-35 Geschäftsleitung Herr Nagler ....................-35 Kassenverwaltung ......................................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak ......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer .....................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann ...............-39 Tourist Information Tel. Tourist Information ...-40 Frau Boegershausen .......-41 Frau Thimm ....................-42 Fax Tourist Information ...-43 Einwohnermeldeamt/Rentenamt Frau Kratz ......................-44 Gewerbeamt/Rentenamt Fr. Frank/ Fr. Huber-Regler .-45 Klärwerk ......... 90 69 21 Bauhof ................... 90 69 23 Freibad ........... 90 69 24 Übergabestation .... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster ....................0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg ............................... 32 80

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof

Kompostierungsanlage Pfahldorf

Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, Mi. 15 - 16.30 Uhr / Sa. 10 - 12 Uhr Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,–  fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf:

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg und Pfahldorf Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 15 - 16.30 Uhr, Sa. 10 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten. Kosten je Baueimer bis 20 l: 1  /je Schubkarrenladung: 5 / 1 cbm: 40 

Deponie Kemathen Agostino Cestaro, Altmühlstr. 7, Grösdorf, Tel.: (08465) 3131. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,–  fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,–  /m³ an.

Kompostierungsanlage Böhming Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 172324. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00  PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00  PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00  LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00  LKW 3Achser

15,00 

Deponie Pfahldorf Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro / m³ an.

Deponie Dunsdorf Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro / m³ an.

Deponie Biberg Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro /m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941035 oder Mobil 0175/2413987


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil Bekanntmachungen Hinweis Telefonverzeichnis Rathaus Der Markt Kipfenberg weist auf die neuen Durchwahlnummern im Rathaus hin. Es wird auf das Telefonverzeichnis für das Rathaus auf Seite 2 des Amts- und Mitteilungsblattes verwiesen.

Rathaus am 16.05.2012 ganztags geschlossen Am 16.05.2012 ist das Rathaus für Publikumsverkehr wegen Betriebsausflug ganztags geschlossen! Wir bitten um Verständnis!

3

Fundsachenbekanntmachung Folgende Fundsachen wurden in diesem Jahr (zum Teil nach Faschingsveranstaltungen „Krone“ und nach dem Faschingsumzug) bei uns abgegeben: 2 Stockschirme 1 Knirps 1 petrolfarbenes Schlüsselmäppchen 1 Einzelschlüssel (in Kemathen) 1 silber-rosafarbener Flechtgürtel 1 graue Nike-Strickmütze 1 schwarzweißer Schal 1 graues Fischbone-Sweatshirt flache braune Schnürstiefel, Gr. 36 Die Fundsachen können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer E 02 abgeholt werden. Tel. 08465/9410-45

Deponien am 16.05.2012 geschlossen

Freies Umherlaufen von Hunden

Am 16.05.2012 sind die Deponien Böhming und Pfahldorf wegen Betriebsausflug ganztags geschlossen!

Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf die Verordnung über das Halten von Hunden in der Marktgemeinde Kipfenberg. Demnach ist das freie Umherlaufen von großen Hunden (Schulterhöhe von mindestens 50 cm) und Kampfhunden in öffentlichen Anlagen und auf öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen verboten. Die Hunde sind in diesen Bereichen an einer reißfesten Leine von höchstens 150 cm Länge zu führen. Von Kinderspielplätzen und deren näheren Umgebung sind Kampfhunde und große Hunde fern zu halten; auch ein Mitführen an der Leine in diesen Bereichen ist nicht gestattet. Mit einer Geldbuße kann belegt werden, wer entgegen dieser Vorschriften handelt. Der Markt Kipfenberg fordert hiermit alle Hundehalter in Kipfenberg und den Ortsteilen auf, sich daran zu halten, damit keine Schäden durch die Tiere verursacht werden können.

Zahlungstermine 15.05.12 15.05.12 15.05.12 15.05.12 31.05.12

Grundsteuer 2/2012 Gewerbesteuer VZ 2/2012 Kanalbenützungsgebühren VZ 2/2012 Müllabfuhrgebühren 2. Quartal 2012 Stromgebührenabschlag 5/2012

Stellenausschreibung Der Markt Kipfenberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Sachbearbeiter/-innen für die Touristinformation und für das Einwohnermeldeamt in Vollzeit (39 Stunden/Woche). Grundsätzlich wären die Stellen bei einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung teilbar. Die Stelle in der Touristinformation ist zunächst befristet auf ein Jahr. Als Voraussetzung sollten Sie einen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r (VFAK oder AL I) für Kommunalverwaltungen oder einen vergleichbaren Abschluss nachweisen. Sie sind sicher im Umgang mit der EDV (MS-Office) und haben Interesse an Fort- und Weiterbildung. Die Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst auf Grund der Vor- bzw. Ausbildung. Für weitere Informationen zu diesen Stellenausschreibungen steht Ihnen Herr VA Thomas Nagler unter Tel. 08465/941035 zur Verfügung. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen werden bis 16.05.2012 erbeten an: Herrn 1. Bürgermeister, Rainer Richter, Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg.

Hinweis Friedhof Kipfenberg Der Markt Kipfenberg weist aus gegebenem Anlass darauf hin, dass das Abladen von Erdaushub vor dem Friedhof Kipfenberg nicht gestattet ist. Um die Entsorgung von Erdaushub muss sich jeder Grabbesitzer selbst kümmern.

Inhaberin: Michaela Schneider, Försterstraße 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20,Internet: www.fuchsdruck.de - email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin ist jeweils der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region Lenkungsausschuss trifft sich in Dietfurt

Shakespeare weiß-blau: Bistd narrisch?

Bei der ersten Sitzung des Leader-Lenkungsausschusses 2012 wurden in Dietfurt Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 250.000 Euro ausgewählt. Die zugehörige Förderhöhe wurde mit jeweils 50% vom Entscheidungsgremium befürwortet.

Das Foyer der Grundschule Kinding verwandelte sich Anfang März in ein großes Theater, um genau das zu zeigen: großes Theater, starke Emotionen für drei närrische Stücke des Weltklasse-Autors William Shakespeare.

Folgende Projekte standen zur Abstimmung: • Kleinode der Kulturlandschaft – Altmannstein • Kleinode der Kulturlandschaft – Greding • Kleinode der Kulturlandschaft – Kinding • Kleinode der Kulturlandschaft – Titting • Bewegungspark Beilngries • Gluck zum Kennenlernen – Landpartie • Limesspielplatz Kipfenberg Weitere Informationen unter www.altmuehl-jura.de.

Sprache im Fluss im Mai – Filmimpressionen in Greding Der „SPRACHE-im-FLUSS-Kulturkalender 2012“ im Monat Mai verfolgt ein ureigenstes Bedürfnis des Menschen: Die Suche nach seinen Wurzeln. Was ist Heimat? Was ist meine Heimat? Welche Rolle spielt dabei der Dialekt? Diesen Fragen sind Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Greding in einem Filmprojekt mit dem Projektteam von „Sprache im Fluss“ auf den Grund gegangen. Unter anderem begleitet von Dozenten und Lehramtsstudierenden der KU Eichstätt entstanden als Filmimpressionen "HeimatBilder" der Gredinger Schülerinnen und Schüler zu ‚ihrer’ Stadt.

Die Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule Kinding zeigten vor vollen Rängen und begeisterten Zuschauern aus der Altmühl-Jura Region, welch schauspielerisches Talent in ihnen steckt. „Ich bin überwältigt, dass so viele interessierte Besucher gekommen sind“, zeigte sich Kindings Bürgermeisterin Rita Böhm (CSU) bei der Begrüßung sichtlich beeindruckt. „Dass Kinder hier und heute Theater spielen ist Teil des Projektes „Sprache im Fluss“, erklärte Projektleiterin Dr. Monika Raml von der Katholischen Universität Eichstätt/Ingolstadt – Lehrstuhl Deutsch-Didaktik. Im Auftrag von Altmühl-Jura hatte die Theaterpädagogin Claudia Bürk-Auner mit Studenten und 43 Grundschülern verschiedene Szenen aus Shakespeares „Lustige Weiber von Kinding (… Windsor)“, „König Kevin“ (orig. King Lear) und „Ein Sommernachtstraum“ erarbeitet. Viel zu lachen gab es nicht nur für die großen und kleinen Zuschauer. Auch die Schauspieler selbst konnten herzhaft lachen über Sir John Falstaff, der sich als „Frauenheld“ selbst zum Narren macht, aber auch von den „Lustigen Weibern von Kinding“ zum Narren gehalten wird. Nachdenklich wurde es bei König Kevin, der sein Königreich unter seinen 3 Töchtern aufteilen möchte. Ausgerechnet seine Lieblingstochter redet ihm nicht nach dem Mund, was ihn verrückt vor Wut macht. Dass er ihre Wahrhaftigkeit nicht erträgt und ihre Klugheit nicht erkennt, muss er sich als Spiegel durch den Hofnarren vorhalten lassen. Der Narr sinnierte „und am End is ma immer gscheider“. Hier war Sprache im Fluss. Dies wurde mit viel Applaus belohnt. Ein ausführlicher Nachbericht ist unter www.altmuehl-jura.de zu finden.

Das Ergebnis des Projekts unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters Manfred Preischl und Rektor Oswald Brigl wird am Sonntag, 13.05.2012 um 16 Uhr im Multimedia-Raum des Archäologie Museums Greding präsentiert. Der Eintritt beträgt 3 . Außerdem wird der Film als Wettbewerbsbeitrag bei den Kurzfilmtagen Thalmässing (18. und 19.5. 2012) zu sehen sein. AUSSERDEM: An die Stifte, fertig, los! Jeder kann mitmachen beim „Sprache im Fluss“-Literaturwettbewerb, die Abgabefrist endet am 21. Mai. Infos unter www.altmuehl-jura.de.

Viel Applaus gab es für die Schauspieler der Grundschule Kinding und die regieführenden Studenten der Universität Eichstätt. Die Dozentinnen Claudia Bürk-Auner und Dr. Monika Raml (v. rechts) freuten sich mit den jungen Schauspielern.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

5

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de

.RVPHWLN )XVVSIOHJH )LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ 

TV¡HiFi¡Video ‘@S^O`Obc` d]\:12>ZOa[O ‘AS`dWQS BD6747A/B/\ZOUS\ ‘DS`YOcT

7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ

BSZ&"$#'# 4Of&"$#'## Anna-Taeschner-StraĂ&#x;e 11 - 85110 Kipfenberg

Schreibwaren - BĂźroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel

Stephan´s Dienstleistungen Minibaggerarbeiten - Haustechnik

Renate GĂźrtner

Grampersdorfer Weg 17 85110 Kipfenberg / Buch Tel.: 08465/90 52 19 Mobil: 0163/5108290

FĂśrsterstraĂ&#x;e 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02 Stephan Karl Seifert Inhaber

ZIMMEREI T RATZ

HOLZBAU DACHEINDECKUNG PERGOLEN / CARPORTS DACHFENSTER / DACHDĂ„MMUNG

MEISTERBETRIEB - GEPRĂœFTER RESTAURATOR

BIRKTAL 6 ¡ 85110 KIPFENBERG

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

IT & NETZWERK Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit ‌

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschßren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster ‌

0 84 65 / 17 35 82

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

Beratung ¡ Verkauf ¡ Montage Inh. JÜrg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen

Reinigungskraft für Schwimmbad gesucht Der Markt Kipfenberg sucht ab der Freibad-Saison 2012 eine Reinigungskraft für den Bereich Umkleiden und Toiletten im Freibad Kipfenberg. Interessenten melden sich bitte bei Frau Braun (Tel: 08465/9410-35).

Schnelles Internet durch LTE-Technik Nach Aufrüstung des Sendeturms Gelbelsee mit LTE-Sendeanlagen wurden von der Fa. LTE-Direkt, Äußerer Buxheimer Weg 46, 85057 Ingolstadt, im Gemeindebereich Messungen der Datenübertragungsgeschwindigkeiten vorgenommen. Die Messungen ergaben an den nachfolgend genannten Orten bei einem DSL-Maßstab von 6000 (DSL 6000) bzw. 16000 (DSL 16000) kbit/s folgende Datenübertragungsgeschwindigkeiten im Download (v down) bzw. Upload (v up) in kbit/s: DSL 16000 Attenzell, Hertngasse 12: Attenzell, Schloßweg 3: Biberg, Etzfeld 10:

v down: 10.388; v up: 874 v down: 7.388; v up: 1.662 v down: 14.713; v up: 2.683

DSL 6000 Böhming, Wirtstraße 12: v down: 4.208; v up: 562 Dunsdorf, Kapellenstraße 1: v down: 3.622; v up: 609 Dunsdorf, Am Lohfeld 5: v down: 2.674; v up: 531 Grösdorf, Mühlleite 2: v down: 5.681; v up: 796 Irlahüll, Georg-Clauss-Straße 2: v down: 4.162; v up: 2.282 Krut, Zum Birktal 6: v down: 5.579; v up: 466 Schelldorf, Am Graben 8: v down: 4.195; v up: 1.872 In Biberg: Dorfstraße, Hirnstetten und Schelldorf – Schulstraße ist nach Aussage von LTE-Direkt eine Außenantenne auf dem Dach erforderlich. Sobald weitere Messergebnisse vorliegen, werden diese veröffentlicht werden. Kontaktadressen für Fragen: Vodafone D2 GmbH, Niederlassung Süd, Kastenbauer Straße 2, D-81677 München, Tel.: 0172/887551, Fax: +49(0)8167/9609097, E-Mail: martin.marks@vodafone.com Geschäftsleistung LTE-Direkt, Tel.: +49841/13399636, Mobil: +49176/76520000, E-Mail: Kabakulak@lte-direkt.de, Web: www.lte-direkt.de Auftragsformulare für LTE Zuhause Internet/Telefon & Internet für Privatkunden im LTE-versorgten Gebiet liegen in der Gemeindeverwaltung aus.

Anmeldung Jugend-Aktiv-Pass 2012 Wer im Rahmen des Jugend-Aktiv-Pass 2012 eine Veranstaltung anbieten möchte, kann dies bis zum 11. Mai 2012 im Vorzimmer des Ersten Bürgermeisters anmelden.

Sitzungstermine im Mai Im Monat Mai findet am Mittwoch, dem 09.05.2012 und am Donnerstag, dem 31.05.2012 jeweils eine Marktgemeinderatssitzung statt. Anträge, die in der Sitzung behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 04.05.2012 bzw. Freitag, dem 25.05.2012 jeweils um 09:00 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Bürgersprechstunden Im Monat Mai 2012 finden am Samstag, dem 12.05.2012, und Samstag, dem 26.05.2012 Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.

Bauplätze in Böhming Im Baugebiet Böhming Ost stehen nur noch die Bauplätze für die Riegelbebauung zum Verkauf an. Diese Bauplätze werden verbilligt zum Preis von 120 /m² incl. Erschließung angeboten.

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 /m² (40 /m² Grund, 75 /m² für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 /m² (50 /m² für Grund, 75 /m² für Erschließung).

Bauplätze in Irlahüll Probealarm Feuerwehren Aus organisatorischen und systembedingten Gründen in der integrierten Leitstelle Region 10 Ingolstadt muss der zweimonatige Probealarm für den Landkreis Eichstätt modifiziert und zeitlich nach hinten verschoben werden. Der Probealarm erfolgt für die Feuerwehren jeden 1. Samstag in ungeraden Monaten ab 13:00 Uhr für alle Sirenen im Landkreis Eichstätt. Die Termine sind wie folgt: 05.05.2012, 07.07.2012, 01.09.2012, 03.11.2012

Pächter für Kiosk im Schwimmbad gesucht Der Markt Kipfenberg sucht ab der Freibad-Saison 2012 eine/n Pächter/in für den Kiosk im Freibad Kipfenberg. Interessenten melden sich bitte bei Frau Braun (Tel: 08465/9410-35).

Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.

Bericht aus dem Marktgemeinderat Marktgemeinderatssitzung vom 29.03.2012: - Auf dem Gelände der Mittelschule Am Limes soll ein „Limesspielplatz“ entstehen. Hierfür hat der Marktgemeinderat LEADER-Fördermittel beantragt. - Der Wegebau der Jagdgenossenschaft Schelldorf wird mit rund 6.100,–  bezuschusst. - Für die Kirchenrenovierung der St. Martins Kirche in Dunsdorf wurden 11.700,–  als Zuschuss bereitgestellt. - Der Stromanschluss für die Kleinkläranlage Regelmannsbrunn wurde in Auftrag gegeben (2.300,– ). - Die Beilegung von Werbematerial zu den Amts- und Mitteilungsblättern wurde genehmigt.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

7

Marktgemeinderatssitzung vom 19.04.2012:

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg

- Herr Andreas Regler wurde als stellvertretender Kommandant der FF Pfahldorf bis 03.03.2018 bestätigt. - Ein neuer Zaun um die Kirche St. Andreas Biberg wird bezuschusst werden. - Für den gemeindlichen Bauhof werden ein Lindner Unitrac 102 Kommunal und ein Salzstreuautomat beschafft (ca. 147.000,– ). - Der Freilichtbühne Arnsberg wird zur Beschaffung von Kostümen ein Zuschuss von 3.000,–  gewährt. - Dem KRC Kipfenberg wird zur Neubeschaffung von Kegelbahnen ein Zuschuss von 10.000,–  im Jahr 2013 gewährt werden. - Zur Umgestaltung des gemeindlichen Kassenraumes werden neue Büromöbel beschafft (3.000,– ).

Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle ihre Termine dort per E-Mail bekannt (EMail: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Freibad Kipfenberg Das Freibad Kipfenberg eröffnet voraussichtlich Mitte Mai die Badesaison 2012 Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 Uhr – 19.30 Uhr (bei schönem Wetter evtl. bis 20.00 Uhr). Bei schlechter Witterung: Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr Sa. – So. 9.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 – 18.00 Uhr Ab Ende August bis Saisonende: Täglich von 10 bis 18 Uhr Bei anhaltendem Regen bleibt das Bad geschlossen! Eintrittspreise: Einzelkarte Erwachsene Einzelkarte Kind 12er Karte Erwachsene 12er Karte Kind Saisonkarte Erwachsene Saisonkarte Kind Familienkarte

2,00  1,00  20,00  10,00  40,00  20,00  60,00 

Schwimmkurse: Die Schwimmmeister Merkl und Hickele halten ab dem Eröffnungstag wieder Schwimmkurse für Erwachsene und Kinder ab. Informationen im Freibad Kipfenberg unter Tel. 08465/90 69 24. Anmeldungen bitte baldmöglichst. Schwimmutensilien: Schwimmutensilien wie z.B. Brillen, Schwimmschlangen, Schwimmflügel, Schwimmflossen sind beim Schwimmmeister Hans-Jürgen Merkl zu günstigen Preisen erhältlich.

Kipfenbergchronik zu 29,80  Die von Herrn Dr. Elmar Ettle verfasste Gemeindechronik stellt in 14 Kapiteln umfassend die Geschichte Kipfenbergs im Zeitraum der letzten zweihundert Jahre bis zur Gebietsreform dar. Eingegangen wird auf das Ämterwesen, die Rechtsverhältnisse der Bürger, Arbeit und Wirtschaft, Bauwesen, Post und Bahn, Sozial-, Gesundheits- und Schulwesen, kirchliches Leben und die Darstellung Kipfenbergs in der Kunst. Mit etwa 500 Bildern und insgesamt 556 Seiten ist es ein repräsentatives Werk, das sich auch bestens als Geschenk eignet.

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin zu vereinbaren. Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie deshalb unter Tel. 08465/941045 mit Frau VA Stilla Frank einen Termin zu vereinbaren.

Bekanntmachungen anderer Ämter und Behörden Landratsamt Eichstätt Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08:30 – 12:00 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Landratsamt Eichstätt, SG 124 Fleischhygiene Stellenanzeige: Der Landkreis Eichstätt sucht zur Durchführung der Fleischhygienekontrollen in den Schlachtbetrieben im östlichen Landkreis und für die Trichinenuntersuchung nach der Digestionsmethode mehrere Fleischkontrolleure/ innen (amtlichen Fachassistenten/in). Voraussetzung ist die abgeschlossene Ausbildung zum amtlichen Fachassistenten/in oder die Bereitschaft, die 9 monatige Ausbildung zu absolvieren. Es ist vorgesehen, zu bestimmten Fixterminen Trichinenuntersuchungen in den Trichinenuntersuchungsstellen des Landkreises in Pförring und Denkendorf durchzuführen. Die Arbeitszeit ist mit den jeweiligen Schlachtbetrieben abzustimmen. Eine weitere Tätigkeit für andere Gebietskörperschaften oder an Schlachthöfen ist zulässig. Die Vergütung erfolgt gemäß den tariflichen Bestimmungen des TV Fleischuntersuchung. Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Winkler (Veterinäramt Eichstätt, 08421/98 99 42) oder Herr Vollnhals (Landratsamt Eichstätt, 08421/70 342) zur Verfügung. Bewerbungen an: Landratsamt Eichstätt, Sachgebiet 124 Fleischhygiene, Residenzplatz 1, 85072 Eichstätt


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Führerscheinverlängerung rechtzeitig beantragen Herausgeber: Landratsamt Eichstätt - Pressestelle Residenzplatz 1 - 85072 Eichstätt Aufgrund der erforderlichen Bearbeitungsdauer und zentralisierten Herstellung der Führerscheinkarten in der Bundesdruckerei Berlin empfiehlt die Führerscheinstelle des Landratsamtes Eichstätt, die Verlängerung von befristeten Führerscheinklassen rechtzeitig vor Fristablauf bzw. vor dem 50. Geburtstag zu beantragen: Die individuell betroffenen Klassen und das jeweilige Ablaufdatum kann jeder Inhaber eines Kartenführerscheins auf dessen Rückseite, Spalte 11., ersehen. Bis zum angegebenen Tag, 24 Uhr, sind die betroffenen Fahrerlaubnisklassen längstens gültig und erlöschen danach kraft Gesetzes. Um den Wegfall von Besitzständen und Rechtsnachteile zu vermeiden, ist eine fristwahrende Verlängerung eigenverantwortlich rechtzeitig, d.h. frühestens drei Monate, spätestens jedoch sechs Wochen vor Ablauf der ausgewiesenen Gültigkeit bzw. vor dem 50. Geburtstag, in der Wohnortgemeinde oder dem Landratsamt unter Vorlage von aktuellem Hausund Augenarztgutachten, biometrischem Passfoto, bisherigem Führerschein und Ausweisdokument zu beantragen. Gleiches Verfahren gilt für Inhaber von gelben Personenbeförderungsscheinen (z.B. Taxi, Mietwagen), die jedoch zusätzlich ein Führungszeugnis anfordern müssen. Werden die C- oder D-Führerscheinklassen zur Güter- oder Personenbeförderung gewerblich genutzt, so empfiehlt sich die gleichzeitige Vorlage einer Weiterbildungsbescheinigung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (§ 5 BKrFQG) im Original über 35 Stunden Weiterbildung zu je 60 Minuten, um einen Gleichlauf der Geltungsdauer von Fahrerlaubnisklassen und der Schlüsselzahl 95 nach dem BKrFQG erreichen zu können. Wer sich persönlich über das Thema beraten lassen möchte, der kann sich unter Telefon 08421/70-286 direkt im Landratsamt Eichstätt melden.

Nachrichten der Vereine und Verbände Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft Arnsberg Am Sonntag, dem 06.05.2012 um 19.30 Uhr findet im Hotel "Zum Raben" die Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft Arnsberg statt.

SPS II Praktikant/in gesucht Für das neue Schuljahr 2012/13 sucht der „Hort an der Schule Kipfenberg“ eine/n SPS II Praktikant/in ab 1. September 2012. Auskünfte erteilt der Hort unter der Rufnummer: 08465/1729883.

Information zum Thema Pflegebedürftigkeit Die Caritas-Sozialstation Eichstätt bietet jeden ersten Mittwoch im Monat regelmäßig von 16.00 bis 17.00 Uhr im kath. Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3 kostenlose Pflegeberatung bei Pflegebedürftigkeit an.

FFW Kipfenberg Übungstermine 04.05.2012 08.06.2012 06.07.2012 03.08.2012 September 05.10.2012 02.11.2012 07.12.2012

THL Kindergarten Lange Schlauchstrecke Winter + Freis Photovoltaik Gefahrgut SGD Begehung Neuerungen Hochwasser / Sandsäcke Funk

Volkslieder zum Mitsingen Wir stellen ein

Reiseverkehrskauffrau/mann

Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr, spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON SeniorenDienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

mit mehrjähriger Berufspraxis in Teil- oder Vollzeit Unsere Wünsche an Sie: – Beratung und Buchung von Reiseleistungen – Sicherer Umgang mit Office-Anwendungen – Flexibilität, Kreativität und eine genaue Arbeitsweise – Freundlichkeit und Zuverlässigkeit Bitte bewerben Sie sich bei:

Reisebüro Hintermeyer Reichenauplatz 25, 92334 Berching Tel. (0 84 62) 90 50 81, info@hintermeyer.de

VfB Kipfenberg e.V. Audi Schanzer Fußballschule Einer für Alle - Alle für Einen Zum ersten Mal gastiert vom 04. bis 08. Juni die "Audi Schanzer Fußballschule" beim VfB Kipfenberg. In der Audi Schanzer Fußballschule sind alle Kinder der Jahrgänge 1999 bis 2006 (Mindestalter bei Campbeginn sechs Jahre) sowie die Jahrgänge 2007-2008 beim Minikickercamp herzlich willkommen! Mädchen und Jungen - ganz gleich, ob Anfänger, Vereinsspieler oder Top-Talent. Wir fördern die Kinder durch professionelles,


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

9

altersgerechtes Training und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unser Ferien-FuĂ&#x;ballcamp findet auf den Sportanlagen des VfB Kipfenberg statt. Aus Verantwortung fĂźr unsere Kinder und Blick auf die Zukunft unseres FuĂ&#x;ballnachwuchses. Nach jeder Menge SpaĂ&#x; wird in den FuĂ&#x;ballcamps einiges geboten! - Hochwertige Adidas-AusrĂźstung, bestehend aus Stutzen, Hose, Trikot und Trainingsoberteil mit eigenem Namensaufdruck - Professionelles, altersgerechtes Training - Gemeinsames Mittagessen - NatĂźrlich auch Getränke während des Tages - Und: Jedes Kind erhält einen Pokal sowie eine Trinkflasche - Viele weitere Ăœberraschungen rund um den FuĂ&#x;ball Alles in der TeilnahmegebĂźhr von 169,– Euro enthalten! Anmeldung unter www. audi-schanzer-fussballschule.de oder beim 1. Vorstand des VfB Kipfenberg JĂźrgen Blechinger 08465/1509 FuĂ&#x;ballturnier der E1 und F2 Jugend Die JugendfuĂ&#x;ballabteilung veranstaltet am Sonntag, dem 01.07.2012 ein FuĂ&#x;ballturnier fĂźr die E1 und F2 Jugend. Jeder der gerne Zuschauen mĂśchte ist herzlich willkommen. F2 Junioren: Beginn: 10:00 Uhr - Ende ca. 12.00 Uhr AnschlieĂ&#x;end Siegerehrung E1 Jugend: Beginn: 13:00 Uhr - Ende ca. 15:00 Uhr AnschlieĂ&#x;end Siegerehrung Dazwischen wird es ein Einlagespiel der G-Jugend geben.

Bildung am Limes Auf der Gewerbeschau am 21./22. April in Denkendorf stellten auf einem eigenem Stand die beiden Gemeinden Kipfenberg und Denkendorf mit UnterstĂźtzung des Vereines „Bildung am Limes“ Ihr Gemeinschaftsschulkonzept vor. Viele Eltern sprachen sich auf der Messe fĂźr die beiden Schulstandorte Kipfenberg/Denkendorf und deren Erhalt aus und befĂźrworteten die Idee der Gemeinschaftsschule. Ein neuer Flyer „Schule am Limes“ bietet die wichtigsten Informationen zu dem gesamten Schulprojekt. Der Flyer wird in den folgenden Ausgaben des Gemeindeblattes zur Info an alle BĂźrger abgedruckt werden.

2SWLPLHUHQ6LHPLWXQV,KUH9HUVLFKHUXQJVYHUWUÂľJH XQGVSDUHQ6LHGXUFKVFKQLWWOLFKĂ˜LP-DKU DOOHU+DXVKDOWHVLQGIDOVFKYHUVLFKHUW RGHU]DKOHQ]XKRKH%HLWUÂľJH 'LHVH.RVWHQNĂ…QQHQ6LHGXUFKVFKQLWWOLFK XPVHQNHQ %HLVSLHO SULY9HUVLFKHUXQJ

'XUFKVFKQLWWVKDXVKDOW

RSWLPLHUWHU+DXVKDOW

Ă˜

Ă˜

+DXVUDW

Ă˜

Ă˜

8QIDOO

Ă˜

Ă˜

5HFKWVVFKXW]

Ă˜

Ă˜

[.I]

Ă˜

Ă˜

*HVDPW

Ă˜

Ă˜

3ULYDW-+DIWSÂ…LFKW

(UVSDUQLV

Ă˜

+ROJHU6WHQ]HO %DQNIDFKZLUW ,+.

/HYHOLQJVWUD ,QJROVWDGW 7HOHIRQ KROJHUVWHQ]HO#IS-„QDQ]SDUWQHUGH ZZZIS-„QDQ]SDUWQHUGH

,QYHVWLHUHQ6LH0LQXWHQ,KUHU=HLW9HUJOHLFKHQ6LHMHW]W


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Lauf10!-Treff beim SC Steinberg Wer sich schlapp fühlt und seine Knochen wieder in Schwung bringen will, für den bietet die Aktion Lauf10! Die beste Gelegenheit, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen. Das Laufprojekt der Abendschau im Bayerischen Fernsehen, der TU München und des Bayerischen Landessportverbands (BLSV) startet am 30. April und endet mit einem Finallauf am 13. Juli. Bereits im vergangenen Jahr haben sich viele tausend Menschen in ganz Bayern beteiligt; heuer findet die Aktion zum fünften Mal statt. Damit niemand alleine laufen muss, bietet der SC Steinberg einen Lauf10!-Treff an, der das Trainingsprogramm umsetzt. Ziel des Trainingsprogramms ist es, einen Zehnkilometerlauf absolvieren zu können. Ab 30. April steigern die Teilnehmer in zehn Wochen nach einem Trainingsplan ihre Fitness und Ausdauer. Ein Abschlusslauf ist für den 13. Juli in Wolnzach vorgesehen; von dort berichtet die BR-Abendschau live. Wer mit dem SC Steinberg für Lauf10! trainieren möchte, kann sich ab sofort bei Christine Obermeier, Telefon (0 84 06) 91 96 86, oder Elke Regler, Telefon (0 84 06) 2 61, informieren und anmelden. Das Training läuft unter fachkundiger Leitung. Alle Materialien und weitere Informationen stehen unter www.abendschau.de zum Abruf bereit.

FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin“ Neues vom FC Bayern Fanclub Mitt´n drin Kipfenberg Veranstaltungen 2012 • 23. Juni 14. Mitt´n drin Cup • 28. Juli 11. Kipfenberger Weinfest • 5.- 7.10.2012 Vereinsausflug • Saison 2012/2013 Busfahrt zu 5 Spielen FC Bayern Der Termin für die Brauereibesichtigung wird noch im Mitteilungsblatt bekannt gegeben oder im Internet unter: www. mittndrin-kipfenberg.de Auf geht´s in die Allianzarena zum FC BAYERN Live dabei sein!!! Saison 2012/13. Jetzt Mitglied werden und live dabei sein bei einem Heimspiel des FC Bayern in der Allianzarena. Der FC Bayern Fanclub Mitt´n drin Kipfenberg verlost unter den ersten fünf Neuanmeldungen 1 Eintrittskarte mit Busfahrt! Anmeldungen bei Blechinger Gerhard unter 084653438 oder im Internet unter: www.mittndrin-kipfenberg.de Jeden 2. Freitag im Monat Stammtisch im Vereinslokal Gasthof Zur Post Kipfenberg, Beginn:19.30 Uhr

Veranstaltung des Jurahaus-Vereins Besichtigung am Sonntag, 20.05.2012, 14 bis 16 Uhr Fam. Robert Dörfler, Erlenstraße 6, 85110 Kipfenberg-Irlahüll Einen fast verschwundenen Typus des Jurahauses zeigt Familie Dörfler in Irlahüll: Das schmale Austragshäuschen des Hofes mit ungewöhnlich weit auskragendem Dachüberstand. Das Obergeschoß in Sichtfachwerk- Bauweise kragt über die Schmalseite des massiv gebauten Erdgeschoßes aus Kalkbruchstein. Es fügt sich harmonisch in den eng bebauten Ortskern. Dach und Fassade des nur ein Zimmer breiten Jurahauses sind bereits in Stand gesetzt, in Zukunft soll auch der Innenraum wieder zu Wohnzwecken ausgebaut werden. Der Besitzer arbeitet selbst bei Alt- und Neubauten im Maurerhandwerk.

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg und Infopoint Limes Programm ab Mai 2012 85110 Kipfenberg, Telefon 08465 905 707, Fax 08465 905 707, www.bajuwaren-kipfenberg.de, bajuwarenmuseum@altmuehlnet.de Öffnungszeiten täglich von 10 – 16 Uhr. Für Gruppen wie stets nach Vereinbarung Kreativwerkstatt in der Sonderausstellung, immer Sonntags von 11- 15 Uhr, ab Pfingsten täglich von 11-15 Uhr Termine zum Vormerken: 20. Mai 2012 Internationaler Museumstag 29. Mai bis 1. Juni 2012 Pfingstferienprogramm 26. und 27. Mai 2012 Römer auf Zeit 16. und 17. Juni 2012 Museumsfest Sonntag, 20. Mai 2012, Internationaler Museumstag Der Internationale Museumstag 2012 wird am Sonntag, 20. Mai 2012 unter dem Motto "Museen im Wandel, Welt im Wandel" begangen. Wir bieten eine kostenlose Führung durch unsere Sonderausstellung „Hentschels zauberhafte Kinderwelten“ zum Thema „Kinder im Wandel der Zeit“ an. In der Kreativwerkstatt können Sie ein Familienportrait im Stil der Zeit machen lassen! Verwandeln Sie Ihre Kinder in zauberhafte Hentschelkinder! Besuchen Sie uns und genießen Sie einen herrlichen Nachmittag im Museum und unserem wunderschönen Gartencafe! Eintritt regulär, Führung um 14.30 Uhr kostenlos mit gültiger Eintrittskarte. Öffnungszeit Museum 10 – 16 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch über das Römer und Bajuwaren Museum unter 08465/905707 Samstag/Sonntag 26./27. Mai 2012, RÖMER AUF ZEIT Für Familien und Gruppen gibt es eine neue, aufregende Möglichkeit das Leben der Römerzeit aktiv kennenzulernen: Römer auf Zeit im Naturpark Altmühltal! Wir bieten ein entspanntes und erlebnisreiches Wochenende in freier Natur für bis zu 10 geschichtsinteressierten Familien. Schlüpfen Sie dank authentischer Bekleidung und der nötigen Ausrüstung für ein Lagerleben in die Rolle eines Römers und entdecken Sie das Abenteuer Geschichte!


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

11

Werben Sie in den Mitteilungsblättern von acht Gemeinden... ...und erreichen Sie so über 18000 Haushalte. Erscheinungstermine: Gemeinde Sengenthal

Sengenthal zum 1. des Monats Mühlhausen zum 1. des Monats

1150 Stück

Kipfenberg zum 1. des Monats Berching zum 1. des Monats Gemeinde Mühlhausen

Beilngries zum 15. des Monats

2100 Stück

Kinding und Denkendorf

Dietfurt zum 15. des Monats zum 15. des Monats

(jeden 2. Monat)

Gemeinde Berching 3600 Stück

Markt Kinding 1200 Stück

Gemeinde Dietfurt 2750 Stück

Gemeinde Beilngries

Markt Kipfenberg 2050 Stück

3900 Stück BÜRGERINFORMATION Ausgabe Nr. 4 - August

2011

DENK ENDO RF

Gemeinde Denkendorf 1850 Stück

Aus dem Inhalt Familiennachrichten Umfrage bei den Gewerbebetrieben bezüglich Ausbildungsstellen Termine von August - November 2011 Gemeinderatssitzungen vom Mai, Juni und Juli 2011

Spielbus in Denkendo

rf

Vom 05. - 08.09.2011 ist der Spielbus am Schulsportplatz in Denkendorf.

Stand: 01.10.2011


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Jede Familie schläft im eigenen Römerzelt, wir kochen gemeinsam Lagerfeuer, machen Patrouillengänge am Limes und lernen historisches Handwerk kennen. Dazu kommen viele weitere Ideen für Kinder und Erwachsene, die individuell nach Gruppenzusammensetzung für das Lager geplant werden. Geplantes Programm: Samstag: Aufbau, Mittagessen, Geländeerkundung, Handwerk/Aktionsprogramm, Kochen am Feuer, Lagerabend; Sonntag: Frühstück, Handwerk/Aktionsprogramm, Mittagessen, Handwerk/Aktionsprogramm, Abbau. Einzelpreis: 189  pro Person inkl. aller römischer Ausrüstung, Essen, Getränke u. Programm. Familienpreis: 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder 333 ; 1 Erwachsener und 1 Kind 222 , 1 Erwachsener und bis zu 3 Kinder 273  Mitbringen: Leibwäsche, Waschbeutel, Handtuch, Schlafsack, Isomatte, Outdoor-Kleidung und feste Schuhe für Notfälle; Mindestteilnehmerzahl: 15, Maximal: 28 Das Römerlager kann für Gruppen zu jedem beliebigen, verfügbaren Termin gebucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch über das Römer und Bajuwaren Museum unter 08465/905707 oder buchen Sie unter http:// www.naturpark-altmuehltal.de/roemerlager 29. Mai bis 1. Juni 2012, Pfingstferienprogramm für Kinder - im Römerlager und in der Kreativwerkstatt Wir bieten wieder ein spannendes Programm für Ferienkinder in der ersten Pfingstferienwoche an. Die Halbtagesangebote können einzeln oder kombiniert gebucht werden. Die Übernachtung im Römerzelt von Dienstag, 29.5. auf Mittwoch, 30.5. kann nur in Begleitung eines Erwachsenen gebucht werden. Römer auf Zeit 1: Ein Spiel- und Bastelnachmittag im Römerlager im Burggraben neben dem Museum. Rund um die Legionärszelte des Römerlagers gibt es eine Fülle von römischen Aktivitäten, die dir die Zeit der Soldaten am Limes näher bringen. Dienstag, 29.5.12, 14-17 Uhr, ab 6 Jahre, Kosten: 8,00 , mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 25.5.12, 16 Uhr Kombinationspreise für alle Ferienprogramme auf Anfrage! Römer auf Zeit in der Nacht: Wir treffen uns im Römerlager am Museum und ihr bezieht die Legionärszelte mit euren Schlafsachen. Danach gibt es ein echt römisches Abendessen am Lagerfeuer. Wir verwandeln euch in römische Legionäre und wir patroullieren im Fackelschein entlang des Limes. Wieder zurück geht es mit einer römischen Nachtgeschichte ins Zelt wie echte Römer! Das Programm endet am Mittwoch nach dem Frühstück um ca. 9 Uhr. Dienstag, 29.5.12, 18 Uhr bis Mittwoch, 30.5.12 ca. 9 Uhr, ab 8 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen, Schlafsack, Isomatte, Waschbeutel und Freizeitkleidung mit bringen, Kosten: 25  , mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 25.5.12, 16 Uhr Kombinationspreise für alle Ferienprogramme auf Anfrage! Römer auf Zeit 2: Ein Spiel- und Bastelvormittag im Römerlager im Burggraben neben dem Museum. Rund um die Legionärszelte des Römerlagers gibt es eine Fülle von römischen Aktivitäten, die dir die Zeit der Soldaten am Limes näher bringen.

Das Programm unterscheidet sich in den Aktivitäten von Römer auf Zeit 1 und kann deshalb kombiniert werden. Mittwoch, 30.5.12, 10-13 Uhr, ab 6 Jahre, Kosten: 8,00 , mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 25.5.12, 16 Uhr Kombinationspreise für alle Ferienprogramme auf Anfrage! Kreativwerkstatt für Ferienkinder: Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Neben dem Hauptthema bleibt genügend Zeit für weitere Aktivitäten. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! Kinderwelten 1: Porzellan gestalten – ihr bemalt eine Tasse oder einen Napf für euer Haustier Donnerstag, 31.5.12, 10.30 bis 12.30 Uhr, ab 8 Jahre, Kosten: 8,00 , mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 28.5.12, 16 Uhr Kombinationspreise für alle Ferienprogramme auf Anfrage! Kinderwelten 2: Der kleine Trommler – wir bauen eine eigene Trommel. Donnerstag, 31.5.12, 13.00 bis 16.00 Uhr, ab 10 Jahre, Kosten: 8,00 , mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 28.5.12, 16 Uhr Kombinationspreise für alle Ferienprogramme auf Anfrage! Kinderwelten 3: Meine Welt – ihr erschafft eine eigene Figur. Freitag, 1.6.12., 10.30 bis 12.30 Uhr, ab 10 Jahre, Kosten: 8,00 , mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 28.5.12, 16 Uhr Kombinationspreise für alle Ferienprogramme auf Anfrage!

Nichtamtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Matthias Josef Albrecht, Kipfenberg Matteo Raphael Heinz, Schelldorf Fabienne Emilia Merk, Schelldorf Magdalena Berschl, Schelldorf Frida Margareta Christiane Heinz, Schelldorf Silas Wayan Müller, Attenzell Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 91. Herta Konzack, Kipfenberg 85. Benedikt Biedermann, Buch 80. Helga Paril, Kipfenberg 85. Elisabeth Haderer, Kipfenberg Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren Paolini / Mann – Grösdorf Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus Dieter Gerhard Frommel, Schelldorf Rupert Schwäbl, Schelldorf


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

13

Tourist-Information

Donnerstag, 3. Mai

Öffnungszeiten von Mai – September 2012

10.00 – 11.00 Uhr, 4 mal Georg in St. Georg, Führung in der Georgskirche; Treffpunkt: Kipfenberg, vor der Georgskirche; Spenden für die Georgskirche werden gerne entgegengenommen! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40

Montag – Freitag Montag und Freitag Samstags, Sonntags u. Feiertage

9 – 12 Uhr 16 – 18 Uhr geschlossen

Veranstaltungshinweise der Tourist-Information Die Tourismus-Saison 2012 hat begonnen und es werden wieder regelmäßig Veranstaltungen für Touristen und Einheimische von der Tourist-Information Kipfenberg angeboten. Genaue Veranstaltungsdetails erhalten Sie in unserem Büro, Tel. (08465) 941040. Montags: Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind (Ortsführung) mit anschließendem Besuch des Fastnachtsmuseums (Start: 28.05.) Dienstags: Kräuterführung rund um Kipfenberg oder im Schambachtal (im Wechsel) (Start: 05.06.) Kirchenführung in der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz, Schambach (14-tägig) (Start: 29.05.) Mittwochs: Auf dem Weg zu Elfen und Feen – Spirituelle Wanderung (Start: 06.06.) Jeden 1. Donnerstag im Monat: 4 mal Georg in St. Georg – Kirchenführung in der Georgskirche, Kipfenberg (Mai-September, Start: 03.05.)

Samstag, 5. Mai 14.00 Uhr, Pflanzentauschmarkt in Biberg des VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf und Krut, Ort: Dorfstadl Biberg, Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 15.30 Uhr, 140 Jahre Gründungsfest Krieger- und Soldatenkameradschaft Kipfenberg, Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg, Veranstalter: Krieger- und Soldatenkameradschaft Kipfenberg, Infotelefon: 08465/1271 17.00 Uhr, Floriansfest der Feuerwehren Schelldorf/Biberg/Krut/Dunsdorf, Ort: Kirche Dunsdorf, Veranstalter: FF Dunsdorf, Infotelefon: 08466/951210 20.00 Uhr, Altmühltal Bühne spielt "Walpurgisnacht" von Florian Schmidt, Einlass 18.00 Uhr, Ort: Hopfnersaal, Grösdorf, Eintrittspreise: Karte 12,00  zzgl. VVK, Veranstalter: Altmühltal Bühne, Infotelefon: 08465/1066

Maibaumaufstellen in Attenzell, Veranstalter: FF Attenzell/Schambach, Infotelefon: 08465/905076

Sonntag, 6. Mai 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, Kinderfiguren aus dreihundert Jahren Porzellangeschichte. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 ; Ermäßigt: 2.00 ; Schüler: 2.00 ; Familien: 11.00 . Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 14.00 Uhr, Sommer- und Maifest des KiGa St. Laurentius in Schelldorf, Ort: Kindergarten Schelldorf, Veranstalter: Kindergarten Schelldorf, Infotelefon: 08406/1534 19.30 Uhr, Jagdversammlung der Jagdgenossenschaft Arnsberg, Ort: Hotel "Zum Raben", Arnsberg. Veranstalter: Jagdgenossenschaft Arnsberg, Infotelefon: 08465/1257

04.45 Uhr, 325-jähriges Jubiläum der Fußwallfahrt nach Bettbrunn, Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf

Freitag, 11. Mai

Infotelefon: 08406/260

19.00 Uhr, Maiandacht in Krut, Ort: Kirche Krut, Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf, Infotelefon: 08406/1377

13.45 Uhr, Maibaumaufstellen in Hirnstetten, Veranstalter: MBV Hirnstetten, Infotelefon: 08423/471

Samstag, 12. Mai

Freitags: Erlebnistag in Regensburg (18.05)

Termin- und Veranstaltungskalender für Mai 2012 (Angaben ohne Gewähr!) Mitteilungen in der Tagespresse beachten! Dienstag, 1. Mai

14.00 Uhr, Tanz um den Maibaum, Ort: Geißbrunnen, Kipfenberg, Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 14.00 Uhr, Maibaumaufstellen in Böhming, Ort: Alte Schule, Böhming, Veranstalter: FFW Böhming, Infotelefon: 08465/906973 14.30 Uhr, Maibaumaufstellen in Krut, Ort: Gastwirtschaft Beringer, Krut, Veranstalter: Schnupferclub Krut, Infotelefon: 08466/8242

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer

15.00 – 17.30 Uhr, Was macht unsere Landschaften fit für die Zukunft? Erlebnisführung für Familien. Treffpunkt: von Böhmfeld kommend, der Parkplatz vor Schambach auf der linken Seite. Eintrittspreise/Gebühr: 4.00 ; Ermäßigt: 3.00 ; Familien: 10.00 . Veranstalter: Informationszentrum Naturpark Altmühltal, Infotelefon: 08421/98760 Sonntag, 13. Mai 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, Kinderfiguren aus dreihundert Jahren Porzellangeschichte. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 ; Ermäßigt: 2.00 ; Schüler: 2.00 ; Familien: 11.00 . Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 12.00 Uhr, Muttertagsfeier, Ort: Gasthaus "Zum Moglwirt", Attenzell. Veranstalter: Gasthaus "Zum Moglwirt", Infotelefon: 08465/482


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Montag, 14. Mai

Sonntag, 27. Mai

Maiausflug des Frauenkreis Schelldorf, Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf, Infotelefon: 08406/1377

Bürgerfest in Arnsberg, Ort: Arnsberg, Veranstalter: JKD Arnsberg e.V., Infotelefon: 08465/834 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, Kinderfiguren aus dreihundert Jahren Porzellangeschichte. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 ; Ermäßigt: 2.00 ; Schüler: 2.00 ; Familien: 11.00 . Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707

17. - 20. Mai 125 Jahre FFW Böhming - Vereinsjubiläum. Ort: Festwiese Böhming, Donnerstag: Kabarettabend mit Martina Schwarzmann; Freitag: Unterhaltungsabend mit der Showband "Alright Now"; Samstag: Musikalischer Abend mit der Stimmungsband "musikuss". Sonntag: 14.00 Uhr, Festzug durch Böhming. Veranstalter: FFW Böhming, Infotelefon: 08465/906973 Donnerstag, 17. Mai 09.30 Uhr, Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt anschl. Flurumgang, Ort: Pfarrkirche Schelldorf, Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf, Infotelefon: 08406/260 10.00 Uhr, Vatertagsfeier im Gasthaus Mogl in Attenzell. Ort: Gasthaus "Zum Moglwirt", Attenzell, Veranstalter: Gasthaus "Zum Moglwirt", Infotelefon: 08465/482 11.00 Uhr, Vatertagsgrillen am Steinberg, Veranstalter: SC Steinberg, Infotelefon: 08466/1721 Freitag, 18. Mai 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren, 29,90 ; Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Samstag, 19. Mai Jugend-Turner-Treffen des VfB Kipfenberg, Ort: Grundund Mittelschule Kipfenberg „Am Limes“. Veranstalter: VfB Kipfenberg e.V., Infotelefon: 0171/7637520 Sonntag, 20. Mai 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, Kinderfiguren aus dreihundert Jahren Porzellangeschichte. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 ; Ermäßigt: 2.00 ; Schüler: 2.00 ; Familien: 11.00 . Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 11.00 – 15.00 Uhr, Internationaler Museumstag - Verwandlungen, Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 ; Ermäßigt: 2.00 ; Schüler: 2.00 ; Familien: 11.00 . Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 14.00 – 16.00 Uhr, Besichtigung eines Jura-Hauses, Treffpunkt: Kipfenberg, Fam. Robert Dörfler, Erlenstraße 6, Kipfenberg-Irlahüll, Veranstalter: Jurahaus-Verein e.V., Infotelefon: 08421/904405 Freitag, 25. Mai 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren, 29,90 ; Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040

Montag, 28. Mai 19.00 – 20.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind – Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3  (mit GK 1,50 ); Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 Dienstag, 29. Mai 18.00 – 18.45 Uhr, Führung in der Wallfahrtskirche "Heilig Kreuz" in Schambach, Treffpunkt vor der Kirche, kostenlos, Spenden sind willkommen! Veranstalter: Fremdenverkehrsverein Schambach, Infotelefon: 08465/604 Donnerstag, 31. Mai 10.30 – 12.30 Uhr, Pfingstferienprogramm in der Kreativwerkstatt, Porzellan gestalten. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: Ermäßigt: 9.50 ; mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 28.5.12, 16 Uhr; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 13.00 – 16.00 Uhr, Pfingstferienprogramm in der Kreativwerkstatt, Der kleine Trommler. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: Ermäßigt: 9.50 ; mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 28.5.12, 16 Uhr; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige in der Marktgemeinde Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstr. 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Veranstaltungen: werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben. z.B. Volkslieder zum Mitsingen. Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr, spielt Frau Iris Sillner , auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Katholische Pfarrgemeinde: Senioren- Kaffeekränzchen mit Einlagen im Pfarrsaal. Ausflugsfahrten mit dem Bus. Termine werden im Pfarrbrief bekannt gegeben. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spiele. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des öfteren mit einem


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

15

www.glaserei-thomas.com

ww w.f la d.d e

Hier sind Sie gut versorgt Energieversorgung ist mehr als die zuverlässige Lieferung von Strom und Erdgas. Als regionales Unternehmen übernimmt die N-ERGIE auch Verantwortung für die Region: für die Menschen, die hier leben und arbeiten und für eine gesunde Umwelt. Mit Innovationen und Investitionen gestaltet sie die Zukunft. Damit unsere Region so lebendig und voller Energie bleibt, wie sie ist.

Unter www.n-ergie.de erfahren Sie mehr über die N-ERGIE. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0180 2 111444 (6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz. Mobilfunk höchstens 42 Cent pro Minute.)


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote: VfB Kipfenberg, Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv Kipfenberg Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement: Katholische Kirchengemeinde- Seniorenbetreuung. Evangelisch Luth. Kirchengemeinde- Seniorenkreis. Seniorendienste SOLON- Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl. Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen. Fahrdienste: Beschränkt sich auf die Angehörigen. Oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch. Tel 08465/ 3251 Besuchsdienst: Wäre ein ehrenamtliches Engagement. Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: bietet nach Vereinbahrung, Essen auf Rädern an. Hausbesuche - Ärzte Betz Justin Dr. med und Kastl Reinhard Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis Försterstraße 30, Tel.08465/ 1008. MVZ Kipfenberg Reiner Winfried Dipl. Med. Kindingerstraße 22 Tel. 08465/ 3166 Ambulante Pflegeanbieter SOLON Senioren – Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier Tel. 08465/ 1720-0. Caritas- Sozialstation Eichstätt e.v. Außenstelle Katholisches Pfarrheim Kipfenberg Geißberg 3 Beratung zur Pflege Pflegeberatung für Privat Versicherte Tel. 0800 101 8800. Caritas Sozialstation, Zweigstelle Kipfenberg Tel.08465/ 905382 Jeden 1. Mittwoch im Monat. 16.00-17.00 Uhr. SOLON Senioren-Dienste Tel. 08465/ 1720-0 Zur Beratung können sie sich auch jederzeit an ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen. Caritas Kreisstelle Eichstätt. Kontakt unter Tel. 08421/ 976634 Tagespflegeeinrichtung: Im Hause SOLON Senioren-Dienste Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren- Dienste Haus Kipfenberg Eichstätter Str. 20 Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für Pflegende Angehörige. Caritas- Sozialdienste Eichstätt. Tel. 08421/ 97 66-0

Köhler und Erzschürfer in Kipfenberg In dem jetzt erschienen Buch von Josef Ettle „Eisengießer und Erzschürfer“ zum Jubiläum 600 Jahre Hüttenwerk Obereichstätt, nehmen Bürger aus Kipfenberg und den Ortsteilen breiten Raum ein. Es geht dabei um Köhler, Erzschürfer und um Fuhrleute, die Transporte für Obereichstätt übernahmen. Ein paar Auszüge: „Im Gemeindegebiet wurde viel Holz geschlagen und in Meilern zu Holzkohlen gebrannt. Pfahldorfer Köhler waren u. a. Paul Wanger, Hans Unverdorbn, Michl Schimmer, in Arnsberg Joseph Wolf. Der Kohlmeister Berger lieferte schon 1770 Holzkohlen nach Obereichstätt. Ein Zentrum des Erzabbaus war Hirnstetten. In der „Müllergrube“ arbeiteten im Jahr 1843 elf Männer. Bei Arnsberg und Beilngries wurde im Jahr 1705 nicht nur nach Eisenerz gesucht, sondern auch erhofft, dass Gold und Silber ans Tageslicht kämen. Die Gemeinde Kipfenberg bestellte 1846 in Obereichstätt zwei Böller, ein Jahr darauf einen Ofen für die Schule und 1898 erbat sie Angebote für den Kauf von Gefängnisöfen.“ Das Buch mit 348 Seiten und vielen Bildern ist zum Preis von 25 Euro im Landratsamt, im Cobenzlschlösschen Eichstätt und in den Buchhandlungen erhältlich.

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze! Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443 Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253 Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof, Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Elektro Meisterbetrieb

Jungbauer

Dunsdorf · Ortsstr. 13 · 85110 Kipfenberg

17

Machen Sie den Muttertag zum Kartoffelfest!

Reparatur von Waschmaschinen, Trockner und El. Herde aller Fabrikate Tel. 0 84 66 / 500 · Fax 0 84 66 / 90 16 25 franz.jungbauer@t-online.de

Best ehen der Feiern Sie mit uns das 25jä hrige sen! lhau Müh t chaf eins Erzeugergem nde des Am 13. Mai ab 9 Uhr auf dem Gelä sen. lhau Kart offellagers in Müh einderät e. Musik: Bürgermeist a & die Gem us. Kabaret t: Klaus-K arl Kra st und Werkstatt. Kar toffel-E xpo : Wis sen, Kun rl und meh r. Showküche : Kar toffelschmanke -Ge schenk e. ags tert Mut Kinderprogramm und ch! Besu n Ihre auf Wir freuen uns

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Faire Preise, kompetente und zuverlässige Ausführung! UÊÀ>LÃÌiˆ˜iÊ՘`Ê<ÕLi…ŸÀ UÊ >ÌÕÀÃÌiˆ˜LŸ`i˜ UÊ/Ài««i˜ UÊi˜ÃÌiÀLB˜Ži UÊ >ÌÕÀÃÌiˆ˜iÊ՘`ʈ}ÕÀi˜Ê Ê vØÀÊ`i˜Ê>ÀÌi˜ /i°Êän{ÈxÉ£x™{ʱÊ>ÝÊän{ÈxÉÎ{{£Ê ˆV…ÃÌBÌÌiÀÊ-ÌÀ>~iÊÓÎʱÊnx££äʈ«vi˜LiÀ}


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368 Hopfenprodukte, Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof, Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285 Getreideprodukte, Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle, Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509 Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen. Tel: 0841-3109-321 (Sabine Biberger)

Müllentsorgung Öffnungszeiten Recyclinghof Bauhof Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD’s und DVDs, Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, Bauschutt (in Kleinmengen bis max. 1m³): Je Baueimer (20 l) 1,00 Euro Je Schubkarrenladung 5,00 Euro 1 cbm 40,00 Euro Mittwoch 15.00 – 16.30 Uhr, Samstag 10.00 – 12.00 Uhr Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerungen des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Sperrmüll Sie können Ihren Sperrmüll zusätzlich zu den halbjährlichen Haussammlungen in folgenden Wertstoffhöfen abgeben: Eichstätt: Mo., Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 12.00 Uhr Gaimersheim: Mi., Fr. 15.00 bis 17.00 Uhr, Do. 10.00 bis 12:00 Uhr, Sa. 14.00 bis 17.00 Uhr Beilngries: Mi. 14.30 bis 16.30 Uhr, Sa. 9.30 – 11.30 Uhr Für die Entsorgung des Sperrmülls stehen jeweils Container für Holz, Eisenschrott und echten Sperrmüll zur Verfügung. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg Sonntag 10.00 – 11.45 Uhr, Dienstag 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch 10.00 – 11.00 Uhr, Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Tel: 08465/1 73 54 34

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf (Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr, So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten Die Bürostunden sind jeweils Donnerstags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Das Evang.-Luth. Pfarramt informiert Freitag, 04.05.2012 14.30 Uhr, Seniorenkreis, Gemeindehaus

Müllentsorgung: Glascontainer

Sonntag, 06.05.2012 8.45 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl, Seniorenheim Denkendorf 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl & Kindergottesdienst, Christuskirche

Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes).

Dienstag, 08.05.2012 16.00 Uhr, Gottesdienst, Solon Kipfenb. 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus

Brauchbare Güter, Möbelstücke

Samstag, 12.05.2012 14.00 Uhr, Jugendgruppe Bibelkids, Gemeindehaus 18.00 Uhr, ökum. Jugendtreff, kath. Pfarrheim

Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/ 3904325 kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern.

Sonntag, 13.05.2012, Muttertag 10.00 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Donnerstag, 17.05.2012, Christi-Himmelfahrt 10.00 Uhr, Gottesdienst, wenn möglich im Freien bei Christuskirche


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Sonntag, 20.05.2012 8.45 Uhr, Gottesdienst, Seniorenheim Denkendorf 10.00 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Dienstag, 22.05.2012 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus Samstag, 26.05.2012 18.00 Uhr, ökum. Jugendtreff, kath. Pfarrheim 27.05.2012, Pfingstsonntag 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl & Kindergottesdienst, Christuskirche 28.05.2012, Pfingstmontag 10.00 Uhr, Wanderung mit Gottesdienst und Picknick 10.45 Uhr, ökum. Gottesdienst Burg Kipfenberg Pfingsten – der Geist Gottes bewegt die Kirche! Mit großer Freude blicken wir auf das kommende Pfingstfest. Schon in den vergangenen Jahren haben wir mit dem Gottesdienst am Pfingstmontag auf der Burg Kipfenberg spüren können, wie uns der Geist Gottes in Bewegung bringt und Gemeinschaft stiftet. Auf dem gemeinsamen Weg von Gelbelsee zur Burg Kipfenberg haben sich viele gute Gespräche ergeben, und bei den Gottesdiensten war es immer wieder schön zu sehen, wie da schnell eine tiefe Gemeinschaft zwischen den Menschen entsteht. In diesem Jahr nun dürfen wir uns freuen, dass das gemeinsame Feiern mit den katholischen Mitchristen möglich sein wird. Pfarrer Mairhofer aus Kipfenberg wird sich nach dem Messgottesdienst mit uns gemeinsam auf den Weg machen und mit ihm hoffentlich viele aus der Gemeinde. Es ist schön, dass so gerade am „Geburtstag“ der christlichen Kirche auf diese Weise die Gemeinschaft aller spürbar wird, die auf den dreieinen Gott vertrauen. Wir wandern am Pfingstmontag, 28. Mai 2012 um 10.00 Uhr in Gelbelsee los (Treffpunkt am Parkplatz am neuen Friedhof). Etwa um 10.45 Uhr beginnt dann der Gottesdienst an der Burg. Wer nicht laufen kann, der kann auch direkt mit dem Auto dorthin kommen. Es gibt danach einen Imbiss oder selbstmitgebrachtes Picknick, Getränke aus dem Burgladen und ein fröhliches Beisammensein mit Spielen und guten Gesprächen. In den letzten Jahren war uns das Wetter immer wohl gesonnen, aber falls es regnerisch aussieht, bitte sicherheitshalber Regenschirme mitnehmen.

Firma BaMi Michael Bauer

Reparatur und Service von Kleingeräten, Maschinen und Fahrzeugen

§ 29 AU und HU immer Donnerstag ab 16 Uhr Turmstraße 3 · 85137 Gungolding · Tel. 0 84 65 / 17 21 17 Fax 0 84 65 / 17 38 42 · Mobil 01 73 / 14 53 55 8

19

Das Kath. Pfarramt informiert „Maria Himmelfahrt“ Geißberg 3, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/ 1037 Termine für Mai 2012 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Am 3. Mai 2012 bringt Pfarrer Mairhofer ab 14.00 Uhr die Krankenkommunion ins Haus. Neuanmeldungen im Pfarrbüro Tel. 08465/1037. Alle Maiandachten finden in der Georgskirche statt. 01. Mai Kipfenberg 09.00 Uhr, Eucharistiefeier an der Felsenkapelle; Böhming 9 Uhr, Treffpunkt vor St. Georg 8.30 Uhr Kipfenberg 19.00 Uhr, 1. feierliche Maiandacht mit den Kommunionkindern in St. Georg 02. Mai Kipfenberg 19.45 Uhr, Vorbereitung für den Familiengottesdienst im Pfarrheim 04. Mai Kipfenberg 15.00-17.30 Uhr, Firmlingstag in Kipfenberg 05. Mai Kipfenberg 17.00 Uhr, Festgottesdienst zu 140 jährigen Jubiläum der der Krieger- und Soldatenkameradschaft Kipfenberg 06. Mai Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 19.00 Uhr, Maiandacht in St. Georg Böhming 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 08. Mai Kipfenberg 20.00 Uhr, Öffentliche Pfarrgemeinderatssitzung 12. Mai Kipfenberg 10.00-16.00 Uhr, Einkehrtag der Lektoren im Pfarrheim mit Pfarrer Franz Baumeister (Dollnstein) Kipfenberg 18.30 Uhr, Vorabendgottesdienst der FFW Kipfenberg 13. Mai Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Familiengottesdienst 18.30 Uhr, Prozession zur Birktalkapelle 14. Mai Kipfenberg 19.00 Uhr, Bittprozession nach Grösdorf; dort Eucharistiefeier 15. Mai Kipfenberg 19.00 Uhr, Bittprozession zur Birktalkapelle; dort Eucharistiefeier 16. Mai Kipfenberg 15.15 Uhr, Schülermaiandacht in St. Georg 18.30 Uhr, Vorabendgottesdienst zu Christi Himmelfahrt 17. Mai Kipfenberg 09.00 Uhr, Festgottesdient zu Christi Himmelfahrt 18.30 Uhr, Vesper in St. Georg Böhming 08.00 Uhr, Festgottesdienst als Schaueramt anschl, Flurprozession 20. Mai Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 19.00 Uhr, Maiandacht in St. Georg Böhming 09.30 Uhr, Festgottesdienst zum 125 jährigen Jubiläum der FFW Böhming 21./22.5 Kipfenberg 16 -17 Uhr, Firmbeichte im Pfarrheim


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

23. Mai Kipfenberg 19.00 Uhr, Umkehrgottesdienst als Einstimmung auf die Firmung 24. Mai Kipfenberg 09.30 Uhr, Firmung in Schelldorf mit Weihbischof Bittschi 27. Mai Kipfenberg 9 Uhr, Festgottesdienst zum Pfingstfest 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Feierliche Vesper zum Pfingstfest in St. Georg Böhming 09.00 Uhr, Festgottesdienst 28. Mai Grösdorf 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Ökumenischer Pfingstgottesdienst auf der Burg Kipfenberg 19.00 Uhr, Maiandacht in St. Georg 31. Mai Kipfenberg 19.00 Uhr, Letzte Maiandacht in St. Georg Pfarrer Mairhofer hat vom 29. Mai bis 6. Juni 2012 Urlaub.

Regelmäßiges Training rettet Leben Notfallübungen mit Reanimationspuppen in der Klinik Kipfenberg 30 zu 2 lautet die Leben rettende Formel. 30 Herzdruckmassagen, zweimal beatmen und wieder von vorn. Wenn das Herz aussetzt und der Kreislauf zum Stillstand kommt, muss so schnell wie möglich gehandelt werden. Je früher mit der Reanimation begonnen wird, desto besser sind die Überlebenschancen. In der Klinik Kipfenberg werden alle Mitarbeiter, die mit den Patienten arbeiten, mindestens einmal im Jahr in der Notfallversorgung geschult. Speziell ausgebildete Themenexperten aus dem eigenen Haus informieren über neueste Entwicklungen und Richtlinien. In kritischen Situationen müssen die Helfer möglichst fehlerfrei im Team funktionieren. Im Ernstfall zählen Erfahrung und schnelle Entscheidungen. In geplanten Notfallsituationen wird das theoretische Wissen mit Hilfe von Reanimationspuppen trainiert. „Solche Fortbildungen verlieren ganz schnell ihren Übungscharakter und die Beteiligten reagieren fast wie in einer echten Notfallsituation“, erklärt Ludwig Grienberger, Fachpfleger für Anästhesie und Intensivpflege und Verantwortlicher für Notfallfortbildungen in der Klinik Kipfenberg: „Diese Dynamik machen wir uns zu Nutze. Am Ende wird der gesamte Ablauf noch einmal reflektiert und Verbesserungspotenziale besprochen.“ Oft ist die Reanimation mit Ängsten verbunden, die Angst etwas falsch zu machen oder den Betroffenen zu schaden – auch das medizinische Personal sei nicht frei von diesen Gefühlen. Dazu komme die Auseinandersetzung mit den Schicksalen der Menschen. „Übungen und Fortbildungen sind wichtig, um den Helfern die Angst zu nehmen“, erklärt Grienberger: „Routinen geben Sicherheit und können im Ernstfall Fehler verhindern.“ Wichtige Stützen bei der Erstversorgung von Herz-Kreislaufstillständen sind auch in der Klinik Kipfenberg halbautomatisierte Defibrillatoren, sie befinden sich in allen Bereichen der Klinik. Defibrillatoren geben Stromstöße ab, um das Herz bei Kammerflimmern wieder in Gang zu setzen. Der sogenannte automatische externe Defibrillator (AED) kontrolliert den

Kreislauf des Patienten, führt mit klaren Sprachanweisungen durch die Reanimation und gibt Anweisungen zur Herzdruckmassage und zur Beatmung. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass es besser ist den Defibrillator frühzeitig einzusetzen, denn pro vergangener Minute sinkt die Chancen für den Betroffenen um 10 Prozent“, erklärt Christian Meier, AED-Instruktor und Rettungsassistent des Bayerischen Roten Kreuzes. Meier übernimmt in der Klinik Kipfenberg das kontinuierliche Training der Themenexperten. KONTAKT: Sandra Rothhardt, Unternehmenskommunikation, Telefon (08465) 175 – 66 130, E-Mail sandra.rothhardt@ neurologie-kipfenberg.de

Impfschutz im Auge behalten Jetzt besonders wichtig: Zeckenschutz überprüfen und auffrischen lassen! Schutzimpfungen können vor verschiedenen schweren Krankheiten bewahren. Damit die Wirksamkeit einer Impfung erhalten bleibt, ist es jedoch notwendig, in regelmäßigen Abständen nach oder auch neu zu impfen. Das gilt natürlich auch für die FSME-Schutzimpfung. Die gefährliche Krankheit wird vor allem durch Zecken übertragen, die jetzt bereits wieder aktiv sind! Eine FSME-Impfung zum Schutz vor Gehirnhautentzündung muss bei einem Zeckenstich nach drei bis fünf Jahren aufgefrischt werden. Die Kosten für diese von der ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfung tragen die gesetzlichen Krankenkassen. Es fällt auch keine Praxisgebühr an. Während viele Menschen an die erste und auch noch an die zweite Impfung denken, wird die zur Grundimmunisierung notwendige dritte Impfung mitunter jedoch vergessen. An die Auffrischungsimpfung nach drei bis fünf Jahren den-


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

21

haderer farben haderer

Schreibwaren Büroartikel Zeitschriften Geschenkartikel

GmbH

... die richtige Farbe am richtigem Fleck!

Meisterbetrieb der Elektroinnung

TV·HiFi·Video

Kamm & Schere Cornelia König

WŇĂŶnjĞŶǀĞƌŬĂƵĨ WĞƚƌĂDĂŝĞƌ 'ĂƌƚĞŶΘĞŬŽ

HOTEL-PENSION

„ENGEL“ METZGEREI NEUMEYER

LIMES BIOLADEN


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg heruntergeladen werden: http://www.lsv.de/fob/08service/ service02/service022/service0223/index.html

ken noch weniger Versicherte. Damit aber der Impfschutz erhalten bleibt, ist es notwendig, in regelmäßigen Abständen nachzuimpfen! Die LKK Franken und Oberbayern rät deswegen: Achten Sie auf Ihren Impfschutz und kümmern Sie sich rechtzeitig um notwendige Auffrischungsimpfungen! Falls Sie sich unsicher sind, ob und wann eine solche Nachimpfung notwendig ist, lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten. Bringen Sie auf jeden Fall Ihren Impfpass mit. So kann Ihr Arzt schnell feststellen, wann welche Impfungen notwendig sind. Falls erforderlich, kann Ihr Arzt genauere Informationen beim Hersteller des zuletzt geimpften Produktes erfragen. Vom Arzt gründlich beraten lassen Natürlich ist für eine Impfung immer eine Risiko–Nutzen–Abwägung wichtig. Lassen Sie sich deshalb von Ihrem Arzt gründlich beraten, welche Impfungen für Sie und Ihre Familie notwendig und sinnvoll sind. Außerdem berät er Sie auch ausführlich über mögliche Impf-Reaktionen sowie über mögliche Nebenwirkungen oder Komplikationen. Der Nutzen der von der STIKO empfohlenen Impfungen überwiegt das Risiko bei Weitem, besonders bei den jetzt wieder anstehenden Schutzimpfungen gegen FSME. Impfpass verloren – Was jetzt? Nach Auskunft des Robert-Koch-Institutes (RKI) empfiehlt die ständige Impfkommission bei Patienten ohne Impfausweis auf jeden Fall auf „Nummer sicher zu gehen“. Das heißt: Patienten ohne Impfpass sollen vom Arzt behandelt werden, als wären sie ungeimpft. Sie erhalten dann eine ihrem Alter entsprechende Grundimmunisierung. Der Arzt soll, so das RKI, strikt dem empfohlenen Impfschema folgen, weil durch zusätzliche Impfungen keine besonderen Gesundheitsgefahren zu befürchten sind. Borreliose Gegen Borreliose, die zweite schwerwiegende von Zecken übertragbare Krankheit, kann nach wie vor nicht geimpft werden. Allerdings ist eine wirksame Behandlung mit Antibiotika möglich. Die einzige vorbeugende Maßnahme gegen Borreliose ist es, zu verhindern, dass eine Zecke stechen kann. Hier schützt zum Beispiel geschlossene Kleidung, sowie Duschen und das Wechseln der Kleidung nach einem Aufenthalt im Freien. Die landwirtschaftliche Sozialversicherung hat eine Broschüre zum Thema „Zecken - der richtige Schutz“ herausgegeben. Dieser kann über das Internet unter folgender Adresse

Ein Zeckenstich – was jetzt? Im Falle eines Zeckenstiches sollte die Zecke sofort und sachgerecht (Zeckenzange/Zeckenkarte) entfernt werden. Je länger sie saugen kann, desto größer die Infektionsgefahr. Beobachten Sie die Einstichstelle über einen Zeitraum. Tritt um die Einstichstelle im weiteren Verlauf eine deutlich abgrenzbare Rötung auf (bei Borreliose) oder stellen sich Krankheitszeichen ein, die auf eine FSME deuten (grippeähnliche Symptome, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit), suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf. Ereignete sich der Zeckenstich während der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit und wird durch den Zeckenstich eine Krankheit übertragen, dann kann es sich um eine Berufskrankheit handeln. Weisen Sie ihren Arzt gegebenenfalls auf einen Zeckenbiss im Rahmen der beruflichen Tätigkeit hin. Liegt der Verdacht auf eine Berufskrankheit vor, meldet dies der Arzt der zuständigen Berufsgenossenschaft. Es ist deshalb wichtig, sich bei jedem Zeckenstich zu notieren, wann, wo und ggf. bei welcher Tätigkeit die Zecke zugestochen hat und welche Körperstelle betroffen ist.

Pflegekräfte aus Osteuropa legal beschäftigen Seit dem 1. Mai 2011 kann mit Pflegekräften aus einigen osteuropäischen Ländern, darunter Polen und die Tschechische Republik, völlig legal ein Anstellungsvertrag abgeschlossen werden, ohne dass eine gesonderte Arbeitsgenehmigung notwendig wäre. Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit informiert dazu unter: www.zav.de Wer eine Pflegekraft (Betreuungsperson) beschäftigt, ist Arbeitgeber. Das heißt, er muss Lohnsteuer und Sozialabgaben abführen, es sei denn, es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung („400-Euro-Job“). Dann besteht für die Pflegekraft allerdings kein gesetzlicher Kranken-, Renten oder Unfallversicherungsschutz. Arbeitsvertrag regelt Rechte und Pflichten - Ein verbindlicher Arbeitsvertrag bietet beiden Seiten Rechtssicherheit. Dort sollte zum Beispiel geregelt werden, welche Tätigkeiten regel- mäßig anfallen, welche Befugnisse die Pflegeperson übertragen bekommt und zu welchen Zeiten die Arbeit geleistet werden muss. Wichtig sind klare Kündigungsabsprachen. LPK gibt Zuschuss - Zuschüsse aus der Pflegekasse stehen jedem Pflegebedürftigen entsprechend seiner Pflegestufe zu, egal, ob er eine ausländische Pflegekraft beschäftigt, ob ein Angehöriger die Pflege übernimmt oder ob ein Pflegedienst ins Haus kommt.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Internationaler Tag gegen Lärm am 25. April: So schützen Sie Ihre Ohren Erzieherinnen im Kindergarten, Arbeiter im Straßenbau und Beschäftigte in Kneipen und Clubs haben eins gemeinsam: Sie sind ständig Lärm ausgesetzt. „Dauerkrach kann die Gesundheit schädigen und zu Unfällen und Berufskrankheiten führen“, warnt Sabine Hunner, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der AOK in Ingolstadt. Lärmschwerhörigkeit steht hierzulande sogar an erster Stelle der Berufskrankheiten. Was an den Sinneszellen im Ohr einmal zerstört ist, kann nicht mehr repariert werden. Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz versteht unter Lärm unerwünschte Geräusche, deren Intensität in Dezibel (dB) gemessen wird. Kritisch ist nicht nur eine hohe Lautstärke, sondern auch dauerhafter Krach. „Bereits ein Lärmpegel von 85 Dezibel kann zu Hörschäden führen, wenn man dieser Lautstärke ständig ausgesetzt ist“, sagt Hunner. So laut ist es in vielen Kindergärten. Die Maschinen in einer Fabrik verursachen oft 90 Dezibel, genauso viel wie ein Lastwagen in fünf Metern Entfernung. Ein Presslufthammer erzeugt eine Lautstärke von 110 Dezibel. Bei Dauerlärm oder kurzzeitig sehr hohen Schallbelastungen besteht nicht nur die Gefahr, dass das Gehör geschädigt wird. Auch Herz und Kreislauf können in Mitleidenschaft gezogen werden. Zum Vergleich: Ein Gespräch in normaler Lautstärke ist meistens 60 Dezibel laut. Arbeitgeber haben die Aufgabe, ihre Mitarbeiter vor lärmbedingten Gesundheits- und Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz zu schützen. Dazu gehört, die Gefährdung zu beurteilen und Lärmquellen möglichst zu beseitigen. Außerdem müssen Arbeitgeber ihre Beschäftigten über Risiken informieren und ihnen bei Lärmbelastungen Gehörschutz zur Verfügung stellen. „Ist eine mögliche Gesundheitsgefährdung durch Lärm am Arbeitsplatz festgestellt, so sollte der Gehörschutz auch getragen werden“, so Hunner. Damit sich das Gehör nach Lärmbelastungen erholen kann, ist es wichtig, ihm Ruhepausen zu gönnen. So sollten sich Erzieherinnen Pausen vom Lärm nehmen. Auch die Kinder können für das Thema sensibilisiert werden. Beschäftigte in Kneipen oder Clubs sind häufig einer dauerhaften Beschallung durch Musik ausgesetzt. „Generell gilt, Musik nur in angemessener Lautstärke zu hören und auf ständige Hintergrundmusik zu verzichten“, rät Hunner. Daher ist es sinnvoll, in Clubs oder bei Konzerten Ohrstöpsel zu tragen. Bei Verdacht auf eine Hörminderung ist es angezeigt, zum HalsNasen-Ohren-Arzt zu gehen. Die AOK unterstützt Unternehmen mit ihrem Service „Gesunde Unternehmen“ dabei, Arbeitsplätze gesundheitsgerecht zu gestalten und Lärmbelastungen zu verringern. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.aok-bgf.de > Schlag-worte A–Z > Lärm.

23

Private Anzeigen Suche Nachmieter für Friseurladen in Kipfenberg. Tel. 0176/38141851 1-Zimmer-Apartment-Wohnung in Mühlhausen, zu vermieten Tel. 0151-18304755

Wir Suchen für die Campingsaison 2012 eine freundliche junge Frau/Mann für Rezeptions-, und sonstige Arbeiten auf unserem Campingplatz in Kipfenberg in Vollzeit. Interresse an dieser Tätigkeit und Vorkenntnisse als Camper sind Voraussetzung. Bitte um Kurzbewerbung auf dem Postweg an H. Heckl, Campingstraße 01, 85110 Kipfenberg.

Besuchen Sie unseren neuen AusstellungsStadl für Grabsteine!

info@sowatsch-steine.de www.sowatsch-steine.de

Sportgaststätte Arnsberg durchgehend kalte und warme Getränke, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Küche, bayerisch u. international Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 11.00 - 1.00 Uhr Sonn- u. Feiertags: Früh- und Dämmerschoppen ab 9 Uhr kein Ruhetag Tel.: 0 84 65 - 7 26 oder 01 51 - 42 45 16 52


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg


Mai 2012 - Mitteilungsblatt Kipfenberg