__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

3 2017 Das Magazin für Kassel und Umgebung Anzeige

Gratis

Frühlingserwachen KASSEL City 01.+ 02.04.17

ER

AUFSOFFEN SONNTAG 02.04. VERK

Frühlingsmarkt 01.-13.04. Frühlingsfest auf der Schwanenwiese 24.03.-09.04.

www.fruehlingserwachen-kassel.de

©Kurt Heldmann

Interview

Milky Chance mit neuem Album 01_KS_0317.indd 1

FRIZZ-Special Der große Fitnessstudio-Check

Kalender

Alle Events im Überblick

›› 27.02.17 13:11


06. - 07.05.17 Göttingen Lokhalle

www.apassionata.com

Tickethotline:

01806 – 73 33 33 Ein Herz für

20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, max. 60 Cent/Anruf aus Mobilfunknetzen


›› FRIZZ INHALT

4

PANORAMA Kurz & knapp – Neues aus Kassel: Rainald Grebe, DIY-DesignMarkt, Kasseler Musiktage, Cineplex, TANZStiftung, u.a.

Mit neuem Album: Milky Chance.

MAGAZIN

© Rainer Sturm / Pixelio.de

8

Milky Chance mit neuem Album, Fritzi Haberlandt über komische Frisuren und Palais Hopp macht Schule.

14

23

Premiere im TiC: Campingfieber.

46

IMPRESSUM

Apassionata gastiert in der Lokhalle Göttingen.

Special: Fit und gesund in den Frühling.

INTERVIEW

DAS LETZTE Rätsel, FRIZZlicht.

Inhalt_OK.indd 2

MUSIK COMEDY KULTUR SHOWS FAMILIE BÜHNE FILM PARTY TERMINKALENDER 755 Termine.

... mit Bernhard Schüler von Triosence, die mit neuem Album beim Jazzfrühling gastieren.

46

20 24 26 28 29 30 32 34 35

SPECIAL Fit und gesund in den Frühling. Experten geben Trainingstipps. Übersicht über die Fitness-Studios der Region.

© Mario Zgoll

RUBRIKEN

THEMEN

Interview: Triosence.

Bleib stets aktuell mit FRIZZonline. www.frizz-kassel.de

27.02.17 18:24


›› FRiZZ Panorama © Gesa Simons

Zum Titel 3/2017

3

2017 Das Magazin für Kassel unD uMgebung Anzeige

Gratis

1.-13. April in der Kasseler Innenstadt

Frühlingserwachen: Kassel blüht auf

Anfang April blüht Kassel auf. Zum traditionellen Frühlingserwachen erwartet die Besucher ab 1. April trubelbuntes Treiben – mit Frühlingsmarkt, Ausstellungen und Frühlingserwachen vielem mehr. KASSEL City 01.+ 02.04.17 Ein bunter Frühlingsmarkt mit 02.04. Frühlingsmarkt 01.-13.04. Kunsthandwerkerständen und frühlingshaften und österlichen Artikeln lockt die Besucher vom 1. bis interview frizz-special KalenDer 13. April auf den Königsplatz. Bereits am Wochenende 1. und 2. April wird das Frühlingserwachen durch eine Sonderausstellung zum Thema Garten und Grillen auf dem Vorplatz des Friedrichsplatzes ergänzt. Am Friedrichplatz selbst kann entlang Sinn Leffers beim „Flohmarkt mit Herz“ getrödelt, gehandelt, getauscht und gefeilscht werden. Automobile können wie gewohnt in der Wilhelmsstraße bewundert werden. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag am 2. April erwarten die Besucher am gesamten Wochenende Grillshows, eine Luftballonaktion, einen Basketballwettbewerb, bunte Frühlingsdeko und vieles mehr. Bereits ab dem 24. März vertreibt ein Frühlingsfest auf der Schwanenwiese letzte Winterstimmungen. VERKAUFSOFFENER SONNTAG

Frühlingsfest auf der Schwanenwiese 24.03.-09.04.

www.fruehlingserwachen-kassel.de

©Kurt Heldmann

Milky Chance mit neuem album

Der große Fitnessstudio-Check

alle Events im Überblick

01_KS_0317.indd 1

›› 27.02.17 13:11

FRIZZ präsentiert

Sommer im Park mit Reinald Grebe Er ist Musiker, Kabarettist, Autor, Regisseur und bekennender Federschmuckträger. Er hat dem Land Brandenburg eine Hymne geschenkt und ein Liebeslied an den Präsidenten geschrieben. Und legendär sind seine Konzerte. Ob vor 10.000 Zuschauern in der Berliner Wuhlheide oder wie kürzlich in Abidjan, der Hauptstadt der Elfenbeinküste. Dort hat Rainald Grebe am Goetheinstitut den Ivorern Deutschland erklärt. Herausgekommen ist ein wunderbares neues Programm: das Elfenbeinkonzert. Vier Jahre nach seinem letzten Solo setzt sich Rainald Grebe also wieder allein ans Klavier und tourt mit den neuen Songs. Am 26. Juni spielt der 45-Jährige sein „Elfenbeinkonzert“ beim Sommer im Park in Vellmar – rasch Tickets im Vorverkauf sichern. Bereits am 10. März erscheint das neue Album „Das Elfenbeinkonzert“. ›› 26.6., 20 Uhr: Festzelt Vellmar. VVK: ab 22 €, www.piazza.ddticket.de www. rainaldgrebe.de

›› www.frühlingserwachen-kassel.de

Kreativwettbewerb der kasseler musiktage

Wer wagt, gewinnt

„Was wagst du?“ – das ist das Motto des diesjährigen Kreativwettbewerbs der Kasseler Musiktage. Und das ist auch die Frage, deren Gedanken und Antworten die Teilnehmer musikalisch, szenisch, tänzerisch und multimedial umzusetzen haben. Der Kreativwettbewerb wird dabei zum fünften mal ausgetragen. Er richtet sich an alle Jugendlichen in Nordhessen und Südniedersachsen zwischen 13 und 21 Jahren. Gefordert ist eine Bühnenpräsentation von zehn bis 20 Minuten. Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von insgesamt 7.000 Euro. Und natürlich einen Auftritt auf der großen Bühne des Opernhauses. Bewerbungen sind bis zum 21. April möglich. Am 22. Mai müssen die zugelassenen Beiträge vor einer Jury bestehen, ehe am 22. Juni die Abschlusspräsentation im Kasseler Opernhaus ansteht.

Relaunch im Cineplex Capitol Kassel

›› Bewerbungen sind bis zum 21. April online möglich www.kasseler-musiktage.de/kreativwettbewerb

Das Cineplex Capitol unterzieht sich einem vollständigen Relaunch. Als Vorbild dient dabei das neue Cineplex Baunatal. Die dort eingeführten Premiumlogen und Longchair-Sitzbereiche in den Sälen soll es bald auch in Kassel geben. Dazu werden Luxus-Kino-Bereiche mit Service am Platz eingerichtet. Das sogenannte „Cinema-Deluxe“ ist mit breiten, motorisch einstellbaren Liegesesseln für höchsten Komfort ausgestattet. Aber auch die Premiumloge soll weiterentwickelt werden. Drei Säle werden zudem mit 4D-Technik ausgestattet. Auch Ticketkassen, Bars, Theken und Funktionsbereiche werden erneuert. Nacheinander sollen hierfür die Säle aus dem Spielbetrieb genommen werden, um sie parallel zum Tagesgeschäft umzugestalten. Der Relaunch startete bereits im Februar und soll zum Start der Documenta Anfang Juni abgeschlossen sein.

© Bernd Schoelzchen

Kino neu erleben

›› www.cineplexcapitol-umbau.de

4

Oktober März 2017 2016

Panorama_OK.indd 4

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:53


Do it yourself DIY DesignMarkt – mit FRIZZ-Gewinnerin Alex Müldner Beim Anblick der Taschen, Geldbörsen und Accessoires von „re.galerie“ steigt der Habenwill-Faktor ziemlich schnell ganz weit nach oben. Hinter dem Kasseler Label steckt die 43-jährige Alex Müldner, die wir zur Gewinnerin unserer DIY DesignMarkt Verlosung gekürt haben. Am 2.4. wird sie im Südflügel des Kulturbahnhofs mit ihrem eigenen Stand vertreten sein und sicherlich für Schnappatmung bei den Besuchern sorgen. Ihre Leidenschaft fürs Nähen hat Alex Müldner zu ihrer heutigen Berufung gemacht. Seitdem sie vor

mehr als sechs Jahren zufällig einen gereisten Seesack auf einen Flohmarkt erstand, arbeitet die Produktdesignerin heute am liebsten mit robustem Material, dem sie neues Leben einhauchen kann. Zu ihrem Markenzeichen zählt dabei ein mit Biocanvas hinterlegtes Bullauge, dass jedes ihrer Kunstwerke ziert und zu einem alltagstauglichen Unikat macht. Zurzeit arbeitet die leidenschaftliche Hobbynäherin an neuen Ideen für ihre Kollektion, die sie bisher in Kleinstauflagen über die Onlineplattform DaWanda vertreibt. „Neben den Turnbeuteln sollen demnächst auch Rucksäcke das Sortiment ergänzen. Mir schwebt da auch schon etwas ganz Bestimmtes vor Augen“, verrät uns die vierfache Mama, die ihre Hompage inkl. Blog, den Onlineshop, die Produktion und den Versand bisher in Eigenregie leitet. Ein eigenes kleines Geschäft im Vorderen Westen steht dabei ganz oben auf ihrer Wunschliste, doch zuvor erfüllt sich der Traum vom eigenen Stand auf dem DIY DesignMarkt. Wir sind gespannt, welche Schmuckstücke sie uns dort präsentieren wird. ›› www.regalerie.net ›› Termin: 2.4., 11-17 Uhr, DIY DesignMarkt Kassel, RainerDierichs-Platz 1, 34117 Kassel

Panorama_OK.indd 5

27.02.17 17:53


›› FRiZZ Panorama

Profitänzer – und dann? Benefiz-Gala unterstützt Stiftung TANZ Was machen Tänzer nach ihrer Karriere? Die „Stiftung TANZ – Transition Zentrum Deutschland“ unterstützt Tänzer im Prozess ihrer Umschulung und Weiterbildung. Am 23. März findet zugunsten der Stiftung die Benefiz-Tanzgala Transition statt, an der hochkarätige Tanzensembles für den guten Zweck teilnehmen. Wir haben vorab mit Sabrina Sadowska, Vorstandsvorsitzende und Stifterin der Stiftung TANZ, über die Arbeit der Stiftung gesprochen.

Wie sieht die Unterstützung der Stiftung aus? Wir bieten zunächst einmal Beratung für die Tänzer an, aber auch Coachings und Unterstützung beim Einstieg in die Berufswelt. Was kommt danach? Wer hilft durch den Dschungel aus Institutionen, Paragraphen und Richtlinien? Angehenden Studenten geben wir Informationen zu Hochschulen und der Finanzierung ihres Studiums. Wir helfen beim Eintritt in die Selbständigkeit, aber auch bei Arbeitslosigkeit und Berufsunfähigkeit durch Verletzung. Wir sehen uns als Wegbegleiter vom Ausbildungsbeginn über jedes Stadium der Karriere bis zum Abschluss des Transitionprozesses.

© Juwelier Range

Männermode im Dez

© Engbers

Das Männermode-Unternehmen Engbers hat jetzt nach umfangreicher Renovierung seine neueste Kombi-Filiale im DEZ-Einkaufszentrum eröffnet. Nach den Umbauarbeiten präsentiert das Familienunternehmen, das in Deutschland und Österreich 320 Filialen betreibt, die sportive Engbers-Kollektion gemeinsam mit der jungen Emilio-AdaniMode. Pünktlich zum Saisonstart zeigt Engbers die neue FrühjahrSommer-Kollektion in aktueller Farbigkeit und trendigen Styles. Über das Modeangebot hinaus gestaltet die Engbers-Filiale Kundennähe mit umfangreichem Service-Angebot: Dazu zählen Garantien, Anproben zu Hause und problemloser Umtausch mit GeldZurück-Garantie. ›› Engbers, DEZ Kassel,

ÖZ: Mo.-Sa. 10-20 Uhr

6

März 2017

Panorama_OK.indd 6

›› Sabrina Sadowska ist einstige Balletttänzerin. Nach ihrem Karriereende absolvierte sie eine Ausbildung als Tänzerin und Ballettpädagogin in ihrer Heimatstadt Basel und gründete die Stiftung TANZ – Transition Zentrum Deutschland. ›› Mehr zur Benefiz-Gala auf Seite 28.

In welchen Arbeitsfeldern können Tänzer im Anschluss an die Bühnenkarriere vor allem eingesetzt werden? Viele gehen in Gesundheitsberufe oder in den Bereich therapeutischer Arbeit. Die Hälfte der Berufstänzer hat Abitur, so dass für diese ein Studium attraktiv ist. Wir müssen die Eigenschaften und Fähigkeiten, die Tänzer über die Jahre ihrer Karriere entwickelt haben, für einen anschließenden Beruf kanalisieren.

Neueröffnung Engbers

© Dieter Wuschanski

Frau Sadowska, die Stiftung unterstützt Tänzer nach ihrer aktiven Karriere beim Einstieg in ein neues Berufsfeld. Weshalb benötigen Tänzer besondere Hilfestellung? Im Unterschied zu anderen Berufsgruppen müssen sich Tänzer nach einer kurzen Bühnenlaufbahn beruflich neu orientieren. Schließlich können nicht alle Tänzerinnen und Tänzer später als Tanzlehrer arbeiten oder eigene Companies führen. Das führt zum Ende der Karriere oft zu Zweifel, Unsicherheit und großer Leere. Wir dürfen nicht vergessen, dass sich Tänzer seit frühester Kindheit fast ausnahmslos dem Tanzen widmen. Diese Zielorientiertheit ist mit einer großen Hingabe zum Beruf und enormer Leistungsbereitschaft verbunden, dass Tänzern zumeist wenig Platz für andere Sachen bleibt. Nicht

selten stehen sie im Anschluss an ihre Karriere vor dem Nichts. Dem wollen wir durch unserer Unterstützung entgegenwirken.

Verlosung FRIZZ verlost 4 Gutscheine á 50 €

MyShoes eröffnet in Frankenberg Neu bei Juwelier Range

Schmuck mit Keule Seit 300 Jahren thront der Herkules über der Stadt. Wenn zur Documenta die große Geburtstagsparty für Kassels Wahrzeichen steigt, können sich Kasselaner und Kasselfans angemessen schmücken. Die Kupferfigur gibt es bei Juwelier Range jetzt in verschiedenen Varianten als Silberschmuck. Den Herkules gibt es als Schlüsselring, als Krawattenklammer, als Anstecker, Ohrstecker und Anhänger. Alle Schmuckstücke sind gefertigt aus 925/-Silber, unbehandelt oder schwarz sulfiert. Einzige Ausnahme bildet die Krawattenklammermechanik mit Vorderteil aus Edelstahl. Auf Wunsch fertigt der Goldschmiedemeister auch einen Herkules in Rosé-, Gelb- oder Rotgold. Erhältlich ab 43 Euro. ›› Juwelier Range, Obere Königstraße 49.

www.juwelier-range.de

Am Donnerstag, 23. März, eröffnet die neue MyShoesFiliale in der Bahnhofstraße Frankenberg. Das moderne Schuhgeschäft im Modehaus Eitzenhöfer wird zum Einkaufserlebnis für die ganze Familie: In hochwertigem Ambiente hält MyShoes auf 380 Quadratmetern eine attraktive Markenvielfalt zu angemessenen Preisen bereit. Zur Eröffnug verlosen wir vier Gutscheine zu je 50 Euro. ›› So kannst du mitmachen: Schick eine E-Mail mit Gewinntitel und Telefonnummer an verlosung@frizz-kassel.de oder eine Postkarte an den Verlag. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 31.3. Mehr Infos zu unseren Gewinnspielen gibt‘s auf www.frizz-kassel.de ›› MyShoes Frankenberg im Modehaus Eitzenhöfer, ÖZ: Mo.-Fr. 9-19 uhr, Sa. 9-17 Uhr.

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:53


© Rüffert

Gründungsförderung: Uni Kassel legt zu Der Deutsche Stifterverband bewertet die Gründungsaktivitäten der Universität Kassel überdurchschnittlich gut – und deutlich besser als in vorangegangenen Rankings. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Gründungsradar 2016 des Stifterverbands und der Nixdorf-Stiftung hervor. Besonders erfreulich schnitt die nordhessische Hochschule bei der „Sensibilisierung“ für das Gründungsthema ab. In der Gruppe der großen Hochschulen landet die Universität Kassel gemeinsam mit den Universitäten in Aachen und Würzburg auf Platz 10 von 34 Teilnehmern. Beim letzten Radar vor drei Jahren stand die Universität Kassel noch auf Platz 17 von 39 teilnehmenden großen Hochschulen. Diese deutliche Verbesserung ist dem Stifterverband eine namentliche Erwähnung der Uni Kassel im Abschlussbericht wert. Als große

Hochschule gelten alle Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit mehr als 15.000 Studierenden. Jörg Froharth, Leiter der Gründungsberatung Inkubator der Uni Kassel und Geschäftsführer der Science Park Kassel GmbH, führt das auf kluge strukturelle Weichenstellungen in den vergangenen Jahren zurück: „Wir haben beispielsweise vor zwei Jahren ein Forschungs- und Lehrzentrum für unternehmerisches Denken und Handeln an der Universität etabliert, das Kreativität, Tatendrang und Innovationsfreude stimuliert und entsprechende Elemente in die Lehrpläne trägt – übrigens geht es dabei nicht nur um Unternehmensgründungen, sondern beispielsweise auch um soziale oder kulturelle Initiativen. Auch unser erfolgreicher Ideen-Wettbewerb Unikat hilft seit fast einem Jahrzehnt dabei, Ideen in Taten umzusetzen.“

MENSCHLICHKEIT PFLEGEN

Tataaa... der neue FRIZZschule ist da Seit Mitte Februar liegt er an den Schulen Kassels und des Landkreises sowie an den Hotspots für junge Menschen aus: der Ausbildungsguide unseres Magazins. In der aktuellen Ausgabe beschäftigen wir uns mit den Abschlussbällen. Was müssen Schüler beachten, damit die feierliche Ausschulung gelingt? Und wo bekommt man die passende Klamotte? Daneben gibt‘s wie immer spannende Geschichten über Auslandsaufenthalte und alle Infos, wie es nach der Schule weitergeht.. Ach ja: Und wir haben exklusiv mit „Fack ju Göhte“-Star Jella Haase gesprochen – über ihre Schulzeit und den im Herbst erscheinenden dritten Teil des Erfolgsfilms.

www.frizz-kassel.de

Panorama_OK.indd 7

Als größter Träger diakonischer Altenarbeit in Nordhessen und Thüringen steht bei uns mit fast 125 Jahren Erfahrung die Menschlichkeit im Vordergrund. Unsere Leistungen Ambulante Pflege Vollstationäre Pflege

Kurzzeitpflege Tagespflege

Betreutes Wohnen Essen auf Rädern

Darüber hinaus betreiben wir ein Hospiz in Kassel, ein geriatrisches Spezialkrankenhaus und ein eigenes Aus- und Fortbildungszentrum in Hofgeismar. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen – auch als Ihr Arbeitgeber. Informationen und Kontakt unter Telefon 05671 882-0 und www.gesundbrunnen.org

März 2017

7

27.02.17 17:53


›› FRiZZ Magazin

Im Schwitzkasten... mit Dr. Kai Füldner Mit frischen Ideen hat er das Naturkundemuseum und zuletzt das Stadtmuseum zu Publikumsmagneten geformt. Zeit zum Entspannen? Fehlanzeige. Der habilitierte Forstwissenschaftler, der seit Jahren Vorlesungen an der Uni Kassel hält, hat schon die nächsten Sonderausstellungen im Visier. FRIZZ hat Dr. Kai Füldner in der KurhessenTherme getroffen. Herr Füldner, Sie haben in Göttingen Forstwissenschaften studiert, jetzt leiten Sie in Kassel zwei Museen – wie passt das zusammen? Forstwissenschaften – irgendwie war mir früh klar, dass ich das einmal machen möchte. Mein Opa war bereits Förster. Während meines Studiums hat sich das Berufsbild aber drastisch verändert, da im wiedervereinigten Deutschland die Hälfte aller Forstverwaltungen eingedampft wurden. Also bin ich zunächst an der Hochschule geblieben, habe promoviert und als Hochschulassistent im Institut für Forstzoologie und Waldschutz unter anderem die zoologische Sammlung betreut. Und das ist dann schon sehr verwandt mit meiner jetzigen Tätigkeit im Naturkundemuseum. Das Stadtmuseum ist aber wieder eine andere Geschichte. Sie haben das Naturkundemuseum über viele Jahre sehr erfolgreich geführt, so dass die Stadt Kassel Ihnen zusätzlich das Stadtmuseum anvertraut hat. Habe ich die Geschichte richtig zusammengefasst? In etwa. 2015 musste in kurzer Zeit das Stadtmuseum an den Markt gebracht werden. Das Museum war bereits lange geschlossen und die neue Ausstellung sollte, auch um bewilligte Landesmittel nicht zu gefährden, vorangetrieben werden. Nur war die Planung noch nicht so weit, um die Mittel in konkrete Ausstellungsarchitektur zu übersetzen. Die Stadt ist mit der Bitte auf mich zugekommen, mich darum zu kümmern. Dagegen wollte ich mich nicht verwehren. Ein Scheitern des Stadtmuseums hätte einen gewaltigen Imageschaden bedeutet, von dem auch alle anderen Kultureinrichtungen betroffen gewesen wären. Und jetzt lernen Sie fleißig Stadtgeschichte? Ich war schon immer an Geschichte interessiert. Wenngleich ich die Kasseler Stadtgeschichte natürlich nicht bis in jedes Detail kenne. Inzwischen führe ich auch Besucher durchs Stadtmuseum. An

8

März 2017

Magazin1_OK.indd 8

Jahreszahlen klebe ich dabei aber nicht. Überhaupt bin ich davon überzeugt, dass man nicht in jedem Detail ein Experte sein muss. Schließlich bin ich nicht allein, sondern Teil eines Teams – sowohl im Stadtmuseum als auch im Naturkundemuseum. Welcher Teil der Stadtgeschichte interessiert Sie besonders? Die Technikgeschichte. Die ist in Kassel leider museal etwas unterrepräsentiert und wird zumeist von engagierten Laien gezeigt. Aber auch die Sammlungsgeschichte der Stadt interessiert mich sehr. Wo haben wir diese spannenden Sammlungen her? Es waren letztlich nur fünf Landgrafen, die sich hier hervorgetan haben. Und erst die Preußen haben viele unter den Kurfürsten vernachlässigte Schätze wieder gehoben. Sie haben im Naturkundemuseum mit innovativen, interessant gestalteten Sonderausstellungen neue Maßstäbe gesetzt. Lässt sich das auch auf das Stadtmuseum übertragen? Ich denke schon. Wir wollen künftig für Ausstellungen vermehrt auf unser umfangreiches Depot zurückgreifen. Wichtig ist mir dabei, dass die Ausstellungen nicht eindimensional sind und zum Beispiel nur Bilder zeigen. Erst in der Verknüpfung verschiedener Darstellungsformen entsteht ein umfassendes Bild. Wir wollen ein Fenster in die jeweilige Zeit öffnen, konkrete Personen vorstellen, ihre Stadtteile und natürlich auch Bezüge herstellen zu historischen Ereignissen. Sonderausstellungen sind teuer. Der Etat für Museen ist dagegen überschaubar. Glauben Sie, dass sich das unter einem neuen Bürgermeister

ändert? Das wird man sehen, ich hoffe es zumindest. Noch ist ja nicht klar, wer für Kultur zuständig sein wird. Der Etat fürs Naturkundemuseum hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verringert. Außerdem können wir erst ab einer gewissen Erfolgsquote Eintrittserlöse etwa in Sonderausstellungen investieren. Wir brauchen also viele Besucher, um Sonderausstellungen weiterhin realisieren zu können. Das wird auf Dauer so sicher nicht weitergehen. Wie meinen Sie das? Die Besucherzahlen sind gut. Mein Vorgänger hatte beispielsweise ein Drittel unserer Besucherzahlen. Ich gehe dennoch davon aus, dass sich dieser Trend irgendwann rückläufig entwickeln wird. Es gibt schon heute eine Reihe junger Menschen ohne Museumstradition. Deren Anteil wird künftig eher wachsen. Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick: Welche Ausstellungen stehen in diesem Jahr noch an? Die Sonderausstellungsfläche im Stadtmuseum ist bis zum Herbst für die Documenta reserviert. Im Naturkundemuseum werden wir wieder eine Saurierschau zeigen. Diesmal aber keine Dinosaurier, sondern Flieger und Wassersaurier. Und wir werden mehr die Sackgassen der Entwicklung zeigen, Arten, die sich nicht durchgesetzt haben. Da wird es viel zu sehen geben, viele anschauliche Szenarien und originale Fundstücke. Dr. Kai Füldner, 51 Jahre, leitet seit 2005 das Naturkundemuseum Kassel, zudem seit zwei Jahren das Stadtmuseum. Der Vater von drei erwachsenen Kindern habilitierte vor zwei Jahren und hält regelmäßig Vorlesungen an der Universität Kassel. In seiner Freizeit schraubt er an alten Autos, aktuell an einem 30 Jahre alten 3er BMW Cabrio.

www.frizz-kassel.de

27.02.17 14:40


Spielplan MÄRZ

Neue Show startet am 31.3.

Klassentreffen der Stars im Palais Hopp Das Palais Hopp lädt zum Klassentreffen. In seiner neuen Show dreht sich auf Kassels Varietébühne alles um die Schulzeit. Die Premiere findet am 31. März, dem letzten Schultag vor den Osterferien statt. Durch das abendfüllende Programm führt Karl-Heinz Helmschrot als Oberstudienrat Streng (Foto). Das wortgewandte Multitalent ist Akrobat und Schausieler und gab schon bei einer Reihe hochklassiger Shows den Eisbrecher. An die Tafel muss auch Sebastian Stamm. Der Halbfinalist beim Supertalent zeigt spektakuläre, an Breakdance und Tricking geformte Mast-Artistik der Weltklasse. Monsieur Chapeau ist der weltweit einzige Rola-Rola-Balance-Act auf Reisekoffern. Er ist zuletzt beim Artisten-Festival auf der MS Europa II mit dem Artistika-Award in Silber ausgezeichnet worden. Hochklassige und berührende Luft- sowie Hand-auf-Hand-Artistik bringt das französische Duo Keltika ins Klassenzimmer. Die einzigartige Fusion aus Tanz und Akrobatik zieht jeden in seinen Bann. ›› „Klassentreffen“, Palais Hopp, ab 31.3., Termine: Do.-Sa. 20 Uhr, So. 17 oder 19 Uhr. Tickets: 10-35,50 €. www.palais-hopp.de

KolorCubes startet Crowfunding-Aktion

Sprayer suchen Unterstützer für Kunstprojekt Kultur macht schön – unter diesem Motto startet am 7. März eine Crowdfunding-Aktion, um eine triste Hauswand in ein Kunstobjekt zu verwandeln. Bereits im Vorjahr hat die Künstlerinitiative KolorCubes im Schillerviertel und in Rothenditmold drei herausragende Wände realisiert, die als bunte Leuchttürme ihre Umgebung als kreative und lebensfrohe Lebensräume kennzeichnen. Insgesamt möchte KolorCubes mehr als zehn weitere großformatige Gemälde im öffentlichen Raum umsetzen. Gesucht werden Unterstützer, Sponsoren, Sach- und Materialspenden und natürlich kahle Wände. Spender erhalten Postkarten, Sticker und Drucke, können an Führungen und Workshops teilnehmen und vor allem: Kassel ein Stück bunter machen. Das Projekt KolorCubes besteht dabei aus insgesamt sieben Personen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Wissenschaft. ›› www.kolorcubes.de

TiC in ConCeRT Sa 04.3. 19:30 | So 05.3. 18:00

BaR ZuM KRoKodil Do 02.3. 19:30 | Fr 03.3. 19:30 Fr 17.3. 19:30 | Sa 18.3. 19:30 So 19.3. 18:00

CaMpingfieBeR Fr 24.3. 19:30 | Sa 25.3. 19:30 So 26.3. 18:00 | Fr 31.3.17 19:30 gaSTSpiele

danCing feveR Sa 11.3. 19:30 | So 12.3. 18:00 Kartentelefon: 0561-701 87 22 (Mo-Fr 15-18 Uhr sowie je eine Stunde vor der Vorstellung) oder www.theaterimcentrum.de/spielplan

TIC Theater im Centrum Akazienweg 24 • Kassel Magazin1_OK.indd 9

27.02.17 14:40


›› FRiZZ Magazin

Redaktion: Alexander Röder, Mandy Radicke

Milky chance Nach weltweiten Erfolgen mit dem Debüt „Sadnecessary“ veröffentlicht die Kasseler Band Milky Chance am 17. März ihr neues Album „Blossom“. Seit Mitte Februar befinden sie sich auf einer kurzen Welt-Tournee durch Clubs. Wir haben Philipp Dausch kurz vor Tourstart in Kassel getroffen.

10

März 2017

Magazin2_OK.indd 10

Hallo Philipp, jahrelang haben die Leute auf ein neues Album gewartet, jetzt ist es da. Wie fühlt sich das an? Sehr cool. Das Album ist ein wichtiger Schritt für uns. Nicht, weil alle sagen, das zweite Album sei entscheidend für die Karriere, sondern, weil es auch einfach mal nötig war, unser Programm nach all der Zeit zu erneuern. Ihr habt euch nach der letzten Tour einige Monate Pause gegönnt. Was habt ihr in der Zeit gemacht? Die Pause haben wir gebraucht, um mal wieder runterzukommen, um die Dinge, die wir in den drei Jahren davor erlebt hatten, sacken zu lassen. Wir haben jeder für sich viel Zeit mit Freunden und mit der Familie verbracht und auch einfach mal ein paar Tage verdaddeln lassen. Anfang letzten Jahres haben wir dann angefangen, am neuen Album zu arbeiten. Wie seid ihr nach der Pause an die neuen Stücke rangegangen? Hattet ihr schon im Kopf, wie das neue Album klingen soll? Es war schon länger klar, wohin wir mit dem neuen Album gehen wollten. Einen klaren Bruch als Abgrenzung zur ersten Platte hatten wir nicht vor. Warum auch? Geändert hat sich trotzdem einiges. Viele Kleinigkeiten, die schlussendlich eine große Wirkung entfalteten. Zum Beispiel wollten wir diesmal mehr Liveinstrumente einspielen und weniger mit Sample-Backs arbeiten. Auch sind viele Songs direkt aus einer Jamsession im Proberaum entstanden. Das gab es früher so nicht. Da hat www.frizz-kassel.de

27.02.17 14:47


© Mathias Bothor

Clemens meist schon fast fertige Songs auf der Gitarre mitgebracht, die wir dann im Studio zusammen produziert haben.

Ob im Tatort oder auf der Theaterbühne: Schauspielerin Fritzi Haberlandt macht überall eine gute Figur. Am 26. März gastiert sie mit dem Pianisten Jens Thomas im Schauspielhaus. Mit FRIZZ hat sie sich vorab über das Leben auf dem Land, fragwürdige Frisuren und Urlaubsbilder in sozialen Netzwerken unterhalten.

Der Sound ist wie ich finde ein wenig bandlastiger geworden. Das stimmt. Wir haben darauf geachtet, dass die Songs live auch gut umsetzbar sind. Vielleicht klingt das Album deshalb mehr nach einer Band. Das wird sich auch bei den Konzerten zeigen. Auf der Bühne werden wir künftig zu viert sein. Neben Gitarrist Antonio Greger, der uns live schon länger unterstützt, kommt mit Sebastian Schmidt noch ein Schlagzeuger dazu. Tobias Kuhn hat das Album produziert. Ist es euch schwer gefallen, eure Songs aus der Hand zu geben? Nein, uns ging es auch nicht darum, einen Produzenten zu finden, dem wir nur das Rohmaterial hinzuwerfen brauchen, nach dem Motto: Hey, mach mal. Aber es war wichtig, noch einen erfahrenen Mann an unserer Seite zu haben. Wir hatten ziemlich konkrete Vorstellungen vom Sound. Aber mit unserem Wissen kommen wir dort nicht hin. Früher haben wir intuitiver gearbeitet, vieles ist dann auch aus purem Zufall entstanden. Ihr habt das Album hier in der Gegend eingespielt, in Rotenburg. Ja, das ist ein fantastisches Studio. Wir hatten die Songs alle schon zu Hause aufgenommen. Das war wichtig, um ein Gespür dafür bekommen, was eventuell noch geändert werden muss. Mit diesem Demo-Material sind wir dann zu unserem Produzenten gefahren. Und dann ging‘s nach Rotenburg. Ihr habt das Label gewechselt – von Lichtdicht Records, bei dem ihr selbst involviert ward, zu Universal. Was waren die Gründe für den Wechsel? Man hat von Streit gehört. Nein, Streit hat es nicht gegeben. Das war eine Entwicklung, die sich ergeben hat. Es war toll unabhängig zu sein, aber auch sehr stressig. In dieser Phase wollten wir uns einfach wieder komplett auf die Musik konzentrieren. Jetzt geht‘s wieder los mit Tourneen durch Europa, USA, Kanada, Australien. Alle Gigs sind längst ausverkauft. Habt ihr es vermisst, das Unterwegs-sein? Wir waren im Dezember schon für zwei Wochen in den USA auf Tour. Jetzt geht es weiter. Die Vorfreude auf die Tour ist riesig. Schön ist, dass wir wieder an Orte kommen, an denen wir bislang noch nicht gespielt haben. Wir haben uns in unserem Proberaum in Kassel lange vorbereitet, viel geprobt. Ich habe total Bock darauf, wieder rauszugehen und die neuen Songs zu spielen.

FRITZI HABERLANDT Du bist vor einigen Jahren von Berlin in die Schorfheide gezogen. Gerade in ländlichen Regionen ist man ja bestens über seine Mitmenschen informiert. Wissen deine Nachbarn eigentlich wer da nebenan wohnt? Mit der Zeit bekommt man natürlich mit, wer da nebenan wohnt. Die sind zum Glück total entspannt und weniger sensationslustig veranlagt. Wahrscheinlich auch deshalb, weil der Reiz des Alltäglichen ziemlich schnell verfliegt. In einem 100-SeelenÖrtchen darf man aber auch nicht davon ausgehen, dass man unentdeckt bleibt. In sozialen Netzwerken wie Facebook sucht man deinen Namen vergebens. Wie bewertest du Schauspielkollegen, die hierrüber ihr Privatleben in aller Ausführlichkeit in der Öffentlichkeit dokumentieren? Das muss ja in erster Linie jeder für sich entscheiden. Der Drang, sein eigenes Leben mit der Öffentlichkeit zu teilen, war mir jedoch schon immer etwas rätselhaft. Für mein selbstgekochtes Essen oder den letzten Urlaub brauche ich keine Resonanz von außen. Die Öffentlichkeit, die mein Beruf mitbringt, reicht mir dabei völlig aus. Auf dem Land hat man damit auch nicht so viele Berührungspunkte, die meisten Leute besitzen hier nicht mal ein Smartphone. Das kann auch ganz entspannend sein. Du warst schon in diversen Rollen im Tatort zu sehen. Würde dich die Rolle der Kommissarin reizen? Wo würdest du gern ermitteln wollen? www.frizz-kassel.de

Magazin2_OK.indd 11

Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen, allerdings bringen Serienrollen auch immer eine gewisse Verpflichtung mit sich. Ich möchte gern bei jedem Projekt immer wieder neu entscheiden können, ob ich das machen will oder nicht. Als gebürtige Berlinerin müsste ich zumindest über das Einsatzgebiet nicht lange nachdenken. Ein Landkrimi wäre aber auch nicht schlecht. Du hast dir mit 15 die Haare abrasiert, weil du aussehen wolltest, wie Sinéad O Connor. Wie haben eigentlich deine Eltern und deine Freunde darauf reagiert? Überraschenderweise haben gerade meine Eltern ganz cool reagiert, aber die mussten in dieser Phase sowieso einiges aushalten. Im Nachhinein musste ich allerdings feststellen, dass diese Art von Style meiner Freundin, mit der ich die Aktion damals gemeinsam durchgezogen hatte, deutlich besser stand. Ende des Monats gastierst du bereits zum zweiten Mal mit dem Pianisten Jens Thomas am Kasseler Staatstheater. Genau, wir waren letztes Jahr schon mal hier. Gemeinsam haben wir eine szenische Lesung mit Musik zu  Irmgard Keuns „Kunstseidenen Mädchen“ konzipiert, Textpassagen gewählt und neu angeordnet. Dabei werden Teile auswendig gespielt und andere gelesen. Zu sehen ist eine wunderbare Mischung aus Lesung, Schauspiel, Gesang und Tanz. ›› Termin: 26. März, 19.30 Uhr, Schauspielhaus Kassel. Tickets: 16–26,50 €, www.staatstheater-kassel.de März 2017

11

27.02.17 14:47


›› FRIZZ SPECIAL

Redaktion: Josefiine Menzi, Alexander Röder

TIPPS FÜR DEIN TRAINING

Im Hinblick auf den Sommer packt viele zurzeit der Wunsch, fitter zu werden. Experten geben in FRIZZ die richtigen Tipps, was ihr für ein erfolgreiches Training mit sichtbaren Erfolgen beachten müsst.

Patrick Wallbach, als Leiter des Fitnessstudios fit+fun sind Sie schon oft mit Menschen in Kontakt gekommen, die mit Sport anfangen möchten. Was ist dabei besonders wichtig? Zunächst sollte man überlegen, welche Ergebnisse man erzielen möchte und was einem beim Training wichtig ist, was aber auch Spaß machen könnte. Anhand dessen sollte dann das Training ausgewählt werden. Im Fitnessstudio gibt es ausgebildete Trainer, die ein „Check up“ durchführen, also neue Kunden kennenlernen und einschätzen, um ihnen so ein passendes Programm zusammen zu stellen.

Sport zu treiben. Ob nun öfter oder seltener, solange man regelmäßig dem Training nachgeht, findet auch ein effektiver Aufbau statt.

Wie sieht das „perfekte Training“ aus? Gibt es das überhaupt? Nein, ein perfektes Training gibt es nicht. So unterschiedlich ein Mensch ist, so unterschiedlich sind seine Vorlieben und sein damit zusammenhängendes Training. Möchte jemand einen Marathon laufen, ist das Trainieren der Ausdauer natürlich besonders wichtig. Und damit gibt es einen großen Unterschied zu jemandem, der Kraft und Muskeln aufbauen möchte.

Was kann man im Alltag tun, um das Training zu unterstützen? Ernährung und Schlaf sind wichtige Faktoren. Man sollte immer viel trinken und ausreichend schlafen. Und natürlich gesund und ausgewogen essen. Wer regelmäßig trainiert, sollte darauf achten, seinen Körper mit Eiweiß zu versorgen, gerade nach dem Sport. In Fleisch, Fisch oder Hülsenfrüchten stecken viele wichtige Nährstoffe, die der Körper braucht.

Wie oft sollte man trainieren, um letztlich auch sichtbare Erfolge zu erzielen? Dabei kommt es auch wieder ganz auf den Trainierenden an. Wenn jemand nur einmal die Woche für eine halbe Stunde Zeit hat, ist das immerhin besser, als gar keinen

Aerial YOGA

In diesem Zusammenhang: Was hat es mit den sogenannten „Rest Days“ auf sich? „Rest Days“ bedeutet so viel wie Ruhetage. Diese sollte man definitiv beachten. Der Wechsel aus Belastung und Regeneration ist ein wichtiger Faktor für den Trainingserfolg. Neben den Anstrengungen beim Sport braucht die Muskulatur auch Zeit, um sich zu entspannen und zu regenerieren.

Shiatsu in Kassel Marion Hennemann

Susanne Böttcher

Christina Eichstädt

Olaf Rothe

Kerstin Marx

Almut Althaus

0561 – 9856721 hennemann@movida-shiatsu.de www.praxis-hennemann.de 0561 – 93718444 ceichstaedt@gmx.de

JETZT in Kassel, KS-9372663, www.satyayoga.de

12

März 2017

Fitness 1_OK.indd 12

0561 – 2860714 marx@movida-shiatsu.de www.praxis.kerstin-marx.de

0561 – 2076642 kontakt@shiatsupraxis-kassel.de www.shiatsupraxis-kassel 01577 - 3883370 O.Rothe@gmx.net 0561 – 9885501 althaus@movida-shiatsu.de www.praxis-althaus.de

www.frizz-kassel.de

27.02.17 18:08


FITNESSMESSEN Mit Gesundheit, Sport und Fitness beschäftigen sich auch drei Messen, die in den kommenden Wochen in Kassel stattfinden: Die Gesundheitstage Nordhessen, der tag der Rückengymnastik und Cofima.

Gesundheitstage Nordhessen

24.-25.3., Stadthalle Kassel Gesundheit ist nicht einfach vorhanden, sondern zu großen Teilen aktiv gestaltbar. Egal ob jung oder alt, ob Geist, Körper oder das soziale Umfeld – Das Thema Gesundheit betrifft jeden und ist allumfassend. Genau das haben sich die Gesundheitstage Nordhessen zum Leitbild gemacht und bieten dabei umfassende regionale Informationen zur Vorbeugung, Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten für die Bevölkerung. Außerdem bieten sie Fortbildungen für Ärzte und Ärztinnen, medizinische Assistenz- und Pflegeberufe sowie für Lehrer zu gesundheitsrelevanten Themen. Die jährlich stattfindende Messe ist jedoch nicht nur für medizinisches Fachpersonal interessant. Gesundheit lässt sich hier auch für jeden anderen hautnah erleben.

Tag der Rückengesundheit

11.3., Haus der Kirche, Wilh. Allee, 10-18 Uhr Die eintägige Messe im Haus der Kirche steht ganz im Zeichen der Rückengesundheit. In zahlreichen Vorträgen und Aktionen lässt sich eine Menge

KIESER

Kieser wird 50 Jahre 1967 ging Kieser Training in der Schweiz an den Start. Seit 50 Jahren trainieren bis heute weltweit 273.000 Menschen hochintensiv und kräftigen ihre Rücken bei Kieser Training. In jedem Kieser Training-Studio können Kunden ihre tiefliegenden Rückenmuskeln gezielt an der sogenannten „Lumbar Extension“ (LE) trainieren.

zum Thema „gesunder Rücken“ lernen. Neben Experten-Vorträgen von Kasseler Ärzten, Spezialisten, Osteopathen und Physiotherapeuten, lässt sich auch direkt vor Ort testen, wie stark der eigene Rücken tatsächlich ist. Außerdem kann man sich von Experten beraten lassen, um Rückenschmerzen künftig vorzubeugen. Diese sind immerhin die zweithäufigste Ursache für Arztbesuche.

CoFiMA – Convention for Fitness and Martial Arts

10.-11.6., in der Messe Kassel, Eintritt: 9 € Die Fachmesse für Fitness, Sport und Kampfkunst bietet an beiden Tage zehn Stunden lang ein Programm aus den verschiedensten Bereichen. Es geht darum Gesundheit und Fitness zu steigern und das Körpergefühl zu verbessern, nicht nur für Fortgeschrittene, sondern auch für Anfänger. So individuell der Anspruch der Besucher ist, so unterschiedlich sind die Angebote der regionalen Anbieter aus dem Bereich Fitness und Sport. In verschiedenen Bereichen der Messe stellen sich Vereine und Schulen, Studios, Gyms und Trainer vor.

Bereits Anfang der 70er Jahre wurde ausgehend vom Center für Exercise Science an der Universität von Florida in Gainsville das bis dato größte Forschungsprojekt zur Behandlung von chronischen Rückenschmerzen gestartet. Schon damals führten die Forscher den Schmerz auf eine Schwäche der Wirbelsäulenmuskulatur zurück. 1990 eröffnen Kieser und seine Frau, Dr. med. Gabriela Kieser, in Zürich die erste europäische Praxis für Medizinische Kräftigungstherapie. Der Erfolg der Therapie ist spektakulär. Die meisten Patienten hatten eine Odyssee von Therapien hinter sich. Durch den Trainingserfolg ermutigt, integrieren die Kiesers die Medizinische Kräftigungstherapie in Deutschland als festen Bestandteil ins Konzept. Kieser Training hat im Gegensatz zu allen anderen Anbietern eine eigene Forschungsabteilung, so dass das Angebot immer in Hinblick auf neueste Erkenntnisse überprüft und angepasst werden kann. In Kassel gibt es Kieser Training seit 17 Jahren in der Garde-du-Corps-Str.2. 2400 Kunden trainieren dort regelmäßig. ›› www.kieser-training.de

www.frizz-kassel.de

Fitness 1_OK.indd 13

27.02.17 18:08


›› FRIZZ FITNESS

Redaktion: Mandy Radicke, Alexander Röder

EASYLIFE

Easylife macht Appetit aufs Leben

›› Easylife Therapiezentrum Kassel, Heinrich-Hertz-Straße 103, 34123 Kassel, Tel. 05 61 / 86 15 80 50, www.easylife-kassel.de.

fit+fun Angersbachstraße 16, 34127 Kassel Tel. (0561) 83939, www.fitundfun-kassel.de

„Trainieren unter Freunden“ lautet das Motto von fit+fun! Coole Kurse wie zum Beispiel Crossfitness, Bodystyling und Indoorcycling sind nur einige von über 50 Kursen, die in hellen und schönen Kursräumen wöchentlich satt finden. Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten und lizenzierte Trainer betreuen jedes Mitglied individuell mit Herz und Verstand. Auf über 2.300 m2 steht Fitnessfans ein Angebot von mehr als 80 neuen Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitsgeräten (darunter auch ein super Kraftgerätezirkel) zur Verfügung. In der großen Wellness-Landschaft mit drei verschiedenen Saunen kann man nach dem Training wunderbar entspannen. Und in der stylishen Lounge mit freiem WLAN sich richtig wohl fühlen! FRIZZ verlost zwei sechsmonatige Mitgliedschaften. Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel kannst du auf unserer Homepage einsehen: www.frizz-kassel.de

© Movida Shiatsu

Ein gesünderes Leben und die Gewichtsreduktion stehen im Frühjahr für viele auf der To-do-Liste. Ein neues Angebot in Kassel ist die easylife- Therapie: „Der Ansatz der easylife-Therapie liegt unter anderem in der Anregung und im Aufbau eines gesunden Stoffwechsels“, sagt Antje Scharf, Inhaberin des easylife-Therapiezentrums in Kassel. „Das heißt bei easylife regelmäßiges Essen. Und auch Spaß und Genuss sind feste Bestandteile bei easylife. Man kann auf dem Weg zur Wunschfigur einiges falsch machen.“ Viele versuchen es mit Hungern, einseitiger Ersatznahrung, manche mit exzessivem

Sport. Das alles ist nicht nur ungesund, auch die Lebensfreude bleibt auf der Strecke. „Jeder Mensch ist aus anderen Gründen übergewichtig“, sagt Antje Scharf. Wichtig ist eine Therapie, deren Grundlage die individuelle Analyse der persönlichen Ist- Situation ist. Bei der Original-easylife-Therapie wird ausreichend gegessen, was der Körper braucht – und zwar so viel, bis das Sättigungsgefühl eintritt. Die benötigten Lebensmittel werden – wie gewohnt – auf dem Markt oder im nächsten Supermarkt eingekauft. Teilnehmer lernen viele leckere Rezepte kennen, die ihren Stoffwechsel auf Hochtouren bringen, während sie genießen. Spezielle Ersatznahrung, lästiges Kalorienzählen und mörderische Sporteinheiten sind nicht notwendig. Dabei ist man nie allein, sondern erhält fundierte Unterstützung von einem kompetenten Team. Ein Arzt, medizinisches Fachpersonal und speziell ausgebildete Ernährungsberater stimmen die Therapie individuell auf die Bedürfnisse ab. „Die bereits In einem kostenfreien Beratungstermin ermittelt das easylife-Team individuelleTherapiebedürfnisse und sagt, in welcher Zeit man sein Wunschgewicht erreichen kann.

AERIAL YOGA

SHIATSU

POWERPLATE NEUZEIT

Lust auf Freude und Leichtigkeit?

Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele

Aus Neuzeit wird Wohlgefühl

Im Aerial-Yoga praktiziert man im spielerischen Umgang mit der Schwerkraft in und mit der Hilfe eines großen an der Decke hängenden Tuches. Neben viel Spaß bietet Aerial-Yoga weitere positive Auswirkungen auf den Köper: Zum Beispiel wird der Lymphfluss und die Durchblutung angeregt, die Wirbelsäule entlastet, der Körper gedehnt und die Tiefenmuskulatur gekräftigt. Praktizierende erfahren die Leichtigkeit, die einem die Unterstützung des Tuches bietet, indem die ihr Gewicht abgeben. Sie genießen den intensiven Kontakt zu sich selbst, eingehüllt in ein Tuch wie in einen Kokon.

Shiatsu entspannt und kann dabei einen tiefen Zugang schaffen zu den Ressourcen, die uns innewohnen. Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Behandlungskunst, in der die Lebensenergie des Menschen mit Hilfe tiefer, achtsamer Berührungen entlang der Meridiane Impulse erfährt. Traditionell wird Shiatsu auf einer Matte ausgeführt. Die Wirkung von Shiatsu findet auf allen Ebenen und in Resonanz zwischen Klient und Praktiker statt. Shiatsu fördert die gesunde Balance und steigert Neugier auf und Freude über das eigene Leben. In Kassel sind sechs Shiatsu-Praxen in einer Regionalgruppe der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland vernetzt.

Nach acht Jahren ist Veronika Staude von der Friedenstraße zum Königstor 42 umgezogen. Statt Neuzeit heißt das neue Studio Wohlgefühl. Der Name ist Programm: In angenehmer Atmosphäre gibt es Sport mit modernster Technik, schnell und effektiv. Bei Wohlgefühl hat man die Auswahl zwischen Powerplate und dem Training mit Ampli Train, das mit seinem mittelfrequentierten Strom einzigartig auf dem Markt ist. Ob untrainiert oder sportlich – schon nach wenigen 20-minütigen Trainingseinheiten sieht und spürt man die Veränderungen. Wer seiner Haut etwas gutes Tun möchte, kann einen Besuch im Collarium, der Mon Amie de Lux buchen.

›› www.movida-shiatsu.de

›› Kontakt: (0561) 8 16 69 93. www.wohlgefuehl-kassel.de

›› Satya-Yoga Lukasczyk, Motzstraße 5 & Tannenkuppenstraße 21, Kassel. Telefon (0561) 9 37 26 63, www.satyayoga.de

14

März 2017

Fitness 1_OK.indd 14

www.frizz-kassel.de

27.02.17 18:08


Fit für den Wettkampf Interview mit Matthias Botthof Matthias Botthof ist einer der führenden Bodybuilder der Region. Der Studioleiter der Sportschule Gudensberg hat sich einen herausragenden Ruf im Bereich Wettkampfvorbereitung erworben.

Buch: Das LIF-Konzept

Wenn Wissenschaft läuft Der renommierte Kasseler Sportwissenschaftler Prof. Dr. Kuno Hottenrott von der Martin LutherUniversität Halle-Wittenberg hat mit seinem Team „Das LIF-Konzept“ aus aktuellen Erkenntnissen der Forschung entwickelt und in einer großangelegten wissenschaftlichen Studie erprobt. Jetzt sind seine Ergebnisse als Buch erhältlich. „LIF“ steht für Laufen und Intervallfasten für Figur und Fitness. Dieses Konzept verbindet eine neue Strategie zur Ernährungsweise mit daran angepasstem körperlichen Training. Über zwölf Wochen führten die ausgewählten Studienteilnehmer das „LIF-Konzept“ im Rahmen der Vorbereitung auf den Kassel

Trainingspensum, die Inhalte. Wir stellen für ihn einen Ernährungsplan auf und je näher wir an den Wettkampftermin herankommen, üben wir auch die Präsentation, das richtige Posing. Die zweite Stufe ist dann die Betreuung vor Ort, beim Wettkampf. Was können Sie am Wettkampftag noch für Ihre Schützlinge tun? Wir kümmern uns um alles hinter der Bühne: Make-up, Haare, Verpflegung. Der Sportler soll sich an diesem Tag komplett auf seinen Wettkampf fokussieren. ›› Matthias Botthoff, 44 Jahre, hat seit seinem zehnten Lebensjahr Wettkampfsport betrieben. Zum Bodybuilding kam der einstige Kampfsportler erst in den letzten Jahren. Seine Frau Regiane da Silva ist im Bereich Bodybuilding absolute Weltspitze und regelmäßig bei den großen internationalen Wettkämpfen, vor allem in den USA dabei.

Marathon durch. „Dabei haben sie effektiver Fett verbrannt, mehr Gewicht verloren, ihre Muskulatur gestärkt und ihre Leistung stärker verbessert als die Vergleichsgruppe“, erläutert Prof. Dr. Kuno Hottenrott. Die Ergebnisse der Studie bestätigten damit die Annahmen, die das wissenschaftliche Team zuvor hatte: „Paralleles Fasten zum Training ruft zusätzliche positive Wirkungen hervorruft“, so Prof. Dr. Hottenrott. Das Buch enthält ausführliche Schritt-fürS ch r itt - An l e itu nge n , Pläne und Rezepte zur Ernährung, zum Halbtags-und Ganztagsfasten und Informationen zum Lauftraining, zum Outdoor-Krafttraining ohne Fitnessstudio sowie weitere Praxistipps. ›› „Das LIF-Konzept - Laufen und Intervalltraining für Figur und Fitness“. www.frizz-kassel.de

Fitness 1_OK.indd 15

34127 Kassel

Holländische Straße 23

49 19 87 78 NEU in Kassel

* bei 24-monatiger Vorauszahlung, zzgl. Membership 49,90 Euro

Sie betreiben eines der wenigen Studios, die Sportler gezielt auf Wettkämpfe vorbereiten. Das stimmt. Diese Art von Wettkampfvorbereitung wird in Kassel beispielsweise gar nicht mehr angeboten. So trainieren bei uns bis zu 40 Leute aus dem ganzen Bundesgebiet. Vor allem, um für die wichtigen Wettkämpfe im Frühjahr und im Herbst fit zu sein. Welche Art von Wettkämpfe sind das? Klassische Bodybuilding-Wettkämpfe. Bei den Frauen hat sich das in den vergangenen Jahren stark verändert. Das war früher einfach zu extrem. Heute ist das schon eher eine Schönheitswahl, wobei die Frauen natürlich trainiert und fit, aber eben nicht ausgezehrt aussehen sollen. Das heißt, klassischen Bodybuilding-Posen gibt es bei den Frauen nicht mehr. Sie präsentieren sich in Bikini auf einem Laufsteg. Wie sieht die Betreuung der Wettkämpfer bei Ihnen aus? Die Betreuung beinhaltet das Komplettprogramm: von Null bis auf die Bühne, also vom Training bis zum Tag des Wettkampfes. Zunächst bereiten wir den Athleten auf den Wettkampf vor. Etwa vier bis fünf Monate vor dem Termin besprechen wir gemeinsam das Training, das

Fitness Future Göttingen GmbH Hannoversche Str. 40 - 37075 Göttingen

März 2017

15

27.02.17 18:08


›› FRiZZ Fitness © Studio: fit+fun Kassel

Fitnessstudio

Öffnungszeiten

Angebote

Beiträge

Anbindung

Athletics

Mo.-Fr. 8-24 Uhr, Sa. und So. 10-20 Uhr

Allgemein: Die gesamte Trainingsfläche der Akademie umfasst einen separaten Kraftraum und großzügig angelegte Kursräume, alles in familiärer Atmosphäre. Der Fokus liegt auf gesundheitsorientiertem Fitness- und Krafttraining sowie Wellness.

Tarife starten bei 29,99€ pro Monat.

Kostenlose Parkplätze vor Ort, mit den Straßenbahnlinien 1 und 5 gelangt man bis zum Holländischen Platz. Von dort aus läuft man in fünf Minuten zum Studio.

Wolfhager Straße 18-20, Kassel Tel. (0561) 711 489 www.athletics-fitness.de

Kurse: Easy Fit, Dance Workout, Zumba, Wirbelsäulengymnastik, Challenge, Langhantel Training, Fahrrad Fitness Step & Aerobic Moves, Intensive Yoga, Escrima, Wing Tsun. Specials: Interessierte Personen erhalten kostenloses Probetraining mit Studioführung, Eingangsananalyse und Geräteeinweisung. Ein Erstgespräch über individuelle Ziele und Wünsche wird ebenfalls angeboten.

Balance Fitness & Wellnesclub

Mo+Mi 7.30-22 Uhr, Di,Do+Fr 9-22 Uhr, Sa 10-20Uhr, So 9-18 Uhr

Allgemein: Das Balance-Konzept verbindet innovative Gruppenkurse, alltagsausgleichende Beweglichkeitskonzepte, ein neuartiges Rücken- und Abnehmzentrum, Personaltraining, Ernährungsberatung, Heilpraktiker und Physiotherapie. Kurse: 44 Kurse, u.a. Rückentraining, funktional Training, Yoga, Zumba, Tai Chi, Selbstverteidigung für Frauen & Kids, Tai Bo, Bewegter Kindergarten, Reha Sport Kooperation Specials: Sauna, Wellfit-Bistro

flexibles Baukastenprinzip ab 59 €, zzgl. Premium Check 130 €

Erreichbar mit der Tramlinie 5 und 6, kostenlose Parkplätze vorhanden

Mo-Fr 10-22 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr

Kurse: 22 pro Woche, darunter Bauch-Beine-Po, Rückenschule, Indoor Cycling Special: Ernährungsberatung, Funktionstraining. Wellness: Sauna und Massagen Gastro: Getränke und Supplement Bar

49,90 € Aufnahmegebühr, ab 19,80 € / Monat

Parkplätze vorhanden, erreichbar mit der Tramlinie 1.

Bodystreet

Mo-Fr 8-22 Uhr Sa 10-18 Uhr, sowie nach Vereinbarung

Allgemein: Bodystreet bietet seinen Mitgliedern ein zeitsparendes und gelenkschonendes Training, mit dem es möglich ist Muskulatur aufzubauen, Fett zu reduzieren, Stress abzubauen und Rückenschmerzen zu lindern. Kurse: EMS-Personaltraining Special: Umfassende Trainingsbetreuung, Erfolge mit nur 20 Minuten Training pro Woche

ab 19,90€/ Woche

Erreichbar mit der Tramlinie 4 & 8, direkt an der Halstestelle Annastraße

Bodystreet

Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Allgemein: Bodystreet bietet seinen Mitgliedern ein zeitsparendes und gelenkschonendes Training, mit dem es möglich ist Muskulatur aufzubauen, Fett zu reduzieren, Stress abzubauen und Rückenschmerzen zu lindern. Kurse: EMS-Personaltraining Special: Umfassende Trainingsbetreuung, Erfolge mit nur 20 Minuten Training pro Woche

ab 19,90€/ Woche

Parkmöglichkeiten im Parkhaus des Atriums, Haltestelle Bahnhof Wilhelmshöhe

Cross Box

ÖZ: Mo.-Fr. 9:30–11 Uhr & 16-20:30 Uhr, Sa. & So. 11 – 13 Uhr

Angebote: Training in kleinen Gruppen unter Anleitung, Crossfit & Funktional Training, Strongman Training, Kettelbell Training, Kurse.

ab 40 € / Monat

Kostenlose Parkplätze vor dem Studio.

citySquash Kassel

Mo.-Fr. 14:45 – 23:30 Uhr. Sa. & So. 14:45 – 20:30 Uhr.

Angebot: Es gibt sieben Squashcourts nach internationalem Turnierstandard. Wellnes: Ein großer Saunabereich, Solarium und die Sportsbar runden das Angebot ab. Specials: Exklusiv, nur für unsere citySquash CARD-Inhaber steht ein Fitness-Circuit mit Blick auf Court 3 und 4 zur Verfügung. Der Circuit ist speziell für den Squasher ausgelegt: ob Hanteln, Chest Press, Vertical Row oder Standing Gluteaus, es ist für alle Muskelgruppen, die zum Squash benötigt werden, etwas dabei. Ergänzend stehen Crosstrainer und Fahrräder zur Verfügung. Als besonderen Service gibt es Mustertrainingspläne und einmal wöchentlich Betreuung durch einen qualifizierten Fitnesstrainer.

citySquash Membercard: 22,50 €, citySquash Crowncard: 41,50 €, Schüler & Studenten: citySquash Membercard: 17 €, citySquash Crowncard: 36 €

Durch die zentrale Lage ist citySquash bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto (kostenfreie Parkplätze) zu erreichen.

Day Night Sports

Mo-So 24 Stunden

Allgemein: Größter Gerätepark in der Region, großer Cardiobereich, DNS Crossfit Station, 250qm Kursraum, separater Ladybereich. Kurse: 31 Kurse, darunter LesMillskurse u.a. BodyPump, BodyBalance, RPM Kickbox-Aerobic, Zumba oder Energy Cycling. Special: Getränkeabo, 2 Trainingspläne +1 Ernährungsberatung bei Vertragsabschluss inklusive. Wellness: Solarium 1,60€/3min.

Erstlaufzeit 1 Jahr, Normale Mitgliedschaft: monatlich 18,80€ + 29 € einmalige Aufnahmegebühr, Sparmitgliedschaft: 215€ für Vorauszahlung

45 Parkplätze, erreichbar mit der Tramlinie 4 & 8, Bushaltestelle direkt vor der Tür, Autobahnanbindung A7 und A49.

Damaschkestr. 10, Kassel 0561-890 870 www.balance-kassel.de

Better Bodies

Obervellmarsche Str. 98-100, Vellmar 0561-82 16 19 www.better-bodies-vellmar.de Friedrich-Ebert-Str. 59, Kassel 0561-20 26 09 10 www.bodystreet.com Wilhelmshöher Allee 262, Kassel 0561-97 91 53 00 www.bodystreet.com Lillenthalstr. 1, Kassel Tel. 0178 - 1318365 www.thecrossbox-kassel.com Königstor 30-32 34117 Kassel Telefon: 0561-103523 E-Mail: info(at)city-squash-kassel.de

Heiligenröder-Str. 17, Kassel 0561-9 20 18 35 www.day-night-sports.de

16

März 2017

Fitness_Tabellen_OK.indd 16

www.frizz-kassel.de

27.02.17 18:21


1967–2017

* Gilt bei Abo-Abschluss am 12. März 2017.

LAUFEN SIE 50 NOCH IHRER STARKE JAHRE TRAUMFIGUR NACH? MIT UNSEREM TRAINING HOLEN SIE SIE EIN.

50 TAGE KOSTENLOS TRAINIEREN*

UNSER KOSTENLOSES EINFÜHRUNGSTRAINING: JETZT ANMELDEN. Wir öffnen am 12. März 2017 die Türen und Sie profitieren! Kassel | Garde-du-Corps-Straße 2 Grenzkraft Gesellschaft für präventives Krafttraining mbH

Telefon (0561) 766 97 99 kieser-training.de

PERSONALTRAINING mit den Fitnessprofis

Regiane da Silva und Matthias Botthof Tel. 05603-919 727 • sport@sportschule-gudensberg.de

www.frizz-kassel.de

Fitness_Tabellen_OK.indd 17

März 2017

17

27.02.17 18:21


›› FRIZZ FITNESS

Fitnessstudio

Öffnungszeiten

Angebote

Beiträge

Anbindung

fit+fun Gesundheits- und Fitnessstudio

Mo.-Fr. 8-22 Uhr, Sa. 9-19 Uhr, So. 9-18 Uhr, feiertags 9-15 Uhr

Allgemein: 120 Geräte und 3 Kursräume, individuelle Trainingsbetreuung. Kurse: 50 Wochenkurse z.B. Yoga, Cycling, Bodystyling, TRX, Zumba u.a.. Specials: Ausgebildete Trainer und Kursleiter. Vertragslaufzeiten sind von 1 bis 24 Monaten frei wählbar. Wellness: Saunalandschaft, Infrarotkabine, Liegelandschaft und Relaxbereich.

Ab 36 € im Monat. Vertragslaufzeiten sind 1 bis 24 Monate. Sonderpreise für Schüler und Studenten

Über kostenlose 150 Parkplätze. Mit den Buslinien 18, 19 und 27 gelangt man direkt bis zur Haltestelle Naumburger Straße.

Fitness Center Industriepark Waldau

Mo; Mi; Fr 10-22 Uhr, Di + Do 9-22 Uhr, Sa 11-15 Uhr, So 10-16 Uhr

Kurse: 24 Kurse, darunter, Faszientraining, Reha-Sport, Rücken fit, Indoorcycling u.a. Geräte: 2 x elektronische Gerätezirkel, Gym 80 Geräte, Freihantelbereich Wellnessbereich: gemischte Sauna, Damensauna + Infrarotkabine Gastro: Getränke und Supplement Bar

Basistarif ab 5,99 €/ Woche

Fitness First

Wilhelmshöher Allee 91, Kassel 0561-20 79 60 www.fitnessfirst.de

Mo,Mi, Fr 722.30 Uhr, Di+Do, 9-22.30 Uhr, Sa, So+Feiertags 9-20 Uhr

Kurse: Yoga, Pilates, Zumba, Cycling, Rückenfit, BBP uvm. Special: Trainingsplanerstellung, Kinderbetreuung, Kleingruppentraining freestyle und Personal Training, kostenloser DVD Verleih. Wellness: Dampfbad, Sauna. Gastro: Getränke-, Cafe- und Supplement Bar.

ab 39,99€ monatlich

Fitness Future Kassel

Mo.-Fr. 7-23 Uhr, Sa. und So. 9-20 Uhr

Allgemein: Im Maschinenpark werden 46 Geräte geführt, darunter befinden sich Langhanteln und Kurzhanteln bis 50kg. Der Cardiobereich umfasst sechs Stepper, fünf Rudergeräte, 20 Crosstrainer, vier Spinning-Bikes, 15 Bikes und zwei Tread Climber. 10 Fachtrainer weisen die Kunden in die Geräte ein und erstellen individuelle Trainingspläne. Kurse: Rückenfit, Zumba, Hot Iron, Step I, Functional Circle, Body Workout, Yoga, Bauch Power, Bodystyling, Pilates, WSG, BBP.

Der Monatsbeitrag beläuft sich auf 16,66€ (all inclusive), Verträge laufen 12 Monate oder sind monatlich kündbar.

Ein eigener Kundenparkplatz ist vorhanden, die Straßenbahnlinien 1 und 5 halten direkt vor der Tür.

Angersbachstraße 16, Kassel Tel. 0561 - 83939 www.fitundfun-kassel.de

Richard-Roosen-Str. 5 34123 Kassel Tel. 0561 - 922 35 53 www.fi-w.de

Holländische Str. 23, Kassel Tel. (0561) 49 19 8778 www.fitness-future-kassel.de

Fitnesspark am Wolfsanger

Bushaltestelle vor der Tür. 28 Parkplätze auf dem eigenen vorhanden Tramlinie 1 & 3

Specials: Im Wellnessbereich befinden sich eine Damen- und Herrensauna mit Ruhebereichen, W-Lan-Nutzung sind für Mitglieder kostenlos. Mo., Mi., Fr. 8-22 Uhr, Di. & Do. 9:30-22 Uhr, Sa. & So. 10-17 Uhr

Angebote: 44 Geräte im Maschinenpark und 14 weitere Cardiogeräte. Sieben Fachtrainer sind direkt vor Ort. Wellness: Sauna, Dampfbad, Massage, Solarien, Ruheraum. Kurse: Wirbelsäulengymnastik, Pilates, Power Dumble, Body Fit, Zumba, Indoor Cycling, Bauch Intensiv. Specials: Sportphysiotherapie im Haus und Präventionskurs Fitnessführerschein mit zehnwöchiger Testphase

25-52 €. Es gibt ein modulares, frei wählbares Tarifsystem.

Mit der Tram 6 bis zur Haltestelle „Wolfsgraben“, von dort sind es zwei Fußminuten.

Mo.–Fr. 8–21 Uhr, Sa. 9–18 Uhr, So. 9–13 Uhr

Kurse: Reha-Sport, Wirbelsäule, Bauch-Beine-Po, Zumba, Spinning Geräte: Milon-Kraftgeräte mit Chipsteuerung, Cardio, Vibrationsplatte Wellness: Hydrojet Specials: Alles inklusive = keine Extrakosten, Einzelbetreuungstermine

39 € pro Monat

Tramlinie 1, Haltestelle Festplatz direkt vor der Tür, 80 Parkplätze

Mo-Fr 7.30-21.30 Uhr Sa+So 9-18 Uhr

Allgemein: 75 Geräte im Maschinenpark, Personal Training Kurse: zehn Kurse, Gesundheitsorientiertes Krafttraining (als Prävention oder Therapie). Das Training ist spezialisiert auf gezielten Kraft- und Muskelaufbau, um Beschwerden im Bewegungsapparat vorzubeugen oder zu lindern und findet unter ärztlicher Betreuung statt. Im Studio wird Beckenbodentraining auf der weltweit einzigen Maschine für die Beckenbodenmuskulatur angeboten.

49 € / Monat

Zentrale Lage. Erreichbar mit den Tramlinien 1, 3, 4, 5, 6, 7 und 8. Parkplätze vorhanden.

KSV Baunatal

Altenritter-Str. 37, Baunatal 0561-57 05 99 0 www.ksv-baunatal.de

Mo., Mi. & Do. 8-22 Uhr Uhr. Di. & Fr. 7-22 Uhr. Sa. 8-18 Uhr, So. 9-16 Uhr.

Kurse: 70 Kurse, darunter Yoga, Hot Iron, Bodyworkout, Functional Circle, Cycling, Pilates, Zumba, u.a. Special: Kurse wie gerätefitnesstraining für 14-17-Jährige, Präventionskurse. Gastro: Bistro.

30,50 €/ Monat, zuzüglich 4 € Mietgliedsbeitrag im Hauptverein. 20 € einmalige Aufnahmegebühr.

Bushaltestelle vor der Tür. Parkplätze vorhanden.

Ladies Fitness Land

Mo.-Fr. 8- 22 Uhr. Sa. & So. 10-19 Uhr

Kurse: 50 Kurse insgesamt. Zumba, Yoga, Prävention, Wirbelsäulen-Gymnastik, Dehnung, Indoor Cycling. Special: Kurse für Kinder, Pole Dance. Gastro: Theke & Getränke.

Ab 20 € / Monat.

Parkplätze vor dem Studio. Direkte Busanbindung.

Multipoint Kassel

Mo.-Fr. 9:30 12:30 & 15-22 Uhr. Sa. & So. 10:30 16 Uhr.

Allgemein: 50 Kraftgeräte, computergestützter Gerätezirkel, Functional Area, Jumping-Center. Für die Zeit nach dem Training sorgen Massagegeräte und Solarien für Entspannung.

Großes Startpaket, Preise: keine Angaben

Parkplätze vor dem Studio. Mit der RegioTram und dem Bus ist es ebenfalls gut zu erreichen.

Eschwegestraße 5, 34125 Kassel. Tel. (0561) 8 70 00 69 www.fitnesspark-wolfsanger.de

Gesundheitssport Nordhessen, Studio Vellmar

Brüder-Grimm-Str. 14, Vellmar Tel.: 0561-8200615, 0561-4307646 www.gesundheitssport-nordhessen.de

Kieser Training

Gare-du-Corps-Str. 2, 34117 Kassel 0561-7669799 www.kieser-training.de kassel@kieser-training.com

Max-Planck-Straße 14, Lohfelden 0561-20271582 www.ladies-fitness-land.de Heinestr. 4, 34314 Espenau Tel. (05673) 91 37 99

Kurse: Zumba, Wirbelsäulen-Gymnastik, Selbstverteidigung, Spinning, Jumping Kurs, Step Aerobic, Power Zirkel. Special: Sieben Tage auf Probe. Gastro: Theke & Bistro

ProGress Freizeitwelt

Mo. Mi. Fr. 9- 22 Uhr, Di. und Do. 8-22 Uhr, Sa. 12-18 Uhr, So. 9-15 Uhr

Allgemein: 100 Geräte im Maschinenpark, darunter 1 Flex-Zirkel und 1 Functional Tower, plus 30 weitere Cardiogeräte, 2 Galileo-Platten, Body Analyser. Kurse: Bauch Total, Gesunder Rücken, Reha Sport, Strong by Zumba, Pilates, Power Durnbell, Spinning, Yoga,Functional Training, Battle, Kinderbetreuung. Specials: Sauna, Solarium, Whirlpool, Dampfbad und Ruheraum, eigene Kletterwand, Gastronomiebereich, Angebote für Kindergeburtstage.

Einmalige Aufnahmegebühr: 120€, Wochenbeitrag: 13,50€.

Parkplätze gibt es direkt vor dem Studio. Mit der RT3 und und der RE 3 gelangt man per Bahn zum Studio.

Sportschule Gudensberg

24 Stunden – 365 Tage im Jahr

Allgemein: Sehr gute, erfahrene Trainer, individuelle Betreuung Krafttraining, Fitnessund Gesundheitstraining an Maschinen und freien Gewichten, Cardiotraining und Kurse.

22 bis 38 €

Gudensberg liegt zwischen Fritzlar, Baunatal und Kassel und ist über die A49 schnell zu erreichen. 30 kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung.

individuelle Leistungspakete, Baukastensystem

Erreichbar per Auto über die A7 und die B3, kostenlose Parkplätze vorhanden.

Eschweger Straße 5, 34369 Hofgeismar Tel. (05671) 4994 www.fitnesscenter-hofgeismar.de

Schwimmbadweg 14a, Gudensberg 05603-91 97 27 www.sportschule-gudensberg.de

Kurse: Kampfsport und Selbstverteidigung u.a. für Kinder, ZUMBA, Bodyworkout, Pilates, Bauch-Beine-Po, uvm. Spezial: Top Ernährungsberatung und Personaltraining mit Matthias Botthof (IFBB Profi) und Regiane da Silva (IFBB Profi,Sportlehrerin und Fitness- & Aerobic Weltmeisterin). Vorbereitung und Betreuung von Wettkampfathleten in versch. Sportarten.

Fitness Motion

Ellenberger Str. 12, 34302 Guxhagen. Tel. (056 65) 3 05 07 www.fitness-motion.de

18

März 2017

Fitness_Tabellen_OK.indd 18

ÖZ: Mo-Fr 9-13 Uhr & 15-21:30 Uhr, Sa 10-15 Uhr, So 9-14 Uhr

Allgemein: Trainingsschwerpunkt liegt auf professionell betreutem Muskeltraining. Kurse: Body Pump, Body Styling, Bauch X-press, Gesunder Rücken, Indoorcycle, Zumba, Yoga, Pilates u.a. Special: einwöchiges kostenloses Probetraining

www.frizz-kassel.de

28.02.17 09:14


Baunatal | Eschwege | Fritzlar | Göttingen | Hann. Münden | Hofgeismar | Kassel | Melsungen | Vellmar | Warburg | Witzenhausen

FRIZZ BEWEGUNGSMELDER

www.frizz-kassel..de

BWM_Titel_KS_0317_OK.indd 19

››

März 2017

19

27.02.17 13:55


Redaktion: Alexander Röder

© Benedikt Schnermann

›› FRiZZ Musik

14.3., Stadthalle Kassel, 20 Uhr

18.3., Goldgrube Kassel, 22 Uhr

Bosse

Secret Shine

Bosse bittet zum „Engtanz“. Dass der 36-Jährige die Nähe zum Publikum nicht scheut, dürfte sich herumgesprochen haben. Fast das komplette vergangene Jahr ist er mit seinem Nummer-1-Album auf Tour. Jetzt gibt‘s den Nachschlag. Mit seinem sechsten Album hat es Bosse geschafft, mehrere Generationen zu begeistern. Die elf Stücke darauf sind feinsinnige Psychogramme einer Generation im Umbruch, Momentaufnahmen, meisterhaft eingefangen und erzählt. Live liegt der Fokus auf dem „Engtanz“-Album, das Bosse mit seiner siebenköpfigen Band beinahe komplett spielt. Wermutstropfen: Bei den bisherigen Gigs der Tour führte das dazu, dass der Rock früherer Tage weitgehend aus dem Set gestrichen wurde. Der Bosse-Sound 2017 ist fetter denn je: Neben den Gitarren dominieren Chöre und Streicher.

Musiker, die auf Schuhe starren? Secret Shine aus dem englischen Bristol gehören der ersten Shoegaze-Welle an, die in den frühen 90ern auf die Popwelt zurollte. Mit ihrem psychedelischen Sound ist die Combo, die früher beim legendären Indielabel Sarah-Records unter Vertrag war, in einem Atemzug mit Bands wie My Bloody Valentine, Slowdive und Lush zu nennen. Dabei leben Secret Shine nicht nur von ihrem früheren Glanz, auch die Songs der vergangenen Jahre können sich definitiv hören lassen. Als Support ist Endlich Blüte am Start. Die Augsburger Newcomer gehen gerade ins dritte Bandjahr, klingen aber angenehm Oldschool. Gitarre, Bass und Schlagzeug kommen ohne jede Electro geschwängerte Berlin-Hipness aus. Dafür haben die vier so viele Effektgeräte ausgelegt, wie auf dem Bühnenboden um die Turnschuhe passen. Shoegazing at it‘s best.

Rolf Kühn Quartett 11.3., Theaterstübchen

Marla Glen

›› Tickets: 12 €, mit DJ-Set der Bad Wolf Corporation. www.facebook.com/goldgrubekassel

© Michael Merkle

Jazzfrühling

›› VVK: 39,95 € (Stehplatz), 44,95 € (Sitzplatz), Kartentelefon (0561) 20 32 04  FRIZ Z verlost zwei Tickets. Infos zu unseren Gewinnspielen findest du unter: www.frizz-kassel.de

12.3., Hotel Reiss

Helge Schneider / Pete York 13.3., Theaterstübchen

Doldinger´s Passport 16.3., Opernhaus

Manu Katche & Friends 17.3., Theaterstübchen

12.3., Hotel Reiss , 19:30 Uhr

Uni Soul Band Kassel

Marla Glen

18.3., Theaterstübchen

Omer Klein Trio 19.3., Theaterstübchen

Don Menza Quartet 20.3., Theaterstübchen

Jörn & The Michaels 21.3., Theaterstübchen

Swing Jazz Session 22.3., Theaterstübchen

Ron Carter / Galliano 23.3., Karlskirche

Triosence 24.3., Atrium Kasseler Bank

John Scofield 25.3., Atrium Kasseler Bank

Astrid North & Band 26.3., Theaterstübchen

20

März 2017

Musik_OK.indd 20

9.3., Schlachthof, 20:30 Uhr

18.3., Savoy Nouvel, 20:30 UHr

›› VVK: ab 35 €, AK: ab 41 €. www.theaterstuebchen.de

›› VVK: 10 €, AK: 14 €, Kartentel. (0561) 98 35 00

›› VVK: 6 €, AK: 8 €, www.bettyfordmusic.de, Savoy nouvel, Korbacher Str. 76, Elgershausen

Anzug, Krawatte, tief ins Gesicht gezogener Schlapphut – so kennt man die Frau, mit der wahrscheinlich männlichsten Stimme. Nach Platinund Goldauszeichnungen in den 90ern ist Marla Glen jetzt mit ihrem neuen Live-Album „Here I am“ wieder da. Ihre zahlreichen Fans dürfen gespannt sein auf mitreißende Songs in der gewohnten Tiefton-Akrobatik, die einfach unter die Haut geht. Unterstützt von einer siebenköpfigen Band singt, schreit, tanzt und lacht sie und wird den Ballsaal in ein Tollhaus verwandeln.

Sie verschmelzen auf der Bühne Instrumente und Elektronik mit dicken Bässen, Offbeats und eingängigen Melodien zu einem Set, dass die Energie einer traditionellen Bandshow mit dem Flow eines DJ-Sets verbindet. Kollaborationen mit Künstlern aus aller Welt lassen alle musikalischen Grenzen verschwimmen, was die Produktionen von illBilly Hitic zum vielleicht interessantesten DubExport aus Deutschland macht. Und mit Kinetical haben die Berliner jetzt auch noch die Speerspitze der österreichischen MCs am Mic dabei.

Der richtige Song vom falschen Interpreten - die Soundtherapeuten von Bettyford rücken dies wieder gerade. Da werden „Pokerface“ oder „Hit me Baby, one more time“ zu wahren Rocknummern. Aber auch andere Pop-und Rock-Klassiker, von den 80ern bis in die Neuzeit, werden von den sechs Musikern der famosen nordhessischen Coverrockcombo um Frontmann Mike Kramer mit Freude und Können dargeboten. Alles gut geschüttelt und im ureigenen Bettystyle. Eine Band, die zum Spaß haben verdammt.

illBilly Hitec

Bettyford

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:38


8.3., Theaterstübchen, 20 uhr

Planting Robots „Roots“ heißt das jetzt erschienene Debüt der Planting Robots. Zwar ist die Band noch jung, deren Musiker sind aber seit Jahren in unterschiedlichen Genres und Projekten tief in der deutschen Musiklandschaft verwurzelt. So haben sie etwa mit Größen wie Gregor Meyle, Klaus Lage, Nina Hagen und Stefanie Heinzmann gearbeitet. Jetzt haben die drei, zu denen auch der aus Kassel stammende Drummer Stephan Emig gehört, die Band formiert, in der sie schon immer spielen wollten. Zu hören ist ein spannender Mix aus den guten alten New Romantic-Zeiten von Ultravox und Midge Ure bis hin zu den Anfangstagen von Coldplay – opulente Effektgewitter treffen auf akustische Momente, elektronische Beats mischen sich mit handgemachten Klängen. Das Debüt hat übrigens Arne Neurand produziert, der über die Jahre den Sound der Guano Apes geprägt hat. Support Julian Kretzschmar. Support: Ohrwurmcircus, das aktuelle Projekt von „Supertalent“ Jean-Michel Aweh. ›› VVK: 13 €, AK: 16 €, www.theaterstuebchen.de

11.3., Bürgerhaus Lohfelden, 19:30 Uhr

Vorsicht Gebläse XXL Pop meets Classic. Die feine Bigband Vorsicht Gebläse, bekannt für ihren krachenden Soul, trifft auf das Orchester Neuhof und das Streichensemble The Classic Orchestra. Herauskommt eine im wahrsten Sinne des Wortes riesige Band: Vorsicht Gebläse XXL. In der zweieinhalbstündigen Show wird die ganze Bandbreite der Musik, von der Klassik bis zum Pop, präsentiert. Erwarten kann man ein unterhaltsam zusammengestelltes Menü von Klassik-Hits, ausgewählten Musicalmelodien bis hin zu mitreißenden Rock- und Popsongs. Dirigent des Abends ist Paul Momberger, der gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Frankfurt bereits mit Adoro, Nena, David Garrett und Robin Gibb getourt ist. Am 11. März wird das neue Programm zum Lohfeldener Kulturfrühling im Bürgerhaus aufgeführt. ›› VVK: 22,50 €, AK 25 €, Ort: Bürgerhaus Lohfelden, Lange Straße 22. Kartentelefon (0561) 51 39 86 (Morbitzers Paper Shop)

© Jenny Späth

© Christoph Naumann

29.3., Schlachthof Kassel, 20:30 UHr

25.3., A.R.M., 20:30 Uhr

11.3., Savoy nouvel, 19 Uhr

MC René

Geist

›› VVK: 9 €, AK: 12 €, Kartentel. (0561) 98 35 00

›› VVK: 16,50 €, www.armaberokay.de

›› VVK: 10 €, AK: 12 €. Savoy nouvel, Korbacher Str. 76, Elgershausen

›› VVK: 22 €, Kartentel. (0561) 7 01 87 22, www.theaterimcentrum.de

Otago ist die neue Band von Hannes Wittmer, der nach erfolgreichen Jahren mit dem Singer-Songwriter-Projekt Spaceman Spiff nun erstmals ein Album mit englischsprachigen Songs veröffentlicht. Darauf mischt er elektronische und akustische Elemente in mal komplexen, mal reduzierten Songstrukturen. Ruhige Klänge leiten durch vielschichtige Gesänge und Harmonien, verweben sich mit eindringlichen Rhythmen zu einem alles durchdringenden Beat – bis alles schließlich zart verklingt. Support: Carsten Schollmann.

40 Jahre lang hat er seinen Nachnamen falsch ausgesprochen, bis die Reise nach Marokko, das Land seiner Vorfahren, für eine erstaunliche Erkenntnis sorgt. Nun widmet MC René aka Rene El Khazraje (Lautschrift: kasrasch) seinem Familiennamen ein ganzes Album. Die Zeit in Marrakesch, die Musik der Gnawa und die täglichen Rufe des Muezzins hinterließen nicht nur einen Haufen neuer kultureller Eindrücke, sondern auch Songs, angereichert mit orientalischen Elementen, arabischen Skits und sommerlich jazzigen Beats.

Satte Gitarren, deutsche Texte – wer jetzt an Neue Deutsche Härte denkt, liegt vollkommen falsch. Seit ihrem Debüt „Für alle Zeit“ vor zehn Jahren gelten Geist als deutsche Tool. Gitarrensatter Alternativerock amerikanischer Prägung mit deutschen Texten. Das ist ungewöhnlich. Ungewöhnlich gut. Neben Tool sind auch Ähnlichkeiten mit den frühen Pearl Jam auszumachen. Trotz der populären Referenzen gelingt es den Kölnern, eigenständig zu klingen. Support beim Schauenrock: Mary Marten Malfunction (Kassel).

2009 wurde ihr Debüt als „Bestes Soul Album Deutschlands“ ausgezeichnet, sie hat mit Roger Cicero im Duett gesungen und inszeniert in der inzwischen elften Auflage die Erfolgsshow „Abendrot“ in der Bar Seibert. Jetzt schnupert die 32-jährige Sängerin und Komponistin Romana Reiff erstmals Theaterluft. Im Kasseler Theater im Centrum singt sie im Programm „TiC in Concert“ mit Kathrin Roppel, Carmine Biscosi, Michael Faigel, Harald Tauber, Christoph Steinau und Harry Stingl bekannte und unbekannte Filmhits.

Otago

www.frizz-kassel.de

Musik_OK.indd 21

4.3. (19:30 Uhr) & 5.3. (18 Uhr), TiC Kassel

Romana Reiff

März 2017

© Gerha

21

27.02.17 17:38


›› FRiZZ Musik Redaktion: Alexander Röder 30.3., Schlachthof, 20:30 Uhr

Ein Trio mit zwei Händen Wer MarkuZ Walach mit geschlossenen Augen zuhört, dem erscheint im Geiste zwangsläufig eine komplette Band. Schlagzeug, Gitarre, Bass, Mundharmonika, Sänger. MarkuZ Walach ist eine Band. Eine One-Man-Band. Mit Händen, Füßen und Stimmlippen schafft er einen Sound irgendwo zwischen Delta Blues und Rock n‘ Roll, dass einem Augen und Mund offenstehen. Dabei ist er weit mehr als ein zur Zirkusattraktion verkommener Virtuose. Seine rhythmusbetonten Songs betören mit spielfreudiger Wucht und einem fetten Schuss Wehmut. Es klingt, als hätten Mississippi John Hurt und Led Zeppelin eine Band gegründet, in der Bonnie Prince Billy singen darf. „Die Begrenzung der Möglichkeiten fördert die Kreativität“, sagt MarkuZ. „Wenn ich mir überlege, man würde mir einen Proberaum mit allen möglichen Gitarren und Verstärkern zur Verfügung stellen, wäre das zwar cool, würde mich aber definitiv überfordern. Ich finde es spannender, einen Song nur mit einer Gitarre, die womöglich nur zwei Saiten hat, zu schreiben.“ Monatelang feilt der Träger des Kasseler Kunstpreises an seinen Songs, übt detailversessen die komplexen Abläufe ein, damit sein Gitarrenspiel auf diese präzise und bislang ungehörte Weise daherkommt: perkussive Riffs mit unglaublichem Groove. Doch manchmal sehnt sich der in Kassel lebende Musiker nach einer Band, an deren Sound er sich anlehnen kann. „Als Solist gibt es nichts, was du teilst – keine Songs, keine Arbeit und keine Erinnerungen.“ Und auch keine Gewissensbisse. Die nämlich plagen den Künstler mehr und mehr im heutigen Mu-

25./.26.11., Shamrock, 21 UHr

1.4., Schneiderlein Korbach, 20 UHr

›› VVK: ab 38,50 €. Kartentelefon (0561) 20 32 04

Die 90er-Jahre sind nicht totzukriegen. Das Jahrzehnt von Buffalos, Arschgeweih, Tamagotchi und Eurodance feiert sich und seine Stars – am 11. März in der Stadthalle. Einer der Höhepunkte des Abends dürfte der Auftritt der Kultcombo Snap sein, die mit „The Power“ und „Ooops Up“ und „Rhythm is a dancer“ Eurodance-Hymnen geschaffen hatten. Daneben sind mit Captain Jack, Fun Factory um Rapper Tony Cottura und Whigfield weitere musikalische Helden der 90er auf der Bühne. „Dee Dee Na Na Na.“

Super 90er

22

März 2017

Musik_OK.indd 22

sikbusiness. „Es soll Musiker geben, die es als große Freiheit empfinden, ohne Plattenfirma im Rücken autark ihre Songs auf Youtube zu veröffentlichen. Ich habe damit ehrlich Probleme. Denn jeder erwartet, dass Musiker sich diesem Diktat unterwerfen und ganz selbstverständlich einen Monopolisten wie Google mit seinen Inhalten füttern.“ Entziehen kann er sich dem nicht. Und so schreibt und probt MarkuZ Walach seine Songs, tourt alleine durch die Welt, organisiert eigenständig Konzerte, bearbeitet seine Homepage und stellt wiederwillig Videos seiner Songs ins Netz. Gut für die Nutzer. Besser ist es, MarkuZ Walach bei einem seiner Konzerte zu besuchen, so wie jetzt im Schlachthof. Neben ihm ist mit Dani Dorchin eine weitere One-ManBand zu Gast. Der Israeli ist in der internationalen Blues-Szene kein unbeschriebenes Blatt mehr und eröffnete bereits für Bob Log III, Robert Cray, Corey Harris, Woven Hand und Patti Smith. ›› VVK: 10 €, AK: 13 €. Kartentelefon (0561) 98 35 00. www.markuzwalach.com

15.3., Bürgerhaus Lohfelden, 20 Uhr

31.3. & 1.4., Shamrock, 20 UHr

Tenöre 4 You

MacPiet

›› Schneiderlein, Kirchstraße 13, Korbach, www.kneipe-korbach.de

›› VVK: 18,50 €. Kartentelefon: 018 05 - 56 54 65.

›› www.irishpubkassel.de

Ein Mann und seine Gitarre – nach zehn Jahren auf Tour und fünf Alben mit seiner Band Danny & the Wonderbras ist Danny Wünschel nun solo unterwegs. Auf den Spuren seiner Idole wie Hank Williams, Johnny Cash, Kris Kristofferson, Merle Haggard und Willie Nelson singt er neben eigenen Songs auch Klassiker der Country-Geschichte. Der bei der Countrynale 2016 als bester Newcomer mit dem „Deutschen Countrymusikpreis“ ausgezeichnete Sänger präsentiert in Korbach sein aktuelles Album „Lonesome Road“.

Die Tenöre 4 You präsentieren eine klangreiche Mischung aus Klassik, Pop, Gospel, Musical- und Filmmusik. Die beiden bulgarischen Sänger Toni di Napoli (Tony Tchakarov) und Pietro Pato (Plamen Patov) bestechen durch brillante, voluminöse Stimmen. Di Napoli hatte Soloauftritte beim Film-Festival in Venedig, der Toscana-Operngala und Produktionen etwa mit Helmut Lotti. Pato ist in Bulgarien ein Superstar. Beim „Musik Idol“, Bulgariens Pendant zu DSDS, belegte er den dritten Platz und nahm beim ESC teil.

Er spielt Dudelsack, Gitarre und hat sich dem Folk verschrieben. Seine Stimme ist guinnessgetränkt und pubgeräuchert. Rotbart und Kilt stehen ihm gut. Da ist es auch zu vernachlässigen, dass MacPiet nicht aus Dublin, sondern aus der Nähe von Hamburg kommt und bürgerlich Peter Schröder heißt. Am 31. März und am 1. April gastiert MacPiet mal wieder im Shamrock, wo er seit Jahren regelmäßig auftritt. Livemusik gibt‘s im Shamrock zudem von Willi Turnip (3. & 4. März) und Steven McGowan (24. & 25. März).

Danny Wuenschel

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:38


HIDDEN BEAUTY

24.3., Triosence, Kasseler Bank Kassels Jazzexport Triosence kommt für ein Heimspiel zum Kasseler Jazzfrühling. Das Trio um Bernhard Schüler präsentiert dort sein neuestes Album „Hidden Beauty“, das eine Woche später weltweit veröffentlicht wird. Wir haben den Pianisten vorab in Kassel getroffen. Hallo Bernhard, zu eurem Konzert beim Kasseler Jazzfrühling präsentiert ihr euer neues Album „Hidden Beauty“. Was hat es mit dem Albumtitel auf sich? Den Namen hatte ich vor einigen Jahren schon einmal für einen Song vorgeschlagen, aber bald wieder verworfen, weil er auf den ersten Blick nicht zu unserem musikalischen Konzept passt. Triosence steht eben für das Lyrische und Schöne im Jazz. Ein Freund hatte jetzt den Namen wieder aufgegriffen und dadurch begründet, weil wir eben durch diesen lyrischen Ansatz in der Jazzwelt eine versteckte Schönheit seien. Es ist ein sehr vielfältiges Album. Einige Stücke weisen deutliche Samba- und Bossa-Elemente auf. Wie sind die Songs entstanden? Die meisten Stücke habe ich in den vergangenen zwei Jahren geschrieben. Zu dieser Zeit hatte ich mich wegen meiner damaligen Freundin oft in Brasilien aufgehalten. Dort haben sich auch eine Reihe spannender musikalischer Begegnungen ergeben. So hatte ich Kontakt zu Musikern aus Sao Paulo, die mich sehr beeinflusst haben. Während unserer Tourneen im Vorjahr haben wir den Stücken den Feinschliff verpasst. Ein Song braucht zehn bis 20 Konzerte um zu reifen, ehe er aufnahmefähig ist. Triosence gibt es seit 18 Jahren. Aus der Schülercombo ist eine Band geworden, deren Mitglieder in unterschiedlichen Städten leben. Regelmäßige Bandproben sind unmöglich. Wie sieht eure Arbeitsweise heute aus? Wir wohnen seit Jahren in verschiedenen Städten, Stephan Emig wohnt in Hannover, ich war lange in Bremen. Jetzt bin ich wieder nach Kassel gezogen. Und unser aktueller Bassist Omar Rodriguez Calvo spielt ansonsten beim Tingvall-Trio. Regel-

mäßige Bandproben gibt es da natürlich nicht. Es gibt im Vorfeld einer Tour oder vor Album-Aufnahmen konzentrierte Arbeitsphasen. Und natürlich ist das Touren sehr intensiv. Die Distanz, die sich phasenweise einstellt, ist aber auch von großem Nutzen. Jeder ist über die Jahre hinweg noch in anderen Projekten aktiv. Da reift man als Musiker und bekommt ständig neuen Input, von dem dann wieder auch Triosence profitiert. Eingespielt habt ihr das Album im Spätsommer auf Schloss Elmau, wo vor einigen Jahren der G7-Gipfel stattgefunden hatte. Jazzfans kennen das Schloss als Schauplatz beeindruckender Konzerte. Wie ist es zu dieser außergewöhnlichen Kooperation gekommen? Ich hatte es schon lange auf meinem Zettel, einmal auf Schloss Elmau zu spielen. 2015 war es dann soweit. Wir hatten ganz kurzfristig zwischen einem Gig in Konstanz und einer Tour in den USA einen Termin bekommen. Das lief dann alles recht chaotisch ab, sodass die Band stinksauer auf mich war. Aber seitdem war ich mit den Veranstaltern in gutem Kontakt. Irgendwann hatte ich mal angefragt, ob wir nicht einmal im Schloss für ein paar Tage proben könnten. Als Antwort hieß es: „Wollt ihr nicht www.frizz-kassel.de

Musik_OK.indd 23

bei uns aufnehmen?“ Das war echt der Hammer. Letztlich hat sich der lange Atem ausgezahlt. Ist „Hidden Beauty“ also ein Livealbum? Ja und nein. Wir haben unseren dreitägigen Aufenthalt mit einem Konzert abgeschlossen. In den vorangegangenen Tagen haben wir im selben Saal aber ohne Zuschauer die elf Stücke eingespielt. Das ist mit einem Live-Setting durchaus zu vergleichen, weil du nicht beliebig schneiden kannst. Das war toll, aber auch unfassbar stressig, denn zwei Tage sind für eine Albumproduktion nicht viel. Am 31. März erscheint „Hidden Beauty“. Es ist das erste Album von euch, dass weltweit erscheint. Das ist wirklich aufregend, weil man nie weiß, wie ein neues Album ankommt. Zumal wir in der Jazzwelt schon immer einen eher schweren Stand hatten. Ob WDR oder Jazzecho – diesen medialen Support, diesen Hype, den puristischere Combos oft genießen, hatten wir nie. Wir haben das Feld über die Jahre von unten aufgerollt, vom Publikum her. Das ist mühsam, hat aber auf Sicht mehr Substanz.

© Egidio

›› 24.3., Atrium Kasseler Bank, 20 Uhr. VVK: 25 €, AK: 30 €. www.theaterstuebchen.de

März 2017

23

27.02.17 17:38


›› FRiZZ Comedy

Redaktion: Josefine Menzi, Alexander Röder

22.3., Kassel, 19.30 Uhr

31.3., Piazza Vellmar, 20 Uhr

Komische Nacht

Gerd Dudenhöffer

›› VVK: 19,50 €, www.komische-nacht.de

›› Tickets: 24-29 €, www.piazza.ddticket.de Kartentel. (0561) 20 32 04

Gerd Dudenhöffer oder Heinz Becker? Wo fängt der eine an und wo hört der andere auf? Die beiden scheinen beinahe untrennbar miteinander verbunden zu sein. Seit der deutsche Kabarettist und Schauspieler 1985 den ersten Soloauftritt als Heinz Becker hatte, tourt er mit seinen Programmen durch ganz Deutschland. Das neue Programm läuft unter dem Motto „Déjà vu - schon gesehen!“ und bietet das Beste aus 30 Jahren Heinz Becker. Doch ein Herunterleiern von alten Pointen ist „Déjà vu“ keineswegs: Der studierte Grafiker legt einmal mehr den Finger auf die Wunden der Gesellschaft und zeigt, wie sich Geschichten wiederholen und sich Geschichte zu wiederholen droht. Dabei schlüpft er ein weiteres Mal in die Figur des vom Publikum belächelten und engstirnigen Spießbürgers Heinz Becker, der Mann mit Schiebermütze und schlichtem Gemüt, und liefert bittersüße An- und Einsichten, die beweisen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt - und umgekehrt. Nach wie vor ist dieser Kabarettist absolut sehenswert. Seine Programme ziehen seit Jahren ein großes Publikum an.

24.3., Stadthalle Baunatal, 20 UHr

30.3., Rinklin Weidengarten, 20 UHr

30.3., Komödie Kassel, 20 UHr

26.3., Bürgerhaus Kaufungen, 20 UHr

›› VVK: 16,40 €, AK: 18 €, www.baunatal.de, Kartentel. (0561) 499 22 14.

›› Tickets: 15 €, Kartentel. (0561) 20 32 04. www.rinklin-welt.de

›› Tickets: 22 €, Kartentel. (0561) 18 38 3. www.komoedie-kassel.de

›› VVK: 26 €, AK: 28 €, Kartentel. (0561) 20 32 04.

Für sein „wütendes Kabarett der leisen Töne“ (taz) ist Jess Jochimsen vielfach ausgezeichnet worden. Es ist nicht nur poetisch, genau und anrührend, sondern auch sehr komisch. Der gebürtige Münchner singt Lieder, zeigt Dias und erzählt von daheim und unterwegs. Dabei begegnet er dem krisensatten Marktgeschrei auf seine ganz eigene Weise: er macht sich auf die Suche nach den Geschichten, die im Radau untergehen. Neben Akkordeon und Gitarre sind diesmal auch seine beiden neuesten Bücher im Gepäck.

In seinem Programm „Frauenversteher“ zeigt Carsten Höfer, dass er die Frauen versteht. Ebenso wie die Männer. Anhand eigener wissenschaftlicher Untersuchungen geht er der Verständigung zwischen den Geschlechtern auf den Grund. Und das auf eine außergewöhnlich niveauvolle Weise. Dabei stellt der preisgekrönte Gentlemankabarettist die Problematik zwischen Mann und Frau dar und möchte gleichzeitig nachvollziehbare und anwendungsfreundliche Lösungshilfen geben.

Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grün-blauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Makeup. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis. Und für seine leidenschaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel. Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer diesen Mut aufbringt, wird belohnt: In seinem neuen Solo-Programm „YOLO!“ schafft er den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien.

Was verbindet die Putzfrau Hilde Eberl, die Feminsitin Inge von Stein, die CSU-Abgeordnete Gerda Wimmer und die Geheimagentin Olga Geheimnikowa? Alle Frauen sind Weltmeisterinnen in ihrem Universum, mit ihrem Standpunkt und ihrer Sicht der Dinge. Lisa Fitz spielt, spricht und singt komödiantisch in mehreren Rollen. Dabei beherrscht die vielfach ausgezeichnete Kabarettistin ihr Instrument professionell und weiß durch ihre Songs, Tabubrüche und grotesken Humor zu begeistern.

© Katrin Kutt & Lisa Uder

© Lena Busch

Die Komische Nacht kommt wieder nach Kassel. Am 22. März werden sich acht Comedians in acht Locations dem Publikum stellen. In jedem Laden treten fünf Comedians jeweils 25 Minuten auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler spielen in der Bar Seibert, im Eigenart 116, im Foster‘s Garden, im Fratelli, im Karl‘s, im La Vision, in der Orangerie und im Palais Hopp. Und das sind die Künstler: Halbhaitianerin Gesa Dreckmann – sie heißt wirklich so – sagt von sich, sie sei eine Art „Roberto Blanco Zero“. Die 38-Jährige hat zuletzt ihr erstes Buch veröffentlicht: „La Dorfe Vita – Die unersättliche Leichtigkeit des Schweins“. Daneben sind Sebastian Schnoy, Deutschlands unterhaltsamster Historiker, Herr Schröder, Deutschlehrer mit Frustrationshintergrund, Zauberkünstler Erasmus Stein, Horst Fyrguth, Daniel Reinsberg Thomas Müller und Özgür Cebe zu Gast.

Jess Jochimsen

24

März 2017

Comedy_OK.indd 24

Carsten Höfer

Kay Ray

Lisa Fitz

www.frizz-kassel.de

27.02.17 14:24


Termine 2.3., Komödie, 20 Uhr

Ingo Oschmann

© Dilip Saha

8.3., Bürgerhaus Gudensberg, 19.30 Uhr

Nessi Tausendschön

Das Paradies von Frau Tausendschön ist eine wunderbare Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Mit einem Übermaß an Jubel, Zorn, Energie und Spielfreude singt Nessi das hohe Lied von den kleinen Wahrheiten des Lebens. Begleitet wird sie dabei von William Mackenzie an der Gitarre. Eintritt: 24 €

10.3., Stadthalle Korbach, 20 Uhr

Korbacher Lachnacht

In der Stadthalle Korbach ist an diesem Abend ein bunter Mix aus hochkarätigen Kabarettisten und Comedians zu Gast. Die Moderation des Abends übernimmt Ole Lehmann, eine feste Größe der Deutschen Comedy-Szene. Er

mit seinem neuen Programm „Rock and Roll Jesus“. Es ist neuer als das Neue Testament aber inhaltlich mit ähnlich wirrem Zeug gespickt. Bembers verzichtet allerdings auf diverse Wunderheilungen und auch die berühmte „Walk on Water Nummer“ wird diesmal bewusst in den Hintergrund gedrängt, um den wirklich abgefahrenen Geschichten über ein angebliches Leben vor dem Tod mehr Ernsthaftigkeit zu verleihen. Eintritt: 16-18 €

18.3., Piazza, 20 Uhr 12.3., Komödie, 18 Uhr

Mark Britton

„Englischer Humor – aber in deutscher Sprache“ lautet das Rezept, mit dem Mark Britton seit Mitte der neunziger Jahre über Deutschlands Bühnen fegt. Seine One Man Shows sind die perfekte Mischung aus Kabarett und Slapstick, Pantomime und Situationskomik. Mit seinem neuen Programm „Mit Sex geht‘s besser!“ zeigt er, dass Sex in den besten Jahren immer noch super ist. Tickets: 20 €

Florian Brauer

Es gibt kaum einen Prominenten aus Pop und Klassik, der nicht vor ihm sicher ist. Florian Brauers hintergründige Recherchen reichen von Mozart bis Helene Fischer, von Händel bis Heino, von Schubert bis Howard Carpendale. Wer, wo, wann, bei wem seine Ideen geklaut hat oder wie die Hits unserer Zeit entstanden sind, all das wird gnadenlos aufgedeckt. Eintritt: 15 -20 €

16.3., Rinklin, 20 Uhr

Thekentratsch

„Thekentratsch“, das ist das neue Kabarettprogramm von „Die Becker & Frau Sierp“. Zwei Halbschwestern, die sich von ganzem Herzen hassen. Die eine ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor, die andere hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftablette. Jede von ihnen hat sich die schlechtesten Gene der Mutter ausgesucht. In einem sind sie sich aber einig: „Deine Gene braucht kein Mensch.“ Eintritt: 15 €

17.3., Piazza, 20 Uhr

Bembers

Die Lichtgestalt der deutschen Hardcore-Comedy ist der superharte, aber doch herzliche Bembers

2.4., Bürgerhaus Gudensberg, 18 Uhr

Bodo Bach

Unser durchgeknallter Planet dreht sich unermüdlich weiter. Bodo Bach macht das Beste daraus und nimmt‘s, wie es kommt. Sei es die neue Liebe seines Sohnes Rüdiger, der Besuch einer Erotikmesse oder das überraschende Ableben seines ungeliebten Nachbarn. Bodo steht wieder mittendrin im Leben und stellt die richtigen Fragen: „Werd‘ ich vom Pech verfolgt oder geh‘n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“ Egal welche Erlebnisberichte unser Lieblingshesse diesmal abliefert, wie immer zeigt sich Bodo vielseitig und vielschichtig. VVK: 24 €, AK: 28 €

25.3., Stadthalle Göttingen, 20 Uhr

Jürgen von der Lippe

Wenn man den Alterspräsidenten der deutschen Comedy fragt: „Was hast Du deinem Publikum nach 40 Berufsjahren noch zu bieten?“, sagt er: „ Das bisher beste Programm, zumindest habe ich das vor.“ Auch nach mehr als 35 Bühnenjahren kann er uns immer noch überraschen und begeistern mit seinen humoristischen Glanzstücken, seinen subtilen Sprachspielen und seinem grandiosen Wortwitz. Eintritt: ab 36 €

1.4., Lockhalle Göttingen, 20 Uhr

Chris Tall

Der junge Comedian hat bereits zahlreiche Comedyund Kabarettpreise gewonnen und somit seinem Ruf als Klassenclown alle Ehre gemacht. In seinem neu-

Comedy_OK.indd 25

en Solo „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen“ zeigt er die Tücken der modernen Technik und wie sie sich auf die Beziehung zwischen Eltern und Kindern auswirken kann. Eintritt: ab 35 € (ausverkauft) © Robert Maschke

Sich und seinem Publikum treu geblieben, bietet er wieder Stand-up-Comedy vom Feinsten, witzige und nicht verstaubte Zauberkunst sowie Gespräche und Improvisationen mit dem Publikum – nicht verletzend, sondern super unterhaltsam! Abende mit Ingo Oschmann sind unverwechselbar und trotzdem nie gleich. Seine Spezialität sind amüsante Geschichten aus dem Leben, die jeder liebt und kennt witzig verpackt und pointiert. Tickets: 22 €

begrüßt unter anderem Gäste wie HG. Butzko, Frederic Hormuth und Martina Brandl, die für einen unterhaltsamen Abend sorgen werden. Eintritt: ab 17 €

8.4., Stadthalle Kassel, 20 Uhr

Olaf Schubert

Zwar bleibt Olaf Schubert der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert - zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren. Durch die Trennung von seiner langjährigen Freundin Carola ist der von sich selbst überzeugte Besserwisser reifer geworden – und bodenständiger. Er will ein Olaf zum Anfassen werden. Eintritt: ab 32 €

27.02.17 14:24


›› FRiZZ Kultur

Redaktion: Josefine Menzi, Alexander Röder

12.3., Theaterstübchen, 15 Uhr

14.3., Palais Hopp, 19 Uhr

Nicole Braun

Theresia Graw

Druckfrisch ist das zweite Buch der Autorin Nicole Braun. „Elsternblau“ ist ein Lokalkrimi, der irgendwo zwischen Meißner und dem Kaufunger Wald spielt, dort, wo die Autorin selbst zu Hause ist. Ein weiteres Mal werden die ungewöhnlichen Ermittler Edgar Brix und Albrecht Schneider im dörflichen Ambiente der 1960er-Jahre ins Rennen geschickt. Dabei fällt Brix eine Fotografie aus dem Jahr 1945 in die Hände, auf der fünf Bergarbeiter zu sehen sind, die das Kriegsende feiern. Drei von ihnen starben in den letzten Wochen, zwei sind noch am Leben. Der letzte in der Reihe ist Albrecht Schneider. Während Brix nicht an einen Zufall glaubt, tut Schneider die Befürchtungen seines Freundes als Hirngespinnst ab. Doch es geht hier um mehr als eine behördliche Vertuschung. Es geht um Leben und Tod. Die szenische Lesung im Theaterstübchen wird mit einem Streifzug durch die kriminelle Musikgeschichte untermalt.

›› VVK: 8 €, AK: 10 €, www.theaterstuebchen.de

Im Rahmen der Lesereihe „Leseschmaus“ des Palais Hopp liest Theresia Graw aus ihrem turbulenten Buch „Wenn das Leben Loopings dreht“. Die studierte Germanistin war lange als Journalistin tätig und arbeitet nun als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. In ihrem neuesten Buch erfreut die Autorin ihre Leserschaft ein weiteres Mal mit heiter-witzigen Beschreibungen und turbulenten Liebesbeziehungen. Es geht um Franziska - verheiratet, zwei Kinder, gut situiert. Allerdings sprühen zwischen ihr und ihrem Mann schon lange keine Funken mehr. Als sie aus heiterem Himmel Briefe erhält, die an die mysteriöse Laura Caspari adressiert sind, die niemand zu kennen scheint, öffnet sie diese nach langem Zögern. Sofort fühlt sie sich magisch angezogen von den romantischen Worten des Briefes und begibt sich auf die Suche nach Alex, dem Verfasser. So wird ihr Leben schon bald ordentlich durcheinandergewirbelt. ›› Tickets: 40 € (inkl. 3-Gang-Menü), 15 € (nur Lesung). Beginn Menü: 19 Uhr. Kartentelefon (0561) 76 67 74 44. www.palais-hopp.de

© Heike Steinweg

© Sylke Gall / 2

17.3., Maritim, Bad Wildungen, 19.30 UHr

24.3., Panoptikum Kassel, 20 UHr

3.3., Bürgerhaus Lohfelden, 19.30 Uhr

26.3., Kleines Bali-Kino Kassel, 11:30 uhr

›› VVK: 28 €, AK: 30 €, Kartentelefon (05621) 965 89 20

›› AK: 10 €, ermäßigt: 6 €, Tickets: (0561) 1 09 42 22, Anmeldung: mail@felixroemer.de

›› VVK: 12 €, AK: 15 €, Telefon: (0561) 5 1 1 02 65

›› Eintritt: 9 €, www.addf-kassel.de

Sein schriftstellerisches Talent entdeckte Schauspieler Sky du Mont, als er begann, für seinen kleinen Sohn Geschichten zu schreiben. „Prinz und Paparazzi“ ist sein erster Roman, der 2003 veröffentlicht wurde. Seitdem folgten in regelmäßigen Abständen weitere Werke. Mitte März ist der 69-jährige Autor in Bad Wildungen und liest aus seinem neusten Buch „Steh ich jetzt unter Denkmalschutz? - Älterwerden ist nichts für Spaßbremsen“. Schonungslos und amüsant. Eine kleine Philosophie für angehende Senioren.

Zum 50. Mal findet der Slamrock Poetry Slam statt. Felix Römer führt als Moderator durch den Abend. In fünf Minuten werden dabei von den Teilnehmern selbstverfasste Texte vorgetragen. Ohne Kostüme oder Requisiten, nur von den Teilnehmern selbst. Diese sind übrigens erwünscht. Wer also schon immer mal etwas Selbstgeschriebenes vortragen wollte, kann sich gerne anmelden. Für ein musikalisches Allerlei aus aller Welt und allen Epochen sorgt der Marburger DJ „Zauberer von Oes“. Er spielt ausgewählte Musikwerke von Charleston bis Elektropunk.

Mit seiner „Kreutzersonate“ schockierte Lew Tolstoi nicht nur seine Leser, sondern auch seine Ehefrau Sofja Tolstaja. In dem Buch geht es um die Geschichte eines innerlich zerrissenen Menschen, den die Eifersucht zu einer unfassbaren Tat treibt und der letztlich seine Ehefrau für sein Verderben verantwortlich macht. In Sofja Tolstajas Replik „Eine Frage der Schuld“ geht es um Enttäuschungen, fehldendes Vertrauen und die Entfremdung zweier Eheleute. Günter Lamprecht und Claudia Amm lesen unter musikalischer Begleitung aus beiden Werken.

Asta Arnold ist Krankenschwester und die Protagonistin des Romans „Drehtür“ von Katja Lange-Müller. Nach jahrzehntelangem Einsatz für internationale Hilfsorganisationen kommt Asta aus Nicaragua zurück und strandet am Münchner flughafen. Kettenrauchend steht sie dort vor einer Drehtür und lässt ihr Leben Revue passieren. Ein Leben einer Helferin, die nun selbst Hilfe benötigt. Die Autorin des Buches zeichnet mit humorvollem Blick die skurrilsten und tragischsten Situationen. Ende März liest sie im Bali-Kino im Kulturbahnhof aus ihrem Werk.

Sky du Mont

26

März 2017

Kultur_OK.indd 26

Slamrock

Lamprecht & Amm

Katja Lange-Müller

www.frizz-kassel.de

27.02.17 14:30


Eröffnung: 3.3, Carcatura, 19:30 Uhr

Michael Holtschulte stellt in der Caricatura aus

3.3., Sepulkralmuseum, 19:30 Uhr

Lesen und Zithern: Texte und Musik zwischen Leben und Tod Unterwegs mit Untoten: Sie werden im Grab gefesselt, Kreuze werden ihnen auf die Stirn gelegt, grasbewachsene Erdschollen in den Mund geschoben, Pflöcke aus Holz ins erkaltete Herz getrieben. Doch ungeachtet aller Erschwernisse brechen sie seit jeher immer wieder aus dem Schattenreich auf und suchen den Weg zurück zu den Lebenden. Die Motive für ihre Rückkehr ins Diesseits sind meistens unheilvoll und mindestens so vielseitig wie die Namen, die die Nachwelt ihnen gibt: Die Rede ist von Un- oder Scheintoten, Wiedergängern, Nachzehrern, Aufhockern, kopflosen Reitern, Zombies und Vampiren. Begleitet von Musiker Fabian Eicke laden die Vorleser Marcus Angebauer und Heiko Schimmelpfeng zu einem Abend mit erstaunlichen Geschichten ein: Unter anderem berichten Mark Twain, H.P. Lovecraft, Bram Stoker, Luise Kaschnitz und Max Brooks von Begegnungen mit Menschen, die noch immer etwas umtreibt, bis sie endlich ihr Seelenheil finden. Die Lesung ist Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Vita Dubia – Über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden “. Die Ausstellung zeigt, wie Ärzte in den vergangenen 200 Jahren die Grenze von Leben und Tod neu zu bestimmen suchten. Sie führten bizarre Experimente mit Elektrizität durch und bauten mechanische Rettungsapparate für Grab und Sarg. Die Ausstellung läuft noch bis zum 16. April.

Michael Holtschulte gehört zu den Shootingstars der Cartoon-Szene. Seine Facebook-Seite „Tot aber lustig“ bringt es auf mehr als 300.000 Fans. Die Caricatura Galerie zeigt die Arbeiten ihres erfolgreichsten Sommerakademie-Absolventen nun in einer großen Einzelausstellung. Holtschultes Themenspektrum ist so bunt wie seine Cartoons. Er spannt einen Bogen von der digitalen Welt mit Smartphones, Social Media und Google über Beziehungsszenen im heimischen Wohnzimmer bis hin zum kultgewordenen Star-Wars-Universum. In seinen regelmäßig in der Süddeutschen Zeitung erscheinenden Karikaturen beweist er zudem einen Blick für das politische Tagesgeschehen. Zu sehen sind neben aktuellen Cartoons auch Gemälde und Objekte. Zur Ausstellung erscheint im Lappan Verlag das Buch „Amoklauf in der Waldorfschule“. ›› Michael Holtschulte: „Amoklauf in der Waldorfschule“, Vernissage: 3.3., 19:30 Uhr, Caricatura. Laudatio: Oliver Uschmann, Musik: Alexx Marrone. ÖZ: Di.-Sa. 12-19 Uhr, So. 10-19 Uhr. Termine kostenloser Führungen: 12.3. (15 Uhr), 23.3. (18 Uhr), 23.4. (15 Uhr). Die Ausstellung läuft bis 1. Mai.

›› 3.3., 19:30 Uhr: Lesen & Zithern – Texte, Töne und Musik zwischen Leben und dem Danach. Mit Fabian Eicke (Zither), Marcus Angebauer und Heiko Schimmelpfeng (Vorleser), Tickets: 7 €.

Kultur_OK.indd 27

27.02.17 14:30


›› FRiZZ Shows

6.-7.5., Lokhalle Göttingen, 14, 15 & 20 Uhr

Apassionata – Cinema of Dreams Die neue Apassionata-Show trägt den Titel „Cinema of Dreams“ und steht ganz im Zeichen von Kino und Film. Bereits seit Oktober letzten Jahres tourt die Show mit dem neuen Programm durch Europa. Im Mai sind sie dabei unter anderem in Göttingen zu Gast. Die Geschichte der neuen Show dreht sich um die jungen Freunde Tom und Eve, die nach der Einweihung des neuen Lichtspielhauses gemeinsam die ersten großen Leinwandfilme erleben: Dabei tauchen sie in die Welt der Piraten ein und entdecken das vereiste Land einer Schneekönigin. Doch auch die Welt außerhalb des Kinos dreht sich immer weiter. Ein weiteres Mal bietet Apassionata seinen Besuchern eine Show voller Emotionen und Kreativität. Dabei werden die besten Reiter Europas und ihre wunderschönen Pferde präsentieret. Sowohl Mensch als auch Pferd beeindrucken dabei mit ihrer Reitkunst, liebevoll gestalteten Kostümen, mitreißenden Rhythmen und Melodien sowie außergewöhnlichen Tanzchoreografien, die den Zuschauer auf eine Zeitreise durch die Moderne entführen.

›› Apassionata Europa-Tour, um 15 & 20 Uhr am 6.5. und um 14 Uhr am 7.5., Tickets: ab 32 €, Kartentel.: (01806) 73 33 33. www.apassionata.com

bis 26.3., Palais Hopp, 17, 19 & 20 UHr

Rauchzeichen

›› Tickets: 10-35,50 €, Kartentel. (0561) 76 67 74 44 www.palais-hopp.de

Die 2-monatige Varieté-Produktion hatte im Januar Premiere und bietet noch bis Ende März Unterhaltung für die ganze Familie. Der sympathische Matthias Rauch ist nicht nur Namensgeber, sondern auch Mittelpunkt der Show: Als Magier stand er im Jahr 2010 bereits mit Siegfried und Roy in Las Vegas auf der Bühne und nun verzaubert er das Palais Hopp und dessen Besucher. Neben ihm sorgt auch ein hochklassiges Artistenteam, das aus Noah Chorny, Anna Abrams, Daniel Golla, Manuelle und den Curatola Brothers besteht, dafür, dass die Show zu einem Hochgenuss wird.

28

Januar 2017

Shows_Familie_OKOK.indd 28

3. Benefiz-Tanzgala

›› Tickets: 19-57 €, www.staatstheater-kassel.de

Im Unterschied zu anderen Berufsgruppen müssen sich Tänzer nach einer relativ kurzen Bühnenlaufbahn beruflich neu orientieren. Die Stiftung TANZ - Transition Zentrum Deutschland fördert und unterstützt Tanzschaffende bei beruflichen Übergangsprozessen. Bei der bereits zum dritten Mal stattfindenden Benefiz-Tanzgala „Transition“ soll auf die Arbeit der Stiftung aufmerksam gemacht werden. Aus diesem Anlass begrüßt das Staatstheater Kassel u.a. das Staatsballett Berlin, die Dresden Frankfurt Dance Company, das Staatsballett Hannover, das Ballett des Theaters Ulm, das Hessisches Staatsballett WiesbadenDarmstadt, das Das Ballett Chemnitz sowie weitere Überraschungsgäste.

© Beowulf-Sheehanklein

 FRIZ Z verlost 3x2 Tickets. Infos zu unseren Gewinnspielen gibt‘s unter: www.frizz-kassel.de

23.3., OpernHaus des Staatstheaters KAssel, 19:30 UHr

18.-19.3., Stadthalle Kassel, 20 & 15 UHr

Shadowland

›› Tickets: 47,90 €-67,90 €, Kartentel. (0561) 20 32 04 Weiterer Termin: 12.3., Lokhalle Göttingen, 19 Uhr

„Shadowland“ ist eine Show der Gruppe Pilobolus, eine Tanzkompanie, die 1971 von einer Handvoll Studenten gegründet wurde. Nach dem großen Erfolg der ersten Shadowland-Show, ist die Gruppe nun mit „Shadowland 2 - Das Neue Abenteuer“ unterwegs. Die neue Inszenierung spielt in einer düsteren, bedrohten Unterwelt und macht den Sprung vom Märchen zu einer Geschichte mit gesellschaftlicher Relevanz. Bei Shadowland verknäueln und verformen sich Menschen zu Landschaften, Gebäuden und Fabelwesen. Szenen aus Zirkus, Rockkonzert, Akrobatik und Kino verschmelzen zu einem theatralischen Videospiel.

7.3., Stadthalle Göttingen, 20 UHr

The Spirit of Ireland

›› Tickets: 47,90 €-67,90 €, Kartentel. (0561) 20 32 04 Weiterer Termin: 12.3., Lokhalle Göttingen, 19 Uhr

Nach der Erstaufführung vor 30 Jahren in Irland und den zahlreichen Folgetourneen gastiert die Show abermals in Deutschland. „The Spirit of Ireland“ ist die Produktion des erfolgreichen Produzenten Micheal Carr, in der nicht nur Stepptänzer, sondern auch Musiker und Sänger auftreten. Die Live-Show bietet neben den Tänzern, die in schwindelerregendem Tempo über die Bühne fegen, auch eine typisch ursprüngliche Irish Live Band. Durch Uilleann Pipes, Akkordeon, Gitarre, Klavier und Flöte kommen außergewöhnliche Melodien zustande, die perfekt mit dem klackenden Stepptanz-Geräusch harmonieren

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:57


›› FRiZZ Familie Shorts Theater im Fridericianum

18.3.,stadthalle Baunatal, 14 Uhr

Schneewittchen

Lauras Stern - Das Musical Seit seiner Veröffentlichung vor ziemlich genau 20 Jahren zählt Klaus Baumgarts Werk „Lauras Stern“ bis heute zu den Kinderbuchklassikern. Das beweisen mehrere Millionen verkaufter Bücher und deren Publizierung in mehr als 30 Ländern. Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer. Doch am nächsten Morgen ist der Stern verschwunden. Damit beginnt die faszinierende Bilder-

26.3., dock 4, 14.30 Uhr

Kasseler Figurentheater Das Puppentheater von Marianne Schoppan erzählt die bekannte Fabel zweier Mäuse, die in ganz unterschiedlichen Kulturkreisen zu Hause sind. Eines Tages unternimmt die Stadtmaus mit ihrem neuen Rollschuhmobil einen Ausflug ins Grüne. Auf einer wunderschönen Wiese trifft sie auf die Landmaus, die gerade aus ihren mühsam gesammelten Himbeeren eine leckere Marmelade kochen

9./10./12.3.,schauspielhaus

Kinderkonzert: Bejamin Britten

© N. Klinger

„The Young Person‘s Guide to the Orchestra“ und „Friday Afternoons“ sind gleich zwei Benjamin-Britten-

Premiere: 5.3., 15 Uhr „Spieglein, Spieglein, an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“, sprach und sang die böse Königin. Ist sie die Schönste dort, so ist Schneewittchen hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen noch tausendmal schöner. Der Neid der Königin ist geweckt: Schneewittchen soll sterben. Doch dazu kommt es nicht. Dafür sorgt Komponist Wolfgang Mitterer, der mit „Schneewittchen“ bereits die zweite Kinderoper nach einem Grimm-Märchen komponierte. ›› Empfohlen ab 4 Jahren, www.staatstheaterkassel.de

buchgeschichte von „Lauras Stern“ und auch das Musical, dessen Musik und Libretto aus der Feder des erfolgreichen Komponistenduos An-

möchte. Die Beiden freunden sich an, und die Landmaus beschließt, sich einmal das Leben in der Stadt anzusehen. Die Reise wird zu einem spannenden Abenteuer. Hierbei geht es nicht um die Bewertung der Lebensstile. Sondern wichtig ist, dass sowohl die Stadtmaus als auch die Landmaus ihre eigene Lebensform lieben und genießen und doch die

Klassiker, die im 2. Kinderkonzert des Staatstheaters Kassel miteinander vereint werden: Mit seinem 1945 komponierten Orchesterführer für junge Leute ist der englische Komponist, Dirigent und Pianist als Vermittler von klassischer

dy Muhlack und Karl-Heinz March stammen. Eine Produktion des Karma Limited Theaters. ›› Tickets ab 23 Euro, www.eventim.de

der anderen schätzen kann. ›› Die Stadtmaus und die Landmaus, empfohlen für Kinder zwischen 4 und 9 Jahren, Kartentelefon: (0561) 35 02 99 86

Was das Nashorn sah... Premiere: 26.3., 15 Uhr

In einem kleinen Zoo leben Papa Pavian, Herr und Frau Mössiö, Herr und Frau Mufflon und ein Murmeltiermädchen, zu denen sich eines Tages ein neuer Bewohner gesellt – ein Bär. Im Gegensatz zu den anderen, die sich mit ihrem Dasein zufrieden geben, stellt er Fragen. Denn sein Blick geht hinaus – über den Zaun, in eine andere Welt: Warum sind keine Vögel zu hören? Und woher kommt dieser fürchterliche Gestank? ›› Empfohlen ab 11 Jahren, www.staatstheaterkassel.de

Dock 4

Herr Müller & seine Gitarre 5.3., 15 & 17 Uhr

Musik bis heute topaktuell. In seinem Werk stellen sich unterhaltsam und spielerisch die einzelnen Instrumentenfamilien des Orchesters vor. In den humorvollen Freitag-Nachmittags-Kinderliedern freut sich ein Fuchs auf die Gänsemahlzeit, der Kuckuck frohlockt aus dem Wald und der Jazz-Man erheitert die Nachbarschaft. Verbunden werden die Stücke durch entwickelte Szenen und Klang-Collagen des Kinder- und Jugendchors Cantamus des Staatstheaters Kassels unter der Leitung von Maria Radzikhovskiy. ›› Termine: 9. & 10.3, jeweils 9.15 und 11 Uhr, 12. 3., 15 Uhr, empfohlen ab 5 Jahren, Tickets: 10 Euro unter www.staatstheater-kassel.de

www.frizz-kassel.de

Shows_Familie_OKOK.indd 29

Theater im Fridericianum

Auf Reisen“ lautet der Titel der neuen CD von Kassels Kinderliedermacher Nummer eins. Im Reisegepäck tummeln sich lustige Lieder über das Ferienmachen im Wohnmobil, über die Begegnung von Jungs und Mädchen bei der Urlaubsdisko, über tierische Klänge auf einem Bauernhof, den zu kleinen Koffer und über die verzwickten Aufbauarbeiten fürs Zelten. Herr Müller lädt ein zu einem spaßigen Trip durch die Welt des Urlaubmachens und präsentiert mit seinen Kollegen Herrn Schultz und Herrn Svenson höchst Unterhaltsames für die ganze Familie. ›› Eintritt: 6 €, Kartentelefo

Schlachthof Kassel

Große Musik für kleine Leute: Laku Paka 26.3., 11 Uhr

Die Reihe ermöglicht Kindern ab 4 Jahren an der wunderbar vielfältigen (Live) Musiklandschaft zu schnuppern: Von Klassik über sanfte, elektronische Musik oder Liedermacher-Mitmachkonzerte bis hin zu Musik mit Alltagsgegenständen – selbstverständlich immer kindgerecht aufgearbeitet und dargeboten. Diesmal mit dabei sind Günter Staniewski vom Figurentheater Laku Paka, Robin Damm mit Fiddle im Gepäck und Alessandro Fabris, der die ‚Hang‘ zum Schwingen bringt. ›› Eintritt: Kinder frei, Erwachsene 5 Euro, Karten unter www.schlachthof-kassel.de

März 2017

29

27.02.17 17:57


›› FRiZZ Bühne Shorts Die Studentin und Monsieur Henri 23.3., Stadthalle Baunatal, 20 Uhr 31.3., Wandelhalle Bad Wildungen, 19.30 Uhr Die Berliner Komödie ist mit dem Stück „Die Studentin und Monsieur Henri“ zu Gast in Bad Wildungen. Darin geht es um den mürrischen und gesundheitlich angeschlagenen Witwer Henri (gespielt vom deutschen Schauspieler Peter Prager), der nicht länger allein leben soll und deshalb von seinem Sohn Paul dazu genötigt wird, eine Studentin (Wanda Perdelwitz) bei sich aufzunehmen. Als es ihm nicht gelingt, die junge Frau wieder loszuwerden, macht er ihr ein raffiniertes Angebot: Sie darf 5 Monate mietfrei bei ihm wohnen, wenn sie seinem Sohn den Kopf verdreht, sodass dieser seine Ehefrau verlässt. Denn diese kann Henri nicht ausstehen. ›› Kartentel.: (0561) 20 32 04, www.adticket. de, nähere Info‘s auf www.baunatal.de ›› Eintritt: 22 & 25 €, mit Kurkarte 2 € Ermäßigung, www.bad-wildungen.de

Premiere: 24.3., Tic, 19.30 Uhr

Das TiC ist im Campingfieber In dem turbulenten Musical „Campingfieber“ geht es um Erwin und Helga Schlowanz, die schon seit Jahren ihre Freizeit als Dauercamper auf einem idyllischen Campingplatz in Büchenwerra verbringen. Auch Oswald Schlummermann, Besitzer des Bettenlagerunternehmens „Schlummerland“ und Arbeitgeber von Erwin, verbringt seine freie Zeit mit Vorliebe beim Campen. Nachdem Erwin endlich die Parzelle neben seinem Chef Schlummermann ergattert hat, erhofft er sich bessere berufliche Aussichten. Zu gern möchte er die Leitung der neuen Filiale in Betten-

Vorgestellt. Einführungsmatinee zu „Roméo et Juliette“

Sind im Campingfieber, von links: Tanja Krauth, Harald Tauber, Annabelle Mierzwa.

hausen übernehmen. Doch statt seines Vorgesetzten ziehen vorerst dessen Sohn und seine Freundin in den Wohnwagen nebenan ein. Und dann taucht auch noch Titus Hinteregger auf, Erwins Konkurrent. Damit ist das Chaos vorprogrammiert und bietet Stoff für ein spannendes Musi-

Bis 6.5.,Komödie Kassel, 15-20 Uhr

40 aufwärts

26.3., Opernfoyer, 11 Uhr Die Liebe von Roméo und Juliette ist eine idealisierte, zeitlose, aber auch realitätsferne Liebe, die am Ende zwar den Hass der verfeindeten Familien besiegt, allerdings nur in Einheit mit dem Tod. Charles Gounods berührende Oper „Roméo et Juliette“ feiert am 8. April Premiere. Zur Einstimmung sprechen unter anderem Regisseur Jim Lucassen und Dirigentin Anja Bihlmaier über die Besonderheiten von Gounods Werk. Für musikalische Kostproben sorgen die Solisten Bénédicte Tauran (Juliette), Johannes An (Roméo), Marta Herman (Stéphano) und Hansung Yoo (Mercutio). ›› Eintritt frei, www.staatstheater-kassel.de

Vier Frauen bleiben im Aufzug stecken und sind auf unbestimmte Zeit auf engstem Raum gefangen. Alle sind älter als 40 und könnten unterschiedlicher nicht sein. Die ungewöhnliche Gruppe besteht aus der trinkfreudigen Amanda, der molligen Cindy, der rasenden Reporterin Karoline und der chaotischen Johanna. Während zwei eher einfältige Wartungsangestellte namens Kurt und Erwin versuchen, sie zu befreien, teilen die vier Frauen nicht nur

Der Kontrabass

cal mit verschrobenen Charakteren und skurrilen Gags. Übrigens: Regie führte wieder Rüdiger Canalis-Wandel. ›› Vorstellungen am 24., 25. & 31. um 19.30 Uhr, am 26.3. um 18 Uhr, Tickets: ab 22 €, Kartentel.: (0561) 701 87 22, www.theaterimcentrum.de

den begrenzten Raum, sondern auch Lust, Frust, Freud und Leid miteinander. Erst nachdem man sich unfreiwillig kennengelernt und altersbedingte Gemeinsamkeiten festgestellt hat, kommt die Erkenntnis: Selbst ist die Frau! Während sie versuchen, sich selbst zu befreien, werden sie musikalisch unter anderem von Udo Jürgens, Lady Gaga und den Bee Gees unterstützt. Es bleibt die Frage, ob die Damen es schaffen, den Aufzug zu verlassen? ›› Wöchentlich von Donnerstag bis Sonntag, nähere Infos auf www.komoedie-kassel.de. Tickets: 24-26 €, Kartentel.: (0561) 183 83

6.3., Theaterstübchen, 20 Uhr Franz Josef Strohmeier kommt für ein einmaliges Gastspiel zurück nach Kassel. Sechs Jahre lang lief „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind mit ihm in der Hauptrolle sehr erfolgreich am Staatstheater Kassel. Protagonist des Stückes ist der Kontrabassist eines großen Orchesters. In dem Solostück erzählt dieser vom Alltag mit dem größten, unhandlichsten und „unsolistischsten“ Solo-Instrument, von seinen Nöten und Träumen, von seinem Minderwertigkeitsgefühl und seiner heimlichen Liebe zur Sopranistin Sarah. Durch brilliant gespielte Selbstgefälligkeit werden die Abgründe des Künstlerdaseins offenbart. ›› VVK: 18 €, AK: 21 €, www.theaterstuebchen.de

30

März 2017

Bühne_OK.indd 30

31.3., Theater im Fridericianum, 20.15 Uhr

Netzwelt In naher Zukunft hat sich das menschliche Leben fast vollständig in die Netzwelt verlagert, die parallel zur Realität existiert. Der Geschäftsmann Sims perfektionierte das System mit seinem virtuellen Paradies „Refugium“. Seine Kunden können ihre Wünsche und Sehnsüchte an Avataren von Kindern ausüben. Inwiefern begehen die Kunden mit den Avataren in der digitalen Welt ein reales Verbrechen? Und wie beeinflussen im Internet ausgelebte Fantasien das Leben in der Wirklichkeit? Die Ermittlerin Morris schleicht sich inkognito ins "Refu-

gium" ein und macht dort erschreckende Erfahrungen mit eigenen bisher unentdeckten Sehnsüchten. Die Autorin des Stückes ist Jennifer Haley. Sie zeigt eine Zukunft, die bald zu der unsrigen werden könnte und für die noch keine rechtlichen Rege-

lungen geschaffen wurden. Mit ihrem Stück "Netzwelt" wirft sie die Frage auf, wie weit unsere moralische Verantwortung dabei gehen wird. ›› Premiere: 31.3., 20.15 Uhr, Kostprobe: 29.3., 20.15 Uhr, Tickets: ab 8.50€, www.staatstheater-kassel.de

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:41


Termine

29.3., Stadthalle Baunatal, 19:30 Uhr

2.3., Dock 4, 20 Uhr

Island – Insel aus Feuer und Eis

Deutsch-Polnisches Theaterprojekt: Worte, Worte, Worte

Worte umgeben uns. Unsere Erfahrung besteht aus Worten. Unsere Beziehungen zu anderen bestehen aus Worten. Der Zugang zu unserer Welterfahrung, zur Erfahrung der zwischenmenschlichen Beziehungen und Emotionen führt nur über die Sprache. Die Produktion ist im Rahmen der Partnerschaft mit Regionet Poznań in Kooperation mit der Kulturfabrik Salzmann entstanden. Tickets: 5 €

„Island – ein Fototraum. Nirgendwo sonst bekommt man derartig spannende und gegensätzliche Landschaften auf engem Raum geboten. Wer einmal hier war, kommt wieder. Auch für die Naturfotografen Gisela und Manfred Delpho ist Island das Nonplusultra. Viele Monate verbrachten sie, ausgerüstet mit Kamera und Multikopter, auf der Vulkaninsel und sammelten beeindruckende Naturdokumente. Ein spannendes Leinwanderlebnis ist auch der Abstecher zu den Eisbergen der Diskobucht an die Westküste Grönlands.

4.3., Rittersburg Elgershausen, 20 Uhr

Poetry Slam

17.3., Bürgerhaus Lohfelden, 19.30 Uhr

Der Kontrabass

DEin Kontrabassspieler spielt einen Schauspieler, der einen Kontrabassspieler spielt: Das erste und einzige Mal wird „Der Kontrabass“ von einem seit 35 Jahren praktizierenden Kontrabassspieler gespielt. Klaus Wilmanns spielte Patrick Süßkinds „Der Kontrabass“ über 600 Mal. Eintritt: 10 €

Der Schauenrock Slam ist Schauenburgs erster Poetry Slam, ein Dichterwettstreit, bei dem Poeten aus dem ganzen deutschsprachigen Raum mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander antreten. Bis auf ein Zeitlimit von 5 Minuten sind den Slammern kaum Regeln gesetzt. Das Publikum kann nach dem demokratischen Prinzip mithilfe von Applaus, Johlen und Trampeln seine 3 Favoriten ins Finale bringen und schließlich den Sieger küren. Eintritt: 5 €

5.3., Königs-Galerie, 20 Uhr 10.3., Dock 4, 20 Uhr

Die Orgonauten

Vor zehn Jahren trafen sich in Berlin drei Musiker, um die weite Welt zwischen Blues, Soul, HipHop und Jazz für sich zu entdecken und vor allem durch Eigenkompositionen zu bereichern. Vorbilder waren: Larry Young, Curtis Mayfield, aber auch moderne, stilistisch offene Hip Hopper wie „The Roots“. Entstanden ist jedoch kein Cover-Repertoire, sondern eine vielfältige Mischung aus verschiedenen Eigenkompositionen, die sich an die jeweiligen Vorbilder anlehnen. Die Musiker: Felix Wahnschaffe am Alt- und Tenorsax, Wolgang Roggenkamp an der B-3 Hammond Orgel, Ray Kaczynski am Schlagzeug. Eintritt: ab 10 €

Classic Night

Auch in diesem Jahr folgt das Staatsorchester der schönen Tradition und ist zu Gast in der Königs-Galerie, dem „Konzertsaal“ im Herzen der Kasseler Innenstadt. Auch dieses Mal dürfen sich die Zuhörer auf ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm aus Opern-, Operetten- und Walzermelodien freuen. Werke von den Strauss-Brüdern,

Coates, Alfvén, Mozart, Delibes u.a. Mit Lin Lin Fan (Sopran), Natalia Perelló (Sopran), Bassem Alkhouri (Tenor). Moderation: Insa Pijanka, Dirigent: Patrik Ringborg. Karten sind an der KÖ-Bar erhältlich.

13.3., Opernfoyer, 19:30 Uhr

Kammerkonzert: „Keine Barockspezialisten!“

„Zwei aus der zweiten Reihe“ – hinter dem heiter selbstironischen Titel stecken Helmut Simon und Günther Thomas, Mitglieder der 2. Geigengruppe im Staatsorchester Kassel. Nach ihrem ebenso unterhaltsamen wie virtuosen Debüt im Frühjahr 2015 folgt nun ihr zweites Konzert im Opernfoyer, das unter dem Titel „Keine Barockspezialisten!“ steht.. Werke von Aubert, J.S. Bach, Biber, Corelli, Telemann u.a.

5.3., Opernhaus, 20 Uhr

Ballettschule Doutreval: Alice in London

Die Geschichte von Alice beginnt im berühmten Londoner Bahnhof „Paddington Station“. Im dichten Gedränge verliert das junge Mädchen den Anschluss an ihre Familie und macht sich allein, aber unbekümmert und verträumt auf den Weg in ein märchenhaftes Abenteuer. Das Handlungsballett der Ballettschule Doutreval verwendet packende Filmmusik von Hans Zimmer, Danny Elfmann, John Williams und Patrick Doyle: temperamentvoll – klassisch – modern. Eintritt: 7,50 – 27 €

25.3., Bürgerhaus Korbach, 19:0 Uhr

Klarinettentrio Schmuck

Seit ihren gemeinsamen Studien an der Hochschule für Musik Weimar haben sich das junge Geschwisterpaar Sayaka und Yumi Schmuck sowie Sebastian Pigorsch zu einem Klarinettentrio zusammengeschlossen. Das Trio findet in dieser außergewöhnlichen Kombination Klarinette/Bassetthorn/BaßKlarinette/Es-Klarinette besondere Beliebtheit. Das Programm reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne: Mozart, Astor Piazolla, Antonin Dvorak bis Claude Debussy. www.korbach.de www.frizz-kassel.de

Bühne_OK.indd 31

Ilija Trojanow

Marianne Sägebrecht

Wladimir Kaminer

Ausgezeichnete Akteure, originelle Orte: Das große Literatur-Festival in Nordhessen Kartenbestellungen online unter:

März 2017

31

28.02.17 08:58


›› FRiZZ Film

Redaktion: Uwe Bettenbühl

kinoshorts

Barry Jenkins

Moonlight

James Mangold

Logan – The Wolverine

›› Start: 9.3. (111 Min.) USA 2016, mit Trevante Rhodes, Ashton Sanders, Alex Hibbert, André Holland, Jharrel Jerome, Naomie Harris, Mahershala Ali, Janelle Monáe

Start: 2.3. (135 Min.) In einer nicht allzu fernen Zukunft umsorgt der alt gewordene Wolverine (Hugh Jackman) nahe der mexikanischen Grenze den ehemaligen Mentor und Begründer der X-Men, Professor X (Patrick Stewart), dessen Superkräfte langsam schwinden. Das Auftauchen einer jungen Mutantin namens Laura (Dafne Keen) fordert den Mann mit den Scherenhänden zu einem letzten Duell heraus. Mit „Logan“, feiert Hugh Jackman vorläufig Abschied von seinem legendären X-Men-Charakter. ›› USA 2017, mit Hugh Jackman, Patrick Stewart, Boyd Holbrook, Richard E. Grant, Dafne Keen

Baran bo Odar

Sleepless – Eine tödliche Nacht Start: 9.3. (95 Min.) Dass Korruption sich nicht immer auszahlt, das müssen die beiden Las-Vegas-Cops Vincent (Jamie Foxx) und Sean (T.I.) am eigenen Leib erfahren, als sie einem Drogenbaron Kokain unterschlagen, um es selbst zu vertickern. Casinobetreiber Rubino (Dermot Mulroney) lässt Vincents Sohn entführen, während die Polizistin Jennifer (Michelle Monaghan) ihrem kriminellen Kollegen auf die Schliche kommt. ›› USA 2016, mit Jamie Foxx, T.I., Gabrielle Union, Corey Warren, Michelle Monaghan

Bill Condon

Die Schöne und das Biest Start: 16.3. (129 Min.) Ein Vierteljahrhundert nach dem legendären Disney-Animationsklassiker kommt jetzt das Remake als Realmusical ins Kino: Die junge Belle (Emma Watson) opfert sich für ihren Vater Maurice (Kevin Kline) – und lässt sich für ihn im Schloss der verwunschenen Bestie (Dan Stevens) einsperren. Als sich Belle in das Biest, das einst ein schöner Prinz war, verliebt, kommt der fiese Gaston (Luke Evans) ins Spiel, um Belle für sich zu gewinnen. ›› USA 2017, mit Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans, Kevin Kline, Josh Gad, Ewan McGregor

nnnnn Das junge Leben des kleinen Chiron (Alex Hibbert) nimmt keinen besonders guten Anfang. Unter der Fürsorge seiner drogensüchtigen Mutter Paula (Naomie Harris) stockt die Entwicklung des Jungen zu einer selbstbewussten Person. In der Schule drohen ihm stets Prügel von anderen Schülern, während die Mutter ihren Aggressionsstau an ihm auslässt. Die Freundschaft zu dem väterlichen Juan (Mahershala Ali) und dessen Freundin Teresa (Janelle Monáe) bewirkt vor allem eines: Vertrauen. Auch als Teenager (Ashton Sanders) muss sich Chiron seinen Platz in der Gesellschaft hart erkämpfen, während er als Erwachsener (Trevante Rhodes) äußerlich zwar cool, aber seelisch noch immer verkrüppelt rüberkommt. Ein Treffen mit seinem alten Freund Kevin (André Holland), mit dem Chiron ein intimes Abenteuer in Jugendtagen verbindet, offenbart schließlich die Ängste und Sehnsüchte Chirons, der sein Leben nur beschwerlich in den Griff bekommt. In drei Kapiteln erzählt das für acht Oscars nominierte Drama vom immerwährenden Kampf gegen Vorurteile, Hass, Misshandlung – und das Unvermögen, sich mit eigener Kraft der Wirklichkeit zu stellen. Die beiden ersten Kapitel des Films bilden hierbei die intensive Grundlage für das Porträt eines Menschen, der ohne jegliche Zuneigung in ein nahezu sinnentleertes Leben hineinwächst. Uwe Bettenbühl

Marie-Castille Mention-Schaar

Der Himmel wird warten ›› Start: 23.3. (104 Min.) Frankreich 2016, mit Noémie Merlant, Naomi Amarger, Sandrine Bonnaire, Clotilde Courau, Zinedine Soualem, Yvan Attal

nnnnn Für die einen ist es das Paradies, für die anderen die Hölle. Wenn junge Menschen der westlichen Welt zum Islam konvertieren, um in den Dschihad zu ziehen, sind deren Familien ebenso sprach- wie hilflos. Sonia (Noémie Merlant) ist 17, als sie sich dazu entschließt, ihren Glauben in

die Hände einer Macht zu legen, die sie für ein Attentat in Frankreich auserwählt hat. Auch Mélanie (Naomi Amarger), soeben noch eine engelsgleiche Teenagerin, wendet sich ab von ihrer Herkunft, um nach Syrien zu gehen. Ein fremder Mann hatte sie über zahlreiche Chats auf dem Handy

Martin Scorsese

Silence

Felix & Mans Herngren

Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand

›› Start: 2.3. (161 Min.) USA/Japan/Mexiko/England 2016, mit Andrew Garfield, Adam Driver, Liam Neeson, Tadanobu Asano, Ciarán Hinds, Issey Ogata

Start: 16.3. (110 Min.)

Mit 100 stieg er aus dem Fenster, mit 101 prellt er die Zeche – und verschwindet ebenfalls. Allan Karlsson (Robert Gustafsson) ist zwar steinalt, hat‘s aber immer noch faustdick hinter den verschrumpelten Ohren. Kurz nach den Ereignissen des ersten Films sonnt sich der alte Grantler auf Bali, als er das Geschäft seines Lebens wittert. Allan macht sich auf die Suche nach der Rezeptur eines geheimnisvollen Getränks. ›› Schweden 2016, mit Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, Svetlana Rodina Ljungkvist

32

März 2017

Film_FFM_0317_OK.indd 32

von ihrer Mission überzeugt, bis sie ihn schließlich gar heiraten will, um sich völlig der gerechteren Welt hinzugeben, die man ihr verspricht. Unterdessen versuchen die verzweifelten Eltern als auch professionelle Therapeuten, die radikalisierte Sonia von ihren Plänen, den sicheren Tod vieler Menschen zu verantworten, abzubringen. Es sind vor allen Dingen die sozialen Medien und das Internet, auf die der wahre Ereignisse widerspiegelnde Film verweist. Radikale Islamisten versuchen, mit diesen Medien in den Verstand vor allem minderjähriger Rekruten einzudringen. Ein nicht immer parteiloses Spiel mit der Angst, wie sie die Wirklichkeit vorschreibt. Uwe Bettenbühl

nnnnn Eigentlich wollte Martin Scorsese Priester werden. Hat sich dann aber doch fürs Filmemachen entschieden. Dabei griff der gläubige Katholik auch auf religiös inspirierte Themen zurück, wann immer sich ihm die Chance dazu bot. Nach etlichen solcher Liebhaberprojekte hat sich Scorsese jetzt an die Adaption von Shusako Endos Jahrhundertroman „Silence" gewagt. Da treten zwei portugiesische Jesuitenpriester im 17. Jahrhundert die beschwerliche Reise gen Japan an, um ihren Mentor aufzuspüren. Der wollte sich dort als Missionar betätigen, gilt mittlerweile aber als verschollen. Auf den japanischen Inseln begegnen den beiden Suchenden vereinzelt Christen, die ihren Glauben allenfalls im Geheimen leben können. Die Gefahr ist allgegenwärtig, dass man vom einheimischen Inquisitor gefunden und gefoltert wird. Der 74-jährige Scorsese spitzt seine Geschichte zusehends mehr auf jene Frage zu nach dem Sinn des Märtyrertums. Stilistisch eindrucksvoll inszeniert und überragend geschauspielert, macht es einem „Silence" mit seiner Thematik dennoch zusehends schwer, über gut zweieinhalb Stunden bei der Sache zu bleiben. Gewohnt taffe Kost für ein religionskritisches Publikum. Horst E. Wegener www.frizz-kassel.de

27.02.17 14:27


C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Harmony_KS_0317.indd 1

27.02.17 14:52


›› FRiZZ Party

Redaktion: Mandy Radicke, Josefine Menzi

17.+18.3., Shamrock Kassel, 17 Uhr

St. Patrick‘s Weekend ›› Alle Infos: www.irishpubkassel.com

4.3., Stadthalle, ab 21 Uhr

Große Ü30-Party Anfang März verwandelt sich Kassels Stadthalle zu einer Partylocation für Hessens größte Ü30-Party. Neben vier verschiedenen Tanzbereichen mit mehreren hochwertigen Bars, gibt es auch diverse Cocktailzonen und ein Nachtrestaurant. Aufgrund der guten räumlichen Gegebenheiten versprechen die Veranstalter, fast alle Musikgeschmäcker abzudecken. Neben den Hits der letzten 40 Jahre, gespielt auf der großen Tanzfläche, gibt es außerdem die besten deutschen und internationalen Discofox- und Schlagerhits, House- und BlackGrooves und südamerikanische Musik mit sommerlichen Salsa- und LatinoKlängen zu hören. Das Event mit überregionalem Charakter bietet außerdem ein paar besondere Highlights: Es gibt einen Salsa Schnupper-Tanzkurs, ein großes Früchtebuffet für alle Besucher und „Germanys best Dance & Entertainment Artists“, die außergewöhnliche Tanzshows und Walkacts aufführen.

© Yves Borgwardt

›› VVK: 10 €, AK: 15 €, Tickets: (0561) 20 32 04, Zutritt: Frauen ab 27 Jahren, Männer ab 30 Jahren

Grün, grüner, St. Patrick‘s Day! Der Nationalheld St. Patrick hatte zu Lebzeiten tausende Iren zum christlichen Glauben bekehrt. Sein Todestag, der 17. März, ist in Irland ein gesetzlicher Feiertag – und Grund dafür, dass in den Pubs weltweit das Guinness in Strömen fließt. Grün ist dabei die vorherrschende Farbe. In Chicago etwa wird zum St. Patrick’s Day der Chicago River grün eingefärbt. Nun, die Fulda bleibt (braun) wie sie ist. Die Kasseler Iren und alle Freunde der irischen Kultur und werden dennoch grüngelaunt feiern. Der St. Patrick‘s Day wird im Irish Pub dieses Jahr zum St. Patrick‘s Weekend ausgerufen. Los geht‘s jeweils ab 17 Uhr. Früh kommen lohnt sich: Die ersten 100 Gäste erhalten an beiden Tagen jeweils ein gratis T-Shirt oder einen gratis Hut, in Grün versteht sich. Dazu gibts Live-Musik von „Red Tape“. Die fünf Jungs spielen einen gelungenen Mix aus Rock und Pop. Ergänzt wird das musikalische Rahmenprogramm durch die Vorband „The Gordons Pikes“. Für Flüssignahrung wird in Form von Green Beer, Irish Whisky und Paddys Dream Cocktail ausreichend gesorgt sein. Happy St. Patrick‘s Day!

10.3., A.R.M., 23 UHr

31.3., Bürgerhaus Lohfelden, 19:30 UHr

11.3., Arm, 23 Uhr

10.3., Theaterstübchen, 18 UHr

›› AK: 10 €, U30 frei, www.armaberokay.de

›› VVK: 8 €, AK: 10 €, Kartentel.: (0174) 728 15 40

›› Eintritt: 10 €, www.armaberokay.de

›› VVK: 19 €, AK: 24 €, www.theaterstuebchen.de

Das war nun wirklich längst überfällig: Dr. Motte rockt die Nachschwung Rost! Seit über 30 Jahren ist der Doktor nun schon als DJ unterwegs und noch immer kein bisschen leiser geworden. Der Mann hat 1989 die Loveparade und damit eigentlich im Alleingang quasi die komplette deutsche Raveszene erfunden. Bis heute heilt er mit seinem aktuellen Label Praxxiz wunde Herzen und Ohren und verbreitet ungebremst seine universelle Botschaft von Friede, Freude und Eierkuchen auf den Technotanzflächen der Welt.

Das Bürgerhaus Lohfelden lädt zur großen Schlager- und Rock-Party! Mit dabei ist die Nordhessische Rockband Six Five Zero, die sich mit ihren Songs das Lebensgefühl der 60er-, 70er-. 80er-, und 90er-Jahre auf die Fahne geschrieben haben. Die Bühne teilen sie sich mit der charmante Schlagersängerin Daniela Dilow (Foto), die mit ihren 2015 veröffentlichten Song „Diese Nacht“ bekannt wurde, sowie dem singenden Pizzabäcker Fabio Gandolfo mit seinem abwechslungsreichen Show-Programm.

Triple Trouble bedeutet: Drei Dancefloors, drei Musikrichtungen, dreifacher Partyspaß. Neben den üblichen House-, Hip Hop- und Techno-Beats gibt es bei der zweiten Triple Trouble ein besonderes Highlight: Die Discoboys sind seit Ewigkeiten mal wieder in Kassel und zu Besuch im Arm. Das Team, bestehend aus Gordon Hollenga und Raphael Krickow, gehört zu den erfolgreichsten Disco-House-DJs des Landes. Ihre alljährliche Mix-Compilation hat längst einen Stammplatz in den deutschen Charts.

Auch in diesem Jahr rockt das Theaterstübchen mit seiner Veranstaltung „Beat im Reiss“ wieder den Ballsaal des Hotel Reiss. Bekannte und beliebte Bands der nordhessischen Beat- und Rockszene präsentieren ein außerordentliches Live-Konzert. Eine der Bands ist Chip N‘Steel, die in ihrem Programm etwas Besonderes bieten: Mit ihrem „Tribute to Joe“ erinnert die Band an den 2014 verstorbenen Rock- und Bluessänger Joe Cocker. Chip N‘Steel lässt durch würdevolle Authentizität seine Musik wieder lebendig werden.

Dr. Motte

34

März 2017

Party_OK.indd 34

Six Five Zero

Triple Trouble

Beat im Reiss

www.frizz-kassel.de

27.02.17 17:35


musik | party | film | kultur | kids | kunst | comedy | theater | shows | previews | specials | kleinanzeigen

FRIZZ TERMINKALENDER

TK_Titel_KS_0317.indd 1

››

27.02.17 15:11


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

Grabpflege sorgenfrei! Grabpflege kostet Zeit und Mühe. Die Krematorium und Friedhofs­ gärtnerei GmbH übernimmt diese Arbeit gerne für Sie – seriös und zuverlässig. Langjährige Erfahrung mit der Betreuung von Gräbern spricht für uns. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für Information und Beratung gerne zur Verfügung.

1.

Mittwoch KUNST Kassel Neue Galerie, Kunstkohl für jede Küche, 12:30

PARTY Kassel A.R.M., Wunderwiese, 22:00 Enchilada, Ladies Night, 17:00 GLEIS 1, Tanzparty, 20:00 Lolita Bar, Niveau Énorme; Don´t Believe..., 21:00

SONSTIGES Göttingen Junges Theater GÖ, Göttinger Rudelsingen, 19:30

Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Lohfelden

Tel. 0561- 9 83 50 8 KF Krematorium und Friedhofsgärtnerei GmbH www.friedhofsgaertnerei-kassel.de Mo. bis Fr. 9.00 –15.30 · Mi. 9.00 – 17.00 Uhr

Terminschluss

für die April-Ausgabe montag, 20. märz 2017 www.frizz-kassel.de

uLTuRFrühling 3.3. bis 31.3.17

03.03.17 19:30 Uhr

04.03.17

GÜNTER LAMPRECHT & CLAUDIA AMM

lesen „Tolstoi und Tolstaja“ KONZERT MIT

„CHOREA CORCONTICA“

Chor aus der Lohfeldener Partnerstadt Trutnov (Trautenau) KONZERT

19:00 Uhr

11.03.17

„POP MEETS CLASSIC!“ Neues Programm mit „Vorsicht Gebläse XXL!“

19:30 Uhr

15.03.17

KONZERT

20:00 Uhr

„TENÖRE4YOU“

17.03.17

VHS-LESUNG

19:30 Uhr

„DER KONTRABASS“ von Patrick Süskind

Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 05 61/51 102 65 Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 05 61/51 69 31 Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 0 66 55/73 655 Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 0 18 05/56 54 65 Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 05 61/51 102 65

19.03.17

FRAUENFLOHMARKT

Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 05 61/51 87 47

24.03.17

„SCHNEEWITTCHEN“

17:30 Uhr

Sind Märchen verhandelbar?

Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 05 61/5 10 99 65

31.03.17

SIX FIVE ZERO, DANIELA DILOW, FABIO GANDOLFO

Lohfelden, Bürgerhaus, Lange Str. 22, Tel.: 01 74/728 15 40

11:00 Uhr – 16:00 Uhr

19:30 Uhr

Second-Hand-Mode von Frauen für Frauen

Schlager- und Rockparty

Gemeinde Lohfelden · Lange Straße 20 · 34253 Lohfelden Tel.: 05 61/51 102-0 · Weitere Informationen unter: www.lohfelden.de

36

Bürgerhaus Lohfelden, Politischer Aschermittwoch, 19:00

THEATER Kassel Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Frühstück bei Tiffany, 19:30 Palais Hopp Theater, Archie Clapp "Clappe, das ist Kunst" – ComedySoloabend, 20:00 Stadthalle Kassel, 10 Jahre "Daddy Cool" - das Boney M. Musical, 20:00 Theaterstübchen, "Frank Lüdecke", 20:00

2.

Donnerstag FAMILIE Kassel Freie ev. Gemeinde KasselWilhelmshöhe, Winterspielplatz, 15:00

KONZERTE

Kassel Alt Berliner Destille, "Fade To Blue", 21:00 Irish Pub The Shamrock, Willie Turnip, 21:30

Göttingen Musa GÖ, Rantanplan, 21:00

Kassel Goldgrube, The Underground Youth + Nihil Nihil, 20:00

KUNST Kassel

PARTY

Caricatura, Michael Holtschulte Amoklauf in der Waldorfschule, 19:30

Kassel Enchilada, Enchi Hour, 21:00 Joe´s Garage, After Work, 16:00 Lolita Bar, Chicken Run, 21:00

Schauenburg Savoy nouvel, Savoy-nouvel Donnerstag, 20:35

SONSTIGES

LESUNGEN Lohfelden Gemeinde- und Schulbücherei Lohfelden, Doppellesung mit Günter Lamprecht und Claudia Amm, 19:30

PARTY Göttingen

Kassel Irish Pub The Shamrock, Crazy Karaoke Party, 21:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30Ferne Welten - Fremdes Leben?, 18:00The Dark Side of the Moon: Symphonic Rock unterm Sternenhimmel, 19:00 Theaterstübchen, "Michael Fitz" Liedermaching, 20:00

THEATER Göttingen Junges Theater GÖ, Ziemlich beste Freunde, 20:00

Kassel Dock 4, "Worte, Worte, Worte", 20:00 Komödie, "Ingo Oschmann" - Hand drauf, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Kabale und Liebe, 18:00 Theater im Centrum, Bar zum Krokodil, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

3.

130 BPM, Heftig Herzlich, 22:00 A.R.M., Spin City; Phono Party, 23:00 Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 GLEIS 1, Thank God it´s Friday, 20:00 Joe´s Garage, Weltkulturtheke: Soundcheck, 21:00 Lolita Bar, Groove Club im Ballsaal, 21:00Lolitas Neue Freitage, 22:00 Theaterstübchen, Disko-Freitag, 21:00

SONSTIGES Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Museum für Sepulkralkultur, Unterwegs mit Untoten, 19:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

THEATER Junges Theater GÖ, Tausendmal berührt!, 20:00

Kassel

FAMILIE Kassel Campus Center Uni Kassel, Kinder-Uni Kassel im Hörsaal 5, 16:30

KONZERTE

Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Marianengraben, 19:30 Staatstheater Kassel Opernhaus, Il Barbiere di Siviglia, 19:00 Theater im Centrum, Bar zum Krokodil, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Korbach

Göttingen Stadthalle Göttingen, Göttinger Symphonie Orchester, 19:45

MUSIK

Kassel

Göttingen

Freitag

11.3. / 20 Uhr

Exil GÖ, Metal Zone, 22:00 Musa GÖ, Power Dance, 20:00

Stadthalle Korbach, "Das Lächeln der Frauen", 20:00

ROLF KÜHN UNIT ›› Theaterstübchen Kassel Er gilt als das Leipziger Wunderkind der Klarinette. Getrieben von Neugier und Abenteuerlust packt Rolf Kühn mit 26 Jahren seinen Koffer und stürzt sich in das Haifischbecken des Jazz: New York. Heute, 60 Jahre später, ist er eine Ikone des europäischen Jazz. Unvermindert kreativ präsentiert sich der inzwischen 87-Jährige mit seinen drei jungen Bandkollegen. Am 11. März eröffnet Rolf Kühn die zehn te Auflage des Kasseler Jazzfrühlings. VVK: 26 €, AK: 32 €, www.theaterstuebchen.de

März 2017

VAK_0317_OK.indd 36

27.02.17 16:41


5.

Sonntag FAMILIE

4.

Samstag FAMILIE Kassel Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30 Stadtbibliothek Rathaus Kassel, Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren, 11:00

KONZERTE Göttingen Stadthalle Göttingen, Göttinger Symphonie Orchester, 19:45

Kassel Fiasko, "G.O.D.", 21:00 Irish Pub The Shamrock, Willie Turnip, 21:30 Goldgrube, Adam Angst, 19:00 JWD, Blues Juice, 19:00"Blues Juice" live, 19:30

Lohfelden Bürgerhaus Lohfelden, "Chorea Chorcontica", 19:00

KUNST Kassel GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 15:00

PARTY Göttingen Exil GÖ, Feier.Abend im Exil, 22:00

Kassel 130 BPM, Mittelalterliche Tanznacht & Schwarze Tanznacht, 21:00 A.R.M., Racoon Fight Night, 20:00In the Box; Trashalicious, 23:00 GLEIS 1, Ü 30 Party, 21:00 Joe´s Garage, Cadillac Rock Box, 21:00 Lolita Bar, Groove Club im Ballsaal, 21:00Lovebeats, 22:00 Theaterstübchen, Disko-Samstag, 21:00

Kassel

Schauenburg Savoy nouvel, Roland & Roland - Kulisse trifft savoy nouvel, 20:35

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30

KONZERTE

SONSTIGES

Espenau

Fritzlar Stadthalle Fritzlar, Flohmarkt, 9:00

Waldhotel Schäferberg, Jazzfrühschoppen, 11:00

Kassel

Kassel

Busparkplatz Staatstheater, Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker Bus, 12:40

Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Reinhardshausen Wandelhalle Reinhardshausen, Kunsthandwerkermarkt, 10:00

Schauenburg Konzertsaal der Rittersburg, Schauenrock Slam, 20:00

Dock 4, Herr Müller und seine Gitarre, 15:00 Königsgalerie, 16. Classic Night, 20:00 Stadthalle Kassel, AnnenMayKantereit, 19:00

Northeim KUZ Alte Brauerei, Groupa - die skandinavische Folklegende, 16:00

KUNST Kassel GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 11:00

SONSTIGES Espenau

THEATER

Waldhotel Schäferberg, Dancing Time, 18:30

Göttingen Deutsches Theater GÖ, Der Untertan Von Heinrich Mann, 20:00

Fritzlar

Kassel

Göttingen

Dock 4, Ja Nein Vielleicht- der Weg einer Beziehungskiste von "Duo Buschbohne", 20:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 17:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Die Orestie, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, Das Blaue Licht / Dienen, 20:15 Staatstheater Kassel Opernhaus, Elektra, 19:30 Theater im Centrum, TIC in Concert mit Romana Reiff, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Stadthalle Fritzlar, Flohmarkt, 9:00 Deutsches Theater GÖ, Theaterbrunch, 11:00

Kassel Bali Kinos, "M - eine Stadt sucht einen Mörder", 12:00 GLEIS 1, Tanzcafé, 15:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Reinhardshausen Wandelhalle Reinhardshausen, Kunsthandwerkermarkt, 10:00

THEATER Göttingen Deutsches Theater GÖ, Schmeckt´s? Loriot 2.0, 18:00

MESSE 4. - 12.3.

FRÜHJAHRSAUSSTELLUNG ›› Messe Kassel Die Frühjahrs-Ausstellung gibt sich very british. Neben der breitgefächerten Angebotspalette von Bauen, Einrichten, Lifestyle, Garten, Natur, Freizeit und vielem mehr steht vor allem die Sonderausstellung "Picknick" im Mittelpunkt. Auf deren sechs Themenflächen können es sich die Besucher mit Picknickkorb gemütlich machen – bei täglichen Whisky-Tastings und britischen Köstlichkeit. Spaß garantiert Nordhessens größtes Indoor-Spieleevent „Games for Families“. In der KreativWelt präsentieren ausgesuchte Aussteller handgemachte Produkte. www.messe-kassel.de

März 2017

VAK_0317_OK.indd 37

37 28.02.17 09:22


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Kassel Dock 4, "Die drei Räuber", 14:30 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 15:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 18:00 Löwenburg, "Ich wollt´ich wär ein Ritter", 12:10 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Marianengraben, 18:00 Staatstheater Kassel : tif, "Schneewittchen", Premiere, 15:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Tanzmomente 12 - Alice in London, 19:30 Theater im Centrum, TIC in Concert mit Romana Reiff, 18:00 Theaterstübchen, ImproKS, 16:00 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

6.

Montag FAMILIE Korbach

Stadtbücherei Korbach, Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren, 15:30

KONZERTE Kassel Goldgrube, Ghoul und Into The Void, 20:00

PARTY Göttingen Exil GÖ, Swing-A-Round, 20:00

Kassel Enchilada, Caipi Monday, 17:00 Joe´s Garage, Battle of the Bottles, 18:00

SONSTIGES Kassel Irish Pub The Shamrock, Irish Pub Quiz, 21:30 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30

7.

8.

Dienstag

Mittwoch

KONZERTE

KONZERTE

Kassel

Kassel

Theaterstübchen, Quinteto Tango Norte, 20:00

Theaterstübchen, "Planting Robots" live, supp. Ohrwurm Circus, 20:00

PARTY

PARTY

Göttingen

Kassel

Exil GÖ, Nicht nur für Stundenten: Hörsaal, 22:00

A.R.M., Wunderwiese, 22:00 Enchilada, Ladies Night, 17:00 GLEIS 1, Tanzparty, 20:00 Lolita Bar, Niveau Énorme; Don´t Believe..., 21:00

Kassel Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 Lolita Bar, Plattenbörse, 21:00

SONSTIGES

SONSTIGES

Kassel

Kassel GLEIS 1, Salsakurs Mittelstufe, 19:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 KulturNetz Kassel e.V., "Die Dimension des Ästhetischen"- Die Venus von Milo geht euch nichts an, 19:30 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Naturkundemuseum, Goethe war vor allem ein großer Liebender!, 19:30 Orangerie Planetarium, Kinderzeit im Planetarium, 10:30Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Korbach Bürgerhaus Korbach, "Familie - eine Gebrauchsanweisung", 19:30

THEATER Göttingen Deutsches Theater GÖ, Irrungen, Wirrungen Nach Theodor Fontane, 10:00Irrungen, Wirrungen Nach Theodor Fontane, 20:00 Stadthalle Göttingen, "Spirit of Ireland", 20:00 Palais Hopp, Kasseler Komedy Klub, 20:00

Autohaus Glinicke, Benefizessen für Frauen statt!, 18:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Stadtmuseum, Bürger, Bildung und Bibliotheken, 17:00

THEATER Gudensberg Bürgerhaus Gudensberg, "Nessi Tausendschön" Knietief im Paradies, 19:30

9.

Donnerstag KONZERTE Bad Wildungen

THEATER

Wandelhalle am Kurpark, Irish Spring-Festival of Irish Folk Music, 19:00

Kassel GLEIS 1, Magic Monday, 19:00 Staatstheater Kassel : tif, "Schneewittchen", 11:00 Theaterstübchen, Der Kontrabass, 16:00

Göttingen Exil GÖ, "Royal Guitar Club", supp. "The Glorious Gentlemen´s Orchestra", 20:00 Musa GÖ, Philip Boa and the Voodooclub, 20:00

BÜHNE 19.3. / 19:30 Uhr

IN DER BAR ZUM KROKODIL ›› TiC Kassel Zum vorerst letzten Mal hat im Theater im Centrum die Bar zum Krokodil geöffnet. Wunderbar frivole und humorvolle Evergreens und Schlager von Ralph Benatzky bis Friedrich Holländer und von den Comedian Harmonists bis Hugo Strasser erwarten den Besucher. Die tanzenden und singenden Solisten Katja Brauneis, Tanja Krauth, Michael Fajgel und Herwig Lucas werden von drei Musikerinnen an Klavier, Bass und Geige begleitet. Tickets: 22 €, Kartentel. (0561) 7 01 87 22

38

März 2017

VAK_0317_OK.indd 38

27.02.17 16:42


Kassel Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, 2. Kinderkonzert ab 5 Jahren, 9:15

PARTY Kassel Enchilada, Enchi Hour, 21:00 Joe´s Garage, After Work, 16:00 Lolita Bar, Chicken Run, 21:00

Schauenburg Savoy nouvel, Savoy-nouvel Donnerstag, 20:35

SONSTIGES Hessen Wirtshaus Zum Grünen See, Zum Internationalen Frauentag... mit Lisa Sommerfeld und Sabine Wackernagel, 19:30

Kassel Anthroposophisches Zentrum, Feuerwehrmann "Sam" live, 17:00 GLEIS 1, Rudelsingen, 19:30 Irish Pub The Shamrock, Crazy Karaoke Party, 21:30 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30Ferne Welten - Fremdes Leben?, 18:00The Dark Side of the Moon: Symphonic Rock unterm Sternenhimmel, 19:00

THEATER Kassel Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Die Großherzogin von Gerolstein, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

10.

Freitag

KONZERTE Immenhausen ev. Kirche Immenhausen, Die große Udo Jürgens Gala von und mit Alex Parker, 20:00

Kassel Alt Berliner Destille, "600 Pounds", 21:00 Dock 4, Ohrenkratzer e.V. "Die Orgonauten", 20:00

Hotel Reiss Ballsaal, "Marla Glen", 19:30 Panoptikum-Club, Jam Jam "Winterade-Session", 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, 2. Kinderkonzert ab 5 Jahren, 9:15

11.

Kassel

Samstag

Goldgrube, "Ulan Bator" + supp., 20:00 Hot Legs, "Lobo Andersson", 20:30

FAMILIE Kassel

PARTY Göttingen Exil GÖ, Nacht der Schatten, 22:00

Kassel 130 BPM, Heftig Herzlich, 22:00 A.R.M., Nachschwung Rost; Phono Party, 23:00 Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 Hotel Reiss Ballsaal, Beat im Reiss, 18:00 Irish Pub The Shamrock, Donner Dubh, 21:30 Joe´s Garage, Weltkulturtheke: Soundcheck, 21:00 Lolita Bar, Lolitas Neue Freitage, 22:00

SONSTIGES Kassel

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30 Stadtbibliothek Rathaus Kassel, Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren, 11:00

KONZERTE Borken Seerestaurant Am Naturbadesee Stockelache, "Looking Back" live, 20:00

Kassel Café Buch-Oase, Nawa - Chansons südländisch-mediterrane Melodien, 19:30 Fiasko, "667" a tribute to Iron Maiden, 21:00 Theaterstübchen, Rolf Kühn Unit, 20:00 Goldgrube, "Long Tall Shorty", 21:00

Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Kulturbahnhof, Südflügel, "Der Tod - das bittere Ende... oder doch die Geburt in eine andere Welt?", 19:30 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Panoptikum-Club, DidgeridooWorkshop, 17:00Trommelworkshop, 19:00

Korbach

Korbach

Kassel

Stadthalle Korbach, 1. Korbacher Lachnacht, 20:00

GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 15:00

THEATER

Bürgerhaus Korbach, "Cecilia String Quartet", 19:30

Lohfelden Bürgerhaus Lohfelden, Vorsicht Gebläse XXL - Pop meets Classic, 19:30

Schauenburg Savoy nouvel, GEIST - aus Köln Live bei Schauenrock in Concert, 19:00

KUNST

PARTY

Borken

Baunatal

Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 19:45

Hotel Scirocco, Salsa Night, 20:00

Kassel

Exil GÖ, Feier.Abend im Exil, 22:00

Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 17:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Marianengraben, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, Tschick, 20:15 Staatstheater Kassel Opernhaus, "Luisa Miller", 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

MUSIK 24.3. / 20 Uhr

Göttingen Kassel 130 BPM, Back to th 90´s - Das Original, 22:00 A.R.M., In the Box; Triple Trouble, 23:00 GLEIS 1, 80er Party, 21:00 Hotel Reiss Ballsaal, Ü 30 Party im alten Ballsaal, 20:00 Irish Pub The Shamrock, Karaoke, 21:30 Joe´s Garage, Garage Days Reloaded, 21:00

KLAUS LAGE ›› Kulturladen Wolfhagen Er ist mehr als "Tausend und eine Nacht". Schon in den 1970ern begann er seine Musikkarriere mit dem Berliner Rock Ensemble. Nach ersten mäßig erfolgreichen Alben, folgte 1983 der endgültige Durchbruch. Auch danach war Klaus Lage nie aus der deutschen Musiklandschaft wegzudenken. Im Januar lieferte er mit "Blaue Stunde" mal wieder ein feines Album ab. Übrigens: Nach diversen Solotourneen ist Lage jetzt wieder in "Guter Gesellschaft", wie er seine Begleitband nennt. VVK: ab 31,80 €, Kartenztel. (05692) 9 96 00 96

März 2017

VAK_0317_OK.indd 39

39 27.02.17 16:42


FRizz bewegungsmelder ›› K 19, Warm Up Party, 20:00 Lolita Bar, Groove Club im Ballsaal, 21:00Lovebeats, 22:00

Sonstiges Kassel Busparkplatz Staatstheater, Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker Bus, 12:40 Wirtshaus Zum Grünen See, Whisky-Tasting, 19:30 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Staatstheater Kassel Opernhaus, "Einblicke" - Führung für Erwachsene, 15:00

Waldeck Stadthalle Waldeck-Sachsenhausen, Flohmarkt, 9:00

Theater Borken Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 19:45

Göttingen Deutsches Theater GÖ, Shockheaded Peter, 19:45 Junges Theater GÖ, Ziemlich beste Freunde, 20:00

Kassel Dock 4, Bunte Wege gUG "U20 Slamrock", 19:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 17:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Kabale und Liebe, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, "Schneewittchen", 15:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Ragtime - das Musical, 19:30 Theater im Centrum, Dancing Fever, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

12.

Sonntag Familie Kassel

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30

Konzerte Espenau Waldhotel Schäferberg, Jazzfrühschoppen, 11:00

Göttingen Exil GÖ, "Mother´s Cake" supp "NAP", 20:00

Kassel Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, 2. Kinderkonzert ab 5 Jahren, 15:00 Stadthalle Kassel, "Beginner" live, 19:30

Kunst Kassel Caricatura, Michael Holtschulte Amoklauf in der Waldorfschule, 15:00 GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 11:00

Lesungen Kassel Theaterstübchen, Elsternblau, 15:00

Sonstiges Borken Altes Kraftwerk, Flohmarkt, 9:00

Espenau Waldhotel Schäferberg, Amüsantes-Literarisches im Schäferberg, 18:30

Knüll Wildpark Knüll, Wolfsnacht, 18:00

Kassel GLEIS 1, Tanzcafé, 15:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Martinskirche, Inspiriert - Theater im Gottesdienst, 10:00 Messehallen, Frühjahrs-Ausstellung 2017, 9:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Waldeck Stadthalle Waldeck-Sachsenhausen, Flohmarkt, 9:00

Theater Borken Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 17:00

Göttingen Junges Theater GÖ, Die Konferenz der Tiere, 15:00 Lokhalle GÖ, Neues aus dem Reich der Schatten "Shadowland 2", 19:00

Kassel Dock 4, "Die Bremer Stadtmusikanten", 11:00"Der kleine Rabe - Huch ein Gespenst", 14:30 Komödie, "Mark Britton" Mit Sex geht´s besser!, 18:00 Staatstheater Kassel : tif, Deportation Cast, 18:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Die Entführung aus dem Serail, 19:30 Theater im Centrum, Dancing Fever, 18:00 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show zum Café, 14:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

13.

Montag Konzerte Kassel

K 19, Blood Stains Europe Tour 2017 mit "Gorgoroth", "Melechesh"+ supp., 18:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, 7. Kammerkonzert, 19:30 Theaterstübchen, Helge Schneider / Pete York, 20:00

Lesungen

Joe´s Garage, Battle of the Bottles, 18:00

Sonstiges Kassel GLEIS 1, Salsa Anfängerkurs, 19:00 Irish Pub The Shamrock, Irish Pub Quiz, 21:30 Logenhaus, "Was kann die Freimaurerei und was kann sie nicht?", 20:00

Theater Göttingen Deutsches Theater GÖ, PEAK WHITE oder Wirr sinkt das Volk, 19:45 Junges Theater GÖ, Aus dem Leben eines Taugenichts, 20:00

Kassel Staatstheater Kassel : tif, "Schneewittchen", 11:00

14.

Dienstag Konzerte Kassel

Stadthalle Kassel, "BOSSE" Weil´s so schön ist., 20:00 Theaterstübchen, Grimm Tentett & Level Eleven, 20:00

Lesungen Kassel Palais Hopp, Leseschmaus mit "Theresia Graw", 18:30

Party Göttingen Exil GÖ, Nicht nur für Stundenten: Hörsaal, 22:00

Kassel Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 Lolita Bar, Chamäleon, 21:00

Sonstiges Kassel GLEIS 1, Salsakurs Mittelstufe, 19:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Kinderzeit im Planetarium, 10:30Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Tanz- Zentrum Auepark, Gesellschaftstanz - Trimm Dich - Tanz mal wieder...., 15:00 ev. Forum, Arbeitszeit ist Lebenszeit!, 18:00

Theater Göttingen Deutsches Theater GÖ, Terror Von Ferdinand von Schirach, 19:45

Kassel Staatstheater Kassel Opernhaus, Ragtime - das Musical, 19:30

Korbach Stadtbücherei Korbach, Andrea Hensgen "Mit Zorro durch die Nacht", 8:30

Party Göttingen Exil GÖ, Swing-A-Round, 20:00

Kassel Enchilada, Caipi Monday, 17:00

40

März 2017

VAK_0317_OK.indd 40

27.02.17 16:42


15.

Mittwoch KONZERTE Kassel

Theaterstübchen, Mitch Ryder & Band, 20:00

Lohfelden Bürgerhaus Lohfelden, "Tenöre4You", 20:00

PARTY Kassel A.R.M., Wunderwiese, 22:00 Enchilada, Ladies Night, 17:00 GLEIS 1, Tanzparty, 20:00 Lolita Bar, Niveau Énorme; Don´t Believe..., 21:00

SONSTIGES Bad Arolsen BAC-Theater, "Lou Andreas-Salomé", 19:30

Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Stadtmuseum, Tor zur Welt - Eingangsportal in die Stadt, 16:00

Korbach Bürgerhaus Korbach, Live Fotoreportage "Äthiopien- Land der Vielfalt", 19:00

THEATER Borken Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 19:00

Kassel Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Die Orestie, 19:30 Staatstheater Kassel Opernhaus, Elektra, 19:30

16.

Donnerstag KONZERTE Göttingen

Exil GÖ, Blues´n´Boogie Küche. Live Session mit Gregor Kilian, 21:00

Kassel Staatstheater Kassel Opernhaus, "Klaus Doldinger´s Passport & Passport Classic", Gastspiel, 19:30

PARTY Kassel Enchilada, Enchi Hour, 21:00 GLEIS 1, After Work Party, 18:30 Joe´s Garage, After Work, 16:00 Lolita Bar, Chicken Run, 21:00

Schauenburg Savoy nouvel, Savoy-nouvel Donnerstag, 20:35

SONSTIGES Kassel Irish Pub The Shamrock, Crazy Karaoke Party, 21:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30Ferne Welten - Fremdes Leben?, 18:00The Dark Side of the Moon: Symphonic Rock unterm Sternenhimmel, 19:00

THEATER Kassel Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Ahnatal Rinklin Gartenwelt, Thekentratsch "Deine Gene braucht kein Mensch", 20:00

17.

Freitag

KONZERTE Eschwege Altes E-Werk, Irish Folk mit "Fleadh", "Sheep Dip" u.a., 20:00

Kassel Alt Berliner Destille, "CAT", 21:00 Theaterstübchen, Manu Katche & Friends, 20:00 Goldgrube, Pow Wows + Maggie´s Marshmallows, 21:00

Göttingen Deutsches Theater GÖ, Shockheaded Peter, 19:45 Junges Theater GÖ, Tausendmal berührt!, 20:00

Kassel Dock 4, Man ist so jung, wie man sich vühlt !... und andere Lügen übers älter werden, 20:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Die Räuber, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, "Emoji" Tanztheater, 20:15 Staatstheater Kassel Opernhaus, Ragtime - das Musical, 19:30 Theater im Centrum, Bar zum Krokodil, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Lohfelden Bürgerhaus Lohfelden, "Der Kontrabass" von Patrick Süßkind, 19:30

Vellmar Piazza Vellmar, "Bembers", 20:00

18.

Samstag FAMILIE Kassel

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30 Stadtbibliothek Rathaus Kassel, Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren, 11:00

Stadtbibliothek Rathaus Kassel, Lesung mit Andrea C. Hoffmann, 19:30

PARTY Göttingen Exil GÖ, NDW & 80er, 22:00

Kassel

Espenau Waldhotel Schäferberg, Gin - Tasting im Schäferberg, 19:00

Kassel Dock 4, Querflöten-Schnuppertag mit Ulrike Lentz, 15:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

THEATER Bad Wildungen Maritim Hotel Bad Wildungen, Sky du Mont: Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?, 19:30

1 Modellbootfahren Nordseeflotte am Kinderbecken 2 Torwandschießen mit Medaillen und Siegerpokal

mit vielen Preisen 4 Modellierballons gedreht zu wunderschönen Figuren mit 3 D Wackelaugen 5 3D-Kinderschminken mit Frau Glückskäfer

Kassel

SONSTIGES

Das Programm beinhaltet:

3 Glücksraddrehen mit dem Nautilus Glücksbringer

LESUNGEN

130 BPM, Heftig Herzlich, 22:00 A.R.M., Phono Party; From Kassel with Love, 23:00 Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 GLEIS 1, Thank God it´s Friday, 20:00 Irish Pub The Shamrock, St. Patrick´s Weekend, 21:30 Joe´s Garage, Weltkulturtheke: Soundcheck, 21:00 Lolita Bar, Discolita, 21:00Lolitas Neue Freitage, 22:00

Kinderfest im AquaPark Sa. 18. März 13 - 18 Uhr

www.aquapark-baunatal.de | Tel T . 0561 4992-430 | Altenritter Str. 41| Baunatal AquaPark Baunatal, ein Betriebszweig der Stadtwerke Baunatal (AG HRA 9965) | Verantwortlich: Magistrat der Stadt Baunatal, vertreten durch den Betriebsleiter der Stadtwerke Baunatal, Zum Felsengarten 9 b, 34225 Baunatal

KONZERTE Göttingen Exil GÖ, "Jimi Meets Rory" : The Vibe vs. The Loop, 20:00

Kassel Habichtswaldklinik Ayurveda, Sinfoniekonzert, 19:30 Hotel Reiss Ballsaal, Chor "Hohes C", 19:30 Martinskirche, "Ludwig Güttler & Leipziger Bach Collegium", 17:00 Goldgrube, "Secret Shine" & "Endlich Blüte" & Bad Wolf Corporation DJ Set, 22:00

Schauenburg Savoy nouvel, "Bettyford" Live, 20:30

KUNST Kassel GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 15:00

PARTY

Borken

Kassel

Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 19:45

130 BPM, Dancehall vs. Hip Hop, 22:00

März 2017

VAK_0317_OK.indd 41

41 27.02.17 16:42


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

Wir suchen DICH! Für die regelmäßige Verteilung von Stadtmagazinen, Kino- und Theaterprogrammen in Kassel und Nordhessen suchen wir mobile Menschen, die bei flexibler Zeiteinteilung regelmäßig arbeiten wollen. Ob als Schüler, Student oder als Auszubildender:

Bei uns kannst Du bis zu 450 € auf MinijobBasis oder auf Rechnung dazu verdienen.

Einfach anrufen oder per Mail bewerben... Tel.: 0561 50 69 600 Fax: 0561 50 69 60 29 Mail: info@diva-werbung.de Grüner Weg 14, 34117 Kassel

A.R.M., Bad Taste; In the Box; Herzrasen, 23:00 Fiasko, Select- 32.1, 21:00 GLEIS 1, X-Party im Gleis 1, 21:00 Irish Pub The Shamrock, St. Patrick´s Weekend, 21:30 Joe´s Garage, Pretty in Pink 80’s Party, 21:00 Lolita Bar, Groove Club im Ballsaal, 21:00Lovebeats, 22:00 Theaterstübchen, Disko-Samstag, 21:00

SONSTIGES Kassel Busparkplatz Staatstheater, Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker Bus, 12:40 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Warburg Stadthalle Warburg, Flohmarkt mit Herz, 9:00

THEATER Baunatal Stadthalle Baunatal, "Lauras Stern", 14:00

Borken

Gestaltung - Druck - Verteilung - Außenwerbung

Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 19:45

Göttingen Stadthalle Göttingen, Die Nacht der Musicals, 20:00

=

Kassel

EXPRESS POS

Dock 4, Valsche Fögel spielen Aschenputtel, 15:00Valsche Fögel spielen Aschenputtel, 18:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 17:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Marianengraben, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, Die Geschichte vom Onkelchen, 15:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Il Barbiere di Siviglia, 19:30 Stadthalle Kassel, Neues aus dem Reich der Schatten "Shadowland 2", 20:00 Theater im Centrum, Bar zum Krokodil, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Vellmar Piazza Vellmar, "Florian Brauer", 20:00

19.

Sonntag FAMILIE Kassel

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30

KONZERTE Espenau Waldhotel Schäferberg, Jazzfrühschoppen, 11:00

Kassel Theaterstübchen, Omer Klein Trio, 19:30

KUNST Kassel GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 11:00

Hotel Gude, Bei Verlobung: Mord!, 18:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 15:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 18:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Frühstück bei Tiffany, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, Huck Finn, 15:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Die Großherzogin von Gerolstein, 18:00 Stadthalle Kassel, Neues aus dem Reich der Schatten "Shadowland 2", 15:00Neues aus dem Reich der Schatten "Shadowland 2", 20:00 Theater im Centrum, Bar zum Krokodil, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 17:00

20.

Montag KONZERTE

LESUNGEN

Kassel

Kassel Bali Kinos, Unterwegs in der MusikDie Komponistin Barbara Heller, 12:00

SONSTIGES Söhrewald Wirtshaus Zum Grünen See, Selbstgemachtes mit Karl Garff, 17:00

Kassel GLEIS 1, Tanzcafé, 15:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Lohfelden

Stadthalle Kassel, 5. Sinfoniekonzert, 20:00 Theaterstübchen, Don Menza Quartet, 20:00 Palais Hopp, Soul Brothers. Thomas "Stolle" Stolkmann & Brian O´Gott, 20:00

PARTY Göttingen Exil GÖ, Swing-A-Round, 20:00

Kassel Enchilada, Caipi Monday, 17:00 Joe´s Garage, Battle of the Bottles, 18:00

SONSTIGES

Bürgerhaus Lohfelden, Frauensachen. Flohmarkt von und für Frauen, 11:00

Kassel

Reinhardshausen Wandelhalle Reinhardshausen, Tag der Gesundheit, 10:30

Warburg Stadthalle Warburg, Flohmarkt mit Herz, 9:00

GLEIS 1, Salsa Anfängerkurs, 19:00 Irish Pub The Shamrock, Irish Pub Quiz, 21:30

THEATER Göttingen Deutsches Theater GÖ, Schmeckt´s? Loriot 2.0, 20:00

THEATER Borken Stadt Borken, Theater in Großenenglis "Arsen und Spitzenhäubchen", 17:00

Kassel Dock 4, "Mirabella aus dem Ei", 14:30

BEMBERS

COMEDY 17.3. / 20 Uhr

42

›› Piazza Vellmar Rock and Roll Jesus – die Lichtgestalt der Hardcore-Comedy ist der Superhirte im schwarzen Schafspelz. Das neue Programm ist übrigens neuer als das Neue Testament aber inhaltlich mit ähnlich wirrem Zeug gespickt. Bembers verzichtet allerdings auf diverse Wunderheilungen und auch die berühmte „Walk on Water Nummer" wird bewusst in den Hintergrund gedrängt, um den wirklich abgefahrenen Geschichten über ein angebliches Leben vor dem Tod mehr Ernsthaftigkeit zu verleihen. VVK: ab 16 €, piazza.ddticket.de

März 2017

VAK_0317_OK.indd 42

27.02.17 16:43


21.

Dienstag KONZERTE Kassel

Joe´s Garage, Extrabreit. Lesung & Unplugged Konzert., 21:00 Stadthalle Kassel, "Kastelruther Spatzen", 19:30 Theaterstübchen, Joern & The Michaels, 20:00

PARTY Göttingen Exil GÖ, Nicht nur für Stundenten: Hörsaal, 22:00

Kassel Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 Lolita Bar, Chamäleon, 21:00

SONSTIGES Kassel GLEIS 1, Salsakurs Mittelstufe, 19:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Kinderzeit im Planetarium, 10:30Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

THEATER Göttingen Deutsches Theater GÖ, PEAK WHITE oder Wirr sinkt das Volk, 19:45 Musa GÖ, 7. Komische Nacht Göttingen, 19:30

22.

Mittwoch KONZERTE Kassel

Theaterstübchen, French Quarter Jam, 20:00

PARTY Kassel A.R.M., Wunderwiese, 22:00 Enchilada, Ladies Night, 17:00 GLEIS 1, Tanzparty, 20:00

Lolita Bar, Niveau Énorme; Don´t Believe..., 21:00

SONSTIGES

Milliarde Sonnen, 15:30Ferne Welten - Fremdes Leben?, 18:00The Dark Side of the Moon: Symphonic Rock unterm Sternenhimmel, 19:00

THEATER

Kassel Eigenart 116, 6. Komische Nacht Kassel, 19:30 Fosters Garden, 6. Komische Nacht Kassel, 19:30 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Restaurant Orangerie, 6. Komische Nacht Kassel, 19:30 Seibert Cocktailbar, 6. Komische Nacht Kassel, 19:30 Palais Hopp, 6. Komische Nacht Kassel, 19:30

THEATER Göttingen Deutsches Theater GÖ, Irrungen, Wirrungen Nach Theodor Fontane, 20:00 Junges Theater GÖ, Aus dem Leben eines Taugenichts, 20:00

23.

Donnerstag KONZERTE Kassel

Karlskirche, Ron Carter / Richard Galliano, 20:00

KUNST Caricatura, Michael Holtschulte Amoklauf in der Waldorfschule, 18:00

PARTY Kassel Enchilada, Enchi Hour, 21:00 Joe´s Garage, After Work, 16:00 Lolita Bar, Chicken Run, 21:00

Schauenburg Savoy nouvel, Savoy-nouvel Donnerstag, 20:35

SONSTIGES

Kassel Komödie, "Benni Stark" The Fashionist, 20:00 Staatstheater Kassel : tif, Deportation Cast, 20:15 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

24.

Freitag

Mitlaufen, Spaß haben und Gutes tun!

Sonntag, 7. Mai, 13 Uhr Kassel An der Karlsaue Jetzt anmelden und mitlaufen: www.kkh.de/lauf

KONZERTE Göttingen Exil GÖ, "The New Roses", supp. "Dellacoma", 20:00 Stadthalle Göttingen, Göttinger Symphonie Orchester, 19:45

Kassel Alt Berliner Destille, "The Prisoners", 21:00 Irish Pub The Shamrock, "Steven McGowan", 21:30 Atrium der Kasseler Bank (Hauptgebäude), Triosence, 20:00

Wolfhagen Kulturladen WOH, Klaus Lage & Gute Gesellschaft, 20:00

Kassel 130 BPM, Heftig Herzlich, 22:00 A.R.M., Phono Party; Live & Shrill, 23:00 Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 GLEIS 1, Thank God it´s Friday, 20:00 Joe´s Garage, Weltkulturtheke: Soundcheck, 21:00 Lolita Bar, Lolitas Neue Freitage, 22:00 Theaterstübchen, UNTEN woanders, 23:00

SONSTIGES Kassel

Kassel Irish Pub The Shamrock, Crazy Karaoke Party, 21:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer

SHOW

Stadthalle Baunatal, Die Studentin und Monsieur Henri, 20:00

PARTY

Kassel

18.3. / 20 Uhr

Baunatal

KKH-Lauf 2017

Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

NACHT DER MUSICALS ›› Stadthalle Göttingen In einer über zweistündigen Show entführen gefeierte Stars der Originalproduktionen den Zuschauer auf einen musikalischen Streifzug quer durch die bunte Welt der Musicals. Die Evergreens werden in Solo-, Duett- und Ensemblenummern eindrucksvoll wiedergegeben. Von gefühlvollen Balladen aus „Evita“ bis hin zu kraftvollen Rhythmen aus „Falco“ ist bei dieser Gala alles vertreten. Aber auch aktuelle Produktionen finden ihren Platz. Höhepunkte sind Ausschnitte aus den Erfolgsmusicals „Aladdin“ oder „Rocky“. VVK: 37,90 - 61,90 €, www.dienachtdermusicals.de

reiner wohnsinn Neue Fahrt 2 | 34117 Kassel Telefon 0561 – 7 00 01 - 0 www.gwg-kassel.de

März 2017

VAK_0317_OK.indd 43

43 27.02.17 16:43


FRizz bewegungsmelder ›› Stadthalle Kassel, Gesundheitstage Nordhessen, 10:00

Theater Baunatal

Schauenburg Savoy nouvel, Mega 90er Party mit DJ Rocco, 20:35

Sonstiges

Stadtteilzentrum Baunsberg, Jess Jochimsen "Für die Jahreszeit zu laut", 20:00

Baunatal

Kassel

Kassel

Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 17:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Panoptikum-Club, 50. Slamrock Poetry Slam mit Felix Römer, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Tschick, 19:30 Staatstheater Kassel Opernhaus, Elektra, 19:30 Theater im Centrum, Campingfieber, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Lohfelden Bürgerhaus Lohfelden, "Schneewittchen", 10:00

Reinhardshausen Wandelhalle Reinhardshausen, "Werner Brix" Mit Vollgas zum Burnout, 19:30

25.

Samstag Familie Kassel

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30 Stadtbibliothek Rathaus Kassel, Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren, 11:00

Konzerte Kassel A.R.M., Mc Rene live, 20:30 Fiasko, Double Headliner Cover Night, 20:00 Irish Pub The Shamrock, "Steven McGowan", 21:30 Atrium der Kasseler Bank (Hauptgebäude), John Scofield Quartet, 20:00

Korbach Bürgerhaus Korbach, Klarinettentrio Schmuck, 19:30 Stadthalle Korbach, Frühjahrskonzert mit der "Brass Band Hessen", 19:30

Kunst Kassel GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 15:00

Party Göttingen Exil GÖ, Feier.Abend im Exil, 22:00

Kassel 130 BPM, Klare Nacht pres. Monaberry Showcase Bebetta, Super Flu uvm, 22:00 A.R.M., In the Box; MC Rene Afterparty, 23:00 GLEIS 1, HR 1 Party, 20:00 Joe´s Garage, Sticky Grooves, 21:00 Lolita Bar, Groove Club im Ballsaal, 21:00Lovebeats, 22:00 Theaterstübchen, Disko-Samstag, 21:00

Stadthalle Baunatal, 28. Lange Nacht des KSV Baunatal, 19:30 Busparkplatz Staatstheater, Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker Bus, 12:40

Hofgeismar Turnhalle am Reithagen, Flohmarkt mit Herz, 10:00

Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Stadthalle Kassel, Gesundheitstage Nordhessen, 9:00

Theater Göttingen Junges Theater GÖ, Ziemlich beste Freunde, 20:00 Stadthalle Göttingen, Jürgen von der Lippe, 20:00

Kassel Anthroposophisches Zentrum, Hommage á Rudolf Steiner, 20:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 17:00"40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, Frühstück bei Tiffany, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, Mutters Courage, 20:15 Staatstheater Kassel Opernhaus, Ragtime - das Musical, 19:30 Theater im Centrum, Campingfieber, 19:30 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 20:00

Sonstiges Bad Wildungen Wandelhalle am Kurpark, Informationstag für Frauen "Alles im grünen Bereich", 11:00

Hannoversch Münden Weserpark Hann.Münden, Flohmarkt im Weserpark, 9:00

Hofgeismar Turnhalle am Reithagen, Flohmarkt mit Herz, 10:00

Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 14:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Stadtmuseum, Modellstadt Kassel, 14:00

Theater Göttingen Deutsches Theater GÖ, Shockheaded Peter, 17:00 Junges Theater GÖ, Poetry Slam, 20:00

Kassel Dock 4, "Die Stadtmaus und die Landmaus", 14:30Papas Geburtstag und die Prinzessin Wilhelmine, 17:00 Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 18:00 Staatstheater Kassel : Schauspielhaus, "Fritzi Haberlandt und Jens Thomas", Gastspiel, 19:30 Staatstheater Kassel : tif, "Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute", 15:00 Staatstheater Kassel Opernhaus, Swing in Concert - The Reunion, 19:30 Theater im Centrum, Campingfieber, 18:00 Palais Hopp Theater, "Rauchzeichen", Varieté-Show, 17:00

Kaufungen Bürgerhaus Kaufungen, "Lisa Fitz" - Weltmeisterinnen - gewonnen wird im Kopf, 20:00

26. 27.

Sonntag Familie Kassel

Orangerie Planetarium, Nachteulen, 13:30

Konzerte Espenau Waldhotel Schäferberg, Jazzfrühschoppen, 11:00

Söhrewald Wirtshaus Zum Grünen See, Auf Reisen... Herr Müller und Band, 11:00

Kassel Theaterstübchen, Astrid North & Band, 19:30 ev. Kreuzkirche, Große Messe in c-moll von W.A. Mozart, 17:00

Kunst

Montag Konzerte

Kassel Theaterstübchen, Delta Moon, 20:00 Palais Hopp Theater, "Voices Goes Palais Hopp", Sing & Talk mit Dorothea Proschko & Gästen, 20:00

Party Göttingen Exil GÖ, Swing-A-Round, 20:00

Kassel Enchilada, Caipi Monday, 17:00 Joe´s Garage, Battle of the Bottles, 18:00

Sonstiges

Kassel

Kassel

GrimmWelt, öffentlicher Rundgang: Die GRIMMWELT von A bis Z, 11:00

GLEIS 1, Salsa Anfängerkurs, 19:00 Irish Pub The Shamrock, Irish Pub Quiz, 21:30

Lesungen Kassel Bali Kinos, Lesung mit Katja LangeMüller aus "Drehtür", 11:30

44

März 2017

VAK_0317_OK.indd 44

27.02.17 16:43


28.

Dienstag KONZERTE Kassel

Theaterstübchen, "Fabrizio Consoli", 20:00

PARTY Göttingen Exil GÖ, Nicht nur für Stundenten: Hörsaal, 22:00

Kassel Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 Lolita Bar, Chamäleon, 21:00

SONSTIGES Kassel GLEIS 1, Salsakurs Mittelstufe, 19:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Kinderzeit im Planetarium, 10:30Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Staatstheater Kassel Opernhaus, Boxenstop "Blechbläser", 14:00

THEATER

PARTY Göttingen Exil GÖ, Klangwelt, 22:00 Musa GÖ, 30plusParty - Vier Jahrzehnte auf zwei Ebenen, 20:00

Immer wissen, wo was geht.

www.frizz-kassel.de Lolita Bar, Niveau Énorme; Don´t Believe..., 21:00

SONSTIGES Stadthalle Baunatal, "Island" Multivision, 19:30

Kassel Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30 Staatstheater Kassel Opernhaus, Boxenstop "Blechbläser", 9:30

THEATER

29.

Kassel Irish Pub The Shamrock, Crazy Karaoke Party, 21:30 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30Ferne Welten - Fremdes Leben?, 18:00The Dark Side of the Moon: Symphonic Rock unterm Sternenhimmel, 19:00

THEATER Kassel Komödie, "Kay Ray" Yolo, 20:00

Göttingen Deutsches Theater GÖ, Irrungen, Wirrungen Nach Theodor Fontane, 18:00

Kassel Theaterstübchen, "Karl Garff" liest Selbstgemachtes, 20:00

30.

Junges Theater GÖ, Impro Slam, 20:00

Savoy nouvel, Savoy-nouvel Donnerstag, 20:35

SONSTIGES

Baunatal

Göttingen

Schauenburg

Donnerstag KONZERTE

Ahnatal Rinklin Gartenwelt, Carsten Höfer mit "Frauenversteher", 20:00

31.

Freitag

Kassel

KONZERTE

Kassel

Alt Berliner Destille, "Chicago Line", 21:00 Café am Bebelplatz, Blues Juice, 20:00 Irish Pub The Shamrock, MacPiet, 21:30 Theaterstübchen, "The Organizers", 20:00

PARTY Kassel A.R.M., Wunderwiese, 22:00 Enchilada, Ladies Night, 17:00 GLEIS 1, Tanzparty, 20:00

PARTY

Bürgerhaus Lohfelden, Six Five Zero, 19:30

SONSTIGES Kassel GrimmWelt, GRIMM on the rocks, 18:00 Kesselschmiede Skatehalle, Skater-Laufzeiten, 16:00 Orangerie Planetarium, Fantastische Welten, 14:30Reise zu einer Milliarde Sonnen, 15:30

Enchilada, Enchi Hour, 21:00 Joe´s Garage, After Work, 16:00 Lolita Bar, Chicken Run, 21:00

KulturBahnhof Kassel Adresse: Rainer-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel

Bad Wildungen

Weitere Informationen: www.diy-markt.com

Wandelhalle am Kurpark, "Die Studentin und Monsieur Henri", 19:30

Göttingen Deutsches Theater GÖ, Shockheaded Peter, 19:45DT NachtBar Überraschungsformat, 22:30

Kassel

facebook.com/diy.markt

Bürgerhaus Vellmar-West, "Gerd Dudenhöffer", 20:00

Kassel FrauenLesbenZentrum, Autorinnenlesung mit Diskussion "Wenn der Pfau weint....", 19:30

MUSIK

MUSIK

9.3. | 19 Uhr

27.3. | 20 Uhr

IRISH SPRING FESTIVAL

VOICES GOES PALAIS HOPP

Seit der Premiere 2001 hat sich das Irish Spring Festival vom Geheimtipp zum wichtigsten keltischen Folk-Festival auf Tournee entwickelt. In diesem Jahr dabei sind Eddie Sheehan & Cormac Doyle, Connla, Andrew Vickers und das David Munnelly Trio. Munnelly ist ein Kraftwerk auf dem irischen Knopfakkordeon. Wenn er loslegt, geraten Melodie, Drive und Rhythmus irischer Jigs, Reeels oder Hornpipes ungefiltert und direkt ins Blut der Zuschauer.

Mit dem Sieg beim TV-Hit "The Voice" hat es für die Kasseler Sängerin nicht ganz gereicht. Im Viertelfinal war Schluss für Dorothea Proschko. Im Palais Hopp hat sie jethzt ihre eigene Show. In einem Sing & Talk hat Doro mit Lara Trautmann, Daniela Oude Kotte, Sem Eisinger und Fabian Ludwig Freunde eingeladen, mit denen sie Songs aus der TV-Show, persönliche Lieblingssongs und eigene Kompositionen singen wird. Einlass: 18:30 Uhr.

›› Infos & Tickets: www.irishspring.de

02. April 2017 / 11 - 17 Uhr

LESUNGEN

Kassel

Wandelhalle Bad Wildungen

DIY DesignMarkt

THEATER

Vellmar

Göttingen

Exil GÖ, "Boppin B." + supp., 20:00

Kulturzentrum Schlachthof, "Otago", supp. Carsten Schollmann, 20:30

Lohfelden

Stadthalle Göttingen, Göttinger Symphonie Orchester, 19:45

KONZERTE

Göttingen

Hotel Reiss Ballsaal, "Mike Singer" Karma Tour 2017, 18:00 Theaterstübchen, "David Knopfler & Harry Bogdanovs", 20:00

130 BPM, Heftig Herzlich, 22:00 A.R.M., Shameless Episode, 20:00Phono Party, 23:00 Enchilada, Cocktail Happy Hour, 17:00 GLEIS 1, Salsa Party, 21:00 Joe´s Garage, Weltkulturtheke: Soundcheck, 21:00 Lolita Bar, Groove Club im Ballsaal, 21:00Lolitas Neue Freitage, 22:00

Komödie, "40 aufwärts" Prosecco, Pop & Paranoia, 20:00 Staatstheater Kassel : tif, "Die Netzwelt", Premiere, 20:15 Theater im Centrum, Campingfieber, 19:30 Palais Hopp Theater, "Klassentreffen", Premiere, Varieté-Show, 20:00

Mittwoch Kassel

Kassel

Palais Hopp, Kassel

›› Tickets: 13,50 €

März 2017

VAK_0317_OK.indd 45

45 27.02.17 16:43


FRIZZrätsel

›› FRiZZ Das Letzte

Nenn mir die jubilare, Baby 2017 begehen wieder zahlreiche Promis runde Geburtstage. Wir haben in den drei Fotomontagen jeweils zwei prominente Geburtstagskinder zu einem Gesicht verschmolzen. Aber: Wer ist wer? Macht mit und gewinnt ein wenig Erholung in der KurhessenTherme. 50 Jahre: 50 Jahre? Tatsächlich, zusammen sind die beiden Hollywooddiven ein ganzes Jahrhundert alt. Die eine, ewiges Playmate und Strandschönheit von Malibu. Die andere Hollywoods prettiest Bordsteinschwalbe.

50 Jahre: US-Westküste trifft auf Ostdeutschland, Seattle auf Dresden. Der eine hat mit verwegenem Look und kaputtem Sound Musikgeschichte geschrieben. Und auch der andere singt gelegentlich Revolutionäres aus dem Rauten-Pullunder.

50 Jahre: Leimen? Das Kaff kannte bevor er die Sportbühne betrat, keine Sau. Inzwischen wird er mehr mit der Besenkammer, in Verbindung gesetzt als mit „Bummbumm“. Und der andere? Auch ein Sportler. Als Aktiver eher zweitklassig, an der Seitenlinie aber top.

  FRIZZ verlost 3x2 Zweistundentickets für die KurhessenTherme in Kassel. Sendet uns bis 31. März eine Postkarte mit euren Lösungen an die FRIZZ-Redaktion: Terrasse 8, 34117 Kassel. Ihr könnt auch eine E-Mail schreiben (verlosung@ frizz-kassel.de). Stichwort: Rätsel.

Impressum Redaktionsleitung Alexander Röder (v.i.S.d.P.) Tel. (0561) 720 90 37 a.roeder@frizz-kassel.de FRIZZ Das Magazin 3/2017 Kassel Herausgeber und Verlag SKYLINE Medien Verlags GmbH FRIZZ Das Magazin Terrasse 8, 34117 Kassel Telefon (0561) 720 90-0 Fax (0561) 720 90 45 www.frizz-kassel.de info@frizz-kassel.de Geschäftsführung Erk Walter, Tel. (069) 979 517 21 walter@frizz-frankfurt.de Anzeigen Ralf Lorenz, Tel. (0561) 720 90 32 Lea Aschenbach, Tel. (0561) 720 90 35 Beratung- und Sonderprojekte Kirsten van Geldern, Tel. (0561) 720 90 41

46

März 2017

DasLetzte.indd 46

Redaktion Mandy Radicke, Josefine Menzi, Brigitte Missler Redaktionsschluss Veranstaltungen, Termine und Anzeigen: 15. des Monats für den Folgemonat. Redaktionelle Berichte: 10. des Monats für den Folgemonat Gesamtherstellung FRITZ&friends, Varrentrappstr. 53, 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 40 Fax (069) 979 517 - 29 Herstellungsleitung & Produktion: Friedhart Riedel Layout: Alexander Röder

Auflage & Auslagenstellenzahl unterliegen der ständigen Kontrolle der Informationsgemeinschaft zur Herststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. Auflage geprüft: 4. Quartal 2016 Druckauflage: 20.000 Stück Bildnachweis Alle Fotos ohne nähere Angaben sind uns zur Verfügung gestellte Pressefotos. Druck und Verarbeitung Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel Vertrieb DIVA Werbung, Kassel Erscheinungsweise Monatlich zum Ende des Vormonats Abonnement: 25,- € für 12 Ausgaben Bankverbindung Kasseler Sparkasse IBAN: DE79 5205 0353 0001 0759 95 BIC: HELADEF1KAS

Sonstiges

Die Meinung von Autoren muss nicht mit der Meinung von Verlag und Herausgeber übereinstimmen. Nicht im Impressum namentlich genannte Mitarbeiter sind anderen FRIZZ-Redaktionen zugehörig. Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit Ge­nehmigung der Redaktion. Für unverlangt eingesandte Artikel wird keine Haftung übernommen. Der Abdruck der Termine erfolgt ohne Gewähr. Bei Anfragen bitte Rückporto beifügen. Die mit Namen gekennzeichneten Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

ISSN: 0946-5537 FRIZZ Das Magazin ist Mitglied von Überregionale Anzeigen & Verbund

Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069 – 979 517 – 10 Fax: 069 – 979 517 – 19 Email: info@citymags.de

www.frizz-kassel.de

28.02.17 09:38


1 KuGa_Anz.FRIZZ_220x297_02.14.pdf

Foto: © Kurhan – Fotolia.com

SHOPPING

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

1

23.02.17

15:26

SERVICES

GASTRO

KULTUR

GESUNDHEIT

Herzlich Willkommen zum Frühlingserwachen in Kassels erster Einkaufsgalerie!

t n u b o S e das wi ben! Le www.kurfuersten-galerie.de


Komm ins Team! Antonia (19), Lernende 3. Lehrjahr

Bewirb dich jetzt

fĂźr beste Ausbildung www.tegut.com

Tegut_KS_0317.indd 1

27.02.17 15:20

Profile for frizz kassel

FRIZZ Das Magazin Kassel März 2017  

Stadtmagazin Kassel

FRIZZ Das Magazin Kassel März 2017  

Stadtmagazin Kassel

Advertisement