Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 4 / 2012

Kipfenberg, 1. April 2012

Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Christine Schön

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Oktober 2011 bis April 2012: Montag bis Freitag 9 - 12 Uhr

Freibad Kipfenberg Das Freibad ist geschlossen!

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Strom in Kipfenberg und Handy 01 70 / 7 68 35 67 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: . ..................08465 / 94 10 -0 Vorzimmer/Vermittlung Frau Färber......................-11 Fax Vorzimmer................-23 1. Bürgermeister Herr Richter.....................-24 Standesamt Frau Zeller.......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder.....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost........................-31 Geschäftsl./Kämmerei Frau Schön . ...................-32 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster.....................-33 Frau Böndl / Frau Regler..-34 Kämmerei Frau Braun......................-35 Geschäftsleitung Herr Nagler.....................-35 Kassenverwaltung . .....................................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak.......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer......................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann................-39 Tourist Information Tel. Tourist Information....-40 Frau Boegershausen........-41 Frau Thimm.....................-42 Fax Tourist Information....-43 Einwohnermeldeamt/Rentenamt Frau Kratz.......................-44 Gewerbeamt/Rentenamt Fr. Frank/ Fr. Huber-Regler..-45 Klärwerk.......... 90 69 21 Bauhof.................... 90 69 23 Freibad............ 90 69 24 Übergabestation..... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster . ...................0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg................................ 32 80

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof

Kompostierungsanlage Pfahldorf

Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, Mi. 15 - 16.30 Uhr / Sa. 10 - 12 Uhr Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf:

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg und Pfahldorf

Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00 E PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00 E PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00 E LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00 E LKW 3Achser 15,00 E

Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 15 - 16.30 Uhr, Sa. 10 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten.

Deponie Pfahldorf Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro / m³ an.

Deponie Dunsdorf

Kosten je Baueimer bis 20 l: 1 E / je Schubkarrenladung: 5 E / 1 cbm: 40 E

Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro / m³ an.

Deponie Kemathen

Deponie Biberg

Agostino Cestaro, Altmühlstr. 7, Grösdorf, Tel.: (08465) 3131. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– E /m³ an.

Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro /m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941035 oder Mobil 0175/2413987

Kompostierungsanlage Böhming Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 172324. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Die Kompostierungsanlage Böhming und die Deponie Pfahldorf öffnet am Mittwoch, 04.04.2012. Die Kompostierungsanlage Pfahldorf und die Deponie Kemathen öffnet am Samstag, 07.04.2012. Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten!


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil Bekanntmachungen Rathaus wegen Umbau / Renovierungsarbeiten geschlossen Am 02.04.2012 und am 03.04.2012 ist das Rathaus für Publikumsverkehr wegen Umbau / Renovierungsarbeiten ganztags geschlossen! Wir bitten um Verständnis!

Hinweis Telefonverzeichnis Rathaus Der Markt Kipfenberg weist auf die neuen Durchwahlnummern im Rathaus hin. Es wird auf das Telefonverzeichnis für das Rathaus auf Seite 2 des Amts- und Mitteilungsblattes verwiesen.

Zahlungstermine 30.04.2012

Stromgebührenabschlag 04/2012

3

Wurden bis zu dieser Bekanntmachung bereits Grundsteuerbescheide für das Kalenderjahr 2011 erteilt, so sind die darin festgesetzten Beträge zu entrichten. Sollten die Grundsteuerhebesätze geändert werden oder ändern sich die Besteuerungsgrundlagen (Messbeträge), werden gemäß § 27. Abs. 2 des Grundsteuergesetzes Änderungsbescheide erteilt. Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat, die mit dem Tage der Bekanntmachung zu laufen beginnt, entweder durch Widerspruch (siehe 1. Rechtsbehelfsbelehrung) oder Klage (siehe 2. Rechtsbehelfsbelehrung) angefochten werden. Markt Kipfenberg, 02.03.2012 Rainer Richter, Erster Bürgermeister

Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diesen Bescheid kann, innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe entweder Widerspruch eingelegt (siehe 1.) oder unmittelbar Klage erhoben (siehe 2.) werden.

Öffentliche Bekanntmachung

1. Wenn Widerspruch eingelegt wird:

über die Festsetzung und Entrichtung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2011 für die im Gebiet des Marktes Kipfenberg liegenden Grundstücke

Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, einzulegen. Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht in München, Postfach 20 05 43, 80005 München oder Bayerstraße 30, 80335 München, schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Markt Kipfenberg) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift (Ablichtung) beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften (Ablichtungen) für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.

Der Marktgemeinderat der Marktgemeinde Kipfenberg hat in seiner Sitzung am 04.02.1981 (Prot.Nr. 32/1981) die Hebesätze der Grundsteuer A auf 360 % und der Grundsteuer B auf 360 % für das Kalenderjahr 1981 festgesetzt. Gegenüber dem Kalenderjahr 2011 ist damit keine Änderung eingetreten, so dass auf die Erteilung von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2011 verzichtet wird. Für alle diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2011 die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, wird deshalb durch diese öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes vom 07.08.1973 (BStBl. I S. 965) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2011 in der zuletzt für das Kalenderjahr 2010 veranlagten Höhe festgesetzt. Die Grundsteuer 2011 wird zu je einem Viertel ihres Jahresbetrages am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2011 fällig. Abweichend hiervon wird bestimmt, dass Kleinbeträge wie folgt fällig werden: 1) Am 15. August mit ihrem Jahresbetrag, wenn dieser fünfzehn Euro nicht übersteigt. 2) Am 15. Februar und 15. August zu je einer Hälfte ihres Jahresbetrages, wenn dieser dreißig Euro nicht übersteigt. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer 2011 in einem Betrag am 1. Juli 2011 fällig.

2. Wenn unmittelbar Klage erhoben wird: Die Klage ist bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht in München, Postfach 20 05 43, 80005 München, oder Bayerstraße 30, 80335 München, schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts zu erheben. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Markt Kipfenberg) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20, Internet: www.fuchsdruck.de - email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin ist jeweils der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region SPRACHE IM FL SS

Sprache im Fluss im Februar: Poetry-Slam auf Bairisch

Am Freitag, den 24.02.2012 trafen in Hamberg elf Poeten auf rund 100 Zuhörer. Der Sprachkulturkalender „Sprache im Fluss“ gastierte im Februar mit einem „Dialekt-Poetry-Slam“ in der Gemeinde Breitenbrunn. Die Spielregeln für den Dichterwettstreit, bei dem selbst geschriebene Texte im Dialekt vorgetragen wurden, waren einfach erklärt: Nicht länger als 5 Minuten durften die Teilnehmer ihre Texte auf der Bühne zum Besten geben. Im Anschluss wurden die Auftritte durch das Publikum bewertet, die Lautstärke des Applauses entschied, wer weiterkam. In zwei Gruppen traten erfahrene „Slammer“ genauso wie örtliche Urgesteine gegeneinander an. Von ernsten, tiefgründigen Texten, über selbst verfasste Gedichte bis hin zu lustigen Kurzgeschichten war alles dabei. Das Publikum kürte in einem „Sieg der Generationen“ schließlich zwei Dialektkönige: Ulrich von Eichendorf und den 81-jährigen Willi Wittmann. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Rascher-Buam. Moderator Gunther„Günni“ Dommel führte routiniert durch den Abend und wurde von Sebastian Horn, dem Sänger der Bananafishbones unterstützt. Der Mann mit der tiefen Stimme hatte immer wieder spontan zum Thema passende Witze auf Lager oder „rapte“ seine englischen Songtexte zu einem Zwiefachen. Altmühl-Jura verfolgt mit dem Sprachkulturkalender 2012 vor allem eines: die heimische Bevölkerung anzuregen, sich mit dem eigenen Dialekt zu beschäftigen. Das „Verslrennerts“ in Hamberg hat diesem Ziel besonders gut entsprochen – von Kindern und Jugendlichen bis hin zu Herrschaften, die das Rentenalter schon mehr oder weniger lange erreicht haben, waren Besucher im Saal vertreten. Und jeder auf seine Weise verlebte einen vergnüglichen Abend mit sehr viel Dialekt – vielleicht findet der Poetry-Slam auf Bairisch ja eine Wiederholung.

Altmühl-Jura

Sprache im Fluss „Dialekthauptstadt 2011 – Bacham“

27. April 2012, 17 Uhr, in Berching Wir machen uns auf die Suche nach Schätzen in Berching – und lassen uns dabei auch vom Dialekt leiten. Einheimische Berchinger Stadtführer haben zusammen mit dem Projektteam SPRACHE IM FLUSS der KU EichstättIngolstadt vier neue Sprach-Routen durch „Bacham“ gelegt. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich auf dem SPRACHFLUSS durch Berching tragen! Es gibt vier Themenangebote: • „Bachamer G’schicht’n“ • Kinderführung „Sprache im Fluss“ • „Bachamer Hausnamen“ • „Bachamer Wirtschaft – Kulinarisches & Kurioses“ Der Erste Bürgermeister Ludwig Eisenreich gibt den Startschuss für die neue DialektHAUPTSTADTführungen am Fr., 27.4.2012 um 17 Uhr am Rathaus in Berching. Alle Führungen sind kostenfrei und beginnen parallel um 17 Uhr. Bei Bedarf werden weitere Führungen jeweils zur nächsten vollen Stunde angeboten. Im Anschluss werden von der ortsansässigen Gastronomie kulinarische Spezialitäten angeboten.

tourismus@berching.de www.altmuehl-jura.de · www.sprache-im-fluss.de


5

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Immobilie: Die Sichere Sachwertanlage

Wir finden für Sie deutschlandweit die passende Immobilie! z.B.: Studentenappartements in Ansbach: - nur 300 m bis zum Hochschul-Campus und 500 m zur historischen Altstadt - Appartements-Größe ca. 22 – 38 m² - Kaufpreis ab ca. 81.000,- € (inkl. Küche und Teilmöblierung) - hohe Sanierungsabschreibung von ca. 80% - Mieterwartung ca. 9,50€ / m² - Verwaltung und Vermietung vor Ort

Auf Wunsch gestalten wir die dazu passende Finanzierung!

Holger Stenzel Bankfachwirt (IHK)

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-finanzpartner.de www.fp-finanzpartner.de

Faire Preise, Reinigungskraft kompetente und zuverlässige Ausführung! für Klinik in Kipfenberg für 20 Std./Woche gesucht, Anzeige_Stenzel_4.indd 1 23.01.2012 • Grabsteine und Zubehör AZ von 16.00 - 20.00 Uhr, später evtl. von 6.00 - 10.00 Uhr im Wechsel sowie • Natursteinböden • Treppen Aushilfe für Reinigung • Fensterbänke täglich von 18.00 - 20.00 Uhr • Natursteine und Figuren Bewerbungen von 10.00 - 12.00 Uhr bei Frau Spiegel, Tel.: 08465-17566510 für den Garten Tel. 08465/1594 · Fax 08465/3441 Eichstätter Straße 23 · 85110 Kipfenberg

Englisch - Deutsch - Spanisch

Besuchen Sie uns auf der Gewerbeschau in Denkendorf am 21./22.04.2012 Gewinnen Sie einen Sprachkurs! Lernen in angenehmer Umgebung. Für den Beruf oder die Freizeit. Kleingruppen mit 4-5 Teilnehmern. Einzeltraining, Duo oder Firmenkurse

Probetraining kostenlos! Wir erfüllen lhre Sprachenwünsche! Judi Haunschild • Telefon: 0 84 66 / 82 74 Satztechnik, Auftrag:253,9KdNr:10176, Stichwort:Besuchen Sie uns, Zandterstr. • 85095 Denkendorf-Dörndorf FarbenTechnik:Setzer:RS Vertreter:Sabine Schmidt Besonderheit:Kann-Größe, www.sprachenkompetenz.com Ka + genauer Preis, Nähe Jura2000 Grösse (SPxMM):1x90 Woche:14/2012 Ausgaben:2 5 Email: info@sprachenkompetenz.com

16:25:09


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift (Ablichtung) beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften (Ablichtungen) für die übrigen Beteiligten beigefügt werden. Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung: Durch das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausführung der Verwaltungsgerichtsordnung vom 22.06.2007 (GVBl S. 390) wurde im Bereich des Kommunalabgabenrechts ein fakultatives Widerspruchsverfahren eingeführt, das eine Wahlmöglichkeit eröffnet zwischen Widerspruchseinlegung und unmittelbarer Klageerhebung. Die Widerspruchseinlegung und Klageerhebung in elektronischer Form (z.B. durch E-Mail) ist unzulässig. Widerspruchseinlegung und Klageerhebung haben keine aufschiebende Wirkung für die Zahlung des angeforderten Betrages. Kraft Bundesrechts ist in Prozessverfahren vor den Verwaltungsgerichten seit 01.07.2004 grundsätzlich ein Gebührenvorschuss zu entrichten.

Fundsachenbekanntmachung Folgende Fundsachen wurden in diesem Jahr (zum Teil nach Faschingsveranstaltungen „Krone“ und nach dem Faschingsumzug) bei uns abgegeben: 2 Stockschirme 1 Knirps 1 petrolfarbenes Schlüsselmäppchen 1 Einzelschlüssel (in Kemathen) 1 silber-rosafarbener Flechtgürtel 1 graue Nike-Strickmütze 1 schwarzweißer Schal 1 graues Fischbone-Sweatshirt Die Fundsachen können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer E 02 abgeholt werden. Tel. 08465/9410-45

Überprüfung der Standfestigkeit von Grabmälern Der Markt Kipfenberg wird im April die alljährliche Überprüfung der Standfestigkeit von Grabmälern in allen Friedhöfen des Marktes Kipfenberg vornehmen lassen. Die fachgerechte Überprüfung wird von der ortsansässigen Firma Sohmen durchgeführt. Folgende Termine sind für die Überprüfung vorgesehen: Am Samstag, dem 21.04.2012: Dunsdorf von 8.00 – 8.30 Uhr Schelldorf von 8.45 – 9.45 Uhr Kipfenberg (alter Teil) von 10.00 – 12.00 Uhr Kipfenberg (neuer Teil) von 12.00 – 13.00 Uhr Am Freitag, dem 27.04.2012: Schambach von 14.00 – 14.30 Uhr Arnsberg von 14.45 – 15.30 Uhr Böhming von 15.45 – 16.15 Uhr Grösdorf von 16.30 – 17.00 Uhr Irlahüll von 17.15 – 18.00 Uhr

Grabnutzungsberechtigte Bürgerinnen und Bürger können bei dieser Aktion gerne vor Ort dabei sein. Bei den genannten Uhrzeiten handelt es sich um ungefähre Angaben. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es zu evtl. Verschiebungen kommen sollte.

Freies Umherlaufen von Hunden Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf die Verordnung über das Halten von Hunden in der Marktgemeinde Kipfenberg. Demnach ist das freie Umherlaufen von großen Hunden (Schulterhöhe von mindestens 50 cm) und Kampfhunden in öffentlichen Anlagen und auf öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen verboten. Die Hunde sind in diesen Bereichen an einer reißfesten Leine von höchstens 150 cm Länge zu führen. Von Kinderspielplätzen und deren näheren Umgebung sind Kampfhunde und große Hunde fern zu halten; auch ein Mitführen an der Leine in diesen Bereichen ist nicht gestatten. Mit einer Geldbuße kann belegt werden, wer entgegen dieser Vorschriften handelt. Der Markt Kipfenberg fordert hiermit alle Hundehalter in Kipfenberg und den Ortsteilen auf, sich daran zu halten, damit keine Schäden durch die Tiere verursacht werden können.

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Probealarm Feuerwehren Aus organisatorischen und systembedingten Gründen in der integrierten Leitstelle Region 10 Ingolstadt muss der zweimonatige Probealarm für den Landkreis Eichstätt modifiziert und zeitlich nach hinten verschoben werden. Der Probealarm erfolgt für die Feuerwehren jeden 1. Samstag in ungeraden Monaten ab 13:00 Uhr für alle Sirenen im Landkreis Eichstätt. Die Termine sind wie folgt: 05.05.2012  07.07.2012  01.09.2012  03.11.2012

Pächter für Kiosk im Schwimmbad gesucht Der Markt Kipfenberg sucht ab der Freibad-Saison 2012 eine/n Pächter/in für den Kiosk im Freibad Kipfenberg. Interessenten melden sich bitte im Bauamt bei Frau Braun (Tel: 08465/9410-35).

Beiträge für Amts- und Mitteilungsblatt Ab sofort ist für die Entgegennahme und Veröffentlichung der Artikel für das Amts- und Mitteilungsblatt Frau Färber (Tel. 08465/9410-0) verantwortlich. Es wird gebeten, ab sofort die Beiträge die per E-Mail zugesandt werden entweder an poststelle@markt-kipfenberg.de oder julia.faerber@ markt-kipfenberg.de zu richten.

Anmeldung Jugend-Aktiv-Pass 2012 Wer im Rahmen des Jugend-Aktiv-Pass 2012 eine Veranstaltung anbieten möchte, kann dies bis zum 11. Mai 2012 im Vorzimmer des Ersten Bürgermeisters anmelden.


7

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Sitzungstermine im April

Kipfenbergchronik zu 29,80 E

Im Monat April findet am Donnerstag, dem 19.04.2012 eine Marktgemeinderatssitzung statt. Anträge, die in der Sitzung behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 13.04.2012 um 09:00 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Die von Herrn Dr. Elmar Ettle verfasste Gemeindechronik stellt in 14 Kapiteln umfassend die Geschichte Kipfenbergs im Zeitraum der letzten zweihundert Jahre bis zur Gebietsreform dar. Eingegangen wird auf das Ämterwesen, die Rechtsverhältnisse der Bürger, Arbeit und Wirtschaft, Bauwesen, Post und Bahn, Sozial-, Gesundheits- und Schulwesen, kirchliches Leben und die Darstellung Kipfenbergs in der Kunst. Mit etwa 500 Bildern und insgesamt 556 Seiten ist es ein repräsentatives Werk, das sich auch bestens als Geschenk eignet.

Bürgersprechstunden Im Monat April 2012 finden am Samstag, dem 14.04.2012, und Samstag, dem 28.04.2012 Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.

Bürgerversammlungen Im Monat April finden folgende Bürgerversammlungen statt: Samstag, 14.04.2012, 19:30 Uhr: Arnsberg, Sportheim

Bauplätze in Böhming Im Baugebiet Böhming Ost stehen nur noch die Bauplätze für die Riegelbebauung zum Verkauf an. Diese Bauplätze werden verbilligt zum Preis von 120 E/m² incl. Erschließung angeboten.

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 E/m2 (40 E/m2 Grund, 75 E/m2 für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 E/m² (50 E/m² für Grund, 75 E/m² für Erschließung).

Bauplätze in Irlahüll Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.

Bericht aus dem Marktgemeinderat Marktgemeinderatssitzung vom 08.03.2012: - Für die Ortsdurchfahrten Schambach und Arnsberg / Ortsteil Schambachtal muss ein Felsgutachten erstellt werden (Kostenanteil der Gemeinde rund 7.000,– E). - Für das Schützenhaus Schelldorf wurde ein Restzuschuss ausbezahlt (ca. 7.000,– E). - Die Feuerwehren der Gemeinde werden sich am erweiterten Probebetrieb des BOS-Digitalfunks beteiligen. - Für die Stromversorgung wurde eine Schutzprüfung und Netzberechnung beauftragt, damit es bei Erdschlüssen nicht immer gleich zu Stromausfällen kommt (4.100,– E). - Das Pflanzmaterial für das neue Feuerwehrgerätehaus Schelldorf wurde gekauft (2.000,– E). - Das Abwasserpumpwerk Hirnstetten braucht eine neue Steuerung. Für rund 19.000,– E wurde sie in Auftrag gegeben. - Das Konzept „Gemeinschaftsschule am Limes“ ist fertiggestellt. Der Druck dieses Konzeptes zur Verteilung an die Eltern wurde in Auftrag gegeben (1.500,– E). - In Schelldorf und Kipfenberg wurden die letzten gemeindlichen Bauplätze verkauft.

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle ihre Termine dort per E-Mail bekannt (EMail: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin zu vereinbaren. Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie deshalb unter Tel. 08465/941045 mit Frau VA Stilla Frank einen Termin zu vereinbaren.

Besuchen Sie unseren neuen AusstellungsStadl für Grabsteine!

info@sowatsch-steine.de www.sowatsch-steine.de

Für Ihre Hochzeit drucken wir: Einladungskarten, Dankeskarten, Liederzettel, Menükarten, Tischkärtchen uvm.

GmbH

info@fuchsdruck.de


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Altmühl Jura e.V. jura2000 Gewerbe- und Regionalschau erstmal in einer der LimesGemeinden Unter dem Motto „Innovation – Tradition – in unserer Region“ findet die 10. jura2000 Gewerbeschau am 21. und 22. April in Denkendorf statt. Eine abwechslungsreiche Messe werden die vielen Aussteller aus den verschiedensten Sparten garantieren. Vom Wellness-Angebot über Handwerksbetriebe bis hin zur Autoschau wird alles zu finden sein. Zudem wird es auch wieder einen Kunsthandwerkermarkt und eine Kunstausstellung u.a. des Projekts KUNSTamBANDamLIMES geben. Das umfangreiche Rahmenprogramm hat für jede Altersklasse etwas zu bieten. Für Kinder gibt es zum Beispiel ein Karussell und ein Bungee-Trampolin. Die örtlichen Kindergärten (Marienheim Denkendorf, St. Leonhard Zandt, Storchennest Gelbelsee) bieten Kinderbetreuung mit Kinderschminken und kreativem Gestalten. Auch Tierfreunde kommen beim Kamelreiten und dem Kleintierzoo des Geflügelzuchtvereins Eichstätt e.V. und Umgebung nicht zu kurz. Dort gibt es von Jagdfasanen über Hasen, bis hin zum Schaf und Wachteln alles zu sehen. Die FFW Denkendorf und das BRK zeigen gemeinsam mit „Retter vor Ort“ eine hoch interessante Showübung. Auch ein Motorsägekünstler wird sein Können beweisen. Hubschrauberrundflüge und –simulationen, sowie ein N-ERGIE Truck und Forstmaschinen komplettieren das Angebot. Im Zelt werden Vorführungen des Faschingskomitees Denkendorf, sowie eine Trachtenmodenschau der Firma Pöllinger zu bestaunen sein. Für die musikalische Untermalung sorgen die Blaskapelle Denkendorf und die Zandter Hüttenmusik.

Als fundierter Kenner des ländlichen Raums beleuchtete Prof. Alois Heißenhuber, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftslehre des Landbaues an der TU München-Weihenstephan, in seinem Festvortrag die Konflikt bei der Landnutzung, die sich aus dem Spannungsfeld „Nahrungsmittel oder nachwachsende Rohstoffe“ ergeben. „Um den Energiebedarf in Zukunft zu bewältigen, führt kein Weg an der Energieeinsparung und dem Einsatz erneuerbarer Energien vorbei.“ Da auch unter dem Aspekt des Klimaschutzes Bioenergie nur begrenzt nutzbar sei, würden der Solarenergie und der Windkraft zunehmende Bedeutung zuteil.

Förderbescheidübergabe für das Regionalmanagement 2012/2013: Stellv. Vorsitzender Franz Stephan, Regierungsvizepräsident Ulrich Böger, 1. Vorsitzende Rita Böhm, Regionalmanagerin Lena Rieder (v.l.)

Jahresempfang von Altmühl-Jura in Titting Für einige Stunden war Titting am 24. Februar Mittelpunkt der Altmühl-Jura-Region. Anlass war der Jahresempfang, zu dem Altmühl-Jura in die August-Horch-Grundschule der Gemeinde an der Grenze zwischen Oberbayern und Mittelfranken eingeladen hatte. Rita Böhm, 1. Vorsitzende von Altmühl-Jura, freute sich, dass zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft sowie mehr als 50 Projektpartner der Einladung gefolgt waren. Sie wertete dies auch als Erfolg der Zusammenarbeit der 11 Kommunen, deren Philosophie die Stärkung der Region zum Ziel habe. Stadt-, Markt und Gemeinderäte müssten immer wieder überzeugt werden von der Bedeutung der Aktivitäten des Vereins, zumal die Erfolge nicht immer offensichtlich seien. Die Geschäftsstelle Altmühl-Jura betreue im Moment mehr als 36 Projekte. Martin Heiß, Bürgermeister von Titting, hob in seiner Begrüßung hervor, dass das „Single-Dasein“ sicherlich „In“ sei, nicht jedoch auf kommunaler Ebene. Um auch in Zukunft Aufgaben wahrzunehmen, die die Gemeinden alleine nicht schultern könnten, wird das Regionalmanagement Altmühl-Jura in den kommenden 2 Jahren mit 140.000 Euro durch das Bayerische Wirtschaftsministerium gefördert. Ulrich Böger, Regierungsvizepräsident von Oberbayern, war an das nördlichste Ende seines Dienstbezirkes gereist, um persönlich den Förderbescheid zu überreichen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Alois Heißenhuber bei seinem Festvortrag „Nahrungsmittel oder nachwachsende Rohstoffe - Konflikte bei der Landnutzung“.

Pächterwechsel in der Sportgaststätte

des FC Arnsberg Pächter ab dem 1. März 2012: Eduard und Antonia Aigner Neue Öffnungszeiten: Mo.- Sa.: 10 - 1 Uhr Sonn- u. Feiertage: Frühschoppen ab 8 Uhr Tel.: 08465-726 oder 0151-42451652


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bekanntmachungen anderer Ämter und Behörden Landratsamt Eichstätt Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08.30 – 12.00 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Information über das FFH-Stichprobenmonitoring in Bayern Wald-Lebensraumtypen Art. 11 der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL) verpflichtet die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, den Erhaltungszustand der besonders schutzwürdigen Lebensräume, Tier- und Pflanzenarten (nach Anhang I bzw. II und IV der FFH-RL) von gemeinschaftlichem Interesse zu beobachten (Monitoring). Gemäß Art. 17 der FFH-RL melden die Mitgliedsstaaten alle sechs Jahre einen Bericht mit den wichtigsten Ergebnissen dieses Stichprobenmonitorings an die Europäische Kommission. Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, den Erhaltungszustand der Lebensräume und Arten in Deutschland über eine einfache Stichprobe zu ermitteln und zu dokumentieren. Die Probeflächen werden zufällig aus den bayernweit bekannten Vorkommen der jeweiligen Schutzgüter ermittelt. Die Probeflächen können dabei sowohl innerhalb als auch außerhalb von FFH-Gebieten liegen. Zuständig für Kartierungen von Waldlebensräumen und für Arten mit enger Bindung an Wälder ist dabei die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF). (Hinweis: Für Offenlandarten und -Lebensraumtypen ist das Landesamt für Umwelt (LfU) zuständig.) Im Gemeinde- bzw. Stadtgebiet befindet sich mindestens eine Probefläche des Lebensraumtyps 9180 „Schlucht- und Hangmischwälder“. Diese Probeflächen sollen im Auftrag der LWF im Zeitraum Februar 2012 bis Mai 2012 untersucht werden. Die Untersuchungen haben keinerlei Konsequenzen für die Grundeigentümer und Nutzungsberechtigten und führen auch nicht zu Beeinträchtigungen der Flurstücke. Viele der Untersuchungsflächen werden land- oder forstwirtschaftlich genutzt. Damit die Stichprobe als repräsentativ angesehen werden kann, ist es deshalb wichtig, dass die Stichprobenflächen keine Sonderbehandlung erfahren und wie bisher im gleichen Rahmen genutzt werden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Ihr zuständiges Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Verfügung.

9

Ländliche Entwicklung – Nr. A - V 7566.2 - 1 Unternehmensverfahren Berching Stadt Berching, Landkreis Neumarkt i. d. OPf. Unternehmensverfahren Biberbach Stadt Beilngries, Landkreis Eichstätt Unternehmensverfahren Plankstetten Stadt Berching, Landkreis Neumarkt i. d. OPf. Ausführungsanordnung 1. Die Ausführung der Flurbereinigungspläne im Verfahren Berching, Biberbach und Plankstetten wird angeordnet. Der neue Rechtszustand tritt mit dem 18.04.2012 an die Stelle des bisherigen Rechtszustands. Die Änderung der Gemeinde-, Landkreisund Regierungsbezirksgrenzen tritt am 18.04.2012 in Kraft. 2. Die sofortige Vollziehung wird angeordnet. 3. Gründe Die den Beteiligten in gesetzlich vorgeschriebener Weise bekannt gegebenen Flurbereinigungspläne sind unanfechtbar. Die Voraussetzungen zur Anordnung der Ausführung der Flurbereinigungspläne waren daher gegeben (§ 61 des Flurbereinigungsgesetzes - FlurbG -). Es liegt im öffentlichen Interesse, dem für das Verfahren geltenden Beschleunigungsgrundsatz zu entsprechen und ohne weiteren Zeitverlust die Ergebnisse der Flurbereinigungspläne für die Beteiligten wirksam werden zu lassen und dadurch insbesondere die Rechtssicherheit für Verfügungen im Verfahrensgebiet zu erhöhen und den Grundstücksverkehr zu erleichtern (§ 80 Abs. 2 Nr. 4 der Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO -). Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz in Regensburg, Lechstr. 50, 93057 Regensburg (Briefanschrift: Postfach 12 02 69, 93024 Regensburg) einzulegen. Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist nicht sachlich entschieden werden, so kann Klage beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München (Hausanschrift: Ludwigstr. 23, 80539 München - Briefanschrift: Postfach 34 01 48, 80098 München) schriftlich erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von sechs Monaten seit der Einlegung des Widerspruches erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falls eine kürzere Frist geboten ist. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Freistaat Bayern) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden. Die Ausführungsanordnung und die Bestandskarten können innerhalb von drei Monaten nach dem Zeitpunkt dieser öffentlichen Bekanntmachung auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz unter dem Link „Ausführungsanordnung“ eingesehen werden (http://www. ale-oberpfalz.bayern.de/service/). Regensburg, 15.03.2012, Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, gez. Hans-Peter Schmucker, Baudirektor


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Ländliche Entwicklung Flurneuordnung Seuversholz II Gemeinde Pollenfeld, Landkreis Eichstätt Gz. A1–V 7565–0 Bekanntmachung und Ladung Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft hat den Flurbereinigungsplan beschlossen und gibt ihn hiermit bekannt. Zur Erörterung dieses Planes wird zu einem Anhörungstermin eingeladen. Ort: Rathaus Pollenfeld, Hauptstraße 21, 85131 Pollenfeld Zeit: am Donnerstag, dem 03.05.2012 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr Ein Erscheinen ist nur erforderlich, falls Erläuterungen oder Auskünfte gewünscht bzw. Anträge gestellt werden. Es findet weder eine Teil-nehmerversammlung statt noch wird über die Abfindungen verhandelt. Der Flurbereinigungsplan fasst die Ergebnisse des Verfahrens zusammen. Zur Einsichtnahme für die Beteiligten werden folgende Bestandteile des Flurbereinigungsplans ausgelegt: - Abfindungskarte - Bestandskarte (alt) - Gebietskarte - Karte zum Plan über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen - Änderungskarte zum Plan über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen - Textteil zum Flurbereinigungsplan - Verzeichnis der Flurstücke (Einlage): Flurbuch (Einlage) - Verzeichnis der neuen Flurstücke: Flurbuch - Vorstandsbeschlüsse zum Flurbereinigungsplan Nur zur beschränkten Einsichtnahme werden folgende Bestandteile des Flurbereinigungsplans ausgelegt: – Auszüge aus dem Flurbereinigungsplan (Ablichtungen) – Belastungsnachweis mit Kartenbeilagen – Bestandsblatt (Einlage) Die Auszüge aus dem Flurbereinigungsplan wurden den Teilnehmern be-reits übersandt. Zeit der Auslegung: vom 18.04.2012 mit 02.05.2012 (während der Amtsstunden) Ort der Auslegung: Verwaltungsgemeinschaft Eichstätt, Zimmer Nr. 4 Pfahlstraße 17, 85072 Eichstätt Die Abfindungskarte kann zusätzlich innerhalb von drei Monaten ab dem ersten Tag der Aus¬legung auch auf der Internetseite des Amtes für Länd-liche Entwicklung Schwaben auf der Seite Service „Flurbereinigungsplan“ eingesehen werden. (http://www.landentwicklung.bayern.de/schwaben) Rechtsbehelfsbelehrung Gegen den Flurbereinigungsplan kann nur innerhalb von zwei Wochen nach dem Tag des Anhörungstermins Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich beim Vorsitzenden des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft Seuversholz II, Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben, Dr.-Rothermel-Str. 12, 86381 Krumbach (Schwaben)

Postanschrift: Postfach 11 63, 86379 Krumbach (Schwaben)) einzulegen. Sollte über den Widerspruch innerhalb einer Frist von einem Jahr sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München, Postanschrift: Postfach 34 01 48, 80098 München, Hausanschrift: Ludwigstraße 23, 80539 München, schriftlich erhoben werden. Die Klage kann nur bis zum Ablauf von weiteren drei Monaten seit dem Ablauf der oben genannten Jahresfrist erhoben werden. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Teilnehmergemeinschaft Seuversholz II) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen Antrag enthalten, der nach Art, Umfang und Höhe nicht bestimmt zu sein braucht. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden. Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung Die Widerspruchseinlegung und Klageerhebung in elektronischer Form (z. B. durch E-Mail) sind unzulässig. Krumbach, 20.03.2012, gez. Alexander Mayr, Techn. Amtsrat

Nachrichten der Vereine und Verbände VfB Kipfenberg e.V. Nordic Walking Trendsportart die Spaß macht für Jedermann/-frau - Nordic-Walking ist ein sanftes und gelenkschonendes Ganskörpertraining - Nordic-Waling kräftigt neben Beinmuskulatur vor allem auch Schultern, Armmuskulatur sowie Bauch- u. Rückenmuskulatur. - Nordic-Walking bietet Geselligkeit und soziale Kontakte in der Trainingsstunde - Nordic-Walking macht Spaß! Mach mit und du fühlst dich fit. Treffpunkt: Dienstags: 8.00 Uhr Parkplatz oberhalb der Schule am Limes Samstags: 8.00 Uhr Birktal Parkplatz (Kegelheim) Ansprechpartner: Hubert Maria 08465/1535 Treffpunkt: Montag: 19.30 am Waldhaus Donnerstag: 19.30 am Waldhaus Ansprechpartner: Hackner Karl 08465/626 Audi Schanzer Fußballschule Einer für Alle - Alle für Einen In der Audi Schanzer Fußballschule sind alle Kinder der jahrgänge 1999 bis 2006 (Mindestalter bei Campbeginn sechs Jahre) sowei die Jahrgänge 2007-2008 beim Minikickercamp herzlich willkommen! Mädchen und Jungen - ganz gleich, ob Anfänger, Vereinsspieler oder Top-Talent. Wir fördern die Kinder


11

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Qualifizierte Kindertagespflege

-SIMSALABIMfür 1 - 3 jährige bietet freien Betreuungsplatz ab 01. Juni 2012 im Zeitraum von 6.00 bis 12.00 Uhr Kindinger Straße 18 a, 85110 Kipfenberg, Telefon 0 84 65 / 37 70

LIMES BIOLADEN Kommen und genießen Sie!

Großes Käseangebot!

z.B. Der Milde aus dem Allgäu, 100 g nur 1,49  Montag und Dienstag: 8:30 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr Mittwoch: geschlossen Donnerstag: 8:30 – 13:00 und 14:00 – 20:00 Uhr Freitag: 8:30 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr und Samstag: 8:00 – 13:00 Uhr Limes Bioladen • Inhaber: Markus Ziegler • www.limes-bioladen.de Eichstätter Straße 4 • 85110 Kipfenberg • Tel: 0 84 65 / 25 57 60 • info@limes-bioladen.de

IT & NETZWERK

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit …

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschüren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster …

Die Gemeindeblätter der acht Gemeinden Berching, Beilngries, Denkendorf, Dietfurt, Mühlhausen, Kinding, Kipfenberg und Sengenthal können im Internet unter

www.fuchsdruck.de auch als E-Paper gelesen werden.

am 31. März und 01. April und am 28. und 29. April 2012


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

durch professionelles, altersgerechtes Training und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unser Ferien-Fußballcamp findet auf den Sportanlagen des VfB Kipfenberg statt. Aus Verantwortung für unsere Kinder und Blick auf die Zukunft unseres Fußballnachwuchses. Nach jeder Menge Spaß wird in den Fußballcamps einiges geboten! - Hochwertige Adidas-Ausrüstung, bestehend aus Stutzen, Hose, Trikot und Trainingsoberteil mit eigenem Namensaufdruck - Professionelles, altersgerechtes Training - Gemeinsames Mittagessen - Natürlich auch Getränke während des Tages - Und: Jedes Kind erhält einen Pokal sowie eine Triniflasche - Viele weietere Überraschungen rund um den Fußball Alles in der Teilnahmegebühr von 169,– Euro enthalten! Anmeldung unter www. audi-schanzer-fussballschule.de oder beim 1. Vorstand des VfB Kipfenberg Jürgen Blechinger 08465/1509 Schanzer Fußballschule beim VfB Kipfenberg Zum ersten Mal gastiert vom 04. bis 08. Juni 2012 die "Audi Schanzer Fußballschule" beim VfB Kipfenberg. Nähere Informationen und Anmeldungsmodalitäten finden Sie auf der Internetseite der Schanzer Fußballschule unter http://www. audi-schanzer-fussballschule.de Fußballturnier der E1 und F2 Jugend Die Jugendfußballabteilung veranstaltet am Sonntag den 01.07.2012 ein Fußballturnier für die E1 und F2 Jugend. Jeder der gerne Zuschauen möchte ist herzlich willkommen. F2 Junioren: Beginn: 10:00 Uhr - Ende ca. 12.00 Uhr Anschließend Siegerehrung E1 jugend: Beginn: 13:00 Uhr - Ende ca. 15:00 Uhr Anschliedend Siegerehrung Dazwischen wird es ein Einlagespiel der G-Jugend geben

Steckerlfischverkauf der FFW Kipfenberg Am Karfreitag, dem 06.04.2012, findet erstmalig ein Steckerlfischverkauf der FFW Kipfenberg am Feuerwehrgerätehaus statt. Vorbestellungen können bis zum 01.04.2012 unter der Rufnummer 08465/780 eingereicht werden. Abholung der Fische ab ca. 11.00 Uhr am Feuerwehrhaus in Kipfenberg. Auf Ihre Bestellungen freut sich die FFW Kipfenberg!

Aktion „Saubere Landschaft“ OGV Böhming Der OGV Böhming hält am Samstag, dem 14.04.2012 seine Aktion „Saubere Landschaft“ ab. Treffpunkt ist ab 13:00 Uhr die Alte Schule.

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes Freitag, 20. April 2012, 15.30 – 20.00 Uhr Kipfenberg, Schule am Limes, Pfahldorfer Straße 11 Der Blutspendedienst weist darauf hin: Bitte bringen Sie zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspendepass mit, zumindest aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein)

FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin Kipfenberg“ News 2012 Sehr geehrte Mitglieder und Bayernfans, auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Neuigkeiten. Alle Informationen findet ihr ebenfalls auf unserer Internetseite unter www.mittndrinkipfenberg.de. Für 2012 stehen bereits die folgenden Termine fest: 28.04.2012 Fahrt zum letzten Heimspiel der Saison 2011/2012: FC Bayern München - VfB Stuttgart 23.06.2012 14. Mitt‘n Drin Cup auf dem Sportgelände des VfB Kipfenberg 21. oder 23.08.2012 Jugendpass Aktion, Besichtigung der Allianz Arena mit anschließendem Besuch des Tierparks oder des Training des FC Bayerns 05. – 07.10.2012 Gemeinsamer Ausflug des Fanclubs mit der AH nach Rothenburg ob der Tauber (nähere Infos siehe Rückseite) In Planung für 2012 sind eine Brauereibesichtigung (im April / Mai), das Weinfest (im Juli) und die Weihnachtsfeier. Das Beste kommt allerdings zum Schluss. Wir werden für die Saison 2012/2013 für 5 Heimspiele des FC Bayern München besuchen können. Die Termine geben wir bekannt, sobald der Spielplan für die Saison veröffentlicht wurde. So, das wär’s für dieses Mal. Wir, die Vorstandschaft, wünschen euch eine schöne Zeit und freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen. Ankündigung Die AH des VfB Kipfenbergs und der Fanclub „Mitt’n drin Kipfenberg“ fahren vom 05.10.2012 bis 07.10.2012 nach Rothenburg ob der Tauber Vorläufiger Programmablauf: Freitag 05. Oktober 2012: Abfahrt in Kipfenberg und Böhming. Evtl. Spiel gegen die AH des TSV 2000 Rothenburg. Abendessen im Hotel Samstag 06. Oktober 2012: Stadtführung, Nachmittagsprogramm noch offen. Gegen 17:00 Uhr Weinprobe im Hotel Sonntag 07. Oktober 2012: Heimfahrt mit Mittagessen auf dem Rückweg Unterkunft: GLOCKE Weingut und Hotel (www.GlockeRothenburg.de) Leistung: 2 Übernachtungen im DZ mit Frühstücksbuffet und Fahrt im Komfortreisebus Firma Pawa Preis: Doppelzimmer/Person 150,00 Euro Einzelzimmer/Person 165,00 Euro Anmeldung Gerhard Blechinger, 08465/3438, (gerhard. blechinger@arcor.de), Wolfgang Batz, 08465/866 oder Christian Mertl, 08465/905451 Die Anmeldung sollte bis zum 15. April 2012 erfolgen und ist verbindlich. Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 50,00 Euro/Person auf das Konto 3215784 bei der Raiffeisenbank Kipfenberg (BLZ 721 608 18) fällig. Die Restzahlung muss bis 31. Juli 2012 erfolgen. Eine Erstattung bei kurzfristigen Absagen ist nur aus wichtigen Gründen möglich. Es können auch Nichtmitglieder des Fanclubs und der AH - Kipfenberg an der Fahrt teilnehmen!


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

SPS II Praktikant/in gesucht Für das neue Schuljahr 2012/13 sucht der „Hort an der Schule Kipfenberg“ eine/n SPS II Praktikant/in ab 1. September 2012. Auskünfte erteilt der Hort unter der Rufnummer: 08465/1729883

Information zum Thema Pflegebedürftigkeit

Welt der „Alpenkrimis“ und genießen Sie seine Lesung des aktuellen Bandes „Oberwasser“. Karten (18,00 E) gibt es bei Schreibwaren Gürtner in Kipfenberg, Tel. 08465/281

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg und Infopoint Limes

Die Caritas-Sozialstation Eichstätt bietet jeden ersten Mittwoch im Monat regelmäßig von 16.00 bis 17.00 Uhr im kath. Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3, kostenlose Pflegeberatung bei Pflegebedürftigkeit an.

Programm ab April 2012

FFW Kipfenberg sucht Altautos

Öffnungszeiten ab April

Die Freiwillige Feuerwehr Kipfenberg sucht für THL-Übungen Altautos. Ihr zu entsorgendes Altauto wird kostenlos abgeholt und sie erhalten einen Entsorgungsnachweis zur Vorlage bei der KfZ-Zulassungsstelle. Interessenten melden sich bitte unter Tel. 0170 / 7081402.

FFW Kipfenberg Übungstermine 13.04.2012 04.05.2012 08.06.2012 06.07.2012 03.08.2012 September 05.10.2012 02.11.2012 07.12.2012

Ölwehr THL Kindergarten Lange Schlauchstrecke Winter + Freis Photovoltaik Gefahrgut SGD Begehung Neuerungen Hochwasser / Sandsäcke Funk

Volkslieder zum Mitsingen Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr, spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON SeniorenDienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Seniorenausflug nach Batzhausen Die katholische Pfarrgemeinde unternimmt am Donnerstag, dem 26.04.2012 eine Fahrt für Senioren nach Batzhausen. Herr Pfarrer Mairhofer wird in seiner vorhergehenden Pfarrei eine Kirchenführung machen. Danach Kaffeetrinken im Haus Johannes. Anschließend Heimfahrt nach Grösdorf zum Brotzeitmachen im Gasthaus Blauer Hecht. Abfahrt: 13:30 Uhr am Busparkplatz

Tourismusverein Kipfenberg Krimi-Lesung und Musikkabarett mit Jörg Maurer am 21.04.2012 im Bürger- und Kulturzentrum Krone Jörg Maurer ist nicht nur Krimiautor, sondern auch Musikkabarettist. Beide Talente präsentiert er in einer gelungenen Mixtur: Schwarzer Humor vom Feinsten, virtuos begleitet am Piano. Tauchen Sie mit Kommissar Jennerwein ein in die

13

85110 Kipfenberg, Telefon 08465/905707, Fax 08465/905707, www.bajuwaren-kipfenberg.de, bajuwarenmuseum@altmuehlnet.de

täglich von 10 – 16 Uhr. Für Gruppen wie stets nach Vereinbarung Kreativwerkstatt in der Sonderausstellung täglich von 11-15 Uhr in den Osterferien, danach immer Sonntags von 11- 15 Uhr Termine zum Vormerken: 20. Mai 2012 Internationaler Museumstag 29.Mai bis 1.Juni 2012 Pfingstferienprogramm 26. und 27. Mai 2012 Römer auf Zeit 16. und 17. Juni 2012 Museumsfest Putzfee gesucht Wir suchen ab sofort eine Reinigungskraft für sämtliche Ausstellungsräume, Foyer und Sanitärräume des Museums auf Honorarbasis. Selbständiges Arbeiten und ein guter Blick für das Wesentliche sind Voraussetzung, Arbeitsausrüstung wird gestellt. Arbeitszeit: 2x pro Woche 3 Stunden bei freier Zeiteinteilung außerhalb der Öffnungszeiten des Museums – idealerweise Montags und Freitags. Bitte rufen Sie Frau Schwartz unter 08465 905 707 im Museum an. Ab 1. April 2012: Hentschels zauberhafte Kinderwelten – Kinderfiguren aus 300 Jahren Porzellangeschichte Sonderausstellung vom 1. April 2012 bis 31. März 2013 Die Sammelleidenschaft der Burgbesitzerfamilie Schuck für Jugendstilobjekte und ihre tiefe Verbundenheit zum Altmühltal macht es möglich, dass diese Raritäten nun in unserem Haus ihre Weltpremiere feiern. Zum ersten Mal werden die berühmten Figuren als komplette Gruppe zu sehen sein. Die Schmuckstücke der Sammlung sind die 14 einfühlsamen Porträts spielender Kinder, die der Künstler Konrad Hentschel von 1904 bis 1907 für die Porzellanmanufaktur Meissen geschaffen hat. Renate und Peter Schuck ist es in jahrelanger Sammelarbeit gelungen, diese Figuren in ihrer Erstausformung zusammenzuführen. Neben dem einmaligen Blick auf die komplette Gruppe der Hentschelkinder und die anderen Figuren erwarten die Besucher Basisinformationen zur Porzellanmanufaktur.


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

In einem eigenen Raum wird das Meissener Atelier von Konrad Hentschel, das einer Kinderstube geglichen haben soll, mit Spielutensilien aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende nachgestellt. In einer Kreativwerkstatt werden die zauberhaften Kinderwelten aufgegriffen und neben Spontanaktionen für Erwachsene und Kinder über die gesamte Ausstellungsdauer auch Workshops und museumspädagogische Programme für Gruppen angeboten. Informationen über die Ausstellung und die Angebote der Kreativwerkstatt finden Sie unter www.hentschels-kinderwelten.de! Bürger der Gemeinde Kipfenberg erhalten den reduzierten Gruppeneintrittspreis gegen Vorlage des Ausweises mit Wohnsitzangabe. Kreativwerkstatt für Erwachsene Samstag, 14.4.12, 12.00 – 16.30 Uhr „Gegensätze ziehen sich an“ - Kinderwelten aus Filz Der warme, weiche Filz steht im starken Kontrast zum kalten, harten Porzellan. Hentschel erschuf aus Porzellan pastellig zarte Kinderwelten. Diese werden wir als Vorlage nehmen und mit flauschiger Wolle die Kinderwelten aus Filz entstehen lassen. Mit Hilfe einer speziellen Nadel lässt sich Filz in jede erdenkliche Form bringen. Der Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Vorrausetzung: Spaß am plastischen gestalten und räumliches Vorstellungsvermögen. auer: 4,5 Stunden mit Kaffeepause. Mitbringen, wenn vorhanden: Filznadel und Schaumstoffkissen. Kann bei der Dozentin auch erworben werden. Preis: 22,– E inkl. Material für eine Figur + 1 Tasse Kaffee mit Kuchen. Teilnehmer: min.6, max. 12, Anmeldung bis 7.4.12 im Museum oder vhs Kipfenberg Osterferienprogramm für Kinder in der Kreativwerkstatt Unsere neue Sonderausstellung zeigt Porzellanfiguren von Kindern beim Spiel. Die dazugehörende Kreativwerkstatt ermöglicht ein eintauchen in diese Welt und wir spielen und basteln angeregt von den Figuren. Neben dem Hauptthema bleibt genügend Zeit für weitere Aktivitäten. Bitte Getränke und Brotzeit mitgeben, sowie strapazierfähige Bastelkleidung! Puppen aus Filz als Schlüsselanhänger Sonntag, 15.4.12, 13.00 bis 15.30 Uhr, ab 8 Jahre, Kosten: 9,50 E, mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 7.4.12, 16 Uhr Meine Welt – ihr erschafft eine eigene Figur Samstag, 21.4.12., 13.00 bis 15.30 Uhr, ab 10 Jahre, Kosten: 9,50 E, mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 7.4.12, 16 Uhr Pferdchen auf Rollen Sonntag, 22.4.12, 13.00 bis 15.30 Uhr, ab 8 Jahre, Kosten: 9,50 E, mindestens 10 TN, Anmeldeschluss 7.4.12, 16 Uhr

Kreativwerkstatt für Erwachsene Mittwoch, 18.4.12, 10.00 – 12.00 Uhr Hentschel-Kinder in Aquarell Aquarellieren am Vormittag für Personen, die bereits eine eigene Ausrüstung haben. Die zarten Töne der Hentschel Figuren bieten sich an um diese als Aquarell wieder zu geben. Die Teilnehmer sind nach einer kurzen Auffrischung zu Proportionen, Aquarelltechniken und Farben aufgefordert, in der Ausstellung „Hentschels zauberhafte Kinderwelten“ ihr Motiv zu suchen. Dieses gilt es zu skizzieren und danach mit zarten Aquarelltönen zum Leben zu erwecken. Bitte, wenn vorhanden Aquarellblock und Aquarellfarben mitbringen. Können auch bei der Dozentin erworben werden. Preis: 14,–E. Mindestens 6, maximal 12 Teilnehmer, Anmeldung bis 15.4.12, 16 Uhr im Museum. Das Team vom Römer und Bajuwaren Museum freut sich auf Ihren Besuch!

Nichtamtlicher Teil sonstige Veröffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Jamil Chaalali, Kipfenberg Jannis Ahl, Schelldorf Flavia Paolini, Grösdorf Maximilian Johann Münchsmeier, Kipfenberg Sophia Stoß, Kipfenberg Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 80. Bernhard Franz, Kipfenberg 80. Josef Miehling, Hirnstetten 90. Walburga Weiß, Schelldorf 90. Regina Paul, Kipfenberg Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren Hoffmann / Rohrhirsch – Attenzell Öksüz / Öz – Kipfenberg / Ismaning Zum seltenen Jubiläum der

Goldenen Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Barbara und Anton Wagner Zum seltenen Jubiläum der

Goldenen Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Anna und Bonifatius Sippl


SPRACHE IM FL SS

www.altmuehl-jura.de · www.sprache-im-fluss.de

literaturwettbewerb@ku.de

Oder an folgende E-Mail-Adresse mit den auf der Rückseite stehenden Daten:

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Dr. Monika Raml Universitätsallee 1 Postfach 44 85072 Eichstätt

Bitte senden Sie Ihren Beitrag an folgende Adresse:

Erzählung

Dialog

Reportage

Gedicht Comic

Interview

„Sprache im Fluss“Literaturwettbewerb

Mein Beitrag

Regionalmanagement Bayern

Große Abschlussveranstaltung mit Präsentation des interaktiven Sprachatlasses für die Region, mit „Dialekt-Markt“, Kabarett und Musik, ab 16 Uhr, 7-Täler-Halle, Gemeinde Dietfurt

07. Dezember – „Sprechender Sprachatlas“

Präsentation einer CD mit Liedern, gesungen und gespielt von Schülern der Grundund Mittelschule Kipfenberg und der Grundschule Schelldorf, 16 Uhr, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Gemeinde Kipfenberg. Die CD, zu der alle Schulen in der AltmühlJura-Region beitragen können, gibt es ab dem 15. November 2012 auch zu kaufen.

15. November – Dialekt & Musik

Präsentation der Projektergebnisse zur Online-Schülerzeitung der Grund- und Mittelschule Dietfurt, 10 Uhr, Grund- und Mittelschule Dietfurt, Gemeinde Dietfurt

10. Oktober – Dialekt vernetzt

Präsentation der Sieger des Literaturwettbewerbs „Sprache im Fluss“, 16 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben, Gemeinde Beilngries

28. September – Literaturwettbewerb

Vorstellung des von Schülern der Ignaz-Günther-Schule erstellten Reiseführers zur Geschichte Altmannsteins, 11 Uhr, Garten des Marktmuseums, Gemeinde Altmannstein

3. August – ZEITREISEführer

Fortsetzung des Theaterprojekts „Shakespeare weiß-blau“, Theatervorführung mit freien Theatergruppen und Schülern, 19 Uhr, Gasthaus zur Post, Gemeinde Denkendorf

27. Juli – SommerNACHTraum

Vorstellung von Dialektskulpturen, die aus verschiedensten Materialien von Schülern der August-Horch-Volksschule Titting gestaltet wurden; Präsentation eines Geo-Cache, 16 Uhr, Limes-Infopunkt Titting, Gemeinde Titting

24. Juni – Wort(sch)wall am Limes

Ergebnisse des Filmprojekts der Grund- und Mittelschule Greding, 16 Uhr, MultimediaRaum des Archäologie Museums Greding, Gemeinde Greding, Eintritt 3,- Euro

13. Mai – Filmpräsentation „HeimatBilder“

Erlebnisführung durch die Stadt Berching, natürlich im Dialekt, 17 Uhr, am Rathaus in Berching, Gemeinde Berching

27. April – DialektHAUPTSTADTführung

Theaterprojekt des Lehrstuhls Deutschdidaktik mit Studierenden, Schülern und Lehrkräften, Aufführung an der Grundschule Kinding, 16 Uhr, Gemeinde Kinding

02. März – Theateraufführung „Shakespeare weiß-blau: Bistd narrisch?“

Dichterwettstreit mit „Special Guest“ und dem Publikum als Jury, Einlass ab 20 Uhr, Gasthaus Nutz, Hamberg, Gemeinde Breitenbrunn, Eintritt 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

24. Februar – Dialekt-Poetry-Slam

Einladung an alle Interessierten der Altmühl-Jura Region, ab 19 Uhr, Landgasthof „Zum Alten Wirt“, Gungolding, Gemeinde Walting

28. Januar – Podiumsdiskussion

14 bis 18 Uhr, Landgasthof „Zum Alten Wirt“, Gungolding, Gemeinde Walting Teilnehmerzahl begrenzt, Teilnahmebeitrag 18,- Euro, ermäßigt 10,- Euro, fällig bei Anmeldung, Anmeldung bei Altmühl-Jura, Tel. 08461/6063550

SPRACHE IM FL SS

28. Januar – Rhetorik-Workshop zu Dialekt und Hochsprache

Termine 2012 Altmühl-Jura

www.altmuehl-jura.de · www.sprache-im-fluss.de

Wir sind auf der Suche nach der besten Ortssage im Altmühl-Jura-Raum: Egal ob Theaterstück, Comic, Prosa oder Lyrik, im Dialekt oder auf Hochdeutsch – bei diesem Wettbewerb sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Erzählung

Dialog

Reportage

Gedicht Comic

Interview

„Sprache im Fluss“Literaturwettbewerb

An die Stifte, fertig, los!

SPRACHE IM FL SS

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg 15


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg 16

Sagen, Mythen & Geschichten Sagen und Geschichten der AltmühlJura-Region stehen im Fokus des „Sprache-im-Fluss-Kulturkalenders 2012“, ein Projekt von Altmühl-Jura e.V. und der Universität Eichstätt-Ingolstadt. Das Projekt „Sprache im Fluss“ untersucht den Dialekt der Altmühl-Jura Region seit Oktober 2010. Wir haben im letzten Jahr Ihre Meinung und Ihr Wissen zu Ihrem Dialekt erfragt. Nun bieten wir 2012 verschiedene Veranstaltungen rund um den Dialekt im Sprachkulturkalender an (Termine s. Rückseite). Und das sind die Altmühl-Jura-Gemeinden, die am Projekt teilnehmen:

An die Stifte, fertig, los!

Ausfüllen und mitmachen!

2

Bitte füllen Sie diese Abreißkarte aus und senden Sie sie gemeinsam mit Ihrem Beitrag an die auf der Rückseite stehende Adresse.

Name:

Alter:

Straße/Hausnummer:

PLZ/Ortsteil/Ort:

Telefon:

Email:

Thema:

Kategorie (bitte ankreuzen):

Einsendeschluss ist der 21. Mai 2012

Datum, Unterschrift

3

Rechtsausschluss: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme bestätige ich, dass ich alleiniger Urheber des Textes bin und dieser noch nie anderweitig veröffentlicht wurde. Ich räume den Projektleitern die ausschließlichen Nutzungsrechte an meinem Text ein und gestatte die Veränderung und Anpassung meines Textes, soweit dies im Rahmen einer vorgesehenen Veröffentlichung erforderlich ist.

1

Ob neu erfunden oder neu erzählt: Wir sind auf die Suche nach der besten Ortssage im Altmühl-Jura-Raum. Sie haben ein ganz besonderes Verhältnis zu Ihrer Heimatgemeinde im Altmühl-Jura, oder Sie kennen faszinierende Geschichten und Mythen aus der Altmühl-Jura-Region? Sie scheiben gerne eigene Geschichten oder möchten das mal ausprobieren? Dann sind Sie genau der oder die Richtige für „Sprache im Fluss“! Machen Sie mit – drei Kategorien stehen zur Auswahl. Ansonsten sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt!

Kategorien: 1. Traditionelle Ortssage neu erzählt 2. Neu erfundene Ortssage 3. Eigene Kreation zur Heimatregion

Kriterien: - max. 3 DIN A4 Seiten Länge - ein Text pro Person - Text muss unveröffentlicht sein - Textsorte: z.B. Gedicht, Erzählung, Kurzgeschichte, Interview, Reportage, Brief, Tagebucheintrag, Anekdote, Comic, Sketch, Dialog... - Sprache: Dialekt oder Hochdeutsch Und so geht’s weiter: Sie schicken uns Ihren Text per E-Mail oder Post mit den rechtsstehenden Angaben bis zum 21. Mai 2012. Eine Jury wählt dann die besten Beiträge aus. Die Sieger des Wettbewerbs werden am 28. September in Rahmen der Veranstaltung „Literaturwettbewerb Sprache im Fluss“ in Beilngries geehrt.


17

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus Helga Erika Renner, Arnsberg Heinrich Matthias Raab, Schelldorf Margartete Eichiner, Kipfenberg Bruno Franz Hötger, Biberg Elfriede Maria Silbermann, Kipfenberg Gerlinde Walburga Schneider, Grösdorf Ludwig Hiemer, Böhming Karolina Grillmeier, Arnsberg Agnes Simmann, Kipfenberg Wolfgang Mertl, Böhming

Tourist-Information Öffnungszeiten von Oktober – April Montag – Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr

Termin- und Veranstaltungskalender für April 2012 (Angaben ohne Gewähr!) Mitteilungen in der Tagespresse beachten! Sonntag, 1. April 06.00 Uhr, Tagesskifahrt - vhs, Treffpunkt: Kipfenberg, Bushaltestelle Parkplatz Försterstraße. Gebühr: 48,00 bis 54,00 E; Ermäßigt: 38,00 E; Mindestteilnehmerzahl 21; Anmeldung erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg. Infotelefon: 08465/1097 16.00 Uhr, Starkbierfest in Hirnstetten, Ort: Gasthof Schneiderwirt, Hirnstetten. Veranstalter: Gasthof Schneiderwirt. Infotelefon: 08423/342 19.00 Uhr, Jagdversammlung der Jagdgenossen Biberg / Dunsdorf / Krut, Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf. Veranstalter: Jagdgenossenschaft Biberg/Dunsdorf/Krut. Infotelefon: 0173/2989613 Freitag, 6. April Steckerlfischverkauf der FFW Kipfenberg (Vorbestellung bis 01.04.2012) Ort: Feuerwehrhaus Kipfenberg. Veranstalter: FFW Kipfenberg, Infotelefon: 08465/780 10.30 – 12.30 Uhr, Fischgrillen der Dorfgemeinschaft Dunsdorf e.V. Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf. Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf, Infotelefon: 08466/778 8. - 15. April Kunstausstellung des Kulturverein die "Fasenickl" e.V. Sonn- und Feiertag 10-12 Uhr und 14-17 Uhr, Werktags 1618 Uhr. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V., Infotelefon: 08421/905716 Sonntag, 8. April 14.00 Uhr, Feierliche Vorstellung des 15. Osterbrunnens, Ort: Marktplatz, Kipfenberg. Veranstalter: Interessengemeinschaft Osterbrunnen Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Montag, 9. April 18.00 Uhr, Schafkopfturnier des Schützenvereins Waldmeister Schelldorf. Ort: Schützenhaus Schelldorf. Veranstalter: Schützenverein "Waldmeister" Schelldorf, Infotelefon: 08406/91094

Samstag, 14. April 12.00 – 16.30 Uhr, Kreativwerkstatt für Erwachsene „Gegensätze ziehen sich an“ - Kinderwelten aus Filz. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Kursgebühr: 22,00 E inkl. Material für eine Figur + 1 Tasse Kaffee mit Kuchen, Anmeldung bis 7.4.12 erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 13.00 Uhr, Aktion "Saubere Landschaft" in Böhming. Treffpunkt: Böhming, "Alte Schule". Veranstalter: OGV Böhming, Infotelefon: 08465/3674 Sonntag, 15. April 09.30 Uhr, Erstkommunion der Pfarrei Schelldorf. Ort: Pfarrkirche Schelldorf. Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf, Infotelefon: 08406/260 13.00 – 15.30 Uhr, Osterferienprogramm in der Kreativwerkstatt, Püppchen aus Filz als Schlüsselanhänger. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Kursgebühr: Ermäßigt: 9.50 E; Anmeldung bis 7.4.12 erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 14.00 Uhr, Bärlauchwanderung des VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut. Ort: Pension Weber, Schelldorf, Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 Dienstag, 17. April 18.30 – 19.30 Uhr, Englisch A1.2 für Wiedereinsteiger/innen und Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen. Ort: vhs Kipfenberg. Kursgebühr: 49.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 Mittwoch, 18. April 10.00 – 12.00 Uhr, Kreativwerkstatt für Erwachsene Hentschel-Kinder in Aquarell. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Kursgebühr: 14.00 E, Anmeldung bis 15.4.12 erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 17.45 – 18.45 Uhr, Englisch A2 für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen. Ort: vhs Kipfenberg. Kursgebühr: 49.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 19.30 – 22.00 Uhr, Kalligraphiekurs, Ort: vhs Kipfenberg, Kursgebühr: 59.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220

Service

Biometrie Verkauf E-Bike-Station

Fahrräder

Biometrie

• Test-Center • Verleih • Ladestation • Verkauf

• Trekking-/Citybike • Montainbike • Rennrad • Kinderfahrräder

Körper - und FahrradVermessung für deine Wohlfühlposition auf deinem Rad

Regelmäßiger Rennrad–Treff

(nur mit Helm):

Di, Do – ab 18, Sa. – ab 14 Uhr

Öffnungszeiten: ab 13.3.2012: Mo: -, Di: 13 – 17.30 Uhr, Mi: -, Di: 13 – 17.30 Uhr Fr: 9 – 12 Uhr, 13 – 18 Uhr, Sa: 9 – 12.30 Uhr Försterstr. 10, 85110 Kipfenberg, Tel. 0172-9842159, www.radsport-heller.de


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Freitag, 20. April

Mittwoch, 25. April

09.30 – 11.30 Uhr, Grundlagen Zeichnen. Ort: vhs Kipfenberg. Kursgebühr: 42.00 E inkl. Material; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08565/172220

19.30 Uhr, Vortrag: "Burnout-Syndrom" von Richard Nikol. Ort: Jugendheim Schelldorf, Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf, Infotelefon: 08406/1377

19.30 Uhr, Hüttnabend - Tanzen und Platteln. Ort: Trachtenhütt'n, Burgstraße, 85110 Kipfenberg. Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg, Infotelefon: 08465/173120

Donnerstag, 26. April 13.30 Uhr, Seniorenausflug der kath. Pfarrgemeinde nach Batzhausen. Treffpunkt: Kipfenberg, Bushaltestelle Parkplatz Försterstraße. Veranstalter: Kath. Pfarramt Kipfenberg, Infotelefon: 08465/1037

Samstag, 21. April

Freitag, 27. April

13.00 – 15.30 Uhr, Osterferienprogramm in der Kreativwerkstatt, Meine Welt - erschaffe eine eigene Figur. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: Ermäßigt: 9.50 E; Anmeldung bis 7.4.12 erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707

19.30 Uhr, Elternstammtisch, Ort: Tiroler Landgasthaus, Kipfenberg, Veranstalter: „Bildung am Limes“

19.30 Uhr, Krimilesung & Musikkabarett mit Jörg Maurer. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Eintrittspreis: 18.00 E (Kartenvorverkauf bei Schreibwaren Gürtner) Veranstalter: Tourismusverein Kipfenberg e.V., Infotelefon: 08465/281 19.30 Uhr, Jahreshauptversammlung Schnupferclub Krut. Ort: Gastwirtschaft Beringer, Krut. Veranstalter: Schnupferclub Krut, Infotelefon: 08466/8242 19.30 Uhr, Musikantentreffen in Hirnstetten. Ort: Gasthof Schneiderwirt, Hirnstetten, Veranstalter: Josef Pfäffel, Infotelefon: 08423/985585 19.30 Uhr, Jagdessen der Jagdgenossenschaft Arnsberg. Ort: Hotel "Zum Raben", Arnsberg, Veranstalter: Jagdgenossenschaft Arnsberg, Infotelefon: 08465/1257 21. – 22. April Vorstellung des neuen Bildungskonzeptes der Gemeinschaftsschule. Ort: Gewerbeschau in Denkendorf. Veranstalter: „Bildung am Limes“ Sonntag, 22. April 13.00 – 15.30 Uhr, Osterferienprogramm in der Kreativwerkstatt. Wir bauen ein Pferdchen auf Rollen. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Kursgebühr: 9.50 E; Anmeldung bis 7.4.12 erforderlich. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 Dienstag, 24. April 09.30 – 10.30 Uhr, ZUMBA am Vormittag, Einsteiger und Fortgeschrittene. Ort: Grund- und Mittelschule Kipfenberg „Am Limes“. Kursgebühr: 39.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 18.30 – 19.30 Uhr, ZUMBA Abendkurs I, Einsteiger bis leicht Fortgeschrittene. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Kursgebühr: 39.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 19.45 – 20.45 Uhr, ZUMBA Abendkurs II, Fortgeschrittene. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Kursgebühr: 39.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220

Sonntag, 29. April 14.00 Uhr, Ersatztermin Bärlauchwanderung des VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut. Ort: Pension Weber, Schelldorf. Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut, Infotelefon: 08466/905108 Montag, 30. April Maibaumfest in Arnsberg, Veranstalter: JKD Arnsberg e.V., Infotelefon: 08465/834

Schule am Limes Das Konzept für die Gemeinschaftschule Kipfenberg-Denkendorf ist nun fertig und für jeden einsehbar. Die beiden Gemeinden Kipfenberg und Denkendorf werden mit Unterstützung des Vereines "Bildung am Limes" das Konzept auf der Gewerbeschau in Denkendorf präsentieren. Wir laden herzlich zu einem Besuch auf unserem Informationsstand ein. Wir sind am 21. und 22. April auf der Gewerbeschau in Denkendorf für Sie da.

Angebote der vhs Kipfenberg Das VHS - Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest und schöne Feiertage. Eine optimale Organisation und Vorbereitung der Kurse braucht Zeit: Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung. Unter www.kipfenberg.com/vhs können die Angebote jederzeit eingesehen und bequem online gebucht werden. Telefonisch erreichen Sie uns in der Regel werktags von 10 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr unter (08465) 905783 und 1729872, ebenfalls steht Ihnen rund um die Uhr ein Anrufbeantworter unter (08465) 172220 zur Verfügung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Während der Schulferien nur eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit! Programmangebote im April: Nadelfilzkurs "Gegensätze ziehen sich an" – Kinderwelten aus Filz Das Römer und Bajuwaren Museum auf Burg Kipfenberg präsentiert vom 1. April 2012 bis 31. März 2013 "Hentschels zauberhafte Kinderwelten. Kinderfiguren aus drei Jahrhunderten Porzellangeschichte".


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

19


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Im Zuge der Kreativwerkstatt bietet die VHS Kipfenberg einen Nadelfilzkurs an. Die Porzellanfiguren dienen als Vorlage und mit flauschiger Wolle lassen wir die Kinderwelten aus Filz entstehen. Mit Hilfe einer speziellen Nadel lässt sich Filz in jede erdenkliche Form bringen. Der Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Vorrausetzung: Spaß am plastischen Gestalten und räumliches Vorstellungsvermögen. Bitte mitbringen, wenn vorhanden: Filznadel und Schaumstoffkissen. Das Filzzubehör kann bei der Dozentin auch erworben werden. Anmeldung bitte bis 07.04.2012 bei der vhs Kipfenberg oder im Museum unter (08465) 905707. Termin: Samstag, 14.04.2012, 12.00 - 16.30 Uhr (mit Pause). Veranstaltungsort: Römer und Bajuwaren Museum. Dozentin: Claudia Stougard. Teilnehmergebühr: 24,00 E incl. Material für eine Figur, eine Tasse Kaffee mit Kuchen und Eintritt Sonderausstellung. Teilnehmerzahl: 6 - 12 Englisch A2 für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen Wir beschäftigen uns mit einfachen Texten und trainieren leichte Konversation. Die damit verbundene Grammatik wird wiederholt, vertieft und erweitert. In diesem Fortführungskurs sind Neueinsteiger/innen herzlich willkommen. Lehrbuch: Headway A2, Oxford Univ. Press, ISBN: 9780194716499; ab Unit 7/8. Beginn: Mittwoch, 18.04.2012, 17.45 - 18.45 Uhr. Kurstage: 6. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Nina Maleck. Teilnehmergebühr: 30,00 E. Höchstteilnehmerzahl: 12 Grundkurs Kalligraphie Die Geschichte der schönen Schrift ist in Europa eng verbunden mit unseren Klöstern. Mönche haben in Schriftstuben biblische oder weltliche Texte mit der Feder auf Papier festgehalten und zu Kunstwerken verziert. Durch die Konzentration nicht nur auf den Buchstaben sondern auch auf die Lücken vertieften sich die Mönche in eine scheinbar phantastische Welt. Das Setzen und Ziehen der Feder mit dem Atemrhythmus ist vergleichbar mit einer Kontemplation. Dieser Kurs vermittelt Ihnen das Basiswissen für die Schriftgestaltung anhand der Schriftart Uniziale. Diese sehr alte Schrift, die nur aus Großbuchstaben besteht, ist für Anfänger sehr leicht erlernbar. Bitte mitbringen: karierter Block, Bleistift, Geodreieck 30 cm, Schriftfeder Größe: 5+3, Tinte schwarz ( z.B. Ecoline). Bei Bedarf ist auch alles im Kurs erhältlich und wird je nach Verbrauch abgerechnet. Beginn: Mittwoch, 18.04.2012, 19.30 - 22.00 Uhr, weitere Kurstage: 25.04., 02.05., 09.05., 16.05., 23.05. Kurstage: 6. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Daniela Hardt. Teilnehmergebühr: 59,00 E. Teilnehmerzahl: 6 – 10 XXL - Mit Spaß bewegen Leichtes Einsteigertraining für Ungeübte und Übergewichtige. Für mehr Beweglichkeit sanfte Dehnübungen, für die Muskeln leichtes Krafttraining, für das Herz-Kreislaufsystem ein schonender Einstieg, für die Seele wohltuende Entspannung. Kein Laufen, Springen oder Mattentraining! Bitte ein Handtuch, ein Getränk und Turnschuhe mitbringen. Beginn: Freitag, 20.04.2012, 9.00 - 10.00 Uhr, weitere Kurstage: 27.04., 04.05., 11.05., 18.05., Kurstage: 5, Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes, Dozentin: Heidi Baumann, Teilnehmergebühr: 26,00 E, Teilnehmerzahl: 6 – 15

Grundlagen Zeichnen Das Motiv werden wir durch eine grobe Skizze zu einem Gesamtbild formen. Wir experimentieren mit dem Bleistift Licht- und Schattenkompositionen. So setzen wir uns in diesen zwei Stunden intensiv mit der Kunst des Zeichnens auseinander und profitieren vom Ideenreichtum und dem Austausch in der Gruppe. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Beginn: Freitag, 20.04.2012, 9.30 - 11.30 Uhr, weitere Kurstage: 27.04., 04.05., 11.05. Kurstage: 4. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Beate Götz, Teilnehmergebühr: 42,00 E incl. Material, Höchstteilnehmerzahl: 12 AROHA - Eine Mischung aus Ausdauertraining, Kraftaufbau und Entspannung Ständig wechselnde, spannungsvolle und entspannende Elemente setzen verborgene Energien frei und ermöglichen ein Training im Bereich der optimalen Fettverbrennung. Speziell trainiert und gefestigt wird bei AROHA die Gesäß-, Oberschenkel-, Bauch- und Oberarmmuskulatur. Zusätzlich wird das Herz-Kreislaufsystem verbessert. Bitte eine Matte, Sportschuhe und ein Getränk mitbringen. Termin: Freitag, 20.04.2012, 10.00 - 11.00 Uhr, weitere Kurstage: 27.04., 04.05., 11.05., 18.05. Kurstage: 5, Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes, Dozentin: Heidi Baumann, Teilnehmergebühr: 26,00 E, Teilnehmerzahl: 6 - 15 Hatha-Yoga Yoga ist ein seit vielen Jahrhunderten bewährter Weg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Klarheit. Bitte mitbringen: eine Übungsmatte, eine Decke, bequeme Kleidung und warme Socken Beginn: Samstag, 21.04.2012, 16.00 - 17.00 Uhr. Kurstage: 10. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Andrea Molnar. Teilnehmergebühr: 49,00 E, Teilnehmerzahl: 6 – 8 Muskelentspannung - Schritt für Schritt loslassen Verspannte Muskeln kennt jeder, wie man sie selbst entspannen kann, wissen nur wenige. In der Progressiven Muskelentspannung nach E. Jacobson lernen Sie, alle Muskelgruppen Schritt für Schritt loszulassen: Ist Ihr Körper entspannt, kommt auch Ihr Geist zur Ruhe. Durch regelmäßiges Üben erreichen Sie eine entspannte und gelassene innere Grundhaltung. Stressfaktoren lassen sich besser meistern. Dieser Kurs wird von den meisten Krankenkassen im Rahmen der Gesundheitsförderung bezuschusst. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Bitte mitbringen: eine Matte, eine Decke, ein kleines Kissen und warme Socken Beginn: Montag, 23.04.2012, 9.00 - 10.00 Uhr, weitere Kurstage: 30.04., 07.05., 14.05., 21.05., 11.06., 18.06., 25.06. Kurstage: 8, Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Monika Meier, Entspannungspädagogin, Teilnehmergebühr: 85,00 E, Teilnehmerzahl: 6 – 10 Partnermassage Erlernen Sie eine Wohlfühlmassage zur häuslichen Anwendung bei Verspannungen des Schulter-Nacken-Bereiches und des Rückens, zum Stressabbau und zur Entspannung in unserem schnelllebigen Alltag. Mit verschiedenen Öl-Aromen und bestimmten Akupressur-Punkten unterstützen wir


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg die wunderbare Wirkung. Bitte bringen Sie ein großes und ein kleines Handtuch mit sowie eine Gymnastikmatte oder eine Wolldecke und ein kleines Kissen. Die Teilnahme ist nur paarweise möglich. Teilen Sie dieses wohltuende Erlebnis mit Ihrer/m Partner/in, Freund/in, Bekannten! Termin: Montag, 23.04.2012, 18.30- 20.00 Uhr, Kurstage: 1, Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Sabine Semmler, Heilpraktikerin. Teilnehmergebühr für 2 Personen: 25,00 E, Höchstteilnehmerzahl: 6 Paare Englisch A1.2 Dieser Fortführungskurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit "geringen" Vorkenntnissen. Neueinsteiger/innen sind herzlich willkommen. Lehrbuch: English Network 1 (ISBN: 978-3526-50427-6), ab Unit 6. Beginn: Dienstag, 24.04.2012, 18.30 - 19.30 Uhr. Kurstage: 6, Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Nina Maleck, Teilnehmergebühr: 30,00 E, Höchstteilnehmerzahl: 12 Zumba® - Fitness Einzigartiges Ganzkörper-Fitness-Programm zu lateinamerikanischen Rhythmen. Straffen und formen Sie Ihren Körper mit einem Rhythmus-Mix aus Salsa, Merengue, Cumbia und Samba. Für jedes Alter geeignet. Bitte mitbringen: Hallenturnschuhe, bequeme Kleidung, ein Handtuch und ein Getränk Zumba® Abendkurs I: Einsteiger bis leicht Fortgeschrittene, Beginn: Dienstag, 24.04.2012, 18.30 - 19.30 Uhr, weitere Kurstage: 08.05., 15.05., 22.05., 12.06., 19.06., 26.06., 03.07. Kurstage: 8. Veranstaltungsort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Ursel Kreutz, Teilnehmergebühr: 39,00 E, Teilnehmerzahl: 8 - 25 Zumba® Abendkurs II: Fortgeschrittene, Beginn: Dienstag, 24.04.2012, 19.45 20.45 Uhr, weitere Kurstage: 08.05., 15.05., 22.05., 12.06., 19.06., 26.06., 03.07. Kurstage: 8, Veranstaltungsort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Ursel Kreutz, Teilnehmergebühr: 39,00 E, Teilnehmerzahl: 8 – 25

21

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige in der Marktgemeinde Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstr. 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Veranstaltungen: werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben. z.B. Volkslieder zum Mitsingen. Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr, spielt Frau Iris Sillner , auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Katholische Pfarrgemeinde: Senioren- Kaffeekränzchen mit Einlagen im Pfarrsaal. Ausflugsfahrten mit dem Bus. Termine werden im Pfarrbrief bekannt gegeben. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spiele. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des öfteren mit einem Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote: VfB Kipfenberg, Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv Kipfenberg Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement: Katholische Kirchengemeinde- Seniorenbetreuung. Evangelisch Luth. Kirchengemeinde- Seniorenkreis. Seniorendienste SOLON- Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl. Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen. Fahrdienste: Beschränkt sich auf die Angehörigen. Oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch. Tel 08465/ 3251

Qi Gong - Innere Ruhe und Energie für den Alltag

Besuchsdienst: Wäre ein ehrenamtliches Engagement.

Mehr Energie und Gelassenheit aus der Kraft der inneren Mitte. Den Körper mit sanften Bewegungen lockern und den Geist zur Ruhe bringen. Sich gleichzeitig entspannt fühlen und voller Energie sein. Qi Gong verbessert die Körperhaltung und hilft, zahlreiche Beschwerden von Körper und Seele zu lindern. Bitte mitbringen: eine Matte oder eine Decke, dicke Socken bzw. Turnschuhe Beginn: Mittwoch, 25.04.2012, 10.30 - 11.30 Uhr, weitere Kurstage: 02.05., 09.05., 16.05., 23.05., Kurstage: 5, Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Heidi Baumann, Teilnehmergebühr: 26,00 E, Teilnehmerzahl: 6 – 8

Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: bietet nach Vereinbahrung, Essen auf Rädern an.

Stephan´s Dienstleistungen Minibaggerarbeiten - Haustechnik Grampersdorfer Weg 17 85110 Kipfenberg / Buch Tel.: 08465/90 52 19 Mobil: 0163/5108290

Stephan Karl Seifert Inhaber

Hausbesuche - Ärzte Betz Justin Dr. med und Kastl Reinhard Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis Försterstraße 30, Tel.08465/ 1008. MVZ Kipfenberg Reiner Winfried Dipl. Med. Kindingerstraße 22 Tel. 08465/ 3166 Ambulante Pflegeanbieter SOLON Senioren – Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier Tel. 08465/ 1720-0. Caritas- Sozialstation Eichstätt e.v. Außenstelle Katholisches Pfarrheim Kipfenberg Geißberg 3 Beratung zur Pflege Pflegeberatung für Privat Versicherte Tel. 0800 101 8800. Caritas Sozialstation, Zweigstelle Kipfenberg Tel.08465/


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

905382 Jeden 1. Mittwoch im Monat. 16.00-17.00 Uhr. SOLON Senioren-Dienste Tel. 08465/ 1720-0 Zur Beratung können sie sich auch jederzeit an ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen. Caritas Kreisstelle Eichstätt. Kontakt unter Tel. 08421/ 976634 Tagespflegeeinrichtung: Im Hause SOLON Senioren-Dienste Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren- Dienste Haus Kipfenberg Eichstätter Str. 20 Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für Pflegende Angehörige. Caritas- Sozialdienste Eichstätt. Tel. 08421/ 97 66-0

Köhler und Erzschürfer in Kipfenberg In dem jetzt erschienen Buch von Josef Ettle „Eisengießer und Erzschürfer“ zum Jubiläum 600 Jahre Hüttenwerk Obereichstätt, nehmen Bürger aus Kipfenberg und den Ortsteilen breiten Raum ein. Es geht dabei um Köhler, Erzschürfer und um Fuhrleute, die Transporte für Obereichstätt übernahmen. Ein paar Auszüge: „Im Gemeindegebiet wurde viel Holz geschlagen und in Meilern zu Holzkohlen gebrannt. Pfahldorfer Köhler waren u. a. Paul Wanger, Hans Unverdorbn, Michl Schimmer, in Arnsberg Joseph Wolf. Der Kohlmeister Berger lieferte schon 1770 Holzkohlen nach Obereichstätt. Ein Zentrum des Erzabbaus war Hirnstetten. In der „Müllergrube“ arbeiteten im Jahr 1843 elf Männer. Bei Arnsberg und Beilngries wurde im Jahr 1705 nicht nur nach Eisenerz gesucht, sondern auch erhofft, dass Gold und Silber ans Tageslicht kämen. Die Gemeinde Kipfenberg bestellte 1846 in Obereichstätt zwei Böller, ein Jahr darauf einen Ofen für die Schule und 1898 erbat sie Angebote für den Kauf von Gefängnisöfen.“ Das Buch mit 348 Seiten und vielen Bildern ist zum Preis von 25 Euro im Landratsamt, im Cobenzlschlösschen Eichstätt und in den Buchhandlungen erhältlich.

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze! Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443 Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253

Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof, Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102 Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368 Hopfenprodukte, Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof, Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285 Getreideprodukte, Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle, Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509 Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen. Tel: 0841-3109-321 (Sabine Biberger)

Müllentsorgung Öffnungszeiten Recyclinghof Bauhof Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD’s und DVDs, Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, Bauschutt (in Kleinmengen bis max. 1m³): Je Baueimer (20 l) 1,00 Euro Je Schubkarrenladung 5,00 Euro 1 cbm 40,00 Euro Mittwoch 15.00 – 16.30 Uhr, Samstag 10.00 – 12.00 Uhr Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerungen des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

23

Müllentsorgung: Glascontainer

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten

Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes).

Die Bürostunden sind jeweils Donnerstags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt

Palmsonntag, 01.04.2012 10.00 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche

Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Brauchbare Güter, Möbelstücke Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/ 3904325 kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern.

Sperrmüll Sie können Ihren Sperrmüll zusätzlich zu den halbjährlichen Haussammlungen in folgenden Wertstoffhöfen abgeben: Eichstätt: Mo., Mi. 14:00 bis 16:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 12:00 Uhr Gaimersheim: Mi., Fr. 15:00 bis 17:00 Uhr, Do. 10:00 bis 12:00 Uhr, Sa. 14:00 bis 17:00 Uhr Beilngries: Mi. 14:30 bis 16:30 Uhr, Sa. 9:30 – 11:30 Uhr Für die Entsorgung des Sperrmülls stehen jeweils Container für Holz, Eisenschrott und echten Sperrmüll zur Verfügung. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Das Evang.-Luth. Pfarramt informiert

Gründonnerstag, 05.04.2012 16.00 Uhr, Gottesdienst, Solon Kipfenb. 19.30 Uhr, Sieben Wochen mit, Gemeindehaus 18.00 Uhr, ökum. Andacht aus der Passionsgeschte des Markus, Geriatische Fachklinik Kipfenberg Karfreitag, 06.04.2012 8.45 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl, Seniorenheim Denkendorf 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl & Kindergottesdienst, Christuskirche Ostermorgen, 08.04.2012 6.00 Uhr, Osternacht, Christuskirche, anschl. Osterfrühstück, Gemeindehaus 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl & Kindergottesdienst, Pfrin. A.Zeilinger, Christuskirche Ostermontag, 09.04.2012 8.45 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl, Seniorenheim Denkendorf Samstag, 14.04.2012 18.00 Uhr, ökum. Jugendtreff, kath. Pfarrheim Sonntag, 15.04.2012 10.00 Uhr, Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg

Dienstag, 17.04.2012 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus

Sonntag 10.00 – 11.45 Uhr, Dienstag 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch 10.00 – 11.00 Uhr, Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Tel: 08465/1 73 54 34

Donnerstag, 19.04.2012 09.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf

Samstag, 21.04.2012 14.00 Uhr, Jugendgruppe Bibelkids, Gemeindehaus 19.00 Uhr, Konfirmandenbeichte, Christuskirche

(Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr, So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr

ZIMMEREI T RATZ

HOLZBAU DACHEINDECKUNG PERGOLEN / CARPORTS DACHFENSTER / DACHDÄMMUNG

MEISTERBETRIEB - GEPRÜFTER RESTAURATOR

BIRKTAL 6 · 85110 KIPFENBERG

0 84 65 / 17 35 82

Sonntag, 22.04.2012 9.00 Uhr, 10.30 Uhr, 1. Konfirmationstag, Christukiche Dienstag, 24.04.2012 17.30 Uhr, Konfirmandenunterricht, Gemeindehaus 20.00 Uhr, Singkreis, Gemeindehaus Donnerstag, 26.04.2012 09.15 Uhr, Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Samstag, 28.04.2012 18.00 Uhr, ökum. Jugendtreff, kath. Pfarrheim Sonntag, 29.04.2012 10.00 Uhr, 2. Konfirmationstag, Christukiche


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Das Kath. Pfarramt informiert Katholisches Pfarramt Kipfenberg „Maria Himmelfahrt“ Geißberg 3, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/ 1037 Termine für April 2012 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche. Im April 2012 entfällt die Krankenkommunion. Neuanmeldungen im Pfarrbüro Tel. 08465/1037. 01. April Kipfenberg, 08.45 Uhr, Palmweihe in St. Georg; Prozession zur Pfarrkirche und anschl. Festgottesdienst 18.00 Uhr, Palmsonntagsvesper in der Pfarrkirche Böhming, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 04. April

Kipfenberg, 15 Uhr, Kinderkreuzweg im Pfarrheim

05. April

Kipfenberg, 08.30 Uhr, Trauermette 19.00 Uhr, Abendmahlsmesse mit Fußwaschung 21.30 Uhr, Ölbergandacht

06. April

Kipfenberg, 08.30 Uhr, Trauermette 10.00 Uhr, Kreuzwegandacht 15.00 Uhr, Feier vom Leiden und Sterben Christi 18.30 Uhr, Andacht von den 7 Worten Jesu am Kreuz

07. April

Kipfenberg, 08.30 Uhr, Trauermette 9 – 12 Uhr, Gelegenheit zum Gebet am Hl. Grab

08. April

Kipfenberg, 05.00 Uhr, Feier der Osternacht anschl. Osterfrühstück 09.30 Uhr, Festgottesdienst 18.30 Uhr, Feierliche Ostervesper in der Pfarrkirche Böhming, 09.00 Uhr, Festgottesdienst 18.00 Uhr, Andacht

09. April

Grösdorf, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Kipfenberg, 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Feierliche Ostereucharistie

11. April

Kipfenberg, 14.00 Uhr, Erste Probe für die Erstkommunion in der Pfarrkirche

13. April

Kipfenberg, 10.00 Uhr, Zweite Probe für die Erstkommunion in der Pfarrkirche

14. April

Kipfenberg, 18.30 Uhr, Vorabendmesse in der Pfarrkirche

15. April

Kipfenberg, 9.15 Uhr, Treffen der Erstkommunionkinder vor dem Pfarrheim 09.30 Uhr, Erstkommunionfeier 17.00 Uhr, Dankandacht

19. April

Kipfenberg, 08.30 Uhr, Treffen der Erstkommunionkinder am Busparkplatz Frankenring zum Erstkommunionausflug

22. April

Kipfenberg, 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 19.30 Uhr, Pfarrheim, Kolping Jahreshauptversammlung Böhming, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier

25. April

Kipfenberg, 15.15 Uhr, Schülerwortgottesdienst in St. Georg

26. April

Kipfenberg, 20.00 Uhr, Bibelabend mit Pfarrer P. Mairhofer im Pfarrheim

29. April

Kipfenberg, 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier

Kindergarten im Krankenhaus Kipfenberg, den 12. März 2012 ---- Das Training im Wasser ist ein wichtiger Teil der Therapie in der Klinik Kipfenberg. 21 Kindergartenkinder konnten in der letzten Woche erleben und ausprobieren, was Therapeuten und Pflegekräfte mit den Patienten alles machen. Unter dem Motto „Wer kann helfen, wenn es einem schlecht geht“, hat der Pfahldorfer Kindergarten Zur Heiligen Familie dieses Projekt im vergangenen Jahr begonnen. „Eines unserer Kinder hatte sich beim Essen an einer Karotte verschluckt und musste in mit einem Hubschrauber in die Notaufnahme gebracht werden“, erklärte Daniela Schneider, Leiterin des Kindergartens: „Nachdem das Thema die Kinder nicht mehr losgelassen hat, wollten wir uns ganz bewusst damit beschäftigen.“ Nach der Klinik Kipfenberg stehen noch die Feuerwehr und die Polizei auf dem Besuchsplan.

MÄNNERGESANGVEREIN 1862 BERCHING MITGLIED IM SÄNGERKREIS „OBERPFÄLZER JURA“ IM „FRÄNKISCHEN SÄNGERBUND“ BAYERISCHER ABEND IN BERCHING Am Samstag, den 28. April 2012 findet in der Europahalle in Berching ein Bayerischer Abend statt. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt Euro 6,–, der Vorverkauf startet im Kaufhaus Hutter in Berching am 01. April 2012. Es wirken die Gruppen „Blechlawine“, „Schoit`n G`sangl“, „Claudia und Ralf“, „Obermässinger Musikanten“ und der „Männergesangverein 1862 Berching“ mit. Die Moderation der Veranstaltung liegt in den Händen vom 1. Bürgermeister der Stadt Berching Ludwig Eisenreich. Für Bewirtung ist gesorgt, die Veranstaltung wird vom Männergesangverein 1862 Berching aus Anlass des 150-jährigen Vereinsjubiläums durchgeführt. Es ergeht herzliche Einladung an die Bevölkerung. (UT)


25

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Taxi - Olaf Kellner

.RVPHWLN )XVVSIOHJH

Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer

)LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ 

SYSTEMmontagen

7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ

Photovoltaikanlagen

FĂśrsterstraĂ&#x;e 3 85110 Kipfenberg Tel.: 0 84 65 / 17 35 15

Beratung ¡ Verkauf ¡ Montage Inh. JÜrg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de

Wir sehen uns am

21.-22. April 2012 in Denkendorf bei der 10. Jura2000 Gewerbeund Regionalschau

TV¡HiFi¡Video • Reparatur von LCD, Plasma, • Service TV, HIFI & SAT-Anlagen • Verkauf Tel 0 84 65 / 90 51 20 - Fax 0 84 65 / 90 51 52 Anna-Taeschner-StraĂ&#x;e 11 - 85110 Kipfenberg

Die Deutsche Bodenbelag Logistik GmbH in Greding hat noch offene Stellen als:

Interesse? Dann bewerben Sie sich bitte bei:

LKW-Fahrer(in) im Nahverkehr Wir bieten: • attraktives Gehalt • neue Fahrzeugflotte (12to, Kofferaufbau) • nach der Probezeit unbefristeter Vertrag • Tagestouren Unsere Anforderung: • Fskl. II (alt); C oder CE

Deutsche Bodenbelag Logistik GmbH z.H. Herr Praschl Industriestrasse 39 D-91171 Greding Tel.: 08463 - 60 222 50


26

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Die Theatergruppe des Kulturförderkreises Berching e.V. präsentiert in der Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2

„Die Vampertinger“ Ein Grusical von Gerlinde Wöhrl, mit Musik von Harry Kulzer. Regie Berni Haas-Sörgel Auf dem Scharfreuter (ein Berg im Karwendelgebirge) herrscht Bluthardt, der Geist des Urahnen eines alten Keltengeschlechts. Der sieht es gar nicht gern, dass Wolpi, eine junge Wolpertingerin, sich ausgerechnet in Graf Krolock, einen zugereisten Vampir, verguckt . Die aus dieser Verbindung entstandenen sechs „Vampertinger“ machen, wie bei normalen Sterblichen auch, ihren Eltern und Nachbarn manches Mal das Leben schwer. So lassen die Lausbuben trotz strengster mütterlicher Ermahnung den „Adventure-Trip“ der beiden Sommerfrischlerinnen zu einer echt existentiellen Erfahrung werden. „Nur a bissl zuzeln“ wollen die jungen Halbvampire – und schon liegen die zwei Abenteuer-Touristinnen samt Reiseleiter blass auf der Erde. Als zwei Dorfpolizisten zur Suche auf den Berg kommandiert werden, muss Bluthardt die „Durlhex“ ins Feld schicken, die die Polizisten recht charmant verhext. Doch die Gefahr für die Bewohner des Berges ist noch nicht gebannt – zu viele der Wolpertinger stehen bereits ausgestopft im Heimatmuseum. Auch eines der Vampertinger Kinder ist plötzlich verschwunden. Jetzt muss Graf Krolock zeigen, was in ihm steckt – doch Vampir bleibt nun mal Vampir... In der nur scheinbaren Bergeinsamkeit entspinnt sich ein chaotisches Treiben, in das neben Vampir, Wolpertinger und Vampertinger zwei Polizisten, Bluthardt, die Durlhex, die Sennerin, Axel vom Reisebüro, zwei Sommerfrischlerinnen und eine Museumsleiterin involviert sind. Die Geschichte von den Vampertingern ist keine Gruselgeschichte im herkömmlichen Sinn, sondern hier sorgen die Grusel- und Fabelwesen weniger für Schaudern als mehr für Lachen. Premiere: Samstag, 21. April 2012, 20 Uhr weitere Vorstellungen: Freitag, 27.04., 20 Uhr / Samstag, 28.04., 20 Uhr Samstag, 05.05., 20 Uhr / Sonntag, 06.05., 18 Uhr Freitag, 11.05., 20 Uhr / Samstag, 12.05., 20 Uhr Samstag, 19.05., 20 Uhr / Sonntag, 20.05., 18 Uhr Karten bei: Hörakustik Ölscher, Pettenkoferplatz 15, Berching Tel. 08462/94 24 32, Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380 sowie an der Abendkasse. Weitere Informationen unter www.kulturfabrik-berching.de

Der AOK-Gesundheitstip Neue App unterstützt „Abnehmen mit Genuss“ Viele Abnehmwillige nutzen die Fastenzeit als Einstieg, um dauerhaft Essens- und Bewegungsgewohnheiten zu verändern. Mit dem seit zehn Jahren erprobten AOK-Programm „Abnehmen mit Genuss“ haben bereits mehr als 160.000 Männer und Frauen ihre Ernährung erfolgreich umgestellt und ihr Gewicht damit auf Dauer reduziert. „un gibt es das erfolgreiche Programm auch als kostenlose iPhone-App. Mit der Anwendung kann jedermann das Programm „Abnehmen mit Genuss“ 30 Tage lang testen. Aus den Angaben bei der Anmeldung, z.B. über Gewicht und Größe, erstellt die Anwendung ein persönliches Profil. Beim Abnehmen hilft unter anderem eine Fett-fallenfinderAnalyse. Die App errechnet die Fettpunkte auf der Einkaufsliste oder in den Produkten im Supermarktregal und zeigt bei Bedarf bessere Alternativen auf. Dazu gibts leckere Gerichte aus einer Rezeptdatenbank, natürlich mit der entsprechenden Fettpunkteangabe. Ein zusätzlicher Fitnessmanager macht Lust auf Bewegung. Der dazugehörige Schrittzähler misst beispielsweise beim Ausdauertraining die Strecke und die Zeit und speichert sie automatisch in einem Fitnesstagebuch. Nach 30 Tagen erfolgt eine kleine Auswertung. Wer weitermachen will, kann sich anschließend über die App bei „Abnehmen mit Genuss“ anmelden. Mehr über die neue App, das AOK-Programm „Abnehmen mit Genuss“ und die Anmeldung unter www.aok.de/abnehmen/fettfallenfinder .

Neues Internet-Portal zu Privatleistungen beim Arzt Welchen Nutzen haben Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)? Fragen dazu beantwortet das neue Internetportal „Igel-Monitor“ des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Dort können sich Versicherte ab sofort über die so genannten Selbstzahlerleistungen unter www.igel-monitor.de informieren. IGe-Leistungen dürfen von den Krankenkassen nicht gezahlt werden, da sie meistens keinen Nutzen haben. „Im Internet können jetzt 24 Zusatzbehandlungen abgerufen werden, deren Nutzen oder Nachteile mit wissenschaftlich gesicherten Methoden bewertet wurden“, so Sabine Hunner, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der AOK Ingolstadt. Dabei sind zum Start IGe-Leistungen berücksichtigt, die in den Arztpraxen am häufigsten angeboten werden. Dazu zählen beispielsweise die Glaukom-Früherkennung oder die Akupunktur zur SpannungskopfschmerzProphylaxe. In sieben Fällen bewerten die Wissenschaftler eine Leistung als "tendenziell negativ", darunter auch die Glaukom-Untersuchung. Bei vier Bewertungen wiegt der Schaden sogar deutlich schwerer als der Nutzen. Lediglich zwei IGeL erhalten die Bewertung "tendenziell positiv“. Der Igel-Monitor hilft Patienten damit bei der Entscheidung, kostenpflichtige Extra-Leistungen ihres Arztes anzunehmen oder abzulehnen. „Es besteht kein Grund, zusätzliche oder gar überflüssige medizinische Leistungen einzukaufen, da die AOK alle notwendigen medizinischen Leistungen bezahlt“, erklärt Hunner. Experten warnen, dass durch den Verkauf fragwürdiger Leistungen das Arzt-Patient-Verhältnis belastet werden kann. Nach einer Studie stellen Ärzte ihren Patienten IGe-Leistungen für rund 1,5 Milliarden Euro pro Jahr privat in Rechnung.


27

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Private Anzeigen Techn./Kaufm. Sachbearbeiterin, langjährige Erfahrung in der Angebots- und Auftragsbearbeitung und Faktura sucht neuen Wirkungskreis in Voll- oder Teilzeit im Raum Ingolstadt-Nord/Greding/Kelheim. Angebote bitte an sachbearbeiterin@hotmail.de Zu Vermieten: 1-Zimmer-Apartment-Wohnung und eine 4-Zimmer-Wohnung in Mühlhausen, Erdgeschoß mit Garten, barrierefrei, neu renoviert. Tel. 0151-18304755 Halle, 240 qm, beheizt, in Berching zu vermieten. Tel. 08462/533

www.glaserei-thomas.com

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de

Inhaberin: Michaela Schneider, Försterstraße 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

NEU

NEU

NEU

NEU

NEU

Immer Donnerstag`s

GutenGuten-MorgenMorgen-Sauna

Schreibwaren - Büroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate Gürtner Försterstraße 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02

Damensauna

Gemischte Sauna: DO – DI 16.00 - 20.00 Uhr Anmeldung jeweils erforderlich

9 – 12 Uhr

14 – 16 Uhr

Sauna – Wellness – Natur Kosmetik Gertraud Gruber


28

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Optik & Schmuck GmbH HauptstraĂ&#x;e 10 - Beilngries - Tel. 08461/3 20 www.himmer-beilngries.de


April 2012 - Mitteilungsblatt Kipfenberg