Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 4 / 2013

Kipfenberg, 1. April 2013

Foto: Matthias Metzel

Kipfenberg startet mit Kunst & Musik in den FrĂźhling:

Osterausstellung +++ Jahreskonzert der Blaskapelle (mehr dazu im Veranstaltungsteil)

Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Thomas Nagler

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Oktober 2012 - April 2013: Mo. - Fr. von 9 -12 Uhr, Sa., So., und an Feiertagen geschlossen.

Freibad Kipfenberg Das Freibad ist geschlossen.

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr

Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: Vorzimmer/Vermittlung

08465 / 94 10 -0 Frau Färber .....................-11 Fax Vorzimmer ...............-23 1. Bürgermeister Herr Richter ....................-24 Standesamt Frau Zeller ......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder ....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost .......................-31 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster ....................-33 Frau Böndl / Frau Regler .-34 EVU-Techn. Leitung, Herr Ettle 906922 u. 0170/7683567 Geschäftsleitung Herr Nagler ....................-35 Kassenverwaltung Frau Kratz ......................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak ......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer .....................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann ...............-39 Tourist Information Tel. Tourist Information ...-40 Frau Boegershausen .......-41 Frau Weber ....................-42 Fax Tourist Information ...-43 Einwohnermeldeamt/Rentenamt Frau Schneider ...............-44 Gewerbeamt/Rentenamt Fr. Huber-Regler ...............-45 Klärwerk ......... 90 69 21 Bauhof ................... 90 69 23 Freibad ........... 90 69 24 Übergabestation .... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster 0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg ............................... 32 80

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20,Internet: www.fuchsdruck.de, email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin für Texte ist jeweils der 15. und für Anzeigen der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof

Kompostierungsanlage Pfahldorf

Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, ab 1.1.2013: Mi. 14 - 17 Uhr / Sa. 9 - 12 Uhr Sperrmüll, Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,–  fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf:

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg und Pfahldorf Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 15 - 16.30 Uhr, Sa. 10 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten. Kosten je Baueimer bis 20 l: 1  /je Schubkarrenladung: 5 / 1 cbm: 40 

Deponie Kemathen Friedrich Gerstner, Altmühlstraße 1, Grösdorf, Tel.: (0 84 65) 16 94. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,–  fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– /m³ an.

Kompostierungsanlage Böhming Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 172324. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00  PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00  PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00  LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00  LKW 3Achser 15,00 

Deponie Pfahldorf Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Dunsdorf Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Biberg Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro/m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941031 oder Mobil 0175/2413987


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil – Bekanntmachungen Zahlungstermine 30.04.2013

Stromgebührenabschlag 04/2012

Standesamt am 12.04.2013 geschlossen Am 12.04.2013 ist das Standesamt wegen EDV-Arbeiten für den Parteiverkehr geschlossen! Wir bitten um Verständnis!

Bekanntmachung Über die Wahl der Schöffinnen und Schöffen des Marktes Kipfenberg für die Amtsperiode 2014 bis 2018 Die vom Gemeinderat beschlossene Vorschlagsliste für Schöffinnen und Schöffen liegt in der Zeit vom 15.04.2013 bis 19.04.2013 im Rathaus in Kipfenberg, Marktplatz 2, Zimmer Nr. E 3 zu jedermanns Einsicht auf. Innerhalb einer Woche nach Ablauf der genannten Auflegungsfrist bis einschließlich 26.04.2013 kann schriftlich oder zu Protokoll beim Markt Kipfenberg im Rathaus in Kipfenberg, Marktplatz 2, Zimmer Nr. E 3 Einspruch erhoben werden. Der Einspruch kann nur damit begründet werden, dass in die Vorschlagsliste Personen aufgenommen worden sind, die entweder nicht aufgenommen werden dürfen oder nicht aufgenommen werden sollten. Kipfenberg, 01.04.2013 Rainer Richter, Erster Bürgermeister

Fundsachenbekanntmachung Folgende Fundsachen wurden in letzter Zeit im Fundamt des Rathauses abgegeben: - Autoschlüssel mit Anhänger von Autohaus - diverse Schlüssel Die Fundsachen können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer E 02 abgeholt werden, Tel. 08465/9410-45.

Überprüfung der Standfestigkeit von Grabmälern Der Markt Kipfenberg wird im April die alljährliche Überprüfung der Standfestigkeit von Grabmälern in den gemeindlichen Friedhöfen vornehmen lassen. Die fachgerechte Überprüfung wird von der ortsansässigen Firma Sohmen durchgeführt. Folgende Termine sind für die Überprüfung vorgesehen: Am Samstag, dem 20.04.2013: - Dunsdorf von 8.00 - 8.30 Uhr - Schelldorf von 8.45 - 9.45 Uhr - Kipfenberg (alter Teil) von 10.00 – 12.00 Uhr - Kipfenberg (neuer Teil) von 12.00 – 13.00 Uhr

3

Am Freitag, dem 26.04.2013: - Schambach von 14.00 – 14.30 Uhr - Arnsberg von 14.45 – 15.30 Uhr - Böhming von 15.45 – 16.15 Uhr - Grösdorf von 16.30 - 17.00 Uhr - Irlahüll von 17.15 – 18.00 Uhr Grabnutzungsberechtigte Bürgerinnen und Bürger können bei dieser Aktion gerne vor Ort dabei sein. Bei den genannten Uhrzeiten handelt es sich nur um ungefähre Angaben. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es zu evtl. Verschiebungen kommen sollte.

Hundesteuer 2013 Meldepflicht nach der Satzung für die Erhebung der Hundesteuer Wer einen über vier Monate alten noch nicht gemeldeten Hund hält, muss diesen unverzüglich der Gemeinde melden. Dies gilt auch für einen zweiten und jeden weiteren Hund. Wenn sich weitere Veränderungen bzgl. der Steuerpflicht von Hunden ergeben, ist dies auch bei Frau Polak, Zi.Nr. E1, Telefon 08465/9410-38, anzuzeigen.

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Sitzungstermine im April Im Monat April finden am Donnerstag, dem 04.04.2013 und am Donnerstag, dem 25.04.2013 jeweils Marktgemeinderatssitzungen statt. Anträge, die in der Sitzung am 25.04.2013 behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 19.04.2013 um 9 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Bürgersprechstunden Im Monat April 2013 finden am Samstag, dem 06.04.2013 und Samstag, dem 27.04.2013 Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.

Bauplätze in Dunsdorf Im Baugebiet Dunsdorf steht noch ein gemeindlicher Bauplatz zum Verkauf an. Der Preis beträgt 110 /m² für Einheimische und 120 /m² für Ortsfremde (voll erschlossen). Auskünfte erteilen und Bewerbungen um Bauplätze nehmen entgegen: Gemeindliches Bauamt (Tel. 08465/9410-30, 9410-31), 1. Bgm. (Tel. 08465/9410-24).

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 /m² (40 /m² für Grund, 75 /m² für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 /m² (50 /m² für Grund, 75 /m² für Erschließung).


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Neues von der Tourist-Information Osterbrunnen am Marktplatz

Führungen und Wanderungen

Bis zum 14.04.2013 kann der festlich geschmückte Osterbrunnen bewundert werden, der am Ostersonntag von Bürgermeister Rainer Richter der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Unser Angebot an geführten Wanderungen und Besichtigungen, welches gleichermaßen Besucher wie Einheimische ansprechen soll, wird jedes Jahr neu variiert und zusammengestellt. Unsere Vorbereitungsarbeiten sind nun fast abgeschlossen. Ab Mai werden wir in die neue Saison mit Kirchenführungen in der frisch renovierten Mariä Himmelfahrt-Pfarrkirche (jeden 1. Donnerstag im Monat um jeweils 10.00 Uhr) starten. Frau Theresia Christ bietet zusätzlich jeden Sonntag in den Monaten Mai und Juni im Anschluss an den Gottesdienst ca. 30-minütige Themenführungen an (nähere Informationen werden in der Tagespresse veröffentlicht). „Von Burgherren und Römern“ berichtet ab 15.05. Juliane Schwartz vom Römer und Bajuwaren Museum jeden Mittwoch um 17.30 Uhr bei einem ca. 1-stündigen Spaziergang zur Burg Kipfenberg.

Die traditionelle Kunstausstellung im Bürgerund Kulturzentrum Krone, wo Künstler aus der Region ihr Schaffen zeigen, dauert noch bis 07.04.2013.

Dass in Kipfenberg Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind, weiß Kreisheimatpfleger Dr. Karl-Heinz Rieder bei einem thematischen Ortsrundgang am 16.05. zu berichten. Treffpunkt dieser ca. 90-minütigen kurzweiligen Führung ist um 18.00 Uhr vor dem Rathaus (nähere Informationen sind der Tagespresse zu entnehmen).

Auswertung der Besucherstatistik Nach Vorliegen der Zahlen vom Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung ergibt sich für das Jahr 2012 folgendes Bild: Insgesamt verzeichnete Kipfenberg 52538 Gästeankünfte mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von zwei Tagen, die Zahl der Gesamtübernachtungen lag bei 108.191, der Anteil ausländischer Gäste entspricht knapp 19 %. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ergibt sich eine Steigerung von 13,1 % bei den gewerblichen Übernachtungen und ein Plus von 9,9 % bei den gewerblichen Ankünften.

Die Anmeldung zu allen Führungen ist in der TouristInformation möglich, wo Sie auch weitergehende Informationen erhalten. Die Gesamtübersicht aller Führungen wird voraussichtlich ab Mitte April vorliegen.

Vorankündigung: Am Sonntag, 2. Juni 2013, dem UNESCO-Welterbetag, ist Kipfenberg „Grenzenlos am Limes“. Mit einer Luftballonaktion und römischem Lagerleben am Marktplatz wollen wir auf unsere historische Lage am Limes aufmerksam machen. Das detaillierte Programm finden Sie in der Mai-Ausgabe des Amtsblattes sowie der Tagespresse.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

5

KAMINBAU EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE KAMINÖFEN LEITERN/DACHLEITERN KERNBOHRUNGEN ARBEITSBÜHNENVERLEIH

Johann LINDNER Seestraße 9 85125 Haunstetten Tel. (0 84 67) 80 19 00 Fax (0 84 67) 80 19 38 mail@kaminbau-lindner.de www.kaminbau-lindner.de

Ihr Meisterbetrieb für

Heizung  Sanitär  Solartechnik Wasseraufbereitung  Beratung  Planung Ausführung  Reparatur  Wartung Berletzhausen 25 · 85125 Kinding Tel. 0 84 67/8014 72 · Fax 0 84 67/8016 230 info@heizungsbau-mayer.de

www.heizungsbau-mayer.de

Neubau - Eigentumswohnungen in Kipfenberg/Böhming 104m² Erdgeschosswohnung mit Terrasse und großem Garten oder

159m² Maisonettewohnung mit Balkonterrasse KFW 70 Niedrigenergiehaus in Massivbauweise Helle und moderne Räume (3-Scheibenfenster) Bodenheizung mit Einzelraumregelung Moderne Badgestaltung mit bodengleicher Dusche Moderne Fliesen- und Bodenbeläge schlüsselfertig ab

239.000,- €

Provisionsfreier Verkauf!

0841 - 483861


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bauplätze in Irlahüll

Reinigungskraft für Schwimmbad gesucht

Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.

Der Markt Kipfenberg sucht ab der Freibad-Saison 2013 eine Reinigungskraft für den Bereich Umkleiden und Toiletten im Freibad Kipfenberg. Interessenten melden sich bitte bei Herrn VA Thomas Nagler (Tel. 08465/9410-35).

Ferienprogramm 2013 Anmeldungen für Veranstaltungen im Rahmen des Ferienprogramms 2013 Wer im Rahmen des Ferienprogramms 2013 eine Veranstaltung anbieten möchte, kann diese bis zum 10. Mai 2013 im Vorzimmer des Ersten Bürgermeisters bei Frau Färber (Tel. 08465/9410-0) anmelden. Entsprechende Vordrucke für die Anmeldung sind im Vorzimmer erhältlich.

Verunreinigung landwirtschaftlicher Nutzflächen mit Hundekot In letzter Zeit ist eine immer stärkere Verunreinigung der landwirtschaftlichen Nutzflächen durch Hundekot festzustellen. Wir weisen deshalb auf Folgendes hin: Nach dem derzeit geltendem Naturschutzrecht ist es untersagt, die landwirtschaftlich genutzten Flächen während der Nutzzeit (= Zeit zwischen Saat/Bestellung und Ernte) außerhalb der vorhandenen Wege ohne Zustimmung des Grundstücksberechtigten zu betreten. Darüber hinaus können solche Verunreinigungen dieser Flächen Ordnungswidrigkeiten darstellen. Wir bitten dies zu beachten!

Verbesserung der Funk-Infrastruktur im Gemeindebereich Die Deutsche Telekom Technik GmbH hat die Gemeinde davon in Kenntnis gesetzt, dass in der neunten Kalenderwoche am Funkmast Arnsberg, Fl.Nr. 407, neue LTE- und UMTSSendeanlagen und am Funkmast Buch, Fl. Nr. 130, neue LTE-Sendeanlagen montiert wurden. Mobilfunknutzer, die die Beobachtung machen, dass dadurch eine Verbesserung der Mobilfunkversorgung eingetreten ist, werden gebeten, dies der Gemeindeverwaltung unter Angabe des Standortes, für den eine Verbesserung eingetreten ist, und der Art der Verbesserung mitzuteilen (Tel. 08465/94100).

Pächter für Kiosk im Schwimmbad gesucht Der Markt Kipfenberg sucht für die Freibad-Saison 2013 eine/n Pächter/in für den Kiosk im Freibad Kipfenberg. Interessenten melden sich bitte bei Herrn VA Thomas Nagler (Tel. 08465/9410-35).

Stellenausschreibung Der Markt Kipfenberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Bürger- und Kulturzentrum Krone in Kipfenberg eine/n geringfügig Beschäftigte/n für Hausmeistertätigkeiten (kleine Reparaturarbeiten, Bedienung einer Beschallungsanlage mittels Mischpult und einer DMX-gesteuerten Lichtanlage, Anwesenheit während der Veranstaltungen) überwiegend an den Wochenenden. Die Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Interessenten werden gebeten, sich bei Herrn VA Thomas Nagler zu melden (Tel. 08465/9410-35, E-Mail: thomas.nagler@markt-kipfenberg.de).

Berichte aus dem Marktgemeinderat Marktgemeinderatssitzung vom 21.02.2013 - Für die Straßenunterhaltsarbeiten durch den Bauhof wurde ein Vergussgerät angeschafft (ca. 5.700,– ). - Zur Bewältigung der Aufgaben in Bauamt, Hauptamt und Kämmerei wurde die Ausschreibung der offenen, unbesetzten Stelle beschlossen.

Marktgemeinderatssitzung vom 14.03.2013 - Der Marktgemeinderat hat die Sanierung des Schwimmbades Kipfenberg beschlossen und den Planungsauftrag für die Leistungsphasen 1 bis 3 vergeben. Das Kombibecken wird verkleinert, der Sprungbereich beibehalten, die Technik komplett erneuert. Die Gesamtkosten werden auf 2,7 Mio.  geschätzt. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2014 beginnen, so dass das Schwimmbad 2014 geschlossen bleiben muss. In der Saison 2013 kann das Freibad nur dann eröffnet werden, wenn erlaubt wird, die DIN-Chlorwerte im Wasserzulauf um 100 % zu überschreiten. Diese beantragte Erlaubnis steht noch aus. - Die wiedergewählten Kommandanten der FF Hirnstetten, Herr Alfred Sedlmeier und Herr Wolfgang Beck wurden in ihren Ämtern bestätigt.

LIMES BIOLADEN Mo. u. Di.: 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr / Mi. geschlossen Do. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 20.00 Uhr / Fr. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr u. Sa. 8.00 - 13.00 Uhr 4QUM[*QWTILMVv1VPIJMZ: 5IZS][BQMOTMZv___TQUM[JQWTILMVLM -QKP[\Ã\\MZ;\ZI¾Mv 3QXNMVJMZOvTel: vQVNW(TQUM[JQWTILMVLM

- Die Gemeindebedienstete, Frau Julia Färber, wurde zur Standesbeamtin bestellt. - Für das Ferienprogramm der Marktgemeinde wurden drei Veranstaltungen des Römer und Bajuwaren Museums Burg Kipfenberg gebucht. - Die Bezuschussung der Sanierung der Filialkirche Krut wurde genehmigt, 4.000,–  werden im Haushalt 2013 hierfür eingeplant.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle Ihre Termine dort per E-Mail bekannt (E-Mail: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin mit Frau VA Petra Huber-Regler (Tel. 08465/9410-45) zu vereinbaren.

Wichtig für Betreiber von Gaststätten, für Vereine und für sonstige Veranstalter von Festen! Nähere Informationen zu Öffentlichen Vergnügungen/ Veranstaltungen (u.a. Vereinsfeste) Grundsätzliches zu Veranstaltungen / Vergnügungen: Wer eine öffentliche Vergnügung veranstalten will, hat das der Gemeinde unter Angabe der Art, des Orts und der Zeit der Veranstaltung und der Zahl der zuzulassenden Teilnehmer spätestens eine Woche vorher schriftlich im Gewerbeamt des Marktes Kipfenberg, Frau Huber-Regler, anzuzeigen (Art. 19 Abs. 1 Satz 1 des Landesstraf- und Verordnungsgesetzes - LStVG). Die Anzeige ist gebührenfrei (bei Einhaltung der einwöchigen Frist!). Welche Feste sind anzuzeigen? Beispiele für anzeigepflichtige Veranstaltungen sind: Volksfeste, Maifeiern, Wein-, Frühlings-, Sommer-, Herbst-, Wald- und öffentliche Grillfeste, Vereinsjubiläen, Konzerte, Faschingsbälle, Jugendtänze und Musikveranstaltungen, Pfarr-, Kindergarten- oder Schulfeste, Abbrennen eines traditionellen Feuers (Funkenfeuer, Sonnwendfeuer etc.). Der Artikel 19 LStVG gilt auch für Veranstaltungen in Gaststätten oder Räumen mit einer gaststättenrechtlichen Genehmigung gemäß § 2 GastG (Konzession) z. B. Tanz, Theateraufführungen, Faschingsbälle, usw. Bei öffentlichen Unterhaltungsveranstaltungen ist außerdem das Feiertagsgesetz (FTG) zu beachten, da an stillen Tagen (Aschermittwoch, Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag, Allerheiligen, Volkstrauertag, Totensonntag, Buß- und Bettag, Heilig Abend) nur Veranstaltungen mit entsprechendem ernsten Charakter erlaubt sind. Das Formular zur Anzeige von öffentlichen Veranstaltungen ist beim Markt Kipfenberg erhältlich. Bitte beachten Sie, dass eine Vergnügung auch anzeigepflichtig ist, wenn vom Markt Kipfenberg keine vorübergehende Schank- und Speisewirtschaft genehmigt werden muss, weil die Veranstaltung z. B. in einer Gaststätte stattfindet!

7

Welche Feste müssen nicht angezeigt werden? Veranstaltungen, die vorwiegend religiösen, künstlerischen, kulturellen, wissenschaftlichen, belehrenden oder erzieherischen Zwecken oder der Wirtschaftswerbung dienen, sind nicht anzeigepflichtig, sofern sie in Räumen stattfinden, die für Veranstaltungen der beabsichtigen Art bestimmt sind. Veranstaltungen, die ausschließlich in einem privaten, geschlossenen Kreis stattfinden, sind nicht meldepflichtig. Beispiele hierfür sind: Geburtstagsfeiern und Vereinsfeste, bei denen nur Mitglieder zugelassen sind usw. Wann wird eine Veranstaltung erlaubnispflichtig? Die Veranstaltung öffentlicher Vergnügungen bedarf der Erlaubnis, wenn die Anzeige nicht wie vorgeschrieben spätestens eine Woche vorher erstattet wird, oder es sich um eine motorsportliche Veranstaltung handelt oder zu der Veranstaltung mehr als 1.000 Besucher zugleich zugelassen werden sollen. Die Erlaubnis ist im Gegensatz zur Anzeige kostenpflichtig und kostet 15,00 Euro. Mit Geldbuße kann belegt werden, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine öffentliche Vergnügung ohne die erforderliche Anzeige oder Erlaubnis veranstaltet. Information zum Verabreichen von Getränken und Speisen bei öffentlichen Veranstaltungen: Aus besonderem Anlass kann der Betrieb eines erlaubnisbedürftigen Gaststättengewerbes unter erleichterten Voraussetzungen vorübergehend auf Widerruf gestattet werden (§ 12 Abs. 1 Gaststättengesetz- GastG). Wann ist eine solche Erlaubnis erforderlich? Eine mit Gewinnerzielungsabsicht erfolgende Bewirtung (Verabreichen von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle) bedarf immer der Erlaubnis. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist dann gegeben, wenn die Leistungen nicht zum Selbstkostenpreis abgegeben werden. Wann ist sie nicht erforderlich? Somit ist für die Veranstaltungen, bei denen mit der gastronomischen Leistung kein Gewinn erzielt werden soll (z. B. Straßenfeste von Bürgern) unter Umständen (z. B. ohne alkoholische Getränke) eine Gestattung nicht erforderlich. Eine Gestattung ist aber auch dann erforderlich, wenn ein erzielter Gewinn für gemeinnützige oder soziale Zwecke verwendet wird (Spende für Spielplatz, Krankenhaus, bedürftige Personen). Gewinnerzielungsabsicht liegt im Übrigen auch dann vor, wenn hieraus ein mittelbarer wirtschaftlicher Vorteil angestrebt wird (z. B. kostenlose Getränke- und Speisenabgabe aus Anlass einer Geschäftseröffnung, eines Geschäftsjubiläums). Ob tatsächlich ein Gewinn erzielt wird, ist, da in der Regel nicht vorhersehbar, für die Entscheidung des Marktes Kipfenberg nicht von Bedeutung. Der Antrag zur Erteilung der Genehmigung ist spätestens eine Woche vor der Veranstaltung bei der Gemeinde zu stellen. Hierzu muss ein Formblatt (Antrag) ausgefüllt werden. Eine vorübergehende Gaststättengenehmigung kann nur bis zu einer Dauer von längstens 3 Wochen erteilt werden. Information zur Belehrung nach §§ 42 und 43 Infektionsschutzgesetz (früher Gesundheitszeugnis): Nachdem das Bundesseuchengesetz ab dem 31.12.2000 außer Kraft ist, regelt sich die Untersuchungspflicht nunmehr nach dem Infektionsschutzgesetz - IfSG.


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Danach gilt, dass Personen, die gewerbsmäßig mit dem Herstellen, Behandeln oder Inverkehrbringen von Lebensmitteln beschäftigt sind, verpflichtet sind, sich vom Gesundheitsamt oder von einem durch das Gesundheitsamt beauftragten Arzt belehren zu lassen. Die Belehrung ist vom Arbeitgeber aufzubewahren und auf Verlangen der Behörde vorzulegen. Der Arbeitgeber hat Personen im Weiteren jährlich über die Tätigkeitsverbote nach dem IfSG zu belehren, die Teilnahme an der Belehrung ist zu dokumentieren. Information für ehrenamtliche Helfer bei Festen: Seit Februar 2005 ist die Pflicht der gesetzlichen infektionshygienischen Belehrung nach dem IfSG für ehrenamtliche Helfer bei Vereinsfesten und ähnlichen Veranstaltungen weggefallen, da sie nicht gewerbsmäßig tätig sind. Dem Infektionsschutz der Bevölkerung wird bei solchen Veranstaltungen dadurch Rechnung getragen, dass der Personenkreis - und zwar unabhängig davon, ob er vor Ort tätig ist oder im häuslichen Bereich Lebensmittel zubereitet und zur Verfügung stellt - durch ein Merkblatt über die wesentlichen infektions- und lebensmittelhygienischen Grundregeln unterrichtet wird. Dabei wird besonders auf die zivilrechtliche Haftung und die strafrechtliche Verantwortung eines Jeden hingewiesen, der Lebensmittel in Verkehr bringt. Den Leitfaden zum Umgang mit Lebensmitteln bekommen Sie in der Gemeinde. Information zum Rauchverbot: Durch das Gesundheitsschutzgesetz (GSG) gilt seit dem 01.01.2008 in Bayern ein umfangreiches Rauchverbot in vielen Gebäuden. Hierzu zählen: Schulen und schulische Einrichtungen sowie Kindergärten (auf dem gesamten Gelände), Vereinsräumlichkeiten, Sportstätten, Gaststätten. Bei Verstößen gegen das Rauchverbot können von der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt) Bußgelder verhängt werden; der Veranstalter hat die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sicherzustellen. Der Markt Kipfenberg weist zudem darauf hin, dass musikalische Darbietungen vom Veranstalter selbst an die GEMA, Bezirksdirektion Nürnberg, Johannistrasse 1, 90419 Nürnberg gemeldet werden müssen.

Vorsicht Gewerbetreibende! Abofalle! Bitte nicht reinfallen! Das Ordnungsamt des Marktes Kipfenberg weist darauf hin, dass zurzeit vermehrt Schreiben einer so genannten „Gewerbeauskunft-Zentrale.de“ kursieren. Vor allem kleine Unternehmen, Institutionen und Gewerbetreibende haben von der GEW-Wirtschaftsinformations GmbH aus Düsseldorf das kostenpflichtige Angebot eines Gewerbeeintrags auf der Domain Gewerbeauskunft-Zentrale.de erhalten. In dem Schreiben werden die Gewerbetreibenden aufgefordert, in einem vorgefertigten Formular fehlende Angaben zu ergänzen oder fehlerhafte Angaben zu korrigieren. Die offiziell anmutenden Schreiben erwecken den Anschein, dass es sich um den Eintrag in ein behördliches Register handelt. Auch der Name legt eine Verwechslung, etwa mit dem Gewerbezentralregister, nahe. Erst bei genauerem Betrachten fällt auf, dass bei Unterzeichnung und Rücksendung des Schreibens ein Vertrag über zwei Jahre mit der Gewerbeauskunfts-Zentrale geschlossen wird. Dieser ist mit Kosten in

Höhe von etwa 1.000 Euro, zuzüglich Umsatzsteuer - für einen Eintrag in ein kaum bekanntes Online-Firmenregister - verbunden. Allen Selbstständigen wird dringend geraten, sämtliche Anfragen für Gewerbeeinträge, auch wenn sie auf den ersten Blick offiziell erscheinen, sorgfältig zu lesen und keinesfalls vorschnell zu unterschreiben. Es gibt zahlreiche schwarze Schafe, die auf diese Weise versuchen, Kasse zu machen. Ist das Formular bereits unterschrieben, sollten sich die Betroffenen juristischen Beistand holen. Weil die Kostenpflicht der Leistung nicht eindeutig ersichtlich war, ist gegebenenfalls kein rechtswirksamer Vertrag zustande gekommen.

Bekanntmachungen anderer Ämter u. Behörden Landratsamt Eichstätt Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08:30 – 12:00 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Mikrozensus 2013 im Januar gestartet Interviewer bitten um Auskunft Auch im Jahr 2013 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Gesundheit befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Im Jahr 2013 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien ermittelt. Der Mikrozensus 2013 enthält zudem noch Fragen zu Körpergröße und Gewicht sowie zu den Rauchgewohnheiten. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

9

ZIMMEREI T RATZ

HOLZBAU DACHEINDECKUNG PERGOLEN / CARPORTS DACHFENSTER / DACHDĂ„MMUNG

MEISTERBETRIEB - GEPRĂœFTER RESTAURATOR

BIRKTAL 6 ¡ 85110 KIPFENBERG

0 84 65 / 17 35 82

Inhaberin: Michaela Schneider, FĂśrsterstraĂ&#x;e 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Ă–ffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

Beratung ¡ Verkauf ¡ Montage Inh. JÜrg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de

.RVPHWLN )XVVSIOHJH

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

IT & NETZWERK Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit ‌

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschßren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster ‌

)LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ  7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ Schreibwaren - BĂźroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate GĂźrtner FĂśrsterstraĂ&#x;e 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

demnach bei knapp 60 000 Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als 1 000 Haushalte zu befragen. Das dem Mikrozensus zugrunde liegende Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen Auswahlsatzes verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für vier aufeinander folgende Jahre. Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden. Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2013 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.

Schuleinschreibung an der Volksschule Am Limes Kipfenberg Die Schuleinschreibung der Volksschule Kipfenberg findet am Dienstag, dem 16.04.2013, von 13.30 - 15.30 Uhr in der Schule an der Pfahldorfer Straße statt. Vorzulegen sind die Geburtsurkunde und Bestätigung des Gesundheitsamtes bzw. Kinderarztes über die Teilnahme an der schulärztlichen Untersuchung bzw. Früherkennungsuntersuchung U 9. Schulpflichtig werden alle Kinder, die bis zum Stichtag, 30.09.13 6 Jahre alt sind oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden. Auf Antrag der Eltern können Kinder angemeldet werden, die vom 01.10.07 bis 31.12.07 geboren sind. Mit einem schulpsychologischen Gutachten, das die Schulfähigkeit bestätigt, werden auch Kinder aufgenommen, die ab dem 01.01.08 geboren wurden. Falls notwendig, erfolgt eine genauere Untersuchung der Schulfähigkeit in einem sog. „Unterrichtsspiel“ am Mittwoch, 17.04.13, um 8.15 Uhr in der oben genannten Schule. Die Pflicht der Schuleinschreibung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der Volksschule zurückstellen zu lassen. TAG DER OFFENEN TÜR Es ergeht herzliche Einladung zum TAG DER OFFENEN TÜR am 21.04.2013 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Kindergarten „ZUR HEILIGEN FAMILIE“ Pfahldorf, Böhminger Weg 4.

Nachrichten der Vereine und Verbände FFW Kipfenberg Übungstermine 06.04.2013, 09:00 Uhr Arbeitsdienst wegen Inspektion 13.04.2013, Inspektion um 15:30 Uhr, anschließend EinsatzÜbung 04.05.2013, 14:00 Uhr 07.06.2013, 05.07.2013, 02.08.2013, 06.09.2013, 11.10.2013, 08.11.2013, 06.12.2013

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes Freitag, 26. April 2013, 15.30 – 20.00 Uhr Kipfenberg, Schule am Limes, Pfahldorfer Str. 11 Der Blutspendedienst weist darauf hin: Bitte bringen Sie zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspendepass mit, zumindest aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein).

Laden in Kipfenberg 80 m², zentral am Fahrradweg, mit Küche, Klo, Vorplatz und Garage als Geschäft, Büro, Studio, Fahrraddienst, Imbissstube usw. zu vermieten. Telefon 08465-556

VfB Kipfenberg e. V. Neuer Kurs beim VfB ab 18.04.2013 10mal am Donnerstag von 20.00 21.00 Uhr in der Neuen Turnhalle. Dance Workout ist ein Cardio-IntervallTraining das für eine tolle Haltung sorgt und einfach Spaß machen soll. Klassische Bewegungen aus dem Aerobic werden mit verschiedenen Tanzstilen verbunden. Durch „Learning-by-doing“ ergibt sich jede Bewegung und jeder Ablauf einfach beim Mitmachen. Leitung und Anmeldung: Nadine Forster Mitglieder frei, Nichtmitglieder 30 Euro. „Schanzer-Fußballschule“ beim VfB Kipfenberg: Vom 27. bis 31. Mai 2013 (Pfingstferien) gastiert zum zweiten Mal die SchanzerFußballschule beim VfB Kipfenberg. Das Feriencamp über 5 Tage kostet pro Person 169 Euro. Im Preis enthalten sind das professionelle Training, das gemein-


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Rechtsanwaltsfachangestellte(r) zur Erweiterung unseres Teams zum baldigen Eintritt gesucht. Gerne auch Berufseinsteiger, die sich zur Zeit noch in Ausbildung befinden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Rechtsanwälte Habicher & Kollegen Theodor-Heuss-Str. 29, 85055 Ingolstadt www.RAHabicher.de

11

'DV)UÂ KMDKUNRPPW +ROHQ6LHHVPLWIULVFKHQ)DUEHQXQG*DUGLQHQLQV+DXV /DVVHQ6LHVLFKYRQXQVHUHQ9RUVFKOlJHQLQVSLULHUHQ

gIIQXQJV]HLWHQ 0R'L6HUYLFHWDJ 0L'R)U 8KU 8KU 6D8KU

)|UVWHUVWU .LSIHQEHUJ 7HO

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton

BEILNGRIES

P

Neumarkter Str. 13 70 kostenlose Parkplätze vor der Tßr

Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de

Herzlich begrĂźĂ&#x;en wir unsere neue Friseurmeisterin Simone, die seit Januar unser Team leitet.

s

Hair-Power fĂźr Sie und Ihn

Ă–ffnungszeiten: Mo. - Fr. von 8.00 bis 20.00 Uhr Sa. von 8.00 bis 18.00 Uhr

Sportgaststätte Arnsberg durchgehend kalte und warme Getränke, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Kßche, bayerisch u. international Öffnungszeiten: November - Februar: Mo. - Sa. 14 - 1 Uhr März - Oktober: Mo. - Sa. 11 - 1 Uhr Sonn- u. Feiertags: Frßh- und Dämmerschoppen ab 9 Uhr kein Ruhetag Tel.: 0 84 65 - 7 26 oder 01 51 - 42 45 16 52

TV¡HiFi¡Video ‘@S^O`Obc` d]\:12>ZOa[O ‘AS`dWQS BD6747A/B/\ZOUS\ ‘DS`YOcT BSZ&"$#'# 4Of&"$#'## Anna-Taeschner-StraĂ&#x;e 11 - 85110 Kipfenberg

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Kapitalanlagetipp! - 1,80% p.a. garantierter Zins auf ein Jahr - (Teil-)VerfĂźgbarkeit mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende - Zuzahlungen mĂśglich - Kapitalgarantie - Schon ab 10.000 â‚Ź Einmaleinlage mĂśglich Holger Stenzel Bankfachwirt (IHK)

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-„QDQ]SDUWQHUGH www.fp-„QDQ]SDUWQHUGH


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

same Mittagessen und Getränke während des Tages sowie eine hochwertige Trainingsausrüstung von Adidas (Trainingsoberteil, Trikot, kurze Hose und Stutzen). Anmeldungen und nähere Informationen sind ab sofort über die Schanzer-Fußballschule im Internet unter www.audischanzer-fussballschule.de oder telefonisch unter +49 (0) 841 88557-121 möglich. Jahreshauptversammlung 2013 Auf ein ereignisreiches Jahr 2012 konnte der 1. Vorsitzende des VfB Kipfenberg, Jürgen Blechinger, bei der Jahreshauptversammlung zurückblicken. Derzeit zählt der Verein 923 Mitglieder und das Sportangebot ist breit gefächert: Insgesamt 28 verschiedene Angebote bietet der Verein seinen Mitgliedern. 29 Übungsleiter sind in den verschiedenen Sparten aktiv, erfreulicherweise 18 davon mit Übungsleiterlizenz, was für die Förderung des Vereines sehr wichtig ist. Gut vertreten ist der VfB auch in der Jugendfördergemeinschaft „Wassertal-Birktal“. Neben dem aktiven Vereinsleben organisierte der VfB verschiedene Veranstaltungen in Kipfenberg: Das inzwischen schon traditionelle „Faschings-Kaffeekränzchen“ am Unsinnigen Donnerstag, einen „Zwergerl-Cup“ für die kleinsten Fußballspieler und mit dem DFB-Mobil wurde eine attraktive Fortbildung für die Fußballübungsleiter angeboten. Auch das Angebot des „Deutschen Sportabzeichens“ fand großen Anklang. Für alle Vereinskinder wurde ein „Erlebnistag“ im Römer-/Bajuwaren-Museum durch die Vorstandschaft organisiert. Der Vorsitzende freut sich, dass in den Pfingstferien erneut die Schanzer Fußballschule nach Kipfenberg kommen wird. Im vergangenen Jahr wurden einige Renovierungsmaßnahmen am Sportgelände und am Vereinsheim im Innenund Außenbereich durchgeführt. „Auch unsere finanzielle Situation hat sich stabilisiert und verbessert“, bekannte der Vorsitzende. Dies wurde vor allem durch die Unterstützung starker Werbepartner erreicht. Blechinger sprach deshalb allen Sponsoren seinen Dank aus. Auch die Berichte der Abteilungsleiter waren sehr erfreulich: Im Seniorenbereich hat sich das Konzept bewährt, auf junge einheimische Spieler zu setzen. Aus der Fußballabteilung berichtete Andreas Wolf, dass sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft einen mittleren Tabellenplatz belegen. Die Frauenfußballmannschaft, trainiert von Thomas Harrer, spielt erneut in der Punktrunde mit. Über 20 junge Frauen sind derzeit aktiv. Mit dem neuen Fußball-Jugendleiter, Bernhard Biberger, wurde der Fußballnachwuchs neu aufgebaut und es sind hierbei schon erste Erfolge zu verzeichnen. Er hofft, dass sich durch die engagierten Trainer die Zahl der rund 20 aktiven Kinder im E- und F-Jugendalter weiter erhöht. In der JFG Wassertal-Birktal, zu der auch der VfB Kipfenberg ge-

hört und man mit Bernhard Biberger den 1. Vorsitzenden stellt, ist man mit vielen Spielern und 4 Trainer vertreten. Die Turnabteilung erfreut sich großen Zulaufes: „Ob ElternKind-Turnen oder Jazztanz, alle Kurse sind gut besucht“ berichtete Abteilungsleiterin Marille Hubert. Attraktiv sei auch das Angebot der „12er-Karte“, so Hubert. Vor allem Auswärtigen fällt es dadurch leichter, Angebote des VfB zu nutzen. Auch Judo erfreut sich gleichbleibender Beliebtheit: Rund 30 Kinder und Jugendliche stellten sich regelmäßig verschiedenen Gürtelprüfungen. Die Tischtennis-Sparte feierte 2012 ihr 35-jähriges Jubiläum. Abteilungsleiter Peter Neumeier dankte an dieser Stelle Altvorsitzendem Dieter Wittenborn, der ein Turnier für 4 Mannschaften erfolgreich organisierte. Zum Abschluss wurden noch zahlreiche Vereinsmitglieder geehrt. Für lange Vereinstreue wurden geehrt: Peter Neumeyer für 25 Jahre, Manuela Hammer, Oskar Krieglmeier und Monika Trost, jeweils für 30 Jahre. Beate Neumeyer ist 40, Ernst Heimerer 50 und Johann Kraus 60 Jahre VfB-Mitglied. Norbert Fitzek ist seit 30 Jahren Platzkassier für den VfB. Für ihre langjährige Arbeit im Verein und in der Vorstandschaft wurden außerdem geehrt: Alfred Hofmann, Andreas Obermeier und Ernst Golombek. Zum Abschluss bedankte sich der 2. Bürgermeister Eduard Schnepf bei allen Aktiven und verantwortlichen Funktionären für die ehrenamtliche Arbeit. Gerade der VfB stellt einen hohen gesellschaftlichen Faktor dar, da nahezu 1/6 der Kipfenberger Bürger Mitglied im VfB sind! Am Sonntag, 14. April 2013, stellt sich die Turnabteilung des VfB Kipfenberg ab 14:00 Uhr in der Turnhalle der Schule „Am Limes“ vor. Die einzelnen Sparten repräsentieren sich mit verschiedenen Aufführungen: Die „Mutter-Kind-Grup-


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg pe“ mit dem Motto „Kletterstars“, die Kleinkinder mit einem Fallschirmtanz, unsere Judo-Kämpfer zeigen eine „Sanfte Verteidigung“ und die älteren Jahrgangsgruppen zeigen ihr KĂśnnen mit den Darbietungen „Danza Kodura“, „Turnmäuse“, „Die Wilden“ und „People on Fire“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – der Eintritt ist frei – fĂźr Speisen und Getränke ist gesorgt. Es freut sich die Turnabteilung auf Ihr Kommen!!! Erneut hatte der VfB Kipfenberg G- und F-Jugendmannschaften aus der Region zum zweiten „ZwergerlCup“ eingeladen. FĂźnf Mannschaften nahmen daran teil, der VfB selbst stellte zwei Mannschaften. Erklärtes Ziel war es, den Kindern mĂśglichst viel Spielzeit zu ermĂśglichen. „Damit die FuĂ&#x;baller fit fĂźr die Spielsaison auf dem Rasen sind“, erklärte Nadine Forster, zweite Vorsitzende des VfB und zugleich „Spieler-Mutter“ und Organisatorin des Turniers. Die rund 50 Kinder wurden von mindestens doppelt so vielen Zuschauern in der Schulturnhalle Kipfenberg angefeuert.

13

Mitgliederversammlung der Volksgesangsgruppe Kipfenberg e. V. Am Mittwoch, dem 03. April 2013 findet um 20:00 Uhr im Gasthof „RĂśmercastell“ in BĂśhming die ordentliche Mitgliederversammlung der Volksgesangsgruppe Kipfenberg e. V. fĂźr das Berichtsjahr 2012 statt. Tagesordnung: 1. BegrĂźĂ&#x;ung 2. Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2012 3. Bericht des 1. Vorsitzenden 4. Bericht des Chorleiters 5. Bericht des Schatzmeisters 6. Bericht der KassenprĂźfer 7. Entlastung der Vorstandschaft 8. Termine 2013 9. Ehrungen 10. Verschiedenes, WĂźnsche, Anträge Vor der Versammlung findet um 19:00 Uhr ein Gedenkgottesdienst fĂźr die verstorbenen Mitglieder in der BĂśhminger Kirche statt. Dieser wird von den Sängern mit der Waldlermesse umrahmt.

Wunsch-Hoagartn „Mit Schwung ins FrĂźhjahr“ am Samstag, 27.04.2013 um 19.30 Uhr im Gasthof RĂśmer Castell in BĂśhming. Sie wĂźnschen - wir spielen und singen bayerische Volksmusik! Mit dabei san de Kipfenberger Tanzlmusi, Denkendorfer Stubnmusi, Volksgesangsgruppe Kipfenberg, Kipfenberger Wirtshausmusi und die Veranstalterinnen vom Kipfenberger Frauengsang. Durch den Abend fĂźhrt Gerhard Julius Beck. Wir freuen uns auf viele ZuhĂśrer. Der Eintritt ist frei! Durch den Spielmodus „Jeder gegen jeden“ konnten sich die Mannschaften direkt messen. Als Turniersieger ging der SV Eitensheim hervor. Auf den weiteren Plätzen finden sich FC Hitzhofen-Oberzell, VfB Kipfenberg 2, SC Steinberg und VfB Kipfenberg 1. So ging der Wanderpokal, den 2012 Elisabeth Haderer aus Kipfenberg gestiftet hatte, zum ersten Mal nach Eitensheim. „Wir sind mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden“, berichtet Bernhard Biberger, Jugendleiter des VfB. Gerade den Kleinsten mĂźsse neben den Punktspielen Angebote gemacht werden, um Neuzugängen und unerfahrenen Spielern Spielpraxis zu bieten.

7UDQVSRUWH*HRUJ6FKPLGW hEHUQHKPH Aushub und Erdarbeiten

Telefon: 08465/905066 Mojergasse 4 Fax: 08465/905099 .LSIHQEHUJ E-Mail: transporte.schmidt@t-online.de Attenzell

Ausflug der Senioren nach Hausham, Schliersee und Birkenstein Der nächste Seniorenausflug der Pfarrei Kipfenberg findet am Donnerstag, dem 18.04.2013 statt. Er fßhrt nach Hausham, Schliersee und in den Wallfahrtsort Birkenstein zum Besuch der Wallfahrtskapelle Maria Himmelfahrt. Hierzu ist Anmeldung im Pfarrbßro, Tel. 08465/1037 erforderlich.

Jagdessen der Jagdgenossenschaft Arnsberg Am Samstag, dem 20. April 2013 findet um 19.30 Uhr das Jagdessen der Jagdgenossenschaft Arnsberg im Hotel "Zum Raben" Arnsberg statt. Veranstalter ist die Jagdgenossenschaft Arnsberg, Infotelefon 08465 /1736148.

Jahreskonzert der Blaskapelle Kipfenberg Am Samstag, 13. April 2013, veranstaltet die Blaskapelle Kipfenberg um 19:30 Uhr gemeinsam mit der Jugendkapelle, den Bläserklassen und der Spätlese ihr Jahreskonzert in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule am Limes in Kipfenberg. Die ZuhÜrer erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit konzertanter, traditioneller und moderner Blasmusik. Bekannte Melodien aus Klassik, Musical, Film und Fernsehen kommen ebenso zum Vortrag wie Potpourris mit beliebten


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Evergreens. Es ergeht herzliche Einladung an die Bevölkerung. Die Dirigenten und die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

Kaffeekränzchen der Frauen-Union Kipfenberg Am Mittwoch, dem 10.04.2013 findet um 14.30 Uhr ein Kaffeekränzchen im Cafe Bauer, Kipfenberg, Marktplatz, statt. Veranstalter ist die Frauen-Union Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172920. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

Nichtamtlicher Teil sonstige Veröffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Hanna Marie Polzer, Attenzell Luca Hofer, Kipfenberg Ludwig Maximilian Simon Geyer, Pfahldorf Aslinur Özdin, Kipfenberg Simon Alexander Heger, Kipfenberg Maja Dabek, Buch Simon Bemsel, Buch Maximilian Bauer, Kipfenberg Julian Kerschenlohr, Dunsdorf

Termin- u. Veranstaltungskalender für April 2013 (Angaben ohne Gewähr!) - Mitteilungen in der Tagespresse beachten! bis 31. August 10:00 - 16:00 Uhr, Hentschels zauberhafte Kinderwelten (Ausstellung) - Kinderfiguren aus dreihundert Jahren Porzellangeschichte. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, 85110 Kipfenberg, Galerie, Eintrittspreise/Gebühr: 5 , erm.: 2 , Familien. 11 , Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 auf Wunsch jeden Sonntag 11:00 – 15:00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, 85110 Kipfenberg, Galerie, Kostenpflichtige Angebote: Porzellanmalen 3 - 5 , Spielzeugpferd (6,–  oder 9,50 ), Filzpuppe 5,– , Steckenpferd 2,50 , Schatzkästchen 3,–  jeweils pro Kind. Bitte melden Sie sich telefonisch an, dann öffnen wir gerne die Werkstatt für Ihren Besuch! bis 7. April Kipfenberger Kunstausstellung mit Künstlern aus der Region, Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, 85110 Kipfenberg, Foyer, Öffnungszeiten der Ausstellung:, SO und Feiertage: 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, werktags: 16.00 bis 18.00 Uhr, Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V., Infotelefon: 08421/905716

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

bis 14. April

90. Kreszenz Märkl, Kipfenberg 80. Anna Luise Blechinger, Irlahüll 90. Wolfgang Skwara, Kipfenberg 91. Regina Paul, Kipfenberg 90. Josefine Stromsky, Kipfenberg

16. Osterbrunnen, Ort: Marktplatz, 85110 Kipfenberg, Veranstalter: Interessengemeinschaft Osterbrunnen Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Montag, 1. April

Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren

18:00 Uhr, Schafkopfturnier, Ort: Schützenhaus Schelldorf, Stammhamer Straße 2, Veranstalter: Schützenverein „Waldmeister“ Schelldorf, Infotelefon: 08406/91094

Lengenfelder / Mödl - Pfahldorf

Mittwoch, 3. April

Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus

19:30 Uhr, Gesangsprobe, Ort: Gasthof Römer-Castell, Wirtsstraße 9, Böhming, Veranstalter: Volksgesangsgruppe Kipfenberg, Infotelefon: 08465/255317

Maria Pfäffel, Hirnstetten Barbara Mähringer, Kipfenberg Josef Willibald Stufler, Hirnstetten Emma Franziska Vogt, Biberg Dieter Walter Petzold, Biberg Walburga Weiß, Schelldorf

Samstag, 6. April

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer

09:30 – 12:30 Uhr, „Die Weißwurst als Kult und Kulturgut“, Weißwurstseminare bei der Metzgerei Neumeyer. Das Seminar dauert ca. 3 Stunden. Teilnehmerzahl: 10 bis 20 Personen. Gruppen können extra Termine buchen, Anmeldung ist erforderlich. Gebühr: 45,00 , Ort / Veranstalter: Hotel-Gasthof-Pension Engel, Frankenring 4, Infotelefon: 08465/94020 14:00 Uhr, Frühlingserwachen im Schambachtal - Wanderung zu den Lerchenspornhängen, Begleiten Sie Frau Walburga Adlkofer ins idyllische Schambachtal, begeben Sie sich auf die Suche nach den ersten Frühlingskräutern und lassen Sie sich bezaubern von blühenden Lerchenspornhängen. Die Wanderung dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden und findet nur bei


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg schönem Wetter statt. Bei schlechtem Wetter wird ein Ersatztermin angeboten (Bekanntgabe in der Tagespresse). Ort: Hotel-Gasthof "Zur Linde", Bachweg 2, Schambach, Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 15:00 Uhr, Inspektion der Bergfeuerwehren, Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben, Veranstalter: FF Schelldorf, Infotelefon: 08406/915830 20 Uhr, Gau-Frühjahrssingen, Ort: Gasthof Zum Blauen Hecht, Irlahüller Weg 2, Grösdorf, Veranstalter: Heimat- u. Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg, Info: 08465/173120 Sonntag, 7. April 09:30 Uhr, Erstkommunion, Ort: Pfarrkirche (neu) Schelldorf, Kirchenstraße, Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf, Infotelefon: 08406/260 Montag, 8. April 18:00 – 21:15 Uhr, Reden ohne Unsicherheit - Lernen Sie sich und ihr Gegenüber kennen (Weiterer Kurstag: 22.04.2013), Dozent: Michael Bennhausen, Teilnehmergebühr: 46,00 , Höchstteilnehmerzahl: 6-12, Eintrittspreise/ Gebühr: 46.00 , Ort: vhs Kipfenberg, Marktplatz 20, Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/905783 18:30 - 19:30 Uhr, Englische Konversationen (Insgesamt: 5 Kurstage). Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben, Dozentin: Claudia Stougard, Teilnehmergebühr: 29 , Höchstteilnehmerzahl: 12, Eintrittspreise/Gebühr: 29 , Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/905783 19:45 – 20:45 Uhr, Englisch für die Reise (Insgesamt 5 Kurstage), Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben, Dozentin. Claudia Stougard, Teilnehmergebühr: 29,00 , Höchstteilnehmerzahl: 12, Eintrittspreise/Gebühr: 29,00 , Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/905783 Mittwoch, 10. April 14.30 Uhr, Kaffeekränzchen im Cafe Bauer, Kipfenberg, Marktplatz, Veranstalter: Frauen-Union Kipfenberg, Infotel.: 08465/172920. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen! 12. - 13. April tagsüber, Häckselaktion in den Ortsteilen Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut und Attenzell. Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 Freitag, 12. April 19:00 Uhr, Stammtisch, Ort: Hotel Zur Post, Marktplatz 1, Veranstalter: FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin“ Kipfenberg, Infotelefon: 08465/3438 Samstag, 13. April Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr Kipfenberg, Ort: Feuerwehrhaus Kipfenberg, Kindinger Straße 39, Veranstalter: FFW Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172460 19:00 – 21:30 Uhr, Rest im Glas - Dramatischer Monolog: Mitreißendes Ein-Mann-Theater mit dem Schauspieler Christian Jungwirth vom Bayerischen Rundfunk, Eintrittspreise/ Gebühr: 10,00 , Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, 85110 Kipfenberg, Forum, Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum in Zusammenarbeit mit der DOLINA e.V. Infotelefon: 08465/905707

15

19:30 Uhr, Jahreskonzert der Blaskapelle Kipfenberg, Die Blaskapelle, die Jugendkapelle und die Bläserklassen Kipfenberg bieten ein abwechslungsreiches Programm aus klassischer, traditioneller und moderner Blasmusik. Märsche, Walzer und Polkas kommen ebenso zur Aufführung wie bekannte Melodien aus Musical, Film, Fernsehen sowie Rock und Pop. Ort: Turnhalle der Grund- und Mittelschule „Am Limes“, Pfahldorfer Straße 11, Veranstalter: Blaskapelle Kipfenberg, Infotelefon: 08465/905205 19:30 Uhr, Jahreshauptversammlung, Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben, Veranstalter: Schnupferclub Krut, Infotelefon: 08466/8242 Mittwoch, 17. April 19:30 Uhr, Gesangsprobe, Ort: Gasthof Römer-Castell, Wirtsstraße 9, Böhming, Veranstalter: Volksgesangsgruppe Kipfenberg, Infotelefon: 08465/255317 Donnerstag, 18. April Seniorenausflug, Der Seniorenausflug führt nach Hausham am Schliersee und in den Wallfahrtsort Birkenstein mit Besuch der Wallfahrtskapelle Maria Himmelfahrt. Bitte um Anmeldung ab 20. März 2013 (Tel. 1037), Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben, Veranstalter: Katholisches Pfarrheim, Infotelefon: 08465/1037 Freitag, 19. April 19:30 Uhr, Vereinsabend: Tanz- und Plattelprobe, Ort: Trachtenhütt'n, Burgstraße, 85110 Kipfenberg, Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg, Infotelefon: 08465/173120 Samstag, 20. April 13:00 Uhr, Rosen- und Baumschnittkurs (Kursleitung: Franz Bernecker), Treffpunkt: beim Kriegerdenkmal in Schelldorf, Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 19:30 Uhr, Musikantentreffen, Ort: Gasthof Schneiderwirt, Limesstraße 13, Hirnstetten, Veranstalter: Josef Pfäffel, Infotelefon: 08423/985585 19:30 Uhr, Gesangsprobe, Ort: Gasthof Römer-Castell, Wirtsstraße 9, Böhming, Veranstalter: Volksgesangsgruppe Kipfenberg, Infotelefon: 08465/255317 19.30 Uhr, Jagdessen der Jagdgenossenschaft Arnsberg, Ort: Hotel "Zum Raben" Arnsberg, Veranstalter: Jagdgenossenschaft Arnsberg, Infotelefon: 08465 /1736148 20.4. - 24.6. Kulinarische Wochen: Schrobenhausener Spargelwochen - Das Spitzengemüse, Ort: Hotel-Gasthof "Zur Linde", Bachweg 2, Schambach, Veranstalter: Hotel-Gasthof "Zur Linde", Infotelefon: 08465/94150 Sonntag, 21. April 08:00 Uhr, "Die Stimmen des Frühlings in Feld und Flur" - Zweistündige Wanderung, Die Ortsgruppe Kipfenberg des BUNDES Naturschutz folgt unter Anleitung von Gert Träger "den Stimmen des Frühlings in Feld und Flur". Bei dieser zweistündigen Wanderung lernen Sie die verschiedenen Vogelstimmen kennen. Bei Regen entfällt die Wanderung. Treffpunkt: An der Altmühlbrücke in Böhming, Veranstalter: Bund Naturschutz, Infotelefon: 08465/905131


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

14:00 – 17:00 Uhr, Tag der offenen Tür, Ort: KiGa "Zur Heiligen Familie", Böhminger Weg 4, Pfahldorf, Veranstalter: KiGa "Zur Heiligen Familie", Infotelefon: 08465/3819 Dienstag, 23. April 20:00 Uhr, Mediterrane Ernährung - noch im Trend? Vortrag, Ort: Jugendheim Schelldorf, Kirchenweg 1, Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf, Infotelefon: 08406/1640 Samstag, 27. April 19:30 Uhr, "Wunschhoagart´n" - Sie wünschen & wir spielen und singen bayerische Volksmusik, Ort: Gasthof RömerCastell, Wirtsstraße 9, Böhming, Mit Schwung ins Frühjahr heißt es bei diesem Wunsch-Hoagart´n der bayerischen Volksmusik, wo gespielt und gesungen wird, was sich das Publikum wünscht. Die Mitwirkenden: Denkendorfer Stub´nmusi, Volksgesangsgruppe Kipfenberg, Kipfenberger Tanzlmusi, Wirtshausmusi Kipfenberg und die Veranstalterinnen vom Frauengesang Kipfenberg. Es moderiert Gerhard Julius Beck, Veranstalter: Kipfenberger Fraueng´sang, Infotelefon: 08465/173445 Sonntag, 28. April 14 Uhr, Bärlauchwanderung, Ort: Pension Weber, Hauptstr. 1 a, Schelldorf, Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 Dienstag, 30. April 17 Uhr, Maibaum aufstellen in den Kipfenberger Ortsteilen Schelldorf, Biberg, Schambach und Dunsdorf werden die Maibäume aufgestellt, Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108

Angebote der vhs Kipfenberg Unter www.kipfenberg.com/vhs können alle Angebote eingesehen und bequem online gebucht werden. Telefonisch erreichen Sie uns in der Regel werktags von 10 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr unter (08465) 905783 und 1729872, ebenfalls steht Ihnen rund um die Uhr unser Anrufbeantworter unter der Telefonnummer (08465) 172220 zur Verfügung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Während der Osterferien vom 25.03. bis 06.04.2013 nur eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit! Programmangebote im April: Reden ohne Unsicherheit - Lernen Sie sich und ihr Gegenüber kennen Woran denkt ihr Gesprächspartner wirklich? Lernen Sie, wie Sie sich auf Ihren Kommunikationspartner einstellen und ihn dadurch für sich gewinnen. Sie möchten vor einer Gruppe oder Ihrem Chef frei sprechen? Sie erfahren, dass dieser Mut in Ihnen steckt und wie Sie ihn einsetzen können. Beginn: Montag, 08.04.2013, 18.00 - 21.15 Uhr weiterer Kurstag: 22.04. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- u. Kulturzentrum Krone Dozent: Michael Bennhausen Teilnehmergebühr: 46,00  Höchstteilnehmerzahl: 6 - 12

Englische Konversationen In this course you have a chance to put into practice what you have learned in B1 lessons or in school. The main aim is to develop and improve your fluency in a relaxed atmosphere. Beginn: Montag, 08.04.2013, 18.30 - 19.30 Uhr Kurstage: 5 Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Bitte beachten: Der Veranstaltungsort am ersten Veranstaltungstag ist noch nicht bekannt, Teilnehmer/innen werden vor Beginn informiert. Dozentin: Claudia Stougard / Teilnehmergebühr: 29,00  Höchstteilnehmerzahl: 12 Hatha-Yoga Yoga ist ein seit vielen Jahrhunderten bewährter Weg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Klarheit. Bitte mitbringen: eine Übungsmatte, eine Decke, bequeme Kleidung und warme Socken. Beginn: Montag, 08.04.2013, 18.30 - 19.30 Uhr Kurstage: 6 / weitere Kurstage: 15.04., 22.04., 29.04., 06.05., 13.05. Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes Dozentin: Andrea Molnar / Teilnehmergebühr: 30,00  Teilnehmerzahl: 6 - 14 Englisch für die Reise Oft gestalten sich Reisen ins Ausland ohne Englischkenntnisse schwierig. Selbst wenn Sie ein Land besuchen, in dem Englisch nicht als Muttersprache gesprochen wird, werden Sie es benötigen, um sich mit Hotelangestellten, Einreisebeamten am Flughafen, Taxifahrern und den Menschen auf der Straße zu verständigen. Bevor Sie also Ihre Koffer packen, lernen Sie mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter, Alltagssituationen einer Reise durch Rollenspiele zu üben sowie Redewendungen und nützliche Ausdrücke anzuwenden, die Sie unterwegs bestimmt brauchen werden. Beginn: Montag, 08.04.13, 19.45 - 20.45 Uhr / Kurstage: 5 Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Bitte beachten: Der Veranstaltungsort am ersten Veranstaltungstag ist noch nicht bekannt, Teilnehmer/innen werden vor Beginn informiert. Dozentin: Claudia Stougard / Teilnehmergebühr: 29,00  Höchstteilnehmerzahl: 12 Hatha-Yoga Beschreibung siehe Kurs „Hatha-Yoga“ am 08.04.2013 Beginn: Montag, 15.04.2013, 17.15 - 18.15 Uhr Kurstage: 5 / weitere Kurstage: 22.04., 29.04., 06.05., 13.05. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- u. Kulturzentrum Krone Dozentin: Andrea Molnar / Teilnehmergebühr: 26,00  Teilnehmerzahl: 6 - 8

Friseurgeschäft in Kipfenberg 80 m², zentral am Fahrradweg, mit Küche, Klo, Vorplatz und Garage, evtl. mit Wohnmöglichkeit günstig zu vermieten. Telefon 08465-556


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Elektro Meisterbetrieb

17

Jungbauer

Reparatur und Verkauf von Waschmaschinen, Trockner u. El. Herde. Service und errichten von PV-Anlagen. Elektro-Notdienst auch an Sonn-/Feiertagen Dunsdorf ¡ Ortsstr. 13 ¡ 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 66 / 500 ¡ Fax 0 84 66 / 90 16 25 franz.jungbauer@t-online.de Ihr Fachbetrieb fßr die Bad-Renovierung &

BADDESIGN BADDESIGN

Fred Weber e. K. SchlesienstraĂ&#x;e 14 ¡ 85110 Kipfenberg Telefon (0 84 65) 14 46 ¡ info@fred-weber.de

www.fred-weber.de

+HZ ALU[Y\T MÂ&#x2026;Y.YÂ&#x2026;U kMMU\UNZaLP[LU! 4V-Y! <OY\UK<OY :H! <OY

Ausbildungsstelle Mechatroniker

regineering konzentriert seine Ingenieurdienstleistungen auf motortechnologische Entwicklungsfragen bei der Verwendung von Biokraftstoffen in modernen Verbrennungsmotoren unter Einhaltung modernster Abgasvorschriften. Im Zentrum stehen die Nutzung kraftstoffspezifischer Vorteile im Bereich der Emissionsreduzierung sowie die Analyse von neuen Motorsystemkonfigurationen beim Einsatz von Biokraftstoffen unterschiedlicher Zusammensetzung â&#x20AC;&#x201C; von reinen Biokraftstoffen bis hin zu Kraftstoffmischungen.

â&#x20AC;˘

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

â&#x20AC;˘

Mechatroniker/-in ist ein vielseitiger Beruf, bei dem Sie sowohl im mechanischen als auch im elektrischen Bereich der Motorentwicklung eingesetzt sind Sie arbeiten im hauseigenen Technikum Sie erhalten eine umfangreiche Ausbildung an Versuchsfahrzeugen und Motorenprßfständen Sie arbeiten in einem innovativen und nachhaltigen Arbeitsgebiet

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Diese Stelle ist ab 01.09.2013 zu besetzen. Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Stefan Innerhofer Tel.: 08466 90414-0 karriere@regineering.com

Abgeschlossene Schulausbildung Gute Noten in Mathematik und Physik Ă&#x153;berdurchschnittliches Interesse an der Kfz- und Verbrennungsmotorentechnik Schnelle Auffassungsgabe Selbständiges Arbeiten Handwerkliches Geschick Freude an Arbeit im Team

Â&#x2039;)p\TL:[Yp\JOLY Â&#x2039;>PU[LYOHY[L:[H\KLU Â&#x2039;.HY[LUHUSHNLUWMSLNL

2VZ[RH

.HY[LUIH\[LJOUPRLY/VSNLY2VZ[RH (UKLY3pUKLc 4Â&#x2026;OSOH\ZLU  

^^^NHY[LUIH\RVZ[RHKL


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Englisch B1 - Fortsetzungskurs Dieser Kurs ist für Teilnehmer/innen mit mittleren Vorkenntnissen geeignet. Ab Niveau A2 bzw. ca. 3 - 4 Jahre Schulenglisch. Neueinsteiger sind herzlich willkommen! Lehrbuch: Headway B1 (Part One), Oxford Univ. Press, ISBN: 978-0194716550; ab Unit 2/3 Beginn: Mittwoch, 10.04.2013, 17.45 - 18.45 Uhr weitere Kurstage: 17.04., 24.04., 08.05., 15.05. Kurstage: 5 Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Nina Maleck Teilnehmergebühr: 26,00  / Höchstteilnehmerzahl: 12

Die Dozentin fördert Ihren individuellen Ausdruck auf dem Stand Ihres Könnens. So finden Sie zu einem zügigen Pinselstrich und profitieren vom Ideenreichtum und dem Austausch in der Gruppe. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Es fallen keine zusätzlichen Materialkosten an. Beginn: Dienstag, 16.04.2013, 19.00 - 21.00 Uhr weitere Kurstage: 23.04., 30.04., 07.05., 14.05., 04.06. Kurstage: 6 / Veranstaltungsort: Grundschulwerkraum, Volksschule Am Limes. Dozentin: Beate Götz Teilnehmergebühr: 62,00 , ermäßigt 55,80  Teilnehmerzahl: 6 - 12 Grundlagen Zeichnen

Progressive Muskelentspannung für Männer In diesem Kurs, speziell für Männer konzipiert, lernen die Teilnehmer eine bewährte Methode zur Stressreduktion kennen. Die Progressive Muskelentspannung nach dem amerikanischen Arzt und Psychologen Prof. Edmund Jacobsen ist ein klinisch anerkanntes Entspannungsverfahren. Stress geht immer einher mit einer Anspannung unserer Muskulatur. Durch einfach erlernbare Übungen erreichen die Kursteilnehmer eine vertiefte muskuläre Entspannung, die zugleich ausgleichend auf die psychische Grundhaltung wirkt. Einmal erlernt, ist die Progressive Muskelentspannung zu jeder Zeit anwendbar und entspannt schnell sowie effektiv Körper und Geist. Dieser Kurs ist von den Krankenkassen zertifiziert und die Kursgebühr wird von den meisten Kassen im Rahmen der Präventionsmaßnahmen anteilig übernommen. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Bitte mitbringen: eine Matte, eine Decke, ein kleines Kissen und warme Socken. Beginn: Donnerstag, 11.04.2013, 19.00 - 20.00 Uhr Kurstage: 8 Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Monika Meier Teilnehmergebühr: 85,00  / Teilnehmerzahl: 6 – 10

Das Motiv werden wir durch eine grobe Skizze zu einem Gesamtbild formen. Wir experimentieren mit dem Bleistift Licht- und Schattenkompositionen. So setzen wir uns in diesen zwei Stunden intensiv damit auseinander und profitieren vom Ideenreichtum und dem Austausch in der Gruppe. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Es fallen keine zusätzlichen Materialkosten an. Beginn: Freitag, 26.04.2013, 9.30 - 11.30 Uhr weitere Kurstage: 03.05., 17.05., 07.06., 14.06., 28.06. Kurstage: 6 Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Beate Götz Teilnehmergebühr: 59,00 , ermäßigt 53,10  Teilnehmerzahl: 6 - 12 Vorschau: Enkaustik Termin: Samstag, 04.05.2013, 13.00 - 15.30 Uhr

Stottern im Kindesalter Auch in unserer heutigen Gesellschaft ist das Thema Stottern für viele unangenehm und macht Angst, wenn in der Entwicklung unserer Kinder Symptome eines Stotterns auftreten. An diesem Informationsabend erfahren Eltern, Erziehungsberechtigte und interessierte Erwachsene, was Stottern in seiner Definition ist, wann es in der Entwicklung der Kinder vorkommen kann und ab wann therapeutische Unterstützung hilfreich sein kann. Sie erfahren, wie Stottern behandelt und ein offener, unverkrampfter Weg für die Kinder geebnet werden kann. Termin: Montag, 15.04.2013, 20.00 - 22.00 Uhr Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- u. Kulturzentrum Krone. Referentin: Linda Sluzalek, staatlich geprüfte Logopädin Teilnehmergebühr: 7,00  / Teilnehmerzahl: 6 - 15

Die „HAARMONIE“ freut sich darauf, Sie für den Frühling mit einer schicken Frisur verwöhnen zu dürfen!

Aquarellmalkurs Sie halten Ihre Eindrücke mit Stift und Pinsel fest, suchen nach Charakteristik und Vereinfachung, nach Harmonie und Spannung zugleich. Fließende Farben, übereinander geschichtete Formen und Farbtöne, Transparenz, Leuchtkraft und Reduzierung - das sind die Merkmale eines Aquarells.

Mit „Freude an der Frisur“ Ihre „HAARMONIE“ in Kipfenberg! www.haarmonie-kipfenberg.de


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

19

GASTHOF ZUM LIMES „DAS RITTERESSEN“ Für die kommende Saison suchen wir ab sofort oder später freundliche, zuverlässige Hilfskraft für Frühstück und Zimmer. Hilfs- und Aushilfskräfte für Service und Küche, Koch, Kellner m/w sowie Reinigungskräfte!

Rechtsanwältin Bettina Beck auch Fachanwältin für Erbrecht Weitere Schwerpunkte: Familienrecht – Verkehrsrecht – Mietrecht

Gasthof zum Limes Marktplatz 8 85110 Kipfenberg Tel. 08465 631

Alte Ingolstädter Str. 5 · 92339 Beilngries · Tel. 0 84 61 / 70 57 44 Fax 0 84 61 / 70 57 45 · Email: b.beck@rechtsanwaltskanzlei-beck.de

Fußpflege (med.) Fußreflexzonenmassage Hausbesuche

Bucherstr. 8 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 65 - 37 84 Mobil 01 60 - 44 80 98 6


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige in der Marktgemeinde Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstraße 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Volkslieder zum Mitsingen Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON Senioren-Dienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen! Veranstaltungen Veranstaltungen werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben, z. B. Volkslieder zum Mitsingen: Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt Frau Iris Sillner auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spielen. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des Öfteren mit einem Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote VfB Kipfenberg: Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv, Kipfenberg, Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement Katholische Kirchengemeinde - Seniorenbetreuung Evangelisch Luth. Kirchengemeinde - Seniorenkreis Seniorendienste SOLON - Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen. Fahrdienste Beschränkt sich auf die Angehörigen oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch, Tel 08465/ 3251. Besuchsdienst Wäre ein ehrenamtliches Engagement. Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: Bietet nach Vereinbarung Essen auf Rädern an.

Hausbesuche - Ärzte Dr. med. Justin Betz und Reinhard Kastl, Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis, Försterstraße 30, Tel.08465/1008. MVZ Kipfenberg Dipl. med Winfried Reiner, Kindinger Straße 22, Tel. 08465/3166. Ambulante Pflegeanbieter SOLON Senioren–Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier, Tel. 08465/1720-0. Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., 08421/97660. Beratung zur Pflege Pflegeberatung für privat Versicherte, Tel. 0800 101 8800. Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., 08421/97660 SOLON Senioren-Dienste, Tel. 08465/1720-0 Zur Beratung können Sie sich auch jederzeit an Ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen: Caritas Kreisstelle Eichstätt, Kontakt Tel. 08421/ 976634 Tagespflegeeinrichtung im Hause SOLON Senioren-Dienste. Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren-Dienste, Haus Kipfenberg, Eichstätter Str. 20 Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für Pflegende Angehörige: Caritas-Sozialdienste Eichstätt, Tel. 08421/ 97 66-0. Vermittlung Tagespflege Auskünfte erhalten Sie beim Tagespflegezentrum KinderWelt e. V., Fachdienst für die Ausbildung und Vermittlung von Tagesmüttern und –vätern im Landkreis Eichstätt, Ingolstädter Straße 25, 85080 Gaimersheim, Tel. 08458/397627, Fax 08458/397625.

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze! Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Fleisch, Wurstwaren, Geräuchertes: Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443 Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika, Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich & Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102 Fische: Fangfrisch, geräuchert, filetiert: Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368

21

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Brauchbare Güter, Möbelstücke Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/3904325, kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg Sonntag 10:00 – 11:45 Uhr Dienstag 17:30 – 19:00 Uhr Mittwoch 10:00 – 11:00 Uhr Donnerstag 16:30 – 18:00 Uhr Tel. 08465/1 73 54 34

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf

Hopfenprodukte Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285

(Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr / So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr

Getreideprodukte Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509

Die Bürostunden sind jeweils mittwochs von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen, Tel. 0841-3109-321 (Sabine Biberger).

Müllentsorgung Müllentsorgung; Glascontainer Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes). Wegen der Lärmbelästigung weist der Markt Kipfenberg darauf hin, dass in der Zeit von 20 bis 7 Uhr keine Flaschen eingeworfen werden dürfen.

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten

Gottesdiensttermine Sonntag 07.04.2013 10 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Dienstag 09.04.2013 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus Mittwoch, 10.04.2013 16.00 Uhr, Gottesdienst, Solon, Kipfenberg Donnerstag, 11.04.2013 09.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Freitag, 12.04.2013 14.30 Uhr, Kreis der Junggebliebenen, Gemeindehaus, Samstag 13.04.2013 14.00 Uhr, Jugendgruppe, Bibel-Kids, Gemeindehaus, Samstag 13.04.2013 19.00 Uhr, Konfirmandenbeichte, Christuskirche Sonntag 14.04.2013 10.00 Uhr, Konfirmation, Christuskirche Dienstag, 16.04.2013 19.15 Uhr, Kirchenvorstandssitzung, Gemeindehaus Donnerstag 18.04.2013 09.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Sonntag 21.04.2013 10.00 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, anschl. Kirchenkaffee, Christuskirche Dienstag, 23.04.2013 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus Donnerstag 25.04.2013 09.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Sonntag 28.04.2013 17.30 Uhr, Kirchenkonzert, Christuskirche Kirchenkonzert der Evang. Luth. Kirchengemeinde Kipfenberg Aufgrund der sehr positiven Resonanz und der vielen Anfragen, wird auch dieses Jahr wieder ein kleines Konzert stattfinden - mit fast der gleichen Besetzung wie letztes Jahr! Passend zu den Stücken werden von Pfarrerin Astrid Zeilinger geistliche und nachdenkliche Texte gelesen. Da ein Sänger meist auch ein Instrument spielt, hören wir außer den a capella Stücken von den Solisten auch Instrumentaleinlagen mit z.B. Klarinette, Quer- und Blockflöte. Die Stückauswahl ist auch in diesem Jahr auf die Vielfältigkeit der Musikgeschmäcker und Stilrichtungen unserer Zuhörer abgestimmt, d.h. es werden alte und moderne Stücke aus verschiedenen Epochen vorgetragen. Danach gibt es - wie auch im vergangenen Jahr - im Gemeindehaus einen kleinen Empfang, bei dem wir den Abend dann bei netten Gesprächen stimmungsvoll ausklingen lassen wollen. Das Konzert findet am Sonntag, den 28. April 2013 um 17.30 Uhr in der Christuskirche Kipfenberg statt.

Termine für April 2013 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche. Am 4. April bringt Pfarrer Mairhofer ab 14.00 Uhr die Krankenkommunion ins Haus. Neuanmeldungen im Pfarrbüro Tel. 08465/1037. 01. April Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier Grösdorf 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 03.April Kipfenberg 14.00 Uhr, 1. Probe der Erstkommunionkinder 04. April Kipfenberg 14.00 Uhr, Krankenkommunion 06. April Kipfenberg 10.00 Uhr, 2. Probe der Erstkommunionkinder 18.30 Uhr, Vorabendl. Eucharistiefeier 07. April Kipfenberg 09.15 Uhr, Aufstellung der Erstkommunionkinder am Pfarrheim 09.30 Uhr, Erstkommunionfeier 17.00 Uhr, Dankandacht 11. April Kipfenberg, Erstkommunionausflug 13. April Kipfenberg 18.00 Uhr Vorabendl. Eucharistiefeier der Seelsorgeeinheit in Schambach; anschl. Pfarreienverbundkonferenz im Gasthof zur Linde 14. April Böhming

9 Uhr, Eucharistiefeier mit Verabschiedung der Mesnerinnen und der Kirchenverwaltungsmitglieder Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 15. April Kipfenberg, 11.00 Uhr, Wortgottesfeier im Solon 17. April Kipfenberg 15.15 Uhr, Schülergottesdienst 21. April Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier – Kleinkindergottesdienst im Pfarrheim 24. April Kipfenberg 20 Uhr, Theologischer Literaturkreis im Pfarrheim 27. April Kipfenberg 10.00 - 14.00 Uhr, Firmlingstag in Walting 28.April Kipfenberg 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier Böhming 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 29. April Kipfenberg 19.45 Uhr, Treffen Vorbereitungs-Team Familiengottesdienst


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region „Tag des Dorfes“ findet am 26. Mai 2013 statt Unter dem Motto „Mein Dorf – meine Zukunft“ zeigen die vier malerischen Dörfer Hainsberg/ Mitteldorf (Dietfurt), Hennenberg (Berching), Ilbling (Kinding) und Petersbuch (Titting), am „Tag des Dorfes“, was in ihnen steckt. In drei verschiedenen Landkreisen und Regierungsbezirken öffnen die Dörfer Ihre Tore und bieten Einblicke in Ihre Dorfgemeinschaft. Die Orte im Herzen des Naturpark Altmühltal werden dabei auch das 50-jährige Jubiläum des Netzwerks der Naturparke feiern. Hainsberg und Mitteldorf - als eine ehemalige Gemeinde hat einen grundlegenden Wandel vom Bauerndorf zum Wohndorf hinter sich. Unter dem Motto „Neues wagen – Altes bewahren“ wollen sie zeigen, dass auch in der neuen Dorfstruktur das alte Dorfleben nachvollziehbar und erlebbar geblieben ist. Am „Tag des Dorfes“ wird das „Kulturelle Erbe Hainsberg“ mit Führungen, Backen am Dorfbackofen und Besichtigungen präsentiert. „Hennenberg ist fit für den Tag des Dorfes“, da sind sich die Initiatoren sicher. Derzeit zeigt sich der Ort mit seinem neuen Kirchturm in seinem schönsten Kleid. Unter dem Motto „Hennenberg - ein Juradorf im Wandel“ steht der Gemeinschaftssinn im Mittelpunkt. Fest - erfahren wollen sie am 26. Mai den Besuchern aus Nah und Fern mit vielfältigen Aktionen und kulinarischen Spezialitäten aus der Region die bekannt guten Gastgeber sein. „Ja, ich bin dabei“ sagten die 101 Ilblinger. Das Dorf zwischen Altmühltalradweg und Altmühl wird seine Vielfalt in Geschichte, Brauchtum, Kultur, Natur, Landwirtschaft und Tourismus mit zahlreichen Angeboten präsentieren. Petersbuch ist „das Dorf am Limes“, das römische Geschichte, produktive Steinindustrie, prosperierende Landwirtschaft und lebendige Dorfgemeinschaft vereint. Eine Attraktion wird die Einweihung des ersten Kunstobjektes KUNSTamBANDamLIMES „No LIMIT“ von Rupert Fieger sein. So soll das UNESCO Welterbe Limes, der Jurastein und die Landwirtschaft für Bürger und Gäste erlebbar werden. Die Dorfgemeinschaften freuen sich bereits heute auf den Besuch der Bürger aus der ganzen Region.

Drei weitere Projekte der LAG Altmühl-Jura werden mit LEADER-Mitteln gefördert Mit der Umsetzung neuer Projekte wollen die Gemeinden fit für die Zukunft sein: Irmgard Neu-Schmid, Leader-Managerin, und Dr. Hubert Linseisen (Be-

willigungsstelle) am Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Ingolstadt überreichten am Jahresempfang in Leising Bewilligungsbescheide für 3 weitere Projekte. Die zahlreichen und vielfältigen Projekte werden aus Mitteln des Leader-Programms der Europäischen Union gefördert. Die Gemeinde Kipfenberg erhält für ein „einheitliches touristisches Beschilderungssystem“ ca. 8.500 Euro an Fördermitteln. Das Archäologie-Museum in Greding wird in der 3. Stufe mit ca. 132.000 Euro gefördert. In dieser letzten Ausbauphase soll die Ausstellung mit Funden aus der Bronze und Hallstattzeit komplettiert werden und Räume für die Museumspädagogik eingerichtet werden. Mit diesem letzten Mosaikstein soll dann ab 2014 der Rundgang durch das Museum von der Eiszeit bis ins Mittelalter möglich sein, so Bürgermeister Manfred Preischl. Besonders am Herzen lag Neu-Schmid die Umsetzung des Kooperationsprojektes KUNSTam-BANDamLIMES zu fördern. Die sechs Limesgemeinden und Neustadt an der Donau wollen als Ergebnis des durchgeführten Künstlerwettbewerbs in ihren Gemeinden mit einem Kunstobjekt das Welterbe obergermanischraetischer Limes sichtbar und erlebbar machen. Die veranschlagten Kosten für das Projektmanagement in Höhe von ca. 60.000 Euro für die kommenden 2 Jahre werden mit 60 % gefördert. Stellvertretend für die Limesgemeinden nahm die Kindinger Bürgermeisterin Rita Böhm den Bescheid erfreut entgegen. Mit allen Projekten soll die Region für Bürger und Gäste an Attraktivität gewinnen. Dazu gehört auch regionale Geschichte und Kultur für die heutige Generation erlebbar zu machen und für zukünftige Generationen zu sichern.

23


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Altmühl-Jura „Altmühl-Jura wandert in Berching“ Am 03. Februar trafen sich Wanderlustige aus Berching und Umgebung in Sollngriesbach. Dort wurden sie von der zweiten Bürgermeisterin, Frau Gerlinde Delacroix, begrüßt.

Diese Wanderung war die Auftaktveranstaltung der Aktion „Altmühl-Jura Wandert in...“. Die fleißigsten Wanderer werden dabei zu Gewinnern: Bei jedem der Aktionstage können die Teilnehmer sich einen Stempel der Gemeinde abholen. Wer am Jahresende die meisten Stempel gesammelt hat, der gewinnt einen von fünf Schmankerlkörben mit besonderen Produkten aus den Altmühl-Jura Gemeinden. Bei schönem Wetter kamen mehr als 40 Wanderer nach Berching, um auf Spurensuche zu gehen. Leider gab es keinen Schnee mehr, aber dafür zeigte Josef Lichtenegger andere interessante Naturschönheiten, wie z. B. Sandsteinspalten. Höhepunkt der Wanderung war die Besichtigung des Hohen Brunnens. Die Stadt Berching freut sich schon jetzt, wenn es am 15. September 2013 wieder heißt „AltmühlJura wandert in Berching“!

Altmühl-Jura wandert in ..... Elf Wandertage in elf Gemeinden „Almühl-Jura wandert in Titting“ ist jede der elf Gemeinden an einem Termin Gastgeber für einen Wandertag mit geführten Touren. Landschaft und Natur der Region liegen dabei ebenso auf der Strecke wie Kulturgeschichte – und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Im Zeichen des Wandergenusses wandert Altmühl-Jura in Titting am Limes: Das UNESCO-Weltkulturerbe Limes erkunden Wanderer am 21. April 2013 in Titting ganz so, wie die römischen Legionäre vor knapp 2000 Jahren – zu Fuß. Zwei Startpunkte (Beginn: 14 Uhr) stehen für die Tour am Limes zur Verfügung: Der eine liegt in Altdorf am Parkplatz, der zum Limeslehrpfad führt, der andere in Kaldorf am alten Sportplatz. Von dort wandern die Gruppen immer an der antiken Grenze entlang Richtung Erkertshofen. Hier bildet der rekonstruierte Limeswachtturm den Endpunkt der Wanderung auf römischen Spuren. Daneben befindet sich der nach antikem Vorbild gebaute „Römische Backofen“, wo die Wanderer als Schmankerl zum Abschluss eine Verkostung erwartet.

Jahresempfang von Altmühl-Jura e.V. war Plattform für neue Impulse zur Entwicklung der Region Der Einladung zum Jahresempfang von Altmühl-Jura e.V. waren mehr als 130 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kirche, Schule und verbundenen Institutionen in den Beilngrieser Ortsteil Leising gefolgt. Unter der Fragestellung „Fit für die Zukunft? Demographische Entwicklung als Herausforderung für den ländlichen Raum“ referierte die Professorin Gerlinde Weber aus Wien vor dem sehr interessierten Publikum. „Jeder von Ihnen leistet einen besonderen Beitrag zur Mitgestaltung der Region Altmühl-Jura“, begrüßte Rita Böhm als Vorsitzende der RegionalmanagementInitiative die Funktionsträger. Der Erfolg seit dem Zusammenschluss der 11 Gemeinden im Jahr 2008 spiegle sich in der großen Anzahl der verschiedenen realisierten Projekte wieder. Dabei verwies sie auf die Informationen der Homepage von Altmühl-Jura (www.altmuehl-jura.de) und die umfangreiche Berichterstattung in der Presse. Als jüngstes Ergebnis erfolgreicher Vernetzung aktiver Bürger in der Region nannte sie die Gründung der AJE Energiegenossenschaft vergangene Woche, der mittlerweile 131 Mitglieder beigetreten seien. „In den Vorjahren waren die Energiegenossenschaften und die nachwachsenden Rohstoffe Themen der Empfänge von AltmühlJura e. V.. Immer wieder hätte sich Altmühl-Jura um mögliche Vorstände für eine derartige Genossenschaft bemüht, so Böhm. Albert Meier stellte dann die Verbindung zur Interessengemeinschaft erneuerbare Energien, Beilngries her. Auch heuer war der Jahresempfang ein Anlass, um neue Impulse für die Gestaltung der Region zu erhalten. Gerlinde Weber, Professorin an der Universität für Bodenkultur in Wien, gab in ihrem Vortrag viele neue Ideen, wie der demographischen Entwicklung im ländlichen Raum erfolgreich begegnet werden kann. In ihrem Vortrag zeigte sie die zu erwartenden Veränderungen in der Region Altmühl-Jura auf. So geht sie von einer starken Verschiebung im Bevölkerungsaufbau aus. Das heißt konkret: weniger Kinder und Jugendliche, weniger Erwerbstätige, mehr Senioren und eine Vervielfachung der Hochbetagten. Eine Antwort auf diese Herausforderung sei die Kooperation von Kommunen auf allen Ebenen. Demographiesensible Entscheidungen müssten gemeinsam entwickelt und realisiert werden. So forderte sie unter anderem, den Kindern und Jugendlichen höchste Wertschätzung entgegenzubringen, Bildung und Ausbildung als oberste Priorität zu betrachten und mit einer


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bäder für altersgerechtes Wohnen mit Wellness & Design Seit vielen Jahren genießt die Firma Gabler im Heizungs-, Sanitär- und Solarbereich einen hervorragenden Ruf. Das mittelständische Unternehmen hat sein Leistungsspektrum erweitert und bietet Komplettbäder mit sämtlichen Leistungen aus einer Hand an und das zum garantierten Festpreis. „Das Bad gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn es hat sich zur privaten Wellness-Oase entwickelt“, betont Firmenchef Hans Gabler. Dazu gehört eine Einrichtung mit hohem Komfort und anspruchsgerechter Funktionalität. „Bei der Badsanierung sind in sich schlüssige Gesamtkonzepte gefragt“, so Gabler. Um diese Ansprüche zu erfüllen, hat sich die Firma Gabler hohe Standards gesetzt. Die Berater für Badgestaltung und Raumdesign, Irmgard und Hans Gabler, verwirklichen mit ihren kreativen Ideen das neue Bad genau nach den ureigensten Vorgaben und Wünschen jedes einzelnen Kunden. Im Kreativstudio präsentieren die Berater der Firma Gabler Produkte aller Gewerke, die für ein Komplettbad Hand in Hand greifen müssen. „Der Kunde will nicht nur einen neue Badewanne oder ein neues WC, er will einen komplett neu gestalteten Raum“, so Irmgard Gabler. Deshalb findet der

Am Dörrenhof 2 | 85131 Preith Tel. 08421-99980 | Fax 08421-99989 E-Mail: info@gablergmbh.de | www.gablergmbh.de

erste Termin mit dem Kunden auch immer im Studio statt, wo ungestört die Vorgehensweise gezeigt wird. Mit dem Kunden gemeinsam werden Lösungen erarbeitet, die mit einer Spezialsoftware am Computer dargestellt werden. Ein Festpreis ist dann die Grundlage für die Realisierung, ebenso wie ein genau abgestimmter Zeitplan. „Bei einer durchschnittlichen Badgröße dauert die Komplettsanierung maximal 15 Werktage“, so die Aussage von Hans Gabler, dessen Unternehmen unlängst vom Ring Deutscher Bäderbauer (RDB) für das „Raumkonzept Bad“ ausgezeichnet wurde. Für die Abstimmung von individuellen Beratungsterminen stehen ihnen die Mitarbeiter der Firma Gabler jederzeit unter Telefon 08421-99980 zur Verfügung.

25


26

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Exzellenzinitiative den ländlichen Raum zum Platz für Innovation und Karriere zu machen. Für Senioren und Hochbetagte steigt die Bedeutung von kurzen und sicheren Wegen. Umgestaltung löse hier das Planen neuer Gebiete außerhalb der Zentren ab, da für sie auch ein Leben ohne Auto möglich sein müsse. Auch das Problem der innerörtlichen Leerstände von Wohn- und Geschäftsgebäuden könne pro-aktiv angegangen werden. Die Beilngrieser Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht dankte Weber für die vielschichtigen Impulse, um als Region „fit für die Zukunft“ zu werden mit einem Korb regionaler Spezialitäten aus dem Altmühltal. Im Foyer der Akademie der Bayerischen Genossenschaftsbanken war im Anschluss Zeit, um die zukünftige Regionalentwicklung auch unter dem Aspekt des demographischen Wandels zu diskutieren. Musikalisch würdevoll umrahmte das Duo Fatima Vaillancourt (Cello) und Jennifer Schröder Johnson (Violine) den Jahresempfang von Altmühl-Jura.

Sitzung des Lenkungsausschusses in Titting Die Mitglieder des Lenkungsausschusses von Altmühl–Jura haben sich zu ihrer ersten Sitzung 2013 in Titting getroffen und die Förderung weiterer Projekte beschlossen. Für die Projektträger bedeutet dies nun zügig die Antragsunterlagen bereitzustellen, da die Förderperiode 2008 - 2013 zum Jahresende ausläuft.

kreis C. W. Gluck e.V. erläuterte, dass Musik, Natur und Geschichte durch die Gestaltung des Gluckwanderweg mit (Audio-) Führungen und Geocaching zu einem besonderen Erlebnis für Bürger und Gäste werden. Der Geschäftsführer des Verbandes Christlicher Pfandfinder, Gerhard Kofer, stellte das Projekt „Bucher Berg – Neubau eines Küchenhauses in Breitenbrunn“ vor. Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Bauabschnitts mit Lagergebäude, Schutzhütten, Grillpavillon und Strom- und Wasserversorgung, soll nun ein Neubau des Küchen- und Sanitärhauses sowie von Schlaf- und Aufenthaltsräumen für ehrenamtliche Betreuer erfolgen. Im Rahmen des von Altmühl-Jura initiierten Projektes „Wandern mit Profil“ zeigte sich, dass entlang der Flusslandschaft in Kinding und Enkering attraktive Spazierwege zum Thema Wasser gestaltet werden können. Entlang des Spazierweges sollen Erlebnisstationen wie ein Wasserspielplatz und Barfußpfad entstehen. Neue Technik und neue Medien soll die historische Technik im Technikmuseum Kratzmühle neu und attraktiv präsentieren. Die Abteilungen Wasserkraftwerk, Fahrzeugbau und Textilgewinnung sollen dabei mit einbezogen werden. Zusätzlich soll der Museumshof teilüberdacht werden um zum einen die dort ausgestellten Großfahrzeuge zu schützen und zum anderen den Besuchern eine wetterunabhängige Besichtigung ermöglichen. Im Rahmen des Gesamtprojektes Kleinode der Kulturlandschaft sollen im Gemeindebereich Kipfenberg 12 verschiedene Kleinode an touristisch interessanten Orten aufgewertet werden. Insgesamt haben 9 Altmühl-Jura Gemeinden ihre regionale Geschichte auf diese Weise gesichert und wieder erlebbar gemacht. Alle Projekte tragen zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region Altmühl-Jura bei.

jura2000 Gewerbe- und Regionalschau 2013 in Beilngries Noch Anmeldungen möglich!

Rita Böhm, Vorsitzende der LAG Altmühl-Jura stellte den Ausschussmitgliedern Christian Färber vor, der das Kooperationsprojekt „Erstellung eines Konzeptes zur Vermarktung regionaler Produkte in der Region 10“ erläuterte. Das Projekt soll die Grundlage schaffen für den Aufbau eines regionalen Herstellernetzwerkes. Projektträger ist die IRMA e. V. in Ingolstadt unter der Federführung der LAG Altbayerisches Donaumoos. Die Mitglieder haben sich für diese Kooperation ausgesprochen. Einige Dörfer haben es bereits am Tag des Dorfes vorgemacht und sichern durch Anbringung von Schildern die Erinnerung an alte Hofnamen auch für zukünftige Generationen. Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht berichtete, dass weitere 14 Beilngrieser Ortsteile von dieser Idee begeistert waren. Insgesamt sollen 220 Schilder und 14 Informationstafeln die Dorfhistorie sichtbar machen. Einen Zuschuss zum Bau eines barrierefreien Angelplatzes im Beilngrieser Stadtgebiet beantragte der Fischereiverein Beilngries e. V. als Projektträger. Der Angelplatz ist für Interessenten frei zugänglich beispielsweise mit einer Tageskarte und wird vom Touristikbüro Beilngries und dem Naturpark Altmühltal beworben. Auch für das Projekt „Gluck on Tour“ soll eine Förderung beantragt werden. Rudolf Eineder vom Freundes-

Am 4. und 5. Mai findet die Gewerbeschau, mit Kunsthandwerkermarkt, auf dem Volksfestplatz in Beilngries statt – erstmals auch mit einer Ausbildungsmesse. Die jura2000 Gewerbe- und Regionalschau hat sich als feste Institution mit großem Erfolg in unserer Region etabliert. 2013 findet sie am 4. und 5. Mai statt – zum mittlerweile elften Mal. Veranstaltungsort wird der Beilngrieser Volksfestplatz sein. Die Messe soll ihren Besuchern ein breit gefächertes Angebot aller Produkte und Dienstleistungen darbieten. Im Rahmen der Schau ist neben einem bunten Kunsthandwerkermarkt und einer Kunstausstellung erstmals auch eine


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Ausbildungsmesse geplant, auf der sich die Besucher Ăźber regionale Firmen und Betriebe und deren Ausbildungsangebote aber auch Ăźber das Berufsbild informieren kĂśnnen. Indem sich Unternehmen aus der AltmĂźhl-Jura Region und darĂźber hinaus einem breiten Publikum präsentieren, wird das Bewusstsein der BevĂślkerung fĂźr regionale Produkte und Dienstleistungen gestärkt. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit, Ihr Unternehmen auf der jura2000 Gewerbe- und Regionalschau vorzustellen! Sie haben die MĂśglichkeit, Ihren Messestand im groĂ&#x;en Ausstellungszelt oder im AuĂ&#x;enbereich auf dem Volksfestplatz zu platzieren. Damit wir Ihre StandortwĂźnsche bestmĂśglich erfĂźllen kĂśnnen, bitten wir Sie um umgehende Anmeldung. Die Ausbildungsmesse findet am 5. Mai in der Aula des Gymnasiums Beilngries, das sich gleich neben dem Ausstellungsgelände befindet, statt. Hier kĂśnnen sich die Besucher Ăźber Firmen und Betriebe und deren Ausbildungsangebote informieren. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit, Ihr Ausbildungsunternehmen auf der jura2000 Gewerbe- und Regionalschau vorzustellen! Auch Vereine haben die MĂśglichkeit sich zu repräsentieren. Zum Einem mit einem eigenen Stand zum Anderen mit einem Beitrag auf der BĂźhne im Bewirtungszelt. FĂźr das leibliche Wohl wird in einem eigens dafĂźr vorgesehenen Zelt mit ständig wechselndem BĂźhnenprogramm gesorgt. Die Formulare fĂźr die Anmeldungen sind online unter www. altmuehl-jura.de oder in der Geschäftsstelle AltmĂźhl-Jura (Am Ludwigskanal 2, 92339 Beilngries, Tel.: 08461/60 63 55 0, Fax: 08461/60 63 55 10) erhältlich. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne Mo. - Do von 8 bis 12 Uhr zur VerfĂźgung.

27

100 Jahre Stromversorgung in der Region Fotowettbewerb fĂźr Schulklassen Viele Gemeinden in der Region wurden vor 100 Jahren an das Stromnetz angebunden. Aus diesem Anlass ruft die NERGIE Schulinformation zum Fotowettbewerb fĂźr Schulklassen im Netzgebiet der N-ERGIE auf und sucht die besten Fotos zu diesem Thema. Ziel des Wettbewerbs ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen mit Strom auseinandersetzen und dabei Ăźberlegen, in welchen Formen diese unsichtbare Energie in Erscheinung tritt. Welche Bilder verbinden die SchĂźlerinnen und SchĂźler mit Strom im eigenen Alltag oder zu Uromas Zeiten? Wie kĂśnnte die Stromversorgung der Zukunft aussehen? Der Kreativität der jungen Fotografen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Teamarbeit ist gefragt, denn jede Schulklasse nimmt mit maximal drei Bildern beim Wettbewerb teil. Einsendeschluss ist der 28. Juni 2013. FĂźr die von einer Jury ausgewählten zwanzig besten Fotos gibt es Geldpreise in HĂśhe zwischen 50 und 500 Euro fĂźr die Klassenkasse zu gewinnen. AuĂ&#x;erdem werden die besten Aufnahmen bei einer Wanderausstellung zum Thema â&#x20AC;&#x17E;100 Jahre Stromversorgung in der Regionâ&#x20AC;&#x153; gezeigt. Die N-ERGIE informiert rechtzeitig darĂźber, wann und wo die Wanderausstellung zu Gast sein wird. Weitere Informationen zum Fotowettbewerb unter www. schulinformation.n-ergie.de.

Private Anzeigen Sonstiges Vergissmeinnicht â&#x20AC;&#x201C; Am Rande der StraĂ&#x;en Der Volksbund Deutsche KriegsgräberfĂźrsorge e.V. pflegt in 45 Ländern der Erde auf 825 Kriegsgräberstätten die Gräber von Ăźber 2,5 Millionen deutschen Kriegstoten beider Weltkriege. Bitte fahren Sie auf Ihrer diesjährigen Urlaubsreise bzw. beim Vereinsausflug nicht achtlos daran vorbei. Wir mĂśchten Ihnen â&#x20AC;&#x201C; vielleicht zum ersten Mal â&#x20AC;&#x201C; den Weg zu einer Kriegsgräberstätte â&#x20AC;&#x17E;am Rande der StraĂ&#x;enâ&#x20AC;&#x153; weisen; auch ohne direkten Bezug zu einem im Krieg gebliebenen AngehĂśrigen. Kriegsgräberstätten sind nicht nur Orte, die eine leidvolle Vergangenheit dokumentieren, vielmehr ist jedes Grabzeichen und die Namen und Lebensdaten derer, die ihr Leben durch Krieg und Gewaltherrschaft verloren, Mahnung gegen Krieg und fĂźr mehr Frieden in der Welt. Infos und Gräberdatenbank (aktuell 4,6 Mio. Grablagedaten, Vermissten- und Todesmeldungen) unter: www. volksbund.de sowie beim Bezirksverband Oberbayern im Volksbund Deutsche KriegsgräberfĂźrsorge e.V. â&#x20AC;&#x201C; Maillingerstr. 24, 80636 MĂźnchen, Tel. 089-187598, Fax: 08912779834 (BĂźro) oder 089-186670 (24h), bv-oberbayern@ volksbund.de.

Vermietung von Bßroräumen bis 225 qm in Pollanten. Telefon (08462) 2232 Privatanzeigen kÜnnen ßber die Internetseite der Druckerei Fuchs unter www.fuchsdruck.de/privatanzeige aufgegeben werden.

Englisch ¡ Deutsch ¡ Spanisch Ă&#x153;bersetzungen Englisch â&#x20AC;š â&#x20AC;ş Deutsch Besuchen Sie uns auf der Gewerbeschau am 04./05.Mai in Beilngries.

Gewinnen Sie einen Sprachkurs! Lernen in angenehmer Umgebung. FĂźr den Beruf oder die Freizeit. Kleingruppen mit 4-5 Teilnehmern Einzeltraining oder als Duo. Firmenkurse Probetraining kostenlos! Wir erfĂźllen Ihre SprachenwĂźnsche! >}`Ă&#x192;Ă&#x152;Ă&#x20AC;°Ă&#x160;Â&#x2122;Ă&#x160;UĂ&#x160;nxäÂ&#x2122;xĂ&#x160; iÂ&#x2DC;Â&#x17D;iÂ&#x2DC;`Â&#x153;Ă&#x20AC;vÂ&#x2021; Â&#x;Ă&#x20AC;Â&#x2DC;`Â&#x153;Ă&#x20AC;v /iÂ?°Ă&#x160;äĂ&#x160;n{Ă&#x160;Ă&#x2C6;Ă&#x2C6;Ă&#x160;Ă&#x2030;Ă&#x160;nĂ&#x201C;Ă&#x160;Ă&#x2021;{Ă&#x160;UĂ&#x160;Â&#x2C6;Â&#x2DC;vÂ&#x153;JĂ&#x192;ÂŤĂ&#x20AC;>VÂ&#x2026;iÂ&#x2DC;Â&#x17D;Â&#x153;Â&#x201C;ÂŤiĂ&#x152;iÂ&#x2DC;â°VÂ&#x153;Â&#x201C; Ă&#x153;Ă&#x153;Ă&#x153;°Ă&#x192;ÂŤĂ&#x20AC;>VÂ&#x2026;iÂ&#x2DC;Â&#x17D;Â&#x153;Â&#x201C;ÂŤiĂ&#x152;iÂ&#x2DC;â°VÂ&#x153;Â&#x201C;


28

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Optik & Schmuck GmbH HauptstraĂ&#x;e 10 - Beilngries - Tel. 08461/3 20 www.himmer-beilngries.de


April 2013 - Mitteilungsblatt Kipfenberg