Page 1

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Dietfurt in der Altmühl-Jura-Region

BÜRGERMAGAZIN DIETFURT Nr. 4 - 15. April 2012

40 Jahre Gebietsreform

Die Großgemeinde Dietfurt nach der Gebietsreform Aus dem Inhalt Sommercamps in China Neuer QiGong-Weg in Dietfurt Museum im Hollerhaus geöffnet 3. Häuserfahrt am 21. April 2012 Frühlingsfest der Dietfurter Schützen Veranstaltungskalender Mai 2012

Am Sonntag, den 22. April findet in Dietfurt die Erstkommunion statt. Die nächste Ausgabe erscheint am 15. Mai 2012 Abgabeschluss für Veröffentlichungen: 04. Mai 2012


2

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Öffnungszeiten:

Sprechtage:

Stadtverwaltung Dietfurt: Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr, Do. 16.00 - 18.00 Uhr Bücherei Dietfurt: So. 10.00 - 11.00 Uhr - Mi. 16.30 - 18.00 Uhr - Fr. 16.30 - 18.00 Uhr

VdK - nächste Sprechtage am Di. 17. April 2012 von 13.30 - 15.00 Uhr

Bücherei Töging: Mi. 15.30 - 17.00 Uhr - So. 9.30 - 10.30 Uhr Museum Hollerhaus 1. Mai - 15. Okt.: Mi. 14 -18 Uhr, Sa. 15 - 18 Uhr, Sonn- und Feiertage von 14 - 17 Uhr, nach Vereinbarung (auch Führung). Forstdienststelle Dietfurt jeden Mi. von 14.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung. Tel. 0 8464/640017 - Mobil: 01 75/7 2502 06 Postagentur Dietfurt Mo. bis Fr. von 8 - 12 Uhr u. 14 - 20 Uhr, Sa. von 8 - 13 Uhr

Beauftragte der Stadt Dietfurt - Kontakt Tel. 08464/6400-0:

Pfarrämter Kath. Pfarramt Dietfurt, Tel. 0 84 64/226 (für Pfarrei Dietfurt, Hainsberg und Staadorf) Kath. Pfarramt Töging, Tel. 0 8464/348 (für Pfarrei Töging und Eutenhofen) Kath. Pfarramt Zell, Tel. 0 84 68/9 84 (für Pfarrei Zell u. Mühlbach) Evang. Pfarramt Beilngries, Tel. 084 61/84 55

Gebühren: Grundsteuer: - für land- und forstwirtschaftlich genutzte Betriebe (A) 325 v.H. - für Grundstücke (B) 325 v.H. Gewerbesteuer: 325 v.H. Hundesteuer: - pro Hund jährlich 45,–  - Ortsteile unter 300 EW 22,50  - jeder weitere Hund 75,–  Wasser (ZV Jachenhausen): 1,10 /m³ + 7% MwSt. + 40,15  Grundgebühr + 7% MwSt. Wasser (ZV Wolfsbuch-Paulushofen): 1,00 /m³ + 7% MwSt. + 24,00  Grundgebühr + 7% MwSt. Abwasser (Stadt Dietfurt):

1,66 /m³

Eintrittspreise für das städtische Freibad Dietfurt Öffnungszeiten: Mo. ab 12 - 20 Uhr / Di. - So. 9 - 20 Uhr Erwachsene 2,50  Erwachsene, erm. Kinder 1,–  Kinder, erm. Familientageskarte 4,50  Erwachsenen-Dutzendkarte Kinder-Dutzendkarte 10,–  Erwachsenen-Jahreskarte Kinder-Jahreskarte 20,–  Familien-Jahreskarte

1,50  0,80  22,–  45,–  60,– 

Stadtverwaltung: Zentrale 08464 6400-0 Geschäftsführung (geschaeftsfuehrer@dietfurt.de) 6400-11 Kämmerei (kaemmerei@dietfurt.de) 6400-12 Sekretariat (info@dietfurt.de) 6400-13 EWO / Ordnungsamt (einwohneramt@dietfurt.de) 6400-14 Hauptverwaltung (kanzlei@dietfurt.de) 6400-15 Kasse (kasse@dietfurt.de) 6400-16 Standes-/Renten-/Jugendamt (standesamt@dietfurt.de) 6400-18 Tourist-Information (tourismus@dietfurt.de) 6400-19 oder 6400-39 Technisches Bauamt (techn.bauamt@dietfurt.de) 6400-21 Bauverwaltung (bauamt@dietfurt.de) 6400-22 Steueramt (kasse@dietfurt.de) 6400-26 Bürgermagazin (buergermagazin@dietfurt.de) 6400-27

Impressum: Herausgeber: Stadt Dietfurt a. d. Altmühl Verantwortlich für den amtlichen Teil: Stadtverwaltung der Stadt Dietfurt a.d. Altmühl Anzeigen: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 8462) 94060, Fax 940620, email: mtb@fuchsdruck.de Layout + Druck: Druckerei Fuchs GmbH, 92334 Pollanten Auflage:

2.700 Exemplare

BBV-Beratungsdienst nur noch nach telefonischer Anmeldung Notariat Riedenburg, Tel. 09442/905250 jeden Mi. von 14 - 15 Uhr

Jugendbeauftragter:

Konrad Leidl jun., Am Kreuz 27, Töging, 92345 Dietfurt a.d. Altmühl Seniorenbeauftragte: Martha Thumann, Zur Ödenburg 13, Hainsberg, 92345 Dietfurt a.d. Altmühl Gleichstellungsbeauftragte: llse Werner, Griesstetter Str. 9, 92345 Dietfurt a.d. Altmühl

Erdaushubdeponie Grögling Nur noch nach telefonischer Voranmeldung geöffnet! Wertstoffhof Mittwoch 17.00 - 19.00 Uhr Samstag 09.00 - 12.00 Uhr Öffnungszeiten der Bauschuttrecyclinganlage Mo. - Do. 7.30 - 16.00 Uhr Fr. u. Sa. nach tel. Voranmeldung Fa. Rohmann, Tel. 08461/343 Störungen bei Straßenbeleuchtungen Stadtverw. Tel. 08464/6400-0 LVA Infohotline Tel. 0800/100048015 (kostenlos) Familienservicestelle beim Versorgungsamt Tel. 0180/1233555 E.ON bei: Stromstörungen 0180/2192091 Gasstörungen 0180/2192081 Zweckverband Jachenhausen bei Störungen 09442/905456 Zweckverband Wolfsbuch-Paulushofen bei Störungen 0170/6355931

Telefonnummern Bauhof 1375 Kläranlage 563 Freibad 473 Kindersorgentel. 0800/7234422 Kindergarten Dietfurt 527 Kindergarten Töging 1068 Personenschiffsanlegestelle (Pavillon) 8391 Hauptschule 381 Feuerwehrhaus 784 CAH 602412 Wohngift-Tel. 0800/8899789 Ärztl. Notdienst 01805/191212 Notruf 110 Feuerwehr 112 Landratsamt Neumarkt Zulassung: Führerschein:

09181/470-470 09181/470-182

Für alle anderen verkehrsrechtlichen Fragen (Schwertransport, Baustellengenehmigungen, Verkehrsplanung, Güterkraft verkehr) 09181/470-179

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! 40 Jahre Großgemeinde Dietfurt, diese damaligen einschneidenden Veränderungen veranlassen uns, auf gemeinsame 4 Jahrzehnte in einer Stadt und Großgemeinde zurückzublicken. Und alle, die schon etwas älter sind und auch die Struktur der kleinen Gemeinden noch kennen, können feststellen, es war eine erfolgreiche und sehr gute Zeitspanne. Die gemeindlichen Pflichtaufgaben, Schule, Wasserversorgung, Abwasserreinigung, Feuerschutz, Straßenbau und Wegeunterhalt konnten, ohne die Bürgerinnen und Bürger zu überfordern, erledigt werden. Viele zusätzliche und auch freiwillige Leistungen wie Kinderspielplätze, großzügige Unterstützung der Vereine, Sanierung von denkmalgeschützten wertvollen Gebäuden, Dorferneuerungen und damit die Stärkung der Dorfgemeinschaften, wurden realisiert. Und ich glaube, man kann ohne Zweifel feststellen: Die Großgemeinde von ehemals 13 selbständigen Gemeinden ist zusammengewachsen. Zwar sind mit der Auflösung der kleinen Gemeinderäte auch viele ehrenamtliche Funktionen in den Dörfern verloren gegangen, dennoch konnte mit der Funktion und Einbindung des Ortssprechers eine gewisse Selbständigkeit und damit auch Eigenverantwortung in den Dörfern erhalten bleiben. Gerade diese dörfliche Selbständigkeit hat in


3

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl den vergangen 40 Jahren die Verantwortung für den eigenen kleineren Bereich gestärkt und damit auch Eigenverantwortung gefördert. Und es ist für mich als Bürgermeister und auch für die gesamte Stadtverwaltung wichtig, immer verlässliche Ansprechpartner in der gesamten Gemeinde zu haben. Dafür gilt allen Dank und Anerkennung. Eine Gebietsreform zählt immer zu den einschneidensten Maßnahmen im Bereich der Gebietsaufteilung. So geht die frühere Einteilung der Gemeinden unter Graf Montgelas auf das Jahr 1808 zurück. Diese Einteilung führte zu gewachsenen Strukturen und hielt bis ins 20. Jahrhundert. Ziel einer Neueinteilung der Gemeinde war, die Leistungsfähigkeit durch größere Verwaltungseinheiten zu verbessern. In Bayern wurde die Zahl der Landkreise von 143 auf 71 verringert und die Gemeinden von 7.073 auf 2.053 reduziert. Es war nicht immer ganz so einfach, die richtige Zuordnung zu neuen Einheiten zu finden. So wurde auch unsere neue Großgemeinde aus den Landkreisen Riedenburg und Beilngries gebildet und auch das geschah nicht immer ganz so freiwillig. Leidenschaftliche Debatten wurden geführt, vor allem in den Gemeinden Vogelthal und Ottmaring, die ja zum Landkreis Beilngries gehörten und damit emotionale Verbindungen nach Beilngries hatten. Dennoch kann heute gesagt werden, die Großgemeinde ist hervorragend zusammengewachsen, wir haben alle Aufgaben erfüllt und haben uns dabei nicht verschuldet. Auch die Zugehörigkeit zum Landkreis Neumarkt kann im Nachhinein als Glücksfall bezeichnet werden. Unser Archivpfleger Hans Hutter hat die 40 Jahre Gebietsreform zum Anlass genommen, die Geschichte der Gemeindegebietsreform mit vielen Hintergrundinformation, Bildern, Beschlüssen und Presseberichten in einer Chronik zusammenzustellen. Diese wird rechtzeitig zum 40. Jahrestag dem 01. Juli erscheinen. Ihr Franz Stephan, Bürgermeister

Die Stadt Dietfurt a.d.Altmühl gratuliert den Jubilaren im April 2012 Zum 70. Geburtstag Ute Mühlbauer, Dietfurt Zährl Rosemarie, Vogelthal Beschmann Friedhelm, Dietfurt Zum 75. Geburtstag Meier Josef, Zell Freihart Otto, Dietfurt Aunkofer Alfred, Töging Brückl Luise, Schweinkofen Sturm Stilla, Arnsdorf Zum 80. Geburtstag Schweiger Mathilde, Dietfurt Vögele Barbara, Dietfurt Gilch Josef, Arnsdorf Steinbrich Manfred, Dietfurt Hühne Rosemarie, Töging Zum 85. Geburtstag Walter Babette, Dietfurt

Zum 90. Geburtstag Hiemer Walburga, Muttenhofen Zum 95. Geburtstag Hotter Maria, Dietfurt Zum 50-jährigen Ehejubiläum Steiner Kurt und Karin, Töging Rackl Leodegar und Anna, Töging Zum 60-jährigen Ehejubiläum Wolff Kurt und Natalie, Töging Zum 65. Ehejubiläum Simon Georg und Theresia, Dietfurt

Aus dem Standesamt Geboren wurden: Roithner Max, Dietfurt Gems Maximilian, Stetterhof Buchmann Lilli, Dietfurt Brückl Johanna, Schweinkofen

Gestorben sind: Rieger Klaus, Dietfurt Heinrich Anton, Mühlbach Simon Joseph, Dietfurt Meier Maximilian, Dietfurt Koller Renate, Dietfurt Wittmann Erwin, Zell Guggenberger Margareta, Dietfurt Habermeier Peter, Dietfurt Rackl Anna, Dietfurt


4

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region Shakespeare weiß-blau: Bistd narrisch?

Neuer QiGong-Weg in Dietfurt

Das Foyer der Grundschule Kinding verwandelte sich Anfang März in ein großes Theater, um genau das zu zeigen: großes Theater, starke Emotionen für drei närrische Stücke des WeltklasseAutors William Shakespeare.

Die Beschäftigung mit fernöstlicher Lebensphilosophie und Medizin hat in Dietfurt schon lange Tradition. Jetzt wurde der neue Qigong-Weg offiziell eingeweiht, auf dem Besucher an elf Stationen die traditionelle chinesische Bewegungsund Meditationsform kennenlernen können.

Die Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule Kinding zeigten vor vollen Rängen und begeisterten Zuschauern aus der Altmühl-Jura Region, welch schauspielerisches Talent in ihnen steckt. „Ich bin überwältigt, dass so viele interessierte Besucher gekommen sind“, zeigte sich Kindings Bürgermeisterin Rita Böhm (CSU) bei der Begrüßung sichtlich beeindruckt. „Dass Kinder hier und heute Theater spielen ist Teil des Projektes „Sprache im Fluss“, erklärte Projektleiterin Dr. Monika Raml von der Katholischen Universität Eichstätt/Ingolstadt – Lehrstuhl Deutsch-Didaktik. Im Auftrag von Altmühl-Jura hatte die Theaterpädagogin Claudia Bürk-Auner mit Studenten und 43 Grundschülern verschiedene Szenen aus Shakespeares „Lustige Weiber von Kinding (… Windsor)“, „König Kevin“ (orig. King Lear) und „Ein Sommernachtstraum“ erarbeitet. Viel zu lachen gab es nicht nur für die großen und kleinen Zuschauer. Auch die Schauspieler selbst konnten herzhaft lachen über Sir John Falstaff, der sich als „Frauenheld“ selbst zum Narren macht, aber auch von den „Lustigen Weibern von Kinding“ zum Narren gehalten wird. Nachdenklich wurde es bei König Kevin, der sein Königreich unter seinen 3 Töchtern aufteilen möchte. Ausgerechnet seine Lieblingstochter redet ihm nicht nach dem Mund, was ihn verrückt vor Wut macht. Dass er ihre Wahrhaftigkeit nicht erträgt und ihre Klugheit nicht erkennt, muss er sich als Spiegel durch den Hofnarren vorhalten lassen. Der Narr sinnierte „und am End is ma immer gscheider“. Hier war Sprache im Fluss. Dies wurde mit viel Applaus belohnt. Ein ausführlicher Nachbericht ist unter www.altmuehl-jura.de zu finden.

Viel Applaus gab es für die Schauspieler der Grundschule Kinding und die regieführenden Studenten der Universität Eichstätt. Die Dozentinnen Claudia Bürk-Auner und Dr. Monika Raml (v. rechts) freuten sich mit den jungen Schauspielern.

Bekannt vor allem für den einzigartigen Chinesenfasching und das vom Franziskanerkloster betriebene Meditationshaus, ist die Stadt Dietfurt heute für Besucher eine Begegnungsstätte mit der fernöstlichen Kultur. Um das bereits bestehende Angebot in dieser Richtung zu ergänzen und auch bei neuen Gästen Interesse zu wecken, wurde ein mit Infotafeln bestückter Qigong-Weg angelegt. Die Idee dazu kam Marlene Gmelch-Werner nach dem Besuch eines Qigong-Kurses im Dietfurter Kloster. Mit ihrer Initiative fand sie großen Zuspruch bei der Stadt und dem Stadtrat. In Zusammenarbeit mit dem Franziskanerkloster und der Stadt Dietfurt wurde daraufhin das Konzept für den Qigong-Weg ausgearbeitet. Das Projekt kostete insgesamt 13.000 Euro. Dazu erhielt die Stadt Dietfurt Fördergelder in Höhe von 6.000 Euro aus dem Programm Leader in ELER. Zur offiziellen Einweihung des QigongWegs am 23. März waren zahlreiche Besucher anwesend, die gemeinsam mit Initiatorin und Qigong-Lehrerin Marlene GmelchWerner den Qigong-Weg austesteten. Bürgermeister Franz Stephan, Pater Samuel Heimler und der stellvertretende Landrat Willibald Gailler betonten, dass der neue Weg eine Bereicherung für die Stadt und den Landkreis sei und eine Verbindung zwischen Natur, Heimat und Gesundheit schaffe, die besonders in der Hektik des modernen Alltags notwendig sei. Dr. Hubert Linseisen, der als Vertreter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ingolstadt nach Dietfurt kam, lobte besonders, dass mit relativ geringen finanziellen Mitteln ein hervorragendes Projekt geschaffen wurde. Die Leader-Region Altmühl-Jura sei außerdem sehr aktiv und stelle die meisten Zuschussanträge in ganz Bayern.


5

BĂźrgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. AltmĂźhl

Gewerbegebiet Espan SĂźd

IndustriestraĂ&#x;e 67 92345 Dietfurt

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmÜglichen Eintritt

GILOFA 2000 ÂŽ

Moderne StĂźtz- und ReisestrĂźmpfe

einen Zimmerergesellen FĂźhrerschein wĂźnschenswert

s Fßr alle, die beruich viel stehen oder sitzen s Gegen schwere Beine bei langen Autofahrten oder Flßgen

Semmler Tom‘s

s Beugt einem Anschwellen der FĂźĂ&#x;e vor

Zimmerei Holzbau

s Moderne Optik fĂźr Sie und Ihn in vier verschiedenen Varianten

Fichtenweg 10 ¡ 92345 Dietfurt Tel./Fax (0 84 64) 60 67 53

92339 Beilngries, Lange Gasse 18, Tel. 0 84 61 / 60 50 33 Ă–ffnungszeiten: Mo. - Fr. von 8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr www.orthopaedie-boegelein.de

3ONNENBLICKE &ERIENWOHNUNGEN



'DFKGHFNHUPHLVWHUEHWULHE %DXVSHQJOHUHL)ODFKGDFKDEGLFKWXQJHQ 3KRWRYROWDLNDQODJHQ

+ROATIENn$ALMATIEN3PLIT 0ODSTRANA "EACH!PARTMENTS,AVICA��� 3CHÎN ANGELEGTE KOMPLETT RENOVIERTE!PARTMENTANLAGE NUR WENIGE -ETER VOMHERRLICHEN+IESSTRANDENTFERNT.žCHTE



0RO3TUDIOFĂ“RBISZU0ERSONEN ABÂŽ

)TALIENn3ÓDTIROL)NNICHEN 2ESIDENCE:IN3ENFTER���� .EU GEBAUTE NATURBELASSENE!NLAGE IM ALPENLžNDISCHEN 3TIL IM :ENTRUM GELEGEN AUF CA  M (ÎHE #A  M VOM (AUSBERG UND (AUNOLD ENTFERNT MIT$AMPFBADUND3AUNA.žCHTE



3KRWRYROWDLNDQODJHQYRP 'DFKVSH]LDOLVWHQPRQWLHUW



0RO3TUDIOFĂ“RBISZU0ERSONEN ABÂŽ



'LH6RQQHODFKWIÂ U,KU=XVDW]HLQNRPPHQ

"EI"UCHUNGBIS&RĂ“HSTĂ“CKINKLUSIVE



7lJOLFKQHXH(QHUJLH

"EI!$!#2EISENINKLUSIVE!$!#0LUS-ITGLIEDSCHAFTAUF7UNSCH FĂ“RWELTWEITEN3CHUTZ BEITRAGSFREIIM*AHR 7EITERE)NFORMATIONENUND"UCHUNG









)UDJHQ6LHEHLXQVQDFK  7HO)D[ LQIR#GDFKGHFNHUHLOLQGOGHZZZGDFKGHFNHUHLOLQGOGH 

Reisebßro Hierl !LTMÓHLSTRA”E +ELHEIM Hauptstr. 12 92345 Dietfurt 4EL Tel. 08464/602594 &AX

INFO HIERL REISENDE™WWWHIERL REISENDE

-IT3ICHERHEITMEHRVOM5RLAUB


6

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Amtliche Nachrichten Stellenausschreibung Im städt. Kindergarten am Kreuzberg, Dietfurt wird im nächsten Kindergartenjahr eine zusätzliche Gruppe eingerichtet. Wir suchen deshalb ab 1. Sept. 2012

eine/n Kinderpfleger/in und eine/n Erzieher/in in Teilzeit. Nähere Informationen erteilt die Stadt Dietfurt, Personalverwaltung, Tel. 08464/6400-11. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter folgender Adresse einzureichen: Stadt Dietfurt a.d.Altmühl, Personalverwaltung, Hauptstr. 26, 92345 Dietfurt a.d.Altmühl

Prüfung der Standfestigkeit von Grabdenkmäler Auf Grund von gesetzlichen Bestimmungen ist nach Ende der Frostperiode eine Friedhofsbegehung zur Prüfung der Standfestigkeit der Grabdenkmäler notwendig. Dabei müssen die Grabdenkmäler durch kräftiges Anfassen untersucht werden, ob sie noch fest stehen und sich nicht im Gefüge gelöst haben. Besitzer der Grabstätten sollen eventuelle Schäden von Fachleuten beheben lassen. Auf die Haftung für eventuelle Unfälle, die auf Mängel an der Grabstätte zurückzuführen sind, weist die Stadt ausdrücklich hin. Die Stadt Dietfurt a.d.Altmühl führt in den nächsten Wochen unabhängig von eigenen Feststellungen der Eigentümer die Überprüfung der Grabdenkmäler auf den städtischen Friedhöfen durch.

um ja den vielen Haufen, die nun überall zum Vorschein kommen, ausweichen zu können. Natürlich „muss“ der Hund auch einmal, aber Hundekot auf Rad- und Fußwegen, Spielplätzen und Grünanlagen ist nicht nur ekelerregend, sondern auch gesundheitsschädlich. Dieses Ärgernis kann leicht durch mehr Verantwortungsbewusstsein der Hundehalterinnen und Hundehalter vermieden werden. Sollte Ihr Hund dennoch an öffentlichen Stellen sein „Geschäft“ verrichten, dann sind Sie dazu verpflichtet, den Hundekot zu beseitigen. Es ist nicht Sache der Stadt oder Ihrer Mitbürger, die Hinterlassenschaft Ihres Hundes zu entfernen. Wenn Sie also beim Gassi gehen z.B. eine Tüte mitnehmen, um dann den Kot Ihres Vierbeiners einzusammeln, tragen Sie mit dazu bei, unser Stadtgebiet sauber zu halten. Lassen Sie Ihren Hund auch nicht unbeaufsichtigt umherlaufen. Wir Spaziergänger wollen nicht, dass vielleicht der Stadtrat noch gezwungen wird, eine Satzung zu erlassen und entsprechende Ordnungsgelder auszusprechen.

Faschingsfreunde Töging – Rückblick Die Faschingsfreunde Töging trafen sich im Rahmen einer sehr gut besuchten Abschlusssitzung und reflektierten den Töginger Faschingssonntag. Die Faschingssprecher bedankten sich nochmals rückblickend bei den Mitwirkenden und den vielen Zuschauern und berichteten über den vollen Erfolg. Es wurde beschlossen, das leichte Plus, das erwirtschaftet wurde, zu spenden. Danach wurde der Film des Umzugs präsentiert. Ebenfalls wurde Bezug auf die Berichterstattung genommen. Hierbei distanzierten sich die Verantwortlichen klar zur Wahl der Überschrift im Donau-Kurier.

Hundesteuer 2012 wird wieder fällig!

Störungen bei Straßenbeleuchtungen

Die Stadt Dietfurt weist darauf hin, dass in den nächsten Wochen die Hundesteuer für das laufende Jahr 2012 zur Zahlung fällig wird. Soweit kein Bankeinzugsverfahren besteht, ist die Steuer bis zum 02.05.2012 auf ein Konto der Stadtkasse zu überweisen. Die Hundesteuer beträgt im Ortsbereich Dietfurt, Töging, Mühlbach und Zell 45,00  für jeden ersten Hund. In den übrigen Ortsteilen sind für den ersten Hund 22,50  fällig. Jeder weitere Hund kostet einheitlich für den gesamten Gemeindebereich 75,00  im Jahr. Die Stadt Dietfurt bittet alle Hundehalter, die ihren „Vierbeiner“ bisher noch nicht angemeldet haben, dies umgehend bei der Stadtkasse nachzuholen

Nach Reinigung und Reparatur aller Straßenbeleuchtungen in der Großgemeinde Dietfurt durch die EON Bayern ist ab sofort die Stadt Dietfurt für Reparaturen zuständig. Falls Straßenbeleuchtungsanlagen ausfallen, bitten wir, dies unverzüglich der Stadtverwaltung, Tel. 08464/6400-0 mitzuteilen. An den Straßenbeleuchtungen befindet sich eine Nummer, die angegeben werden muss, um den Schaden beheben zu können. Die Behebung der Störungen wird alle drei bis vier Wochen durchgeführt.

An alle Hundebesitzer! Bei der Stadt gehen immer wieder Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot auf öffentlichen Flächen und Wegen ein. Wer als Spaziergänger rund um Dietfurt und entlang der Radwege in den vergangenen Tagen unterwegs war, der konnte sie sehen, die braunen Haufen links und rechts der Wege. Seit der Schnee weggetaut ist und die natürlichen Wege wieder zum Vorschein kommen, gestalten sich die ersten Spaziergänge zu einem wahren Hindernislauf. Man kann kaum die schöne Landschaft genießen, sondern muss ständig seinen Blick auf den Boden richten,

GeschenkArt

9. Ausstellung „Ton im Garten“ Samstag 28. April 2012 von 10.00 - 18.00 Uhr in unserem Garten, Kellergasse 36, Dietfurt Selbstgefertigte Dekokeramik und andere Ideen für Haus und Garten GeschenkArt Karin Harrer, Hauptstr. 19, 92345 Dietfurt Tel. 08464/602197 + 605120


BĂźrgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. AltmĂźhl

Englisch - Deutsch - Spanisch

Besuchen Sie uns auf der Gewerbeschau in Denkendorf am 21./22.04.2012 Gewinnen Sie einen Sprachkurs! Lernen in angenehmer Umgebung. FĂźr den Beruf oder die Freizeit. Kleingruppen mit 4-5 Teilnehmern. Einzeltraining, Duo oder Firmenkurse

Probetraining kostenlos! Wir erfĂźllen lhre SprachenwĂźnsche! Ă&#x2022;`Â&#x2C6;Ă&#x160;>Ă&#x2022;Â&#x2DC;Ă&#x192;VÂ&#x2026;Â&#x2C6;Â?`Ă&#x160;UĂ&#x160;/iÂ?ivÂ&#x153;Â&#x2DC;\Ă&#x160;äĂ&#x160;n{Ă&#x160;Ă&#x2C6;Ă&#x2C6;Ă&#x160;Ă&#x2030;Ă&#x160;nĂ&#x201C;Ă&#x160;Ă&#x2021;{ Satztechnik, Auftrag:253, KdNr:10176, Stichwort:Besuchen Sie uns, <>Â&#x2DC;`Ă&#x152;iĂ&#x20AC;Ă&#x192;Ă&#x152;Ă&#x20AC;°Ă&#x160;Â&#x2122;Ă&#x160;UĂ&#x160;nxäÂ&#x2122;xĂ&#x160; iÂ&#x2DC;Â&#x17D;iÂ&#x2DC;`Â&#x153;Ă&#x20AC;vÂ&#x2021; Â&#x;Ă&#x20AC;Â&#x2DC;`Â&#x153;Ă&#x20AC;v FarbenTechnik:Setzer:RS Vertreter:Sabine Schmidt Besonderheit:Kann-GrĂśĂ&#x;e, www.sprachenkompetenz.com Ka + genauer Preis, Nähe Jura2000 GrĂśsse (SPxMM):1x90 Woche:14/2012 Ausgaben:2 5 Â&#x201C;>Â&#x2C6;Â?\Ă&#x160;Â&#x2C6;Â&#x2DC;vÂ&#x153;JĂ&#x192;ÂŤĂ&#x20AC;>VÂ&#x2026;iÂ&#x2DC;Â&#x17D;Â&#x153;Â&#x201C;ÂŤiĂ&#x152;iÂ&#x2DC;â°VÂ&#x153;Â&#x201C;

Hausmeister-Service Ismet Karaqica Lederergasse 20 92345 Dietfurt

Mobil 01 60 / 91 00 61 80 Telefon 0 84 64 / 6 02 97 16

UĂ&#x160; >Ă&#x2022;Ă&#x192;Â&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;°Ă&#x160;>Ă&#x20AC;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;ÂŤyi}i UĂ&#x160; ,iÂ&#x2C6;Â&#x2DC;Â&#x2C6;}Ă&#x2022;Â&#x2DC;}Ă&#x192;>Ă&#x20AC;LiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC; UĂ&#x160; /Ă&#x20AC;Â&#x153;VÂ&#x17D;iÂ&#x2DC;L>Ă&#x2022;>Ă&#x20AC;LiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC; UĂ&#x160; />ÂŤiâÂ&#x2C6;iĂ&#x20AC;>Ă&#x20AC;LiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC; UĂ&#x160; Â?Â&#x2C6;iĂ&#x192;iÂ&#x2DC;Â&#x2021;]Ă&#x160;*Â?>Ă&#x152;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;Â&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;` Ă&#x160; Â&#x153;Ă&#x192;>Â&#x2C6;Â&#x17D;Â?i}iĂ&#x20AC; UĂ&#x160; Â&#x153;`iÂ&#x2DC;Â?i}iĂ&#x20AC;>Ă&#x20AC;LiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC; UĂ&#x160; Â&#x153;Â?âÂ&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;°Ă&#x160; >Ă&#x2022;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;Ă&#x192;VÂ&#x2026;Ă&#x2022;Ă&#x152;â UĂ&#x160; Ă&#x2022;Ă&#x192;Ă&#x20AC;BĂ&#x2022;Â&#x201C;iÂ&#x2DC;Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160; Â&#x2DC;Ă&#x152;Ă&#x192;Â&#x153;Ă&#x20AC;}iÂ&#x2DC;Ă&#x160; Ă&#x160; Ă&#x203A;°Ă&#x160;iÂ?Â?iĂ&#x20AC;Â&#x2DC;Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160;7Â&#x153;Â&#x2026;Â&#x2DC;Ă&#x2022;Â&#x2DC;}iÂ&#x2DC;

UĂ&#x160; Ă&#x2022;}iĂ&#x20AC;>Ă&#x20AC;LiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC; UĂ&#x160; Â&#x2DC;Ă&#x152;Â?>Ă&#x2022;LĂ&#x2022;Â&#x2DC;}Ă&#x160;Ă&#x203A;°Ă&#x160; >VÂ&#x2026;Ă&#x20AC;Â&#x2C6;Â&#x2DC;Â&#x2DC;iÂ&#x2DC; UĂ&#x160; 7Â&#x2C6;Â&#x2DC;Ă&#x152;iĂ&#x20AC;`Â&#x2C6;iÂ&#x2DC;Ă&#x192;Ă&#x152; UĂ&#x160; Ă&#x2DC;Â?Â?`Â&#x2C6;iÂ&#x2DC;Ă&#x192;Ă&#x152; UĂ&#x160; iLBĂ&#x2022;`iĂ&#x20AC;iÂ&#x2C6;Â&#x2DC;Â&#x2C6;}Ă&#x2022;Â&#x2DC;} UĂ&#x160; iÂ&#x2026;Ă&#x20AC;iÂ&#x2DC;Ă&#x160;Ă&#x203A;°Ă&#x160;Â&#x153;vĂ&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160;-Ă&#x152;Ă&#x20AC;>~i UĂ&#x160; >Ă&#x20AC;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;ÂŤyi}i>Ă&#x20AC;LiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;]Ă&#x160; Ă&#x160; ,>Ă&#x192;iÂ&#x2DC;Ă&#x160;Â&#x201C;BÂ&#x2026;iÂ&#x2DC;] Ă&#x160; iVÂ&#x17D;iÂ&#x2DC;Ă&#x160;Ă&#x192;VÂ&#x2026;Â&#x2DC;iÂ&#x2C6;`iÂ&#x2DC;

7


8

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Sommercamps in China

Suchen Sie ein Geschenk?

Im letzten Sommer durften drei Jugendliche aus Dietfurt in Zusammenarbeit mit dem Konfuzius-Institut München nach China reisen. Auch für dieses Jahr hat das KonfuziusInstitut der Stadt wieder ein Sommercamp für Kinder & Jugendliche aus Dietfurt angeboten, das nachfolgend vorgestellt wird:

Die Tourist-Information im Rathaus hält einiges für Sie bereit:

Sommercamp Beijing-Anhui-Shanghai Das Summer Camp ist eine Bildungsreise, die von den Confuzius Institute Headquarters veranstaltet wird. Die Teilnehmer werden innerhalb der 15 Tage in China viel erleben: 1) Aufenthalt in Beijing 2) „Auslandsstudium“ an der Tongji Universität 3) Besuch der Universität und Schule in Shanghai 4) Besuch des “Oriental Land” in Shanghai, ein sehr beliebter Freizeitcampingplatz 5) Stadtrundfahrt in Shanghai 6) Besuch der Sehenswürdigkeiten in der Provinz Anhui 7) Unterricht in den chinesischen Künsten: Scherenschnitt, Kampfkunst, Volkstanz, Töpferkunst, Peking-Oper und weitere. 8) Sprachunterricht: Chinesisch, Chinesisch-Test 9) Chinesisch-Deutsches Tischtennis, ein Basketball Freundschaftsspiel 10) Gegenseitiger Erfahrungsaustausch von chinesischen und deutschen Schülern Zeit: 22.07.2012-05.08.2012 Personenzahl: 10 Personen (mit Betreuung ab München) Kosten: Flugtickets hin und zurück (Berlin-Beijing, Shanghai-Berlin). (Der Flug wird von Konfuzius organisiert und gebucht) Die Kosten während des Aufenthalts in Beijing werden von Konfuzius München/HANBAN übernommen. Teilnahmebedingungen: 1) Alter: 15 Jahre-18 Jahre 2) Deutsche Staatsangehörigkeit, keine Chinesischer Herkunft 3) Der/die Teilnehmer/in war noch nie in China 4) Bewerbungsschreiben und Zustimmung der Eltern 5) Gemeinsame Anreise aller Teilnehmenden (gemeinsamer Flug) 6) Eigene Kranken- und Unfallversicherung 7) Die Liste muss von der HANBAN genehmigt werden. Bewerbungsschluss: 25.04.2012 Der Termin für Informationsabend (Shanghai) wird noch bekannt gegeben. Weitere Informationen bzw. auch das Anmeldeformular dazu gibt es unter www.dietfurt.de/chinareise oder www.konfuzius-muenchen.de/content/0/71/ Bitte schickt eure Bewerbung mit euren Kontaktdaten (Name, Geburtsdatum, Schule und Einverständnis der Eltern) und Einverständniseerklärung an: Confucius Class Munich c/o Pöllath + Partners Kardinal-Faulhaber Straße 10 80333 München, Tel: 089 2424 0600

Schenken Sie einen Gutschein für eine Stadtführung, Dauer 1 – 1 ½ Std. zum Preis von 30 . Termin nach Ihren Wünschen. Außerdem halten wir folgende Bücher für Sie bereit: - „Siebentä(el)ler Kochbuch“, zusammengetragen von Schülern, Eltern, Bekannten und Freunden der Volksschule Dietfurt, zum Preis von 8,00  - „Wer hätte das gedacht?“ Mit Menschen aus dem Landkreis Neumarkt geplaudert, gekocht und gelacht, zum Preis von 12,00  (Erlös für die Palliativstation im Klinikum Neumarkt) - „Alte einklassige Landschulen i.d.Oberpfalz“, Band V, Lkr.Neumarkt, von Helfried Stöckel, zum Preis von 10  - „Die Mühlen im Landkreis Neumarkt“ von Kurt Romstöck und Alfons Dürr, zum Preis von 9,00  - „Die Altmühl“ von der Quelle bis zur Mündung, von Bernd Kunz, zum Preis von 30,00  - „Spurensuche am Limes“, (mit Flavius den Grenzwall entdecken). Ein Limesführer für junge Leser im Grundschulalter; zum Preis von 4,70  - „Dietfurt – es war einmal“, mit vielen alten Bildern, Textund Bildauswahl F. Kerschensteiner und H. Hutter, zum Preis von 16,00  - „Dietfurt – ein Porträt der Großgemeinde zur Jahrtausendwende“, Text- und Bildauswahl F. Kerschensteiner und H. Hutter, zum Preis von 7,50 

Museum im Hollerhaus hat wieder geöffnet Seit dem Osterwochenende hat das Museum im Hollerhaus wieder geöffnet. Das Museum begleitet seine Besucher durch 4.000 Jahre Kulturgeschichte im Dietfurter Raum und wirft anhand von Gestein und Fossilien einen Blick zurück in die Erdgeschichte. Die Öffnungszeiten des Museums sind im April: Samstag von 14 – 18 Uhr / Sonntag von 14 – 17 Uhr Zusätzlich ab Mai: Mittwoch von 14 – 18 Uhr / Feiertage von 14 – 17 Uhr Gruppen nach Vereinbarung


9

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Industriestr. 45 92345 Dietfurt Tel. 08464/642839 Fax 08464/642832 E-mail: karch-maschinen @t-online.de

Auszubildende/r zur/m

Einzelhandelskauffrau/-mann zum 01.09.2012 gesucht

Neu: Gucci-Brillenfassungen und -Sonnenbrillen Wir sind Ihr Partner für gutes Sehen und gutes Aussehen!

U ˆÌ>V…ˆÊ U iÝÊ U -œœÊ U Bosch U ÕÃÃÊ U iŽœÊ U ˆÃV…iÀÊ U Würth U i`œÀiÊ U œâ“>˜˜Ê U ˆw·ÌœÊ U Festool U *ˆÌâÊ U iÃÃiÞÊ U ˆiÜiÊ U Protool U iÀœÌiVÊ U ÀLiˆÌÃLiŽiˆ`՘}ÊÊU Holzaußenlager

Hauptstraße 32 92345 Dietfurt Tel. (0 84 64) 85 95 www.optik-oexl.de

Augenoptikermeister − Uhrmachermeister

‡.lUFKHU1D‰XQG7URFNHQVDXJHU ab 49,90 € ‡.lUFKHU'DPSIUHLQLJHU

ab 99,90 €

‡.lUFKHU+'5HLQLJHU

ab 59,90 €

‡.lUFKHU3URIL+'5HLQLJHU

ab 519,00 €

‡.lUFKHU.HKUPDVFKLQHQ

ab 89,00 €

‡.lUFKHU:DVVHUSXPSHQ

ab 45,90 €

Kärcher Center – Verkauf und Service


10 Gästebegrüßungen mit Gästeführung Ab dem 08. Mai lädt die Stadt Dietfurt wieder zur wöchentlichen Gästebegrüßung und kostenlosen Stadtführung (Mindesteilnehmer 4 Personen) ein. Dabei begrüßt die Tourist-Information die Gäste mit einem Glas Sekt und erläutert die wichtigsten Informationen über einen Urlaub in Dietfurt. Im Anschluss daran gibt es eine Stadtführung, die zu der Gäste und Einheimische herzlich eingeladen sind. Treffpunkt ist jeweils um 09.30 Uhr am Chinesenbrunnen.

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl Gulasch, und fragt sich, ob sich die Sternsinger in Afrika eigentlich weiß anmalen. Zahllose neue Geschichten und Lieder über den großen Wahnsinn im Kleinen erzählt sie uns, versucht zentrale Fragen des Lebens zu klären wie zum Beispiel: Warum müssen Rennradfahrer auf der Straße eigentlich immer zu viert nebeneinander fahren, selbst wenn sie nur zu dritt sind? Zudem beweist sie mit einer Menge neuer, lustiger, schöner, nachdenklicher und ergreifender Songs, dass sie dem Genre „Liedermacher“ ebenso gut zugeordnet werden könnte wie dem Kabarett. Karten gibt es ab sofort in der Tourist-Information und an den üblichen Vorverkaufsstellen.

Altmühl-Jura e.V. Sprache im Fluss im Mai – Filmimpressionen in Greding

Martina Schwarzmann live in der 7-Täler-Halle Nachdem heuer bereits Werner Schmidbauer & Martin Kälberer mit ihrem Programm „Momentnsammler“ in Dietfurt zu Gast waren, kommt mit Martina Schwarzmann im Herbst die nächste Künstlerin nach Dietfurt. Wer Glück hat, kommt und wer entbunden hat, soll baldmöglichst wieder auftreten! Schließlich heißt es Mutter„schaf(f)t“ und die erlebt Martina Schwarzmann ja nun schon in zweifacher Ausfertigung. Nachdem sie ihre Konzerttermine im Januar aus entbindungstechnischen Gründen absagen musste, findet nun endlich der Nachholtermin am Dienstag, den 23. Oktober 2012 in der 7-TälerHalle in Dietfurt statt. Alle Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Schon vor der Geburt ihrer ersten Tochter sorgte sich Martina Schwarzmann ein bisserl um den Erhalt ihrer Beobachtungsschärfe und Bissigkeit, fürchtete Stilldemenz und Wickeltisch-Alzheimer und hatte Angst vor rosaroter Verweichlichung durch chronischen Schlafmangel. Doch Martina Schwarzmann - Fans wissen längst: Panik umsonst, alles in bester Ordnung. Mit ihrem 4. Programm „Wer Glück hat, kommt“ findet Martina mühelos zur bewährt boshaften Bestform zurück und legt nun möglicherweise als zweifache Mutter in Punkte Entschlossenheit noch eine Schippe drauf. Skurrile, schräge und wahnwitzige Geschichten tischt Mutter Martina auf: Sie züchtet neuerdings Bananen im Kirschbaum, tuckert mit dem Mofa zum Hells-Angels-Treffen, enthüllt den bisher völlig unbekannten Zusammenhang zwischen Intimpiercings und

Der „SPRACHE-im-FLUSS-Kulturkalender 2012“ im Monat Mai verfolgt ein ureigenstes Bedürfnis des Menschen: Die Suche nach seinen Wurzeln. Was ist Heimat? Was ist meine Heimat? Welche Rolle spielt dabei der Dialekt? Diesen Fragen sind Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Greding in einem Filmprojekt mit dem Projektteam von „Sprache im Fluss“ auf den Grund gegangen. Unter anderem begleitet von Dozenten und Lehramtsstudierenden der KU Eichstätt entstanden als Filmimpressionen „HeimatBilder“ der Gredinger Schülerinnen und Schüler zu ‚ihrer’ Stadt. Das Ergebnis des Projekts unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters Manfred Preischl und Rektor Oswald Brigl wird am Sonntag, 13.05.2012 um 16 Uhr im Multimedia-Raum des Archäologie Museums Greding präsentiert. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Außerdem wird der Film als Wettbewerbsbeitrag bei den Kurzfilmtagen Thalmässing (18. und 19.5. 2012) zu sehen sein. AUSSERDEM: An die Stifte, fertig, los! Jeder kann mitmachen beim „Sprache im Fluss“-Literaturwettbewerb, die Abgabefrist endet am 21. Mai. Infos unter www.altmuehljura.de.

Lenkungsausschuss trifft sich in Dietfurt Bei der ersten Sitzung des Leader-Lenkungsausschusses 2012 wurden in Dietfurt Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 250.000 Euro ausgewählt. Die zugehörige Förderhöhe wurde mit jeweils 50% vom Entscheidungsgremium befürwortet. Folgende Projekte standen zur Abstimmung: - Kleinode der Kulturlandschaft – Altmannstein - Kleinode der Kulturlandschaft – Greding - Kleinode der Kulturlandschaft – Kinding - Kleinode der Kulturlandschaft – Titting - Bewegungspark Beilngries - Gluck zum Kennenlernen – Landpartie - Limesspielplatz Kipfenberg Weitere Informationen unter www.altmuehl-jura.de.


11

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Aussteller

Altmühl-Jura

Altmühl-Jura

10. jura2000 Gewerbe- und Regionalschau

IT- und Kommunikationssysteme nachhaltige Ernährung, Ernährung für Kleinkinder

22 23

Altmühl-Jura e. V. und jura2000 e. V.

24 25 26 27 28

IndoorCreation Freilichtbühne Arnsberg Montessori-Verein Limes 2008 e. V. Kindergärten der Gemeinde Denkendorf Ludwigs Oldtimerverleih Floristik Kleeblatt

Denkendorf Tel. 08466/94160

29

„Die Limeshandwerker“

Dietfurt Tel. 08464/6400-19

30

Pickl Heizung-Sanitär-Solartechnik

Kipfenberg Tel. 08465/9410-40 Titting Tel. 08423/985589 Walting Tel. 08421/97400

Regionalmanagement Bayern

21

Innovation – Tradition – in unserer Region

Samstag, 21. April 2012

Sonntag, 22. April 2012

10 Uhr

Beginn

10 Uhr

11 Uhr

Eröffnung durch Bürgermeister Jürgen Hauke, Landrat Anton Knapp und Dr. Reinhard Brandl (MdL)

11 bis 13 Uhr Zelt II (Bühne): Frühschoppen mit der „Zandter Hüttenmusik“ 11 Uhr Zelt I (Stand Nr. 27): Kasperltheater

13.30 Uhr

Beginn

Zelt II (Bühne): Denkendorfer Kinder- und Jugendgarde

13.30 Uhr

Zelt II (Bühne): Musical „Schneewittchen“ der Kindertagesstätte Marienheim Denkendorf

kreatives Gestalten und Kinderschminken

13.45 Uhr

Freigelände: Beilngrieser Jagdhornbläser

14 Uhr

Zelt II (Bühne): Landfrauenchor

14 Uhr

Zelt II (Bühne): Denkendorfer Faschingsgarde mit Prinzenpaar

14.30 Uhr

Zelt II (Bühne): Modenschau von Trachten Pöllinger mit Models des Denkendorfer Faschingvereins

14.30 Uhr 14.30 Uhr

Zelt I (Stand Nr. 27): Kasperltheater Zelt II (Bühne): Theatergruppe Arnsberg „Meier Helmbrecht“

15.15 Uhr

Zelt II (Bühne): Vorstellung Reiseführer „Altmühl-Jura – Land des Roten Porphyr“

14.45 Uhr

Freigelände: Beilngrieser Jagdhornbläser

15 Uhr

Freigelände: Show-Übung „Feuerwehreinsatz“ zusammen

durch Bürgermeister Franz Stephan und Thomas Eulenberger Volkstanzgruppe Denkendorf/Kipfenberg:

15.30 Uhr

mit „Retter vor Ort“ (FF Denkendorf/BRK) Zelt II (Bühne): Energiebündel Eichstätt (Vortrag)

Plattler, Volkstanz und Schnalzer

15.45 Uhr

Freigelände: Beilngrieser Jagdhornbläser

16.30 Uhr

Theatergruppe Arnsberg „Meier Helmbrecht“

16 Uhr 16.30 Uhr

Zelt II (Bühne): Auslosung Gewinnspiel von Altmühl-Jura Zelt II (Bühne): Denkendorfer Faschingsgarde (Mitternachtsshow)

ganztags

Zelt I: Holzschnitzer in Aktion

17 Uhr

Freigelände: Beilngrieser Jagdhornbläser

Zelt I und Freigelände: Ideen für Ihre Hochzeit (Brautautos) Zelt III: Kunstausstellung im „KUNST und KULTUR Zelt“: KUNSTamBANDamLIMES, Sulz-Altmühltaler Kunstfreunde, Pastell-

ganztags

18 Uhr

Zelt I: Holzschnitzer in Aktion Zelt I und Freigelände: Ideen für Ihre Hochzeit (Brautautos)

Limesfotos, verschiedene Ausstellungen

Zelt III: Kunstausstellung im „KUNST und KULTUR Zelt“: KUNSTamBANDamLIMES, Sulz-Altmühltaler Kunstfreunde,

Freigelände: „Der Rechenmacher“, Kamelreiten, BungeeTrampolin, Kinderkarussell, Eisenbahn, Süßigkeiten, Kfz-Ausstellung,

Pastellmalkreis Rudertshofen, BBK Kunstmesse, Altmühl-Jura Museen, Limesfotos, verschiedene Ausstellungen

Landtechnik, Forstmaschinen mit Vorführungen, Polizei-Huschrau-

Zelt I (Stand Nr. 27): Kinderbetreuung durch die Kindertagestätte Marienheim Denkendorf: kreatives Gestalten und Kinderschminken

malkreis Rudertshofen, BBK, Kunstmesse, Altmühl-Jura-Museen,

bersimulator, Streichelzoo Ende

Freigelände: „Der Rechenmacher“, Kamelreiten, BungeeTrampolin, Kinderkarussell, Eisenbahn, Süßigkeiten, Kfz-Ausstellung, Landtechnik, Forstmaschinen mit Vorführungen, Polizei-Huschraubersimulator, Streichelzoo 18 Uhr

Denkendorf BeilngriesGrampersdorf Beilngries Ingolstadt

Beilngries Beilngries Kipfenberg Denkendorf Denkendorf Denkendorf

Bauunternehmen Wittmann, Schreinerei Jakob, Öfen Geyer, Vogl Sanitär, Elektro Haag Solarthermieanlagen, Blockheizkraftwerk für EFH Spanndecken, Hundertkalk, Kalkputz, Tapeten, Stuck Hörgeräte, Augenoptik

Denkendorf Denkendorf

39

Malermeister Andreas Werner Forscht Hören und Sehen Helmers Fußbodentechnik Déesse Beratung Schreinerei Alois Buchberger Fuchsbräu Hotel GmbH

Kosmetik und Nahrungsergänzung Gastronomie

Denkendorf Enkering Dietfurt Kinding-Haunstetten Beilngries

37

Weiher GmbH

Urnengrabstätten und Friedhofslösungen

Freiburg

38 31 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49

Donaukurier Vertriebsgesellschaft mbH Schlafsysteme 4you GbR Raumausstattung Rehm Energiearbeit Miehling Jafra Cosmetics Thermomix Vorwerk Weinhaus Pallhuber GmbH & Co. KG Kaminkehrerinnung Schreinerei/Drechslerei Lachermeier Ritz & Brandt GbR (maxeva-reisen) Verein Bildung am Limes Gemeinde Denkendorf

Tageszeitungen, Aboservice Matratzen, Öl-Vital-Betten Gardinen, Polsterstoffe alternative Heilmethoden Kosmetik, Farb- und Typberatung Thermomix Weine, Sekte, Sherry, Säfte Präsentation und Information

Ingolstadt Dietfurt Kipfenberg Böhming-Kipfenberg Denkendorf Ingolstadt Nürnberg Paulushofen Beilngries Greding Denkendorf Denkendorf

Reisen und Urlaub Kulturinformation Information

Dietfurt

Aktionskunst, Information

Informationsmaterial Pastellgemälde Bilder, Skulpturen Alcmona e. V., Archäologisches Museum Greding, Museen in der Altmühl-Jura-Region Römer und Bajuwaren Museum Eberhard Händl Krugsammlung Gemäldeausstellung aus der Altmühl-Jura-Region

14

Stefanie Kuhlmann

Garten- und Landschaftsbau

15

Marias Landmarkt

Stein und Stahl für den Garten

16

Eckerle

17 18

Denkendorfer Faschingsgarde

Zelt I (Stand Nr. 27): Kinderbetreuung durch den Kindergarten St. Leonhard Zandt und den Kindergarten Storchennest Gelbelsee:

16 Uhr

Kipfenberg Denkendorf Greding-Euerwang Eichstätt Kipfenberg Denkendorf

Außenbereich 1 Autohaus J. Reith GmbH Toyota, Lexus 2 Wittl e. K. 3 JURAPS GmbH Pflanzenölschlepper 4 MS Autohandel GmbH PKW/Kfz-Service/EU-Fahrzeuge 5 WBV Altmannstein Harvester 6 Ochsenkühn Baumaschinen 7 N-ERGIE Infomobil Volkstrachtenverein „Stamm“ Denkendorf e. V. 8 Polizei Hubschraubersimulator 9 Auto Götz GmbH 10 Bauer Energietechnik Solarcenter 11 Auto Bierschneider GmbH 12 Holzbau Meixner Kompaktbaukran, hölzener Badebottich 13 Citrin Solar GmbH Solar- und Speichertechnik

Programmübersicht

13 Uhr

Ausstellerbüro, Informationsmaterial Altmühl-Jura Region Innenausstattung, Glasüberdachungen „Der Meier Helmbrecht“ Infostand kreatives Gestalten, Kinderschminken Ideen für Ihre Hochzeit

Denkendorf Denkendorf

32 33 34 35 36

8 9

Plattler, Volkstanz und Schnalzer

Ingolstadt Programm der Sprachenschule, neue Lehrwerke Siebdruck, Werbetechnik Fotoalben, Bilder, Papierhintergrund für Fotoaktion, Blitzlampen Infostand Badmöbel Energieberatung Senioren-Dienste Windrad, Standwerbung Infostand, Kinder- und Jugendgarde-Show mit Funkenmariechen

alti:media UG Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzschnitzer

7

Volkstanzgruppe Denkendorf/Kipfenberg:

Nittendorf

20

Kunstzelt 1 KUNSTamBANDamLIMES 2 Limesfotos 4 BBK Kunstmesse 2012 5 Pastellmalkreis Rudertshofen 6 Sulz-Altmühltaler Kunstfreunde Beilngries

13.30 Uhr

alternative Energietechnik

Steuerberatungsgesellschaft

Kinding Tel. 08467/84010

Das Regionalmanagement des Altmühl-Jura e.V. wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Dietfurt Kipfenberg

Berata-GmbH

Urlaub an Altmühl & Limes

www.altmuehl-jura.de www.jura2000.de

Akku-Schrauber, Handkreissäge, Zubehör Baddesign – Planung und Ausführung

Faschingskomitee Denkendorf

Greding Tel. 08463/90420

mein Hochgefühl.

Denkendorf

19

Breitenbrunn Tel. 09495/266

von 10.00 bis 18.00 Uhr / Eintritt frei!

Dietfurt Bitz

18

Berching Tel. 08462/20513

meine Region.

Alles rund um Fenster und Türen LED-Leuchtmittel

Bildhübsch Fotografie

Beilngries Tel. 08461/8435

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag

Ort Kinding Regensburg

Pfarrei St. Laurentius Denkendorf Kirschner Bad & Küche Energiebündel Kreis Eichstätt e. V. SOLON Senioren-Dienste Bürgerwindpark Denkendorf GmbH

Altmannstein Tel. 09446/90210

mit „KUNST und KULTUR Zelt“ und Kunsthandwerkermarkt

Branche

12

Altmühl-Jura Tel. 08461/606355-0 www.altmuehl-jura.de

21. und 22. April 2012 in Denkendorf

Alles rund ums Hören

13 14 15 16 17

im Altmühl-Jura

Altmühl-Jura

Nr. Firma 1 Stufler GmbH 2 Hörgeräte Reichel II GmbH & Co. KG Sachverständigenbüro Siebenhaar 3 & Binder GbR 4 Kuffer Fenster- und Türentechnik KG 5 THOMAS GmbH Karch Maschinen- und Befestigungs6 technik GbR 7 Fred Weber e. K. Enerix Alternative Energietechnik GmbH 8 & Co. KG 9 Deutsche Vermögensberatung AG Sprachenkompetenz, Sprachtraining 10 und -service 11 Werbetechnik Meier

H. Geiger GmbH Dienstleistungen Grölbert Thomas OMV-Tankstelle und Geschenkhaus Paulus 19 Heim & Haus GmbH & Co. KG 20 Hörgeräte Nagler 21 Eurobalkone & Zäune 22 Max Riedl Dachdeckermeister 23 Rolf und Sonja Schowalter GbR 24 Ludwigs Oldtimerverleih Floristik Kleeblatt Geflügelzuchtverein Eichstätt und 25 Umgebung e. V. 26 MEGA-NEGA-FLY 27 Fa. Bonrath GbR 28 Siegfried Fischer Kameloase Euroheli Helicopterdienste GmbH O Beate Schmailzl vor Ort Bodenlegerei Betschart Kunsthandwerkermarkt A Hofia-Gestecke

Änderungen vorbehalten!

Ingolstadt Berching Walting Kipfenberg Denkendorf

Ingolstadt Dietfurt Mühlhausen Pondorf Altmannstein Berching Denkendorf Beilngries Beilngries Preith Beilngries Denkendorf Denkendorf KipfenbergSchambach Denkendorf KipfenbergArnsberg Kinding

Pflasterarbeiten, Gartenbaureinigung, Gartenpflege Markisen, Fenster, Haustüren neueste Hörsysteme, Gehörschutz, kostenlose Hörtests Balkone und Zäune aus Aluminium Dachmaterialien Bauernhofeis Ideen für Ihre Hochzeit

Hepberg Beilngries Böhmfeld Denkendorf Dörndorf Denkendorf

Kleintierzoo

Eichstätt

Bungee-Trampolin

Auernheim Geisenfeld Nittendorf Langerringen Schwanstetten Tettenwang Denkendorf

Süßwaren, Kinderkarussell Kamelreiten Rundflüge QiGong & Taiji Bailong Ball, Ernährungsberatung

kunstgewerbliche Gegenstände handgearbeiteter Mode- und Echtschmuck, Socken, Sockenwolle Schokoklunker – „süßer“ Schmuck aus eig. Werkstatt Glasschmuck, Holzfiguren aus Albesiholz, Lesezeichen, Schmucktäschen handgefertigter Schmuck handgetöpferte Keramik Zierkeramik, Gartenkeramik Strickwaren, Vorführung mit Spinnrad geflochtene Weidendeko Gartenkunst aus Stahl u. Edelstahl mit Glas, Windspiele handgearbeiteter Gold- und Silberschmuck Honig, Kerzen, Kosmetik

B

Perlenparadies

C

Marco Rudi Heidig

D

Siegfried Jendrusch

E F G H I J K L

Hobbykünstlerin Margit Meyer Gerlinde Lechermann Zierkeramik Nimmerfroh Wollhexe Ritas Laden Hobbykünstler Walter Meyer Kon-dor Schmuckdesign Imkerei Günther

M

Ernst Kromp

Naturkosmetik, Seidenschals

N P Q R S T

Energetix Wellness Tiffany Glaskunst Ulrike Meder Marni Glas Mode Thomas Kamerl Heidi Schmidtkonz

Edelsteine, Schmuck Glaskunst Heu-, Holz- und Hopfendeko hangefertigte Glasideen, Bernstein, Silber Schafmilchseife und -schokolade Heu- und Eisenschmuck, Weidenkugeln

Bewirtung Gasthof Krone

Ende der Gewerbeschau

Holzrechen

Kinding

Ingolstadt Eichstätt Wendelstein Dingolfing Ingolstadt Ingolstadt Mühlhausen Mühlhausen Hemau-Haag Neuendettelsau Mühlhausen Berching KipfenbergAttenzell Berching Weißenburg Ingolstadt Wasserburg Vohburg Hepberg Denkendorf


12

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Grund- und Mittelschule Dietfurt

Umweltecke

Förderverein Volkshochschule

Abholung der „gelben Säcke“

Tagesordnung der Jahreshauptversammlung

Die nächste Abholung der „gelben Säcke“ erfolgt im Stadtgebiet Dietfurt und allen Ortsteilen am 26.04.2012.

2012 für das Geschäftsjahr 2011 mit Neuwahlen am 24.4.2012 um 20:00 Uhr in der Grundund Mittelschule Dietfurt 1. Begrüßung 2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung 3. Bericht der Ersten Vorsitzenden 4. Bericht des Kassiers 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Aussprache zu den Berichten 2 - 4 Entlastung der Vorstandschaft 7. Neuwahlen der Vorstandschaft 8. Anträge und Verschiedenes 9. Schlusswort Imke Black, 1. Vorsitzende

Der Sammeldrache haust an der Volksschule Die Schule beteiligt sich an einer Aktion „Sammeldrache“ der Stiftung Lesen, die das Sammeln von leeren Tonerkartuschen zum Ziel hat. Es dürfen Kartuschen aus Druckern, Kopierern und Faxgeräten sein, die Druckfarbe (Tinte oder Tonerpulver) enthalten. Restinhalte an Tinte oder Pulver stören nicht. Für jede abgelieferte Kartusche wird der Schule eine Punktezahl gutgeschrieben, für die sie am Ende Computerzubehör oder –gerätschaften von der Aktion erhält. Wenn bei Ihnen also in den nächsten Monaten leere Kartuschen anfallen, geben Sie diese doch bitte einem Schüler mit, der sie beim Hausmeister abliefert oder bringen Sie sie selbst vorbei. An der Aktion Sammeldrache nehmen zurzeit bundesweit 5143 Schulen teil. Die Schule liegt jetzt in der Rangliste der mitmachenden Schulen bundesweit auf Platz 55 und bayernweit auf Platz 8. Wir danken allen Sammlern, die ihre leeren Toner bei uns vorbeibringen, ganz herzlich. Es werden auch alte Handys angenommen.

Wir empfehlen uns für Ihre

Hochzeitsfeier im neuen Saal mit Klimaanlage Gerne beraten wir Sie bei der Gestaltung zu ihrem

Traumtag Jeden Sonn- u. Feiertag Mittagstisch

Tel. 0 94 92 / 9 00 70

Entleerung der Papiertonnen Die nächste Entleerung der Papiertonnen erfolgt im Stadtgebiet Dietfurt sowie den Ortsteilen Leitenhof, Ambergerhof, Mühltal, Zell, Martlhof, Blauhof, Arnsdorf, Vogelthal, Hallenhausen, Griesstetten und Einsiedel am 03.05.2012 und in den restlichen Ortsteilen am 10.05.2012.

Sperrmüllanmeldung Der nächste Anmeldestichtag für Sperrmüll ist der 10. Juni 2012. Anmeldekarten sind bei der Stadtverwaltung und den örtlichen Banken erhältlich. Die Abholung des Sperrmülls erfolgt ca. 14 Tage nach dem Anmeldestichtag.

Falschparker behindern Müllabfuhr Mehr Rücksicht auf Müllfahrzeuge nehmen Parkende Autos sind zunehmend ein großes Problem für die Müllabfuhr. Insbesondere an Straßenengpässen und an Stellen, an denen das Parken oder Halten laut Straßenverkehrsordnung verboten ist, stehen immer wieder Autos – und schon kommen die Müllfahrzeuge nicht weiter. Da helfen auch die Fahrkünste der Müllfahrer, lenkbare Hinterachse am Fahrzeug und Einweiser oft nicht weiter. Die Tonnen bleiben stehen und Ärger ist programmiert, denn die Fahrer der falsch geparkten Autos sind in der Regel nicht erreichbar. Kann ein Müllfahrzeug nicht weiterfahren, dann würde auch ein Feuerwehrfahrzeug behindert – mit ungleich schlimmeren Folgen. Ein Müllfahrzeug braucht eine lichte Straßenbreite von 3,50 Metern, anders ist eine Straße nicht befahrbar. Falschparker ansprechen Anwohner müssen laut Abfallwirtschaftssatzung ihre Abfälle an die nächste für Müllfahrzeuge befahrbare öffentliche Straße bringen. Das gilt übrigens auch, wenn durch Baumaßnahmen eine Straße nicht befahren werden kann. Die Anwohner sind die Leidtragenden, wenn die Straße wegen uneinsichtiger Parker nicht von den Müllautos angefahren werden kann. Anwohner sollten sich deshalb nicht scheuen, Falschparker anzusprechen und hartnäckige Fälle der Polizei oder der Gemeinde zu melden. Ein weiteres Problem für die Müllfahrer oder auch für die Kehrmaschinen sind in die Fahrbahn ragende Büsche und Äste. Beim Befahren derart verengter Straßen können am Fahrzeug Schäden entstehen. Das Landratsamt weist deshalb darauf hin, dass die Anlieger verpflichtet sind, den Straßenraum von Büschen und Ästen freizuhalten. Nähere Informationen zur Restmüllabfuhr erhalten Sie im Landratsamt Neumarkt beim Team der Abfallwirtschaft unter Telefon 09181/470-211 oder beim zuständigen Abfuhrunternehmen.


13

)Â UHLQHWROOH6RPPHUILJXU

BĂźrgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. AltmĂźhl

8-wĂśc hig er Abnehmkur s nac h der Bod y W ave Methode Abnehm- und gute Figurkurs im Fitness easyFIT Parsberg, Singerstr. 16

6LOYLD6HLW]: 19 kg abgenommen, Fettanteil 35% reduziert Muskel/Straffungsanteil um 20 % erhĂśht!!!

3DUVEHUJ KK . Wer abnehmen will hat ein Problem: 'LlW)G+PDFKW GLFNXQGNHLQHVFK|QH)LJXU Durch die Diät bekommt unser KÜrper zu wenig Energie/Kalorien und um länger ßberleben zu kÜnnen, muss er ganz schnell seinen Stoffwechsel senken. Dazu verabschiedet sich unser KÜrper ganz schnell von vielen, straffen Muskeln, da Muskeln viel zu viel Fett und Energie verbrauchen. So spart unser KÜrper seine wertvollen Fettdepots /Energie fßr schlechte Zeiten, aber leider sind die straffen Muskeln weg, die ja, um Fett langfristig verbrennen zu kÜnnen dringend nÜtig wären. Das Notfallprogramm läuft nun auf vollen Touren: Straffe Muskeln raus - Fett behalten! Muskeln verlieren geht sehr schnell! Ein

Unkostenbeitrag: Nur 69,- ½ LQNO6WRIIZHFKVHODQDO\VHZ|FKHQWO.RQWUROOHQDFKGHP%RG\:DYH (UQlKUXQJVV\VWHP]]JO PWON QGEDU )LWQHVVEHLWUDJI UGLH1XW]XQJ GHU7HFKQRJ\P3HUV6HOHFWLRQ)LWQHVVJHUlWH XQG*HWUlQNH Anmeldungen, ab sofort, unter Tel. 09492-6282

Beispiel: Beingips fßr ein paar Wochen, dann ist der Oberschenkel "schlank", aber  leider ist das  LV E LJ OW  J ganze Fett und die Cellulite voll da, nur die Muskeln weg. Das gleiche passiert im Prinzip bei einer Diät/Fdh oder auch bei einer strengen Nahrungsumstellung. Erfahren Sie in unserem Abnehmsystem wie Sie ihren Stoffwechsel ßberlisten, eine viel bessere Figur bekommen und fitter werden. ) UGHQ.XUVQDFKGHU%RG\:DYH 0HWKRGHVXFKW+DQV+DEHUPDQQ 7HLOQHKPHU GLHhEHUJHZLFKWKDEHQ Die anfängliche Stoffwechselanalyse gibt Aufschluss ßber die AbnehmmÜglichkeit. Danach werden die Teilneh-mer an speziellen Geräten unter qualifizierter Anleitung trainieren.

.856 DYH :  \ G R %   'LH 0HWKRGH

%HVRQGHUKHLW: Der Kurs ist zeitlich flexibel. Unvb. Beratung, Probetraining im Fitness easyFIT: 09492 6282.

Ge zielt Abnehmen an Bauc h, Beine , Po im â&#x20AC;&#x17E;HYPOXIâ&#x20AC;&#x153; 5 Wochen Hypoxi Test Kur mit individueller Betreuung im Fitness easyFIT Parsberg, Singerstr. 16 5DQDQGLH3UREOHP]RQHQ Sie wollen gezielt abnehmen an Bauch, Beinen oder Po? :DUXP+<32;,"Leider nehmen 80% der Frauen bei einer Diät Ăźberwiegend an den â&#x20AC;&#x17E;warmen Stellenâ&#x20AC;&#x153;, am Busen, Gesicht, Hals ab. HĂźften, Bauch und Beine bleiben schwabbelig! Dieser unerwĂźnschte Effekt wird durch HYPOXI Training verhindert. Die Durchblutung ist durch das Vacuumtraining im Problemzonenbereich 5 mal intensiver. Das Lymphsystem wird aktiviert. Ein angenehmes Venentraining mit gezieltem Fett- und Schlackenabtransport. 0HVVEDUH)HWWUHGXNWLRQEHUHLWVLQ:RFKHQ Zu Beginn erfolgt eine genaue Anamnese, Gewichts- und Umfangmessung. Dann starten Sie mit leichtem Radfahren im Vacuum Trainer, 2-3mal pro Woche nur 30 Minuten. Danach ist ihr Hautstoffwechsel noch volle 8 Stunden auf Hochtuoren. Fett- und Schlackenstoffe direkt an den Problemzonen werden so abtransportiert.

.85 WWÂź WD V  U X . Q H :RFK Âź MHW]WQXU      J Q X U 5HVHUYLH 

0|FKWHQ6LHJH]LHOWDQ GHQ3UREOHP]RQHQ DEQHKPHQ"  Sie haben jetzt die    JÂ OWLJELV MĂśglichkeit im easyFit ein effektives, entspanntes und kostenloses Probetraining bei Ulli Steger zu genieĂ&#x;en und sogar die ersten 5 Wochen vergĂźnstigt zu testen. Unvb. Beratung, HYPOXI Probetraining im Fitness easyFIT: 09492 6282.

)LWQHVV

)LWQHVV )LWQHVV ;Â?XQGKHLWOHLFKW ;Â?XQGKHLWOHLFKW WJ O YRQ8KURI I HQ


14 Müllgefäße rechtzeitig bereitstellen Auch wenn Sie es gewohnt sein sollten, dass die Tonnen bei Ihnen zu einem bestimmten Zeitpunkt geleert werden, kann es aus verschiedenen Gründen vorkommen, dass die Entleerung zu einem anderen Zeitpunkt als üblich stattfindet. Deshalb ist es notwendig, dass die Müllgefäße am Abfuhrtag bereits um 06.00 Uhr früh bereit stehen.

Entsorgung von Styropor Styropor ist ein Material mit unzähligen Verwendungsmöglichkeiten. Als Verkaufsverpackung isoliert schützt es Waren vor Beschädigung, es hält Kaltes kalt und Warmes warm. Als so genanntes Formteil in verschiedenen Verpackungen schützt es z.B. zerbrechliche Gegenstände wie Glaskugeln vor mechanischen Einwirkungen. Auch elektronische Geräte oder Weinflaschen sind in Verpackungen aus Styropor bestens aufgehoben. Wenn es sauber erfasst wird, kann man es sehr gut recyceln. Verkaufsverpackungen aus Styropor fallen im privaten Haushalt und in Kleingewerbebetrieben an. Sie gehören im Landkreis Neumarkt in die Gelben Wertstoffsäcke des Dualen Systems Deutschland DSD. Sollten Formteile zu groß für die Gelben Säcke sein, müssen sie entsprechend vorzerkleinert werden. Wichtig ist, dass die Styroporformteile sauber sind und nicht mit Folien oder Papier beklebt. Verunreinigtes Styropor, Baustyropor und Isolierstyropor wie Wand- oder Deckenverkleidungen oder auch ausgehärteter Bauschaum sind ein Fall für die Restmülltonnen oder sie müssen zur Müllumladestation in der Hans-Dehn-Straße 31 in Neumarkt gebracht werden. In die Gelben Säcke dürfen sie nicht. Bitte beachten Sie auch, dass Sie Styropor nicht an den Wertstoffhöfen abgeben können. Für weitere Informationen zur Verwertung von Kunststoffabfällen steht Ihnen das Team der Abfallwirtschaft im Landratsamt gern zur Verfügung. Unter Telefon 09181/ 470-209 erfahren Sie mehr. Rufen Sie uns an!

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl anfallen, dass für die Entsorgung die Restmülltonne nicht ausreicht, muss die Asche gegen Gebühr deponiert werden. Das gilt auch für Flugasche und Ruß aus der Schonsteinreinigung oder dem Heizkessel. Diese dürfen ebenfalls auf keinen Fall im Garten oder bei den Gartenabfällen landen, sondern gehören in die Restmülltonne. Damit es beim Einfüllen der Asche nicht staubt, empfehlen wir, die Asche in einen Müllbeutel zu geben. Bevor man sie in den Mülleimer gibt, muss die Asche erst ausgekühlt sein! Das ist eigentlich selbstverständlich, wird jedoch nicht immer beachtet und führt dann zu den gefürchteten Mülltonnenbränden. Dass Holzasche für die Mülltonnen kein außergewöhnlicher Abfall ist, belegt der traditionelle Begriff „Aschentonne“, der vielerorts für die Mülltonnen noch gebräuchlich ist.

Entsorgung von Heraklithplatten Heraklithplatten bestehen aus Holzfasern, die mit Zement verfestigt sind. Teilweise sind die Platten mit Styropor kombiniert. Aufgrund des hohen Glühverlusts der Holzfasern und des Styropors dürfen Heraklithplatten nicht auf einer Deponie abgelagert werden. Diese Abfälle sind thermisch zu behandeln. Sie müssen zur Müllumladestation in Neumarkt gebracht werden. Diese Regelung betrifft Heraklithplatten (mit und ohne Styropor), mit Putzanhaftungen und Heraklithplatten (mit und ohne Styropor) ohne Putzanhaftungen.

Problemmüll entsorgen- so geht’s richtig Was ist Problemmüll? Problemmüll sind alle Abfälle, die wegen ihrer Zusammensetzung eine besondere Gefährdung für Boden, Wasser, Luft und die Gesundheit des Menschen darstellen. Beispiele: Altfarben, Arzneimittel, Batterien, Benzin, Bremsflüssigkeit, Desinfektionsmittel, Kaltreiniger, Kleber, Laborchemikalien, Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Quecksilberabfälle aus Schaltern und Thermometern, Säuren, Spiritus etc.

Holzasche richtig entsorgen

Wie entsorgen Sie Problemmüll?

Zahlreiche Hausbesitzer haben Kaminöfen, Kachelöfen oder Schwedenöfen in ihrer guten Stube stehen. Das anheimelnde Knistern im Ofen und die gemütliche Wärme sind in der kalten Jahreszeit ein Genuss. Doch wohin mit der anfallenden Asche? Die Restmülltonne ist der einzig richtige Entsorgungsweg. Aufgrund der Luftverschmutzung befinden sich in unserer Umwelt viele Schadstoffe, darunter Schwermetalle, wie Cadmium und Blei, die von den Bäumen aufgenommen werden. Im Holz ist die Schwermetall-Konzentration noch niedrig, aber nach der Verbrennung des organischen Materials konzentrieren sich diese Schadstoffe in der Asche. Wird die Asche in den Kreislauf des Gartens ausgebracht, reichern sich die unerwünschten Substanzen im Boden, aber auch im Obst, im Gemüse und anderen Pflanzen an. Deshalb gehört Holzasche nicht in den Garten oder auf den Kompost, auch nicht in kleinen Mengen. Auch bei den Gartenabfällen auf den Wertstoffhöfen hat Holzasche absolut nichts zu suchen. Selbst wenn ausschließlich naturbelassenes Holz verfeuert wird, müssen diese Aschen in jedem Fall im Restmüll entsorgt werden. Sollte so viel Asche

Bitte beachten Sie: - Dispersionsfarben und Farb-, Lack-, und Kleberdosen mit eingetrocknetem Inhalt können über den Restmüll entsorgt werden. - Machen Sie von den Rückgabemöglichkeiten für Altöl, Medikamente, Batterien und Akkus an den Verkaufsstellen Gebrauch. - Jeder, der Motor- oder Getriebeöl verkauft, muss die gleiche Menge Altöl kostenlos zurücknehmen. Wegen der bestehenden Rücknahmepflicht beim Handel wird Altöl nur noch in Kleinstmengen bei den Problemmüllsammlungen angenommen. Keinesfalls darf Altöl mit flüssigen Abfällen vermischt oder anderweitig entsorgt werden. - Altmedikamente nehmen viele Apotheken zurück, sie können aber auch bei den Problemmüllsammlungen abgegeben werden. - Jedes Geschäft, in dem Batterien verkauft werden, ist verpflichtet alte Batterien kostenlos zurückzunehmen, auch Batterien, die nicht im gleichen Geschäft gekauft wurden. Für Autobatterien gilt eine Sonderregelung. Beim Kauf


15

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Dietfurt Tel. 0 84 64 / 6 01 01 11

Wir verstärken unser Team und suchen Sie als

Einzelhandelskaufmann/-frau mit fundierten Kenntnissen im Bereich Baumarkt zum sofortigen Eintritt.

Auszubildenden/de für den Bereich Baumarkt Aug./Sept. 2012 Sie sollten aufgeschlossen, freundlich, körperlich belastbar sein und einen qualifizierten Hauptschulabschluss haben.

Auszubildenden/de für den Bereich Fahrrad/Sport Aug./Sept. 2012 Fahrradmontage - Reparatur - Verkauf. Sie sollten freundlich, aufgeschlossen sein, Interesse für Fahrräder und einen qualifizierten Hauptschulabschluss haben.

Schriftliche Bewerbung an Firma Wittl Herrn Freihart, Bahnhofstraße 51, 92345 Dietfurt

Lärchenholz: – Gartenzäune – Terrassenbelag

– Sichtschutzzaun – Pergolen

– Gartenmöbel – Stabmattenzäune

– Kinderspielhäuser – Industrieeinzäunungen

– Sichtschutzwände – Balkonerneuerung

außerdem – Maschendraht – Kompl. Montagen

Besuchen Sie unsere Ausstellung in 92334 Berching Ortsteil Grubach 6, Tel. 08460/292, Fax 08460/538 www.zaunstadl.de

COMPUTER-SPECIALS Notebook Terra 15“ Windows 7*

333,– €

Festplatte 1TB*

99,– €

LED- Monitor 21“*

99,– €

Headset m. Webcam*

16,99 €

Computer- Mouse*

2,48 €

Cardreader 56 in 1*

8,99 €

* Angebote solange Vorrat reicht!

Jeden Sonntag Schausonntag von 13 - 16 Uhr


16 einer neuen Batterie wird ein Pfand von 7,50  erhoben, das bei Rückgabe der defekten Batterie zurückerstattet wird. Infos zur Problemmüllsammlung erhalten Sie auch unter Telefon 09181/ 470-209, -211, -299, -334

Mineralfaserabfälle richtig entsorgen! Wer sein Gebäude energetisch auf Vordermann bringt, muss meist auch die Isolierung des Daches erneuern. Mineralwolle und Glaswolle sind häufig verwendete Dämmstoffe zur Wärme- und Schallisolierung. Der Fachbegriff dafür lautet Künstliche Mineralfasern oder KMF. Gerade bei älteren Dämmstoffen besteht das Risiko einer Gesundheitsgefährdung durch die Größe und die Art der freisetzbaren Fasern. Deshalb ist beim Rückbau und bei der Entsorgung dieser Materialien vorsichtiges und möglichst staubfreies Arbeiten angesagt. Für den vorbeugenden Gesundheitsschutz sollte - genau wie bei Arbeiten mit Asbest - ein Einwegschutzanzug und eine Atemmaske der Klasse P 2 oder besser getragen werden. Um die Faserfreisetzung zu verringern, können die Mineralfaserprodukte vor dem Ausbau befeuchtet werden. Eine Gartenspritze ist dazu gut geeignet. Sind die Dämmstoffe erst einmal ausgebaut, müssen sie ordnungsgemäß entsorgt werden. Dazu müssen sie sofort, also noch an der Baustelle, in reißfeste und staubdichte Kunststoffsäcke oder spezielle Big Bags für Mineralfaserabfälle verpackt werden. Gelbe Säcke sind nicht dafür geeignet. So ist gewährleistet, dass bei der Transportaufnahme, während des Transportes und bei der anschließenden Entsorgung keine Fasern freigesetzt werden. Das Zerkleinern von Mineralfaserabfällen, das Abwerfen oder die Verwendung von Schuttrutschen ist ebenso nicht zulässig. Eine erneute Verwendung ausgebauter Materialien ist aufgrund des gesundheitsgefährdenden Potentials der Mineralfaserabfälle verboten. Im Landkreis Neumarkt müssen Mineralwolle- Abfälle auf der Deponie Blomenhof in Neumarkt entsorgt werden. Diese Regelung gilt sowohl für private als auch für gewerbliche KMF- Abfälle und auch für Abfälle aus neu verbauter Mineralwolle! Gewerbliche Anlieferer benötigen hierzu einen Entsorgungsnachweis der Deponie. Eine Entsorgung gemeinsam mit Bauschutt ist nicht möglich und auf gar keinen Fall dürfen Mineralfaserabfälle in die Sperrmüllcontainer auf den Wertstoffhöfen gegeben werden. Auch zur Müllumladestation in Neumarkt dürfen diese Abfälle nicht gebracht werden. Für weitere Informationen zur Entsorgung von künstlichen Mineralfasern steht Ihnen die Abfallberatung im Landratsamt unter Telefon 09181/ 470-209, -299 gern zur Verfügung.

Recycling leicht gemacht Rücknahme und Recycling von gebrauchten PUR-Schaumdosen In Deutschland werden pro Jahr ca. 25 Millionen PURSchaumdosen in den unterschiedlichsten Bereichen des Bauhandwerks verbraucht. Die vielseitigen Montageschäume sind bei Handwerkern ebenso beliebt wie bei Heimwerkern. Grund sind die herausragenden Dämmeigenschaften der Polyurethanschäume sowie ihre kosten- und zeitsparenden Verarbeitungsmöglichkeiten.

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl Doch wohin mit den PUR-Schaumdosen nach ihrem Gebrauch? Als gefährlicher Abfall gehören sie weder in die Mülltonne oder den Baumischcontainer, noch dürfen sie über den „Gelben Sack“ entsorgt werden. Einzelne Dosen können Sie kostenfrei bei den Problemmüllsammlungen des Landkreises oder auf den meisten Wertstoffhöfen im Landkreis abgeben. Von dort werden sie zum Recycling zur PDR Recycling GmbH + Co KG im nordbayerischen Thurnau geschickt. Größere Mengen (ab 12 Dosen) können Profianwender und Privatkunden auch im Original-Verkaufskarton sammeln und dann direkt bei der PDR die kostenfreie Abholung anfordern. Sie erhalten dann einen Entsorgungsnachweis mit Verwertungsgarantie. Tel: freecall 0800 7836736, Fax: freecall 0800 7836737. Weitere Infos auf www.pdr.de. Weitere Informationen zur Verwertung von PUR-Schaumdosen erhalten Sie auch bei der Abfallberatung im Landratsamt unter Telefon 09181/ 470-209. Rufen Sie uns an!

Kommunales Flächenmanagement und Innenentwicklung

3. Häuserfahrt am 21. April 2012 Wann und Wo? Samstag, den 21. April 2012, 12.00 bis 18.30 Uhr. Start und Zielpunkt ist das Rathaus in Berching. Bitte melden Sie sich an - die Sitzplätze im Bus sind begrenzt! Was? Sie spielen mit dem Gedanken umzuziehen oder zu Bauen und sind noch auf der Suche nach Ideen? Wir zeigen Ihnen gelungene Beispiele! Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ludwig Eisenreich in Berching fahren wir mit dem Bus zu schön sanierten Gebäuden im NeuLand. Die Palette reicht dieses Mal von der modern erweiterten historischen Mühle bis hin zum sanierten Bürgerhaus mit viel Platz für die Kunst. Die Besitzer der Häuser öffnen an diesem Tag natürlich wieder ihre Türen für uns! Veranstaltet wird die „Häuserfahrt“ im Rahmen des Projektes „NeuLand - gemeinsam Innen stark!“, an dem 12 Kommunen rund um Neumarkt, die REGINA GmbH und der Landkreis beteiligt sind. Betreut wird das Projekt durch Schober Architekten aus München. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Schober Architekten wenden: Tel: 089/52314307 Internet: www.neuland-neumarkt.de. Die Teilnahme ist kostenlos!


SPRACHE IM FL SS

www.altmuehl-jura.de · www.sprache-im-fluss.de

literaturwettbewerb@ku.de

Oder an folgende E-Mail-Adresse mit den auf der Rückseite stehenden Daten:

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Dr. Monika Raml Universitätsallee 1 Postfach 44 85072 Eichstätt

Bitte senden Sie Ihren Beitrag an folgende Adresse:

e

„Sprache im Fluss“Literaturwettbewerb

Mein Beitrag

Regionalmanagement Bayern

Große Abschlussveranstaltung mit Präsentation des interaktiven Sprachatlasses für die Region, mit „Dialekt-Markt“, Kabarett und Musik, ab 16 Uhr, 7-Täler-Halle, Gemeinde Dietfurt

07. Dezember – „Sprechender Sprachatlas“

Präsentation einer CD mit Liedern, gesungen und gespielt von Schülern der Grundund Mittelschule Kipfenberg und der Grundschule Schelldorf, 16 Uhr, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Gemeinde Kipfenberg. Die CD, zu der alle Schulen in der AltmühlJura-Region beitragen können, gibt es ab dem 15. November 2012 auch zu kaufen.

15. November – Dialekt & Musik

Präsentation der Projektergebnisse zur Online-Schülerzeitung der Grund- und Mittelschule Dietfurt, 10 Uhr, Grund- und Mittelschule Dietfurt, Gemeinde Dietfurt

10. Oktober – Dialekt vernetzt

Präsentation der Sieger des Literaturwettbewerbs „Sprache im Fluss“, 16 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben, Gemeinde Beilngries

28. September – Literaturwettbewerb

Vorstellung des von Schülern der Ignaz-Günther-Schule erstellten Reiseführers zur Geschichte Altmannsteins, 11 Uhr, Garten des Marktmuseums, Gemeinde Altmannstein

3. August – ZEITREISEführer

Fortsetzung des Theaterprojekts „Shakespeare weiß-blau“, Theatervorführung mit freien Theatergruppen und Schülern, 19 Uhr, Gasthaus zur Post, Gemeinde Denkendorf

27. Juli – SommerNACHTraum

Vorstellung von Dialektskulpturen, die aus verschiedensten Materialien von Schülern der August-Horch-Volksschule Titting gestaltet wurden; Präsentation eines Geo-Cache, 16 Uhr, Limes-Infopunkt Titting, Gemeinde Titting

24. Juni – Wort(sch)wall am Limes

Ergebnisse des Filmprojekts der Grund- und Mittelschule Greding, 16 Uhr, MultimediaRaum des Archäologie Museums Greding, Gemeinde Greding, Eintritt 3,- Euro

13. Mai – Filmpräsentation „HeimatBilder“

Erlebnisführung durch die Stadt Berching, natürlich im Dialekt, 17 Uhr, am Rathaus in Berching, Gemeinde Berching

27. April – DialektHAUPTSTADTführung

Theaterprojekt des Lehrstuhls Deutschdidaktik mit Studierenden, Schülern und Lehrkräften, Aufführung an der Grundschule Kinding, 16 Uhr, Gemeinde Kinding

02. März – Theateraufführung „Shakespeare weiß-blau: Bistd narrisch?“

Dichterwettstreit mit „Special Guest“ und dem Publikum als Jury, Einlass ab 20 Uhr, Gasthaus Nutz, Hamberg, Gemeinde Breitenbrunn, Eintritt 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

24. Februar – Dialekt-Poetry-Slam

Einladung an alle Interessierten der Altmühl-Jura Region, ab 19 Uhr, Landgasthof „Zum Alten Wirt“, Gungolding, Gemeinde Walting

28. Januar – Podiumsdiskussion

14 bis 18 Uhr, Landgasthof „Zum Alten Wirt“, Gungolding, Gemeinde Walting Teilnehmerzahl begrenzt, Teilnahmebeitrag 18,- Euro, ermäßigt 10,- Euro, fällig bei Anmeldung, Anmeldung bei Altmühl-Jura, Tel. 08461/6063550

28. Januar – Rhetorik-Workshop zu Dialekt und Hochsprache

Termine 2012

SPRACHE IM FL SS

Altmühl-Jura

www.altmuehl-jura.de · www.sprache-im-fluss.de

Wir sind auf der Suche nach der besten Ortssage im Altmühl-Jura-Raum: Egal ob Theaterstück, Comic, Prosa oder Lyrik, im Dialekt oder auf Hochdeutsch – bei diesem Wettbewerb sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt!

D

„Sprache im Fluss“Literaturwettbewerb

An die Stifte, fertig, los!

SPRACHE IM FL SS

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

17


Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

18

Sagen, Mythen & Geschichten Sagen und Geschichten der AltmühlJura-Region stehen im Fokus des „Sprache-im-Fluss-Kulturkalenders 2012“, ein Projekt von Altmühl-Jura e.V. und der Universität Eichstätt-Ingolstadt. Das Projekt „Sprache im Fluss“ untersucht den Dialekt der Altmühl-Jura Region seit Oktober 2010. Wir haben im letzten Jahr Ihre Meinung und Ihr Wissen zu Ihrem Dialekt erfragt. Nun bieten wir 2012 verschiedene Veranstaltungen rund um den Dialekt im Sprachkulturkalender an (Termine s. Rückseite). Und das sind die Altmühl-Jura-Gemeinden, die am Projekt teilnehmen:

An die Stifte, fertig, los!

Ausfüllen und mitmachen!

2

Bitte füllen Sie diese Abreißkarte aus und senden Sie sie gemeinsam mit Ihrem Beitrag an die auf der Rückseite stehende Adresse.

Name:

Alter:

Straße/Hausnummer:

PLZ/Ortsteil/Ort:

Telefon:

Email:

Thema:

Kategorie (bitte ankreuzen):

Einsendeschluss ist der 21. Mai 2012

Datum, Unterschrift

3

Rechtsausschluss: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme bestätige ich, dass ich alleiniger Urheber des Textes bin und dieser noch nie anderweitig veröffentlicht wurde. Ich räume den Projektleitern die ausschließlichen Nutzungsrechte an meinem Text ein und gestatte die Veränderung und Anpassung meines Textes, soweit dies im Rahmen einer vorgesehenen Veröffentlichung erforderlich ist.

1

Ob neu erfunden oder neu erzählt: Wir sind auf die Suche nach der besten Ortssage im Altmühl-Jura-Raum. Sie haben ein ganz besonderes Verhältnis zu Ihrer Heimatgemeinde im Altmühl-Jura, oder Sie kennen faszinierende Geschichten und Mythen aus der Altmühl-Jura-Region? Sie scheiben gerne eigene Geschichten oder möchten das mal ausprobieren? Dann sind Sie genau der oder die Richtige für „Sprache im Fluss“! Machen Sie mit – drei Kategorien stehen zur Auswahl. Ansonsten sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt!

Kategorien: 1. Traditionelle Ortssage neu erzählt 2. Neu erfundene Ortssage 3. Eigene Kreation zur Heimatregion

Kriterien: - max. 3 DIN A4 Seiten Länge - ein Text pro Person - Text muss unveröffentlicht sein - Textsorte: z.B. Gedicht, Erzählung, Kurzgeschichte, Interview, Reportage, Brief, Tagebucheintrag, Anekdote, Comic, Sketch, Dialog... - Sprache: Dialekt oder Hochdeutsch

Und so geht’s weiter: Sie schicken uns Ihren Text per E-Mail oder Post mit den rechtsstehenden Angaben bis zum 21. Mai 2012. Eine Jury wählt dann die besten Beiträge aus. Die Sieger des Wettbewerbs werden am 28. September in Rahmen der Veranstaltung „Literaturwettbewerb Sprache im Fluss“ in Beilngries geehrt.


19

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Landratsamt Neumarkt

Vereinsnachrichten

Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

Frühlingsfest der Dietfurter Schützen

Schwangerschaft – ein Augenblick der das Leben verändert und viele Fragen entstehen läßt: Wir bieten an: - Beratung bei allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt (z. B. Eltern- und Kindergeld, Mutterschutz und Elternzeit etc.) - Beratung im Schwangerschaftskonflikt, auf Wunsch Ausstellung der Beratungsbescheinigung nach § 219 StGB - Vermittlung von finanziellen Hilfen aus Mitteln der Landesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“ - Beratung zur Empfängnisverhütung und Familienplanung - Beratung in Fragen zur Pränataldiagnostik Unsere Beratung ist kostenlos und für jede Konfession offen. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Bitte vereinbaren Sie für ein Beratungsgespräch einen Termin. Beraterinnen: Fr. Christine Fischer, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Tel.: 09181/470-508 / Fr. Eva Kanetzky, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Tel.: 09181/470-510 Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen im Landratsamt – Gesundheitsamt, Dr.-Grundler-Str. 1, 92318 Neumarkt i. d. OPf., Tel.: 09181/470-512 (Vermittlung), www.landkreis-neumarkt.de

Am Samstag, den 05. Mai 2012 findet zum dritten Mal das Frühlingsfest der SG St. Sebastian Dietfurt mit Königsproklamation statt. Hierzu laden wir die gesamte Bevölkerung recht herzlich ein. Bei zünftig bayrischen Gerichten und Live-Musik von Günther & Christian wird ab 19.00 Uhr bestens für Ihr leibliches Wohl und Unterhaltung gesorgt! Auf Ihr Kommen freuen sich die Schützinnen und Schützen der SG St. Sebastian Dietfurt!

Sprechtage der Rentenversicherungsträger Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte und die Landesversicherungsanstalten haben einen Kooperationsvertrag geschlossen und beraten künftig in allen Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung im Landratsamt Neumarkt i.d.Opf., Nürnberger Str. 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf. Beratungstermine: jeden Montag, Dienstag und Mittwoch von 8.30 – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr – Terminvereinbarung unbedingt erforderlich! Terminvereinbarungen zu den Beratungsterminen sind jedoch von Montag – Freitag und Tel.Nr. 09181/470384, Infopoint möglich.

Schützen Sie aktiv das Klima mit einer Photovoltaik-Anlage! Verdienen Sie gleichzeitig mit einer Photovoltaikanlage. Denn die Sonne schickt keine Rechnung! Planungsbüro Pöppl GmbH Auf der Hohen Str. 14, 92345 Dietfurt Tel.: 0 84 64/60 57 04

www.solarstrom-poeppl.de


20 Von uns, für Kinder - Dietfurt e.V. Hilfsgütersammlung Auch heuer wieder – (und dies bereits im 12. Jahr) - führt der Verein die Hilfsgütersammlung für die Caritas-Station in Satu Mare Rumänien durch! Denn dort werden diese Gegenstände laut der Direktorin Frau Löchli dringend benötigt und dankbar erwartet. Deshalb bitten wir die Bevölkerung um Abgabe von folgendem: - gut erhaltene, saubere Sommer- und Winterbekleidung für Babys, Kinder, Erwachsene, sowie Schuhe - Bettwäsche, Handtücher, Decken - Kleinmöbel, Stühle, Lampen (bruchsicher verpackt) - Kinderbetten, Kinderwägen, Kinderfahrzeuge - Spielsachen (aber keine Bücher in deutscher Schrift) - Fahrräder, Schlittschuhe,Snowboard, Radio, - Windeln und Hygenieartikel für Kinder u. Erwachsene - Waschmittel, Seife, Strickwolle und Garn, Verbandmaterial - Matratzen und Federbetten in gutem Zustand - Geschirr, Besteck - Haushaltsgeräte funktionsfähig Bitte unbedingt alles was passt in Kartons verpacken! Die Anlieferung dieser Hilfsgüter kann wieder zur Halle der Fa. Altmühltransport Beischl, Dietfurt, Industriestraße 36, erfolgen und zwar nur an diesen Tagen: Freitag, 20. April von 15.00 - 18.00 Uhr Samstag, 21. April von 9.00 - 12.00 Uhr Freitag, 27. April von 15.00 - 18.00 Uhr Samstag, 28. April von 9.00 - 12.00 Uhr Die Verantwortlichen des Vereins „Von uns, für Kinder“ bedanken sich schon im Voraus für Ihre Unterstützung und sollten Sie dazu noch Fragen haben, dann anrufen unter 1217 oder 8361 oder 1590.

Tennisclub eröffnet die Saison – jeden Freitag Schnuppern für Nichtmitglieder Fleißige Mitglieder des TC Rot-Weiß Dietfurt haben die Freiluftplätze für die Sommersaison 2012 hergerichtet. Ab Ende April werden die vier Plätze für den Spielbetrieb freigegeben. Bei der letzten Vorstandssitzung haben die Mitglieder um Vorstand Bernd Mayr vereinbart, dass der Tennisclub Dietfurt auch für Nichtmitglieder der Großgemeinde die Möglichkeit bieten solle, zu schnuppern. Deshalb öffnet der Tennisclub ab Anfang Mai jeden Freitag ab 18.00 Uhr für Tennisinteressierte die Pforten und bietet somit die Gelegenheit, den „weißen Sport“ zu testen. Vereinsmitglieder werden dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen, Tennisschläger und Bälle werden vom Verein bereitgestellt.

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl Des Weiteren wurde beschlossen, am 8. September einen „Tag der Vereine“ abzuhalten. Alle Vereine und Gruppierungen der Großgemeinde sind herzlich eingeladen, bei Spaß und Spiel den Tennissport zu erfahren – für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt werden. Die schriftlichen Einladungen werden gegen Ende April noch versandt.

Yoga im Budokan-Verein nach den Osterferien Yoga ist ein ganzheitlicher, traditioneller und offener Übungsweg zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Die verschiedenen Übungen des Yoga (Asana, Pranayama, Meditation) fördern die Gesundheit, verhelfen zu einer größeren Gelassenheit und ermöglichen eine bessere Lebensbewältigung. Wer regelmäßig übt, wird beweglicher, kann besser entspannen, verbessert die eigene Körperwahrnehmung, reduziert Auswirkungen von Stress und vertieft die Atmung. Aber auch bei gesundheitlichen Störungen kann Yoga hilfreich sein. Geduldiges Üben hilft dabei, hinderliche Bewegungs-, Atem- und Denkmuster zu verringern und die eigenen Potentiale wieder zu entdecken und zu fördern. Im traditionellen Kurskonzept „Viniyoga“ werden die angebotenen Übungen nach physiologischen Gesichtspunkten ausgewählt und schrittweise aufgebaut. Ergänzend werden Hinweise zur individuellen Anpassung gegeben, so dass die Teilnehmer/innen entsprechend ihren eigenen Möglichkeiten oder Begrenzungen üben können. Mit YogaÜben kann in jedem Lebensalter begonnen werden. Die Kurse sind für Erwachsene und Jugendliche (ab 14 Jahren) gleichermaßen geeignet. Kursort ist der Karateraum des Budokan-Vereins (1. Stock) in der ehemaligen Grundschule am Kreuzbergweg. Dipl.-Yogalehrerin Gertrud Wagle nimmt Ihre Anmeldungen unter Tel. 08464/8324 oder gertrud.wagle@budokan-ev.net gerne entgegen und beantwortet Ihre Fragen. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www. budokan-ev.net/yoga 1. Yoga mit Einführung in dieYogameditation Mittwoch, ab 18.4.2012, 19-20.30 Uhr, 5 x 90 Minuten, 40 , Achtung: neuer Kurstag! Inhalte: vorbereitende körperliche Übungen, Atemregulierung, Grundtechniken der Meditation, verschiedene Meditationsobjekte, Begleitung und Erfahrungsaustausch 2.Yoga zum Weiterüben oder Ausprobieren Donnerstag, ab 19.4.2012, 19-20.30 Uhr, 5 x 90 Minuten, 40 

TSV Dietfurt – Laufabteilung Die Laufabteilung des TSV Dietfurt war Ende März beim 100 Kilometer Staffellauf in Kelheim vertreten. In einer Gesamtzeit von 07:08:04 Stunden reichte es für die elf Dietfurter Läufer bei 44 gemeldeten Gruppen zu einem beachtlichen 11. Platz. Sieger des vom Kelheimer Sportverein Run + Bike organisierten Laufes wurde das Armin-WolfLaufteam in 05:55:15 Stunden. Unter dem Motto „Laufend helfen“ fand diese Benefizveranstaltung heuer bereits zum 13. Mal statt. Der Erlös dieser Veranstaltung ging an das Kelheimer Haus der Lebens-


21

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

· · · · Fachhandel & Dienstleistungen

Baustoffe Düngekalk Natursteine Gabionen

Alles rund um den Hausbau vom Keller bis zum Dach! Für die Landwirtschaft Magnesium- und Kohlensaurerkalk! Von Kies über Granit bis Mauersteine, alles aus einer Hand! Der Blickfang in jedem Garten vom Sichtschutz bis zum Hochbeet!

Marterlweg 9 · 92334 Berching-Pollanten · Tel. 0 84 62 / 9 52 99 12, Handy 01 71 / 2 76 15 38 Fax 0 84 62 / 9 52 99 14 · Web: www.seitz-fachhandel.de · Mail: info@seitz-fachhandel.de

25 Jahre 2012 wird meine Praxis für Ganzheitskosmetik 25 Jahre alt, dafür möchte ich mich bei allen meinen treuen Kunden für Ihr Vertrauen von ganzem Herzen bedanken. Aus diesem Anlass gibt es das ganze Jahr über tolle Jubiläumsangebote im Bereich: - Ganzheitskosmetik - Ayurvedische Ölmassagen - Ernährungsberatung nach TCM (traditionelle chinesische Medizin)

Ich freue mich auf Sie, um auch weiterhin für Ihr Wohlbefinden da sein zu können. Ihre Lydia Lindl Ziegeleiweg 4 · 92345 Töging · 08464 / 8225

Sportgaststätte TSV Dietfurt

Mittagstisch am Sonntag, 29.04.2012, ab 11.30 Uhr - Tischreservierung erwünscht -

Michael Maget · 92345 Dietfurt Mallerstetter Str. 21 · Tel. 0 84 64 / 2 35 98 99 oder 01 71 / 3 80 72 93

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Faire Preise, kompetente und zuverlässige Ausführung! UÊÀ>LÃÌiˆ˜iÊ՘`Ê<ÕLi…ŸÀ UÊ >ÌÕÀÃÌiˆ˜LŸ`i˜ UÊ/Ài««i˜ UÊi˜ÃÌiÀLB˜Ži UÊ >ÌÕÀÃÌiˆ˜iÊ՘`ʈ}ÕÀi˜Ê Ê vØÀÊ`i˜Ê>ÀÌi˜ /i°Êän{ÈxÉ£x™{ʱÊ>ÝÊän{ÈxÉÎ{{£Ê ˆV…ÃÌBÌÌiÀÊ-ÌÀ>~iÊÓÎʱÊnx££äʈ«vi˜LiÀ}

7ˆÀ ÃÕV…i˜ >L ÜvœÀÌ iˆ˜i˜ “œÌˆÛˆiÀÌi˜

-V…Àiˆ˜iÀ ­“ÉÜ® …À âՎؘv̈}iÀ Õv}>Li˜LiÀiˆV… Փv>ÃÃÌ `ˆi ˜viÀ̈}՘} iÝVÕÈÛiÀ -V…Àiˆ˜iÀ>ÀLiˆÌi˜ ˆ˜ iˆ˜iÀ “œ`iÀ˜i˜ -V…Àiˆ˜iÀiˆ° 7ˆÀ LˆiÌi˜ iˆ˜i˜ >˜}vÀˆÃ̈}i˜ ՘` ÈV…iÀi˜ ÀLiˆÌë>Ìâ°

™ÓÎÎ{ iÀV…ˆ˜} q -œ˜}ÀˆiÃL>V…iÀ -ÌÀ>~i ™É££ /iivœ˜ ­ä n{ ÈÓ® ÓÎ ä{ ± ˆ˜vœJÃV…Àiˆ˜iÀiˆ‡ÃÌÀiL°`i


22 hilfe, dass sich für die stationäre Hilfe für körperlich und geistig behinderte Menschen einsetzt. Der Rennverlauf erfolgte so, dass sich die Läufer der jeweiligen Teams die Strecke aufteilten. So wechselten sich die Athleten mit ihren Teamkameraden ab und legten jeweils eine anspruchsvolle 2 km lange Runde um Kelheim zurück. Für gute Leistungen in der Dietfurter Mannschaft sorgte vor allem der Läufernachwuchs mit Michelle Salzinger, Laura Stiegler, Moritz Stiegler, Felix Meier, Christoph Maier und Christopher Nieves-Sanchez. Zu den weiteren Sportlern aus der Sieben-Täler-Stadt zählten die Routiniers Franz Oexl, Christian Salzinger, Richard Salzinger, Helmut Graspointner sowie Albert Liebl. Interessierte zum Dietfurter Lauftreff sind jederzeit willkommen. Gemeinsame Trainingsläufe sind dienstags um 19.00 Uhr (Treffpunkt Parkplatz Hauptschule) und samstags um 16.30 Uhr (Treffpunkt Parkplatz Wolfsberg).

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl der Höhle selbst ist nicht möglich. Weglänge: ca. 9km, Dauer etwa 5 Stunden. Bei entsprechender Beteiligung mit einer Brotzeitstation mit Biergarten auf halber Strecke!, Veranstalter: Tourist-Information Dietfurt 13:00 – 17:00 Uhr, Offenes Haus bei Alcmona, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt, Das bronzezeitliche Langhaus bei der Schleuse 14 steht von Mai bis Ende September an den Wochenenden und Feiertagen von 13 - 17 Uhr für Besucher offen. Vereinsmitglieder stehen für Fragen zur Verfügung. Besucher können gerne ihre Brotzeit oder auch Grillgut mitbringen. Holz ist vorhanden, Kaffee, Kuchen und Getränke gibt es vom Alcmona-Verein. Donnerstag, 3. Mai 14:00 – 17:00 Uhr, Bauernmarkt mit regionalen Produkten, Ort: Innenstadt, Hauptstraße, 92345 Dietfurt, Heute kommt es wieder zum Bauernmarkt mit Produkten aus der Region wie Brot, Fisch, Wurst, Käse, hausgemachte Kuchen und einigen „Schmankerln“. Alle 14 Tage wird dieser Markt an einem Donnerstag abgehalten. Die Stände sind neben dem Rathaus aufgebaut. Dieser Markttag kann auch zu einem Einkauf in den Geschäften der Innenstadt genutzt werden. Freitag, 4. Mai

08:00 Uhr, Maibaum Aufstellen in Mühlbach, Treffen ab 8.00 Uhr zum Baum holen. Veranstalter: FF Mühlbach

18:00 Uhr, Tennis-Schnuppertraining, Ort: Tennisclub TC Rot-Weiß, Finkenweg 2, 92345 Dietfurt, Der Tennisclub bietet für Nichtmitglieder der Großgemeinde als auch für Urlauber die Möglichkeit zu „schnuppern“ an. Deshalb öffnet der Tennisclub ab Anfang Mai jeden Freitag ab 18.00 Uhr für Tennisinteressierte die Pforten und bietet somit die Gelegenheit, den „weißen Sport“ zu testen. Vereinsmitglieder werden dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen, Tennisschläger und Bälle werden vom Verein bereitgestellt.

10:00 Uhr, Gottesdienst der KAB, Ort: Stadtpfarrkirche St. Ägidius, Dietfurt, anschl. Alcmona Wanderung

20:00 Uhr, Monatsversammlung Bayern Fan Club, Ort: Fanclubraum, Premerzhofer Weg 1, 92345 Dietfurt

10:00 Uhr, Höhlenkundlicher Wanderweg - Geführte Wanderung, Ort: Kirchplatz Mühlbach, Obermühlenweg, 92345 Dietfurt. Höhlenforscher der Karstgruppe Mühlbach e.V. die seit mehr als 20 Jahren in der Gegend forschen, führen interessierte Wanderer auf dem eigens konzipierten karst- und höhlenkundlichen Wanderweg. Dabei gehen Sie auf Aspekte wie Geologie, Landschaftsgeschichte und Hydrologie ein und erklären den Bezug zwischen Oberflächenformen und der darunter verlaufenden Mühlbachquellhöhle. Die Wanderung verläuft durch schattiges Waldgebiet und folgt über weite Strecken dem Höhlenverlauf. Eine Besichtigung

4. - 6. Mai

Veranstaltungskalender Mai 2012 Dienstag, 1. Mai Maibaum Aufstellen in Ottmaring, Veranstalter: FF Ottmaring

10:00 – 18:00 Uhr, Wolfstage – Den Stammvater des Hundes näher kennenlernen. Ort: Hundeschule Altmühltal - Ausbildungszentrum des IHV, Tulpenweg 1, 92345 Dietfurt, Die Wolfstage dauern von Freitag bis Sonntag und finden immer Anfang Mai statt. Wir fahren dazu in den Bayerischen Wald, wo wir das Appartement-Haus eines 5-Sterne-Landhaushotels angemietet haben. Wir sind mit Forschern unterwegs, um Telemetriedaten wilder Tiere und Fotofallen auszulesen, wir hören Vorträge über den Wolf, wir besuchen die Wölfe und wir dürfen mit den Hunden (absolute Ausnahme!!) den längsten Baumwipfelpfad der Welt begehen! Ein unvergessliches Erlebnis!, Kosten: 200.- Euro/Person, Kinder bis 16 Jahre 25.- Euro incl. Übernachtung und alle Vorträge und Veranstaltungen, Veranstalter: Hundeschule Altmühltal - Ausbildungszentrum des IHV Samstag, 5. Mai 11.30 Uhr und 18 Uhr, Ripperl- und Surfleischbuffett, Ort: Gasthaus Zucker, Oberbürg 7, 92345 Dietfurt, Das Gasthaus Zucker aus Oberbürg, bekannt für seine hervorragende hausgemachte Qualität, lädt jeden 1. Samstag im Monat zum Ripperl- und Surfleischessen ein. Für nur 7,50  kann man essen bis man satt ist. Um eine telefonische Reservierung wird gebeten.


23

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl Samstag, 5. Mai ganztägig, Kulturfahrt nach Regensburg, Kulturfahrt nach Regensburg als Vorbereitung auf das Drei-Heiligen-Fest. Veranstalter: Hirtenbund

rung. (Mindesteilnehmer 4 Personen), Die Stadt Dietfurt begrüßt ihre Gäste und lädt ein zu einem Glas Sekt am Chinesenbrunnen. Im Anschluss daran gibt es eine Stadtführung zu der Gäste und Einheimische herzlich eingeladen sind.

10:00 – 17:00 Uhr, Silexwerkzeuge, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt, Unter Anleitung von Archäotechniker Robert Pleyer versuchen wir aus Feuersteinknollen Klingen zu schlagen und daraus gebrauchsfertige Werkzeuge wie Sicheln u.ä. herzustellen. Zaungäste sind willkommen und werden von unserem Besucherdienst betreut.

19:30 Uhr, Musikantentreffen, Ort: Gasthaus Freihart, Mallerstetten 4, 92345 Dietfurt, Die Musikantenfreunde treffen sich jeden 2. Dienstag im Monat im Gasthaus Freihart in Mallerstetten. Es sind alle Interessierte und Musikanten herzlich eingeladen zum Mitspielen, Mitsingen und tanzen. .... einfach mal vorbeischau`n!

19:30 Uhr, Frühlingsfest & Königsproklamation Schützen St. Sebastian, Ort: Schützenheim in der Grundschule, Schulweg 2, 92345 Dietfurt

11:30 Uhr, Schlachtschüsselessen, Ort: Gasthaus Zucker, Oberbürg 7, 92345 Dietfurt, Das Gasthaus Zucker aus Oberbürg, bekannt für seine hervorragende hausgemachte Qualität, lädt jeden 2. Mittwoch (mittags 11.30 Uhr, abends 18.00 Uhr) zum Schlachtschüsselessen ein. Auf dem Speiseplan stehen gebratene, geräucherte oder saure Bratwurst, Blut- und Leberwurst sowie Kesselfleisch. Dazu werden als Beilagen Salzkartoffeln, Sauerkraut und Brot serviert. Besonders beliebt ist vor allen Dingen das frische Bratwurstgehäck. Um eine telefonische Reservierung wird gebeten.

20:00 Uhr, Monatsversammlung Reservisten, Ort: Gasthaus Jura-Pension, Weinbergstraße 6, 92345 Dietfurt, Abschlussbesprechung der 40 Jahrfeier mit RK Gimpertshausen 5. - 6. Mai 13:00 – 17:00 Uhr, Offenes Haus bei Alcmona, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt 5. - 6. Mai 13:00 – 17:00 Uhr, Beltane - keltisches Frühlingsfest, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt, Im Alcmona-Erlebnisdorf wird gefeiert und wir laden herzlich ein: Freuen Sie sich auf Beltane (keltisches Frühlingsfest) mit Essen und Trinken, Musik und Darstellergruppen wie z.B. Daruvenia, Touta Prenna. Genießen Sie den Nachmittag - hier wird die Geschichte der Menschen zum Abenteuer. Lebe es!

Mittwoch, 9. Mai

19:00 Uhr, Maiandacht an der Mariengrotte, Die Kolpingfamilie Dietfurt feiert an der Mariengrotte am Kreuzberg eine Maiandacht. Wann wurde die Grotte gebaut? 1892 kam Anton Kohl als Stadtpfarrer nach Dietfurt. Auf seine Initiative hin wurde die Lourdesgrotte gebaut; er entwarf selbst die Planskizze. Mit Pferdefuhrwerken holte man die nötigen Tuffsteine aus der Gegend von Holnstein im Labertal. Mit einer festlichen Prozession und anschließender Feier konnte am Sonntag, den 4. Juni 1893 die Lourdes-Grotte feierlich eingeweiht werden. Im Jahr 1994 fand eine umfassende Renovierung statt.

Sonntag, 6. Mai 14:00 Uhr, Muttertagsfeier VdK, Ort: Gasthof Zur Post, Hauptstraße 25, 92345 Dietfurt 18:00 Uhr, Geistliche Abendmusik, Ort: Stadtpfarrkirche St. Ägidius, Pfarrgasse, 92345 Dietfurt, In der Stadtpfarrkirche Dietfurt findet eine „Geistliche Abendmusik“ mit dem Chor der Stadtpfarrkirche Dietfurt und dem Chor der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit in Amberg statt. Dienstag, 8. Mai 09:30 Uhr, Gästebegrüßung & kostenlose Stadtführung, Ort: Innenstadt, Hauptstraße, 92345 Dietfurt, Treffpunkt: 92345 Dietfurt, Chinesenbrunnen, Wir laden ein zur wöchentlichen Gästebegrüßung und kostenlosen Stadtfüh-

Freitag, 11. Mai 18:00 Uhr, Tennis-Schnuppertraining, Ort: Tennisclub TC Rot-Weiß, Finkenweg 2, 92345 Dietfurt Samstag, 12. Mai 08:00 – 09:00 Uhr, QiGong im Park, Ort: Franziskuspark, Dr.-Pröll-Weg, 92345 Dietfurt, QiGong ist eine der bekanntesten Heilmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dabei wird die eigene Aktivität zur Gesundheitsförderung und Heilung besonders hoch geachtet. QiGong fördert die Selbstheilungskräfte, verleiht Beweglichkeit durch elastische, dynamische Übungsformen, aktiviert


24 den Bewegungsapparat mit sensibler Anregung der Gefäße. Gelassenheit, Ausdauer und ausgewählte ästhetische Bewegungen führen zum Wohlbefinden, einer Harmonie, die Körper, Geist und Atem einbezieht. Die Veranstaltung ist einzeln, 60 min oder als Kurs 9 x 60 min buchbar, Veranstalter: NaturKontakt 15:00 – 17:00 Uhr, Frauenkräuter für Leib und Seele, Ort: Gasthaus „Zur Waldschänke“, Mallerstetten 19, 92345 Dietfurt, Die staatlich zertifizierte Kräuterpädagogin Angela Plankl lädt zu Führungen rund um das Thema Wildkräuter ein. Ausgangspunkt ist der Erlebnisbauernhof mit traditionell geführtem Wirtshaus der Familie Benz am Ortsrand von Mallerstetten, Frauen haben sich schon immer Kräuter zunutze gemacht. Sei es als Gewürze, für die Schönheit und Gesundheit oder gegen spezielle Frauenleiden Pünktlich zum Muttertag machen wir uns auf den Weg um Würzkräuter, WellnessKräuter und alte Hausmittel kennen zu lernen. Natürlich werden wir diese auch gleich praktisch anwenden z. B. als Handpflege, Wohlfühl-Tee und kleine kulinarische Kostproben. Wir stellen ein aphrodisierendes Badesalz zusammen, damit Sie auch zu Hause noch an diesen Nachmittag denken. Treffpunkt: Gasthaus und Erlebnisbauernhof Benz Mallerstetten 19, 92345 Dietfurt, Anmeldung bis 09.05.2012 bei Angela Plankl, Tel. 08464/602370 oder, angela.walter. plankl@t-online.de, Kosten: 15,00  incl. Kostproben und Rezepte, zzgl. Materialkosten, Veranstalter: Kräuterpädagogin 20:00 Uhr, Konzert: Natural Blues, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt, „Natural Blues“ ist ein traditionelles akustisches Quintett, das sich auf die Suche nach der Herkunft der heutigen populären Musik gemacht hat und dabei zwangsläufig im Blues, CountryBlues und den Roots des Rock And Roll fündig wurde. Genau diese Musikstile sind es auch, denen sich die fünf Musiker hauptsächlich verschrieben haben. Alle fünf Musiker kommen eigentlich aus zwar verwandten aber doch unterschiedlichen Musikstilen. Bei „Natural Blues“ leben sie ihre Vorlieben für handgemachte, ursprüngliche und authentische amerikanische Musik aus. Ein „Natural Blues“-Konzert begeistert die Zuhörer mit einem Gang durch die Geschichte der letzten hundert Jahre amerikanischer Folk- und Popmusik: Blues, Country, Hillbilly, Rock‘n‘Roll und Soul von Mississippi John Hurt über Elvis Presley bis zu Neil Young und Bruce Springsteen stehen auf dem Programm der fünf Vollblutmusiker Deml(Rhythmusgitarre, Gesang), Winkeler(Sologitarre, Slide), Schober (Kontrabass, Gesang), Stoiber(Akkordeon, Piano, Orgel) und Weigert (Schlagzeug). Jedes Stück der gewöhnlich über drei Stunden dauernden Mammutkonzerte ist ein sorgfältig ausgewählter Ohrenschmaus. Absolute Höhepunkte des Sets sind Klassiker wie „Blue Moon“ von Elvis Presley und „Man Of Constant Sorrow“ aus dem Coen-Film „Oh Brother Where Art Thou“. Herausragend sind dabei ohne Zweifel der Solo- und Harmoniegesang von Hans und Scotty. Aber auch für das Auge wird etwas getan, etwa wenn Scotty in Bill-HaleyAnd-The-Comets-Manier sein Instrument besteigt und sich frei balancierend Perkussions-Duelle mit Mich liefert oder Charlie seine Squeezebox herzzerreißend erzittern lässt ...

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl 12. - 13. Mai 13:00 – 17:00 Uhr, Offenes Haus bei Alcmona, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt Sonntag, 13. Mai 11:30 Uhr, Muttertag in Grögling, Ort: Cafe im Holzhaus, Grögling 3, 92345 Dietfurt, Verbringen Sie den Muttertag in unserem idyllischen Biergarten oder im Holzhaus. Wir laden Sie recht herzlich ein, verschiedene Köstlichkeiten mit und um den Spargel zu genießen. Um Ihnen einen Platz zu sichern, bitten wir um Reservierung. Das Holzhaus steht am Ortsrand von Grögling mit Blick auf Altmühl und Schloss Hirschberg; Radfahrer, Wanderer .... sind herzlich willkommen. Auch für Kanufahrer eignet sich das direkt an der Altmühl gelegene Holzhaus für eine erholsame Rast. Schau`n Sie vorbei!, Veranstalter: Cafe im Holzhaus Montag, 14. Mai 18:00 Uhr, Bittgang nach Griesstetten, Ort: Stadtpfarrkirche St. Ägidius, Pfarrgasse, 92345 Dietfurt, Veranstalter: Kath. Pfarramt Dietfurt Dienstag, 15. Mai 09:30 Uhr, Gästebegrüßung & kostenlose Stadtführung, Ort: Innenstadt, Hauptstraße, 92345 Dietfurt, Treffpunkt: 92345 Dietfurt, Chinesenbrunnen, Veranstalter: TouristInformation Dietfurt 18:00 Uhr, Bittgang nach St. Bartlmä, Ort: Stadtpfarrkirche St. Ägidius, Pfarrgasse, 92345 Dietfurt, Veranstalter: Kath. Pfarramt Dietfurt Mittwoch, 16. Mai 18:30 Uhr, Bittgang zur Frauenkirche, Ort: Stadtpfarrkirche St. Ägidius, Pfarrgasse, 92345 Dietfurt, Veranstalter: Kath. Pfarramt Dietfurt 20:00 Uhr, Dietfurter Musikantenstammtisch, Ort: Gasthof Zur Post, Hauptstraße 25, 92345 Dietfurt, Jeden 3. Mittwoch im Monat findet im Gasthof Zur Post Niedermeier in Dietfurt der Musikantenstammtisch statt. Es sind alle Interessenten und Musiker herzlich eingeladen. Genießen Sie ein paar Stunden bei echter Volksmusik und spielen oder singen Sie mit! Veranstalter: Gasthof Zur Post Donnerstag, 17. Mai Weißwurst-Frühstück und Mittagstisch, Ort: Cafe im Holzhaus, Grögling 3, 92345 Dietfurt, Veranstalter: Cafe im Holzhaus 8:30 Uhr, Prozession nach Hainsberg, Anlässlich eines Priesterjubiläums findet die Prozession an Christi Himmelfahrt nach Hainsberg statt. Veranstalter: Kath. Pfarramt Dietfurt 13:00 – 17:00 Uhr, Offenes Haus bei Alcmona, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt Freitag, 18. Mai 09:20 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Ort: Bushaltestelle Rathaus-Apotheke, Hauptstraße 20, 92345 Dietfurt, Busfahrt in einem komfortablen Reisebus durch das bezaubernde Altmühltal nach Regensburg. Dort werden Sie bei einem Rundgang die historische Altstadt des Weltkulturerbes erleben. Durch enge Gassen,


25

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl vorbei an gotischem Dom, Steinerner Brücke und Wurstkuchl erreichen Sie den Donaustrand. Weiter geht es mit dem Schiff durch die Donauauen zur Walhalla. Lassen Sie sich überraschen, welche Persönlichkeiten aus Kultur und Geschichte Ihnen dort begegnen werden. Unsere Leistungen: Fahrt im Reisebus, ganztätige Reiseleitung, Stadtführung, Schifffahrt zur Walhalla, Eintritt Walhalla. Die Durchführung der Fahrt erfolgt ab zwölf Personen. Die Anmeldung ist bis zum Donnerstag vor Reisetermin um 16.00 Uhr möglich. Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer Tourist-Information. 18:00 Uhr, Tennis-Schnuppertraining, Ort: Tennisclub TC Rot-Weiß, Finkenweg 2, 92345 Dietfurt Samstag, 19. Mai 19:00 Uhr, Messe für verstorbene Schützen St. Sebastian, Ort: Stadtpfarrkirche St. Ägidius, Pfarrgasse, 92345 Dietfurt 19. - 20. Mai 09:30 – 18:00 Uhr, Steinzeit-Diät? - Vital und Fit durch gesunde Ernährung, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt, „Steinzeit-Diät“, „basische Ernährung“, „Ayurveda-Diät“: Wie kann man sich bei der Vielzahl der angepriesenen Diäten zurechtfinden? Was davon ist überhaupt ernstzunehmen?, „Die richtige Ernährung“ ist ein oft heiß diskutiertes Thema, vor allem, da sie mit entscheidend wirkt für unser Wohlbefinden und zur Vorbeugung zahlreicher Erkrankungen. An diesem Wochenende bekommen Sie die Gelegenheit, sich intensiv und ungestört mit dem Thema auseinander zu setzen und eigene Vorgehensweisen für einen gesunden Ernährungsalltag zu entwickeln. In sechs Themenblöcken à zwei Stunden beschäftigen Sie sich mit folgenden Schwerpunkten: Was heißt überhaupt „gesunde Ernährung“? Welche Ernährungsformen machen Sinn?, Wie kann ich meinen Ernährungszustand einordnen, was ist mein Ziel? Welche Erkrankungen lassen sich durch gezielte Ernährung vorbeugen bzw. lindern? Lebensmittel richtig einschätzen – ein Wegweiser für Lebensmittelkennzeichnung, E-Nummern, etc. Wie ist meine Einstellung zum Essen, wo liegen die persönlichen „Stolpersteine“ im Alltag? Achtsamkeit und Genuss im Alltag bewusst trainieren. In zwei zusätzlichen Praxiseinheiten à zwei Stunden bereiten wir gemeinsam ein dreigängiges Genießermenü mit Gesundheitseffekt zu, das wir als Mittagessen einnehmen (traditionelle Mittelmeerkost, fünf-Elemente-Küche). Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 15 Personen, Teilnehmergebühr: 180,-  plus Unkostenbeitrag (ca. 15,- ) für die Lebensmittel. Geheft mit allen Seminarunterlagen sowie Wasser, Tee und Kaffee sind inclusive. Kursleiterin: Kristina Schreiber, Diplom-Ökotrophologin, u.a. tätig für das Gesundheitsamt, Neumarkt und versch. Arztpraxen. Sonntag, 20. Mai 17:00 Uhr, JHV des Schützenvereins Karlsfelsen, Ort: Gasthof-Cafe Arzberg-Stüberl, Johann-Hummel-Straße 15, 92345 Dietfurt Dienstag, 22. Mai 09:30 Uhr, Gästebegrüßung & kostenlose Stadtführung, Ort: Innenstadt, Hauptstraße, 92345 Dietfurt, Treffpunkt: 92345 Dietfurt, Chinesenbrunnen

Mittwoch, 23. Mai 11:30 Uhr, Schlachtschüsselessen, Ort: Gasthaus Zucker, Oberbürg 7, 92345 Dietfurt, Das Gasthaus Zucker aus Oberbürg, bekannt für seine hervorragende hausgemachte Qualität, lädt jeden 2. Mittwoch (mittags 11.30 Uhr, abends 18.00 Uhr) zum Schlachtschüsselessen ein. Auf dem Speiseplan stehen gebratene, geräucherte oder saure Bratwurst, Blut- und Leberwurst sowie Kesselfleisch. Dazu werden als Beilagen Salzkartoffeln, Sauerkraut und Brot serviert. Besonders beliebt ist vor allen Dingen das frische Bratwurstgehäck. Um eine telefonische Reservierung wird gebeten. Veranstalter: Gasthaus Zucker 16:30 – 20:30 Uhr, Blutspendetermin, Ort: Grund- und Mittelschule Dietfurt, Mallerstetter Straße 25 Freitag, 25. Mai 09:20 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Ort: Bushaltestelle Rathaus-Apotheke, Hauptstraße 20, 92345 Dietfurt 18:00 Uhr, Tennis-Schnuppertraining, Ort: Tennisclub TC Rot-Weiß, Finkenweg 2, 92345 Dietfurt 19:30 Uhr, Musikantentreffen beim Stirzer, Ort: Historischer Gasthof Stirzer, Hauptstraße 45, 92345 Dietfurt, Im Historischen Gasthof Stirzer sind Musikanten und Zuhörer herzlich willkommen. Das historische Anwesen wird bereits im Jahr 1500 als Gasthof und im Jahr 1611 auch als Brauerei erwähnt. Das ehemalige Brauhaus und der gemütliche Wirtsgarten laden zum Musizieren und mitsingen ein. Samstag, 26. Mai 10:00 Uhr, Graskegelturnier KG Dietfurt-Töging, Ort: Sportgaststätte TSV Dietfurt, Mallerstetter Str. 21

10:00 – 16:00 Uhr, Erste Hilfe beim Hund – Ersthelfer, Ort: Hundeschule Altmühltal - Ausbildungszentrum des IHV, Tulpenweg 1, 92345 Dietfurt. Der Erste-Hilfe-Kurs beim Menschen ist Pflicht um den Autoführerschein machen zu können. Wir sagen der Erste-Hilfe-Kurs beim Hund ist Pflicht wenn man die Verantwortung für einen Vierbeiner übernommen hat! Im Tages-Seminar „Erste Hilfe beim Hund“ werden theoretische Grundsteine gelegt und in Zusammenarbeit mit einem Tierarzt/Tierärztin wird dann praktisch geübt. Als einer von wenigen verfügt das Ausbildungszentrum über einen Hunde-Dummy, der hier für: Mund-zu-Nase-Beatmung, Herzdruckmassage, Puls fühlen, Anlegen von verschiedenen Verbänden, zum Einsatz kommt. Kosten: 40.- Euro/Gespann, Veranstalter: Hundeschule Altmühltal - Ausbildungszentrum des IHV


26 Sonntag, 27. Mai 13:00 â&#x20AC;&#x201C; 17:00 Uhr, Offenes Haus bei Alcmona, Ort: Alcmona-Erlebnisdorf, am LMD-Kanal, 92345 Dietfurt Montag, 28. Mai 09:00 â&#x20AC;&#x201C; 17:00 Uhr, Floh-/TrĂśdelmarkt, Ort: Volksfestplatz, BahnhofstraĂ&#x;e, 92345 Dietfurt, Flohmarkt auf dem Volksfestplatz. Ein Flohmarkt (auch TrĂśdelmarkt) ist im ursprĂźnglichen Sinne ein Markt, auf dem gebrauchte Gegenstände frei von Erwerbsdruck von Privatleuten angeboten werden. Seinen Namen verdankt der Flohmarkt spätmittelalterlichen Kleidergaben der FĂźrsten. Einmal dem Volk Ăźberlassen, wurde mit diesen KleidungsstĂźcken gehandelt. Dabei wechselte auch der eine oder andere Floh den Wirt. Veranstalter: Stadt Dietfurt 09:00 â&#x20AC;&#x201C; 12:00 Uhr, Wandern auf dem QiGong-Weg. Wanderung auf dem QiGong-Weg unter Anleitung von QiGong-Lehrerin und Biologin Marlene GmelchWerner. Danach gemĂźtliches Beisammensein mit Brotzeit im neuangelegten Franziskuspark. Treffpunkt ist vor dem Franziskanerkloster. GenieĂ&#x;en Sie harmonische Bewegungen in der freien Natur unter fachmännischer Anleitung. Veranstalter: NaturKontakt Dienstag, 29. Mai 09:30 Uhr, GästebegrĂźĂ&#x;ung & kostenlose StadtfĂźhrung, Ort: Innenstadt, HauptstraĂ&#x;e, 92345 Dietfurt, Treffpunkt: 92345 Dietfurt, Chinesenbrunnen Donnerstag, 31. Mai 14:00 â&#x20AC;&#x201C; 17:00 Uhr, Bauernmarkt mit regionalen Produkten, Ort: Innenstadt, HauptstraĂ&#x;e, 92345 Dietfurt

Kath. Kirchennachrichten Geistliche Abendmusik in der Stadtpfarrkirche Zwei ChĂśre werden am Sonntag, den 6. Mai 2012 in der Stadtpfarrkirche St. Ă&#x201E;gidius eine Geistliche Abendmusik zu Ehren der Gottesmutter Maria gestalten. Zur AuffĂźhrung kommt Vokalmusik aus mehreren Jahrhunderten, darunter Werke von Aichinger, Brahms, Halmos, Philipp und Rheinberger. Den Schwerpunkt im musikalischen Programm bildet dabei marianische Chorliteratur. Neben dem Chor der Stadtpfarrkirche wirkt auch der Chor der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit aus Amberg unter der Leitung von Christian Farnbauer mit. Beginn der Geistlichen Abendmusik ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

BĂźrgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. AltmĂźhl

+DLQVEHUJIHLHUW HUVWH.LUFKHQZHLKHYRU-DKUHQ 

$P 'RQQHUVWDJ 0DL &KULVWL +LPPHOIDKUW  IHLHUW GLH 3IDUUHL+DLQVEHUJHLQEHVRQGHUHV-XELOlXP6LHHULQQHUW VLFKDQGLH:HLKHGHUHUVWHQ.LUFKH]X+DLQVEHUJGXUFK %LVFKRI*XQGHNDU *OHLFK]HLWLJ ZLUG GDV MlKULJH 3ULHVWHUMXELOlXP YRQ 'RPNDSLWXODU HP /HRGHJDU .DUJ HLQHP 6RKQ GHU 3IDUUHL +DLQVEHUJ EHJDQJHQ 'D]X VLQG QHEHQ GHQ $QJHK|ULJHQ GHU 3IDUUHLHQJHPHLQVFKDIW 'LHWIXUW +DLQV EHUJ6WDDGRUIVLQGDXFKGLH0LWEÂ UJHUGHUDQGHUHQ2UWH GHU*URÂ&#x2030;JHPHLQGH]XU0LWIHLHUKHU]OLFKHLQJHODGHQ 

 

  ,Q GHU 5HJHO ]LHKHQ DP &KULVWL +LPPHOIDKUWVWDJ ]ZHL 3UR]HVVLRQ YRQ 'LHWIXUW XQG YRQ +DLQVEHUJ ]XP $OWDU DP.UHX]EHUJZRHLQ*RWWHVGLHQVWJHIHLHUWZLUG:HJHQ GHV )HVWHV JLEW HV HLQH bQGHUXQJ %HDFKWHQ 6LH IROJHQGHV 

+HXHU IRUPLHUHQ VLFK VLFK FK GUHL 3UR]HVVLRQHQ 3UR]HVVLRQHQ 'LHVH ]LHKHQ DOOHQDFK+DLQVEHUJ$EPDUVFKLVWMHZHLOV XP8KUDQGHU6WDGWSIDUUNLUFKHLQ'LHWIXUW DQGHU.LUFKHYRQ0DOOHUVWHWWHQVRZLH DQGHU.DSHOOHLQ+HEHUVGRUI 'HU YRQ +HEHUVGRUI DXV VROOHQ VLFK GLH *OlXELJHQ GHU 3IDUUHL 6WDDGRUI DQVFKOLHÂ&#x2030;HQ *HSODQW LVW GDVV DOOH GUHL 3UR]HVVLRQHQVRUHFKW]HLWLJLQ+DLQVEHUJHLQWUHIIHQGDVV GHUZHLWHUH$EODXIGHV7DJHVZLHIROJWDEODXIHQNDQQ 

ĎľÍ&#x2DC;Ď°Ďą $XIVWHOOXQJGHV.LUFKHQ]XJHV DQGHU3IDUUNLUFKHLQ+DLQVEHUJ ĎľÍ&#x2DC;ϹϏ $EPDUVFK]XU2UWVPLWWH Ď­ĎŹÍ&#x2DC;ĎŹĎŹ %HJLQQGHV)HVWJRWWHVGLHQVWHVPLWJHVWDOWHWYRQ GHU-XJHQGXQGGHP.LUFKHQFKRU+DLQVEHUJ Ĺ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹśÄ&#x201A;Ä?Ĺ&#x161; 3IDUUIHVWLQPLWWHQGHV'RUIHV  PLWJHPHLQVDPHQ0LWWDJHVVHQ8QWHUKDOWXQJDP 1DFKPLWWDJI U.LQGHUVWHKWXDGDV6SLHOPRELO GHV.UHLVMXJHQGULQJV]XU9HUI JXQJ DP1DFKPLWWDJZHUGHQGLH*lVWHPLW.DIIHHXQG .XFKHQVRZLH6SH]LDOLWlWHQYRP*ULOOEHZLUWHW Ď­Ď°ƾŜÄ&#x161; .LUFKHQI KUXQJHQYRQXQGPLW$QWRQ=DFKXQG ϭϲhĹ&#x161;Ć&#x152; +HLPDWSIOHJHU)UDQ].HUVFKHLQVWHLQHU Ď­ĎłÍ&#x2DC;ĎŹĎŹ $XVNODQJGHV)HVWHVPLWHLQHU'DQNDQGDFKWLQ GHU.LUFKHJHVWDOWHWYRP'LHWIXUWHU0lQQHUFKRU 

:LUIUHXHQXQVDXI,KUH7HLOQDKPH XQGJUÂ Â&#x2030;HQ6LHKHU]OLFK 'LH2UWH+DLQVEHUJXQG0LWWHOGRUIXQG 9HUDQWZRUWOLFKHQGHU3IDUUHL+DLQVEHUJ




27

BĂźrgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. AltmĂźhl

)HVWWDJH]X(KUHQGHUĂ&#x201E;'UHL(OHQGHQ+HLOLJHQÂł

DP-XQLPLWGHUQXUDOOH-DKUHVWDWWILQGHQGHQ 5HOLTXLHQSUR]HVVLRQYRQ'LHWIXUWQDFK*ULHVVWHWWHQ 

Nur noch neun Wochen, dann steht nicht nur Griesstetten sondern auch Dietfurt, ja die ganze Gemeinde im Zeichen der Festtage zu Ehren der â&#x20AC;&#x17E;Drei Elenden Heiligenâ&#x20AC;&#x153;, ein Ereignis das es nur alle 50 Jahr gibt. Dies allein schon sollte fĂźr die ganze BevĂślkerung Grund genug sein, an den Festlichkeiten teilzunehmen und so weit wie mĂśglich mitzuhelfen, dass es unvergessliche Tage werden.  Hier das Festprogramm:

Samstag, 16.Juni 2012 Ä?Ä&#x17E;ĹśÄ&#x161;Ć? ^Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹśÇ Ä&#x201A;ůůĨÄ&#x201A;Ĺ&#x161;Ć&#x152;Ć&#x161;Í&#x2014;Ĺ?Ä&#x17E;WĨÄ&#x201A;Ć&#x152;Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ?Ä&#x17E;ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; hĹľĹ?Ä&#x17E;Ä?ƾŜĹ?Ć&#x2030;Ĺ?ĹŻĹ?Ä&#x17E;Ć&#x152;ŜŜÄ&#x201A;Ä?Ĺ&#x161;'Ć&#x152;Ĺ?Ä&#x17E;Ć?Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ĺś Ď­ĎľÍ&#x2DC;Ď­ĎąhĹ&#x161;Ć&#x152; ŜŏƾŜĨĆ&#x161;Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;^Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹśÇ Ä&#x201A;ůůĨÄ&#x201A;Ĺ&#x161;Ć&#x152;Ć&#x161; Ď­ĎľÍ&#x2DC;ĎŻĎŹhĹ&#x161;Ć&#x152; 'Ĺ˝Ć&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć?Ä&#x161;Ĺ?Ä&#x17E;ĹśĆ?Ć&#x161;Ä&#x201A;ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;WĆ&#x152;Ä&#x17E;Ä&#x161;Ĺ?Ĺ?Ć&#x161;ĹŹÄ&#x201A;Ć&#x2030;Ä&#x17E;ĹŻĹŻÄ&#x17E; ĹľĹ?Ć&#x161;,Í&#x2DC;,Í&#x2DC;Ä?Ć&#x161;DÍ&#x2DC;dĹ&#x161;ŽžÄ&#x201A;Ć?&Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ?Ĺ&#x161;Ä&#x201A;Ć&#x152;Ć&#x161;Í&#x2022;K^ Ç&#x20AC;ŽŜ<ĹŻĹ˝Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;tÄ&#x17E;ĹŻĆ&#x161;Ä&#x17E;ĹśÄ?ĆľĆ&#x152;Ĺ?ĹľĹ?Ć&#x161;^Ä&#x17E;Ĺ?ŜƾŜĹ?Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; Ć&#x152;Ä&#x17E;ŜŽÇ&#x20AC;Ĺ?Ä&#x17E;Ć&#x152;Ć&#x161;Ä&#x17E;ĹśWĆ&#x152;Ä&#x17E;Ä&#x161;Ĺ?Ĺ?Ć&#x161;ĹŹÄ&#x201A;Ć&#x2030;Ä&#x17E;ĹŻĹŻÄ&#x17E; ĎŽĎŹÍ&#x2DC;Ď°ĎąhĹ&#x161;Ć&#x152; &ĆşĹ&#x161;Ć&#x152;ƾŜĹ?Ĺ?ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;tÄ&#x201A;ůůĨÄ&#x201A;Ĺ&#x161;Ć&#x152;Ć&#x161;Ć?ĹŹĹ?Ć&#x152;Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;

Auch am Sonntag 17. Juni gibt es in den drei Pfarreien keinen Gottesdienst, lediglich um 7.30 Uhr wird in der Klosterkirche in Dietfurt eine hl. Messe gehalten, besonders fĂźr Personen, die wegen Gebrechlichkeit oder anderen GrĂźnden bei den Feierlichkeiten am Nachmittag nicht teilnehmen kĂśnnen. Während am Samstag der Altar fĂźr den Gottesdienst bei der Predigtkapelle steht (Siehe Bild: PK) wird er am Sonntag in Nähe der Kirche (Siehe Bild: A) sein. Auch wenn es Samstag ca. 500 und am Sonntag rund 1000 Sitzplätze bereitstehen, ist es zweckmäĂ&#x;ig, einen Klappstuhl mitzubringen, um nicht so lange stehen zu mĂźssen. Damit am Sonntag mĂśglichst viele Besucher dem Altar nahe sind, werden Gottesdienstbesucher auch auf die Inselzunge zwischen alter AltmĂźhl und Main-DonauKanal (mit Punkten markiert) geleitet.

Sonntag, 17. Juni 2012 Ď­ĎŻÍ&#x2DC;Ď­ĎąhĹ&#x161;Ć&#x152; Ď­ĎŻÍ&#x2DC;ĎŻĎŹhĹ&#x161;Ć&#x152; Ď­ĎŻÍ&#x2DC;Ď°ĎąhĹ&#x161;Ć&#x152;

Ď­Ď°Í&#x2DC;Ď°ĎąhĹ&#x161;Ć&#x152; Ď­ĎąÍ&#x2DC;ĎŹĎŹhĹ&#x161;Ć&#x152; Ď­ĎłÍ&#x2DC;ĎŹĎŹhĹ&#x161;Ć&#x152;

Ä&#x201A;Ĺľ&Ć&#x152;Ä&#x201A;ĹśÇ&#x152;Ĺ?Ć?ĹŹÄ&#x201A;ĹśÄ&#x17E;Ć&#x152;ĹŹĹŻĹ˝Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ĺ?ĹśĹ?Ä&#x17E;Ć&#x161;ĨƾĆ&#x152;Ć&#x161;Í&#x2014; ƾĨĆ?Ć&#x161;Ä&#x17E;ůůƾŜĹ?Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ZÄ&#x17E;ĹŻĹ?Ć&#x2039;ĆľĹ?Ä&#x17E;ĹśĆ&#x2030;Ć&#x152;Ĺ˝Ç&#x152;Ä&#x17E;Ć?Ć?Ĺ?ŽŜ Ä&#x201A;ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;<ĹŻĹ˝Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹŹĹ?Ć&#x152;Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;Í&#x2014;Ä&#x17E;Ĺ?Ć&#x152;ĆşĆ&#x2DC;ƾŜĹ?Ç&#x20AC;ŽŜ ,Í&#x2DC;,Í&#x2DC;Ĺ?Ć?Ä?Ĺ&#x161;ŽĨ'Ä&#x17E;Ć&#x152;Ĺ&#x161;Ä&#x201A;Ć&#x152;Ä&#x161;>ĆľÄ&#x161;Ç Ĺ?Ĺ?DƺůůÄ&#x17E;Ć&#x152; ^Ć&#x161;Ä&#x201A;Ć&#x152;Ć&#x161;Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;WĆ&#x152;Ĺ˝Ç&#x152;Ä&#x17E;Ć?Ć?Ĺ?ŽŜĹľĹ?Ć&#x161;Ä&#x201A;ĹŻĹŻÄ&#x17E;Ĺś ĹŹĹ?Ć&#x152;Ä?Ĺ&#x161;ĹŻĹ?Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;ĹśƾŜÄ&#x161;Ç Ä&#x17E;ĹŻĆ&#x161;ĹŻĹ?Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;ĹśsÄ&#x17E;Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ?ĹśÄ&#x17E;ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; 'Ć&#x152;Ĺ˝Ć&#x2DC;Ĺ?Ä&#x17E;ĹľÄ&#x17E;Ĺ?ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ĺ?Ä&#x17E;Ć&#x161;ĨƾĆ&#x152;Ć&#x161;ƾŜÄ&#x161;Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;WĨÄ&#x201A;Ć&#x152;Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ? ĹŻĆ&#x161;žƺĹ&#x161;ůžƺŜĆ?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; ŜŏƾŜĨĆ&#x161;Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;WĆ&#x152;Ĺ˝Ç&#x152;Ä&#x17E;Ć?Ć?Ĺ?ŽŜĹ?Ĺś'Ć&#x152;Ĺ?Ä&#x17E;Ć?Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ĺś WŽŜĆ&#x161;Ĺ?ĨĹ?ĹŹÄ&#x201A;ĹŻĹ?Ĺ˝Ć&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć?Ä&#x161;Ĺ?Ä&#x17E;ĹśĆ?Ć&#x161;Ä&#x201A;ƾĨÄ&#x161;Ä&#x17E;Ĺľ&Ć&#x152;Ä&#x17E;Ĺ?Ć&#x2030;ĹŻÄ&#x201A;Ć&#x161;Ç&#x152; Ç&#x20AC;Ĺ˝Ć&#x152;Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;tÄ&#x201A;ůůĨÄ&#x201A;Ĺ&#x161;Ć&#x152;Ć&#x161;Ć?ĹŹĹ?Ć&#x152;Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;'Ć&#x152;Ĺ?Ä&#x17E;Ć?Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Ĺś Ĺ?ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;<Ĺ?Ć&#x152;Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;Ä&#x17E;Ĺ?Ä&#x17E;Ĺ?ŜƾŜĹ?Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć?Ĺ?Ć?Ä?Ĺ&#x161;ŽĨĆ? ĹľĹ?Ć&#x161;<Ĺ?ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ŝ͞<Ĺ?ĹśÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ć?Ä&#x17E;Ĺ?ŜƾŜĹ?Íż

Die Verantwortlichen von Kirche und Ortschaft Griesstetten, sowie die Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Festes, gehen davon aus, dass alle kirchlichen und weltlichen Vereine der GroĂ&#x;gemeinde an der Prozession am Sonntag teilnehmen.  Landjugendgruppen und andere Vereine die es Ăźbersehen haben sich anzumelden, sollten dies umgehend nachholen, MitbĂźrger/Innen die bei keinem Verein mitgehen, sollen sich ebenfalls der Prozession anschlieĂ&#x;en und nach Griesstetten kommen. Sie kĂśnnen sich aber auch an den StraĂ&#x;enrand stellen und in wĂźrdiger Form die Prozession vorĂźber ziehen lassen. SchĂśn wäre aber, wenn Sie an beiden Tagen an den Gottesdiensten teilnehmen wĂźrden. (Anmerkung: Das Volksfest feiert man auch mehrere Tage mit!) Jetzt schon wird darauf hingewiesen, dass wegen des Festes in Griesstetten am Samstag 16. Juni in den Pfarreien Dietfurt, Hainsberg, Staadorf die Abendgottesdienste entfallen, damit Sie nach Griesstetten gehen kĂśnnen!

Griesstetten muss an beiden Tagen Autofrei bleiben. Besucher, die mit dem PKW kommen, kĂśnnen diese auf einer Wiese in Nähe des Pavillons an der Schiffsanlegestelle parken. Beachten Sie bitte die Anordnungen von Feuerwehren, Polizei und Parkplatzeinweisern. Bei Bedarf kĂśnnen Autos auch entlang der StraĂ&#x;e von Griesstetten nach TĂśging geparkt werden. Diese wird an beiden Tagen als EinbahnstraĂ&#x;e in Richtung TĂśging ausgewiesen. Deswegen kann man während der Festtage von TĂśging her (aus GrĂźnden der Sicherheit) nicht nach Griesstetten fahren. FĂźr Fahrräder gibt es Extra-Parkplätze! 

(LQEHVRQGHUHU$XIUXI

$QGLH$QZRKQHUGHU+DIQHUJDVVH %DKQKRIXQG+DXSWVWUDÂ&#x2030;HUXQG XPGDV5DWKDXVXQGHQWODQJGHU *ULHVVWHWWHU6WUDÂ&#x2030;HLQ'LHWIXUWHUJHKW GLH%LWWHLKUH+lXVHUDQEHLGHQ)HVW WDJHQ]XEHIODJJHQXQGHYHQWXHOOPLW 7 FKHUQ ZLH DQ )URQOHLFKQDP  ]X VFKP FNHQ 6FK|Q ZlUH ZHQQ HV HQWODQJ GHV 3UR]HVVLRQV ZHJHVNHLQ+DXVRKQH)DKQHJlEH²'DQNH $XI:LHGHUVHKHQLQ*ULHVVWHWWHQ $XI:LHGHUVHKHQLQ*ULHVVWHWWHQ *ULHVVWHWWHQ


28

Caritas Altenheim Bruder Balthasar Werner, Dietfurt Das Dietfurter Seniorenheim sucht zum 01.09.2012: Mitarbeiter/innen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD, wöchentliche Arbeitszeit: 30-39/h Ihr Aufgabengebiet: Unterstützung der Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen im Pflegeund Betreuungsdienst. Zu diesem Aufgabenbereich gehört beispielsweise: Unterstützung bei der morgendlichen Körperpflege, Servieren von Mahlzeiten, Gehübungen und Spazierfahrten mit unseren Hausgästen, Betreuung im Wohnraum z.B. Vorlesen, Spiele uvm. Unsere Erwartungen: Freude am Umgang mit den uns anvertrauen Senior/ innen, Bereitschaft im Wochenend/Schichtdienst tätig zu sein, Flexibilität

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Realschule Beilngries Sehr viele Eltern, die sich über die Voraussetzungen für den Übertritt ihrer Kinder von der Grundschule in die Realschule informieren wollten, waren der Einladung der Altmühltal-Realschule Beilngries gefolgt. Konrektor und Beratungslehrer Harald Schuster stellte den Schultyp Realschule und natürlich im Besonderen die AltmühltalRealschule vor. „Es gibt keine Sackgasse in unserem Schulsystem. Insbesondere die Realschule ist Ausgangspunkt für viele Entwicklungswege.“ Das bayerische Schulsystem bietet eine Vielzahl an verschiedensten Schullaufbahnen. Die Realschule steht dabei mit ihren Anforderungen zwischen der Mittelschule und dem Gymnasium. Sie vermittelt eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung, die den Grundstein sowohl für eine qualifizierte Berufsausbildung, als auch für den Erwerb der fachbezogenen bzw. allgemeinen Hochschulreife legt.

Wir bieten: Vergütung im Rahmen des BFD, Fortbildungs-/Weiterbildungsmöglichkeit, ein interessantes und bereicherndes Aufgabengebiet Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung: Caritas Altenheim, Haus Bruder Balthasar Werner, z.Hd. KlausJ. Knaus, MAS, Heimleitung, Lohmühlenweg 3, 92345 Dietfurt

Evang. Kirchennachrichten Evangelisches Bildungswerk Erotische, biblische Lieder und Geschichten aus dem Alten Testament durchwirkt mit israelischen Liebes - Chansons präsentiert Elija Avital am Mittwoch, den 18. April um 19.30 Uhr in Großen Saal des Johanneszentrums, Ringstraße 61 in Neumarkt in seinem Konzert „LiebesGeflüster - Das hohe Lied Salomos“ Der Musiker sagt über sich selbst: „Mein Name ist Elija Avital und ich erzähle Geschichten aus dem Buch der Bücher in Wort, Klang und Gesang. Ich erzähle frei von vorgelegten, auswendig gelernten Texten, frei von Dogmen und festgelegten Interpretationen, klangvoll begleitet durch mein Akkordeon und meine Trommel.“ Auf die Besucher wartet ein sinnlich - dichter Musikabend. Veranstalter ist das Evangelische Bildungswerk Neumarkt. Eintrittskarten zu  10,- / ermäßigt  5,- m Kartenvorverkauf der Tourist - Information, Rathaus Neumarkt, Tel.: 255-125 und im Ticketshop des Neumarkter Wochenblatts, Obere Marktstr. 52, Tel.: 2328

„Hinter dem Computer sitzt die ganze Welt“ Spielesucht, Anonymität im Internet und SmartphoneEntwicklung waren schwerpunktmäßig die Themen der abendlichen Informationsveranstaltung für interessierte Eltern der Mittelschule und der Altmühltal-Realschule Beilngries. Headshots werden mit Bonuspunkten belohnt Sportlehrer und Medienbeauftragter der Altmühltal-Realschule Stefan Baumgärtner wunderte sich, dass in der fünften Jahrgangsstufe Schüler sich beim Völkerballspiel über sogenannte „Headshots“ freuten. „Headshots werden in vielen Computerspielen mit reichlich Bonuspunkten belohnt“, erklärt Baumgärtner. „Und in der Regel sind dies Spiele der Genres Shooter, militärische Strategiespiele und Action Adventures. Und diese Spiele sind nach dem Jugendschutzgesetz erst ab 16 Jahren freigegeben. Spiele mit ausschließlich gewalthaltigem Spielekonzept, wie etwa Ego-Shooter, sind sinnvollerweise sogar erst ab 18 freigegeben.“ Ein Schüler der fünften Jahrgangsstufe ist in der Regel 10 oder 11 Jahre alt. Aktuelle Studien belegen, dass die Nutzung von besonders gewalthaltigen Spielen vor allem bei Jungen erschreckend hoch ist. Viele dieser


BĂźrgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. AltmĂźhl

Unsere Minigolfanlage mit Kioskbetrieb sucht einen neuen Pächter. Sind Sie interessiert? Wir freuen uns Ăźber Ihre Bewerbung. Ihr Team des Aus- und Fortbildungszentrums MĂźhlbach, St.-Florian-Str. 1-7, ϾώϯϰϹĹ?Ä&#x17E;Ć&#x17E;ĆľĆ&#x152;Ć&#x161;ÍŹDĆşĹ&#x161;ĹŻÄ?Ä&#x201A;Ä?Ĺ&#x161;Í&#x2022;Ĺ?ŜĨŽÎ&#x203A;ĹŹÄ&#x201A;ĹľĹ?ŜŏÄ&#x17E;Ĺ&#x161;Ć&#x152;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ć?Ä?Ĺ&#x161;ƾůÄ&#x17E;Í&#x2DC;Ä&#x161;Ä&#x17E; dÄ&#x17E;ĹŻÍ&#x2DC;ϏϴϰϲϰͲϾϰϹϹ͏&Ä&#x201A;Ç&#x2020;ϏϴϰϲϰͲϾώώϴ

  

 



,KU$EVFKOHSS 

XQG%HUJHGLHQVW  



 

 

7|JLQJ.HOKHLPHU6WU 7HOZZZDXWREDLHUFRP

Rechtsanwalt Georg Schechinger Ingolstädter Str. 36, 92339 Beilngries Tel. 0 84 61 / 60 07 5, anwalt@schechinger.eu

29


30 Spiele weisen ein hohes Suchtpotenzial auf. Oft kann ein Auftrag oder eine Mission nur in Gruppen erfüllt werden. Über das Internet müssen sich also bis zu 40 Spieler zusammenfinden, die sich als Gruppe einer Mission verschreiben. Durch die gemeinsame Zielsetzung und dem Gefühl, für die Gruppe unentbehrlich zu sein, entsteht ein Gemeinschaftsgefühl für eine eigentlich fiktive Gruppe. Ein geschicktes Belohnungssystem und ein Level-Prinzip von Fortschritt und Erfolg motiviert zum dauerhaften Spielen müssen. Der sich im Spielen schnell entwickelnden immer stärkeren Bindung kann man sich kaum mehr entziehen, so dass der letzte Ausweg nur im „Ziehen des Steckers“ wirksam werden kann. Das verstehen die Kinder nicht Ebenfalls auf dem Gemeinschaftsprinzip basieren Internetplattformen wie etwa Facebook. So kann man mit Freunden in Kontakt treten, Bilder veröffentlichen und kommentieren und neue „Freunde“ gewinnen. „Hinter dem Computer sitzt die ganze Welt! Das verstehen die Kinder nicht“, resümiert Baumgärtner. Facebook versteht sich als weltweite Kommunikationsplattform, weshalb der Einzelne auch weltweit vernetzt wird. Dies geschieht zum Beispiel vorrangig durch den „Like-Button“ oder eine öffentliche „Pinwand“. So können etwa Bilder „von Freunden von Freunden der Freunde“, gesehen werden. Und dass einmal veröffentlichte Bilder kaum mehr aus dem Netz gelöscht werden können, ist den meisten gar nicht bewusst. Selbst durch entsprechende umfassende Einstellungen im Profil bleibt die Sicherheit der Privatsphäre auf der Strecke. Nur ein vorsichtiger, nicht zu freizügiger Gebrauch sozialer Netzwerke schützt vor Missbrauch. Wie fahrlässig Schüler mit der Veröffentlichung von Fotos umgehen, belegen viele aktuelle Beispiele. Baumgärtner besucht deshalb die Klassen der verschiedensten Jahrgangsstufen und weist sie auf eine vorsichtige und verantwortungsvolle Nutzung von solchen Plattformen hin. Auch das Thema Urheberrechte wurde im Zusammenhang mit Bildern, Photos, Download von Musik und Filmen, Uploads von Medien und Streaming besprochen. Vor Medienwelt schützen Welche Chancen haben nun Eltern, ihre Kinder vor den heutigen Gefahren der allumfassenden Medienwelt zu schützen? „Ein Zwölfjähriger braucht kein Smartphone!“, stellt Baumgärtner klar fest. Handy- und Internetnutzung können nicht mehr kontrolliert werden. Computer, Fernseher und Spielekonsole gehören nicht zur Standardausstattung eines Kinderzimmers. Regeln müssen gemeinsam vereinbart werden, Zeitvorgaben müssen festgelegt sein und für die Einhaltung der Regeln muss gesorgt werden. Schließlich kann einem übermäßigem Medienkonsum nur vorgebeugt werden, wenn dem Kind genügend Alternativen und mit den Eltern gemeinsame Aktivitäten geboten werden. Letztendlich sollten Eltern deutlich ihr Interesse am Kind zeigen, sich mit ihm immer wieder auch über dieses Thema austauschen und gemeinsam die Medien in vernünftigem Umfang nutzen.

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Wehrdienstberatung Die Wehrdienstberatung in Regensburg berät junge Menschen zum Thema Wehrpflicht aber auch zu Themen Berufsausbildung, Studium und Karriere in der Bundeswehr. Die Wehrdienstberatungsstelle ist unter folgenden Rufnummern erreichbar: Wehrdienstberatungsoffizier Oberleutnant Josef Engl: Tel. 0941/78520-377; Wehrdienstberatungsfeldwebel Stabsfeldwebel Bernd Heinrich: Tel. 0941/78520-379; Wehrdienstberatungsfeldwebel Stabsfeldwebel Manfred Rast: Tel. 941/78520-378 Nächster Beratungstermin: 10.05.2012 von 9.00 bis 17.00 Uhr Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Am Beratungstag unter der Tel.Nr.: 0151/14855514, Herr Heinrich.

Caritas-Angehörigenberatung Friedenstraße 33, 92318 Neumarkt i.d.OPf. Die Angehörigenberatung der Caritas-Sozialstation Neumarkt bietet an: Information, Gespräch, Beratung und Geselligkeit. Weitere Auskünfte: Caritas-Angehörigenberatung, Rupp Monika Tel.: 0163/7476550 oder 09181/476521 Montag bis Donnerstag von 08.00 – 12.00 Uhr

Versorgungsamt Regensburg Das Amt für Versorgung und Familienförderung Regensburg bietet Außensprechtage beim Gesundheitsamt Neumarkt i.d.OPf. mit dem Ziel einer zeitgerechten und bürgernahen Beratung an. Das Beratungsangebot umfasst alle Tätigkeitsbereiche des Versorgungsamtes, insbesondere Fragen zur Betreuung junger Familien (Elterngeld und Erziehungsgeld) - zum Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertengesetz Nächste Sprechtage: 17.04.2012 Die Sprechtage finden jeweils in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr an jedem 3. Dienstag im Monat im Gesundheitsamt Neumarkt i.d.OPf., Dr.-Grundler-Straße 1, statt. Während dieser Außensprechtage ist das Beratungs-Team des Versorgungsamtes auch telefonisch unter der Nr. 0175/ 7247655 erreichbar. Das Amt in Regensburg erreichen Sie unter der Rufnummer 0941/ 780900. Für Opfer von Gewalttaten (z. B. Schädigung durch tätlichen Angriff, sexueller Missbrauch etc.) sowie für Kriegsopfer stehen darüber hinaus beim Versorgungsamt in Regensburg Sonderbetreuer zur Verfügung, die über die Hilfsmöglichkeiten des Staates umfassend informieren: Frau Buchholz, Tel.: 0941/ 7809-3106 und Frau Ferstl, Tel.: 0941/ 7809-3107. Außerdem können Sie tel. Auskunft über familienbezogene Leistungen und Hilfen bei der Familien-Service-Stelle des Amtes unter folgender Tel.-Nr.: einholen: 0180/ 12 33 555 (bayernweit im Festnetz zum Ortstarif)


31

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Die Christliche-Arbeiter-Hilfe e.V. (CAH) und Ihr Gebrauchtwarenmarkt

BRK-Kreisverband Neumarkt Seminar für Angehörige von Demenzerkrankten

Unser Gebrauchtwarenmarkt ist ein Schnäppchen Paradies für Jedermann Wer nach preiswerten Alternativen sucht, gerne auf Flohmärkte stöbert oder eine Möbelanschaffung noch einige Zeit aufschieben will, der wird bei uns garantiert fündig. Übersichtlich aufgebaut, präsentieren wir auf ca. 500 m², die sich auf 2 Räume in Dietfurt und auf 5 Räume in Breitenbrunn verteilen ein umfangreiches Angebot von der elektrischen Kaffeemaschine bis hin zum TV Gerät und viele flotte Lampenschirme auch aus der swinging sixties Zeit. Natürlich finden Sie bei uns auch Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küchen und nicht zu vergessen die Kinderzimmer sowie auch Bekleidung. Auch für die Freizeit haben wir ein umfangreiches Angebot an Fahrrädern, Trimmgeräten sowie Bücher, Spiele und vieles mehr. Und dies alles zu günstigen und absolut fairen Preisen. Bevor ein Artikel in den Verkauf geht, wird dieser erst gereinigt und Elektrogeräte auf Herz und Nieren geprüft. Durch ein täglich wechselndes Angebot lohnt sich jeder Besuch bei uns. Wir erhalten täglich gute Sachen, die wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden können. Für Ihre Veranstaltungen und Festlichkeiten können Sie auch nachfolgend aufgeführte Gegenstände bei uns anmieten: Zelte, Marktstände (für Flohmarktgänger), Geschirr, Bühnen, Großkaffeemaschinen, Geschirrspülmobile Alle Einnahmen aus den verschiedenen Projekten werden ausschließlich zur Restfinanzierung des Beschäftigungsprojektes verwendet Die CAH-Werkstätte, als Beschäftigungsprojekt, ist eine soziale, gemeinnützige Einrichtung der Christlichen Arbeiterhilfe e.V. Unser Ziel ist es, Langzeitarbeitslose u. Jugendliche ohne Lehrstelle Versicherungspflichtig zu beschäftigen und für den ersten Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Für Auskünfte zu Abholungen oder Wohnungsauflösungen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 08464/602412 zur Verfügung. Öffnungszeiten / Dietfurt Mo- Do: 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr Freitag: 7.00 Uhr bis 13.15 Uhr Samstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr Öffnungszeiten / Breitenbrunn Mo- Do: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr Freitag: 7.00 Uhr bis 13.15 Uhr Samstag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ich verstehe dich nicht mehr… Die Krankheit des Vergessens! Wenn Sie ein demenzkrankes Familienmitglied betreuen, sind Sie vermutlich oft irritiert, ratlos oder auch verzweifelt, weil der Betroffene sich so stark verändert, so seltsam und unverständlich reagiert oder Sie auch mit völlig unberechtigten Beschuldigungen immer wieder vor den Kopf stößt. Um diese Aufgabe bewältigen zu können, brauchen sie ausführliche Informationen darüber, was Demenz eigentlich ist und welche Krankheitszeichen typisch sind. Um die Kommunikation mit dem Kranken verbessern und auf Dauer aufrechterhalten zu können, muss ich ein umfangreiches Wissen über die Demenzerkrankung haben. Erst wenn ich weiß, dass es sich um eine Krankheit handelt, für deren Entstehung niemand verantwortlich ist, wenn ich informiert bin, was bei der Krankheit passiert, wenn ich nachvollziehen kann, warum der Kranke so handelt wie er handelt, und wenn ich akzeptiere, dass der Kranke nicht willentlich „schwierig“ ist, kann ich am besten auf den Kranken reagieren. Beginn: 17. April 2012, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr, 7 Abende, immer Dienstag und Donnerstag, Ort:Rot-Kreuz-Haus Neumarkt, Klägerweg 9, Kosten: 60,00 Euro; Rückerstattung durch Kassen möglich Anmeldung und Info: Fachberatungsstelle für Pflege und Demenz, Eva-Maria Fruth, Tel. 09181 483 41 und im Internet www.brk-neumarkt.de Fachstelle für Pflege und Demenz sucht Ehrenamtliche Betreuer für Demenzerkrankte In Deutschland werden in Zukunft immer mehr Demenzkranke leben. Diese Entwicklung hat weitreichende Konsequenzen; sowohl für den Einzelnen Betroffenen, seinen Angehörigen, als auch auf gesellschaftlicher Ebene. Je frühzeitiger hier ein Hilfs-Netzwerk aufgebaut werden kann, je länger kann die Betreuung zu Hause stabiler durchgeführt werden. Um den Angehörigen regelmäßig Entlastung anzubieten ist die Fachstelle für pflegende Angehörige des Roten Kreuzes auf der Suche nach Ehrenamtlichen ,die sich eine Arbeit mit Demenzerkrankten, sowohl im häuslichen Bereich als auch in der neuen Betreuungsgruppe in Berching, durchaus vorstellen könnten. Niemand wird bei dieser Arbeit reich werden; aber beschenkt werden sie auf ganz besondere Weise. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Fachstelle für pflegende Angehörige bei Pflege und Demenz, Fruth Eva-Maria Telefon: 09181/483-41, Fax: 09181/483-19, E-Mail: fruth@kvneumarkt.brk.de Die Beratungsstelle des Roten Kreuzes ist unter der Tel. Nr. 09181/483-41 zu folgenden Sprechzeiten erreichbar: montags von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr, mittwochs von 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Vereinbarung


32

Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft NB/Opf. Obstbaumschneiden mit dem Pflückschlitten Obstbäume schneidet der Baumbesitzer bequem vom Pflückschlitten aus. Handelsübliche Pflückschlitten erhöhen die Standposition auf bis zu 1,30 Meter. Sie gewährleisten einen sicheren Aufstieg und Stand. Weil sie mit Brustund Knieleiste ausgerüstet sind, schützen Pflückschlitten vor Absturz. Das lästige Festhalten, Rauslehnen und Arbeiten mit einer Hand entfällt. Stattdessen bietet das Obstbaumschneiden vom Schlitten Arbeitskomfort bei der Baumbeurteilung, beim Schnitt und beim Zerkleinern des Astmaterials. Obst- und Gartenbauvereine gefordert Obst- und Gartenbauvereine sollten ihren Mitgliedern den Komfort von Pflückschlitten anbieten: Da die Schlitten modulartig zusammenzustellen sind, können die Einzelteile bequem im PKW transportiert werden. Der Fachhandel bietet verschiedene Systeme von Pflückschlitten und Pflückwagen für wenige hundert Euro an. Wer jetzt einkauft, kann in der bevorstehenden Obstbaumschneidesaison bereits Herr Schmid freut sich, sicher vom Pflückden Komfort und die schlitten aus arbeiten zu können. Sicherheit beim Arbeiten im Baum nutzen.

Lohnsteuerhilfe Bayern Frühjahrsputz: Das Finanzamt hilft! Ob Fensterputzer, Gärtner oder z.B. ein Handwerker, der eine neue Markise an Terrasse oder Balkon anbringt: der Staat beteiligt sich an den Arbeitskosten! Das Finanzamt beteiligt sich an von Unternehmen ausgeführten Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten. Ob der Betrieb in die Handwerksrolle eingetragen ist, spielt keine Rolle. Die Förderung ist beschränkt auf Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten einschließlich der darauf entfallenden Mehrwertsteuer. Das in Rechnung gestellte Material zuzüglich Mehrwertsteuer ist nicht begünstigt. Ausnahme: geringwertige Verbrauchsmaterialien wie Abdeckplane oder Material für die Vorarbeiten, die nicht gesondert in Rechnung gestellt werden. Wichtig: Der Dienstleister muss eine ordentliche Rechnung ausstellen, in der die Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten vom Material

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl getrennt aufgeführt sind und diese Rechnung muss per Überweisung bezahlt werden, niemals bar gegen Quittung! Denn damit wird der Steuerabzugsbetrag verspielt (BFH, Urteil vom 20.11.2008, Az. VI R 14/08, BFH/NV 2009 S. 469). Welche Arbeiten steuerbegünstigt sind, kann im Einzelfall zu Streit mit dem Finanzamt führen. Oft mussten schon die Finanzgerichte entscheiden. Aus Gesetzesbegründung, Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung lässt sich nur ein gewisser Rahmen ableiten. Seit dem Kalenderjahr 2009 ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer - bei Handwerkerleistungen um 20% der Aufwendungen, maximal jedoch um 1.200 Euro, - bei sonstigen haushaltsnahen Arbeiten (keine Handwerkerleistungen), zum Beispiel für einen haushaltsnahen Mini-Jobber (400-Euro-Kraft/kurzfristig angestellte Kraft) um 20% der Aufwendungen, maximal jedoch um 510 Euro sowie - bei Aufwendungen für eine sozialversicherungspflichtige Hilfe oder ein Dienstleistungsunternehmen um 20% der Aufwendungen, begrenzt auf maximal 4.000 Euro. Hilfe bei Ihrer Einkommensteuererklärung bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit erhalten Sie im Rahmen einer Mitgliedschaft in der Beratungsstelle der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein, in Neumarkt, Badstr. 14/II, Telefonnummer: 09181/474150, E-Mail: lhb-0172@lohi.de

BARMER GEK Pollen in den Startlöchern Angesichts milder werdender Temperaturen nach der langen Frostperiode müssen sich Pollenallergiker auf einen sprunghaft ansteigenden Pollenflug einrichten. Die BARMER GEK rät Betroffenen, sich täglich auf dem Laufenden zu halten und die kleinen Quälgeister möglichst zu meiden. „Tipps in Radio und Tageszeitung oder ein Blick auf die Internetseite des Deutschen Wetterdienstes (DWD) liefern tagesaktuelle, regionale Informationen über den Flug der wichtigsten Pollen. Wer gegen Hasel, Erle, Birke und Co allergisch ist, kann sich so gezielt wappnen“, empfiehlt Günther Wurm, Bezirksgeschäftsführer der BARMER GEK Neumarkt. Gänzlich entgehen kann man der Belastung durch Pollen zwar nicht, so der Experte. Bewährte Tipps helfen Pollenallergikern aber leichter durch den Alltag zu kommen: - Fenster tagsüber geschlossen halten, das senkt die Pollenkonzentration in der Wohnung. - Lüften bei Regen oder Windstille, da bei kaltem und feuchtem Wetter die Pollen durch die Wassertropfen in der Luft gebunden sind. - Vor dem Zubettgehen die Haare waschen. Bei empfindlichem Haar reicht es auch, die Pollen mit klarem Wasser herausspülen. - Bei geschlossenem Fenster schlafen, denn Pollen fliegen schon in den frühen Morgenstunden. - Möbel, Fensterbänke und Böden oft feucht abwischen – möglichst durch diejenigen in der Familie, die nicht an Heuschnupfen leiden. Staubsauger mit so genannten


33

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Die ist Ihnen so gut wie sicher: Unsere Aktionstüre 2012.

Via Castello Die Macht des Steins

Baustoffe

ions A k t ltig bis ü 2 is g pre .12 . 201 31

Aluminium-Haustür Modell 67070

en Sie unsere

wärmegedämmt, 84 mm Bautiefe mit 17-fach Besuch - und Türen-AusFenster Verriegelung und völlig verdeckt liegenden ur t. stellung in Dietf Ihnen gerne Tresorbändern Wir erstellen es Angebot. Material: Aluminium ein individuell Oberfläche: Weiß RAL 9016 Ausführung: Einseitig (außen) flügelüberdeckend Verglasung: Designerglas sandgestrahlt mit klarem Rand 67070, Abdeckung innen mit Edelstahlrahmen Beschlag: Nr. 660, Edelstahl ca. 400 mm Lieferbar ohne Aufpreis in 17 verschiedenen Farben Innendrücker

Sicherheitszylinder mit Gefahrenfunktion und 3 Schlüssel

* Inkl. gesetzl. MwSt. und Montage (Montage bestehend aus fachgerechter Befestigung und Dämmung der Bauteilanschlussfuge. Weitere Leistungen wie Demontage, Entsorgung, Abdichtungssowie Putzarbeiten erfolgen gegen Aufpreis.

BayWa AG Baustoffe

Andreas Schöls Bahnhofstraße 36 92345 Dietfurt Telefon 08464 6411-15 Telefax 08464 6411-20 andreas.schoels@baywa.de

2.499,–* www.baywa.de

Erinnerungen Persönliche DenkMale.

Besuchen Sie unsere Ausstellungshalle Die größte in der Region! Stein Glas Edelstahl

· Natursteinwerk · Steinmetzgeschäft · Grabdenkmäler 85125 Unteremmendorf Telefon 08467/84050

Die schönsten Dinge – edel und abwechslungsreich – ein neuer Stil um Ihr Haus. Werk Neumarkt Regensburger Straße 160 92318 Neumarkt/OPf.

Werk Erasbach Freystädter Straße 19 92334 Erasbach

Telefon (0 91 81) 48 06-0 Telefax (0 91 81) 48 06-50

www.egner-pflastersteine.de info@egner-pflastersteine.de


34

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

Hepa-Filtern verwenden, die Schwebstoffe verlässlich aus der Luft herausholen. - Sportliche Aktivitäten nach drinnen verlegen, also zum Beispiel Badminton statt Joggen, Hallenbad statt Fußballplatz. Wer unbedingt draußen sein will: auf dem Land ist die Belastung abends, in der Stadt morgens am geringsten. Mehr Tipps rund um das Thema „Heuschnupfen“ finden Interessierte in der Broschüre „Heuschnupfen: Was hilft?“, erhältlich in den BARMER GEK Geschäftsstellen und auf der Webseite www.barmer-gek.de/126993. Die DWDInternetseite finden Interessierte unter (www.dwd.de/ pollenflug).

Sonstiges Vortragsreihe Gesundheit Gesundheit ist ein unbezahlbares Gut, das wir meist erst zu schätzen lernen, wenn es nicht mehr vollkommen ist. Bereits 1988 definierte die Weltgesundheitsorganisation WHO Gesundheit als Fähigkeit des Individuums, die eigenen Gesundheitspotenziale auszuschöpfen und auf die Herausforderungen der Umwelt zu reagieren, ein Aspekt, der im täglichen Kampf gegen akute wie chronische Erkrankungen leicht untergeht. In einer Vortragsreihe stellt die Hausarztpraxis Jura-2000-Region verschiedene komplementäre Ansätze vor, die eigene Gesundheit zu unterstützen und im Alltag zu stärken. Nach ersten Vorträgen zur Ernährung bei Stoffwechselerkrankungen und den therapeutischen Möglichkeiten der Akupunktur referieren an weiteren monatlichen Terminen beispielsweise Dr. Christian Nirrnheim am 24. April, ab 19.00 Uhr zum Thema „Medikamente als Nährstoffräuber - Möglichkeiten und Grenzen der orthomolekularen Medizin“ und Dr. Alexandra Feil im Mai über Angst und Angststörungen. Der Eintritt zu allen Vorträgen ist kostenfrei, weitere Informationen gibt es bei der Hausarztpraxis Jura-2000-Region, Tel.: 08464-64050

us Zucker Oberbü a h t rg G as

Männergesangverein Berching Bayerischer Abend in Berching Am Samstag, den 28. April 2012 findet in der Europahalle in Berching ein Bayerischer Abend statt. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt Euro 6,-, der Vorverkauf startet im Kaufhaus Hutter in Berching am 01. April 2012. Es wirken die Gruppen „Blechlawine“, „Schoit`n G`sangl“, „Claudia und Ralf“, „Obermässinger Musikanten“ und der „Männergesangverein 1862 Berching“ mit. Die Moderation der Veranstaltung liegt in den Händen vom 1. Bürgermeister der Stadt Berching Ludwig Eisenreich. Für Bewirtung ist gesorgt, die Veranstaltung wird vom Männergesangverein 1862 Berching aus Anlass des 150-jährigen Vereinsjubiläums durchgeführt. Es ergeht herzliche Einladung an die Bevölkerung.

Jehovas Zeugen laden zu folgenden öffentlichen Vorträgen ein: Samstag, 14. April2012 Tagessonderkongress in Büchenbach. Motto: „Dein Wille geschehe“, Beginn: 9.40 Uhr Sonntag, 22. April 2012 Thema: Nimm dir Zeit, über geistige Dinge nachzusinnen Sonntag, 29. April 2012 Thema: Ist Jehova unsere Zuversicht? Sonntag, 6. Mai 2012 Thema: Ist die Hölle wirklich ein Ort feuriger Qual? Sonntag, 13. Mai 2012 Thema: Bist du mit Jehovas Vorkehrungen zufrieden? Die Vorträge finden jeweils um 9.30 Uhr im Königreichssaal in Beilngries, Drosselstr. 8 statt. Jeden Freitag um 19 Uhr finden im Königreichssaal ebenfalls Ansprachen mit biblischen Themen statt, sowie eine Betrachtung des Buches „Legt gründlich Zeugnis ab für Gottes Königreich“. Jeder ist herzlichst dazu eingeladen. Es werden keine Kollekten durchgeführt.

Private Anzeigen

ZŝƉƉĞƌůƵŶĚ^ƵƌŇĞŝƐĐŚďƺīĞƚ

nächster Termin: 5. Mai ab 11.30 und 18 Uhr Ĩƺƌϳ͕ϱϬΦƐƐĞŶďŝƐŵĂŶƐĂƩŝƐƚ͘;ŝƩĞƵŵZĞƐĞƌǀŝĞƌƵŶŐͿ

^ĐŚůĂĐŚƚƐĐŚƺƐƐĞůĞƐƐĞŶ :ĞĚĞŶnjǁĞŝƚĞŶDŝƩǁŽĐŚ nächster Termin

25.4. / 9.5. /23.5 :ĞĚĞŶ^ŽŶŶͲƵ͘&ĞŝĞƌƚĂŐDŝƩĂŐƐƟƐĐŚ

&ĂŵŝůŝĞ<ŶŝņĂϬϴϰϲϰͬϱϲϵ

Whg. 1. Stock, 2 Zi., Küche, Bad in Berching zu vermieten. Tel. 08462/384050 ab 19.00 Uhr Zu Vermieten: 1-Zimmer-Apartment-Wohnung und eine 4-Zimmer-Wohnung in Mühlhausen, Erdgeschoß mit Garten, barrierefrei, neu renoviert. Tel. 0151-18304755 Halle 240 m², beheizt, Berching. Zu vermieten Tel. 08462/533 Sammler sucht ständig RID , BEI , PAR und andere alte Nummernschilder. Tel.08464/605656 oder 0176/56055560 Doktorandin erteilt Nachhilfe in Deutsch, Englisch, Französisch, Latein für alle Klassen. Tel.: 08464/2233022 Kleinanzeigen die in dieser Rubrik erscheinen sollen können über die Internetseite www.fuchsdruck.de/privatanzeige aufgegeben werden. Der Preis je Zeile liegt bei 2,– Euro zzgl. MwSt.


B端rgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altm端hl

35


36

Bürgermagazin der Stadt Dietfurt a. d. Altmühl

E-BIKE TESTIVAL

E-BIKES TESTEN!

FR. 27. APRIL 2012 VON 9 - 18 UHR

Samstag, den 28. April von 9 bis 16 Uhr weitere E-Bikes zum Testen!

EXKLUSIV BEI IHREM KALKHOFF-HÄNDLER:

UNSERE LEISTUNGEN: Hol- und Bring-Service 24-Stunden Reparatur-Service oder Leihrad Sattelkomfortgarantie – Tausch innerhalb einer Woche Testradservice Mietradservice

Ingolstädter Str. 21 · 92339 Beilngries Telefon: 08461-605047 · E-Mail: info@zweirad-huber.de

www.zweirad-huber.de

NEU: Der einfache Weg zum E-Bike – Leasing Teilzahlung leicht gemacht Ausgezeichnet mit dem Servicesiegel: „Top-Service und -Beratung“ von Kalkhoff

SERVICE ENTSCHEIDET!

Gültig vom 01.03.2012 bis 30.06.2012. / Nur so lange der Vorrat reicht. / Technische Ausstattungsänderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Reichweiten wurden gemessen auf flacher, windstiller Strecke bei 10 - 15 °C Außentemperatur und einem Gesamtgewicht von 105 - 110 kg.

WARUM WARTEN?

April 2012 - Bürgermagazin Dietfurt  

Bürgermagazin der Gemeinde Dietfurt - Ausgabe April 2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you