__MAIN_TEXT__

Page 1

12 2020 Gr ati s

ANZEIGE

Das Magazin für Würzburg

Das Team vom

wünscht allen seinen Kunden

und einen guten Rutsch. Wir freuen uns auf Euch im neuen Jahr und wünschen Euch eine gute Zeit.

DO 15-19 Uhr • FR 10-19 Uhr • SA 10-15 Uhr www.authentic-style-lagerverkauf.de Michelfelder Straße 15 • 97340 Marktbreit

ENDLICH ...

ist dieses Jahr 2020 geschafft! Wir liefern Tipps für Silvester zuhause.

... ISSES ...

denn scho' Weihnachten? Entdeckt Geschenkideen aus unserer Region.

... RUM

-kugeln gibt's nicht zu gewinnen, dafür aber jede Menge gute Bücher.


SONDERAUSSTELLUNG

4. Dezember 2020 – 21. Februar 2021 Festung Marienberg

www.museum-franken.de


EDITORIAL Weihnachtswahnsinn LORENA GÄRTNER

Der Traum: Am Morgen des 25. Dezember wird man vom Duft frisch gebrühten Kaffees geweckt, aus dem Fenster erblickt man eine pittoresk verschneite Winterlandschaft. Wohlige Glückseligkeit durchströmt einen beim Gedanken an den gestrigen Weihnachtsabend. Im Wohnzimmer hat sich bereits eine perfekt harmonisierende Sippe um den Christbaum versammelt, Kokosmakronen werden kredenzt. Ein Glas Château Lafite? Gerne. Der Geruch von Gänsebraten liegt in der Luft. Applaus! Der wohlerzogene Neffe hat ein Gedicht von Eichendorff deklamiert. Die Stunden gehen dahin, anregende Gespräche übertönen Pavarotti. Man hört sich zu. So richtig. Am Abend geht man beseelt zu Bett, mit dem Gedanken, dass es morgen noch einmal genau so schön wird. Die Realität: Man wacht um 12 Uhr im alten Kinderzimmer des Elternhauses auf. Während man die Treppe runter poltert, hört man die Schreie wildgewordener Hyänen. Die Hyänen sind viel zu früh. Das Szenario gleicht einem Kriegsschauplatz: Fehlende Geschenke, schiefer Baum, kreischende Kinder, heulende

Teenager. Und irgendjemand hat schon wieder die Plätzchendose leer gefressen. Darauf einen Wein. Aus der alten Jukebox plärren die Flippers „die schönsten Weihnachtslieder“, weil keiner Bock hat, die Platten zu wechseln. Apokalypse: Tante Mechthild hat den Braten samt Soße in den Türrahmen gekippt. War da schon immer ne Stufe? Darauf noch einen Wein. Der Neffe singt ein Lied. Es klingt nach Tierquälerei. Hoffentlich sind nach dem Essen (Braten fällt aus) alle entspannter. Welch Trugschluss. Was danach folgt, ist eine endlose Dauerschleife sinnentleerter Diskussionen. Über den Klimawandel, Flüchtlingspolitik, und dieses Jahr sicherlich auch Corona. Tante Helga wird nach dem siebenten Ramazzotti erfahrungsgemäß missgünstig und Onkel Ernst zum alten Nazi. Mehr Wein. Und so gehen die Stunden dahin. Und am Abend geht man, nicht beseelt, wohl aber schmunzelnd, zu Bett. Weil man ganz genau weiß, dass man rein gar nichts daran ändern kann. Aber, wenn man das wirklich könnte: Wär‘s dann überhaupt ein richtiges Weihnachten?

INHALT 04 SZENE

Die Kulturmedaillen 2020 wurden verliehen

06 MAGAZIN

Im Gespräch mit den Initiatoren von „WüLivery“

© Radboten GbR

06

08 ALLERLEI

Kreative Köpfe für Ideenwettbewerb gesucht

12 WEIHNACHTEN & SILVESTER

Festliche Geschenktipps und Ideen für den Jahreswechsel

16 MUSIK

Neue Platten aus unserer Stadt zum Hinhören

18 FILM

Wir stellen passende Serien für die kalte Jahreszeit vor

12 www.frizz-wuerzburg.de

20 LITERATUR

Lesestoff für gemütliche Stunden auf der Couch

22 VERLOSUNG & IMPRESSUM Mitmachen und gewinnen

editorial ‹‹ 3


© Georg Wagenbrenner

AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT Würzburger Kulturmedaillen 2020 im kleinen Kreis verliehen

Jedes Jahr vergibt die Stadt Würzburg bis zu drei Kulturmedaillen an Personen und Einrichtungen, die einen besonderen Beitrag zum kulturellen Leben geleistet haben. In diesem Jahr gingen die Medaillen an das Theater am Neunerplatz, den Verein „Würzburg liest“ und die Kulturmanagerin Antje Molz. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Vergabe im kleinsten Rahmen statt. Anstelle des geplanten Festaktes in der Posthalle fanden sich die Akteure zu einem Fototermin mit kurzen Festreden im Rathaus zusammen. Oberbürgermeister Christian Schuchardt machte in seinen Grußworten deutlich, dass die Stadt während der Pandemie ergänzend zu den Hilfestellungen des Freistaates Bayern verschiedene Formen der Kulturförderung auf den Weg gebracht hat. So wurde beispielsweise gemeinsam mit der Sparkassenstiftung das Programm „50x1000 Euro“ ins Leben gerufen: Öffentliche Kulturveranstaltungen, die während der Corona-Krise in Würzburger Kulturinstitutionen, Clubs, Cafés und anderen Veranstaltungsorten innerhalb Würzburgs stattfinden und sich finanziell nicht alleine tragen konnten, sollten mit 1.000 Euro pro Veranstaltung unterstützt werden. Darüber hinaus wurden viele neue Formate wie „Kultur ausm Hut“ oder das „Kulturpicknick am Hubland“ gegründet, die in den schwierigen vergangenen Monaten Hilfestellungen leisteten. Bei den vielen aus der Not geboren Innovationen kann die Verleihung der Kulturmedaillen als eine Konstante der Würzburger Kulturförderung betrachtet werden und als eine vertraute Möglichkeit,

4 ›› szene

Danke zu sagen. Schuchardt betonte die besondere Vorbildfunktion der diesjährigen Preisträger: Allesamt verbinde bei ganz unterschiedlichen Engagements, dass sie große Netzwerker seien, die nicht nur ihre eigenen Belange im Blick hätten, sondern andere mitreißen könnten. Neunerplatz – ein Ort der Begegnung Das Theater am Neunerplatz unter der Leitung von Sven Höhnke ist seit vielen Jahren eine Konstante in Würzburgs Kulturlandschaft. Als bekannte Bühne für hochkarätige Theatervorstellungen beeinflusst es das kulturelle Leben der Stadt. Zugleich leistet das Theater seit 1985 einen großen Beitrag zur Kinder- und Jugendförderung. Die verschieden Theatergruppen haben es sich zum Ziel gesetzt, die Kommunikations-, Lese- und Spielfähigkeit der jungen Akteure zu schulen. Ebenso bietet der Neunerplatz seine Bühne www.frizz-wuerzburg.de


_Sternla_Image_3er_A6_hf_rz.qxp__Sternla_Image_3er_A6_hf_rz 01.10.19 13:16 Seite 1

immer wieder für zahlreiche Aktionen der freien Kulturszene an. Die Jury würdigte die interkulturelle wie interdisziplinäre Offenheit des Hauses, die so einen Ort der Begegnung entstehen ließ. „Würzburg liest“ macht Würzburg zur Literaturstadt Der Verein „Würzburg liest“ hat bereits 2014 mit der Aktion „Würzburg liest ein Buch“ dazu beigetragen, Würzburg als Literaturstadt sichtbar und erlebbar zu machen. Im zweijährigen Turnus finden seither immer im Frühjahr besondere Aktionswochen mit vielfältigen Programmen statt. An der Organisation wirken zahlreiche literarische Institutionen und Vereinigungen mit wie der örtliche Buchhandel und Verlage, die Studentenschaft sowie Würzburger Autor*innen. Die beeindruckenden Veranstaltungsreihen, die von allen Beteiligten wiederholt auf die Beine gestellt werden, wirken nach Ansicht der Jury auch in den Bereich der Erinnerungskultur hinein. Anlässlich der Ehrung mit der Kulturmedaille und des Erscheinens der jüngsten Leonhard-Frank-Biografie von Katharina Rudolph „Rebell im Maßanzug: Leonhard Frank“ im Aufbau Verlag, bedankte sich der Verein mit einer Bücherspende bei den Würzburger Schulen. Sie stellten zehn kostenlose Klassensätze des Romans „Die Jünger Jesu“ zur Verfügung, der 2014 im Mittelpunkt der ersten Stadtleseaktion stand. Antje Molz managt die Kultur Die studierte Musikwissenschaftlerin und -pädagogin Antje Molz prägt mit ihren Ideen und ihrem Engagement seit vielen Jahren das Würzburger Kulturleben. Unter anderem rief sie das „StraMu“ ins Leben, das als kulturtouristische Großveranstaltung Besucher*innen aus aller Welt nach Würzburg lockt. Die Kulturveranstalterin, Netzwerkerin und Nachwuchsförderin ist seit 12 Jahren Vorstandsmitglied des „Dachverbands freier Würzburger Kulturträger“. Sie setzt sich besonders für kulturelle Nachwuchstalente ein und vernetzt dabei nicht zuletzt junge Kulturakteure mit etablierten Kulturinstanzen. Nach Ansicht der Jury hat Antje Molz in den letzten Jahren mit großem Engagement zahlreiche neue Akzente in der Stadt gesetzt. Die Kulturmanagerin widmete ihre Auszeichnung allen Kulturschaffenden, die sich derzeit im Überlebenskampf befinden. 

LORENA GÄRTNER

Kulturmedaillenträger*innen der vergangenen Jahre 2015 Peter Baumann Johanna Falk Horst Porkert 2016 Ella Bulatova Ehepaar Elisabeth Stein-Salomon und Wolfgang Salomon Initiative „Willkommen mit Musik“ 2017 Theaterwerkstatt Würzburg Kulturtafel Würzburg e.V. Karl-Heinz Heidenreich 2018 Gerd Michel Theater Spielberg Chor „Menora“ der Jüdischen Gemeinde Würzburg 2019 Peter Grethler Kulturzeitschrift „nummer“ Rainer Binz

www.frizz-wuerzburg.de

DANKE

FÜR EURE TREUE IN

DIESEM GANZ

BESONDEREN JAHR! WIR WÜNSCHEN EUCH

FROHE WEIHNACHTEN

UND EIN GESUNDES 2021!

EURE

EN

szene ‹‹ 5


„WüLivery“ unterstützt Würzburger Einzelhandel

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Während der Online-Handel boomt, wird es für den stationären Handel immer schwieriger. Das Projekt WüLivery greift dem lokalen Einzelhandel mit einem nachhaltigen Same-Day-Lieferservice unter die Arme. Wir haben mit den Initiatoren Wolfgang Weier von „Würzburg macht Spaß“ e.V., André Hahn von der Stadt Würzburg und Radboten-Gründerin Karolin Zientarski gesprochen.

Wie geht es dem Würzburger Einzelhandel? W. Weier: Um es in Zahlen zu sagen: Im Oktober 2019 hatten wir an der Ecke Schönbornstraße/Eichhornstraße eine Frequenzzählung von 1.050.000 Passanten. Diesen Oktober waren es nur noch 700.000. In der ersten Novemberwoche 2020 ist die Zahl von 207.000 vom Vorjahr um 149.000 gesunken. Und das sind lediglich Frequenzen. Bei den Umsätzen sieht‘s natürlich noch schlimmer aus. Besonders betroffen ist der Textileinzelhandel. Was ist WüLivery? W. Weier: Die Idee entstand bereits vor ein paar Jahren. Wir wollten ein Serviceangebot für Kunden schaffen, das ihnen eine schnelle, bequeme und ökologisch nachhaltige Lieferung ihrer Einkäufe nach Hause ermöglicht. Durch Corona hat das Ganze einen anderen Aspekt angenommen. Kunden meiden den Gang in den Laden und shoppen lieber von zuhause aus. Mit WüLivery können sie, egal, ob der Händler einen Online-Shop besitzt oder nicht, ihre Ware bestellen und bekommen sie noch am gleichen Tag geliefert. Alles, was vor 16 Uhr beauftragt wird, ist bis 19 Uhr beim Kunden. Die Händler dagegen können schneller als die Online-Riesen und mit 4,50 Euro pro Paket günstiger als die Paketdienstleister liefern. In der Weihnachtszeit bis einschließlich 24.12. kostet ein Paket sogar

6 ›› magazin

nur 2 Euro. Mit den Radboten haben wir einen Logistikpartner gefunden, der das nötige Know-How besitzt, um das Ganze digital aufzustellen. K. Zientarski: Wir von den Radboten haben großes Interesse daran, das Projekt voranzubringen und die Zusammenarbeit macht unheimlich viel Spaß. Seit 2017 sind wir stark expandiert und mit WüLivery sehen wir eine Möglichkeit, noch weiter zu wachsen. Da ist viel Potential da. Wie können Einzelhändler*innen mitmachen? A. Hahn: Einzelhändler können sich bei „Würzburg macht Spaß“ oder den Radboten melden und ihr Interesse bekunden. Sie werden dann auf unserer Internetseite beworben und an ihrer Ladentür wird ein Aufkleber angebracht, der auf die Teilnahme aufmerksam macht. Es ist ein sehr leichter Einstieg: Wer heute mitmachen möchte, ist morgen dabei. K. Zientarski: Sogar noch schneller. Entschließt sich ein Kunde im Laden – bei einem Händler, der noch nicht dabei ist – zu einer Lieferung nach Hause, genügt ein Anruf des Händlers bei der WüLivery-Hotline. Gerade auf dem Land shoppen die Menschen gerne online. Liefert ihr auch ins Würzburger Umland? www.frizz-wuerzburg.de

© Würzburg macht Spaß

Dem Online-Handel „einen Klick voraus“


K. Zientarski: Aktuell ist das Projekt auf das Stadtgebiet bezogen. Wir wollen erst mal starten und Erfahrungen sammeln. Mittelfristig haben wir vor, den Service auch in den Umland-Gemeinden anzubieten. Bei weiteren Strecken werden dann Elektrofahrzeuge o.Ä. zum Einsatz kommen. A. Hahn: Wir sind gerade in einem dynamischen Prozess. Wir beobachten die Bedürfnisse und passen das Konzept dann entsprechend an, um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

W. Weier: Weil der Einzelhandel öffnen darf, wird er finanziell nicht unterstützt. Vielleicht macht es sich die Politik da etwas zu leicht und ich hoffe, dass man von dieser Meinung abrückt. Es wird davon ausgegangen, dass Umsatz generiert wird. Dass dem nicht so ist, zeigt der Frequenzrückgang in Würzburg von über 35 %, der sich wiederum direkt auf den Umsatz auswirkt. Wenn man vom Textileinzelhandel absieht, wo die Situation noch schlimmer ist, ist der Umsatzverlust meistens relativ deckungsgleich mit dem Frequenzrückgang.

Ist die Aktion zeitlich begrenzt? Wie geht es nach dem Weihnachtsgeschäft weiter? W. Weier: Weil es in diesem Jahr – alle Events sind abgesagt – die einzige Unterstützung ist, die wir dem Handel noch geben können, stecken wir sehr viel Energie und Geld in das Projekt. Wir wollen aber auch an die Zeit nach Corona denken und längerfristig planen. WüLivery soll daher mindestens anderthalb Jahre Zeit bekommen, um sich zu entwickeln. Mitte des Jahres 2022 kann man dann eine Bilanz ziehen: Hat es sich gelohnt? Wie wurde das System kundenseitig nachgefragt? Wie viele Händler sind dabei? Dann entscheiden wir, wie es weiter geht.

Was passiert, wenn finanziell nicht nachgerüstet wird? Droht dann ein Kahlschlag in der Innenstadt? A. Hahn: Es ist schwierig, hier zuverlässige Vorhersagen zu treffen. Aber in einem können wir uns sicher sein: wenn die Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Innenstädte zu sehen sind, ist es für viele schon zu spät. W. Weier: Ich habe für Würzburg noch ein bisschen mehr Hoffnung als für andere Städte. Vor Corona verzeichneten wir eine Leerstandsquote von 5 %, was wenig ist. Der deutsche Durchschnitt liegt bei 12 %, in manchen Städten sind es sogar 30 %. Wir haben ein riesiges Einzugsgebiet, zudem 35.000 Studenten. Ich glaube, dass unsere Stadt moderat durch die Krise kommen wird, aber sicher nicht ganz verlustfrei. Diese Entwicklung hängt natürlich von der Unterstützung ab, die den Unternehmen gewährt wird. Den ersten Lockdown hat man noch irgendwie verkraften können, aber jetzt mache ich mir Sorgen. Wer kommt da durch? Wer nicht?

In der Not werden viele Einzelhändler*innen erfinderisch. Wie hat man sich im Handel an die Situation angepasst und was können Einzelhändler*innen tun, um ihr Geschäft über WüLivery hinaus zu optimieren? A. Hahn: Viele Einzelhändler haben Masken in ihr Sortiment aufgenommen und damit den Bedürfnissen der Kunden entsprochen. Ich glaube, das war ein guter Frequenzbringer. W. Weier: Es ist enorm wichtig, dass sich der Einzelhandel digital besser aufstellt. Eine Studie von DHL hat gezeigt, dass in ganz Deutschland 250.000 Einzelhändler keinen Online-Auftritt haben. Mir ist bewusst, dass man das gerade jetzt im Weihnachtsgeschäft nicht stemmen kann, aber mittelfristig gesehen, ist es wichtig, dass der Einzelhandel seine Hausaufgaben macht. Es muss nicht immer ein Online-Shop sein. Essentiell ist aber: Der Händler muss online gefunden werden, er muss sich online darstellen. Wenn er das nicht tut, existiert er quasi nicht. Wie könnt ihr euch erklären, dass so viele Einzelhändler*innen digital schlecht aufgestellt sind? A. Hahn: Da kommen viele Faktoren zusammen. Es fehlt oft das nötige KnowHow beim Einzelnen. Es gibt zahlreiche Anbieter unterschiedlichster digitaler Lösungen und Dienstleistungen auf dem Markt. Die Palette der Angebote ist dabei sehr vielfältig und fast schon unübersichtlich, sodass einzelne Händler sich hier eher wieder distanzieren. Wir befinden uns zudem in einem rasanten Strukturwandel. Immer up to date zu sein, und das neben dem eigentlichen Geschäft, bindet unheimlich viele Ressourcen. W. Weier: Es fehlt Know-How, es fehlt Zeit. Einzelhändler haben meist sechs Tage die Woche geöffnet. Außerhalb dieser Zeit muss man sich um Personal und Buchhaltung kümmern, Werbestrategien planen. Wenn dann noch Online und Social Media dazu kommen, wird es schwierig. Für den Einzelhandel ist keine Entschädigung durch die Novemberhilfe vorgesehen. Welche Folgen hat das für die Händler*innen? www.frizz-wuerzburg.de

Sind weitere Strategien geplant, um die Innenstadt trotz Corona vital zu halten? A. Hahn: Würzburg ist eine der wenigen Städte, in denen der Weihnachtsmarkt nicht abgesagt wurde. Die 40 Stände, die in der Innenstadt verteilt sind, können als Frequenzbringer dienen. Außerdem kommen wir unseren Gastronomen entgegen, indem wir dieses Jahr für die Außengastronomie keine Sondernutzungsgebühren erheben. Es sind kleine Maßnahmen, mit denen wir versuchen, dem Handel und der Gastronomie ein wenig entgegenzukommen. Aber eine wirkliche Strategie, die für alle die beste ist, gibt es nicht. W. Weier: Die Innenstadt hat einen sozialen Charakter, ist ein Ort der Begegnung. Man trifft sich, geht zusammen einkaufen, isst gemeinsam im Lokal und besucht Events. Alles, was eine Stadt vital und lebenswert macht, ist nun eingeschränkt. Wir müssen einfach abwarten, bis die Pandemie vorbei ist und wir zu einem normalen Leben zurückkehren können. Und je länger das dauert, desto mehr werden leider die ansässigen Unternehmen belastet. Liebe FRIZZ-Leser*innen … W. Weier: Unterstützt unsere lokalen Unternehmen! A. Hahn: Holt euch euer Essen ab oder lasst es euch liefern. Geht bei unseren Würzburger Händlern einkaufen und nicht bei großen Online-Firmen! K. Zientarski: … und nutzt WüLivery, falls ihr corona-bedingt nicht in die Geschäfte kommen wollt oder könnt! 

LORENA GÄRTNER

www.wuelivery.de

© Radboten GbR

Man könnte annehmen, dass die Leute wegen geschlossenen Cafés, Bars und Restaurants stattdessen in die Läden strömen. Vor dem zweiten Lockdown hat es in ganz Bayern keinen nachweisbaren Fall einer Ansteckung beim Einkaufen gegeben. Wieso scheuen die Menschen trotzdem davor zurück? A. Hahn: Einkaufen ist nicht nur Konsum, sondern auch ein Erlebnis. Häufig geht man in die Stadt, um zu bummeln, verbindet das mit einem Cafébesuch oder einem Essen. Diese Dinge sind gerade nicht möglich und versetzen dem Erlebniseinkaufen einen Dämpfer. Wir haben festgestellt, dass die Kunden während Corona sehr gezielt einkaufen gehen, das Bummeln fällt weg. Die Menschen haben Respekt vor der aktuellen Situation, schränken Kontakte ein, gehen seltener nach draußen. Und wenn doch, dann gehen sie gezielt in bestimmte Läden. Angst, im lokalen Einzelhandel einzukaufen, muss aber keiner haben. Die Einzelhändler haben umfangreiche Hygienekonzepte zum eigenen Schutz und zum Schutz der Kunden entwickelt und umgesetzt.

magazin ‹‹ 7


Maske 19 Notrufhilfe in Apotheken, Arztpraxen und Kliniken

Authentic Style Lagerverkauf Schnäppchen und Aktionen im Dezember

Die Corona-Pandemie verstärkt das Leiden von Opfern häuslicher Gewalt massiv. Zonta Clubs unterstützen bundesweit vor Ort zahlreiche Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen. Von häuslicher Gewalt Betroffene, am häufigsten Frauen und Kinder, finden in der aktuellen Situation kaum Gelegenheit, sich im akuten Notfall die nötige Hilfe zu holen. Die Aktion „Maske 19“ ist eine freiwillig nutzbare Notrufhilfe: Apotheken oder Arztpraxen signalisieren mit Plakaten an gut einsehbaren Stellen, dass sie Schutz anbieten. Nennt ein*e Besucher*in das Codewort „Maske 19“, verständigt der*die jeweilige Mitarbeiter*in unbemerkt den Polizeinotruf 110. Falls Betroffene von ihrem Peiniger beobachtet werden, sollte der Besuch dringend bis zum Eintreffen der Polizei hinausgezögert werden.  LoGä www.zonta-union.de

Authentic Style steht für aktuelle Modetrends, qualitativ hochwertige Ware und ein faires Preis-/Leistungsverhältnis. Im großen Outlet in Marktbreit bietet das Unternehmen seit 1998 Mode verschiedener Marken zu günstigen Preisen an. Hier kann man eine Menge Schnäppchen schlagen, die aktuelle Kollektion bewundern und neue Trends entdecken. Zahlreiche weihnachtliche Aktionen machen den Besuch in diesem Monat zu einem besonderen Shoppingerlebnis.

© Mozartfest Würzburg

Im Marktbreiter Outlet finden Besucher*innen angesagte Young Fashion für Damen und Herren, Schmuck, Winter-Accessoires wie Schals und Mützen sowie Kinderkleidung zu günstigen Preisen. Shirts kann man schon ab 2,50 Euro ergattern, Hosen, Kleider, Jacken und vieles mehr bereits ab 5 Euro. Der Lagerverkauf bietet mit einer riesigen Verkaufsfläche jede Menge Platz für neue Ware und ein wöchentlich wechselndes Sortiment. Auf gleicher Ebene im Outlet befindet sich außerdem der CU Markenstore, der die Eigenmarken „Eight2Nine“, „Rock Angel“ und „Sky Rebel“ führt. Shirts gibt’s hier ab 9,95 Euro. Direkt an der Hauptstraße gelegen, ist das Outlet aus allen Richtungen bequem mit dem Auto erreichbar. Der weitläufige Parkplatz, ein großer Aufzug und 23 geräumige Umkleidekabinen garantieren ein barrierefreies Shoppen. Das hauseigene Bistro lädt zu warmen Speisen, Kaffee und Kuchen ein, während die kleinen Gäste im angrenzenden Bällebad spielen können.

Würzburg wird zur Mozartstadt

Im Dezember wird’s im Outlet besonders weihnachtlich: Am 5.12. ist Nikolaus höchstpersönlich zu Gast, um den Kindern mit Süßigkeiten schon einen Tag vorher eine Freude zu machen. Vom 10. bis 12.12. lockt Gundi Hornigs Weihnachtsstand mit selbstgenähten Puppenkleidern, Krippen und Zubehör große und kleine Gäste ins Outlet. Vom 17. bis 19.12. wird die Künstlerin Christine Dumbsky mit einem Stand vor Ort sein und Jeans, Shirts oder Taschen mit weihnachtlichen Airbrush Tattoos schmücken. Wer außerdem einen Authentic-Style-Weihnachtsgutschein kauft, bekommt als Bonus 20 Prozent des Wertes obendrauf.

2021 feiert Deutschlands ältestes Mozartfest 100-jähriges Jubiläum. Wer ein kreatives Köpfchen hat, ist eingeladen, sich mit eigenen Ideen und Projekten rund um den musikalischen Virtuosen zu beteiligen. Beim Ideenwettbewerb „100 für 100“ kann jede ausgearbeitete Idee, die mit Mozart, seinem Leben, seiner Musik oder Wirkung zu tun hat, eingereicht werden. Vom Bienenwachstuch mit Mozart Print bis zur Tortenkreation – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle Projekte sollen im Jubiläumsjahr 2021 stattfinden und in der Stadt sichtbar werden. Auf die Sieger-Projekte wartet ein Preisgeld von 1.000 Euro, gestiftet durch den Freundeskreis Mozartfest Würzburg e.V. Die Ideen können schnell und unkompliziert auf der Webseite hochgeladen werden.  LoGä



www.authentic-style.de

8 ›› allerlei

LORENA GÄRTNER

Kreative Köpfe für Ideenwettbewerb „100 für 100“ gesucht!

www.100fuer100.mozartfest.de. www.frizz-wuerzburg.de


© tegut… gute Lebensmittel GmbH & Co. KG; Björn Friedrich

10 x 50 € GUTSCHEIN GE WINNEN

tegut … eröffnet Ministore „teo“ Der digitale Selbstbedienungsladen für die Einkäufe zwischendurch Zu jeder Tageszeit, ohne Bargeld und direkt um die Ecke einkaufen: Die Lebensmittelkette tegut … liefert mit „teo“ die stationäre und nachhaltige Antwort auf das Onlineshopping. Mit der passenden App öffnet man die Tür, scannt die Artikel und bezahlt. Besonders ist auch das Design des Ministores: Mit seiner Dachbepflanzung aus Wildblumen und Gräsern bietet er Bienen und Insekten einen Lebensraum mitten in der Stadt. Der erste „teo“ wurde Anfang November in Fulda eröffnet und umfasst rund 950 Artikel aus dem tegut…-Sortiment. Nun wird das Konzept schrittweise auf ganz Deutschland ausgeweitet.  LoGä www.tegut.com verlost 10 x 50 Euro Gutscheine! Bis 31.12.2020 eine Mail mit Betreff „teo“ sowie Name, Adresse, Telefonnummer an verlosung@frizz-wuerzburg.de schicken. www.frizz-wuerzburg.de/verlosung/teilnahmebedingungen

© Valentin Pfingstl

CITYGUTSCHEIN WÜRZBURG Sammeln für den guten Zweck

SHOPPING. SERVICE. GASTRO. KULTUR. Den CITYGUTSCHEIN WÜRZBURG erhalten Sie in allen Würzburger Filialen der Sparkasse Mainfranken, bei Expert Beck, dem Marktcafé Brandstetter, und in der Geschäftstelle der Main-Post/Plattnerstraße.

CIT YGU TSC H E IN SH OP PI W Ü R Z NG . SE RV B IC E. GA U R G ST RO. KU Shopping LT UR

Umweltstation leistet Beitrag zur Abfallvermeidung Im Zuge der Europäischen Woche der Abfallvermeidung Ende November startete die Umweltstation einen Sammelaufruf: Ab sofort kann man dort alte Brillen, Korken und Kerzenwachsreste abgeben. Die gesammelten Gegenstände werden aufgewertet und sinnvoll weiter genutzt: Das Projekt „BrillenWeltweit“ des Deutschen Katholischen Blindenwerks richtet gebrauchte Brillen wieder her und verteilt diese an hilfsbedürftige Sehhilfeempfänger. Die Flaschenkorken gehen an den NABU, wo sie zu Korkgranulat verarbeitet werden, das als wertvoller ökologischer Dämmstoff verkauft wird. Aus dem Erlös werden Kranichschutzprojekte in Deutschland und Spanien unterstützt. Die Initiative Second Light sammelt Kerzenwachsreste, aus denen Menschen mit Behinderung in einer Caritas-Werkstatt neue Kerzen herstellen.  LoGä

mit Flair

10 E

.

Das perfekte Geschenk zu Weihnachten! Über 220 Annahmestellen in Würzburg.

www.wuerzburg.de www.frizz-wuerzburg.de

frizz-CG-Xmas-93x133.indd 1

allerlei ‹‹ 9 13:40 23.11.20


Winterausstellung: Engel Fr., 4.12. – 21.2.,

© Markus Frank

f m eu ©

M

us

Das Karrierenetzwerk der Handwerkskammer für Unterfranken

a Fr ür

www.museum-franken.de

Q-Net Handwerk

LoGä

© Gartenamt Regina Höge

www.hwk-ufr.de/q-net-handwerk

© Steffen Müller

Handwerksberufe bieten beste Karrierechancen – auch nach dem Abitur oder für Studienaussteiger*innen. Das Projekt „Q-Net Handwerk“ wird als „JOBSTARTER plus-Projekt“ mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Bei der Handwerkskammer für Unterfranken sind drei Mitarbeiter*innen tätig, um Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Einstieg ins Handwerk auf Augenhöhe zu ermöglichen. Sie unterstützen bei der Berufsfindung und vermitteln Schnupperpraktika und Ausbildungsplätze in Betrieben der Region. Außerdem helfen sie beim Knüpfen wichtiger Kontakte – sowohl mit etablierten Firmen als auch in Unternehmen, die erstmalig ausbilden. Auch Betrieben stehen sie rund um die Ausbildung als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.  FrTo

In der Kunst findet man Engel seit vielen Jahrhunderten – ob in Form von Stein, Holz, Wachs, Rauschgold, Glas, Metall oder Porzellan. Dreidimensionale Engeldarstellungen und insbesondere Druckgrafiken sind seit dem 19. ­Jahrhundert – auch außerhalb der Weihnachtszeit – äußerst beliebt. Als Dekorations­ produkte findet man sie in nahezu jedem Haushalt, sie hängen an Fenstern, zieren Amulette, schmücken sogar Brotdosen und Kaffeetassen. Ab 4.12. halten die himmlischen Boten in der Kelterhalle des Museum für Franken Einzug. Die Winterausstellung präsentiert bis zum 21.2. kommenden Jahres eine private Engel-Sammlung, die verschiedenste Motive, Materialien und Themen vereint und zeigt die große Spannweite zwischen kitschiger Massenware und Kunst. Kreativangebote sowie eine „Engel-Entdecker*innen-Tour“ durchs das ganze Museum runden die Sonderausstellung ab.

en nk

Museum für Franken

Digitale Veranstaltungen

Aufruf zur Baumspende

Livestreams aus dem Cairo

Stadtbäumen ein neues Leben schenken

Die Türen zu den Konzerthallen mögen geschlossen sein, doch die Solidarität unter Kulturschaffenden bleibt. Um Künstler*innen in diesen schwierigen Zeiten unter die Arme zu greifen, streamt das Cairo im Dezember live aus dem Haus. Die Streams erfolgen über Twitch, Infos und Links zu den jeweiligen Veranstaltungen werden rechtzeitig auf der Webseite und den Social-Media-Kanälen des Cairo veröffentlicht. Während der Streams haben Zuschauer*innen darüber hinaus die Möglichkeit, für den/die Künstler*in oder Vereine bzw. Organisationen zu spenden. Am 4.12. steht ein Abend mit Vorträgen, Lesungen und Musik zum Thema „Demokratie in der Türkei“ auf dem Programm. Am 19.12. wird es mit „Schlägerei im Eis-Café“ ein DJ-LiveKonzert geben. Weitere Veranstaltungen sind in Planung.  LoGä

Mehr als 40.000 Bäume auf öffentlichem Grund verschönern derzeit das Würzburger Stadtbild. Die Klimaveränderungen setzen ihnen allerdings sehr zu, weshalb immer wieder abgestorbene Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden müssen. Jetzt ist es wichtiger denn je, den Bestand zu pflegen, zu erhalten und zu erweitern. Um den Schattenspendern gute Lebensbedingungen bieten zu können, ist der kostspielige Ausbau von Standorten entscheidend. Die Stadt ruft deshalb zur Baumspende auf: Mit einer Zuwendung von mindestens 400 Euro kann man sich und der Stadtgesellschaft die Pflanzung eines neuen Baumes schenken. Zum Dank gibt es eine Urkunde und ein individuelles Widmungsschild neben dem Baum. Willkommen sind auch kleinere Spenden zur Mitfinanzierung.  LoGä

www.cairo.wue.de

www.wuerzburg.de/baumspende

10 ›› allerlei

www.frizz-wuerzburg.de


R I D N N Ă– G G N O G M I E H N I E D

L I E T R VO

www.radiogong.com


n e e d i k n e h c Ges „VON JUNGFELD“ SOCKEN VON JAC Ob mit lustigen Weihnachtsmotiven oder niedlichen Tier-Designs – die ­Unisex-Socken des deutschen Herstellers „von Jungfeld” machen sich nicht nur gut unterm Weihnachtsbaum. Auch als Adventskalender-Türchen oder beim Wichteln sind sie das perfekte Geschenk. Alle Socken werden ­nachhaltig in Europa hergestellt und aus weicher Alpaka-, Merino- oder BioBaumwolle gefertigt. Bei JAC findet man aber außerdem noch jede Menge weitere schöne sowie fair produzierte Sachen für Frauen und Männer. LoGä www.jacwuerzburg.de

GUTSCHEINKARTE DER WVV Die WVV-Komfortkarte ermöglicht das Parken auf vielen WVV-Parkflächen in Würzburg – ohne den Gang zur Kasse und mit einer Ersparnis von 10 %. Auch Freizeitspaß bekommt man mit der persönlichen Karte zum Vorzugspreis: In Nautiland, Sandermare, Dallenbergbad sowie der Eisbahn bezahlt man 10 % weniger Eintritt. Mit den Gutscheinkarten für die Komfortkarte im Wert von 20, 50 und 100 Euro, die im WVV-Kundenzentrum am Sternplatz erhältlich sind, kann man nun auch anderen eine Freude machen. Die Gutscheinkarte lässt sich bequem im Kundenportal der Komfortkarte oder in der WVV-Parken-App einlösen – einfach einloggen oder die App LoGä öffnen und den Gutscheincode eingeben. www.wvv.de/komfortkarte

TICKETS FÜR EVENTS IN DER POSTHALLE Nach einer langen Zwangspause finden im nächsten Jahr (­ hoffentlich) ­wieder Live-Konzerte statt. Die Posthalle hat schon jede Menge Highlights geplant – da machen sich Tickets für Events wie Heavysaurus, David Knopfler oder Von Wegen Lisbeth unterm Bäumchen doch besonders gut. Und wer die Posthalle darüber hinaus unterstützen will, verschenkt eine Mitgliedschaft für den Förderverein. Der Jahresbeitrag fängt bei 10 Euro an – man kann LoGä natürlich auch gerne mehr geben.  www.posthalle.de

12 ›› geschenkideen

www.frizz-wuerzburg.de


BLUETOOTH-SCHLOSS VON WAGNER SICHERHEITSTECHNIK Warum nicht mal Sicherheit verschenken? Mit den modernen BluetoothVorhängeschlössern von Master Lock kann man selbst kontrollieren, wer Zutritt zum eigenen Hab und Gut hat. Gesteuert wird das Schloss über die Bluetooth-Verbindung des Smartphones und der dazugehörigen kostenlosen App. Den Zugang kann man bequem mit mehreren Personen teilen, einmalig oder dauerhaft. Varianten gibt es sowohl für den Innen- als LoGä auch für den Außenbereich. www.wagner-sicherheit.de

CITYGUTSCHEIN VON WÜRZBURG MACHT SPASS Der Renner unterm Weihnachtsbaum und ab sofort in schicker, umweltfreundlicher Neuauflage ohne Plastik erhältlich: Der „Würzburg macht Spaß“-CityGutschein mit einem Wert von 10 Euro kann bei über 220 Geschäften, Dienstleistern und Gastronomen eingelöst werden. Die Beschenkten haben damit nicht nur die ultimative Auswahl, sondern unterstützen auch die lokalen Unternehmen. Als Bonus liegt LoGä jedem Gutschein ein 50-Cent-Wertscheck der SVG fürs Parken bei.  www.wuerzburgmachtspass.de

GUTSCHEINE FÜR DIE SOLYMAR THERME Schon jetzt an bessere Zeiten denken und Entspannung in der Solymar Therme in Bad Mergentheim schenken. Zahlreiche Wellnessangebote, eine große Saunawelt, verschiedene Solebecken, ein Familienbad und vieles mehr warten auf die Gäste. Im Webshop kann man Gutscheine für Einzelund 11er-Karten, Spa-Angebote sowie Wellnesspakete erwerben. Den „Wellness Tag Sauna“ gibt es z.B. für 35 Euro. Enthalten sind der Tageseintritt für die gesamte Anlage, ein Leihwäschepaket sowie ein Getränk an der Saunabar. Für 30 Euro mehr werden die Lieben zusätzlich mit einer dreißigminütigen Massage verwöhnt. Die Gutscheine können mit einer persönlichen LoGä Widmung versehen und direkt zuhause ausgedruckt werden. www.solymar-therme.de

Das Team des Theater tanzSpeicher hat für das nächste Jahr einen abwechslungsreichen Spielplan zusammengestellt. Allein drei Eigenproduktionen des „kollektiv anderer tanz“ werden gespielt, außerdem Gastspiele aus ganz Deutschland. Eine Lüftungsanlage und eine neu gestaltete Zuschauertribüne sorgen auch unter Corona-Bedingungen für ein sicheres Live-Erlebnis. Als Weihnachts-Special gibt’s ein besonderes Angebot: zwei Eintrittskarten und LoGä zwei Getränke für 33 Euro.  www.tanzspeicher.de

www.frizz-wuerzburg.de

© Rainer Gräf

LIVE-ERLEBNISSE IM THEATER TANZSPEICHER

geschenkideen ‹‹ 13


Digitales Weihnachtssingen

© Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf A. Bestle

So., 20.12., online Das traditionelle Weihnachtssingen findet in diesem Jahr aufgrund der Pandemie online statt. Die Veranstaltung, die für gewöhnlich am vierten Adventssonntag an einem öffentlichen Ort im Würzburger Zentrum vonstattengeht, wird im Vorfeld gefilmt und am Abend des 20.12. über die Webseite und die Social Media Kanäle der Stadt veröffentlicht. Das Weihnachtssingen hat seit über 40 Jahren Tradition und auch am diesjährigen Adventssonntag sind alle Bürger*innen zum Mitsingen zu Hause eingeladen. Bereits jetzt liegt das Würzburger Weihnachtsbüchlein 2020, das mit vielen deutschen und internationalen Liedtexten gespickt ist, an den Ständen des Weihnachtsmarktes und in der Tourist Info im Falkenhaus am Marktplatz kostenlos zum Mitnehmen aus.  LoGä www.wuerzburg.de

Würzburger Adventsmarkt

Fr., 27.11. – Mi., 23.12., Innenstadt

Der neue Plan sieht vor, den alkoholfreien Adventsmarkt von 80 auf 40 Stände zu reduzieren. Davon vergibt die Stadt 36 Standplätze zur Hälfte an Handwerks- beziehungsweise Kunsthandwerksbetriebe. Ein Drittel der Stände wird Waren des alltäglichen Bedarfs anbieten, während jeweils nur zehn Prozent auf Imbiss- oder Süßwarenstände entfallen. Alle Speisen werden ausschließlich „to go“ angeboten, ein Verzehr vor Ort ist nicht gestattet. Über die Belegung von vier weiteren Ständen entscheidet der Bayerische Landesverband der Marktkaufleute im Zwei-Wochen-Rhythmus. Diese vier Stände dürfen dann auch nach dem Weihnachtsfest – bis Mitte Februar – betrieben werden, damit möglichst viele Marktkaufleute eine Gelegenheit zum Verkauf ihrer Waren bekommen. Der Künstlerweihnachtsmarkt, der an Samstagen und Sonntagen im Eingangsbereich des Rathauses und in der Behr-Halle geplant war, sowie die Kinderfahrgeschäfte müssen leider entfallen. Da es sich beim angedachten Würzburger Winterwald am Paradeplatz laut Infektionsschutzmaßnahmeverordnung um eine Unterhaltungsveranstaltung handelt, kann dieser ebenfalls nicht stattfinden. 

www.wuerzburg.de

14 ›› weihnachten

LORENA GÄRTNER

© Tierheim Würzburg

Aufgrund der aktuellen Lage und des Rahmens, den die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmeverordnung vorgibt, hat die Stadt Würzburg ihre Planungen für den Adventsmarkt noch einmal überarbeitet. Der Adventsmarkt wird nun deutlich kleiner ausfallen und auf Glühwein und andere alkoholischen Getränke müssen die Besucher*innen in diesem Jahr verzichten.

Christbaumverkauf im Tierheim Sa., 12.12. + So., 13.12., 9 Uhr, Tierheim am Elferweg Bereits zum 31. Mal findet der Christbaumverkauf des Tierschutzvereins Würzburg e.V. im Tierheim am Elferweg statt. Die frisch geschlagenen Bäume aus den heimischen Wäldern werden auf Wunsch auch im Netz verpackt nach Hause geliefert. Allerdings sollte man sich einen Besuch nicht entgehen lassen, denn beim Christbaumverkauf wird wieder kräftig die Lostrommel gerührt: Bei der großen Weihnachtstombola kann man tolle Preise gewinnen. Für das leibliche Wohl sorgt der Tierschutzverein mit heißen Suppen, vegetarischen Leckereien und Leberkäse. Glühwein, Lebkuchen und selbstgebackenen Plätzchen sorgen für die passende weihnachtliche Atmosphäre und laden zum gemütlichen Beisammensein ein.  LoGä www.tierheim-wuerzburg.de www.frizz-wuerzburg.de


ester Silv2020 Vermutlich gibt es genau zwei Sorten von Menschen. Die, die Silvester lieben und die, die das nicht tun. Erstere sehnen sich bereits im Spätsommer nach Feuerwerk, Raclette und Sekt, nutzen jede Gelegenheit, ihren Mitmenschen vorfreudig zu berichten, wie sie den Jahreswechsel zu feiern ­gedenken. Keine Berghütte ist ihnen zu teuer, keine Feier zu aufwendig. Letztere hingegen ergreift bei dem Gedanken an Böller, Völlerei und geheuchelter Freude die nackte Panik – zu oft sind Silvesterpartys hinter den Erwartungen zurück geblieben. Menschen mit Silvesterphobie dürfte dieses Jahr also mehr als gelegen kommen. Damit man auf die omnipräsente Frage „Was machst du eigentlich an Silvester?“ trotzdem eine Antwort hat, gibt’s hier ein paar Tipps für den etwas anderen Start ins neue Jahr. Wie wär’s damit, den 31.12. mal zu …

VERFEIERN

VERLIEBEN

Der eingefleischte Misanthrop wusste es schon immer: Das Schlimmste an Silvester sind die Silvesterpartys. Schleppt man sich auf die doch ohnehin nur wegen einer vermeintlichen Erwartungshaltung der Gesellschaft(Is doch Silvester!). Wer Silvesternächten apokalyptischen Ausmaßes sowieso schon immer skeptisch gegenüberstand, kommt dieses Jahr auf seine Kosten: Endlich mal mit einem Eierlikör in den Sessel fläzen und der Raufasertapete zuprosten. Und das ohne schlechtes Gewissen.

Noch auf der Suche nach einem Date? Diese Apps machen‘s möglich: Auf „Luxy“ können reiche Snobs andere reiche Snobs kennenlernen. Is wie Tinder, nur ohne die armen Schweine. Wem eine volle Haarpracht wichtiger ist als Kohle, sollte dagegen auf „Bristls“ vorbeischauen. Die App bringt Menschen mit Bärten zusammen mit Menschen, die gerne Bärte streicheln. Und für waschechte Grantler gibt’s da noch „Hater“ – hier basieren die Matches auf dem gemeinsamen Hass. Na dann: Frohes Knutschen!

VERREISEN

VERPEILEN

… natürlich nur virtuell. Wer schon immer mal wissen wollte, wie am Times Square, in Rio, Dubai oder Thailand Silvester gefeiert wird, sollte auf www. earthcam.com vorbeischauen. Für den wahrscheinlichen Fall, dass die diesjährigen Livestreams aus den Weltmetropolen eher Szenarien aus einem Roland-Emmerich-Endzeitthriller gleichen, hält das Archiv immerhin jede Menge Silvesterpartys der vergangenen Jahre bereit.

Wie, war schon Silvester? Wenn verschiedene Mechanismen dabei helfen, negative Erlebnisse aus der Vergangenheit zu verdrängen, sollte das auch mit zukünftigen Feiertagen funktionieren. Die einfachste Methode ist die, sich schon zwischen den Jahren zu betrinken. Und damit einfach nicht mehr aufzuhören. Alles Weitere stellt sich dann schon von alleine ein. Wer seine Leber nicht überstrapazieren will, kann auch die Uhr 24 Stunden zurück stellen und sich danach 73 Mal im Kreis drehen.

VERKÜNSTELN Ein weiser Mann mit Afrofrisur und Hypnosestimme hat uns mal gesagt: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen. Warum nicht gleich an Silvester damit anfangen? Wem es allerdings an professionellem Malbedarf und/oder jeglichem Talent fehlt, kann sich alternativ von der Sanftheit in persona Bob Ross und seinen herrlichen Kitsch-Gemälden in „The Joy of Painting“ in einen glückseligen Trance­zustand katapultieren lassen.

VERMÖBELN

VERSCHLAFEN

VERGEBEN

Man stelle sich nur mal vor: keine Party in der Gartenhütte von Tante Jutta (wo anders kann man schließlich nicht feiern), niemand, der einem mit Bacardi-Cola-geschwängertem Atem „Frohes Neues“ ins Gesicht spuckt, keine wildgewordenen Pyromanen, die die Umgebung in Schutt und Asche legen wollen und vor allem: keine Chance für Torschlusspanik. Klingt traumhaft? Dann ab ins Bett! Am besten mit einem Buch von Deepak Chopra. Und unbedingt vor Mitternacht einschlafen.

… sich selbst. Dass man dieses verfluchte Jahr nicht dazu genutzt hat, um all die Dinge zu tun, die man sich so fest vorgenommen hatte. Dass man stattdessen 10 Monate auf dem Sofa lag. Dass man jeden Abend die gleiche Frage bejahte: „Are you still watching?“. Dass man in diesem Zuge auch mal über künstliche Ernährung und Katheter nachdachte. 2020 neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit, sich selbst zu vergeben. Nächstes Jahr wird bestimmt alles besser. Und wenn man sich‘s oft genug sagt, glaubt man’s sogar.

Wenn man so kurzfristig niemanden zum Vermöbeln findet und auch die Möbel in einem Anflug von akuter Geldnot vermöbelt hat, kann man den Silvesterabend getrost dazu nutzen, mal ordentlich zu werkeln. Lärm juckt in dieser Nacht sowieso keinen. Zahlreiche Apps halten eine Menge kreativer Ideen bereit, wie man aus morschen Hundehütten, alten Raviolidosen oder rostigen Schubkarren gemütliche Möbel für ein wohliges Heim zusammenschustert.

LORENA GÄRTNER

www.frizz-wuerzburg.de

silvester ‹‹ 15


HINGEHÖRT Musik aus unserer Region

Ami Lyons: Next Christmas Seit 27.11. digital verfügbar

Weihnachten steht vor der Tür und die Sehnsucht nach den Liebsten wächst. Das Fest wie gewohnt zu begehen, scheint dieses Jahr jedoch unmöglich. Die Singer-Songwriterin Ami Lyons hat einen Song für alldiejenigen geschrieben, die die Feiertage nicht mit ihrer Familie verbringen können. Herausgekommen ist „Next Christmas“: Wenn’s dieses Jahr schon nichts wird mit Weihnachten, kann’s nächstes Jahr nur umso schöner werden. Die gebürtige Engländerin lebt und arbeitet in Würzburg und muss, wie viele andere auch, ihren Weihnachtsurlaub in der Heimat verschieben. Doch vergessen sind Familie und Freunde keineswegs. Warum also nicht mal statt des obligatorischen PlätzchenPakets einen Song verschicken, der die Lieben daran erinnert, dass man an sie denkt? Das zaubert garantiert ein Lächeln ins Gesicht. Und macht Vorfreude auf nächste Weihnachten.  LoGä www.amilyons.com

Hannah & Falco: This House Seit 13.11. digital verfügbar

„This house has windows made of stone, it’s so easy to call home.“ So lautet der Refrain der neuen Single des Würzburger Folk-Duos Hannah & Falco. Gehüllt in ein erdiges, weihnachtliches Folksoundgewand, erzählt der Song von der wohligen Zufriedenheit einer kleinbürgerlichen Welt, die sich, hinter zugemauerten Fenstern, ganz bewusst dafür entschieden hat, die Augen vor der Realität zu verschließen. Die kritische Message steht dem weihnachtlichen Sound absichtlich entgegen. Die Single ist Teil der Bayern 2 Weihnachtssound Aktion, für die Hannah & Falco jedoch keinen „klassischen“ Weihnachtssong produzieren wollten. Vielmehr nahmen sich die beiden jungen Musiker die alljährliche nostalgiebehaftete Adventszeit zum Anlass, einer pseudoromantischen Weihnachtsgesellschaft den Spiegel vorzuhalten. „This House“ regt zum Nachdenken an, ohne anzuprangern.  LoGä www.hannahandfalco.com

Dennis Schütze: Still Here

Ab 20.11. digital verfügbar Auch der Würzburger Dennis Schütze nutzte die besonderen Bedingungen des Jahres 2020 um ein neues Album aufzunehmen. Von Vocals und Gitarre über Banjo, Piano und E-Bass bis hin zur Aufnahme und Produktion liefert der Musikforscher alles im Alleingang ab. Bei der Einspielung holte er die Cellistin Nina Clarissa Frenzel und den Schlagzeuger Jan Hees an Bord. Entstanden ist Schützes bisher persönlichstes Werk, das Themen wie Stillstand, (Alb-)Träume, Familie, Unsicherheit, Zweifel, Abschied, Flucht, Exil, Asyl, Sterben, Tod und Übergang behandelt. Das englischsprachige Indie-Album kommt ganz ohne Liebeslieder daher, dafür mit ungeschönten Selbstbetrachtungen aus der Lebensmittelkrise. Unter den elf Tracks findet man mit „E7#9“ und „Silver Mood“ herrausragende Gitarren-Instrumentals. Erhältlich ist „Still Here“ seit dem 20.11. auf allen gängigen Download- und Streamingportalen. FrTo www.dennisschuetze.de

Jochen Volpert: SIX Ab 1.12. auf CD & digital

Anfang Februar veröffentlichte Jochen Volpert sein Album „Mister X“, dann kam der Lockdown. Keine Proben, keine Auftritte und keine musikalischen Projekte außerhalb der eigenen vier Wände waren in Sicht. Also setzte sich der Würzburger auf sein rotes Sofa und fing an zu komponieren. Dieses Mal alleine, ohne Ehefrau Carola Thieme, die bei seinen letzten beiden Alben die Vocals beisteuerte. Volperts sechstes Werk dreht sich um die sechs Saiten seiner geliebten Gitarren und ist innerhalb von sechs Tagen entstanden – keine Frage, dass es „Six“ heißen musste. Die zehn Instrumentals wurden inspiriert von alten Mowtown-Songs, rauem 70er Rock, emotionalen Jazzgitarren der 60er, klassischen Blues-Elementen und modernen Sounds. Alle Kompositionen lassen gewohnt viel Freiraum für Volperts anspruchsvolle Gitarren-Improvisationen. „SIX“ ist ab dem 1.12. als Download und Stream sowie auf CD verfügbar.  FrTo www.jochenvolpert.de

16 ›› musik

www.frizz-wuerzburg.de


130 Berufe im Handwerk Philo Philta und Slize: Windstill

Und welcher passt zu Dir?

Ab 1.12. auf Tape & digital

Frag mich einfach: Ich berate Dich gerne!

Ziemlich windstill war es, als Slize und Philo Philta nach rund einem Jahr mal wieder gemeinsam den Record-Button drückten. 2019 hatten sie doch eigentlich alles wieder gerade gebogen – dachten sie. Aber dann kam der erste Lockdown und nahm allem und allen den Wind aus den Segeln. Die Beats auf der EP mit zehn Tracks kommen dafür umso geschmeidiger und genau passend für die oft einsame Zeit im Lockdown light. Für den Titeltrack haben Philo und Slize den Nürnberger Lazy Lu an Bord geholt. Produziert wurde die EP von Thomas Listl, der eigentlich richtige Musik macht. Jazz. Ist aber ja das Gleiche wie Rap. Nur ohne Rap. Streamen kann man „Windstill“ ab dem 1. Dezember auf Spotify oder man sichert sich eines der auf 50 Stück limitierten Tapes. Irgendwie wird es dann doch nochmal richtig schön in 2020.  FrTo

Silke Waterstrat Beratung zu Ausbildungsberufen und Vermittlung von Praktika und Lehrstellen s.waterstrat@hwk-ufr.de Tel. 0931 4503-2719 Auch per WhatsApp erreichbar:

0151 721 844 56

Hol Dir die App: Jetzt freie Lehrstellen und Praktika in Deiner Region finden. Mehr Infos: www.hwk-ufr.de/lehrstellenradar

Q-net Handwerk: Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Foto: © Fiedels /Fotolia.de

www.philophilta.bandcamp.com

Robert Alan: Streuner Ab 20.11. auf Spotify

© Michael Zahn

Das Leben ist ein Ponyhof, doch leider sind die Ponys tot. So erklärt der Würzburger Musikcomedian Robert Alan die Welt, in der er lebt. Das ist die Welt des Streuners, in der man am Lagerfeuer noch Gitarre spielen kann, ohne dass man ständig nach nem Ladekabel gefragt wird. Der Streuner ist ein Punk, der „Free Britney“ schreit, ein Rapper auf der Yogamatte, Goofy am Klavier. Robert Alan war pubertärer Kleinstadtrapper, tragischer Singer Songwriter in einer Großstadt und stiller Schlagzeuger in der Countryband seiner Eltern, bevor er in der Musikcomedy den letzten Ausweg sah. Seit Ende seines Studiums hält er sich – vor allem, deshalb, weil das Bafög-Amt seine Kohle zurück haben wollte – mit kabarettistischen Bühnenshows über Wasser und wurde unter anderem mit dem Passauer Schafrichterbeil, der Goldenen Weißwurscht München und dem Bremer Comedypreis ausgezeichnet.  LoGä www.salonkultur.com

Die Online - Tauschbörse für alles, was zum Wegwerfen zu schade ist. mehr Umweltschutz durch weniger Abfälle Kostenlose Nutzung / keine Registrierung  einfache Bedienbarkeit  unkomplizierte Abwicklung  

Schauen Sie vorbei und tauschen Sie mit!

www.tauschmarkt-mainfranken.de ...ein Gemeinschaftsprojekt von team orange, Würzburger Recycling GmbH (WRG), Stadt Würzburg und Landkreis Kitzingen.

Bei Fragen zum Tauschmarkt und zu allen Umweltthemen wenden Sie sich an die Umweltstation der Stadt Würzburg Nigglweg 5, 97082 Würzburg, Tel. 0931 37 44 00 E-Mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de www.wuerzburg.de/umweltstation Umweltstation Zeller Straße 44 97082 Würzburg

www.frizz-wuerzburg.de

musik ‹‹ 17


NACHGESCHAUT Serien für die kalte Jahreszeit

Ein guter Mensch

Betty

In der türkischen Krimi-Serie kämpft ein an Alzheimer erkrankter Mann gegen das Vergessen und für die Gerechtigkeit. Der pensionierte Gerichtsschreiber Agâh Bey lebt zurückgezogen in Istanbul, seine Frau hat er vor vielen Jahren begraben. Als er die Diagnose Alzheimer erhält, fasst er einen Entschluss. Bevor ihn das ewige Vergessen ereilt, will er Rache nehmen an denjenigen, bei denen die Justiz versagt hat. Minutiös plant er diesen Feldzug in seiner Wohnung, pinnt Fotos, Pfeile und Zahlen an die Wand – ein wenig erinnert die an Carrie Matthisons „working wall“ in Homeland. Doch Agâh ist kein Agent, kein schneidiger Polizist. Zwischen seinen Morden gießt der Mann mit grauem Schnauzer und Altherrenweste Pflanzen und staubt Porzellanfiguren ab. Haluk Bilginer, einer der großen türkischen Filmund Theaterschauspieler, spielt seine innerlich zerrissene Figur beispiellos authentisch. Verdient gab’s dafür einen Emmy.

Die bunte Serie basiert auf dem Indie-Film „Skate Kitchen“ von Crystal Moselle aus dem Jahr 2018. Im Mittelpunkt steht eine eingeschworene Clique junger Skaterinnen in New York, die ihre Zeit damit verbringen, zu skaten, Gras zu rauchen und durch ihr Bezirk zu streifen. Vor allem aber wollen sich die Freundinnen in der männlich dominierten Welt des Skateboardens behaupten. Wenig daran interessiert, die Jungs nur anzuhimmeln, wollen die Mädchen Teil dieser Welt werden: Tricks üben, hinfallen, aufstehen, wieder hinfallen und wieder aufstehen. Und ab und zu einen Joint rauchen. Für die Spin-Off-Serie kehrten die Laiendarstellerinnen aus „Skate Kitchen“, die allesamt selbst skaten, in ihre Rollen zurück. „Betty“ setzt die Handlung des Films fort und widmet sich verstärkt den einzelnen Charakteren.

Ab 8.12. auf Sky

www.sky.de

© Home Box Office, Inc.

Ab 3.12. auf DVD und Blu-ray

www.themroc.com

© 2019 FX Productions, LLC.

Kommissar Wisting: Eisige Schatten + Jagdhunde Seit 13.11. auf DVD und Blu-ray

Es ist kalt, es liegt sehr viel Schnee und mal wieder treibt ein übergeschnappter Serienkiller sein Unwesen. Weil wir gerade in der kalten Jahreszeit von skandinavischen Krimi-Serien nicht genug bekommen können, gibt’s einen DVD-Tipp aus Norwegen: In „Eisige Schatten“ ermittelt Kommissar Wisting in einem Fall, der Parallelen zu den Taten des amerikanischen Serienmörders Robert Godwin aufweist. Der ist allerdings schon seit 20 Jahren verschwunden. Um Wisting und sein Team zu unterstützen, reist Carrie-Anne Moss alias FBI-Agentin Maggie Griffin aus den USA an. In „Jagdhunde“, dem zweiten Teil der Reihe, brechen schwere Zeiten für Hauptkommissar William Wisting an: Er gerät unter Verdacht, bei einem Fall die Beweise manipuliert und so einen Unschuldigen ins Gefängnis gebracht zu haben. Zur Seite steht dem Kommissar neben seinem Team auch Tochter Line. Immer auf der Jagd nach der großen Story kommt die Journalistin der Wahrheit dabei oft gefährlich nahe.

Guy Pearce verkörpert in der dreiteiligen Miniserie den verbitterten Geizkragen Ebenezer Scrooge, der Weihnachten verachtet und für seine bedürftigen Mitmenschen nur eine Geringschätzung übrig hat. Am Heiligabend wird der durch das Erscheinen von drei Geistern mit der Summe seines Lebens und den Konsequenzen seines Handelns konfrontiert. Das Drehbuch der neuesten Interpretation von Charles Dickens‘ 1848 erschienenen Weihnachtsklassiker stammt aus der Feder von Peaky-Blinders-Schöpfer Steven Knight und ist die wohl düsterste Verfilmung des Stoffs, die man je gesehen hat. Neben Guy Pearce treten Andy Serkis, Jason Flemyng und Charlotte Riley als unheimliche Geister in Erscheinung. Bereits letztes Jahr auf BBC ausgestrahlt, startet die Miniserie hierzulande pünktlich vor Weihnachten.

www.daspressebuero.com

www.sky.de

18 ›› film

A Christmas Carol Ab 9.12. auf Sky

www.frizz-wuerzburg.de


Dash & Lily

Seit 10.11. auf Netflix

www.netflix.com

© 2020 Amazon.com Inc., or its affiliates

© COURTESY OF NETFLIX / NETFLIX

Was gibt es schöneres, als seichte Weihnachtsserien im Dezember? Aus der Riege der Serien und Filme mit Festtagsbezug ist Dash & Lily wohl die sympathischste: Der zynische Einzelgänger Dash hat keine großen Erwartungen an das Leben, Lily hingegen ist eine unverbesserliche Optimistin. Ein Zufall bringt die beiden dennoch zusammen: In ihrer Lieblingsbibliothek im weihnachtlichen New York stellt Lily ein mit einer Nachricht versehenes Notizbuch ins Regal. Dash findet es und antwortet ihr – es ist der Beginn einer Brieffreundschaft, die durch ganz New York führt. Gegenseitig stellen sich die beiden kleine Aufgabe, die sie bewältigen müssen. Auf diese Weise kommen sich Dash und Lily näher, müssen aber auch erkennen, dass dieses Spiel seine Grenzen hat.

Truth Seekers

Seit 30.10. auf Amazon Prime Nicht nur Elton John glaubt, dass ein Geist sein Unwesen in seinem Herrenhaus treibt. Wenn es um Spuk geht, kennen die paranormalitätsaffinen Briten keinen Spaß. Eine Tatsache, die das Shaun of the Dead-Duo Nick Frost und Simon Pegg genüsslich durch den Kakao zieht. In der achtteiligen Serie „Truth Seekers“ gehen sie als Gus und Dave mit selbstgebauter Geisterjäger-Ausrüstung übernatürlichen Ereignissen auf den Grund. Hauptberuflich arbeiten beide in einem Telekommunikationsunternehmen, ihre Leidenschaft gilt jedoch allem Übernormalem. Zusammen untersuchen sie historische Bunker, verlassene Nervenheilanstalten und gruselige Kirchen in ganz Großbritannien. Als sich die paranormalen Erlebnisse allerdings häufen, mehren sich die Anzeichen einer großen Verschwörung. www.amazon.de

LORENA GÄRTNER www.frizz-wuerzburg.de

film ‹‹ 19


NACHGELESEN Literatur für gemütliche Stunden

Brandsätze von Steph Cha

JEWEILS 3X1 BUCH ! GEWINNEN

Love Addict von Kate Davies

In ihrem Roman erzählt die Autorin Steph Cha einen berühmten Kriminalfall fiktiv weiter: Am 16. März 1991 erschoss die koreanische Ladenbesitzerin Soon Ja Du die 15-jährige Afroamerikanerin Latasha Harlins, die sie für eine Ladendiebin hielt. Nur ein paar Tage zuvor wurde Rodney King von vier Polizisten misshandelt. Beide Urteile fielen milde aus. Die daraus vor allem in der afroamerikanischen Bevölkerungsgruppe resultierende Empörung führte im April 1991 zu den „LA Riots“, die 53 Todesopfer forderten. Steph Cha spinnt die Geschichte von Soon Ja Du in die Gegenwart fort, in der sich die Familien der Täterin und des Opfers wieder begegnen. Die Hauptfiguren sind Grace Park, die Tochter der Ladenbesitzerin, und Shawn Matthews, der fiktive Bruder von Latasha Harlins. Nun ist es abermals ein Gewaltverbrechen, das alte Wunden aufreißt und beide Familien zwingt, sich ihrer Vergangenheit zu stellen.

Ein langweiliger Bürojob, eine gescheiterte Tanzkarriere und schlechter Sex mit Männern: Die 26jährige Londonerin Julia ist frustriert. Erst als sie die Künstlerin Sam kennenlernt und das erste Mal mit einer Frau schläft, bekommt ihr Leben wieder Aufschwung. Zwischen Künstlerkreisen und Sexclubs scheint mit Sam plötzlich alles möglich. Berauscht von ihrem neuen, aufregenden Leben merkt Julia allerdings nicht, wie ihre Liebe immer ungesünder wird. Dass ihr Debütroman autobiografische Elemente aufweist, ist kaum zu übersehen. Kate Davies, Mitbegründerin der LGBTQ+-Initiative „Pride in Publishing“, ist selbst in London geboren und aufgewachsen und kann, wie ihre Protagonistin, auf eine kurze Karriere als Burlesque-Tänzerin zurückblicken. Nachdem die in einem konservativen Londoner Pub wegen eines Bingo-BallKostüms ein abruptes Ende fand, widmete sie sich schließlich dem Schreiben. Welch Glück für alle Leser*innen!

www.arsvivendi.com

Stille Nacht, nie mehr erwacht.

von Jan Costin Wagner (Hg.)

www.fischerverlage.de

Was wäre der Winter ohne schaurige Krimis vorm Kamin? Herausgeber Jan Costin Wagner vereint in „Stille Nacht, nie mehr erwacht“ Kurzkrimis von Autor*innen wie Friedrich Ani, Max Annas, Simone Buchholz, Sandra Lüpkes, Ralf Kramp, Anselm Neft, Jürgen Kehrer, Katja Bohnet und Ingrid Noll. Jan Costin Wagner, der sich bereits mit der Figur des jungen finnischen Polizisten Kimmo Joentaa in die Herzen der Leser*innen schrieb, wurde für seine Werke, die in 14 Sprachen übersetzt wurden, vielfach ausgezeichnet. Für sein Debüt „Nachtfahrt“ erhielt er den Marlowe-Preis für den besten literarischen Thriller. Sein zweiter Kimmo-Joentaa-Roman „Das Schweigen“ brachte ihm den Deutschen Krimipreis ein.

Streulicht

www.rowohlt.de

von Deniz Ohde Eine Stadt, geprägt von einem Industriepark. Hier arbeitet der Vater in den Neunzigerjahren in einem Chemiewerk, beizt Aluminiumbleche, tagein, tagaus. Hier, im diffusen Streulicht eines Industriegebiets, ist auch die IchErzählerin aufgewachsen. Jahre später durchstreift sie die Wege ihrer Vergangenheit und erinnert sich: An den ständig trinkenden Vater, den erblindeten Großvater und die Mutter, deren Freiheitsdrang in der Enge der westdeutschen Arbeiterwohnung erstickte. An den Schulabbruch, Versagensängste und die Diskriminierung, die sie als Kind eines deutschen Proletariers und einer türkischen Mutter gleich doppelt erfuhr. Deniz Ohde spürt den Sollbruchstellen im Leben der Erzählerin nach, den Zuschreibungen und Erwartungen an sie als Arbeiterkind, der Kluft zwischen Bildungsversprechen und erfahrener Ungleichheit, der verinnerlichten Abwertung und dem Versuch, sich davon zu befreien. www.suhrkamp.de

20 ›› literatur

www.frizz-wuerzburg.de


Sternchenspringer von Stefanie Bader

Das himmelblaue Fohlen Sternchenspringer hat zwar Flügel, weiß aber nicht, wie man fliegt. Erst als er Bekanntschaft mit dem Glücksvogel macht, fasst er sich ein Herz. Allen Mut zusammennehmend, spannt Sternchenspringer die Flügel, verlässt seinen Stern der weißen Berge und steigt in den Nachthimmel auf. Auf seiner Reise lässt er sich vom Sternenstaub treiben, begibt sich in Gefahren und begegnet anderen Sternbewohnern. Als sein Abenteuer ihn zum kleinen König führt, verrät dieser ihm ein Geheimnis. Die Schweinfurter Autorin Stefanie Bader, die mit „Sternchenspringer“ bereits auf der Frankfurter Buchmesse gastierte, hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre Bücher auch in Sprachen zu übersetzen, die gesellschaftlich marginalisiert werden. Mit dem Verkauf des 500. Buches erscheint der „Sternchenspringer“ auf Tamazight. Übersetzungen in Dari, Urdu, Pashto und Kurdisch sind in Arbeit. Das Buch ist auch als Hörbuch erhätlich. www.catfish-publisher.com

Kohlrabenschwarz von Tommy Krappweis & Christian von Aster

Michael Kessler, Bettina Zimmermann, Jürgen Tonkel und Bettina Lamprecht werden in der Audible Original Hörspielserie zum ungewöhnlichen Ermittler-Quartett: Der eigenbrötlerische Polizeipsychologe Stefan Schwab wollte in Rosenheim eigentlich Ruhe und Frieden finden, doch eine bizarre Verbrechensserie aus Entführungen, Mord und blutigen, von Volksmärchen inspirierten Ritualen, zwingt ihn zum Handeln. Zusammen mit seiner Exfrau Susanne, deren mürrischen neuen Freund, dem evangelischen Pfarrer Franz und der cleveren Polizistin Anna Leitner beginnt Schwab, auf eigene Faust zu ermitteln. Als ihn ein anonymer Hinweis in Form eines alten Märchenbuchs erreicht, kommt langsam Licht ins Dunkel. Doch wer ist der mysteriöse Strippenzieher im Hintergrund? Das Audible Original Hörspiel ist seit dem 19.11. exklusiv bei Audible erhältlich. www.audible.de

LORENA GÄRTNER

verlost je 3 x 1 Buch bzw. Hörbuch! Bis 31.12.2020 eine E-Mail mit dem entsprechenden Buchtitel als Betreff sowie Name, Adresse, Telefonnummer an verlosung@frizz-wuerzburg.de schicken. www.frizz-wuerzburg.de/verlosung/teilnahmebedingungen

www.frizz-wuerzburg.de

literatur ‹‹ 21


Verlosung Mitmachen & gewinnen 3x1 R P OBIERPAKET

So geht‘s: Schickt uns eine E-Mail mit dem Betreff eures Wunschgewinns sowie eurem vollständigen Namen, eurer Adresse und Telefonnummer an verlosung@frizz-wuerzburg.de. Teilnahmebedingungen: www.frizz-wuerzburg.de/verlosung/teilnahmebedingungen Einsendeschluss: 31.12.2020

3x1 Tree of Tea Probierpaket Betreff: Tea Time

Ob klassisch schwarz, tropisch fruchtig oder minzig frisch – das Probierpaket von „Tree of Tea“ hält acht Sorten feinsten Bio-Blatttee bereit. Zum Beispiel „Sun of Heaven“ (Sencha Grüntee mit einem Hauch Mango) oder „Mary Pear“ (weißer Tee mit Birne und Basilikum). Die Tee-Minis sind in einer weihnachtlichen Box verpackt und eignen sich somit perfekt als Geschenk. Die bunten Teemischungen und andere Leckereien gibt’s im mymuesli Store in der Würzburger Spiegelstraße. www.mymuesli.com

Impressum FRIZZ Das Magazin für Würzburg erscheint monatlich zum Ende des Vormonats mit einer Druckauflage von 22.000 Exemplaren. Verlag und V.i.S.d.P. MorgenWelt Würzburg GmbH Gerberstraße 7 | 97070 Würzburg (09 31) 32 999-0 | info@frizz-wuerzburg.de www.frizz-wuerzburg.de Geschäftsführung Stefan Luz | (0931) 32 999-11 luz@frizz-wuerzburg.de Mediadaten www.frizz-wuerzburg.de/werben Anzeigen Stefan Luz | (0931) 32 999-11 luz@frizz-wuerzburg.de

3x1 SPIEL

3x1 Ligretto – Das Brettspiel Betreff: Flinkes Händchen

Frauke Torz (FrTo)| (0931) 32 999 -14 torz@frizz-wuerzburg.de

Wer zu spät legt, den bestraft der Sieger. Geschwindigkeit, gute Kombinationsgabe und schnelles Reaktionsvermögen sind hier gefragt. Auch bei der Brettspielversion des Klassikers gilt es, den eigenen Stapel so schnell wie möglich loszuwerden, jedoch werden dieses Mal die Karten auf die passenden Felder abgelegt. Das Besondere: Alle Spieler spielen gleichzeitig. Nur, wer in der Hektik den Überblick behält, gewinnt.

Redaktion Lorena Gärtner (LoGä) | (0931) 32 999 -16 gaertner@frizz-wuerzburg.de

www.schmidtspiele.de

Grafik & Produktion Melanie Probst

Redaktionelle Mitarbeit Frauke Torz (FrTo)| (0931) 32 999 -14 torz@frizz-wuerzburg.de

Fotos siehe Credits an den Bildern

3x1 GIN

3x1 Ulmer Gin Betreff: Cheers

Dieser gradlinige London Dry Gin zeichnet sich durch seine fein aufeinander abgestimmten Botanicals aus. Neben der Wacholder, Kardamom, Birnen und Pomeranzen runden insgesamt 20 Botanicals den herrlichen Geschmack ab. Die Trinkstärke liegt bei 44 % Vol. Der Ulmer Gin aus der Destillerie „Château Steinle“ wird in der hauseigenen Manufaktur komplett von Hand gefertigt und wurde beim World Spirits Award 2020 mit der Goldmedaille ausgezeichnet. www.chateau-steinle.de

3x1 DVD

3x1 DVD „Endless – Nachricht von Chris“ Betreff: Ghost 2.0 Als das verliebte Pärchen Riley und Chris durch einen tragischen Autounfall getrennt werden, gibt sich Riley die Schuld am Tod ihres Freundes, während Chris in der Vorhölle gestrandet ist. Wie durch ein Wunder finden die beiden einen Weg, sich zu verbinden. In einer Liebesgeschichte, die über Leben und Tod hinausgeht, sind sowohl Riley als auch Chris gezwungen, die härteste Lektion von allen zu lernen: das Loslassen. www.eurovideo.de

3x1 WHISK Y LIQUEUR

3x1 Whisky Liqueur

Verteilung MorgenWelt Würzburg GmbH Sie möchten FRIZZ kostenlos bei sich auslegen? Eine E-Mail an info@frizz-wuerzburg.de genügt! Termine für die Ausgabe 1/2021 Veranstaltungshinweise: 14.12.2020 Redaktionsschluss: 16.12.2020 Anzeigenschluss: 17.12.2020 Erscheinungstag: 29.12.2020 FRIZZ Das Magazin ist eine eingetragene Marke der MorgenWelt Media GmbH, Aschaffenburg. Veranstaltungen werden kostenlos abgedruckt, alle Angaben ohne Gewähr. Wer Fotos an den Verlag sendet, hat eventuelle Honorar­kosten zu tragen. Die Urheberrechte für Anzeigenentwürfe, Vorlagen, redaktionelle Beiträge sowie für die gesamte Gestaltung bleiben beim Verlag. Der Nachdruck von Fotos, Zeichnungen, Artikeln und Anzeigen, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Verlags. Für unaufgefordert Eingesandtes kann keine Haftung übernommen werden. Bearbeitung und Abdruck behalten sich Verlag und Redaktion vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht u ­ nbedingt die Meinung des Verlags und der Redaktion wieder. Bei Verlosungen und ähnlichen Aktionen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Daten von Verlosungsaktionen (Namen, E-Mail Adressen, Telefonnummern) werden nicht gespeichert und nur für die Abwicklung der Verlosung verwendet.

Betreff: Whisky mal anders Seit 1585 steht die Schlitzer Destillerie, eine der ältesten ­Brennereien, für Spirituosen von höchster Qualität. Die Grundlage des Whisky Liqueurs bildet in Bourbon-Fässern gelagerter Grain Whisky. Das verleiht ihm eine herrlich vanillige Note, die von der Destillateurmeisterin durch die Zugabe natürlicher Vanille intensiviert wird. In Kombination mit malzigen Getreidenoten entsteht so ein cremiger Liqueur mit angenehm mildem Charakter. www.schlitzer-destillerie.de

22 ›› verlosung

Druck Vogel Druck und Medienservice GmbH, Höchberg

Vermarktungsgesellschaft mbH Varrentrappstr. 53 | 60486 Frankfurt Tel.: 069 -979 517 - 10 | Fax: 069 - 979 517 - 19 www.citymags.de, info@citymags.de


Die beste Geschenkidee

An bessere Zeiten denken. Momente schenken – mit Gutscheinen für die Solymar Therme. Sofort verfügbar unter www.solymar-therme.de

Solymar Therme · Erlenbachweg 3 · 97980 Bad Mergentheim Tel. 07931 481 30-0 · info@solymar-therme.de


2021

Tickets erhältlich im H20, auf Posthalle.de und an allen bekannten VVK Stellen.

EISREGEN

DAVID KNOPFLER

1,50

#CORONAKONFORM ZaPPaloTT MAGISCHES-MITMACHTHEATER FÜR KINDER AB 3 JAHREN

MO. / DI.

SA.

POETRY SLAM

FR.

DO.

SO.

ERIC FISH & FRIENDS

SO.

07.02.21 KELLER Z87

MO. 25.10.21POSTHALLE

MO. 11.10.21

DO. 14.10.21

DI.

THUNDERMOTHER

POSTHALLE

MO. 19.04.21

POSTHALLE

LESUNG MIT ROLAND JANKOWSKY

LINDA SCHMELZER & GOOD FRIENDS

22.01.21

DO. 15.04.21

POSTHALLE

31.01.21

MAINFELT

PYOGENESIS

DO.

POSTHALLE

FR.

B-HOF

POSTHALLE

DOPPELAUSGABE

28.01.21 POSTHALLE

25.02.21

MIT HARRY BOGDANOVS

WENN OVERBECK KOMMT

19.01.21 POSTHALLE

POSTHALLE

DO. 08.04.21

POSTHALLE

04./05.01.21POSTHALLE

02.01.21

FR. 26.03.21

12.03.21

B-HOF

FR. 05.11.21POSTHALLE

POSTHALLE

MIT VERSENGOLD, RUSSKAJA & MACPIET

POSTHALLE

FR. 16.07.21

SA. 17.07.21 BURG WERTHEIM

BURG WERTHEIM

UDO LINDENBERG TRIBUTE BAND

DI. 09.11.21 POSTHALLE

MI. 01.12.21 POSTHALLE POSTHALLE.DE

DO. 25.11.21 POSTHALLE

MIT SUBWAY TO SALLY, MR HURLEY UND DIE PULVERAFFEN, TANZWUT & MR IRISH BASTARD

MO. 27.12.21POSTHALLE

SO. 18.07.21

DO. 22.07.21

BURG WERTHEIM

FR. 23.07.21

BURG WERTHEIM

BURG WERTHEIM

SA. 24.07.21

BURG WERTHEIM

SO. 25.07.21

BURG WERTHEIM

PRÄSENTIERT VON:

Profile for FRIZZ Das Magazin Würzburg

FRIZZ - Das Magazin für Würzburg | Dezember 2020  

Das Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung erscheint seit 2003 jeden Monat kostenlos.

FRIZZ - Das Magazin für Würzburg | Dezember 2020  

Das Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung erscheint seit 2003 jeden Monat kostenlos.

Advertisement