Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 8 / 2012

Kipfenberg, 1. August 2012

10. bis 15. August 2012 Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Christine Schön

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Juli - September 2012: Mo. - Fr. von 9 -12 Uhr, Mo. - Do. von 13 - 17 Uhr. Sa., So., u. an Feiertagen geschlossen.

Freibad Kipfenberg Täglich von 9 - 19.30 Uhr. Bei schönem Wetter evtl. bis 20 Uhr.

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Strom in Kipfenberg und Handy 01 70 / 7 68 35 67 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: . ..................08465 / 94 10 -0 Vorzimmer/Vermittlung Frau Färber......................-11 Fax Vorzimmer................-23 1. Bürgermeister Herr Richter.....................-24 Standesamt Frau Zeller.......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder.....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost........................-31 Geschäftsl./Kämmerei Frau Schön . ...................-32 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster.....................-33 Frau Böndl / Frau Regler..-34 Kämmerei Frau Braun......................-35 Geschäftsleitung Herr Nagler.....................-35 Kassenverwaltung . .....................................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak.......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer......................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann................-39 Tourist Information Tel. Tourist Information....-40 Frau Boegershausen........-41 Frau Weber.....................-42 Fax Tourist Information....-43 Einwohnermeldeamt/Rentenamt Frau Kratz / Hr. Böhm......-44 Gewerbeamt/Rentenamt Fr. Frank / Fr. Huber-Regler.. -45 Klärwerk.......... 90 69 21 Bauhof.................... 90 69 23 Freibad............ 90 69 24 Übergabestation..... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster . ...................0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg................................ 32 80

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof

Kompostierungsanlage Pfahldorf

Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, Mi. 15 - 16.30 Uhr / Sa. 10 - 12 Uhr Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf:

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg und Pfahldorf Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 15 - 16.30 Uhr, Sa. 10 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten. Kosten je Baueimer bis 20 l: 1 E / j e Schubkarrenladung: 5 E / 1 cbm: 40 E

Deponie Kemathen Agostino Cestaro, Altmühlstr. 7, Grösdorf, Tel.: (08465) 3131. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– E/m³ an.

Kompostierungsanlage Böhming Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 172324. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00 E PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00 E PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00 E LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00 E LKW 3Achser

15,00 E

Deponie Pfahldorf Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Dunsdorf Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Biberg Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro/m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941031 oder Mobil 0175/2413987


3

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil Bekanntmachungen Zahlungstermine 01.08.2012 Fremdenverkehrsbeitrag VZ 2012 15.08.2012 Grundsteuer 3/12 15.08.2012 Gewerbesteuer VZ 3/12 15.08.2012 Kanalbenutzungsgebühren VZ 3/12 15.08.2012 Müllabfuhrgebühren 3/12 31.08.2012 Stromgebührenabschlag 8/12

Fundsachenbekanntmachung Folgende Fundsachen wurden in letzter Zeit im Fundamt des Rathauses abgegeben: 1 Schlüsselbund mit 3 Schlüsseln Anhänger ARAVAN ENTRUM 1 kleiner Schlüssel 3 Schlüssel an Kette mit Alu-Anhänger grün (Aufschrift Chris u. Chrisi) 1 Schlüssel am Ring mit Anhänger 0820/302302 1 Motorradhelm mit Brille und Nierengurt schwarz/grau Kinderfahrrad Explorer blau Fahrrad Göricke silber (Schalter + Bremse defekt) Sportfahrrad Crosswind Ehrennadel silber (Aufschrift „BSB 1874“ Rautenmuster mit schwarzem Kreuz) Die Fundsachen können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer E 02 abgeholt werden. Tel. 08465/9410-45.

Vollzug des Gaststättengesetzes Regelung der Sperrzeiten in allen Gaststätten des Ortes Kipfenberg während der Limesfestzeit vom 10.08.2012 – 15.08.2012 Der Markt Kipfenberg erlässt aufgrund § 18 Gaststättengesetz (GastG) i. V. mit § 11 der Gaststättenverordnung (GastV) folgende Anordnung zur Regelung der Sperrzeiten im gesamten Ortsbereich Kipfenberg in der Zeit vom 10.08.2012 – 15.08.2012 1. Die Sperrzeit für alle Schank- und Speisewirtschaften im Ort Kipfenberg beginnt in der Limesfest-Zeit vom 10.08.2012 – 15.08.2012 jeweils um 02.00 Uhr und endet um 06.00 Uhr. 2. Im öffentlichen Interesse wird der sofortige Vollzug der Anordnung Ziffer 1 angeordnet. 3. Für den Fall der Nichtbefolgung der Anordnung Ziffer 1 wird eine Geldbuße in Höhe von 500,00 E fällig.

Gründe I. In den vergangenen Jahren traten in den Nachtstunden im Anschluss an das Limesfest nach dem weiteren Besuch der Gaststätten im Ortsbereich Kipfenberg immer wieder Belästigungen der Bewohner und Feriengäste durch Lärm und Störungen der Nachtruhe auf. Außerdem wurde im Ort verstärkter Vandalismus ausgeübt. Die Meldungen der Polizeiinspektion Beilngries über Sperrzeitüberschreitungen und Ruhestörungen kommen dazu. Als einzige Möglichkeit, hier mäßigend und vorbeugend einzugreifen, wird eine Sperrzeitverlängerung für alle Schankund Speisewirtschaften im Ortsbereich Kipfenberg gesehen. II. Rechtsgrundlage der Anordnung ist § 11 der Gaststättenverordnung (GastV). Der Markt Kipfenberg ist gemäß § 1 Abs. 6 GastV sachlich und örtlich zuständig. Bei Vorliegen eines öffentlichen Bedürfnisses oder besonderer örtlicher Verhältnisse kann nach § 11 GastV die Sperrzeit für einzelne Betriebe verlängert werden. In diesem konkreten Fall überwiegt das öffentliche Interesse und ist deshalb zu bejahen. Das Recht auf ungestörte Nachtruhe der Allgemeinheit und der Feriengäste bzw. der Schutz vor Lärmbelästigung, Verschmutzung und Vandalismus haben Vorrang vor den Interessen der Gewerbetreibenden. Der sofortige Vollzug wird angeordnet, da er im öffentlichen Interesse liegt (§ 80 Abs. 2 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung – VwGO). Ein Verstoß gegen diese Anordnung stellt eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des § 28 Abs. 1 Nr. 6 GastG dar und kann mit einer Geldbuße bis zu 5.000,– E geahndet werden.

Zuschussrichtlinien der freiwilligen Leistungen des Marktes Kipfenberg an Vereine und Verbände Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 09.05.2012 die Änderung der Zuschussrichtlinien beschlossen. Bei Interesse können die geänderten Zuschussrichtlinien in der Gemeindeverwaltung Zi.Nr. II/6 eingesehen werden, oder im Internet unter www.kipfenberg.de heruntergeladen werden.

LIMES BIOLADEN Von 13.08 bis 02.09.2012 ist mein Laden geschlossen. Limes Bioladen • Inhaber: Markus Ziegler • www.limes-bioladen.de Eichstätter Straße 4 • 85110 Kipfenberg • Tel: 0 84 65 / 25 57 60 • info@limes-bioladen.de

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20, Internet: www.fuchsdruck.de - email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin für Texte ist jeweils der 15. und für Anzeigen der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region "Tag des Dorfes"-Rundfahrt 2012

"Neun Dörfer – ein Tag". Unter diesem Motto stand der letztjährige "Tag des Dorfes", der sich als voller Erfolg erwies. Die Aktiven hatten angesichts des enormen Besucherandrangs in ihren Dörfern alle Hände voll zu tun, so dass keine Zeit blieb, die Projekte der anderen Ortschaften zu besichtigen. Aus diesem Grund unternahmen etwa 40 Aktive am 16. Juni 2012 eine Rundfahrt, um auch die Projekte und Besonderheiten der anderen Dörfer kennen zu lernen.

Erste Station war Rudertshofen, wo die Gruppe die Kirche "St. Wunibald" besichtigte und den Kirchturm bestieg. Als nächstes Ziel wurde Enkering angefahren, wo die Teilnehmer das Feuerwehrhaus und die dort aufgestellte Informationstafel besichtigten. Anschließend steuerte die Gruppe den Limesturm in Erkertshofen an. Bürgermeister und Touristinformation warteten mit einer Erfrischung auf, während Anton Bauernfeind und Andreas Antesberger frische Pizzaschnitten aus dem Römerofen anboten. An der nächsten Station stellte der 3. Bürgermeister Helmut Drieger, der selbst beim "Tag des Dorfes 2011" aktiv dabei war, die „Dorfjuwelen“ von Pfünz vor und führte die Gruppe von der Altmühlbrücke zum frisch renovierten Moierhof in der Dorfmitte.

In Biberg wurde der Arbeitskreis „Dorfstadel“ vorgestellt und die Aktivitäten zur Erforschung der Haus- und Hofnamenschilder erläutert. Großen Anklang bei den Teilnehmern fand die Ausstellung von historischen bäuerlichen Gebrauchsgegenständen. Nach einer kleinen Pause mit Kaffee und Kuchen in Schamhaupten ging die Fahrt weiter nach Mühlbach. Ortssprecher Bernhard May führte die Gruppe durch den Holzlehrpfad VITA HOLZ und zu den nach historischem Vorbild neu umzäunten Schrebergärten. Nächstes Ziel war die Waltersgrün in Dürn, wo Bürgermeister i. R. Josef Köstler viel über die Geschichte und die Besonderheiten des Ortes zu erzählen wusste. Letzte Station der Fahrt war Oberndorf, wo die "Tag des Dorfes"-Rundfahrt schließlich ihren Ausklang im örtlichen Gasthof fand. Musikalisch umrahmt wurde der restliche Abend durch Franz Ziegler. Zum Schluss bedankte sich Regionalmanagerin Lena Rieder herzlich bei allen Teilnehmern, die sich auch für die Rundfahrt wieder ein tolles Programm ausgedacht hatten. Sie lobte die Projekte, die auch ein Jahr später noch so große Strahlkraft besitzen, und hofft auf zahlreiche Teilnehmer für das nächste Jahr, die den ländlichen Lebensraum wiederum so einzigartig als liebens- und lebenswert präsentieren.

Dialekt vernetzt – im Juli Der „SPRACHE-im-FLUSS-Kulturkalender 2012“ im Monat Juli geht an die Schule in Dietfurt: Dialekt und Kinder bzw. Jugendliche - wie passt das zusammen? Schaut man in Chatrooms und Internetforen, so stellt man fest: überraschend gut! Gerade die Nähe zur mündlichen Sprache kommt der elektronischen Kommunikation der jungen Generation entgegen und im ländlichen Raum hat der Dialekt dort seinen festen Platz. Wie dies professionell für eine Online-Schülerzeitung genutzt werden kann, haben Schülerinnen und Schüler der Volksschule Dietfurt in einem Projekt zusammen mit dem Projektteam SPRACHE IM FLUSS erarbeitet. Das Ergebnis des Projekts unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Franz Stephan und Rektor Jochen Vatter wird am 27.7.2012 um 10 Uhr an der Grund- und Mittelschule Dietfurt präsentiert. Weitere Informationen zum "Kinderreiseführer Altmannstein" und dem Projekt "Sprache im Fluss" finden Sie auf der Homepage www.sprache-im-fluss.de oder auf www. altmuehl-jura.de.


5

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Elektro Meisterbetrieb

Jungbauer

Dunsdorf · Ortsstr. 13 · 85110 Kipfenberg

Reparatur von Waschmaschinen, Trockner und El. Herde aller Fabrikate Tel. 0 84 66 / 500 · Fax 0 84 66 / 90 16 25 franz.jungbauer@t-online.de Inhaberin: Michaela Schneider, Försterstraße 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

Beratung · Verkauf · Montage Inh. Jörg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de

Hier sind Sie gut versorgt Energieversorgung ist mehr als die zuverlässige Lieferung von Strom und Erdgas. Als regionales Unternehmen übernimmt die N-ERGIE Aktiengesellschaft auch Verantwortung für die Region: für die Menschen, die hier leben und arbeiten und für eine gesunde Umwelt. Mit Innovationen und Investitionen

www.fl ad. d e

gestaltet sie die Zukunft. Damit unsere Region so lebendig und voller Energie bleibt, wie sie ist.

Weitere Informationen unter www.n-ergie.de oder telefonisch unter 0800 100 8009 (kostenfrei innerhalb Deutschlands).


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Freies Umherlaufen von Hunden Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf die Verordnung über das Halten von Hunden in der Marktgemeinde Kipfenberg. Demnach ist das freie Umherlaufen von großen Hunden (Schulterhöhe von mindestens 50 cm) und Kampfhunden in öffentlichen Anlagen und auf öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen verboten. Die Hunde sind in diesen Bereichen an einer reißfesten Leine von höchstens 150 cm Länge zu führen. Von Kinderspielplätzen und deren näheren Umgebung sind Kampfhunde und große Hunde fern zu halten; auch ein Mitführen an der Leine in diesen Bereichen ist nicht gestattet. Mit einer Geldbuße kann belegt werden, wer entgegen dieser Vorschriften handelt. Der Markt Kipfenberg fordert hiermit alle Hundehalter in Kipfenberg und den Ortsteilen auf, sich daran zu halten, damit keine Schäden durch die Tiere verursacht werden können.

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Am 11.08.2012 ist der Wertstoffhof geschlossen! Selbstwerber müssen Motorsägenkurs nachweisen

In Biberg - Dorfstraße, Hirnstetten und Schelldorf - Schulstraße ist nach Aussage von LTE-Direkt eine Außenantenne auf dem Dach erforderlich. Sobald weitere Messergebnisse vorliegen, werden diese veröffentlicht werden. Kontaktadressen für Fragen: Vodafone D2 GmbH, Niederlassung Süd, Kastenbauer Straße 2, D-81677 München, E-Mail: martin.marks@vodafone.com, Tel.: 0172/887551, Fax: +49(0)8167/9609097 Geschäftsleistung LTE-Direkt Tel.: +49841/13399636, Mobil: +49176/76520000, E-Mail: Kabakulak@lte-direkt.de, Web: www.lte-direkt.de SoFiCo Energy GmbH, Johann-Hölzl-Straße 5, 85110 Kipfenberg/Schelldorf, Geschäftsführer: Thomas Linke, Tel.: 08406/915754

Probealarm Feuerwehren Aus organisatorischen und systembedingten Gründen in der integrierten Leitstelle Region 10 Ingolstadt muss der zweimonatige Probealarm für den Landkreis Eichstätt modifiziert und zeitlich nach hinten verschoben werden. Der Probealarm erfolgt für die Feuerwehren jeden 1. Samstag in ungeraden Monaten ab 13:00 Uhr für alle Sirenen im Landkreis Eichstätt. Die Termine sind wie folgt: 01.09.2012 und 03.11.2012

Der Markt Kipfenberg weist darauf hin, dass für Selbstwerber im Gemeindewald ein Motorsägenkurs nachzuweisen ist. Auf Kontrollen durch den Förster wird hingewiesen.

Sitzungstermine im August

Schnelles Internet durch LTE-Technik

Bürgersprechstunden

Nach Aufrüstung des Sendeturms Gelbelsee mit LTE-Sendeanlagen wurden von der Fa. LTE-Direkt, Äußerer Buxheimer Weg 46, 85057 Ingolstadt, im Gemeindebereich Messungen der Datenübertragungsgeschwindigkeiten vorgenommen. Die Messungen ergaben an den nachfolgend genannten Orten bei einem DSL-Maßstab von 6000 (DSL 6000) bzw. 16000 (DSL 16000) kbit/s folgende Datenübertragungsgeschwindigkeiten im Download (v down) bzw. Upload (v up) in kbit/s:

Im Monat August 2012 finden am Samstag, dem 04.08.2012, und Samstag, dem 18.08.2012, Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.

DSL 16000 Attenzell, Hertngasse 12: Attenzell, Schloßweg 3: Biberg, Etzfeld 10:

v down: 10.388; v up: 874 v down: 7.388; v up: 1.662 v down: 14.713; v up: 2.683

DSL 6000 Böhming, Wirtstraße 12: Dunsdorf, Kapellenstraße 1: Dunsdorf, Am Lohfeld 5: Grösdorf, Mühlleite 2: Irlahüll, Georg-Clauss-Straße 2: Krut, Zum Birktal 6: Schelldorf, Am Graben 8:

v down: 4.208; v up: 562 v down: 3.622, v up: 609 v down: 2.674, v up: 531 v down: 5.681, v up: 796 v down: 4.162, v up: 2.282 v down: 5.579, v up: 466 v down: 4.195; v up: 1.872

Im Monat August findet am Donnerstag, dem 02.08.2012 eine Marktgemeinderatssitzung statt.

Bauplätze in Böhming Im Baugebiet Böhming Ost stehen nur noch die Bauplätze für die Riegelbebauung zum Verkauf an. Diese Bauplätze werden verbilligt zum Preis von 120 E/m² incl. Erschließung angeboten.

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 E/m2 (40 E/m2 für Grund, 75 E/m2 für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 E/m² (50 E/m² für Grund, 75 E/m² für Erschließung).

Bauplätze in Irlahüll Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.


7

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bauplätze in Schelldorf Im Baugebiet Schelldorf Süd-West (Am Graben 12) ist ein zurückgegebener Bauplatz wieder zu verkaufen. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 76.590,– E für Ortsansässige (115 E/m²) bzw. 83.250,– E für Ortsfremde (125 E/m²). Bewerbungen können im Bauamt oder beim 1. Bgm. abgegeben werden.

Anfragen zu Bauplätzen in Biberg Nachdem die gemeindlichen Bauplätze im Ingolstadt nahen Gemeindegebiet weitgehend verkauft sind, beabsichtigt der Markt Kipfenberg, hinreichende Nachfrage vorausgesetzt, in Biberg ein Baugebiet auszuweisen. Um die Nachfrage abschätzen zu können, werden Interessenten an einem Bauplatz in Biberg gebeten, sich beim Markt Kipfenberg zu melden. Bewerbungen um einen Bauplatz in Biberg werden vom gemeindlichen Bauamt (Frau Binder, Tel. 08465/9410-30) entgegengenommen.

Die veranschlagten Kosten liegen bei ca. 55.000,– E. Zwei Drittel der Kosten sind bereits durch Zuschüsse der AltmühlJura-Vereinigung und der Gemeinde Kipfenberg gedeckt. Der Elternbeirat hofft, die fehlenden 12.000,– E durch Spenden aus der Wirtschaft und der Kipfenberger Bevölkerung aufbringen zu können. Zu diesem Zweck können Sie gerne in allen Kipfenberger Geschäften Ihre Spende in den vorbereiteten Behältnissen abgeben. Die Kinder und auch die Erwachsenen werden Ihnen das vielfach vergelten. Seien sie sich sicher, dass dieses einzigartige Projekt eine vortreffliche touristische Aufwertung für unser geliebtes Kipfenberg ist. In diesem Sinne freuen wir uns über jeden Spendenbeitrag, den Sie dazugeben können. Ein Beitrag vom Elternbeirat.

Kindergarten St. Laurentius, Schelldorf Der kath. Kindergarten St. Laurentius sucht zum 1. September 2012 eine Reinigungskraft für 8 Std./Woche. Sollten Sie daran interessiert sein, dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung an den Kindergartenträgerverbund Kipfenberg, Geißberg 3, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/1729724, Frau Buchinger.

Pädagogische Fachkraft gesucht Für das neue Schuljahr 2012/13 sucht der „Hort an der Schule Kipfenberg“ ab 1. September 2012 eine(n) Kinderpfleger(in) oder eine(n) Erzieher(in) in Teilzeit, 25 Wochenstunden. Nähere Auskünfte erteilt der Hort unter der Rufnummer 08465/1729883.

Römerspielplatz in Kipfenberg an der Limesschule Kipfenberg: Der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule am Limes hat sich ein hochkarätiges Projekt für die Kinder und Erwachsenen von Kipfenberg vorgenommen. An der Schule soll ein außergewöhnlicher Spielplatz mit dem Motto „Römer am Limes“ entstehen. Im Vorfeld wurden zusammen mit einem namhaften Unternehmen Pläne erstellt, welche auch im Gemeinderat bereits auf große Zustimmung gestoßen sind.

Heimfahrservice der Marktgemeinde Kipfenberg im gesamten Gemeindebereich an allen Festtagen Die Beförderung kostet 3,00 E pro Person. Ab 23.30 Uhr können Tickets am Bauhof gekauft werden. Der Bus fährt vom ehemaligen Drogeriemarkt Schlecker ab. Die Abfahrtszeiten in die einzelnen Ortsteile sind: 0.00 Uhr Schambachtal, Schambach, Attenzell, Krut, Dunsdorf, Biberg und Schelldorf 0.30 Uhr Böhming, Arnsberg, Pfahldorf und Hirnstetten 1.00 Uhr Grösdorf, Kemathen, Irlahüll, Oberemmendorf und Buch In den Ortsteilen werden die öffentlichen Bushaltestellen angefahren.

Landgasthof RömeR-CasteLL „Cäsar‘s Schlemmerreise“ vom 05.08. - 31.08.2012 lassen Sie sich von kulinarischen Gerichten verwöhnen wie z.B. ein Centurio Steak oder einen Apicius? Landgasthof Römer-Castell, Tel. 08456/94190 oder www.roemer-castell.de


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Limesfest-Fahrplan

Freibad Kipfenberg

Gültig vom 10. bis 14.08.2012 12:30 Uhr ab Buch, Bushaltestelle unten 12:31 Uhr ab Buch, Bushaltestelle / Siedlung 12:35 Uhr ab Oberemmendorf, Bushaltestelle 12:40 Uhr ab Irlahüll, Bushaltestelle 12:42 Uhr ab Irlahüll, Feuerwehrhaus 12:45 Uhr ab Kemathen, Bushaltestelle 12:47 Uhr ab Grösdorf, Mühle 12:55 Uhr an Kipfenberg, Festplatz / Schlecker 13:05 Uhr ab Hirnstetten, Bushaltestelle 13:10 Uhr ab Pfahldorf, Bushaltestelle / Feuerwehr 13:20 Uhr ab Arnsberg, Bushaltestelle / Mitte 13:25 Uhr ab Böhming, Bushaltestelle 13:30 Uhr an Kipfenberg, Festplatz / Schlecker 13:40 Uhr ab Schelldorf, Sparkasse / nicht Raiffeisen! 13:42 Uhr ab Biberg, Bushaltestelle / außen 13:43 Uhr ab Biberg, Bushaltestelle / Kirche 13:45 Uhr ab Dunsdorf, Bushaltestelle 13:47 Uhr ab Krut, Bushaltestelle 13:50 Uhr ab Attenzell, Bushaltestelle 13:53 Uhr ab Schambach, Gasthaus Stiegler 13:55 Uhr ab Schambachtal, Am Kreuz 14:05 Uhr an Kipfenberg, Festplatz / Schlecker

Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 Uhr – 19.30 Uhr (bei schönem Wetter evtl. bis 20.00 Uhr).

Heimfahrten ab Kipfenberg Festplatz / Schlecker: 17:00 Uhr nach Buch 17:35 Uhr nach Hirnstetten 18:10 Uhr nach Schelldorf

Schwimmutensilien wie z. B. Brillen, Schwimmschlangen, Schwimmflügel, Schwimmflossen sind beim Schwimmmeister Hans-Jürgen Merkl zu günstigen Preisen erhältlich.

Bericht aus dem Marktgemeinderat

Die von Herrn Dr. Elmar Ettle verfasste Gemeindechronik stellt in 14 Kapiteln umfassend die Geschichte Kipfenbergs im Zeitraum der letzten zweihundert Jahre bis zur Gebietsreform dar. Eingegangen wird auf das Ämterwesen, die Rechtsverhältnisse der Bürger, Arbeit und Wirtschaft, Bauwesen, Post und Bahn, Sozial-, Gesundheits- und Schulwesen, kirchliches Leben und die Darstellung Kipfenbergs in der Kunst. Mit etwa 500 Bildern und insgesamt 556 Seiten ist es ein repräsentatives Werk, das sich auch bestens als Geschenk eignet.

Marktgemeinderatssitzung vom 20.06.2012: - Der Marktgemeinderat verzichtete auf die Asphaltierung der unasphaltierten Radwegstrecken, da diese im Gemeindegebiet weitgehend nicht bezuschusst worden wäre. - Aus den Objektentwürfen des Projekts „KUNSTamBANDamLIMES“ wurde das Objekt „No Limit“ von Rupert Fieger zur Realisierung ausgewählt. Die fünf Kalksteinstehlen sollen in der Nähe des Limesübergangs über die Altmühl aufgestellt werden. - Die Kosten für einen neuen Rasenmäher für die Gemeindeflächen in Hirnstetten wurden übernommen. - Von der Übergabestation Kipfenberg nach Denkendorf werden von der N-Ergie Stromerdkabel verlegt werden. Die dafür nötigen Grunddienstbarkeiten wurden genehmigt. - In Biberg wird die Gemeinde das Grundstück der ehemaligen Trafostation kaufen. Marktgemeinderatssitzung vom 12.07.2012: - Für den Kindergarten Schelldorf wurde ein 2007 beantragter Flachmattenzaun in Auftrag gegeben (ca. 14.000,– E). - Nachdem Schüler am Gymnasium Gaimersheim abgewiesen wurden, wurde eine bessere Schulbusverbindung Schelldorf – Eichstätt beim Landkreis beantragt. - Im Ortsbereich Irlahüll in Nähe der Kirche und bei der Unterführung unter der Autobahn wird die Straße abgefräst und neu asphaltiert werden (ca. 20.000,– E).

Bei schlechter Witterung: Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr Sa. – So. 9.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 – 18.00 Uhr Ab Ende August bis Saisonende: Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr Bei anhaltendem Regen bleibt das Bad geschlossen! Bei Unterschreitung des Wertes an freiem Chlor von 0,30 mg/l muss auf Anordnung des Landratsamtes der Badebetrieb eingestellt werden. Eintrittspreise: Einzelkarte Erwachsene Einzelkarte Kind 12er Karte Erwachsene 12er Karte Kind Saisonkarte Erwachsene Saisonkarte Kind Familienkarte

2,00 E 1,00 E 20,00 E 10,00 E 40,00 E 20,00 E 60,00 E

Schwimmutensilien:

Kipfenbergchronik zu 29,80 E

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle Ihre Termine dort per E-Mail bekannt (E-Mail: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Stephan´s Dienstleistungen Minibaggerarbeiten - Haustechnik Grampersdorfer Weg 17 85110 Kipfenberg / Buch Tel.: 08465/90 52 19 Mobil: 0163/5108290

Stephan Karl Seifert Inhaber


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

9


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin zu vereinbaren. Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie deshalb unter Tel. 08465/941045 mit Frau VA Stilla Frank einen Termin zu vereinbaren.

Hinweis zu Veranstaltungen im Gemeindebereich Die Verwaltung weist hiermit noch einmal darauf hin, dass Veranstaltungen und vorübergehende Gaststättenerlaubnisse unbedingt vier Wochen vor dem Termin (bei größeren Veranstaltungen früher!) zu beantragen sind, da jetzt von der Gemeinde vor der Genehmigung Stellungnahmen von verschiedenen Stellen wie Polizei, Jugendamt usw. einzuholen sind. Der zeitliche Rahmen ist deshalb sehr eng gesteckt. Veranstalter bitten wir, dies in Zukunft zu beachten. Ansonsten müssen die entsprechenden Genehmigungen abgelehnt werden.

Wichtiger Hinweis für Jugendliche und Veranstalter Hinterlegung von Personalausweis Bei öffentlichen Veranstaltungen ist der Veranstalter gehalten die unterschiedlichen Vorgaben der Alters- und Aufenthaltsfristen im Jugendschutzgesetz einzuhalten (z. B. Einlass unter 16 Jahren nur mit Erziehungsberechtigtem, zwischen 16 und 18 Jahren nur bis 24.00 Uhr). Oft wird dabei von den Veranstaltern auch die Hinterlegung des Personalausweises verlangt. Da der neue Personalausweis mit einer kontaktlosen Schnittstelle ausgerüstet ist, kann dieser sowohl für Authentisierungs- als auch Signaturfunktionen verwendet werden. Eine Hinterlegung als Pfand ist ausgeschlossen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass aufgrund des neuen Personalausweisgesetzes vom Ausweisinhaber nicht verlangt werden darf, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben. Auch eine freiwillige Abgabe des Personalausweises an Dritte sollte nicht erfolgen.

11

Bekanntmachungen anderer Ämter und Behörden Landratsamt Eichstätt Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9.00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08.30 – 12.00 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Felssicherungsarbeiten, Kreisstraße EI 10, Schambach – Böhmfeld Der Landkreis Eichstätt führt in der Zeit vom 20.08.2012 bis ca. 30.11.2012 Felssicherungsarbeiten im Schambachtal auf einer Länge von ca. 3,5 km durch. Die Kreisstraße EI 10 wird dabei abschnittweise für den Verkehr gesperrt, wobei der Anliegerverkehr im Großen und Ganzen gewährleistet wird. Die Umleitung erfolgt über Arnsberg – Attenzell – Schelldorf – Böhmfeld.

Füllen von Swimmingpools nicht mehr über Hydranten Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung Denkendorf - Kipfenberg hat dem Füllen von Swimmingpools über die Feuerlöschhydranten einen Riegel vorgeschoben. Die Wasserwarte wurden angewiesen, keine Standrohre oder Zähleinrichtungen zum Befüllen von Swimmingpools mehr herauszugeben. Für die Besitzer von Swimmingpools bedeutet dies, dass die Füllung künftig über den Hausanschluss erfolgen muss. Für die Entscheidung der Verbandsräte liegen die Gründe auf der Hand: 1. Die über Hydranten entnommenen Wassermengen fließen nicht zur Berechnung der Abwassergebühren ein, da die Zählerstände nicht an die Gemeinden gemeldet werden. 2. Der Zweckverband müsste mehrere Standrohre mit Zähleinrichtung und Systemtrenner vorhalten, die dann nur sporadisch im Einsatz wären. Diese Standrohre sind relativ teuer. 3. Es ist nicht gewährleistet, dass die benutzen Hydranten wieder fachgerecht geschlossen werden. Die Kosten für den Austausch eines defekten oder aufgefrorenen Hydranten muss die jeweilige Kommune tragen.

www.glaserei-thomas.com

4. Die Verwendung von Standrohren und/oder Schläuche der Feuerwehren ist problematisch, da ein Befüllen von Swimmingpools nicht zu den Pflichtaufgaben der Gemeinden bzw. der Feuerwehren zählt.


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

5. Die Haftungsfragen sind ungeklärt. Nachdem sich die zur Wasserentnahme geeigneten Hydranten überwiegend im Straßen- bzw. Gehwegbereich befinden, spielt hier eine notwendige Absicherung eine große Rolle (Absicherung der Hydranten, Verwendung von Schlauchbrücken, Gefahrenhinweisschilder). Der Verbandsbeschluss und die Sachlage ist damit eindeutig: Die Verwendung der Feuerlöscheinrichtungen (Ober- oder Unterflurhydrant) zum Befüllen von Swimmingpools ist nicht mehr erlaubt.

Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben Dorferneuerung Seuversholz II, Gemeinde Pollenfeld Ausführungsanordnung Im Dorferneuerungsverfahren Seuversholz II wird die Ausführung des Flurbereinigungsplans angeordnet. Der neue Rechtszustand tritt mit dem 01.09.2012 an die Stelle des bisherigen Rechtszustands. Die sofortige Vollziehung wird

2. Kunst- & Gartenausstellung in Kipfenberg

Wann: Samstag, den 01. September 2012 ab 10 Uhr Wo:

Rund um den Kronenwirtsgarten (gegenüber Campingplatz)

Was:

Vielfältige Aussteller sind gerne für Sie da.

Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Lassen Sie sich überraschen! Auf Euer Kommen freuen sich Anna Templer & Petra Maier

angeordnet, mit der Folge, dass Widersprüche und Anfechtungsklagen keine aufschiebende Wirkung haben. Gründe Der den Beteiligten in gesetzlich vorgeschriebener Weise bekannt gegebene Flurbereinigungsplan ist unanfechtbar. Seine Ausführung konnte daher angeordnet werden (§ 61 Flurbereinigungsgesetz –FlurbG–). Die sofortige Vollziehung der Ausführungsanordnung ist auszusprechen, damit aus einem längeren Aufschub der Ausführung des Flurbereinigungsplans den Beteiligten auf dem Gebiet des Grundstücksverkehrs keine erheblichen Nachteile erwachsen (§ 80 Abs. 2 Nr. 4 der Verwaltungsgerichtsordnung). Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diese Ausführungsanordnung kann innerhalb eines Monats nach dem ersten Tag der öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben, Dr.-Rothermel-Str. 12, 86381 Krumbach (Schwaben), (Postanschrift: Postfach 11 63, 86379 Krumbach (Schwaben)) einzulegen. Sollte über den Widerspruch innerhalb einer Frist von sechs Monaten sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München, Postanschrift: Postfach 34 01 48, 80098 München, Hausanschrift: Ludwigstraße 23, 80539 München, schriftlich erhoben werden. Die Klage kann nur bis zum Ablauf von weiteren drei Monaten seit dem Ablauf der oben genannten sechsmonatigen Frist erhoben werden. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Freistaat Bayern) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden. Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung Die Widerspruchseinlegung und Klageerhebung in elektronischer Form (z. B. durch E-Mail) sind unzulässig. Diese Bekanntmachung sowie die Bestandskarte, die den Stand der Flurkarte bei Eintritt des neuen Rechtszustandes darstellt, können innerhalb von drei Monaten nach dem Zeitpunkt dieser öffentlichen Bekanntmachung auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Schwaben auf der Seite Service „Ausführungsanordnung“ eingesehen werden. (http://www.landentwicklung.bayern.de/schwaben) Walter Landthaler, Baudirektor

Ihr Fachbetrieb für die Bad-Renovierung &

baddesign

Fred Weber e. K. Schlesienstraße 14 · 85110 Kipfenberg Telefon (0 84 65) 14 46 · info@fred-weber.de

www.fred-weber.de


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

13

Altmühl Jura e.V. Wort(sch)wall am Limes – Dialekt ist bunt Im Garten des Limes-Infopunktes in der Ortsmitte von Titting trafen sich am vergangenen Sonntag zahlreiche Zuschauer um bei der Präsentation einer Dialektskulptur dabei zu sein. Sie wurden begrüßt von Bürgermeister Martin Heiß und der Tittinger Bläsergruppe. Heiß ging in seiner Einführung auf das Projekt „Sprache im Fluss“ ein, das die Altmühl-Jura Gemeinden mit der Katholischen Universität Eichstätt durchführen. Er betonte, wie wichtig der Dialekt für die Identifikation mit der Heimat ist – schließlich könne man Menschen beim Sprechen am Dialekt sogar anhören, dass sie aus der eigenen Heimat stammen. Schließlich wurde das Kunstwerk von den anwesenden Schülerinnen enthüllt und Projektleiterin Dr. Monika Raml erläuterte die Hintergründe. Auf 6 Holzstelen sind verschiedene, in der Region verbreitete Dialektwörter für den jeweils oben gezeigten Begriff dargestellt. Die entstandenen Holzskulpturen stehen in der Tradition von sogenannten„Erinnerungsbrettern“. Künstlerisch interpretiert verweisen sie darüber hinaus auf die Palisadenbauweise des Limes und unterstreichen so die lange kulturgeschichtliche Vergangenheit der Region. Die Schüler hatten im Kleinformat die Entwürfe für die Stelen geliefert, Kunststudenten übertrugen ihre Werke dann ins Großformat und bearbeiteten das Holz mit Schnitzereien nach. Zusätzlich wurden von den Schülern die Dialektworte „auf Band“ gesprochen und zu Tondateien verarbeitet. Diese können auf der Webseite www.sprache-im-fluss.de abgespielt werden, und wer ein Smartphone vor Ort dabei hat, den führt ein sogenannter QR-Code direkt zu den Hörbeispielen. Die Holzstelen werden übrigens nicht nur in Titting zu sehen sein: Auch in den übrigen 5 LimesGemeinden Altmannstein, Denkendorf, Kinding, Kipfenberg und Walting werden Duplikate des Kunstwerks aufgestellt. Hans Mayer, Bürgermeister von Walting, nahm die kopierten Exemplare stellvertretend in Empfang. Weitere Informationen zum Projekt "Sprache im Fluss" sind auch auf der Webseite von Altmühl-Jura (www.altmuehl-jura.de) zu finden.

Original und Duplikat: Während das Original aus Holz im Garten des Limes-Infopunktes in Titting steht, bekommen die Duplikate aus Aludibond Standorte in den übrigen fünf LimesGemeinden.

Bürgermeister Martin Heiß bedankte sich mit Heimatbüchern der Gemeinde bei Projektleiterin Dr. Monika Raml, den beiden Projektmitarbeiterinnen Julia Mühlleitner und Christine Heimerer sowie Prof. Günther Köppel und Stefan Pfättisch von der Uni Eichstätt. Besonders stolz auf seine Schüler und Schülerinnen zeigte sich Rektor Werner Bamberger-Philipp.

ZeitREISEführer für Kinder Seit 2010 untersuchen Wissenschaftler der Universität Eichstätt-Ingolstadt im Auftrag von Altmühl-Jura e. V. die Dialektsituation im Altmühl-Jura-Raum. Während man 2011 vorrangig mit der sprachwissenschaftlichen Untersuchung beschäftigt war, steht das Jahr 2012 ganz im Zeichen der Praxis. Der Sprachkulturkalender bietet allen Interessierten jeden Monat eine andere Veranstaltungen rund um den Dialekt in der Heimatregion. Vor diesem Hintergrund stellten die Schülerinnen und Schüler der Ignaz-Günther-Schule mit dem Projektteam SPRACHE IM FLUSS einen Kinderreiseführer für die Gemeinde Altmannstein zusammen. Ziel war es, die Besonderheiten der Gemeinde Altmannstein in einer für Kinder ansprechenden Weise aufzubereiten. Neben Denkmälern und Freizeitaktivitäten spielt hierbei natürlich auch der Dialekt als besonderes Merkmal der Region eine Rolle. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei der Präsentation des "Kinderreiseführers Altmannstein" am 3. August in Altmannstein dabei zu sein. Im Garten des Marktmuseums wird um 11 Uhr der Reiseführer vorgestellt und auch die von den Schülerinnen und Schülern angefertigten Originalentwürfe können in Augenschein genommen werden. Weitere Informationen zum "Kinderreiseführer Altmannstein" und dem Projekt "Sprache im Fluss" finden Sie auf der Homepage www.sprache-im-fluss.de oder auf www.altmuehl-jura.de.


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Nachrichten der Vereine und Verbände Kaffeekränzchen der Senioren Am Donnerstag, dem 23.08.2012, sind alle Senioren ganz herzlich zu einem gemütlichen Kaffeekränzchen ab 14.30 Uhr im Gasthof ”Zur Post“ eingeladen. Bei schönem Wetter im Biergarten. Die kath. Pfarrgemeinde Kipfenberg freut sich auf Ihr Kommen.

Information zum Thema Pflegebedürftigkeit Die Caritas-Sozialstation Eichstätt bietet jeden ersten Mittwoch im Monat regelmäßig von 16.00 bis 17.00 Uhr im kath. Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3, kostenlose Pflegeberatung bei Pflegebedürftigkeit an.

FFW Kipfenberg Übungstermine 03.08.2012 September 05.10.2012 02.11.2012 07.12.2012

Winter + Freis Photovoltaik Gefahrgut SGD Begehung Neuerungen Hochwasser / Sandsäcke Funk

Volkslieder zum Mitsingen Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON Senioren-Dienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Neue Bläserklasse hat noch Plätze frei Die Blaskapelle Kipfenberg und die Musikschule beginnen im September 2012 wieder mit einer neuen Bläserklasse. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab der zweiten Klasse; mögliche Instrumente sind Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba oder Schlagzeug. Es sind noch ein paar Plätze frei, besonders im tiefen Blech (Tenorhorn, Bariton, Posaune oder Tuba). Weitere Informationen sind unter www.blaskapelle-kipfenberg.de zu finden. Für Auskünfte und Anmeldungen stehen Frau Angelika Matheis, die Leiterin der Bläserklasse, unter Telefon 0160/94119004 und Herr Josef Thoma unter Telefon 08465/905205 gerne zur Verfügung.

Tennisclub Blau Weiss Kipfenberg veranstaltet ein Tenniscamp In Zusammenarbeit mit der Tennisschule Sotschi veranstaltet der Tennisclub Kipfenberg vom 6. bis 8. August 2012 ein Tenniscamp. Wir bieten Euch ein umfangreiches Intensivtraining rund um den Tennissport. Geeignet für Cracks und Anfänger.

Preis pro Tenniscamp: (inklusive Mittagessen) 45 E Kinder von 4 - 7 Jahren von 10.00 – 13.00 Uhr. 90 E Kinder ab 8 Jahren von 10.00 – 15.00 Uhr. Anmeldung bei: Swetlana Holzknecht-Bartenschlager, 0151-11517935. Mit diesem Tenniscamp setzt der Tennisclub Kipfenberg die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Tennisschule Sotschi fort. Schon die ganze Saison werden alle Jugendlichen im Club von der Trainerin Swetlana Holzknecht-Bartenschlager sehr erfolgreich trainiert. Zudem gibt es seit Anfang Mai eine Kooperation mit der Kipfenberger Schule. Jeden Dienstagnachmittag wird der Ganztagesklasse als alternatives Sportprogramm der Umgang mit der gelben Filzkugel näher gebracht. Nähere Informationen zum Tennisclub Kipfenberg finden sie jetzt auch auf unserer Homepage. www.tennisclub-kipfenberg.de.

VfB Kipfenberg e. V. Gauturnfest Das 46. Gauturnfest fand heuer am 30. Juni und am 01. Juli beim TSV Gaimersheim statt.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Am Samstag konnte sich der VfB Kipfenberg beim gemischten Wettkampf über folgende Plätze freuen: Wettkampfklasse Gw01: Franziska Jablonowski, 6. Platz (Boden, Sprung, Weitsprung, Laufen) Wettkampfklasse Gw02: Fabienne Thirion, 6. Platz (Boden, Sprung, Weitsprung, Laufen) Wettkampfklasse Gw05: Lucia Schmid, 11. Platz (Boden, Balken, Weitsprung, Laufen) Am Sonntag beim Mannschaftswettkampf konnten sich unsere Teilnehmer über den 3. Platz freuen. Die Teilnehemer waren: Nina Neuhold, Giulia Dotzer, Lara Plank, Samantha Rosskopf, Nina Polak. Geturnt wurden Gerätebahn A (Reck, Boden, Sprung) und Gerätebahn C (Partnerübung, Schattenrollen und Schattenhockwende). Drei Tages Ausflug in den Schwarzwald Der VfB Kipfenberg e. V. fährt am 21. - 23. September 2012 3 Tage ins Glottertal mit einem tollen Programm. Nach der Zimmerbelegung in dem Landhotel zum Kreuz geht es mit dem Bus nach Freiburg um die historische Altstadt anzuschauen. Am Samstag geht es nach dem Frühstück zum Freiburger Hausberg „der Schauinsland“ (1284 m.ü. M ) und fahren mit der längsten Kabinensesselbahn Deutschlands 3,6 km auf den Berg, um dort kleine Rundgänge zu machen. Am Nachmittag geht es mit der Seilbahn wieder zur Bodenstation und zum Abendessen ins Hotel mit anschließendem gemütlichem Beisammensein. Am Sonntag nach dem Frühstück werden wir auf dem Heimweg in Triberg halt machen und schauen uns Deutschlands höchsten Wasserfälle, die sich mit 7 Stufen über insgesamt (163 Höhenmeter) erstrecken, an. Von dort geht es über Herrieden, wo wir zur Abschlussbrotzeit im Landgasthof Bergwirt einkehren, nach Haus. Da noch ein paar Plätze frei sind, können diese noch gebucht werden. Auskunft und Teilnahme können beim Reiseleiter Dieter Wittenborn Tel. 08465/417 erteilt werden.

Fußpflege (med.) Fußreflexzonenmassage Hausbesuche

Bucherstr. 8 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 65 - 37 84 Mobil 01 60 - 44 80 98 6

15

Nichtamtlicher Teil sonstige Veröffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Xaver Alexander Speth, Biberg Paul Schneider, Pfahldorf Lea Jakob, Böhming Lena Blau, Irlahüll Marko Ilija Momi´c, Dunsdorf

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 91. Walburga Göbel, Kipfenberg 80. Gertraud Müller, Kipfenberg 85. Isidor Wenzl, Biberg 85. Matthias Münchsmeier, Kipfenberg 85. Alfons Hofmann, Kipfenberg 91. Monika Bögelein, Kipfenberg 85. Klemens Schneider, Schelldorf

Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren Hopfner / Schweiger - Irlahüll Müller / Hanikel - Grösdorf Zum seltenen Jubiläum der Eisernen Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Anna und Johann Amon. Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus Claus Franz Josef Ullrich, Kipfenberg Anneliese Edeltrud Hagenmaier, Arnsberg Josef Lauterkorn, Arnsberg Ida Blechinger, Kipfenberg Johann Baptist Weber, Arnsberg Ernst Müller, Kipfenberg

Tourist-Information Öffnungszeiten von Juli – September 2012 Montag – Freitag 9.00 – 12.00 Uhr Montag – Donnerstag 13.00 – 17.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen! Veranstaltungshinweise der Tourist-Information Die Tourismus-Saison 2012 hat begonnen und es werden wieder regelmäßig Veranstaltungen für Touristen und Einheimische von der Tourist-Information Kipfenberg angeboten. Genaue Veranstaltungsdetails erhalten Sie in unserem Büro, Tel. (08465) 941040.


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Montags: Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind (Ortsführung) mit anschließendem Besuch des Fastnachtsmuseums Dienstags: Kräuterführung rund um Kipfenberg oder im Schambachtal (im Wechsel) Kirchenführung in der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz, Schambach (14-tägig) Mittwochs: Auf dem Weg zu Elfen und Feen – Spirituelle Wanderung Jeden 1. Donnerstag im Monat: 4-mal Georg in St. Georg – Kirchenführung in der Georgskirche, Kipfenberg (Mai-September) Freitags: Erlebnistag in Regensburg

Sonntag, 5. August – Sonntag, 26. August

Termin- und Veranstaltungskalender für August 2012 (Angaben ohne Gewähr!)

10.00 – 11.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E); Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40

Mitteilungen in der Tagespresse beachten! Mittwoch, 1. August – Samstag, 15. September 11.00 - 21.00 Uhr, Pfifferlingwochen. Veranstalter: Landhotel Geyer, Pfahldorf, Infotelefon: 08465/1730630 Mittwoch, 1. August 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen – Spirituelle Wanderung – Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Donnerstag, 2. August 10.00 – 11.00 Uhr, 4 mal Georg in St. Georg - Führung in der Georgskirche; Treffpunkt: Kipfenberg, vor der Georgskirche; Spenden für die Georgskirche werden gerne entgegengenommen! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 Freitag, 3. – Sonntag, 5. August 20.00 Uhr, Der Meier Helmbrecht - mittelalterliches Bauernepos, Freilichtbühne Arnsberg. Veranstalter: Freilichtbühne Arnsberg GbR, Infotelefon: 08465/3260 Freitag, 3. August 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren, 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 20.00 Uhr, Frauen-Union lädt ein zum Meier Helmbrecht, Treffpunkt 19.30 Uhr in Arnsberg vor der Freilichtbühne. Eintrittspreise/Gebühr: 12.00 E. Veranstalter: FU Kipfenberg, Infotelefon: 08465/1572 Samstag, 4. August 17.00 Uhr, Fischerstechen. Ort: An der Altmühlbrücke. Veranstalter: Tourismusverein Kipfenberg e. V., Infotelefon: 08465/94020

Cäsar´s Schlemmerreise. Veranstalter: Gasthof RömerCastell, Böhming, Infotelefon: 08465/94190 Sonntag, 5. August 09.00 Uhr, Patrozinium St. Laurentius in Schelldorf mit anschließender Fahrzeugsegnung. Ort: Pfarrkirche (neu) Schelldorf. Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf, Infotelefon: 08406/260 10.00 Uhr, Dorffest in Böhming. Ort: alte Schule Böhming. Veranstalter: FFW Böhming, Infotelefon: 08465/906973 Montag, 6. August

Montag, 6. – Mittwoch, 8. August 10.00 Uhr, Tennisclub Blau Weiss Kipfenberg veranstaltet ein Tenniscamp. Intensivtraining rund um den Tennissport. Treffpunkt: Kipfenberg, Tennisplatz. Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: Tennisclub Blau Weiss Kipfenberg e. V., Infotelefon: 0176/63079692 Dienstag, 7. August 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Schambach. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Gasthaus „Zur Linde“ in Schambach! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 18.00 – 18.45 Uhr, Führung in der Wallfahrtskirche."Heilig Kreuz" in Schambach - Treffpunkt vor der Kirche, kostenlos, Spenden sind willkommen! Veranstalter: Fremdenverkehrsverein Schambach, Infotelefon: 08465/604 Mittwoch, 8. August 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen - Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Freitag, 10. – Mittwoch,15. August Limesfest (Programm gesondert im Mitteilungsblatt), Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Freitag, 10. – Samstag, 11. August jeweils von 09.30 Uhr bis 13.00 Uhr, Römische Reiter (näheres im Ferienprogramm ersichtlich) Veranstalter: Markt Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-0


17

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Ă–ffnungszeiten Mo, Di Servicetag Mi, Do, Fr 09:00 - 12:30 15:00 - 18:00 Sa 09:00 - 12:00

mm

EDI/Automotive Datenbankanwendungen Office-Automatisierung BDE/MDE EDI/Automotive Software nach MaĂ&#x; Datenbankanwendungen EDI/Automotive regional vor Ort Office-Automatisierung Datenbankanwendungen BDE/MDE Office-Automatisierung Software nach MaĂ&#x; BDE/MDE regional vor Ort Software nach MaĂ&#x; regional vor Ort

Neu eingetroffen! Abwischbare Tischdecken

FĂśrsterstraĂ&#x;e 3 85110 Kipfenberg Tel.: 0 84 65 / 17 35 15

Softwareentwicklung Softwareentwicklung SSieo suchen f t w einen a r eButton e n int Ihrer w i Anwendung? cklung Wir haben ihn!

Sie suchen einen Button in Ihrer Anwendung? Wir automatisieren Ihre WĂźnsche Wir haben ihn! Wir die Schnittstelle Siesind suchen einen ButtonininIhren Ihrer Anwendungen Anwendung?

.RVPHWLN )XVVSIOHJH

Wir habenIhre ihn!WĂźnsche Wir automatisieren Wir sind die Schnittstelle in Ihren Anwendungen Wir automatisieren Ihre WĂźnsche Wir sind die Schnittstelle in Ihren Anwendungen

)LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ 

Tel.: 08465/1729865 | Fax.: 08465/172944 | E-Mail: info@itm-software.net

Tel.: 08465/1729865 | Fax.: 08465/172944 | E-Mail: info@itm-software.net Tel.: 08465/1729865 | Fax.: 08465/172944 | E-Mail: info@itm-software.net

7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

IT & NETZWERK Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit ‌

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschßren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster ‌


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Freitag, 10. August 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren, 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Montag, 13. August 10.00 – 11.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E). Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 Dienstag, 14. August 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Kipfenberg. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg. Infotelefon: 08465/941040 17.30 Uhr, Kräuterbuschenbinden für Mariä Himmelfahrt in Schelldorf. Treffpunkt: bei Johann Obermeier (Wilhelm), Schelldorf. Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 Mittwoch, 15. August 09.00 Uhr, Gottesdienst zu Mariä Himmelfahrt mit Kräuterweihe in Schelldorf. Ort: Pfarrkirche (neu) Schelldorf. Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf. Infotelefon: 08406/260

punkt vor dem Gasthaus „Zur Linde“ in Schambach! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 18.00 – 18.45 Uhr, Führung in der Wallfahrtskirche. "Heilig Kreuz" in Schambach - Treffpunkt vor der Kirche, kostenlos, Spenden sind willkommen! Veranstalter: Fremdenverkehrsverein Schambach, Infotelefon: 08465/604 Mittwoch, 22. August 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Freitag, 24. August 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren: 29,90 E; Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Sonntag, 26. August 11.00 – 14.00 Uhr, Kleine Künstler entdecken die Welt – Perlenbaum – Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Eintrittspreise/Gebühr: ermäßigt: 9,50 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 20.30 Uhr, Das Jagen unserer Fledermäuse. Ein Besuch zur 16. Europäischen Fledermausnacht. Treffpunkt: Kipfenberg, Altmühlbrücke. Veranstalter: Bund Naturschutz, Infotelefon: 08465/905131

Freitag, 17. August

Montag, 27. August

08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren, 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040

10.00 – 11.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E); Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40

Sonntag, 19. August 11.00 – 14.00 Uhr, Kleine Künstler entdecken die Welt Steinzeit-Erlebnismalen. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: ermäßigt: 9,50 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 Montag, 20. August 10.00 – 11.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E). Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 Dienstag, 21. August 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Schambach. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treff-

Dienstag, 28. August 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Kipfenberg. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Mittwoch, 29. August 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen - Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer


19

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Freitag, 31. August 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren: 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Samstag, 1. September 10.00 – 16.00 Uhr, 2. Kunst- und Gartenausstellung in Kipfenberg, Treffpunkt: Kipfenberg, Rund um den Kronenwirtsgarten (gegenüber Campingplatz), Veranstalter: annate und Maier Petra, Infotelefon: 08465/172255

Liebe Kids, Hallo Teens! Endlich ist es wieder so weit! Das Ferienprogramm 2012 ist fertig! Wir hoffen, Ihr werdet viel Spaß und Freude daran haben! Noch ein paar wichtige Dinge: • Für den „Zaubererclown Christaldo“ und den „Römischen Reiter“ könnt Ihr euch im Vorzimmer des Ersten Bürgermeisters unter der Telefonnummer 08465/9410-0 anmelden. • Der eventuell anfallende Kostenbeitrag wird immer direkt bei der jeweiligen Veranstaltung eingesammelt. • Damit alle Kinder Freude und Spaß an den Aktionen haben und auch die Veranstalter dies gerne machen, bitten wir euch, nur die Aktionen zu nutzen, an denen Ihr wirklich interessiert seid. • Wenn Ihr euch bei einer Aktion angemeldet habt, aber leider doch nicht daran teilnehmen könnt, bitte telefonisch wieder absagen, denn oft würden sich Kinder, die auf der Warteliste stehen, noch über eine Teilnahme sehr freuen. Schöne Ferien! Wünschen euch euer Markt Kipfenberg und alle Vereine und Veranstalter! Dieses Jahr wieder: Die Limesgemeinden Altmannstein, Kipfenberg, Kinding und Titting haben Ihre Ferienprogramme wieder zusammengeschlossen. Deshalb dürft Ihr auch gerne an den Veranstaltungen dieser Gemeinden teilnehmen. Viel Spaß dabei!

ZIMMEREI T RATZ

HOLZBAU DACHEINDECKUNG PERGOLEN / CARPORTS DACHFENSTER / DACHDÄMMUNG

MEISTERBETRIEB - GEPRÜFTER RESTAURATOR

BIRKTAL 6 · 85110 KIPFENBERG

0 84 65 / 17 35 82

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg und Infopoint Limes Programm ab August 2012 Burg, 85110 Kipfenberg Telefon 08465 905 707, Fax 08465 905 707 www.bajuwaren-kipfenberg.de bajuwarenmuseum@altmuehlnet.de Öffnungszeiten täglich von 10 – 18 Uhr Für Gruppen wie stets nach Vereinbarung Kreativwerkstatt in der Sonderausstellung, täglich von 11 – 17 Uhr Termine zum Vormerken: 06.10.12 Operngaudi La Traviata 01.12.12 Operngaudi Schwarzwaldmädel Sommerferienprogramm im Museum: „Täglich geöffnet: Kreativwerkstatt im Römer und Bajuwaren Museum“ Mittwoch, 01.08.12 – Freitag, 31.08.12, 11 - 17 Uhr. Ort: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: Museumseintritt Kinder 2 E plus Bastelmaterialkosten zwischen 3,00 E - 9,50 E je nach Projekt. Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Die Werkstatt ist täglich von 11 – 17 Uhr geöffnet. Unsere Angebote: Porzellanmalen 3,00 – 5,00 E, Spielzeugpferd (6,00 E oder 9,50 E), Filzpuppe 5,00 E, Steckenpferd 2,50 E, Schatzkästchen 3,00 E, jeweils pro Kind. Sommerferienprogramm „Porzellan bemalen“ Donnerstag, 09.08.12, 14.00 – 17.00 Uhr, Alter: 6-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 9 E. Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Wir bemalen eine Tasse oder einen Napf für euer Haustier! Neben dem Hauptthema bleibt genügend Zeit für weitere Aktivitäten. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! Sommerferienprogramm „Kleine Künstler entdecken die Welt“ – Steinzeit-Erlebnismalen Sonntag, 19.08.12, 11.00 – 14.00 Uhr, Alter: 6-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 9,50 E. Steinzeit-Erlebnismalen mit natürlichen und selbst hergestellen Pigmenten und natürlichen Bindemitteln. Intensiv, kreativ und lustvoll unter vollem Körpereinsatz malen! Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung!

Schreibwaren - Büroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate Gürtner Försterstraße 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Ferienprogramm 2012 Ferienprogramm 2012 Markt Kipfenberg Markt Kipfenberg (Angaben ohne Gewähr! Änderungen in der Tagespresse beachten!)

Mittwoch, 01.08.2012 Museum.

Freitag, 31.08.2012,

Täglich geöffnet: Kreativwerkstatt im Römer u. Bajuwaren - 9,50 € je nach Projekt. €, Steckenpferd 2,50 €, Schatzkästchen 3 €

Donnerstag, 02.08.2012, Tages

Sonntag, 05.08.2012,

5. Pfahldorfer Limeslauf: Bambinilauf u. Schülerlauf;

Montag, 06.08.2012,

Bobbycar-Slalom

Dienstag, 07.08.2012,

Kinderspielnachmittag im Terrassenfreibad

Mittwoch, 08.08.2012,

Wanderung für kleine Naturforscher

Donnerstag, 09.08.2012,

Porzellan bemalen.

Freitag, 10.08.2012, und Samstag, 11.08.2012,

Freitag, 17.08.2012,

Römischer Reiter

Kochen mit Kids

Sonntag, 19.08.2012,

Steinzeit-Erlebnismalen

Dienstag, 21.08.2012 oder Donnerstag, 23.08.2012, Besichtigung der Allianzarena

Sonntag, 26.08.2012,

Perlenbaum.

Sonntag, 02.09.2012,

Tischtennis:

Dienstag, 04.09.2012,

Zaubererclown Christaldo

Mittwoch, 05.09.2012,

Gruselwanderung.

Freitag, 07.09.2012, 18:00 Uhr, bis Samstag, 08.09.2012, 09:30 Uhr, Nacht´s in der Bücherei.

Montag, 10.09.2012,

Spaß am Kegelsport

Freitag, 14.09.2012,

Die Geschichte des Michelsberg ,


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Sommerferienprogramm „Kleine Künstler entdecken die Welt“ – Perlenbaum Sonntag, 26.08.12, 11.00 – 14.00 Uhr, Alter: 8-12 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 9,50 E. Die Hentschelkinder in der Sonderausstellung faszinieren durch ihre vollkommende Einigkeit mit sich selbst. Sie sind so mit ihrer Aktivität beschäftigt, dass sie alles andere mit sich und der Welt scheinbar vergessen. Heute gestalten wir unser eigenes kleines Symbol aus Ruhe und Entspannung, da die Bäume im Wald uns dies mit ihrer vollen Kraft vermitteln. Wir basteln aus Draht und Pailletten ein kleines Schmuckbäumchen. Bitte Kieselsteine als Fundament mitbringen. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! Sommerferienprogramm mit dem KJR Eichstätt „Bei Jupiter und Fortuna!“ Dienstag, 28.08.12, 14.00 – 17.00 Uhr, Alter: 8-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 10 E, Anmeldung erforderlich bei KJR. Ein spannender Nachmittag in der Welt der römischen Götter und der Soldaten am Limes! Wir gießen ein Gipsrelief der Göttin Fortuna und gestalten es mit Pigmentfarben so prächtig wie in den römischen Tempeln! Für die große gemeinsame Opferzeremonie mit Priester, Musikanten und einem Opfertier stellen wir noch Räucherwerk nach einem berühmten Rezept Kleopatras her. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! „Porzellan bemalen“ Mittwoch, 29.08.12, 14.00 – 17.00 Uhr, Alter: 6-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 11 E, Anmeldung erforderlich bei KJR. Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Wir bemalen eine Tasse oder einen Napf für euer Haustier! Neben dem Hauptthema bleibt genügend Zeit für weitere Aktivitäten. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! „Historische Kinderspiele“ Donnerstag, 30.08.12, 14.00 – 17.00 Uhr, 6-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 8 E, Anmeldung erforderlich bei KJR. Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Wir verbringen den Nachmittag mit Kinderspielen anno dazumal und bauen uns dazu ein eigenes Steckenpferd! Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! „Wellness auf römisch“ Dienstag, 04.09.12, 14.00 – 17.00 Uhr, Alter: 8-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 9 E, Anmeldung erforderlich bei KJR. Wir verbringen einen faulen Nachmittag wie ein echter Römer! Wir pflegen uns mit selbstgemachter Salbe und Duftölen, lassen uns massieren, naschen römische Spezialitäten und treiben ein bisschen antike Gymnastik. Es darf viel selbstgemacht und ausprobiert werden! Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung!

21

„Trommelbau“ Mittwoch, 05.09.12, 14.00 – 17.00 Uhr, Alter: 6-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 11 E, Anmeldung erforderlich bei KJR. Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Wir bauen uns aus Schrott eine eigene Trommel! Neben dem Hauptthema bleibt genügend Zeit für weitere Aktivitäten. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! Letzter Sommerferientag in der Kreativwerkstatt „Kleine Künstler entdecken die Welt“ – Schwirrende Landschaft. Sonntag, 09.09.12, 11.00 – 14.00 Uhr, Alter: 6-15 Jahre. Ort: Römer u. Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Kosten: 9,50 E. Bei den Hentschelkindern in der Sonderausstellung wurde beim Bemalen der Figuren auf die Details sehr geachtet. Z. B. wurde fast lasierend die Haarsträhnen der Kinder einzeln aufgemalt oder die Augen wurden nur mit einem Pinselhaar aufgesetzt. Ganz anders in unserem heutigen Kurs. Hier darf dick aufgetragen werden. Wir vereinen bunte Acrylfarben und einfache Gestaltungstechniken in ein "schwirrendes" Landschaftsbild. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! Informationen über die Ausstellung und die Angebote der Kreativwerkstatt finden Sie unter www.hentschels-kinderwelten.de! Bürger der Gemeinde Kipfenberg erhalten den reduzierten Gruppeneintrittspreis gegen Vorlage des Ausweises mit Wohnsitzangabe. Das Team vom Römer und Bajuwaren Museum freut sich auf Ihren Besuch!

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige Gesucht: Eine Reife Altersleistung Beeindruckend viele Menschen ab 65 leisten wichtige Beiträge für unsere Gesellschaft. Aktiv, selbstbewusst und voller Lebenserfahrung demonstrieren sie tagtäglich, dass sich das Klischee der passiven Alten längst überholt hat. Lassen Sie uns jetzt gemeinsam zeigen, wie viele junge Ideen in alten Köpfen stecken! Das bayerische Sozialministerium und die LandesSeniorenVertretung Bayern suchen ältere Menschen, die sich durch besondere Leistungen auszeichnen. Diese kann im künstlerischen, sportlichen, caritativen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Bereich liegen. Es ist an der Zeit zu beweisen, dass Menschen über 65 mitten im Leben stehen! > 65 AN ALLE AB 65: Bewerben Sie sich jetzt für den bayerischen Landespreis „Reife Leistung“. < 65 AN ALLE UNTER 65: Sie kennen einen Menschen ab 65, der diesen Preis verdient hat? Dann schlagen Sie ihn vor! Kurzbewerbung bis 10. August 2012 gerne mit Foto, Altersangabe und Beschreibung der besonderen Leistung einfach per Post einsenden an:


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstr. 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Veranstaltungen: werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben. Z. B. Volkslieder zum Mitsingen: Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt Frau Iris Sillner auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Katholische Pfarrgemeinde: Senioren-Kaffeekränzchen mit Einlagen im Pfarrsaal. Ausflugsfahrten mit dem Bus. Termine werden im Pfarrbrief bekannt gegeben. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spielen. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des öfteren mit einem Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote: VfB Kipfenberg, Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv Kipfenberg Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement: Katholische Kirchengemeinde-Seniorenbetreuung. Evangelisch Luth. Kirchengemeinde-Seniorenkreis. Seniorendienste SOLON-Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl. Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen. Fahrdienste: Beschränkt sich auf die Angehörigen. Oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch, Tel 08465/3251. Besuchsdienst: Wäre ein ehrenamtliches Engagement. Mahlzeitendienst

brandarena GmbH & Co. KG, Stichwort „Reife Leistung“, Münchener Straße 101c, 85737 Ismaning Mehr über den bayerischen Landespreis „Reife Leistung“ und alle Bewerbungsanforderungen erfahren Sie unter www.reife-leistung.bayern.de oder per Telefon unter der gebührenfreien Nummer: 0800 – 339 5000.

Bayerischer Pflegebeauftragter Das Bayerische Staatministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen informiert über Herrn Werner Zwick, den bayerischen Pflegebeauftragten. In einer Info-Broschüre lesen Sie näheres, wie Sie sich über Missstände in der Pflege beschweren können, aber auch Ihr Anliegen und Hinweise mitteilen können. Die Flyer können über die Pflegehotline (0800 011 43 53) oder über das Bayerische Verwaltungsportal (http://www. verwaltung.bayern.de/portal/cl/1058/Gesamtliste.html?cl. document=4037394) bestellt werden.

Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: bietet nach Vereinbarung, Essen auf Rädern an. Hausbesuche - Ärzte Betz Justin Dr. med und Kastl Reinhard Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis Försterstraße 30, Tel. 08465/1008. MVZ Kipfenberg Reiner Winfried Dipl. Med. Kindingerstraße 22, Tel. 08465/3166. Ambulante Pflegeanbieter SOLON Senioren – Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier, Tel. 08465/1720-0. Caritas- Sozialstation Eichstätt e. V., Außenstelle Katholisches Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3. Beratung zur Pflege Pflegeberatung für Privat Versicherte, Tel. 0800 101 8800. Caritas Sozialstation, Zweigstelle Kipfenberg, Tel. 08465/ 905382. Jeden 1. Mittwoch im Monat. 16.00-17.00 Uhr. SOLON Senioren-Dienste, Tel. 08465/1720-0. Zur Beratung können sie sich auch jederzeit an ihre Krankenkasse wenden.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen. Caritas Kreisstelle Eichstätt. Kontakt unter Tel. 08421/976634. Tagespflegeeinrichtung: Im Hause SOLON Senioren-Dienste. Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren- Dienste Haus Kipfenberg, Eichstätter Str. 20. Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für pflegende Angehörige. Caritas-Sozialdienste Eichstätt. Tel. 08421/ 97 66-0. Soziale Beratung: Dipl. Päd. (Univ.) Richard Nikol, Soz. Päd. (FH) Sandra Fröschl, Tel. 08421/601-5402.

Köhler und Erzschürfer in Kipfenberg In dem jetzt erschienenen Buch von Josef Ettle „Eisengießer und Erzschürfer“ zum Jubiläum 600 Jahre Hüttenwerk Obereichstätt, nehmen Bürger aus Kipfenberg und den Ortsteilen breiten Raum ein. Es geht dabei um Köhler, Erzschürfer und um Fuhrleute, die Transporte für Obereichstätt übernahmen. Ein paar Auszüge: „Im Gemeindegebiet wurde viel Holz geschlagen und in Meilern zu Holzkohlen gebrannt. Pfahldorfer Köhler waren u. a. Paul Wanger, Hans Unverdorbn, Michl Schimmer, in Arnsberg Joseph Wolf. Der Kohlmeister Berger lieferte schon 1770 Holzkohlen nach Obereichstätt. Ein Zentrum des Erzabbaus war Hirnstetten. In der „Müllergrube“ arbeiteten im Jahr 1843 elf Männer. Bei Arnsberg und Beilngries wurde im Jahr 1705 nicht nur nach Eisenerz gesucht, sondern auch erhofft, dass Gold und Silber ans Tageslicht kämen. Die Gemeinde Kipfenberg bestellte 1846 in Obereichstätt zwei Böller, ein Jahr darauf einen Ofen für die Schule und 1898 erbat sie Angebote für den Kauf von Gefängnisöfen.“ Das Buch mit 348 Seiten und vielen Bildern ist zum Preis von 25 Euro im Landratsamt, im Cobenzlschlösschen Eichstätt und in den Buchhandlungen erhältlich.

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze! Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443 Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253 Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika, Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411

23

Geflügel, Wild Zimmermann Erich und Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel, Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof, Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102 Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368 Hopfenprodukte, Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof, Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285 Getreideprodukte, Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle, Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509 Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen. Tel. 0841-3109-321 (Sabine Biberger)

Müllentsorgung Öffnungszeiten Recyclinghof Bauhof Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD’s und DVDs, Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, Bauschutt (in Kleinmengen bis max. 1m³): Je Baueimer (20 l) 1,00 Euro Je Schubkarrenladung 5,00 Euro 1 cbm 40,00 Euro Mittwoch 15.00 – 16.30 Uhr / Samstag 10.00 – 12.00 Uhr Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerungen des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Müllentsorgung; Glascontainer Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes).

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Brauchbare Güter, Möbelstücke Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/ 3904325) kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern.

Sperrmüll Sie können Ihren Sperrmüll zusätzlich zu den halbjährlichen Haussammlungen in folgenden Wertstoffhöfen abgeben: Eichstätt: Mo., Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 12.00 Uhr Gaimersheim: Mi., Fr. 15.00 bis 17.00 Uhr, Do. 10.00 bis 12.00 Uhr, Sa. 14.00 bis 17.00 Uhr Beilngries: Mi. 14.30 bis 16.30 Uhr, Sa. 9.30 – 11.30 Uhr Für die Entsorgung des Sperrmülls stehen jeweils Container für Holz, Eisenschrott und echten Sperrmüll zur Verfügung. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Entsorgungssystem PAMIRA für Pflanzenschutz-Verpackungen

Sammelstelle Brunnen, Johann Wenger LandesproduktenGroßhandel, Schrobenhausener Str. 7, 86564 Brunnen, Tel: 08454/3218 - Termin: 30.08.2012 - 31.08.2012 BayWa Neumarkt Agrar Vertrieb, Ingolstädter Str. 28, 92318 Neumarkt/Opf., Tel. 09181 / 908 44 - Termin: 03.09.2012 Lobsing Raiffeisen-BayWa-Waren GmbH, Raiffeisenstr. 18, 85104 Lobsing, Tel. 08403 / 927 616 - Termin: 24.09.2012 - 25.09.2012 BayWa Schrobenhausen, Agrar Vertrieb, Edelshausener Str. 30, 86529 Schrobenhausen, Tel. 08252 / 895 740 - Termin: 27.09.2012 - 28.09.2012 Baufach & Agrozentrum, Moser Schweitenkirchen, Woelkestr. 7, 85301 Schweitenkirchen, Tel. 08444 / 929 80 - Termin: 04.10.2012 - 05.10.2012 Sammelstelle Dietfurt, BayWa Dietfurt, Am Europakanal 7, 92345 Dietfurt, Tel: 08464 / 642 931 - Termin: 18.10.2012 Gesammelt werden: - Pflanzenschutz- und Flüssigdünger-Verpackungen mit PAMIRA-Zeichen (Faltschachteln, Papier- und Kunststoffsäcke, Kanister) - Restentleert und gespült - Sortiert nach Kunststoff, Metall und Beuteln - Behälter über 50 Liter durchtrennen Die Sammeltermine 2012 sind auch im Internet abrufbar unter www.pamira.de.

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg Sonntag 10.00 – 11.45 Uhr, Dienstag 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch 10.00 – 11.00 Uhr, Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Tel: 08465/1 73 54 34

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf (Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr, So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr

Hinweise auf Sammeltermine 2012 Die Sammeltermine 2012 für das Entsorgungsprojekt PAMIRA stehen fest. Im Landkreis Eichstätt wird die Aktion leider nur an einer Sammelstelle durchgeführt: Sammelstelle Großmehring, BayWa Interpark Agrar Vertrieb, Gutenbergstr. 4, 85098 Großmehring, Tel: 08456 / 988 647, Fax 08456 / 988 655 - Termin: 18.09.2012

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten

Weitere Termine außerhalb des Landkreises Eichstätt: BayWa Rohrbach Agrar Vertrieb, Fahlenbacher Str. 21, 85296 Rohrbach, Tel: 08442 / 96 39 80 - Termin: 09.08.2012 - 10.08.2012

So., 05.08.2012 8.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Seniorenheim Denkendorf 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche, Pfrin. A. Zeilinger Di., 07.08.2012 16.00 Uhr Gottesdienst, Solon Kipfenberg So., 12.08.2012 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche, Pfrin. A. Zeilinger So., 19.08.2012 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche, Pfr. Hüttig So., 26.08.2012 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche, Team

Sammelstelle Thalmässing, BayWa Thalmässing Agrar Vertrieb, Ziegelweg 3, 91177 Thalmässing, Tel: 09173 / 793 461 - Termin: 16.08.2012 Sammelstelle Rain – Dehner GmbH u. Co.KG, Unterpeichinger Straße 45, 86641 Rain am Lech, Tel: 09090 / 777 445 Termin: 22.08.2012 - 23.08.2012 Raiffeisen-Waren GmbH Dittenheim, Am Bahnhof 30, 91723 Dittenheim, Tel: 09834 / 97 11 11 Termin: 22.08.2012 - 23.08.2012

Die Bürostunden sind jeweils Donnerstags von 10 Uhr bis 13 Uhr.

Das Evang.-Luth. Pfarramt informiert August 2012


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

TV·HiFi·Video • Reparatur von LCD, Plasma, • Service TV, HIFI & SAT-Anlagen • Verkauf Tel 0 84 65 / 90 51 20 - Fax 0 84 65 / 90 51 52 Anna-Taeschner-Straße 11 - 85110 Kipfenberg

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Kapitalanlagetipp! - 2,08% p.a. garantierter Zins auf ein Jahr - (Teil-)Verfügbarkeit mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende - Zuzahlungen möglich - Kapitalgarantie - Schon ab 10.000 € Einmaleinlage möglich Holger Stenzel Bankfachwirt (IHK)

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-nanzpartner.de www.fp-nanzpartner.de

Anzeige_Stenzel_5.indd 1

21.05.2012 08:37:48

25


26

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Das Kath. Pfarramt informiert: Katholisches Pfarramt Kipfenberg „Maria Himmelfahrt“, Geißberg 3, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/ 1037 Termine für August 2012 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Am 2. August 2012 bringt Pfarrer Mairhofer ab 14.00 Uhr die Krankenkommunion ins Haus. Neuanmeldungen im Pfarrbüro Tel. 08465/1037. 02.08. Kipfenberg ab 14.00 Uhr Krankenkommunion 05.08. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Kipfenberg 10.30 Uhr Eucharistiefeier 12.08. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Kipfenberg 10.30 Uhr Eucharistiefeier Böhming 09.00 Uhr Eucharistiefeier 15.08 Kipfenberg 09.15. Uhr Aufstellung der Vereine zum Kirchenzug an der Sparkasse 09.30 Uhr Festgottesdienst zum Kirchenpatrozinium 19.08. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 26.08. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Der Gottesdienst am Montag in der Klinik findet regulär statt. Vom 16. August bis 9. September 2012 ist Pfarrer Mairhofer in Urlaub. Vertretung in dringenden Fällen übernimmt Pfarrer Josef Eckl. Bei Notfällen wählen Sie wie üblich die Nummer des Pfarramtes 08465/1037.

Einweihung der Klinik Kipfenberg Neubau der Klinik ist vollständig bezogen Kipfenberg, den 10. Juni 2012 – Alle Räume des Neubaus und die neue Kapelle der Klinik Kipfenberg wurden in Anwesenheit zahlreicher Patienten, Angehöriger, Mitarbeiter und Kipfenberger eingeweiht. Sicherheit stand bei der Planung des gesamten Gebäudes im Vordergrund, moderne Brandschutzmaßnahmen und flächendeckende Alarmsysteme sollen im Ernstfall bereit stehen. Der Neubau wurde planmäßig innerhalb von zwei Jahren gebaut und eingerichtet.

KONTAKT: Sandra Rothhardt, Unternehmenskommunikation, Telefon (08465) 175 – 66 130, E-Mail sandra.rothhardt@ neurologie-kipfenberg.de

Gluck zum Kennenlernen: Landpartie Landpartie auf den Spuren des Oberpfälzer Komponisten Christoph Willibald Gluck Musikalische Entdeckungsreise in und um Berching Christoph Willibald Gluck, der international bekannte und äußerst erfolgreiche Musiker und Komponist, wurde 1714 in Erasbach bei Berching geboren. Berching startet zu Ehren seines berühmten Sohnes eine mehrjährige Gluck-Veranstaltungsreihe. Den Auftakt macht die „Landpartie“, eine musikalisch-theatralischkulinarische Entdeckungsreise, bei der Glucks Geburt, Taufe, die Kindheitsjahre in und um Berching sowie seine Familie im Mittelpunkt stehen. Ausgangspunkt der fünfstündigen Veranstaltung ist das Gluckmuseum in Berching. Von dort geht es zur Landpartie über das Geburtshaus in Erasbach auf eine Wanderung am malerischen Waldrand von Erasbach zur Taufkirche in Weidenwang. Während der gesamten Entdeckungsreise präsentiert die Salzburger Hofmusik unter Leitung von Professor Wolfgang Brunner Gluck’sche Musik und Schauspieler erwecken die Zeit des Willibald Gluck zu neuem Leben. Dabei lernen die Gäste die Kindheit Glucks kennen und erfahren Hintergründe zu den damaligen Lebensumständen und seine Geburtsregion. In Berching erwartet die Teilnehmer ein zeitgenössisches Menü in historischen Gaststätten, gefolgt von einem stimmungsvollen Abschlusskonzert. Veranstalter ist der Freundeskreis Christoph Willibald Gluck e.V., der seinen Gästen die Person und Musik Glucks näher bringen möchte, wobei bei dieser Veranstaltung der Genuss und die Sinneseindrücke im Vordergrund stehen. Für die Organisation der Landpartie wurde die Kultur- und Veranstaltungsagentur Stadtmaus aus Regensburg beauftragt. Regie führt Hubertus Hinse.


27

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg In der Oberpfalz verwurzelt, in Europa zu Hause Nicht nur in seinem musikalischen Schaffen überwand Gluck Grenzen und Mauern, sondern auch mit seiner für das Zeitalter ungewöhnlichen Reiseleidenschaft blickte er weit über seinen Lebensbereich hinaus. Nach prägenden Kinderjahren in Erasbach zog seine Familie nach Böhmen. Während dieser Zeit entwickelte er den Wunsch, Musiker zu werden, und setzte sich damit gegen den Willen seines Vaters durch, der von seinem Sohn die Fortführung der familiären Förstertradition erwartet hatte. Der junge Gluck brach schließlich aus seinem Umfeld aus und ging nach Wien. Unterwegs verdiente er seinen Lebensunterhalt mit musikalischen Darbietungen auf Maultrommel und Glasorgel. In Mailand ließ sich Gluck zum Komponisten ausbilden und begann danach seine Wanderjahre durch ganz Europa. In Wien heiratete Gluck eine wohlhabende Bürgerstochter. Nachdem er auch in Paris gelebt und gearbeitet hatte, verbrachte Gluck seine letzten Lebensjahre in Wien und starb dort am 15. November 1787. Christoph Willibald Gluck hinterließ ein stattliches Werk mit über 50 Opern, mehreren Instrumentalwerken und berühmten Balletten. Anders als Mozart war Christoph Willibald Gluck aber kein Wunderkind, sondern er gilt als „Selfmade-man“, der sich seine musikalische Ausbildung und Karriere aus eigener Kraft und mit viel Fleiß erarbeiten musste. Infos zur Veranstaltung: „Landpartie - Christoph Willibald Gluck zum Kennenlernen!“ Termine: Samstag, 25. August 2012: 17 - 22 Uhr Sonntag, 26. August 2012: 10:30 – 15:30 Uhr Preis: 50 Euro: inklusive Musik, Schauspieleinlagen, Bustransfer, historisches 3-Gänge-Menü (ohne Getränke) Gesamtdauer: ca. 5 Stunden Bitte beachten Sie: Teil der Landpartie ist eine 3,5 km lange Wanderung am Waldrand auf einem Kiesweg. Wir bitten die Teilnehmer, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung zu tragen. Kartenbestellung und nähere Informationen: Tourismusbüro Berching, Pettenkoferplatz 12, 92334 Berching, E-Mail tourismus@berching.de, Tel. 08462/20513 Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Herzlichst, Freundeskreis C. W. Gluck e.V., www.gluckfreunde.de und Stadt Berching

Private Anzeigen Erteile privaten Klavierunterricht in Kipfenberg. Tel. 0 84 65 / 3 26 92 Sekretärin/Assistentin,langj. Berufserfahrung sucht neue Aufgabe im Sekretariats-/Verwaltungsbereich. assistentin-dietfurt@online.de Alleinstehender, ruhiger Herr sucht 90qm Wohnung mit Garage zum Kauf oder Miete. Angebot erbeten unter ge. hoffmann@me.com oder unter Tel. 0172-8935931

Sportgaststätte Arnsberg durchgehend kalte und warme Getränke, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Küche, bayerisch u. international Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 11.00 - 1.00 Uhr Sonn- u. Feiertags: Früh- und Dämmerschoppen ab 9 Uhr kein Ruhetag Tel.: 0 84 65 - 7 26 oder 01 51 - 42 45 16 52

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Faire Preise, kompetente und zuverlässige Ausführung! • Grabsteine und Zubehör • Natursteinböden • Treppen • Fensterbänke • Natursteine und Figuren für den Garten Tel. 08465/1594 · Fax 08465/3441 Eichstätter Straße 23 · 85110 Kipfenberg


28

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Hotel 路 Gasthof


August 2012 - Mitteilungsblatt Kipfenberg