Page 1

Ausgabe Nr. 8 · 15. August 2011

Beilngries Aktuell Mitteilungen der Großgemeinde Beilngries in der Altmühl-Jura Region.

Aus dem Inhalt Beilngrieser Volksfest vom 02. September bis 11. September 2011 Neubau der Kreisstraße EI 22 bei Wolfsbuch Tag des Dorfes im Jahr 2012 80. Geburtstag des Ehrenbürgers Pfarrer Michael Harrer Informationen zum Lärm von Rasenmähern und anderen Gartengeräten

Fröhlicher Abschluss des „Italienischen Sommers“ in Beilngries mit dem Grande Finale „Finale Furioso“


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

2

Öffnungszeiten und Rufnummern:

Notruftafel Polizei, Überfall, Verkehrsunfall Feuerwehr BRK-Rettungsdienst

110 112 112

Bayerisches Rotes Kreuz, Rot-Kreuz-Haus, Wiesenweg 1

8464

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bayern (0,12 /Min.)

01805/191212

Gas, E.ON Bayern Störungsannahme:

0180/2192081

Strom: E.ON Bayern, Lupburger Str. 19, 92331 Parsberg, Störungsannahme:

0180/2192091

0800/3301000

Wasserversorgung Stadt Beilngries (nur Beilngries, Biberbach und Gösselthal)

Wasserwerk, Sandstraße 36

0170/7325531

(nur Leising, Ko ngwörth, Amtmannsdorf, Eglofsdorf, Arnbuch, Wolfsbuch, Kirchbuch, Aschbuch, Grampersdorf, Neuzell, Paulushofen)

Standesamt, Rentenversicherung: Herr Lindner

707-12

Personalverwaltung, Kindergärten: Frau Kaes Frau Geißler

707-14 707-15

Bauleitplanung und Grundstücksverwaltung: Frau Hrubesch

707-32

Finanzverwaltung 0170/6355931

Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung Denkendorf - Kipfenberg (nur Irfersdorf) Ziegelleite 14, 85110 Kipfenberg 08465/905033 Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung der Jura-Schwarzach-Thalach Gruppe

Bauabteilung

(nur Hirschberg, Kaldorf, Wiesenhofen, Li erzhofen)

Marktplatz 6, 91171 Greding

08463/1770

Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung Kevenhüller Gruppe (nur Kevenhüll und Oberndorf) Oberndorf 1, 92339 Beilngries 08461/1460 0171/5144643

Kfz-Zulassung (Landratsamt, Dienststelle Beilngries) Müllabfuhr: Landratsamt Eichstä (Herr Ne er)

707-10 707-11

Geschä sleitung, Hauptverwaltung: Herr Lenz 707-16, Fax -39 Frau Peter (Vorzimmer) 707-19 Bürgerbüro: Fax 707-37 Frau Gabler 707-18 (Einwohnermeldeamt, Herr Freihart 707-17 Passamt, öffentl. Sicherheit u. Ordnung) Frau Wein 707-13 Frau Plankl 707-13

Kämmerei: Beiträge: Steuern, Gebühren: Mieten, Pachten: Kasse:

Abwasser: Kläranlage Beilngries, An der Altmühlbrücke 2, 92339 Beilngries

Brigi e Frauenknecht Frau Behringer

Jugendarbeit, Mi eilungsbla : Frau Herrler 707-34 Öffnungszeiten: Mo, Do 9 - 12 Uhr; Mi 16 - 18 Uhr im Jugendhaus, e-mail: jugend@beilngries.de Jugendhaus Beilngries, Untermühlweg 1c Öffnungszeiten: Mi 16 - 20 Uhr, Fr 16 - 22 Uhr, So 14 - 19 Uhr

Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung Wolfsbuch-Paulushofener Gruppe

Am Haar 55, Paulushofen, 92339 Beilngries

1. Bürgermeisterin: Vorzimmer Bürgermeister:

Allgemeine Verwaltung

Strom: N-ERGIE AG (nur Ortsteil Irfersdorf) Störungsannahme: 0180/2713538 Telekom - Techn. Kundendienst:

Stadtverwaltung Beilngries, Hauptstraße 24, 92339 Beilngries, Tel. 08461/707-0; Fax 707-35; Internet: www.beilngries.de E-mail: stadtverwaltung@beilngries.bayern.de

7312

08421/70295

Forstrevier Beilngries, Be elvog urm: Forstrevier Biberbach

700535 1407

Impressum: Herausgeber: Stadt Beilngries, Hauptstr. 24, 92339 Beilngries Verantwortlich für den Anzeigenteil: Druckerei Fuchs, Pollanten Auflage:

3.850 Stück

Druck:

Druckerei Fuchs, Gutenbergstraße 1, 92334 Pollanten, Tel. 08462/94060

Herr Tomenendal 707-24, Fax -38 Herr Schneider 707-22 Frau Götzenberger 707-21 Frau Freihart 707-23 Frau Schröder 707-28 Herr Schönweiß 707-27

Bautechnik:

Herr Weber Herr Seitz

Bauverwaltung:

Frau Regensburger

707-33, Fax -36 707-31 707-30

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung: Mo - Fr 8 - 12 Uhr, Do 14 - 16 Uhr oder nach telef. Vereinbarung

Fremdenverkehrs- und Kulturamt Touris kbüro/Haus des Gastes: Frau Dotzer 8435, Fax 9661

Öffnungszeiten des Touristikbüros: 1. Mai - 15. Oktober Mo - Fr 9.00 - 12.00 und 14.00 - 19.00 Uhr; Sa 9.00 - 12.00 und 15.00 - 19.00 Uhr; So und Feiertage 10.00 - 12.00 Uhr 16. Oktober - 30. April Mo - Do 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr, Fr 9.00 - 12.00 Uhr

Seniorenzentrum, Kelheimer Straße 1

Tel. 7060 Seniorenbeau ragte, Frau Breitschopf Tel. 580 Städ scher Bauhof, Wiesenweg 2 Tel. 605853 Feuerwehrzentrum, Wiesenweg 3 Tel. 8656 Städ sches Klärwerk, An der Altmühlbrücke 1 Tel. 1314 Wasserau ereitungsanlage, Sandstraße 36 Tel. 605854 Städ scher Kindergarten Wolfsbuch, Neuseser Weg 5, Wolfsbuch Tel. 08468/351 Freibad Beilngries, An der Altmühl 22 Tel. 7212 Öffnungszeiten: 9 - 19.30 Uhr, bei schlechtem We er bis 17 Uhr


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Nachrichten aus dem Rathaus Direkter Kurs in Richtung 3fach-Turnhalle Seit Jahren ist der Neubau der Turnhalle sowohl für die Mi elschule (früher Hauptschule) als für die Realschule ein drängendes Problem. Beide Turnhallen sind in die Jahre gekommen. Da eine Sanierung unwirtscha lich ist, haben sich der Landkreis Eichstä und die Stadt Beilngries schon seit längerem (Stadtratsbeschluss vom 18.09. 2008) auf den zweckmäßigen gemeinsamen Neubau einer 3-fach Turnhalle geeinigt, 2 davon für den Kreis, eine für die Stadt. Zusätzlich sollte die Mi agsbetreuung gemeinsam organisiert werden. Das förderfähige Raumprogramm sieht 200 m² für die Realschule und 265 m² für die Mi elschule vor. In gemeinsamen Vorgesprächen kam man überein, einen Architektenwe bewerb mit anschließendem VOF-Verfahren (VOF = Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen) durchzuführen. Das VOF-Verfahren ist ein EU-weiter, nichtoffener Realisierungswe bewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren. Preisrichter waren Landrat Anton Knapp, Bürgermeisterin Brigi e Frauenknecht, Kreisbaumeister Chris an Süppel und zwei Architekten als Vertreter der Architektenkammer. Die teilnehmen Architekturbüros ha en unterschiedliche Ansätze gewählt, das Bauvorhaben in dem beengten Areal zu verwirklichen. Fast alle banden den Mi agsbereich direkt an die Turnhalle an, entweder mehr bei der Realschule oder andere bei der Mi elschule, zwei Entwürfe ha en die Turnhalle in den 1. Stock verlagert und die Umkleide-, Sanitär- und Sporträume im Erdgeschoss vorgesehen. Die Entwürfe waren alle anonymisiert, d.h. mit Tarnnummern versehen und erst gegen 21.00 Uhr, als die ersten 3 Preise festgesetzt waren, wurden die Kuverts geöffnet und die Planungen konnten den jeweiligen Büros zugeordnet werden. In einem langen Preisgerichtsverfahren am 20. Juli 2011 konnten schließlich die Preisträger ermi elt werden. Der erste Preis ging an ein Architekturbüro in Hassfurt, der zweite Preis blieb in Eichstä beim Architekturbüro Dietzinger und Kramer, der dri e Preis an das Büro Bär, Stadelmann, Stöcker in Nürnberg. Nach Abschluss des VOF-Verfahrens lag weiterhin das Büro Baur Consult in Führung. Da alle Beteiligten davon überzeugt waren, dass auf der Grundlage der Planungsunterlagen von Baur Consult das angestrebte Vorhaben gut zu verwirklichen sei, wurde der Planungsau rag sowohl vom Kreisausschuss als auch vom Stadtrat an dieses Büro vergeben. In den nächsten Monaten werden die Detailplanungen abgesprochen werden. In beiden Schulen warten Schüler und Lehrer schon lange auf eine neue Turnhalle. Diesem Ziel sind wir letzte Woche ein großes Stück näher gekommen. Außerdem sollen die zusätzlichen Kosten für den Betrieb der Halle nach der Versammlungsstä enverordnung, d.h. mit Mehrzwecknutzung untersucht werden. Die Zahlen werden dann dem Stadtrat vorgelegt. Dann kann die Entscheidung hierüber im Stadtrat getroffen werden.

3

Eine Halle mit der Möglichkeit, dort auch Veranstaltungen im größeren Umfang durchzuführen, ist der Langgehegte Wunsch vieler Bürger und Vereine und wäre eine große Bereicherung für Beilngries. Brigi e Frauenknecht, 1. Bürgermeisterin

Besichtigungsmöglichkeit der Modelle der drei Preisträger für den Sporthallenneubau In der Stadtverwaltung Beilngries, Hauptstraße 24 sind im Erdgeschoss, Zimmer 3 (Trauungszimmer) die Entwurfsskizzen und Modelle der drei ersten Preisträger für die geplante 3-fach Sporthalle ausgestellt. Diese können während den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung von jedermann besich gt werden.

Informationen zum Lärm von Rasenmähern und anderen Gartengeräten Aufgrund von vermehrten Anfragen bei der Stadtverwaltung über Regelungen bezüglich der Mi agsruhe bzw. wann ruhestörende Arbeiten im Garten verboten sind, weist die Stadt Beilngries auf die bestehenden gesetzlichen Regelungen hin. Die bisher bekannte Rasenmäherlärm-Verordnung aus dem Jahre 1992 gilt nicht mehr. Sie wurde ersetzt durch die weiter gehenden Vorschri en der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. Verordnung zur Durchführung des BundesImmissionsschutzgesetzes) vom 29. August 2002 (BGBl. I S. 3478). Motorbetriebene Gartengeräte wie Rasenmäher, Rasentrimmer, Kantenschneider, Freischneider, Heckenscheren, Laubbläser, Laubsammler, Motorke ensägen, Motorhacken, Ver ku erer und Schredder dürfen in Wohngebieten ausnahmslos nicht an Sonn- und Feiertagen betrieben werden. An Werktagen (Montag bis einschl. Samstag) gilt das Betriebsverbot von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr. Diese Verbote gelten auch für lärmarme Geräte und auch dann, wenn nur noch Res lächen gemäht werden müssen, weil etwa am Sonnabend die Arbeiten nicht rechtzei g beendet werden konnten. Für Freischneider, Grastrimmer, Graskantenschneider, Laubbläser und Laubsammler gilt darüber hinaus ein Betriebsverbot auch an Werktagen in der Zeit von 07.00 bis 09.00 Uhr, 13.00 bis 15.00 Uhr und 17.00 bis 20.00 Uhr. Ausgenommen von diesen zusätzlichen Beschränkungen sind Geräte und Maschinen, die mit bes mmten Umweltzeichen der Europäischen Union gekennzeichnet sind und damit als lärmarm gelten.


4

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region „jura2000“ Regional- und Gewerbeschau am 21. und 22. April 2012 in Denkendorf Zum ersten Mal wird die „jura2000“ in einer der LimesGemeinden abgehalten. Die optimale Plattform Dienstleistungen und Produkte kundennah anzubieten. Sichern Sie sich den passenden Platz für Ihr Unternehmen!

Die Gewerbeschau „jura2000 im Altmühl-Jura“ wird am 21. und 22. April in Denkendorf abgehalten. „Damit wird der Zusammenschluss der LimesGemeinden und der jura2000Gemeinden gestärkt und gefestigt“, waren sich die Mitglieder der Versammlung einig. Der „jura2000 Halbmarathon“ wird im kommenden Jahr in Greding ausgetragen. Hier werden die örtlichen Vereine die Organisation übernehmen und ihre Erfahrung aus der Beteiligung am Triathlon Challenge Roth einbringen. Der Termin hierfür wird in den kommenden Wochen festgelegt. Die Bearbeitung weiterer Projekte in der Geschäftsstelle Altmühl-Jura wurden von den Mitgliedern befürwortet: Das Gesamtprojekt „Kleinode in der Kulturlandschaft“, die Konzepterstellung für die 300-Jahrfeier anlässlich des Geburtstags von Christoph Willibald Gluck und die einheitliche touristische Beschilderung in den Gemeinden Kipfenberg, Altmannstein und Kinding. Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich die neue Vorsitzende Rita Böhm für das entgegengebrachte Vertrauen und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, auch in der neuen Vorsitzenden-Kombination.

Mehr Informationen: Altmühl-Jura e. V., Am Ludwigskanal 2, 92339 Beilngries, Telefon 08461/606355-11, Fax 08461/ 606355-10, info@altmuehl-jura.de, www.jura-2000.de

Mitgliederversammlung des Altmühl-Jura e.V. am 05.07.2011 in Dietfurt Wie in der Satzung des Vereins vorgesehen wechselte der Vorsitz von Altmühl-Jura in der Mitgliederversammlung Anfang Juli auf Rita Böhm, Bürgermeisterin der Gemeinde Kinding. Franz Stephan, Bürgermeister von Dietfurt, bleibt als stellvertretender Vorsitzender im Führungsgremium. Er führte in den letzten drei Jahren die aus elf Gemeinden bestehende Gemeinschaft Altmühl-Jura e. V. mit großem Engagement. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Gemeinsam werden sich Böhm und Stephan in den kommenden Wochen für eine Anschlussförderung des Regionalmanagements für die kommenden fünf Jahre einsetzen, da die derzeitige Förderung durch das Wirtschaftsministerium im Dezember dieses Jahres endet. Die über die Landkreise Eichstätt, Neumarkt und Roth bestehende Zusammenarbeit will in den kommenden Jahren neue Impulse u.a. auf dem Gebiet der „Energieversorgung“ setzen. Natürlich werden dabei auch die bereits bestehenden Handlungsfelder „Wirtschaft“, „Tourismus“, „Kultur“ und „Soziales“ weiterentwickelt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden auch mehrere Beschlüsse gefasst. Das im Jahr 2011 erfolgreich initiierte Projekt „Tag des Dorfes“ wird im kommenden Jahr fortgesetzt. Aufgrund der positiven Resonanz auch innerhalb der Bevölkerung wird der „Tag des Dorfes“ im Jahr 2012 am 20. Mai stattfinden.

v. rechts: Sie führen Altmühl-Jura in den kommenden drei Jahren und setzen auf eine erfahrene Mannschaft: Franz Stephan als stellvertretender Vorsitzender, Hans Mayer, Hannelore Eichenseher, Josef Kellermeier, Rita Böhm als Vorsitzende und Josef Schneider

Vereinsleben von jura2000 Landkultur e.V. Betriebsbesichtigung bei der Fa. Köppl in Grampersdorf Arbeiten können, wo man lebt: Das ist einer der wichtigen Grundpfeiler im Konzept von jura2000. Deshalb besucht der Verein jura2000 Landkultur einmal jährlich heimische Betriebe, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Es ist wieder soweit. Am Freitag, den 16. September 2011 um 18.30 Uhr lädt die Vorstandschaft des Vereins jura2000 Landkultur e.V. alle Mitglieder und alle die Interesse haben zur Betriebsbesichtigung der Firma Köppl ganz herzlich ein. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Im Anschluss gemütliches Beisammensein. Um planen zu können, bitten wir um eine kurze Rückmeldung bis 13. Sept. unter der Tel. 08461 / 606355-11. Ort und Treffpunkt am Werksgelände der Firma Köppl in Grampersdorf.


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Volksfest Beilngries Materialausgabe für den Volksfestzug Die Ausgabe der Pappe und La en für die Teilnehmer des Volksfestzuges 2011 beginnt am Donnerstag, den 04.August 2011. Die einzelnen Abholzeiten sind: Donnerstag, 04.August 2011 Freitag, 05. August 2011 Donnerstag, 11. August 2011 Freitag, 13.August 2010 Donnerstag, 18. August 2011 Freitag, 19.August 2011 Donnerstag, 25. August 2011 Freitag, 26. August 2011 Donnerstag, 01.September 2011 Freitag, 02.September 2011 Samstag, 03.September 2011

von 08.00 Uhr - 16.00 Uhr von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr von 08.00 Uhr - 16.00 Uhr von 08.00 Uhr – 12.00 Uhr von 08.00 Uhr - 16.00 Uhr von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr von 08.00 Uhr - 16.00 Uhr von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr von 08.00 Uhr - 16.00 Uhr von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Das Tannengrün kann am Samstag, den 3.September 2011 von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr abgeholt werden. Beteiligung am Volksfestzug am Sonntag, den 4. Sept 2011 um 14 Uhr von noch nicht gemeldeten Vereinen oder Gruppen Vereine und Verbände bzw. sons ge Gruppen und Interessierte, die bei der letzten Besprechung anlässlich der Durchführung des Volksfestzuges am 13.Juli 2011 nicht anwesend sein konnten oder bisher noch keine Zusage abgegeben haben, jedoch bereit sind bzw. Interesse an einer Beteiligung haben, werden gebeten, sich diesbezüglich mit den Organisator, Herrn Alois Vieracker, Beilngries, Utzmühlstraße 7, Tel.08461/1422 oder mit der Stadtverwaltung Beilngries, H. Lindner, Tel. 08461/70712, bis spätestens 26. Aug. 2011 in Verbindung zu setzen. Das Festzugthema lautet: „Menschen, Tiere, Sensationen“. Die Stadt Beilngries appelliert an alle Vereine, Verbände oder Gruppen der Großgemeinde Beilngries und bi et um rege Teilnahme und verweist in diesem Zusammenhang nochmals auf das Einladungsschreiben vom 20.Juni 2011. Volksfestzug am Sonntag, den 4.September 2011 um 14 Uhr Kinder, die am Volksfestzug mit einem geschmücktem Fahrrad in der Fahrradgruppe der Schulkinder zu Beginn des Festzuges teilnehmen möchten, sollten sich ab 13.30 Uhr am Aufstellungsplatz in der Rosenaustraße in Höhe der Spedi on Schmidt einfinden. Hier sei nochmals darauf hingewiesen, dass man um eine ansehnliche Schmückung des Fahrrads bemüht sein sollte. Die Kinder erhalten kurz vor Beginn des Festzuges einen Teilnahmegutschein ausgehändigt, den sie wiederum am Volksfestmontag nach den Kinderspielen am FC-Sportplatz gegen 13.30 Uhr an nach Altersgruppen (Kindergartenkinder bis 6 Jahre; Schulkinder von 7 bis 8 Jahren; Schulkinder von 9 bis 11 Jahren und Schulkinder ab 12 Jahren) gekennzeichneten Ausgabestellen gegen Freifahrtchips einlösen können. Besondere Fahrchipswünsche können aus organisatorischen Gründen leider nicht berücksich gt werden. Seniorennachmittag am Mo., den 5. Sept. 2011 ab 14.30 Uhr 1) Für den Seniorennachmi ag am Volksfestmontag, den 05.September 2011, ab 14.30 Uhr im Festzelt, stellt das Rote Kreuz Beilngries wieder einen Fahrdienst für die Senioren und Seniorinnen zur Verfügung, die keine eigene Fahrmöglichkeit haben. Interessierte Personen sollten sich deswegen telefonisch beim BRK in Beilngries, Tel.08461/8464, rechtzei g anmelden, damit die Fahrtstrecken koordiniert werden können.

5

2) Die Ausgabe der Gutscheine an die Senioren und Seniorinnen erfolgt von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Festzelt durch die Mitglieder des Festausschusses an fünf verschiedenen Ausgabestellen. Eine alphabetische Aufteilung erleichtert die Ausgabe und wolle bitte beachtet werden. Die alphabetische Zuordnung ist durch Tafeln an der jeweiligen Ausgabestelle entsprechend gekennzeichnet. Veranstaltungen im Rahmen des 2. Kindernachmittags am Freitag, den 09.09.2011 beim Volksfest in Beilngries Der 2. Kindernachmi ag beim Volksfest in Beilngries findet am Freitag, den 09.September 2011 ab 13 - 18 Uhr am Festplatz sta . Hierbei gibt es an den Fahrgeschä en halbe Preise. Ergänzend hierzu findet von ca. 13.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr ein kostenloses Ponyreiten auf dem Parkplatz zwischen ehemaliger OBAG und Grundschule/Gymnasium an der Badstraße in unmi elbarer Nähe des Volksfestplatzes sta . Durchgeführt wird das Ponyreiten durch den Reit- und Fahrverein Beilngries. Des weiteren gibt es um 14.30 Uhr im Festzelt eine Kasperltheatervorführung mit der Märchenbühne Ludwig Richter aus Ko ngwörth. Die Veranstaltung ist ebenfalls ohne Eintri und wird von der Sparkasse Beilngries finanziert. Wahl der Volksfestkönigin 2011 Im Rahmen der Volksfestvorbereitungen hat der Fest-, Fremdenverkehrs- und Kulturausschuss erneut beschlossen, die diesjährige Volksfestkönigin wie im Vorjahr durch die Festzeltbesucher wählen zu lassen. Dies geschieht am Freitag, den 2. September 2011 dem ersten Volksfestabend. Alle interessierten Damen der Großgemeinde Beilngries, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, werden bereits jetzt gebeten, sich bis spätestens 2. September 2011 bei der Stadtverwaltung Beilngries (Zi. 02, Tel.70712) anzumelden. Hierbei erhalten sie dann entsprechende Informa onen über den Ablauf der Volksfestköniginwahl.


6

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Die Bewerberinnen erhalten bei der Vorstellung am ersten Volksfestabend (Freitag, 02.09.2011) jeweils eine Antri sprämie von 50,– € sowie diverse Verzehrgutscheine. Die durch das Publikum gewählte Volksfestkönigin erhält von Seiten der Stadt eine Prämie von 400,– € und vertri die Stadt Beilngries neben dem Beilngrieser Volksfest auch bei vielen anderen ähnlichen Veranstaltungen während des folgenden Jahres. Beilngrieser Volksfest vom 02. September 2011 bis 11 .September 2011 - Programm Freitag, 02. September 2011 18.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 18.00 Uhr Bierprobe und Freibierausschank für die Bevölkerung im früheren Grundschulhof beim Spielzeugmuseum und Jugendheim mit der „Altmühltaler Blaskapelle Beilngries“ 18.30 Uhr Auszug des Festwirtes mit Stadtrat und Vereinen 19.00 Uhr bis Festbierans ch und Volksfestau akt mit der 24.00 Uhr „Altmühltaler Blaskapelle Beilngries“ und Wahl der „Volksfestkönigin 2011“ Samstag, 03. September 2011 14.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 18.00 Uhr Die Gemeinde tri sich mit ihren Gästen 19.00 Uhr bis Festzeltunterhaltung durch „Manyana“, die 24.00 Uhr Show- und Partyband Nr. 1 aus München Sonntag, 04. September 2011 10.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 10.45 Uhr Standkonzert auf dem Kirchenvorplatz 13.00 Uhr Standkonzerte an versch. Plätzen der Stadt 14.00 Uhr Großer Volksfestzug unter dem Mo o „Menschen, Tiere, Sensationen“ 15.00 Uhr bis Im Festzelt S mmungs- u. Unterhaltungsmusik 23.00 Uhr S mmung mit „Waidhauser Blasmusik“ Montag, 05. September 2011 Tag der Vereine und Betriebe - 1. Kindertag mit stark ermäßigten Preisen - Wiesenrummel ab 13.00 Uhr 13.00 Uhr Kinderbelustigungen auf dem Sportplatz 14.00 Uhr bis Seniorennachmittag – Musikalische 17.00 Uhr Unterhaltung - ohne Lautsprecher und Verstärker- mit den „Dorfmusikanten“ 14.30 Uhr bis Verzehrgutscheinausgabe für alle Frauen und 16.30 Uhr Männer der Großgemeinde die das 70. Lebensjahr vollendet haben oder in diesem Jahr vollenden und im Festzelt anwesend sind 19.00 Uhr bis Abend der Betriebe und Vereine 24.00 Uhr Für Musik und S mmung sorgen die „Original Fichtelgebirgsmusikanten“. Ausgabe von Prämienscheinen. 1. Verlosung wertvoller Preise Dienstag, 06. September 2011 10.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 08.00 Uhr bis Großer Waren- und Krammarkt 15.00 Uhr in der Ring- und Sandstraße 10.00 Uhr bis Festzeltbetrieb mit der 17.00 Uhr „Altmühltaler Blaskapelle Beilngries“ 19.00 Uhr bis Spaß und gute Laune mit der 23.00 Uhr „Gipfelstürmer Showband“ Mi woch, 07. September 2011 Ruhetag – Kein Festbetrieb

Donnerstag, 08. September 2011 17.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 19.30 Uhr bis Für zün ige Unterhaltung und S mmung 24.00 Uhr sorgt „Musikuss“ Freitag, 09. September 2011 13.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 13.00 Uhr bis Großer Familiennachmittag mit halben Preisen 18.00 Uhr an den Fahr- und Schaugeschä en 13.00 Uhr Kostenloses Ponyreiten am Parkplatz an der Badstraße neben dem Festplatz 14.30 Uhr Kasperltheatervorführung im Festzelt mit der Märchenbühne Ludwig Richter– Eintri frei – Veranstalter: Sparkasse Eichstä -Beilngries Musikalische Festzeltunterhaltung 19.30 Uhr bis Für Musik und S mmung sorgt die 24.00 Uhr „Stieflziacha Showband(e)“ 22.00 Uhr Großes Brillantfeuerwerk Samstag, 10. September 2011 14.00 Uhr Wiesenrummel und Festzeltbetrieb 19.30 Uhr bis Die Gemeinde tri sich mit ihren Gästen und 24.00 Uhr den Festköniginnen der umliegenden Städte und Gemeinden. Festzeltmusik mit „Kzwoa“ Sonntag, 11. September 2011 11.00 Uhr Frühschoppen, Wiesenrummel und Festzel17.00 Uhr betrieb in „Boarisch-Böhmisch-Tschechisch“ mit fetziger Blasmusik der Gruppe „Die Fexer“ 18.00 Uhr bis Ausklang des Volksfestes mit der Musikkapelle 23.00 Uhr „Stadtkapelle Berching“ Ausgabe von Prämienscheinen 2. Verlosung wertvoller Preise Festzeltbetrieb täglich bis 24.00 Uhr (Ausnahme: Sonntag, 04.09.2011 und 11.09.2011 sowie Dienstag, 06.09.2011 jeweils bis 23.00 Uhr, Mi woch, 07.09.2011 bis 24.00 Uhr). Sperrstunde im Festzelt und Festcafe um 01.00 Uhr. Festbierausschank durch Tucher-Bräu. Festwirt: Festbetriebe Böckl GbR, Schwarzenfeld. Festcafebetrieb durch Tucher-Bräu – und Festbetriebe Böckl GbR. Festzeltküchenbetrieb und einheimische Imbißbetriebe am Festplatz. Taxistand Heitner hinter dem Festzelt, Nähe WCGebäude (Tel.1858). Die Fa. Renner’s Vergnügungsbetriebe aus Grafenwöhr, bestückt das Beilngrieser Volksfest mit Schau- und Fahrgeschä en. Die Besucher unseres Festes werden auch in diesem Jahr einen reichhal gen Vergnügungsbetrieb vorfinden. Änderungen vorbehalten


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Dietfurt Tel. 08464 / 6010119

Fein FFM 250 Q MultiMaster Limited Edition

- 250 W - 11000-21000 u/min - Quick-Verschluss für werkzeuglosen Zubehörwechsel

mit 35-tlg. Extra Zubehör

- Energieoptimierte, zukunftsorientierte Elektroinstallationen - Photovoltaik und Wärmepumpen - EIB-Bus Komfort Tel. 08467 80108-0 - Fax 08467 80108-20 - info@elektro-seber.de Im Hüttental 7 - 85125 Kinding/Haunstetten - www.elektro-seber.de

Installationen für die Zukunft

7


8

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Kreisstraßenausbau Wolfsbuch Gute Vorbereitungen ermöglichen zügige Bauausführung Über Jahre hinweg ha en die Wolfsbucher – allen voran Ortssprecher Anton Karg – den Ausbau des Teilstücks der Kreisstraße EI 22 von Wolfsbuch zur B299 ganz oben auf der Wunschliste für ihren Ort. Das ca. 1,2 km lange Teilstück war kurvenreich und ha e nur eine Breite von 4,75 m. Nach einer Bauzeit von nur 2 Monaten konnte diese Straße Ende Juli dem Verkehr übergeben werden, mit verstärktem Unterbau und einer Breite von 5,50 m. Die Verkehrssicherheit wurde durch eine befahrbare Banke e rechts und links neben der Straße erhöht. Zeitgleich mit dem Straßenausbau wurden auch die Entwässerungseinrichtungen op miert, die Doline gesäubert und ausgebaut, sowie für die Stadt Beilngries ein Kabelrohr mitverlegt. Im Ausbauplan des Landkreises ist dieses Projekt schon seit einigen Jahren enthalten. Es soll nun der Start für den Gesamtausbau dieser Kreisstraße sein, der jetzt Zug um Zug erfolgen soll. In seiner Festrede betonte Landrat Anton Knapp: „Da Straßen fester Bestandteil des modernen Lebens sind, ist es für den Landkreis selbstverständlich, diese auszubauen, wenn es notwendig ist. Straßen sind seit jeher Lebensadern.“ Kostenträger ist als Baulas räger der Straße der Landkreis. Mit Hilfe der staatlichen Förderung in Höhe von rund 40% der förderfähigen Kosten konnte die Tie aumaßnahme in recht kurzer Bauzeit ohne Komplika onen abgeschlossen werden. Landrat Knapp bedankte sich abschließend bei allen, die an der Maßnahme beteiligt waren: Dem Straßenbauamt Ingolstadt, der Stadt Beilngries für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Maßnahme, den Grundstückseigentümern für die Abgabebereitscha , der Firma Pusch Bau GmbH & C. KG für die einwandfreie technische Ausführung, der Tie auabteilung des Landkreises unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Böhm sowie allen auch im Vorfeld mit der Baumaßnahme Beteiligten. Bürgermeisterin Frauenknecht brachte ihre Freude über die gelungene Maßnahme zum Ausdruck. Die südöstlichste Ortscha der Großgemeinde werde damit besser angebunden. Gerade in einer Flächengemeinde wie Beilngries mit über 100km² seien gute Verkehrsanbindungen grundlegend. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten, insbesondere auch beim Wolfsbucher Ortssprecher Anton Karg, der sich mit unermüdlicher Beharrlichkeit und tatkrä iger Unterstützung in der Vorbereitungs- und Bauphase für die Realisierung des Projektes eingesetzt ha e.

Jugendfeuerwehr Beilngries absolvierte mit Erfolg Jugendleistungsprüfung Die Jugendfeuerwehr Beilngries nahm vergangenes Wochenende am Jugendfeuerwehrtag des Kreisfeuerwehrverbandes Eichstä in Hofste en teil. Bei diesem Jugendtag trafen sich über 230 Feuerwehranwärter und Feuerwehranwärterinnen aus dem ganzen Landkreis Eichstä , um gemeinsam die Jugendleistungsprüfung und Prüfung zur Jugendflamme zu absolvieren. Der Jugendtag wurde durch ein interessantes Programm mit Museumsspiel und Glücksrad im Bauernhofmuseum umrahmt. Bei der Abnahme der Jugendleistungsprüfung, bei der typische feuerwehrtechnische Fer gkeiten abgefragt wurden, nahm die Jugendfeuerwehr Beilngries mit 8 Jugendlichen mit Erfolg teil. Mit diesem Jugendtag konnte nicht nur die Jugendfeuerwehr Beilngries sondern über 15 andere Jugendfeuerwehren im Landkreis Eichstä zeigen, wie man Jugendarbeit sinnvoll und nachhal g gestalten kann. Wie Landrat Anton Knapp und hochrangige Vertreter des Landkreises Eichstä in Ihren Grußworten erwähnten, können die Jugendlichen stolz sein, bei so einer einmaligen Veranstaltung teilnehmen zu dürfen und zugleich die Zukun der Feuerwehren zu sichern. Getreu nach dem Mo o der Jugendfeuerwehr Beilngries: Freizeit - sinnvoll gestalten, Jugend - ak v erhalten. Mehr Infos unter: www.ff-beilngries.de

Gruppenfoto: v.l. Rainer Meier(Jugendwart), Philipp Schultes, Johannes Sedlmeier, Ma hias Merkl, Alexandra Meggle, Julian Jäger, Julia Ehehalt, Mar n Burkhardt, Johannes Mödl, Stefan Meier (Gruppenführer)

Veröffentlichungen von Vereinen in „Beilngries aktuell“ Für alle Vereine besteht die Möglichkeit in „Beilngries aktuell“ Berichte, Einladungen etc. „kostenlos“ zu veröffentlichen. Abgabetermin für die Ar kel (per Mail) wäre immer spätestens das Monatsende zum nächsten Erscheinungstermin am 15. des darauffolgenden Monats unter der Mail-Adresse jugend@beilngries.de. „Beilngries aktuell“ wird jedem Haushalt der Großgemeinde Beilngries zugestellt.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde durch Pater Mathäus der kirchliche Segen erteilt.


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

9

www.auto-retzer.de Seit 2003

RUND UM GARTEN & HAUS Zur Verstärkung unseres Teams in Beilngries such wir geringfügig Beschäftigte

Reinigungskräfte zu besten Bedingungen Rufen Sie uns an! Tel.: 08461/700726 · Fax: 08461/6026424 · mobil: 0176/96252328

Johannesstr. 33 92334 Rappersdorf Tel. (08462) 717

-Retzer

WIR BIETEN FÜR ALLE FABRIKATE UND MODELLE: • Umfangreicher Urlaubscheck für 9,90 Euro • Fachgerechte Durchführung aller anfallenden Wartungsarbeiten nach Herstellervorschrift • Wenn´s mal zu eng geworden ist ... eine komplette Unfallreparatur und Abwicklung mit allen Versicherungen • Klimaanlagenservice für alle Modelle! • Jederzeit kurzfristige Termine für alle Verschleißreparaturen wie Bremsen, Auspuff und Stoßdämpfer • Alle gängigen Starterbatterien zu äußerst günstigen Preisen auf Lager (z.B.: 36 Ah für 49,90 Euro / 88Ah für 89,90 Euro)

Rechtsanwalt Georg Schechinger Ingolstädter Str. 36, 92339 Beilngries Tel. 0 84 61 / 60 07 5, anwalt@schechinger.eu

Fragen sie uns nach einem persönlichen Reifenangebot, Preisvergleich lohnt sich!!!

Auf der Suche nach dem „Traumauto“? Wir können helfen!

Wir sind jesderzeit für Sie da! In allen Fragen rund um's Automobil

[fousvn!gýs!Fshpuifsbqjf


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

10

„Grande Finale“ am 20. August 2011 pp Unser Ti

!!!

Samstag, 20. August „Grande Finale Furioso 2011”

Südliche Verführung: Fröhlicher Abschluss des „Italienischen Sommers” in Beilngries. Folgende „Piazze” bieten Ihnen zum „Grande Finale” Italienische Unterhaltung und Köstlichkeiten: „Piazetta Stella” (Gasthof Stern), „Piazetta Millipp” (Gasthof Millipp), „Piazetta Tradinovum (Cafe Tradinovum)”, „Piazetta Veneto” (Eisdiele Veneto), „Piazetta Sipl” – Live-Musik mit „C’e Musica”, „Piazetta di Corona” (Gasthof Zur Krone), „Piazetta San Marco” (Gasthof Die Gams) und „Piazetta di Volpe” (Gasthof Fuchsbräu) – Live Musik mit „Il Duo e amici”, „Piazetta Centrale” (Café Zentral ) mit DJ

Programm 17:30 Uhr 18:00 Uhr

Standkonzert der Musikkappelle „La Banda Gardesana” aus der Partnerstadt Garda auf dem Kirchplatz

18:00 Uhr

Gottesdienst in der Pfarrkirche

18:45 Uhr

Standkonzert der Musikkapelle „La Banda Gardesana” aus Garda

19:00 Uhr

Eröffnung des „Grande Finale“ Begrüßung aller Gäste und der Delegation aus der Partnerstadt Garda durch die 1. Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht anschl. Musik und Unterhaltung auf den verschiedenen Plätzen

19:30 Uhr

Italienisches Stelzentheater mit der Gruppe „ZEBRA”

20:30 Uhr

„3 Akteure – Pino & Co., Venezia Alta”

21:30 Uhr

auf der Hauptstraße

19:30 Uhr

Das „papp&klapp Theater“ aus Neuburg spielt die Minutenstücke

20:00 Uhr

„Die blaue Rose“, „Sipp und Schack” und „Schneewittchen” Eintritt: frei Ort: Hauptstraße Dazwischen gibt es diese Attraktionen • Italienische Autos der Marke „Alfa Romeo“ bilden die passende Kulisse für das „Dolce Vita” in Beilngries • Leuchteffekte in den italienischen Farben entlang der Hauptstraße • Italienischer Verkaufsstand: Wein, Olivenöl, Gebäck etc. • Kinderschminken – Änderungen vorbehalten! – Tourist-Informaon Beilngries · Hauptstraße 14 · 92339 Beilngries Telefon 0 84 61 - 84 35 · Fax 0 84 61 - 96 61 e-mail: tourismus@beilngries.de, www.beilngries.de


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Öffnungszeiten Wertstoffhof: Mi woch 14.30 – 16.30 Uhr / Samstag 9.00 – 11.30 Uhr Waren- und Krammarkt in Beilngries: Dienstag, 23.08.11 Dienstag, 06.09.11 (Volksfestmarkt) Dienstag, 20.09.11 Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 11.30 Uhr Donnerstag 17.30 – 19.00 Uhr Sonntag 10.45 – 12.00 Uhr

Mi woch 15.00 – 17.00 Uhr Samstag 10.30 – 12.00 Uhr

An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Bücherei geschlossen. Während der Ferienwochen gelten die üblichen Öffnungszeiten. Museen Spielzeugmuseum anno dazumal April – Oktober: Montag – Freitag 14 – 16 Uhr Samstag 14 – 18 Uhr / Sonn-/Feiertage 10 – 18 Uhr November – März: Mi woch 14 – 16 Uhr / Samstag, Sonn-/Feiertage 13 – 17 Uhr Technikmuseum Kratzmühle April – Oktober: Mi woch und Samstag 14 – 18 Uhr Sonn-/Feiertage 10 – 18 Uhr - November – März geschlossen Gruppenführungen ab 8 Personen jederzeit nach telefonischer Anmeldung unter 08461/8318. Jugendhaus Freitag 16.00 – 22.00 Uhr

Zeigt her, eure Zähne … Das ‚Spatzennest’ geht zum Zahnarzt Jeder weiß, Zahnpflege beginnt, sobald sich das erste Zähnchen sehen lässt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die kleinen ‚Spatzen’ aus dem ‚Spatzennest’, die zum Teil noch zahnlos sind oder gerade erst ihre Milchzähne bekommen, letzte Woche einen Besuch beim Zahnarzt Dr. med. Dr. med. dent. Wöhrl unternommen haben. Die meisten Kinder kennen Arztbesuche von den U-Untersuchungen her. Ein Arzt, der ‚nur’ in den Mund schaut, ist allerdings noch einmal etwas anderes. Außerdem ist es interessant zu hören, was dieser zu Zahnteufel, Zahnwurm, Karius oder Baktus zu sagen hat. Denn die werden

11

von den Erwachsenen ja immer angeführt, wenn das Zähneputzen einmal keinen Spaß macht und trotzdem erledigt werden soll. Die riesige Zahnbürste, die die Mickey Maus auf Dr. Wöhrls Arm den Kindern, ihren Erzieherinnen Heidi Schüfer und Tanja Schels und den interessierten Eltern bei der Begrüßung entgegenstreckt, zieht sofort alle Aufmerksamkeit auf sich und wird sogleich von dem kleinen Johannes als Haarbürste zweckentfremdet. An einer Holztafel, die den Zahnarzt beim Untersuchen eines Pa enten zeigt, erklärt Dr. Wöhrl darau in, wie er bei einer Untersuchung vorgeht und welche Geräte er verwendet. So vorbereitet werden die neugierigen Besucher in ein Untersuchungszimmer geführt. Dort kle ert Friedrich, der schon fast ein Kindergartenkind ist, auf den Untersuchungsstuhl. Nun kann Dr. Wöhrl den anderen zeigen, was er zuvor besprochen hat: Er spritzt Friedrich Wasser in den Mund, bläst Lu auf die Zähne und holt gar einen Bohrer (allerdings wird damit nur ein bisschen an den Fingern gekitzelt!). Plötzlich stehen alle ‚Spatzen’ mit offenem Mund da und wollen bespritzt und mit Lu angeblasen werden! Dann dürfen die Kinder selbst Zahnarzt und Pa ent spielen, auf den Pa entenstuhl kle ern, sich gegensei g mit Spiegeln in den Mund schauen und sogar eine ihrer Erzieherinnen untersuchen. Zum Abschluss gibt Dr. Wöhrl den Erwachsenen noch einige sinnvolle Tipps zur Vermeidung von Zahnschäden bei Kindern. So – nun kennen sie sich aus, die kleinen ‚Spatzen’, und sie sagen Dr. Wöhrl herzlichen Dank für die Zeit, die er für sie aufgebracht hat, sowie für die entspannte ‚spatzenfreundliche’ Atmosphäre!

Seniorentreff Beilngries Statt Firmenbesuch in Aschbuch – Radtour Leider kann die vorgesehene Firmenbesich gung in Aschbuch aus betriebstechnischen Gründen nicht sta inden. Außerdem verschiebt sich auch der Termin, da ich aus Versehen, den Volksfestmontag bei der Planung erwischt habe. Bi e merken Sie sich nun Mi woch, den 31. AUGUST 2011 vor. Wir werden dann eine Radtour nach Pfraundorf unternehmen. Dort ist Schwimmen, Spaziergehen oder…. angesagt, bevor wir uns im Gasthaus Hiemer stärken und den Heimweg antreten. Treffpunkt hierzu um 14 Uhr am Pfarrheim. Halbtagesfahrt nach Eichstätt Der Seniorentreff der Stadt unternimmt am Mi woch, 21. September 2011 (bi e beachten – Termin geändert!!) eine Halbtagesfahrt nach Eichstä . Abfahrt hierzu ist um 13 Uhr. Herr Landrat Knapp wird uns im Landratsamt den wunderschönen Spiegelsaal zeigen um erklären. Danach werden wir zum Kaffeetrinken am Herzogssteg gehen. Im Anschluss an die Kaffeepause fahren wir zur Willibaldsburg. Fahrtkosten u. Eintri betragen hier 11,– €. Bi e auch diesen Betrag auf u.a. Konto einzahlen bzw. überweisen!


12

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Wallfahrt nach Birkenstein Der Seniorentreff der Stadt Beilngries unternimmt am 19. Oktober 2011 eine Wallfahrt mit Pfarrer Josef Funk nach Birkenstein. Dort feiern wir gemeinsam eine Hl. Messe mit anschl. Kirchenführung. Darnach geht es zum Mi agessen. Leider können wir das Orgelmuseum in Valley nicht besuchen, da es gerade zu diesem Zeitpunkt geschlossen ist. Wir haben als Alterna ve für Sie das Freilichtmuseum von Markus Wasmeier gebucht. Dort ist auch die Möglichkeit zum Kaffeetrinken. Danach haben Sie die Gelegenheit eine Promenade am Schliersee zu machen, bevor wir dann zum Abendessen auf der Heimfahrt einkehren. Preis pro Person Fahrt u. Eintri € 18,–. Bi e auf das Konto des Seniorentreffs Nr. 20087326 BLZ 72151340 überweisen. Beachten Sie auch, dass der Geldeingang mindestens 8 Tage dauert, also bi e unbedingt früh genug überweisen. Es erspart eine Menge Arbeit!!! – Abfahrt ist um 7.oo Uhr!! „10 Jahre Seniorentreff“ Schon heute möchten wir darauf aufmerksam machen, dass am 1. Oktober 2011 unser 10-jähriges Bestehen gefeiert werden kann. Ab 13.oo Uhr ist Treffen im Haus des Gastes. Es werden die Bilder ausgelegt u. sie haben die Möglichkeit zum gegensei gen Gedankenaustausch. Um 14.oo Uhr werden sie einige Grußworte hören u. als große Überraschung wird uns, nach der Kaffeepause, die Seniorentheatergruppe aus Gaimersheim ein Stück vorspielen. Wir laden Sie ganz herzlich zu diesem Nachmi ag ein!!! Heimische Wildkräuter – die Kraft aus der Natur Man achtet nur – was man auch kennt! Nachdem im letzten Jahr die Floris kmeisterin u. Kräuterpädagogin Marie-Luise Weikl beim Seniorentreff der Stadt Beilngries die Vielfalt der Wildkräuter vorstellte, wollten wir diesbezüglich die heimischen Pflanzen während einer Wanderung näher kennen lernen bzw. teilweise auch kosten. Auch strömender Regen konnte unseren Wissensdurst nicht beinträch gen. So konnten wir u.a. Rotkleeblüten kosten, Giersch rie-

chen, Knoblauchrauke, die man beim Reiben der Blä er am Geruch erkennt, Johanniskraut, bei dessen Anwendung man die Sonne meiden soll, Schafgarbe u. vieles andere sehen u. kennen lernen. Wir haben auch erfahren, wie wich g der Holunderbusch früher war u. heute noch ist u. wie gefährlich es sein kann, die blauen Dolden roh zu probieren u. wie o er heute noch in der Naturheilkunde eingesetzt wird. Krönender Abschluss waren dann die bereitgestellten Kostproben – Gierschlimonade, Holunderblütensirup, verschiedene Brotaufstriche versehen mit den heimischen Kräutern u. als Höhepunkt „fri erte Brennesselblä er“, die hervorragend mundeten. Mit einem herzlichen Dankeschön, seitens der Stadt Beilngries, für den interessanten u. kurzweiligen Nachmittag, endete die Führung! Fahrt ins Blaue

Walhalla, Nepal Himalaya Pavillon, Kirche Frauenzell und Donauwein begeisterten. Parallelen zur Beilngrieser Geschichte. Wirklich eine Fahrt ins Blaue war nach einem verregneten und kalten Wochenende der jüngste Ausflug des Seniorentreffs der Stadt, denn angesichts der besuchten Sehenswürdigkeiten der bayerischen Heimat heiterten sich mit der immer stärker scheinenden Sonne auch die Mienen der Ausflügler zunehmend auf. Erste Sta on war die Walhalla in Donaustauf bei Regensburg, eine von König Ludwig I. von 1830 bis 1842 errichteten Gedenkstä e für bedeutende Persönlichkeiten aus dem deutschsprachigen Raum, in der Bürgermeisterin Brigi e Frauenknecht fachkundige Erläuterungen gab. In diesem von Leo von Klenze entworfenem Ruhmestempel, nach seinen Plänen entstand auch das Hafenmeisterhaus in Beilngries, finden sich neben Büsten oder Gedenktafeln längst verstorbener berühmter Männer und

Senioren in der Walhalla: Die Senioren freuten sich über die fachkundigen Ausführungen von Bürgermeisterin Brigi e Frauenknecht zur Entstehungsgeschichte und den abgebildeten Persönlichkeiten in der Walhalla.


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

13

www.glaserei-thomas.com

Deutsche Vermögensberatung

Richard Donauer Bankvorstand a.D.

Haupstraße 36, 92339 Beilngries Rufen Sie an: Beratungsbüro Beilngries 08461/316820, Mobil 0160/8543415, Fax 08461/705034

Telefon Biberbach 08461/7906 oder per email: richard.donauer@t-online.de

Aktuelle Anlage und Kreditempfehlungen im August Zinssatz 2%

sicher und garantiert für 1 Jahr Deutsche Bank Festzinssa tz, Laufzeit 12 Monate, kostenfreie Kontoführung

PA RK DEPOT hner-Versicherung ünc nM Aache Sicher und garantier t auf 12 Monate 1,8% monatlich ver fügbar. kostenfreie Kontoführung

Rendite Plus 3,10 %

Laufzeit 5 Jahre AachenMünchener Versicherung, vorzeitige Kündigung mö glich

Bauherren aufgep

as st!

zierungen sind Die Zinsen für Baufinan Wi g. e lange noch? noch historisch niedri anzmärkte zeigen Fin n che Die europäis n. Sichern Sie eite gewisse Unwägbark anzierung die sfin hau hn Wo e Ihr sich für gfristig lan sen Zin günstigen

Nutzen Sie meine langjährige Berufserfahrung und Kompetenz in der Anlageberatung und Kreditfinanzierung. Lassen Sie sich unverbindlich beraten!


14

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Frauen auch Abbilder Personen der neueren Geschichte wie Konrad Adenauer oder Sophie Scholl. Auch die Büste von Herzog Bernhard von Weimar, ein alter „Bekannter“ von 1633 im Dreißigjährigen Krieg, er nahm Beilngries mit einem schwedischen Heer ein und verschonte die Stadt durch einen Schutzbrief, war gebührend zu bestaunen.

Senioren vor der Walhalla: Erste Sta on der vom Seniorentreff beliebten Halbtagesfahrt ins Blaue war die Walhalla bei Regensburg.

Von den Ausmaßen des Nepal Himalaya Pavillons von der Expo 2000, eingebe et in einer grandiosen Anlage mit einer umfassenden und zum großen Teil aus dem Himalayagebirge stammenden Flora, waren die Besucher ef beeindruckt und der Vergleich mit dem heimatlichen kleinen Blumengärtchen ließ die Inves on eines selbstlosen Sponsors respektvoll

bewundern. In dem von Steinmetzen, Schnitzern und Goldschmieden aus Nepal in dreijähriger Arbeit aus heimischem Hartholz erstellten Pavillon bei Wiesent verschmelzen hinduis sche und buddhis sche Elemente zu einem imponierenden Ganzen. Die Führerin stellte wegen eines nicht exis erenden Missionsauftrags die Friedfer gkeit beider Religionen und das nahezu problemlose Nebeneinander beider Bekenntnisse in der Bevölkerung Nepals heraus. Bürgermeisterin Frauenknecht ergänzte amüsiert, dass der Ankauf dieses Pavillons seitens der Stadt für die Sulzaue geplant war, Beilngries sich aber wegen des hohen Inves onsaufwands, wegen des fehlenden Raumbedarfs und wegen der unpassenden kulturellen Einordnung glücklich schätzen könne, nicht zum Zuge gekommen zu sein. Ein reiner Zufall und der Tipp einer Einheimischen ließ die Senioren die wegen einer anwesenden Bewertungskommission zu „Unser Dorf hat Zukun “ offene Kirche der ehemaligen Benedik nerabtei Frauenzell bei Brennberg bewundern. In diesem den Gebrüder Asam zugesprochenen Meisterwerk des Rokoko beeindruckten die Gesamtgestaltung, die Gemälde und Fresken, aber auch interessante und liebenswerte Details. Nicht ohne Berech gung wird diese Wallfahrtskirche „Maria Himmelfahrt“ auch die Wieskirche des Bayerischen Waldes bezeichnet. Von derart umfangreichen kulturellen Eindrücken fast „erschlagen“, ließen sich die 44 Seniorinnen und sechs Senioren bei einer Winzerjause oder anderen de igen Brotzeiten in Kruckenberg den noch auf acht Hektar im Donautal unterhalb von Regensburg angebauten erstaunlicherweise genießbaren Landwein schmecken. Agnes Bernauer – wurde nicht in der Donau, sondern in strömendem Regen ertränkt

Senioren vor … Pavillon: Vom Nepal Himalaya Pavillon und seiner Bedeutung für die friedlichen Religionen Buddhismus und Hinduismus waren die Senioren stark beeindruckt.

Aufführung geplatzt. Trotz schlechter We erprognosen mussten die Senioren ihren Ausflug nach Straubing antreten, da sonst eine Rückersta ung der Karten nicht möglich wäre. Der Tag wurde natürlich die ganze Zeit von Regen begleitet. Eine am Nachmittag angesetzte Stad ührung wurde teilweise in Kirchen und Museen verlegt. Allerdings war man überrascht von der Vielfalt der Kirchen. Sehr beeindruckend war die Basilika St. Jakob, die von einem der bedeutendsten deutschen Baumeister der Spätgo k, Hans von Burghausen, erbaut wurde. Cosmas Damian Asam hat hier seine Spuren hinterlassen u. die Rokokokanzel wirkt sehr imposant u. beeindruckend. Erwähnenswert sind auch die wunderbaren, bunten Glasfenster. – Ein weiterer Einblick wurde uns auch in die Karmelitenkirche ge-


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

währt, in der, der bis zum Gewölbe aufragende Hochaltar mit dem farbenfrohen Gemälde des Pfingstwunders von Michelangelo, steht. In der Halle des Gäubodenmuseums wurde dann in Form eines Modells, die Stadt Straubing, die, wie in einer Leiter angeordnete Straßeneinteilung, sowie deren Sehenswürdigkeiten aufgezeigt u. erklärt. Zum Schluss dur en wir noch in die Ursulinenkirche, der das Kloster u. ein Internat angeschlossen sind. Auch hier haben die Asambrüder großar g mitgewirkt. 2 Töchter waren dort im Internat untergebracht u. so war es natürlich klar, dass die Asambrüder um ihre Unterstützung beim Ausbau der Kirche gebeten wurden. Auch heute noch wird diese Kirche von vielen Brautleuten als Trauungsort begehrt. Straubing selbst liegt in einer sehr fruchtbaren Gegend u. wird der Mi elpunkt des fruchtbaren Gäubodens oder auch die Kornkammer Bayerns genannt. Nach unserer Stad ührung ha en wir uns eine Einkehr verdient. Dort haben wir dann endlich erfahren, dass die Aufführung buchstäblich ins Wasser fällt. Trotzdem waren alle guter Dinge u. bei Gesang u. Fröhlichkeit wurde die Heimfahrt angetreten. Senioren – Übung zur Steigerung der Gedächtnisleistung Probieren Sie gleich jetzt ein Übungsbeispiel aus der Edu-Kineste k zur Op mierung Ihrer Gedächtnisleistung aus! Viel Freude beim Üben! Die Übung kann im Stehen mit leichtem Schwung oder im Sitzen abwechselnd mit der rechten und linken Hand ausgeführt werden. Rechte Hand zieht san linkes Ohrläppchen und umgekehrt, rechte Hand klop auf linke Schulter und umgekehrt, rechte Hand klop unter dem linken Arm hindurch auf das rechte Schulterbla und umgekehrt, rechte Hand klop um linke Taille und umgekehrt, rechte Hand klop um linke Taille und umgekehrt, rechte Hand klop auf linke Hü e und umgekehrt, rechte Hand klop außen auf linken Oberschenkel und umgekehrt, rechte Hand klop außen an linkes Knie und umgekehrt, rechte Hand klop außen linke Wade und umgekehrt, rechte Hand klop außen an linken Knöchel und umgekehrt. Bei trainierten Personen das gleiche wieder aufwärts. „DüŌe sind die Gefühle der Blumen“ Heinrich Heine Das aktuelle Gemeindeblatt gibt es auch als E-Paper auf der Internetseite der Druckerei Fuchs unter

www.fuchsdruck.de

15

Standesamtsnachrichten Soweit mit der Veröffentlichung einverstanden (Mi eilungen bzw.Eintragungen vom 05.07. bis 02.08.2011) Geburten: 30.06.2011 02.07.2011 04.07.2011 05.07.2011

Ferstl Emilia Maria, Beilngries, Hasenweg 7 Frey Philipp, Beilngries, OT Wolfsbuch, Sandacker 4 Reemer Svea, Beilngries, Dr.Thenn-Straße 2 Beer Sandro Emanuel, Beilngries, OT Ko ngwörth, Die urter Straße 19 11.07.2011 Gdynia Alexander Benedikt, Beilngries, Rebenstr. 24 15.07.2011 Gaag Manuela Anna, Beilngries, OT Irfersdorf, Kratzmühlstraße 17 22.07.2011 Lange Selina Theresa, Beilngries, Hirschberger Straße 46 Eheschließungen: 07.07.2011 Mayer Mar n Erwin u. Mayer Claudia Chris ne, geb. Heimisch, Beilngries, Schwabenstraße 4 08.07.2011 Steger Michael Helmut u. Steger Be na, geb. Weißmann, Beilngries, Josef-Pilland-Straße 6 22.07.2011 Werner Bernd u. Regina Walburga, geb. Berschneider, Beilngries, OT Kevenhüll, Straße H 9 Sterbefälle: 05.07.2011 Rupp Katharina, geb. Mödl, Beilngries, OT Irfersdorf, Am Kirchplatz 16 08.07.2011 Brigl Andreas, Hirschberger Straße 2, 92339 Beilngries 09.07.2011 Beer Elisabeth, geb. Fronhöfer, Rosenaustraße 12, Beilngries 09.07.2011 Knörnschild Kers n, geb.Rupp, Beilngries, OT Neuzell, Haus-Nr.64 12.07.2011 Meier Alois, Beilngries, OT Grampersdorf, Kirchstraße 8, 16.07.2011 Seitler Maria, geb. Plank, Beilngries, Lerchenstr. 1a 24.07.2011 Preis Sebas an, Beilngries, OT Ko ngwörth, Am Bergl 13 24.07.2011 Ne er Ma hias Joseph, Beilngries, Kelheimer Straße 1u. Kinding, OT Haunste en, Hardtstr. 3 29.07.2011 Sauer Maria Magdalena Franziska, Berching, Klostergasse 3 u. Beilngries, Brunnenbäckergasse 8


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

16

Altmühl-Jura e.V. Auch im kommenden Jahr 2012 wird es einen „Tag des Dorfes“ geben Wie selbstbewusst, stark, abwechslungsreich und lebenswert die Region Altmühl-Jura mit ihren Orten ist, haben im Mai 2011 neun Dörfer am ersten „Tag des Dorfes“ gezeigt. Sie präsenerten sich den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Gästen aus Nah und Fern als Wirtscha s-, Erholungs- und vor allem Lebensräume mit Zukun . Der Erfolg dieses Projekts hat die Bürgermeister der AltmühlJura Gemeinden dazu bewogen, auch im kommenden Jahr einen „Tag des Dorfes“ durchzuführen. Dieser wird am 20. Mai 2012 sta inden. Alle Dörfer in der Altmühl-Jura Region haben nun wie im Vorjahr die Möglichkeit, sich als Austragungsort in ihrer Gemeinde zu bewerben. Dazu müssen die Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2011 bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Die Bewerbung soll eine kurze Präsenta on des Dorfes mit seinen Besonderheiten enthalten, mögliche Veranstaltungsinhalte oder schon einen konkreten Programmablauf für den „Tag des Dorfes 2012“ (je nach Planungsstand) und die Beschreibung des Projekts, das anlässlich des „Tag des Dorfes“ durchgeführt werden soll. Ebenso soll sich jedes Dorf ein bes mmtes Mo o geben, mit dem man sich präsen eren möchte. Gute Beispiele, wie so eine Präsenta on aussehen kann, sind unter www.altmuehl-jura.de/handlungsfeld/soziales/tag_des_dorfes/ zu finden. Nach der Auswahlentscheidung innerhalb der Gemeinde, werden die am „Tag des Dorfes 2012“ teilnehmenden Dörfer am 30.11.2011 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab diesem Zeitpunkt starten die Vorbereitungen in den ausgewählten Orten. Weitere Informa onen unter www.altmuehl-jura.de

Der Limesführer für Kinder „Spurensuche am Limes Mit Flavius den Grenzwall entdecken“ ist speziell für junge Leser im Grundschulalter konzipiert. Für sie hat sich das P-Seminar Latein des Gymnasiums Beilngries eine spannende Abenteuerreise in die römische Vergangenheit unserer Region ausgedacht. Für jeden Römerfreund ist etwas dabei: für die Kinder ein spielerisches Kennenlernen und Erleben der römischen Kultur durch Basteln, Kochen, Spielen und Raten, für die Erwachsenen historische und archäologische Informa onen und für alle zusammen - insbesondere für Familien, aber auch Jugendgruppen und Schulklassen – Anregungen zu Wanderungen, Museumsbesuchen und Projekten. Fachlich unterstützt wurden die Schüler des P-Seminars unter der Leitung von ihrer Lehrerin Barbara Werthner von Limeskoordinator Dr. Jürgen Obmann und Dr. Christof Flügel. Finanzielle Unterstützung kam vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V., dem LimesGemeinden, dem Landkreis Eichstä sowie vom Elternbeirat. Erhältlich ist das über 60 Seiten starke Büchlein in Buchhandlungen, im Tourismusbüro der Stadt Beilngries und im Gymnasium Beilngries. Der Verkaufspreis beträgt 4,70 € (ISBN 978-3-00-034916-4).

Sprache im Fluss Immer aktuelle Informa onen über das Projekt „Sprache im Fluss“ finden Sie im Internet unter www.sprache-imfluss.de

Kirchliche Einrichtungen Chor „Cantabile“ im Seniorenzentrum Beilngries Eine besondere Abendfreude bereitete der Chor „Cantabile“ unter Leitung von Peter Sillner den Bewohnern des Seniorenzentrums Beilngries. Vor ihrer Sommerpause gaben die engagierten Sängerinnen und Sänger eine Kostprobe ihres großen Repertoires an neuem geistlichen Liedgut. Heimleiterin Rosi Meier bedankte sich, auch im Namen der aufmerksamen Bewohner, mit einem Kuvert „für ihr Sommerfest“.

Orgelnacht Kaplan Ulrich Schnalzger eröffnete die diesjährige Orgeltombola auf dem Kirchplatz und kau e, wie auch Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht, gleich das erste Los bei Einsatzleiter Bruno Stegmann. Ergebnis für ihn: ein leuchtend gelber Staublappen. Das Stadtoberhaupt konnte ein paar Socken mit nach Hause nehmen. Das Nachwuchsorchester des Symphonischen Blasorchesters Beilngries eröffnete den Reigen musikalischer Darbietungen. Die NeuRosen scha en es auch zur vorgerückten Stunde bei fast winterlichen Temperaturen, ein begeistertes Publikum zu unterhalten. In der Frauenkirche kamen die Freunde klassischer Musik auf ihre Kosten. „Wir sind drei Pfeifen und spielen für die Orgel“, stellten sich Waldmüller, Waldmüller Lohwasser mit


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

O NCE

17

IN A LIFETIME

ih: e l r e te - V

15 % Rabatt auf alle Trauringe

Gerä : U ter NE h c u tfe eizer n e t f Lu ektroh El

Stadtgraben 29 92 345 Dietfurt/Altmühl Telefon: 0 84 64 / 85 87 www.werner-maler.de www.peterheim.de

Jeden 1. Samstag im Monat

ZŝƉƉĞƌůƵŶĚ^ƵƌŇĞŝƐĐŚďƺīĞƩ &ƺƌϳ͕ʹΦĞƐƐĞŶďŝƐŵĂŶƐĂƩŝƐƚ͘;ŝƩĞƵŵZĞƐĞƌǀŝĞƌƵŶŐͿ

ϯ͘^ĞƉƚĞŵďĞƌϮϬϭϭĂďϭϴhŚƌ

˜}iLœÌi

^ĐŚůĂĐŚƚƐĐŚƺƐƐĞůĞƐƐĞŶ

œÌœÀÃi˜Ãi˜ >L £Ç™]ää  iVŽi˜ÃV…iÀi˜ >L x™]™ä 

œ“>À iŽÌÀœŽiÌÌi˜ÃB}i] “ˆÌ Ó° iÌÌi ˜ÕÀ ™™]ää  œÀÃ̅i“Žœ“Lˆ˜>̈œ˜ >L £™]™ä  -V…˜ˆÌÌÃV…ÕÌâ}Փ“ˆÃ̈ivi >L x™]™ä  -V…˜ˆÌÌÃV…ÕÌâ>Ì⅜Ãi˜ >L x™]™ä 

ϭϳ͘ϴ͕ϯϭ͘ϴ͘ƵŶĚϭϰ͘ϵ͘ϭϭ

:ĞĚĞŶnjǁĞŝƚĞŶDŝƩǁŽĐŚ ŶćĐŚƐƚĞƌdĞƌŵŝŶ :ĞĚĞŶ^ŽŶŶͲƵ͘&ĞŝĞƌƚĂŐDŝƩĂŐƐƟƐĐŚ

&ĂŵŝůŝĞ<ŶŝņĂϬϴϰϲϰͬϱϲϵ

œÀÃÌÃiˆÜˆ˜`i˜] œâë>ÌiÀ] Ài˜˜…œâÃB}i˜ հðܰ ëi˜] iÌÌi˜Ÿ] œÀÃÌÜiÀŽâiÕ}i] œÀÃ̎iˆ`՘}] -V…ˆi˜i˜ ՘` iÌÌi˜

Neu im Sortiment: 1,/ /i° ­ä ™£ n£® Ó Èx Çä “ iÀˆ˜iÀ ,ˆ˜} È ­˜iLi˜ 7 *>À̏® *,  /i° ­ä ™{ ™Ç® ™ {ä ää ÜÜÜ°}œiÌâ‡ÌiV…˜ˆŽ°Vœ“

Eigenbrände und Liköre in verschiedenen Geschmacksrichtungen sowie Gummibärchen in verschiedenen Sortierungen aus dem „Original Gummibärchenladen“

Beachten Sie auch unsere Angebote zum Schulanfang


18

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

jazzigen und bluesigen Stücken vor. Das Symphonische Blasorchester Beilngries bezauberte mit interna onalen Stücken und begabten, jungen Solosängern in den Pausen. Die Altmühltaler Blaskapelle setzte den Schlusspunkt bevor der Nachtwächter zur verdienten Nachtruhe aufrief und das Landmaus – Team Jura 2000 Vergangenheit lebendig werden ließ. Dieser Gemüsekuchen war nur eins von den leckeren Sachen, die der „Freundeskreis Orgel“ und viele fleißige Helfer zur Verkös gung vorbereitet ha en.

Orgeltombola Was kaum jemand für möglich gehalten hä e bei diesem wirklich ungüns gen We er: Innerhalb von drei Wochen verkau en die fleißigen Helfer der diesjährigen Tombola zugunsten der Beilngrieser Orgel alle 15.000 Lose, davon allein 2500 Stück am vorletzten Tag beim Altstad est. Am letzten Sonntag wurden unter notarieller Aufsicht die 10 Hauptgewinne von Johannes und Ma hias Liebscher gezogen. Pfarrer Josef Funk moderierte und beglückwünschte. Ein poten eller Glückspilz ha e sich leider nicht gemeldet. Der begehrteste Preis, ein Audi A2 – für ein halbes Jahr geleast – ging ins Rheinland. Das Foto zeigt die glücklichen Gewinner mit dem Hauptverantwortlichen der Orgeltombola, Bruno Stegmann (rechts im Bild). Neben ihm ist Herr Karlheinz Kuske zu sehen, der bereits 2008 einen Grill und 2009 einen Satz Autoreifen gewann. Diesmal kann er sich über ein Wochenende zu zweit am Gardasee freuen. Die Beilngrieserinnen Anja Bauer, Hannelore Wrede und Zenta Schröder gewannen jeweils zwei VIP-Karten für ein BayernMünchen-Spiel. Theresia Schmidt kann einen Bosch-Staubsauger ihr eigen nennen, Laura Knappe aus Die urt ein Hitachi TVGerät. Nach Kevelaer am Niederrhein ging eine Canon IXUS Camera und Elisabeth Regler aus Aschbuch freute sich über einen Mul funk onsdrucker und einen Segelflieger-Rundflug für zwei Personen. Der Stand des Orgelkontos zum 31.07.2011 beträgt 387.823,83 €.

Pfarrer Michael Harrer wird 80 Am Sonntag 3. Juli 2011 beging Pfarrer Michael Harrer, langjähriger Pfarrer und Ehrenbürger der Stadt Beilngries, seinen 80. Geburtstag. Herr Pfarrer, „Unser Leben währt 70 Jahre und, wenn es hoch kommt, sind es 80“, heißt es im Psalm 90. Was ist ihr Leitsatz für ein gelingendes, langes Leben? Die Freude am Herrn ist unsere Stärke – alles muss über diese Schiene laufen. Ich schaue immer auf das Gute, das Posive, und immer vorwärts. Sie sind jetzt seit 54 Jahren Priester, und das wirklich mit Leib und Seele. In unserer schnelllebigen Zeit hat sich doch einiges auch in dieser Berufung verändert. Wo sehen Sie mit ihrer reichen Erfahrung die Schwachpunkte, wo die Chancen der Seelsorge in heu ger Zeit? Die Kirche steht in einer Umbruchsitua on und hat viele Nega vschlagzeilen gemacht. Ich sehe aber die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit als Chance, zu begreifen, dass christlicher Glaube Hoffnung vermi elt. Es ist klar, dass die Priester nicht mehr alle Seelsorgearbeit leisten können; die Laien müssen stärker eingebunden werden, Ehrenamtliche sind gefordert, z. B. auch als Kommunionhelfer während der Sonntagsmesse im Fernsehen zu den Kranken zu gehen und sich Zeit zum Gespräch zu nehmen, wie das hier in Hilpoltstein einmal monatlich gemacht wird. Wir haben drei Pfarreien mit zwei Behinderteneinrichtungen und einem Seniorenheim. Die Kirche muss da präsent sein. Ein Pfarrer, zwei Ruhestandsgeistliche, ein Kaplan, zwei Diakone und ein Gemeindereferent zählen zu den Hauptamtlichen, ich empfinde die Priestergemeinscha hier als tragend und bestärkend. Pfarrer Gerner ist dankbar für die Hilfe, aber wir machen nichts ohne sein Einverständnis. Wenn ich Sie nach dem schönsten Erlebnis frage, was fällt Ihnen spontan dazu ein? Also, als Jugendpfarrer war´s am schönsten, da bin ich fünfeinhalb Jahre in der ganzen Diözese rumgekommen, hab am meisten gelernt dabei. Damals war die Jugend nicht so mobil, heut´ haben´s alle einen vollen Terminkalender. Am stärksten sind mir die sehr gut besuchten Bibelwochen zur Weihnachtszeit in Erinnerung, des war a Sach!


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011 Auch in ihrer Beilngrieser Zeit konnte man die Begeisterung für die Jugend spüren, Fußballwe en mit Ministranten wurden zum Beispiel gern abgeschlossen… Ja, 86 große und kleine Minis waren´s bei meiner Verabschiedung, darunter g´standene Männer aus der Jugendarbeit, die sind von sich aus gekommen, das hat mich scho g´freut! Gern halte ich die Go esdienste beim jährlichen Sommerzeltlager der Beilngrieser Kolpingjugend in Hilpoltstein, das ist schon Tradi on, seit ich hier wohne. Was gehört für Sie zu den eher schmerzlichen Erfahrungen? (Wird nachdenklich): Da, wo ich was hä besser machen können, wo ich nicht so zufrieden war. Man darf nie stehen bleiben, sich nie auf etwas ausruhen, das ist schon ein Rückschri . Meine Schwester Resi hat mir 39 Jahre treu zur Seite gestanden. Natürlich war ihr Tod vor neun Jahren schmerzlich für mich, aber ich kann dadurch in der Seelsorge auch besser mit Menschen umgehen, die einen lieben Angehörigen verloren haben. Sonntags kann ich immer zu meiner jüngeren Schwester S lla zum Essen kommen, ich bin nicht allein gelassen. Was macht der Ruhestandsgeistliche Michael Harrer in seiner Freizeit? Ich lese gerne und viel, meist mit religiöser Thema k, zur Zeit liegt das Papstbuch „Licht der Welt“ auf meinem Schreibsch. Dann hab ich auch private Schreibarbeiten zu erledigen. Den Beilngrieser Donaukurier bekomme ich jeweils einen Tag später mit der Post. Da lese ich immer zuerst die letzte Seite und schau, wer g´storben ist, spreche das Gebet für ihn oder sie. Die Heiligen Messen, die nicht unter der Inten on der Pfarrei laufen, opfere ich gern für meine ehrenamtlichen Pfarreien auf. … Dann bereite ich intensiv Predigten vor; ich bekomme meist eine Woche vor einem Einsatz Bescheid. Außerdem helfe ich aus beim Beichteabnehmen der Firmlinge… …und schon sind wir wieder bei der Mitarbeit in der Pfarrei. Was sagt ihre Gesundheit dazu? Wenn ich morgens aufwach und mir tut nix weh, dann glaub ich, bin ich g´storb´n! Michael Harrer wurde 1931 in Solar geboren. Er kam nach seiner Weihe als Kooperator auf dem Habsberg, in Aurach und in Nürnberg-Eibach sowie als Aushilfspriester in Bechhofen zum Einsatz. 1963 wurde er zum Diözesanjugendseelsorger ernannt. 1972 übernahm Harrer die Pfarrei Beilngries, 1973 wurde er zusätzlich nebenamtlicher Provisor von Kirchanhausen und 1979 von Haunste en. Von 1974 bis 1993 war er auch Dekan des Dekanates Beilngries. Seit 2000 befindet er sich im Ruhestand, den er in Hilpoltstein verbringt.

Für die Stadt Beilngries gratulierte die 1. Bürgermeisterin Frau Brigi e Frauenknecht.

19

Sportlicher Jahresabschluss der Vorschulkinder Zum sportlichen Jahresabschluss der Vorschulkinder des St. Franziskus Kindergarten sind auch in diesem Jahr die Eltern zahlreich erschienen. Nach einleitenden Worten der Kindergartenleitern Johanna Eichhorn wurden die „großen“ Sportler mit Medaillen und Urkunden für die herausragenden Leistungen im regelmäßig sta indenden Joga- und Joggingunterricht sowie beim Kneipen ausgezeichnet. Auch die sportlichen Erzieherinnen wurden geehrt. Anschließend wurden die Kinder und Eltern mit einem herrlichen Obstbuffet belohnt.

Evangelischer Gottesdienstplan Fr. 02.09.11 16.30 Uhr Berching Abendmahlsgo esdienst in der Helios – Klinik Sa. 03.09.11 17.00 Uhr Verabschiedung von Pfarrerin Knecht, anschl. Empfang im Haus des Gastes So. 11.09.11 9.30 Uhr Berching 10.45 Uhr Beilngries Di. 13.09.11 08.15 Uhr Berching ökumen. SchulanfangsGD, Kl. 1 kath. Kirche Di. 13.09.11 10.00 Uhr Breitenbrunn ökumen. SchulanfangsGD, Klasse 1 und 2, kath. Kirche Di. 13.09.11 10.30 Uhr Beilngries ökumen. SchulanfangsGD Kl. 1 kath. Kirche Mi. 14.09.11 8.15 Uhr Breitenbrunn ökumen. SchulanfangsGD, Kl. 3-10, kath. Kirche Mi. 14.09.11 8.20 Uhr Beilngries, ökumen. SchulanfangsGD. kath. Kirche Do. 15.09.11 8.15 Uhr Berching, ökumen. SchulanfangsGD, kath. Kirche Do. 15.09.11 9.00 Uhr Berching, ökumen. SchulanfangsGD, kath. Kirche Do. 15.09.11 10.30 Uhr Berching, ökumen. SchulanfangsGD, kath. Kirche So. 18.09.11 9.30 Uhr Die urt 10.45 Uhr Beilngries So. 25.09.11 9.30 Uhr Berching Partnerscha ssonntag So. 25.09.11 10.45 Uhr Beilngries Partnerscha ssonntag So. 02.10.11 9.30 Uhr Die urt Erntekankfest So. 02.10.11 10.45 Uhr Beilngries Familiengo esdienst zum Erntedankfest Fr. 07.10.11 16.30 Uhr Berching, Abendmahlsgo esdienst in der Helios – Klinik Sa. 08.10.11 15.00 Uhr Beilngries Taufgo esdienst So. 09.10.11 9.30 Uhr Berching 10.45 Uhr Beilngries So. 16.10.11 9.30 Uhr Die urt 10.45 Uhr Beilngries So. 23.10.11 9.30 Uhr Berching 10.45 Uhr Beilngries So. 30.10.11 9.30 Uhr Die urt Abendmahlsgo esdienst zum Reforma onsfest So. 30.10.11 10.45 Uhr Beilngries Abendmahlsgo esdienst zum Reforma onsfest


20

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Veranstaltungskalender Veranstaltungen der Stadt Beilngries „Beilngrieser Tafel“ der evang. und kath. Kirche

15. August bis 30. September 2011

Öffnungszeit Jeden Dienstag von 14.00 – 16.30 Uhr. Erreichbar dienstags von 9.00 bis 16.30 unter Tel. 0151/50285529

bis 20. August 16. „Italienischer Sommer“ in Beilngries, Veranstalter: Beilngries-Tourismus GmbH, Infotelefon: 08461/8435

Kontakt Beilngrieser Tafel, Hauptstr. 49 (neues Einkaufszentrum), 92339 Beilngries Infos erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Beilngries: www.beilngries.de (Link: Kath.Kirche)

Montag, 15. August 14:00 – 18:00 Uhr, 45. Kunstausstellung der Sulz-AltmühltalerKuns reunde, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries, Festsaal, Veranstalter: Sulz-Altmühltaler-Kunstfreunde, Infotelefon: 08731/312069

Ausweise werden ausgestellt : Caritas, Pfarrgasse 5, 92339 Beilngries. Bi e vereinbaren Sie einen Termin im voraus! Tel. 08461/7059222 oder 08421/975516 Montags: 8.oo Uhr bis 13.00 Uhr bei Hr. Wintergerst/ 15.00 bis 16.00 Uhr bei Hr. Mronga. Ab September 2011 wird Herr Wintergerst dann immer mi wochs von 8.00 – 16.00 Uhr für Sie da sein! Dienstags: in der Tafel 14.00-16.00 Uhr Bei Fragen oder Informa onen wenden Sie sich an die Verantwortlichen Anita Landmesser Tel. 08461/8281 und Elfriede Bruckschlögl Tel. 08461/7730

ab 14:00 Uhr, Traditionelles Biberbacher Waldfest, Treffpunkt: Waldrand Biberbach, Veranstalter: OGV Biberbach, Infotelefon: 08461/700056

KLEIDERSTUBE KLEIDSAM Geöffnet für jedermann! Immer dienstags 14-16 Uhr. Jeden 1. Montag im Monat Annahme gut erhaltener Kleidung je nach Saison von 16 -18 Uhr. Bi e keine Kleidungsspenden bei den Verantwortlichen privat vor der Haustüre abstellen, außer es wurde vorher telefonisch vereinbart! Danke, Ihr Kleiderstubenteam Im August Bleibt Die Kleiderstube Geschlossen ! Nächste Abgabetermine für Kleidung sind! 05.09.2011, 04.10.2011, 07.11.11 und 05.12.2011

Dienstag, 16. August 10:00 - 11:30, Italienischer Sommer - Buchausstellung, „Italien - Küche, Kunst, Kirche“, Ort: Stadtbücherei Beilngries, Eichstä er Str. 1, Veranstalter: Stadtbücherei Beilngries, Info: 08461/1483 Mittwoch, 17. August 10:00 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung unter Tel.: 09142/9650-0 15 - 17 Uhr, Italienischer Sommer - Buchausstellung, „Italien Küche, Kunst, Kirche“, Ort: Stadtbücherei Beilngries, Eichstä er Str. 1, Veranstalter: Stadtbücherei Beilngries, Info: 08461/1483 Donnerstag, 18. August 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 17:00 Uhr, Italienischer Sommer - Eisherstellung Seniore Donato, Ort: Eisdiele Veneto, Hauptstraße 5, 92339 Beilngries, Anmeldung ab 01. August 2011 im Bürgerbüro/Rathaus. Montag und Dienstag von 17 - 19 Uhr, Hauptstraße 24, Veranstalter: Jugendbüro der Stadt, Info und Anmeldung: 08461/70734 17:30 - 19:00, Italienischer Sommer - Buchausstellung, „Italien - Küche, Kunst, Kirche“, Ort: Stadtbücherei Beilngries, Eichstä er Str. 1, Veranstalter: Stadtbücherei Beilngries, Info: 08461/1483 Freitag, 19. August 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 17:00 – 19:00 Uhr, After Work Klettern, Ort: Altmühltaler Abenteuerpark, Bräuhausstr. 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/602990 20:00 Uhr, Stadtführung am Abend, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

21

Rechtsanwältin Bettina Beck auch Fachanwältin für Erbrecht Weitere Schwerpunkte: Familienrecht – Arbeitsrecht Verkehrsrecht – Mietrecht Alte Ingolstädter Str. 5 · 92339 Beilngries · Tel. 0 84 61 / 70 57 44 Fax 0 84 61 / 70 57 45 · Email: b.beck@rechtsanwaltskanzlei-beck.de

Rendite sichern.

Sonnenenergie vom Dach holen! Das Erneuerbare-EnergienGesetz (EEG) garantiert eine feste Vergütung für selbst erzeugten und in das öffentliche Netz eingespeisten Strom. Gerne erstellen wir Ihnen ein kostengünstiges Angebot für Ihre PV-Anlage!

Erinnerungen Pfarrer-Bänsch-Str. 1 92339 Grampersdorf

Persönliche DenkMale.

Tel.: 08466/1073 elektro.goetzl@t-online.de www.elektro-goetzl.de

Unser Fachbetrieb konzipiert und installiert Ihre Anlage. MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DER DONAUER SOLARTECHNIK VERTRIEBS GMBH

Besuchen Sie unsere Ausstellungshalle Die größte in der Region! Stein Glas Edelstahl

· Natursteinwerk · Steinmetzgeschäft · Grabdenkmäler 85125 Unteremmendorf Telefon 08467/84050


22

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Samstag, 20. August 09:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779 10:30 – 12:00, Italienischer Sommer - Buchausstellung, „Italien - Küche, Kunst, Kirche“, Ort: Stadtbücherei Beilngries, Eichstä er Str. 1, Veranstalter: Stadtbücherei Beilngries, Infotelefon: 08461/1483 14:00 – 18:00 Uhr, 45. Kunstausstellung der Sulz-AltmühltalerKuns reunde, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries, Festsaal, Veranstalter: Sulz-Altmühltaler-Kunstfreunde, Infotelefon: 08731/312069 18:00 Uhr, Italienischer Sommer: Grande Finale, Finale Furioso: Fröhlicher Abschluss des Italienischen Sommers!, Das Grande Finale beschließt tradi onell als Highlight den „Italienischen Sommers“ in Beilngries. Am 20. August 2011 feiert man ein furioses Finale. Die automobilen Schönheiten im Blick, die italienischen Köstlichkeiten der Beilngrieser Gastronomie vor Augen, genießen die Besucher dann noch einmal „bella Italia“ und das „dolce vita“ mi en im Naturpark Altmühltal., Veranstalter: Beilngries-Tourismus GmbH, Infotelefon: 08461/8435 Sonntag, 21. August 8 - 15 Uhr, Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße, 92339 Beilngries, Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 14:00 – 18:00 Uhr, 45. Kunstausstellung der Sulz-AltmühltalerKuns reunde, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries, Festsaal, Veranstalter: Sulz-Altmühltaler-Kunstfreunde, Infotelefon: 08731/312069 16:00 Uhr, Auf den Spuren von Wasseradern und Erdstrahlen, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Maria-Hilf-Kapelle, Beilngries, gegenüber REWE, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 Dienstag, 23. August 8:00 – 12:00 Uhr, Waren- und Krammarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Ringstraße, Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718 Mittwoch, 24. August 10 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung: 09142/9650-0 Donnerstag, 25. August 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033

Freitag, 26. August 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 17:00 – 19:00 Uhr, After Work Klettern, Ort: Altmühltaler Abenteuerpark, Bräuhausstr. 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/602990 Samstag, 27. August 09:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779 14:00 – 18:00 Uhr, 45. Kunstausstellung der Sulz-AltmühltalerKuns reunde, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries, Festsaal, Veranstalter: Sulz-Altmühltaler-Kunstfreunde, Infotelefon: 08731/312069 20:00 Uhr, Bayerisches Gesangskabarett mit „Zickxangl“, „Ferbesserungs-Forschläge“, Ort: Historischer Gasthof „Stern“, Hauptstr. 7, 92339 Beilngries, Veranstalter: Historischer Gasthof Stern, Info und Anmeldung: 08461/606878 20:00 Uhr, Erlebnisführung: Das Leben in den Beilngrieser Stadttürmen, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 Sonntag, 28. August 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 14:00 – 18:00 Uhr, 45. Kunstausstellung der Sulz-AltmühltalerKuns reunde, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries, Festsaal, Veranstalter: Sulz-Altmühltaler-Kunstfreunde, Infotelefon: 08731/312069 14:00 Uhr, Geologie erleben: Malmschichten am Arzberg, Treffpunkt: Parkplatz „Geotop“ an der Staatsstraße Richtung Kelheim, zw. Ko ngwörth und Töging, Veranstalter: TouristInforma on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 Mittwoch, 31. August 10:00 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim, mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung: 09142/9650-0 Donnerstag, 1. September 20:30 Uhr, Live im Kaiserbeck - Franz Nagler, Ort: Kaiserbeck Cafe Bar, Hauptstraße 25, 92339 Beilngries, Veranstalter: Kaiserbeck Cafe Bar, Infotelefon: 08461/6520

14 - 16 Uhr, Italienischer Sommer - „Bambinis backen Pizza“, Ort: Pizzeria La Ruota, Eichstä er Str. 3 a, 92339 Beilngries, Veranstalter: Jugendbüro der Stadt, Info und Anmeldung: 08461/70734

Freitag, 2. September 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435

17 Uhr, Italienischer Sommer - Eisherstellung Seniore Donato, Ort: Eisdiele Veneto, Hauptstraße 5, 92339 Beilngries, Veranstalter: Jugendbüro der Stadt, Info und Anmeldung: 08461/70734

17:00 – 19:00 Uhr, After Work Klettern, Ort: Altmühltaler Abenteuerpark, Bräuhausstr. 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/602990


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011 Freitag, 2. September 19 Uhr, Beilngrieser Musikantenstammtisch, Ort: LandgasthofMetzgerei Euringer, Dorfstraße 23, 92339 Beilngries, Veranstalter: Beilngrieser Musikantenstamm sch, Infotelefon: 08466/755 2. - 11. September Beilngrieser Volksfest, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße, 92339 Beilngries, Veranstalter: Stadt Beilngries, Info: 08461/70712 Samstag, 3. September 09:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779 Sonntag, 4. September 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 Dienstag, 6. September 8:00 – 15:00 Uhr, Großer Volksfest Waren- und Krammarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Ring- und Sandstraße, Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718 Mittwoch, 7. September 10 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung: 09142/9650-0 Donnerstag, 8. September 10:00 Uhr, Geführte Wanderung - „Auf dem Wallfahrerweg“, Wandern und Essen wie die Mönche, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Schiffsanlegestelle, Info und Anmeldung: 08461/8435 13:45 Uhr Rückkehr gegen 19:15 Uhr, Halbtagesbusfahrt nach Ingolstadt, Mi ahrt für Jedermann, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haltestelle Deutscher Hof (Fahrtrichtung Ringstraße), Veranstalter: Frauenunion Greding, Infotelefon: 08463/605140 Freitag, 9. September 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 17:00 – 19:00 Uhr, After Work Klettern, Ort: Altmühltaler Abenteuerpark, Bräuhausstr. 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/602990 Samstag, 10. September 09:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779 16:00 Uhr, Auf den Spuren von Wasseradern und Erdstrahlen, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Maria-Hilf-Kapelle, Beilngries, gegenüber REWE, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 Sonntag, 11. September Tag des offenen Denkmals im Kaiserbeck, Veranstalter: Fuchsbräu Hotel GmbH, Infotelefon: 08461/6520

23

Sonntag, 11. September Busfahrt zur Gatterlmesse im Zugspitzmassiv, Veranstalter: Kolpingfamilie, Infotelefon: 08461/1359 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 15:00 Uhr, 16:00 Uhr, Führung durch Schloss Hirschberg, Ort: Bistumshaus Schloss Hirschberg, Hirschberg 70, Treffpunkt: Schlosshof, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 Dienstag, 13. September 09:30 Uhr, Gef. Radwanderung - „Alles rund um den MainDonau-Kanal“, Besich gung Betriebszentrale Gößelthalmühle und Schleuse Berching, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Schiffsanlegestelle Beilngries, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 Mittwoch, 14. September 10 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim, mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung: 09142/9650-0 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Ort: Hotel-Gasthof „Zur Krone“, Hauptstraße 20, 92339 Beilngries, Veranstalter: Kolpingfamilie, Infotelefon: 08461/1359 Freitag, 16. September 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 18:30 Uhr, Betriebsbesichtigung bei der Firma Köppl in Grampersdorf, Treffpunkt: vor dem Firmengelände, Veranstalter: Jura 2000 GmbH, Infotelefon: 08461/606355-0 Samstag, 17. September 09:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779 15:00 Uhr, Kräuter und Naturerlebnisführung, Kräutertradi on im Herbst & Spätsommer, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Einfahrt in das Grundstück Weikl, Gaisberg 35, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 20:00 Uhr, Erlebnisführung: Das Leben in den Beilngrieser Stadttürmen, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Abmeldung: 08461/8435 Sonntag, 18. September 8 – 15 Uhr, Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße, 92339 Beilngries, Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 14:00 Uhr, Ein Geotop-Aufschluss über die erdgeschichtl. Entwicklung, „Der Steinbruch Ko ngwörth“, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Parkplatz Geotop -, Veranstalter: Bund Naturschutz, Ortsgruppe Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8950


24

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Montag, 19. September 13:00 Uhr, Halbtagesausflug Eichstätt, Veranstalter: Seniorentreff, Infotelefon: 08461/580 Dienstag, 20. September 08:00 – 12:00 Uhr, Waren- und Krammarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Ringstraße, Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718 Mittwoch, 21. September 10:00 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung: 09142/9650-0 Freitag, 23. September bis 09.10. - Tag der Regionen. Veranstalter: Fuchsbräu Hotel GmbH, Regionale Produkte stehen im Mi elpunkt ! ErntedankAk onen., vom 02. bis 04.10.2009 erwartet Sie zum Tag der Deutschein Einheit ein kulinarischer Streifzug durch die 16 Bundesländer mit landestypischen Spezialitäten., Infotelefon: 08461/6520 bis 25.09. 3 Tagesfahrt nach Hamburg, Veranstalter: Offener Kreis, Infotelefon: 08461/7340 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435 20:00 Uhr, Stadtführung am Abend, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 Samstag, 24. September 09:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779 20:00 Uhr, Kommersabend, 150 Jahre Männergesangverein 1861 Beilngries, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries, Veranstalter: MännerGesangVerein 1861 e. V. Beilngries, Infotelefon: 08461/1322 Sonntag, 25. September 06:45 Uhr, Dekanatswallfahrt nach Eichstä , Treffpunkt: 92339 Beilngries, Frauenkirche, Veranstalter: Kath. Pfarramt, Infotelefon: 08461/7340 10:30 Uhr, Führung Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkellerlabyrinth, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, 92339 Beilngries, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033 15:00 Uhr, 16:00 Uhr, Führung durch Schloss Hirschberg, Ort: Bistumshaus Schloss Hirschberg, Hirschberg 70, 92339 Beilngries, Treffpunkt: Schlosshof, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 18:00 Uhr, Eucharistiefeier mit besonderer musikalischer Gestaltung, Treffpunkt: Marienkapelle Schloss Hirschberg, Veranstalter: Bistumshaus Schloss Hirschberg, Infotelefon: 08461/64210

Mittwoch, 28. September 10:00 Uhr, Stadtführung, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Infotelefon: 08461/8435 10:45 Uhr Bushaltestelle Neumarkter Straße, Tagesausflugsfahrt nach Kelheim mit Bus, Schiff und Reiseleitung, Veranstalter: Engeler Reisen, Info und Anmeldung: 09142/9650-0 Freitag, 30. September 09:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Informa on Beilngries, Info und Anmeldung: 08461/8435, -Änderungen vorbehalten-

Mitteilungen anderer Behörden Landratsamt Eichstätt Vollzug des Bayerischen Jagdgesetzes (BayJG); Aufhebung der Schonzeit bei Ringeltauben zur Verhütung von Wildschäden Das Landratsamt Eichstätt erlässt nachstehende Allgemeinverfügung: 1. Die Schonzeit für Ringeltauben wird jährlich in der Zeit vom 01.07. bis 31.10 für Jagdreviere im Landkreis Eichstä mit Feldflächen, auf denen Wildschäden durch Ringeltauben zu befürchten sind, aufgehoben. 2. Den Revierinhabern wird gesta et, in den nach Ziff. 1 genannten Jagdrevieren, die Jagd auf Ringeltauben jährlich vom 01.07 bis 31.10 auszuüben. 3. Diese Regelung gilt für 5 Jagdjahre und endet am 31.10.2016 4. Für diese Bescheid werden keine Kosten erhoben. 5. Diese Allgemeinverfügung gilt an dem auf die ortsübliche Bekanntmachung folgenden Tag als bekannt gemacht. Hinweise: Gem. Art. 41 Abs. 4 Satz 1 des Bayer. Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG) ist nur der verfügende Teil der Allgemeinverfügung öffentlich bekannt zu machen. Die Allgemeinverfügung kann mit ihrer Begründung während der üblichen Geschä szeiten im Landratsamt Eichstä , Zimmer 209, eingesehen werden. Eichstä , 25.07.2011 Landratsamt Eichstä , gez. Kluth, Regierungsrä n

Die Deutsche Rentenversicherung in Bayern informiert! 1) Mehr Rente und höhere Freibeträge Änderungen zum 1. Juli 2011 Zum 1. Juli sind die gesetzlichen Renten in den alten Bundesländern um 0,99 Prozent ges egen. Über den neuen Zahlbetrag informieren die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern in diesen Tagen ihre Rentner individuell mit der Rentenanpassungsmi eilung. Aber nicht alle Rentner ha en Ende Juni schon die höhere Rente auf ihrem Konto. Rentner, deren Rente im April 2004 oder später begonnen hat, bekommen die Rente nachträglich ausgezahlt. Sie erhalten somit erst Ende Juli die erste Rentenzahlung mit der Rentenanpassung 2011.


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

25

SPIELGERÄTE FÜR SPIELPLÄTZE, SCHULEN, KINDERGÄRTEN, KINDERKRIPPEN UND FÜR DEN PRIVATEN GARTEN. BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG.

- Kostenlose Planung und Beratung - Eigene Herstellung nach DIN 1176 - Vertrieb und Montage auch von Fremdspielgeräten - Reparatur und Ergänzungen bestehender Spielgeräte - jährliche kostengünstige Sicht- und Funktionsprüfung (mit Prüfbericht und Protokoll) - Montage einschl. der Fundamentarbeiten und Fallschutz

SPIELGERÄTE Wegscheid 17 · 92334 Berching Tel. 0 84 62 . 2 71 18 · Fax 0 84 62 . 4 46 www.spielgeraete-blaser.de

Skoda-Großauswahl 200 Tageszulassungen Fabia Fabia Combi Fabia TDi Roomster Octavia 5trg Octavia Combi Octavia Combi TDi Yeti Benzin Yeti TDi

UPE ca. 13.000,– ./. Nachlass 4.010,– UPE ca. 15.000,– ./. Nachlass 4.010,– UPE ca. 16.900,– ./. Nachlass 3.510,– UPE ca. 17.900,– ./. Nachlass 3.910,– UPE ca. 19.000,– ./. Nachlass 4.010,– UPE ca. 19.000,– ./. Nachlass 4.010,– UPE ca. 20.000,– ./. Nachlass 4.010,– UPE ca. 19.000,– ./. Nachlass 4.010,– UPE ca. 23.000,– ./. Nachlass 4.010,–

ab ab ab ab ab ab ab ab ab

8.990,–  10.990,–  13.390,–  13.990,–  14.990,–  14.990,–  15.990,–  14.990,–  18.990,– 

Auto Daffner GmbH 92358 Batzhausen, Telefon (0 94 97) 94 12-0, www.Auto-Daffner.de

Industriestr. 45 92345 Dietfurt Tel. 08464/642839 Fax 08464/642832 E-mail: karch-maschinen @t-online.de

• Hitachi • Duss • Gedore • Pitzl • Aerotec

• Flex • Solo • Bosch • Geko • Fischer • Würth • Holzmann • Nilfisk-Alto • Festool • Bessey • Diewe • Protool • Arbeitsbekleidung • Holzaußenlager

Schneiderei Boutique Petra Böll Änderungsschneiderei - Maßschneiderei Textil- und Lederreinigung Eduard und Antonia Aigner, 85110 Kipfenberg-Irlahüll Tel.: 0151- 42451652, E-mail: eduardaigner@t-online.de

Hausmeisterservice

Eglasmühler Str. 11 92334 Plankstetten

Tel. 0 84 62/24 62

ACHTUNG NEUE ÖFFNUNGSZEICHEN Mo. - Do. 15.00 - 18.00 Uhr · Fr. 15.00 - 17.00 Uhr Samstags geschlossen

Außerhalb der Geschäftszeiten gerne Termine nach Vereinbarung.

9 Hausverwaltung mit Verbrauchsabrechnungen 9 Hausdachreinigung mit Langzeitschutz 9 Alu-Fahrgerüstverleih mit Lieferung, Auf- und Abbau

9 Rasen-, Hecken- und Baumpflege 9 Hochdruckreinigungsarbeiten bis 150 bar

MEISTERBETRIEB

9 Wohnungsräumungen, Umzüge 9 Kleintransporte und Kurierfahrten 9 Montage, Reparatur, An- und Verkauf von gebrauchten Möbeln und Kücheneinrichtungen 9 Winterdienst

Schützen Sie aktiv das Klima mit einer Photovoltaik-Anlage! Verdienen Sie gleichzeitig mit einer Photovoltaikanlage. Denn die Sonne schickt keine Rechnung! Planungsbüro Pöppl GmbH Auf der Hohen Str. 14, 92345 Dietfurt Tel.: 0 84 64/60 57 04

www.solarstrom-poeppl.de


26

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Anders sieht es aus, wenn die Rente schon vor April 2004 begonnen hat: Dann wird im Voraus gezahlt. Das heißt, Ende Juni sollte erstmalig die erhöhte Rente für Juli auf dem Konto sein. Höhere Freibeträge Auch die Freibeträge bei Hinterbliebenen- und Erziehungsrenten wurden zum 1. Juli erhöht. Unverändert dagegen bleibt die Hinzuverdienstgrenze von 400 Euro für Rentner, die vor dem Erreichen der Regelaltersgrenze eine Alters- oder Erwerbsminderungsrente beziehen. Jede Beschä igungsaufnahme oder Änderung in den Einkün en muss dem Rentenversicherungsträger umgehend vom Rentner mitgeteilt werden. Mehr Informaonen zu den Freibeträgen und zur Einkommensanrechnung enthalten die Broschüren der Deutschen Rentenversicherung „Hinterbliebenenrente: Hilfe in schweren Zeiten“ und „Hinterbliebener: So viel können Sie hinzuverdienen“. Diese können im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-in-bayern. de auf der Internetseite des jeweiligen Regionalträgers heruntergeladen werden. Weitere Informa onen zu den Freibeträgen und zur Einkommensanrechnung erhält man in allen Auskun sund Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung und am kostenlosen Bürgertelefon unter 0800 1000 48088. 2) Ferienjobs und Sozialversicherung Die bayerischen Schülerinnen und Schüler trennen nur noch wenige Tage von den Sommerferien. Ferienzeit bedeutet für viele auch Arbeitszeit: Sie bessern ihr Taschengeld durch einen Ferienjob auf. Ab wann werden Sozialabgaben fällig? Schüler und Studenten müssen grundsätzlich die gleichen Abgaben zahlen wie normale Arbeitnehmer. Wer aber lediglich die Ferien zum Arbeiten nutzt, übt unter bes mmten Voraussetzungen nur eine kurzfris ge Beschä igung aus. Aus dieser Beschä igung müssen keine Beiträge gezahlt werden, so die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern. Als „kurzfris g!“ gilt eine Beschä igung immer dann, wenn diese insgesamt zwei Monate oder fünfzig Arbeitstage im laufenden Jahr nicht überschreitet. Wie hoch der Verdienst und die wöchentliche Arbeitszeit sind, spielt dabei keine Rolle. Der Ferienjob bleibt grundsätzlich sozialversicherungsfrei. Mehrere Jobs dieser Art während eines Kalenderjahres werden allerdings zusammengerechnet. Wer die Aushilfstä gkeit länger ausübt, darf bis zu 400 Euro im Monat verdienen, ohne Abgaben zur Sozialversicherung zu zahlen. Diese sind in der Regel vom Arbeitgeber als Pauschalbeiträge zu entrichten. Der Arbeitnehmer hat die Möglichkeit, den Beitrag zur Rentenversicherung aufzustocken und damit Pflichtbeiträge zu erwerben. Sonderfall Praktikum Für Studenten im Prak kum gibt es im Bereich der Sozialversicherung zahlreiche Sonderregelungen. Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern empfehlen daher, sich vor Aufnahme eines Prak kums bei den Sozialversicherungsträgern (Arbeitsagentur, Krankenkasse, Rentenversicherungsträger) zu informieren. Mehr zu Ferienjobs, der Chance für knapp 20 Euro den vollen Schutz der Rentenversicherung zu erwerben und mit einem Riestervertrag noch Zulagen vom Staat zu erhalten gibt es beim kostenlosen Bürgertelefon 0800 1000 48088 und in allen Auskun s- und Beratungsstellen. 3) Wichtig für Schulabgänger: Ausbildungssuche zählt bei der Rente! In den nächsten Tagen beenden wieder viele junge Menschen ihre Schullau ahn. Nicht alle werden sofort einen Ausbildungsplatz finden. Die Regionalträger der Deutschen Rentenversiche-

rung in Bayern empfehlen in diesem Fall, die Ausbildungssuche bei der Agentur für Arbeit zu melden. Auch ohne Anspruch auf finanzielle Unterstützung von der Agentur für Arbeit kann die Ausbildungsplatzsuche als sogenannte Anrechnungszeit in der Rentenversicherung berücksich gt werden. Dies gilt für Schulabgänger, die zwischen 17 und 25 Jahre alt sind und sich bei der Agentur für Arbeit mindestens einen Kalendermonat ausbildungssuchend melden. Mehr Informa onen zum Thema und eine persönliche und kostenlose Beratungerhält man in allen Auskun s- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung und am Bürgertelefon unter 0800 1000 48088. Über www.deutsche-rentenversicherung-in-bayern.de gelangt man auf die Startseite des jeweiligen Regionalträgers, wo man schnell und unkompliziert die Adressen der Beratungsstellen findet.

Die Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft Franken u. Oberbayern informiert So einfach reparieren Sie die Kunststoff- oder Gummifüße an Ihrer Aluleiter: Leiterfüße selber tauschen Die Sicherheitsberater der Land- und forstwirtscha lichen Berufsgenossenscha Franken und Oberbayern (LBG) wissen: Arbeiten auf der Leiter sind gefährlich genug. Nicht umsonst liegen die Ausgaben für Sturzunfälle von Leitern regelmäßig an der Spitze der LBG-Ausgabensta s k. Gerade deshalb ist es besonders wich g, vor Beginn der Arbeit darauf zu achten, dass die Leiter wirklich sicher steht und ohne Mängel ist. Ein großes Sicherheitsplus sind intakte Kunststoff- oder Gummifüße. Wich g: Bei Abnutzung müssen diese gewechselt werden! Defekte Leitern auszubessern ist eine heikle Sache. Schäden an Holmen oder Sprossen sind meist so gravierend, dass nur die Anschaffung einer neuen Leiter übrig bleibt. Anders ist es allerdings, wenn nur die Kunststoff- oder Gummifüße der Aluleiter kapu sind oder gänzlich fehlen. Austauschfüße bekommen Sie ohne Probleme im Fachhandel – Sie müssen lediglich die Maße Ihres Leiterholms wissen. „Mit wenigen Handgriffen und nur geringem finanziellen Aufwand erhöhen Sie so die Sicherheit Ihrer Leiter gegen Abrutschen und Wegrutschen auf festem Boden um ein Vielfaches“, raten die LBG-Mitarbeiter. Die neuen Füße müssen nur, nachdem die Alten en ernt worden sind, gemäß der Anleitung des Herstellers aufgesteckt und verschraubt werden. Leitern sicher aufstellen Um die Sicherheit bei Arbeiten auf der Leiter zu gewährleisten, muss auf jeden Fall immer der rich ge Anstellwinkel (60-75 Grad) gewählt werden. Außerdem muss die Leiter durch Leitergurte oder Leiterhaken gegen seitliches Wegrutschen gesichert werden. Wer mit seiner Leiter zum Beispiel bei der Obsternte auf weichem Untergrund arbeitet –etwa im Obstgarten oder auf der Wiese- für den sind Leitern, die nur mit Kunststoff- oder Gummifüßen ausgerüstet sind, ungeeignet. Er muss die Leiternfüße zusätzlich mit entsprechenden Leiterspitzen aus Metall ausrüsten. Diese Spitzen müssen mindestens 7 cm über den eigentlichen Leiterholm nach unten überstehen, um die Leiter fest im Boden zu verankern. Die Spitzen können ebenfalls nachträglich leicht angebracht werden. Damit die Leiter nicht umkippt, empfiehlt es sich zur Sicherung immer zusätzliche Leiter-


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011 stützen zu verwenden oder nur spezielle Obstbaumleitern einzusetzen, welche bereits mit entsprechenden beweglichen Stützen ausgerüstet sind. Sowohl die Stützen als auch die Leiterspitzen sind im Fachhandel zu beziehen. Weitere Informationen Das kostenlose Merkbla sowie weitere Informa onen zum sicheren Arbeiten mit Leitern der LBG Franken und Oberbayern finden Interessierte unter www.fob.lsv.de (im Bereich <<Prävenon <<Unfallverhütung <<Arbeitssicherheit / Gesundheitsschutz <<Sturz und Fall) oder sie können es telefonisch anfordern unter den Telefonnummern 089/45480500; 0921/603345 oder 0931/8004 225. Unter diesen Nummern stehen Versicherten auch die LBG-Sicherheitsberater für kostenlose Beratungsgespräche rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zur Verfügung.

Schulen Altmühltal-Realschule entlässt 86 Zehntklässler Wie die Damen-Fußballnationalmannschaft hä en die 86 Absolvennnen und Absolventen auf den Tag genau fit sein müssen für ihr großes Ziel, den Realschulabschluss, sagte Direktor Claus-Peter Lippert bei der Entlassfeier an der Altmühltal-Realschule Beilngries. Mancher Schüler fühlte sich vielleicht wie eine Na onalspielerin beim Fitnesstraining und hä e die mühevollen Trainingseinheiten der Lehrer hinterfragt. „Doch dort, wo Trainer und Spieler gut harmonieren und ein Team mit gemeinsamen Zielen bilden sind die Erfolge vorprogrammiert“, führte Lippert weiter aus. Nun könne man stolz sein auf das Erreichen des mi leren Bildungsabschlusses der Realschule. Konrektor Kurt Wink betonte in seiner Begrüßungsrede, dass mit dem Realschulabschluss noch nicht der Höhepunkt erreicht sei. Wie auf den T-Shirts der Absolventen zu lesen war, sei dieser Schulabschni mit einem Vorspiel zu vergleichen. Ein gelungenes Vorspiel weckt weiteres Verlangen. Und wenn die Absolventen „mit Wissbegierde, Offenheit für Neues und ständiger Lernbereitscha “ ihren kün igen Weg gehen, werden sich in ihrem beruflichen wie privaten Leben noch mehrere Höhepunkte einstellen. An die ersten Schultage vor zehn Jahren und an den Wechsel auf die weiterführende Schule erinnerte stellvertretende Landrä n Tanja Schorer-Dremel. Ein Lebenskapitel mit „Gedanken und Gefühlen, gemischt zwischen freudiger Erwartung und ängstlicher Unsicherheit“ finden nun einen Abschluss. An der Altmühltal-Realschule haben alle eine solide, grundlegende sprachliche, mathema sche, wirtscha liche, naturwissenscha liche, aber vor allem auch eine allgemeine Bildung bekommen. „Vor allem die allgemeine Bildung entscheidet immer mehr über die Zukun , gerade in einer wirtscha lich herausfordernden Zeit.“ Aufgrund ihrer Ausbildung an der Realschule ist alles möglich und deshalb ermunterte sie die Entlassschüler: „Machen Sie ihre Träume wahr!“ Auch Bürgermeisterin Brigi e Frauenknecht gratulierte den Schülern und Schülerinnen, die nun als Absolventen ihre Altmühltal-Realschule verlassen. Neben der Freude mische sich sicher bei manchen schon jetzt, bei anderen später, eine gewisse

27

Wehmut. Denn die Schulzeit wurde von Eltern und Lehrern begleitet, der kün ige Weg in Ausbildung und Beruf verlange kün ig aber noch mehr Eigenverantwortung und Verpflichtung. In Anbetracht des geleisteten Einsatzes können sich aber alle mit Op mismus auf den neuen Weg begeben. Anneliese Wolf, Vorsitzende des Elternbeirats, zi erte Konfuzius: „Der Weg ist das Ziel.“ So habe jeder Schüler einen anderen Weg durch die Schulzeit genommen. Entscheidend für die Zukun wird sein, dass die Absolventen auch kün ig ihre Ziele nicht aus den Augen verlieren. Die Schüler- und Jahrgangssprecher Monika Söllner, Gallus Lindner und Anna Templer verglichen die Schulzeit mit dem Leben in einem Korallenriff, das für Babyfische einen Ort der Hoffnungen darstellt. Im Korallenriff gibt es die verschiedensten Babyfische.Und den ganzen Tag wird das Korallenriff von erwachsenen Fischen, den Lehrern, durchstöbert. „Die Regenbogenforellen begleiteten die Babyfische mit ihrem freundlichen Wesen“ und halfen den Babyfischen mit guten Tipps. Mit den Clownfischen ha e man immer Spaß. „Leider gab es auch Seeteufel und Dornhaie, die das Leben schwer machten.“ Besonders mit ständigen schwierigen Fragen gingen sie den Babfischen ganz schön auf die Nerven. Schri für Schri wurden die Babyfische aber selbstbewusster und eigenständiger. Jetzt ist die Zeit gekommen, das Riff zu verlassen und fremde Ozeane zu erkunden. Der Grundstein dafür wurde im Korallenriff gelegt, ein Ort der alle verbunden hat und viele Möglichkeiten geboten hat. Im Anschluss an die Reden wurden deshalb nicht nur die Schüler mit ihren Zeugnissen belohnt, sondern auch Klassleiter und Lehrer erhielten Präsente zum Abschied von ihren Klassen. Nach der Überreichung der Abschlusszeugnisse durch die Schulleitung und die Klassleiter Horst Ullrich, Peter Dumser und Franz Kirsch wurden die Schulbesten mit Präsenten geehrt. Schulbeste waren Lukas Hegenberger (10 C) und Melanie Werner (10 B) beide mit einem Schni von 1,25 gefolgt von Theresa Wolfsteiner (10 C) mit 1,33. Neben den Referendaren und zwei Aushilfskrä en wurden auch zwei Mitglieder des Lehrerkollegiums verabschiedet. Peter Dumser und Horst Ullrichunterrichteten seit 36 Jahren an der Altmühltal-Realschule Beilngries. Das musische Rahmenprogramm der Feier in der Turnhalle der Altmühltal-Realschule wurde von Alexander Karg, „der Steirische“, der Schulband, Chor und verschiedenen Tanzgruppen gestaltet.

Die Schul- und Klassenbesten wurden mit Präsenten ausgezeichnet. Mit den Erfolgreichen freuten sich stellvertretende Landrä n Tanja SchorerDremel (r.), Bürgermeisterin Brigi e Frauenknecht (2. v. r.) und Konrektor Kurt Wink (2. v. l.).


28

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Verdiente Lehrer verlassen die Altmühltal-Realschule

Siegerehrung für die Gewinner der 6. Klassen des Literaturwettbewerbs „Sprache im Fluss“

Bei der Entlassfeier der Altmühltal-Realschule Beilngries wurde auch eine Reihe von Lehrkrä en verabschiedet. Die fünf Referendare Linda Braun (Deutsch, Geschichte), Carina Dengel (Biologie, Chemie), Daniela Müller (Wirtscha swissenscha en), Peter Nutz (Mathema k, Physik) und Sebas an Körber (Englisch, Geschichte) haben ihre Lehrproben bestanden und warten nun auf feste Anstellungen. Diplombiologin Marlene Gmelch-Werner unterstützte tatkrä ig wie in den letzten Jahren die Realschule. Sie deckte mangelnde Lehrerzuweisungen oder krankheitsbedingte Ausfälle ab, indem sie Biologieunterricht übernahm. Ebenso kam Stefanie Braun während des Schuljahres an die Realschule. Sie übernahm einen durch Mu erschutz angefallenen Unterricht in den Fächern Deutsch und katholische Religion. Mit Peter Dumser und Horst Ullrich verlassen zwei Lehrkräfte die Altmühltal-Realschule, an der beide seit 36 Jahren unterrichteten. Seine erste Planstelle trat Studienrat Peter Dumser in Riedenburg an, von wo aus er nach einem Jahr 1975 nach Beilngries wechselte. Aufgrund von Lehrermangel und der damaligen Größe der Schule musste er mehrere Jahre fachfremd Musikunterricht erteilen. Jahrzehnte war er Fachbetreuer für die Fächer Physik und Chemie. Mit großem Engagement führte er unzählige Klassen zur Abschlussprüfung und begleitete sie auf zahlreichen Abschlussfahrten. Ebenfalls 1975 kam Studienrat Horst Ullrich an die Altmühltal-Realschule. Und auch Ullrich musste neben seinen Fächern Englisch und Sport fachfremd in den 80er Jahren Musikunterricht erteilen. Mit seinen Schülern nahm er an zahlreichen Schulsportveranstaltungen und Vergleichswe kämpfen in den verschiedensten Sportarten teil. Er war viele Jahre Fachbetreuer für Sport. Ullrich organisierte die Bundesjugendspiele und das alljährliche Schwimmfest. Er kümmerte sich um die Abnahme der Sportabzeichen und organisierte und leitete den Skikurs mehr als 20 Jahre. Regelmäßig begleitete auch er seine Schüler auf der Abschlussfahrt nach London. Beide bewiesen in ihrem Wirken pädagogische Kompetenz und Zuverlässigkeit. Durch ihr Ausscheiden verliert die Altmühltal-Realschule Beilngries zwei geschätzte und beliebte Lehrkrä e, die jeder auf seine Weise das Lehrerkollegium bereichert haben. Als Dankeschön des Kollegiums präsen erten Be na Eichenseer, Franz Nagler und Werner Knopp den Song „Streets of London“, den beide in Verbindung mit einem ganz edlen Schluck genießen dur en.

An einem Literaturwe bewerb der Katholischen Universität (KU) Eichstä unter dem Mo o „Ortssagen reloaded“ beteiligten sich Schüler und Schülerinnen der sechsten Jahrgangsstufen der Mi el- und der Realschule Beilngries. Die Pennäler sollten einen Text zu einer Sage aus ihrer Heimatstadt in Form einer Kurz- oder Fantasiegeschichte, eines Erlebnis- oder Zeitungsberichtes oder eines Raps verfassen. Auch Gedicht, Interview oder Comic standen zur Auswahl. Am Mi woch wurden nun die Gewinner in der Realschule bekannt gegeben und mit einer Urkunde geehrt. Den ersten Platz der Mi elschule belegte Chu na Chantarangkun, in der Realschule erreichte Nadine Haupt Platz eins. Mit 47 Teilnehmern beteiligten sich fast alle Kinder der beiden Klassen an diesem Projekt, das unter dem Leitgedanken „Sprache im Fluss“ von der Universität in Eichstä ins Leben gerufen wurde und von den elf Altmühl-Jura-Gemeinden sowie dem Bayerischen Kultusministerium finanziert wird. Mit der Literaturarbeit an den Beilngrieser Schulen war insbesondere Marina Hage, Studen n für das Grundschulamt im sechsten Semester, im Rahmen ihrer Bachelorarbeit betraut. Als Leiterin zur Erforschung der Sprachkultur im Altmühl-Jura-Raum wertete Dr. Monika Raml, Dozen n am Lehrstuhl für Deutsch-Didak k der KU die Arbeiten aus. Mit in der Jury saßen Dr. Michael Kleinherne und Sebas an Wieschowski, beide Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didak k der deutschen Sprache und Literatur der Eichstä er Universität. Zur Auswahl standen die Geschichte der Zwiebeltreter von Beilngries und die Sage vom Beil im Gries. Bepunktet wurden die Texte nach einem Kriterienkatalog, der mit den Schülern im Vorfeld besprochen wurde: „Alle haben sich Mühe gegeben, durch die Bank. Die Auswahl der Gewinner ist durch die krea ven Interpreta onen nicht leicht gefallen. Fast das ganze Spektrum wurde ausgeschöp “, lobte Marina Hage. Verena Lamka, Lehrkra der Klasse 6b an der Mi elschule und Beate Wendling, zuständig für die Klasse 6d an der Realschule gaben hilfreiche Tipps. Die drei ersten Gewinner pro Klasse und Schule erhielten für ihre Mühe neben einer Urkunde einen Pizzagutschein, ein Eis gab es für jeden Teilnehmer. Außerdem werden die Texte auf der Homepage www.sprache-im-fluss.de veröffentlicht.

Horst Ullrich (Mi e) und Peter Dumser (2. v. r.) wurden durch Schulleiter Claus-Peter Lippert und den Konrektoren Harald Schuster (l.) und Kurt Wink (2. v. l.) verabschiedet.

Die Gewinner des Projektes „Sprache im Fluss“ wurden mit Gutscheinen und Urkunden durch die Verantwortlichen der Katholischen Universität Eichstä in der Beilngrieser Realschule ausgezeichnet: (v.l.n.r.) Marina Hage, Beate Wendling, Nadine Haupt, Stefanie Höflmeier, Maximilian Ploch, Julian Blamberger, Verena Wasner, Chu na Chantarangkun, Dr. Monika Raml, Daniel Kopp und Verena Lamka


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011 Qualität aus Meisterhand

… einfach schöner Wohnen

- Fensterelemente in Holz, Holz-Alu und Kunststoff - Insektenschutzgitter - Innen- und Aussentüren - Dielen-, Parkett-, Korkböden... - Ganzglasduschen, Glasvordächer... - Holzterrassen - Essgruppen nach Maß …uvm

+PFQQT%TGCVKQP

Tel: 08463 603989 www.indoorcreation.de

Hair Power für Sie und Ihn Viel Frisur für weniger Geld.

Öffnungszeiten: Mo - Fr Sa

8.00 - 20.00 Uhr 8.00 - 16.00 Uhr

92339 Beilngries Neumarkter Str. 13 Tel. 08461/602684

29


30

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Mittelschule Beilngries gewinnt Swin-Golfturnier Am 21. Juli 2011 fand in Paulushofen das alljährliche SwinGolf Turnier sta . Veranstalter war der Swin-Golfclub Paulushofen. Mannscha en des Gymnasiums, der Realschule und der Mi elschule Beilngries nahmen an diesem We bewerb teil. Es galt, den Wanderpokal auch in diesem Jahr zu verteidigen. Durch gezielte, wohldosierte Schläge gelang es tatsächlich, den Pokal für ein weiteres Jahr an die Mi elschule Beilngries zu holen. Eine großar ge Leistung aller Spieler!

Schulfest Gymnasium Beilngries Zu einer Reise um die Welt an nur einem Abend lud das Gymnasium Beilngries beim Schulfest alle Eltern, Schüler und Lehrer ein. Sabine Lund, Elternbeiratsvorsitzende, forderte die Besucher bei der Eröffnung auf: „Lassen Sie sich überraschen, wie viele Länder Sie beim Rundgang durch unsere Schule entdecken.“ Schulleiter Dr. Josef Schmid betonte, dass ein so aufwändiges Fest nur durch die Zusammenarbeit vieler Hände ermöglicht werden kann. Einen Applaus bekam der Elternbeirat, der als hauptverantwortliches Organ alle Jahre wieder den Tag mitorganisiert. Mit heißen Rhythmen unter der Leitung von Ingrid Meier en ührte die Bigband und die Jazz-Combo des Gymnasiums die Zuhörer rund um den Globus. Viel Vorbereitungszeit und Arbeit braucht es, bis so ein großes Fest steht. Bereits am SMV-Seminar wurde jede Ak on geplant; Gruppen wurden gebildet und während des Jahres fanden immer wieder Treffen sta . In ihrer Freizeit fer gten die Mitglieder der Schülermitverwaltung Listen an und übertrugen den Klassen die jeweiligen Projekte. Die siebten Klassen stellten Länder-Portraits in der Aula aus, die Schüler der achten Jahrgangsstufen forderten dazu auf, sich bei Spielen mit anderen Na onen zu messen und die zehnten Klassen kümmerten sich um die Dekora on, die als Flaggenteppich der Na onen die große Welt in den Pausenhof der Schule holte. Interna onale Spezialitäten kosten oder sich mit heimischen Schmankerln sa essen, die neunten Klassen boten für jeden Gaumen das Rich ge. An der Cocktail-Bar hörte man bei „Yellow Submarine“ und „Florida Sun“ fast das Meer rauschen. Die Sieger der fün en und sechsten Klassen wurden mit Urkunden und kleinen Geschenken geehrt, die sie am Vormi ag bei einem Spor urnier erkämp ha en. Dabei gab es keine Einzelsieger; es konnten nur klassenweise Punkte gesammelt werden. Die Idee dahinter ist das Fördern des Gemeinscha s-

sinns. Der Höhepunkt war ein Fußballspiel Lehrer gegen Schüler: „Wir haben uns friedlich-freundlich mit 0:0 getrennt“, lachte Rektor Josef Schmid. Eine tolle Leistung erreichten die sechsten Klassen einen Tag zuvor bei einem Spendenlauf für Afrika im Rahmen des Schulprojekts „Vezuthando“. Insgesamt wurden von den Jungen und Mädchen 1660 Kilometer erlaufen. Die weiteste Strecke mit 14 Kilometern legte Tobias Tengler aus der Klasse 6e zurück, bei den Mädchen scha e Julia Zeller aus der Klasse 6d 13 Kilometer: „Wie viel Geld zusammenkommt, muss erst noch errechnet werden“, erklärte Organisatorin Tanja Brautsch, „wir haben Sponsoren, die bis zu zehn Euro pro Kilometer spenden.“ Etwas Besonderes ha e sich auch das „Chemie-Team“, das von Ulrich Zänker geleitet wird, einfallen lassen. „Die Gruppe, die aus 20 Leuten besteht, ist sehr ak v. Sie hat Geschichten neu entwickelt. Herausgekommen ist dabei ein Märchenmix“, erzählte er nicht ohne Stolz: Ein junger Mann kommt in die Märchenwelt, dabei klappert er etliche Märchen ab. Die Haup iguren aus den verschiedenen Dichtungen, wie Rotkäppchen, Schneewi chen oder Aschenpu el lädt er zum 100-jährigen Schla ubiläum von Dornröschen ein. Dabei wurden in die einzelnen Szenen chemische Experimente eingebaut. So verwandelte zum Beispiel Rotkäppchen Wasser zu Rotwein, das Tischlein-deck-dich wurde zum Partyservice und zauberet aus zwei klaren Flüssigkeiten Bier, das sogar eine Schaumkrone ha e. Im Medienraum spielte sich am frühen Abend ein Drama ab: Pyramus und Thisbe, ein babylonisches Liebespaar, sind durch eine Wand getrennt. Die einzige Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren, stellt ein Spalt in der Wand dar. Auf Grund eines unglücklich verlaufenden Treffens töten sich die beiden am Ende selbst. So steht es im dem Klassiker „Sommernachtstraum“ von William Shakespeares, mit dem sich die Theatergruppe der Mi elstufe auseinandergesetzt hat. Aber nur die Sage nachzuspielen, war den Darstellern nicht genug. Das Ensemble inszenierte ein Stück im Stück und machte aus Pyramus und Thisbe Laienschauspieler, bei denen alles schief geht. Nur der Herzog, dem das Stück an seinem Hochzeitsabend vorgespielt wird, ist davon „begeistert“. Der Künstlergruppe, die sich aus Schülern und Schülerinnen der achten bis el en Jahrgangsstufe zusammensetzt, ist damit eine etwas andere, aber nicht minder interessante Interpreta on von „Romeo und Julia“ gelungen. Das Schulfest mit interna onalem Unterhaltungsprogramm und informa ven Ausstellungen und Ak onen dauerte noch bis spät in die Nacht hinein und erwies sich auch heuer wieder kurz vor den Schulferien als Highlight.

Zur einer musikalischen Reise um die Welt lud bei der Eröffnung des Beilngrieser Schulfestes die Jazz-Combo des Gymnasiums ein. Einstudiert wurden die Songs von Ingrid Meier, die mit Enthusiasmus und Elan die Musikgruppe leitet.


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Heiß wie in der Karibik war es beim Schulfest im Pausenhof des Gymnasiums. Deshalb ha en Laura Mössmer (links) und Franziska Jablonski, beide aus der 9b, auch alle Hände voll zu tun, um den Durst der Besucher mit exo schen Cocktails zu s llen.

Zum Bobby-Car-Rennen forderten die achten Jahrgansstufen die Besucher auf. Das Tragen eines Helms war Pflicht, hielt aber den rasanten Fahrten der Teilnehmer durch den Parcours nicht immer stand.

Förderung der Ausbildung ausländischer Schüler am Gymnasium in Beilngries Seit über 30 Jahren vermi elt der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz im Au rag der Länder und mit finanzieller Förderung des Auswär gen Amtes Kurse zur deutschen Sprache und Landeskunde für ausländische Schülerinnen und Schüler an Gymnasien in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel des Sprachkursprogramms, ist die Förderung

31

der deutschen Sprache im Ausland. Das Programm soll den Jugendlichen ein realis sches Deutschlandbild vermi eln und das Erlernen der deutschen Sprache fördern. Die Stadt Beilngries wurde vom Auswär gen Amt gebeten, diese Maßnahme zu unterstützen. Vom 30.06. bis 21.07.2011 wurde ein deutscher Sprachkurs für 10 Schüler-/innen mit einer Begleitlehrkra aus den USA (Bundesstaat New Jersey) unter der Leitung von Frau StRin Monika Kloss im Gymnasium Beilngries durchgeführt. Die amerikanische Begleitlehrkra Jennifer Zimmermann freute sich sehr, dass sie auch dieses Jahr die Schüler begleiten konnte. Bei einem gemeinsamen Essen mit der 1. Bürgermeisterin Frau Brigi e Frauenknecht erzählten die Schüler mit Begeisterung von der vielsei gen deutschen Küche, der wunderbaren Gegend und von ihrem tollen Programm mit den Gas amilien. Alle fühlten sich sichtlich wohl in ihren Familien und fanden den Aufenthalt – vor allem auch das Essen – einfach toll.

Sommerkonzert im Gymnasium Beilngries – ein großer Erfolg Dass auch die Musik zu ihren Stärken gehört, zeigten die Schülerinnen und Schüler des Beilngrieser Gymnasiums in ihrem Sommerkonzert am Donnerstag, den 7. Juli. Vom klassischen Orchesterklang bis zum Bigband-Jazz spannte sich ein bunter musikalischer Bogen, der durch seine Vielfalt und seine beachtliche Qualität überzeugte. Der begeisterte Applaus eines dankbaren Publikums belohnte die Akteure reichlich. Einen gepflegten Au akt bot das Schulorchester unter Leitung von Oberstudienrat Dr. Bernhard Strunz mit Werken aus Barock und Frühklassik. Durch seine volle Besetzung und seine ansprechende Intona on zeigte es die Erfolge einer dreijährigen Au auarbeit vor allem bei den Streichinstrumenten. Es folgten die ebenso charmant-nostalgischen wie virtuosen „Erinnerungen an Tirol“ der Abiturien n Melissa Hü ner, mit denen sie wohl zum letzten Mal dem Schulpublikum ihr perfektes Spiel auf der Steirischen Knop armonika darbot. Schwungvoll behaupteten anschließend die Jüngeren ihren Platz im Programm. Die „Orchesterklasse“ 5a bewies ihre Freude am Singen und Musizieren mit dem Kanon „From the beach Boca Chica“. Aus dem französischen Filmmusical „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ sang der Unterstufenchor unter Leitung von Studienrä n Ingrid Meier den zauberha en Satz „Vois sur ton chemin“, gefolgt von dem bekannten Oldie „Schuld war nur der Bossa Nova“. Als Solis nnen glänzten darau in Chris na Brigl und Veronika Sommer, Q 11, mit dem Allegro aus der Sonate in A-Dur für zwei Querflöten von G. Ph. Telemann. Pop und Folklore aus verschiedenen Erdteilen präsen erte das Vokalensemble der 11. Jahrgangsstufe unter Leitung von Dr. B. Strunz in den Sätzen „Nginesi ponono“ aus Südafrika, „Reina del Tamarugal“ aus Chile sowie „Mad world“ und „Right here wai ng for you“. Dabei bewies der Chor Rhythmus- und Sprachgefühl, Sicherheit und Ausdrucksvermögen. Die anschließende al talienische Arie „Sento ’nel cuore“ von A. Scarla , gesungen von der Sopranis n Julia Mayerhöfer, Q 11, stellte gewiss einen ersten musikalischen Höhepunkt des Konzertes dar, ausgezeichnet durch ruhigen Atem, Strahlkra und Empfindungs efe. Swing, Soul und Show bot als Kontrast und Ausgleich die Jazzcombo „TeViLu & Friends“ unter Leitung von I. Meier mit den Titeln „It could happen to you“, „September in the rain“ und „The shoop shoop song“. Das Publikum verlangte enthusias sch


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

32

eine Zugabe von den drei fröhlichen Sängerinnen Teresa Lavacca, Viviana Brandt und Luisa Kaufmann und ihrer dezenten männlichen Begleitband. Klassisch-roman sche Klänge kehrten noch einmal wieder im „Slawischen Tanz Nr. 2“ für Klavier zu vier Händen von A. Dvorak, brillant dargeboten von den Abituriennnen Rebecca Gerschütz und Melissa Hü ner (diesmal als Pianis n). Den krönenden Abschluss bildete – wie schon im Weihnachtskonzert – die Bigband unter der Leitung von I. Meier. Gestützt auf eine starke Rhythmusgruppe kamen die hervorragend besetzten Bläser in den Titeln „The Chicken“, „Over the Rainbow“ und „Sing, sing, sing“ zu voller En altung. Damit rundete sich ein abwechslungsreicher musikalischer Bogen von etwa anderthalb Stunden Dauer. Schulleiter Oberstudiendirektor Dr. Josef Schmid bedankte sich in abschließenden Worten beim Publikum für sein Interesse und bei allen Mitwirkenden für das gelungene Sommerkonzert.

Vereinsnachrichten Spenden- und Ämter-Übergabe

eine Spende von 500,00 Euro freuen. Laut den Vertretern Konrad Zipperer und Dr. Rosenbeck werden die Gelder für Anschaffungen verwendet, die den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglichen. Ein weiterer festlicher Akt dieses Abends war die Ämterübergabe der Vorstandscha . Herr Orazio Ragonesi übergab als Gründungspräsident sein Amt und die seiner Vorstandsmitglieder an den neuen Präsident Alexander Willax aus Berching. Ragonesi lobte in seiner Rede das Engagement aller Mitglieder in den letzten beiden Jahren und freute sich gleichzei g über die Erfolge die zusammen erreicht werden konnten. Alexander Willax lobte ebenfalls in seiner Lauda o den Einsatz aller und führte an, dass ohne den Gründungspräsidenten Ragonesi und der weiteren „Alt-Vorstände“ der Club heute nicht so erfolgreich wäre. Willax will in seiner Amtszeit den Service-Gedanken weiter steigern und mit den Mitgliedern Projekte im ganzen Altmühltal unterstützen.

1. Altmannsteiner Lions-Entencup Highlight und toller Erfolg toller Erfolg bei der Gewerbeschau in Altmannstein Altmannstein/Beilngries. Das 1. Altmannsteiner Lions-Entencup bei der Altmannsteiner Gewerbeschau begeisterte mehr als 1.500 Zuschauer, die das Rennen begeistert verfolgten. Bis kurz vor dem Rennstart wurden die Rennlizenzen von Besuchern nachgefragt. Das von Roland Balzer aus Kösching moderierte Entenrennen hielt die Besucher von der ersten bis zur letzten Minute gefangen. Kurz nach 16.00 Uhr wurden die 2.450 Enten mit einem Schaufellader in die Schambach geworfen. Die ersten Meter schwammen die Enten in einem Pulk bei starker Strömung Fluss abwärts. Aber schon bald riss das Feld auseinander. Wie im rich gen Leben bildeten sich schnell eine Spitzengruppe, ein Mi elfeld und eine schon kurz nach dem Start abgeschlagene Gruppe. Das Feld zog sich weit auseinander.

Der Leo-Club Altmühltal konnte in seiner letzten Sitzung zwei Ereignisse in feierlichem Rahmen feiern. Leo-Clubs eine weltweit organisierte Organisa on sind Gemeinscha en von Jugendlichen und jung gebliebenen die es sich zur Aufgabe gemacht haben durch Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit Gelder für Projekte im sozialen Bereich zu sammeln. Die Leos aus dem Altmühltal nutzten hierzu im letzten Jahr unter anderem die Unterstützung der AltmühlgolfBeilngries GmbH sowie des Vereins Geo-Chris Ingolstadt. Das Jugendhaus Beilngries und der Jugendtreff Berching dur en sich über jeweils

v. l.: Orazio Ragonesi, Konrad Zipperer, Dr. Rosenbeck, Alexander Willax

Mehr als 1.500 Besucher begleiteten das Entenrennen gespannt vom Start bis zum Ziel links und rechts der Schambach. Während des Rennverlaufes gab es an der Spitze immer wieder spannende Posi onskämpfe, die vom Moderator humorvoll kommen ert wurden. Kurz vor dem Zieleinlauf s eg die Spannung. Die Ente mit der Rennlizenz-Nummer 583 löste sich aus dem Windscha en, überholte zwei vor ihr schwimmende Enten und lief mit elf Minuten als erste in das Ziel ein. Platz zwei und drei erzielten die Enten mit den Lizenz-Nummern 1.637 und 620. Die Zielrichter Chris an Amrhein, Rainer Banzer, Chris an Siebenwurst, Thomas Pöppl, Willy Rose, Dr. Peter Scharnagl und Notar Günther Lindner ha en mit Ihren Helfern alle Hände zu


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

33

Wir entwickeln und produzieren Gas-, Pflanzenöl- und Heizöl- Blockheizkraftwerke für eine wirtschaftliche und umweltschonende Energieversorgung. Unser Unternehmen zählt zu den führenden deutschen Herstellern von kleinen BHKW. Für unsere vielseitige Produktpalette suchen wir Sie als unser(e) neue(r)

Servicetechniker/in • Inbetriebnahme und Wartung unserer BHKW-Palette bei unseren Kunden vor Ort (auch UK und ES) • Betreuung unserer englischen und spanischen Kunden • Reparaturen und Instandsetzungen • Prüfstandarbeiten und elektrischer Aufbau von Blockheizkraftwerken und Schaltanlagen im Werk Für den Bereich Prüfstand & Service suchen wir Sie als unsere(n) neue(n)

Prüfstandtechniker/in • Parametrierung der Regel- und Steuerungstechnik • Durchführung der Endabnahme unserer BHKW im Werk mit Probeläufen, Funktions- und Qualitätskontrollen • Dokumentation der Messungen und Prüfergebnisse • Gelegentliche Inbetriebnahme und Wartungen bei unseren Kunden vor Ort Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins an folgende Adresse:

NEUERÖFFNUNG ab 01.09.2011

SPRACHENKOMPETENTZ Sprachentraining und -Service

Judi Haunschild Wir erfüllen lhre Sprachenwünsche!

KW Energie GmbH & Co. KG Hr. Weigel / Hr. Englisch Neumarkter Str. 157 D-92342 Freystadt/Rettelloh Mehr Infos unter:

www.kwenergie.de

KW Energie

Lernen Sie in angenehmer Umgebung, lhre Wunsch-Sprache. • Für den beruflichen Erfolg • Für den Urlaub/Freizeit ln kleinen Gruppen, 4 bis 6 Teilnehmer, Einzeltraining oder als Duo. Gerne geben wir auch Firmenkurse vor Ort. Unterricht täglich von 07.00 bis 21.00 Uhr. Probetraining kostenlos. Vereinbaren Sie einen Termin.

Lärchenholz: – Gartenzäune – Terrassenbelag

– Sichtschutzzaun – Pergolen

– Gartenmöbel – Stabmattenzäune

– Kinderspielhäuser – Industrieeinzäunungen

– Sichtschutzwände – Balkonerneuerung

Wir freuen uns auf Sie! Sie erreichen uns ab 01.08.2011!

außerdem – Maschendraht – Kompl. Montagen

Besuchen Sie unsere Ausstellung in 92334 Berching Ortsteil Grubach 6, Tel. 08460/292, Fax 08460/538 www.zaunstadl.de

Jeden Sonntag Schausonntag von 13 - 16 Uhr

www.sprachenkompetenz.com • Judi Haunschild Zandterstr. 9 • 85095 Denkendorf-Dörndorf Telefon: 0 84 66 / 82 74 • Mobil:0170 / 988-5003 Email: info@sprachenkompetenz.com


34

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

tun, damit die Enten ordnungsgemäß am Ziel registriert werden konnten. Nach mehr als 30 Minuten ha e dann auch die letzte Ente den Zielbereich erreicht. Kurz nach 17.00 Uhr war das Entenrennen ausgewertet und lag die Rangliste vor. Um 17.30 Uhr betraten dann Thomas Riegelsberger, der Präsident des Lions Club Beilngries, Rainer Banzer, einer der Mitorganisatoren und Moderator Roland Balzer die Tribüne auf einem umgebauten Anhänger. Mehr als 1.000 Besucher verfolgten gespannt die Bekanntgabe der ersten zwanzig Siegerenten und Überreichung der Hauptpreise. Dabei stellte der Präsident des Lions Club Beilngries fest, dass es heute eigentlich nur Sieger gäbe. Zum einen seien dies die 500 Gewinner beim Entenrennen. Er machte deutlich, dass es darüber hinaus noch viel mehr Gewinner gäbe, nämlich die Nutznießer der Ak on. Dies seien alle Schüler der fünf Schulen und drei Kindergärten, denen der Reinerlös überweigend für konkrete Projekte zugutekomme. Kinder und die Jugend seien die Zukun unserer Gesellscha . Bildung sei ein Schlüssel für die Entwicklung unserer jungen Menschen, so Präsident Riegelsberger. Dem Lions Club Beilngries und den beteiligten Sponsoren sei es daher besonders wich g, die Schulen und Kindergärten bei Ihrem Bildungsau rag und Ihrer Arbeit, die weit über die reine Wissensvermi lung hinausgeht, zu unterstützen. Im Vorfeld haben sich die Altmannsteiner Einrichtungen für folgende Projekte entschieden, die sie aus ihren Haushaltsmi eln nicht realisieren können: • Kindergarten Altmannstein: Sonnensegel, Turnma en, Kinderwagen für Kinderkrippe • Kindergarten Mindelste en: Sandkastenanlage • Kindergarten Schamhaupten: Spielgerät • Schule Pförring: Schulhofgestaltung • Schule Mindelste en: Spielgerät • Schule Sandersdorf: Bücherkauf für Antolin Programm • Schule Pondorf: Spielgerät, Tischtennispla e • Schule Altmannstein: Erweiterung Grundschulspielplatz Den ersten Preis, ein Flachbildfernseher, gesponsert von Pollin Electronic, Pförring, gewann Chris an Zacherl aus Altmannstein, der den Preis allerdings nicht persönlich entgegennehmen konnt. Den zweiten Preis, ein Tivoli Radio, gesponsert von Max Krieger, AudioKrea v Riedenburg, erhielt Petra Krams aus Mindelste en. Den dri en Preis, zwei Eintri skarten in die Allianz-Arena beim Bundesligaspiel Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach gewann Tanja Grap aus Wolfsbuch. Die weiteren Preise wurden am Lions-Informa onsstand, an dem die Rangliste mit den Sieger-Lizenznummern aushing, ausgegeben. Die Gewinnlisten sind unter: h p://lionsclub-beilngries-entenrennen.de im Internet einsehbar. Nicht abgeholte Preise können bis Ende Juli bei der Marktgemeinde Altmannstein abgeholt werden. Ausführliche Informa onen zum 1. Altmannsteiner LionsEntencup sowie zu den a rak ven Preise und den Sponsoren, die diesen Event erst möglich gemacht haben, finden Sie im Internet unter h p://lionsclub-beilngries-entenrennen.de

Rodeoreiten und Hexenschule Turnkinder auf Tour Der heißersehnte Ausflug des FC Kinderturnens stand wie jedes Jahr im Juli auf dem Programm. Endlich war es soweit. Am Samstagmorgen starteten 53 Kinder zwischen 6 und 16 Richtung Marquardstein in den dor gen Märchen- und Erlebnispark. Zahlreiche Mitmachsta onen warteten auf die Besucher. Nach

Aussagen der Turnkinder war das Rodeoreiten auf einem störrischen Esel das absolute Highlight. Allerdings wagten sich nur die Älteren auf das mechanisch betriebene Grau er. Die Jüngeren vergnügten sich auf Hüp issen, Pendelschaukeln und der Sommerrodelbahn. Zum fantasievollen Spielen regte eine mi en im Wald aufgebaute Hexenschule mit Hexenküche und Hexenkegelbahn an. Auch die Schafe und Ziegen des Streichelzoos und die Wild ere des Waldgeheges begeisterten die Beilngrieser Kinder, die die Vierbeiener mit reichlich Fu er versorgten. Ausgepowert, und voll mit den vielfäl gsten Eindrücken kehrte die fröhliche Schar gegen 19 Uhr nach Beilngries zurück.

BRK-Bereitschaftsjugend Wieder Mitglieder geehrt Das jüngste Grillfest der BRK-Bereitscha und der Bereitscha sjugend mit ihren Eltern konnte auch einen erfreulichen kleinen offiziellen Teil vorweisen. Die Betreuerinnen Daniela Hofmann (links) und Ulrike Bauer ehrten (von links) Anna-Lena Waltl, Hannes Krenn und Jessica Ped für fün ährige zuverlässige Mitarbeit. Damit sind nach Karin Bauer, Verena Mendl, Mirjam Merkl und Sebas an Thiel bereits sieben Mitglieder der „Re ungskids“ mit Urkunde und Auszeichnungsspange für fünf Dienstjahre geehrt worden.

Turniersieg Die Bambinis vom 1. FC Beilngries haben bei ihrem ersten Turnier gleich den Turniersieg in Denkendorf geholt (4 Siege/8:0 Tore). Für jedes Kind gab es einen Pokal, den sie voller Stolz mit nach Hause genommen haben. Die Betreuer haben darau in ihre Jungs zum Eisessen eingeladen. Nun geht man in die wohlverdiente Sommerpause. Trainingsbeginn wird dann wieder ca. Anfang September sein.


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

35

Ihr bestens sortiertes Fachgeschäft für

Tabakwaren

Zeitschriften

Schreibwaren

Beilngries

Copy-Shop Telefonkarten

Laden-Zentrum neben NETTO und ALDI

Unsere -Öffnungs-Zeiten- auch für LOTTO-ANNAHME Montag - Samstag

7.00 bis 20.00

bitte jeweiligen Annahmeschluss beachten

Natursteine und Fliesen für Haus und Garten

Grabmale Maria-Hilf-Str. 69 92334 Berching Tel. 08462/2165 ewald-brauwer@t-online.de

Beratung - Planung - Ausführung

Seriöse Onlinetätigkeit für Immobilienbüro

1500,– Euro mtl. von Zuhause mit freier Zeiteinteilung Bedingung: Zuverlässigkeit und gutes Deutsch Frau Köppel

Telefon: 08461 – 705 303 Mobil: 0172 – 85 30 214


36

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Volkshochschule Beilngries 92339 Beilngries, Ringstraße 16 Tel. (0 84 61) 2 66, www.vhs-beilngries.de Terminkalender: Kurse vom 05. bis 20. September 2011 Montag, 05. September 2011 Mo.05.09. – Fr. 09.09. – Intensiv-Training Englisch, Latein, Französisch und Mathe für Schüler verschiedener Klassen der Mittelschule, Realschule und Gymnasium. (siehe extra Ar kel) 18:00 Uhr - B-4221 – Rückbildungsgymnastik, KL: Hebamme Annerose Hiemer-Schneider, vhs-Gebäude (Eins eg nach Voranmeldung jederzeit möglich) 19:00 Uhr - B-4212 – Geburtsvorbereitung, KL: Hebamme Annerose Hiemer-Schneider, vhs-Gebäude (Eins eg nach Voranmeldung jederzeit möglich)

Freitag, 16. September 2011 08:30 Uhr - B-4428 - Wirbelsäulengymnastik (für Damen u. Herren) KL: Tanja Lay-Weitzel, vhs-Gebäude 20:30 Uhr - B-5523 - Allgemeine Musik-/Harmonielehre, KL: Werner Reif, vhs-Gebäude Montag, 19. September 2011 09:00 Uhr - B-4419 – Wirbelsäulengymnastik, KL: Barbara Netter, Raum, Hauptstraße 49 10:00 Uhr - B-4420 – Wirbelsäulengymnastik, KL: Barbara Netter, Raum, Hauptstraße 49 15:30 Uhr - B-7513 - Ballett (Anfänger) (ab 4 Jahren) KL: Perpetua Schickel, vhs-Gebäude, 16:30 Uhr - B-7514 - Ballett Fortgeschrittene I, KL: Perpetua Schickel, vhs-Gebäude

Freitag, 09. September 2011 14:00 Uhr - A-3173 – Einbürgerungstest für ausländische Mitbürger/innen, vhs-Gebäude

17:00 Uhr - B-3143 - Italienisch / Fortg. (Allegro 2, Lek on 7) KL: Natascha Giacome -Brendel, Mi elschule

Dienstag, 13. September 2011 15:45 Uhr - B-4330 – Eutonie, KL: Barbara Diebel, Raum, Hauptstraße 49 17:30 Uhr - B-4335 - Yoga - KL: Barbara Diebel, Hauptstr. 49 18:30 Uhr - B-3137 - Italienisch 4 (Kursbuch Espresso) KL: Michael Landerer, Mi elschule 19:00 Uhr - B-4340 – Yoga – KL: Barbara Diebel, Raum, Hauptstraße 49 20:00 Uhr - B-3138 - Italienisch 7 (Kursbuch Espresso 2) KL: Michael Landerer, Mi elschule

17:20 Uhr - B-4510 - Stretching am Abend, KL: Irene Vieracker, Raum, Hauptstraße 49

Mittwoch, 14. September 2011 09:00 Uhr - B-4513 - Stretching/Wirbelsäulengymnastik, KL: Irene Vieracker, Raum, Hauptstr. 49 18:00 Uhr - B-4355 - Stressbewältigung mit Qi Gong, KL: Petra Bußinger, Raum, Hauptstr. 49 18:30 Uhr - B-3133 – (NEU) - Italienisch 1 für Anfänger, KL: Michael Landerer, Mi elschule 19:00 Uhr - B-2111 - Einführung in die EDV (Anfänger) KL: KlausWerner Müller, Mi elschule 19:00 Uhr - B-5540 - Gitarre / Liedbegleitung für´s Lagerfeuer (Anfänger) KL: Werner Reif, vhs-Geb. 20:00 Uhr - B-3112- Englisch 4 (Buch: Elements 1) KL: Michael Landerer, Mi elschule 20:30 Uhr - B-5541 - Gitarre / Liedbegleitung für´s Lagerfeuer (Fortg.) KL: Werner Reif, vhs-Gebäude Donnerstag, 15. September 2011 09:00 Uhr - B-4421 – Wirbelsäulengymnastik, KL: Irene Vieracker, Raum, Hauptstraße 49 10:30 Uhr - B-4682 - New Body, KL: Tanja Lay-Weitzel, vhs-Gebäude 18:30 Uhr - B-3109 - Einstufungstest Englisch, Leitung Celia Liebermann, Mi elschule 18:30 Uhr - B-3160 - Französisch 1 (Anfänger) KL: Michael Landerer, Mi elschule 18:30 Uhr - B-4690 – Koronarsport, KL: Michael Eberle und ärztliche Betreuung, TH- Mi elschule 20:00 Uhr - B-3121 - Englisch 7 (Buch: Paddington Bear) KL: Michael Landerer, Mi elschule

17:00 Uhr – B-4344 – Hatha-Yoga, KL: Barbara Ne er, Schutzengelkindergarten (bereits ausgebucht)

18:00 Uhr - B-3151 - Spanisch (Anfänger mit Vorkenntnissen) (Buch: La Mirada, Lek on 8), KL: Beatriz Böhm, Mi elschule 18:30 Uhr - B-4520 - Funktionelle Bewegungsgymnastik, KL: Barbara Ne er, Raum, Hauptstr. 49 18:35 Uhr - B-3144 – Italienisch / Fortg. (Buch: Allegro 2, Lek on 7) KL: Natascha Giacome -Brendel, Mi elschule 19:30 Uhr - B-3154 - Spanisch für die Reise, KL: Beatriz Böhm, Mi elschule 19:30 Uhr - B-4521 - Funktionelle Bewegungsgymnastik, KL: Barbara Ne er, Raum, Hauptstr.49 20:10 Uhr - B-3146 - Italienisch / Fortg. (Buch: Allegro 2, Lek on 4) KL: Natascha Giacome -Brendel, Mi elschule Dienstag, 20. September 2011 08:45 Uhr - B-5500 - Musikgarten (1,5 – 3 Jahre) KL: Andrea Lindner, vhs-Gebäude 09:00 Uhr - B-4524 - Funktionelle Bewegungsgymnastik, KL: Barbara Ne er, Raum, Hauptstr.49 09:30 Uhr - B-5501 – Musikgarten (1,5 – 3 Jahre) KL: Andrea Lindner, vhs-Gebäude, 10:00 Uhr - B-4422 – Wirbelsäulengymnastik, KL: Barbara Netter, Raum, Hauptstraße 49 10:15 Uhr - B-5502 - Musikgarten (1,5 – 3 Jahre) KL: Andrea Lindner, vhs-Gebäude 18:00 Uhr - B-4538 – Pilates, KL: Marion Thoma, vhs-Gebäude 18:30 Uhr - B-4685 - TAE BO, KL: Anika Stadler, Gymnasium, Turnhalle 1 19:05 Uhr - B-4539 – Pilates, KL: Marion Thoma, vhs-Gebäude 19:30 Uhr - B-4655 – BODYFIT, KL: Anika Stadler, Gymnasium, Turnhalle 1 Anmeldungen zu den Kursen und Veranstaltungen nimmt das Büro der Volkshochschule unter Tel. (0 84 61) 2 66 oder www. vhs-beilngries.de entgegen. Weitere Informa onen zu den Kursen gibt es im vhs-Büro. - Änderungen vorbehalten -


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

37

Intensiv-Training für Schüler Englisch, Latein, Französisch und Mathe für Schüler der Mittel- / Realschule und Gymnasium Zum Ende der Sommerferien 2011 bietet die Volkshochschule Beilngries wieder ein Intensiv-Training für Schüler an. Der Sprachtrainer Michael Landerer leitet ab Montag, 05. September bis Freitag, 09. September für Schüler der Schularten Mi elschule (MS), Realschule (RS) und Gymnasium (GY) die Kurse mit jeweils konkreten Lern-Themen. So können Schüler aller Schularten aus den angegebenen Klassen (Klasse = altes Schuljahr) teilnehmen und genau diesen Stoff trainieren. Dies ist eine Möglichkeit, in den Ferien Basisthemen der Gramma k an fünf Tagen zu üben (5 x 90 min). Veranstaltet werden die Kurse im vhs-Gebäude, Ringstraße 16 in Beilngries. Nachstehende Kurse werden ab Montag, 05. September bis Freitag, 09. September 2011 zu folgenden Zeiten geboten: ENGLISCH 10:00 - 11:30 Uhr MS 5-6 + RS 5-6 + GY 5-6 Stoff: Verben: Das present simple sowie das willfuture in posi ven, verneinten und Frage-Sätzen. Kurzantworten. MATHEMATIK 11:3o - 13:oo Uhr - MS + RS 6-7 + GY 5-6 Stoff: Terme und Gleichungen LATEIN 14:00 - 15:3o Uhr - GY 6-7 Stoff: Die Substan ve der 1. - 3. Deklina on in allen Fällen. Die Verben der 1. - 4. Konjuga on in allen Zeiten. FRANZÖSISCH 15:3o - 17:oo Uhr - RS 7-8 + GY 6-7 (Buch: Découvertes) + GY 8-9 (Buch: Cours intensif) Stoff: Das présent + der impéra f der Verben auf -er, -ir und -dre. Die Pluralbildung von Nomen + die Angleichung von Adjek ven Das Intensiv-Training kann bereits ab zwei Schülern durchgeführt werden. Die Gebühren sind gestaffelt. Bei zwei Schülern beträgt die Gebühr 89,00 EUR. Ab 3-4 Schülern sind 58,00 EUR zu bezahlen. 35,00 EUR beträgt die Gebühr ab einer Gruppenstärke von 5 -8 Schülern. Anmeldungen sind noch möglich im vhs-Büro unter Tel. (0 84 61) 2 66, beim Kursleiter Tel. (08461) 705780 oder unter www.vhs-beilngries.de.

Einschreibung zum Instrumentalunterricht bei der Volkshochschule Musikinstrumente von A – Z Die Volkshochschule Beilngries bietet seit Jahrzehnten die Möglichkeit Instrumentalunterricht bei ausgebildeten Musiklehrer/innen zu besuchen. Kon nuierlich wurde die Pale e der Musikinstrumente erweitert. Unterrichtet werden Akkordeon, Bariton, Blockflöte, Diatonische, Euphonium, E- und Bassgitarre, Geige, Gitarre, Hackbre , Jagdhorn, Keyboard, Klarine e, Klavier, Posaune, Saxophon, Schlagzeug, Tenorhorn, Trompete, Tuba, Querflöte und Waldhorn. Auf Wunsch kann auch Zither erlernt werden. Auch das Ensemble-Spiel soll weiterhin gefördert werden. Gut angenommen wird der eingeführte Schlagzeug-Unterricht, berichtet die vhs-Geschä sführerin Petra Pfaller. Den Eins eg in die Musik, für die Kleinsten ab 1 ½ Jahre, bietet die vhs mit dem Musikgarten. Die Nachfrage bei den Blasinstrumenten und Gitarre ist sehr groß, weiß Pfaller zu berichten. Auch der 2010 eingeführte Rock-Workshop hat sich gut etabliert. Um das op male Zusammenspiel zu erlernen findet der Workshop über das Jahr verteilt insgesamt zwölfmal sta . Neben dem

Erwerb neuer Kenntnisse macht das gemeinsame Musizieren in der ausgewählten Musikrichtung jede Menge Spaß. Bei entsprechender Nachfrage ist auch ein Ensemblespiel mit Bläsern oder mit Instrumenten der klassischen S lrichtung möglich. Musikunterricht auch für Erwachsene Aber es werden nicht nur Kinder und Jugendliche in der vhs musikalisch unterrichtet. Viele Menschen finden als Erwachsene wieder Zeit, sich lang gehegte Träume zu erfüllen und musikalische Ak vitäten wieder aufzunehmen bzw. ein Instrument neu zu erlernen. Musik wirkt anregend auf körperliche und geis ge Fähigkeiten. Insgesamt wurden im vergangenen Schuljahr 206 Teilnehmer unterrichtet. Es gibt die Möglichkeit Gruppen- oder Einzelunterricht zu belegen und die vhs bietet sogar einen Familienraba an. In den überarbeiteten Verträgen zum Unterricht 2011/12 wurden die kundenfreundlichen Kondi onen ebenfalls erweitert. Gebührenübersicht, gültig ab September 2011 Der Instrumentalunterricht beginnt dieses Jahr ab dem 19. September 2011. Die Jahresgebühr beträgt für Einzelunterricht (30 Min.) 558,00 EUR, für Gruppenunterricht (45 Min. bei 3 Personen) 396,00 EUR. Bei Unter- oder Überschreitung der Gruppenstärke wird die Unterrichtszeit entsprechend geändert. Es werden mindestens 36 Unterrichtseinheiten pro Schuljahr bzw. bei 14-tägigen Unterricht mindestens 18 Unterrichtseinheiten erteilt. An schulfreien Tagen und während der Ferienzeit findet kein Unterricht sta . Bei einmaliger Zahlung der Gebühr wird ein Raba von 2 % gewährt. Bei Ratenzahlung erfolgt die Abbuchung 10 x, ab Oktober, jeweils bis zum 6. jeden Monats im voraus. Für Unterricht an einem weiteren Instrument bzw. für jedes zusätzliche Familienmitglied, das am Musikunterricht teilnimmt, werden 5% Ermäßigung gewährt. Die vhs weist darauf hin, dass ab sofort die Einschreibung für das neue Schuljahr 2011/12 möglich ist. Je früher die Anmeldung getä gt wird, desto flexibler kann die Unterrichtszeit gestaltet werden, berichtet die Geschä sführerin Petra Pfaller. Es wird auch darauf hingewiesen, dass sich auch die Schüler/innen, die bereits Unterricht ha en und weitermachen möchten, wieder anmelden müssen. Wenn das neue vhs-Programm Anfang September 2011 erscheint, ist eine Einschreibung auch noch möglich. Im Internet unter www.vhs-beilngries.de gibt es weitere Informa onen zu den Unterrichtsgebühren und zu den einzelnen Musiklehrern und den Instrumenten. Anmeldungen nimmt das vhs-Büro unter Tel. (0 84 61) 2 66 oder www.vhs-beilngries.de entgegen. Die E-Mail-Adresse der vhs-Beilngries lautet: bildung@vhs-beilngries.de


38

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

36. Deutsche Kolping-Fußballmeisterschaften

Familienausflug der Kolpingfamilie Beilngries

Die Kolpingfamilie Beilngries beteiligte sich am Wochenende vom 1.-3. Juli 2011 zum 16tenmal an den Deutschen Kolping Fußballmeisterscha en. An diesem Wochenende kamen über 400 Fußballer/innen aus ganz Deutschland zu diesem Turnier nach Schifferstadt. Die Leitung an diesem Wochenende ha e Che rainer Willi Beck und der 1. Vorsitzende der Kolpingfamilie Beilngries, Edi Babiel. Die Herrenmannscha der Kolpingfamilie Beilngries konnte leider ihren Titel nicht verteidigen. Im Viertelfinale unterlagen sie 0:2 gegen Freiburg/St. Georgen und schieden aus.

Am Sonntag, 17.07.2011 unternahm die Kolpingfamilie ihren diesjährigen Familienausflug. Diesmal ging es mit dem Kanu auf der Altmühl von der Kratzmühle bis nach Ko ngwörth. Die 45 Teilnehmer auf 14 Boote verteilt, um 13 Uhr erfolgte der Start. Gemütlich ging es der Altmühl abwärts bis nach Ko ngwörth. Die Gruppe erreichte rechtzei g vor dem großen Regen ihr Ziel.

Herrenmannscha

Besser klappte es bei der Kolpingjugend. Sie erreichten nach einer schweren Vorrunde das Endspiel und unterlagen dort gegen Schifferstadt I mit 0:3 und sind somit Deutscher Vizemeister 2011. Ein Teil der Boote

Kinderflohmarkt Heuer musste sich der Kinderflohmarkt des Offenen Kreises den Kirchplatz teilen mit Tombolahäuschen und Bauernmarkt. Dann kam kurz nach 11 Uhr auch noch ein Regenschauer zu den kühlen Temperaturen. Die kleinen Händler zeigten sich trotz allem zufrieden über Verkauf und auch Kauf verschiedenster Spielsachen. Jugend

Auch die Herren Ü32 erreichten das Endspiel. Die Vorrundenspiele wurden alle gewonnen und der Endspielgegner war der Vorjahressieger, die Kolpingfamilie Langen. Bis kurz vor Schluss führten die Beilngrieser 1:0. Aber in der Schlussphase bekamen sie noch 2 Gegentore und erreichten somit zum drittenmal den Kolping-Vizemeister tel.

SCHAUSONNTAG ca. 600 Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen

Auto Daffner GmbH Herren Ü32

92358 Batzhausen, Telefon (0 94 97) 94 12-0, www.Auto-Daffner.de


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Das neue Herbstprogramm 2011 der Volkshochschule Beilngries kommt Anfang September Ab Montag, 05. September 2011 hat das Büro der Volkshochschule wieder geöffnet. Bereits ab Samstag, 03. September 2011 wird das neue Herbstprogramm 2011 in Umlauf gebracht. Insgesamt 18.500 Exemplare des druckfrischen Weiterbildungskataloges werden an alle Haushaltungen der Großgemeinde und in Kipfenberg, Kinding, Denkendorf, Greding, Berching, Die urt und Altmannstein verteilt. Wer das vhs-Programm nicht im eigenen Brie asten findet, kann es im vhs-Büro in der Ringstraße 16 kostenlos mitnehmen oder findet es ab 08.September bei allen Beilngrieser Banken, verschiedenen Geschä en und in Arzt- bzw. Zahnarztpraxen in Beilngries. Auch im Internet sind alle Angebote bereits ab Mi e August unter www.vhs-beilngries. de nachzulesen und man kann sich hier bequem elektronisch anmelden. Mehr als zweihundert Kurse und Veranstaltungen Insgesamt kann man unter 235 Kursen und Veranstaltungen auswählen, wobei erfahrungsgemäß sofort nach Programmstart wieder zusätzliche Kurse eingerichtet werden, da die Nachfrage o das Angebot übersteigt, berichtet die vhs-Geschä sführerin Petra Pfaller. Neben den seit vielen Jahren etablierten Stammkursen, die zum festen Bestandteil des Bildungsangebotes der vhs-Beilngries gehören, gibt es auch wieder interessante neue Kurs- und Veranstaltungsangebote. Nachfolgende neue Kurse und Veranstaltungen wurden in den verschiedenen Themenbereichen ins vhs-Programm aufgenommen: Wissenswertes über Staatl. Förderungen für Arbeitnehmer und Selbstständige, Informa onen zum Vererben oder Verschenken und das neue Pflich eilrecht. Der umfangreiche Sprachensektor wurde mit einem Kurs Neugriechisch für Anfänger ergänzt. Ein Bewerbungstraining für Wiedereinsteiger, das Thema Planen und Bauen und die Digitale Fotografie sind neu dazugekommen. Interessant sind sicher die zwei Abende zum Thema: „ Mann und Frau – 2 Welten prallen aufeinander“. Viele Eltern werden sich von den Veranstaltungs teln „Ist mein Kind reif für Vorschule und Schule“, „Elterninfo zum Thema Rechtschreibung und zum Thema Erzählen und Aufsatz“ angesprochen fühlen. Wem es schwer fällt, jemanden etwas abzuschlagen, kann sich im Kurs „Ja zu mir selbst / die Kunst Nein zu sagen“ Rat holen. Weitere neue Angebote sind: Cocktail-Mixen, Gewürze – Schätze der Natur, Akupressur, Aquazumba, Dance for fun, Wohlfühlgymnas k (Tu-dir-gut), Staby & Co. (Bauch-Beine-Po), Es muss nicht immer Fast-food sein, Österreichische Mehlspeisen, Thai-Küche, Musikalische Früherziehung für 4-6 jährige, Allgemeine Musik- u. Harmonielehre, bis hin zu einem Zirkus- und Erlebnistag für Kinder und Jugendliche (7 – 13 Jahre). Die übersichtliche Gliederung des Programms in die sechs Themenbereiche Gesellscha , Beruf, Sprachen, Gesundheit, Kultur und Spezial erleichtert die Suche nach dem eigenen Wunschkurs. 20 Kursangebote in der vhs-Außenstelle Altmannstein Im neuen vhs-Herbstprogramm sind auch alle Kurse, die in der Außenstelle Altmannstein angeboten werden zu finden. Auch hier wurde ein umfangreiches und interessantes Bildungsangebot ausgearbeitet, um Menschen aller Altersgruppen zu erreichen, berichtet das vhs-Team. Es lohnt sich, das vhs-Programm aufmerksam zu lesen. Die Anmeldungen zu den Kursen werden entweder telefonisch unter (0 84 61) 266 per e-mail www.vhs-beilngries.de aber auch gerne persönlich bei der vhs-Beilngries in der Ringstraße

39

16 entgegen genommen. Die vhs-Geschä sführerin Petra Pfaller und die Mitarbeiterinnen Rita Kaes und Marita Rupp freuen sich auf den Kontakt mit den vhs-Hörern. Auch für Fragen, Anregungen haben die drei Damen immer ein „offenes Ohr“!

Sonstiges Edith Plank wird 85 „Der Herrgo hat´s gut gemeint mit mir und hat sich sicher was dabei gedacht, mich solange hier zu lassen!“ – Rundum lebensbejahend beging Edith Plank im „Betreuten Wohnen“ an der Maria – Hilf – Straße in Beilngries ihren 85. Geburtstag, dankbar für ihre Gesundheit und die Lebensfreude. Die ist für ihre Mitbewohnerinnen vorbildlich und ansteckend und etliche kommen schon frühmorgens „mit einer kleinen Aufmerksamkeit und guten Wünschen“ zum Gratulieren.

Dabei hat Frau Plank sehr harte Jugendzeiten durchgemacht. Geboren in Breslau/Schlesien, musste sie schon mit 14 Jahren zur Ausbildung als Krankenschwester nach Pommern ziehen. Vater und Brüder verlor sie im Krieg und zog 1947 mit der Mutter nach Beilngries, die bald darauf starb. Ihren Traumberuf erlebte sie als Berufung, war ständig vielfäl g im Einsatz zum Wohl der Menschen. „Irgendwie ging es immer weiter und ich wundere mich o , woher ich die Kra bekam“, sagt die stets tatkrä ige, selbständige Frau. 1952 heiratete sie Georg Plank und wurde bereits 1976 Witwe. Mit ihrem Sohn Jürgen und seiner Frau, die aus Freising anreisten, feierte sie den besonderen Geburtstag. Dankbar zeigte sie die Urkunde für stolze 70 Jahre Mitgliedscha beim Roten Kreuz im März diesen Jahres. Gern fährt sie mit dem Rad in die nähere Umgebung und nimmt vielfäl g Anteil am Geschehen im Wohnhaus, kau ein und organisiert die Montag – Kaffeerunden, in der sie diesmal selbst der Mi elpunkt ist.

Franziska Schmidmeier wird 90 Wer von den Einheimischen kennt sie nicht, die „Fuchs´n – Fanny? Auf 90 Lebensjahre konnte Franziska Schmidmeier am 27. Juli 2011 zurückblicken und plauderte freundlich aus ihrer reichen Vergangenheit. In Beilngries ist sie geboren und mit drei Schwestern aufgewachsen. In Eichstä besuchte sie die Hauswirtscha sschule St. Walburg und arbeitete mit zwei ihrer Schwestern im elterlichen Gasthof Fuchs. Im Krieg heiratete sie den Ingenieur Lorenz Schmidmeier aus Rieshofen und baute mit ihm ein Haus in München. Ehemann uns Sohn sind inzwischen


40

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011 und zog 1957, als ihre Schwiegermu er gestorben war, nach Beilngries. Sohn Wilfried aus einer neuen Lebenspartnerscha und seine Familie, insgesamt vier Enkel und fünf Urenkel sind die ganze Freude der Jubilarin. Seit 1999 ist das Betreute Wohnen an der Maria-Hilf-Straße ihre Bleibe, wo sie sich gut umsorgt weiß und wo auch ihre jüngste Schwester wohnt. Dort gab´s Geburtstagskaffee mit den Bewohnern.

Nachtbasar der Mutter-Kind-Gruppe in Berching

verstorben, zwei Enkel und die jüngste Schwester, die in Neumarkt lebt, zählen neben Nichten und Neffen zur Familie. Ihrer Heimat blieb die Jubilarin zeitlebens verbunden. „Tante Fanny ist äußerst hilfsbereit und liebenswert, sie kann keiner Fliege was zu Leide tun“, beschreibt sie ihr Neffe Richard Zrenner, der ihr im Oktober 2005 eine Bleibe im Betreuten Wohnen an der Maria-Hilf-Str. vermi elte. „Ich hab immer gern gesungen, früher im Kirchenchor, jetzt noch manchmal beim monatlichen Volksliedersingen im Seniorenzentrum. „Dort wohnt sie seit ein paar Wochen, ist dankbar für die freundliche Umsorgung und die vielen Bekannten. In der Hauskapelle besucht sie regelmäßig die Go esdienste und genießt im Glasdurchgang die seltene Sommersonne.

Gisela Liebig wurde 95 „Die Schlesier sind eine besondere Rasse“, meinte Frau Gisela Liebig, auf ihr hohes Alter bei guter Gesundheit angesprochen. Am 7. Juli konnte sie auf 95 reiche Lebensjahre zurückblicken und feierte mit der Familie. Bürgermeisterin Brigi e Frauenknecht (BL/FW) kam mit Geschenkkorb zum Gratulieren, außerdem Vertreter des VDK und des Trachtenvereins, wo die Jubilarin jeweils lange Jahre Mitglied ist. Auch stellvertretende Landrä n Rita Böhm überbrachte die Glückwünsche. Geboren wurde Gisela Langosch als dri e von fünf Geschwistern in Bernstadt in Schlesien, lernte Säuglingspflegerin und machte dann das große Schwesternexamen. 1939 heiratete sie O o Liebig, der bereits 1945 im Krieg starb. Mit zwei Kindern und den Schwiegereltern wurde sie aus ihrer Heimat vertrieben

Beim Nachtbasar der Mu er-Kind-Gruppe am Freitag, den 23. September 2011 wartet wieder ein vielfäl ges Angebot von Dingen rund ums Kind auf die Besucher. Unter anderem gibt es: Baby- und Kinderbekleidung für Herbst/Winter, Babyausstattung, Kinderwägen, Autositze, Spielsachen und aktuelle Umstandsmode. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt (kaltes Buffet). Der Basar ist von 19.30 - 22.00 Uhr geöffnet. Verschmutzte sowie altmodische Kleidung werden nicht verkau und somit aussor ert. Die Abgabe der Ware erfolgt am Freitag, 23.09.2011 von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Der Erlös der verkau en Sachen kann am Samstag, 24.09.2011 von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr abgeholt werden. Bi e nur max. 30 gut erhaltene Kleidungsstücke und 2 Paar Schuhe abgeben. Infos finden Sie auch unter www.mkg-berching.de

Gredinger Frühlings- und Kräutermarkt 2012 – Kräuterschnecken-Prämierung Am 22. April 2012 wird in Gredings historischer Altstadt der nun schon dri e Frühlings- und Kräutermarkt sta inden. Kräuter, die grünen Schätze aus der Natur, spielen dabei natürlich die unbestri ene Hauptrolle: Überall auf dem Marktplatz, in den zahlreichen Marktständen und auch in der Gastronomie werden sie dem Besucher auf Schri und Tri begegnen. Kräuterprodukte und -rezepte, aroma sche Schmankerl, Vorträge und Garten pps sind hierbei sicherlich besondere Highlights. Viele Menschen ziehen Kräuter natürlich auch in ihren Garten – meist in Form einer Kräuterschnecke. Diese kleinen gärtnerischen Kunstwerke sollen auf dem Gredinger Frühlingsmarkt natürlich auch gewürdigt werden: Die Stadt Greding möchte am 22. April 2012 die schönste Kräuterschnecke der gesamten Region prämieren. Und hier sind Sie gefragt: Sind Sie Hobbygärtner und Kräuterliebhaber? Ist in ihrem Garten eine Kräuterschnecke das besondere Schmuckstück? Wenn ja, dann sind Sie herzlich dazu aufgerufen, Ihre Kräuterschnecke zu fotografieren und das Bild bei der Stadt Greding, Tourist-Informa on/Kulturamt, Marktplatz 11 + 13, 91171 Greding, Mail: tourist-info@greding.de einzureichen. Teilnahmeberech gt sind Kräuterschnecken aller Art. Den Gewinnern der Prämierung winken tolle Preise! Der Einsendeschluss für die Bilder ist der 31. Oktober 2011. Die Stadt Greding freut sich auf Ihre Teilnahme!


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Die AOK-Geschäftsstelle Beilngries informiert:

Last-Minute-Beratung von Berufsstartern für das Jahr 2011 im Zeitraum 23.08. - 25.08.11 in der AOK-Geschäftsstelle in Beilngries. Wir erledigen vor Ort die Beantragung von RV-Nummern und Sozialversicherungsausweise und die Ausgabe von Mitgliedschaftsbescheinigungen!

Ihr Mobiler Friseur

der Sie meisterlich günstig bedient! - Typberatung mit modischem Schnitt - Naturbiofarben-Strähnchen - Bioformwellen Elisa Koller, Kellergasse 48, 92345 Dietfurt Termine nach telefonischer Vereinbarung! Telefon 08464/9115 · Mobil 0170/243846

Gewinnen - Sparen – Helfen 1 x Aschbuch – 1 x Beilngries – 2 x 500 Euro im Juli!

v. l.: Vorstand Thomas Geiser, die Gewinner von jeweils 500 Euro Andreas Kraus aus Aschbuch und Anneliese Vetter aus Beilngries, VR Finanzplaner Stefan Rösch sowie Vorstand Thomas Schmidtner

mit Geschäftsstellen in Kinding und Haunstetten

41


42

Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011

Kolping-Erwachsenen-Bildungswerk Diözesanverband Eichstätt e.V. Thematischer Veranstaltungskalender - AUGUST 2011 Kinder -Computerfreizeit -für Neugierige 16./17. August 2011 jeweils von 09.00-15.00 Uhr, 2-Tageskurs mit 12 UE. Wer am Computer mehr als nur spielen will, hat hier die Möglichkeit, in den Ferien sinnvolle Anwendungen unter Windows kennen zu lernen. Außerdem kommt der Spaß nicht zu kurz. Inhalte: Grundlagen und einfache Anwendungen in den Programmen Windows, Word, Excel und Internet. Die Freizeit richtet sich an Kinder und Jugendliche, die noch keine PCKenntnisse haben. Eichstä 57 € Kinder -Computerfreizeit -für Könner 22./23. August 2011 jeweils von 09.00-12.00 Uhr, 2-Tageskurs mit 8 UE. Inhalte: Fortgeschri ene Anwendungen in den Programmen Windows , Word, Excel und Internet. Die Freizeit richtet sich an Kinder und Jugendliche, die bereits die Kinderfreizeit für Neugierige besucht haben. Eichstä 38 € Was erlauben Sie sich eigentlich? Gedanken zum Urlaub von Pfarrer Dr. Herbert Winterholler Liebe Leser, Wenn Sie die beiden Überschri en achtsam gelesen haben und ich Sie jetzt frage, woher denn wohl das Wort „Urlaub“ kommt, dann wissen Sie sicher schon die Antwort. Die Herkun lässt sich auch so schon fast erahnen: Es kommt von „erlauben“ und bedeutete zunächst genau dasselbe wie unser heu ges Wort „Erlaubnis“. Später verstand man darunter konkret die Erlaubnis, sich zu en ernen, die zeitweilige Freistellung von Dienst und Arbeit. Wer Urlaub macht, hat also die Erlaubnis, wegzugehen und auszusteigen aus den manchmal mühseligen und belastenden Alltagsgeschä en. Die Frage ist: Was erlauben Sie sich selbst in den Tagen, in denen Sie freigestellt sind von beruflichen Pflichten? Erlauben Sie sich doch in dieser Ferienzeit, Ihre Tage zu genießen! Genießen heißt gerade nicht, wahllos alles zu konsumieren, was sich einem anbietet. Es bedeutet, auszuwählen und sich auf das zu konzentrieren, was Freude bringt und gut tut: Ein Konzert besuchen, sich einen Spaziergang gönnen, ein interessantes Buch lesen, eine Einladung annehmen, einen spontanen Besuch machen … „Wer nichts genießt, wird bald ungenießbar“, sagt ein viel zi erter Spruch. Erlauben Sie sich doch in den Ferien, einmal langsam zu sein! Langsam sein kann heißen: Leben, ohne ständig auf die Uhr zu schielen; innehalten, bewusst die Umwelt wahrnehmen und wieder das Staunen lernen; nicht achtlos an Menschen und Natur vorbeihetzen, sondern stehen bleiben zum Gespräch, Eindrücke sammeln und über gemachte Erfahrungen nachdenken … „Schildkröten können mehr über den Weg erzählen als Hasen“ – weiß ein altes Sprichwort. Erlauben Sie sich doch in diesen Tagen auch einen Blick auf den, der noch etwas mehr verspricht als Entspannung und stressfreie Zeit! Auf den, der uns innere Ruhe anbietet und der uns aufatmen lässt. „Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.“ (Mt 11,28) – Mit diesem Angebot lädt Jesus alle gehetzten und belasteten Menschen ein, in seiner Nähe frei zu werden und zu sich selbst zu finden. Ein Billig-Anbieter ist er jedoch nicht; sein Preis: „Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir“ (Mth 11, 29) – oder mit anderen Worten: Macht euch mit meiner Art zu leben vertraut! Versucht euch hineinzudenken in meine Worte, in meine Ideen und Vorschläge für ein gutes Zusammen-

leben, in meine Vorstellungen von gegensei ger Hilfe und Toleranz! Nach all den Mühen des Jahres ist die Zeit nun da, „sich zu erlauben“, auszusteigen aus den mühseligen und belastenden Alltagsgeschä en. So möchte ich Ihnen allen wünschen, gerade auch denen, die nicht anderswo Urlaub machen können und denen, die krank oder nicht mehr so beweglich sind, dass Sie sich einiges „erlauben“. Und sagen Sie dann einfach: „Ich bin so frei! Mit den besten Wünschen für Ihren Urlaub Pfarrer H. Winterholler, Regensburg Informa on und Anmeldung: Kolping-Erwachsenen-Bildungswerk Eichstä . Tel. 08421/50-591, Fax: 08421/50-589, mail: kolping-bw-eichstae @bistum-eichstae .de, www.bistum-eichstae .de/kolping Bildungsangebote

JAP! Die Jobbörse der Kolpingjugend DV Eichstätt Kolpingjugend ruft Firmen zur Teilnahme auf JAP! – dahinter verbirgt sich die Job-, Ausbildungs- und Prakkumsbörse der Kolpingjugend Diözesanverbands (DV) Eichstä . Es handelt es sich dabei um eine diözesanweite Jobbörse im Internet, um Stellensuchenden ein vielfäl ges Angebot an Arbeits- und Prak kumsstellen in ihrer Nähe aufzuzeigen. Die Kolpingjugend DV Eichstä hat für die JAP! in diesem Jahr den Jugendpreis des Landkreises Eichstä gewonnen! Firmen, Betriebe und Unternehmen können ihre freien Stellen- und Prak kumsplätze kostenlos und unbürokra sch auf der Homepage der Kolpingjugend veröffentlichen lassen. Unter www.kolpingjugend-eichstae .de werden die Jobangebote aufgelistet. Und so einfach geht’s: Firmen erhalten per Post oder über unseren Download-Link im Internet ein Rückantwortschreiben, das nur noch an den entsprechenden Stellen ausgefüllt und an das Kolpingjugend Diözesanbüro zurückgesendet werden muss. Danach wird das Angebot über die Kolpingjugend auf die Homepage gestellt. Die JAP! ist aus dem Engagement von ehrenamtlichen Kolpingmitgliedern entstanden, die darin eine ursprüngliche Aufgabe des Kolpingverbands sehen, nämlich die Lebensumstände von jungen Menschen zu verbessern und sie ein Stück auf ihrem Berufs- und Lebensweg zu begleiten. Die JAP! ist also als ergänzendes Angebot zu bestehenden Jobbörsen bzw. als weitere Hilfestellung für Stellensuchende zu verstehen. Für weitere Fragen und Informa onen können sich Interessierte und Firmen an das Kolpingjugend Diözesanbüro wenden unter Tel. 08421/50-581 oder per Mail an kolpingjugend@bistum-eichstae .de.

„Kerle, Kerle“ Die Theatergruppe des Kulturförderkreises Berching e.V. präsentiert in der Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2 „Kerle, Kerle“ - Eine Eigenproduktion nach einer Komödie von Frank Pinkus. Regie: Berni Haas-Sörgel Nach den großen Erfolgen 2007 und 2009 - jetzt noch einmal. Eine turbulente Komödie, die an den Kultkinofilm „Ganz oder gar nicht“ erinnert. Der allerdings war gestern, heute geht es um die unglaubliche Er-


Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - August 2011 folgsgeschichte von sechs Männern unter einem (Kneipen-)Dach. In der efsten Provinz treffen sich unsere Helden, um nach gescheiterten Beziehungen und verunglückten Karrieren gemeinsam eine Kneipe aufzumachen. Aber weil der Erfolg auf sich warten lässt, muss man das Publikum locken. Die Ideen reichen von mi ernächtlichem Kuchenbuffet bis zu nackten Tatsachen. Auf heiter ironische Weise erzählt die Geschichte vom Kampf gewöhnlicher Menschen gegen alltägliche Verzweiflung, von persönlichen Krisen und anderen Widrigkeiten, aber auch vom Mut, der Unmögliches möglich macht. Wir spielen am: Freitag, 16.09.2011, 20 Uhr / Samstag, 17.09., 20 Uhr / Freitag, 23. 09., 20 Uhr / Samstag, 24.09., 20 Uhr Weitere Informa onen unter www.kulturfabrik-berching.de Karten gibt es bei: Hörakus k Ölscher, Pe enkoferplatz 15, Berching Tel. 08462/94 24 32; Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380 sowie an der Abendkasse.

Luz amoi – Bayerische Weltmusik am Samstag, 08. Oktober 2011, 20 Uhr in der Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2 Stefan Pellmaier und seine Band „Luz amoi“ sind mit einem neuen Programm auf Tour. „Überall dahoam“ heißt das Mo o ihrer Musik. Sie versprechen eine musikalische Reise durch die verschiedensten S le, aber auch mit den unterschiedlichsten Instrumenten. Musikalische Umkleide erwünscht? Luz amoi verpackt tradi onelle Volksmusik in ein neues, modernes Gewand. Mit viel Charisma, Taktgefühl und Professionalität zeigen sie uns neue, freche Interpreta onen tradi oneller Volksmusik auf hohem musikalischem Niveau und beweisen uns damit, dass Volksmusik nicht langweilig und an quiert ist – im Gegenteil! Tradi on und Moderne werden zu einer perfekten Melange. Hier tri der Zwiefache auf Salsa, ein Jodler mischt sich mit Tango und der Landler wird mit Jazzelementen garniert. Das „Rehragout“ scheint in Brasilien serviert zu werden und der so alt bekannte „Jennerwein“ war in seinem vorigen Leben wohl ein Argen nier. Das Marimbaphon paart sich plötzlich mit dem Hackbre und ein Sopransaxophon s mmt melancholische Klänge mit Harfe und Geige an und nimmt damit das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise. Eines ist Gewiss: am Ende des Abends sind alle wieder zurück in ihrer Heimat! Luz amoi ist „Überall dahoam“ aber immer mit einem kleinen bayerischen „Sprachfehler“ unterwegs... einfach sexy diese Charmeoffensive aus Oberbayern! Weitere Infos unter www.kulturfabrik-berching.de Karten gibt es bei: Hörakus k Ölscher, Pe enkoferplatz 15, Berching Tel. 08462/94 24 32; Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380 sowie an der Abendkasse.

43

fähige Gö n. Bös, skurril und gnadenlos werden die Unzulänglichkeiten beider Geschlechter ans Tageslicht gezerrt, auf ihre Überlebensfähigkeit geprü und dem Humor preisgegeben. Seit 2004 stehen „Die Lästerschwästern“ im Zweierpack auf der Bühne. Sinn und Zweck ihres Daseins ist es, eine gelungene Mixtur aus Kabare und Comedy zu präsen eren. Im Fokus stehen dabei immer brisante Themen, über die Mann bzw. Frau gern spricht, disku ert, lamen ert oder eben gern lästert. Und das tun „Die Lästerschwästern“ doppeldeu g und frech. Heiße Wortgefechte und eine umwerfende Mimik sind die Markenzeichen, mit denen sie ihr eigenes und das andere Geschlecht auf ironische und dennoch liebenswerte Art auf die Schippe nehmen. Weitere Infos unter www.kulturfabrik-berching.de Karten gibt es bei: Hörakus k Ölscher, Pe enkoferplatz 15, Berching Tel. 08462/94 24 32; Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380 sowie an der Abendkasse.

Private Anzeigen Junger Musiklehrer gibt Unterricht in E-Bass, E-Gitarre und Konzertgitarre im Großraum Berching und Freystadt. Hausbesuche unter Vorbehalt möglich! Anmeldung unter: 0160/94722816 Zugefrau für gepflegte Wohnung, 1 x wöchentlich in Beilngries gesucht. Tel. 0172/8552456 Wohnung zur Kapitalanlage in Mühlhausen zu verkaufen, Telefon 09179/946956 Sekretärin/Assistentin in ungek. Posi on, kfm. Berufsausb., langj. Erfahrung im Sekretariatsbereich sucht wegen Umzug neue Herausforderung zum 1.9./1.10. im Raum Beilngries/Dietfurt/Neumarkt. assistenz-in@online.de Bauplatz in Berching, OT Sollngriesbach zu verkaufen. Voll erschlossen, kein Bauzwang, 1.500 qm, Preis VB. Tel: 08469/901604 Privatanzeigen können sie auch direkt auf der Internetseite der Druckerei Fuchs unter www.fuchsdruck.de/privatanzeige aufgeben.

TRAURI2N0G11TRENDS

Nur bei uns!

Die Lästerschwästern „Des Dilemma mit de´ Männer” am Freitag, 30. September 2011, 20 Uhr in der Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2 Wer re et uns denn nun aus dem Jammertal - Männer oder Frauen? Und vor allem wie? Schrill und schräg, mit viel Esprit und Selbs ronie, kauzigen Figuren und jeder Menge bissiger Gesellscha skri k packen Dorothea Anzinger und Mar na WickLaudahn dieses hochbrisante Thema an und garan eren einen zwerchfellerschü ernden Abend. Weiblicher Macho steht gegen Männerversteherin, versöhnliches Seminarhaus gegen Umerziehungscamp, ein spielsüch ger Go gegen eine mul tasking-

www.juwelier-roehlich.de


44

Mitteilungsblatt der GroĂ&#x;gemeinde Beilngries - August 2011

August 2011 - Beilngries Aktuell  

Mitteilungen der Großgemeinde Beilngries - Ausgabe August 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you