Page 1

Nr. 12 / 2016 15. Dezember

Berchinger Mitteilungsblatt

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Berching

 

SBO Berching spielt in der Patengemeinde Obernberg in Österreich

Kathreintanz 2016 in Berching


2

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Berching aktuell Liebe Bürgerinnen und Bürger, für viele von uns ist die Adventszeit verbunden mit der Vorbereitung auf das Christfest. Die Menschen versuchen, ihr Tagesgeschäft etwas ruhiger angehen zu lassen. Man denkt etwas länger über das eine oder andere Ereignis des zu Ende gehenden Jahres nach. Die Häuser und Gärten werden weihnachtlich geschmückt und wir freuen uns auf den Duft und die Atmosphäre unserer Weihnachtsmärkte. Unsere Vereine veranstalten vielerorts Vorweihnachts- und Adventsfeiern, so dass wir im Kreise von Gleichgesinnten besinnliche Stunden verbringen können. Viele Ereignisse der Vergangenheit rücken wieder in den Vordergrund und wir schmieden neue Pläne für die Zukunft. Unsere Kinder fiebern dem Heiligen Abend entgegen. Sie sind gespannt, ob das Christkind alle ihre Wünsche erfüllt. Das zu Ende gehende Jahr war geprägt von vielen schlechten Nachrichten und Botschaften aus aller Welt, die uns in den Medien präsentiert wurden. Es gäbe viele Ansätze, die Ursachen zu ergründen oder auch oberflächlich einfach Schuldige zu suchen. Das sollten wir nicht tun. Wir sollten vielmehr Dankbarkeit zeigen, dass wir Mensch an einem der schönsten Flecken, in einer relativ friedlichen Ecke, in einem demokratischen Land, in einem wohlhabenden Staat dieser Erde sein dürfen. Auf kommunaler Ebene können wir wieder auf ein recht erfolgreiches Jahr zurückblicken. Lassen Sie mich nur auf einige, wenige Projekte besonders hinweisen. Beharrlich haben wir die planungs- und förderrechtlichen Voraussetzungen für den Umbau und die Sanierung des Hotels „Zur Post“ in ein 4-Sterne-Hotel sowie für die Errichtung einer Kulturhalle vorangetrieben. Wir hoffen, dass der Verkauf des Areals nun zeitnah erfolgen und der Bau beginnen kann. Ein viele Jahre währender Leer- und Missstand in der Vorstadt kann damit endlich behoben werden. Im Baugebiet Berching „Südlich der Südbrücke“ konnten insgesamt 24 städtische Bauparzellen verkauft werden. Wir freuen uns darauf, bald viele junge Familien bei uns in Berching begrüßen zu können. Auch eine Reihe von privaten Wohnbauprojekten beweisen, dass es attraktiv ist, in Berching zu investieren und zu leben. Beim Breitbandausbau haben wir mit der Unterzeichnung des zweiten Antrags im Rahmen des Bayerischen Breitbandförderprogramms die Voraussetzung dafür geschaffen, dass der allergrößte Teil unserer Großgemeinde mit Glasfaser erschlossen und auch der Kernort Berching ausgebaut wird. Mit einem dritten Antragsverfahren versuchen wir auch die letzten weißen und grauen Flecken an das Glasfasernetz anzubinden. Im Oktober wurde das Konzept zum Förderprojekt „Ertüchtigung des ländlichen Kernwegenetzes“ an die Kommunen des Aktionsbündnisses Oberpfalz Mittelfranken (AOM) übergeben. Mit einer hohen Förderung wird damit gemeindeübergreifend ein zukunftsfähiges Netz landwirtschaftlicher Hauptwirtschaftswege sichergestellt. Durch laufende bzw. in die Wege geleitete Dorferneuerungsverfahren in Schweigersdorf, Wallnsdorf, Staufersbuch, Holnstein und Ritzermühle versuchen wir immer auch einen Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raumes und damit zum Erhalt und der Verbesserung der Standort- und Lebensqualität in unseren Dörfern zu leisten.

Mein Glückwunsch gilt an dieser Stelle auch nochmals den Hermannsbergerinnen und Hermannsbergern zum Kreissieg im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden“. Mit einer Reihe von Maßnahmen wie z. B. der Sanierung des Kindergartens St. Georg Pollanten, die Erweiterung der Erschließungsstraße im Industriegebiet Berching – Erasbach / Nord, dem Ausbau der Straße nach Butzenberg, die Sanierung des Feuerwehrgerätehauses in Weidenwang, der Erneuerung der Wasserleitung und dem Ausbau des Kleinsteinpflasters in Eglasmühle, der Erneuerung des Hubbodens im Berchinger Erlebnisbad „BERLE“ usw. können wir die vorhandene Infrastruktur erneut erhalten und verbessern. Mein herzlicher Dank gilt den Mitgliedern des Stadtrates, den Ortssprecherinnen und Ortssprechern für die meist konstruktive Zusammenarbeit. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen städtischen Einrichtungen und des Zweckverbandes für ihren engagierten Einsatz und die gewissenhafte Erledigung ihrer Aufgaben. Ich bedanke mich bei allen Verantwortlichen der Kirchen und Schulen für offene Gespräche, einvernehmliche Lösungen und ein gutes Miteinander. Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich möchte mich bei Ihnen allen ganz herzlich bedanken, die Sie an Ihrer Stelle, mit Ihrem Wissen, Können und Interesse dazu beigetragen haben, dass unsere Stadt und Großgemeinde vorangebracht wurde, Menschen in Not Hilfe und Unterstützung erfahren haben, Kindern und Jugendlichen geholfen wurde, zu wachsen, zu reifen und die Welt ein Stück besser zu verstehen, die Älteren und Kranken Hilfestellung für die Bewältigung der Alltagssituationen erfahren durften. Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit, friedliche Weihnachtsfeiertage und ein gutes, vor allem gesundes Jahr 2017. Herzliche Weihnachtsgrüße Ihr

Ludwig Eisenreich Erster Bürgermeister

Berchinger Stadtrat war in Klausur Am 11./12. November traf sich der Berchinger Stadtrat zu einer 2tägigen Stadtratsklausur im ABG Tagungszentrum in Leising. Auf der Tagesordnung standen am Freitag ein Überblick über die baulichen Entwicklungsmöglichkeiten im Gemeindegebiet, die Weiterentwicklung von Gewerbeflächen, die neue Kulturhalle und die Schulsanierung. Was die baulichen Entwicklungsmöglichkeiten betrifft, ist Berching gut aufgestellt. Im Flächennutzungsplan sind Entwicklungsschwerpunkte für eine künftige Wohnbebauung vorgesehen. Mehrere bereits genehmigte Bebauungspläne liegen umsetzungsreif in den Schubläden. Diese können bei Bedarf ohne Verzögerung in Kraft gesetzt werden. Zur künftigen Entwicklung neuer Gewerbeflächen wurden mehrere Optionen im Talbereich vorgestellt und von den Räten diskutiert. Diese sollen nun bis Februar 2017 einer vertieften Prüfung unterzogen werden. In Bezug auf die neue Kulturhalle wurde die Einrichtung einer Arbeitsgruppe vereinbart. Diese wird zusammen mit der Verwaltung, Vertretern kultureller Einrichtungen und dem künftigen Planer ein Nutzungskonzept für die geplante Halle erarbeiten. Bei der Diskussion über die Zukunft der Schule Berching wurde die Umsetzung des bereits vorgestellten pädagogischen Gesamtkonzepts von allen Seiten befürwortet. Noch nicht entschieden werden konnte die Frage nach einer Sanierung oder einem Neubau. Nun soll noch im November zunächst abgeklärt werden, welche Anforderungen an den Raumbedarf sich aus dem pädagogischen Gesamtkonzept ergeben. Dieser Bedarf wird dann mit der Regierung nochmals erörtert. Auf Basis dieser Vorarbeiten wird dann eine neue


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016 Vergleichsberechnung erstellt, die dem Stadtrat eine fundierte Entscheidungsgrundlage bietet. Am Samstag stand zunächst die Einrichtung eines Zelt- und Grillplatzes zur Diskussion. Hierüber bestand Einverständnis. Das Vorhaben soll in Abstimmung mit den Anliegern möglichst rasch auf den Weg gebracht werden. Ausführlich diskutiert wurden anschließend die Innenstadtentwicklung und die Barrierefreiheit der Altstadt. Das Thema ist überaus komplex, da hier sehr viele Faktoren, darunter die Erneuerung der Wasserleitungen, der Einbau eines Glasfasernetzes, die Zahl der Parkplätze, der Umfang der Barrierefreiheit, die Platzgestaltung, der Verkehrsraum… eine Rolle spielen. Im Rahmen einer eigenen Klausur wird der Stadtrat bis Ende Februar 2017 die Eckpunkte für die Innenstadtsanierung definieren. Diese Daten sind dann Grundlage für den Planungsauftrag. Letztes Thema der Klausurtagung war das Stadtmarketing. Hier sammelten und formulierten die Stadträte ihre Erwartungen an einen künftigen Citymanager.

3

Musik verbindet SBO Berching spielt in der Patengemeinde Obernberg in Österreich – eine Nachlese

„Swing & Dance“ - unter diesem Motto lud das Symphonische Blasorchester Berching zum Herbstkonzert in die Schulturnhalle der Berchinger Patenstadt Obernberg a. Inn in Österreich ein. Bereits am Freitag, 04.11.2016, fuhren zwei Transporter beladen mit Lichtund Tonanlage sowie einigen Instrumenten in die 220 km entfernte Patenstadt um den Aufbau zu organisieren. Nochmals herzlichen Dank an die Firmen Lieblein und Gerner für das Bereitstellen ihrer Transporter - ohne deren tatkräftige Hilfe wären solche Auftritte nicht möglich. Am Samstag trafen die Musiker des SBO Berching gegen Mittag mit dem Bus ein. Zur Stärkung ging es gleich in den „Gasthof zur Post“. Nach einem deftigen Essen suchten die Musiker ihre Unterkünfte für die Nacht auf. Eine kleine Delegation aus der Heimat, bestehend aus dem 1. Bürgermeister und der „Vizebürgermeisterin“ Gerlinde Delacroix, traf derweil auch in Obernberg ein.

Das SBO Berching bedankt sich Nach Abschluss der drei Herbstkonzerte in Berching, Greding und Obernberg (Österreich) bedanken sich die Vorstände des SBO Berching, Frau Renate Peter & Herr Stefan Kleinod und die musikalischen Leiter, Frau Johanna Baumann & Herr Gerald Lang bei allen Helfern, die diese tollen Auftritte ermöglicht haben: - Dank an alle Besucher der Konzerte - Ihr Besuch und Ihr Applaus ist für unser Orchester die größte Form der Wertschätzung - Dank an alle Sponsoren, insbesondere die Firmen Huber SE und Bäckerei Plank, die uns bei der Werbung immer kräftig unter die Arme greifen - Dank an alle Helfer bei den Auf- und Abbauten – allen Musikern, deren Eltern und die Firmen Karl Lieblein und Robert Gerner, die Zeit und Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben - Dank an die Musiker von „Nick`s Nice“, die uns bei unseren Herbstserenaden „gagenfrei“ begleitet haben - Dank an alle Musikerinnen und Musiker des Orchesters, des Nachwuchsorchesters und des „ComeBack“- Orchesters für das tolle Engagement.

Der Auftritt in Obernberg a. Inn wurde in Zusammenarbeit mit der Trachten-Musikkapelle Obernberg am Inn organisiert. Schwungvoll eröffnete die Jugendblaskapelle „Youngsters“ unter der Leitung von Mag. Franz Wagnermeyer den kurzweiligen Abend. Das Grußwort übernahm der 1. Vorsitzende des SBO Berching Stefan Kleinod und übergab dann an den Bürgermeister der Gemeinde Obernberg am Inn, Herrn Martin Bruckbauer. Dieser zeigte sich über den Besuch aus Berching sehr erfreut. Musikkapellen sind in Österreich sehr geschätzte und wertvolle Vereine. Der 1. Bürgermeister der Stadt Berching Herr Eisenreich entbot das Grußwort der Partnerstadt Berching. Er nannte das Symphonische Blasorchester ein Aushängeschild und dankte dem Orchester für ihr Engagement im Hinblick auf die Pflege der Partnerschaft mit Obernberg a. Inn. Im ersten Konzertteil bot das Hauptorchester unter der Leitung von Gerald F. Lang eine Auswahl symphonischer Blasmusik zum Thema Tanz. Titel wie „ Lord of the Dance“, „ Tanz der Vampire“ und „ Der mit dem Wolf tanzt“ waren besondere Highlights. Nach der Pause übernahm das ComeBack Orchester unter der Leitung von Johanna Baumann die Bühne. Im zweiten Teil wagten die Verantwortlichen des Berchinger Blasorchesters ein musikalisches Experiment. Das Hauptorchester interpretierte moderne Swing- und Popmusik gemeinsam mit der sechsköpfigen Coverband „ Nick‘s Nice“. Das Österreichische Publikum war ganz Ohr und forderte zum Ende zwei Zugaben. Ausklingen ließen die Beteiligten den Abend mit einer gemeinsamen Feier im Gasthaus „ Alte Schmiede“. Julia Walter, SBO Berching

Topfpflanzen, Schnittblumen und weihnachtliche Geschenkideen Betriebsurlaub

Vom 2. Januar bis 8. Januar 2017

Frohe Weihnacht und ein gesundes Neues Jahr! www.gaertnerei-heiler.de

- Ausbauhaus - Technikfertiges Haus - Schlüsselfertiges Haus

Ein Traumhaus zum Wohlfühlen ... Informieren Sie sich bei uns!

Hecker Holzhausbau GmbH Altmannsberg 18 92334 Berching Tel. (08460) 9019-0 www.hecker-hsb.de


4

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Berchinger Rathaus gestürmt Pünktlich am 11.11.2016 um 11:11 Uhr stürmten wir mit unserem neuen Prinzenpaar das Berchinger Rathaus und erhielten von Bürgermeister Ludwig Eisenreich den obligatorischen Schlüssel der Stadt und somit die Gewalt über die Stadtkasse.

Bürgermeister Eisenreich begrüßte uns herzlich und sagt seine Teilnahme am Eröffnungsball zu, bei der er dann auch die Inthronisation des Prinzenpaares durchführen wird. Als Prinzenpaar führen uns Prinzessin Bea I. und Prinz Florian I. durch den Fasching 2016/ 2017. Wir hoffen dass wir an unseren Eröffnungsball, der am 07.01.2017 in der Europahalle Berching stattfindet, wieder viele faschingsbegeistere begrüßen dürfen. Informationen dazu gibt es unter www.hechtonia.de Markus Amon, 1. Vorstand

Kleine Künstler ganz groß! In der Sommerferienbetreuung durften die Kinder am Malwettbewerb der Stadt Berching teilnehmen. Die gemalten Bilder werden jedes Jahr als Titelbild für das Ferienprogramm, das von der Stadt Berching herausgegeben wird, abgebildet. Dieses Jahr haben Tobias Breu 3b, Luca Linder 4a, Franziska Brüderlein 4 a,Lena Auer 2b und Maximilian Betz gewonnen. Die Stadt Berching gratuliert recht herzlich

Der VR-Förderpreis: 16.000 Euro für soziales Engagement Die Raiffeisenbank Berching-Freystadt-Mühlhausen eG engagiert sich seit vielen Jahren auf hohem finanziellen Niveau mit zahlreichen Spenden und Projekten für die Region. Für den VR-Förderpreis konnten sich alle gemeinnützigen, ehrenamtlichen und karitativen Vereine, Organisationen und Einrichtungen aus dem Geschäftsgebiet mit einem Projekt bei der Raiffeisenbank bewerben. Alle Einreichungen wurden durch eine Jury begutachtet und geprüft, ob diese den Bestimmungen entsprechen. Die Jury bestand aus den Bürgermeistern Herr Eisenreich, Herr Dorr und Herr Dr. Hundsdorfer, dem Vorstand der Bank, Herr Majehrke und Frau Hirschberger aus der Abteilung Marketing. Sie haben 25 der eingegangenen Konzepte oder Projekte ausgewählt, die zur öffentlichen Online-Abstimmung zugelassen wurden. Somit haben die Besucher der Homepage bestimmt, welche 10 Gruppen eine finanzielle Unterstützung über insgesamt 15.000 Euro erhalten. Außerdem hat die Jury einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro vergeben, damit auch sinnvolle kleinere Projekte eine Chance haben. Dieser Sonderpreis ging an den Weltladen Berching e.V., die sich einen Verkaufsstand für Märkte in Berching und Umgebung anschaffen wollen, um auch bei verkaufsoffenen Sonntagen oder auf dem Viehmarkt präsent sein zu können. Folgende Vereine haben Preise erhalten: Platz Verein 1. Freiwillige Feuerwehr Forchheim e.V. 2. Dorfgemeinschaft Möning 3. Kindergarten Sulztaler Zwergennest 4. Jugendrotkreuz Berching 5. Kath. Kindergarten St. Marien 6. TSV Berching-Abteilung Fußball 7. Sportschützen Weidenwang e.V. 8. TSV 1906 Freystadt e.V. 9. Stadtbücherei Berching 10. DJK SpVgg Rohr Sonderpreis Weltladen Berching e.V.

Preis 4.000 Euro 3.000 Euro 2.000 Euro 1.500 Euro 1.000 Euro 900 Euro 800 Euro 700 Euro 600 Euro 500 Euro 1.000 Euro

Für den Winter gerüstet In der Streusalzhalle am Bauhof Berching sind 950 Tonnen Streusalz und 30 Tonnen Split eingelagert, so Bauhofleiter Walter Großhauser. Zum Winterdienst gehört das Aufstellen und Auffüllen von Streukästen, die Schneezeiger anbringen und einschlagen, die Beschilderungen mit Hinweis auf Gefahrenstellen oder keinen Winterdienst aufstellen, Schneezäune zum Schutz vor Verwehungen aufbauen. Der Winterdienst beginnt morgens um 3 Uhr und endet um 22 Uhr im Zweischichtbetrieb. Es sind 175 Kilometer an Gemeindeverbindungsstraßen und Ortsstraßen zu räumen und 21 Kilometer Radwegenetz.

Schneiderei Boutique Petra Böll Änderungsschneiderei - Maßschneiderei  

„Meinen Kunden ein frohes Fest und  ein gesundes erfolgreiches Jahr 2017.“  

Schulstraße 7 92334 Berching

Tel: 08462/2462

Öffnungszeiten: Mo - Mi und Fr 9.00-18.00 Uhr Do 9.00-19.00 Uhr Und nach Vereinbarung. Samstags geschlossen.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

5

gailler Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr wünscht Ihnen das Team vom Sanitätshaus Gailler! schulstraße 10 92334 berching tel. 0 84 62 / 9 42 35 28 info@orthopaedie-gailler.de

öffnungszeiten: mo., di., do. 8.00 - 18.00 Uhr mi. 8.00 - 13.00 Uhr fr. 8.00 - 17.00 Uhr

www.orthopaedie-gailler.de

Frohe Weihnachten und für das neue Jahr alles Gute

TSV 02 Sportgaststätte Brunnenbau Tankstelle Wir wünschen Ihnen Herrmann t, es F es oh fr n ei SonntagsInhaber zum Mittagstisch Bastian Emmerling ein gutes neues Jahr Hauptstraße 36 Verschiedene Gerichte aus der Bratenküche 92360 Mühlhausen und bedanken uns für- jedes Gericht inkl.1 Getränk nach Wahl – Telefon: 09185/9413-0 Telefax: 09185/9413-12 Ihr Vertrauen.! bastian.emmerling@t-online.de

2. Weihnachtsfeiertag Gans - Essen

Brunnen  Erdwärme  Pumpentechnik  Tank & Shop  Waschanlage 

-

LVM-Versicherungsagentur Bernhard Schmidt Schlesierstr. 6 92334 Berching Telefon (08462) 95 26 63 info@be-schmidt.lvm.de

TSV 02 Sportgaststätte

und verschiedene Gerichte aus der Bratenküche!! (wir bitten um Vorreservierung bis 23.12.2015)

wünscht Ihnen Ihre

Sonntags zum Mittagstisch

Verschiedene Gerichte aus der Bratenküche - jedes Gericht inkl.1 Getränk nach Wahl –

Fam. Neumeyer Tel.: 08462/2724 2. Weihnachtsfeiertag Mittagstisch sportgaststaette.neumeyer@freenet.de Familie Neumeyer Verschiedene Gerichte aus unserer Bratenküche Gans - Essen

Wir wünschen all unseren Gästen Sonntags eine schöne Vorweihnachtszeit.

GmbH

Verschiedene Gerichte ausAlle der Bratenküche - jedes Gericht Getränk Wahl - Tel. 08462/27241 und inkl.1 verschiedene Gerichtenach aus der Bratenküche!! Fam. Neumeyer Gerichte inklusive einem Getränk nach Wahl! (wir bitten um Vorreservierung bis 23.12.2015)

Tel. 08462 / 27241 - sportgaststaette.neumeyer@freenet.de sportgaststaette.neumeyer 2. Weihnachtsfeiertag: Gans - EssenSpanferkel, und verschiedene Gerichte - aus der Bratenküche! knuspriges Schäufele, Sauerbraten, Schnitzel … @freenet.de

Familienfeste, Geburtstagsfeiern, oder Betriebsfeiern, bei uns sind Sie in guten Händen!

(wir bitten um Vorreservierung bis 23.12.2015) Wir wünschen all unseren Gästen

Bundesligaübertragung auf Leinwand Wir wünschen all unseren Gästen eine schöne Vorweihnachtszeit. eine schöne Vorweihnachtszeit.

Dienstag bis Sonntag ab 10:00 Uhr

Fam. Neumeyer Tel. 08462 / 27241 - sportgaststaette.neumeyer@freenet.de


6

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Aus Stadtrat und Verwaltung Wolfgang Brandmüller aus Staufersbuch rückt in den Stadtrat nach

Interessenten, die ein Gebäude in der Altstadt suchen, können sich in der Bauverwaltung, Zi.Nr. 21 bei Herrn Sammüller hierzu nähere Informationen geben lassen. Wir weisen darauf hin, dass die Stadt Berching keine Maklertätigkeit ausübt. Wir geben lediglich Informationen weiter, welches Objekt zum Verkauf ansteht. Weitere Details haben Verkäufer und Kaufinteressent zu verhandeln. Wenn Sie ein Objekt in der Altstadt zum Verkauf anbieten wollen, bitte melden Sie sich und lassen Ihre Absicht in unsere unverbindliche Liste der zum Verkauf anstehender Gebäude eintragen. Ebenso bitten wir Kaufinteressenten, sich vormerken zu lassen. Sobald ein Ihren Anforderungen entsprechendes Objekt zum Verkauf gemeldet wird, werden wir Sie davon in Kenntnis setzen.

Für den verstorbenen Karl-Heinz Frenzel rückte Wolfgang Brandmüller (46 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Disponent aus Staufersbuch) als Listennachfolger in den Stadtrat nach. In der Sitzung vom 25.10.2015 nahm Erster Bürgermeister Eisenreich den nach der Gemeindeordnung vorgesehenen Eid ab. Wir wünschen Herrn Brandmüller auch auf diesem Wege nochmals alles Gute bei der Ausübung dieses kommunalen Ehrenamtes.

Schwere Last wird leicht, wenn Hoffnung sie trägt

Aus dem Ordnungsamt Pünktlich mit der Zeitumstellung haben sich auch die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes Berching geändert. Die neuen Öffnungszeiten sind nun Freitags immer von 14 Uhr bis 16 Uhr und Samstags von 9 Uhr bis 12 Uhr. Um Kenntnisnahme wird gebeten.

Das Steueramt informiert: Die Meldung von Großvieheinheiten für die Abwasserabrechnung 2016, die bei der Berechnung der Abwassergebühr berücksichtigt werden sollen, hat von den Gebührenpflichtigen gegenüber der Stadt Berching zu erfolgen. Die Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Stadt Berching verpflichtet den Gebührenschuldner, dass die im Abrechnungszeitraum maßgebend durchschnittlich gehaltene Viehzahl bis zum Ende des Abrechnungszeitraums der Stadt Berching mitzuteilen ist. Ebenso könne die eingebauten Stallzähler oder Gartenwasserzähler, die für eine Gebührenermäßigung in Frage kommen, hier mitgeteilt oder auf den übersandten Ablesekarten eingetragen werden.

Seit mehr als 15 Jahren begleiten wir Menschen in schweren Stunden. Wir hören zu, nehmen uns Zeit für eine persönliche Beratung und begleiten Sie. Das ist unser Bestreben, unser Versprechen. Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Zählen Sie auf uns.

Wir bitten, das Formblatt für die Meldung zu verwenden. Dies kann bei der Stadt Berching, Steueramt, 1. Stock, Zimmer 16 (neben Stadtkasse), abgeholt oder auf der Internetseite der Stadt Berching www.berching.eu abgerufen werden. Weitere Auskünfte hinsichtlich der Gebührenabrechnung erteilt Herr Kappl (Tel: 08462/205-27) oder Herr Schmid (Tel: 089462/205-25).

„Neues Leben in alten Mauern“ – Verkauf leer stehender Gebäude in der Altstadt Im Rahmen der Stadtentwicklung möchte die Stadt Berching bei der Vermarktung leer stehender Wohnhäuser in der Altstadt behilflich sein. Mehrere Eigentümer leer stehender Gebäude haben unser Angebot angenommen über die Homepage der Stadt bzw. im Mitteilungsblatt ihr Objekt zum Kauf anzubieten.

Stadtgraben 2 92339 Beilngries Telefon 08461 602967 Telefax 08461 602965 Oberbürg 37 92345 Dietfurt Telefon 08464 605267 Telefax 08464 602464


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

7

 Absender: Name, Vorname

PLZ, Ort, Datum

Anschrift:

Telefon

Finanzadresse (FAD)

Stadt Berching - Steueramt Pettenkoferplatz 12

Bitte stets angeben!

An t r a g auf Gebührenermäßigung der

92334 Berching

Abwassergebühren Personalien des Antragstellers: Familienname

Vornamen

Anschrift: Straße Hausnummer und Ort:

Ich beantrage hiermit für das Abrechnungsjahr 2016 für folgende Verbrauchsstelle Angaben zum Objekt, z.B. Wohnhaus, Stall etc.

Lage des Objekts: Straße, Ort:

Gebührenermäßigung wegen Großvieheinheiten

Eingebauter Stallzähler Gartenwasserzähler

Anzahl der im Abrechnungsjahr durchschnittlich gehaltenen Tiere

Pferd u. 3 Jahre

Zuchtbulle, Kuh

Schaf

Läufer zw. 20 u. 25 kg

Pferd über 3 Jahre

Jungvieh u. 1 Jahr

Zuchteber, -sau

Legehenne

Neueinbau am

Zählernummer

abgelesen am

Zählerstand

Neueinbau am

Zählernummer

abgelesen am

Zählerstand

 STADT BERCHING

Bei Einbau von Stallzählern und Gartenwasserzählern ist zu beachten, dass ausschließlich nur geeichte Wasserzähler zu verwenden sind. Eine Bestätigung über den ordnungsgemäßen Einbau ist zusammen mit dem Nachweis des Wasserzählers gem. § 15 der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Stadt Berching (BGS-EWS) dem Antrag beizufügen. Ich versichere durch meine Unterschrift, dass die o.g. Angaben der Wahrheit entsprechen. Ich werde hiermit darauf hingewiesen, dass unrichtige oder unvollständige Angaben bzw. die pflichtwidrige Verweigerung von abgaberechtlichen Tatsachen zur Einleitung eines Strafverfahrens führen kann (Art. 14 KAG). Mit Geldbuße bis zu zehntausend Euro kann belegt werden, wer als Abgabepflichtiger oder bei Wahrnehmung der Angelegenheiten eines Abgabepflichtigen eine der in Art. 14 Abs. 1 KAG bezeichneten Tat leichtfertig begeht (Art. 15 KAG). Mit Geldbuße bis zu fünftausend Euro kann belegt werden, wer vorsätzlich oder leichtfertig Belege ausstellt, die in tatsächlicher Hinsicht unrichtig sind oder den Vorschriften zur Sicherung oder Erleichterung der Abgabeerhebung, insbesondere zur Anmeldung und Anzeige von Tatsachen, zur Führung von Aufzeichnungen oder Nachweisen oder zur Erhebung und Abführung von Abgaben zuwiderhandelt, und es dadurch ermöglicht, eine Abgabe zu verkürzen oder nicht gerechtfertige Abgabevorteile zu erlangen (Art. 16 KAG). Ort, Datum:

Unterschrift Antragsteller

Abgabetermin bis spätestens 31.12.2016 Zutreffendes ist angekreuzt

oder ausgefüllt!


8

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Amtliche Bekanntmachungen Bekanntmachung über die Auslegung eines Bebauungsplanes (§ 10 Abs. 3 BauGB) Der Bauausschuss hat am 15.11.2016 die Änderung des Bebauungsplanes „Sollngriesbach-Mittelwegäcker“ als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan liegt samt Begründung ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Berching, Pettenkoferplatz 12, Zimmer-Nr. 21 während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus und kann eingesehen werden. Mit der Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft. Gemäß § 215 Abs. 1 BauGB ist eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes sowie die Verletzung beachtlicher Mängel des Abwägungsvorganges unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes geltend gemacht worden sind. Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. Berching, den 18.11.2016 Stadt Berching Eisenreich, Erster Bürgermeister

Stadt Berching Verfahren Gemeindeverbund Jura 2000 – Flurneuordnung und Dorferneuerung Stadt Beilngries, Landkreis Eichstätt Städte Berching und Dietfurt a. d. Altmühl Markt Breitenbrunn, Landkreis Neumarkt i. d. OPf. Feststellung der Wertermittlungsergebnisse Bekanntgabe Der durch Sachverständige verstärkte Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Gemeindeverbund Jura 2000 hat die Ergebnisse der Wertermittlung am 06.04.2016 festgestellt. Eine Bekanntmachung der Teilnehmergemeinschaft Gemeindeverbund Jura 2000 über die Feststellung der Wertermittlungsergebnisse mit Rechtsbehelfsbelehrung und den Vorstandsbeschluss vom 06.04.2016 auf den sich die Feststellung bezieht, sind in der Verwaltung der Stadt Berching, Pettenkoferplatz 12, 92334 Berching, vom 09.12.2016 mit 23.12.2016 ausgelegt und können dort während der Dienststunden eingesehen werden. Berching, Ludwig Eisenreich Erster Bürgermeister

Satzung über die Obdachlosenunterkünfte der Stadt Berching vom 03.08.2016 Die Stadt Berching erlässt aufgrund Art. 23 und Art. 24 Abs. 1 Nr. 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August 1998 (GVBl. S. 796), zuletzt geändert durch Art. 9a Abs. 2 Bayerisches E-Government-Gesetz vom 22. 12. 2015 (GVBl. S. 458) folgende Satzung.

(2) Obdachlosigkeit im Sinne des Absatzes 1 liegt dann vor, wenn Personen ihre bisherige Unterkunft verloren haben und auch unter Aufbieten aller eigenen Kräfte mit oder mit Unterstützung von anderer Seite, insbesondere von Angehörigen, keine anderen Wohngelegenheiten beschaffen können. Die Stadt Berching kann in Zweifelsfällen Nachweise darüber verlangen.

Die Stadt Berching kann auch in anderen Obdachlosennotfällen Unterkünfte zuweisen, wenn es die vorhandenen Möglichkeiten erlauben.

(3) Obdachlosenunterkünfte sind derzeit die Räumlichkeiten auf dem Grundstück 1795/0 der Gemarkung Berching (Zeißlgäschen 2). Durch Beschluss des Stadtrates, der öffentlich bekannt zu machen ist, können weitere Wohnungen zu Obdachlosenunterkünften bestimmt werden. Für angemietete Unterkünfte (z.B. Privatwohnungen, Hotelzimmer, etc.) findet diese Satzung ebenso Anwendung. § 2 Gemeinnützigkeit Durch die Unterhaltung der Obdachlosenunterkünfte verfolgt die Stadt Berching ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. § 3 Benutzungsverhältnis (1) Ein Anspruch auf Unterbringung oder auf Verbleib in einer bestimmten Obdachlosenunterkunft oder auf eine bestimmte Größe der Unterkunft besteht nicht. Die Stadt Berching kann in die gleiche Unterkunft im Bedarfsfall weitere Personen einweisen. (2) Die Zuweisung kann unter Auflagen oder Bedingungen sowie befristet erfolgen. Soweit die zugewiesene Unterkunft nicht ausreicht um die persönliche Habe der Benutzer ordnungsgemäß unterzubringen, kann die Stadt Berching verlangen, dass Gegenstände, die die Benutzer nicht ständig benötigen, auf deren Kosten an anderer Stelle eingelagert oder verwahrt werden. Wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass die Benutzer ihre Pflichten aus dem Benutzungsverhältnis nicht ordnungsgemäß erfüllen, kann verlangt werden, dass sie Sicherheiten bis zum sechsfachen der monatlichen Benutzungsgebühr stellen. (3) Durch Zuweisung und Bezug der Obdachlosenunterkünfte wird ein öffentlich-rechtliches Benutzungsverhältnis begründet. § 4 Kostenpflicht Die Benutzung einer Obdachlosenunterkunft ist kostenpflichtig. Die Kosten richten sich nach der Gebührensatzung für die Obdachlosenunterkünfte für die Stadt Berching. § 5 Auskunftspflicht Benutzer der Obdachlosenunterkünfte und Personen die dort untergebracht werden sollen, haben den Beauftragten der Stadt jederzeit auf Verlangen Auskünfte über ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu erteilen. § 6 Ordnung und Reinhaltung (1) Die Benutzer der Obdachlosenunterkünfte haben auf Ordnung und Sauberkeit zu achten. (2) Die Unterkünfte und sämtliche dazugehörigen Einrichtungen sind schonend zu behandeln und vom Unrat freizuhalten. (3) Die Benutzer haben sich an allgemeinen Reinigungsarbeiten, die von der Stadt Berching festgelegt werden können, zu beteiligen. (4) Wird die Unterkunft nach Bezug durch die Benutzer von Ungeziefer befallen, so wird sie auf Kosten der Benutzer entseucht. (5) Die Unterbringung anderer Personen in die Unterkunft, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Stadt Berching nicht erlaubt.

§ 1 Zweckbestimmung

(6) Ölöfen, Gasherde, Gasraumheizöfen, Flüssiggasanlagen, Elektroöfen und –herde dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Stadt nicht aufgestellt und betrieben werden.

(1) Die Stadt Berching unterhält zur Behebung von Obdachlosennotfällen Unterkünfte als öffentliche Einrichtung, die der vorübergehenden Unterbringung obdachloser Personen dienen.

(5) Das Lagern leicht brennbarer Gegenstände in den Obdachlosenunterkünften und auf den dazugehörigen Grundstücken ist verboten.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

9

(6) Fahrzeuge aller Art sind auf den hierfür bestimmten Plätzen abzustellen. Abgemeldete Fahrzeuge dürfen höchstens für vier Wochen auf dem Gelände abgestellt werden. Danach werden sie vom Bauhof entfernt und der Verschrottung zugeführt. Diese Kosten können auf den letzten Halter umgelegt werden. (7) Haustiere dürfen nicht gehalten werden. § 7 Beherbergungs- und Betretungsverbot (1) Die Beherbergung von Personen die im Zuweisungsbescheid nicht aufgeführt sind, ist unzulässig. Dies gilt auch für Familienangehörige, Verlobte und Pflegekinder. Das Ordnungsamt der Stadt Berching kann hiervon Befreiungen erteilen, wenn dafür ein wichtiger Grund vorliegt. (2) Die Stadt Berching kann für bestimmte Personen aus wichtigem Grund das Betreten aller oder einzelner Unterkünfte verbieten oder zeitlich beschränken. § 8 Erlaubnispflicht Eine schriftliche Erlaubnis ist erforderlich 1. zur Vornahme baulicher Maßnahmen und Änderungen in und an den Unterkünften und zur Errichtung von Nebengebäuden oder sonstigen baulichen Anlagen; 2. zur Anbringung von Tafeln, Schildern, Automaten oder dergleichen; 3. zur Anbringung von Antennen und Satellitenanlagen außerhalb der Unterkünfte; 4. zur Ausübung eines Gewerbes in den Unterkünften.

DER 100 % ELEKTRISCHE RENAULT ZOE.

STILLERE NACHT. EINE NEUE ÄRA AUTO.

fa hr en ! Je tz t Pr ob e

§ 9 Zutritt von Beauftragten der Stadt Den Beauftragten der Stadt Berching ist nach Voranmeldung zu verkehrsüblicher Tageszeit das Betreten sämtlicher Räume zu gestatten. Ohne zeitliche Begrenzung und ohne Anwesenheit der Benutzer ist ein Betreten sämtlicher Räume dann zulässig, wenn das zur Abwehr einer Gefahr für Mensch oder erhebliche Sachwerte oder zur Verhütung einer mit Strafe oder Bußgeld bedrohten Handlung erforderlich ist oder der Verdacht besteht, dass gegen diese Satzung verstoßen wird. § 10 Sonstige Pflichten (1) Die Benutzer haben sich laufend auf dem freien Wohnungsmarkt um eine Mietwohnung oder sonstige Unterkunft zu bemühen. Es kann jederzeit ein entsprechender Nachweis über dieses Bemühen verlangt werden. (2) Volljährige Benutzer, denen die Aufsicht über minderjährige oder sonst nicht voll geschäftsfähige Personen obliegt, haben diese zur Beachtung der Benutzungsvorschriften anzuhalten und ausreichend zu überwachen. § 11 Beendigung des Benutzungsverhältnisses und Aufgabe der Unterkunft (1) Die Benutzer können das Benutzungsverhältnis zum Ende einer jeden Woche durch schriftliche oder mündliche Erklärung beenden, die der Stadt Berching spätestens am zweiten Werktag dieser Woche zugegangen sein muss. (2) Das Benutzungsverhältnis endet mit dem Tod der Benutzer. (3) Die Stadt Berching kann das Benutzungsverhältnis mit der Frist von 2 Wochen durch eine schriftliche Erklärung aufheben: 1. wenn die Benutzer sich grundlos weigern, eine nachgewiesene Wohnung zu zumutbaren Bedingungen zu beziehen, 2. wenn die Benutzer ihren Mitwirkungspflichten in Form einer aktiven Wohnungssuche nicht nachkommen, 3. wenn die Unterkunft vom Unterkunftsnehmer nicht benutzt oder bezogen wird. In diesem Fall ist die Stadt Berching berechtigt die Unterkunft nach vorheriger Mahnung zwangsweise auf Kosten und Gefahr der Benutzer räumen zu lassen und die Unterbringung sofort zu beenden, 4. wenn die Benutze nach ihrer Aufnahme ein Einkommen erzielen, welches die für sie und ihrer Familie geltenden jeweiligen gesetzlichen Einkommensgrenzen des öffentlich geförderten Wohnungsbau überschreitet,

Unser Geschenk an die Atmosphäre: geräuschlose Mobilität ohne Emissionen.* Mit den 100 % elektrischen Renault Z.E. Modellen. Renault ZOE Life ab Batteriemiete ab Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten * guten Start in ein spannendes im Monat** und einen 2017. Jahr 2014. inklusive eBox 3,7 kW, mit Montage und Inbetriebnahme

,– €

,– €

Ladesystem CHARGER 4für 4 Lademodi • u. v. m. Wegscheid Auto RudolfCHAMELEON® GmbH

AUTOHAUS BRONNER 92334 KG Pollanten Renault Werkstatt Mit 22 kW in 1 Stunde geladen.***

Tel. (08462) 315 InhaberStr. 16 • 90471 Nürnberg Lübener Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir beraten Sie gerne. info@auto-rudolf.de Florian Frey Tel.: 0911-9897550

Betriebsurlaub von 24.12.13 bis 06.01.14

*Kein Motorenlärm,BRONNER keine Emissionen im Fahrbetrieb. AUTOHAUS KG

Lübener Str. 16 • 90471 Nürnberg Tel.: 0911-9897550

AKTION

*Für das Fahrzeug ohne Antriebsbatterie. Fahrzeug wird nur verkauft bei gleichzeitigem Abschluss eines Mietvertrags für die Antriebsbatterie mit der Renault Leasing. Im Kaufpreis enthalten ist eine Wall Box nach Z.E. Ready 1.2 Standard für die Heimladung des Fahrzeugs mit Montage und Inbetriebnahme. Vorarbeiten an der Hausinstallation zur Nutzung der vollen Leistungsfähigkeit der Ladeinfrastruktur sind mit zusätzlichen Kosten verbunden. **Monatlicher Mietzins von ,– € bei einer Jahresfahrleistung von km und Monaten Laufzeit. Der monatliche Mietzins deckt die Bereitstellungskosten für die Batterie ab. ***Schnellladung mit 22 kW in 1 Stunde zu 80 % geladen. Die Restladung erfolgt im Standardladeverfahren. im Wert von 1Abbildung  zeigt Renault ZOE Zen mit Sonderausstattung.

Gutschein

für unsere Neue moderne Washtec Waschanlage


10

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

5. wenn die Benutzer ungeachtet einer Abmahnung der Stadt Berching einen satzungswidrigen Gebrauch der Unterkunft nebst Unterkunftsanlagen fortsetzt oder wenn die Benutzer schuldhaft in einem solchen Maß ihren Verpflichtungen verletzen, dass der Stadt Berching eine Fortsetzung des Benutzungsverhältnisses nicht zugemutet werden kann, 5. bei Sanierung, Modernisierung, Abbruch oder Auflösung einer Unterkunft, 6. wenn die Stadt Berching die Unterkunft von einem Dritten angemietet hat und diesem gegenüber zur Räumung verpflichtet ist, 7. wenn dies zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung erforderlich ist. 8. wenn die Benutzer a) für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der jeweiligen monatlichen Benutzungsgebühr im Rückstand ist. b) in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Benutzungsgebühren in Höhe eines Betrages in Höhe von mehr als 2 Monatsmieten im Rückstand ist. c) Die Beendigungsfrist nach Abs. 3 kann aus sozialen Gründen bis zu 3 Monaten verlängert werden. Für Abs. 3 Ziffer 8 gilt: Vor der Aufhebungserklärung des Benutzungsverhältnisses sind die Benutzer schriftlich zu mahnen und anzuhören und auf die Möglichkeit der Aufhebung hinzuweisen. Bei glaubhaft gemachter unverschuldeter Zahlungsunfähigkeit der Benutzer wird das Benutzungsverhältnis nicht aufgehoben. Die Aufhebung des Benutzungsverhältnisses wird zurückgenommen, wenn vor Ablauf der Aufhebungsfrist die rückständigen Benutzungsgebühren voll entrichtet werden oder eine öffentliche Stelle sich zur Entrichtung verpflichtet. 9. Die Stadt Berching kann das Benutzungsverhältnis jederzeit fristlos beenden, wenn dies zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung erforderlich ist und das Abwarten der Beendigungsfristen nicht vertretbar ist. § 12 Aufhebung, Beschränkung (1) Die Stadt Berching kann die Zuweisung der Unterkunft zurücknehmen oder widerrufen oder den Benutzern eine andere Unterkunft zuweisen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Solche Gründe liegen insbesondere vor, wenn 1. die Unterbringung aufgrund falscher Angaben der Benutzer erfolgt; 2. die Unterkunft zu anderen als Wohnzwecken in Anspruch genommen wird; 3. die Unterkunft benötigt wird, um anderen vordringlichen Bedarf zu decken; 4. wiederholt vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen diese Satzung verstoßen wird; 5. der Hausfrieden nachhaltig gestört oder wenn die Unterkunft beschädigt, übermäßig abgenutzt oder nicht sauber gehalten wird; 6. die Benutzer mit den Gebühren trotz Mahnung mehr als zwei Monate im Rückstand sind oder 7. die Stadt Berching vor der Notwendigkeit steht, die Unterkunft aufzulösen oder anderen Zwecken zuzuführen. (2) Zur Unterbringung weiterer Obdachloser können bereits eingewiesene Personen auf den Mindestbedarf beschränkt werden. Es können jederzeit mehrere Personen in einem Zimmer untergebracht werden. Die Anzahl richtet sich nach der Größe des Zimmers. § 13 Auszug (1) Die Unterkunftsräume sind termingemäß zu räumen und in sauberem Zustand zu hinterlassen, wenn - das Benutzungsverhältnis beendet worden ist (§ 11) oder - eine Um- oder Ausquartierung angeordnet ist (§ 12). Dabei haben die Benutzer der Stadt Berching alle erhaltenen Schlüssel herauszugeben.

(2) Wird diese Verpflichtung nicht termingemäß erfüllt, so kann die Stadt Berching nach Ablauf von drei Tagen anordnen, dass die erforderlichen Arbeiten auf Kosten und Gefahr der Säumigen vorgenommen werden (Ersatzvornahme). (3) Verzögern die Benutzer die Abholung ihrer nach Abs.2 weggeschafften beweglichen Sachen, so kann die Stadt Berching den Verkauf der Sachen – auch durch Versteigerung – und die Hinterlegung des Erlöses anordnen. Wenn ein Verkauf nicht möglich oder wegen der Beschaffenheit der Sachen der Stadt Berching nicht zumutbar ist, können die Sachen entschädigungslos vernichtet werden. Eine Verzögerung im Sinne des Satzes 1 liegt in der Regel vor, wenn die Benutzer einen Monat nach der Ersatzvornahme die Sachen nicht bei der Stadt Berching abgeholt haben. § 14 Haftung der Stadt (1) Die Stadt Berching haftet für Schäden, die im Zusammenhang mit dem Betrieb der Obdachlosenunterkünfte, bei deren Benutzung oder durch Maßnahmen im Vollzug dieser Satzung entstehen, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften. Sie haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. (2) Für Personen- und Sachschäden die den Bewohnern durch Dritte zugefügt werden, haftet die Stadt Berching nicht. Die Haftung der Stadt Berching ist auch ausgeschlossen für Schäden die sich die Benutzer gegenseitig oder die die Benutzer Dritten zufügen. § 15 Haftung der Benutzer Die Benutzer haften der Stadt Berching für jeden Schaden, der durch sie, ihre Angehörigen oder ihre Besucher oder durch Personen die ihrer Aufsicht unterstehen, vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wird. § 16 Anordnungen für den Einzelfall, Vollstreckung und Zwangsmittel (1) Die Stadt Berching kann zur Erfüllung der nach dieser Satzung bestehenden Verpflichtungen Anordnungen für den Einzelfall erlassen. (2) Verstoßen die Benutzer gegen Handlungspflichten, die ihnen durch diese Satzung oder aufgrund dieser Satzung auferlegt werden, so ist die Ersatzvornahme auf ihre Kosten zulässig. Für den Verwaltungszwang gilt das Verwaltungszustellungs- und Vollstreckungsgesetz. (3) Für die Erzwingung der in dieser Satzung vorgeschriebenen Handlungen, eines Duldens oder Unterlassens gelten die Vorschriften des Bayerischen Verwaltungszustellungs- und Vollstreckungsgesetzes (VwZVG). § 17 Ordnungswidrigkeiten Nach Art. 24 Abs. 2 Satz 2 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) kann mit Geldbuße bis zu 2.500,- Euro belegt werden, wer 1. den Auflagen oder Bedingungen des Zuwendungsbescheides (§ 3 Abs. 2) zuwiderhandelt; 2. die Auskunftspflicht nach § 5 verletzt; 3. den Vorschriften über die Ordnung und Reinhaltung nach § 6 dieser Satzung zuwiderhandelt 4. als Benutzer das Beherbergungsverbot (§ 7) verletzt oder entgegen einem Betretungsverbot nach § 7 einer Person den Zutritt erlaubt; 5. ohne Erlaubnis eine der in § 8 genannten Handlungen vornimmt; 6. entgegen § 9 den Zutritt verwehrt oder erschwert; 7. die Aufsichtspflicht nach § 10 Abs. 2 verletzt; 8. die Pflichten beim Verlassen der Unterkünfte (§ 13) verletzt. § 18 Inkrafttreten Diese Satzung tritt am Tag nach Ihrer Bekanntmachung in Kraft. Berching, den 03.08.2016 Ludwig Eisenreich, Erster Bürgermeister


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

11

Landgasthof

Fliesen- und Naturstein Götz

Breindl

Meisterfachbetrieb

Landmetzgerei

Franz Götz Johannesstr. 31 92334 Rappersdorf

l Altbausanierung

Mobil Tel. Fax e-mail:

01 75 / 5 43 63 62 0 84 62 / 90 55 75 0 84 62 / 9 42 08 97 fliesen-goetz@gmx.de

l Sämtliche Fliesenarbeiten l Natursteinarbeiten l Treppen und Mosaike

Brunnenstr. 1 92334 Rappersdorf Tel. 08462/314 www.landgasthof-breindl.de

Jeden ersten Freitag im Monat Schlachtschüssel und Ripperlessen Eigene Schlachtung Neue Ladenöffnungszeiten: Di. - Mi., 7.00 - 12.30 und 16.00 - 18.00 Uhr

Do.- Fr. 7.00 - 18.00 Uhr Mo. Ruhetag Sa. 8.00 - 12.00 Uhr

l Elastische Fugen l Handel

20 %

Rabatt auf das gesamte Sortiment. Angebote gültig bis 31.12.2016

Heizung – Sanitär Meisterfachbetrieb für k Bad-Komplettrenovierung k Kundendienst k regenerative Energien k Solartechnik

Ernst Schiffert

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen in 2016. Ein Frohes Weihachtsfest und ein Gesegnetes Jahr 2017. Öffnungszeiten:

Rocksdorfer Str. 4b · 92360 Mühlhausen Tel. (0 91 85) 90 21 00 · Fax (0 91 85) 90 36 46 heizung-baddesign@schiffert.net

Wir wünschen allen unseren Kunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in‘s Neue Jahr.

Mo.-Do. 15.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 12.00 Uhr Fr. 09.30 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr

VOGL KFZ - Technik VOGL KFZ - Technik St.-Lorenz-Straße 3 92334 Berching

Tel. (0 84 62) 90 58 20 GmbH Fax (0 84 62) 90 58 22

Kompetenter Service rund um PKW und Motorrad

• und Neu-Gebrauchtwagen • Reparaturen aller Marken • Unfallreparatur GmbH • Klimaservice Kompetenter Service rund um PKW und Motorrad • Achsvermessung • und NeuGebrauchtwagen • und HUAU im Haus • Reparaturen aller Marken • Autogasumrüstung Liebe Kunden, wir bedanken uns • Unfallreparatur • Reifenservice (auch Motorrad) für IhreKlimaservice Treue und wünschen • • Service und Reparaturarbeiten • Achsvermessung für Motorräder Marken Ihnen und Ihrenaller Familien • und HUAU im Haus Frohe Weihnachten Ist Ihr Motorrad noch imund Winterschlaf? • Autogasumrüstung Kein Problem - Wir machen es gerne fit für die Saison! einen guten Start neue Jahr! • Reifenservice (auch ins Motorrad) Auch Sommerreifen und Alufelgen haben wir zu • Service und Reparaturarbeiten günstigen Preisen in unserem Programm. Ihr Werkstatt-Team für Motorräder aller Marken Für das noch Lehrjahr 2013/14 suchen wir Ist Ihr Motorrad im Winterschlaf?

zur vom Teams Wir haben Kein Problem -Verstärkung Wir 24.12.2016 machenunseres es gerne fit füreinen die Saison! Auszubildenden KFZ Mechatroniker Auch SommerreifenBetriebsurlaub. und als Alufelgen haben wir zu bis 06.01.2017 günstigen Preisen in unserem Programm. Bewerbung bitte schriftlich an Herrn Vogl

BergstraßeFür 13adas · 92364 Döllwang · www.vogl-kfztechnik.de Lehrjahr 2013/14 suchen wir Tel. 09184/808134 · Fax 808595 · info@vogl-kfztechnik.de zur Verstärkung unseres Teams einen

Auszubildenden als KFZ Mechatroniker Bewerbung bitte schriftlich an Herrn Vogl

Momentan kann das Büro in Berching nicht genutzt werden. Wir sind dennoch jederzeit telefonisch erreichbar und kommen gerne zum Hausbesuch.


12

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Satzung für die Erhebung der Hundesteuer vom 26.10.2016 Aufgrund des Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 04.04.1993 (GVBL. S. 264), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11.03.2014 (GVBl. S 70), erlässt die Stadt Berching folgende Satzung: § 1 Steuertatbestand Das Halten eines über vier Monate alten Hundes im Stadtgebiet unterliegt einer gemeindlichen Jahresaufwandsteuer nach Maßgabe dieser Satzung. Maßgebend ist das Kalenderjahr. § 2 Steuerfreiheit Steuerfrei ist das Halten von Hunden 1. ausschließlich zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben, 2. des Deutschen Roten Kreuzes, des Arbeiter-Samariterbundes, des Maltester-Hilfsdienstes, der Johanniter-Unfallhilfe, des Technischen Hilfswerkes oder des Bundesluftschutzverbandes, die ausschließlich der Durchführung der diesen Organisationen obliegenden Aufgaben dienen, 3. die für Blinde, Taube, Schwerhörige oder völlig Hilflose unentbehrlich sind, 4. die zur Bewachung von Herden notwendig sind, 5. die aus Gründen des Tierschutzes vorübergehend in Tierasylen oder ähnlichen Einrichtungen untergebracht sind, 6. die die für Rettungshunde vorgesehenen Prüfungen bestanden haben und als Rettungshunde für den Zivilschutz, den Katastrophenschutz oder den Rettungsdienst zur Verfügung stehen, 7. in Tierhandlungen. § 3 Steuerschuldner; Haftung 1) Steuerschuldner ist der Halter des Hundes. Hundehalter ist, wer einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seiner Haushalts- oder Betriebsangehörigen aufgenommen hat. Als Hundehalter gilt auch, wer einen Hund in Pflege oder Verwahrung genommen hat oder auf Probe oder zum Anlernen hält. Alle in einen Haushalt oder einen Betrieb aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern gemeinsam gehalten. 2) Halten mehrere Personen gemeinsam einen oder mehrere Hunde, so sind sie Gesamtschuldner. 3) Neben dem Hundehalter haftet der Eigentümer des Hundes für die Steuer. § 4 Wegfall der Steuerpflicht; Anrechnung 1) Die Steuerpflicht entfällt, wenn ihre Voraussetzungen nur in weniger als drei aufeinanderfolgenden Kalendermonaten erfüllt werden. 2) Tritt an die Stelle eines verendeten oder getöteten Hundes, für den die Steuerpflicht besteht, bei demselben Halter ein anderer Hund, so entsteht für das laufende Steuerjahr keine neue Steuerpflicht. 3) Wurde das Halten eines Hundes für das Steuerjahr oder für einen Teil des Steuerjahres bereits in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland besteuert, so ist die erhobene Steuer auf die Steuer anzurechnen, die für das Steuerjahr nach dieser Satzung zu zahlen ist. Mehrbeträge werden nicht erstattet. § 5 Steuermaßstab und Steuersatz 1) Die Steuer beträgt für den ersten Hund 25,-- E für den zweiten Hund 40,-- E für jeden weiteren Hund 50,-- E Hunde, für die eine Steuerbefreiung nach § 2 gewährt wird, sind bei der Berechnung der Anzahl der Hunde nicht anzusetzen. Hunde, für die die Steuer nach § 6 ermäßigt wird, gelten als erste Hunde.

2) Für Kampfhunde i.S.d. § 5a beträgt die Steuer das Achtfache der in Abs. 1 genannten Steuersätze. § 5 a Kampfhunde 1) Kampfhunde sind Hunde, bei denen aufgrund rassenspezifischer Merkmale, Zucht und Ausbildung von einer gesteigerten Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren auszugehen ist. 2) Entsprechend der Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit vom 10.07.1992 (GVBl S.268) wird bei den folgenden Rassen und Gruppen von Hunden sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden die Eigenschaft als Kampfhund stets vermutet: - Pit-Bull - Bandog - American Staffordshire Terrier - Staffordshire Bullterrier - Tosa-Inu 3) Bei den folgenden Rassen von Hunden sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen als von Abs.1 erfassten Hunden wird die Eigenschaft als Kampfhund vermutet, solange nicht nachgewiesen wird, dass diese keine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren aufweisen: - Alano - Bullmastiff - Cane Corso - Dogue des Bordeaux

- Amercan Bulldol - Bullterrier - Dog Argentino - Fila Brasileiro

4) Unabhängig von Abs. 2 und 3 kann sich die Eigenschaft eines Hundes als Kampfhund im Einzelfall aus seiner Ausbildung mit dem Ziel einer gesteigerten Aggressivität oder Gefährlichkeit ergeben. 5) Der erhöhte Steuersatz nach § 5 Abs.2 entfällt bei Tatbeständen nach § 5a Abs.3 mit Ablauf des Kalendermonats, in dem eine Bescheinigung ausgestellt wurde. Bei Fällen nach § 5a Abs.4 entsteht der erhöhte Steuersatz mit Beginn des folgenden Kalendermonats, in dem die Eigenschaft als Kampfhund festgestellt wird. § 6 Steuerermäßigungen 1) Die Steuer ist um die Hälfte ermäßigt für 1. Hunde, die in Einöden und Weilern (Abs. 2) gehalten werden. 2. Hunde, die von Forstbediensteten, Berufsjägern oder Inhabern eines Jagdscheines ausschließlich oder überwiegend zur Ausübung der Jagd oder des Jagd- und Forstschutzes gehalten werden, sofern nicht die Hundehaltung steuerfrei ist; für Hunde, die zur Ausübung der Jagd gehalten werden, tritt die Steuerermäßigung nur ein, wenn sie die Brauchbarkeitsprüfung nach § 21 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Jagdgesetzes vom 01. März 1983 (GVBl S. 51) mit Erfolg abgelegt haben. 3. Therapiehunde, die eine zertifizierte Therapiehundeprüfung abgelegt haben und nachweislich für soziale und therapeutische Zwecke eigesetzt werden. Nachzuweisen ist die Eignung sowie jährlich der Einsatz des jeweiligen Hundes zu den oben genannten Zwecken. 2) Als Einöde (Abs. 1 Nr. 1) gilt ein Anwesen, dessen Wohngebäude mehr als 500 m von jedem anderen Wohngebäude entfernt sind. Als Weiler (Abs. 1 Nr. 1) gilt eine Mehrzahl benachbarter Anwesen, die zusammen nicht mehr als 300 Einwohner zählen und deren Wohngebäude mehr als 500 m von jedem anderen Wohngebäude entfernt sind. § 7 Züchtersteuer 1) Von Hundezüchtern, die mindestens zwei rassereine Hunde der gleichen Rasse in zuchtfähigem Alter, darunter eine Hündin, zu Zuchtzwecken halten, wird die Steuer für Hunde dieser Rasse in der Form der Züchtersteuer erhoben. § 2 Nr. 7 bleibt unberührt. 2) Die Züchtersteuer beträgt für jeden Hund, der zu Zuchtzwecken gehalten wird, die Hälfte des Steuersatzes nach § 5. § 5 Abs. 1 Satz 3 gilt entsprechend.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

13

§ 8 Allgemeine Bestimmungen für Steuerbefreiung und Steuerermäßigung (Steuervergünstigung)

2) Der steuerpflichtige Hundehalter (§ 3) soll den Hund unverzüglich bei der Stadt abmelden, wenn er ihn veräußert oder sonst abgeschafft hat, wenn der Hund abhanden gekommen oder eingegangen ist, oder wenn der Halter aus der Stadt weggezogen ist. 3) Fallen die Voraussetzungen für eine Steuervergünstigung weg oder ändern sie sich, so ist das der Stadt unverzüglich anzuzeigen. § 12 Inkrafttreten Diese Satzung tritt am 01.01.2017 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Satzung vom 03.09.2001 außer Kraft.

I3

1 I 2

18 20

I

20

15 017 I 2016 I 2

FENSTER aus

Holz Aluminium-Holz Kunststoff Aluminium-Kunststoff Aluminium Denkmal-Fenster

HAUSTÜREN aus Holz Aluminium-Holz Kunststoff Aluminium-Kunststoff Aluminium Aluminium-Kunststo Ihr Weg zu uns...

Josef Bärtl GmbH Tel.: +49 (0) 8460 322 Reymotusstraße 6 Fax: +49 (0) 8460 637 92334 Berching-Holnstein info@schreinerei-baertl.de www.schreinerei-baertl.de

Berching, 28.10.2016 Stadt Berching Eisenreich, Erster Bürgermeister

Ihre Immobilienfachleute Ihre Immobilienfachleute – für SieSie vorvor OrtOrt in in Mühlhausen. – für Mühlhausen.

ImmobilienCenter ImmobilienCenter Sparkasse Neumarkt-Parsberg Sparkasse Neumarkt-Parsberg

finanzieren - bauen - kaufen - verkaufen finanzieren - bauen - kaufen - verkaufen

Danke für für Ihr Ihr Vertrauen im im letzten Jahr. Danke Vertrauen letzten Jahr. Auch 2017 sind wir gerne für Sie da. Auch 2017 sind wir gerne für Sie da. Finanzierung Finanzierung + Förderung + Förderung Theresa Meyer Theresa Meyer

Sparkassenfachwirtin Sparkassenfachwirtin Tel.Tel. 09181 / 210 488 09181 / 210 488

Verkauf Verkauf + Vermietung + Vermietung Ferdinand Ernst Ferdinand Ernst Immobilienwirt Immobilienwirt

Tel.Tel. 09181 / 210 657 09181 / 210 657 www.sparkasse-neumarkt.de/immobilien www.sparkasse-neumarkt.de/immobilien

I

Telefon: 0 94 95 / 90 39 95 Telefax: 0 94 95 / 90 39 94 E-Mail: mail@olt-elektro.de Internet: www.olt-elektro.de

für Neubau oder Renovierung!

§ 11 Anzeigepflichten 1) Wer einen über vier Monate alten, der Stadt noch nicht gemeldeten Hund hält, muss ihn unverzüglich der Stadt melden. Zur Kennzeichnung eines jeden angemeldeten Hundes gibt die Stadt ein Hundezeichen aus.

Kompetent • Preiswert • Nah

Am Kieferfeld 3 92363 Breitenbrunn / Dürn

Die Spezialisten

§ 10 Fälligkeit der Steuer Die Steuer wird erstmals einen Monat nach der Bekanntgabe des Steuerbescheids fällig. Bis zur Bekanntgabe eines neuen Steuerbescheids ist die Steuer jeweils zum 01.03. eines jeden Jahres fällig und ohne Aufforderung weiter zu entrichten.

I

2 I1

Die Steuerpflicht entsteht mit Beginn des Jahres oder während des Jahres an dem Tag, an dem der Steuertatbestand verwirklicht wird.

I6 I7 I8 I9 I I5 10

11

§ 9 Entstehung der Steuerpflicht

Oliver Olt Elektrotechnikermeister

14

2) In den Fällen des § 6 kann jeder Ermäßigungsgrund nur für jeweils einen Hunde des Steuerpflichtigen beansprucht werden.

I4

20

1) Maßgebend für die Steuervergünstigung sind die Verhältnisse zu Beginn des Jahres. Beginnt die Hundehaltung erst im Laufe eines Jahres, so ist dieser Zeitpunkt entscheidend.


14

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Weihnachten Romantischer Weihnachtsmarkt 2016 Freitag, 9. Dezember 2016

Sonntag, 11. Dezember 2016

18.00 Uhr Eröffnung der Krippenausstellung in der Schranne

13.00 Uhr Marktbeginn

Samstag, 10. Dezember 2016

14.00 Uhr Einzug des Christkindes mit seinen Engeln und dem Nikolaus

14.30 Uhr Offene Stadtführung ab Rathaus 16.00 Uhr Einzug des Christkindes mit seinen Engeln und dem Nikolaus Begrüßung durch den Bürgermeister und das Christkind

Begrüßung durch den Bürgermeister und das Christkind

Kindergarten St. Marien

15.30 Uhr Posaunenchor der evang. Kirchengemeinde Berching-Beilngries

Kindergarten St. Josef

16.45 Uhr Sulztaler Stodlmusi

14.45 Uhr Blankachor aus Plankstetten

17.00 Uhr Kinderandacht – St. Lorenz Kirche, anschl. Lichterzug, begleitet von Bläsern der Stadtkapelle Berching

16.15 Uhr Nachwuchsorchester des SBO Berching

17.45 Uhr Fam. Rösch aus Neuzell

18.50 Uhr Das Christkind und der Nachtwächter beschließen den Markt

18.45 Uhr Jagdhornbläser 21.00 Uhr Der Nachtwächter beschließt den Markt

17.00 Uhr Comeback – Orchester des SBO Berching 17.30 Uhr Kindergarten Abt Maurus – Plankstetten

Große Tombola der Werbegemeinschaft mit tollen Preisen

WAS finden Sie Wo? Kinderweihnacht im und um`s Rathaus: Märchenzimmer im Rathaus im Erdgeschoß Lesezeiten: Samstag, 16.30 Uhr, 18.00 und 19.00 Uhr. Sonntag: 15.00.16,00,17.00 um 18.00 Uhr Kinder basteln für Weihnachten Rathaus - Rückgebäude (Schranne): Krippenausstellung Sa. u. So. ab 13.00 Uhr geöffnet Kaffee und Kuchen

Das Berchinger Christkind 2016 heißt Lea. Sie wohnt in Sollngriesbach

Rathaus – Innenhof Krippe mit lebensgroßen Figuren und Schafen, Kinderkarussell Rathaus – Erdgeschoss und 1. Stock Radioausstellung im Erdgeschoß Modelleisenbahnausstellung im 1. Stock Weihnachten im Soifererhaus: Ausstellung – Pastellmalkreis Rudertshofen Sparkasse – Foyer: Ausstellung und Vorführung von Handwerkskunst Am Sonntag: Kutschenfahrten für Kinder ab Bühne

Liebe Besucher, wir möchten Sie noch auf folgende Aktionen im Rahmen des Weihnachtsmarktes aufmerksam machen: Geschenkaktion zu Gunsten bedürftiger Kinder im Landkreis „Kinder beschenken Kinder“

Fotoaktion für Kinder Nach der Markteröffnung am Sonntag können sich die Kinder mit Christkind und/oder Nikolaus fotografieren lassen. Das Organisationsteam Reinhilde Brauwer, Bärbel Schoyerer, Reinhardt Heinloth, Gabi Theisinger und Resi Christl, die Mitglieder der Werbegemeinschaft und die Stadt Berching wünschen Ihnen eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit, fröhliche Weihnachten und ein glückliches, gesundes Neues Jahr!

Die Päckchen können nach dem Lichterzug am Samstag am großen Geschenkpaket und auch während der Marktzeiten am Stand der Werbegemeinschaft abgegeben werden.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Aufruf zur 21. Krippenausstellung von Freitag, 09. Dez bis Sonntag, 11. Dez. 2016 Während des Weihnachtsmarktes in Berching findet auch heuer eine liebevoll gestaltete Krippenausstellung in der Schranne, im Rathausrückgebäude statt. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag den 9. Dez. um 18 Uhr unter Mitwirkung des Bürgermeisters und dem Berchinger Christkind mit Engeln. Geistliches Wort und Musikalische Umrahmung dürfen natürlich nicht fehlen. Dazu sind die Aussteller und die Bevölkerung herzlich eingeladen. Um auch heuer wieder vorweihnachtlichen Glanz in die Schranne zu bringen werden neben schönen originellen Krippen auch weihnachtliche Gegenstände, wie alter Christbaumschmuck, Weihnachtsengel, Spieluhren, Fatschnkindln und Klosterarbeiten gesucht und leihweise entgegen genommen. Man möchte versuchen, einen bunten Querschnitt durch die Berchinger Krippenkunst, ob nun klassisch oder modern, zu geben.

15

Uhr in der Stadtpfarrkirche Berching statt. Neben Klassikern wie „Amazing Grace“ und „Highland Cathedral“, sind auch weihnachtliche Stücke wie „Feliz Navidad“ und „Adeste Fidelis“ zu hören. Neu in diesem Jahr ist, dass Verena Mages durch ihren bezaubernden Gesang das Konzert bereichert. Der Eintritt zu den Serenaden ist frei, wir freuen uns über Spenden, die unserer Jugendarbeit zu Gute kommen. Im Anschluss an das Konzert bietet das SBO Berching wieder die Möglichkeit, bei einer Tasse Glühwein den Abend ausklingen zu lassen. Noch ein Tipp in eigener Sache: Am Sonntag, den 11.12.2016 ist gegen 16:00 Uhr das Nachwuchsorchester und das ComeBackOrchester unter der Leitung von Frau Johanna Baumann auf dem Berchinger Weihnachtsmarkt zu hören.

Modellbahnausstellung Dampflok-Nostalgie in Bild und Ton. Damals in den Neuen Bundesländern.

Oberpfälzer und Oberbayrische Krippen und Engel in allen Variationen sollten die heurige Ausstellung bereichern.

Sicherlich gibt es in der Großgemeinde Berching so manches schöne Stück, das man der interessierten Allgemeinheit nicht vorenthalten sollte. Die Ausstellung wird während der Öffnungszeiten betreut und bewacht. Wenn Sie Interesse haben Ihre schöne, originelle Krippe oder oben genannte Gegenstände für ein Wochenende zur Verfügung zu stellen, wären wir dankbar wenn Sie mit Fam. Franz Brandl Berching, Gredingerstr.18, Tel. 08462/1540, Kontakt aufnehmen würden. Er gibt auch Auskunft über Einzelheiten zum Auf- und Abbau.

Dieses Jahr findet wieder für Jung und Alt die bekannte Modellbahnausstellung im Maßstab 1:120 statt. Wann: Sa, 10.12.16 von 16 - 21 Uhr, So, 11.12.16 von 13 - 19 Uhr Wo: Berchinger Rathaus, 1. Stock, während des Weihnachtsmarktes Das Thema ist seit langem Geschichte und zeigt einen Ausschnitt aus der ehemaligen DDR anhand der Straßen und Schienenfahrzeuge von 1954 bis 1970. Damals gab es auch noch keine EDV-Nummer der Datenverarbeitung an den Schienenfahrzeugen. Dies erfolgte erst ab 1970.

Aufbau ist am Mittwoch, 07.12. ab 16 Uhr bis 21 Uhr, Donnerstag, 08.12. ab 13 Uhr – 21 Uhr in der Berchinger Schranne hinter dem Rathaus. Abbau Sonntag nach 19 Uhr u. Montag, 12.12. 9 - 12 Uhr. Die Krippenausstellung kann am Weihnachtsmarkt-Wochenende Samstag von 13 Uhr bis 20 Uhr und Sonntag 13 Uhr bis 19 Uhr besucht werden. Dabei werden auf Wunsch Einzelheiten zu der Entstehung der ausgestellten Krippen und Tipps zum Bau einer eigenen Krippe gegeben. Da am Sonntag wieder sehr viele Besucher von Auswärts die Ausstellung besuchen geht an die Berchinger Bürger die Bitte, den Samstagnachmittag für einen Rundgang ohne Gedränge zu nutzen.

D

er letzte Abschied

ist unwiederholbar.

Das Symphonische Blasorchester Berching lädt ein Das SBO Berching lädt alle Musikbegeisterten zur Weihnachtsserenade – eine besinnliche Stunde mit weihnachtlichen Melodien - in die Stadtpfarrkirche Berching ein. Diese findet am Sonntag, den 4. Dezember 2016 um 17:00

Darin liegt die Herausforderung seiner besonderen Gestaltung.

Am Sand 26 · 92318 Neumarkt-Holzheim ·

09181. 410 45

www.bestattungen-haeusler.de


16

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Motto 2016: Bremsen Dieses Jahr werden Bremserhäuser an einer Stirnseite von Güter- und Personenwagen gezeigt. Ich habe einige Wagen im Bestand. Die Bremserhäuschen enthielten ein Bremsgestänge mit Kurbel für Verzögerungs- und Festhaltebremsung. Die Bremsen haben heute noch viele Güterwagen, z.B. Kessel-, Silo- und Schüttgutwagen. Solche Wagen sind daran erkennbar, dass sie an einer Stirnseite eine Bühne haben und mit einer Bremskurbel ausgerüstet sind. Die 2, 3, 4-achsigen alten Abteilwagen mit Oberlicht bestehend aus Personen, Bahnpost und Packwagen der Länderbauart wurden zerlegt, umgebaut und mit einem damaligen modernen Wagenkastenoberbau versehen. So entstanden ab Anfang der 1960er Jahre die neuen 2,3, 4-achsigen rekonstruierten Personen-, Reisezug-, Bahnpost- und Packwagen, sprich Reko-Wagen. Alle diese Wagen hatten die ersten Jahre eine weiße Bauchbinde unterhalb der Fensterreihen. Später entfiel diese Bauchbinde. Die Reko-Wagen hatten an den Außenstirnseiten Gummiwülste, so wurden die Wagenübergänge für Personen geschützt. Außerdem hatte jeder Reko-Wagen eine Toilette, an einer dieser Außenwände war auch ein Bremsrad für Verzögerungs- und Festhaltebremsung installiert. Es war allerdings gegen Unbefugte gesichert. Diese Umbauarbeiten wurden 2015 detailliert hier beschrieben. Die alten Abteilwagen waren zum Verschrotten noch zu gut in Schuss und wurden nach und nach ausgemustert und somit aufgebraucht. Ein geringer Teil war noch bis Ende der 1960er Jahre im Streckennetz der Deutschen Reichsbahn der DDR im Einsatz. In aufgearbeiteten Museumszügen sind diese Abteilwagen auch mit Bremserhaus der Länderbauart heute in ganz Deutschland wieder zu bestaunen. Kleiner Nachtrag: Die Art der Bremskrafterzeugung heute ist in mechanische, pneumatische, elektrische und magnetische Bremsen unterteilt.

Fischereiverein Berching e.V. ist wieder am Berchinger Weihnachtsmarkt Der Berchinger Fischereiverein ist wieder mit geräucherten Fischen auf dem Berchinger Weihnachtsmarkt vertreten. In diesem Jahr haben wir wieder Aal, Regenbogenforelle, Saibling, Schleie, Karpfenfilet und NEU Graskarpfenfilet. Die Berchinger Fischer freuen sich wieder auf Ihren Besuch und wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2017. Vorbestellung unter 08462/1211.

Weltladen Berching Am Weihnachtsmarkt, den 11. Dezember haben wir ab 14 Uhr für sie geöffnet. Sie können sich gerne bei Kaffee, Tee und Plätzchen bei uns aufwärmen. Neu eingetroffen sind: Spekulatius, Glühwein und Weihnachtsschokolade. Ab Dezember Räucherwerk und Räucherstäbchen bei uns im Laden erhältlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Das Weltladen – Team Berching

SAVIGNY FREUNDE hoch motiviert Am 18.11.16 trafen sich die Jugendlichen des diesjährigen Partnerstadt-Austausches zur großen BACK-AKTION in der Schulküche der Berchinger Realschule um diverse französische Köstlichkeiten zu backen und zu testen. Ein herzliches Dankeschön an Frau Edbauer, die uns diese Aktion ermöglicht hat.

Die Savigny Freunde sind dieses Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf dem Berchinger Weihnachtsmarkt präsent und verkaufen dort „Vin Chaud“ - die französische Glühwein-Variante mit Roséwein, sowie diverse französische Spezialitäten wie „Mendiants“, „Mini-Gugelhüpfer“ und „Crêpes“! Um die besten Rezepte den Besuchern auf dem Weihnachtsmarkt am 10. und 11.12.16 präsentieren und verkaufen zu können, haben sich knapp 20 Jugendliche, bewaffnet mit allen nötigen Zutaten in der Realschul-Küche getroffen und es wurde 4 Stunden lang gerührt, genascht, gebacken, gewartet und getestet und letztendlich für „GUT BEFUNDEN“ und so können sich die Berchinger und alle Besucher des diesjährigen Weihnachtsmarktes auf tolle Leckereien aus Frankreich freuen. Auch kann man hübsch verpackte „Nasch-Tütchen“ zum Verschenken oder selber essen auf dem Savigny-Weihnachtsstand erwerben! Damit die Leckereien besser „rutschen“ bieten die Savigny Freunde besagten leckeren Rosé-Glühwein an, wie auch eine antialkoholische Variante und einen außergewöhnlich süffigen Rosé-Sekt, der extra für den Berchinger Weihnachtsmarkt aus der Umgebung von Savigny importiert wurde. Die Savigny Freunde Berching freuen sich auf viele Besucher :-)

Kerzenziehen zur Adventszeit im Kloster Plankstetten immer am Mittwoch und Donnerstag von 17-20 Uhr Gegenüber der Pforte des Klosters - im Haus Benediktus kann sich jeder, der Lust hat, seine eigene Kerze ziehen. Für viele Besucher ist das Kerzenziehen eine willkommene Gelegenheit, den hektischen Stunden des Alltags zu entfliehen. In gemütlicher Atmosphäre und umgeben von dem Duft des Bienenwachses entstehen kleine Wunderwerke aus Bienenwachs oder gefärbtem Paraffin. Je nach Größe der Kerze benötigt man bis zu ihrer Fertigstellung mindestens eine bis zwei Stunden Zeit. Es können aber gleichzeitig mehrere Kerzen hergestellt werden. Wer Lust hat, kann sich auch Adventskerzen ziehen, die schon als etwas Besonderes gelten. Deshalb herzliche Einladung an alle, die Spaß am Kerzenziehen haben. Nehmen Sie Sich etwas Zeit und fertigen Sie Ihre eigenen Kerzen! Kinder unter 12 Jahren bitte nur in Begleitung von Erwachsenen kommen! Gruppen bis zu max 12 Personen können nach Terminabsprache zum Kerzenziehen kommen. Anmeldung bei Fam. Delacroix unter Tel: 08462 / 2218


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

17

Ausflug-, Betriebs-, Schul- und Gesellschaftsfahrten, Kurz- und Mehrtagesreisen Wir bemühen uns, die Reisen entsprechend Ihren Wünschen zu gestalten. Schnupperkur in Héviz / Ungarn 2017 620,00 € pro Person Wir bemühen uns, die Reisen entsprechend zu gestalten. 4****Sterne Hotel mitIhren HP Wünschen vom Buffet Incl. 7 Kuranwendungen Schnupperkur in Héviz / Ungarn Ausflug-, Betriebs-, Schul- und Gesellschaftsfahrten, 8 Tage vom 22. Februar bis 04. März Kurz- und Mehrtagesreisen

8 Tage vom 22. Februar bis 04. März 2017 620,00 € pro Person 4 Tagesreise nach Kärnten Hotel mit HP Buffet St.4****Sterne Veit – Klagenfurt – vom Wörthersee Incl. 7 Kuranwendungen

vom 25. bis 28. Mai 2017 350,00 € nach pro Person 4 Tagesreise Kärnten

St. Veit – Klagenfurt – Wörthersee

vom 25. bis und 28. MaiKunden 2017 Wir wünschen allen Freunden ein frohes Fest 350,00 € pro Person Schneider Reisenund – Arnsdorfer Weg 25 – 92345 Dietfurt/Zell ein gutes neues Jahr!

Tel. 08468/395 Fax 08468/939

Schneider Reisen – Arnsdorfer Weg 25 – 92345 Dietfurt/Zell www.schneider-reisen.info Tel. 08468/395 Fax 08468/939 E-Mail: kontakt@schneider-reisen.info www.schneider-reisen.info E-Mail: kontakt@schneider-reisen.info

Wir wünschen allen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Fahrzeugkosmetik Dennis Eglmaier 92345 Dietfurt

Rundumpflege für Ihr Auto: Günstige Preise – Toller Service Autowäsche, Innenraumreinigung, Felgenreinigung, Motorwäsche mit Versiegelung, Flugrostentfernung, Lackversiegelung, Polieren Terminvereinbarung unter 01 51 / 21 20 48 50

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr


18

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Aus der Wirtschaft Bierschneider Azubi ist Bayerns Bester! Nachdem Auto Bierschneider dieses Jahr die begehrte Auszeichnung „Bayerns Best 50“ und zusätzlich einen Sonderpreis für herausragendes Engagement bei der Ausbildung von Ilse Aigner überreicht bekam, wurde nun Johannes Waffler aus Berching, ehem. Auszubildender und frisch gebackener Geselle bei Auto Bierschneider in Mühlhausen als landesbester bayerischer Handwerkernachwuchs geehrt. Ein großes Lob gab es für Herrn Waffler von den Geschäftsführern Michael Fleischmann, Bernhard Öttl und seinem Ausbilder Helmut Schmidt. Sie sind sehr stolz auf den gesamten Werdegang und das Engagement des jungen Mannes, der durch seine wahren Traumergebnisse bei der Abschlussprüfung seinen Weg für mehrere Leistungswettbewerbe des deutschen Handwerks ebnete. Nach dem Landessieg und einem aktuell erreichten herausragenden 2. Platz auf Bundesebene hat er sich jetzt zusätzlich noch für die Europameisterschaft der Berufe, der „EuroSkills 2018“ in Budapest qualifiziert. Da kann die komplette Auto Bierschneider Gruppe nur recht herzlich gratulieren und fest die Daumen drücken.

Neue Babys – neue Bäume Zum wiederholten Male lud HUBER die frischgebackenen Eltern der Gemeinde Berching und der HUBER SE ein, im Namen ihres Nachwuchses einen Baum im Hans Huber Natur-Park zu pflanzen. Viele kamen der Einladung nach, so dass in der Fertigung des Umweltunternehmens 30 Edelstahlschildchen mit den Namen der Babys gefertigt wurden. Dadurch finden die Kinder auch Jahre später noch „ihren“ Obstbaum gepflanzt von den Eltern für sie im Herbst 2016. „Wir gestalten die Zukunft für unsere Zukunft – denn das sind sie, unseren Neugeborenen.“, begrüßte Prof. Dr. Franz Bischof im Beisein von Firmenvorstand Georg Huber mit Frau Bettina und den beiden Kindern, die Anwesenden. Die Huber Technology Stiftung, unter der Leitung von Prof. Bischof und Bettina Huber, unterstützte auch diese Pflanzaktion. Ob Emilia, Lena, Gabriel, Josef, Alina, Rafael oder Fabian – sie alle waren live dabei, als Gärtnermeister Langer die Erwachsenen kurz im Baumpflanzen anwies. Vom Substrat für gutes Wachstum, bis zum Verbissschutz gegen Mäuse und Wildtiere war für alles gesorgt. Nach der Pflanzaktion gab es eine leckere Stärkung und Getränke für alle großen und kleinen Teilnehmer. Die Eltern verweilten gerne, nicht nur um sich über ihren Nachwuchs auszutauschen, sondern im Falle von HUBER Mitarbeitern in Elternzeit auch, um sich mit Kollegen zu unterhalten.

HUBER SE, Industriepark Erasbach A1, 92334 Berching

HUBER spendet Wasserspender für regionale Schulen „Wasser und Huber sind Begriffe, die man parallel setzten muss“ sagte Schulleiter Herr Kleinod zu Beginn der Spendenübergabe der beiden Wasserspender für die Grundschule Holnstein und der Mittelschule Berching. Es sei nicht nur ein Dankeschön an die Firma selbst, sondern auch an die vielen Mitarbeiter durch die die Spende in Form der jährlichen Weihnachts-Tombola der Firma HUBER zustande kam. Wie auch in den letzten Jahren wurde der gesammelte Betrag von 2015 i.H.v. 4.700,00 E von der Firma HUBER verdoppelt, um öffentliche Einrichtungen zu unterstützen. Umso mehr freute sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzender Herr Dr.-Ing. Rong, dass man mit den Wasserspendern auf Gehör gestoßen ist und dies in naheliegenden Schulen umsetzten konnte. Neben den beiden Wasserspendern können sich die Schüler nun auch an den kostenfreien Flaschen erfreuen, welche das Benutzen der Spender noch einfacher gestalten lässt – laut einer Schülerin der Mittelschule Berching. Nicht nur die Schule selbst ist begeistert, sondern auch deren Schüler wie z.B. die 17 Kinder der Klasse 4B bei ihrem Gedichtvortrag betonten „[…] Es gibt Leben Pflanz und Tier, ohne es da könnten wir nicht einmal drei Tage leben, es ist Lebenssaft, ist Segen. […]“. Damit die Dankbarkeit nicht in Vergessenheit gerät, hat die Klasse zusätzlich noch einen Regenschirm gestaltet, an dem Papierwassertropfen mit dem Gedicht und dem Namen der Kinder an Fäden befestigt wurden. Auch der Schulleiter übergab ein kleines Präsent, welches an den Kreislauf des Wassers erinnern soll – ein Foto einer Teeplantage in Sri Lanka. Mit Freude nahm Herr Dr.-Ing. Rong die Geschenke entgegen. Nach Ende der offiziellen Übergabe konnte man den Kindern die Freude an den Wasserspendern deutlich ansehen, als sie mit ihren Wasserflaschen bereits am Spender anstehen mussten.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

19

Jahren

seit

13 12. 2016 9. Dezember Februar 2016 Ripperl- und Surhaxenessen Schaschlikund Goggerlessen

25.12.2016, 9.00 - 14.00 Uhr geöffnet 10. Februar 2016 26.12.2016, 9.00 - 14.00 Uhr geöffnet

Erlenweg 12, Mühlhausen Di-Fr: 9.30-19.00 Uhr Mo: nach Vereinbarung

Fischessen

01.01.2017 geschlossen 24. Februar 2016

W

Surhax‘n und ein Ripperl-Essen ir wünschen gesegnetes 6,50einen Euro Weihnachtsfest und guten Start

Herzlichst lädt ein: Familie Schuller

Regens Wagner Holnstein Wir sind ein differenziertes regionales Zentrum für erwachsene Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung und Menschen mit Autismus. Es werden zurzeit mehr als 250 Menschen mit Behinderung dem individuellen Hilfebedarf entsprechend vollstationär, teilstationär oder auch ambulant begleitet und gefördert. Für die Betreuung von Menschen mit Behinderung in unseren Wohnund Förderstättengruppen suchen wir ab Dezember 2016 pädagogische und pflegerische Mitarbeiter, insbesondere...

Heilerziehungspfleger (m/w) Erzieher (m/w) Alten-, Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Pflege- und Betreuungshelfer (m/w) • Sie sind bereit in einem Team methodisch und konstruktiv mitzuarbeiten und ihr Wissen miteinzubringen? • Sie besitzen Einfühlungsvermögen und verfügen über eine strukturierte Denk- und Arbeitsweise? • Sie können sich vorstellen in Teilzeit oder auch Vollzeit zu arbeiten? • Sie identifizieren sich mit den Zielen des Regens-Wagner-Werkes und setzen unser christliches Leitbild aktiv um! • Sie erhalten fachliche Unterstützung von einem motivierten Kollegenund Leitungsteam! • Sie wollen Sicherheit in Punkto Vergütung und Sozialleistungen? Dies können wir ihnen entsprechend den AVR des Dt. Caritasverbandes bieten! Wenn Sie interessiert sind und genau wissen wollen, was wir zu bieten haben, fotografieren sie den QR-Code ab und erfahren Sie mehr! Regens Wagner Holnstein Regens-Wagner-Str. 10 92334 Berching-Holnstein Gesamtleitung Herrn Richard Theil www.regens-wagner-holnstein.de

Frohe Weihnachten !

Telefon: 09185 922899

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Betriebsferien: 24.12.16-8.1.17


20

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Stadtentwicklungsverein Stadtentwicklungsverein stellt Weichen für die Zukunft. Neuwahlen und die Änderung der Satzung standen bei der Jahreshauptversammlung im Mittelpunkt Der Stadtentwicklungsverein „GeMEINsam für BERCHING“ traf sich am Mittwoch, den 9. November im Hotel Gewürzmühle in Berching zu seiner Jahreshauptversammlung. Unter den Augen des ersten Bürgermeisters der Stadt Berching, Herrn Ludwig Eisenreich, begrüßte Regina Burger als Vorsitzende des Vereins die Mitglieder. Nach einem stillen Gedenken an das verstorbene Mitglied Karl-Heinz Frenzel übergab sie das Wort an Christian Eisner, dem Projektmanager des Vereins. Herr Eisner berichtete von den Aktivitäten des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung. Auf einzelne Projekte wie das Maßnahmenpaket „Pettenkofers Erben“ zur Reduzierung von Gewerbeleerständen, der Entwicklung der Smartphone-App „Berching Digital“ und dem Aufbau einer Stadtmarketing-Organisation ging er dabei ausführlich ein. Am Ende seines Jahresberichts stellte Herr Eisner fest, dass man seit der Gründung des Vereins im Juni 2014, in 34 Sitzungen und vielen weiteren Arbeitsgruppen-Sitzungen mit Mitgliedern und Bürgern an der Weiterentwicklung Berchings gearbeitet habe.

Die faire Künstler-Schokolade – ein Genuß für Auge und Gaumen Der Weltladen Berching und der Stadtentwicklungsverein starten zusammen mit dem Café Mittelbach eine kreative und leckere Aktion – die faire Künstler-Schokolade. Sie ist der beste Beweis, dass sich Genuss auf vielfältige Weise zeigt. Mit fair gehandelten Zutaten, die im richtigen Verhältnis kombiniert werden, kreiert das Café Mittelbach leckere handgemachte Gaumenfreuden. Künstler der Region verleihen der Schokolade dazu mit ihren kreativen Werken eine ganz individuelle Note und machen die Süßigkeit zu einem Gesamtkunstwerk. Durch ihre limitierte Stückzahl werden die Berchinger Kunst-Schokoladen bestimmt ein beliebtes Sammelobjekt und eignen sich perfekt als Geschenk und Gruß aus Berching. Das erste Motiv ist passend zur Jahreszeit, ein winterliches Bild des Berchinger Reichenauplatz des Künstlers Hans Schoyerer. Der 1918 in Berching geborene Maler und Vergolder konnte sich erst im Ruhestand ausgiebig seiner kreativen Leidenschaft widmen.

Satzungsänderung macht den Verein fit für die nächsten Jahre Damit dies zukünftig noch besser möglich ist, wurden in den letzten Wochen Vorschläge erarbeitet, wie man den Verein selbst weiterentwickeln muss um für die Bürger noch attraktiver zu werden. Die Eckpunkte dieser Vorschläge sind die Trennung von Vorstand und Lenkungsgruppe, die Einführung einer jährlichen Rotation des ersten Vorsitzenden, die Umgestaltung der Lenkungsgruppe zu einem Beirat und eine einfachere Integration von Vereinsmitgliedern in Vorstand und Beirat durch eine Geschäftsordnung. Die hierzu vorgeschlagene Änderung der Satzung und die dazugehörige Geschäftsordnung wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen. Zukünftig jährlich ein neuer erster Vorsitzender Turnus gemäß standen die Neuwahlen der Vorstandschaft an. Durch die Satzungsänderung gibt es zukünftig neben dem ersten Vorsitzenden, einen Junior- und einen Senior-Vorsitzenden, einen Kassier und einen Schriftführer. Im jährlichen Rhythmus wird das Amt des ersten Vorsitzenden zukünftig wechseln. Das heisst im nächsten Jahr wird der derzeitige Junior-Vorsitzende den ersten Vorsitzenden beerben und der erste Vorsitzende zum Senior-Vorsitzenden. Der bisherige Senior-Vorsitzende scheidet dann nach max. drei Jahren aus der Vorstandschaft aus. Für das frei werdende Amt des JuniorVorsitzenden wird jährlich ein Nachfolger gewählt. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Herr Armin Edbauer gewählt. Er wird im nächsten Jahr von der Senior-Vorsitzenden Frau Regina Burger und dem neu gewählten Junior-Vorsitzenden Herrn Günter Mirwald unterstützt. Der Vorstand wird vervollständigt durch Herrn Peter Neubauer als Schriftführer und Frau Doris Mirwald als Kassier des Verein. Die neu gewählte Vorstandschaft des Stadtentwicklungsvereins „GeMEINsam für BERCHING“ von links: Günter Mirwald, Regina Burger, Peter Neubauer, Doris Mirwald und Armin Edbauer.

In regelmäßigen Abständen werden zukünftig weitere Motive der Berchinger Kunst-Schokolade erscheinen und sind dann im Café Mittelbach erhältlich.

Großer Secondhand-Faschingsmarkt am 28. Januar in Berching Freunde der närrischen Jahreszeit sollten sich den 28. Januar 2017 rot im Kalender anstreichen: An diesem Tag veranstaltet die aktion hoffnung mit dem Weltladen Berching, der Bolivienhilfe Berching und dem Stadtentwicklungsverein „Gemeinsam für Berching“ einen großen Secondhand-Faschingsmarkt. Auf über 200 Quadratmetern finden Jecken und Narren tolle Kostüme, funkelnde Glitzermode, Nostalgisches, Kleidung aus den 70er und 80er Jahren sowie Unikate. Das Besondere dabei: Mit dem Reinerlös unterstützen die Organisatoren ein Hilfsprojekt. „Das Konzept des Secondhand-Faschingsmarktes kombiniert den ökologischen Umgang mit Mode und das Engagement für Entwicklungsprojekte in der Einen Welt“, erklärt Lucia Baumann, die die Märkte für die aktion hoffnung organisiert. „Unsere Kundinnen und Kunden schätzen nicht nur die große Auswahl, sondern auch die besonderen Einzelstücke, die es woanders nicht zu kaufen gibt.“ Bei jeder Veranstaltung haben Besucher zudem die Möglichkeit, gut erhaltene, saubere Kleidung abzugeben. Zum Faschingsmarkt lädt die aktion hoffnung herzlich ein: Wann: 28. Januar 2017, 10 bis 13 Uhr Wo: Turnhalle der Mittelschule, Schulstr. 17, 92334 Berching Weitere Informationen erhalten Sie bei der aktion hoffnung unter 08249 / 96 85 - 16


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

21

AKTUELLES AUS DEM AKTIONSBÜNDNIS OBERPFALZ-MITTELFRANKEN (AOM) Dezember 2016 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

– Latin Christmas meets Classic im Burgthanner Burgkeller ab 20.30 Uhr

Die nachhaltige Entwicklung und der Klimaschutz sind mit die größten Herausforderungen unseres Jahrhunderts. Die Wissenschaft ist sich einig, dass nur noch wenige Jahre bleiben, um die Energieversorgung auf eine umweltverträgliche Grundlage zu stellen. Dafür gibt es keine globalen und allgemeingültigen Empfehlungen. Deshalb ist es wichtig, auch vor Ort, auf der Ebene unserer Stadt/Markt/Gemeinde, nach Lösungsansätzen beim Klimaschutz und bei der Energieeffizienz zu suchen. Die energieeffiziente Gebäudesanierung stellt dabei das mit Abstand größte Energieeinsparpotenzial dar. Mit einem eigenen Förderprogramm möchten wir Ihnen den Einstieg in die energetische Sanierung Ihres Wohngebäudes erleichtern. Mit der energetischen Sanierung Ihres Gebäudes können Sie nicht nur Brennstoff- und Stromkosten sparen sondern auch für den Werterhalt Ihrer Immobilie sorgen und auch den Komfort im Haus verbessern. Besorgen Sie sich die Informationsbroschüre bei Ihrer Gemeinde und machen Sie regen Gebrauch vom „AOM Energieeffizienz Förderprogramm“. Sie helfen damit nicht nur sich selbst sondern tragen auch zum Gelingen der Energiewende vor Ort bei. Mit herzlichen Grüßen Ihr Ludwig Eisenreich Erster Bürgermeister der Stadt Berching, Sprecher des AOM

Deining

Berching

www.berching.de

3./4. Dezember, 11:00 – 19:00 Uhr, 11. Adventsmarkt im Klosterinnenhof, in Plankstetten. "Wie in der guten alten Zeit" mit Vorführung traditioneller Handwerke und kulinarischen Leckereien, verschiedenen Musikdarbietungen und Kinderprogramm im stimmungsvoll gestalteten Innenhof des Klosters. Infotelefon: 08462/206-203, www.kloster-plankstetten.de; 3.18.12.16 jeweils Sa/So 18:00 – 20:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl, in der Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Infotelefon: 08462/200878; www.kulturfabrikberching.de 10./11 Dezember, Samstag 16 -21 Uhr, Sonntag 13 - 18 Uhr, Romantischer Weihnachtsmarkt in Berching Altstadt. Das mittelalterliche Ambiente gibt dem Markt ein besonderes Flair und die Krippenausstellung im historischen Obergeschoß des Kulturhauses Schranne ist ein Highlight der Veranstaltung. Ausführliches Programm finden Sie auf unserer Internetseite, Infotelefon: 08462/2165

Burgthann

www.burgthann.de

26.11.2016 Jazzkonzert mit „Adam Tvrdy Trio“ aus Prag im Burgthanner Burgkeller ab 20.30 Uhr; 03.12.2016 MEGA LIVE EVENT mit der M.S. Allstarband ab 20.00 Uhr in der Sporthalle Burgthann; 09.12.2016 Burgthanner Weihnacht – Einstimmung auf Weihnachten mit „Heilige Nacht von Ludwig Thoma“ ab 19.30 Uhr in der Sporthalle Burgthann; 10. und 11.12.2016 Einladung zum Burgthanner Weihnachtsmarkt in den Burghof; 17.12.2016 Jazzkonzert mit „Stefan Grasse Quartett“

www.deining.de

Am 10. + 11. Dezember 2016 findet zum bereits 20. Male der Deininger Weihnachtsmarkt mit Krippenausstellung am Rathausvorplatz und im Pfarrheim statt. Nach der Eröffnung am Samstagabend durch das Deininger Christkind Antonia können sich die Besucher in der kleinen Budenstadt auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Bestaunen Sie zudem auch die zahlreichen Weihnachtskrippen in verschiedenen Stilrichtungen bei der Ausstellung im Pfarrheim!

Freystadt

www.freystadt.de

Im Dezember wird wieder zu den Freystädter Krippentagen eingeladen. Am 10. und 11. Dezember sind in der Mehrzweckhalle viele Krippen zu bewundern. Gezeigt werden auch Klosterund Klöppelarbeiten und vieles mehr. Sa. um 18 Uhr Kripperlmesse in der Wallfahrtskirche, musikalisch gestaltet von der Schwarzachauer Saitenmusi und Grenzgängern. Am 3. und 4. Advent-Wochenenden (10./11. und 17./18.) öffnet von 15-20 Uhr der Weihnachtsmarkt am Spitalplatz und Spitalinnenhof mit festlich dekorierten Buden und Hobbykünstlern und sorgt für weihnachtliche Stimmung. Weitere Infos unter www.freystadt.de oder www.spitalstadl.freystadt.de.

Mühlhausen

www.muehlhausen-sulz.de

Der Weihnachtsmarkt der Gemeinde Mühlhausen findet am 04. Dezember ab 13.00 Uhr statt. Er wird um 14.00 Uhr vom Christkind und Bgm. Dr. Hundsdorfer feierlich eröffnet. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Vorführung der Schauspiel AG in der Grund- und Mittelschule Mühlhausen. Im Anschluss daran geht ein Fackelzug zurück zum Rathausplatz, wo zahlreiche Stände zum Verweilen einladen. Am 17.12.2016 findet die Christbaumversteigerung statt – organisiert vom Schützenverein Schweppermann Wappersdorf e.V.; Wappersdorf feiert vom 26.12. bis 28.12. Kirchweih.

Pyrbaum

www.pyrbaum.de

04. Dezember 2016 - Weihnachtsmarkt Seligenporten; 04. Dezember 2016 – Adventskonzert, Liederkranz Pyrbaum; Traditionsgemäß lädt der Markt Pyrbaum alle Tanzsport- und Ballbegeisterten herzlich zum 33. Ball des Marktes am 21. Januar 2017 im bewährten Rahmen der Mehrzweckhalle Pyrbaum zu einem unterhaltsamen und erlebnisreichen Abend ein – mit umfangreichem Programm und einem üppigen Eisbuffet. Der Kartenvorverkauf (12 € je Karte, Eisbuffet inklusive) startet am Samstag, den 10. Dezember 2016 um 10 Uhr im Zimmer Nr. 6 des Rathauses Pyrbaum.


22

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Umwelt Abfuhrtermine Monat Dezember Papiertonne: Stadt Berching, Stadtgebiet mit Kanalschleuse Berching 09.12. Breitenfurt, Eglasmühle, Erasbach, Fribertshofen, Grubmühle, Hagenberg, Jettingsdorf, Kanalschleuse Bachhausen, Plankmühle, Plankstetten, Pollanten, Rübling, Rudertshofen, Sollngriesbach, Staudenhof, Stierbaum, Wegscheid bei Pollanten, Wirbertshofen 13.12. Altmannsberg, Biermühle, Butzenberg, Dietersberg, Eismannsberg, Ernersdorf, Grubach, Hennenberg, Hermannsberg, Hermannshof, Holnstein, Matzenhof, Neuhaus, Oening, Raitenbuch, Rappersdorf, Ritzermühle, Roßthal, Schweigersdorf, Simbach, Staufersbuch, Thann, Thannbrunn, Wackersberg, Wallnsdorf, Wattenberg, Wegscheid bei Holnstein, Winterzhofen, Wolfersthal 14.12.

Aus dem Standesamt Wir gratulieren Zum 70. Geburtstag Maciejewski-Bachhofer Siegfried, Buchenstr. 4, Berching am 12.12. Kienlein Inge, Zum Hohen Brunnen 2, Sollngriesbach am 20.12. Zum 75. Geburtstag Henrich Jens, Kirchbergstr. 23, Pollanten am 09.12. Rosenau Reinhard, Eglasmühle 27, Berching am 14.12. Meier Aloisia, Haarbergweg 6, Berching am 15.12. Grabmann Georg, Rudersdorfer Str. 5, Holnstein am 24.12. Götz Reinhilde, Dietersberg 4, Berching am 29.12.

Weidenwang 19.12.

Zum 80. Geburtstag Lang Hildegard, Schwester Hildegard, Klostergasse 3, Berching am 16.12.

Die Firma Edenharder (Tel. 09181 / 47630) bittet die Bevölkerung, die Papiertonnen bereits um 6.00 Uhr morgens bereitzustellen.

Zum 85. Geburtstag Maier Walburga, Hofmarkstr. 12, Staufersbuch am 12.12.

Gelbe Säcke:

Zum 90. Geburtstag Uhlig Katharina, Klostergasse 3, Berching am 06.12.

Berching, Kanalschleuse Berching, Pollanten 06.12. Hagenberg, Jettingsdorf, Rübling, Sollngriesbach, Stierbaum 08.12. Eglasmühle, Fribertshofen, Plankmühle, Plankstetten, Rudertshofen, Staudenhof, Wirbertshofen 13.12. Altmannsberg, Biermühle, Butzenberg, Dietersberg, Eismannsberg, Ernersdorf, Grubach, Gsöllnhof, Hennenberg, Hermannsberg, Holnstein, Matzenhof, Neuhaus, Oening, Raitenbuch, Ritzermühle, Roßthal, Schweigersdorf, Simbach, Staufersbuch, Thann, Thannbrunn, Wackersberg, Wallnsdorf, Wattenberg, Wegscheid b. Holnstein, Winterzhofen, Wolfersthal 16.12. Weidenwang 08.12. Breitenfurt, Grubmühle, Kanalschleuse Bachhausen 23.12. Erasbach, Rappersdorf, Wegscheid b. Pollanten 15.12. Die Firma Edenharder (Tel. 09181 / 47630) bittet die Bevölkerung, die Gelben Säcke bereits um 6.00 Uhr morgens bereitzustellen

Der Landkreis Neumarkt informiert zum Thema Müllmarken: • Seit 2016 werden die Müllgebühren nur noch per Gebührenbescheid erhoben. Es gibt keine Müllmarken mehr bei Banken, Sparkassen, Gemeindeverwaltungen zu kaufen! • Die Müllmarken gelten dauerhaft. • Nur bei Veränderungen (z.B. andere Mülltonne, Umzug mit Mülltonne...) muss sich der jeweilige Grundstückseigentümer/ Vermieter um eine neue Müllmarke kümmern. • Wenn Sie eine Mülltonne abmelden wollen, kratzen Sie bitte die alte Marke möglichst vollständig von der Tonne ab und senden Sie uns die Reste zu. Was wir auf jeden Fall benötigen ist der abgekratzte Markenteil auf dem sich Markennummer und Strichcode befinden. Solange die Müllmarke auf der Tonne klebt, läuft die Gebühr weiter! • Alle Veränderungen im Zusammenhang mit der Abfallentsorgung (neue Müllmarke, zusätzliche Müllmarke, Tonnenabmeldung...), können Sie mit dem so genannten „Standardformular Abfallwirtschaft“ an das Landratsamt melden. • Das Standardformular erhalten Sie in Ihrem Rathaus und Sie finden es zum Download im Internet auf der Seite www.landkreis-neumarkt.de/abfallwirtschaft Wichtig: Papiertonnen benötigen keine eigenen Gebührenmarken mehr. Telefonische Information unter 09181/470-222

Zum 92. Geburtstag Ritzel Barbara, Gredinger Str. 6, Berching am 02.12. Gebhard Katharina, Klostergasse 3, Berching am 03.12. Klossek Maria, Ulmenstr. 18, Berching am 05.12. Zum 25-jährigen Ehejubiläum Rudolf Rainer und Gabriele, Am Mühlbach 5, Berching am 20.12. Sofern Sie eine Veröffentlichung persönlicher Daten in dieser Rubrik nicht wünschen, bitten wir Sie die Erklärung zur Übermittlungssperre auszufüllen und dem Einwohnermeldeamt zukommen zu lassen. Das Formular dafür erhalten Sie im Einwohnermeldeamt oder auf der Homepage der Stadt Berching, dieses muss bis spätestens vier Wochen vor Beginn des Jubiläumsmonats eingegangen sein.

Zur Eheschließung wird gratuliert Schwarz Stefan und Hammerl Carina Scherer Holger und Feulner Kerstin

Folgende Sterbefälle sind zu verzeichnen Zeisig Thomas, Berching Regnath Josef, Erasbach Drost Stefania, Berching

Die Stadt Berching begrüßt folgende Neubürger Krumm Marvin, Pollanten Baum Christoph und Karola, Berching Köpp Andy, Berching Nefzger Markus, Daniela, Felix und Leni, Sollngriesbach Bayer Michael, Irina und Ilona, Pollanten Göppel Katrin, Berching Lang Marianne, Berching Tittes Björn, Doreen, Lysander, Eleni, Nayla und Malea, Pollanten


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

23

Kalischko Oswald Reinigungstechnik · Dampfstrahler · Hochdruckreiniger

· Staubsauger · Kehrmaschinen

wir wünschen ihnen frohe weihnachten und alles gute für 2017!

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2017 Weihersdorfer Hauptstraße 11 92360 Mühlhausen/Weihersdorf Mobil 01 60 - 72 34 853 Tel. 0 91 85 - 15 09

von uns für sie zum fest

Die Adresse für Sie und Ihn!

Für ein entspanntes Fest

Bringen Sie uns JETZT Ihren PC | Laptop: Wir machen für Sie den Security-Check

€ 19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Am Berg 4 92360 Weihersdorf Tel. (0 91 85) 51 47

SCHWARZ Computer Systeme GmbH | Altenhofweg 2a | 92318 Neumarkt Find us on Facebook

Neue Öffnungszeiten: Mo. - Mi. geschlossen Do. + Fr. 8.30 - 17.30 Uhr Sa. 8.00 - 12.00 Uhr

Jetzt direkt Kontakt aufnehmen

09181 - 48 55 0

Mehr Informationen unter

www.schwarz.de Angebot gültig bis 31.12.2016

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr Urlaub vom 24.12.2016 bis einschließlich 11.01.2017

Wir wünschen unseren Kunden frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr! Betriebsurlaub vom 27.12.2016 - 31.12.2016

Die festliche Jahreszeit beginnt. Vergessen Sie für ein paar Tage die Hektik des Alltags und genießen Sie eine schöne Zeit im Kreise Ihrer Lieben. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Weihnachten!

Inh. Johannes Neumeyer Generalvertretung der Allianz Reichenauplatz 20, 92334 Berching agentur.neumeyer@allianz.de www.neumeyer-allianz.de Tel. 0 84 62.2 72 23 Fax 0 84 62.2 72 97


24

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Vereine und Verbände Kathreintanz 2016 in Berching Gäste in bester Tanzlaune Jung und Alt tanzt beim Kathreintanz Schee war’s wiedereinmal beim Kathreintanz im Winklersaal. Zum fünften Mal veranstaltete jura2000 einen Kathreintanz im Saal der Brauerei Winkler in Berching. Begeisterte Volkstanzfreunde erlebten einen stimmungsvollen und gemütlichen Abend. Alles, was das Herz eines begeisterten Volksmusikers höher schlagen lässt, war in Berching geboten, denn wie auch in den Jahren zuvor spielten die Tanngrindler Musikanten und gaben eine Kostprobe ihres Könnens in absolut gelungener Weise. Sie schafften es, den Tanzboden nach jeder Pause auf das Schnellste wieder zu füllen. Die Figurentänze kamen voll zur Geltung, waren doch lauter Könner auf dem Parkett, die auch die schwierigsten Formationen absolut beherrschten. Gespielt wurden auch einige volksmusikalische „Evergreens“, so dass auch für die Zuhörer was geboten wurde. Mit dem gemeinsamen Schlusslied „Wahre Freundschaft“ ging ein sehr schöner Abend zu Ende. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Tanngrindlern und bei der Wirtsfamilie Winkler. Nicht zuletzt gilt unser Dankeschön allen Gästen für ihre begeisterte Mitwirkung.

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für fußballbegeisterte Jungs und Mädchen – 5 Tage Fußballcamp in Berching Audi Schanzer Fußballschule des Bundesligisten FC Ingolstadt 04 beim TSV 02 Berching 2017 gastiert die Audi Schanzer Fußballschule vom 31.07.17 04.08.17 in Berching beim Partnerverein TSV 02 Berching. Das 5-tägige Fußballcamp findet in der 1. Ferienwoche der Sommerferien statt. 5 Tage Feriencamp (ohne Übernachtung) kosten 174E. Geschwisterkinder zahlen 144E. Im Preis enthalten sind das professionelle Training und Betreuung, das gemeinsame Mittagessen in der TSV Sportgaststätte und Getränke während des Tages sowie eine hochwertige Trainingsausrüstung von adidas mit Trainingsoberteil, Trikot, kurze Hose und Stutzen. Beim Feriencamp 2017 können alle Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2002 – 2011 teilnehmen, dabei ist es egal ob Anfänger oder schon länger im Verein spielend. In den Camps werden die Kinder in alters- und leistungsgerechten Gruppen eingeteilt. Infos und Anmeldung: www.audi-schanzerfussballschule oder bei Jugendkoordinator Admir Viden 01608216961

TSV 02 Berching TERMINE Samstag, 17.12.2016 ab 19:30 Uhr Gesamtverein Weihnachtsfeier im Sportheim Samstag, 11.02.2017 ab 20 Uhr TSV Faschingsball im Winklersaal zum 115-jährigen Vereinsjubiläum mit der Band „Oi´s Zufall“. Informationen zu Trainingszeiten bzw. Ansprechpartner der Abteilungen und zu Kursen können sie auf unserer Homepage www.tsv02berching.de oder auch beim 1. Vorstand Petra Merkert 08462/2542 einholen.

Beim TSV 02 Berching wird Integration gelebt

Kirchweih-Scheibenschießen am 05.12.2016 Auch dieses Jahr findet am Kirchweihmontag der Nikolauskirchweih in Sollngriesbach wieder ein Scheibenschießen des Schützenvereins „Hohenbrunnen“ Sollngriesbach statt. Es werden eine Kirchweihscheibe und eine Geburtstagsscheibe ausgeschossen. Ab 19:30 Uhr können alle Anwesenden im Rahmen eines Bürgerschießens ihr Können unter Beweis stellen und ihre ruhige Hand am Schießstand beweisen. Der Dorfverein Sollngriesbach übernimmt im Gemeinschaftshaus die Bewirtung und wird Brotzeiten und kühle Getränke servieren.

Bayerisches Rotes Kreuz – Blutspendetermine 2017 Die Blutspendetermine finden jeweils von 16.00 – 20.30 h in der Grund- u. Mittelschule Berching statt. Montag, 13.02., Montag, 24.04., Montag, 24.07., Montag, 25.09., Montag, 11.12. Alle Spender benötigen den Personalausweis und Mehrfachspender den Blutspendeausweis.

Als Belohnung gab es einen Scheck der DFB-Stiftung Egidius Braun, den Kreisvorsitzender Thomas Jäger übergab. Bereits 2015 wurden die Angebote der Gymnastikabteilung für Flüchtlinge einer Unterkunft in der Großgemeinde Berching vermittelt. Im Helferkreis Asyl Berching bringt sich der TSV mit ein um neue Interessante Aktivitäten anzubieten. In der Fußballabteilung spielen mehrere Jugendliche in ihrer Freizeit in den Mannschaften des TSV 02 Berching. Dazu wurden die Flüchtlinge mit entsprechender Ausrüstung zum Trainingsbetrieb ausgerüstet. Der TSV folgt damit seiner gesellschaftlichen Verantwortung als gemeinnütziger Verein und integriert aktiv Flüchtlinge in den Breitensport des Vereins. Die sportliche Heimat ist auch im Alltag wichtig sich besser und schneller in unserer Gesellschaft zurecht zu finden.


25

Wir stellen uns fßr unsere Gäste auf den Kopf

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016


26

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Dorfgemeinschaft Sollngriesbach e.V.

TSV 02 Berching Mädchenfußball

Im Gemeinschaftshaus Sollngriesbach sind folgende Veranstaltungen angekündigt: 03.12.2016 Kirchweih-Samstag, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht Turnier FF Sollngriesbach 04.12.2016 Kirchweih-Frühschoppen 05.12.2016 Kirchweih-Montag, Kirchweih- und Geburtstagsscheibenschießen durch SV Sollngriesbach 18.12.2016 Dorfweihnacht am Gemeinschaftshaus 27.12.2016 Terminabsprache Vereine wg. Belegung Gemeinschaftshaus 31.12.2016 Silvesterparty

Zu einem 3er Turnier auf dem Sportgeländes des TSV 02 Berching trafen sich am Mittwoch den 02.11.2016 die Mädchenmannschaften vom SV Breitenbrunn und der FC Marbach Kreis Neckar. Auf Initiative von Dennis Herz konnte der FC Marbach in der Jura Montessori Schule in Sulzbürg übernachten und ein Trainingscamp bei uns vom 01.11. – 03.11 abhalten. Bei einer Spieldauer von 2 mal 20 Minuten und Modus Jeder gegen Jeden konnten sich die „Jungen Damen“ beweisen. Die Zuschauer sahen interessante und torreiche Spiele der Mannschaften.

HECHTONIA informiert Terminvorschau 2017 07.01.2017 Eröffnungsball in der Europahalle mit der „Tom-Lorenz-Band“ NEU: Geänderter Kartenvorverkauf! Kartenvorverkauf an folgenden Terminen: Samstag 26.11.2016, 13 Uhr bis 15 Uhr Samstag 10.12.2016, 13 Uhr bis 15 Uhr Sonntag 18.12.2016, 16 Uhr bis 18 Uhr Jeweils in der Europahalle Berching 15.01.2017 14. Gardetreffen in der Europahalle 10.02.2017 Ball der Begegnung in der Europahalle Regenswagner-Stiftung & Hechtonia 11.02.2017 Kinderfasching in der Europahalle mit „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ 26.02.2017 Traditioneller Faschingsumzug Anmeldungen ab 01.12.2016 unter www.hechtonia.de / info@hechtonia.de 27.02.2017 Rosenmontagsball mit der bekannten Stimmungsband Raindrops NEU: Geänderter Kartenvorverkauf! Kartenvorverkauf an folgenden Terminen: Sonntag 15.01.2017, 16 Uhr bis 19 Uhr Dienstag 07.02.2017, 18 Uhr bis 20 Uhr Mittwoch 15.02.2017, 18 Uhr bis 20 Uhr Jeweils in der Europahalle Berching 08.04.2017 Kabarett mit Da Bobbe – Bayerisches Kabarett Gewinner des Publikumspreis Oberpfälzisches Kabarett 2015 und 1. Platz beim Oberbayerischen Kabarettpreis 2015 mit seinem neuen Programm „Zefix“: Da Bobbe, Publikumspreisträger des Oberpfälzer Kabarettpreises, sowie Gewinner des ostbayerischen Kabarettpreis 2015, startet mit seinem zweiten Kabarettprogramm „Zefix!“ wieder den Angriff auf die Lachmuskeln. Zefix lustig, Zefix authentisch und Zefix bayrisch. Als YouTube-Star machte er sich mit seiner Kunstfigur, dem angetrunkenen Feuerwehrkommandant Brandlhuber Muk, in ganz Bayern einen großen Namen. Egal ob im Münchner Schlachthof, oder in großen Festzelten, er ist mit seiner Steirischen und seinem brachialen Mundwerk ein Garant für bayrischen Humor. Was man als Bayer beim Bergsteigen erleben muss, warum die Glocken in da Lederhose läuten und warum man beim FKK nur alte und greisliche Individuen trifft? Zefix! Warum bluten dem Niklo die Ohren, wenn er in Frottee gepackt vorm Kachelofen steht? Zefix! Welcher Katastropheneinsatz bahnt sich an, wenn die Facklberger Feuerwehr während des Feuerwehrfaschings gerufen wird? Zefix! Noch dazu muss der Kommandant eine Generalversammlung einberufen, da der bisherige Vorstand durch einen dubiosen Verkehrsunfall, die Radieserl nun von unten anschauen muss. Zefix! Da Bobbe, urig, deftig, heftig! ZEFIX! Kartenvorverkauf ab 17.10.2016 unter info@hechtonia.de oder in der Sparkasse Berching. Wir freuen uns auf Euer Mitwirken und Euren Besuch! Eure FG Hechtonia Berching e.V., www.hechtonia.de

Für den TSV 02 Berching spielten folgende Spielerinnen: Clea Tschullik, Nicole Hecker, Nele Ruppert, Julia Breindl, Antonia, Riedel, Veronika Scharpf, Melanie Modlmayer, Viktoria Riedel, Laura Sippl, Sarah Lorenz, Magdalena Weese, Julia Schmid, Julia Kienlein, Annika Plank, Pia Seitz, Hannah Dengler, Elisabeth Dengler. Für die Organisation möchten wir uns bei den beiden Trainern Dennis Herz und Andreas Lorenz bedanken. TSV 02 Berching Fußballabteilung

CSU Ortsverband Pollanten ließ Kapelle renovieren Bei strahlendem Oktober Wetter erhielt die Wiesenhaidkapelle durch Pater Christoph Heinzmann nach Abschluss der Renovierungsarbeiten den kirchlichen Segen. Mit Liedern und Fürbitten gestaltete der Kindergarten St. Georg unter der Leitung von Frau Dintenfelder die Feier mit. Dank sagte der Ortssprecher Wolfgang Großmann dem Malerbetrieb Götz für die kostenlose Außenrenovierung und dem Ortsverband der CSU Pollanten zur Bereitstellung der nötigen Gelder für die Restaurierung des wertvollen Bildstocks aus dem Jahre 1726. Herzlichen Dank richtete er an Frau Kreszenz Kobras, die 27 Jahre lang die Kapelle pflegte. Ebenfalls bedankte er sich bei Frau Barbara Zäuner, die seit 2013 die Kapelle pflegt. Anschließend war die gesamte Dorfgemeinschaft zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen, Brotzeit und Getränken auf Kosten der CSU eingeladen. Bürgermeister Eisenreich dankte dem rührigen CSU Ortsverband unter dem Vorsitz von Roland Plank für diese tolle Aktion und es freut ihm besonders, dass eine Renovierung der städtischen Einrichtung der Stadt Berching keinen Cent kostet. Solche Werke verdienen Nachahmer meinte das Stadtoberhaupt.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

27

Manfred Gerner

Fachbetrieb für Motoreninstandsetzung Wir haben uns auf die Instandsetzung von Motoren spezialisiert: - Wir setzen alle Benzin und Dieselmotoren Instand - Komplett-Überholung von Zylinderköpfen aller Motortypen. - Feinbohren und Honen von Zylinderlaufbuchsen auch Beschichtet. - Motor-Ersatzteile von A wie Anlasser bis Z wie Zylinderlaufbuchsen - Austauschmotoren Austausch Zylinderköpfe - Spezialanfertigungen für Oldtimermotoren Dorfstr. 8 · 92334 Sollngriesbach · Tel. 0 84 62 / 14 81 · Fax 94 23 77

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in‘s Neue Jahr!

GESUNDES JAHR 2017!

KAMINBAU EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE KAMINÖFEN LEITERN/DACHLEITERN KERNBOHRUNGEN ARBEITSBÜHNENVERLEIH

Johann LINDNER Seestraße 9 85125 Haunstetten Tel. (0 84 67) 80 19 00 Fax (0 84 67) 80 19 38 mail@kaminbau-lindner.de www.kaminbau-lindner.de

Mitarbeiter Versand (m/w) in Vollzeit oder Teilzeit SPANGLER ist ein mittelständisches Familienunternehmen und realisiert Automatisierungslösungen für Kunden aus verschiedenen Branchen und Industrien weltweit. 130 Mitarbeiter 35 Jahre Internationale Erfahrung

Ihre Aufgaben: Organisation und Abwicklung des Versandes unserer Schaltund Steuerungsanlagen Erledigung unseres Paketversandes Unterstützung der Mitarbeiter im Lager

Ihr Profil: Abgeschlossene Berufsausbildung Berufserfahrung im Bereich Versand/Lager wünschenswert Grundkenntnisse in Word, Excel und Outlook Belastbares Organisationstalent Kommunikationsstarker Teamplayer

Wir bieten: Vollzeitstelle oder Teilzeitstelle (Jobsharing) Unbefristeter Arbeitsvertrag Abwechslungsreicher Arbeitsplatz Gutes Betriebsklima in familiärer Atmosphäre SPANGLER GMBH Altmühlstr. 13 D-92345 Dietfurt/Töging Frau Cornelia Hofmann, karriere@spangler-automation.de Weitere Stellenangebote unter: www.spangler-automation.de


28

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Tischtennis TSV Berching bei den Oberpfalzmeisterschaften in Wackersdorf Samstag und Sonntag nahmen die Berchinger TT-Nachwuchsspieler an den Oberpfalzmeisterschaften in Wackersdorf teil mit wiederum großem Erfolg. Am Samstag starteten Maria Kreußel in der Mädchen Leistungsklasse B und schaffte im Einzel den 3. Platz und mit ihrer Doppelpartnerin Drexler auch Blaibach siegte sie im Doppel gegen das andere Blaibacher Vereinsdoppel mit 3:1 im Endspiel. Die jüngsten der Berchinger TT-Abteilung, Emmely Wolfrum und Finja Stephan traten beiden in der Schülerinnen C Leistungsklasse A teil und zeigten hier, dass sie die Spitze der Oberpfalz darstellen. Ungeschlagen siegte Finja Stephan vor ihrer Vereinskameradin und wurde Oberpfalzmeisterin 2016. Emmely Wolfrum, die ihr erstes großes Turnier spielte, sicherte sich Platz 2 hinter Finja und damit auch die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft der Schülerinnen C im Januar. Beide zusammen siegten souverän in der Doppelkonkurrenz und gaben insgesamt nur 1 Satz ab. Nur Laura Simon, die in der Leistungsklasse B der Schülerinnen C antrat, fand leider nicht zu ihrer bisher in der Saison gezeigten Leistung und hatte zudem auch Pech in der Auslosung im Doppel, da sie gleich mit ihrer Doppelpartnerin auf das Berchinger Siegerdoppel traf. Am Sonntag startete Finja Stephan aufgrund ihres 1. Platzes Schülerin C mit Freikarte bei den Schülerinnen B und zeigte auch hier, dass sie unter den B-Schülerinnen nur die Bayerischen Spitzenspielerinnen derzeit aus Ettmannsdorf nicht schlagen kann – hinter den Topspielerinnen, die 2 Jahre älter sind, belegte sie Platz 3 und darf sowohl bei den B-Schülerinnen als auch C-Schülerinnen zur Bayerischen Meisterschaft. Mit ihrer Doppelpartnerin Hanna Grabinger aus Klardorf belegte sie im Doppel Platz 2. Magda Leidl hatte bei den Schülerinnen A eine schwere Auslosung und kam nicht aus der Vorrunde – Sebastian Plank, Berchings Spitzenspieler bei den Jungs, verfehlte mit Platz 3 im Einzel ganz knapp die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft und wurde mit Jonas Wittmann vom BSC Woffenbach 2. Im Doppel – dennoch ein toller Erfolg!

phan, die mit 10 Jahren wohl zu den jüngsten Spielerinnen der 1. Kreisliga zählt – sie besiegte Stephan Vögele mit 11:6 im fünften Satz und zeigte, dass sie gut in Form ist für die Bayerische Meisterschaft Anfang Dezember. Zwar siegt dann Trommer gegen Zeller – aber auch hier waren Satz 2 und 3 hart umkämpft. Finja Stephan erhöhte dann gegen Hirschberger mit einem 4-Satz-Sieg auf 4:1 und den Schlusspunkt für Berching setzte Magda Leidl in 3 klaren Sätzen gegen Vögele. Die Pollantener-Truppe von Hubert Schwarz wehrte sich in vielen Sätzen, die zu 8 oder 9 ausgingen tapfer, auch wenn das Endergebnis mit 5:1 für Berching letztlich deutlich aussah. Somit sind die Mädels von Jugendtrainer Rüdiger Weigt im Final Four am 9.12. und trifft hier auf Gegner, die noch ausgespielt werden müssen.

Der TSV Berching freut sich über junge Unterstützung Über einen Aufruf im Mitteilungsblatt suchte die Turnabteilung einen Assistenten für den Bereich Kinderturnen. Virginia Westram hat sich daraufhin gemeldet und unterstützt nun seit September die Leiterin Christine Auer bei den Kinderturnstunden für 4-6 Jährige. Die Kinder freuen sich sehr darüber und der TSV bedankt sich für Virginias Engagement.

Zur besten Nachwuchspielerin des Jahres 2016 wurde Finja Stephan mit dem Oskar ausgezeichnet – dieser Titel steht für Fleiß und Ergebnisse, die über das ganze Jahr erreicht wurden – die junge Berchingerin hatte dieses Jahr u.a. Platz 4 beim bayerischen Ranglistenturnier erreicht und eine Reihe anderer Titel mit nach Berching gebracht. Die Trainer der TT-Abteilung freuen sich, dass erstmals eine Berchingerin diesen Preis holen konnte.

Herzliche Einladung an alle Mitglieder des TSV 02 Berching zur Weihnachtsfeier

Kreispokal Tischtennis Im Kreispokal ging es diese Woche in die entscheidende Phase um den Einzug ins „final four“ – d.h. die Sieger stehen im Dezember im Halbfinale und anschließend im Finale um den Kreispokal. Am Mittwochabend trafen sich in der 1. Kreisliga die „Jungen I“ des TSV Berching und die „Hausherren“ aus Pollanten. Die Besonderheit: bei den Kreisliga Jungen trafen hier insgesamt 5 Mädels und nur 1 Junge der Gastgeber aufeinander – die Teams sind mit die am stärksten besetzten Vertreter des weiblichen Geschlechts. Im ersten Spiel kämpfte in 5 Sätzen Gastgeberin Astrid Hirschberger die Gegnerin aus Berching, Larissa Trommer nieder – knapp mit 11:9. Magda Leidl glich anschließend in 4 Sätzen gegen Zeller aus. Ebenfalls äußerst spannend gestaltete sich das Spiel von Finja Ste-

Samstag, den 17.12.2016 in der Sportgaststätte Beginn 20.00 Uhr, 19.30 Uhr Sekt- und Glühweinempfang Es laden ein die Vorstandschaft und Abteilungsleiter des TSV 02 Berching.

Dienst- und Ausbildungsplan FF Stadt Berching Dezember Wann Zeit: So. 04.12. 14:30 Di. 06.12. Di. 13.12. 19:00 Di. 20.12. 19:30

Thema, Art, Ausbilder: Vorweihnachtliche Familienfeier im Feuerwehrzentrum ZBV Feuerwehrdienstag, T, Kameradschaft [PFLICHT] Dienstversammlung Zug- und Gruppenführer, T, Kommandant

Änderungen vorbehalten!


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Erstes Kürbisschießen des SV Berching Am 31. Oktober 2016 fand im Schützenhaus des SV Berching vor 1410 e.V. das erste Kürbisschießen der Vereinsgeschichte statt. Der Einladung von Schützenmeisterin Annelies Bruckschlögl folgten viele Schützen mit Ihren Familien. Am Schießen auf die Zufallsscheibe mit Kürbismotiv nahmen insgesamt 35 Schützen teil. Rund 20 Prozent der Teilnehmer erreichten hierbei die maximale Punktzahl und ein Stechen musste die Entscheidung bringen. Nacheinander traten sieben der acht Erstplatzierten Schützen nochmals gegeneinander an. Den ersten Platz sicherte sich Franz-Josef Seitz vor Stefan Negler und dem drittplatzierten Alfred Huber. Leo Hiemer kam auf Rang vier, während sich Platz fünf die im Stechen ergebnisgleichen Schützen Jürgen Lang, Uwe Stemp und Anita Huber teilten. In der von Schützenmeisterin Annelies Bruckschlögl und Sportleiter Markus Huber durchgeführten Siegerehrung konnte jeder Teilnehmer einen Preis in Empfang nehmen. Aber auch der gesellschaftliche Teil kam nicht zu kurz. Nach dem Schießen ließen sich die Teilnehmer die vorbreitete Brotzeit - es gab Backschinken mit Kartoffelsalat - schmecken. Nach der Siegerehrung verbrachten die Schützen bei Kaffee und Kuchen noch einige gemütliche Stunden bevor der Abend ausklang.

Sanitätsgrundausbildung erfolgreich abgeschlossen

29

Teilnehmer bestanden erfolgreich. Zum Abschluss überreichte BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann die Zertifikate. Nun können sie sich den verschiedenen Einsatzeinheiten, wie zum Beispiel dem Sanitätsdienst, stellen oder das erworbene Wissen als Grundstock für weitere Fortbildungsmaßnahmen verwenden. Jedes Jahr werden zwei Grundkurse und eine Fachdienstausbildung angeboten, welche von den Rot-Kreuz Mitgliedern sehr gut besucht werden und sogar teilweise ausgebucht sind. Gerne nehmen wir aber auch noch weitere Helfer in unsere Gemeinschaften auf, welche jederzeit herzlich willkommen sind.

Auf den Ernstfall gut vorbereitet Mit einer Übung am und auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal in Berching haben die Wasserwacht-Ortsgruppen Berching, Neumarkt, Berg und Dietfurt auf den Ernstfall vorbereitet. In kleinere Teams aufgeteilt haben die 21 Wasserwachtler zusammen für verschiedene Einsatzfälle geübt. Dabei stand auch die Koordinierung von Einsätzen und der Umgang mit den Digitalfunkgeräten im Fokus. So probten die ausschließlich ehrenamtlichen Einsatzkräfte das Einsetzen der Rettungs- und Hochwasserboote auch an schwer zugänglichen Stellen, die Rettung von bewusstlosen Personen aus dem Wasser, den Transport mit dem Boot sowie die Weiterbehandlung der Patienten an Land bis zur Übergabe an den Rettungsdienst. Übungsleiter Daniel Hacker, der Technische Leiter der Kreiswasserwacht Neumarkt, Ewald Brauwer, und der stellvertretende Vorsitzende der Kreiswasserwacht, Mirko Stüdemann, lobten nicht nur die gute Zusammenarbeit der einzelnen Ortsgruppen, sondern vor allem das Engagement der Einsatzkräfte. Besonders hervorgehoben wurden dabei die jugendlichen Wasserwachtler, die zum Großteil erst in diesem Jahr die Ausbildung zum Sanitäter oder Wasserretter abgeschlossen haben.

Erneut wurde vom Bayerischen Roten Kreuz im Kreisverband Neumarkt eine Sanitätsgrundausbildung durchgeführt. Unter der Ausbildungsleitung von Birgit Ketzler, Oliver Finsterer, Michael Lehnerer, Miriam Bender, Roland Kuß, Bernhard Steinert, Franz Frei, Thomas Meier und Benjamin Frank absolvierten Mitglieder verschiedener Jugendrotkreuze, Bereitschaften und Wasserwachten ihre Grundausbildung. Laura Meier hat bei der Sanitätsgrundausbildung hospitiert und wird demnächst auch als Ausbilder tätig werden. Die Rolle des Verletzten übernahm Markus Enzelberger um realistische Übungen durchführen zu können. Für das leibliche Wohl wurde durch Udo und Sabrina Strosik bestens gesorgt.

An fünf Wochenenden in den Monaten September und Oktober wurden im Otto-Himmler Rot-Kreuz Haus in Berching den Schülern unter Anderem theoretisches Wissen in der Physiologie, der Anatomie, sowie der Diagnostik vermittelt. Im praktischen Teil wurde besonderer Wert auf die Umsetzung der Herzlungenwiederbelebungsmaßnahmen durch Frühdefibrillation sowie die Rettung, Versorgung und den Transport von Verletzten gelegt. Diese Lerninhalte wurden dann in mehreren Prüfungsteilen abgefragt. Alle zehn

Staatliche Ehrenzeichen für 25 und 40 Jahre aktive Dienstzeit im Roten Kreuz Das Staatliche Ehrenzeichen wurde an Ehrenamtliche des BRK-Kreisverbandes Neumarkt für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft verliehen.

Landrat Willibald Gailler und BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann überreichten im Beisein von stv. BRK-Kreiswasserwachtsvorsitzenden Winfried Fügl den ehrenamtlichen Mitgliedern aus der Bereitschaft und der Wasserwacht das Staatliche Ehrenzeichen für 25- und 40-jährige aktive Dienstzeit. Große Anerkennung zollte Landrat Gailler den Mitgliedern für ihr außerordentliches Engagement. BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann dankte den Wasserwacht- und Bereitschaftskamera-


30

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

dinnen und -kameraden für ihre ausgezeichneten Leistungen. Die Geehrten erhielten zusammen mit dem Ehrenzeichen eine Urkunde, die der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann im Namen des Freistaats unterschrieben hatte. Aus der Gemeinde Berching erhielten folgende Mitglieder das staatliche Ehrenzeichen: Elisabeth Manfred Oliver Martina Monika Elvira Otto

Breindl Engelhardt Finsterer Schmid Schwendner Hacker Streb

Ber. Berching Ber. Berching Ber. Berching Ber. Berching Ber. Berching WW Berching WW Berching

25 25 25 25 25 40 40

Fischereiverein Berching Während Vereinsveranstaltungen ist das Angeln verboten! Fischereipapiere werden nur in den Versammlungen ausgegeben ! Datum

Veranstaltungen & Zeiten, Örtlichkeiten

09. Dezember 2016 Monatsversammlung 20°° Uhr, Gasthaus Schuller 20. Januar 2017

Jahreshauptversammlung 20°° Uhr

mit Ausgabe der Fischereipapiere!

- für Jugendliche ab 19:30 Uhr - für Erwachsene i. Anschluss a. d. Versammlung, Gasthof Schuller

2.000 FAHRZEUGANGEBOTE UNTER BIERSCHNEIDER.DE ÜBER

• Finanzierung, Leasing, Versicherung • Inzahlungnahme und Bewertung Ihres Gebrauchtwagens • Mietwagen • 24 Stunden Abschleppdienst • Lackier- und Karosseriezentrum • Unfallspezialist für alle Marken • Reifen, Zubehör, Ersatzteile • e-Mobilität ice: neter Serv Ausgezeich ner • täglich HU AU rt a Service P

• Audi Top ward e Quality A • VW Servic

Kathreinmarkt in unserer Partnerstadt Obernberg am Inn Am 18. und 19. November fand in unserer Partnerstadt Obernberg am Inn wieder der traditionelle Kathreinmarkt statt. Eine kleine Gruppe von Berchingern besuchte diesen Markt und war begeistert, was da alles geboten war. Auf dem Gelände der früheren Burg von Obernberg fand traditionell ein hübscher Weihnachtsmarkt statt, an dem es vorwiegend regionale Produkte zu kaufen gab. Bürgermeister Martin Bruckbauer und einige den Berchingern wohlbekannte Freunde aus Obernberg begrüßten die Gäste aus Berching recht herzlich. Das Rahmenprogramm wurde von den jugendlichen Bläsern der Stadtkapelle gestaltet und später traten dann die Perchten auf, urwüchsige Gestalten mit Glocken und Hörnern und alle in Fell gekleidet, die die bösen Geister vertreiben sollen. Die Obernberger grüßen auf diesem Wege die Berchinger ganz herzlich und ließen wissen, dass eine Gruppe aus Obernberg am 10. Dezember Berching einen Gegenbesuch zum Weihnachtsmarkt abstattet.

Sulzweg 2 92360 Mühlhausen (09185) 94 00-0

Kelheimer Str. 35 92339 Beilngries (08461) 64 24-0

Industriestraße 2 91171 Greding (08463) 60 29 44-0

Medizinische Fußpflege Andrea Mobile Fuß- & Hand-Pflege für Zuhause Telefon: 0160 / 2 01 76 48

Die FS-Fuchs Systembau GmbH bietet als mittelständische Baufirma seinen Auftraggebern Qualität und Kompetenz in allen Bereichen des Bauens an: Ob Gewerbe- oder Kommunalbauten, ob Mehrfamilien- oder Einfamilienhäuser, ob Sanierung eines Bestands oder Außenanlagen: Unser Service ist so individuell wie Ihre Bedürfnisse. Hierbei setzen wir uns neben den traditionellen Hochbau-Geschäftsfeldern Rohbau und Schlüsselfertiges Bauen als Komplettanbieter im Bereich Beraten – Planen – Bauen von unserem Wettbewerb ab.

Maria-Hilf-Straße 72 92334 Berching Tel.: 0 84 62/20 01-0 www.fuchs-systembau.de


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

31

Soziales Netzwerk Berching Schirmherr: Ludwig Eisenreich, 1. Bürgermeister der Stadt Berching Moderatorin: Dr. Ramona Ullmann, Ärztl. Direktorin der HELIOS Klinik Berching Koordination u. Ansprechpartner für alle Mitwirkenden: Beatrix Alpers-Georgi, Heimleitung HELIOS Residenz Im sozialen Netzwerk Berching haben sich alle Anbieter von sozialen Diensten und Hilfeleistungen in der Gemeinde Berching zusammengeschlossen. In der nachfolgenden Übersicht sind alle Dienstleistungen und die Ansprechpartner übersichtlich dargestellt. Diese Übersicht soll Ihnen helfen, im Bedarfsfall die zuständige Organisation oder Einrichtung und kompetente Ansprechpartner für eine fachkundige Beratung leichter zu finden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an das Sozialtelefon in der Stadtverwaltung, Frau Veronika Piendl, Tel. 205-20.

BRK Pflegeteam Berching Joachim Schmidt, Teamleitung, Tel. 08462/9529855; M. 0171/ 9734346, Fax 08462/9529854, E-Mail: schmidt2@kvneumarkt.brk.de, Neumarkter Straße 12, 92334 Berching. ambulante Pflege, Hausnotruf, u. v. m.

HELIOS Klinik Berching / HELIOS Residenz Berching Beatrix Alpers-Georgi, Heimleitung der HELIOS Residenz Berching, Tel. 08462/202-109, Fax 08462/ 202-221, E-Mail: beatrix.alpers@helios-kliniken.de, Krankenhausstraße 3 u. 5 , 92334 Berching Geriatrische Rehabilitation, Betreutes Wohnen, Pflegedienst, Altenpflege

Nachbarschaftshilfe Berching Monika Schmidt-Pauly, Projektleitung, Tel. 08462/ 952898, E-Mail: nachbarschaftshilfe@berching.de kurzfristige Hilfe in Notfällen, Fahrdienste, zeitlich begrenzte Betreuung von Kindern, Pflegebedürftigen u. Menschen mit Behinderung, Ehrenamtliche Institution, Träger ist die Stadt Berching

Caritas Sozialstation Neumarkt e.V.

Kreisjugendamt

Erna Port, Bereichsleitung Pflegedienst Neumarkt Land, Tel. 09181/4765-0, Fax 09181/4765-24, E-Mail: sozialstation@caritas-neumarkt.de, Friedenstraße 33, 92318 Neumarkt ambulante Pflege, Tagespflege, Essen auf Rädern u.v.m.

Kinder- und Jugendhilfe Stefan Pruy, Tel. 09181/470-161, Fax 09181/470-6661, E-Mail: pruy.stefan@landkreis-neumarkt.de, Nürnberger Str. 1, 92318 Neumarkt, Sorgentelefonnummer 0800/ 7234422 Jugendschutz, Jugendhilfe, Jugendarbeit

Caritas-Seniorenheim St. Franziskus Berching

Sozialpsychiatrischer Dienst, Diakonisches Werk Neumarkt e.V.

Gerhard Binder, Heimleiter, Tel. 08462/ 94292-0, Fax 08462/ 94292-116, E-Mail: seniorenheim@caritas-berching.de, Klostergasse 3, 92334 Berching Vollpflege in allen 3 Pflegestufen, Kurzzeitpflege, Essen auf Rädern, offener Mittagstisch, Möglichkeit der Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen.

Beratungsstelle für psychische Gesundheit Doris Meier (Dipl. Sozialpäd. FH) Beratung u. Begleitung psychisch belasteter und kranker Menschen im Erwachsenen Alter, Beratung von Angehörigen und Personen aus dem sozialen Umfeld

Hauswirtschaftlicher Fachservice Neumarkt n.e.V. und Umgebung

Maschinenring Neumarkt Plus

Anja Speitel, Leitung, Tel. 09181/2763083, Ohmstr. 11, 92318 Neumarkt Haushaltshilfe im Notfall, Seniorenbetreuung, Haushaltsberatung

Regens Wagner Holnstein, OBA Neumarkt Süd Elisabeth Mosandl, Leitung, Tel. 08460/181-83, Fax 08460/181-03, E-Mail: oba-berching@regens-wagner.de, Regens-Wagner-Str. 10, 92334 Berching Behindertenhilfe für Kinder, Jugendliche u. Erwachsene, Beratung u. Organisation von Hilfen, Familienentlastender Dienst

KoKi-Netzwerk frühe Kindheit André Schilay, Michaela Bauer, Dagmar Landsberger, Tel. 09181/470-111, Nürnberger Str. 1, 92318 Neumarkt, E-Mail: info@koki-landkreis-neumarkt.de Infos über aktuelle Angebote für Eltern und Kinder im Landkreis Neumarkt, Beratung in allen Fragen der Entwicklung, Förderung, Erziehung und Betreuung des Kindes

Tel. 09181/46400, Fax 464029, E-Mail: spdi@dw-neumarkt.de, Friedenstr. 33, 92318 Neumarkt Gerontopsychiatrische Fachberatung Schulz Susanne (Dipl. Sozialpäd. FH) und Angelika Schlierf-Lindner (Dipl. Sozialpäd. FH) Beratung u. Begleitung psychisch belasteter und kranker Seniorinnen und Senioren, Beratung von Angehörigen und Personen aus dem sozialen Umfeld

Bereichsleitung Personaldienste Tel. 09185-5009916, Fax: 09185-5009919 Roswitha Zacherl, Fachkraft für Betriebshilfe Tel. 09185-500990, E-Mail: zacherl@maschinenring.com Haushaltshilfen, Winterdienst, Hausmeisterservice, soziale Betriebshilfe, Verhinderungspflege, Helfer in allen Bereichen u. v. m.


32

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Jahreshauptversammlung der Bolivienhilfe Die Bolivienhilfe hat zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ins Pfarrheim nach Wettstetten geladen. Zunächst blickte Schriftführerin Christiane Meixner auf die letzte Jahreshauptversammlung in Beilngries zurück. Sie erwähnte insbesondere noch den schlechten Wechselkurs des Dollars, der dazu führt, dass der Verein 20% mehr Geld in die Hand nehmen muss für die gleiche Förderung vor Ort. Dies schlägt sich auch auf die finanzielle Situation des Vereins nieder, die anschließend von Kassiererin Sandra Neumeier vorgestellte wurde. Aufgrund der zahlreichen Aktionen wie Ei-Zeit oder Weihnachtsmarkt könne man aber dennoch auf eine solide finanzielle Basis zurückgreifen, so Neumeier. Im Bericht des Vorsitzenden ging Matthias Neumeier zunächst auf die Mitgliederentwicklung in den letzten 15 Jahren ein. Die Zahl konsolidiere sich auf einem hohen Niveaus, so Neumeier, dennoch sei die Gewinnung neuer Mitglieder sehr wichtig. Anschließend schilderte Johanna Meixner Ihre Erlebnisse in Bolivien im Sommer diesen Jahres. Dabei ging sie auf die aktuelle Situation im Land ein und insbesondere auf die Stadt LaPaz. Dort besuchte sie auch den Verbindungsmann der Bolivienhilfe Reynaldo Salinas. Dieser begleitete sie zum Frauenhaus, das vom Verein finanziell unterstützt wird. Dort finden derzeit Frauen zwischen 14 und 17 ein zu Hause, die ungewollt Schwanger geworden sind. Im Frauenhaus werden sie und ihre Kinder versorgt, gleichzeitig können die Frauen eine Ausbildung machen. Johanna Meixner betonte besonders die Freundlichkeit die ihr von den Frauen entgegen gebracht wurde und die Sauberkeit des von Ordensschwestern geführten Hauses. Außerdem besuchte sie das Milchprojekt der Voluntarias Alemannas. Es handelt sich dabei um deutschstämmige Frauen die - angegliedert an ein Krankenhaus - Milchpulver an unterernährte Kinder verabreichen. Eine gute Ernährung ist dabei die beste Basis um wieder gesund zu werden. Danach erzählte Dr. Ralf Mütterlein von seinem Besuch in der TBCStation in Montero, von dem er erst am Vortag zurückgekommen ist. Derzeit werden 8 Patienten betreut, davon die Hälfte ambulant. Die durchschnittliche Verweildauer ist ca. 3 Monate, danach erfolgt die ambulante Weiterbehandlung. Als besondere Belastung empfand es Dr. Mütterlein, dass die Teurungsrate in den letzten 3 Jahren auf 200% gestiegen ist. Dies treffe besonders die Bevölkerung vor Ort. Aber dadurch erhöhen sich natürlich auch die Unterhaltskosten des Vereins für die TBC-Station enorm. Die Station wird vor allem von Landarbeitern genutzt, die ohne die Behandlung nur auf den baldigen Tod warten könnten. Besonders gerührt habe ihn der Patient Benjamin. Dieser war Landarbeiter auf einer Finca, das bedeutet 14-15 Stunden harte Arbeit am Tag. Er schilderte wie er auf allen Vieren zu seinem Chef gekrochen war um ihm mitzuteilen, dass er nicht mehr könne. Darauf erwiderte dieser, dass er entweder arbeiten solle oder gehen müsse. Daraufhin hat er weitergearbeitet und Blut gehustet. Die Gewerkschaft habe ihn dann auf die TBC Station in Montero aufmerksam gemacht. Erst dort konnte er wieder zu Kräften kommen. Benjamin bedankte sich für das gelebte Christentum durch die Krankenstation. Das zeige,

so Dr. Mütterlein, dass wir mit unserer Arbeit genau das Richtig tun, auch im Sinne unseres Namenspatrons Pater Luis Espinals. Die Station selbst wird vor Ort wie immer sehr gut durch das ehrenamtliche Engagement von Dr. Gonzales geführt. Leider hat sich an der Mauer Schimmel gebildet, was durch Sanierungsmaßnahmen beseitigt werden müsse. Ein weiteres Problem seien gesetzliche Änderungen. Dadurch kann der vor vielen Jahren als Spende überführte Krankenwagen nicht mehr benutzt werden. Es müssen neue Papier in LaPaz besorgt werden, was für weitere Kosten sorgt. Als Ergebnis hielt Vorsitzender Matthias Neumeier fest, werde die Hilfe des Vereins in Zukunft nötiger denn je sein. Am Ende wurde von Franziska und Christiane Meixner noch der Kalender der Bolivienhilfe für das Jahr 2017 vorgestellt. Beide haben wieder sehr liebevoll einen Begleiter für das nächste Jahr mit interessanten Motiven aus Bolivien zusammengestellt. Der Kalender ist wieder für 8 E beim Weihnachtsmarkt oder auf der Homepage der Bolivienhilfe erhältlich.

Landeskirchliche Gemeinschaft Hofen & Jugend „Entschieden für Christus“ (EC) Sulzbürgerstr. 4, 92360 Mühlhausen/Hofen, www.lkg-hofen.de und www.ec-hofen.de, Kontakt: Johannes Lehnert, Tel. 09185/377 oder prediger@lkg-hofen.de, Die aktuellsten Termine und Veranstaltungen finden sie auf unserer Homepage. Wir wünschen allen eine gesegnete, friedliche Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr! Gottesdienste (parallel Kindergottesdienst): So. 11.12. 14.00 Uhr Weihnachtsfeier mit Aufführung des Krippenspiels (Predigt: Johannes Lehnert) So. 18.12. 09:30 Gottesdienst mit Pastor Ulrich Wosylus von der FeG Neumarkt So. 25.12. 14:00 Gottesdienst. Thema: „An der Krippe – Joseph“ (Johannes Lehnert) So. 01.01. 14:00 Neujahrsstunde Regelmäßige Veranstaltungen: Mädchenjungschar (7-12 J.): Wann? Immer samstags (außer in den Schulferien) von 10.00 -11.30 Uhr. Wo? Im Gemeinschaftshaus in Hofen, Sulzbürger Straße 4, 92360 Mühlhausen. Wer? Mädel’s im Alter von 7-12 Jahren Wir freuen uns auf Euch! Infos bei Kerstin Dolmer (09185/1579). Jungenjungschar (7-12 J.): Wann? Immer freitags von 17:30-19:00. Wo? Im Gemeinschaftshaus in Hofen, Sulzbürger Straße 4, 92360 Mühlhausen. Wer? Jungs im Alter von 7-12 Jahren Wir freuen uns auf Euch! Infos bei Johannes Bachhofer (09185/9229327) Teenkreis (ab 13 J.): Wann? Immer freitags von 20.00 – ca. 22:00 Uhr Wo? Im Gemeinschaftshaus in Hofen, Sulzbürger Straße 4, 92360 Mühlhausen. Wer? Teens im Alter von 13-17 Jahren Wir freuen uns auf Euch! Infos bei Matthias Mößel (09185/1052) Kreis junger Erwachsener (KjE ab 18 J.): Wann? Immer freitags von 20.00 – ca. 22:00 Uhr Wo? Im Gemeinschaftshaus in Hofen, Sulzbürger Straße 4, 92360 Mühlhausen. Wer? Jugendliche ab 18 Jahren Wir freuen uns auf Euch! Infos bei Johannes Lehnert (09185/377) Seniorenkreis: Wann? Jeden 2. Donnerstag im Monat um 14.00 Uhr. Wo? Im Gemeinschaftshaus in Hofen, Sulzbürger Straße 4, 92360 Mühlhausen. Wer? Menschen reiferen Alters ab 50 Jahren Wir freuen uns auf Euch! Infos bei Georg Stengel (09185/1063). Über die verschiedenen Haus- sowie Gesprächskreise informiert das aktuelle Gemeinde-Info der LKG oder Prediger Johannes Lehnert (09185/377 bzw. prediger@lkg-hofen.de).


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Raiffeisen-Handels-GmbH im Jura

Christbaumverkauf * in unserem Lager in Berching

33

Stellenausschreibung Pflegefach und Pflegehilfskraft

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Öffnungszeiten von November bis Februar Montag - Freitag 08 - 12 Uhr u. 13 - 17 Uhr Samstag geschlossen

Vollzeit/Teilzeit

zum nächst möglichen Zeitpunkt gesucht Wesentliche Tätigkeiten:

(im Dez. wegen Christbaumverkauf vormittags geöffnet)

* nur solange Vorrat reicht

Raiffeisen-Handels-GmbH im Jura Bahnhofstr. 33· 92334 Berching, Tel. 0 84 62/90 66 64 Praxis für chinesische Medizin中醫

Thomas Paß 潘葸大夫

Master of Chinese Medicine / HP

LICCM Basel / Univ. Taichung / Taiwan Im 1. Stock i.d.Logopädischen Praxis

Stadtgraben 9 92339 Beilngries

Tel. 08461 – 700 418 www.naturheilpraxis-pass.de

Therapieverfahren: Schädelakupunktur Master-Tong-Akup. One-point-Akupunktur Ohr-Akupunktur SHONISHIN Kinderakupunktur Laserbehandlung Gua-Sha u. Schröpfen Kräutertherapie Ernährungsberatung Naturheilverfahren

Pflege und Betreuung nach unserem Gerontopsychiatrischem Konzept

Wir erwarten:  

Dienst im Drei/Zweischichtsystem auch an Wochenenden und Feiertagen eine positive Grundeinstellung zu pflegebedürftigen und alten Menschen und die Identifikation mit der katholischen Kirche und der Caritas

Wir bieten:

Vergütung und Sozialleistungen nach den AVR (Caritas) und vieles mehr INFO unter www.caritas-seniorenheim-berching.de

Bewerbungen bitte an:

Caritas Seniorenheim St. Franziskus Herrn Gerhard Binder Klostergasse 3 92334 Berching

FNr.V-565-0

Bio med. Kinesiologie Irisdiagnose Störfelddiagnose EAV-Voll

Fleisch und Wurst aus eigener Haltung und Schlachtung. unsere Dezember/Januar-Termine: Fr. 2.12. Kesselfleischessen Fr. 9.12. Schaschlikessen Mo. 26.12. warmer Mittagstisch Fr. 13.01. Schaschlikessen

Fr. 20.01. ripperlessen Fr. 27.01. Schnitzelessen Fr. 03.02. Kesselfleischessen Fr. 10.02. Schaschlikessen So. 12.02. hausessen Beim Schnitzelessen bieten wir verschiedene Arten von Schnitzel wie Hawaii, Schnitzel natur usw. Kesselfleischessen - ganztägig Alle anderen Termine ab 18 Uhr. Auf Wunsch auch andere Termine möglich.

Jeden Donnerstag von 13.15 - 18.00 Uhr stehen wir an der Einfahrt zum alten Netto in Berching. Am 8.12.2016 wird es ein Jahr! Kommen Sie vorbei! Überraschung

Gasthaus Hack & Sippl Kreistraße 6 | 92364 Döllwang Tel.: 09184 345 Besuche uns auf Facebook! gasthaus sippl

MEHR-MARKEN MEHR-MARKEN WERKSTATT WERKSTATT

Auto

Herler

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen allen Kunden, • KFZ-Meisterbetrieb • Reparatur-, Freunden und BekanntenServiceWir können mit und Karosseriewerkstatt modernsten DiagnoseGeräten warten, für alle Fabrikate ein friedliches Weihnachtsfest und reparieren, nachrüsten • Neu- und Gebrauchtwagen und bieten diesen Service • Reifenservice und Zubehör einen gesunden Start ins Jahr 2017! für alle Fabrikate an,

• TÜV 2 x wöchentlich (Di+Mi) • AU Benzin und Diesel • Klima-Service 92334 Berching Maria-Hilf-Straße 67 • Portal-Waschanlage Tel. 08462/27203 • Autolackiererei Fax 08462/27197 BETRIEBSURLAUB • Autovermietung www.herler-berching.de z.B. VW, Opel, Peugeot, Audi, BMW, Mercedes u.a.

Ihr Team von Auto Herler

Vom 27.12. - 30.12.2016 Maria-Hilf-Straße 67, 92334 Berching Tel. 08462/27203, Fax 08462/27197 www.herler-berching.de


34

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Jehovas Zeugen laden zu folgenden öffentlichen Vorträgen ein: Sonntag, 4. Dezember 2016 Thema: Machst du Jehova wirklich zu deiner Feste? Sonntag, 11. Dezember 2016 Thema: Den Geist der Selbstaufopferung beleben Sonntag, 18. Dezember 2016 Thema: Was Gottes Herrschaft für uns bewirken kann Die Vorträge finden jeweils um 9.30 Uhr im Königreichssaal in Beilngries, Drosselstr. 8 statt. Jeden Freitag um 19 Uhr finden im Königreichssaal ebenfalls Ansprachen mit biblischen Themen statt, sowie eine Betrachtung des Buches „Gottes Königreich regiert“. Jeder ist herzlichst dazu eingeladen. Es werden keine Spendensammlungen durchgeführt

Der VdK Bayern informiert Über die Arbeit und die Leistungen des VdK Bayern gibt die Kreisgeschäftsstelle Neumarkt i.d.OPf., Ringstr. 1, (Tel. 09181/232100) gerne Auskunft. Der VdK-Kreisverband Neumarkt i.d.Opf. und der Ortsverband Berching sind auch im Internet vertreten - www.vdk. de/kv-neumarkt (unter Ortsverbände anklicken).

Familienbündnis Berching Ganztagsangebote an der Volksschule Berching Die Volkschule Berching bietet für Grund- und Hauptschüler ein vielfältiges Betreuungs- und Förderangebot. Dieses Angebot umfasst: • die Mittagsbetreuung für Grundschüler • verlängerte Mittagsbetreuung für Grundschüler bis 15.30 Uhr • offene Ganztagsbetreuung für Mittelschüler • gebundene Ganztagsschule für Mittelschüler • Bläserklasse Berching in der 3. und 4. Jahrgangsstufe • täglich zwei warme Mittagsgerichte in der Mensa Alle Betreuungsangebote werden mit staatlichen und städtischen Mitteln in hohem Maß gefördert. Nähere Auskünfte zu den Angeboten erhalten Sie an der Volksschule Berching, Tel. 08462-478.

Regens Wagner Offene Hilfen Für Menschen mit Behinderung und Angehörige Der Dienst Offene Hilfen von Regens Wagner bietet Unterstützung an für Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung und ihre Angehörigen. Unsere Mitarbeiter beraten fachlich kompetent und nehmen sich Zeit für Ihre Anliegen und Fragen. Auf Wunsch kommen wir auch zu Ihnen nach Hause. Folgende Hilfen können von Betroffenen oder Angehörigen in Anspruch genommen werden:

Freizeit- und Gruppenangebote Wir bieten Ausflüge, Reisen, Kurse und mehr. Unsere Angebote sind offen für Menschen mit und ohne Behinderung Ambulant betreutes Wohnen Wir unterstützen Menschen mit Behinderung, selbständig in einer eigenen Wohnung zu leben. Wir helfen bei der Wohnungssuche, unterstützen bei der Haushaltsführung und begleiten zu Ärzten und Behörden. Wir unterstützen bei der Freizeitgestaltung. Schulbegleitung Wir unterstützen Schüler mit Behinderung im Schulalltag, so können sie die gewünschte Schule besuchen. Auch in einer Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE), im Kindergarten oder im Studium bieten wir die notwendige Assistenz. Arbeitsassistenz Wir unterstützen Menschen mit Behinderung direkt am Arbeitsplatz, damit sie ihre Fähigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt umsetzen können. Offene Hilfen Neumarkt-Süd, Regens Wagner Straße 10, 92334 Berching/Holnstein, Tel.: 08460/18-182, E-Mail: offene-hilfenberching@regens-wagner.de, Internet: www.regens-wagner-holnstein.de  Unsere Angebote  Offene Hilfen Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns über ihren Anruf!

Angehörigenstammtisch 2017 Die Offenen Hilfen Neumarkt-Süd laden Sie herzlich zu den Angehörigentreffen 2017 ein. Die Treffen beginnen dienstags, jeweils um 19.30 Uhr. Kommen Sie einfach vorbei! Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht zwingend notwendig. Was machen wir? • Wir tauschen uns mit anderen Eltern und Angehörigen aus • Wir informieren und geben Tipps rund um das Thema Behinderung Termine 2017 24. Januar 14. März 16. Mai 18. Juli 19. September 21. November Treffpunkt: Regens Wagner Holnstein, Felsenschenke, RegensWagner-Str. 10, 92334 Berching/ Holnstein Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Telefon 08460 18-182 E-Mail offene-hilfen-berching@regens-wagner.de

Storchennest e.V. Berching / Kleinstkinderbetreuung Das Storchennest Berching bietet jeden Mittwoch und Freitag, jeweils von 8:00 bis 12:30 h im Pettenkoferhaus Berching eine Kleinstkinderbetreuung durch qualifizierte Tagesmütter. Informationen und Voranmeldung unter Tel. 0175 / 7269437 Unser Team:

Beratung und Information Wir beraten und informieren rund um das Thema Behinderung Wir helfen bei der Klärung der Kostenübernahme Sprechstunde in Ihrer Gemeinde nach telefonischer Vereinbarung Familienunterstützender Dienst (FUD) Wir begleiten Menschen mit Behinderung. Damit unterstützen wir ihre Familien, so wie sie es sich wünschen

Von links: Michaela Schmidt (Tagesmutter), Evelyn Schimpl (Kinderpflegerin/ Krankenschwester), Gabriele Wolfrum (Tagesmutter)


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

35

www.autoretzer.de

-Retzer

Johannesstr. 33 92334 Rappersdorf Tel. (08462) 717

WIRDank BIETEN FÜR ALLE Vielen für Ihr Vertrauen.

FABRIKATE Wir wünschen allenUND ein frohesMODELLE: Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

• Umfangreicher Urlaubscheck für 9,90 Euro

• Fachgerechte Durchführung aller anfallenden • Reparaturen aller Marken Wartungsarbeiten nach Herstellervorschrift

• Reifenservice

Ihnen Wir wünschen achtsfeiertage n h ei W e h c li n besin Start und einen guten ins neue Jahr.

• Wenn´s mal zu eng geworden ist ... eine komplette • Wintercheck Unfallreparatur und Abwicklung mit allen Versicherungen

• HU und AU im Hause • Klimaanlagenservice für alle Modelle!

• Komplette Unfallabwicklung • Jederzeit kurzfristige Termine für alle Verschleißreparaturen wie Bremsen, Auspuff und Stoßdämpfer • Autoglas-Service • Alle gängigen Starterbatterien zu äußerst günstigen • Klima-Service Preisen auf Lager (z.B.: 36• AhNeu- und Gebrauchtwagen für 49,90 Euro / 88Ah für 89,90 Euro)

Fragen sie uns nach einem persönlichen Reifenangebot, Preisvergleich lohnt sich!!!

Allen unseren Kunden und Geschäftsfreunden wünschen wir:

Auf der Suche nach dem „Traumauto“? Wir können helfen!

Wir sind jederzeit für Sie da! In allen Fragen rund um's Automobil

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr!

Reinigungsbedarf Danzer

J. Englmann Bau GmbH

Bauunternehmen - Baustoffe

Burggriesbacher Straße 11 · 92334 Berching Tel. 0 84 62 / 10 74 · Fax 0 84 62 / 25 80 Info@englmann-bau.de · www.englmann-bau.de

r AucAh ufciühnrElfaiügnleangen loseloEse

straße

2

Reinigungsbedarf Danzer Chemie und Ausstattung  Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest für alle Bereiche der Objektreinigung  und alles Gute für 2017!   92363 Breitenbrunn Tel. 09495/1681  Chemiewww.danzer-shop.de | Zubehör | Dienstleistung

 

92363 Breitenbrunn | OT Gimpertshausen Telefon 09495 / 16 81 | www.steeva.de

kostenlose Park P P Parkplätze P Parkplätze

Tel.

09181-33145

Neumarkt • Badstraße 2 • Tel. 09181-33145

P

Parkplätze im Hof

• Badstraße • Tel. 09181-33145 s P o rNeumarkt Ts c 2h uh

Wa iN Ng g--s sP Po or Damen/Herren Pantoffel-Hausschuh/Stiefel u Wa h llkkiGR. rT Ts sc chhuuhh 36-47 FüR DAMEN UND HERREN

üR

DAMEN

UND

HERREN

Obermaterial

-

„SCHAWOS“ pat. Filzschalensohle Leder • Futter: reine Schurwolle • Weite „H“

GR. 36-47 FüR anatomisches DAMEN UNDFußbett HERREN

MARKEN - FA B R I K AT durchgehende

Obermaterial

Obermaterial Leder Leder

Filzschale Leichte CME-Laufsohle mit Gel-Element und aktive n abriebfester Gummiauffläche Fersendämpfung DEUTSCHES - MARKEN - FABRIKAT atmungsaktiv und feuchtigkeitsaufnehmend abriebfeste Laufsohle Weiten G, H, J, K & ose Einlagenschuhe in den M Schaftund DEUTSCHES - MARKEN - FABRIKAT

SchaftLasche verhind Druckst

Leichte CME-Laufsohle 00 • S a . 9 .Auswechselbare - 1 3 . 00 d u rc h g e h e n d Laschenpolsterung Antiallergisches mit Gel-Element Schaft- und Ihr Fachgeschäft für bequeme und lose Einlagenschuhe in den und Weiten G, H, J, K & M verhindert textile Einlegesohlen Innenfutter Leichte CME-Laufsohle Antiallergisches abriebfester Gummiauffläche Laschenpolsterung Auswechselbare Zum Teil auch für lose orthopädische geeignet. Druckstellen mitEinlagen Gel-Element und verhindert textile Einlegesohlen Innenfutter 00 00 00 00 Geschäftszeiten: Mo. - Fr. 9. - 18. • Sa. 9. - 13. durchgehend abriebfester Gummiauffläche che Druckstellen Ihr Fachgeschäft für bequeme und lose Einlagenschuhe in den Weiten G, H, J, K & M 00 00 00 00 Geschäftszeiten: Mo. - Fr. 9. - 18. • Sa. 9. - 13. durchgehend

.

00

-

18.

00

G, Ihr Fachgeschäft H, für bequeme und lose J, Einlagenschuhe in denK Weiten G, H, J, K & M &


36

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Rufbus für den Raum Berching

Wandern der Senioren – Berching

Bessere ÖPNV-Anbindung an Hauptort und nach Neumarkt mit Zuganbindungen nach Nürnberg und Regensburg

Mittwoch 07. Dezember um 13 Uhr ab der Europahalle, Winterwanderung je nach Witterung. Der Seniorenrat

Der Rufbus fährt nur auf telefonische Vorbestellung bei der Fahrwunschzentrale Omnibusverkehr Franken unter Tel. 0800 6065600 oder online unter www.bahn.de/frankenbus - spätestens 1 Stunde vor Fahrtbeginn buchen. Es gelten die allgemeinen VGN-Busfahrpreise. Fahrpläne und weitere Informationen können dem RufbusFlyer entnommen werden und im Internet www.vgn.de

Beratungs- und Koordinierungsstelle für Demenzerkrankungen Caritas-Sozialstation Neumarkt e.V., Friedenstr. 33, 92318 Neumarkt, Fr. Gisela Stagat und Fr. Sonja Larisch, gerontopsychiatrische Fachkräfte, Sprechstunde: Donnerstags von 09.00 - 11.00 h oder nach Vereinbarung, Tel.: 0152/53240402, Tel. 09181/4765-0, Email: sonja. larisch@caritas-neumarkt.de

Bericht von unserer Wanderung der Senioren im November Am Montag, den 14. November, wanderten wir zur Kirchweih nach Wallnsdorf. Nach 1 ½ Std. Fußmarsch bei schönstem Sonnenschein, erreichten wir das Gasthaus Hiendl. Dort erwarteten uns schon die anderen Senioren, denen der weite Weg zu beschwerlich war und mit dem Stadtbus oder den Privatautos gekommen waren. Die Gaststube war bis zum letzten Platz besetzt. Von der Familie Hiendl wurden wir hervorragend mit Speisen und Getränken versorgt. So verging die Zeit so schnell und nach dem Kaffee mit selbstgebackenen Kücheln und Kuchen und viel Unterhaltung, traten wir unseren Weg nach Berching wieder an. Organisiert und begleitet wurde die Wanderung von unserer zweiten Vorsitzenden des Seniorenrates Rosi Roth. Der Seniorenrat der Stadt Berching.

Weihnachtsfeier der Senioren Der Seniorenrat lädt alle Seniorinnen und Senioren der Großgemeinde Berching zur Weihnachtsfeier am Mittwoch, den 14. Dezember 2016, in den Winkler- Saal, in Berching ein. Beginn ist um 14 Uhr. Zu weihnachtlichen Melodien von Heiner Bauer und Gedichten wird uns alle der Kindergarten St. Josef mit netten Einlagen erfreuen. Wie jedes Jahr wird auch heuer wieder das Christkind mit seinen Engeln eine Botschaft verkünden. Dabei wird es bei Kaffee und Kuchen sicher wieder ein schöner Nachmittag. Wem der Weg zu weit ist, kann wie immer, mit dem Stadtbus abgeholt und/oder zurückgebracht werden. Bitte rechtzeitig bei Herrn Fritz Hengelein melden, unter der Telefon Nr. 08462/952305. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Allen die nicht kommen können, wünschen wir alles Gute, frohe Weihnacht und ein gesundes neues Jahr 2017. Der Seniorenrat der Stadt Berching

„Eine Stunde Zeit für dich und mich“ Schon seit vielen Jahren gibt es mit Erfolg die Mutter-Kind-Gruppen des Frauenbundes in Berching. Seit 10. Oktober bieten wir nun auch eine „Oma-Kind-Gruppe“ an. Jeden Montag von zehn bis elf Uhr sind Großeltern mit ihren Enkelkindern, ab etwa neun Monaten bis Kindergarten-Alter, eingeladen, eine Stunde Auszeit bei Spiel und Spaß, im Pettenkoferhaus zu nehmen. Finger-, Bewegungs- und Kreisspiele sollen die Beziehung beider Generationen stärken. Ansprechpartnerin ist Angela Scharpf, Tel. (08462) 902042. Anmeldung ist nicht nötig, einfach kommen und dabei sein.

Ihr Partner in Sachen Gesundheit und Sport.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien

frohe und besinnliche Weihnachten

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017! Ab 3. Dezember 2016

Christbaumund Tannenzweige verkauf Fam. Meyer, Rudertshofen 3, Telefon 0 84 62 / 24 19

Ihr kompetenter Partner für › › › › › › › › › ›

Prothesen und Diabetes-Versorgungen Bandagen und Orthesen Kompressions- und Lymphversorgungen Reha-Technik (Pflegebetten, Rollstühle, Rollatoren) Orthopädische Schuhe nach Maß Einlagen nach Maß für Sport, Alltag und Arbeit Ski-, Snowboard- und Sportschuhfitting Schuhzurichtungen aller Art Trekking-, Wander- und Walkingschuhe Modische Herren- und Damenschuhe

Wir nehmen uns noch Zeit für Sie, sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da. Kindinger Straße 3 85110 KIPFENBERG Tel.: (0 84 65) 436

Lange Gasse 18 92339 BEILNGRIES Tel.: (0 84 61) 60 50 33

www.orthopaedie-boegelein.de


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

37

Übungsleiter/in gesucht! Der Zementfließestrich für höchste Ansprüche AB SOFORT

LIEFERBAR!

CemFlow – der naturbelassene oder eingefärbte Zementfließestrich mit polierter oder geschliffener Oberfläche – ist der Baustoff für Individualisten. Er bildet die perfekte Basis vom Nassraum bis zum Designboden. Mit CemFlow entstehen exklusive und ebene Oberflächen von unvergleichlicher Intensität und Qualität.

Der Reha-Sport Verein Berching sucht ab sofort eine/n Übungsleiter/in mit aktuell gültiger Übungsleiter B-Lizens für den Bereich Rehabilitationsport. Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte bei Linda Gänßbauer-Lang unter Tel.: 0 84 62 / 90 62 22 Praxis für Krankengymnastik & Massage Linda Gänßbauer-Lang Am Sportplatz 6 a, 92334 Berching Tel.: 0 84 62 / 90 62 22, Fax 0 84 62 / 90 62 23

CemFlow – es gibt keinen schöneren Grund. www.heidelberger-beton.de/cemflow

art Tisch, Landau Arnold Architekten, Landau

Wir sagen danke. Wir danken unseren Kunden für die gute Zusammenarbeit.

TBG Transportbeton Werner GmbH & Co.KG Industriestraße 32 92345 Dietfurt Telefon 09471 6047-0

Wir wünschen Ihnen eine harmonische und fröhliche Weihnachtszeit und ein glückliches, gesundes neues Jahr.

www.heidelberger-beton.de/ werner

sparkasse-neumarkt.de

S Sparkasse Neumarkt-Parsberg


38

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Kindergarten und Kindergrippe

Jugend

Laternenumzug des St. Georg Kindergarten Pollanten

Evangelische Jugend im Dekanatsbezirk Neumarkt

Trotz leichtem Nieselregens setzte sich der St. Martinszug am Freitag den 11.11. um 17.30 Uhr an der kürzlich neu eingeweihten Marienkapelle in Richtung Kirche in Bewegung. Allen Kindern voran das Pferd mit dem St. Martin. In der Pfarrkirche folgte das Spiel vom Heiligen Martin, dass die Vorschulkinder des Kindergartens in Reimform wiedergaben. Nach der Andacht bekamen alle Kinder traditionsgemäß ein Martinsbrot.

Hallo Mädels, hallo Jungs, hier gibt es Veranstaltungen für Leute, die gerne mit anderen unterwegs sind, Gemeinschaft und Spaß haben und dabei etwas erleben und lernen möchten. Grundkurs für ehrenamtliche MitarbeiterInnen Für alle ab 15 Jahre, die ehrenamtlich in die Jugendarbeit einsteigen möchten bzw. schon dabei sind, gibt es an zwei Grundkurswochenenden vom 27.01. - 29. 01. 2017 in Grafenbuch und 10. 01. - 12.02. 2017 am Knappenberg die Chance, die wichtigsten Grundlagen für Jugendarbeit kennen und einsetzen zu lernen. Inhalte werden sein: Hurra, ich bin Gruppenleiter! Spiele für die Kinder- und Jugendarbeit, Kleine Gruppenpädagogik, Spiritualität, Rechtsfragen und Konflikte. Wichtig ist es an beiden Wochenenden teilzunehmen! Anmeldungen für den Grundkurs gibt es ab sofort. Anmeldeschluss: Freitag, 19. Dezember 2016! Veranstalter sind: Die Evang. Jugend in den Dekanaten Neumarkt und Sulzbach Rosenberg.

Anschließend lud der Elternbeirat und der Kindergarten noch zum geselligen Beisammensein im Pfarrheim ein. Wobei das leibliche Wohl mit Kinder- und Heidelbeerpunsch, Wurst-und Käsesemmeln nicht zu kurz kam.

-liches Dankeschön sagt der

Kindergarten Sel. Reymotus Holnstein Am 29. November war es soweit: das Holnsteiner Kartoffelmobil war unterwegs und hat Kartoffeln aus regionalem Anbau zu den vielen Kunden gebracht. Viele fleißige Kinderhände hatten Spaß beim Säcke befüllen, abwiegen und zubinden. „Wir Kinder vom Kindergarten freuen uns sehr über die 630,- Kartoffeltaler, die wir dafür bekommen haben und werden uns in der Kinderkonferenz einen schönen Theaterausflug überlegen“. Vergelt‘s Gott sagen wir auch allen Unterstützern und Helfern, die bei der Batteriesammlung des Elternbeirats ihre Batterien zugunsten des Kindergartens abgegeben haben. Hier konnte ein Gewinn von 1200,– E für die Einrichtung erzielt werden. Der Spendenerlös kommt unserer Bauecke zugute. Wir sagen Danke!

Eine Fahrt zum 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 24. – 28. Mai nach Berlin mit dem gemeinsamen Abschlussgottesdienst am 28. Mai auf der Elbwiese in Wittenberg gibt es für Jung und Alt. Der Kirchentag steht unter dem Motto „Du siehst mich“ (1.Mos.16, 13). Wir werden nach Berlin und zum Abschlussgottesdienst mit einem Reisebus fahren. Anmeldungen gibt es ab sofort! Jugend-Wochenendfreizeit für Jugendliche von 13 -17 Jahren in Grafenbuch vom 24. – 26. März 2017 Kinder-Osterfreizeit vom 09. bis 13. April 2017 für 7 – 10 jährige Mädels und Jungs im Jugendhaus Grafenbuch bei Lauterhofen. Der Freizeitpreis beträgt 96,- E; für weitere Geschwisterkinder kostet sie 86,- E. Singen, basteln, Spiele drinnen und draußen, spannende Geschichten, das Gelände erkunden, feiern usw. sind nur einige Programmpunkte dieser Freizeit. Infos u. Anmeldungen zu allen Veranstaltungen gibt es in der Geschäftsstelle der Evang. Jugend im Dekanatsbezirk Neumarkt bei Dekanatsjugendreferentin Ruth Bernreiter, Im Kloster 9, 92318 Neumarkt, Tel.: 09181 466119/ Fax 462601, E-Mail: info@ ejdnm.de, www.ejdnm.de

Die St. Lorenz-Apotheke in Berching Die St. Lorenz-Apotheke in Berching wünscht Ihnen und Ihrer Familie    wünscht Ihnen  und Ihrer Familie eine besinnliche Adventszeit eine Lorenz-Apotheke besinnliche Adventszeit in Berching Die St. und ein und ein gesundes, erholsames Weihnachtsfest! wünscht Ihnen und Ihrer Familie  gesundes, erholsames Weihnachtsfest!

eine besinnliche Adventszeit und ein gesundes,

erholsames Weihnachtsfest!

 


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

TANZKURSE TANZKURSE

BERCHING – Dallmayr BERCHING – Dallmayr SonntagPettenkoferhaus 13. März BERCHING: Sonntag 13. März 20.00 Anfänger- und Auffrischungskurs Tanzkurs als Weihnachtsgeschenk Gutschein anfordern

Sonntag 15. Januar 2017 20.00 Anfänger- und Auffrischungskurs

39

Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2017

DIETFURT – Zur Post (Niedermeier Saal) Unseren –Kunden und DIETFURT – Zur Post (Niedermeier – Saal) Tanzfreunden ein Samstag 12. März Frohes Weihnachtsfest Anmeldung telefonisch oder bei Kursbeginn Samstag März 20.00 Anfängerund 12. Auffrischungskurs 17.30 Uhr Boogie Kurs 18.45 Uhr Volkstanz Kurs 20.00 Uhr Hochzeitskurse die wichtigisten Tänze in Kürze für Brautpaare und Gäste

Info unter Tel. 08460 / 345 · Fax 08460 / 901237 Paare und Singles jeden Kurse für Vereine und Gruppen in jedem Ort.

und ein gesundes

20.00 Anfänger- und Auffrischungskurs Alters neues Jahr.

Paare Singles jeden Alters „ Kurse in jedem Ort u. zu jeder möglich!“ Die nächsten Anfänger undund Fortgeschrittenenkurse in Zeit Berching und Dietfurt nach deminFasching ab Ort März „ Kurse jedem u. zu jeder345 Zeit möglich!“ INFO TEL 08460/ INFO TEL 08460/ 345 Berching Wimmer

Tanzschule Tanzschule

Wimmer

Ingrid Popp e.K. Maria-Hilf-Straße 3 92334 Berching Tel. 08462 / 94 08 10 Fax 08462 / 94 08 50

Ihr Partner in allen Gesundheitsfragen

Berching

Neueröffnung

direkt an der A9 , in der Industriestr. 10

vormals Casino 3000

10. Dez. 2016

ING

CH

R BE

ab 18:00 Uhr

Die Spielothek in Greding

Eintritt ab 18 Jahren.

Zu unserer Neueröffnung laden wir Sie herzlich ein, uns und unser Angebot kennen zu lernen. Spielerlebnisse mit Wohlfühlambiente Sportunterhaltung mit Liveübertragungen Große Spielgeräteauswahl Standort - zentral an der A9 bester Service Für Getränke und Essen ist gesorgt - bringen Sie dazu einfach den unten stehenden Coupon mit.

Das 5-Sterne Erlebnis im Bayerns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

rnb A9 Nü

Star Games GmbH - Industriestraße 10 - 91171 Greding - www.starplay-greding.de

erg-M

ünche

n

Ihr Coupon für Essen und Trinken


40

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Schule Alwin Ferstl ist der neue Konrektor an der Grund- und Mittelschule Berching

Es reizt ihn, eine Schule zu gestalten und weiterzuentwickeln. Auch aus diesem Grund hat sich Herr Alwin Ferstl auf die Konrektorenstelle der Grund- und Mittelschule Berching beworben. Ab August 2016 ersetzt er seine Vorgängerin Frau Christine Gottschalk, die als Rektorin an die Schule Freystadt wechselte. Am 14.Oktober nun wurde der neue zweite Chef feierlich in seiner Schule vorgestellt. Rektor Stefan Kleinod begrüßte ihn an seinem neuen Wirkungsort mit einem Wohlfühlpaket, das sowohl aufmunternde Worte als auch viele Gelegenheiten enthielt, sich in Berching wohlzufühlen. Sichtlich zufrieden zeigte er sich mit der gewählten Neubesetzung der Konrektorenstelle. Mit Alwin Ferstl vertrete ein Pädagoge das Amt, der sich durch engagierte Arbeit in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Ruf erworben hat. Er freue sich, einen so fähigen und liebenswerten Kollegen an seiner Seite zu wissen. Stadtpfarrer Artur Wechsler, die Elternbeiratsvorsitzende Charmen Binder und auch der Vorsitzende des Fördervereins, Gerhard Binder, wünschten dem neuen Konrektor alles Gute, viel Glück und Erfolg sowie ein gutes Einvernehmen in der gesamten Schulfamilie. Sehr charmant begrüßten die Schulsprecher Ihren neuen Konrektor. Sie ließen dabei erkennen, dass sie sich einen Lehrer mit Herz und Humor wünschen, der für ihre Belange stets Zeit und Verständnis aufbringt. Dazu packten sie in seine Schultüte die nötige Ausrüstung. Für die Stadt Berching und in Vertretung des ersten Bürgermeisters Ludwig Eisenreich hieß die zweite Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix Alwin Ferstl herzlich willkommen. Sie wünschte ihm Mut, neue Dinge anzupacken - dabei aber authentisch zu bleiben -, Gelassenheit bei allen schwierigen Aufgaben, besonders in der Personalführung, und das Glück, das jeder braucht, um erfolgreich und zufrie-

den sein zu können. „Nur wer selbst mit sich zufrieden ist, kann Gutes an den Menschen vollbringen.“ Die Bläserklasse unter der Leitung von Lars Müller und die Klasse G5 mit ihrem Musiklehrer Bernhard Schnupp umrahmten die kleine Feierstunde. Schulamtsdirektor Christoph Weigert führte den neuen Konrektor in sein Amt ein und stellte ihn vor: Alwin Ferstl wohnt in Laaber bei Regensburg. Nach der ersten Lehramtsprüfung an der Hauptschule Undorf wurde er im Schuljahr 1999/2000 an der Volkschule Postbauer-Heng eingesetzt. 2004 wechselte er an die Haupt- und Mittelschule Parsberg, die dann bis zum Sommer 2016 seine berufliche Heimat geblieben ist. Von Beginn seiner Lehrertätigkeit an übernahm Herr Ferstl Verantwortung, um an der Gestaltung einer lebendigen und guten Schule mitzuwirken, betonte der Schulamtsdirektor. Im Rahmen seines Engagements in der erweiterten Schulleitung bewältigte er nicht nur organisatorische Aufgaben, sondern unterstützte auch zahlreiche Projekte. Herr Ferstl war von 1999 bis 2007 Bezirksvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Junglehrer, deren stellvertretender Landesvorsitzender er von 2003 bis 2006 war. Zehn Jahre lang arbeitete er als Mitglied im Bezirkspersonalrat. Die Abschlussworte bei der Amtseinführung sprach der neue Konrektor selbst. Er dankte allen, die ihn auf dem Weg zum Konrektor begleitet haben, und erinnerte an einige Stationen in seiner beruflichen Laufbahn. Dabei unterstrich er, wie wichtig ihm seine Familie ist, wie gut es tut, seine Frau und seine drei Kinder an seiner Seite zu wissen. Die wohlwollenden Worte der Vorredner würden ihm Mut machen, beständig an der Weiterentwicklung der Schule zu arbeiten. Ihm gefällt es, wenn etwas vorangeht. Er ist für Neues, Innovatives sehr offen, werfe gerne einen Blick über die Schule hinaus und verstehe Schule als einen Teil von Bildung, der sehr wichtig ist, aber nicht der einzige bleiben muss. Bildung ist mehr als Unterricht. Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit Rektor Stefan Kleinod und dem Kollegium und ganz besonders auf die anstehenden Umbauoder Neubaumaßnahmen. „Wir können die Schule so gestalten, wie wir uns das vorstellen.“ Das ist sicherlich keine leichte Aufgabe, bietet aber die Chance, für die Schullandschaft Berchings einen Grundstein zu legen, der sie kind- und bildungsorientiert und damit zukunftsfähig macht.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschulen Berching und Holnstein & der Mittelschule Berching Sehr geehrte Mitglieder des Fördervereins „Berching macht Schule“ der Grundschulen Berching und Holnstein und der Mittelschule Berching, wir dürfen Sie ganz herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 18:00 Uhr in den Musiksaal der Schule Berching einladen. Ein starker Förderverein ist für die Schule überaus wichtig, da der Verein die Schule nicht nur finanziell, sondern auch ideell unterstützt und die Anliegen der Schule in der Öffentlichkeit vertritt. Tagesordnung: • 1. Begrüßung durch den 1. Vorstand • 2. Entgegennahme des Kassen- und Jahresberichtes • 3. Festlegung der Mitgliedsbeiträge • 4. Entlastung des Vorstandes • 5. Neuwahl des Vorstandes • 6. Ausblick über anvisierte Förderprojekte • 7. Verschiedenes Gerhard Binder, FÖV „Berching macht Schule“ e.V., 1. Vorsitzender


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016 Zum Vormerken: Für diesen Abend konnte Dr. med. Franz-Josef Romstöck tätig als Augenarzt in Altdorf für einen Vortrag unter den Gesichtspunkten ‚Alle Fertigkeiten, die Kinder lernen sollten‘ gewonnen werden. Dr. Romstöck wird dabei die Geschichte von Max und Moritz von Wilhelm Busch zu Hilfe nehmen. Die gesamte Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Ferienbetreuung der Grundschule Berching vom 06.09. -12.09.2016

41

der mit Begeisterung verschiedene Aufgaben in der Stadt lösten durch Schätzen, Fühlen und geschicktes Vorgehen. Ein besonderes Highlight war natürlich das Bootrennen in der Sulz im Kufferpark. Dazu stellte Herr Staudt seine Holzsegelboote zur Verfügung. Die Wasserwacht Berching begleitete die kleine Truppe wie schon so oft ins Berle Bad, wo Tauchen, Schwimmen und einfach Spaß haben angesagt waren. Und die Wasserwachtler sind da echt klasse und nehmen sich extra viel Zeit, damit die Ängstlichen die Scheu vor dem Wasser verlieren und die Mutigen bestärkt werden.

Wenn alle anderen noch in den Ferien sind und im Schulhaus die Ruhe vor dem Sturm herrscht, ist es für die Kinder der Ganztagsbetreuung ein besonderer Reiz, das Schulhaus in Beschlag zu nehmen. So auch in diesem Jahr in der letzten Ferienwoche.

Das Team der Ferienbetreuung unter Leitung von Iris Müller bedankt sich ganz herzlich bei Sandra Schmidt, Hubert Staudt, Frau Hacker und Frau Urban, so wie bei dem Team des Berle-Bades.

In der Schulküche wurde Erdbeer-Stracciatella und Bananeneis hergestellt, dazu noch ein Power-shake. In der Sonne schmeckte dieses selbstgemachte Eis besonders gut. Noch dazu, wenn einem der ganze Pausenhof allein gehört!

Bei Interesse an der Ferienbetreuung finden Sie auf www.gmberching.de oder telefonisch bei

Auf dem Programm stand auch eine kleine Wanderung zu allen Spielplätzen in Berching. Dass es so viele sind, wussten die Kinder gar nicht.

Betreuung an der Berchinger Schule

So wurde aus einer kleinen Wanderung fast eine Tagesreise! Nebenbei erkannten die Kleinen die ersten Farben des Herbstes. Ausführlich wurde über die kommende Jahreszeit berichtet und darüber, dass doch jede Zeit aufregend und wunderbar sein kann, wenn man nur selber die Lust und Freude an der Natur verspürt. Sandra Schmid führte mit den Kindern eine Innenstadt-Challenge durch, bei der die Kin-

Danke, ohne euch wäre es nur halb so schön gewesen!

Frau Iris Müller unter 08462/478 alle Informationen.

während des Buß- und Bettages am Mittwoch, dem 16. 11. 2016 Auch an diesem schulfreien Tag unterstützte die Stadt berufstätige Eltern und bot eine Betreuung für die Kinder an. Hier einige Aktivitäten: Nach dem gemeinsamen Frühstück wurden in der Turnhalle Gemeinschaftsspiele gespielt. Auf Leinwand malten die Kinder mit Acrylfarben ihr eigenes „Super“Mondbild. Mittagessen gab es im Caritas Altenheim. Das lecker zubereitete Schäufele schmeckte allen - und erst die selbstgemachte Mandarinencreme zum Nachtisch! Am Nachmittag wurden Backmischungen für Schoko-Nuss-Cookies in der Schulküche hergestellt. Alle hatten sehr viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug. Die meisten der kleinen Schützlinge fragten schon nach der nächsten Ferienbetreuung. Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Schule Berching. 08462/478.

Sulzweg 2 92360 Mühlhausen Tel. (09185) 94 00-0

Kelheimer Str. 35 92339 Beilngries Tel. (08461) 64 24-0

Industriestraße 1-2 91171 Greding Tel. (08463) 60 29 44-0


42

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Übergabe des Wasserautomaten

Jura Montessori Schule Sulzbürg

Am 27.10.2016 übergab die Firma Huber SE den Wasserautomaten an die Schule Berching.

Freitag ist „Draußentag“ An der Jura Montessori Schule findet jeden Freitag für alle Schüler von 10.15 bis 12.30 Uhr der sehr beliebte Draußentag statt. Es werden immer verschiedene Projekte durch unsere pädagogischen Co-Kräfte vorbereitet, die in einer wöchentlichen Rotation in jeder Klasse durchgeführt werden. Dies fördert im Besonderen die Kreativität, die sozialen Kompetenzen und ist sehr beliebt. Oft entstehen daraus Ideen für weitere Aktionen. Unsere Angebote im Oktober waren: Freitag, 2. Oktober – die Schüler der zweiten Jahrgangsstufe bereiteten für die ganze Schule ein leckeres Pausenbuffet zu. „Leckeres aus der Milch“. Anschließend war Waldtag für alle. An den darauffolgenden Freitagen fanden im wöchentlichen Turnus für die erste, zweite und dritte Klasse folgende Projekte im Schulhof oder Wald statt.

Dazu überreichte Dr. Oliver Rong dem Förderverein einen Scheck über 4500 Euro. Davon wurden die beiden Wasserautomaten an der GS&MS Berching und der GS Holnstein angeschafft. Außerdem übernimmt die Firma Huber zwei Jahre lang die Kosten für die Wartung. Auch bekamen alle Schüler eine Wasserflasche zum Auffüllen geschenkt. Herr Rektor Stefan Kleinod bedankte sich in seiner Ansprache besonders bei den Mitarbeitern der Firma Huber, die mit dem Verzicht auf ihre Weihnachtsgeschenke diese Spende erst möglich gemacht hatten. Auch die beiden Schülersprecher fanden dankende Worte. Zum Abschluss trug die Klasse 4b das Gedicht „H²O“ von Helmut Zöpfl vor und der Klassensprecher übergab einen Regenschirm, an den die Schüler selbstgedichtete Akrostichons zum Thema Wasser gebunden hatten.

- Kürbisgesichter schnitzen und Kürbissuppe kochen - Apfelsaft pressen wie zu Opas Zeiten und Apfelgelee kochen - In der Natur rechnen Die vierte Jahrgangsstufe hatte einen Waldtag, ging in die Fahrradschule und am letzten Freitag im Oktober machten sie eine Verkehrszeichen – Rallye durch Sulzbürg. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und ganz nebenbei Vieles gelernt. Durch die gemeinschaftlichen Erlebnisse bleibt das Erlernte lange in Erinnerung.

Klasse 4b

Sparkasse spendet an Berchinger Schulen Die finanzielle Förderung der Schulen in und um Berching ist den Verantwortlichen der Sparkasse Neumarkt-Parsberg eine Herzensangelegenheit. Das haben die Vorstandsmitglieder Henry Pillipp und Matthias Wittmann den Schulvertretern versichert. „Wir nehmen unseren öffentlichen Auftrag in der Region ernst. Die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen ist ein wichtiger Bereich, den wir gerne unterstützen“, so Pillipp. Insgesamt überreichte die Sparkasse an 48 Schulen im Landkreis einen Geldbetrag in Höhe von 34.000 Euro. Die Grund- und Mittelschule Berching, sowie die Grundschule Holnstein erhielten jeweils 500 Euro die Realschule Berching 1.000 Euro. Die Leiterin der Sparkasse Berching Frau Anita Wurm überreichte die Schecks an Frau Sobotta und an Herrn Scheibe.

Gymnasium Beilngries: Redakteure gewinnen erneut DIE RAUTE Die Redakteure der Schülerzeitung Konkret des Gymnasiums Beilngries dürfen sich über einen weiteren großen Erfolg freuen: Bereits zum dritten Mal erhielten sie den Schülerzeitungspreis der Hanns-Seidel-Stiftung. DIE RAUTE hat sich in den vergangenen Jahren zu einem begehrten Preis für Schülerzeitungsredakteure entwickelt. Rund 180 Schülerzeitungen hatten sich an der diesjährigen Ausschreibung der Hanns-Seidel-Stiftung beteiligt. Fünfzehn unter ihnen wurden dieses Jahr von Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle und der Stiftungsvorsitzenden Ursula Männle in München ausgezeichnet. „Der Preis ist Ansporn für die Schülerzeitungsmacher, zu den Besten zu gehören“, erklärte Ursula Männle. Die Redakteure des Gymnasiums Beilngries freuen sich über die Trophäe und das Preisgeld von 300 Euro, insbesondere sind sie sehr stolz auf die Auszeichnung in der Kategorie Kreativität und Gestaltung.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

43

O F F SE T D R U C K | D IG ITAL D R U C K

WERBEN SIE IN DEN GEMEINDEBLÄTTERN VON ACHT GEMEINDEN UND ERREICHEN SO 19.950 HAUSHALTE Greißelbach

Wettenhofen

Gemeinde Mühlhausen

Wangen

Rocksdorf Kruppach

Sulzbürg

Wappersdorf

Hofen

Mühlhausen

2150 Stück

Kerkhofen

Weihersdorf

Wattenberg

Eismannsberg

Weidenwang

Gemeinde Greding

Erasbach

Markt Titting

Untermässing

Großnottersdorf

Greding Greding

Kaldorf

Birkhof Wiesenhofen

Haunstetten

Kirchanhausen Badanhausen

Kinding

Pfraundorf Kratzmühle

Enkering

1200 Stück

Irfersdorf Oberemmendorf

Kemathen Pfahldorf

a.d.Altmühl

Töging

Neuzell

Mühlbach

Griesstetten

Grögling

Schweinkofen Hallenhausen

Amtmannsdorf

Unteremmendorf Ilbling

Berletzhausen

Dietfurt

Ottmaring Kottingwörth

Eutenhofen Heinsberg Wildenstein Predlfing

Leising

Irlahüll

Markt Kinding

Stetterhof Mallerstetten

Beilngries Hirschberg

Erkertshofen Hirnstetten

Kevenhüll

Paulushofen

Niefang

Schafhausen

Gösslthal

Hebersdorf

Kaldorf

Mettendorf

Emsing

Altdorf

Oberndorf

Biberbach

Kaising Heimbach

Erlingshofen

Staadorf Oberbürg Unterbürg

Euerwang

Titting

Raitenbuch

Schweigersdorf

Litterzhofen

Attenhofen

Grafenberg

Morsbach Mantlach

Oberkesselberg

Petersbuch

Landerzhofen

Kraftsbuch

Esselberg

Eglasmühle

3600 Stück

Oening Wallnsdorf

Plankstetten

Günzenhofen Hausen

Linden

Heiligenkreuz

Fribertshofen

Großhöbing

Schutzendorf

Staufersbuch Holnstein

Berching

Wirbertshofen Herrnsberg

Gemeinde Berching

Herrmannsberg

Wackersberg Winterzhofen

Rudertshofen

Österberg

Röckenhofen

1000 Stück

Jettingsdorf

Stierbaum

Thannbrunn

Altmannsberg

Rübling

Kleinnottersdorf

Unterkesselberg

Grubach

Ernersdorf

Sollngriesbach

Obermässing Viehausen

Bürg

Simbach Wolfersthal

Pollanten Rappersdorf

3150 Stück

Thann

Hennenberg

Bachhausen

Stadelhofen

Roßthal

Körnersdorf

Vogelthal Arnsdorf

Eglofsdorf Zell

Aschbuch Grampersdorf

Arnbuch

Wolfsbuch

Kirchbuch

Buch

Grösdorf

Kipfenberg Böhming Arnsberg

Gemeinde Beilngries

Gemeinde Dietfurt

4050 Stück

2750 Stück

Attenzell

Markt Kipfenberg 2050 Stück

Krut Schambach

Dunsdorf

Biberg Schelldorf

Erscheinungstermine: Mühlhausen zum 1. des Monats Kipfenberg zum 1. des Monats

Wir DRUCKEN Ihre Anzeigen nicht nur, sondern bringen IDEEN zu Papier und gestalten Ihre INDIVIDUELLE WERBEANZEIGE! DRUCKEREI Fuchs GmbH | Gutenbergstraße 1 | 92334 Berching-Pollanten Telefon 0 84 62 / 94 06 - 0 | Telefax 0 84 62 / 94 06 20 mtb@fuchsdruck.de | w w w.fuchsdruck.de

Berching zum 1. des Monats Greding zum 1. des Monats Markt Titting zum 1. jeden 2. Monats Beilngries zum 15. des Monats Dietfurt zum 15. des Monats Kinding zum 15. jeden 2. Monats


44

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Die Jury hob besonders das klar erkennbare Layout und die abwechslungsreiche Gestaltung des Heftes hervor. Auch das Cover sei von der Idee und Umsetzung großartig gelungen. Die Federführung des Layouts hatte Christian Brauner (Q12), der zusammen mit anderen Beilngrieser Gymnasiasten aus dem P-Seminar Ethik sowie dem Wahlkurs „Journalistisches Schreiben“ das Heft sehr kreativ gestaltet hatte.

Kultur Waldfestkabarett am 07.07.2017 in Pollanten „Die Kinseher kimmt“

Stadtbücherei

Berching

Büchereizeit - Samstag, 03. Dezember 2016 um 15 Uhr Alina und Anna gestalten die nächste Büchereizeit am Samstag, den 03. Dezember 16 von 15 bis 16.30 Uhr. Für alle Kinder von 5 bis 8 Jahren wird vorgelesen, gebastelt und gespielt – bitte in der Bücherei anmelden, oder Tel. 2354. Vorschau: Autorenlesung am 28. April 2017 Frau Veronika Rusch wird uns an diesem Abend ihren neuen Roman vorstellen. Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Fiona Blum, Lea A. Winter und Franziska Weidinger. ‚Liebe auf drei Pfoten‘ oder die Fälle um die Münchner Rechtsanwältin Clara Niklas sind hier ihr Thema. Unter dem Namen Franziska Weidinger sind bereits die Bücher: ‚Keine Sau hat mich lieb‘ und ‚Auch Hühner träumen von der Liebe‘ erschienen. Reservieren Sie sich diesen Abend! Frau Rusch versteht es wunderbar zu unterhalten. DVDs für Jung und Alt Kennen Sie schon den neuen Kinofilm „Heidi“? Dann wäre es doch mal wieder Zeit für einen gemütlichen DVD-Abend mit der ganzen Familie. Oder haben Sie das Buch „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling schon gelesen? Die Stadtbücherei Berching hat jetzt auch die gleichnamige Verfilmung zu diesem Bestseller über den berühmten Pilgerweg. Wir bieten Ihnen eine ganze Bandbreite an DVDs. Wir haben Klassiker wie „Zwei wie Pech und Schwefel“ mit Bud Spencer und Terence Hill oder das „Mamma Mia!“ Musical. Auch Filme wie „Fack Ju Göhte 1 & 2“, „Er ist wieder da“ oder die „Minions“ stehen für Sie bereit. Zu vielen unseren Büchern haben wir die aktuelle Verfilmung im Bestand. „Frau Ella“ mit Matthias Schweighöfer oder „Rubinrot“ sind nur einige davon. Stöbern Sie gerne in unseren DVD‘s für einen gemütlichen Abend. Bestimmt ist auch etwas für Sie dabei. Wollen Sie mehr wissen – unser neuer Medienkatalog im Internet steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung! - nachschauen und austesten: Im WebOPAC unter https://cloudopac.winbiap.de/berching Wir wünschen Ihnen eine beschauliche Vorweihnachtszeit und freuen uns auf Ihren Besuch

Zum zehnten Waldfestkabarett kommt Luise Kinseher ins Festzelt nach Pollanten - Kartenvorverkauf startet am 01.12.2016 Das Kabarett beim Waldfest des SC Pollanten e.V. feiert Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal findet diese Veranstaltung statt, sie ist mittlerweile zu einem festen Highlight im Kulturkalender der Großgemeinde Berching und der Region geworden. Besondere Anlässe erfordern besondere Gäste, weshalb sich die Verantwortlichen besonders freuen, dass für das „Jubiläumskabarett“ am Freitag, den 07.07.2017 mit Luise Kinseher eine besonders tolle Künstlerin gewonnen werden konnte. Auf das Programm „Die Kinseher kimmt“ darf man sich heute schon freuen. Es ist vor allem die Vielseitigkeit der Kabarettistin, der MAMA BAVARIA vom Nockherberg, die jeden ihrer Auftritte auszeichnet und zu einem besonderen Erlebnis macht: Ohne aufwendige Kostümierung, einfach nur mit Stimmmodulation und variantenreicher Mimik, schlüpft Kinseher in ihr Personal und deckt durch ihr rasantes Rollenspiel Seltsamkeiten und Marotten mancher Zeitgenossen auf. Luise Kinseher ist eine Vollblutschauspielerin, die ihre vielen maßgeschneiderten Rollen mit der gleichen Präzision beherrscht wie das Geplauder mit dem Publikum. Sie ist eine genaue Beobachterin. Rahmen und roter Faden, Figuren und schauspielerische Leistung, Unterhaltungswert und krachender Humor, sogar der Flirtfaktor in der ersten Reihe: bei Luise Kinseher passt einfach alles derart grandios zusammen, dass man fast vergisst, dass es auch noch um etwas Inhaltliches geht. Sie versteht es, das Publikum mit Charme um den Finger zu wickeln, es immer wieder mit einzubeziehen und ab und zu ganz fest an der Nase zu packen. Man geht mit dem schönen Gefühl aus der Veranstaltung, die hohe Kunst der Kleinkunst gesehen zu haben: Einfach prächtig, diese Kinseher! Sichern Sie sich rechtzeitig Karten für diese Veranstaltung, die sich auch als Weihnachtsgeschenk natürlich bestens eignen. Denn was kann man schöneres verschenken, als ein paar vergnügliche Stunden bester Unterhaltung…? Beginn der Veranstaltung am Freitag, den 07.07.2016 ist um 20.00 Uhr im Festzelt auf dem Sportgelände des SC Pollanten. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 20,– E bei Markus Beyer, Tel. 08462/905746, oder per E-Mail unter tickets@sc-pollanten.de. Die Verpflegung übernimmt in bewährter Weise die Firma Imbiss Lehmeier aus Neumarkt. Veranstalter: Förderverein SC Pollanten e.V.

Ihr Team der Stadtbücherei Bitte beachten: Die Bücherei ist an folgenden Feiertagen nicht geöffnet: 1. Weihnachtsfeiertag, Sonntag, 25. Dezember 2016, Neujahr, Sonntag, 01. Januar 2017 und Hl.-Drei-König, Freitag, 6. Januar 2017. Unsere Öffnungszeiten: Mittwoch: Donnerstag: Freitag: Sonntag:

von 16.00 bis 18.00 Uhr, von 19.00 bis 20 Uhr, von 16.00 bis 18.00 Uhr und von 10.00 bis 11.30 Uhr

E-Mail-Adresse: stadtbuecherei@berching.de

Rechtsanwalt Georg Schechinger Ingolstädter Str. 36, 92339 Beilngries Tel. 0 84 61 / 60 07 5, anwalt@schechinger.eu


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

45

Kassenkraft auf 450,-- E Basis Basis oder in Teilzeit gesucht für Wochenende und wochentags Vormittag. Tankstelle Stiegler, Tel. 09185/903738

MIT SICHERHEIT EINE SCHÖNE BESCHERUNG.

Weihnachtszeit – Festbierzeit eine der Bierbesonderheiten aus unserer lokalen Brauerei

Von Kopf bis Fuß unter dem Schutz von STIHL.

2. Feiertag, Silvester und Neujahr geöffnet

•฀฀für฀jede฀Aufgabe฀die฀passende฀Ausrüstung฀ •฀฀funktionelle฀Arbeits-,฀Wetter-฀und฀Schnittschutzkleidung฀ •฀฀für฀unterschiedliche฀Ansprüche฀und฀Preisklassen

Wir wünschen allen unseren Kunden und Bekannten ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr!

Wir beraten Sie gern:

HANS SCHOYERER LANDMASCHINEN HUBSTR. 6 92334 BERCHING

htige Der ric tner hpar Ansprec e : für Si Lydia u.Peter Wolf GbR selbstständige JEMAKO Vertriebspartner

Dr. Franz Stark

Am Sportplatz 4 · 92334 Berching Telefon 08462-410

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2017!

Professionelle Reinigungsprodukte für Haushalt, Gewerbe und Industrie

Biberbach 95 92339 Beilngries Tel.: 0 84 61 / 60 51 80

Geschenkideen für Sie & Ihn

www.jemako-shop.com/wolf-gbr

Geschenkideen für Sie & Ihn

ZAHNARZTPRAXIS


46

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Das Krabbelgottesdienstteam sucht Nachwuchs

Schneeweißchen u. Rosenrot Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl Plausus Verlag, Regie: Berni Haas-Sörgel Theater am Sa/So 03./04.12., Sa/So. 10./11.12. u. Sa/So 17./18.12. in der Kulturfabrik Ein räuberischer Zwerg hat Prinz Nicolas in einen Bären verwandelt, der nun von seinem eigenen Bruder gejagt wird. Zum Glück haben Schneeweißchen und Rosenrot ein Herz für Tiere und gewähren dem Bären Zuflucht. Doch nun will der Zwerg auch noch Schneeweißchen und Rosenrot verzaubern, die ihm einen Teil seines Bartes abgeschnitten haben, um sein Leben zu retten. Glücklicherweise hat der Bär Unterstützung durch die schlaue Katze und die tollpatschige Taube, die mit allen Kräften versuchen den Zwerg zu besiegen. Wird es gelingen, die Macht des Zwerges endgültig zu brechen und den Prinzen zu erlösen?

Seit gut sieben Jahren gibt es nun den Krabbelgottesdienst in unserer Gemeinde. Unsere Kinder werden langsam größer. Weil wir dieses Thema in gute Hände weitergeben wollen, sind wir auf der Suche nach interessierten Müttern und Vätern, die sich bei der Vorbereitung von Krabbelgottesdiensten mit einbringen wollen. Reichhaltiges Material und Erfahrung ist vorhanden! Bitte meldet Euch bei Claudia Herold Tel. 08462/942711 oder Regina Burger 08462/4019775

Weitere Informationen unter www.kulturfabrik-berching.de Karten gibt es bei: Hörakustik Ölscher, Pettenkoferplatz 15, Berching Tel. 08462/94 24 32, Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380 sowie an der Abendkasse.

Pfarrei Berching Nikolausdienst der Berchinger Pfarrjugend Am 5. und 6. Dezember organisiert die Pfarrjugend Berching wieder ihren Nikolausdienst. Anmeldebögen liegen hinten in der Berchinger Pfarrkirche auf. Buchung sind auch per Mail möglich unter nikolausberching@t-online.de.

Härtl Zerspanungstechnik An der Lände 5a

92360 Mühlhausen

Wir suchen einen   

CNC-Dreher CNC-Fräser Technische Zeichner/-in

Bewerbung an: werner@hzt-cnc.de

Hans Böhm, Steuerberatung

Hauptstraße 18, 92334 Berching/Pollanten Für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit für das Jahr 2016 möchten mein Team und ich mich hiermit bei allen unseren Mandanten bedanken.

wünschen Ihnen ans Böhm, Wir Steuerberatung

und Weihnachten und einen guten das entgegengebrachte Vertrauen und 2017. die Rutsch ins Neue Jahr

Ihren Familien frohe ptstraße 18, 92334 Berching/Pollanten

Zusammenarbeit für das Jahr 2016 möchten n Team und ich mich hiermit bei allen unseren Hans Böhm, StB m/Team danten bedanken.

wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe hnachten und einen guten Rutsch ins e Jahr 2017. p.s.: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Bilanzbuchhalter(in) Hans Böhm, StB m/Team oder Steuerfachwirt(in).

Beraten und Steuern

Steuerberatung Hans Böhm Telefon: 08462/ 20 00 2-0 Fax: 08462/ 90 67 91

www.steuerberatung-HansBoehm.de s. Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt eine(n) Bilanzbuchhalter(in) oder Steuerfachwirt(in).

Programm Kath. Frauenbund bis April 2017 Do. 01.12.16

19.00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche, anschließend Adventsfeier im PK-Haus.

Sa. 10.12.16 u. Teilnahme am Weihnachtsmarkt So. 11.12.16 in der Schranne Do. 05.01.17 19.30 Uhr Besuch der Gala „The world of musicals“ in Beilngries, Bühler Halle, Abfahrt und Mitfahrgelegenheit um 18.30 Uhr am alten Bahnhof. Karten bei Gunda Kühnel Tel.08462/749 Di. 17.01.17

ab 13 Uhr Palmbüschelvorbereitung im PK-Haus.

Do. 23.02.17 19.00Uhr Weiberfasching im Gasthof Dallmayr. Es spielt: „Jan“. Fr. 03.03.17

Weltgebetstag der Frauen (katholisch)

Mo.13.03.17

19.00 Uhr Frauenabend in Plankstetten, Klosterplatz 1, Thema: „Eine Entdeckungsreise zu unseren inneren Kraftquellen“, Referentin: Christel Schoen

März

Einkehrtag

Di. 04.04.17

13.30 Uhr Palmbüschelbinden im PK-Haus

Mi.05.04.17

13.30 Uhr bitte Material mitbringen

Ab April: Jeden Dienstag „Auf geht`s, geh`ma“ Treffpunkt: 18.30 Uhr, Schiffsanlegestelle Do. 20.04.17 19.30 Uhr Vortrag der Landfrauenvereinigung im PK-Haus. Thema: „Leben gründet auf Vertrauen“, Referent: Heinrich Heim Mi. 26.04.17 19.00 Uhr Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche anschließend Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im PK-Haus. Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme! Die Vorstandschaft

Jahresprogramm der KAB 18.12., 14.30 Uhr, Weihnachtsfeier im PK-Haus Die offenen Termine werden in der Presse und im Schaukasten rechtzeitig bekannt gegeben

o Sabine bitte Anzeige von der Größe her u. vom Text her, so machen, wie alle anderen auch sind! Fragen bitte Rücksprache. Gruß Hans


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

47

Vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017

JETHZENT!

am 28. Januar 2017 Das große gesellschaftliche Ereignis in Freystadt. Kartenvorverkauf ab dem 19.12.16 bei der Raiffeisenbank Freystadt Tel.-Nr. 0 91 79 - 222-11 Eintritt 19,– Euro

2017

BUC

Das Weite gesucht. Nähe gefunden. CLUB DAIDALOS KOS z. B. 1 Woche, im DZ, Vollpension made by ROBINSON, am 13.05.2017 inkl. Flug ab München pro Person ab

www.mwdatentechnik.de - info@mwdatentechnik.de

Pobleme zu lösen ist unsere Leidenschaft...... - Sie suchen Hilfe nicht nur von „der Stange“? - Sie brauchen einen zuverlässigen EDV-Partner?

1111

CLUB JANDIA PLAYA FUERTEVENTURA z. B. 1 Woche, im DZ, Vollpension made by ROBINSON, am 20.04.2017 inkl. Flug ab München pro Person ab

1126

Jetzt Sommer 2017 buchen:

20 % Preisvorteil mit Preisgarantie*

Mehr Angebote und Buchung bei uns im Reisebüro.

dann lassen Sie uns miteinander sprechen!

Pcs - schnell - leise - mit SSD oder was immer Ihr Herz begehrt! Wir beraten Sie gerne! Sie suchen einen Partner für Ihr Netzwerk? Software wie Lexware Wawi-Lohn-Fibu, Cobra CRM-Systeme, Reiner SCT-Zeitwirtschaft, Microsoft, oder Monitore - Drucker - Fritz!Box, u.a. ?

Telefon 08462-905010 - info@mwdatentechnik.de

* Der 20 %-Frühbucher-Preisvorteil gilt für alle ROBINSON CLUBS außer dem CLUB AMADÉ für Buchungen bis zum 30.11.2016. Grundlage ist jeweils der TUI Katalogpreis für das ROBINSON Programm Sommer 2017. Sollte der tagesaktuelle TUI Reisepreis bei identischem Anbieter/ Tarif, Reisetermin, Abflughafen, Zimmertyp und identischer Belegung nach dem 30.11.2016 günstiger sein als bei deiner gebuchten Reise, dann wende dich an dein TUI Reisebüro. Nach Prüfung des Einzelfalls wird die bestehende Buchung um den Differenzbetrag reduziert.

 Listenhunde ...

... kämpfen gegen: Mediale-Hetze und Vorurteile. Kein Hund wird aggressiv geboren! Nein zur Rassenliste! (Pitbull-Terrier wurden im 1800 Jh. gezüchtet, um auf Kinder aufzupassen)!

© Ava


48

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

KAB Sprechstunden im Pettenkoferhaus

HELIOS Residenz

Die Sprechstunden in Berching fallen bis auf weiteres aus. KAB Rechtsschutzsekretär Josef Glatt bietet auch regelmäßig Beratungsstunden im KAB Sekretariat Neumarkt an. Bitte beachten Sie die Informationen des KAB Sekretariates in der Presse und das Jahresprogramm der KAB.

Benediktinerabtei Plankstetten

Termine und Veranstaltungen in der HELIOS Residenz Kaffeerunde für unsere Bewohner am: 10.01.17 Musikalischer Nachmittag mit Herrn Christl 24.01.17 Überraschungsgast in der Zeit von 14.00 - 16.00 Uhr Änderungen vorbehalten!

Jugendvesper Plankstetten jeden dritten Freitag im Monat, 19.30 Uhr in der Abteikirche Nähere Informationen erteilt: Jugendstelle Schneemühle, Tel. 08462/9421851, Email: info@jugendstelle-schneemuehle.de oder pius.wichert@kloster-plankstetten.de NEU: Jeden Sonntag um 14.30 Uhr Kirchen- und Klosterführung (An Feiertagen finden keine Führungen statt) Die Führung durch Kirche, Krypta und Klosterhof dauert ca. 1 Stunde Preis pro Person 2,00 E - Ticketverkauf in der Klosterbuchhandlung, Kinder unter 14 Jahren frei Kochkurse in der Klosterküche Jeden 4. Donnerstag im Monat von 18.30 bis 22.00 Uhr Wechselnde Themen mit • Tipps und Tricks aus der Praxis • detaillierte Rezepte zum Nachkochen • inkl. 5 Gänge Menü • gemeinsames Essen und Genießen Die Teilnehmerzahl an den Kursen ist auf 15 Personen begrenzt. Kursgebühr pro Person und Abend E 59,00 Klosterschenke - Essen wie die Mönche November – 31. März Di-So 11.00 -18.00 Uhr April – 31. Oktober Mo-So 11.00-19.00 Uhr  Tel. 08462/206-170 Klosterhofladen – Bioland, Brot und Gebäck, Gemüse, Fleisch und Wurstspezialitäten. Über 400 Bio-Lebensmittel regionaler Betriebe und aus eigener klösterlicher Herstellung. Mo – Fr 9.00 -18.00 Uhr, Sa 8.00 -17.00 Uhr, Tel. 08462/206-141 Missionsbasar - Fairer Handel mit Partnern die wir kennen Mo – Sa 11.00 – 17.00 Uhr, So 13.00 – 17.00 Uhr, Tel. 08462/206-161 Klosterbuchhandlung - Christliche Spiritualität Mo, Sonn- und Feiertage 13.30 – 17.00 Uhr, Di – Sa 10.00 – 17.00. Tel. 08462/206-150 Haus St. Gregor - Benediktinische Gastfreundschaft Kurse zu Spiritualität, Gesundheit und Lebensführung, Kreativität. Anmeldung unter 08462/206 -201. Ausruhen und Tagen im Kloster 08462/206-130. Ikonen - Ausstellung Verkündigung der Botschaft Jesu Christi in Bildern, Werke des 16. – 20. Jahrhunderts. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 18.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 11.00 – 18.00 Uhr Dauerausstellung „Glauben und Handeln“ Wie die Mönche von Plankstetten benediktinische Spiritualität zu einem wegweisenden ökologischen Wirtschafts- und Lebenskonzept ausgestalten. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 18.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 11.00 – 18.00 Uhr; Eintritt frei. Nähere Informationen erteilt: Benediktinerabtei Plankstetten, Tel. 08462 206-0, Bürozeiten Mo-Fr 8.00 - 12.00 Uhr, Fax 08462 206121, Email: verwaltung@kloster-plankstetten.de, http://www. kloster-plankstetten.de

Evangelische Pfarrei Oh Happy Day! Unter diesem Motto lädt der Gemeindetreff am 08.01.2017 um 17 Uhr zu einem ökumenischen Gospelgottesdienst in die Erlöserkirche nach Berching. Lassen Sie sich von den über 40 Sängerinnen und Sängern eines der renommiertesten deutschen Gospelchöre mitreißen und von der Lebensfreude des amerikanischen Gospelgesanges anstecken. Mit unter die Haut gehenden Liedern wie „Oh Happy Day“, „Amazing Grace“ oder „Precious Lord“ bis hin zu Mitsing-Stücken wie „I love you Lord“ oder „You‘ll never walk alone“ wird der Chor ein wahres Feuerwerk an klassischen und modernen Gospeln entzünden. Eintritt frei. Die Kollekte kommt einem wohltätigen Zweck zu gute.

Evang.-Luth. Pfarramt Bachhausen Pfarrerin Margit Walterham, Pfarramt Bachhausen: Öffnungszeit Donnerstag 9:00 - 13:00 Uhr, Tel. 09185 242, Fax 09185 5009185, E-Mail walterhammargit@web.de Bachhausen Petruskirche 04.12. Gottesdienst und Kindergottesdienst am 2. Advent, 8:45 Uhr – Pfarrerin Walterham 11.12. Gottesdienst, 8:45 Uhr – Pfarrer Zingler 18.12. Der Gottesdienst entfällt 24.12. Christvesper, 18:30 Uhr – Pfarrerin Walterham 25.12. Gottesdienst, 8:45 Uhr – Pfarrerin Walterham 26.12. Der Gottesdienst entfällt 31.12. Jahresschlußgottesdienst, 18:30 Uhr – Pfarrerin Walterham 01.01. Der Gottesdienst entfällt - herzliche Einladung zum Neujahrsgottesdienst mit Segnung in die Martinskirche um 10:00 Uhr Mühlhausen Martinskirche 04.12. Gottesdienst am 2. Advent, 10:00 Uhr – Pfarrerin Walterham 11.12. Gottesdienst mit Abendmahl, 10:00 Uhr – Pfarrer Zingler 18.12. Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden, 10:00 Uhr – Pfarrerin Walterham 24.12. Familiengottesdienst, 14:30 Uhr – Pfarrerin Walterham + Team, Christvesper, 16:00 Uhr – Pfarrerin Walterham 25.12. Gottesdienst, 10:00 Uhr – Pfarrerin Walterham 26.12. Gottesdienst, 10:00 Uhr – Pfarrer/in Henkys 31.12. Jahresschlußgottesdienst, 16:00 Uhr – Pfarrerin Walterham 01.01. Neujahrsgottesdienst mit Segnung, 10:00 Uhr – Pfarrerin Walterham Gruppen und Kreise Frauenkreis „Auszeit“-Frauenkreis für die Frauen, in der Mitte des Lebens Nächster Termin: 13. Dezember 19:30 Uhr. Herzliche Einladung zur Weihnachtsfeier in das Gemeindehaus Mühlhausen. Es freuen sich auf Sie: Evi Herrmann, Marion Kleinöder, Pfarrerin Margit Walterham


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

49

Berching – Lindenstr. 6 15 Neubau-Wohnungen

Im Rohbau

Wir wünschen ein frohes

Weihnachtsfest und einen • Bewährter massiver Ziegelbau • Wasserdichter Keller • Große Kellerräume

2-Zi-Whg 3-Zi-Whg 3-Zi-Whg 3-Zi-Whg

62 76 78 80

• beste Wärmedämmung • hoher Schallschutz • Fertiggaragen - Carports - Stellplatz

174.000 € 205.000 € 211.000 € 216.000 €

m² m² m² m²

Erra Haus

GmbH

Hermannsberg 22 info@err a-haus.de  08460 905130

Hr. Rackl

92334 Berching www.erra-haus.de Mobil 0151 12724190

guten Rutsch ins neue Jahr 2017!

24., 25.12. 2016 und 01.01.2017 ist unser Gasthof geschlossen. 31.12.2016 ab 17 Uhr geöffnet. Fam. Buchberger m. Belegschaft

Spiel- und Schreibwaren

Hauptstraße 63, 92360 Mühlhausen Tel. (0 91 85) 362, Fax (0 91 85) 5448

Riesenauswahl an Spielwaren Großes Schreibwaren Angebot Vergrößertes Brilliant Feuerwerk (bei Vorbestellung bis 20.12.2016, bei Abholung 10 % auf Gesamtsortiment)

Öffnungszeiten im Advent: Mo.-Fr. 8.30 - 19.00 Uhr / Sa. 8.30 - 16.00 Uhr

Pettenkoferplatz 3, 92334 Berching Tel. 08462/1250


50

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Kindergottesdienst in Bachhausen Frau Ruth Bernreiter und Pfarrerin Margit Walterham gestalten einmal im Monat einen Kindergottesdienst mit den 5 bis 11-jährigen. Es wird gesungen, biblische Geschichten gehört, gespielt, gebastelt, gefeiert und vieles mehr. Der nächste Gottesdienst ist am 04. Dezember um 8:45 Uhr in der Petruskirche Bachhausen. Seniorenkreis Herzliche Einladung zur Weihnachtsfeier mit dem Kindergarten am 15. Dezember um 14:00 Uhr in das Gemeindehaus Mühlhausen. Posaunenchor Probe ist Freitag um 19:00 Uhr im evang. Gemeindehaus Mühlhausen 04. Dezember Seniorenheim Mühlhausen, Weihnachtsmarkt 18. Dezember Adventssingen in der kath. St. Josephs-Kirche Mühlhausen 24. Dezember Christvesper Mühlhausen 25. Dezember 1. Weihnachtsfeiertag Bachhausen Unsere Internet-Adresse: www.pc-bachhausen-muehlhausen.de Kirchenchor Jeden Montag um 20:00 Uhr ist Chorprobe im evang. Gemeindehaus 24. Dezember Christvesper Bachhausen 25. Dezember 1. Weihnachtsfeiertag Mühlhausen Krabbelfrühstück Das Krabbelfrühstück trifft sich 14tägig im Dorfhaus Kerkhofen von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr. Wir wollen 90 fröhliche Minuten miteinander verbringen – singen, spielen und vieles mehr. Gestartet wird mit einem gemeinsamen Frühstück, dann bleibt genügend Zeit, um mit den Kleinen zu singen und zu spielen. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,00 E. Ansprechpartner: Astrid Knollmeyer, Tel. 09185/500506, Katrin Behr, Tel. 0171/4217906, Nadine Winter, Tel. 0171/7550986 Termine: 07. Dezember / 14. Dezember Weihnachtsmarkt Am 04. Dezember ist die Kirchengemeinde Bachhausen am Mühlhausener Weihnachtsmarkt vertreten. Wir freuen uns, wenn Sie bei uns am Stand vorbeikommen bzw. im Vorfeld Selbstgemachtes oder Selbstgebasteltes zum Verkauf beisteuern. Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden am 18. Dezember 2016 Die Konfirmanden stellen sich der Gemeinde am 4. Advent im Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Martinskirche in Mühlhausen vor. Neue Paramente in der Martinskirche Ein ganz herzliches Dankeschön an die Patchwork-Gruppe Mühlhausen, die unter der Leitung von Frau Marion Kleinöder für unsere Kanzel und unseren Altar wunderschöne weiße Paramente genäht haben.

CAH - Dietfurt Diözesanverband Eichstätt Sozialwerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung

C A H -

Dietfurt

" Der etwas andere Schnäppchenmarkt für Jedermann " Öffnungszeiten:

Adresse:

Mo. - Do

08:00 - 17:00

Fr

08:00 - 14:0

92345 Dietfurt

Sa.

09:00 - 13:00

Tel.: 08464 / 602412

cah.dietfurt@kirche-bayern.de

Industriestraße 51

www.cah-neumarkt.de

Tätigkeitsbereich: E-Schrott Recycling Wohnungsauflösungen, Abholungen Kleider-, Bettfedern-, Geschirr- und Gläserannahme

Berchinger Veranstaltungskalender Bitte geben Sie uns alle Termine, die im Internet und im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden sollen, rechtzeitig bekannt. Ansprechpartner bei der Stadt sind Frau Kerl und Frau Christl (Tel. 08462/20513, Fax 205-44, email kerl@berching.de und christl@berching.de). Bitte beachten Sie auch die Veranstaltungshinweise des Kulturförderkreises Berching. Eine Gesamtübersicht über die Veranstaltungen 2015 finden Sie auf unserer Homepage www.berching.de. 30.11. - 1.12. 17:00 – 20:00 Uhr, Kerzenziehen zur Adventszeit, Treffpunkt: Berching, Kloster Plankstetten, Haus Benediktus, Veranstalter: Familie Delacroix Donnerstag, 1. Dezember 09:00 Uhr, Frauenfrühstück für Angehörige von Menschen mit Autismus, Regens Wagner Holnstein, Treffpunkt: Berching, Felsen Schenke Holnstein, Veranstalter: Regens Wagner Holnstein Freitag, 2. Dezember 19:00 Uhr, Schlachtschüsselessen im Landgasthof Breindl, Rappersdorf, Treffpunkt: Berching, Gasthaus Breindl, Rappersdorf, Veranstalter: Landgasthof Breindl Samstag, 3. Dezember 11:00 – 19:00 Uhr, 11. Adventsmarkt im Klosterinnenhof, Kloster Plankstetten, Ort: Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Berching, Treffpunkt: 92334 Berching, im Klosterinnenhof, Veranstalter: Klosterbetriebe Plankstetten GmbH Samstag, 3. Dezember 18:00 – 20:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl, Ort: Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Veranstalter: Kulturförderkreis Berching Samstag, 3. Dezember 18:30 Uhr, Kirchweihabend in Sollngriesbach, Ort: Gemeinschaftshaus Sollngriesbach, Dorfstraße,36, 92334 Berching, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Sollngriesbach

Kirchgeld Bachhausen Ganz herzlich bedanke ich mich im Namen der Kirchengemeinde Bachhausen für Ihr Kirchgeld. Sollten Sie bis jetzt noch nicht bezahlt haben, möchte ich Ihnen das Kirchgeld ans Herz legen.

Sonntag, 4. Dezember 11:00 – 19:00 Uhr, 11. Adventsmarkt im Klosterinnenhof, Kloster Plankstetten, Ort: Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Berching, Treffpunkt: 92334 Berching, im Klosterinnenhof, Veranstalter: Klosterbetriebe Plankstetten GmbH


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

51

Ich wünsche allen Kunden

Frohe Weihnachten neue Jahr! und einen guten Start ins

Friseurmeisterin Petra Dunkes Weidenwang C9 | 92334 Berching Telefon 0 91 85 / 50 05 86

Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und viele Lichtblicke im kommenden Jahr.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Reinhardt Heinloth

Maria-Hilf-Str. 9 | 92334 Berching | Tel. 08462 / 9525647 | www.heinloth-finanz.de

Wir wünschen allen Kunden frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2017!

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

Malermeister

Malermeister JÜRGEN JÜRGEN BISSINGER BISSINGER Oening A2 · 92334 Berching Tel. 08460 90 12 21 · Mobil 0175 27 20 204 www.maler-bissinger.de · Email: info@maler-bissinger.de

Wir geben Ihrem Zuhause ein neues Gesicht.

FREYSTADT: Marktplatz 10 · 92342 Freystadt · Telefon (0 91 79) 94 63 42 BERCHING: Pettenkoferplatz 15 · 92334 Berching · Telefon (08 4 62) 94 24 32 www.hoerakustik-oelscher.de · info@hoerakustik-oelscher.de


52

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

17:00 – 19:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl Ort: Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Veranstalter: Kulturförderkreis Berching Dienstag, 6. Dezember 08:00 – 12:30 Uhr, Waren- und Krammarkt in Berching, Treffpunkt: Berching, Innenstadt Berching, Veranstalter: Stadtverwaltung Berching 7. - 8. Dezember 17:00 – 20:00 Uhr, Kerzenziehen zur Adventszeit, Treffpunkt: Berching, Kloster Plankstetten, Haus Benediktus, Veranstalter: Familie Delacroix 9. - 12. Dezember 19:00 – 00:00 Uhr am 11.12.2016 ab 9.00-12.00 Uhr, Wunibalds Kirchweih Jettingsdorf, Ort: Gemeinschaftshaus Jettingsdorf, Jettingsdorf 12, 92334 Berching, Veranstalter: Dorfgemeinschaft Jettingsdorf e.V. Samstag, 10. Dezember 16 -21 Uhr, Romantischer Weihnachtsmarkt in Berching, Treffpunkt: Berching, Altstadt Berching, Veranstalter: Werbegemeinschaft Berching 18:00 – 20:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl, Ort: Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Veranstalter: Kulturförderkreis Berching Sonntag, 11. Dezember 13 - 18 Uhr, Romantischer Weihnachtsmarkt in Berching, Treffpunkt: Berching, Altstadt Berching, Veranstalter: Werbegemeinschaft Berching 13:00 – 19:00 Uhr, Modelleisenbahnausstellung zum Weihnachtsmarkt, Ort: Stadtverwaltung Berching, Pettenkoferplatz 12, Treffpunkt: 92334 Berching, Rathaus 1.Stock, kleiner Sitzungssaal, Veranstalter: Tourismusbüro Berching 14:00 Uhr, Weihnachtsfeier des V.d.K. Ortsverbandes Berching, Treffpunkt: Berching, Gasthof Dallmayer, Berching, Veranstalter: VdK Ortsverband Berching 17:00 – 19:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl, Ort: Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Veranstalter: Kulturförderkreis Berching Montag, 12. Dezember 18:00 Uhr, Ripperl u.Surhaxnessen im Brauerei-Gasthof Krone, Ort: Brauereigasthof Krone, St.-Lorenz-Straße 14, 92334 Berching, Veranstalter: Brauerei-Gasthof Zur Krone 14. - 15. Dezember 17:00 – 20:00 Uhr, Kerzenziehen zur Adventszeit, Treffpunkt: Berching, Kloster Plankstetten, Haus Benediktus, Veranstalter: Familie Delacroix Samstag, 17. Dezember 10:00 – 16:00 Uhr, Thementag Wild im Kloster Plankstetten, Ort: Klosterbetriebe Plankstetten GmbH, Klosterplatz 1, 92334 Berching, Veranstalter: Klosterbetriebe Plankstetten GmbH 18:00 – 20:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl, Ort: Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Veranstalter: Kulturförderkreis Berching Sonntag, 18. Dezember 16:00 – 21:00 Uhr, Dorfweihnacht in Sollngriesbach, Treffpunkt: Berching, Gemeinschaftshaus Sollngriesbach, Dorfstr. 36, Veranstalter: Schützenverein „Hohenbrunnen“ Sollngriesbach 17:00 – 19:00 Uhr, Schneeweißchen und Rosenrot, Heiteres und spannendes Märchen in zwei Akten v. Judith Weidl, Ort: Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2, Veranstalter: Kulturförderkreis Berching Dienstag, 20. Dezember 08:00 – 12:30 Uhr, Waren- und Krammarkt in Berching, Treffpunkt: Berching, Innenstadt Berching, Veranstalter: Stadtverwaltung Berching

21. - 22. Dezember 17:00 – 20:00 Uhr, Kerzenziehen zur Adventszeit, Treffpunkt: Berching, Kloster Plankstetten, Haus Benediktus, Veranstalter: Familie Delacroix Donnerstag, 22. Dezember 18:30 – 22:00 Uhr, Kochkurs in der Klosterküche Plankstetten, Ort: Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Berching, Veranstalter: Klosterbetriebe Plankstetten GmbH Donnerstag, 29. Dezember 19:30 – 00:00 Uhr, Schafkopftunier Jettingsdorf, Ort: Gemeinschaftshaus Jettingsdorf, Jettingsdorf 12, 92334 Berching, Veranstalter: Dorfgemeinschaft Jettingsdorf e.V. Samstag, 31. Dezember 17:00 – 18:00 Uhr, Silvester - Fackel - Schwimmen der Wasserwacht Berching, Treffpunkt: Berching, Main-Donau-Kanal zwischen Anlegestelle und Europahalle, Veranstalter: Wasserwacht Berching Dienstag, 3. Januar 08:00 – 12:30 Uhr, Waren- und Krammarkt in Berching, Treffpunkt: Berching, Innenstadt Berching, Veranstalter: Stadtverwaltung Berching Freitag, 6. Januar 19:00 – 00:00 Uhr, Christbaumversteigerung des SC Pollanten, Treffpunkt: Berching, Sportheim des SC Pollanten, Herdweg 1, Veranstalter: SC Pollanten e.V. Samstag, 7. Januar 20:00 – 02:30 Uhr, Eröffnungsball 2017 der Hechtonia Berching, Treffpunkt: Berching, Europahalle Berching, Schlesierstraße, Veranstalter: Hechtonia Berching

Märkte in Berching Am Dienstag, 06.12. und Dienstag, 20.12. von 8.00 - 12.00 Uhr: Viehmarkt/Wochenmarkt in der Innenstadt

Altmühl-Jura Erfolgreicher Altmühl-Jura Halbmarathon in Beilngries Ein weiterer erfolgreicher Altmühl-Jura Halbmarathon mit über 300 teilnehmenden Läuferinnen und Läufer, die von zahlreichen Zuschauern bejubelt wurden, fand am Samstag, 15. Oktober 2016 bei strahlendem Sonnenschein in Beilngries statt. Der Altmühl-Jura Halbmarathon wurde von der Altmühl-Jura GmbH in Zusammenarbeit mit der Triathonabteilung des FC Beilngries sowie der Stadt Beilngries veranstaltet. Die abwechslungsreiche Strecke führte durch das Beilngrieser Stadtgebiet weiter entlang am Rhein-Main-Donau-Kanal und wieder zurück in die Stadt. Überragender Sieger des Halbmarathon war Stefan Böllet aus Pavelsbach, der die Strecke in 1:14:42,27 Stunden lief und drei Minuten vor dem Zweitplatzierten Jens Miesen vom LAC Quelle Fürth die Ziellinie passierte. Bei den Damen ließ Stefanie Borris vom TSV Lenting die Konkurrentinnen ganz knapp hinter sich.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

53

Das Team der Firma Reindl wünscht Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, neues Jahr!

Reindl Bad-Wärme-Energie GmbH, Maria-Hilf-Strasse 11, 92334 Berching

WOHNEN IN WOHNEN IN IN BERCHING WOHNEN BERCHING BERCHING

Tel: 08462/9407-0 E-Mail: info@reindl-berching.de

Parkwohnanlage Wiestal in Berching. ParkwohnanlageWiestal Wiestalin inBerching. Berching. Parkwohnanlage Interessant auch für Kapitalanleger. Interessantauch auch für Kapitalanleger. Eigentumswohnungen, 2- bis 3-Zi. Wohnungen von 46 bis 93 m in bester Interessant für Kapitalanleger. Eigentumswohnungen, 2- bis 3-Zi. Wohnungen 46 Bezugsfertig bis 93 m in bester Lage in Berching zu verkaufen. Baubeginn: Junivon 2016, März 2

2

Eigentumswohnungen, 2- bis 3-Zi. Wohnungen von 46 bis 93 m2 in bester Lage Alle in Berching zu verkaufen. Baubeginn: Juni 2016,und Bezugsfertig März 2017. Wohnungen sind hochwertig ausgestattet verfügen über Lage in Berching zu verkaufen. Baubeginn: Juni 2016, Bezugsfertig März 2017. Alle Wohnungen sind hochwertig und verfügen eine Terrasse bzw. einen Balkon sowie eine ausgestattet Wohnraumlüftung. Im Haus über be2017. Alle Wohnungen sind hochwertig ausgestattet und verfügen über eine Terrasse einen Balkon sowie eine Wohnraumlüftung. Im Haus befindet sich einbzw. Aufzug. Tiefgarage und Stellplätze sind ausreichend eine Terrasse bzw. einen Balkon sowie eine Wohnraumlüftung. Im Haus befindet sich ein Aufzug. Tiefgarage und Stellplätze sind ausreichend vorhanden. findet sich ein Aufzug. Tiefgarage und Stellplätze sind ausreichend vorhanden. Mehr Infos unter Tel: 08462 / 2001-0 vorhanden. Alles gute Gründe: Mehr Infos unter Tel: 08462 / 2001-0 info@wohnen-in-berching.de Alles gute Gründe: Mehr Infos unter Tel: 08462 / 2001-0 Alles * gemäß KfW-Förderprogramm 153, Energieeffizient Bauen, gültig ab 1.4.2016 Gutegute Lage Gründe: im Süden von Berching info@wohnen-in-berching.de info@wohnen-in-berching.de * gemäß KfW-Förderprogramm 153, Energieeffizient Bauen, gültig ab 1.4.2016 Gute LageWohnanlage im Süden von Attraktive mitBerching viel Grün * gemäß KfW-Förderprogramm 153, Energieeffizient Bauen, gültig ab 1.4.2016 Gute Lage im Süden von Berching Attraktive Wohnanlage mit viel93 Grün Pfiffige Wohnungen von 46 bis m² Attraktive Wohnanlage mit viel Grün Pfiffige Wohnungen von 46 bis 93 m² Hochwertige Ausstattung Pfiffige Wohnungen von 46 bis 93 m² Hochwertige Ausstattungniedrigste Heizkosten Höchste Energieeffizienz, Hochwertige Ausstattung * Höchste Energieeffizienz, Heizkosten Für jede Wohnung 100.000niedrigste € Höchste Energieeffizienz, niedrigste Heizkosten * Für jede Wohnung 100.000 € KfW-Förderdarlehen... Für jede Wohnung 100.000 €* * KfW-Förderdarlehen... KfW-Förderdarlehen... ... und 10.000,- € * Finanzierung und Mitvertrieb Tel: 09181 / 210 – 662 Finanzierung und Mitvertrieb Tel: 09181 / 210 – 662 Finanzierung und Mitvertrieb Tel: 09181 / 210 – 662

und10.000,10.000,-€€* Tilgungszuschuss, ......und Tilgungszuschuss, geschenkt vom Staat! Tilgungszuschuss, geschenkt vomStaat! Staat! www.wohnen-in-berching.de geschenkt vom www.wohnen-in-berching.de www.wohnen-in-berching.de

anzeige_berching_sparkasse_135x100mm.indd 1 anzeige_berching_sparkasse_135x100mm.indd 1

26.07.16 10:08 26.07.16 10:08


54

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Von den insgesamt 9 Mannschaften, die am Altmühl-Jura Halbmarathon teilnahmen, wurden die besten 3 Mannschaften ausgezeichnet. Die erfolgreichsten Teams waren 6x3=18 dicht gefolgt von der Mannschaft des Laufteam SV Raika Kolass-Weer aus Südtirol und der SGD Kipfenberg. Auch 7 Staffeln nahmen an dem Wettkampf teil. Gewonnen hat die Staffel des TSV Greding. Den zweiten Platz belegte die Staffel Bavatria gefolgt von der Staffel Running chicks des TSV Greding. 20 Bambini zeigten auf der etwa 300 Meter langen Strecke vom Rathaus entlang der Hauptstraße, dass auch sie sportlich unterwegs sind. Anton Grad, 2. Bürgermeister der Stadt Beilngries und Heinrich Babiel vom FC Beilngries verliehen den Kindern ihre Urkunden und Medaillen unmittelbar nach dem Lauf. Für den reibungslosen Ablauf sorgte das Team der Triathlon Abteilung des FC Beilngries mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Unterstützt wurden Sie dabei von der Freiwilligen Feuerwehr Biberbach und Hirschberg sowie der Polizei und dem Roten Kreuz. Ihnen sowie unseren Sponsoren, den Mitarbeitern in der Verwaltung und dem Bauhof der Stadt Beilngries, der Tourist-Information Beilngries mit Christoph Raithel an der Spitze, gilt unser Dank. Die Sportler dürfen sich schon auf den nächsten Altmühl-Jura Halbmarathon freuen. Der Startschuss fällt dann in Greding am Samstag, den 21. Oktober 2017 um 14:00 Uhr. Sabine Lund, Altmühl-Jura

Verschiedenes Romantische Hofweihnacht beim Lindenwirt in Sulzbürg Wie in jedem Jahr lädt der Musikverein Mühlhausen-Sulzbürg e.V. am letzten Samstag vor Weihnachten, also dieses Jahr am 17.Dezember ab 16 Uhr wieder zu seiner traditionellen Hofweihnacht in den romantisch gestalteten Innenhof des Gasthauses „Zur Linde“ in Sulzbürg. Die Musiker des Musikvereins Mühlhausen – Sulzbürg e.V. freuen sich über zahlreiche Besucher, der Erlös kommt der Nachwuchsarbeit des Vereins zu Gute.

Kath. Pfarrheim, Badergasse 1 Sachen rund ums Thema Kommunion angeboten. Kommunionkleider, Kommunionanzüge, Schuhe, Hemden, Haarschmuck, Kerzenschleifen usw. können dort günstig erworben werden. 15% des Verkaufserlöses werden einbehalten und für einen guten Zweck verwendet. Anbieternummern für Verkäufer sind vom 12.12. bis 16.12.2016 telefonisch bei Christine Lehr 08463/8619 erhältlich. Weitere Infos erhalten Sie auch im Internet unter www.kinderbasar-greding.de

Wehrdienstberatung im LRA Neumarkt Am Donnerstag, 01.12. und Donnerstag, 15.12. findet von 9.00 bis 16.00 Uhr eine Wehrdienstberatung im Landratsamt Neumarkt statt. Sie erhalten Informationen über eine Berufsausbildung oder eine berufsnahe Verwendung, ein Studium und den freiwilligen Wehrdienst oder Soldat auf Zeit in der Bundeswehr. Wo: Landratsamt Neumarkt, Zimmer-Nr. B 095, Terminvereinbarung unter Tel. 0941 / 78520 – 376 oder 379 am Beratungstag unter der Tel-Nr. 0151 / 14855514.

Die Roten Hechten Berching Terminvorschau des FC Bayern Fanclub: FC Bayern Stammtisch im TSV Sportheim, jeweils am letzten Mittwoch im Monat. • 09.12.2016, 19.00 Uhr Weihnachtsfeier im Sportheim • 10.12.2016, 12.15 Uhr, Abfahrt zum Heimspiel gegen Wolfsburg • 10 + 11.12.2016 Teilnahme am Weihnachtsmarkt • 01.07.2017 Gartenfest der Roten Hechten im Winklergarten Weitere Informationen zu den Aktivitäten des FC Bayernfanclub Die Roten Hechten Berching, sowie Kontaktdaten für Anmeldung und Kartenreservierungen finden Sie auf unserer Homepage unter www. rotehechten.de.

Private Anzeigen Verkaufe Bettdecke Schafwolle neu 135x200, sowie Bettdecke neuwertig 70x100, Tel. 015118626629. Beilngries Büroräume 60qm TOP-Ausstatung auch für Kosmetkstudio geeignet, langfristg zu vermieten. Tel. 08461/8686. Verkaufe Wallnüsse, Ernte 2016. Handy-Nr. 0157/80770710. Helle, ruhige Wohnung 92qm mit Balkon in Plankstetten ab sofort zu vermieten. Tel. 0175/6203614.

750 Jahre Kipfenberg: Historischer Weihnachtsmarkt mit kunsthandwerklicher Ausstellung im Bürger- u. Kulturzentrum Krone Am 03. und 04.12.2016 wird beim Kipfenberger Weihnachtsmarkt, der im Jubiläumsjahr eine historische Ausrichtung haben wird, die Vorfreude auf Heiligabend bei Jung und Alt, Groß und Klein steigen. Über 30 weihnachtlich geschmückte Buden mit dekorativem Handwerk und süßem Duft von Glühwein und Weihnachtsgebäck laden rund um den Marktplatz sowie im Bürger- und Kulturzentrum Krone zum Verweilen ein. Ein musikalisch ansprechendes, abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgt für weihnachtliche Stimmung. Ein Höhepunkt für die Kinder ist der Auftritt des Nikolaus am Sonntag, den 04.12.2016. Der Markt dauert am Samstag, den 03.12.2016 von 16.00 - 20.00 Uhr sowie am Sonntag, den 04.12.2016 von 14.00 - 20.00 Uhr. Info: Tourist-Info des Marktes Kipfenberg, Tel. (08465) 941040.

Erster Kommunion-Basar in Greding am 21. Januar – Nummernvergabe vom 12.12.-16.12.2016! Das Kinder-Basar-Team Greding veranstaltet zum ersten Mal einen Kommunion-Basar. Am 21.01.2017 von 13.00 - 15.00 Uhr werden im

Verkaufe Speisekartoffeln Sorte Gala und Belana Preis 0,44E/ kg Abgabe in 5 kg und 12,5 kg Säcken. Lieferung möglich. Tel. 08462/753 Für ihre selbstausgerichteten Feierlichkeiten aller Art: Gemütliches, sehr gut ausgestattetes Gasthaus, tageweise zu vermieten. Tel. 09185/5524 Junges Paar aus Mühlhausen sucht Bauplatz in Mühlhausen oder Gemeinde zum kaufen. Tel: 0160-97590082 Gewerbegrundstück 6000 m² zu verkaufen in 92360 Mühlhausen. Auch Teilfläche möglich, erschlossen, teilweise umzäunt und gepflastert, gewerbegrundstueck-muehlhausen@web.de Suche EGW 3-Zimmer mit Garage und etwas Grünfläche für Lagermöglichkeiten. Tel. 09185/5416. Zuverlässige Reinigungskraft/Haushaltshilfe gesucht für 5-6 Wochenstunden auf 450E-Basis oder Reinigungsunternehmen, Staadorf/Dietfurt. Tel. 08460/901005. Wohnung gesucht! 4-ZKB, NR, keine Haustiere, KM bis 700,0152/34368611 Privatanzeigen können über die Internetseite der Druckerei Fuchs unter www.fuchsdruck.de/privatanzeige aufgegeben werden.


Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Öffnungszeiten und wichtige Rufnummern: Stadtverwaltung Berching, Pettenkoferplatz 12, Tel. 08462/205-0, Fax 205-90 Bürgermeister Ludwig Eisenreich Vorzimmer Fr. Fleischmann: Tel. 205-22, Fax 205-90

Allgemeine Verwaltung Hauptverwaltung:

Hr. Buchberger............................. 205-24 Fr. Piendl...................................... 205-20

Ordnungs- u. Sozialwesen/Einwohnermeldeamt:

Hr. Amon.................. 205-10, Fax 205-91 Fr. Lafere................... 205-10, Fax 205-91 Fr. Andreas.................205-12, Fax 205-91 Fr. Sammiller...............205-11, Fax 205-91 Hr. Guttenberger....... 205-18, Fax 205-91

Personalamt:

Fr. Meier....................................... 205-15 Fr. Luber....................................... 205-14

Finanzverwaltung Kämmerei:

Hr. Rogoza................................... 205-21

Steueramt:

Hr. Kappl...................................... 205-27 Hr. Schmid................................... 205-25

Stadtkasse: Fr. Regensburger, Fr. Götz............. 205-26

55

Weitere Rufnummern und Öffnungszeiten: Öffnungszeiten Tourismusbüro von November 2016 – März 2017 Montag - Freitag von 9 - 12 Uhr Berchinger Erlebnisbad BERLE, Tel. 08462/27373 Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 10.00 - 20.30 Uhr Sa./So./Feiertage 9.00 - 19.30 Uhr

Städtischer Bauhof/Wertstoffhof Maria-Hilf-Str. 66, Tel. 08462/350, Fax 952796 Öffnungszeiten des Wertstoffhofs April - Oktober: Mi. 15 - 18 Uhr, Fr. 15 - 18 Uhr, Sa. 9 - 12 Uhr November - März: Fr. 14 - 16 Uhr, Sa. 9 - 12 Uhr

Wasserwerk Zweckverband Berching-Ittelhofener Gruppe Bergstraße 7, Tel. 08462/27324, Mobil: 0172/8169944 email: Wasserversorgung@berching.de Zweckverband zur Wasserversorgung der Jura-Schwarzach-Thalach Gruppe Marktplatz 6, 91171 Greding, Tel. 08463/1770, Fax 9397 Wasserwerk in Hausen, Tel. 08463/9690 email: info@wasserzweckverband-jst.de Zweckverband zur Wasserversorgung der Jachenhausener Gruppe, Störungsnummer: 09442/905456 Wasserwart Freystadt, Tel. 09179/941854 o. 0171/8675249 Klärwerk, Maria-Hilf-Str. 68, Tel. 08462/952791, Fax 08462/952793, Mobil 0151/51691210 Störungsnummer Gas: 0941 28 00 33 55 Störungsnummer Strom: 0941 28 00 33 66 Meldung defekter Straßenlampen Stadt Berching, Tel. 08462/205-32. Bitte genaue Anschrift und Straßenlaternen-Nummer angeben. Erd- und Steindeponie Pollanten s. Umweltkalender des LRA oder Abfallberatung LRA Neumarkt, Tel. 09181/470-209

Stadtbücherei, Johannesbrücke 1, Tel. 08462/952789 Öffnungsz.: Mi 16 - 18 Uhr, Do 19 - 20 Uhr, Fr 16 - 18 Uhr, So 10 - 11.30 Uhr

Museum der Stadt Berching Johannesbrücke 2, Tel. 08462/952790

Bauamt

Hr. Lindner................................... 205-30 Hr. Sammüller............................... 205-33 Hr. Lang....................................... 205-38 Hr. König...................................... 205-38 Fr. Benz........................................ 205-31 Fr. Lell........................................... 205-31 Fr. Flierl......................................... 205-32

Kultur/Jugend/Tourismus Kultur u. Jugend / Schule der Dorf- u. Landentwicklung

Hr. Dr. Rosenbeck...... 205-35, Fax 205-36 Fr. Streller.................. 205-34, Fax 205-36

Tourismus:

Fr. Kerl....................... 205-13, Fax 205-44 Fr. Christl................... 205-13, Fax 205-44

Parteiverkehr: Mo. - Fr. 8 - 12 Uhr / Do. zusätzlich 14 - 18 Uhr Internet: http://www.berching.de E-mail: info@berching.de E-Paper des Mitteilungsblatts unter www.fuchsdruck.de

vom 01. November 2016 – 30. April 2017 geschlossen Besichtigung nach Anfrage: Frau Holfelder, Tel. 08462 / 1892; Stadt Berching, Tel. 08462 / 205-35

Postagentur Berching im Reisebüro Hintermeyer, Reichenauplatz 25, Tel. 08462/905080 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9 - 11.30 Uhr und 14.30 - 17 Uhr Samstag 9 - 11.30 Uhr, Mittwoch Nachmittag geschlossen.

Forstdienststelle Berching, An der Lände 9, 92360 Mühlhausen, Ansprechpartner Andreas Müller, Tel. 09185/5009925, Fax 5009126, Mobil 0151/12622660. Sprechstunden in Mühlhausen: jeweils am Mittwoch von 14 - 17 Uhr

Notariat Greding Sprechstunden im Rathaus Berching: Dienstags nach Terminvereinbarung unter Tel. 08463/64040, Fax 640420 im Erdgeschoss (Behördensprechraum).

Rettungsdienst: 112 Krankentransport: 0941/19222 Nachbarschaftshilfe Berching  Tel. 0 84 62 / 95 28 98 Rufbus: 0800/6065600

Impressum: Herausgeber: Stadt Berching, Pettenkoferplatz 12, 92334 Berching. V.i.S.d.P.: Stadt Berching vertreten durch den Ersten Bürgermeister Ludwig Eisenreich. Für namentlich gekennzeichnete Artikel ist der jeweilige Verfasser verantwortlich. Satz und Druck: Druckerei Fuchs GmbH, Pollanten, Tel. 08462/94060 Anzeigenannahme per e-mail: mtb@fuchsdruck.de

Abgabeschluss für Veröffentlichungen im Mitteilungsblatt ist jeweils der 15. des Vormonats.


56

Mitteilungsblatt der Stadt Berching - Dezember 2016

Dietfurt & Kelheim

Unser WeihnachtsGeschenk-Tipp GĂźltig in allen Filialen

Adventssamstage bis 17.00 Uhr geĂśffnet www.goetz-box.de

Dezember 2016 - Berchinger Mitteilungsblatt  
Advertisement