Page 1

9 2018 DAS MAGAZIN FÜR FRANKFURT & VORDERTAUNUS ANZEIGE

GRATIS

TOKAT

Doku über Frankfurts Jugendbanden

DAS HERZ FRANKFURTS Eröffnungsfeierlichkeiten neue Frankfurter Altstadt

››

BOCKENHEIM

Zwischen Kunst und Kommerz


›› FRIZZ INHALT

Tiavo

13.09.18 Frankfurt, Ponyhof

24

Kurt Krömer

15.09.18 Mainz, Halle 45

Matt Gresham

28

19.09.18 Frankfurt, Ponyhof

Pawel Popolski

26.09.18 Mainz, Frankfurter Hof 27.09.18 Frankfurt, Batschkapp

Johnny Armstrong

28.09.18 Frankfurt, Orange Peel

Faber

24 46

06.10.18 Frankfurt, Gibson 9

Jason Derulo

2018 DAS MAGAZIN FÜR FRANKFURT & VORDERTAUNUS ANZEIGE

GRATIS

ZUM TITEL

34

48 EUROPA-KULTUR

THEMEN 24

STÜRMISCHE ZEITEN

TOKAT

Doku über Frankfurts Jugendbanden

56

DIE FRANKFURTER ALTSTADT GEGEN AUSGRENZUNG #1 HERBSTSAUSE FRIZZ präsentiert FEE vs. CÖNIG

36

DOKUMENTARFILM TOKAT Das Leben schlägt zurück

38

60 62

42 44 46 50

ZWISCHEN KUNST UND KOMMERZ Stadtteil Bockenheim

DER BEWEGUNGSMELDER 78 Veranstaltungen im FRIZZ-Land 93 Kleinanzeigen 94 Impressum

20 GASTRO Yung, Trinitii & Cereal Culture Café

22 PEOPLE

Faisal Kawusi

64

18.10.18 Offenbach, Hafen 2

Tristan Brusch

23.10.18 Frankfurt, Das Bett

Ralph Ruthe

28.10.18 FFM, Jahrhunderthalle 15.11.18 Gießen, Kongresshalle

Der Postillon

29.10.18 Mannheim, Capitol 30.11.18 Bensheim, Parktheater

Sarah Bosetti

31.10.18 Frankfurt, Die Fabrik

11.11.18 Frankfurt, Festhalle

Sero

14.11.18 Frankfurt, Das Bett

Jan van Weyde

22.11.18 Frankfurt, HoRst

Osan Yaran

23.11.18 Frankfurt, Orange Peel

FILM & KINO REGIONAL

Leon Windscheid

Wackersdorf & 32. Fantasy Filmfest

68 MUSIK

25.11.18 FFM, Jahrhunderth. Club

Sondaschule

29.11.18 Frankfurt, Das Bett

FRIZZ präsentiert: Michael Wollny Trio

70

Anytime Late Night Show

Julian Smith, Fredi Bobic & Sonya Kraus

CLUB & GAY 13 Jahre Club Parlament & Wildstyle

73 KULTUR Literaturfestival Textland & Kulturtipps

76 AKTIV

Ralf Schmitz 01.12.18 06.12.18 07.12.18 15.02.19

Mainz, Halle 45 Heidelberg, Stadthalle Karlsruhe, Konzerthaus FFM, Jahrhunderthalle

Dave Davis

01.12.18 FFM, Jahrhunderth. Club

Die Magier

Football-Lesung & Lauf für mehr Zeit

02.12.18 FFM, Jahrhunderth. Club

98 EXIT Der „Bahnbabo“ www.frizz-frankfurt.de

Inhalt_FFM_0918.indd 1

09.10.18 Frankfurt, Nachtleben

CRO

Barrelhouse Jazzparty & Stella Chiweshe

RANDOM CIRCLES 2018 Tanzbattle im Ostend

AUSBILDUNG, FSJ ODER STUDIEREN?

4 PANORAMA

AKROBATIK DER EXTRAKLASSE 17. Internationales Neujahrs-Varieté

SENIORPARTNER IN SCHOOL

RUBRIKEN

SMILE THE WORLD Kunstprojekt im Bahnhofsviertel

GEMEINSAM FÜRS KLIMA

Das Ausbildungs- und Karrierespecial

40 IMPLANTIEREN 2018 Performance-Festival

Zwischen Kunst und Kommerz

Für eine gewaltfreie Konfliktlösung

FRANKFURT VORNE? 5. Alternativer Drogen- und Suchtbericht

››

BOCKENHEIM

Willkommensjahr an der Frankfurt UAS

„Frankfurt ist bunt“ & „Rock gegen Rechts“

34

Eröffnungsfeierlichkeiten neue Frankfurter Altstadt

58 ANGEKOMMEN

Alle Infos zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

32

DAS HERZ FRANKFURTS

Klimajagd & Klimagourmet-Woche

40 Jahre Gallus Theater

28

Dardan

14.10.18 FFM, Saalbau Bornheim

FRANKFURTS LIEBLINGSMENSCH Namika mit neuem Album

26

TAGE der EZB

07.10.18 Frankfurt, Festhalle

September 2018

03

24.08.18 16:53


›› FRIZZ PANORAMA

Redaktion: Heidi Zehentner

SUMMER HANGOUT IN DER SCHIRN

Sommerausklang

›› 5.9., Schirn Frankfurt, ab 18 Uhr, schirn.de

© Samira Lamprecht

Der Jahrhundertsommer neigt sich dem Ende zu, die Tage werden kürzer und die Nächte wieder länger. Zeit für den Summer Hangout in der Schirn. Der startet mit einer öffentlichen Einführung in die Ausstellung „Neïl Beloufa. Global Agreement“. Der Video- und Installationskünstler verwandelt die Kunsthalle in eine große Bühne und errichtet in einem Ausstellungsraum begehbare skulpturale Installationen. Monitore zeigen eine filmische Interview-Collage, die sich mit dem menschlichen Körper sowie dessen diskursiver und politischer Bedeutung auseinandersetzt:

STEPHAN EICHER & MARTIN SUTER SONG BOOK

Künstlerfreundschaft ›› 30.9., Frankfurt, hr-Sendesaal, 20 Uhr, CD & Buch 36 €, diogenes.ch

© Vera Hartmann

Wenn der Literat sich mit dem Musiker zusammentut, kommt ein Buch heraus, dass die Stiftung Buchkunst kurzerhand als eines der schönsten deutschen Bücher auszeichnet. Der Schweizer Musiker Stephan Eicher und der Schriftsteller Martin Suter, bekannt für die subtile Ironie in seinen Romanen, sind seit Jahren Freunde. Ihrer „verrückten Künstlerfreundschaft“ widmen sie jetzt 17 Songs, Liedtexte und exklusive Geschichten in ihrem SONG BOOK. Das Buch inklusive CD erzählt in Liedern und kurzen Geschichten von der Freundschaft zwischen Musiker und Schriftsteller und laut Verlagswerbung von den „Dingen des Lebens, der Anwesenheit, dem Weggehen, der Abwesenheit, der Wiederkehr“. Mit seinen Songtexten, die er auf Berndeutsch verfasst, erweist sich Suter als „musikalischer Mundart-Poet“. Im Herbst präsentieren die beiden Künstler zum ersten Mal in Deutschland live ihr „gemeinsames Baby“.

Die Ausstellung zeigt laut Schirn „Neïl Beloufas jüngstes Interesse an Militär, Waffen, Fitness, Schönheit und Körperkult sowie an der Inszenierung von Macht“. Die Treppen des Kunsthauses dienen nach dem Ausstellungsbesuch als Sitzränge, wo dann den Popklängen der Frankfurter Band Newmen gelauscht werden kann. Newmen präsentiert laut Ankündigung live „komplexe Kompositionen zwischen Wave, Krautrock und Pop“. Da treffen dann eingängige Arrangements auf schwerelos driftende Instrumentaltracks und verbinden sich. Badias Catering sorgt mit Snacks und leckeren Drinks für das leibliche Wohl. Die Ausstellung „Neïl Beloufa. Global Agreement“ hat bis 22 Uhr geöffnet.

FRIZZ verlost 2x Song Book. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

MBIRA-TRANCE-KLÄNGE DER SHONA

Stella Chiweshe & Hermann Kretschmar ›› 28.9., Alte Oper, Frankfurt, VVK: ab 22€, Beginn: 20 Uhr, Infos & Tickets: 069 13 40 4000, alteoper.de

Im September ist die überwältigende Kraft von György Ligetis Orchesterwerk „Atmosphère“ gemeinsamer Nenner zahlreicher Konzerte. An diesem Abend geht es um György Ligetis intensive Auseinandersetzung mit Musik aus Uganda und Kamerun. Für ihn eröffnete die afrikanische Musik eine ganze neue Denkweise und war eine wichtige Insipiration für den Komponisten. Eine unglaubliche Kombination aus der sogenannten Lamellophonmusik Simbabwes und Klavieretüden Ligetis erwartet die Zuhörer*innen, wenn die simbabwische Musikerin Stella Chiweshe und der Pianist Hermann Kretschmar den Mozart Saal mit ihrer hypnotischen Kraft füllen. Stella Chiwesha gilt als eine wichtige Vertreterin der simbabwischen Kunst, sie verzaubert das Publikum mit ihrer Mbira, das ist eine Art Daumenklavier mit Eisenlamellen. Mit diesem traditionellen Instrument schafft sie Melodien- und Klangmuster, die in Trance versetzen können.

F R I Z Z präsentiert

FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

04

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 4

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:18


Infos & Tickets unter: www.concertteam.de

© The Andy Warhol Foundation for the visual art

07.10. FRANKFURT ZOOM

9. OKTOBER 2018 FRANKFURT – FESTHALLE

SLOWAKISCHE KULTURTAGE

„Happy Birthday Andy!“ ›› Bis 2.9. Ausstellung, Kunstverein Familie Montez, Frankfurt (Honsellbrücke/Honsellstr. 7) Bis Oktober 2018 Slowakische Kulturtage, slowakische-kulturtage.de/veranstaltungen.html

Andy Warhol und die Slowakei? Das mag Fragen aufwerfen, die sich ganz einfach beantworten lassen: Andrej Varhola (Geburtsname Andy Warhols) wurde am 6. August 1928 als jüngster Sohn slowakischer Emigranten in Pittsburgh geboren. Nach seinem plötzlichen Tod 1987 reiste sein Bruder John Warhola in den Geburtsort der Eltern nach Mikova, stiftete zahlreiche Warhol-Werke und unterstützte damit das „Múzeum moderného umenia Andy Warhola“ – „Andy Warhol Museum of Modern Art“. Es eröffnete 1992 und war das erste AndyWarhol-Museum weltweit. Die ausgestellten Werke in der Galerie der Familie Montez stammen allesamt aus dem Museum. Neben Warhols klassischen Werken setzt sich die Sonderausstellung „POP meets POP – POP Art meets Pop Musik“ mit Warhols Begegnungen mit Größen der Musikszene auseinander. Bilder der Beatles sowie Warhols Begegnung mit John Lennon und Yoko Ono, Michael Jackson, Mick Jagger, Diana Ross und anderen zeigen einmal mehr Warhols Idee von Kunst, die künstlerische Bildwirklichkeit mit der Lebenswirklichkeit zu vereinen, indem er Teile der real existierenden Welt unverändert in die Kunst hereinholte.

14.11.2018 FRANKFURT BATSCHKAPP

18.11. FRANKFURT/NACHTLEBEN

SPECIAL GUEST:

27.11. FRANKFURT, ZOOM

05.12.2018 FRANKFURT FESTHALLE

16.12.2018 FRANKFURT ZOOM

DAS HISTORISCHE STÄDEL IN VIRTUAL REALITY

Zeitreise

© Städel Museum

›› 16.9. (14-17.45 Uhr)+27.9. (17-20.45 Uhr), Städel Frankfurt (Dürerstr. 2), staedelmuseum.de Wie genau sah das Städel im 19. Jahrhundert aus? Die digitale Darstellung der Sammlungspräsentationen in den Räumen des Städel im 19. Jahrhundert rekonstruiert erstmals die bedeutende bürgerliche Sammlung. Die Virtual Reality-App des Städel ermöglicht Besucher*innen in digitalen Raumkonstruktionen die diversen historischen Ausstellungsräume der Sammlungen aus den Anfangstagen des Städel zu erkunden und die Veränderungen des Museums genau nachzuvollziehen. Das „Zeitreise“Webspecial sowie die dazugehörige Virtual-Reality-App bietet vor Ort im Städel und online spannende Einblicke in die Historie des Museums. Mithilfe von VR-Brillen reisen Besucher*innen in das jeweilige Jahr. Die Zeitreise im September findet in der Abteilung Alte Meister im Saal 2 statt. Die Teilnahmegebühr ist im Eintrittspreis enthalten, inkl. Nutzung der VR-Brillen. Keine Anmeldung erforderlich!

04_17_Pano_FFM_0918.indd 5

14.12. FRANKFURT - NACHTLEBEN

24.04.19 FRANKFURT BATSCHKAPP 22.01.19 FRANKFURT BATSCHKAPP

Verlegt!

24.08.18 19:18


›› FRIZZ PANORAMA KREATOR & DIMMU BORGIR

The European Apocalypse Tour 2018

F R I Z Z präsentiert

›› 2.12., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 18 Uhr, VVK: ab 50€, Infos & Tickets: 01806 777 111, myticket.de

Anfang Dezember kommen die Titanen des Trash-Metal KREATOR aus Deutschland und die norwegischen Giganten des Symphonie Black Metal DIMMU BORGIT nach Frankfurt. Sie haben sich zusammengetan und und gehen im Winter 2018 auf große „The European Apocalypse“-Co-Headliner-Tour und werden gemeinsam die Jahrhunderthalle zum Schwitzen bringen. Als Support fungiert die US-Hardcore-Institution Hatebreed sowie die schwedische Death-Metal-Supergroup Bloodbath. Dimmu Borgir-Gitarrist Silenoz zur bevorstehenden Tour: „It feels great to announce that we’re finally touring Europe again! It’s been a while, but we can’t wait to share the Eonian energy with our fans – see you all in November and December!“

GENTLEMAN

Sommer-Tour 2018 ›› 1.9., Kloster Schiffenberg (Gießener Kultursommer), Gießen, Beginn:19.30 Uhr, Tickets: 44.50€, Infos & Tickets: konzertbuero-bahl.de, adticket.de

© Buenning

Deutschlands berühmtester Reggae-Künstler kommt noch Gießen und ist live auf der Freilichtbühne Kloster Schiffenberg zu sehen. Mit dabei THE BUSTERS. Bei seinen typischen ReggaeHymnen wie Superior, Intoxication oder dem aktuellen Sommerhit Ovaload sind Ohrwürmer garantiert, stimmen zum Mitsingen und Tanzen an und machen einfach gute Laune. Gentleman verliebte sich schon mit 17 Jahren bei einer Reise durch Jamaika in das Land, die Kultur und den dortigen Sinn für Musik. Weitere Reisen folgten und Interpreten von Bob Marley über Dennis Brown und Sizzla haben ihn und seine Musik über die Jahre beeinflusst. Heute tritt der sogar in der Karibik bekannte Musiker mit der Far East Band aus Berlin auf, in der auch seine Frau Tamika singt. Aber auch mit Größen wie Pink und Aloe Black arbeitete Gentleman schon zusammen und ist der erste Reggae-Künstler, der ein MTV-unplugged-Album aufnehmen durfte. Bei seiner aktuellen Tour steht vor allem dieses besondere Werk, das unter anderem Features von Shaggy, Marlon Roudette und vielen anderen Künstlern enthält, aber auch sein Best of Album „The Selection“ im Mittelpunkt.

Werden Sie ein Guter Freund – im Freundeskreis Gutenberg! Mainz besitzt mit dem Gutenberg-Museum einen echten Schatz – mit einer beeindruckenden Sammlung und großem Potenzial. Über 100 Jahre nach seiner Gründung durch Mainzer Bürgerinnen und Bürger ist das Museum jedoch baulich wie inhaltlich sanierungsbedürftig und veraltet. Machen wir uns jetzt gemeinsam für eine Erneuerung stark! Jedes Buch, jeder gedruckte Text, jede digitale Nachricht gehen auf den „Mann des Jahrtausends“ zurück: Als genialer Erfinder des Druckens mit beweglichen Lettern hat Gutenberg eine Medienrevolution ausgelöst, die bis heute anhält – und die in Mainz ihren Ursprung hatte. Gutenbergs Erbe zu bewahren und in die Zukunft zu tragen, ist das erklärte Ziel unseres Freundeskreises. Wir freuen uns über alle, die uns dabei unterstützen! Spenden sind wichtig, genauso entscheidend aber sind Ideen und Gestaltungswillen. Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Mitgliedschaft im Freundeskreis Gutenberg. Neumitglieder begrüßen wir bei der Aufnahme mit einer kleinen Reversnadel in Form unseres Signets, einer kleinen Druckpresse. Wir informieren regelmäßig per Newsletter über aktuelle Entwicklungen und organisieren exklusive Treffen, Vorträge und Exkursionen.

06

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 6

© Melanie Gomez

›› Gutenberg Stiftung (Liebfrauenplatz 10), Mainz, (06131) 9 06 01 10, Di-Fr 9-13 Uhr, gutenberg-stiftung.de/freundeskreis-gutenberg

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:23


FREIWILLIGENDIENST

Über die Zukunft nachdenken und Praxiserfahrung sammeln ›› Jetzt bewerben auf volunta.de oder alle Infos unter der Volunta-Service-Nummer: (0611) 95 24 90 00. Volunta ist der Träger für Freiwilligendienste des DRK in Hessen.

Elisa (19) beendet im August ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Kinderzentrum (KiZ) Bornweidstraße von Kita Frankfurt. Im städtischen KiZ ist sie in der Krippengruppe eingesetzt. Jetzt wird händeringend ein Nachfolger/eine Nachfolgerin gesucht. Auch viele andere städtische Kinderzentren haben noch freie FSJ-Plätze.

NACH DEM G8-STRESS UNBEDINGT EINE PAUSE VOM LERNEN EINLEGEN „Ich wollte nach dem Abistress auf keinen Fall gleich auf die Uni und weiterlernen“, sagt Elisa. Außerdem sei sie auch noch unentschlossen gewesen, was sie studieren soll. Dass es sich um Kinder drehen muss, war aber klar. Während eines Schülerpraktikums hat sie den Alltag mit Kindern kennengelernt. „Es war so ein schönes Gefühl, wenn die Kinder morgens auf mich zugestürmt sind, und man merkt, dass man gebraucht wird“, sagt sie.

DER ALLTAG MIT KRIPPENKINDERN IST ALLES ANDERE ALS LANGWEILIG Im KiZ gestaltet Elisa gemeinsam mit den Erzieher*innen den Gruppenalltag für die ein- bis dreijährigen Mädchen und Jungen. Elisa findet es am schönsten mitzuerleben, wie die Allerkleinsten täglich ein bisschen mehr die Welt entdecken und selbstständiger werden. Auf die Eigenständigkeit der Kinder, z.B beim Abräumen des Frühstückgeschirrs, wird im KiZ ganz viel Wert gelegt. „Ein Kind zu ermutigen und zu loben, wenn es etwas geschafft hat, ist ganz wichtig“, erzählt Elisa. Sie hat schnell erfahren, dass der Alltag mit den ganz

04_17_Pano_FFM_0918.indd 7

Kleinen ganz und gar nicht langweilig ist. „Die Kinder haben viel mehr drauf als schlafen und essen. Ich bin total froh, dass ich mein FSJ im KiZ gemacht habe, und ich würde es genauso wieder tun“, sagt sie. Mit viel Praxiserfahrung freut sich Elisa jetzt aufs Studium der Sozialen Arbeit.

FREIE FSJ-PLÄTZE IN KINDERZENTREN IN FRANKFURT UND UMGEBUNG Freiwillige werden jetzt noch gesucht. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden. Freiwillige erhalten Urlaub, Sozialversicherung, Taschengeld (330 Euro) und kostenlose Fortbildungen. Bei Kita Frankfurt gibt es zusätzlich ein Jobticket.

24.08.18 19:23


›› FRIZZ PANORAMA FRIZZ PRÄSENTIERT: BARRELHOUSE JAZZPARTY 2018

65 Jahre Swinging

›› 20.10., Alte Oper, Frankfurt, VVK: ab 30 €, Infos & Tickets: alteoper.de

Die Barrelhouse Jazzband gilt als Deutschlands erfolgreichste Combo des traditionellen New Orleans Jazz und ist in Frankfurt mindestens ebenso verwurzelt wie in den amerikanischen Südstaaten. Die enge Bindung zwischen der Main-Metropole und der Barrelhouse lässt sich auch an der alljährlichen Jazzparty in der Alten Oper ablesen, die seit mehr als 30 Jahren schon zelebriert wird. Jazzfans können sich auf feinsten Jazz freuen und auf ein Fest voller Blues und Swing. Und wer denkt, dass nach dem Konzert schon Schluss ist, hat sich geirrt, denn ab 23 Uhr wird in den Foyers munter weitergefeiert und es gibt die ein oder andere Midnight Session.

F R I Z Z präsentiert

FRIZZ verlost t 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

AUFRUF ZUM HANDKÄS’-FESTIVAL

Kannst du Hessisch?

HR1 SATIRE LOUNGE MIT FLORIAN SCHROEDER

Late-Night Show Satire ›› 6.9., hr-Sendesaal, Frankfurt, Beginn: 20 Uhr, Tickets: ab 23.50€, Infos & Tickets: printyourticket.de

›› Infos & Teilnahme: mirko-reeh.com, kochwelt@mirko-reeh.com

© two4food

Frankfurt hat ein neues Festival – das Handkäs‘-Festival! Mitmachen kann jede*r, egal ob Restaurants-Chefs, Foodblogger*innen oder einfach Handkäs’-Verrückte aus aller Welt. Einfach Rezepte mit natürlich Handkäs’ an Handkäs’-Botschafter Mirko Reeh schicken. Die besten Rezeptgeber*innen werden zu einer der zwei End-Ausscheidungen in Mirko Reehs Kochschule nach Frankfurt-Bornheim eingeladen und präsentieren am 1. und 16. Oktober vor Ort live die kreativen Kreationen. Das große Finale mit Siegerehrung findet am 23. Oktober statt. Moderiert wird das Ganze von Travestie-Star Olga Orange, die dafür sorgen wird, dass die Lachmuskeln trainiert werden. Im Rahmen des Festivals werden die kreativsten Rezepte rund um den Handkäs’ zusammengetragen und nach Festival-Ende in einem kleinen Handkaes’-Brevier veröffentlicht.

In Zeiten von Social Media, YouTube und Whatsapp setzt hr1 gemeinsam mit dem Berliner Kabarettisten Florian Schroeder auf das einzig Wahre: Satire live! Zum fünften Mal präsentiert Schroeder als Gastgeber die hr1-Satire Lounge und hat immer prominente Gäste und Freunde*innen zu Besuch bei sich auf der Bühne. Diesmal unter anderem mit dabei Michael Mittermeier, Lars Reichow, Friedmannn Weise und Suchtpotenzial. Florian Schroeder selbst steht für Satire, Comedy, Musik und Talk in einer ungewöhnlichen und einzigartigen Mischung und ist in seiner Branche der Schnellste. Sein Sparringspartner ist an diesem Abend der Hamburger Comedian und Comedypreis-Gewinner Nils Host.

STRONG VIKING BROTHER EDITION

Wikingerhorden überfallen Wächtersbach! ›› Strong Viking Brother Edition: Waldensberger Straße, 63607 Wächtersbach, (02821) 77 80 39, Samstag 15.9., strongviking.com/de Team-Work ist hier ein Muss! Bei der Strong Viking Brother Edition dreht sich alles um den richtigen Zusammenhalt. Bei diesem Hindernislauf im schönen Büdinger Wald können die Teilnehmer sich drei verschiedene Strecke aussuchen. Für Einsteiger und Ersttäter im Hindernislaufen ist die 7km Strecke (Lightning) eine perfekter Einstieg mit 20+ Hindernissen. Warrior wird man auf der 13 km Distanz, die perfekte Strecke für Kurzentschlossene und Hobbyläufer mit mehr als 30 Hindernissen. Für die Ambitionierten ist die 19 Kilometer das Mittel der Wahl, hier darf man sich zum Schluss zu Recht Beast nennen. Mehr als 40 Hindernisse werden hier aufgebaut. Brother (Sisters sind natürlich auch willkommen) Edition heißt der Fokus liegt auf Teamwork. Unterschiedlichste Hindernisse müssen gemeinsam bewältigt werden. Baumstämme schleppen, Wände und Schrägen überwinden und gegenseitige Motivation beim Sprung ins kalte Nass sind nur einige der Herausforderungen. Wer alleine mitmachen möchte, auch kein Problem! Getreu dem Moto „We leave no Vikings behind!“ findet sich bei Strong Viking immer eine helfende Hand und niemand feiert seinen Sieg in Walhalla alleine. Voraussetzungen? Keine. Jeder kann teilnehmen und sich seiner persönlichen Herausforderung stellen.

08

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 8

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:24


TASCHENLAMPENKONZERT

Familien-Open-Air ›› 14.9., Weseler Werft, Frankfurt, Beginn: 19 Uhr, VVK: 9€, Infos & Tickets: printyourticket.de

DU BIST DIE

V E R Ä ND ERUNG Das 12. Taschenlampenkonzert am Ufer des Mains lädt wieder zu einem zauberhafte Open-Air-Abend für Groß und Klein ein. Hier erwartet Besucher*innen ein besonderer Ort, eine besondere Band und ein ganz besonderes stimmungsvolles Publikum. Anlässlich des Weltkindertages an diesem Tag präsentiert das Frankfurter Kinderbüro dieses besondere Musiktheater. Mit wunderschönen Melodien wird es zu Beginn fetzig und zwischendurch ganz zart und leise und lädt zum Kuscheln mit Mama und Rocken mit Opa ein. Aber vor allem wird der untergehenden Spätsommersonne entgegengesungen und -getanzt. Das Highlight natürlich, sobald die Sonne untergeht, tausende Taschenlampen, mit denen die Kinder ihre geheimen Wünsche in den Frankfurt Abendhimmel senden.

Design Offices ist Pionier der New Work. Wir bringen die neue Arbeitswelt an die Hotspots der wichtigsten Metropolen. Schon jetzt sind wir mit 250 Mitarbeitern an mehr als 20 Standorten vertreten, Tendenz steigend. Unser Angebot umfasst richtungsweisende Büroräume, motivierende Umfelder für Coworking und Konferenzen sowie Eventlocations für unvergessliche Erlebnisse. Als Marktführer in Sachen Corporate Coworking bieten wir dir zukunftssichere Herausforderungen – als Teil eines kreativen und hochmotivierten Teams inmitten inspirierender Arbeitslandschaften. Für unsere Standorte in Frankfurt suchen wir:

Sales-Mitarbeiter und -Manager Community-Manager Servicekräfte (Quereinsteiger, Werkstudenten) Empfangsmitarbeiter und -manager

KINDERKLUB WESTEND

Mit echten Künstlern lernen ›› Unterlindau 21, 3. OG, kinderklub-westend.de, kontakt@kinderklub-westend.de

Mit seinen hellen und großzügigen Räumlichkeiten und in kleinen Gruppen bietet der Kinderklub Westend eine Umgebung, die Kleinkindern ab zwei Jahren einen sanften Einstieg in das Miteinander mit Gleichaltrigen ermöglicht. Musikerinnen und Künstler entwickelten ein Bildungsprogramm, das auf phantasievolle und nachhaltige Weise die motorischen und sensorischen Fähigkeiten der Kinder schult und ihre Sinne für Klang, Form und Farbe erweitert. Regelmäßig stattfindende Nachmittagskurse für Vorschulkinder ergänzen das Programm des Kinderklubs. Mit seinem ausgefeilten und niveauvollen Konzept ist das 2016 im Frankfurter Westend gegründete familiengeführte und private Unternehmen nicht nur exklusiv in seinem Angebot, sondern auch zunehmend erfolgreich. Die Betreuung für Zwei- bis Vierjährige findet Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr statt. Nachmittagsangebote für Vorschulkinder, Konzept und Preise findet man auf der Homepage.

04_17_Pano_FFM_0918.indd 9

Bei Design Offices wirst du zu einem Wegbereiter der New Work. Ein umfassendes Onboarding erleichtert deinen Start und mit unserem Mentorenprogramm geht es schnell weiter. Damit du alle Potenziale voll entfalten kannst, steht dir unsere Akademie zur Verfügung. Kurze Entscheidungswege und flache Hierarchien ermöglichen es dir, eigene Ideen zu verwirklichen. Sowohl Voll- als auch Teilzeit sind bei ausgewählten Stellenangeboten möglich. Mehr Infos gibt es auf unserem Karriereforum, wo du dich direkt bewerben kannst: www.designoffices.de/karriere/jobs. Oder du schickst deine Unterlagen an karriere@designoffices.de. Wir freuen uns auf dich.

24.08.18 19:25


›› FRIZZ PANORAMA BÜLENT CEYLAN IN OFFENBACH

Lassmalache

›› 25.10., 20 Uhr, Stadthalle Offenbach, Waldstraße 312, ab 39,95 €, Infos & Tickets: (069) 84 00 04-170, frankfurtticket.de

© Gaudenz_Danuser

Es darf, soll und muss gelacht werden an diesem Abend: In „Lassmalache“, seinem mittlerweile zehnten Programm, kümmert sich der Komiker Bülent Ceylan um die zahlreichen Opfer seiner erfolgreichen Bühnenarbeit, die Menschen mit chronischen Zwerchfellkrämpfen, Bauchschmerzen und Lachfalten. Intensiv beschäftigt sich Bülent mit der Schadenfreude, dem wie auch immer provozierten Lachzwang und den unterschiedlichsten Arten des Lachens. Dazu gibt es jede Menge neuer Geschichten über das Lachen als Waffe, als Reflex oder als Ablenkung, über Lachtränen, Lachgas und Humor im Allgemeinen. So wird auch in „Lassmalache“ alles rausgekitzelt, was geht und zu ungezwungenem Lachen führt. Ein Abend voller Endorphin-Explosionen, die zur klassischen Bülent-Euphorie führen – und am Ende auch wieder zu Zwerchfellkrämpfen, Bauchschmerzen  und  Lachfalten. FRIZZ verlost 2x2 Tickets. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

10. FRANKFURTER OKTOBERFEST

Sonya Kraus ist Jubiläums-Botschafterin 2018 ›› 12.9 - 7.10., Commerzbank-Arena in der Festhalle Hausmann, Frankfurt, Infos & Tickets: (069) 40 76 62 580, frankfurter-oktoberfest.de

Montag, 17.9.2018 19.30 Uhr, Schlosskirche

Freitag, 21.9.2018 20.00 Uhr, Erlöserkirche

GESPRÄCHSKONZERT MIT ANNA PIKULSKA

STUMMFILM UND ORGEL – THE GENERAL

Werke von J. S. Bach

Film von und mit B. Keaton. Stefan Schmidt, Orgel

Dienstag, 18.9.2018 19.30 Uhr, Erlöserkirche

GRÜSSE AUS MARIENBAD Sonntag, 16.9.2018 18.00 Uhr, St. Marien

DICHTUNG UND WAHRHEIT Jugendchor Hochtaunus und Bachchor Bad Homburg

Walter Renneisen liest aus „Ein liebender Mann“ von Martin Walser. Petr Rajnoha, Orgel

KONZERT UM DEN PUBLIKUMSPREIS

Donnerstag, 20.9.2018 19.30 Uhr, St. Marien

THOMANERCHOR LEIPZIG

PANFLÖTE UND ORGEL Matthias Schlubeck, Panflöte Ignace Michiels, Orgel

10

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 10

Samstag, 22.9.2018 17.00 Uhr, Schlosskirche – Erlöserkirche – St. Marien

12. ORGELFESTIVAL

BAD HOMBURG V. D. HÖHE 16.–23. SEPTEMBER 2018

www.orgelfestival-fugato.de

Änderungen vorbehalten. Ein Angebot von: Arbeitskreis Fugato Postfach 1845 • 61288 Bad Homburg

Das Frankfurter Oktoberfest gehört zu den Highlights im Festkalender der Main-Metropole und feiert dieses Jahr sein Zehnjähriges. An den Start geht es aber frisch wie im ersten Jahr und Besucher*innen können sich auf Trachtenmode, Schunkelspaß und hessisch-bayerische Küche freuen. Dieses Jahr ist die gebürtige Frankfurterin und TV-Ikone Sonya Kraus die Jubiläumsbotschafterin und prominentes Gesicht der beliebten Hessen-Variante der Wiesn-Gaudi und als waschechte Hessin ganz klar Idealbesetzung. Auf dem Partyprogramm stehen insgesamt 23 Events, die sich sehen lassen können und für die nötige Stimmung sorgen werden. Am 12. und 18. September ist Partykönig Mickie Krause zum Einheizen vor Ort. Power Wiesn mit Jürgen am 19. September, gefolgt von Spaß Wiesn mit der Frankfurt Oktoberfest Band am 21. September und dem Bergfest mit den Trenkwaldern am 27. September sind nur einige weitere „Hammer-Partys“. Apropos Hammer, am 26. September ist Hammer Wiesn mit Roy Hammer & die Pralinées und zum ersten Mal mit dabei ist die Party- und Coverband The Hangover am 5. Oktober zu Endspurt Wiesn. Na, das wird ne Gaudi!

Sonntag, 23.9.2018 18.00 Uhr, Erlöserkirche

TICKETS BEI TOURIST INFO + SERVICE IM KURHAUS BAD HOMBURG, TEL. 06172-178 3710 SOWIE BEI WWW.FRANKFURT-TICKET.DE, TEL. 069-13 40 400

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:26


WISSENSDURST MAX-PLANCK-TAG 2018

Live-Musik:

Ein Bar-Abend mit Kurzvorträgen am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

FREITAG 14. SEPTEMBER 2018 19 – 23 UHR Grüneburgweg 14 60322 Frankfurt

ae.mpg.de/mpt18

TURNGEMEINDE BORNHEIM 1860 - TAG DER OFFENEN TÜR

Neuer Studio- und Wellnessbereich mit Erlebnissauna ›› Eröffnung: 15.9., Sportcenter Bornheim (Inheidener Str. 64), Frankfurt, (069) 94 50 72-0, Frankfurt, 10-18 Uhr, tg-bornheim.de

Am 15. September lädt die Turngemeinde Bornheim 1860 e.V. zum Tag der offenen Tür ins Sportcenter Bornheim ein. Schwerpunkt des Tages ist die Erweiterung des Gesundheitsstudios. Hier kann man einen Tag den neuen Faszienzirkel von Dr. Wolff und das neue Rücken- und Beweglichkeitszentrum von five kennenlernen. Für die außergewöhnliche Entspannung sorgt der wunderschöne Wellnessbereich mit einmaliger Erlebnissauna in Frankfurt. Die neue Sauna mit Videoleinwand- und Soundeffekten lädt die Besucher*innen ein, den Tag hinter sich zu lassen und in eine Welt der Entspannung einzutauchen. Für die kleinen Gäste steht von 10 bis 18 Uhr der Zirkus Zarakali auf dem Programm. Mit Tricks aus der Manege bringt der Zirkus die Kids zum Lachen und sorgt dafür, dass sie jede Menge Spaß haben. Außerdem ist die Kinderbetreuung den ganzen Tag kostenlos geöffnet. Alle Sportbegeisterten können sich ab 10 Uhr beim Mitmachprogramm mit Crosstraining, Zumba und Thai Bo auspowern. Egal ob Jung oder Alt – jede*r findet einen passenden Kurs, um fit und gesund zu bleiben. Ein besonderes Highlight wird ab 14 Uhr die fünf Meter große Fußball-Dart-Scheibe und der Bungy Run sein. Tipp: Wer sich gleich am 15. September anmeldet, für die oder den entfällt nicht nur die Aufnahmegebühr für den Verein (12 €), und das Studio (20 €), sondern auch der Beitrag für September. Bezahlt wird also erst ab Oktober, mit dem Trainieren kann man sofort anfangen.

24. SAISONSTART FRANKFURTER GALERIEN 2018

Ein Wochenende voller Kunst Im September steht der Saisonstart auf der Agenda der Kunstinteressierten. Insgesamt 43 Galerien und 10 nichtinstitutionelle Ausstellungsräume beteiligen sich am Saisonstart der Galerien sowie sechs neue Stationen in Sachsenhausen. Die Arbeiten in Frankfurt lebender und an den hiesigen Hochschulen ausgebildeter Künstler*innen bilden einen Schwerpunkt der Galerieausstellungen. Durch die Werke der Künstlerin Lucia Sotnikova in der Galerie Rundgänger zieht sich das Thema Licht, das sich immer wieder anders zeigt und bricht auf ihren Fotografien. Im YokYok KiosKunst werden Arbeiten der Künstlerinnen Cristina Roque dos Santos und Paula Mendes Quintã Quintã gezeigt, die die einzigartigen Launen und Schauspiele der Natur auf ganz eigene Art in Szene setzen. Im Kunstraum KA:OST stellen Sascha Boldt, Hans Petri und Jörg Simon Fotoarbeiten und Collagen aus, die sich zwischen persönlichen Einblicken in ein privates Leben, Obsession, Authentizität und politischer Aufreibung bewegen. Und in der Galerie Heike Strelow zeigt das Künstlerteam Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt eine Auswahl neuer SkulpTUREN und InstallatIONEN, die sich zum Teil auch auf aktuelle, aufwändige und groß dimensionierte Außenraum-Projekte beziehen.

PHOTO OF PREVIOUS CAST MEMBER

© Galerie Rundgänger

›› 7.-9.9. in Frankfurter Galerien & OFF-Spaces, frankfurt-saisonstart.de

02. - 06.10.18 · Alte Oper Frankfurt

www.frizz-frankfurt.de

Tickets: 069 - 13 40 400 · www.thriller-live.com

September 2018

11


›› FRIZZ PANORAMA

LOVEBALL-Frankfurt 2018 ›› 2.10., Gesellschaftshaus Palmengarten, Frankfurt, 222 € inkl. Speisen, Getränke und Entertainment, loveball-frankfurt.de, (069) 900 29 140

© Matt

Nach den sensationellen Erfolgen des LOVEBALL-Frankfurt in den beiden letzten Jahren wird am 2. Oktober zusammen mit der AIDS-Hilfe zum dritten Mal die Charity-Walking-Veranstaltung ausgerichtet. Auch dieses Jahr möchte man zusammen vor allem eins erreichen: Spenden sammeln zugunsten der AIDS-Hilfe und Aufmerksamkeit schaffen für die noch immer tödliche Virusinfektion HIV. Natürlich wird es feinste Unterhaltung geben. So haben sich prominente Musiker angesagt. Neben der dänischen Pop-Folk-Sängerin Aura Dione, DJ Julian Smith & Giulia Wahn wird auch die 80er Kult-Band ABC auf der Bühne stehen und mit ihren größten Hits die Gäste zum Feiern bringen. Songs wie „Look of love“, „Tears Are Not Enough“ oder “Poison Arrow” sind damals wie heute einmalige Dance-Klassiker, die den LOVEBALL-Frankfurt musikalisch perfekt abrunden. Trotz der großen Erfolge waren Liveauftritte eher eine Seltenheit, umso schöner, dass die LOVEBALL-Gäste die Band nun am 2. Oktober auf der Bühne im Gesellschaftshaus Palmengarten zu hören bekommen. Die Moderation übernimmt auch in diesem Jahr der wundervolle Tywron Vincent. Zudem sollen die Gäste mit erlesenen, von Sterneköchen kreierten Speisen verwöhnt werden. FRIZZ verlost 1x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

SOMMER AUF ZWEI RÄDERN MIT KROMBACHER’S FASSBRAUSE COLA & ORANGE

THE LOKAL LISTENER

Gregor Praml trifft ... Jacky Bastek ›› 9.9., LOKAL des Frankfurter Mousounturm, 11 Uhr,

Urlaub, Feierabend, Wochenende! Der Sommer ruft mit gutem Wetter. Ab auf dein neues Single-Speed-Fahrrad von urbike im limitierten KROMBACHER’S FASSBRAUSE Cola & Orange Look! Denn mit etwas Glück gehört der praktische Flitzer bald dir. Und dann geht‘s an den See oder zur Gartenparty. Was jetzt noch fehlt? Die passende Abkühlung. Die gibt es mit der erfrischendspritzigen KROMBACHER’S FASSBRAUSE Cola & Orange natürlich gleich mit dazu. Die koffeinhaltige Erfrischung mit prickelnder Cola und fruchtigem Orangensaft ist eine leckere Alternative zu anderen Cola-Mix-Getränken. Und mit 0,00% Alkohol ist KROMBACHER’S FASSBRAUSE Cola & Orange ein perfekter Sommer-Begleiter. Du hast Lust auf was Neues? Dann probier’ doch einfach die exotisch-fruchtige KROMBACHER’S FASSBRAUSE Maracuja – natürlich erfrischend mit Maracujasaft. Mach’ mit und gewinne! Mehr Informationen zu den Produkten unter krombachers-fassbrause.de. FRIZZ verlost ein Single-Speed-Fahrrad von urbike im limitierten KROMBACHER’S FASSBRAUSE Cola & Orange Look im Wert von 700 €. (Das gewonnene Fahrrad kann in Farbe und Ausstattung von dem im Bild dargestellten Fahrrad als Preis abweichen.) Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Hinweis: Die Gewinnerdaten werden an Dritte weitergegeben. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

12

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 12

© Yasar Fischer

Gewinne ein Single-Speed-Fahrrad von urbike im limitierten KROMBACHER’S FASSBRAUSE Cola & Orange Look im Wert von 700 €

Die Frankfurter Musikerszene ist sehr vielseitig: Wohin man in der Stadt auch geht, es gibt unzählige Bars, Clubs und Konzertorte, wo sich die Szene präsentiert. Egal ob Jazzmusiker*in, SingerSongwriter*in, Weltmusiker*in, Kabarettist*in, Rapper*in oder auch DJ und Produzent*in, in allen Stilrichtungen findet man sie hier. Wer aber sind diese Musiker*innen? Wo kommen sie her? Was hat sie dazu gebracht, Musiker zu werden? Es gibt viele Fragen, bei der Konzert-TalkReihe „The LOKAL Listener“ im LOKAL des Frankfurter Mousounturm werden diese beantwortet. Gregor Praml, selbst Musiker und Musikredakteur, lädt einmal im Monat am Sonntagmorgen Musiker*innen der hiesigen Szene zu einer Konzert/Talk-Matinee ins LOKAL ein, um ihnen Fragen zu stellen und um gemeinsam Musik zu machen. Am 9. September trifft er Jacky Bastek. 2014 stand Jacky Bastek zum ersten Mal als Singer-Songwriterin auf der Bühne. Kein Wunder, sie ist ja auch erst 21. Die Erfolge, die die 21-Jährige bisher schon einfahren konnte, sprechen eindeutig für die junge Musikerin, die ihr Potenzial nur mit einer Akustikgitarre und ihrer Stimme zeigt. 2015 spielte sie ihre erste Tour durch England und landete mit ihrem Song „No Exit“ einen ersten Internethit mit Millionen-Klicks. Jetzt studiert sie als eine der ersten Studierenden den Studiengang „Singer-Songwriter“ im Fachbereich Jazz/Pop an der Kölner Musikhochschule. Ein spannender Gast für „The LOKAL Listener“.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:27


© Achim Reissner

© Christian Schön

›› FRIZZ PANORAMA

GOETHE-FESTWOCHE IN FRANKFURT & RHEIN-MAIN-GEBIET

Der Dichterfürst und die Musik

›› 6.-16.9., in verschiedenen Locations in Frankfurt, Anmeldung unter (069) 13 88 00 oder anmeldung@goethehaus-frankfurt.de, goethe-festwoche.de

Er gilt als meistvertonter Dichter der Musikgeschichte, seine Lieder, Gedichte und Balladen wurden bis heute vielfach musikalisch um-

gesetzt. Frankfurts berühmten Sohn widmen das Kulturamt Frankfurt und das Freie Deutsche Hochstift eine Festwoche unter dem Motto „Goethe und die Musik“. Der Dichter, der auch Musiker war, spielte Cello und Cembalo. Die Konzerte, Lesungen, Diskussion und Theateraufführungen der Festwoche finden an zehn Orten innerhalb der Rhein-Main-Region statt. Zum Auftakt steigt im Goethe-Haus ein Konzert des Ensemble Modern „… das himmlische Reich der Musik im Sinn“ (6.9./19 Uhr). Anschließend spricht Komponist und Musikwissenschaftler Gor-

don Kampe über Goethes musikalisches Leben. Am Samstag (8.9./19 Uhr) diskutieren in der Städelschule Prof. Dr. Heinz Drügh, Maren Feller, Ines Gries und die Schauspielerin Verena SpechtRonique in „Goethe war gut“ oder „Fack ju Göhte“ über den Dichter als popkulturelle Inspiration. Und das Theater Willy Praml zeigt im studioNaAXOS die Faust-Adaption Hanns Eislers, in welcher er Faustus zum Verräter an der Sache der Bauern und damit zur Zentralgestalt der deutschen Misere macht (13.-16.9./20 Uhr).

2. Kindercomic-Festival in Frankfurt

© Julia Zejn

›› 7.-9.9., Junges Museum Frankfurt im Historischen Museum/Literaturhaus Frankfurt /Kinder-und Jugendbibliothek Bornheim, Facebook/Kindercomicfearival

Zum zweiten Mal erobert „Yippie! das Kindercomic-Festival“ diverse Kulturinstitutionen in Frankfurt. 22 Künstler*innen lassen das Medium Comic mit Lesungen, Musik und Livezeichnen lebendig werden. In unterschiedlichen Workshops können Kinder selbst Comics herstellen, zeichnen und basteln und in einem Portrait-Automaten kann man sich in einer Minute zeichnen lassen. Comics eröffnen bisweilen einen niederschwelligeren Zugang - auch zu komplexen Themen, denn Kinder verstehen diese Kunstform oftmals intuitiv und ohne Berührungsängste. Den Auftakt bildet die Lesung von Flix‘ „Spirou in Berlin“. Die Geschichte des deutschen Zeichners und Autors handelt von dem berühmten Duo „Spirou & Fantasio“, die die beiden Helden ins Berlin der Wendezeit führt (7.9./Literaturhaus) Yippie! gewährt unter anderem einen Blick in ein noch nicht veröffentlichen Werk: Der zweite Comic „Heraus aus der Finsternis“, den Annelie Wagner und Christopher Tauber für das Junge Museum Frankfurt kreieren, setzt sich mit dem Kampf für das Frauenwahlrecht in Frankfurt 1918 auseinander (Erscheinungstermin: Oktober 2018). Und zum Abschluss des Festivals stellt Lokalmatador Philip Waechter seinen Comic „Toni – und alles nur wegen Renato Flash“ vor (9.9./Junges Museum).

NEUE DAUERAUSSTELLUNG IM LITERATURHAUS

Die schönsten deutschen Bücher 2018 Bibliophile Schöngeister werden beim Besuch der neuen Dauerausstellung im Literaturhaus in Entzücken geraten: Die 25 schönsten und innovativsten Bücher des Jahres sind hier für ein Jahr ausgestellt, hautnah: zum Anfassen, Bestaunen, Durchblättern und Lesen. Die Stiftung Buchkunst initiiert und lobt seit über 60 Jahren den Wettbewerb aus, der dem Medium Buch gewidmet ist. Die 25 schönsten Bücher überzeugen in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung und teilen sich in die Kategorien: „Allgemeine Literatur“, „Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher“, „Ratgeber“, „Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge“ und „Kinderbücher, Jugendbücher“ auf. Auch Bücher, „die Zeichen setzen und wichtige Trends und Strömungen des Buchmarkts aufzeigen“, werden nach Auskunft der Stiftung Buchkunst berücksichtigt. Die deutsche Buchbranche erwirtschaftete laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels 2017 9,13 Milliarden Euro und damit 1,6 Prozent weniger als 2016.Die beiden Frankfurter Institutionen Stiftung Buchkunst und Literaturhaus, die für die Qualität der Lese- und Buchkultur stehen, initiieren die Ausstellung, die deutschlandweit einzigartig ist, da sie sich über ein ganzes Jahr erstreckt.

14

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 14

© Uwe Dettmar

›› ab 13.9., Foyer Literaturhaus Frankfurt, literaturhaus-frankfurt.de

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:28


ARCHÄOLOGISCHES SCHAUFENSTER IN DIE ANFÄNGE FRANKFURTS

KAISERPFALZ franconofurd eröffnet ›› ehem. Archäologischer Garten, Stadthaus am Markt, Domhügel, Frankfurt, 8.30-19.30 Uhr, Eintritt frei

© AMF Uwe Dettmar

„‚… an dem berühmten Ort, der Francono furd genannt wird …‘“ Die Frankfurter Altstadt ist um eine Attraktion reicher: Das Archäologische Museum präsentiert ab August auf dem Domhügel die Keimzelle Frankfurts, den ehemaligen Archäologischen Garten, in neuer architektonischer und musealer Gestalt. Unter dem neu errichteten „Stadthaus am Markt“ öffnet sich nun für die Einwohner*innen und Besucher*innen der Stadt ein Schaufenster in die Anfänge Frankfurts – ein Blick auf rund 2.000 Jahre Stadtgeschichte. Die KAISERPFALZ franconofurd  bietet, geschützt durch das „Stadthaus am Markt“, ein Schaufenster in die Ursprünge der Stadt Frankfurt: ein römisches Bad, die Mauern des karolingischen Königshofes, spätmittelalterliche Keller – Spuren aus rund 1500 Jahren Stadtgeschichte! Darüber hinaus werden ausgewählte Funde aus den Grabungen im Herzen der Frankfurter Altstadt in einem neuen Ausstellungsraum in der Bendergasse präsentiert. Ab September 2018 bietet das Archäologische Museum ein umfangreiches Führungsprogramm durch geschultes Fachpersonal an. Die Führungen umfassen das Gelände der Ausgrabungen im Erdgeschoss sowie den Ausstellungsraum in der Bendergasse.

POETRY-SLAM

Der heißeste Dichterwettstreit Frankfurts ›› 19.9., Kunstverein Familie Montez, Frankfurt

Willkommen zum heißesten Dichterwettstreit Frankfurts in der fidelsten Kunstlocation der Stadt: dem Kunstverein Famile Montez. Die Mitstreiter*innen dürfen alle Formen der Bühnenliteratur präsentieren, solange sie selbst geschrieben sind. Erlaubt sind keine Requisiten, nur zitierter Gesang und das Zeitlimit von sechs Minuten darf nicht überschritten werden. Zuschauer*innen können sich auf sowohl lustige, als auch auf ernste Performances freuen und es liegt an ihnen, wer den Slam schlussendlich gewinnt. Mit dabei jede Menge Künstler*innen aus Frankfurt, aber auch aus Kassel, Wetzlar und Heidelberg.

04_17_Pano_FFM_0918.indd 15

24.08.18 19:28


›› FRIZZ PANORAMA ASIAN FOOD FESTIVAL

Schlemmen und feiern ›› 15+16.9., Brentanobad, Frankfurt, 12-22 Uhr, Infos: Facebook/Asian-Culture-Food-Festival

Im Brentanobad in Rödelheim wird es multikulti-kulinarisch, denn das erste Asian Food Festival steht vor der Tür und Besucher*innen können in die asiatische Welt eintauchen. Essenstände und Foodtrucks entführen auf kulinarische Reisen in Länder wie Sri Lanka, China, Pakistan, Bali und Japan. Ob Fleisch, Meeresfrüchte oder vegetarische und vegane Köstlichkeiten, hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Unser Tipp: Sushi Rolls mit Kokos-Limonen-GuacamoleTopping und dazu ein schönes, kaltes asiatisches Bier! Aber auch zahlreiche traditionelle Musik- und Tanzvorführungen sowie Workshops werden angeboten und bieten die Chance, Tai-Chi oder Yoga auszuprobieren. Ansonsten lädt der Asia-Chillout-Garten zum Verweilen ein und auch für die Kids gibt es einiges zu entdecken.

KULTURFONDS FRANKFURT RHEINMAIN FEIERT 10-JÄHRIGES JUBILÄUM

Kultur fördern ›› kulturfonds-frm.de

© Courtesy Stiftung Blickachsen gGmbH, Bad Homburg, Ewert Hilgemannr

FRIZZ verlost 2x2 AFF-Pakete (inkl Eintritt + je 1xEssen & Getränk am Stand deiner Wahl). Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 5.9.2018

Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain feiert sein zehnjähriges Bestehen und kann zum Jubiläum mit fast 500 geförderten Projekten aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Architektur, darstellende Kunst, Fotografie, Film, Literatur, Schauspiel, Tanz und Wissenschaft eine positive Bilanz ziehen. Seit seiner Gründung durch die Städte Frankfurt und Darmstadt, das Land Hessen, den Hochtaunus- und Main-Taunus-Kreis und den später bei-

getretenen Gesellschafter-Städten Wiesbaden und Hanau sowie den Kooperationspartnern Bad Vilbel, Offenbach am Main und Oestrich-Winkel ist es dem Fonds gelungen, die Kulturaktivitäten der Region zusammenzuführen und Kunst- und Kul-

turprojekte von nationaler wie internationaler Strahlkraft zu fördern. „Durch die vereinten Kräfte aller Beteiligten hat sich der Kulturfonds Frankfurt RheinMain in den letzten zehn Jahren zu einer fest etablierten Institution im Rhein-Main-Gebiet entwickelt, die für die Realisierung zahlreicher und vor allem außergewöhnlicher wie kreativer Projekte unverzichtbar geworden ist “, erklärt Dr. Helmut Müller, der seit Juli 2013 als Geschäftsführer des Kulturfonds fungiert. Als Vorzeigebeispiel für eine gute Zusammenarbeit in der Region wolle man dieses Potenzial zukünftig auch auf andere Projekte übertragen. „Ich hoffe, dass sich dieser Gemeinschaftsgeist auch außerhalb von Kunst und Kultur durchsetzt und – beispielsweise mit Blick auf aktuelle Themen wie Wohnen und Verkehr – in anderen Bereichen Früchte trägt “, äußert sich Dr. Müller optimistisch für die Zukunft.

DAS BAD HOMBURGER ORGELFESTIVAL

12. Orgelfestival Fugato ›› 16.-23.9., Bad Homburg, orgelfestival-fugato.de

© Kur-und Kongreß GmbH

Wenn sich im hessischen Bad Homburg Orgelfans aus der ganzen Welt versammeln, dann wird es wieder Zeit für das Fugato, das internationale Orgelfestival, das alle zwei Jahre in der nördlich von Frankfurt gelegenen Kurstadt ausgerichtet wird. Auch diesmal werden wieder bekannte Organist*innen und Musiker*innen erwartet, die im Rahmen eines achttägigen Veranstaltungsprogrammes zahlreiche Instrumental-und Chorkonzerte sowie diverse Workshops anbieten. Die zwölfte Auflage des Festivals wird am Sonntag, den 16. September, mit einem Gottesdienst und der „Capella Corbachiensis“ um 10 Uhr in der Erlöserkirche eröffnet. Am selben Tag treten um 18 Uhr in St. Marien zwei sehr unterschiedliche Chöre zum Programm „Dichtung und Wahrheit“ auf: der Jugendchor Hochtaunus und der Bachchor Bad Homburg, Zu den Höhepunkten der Folgetage zählen unter andrem ein Gesprächskonzert mit Organistin Anna Pikulska, eine Lesung mit Schauspieler Walter Renneisen, die von Prof. Petr Rajnoha an der Sauer-Orgel musikalisch begleitet wird, sowie das Preisträgerkonzert um den Publikumspreis der Rotary Bad Homburg Schloss-Stiftung. Ein Musikgottesdienst mit Joseph Gabriel Rheinberger und ein Gastauftritt des Leipziger Thomanerchors in der Erlöserkirche bilden den krönenden Abschluss.

16

September 2018

04_17_Pano_FFM_0918.indd 16

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:28


Jetzt mit deinem Glückscode gewinnen MYZEIL SHOPPING-CENTER: Zeil 106, Mo-Mi 10-20 Uhr, Do-Sa 10-21 Uhr, myzeil.de

PERFORMATIVE INSTALLATION

Die Wiederbeseelung von Frankfurt ›› 21./28+29.9., Weihehalle der Unitarier, Frankfurt (Fischerfeldstr. 16), Einlass 19.30/Beginn 20 Uhr, 16/erm.8 €, frankfurterbotschaft.art

04_17_Pano_FFM_0918.indd 17

© Ewelina Zielonki

Das Shopping-Center MyZeil startet mit einem neuen Gewinnspiel: Hol dir deinen Glückscode. Im Zuge der laufenden Umbauarbeiten und der damit verbundenen Ansiedlung der Astor Film Lounge und einem neuen Food- und Entertainmentkonzept bis zum Frühjahr 2019 verlost Frankfurts beliebteste Shoppingadresse Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro. Um zum Beispiel Gutscheine, Drohnen der Marke DJI oder neue Saisontrikots der Eintracht Frankfurt abzuräumen, benötigt man einen persönlichen Glückscode, den man unter myzeil.de, direkt vor Ort an der Kundeninformation oder hier als Beilage im aktuellen FRIZZ erhält. Nach erfolgreicher Registrierung und Eingabe der Losnummer im Onlineportal, erhalten die Teilnehmer*innen sofort per Mail eine Benachrichtigung, die sie darüber informiert, ob sie gewonnen haben. Zusätzlich wird unter allen Nicht-Gewinner*innen ein MyZeil Center-Gutschein im Gesamtwert von 3.333 Euro am Aktionsende verlost. Die Aktion läuft bis zum 15. Oktober, viel Glück!

Diese Frankfurter Botschaft widmet sich nicht den kulinarischen Genüssen oder diplomatischen Belangen, sondern hat sich ganz der Kunst verschrieben, besser gesagt der performativen Auseinandersetzung mit dem Europaviertel und der Neuen Altstadt in Frankfurt und gegenwärtigen Wohn-Utopien. Was genau es damit auf sich hat, erfahren interessierte Besucher*innen vor Ort bei der Aufführung „Die Wiederbeseelung von Frankfurt“. Menschen in Anzügen laufen durch das Quartier und eine obskure Reisegruppe durchstreift das Europaviertel. Während in der neuen Altstadt die „Neue Enge“ propagiert wird, unterliegt die performative Installation wenig Restriktionen, Interaktion ist gefordert: Die Zuschauer*innen können sich wie durch eine Ausstellung frei durch die Installation bewegen. Dabei werden sie zum Regisseur oder zur Regisseurin ihrer eigenen Erfahrung. Die Frankfurter Botschaft  ist die zweite Manifestation eines Projektes, das zum ersten Mal im August 2016 stattfand. Die Botschafter möchten das Selbstbild Frankfurts erfassen: Sie fragen, „welches Selbstbild Frankfurts sich in diesen Vierteln verwirklicht und welche Vorstellungen und Begehren mit diesen Vierteln und ihrer Architektur verbunden sind“.

24.08.18 19:29


›› FRIZZ SHOPPING

Redaktion: Heidi Zehentner

ZEITGEIST

>Back to the Future< ›› 15.-16.9., OstStern, Frankfurt, 11-18 Uhr, 5 €, zeitgeist-markt.de

MADE BY MIKO IM OSTEND

Studio-Opening ›› 8.9., Atelier Frankfurt, Frankfurt, 12-18 Uhr, Facebook/MadeByMiko

Für die Menschen im Nordend war es ein kleiner modischer Schock, als der Modestore „made by miko“ mitteilte, das Nordend zu verlassen. Am 8. September nun wird Studio-Opening gefeiert, im Ostend, in den Räumen des Atelier Frankfurt. Auch hier wird es die schöne, qualitativ hochwertige Kleidung zu kaufen geben, die Inhaberin Milena Kossmann ihren Kundinnen auf den Leib schneidert. Ihre aktuellen Styles für den Herbst und Winter gibt es bereits zum Anprobieren und reduzierte Modelle aus der letzten Saison lassen das ein oder modische Schnäppchen zu. Außerdem sind nachhaltige Accessoires zu erstehen, wie z.B. Stirnbänder in „verdrehtem“ Design aus weichem und elastischem Baumwoll-Jersey, die das Haar lässig an Ort und Stelle halten. Übrigens befinden sich viele weitere Kreative in den Räumen des Atelier Frankfurt, z.B. auch „Stoff aus Frankfurt“ mit denen sich „made by miko“ das Studio teilt.

Der Möbeldesign-Markt ZEITGEIST erfindet sich wieder einmal neu und kehrt am 15. und 16. September in die Mutterstadt Frankfurt zurück. Die nächste Ausgabe findet in der Pop-upLocation OstStern statt und präsentiert unter dem Motto „ZEITGEIST >Back to the Future<“ einen Einblick in das Möbeldesign des vergangenen Jahrhunderts und gibt einen Ausblick auf das, was kommen könnte. Die ausgestellten Stücke nehmen die Besucher*innen mit in eine Zeit, die geprägt war von Pioniergeist, von Aufbruchsstimmung und von großem Vertrauen in Technik und Innovation. Visionäre wie z.B. Verner Panton und Peter Ghyczy haben Formen erschaffen und Wohnräume entwickelt, die zu dieser Zeit undenkbar schienen. Inspiriert von dem Mondspaziergang im Jahr 1969 und den enormen Fortschritten in der Raumfahrt schien nichts mehr unmöglich – die Utopie wurde Realität. Auf rund 3.000 Quadratmeter Fläche erwarten die ZEITGESTBesucher*innen zwei Tage mit Vorträgen, Musik, Catering, gutem Kaffee und natürlich edlem Design und Inneneinrichtung, die man käuflich erwerben und sich so mit lebendiger Geschichte einrichten kann. Übrigens: Die diesjährige Ausgabe von ZEITGEIST steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Matthias Wagner K, Direktor des Museum Angewandte Kunst (MAK).

BOOTIES VON STRATEGIA BEI ESCAPE FUTURA

Stylische Begleiter für den Herbst ›› Escape Futura, Sandgasse 4, (069) 13 37 71 07, Mo-Do 10.30-19 Uhr, Fr+Sa 10-19 Uhr, www.escapefutura.com Mit dem September werden die Temperaturen angenehmer, ein kühler Luftzug erlaubt unseren Füßen endlich auch wieder, geschlossenes Schuhwerk zu tragen. Und das tun wir gerne, angesichts der mega-schönen, handgefertigten Booties von Strategia, die unser Model Adriana trägt. Die aus superweichem Leder gefertigten Schuhe gibt es auch in Rot sowie in Royalblau in den Größen 37 bis 41. Haben wollen! Und bekommen beim Schuhspezialisten Escape Futura in< der Frankfurter City. Dort warten noch viel mehr stylische Begleiter für den Herbst auf Euch. Und den ein oder anderen Sommerschuh in Schnäppchenvariante gibt es hier sicherlich auch noch zu erhaschen. Adrianas schönes Kleid allerdings nicht, denn das hat sie vom Hippie–Markt auf Ibiza.

FRIZZ verlost 2 Stirnbänder. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungsoder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

DER FRANKFURTER NACHTMARKT

Marché de Nuit ›› 15.9., Zoo-Gesellschaftshaus, Frankfurt, 18-24 Uhr, 3, erm. 2 €, Einlass ab 16 Jahren, Kinder & Jugendliche kostenfrei in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, marche-de-nuit.de Der Herbst steht in den Startlöchern und die kühlere Jahreszeit lädt ein, es sich zu Hause wieder richtig gemütlich zu machen. Bei der September-Ausgabe des Marché de Nuit gibt es neben Mode, Taschen, Drucken, Vintage und Schmuck auch Dekoideen für die eigenen vier Wände zu entdecken. Im Zoo-Gesellschaftshaus Frankfurt zeigen rund 100 Aussteller von 18 bis 24 Uhr ihre Werke und Produkte. Dieses Mal dabei: Evelyn Wilkening – ihre handgearbeiteten, zeitlosen Exponate fertigt sie aus hochwertigen Materialien wie Edelmetallen und Edelsteinen. Das Label CA.ON.IS kombiniert bei Handtaschen und Beton-Schmuck Minimalismus mit ungewöhnlicher Materialität; die Unikate und Kleinserien sollen bei maximalem Nutzwert auch ästhetischen Ansprüchen genügen. Das YOU FM DJ-Team sorgt für den passenden Chill-Sound zum entspannten Shopping-Bummel. Stände und Foodtrucks locken mit Leckereien und erfrischenden Drinks.

18

September 2018

18_19_Shopping_FFM_0918.indd 18

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:01


FROM DENMARK TO THE WORLD

Die neue Boconcept Möbelkollektion ist da! ›› BOCONCEPT FRANKFURT: Stephanstr. 3 und neu: Hanauer Landstr. 85, Mo-Sa 10-19 Uhr, boconcept.de Unverwechselbare moderne Designmöbel, Leuchten und Accessoires für Wohn-, Ess-, Schlaf- und Outdoor-Bereiche – das ist die Kernkompetenz von BoConcept Frankfurt. Mit der kürzlichen Eröffnung des neuen Stores im Frankfurter Ostend ist die dänische Traditionsmarke jetzt mit zwei Stores in der Rhein-Main-Metropole vertreten und ein Besuch lohnt sich: Die neue BoConcept Kollektion mit zahlreichen neuen Designs ist ab sofort erhältlich. Das persönliche Design-Highlight von Jens Fay, Inhaber der Frankfurter BoConcept Stores, ist das modulare Amsterdam Sofa: Klare Linien in Form von grazilen Beinen treffen auf einladende, voluminöse Kissen. Die verschiedenen Module lassen sich ganz individuell nach Geschmack und Raumgröße kombinieren. Aber auch das neue Tischdesign Madrid überzeugt durch seine Vielfältigkeit – hier stehen spannende Oberflächen und einzigartige Beinoptionen zur Auswahl. Zudem bietet BoConcept Frankfurt seinen Kundinnen und Kunden eine exklusive Einrichtungsberatung an. Eigens ausgebildete BoConcept Einrichtungsberater*innen ergründen die Bedürfnisse und Lebensstile der Kundinnen un Kunden – gerne auch zu Hause vor Ort – und entwickeln persönlich zugeschnittene Interior-Lösungen. Liebhaberinnen und Liebhaber von hochwertigem Design und erstklassigem Service sind bei BoConcept Frankfurt an der richtigen Adresse.

NEUES VON MISS PELL UND HERR BAL

Grie Soß Kräutersalz Frankfurter Art ›› Erhältlich z.B. im KaufhausHESSEN oder unter miss-pell.de

Mit MISS PELL HERR BAL, dem Grie Soß Kräutersalz Frankfurter Art, setzt MISS PELL ihre köstliche, hessische Serie fort. Nach dem Mispelchen MISS PELL, der Kombination aus der bernsteinfarbenen Edelspirituose Calvados und einer aromatischen Mispelfrucht und MISS PELL BÄM BELL einer Mischung aus fein gebranntem fruchtigem Weizenkorn mit einem eingelegten Baby-Apfel gibt es nun eine Interpretation des beliebten hessischen Klassikers Grüne Soße. Die einzigartige Kräuterkomposition kommt wie immer im hübschen Becherglas daher und einem schmucken Dosierlöffel aus Holz. HERR BAL eignet sich Prima zum Mitnehmen, Verschenken oder gleich vor Ort Genießen. Die Mischung aus besonders schonend getrockneten Kräutern und Meersalz verleiht Handkäs, Frühstücksei, Butterbrot, Kräuterquark oder Dressings den letzten hessischen Schliff. FRIZZ verlost 5 Gläschen. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/ FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungsoder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

ERFEST B O T OK I! AHO

U DI RISCHEN GA E Y A B R U Z S LEINEN LO . 10.2018 VOM 04. – 13 IM US-LINIE ! R PR A N BORD DE EISERNER ST EG BOA RDING

INFOS UND BUCHUNGEN UNTER WWW.PRIMUS-LINIE.DE FRANKFURTER PERSONENSCHIFFAHRT ANTON NAUHEIMER GMBH | MAINKAI 36 | 60311 FRANKFURT AM MAIN

www.frizz-frankfurt.de

18_19_Shopping_FFM_0918.indd 19

September 2018

19

24.08.18 17:02


›› FRIZZ GASTRO

Preisniveau: *** = gehoben **= mittel * = günstig

FRIZZ TESTET ANONYM

YUNG – CHINESISCHE KÜCHE **

TRINITII – POKÉ BOWLS **

CEREAL CULTURE CAFÉ – MÜSLIVARIATIONEN *

Dim Sum-Meister

It’s all good baby?

Bunte Müslikultur

Das Yung ist nicht nur wegen der leckeren Dim Sums ein empfehlenswerter Vertreter der südostchinesischen Küche.

Poké Bowls im Bahnhofsviertel: Üppig, variabel – und etwas chaotisch. Dafür aber umso leckerer.

Dass Müsli viel mehr sein kann als ein HaferflockenRosinen-Gemisch, beweist das neue Cereal Culture Café in Bornheim.

ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

20

Redaktion: Michael Faust

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

Mitten in Alt-Sachsenhausen befindet sich dieses chinesische Restaurant, das neben der Pekingente auch viele hausgemachte Dim Sums im Angebot hat. Der ausgesprochen freundliche Gastgeber Chikei Yungs besitzt seit über 30 Jahren gastronomische Erfahrung – seine Eltern hatten Restaurants in der Hügelstraße und im Oeder Weg. Auch sein neustes Projekt kann sich sehen bzw. schmecken lassen. Der stilvolle Innenbereich wird von einem kleinen Außenbereich flankiert. Wir starten mit den Dim Sums („kleine Snacks“) Baozi mit Rindfleisch, gedämpfte Hefeteigtaschen mit Rindfleisch sowie Jiaozi mit Pilzen, Weizenteigtaschen mit Austernpilzen, Shiitake und Möhren (jeweils 5 €). Die Zwischenmahlzeiten sind handwerklich und geschmacklich hervorragend gelungen. Insbesondere die Füllungen sind ein Gaumenschmaus. Weiter geht es mit Titpan Huhn, paniert mit Gemüse in Hoisinsoße (14,80 €). Das in einer Gusspfanne servierte Gericht kann uns voll überzeugen. Die kräftige, leicht scharfe und eingedickte Soße passt ausgezeichnet zu der sehr knusprigen Panierung, die das saftige Fleisch umhüllt. Nicht minder überzeugend ist das Fleisch bei der zweiten Hauptspeise Rindfleisch mit Brokkoli und Ingwer (16 €). Butterzart dürfte das Gericht nicht nur bei Freundinnen und Freunden der Ingwerwurzel Anklang finden. Das zum Abschluss georderte Dessert Kokos-Mango-Pudding mit Tapioka-Perlen, gerösteten Kokosraspeln und Mango (4,50 €) ist zusammen mit einem erfrischenden Drink aufs Haus ein vorzüglicher Abschluss. Michael Faust

Man nehme: Das aktuelle One-Pot-Faible, Essen in einer einzigen Schüssel zuzubereiten. Man füge japanische Sushi-Elemente (klebriger Reis, roher Fisch) hinzu und kombiniere mit hawaiianischem Aloha-Lebensgefühl – fertig sind Poké Bowls. Dieser Trend erobert momentan auch Frankfurt. Im Bahnhofsviertel hat nun das Trinitii im ehemaligen Café „Klein und Main“ seine Pforten geöffnet. Das Interieur erzeugt wohlige Gelassenheit. Hierfür sorgt ein Mix aus offenen Backsteinwänden, Palmentapeten, Lampen, die an Vogelkäfige erinnern, sowie der Leuchtschriftzug „It’s all good baby“ als Hingucker. Der Service ist aufgeweckt und freundlich, dennoch wird unser Besuch irgendwie chaotisch, mit einem großen Manko: Die Getränke kommen nicht – und wir erwischen auch den Service nicht, um darauf hinzuweisen. Wir bekommen also unser Essen sehr zügig, sitzen aber ab dann auf dem Trockenen. Die Poké Bowls – Poké heißt übrigens soviel wie „in Stücke geschnitten“ – sind beide sehr lecker und großzügig portioniert. Wir genießen zum einen eine der vier vorgeschlagenen Kombinationen des Hauses (13,50 €), u.a. mit Reis, Lachs, Avocado, Gurke, Granatapfel und Cashew. Eine zweite Bowl stellen wir selbst zusammen und kombinieren uns wild durch die Stufen Base (Sushi-Reis, Glasnudeln oder Babyspinat), Proteine (Lachs, Thunfisch, Tofu, Hähnchen), Basis (Mais, Karotten), Specials (u.a. Kimchi), Crispys wie Cashewkerne und Walnuss sowie Saucen. Als wir fertig sind, sprechen wir auch mit dem Service, der sich aufrichtig entschuldigt. Jürgen Mai

Wer schon einmal für längere Zeit im Ausland war, weiß, dass sich hinter „Cereal“ mehr verbirgt, als die Übersetzung „Müsli“ zu übertragen vermag. Dieser Sehnsucht nach einer vielfältigen Auswahl von zum Teil verrückten Produkten kommt das Cereal Culture Café nach. Von außen mutet es wie ein Comic-Laden an und genauso bunt strahlen dem abenteuerlustigen Gast auch die Verpackungen aus aller Welt entgegen. Das Basic-Angebot einer Schale Müsli mit drei Sorten und zwei Toppings nach Wahl gibt es für 5 €. Den kompetenten Rat von Mitinhaber Michael Stross nehmen wir dankend an und entscheiden uns u.a. für Peanut Butter Cheerios (in den USA beliebte Weizenringe mit Erdnussbutter-Geschmack), Cinnabons (Zimtschnecken-Müsli) und Lucky Charms (Knusper-Flocken mit Marshmallow-Figürchen). Glückselig über so viel Kindheitstraum auf unserem Frühstückstablett sitzen wir dann vor dem kleinen Café. Gut, dass die Milch (wahlweise auch als Hafer-, Soja- oder laktosefreie Variante) in kleinen Fläschchen dazu gereicht wird: So können wir die Sorten erst einmal pur verknuspern. Dem etwas schlechten Gewissen zum Trotz stellen sich die harmonischen Kombination als gar nicht zu süß heraus. Blaubeeren und Weintrauben als Topping sorgen für eine angenehme Frische. Darüber, ob hier die ein oder andere Superfood-Komponente fehlt oder nicht, lässt sich streiten. Uns jedenfalls befreit das an diesem Morgen von der allgegenwärtigen Erwartung (an sich selbst), immer die gesündere Wahl treffen zu müssen. Linda Beck

›› Yung China Restaurant & Bar Große Rittergasse 53-59 (Alt-Sachsenhausen) (069) 51 56 51, chinayung.de Di-Do 17-0, Fr-Sa 17-3, So 12-22 Uhr

›› Trinitii Moselstraße 10 (Bahnhofsviertel) (069) 27 27 33 25 Mo-Sa 11-22 Uhr

›› Cereal Culture Café Saalburgstraße 39 (Bornheim) (069) 40 76 96 00, de-de.facebook.com/CerealCultureCafe Mo-Fr 8-18 Uhr

September 2018

Gastro_FFM_0918.indd 2

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:06


AUFGEWÄRMT

7 BELLO – PIZZERIA *

Dauerbrenner Die Pizzeria gehört zu Frankfurts ältesten. Vor allem in den Mittags- und Abendstunden ist der kleine Laden sehr gut besucht. ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

Seit über drei Jahrzehnten ist die Pizzeria unweit des Bahnhofs eine feste Institution – zu Recht, wie wir schnell feststellen. Auch wenn im Außenbereich die nahegelegene Baustelle etwas stört, tut das dem Erlebnis kaum einen Abbruch. Wir starten mit einem gemischten Salat alla „7 Bello“, Tomaten, Thunfisch, Eier und Oliven (6 €). Die Zutaten sind frisch und lecker – sie könnten nur in etwas mundgerechtere Stücke geschnitten sein. Die Pizza „7 Bello“, Tomaten, Käse, Schinken Paprika, Artischocken und Eier (6 €), glänzt mit einem knusprigen Teig und üppigem Belag. Die klassische Spaghetti Carbonara mit Speck (6 €) kann ebenfalls überzeugen. Vom sehr fixen und freundlichen Service gibt es zum Abschluss noch einen Limoncello aufs Haus. Michael Faust ›› 7 Bello Niddastraße 82 (Gallus) (069) 23 60 99 Mo-Sa 11.30-0, So 15.30-0 Uhr

F R I Z Z präsentiert Food Truck Friday ›› 7.9., Blümchenwiese vor der Jahrhunderthalle, 15-22 Uhr, Facebook: foodtruckfridayfrankfurt Über 40 Food Trucks und Getränkestände sorgen auf der Wiese vor der Jahrhunderthalle bei der letzten Ausgabe des Jahres für den ultimativen Start ins Wochenende. Am 7. September steigt beim Saisonabschluss die „Closing Edition“. Freuen dürfen sich alle Foodies und Foodistas, Instafood Poster, Street-FoodLiebhaber*innen sowie alle geselligen Erdenbürger*innen. Die Auswahl sprengt mal wieder jeden Rahmen: Serviert aus den Küchen mit vier bis sechs Rädern ist alles von Bembel Gin und Cereals über Falafel bis hin zum Rinderentrecôte-Sandwich und gegrilltem Eis dabei, was die Geschmacksknospen zufriedenstellt. Auf der Facebook-Seite stehen topaktuelle News zum Wetter, den teilnehmenden Trucks, Specials, Aktionen, Gewinnspiele und vieles mehr. Wir wünschen guten Appetit und einen strahlend blauen Himmel!

GASTROTICKER Asien trifft Europa: Mitten im Nordend eröffnete unlängst das Onocubes, das sich mit seiner asiatisch-europäischen Fusionsküche vor allem auf den Mittagstisch spezialisiert hat. +++ Hohe Auszeichnung: Die Kinly Bar gehört nicht nur zu Frankfurts besten Adressen: Die „Tales of the Cocktails“-Jury wählte die Szenebar in die Top 10 Liste in Europa. +++ Burger ohne Ende: Nach dem erfolglosen Versuch einer Sportsbar, in der Brauchbachstraße Fuß zu fassen, versucht es jetzt die Burgerkette Hans im Glück +++ Gutes vom Balkan: Für Vegtarier*innen ist die Balkanküche meist nicht die erste Wahl. Das soll sich ab August im Avlija- Balkan Grill ändern. Neben den Klassikern aus Fleisch werden in dem Schnellrestaurant auf der Mainzer Landstraße auch Vegetarierer*innen fündig werden.

im neuen Gewand

Tradition & Originalität Nach Umbau ehrliche frische Wirtshausküche in rustikaler Atmosphäre familiengeführt – Terrasse

www.frizz-frankfurt.de

Gastro_FFM_0918.indd 3

Montag – Freitag 11.30 Uhr -15 Uhr, 17 Uhr – open end Samstag 12 Uhr – open end, warme Küche bis 23 Uhr Sonntag 12 Uhr – 22 Uhr Rückertstraße 22 • 60314 Frankfurt am Main T 069. 904 358 99 • wirtshaus-im-ostend.de September 2018

21

24.08.18 17:07


›› FRIZZ PEOPLE

Redaktion: Michael Faust

Alter Schwede

Nicht zum ersten Mal feierte Marcus Schenkenberg in Frankfurt seinen Geburtstag. Vor allem wegen seines Managers Frank Kuhlmann zieht es das ehemalige schwedische Supermodel und Ex von Baywatch-Nixe Pamela Anderson regelmäßig nach Mainhattan. So auch Anfang August: Da feierte er im Le Panther seinen 50. Geburtstag. Auch wenn der Name heute nicht mehr die ganz große Strahlkraft besitzt, zeigten sich auf seiner Party mit vielen geladenen Gästen neben TV-Koch ›› Marcus Schenkenberg mit Gratulantinnen

Mirko Reeh und Moderatorin Heike Maurer diverse Schönheiten. Letztere waren bei der höchst anständigen Sause allerdings eher mit sich selbst als mit dem Grandseigneur der internationalen Laufstege beschäftigt …

Der Speierling-Papst

›› Julian Smith (hinten) mit seinem Team

Auf die Fünfe Mit seinem Chinaski hat Julian Smith

das Konzept eines Bar-/Club-Hybriden auch in der Mainmetropole populär gemacht. Seit nunmehr fünf Jahren ist sein Laden aus Frankfurts Nachtleben nicht mehr wegzudenken. Grund genug, das Jubiläum standesgemäß mit einer rauschenden Party zu feiern. In all dem Trubel mit mehreren Hundert geladenen Gästen sprach der Hausherr über seine schönsten Erlebnisse in der letzten halben Dekade. „Die vielen Veranstaltungen – zum Teil auch mit meinen Freunden, den Beginnern und auch Palina Rojinski waren sicherlich toll, aber mein persönliches Highlight ist jeden Tag dieser großartige Teamgeist. Alle hier sind mit Leib und Seele Chinaski.“

Frankfurt und der Äppelwoi gehören seit Jahrhunderten untrennbar zusammen. Die für die Keltereien dringend benötigten Äpfel können schon lange nicht mehr selbst angebaut werden und auch das Umland kommt wegen der immer weniger werdenden Streuobstwiesen ›› Heiko Fischer & Rosemarie Heilig an seine Grenzen. Nicht nur aus diesem Grund fand im Rahmen des Apfelwein-Festivals auf dem Roßmarkt bereits die sechste Verleihung des Goldenen Apfels statt, bei der Stadträtin Rosemarie Heilig den „Speierling-Papst“ Heiko Fischer auszeichnete. Fischer hat den Apfelmarkt in Kronberg vor der Einstellung gerettet und sich auch sonst maßgeblich um die Pflege und den Erhalt der Streuobstwiesen verdient gemacht. Wir gratulieren und wünschen eine gute Ernte!

Schlagfertig

Ein zünftiges Oktoberfest ist ohne Bier nicht vorstellbar. Genau aus diesem Grund braut Binding seit Jahren einen Gerstensaft speziell für die Frankfurter Variante des bajuwarischen Volksfests, dessen zehnte Ausgabe in wenigen Wochen im Schatten der Commerzbank-Arena steigen wird. Um vorab schon einen Eindruck von dem Bier ›› Hausmann, Kai Mann, Sonya Kraus, Binding Chef Otto Völker & Dennis Hausmann zu bekommen, bekam ein ausgewählter Kreis die Möglichkeit, den malzaromatischen, vollmundigen und süffigen Charakter im Wirtshaus am Mainkai zu erschmecken. Neben den Machern Dennis und Patrick Hausmann waren auch die Jungs von Mundstuhl und natürlich die diesjährige Botschafterin Sonya Kraus vor Ort: Nur einen Schlag benötigte die Moderatorin beim Fassanstich. „Bier finde ich lecker. Ich ziehe es jederzeit dem Schampus und dem Traubenwein vor.“ Für FRIZZ Das Magazin war unterwegs: Michael Faust, Kontakt zur Inside-Redaktion: faust@frizz-frankfurt.de

22

September 2018

22_23_People_FFM_0918.indd 22

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:11


Sommermärchen 2.0

Nichts ist so vergänglich wie der Erfolg. Das musste sowohl die deutsche Nationalmannschaft als Titelverteidiger bei der Weltmeisterschaft als auch die Eintracht bei der Erstrundenniederlage im DFB-Pokal bei Ulm leidvoll erfahren. Trotzdem setzt sich der Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic und die D-Jugend von Viktoria Preußen schon jetzt für das nächste ›› Sportdezernent Markus Frank & Fredi Bobic Fußballmärchen im Rahmen einer Plakatkampagne ein: Ende September entscheidet es sich, wer 2024 Ausrichter der Fußball-EM wird. Sollte Deutschland den Zuschlag erhalten, möchte natürlich auch Frankfurt Austragungsort sein. „Ich bin mir sicher, dass es mindestens genauso eine Euphorie geben wird wie bei der WM 2006“, schwärmte der 47-Jährige und fügt mit Blick auf die Nachwuchskicker hinzu: „Das wird eure EM!“

nen

FRANKFURTER GESICHTER Oliver Konietzny 1. Man kennt dich aus diversen wohlbekannten Filmproduktionen wie „Die Dasslers“, „Dessau Dancers“ und „Plötzlich Türke“. Darüber hinaus ist die Theaterbühne ein weiteres Deiner Spielfelder. Was war dein bisheriges Karriere-Highlight? Es gibt sehr viele auf ihre eigene Art und Weise spezielle Momente. Ein etwas ungewöhnliches, aber im Gedächtnis bleibendes „Highlight“ ist, wie ich in dem Film „Wir waren Könige“ für eine Szene in einer Badewanne ertränkt werden musste. Die Szene wurde unzählige Male wiederholt. Ich habe viel Wasser geschluckt, verschluckt und war zum ersten Mal auch vollkommen nackt vor einer Kamera. Dies alles unter den Augen des Filmstabs. Die Gewalt in der Szene wirkte teilweise beklemmend real – die Atmosphäre am Set war unvergleichlich. Ich freute mich anschließend sehr darüber, leben zu dürfen und kann seitdem viel befreiter mit meinem eigenen Körper umgehen. 2. Wie bereitest du dich auf ein Casting vor? Ich lese das Drehbuch, sammle relevante Informationen und entwickle dabei eine Vorstellung, worum es in der Szene gehen kann. Ich lerne den Text, eventuell sogar mit einem Partner. Direkt vor dem Casting kann sehr viel Aufregung entstehen – ein bisschen ist notwendig – zu viel davon kann ungünstig sein. Aber die Gefühlswelt ist unergründbar. Es kann helfen, sehr bewusst beobachtend mit den Vorgängen in mir in dieser Situation umzugehen. Außerdem versuche ich, jede Möglichkeit zu lachen wahrzunehmen. Generell lächle ich mir gerne selbst zu. Dies schafft mir Raum und nimmt den Druck. 3. Könntest du dir vorstellen, jemals einen anderen Beruf auszuüben? Ja. Ich stelle mir ständig vor, einen anderen Beruf auszuüben. Glücklicherweise habe ich mich bereits in anderen Berufen „geübt“. Etwas ganz fern und abseits vom Schauspiel in Zukunft als Gelderwerb auszuüben, wäre

© Luis Zeno Kuhn

Schauspieler

sehr denkbar. Ich lerne gerne. Vorschläge? Immer her damit! Meine derzeitigen PlanBs mit M beginnend: Mango-Baum-Bauer oder der Betrieb einer Eichhörnchen-Aufpäppel-Station. 4. Wo treibt es Dich hin, wenn du gerade mal nicht vor der Kamera oder auf der Bühne stehst? Mich treibt es in Frankfurt gerne auf eine Schaukel, wo, ist ganz egal, oder in das „Tumult“ im Bahnhofsviertel. Ich bin sehr gern unterwegs. Gerade war ich in Tel Aviv bei einem „Gaga“-Tanzworkshop. Demnächst steht ein längerer Dreh an und danach werde ich für einige Zeit in Asien abtauchen. Wann und wo ich wieder auftauche, ist ungewiss. Ich lasse mich gern „treiben“ – antreiben manchmal auch. 5. Wenn du einen Wunsch frei hättest – welcher wäre das? Dann wünsche ich mir, dass ich zwei Wünsche frei habe: 1. Viele Mango-Bäume in Frankfurt und Umgebung. 2. Keine Autos in der City, dafür mehr Schaukeln. ›› In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die etwas Außergewöhnliches leisten, aber auch Frankfurter*in sind wie du und ich. Wir schauen uns nach diesen Menschen um, um sie unseren Leser*innen zu präsentieren – Monat für Monat. Kontakt: zehentner@frizz-frankfurt.de, mietz@frizz-frankfurt.de

www.frizz-frankfurt.de

22_23_People_FFM_0918.indd 23

September 2018

23

24.08.18 17:11


›› FRIZZ MUSIK

Frankfurts Lieblingsmensch mit neuem Album

NAMIKA

Mit ihrem Song „Lieblingsmensch“ berührte sie vor drei Jahren ganz Deutschland und zählt damit zu den drei deutschen HipHoperinnen, denen es gelang, sich einen Platz 1 der deutschen Single-Charts zu sichern. Nun tut sie es wieder, mit der Single „Je ne parle pas français“, die im Juni und Juli ebenfalls zwei Wochen die Spitzenposition belegte. © David Daub

›› Interview: Heidi Zehentner

S

ie hatte Geburtstag im August, wurde 27 Jahre jung (FRIZZ gratuliert ganz herzlich) und hat erreicht, wofür so viele andere Jahre brauchen. Namika, mit bürgerlichem Namen Hanan Hamdi, wurde am 23. August in der Mainmetropole geboren. Ihre Großeltern stammen aus der marokkanischen Küstenstadt Nador. „Nador“ lautete dann auch der Titel ihres 2015 veröffentlichten ersten Albums. Der darin enthaltene Song „Lieblingsmensch“ katapultierte sich binnen weniger Wochen auf Platz eins. Jede*r, wirklich jede*r konnte und kann ihn mitsingen oder zumindest mitsummen. Namika hat ein Millionenpublikum erreicht. Der Begriff „Lieblingsmensch“ ist mittlerweile auf Müslischälchen und T-Shirts zu finden und steht für einen liebevollen Umgang miteinander. Dieses Jahr nun erschien ihr zweites, abermals mit dem Berliner Produzententeam Beatgees aufgenommenes Studioalbum „Que Walou“. „Que Walou“ kommt aus dem Marokkanischen und bedeutet wörtlich „wie Nichts“  oder „für Nichts“. Zum einen können damit erfolglose Bemühungen gemeint sein, aber auch das „gern geschehen“  nach einem Dank.  Im Nachfolger des Gold-Albums „Nador“ geht es um Selbstbehauptung, Identität und die Suche nach dem Glück. Namika zeigt uns ihr Herz, offen, ehrlich und stark. Der wohl bewegendste Song des Albums ist „Ahmed“, in dem es um Namikas Vater geht, der schon früh die Familie verlassen hat. Vor einigen Jahren ist er nach einer Haftstrafe verstorben, kennengelernt hat Namika ihren Vater nie. Die Single-Auskoppelung „Je

24

September 2018

24_Namika_FFM_0918.indd 24

ne parle pas français“ ist megaerfolgreich und steht der Vorgängerin „Lieblingsmensch“ in nichts nach. Kein Wunder, ist die Liebeserklärung an die französische Sprache doch genauso charmant wie Namika selbst. „Je ne parle pas français“ läuft derzeit auf jedem Sender rauf und runter und der Song berührt tausende Menschen. Wie machst du das? Ich glaube, dass ich Menschen nur mit Dingen berühren kann, die mich selbst berühren. Ich lebe, sehe und lerne immer wieder Neues, von dem ich dann in meiner Musik erzähle. Du erzählst in Deinen Liedern von dir, von deiner nicht immer einfachen Kindheit, von Hartz IV ... Bist du mit deiner Ehrlichkeit nicht auch sehr angreifbar? Wenn ich die erste Person bin, die darüber spricht, kann das kein anderer mehr machen. Von daher glaube ich, dass das so ziemlich das Gegenteil von Angreifbarmachen ist. :) Menschen mit Migrationshintergrund haben sich vielen Vorurteilen auszusetzen. Wie geht es dir damit? Ich finde alle diese Migrationsdebatten ehrlich gesagt ziemlich langweilig und ermüdend. Wir haben viel wichtigere Themen in diesem Land und auf der ganzen Welt. Als meine Großeltern vor ca. 30 Jahren herkamen, haben die sich prima mit ihren deutschen Nachbarn verstanden. Es war ein freundschaftliches und gegenseitiges Aufeinanderzugehen. Und wenn das damals schon funktioniert hat, sehe ich keinen Grund, warum das auch heute nicht funktionieren soll.

Du bist das Kind einer Zeit, in der es ohne Instagram, Facebook und Pinterest nicht mehr geht. Wie wichtig sind die sozialen Medien für dich? Eigentlich bin ich ein Kind des GameboyZeitalters.. Aber natürlich sind die sozialen Medien zu einem wichtigen Marketing Tool geworden, mit dem man direkten Kontakt zu seinen Followern hat. Nun zu Frankfurt: Beschreibe uns doch bitte deine Heimatstadt ... Mit Frankfurt verbinde ich Heimat, meine Kindheit und das schon damals gelebte Multikulti, die schönen Straßenfeste und natürlich die beeindruckende Skyline. „Lieblingsmensch“ Unter uns ... Gibt es einen in deinem Leben? Verrate ich nicht. ;)

Und noch fünf Fragen in aller Kürze ... Welcher Song ist derzeit dein Lieblingssong? Navajo: „Masego“ Welches Buch magst du am liebsten? Zu vieeeeeele :) Welches Ereignis findest du derzeit großartig? Ich find’s super, dass es bald einen neuen Musikpreis geben wird. Welches nervt dich gewaltig? Die Flüchtlingsdebatte. Wo machst du Urlaub? Da wo es warm ist und wo es einen Strand oder Pool gibt.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:17


›› FRIZZ VERANSTALTER LANDESHAUPTSTADT

21.-22. September 2018

Wiesbaden

Kulturamt

www.wiesbaden.de

Witanzt_2018_95x130.indd 1

07.08.18 18:02


›› FRIZZ KULTUR

STÜRMISCHE ZEITEN 40 Jahre Gallus Theater

›› Jubiläumsfeier: 8.9., Gallus Theater, 20 Uhr, gallus-theater.de

Das Gallus Theater feiert sein 40-jähriges Bestehen und 20 Jahre auf der neuen Bühne in den Adlerwerken. Die Geschichte der Kulturinstitution ist spannend und eine, die so typisch für Frankfurt ist. ›› Text: Heidi Zehentner 26

September 2018

26_27_Gallus_FFM_0918.indd 26

W

ir schreiben das Jahr 1975. Eine Gruppe von Studentinnen und Studenten, geprägt von der 68er-Bewegung, gründete ein Stadtteilzentrum im Gallus in den Räumen einer ehemaligen Autowerkstatt in der Krifteler Straße, wo sich zunächst das multinationale Kulturzentrum  Gallus-Zentrum etablierte, drei Jahre versuchten die Studentinnen und Studenten erfolglos, Arbeiter*innen und Migrant*innen aus dem Viertel anzusprechen, mit Kickertischen und Discoabenden wurde es aber rasch zu einem Jugendtreff. Durch den Theaterworkshop 1978 bei Willy Praml in Dietzenbach mit italienischen Jugendlichen wurde plötzlich ein neues Ziel gesehen. Der Erfolg und die Wirkung auf die Jugendlichen hat den Leiter des Gallus-Zentrums, Brian Michaels, zum Umdenken gebracht und er entwickelte die Idee für ein neues Theater, sehr schlicht ausgestattet mit Holzbänken und viel Liebe zur Improvisation. Mit Brian Michaels wurde das „teatro siciliano” zum ersten Gastarbeiter-Jugendtheater und damit in ganz Deutschland bekannt. Mehr und mehr interessierte sich Deutschlands Kulturszene für das Projekt, die Mini-Bühne im Gallus wurde für Gastspielgruppen interessant, so dass ab 1983 ein regelmäßiges Monatsprogramm angeboten werden konnte. Eines, das die freie Theaterszene abbildete, die sich damals stürmisch entwickelte. Jugendtheater, ein anspruchsvolles Kindertheater, das zugleich für Familien und Schulen interessant war und das später zur Gründung des internationalen Festivals „Starke Stücke” führte. Mit zunehmendem Erfolg etablierte sich – ab 1983 unter neuem Namen – das Gallus Theater als Spielstätte für freie Theatergruppen im Frankfurter Kulturbetrieb. Drei Jahre später übernahmen Heike Bonzelius und Winni Becker die Theaterleitung samt dem bestehenden Konzept, das sie im Laufe der Jahre immer mehr veränderten. Das freie Theater bekam eine neue Richtung: Ab 1986 konnten sich schräge experimentelle Stile ausprobieren, wie Free Jazz, Performances und Tanztheater. Aus Kooperationen entwickelten sich Ausstellungen, Filmtage, Diskussionen und Stadtteilarbeit. Die zunächst im geschlossenen Rahmen vortragenden schwulen Künstler kamen hier an die Öffentlichkeit und feierten ihr Coming-out immer selbstbewusster in Theaterstücken und Silvestergalas. Der Platz war begrenzt, die Rufe nach einer größeren Räumlichkeit drangen schließlich auch in die Stadtverwaltung. 1992 wurde ein Großteil der Produktion in den Adlerwerken eingestellt. Der damalige Planungsdezernent Martin Wentz erreichte, dass der Investor des Umbaus der denkmalgeschützten Gebäude auch eine neue Bühne für das Gallus Theater baute. Der Umbau wurde mehrfach verschoben, aber nach sechs Jahren Wartezeit konnten 1998 die Schlüssel übergeben werden. Am 3. September desselben Jahres eröffnete die damalige Oberbürgermeisterin Petra Roth die neue Bühne. In den Adlerwerken wurden nun endlich die technischen Möglichkeiten angeboten, die für viele Gruppen notwendig sind, um ihre Vorstellungen einem Publikum zu präsentieren. Für viele freie Ensembles aus Frankfurt und der Region wurde die Bühne zum Stammhaus, wie zum Beispiel das Ensemble 9. November. Die schwarze Bühne erlaubte großen Tanzensembles Choreografien mit ausgefeilten Lichtkonzepten. Die Tanzabteilung der Hochschule für Musik und darstellende Künste (HfMDK), das jeweilige Gastland der Buchmesse, die Kulturtage der Europäischen Zentralbank (EZB), die Partnerstädte Frankfurts nutzen die Bühne für Präsentationen. Viele Chöre haben im Gallus Theater neue musikalische Formen entwickelt, szenische Elemente eingebaut und sich so verändert. Die prinzipielle Offenheit des Theaters hat Subkulturen, Migrantinnen und Migranten erneut angezogen, ihre Identität im kulturellen Ausdruck zu suchen. Weiterhin ein Schwerpunkt des Gallus Theaters war und ist das Kinder- und Jugendtheater.

40 JAHRE GALLUS THEATER – DIE FEIER „Kultur für alle.” Der Wahlspruch des legendären ehemaligen Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann ist noch heute, 50 Jahre nach der Studentenbewegung, die Leitlinie des Theaters mit dem Ansinnen, die Freiheit der Kunst und die Autonomie der Kulturschaffenden zu schützen. Und das seit nunmehr 40 Jahren, davon 20 Jahre im Standort Adlerwerke in der Kleyerstraße. Und das will gefeiert werden: Am Samstag, den 8. September, zeigt der Gründer des Gallus Theaters Brian Michaels, der nach 40 Jahren noch www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:23


FRIZZ Präsentation © Artist Archive

immer Jugendtheater macht und somit im Gallus Theater mit seiner Arbeit genau richtig ist, mit seiner neuen ausländischen Jugendgruppe Poles Apart aus Polen eine gut einstündige, sehr körperbetonte Version von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung” in englischer Sprache. Brian Michaels hat das Stück mit jungen Absolventinnen und Absolventen der polnischen Theaterakademie für Tanz und Theater in Bytom, Krakau, inszeniert. Der Gründer des Gallus Theaters war von 1994 bis 2013 Professor für Schauspiel und Regie an der Folkwang Universität der Künste, Essen, und ist seit 2013 Gastprofessor in Bytom. Mit einer Plakatausstellung im Foyer des Gallus Theaters wird zudem zu einer Zeitreise geladen.

WINNI BECKER, THEATERLEITER 66 Jahre, Ex-Sponti, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Frankfurt, DiplomMathematiker und Software-Entwickler. Er und Heike Bonzelius leiten das Gallus Theater nun seit 32 Jahren. Du leitest seit über drei Jahrzehnten das Gallus Theater, bist das Gesicht der Kulturinstitution. Wie kam es dazu? Als Sponti bin ich sehr gerne in die Gallusdisco im Gallus-Zentrum gegangen, später, nachdem sich durch Brian Michaels 1978 immer mehr Theaterproduktionen dort etablierten, haben immer wieder Künstler*innen bei uns in der WG übernachtet. Ich mochte die Leute, bewunderte ihre Kunst und ich lernte das Gallus-Zentrum auch als Theater kennen und lieben. 1986 retteten wir zu fünft das Theater vor der Schließung, wovon Heike und ich übrigblieben. Wir mussten erkennen, dass ein richtiges Arbeiten in den viel zu kleinen Räumen gar nicht möglich war. Von 1990 bis 1992 haben wir gesucht und die Adlerwerke gefunden. Es hat aber noch mal sechs schwierige und lange Jahre gedauert, bis wir die neuen Räumlichkeiten beziehen könnten. Das war eine große Erleichterung.

WELTMUSIK IM MOZART SAAL

STARKE FRAUENSTIMMEN AUS SÜDITALIEN MATILDE POLITI TRIO & ASSURD Mo. 19.11.2018 Mozart Saal 20 Uhr

Tickets: 069 13 40 400 www.alteoper.de

Was macht das Gallus Theater besonders bzw. unterscheidet es von den anderen Theaterbühnen in Frankfurt? Das Besondere ist der Ursprung, ein authentischer Ort, der Kultur von unten betreibt. Wir möchten alle mit unserem Angebot erreichen. Kunst und Kultur müssen als gesellschaftlicher Prozess gesehen werden, Theater darf kein unerreichbarer Elfenbeinturm sein. Und es gehört stadtteilpolitische Arbeit dazu, das Eintreten für die Rechte des Einzelnen, für einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft. Die Wirkung auf den Zuschauer ist wesentlich für uns, das gemeinsame Erleben mit allen Sinnen kann vieles verändern. Was war ein das Highlight für dich persönlich? Im letzten Jahr hatten wir einen bunten Tanzabend, in dem zuerst jeder seine Kultur und auf ganz eigene Weise sein Land tänzerisch verkörperte. Zum Schluss aber tanzten alle zusammen, georgische, indische, persische, kubanische und kurdische Künstler*innen zur selbst gespielten Musik von Mozart ... Dieses Bild geht mir noch heute nah. Es war so, wie ich mir die Welt wünsche. Gibt es eine*n Künstler*in, die du gerne noch im Theater sehen möchten? Doch, ja, nur ob meine Wünsche erfüllbar sind, hängt von der Unterstützung seitens der Stadt und – natürlich – unseren Einnahmen ab. Ich freue mich z.B. auf Helen Körte mit ihrem Werk „Szenen eines Kulturvolkes”, die im November im Theater auftreten wird. Und ich würde gerne mehr von fremden Kulturen verstehen. Deutsche oder englische Untertitel helfen dabei. Damit Integration keine Einbahnstraße ist, sondern in zwei Richtungen funktioniert. 32 Jahre Chef im Gallus Theater. Was ist dir wichtig? Ich bin kein Chef mit Arbeitshierarchie, alle sollen auf Augenhöhe miteinander arbeiten. Wer unsere Putzfrau unhöflich behandelt und sie nicht respektiert, bekommt die Rote Karte. Und es gibt Sprachregelungen; Fluchen und eine respektlose Sprache sind nicht gestattet. Rohe Sprache führt unwidersprochen zu rohen Handlungen, zu Diskriminierung, zu Gewalt und Unterdrückung. Das lehren uns Theaterstücke und die Geschichte.

Die Adlerwerke Adler war 1920 die größte Fahrrad- und Automobilfabrik des deutschen Reichs. 1944 wurde in den Werken ein Konzentrationslager mit dem Decknamen „Katzbach” in Betrieb genommen, nur wenige der 1600 Zwangsarbeiterinnen und -arbeiter, die dort interniert waren, überlebten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden nur noch Motorräder und Schreibmaschinen hergestellt. Nachdem ein Großteil der Produktion 1992 eingestellt wurde – Büromaschinen wurden bis 1998 in den Adlerwerken produziert – , beherbergen die renovierten Räume seit 1995 Dienstleistungs- und Verwaltungsfirmen und seit nunmehr 20 Jahren auch das Gallus Theater.

www.frizz-frankfurt.de

26_27_Gallus_FFM_0918.indd 27

September 2018

27

24.08.18 17:23


© DomRömer GmbH / Uwe Detmar

›› FRIZZ STADT

© DomRömer GmbH / Uwe Detmar

DAS HERZ FRANKFURTS Eröffnungsfeierlichkeiten Frankfurter Altstadt ›› 28.-30.9., Stadtgebiet Frankfurt, domroemer.de/

Drei Tage lang feiert Frankfurt Ende September seine neue Altstadt, das DomRömer-Quartier. Die Rekonstruktion der Altstadt ist beendet, die Bauzäune entfernt und eine der größten zusammenhängenden, mittelalterlichen Fachwerkaltstädte des Landes erstrahlt in neuem Glanz.

© DomRömer GmbH / Barbara Staubach

›› Text: Sohra Nadjibi

V

ier Jahre lang dauerte die Rekonstruktion der „neuen“ Frankfurter Altstadt. Auf den historischen Parzellen des während des Zweiten Weltkriegs zerstörten Areals entstanden 20 Neubauten und 15 Rekonstruktionen. Zu den Schmuckstücken des Viertels zählt das „Haus zur Goldenen Waage“, eine Nachbildung eines 400 Jahre alten und üppig verzierten Fachwerkhauses, in dessen oberen Etagen das Historische Museum eine Dependance beziehen wird. Das Renaissance-Fachwerkhaus zählt nicht nur zu den schönsten Häusern des Quartiers, sondern ist auch das teuerste Haus in der neuen Altstadt.

FRANKFURT ERHÄLT EINEN TEIL SEINER GESCHICHTE ZURÜCK Das Bauvorhaben war nicht unumstritten: Die 35 neuen Gebäude stehen dort, wo einst das Technische Rathaus, ein Betonbau im Stil des Brutalismus, stand,

28

September 2018

28_30_Altstadt_FFM_0918.indd 28

das 2010 abgerissen wurde. 2006 gründete sich ein Verein mit dem Ziel, die Frankfurter Altstadt wieder aufzubauen, rund 200 Millionen Euro kostet das Prestige-Projekt, welches unter anderem durch den Verkauf von Eigentumswohnungen in den oberen Etagen der 35 Häuser finanziert werden sollte. Diese Rechnung ging bislang noch nicht auf, Steuerzahler*innen kostete der Wiederaufbau laut „Frankfurter Rundschau“ bisher 130 Millionen Euro. Das neue alte Quartier entstand auf den historischen Grundrissen zwischen Kaiserdom und Römer. Alte Stadthäuser mit mittelalterlichen Strukturen wurden mit alten Werkstoffen, handwerklichem Know-how und Detailliebe rekonstruiert. Auch einzelne Schmuckelemente, die während der Bombennacht 1944 gerettet werden konnten, fanden ihren alten Platz wieder. Die Altstadt war einst Mittelpunkt des wirtschaftlichen und politischen Lebens Frankfurts, hier wurden Märkte und Messen abgehalten, Könige gewählt und Kaiser gekrönt. Alte Gassen und Plätze, Wohnungen, Läden und Restaurants finden sich auf rund 7.000 Quadratmetern. Und natürlich Kultur: Das Struwwelpetermuseum und ein Museum, das dem Frankfurter Mundartdichter Friedrich Stoltze gewidmet ist, beziehen in der Altstadt neue Räumlichkeiten, Im „Weißen Bock“ wird Mitte Oktober das Stoltze-Museum eröffnet. „Geschichte und die Gegenwart der Stadt treffen hier aufeinander“, so das Motto des Museums.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:33


© DomRömer GmbH / Uwe Detmar

›› FRIZZ STADT

FRANKFURT FEIERT DIE „NEUE“ ALTSTADT © DomRömer GmbH / Barbara Staubach

Das Programm

›› Es is kää Stadt uff der weite Welt, die so merr wie mei Frankfort gefällt. Un es will merr net in mein Kopp enei: Wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei! ‹‹

(Friedrich Stoltze 1816-1891)

Ausstellung 22.9.2018-3.3.2019 Im Deutschen Architekturmuseum beleuchtet die Ausstellung „Die immer Neue Altstadt. Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900“ die städtebauliche Entwicklung des Areals und gewährt Einblicke in die Debatte über die Rekonstruktion.

28.9.18-17.3.2019 „Die große Illusion“ heißt die neun Meter lange temporäre Skulptur der Frankfurter Bildhauer Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt, die auf dem Dach des Frankfurter Kunstvereins installiert wird. Aus gefalztem, gepixeltem Stahlblech überragt die zwei Tonnen schwere Form deutlich die 35 Häuser der neuen Altstadt und soll durch ihre reflektierende Oberfläche schwerelos wirken. Der Bewegungsfluss der Passantinnen und Passanten sowie die wechselnden Lichtverhältnisse lassen laut Winter und Hörbelt auf der spiegelnden Oberfläche der Großskulptur immer „neue fragmentierte Abbilder des Realen“ entstehen. Die temporäre Skulptur wurde eigens für das neue DomRömer-Areal entwickelt.

30

September 2018

28_30_Altstadt_FFM_0918.indd 30

Große Kräne werden am 18. September eingesetzt, um das Kunstwerk auf dem Dach des Frankfurter Kunstvereins zu montieren.

Bühne & Film 28.9. (Premiere)+29./30.9. Die Fliegende Volksbühne spielt in Originalkostümen Szenen mit Texten von Goethe, Stoltze, Deichsel u.a. nach, von der Römerzeit bis in die Gegenwart. Ein Highlight ist eine Darstellung des Krönungswegs; Sie zeigt, wie der Kaiser mit seinem Frankfurter Gefolge den Weg vom Dom zum Römer beschreitet (19.30 Uhr).

28.+29.9. Das Ensemble der Dresden Frankfurt Dance Company unter der künstlerischen Leitung Jacopo Godanis bespielt den Kunstverein. Die großen Fenster des Kunsthauses werden dabei zur Bühne. Wie erhellte Schaukästen wirken sie, während hinter den Fronten die Tanzperformance „Framing Reality“ stattfinden wird, weit sichtbar für die Besucher*innen (19.30-20.30 Uhr).

D

rei Tage lang wird Frankfurt seine neue Altstadt, das DomRömerQuartier, feiern. Auf zwei Bühnen und an diversen anderen Orten der Altstadt gibt es zahlreiche Angebote.: am Römerberg, rund um den Eisernen Steg am nördlichen Mainufer und vor der Nikolaikirche finden Sonderausstellungen, Theaterinszenierungen, Zeitgenössischer Tanz und Konzerte statt. Freitag und Samstagabend sind jeweils große „Abendinszenierungen“ geplant, bei der bekannte Musiker*innen und Schauspieler*innen auftreten. Genaueres wird auf den Webseiten der Stadt noch bekannt gegeben. Die Stadt rechnet mit mehr als 500 000 Besucher*innen aus dem In- und Ausland. Wer in die Vergangenheit reisen möchte, kann dies mithilfe der Projektion auf die moderne Fassade der Evangelischen Akademie machen. Historische Aufnahmen führen in eine längst vergangene Welt (20-22 Uhr). Ensemble-Mitglieder der Oper Frankfurt präsentieren Highlights aus der neuen Spielzeit auf der Bühne 1 auf dem Römer, Arien und Stücke aus u.a. „Figaros Hochzeit“, Bizets „Carmen“ sowie aus Musicals (20 Uhr). „Willkommen im Großstadtdschungel“ ist nur einer der Workshops, der auf den Workshopflächen vor der Schirn während der Eröffnungsfeierlichkeiten für Kinder und Familien stattfindet (bis 30.9.).

29.9. Der Musiker und Produzent Matthias Vogt und seine Band re:jazz performen Club-Jazz auf der Bühne 1 auf dem Römer (17.30 Uhr). Und die Dramatische Bühne inszeniert dort ihr Faust-Musical: „Goethes unsterblicher Klassiker als schräges Musical“. Das Ensemble tanzt, singt und stirbt bis zum bitteren Ende, wenn sich endlich die beiden Liebenden zu „Time to say goodbye“ in die Arme fallen (18.15 Uhr). Die HR-Bigband rockt im Anschluss mit einem Überraschungsgast die Bühne (20 Uhr).

30.9. Weltmusik erobert die zweite Bühne am Main am Sonntag: Die Künstlerin Yvonne Mwale, aufgewachsen im Territorium

des Nsenga-Stammes in Sambia und später in Lusaka, verbindet in ihren Kompositionen Rhythmen und Gesänge ihrer Heimat. Vor zwei Jahren erschien ihr drittes Soloalbums „Msimbi Wakuda“ (Nsenga für „schwarze junge Dame“). Mwale tourte Anfang dieses Jahres in Afrika und spielte auf großen Festivals in Kongo und Ruanda (13.30-15.30 Uhr). Vor ihrem Auftritt steht die bezaubernde Soulsängern Kaye Ree auf der Bühne (11-13 Uhr). Wer die Frankfurter Altstadt in historischen Filmen Revue passieren lassen möchte, sollte sich die Vorführung der fünf historischen Filmschätze der 20erbis 50-Jahre sowie eine Reportage aus den 80er-Jahren und einen zeitgenössischen Dokumentarfilm in der Evangelischen Akademie nicht entgehen lassen (15-17 Uhr). Und am späten Nachmittag rocken die hessischen Urgesteine, die Rodgau Monotones, die große Bühne am Main (16-18 Uhr). Tipp: Velotaxis pendeln am 29. und 30. September kostenlos zwischen der neuen Altstadt und dem Architekturmuseum (12-18 Uhr). Gruppen- und Tageskarten des RMV-Tickets vom 28.9. gelten auch für die beiden folgenden Tage. Samstag (14-21 Uhr) und Sonntag (11-18 Uhr). Außerdem fahren historische Straßenbahnen des Verkehrsmuseums vom Westbahnhof über Hauptbahnhof bis zum Zoo.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:43


BAD NAUHEIM Jugendstiltheater

17. INTERNATIONALES

Mit Romina Micheletty (Frankreich): HulaHoop-Spektakel und 38 weiteren Artisten aus 14 Nationen

10. Januar bis 4. Februar 2019 Tickets erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 06031 6848-1113 und im Internet unter www.adticket.de Preise: 31 € - 35 €, ggf. zzgl. Vorverkaufsgebühr Eine Veranstaltung der ovag Energie AG. Internationales Neujahrs-Varieté

In Kooperation mit


›› FRIZZ EVENT

FRANKFURT IST BUNT

Liebe ist meine Religion Musik ist meine Sprache 2018 ›› 1.9., Goetheplatz, Frankfurt, 15-22 Uhr, Facebook/Frankfurt ist bunt

Der Weltfriedenstag in Frankfurt ist bunt und tolerant. 2017 ging es los und dieses Jahr geht es weiter! Nach dem großen Zuspruch auf die Premiere am Weltfriedenstag im Vorjahr findet auf dem Goetheplatz am 1. September die zweite Ausgabe von „Liebe ist meine Religion - Musik ist meine Sprache 2018“ statt. ›› Text: Heidi Zehentner Viele Menschen, mehr als die Veranstalter sich erträumen konnten, waren am 1. September 2017 gekommen, um zusammen für ein Frankfurt einzustehen, in dem Intoleranz, Rassismus und Rechtspopulismus keinen Platz haben. Nun findet die Outdoorparty zum zweiten Mal statt. Das Motto „Liebe ist meine Religion – Musik ist meine Sprache 2018“ ist wieder dasselbe und das hat seinen Grund. „Warum müssen Polizisten die jüdische Schule beschützen?“ Diese Frage der kleinen Tochter von Sia Sanei, einem der Initiatoren, brachte alles ins Rollen. Er musste einfach aktiv werden und ein Zeichen setzen, so der Perser. „Meine Tochter sollte nicht in einer Welt der Angst, des Hasses und der Schutzbedürftigkeit groß werden. Egal ob Moslem, Christ, Jude oder Atheist: Religion sollte doch nie so wichtig sein, dass Menschen deshalb um ihre Sicherheit fürchten müssen.“ Für Sanei und seine Freunde war nicht irgendeine Religion Antrieb und Lebensinhalt, sondern die Freude am Leben und die Liebe zu den Menschen. Für ihn und seine  Freunde ist tatsächlich Liebe die Religion und Musik die Sprache, die sie verbindet. Und damit waren die Idee und der Slogan geboren,  um  der Welt zu zeigen, dass – vor allem hier in Frankfurt – ein friedliches Miteinander sehr wohl funktioniert. Schnell war klar, dass man etwas Sichtbares, Emotionales mitten in der Stadt machen müsse, eine Kundgebung, die dieses Lebensgefühl transportiert und so fiel die Wahl auf den Goetheplatz, ein zentraler Ort inmitten der Banken und Einkaufsmeilen der Stadt. Nach intensiven Gesprächen mit Freundinnen, Freunden, Weggefährtinnen und -gefährten waren, neben seinem langjährigen Eventpartner und

32

September 2018

32_33_Liebe_FFM_0918.indd 32

Christian „C-Rock“ Rindermann, Alex Azary, Peter Feldmann, Mengi Zeleke und Sia Sanei

DJ Freund Christian „C-Rock“ Rindermann, vor allem auch die beiden Urgesteine der Frankfurter Musik- und Kulturszene Alex Azary und Mengi Zeleke von der Vision und vom Spirit der beiden Ideengeber angetan. Die Initiative „Frankfurt ist bunt“ wurde gegründet, hinter der vier Protagonisten mit unterschiedlichen Lebensläufen, Religionen und Herkunftsgeschichten standen und stehen.

„DIE LIEBE ZUR MUSIK UND ZUM TANZEN VERBINDET ...“ Sie leben vor, was sie propagieren und sie wissen zu begeistern: Für ihre 2017er Demo konnten sie sowohl das Frankfurter Ordnungsamt, als auch Oberbürgermeister Peter Feldmann überzeugen und Letzteren als Schirmherrn gewinnen. Peter Feldmann hielt am 1.  September  2017  eine flammende Rede, die die zahlreich erschienenen Besucher*innen begeisterte. Feldmann sprach sich für Toleranz, Frieden und vor allem

für den Tanz und die Musik als völkerverbindende Medien aus. Gemeinsam mit den Künstlern Chasing Kurt und Ata Macias versammelten sich  an diesem Tag  auf dem Frankfurter Goetheplatz fast 2.000 Demonstrierende. Es wurde zu House- und Discobeats getanzt, geschminkte Kinder und Erwachsene aus den verschiedensten Ländern hörten den Reden von Sanei, Rindermann und Feldmann zu und sangen begeistert bei „Is It Love?“ von Bob Marley mit. Keiner der  Anwesenden verließ trotz des einsetzenden Regens den Platz – wer dabei war, hatte Gänsehaut. Die Wahl des 1. Septembers erscheint im Nachhinein als Fügung und Beweis, dass es keine Zufälle gibt – was anfangs einfach das passendste Datum im Abstimmung mit den Ämtern und allen beteiligten Künstler*innen war, erwies sich im Nachhinein als „Deutscher Weltfriedenstag“. An diesem Datum hat Deutschland seinerzeit den zweiten Weltkrieg angefangen, doch dieser eigentlich sehr bedeutsame Gedenktag wurde in den letzten Jahrzehnten leider nur sehr stiefmütterlich behandelt, die wenigstens Menschen wussten überhaupt, dass es ihn gibt. Nach der ersten erfolgreichen Demo wird also in diesem Jahr die zweite Ausgabe folgen und so erleben wir am Samstag, den 1. September, die zweite Ausgabe von „Liebe ist meine Religion – Musik ist meine Sprache 2018“. So zeigt sich Frankfurt an diesem Tag einmal mehr als Stadt für Toleranz, Frieden, Musik und Völkerverständigung. Und wer weiß, vielleicht folgt auf die zweite eine dritte ...

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:38

De

Get Wie ww

180821-


Gegen Ausgrenzung – Für Frieden und Solidarität

ROCK GEGEN RECHTS 2018

A

m diesjährigen Antikriegstag, am Samstag, dem 1. September, wird ein großes Konzert als politische Kundgebung auf dem Frankfurter Opernplatz stattfinden. „Für Frieden und Solidarität“ lautet die Überschrift, unter der sich über 70 Organisationen zusammengefunden haben, darunter Umwelt- und Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften, Parteien, Stiftungen und städtische Institutionen: Die Palette ist breit. Anlass für das Bündnis sind auch die aktuellen politischen Diskussionen, in denen oft ein zunehmend menschenfeindlicher Ton dominiert.

© Ulrich Mattner

Keineswegs als Konkurrenz gedacht ist ein Event, dass sich auch mit Hilfe der Musik gegen rechte Strömungen richtet. Ebenfalls am 1. September wird zu „Rock gegen Rechts“ geladen und das wenige Meter entfernt auf dem Opernplatz. ›› Text: Heidi Zehentner „Wir wollen ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung, für Frieden und Menschenrechte, Vielfalt und Solidarität setzen“, sagt Philipp Jacks, der die Veranstaltung federführend organisiert. „Wir wollen eine Politik des Friedens, der Abrüstung und der Solidarität. Menschenrechte dürfen nicht verhandelbar sein. Frankfurt und Deutschland waren schon immer multikulturell, und gerade diese Vielfalt ist unsere Stärke.“ Eine ganze Reihe von Musikerinnen und Musiker werden dort auftreten und ein ganz persönliches Statement abgeben. Angesagt haben sich Shantel & Bucovina

10 JAHRE

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Club Orkestar (Balkan-Pop), Sookee (HipHop), Gastone (Folklore/Pop), Revolte Tanzbein (Ska), FEE. (Singer-Songwriterin), Azzis mit Herz (HipHop), Baby Shoo (HipHop), Ethnotolia (World) und der GKB Frauen Rock Chor. Unbedingt dabei sein und zeigen, was man von menschenverachtender Politik und von rechtem Gedankengut unserer Wutbürger*innen hält. TIPP der Redaktion: Jene, die sich nicht entscheiden können, welcher Event – „Rock gegen Rechts 2018“ oder „Liebe ist meine Religion“ – der wichtigere ist,sollen doch einfach abwechselnd beide besuchen.

WIESBADEN BIENNALE

Foto: © Simon Hegenberg

NOCH BIS 2.9.2018

Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain fördert die Wiesbaden Biennale 2018. Getragen wird der gemeinnützige Fonds vom Land Hessen, von Frankfurt am Main, dem Hochtaunuskreis und dem Main-Taunus-Kreis, Darmstadt, Wiesbaden, Hanau, Bad Vilbel, Offenbach am Main und Oestrich-Winkel. Weitere herausragende Kunst- und Kulturprojekte finden Sie unter www.kulturfonds-frm.de / Facebook / Twitter / Newsletter 180821-FRIZZ-Frankfurt/Vordertaunus-Wiesbaden/Biennale-220x145+3mm-DU.indd 1 32_33_Liebe_FFM_0918.indd 33

21.08.18 24.08.18 13:42 17:38


›› FRIZZ EVENT Was passiert, wenn eine Singer-Songwriterin und ein Poetry-Slammer gemeinsame Sache machen? In der Brotfabrik werden Fee und Jan Cönig mit einer neuen Show vorstellig, die Musik, Spoken Word und Action gekonnt verbindet. Ihr Titel: „FEE vs. CÖNIG“. ›› Text: Heidi Zehentner

F R I Z Z präsentiert

S

#1 HERBSTSAUSE FEE vs. CÖNIG

o viel sei verraten, es wird spannend am 15. September, wenn Fee und Jan Cönig die Bühne der Brotfabrik betreten. Und es wird lustig, den beide sind so gar nicht auf den Mund gefallen, lieben es, ihr Publikum zu entertainen. Da wird schon mal gepikst und gekratzt, Schließlich ist die neue Show „FEE vs. CÖNIG“ keine Kuschelrunde, es geht um mehr. Fee und Jan liefern sich ein Duell, und zudem präsentieren spannende Gäste aus der Musik- und Wortkunst-Szene ihre aktuellen Projekte, zeigen ihre Kunst und stehen den Frankfurter Gastgeber*innen in diversen (liebevollen) Fights zur Seite. Ob Glücks-, Geschicklichkeits- oder Wissensspiele: Tapfer treten Team Fee (bestehend aus Fee und ihrem musikalischen Gast) und Team Cönig (bestehend aus Jan Cönig und seinem Spoken-Word-Gast) gegeneinander an, präsentieren dem Publikum und sich gegenseitig ihre Kunst und treffen sich zum Plausch bei einem Bier auf dem Sofa. Das Publikum wird dabei ein aktiver Bestandteil des Abends und entscheidet am Ende, welches Team den Saal als Sieger verlässt und seinem Gegner eine Aufgabe stellen darf, die ihm sicher nicht gefällt. Übrigens, das Format wird im kommenden Jahr noch drei weitere Male vorstellig, mit neuen Ideen und neuen Gästen. Die Wintersause gibt’s am 18. Januar, die Frühlingssause folgt am 16. März und die Sommersause findet am 15. Juni statt.

DIE HOSTS Fee Mietz ist Singer-Songwriterin mit selbst komponierten, deutschsprachigen Liedern, die derzeit auf vielen Bühnen und bei Frankfurter Evens zu sehen und hören ist. In den vergangenen drei Jahren spielte sie deutschlandweit über 200 Konzerte, darunter als Support für Katie Melua, Milow und Caro Emerald. Fee ist unvergleichlich charmant und

34

September 2018

34_FeevsJan_FFM_0918.indd 34

›› 15.9., 20 Uhr, Brotfabrik, 20 Uhr, Tickets: brotfabrik.de, Facebook/feevscoenig

und Du bekommst sie nicht zu, dann hat die Hose die falsche Größe, nicht Du.“) oder von seiner kultigen WG mit der Taube Taubias erzählt: Er bringt sein Publikum gleichzeitig zum Lachen und Nachdenken. (jancoenig.de)

DIE GÄSTE

das weiß sie auf der Bühne perfekt umzusetzen. Sie weiß um ihre Kraft und Ausstrahlung und zieht ihr Publikum jedes Mal aufs Neue in ihren Bann. Mit ihrem 2018 erscheinen Debütalbum „Ein Zimmer Küche Bad“ tourt Fee mit ihrer Band aktuell durch Deutschland. (feemusik.de) Jan Cönig ist Hessenmeister im Poetry-Slammen, Autor, Moderator und Comedian. Ob im Fernsehen bei den HR Comedy Newcomern, als Autor des Buches „Küss die Taube“ (2017) oder als Moderator von „Ein Slam namens Horst“ und weiteren Showformaten in Frankfurt und Rhein-Main ist Cönig bekannt für seine humorvollen und dennoch kritischen Texte. Ob er den Schlankheitswahn karikiert („Wenn Du eine Hose anprobierst

Team Fee: Fee hat sich feinen Support aus Mannheim geholt, als Teampartner stellt sich der Künstler Lampe in ihr Team. Lampe, das ist Tilman Claas. Auf charmante Art und Weise erweist er sich als überraschend eigensinniger, aber auch ehrlicher Künstler. Im Fokus stehen die tragischkomischen Texte von Tilman. Schrammelgitarren und eingängige Melodien machen es sich auf chaotischen Soundwolken gemütlich und mischen sich mit einer guten Portion Rock ’n’ Roll Attitüde. Und das alles auf Deutsch und in Farbe. Das Besondere an Lampe ist die Magie, die während der Live-Auftritte aufkommt. Tilman zieht das Publikum von Anfang an in seinen Bann und begeistert bis zum Schluss. (lampe.bandcamp.com) Team Cönig: Leticia Wahl ist Autorin, Poetry-Slammerin und Moderatorin. Die Videos der Marburgerin gehen viral wie die Grippe. Die FIFASpitzensportlerin an der Konsole mit diversen Vize-Titeln im Poetry-Slam schafft den Spagat zwischen unterhaltsamen und tiefsinnigen Texten. Sie ist authentisch und ehrlich, unterhaltsam und komisch. Nicht umsonst ist sie weit über Hessens Grenzen bekannt. Am 19. September erscheint ihr Buch „Was dazwischen bleibt“ beim Lektora Verlag. (leticia-wahl.de) FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 5.9.2018

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:42


AZ_FFH_WirLiebenHessen_220x297+3_gew.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

1

08.08.18

10:24


›› FRIZZ FILM

Kerem, Dönmez und Hakan

TOKAT – DAS LEBEN SCHLÄGT ZURÜCK Kriminalitätshauptstadt Frankfurt! Den schlechten Ruf der Stadt hat diese nicht zuletzt Jugendbanden zu verdanken, die vornehmlich in den 1990er-Jahren etliche Stadtteile beherrschten. Der Dokumentarfilm TOKAT zeigt, was aus den Tätern von damals geworden ist. ›› Text. Heidi Zehentner ›› Premiere: 13.9., danach zu sehen im Cinema, Frankfurt, auf dem Türkischen Filmfestival (13.-19.10.), Facebook/Tokat – Das Leben schlägt zurück

W

ir verlassen den Kinosaal mit gemischten Gefühlen. TOKAT nimmt uns mit in eine Zeit, in der es in Frankfurt nicht überall sicher war. Vor allem ums Bahnhofsviertel, das Gallus oder die Taunusanlage machte man einen Bogen, dort wurde gedealt. Es ging rau zu. Mit den 2000er-Jahren verschwand das Phänomen Jugendbanden. Nicht zuletzt, weil es durch Bandenkriege Tote gab. Was aber machen die Beteiligten von damals heute? Viele von ihnen waren die Kinder von Migrantenfamilien der ersten Generation und vor allem jene erfuhren schnell, dass die deutsche Gesellschaft sie nicht akzeptierte und respektierte. Kerem, Dönmez und Hakan gehörten in ihrer Jugend den Turkish Powerboys an. Drogenhandel, Beschaffungskriminalität, Schlägereien – ihr Ruf verbreitete sich rasant. Sie waren gefürchtet ob ihrer Brutalität und Aggressivität, schlugen hemmungslos zu, schon ein schiefer Blick genügte. Schnell erkannten die drei wie so viele andere, dass sich mit Drogen das schnelle Geld machen lässt. „Wir haben 10.000 Mark in einer Nacht ausgegeben, das war gar nichts“, erzählt Dönmez. Doch auch er und seine Freunde wurden bald selbst zu Konsumenten, Heroin, Koks ... Seitdem sind über 20 Jahre vergangen und Kerem, Dönmez und Hakan sind erwachsen geworden. Die Zeit damals hat tiefe

Spuren hinterlassen, davon erzählt die mit Archivaufnahmen ausgestattete Dokumentation der Regisseurinnen Andrea Stevens und Cornelia Schendel „TOKAT – Das Leben schlägt zurück”. „Tokat“ ist türkisch und bedeutet wörtlich übersetzt „Backpfeife“. In den 1990er-Jahren wurde „Tokat“ hauptsächlich von Jugendlichen als Begriff für „Abrippen/Abziehen“ verwendet. Kerem, der als einziger der drei noch in Frankfurt lebt, ist schwer krank, Frührentner, mehrfach am Kopf operiert. Die Kamera begleitet ihn ins Krankenhaus zu einer der vielen Untersuchungen, eine OP steht an. Er war einer der Gefürchtetsten damals – und er hat ein Menschenleben auf dem Gewissen. Kerem konnte nicht lesen und schreiben. Schon im Schulhof schlug er zu, wenn einer lachte. Als sein Bruder von einem konkurrierenden Bandenmitglied „abgestochen“ wurde, ging er auf Rachefeldzug, doch der Mörder wurde gewarnt ... In derselben Nacht rempelte ihn ein Amerikaner an, Kerem erstach ihn. „Ich war im Blutrausch, war bis oben voll mit Koks ...“ Kerem saß elf Jahre im Gefängnis. Heute wirkt er ängstlich, befürchtet Böses auf dunklen Wegen. „Ich fühle mich nicht sicher ...!“ Dönmez war das Organisationstalent der Bande, weit weniger aggressiv. Er ist in Frankfurt geborenen, aufgrund seiner Kriminalität – mit 21 wurde er wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu fünf Jahren Haft verurteilt – drohte ihm die Abschiebung in die Türkei, gegen

›› Der Mythos der Banden ist noch immer lebendig ‹‹

›› Keiner dachte an morgen ‹‹

36

September 2018

36_37_Tokat_FFM_0918.indd 36

die er sich zunächst wehrte. Seine Familie aber bat ihn, wegzugehen. Und Dönmez ging. Nach Igdir, der Heimatstadt seiner Eltern. Jahrelang versuchte er, wieder nach Frankfurt zurückzukommen, ohne Erfolg. Nun hat er in der Türkei Familie, Frau und einen Sohn, und führt ein bescheidenes, sicheres Leben. Er möchte bleiben, aber besuchen wolle er Frankfurt schon gerne. Drogen? Die Zeiten seien vorbei. Er hat während des Militärdienstes in der Türkei einen Entzug gemacht, ist nie mehr rückfällig geworden. Dönmez wirkt zufrieden. Er sei selbst schuld an allem. Auch Hakan wurde in die Türkei abgeschoben, arbeitet als Feldarbeiter am Fuß des Berges Ararat. In der Türkei angekommen, verweigerte er den Militärdienst, bekam daraufhin seinen Pass entzogen. Seitdem ist er staatenlos. Er lebt im Haus seiner verstorbenen Eltern, unverheiratet, einsam, arm. Hakan träumt davon, sich ein Haus zu bauen, um einer Frau etwas bieten zu können. Er beschreibt auf einer brachliegenden, staubigen Fläche, wie er sich das neue Heim vorstellt: ein Schlafzimmer mit zwei Fenstern, die Küche und Dusche im Haus, ein Kinderzimmer ... Realisieren wird sich dieser Traum wohl nie, er hat als Staatenloser nicht dieselben Rechte wie andere, kaum Chancen, einen gut bezahlten Job zu finden. Er weiß, wie hoffnungslos seine Situation ist. Während er erzählt, kommen ihm die Tränen. Alle drei waren Täter, haben vielen anderen Leid zugefügt und schwere Verbre-

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:48


chen begangen. Sie haben zugeschlagen, geraubt, gedealt, getötet. Sollte man Mitleid mit ihnen haben? Immer noch wird in Jugendclubs über die berüchtigten Jugendbanden von damals gesprochen, mit viel Faszination, gefährlicher Faszination. Darum war es Kerem, der damals wie heute Kultstatus bei Kids aus schwierigen Verhältnissen genoss, so wichtig, am Film mitzuwirken und seine Geschichte zu erzählen. TOKAT ist ein Film über die verlorene Jugend in Banden und auch eine Warnung an die Gesellschaft, alle jungen Menschen mitzunehmen und zu respektieren, egal welchen Familiennamen sie tragen. Kerem, Dönmez und Hakan. Mit dem Erzählen ihrer Geschichten machen sie keine ihrer Straftaten ungeschehen, sie machen sie öffentlich und sie entzaubern durch ihre absolute Ehrlichkeit die Faszination Jugendbande. Deshalb ist es den Regisseurinnen auch so wichtig, das der Film an Schulen gezeigt wird, bei dem im Anschluss zum Filmgespräch mit Regisseurin Andrea Stevens und Kerem geladen wird. Einen genauen und immer wieder aktualisierten Überblick über die Termine findet man auf Facebook. WBH_Anzeige_95x130mm_3mmBeschn_23052018.indd 1

23.05.2018 13:40:04

REGISSEURIN ANDREA STEVENS UND CO-REGISSEURIN CORNELIA SCHENDEL ÜBER IHREN FILM

Fotograf: Ralf Löhr, Rechte: Schendel Stevens Filme

Warum gerade dieses Thema? In den 90erJahren waren wir Teenager, sind in Frankfurt und Offenbach aufgewachsen und hatten – wie fast jeder andere Teenager – von Jackendiebstählen, Drogen und Prügeleien der berüchtigten Jugendbanden gehört. Berichte über die Jugendkriminalität, wachsende Bandenaktivitäten und die Erinnerungen an unsere Jugend und die Jugendbanden von früher haben uns zu dem Film TOKAT inspiriert. Wir haben uns gefragt, was aus den Jungs und Mädchen von damals geworden ist. Es war uns wichtig, einen differenzierten Film über Jugendbanden zu machen, ohne diese oder deren Mythos zu glorifizieren. Die Protagonisten sollten sich erinnern und von ihrer Jugend erzählen. Man sieht sie in ihrer gegenwärtigen Lebenssituation und erfährt dabei, wie es ausgehen kann, wenn jemand als junger Mensch nach Identität, Zusammengehörigkeit und Anerkennung sucht und sie nicht findet – dort wo er zu Hause ist. TOKAT ist ein Film über ehemalige Jugendbandenmitglieder – und auch ein Film, der daran erinnert, wie es war, als man selbst so jung war. Es gab doch auch deutsche Jugendbanden, warum porträtiert ihr nur türkischstämmige ehemalige Bandenmitglieder? Greifen so nicht wieder nur bekannte Vorurteile? n den 1990er-Jahren gründeten Jugendliche mit Migrationshintergrund Banden unter anderem als Reaktion auf rechtsradikale Gewalttaten (z.B. Solingen). Jugendbanden benannten sich oft nach ihren Herkunftsländern z.B. Italy Boys, Russ Boys, Turkish Power Boys. Die Medien entfachten vielerorts eine regelrechte Hysterie über den Anstieg der Jugendgewalt. TOKAT ist ein sehr persönlicher Film, da wir das Phänomen der Jugendbanden aus unserer eigenen Jugend kannten. Als die Recherche zu den Protagonisten 2011 begann, herrschte im öffentlichen Diskurs noch keine aufgeheizte Stimmung wie heute. Unsere Protagonisten hätten genauso gut aus jedem beliebigen Land kommen können. Themen wie die Flüchtlingskrise oder ein Rechtsruck der Gesellschaft standen noch nicht im Mittelpunkt.

36_37_Tokat_FFM_0918.indd 37

September 2018

37

24.08.18 17:49


›› FRIZZ THEMA

5. Alternativer Drogen- und Suchtbericht

© Ulrich Mattner

FRANKFURT VORNE? Der „Frankfurter Weg“ war ein wichtiger Schritt, drogenabhängige Menschen von der Straße zu holen. Das Substituieren mit Methadon in geschützten Räumen minderte Beschaffungskriminalität und ermöglichte es vielen, sich von der Sucht zu befreien. Damit startete Frankfurt wegweisend für viele andere Städte vor über 20 Jahren. Wie aber sieht es heute aus? Prof. Dr. Heino Stöver und Dr. Bernd Werse stellten nun den 5. Alternative Drogen- und Suchtbericht vor. ›› Text: Heidi Zehentner Prof. Dr. Heino Stöver (l.) und Dr. Bernd Werse

I

m Film „Tokat“, über den wir auf den Seiten zuvor berichten, wird deutlich, was Drogen aus Menschen machen können. Prostitution, Raub, Gewaltverbrechen. Die Beschaffungskriminalität ist eine unvermeidbare Begleiterscheinung der Abhängigkeit von harten, illegalen Drogen, ein wenig vermindert durch den „Frankfurter Weg“, der Mitte der 1990er Jahre in Frankfurt eingeführt wurde. In sogenannten Fixerstuben konnten und können sich Schwerstabhängige Methadon und sauberes Besteck holen und sich im geschützten Raum die Nadel setzen. Manche können so sogar einem Job nachgehen. Vor allem dann, wenn es um die Droge Heroin geht. Frankfurt aber hat sich in den letzten Jahren neben Hamburg zur Crack-Hauptstadt der Republik entwickelt und die synthetische Droge wirkt völlig anders. Schnell und heftig und kurz ist die Wirkung, es muss ständig nachgelegt werden. Die Wirkung kann Methadon nicht ersetzen. Der Kick fehlt. Das weiß auch Dr. Bernd Werse, Dipl.Soziologe und Leiter des Forschungsbüros Centre for Drug Research an der Goethe-Universität. Dennoch stünde Frankfurt mit seiner Drogenpolitik gut da. „Es gibt viel zu viele relevante Themen, die von der Drogenpolitik der Bundesregierung

38

September 2018

38_Drogen_FFM_0918.indd 38

teilweise oder komplett vernachlässigt werden”, erklärt Werse. Er und Prof. Dr. Heino Stöver, Dipl.Sozialwissenschaftler und Professor für sozialwissenschaftliche Suchtforschung am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), haben in Berlin ihren mittlerweile 5. Alternativen Drogen- und Suchtbericht (ADSB) vorgestellt, immer mit der Hoffnung, dass sich auf Bundesebene etwas ändere, um den Suchtkranken das Leben nicht noch schwerer zu machen. Ein großes Problem sei die Kriminalisierung von suchtkranken Menschen. Bei Razzien würden zu über 70 Prozent nur Konsument*innen erwischt und meist nach kurzer Zeit wieder freigelassen. Für die Betroffenen aber bedeute diese Maßnahme Handschellen, Untersuchungshaft, Kriminalisierung. „Mit polizeilichen Mitteln ist es kaum möglich, Herstellung und Vertrieb von Drogen zu unterbinden. Stattdessen müssen Lösungen gefunden werden, um den Drogenmarkt zu regulieren und eine medikamentengestützte Behandlung zu ermöglichen“, erklärt Stöver.

DER ALTERNATIVE DROGEN- UND SUCHTBERICHT (ADSB) Der ADSB will Defizite in der Drogenpolitik identifizieren und gibt Empfehlungen für erfolgreiche Maßnahmen. Initiator*innen sind das Institut für Suchtforschung Frankfurt am Main (ISFF) an der Frankfurt UAS, das Centre for Drug Research (CDR) der Goethe-Universität Frankfurt am Main, akzept e.V. – Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik, die Deutsche AIDS-Hilfe sowie das Selbsthilfe-Netzwerk JES-Bundesverband (J steht hier für „Junkie“, E für „Ehemalige/r“ und S für „Substituierte/r“). alternativer-drogenbericht.de

TÖDLICHER GLIMMSTENGEL Heroin, Kokain, Crack. Viele sind diesen Drogen verfallen, weitaus mehr aber kämpfen mit Alkoholund Spielsucht. Ganz zu schweigen von der Nikotinsucht. „Während Menschen, die ab und zu einen Joint rauchen, mit dem Strafrecht bedroht werden, erlaubt Deutschland als mittlerweile einziges EU-Land noch die Außenwerbung für Tabak. Alkohol ist so billig und verfügbar wie in keinem anderen westlichen Land. Hier besteht dringender Reformbedarf von beiden Seiten, zumal aus der Präventionsforschung bekannt ist, dass sowohl schrankenlose Kommerzialisierung als auch strikte Repression das Schadenspotenzial einer Droge erhöhen“, erklärt Werse. „Im europäischen Vergleich hat Deutschland den schwächsten Nichtraucherschutz“, ergänzt Stöver. „Im Jahr erkranken mehr als 85.000 Menschen an Krebs, weil sie Raucher sind.“ In Deutschland und auch in Frankfurt gibt es zigtausende für jedermann zugängliche Zigarettenautomaten, an den Supermärkten liegen die Kippenpackungen zum Greifen nahe neben dem Rollband, übergroße Plakate mit adretten Models versprechen Freiheit, Freude, Freundinnen und Freunde, wenn wir zum Glimmstengel greifen. In anderen Ländern undenkbar. Wer sich zum Beispiel Zigaretten besorgen möchte, muss sich da durchaus anstrengen. Werbung ist quasi ausgeschlossen. Wichtig sei ein Werbeverbot und die Aufklärung, dass E-Zigaretten 95 Prozent weniger schädlich sind als Filterzigaretten. „Frankfurt kann da wie schon mit dem ,Frankfurter Weg’ mit gutem Beispiel vorangehen und z.B. Werbeautomaten entfernen.“ (Anm. der Red.) Für die Gesundheit aller, auch der von passiven Nichtraucher*innen.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:53


›› FRIZZ VERANSTALTER

FRIZZ Präsentation © Caroline Forbes

JAZZ IM MOZART SAAL

ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH TRIO Di. 20.11.2018 Mozart Saal 20 Uhr

Tickets: 069 13 40 400 www.alteoper.de

GUTEFREUNDE GUTERKREIS GUTENBERG ON AT I T N I Z L FA S I E L FA G V UN

— S T E L L . 2 01 8 US .08 ER A 7 – 05 D S O N 9. 2 01 0 30.

SENCKENBERG NATURMUSEUM FRANKFURT AM MAIN

Kontakt: 06131/90 60 110 gutenberg-stiftung.de WWW.SENCKENBERG.DE


›› FRIZZ KULTUR

Tanzworkshop

© Lazlo Sklörz

© privat

Im September startet die dritte Ausgabe des Performance-Festivals IMPLANTIEREN: Neben diversen Uraufführungen von Tanzund Performancekünstler*innen der freien Szene Frankfurts finden Konzerte, Spaziergänge, Interventionen, Performances, Late-Night-Shows und öffentliche Tanzworkshops statt. ›› Text: Sohra Nadjibi

The Kill Joys

›› 1.-30.9., in Frankfurt, Offenbach und Hanau, implantieren2018.de

Performance-Festival IMPLANTIEREN 2018

D

PARTYS

er öffentliche Raum Frankfurts steht im September ganz im Zeichen des Festivals IMPLANTIEREN. Straßen und Plätze, S-Bahnen, die Schwanheimer Düne, Museen und Kinos werden bespielt. Die Initiatorinnen und Initiatoren sind der ID_Frankfurt e.V., eine gemeinnützige Assoziation Freischaffender Künstler*innen, Theoretiker*innen und Vermittler*innen in Choreographie und Performance, die in Frankfurt und Umgebung tätig sind. 2009 gegründet, soll er „zur Verbesserung der Arbeitssituation und zur Selbstorganisation der freischaffenden Tänzer*innen, Choreograf*innen, Performancekünstler*innen und Theaterschaffenden“ dienen. Ideen und Anregungen implantieren und damit u.a. ein lebendiges Stadtbild zu prägen und zu gestalten, hat sich das ortsspezifische PerformanceFestival auf die Fahnen geschrieben. Es will eine Plattform für lokale Künstler*innen zu schaffen, jenseits von etablierten Spielstätten, sowie alternative Produktionsstrukturen . IMPLANTIEREN vernetzt sich und geht interdisziplinäre Verbindungen jenseits des Theaterkontexts mit Institutionen und Initiativen ein und kreiert nach eigener Auskunft auf diese Weise „Synergien zwischen Kunstschaffenden, Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen, Bewohner*innen und Zuschauer*innen“. Das Festivalzentrum ist mobil, schlägt seine Zelte jedes Wochenende an einem andere Ort auf und bittet Besucher*innen und Anwohner*innen zu Drinks, Debatten und Interaktion. Zur Diskussion stehen Fragen zur Stadtplanung und die Möglichkeiten städtischer Protestkultur. Die Stärkung und Vernetzung lokaler Strukturen dient dabei nicht dem Selbstzweck, die Initiatorinnen und Iniatoren beschreiben es wie folgt: „IMPLANTIEREN 2018 geht es insbesondere darum, Begegnungen zu ermöglichen. Lebendige Urbanität entsteht nur da, wo sich unterschiedliche Lebens-, Gefühls-, Wahrnehmungs- und Denkweisen überkreuzen und diese Begegnungen und Differenzerfahrungen den Einzelnen, aber auch die Stadt prägen und verändern.“

40

September 2018

40_41_Implantieren_FFM_0918.indd 40

© Heta Multanen

EINPFLANZEN & BESETZEN & BEWEGEN 1.9.

Eröffnungsparty ›› Rebstockpark, 22 Uhr Der wunderbare Waschsalon aka Hard Cuts aka DJ Kadda und DJ Tippi Toppi beschallen die Auftaktparty des Festivals und „implantieren“ Bässe, Hard Cuts und queere Sounds in den Rebstockpark.

30.9.

Abschlussparty ›› Holzhausenpark ab 15.30 Uhr Zum „Picknick mit Ghettoblaster“ lädt erneut der Wunderbare Waschsalon, seines Zeichens Pop-up-Barabend und Sammelund Vernetzungsort der queeren Community Frankfurts. DJ Kadda und DJ Tippi Toppi beschallen die Abschlussparty des Festivals.

KONZERTE, FILME & PERFORMANCES Sophisticated Songs ›› 1.9. (16+19 Uhr) + 2.9. (19 Uhr), Athener Straße, Frankfurt, Eintritt frei Ganz am Rande der Europa-Allee liegt die Athener Straße. Das „unwirtliche“ Gelände des Europaviertels bespielen die Musiker Jacob Bussmann, Rahel Kesselring und Henrike Kohpeiß mit sophistischen Texten und laut Ankündigung „vermischen“ sie „die obskuren Fundstücke aus der Vergangenheit mit dem unwirtlichen Gelände des Europaviertels“.

Late-Night-Show: Schlaflos in … Frankfurt

›› 15.9 (23-6 Uhr) + 29.9. (23-6 Uhr), Ort wird kurz vorher bekannt gegeben, 12/erm. 8 €, Teilnehmer*innenzahl begrenzt, tickets@idfrankfurt.com Susanne Zaun und Judith Altmeyer gehen gemeinsam mit Expert*innen der Schlafmedizin und Traumdeutung in einer achtstündigen Late-Night-Show dem Phänomen von Schlaflosigkeit und Schlafentzug auf den Grund. Mythenbildung um die Themenkomplexe Traum- und Schlaflosigkeit sowie Schlafstörungen als Symptom und Ursache für verschiedene psychische Krankheiten werden beleuchtet und ein Blick auf Berufsgruppen geworfen, deren Tätigkeit ganz selbstverständlich dann stattfindet, wenn „normale Menschen“ schlafen.

From Station To Station ›› 21.9. (18.30 Uhr) + 22.9. (18.30 Uhr) + 23.9. (16.30 Uhr), Festivalzentrum (François-Mitterand-Platz), Frankfurt, freier Eintritt. S-Bahnticket muss selbst erworben werden Die feministische Performancegruppe The Kill Joys bespielt zusammen mit dem Publikum den öffentlichen Raum mit Musik, Tanz und Manifesten. Die Performance gedenkt dem 100-jährigen Jubiläum des deutschen Frauenwahlrechts und hinterfragt den gegenwärtigen Zustand des Feminismus und der Frauenrechte. Während der S-Bahnfahrt nach Hanau und im Bahnhofsviertel wird längst vergessener Heldinnen gedacht und eine „plurale HERstory“ gefeiert.

Melodram: Seltsame Dinge ›› 26.9. (20 Uhr), 29.+30.9. (14 Uhr), Mal Seh’n Kino Frankfurt (Adlerflychtstr. 6), Frankfurt, 12/erm. 8 €, Teilnehmer*innenzahl begrenzt, tickets@idfrankfurt.com

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 17:58


11. multimediale

© Lazlo Sklörz

© Jana Mila Lippitz

Fotomesse | Fotokurse | Bühnenshow

Schlaflos

Technik mit Kreativität verbinden! Unter diesem Motto steht die diesjährige Fotomesse vom Fotofachgeschäft fotogena in Darmstadt. Über 70 Hersteller und Marken präsentieren sich im modernen Ambiente des Kongresszentrums darmstadtium.

Wellwellness

▶ Fotoworkshops & Seminare

30 Fotokurse mit Top-Referenten. Vom Grundlagenworkshop über Landschaftsfotografie bis hin zu Portrait und Beauty. Für Einsteiger und Aufsteiger.

© Miriam Coretta Schulte

▶ Foto-Bühne

Angst und Weltschmerz sind auf dem Vormarsch. Studien der R+V Versicherung besagen, dass seit 2016 das Gefühl der Unsicherheit und Bedrohung in Deutschland kontinuierlich wächst. Das Melodram im Mal Seh’n Kino macht mittels Musik und Ausruf „cineastischer Schrifttafeln“ auf bevorstehende Katastrophen aufmerksam.

STADTFÜHRUNGEN Audiowalk: WellWellness ›› 1.9. (16+19.30) + 2.9. (12/16+20 Uhr), Bushaltestelle Den Haager Straße, Frankfurt (Buslinie 46), 12 /erm. 8 €, Teilnehmer*innenzahl begrenzt, tickets@idfrankfurt.com Auf diesem Audiowalk wird inmitten der glatten Fassaden des Europaviertels Wohlfühlen zelebriert. Denn wenn nicht hier, wo dann? Interessierte haben die Wahl zwischen „sonnigen und exklusiven 3-, oder 4-Zimmerwohnungen, Gartenwohnungen und Penthäusern“. Nicht zu vergessen der große Europagarten mit seinen unzähligen Möglichkeiten zur Bewegung und Entspannung. Das Viertel gilt als Highlight moderner Stadtplanung und Oase der Wellness.

OF-Projekt ›› 7./8./9.9. (20.30 Uhr), Festivalzentrum an der Hafentreppe, Offenbach (Hafenplatz), 12/erm. 8 €, tickets@idfrankfurt.com Das Stadtteilbüro Diskurs stand im Mai und Juni auf den Straßen Offenbachs und dokumentierte im Austausch mit den Bewohner*innen die persönlichen Geschichten des strukturellen Wandels. Und genau diese Geschichten sind es, die bei den nächtlichen Spaziergängen wortwörtlich in neues Licht gesetzt werden.

Spannende Shootings, hochkarätige Tipps und jede Menge Inspirationen auf unserer Foto-Bühne

▶ Pro-Lounge

Fallhöhe: Führung durch das Bahnhofs- und Bankenviertel

Mittelformatkameras, Studiolicht und Kamerasysteme für anspruchsvolle Fotografie.

›› 21.+22.9. (16 Uhr) + 23.9. (14 Uhr), Festivalzentrum (François-Mitterand-Platz), Frankfurt, 12/erm. 8 €, Teilnehmer*innenzahl begrenzt, tickets@idfrankfurt.com

▶ Check & Clean

Je größer die Distanz, desto tiefer der Fall. Im Bahnhofs- und Bankenviertel wandert der Blick unweigerlich von oben nach unten: Von den Rooftop-Bars und glänzenden Fassaden der Banken nach unten zu denen, die bettelnd auf dem Boden sitzen oder in Hauseingängen ihren Rausch ausschlafen. Die Performancekünstler*innen Stephan Dorn, Maria Isabel Hagen und Leander Ripchinsky lassen die Besucher*innen auf ihrer Führung durch das Viertel in Geschichten über die Fallhöhen der Stadt eintauchen.

Professionelle Sensorreinigung und Kamera-Check für Canon, Nikon und Sony.

Jetzt gleich die e-News vom Foto-Event abbonieren: www.multimediale.de/e-news Veranstaltet durch fotogena GmbH www.fotogena.de Die Fotokompetenz im Rhein-Main-Neckar-Gebiet.

TANZWORKSHOPS Space_box ›› 6.9.-9.9. in Frankfurt ›› 20.-23.9. in Hanau, Teilnahmegebühr: 18 € Informationen & Anmeldung: info@dasplateau.org Erforderlich sind eine frühzeitige Anmeldung, sowie die Teilnahme an allen vier Werkstatttagen. Space_box bietet Tanzinteressierten laut Ankündigung die Möglichkeit, „ihre städtische Umgebung tänzerisch zu erforschen“. Das Veranstaltungsformat Plateau kreierte das Workshop-Format für und über den urbanen Raum. Zwei Werkstattkollektive in Frankfurt und Hanau entwickeln in Interaktion mit Plätzen und Räumen in der Stadt Choreografien, die am letzten Werkstatttag öffentlich gezeigt werden. Für Tanzinteressierte, die Lust haben, ihre städtische Umgebung tänzerisch zu erforschen!

multimediale Fotomesse | Fotokurse | Bühnenshow

27. & 28. Oktober 2018 Täglich von 10 bis 19 Uhr

! t Frei t i r t n Ei

Veranstaltungsort: Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium, Schloßgraben 1, 64283 Darmstadt

www.multimediale.de 40_41_Implantieren_FFM_0918.indd 41

24.08.18 17:58


›› FRIZZ PROJEKT

© privat

SMILE Ein Lächeln kann die Welt verändern. Es ist ein Geschenk, eines, das man gerne erwidert. Im Café des 25hours Hotel, allerdings kann man derzeit (und für immer und ewig) mit dem Zurücklächeln gar nicht mehr aufhören. Grund dafür ist das Kunstprojekt „Smile the World“. ›› Text: Heidi Zehentner

›› Innenhof, 25hours Hotel The Trip (Niddastr. 58), Frankfurt, insideoutproject.net/en/group-actions/germany-frankfurt-am-main

M

it der Erweiterung von Ardi Goldmans 25hours Hotel stellte sich ihm auch die Frage: Was tun mit dem wundervollen Innenhof, der auch von der Straße aus zugänglich ist? Wie diesen großen Raum nutzen? Ardi Goldman sitzt derzeit in Haft in Köln, Stillstand aber bedeutet das für ihn nicht. Wer ihn kennt, weiß um seine große Obsession die Kunst betreffend. Einer hat es ihm besonders angetan, der Franzose JR. Motiviert von JR hat der Frankfurter Künstler Rey Scue diesem Aufruf Folge geleistet und Fotos von unterschiedlichen Menschen aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel geschossen, die alle – abgesehen vom riesigen Format – eines gemeinsam haben. Jede Frau, jeder Mann, jedes Kind lächelt.

EHRLICH, UNGEKÜNSTELT, ANSTECKEND JR (jr-art.net) ist berühmt für seine überlebensgroßen Fotoplakate an Gebäuden sowie sein weltumspannendes „Inside-Out“-Projekt. Seine sozial engagierten, ungeheuer beeindruckenden Werke setzen sich unweigerlich in den Gedanken und Gefühlen der Betrachterinnen und Betrachter fest. Und das hat er auch mit seinem Beitrag auf TED.com „Can Art Change the World?“ getan und damit eine Gruppenarbeit in Frankfurt angestoßen, mitten im Trubel, im multikulturellen  Melting-Pot des Frankfurter Bahnhofsviertels. Wenn Kunst die Welt verändern solle, sei das nur möglich, wenn einzelne Menschen sich zu einem Kollektiv zusammenschließen würden, um stärker zu sein, um für ihre Belange zu demonstrieren und ihrer Gemeinschaft ein Gesicht zu verleihen, so der Künstler.  

42

Mai 2017

42_43_Ardi_FFM_0918.indd 42

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:02


Ein Kunstprojekt von Menschen des Frankfurter Bahnhofsviertels KANN KUNST DIE WELT VERÄNDERN? Beispiele für die seit 2014 stattfindenden weltweiten Aktionen findet man in Caracas. (312 Porträts von Kindern, die Opfer von Straßenkriminalität wurden), in Paris (hier wurden die Abbildungen der Augen der Journalisten von Charlie Hebdo auf Plakate geklebt und so zeitgleich in Paris und New VON ANGESICHT ZU ANGESICHT York für das Leben und die Pressefreiheit demonstriert), in Moskau (hier zeigten russische Homosexuelle ihre Porträts und wurden kurz darauf inhaftiert), Haiti (es wurden 389 Porträts gedruckt, um das Land mit den Augen der Einheimischen zu zeigen. Das Projekt, „Rising Souls“ genannt, zielte AB 19.9.2018 darauf ab, ein Gefühl der Hoffnung, des Stolzes und der Widerstandsfähigkeit zu vermitteln) oder sogar am Nordpol mit „Save the Arctic“ (Die Gruppe TICKETS.STAEDELMUSEUM.DE wollte so mit dazu beitragen, die Bewohnerinnen und Bewohner am Nordpol Eine Ausstellung des Städel Museums, Frankfurt am Main, sowie ihr bedrohtes wildes Leben zu schützen. Aus über 2.000 Porträts in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie entstand ein riesiges Auge, das in eine Fahne gedruckt wurde. Es wurde auf dem arktischen Eis gegen aggressive Industrien platziert, die sich am Nordpol entwickeln). Inspiriert von JR und motiviert von der Kraft seiner Aktionen realisierSTAE_1807_15138_SM_18_09_L_AZ_Frizz_95x130mm_39L.indd 1 te der Frankfurter Künstler, Fotograf und Bahnhofsviertel-Kenner Rey Scue (reyscue.com) jetzt eine der ersten Aktionen in Deutschland im  Innenhof des neuen 25hour Hotel The Trip in der Niddastraße.  Dabei soll das Motto „Smile the World“ als positives Ausrufezeichen für die Menschen wahrgenommen werden und die friedliche Koexistenz unterschiedlichster Nationalitäten, Religionen, Altersgruppen, Geschlechter und die ganze multikulturelle Vielfalt des Frankfurter Bahnhofsviertels aufzeigen. Kreative, Künstler*innen, Prostituierte, Drogenabhängige, Finanzbosse, illegale Flüchtlinge, Obdachlose ... Rey Scue machte sich auf die Suche nach authentischen Menschen des Quartiers, die normalerweise nicht im Vordergrund stehen, porträtierte sie und installierte die Porträts an zwei Wänden des Hotels. Dem hier entstandenen Kunst-Raum wurde mit den über 250 ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Porträts ein unverwechselbares Gesicht verliehen. 160 Nationen repräsentieren das schlagende Herz der Stadt. Hier, in der Niddastraße inmitten des Bahnhofsviertels, werden sie sich lächelnd begegnen.

www.frizz-frankfurt.de SF_Anzeige.Frizz.95x130.Amphitryoj 1 42_43_Ardi_FFM_0918.indd 43

Lotte Laserstein, Russisches Mädchen (Detail), um 1928, Sammlung Linda Sutton und Roger Cooper, London, Foto: Städel Museum, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

THE WORLD

22.08.18 18:36

September 2018

43

16.08.18 11:07 24.08.18 18:02


›› FRIZZ PROJEKT

ZWISCHEN SCHEITERN ALS ANARCHIE & AKROBATIK DER EXTRAKLASSE Duo Yingling

Romina Micheletti

Diorios

17. Internationales Neujahrs-Varieté Das Internationale Neujahrs-Varieté steht für packende Unterhaltung, große Emotionen und atemberaubende Akrobatik, die Zuschauer*innen schon seit Jahren ins Staunen versetzen. Das diesjährige Motto lautet „Scheitern als Anarchie“ und spiegelt so gar nicht unsere doch so durchorganisierte Welt wider. Neben dem ganzen Leistungsdruck, dem ewigen Streben und bloß nicht zur Ruhe kommen zeigt uns das Neujahrs-Varieté nächstes Jahr ... wie schön Scheitern sein kann! ›› Text: Tara Smirny

A

llein schon die einzigartige Kulisse des Jugendstil-Theaters lässt Besucher*innen staunen und bietet die perfekte Umgebung für die bezaubernde Show mit Artistinnen und Artisten der internationalen Spitzenklasse. Das Fachmagazin „Circus-Zeitung“ schrieb über die Show, die die Oberhessische Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (OVAG) ausrichtet: „Ein Varieté-Programm, welches zu Beginn des Jahres in Europa seinesgleichen sucht.“ Dieses Jahr beim 17. Internationalen Neujahrs-Varieté sind insgesamt 45 Artistinnen und Artisten aus 14 Nationen vertreten und werden für

44

September 2018

44_45_Variete_FFM_0918.indd 44

die Show zum Jahresbeginn ihre Künste in Bad Nauheim präsentieren. Unter anderem dabei, der gebürtige Wiener Otto Wessely, der stellvertretend für die Besucher*innen aus der genannten perfekten und durchorganisierten Welt ausbrechen wird. Er ist seit nahezu 50 Jahren Komik-Zauberer, wie es keinen zweiten gibt und widmet sich dem Motto „Wie schön kann Scheitern sein!“. Ihm und seiner Assistentin und Ehefrau Gisela gelingen die Tricks meist alles andere als gut, doch das ist Absicht und Zuschauer*innen können sich auf Lachstürme und Freudentränen freuen. Otto Wessely gastiert in den führenden Häusern Europas, darunter am Stück in Paris im „Crazy Horse“, „Lido“, „Folies Bergère“ und „Moulin Rouge“ und wird nächstes Jahr das Publikum im Jugendstil-Theater verzaubern. Die klassische Artistik bietet einen Schwerpunkt der Show, sie wird die Zuschauer*innen in einen Bann ziehen, bei derm man das Applaudieren vor Staunen schon mal vergessen kann. Das Duo Yingling aus Shanghai zeigt eine atemberaubende Körperakrobatik, die sowohl technisch als auch ästhetisch kaum zu übertreffen ist. Wie eine Entführung in das Land des Lächelns, umgeben von einer fernöstlichen Aura, die Ruhe und Leichtigkeit versprüht. Für eine atemberaubende Körperakrobatik stehen auch die drei Jungs der ExtremeBrothers aus Rumänien. Sie sorgen für Manpower und lassen ihre Muskeln spielen. Sie kombinieren Kraft und Eleganz und sorgen dadurch für spektakuläre Figuren, die sowohl höchste koordinative als auch konditionelle Anforderungen voraussetzen. Das Duo Stauberti aus Prag gewann im vergangenen Jahr den goldenen Clown beim Circus-Festival in Monte Carlo. Was sie zeigen, lässt den Atem stocken. Wir wollen nicht zu viel verraten, aber so viel darf gesagt sein: Er fährt auf einem Einrad, hält auf der Schulter eine fünf Meter lange Stange, an deren Ende seine Partnerin in den Handstand geht … Premiere feiert das Duo An Thu aus Vietnam, das zum ersten Mal überhaupt in Deutschland gastiert und durch schwindelerregende Höhen am Washing-

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:05


F R I Z Z präsentiert

Otto Wessely

›› 10.1.-17.2.2019, Jugendstil-Theater, Bad Nauheim, Tickets: ab 31 €, Infos & Tickets: (06031) 68 48 11 13, adticket.de

ton-Trapez für Nervenkitzel sorgen wird. Afrikanische Lebenslust gepaart mit unglaublicher Körperbeherrschung präsentieren uns die Körper-Akrobaten der Black Blues Brothers und bei den feurigen Bola-Bola-Artisten Diabolos del Fuego aus Buenos Aires wird es besonders heiß. Wer schon bei den ein oder anderen Acts ins Schwitzen kam, kann sich hier besonders warm anziehen oder besser gesagt ausziehen. Knatternde Bolas, Wurfwaffen aus Südamerika und feurige Geschwindigkeit, die schneller als das Auge sind. Für Schwindel wird auch Romina Micheletty aus Paris mit ihren Hula-Hoop-Reifen sorgen, denn sie hat es in den Hüften. Und eine Darbietung, die völlig ungewöhnlich für eine Varieté-Bühne ist, aber sich auch um die Horizontale dreht, sind die vier Diorios aus Brasilien. Sie donnern nämlich mit ihren Motorrädern durch eine stählerne Kugel und begeben sich auf eine tollkühne Fahrt. Deutschland ist auch mehrfach vertreten, unter anderem durch die waghalsigen Rollschuh-Akrobaten Sven & Jan und das Allroundtalent Topas, der Moderation, Comedy und Zauber vereint. Katrin Weißensee zeigt, was aus Sand alles gezaubert werden kann und projiziert poetische Zeichnungen an die Leinwand. Sie gehört weltweit zu den besten und erfolgreichsten Sandkünstlerinnen und bringt mit ihren charmanten Sandgeschichten die Seele zum Baumeln. Ebenfalls mit dabei sind die Jongleure Strahlemann & Söhne, die sich nicht nur die Keulen zuwerfen, sondern nebenbei bis auf die Shorts auch noch entkleiden. Aber auch Tiere gibt es auf der Bühne zu bewundern und die prachtvollen Papageien vom Italiener Alessio Fochesato werden für Eindruck sorgen. Insgesamt wird die ganze Show für einen bleibenden Eindruck sorgen, denn hier wird drei Stunden lang eine Vorstellung der Superlative geboten, die einfach nur Vorfreude auf das neue Jahr macht. Ach wie schön kann Scheitern sein …

44_45_Variete_FFM_0918.indd 45

24.08.18 19:32


›› FRIZZ EVENT

Random Circles 2018

TANZBATTLE

Für HipHop- und Housetänzer*innen findet am 1. September ein Event statt, das Underground Jam und Battle ein Forum bietet. „Random Circles“ ist zurück, und damit steht auch 2018 eine herausragende urbane Kulturveranstaltung mit Fokus auf den urbanen Lifestyle auf dem Programm. Eine Menge Spaß ist garantiert. ›› Interview: Heidi Zehentner Edwin Batalla Cardozo, 25 Jahre, Frankfurt-Preungesheim, er ist „the head of idea“. Edwin ist nicht nur ein weltweit angesehener Tänzer, Workshopleiter und Choreograf, sondern auch Influencer mit mehr als 20.000 Followern und Videos mit über 16 Millionen Views auf Social Media.

›› 1.9., Kunstverein Familie Montez, Frankfurt, 12 Uhr, Facebook/Random Circles und Instagram@randomcircles

D

ie Community „Fresh Fruit Movement“, die „Random Circles 2018“ ausrichten, mag so gar keine, wie sie es selbst betiteln, „Fast-Food-Events“ und „Mikrowellen-Wettbewerbe“. Vielmehr ist den Initiator*innen des Events wichtig, Authentizität, Kreativität und frischen Wind in die Bankenmetropole zu bringen. Mit Frankfurt werden häufig nur starre Wolkenkratzer und „Big Business“ assoziiert. Das will die Community unter anderem mit dem Event „Random Circles“ ändern. „Random Circles“ ist ein Tanz- und Kulturevent zur Förderung der sportlichen Aktivität, Kreativität und sozialen Kompetenz von Jugendlichen. Oder anders gesagt, ein Event, das mit herausragenden Tänzerinnen und Tänzern, super Sounds und bester Atmosphäre begeistern wird, so wie in den Jahren zuvor. Und es ist das größte Tanzbattle im gesamten Rhein-MainGebiet. Wer sich noch nicht so ganz fit fühlt, sollte

46

September 2018

46_47_Random_FFM_0918.indd 46

sich den 31. August und den 2. September rot im Kalender notieren, denn da finden Workshops und Einführungen statt (31.8., Welcome Jam mit BBQ im DGB Jugendclub U68; 2.9., Tanzworkshops im Jugendhaus Heideplatz). Nun aber zurück zum 1. September: „Random Circles 2018“ wird dieses Jahr im Kunstverein Familie Montez stattfinden und somit in einer Örtlichkeit, die perfekt zu einer Veranstaltung passt, die sich so gar nicht dem Mainstream anpassen möchte. Tänzer*innen aus der ganzen Welt reisen an diesem Tag an, um ihrer Leidenschaft Ausdruck zu verleihen. Neben dem Battle am Samstag sind vielerlei Specials geplant. Darunter Liveacts, afrikanische sowie hawaiianische Foodstands, ein Eismann und vieles mehr. Das Team, das derzeitig aus sechs Personen besteht – Choreograph Edwin, Art Direktor Joe, Lehramtsstudentin Aylin, Studentin International Business Elli, Tourismuskauffrau Mela und Fachinformatiker Masi –, legt sein ganzes Herzblut in die Organisation dieses Events. Mit Edwin sprachen wir über sein Engagement:

Was bedeutet dir HipHop? Wie und wann kamst du dazu? Rückblickend erkenne ich, dass HipHop für mich eine Sozialisationsinstanz ist, ein Sprachrohr, praktisch ein Instrument, mit dem ich mich ausdrücke. Es verging bei uns kein Tag ohne Musik und Tanz. Mit HipHop bin ich das erste Mal durch Freunde und das Jugendhaus am Heideplatz in Berührung gekommen. Im Alter von ungefähr 15 Jahren hatten sich innerhalb meines Freundeskreises dieselben Interessen entwickelt. Dadurch haben wir uns gemeinsam noch intensiver mit der Materie auseinandergesetzt und uns tagtäglich mit dem Tanzen beschäftigt. Es wurde mindestens vier Stunden trainiert, an manchen Tagen auch länger. So hat sich HipHop für uns zu einer Kultur entwickelt, in der wir uns zugehörig gefühlt haben. Unser Netzwerk hat sich dann durch das regelmäßige Reisen zu Tanzevents erweitert und wir haben uns nicht nur viel Wissen über das Tanzen an sich angeeignet, sondern darüber hinaus auch viel über andere Länder und Kulturen gelernt. Tanzen bedeutet also für mich sehr viel mehr als nur eine Sportart oder ein Hobby, da es mich bereits mehr als mein halbes Leben lang begleitet hat. Es wäre gelogen zu sagen, ich kann damit aufhören. Ich habe durch HipHop gelernt, mich auszudrücken, vielmehr, meine Ideen mit anderen Menschen zu teilen und diese in der Welt bekannt zu machen. Vielleicht sind wir auch nur dazugestoßen, da es zu jeder Zeit und an jedem Ort stattfinden kann - und am besten ist es, das mit anderen zusammen zu erleben und zu teilen.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:13


46_47_Random_FFM_0918.indd 47

geboren! Die Resonanz aus den vergangenen Jahren war sehr gut. Aus diesem Grund entwickelten wir das Konzept stetig weiter und sind seitdem sehr gewachsen: 2015 reisten Tänzer*innen aus acht verschiedenen Nationen zu uns, dieses Jahr – 2018 – haben wir bereits Anmeldungen aus insgesamt 23 verschiedenen Ländern! Warum der Kunstverein Familie Montez als Veranstaltungsort? Wegen des Skateparks? Das Montez gehört einfach zu unseren Lieblingslocations in Frankfurt. Nichts Glattgebügeltes, sondern eine Location mit Charakter. Unter der Honsellbrücke ist die Atmosphäre „ruff “ und mit dem Hafenpark davor wiederum herzlich. Die perfekte, authentische Mischung für „Random Circles“. Ab-

gesehen davon, verstehen wir uns auch super mit Mirek, Jerome und der restlichen Familie Montez. Wer es nicht schafft, dieses Jahr bei „Random Circles“ teilzunehmen .… Wo kann man mit euch auch nach dem Event tanzen und trainieren? Wir haben unseren „Cipher Dojo“! Das „Cipher Dojo“ ist unser Trainingsort, in dem auch Tanzunterricht angeboten wird. Aktuell unterrichten wir HipHop, House und Breaking im Jugendhaus Dornbusch. Zusätzlich haben wir wöchentlich eine offene „Jam“, zu der jede*r herzlich willkommen ist! Wir freuen uns über jede*n! Diese findet immer donnerstags im Jugendhaus U68 statt. Für weitere Infos checkt ihr am besten unsere Facebook Page - Fresh Fruits Movement. HipHop in Frankfurt – wie passt das zusammen? Wie der Äppler zum Bembel. Gehört einfach zusammen.

© Gay Le

Wie kam es zu der Idee, einen Tanz-Event zu veranstalten und was ist euer Ziel dabei? Ich reise seit fast sieben Jahren jedes Wochenende um den Globus, um in Tanzcamps und auf Events zu judgen (als Juror) oder um Tanzworkshops zu geben. Dabei hatte ich die Möglichkeit, sehr viele positive Eindrücke zu sammeln und mich gleichzeitig von den Teilnehmer*innen inspirieren zu lassen. Während meiner Reisen und meiner Arbeit konnte ich beobachten, wie sich an anderen Orten der Welt Communitys gebildet haben. Jugendliche und tanzbegeisterte Menschen kommen an einem Ort zusammen und haben eine schöne Zeit gemeinsam, indem sie den Tanz und die Musik in den Vordergrund stellen. Meine Vision war es, in Frankfurt eine solche Plattform zu schaffen: eine internationale „Jam“, zu der Tänzer*innen und Musikinteressierte aus aller Welt zu uns kommen und ihren eigenen „Flava“ mitbringen, von dem wir uns alle gegenseitig inspirieren lassen können. Beim Tanzen geht es um den Austausch! Sei es der Austausch von Moves, von Musik, von Wissen oder aber von Ideen und verschiedenen Sichtweisen. Der Fokus liegt auf dem Miteinander. Manche Jugendliche haben nicht die Möglichkeit, viel zu reisen und verschiedene Kulturen oder Länder zu sehen, um ihren Horizont zu erweitern. Aus diesem Grund bringen wir diese Menschen zu uns nach Frankfurt! Wann und wo fand das erste „Random Circles“ statt und wie kam das Event an? Das erste „Random Circles“ fand 2014 statt. Damals hatte ich die Idee, eine „Jam“ zu veranstalten, die anders ist als das, was bereits existierte. Es sollte nicht um den reinen Wettbewerb gehen, sondern, wie bereits erwähnt, um den Austausch und die Zusammenkunft von Menschen, die die gleiche Leidenschaft teilen. Somit war „Random Circles“

Was würdest du dir für die HipHop-KulturCommunity hier noch wünschen? Mehr Eigeninitiative. Etwas wirklich (nachhaltig) verändern kann man nur gemeinsam. Natürlich ist es schön, beispielsweise einmal im Jahr eine große Jam zu haben, bei der alle eine gute Zeit zusammen haben. Was passiert jedoch an den restlichen 364 Tagen? Wir würden uns wünschen, dass sich noch mehr Leute engagieren und vor allem auch zusammenarbeiten. Am besten kultur-, genre-, jugendhaus-, vereins-, tanzschulen- und crew-übergreifend! Es muss sich nicht immer alles in erster Linie um HipHop drehen, das ist nur unsere Basis. Die nächsten Jahre möchten wir uns vermehrt auf Kinder und Jugendliche konzentrieren. Falls das jemand liest, der oder die eine gute Idee hat oder gerne ein Projekt mit uns starten würde, kann er oder sie uns gerne einfach anschreiben und kontaktieren!

24.08.18 18:14


›› FRIZZ KULTUR

LEUCHTENDES LITAUEN

Lithuanian Chamber Orchestra 2014

© Dimitrijus Matvejevas

EUROPA-KULTURTAGE der Europäischen Zentralbank

›› Bis 16.10, versch. Veranstaltungsorte, Frankfurt, Infos & Tickets: ecb.europa.eu/culturaldays, cultural-days@ecb.europa.eu, (069) 13 44 55 55

D

azu zählt unter anderem das Benefiz-Konzert, das am 25. September, 20 Uhr, in der Frankfurter Paulskirche stattfindet. Zu erleben ist eine einzigartige Darbietung, die der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens im Jahr 1918 gewidmet ist. Das preisgekrönte Vokalensemble Jazz Island bietet meisterhaften mehrstimmigen Gesang und deckt ein breites Spektrum an Musikgenres ab. Neben traditioneller, klassischer und zeitgenössischer Musik erklingt an diesem Abend ein Potpourri aus überlieferten litauischen Liedern, Klassikern von Duke Ellington und Miles Davis sowie bekannten Stücken der Beatles. Den zwölf Jahre jungen Akkordeon-Virtuosen Jonas Vozbutas, der Stücke von Jean-Philippe Rameau, Frank Angelis und Moritz Moszkowski interpretiert, sollte man sich nicht nur als Kenner *in des Jazz merken. Mit seiner Spielfreude und seinen pfiffigen Interpretationen unterhält er nicht nur sein Publikum, sondern eröffnet eine neue Klangwelt des Akkordeons. Der Spendenerlös des Benefiz-Konzertes, das traditionell in Kooperation mit der Stadt Frankfurt stattfindet, kommt „Joblinge“ zugute, eine Initiative gegen Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland. Den Abschluss der EUROPA-KULTURTAGE bildet einer der aktivsten Botschafter des Landes – das Litauische Kammerorchester - am 16. Oktober im Großen Saal der Alten Oper Frankfurts. Mit

48

© Dimitrijus Matvejevas

Bei den diesjährigen EUROPA-KULTURTAGEN der Europäischen Zentralbank, die vom 23. August bis 16. Oktober in Frankfurt stattfinden, steht Litauen im Fokus. Gemeinsam mit Lettland und Estland feiert der südlichste baltische Staat in diesem Jahr 100 Jahre Unabhängigkeit. Die Feierlichkeiten sind, über das Jahr verteilt, in den verschiedenen Städten Litauens zu erleben. In Frankfurt am Main, am Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB), präsentiert sich Litauen innerhalb der EUROPAKULTURTAGE mit einem hochkarätigen Programm. ›› Text: Theresa Gehring

Stakionis Martynas

ZUK

seinem litauischen Dirigenten Martynas Stakionis unternimmt der Klangkörper mit seinem Publikum eine vielfältige musikalische Reise. Die baltischen Staaten hatten musikalisch Europa schon immer im Blick und so werden nicht nur zeitgenössische Werke Litauens, sondern auch Werke von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart erklingen. Ein besonderes Klang-erlebnis erwartet das Publikum mit Arvydas Malcys

„Milky Way“ für Kammerorchester und Anatolijus Šenderovas Konzert für Violine und Kammerorchester. In beiden Werken sind die unaufgeregt schlichten, lyrischen Grundcharaktere und musikalisch variierende Motive, die typisch für zeitgenössische litauische Komponist*innen sind, erkennbar. Man darf sich auf einen Konzertgenuss, der den großen Saal der Alten Oper musikalisch zum Leuchten bringen wird, freuen. In einer Zeit, in der viele den Blick auf das potenziell Trennende in Europa richten, konzentrieren sich die EUROPA-KULTURTAGE mehr denn je darauf, wie viel die Europäer*innen verbindet. Musik und die Kunst im Allgemeinen sind eine wundervolle Sprache, die alle verstehen und verdeutlichen, dass es sich lohnt, an der europäischen Gemeinschaft festzuhalten. Der europäische Gedanke „In Vielfalt geeint“ hat nichts an Faszination verloren. Europa ist eine Einheit der Vielfalt, einer Vielfalt, die wir mit allen Sinnen, ins-besondere in der Kultur, erleben können. Freuen wir uns auf die Veranstaltungen der EUROPA-KULTURTAGE 2018 – Leuchtendes Litauen - die in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des EZB-Präsidenten Mario Draghi und Vitas Vasiliauskas, Vorsitzender des Direktoriums der Lietuvos Bankas, stehen.

September 2018

48_ECB_FFM_0918_Version3.indd 48

24.08.18 18:15


BIS ZU 70 % REDUZIERT* ÜBER 500 TOPMARKEN STÄNDIG WECHSELNDES ANGEBOT

*ggü. der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.

U

Leipziger Straße | Leipziger Straße 41 – 43

DER ZALA NDO SA LE ZUM ANFA SSEN


›› FRIZZ SPECIAL

Bockenheim zählt mit seinen 40.000 Einwohner*innen nach Sachsenhausen zum zweitgrößten Stadtteil Frankfurts. Als ehemaliges Zentrum der Johann Wolfgang Goethe-Universität beherbergt der Campus Bockenheim heute nur noch vereinzelte Fachbereiche, das Zentralgebäude der Universitätsbibliothek sowie einige Anlaufstellen der Verwaltung. Dennoch gilt das ehemalige Industrieviertel in unmittelbarer Nähe zum Messegelände und Bankenviertel nach wie vor als beliebte Adresse für Studierende und junge Familien verschiedener Nationen. Entsprechend offen und tolerant ist hier das Miteinander. ›› Text: Mandy Radicke, Fotos: Barbara Beaugrand

22 50

Juli 2014 2018 September

50_51_AufmBockenhm_FFM_0918.indd 50

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:18


ZWISCHEN KUNST UND KOMMERZ STADTTEIL BOCKENHEIM VIEL THEATER UND JEDE MENGE URGESTEINE Als Theaterhochburg wird in Bockenheim die Kulturfahne hochgehalten. Hier sind die Dramatische Bühne in der ExZess-Halle, das Titania-Theater in der Basaltstraße oder das Theater im alten Straßenbahndepot beheimatet. Neben zahlreichen Bühnen befindet sich in diesem Viertel auch das Senckenberg Naturmuseum mit zahlreichen Exponaten aus den Bereichen Biologie und Geologie. Neben dem Berliner Museum für Naturkunde gilt es als größtes Naturkundemuseum Deutschlands. Obwohl es offiziell dem Bezirk Westend-Süd zugeordnet ist, wird die Senckenberganlage von der überwiegenden Mehrheit der Frankfurter in Bockenheim verortet, da das Museumsareal die Grenzen beider Bezirke verbindet.

AB INS GRÜNE Bockenheim versprüht sowohl städtisches als auch gemütlich-entspanntes Flair und verfügt über viele zentrale Erholungsflächen. Dabei gehört der nördlich gelegene Volkspark Niddatal mit rund 170 Hektar zu Frankfurts größten und meistgenutzten Grünanlagen. Mit seinen weitläufigen Wiesenflächen und Wäldern ist er vor allem bei Jogger*innen und Hundehalter*innen sehr beliebt. Im Südwesten befindet sich die Rebstockanlage mit Frankfurts größtem Erlebnisbad. Das tropisch angehauchte Rebstockbad sorgt mit Wellenbecken, Saunalandschaft,  Riesenrutsche und Co. für das passende Aloha-Feeling.  

IN LUFTIGER HÖHE Im Bockenheimer Stadtbild gibt es einige „Höhepunkte“, die beim Flanieren durch die Straßen sofort ins Auge stechen. Besondere Prominenz genießt die Bockenheimer Warte, einer von vier erhaltenen Frankfurter Warttürmen, der heute ein Café und einen Kiosk beherbergt. Auf dem Vorplatz tummeln sich jeden Donnerstag zahlreiche Händler, die zum Wochenmarkt neben frischem Obst und Gemüse auch Fisch, Käse und Blumen verkaufen. In unmittelbarer Nähe zur Zentrale der Deutschen Bundesbank ragt der Europaturm

insgesamt 337 Meter in die Höhe. Bei Einheimischen wohl eher bekannt als „Ginnheimer Spargel“ oder „Fernsehturm“ gilt das heute für die Öffentlichkeit nicht mehr zugängliche Gebäude als Hessens höchster und Deutschlands zweithöchster Fernmeldeturm.  

WILLKOMMEN IM SHOPPINGPARADIES Frankfurts Studentenviertel verfügt über eine breit gefächerte Infrastruktur von gastronomischen Angeboten und Einkaufsmöglichkeiten. Dreh- und Angelpunkt ist die Leipziger Straße, die auch liebevoll als „Kleine Zeil“ bezeichnet wird: Sie verläuft 780 Meter von der Bockenheimer Warte bis zur Friesengasse. Ehemalige Sponti-Kneipen, Buchhandlungen, schicke Bistros, gehobene Restaurants und Cafés, Boutiquen, Schnäppchenläden und Gemüsehändler säumen hier die Straße. Die obligatorischen Filialen großer Modeketten, die jede Innenstadt gefühlt gleich aussehen lassen, sucht man hier vergeblich. In Bockenheim findet man vor allem viele kleine exotische Läden, die sich auf Nischenprodukte spezialisiert haben.

UNTERWEGS MIT DEM RAD Die Shoppingtour hat sich mal wieder als logistische Herausforderung entpuppt? Kein Problem! Seit Juni ermöglicht das ehrenamtliche Projekt der Regionalgruppe Rhein-Main des Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Hessen „Mein Lastenrad“ urbane Mobilität und zwar ganz ohne Auto. Ab sofort kann man sich Lastenräder verschiedenen Typs an Stationen in Bockenheim, Bornheim und im Gallus kostenlos ausleihen. Hierfür muss man sich lediglich über mein-lastenrad.de registrieren und schon kann man online einsehen, wann und wo die Räder zur Verfügung stehen. Über die Buchungsbestätigung erhält man anschließend ein Codewort sowie die Öffnungszeiten der jeweiligen Ausgabestelle. Damit die Räder auch gewartet werden können, ist das Projekt auf Geldspenden angewiesen. An jeder Station stehen dafür Spardosen in Form kleiner Lastenräder bereit.

AUTHENTISCHER GESCHMACK ›› BAUERNLADEN AUS REGIONALEM ANBAU: Leipziger Str. 56, Mo-Fr 10.30-19, Sa 10-18 Uhr

D

as Gute liegt so nah! In diesem Fall in Form des Bauernladens von Lore Bäuscher. Seit 29 Jahren hat sie einen Stand auf dem Erzeugermarkt an der Konstablerwache. Im März 2014 eröffnete Lore Bäuscher, die „Erdbeerfrau“ mit dem strahlenden Lächeln, in Bockenheim ein Geschäft, in dem Kunden regionale und saisonale Produkte aus eigenem Anbau nebst Tipps für eine schmackhafte Zubereitung bekommen. Die energiegeladene 79-Jährige mit den hübschen Kopftüchern – keine Unbekannte in Frankfurt – pflanzt ihr Obst und Gemüse seit 1967 auf ihrem Aussiedlerhof in Flörsheim-Wicker an. In drei Treibhäusern wachsen Grünkohl, Kohlrabi, Rote Bete, Gurken, Zucchini, Lauch, Porree und Weißkraut, fast alles unbehandelt, aus den Früchten werden aromatische Marmeladen. Die frischen und qualitativ hochwertigen Produkte stehen für höchsten Genuss – einfach selbst überzeugen.

www.frizz-frankfurt.de

50_51_AufmBockenhm_FFM_0918.indd 51

September JuLi 2018 2013

23 51

24.08.18 18:19


›› FRIZZ SPECIAL

SMART UNTERWEGS ›› PER PEDALE: Adalbertstr. 5, (069) 70 76 91 10, Mo-Fr 10-19, Sa 9.30-16 Uhr, perpedale.de

E

ilige, Aktive und Umweltbewusste tun es: Rad fahren. Viele nutzen das Fortbewegungsmittel aus Überzeugung und auch im Bockenheimer Fahrradladen, der dieses Jahr 35 Jahre alt wurde, ist das Rad mehr als bloße „Hardware“. Geschäftsführer Peter Leibe und Deniz Aybaş möchten ihren Kunden ein urbanes Mobilitätskonzept anbieten und Perspektiven öffnen. Neben hochwertigen Fahrrädern für alle Lebenslagen und -alter sind auch Kindertransporträder und komfortable E-Bikes von führenden Herstellern wie Riese & Müller, Stevens, Urban Arrow, Bakfiets und Babboe im Sortiment. Eine große Auswahl an unverzichtbarem Zubehör gehört ebenso zum Angebot wie die qualifizierte Meisterwerkstatt. Das Team von Per Pedale berät kompetent bei allen Fragen. Frei, mobil und flexibel unterwegs – mit dem Fahrrad.

LECKERES ZU JEDER TAGESZEIT ›› CAFÉ EXTRABLATT: Bockenheimer Landstr. 141, (069) 79 40 39 99, Mo-Do 8-1, Fr+Sa 8-2, So+Feiertage 9-1 Uhr, cafe-extrablatt.de

D

ie Location brummt seit 19 Jahren, an warmen Tagen sitzt man auf der großen Terrasse mit Blick auf die Bockenheimer Warte. Geschäftsführer Reza Madej und sein Team sorgen für eine vielseitige Speise- und Getränkekarte. Der Tag fängt gut an mit dem „Breakfast Deal“ (Mo-Fr 8-13 Uhr, 4,95 €), geht weiter mit der mittäglichen „Mahl Zeit“ (wechselnde Gerichte inkl. Softdrink für 7,95 €, Mo-Fr 12-14.30 Uhr) und klingt bei einem Abendessen mit Freunden (Giant Burger, Wraps, Pasta ...) und Cocktails locker aus. Samstags, sonntags und an Feiertagen lockt ein üppiges Frühstücksbuffet „All you can eat“ (9-14 Uhr, 11,45 €). Das macht uns hungrig!

DAS GEWISSE ESSWAS ›› KAIMUG ABSOLUT THAI: Bockenheimer Landstr. 59, (069) 15 34 29 71, Mo-Fr 11-22 Uhr, Sa+So siehe Homepage, absolut-thai.de

S SCHÖN GESCHMEIDIG ›› SCHMUCKSTÜCK: Leipziger Str. 66, (069) 77 33 10, Mo-Fr 10-20, Sa 10-16 Uhr, schmuckstueck-im-netz.de

S

chmuck hat viele Bedeutungen: Er ist Ausdruck unserer Persönlichkeit, symbolisiert Gefühle wie Liebe und Freundschaft und ist ein attraktives Accessoire. Außergewöhnlichen Silber- und Modeschmuck für alle Anlässe präsentiert Martina Depta gemeinsam mit ihrem Team in ihrem Geschäft Schmuckstück. Möchten Sie große und bunte Ohrringe mit Perlmutt oder doch lieber ein zartes und verspieltes Kettchen mit Swarovskisteinen? Einen Ohrstecker aus einer kleinen Manufaktur aus Deutschland oder einen vergoldeten Ring mit Emaille aus Spanien? Die Qual der reichhaltigen Wahl wird in der entspannten Atmosphäre des Ladens sofort kompetent gelindert, individuell und sympathisch wird auf jeden Kundenwunsch eingegangen.

52

September 2018

52_54_PRBockenheim_FFM_0918.indd 52

chnell, gesund, lecker – und das ganz ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. In Frankfurts erstem Kaimug Restaurant kann man sich seit Ende letzten Jahres den unverfälschten Geschmack Thailands auf der Zunge zergehen lassen. Hinter dem Namen KAIMUG steckt die Erfolgsstory von Firmengründer und Geschäftsführer Bernd Ungewitter, der 1996 mit einem kleinen Imbisswagen die ersten Schritte im Gastrogewerbe wagte und mittlerweile 30 Restaurants in Deutschland, Frankreich und der Schweiz betreibt. Die Frankfurter Speisekarte bietet einen unwiderstehlichen Mix aus Thai-Spezialitäten und diversen Eigenkreationen wie veganes Gemüse-Curry, Glasnudelsalat mit Tigergarnelen, verschiedene Gerichte aus dem Wok oder außergewöhnliche Desserts in Form einer Matcha Green Tea Tarte. Highlight sind die hierfür verwendeten Pasten, Soßen und Dips, die aus der hauseigenen Manufaktur in Thailand stammen, wo sie nach Originalrezeptur selbst hergestellt werden. Das Restaurant besticht durch ein modernes Interieur mit klaren Linien und einer offenen Küche, die es ermöglicht, dem Team bei der Zubereitung der Speisen über die Schulter zu schauen. Bei gelegentlich stattfindenden After-Work-Partys kann man den Feierabend bei Musik, Drinks und Fingerfood gemütlich ausklingen lassen.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:23


ANZEIGE

SCHMUCK FÜR INDIVIDUALISTEN

EIN LADEN VON WELT ›› WELTLADEN BOCKENHEIM: Leipziger Straße 29, (069) 97 78 99 10, Mo-Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr, weltladen-betreiber.de

F

rankfurt ist ab sofort um ein Fachgeschäft für ausschließlich fair gehandelte Produkte reicher. Ende Mai öffnete in der Leipziger Straße in Bockenheim Frankfurts Weltladen seine Pforten. Das 70 qm große Geschäft, das auch zu den Mitgliedern des Weltladen-Dachverbandes zählt, verfügt neben klassischen Genussartikeln wie Kaffee, Tee und Schokolade auch über ein breites Sortiment an Textilien, Kosmetik sowie Einrichtungs- und Geschenkartikel aus Ländern des globalen Südens. Neben Filialleiterin Sabine Preuß engagieren sich insgesamt 20 ehrenamtliche Helfer, von denen die meisten auch im hiesigen Stadtteil Bockenheim leben. Träger des Projektes ist die bundesweit agierende Genossenschaft Weltladen-Betreiber eG, die mit dem Bockenheimer Standort ihr erstes Geschäft eröffnet hat. Die Genossenschaft verzeichnet derzeit rund 100 Mitglieder und ist immer auf der Suche nach motivierten Helfern, die maßgeblich dazu beitragen möchten, den fairen Handel in Deutschland und den Ländern des Südens zu stärken. Eine entsprechende Beitrittserklärung kann direkt auf der Homepage des Trägers heruntergeladen werden. Hier findet man zudem Wissenswertes über die noch recht junge Genossenschaft, deren Konzept und die dahinterstehenden Initiatoren.

›› CLAUSEN & DIEHL Schmuckgestaltung: Grempstr. 29, (069) 70 91 97, Di-Fr 11-18.30, Sa 10-14.30 Uhr, Mo geschlossen, clausendiehl.de

25

Jahre Unikate von Clausen & Diehl. Wer einmal in dem kleinen Atelier der beiden Goldschmiedemeisterinnen Susanne Clausen und Gabriele Diehl war, kommt gerne wieder. Und so ist es nicht selten, dass Kunden mehrere der individuellen Schmuckkreationen besitzen. In handwerklicher Präzision werden hier von klassisch bis ausgefallen Ketten, Ringe, Ohrringe, Armreifen und Manschettenknöpfe mit ausgesuchten Edelsteinen und Perlen in allen Farben und Formen entworfen und gefertigt. Eine Spezialität sind raffinierte Wechselschließen, die der Trägerin schier unendliche Kombinationsmöglichkeiten bieten. Der persönlichen Kontakt zum Kunden ermöglicht den Goldschmiedinnen, jeder Kreation Seele einzuhauchen, und so bekommt sogar gelegentlich ein Erbstück ein neues Gesicht. Bei der Wahl der Trauringe verhelfen kreative Entwürfe und gute Beratung garantiert zur goldrichtigen Entscheidung.

DIE KREATIVEN KÖPFE ›› RAUM + TEXTIL: Leipziger Str. 96, (069) 7 07 27 90, Di-Fr 10-19, Sa 11-15 Uhr, raum-textil-decoration.de, Showroom Große Seestraße 59 (Termine nach Vereinbarung)

D BÜCHER-LIEBE! ›› BUCHHANDLUNG ESELSOHR: Am Weingarten 11, (069) 70 68 11, Mo-Fr 10-19, Sa 10-15 Uhr, eselsohr-buchhandlung.de

A

llein der liebevoll gewählte Name dieses Buchladens verrät die dahintersteckende Passion. 36 Jahre lang ist das Geschäft nun schon eine Institution in Frankfurt und wurde vor sechs Jahren von Grischa Suse Götz übernommen. Leseratten wissen die individuelle Beratung zu schätzen. Kinder- und Jugendbücher von kleinen Verlagen, Hörbücher, Holzspielzeug und Spiele – beispielsweise vom französischen Hersteller Djeco-, Käthe-Kruse-Puppen und eine kleine, aber feine Auswahl an Erwachsenenliteratur umfasst die breite Angebotspalette. Der 2016 mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnete Kinderbuchladen setzt sich sehr im Bereich Leseförderung ein, z.B. mit Bücherkoffereinsätzen in Schulen und Kindergärten und organisiert regelmäßig Veranstaltungen wie Lesungen und Workshops. Am 11.09. liest Nina Weger aus ihrem Buch „Die sagenhafte Saubande“ und am 17.11. stellt Anke Leitzken ihr Buch „Das sind deine Rechte“ vor.

as Einrichtungsteam von RAUM + TEXTIL Decoration verwirklicht seit über 35 Jahren individuelle Wohnideen und Einrichtungskonzepte. Bereits in zweiter Generation erarbeitet das Familienunternehmen passende Konzepte für seine Kunden. Auf der Leipziger Straße wartet ein vielfältiges Sortiment hochwertiger Stoffe, exklusiver Tapeten und erlesener Teppiche. Man kann internationale Kollektionen u.a. von Hermès, Dedar, Manuel Canovas, Designers Guild oder Jim Thompson erleben, seine Polster mit neuen Bezugsstoffen in Unikate verwandeln, Wände mit extravaganten Tapeten von Élitis und Cole & Son schmücken oder erlesene Teppiche aus Leinen oder Bambus bestaunen. Im Showroom in der Großen Seestraße 59 werden ausgewählte Möbelkollektionen präsentiert. Vom italienischen Designsofa zum eleganten Esstisch und den dazu harmonierenden Lampen findet sich hier alles zum Thema Wohnen und Einrichten. Selbstverständlich findet die Beratung auch bei den Kunden vor Ort statt – erst so kann die kreative Arbeit beginnen und in ein harmonisches Konzept  verwandelt werden. Mit Kreativität, Fachkompetenz und viel Leidenschaft für Ästhetik ist das Team von RAUM + TEXTIL  eine der besten Adresse für Wohnen in Frankfurt.

www.frizz-frankfurt.de

52_54_PRBockenheim_FFM_0918.indd 53

September 2018

53

24.08.18 18:23


›› FRIZZ SPECIAL

MIT LEICHTIGKEIT GEGEN DIE SCHWERKRAFT ›› PAPPNASE: Leipziger Str. 6, (069) 70 94 93, Mo-Fr 10-18.30, Sa 10-16 Uhr, pappnase.de

H DELIKATHESSEN FÜR FRANKFURT-FANS ›› HESSEN-SHOP: Leipziger Str. 49, (069) 91 31 81 49, Berger Str. 148, (069) 48 00 53 55, Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr, Diesterwegstr. 22, (069) 96 23 31 10, Sa bis 16 Uhr, Kleinmarkthalle/Ausgang Liebfrauenberg, (069) 21 93 79 50, Mo-Fr 10-18, Sa 10-16 Uhr, hessen-shop.com

ighlight: Seit mehr als 25 Jahren ist Pappnase & Co. ein Unikat in Bockenheim und bezaubert nach wie vor Groß und Klein, Jung und Alt. In diesem knallbunten Laden vergisst man schnell die Zeit, kommt aus dem Entdecken, Staunen und Entzücken nicht mehr heraus. Interessantes für  Menschen, die sich  begeistern  lassen, sich gerne bewegen  und den Sinn für Humor  pflegen  möchten. Jede Menge Nützliches und Witziges, wunderbare Geschenkideen für allerlei Anlässe. Hier findet  man  vieles rund um Artistik und Theater, tolle Schminkartikel, Partyartikel, Luftballons, Spiele, Handpuppen,  Knobeleien oder Kleinigkeiten für Kindergeburtstage. Nicht weniger präsent sind Spiel- und Bewegungsideen wie Jonglierbälle und -tücher, Keulen, Stelzen, Einräder, Zauberei, Jo-Jos,  Hula-Hoop-Reifen ... Hereinspaziert! Pappnase freut sich auf euch.

E

ine Superauswahl an ausgesuchten Lebensmitteln und Geschenken findet man hier: Den „Frankfurter Karton“ mit Ebbelwoi und Bembel, Hessen-Bücher von Krimi bis Kochen, Ebbelwoi & Grüne Soße Gin, Shirts und noch so viel Frankfurtund Hessen-Liebevolles mehr, das alles kann man hier und online ins Einkaufskörbsche packen. Vieles wird selbst produziert oder eigens für den Laden kreiert, beispielsweise das Grüne-Soße-Geschirr mit den passenden Servietten, tolle Pop-Up-Karten oder Bethmännchen-Likör. Die Auswahl, die Sybille Nolte und Norbert Rojan an vier Standorten in Frankfurt bieten, sucht wahrlich ihresgleichen und bietet ständig neue Ideen. Hingehen, auswählen und sich und andere damit erfreuen!

DER ZALANDO SALE ZUM ANFASSEN ›› ZALANDO OUTLET STORE: Leipziger Str. 41-43, (0800) 330 09 96, Mo-Sa 10-20 Uhr, zalando-outlet.de/frankfurt

ben sortiert ist, wechselt ständig, täglich kommt neue Ware. Preisnachlässe bis zu 70 Prozent auf über 500 Topmarken gehören hier zur Tagesordnung. Im Outlet Store finden Kundinnen Stiefel und Stiefeletten, Sneakers und High Heels sowie

von angesagten Labels zu reduzierten Preisen. Das kleine Kids-Sortiment umfasst sowohl Schuhe als auch Textilien für Jungen und Mädchen ab Kleidergröße 50 und Schuhgröße 19. Klamotten und Accessoires in Hülle und Fülle zum Anfassen und Vergleichen.

SCHICKE STYLES IN STYLISCHEM AMBIENTE

D

er Sommer dreht seine Schlussrunde, der Herbst steht vor der Tür: Ballerinas und kurze Hosen machen Platz für angesagte Herbst-Fashion. Zentral im Stadtteil Bockenheim gelegen, bietet das Zalando Outlet Frankfurt auf mehr als 1.000 m² eine große Auswahl an Mode, Schuhen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder. Das Angebot, das nach Größen und Far-

54

September 2018

52_54_PRBockenheim_FFM_0918.indd 54

kuschligen Strick in allen Formen und Farben. Auf die Herren warten in der kühleren Jahreszeit coole Boots, Pullover und stylische Übergangsjacken. Möglich werden die kleinen Preise durch das Angebot an Artikeln aus der Vorsaison, Einzelstücken und aktueller  B-Ware. Neben einer großen Auswahl an individuellen Taschen für jeden Anlass gibt es Rucksäcke, Gürtel, Tücher und Schmuck

Das Bockenheimer Outlet ist – neben Berlin, Köln, Leipzig und Hamburg – einer von fünf Stores von Europas größtem und beliebtestem Online-Modehändler. Am unkompliziertesten ist die Anfahrt mit der U-Bahn – die Station „Leipziger Straße“ ist nur ein paar Schritte vom Laden entfernt. Der Store zeigt sich im Industrielook mit glattem Bodenbelag, Leuchtstoffröhren und freigelegter Betondecke. Die exklusiven Regale sind aus Seekiefer, das Stangensystem aus Schwarzstahl – nur das auffällige Orange, Markenzeichen von Zalando – setzt farbige Akzente. Im minimalistischen Loft-Ambiente ist genügend Platz, um Schuhe anzuprobieren oder die Kleiderstangen zu durchforsten. Mit der kostenlosen Outlet Card können Kunden außerdem an regelmäßigen Events und Sonderaktionen teilnehmen sowie weitere Prozente bekommen. Ende September werden Zalando Outlet CardBesitzer wieder zur beliebten Shopping Night mit Livemusik, Drinks und besonderen Rabatten eingeladen. Bei diesen Schnäppchen hat der Herbstblues keine Chance!

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:24


ANZEIGE

NATÜRLICH AUS ÜBERZEUGUNG ›› MAAS NATUR: Leipziger Str. 18/Ecke Clemensstr. 3, (069) 77 06 10 99, Mo-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr, www.maas-natur.de

H

ochwertige ökologische Mode für den Herbst bietet das 2014 eröffnete Geschäft auf der Leipziger Straße. Hier werden sowohl die Eigenmarke als auch weitere faire Labels angeboten. Das Familienunternehmen aus Gütersloh, das zu den Pionieren der Naturmode-Versender zählt, verwendet ausschließlich nachhaltige und natürliche Rohstoffe, aber auch bei der Weiterverarbeitung stehen Umweltfreundlichkeit und Sozialverträglichkeit im Fokus. Daher werden alle Prozesse wie das Spinnen, Weben, Stricken, Drucken und Färben durch den Global Organic Textile Standard (GOTS) kontrolliert und zertifiziert. Die Farben sind inspiriert vom Licht dieser Jahreszeit und genauso vielfältig sind auch die Kombinationsmöglichkeiten. Die anspruchsvolle Naturmode hält auch mit konventioneller Kleidung Schritt: Ob lässig-elegant oder sportlich, hier findet die ganze Familie neue Inspirationen und genießt mit gutem Gewissen die Kuschelzeit.

›› LIBRETTO buch & musik: Mühlgasse 3, (069) 15 34 66 83, Mo 14-18.30, Di-Fr 10-18.30, Sa 10-14 Uhr, libretto-frankfurt.de

S

FORMVOLLENDET ›› SCHMUCKWERK-GALERIE: Leipziger Str. 95, (069) 97 78 28 15, Di – Fr 10.30-14, 15-18, Do-20, Sa 10-15 Uhr, info@schmuckwerk-galerie.de

I

n der Schmuckwerk-Galerie auf der Leipziger Straße 95 findet man handgearbeiteten Schmuck aus eigener Werkstatt und von anderen Schmuckgestaltern. Das Besondere: Hier können Kunden auch Schmuck nach eigenen Vorstellungen fertigen lassen und finden kompetente Beratung und Umsetzung. Ein großes Spektrum an bekannten und ungewöhnlichen Edelsteinen beeindruckt in der Schmuckgalerie die Kunden. Paare auf der Suche nach Trauringen finden eine individuelle Beratung und ein großes Angebot: von klassisch bis ausgefallen, von Silber, Gold und Platin bis hin zu Palladium, Titan oder Stahl. Wer es ausgefallen liebt, entwickelt mit Volker Böh sein ganz eigenes Modell. Darüber hinaus gibt es in der Schmuckwerk-Galerie Uhren und Schmuck aus Titan der Firma Boccia. Einfach mal vorbeischauen!

MEHR ALS SUSHI

eit gut sechs Jahren sorgt die kleine, feine Buchhandlung von Ulrike Osterhage in der Mühlgasse, unweit der Leipziger Straße, für das literarische und musikalische Wohl ihrer Kunden. Das mit Liebe ausgewählte Sortiment umfasst Belletristik, Krimis, Bücher rund um Frankfurt und Hessen, Kinderbücher, Hörbücher, Musikbücher, Musiknoten, CDs und DVDs, Kunstkarten und Papeterie. Was nicht vorrätig ist, wird schnell bestellt, meist über Nacht. Sie suchen ein Geschenk? Lassen Sie sich beraten! Sie suchen einen antiquarischen Titel? Auch der lässt sich finden. Ulrike Osterhage sieht in ihrer Buchhandlung einen Ort der Begegnung. So wurde im Mai 2014 umgebaut, um mehr Platz zu schaffen für Lesungen. Die Homepage informiert über Termine und Neuerscheinungen. Online stöbern und bestellen geht auch: wahlweise zum Versand oder zur Abholung im Laden. So bleiben kaum Wünsche offen.

100% DESIGNMÖBEL AUS EIGENER PRODUKTION!

T-STYLE – JAPANISCHES BISTRO: Adalbertstr. 37-39, (069) 97 78 97 16, Mo/Mi-Fr 12-14, 18-22 Uhr, Sa+So 17-22 Uhr, Di Ruhetag, t-style-de.com

S

aisonale Zutaten, beste Qualität und kunstvolles Anrichten: In der japanischen Küche werden Gaumen und Augen überrascht. Inhaber Toshiyuki Suzuki hat 2015 sein Restaurant in der Adalbertstraße vergrößert und erneuert und serviert seinen Gästen, darunter viele Japaner, authentische und frische Speisen: Nudelsuppen, Pfannkuchen mit Oktopus, Salat mit eingelegtem

›› FORMvorRAT: Kurfürstenstraße 3-5, (069) 97 09 71 39, Öffnungszeiten nach Vereinbarung, info@formvorrat.net, formvorrat.net

F

ORMvorRAT ist kein Möbelgeschäft im üblichen Sinn, sondern ein Designbüro mit Showroom für Wohn- und Objektmöbel. Vor 18 Jahren durch Dieter de Haas als Designbüro gegründet, gehört FORMvorRAT heute zu einer der meistbeachteten Möbelkollektionen. FORMvorRAT Möbel findet man in Deutschland in über 150 designorientierten Möbelgeschäften zu kaufen. Seit Juni 2014 existiert in Bockenheim der neue Showroom. Auf 150 qm werden die in Deutschland und Italien produzierten Einrichtungsgegenstände präsentiert. FORMvorRAT Möbel sind einfach und konsequent gestaltet, sie haben ein unverwechselbares Design und vereinen auf ideale Weise Qualität, Funktion und Form. Das Angebot an Mobiliar wird ergänzt durch eine Vielzahl an außergewöhnlichen Wohnaccessoires.

rohen Tintenfisch, Hauptgerichte wie gegrillter Lachs mit Miso oder gegrillte Rinderzunge, vegetarische Gerichte und natürlich Sushi und Tempura. Dazu passt ein ausgewählter Wein, ein Premium-Sake oder ein exotischer Tee (erfrischend im Sommer: kalter Oolong-Tee). Auf Liebhaber fernöstlicher Spezialitäten wartet eine Bistroatmosphäre à la Tokio und gesundes traditionelles Essen. Itadakimasu – guten Appetit!

www.frizz-frankfurt.de

52_54_PRBockenheim_FFM_0918.indd 55

LIBRETTO – BÜCHER MIT CHARME

September 2018

55

24.08.18 18:24


›› FRIZZ AKTION

WERDE KLIMAGOURMET UND GEH AUF KLIMAJAGD! Globale Erwärmung und Klimawandel sind uns allen ein Begriff und betrifft uns alle gleichermaßen. Die Ursachen und Folgen sind uns bekannt, auch wenn es manchen bewusster, manchen weniger bewusst ist. Aber eines ist klar, es ist kein Mythos und jede*r kann unser Klima im Alltag schützen. Die Klimagourmetwoche und die Smartphone Rallye zeigen, wie es geht. Neben Hintergrundwissen gibt es Aha-Effekte, praktische Alltagtipps und auch noch jede Menge Spaß. ›› Text: Tara Smirny

© Salome Roessler

Gemeinsam fürs Klima

DIE SMARTPHONERALLYE ›› klimajagd.de

J

ede*r rennt heutzutage mit Smartphone oder Tablet durch die Gegend, sei es um mit Freundinnen und Freunden zu kommunizieren, um Mails zu checken, um auf dem neusten Stand zu sein oder um Pokémons zu fangen. Wieso das Smartphone nicht mal für das Klima nutzen und nur mit einem Klick eine App downloaden, auf Klimajagd gehen und zur Klimaschutzheldin oder zum Klimaschutzhelden werden? Das Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung hat Mitte August genau solch ein Klimaschutzprojekt ins Leben gerufen und ermöglicht eine „Klimajagd“ in Frankfurt-Bornheim. Die Klimajagd ist eine interaktive und multimediale Rallye durch den Stadtteil mit dem Smartphone und bringt allen Bewohnern*innen vom Grundschulalter bis zur Seniorin oder zum Senior die Themen Klimawandel und Klimaschutz per Smartphone-App näher. Auf zwei Routen mit sieben bis zwölf Stationen, ähnlich wie Geocaching, gehen die Teilnehmenden je nach Altersstufe inhaltlich variierenden Rätseln und Aufgaben zum Klimawandel nach. Dabei lernen Interessierte Wissenswertes über den Klimawandel, aber bekommen auch Tipps, um das Klima zu schützen und sich auf die Klimaveränderung vorzubereiten. Warum sind wir in Bornheim auf gesunde, große Laubbäume angewiesen? Was hat Klimaschutz mit dem Hohen Brunnen zu tun? Was kann ich am Bornheimer Ratskeller über Lebensmittelkühlung lernen? Und auch der beliebte Bornheimer Wochenmarkt gewinnt nach der Klimajagd eine ganz andere Bedeutung. So lernt man zusätzlich auch noch den Stadtteil ganz anders und besser kennen. Aber auch allgemeines Wissen über Müllvermeidung, Flächenversieglung, Stromverbrauch oder Hitze und Gesundheit werden für Groß und Klein greifbarer. Ob alleine, zu zweit oder in einer Gruppe, die Rallye-App ist flexibel einsetzbar. So können Erwachsene mit einer Gruppenralley an den Start gehen oder Schüler*innen mit einer Klassen-Challenge, bei der mehrere Teams gegeneinander spielen. Auch medienpädaogisch ist die App ein Gewinn: Die Schüler*innen können ihre RallyeAntworten miteinander vergleichen, besprechen und gewinnen auf diese Weise spielerisch einen besseren Lernerfolg. Für die Klimajagd benötigen Neugierige nur ein Smartphone oder Tablet, das Audio und Fotos aufnehmen kann. Die leicht bedienbare App für die Rallye heißt „Actionbound“, steht kostenlos zum Herunterladen bereit und ist für Android ab Version 4,0 und Apple IOS ab Version 9,0 verfügbar. Sobald die App auf dem Smartphone ist, nur noch den gewünschten Rallye-Bound (Altersstufe) wählen, Bound laden und los geht’s. So leicht, so modern und so cool kann es sein, Klimaheldin oder Klimaheld zu werden !

56

September 2018

56_57_Klima_FFM_0918.indd 56

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:28


KLIMAGOURMET-WOCHE ›› 13.9. - 23.9., Verschiedene Locations in Frankfurt und Umgebung

M

itte September startet wieder die Klimagourmet-Woche und dieses Jahr mit so vielen engagierten Machern*innen, dass der Programmflyer wesentlich umfangreicher geworden ist. Um die 60 komplett unterschiedliche Aktivitäten rund um das Thema Klima und nachhaltiger Genuss garantieren inhaltliche Vielfalt und machen Spaß. Im Mittelpunkt steht ein köstliches kulinarisches Angebot. Die Ernährung spielt im Bezug auf das Klima nämlich eine wesentliche Rolle, denn circa 14 Prozent der CO2-Bilanz eines Menschen in Deutschland gehen auf das Konto der Ernährung. Der Hype um vegan und vegetarisch wird zwar von vielen belächelt und als Trend oder Mainstream gesehen, aber sollte nicht einfach abgetan oder gar abgestempelt werden. Denn vegetarische Produkte und die Vermeidung von tierischen Fetten wirkt sich positiv auf den CO2-Fußabdruck aus. Wichtig ist es auch, saisonal einzukaufen. Weitere positive Effekte bringen regional, bio und fair sowie Zero Waste und plastikfrei mit sich. Um die Bedeutung von Genuss und Klima zu vermitteln und einen Bezug zu bewusster Ernährung zu schaffen, bietet die Gourmet-Woche verschiedene Kochkurse, Workshops sowie Stadtführungen zu saisonaler, regionaler und vegetarischer Ernährung an. Von Outdoor-Kochen wie im Orient & Okzident bis hin zu der bunt-würzigen ayurvedischen Küche ist wirklich alles vertreten. Da läuft sogar den Fleischliebhaber*innen unter uns das Wasser im Mund zusammen. Und auch dem Vorurteil, Bio sei nur etwas für Reiche, wirkt die Veranstaltung entgegen: Hier wird gezeigt, wie eine Bio-Ernährung auch mit einem schmalen Geldbeutel möglich ist. Erstmals in der Klimagourmet-Woche 2018 hat die Klimagourmet-Ausstellung, die von der UNESCO mehrfach ausgezeichnet wurde, die neue Station „Ver(sch)wendet“ aufgenommen. Die neue Station thematisiert die Lebensmittelverschwendung in Deutschland und liefert unter anderem Tipps, wie Haushalte Lebensmittel-Verschwendung reduzieren können. Eine weitere Premiere ist ein Streetfood-Markt beim Sachsenhäuser Markt im Hof und ein Streetfood-Lunch auf dem Willy-Brand-Platz. Für Kinder gibt es bei der Klimagourmet-Woche auch jede Menge zu entdecken, schließlich sind sie die Zukunft. In der Gartenwerkstatt lernen die Kleinen unter anderem den Weg vom Korn zum Brot und backen zur Abwechslung ihre eigenen Brötchen. Hinzu kommen Angebote für Schulen und Bildungseinrichtungen. Besucher*innen können sich außerdem auf Abendveranstaltungen im Senckenberg-Museum, einen Kino-Abend im Hafen 2, Fahrradtouren, GenussSpaziergänge und auf viele weitere spannende Vorträge und Aktionen freuen. So leicht und so lecker kann bewusstes Konsumieren sein. Die KlimagourmetWoche zeigt, wie jede*r von uns etwas für das Klima tun kann.

www.frizz-frankfurt.de

56_57_Klima_FFM_0918.indd 57

unter: www.laserklinik-frankfurt.de

Flugbörse wird Berger Reisebüro.. weil wir mehr können als Flüge.. Bergerstr. 21 • 069/490 90 76 WWW.Berger-Reisebuero-Frankfurt.de info@berger-reisebuero-frankfurt.de September 2018

57

24.08.18 18:29


›› FRIZZ PEOPLE

Diorios

›› frankfurt-university.de

ANGEKOMMEN

Willkommensjahr Architektur an der Frankfurt UAS Seit dem Sommersemester 2016 ermöglicht das „Willkommensjahr Frankfurt University of Applied Sciences“ asylsuchenden und anerkannten Geflüchteten einen besonderen Einstieg in maschinentechnische Ingenieurstudiengänge. Der VDI (Verein Deutscher Ingenieure Frankfurt-Darmstadt) unterstützt zum zweiten Mal das Hochschul-Projekt. Menschen, die ihr Studium in ihrer Heimat wegen Krieg oder Verfolgung nicht antreten oder beenden konnten, werden an der Frankfurt UAS in einem Jahr für das Regelstudium in den Ingenieurwissenschaften, Architektur und Informatik vorbereitet. Seit dem Start des Willkommensjahrs unterstützte das Projekt bereits über 100 Personen, so auch den Syrier Khaled Alkhallawi. ›› Text & Interview: Sohra Nadjibi

D

as ambitionierte Projekt begann 2016 im Studiengang Maschinenbau mit 21 Teilnehmer*innen, von denen die erfolgreichsten inzwischen in ein Regelstudium wechselten; einige begannen eine Ausbildung. Geflüchtete erhalten die Chance, das Grundstudium der Architektur mit Intensivkursen in deutscher Sprache zu verbinden. Außerdem verteilen sich Module des ersten Semesters des Architekturstudiums auf das Willkommensjahr. Die Kombination des Fach-

58

September 2018

58_59_FH_FFM_0918.indd 58

studiums mit intensiven Sprachmodulen in deutscher Sprache ermöglicht eine Qualifikation der Studierenden bis hin zum Sprachniveau C1. Mit dem Ziel an der DSH-Prüfung (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) teilnehmen zu können, um anschließend in das reguläre Bachelor-Studium der Architektur einzusteigen. Der Syrier Khaled Alkhallawi ist ein ehemaliger Teilnehmer des Willkommensjahrs Frankfurt UAS. Khaled Alkhallawi, der im Anschluss an das

Programm ein Masterstudium in Architektur im Sommersemester 2018 begonnen hat, ist mittlerweile Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Der 27-Jährige floh 2013 aus dem Umland Aleppos, wo er zuvor sein Bachelorstudium in Architektur abgeschlossen hatte. Seinen Plan, im Anschluss den Master zu starten, musste er aufgeben, da die Lage aufgrund des Krieges zu gefährlich war. Heute lebt er in einer WG in FrankfurtGinnheim.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:31


Wollten Sie schon immer Architektur studieren? Nein, ich wollte Elektrotechnik studieren, jedoch herrschte ein Bauboom, als ich mein Abi gemacht habe und so war ich von Architektur überzeugt, obwohl ich mit meinen Noten Elektrotechnik hätte studieren können. Allerdings bin ich glücklich, dass ich mich für diese Disziplin entschieden habe. Es macht mir Spaß, Gebäude zu gestalten. War Frankfurt Ihr Zielort, Ihre erste Station? Ja, allerdings musste ich zwei Monate, nachdem ich angekommen war, nach Edertal umziehen. Eineinhalb Jahre später konnte ich wegen des Willkommensjahr-Programms nach Frankfurt zurückziehen Sind Sie alleine nach Deutschland gekommen oder mit ihrer Familie? Alleine. Mein Bruder war schon ein Jahr vor mir hier, er lebt in Köln.  Sprachen Sie schon vorher Deutsch? Wie erlebten und erleben Sie die deutsche „Willkommenskultur“? Nein, erst in Deutschland. Trotz zahlreicher Schwierigkeiten mit Ämtern und Bürokratie muss man die Großzügigkeit Deutschlands anerkennen. Persönlich habe ich viel Unterstützung erfahren: sei es auf dem Land oder in der Stadt, bei Ämtern oder an der Uni. Auch wenn es mitunter nicht sofort rund lief, hat sich im Endeffekt immer eine gute Lösung gefunden.  Wurden Sie jemals rassistisch behandelt/ angefeindet? Kaum.  Wie sind Sie auf das Programm der Frankfurt UAS aufmerksam geworden? Ich bekam eine E-Mail von der Goethe Universität, dass es ein solches Programm an der Frankfurt UAS gibt. Ich hatte vorher versucht, mich für das AWP „Academic Welcome Programm“  zu bewerben. Es hat leider nicht geklappt. Glücklicherweise hatte ich dann die Chance, am WillkommensjahrArchitektur teilnehmen zu können.  Wurden Sie ausreichend unterstützt? Hatten Sie deutsche Tutor*innen und/oder Mentor*innen? Ja, sowohl die Tutoren als auch die Professor*innen waren mir sehr behilflich. Sie haben mich vor allem dazu motiviert, meinen Master zu machen, was für mich ein wichtiger Karriereschritt ist.  Was war das für ein Gefühl, als Sie erfuhren, dass Sie ein Stipendium  der Studienstiftung des deutschen Volkes erhalten? Da ich vorher eine Zusage für ein Stipendium vom Hessen Fonds bekam, habe ich mich nicht nur über die finanzielle Unterstützung gefreut, sondern schätze insbesondere die vielfältigen Angebote der Studienstiftung des Deutschen Volkes.   Wie sind Ihre Pläne nach Abschluss des Studiums? Was haben Sie vor? Ich würde nach Abschluss meines Studiums nicht direkt promovieren. Erst möchte ich meine Fertigkeiten in der Praxis unter Beweis stellen und Erfahrung durch die Teilnahme an Wettbewerben sammeln.  Fühlen Sie sich wohl in Frankfurt? Ja, ich bin hier gut angekommen, mag die Stadt und würde auch gern hier bleiben. 

58_59_FH_FFM_0918.indd 59

24.08.18 18:31


›› FRIZZ BILDUNG

Für eine gewaltfreie Konfliktlösung

SENIORPARTNER IN SCHOOL Psychische und physische Gewalt in Schulen ist keine Seltenheit. Schulmediation setzt genau hier an und ist eine effektive Maßnahme zur Gewaltprävention und zudem ein spannendes Ehrenamt. Wir haben mit Ernst Kucharczyk, dem zweiten Vorsitzenden von „Seniorpartner in School”, gesprochen. ›› Text: Tara Smirny › › Seniorpartner in School – Landesverband Hessen e.V., sis-hessen.de, Standorte: Frankfurt (069) 58 71 45, Marburg und Gießen

schensteiner-Schule, Ebenfeldschule und Erich-Kästner-Schule) würden Schulmediatoren*innen von der Inititrahlender Sonnenschein, mehative Seniorpartner in School” arbeirere Gruppen von spielenden ten, und weitere Schulen hätten beund lachenden Kindern auf reits ihr Interesse geäußert. dem Pausenhof. Es wird gekickt, geDie SiS-Seniorpartner*innen gehen spielt, getanzt und gemalt und es die gewaltfreie Konfliktlösung im herrscht ein buntes Treiben. Nur ein Rahmen von Mediation, empathiJunge scheint nicht dazuzugehören, schen Einzelgesprächen und der er steht abseits und schaut grimmig Anti-Mobbing-Methode „No Bladrein. Er wirkt auf den ersten Blick me Approach“ an und unterstützen nicht traurig, strahlt vielmehr Ablehdie Kinder, auch schwierige Situatinung aus. Die umliegenden Kinderonen zu meistern. Dabei handelt es augen meiden den Blickkontakt mit sich um ein kommunikatives Verfahihm. Der Junge hat sich lange Zeit den ren, bei dem den Kindern Wege geRespekt der anderen Kinder mit Prüzeigt werden, wie sie Konflikte selbst geleien erzwungen, wollte im Grunlösen können. Die Schüler*innen lerde aber nur Freunde gewinnen. Doch nen auf diese Weise, gewaltfreie Stradas lief gründlich schief. Dies ist nur tegien zur Konfliktbewältigung einein Beispiel von vielen, bei dem Kinzusetzen. Dadurch dient die Schulmeder sich ausgegrenzt fühlen oder sich diation nicht nur der akuten Konfliktselber ausgrenzen, und nicht immer regelung zwischen Schülerinnen und den richtigen Weg finden, aus dem Schülern, sondern auch der GewaltTeufelskreis auszubrechen. Der Leiprävention, der allgemeinen Verbesstungsdruck an den Schulen steigt, oft serung der Streitkultur und des Lernauch von den Eltern mit angetrieben. Manche Kinder reagieren darauf mit klimas und einem besseren Miteinander. Trotz, nicht selten wird die eigene Frustration an anderen, vermeintlich schwä- Alle Schulmediatoren*innen durchlaufen eine 80-stündige Mediationsausbilcheren Schüler*innen ausgelassen. Mobbing, Isolation und Einsamkeit sind dung, bei der unter anderem Fallberatungen durchgeführt und zentrale Schritdie Folge. Hilfe tut dringend not; Hilfe, te der Mediationsprozesse vermittelt werdie von Lehrer*innen oder den Eltern oft EINE WUNDERVOLLE CHANCE FÜR SENIOR*INNEN den. Der Schwerpunkt bei der Ausbildung nicht ausreichend gegeben werden kann. liegt selbstverständlich auf dem Umgang Um den Kindern an Schulen eine Anlaufstelle zu bieten, wurde „Senior Part- mit Kindern, aber auch die achtsame Kommunikation ist ein wesentlicher ner in School” ins Leben gerufen. Dahinter stehen ehrenamtlich engagierte Baustein, um bestmöglich auf die Probleme der Kinder einzugehen. Nach der Senior*innen, die stets ein offenes Ohr für Kinder haben, jedes Problem mit abgeschlossenen Ausbildung sind die Mediator*innen dann immer zu zweit den Mädchen und Jungen in Angriff nehmen und im Schulgebäude an der Tür rund vier Stunden pro Woche an einem festem Wochentag in „ihrer“ Schule mit der Aufschrift: „Schulmediator*in” zu finden sind. mindestens 18 Monate Ansprechpartner*in für die Kinder. Vielen Kindern und Jugendlichen fehlt die Kompetenz, auf Konflikte angemes- In erster Linie profitieren von „Seniorpartner in School” natürlich die Kinsen zu reagieren, und Lehrer*innen und Eltern sind meist nicht die richtigen der, aber auch die Lehrer*innen und die Eltern und nicht zu vergessen die Ansprechpartner*innen, haben wenig Zeit und sind meist selbst gestresst. Äl- Seniorpartner*innen selbst. „Durch die ehrenamtliche Aufgabe bekommen tere Menschen dagegen strahlen oft Ruhe und Achtsamkeit aus und haben ei- die über 55-Jährigen noch mal eine wundervolle Chance, sich weiterzubilne gewisse Lebenserfahrung, daher sind sie für die Enkelgeneration anspre- den und mit Kindern zu arbeiten”, erklärt Ernst Kucharczyk. “Außerdem erchender. Zudem handelt es sich um „neutrale“ Personen, die ein offenes Ohr leben sie persönlich und soziale Wertschätzung, lernen Neues, knüpfen sohaben und für Diskretion stehen, was den Kindern in vielen Fällen die Angst ziale Beziehungen zur Enkelgeneration und neue Kontakte zur anderen nimmt. „Die Arbeit der Senior*innen auch an Frankfurter Schulen kommt Schulmediatoren*innen. Auf diese Weise übernehmen sie auch in der nachsehr gut an”, erzählt Ernst Kucharczyk, 2. Vorsitzender von „Seniorpartner in beruflichen Lebensphase eine sinnstiftende Tätigkeit. Denn anderen zu helfen School”, der für den Standort Frankfurt zuständig ist. An mittlerweile sechs macht selber glücklich und was gibt es Schöneres, als ein Ehrenamt, von dem Schulen (GS Eschersheim, Otto-Berthold-Schule, August-Jaspert-Schule, Ker- wirklich alle profitieren und ein besseres Miteinander das Resultat ist?

S

60

September 2018

60_Mentoring_FFM_0918.indd 60

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 18:33


›› FRIZZ AUSBILDUNG

ANZEIGE

AUSBILDUNG, FSJ ODER STUDIEREN? Jedes Jahr werden ca. 850.000 Schulabgängerinnen und Schulabgänger mit dieser Frage konfrontiert. Nur eine geringe Anzahl der Absolventinnen und Absolventen hat nach dem Schulabschluss einen konkreten Plan. ›› Text: Dominik Weigand

W

as anfangen mit der neuen Freiheit? Work and travel, eine berufliche Laufbahn beginnen, die Verpflichtung für ein  Freiwilliges Soziales Jahr oder studieren? Eine andere beliebte Möglichkeit ist das duale Studium, das die Möglichkeit bietet, eine Hochschule zu besuchen und gleichzeitig Praxiserfahrung zu sammeln und sogar einen IHK-Abschluss in einem Ausbildungsberuf zu bekommen. Hier wird zwischen zwei Studienmodellen unterschieden: ausbildungsintegrierend und praxisintegrierend. Gerade für diejenigen, die ihr Abitur in der Tasche haben und noch überlegen, ob sie studieren oder direkt ins Arbeitsleben starten möchten, sind solche Studienangebote der perfekte Kompromiss. Auf der einen Seite bekommt man ein  Ausbildungsgehalt  und lernt bei einem sogenannten Praxispartner die praktischen Seiten des Berufs kennen. Auf der anderen Seite steht das theoretische Hintergrundwissen, das an der Uni und in der Berufsschule vermittelt wird. Dieses Allround-Programm  gehört zum Studienkonzept. Am Ende hat man dann sowohl einen Studienabschluss und bei der ausbildungsintegrierten

NEUES LERNEN ›› Weitere Informationen und Kursbuchung auf www.vhs.frankfurt.de

Wer sich für Sprachen, EDV oder kreatives Gestalten interessiert, ist an der Volkshochschule genau richtig. Fitnessangebote, Psychologie und Selbstmanagement sind ebenfalls Themen, die angeboten werden: also (fast) nichts, was es nicht gibt. Zwischen September 2018 bis Januar 2019 stehen rund 2800 Kurse im Programm, darunter 160 Bildungsurlaube. Knapp 200 neue Angebote sind im Programm besonders gekennzeichnet, beispielsweise ein Kurs zum 2016 verstorbenen Songwriter Leonard Cohen, ein Kurzgeschichten-Schreibtraining, ein Vocal Coaching für Vielsprecher*innen, Survival- Tipps für den Büroalltag, ein Rückblick auf das Jahr 1968 oder ein Grundkurs Archäologie. Auch im Bereich Business English wurden neue Kurse angeboten wie beispielsweise ein Kurs für junge Berufsanfänger*innen „21+ Professional English for young professionals B1/B2“. Lieben Sie Blau, sehen Sie rot? Im Programm der VHS gibt es außerdem neue Kurse zu Maltechniken, Farbperspektive und Fotografie. Darunter findet sich beispielsweise eine fotografische Entdeckungsreise in den Frankfurter Nordwesten oder ein Kurs zum experimentellen Zeichnen.

62

Version auch noch eine abgeschlossene Berufsausbildung.  Es gibt über 400 verschiedene Studiengänge, die sich den verschiedenen Fachrichtungen zuordnen lassen.  Allerdings bietet nicht jede Hochschule in der Nähe alle Studienfächer an. Die vier größten Studienbereiche sind BWL, Informatik, Ingenieurwesen und Sozialwesen. Ebenso umfangreich ist das Studienangebot im Handwerk und im Bereich Engineering: Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebstechnik, Bauingenieurwesen oder Mechatronik stehen zur Auswahl.  Wer sich dagegen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) entscheidet, arbeitet meist ganztägig in der Einsatzstelle. Es handelt sich um praktische Hilfstätigkeiten in Einrichtungen, die dem Gemeinwohl dienen. Einsatzstellen sind also beispielsweise Pflegeheime, Kliniken, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen, kulturelle Einrichtungen, Rettungsdienste, Krankenhäuser  und Einrichtungen des Sports. Relativ neu hinzugekommen sind in Hessen die Einsatzfelder Schule, Feuerwehr und Politik. In den Einsatzstellen übernimmt eine Fachkraft die Einarbeitung, die Anleitung und die Betreuung im FSJ.

TAG DER OFFENEN TÜR IM INDUSTRIEPARK HÖCHST ›› 22.9., Industriepark Höchst, industriepark-erleben.de

Die Chance, einen Blick hinter die Kulissen des Industrieparks Höchst zu werfen, hat man beim Tag der offenen Tür am 22. September. Ansässige Unternehmen wie Bayer, Celanese und Clariant sowie Infraserv Höchst, Infraserv Logistics und auch Provadis und Sanofi laden unter dem Motto „Industriepark Höchst – live und direkt erleben“ Interessierte ein, die Menschen und ihre facettenreichen Arbeitswelten im Industriepark kennenzulernen. Im „Erlebnispark der Industrie“ präsentieren die Unternehmen an den Informationsständen die ganze Vielfalt des Parks und klären Fragen bezüglich Produktion und Forschung oder auch zu Karrierechancen. Ein buntes Infotainment-Programm auf dem Gelände von Provadis und spannende Rundfahrten durch den Industriepark sowie exklusive Betriebsbesichtigungen und ein Riesenrad sorgen für bestmögliche Ein- und Ausblicke auf dem Areal. 2018 öffnen sich bereits zum neunten Mal die Türen von 9 Uhr bis 15 Uhr. Aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen sollten die Besucher*innen nur Taschen und Rucksäcke mit sich führen, die nicht größer als das DIN-A4-Format sind. Weitere Infos zum Programm und zusätzliche Hinweise findet man online und auf Facebook.

September 2018

62_63_Ausbildung_FFM_0918_Neu.indd 62

24.08.18 18:36


›› FRIZZ AUSBILDUNG

Lernen Sie Menschen zu helfen. Sie möchten einen Gesundheits- oder Sozialberuf mit besten Jobchancen erlernen? Wir haben am Standort Aschaffenburg mit Sicherheit das passende Bildungsangebot für Sie. Ausbildungsprogramme • Physiotherapie • Ergotherapie • Logopädie

Erlenmeyerstraße 4 - 6 63741 Aschaffenburg 0711 6454-530 info@ib-med-akademie.de www.ib-med-akademie.de

Daher suchen wir zur Verstärkung unseres Teams ab sofort:

Vollzeit Busfahrer/-innen (150-170 Std pro Monat)

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Lohn! Sollten Sie Unterstützung beim Standortwechsel benötigen, stellen wir Ihnen eine Unterkunft für 3 Monate kostenlos zur Verfügung. Bei uns haben Sie:

Jetzt bewerben 37 Jahre Bildungserfahrung 92 Schulen an 26 Standorten

IB Medizinische Akademie

Seit 80 Jahren sind wir als mittelständisches Unternehmen mit über 200 Mitarbeiter im Bereich des Schul- und Linienverkehr überregional tätig. Für den Erfolg unserer Arbeit sind unsere qualifizierten Mitarbeiter verantwortlich.

+Studium Informieren Sie sich jetzt über das ausbildungsbegleitende Studienangebot der IB Hochschule

Jeden Abend frei Jedes Wochenende frei Fahren Sie am Wochenende nach Hause Freie Unterkunft Für den Raum: Bitburg/Prüm – Daun/Gerolstein – Overath/Wiehl – Mayen/Koblenz – Bad Neuenahr-Ahrweiler – Andernach – Gering. Außerdem übernehmen wir die Kosten für Ihre Module, wenn diese nicht aktuell sind! Keine Bewerbung erforderlich! Rufen Sie uns an und kommen Sie zum Vorstellungsgespräch.

Thomas wartet auf Ihren Anruf!! 0175 / 5 99 01 33 Axel Tücks GmbH Kalvarienbergstraße 2 Tel.: 06551-9533 14 54595 Prüm Fax: 06551-9533 10 E-Mail: personal@obb-tuecks.de


›› FRIZZ FILM

Redaktion: Uwe Bettenbühl

KINOSHORTS

OLIVER HAFFNER

Wackersdorf

Albert Hughes

Alpha

›› Start: 20.9. (122 Min.) Deutschland 2018, mit Johannes Zeiler, Anna Maria Sturm, Fabian Hinrichs, Peter Jordan, Florian Brückner, Johannes Herrschmann

Start: 6.9. (96 Min.) Der europäische Kontinent, vor 20.000 Jahren: Der junge Krieger Keda (Kodi Smit-McPhee) wird von seinem Stamm der Solutréen in der eisigen Wildnis zurückgelassen, nachdem er nach einem Sturz in die Tiefe für tot gehalten wird. Schwer verletzt kämpft Keda ums nackte Überleben, freundet sich langsam mit einem einsamen Wolf an. Als der eigentliche Winter naht, beginnt für Mann und Wolf ein Wettlauf mit dem Tod …. ›› USA 2018, mit Kodi Smit-McPhee, Leonor Varela, Jens Hultén, Jóhannes Haukur Jóhannesson, Marcin Kowalczyk

Aron Lehmann

Das schönste Mädchen der Welt Start: 6.9. (103 Min.) Teenager Cyril (Aaron Hilmer) hat sich in Klassenkameradin Roxy (Luna Wedler) verguckt. Die jedoch ist mehr an dem Schönling Rick (Damian Hardung) interessiert, dem es allerdings an Grips im Kopf fehlt. Weil Cyril wegen seiner übergroßen Nase ohnehin keine Chance hat, Roxy für sich zu gewinnen, hilft er eben Rick mit romantischen SMS-Gedichten auf die Sprünge - die das Mädel ganz toll findet! Moderne Teenie-Version des Rostand-Klassikers „Cyrano de Bergerac”. ›› Deutschland 2018, mit Luna Wedler, Damian Hardung, Jonas Ems, Anke Engelke

Josh & Jonathan Baker

Kin Start: 13.9. (102 Min.) Der Fund einer Wunderwaffe bringt Eli (Myles Truitt) und seinen Adoptivbruder Jimmy (Jack Reynor) in Bedrängnis, als Gangsterboss Bolek (James Franco) die Waffe für sich beansprucht, und unversehens Jagd auf die beiden Brüder macht. Damit nicht genug, ist auch bald die Regierung hinter ihnen her sowie eine Horde außerirdischer Soldaten, die das mysteriöse Killergeschoss zurückhaben wollen .… ›› USA 2018, mit Jack Reynor, Myles Truitt, Zoë Kravitz, James Franco, Carrie Coon, Dennis Quaid

Bill Holderman

Book Club Das Beste kommt noch

nnnnn Deutschland in den 1980ern: Die extrem strukturschwache bayerische Region der Oberpfalz erscheint der Landesregierung ideal, um dort eine atomare Wiederaufbereitungsanlage hochzuziehen. So aufgeschlossen Landrat Hans Schuierer (Johannes Zeiler) zunächst der Idee gegenübersteht, in seinem Wahlkreis rings um Wackersdorf herrscht Skepsis. Auch Schuierer fallen bald Ungereimtheiten in der Argumentationskette anreisender Spezialisten und Polit-PRler auf, weshalb sich der Lokalpolitiker schließlich zum schärfsten Kritiker und entschiedenen Gegner der WAA wandelt. Auch in Wirklichkeit wollte die CSU-Regierung ihr megalomanes Vorhaben in Wackersdorf ab 1985 mit aller Macht durchdrücken, bis hin zur Rechtsbeugung. Eine politische Intrige kam in die Gänge, die sich erst durch das Tschernobyl-Reaktordesaster endgültig ausbremsen ließ. Ohne viel Pathos schildert Regisseur Oliver Haffner den Kampf der Oberpfälzer Sturköpfe gegen Straußens CSU und deren WAA-Pläne, der zum Symbol der zivilen Widerstandsbewegung in der BRD wurde. Atmosphärisch stimmig rekonstruiert sein Film jene Zeit – und das mitunter eingestreute originale Bildmaterial bettet die Realität gekonnt in die Fiktion ein. Horst E. Wegener

ERIK POPPE

Utøya 22. Juli ›› Start: 20.9. (93 Min.) Norwegen 2018, mit Andrea Berntzen, Aleksander Holmen, Brede Fristad, Elli Rhiannon Müller Osbourne, Sorosh Sadat, Ada Eide, Magnus Moen

nnnnn Als am Nachmittag des 22. Juli 2011 im Regierungsviertel von Oslo eine Bombe explodiert, die acht Menschen tötet und verheerenden Sachschaden anrichtet, ahnt noch niemand, dass nur zwei Stunden später ein Massaker an Jugendlichen von demselben Attentäter verübt werden sollte. Zu diesem Zeitpunkt halten sich auf der Insel Utøya, etwa 40 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, über 600 junge Menschen auf, die sich zum Sommercamp der norwegischen Arbeiterpartei hier versammelt hatten. Sieben Jahre nach dem Massaker ruft Erik Poppes Film ein Ereignis in Erinnerung, das in seiner unerreichten Brutalität die Welt schockierte. 69 Jugendliche sterben an diesem 22. Juli auf der Insel, gnadenlos verfolgt und wahllos getötet von einem Mann, dessen Motive politischen Hintergrund hatten. 72 Minuten lang dauert die Perversion des Grauens, bis endlich Hilfe auf der Insel eintrifft – ein unfassbares Versagen. Bis dahin folgt, in einer einzigen Einstellung und in Echtzeit, eine subjektive Kamera dem Schicksal der 18-jährigen Kaja (Andrea Berntzen), die sich mit anderen Jugendlichen im Wald versteckt, während der Attentäter auf seine Opfer zielt. Mit einem dramaturgischen Trick bewahrt der Film schließlich eine respektable Distanz zu den Ereignissen, während der Horror, den alle durchleben, realer kaum sein könnte. Uwe Bettenbühl

ASGHAR FARHADI

Offenes Geheimnis ›› Start: 27.9. (132 Min.) Spanien 2018, mit Javier Bardem, Penélope Cruz, Ricardo Darín, Bárbara Lennie

Start: 13.9. (103 Min.) Vivian, Diane, Carol und Sharon sind vier reifere Damen, die sich regelmäßig treffen, um in ihrem Buchclub die neuesten Bestseller zu diskutieren. Als Vivian (Jane Fonda) ihren Freundinnen vom Sado-Maso-Hit „Fifty Shades of Grey” vorschwärmt, weckt das bei den Seniorinnen verloren geglaubte Gelüste. Von Viagra über Online-Dating bis zu alten Bekanntschaften lassen die Damen des literarischen Quartetts nichts aus, um ihr Sexualleben neu zu entfachen …. ›› USA 2018, mit Diane Keaton, Jane Fonda, Candice Bergen, Mary Steenburgen, Don Johnson

64

September 2018

Film_FFM_0918.indd 2

nnnnn Es ist ein freudiges Wiedersehen, als Laura (Penélope Cruz) aus Buenos Aires in ihr spanisches Heimatdorf zurückkehrt, um die Hochzeit ihrer Schwester Ana (Inma Cuesta) zu feiern. Ein Riesenfest soll es werden, wie es die Gemeinde lange nicht gesehen hat. Dass Laura vor Jahren, bevor sie nach Argentinien auswanderte, verbrannte Erde hinterlassen

hatte, interessiert vordergründig niemanden mehr. Die alten Geheimnisse und die nie ganz verheilten Wunden brechen jedoch über Nacht auf, als Lauras Tochter Irene (Carla Campra) entführt wird. Ohne die

Hilfe der Polizei versucht der Familienclan verzweifelt, das geforderte Lösegeld aufzutreiben - wofür Paco etwas Wertvolles opfern muss … Nach seinen beiden oscarprämierten Ehedramen „Nader und Simin – Eine Trennung” und „The Salesman” legt der Iraner Asghar Farhadi nun einen in spanischer Sprache gedrehten Film vor. Die Beklemmung und die emotionalen Spannungen, die Farhadi bisher ebenso nüchtern wie intensiv einzufangen vermochte, sind zu großen Teilen einem Mainstream gewichen, was nicht zuletzt dem Schauplatz und der kommerziellen Qualität der Darstellerinnen und Darsteller zuzuschreiben ist. Uwe Bettenbühl

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:58


SHANE BLACK

Predator - Upgrade ›› Start: 13.9. (101 Min.) USA 2018, mit Boyd Holbrook, Trevante Rhodes, Jacob Tremblay, Keegan-Michael Key, Sterling K. Brown, Olivia Munn, Thomas Jane

VORANKÜNDIGUNG Zuerst metzelte sich das außerirdische Monstrum durch den Dschungel Mittelamerikas, in der Fortsetzung versetzte es dann ein futuristisches Los Angeles in Aufruhr. Seitdem haben die Predators Bekanntschaft gemacht mit den Säure sabbernden Aliens aus einem anderen Franchise, und einem Predalien-Hybrid einer Kreuzung aus beiden Ungeheuern. Jetzt, 30 Jahre

nach dem originalen Kinohit mit Arnold Schwarzenegger, kommt es endlich zu einem Sequel zu „Predators 2”. Ursprünglich als kompletter Reboot der Serie geplant, überlegte man sich’s kurzerhand anders: In dem in

der Gegenwart spielenden Thriller ruft ein kleiner Junge aus Versehen ein Predator-Raumschiff auf die Erde, wo einige ehemalige Elitesoldaten ein ordentliches Huhn mit den Aliens rupfen werden. Dass dabei Knochen und Gliedmaßen en masse ihren Standort verlieren, ist so sicher wie die Fähigkeit der Predators, sich in ihrer Tarnung unsichtbar zu machen. Außerdem spielt eine genetische Aufrüstung der Killermaschinen eine große Rolle im neuesten Spektakel, das, einem B-Movie gleich, von zweitrangigen Schauspielerinnen und Schauspielern getragen wird. Völlig in Ordnung, solange man eine gute Story hat und nicht den Kult-status der Reihe ruiniert. Uwe Bettenbühl

KINOSHORTS Eli Roth

Das Haus der geheimnisvollen Uhren Start: 20.9. (105 Min.) Waisenjunge Lewis (Owen Vaccaro) zieht in die geheimnisvolle Villa seines Onkels Jonathan (Jack Black), der selbst ein wenig mysteriös erscheint. Außerdem tickt in dem alten Gemäuer irgendwo eine Uhr, die Lewis versucht, aufzuspüren. Als er auf den Geist einer bösen Hexe trifft, wird Lewis klar, dass der Weltfrieden definitiv in Gefahr ist. Nun gilt es, entweder die Uhr oder die Hexe, oder am besten beides, zu stoppen. Gruselige Verfilmung des Kinderbuch-Klassikers von John Bellairs. ›› USA 2018, mit Jack Black, Cate Blanchett, Owen Vaccaro, Kyle MacLachlan, Renée Elise Goldsberry

Aneesh Chaganty

Searching Start: 20.9. (102 Min.)

DETLEV BUCK

Asphaltgorillas ›› Start: 30.8. (103 Min.) Deutschland 2018, mit Samuel Schneider, Ella Rumpf, Jannis Niewöhner, Kida Khodr Ramadan, Georg Friedrich, Oktay Özdemir

nnnnn Das Berliner Nachtleben mit einer Freundin zu genießen, deren Papa als russischer Oligarch im Geld schwimmt, bedeutet, dass man gelegentlich im Lamborghini des Alten durch die Stadt cruisen darf. Um sich derlei Luxus künftig selbst finanzieren zu können, hat der in Berlins Halbwelt groß gewordene Hallodri Frankie (Jannis Niewöhner) einen Falschgelddeal mit der chinesischen Hauptstadtmafia ausgeheckt. Nun fehlt dem Strippenzieher nur noch ein vertrauenswürdiger Bote. Kurzerhand weiht Frankie einen Kumpel aus früheren Zeiten ein. Und Atris (Samuel Schneider), Kleinkrimineller und Handlanger der Clan-Größe El Keitar (Kida Khodr Ramadan), den die vielen Schulden bei seinem Boss schwer belasten, muss nicht lange nachdenken. Doch für Frankie und Atris ist dieser Coup etliche Nummern zu groß – weshalb schiefgeht, was nur schiefgehen kann. Nach einigen „Bibi & Tina”-Teeniefilmen adaptiert Detlev Buck jetzt eine Kurzgeschichte des Erfolgsschriftstellers Ferdinand von Schirach. Statt den Realismus seiner einstigen „Knallhart”-Milieustudie fortzuschreiben, kommt „Asphaltgorillas” eher als Over-the-Top-Neo-Noir-Reißer auf Touren, mit dessen Loserfiguren man nie warm wird. Thrillend ist’s trotzdem. Horst E. Wegener

JON & ANDREW ERWIN

I can only imagine

Brad Bird

Die Unglaublichen 2 Start: 27.9. (118 Min.) Nach der erfolgreichen Vernichtung des Megabösewichts Syndrome hält die Regierung die Superhelden-Familie Parr auf Sparflamme. Nur Elastigirl, die Mutter des Clans, darf vor laufenden Kameras beweisen, dass Heldinnen und Helden immer gebraucht werden. Während sich Baby Jack-Jack zunehmend als kleines Kräftemonstrum offenbart, tritt mit Screenslaver der nächste Schurke auf den Plan, den es gilt, mit vereinten Kräften auszuradieren. ›› USA 2018, Animationsfilm (auch in 3D)

Eva Trobisch

Alles ist gut

›› Start: 27.9. (110 Min.) USA 2018, mit J. Michael Finley, Dennis Quaid, Tanya Clarke, Madeline Carroll, Cloris Leachman, Trace Adkins, Priscilla Shirer

Start: 27.9. (94 Min.)

nnnnn Barts Kindheit ist eine Qual: Weil sein Vater Arthur (Dennis Quaid) zu Gewalt neigt, verlässt ihn seine Frau. Bart bleibt schutzlos beim Vater zurück, träumt von einer Karriere im Musikbusiness – was Arthur alles andere als unterstützt. Irgendwann führt das zur Eskalation, woraufhin Bart (J. Michael Finley) sein Zuhause verlässt. Zusammen mit einer Band tourt er durchs Land, wird schließlich Leadsänger der christlichen Formation MercyMe, die mit „I can only imagine” ihren größten Hit haben wird. Das mit viel Pathos und Rührseligkeit inszenierte Biopic der Gebrüder Erwin richtet sich hauptsächlich an ein bibelfestes Publikum. Die Botschaft, dass Gott allmächtig ist und es schon richten wird, wird hier nämlich ganz schön dick aufgetragen, derweil die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte des Sängers Bart Millard zu Herzen geht. Dass es religiös motivierte Filme mitunter nicht lassen können, ihr Publikum mit Weblinks und Spendenaufrufen zu bombardieren, macht sie wiederum zu einem propagandistischen Werkzeug, das nicht ins Kino, sondern ins Werbefernsehen gehört. Uwe Bettenbühl www.frizz-frankfurt.de

Film_FFM_0918.indd 3

Als sich seine Tochter längere Zeit nicht bei ihm meldet, beginnt der alleinerziehende David (John Cho), sich ernsthaft Sorgen zu machen. Auch die Hilfe der Polizei bringt zunächst keinen Erfolg – weshalb sich David über den Computer seiner Tochter hermacht, um in ihren Social-Media-Chats Hinweise auf ihren Verbleib zu finden. Zu seiner großen Überraschung eröffnen sich ihm Geheimnisse, die ihm fast den Verstand nehmen … ›› USA 2018, mit John Cho, Debra Messing, Michelle La, Sara Sohn, Joseph Lee, Ric Sarabia

Aus dem kleinen Flirt auf einer Party schält sich sobald ein großes Problem: Janne (Aenne Schwarz) wird von Martin (Hans Löw), dem besten Freund ihres Chefs, vergewaltigt. Am nächsten Tag verdrängt Janne das Ereignis komplett, erzählt auch ihrem Freund Piet (Andreas Döhler) nichts davon, weil sie sich nicht in die Opferrolle drängen lassen will. Dass damit nicht „alles gut” ist, so wie sie glaubt, offenbart sich zunehmend in ihren Selbstzweifeln und der Tatsache, dass sie schwanger ist. ›› Deutschland 2018, mit Aenne Schwarz, Andreas Döhler, Hans Löw, Tilo Nest

September 2018

65

24.08.18 19:58


›› FRIZZ FILM Redaktion: Heidi Zehentner DVD-TIPPS

32. FANTASY FILMFEST

Sergey Mokritskiy

MANDY

Weltengänger (116 Min., capelight)

›› 20.-30.9., Harmonie, Frankfurt-Sachsenhausen, ab 10 €, arthouse-kinos.de

Kirill (Nikita Volkov) traut seinen Augen nicht, als er sich plötzlich in Parallelwelten wiederfindet, in denen ihn niemand mehr kennt. Als Computerspiel-Profi sei er dazu auserwählt worden, als Wächter jener Welten zu fungieren – und nur, wenn er den Geheimnissen dieser Existenzen auf die Spur kommt, sei es ihm möglich, in seine wirkliche Welt zurückzukehren. Mit coolen Special Effects aufwartender Sci-Fi-Thriller, der auf dem Bestseller von Sergei Lukyanenko („Night Watch”) basiert. Russland 2018, mit Nikita Volkov, Severija Janusauskaite, Yuliya Peresild, Irina Gorbacheva

MANDY (Foto) ist DER Horrorfilm des Jahres und nach Standing Ovations in Cannes der perfekte Eröffnungsfilm für das Fantasy Filmfest 2018. Und auch in Frankfurt eröffnet der Streifen den Gänsehaut-Filmevent am 20. September. 1983: Red Miller (Nicolas Cage) ist ein gebrochener Mann, seit eine Sekte seine Frau abgeschlachtet hat. Daher hat er nur noch ein Ziel in seinem Leben: Rache. Er macht sich auf die Jagd nach den Sektenmitgliedern … Ein weiteres Highlight ist der Directors Spotlight, der den Blick auf das Talent des Regisseurs und Drebuchautors David Robert Mitchell und seinen neuen Film UNDER THE SILVER LAKE lenkt. Das Werk ist ein Liebesbrief an Los Angeles, an Hollywood und seine schrulligen Bewohner*innen. Eine herrlich nostalgisch verklärte Hommage an die Glanzzeiten der Traumfabrik mit einem liebenswert-trotteligen Andrew Garfield, der als Protagonist durch den stylischen Wahnsinn führt. Das sind nur zwei von vielen weiteren Filmen, die die Zuschauer*innen auf unterschiedlichste Weise Schauer über den Rücken laufen lassen. Aber aufpassen, dass auf dem Heimweg keines der Monster aus den Büschen springt ... Übrigens: Die Renovierungsarbeiten in der Harmonie sind so gut wie abgeschlossen, der Betrieb läuft ja seit längerem schon wieder. Im Oktober dann wird die „neue“ Harmonie gefeiert.

Hans Block & Moritz Riesewieck

The Cleaners (88 Min., farbfilm)

Anthony & Joe Russo Avengers

Infinity War (156 Min., Disney) Das definitive Superhelden-Spektakel vereint sie alle: von Iron Man und Thor, über SpiderMan und Hulk, bis zu Doctor Strange und Captain America, der fortan Steve Rogers heißt. Selbst die Guardians of the Galaxy stehen in kompletter Besetzung den Avengers zur Seite, um die bisher tödlichste aller Bedrohungen abzuwehren: Thanos. Der intergalaktische Weltenzerstörer ist auf der Jagd nach den sechs Infinity-Steinen, mit denen er die Macht hätte, die Bewohner des gesamten Universums auf ein empfindliches Maß zu reduzieren. Ein gigantisches Schlachtenfest, bei dem sich am Ende so mancher Marvelheld aus dem Staub macht … USA 2018, mit Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Chris Evans, Scarlett Johansson, Josh Brolin, Benedict Cumberbatch, Tom Holland F R I Z Z verlost 1 DVD, 1 Blu-ray, 1 limitiertes 3D-Blu-ray Steelbook und 3 Baseball-Caps zum Marvelhelden-Epos „Avengers: Infinity War”! Teilnahme auf www.frizzfrankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Bitte Gewinnwunsch angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018 Text: Uwe Bettenbühl

66

September 2018

Film_FFM_0918.indd 4

LUCAS – INTERNATIONALES FESTIVAL FÜR JUNGE FILMFANS © Heiko Schmelz. Quelle: Deutsches Filminstitut

Wer sind die Sittenwächter der sozialen Medien? Wo und nach welchen Kriterien filtert man unpassende Inhalte aus den Internetseiten heraus? Nicht etwa in New York oder im Silicon Valley, sondern in Manila sitzt die weltweit größte Firma für digitale Zensur. Dort löschen tausende von Mitarbeitern tagtäglich unzählige Beiträge, Fotos und Videos mit politischem, pornographischem oder gewaltverherrlichendem Inhalt. Leiden die Content-Moderatoren psychisch darunter ebenso wie das demokratische Verständnis? Eine Doku wie ein Thriller, zeitlos aktuell. Deutschland/Brasilien 2018, Dokumentarfilm

Mitmischen! ›› 20.-27.9., Filmmuseum Frankfurt, lucas-filmfestival.de

Als Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum feiert LUCAS vom 20. bis 27. September seine 41. Ausgabe. Präsentiert werden Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme – für Kinder und Jugendliche von vier Jahren bis 18plus. Im Wettbewerb konkurrieren Filme in sorgsam kuratierten Langfilmreihen sowie in Kurzfilmprogrammen (allesamt Deutschlandpremieren) um die begehrten LUCAS-Preise. Ergänzt wird das Filmprogramm mit Klassikern der Filmgeschichte und weiteren, teils von Jugendlichen gestalteten thematischen Reihen. Während der Festivalwoche liegt ein besonderer Fokus auf den Filmgesprächen, in denen Filmschaffende aus der ganzen Welt mit dem jungen Publikum in Dialog treten. Partizipation heißt bei LUCAS Mitmischen: Als Moderator*innen, Festivalreporter*innen oder Filmkritiker*innen, als Jurymitglied oder Kurator*innen werden die jungen Filmfans in vielfältiger Hinsicht zum Mitgestalten des Festivalgeschehens eingeladen. Für Vertreter*innen der Filmbranche finden Fachtagungen und Podiumsdiskussionen statt, die sich mit Themen der Filmbildung und aktuellen Tendenzen der Kinder- und Jugendfilmproduktion auseinandersetzen.

DAS 3. GOLDEN TREE INTERNATIONAL DOCUMENTARY FILM FESTIVAL

Roots and Future of Culture ›› lucas-filmfestival.de/19.-22.9., CineStar Metropolis, Frankfurt, Infos: goldentreefestival.com, Tickets: adticket.de

Das GOLDEN TREE International Documentary Film Festival bringt seit 2016 jedes Jahr im Spätsommer Dokumentarfilmer*innen aus verschiedenen Ländern der Welt zusammen. Ziel ist es, Kooperationen und den internationalen Austausch von Filmen sowie die Kreation einzigartiger und kritischer Dokumentarfilme voranzutreiben. Das Festival hat sich zu einer wichtigen Plattform zwischen Ost- und Westdokumentarfilmer*innen entwickelt. Neben Veröffentlichungen neuer Filme ergänzen Ausstellungen, Preise, eine Joint Meeting Hall für Filmschaffende und Podiumsdiskussionen (u.a. zu Themen wie Filminvestition und Lizenzbeschaffungen) sowie der Dokumentarfilm-Markt mit dem Golden Tree Fond das Programm. Jedes Jahr gibt es einen Themenschwerpunkt, in diesem Jahr steht das Festival unter dem Motto „Roots and Future of Culture". Die Wettbewerbsfilme wurden von einer siebenköpfigen internationalen Vorauswahl-Jury aus über 4.000 Einreichungen von Lang-, Mittel- und Kurzdokumentarfilmen ausgewählt. Die eingereichten Filme kommen aus aller Welt: Iran, Kanada, Bulgarien, Brasilien, Frankreich, Indien, Israel, Slowenien, USA, um nur einige zu nennen. Die Filme sind so vielfältig wie die Welt selbst. Sie bieten dem Publikum Einblicke in ein Stück fremde Realität. Über die Vergabe der Golden Tree Awards in neun Kategorien mit Preisgeldern von insgesamt 43.500 € entscheidet eine internationale Fachjury. www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:59


›› FRIZZ MUSIK

Redaktion: Markus Farr

Jonathan Bree

Rick Astley

›› 4.9., Mousonturm, 20 Uhr VVK: 15,30, AK: 17 € Infos & Tickets: (069) 40 58 95 20, www.mousonturm.de Aktuelle CD: Sleepwalking (Lil‘ Chief Records)

›› 14.9., Batschkapp, 19 Uhr VVK: 62,15 € Infos & Tickets: (069) 9 44 36 60, www.batschkapp.de Aktuelle CD: Beautiful Life (Warner)

Du schöne, seltsame Popwelt: In den späten 70ern in Neuseeland geboren, hat Jonathan Bree als musikalisches Wunderkind bereit mit zwölf Jahren in seiner ersten Band gespielt. 1989 gründete er mit Heather Mansfield das Duo The Brunettes, das im Umfeld von den Shins, The Postal Service und Beirut auch international Anerkennung fand, während Bree seine Skills als Produzent und Songwriter schulte, was 2013 denn auch zum ersten Soloalbum führte. Den viralen Durchbruch erlangte Bree dann im letzten Jahr, als das Do-it-yourself-Video zum Song „You’re So Cool“ die Eine-Million-Grenze bei YouTube durchbrach: der schräg-unheimliche Schwarzweiß-Clip zeigt eine Band im Stile der 60er-Jahre, allerdings mit Spandex-Masken unter den Perücken – einem Look, dem Jonathan Bree auch auf der aktuellen Tournee treu bleiben wird.

Die unendlichen 80er: Rick Astley, 1966 in Großbritannien geborener Sänger, arbeitete zuerst als „Tea Boy“ des britischen Produzentengespanns Stock, Aitken, Waterman, bevor er von diesen entdeckt wurde und bereits mit dem ersten maßgeschneiderten Song „Never Gonna Give You Up“ 1988 in 24 Ländern der Welt einen Nummer-Eins-Hit landete. Astley gehörte neben Kylie Minogue und Jason Donovan zu den Dancepop-Superstars des quietschbunten Jahrzehnts, bevor er 1993 mit nur 27 Jahren in musikalischen Ruhestand ging. Erst ein Jahrzehnt später erschien der Sänger wieder auf der Bühne, konnte aber erst 2016 mit dem kommerziell wie medial erfolgreichen Soulpop-Album „50“ seine Vergangenheit gänzlich abschütteln. In Frankfurt stellt Rick Astley nun sein jüngst veröffentlichtes neues Album „Beautiful Life“ vor.

KONZERTTIPPS Mike Shinoda 6.9., Stadthalle, Offenbach

Die Toten Hosen 8.9., Maimarktgelände, Mannheim

Freundeskreis 8.9., Kulturpark Schlachthof, Wiesbaden

Schandmaul 16.9., Amphitheater, Hanau

Rea Garvey 25.9., Festhalle

Sasha 26.9., Jahrhunderthalle

Xavier Rudd 26.9., Batschkapp

Sheena & Michael 13.9., Frankfurt Art Bar

Puddle of Mudd 29.9., Das Bett

Niedeckens BAP 30.9., Rheingoldhalle, Mainz

68

September 2018

Musik_FFM_0918.indd 2

Everlast

Schlammpeitziger

Ezra Collective

›› 11.9., Batschkapp, 20 Uhr, VVK: 31,90 €, (069) 9 44 36 60, batschkapp.de

›› 12.9., Mousonturm, 20 Uhr, VVK: 14,20, AK: 16 €, (069) 40 58 95 20, mousonturm.de

›› 18.9., Brotfabrik, 20 Uhr, VVK: 17, AK: 21 €, (0180) 5 04 03 00, brotfabrik.de

Erik Francis Schrody kommt einfach nicht von seiner Vergangenheit los. Der 1969 in New York geborene USMusiker mit irischen Wurzeln war mit dem 1991 gegründeten HipHopTrio House of Pain international erfolgreich, startete 1998 aber auch eine ähnlich durchschlagende Solokarriere als Everlast. Und obwohl er die Rap-Jugend bereits endgültig zu Grabe getragen hatte, kommt nun via Album und Tour die nochmalige Verquickung „Whitey Ford’s House of Pain“.

Der 1964 in Köln geborene Jo Zimmermann experimentiert seit den frühen 1990er-Jahren im heimischen Kämmerlein mit Casio-Synthesizern und anderem LoFi-Electro-Instrumentarium und gibt als Schlammpeitziger so herrlich absurd betitelte Alben wie „Erdrauchharnschleck“ oder „Augenwischwaldmoppgeflöte“ damit heraus. „Damenbartblick auf Pregnant Hill“ heißt seine elfte Platte, die Zimmermann nun mit gewohntem Augenzwinkern im Frankfurter Mousonturm vorstellt.

Sie gelten als Pioniere der „New Wave of UK Jazz“: Das junge britische Quintett Ezra Collective zitiert zwar auch mal Klassiker von Duke Ellington oder Sun Ra, steht aber auch mehr kontemporären Musikgattungen wie HipHop, Dub oder Electro nahe. Ihre aktuelle Veröffentlichung „Juan Pablo: The Philosopher“ wurde Anfang des Jahres mit Gilles Petersons Worldwide Award als bestes Jazz-Album ausgezeichnet und wird nun live in der Frankfurter Brotfabrik präsentiert.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 20:10


Michael Wollny Trio

FRIZZ präsentiert

Jazzanova

›› 18.9., Alte Oper, 20 Uhr VVK: 40-55 € Infos & Tickets: (069) 1 340 400, www.alteoper.de Aktuelle CD: Wartburg (Act)

›› 26.9., Zoom, 21 Uhr VVK: 24 € Infos & Tickets: (0180) 5 04 03 00, www.zoomfrankfurt.de Aktuelle CD: The Pool (Sonar Kollektiv)

Michael Wollny ist in Frankfurt kein Unbekannter: 1978 in Schweinfurt geboren und bereits in Jugendjahren virtuos am Klavier, war als „Popstar des Jazz“ der Stadt lange verbunden, bevor es ihn vor vier Jahren als Professor an die Hochschule für Musik und Theater nach Leipzig zog. Musikalische Spuren hat Wollny einige hinterlassen – man denke nur an die denkwürdigen Alben und Konzerte mit Urgestein Heinz Sauer oder dem bis 2013 aktiven Trio [em]. So richtig vermissen kann man den Mann aber auch wieder nicht, denn dafür ist er zu häufig zu Gast in Frankfurt, etwa am 18. September im Mozart Saal der Alten Oper. Im Rahmen des Musikfests „Atmosphères“ wagt sich der musikalische Grenzgänger gemeinsam mit seinem Trio und dem Saxofonisten Émile Parisien an György Ligetis Orchesterwerk „Atmosphères“. FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungsoder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 10.9.2018

Und noch mal Jazz für Nicht-Puristen: 1996 von den DJs Alexander Barck, Claas Brieler und Jürgen von Knoblauch um ihre beliebte Jazz-Latin-HouseReihe im Berliner Club „Delicious Doughnuts“ gegründet und mit den Produzenten Axel Reinemer (alias Extended Spirit) und Stefan Leisering (Pathless) ergänzt, hatte Deutschland mit Jazzanova seinen ersten heißen Act des damals noch heißeren Musik-Trends Nu Jazz. War das Kollektiv in den ersten Jahren vor allem als Remix-Dienstleister international im Einsatz, erschien erst 2002 das eigentliche Debütalbum, das Jazzanova fortan als freigeistige Genre-Wanderer etablierte, die mit weltweit gefeierten Vokalisten kooperierten. Jamie Cullum, Rachel Sermanni und Paul Randolph sind denn auch nur einige der Gäste, die auf dem Album „The Pool“ zu hören sind – wohlgemerkt dem ersten Jazzanova-Album seit zehn Jahren.

NEUE CDS Britta

Best of Britta

INDIE

(Staatsakt)

nnnnn Erste Werkschau der so sträflich unterschätzen, aber natürlich grandiosen Band um die Berliner Songschreiberin Christiane Rösinger (Ex-Lassie Singers) – die Best-of-Tournee startet am 5. Oktober in der Frankfurter Brotfabrik.

Stereo Total

Desiigner

›› 21.9., Zoom, 20 Uhr, VVK: 17 €, (0180) 5 04 03 00, oomfrankfurt.de

›› 29.9., Gibson, 19.30 Uhr, VVK: 34,55 €, (0180) 5 04 03 0 0, www.gibson-club.de

Die Berliner Hartmut Richard Friedrich Ziegler und Françoise van Hove nennen sich seit den frühen 90ern Brezel Göring und Françoise Cactus und betreiben gemeinsam das LoFiDuo Stereo Total, das mit seinen minimal-experimentellen Electro-PopChansons mindestens genauso viel für die deutsch-französische Freundschaft getan hat wie Merkel und Macron. Zehn Alben sind seitdem erschienen – daraus präsentieren Stereo Total auf der aktuellen Tour einen Querschnitt.

Obwohl gerade mal 21 Jahre jung, hat der New Yorker Rapper, Produzent und Songwriter Sidney Royel Selby III mit seiner 2016-Debüt-Single „Panda“ bereits einen US-Nummer-Eins-Hit auf der Habenseite und einen Vertrag mit Kanye Wests Plattenlabel Good Music in der Tasche. Jetzt will sich der Mann, der sich Desiigner nennt, mit einigen Live-Konzerten auch Europa untertan machen – mit im Gepäck hat der das kürzlich erschienene Debütalbum „Life of Desiigner“.

Clueso

Handgepäck (Universal)

nnnnn Der 38-jährige Erfurter Thomas Hübner veröffentlicht seit gut 15 Jahren seinen Wellness-Pop mit Wohlfühl-Garantie. Album Nummer 8, geschrieben und aufgenommen auf Tourneen und anderen Reisen, macht da keine Ausnahme.

Neele And The Sound Voyage

Visions

JAZZ

(QFTF)

nnnnn „Jazz ist auch nur Musik“ ist der CD als Aufkleber beigelegt, als müsse man Interessent*innen beruhigen. Diese spannende Musik klingt am eindringlichsten, wenn Neele Pfleiderer ihre klare, warme Stimme instrumental einsetzt und mit der Band keine naiven Botschaften verbreiten möchte wie mit dem Titel „Jetzt ist die Zeit“.

www.frizz-frankfurt.de

Musik_FFM_0918.indd 3

POP

September 2018

69

24.08.18 20:11


›› FRIZZ CLUB

Redaktion: Paula Mehl

Get Down

›› 1.9., Le Panther, Frankfurt, 21 Uhr

›› 7.9., Velvet Club, Frankfurt, 23 Uhr, 10 €

Club Parlament wird Anfang September offiziell zum Teenie und lädt alle Freunde und Bekannte ein, sich gemeinsam im Le Panther die Nacht um die Ohren zu schlagen. Und wenn man sich anschaut, was die Organisatoren sich für diese Nacht haben einfallen lassen, wird klar: Kindergeburtstag war gestern! Ab 21 Uhr wird gediegen in den Abend gestartet. Musiker und DJ Dan Bay und Sängerin Maya stimmen euch zusammen mit einem Mix aus Elektroklängen, Soulgesang und Live-Erlebnis auf den Abend ein. Dabei dürfen Gäste bei einem leckeren Cocktail den Blick und die Atmosphäre auf der einzigartigen Terrasse des exklusiven Clubs genießen. Ab 22.30 Uhr werden die Boxen dann richtig aufgedreht. Auf dem Main Floor steigt bis zum Morgengrauen die Stimmung stetig ins Unendliche, während man mit DJ Prezzplay zu Club-Hits abfeiert, die einfach nur Laune machen. Parlament-Resident DJ Artur Key ist ebenfalls mit von der Partie und beglückt auf dem zweiten Floor alle Freundinnen und Freunde von HipHop und R’n’B-Sounds. Neben grandiosen Danceshow Shows, Liveacts, Sektempfang und Begrüßungsgeschenken erwarten Gäste dieser Nacht noch einige weitere Überraschungen.

DJ Menelik und DJane Nana Sky haben eine Mission: Jeden ersten Freitag im Monat feiern sie im Frankfurter Velvet eine Party, die eine Club- und Tanzatmosphäre von früher zelebriert. Dafür holen sie sich auch im September wieder bekannte Musikgrößen an ihre Seite: DJ Lito Bolton war bereits mit Superstars wie Tyga auf Tour und ist seit Jahren fester Bestandteil der Berliner Club- und Radioszene. Aus Kassel reist außerdem HipHop-DJ SpliFFsta *Tha Crunkest in Black Music* an, der sich mit Oldschool auskennt wie kein anderer. Zusammen mit Gastgeberin und Gastgeber beschallen die beiden DJs in dieser Nacht die exklusive Location am Willy-Brandt-Platz mit HipHop, Oldschool, Dancehall, Reggaeton und allem, was die Hüften sonst noch so zum Wackeln bringt. Neben dem großartigen Line-up erwarten Gäste des Abends noch einige weitere Schmankerl: Bis Mitternacht kommen alle Ladys für nur fünf Euro in den Club, Studierende zahlen bis ein Uhr nur sieben Euro. Außerdem lockt die Party mit Free Shots, Giveaways und Wassereis zur Abkühlung.

ABAJO September Edition

House Verbot

MashKlub

›› 8.9., Konfuzius Franz FFM, 22 Uhr

›› 8.9., Yachtklub, Frankfurt, 22 Uhr, 5 €

›› 7.9., Bull & Bear Börsenkeller, 22 Uhr, 8 €

Das neue Festival Hidden Hills bringt Szenegrößen wie Haftbefehl, Miami Yacine, reezy und Kelvyn Colt auf die Bühne und lädt ab 11 Uhr ein, auf dem Open-Air-Gelände die Hände in die Luft zu strecken und zu den fetten Beats der Stargäste mitzuwippen. Gegen Abend geht es nach diesem Mega-Event weiter ins Konfuzius Franz, wo bis zum Morgengrauen „geaftert“ wird. Die Jungs von House-Verbot servieren dir das Beste aus Trap, Deutschrap und HipHop auf ihren Platten und zelebrieren das Ende eines unvergesslichen Tages mit einer unvergesslichen Nacht.

Der MashKlub geht in die dritte Runde und beendet die Partyreihe für diesen Sommer mit einem lauten Knall. Wie immer besticht dieses Event durch die unbezahlbare Expertise der musikalischen Protagonisten. Franksen, C-Rock und „Shoomy“ alias Sven Schuhmann kommen gemeinsam auf etwa ein Jahrhundert Musikerfahrung und stellen diese in einer der letzten (hoffentlich) lauen Sommernächte unter Beweis. Getanzt wird zu einem Mix aus Alt und Neu, NuDisco, Classics und all dem, was dem Trio eben in den Sinn kommt.

Nach einer langen Sommerpause feiert Frankfurt endlich wieder #ABAJO! Während die Stimmung bei dieser Party natürlich stetig steigt, steigt man am Anfang des Abends zunächst die Stufen in den Frankfurter Börsenkeller herunter, wo auf drei eleganten Floors getanzt wird. DJ Mauro präsentiert auf dem Mainfloor das Beste aus Salsa, Bachata und Merengue, auf dem Urban Floor sind DJ Benido con Flow und DJ Deli für euch mit heißen Reggaeton- und Dembow-Sounds unterwegs.

70

© Vincent Brod

© digial-passion

13 Jahre Club Parlament

September 2018

Club_FFM_0918.indd 2

Matthias Vogt & The MPC Orchestra feat. Inga Lühning ›› 13.9., Milchsackfabrik, Frankfurt, 20.30 Uhr, 7/ 14 €

Elektronische Gerätschaften, musikalisches Genie, Gesang, Tasten und Freude an der Improvisation treffen bei diesem Event aufeinander und kreieren einen Abend voller magischer Momente und ungehörter Klänge. Le Rubrique und Dan Bay sind The MPC Orchestra und schließen sich erstmalig mit der Kölner-Jazz-Sängerin Inga Lühning sowie Matthias Vogt am Keyboard zusammen.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:51


© Marcus Höhn

© Birgit Hupfeld

Wildstyle mit Walter & Weller

25h Katermukke & 11 Jahre Hotel Digital

›› 28.9., Yachtklub, Frankfurt, 22 Uhr, 8 €

›› 29-30.9., Tanzhaus West & Dora Brilliant, Frankfurt, 20 Uhr, 15-17,50 €

Wildstyle zelebriert und erkennt Musik als Antwort, als Befreiung und Heilmittel, als Möglichkeit, Grenzen einzureißen und Fenster zu öffnen. „Wildstyle ist, wenn Walter auf Weller hinter den Plattentellern trifft. Ohne Scheuklappen“, so Matthias Westerweller selbst, der bereits seit über 25 Jahren sein Herz der guten Musik verschrieben hat. Als DJ stand er bereits hinter den Pults von legendären Clubs wie dem Robert Johnson und mit seinem eigenen Label Sundae Soul Recordings sorgt er seit 2006 für feinsten Soul & Pop. Klaus Walter widmete sein Leben in frühester Jugend dem Pop und dem Fußball und hat es geschafft, beide Leidenschaften in seinen Alltag zu integrieren. Seine Sendung im Hessischen Rundfunk „Der Ball ist rund“ beschäftigte sich trotz irreführendem Titel mit unentdeckten Talenten wie bekannten Größen der Musikszene. FRIZZ verlost 2x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

Ende September pilgert das ständig wachsende Katermukke-Kollektiv gesammelt ins Tanzhaus West, um alle treuen Rudelfans, generellen Tierliebhaber*innen, Fulltime-Ravern, Gelegenheitstänzerinnen und -tänzern 25 Stunden lang mit purer, musikalischer Intensität zu beglücken. Labelchef Dirty Doering geht mit gutem Beispiel voran und spielt ein vierstündiges Extended-Set. Als Kollektiv-Neuzugang ist Der dritte Raum a.k.a. Andreas Krüger am Start, der bereits seit Jahren mit seinen Tracks Geschichte schreibt. Mat Joe, Pauli Pocket, Marcus Meinhardt, Mira, Sascha Cawa und viele mehr machen das Rudel komplett und tragen dazu bei, dass das Berliner Label bereits seine 170. Veröffentlichung feiern darf. Als wäre das nicht schon genug, feiert Hotel Digital an diesem Wochenende auch noch seinen elften Geburtstag und gibt seinen musikalischen Senf dazu. Die Uhren werden an diesem Spätsommer-Wochenende ausgestellt; stattdessen beobachtet man ganz nebenbei wie die Sonne unter, auf und wieder unter geht und tanzt dabei, bis die Beats in jeder Pore des Körpers pulsieren.

Endless Summer Edition

La; nuit Klubnacht

Tranceperience 2018

20 Jahre U60311

›› 22.9., Batschkapp, Frankfurt, 22 Uhr, 8 €

›› 22.9., Off.Yard, Frankfurt, 23 Uhr, 12 €

›› 28.9., Karlson Club, Frankfurt, 21 Uhr, 19 €

›› 2.-4.10., Karlson Club, Frankfurt, 21 Uhr, VVK: 29-45 €, AK: 50 €

In dieser Nacht heißt es für Singles and friends flirten, feiern und tanzen auf über 2.000 Quadratmetern mit dem besten Musikmix aus 80er, 90er, 00er, HipHop, House und Charts von und mit DJ Hype. Wie immer überzeugt diese Veranstaltung nicht zuletzt durch einige Specials: Von Flirtbändern über Blind Dates und Lovewall bis hin zu Flirtboten, die deine privaten Messages überbringen, ist alles dabei. Alle Besucher*innen dürfen sich bis 24 Uhr auf einen Sektempfang freuen.

Auch im September besticht das angesagte Off.Yard am Städelhof mit Events der Extraklasse. Mit La; nuit startet eine Partyreihe, die die elektronische Musikszene der Mainmetropole mehr als bereichert. Dabei geht es vor allem darum, mit DJ-Talenten in Off-Locations und Pop-upLocations rund um Frankfurt einzuziehen und einen einzigartigen, musikalischen Raum zu schaffen. Die Reihe startet mit der lokalen DJ-Größe Aziesch an den Platten; neben ihm teilen sich in dieser Nacht der Berliner Produzent und DJ ChrisKnipp, sowie Newcomer Affogato die Decks.

Free your mind and the rest will follow! Dieses Mega-Event im Karlson Club lädt alle Besucher*innen ein, imaginäre Schranken und Grenzen zu überwinden, sich auf neue Erfahrungen und Klänge einzulassen und zu einem neuen Bewusstsein zu finden. Neben einem ausgefeilten Lineup der Extraklasse mit internationalen DJs und Liveacts wie Djantrix, Yabba Dabba, Pogo und Satoru besticht dieses Event mit einer einzigartigen Atmosphäre inmitten von liebevoller Deko, veganem Essen, Chai-Tee und einem Raum, in dem jede*r willkommen ist.

www.frizz-frankfurt.de

Mit dem U60311 entstand vor bald 20 Jahren eine absolute Clublegende, die nicht nur Frankfurt, sondern die internationale Techno-Szene nachhaltig geprägt hat. Das Karlson lädt Anfang Oktober zu einem MegaEvent ein und zelebriert das Jubiläum mit einem 35-stündigen Rave und einem Line-up, bei dem uns Hören und Sehen vergehen. Dave Clarke, Gary Beck, Cristian Varela, Tube & Berger, Marika Rossa, Angy Kore und, und, und. Wir markieren uns das Wochenende schon mal rot im Kalender. September 2018

71


›› FRIZZ GAY

Redaktion: Heidi Zehentner

PinkWOD – Community WorkOut

Atomic

›› 8.9., CrossFit am Main (Morsestr. 25), Frankfurt, 14 Uhr, 15 €, PinkWOD.com

›› 14.9., Nachtleben, Frankfurt, ab 23 Uhr, Facebook/Atomic

HiFi Brown ist der Mixmaster einiger der erfolgreichsten Mashups (z.B. berühmt und berüchtigt für „Eminem vs. Nena“) und auch unterwegs als Remixer, Produzent und Label-Boss von Covery. Es ist sein Markenzeichen, dass er seine DJ-Sets der Stimmung des Abends anpassen kann. Zwischen Indie-Rock, Nu-Disco und Electronic Pop wird er eine perfekte Setlist zusammenstellen, die Neues, beliebte Hits, Evergreens und Überraschungen zusammenbringt. Der gebürtige Frankfurter HiFi Brown hat über zehn Jahre in Berlin gelebt und die Independent-Musikszene mitgestaltet (sowohl vor als auch hinter den Kulissen). Er war Remixer u.a. für Mittekill und Bonaparte. Mitarbeiter beim Berliner-Label „Sinnbus“ (Hundreds, Bodi Bill, Me & My Drummer). Umso schöner, dass er jetzt wieder bei der ATOMIC-Party Gast sein wird. Keine Party schlägt mehr musikalische Haken als Atomic. Aber Achtung: Atomic ist immer noch eine Helene Fischer-freie Zone!

Im September ist es endlich so weit, nach langer Vorbereitung findet der erste WOD (Workout of the day) für die Gay Community und deren Freundinnen und Freunde in den Räumlichkeiten von Crossfit am Main statt. Durch gemeinsames Schwitzen in der Trainingseinheit soll das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden, insbesondere innerhalb der Gay Community. Auf jeden Fall gibt es die Möglichkeit, neue Leute in real kennen zu lernen. Die Workouts bestehen aus Elementen aus Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen sowie Turnen. Alle Gays, Lesben und deren Freundinnen und Freunde anmelden, Spaß haben und zeigen, wie fit man ist. Auf den/die Gewinner*in des Workouts warten zwei Tickets für die Travestieshow „Night Queens“, diese können zudem zur Party 1999 am gleichen Abend ins Orange Peel, wo man den Tag noch gemeinsam beim Feiern ausklingen lassen kann.

BUCHTIPP Wunschleben Was macht eine Frau zur Frau? >> Softcover, 16,90 €, auch als eBook, 12,99 €, groessenwahn-verlag.de „Was macht mich aus?“ Für Anja sind solche Gedanken von zentraler Bedeutung, denn sie ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Nach der schmerzlichen OP, welche ihr endlich zu einer neuen Identität und dem Leben verhilft, fühlt sie sich unsicher und zieht sich zurück. Bis die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein tritt. Kaffeeklatsch, Mode shoppen, Männer anflirten ... Es wäre doch gelacht, wenn Anja das nicht lernen könnte! Und weil noch keine Meisterin vom Himmel gefallen ist, hilft nur üben, üben und nochmals üben. Die Autorin Vera Nentwich weiß genau, worüber sie schreibt, denn sie hat selbst diese Erfahrung gemacht. Ihre Geschichte ist ein Mutmacher-Roman für unabhängige Frauen und solche, die es werden wollen.

72

September 2018

Gay_FFM_0918.indd 2

30. SwitchboardGeburtstag ›› 1.9., AG36, Frankfurt, 19 Uhr, AG36.de

30. Switchboard, das wird gefeiert – mit gesprochenen Worten der Gratulanten und Musik von Tante Gladice. Zeitgleich wird die Jubiläumsausstellung eröffnet: Das Barteam stellt sich mit Bildern vor und gibt einen Einblick hinter die Kulissen. Nach dem festlichen Akt werden die Tische zur Seite geräumt und man darf sich auf die Musik von Ana Lorena de Mexico freuen, die mit spanischer Musik den Abend abrundet.

LLL-Sommerfest

Wir bleiben verrückt

›› 2.9.. LLL (Klingersztr. 6), Frankfurt, ab 16 Uhr

›› 29.9., Galli Theater, Frankfurt, 20 Uhr, showgirls-frankfurt.com

Nach der Sommerpause eröffnet das Haus mit dem traditionellen LLLSommerfest für Lesben und ihre Freund*innen. Ab 16 Uhr gibt es mit einem musikalischen Überraschungsprogramm bei gut bestücktem Buffett die Gelegenheit, in gemütlicher Runde den Hochsommer ausklingen zu lassen und sich mit Freund*innen, Bekannten und weniger Bekannten auszutauschen. So kann der Sommer enden!

Immer wieder schlüpft Vanessa P. in verschiedene Rollen und schafft es seit 25 Jahren, ihr Publikum zu begeistern. In der Show nach der verdienten Sommerpause zeigt das Chamäleon der Travestie aus Frankfurt ein Programm mit Gesang von der Darmstädterin Aurora de Meehl und Herrn Schmidt, aus Mainz kommt die wunderbare Harris (Foto) mit wilden Nummern und als absolutes neues Talent ist die sexy Christy Moon dabei.

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 20:00


© Havin Al-Sindy

© AlexanderPaulEnglert

Redaktion: Magdalena Schäfer

© Peter-Andreas Hassiepen

›› FRIZZ LITERATUR

BUCHTIPPS Marie Gamillscheg

Alles was glänzt Luchterhand, 18 €

Abbas Khider

Karosh Taha

LITERATURFESTIVAL TEXTLAND

Made in Germany ›› 15./16.9., Evangelische Stadtakademie und andere Orte, ab 10/8 €, textland-online.de

Die deutschsprachige Literaturszene ist bunt. Flucht, Arbeitsmigration und die globale Mobilität lassen Autorinnen und Autoren aus allen Kulturen bei uns heimisch werden. Früher hieß das Mal Migrations- und noch früher Gastarbeiterliteratur. Heute will man die Unterscheidung zwischen schreibenden Biodeutschen und dichtenden (Neu-)Ankömmlingen nicht mehr treffen. Deshalb präsentiert der Frankfurter S. Fischer Verlag zum Beispiel den Roman von Nather Henafe Alali „Raum ohne Fenster“ einfach bei der deutschsprachigen Literatur. In einer Kolumne schreibt der aus Syrien geflüchtete Henafe Alali: „Ich will kein Flücht-

Feridun Zaimoglu

ling sein. Und ich will nicht Thema eines Zeitungsartikels sein, in dem es nicht um mich als menschliches Wesen geht. Nennt mich ein interkontinentales historisches Ereignis oder einen Schmerzsturm, der durch diese elende Welt fegt, aber nennt mich nicht Flüchtling.“ Bei Textland, wie sich ein neues zweitägiges Literaturfestival nennt, ist er aber vor allem eines: ein Autor. Textland versteht sich als offener Raum für Geschichten, Gedanken und Gespräche und postuliert: „Was im Alltag schwierig zu sein scheint, gelingt in der Gegenwartsliteratur: Integration.“ Eingeladen wurden Autorinnen und Autoren, die aus zwei oder mehreren Kultur- oder Sprachräumen kommen. Pionierinnen und Pioniere der Szene wie Feridun Zaimoglu und Jamal Tuschick sind ebenso dabei wie Abbas Khider, Marjana Gaponenko, Dotschy Reinhardt oder Karosh

Taha. Eröffnet wird die Veranstaltung von dem Soziologen Armin Nassehi, der der neuen Unübersichtlichkeit mit einer Öffnung der Diskurse begegnen möchte. Dann geht es ums Schreiben, um Heimat, Gender, Musik und die Zukunft. Das Programm mischt locker verschiedene Formate vom Rendezvous bis zum LateNight-Talk und verspricht fundierte Diskussionen, tolle Lesungen und spannende Autorinnen und Autoren. Man kann sich natürlich fragen, warum es doch einen Schwerpunkt auf Schreibende mit multikulturellem Hintergrund geben muss, wenn eigentlich alles zusammengehört. Textland will aber nicht abgrenzen, sondern aufmerksam machen auf die Bereicherung durch den Mix. Auch vor und nach dem Festival wird die Initiative der Faust-Kultur-Stiftung auf der eigenen Homepage mit Infos, Interviews und Filmen belebt.

Nino Haratischwili

© Urban Zintel

© Dieter M. van Hattem

© danny merz Sollsuchstelle

LESUNGEN IM SEPTEMBER

Jennifer Egan

Inger-Marie Mahlke

Helene Hegemann

6.9.

12.9.

23.9.

Die Georgierin gehört zu den wichtigen Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. „Die Katze und der General“ ist ein psychologisch tiefenscharfer Schuld-und-Sühne-Roman über den Krieg in den Ländern und in den Köpfen. ›› Literaturhaus Frankfurt, 19.30 Uhr, 12/8 €

In der Reihe Frankfurter Premieren stellt ein echter Frankfurter seltsame Himbeeren vor. Die kulinarische Dystopie „Hysteria“ wurde beim Ingeborg Bachmann-Preis ausgezeichnet. ›› Historische Villa Metzler, 19.30 Uhr, Eintritt frei, Reservierung: (069) 212 3 88 18

Die sechs nominierten Autorinnen und Autoren für den Deutschen Buchpreis lesen. Die Moderation übernehmen Alf Mentzer (hr2-kultur), Sandra Kegel (F.A.Z.) und Insa Wilke. ›› Schauspiel Frankfurt, 18 Uhr, 18/12 €

Nino Haratischwili

Eckhart Nickel

11.9.

19.9.

Das vibrierende New York der 30er und 40er Jahre. Von der Marinewerft in Brooklyn zu den Nachtclubs in Manhattan, von den Villen auf Long Island zu den Absteigen in der Bronx – hier spielt „Manhattan Beach“, der neue Roman der Pulitzer-Preisträgerin. ›› Literaturhaus Frankfurt, 19.30 Uhr, 9/6 €

Die Künstlerin Rosa kehrt nach Teneriffa zurück, wo ihr Großvater als Pförtner die Geheimnisse der Alten hütet. Das „Archipel“ enthüllt Familiengeschichten und die Chronologie steht Kopf. Auf der größten Insel der Kanaren wird die Zeit zurückgespult. ›› Literaturforum im Mousonturm, 20 Uhr, 8/5 €

Jennifer Egan

Inger-Maria Mahlke

Autorinnen und Autoren der Shortlist

27.9.

Helene Hegemann

In „Bungalow“ erzählt das Enfant terrible von der radikalen Selbstfindung eines jungen Mädchens in einer zunehmend apokalyptischen Welt. Helene Hegemann ist die wohl bekannteste Unbekannte der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. ›› Literaturhaus Frankfurt, 19.30 Uhr, 12/8 €

www.frizz-frankfurt.de

Literatur_FFM_0918.indd 3

Zu Beginn ist Martin tot und im Dorf tut sich auch nicht mehr viel. Hier wurde einst Erz abgebaut, jetzt soll es umstrukturiert werden. Regionalmanager Merih möchte dazugehören, die kleine Teresa nix wie weg, der alte Wenisch träumt vom Stollen und Wirtin Susa zapft das Pils. Über allem der hohle Berg, lockend und bedrohlich. In ihrer surrealen Dorfgeschichte erzählt die Österreicherin eigenwillig von der Sehnsucht nach altem Glanz und neuem Funkeln.

Madame Nielson

Der endlose Sommer Kiepenheuer & Witsch, 18 € Eine Handvoll Jugendlicher strandet auf einem aus der Zeit gefallenen Hof in Jütland. Die unnahbare, schöne Gutsbesitzerin lässt die Luft vibrieren und im Rückblick, wenn alle längst in der Mittelmäßigkeit festsitzen, war dieser Sommer ein Traum voller Möglichkeiten. Die kapriziöse Erzählung verlangt leserische Hingabe, um sich voll entfalten zu können.

Francesca Melandri

Alle, außer mir Klaus Wagenbach, 26 € Ein junger Afrikaner sitzt eines Tages vor der Tür der Lehrerin Ilaria in Rom und behauptet, dass sie denselben Vater haben.„Was bedeutet es, zufällig im ‚richtigen’ Land geboren zu sein“? Diesen und anderen Fragen geht die italienische Autorin in ihrem Familienroman über drei Generationen nach und gewährt schonungslose Einblicke in die verdrängte italienische Kolonialgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Meg Wolitzer

Das weibliche Prinzip Dumont, 24 € Faith Frank, eine Ikone der Frauenbewegung, verändert das Leben der schüchternen Collegestudentin Greer nach einer Begegnung. Denn Faith ist alles, was Greer gerne wäre: schlagfertig, kämpferisch und charismatisch. Als Greer für Faith zu arbeiten beginnt, nimmt ihr Leben einen völlig anderen Verlauf. Ein Roman über Macht und die Probleme moderner Frauen, die ein gutes und faires Leben führen wollen: „Meg Wolitzer schrieb den Roman zur #MeToo-Ära.“ (Der SPIEGEL)

September 2018

73

24.08.18 20:09


Redaktion: Sohra Nadjibi

KUNSTBOX

Why are you creative?

1822-Forum

© Gebr. FALLER GmbH

Flugdach, Glaskuppel und Rasterfassade gehörten bei den Modelleisenbahnen wie selbstverständlich zum Stadtbild. Die Ausstellung „MÄRKLINMODERNE – Vom Bau zum Bausatz und zurück“ wirft einen Blick auf besagte Bausätze und zeigt ausgewählte Modelle der Nachkriegsmoderne im Original. Diesen werden großformatige Fotografien von Hagen Stier gegenübergestellt. ›› Bis 9.9., Schaumainkai 43, Di+Do-So 11-18/ Mi 11-20 Uhr, dam-online.de

Museum Weltkulturen

© Wolfgang Günzel)

Wie gelangten Kunstwerke wie die Ahnenfiguren der Insel Nias vor Sumatra auf den europäischen Kunstmarkt? Und weshalb konnte das Museum Anfang der 1940er-Jahre in Paris und Amsterdam „günstige“ Ankäufe tätigen? Diesen und weiteren Fragen geht die Ausstellung „Gesammelt. Gekauft. Geraubt?“ auf die Spur, ausgewählte Fallbeispiele aus kolonialem und nationalsozialistischem Kontext werden beleuchtet: Bei vielen Objekten ist der Weg ins Museum unklar und der Erwerbskontext kaum dokumentiert. ›› Bis 27.1.2019, Schaumainkai 37, Di -So 11-18+Mi 11-20 Uhr, weltkulturenmuseum.de

Städel

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Das Œuvre der Malerei Lotte Laserstein zählt zu den Wiederentdeckungen der letzten Jahre und besticht durch seine Porträts aus den späten Jahren der Weimarer Republik. Die erste Einzelausstellung der Künstlerin in Deutschland außerhalb Berlins beleuchtet mit rund 40 Gemälden und Zeichnungen Lotte Lasersteins künstlerische Entwicklung. Ihre Arbeiten der 1920er- und 1930er-Jahre markieren laut Städel „den Glanzpunkt ihres Schaffens“. ›› 19.9.2018-17.3.2019, Schaumainkai 63, Di/Mi/Sa/So 10-18+Do/Fr 10- 21 Uhr, staedelmuseum.de

74

September 2018

Kunst_FFM_0918.indd 2

nnnnn Björk und David Bowie fehlen die Worte. Auf dem Blatt Papier mit der Frage „Why are you creative?“ schreibt die isländische Sängerin ein paar unleserliche Worte – und streicht sie wieder durch. Bowie hinterlässt als Antwort symbolisch ein Loch im Papier, umrahmt von Kugelschreiberstrichen. Der Künstler Jonathan Meese dagegen verfasst gleich ein mehrseitiges Manifest. Seit fast 30 Jahren stellt der Autor, Produzent und Regisseur Hermann Vaske Prominenten diese Frage. 300 der interessantesten Antworten werden in der Ausstellung präsentiert, handgeschriebene Notizen, Zeichnungen und Interviews. Spannend sind nicht nur die meist kurzen, knappen Antworten der Kreativen aus Kunst, Schauspiel, Musik, Literatur, Wissenschaft und Politik (von Johnny Depp bis zum Dalai Lama). Gerade die Spontanität, mit der die Antworten auf Zettel, Pressemappen oder auch mal einen Tennisschläger (Boris Becker) gekritzelt wurden, macht die Ausstellung sehr unterhaltsam und gibt Einblicke in das Innenleben der Stars. Die Beantwortung der Fragen „Was ist Kreativität?“ wird letztlich an die Besucher*innen weitergereicht. Ann Wente-Jaeger

Paris, Frankfurt am Main und die 1968er Generation. Fotografien von Inge Werth ›› Bis 14.10., Museum Giersch Frankfurt, Di-Do 12-19+Fr-So 10-18 Uhr, museum-giersch.de

nnnnn Die Zeit rund um das Jahr 1968 war laut. Zumindest bekommt man den Eindruck beim Betrachten der Schwarz-Weiß-Bilder von Inge Werth. Überall Megaphone, Mikrofone, die in die Gesichter der Wortführer*innen gehalten werden, Menschenmengen auf Demonstrationen und viele hitzige Diskussionen, bei denen die Hörsäle der Unis bis auf den letzten Platz besetzt waren. Und Frankfurt war mittendrin, hier wurden gesellschaftliche Umbrüche in Gang gebracht. Die Fotografin Inge Werth hat diese bewegte Zeit im Bild festgehalten, beobachtend, aber gleichzeitig auch als Teil der Bewegung. Mit vielen wichtigen Protagonistinnen und Protagonisten aus Politik, Literatur und Kunst war sie persönlich befreundet. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Geschehnisse in Frankfurt und Paris und zeigt, wie vernetzt die junge Generation damals war. Nicht nur die Situation in Deutschland sollte verändert werden, sondern auf der ganzen Welt. Die Aufbruchsstimmung machen die Fotos spürbar. Bei Demos für Frauenrechte und Sit-ins gegen veraltete Erziehungsmethoden, aber auch in Kunst und Kultur. Die wollte verkrustete Traditionen aufbrechen und sollte vor allem eins sein: provokativ, herausfordernd und neu. Ann Wente-Jaeger

Der Duft der Bilder. ›› 19.9.2018-6.1.2019, Mi 10-18, Do 10-21+Fr-So 10-18 Uhr, Rüsselsheim (Ludwig-Dörfler-Allee 9), opelvillen.de

VORANKÜNDIGUNG Können Kunstwerke bzw. Gemälde duften? Der Parfümeur Ernesto Ventós Omedes ist davon überzeugt. Für den Synästhesisten duften Kunstwerke. Nicht das Werk an sich. Ventós geht von der Assoziation und der Erinnerung an einen besonderen Duft, die beim Betrachten eines Werks entsteht, aus. Vor vierzig Jahren begann er, seine Samm-

© © James Welling, Courtesy Regen Projects, Los Angeles

DAM

›› Bis 4.11., Museum für Kommunikation Frankfurt, Di-Fr 9-18+Sa, So 11-19 Uhr, mfk-frankfurt.de

© Hermann Vaske

© Niklas Görke

Die Künstlerin Asal Khosravi bildet in ihren großformatigen Grafitund Kohlezeichnungen Personen aus ihrem Umfeld in ungewöhnlichen Posen lebensgroß ab. Khosravi interagiert mit ihren Modellen, bittet diese an etwas für sie Wichtiges, Bedeutungsvolles zu denken, das so kostbar ist, dass es niemals verlorengehen darf: „Nimm es und finde eine Haltung, eine Geste, die den Wert, den es für dich hat, ausdrückt und vermittelt. Was du in deinen Händen birgst, bleibt dein Geheimnis“. ›› Bis 9.9., Fahrgasse 9, Di-Fr 14-18+Sa 13-16 Uhr, frankfurter-sparkasse.de/forum

lung zeitgenössischer Kunst in Barcelona nach seinem persönlichen Leitfaden aufzubauen. Und möchte die Betrachter*innen dazu bewe-

© Inge Werth

›› FRIZZ KUNST

gen, Kunst mit mehreren Sinnenaufzunehmen. Und so entwickelte Ernesto Ventós Omedes, der gehörlos ist und dessen Künstlername Nasevo (Nas: Nase auf Katalanisch und seine Initialen) lautet, für jedes seiner Kunstwerke eine eigene Essenz. Düfte evozieren bei jedem Menschen unterschiedliche Erinnerungen. Mit seiner Sammlung aus internationaler Fotografie-, Objekt- und Videokunst verfolgt Ventós eine eigene Mission: „Menschen mithilfe der Kunst das Riechen zu lehren und zugleich Kunst durch eine Duftnote verständlicher zu machen.“ Besucher*innen können sich auf ein Kunsterlebnis mit allen Sinnen freuen. Sohra Nadjibi

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 20:07


Redaktion: Doris Stckler

THEATERBOX

Honig im Kopf

WALPURGISNACHT. Eine deutsche Höllenfahrt Goethe. Kluge. Müller. Nietzsche

›› 1./7./8. 9., Burgfestspiele Bad Vilbel, Klaus-Havenstein-Weg 1, Theaterkeller, Bad Vilbel, 23 Uhr, 2.9., 15 und 21 Uhr, 9.9., 21 Uhr, 
15-25 € Infos & Tickets: (06101) 55 94 55, kultur-bad-vilbel.de/burgfestspiele

nnnnn Was macht man, wenn sich die Eltern nur noch streiten, weil sie sich lieber mit dem Chef als miteinander vergnügen und obendrein auch noch der Opa zu Hause eingezogen ist, der wiederum aufgrund seiner Alzheimererkrankung regelmäßig beinahe das ganze Haus abfackelt? Genau. Man nimmt Reißaus und nimmt Opa Amandus kurzerhand mit nach Venedig. Da wollten Opa und Oma schließlich unbedingt noch einmal hin mit Enkelin Tilda. Doch Oma ist nicht mehr da und Opa hat bald nur noch Honig im Kopf. Also den Opa mitsamt Kreditkarte eingepackt und auf ins Abenteuer! Die Theateradaption der Burgfestspiele steht ihrem Filmvorbild von und mit Til Schweiger in Sachen Emotionen und Schauspielkunst in keinem Fall nach. Wenn Opa Amandus (Peter Albers) und Enkelin Tilda (Marlene-Sophie Haagen) erst ausgelassen tanzen (wobei Opa leidenschaftlich eine Stehlampe umherwirbelt) und Amandus sich ein paar Minuten später kaum mehr an den Namen seiner Frau erinnern kann, bleibt den Zuschauer*innen schon mal das Lachen im Halse stecken. Ein Stück mit großen Emotionen dank hohem Engagement der Schauspielerinnen und Schauspieler, das zeigt, wie wichtig und schön Familie ist. Sabine Kretzschmar

Biedermann und die Brandstifter ›› 6.9., Premiere, Landungsbrücken, Gutleutstr. 294, (neben Tanzhaus West), weitere Aufführungen am 7./16.9., jeweils 20 Uhr, 10-15 € Infos und Tickets: (069) 60 60 59 72, landungsbruecken.org

VORANKÜNDIGUNG Max Frischs Parabel auf die Machtergreifung der Nationalsozialisten feierte vor genau 60 Jahren im Züricher Schauspielhaus Premiere. Das Ehepaar Biedermann gewährt hier zwei Brandstiftern Unterkunft, obgleich diese keinen Zweifel lassen, dass sie das Haus in Schutt und Asche legen werden. Haben sich in den 1930er-Jahren große Teile des Bürgertums zu Steigbügelhaltern der Nazis gemacht, sind auch heute wieder allerorten Brandstifter unterwegs, denen man bereitwillig Zündhölzer reicht – im übertragenen wie im konkreten Sinn. Diese frappierenden Parallelen gaben Linus Koenig Anlass, Frischs Drama in den Landungsbrücken zu inszenieren. Da der Autor eine unmissverständliche Sprache spricht und ohnehin alle wissen, wer in der heutigen Welt die Brandstifter sind, hat er das Bühnengeschehen eng an der Vorlage orientiert und versichert: „Acht starke Figuren werden sich ganz auf ihre Schauspielkunst verlassen, um dem Text, der Haltung und der Aussage zu dienen.“

Meeresgabe ›› 27.9., Premiere, Gallus Theater, Kleyerstr. 15, 20 Uhr, weitere Aufführungen am 28./29./30.9 12–22 € Infos & Tickets (069) 75 80 60 20, gallustheater.de

VORANKÜNDIGUNG Die Zwillingsschwestern Anest und Iola leben gemeinsam in einem Haus am Meer. Seit der an Demenz erkrankten Iola zunehmend die Realität entschwindet, geht sie bisweilen aggressiv auf Anest los. In einem klaren Moment schreibt Iola schließlich einen Abschiedsbrief an ihre Nichte Menna, die sofort anreist, um das Schlimmste zu verhindern.

Als sie nur ein leeres Haus vorfindet, startet Menna eine Suchaktion, bei der sie in der Dorfpolizistin ihre Jugendfreundin erkennt. Dann tauchen plötzlich die Zwillinge wieder auf. Der für seine politischen Bühnenstücke bekannte walisische Autor und Dramaturg Tim Price gewährt mit „Salt, Root and Roe“ einen neuen Blick auf den Umgang mit dementen Menschen und hebt zugleich die verborgenen Geheimnisse einer Familie aus der Versenkung. Die Daedalus Company bringt das Bühnenwerk un-

Sei frei, immer! Ein Familiendrama

Lina besucht ihren Bruder Matthias, der in zweiter Ehe mit seiner Traumfrau lebt. Bei ihnen wohnt der junge Dokumentarfilmer Carl. Eine ungewollt gewollte Schwangerschaft und der Gesundheitszustand der Mutter öffnen dann das Spannungsfeld zwischen dem Verlangen nach Freiheit und Selbstverwirklichung und dem Bedürfnis nach emotionalem Halt und der Übernahme von Verantwortung. ›› 14.9., Premiere, Freies Schauspiel Ensemble, TITANIA, Basaltstr. 23, weitere Aufführungen am 22./28./29.9., jeweils 20 Uhr, 23.9., 18 Uhr 5-18 €, (069) 71 91 30 20, freiesschauspiel.de

Der haarige Affe

Yank ist Boss im Maschinenraum und weiß: Nichts rührt sich ohne unsere Kraft. In den Augen der Schiffsbosse indes ist er nichts als ein niederes Tier. Er wirft deshalb alles hin, sucht nach Ersatz und Sinn, findet aber nichts. Eugen O’Neills Drama erzählt von der Gewalt der Ausgeschlossenen, von der Verachtung, die sie erfahren, und von ihrer Wut, die sich in alle Richtungen verbreitet. ›› 7.9., Premiere, SchauspielFrankfurt, Schauspielhaus, weitere Aufführungen am 8./12./21./27.9., jeweils 19.30 Uhr, 16.9., 18 Uhr, 30.9., 16 Uhr, 13-58 €, (069) 21 24 94 94, schauspielfrankfurt.de

Krach im Chianti

ter dem Titel „Meeresgabe“ erstmals in deutscher Sprache auf die Bühne. Inszeniert von Regisseurin Regina Busch, übernimmt der Übersetzer des Stückes, Michael Raab, die Dramaturgie.

www.frizz-frankfurt.de

Buehne_FFM_0918.indd 3

Nach dem Motto „Willkommen in der Hölle!“ mischen sich in „Walpurgisnacht“ Harztouristinnen und -touristen mit den unseligen Gespenstern des Dritten Reiches, die Hitler mit seinem Kopfschuss am 30. April 1945 freigesetzt hat, reisen Goethes Figuren Faust und Mephisto in die Gegenwart, wird gezeigt, wie die destruktiven Kräfte dieser Nacht mehr und mehr unser helllichtes Tagtreiben bestimmen. ›› 7.9., Premiere, THEATER WILLY PRAML, Wittelsbacherallee 29, weitere Aufführungen am 8./9./20./22./27./28./29./30.9., jeweils 20 Uhr 7–8 €, (069) 43 05 47 34, theater-willypraml.de

© Katrin Schander.

›› FRIZZ BÜHNE

Zwei Paare haben gemeinsam ein Ferienhaus in der Toskana gebucht. Schon bald prallen die unterschiedlichen Vorstellungen von Urlaub aufeinander – wobei die Fronten nicht nur zwischen den Ehepaaren sondern auch zwischen den Eheleuten verlaufen. Da das Quartett überdies noch von Mückenschwärmen attackiert wird, scheint das Desaster vorprogrammiert zu sein. ›› 14./22./29.9., Theater Lempenfieber, Berkersheimer Obergasse 12, Saal der Apfelweinwirtschaft „Zum Lemp“, 20 Uhr, 16./30.9., 18 Uhr, 13–17 €, (0152) 06 35 44 89, lempenfieber.de

September 2018

75

24.08.18 19:37


Redaktion: Heidi Zehentner

SPORTBOX #BeActive ›› 23.-30.9., Stadtgebiet, Frankfurt, beactive-frankfurt.de Die europaweite Initiative #BeActive kommt vom 23. bis 30. September nach Frankfurt. Ziel ist es, möglichst viele Menschen unab­ hängig von Alter, Background oder Fitness­ level zu inspirieren und zu motivieren, sich sportlich zu betätigen. An insgesamt sechs Orten in der Stadtmitte, am Mainkai, an der Schönen Aussicht, der Weseler Werft und am Hafenpark wird es vielfältige Bewegung­ sangebote geben, daneben Informations­ stände zu Sportthemen, Gesundheit und Er­ nährung.

Schirn Bootcamp ›› 27.9., 4.+11.10., Schirn, Frankfurt, 7-8.50 Uhr, schirn.de, kostenfrei, Anmeldung: (069) 299 882-112, fueh­rungen@​schirn.​de Im Rahmen der Ausstel­lung „NEIL BELOUFA. GLOBAL AGREE­MENT“ findet an drei aufein­an­der­ fol­gen­den Donners­ ta­gen das Schirn Bootcamp statt. Der Perso­nal­trai­ner und Coach Harald Her­ get erar­bei­tet passend zur Ausstel­lung ei­ nen raffi­nier­ten Fitness-Parcours, den die Teil­neh­mer*innen unter seiner Aufsicht bezwin­gen. Dresscode: Fitness­klei­dung, Hand­tuch, Wasser, kein Schmuck.

FUSSBALL 1. Bundesliga Frauen 7.9., FFC Frankfurt – Wormatia 22.5., FFC Frankfurt – Elversberg ›› Stadion am Brentanobad, Frankfurt, 11 Uhr 1. Bundesliga Herren 1.9., Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen, 15.30 Uhr 23.9., Eintracht Frankfurt – RB Leipzig, 18 Uhr 30.9., Eintracht Frankfurt – Hannover 96, 15.30 Uhr ›› Commerzbank-Arena, Frankfurt

EISHOCKEY

14.9., Löwen Frankfurt – ESV Kaufbeuren, 19.30 Uhr 21.9., Löwen Frankfurt – Kassel Huskies, 18.30 Uhr 30.9., Löwen Frankfurt – Heilbronner Falken, 18.30 Uhr ›› Eissporthalle, Frankfurt

COACH PATRICK ESUME IN DER BATSCHKAPP

© Michael Freitag

›› FRIZZ AKTIV

Believe the Hype ›› 13.9. Batschkapp, Frankfurt, 19 Uhr, 26,45 €, batschkapp.de

Über zwei Millionen Zuschauer *innen um 2 Uhr nachts sprechen für sich: Football ist das nächste große Ding in Deutschland und Patrick Esume – von seinen Fans liebevoll nur „Coach“ genannt – steht wie kein Zweiter für diesen Sport. Als TV-Experte sowie im Buchbestseller „Believe the Hype!“ vermittelt der 1,88 Meter-Hüne die Faszination des Spiels. Zugutekommt ihm dabei seine jahrzehntelange Erfahrung als aktiver Profi und Trainer: Der gebürtige Hamburger ist

schließlich der einzige Deutsche, der jemals in der US-amerikanischen National Football League (NFL) gecoacht hat, aktuell leitet er die französische Nationalmannschaft an. Doch neben seinen unbestrittenen

Lauf für mehr Zeit ›› 9.9., Start und Ziel: Opernplatz, ab 15.30 Uhr, lauf-fuer-mehr-zeit.com

Am 9. September wird in der Frankfurter Innenstadt wieder der Lauf für mehr Zeit ausgetragen. Dieser Benefizlauf zugunsten der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. hat mittlerweile eine mehr als 20-jährige Tradition! Start, Ziel und ein großes Fest findet auf dem Opernplatz statt. Beim Lauf für mehr Zeit wetteifern Freizeitjogger*innen, Spitzenläufer*innen und Prominente um ihre persönliche Bestzeit. Beinahe wichtiger als die sportlichen Erfolge ist jedoch der Wettkampf im Dienst der guten Sache, für den alle Läuferinnen und Läufer antreten: Die finanzielle Unterstützung der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. für Menschen mit HIV und AIDS! Die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. betreut und unterstützt seit mehr als 30 Jahren Menschen mit HIV-Infizierung in häuslicher Betreuung und leistet Aufklärungsarbeit an Schulen, Arbeitsplätzen und in der Öffentlichkeit. Der Lauf für mehr Zeit hat eine einmalig schöne Strecke quer durch die Frankfurter Innenstadt. Jede*r Läufer*in erhält ein Finisher-Shirt, einen ZeitmessTransponder und einen Goodie-Beutel. Die Voranmeldegebühren sind 13 Euro, fünf Euro für die Kinderläufe.

WXW SHOTGUN LIVETOUR 2018

Westside Xtreme Wrestling

9.9., Samsung Frankfurt Universe – Allgäu Comets, 15 Uhr ›› Stadion am Bornheimer Hang, Frankfurt

4.+11.9., Start 20.30 Uhr ›› Hafenpark, Frankfurt

76

September 2018

Aktiv_FFM_0918.indd 2

FRIZZ verlost 3x2 Tickets samt Shirt. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 5.9.2018

BENEFIZLAUF ZUGUNSTEN DER AIDS-HILFE

FOOTBALL

TUESDAY NIGHT SKATING

fachlichen Qualitäten sind es vor allem sein Witz und seine ganz eigene Mischung aus Coolness, Kodderschnauze und Warmherzigkeit, die Esume zum Liebling der Footballgemeinde machen. So verwandelten sich denn auch einige Buchlesungen im Herbst 2017 ganz spontan in lebendige, unterhaltsame Liveabende. Der American-Football-Stand-up war geboren! Und dank spannendem Hintergrundwissen und zahlreichen Insider-Anekdoten dürfen sich sowohl Neueinsteiger*innen als auch eingefleischte Fans am 13. September auf den „Coach“ freuen. Believe the Hype!

›› 2.9., Batschkapp, Frankfurt, 18.30 Uhr, ab 29.99 €, eventim.de

Wer denkt, Wrestling sei „nur“ Show, dem würden sowohl Aktive als auch Passive sofort wiedersprechen. Wrestling ist nicht „nur“ eine Show, sondern ein Sport, dem tausende Fans, Aktive und Passive, verfallen sind. Mit der wXw Shotgun Livetour wird es bis Heiligabend über 24 Stopps in ganz Deutschland geben, von Köln bis Leipzig und von Hamburg bis Ludwigshafen. Am 2. September machen die starken Mädels und Jungs Halt in der Batschkapp. Dabei sind rund 30 international erfahrene Profi-Wrestler*inenn. Neben den europäischen Top-Stars zeigen auch insgesamt acht Wrestler und Wrestlerinnen aus den USA ihr Können. Wrestler wie Cesaro, Sami Zayn, Alexander Wolfe, Aleister Black, Daniel Bryan, Dean Ambrose und viele andere sind ehemalige Champions von wXw. Aber auch die Shows von Ladys wie Killer Kelly (Foto) sind ein Erlebnis. Neben der Action im Ring, wozu neben den spannenden Fights auch packend erzählte Geschichten gehören, zeichnet sich wXw seit jeher durch eine unmittelbare Nähe zu den anwesenden Zuschauer*innen aus. Denn es gibt kein Absperrgitter zum Ring, sodass die Fans hautnah am Geschehen teilhaben können. www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:36


Aschaffenburg | Darmstadt | Frankfurt | Giessen | Hanau | Mainz | Marburg | Offenbach | Vordertaunus | Wiesbaden

FRIZZ BEWEGUNGSMELDER

››

4. September 2018 | 20 Uhr | Alte Oper Frankfurt

Leonidas Kavakos Violine Yo-Yo Ma Violoncello Emanuel Ax Klavier

in Kooperation mit

Brahms Klaviertrio Nr. 1 H-Dur op. 8, Nr. 2 C-Dur op. 87 & Nr. 3 c-Moll op. 101

©Shane McCauley

Einziges Deutschlandkonzert

6. November 2018 | 20 Uhr | Alte Oper Frankfurt

Vilde Frang Violine

Orchestre Phil. du Luxembourg Gustavo Gimeno Leitung Beethoven Violinkonzert D-Dur op. 61 Tschaikowski Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

© Marco Borggreve

Vilde Frang spielt Beethoven

12. November 2018 | 20 Uhr | Alte Oper Frankfurt

Grigory Sokolov Klavier Klangmagier am Klavier

© Mary Slepokova

Schubert 4 Impromptus op. posth. 142 D 935 sowie weitere Werke

13. November 2018 | 20 Uhr | Alte Oper Frankfurt

Lucas Debargue Klavier

Tschaikowski-Gala Tschaikowski Klavierkonzert Nr. 1 op. 23 b-Moll Ballett-Suiten „Dornröschen“ und „Der Nussknacker“

Lucas Debarque © Felix Broede

Russische Nationalphilharmonie Vladimir Spivakov Leitung

www.proarte-frankfurt.de · 069 - 97 12 400 RMF18434-Pro-Arte-Anzeige für Frizz.indd 1

21.08.18 10:09


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

KONZERTTIPPS DES MONATS MIKE SHINODA

Nach dem Selbstmord von Sänger Chester Bennington füllten die Alben der US-Crossover-Band Linkin Park 2017 wieder die internationalen Charts an. Dass die Band danach nicht aufgelöst wurde, ist eine Sache, das kürzlich erschienene Soloalbum von Mike Shinoda eine andere. Der 41-jährige Shinoda, neben Bennington der zweite Frontmann, Rapper und Gitarrist der Band, verarbeitet mit dem kürzlich erschienenen „Post Traumatic“ den tragischen Verlust musikalisch und stellt diese neuen Songs nun auf zwei Konzerten in Deutschland vor. ›› 6.9., Stadthalle, Offenbach, 20 Uhr VVK: 51,70 € Infos & Tickets: (0180) 5 04 03 00, stadthalle-offenbach.de

1.

Samstag

BÜHNE Bad Vilbel

Wasserburg, Burgfestspiele: Pippi Langstrumpf, 15:00, Burgfestspiele: Außer Kontrolle, 20:15, Burgfestspiele: Honig im Kopf, 23:00

Braunfels

Haus des Gastes, Kindertheater Die Blinklichter: Ich mach dich gesund, sagte der Bär, 15:00

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Der fröhliche Weinberg, 19:00, Fake, 19:30

Frankfurt

DIE TOTEN HOSEN

Die Toten Hosen, 1982 gegründete Deutsch-Punk-Legende, sind nach 14 Alben und unzähligen Chart-Singles auf dem Zenit ihrer Karriere angekommen; Sänger Campino wird nach seiner Antisemitismus-im-Deutschrap-Kritik zu Recht als gutes Gewissen der Republik gefeiert. In Mannheim werden sie von mehreren Punkrockern unterstützt: Flogging Molly, Triggerfinger und Feine Sahne Fischfilet. ›› 8.9., Maimarktgelände, Mannheim, 17.30 Uhr, VVK: 53,50 €, (069) 9 44 36 60, batschkapp.de

FREUNDESKREIS

Das zweite große Deutschrap-Comeback der letzten Jahre hat neben den Beginnern der Stuttgarter Freundeskreis um Sänger Max Herre, Produzent Philippe Kayser und DJ Friction hingelegt. Das schwäbische Hip Hop-Kollektiv hatte 1999 mit „A-N-N-A“ seinen großen Durchbruch gehabt, sich 2007 getrennt und zehn Jahre später wieder reformiert. Die FK20-Jubiläumstour macht nun in Wiesbaden Halt – mit vielen illustren Gästen: Neben den Rappern Afrob und Megaloh ist auch Herre-Gattin, die Soul-Sängerin Joy Denalane, mit dabei. ›› 8.9., Kulturpark Schlachthof, Wiesbaden, 19 Uhr VVK: 38 € Infos & Tickets: (0180) 5 70 07 33, schlachthof-wiesbaden.de

AG36 Schwules Zentrum, Jubiläums-Abend zum 30. Switchboard-Geburtstag mit Vernissage und musikalischer Unterhaltung, 19:00 Alte Oper Frankfurt, Carmen la Cubana, 15:30, Carmen la Cubana, 20:00 Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark, Othello - Ein Spiel vor und hinter den Kulissen, 20:45 Die KÄS, Frankfurter Klasse - Geh ma bitte nach Hause!, 20:00 Kellertheater, Bonjour Tristesse, 20:30 Mousonturm, Oratorium - Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis, 20:00 Oper Frankfurt, Die Zauberflöte, 19:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 20:00

Gießen

Stadttheater, Johnny Breitwieser Eine Verbrecherballade von Thomas Arzt, 19:30 Tinko, Das tapfere Schneiderlein, 16:00

Marburg

REA GARVEY

Der irische Rocksänger hat seine Teilnahme als Jurymitglied in der ersten Staffel von „The Voice of Germany“ karrieretechnisch bestens genutzt und seiner Solokarriere einen zweiten, entscheidenden Kickstart gegeben. Der 45-jährige war nach dem Ende seiner Band Reamonn 2010 mit den ersten Soloalben zwar gern gesehener Gast in den deutschen Charts – jetzt aber ist er ganz vorne mit dabei. Deswegen sind zur aktuellen Tournee, auf der Garvey sein neues Album „Neon“ vorstellt, nur die größten Hallen gut genug. Support kommt von Ryan Sheridan. ›› 25.9., Festhalle, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 59,05 € Infos & Tickets: (069) 24 00 32 0, festhalle.de

TurmCafé -TurmPavillon-, Synergy Youth Dance Company, 19:00 Waggonhalle, 19. Marburger Varietésommer: ZAC Sommervarieté, 20:00

Offenbach

Theater t-raum, Die Frau seines Lebens, 20:00

GAY Mannheim

Galileo City Sauna, No Limits Night, 13:00

MUSIK Bad Nauheim

SASHA

Pünktlich zum 20-jährigen Bühnenjubiläum hat sich der deutsche Schmusesänger Sasha vom internationalen Pop-Anschluss verabschiedet und musiziert fortan in Muttersprache – so wie es zahllose deutschsprachige Singer-Songwriter erfolgreich vorgemacht haben. „Schlüsselkind“ heißt das neue Album, das der 1972 in Soest als Sascha Schmitz geborene Künstler derzeit auf den Konzertbühnen vorstellt – gemeinsam mit alten Gassenhauern wie „Lucky Day“ oder „Coming Home“ und Stücken seines Rock ’n’ Roll-Seitenprojekts Dick Brave & The Backbeats. ›› 26.9., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 59,55-72,80 €

Infos & Tickets: (01805) 36 01 240, jahrhunderthalle.de

78

September 2018

Sprudelhof, Traditionelles Weinfest: John Melo / Trad. Jazz Quartett, 15:00, Traditionelles Weinfest: Donald Canwood, 19:00, Traditionelles Weinfest: SPIT, 20:00 Trinkkuranlage, Blasorchester Eberstadt, 17:00

Frankfurt

Gallus Theater, Once we were fish!, 20:00 Goetheplatz, Liebe ist meine Religion - Musik ist meine Sprache, 15:00 Jazzkeller, Tony Lakatos Quintett, 21:00 Jazzlokal Mampf, J's Mood, 20:30

Opernplatz, Rock gegen Rechts, 12:00

Gießen

Freilichtbühne Kloster Schiffenberg, Gießener Kultursommer: Gentleman support: The Busters, 18:30

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, Anne Haigis, 20:15

Hofheim

ShowSpielhaus, 10 Jahre StimmDich, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Kronberg

Burg Kronberg, Irith Gabriely und Peter Przystaniak, 19:00

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, The Freed Worms, 21:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, Session im Schanz, 20:30

Rodgau

Maximal Kulturinitiative, Polaroid, 20:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Journeye Tribute to Journeye, 20:00 Bühne Colchester-Anlage, Brückenfest: Warehouse, 13:00, Brückenfest: Mitsingkonzert mit Filou und Matthias Klaus, 15:10, Brückenfest: Double Stroke, 17:00, Brückenfest: Tom Pfeiffer Band, 19:30 Bühne Domplatz, Brückenfest: Big G and the Boozeheads, 19:00 Bühne Eisenmarkt, Brückenfest: Daniela Lemmer / Tobias Wessel-Duo, 18:30 Bühne Schillerplatz, Brückenfest: Musikalisches Rahmen-Programm der Musikschule Wetzlar „Jetzt oder nie“, 11:00, Brückenfest: Kinderchöre der Wetzlarer Musikschule e.V. und der Sängervereinigung Waldgirmes, 12:40, Brückenfest: Jugendchor der Musikschule CELEBRATION, 13:10, Brückenfest: Streichertrio/ Klavier, 13:40, Brückenfest: Tuxedo Drive Big Band, 14:10, Brückenfest: ROCKERWERKSTATT mit Nachwuchsbands, 17:00, Brückenfest: Chor „Summertime“ und Band „Jobst und Gemüse“, 19:00 Kleine Bühne, ??? Noch Frei...!!!, 21:30

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Butzbach

Busters Workshop, 90er Party, 22:00

Darmstadt

Centralstation, Saisonstart! Megahits - 80er, 90er, 00er & Charts, 22:00

Frankfurt

Batschkapp, Alles 90er, 23:00 Brotfabrik, JoyDance, 21:00 Cooky's Club, Go hard or go Home, 23:00 CrossFit, Fanklub, 0:00 Gibson, Gibson loves Saturdays, 23:00

Leonardo Royal Hotel, High - Skyline Party on Level 25, 21:30 Ponyhof Frankfurt, Fresh, 23:00 Südbahnhof Musik-Lokal, 30 Plus Party, 21:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, Sommerabschlussfest, 23:00 Velvet Club, We love Frankfurt, 23:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, You FM Urban, Charts,Mashup, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 Irish Pub, Guinness Karaoke, 21:00 Scarabée, Harveýs Hide-Out - Rock bis Metal und mehr, 22:00 Ulenspiegel, Tanzbar Spezial mit Ronnie Crockett, 22:00

Marburg

Till Dawn, Hard̀ǹHeavy, 22:00

Ranstadt

Black Inn, Marvelous Rock - Classics Reloaded, 22:00

Weilmünster

Harmoniehalle Laubuseschbach, Kirmes Laubuseschbach: Burschenschaftsabend mit Beakers Mom!, 20:00

Wetzlar

Event Werkstatt, Bad of Roses, 21:00 Technodisco, TD: Re-Opening, 12h mit 20 DJ̀s, 20:00

SONSTIGE Butzbach

Altstadt Butzbach, 37. Altstadtfest, 13:00

Frankfurt

Ponyhof Frankfurt, Brückenwall Straßenfest, 11:00

Gießen

ZiBB, Fotoworkshop: „Was würde mir fehlen, wenn ich Gießen plötzlich verlassen müsste?”, 10:00

Marburg

Kulturladen KFZ, Interkulturelle Jam Session, 18:00

Münzenberg

Burg Münzenberg, Themenführung: Der Kaiser kommt - große Weltpolitik in der Wetterau, 17:00

Nidda

Festzelt am Festplatz, Herbstmarkt, 14:00 Kur- und Touristik-Info Bad Salzhausen, Historische Führung durch Bad Salzhausen, 14:30

Weidenhausen

Weidenhausen, 15. Weidenhäuser Höfefest, 14:45

Wetzlar

Bühne Schillerplatz, Brückenfest: 2. Bürger-Brunch der Bürgerstiftung, 11:00 Stadthalle WZ, Ausbildungs- und Studienmesse, 9:30, Ausbildungsund Studienmesse, 9:30

VORTRAG Butzbach

Buchhandlung Bindernagel, Andrea Reidt: Vogelsberg und Wetterau - Lieblingsplätze zum Entdecken, 17:00

Frankfurt

Holzhausenschlößchen, Der Karneval der Tiere, 15:00

Wetzlar

KulturStation, Lesung mit Irmgard Mende und Chris Sima, 20:00


BÜHNE Bad Vilbel

Wasserburg, Burgfestspiele: Gernot Hassknecht - Jetzt wird̀s persönlich!, 12:00, Burgfestspiele: Honig im Kopf / +zusätzl.um21 Uhr, 15:00, Burgfestspiele: Außer Kontrolle, 18:15

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Moby Dick, 18:00, Der fröhliche Weinberg, 19:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Carmen la Cubana, 14:30, Carmen la Cubana, 19:00 Batschkapp, Progress Wrestling, 13:00, Wrestling wXw Shotgun live Tour, 17:30 Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark, Othello - Ein Spiel vor und hinter den Kulissen, 20:15 Internationales Theater, Balsaminow's Heirat, 14:00 Mousonturm, Oratorium - Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis, 18:00 Oper Frankfurt, Otello, 19:30 The English Theatre, The Lion in Winter, 18:00 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 15:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 18:00

Gießen

Stadttheater, Spielzeit-Präsentation - mit Musiktheater, Schauspiel und Tanz, 19:30 Tinko, Das tapfere Schneiderlein, 16:00 taT-Studiobühne, Waves - Tanzabend von Tarek Assam, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Gag & Breakfast mit dem Vogelmayer, 10:00

Lich

Kulturzentrum Bezalel-Synagoge, Spring & Hans Chriatian, 19:00

Marburg

Waggonhalle, 19. Marburger Varietésommer: ZAC Sommervarieté, 18:00

Trinkkuranlage, Joachim Kunze Quintett „Jazz aus dem Lande des Weltmeisters“, 15:30

Frankfurt

Die KÄS, Welthits auf Hessisch Die Verhessung der Welt, 18:00 Dreikönigskeller, Dark Bottle, 20:00 Frankfurt Art Bar, Happytime Swingers, 20:30 Jazzkeller, Swingsize Orchestra feat. Jeanine du Plessis, 20:00 Nachtleben, Hemso & Ramo, 19:00

Gießen

ZiBB, Finnischer Liedernachmittag, 17:00 Freilichtbühne Kloster Schiffenberg, Gießener Kultursommer: Johannes Oerding support: Norman Keil, 19:00

Herbstein

Kurpark Herbstein, Konzert: Liebe und Schatten, 14:00

Tourist Information, Stadtführung Bad Nauheim, 14:00

Butzbach

Centralstation, Darmstädter Super Sale, 13:00, Darmstädter Super Sale, 13:00 Jahrhunderthalle, Mädchen Klamotte Frankfurt, 11:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Hessenhalle, Antik & Trödelmarkt, 8:00, Reptilienbörse, 10:00

Marburg

Waggonhalle, 12. Semana Latina - Lateinamerikanisches Kinderfest, 14:00

Frankfurt

Orange Peel, Spotlight on Swing, 20:30 Theaterhaus, Sven-Åke Johansson & Oliver Augst, 20:00

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt Gießen

Weilmünster

Harmoniehalle Laubuseschbach, Kirmes Laubuseschbach: Frühschoppen mit Freibier und dem Blasorchester Laubuseschbach, 13:00

Bis 8.9. | 20.30 Uhr

Nidda

Gießen

Weilmünster

PARTY Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Ulenspiegel, Independent tanzbar, 22:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Montagsrock - mit DJ Ingo + Ralf, 21:00

SONSTIGE

Wetzlar

Astaire‘s Tanzzentrum, Discofox-Party, 20:30

BÜHNE

Waggonhalle, Denn tralala, so ist das Leben, 20:00

Innenstadt Laubuseschbach, Kirmesumzug! Start Schellernweg, 10:30

Orange Peel, Salsocial, 20:00

Marburg

Burg Münzenberg, Kreativwerkstatt: Basteln mit Naturmaterialien, 12:00 Öffentliche Burgführung /+ zusätzl.um 15 Uhr, 12:00 Kurallee Bad Salzhausen, Bauernmarkt, 10:00 Festzelt am Festplatz, Herbstmarkt, 11:00

Bühne Domplatz, Brückenfest: Internationales Kulturfest, 12:00 Stadthalle WZ, Second-Hand-Basar, 14:00, Second-Hand-Basar, 14:00

Gießen

Mathematikum, Seniorennachmittag, 15:00

Nidda

Festzelt am Festplatz, Herbstmarkt, 11:00 Historischer Bahnhof Bad Salzhausen, Försterwanderung, 14:30

BONJOUR TRISTESSE

›› Tickets: 12 €, Infos: kellertheater-frankfurt.de

PARTY 1.9. | 23 Uhr

Foto: Flavien Prioreau

Kellertheater, Frankfurt

Der Roman „Bonjour tristesse“ von Françoise Sagan wurde schnell zum Bestseller, mit Preisen ausgezeichnet und verfilmt, darf er auch auf der Bühne nicht fehlen. Thematisiert werden Einsamkeit, Lebensüberdruss und Langeweile der auf den ersten Blick unbeschwerten Protagonistinnen und Protagonisten an der französischen Riviera. Doch der sorglose Lebensstil ist in Gefahr

Gasthof Jägerhof, Kneipenkirmes, 11:00 Pizzeria Germania, Kneipenkirmes, 11:00

Gießen

Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00 Ulenspiegel, Les Bummms Boys & Tante Doktor ät Gießen, 20:00

VORTRAG

SONSTIGE

Darmstadt

Altenstadt

Centralstation, Wissenschaftstag spezial - Ein Blick auf unseren Planeten, 18:00

Frankfurt

Club Voltaire, Schönes neues Geld Schönes neues Geld, 19:00 Holzhausenschlößchen, Buchpremiere zum 85. Geburtstag von Reiner Kunze Die Stunde mit dir selbst - Gedichte, 19:30

4.

Freilichtbühne Kloster Schiffenberg, Gießener Kultursommer: Poetry Slam - Open Air moderiert von Lars Ruppel, 20:00

MUSIK

Münzenberg

Weilmünster

Gießen

Kulturladen KFZ, Schwule Theke, 20:00

Evangelische Schlosskirche, Ariadne Projekt Ensemble, 18:00

Bad Homburg

Burgfestspiele Bad Vilbel, Ein Käfig voller Narren/La Cage aux Folles, 20:15

Marburg

Offenbach

PARTY

BÜHNE Bad Vilbel

GAY

Trinkkurhalle Außenbühne Bad Salzhausen, Sommerkonzert mit dem Landespolizeiorchester, 15:00

Bühne Eisenmarkt, Brückenfest: Voice meets Piano, 14:00

Montag

Frankfurt

Nidda

Wetzlar

3.

Darmstadt

Stadthalle Limburg, Brass Band Hessen - Tour acht10, 18:00

Rosenhang Museum, „Men in Blue“, 12:00

LiteraturLounge im Haus am Dom, Margit Schreiner - Kein Platz mehr, 11:00

Altstadt Butzbach, 37. Altstadtfest, 13:00

Limburg

Weilburg

VORTRAG Frankfurt

Altenstadthalle, Ausbildungs-Casting, 11:00

Gießen

Irish Pub, Pub Quiz, 21:00 Mathematikum, Workshop „Zahlen mit Knoten: Quipus“, 15:00

Nidda

Kur- und Touristik-Info Bad Salzhausen, Botanische Führung, 14:00

Offenbach

CinemaxX Offenbach, FRIZZ SNEAK Preview, 20:00

Dienstag

BÜHNE Bad Vilbel

Burgfestspiele Bad Vilbel, Das Tagebuch der Anne Frank, 12:00, Ein Käfig voller Narren/La Cage aux Folles, 20:15

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Yo-Yo Ma, Leonidas Kavakos & Emanuel Ax, 20:00 Die KÄS, Der Storb - Radioaktiv, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30

Marburg

Waggonhalle, Musikalische Lesung: Schloss Gripsholm von Kurt Tucholsky, 20:00

MUSIK Frankfurt

Frankfurt Art Bar, Alan Sherry, 20:30 Mousonturm, Jonathan Bree, 20:00 Oper Frankfurt, Zehn Jahre Opernstudio der Oper Frankfurt, 20:00 Theaterhaus, Sven-Åke Johansson & Oliver Augst, 20:00

PARTY Frankfurt

Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Orange Peel, Sala Martes, 19:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Rudelsingen, 19:30

VORTRAG Frankfurt

Romanfabrik, Paulus Böhmer - No Home, 20:00

Nidda

Kursaal Bad Salzhausen, Nidda erlesen: Blödsinn und Blues - Werner Reinke und Biber Herrmann, 20:00

5.

Mittwoch

BÜHNE Bad Vilbel

Wasserburg, Burgfestspiele: Hänsel und Gretel, 10:30, Burgfestspiele: Ein Käfig voller Narren/ La Cage aux Folles (Einführungsgespräch), 20:15

SOMMERABSCHLUSSFEST

GERNOT HASSKNECHT

Tanzhaus West & Dora Brillant, Frankfurt

Burgfestspiele, Bad Vilbel

Diesen (richtigen) Sommer gehen zu lassen, fällt schwer. Und so schmeissen die Betreiber des Clubs auf dem Milchsackgelände ein ordentliches Abschlussfest, um diesen zu verabschieden. An den Decks stehen unter anderem Vril live, „der bekannt für seinen dubbigen Techno“ ist, Alex.Do, der französische DJ Traumer, Markus Fix und viele mehr. ›› 18 €, tanzhaus-west.de

Foto: Marc Pettersson

Sonntag

SONSTIGE Bad Nauheim

Foto: Anja Kühn

2.

MUSIK Bad Nauheim

COMEDY 2.9. | 12 Uhr

Deutschlands liebster Choleriker ist mit seinem zweitem Soloprogramm zurück und diesmal nicht im geringsten zurückhaltend. Er widmet sich den großen Themen, ist der ehrlichste Hassknecht aller Zeiten und stellt sich Fragen wie „Warum bitte ist man als gesetzlich Versicherter heutzutage im Grunde dem Tode geweiht?“ ›› 17,80 €, kultur-badvilbel.de/burgfestspiele

September 2018

79


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Frankfurt

Die KÄS, 1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett - Judas hätte sich erhängt, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theatrallalla Frankfurt, Miss Moppel - 16:50 ab Offenbach, 20:00

Marburg

Waggonhalle Bühne 2, Theater GegenStand Systemverdichtung „Bäume und Wahrnehmung“, 20:00

MUSIK Frankfurt

Batschkapp, Die Kupps & Front Line Assembly, 18:30 Die Fabrik, Nid de Poule, 20:00 Dreikönigskeller, Liar Thief Bandit, 20:00 Frankfurt Art Bar, Traditional Irish Music Session, 20:30 Jazzkeller, Jazz Konzert & Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Einsnulleins, 20:30 Theaterhaus, Sven-Åke Johansson & Oliver Augst, 20:00

Gießen

Ulenspiegel, Tess Wiley Jazz Quartett, 20:30

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, Hello Emerson, 21:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Karaoke Party, 21:30

Frankfurt

Orange Peel, Popcore IV, 23:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

SONSTIGE Gießen

Irish Pub, Cocktailwürfeln, 19:00

Wetzlar

Phantastische Bibliothek, Artus, König von Camelot - Kindervernissage, 18:00

VORTRAG Frankfurt

Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Frank Witzel stellt vor - Maruan Paschen mit Weihnachten, 20:00

Holzhausenschlößchen, Die versunkene Stadt - Bauten der Altstadt in Frankfurt, 19:30

6.

Donnerstag

BÜHNE Bad Vilbel

Wasserburg, Burgfestspiele: Das Tagebuch der Anne Frank, 12:00, Burgfestspiele: Ein Käfig voller Narren/La Cage aux Folles (Einführungsgespräch), 20:15

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, The Bluesman, 20:15

Offenbach

Irish Pub Bogside e.V., The Hairy Tongues, 20:30 Stadthalle Offenbach, Mike Shinoda, 20:00

Wetzlar

Domplatz WZ, donnerstags in WETZLAR live: Open Doors, 19:00

PARTY Bad Homburg

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

CrossFit, Play, 0:00

Frankfurt

Die KÄS, Michael Quast und Philipp Mosetter - Schiller - Verrat, Verrat und hinten scheint die Sonne, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Congusto Impro-Show, 19:30 Nachtleben, Andy Ost - Wellenreiten, 19:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theatrallalla Frankfurt, Miss Moppel - 16:50 ab Offenbach, 20:00 hr, hr1-Satire Lounge, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Ich hab's passend - Best of Westenberger, 20:00

MUSIK Eppstein

Wunderbar Weite Welt, The Black Sorrows, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, hr-Sinfonieorchester, 20:00 Frankfurt Art Bar, Open Stage, 20:30 Gibson, Urban Club Band, 21:00

Gießen

Scarabée, „Deep Inn: Techno“ Deep House//Techno, 23:00

Marburg

AROMA Bistro & Eisbar, After Work Party - Marburgs Feierabend, 18:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 19:00

VORTRAG Bad Nauheim

Stadtbücherei, Vortrag über Geschehnisse während der Jugendstilzeit, 19:30

Darmstadt

Centralstation, Max Goldt liest, 20:00

Gießen

ZiBB, Vortrag mit Bildern: ” ‚Japans Gewissen‘ wider Willen. Zur Bedeutung des Nobelpreisträgers

Kenzaburô Ôe in der ‚Post-Fukushima‘-Ära”, 19:00

7.

Freitag

BÜHNE Bad Vilbel

Burgfestspiele Bad Vilbel, Peter Pan, 10:00, Maria, ihm schmeckt's nicht, 20:15, Honig im Kopf, 23:00

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Glaube Liebe Hoffnung, 19:30

Frankfurt

Die KÄS, Stephan Bauer - Vor der Ehe wollt' ich ewig leben, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Mann, stress mich nich'!, 20:00 Kellertheater, Bonjour Tristesse, 20:30 Mousonturm, Every Body Electric, 20:00 Neues Theater Höchst, Bernhard Hoecker - So liegen Sie richtig falsch!, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Der haarige Affe, 19:30 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30

Hofheim

ShowSpielhaus, Tobias Mann Chaos, 20:00

Gießen

taT-Studiobühne, Wolli und das Knäuel, 10:00 Kostprobe - Surrogate Cities, 20:00

Marburg

Kulturladen KFZ, Reiner Kröhnert „Kröhnert XXL“, 20:00 Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 20:00

Wetzlar

Stadthalle WZ, Mary Roos & Wolfgang Trepper „Nutten, Koks und frische Erdbeeren!“, 20:00, Mary Roos & Wolfgang Trepper „Nutten, Koks und frische Erdbeeren!“, 20:00

MUSIK Bad Nauheim

Badehaus 7 Sprudelhof, Strecker Quartett: „Jugendstil“ - über die Entstehung des Zeitgeistes, 19:30

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, hr-Sinfonieorchester, 20:00 Dreikönigskeller, Pogen für den guten Zweck IV, 21:00 Frankfurt Art Bar, Breakin' News, 20:30 Jazzlokal Mampf, Five Pieces, 20:30 Nachtleben, Stillstand, 20:00 Velvet Club, Gypsy Ska Orquesta, 21:00 Zoom, Oh Sees, 20:00

Friedberg

Theater Altes Hallenbad, Lyambiko - Love Letters, 19:30

Grünberg

Jazz-Club, Sabine Baukal Quintett, 20:30

Hattersheim

Nassauer Hof, Sousi & die Grammophoniker, 19:00

Heusenstamm

Festplatz am Bannturm, Lokalhelden Rockfestival, 19:00

Ranstadt

Black Inn, In(n) our Darkness - Gothic, Electro & Dark, 22:00

Wetzlar

Event Werkstatt, We Love discoFox, 21:00 Technodisco, AMEN Festival PRE w/ Felix Kröcher, 22:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 18:00 Sprudelhof, 13. Jugendstilfestival, 19:302. Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt, 20:00

café portstrasse, Local Heroes, 20:00

Rodgau

Maximal Kulturinitiative, Jazz Night 141 - Rek, Szymanski, Langer, 20:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Downtown Bluesgang Support: Red Bananas Blues Band, 20:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Frankfurt

Brotfabrik, Milonga Pan y Tango, 21:30 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 CrossFit, Wildes Wesen, 0:00 Die Fabrik, Asi es mi Cuba, 21:00 Gibson, Just #1, 23:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Ponyhof Frankfurt, 80s till I die, 23:00 Zoom, 25 Years of Hip Hop and R&B from 1980 - 2005, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, This is Admiral - Hype Hop/Are & Be, 22:00

PIANO

INDIE 7.9. | 20 Uhr

DIE KRUPPS & FRONTLINE ASSEMBLY

CHRIS JARRETT - TALES OF OUR TIMES

OH SEES

Batschkapp, Frankfurt

Romanfabrik, Frankfurt

Zoom, Frankfurt

›› Tickets: 20 €, Infos: romanfabrik.de

›› VVK: 24 € Infos & Tickets: (0180) 504 03 00, zoomfrankfurt.de

September 2018

Schanz Kulturhalle, 90s Love, 22:00

Oberursel

6.9. | 20 Uhr

›› VVK: 33 € Infos & Tickets: (069) 944 36 60, batschkapp.de

Mühlheim

Q - Café, Club, Kultur, Different Inside, 21:00 TurmCafé -TurmPavillon-, New Orleans Shakers, 20:00

5.9. | 19.30 Uhr

Seit mehr als 25 Jahren lebt der US-Amerikaner Chris Jarrett in Deutschland und entwickelte sich zu einem der großen Pianisten und Komponisten. Er begleitete bereits den Dichter Erich Fried und schrieb eine Oper über den großen englischen Dichter John Donne. Seine Musik ist vital, impulsiv, dynamisch und alles andere als leicht einzuordnen.

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 Scarabée, 80er-Party, 22:00 Ulenspiegel, Party tanzbar, 21:30

Marburg

INDUSTRIAL

Double Headliner Show in der Batschkapp: Mit den Krupps und Frontline Assembly (Foto) stehen zwei legendäre Electro-Industrial-Acts auf einer Bühne – zum zweiten Mal nach einer gemeinsamen US-Tournee vor 22 Jahren.

80

Jazzkeller, Andreas Hertel Quintett, 21:00 Jazzlokal Mampf, Batschkapp Ramblers, 20:30 Romanfabrik, Chris Jarrett, 20:00 Velvet Club, Rising Appalachia, 20:30

Dreieich

Burg Hayn, Hayner Burgfest, 16:00

Frankfurt

Jahrhunderthalle, Food Truck Friday, 15:00

Gießen

Hessenhalle, Reitsportmesse Rhein-Main, 9:30

Laubach

Schloss Laubach, Herbstzauber Laubach, 10:00

Nidda

Innenstadt Nidda, Pink Friday, 16:00

VORTRAG Frankfurt

Holzhausenschlößchen, Buchpremiere zum 125. Geburtstag von Hanna Bekker vom Rath Hanna Bekker vom Rath - Handelnde für Kunst und Künstler, 19:30 Romanfabrik, Catalin Dorian Florescu - Die Freiheit ist möglich, 20:00

Weilburg

Rosenhang Museum, Lesung: Joe Bausch „Knast“, 19:00

1997 in San Francisco gegründet, hat das Indierock-Projekt um Sänger und Songschreiber John Dwyer bislang unter den Bandnamen Orange County Sound, OCS, The Ohsees, The Oh Sees oder Thee Oh Sees musiziert und sich aktuell auf Oh Sees geeinigt.


›› FRIZZ VERANSTALTER

September 2018 Emmerich-Josef-Str. 46a 65929 Frankfurt/Höchst 069 33 99 99 33 www.neues-theater.de

Sa 8.9 | 20:00 Uhr So 9.9 | 19:00 Uhr VINCE EBERT

7.9.

Fr BERNHARD HOECKER „So liegen Sie richtig falsch“

8.9. 9.9.

Sa VINCE EBERT So 19:00 Uhr „Zukunft is the Future“ NEUES PROGRAMM

12.9. Mi PAUSE & ALICH „Alles neu“

NEUES PROGRAMM

13.9. Do HENNI NACHTSHEIM 14.9. Fr „Gisela“ ▲

15.9. Sa JOHANNES SCHERER „Keinangsthasen“ 16.9 So SEKT AND THE CITY 19:00 Uhr „Teil 3 Frisch geföhnt und flach gelegt“

17.9. Mo HÖCHSTER LITERATUR WERKSTATT „Nachträume schreiben“ ▲

18.9. Di FRAUEN AN DER STEUER 19.9. Mi ERSTES ALLGEMEINES BABENHÄUSER PFARRER(!)-KABARETT „Judas hätte sich erhängt“ 20.9. Do DAPHNE DE LUXE „Das pralle Leben“

AUSVERKAUFT

23.9. So ROCK 4 19:00 Uhr „Abbey Road“

21.9. Fr LE CABARET BURLESQUE 22.9. Sa präsentiert von EVI & DAS TIER

NEUES PROGRAMM

24.9. Mo ELEMENTAR Die Film-Premiere ▲

25.9 Di NICOLE NAU& LUIS PEREYRA NEUES PROGRAMM 26.9 Mi „SE DICE DE MI” 27.9. Do VOCAL RECALL „Irgendwas stimmt immer!“ 28.9 Fr MARCUS JEROCH „Schöner denken“

NEUES PROGRAMM

NEUES PROGRAMM

29.9. Sa TILL REINERS „Auktion Mensch 2018“ 30.9. So HAGEN RETHER im BIKUZ Höchst 19:00 Uhr „LIEBE“

Alle Veranstaltungen beginnen – sofern nicht anders angegeben – um 20 Uhr


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

8.

Samstag

BÜHNE Bad Homburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg, Schnappschiss aus Hessen, 20:00, Die Äppelwoi-Piraten, 20:00

Bad Nauheim

Sprudelhof, Tänze aus der Jugendstilzeit /+zusätzl.um 19.30 Uhr, 16:15 Zimmertheater, Hänsel und Gretel „extrem“ - 2te Vorstellung, 20:00

Bad Vilbel

Wasserburg, Burgfestspiele: Peter Pan, 10:00, Burgfestspiele: Maria, ihm schmeckt́s nicht, 20:15, Burgfestspiele: Honig im Kopf, 23:00

Darmstadt

Centralstation, Cavewoman, 20:00 Staatstheater Darmstadt, L'Orfeo, 19:30

Frankfurt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die Schmiere, Ein Strauß voller Narzissten, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Männerschlussverkauf, 20:00 Gallus Theater, Taming of the shrew, 20:00 Kellertheater, Bonjour Tristesse, 20:30 Mousonturm, Every Body Electric, 20:00 Neues Theater Höchst, Vince Ebert - Zukunft is the Future, 20:00 Oper Frankfurt, Die Zauberflöte, 18:00 Schauspiel Frankfurt, Der haarige Affe, 19:30 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 20:00

Gießen

Tinko, Aschenputtel, 16:00 taT-Studiobühne, Panikherz, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Ulknudel-Party 1, 18:00

Hungen

Dorfgemeinschaftshaus Rodheim, Die Therapie - Psychothriller von Sebastian Fitzek, 19:30

Neu Isenburg

Hugenottenhalle, Mary Roos & Wolfgang Trepper - Nutten, Koks und frische Erdbeeren, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 20:00

Offenbach

Theater t-raum, Die Frau seines Lebens, 20:00

GAY Frankfurt

CrossFit, PinkWOD - Community WorkOut, 14:00 Orange Peel, Party 1999 Vol. 15 gays & friends, 23:00

MUSIK Bad Nauheim

Sprudelhof, Omnia String, 12:00, OMNIA-strings, 12:00, Räume für Musik, 18:00, Musikalischer Ausklang der Räume für Musik, 20:00

Butzbach

Komturkirche Nieder-Weisel, Barocktrio „La Tirata“, 18:00

Frankfurt

Club Voltaire, Rap Abend, 21:00 Dreikönigskeller, Abstract Artimus, 21:00 Frankfurt Art Bar, Uros “Perry” Perich & Band, 20:30 Internationales Theater, Spanish Fantasy, 20:00 Jazzkeller, Eric Alexander Quartet feat. Mike LeDonne, 21:00 Jazzlokal Mampf, Trio da Nina, 20:30 Nachtleben, Mrs. Nina Charter, 18:00 Velvet Club, Rock Ko Fol, 21:00 Zoom, Don't let the Label Label you, 16:00

Friedberg

Theater Altes Hallenbad, StummFilmLiveJazz - Nosferatu, 19:30

Heusenstamm

Festplatz am Bannturm, AB/ CD, 20:00

Weilburg

LindenCult Hasselbach, Konzert: Astrid North, 20:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Poco Piu Quartett, 20:00, Konzert: poco piu Quartett, 20:00 KulturStation, Michael von Zalejski - Merci Udo, 20:00 Carroll̀s Pub Wetzlar, Drops of Gold, 21:00 Ernst-Leitz-Saal, Wetzlarer Spilburg Konzerte: Mikhail und Boris Kusnezow, 20:00 Kleine Bühne, Bluezhouse (Blues), 21:30

SONSTIGE Bad Nauheim

Colonel-Knight-Stadion, 2. Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt, 9:30 Sprudelhof, 13. Jugendstilfestival, 10:00, Tennis Schauturnier, 14:00

Darmstadt

Centralstation, Darmstadt is(s)t fair - Tag des FAIRänderns, 10:00

Wetzlar

Haus Friedwart, Kulturgespräch: Ersungenes Glück - Prof. Edda Moser, 19:30

9.

Sonntag

BÜHNE

PARTY Bad Homburg

Bad Nauheim

Bad Nauheim

Bad Vilbel

Sprudelhof, Tänze aus der Jugendstilzeit /+ zusätzl.um 16 Uhr, 15:00

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00 Die Scheune, Mallorca Party, 20:00

Butzbach

Busters Workshop, Back2...Busters Classics, 22:00

Dreieich

Darmstadt

Gießen

Burg Hayn, Hayner Burgfest, 13:00

Centralstation, Very best of - 90s & today, 22:00

Dreieich

Bürgerhaus Sprendlingen, Kopfüber in die Nacht - Querbeatdisco, 21:00

Frankfurt

Batschkapp, Batschkapp XL - 1 Nacht, 10 Parties, 23:00 Brotfabrik, -50+ Disco, 21:00 Cooky's Club, Go hard or go Home, 23:00 Gibson, Gibson loves Saturdays, 23:00 Leonhard's, 7 - Party with a view, 22:00 Ponyhof Frankfurt, Die nächste Party aller Zeiten, 23:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, Colours Summer Opening, 23:00 Yachtklub, MashKlub, 22:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, Legendary Saturday - Urban Mashup Crossover, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 Scarabée, Rock of Ages - Rock bis Metal, 22:00 Ulenspiegel, Electric Movement w/ EHH-Kollektiv, 22:00

Ranstadt

Hessenhalle, Reitsportmesse Rhein-Main, 9:30 Jokus, „Wohnen, Essen, Feiern Was kostet das Leben?“, 10:00 ZiBB, Fotoworkshop: „Was würde mir fehlen, wenn ich Gießen plötzlich verlassen müsste?”, 10:00 Netanya-Saal, „Flamenco trifft Schiller“. Literarisches Konzert für eine Flamencogitarre und einen Schauspieler, 20:00

Frankfurt

Offenbach

Gießen

Schloss Laubach, Herbstzauber Laubach, 10:00

Lich

Innenstadt Lich, Kunst in Licher Scheunen, 11:00 Kinokneipe Statt Gießen, Vernissage „Kunst in Licher Scheunen“, 11:00“Kunst in Licher Scheunen“ Workshop: Kreatives Natur-Erleben, 14:00

Marburg

Stadthalle Offenbach, Edelsteintage, 11:00

Wetzlar

Leica Camera AG, „Spenden-Radtour 2018“ von Menschen für Kinder e.V., 8:00

Sprudelhof, Fachtagung: Jugendstil aus heutiger Sicht, 10:00

Event Werkstatt, WOA Warmup-Party, 21:00

Staatstheater Darmstadt, Saint François d'Assise, 16:00

Neuer Botanischer Garten, Pflanzenmarkt, 10:00

Laubach

Bad Nauheim

Wetzlar

Darmstadt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 18:00 Die KÄS, John Doyle - Stressed out!, 18:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 18:00 Galli Theater, SOS - Seele oder Silikon?, 19:00 Kellertheater, They Know! - Wenn Maschinen sprechen‥, 19:00 Mousonturm, Every Body Electric, 20:00 Neues Theater Höchst, Vince Ebert - Zukunft is the Future, 19:00 Oper Frankfurt, Tri Sestry, 18:00 PAS Bar, Night Queens, 20:00 Schauspiel Frankfurt, räuber. schuldenreich, 18:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 18:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 18:00

VORTRAG

Black Inn, 80er Synthpop vs. Futurepop - 80er Pop, 22:00

Wasserburg, Burgfestspiele: Hänsel und Gretel (Einführungsgespräch), 12:00, Burgfestspiele: Maria, ihm schmeckt́s nicht, 18:15, Burgfestspiele: Honig im Kopf, 21:00

Stadttheater, vorgestellt - MALA VITA Giordano trifft auf Gesualdo - Oper, 11:00, Johnny Breitwieser Eine Verbrecherballade von Thomas Arzt, 19:30 Tinko, Aschenputtel, 16:00 taT-Studiobühne, wiederaufnahme - Alte Liebe, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Theater GegenStand Märchen: Schneewittchen, 15:00, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 18:00

MUSIK Bad Nauheim

Sprudelhof, Jugendstilfestival: Konzertgebräu, 12:00, Konzertgebräu, 12:00, Chorgemeinschaft Hingehört, 14:30

Frankfurt

Frankfurt Art Bar, Jazz Matinée, 12:00 Jazzkeller, Eric Alexander Quartet feat. Mike LeDonne, 20:00 Jazzlokal Mampf, Nat King Thomas, 20:30 Mousonturm, Gregor Praml trifft Jacky Bastek, 11:00

Freiensteinau

Evangelische Kirche Nieder-Moos, Konzert: Carion Quintett: Mephisto - Bläserquintett aus Dänemark, 17:00

Gießen

Vitos-Kapelle, „Bakad Kapelye“, 20:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

Orange Peel, Salsocial, 20:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Wetzlar

Event Werkstatt, Äbbelwoi inde Koppenoi, 10:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Sprudelhof, 13. Jugendstilfestival, 10:002. Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt, 10:00, Modegruppe des Jugendstilvereins, 14:00

Dreieich

Burg Hayn, Hayner Burgfest, 11:00

Frankfurt

Kinderklub Westend, Rotkäppchen, 16:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Hessenhalle, Reitsportmesse Rhein-Main, 9:30

Laubach

Schloss Laubach, Herbstzauber Laubach, 10:00

Lich

Innenstadt Lich, Kunst in Licher Scheunen, 11:00

Neues Theater Höchst, Frankfurt

THEATER 8.9. | 20 Uhr

TAMING OF THE SHREW Mit Brian Michaels begann vor 40 Jahren die Theaterarbeit im Gallus Theater , jetzt kommt er mit einer Premiere zurück. In englischer Sprache und in einer stark tänzerisch geprägten Version zeigt er mit einer Theatergruppe aus Polen die Komödie„Taming of the Shrew“ von William Shakespeare. Eine Mischung aus Tanz und Schauspiel – zusammen und getrennt zugleich. ›› Tickets: 16/12/8 €, Infos: gallustheater.de

82

September 2018

KABARETT 8.+9.9.. | 19/20 Uhr

Foto: Frank Eidel

Gallus Theater, Frankfurt

„Zukunft is the Future“ heißt sein neues Programm und wagt damit einen Blick in die Zukunft, der sowohl Arbeit und Leben, aber auch Sudoku und Thermodynamik thematisiert. Sein letztes Programm „Evolution“ war ein voller Erfolg, der von der Vergangenheit handelte und uns zeigte , warum wir so sind, wie wir sind. Wie aber geht es weiter? ›› Tickets: ab 26 € Infos: neues-theatre.de

KLASSIK

Foto: Kaupo Kikkas

VINCE EBERT

9.9. | 11-18 Uhr

GROSSES SOMMERFEST DER KLASSIK Landesmuseum Mainz

Am 9. September lädt die Villa Musica zum Sommerfest der Klassik ins Landesmuseum Mainz ein. Bei freiem Eintritt erklingen kostenlose Konzerte, mit dem preisgekrönten Schumann Quartett, den jungen Geigenstars Timothy Braun und Niklas Liepe, dem Cellisten Alexander Hülshoff und vielen weiteren Interpreten. Werke von Schubert bis Strauss, Kinderprogramm, Kulinarik und Führungen durchs Museum. ›› Infos: (06131) 9251800, Infos: villamusica.de


Kinokneipe Statt Gießen, „Kunst in Licher Scheunen“ Workshop: Kreatives Natur-Erleben, 14:00

Marburg

Kulturladen KFZ, Interkulturelle Jam Session, 18:00 Neuer Botanischer Garten, Pflanzenmarkt, 10:00

Münzenberg

Burg Münzenberg, Öffentliche Burgführung /+ zusätzl.um 15 Uhr, 12:00

Nidda

Bürgerhaus Bad Salzhausen, Tanztee mit Otmar Böhm, 15:00

Offenbach

Stadthalle Offenbach, Edelsteintage, 11:00

VORTRAG Frankfurt

Oper Frankfurt, Die Welt mit Klängen beschreiben, 16:00

PARTY Gießen

Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Ulenspiegel, Independent tanzbar, 22:00

SONSTIGE Darmstadt

Centralstation, Der 11. September 1944 - Zerstörung und Wiederaufbau, 9:30

VORTRAG Bad Nauheim

Ev. Gemeindezentrum Wilhelmskirche, Vortragsreihe Geschichte 2018: Enttäuschte Sieger, 19:30

Frankfurt

Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Entnazifizierung und Kontinuität - Das oberlandesgericht Frankfurt nach 1945, 18:30

10. 11. Montag

Frankfurt

BÜHNE

Marburg

Frankfurt

Waggonhalle, PREDA/AKBAY Theatergruppe: Once we had a Dream, 19:00

GAY Marburg

Kulturladen KFZ, Schwule Theke, 20:00

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30

Rosbach

Adolf-Reichwein-Halle, Stephan Bauer - Sport oder Leben, 20:00

MUSIK Club Voltaire, Jazz-Session, 20:00 Mousonturm, Malakoff Kowalski, 20:00 Oper Frankfurt, Goethe der Librettist, Opernregisseur und Ausstatter, 20:00 Orange Peel, Spotlight on Swing, 20:30

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Soft Machine, 20:00

LESUNG 10.9. | 19.30 Uhr

MUSIK Frankfurt

Batschkapp, Everlast, 19:00 Die Fabrik, Die Mayers, 20:00 Frankfurt Art Bar, Texas House Band, 20:30 Jazzkeller, Juliana Da Silva e Amigos do Brasil, 21:00 Jazzlokal Mampf, Johannes Mössinger, 20:30 Mousonturm, Junge Deutsche Philharmonie, 20:00 Oper Frankfurt, Günther Groissböck & Malcolm Martineau, 20:00

Foto: Elizabeth Wirija

Frankfurt

Frankfurt

Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Orange Peel, Sala Martes, 19:00

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, L'Orfeo, 19:30

Frankfurt

Waggonhalle, Das 17. Marburger Rudelsingen, 19:30

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Dietrich Faber - Hessen zuerst!, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, 68er Spätlese, 20:30 Mousonturm, Invasion vom Planet der Affen, 19:00 Neues Theater Höchst, Rainer Pause & Norber Alich - Alles neu, 20:00 Oper Frankfurt, Tri Sestry, 19:30, Lost Highway, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Der haarige Affe, 19:30, Der alte Schinken, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theatrallalla Frankfurt, Miss Moppel - 16:50 ab Offenbach, 20:00

Oberursel

Gießen

Gießen

Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

SONSTIGE Darmstadt

Centralstation, Der 11. September 1944 - Zerstörung und Wiederaufbau, 20:00

Frankfurt

Club Voltaire, Titanic-Septemberball, 20:30

Gießen

Irish Pub, Open Stage, 19:00

Marburg

café portstrasse, Independent Drama, 20:30

Offenbach

CinemaxX Offenbach, FRIZZ SNEAK Preview, 20:00

Dienstag

BÜHNE

Schauspiel Frankfurt, Mars, 20:00

PARTY

Hermann-Levi-Saal im Kulturrathaus, Marcus Jeroch - Comedy „Schöner Denken“, 20:00

Lich

Kino Traumstern, SommerMusikWelten 2018 „En Danza“ - Flamenco, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 20:00

MUSIK Bad Nauheim

Trinkkuranlage, Konzertsaal, Nodland Wind, 20:00

VORTRAG Frankfurt

Romanfabrik, Stephan Thome Gott der Barbaren, 20:00

12. Mittwoch

BÜHNE Bad Nauheim

Sprudelhof, Kleinkunst-Reihe: Nessi Tausendschön, 20:30

Butzbach

Capitol, Ole Lehmann „Homofröhlich“, 20:00

Frankfurt

Batschkapp, Maitre Gims, 19:00 Frankfurt Art Bar, Salon Convivial, 20:30 Jazzkeller, Jazz Konzert & Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Down Home Percolators, 20:30 Mousonturm, Schlammpeitziger, 20:00 Nachtleben, Stoneman, 18:00

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: REISE, 21:00

Offenbach

Stadthalle Offenbach, Luke Mockridge, 20:00

TAMI NEILSON Das Bett, Frankfurt

1977 in Kanada geboren, hat sich die Sängerin und Songschreiberin Tami Neilson in der Alternative-Country- und Roots-Music-Szene bereit seit Jahren einen Namen gemacht. Im Bett stellt sie den wunderbaren 50s-Retro-Sound ihres aktuellen Album „SASSAFRASS!“ vor.

COUNTRY 13.9. | 20 Uhr

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Marburg

Kulturladen KFZ, tanzbar mit DJ XXmusic, 19:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Altes Rathaus, Sing mit! Volksliedersingen für alle!, 15:30

Gießen

Irish Pub, Cocktailwürfeln, 19:00 Mathematikum, Workshop „Das macht nach Adam Ries...“: Rechentuch, 15:00

VORTRAG Frankfurt

Romanfabrik, Antonella Lattanzi Noch war es Nacht, 20:00

13. Donnerstag

BÜHNE Bad Nauheim

Sprudelhof, Kleinkunst-Reihe: Nessi Tausendschön, 20:30

Frankfurt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Tamika Campbell - Boom, 20:00

›› VVK: 23,50, AK: 25 € Infos & Tickets: (069) 60 62 98 73, bett-club.de

Oper Frankfurt, Otello, 19:30 Stalburg Theater, Die Frau aus dem Michelangelo, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Hanns Eisler - Johann Faustus, 20:00 Theatrallalla Frankfurt, Miss Moppel - 16:50 ab Offenbach, 20:00

Gießen

taT-Studiobühne, wiederaufnahme - Eine Sommernacht, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Ich hab's passend - Best of Westenberger, 20:00

Marburg

Waggonhalle, E.T.P.tete präsentiert: „EleRabeFant“, 20:00

Schotten

Historisches Rathaus, Martin Guth „Satirisch Guth“, 19:30

MUSIK Darmstadt

Centralstation, Alte Bekannte, 20:00

Dreieich

Bürgerhäuser Dreieich, Michael Krebs & die Pommesgabeln des Teufels, 20:00

Eppstein

Wunderbar Weite Welt, Meena Cryle & The Chris Fillmore Band, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Mahler Chamber Orchestra, 20:00 Die Fabrik, Adjiri Odametey, 20:00 Elfer Music Club, Tiavo, 20:00 Gibson, Urban Club Band, 21:00 Jazzkeller, Jasmin Bayer & Band, 21:00 Jazzlokal Mampf, White Noise Trio, 20:30 Mousonturm, Maike Rosa Vogel, 20:00 Nachtleben, Tragedy, 20:00 Ponyhof Frankfurt, Science Fiction Army & Kitty Ahoi, 20:30 Velvet Club, Tami Neilson, 20:00

Lich

Kino Traumstern, Konzert: EnDanza - Flemanco, 20:00

Literaturhaus, Frankfurt

›› 9/erm. 6 €, Infos & Tickets: literaturhaus-frankfurt.de

Gießen

Lich

AKWAEKE EMEZI Die igbo-tamilische Autorin Akwaeke Emezi wuchs in Nigeria auf, lebt in New York und gewann 2017 den Commonwealth Short Story Prize für Afrika. In ihrem Debütroman „Süßwasser“ erzählt sie die Geschichte von Ada, einem schwierigen Kind, dessen verschiedene Ichs immer wieder aufblitzen. Moderation: Hadija Haruna-Oelker.

PARTY

Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Internationales Theater, Istiklal Unabhängigkeit, 20:00 Mousonturm, Invasion vom Planet der Affen, 19:00 Neues Theater Höchst, Henni Nachtsheim - Gisela, 20:00

Bezalel-Synagoge, Konzert: The Trouble Notes, 19:30 Kulturzentrum Bezalel-Synagoge, SommerMusikWelten 2018 „The Trouble Notes“, 19:30

Weinbach

Burgruine Freienfels, Konzert: Opas Diandl „X“, 20:00

HIPHOP 13.9. | 20 Uhr

TIAVO Elfer, Frankfurt

Im März 2018 veröffentlichte das aus Stuttgart stammende Duo Tiavo auf dem Label der befreundeten Genetikk sein Debütalbum „Oh Lucy“. Seitdem gelten Rapper Karuzo und Produzent Sikk als neue Speerspitze des wiedererstarkten, nicht unumstrittenen Genres Rockrap. ›› VVK: 18 € Infos & Tickets: (0180) 5 04 03 00, 11-er.de

September 2018

83


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Offenbach

Irish Pub Bogside e.V., McEbel One Man Bluesband der besonderen Art, 20:30

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Jonnes & Band, 19:30 Café Vinyl, Robert Carl Blank & Leigh Marks, 19:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

CrossFit, Play, 0:00

Gießen

Scarabée, Harmonisch Tanzen House - Techno (110% Hits), 23:00

SONSTIGE Alsfeld

Hessenhalle, Marktplatz Ausbildung, 8:00

Bad Nauheim

Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 19:00

Darmstadt

Centralstation, Kleid At Night, 19:00

Frankfurt

Batschkapp, Coach Esume, 19:00

Münzenberg

Burg Münzenberg, Themenführung: Von Klosterärzten, Bädern und Quacksalbern - Medizin im Mittelalter, 16:00

VORTRAG Bad Nauheim

Stadtbücherei, Vorlesestunde für 3-6 Jährige, 15:30

Butzbach

Buchhandlung Bindernagel, Thomas Krüger und Jan Uhlemann lesen aus irhen aktuellen Büchern, 19:30

Gießen

Pestalozzischule GI, „Kick & Read“ mit Ulli Potofski, 15:00

Oberursel

café portstrasse, Guntram Vesper. Setz dich. Schreib auf‥, 19:30

14. Freitag

BÜHNE Bad Nauheim

Freie Waldorfschule Wetterau, L.I.A.R. - life is a rehearsa!, 19:30 Theater am Park, „FracheSe mich und Sie wisse Bescheid!“, 20:00

Darmstadt

Centralstation, Alfons - Le Best of, 20:00 Staatstheater Darmstadt, Aus Tradition anders, 19:30, Das weiße Band, 19:30

Frankfurt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Lothar Bölck - Pfortissimo - Rest of Pförtner, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich!, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Sei immer frei, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, 68er Spätlese, 20:00 Gallus Theater, Poem, 20:00 Internationales Theater, Istiklal Unabhängigkeit, 20:00 Kellertheater, Von Mäusen und Menschen, 20:30 Mousonturm, Invasion vom Planet der Affen, 19:00 Neues Theater Höchst, Henni Nachtsheim - Gisela, 20:00 Oper Frankfurt, Tri Sestry, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Amphitryon, 19:30 Stalburg Theater, Die Frau aus dem Michelangelo, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Hanns Eisler - Johann Faustus, 20:00

Friedberg

Theater Altes Hallenbad, Peter Shub - Für Garderobe keine Haftung, 19:30

Gießen

taT-Studiobühne, Waves - Tanzabend von Tarek Assam, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Ich hab's passend - Best of Westenberger, 20:00

››

Marburg

Kulturladen KFZ, Abdelkarim: „Staatsfreund Nr. 1“, 20:00 Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 20:00

GAY Frankfurt

Nachtleben, Atomic Party, 23:00

MUSIK Bad Nauheim

Trinkkuranlage, El Maachi - Musique du Grand Maghreb, 19:30

Darmstadt

Jazzinstitut Darmstadt, Quartetto Pazzo, 20:30

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Mahler Chamber Orchestra, 20:00 Batschkapp, Rick Astley, 18:00 Dreikönigskeller, Sewer Rats, 21:00 Frankfurt Art Bar, Friday Live Jazz, 20:30 Jazzlokal Mampf, Marijke Jährling - Swingtobopto, 20:30 Ponyhof Frankfurt, I promised once & Shinigami, 20:00 Velvet Club, Theo Lawrence & The Hearts, 21:00

Gießen

Stadttheater, Kammerkonzert-Spezial, 19:30

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, Georg Crostewitz Band, 20:15

Grünberg

Jazz-Club, Dornbusch Trio & Serge Donkersloot, 20:30

Hanau

Jazzkeller Hanau, Reverent Schulzz, 21:00

Lich

Bezalel-Synagoge, Konzert: Evelyn Huber & Sirius Quartett, 19:30 Kulturzentrum Bezalel-Synagoge, Konzert: Evelyn Huber & Sirius Quartett, 19:30

Marburg

TurmCafé, Teufelskerl mit Blues im Blut, 20:00 Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: Ananda, 21:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, Alex im Westerland, 20:30

Münzenberg

Kulturhaus „Alte Synagoge“, Konzert: Opas Diandl, 20:00

Obertshausen

Bürgerhaus Hausen, Lolita Knockout Ensemble + Buster Keaton's Der General, 20:00

Offenbach

Irish Pub Bogside e.V., Hitparade und Grie Soss, 20:00

Rodgau

Maximal Kulturinitiative, Can-Gurus, 20:00

Weilburg

Café Ententeich, Peter Reimer, 20:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Meena Cryle & The Chris Fillmore Band, 20:00 Ernst-Leitz-Saal, Konzert: LIEDER, 19:30

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Frankfurt

Batschkapp, 90s & 2000s Rock Explosion, 23:00 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 CrossFit, Fanklub, 0:00 Gibson, Dj Katch's Urbanice, 23:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Ponyhof Frankfurt, Tarantinoparty, 23:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, 5 Jahre die Gebrüder Brett & 2 Jahre hard bock drauf, 23:00 Zoom, HipHop meets Afrobeats, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, This is Admiral - Hype Hop/Are & Be, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 Scarabée, 90er+2000er Party, 22:00 Ulenspiegel, Party tanzbar, 21:30

Ranstadt

Black Inn, Get In(n), Get Up Nu-Metal, Alternative und Rock, 22:00

Wetzlar

Event Werkstatt, Norman Keil Weilichbin-Tour, 20:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 18:00

Frankfurt

Schloss Wolfsgarten, Das fürstliche Gartenfest, 10:00

ADJURE ODOMETER

VORTRAG Büdingen

Willi Zinnkann Halle, Büdingen belesen: Susanne Fröhlich, 20:00

Darmstadt

Centralstation, Dichterschlacht Darmstadt, 20:00

Frankfurt

Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Desintegriert euch! - Max Czollek im Gespräch mit Necati Öziri, 20:00

Marburg

Kulturladen KFZ, Her mit dem guten Leben!, 18:00

Weilburg

Rosenhang Museum, Lesung: Barbara Kunrath „Töchter wie wir“, 19:30

Wetzlar

KulturStation, Lesung mit Michael Speckmann „Der Sandmann“ von E.T.A. Hoffmann, 20:00 Stadthalle WZ, Mitarbeiterführung - Vortrag von Martin Bork, 19:30

15. Samstag

BÜHNE Bad Homburg

Die KÄS, Sertac Mutlu - Passiert das nur mir?, 20:00 Die Schmiere, Der Teufel sitzt im Abteil, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, 68er Spätlese, 20:00 Gallus Theater, Poem, 20:00 Internationales Theater, Solange die Kerze brennt, 20:00 Kellertheater, Von Mäusen und Menschen, 20:30 Mousonturm, Invasion vom Planet der Affen, 19:00 Neues Theater Höchst, Johannes Scherer - Keinangsthasen, 20:00 Oper Frankfurt, Die Zauberflöte, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Amphitryon, 19:30 Stalburg Theater, Die Frau aus dem Michelangelo, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Hanns Eisler - Johann Faustus, 20:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 20:00

Florstadt

Kunst- und Kulturzentrum Saal Lux, Martin Guth „Satirisch Guth“, 20:00

Gießen

Kongresshalle, Der Tod: Mein Leben als Tod, 20:00 Stadttheater, premiere - MALA VITA Giordano trifft aud Gesualdo - Oper, 19:30 Tinko, Der gestiefelte Kater, 16:00

Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg, Schneepunzel & Rattwittchen, 20:00

Gießen

Bad Nauheim

Glauburg

Freie Waldorfschule Wetterau, L.I.A.R. - life is a rehearsa!, 19:30 Theater am Park, „Luther bei die Fische“, 20:00

Butzbach

Bauzentrum Gerhardt, Kai Kramosta „Normal müsste dat halten!“, 20:00

Darmstadt

Centralstation, Maxi Gstettenbauer - Lieber Maxi als normal, 20:00 Staatstheater Darmstadt, Fake, 19:30, Aus Tradition anders, 19:30, Moby Dick, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Land (Stadt/ Fluss), 19:00 Brotfabrik, Musik und Poetry Show, 20:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00

taT-Studiobühne, wiederaufnahme - König Ödipus, 20:00 Kulturhalle Stockheim, Maddin Schneider mit der Vorpremiere zu seinem neuen Programm „Denke macht Kopfweh“, 20:15

Hofheim

ShowSpielhaus, Ich hab's passend - Best of Westenberger, 20:00

Mainz

Halle 45, Kurt Krömer - Stresssituation, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 20:00

Neu Isenburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Neu-Isenburg, Krieg der Geranien, 20:00

Offenbach

Theater t-raum, Die Frau seines Lebens, 20:00

MITTELALTER 16.9. | 19.30 Uhr

Die Fabrik, Frankfurt

WELTMUSIK 15.9. | 20 Uhr

84

September 2018

Der Singer-Songwriter Adjiri Odametey kommt aus Ghana und packt sein Publikum mit seiner warmen und erdigen Stimme. Als Multi-Instrumentalist beherrscht er das Daumenklavier Mbira, die afrikanische Harfe Kora, das Holz-Xylophon Balafon und die Gitarre; damit steht für authentische afrikanische Musik. Im September präsentiert er sein drittes Album „Dzen“.

ISTIKLAL - UNABHÄNGIGKEIT

SCHANDMAUL

Internationales Theater, Frankfurt

Amphitheater, Hanau

›› Tickets: 18 € Infos: (069) 60 50 44 29, die-fabrik-frankfurt.de

›› VVK: ab 10€ / AK: ab 14€ Infos: internationales-theater.de

›› VVK: 39,90 € Infos & Tickets: (069) 134 04 00, frankfurt-ticket.de

BÜHNE 13.9. | 20 Uhr

Der Istanbuler Istiklal ist einer der bekanntesten und belebtesten Boulevards Europas und das Stück dazu beschreibt die Geschichte eines junges Musikers genau in diesem Viertel. Zwischen Lebenskünstler*innen, Kriminellen, Musikbar, Irren und Prostituierten begibt sich der Musiker auf eine Traumreise mit ungewissem Ende.

Deutschsprachigen Mittelalter-Folk-Rock – das bietet seit 20 Jahren niemand so gut wie das bayerische Sextett Schandmaul. Nur Original mit Dudelsack und Drehleier hat sich die Band um Sänger Thomas Lindner dabei bis auf Platz eins der deutschen Albumcharts gespielt.


›› FRIZZ VERANSTALTER

DIE SCHMIERE Satire & Kabarett seit 1950

Sa., 8. 9., 20h: Ein Strauß voller Narzissten Fr., 14. 9., 20h: Wählen Sie sich glücklich! Sa., 15. 9., 20h: Der Teufel sitzt im Abteil Mo., 17. 9., 17 & 20h: Gastspiel: Magic Monday Di., 18. 9., 20h: Gastspiel: Magic Monday Mi., Do., Fr., Sa., So.,

19. 9., 20. 9., 21. 9., 22. 9., 23. 9.,

20h: 20h: 20h: 20h: 19h:

Ein Strauß voller Narzissten Wählen Sie sich glücklich! Der Teufel sitzt im Abteil Reform mich, Baby! Gastspiel: Matthias Heitmann

Mi., Do., Fr., Sa., So.,

26. 9., 27. 9., 28. 9., 29. 9., 30. 9.,

20h: 20h: 20h: 20h: 19h:

Wählen Sie sich glücklich! Happy End mit Flaschenpfand Der Teufel sitzt im Abteil Gastspiel: Die Reise des Goldfisch Gastspiel: Malte Anders: Rent a Gay

*** weitere Termine bis Jahresende sind bereits online ***

www.die-schmiere.de Seckbächer Gasse 4 - Frankfurt-Stadtmitte


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Staufenberg

Ev. Kirche Daubringen, Lutz von Rosenberg Lipinsky „Wir werden alle sterben!“ - Panik für Anfänger, 20:00

Wölfersheim

Antik-Cafe ( Kulturwerkstatt ), „Clarissa Pfundgrube“ - Solotheaterstück, 19:30 Dorfgemeinschaftshaus Melbach, Die Therapie - Psychothriller von Sebastian Fitzek, 19:30

GAY Frankfurt

Orange Peel, 1001 Gay Oriental Night, 23:00

MUSIK Bad Nauheim

Trinkkuranlage, „Just Friends Brasil Spezial“, 15:30

Dreieich

Bürgerhaus Sprendlingen, Chris Kramer & Beatbox `ǸBlues, 19:30

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, John Cage, Musicircus, 11:45 Die Fabrik, Harris & Harris, 20:00 Frankfurt Art Bar, Graffiti, 20:30 Jazzkeller, Andreas Neubauers French Connection, 21:00 Jazzlokal Mampf, Still in the Woods, 20:30 Nachtleben, Punch Arogunz, 18:00 Ponyhof Frankfurt, Jan Hegenberg, 20:00 Velvet Club, Assemblage 23, 21:00 Zoom, PHFat, 20:00

Gießen

Jokus, Konzert: Maiden United Snake Bite Love Düsterlust, 20:00 ZiBB, Neues von Acht-Cappella im Herbst, 19:00

Lich

Kinokneipe Statt Gießen, Maracatuque - Brasilianische Rhythmen, 20:00

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: Three For Silver, 21:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, We rock Queen, 20:30

Offenbach

Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie, Moritz Stoepel, 19:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Hot Flavoured Candy, 20:00 Kleine Bühne, New Georgia Groove, 21:30

Bad Homburg

Schloss Wolfsgarten, Das fürstliche Gartenfest, 10:00 Zoo-Gesellschaftshaus, Marché de Nuit - der Frankfurter Nachtmarkt, 18:00

Butzbach

Kronberg

Darmstadt

doskop, 15:00, Lich Kino Traumstern, „Sternförmig Ein Engel auf Rädern“, 11:00

PARTY Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00 Busters Workshop, 2000er Party, 22:00 Centralstation, Hits in the Mix!, 22:00

Frankfurt

Batschkapp, Ohrwürmer Hitmix 80er90er00er Party, 23:00 Cooky's Club, Go hard or go Home, 23:00 CrossFit, Hypnotic Mindscapes, 0:00 Dreikönigskeller, Tighten up!, 21:00 Gibson, East West Models - White Night, 23:00 Ponyhof Frankfurt, Yeah!, 23:00 Room, Thir(s)ty, 21:00 Velvet Club, Club 78, 22:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, Papi Choulo - Latin & Black Beats, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 Scarabée, Wild Hunt - Rock bis Metal, 22:00 Ulenspiegel, Tanzbar Spezial mit DJ PaYma$t€r, 22:00

Marburg

Kulturladen KFZ, Flower Power Party, 21:30 Nachtsalon MR, 2000er Party, 23:00 Till Dawn, Depeche Mode-, Electro & 80s-Party auf 3 Floors, 22:00

Ranstadt

Black Inn, Sonic Saturday Seduction, 22:00

Wetzlar

Event Werkstatt, DJ Laigi Present̀s Die 90er Dance Classic..., 21:00 Technodisco, Move mit OCHS & KLICK, 22:00

SONSTIGE Alsfeld

Hessenhalle, Antik & Trödelmarkt, 7:00

Braunfels

Mehrzweckhalle Bonbaden, Oafach en schiene Oawend, 18:30

Frankfurt

Evangelische Akademie Frankfurt, Textland Literaturfest, 15:00

Burg Kronberg, Kronberger Kalei-

Limburg

Stadthalle Limburg, WissensWERKStadt für Kinder in Limburg, 11:00

Offenbach

Capitol Offenbach, Mitmachhörspiel - Die dreiFragezeichen, 20:00

16. Sonntag

BÜHNE Bad Homburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg, Die Äppelwoi-Piraten, 18:00, Schnappschiss aus Hessen, 20:00

Theater Willy Praml, Hanns Eisler - Johann Faustus, 20:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 18:00

Freiensteinau

Gießen

Gießen

Stadttheater, wiederaufnahme: Willkommen - Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz, 19:30 Tinko, Der gestiefelte Kater, 16:00 taT-Studiobühne, wiederaufnahme - Tschick, 20:00

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, Maddin Schneider mit der Vorpremiere zu seinem neuen Programm „Denke macht Kopfweh“, 19:00

Mainz

Kurfürstliches Schloss, Schott Werktorchester, 15:00

Marburg

Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie, Marcus Eaton, 19:00

Offenbach Weilburg

Stadthalle Limburg, Zu Zweit „Fake News - Balken biegen für Fortgeschrittene“, 19:00

Marburg

Waggonhalle, Theater GegenStand Märchen: Der gestiefelte Kater, 15:00, Waggonhalle Produktion No. 32: Jekyll & Hyde, 18:00

MUSIK

Schlosskirche, Alte Musik im Weilburger Schloss: „Simkhat hanefesh“, 17:00„Simkhat hanefesh - Freude der Seele“ - Jüdische Musik der Renaissance und des Barock, 17:00

PARTY Bad Homburg

Bad Nauheim

Darmstadt

Alte Oper Frankfurt, Land (Stadt/ Fluss), 19:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 18:00 Die KÄS, Ehepaar Schwerdtfeger Very best of, 18:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 18:00 Galli Theater, Mama Management 2.0, 19:00 Kellertheater, They Know! - Wenn Maschinen sprechen‥, 19:00 Neues Theater Höchst, Sekt and the City - Frisch geföhnt und flach gelegt, 19:00 Oper Frankfurt, Otello, 18:30, Lost Highway, 19:30 Schauspiel Frankfurt, räuber. schuldenreich, 18:00, Der haarige Affe, 18:00 Stalburg Theater, Philipp Weber Weber N°5 - Ich liebe ihn!, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 18:00

Kirchbergforum, Konzert: Katharina Franck - Solo, 17:00

Limburg

ShowSpielhaus, Gag & Breakfast mit Daniel Reinsberg, 10:00

Frankfurt

Darmstadt

Lollar

Hofheim

Staatstheater Darmstadt, Aus Tradition anders, 16:00

Theater am Park, „Oma ist jetzt bei Facebook“, 18:00

Vitos-Kapelle, Spätsommerliches Konzert, 19:00

Kulturladen KFZ, Duo Cassard - Bal Folk (+ Tanzworkshop 19 Uhr), 20:00

Dankeskirche, 10 Jahre Jazz & Texte - Jubiläumsprogramm, 17:00 Jugendstiltheater Conparc Hotel, 3. Sinfoniekonzert - Kammerphilharmonie Bad Nauheim, 16:30 Trinkkuranlage, Oliver Kraus & Acoustic Band: Neue CD „Cross Country“, 15:30

Bad Nauheim

Evangelische Kirche Nieder-Moos, Konzert: Das Bassoon Consort Frankfurt, 17:00

Centralstation, illy among clouds, 20:30

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Frankfurter Opern- und Museumsorchester, 11:00, Nachkonzert, 13:00, Daniel Behle & Sveinung Bjelland, 17:00, Iveta Apkalna, 20:00 Batschkapp, Lauv, 19:00 Dreikönigskeller, Bragolin, 18:00 Frankfurt Art Bar, Rolling Allenstones, 20:30 Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, O Jerusalem, 17:00 Jazzkeller, Andreas Neubauers French Connection, 20:00 Jazzlokal Mampf, Vitaliy Baran Quartett, 20:30 Kinderklub Westend, Jazzkonzert für Kinder - Jazz-Band kennenlernen, 11:00 Velvet Club, Saving Abel, 19:30

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

Orange Peel, Salsocial, 20:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

SONSTIGE Alsfeld

Hessenhalle, Antik & Trödelmarkt, 8:00

Frankfurt

Evangelische Akademie Frankfurt, Textland Literaturfest, 15:00 Schloss Wolfsgarten, Das fürstliche Gartenfest, 10:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Mathematikum, Führung durch die Sonderausstellung „Kein Ende in Sicht“, 14:00

Langen

Neue Stadthalle Langen, Puppen,- Bären- und Spielzeugbörse, 11:00

Lich

Kino Traumstern, „Die Wanze“ ein Insektenkrimi für Menschen ab 8 Jahren, 15:00

Münzenberg

Burg Münzenberg, Öffentliche Burgführung /+ zusätzl.um 15 Uhr, 12:00

VORTRAG Wetzlar

KulturStation, Lesung mit kleinem Frühstück, 11:00

17. Montag

BÜHNE Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Land (Stadt/ Fluss), 19:00 Die Schmiere, Magic Monday, 17:00, Magic Monday, 20:00 Neues Theater Höchst, Höchster Literatur Werkstatt - Nachträume schreiben, 20:00 Oper Frankfurt, Lost Highway, 19:30 Stalburg Theater, Wer kocht, schiesst nicht, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No.30: „BLACKBIRD“ von David Harrower, 20:00

GAY Marburg

Kulturladen KFZ, Schwule Theke, 20:00

MUSIK Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Frankfurter Opern- und Museumsorchester, 20:00, Nach(t)konzert, 22:15 Orange Peel, Spotlight on Swing, 20:30

LAUV Man nennt ihn den Shootingstar der Generation Z: Ari Staprans Leff, US-Amerikaner mit lettischen Wurzeln, hatte sich erfolgreich als Songwriter für andere Stars verdingt, bevor er 2017 mit dem Sommerhit „I Like Me Better“ selbst ins Rampenlicht trat. Support kommt von Charlotte Lawrence.

POP 16.9. | 20 Uhr

86

September 2018

›› VVK: 22 € Infos & Tickets: (069) 9 44 36 60, batschkapp.de

JAZZ 18.9. | 20 Uhr

Foto: joerg steinmetz

Batschkapp, Frankfurt

ROCK 18.9. | 21 Uhr

MICHAEL WOLLNY TRIO & ÉMILE PARISIEN

HIGH SOUTH

Alte Oper, Frankfurt

Nachtleben, Frankfurt

›› Tickets: ab 40€, Infos: alteoper.de

›› VVK: 15,40 € Infos & Tickets: (069) 9 44 36 60, batschkapp.de

Anlässlich des Musikfest 2018 kehrt Michael Wollny zurück und diesmal gemeinsam mit seinem Trio und dem französischen Saxophonisten Émile Parisien. Der vielfach ausgezeichnete Jazzpianist stellt sich der musikalischen Herausforderung, Klaviertrio, Orchesterwerk und Jazz zu vereinen und begibt sich damit auf Neuland.

Engelsgleichen Harmoniegesang und authentischen Westcoast-Sound à la Crosby, Stills, Nash & Young – das haben sich die vier Musiker Jamey Garner, Dillon Dixon, Marc Copely und Kevin Campos auf die Fahnen geschrieben und stellen im Nachtleben ihr Debüt „Now“ vor.


Velvet Club, Sleeping Romance, 20:00 Zoom, Lower than Atlantis, 21:00

PARTY Gießen

Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Ulenspiegel, Independent tanzbar, 22:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, after work & all together - Die inklusive Disco in Wetzlar, 18:00

SONSTIGE Darmstadt

Centralstation, Wanderkino - Laster der Nacht, 19:30

VORTRAG Frankfurt

Holzhausenschlößchen, Der Meeresraum ist eine neue Welt, 19:30 Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Die Frankfurter Scharfrichter in reichsstädtischer Zeit, 18:30 The English Theatre, Poetry Slam, 19:30

18. Dienstag

BÜHNE Bad Nauheim

Sprudelhof, Kindertheater-Reihe 2018: „Die Prinzessin kommt um vier“, 15:30

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Reise um die Erde in 80 Tagen, 11:00

Frankfurt

Die Katakombe, Aus dem Leben eines Taugenichts, 19:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Werner Brix - Mit Vollgas zu Burnout, 20:00 Die Schmiere, Magic Monday, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Neues Theater Höchst, Frauen an der Steuer, 20:00 Stalburg Theater, Severin Groebner - Der Abendgang des Unterlands, 20:00

The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30

Marburg

Kulturladen KFZ, 111. Poetry Slam im KFZ, 20:00 Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No.30: „BLACKBIRD“ von David Harrower, 20:00

Wetzlar

Phantastische Bibliothek, Workshop: Bildbücher in vielen Sprachen, 14:30

VORTRAG Frankfurt

Dreieich

Club Voltaire, Que viva Mexico gegen Trump & Co., 19:00 Romanfabrik, Arno Camenisch - Der letzte Schnee, 20:00

Frankfurt

Frankfurter Hof Mainz, Poetry Slam Mainz, 20:00

MUSIK Bürgerhaus Sprendlingen, Meena Cryle& Chris Fillmore Band, 19:30 Alte Oper Frankfurt, Michael Wollny Trio & Émile Parisien, 20:00 Brotfabrik, Ezra Collective, 20:00 Dreikönigskeller, Darrell Bath & Rob Carlyle, 20:00 Gallus Theater, La Bourse mit großer Attraktor III, 19:00 Jazzlokal Mampf, Three Jazz, 20:30 Nachtleben, High South, 20:00 Velvet Club, Over the Under, 20:00 Zoom, The Night Game, 21:00

Marburg

Technologie- und Tagungszentrum, Konzertreihe „Acoustic Lounge“: Kate Vargas & The Reckless Daughters, 20:00

PARTY Frankfurt

Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Orange Peel, Sala Martes, 19:00

Gießen

Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

SONSTIGE Gießen

Irish Pub, Pub Quiz, 21:00

Oberursel

café portstrasse, Bestsellerverfilmung, 20:30

Offenbach

CinemaxX Offenbach, FRIZZ SNEAK Preview, 20:00

Mainz

19. Mittwoch

BÜHNE

Wetzlar

Stadthalle WZ, Feuerwehrmann Sam - Rettet den Zirkus!, 17:00

MUSIK

Frankfurt

Die Katakombe, Aus dem Leben eines Taugenichts, 19:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Alfons - Le Best of, 20:00 Die Schmiere, Ein Strauß voller Narzissten, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Neues Theater Höchst, 1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett - Judas hätte sich erhängt, 20:00 Oper Frankfurt, Lost Highway, 19:30 Stalburg Theater, Lisa Eckhart - Als ob Sie Besseres zu tun hätten, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theatrallalla Frankfurt, Miss Moppel - 16:50 ab Offenbach, 20:00

Darmstadt

Centralstation, Dota, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, 6. Koreanisches Musikfest in Deutschland, 20:00 Die Fabrik, Sir Bradley Quartett & Alison Rayner Quintet, 20:00 Frankfurt Art Bar, Hobo and the diving Ducks, 20:30, Akustik Jazz, 20:30 Gallus Theater, La Bourse mit großer Attraktor III, 19:00 Jazzkeller, Jazz Konzert & Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Beecham Brothers, 20:30 Ponyhof Frankfurt, Matt Gresham, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Zoom, Leprous & Agent Fresco, 20:30

Marburg

Hofgut Dagobertshausen, Scheunenkonzert: Kasalla, 19:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, RudelSingSang, 20:30

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, The Fugitives, 20:00

PARTY Bad Homburg

Friedberg

Tiffany's Nightlife, Karaoke Party, 21:30

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Stadthalle FB, Volksbühne Friedberg e.V. präsentiert „Monsieur Claude und seine Töchter“, 20:00 Jokus, Poetry Slam, 20:00

Kronberg

Kronberger Lichtspiele, Christian Brückner liest Roger Willemsen Wer wir waren, 20:00

Sprudelhof, Literarische Reihe: Erlesenes in Bad Nauheim, 19:30

Frankfurt

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Reise um die Erde in 80 Tagen, 10:00, Indien, 19:30

VORTRAG Bad Nauheim

Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Inger-Maria Mahlke - Archipel, 20:00

Gießen

Klinkel̀sche Insel, Lesung: „Pfaueninsel“, 19:00

20. Donnerstag

BÜHNE Frankfurt

Die Katakombe, Aus dem Leben eines Taugenichts, 19:30 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Django Asül - Die letzte Patrone, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich!, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Internationales Theater, Happy yet?, 20:00 Neues Theater Höchst, Daphne de Luxe - Das pralle Leben, 20:00 Oper Frankfurt, Tri Sestry, 19:30 Romanfabrik, Kurt Schwitters - Mir tut der Unsinn leid, 20:00 Schauspiel Frankfurt, räuber. schuldenreich, 20:00 Stalburg Theater, Familie Hesselbach - Der röhrende Hirsch, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00 Theatrallalla Frankfurt, Miss Moppel - 16:50 ab Offenbach, 20:00

Gießen

taT-Studiobühne, wiederaufnahme - Das Orangenmädchen, 20:00

Gießen

SONSTIGE

Hofheim

ShowSpielhaus, Spende gut - alles gut, 20:00

MUSIK

Gießen

Irish Pub, Cocktailwürfeln, 19:00

Darmstadt

Centralstation, Corvus Corax, 20:00

Eppstein

Wunderbar Weite Welt, Dirt River Radio, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Ensemble Modern, 20:00, Jung an Tagen & Phuong-Dan, 21:30, Der geheime Salon, 22:30 Die Fabrik, Duende Now!, 20:00 Dreikönigskeller, Os Nactumbolos, 20:00 Frankfurt Art Bar, Open Stage, 20:30 Gibson, Urban Club Band, 21:00 Jazzlokal Mampf, Rhein-MainRhythm-Machine, 20:30 Nachtleben, Flash Forward, 20:00 Ponyhof Frankfurt, Wolfgang Müller, 20:30 Velvet Club, Falk, 20:30

Marburg

Waggonhalle, Klangweilen - Ein Konzert besonders erleben, 20:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, Andy Sommer, 20:30

Offenbach

Irish Pub Bogside e.V., Molly Alone, 20:30

Seligenstadt

Kunstforum Seligenstadt, Marcel Adam Trio, 20:00

Wetzlar

Café Vinyl, Malojian (IndieFolk), 19:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

CrossFit, Play, 0:00

Gießen

Scarabée, Tonwerk - Deep- & Tech House, 23:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 19:00

Gießen

Mathematikum, Workshop: Babylonische Zahlen, 15:00

VORTRAG Hanau

Thalia Buchhandlung, Michael Elsaß - Tod im Labor - ein Wetterau-Krimi, 18:00

MATT GRESHAM

SONGWRITER 19.9. | 20.30 Uhr

›› VVK: 15 € Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, ponyhof-club.de

WELTMUSIK 21.9. | 20 Uhr

ROCK 21.9. | 21 Uhr

JUBILÄUMSKONZERT

PFUND

Speicher Bad Homburg

Spritzehaus, Frankfurt

›› VVK: ab 18 €, Infos: frankfurt-ticket.de

›› pfundmusik.de

Nach der Sommerpause heißt es Happy Birthday und wird mit einem Jubiläumskonzert gefeiert. Unter anderem dabei die Band Hotel Bossa Nova und das Jazzquartett aus Wiesbaden, die ihr neues Album „Little Fish“ mit im Gepäck haben. Elemente von Samba, Fado und Latin Jazz treffen hier auf klassischen Jazz und sorgen für einzigartige Kompositionen.

Foto: Jörg Donig

1988 im australischen Rockingham geboren und kurzzeitig in Berlin wohnhaft, gilt der Sänger, Songschreiber und passionierte Skateboarder Matt Gresham als einer der derzeitig außergewöhnlichsten Musiker mit Wurzeln im Folk, Electro und HipHop.

Foto: HBN

Ponyhof, Frankfurt

Es ist lange iher, dass PFUND in Frankfurt gespielt haben. Nicht nur deshalb wird wieder ein Orkan durch das Spritzehaus fegen, wenn die vier Jungs die Songs von The Police, Red Hot Chili Peppers und Kings Of Leon über Oasis, Green Day und Volbeat bis zu Revolverheld, The Killers und Nirvana abfeuern. Der etwas andere Mainstream eben, waghalsig druckvoll und energiegeladen.

September 2018

87


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Erwin-Piscator-Haus, Margit Ruile liest aus „Gods Kitchen“, 17:00 Kulturladen KFZ, Margit Rulle: God̀s Kitchen - Lesung für Jugendliche, 17:00

Oberursel

café portstrasse, Kribbelkrabbel Die wunderbarte Welt der Insekten, 19:30

21. Freitag

BÜHNE Bad Nauheim

Theater am Park, Andy Ost: „Im Eufer der Phorie“, 20:00

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Aus Tradition anders, 19:30, Martha Graham Dance Company, 19:30, Franziskus - Gaukler Gottes, 20:00

Frankfurt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Mia Pittroff - Ganz schön viel Landschaft hier, 20:00 Die Schmiere, Der Teufel sitzt im Abteil, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Männerschlussverkauf, 20:00 Gallus Theater, Türkland, 20:00 Internationales Theater, Happy yet?, 20:00 Kellertheater, Von Mäusen und Menschen, 20:30 Neues Theater Höchst, Le Cabaret Burlesque, 20:00 Oper Frankfurt, Die Zauberflöte, 19:00, Lost Highway, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Der haarige Affe, 19:30, Der alte Schinken, 20:00 Stalburg Theater, Familie Hesselbach - Das Dreckrändchen, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Weihehalle der Unitarier, Die Wiederbeseelung von Frankfurt, 20:00 theaterperipherie im Titania, Illegal, 19:30

Friedberg

Theater Altes Hallenbad, Medea Oper von Luigi Cherubini, 19:30

Gießen

Best Western Hotel Steinsgarten, Comedy-Dinner „LeckerLachen“, 19:30 Stadttheater, Willkommen - Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz, 19:30 taT-Studiobühne, Panikherz, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Spende gut - alles gut, 20:00

Marburg

Erwin-Piscator-Haus, Maria Stuart / Ulrike Maria Stuart - von Friedrich Schiller / Elfriede Jelinek 15+ / Premiere, 19:30 Kulturladen KFZ, Thomas Freitag: „Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“, 20:00

Rodgau

Maximal Kulturinitiative, Lotte, 20:00

MUSIK Bad Homburg

Kulturbahnhof Bad Homburg, Hotel Bossa Nova, 20:00

Bad Nauheim

Trinkkuranlage, Acoustic Guitar Entertainment - Daniel Tochtermann, 19:30

Dreieich

Bürgerhaus Sprendlingen, Dreieicher Rock'n'Roll Days, 18:00

Frankfurt

Dreikönigskeller, The Millers Band, 21:00 Frankfurt Art Bar, Friday Live Jazz, 20:30 Holzhausenschlößchen, Songs und Chansons im Schlösschen, 19:30 Jazzlokal Mampf, Berry Blue Trio, 20:30 Nachtleben, Mein Kopf ist ein brutaler Ort, 19:00 Romanfabrik, Christoph Ullrich, 20:00 Spritzehaus, Pfund, 21:00 Zoom, Stereo Total, 20:00

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, E3 Acoustic Band, 20:15

Grünberg

Jazz-Club, Natalya Karmazin Trio, 20:30

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: Erik Kerber & Frieder Gottwald, 21:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, Tim Becker, 20:30

23.9. | 15 Uhr

88

September 2018

café portstrasse, Friday Night Jam Session, 20:00

Offenbach

Irish Pub Bogside e.V., Hitparade und Grie Soss, 20:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Schwerelos, 20:00 KulturStation, Adam Rafferty und Michael Diehl, 20:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Frankfurt

Brotfabrik, Soul Fabrik, 21:00 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 CrossFit, Sturo, 0:00 Die Fabrik, Funk & Soul-Party, 21:00 Dora Brilliant, Leibniz & Bobbie, 0:00 Gibson, All Stars Night, 23:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Ponyhof Frankfurt, Das Electro Swing Ding, 23:00 Zoom, 25 Years of Hip Hop and R&B from 1980 - 2005, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, Planet Black Beats, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 Scarabée, Cellar-Core - Metalcore + Post-Hardcore, 22:00 Ulenspiegel, Party tanzbar, 21:30

Marburg

Nachtsalon MR, Full Darkness Vol. II, 22:00

Ranstadt

Black Inn, House of Rock, Metal & Alternative, 22:00

Wetzlar

Event Werkstatt, Techno Classics, 21:00 Technodisco, MNML / FTR w/ Droplex, 22:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 18:00

Büdingen

Innenstadt Büdingen, 688. Gallusmarkt, 18:00

Frankfurt

Tanzhaus West, Farbenfabrik Kinosommer - Hamburger Gitter, 22:00

Marburg

Waggonhalle, 12. Semana Latina Arena y Esteras - creACTiv für Klimagerechtigkeit, 20:00

Offenbach

Deutsches Ledermuseum, Das ist Leder! Vielseitig und wandelbar, 19:00

VORTRAG Bad Nauheim

Sprudelhof, Philosophische Reihe: Spinozas perspektivische Philosophie, 19:30

Butzbach

Buchhandlung Bindernagel, Jörg Becker präsentiert: Das Lesen der Anderen, 19:30

Darmstadt

Centralstation, Roger Willemsens - Habe Häuschen. Da würden wir leben., 20:00

22. Samstag

BÜHNE Bad Homburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg, Schneepunzel & Rattwittchen, 20:00

Bad Nauheim

Theater am Park, „Der FFH-Dummfrager live“ von und mit Boris Meinzer, 20:00

Darmstadt

Centralstation, Science Slam Darmstadt, 19:30 Staatstheater Darmstadt, Aus Tradition anders, 19:30, Martha Graham Dance Company, 19:30

Frankfurt

AG36 Schwules Zentrum, 30 Jahre Switchboard - Die Geburststagsshow, 20:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Lalelu - Die Schönen und das Biest, 20:00 Die Schmiere, Reform mich, Baby!, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Sei immer frei, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Belladonna, 20:00, Der Blaubart, 23:00

TEA TIME

XAVIER RUDD

Unabhängige Verlage (Varrentrappstr. 53), Frankfurt

Batschkapp, Frankfurt

Vier Juroren stellen Bücher unabhängiger Verlage vor, Geheimtipps, die man so nicht in jeder Buchhandlung findet. Dieses Mal geht es um die Romantik. Passend zur Tea Time werden Tee, Kaffee, Kuchen und Sandwiches serviert. Zu Gast ist im September der Schöffling & Co. Verlag.

LITERATUR

Oberursel

›› 12 € tickets@groessenwahn-verlag.de, (069) 405 625 7-0

Seit gut 15 Jahren musiziert sich der australische Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Xavier Rudd erfolgreich um die Weltkugel und infiziert seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit melancholischem Fernweh. Sein neues Album „Storm Boy“ stellt Rudd heute in der Kapp vor.

SONGWRITER 26.9. | 20 Uhr

›› VVK: 33 € Infos & Tickets: (069) 9 44 36 60, batschkapp.de

Gallus Theater, Wenn der Wind sich dreht, lernen Steine tanzen, 20:00 Idüll, Peggy Theuer Ensemble - Pas de deux... und andere Grausamkeiten, 19:30 Internationales Theater, Happy yet?, 20:00 Kellertheater, Von Mäusen und Menschen, 20:30 Mousonturm, UTZ for real, 20:00 Neues Theater Höchst, Le Cabaret Burlesque, 20:00 Oper Frankfurt, Tosca, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Klotz am Bein, 19:30, Mars, 20:00 Stalburg Theater, Familie Hesselbach - Das Heizkissen, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 20:00

Gießen

Sporthalle Ost, Surrogate Cities - Orchestersuite von Heiner Goebbels, 19:30 Tinko, Hans im Glück, 16:00 taT-Studiobühne, wiederaufnahme - Die Wanze 2 - Der neueste Fall, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Spende gut - alles gut, 20:00

Hungen

Dorfgemeinschaftshaus Langd, Die Therapie - Psychothriller von Sebastian Fitzek, 19:30

Mainz

Frankfurter Hof Mainz, Moggeluntia - eine etwas andere Stadt am Rhein, 20:00

Neu Isenburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Neu-Isenburg, Krieg der Geranien, 20:00

Offenbach

Theater t-raum, Unterm Strich, 20:00

Rodgau

Bürgerhaus Nieder-Roden, Hexenjagd, 20:00

Rodgau

Maximal Kulturinitiative, Michael Sagmeister & Antonella D`Orio, 20:00

GAY Frankfurt

Club Voltaire, Frauen-Lesben-Tanzparty, 20:00

JAZZ 26.9.. | 20 Uhr

Nachtleben, 29 Grad, 21:00

MUSIK Bad Nauheim

Dankeskirche, G.F. Händel: Oratorium „Joshua“, 19:00, G.F. Händel: Oratorium „Joshua“, 19:00 Trinkkuranlage, Anja Sachs - Liedermacherin und Sängerin, 15:30

Dreieich

Bürgerhaus Sprendlingen, Dreieicher Rock'n'Roll Days, 13:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Lecture-Konzert mit Pierre-Laurent Aimard, 17:00 Dreikönigskeller, The Bumblebees, 21:00 Frankfurt Art Bar, Meetoo Jazzquartett, 20:30 Jazzkeller, Jean Yves Jung Quartett, 21:00 Jazzlokal Mampf, Tonwerkstatt, 20:30 Velvet Club, The Morlocks, 21:00

Gießen

ZiBB, Liederabend mit Naomi Kawamata und Nicole Tamburro, 19:00

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, Tom Pfeiffer Band „Special“, 20:15

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: The Fur Coats, 21:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, U12, 20:30

Offenbach

Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie, La poesia del Tango, 19:00

Rüsselsheim

Theater Rüsselsheim, The Look Of Jazz - Vernissage, 19:00

Wetzlar

Franzis Kulturzentrum, Peter Finger, 20:00 Innenstadt Wetzlar, 25 Jahre TonArt Cäcilia Nauborn , Live aus der Tiefgarage, 19:30 Kleine Bühne, Bigfoot, 21:30 Tiefgarage der Kanzlei Unützer/ Wagner/Werding, 25 Jahre TonArt Nauborn, Live aus der Tiefgarage, 18:30

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Butzbach

Busters Workshop, Forever Young, 22:00

Foto: UschiSiebauer Klein

Marburg

HENNING SIEVERTS Stadtbücherei, Frankfurt

Nach dem gefeierten Debüt-Album hat er jetzt sein neues Album „Symmethree Aerea“ im Gepäck. Die Instrumentalisierung ist ungewöhnlich: Gitarre, Posaune und Bass/Cello verschmelzen harmonisch, und Konzertbesucher*innen können sich auf ein lustvolles Abenteuer voller musikalischer Überraschungen freuen. ›› AK: 10 € stadtbuecherei.frankfurt.de


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Darmstadt

Marburg

Tinko, Hans im Glück, 16:00 taT-Studiobühne, gastspiel - Werthers Leiden, 20:00

Frankfurt

Wetzlar

Hofheim

Centralstation, Newschool Club R'n'B, Black & House, 22:00 Batschkapp, Mega Single Party Endless Summer Edition, 22:00 Brotfabrik, 68er-Party, 21:00 Cooky's Club, Go hard or go Home, 23:00 CrossFit, Yes!, 0:00 Gibson, 6th Anniversary - Secret Six, 23:00 Ponyhof Frankfurt, Die Wunschlistenparty im Ponyhof, 23:00 Südbahnhof Musik-Lokal, 30 Plus Party, 21:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, Move, 23:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, Legendary Saturday - Urban Mashup Crossover, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Discofox-Party XXL, 20:00 Scarabée, Wild Hunt - Rock bis Metal, 22:00 Ulenspiegel, Examensfeier IKGM 2018, 21:00, Tanzbar Spezial mit Jenson Button, 22:00

Marburg

Nachtsalon MR, 90er Jahre Party, 23:00

Ranstadt

Black Inn, The Beat of the Night, 22:00

Wetzlar

Event Werkstatt, Mallorca Party, 21:00 Rittal Arena, 90er Party Arena 2018, 17:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Sporthalle am Solebecken, Mitternachtssport, 20:00

Büdingen

Innenstadt Büdingen, 688. Gallusmarkt, 15:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Great Barrier Reef, 11:00

Hungen

Schloss Hungen, 6. Energietag des Landkreises: Photovoltaik und Solarthermie zuhause nutzen, 10:00

Kronberg

Recepturhof, Szenische Führung auf dem Kronberger Laternenweg, 21:30

Kulturladen KFZ, Interkulturelle Jam Session, 18:00 Stadthalle WZ, 38. Internationales Wetzlarer Leica Turnier - Tanzturnier + Wetzlarer Tanzgala ab 20 Uhr, 15:00

23. Sonntag

BÜHNE Bad Homburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg, Die Äppelwoi-Piraten, 18:00, Schnappschiss aus Hessen, 20:00

Bad Nauheim

ShowSpielhaus, Gag & Breakfast mit Marcel Kösling, 10:00

Langen

Neue Stadthalle Langen, Alice im Wunderland, 16:00

Limburg

Stadthalle Limburg, Die Wanderhure - Schauspiel, 20:00

Marburg

Theater Altes Hallenbad, Medea Oper von Luigi Cherubini, 16:00

Gießen

Stadttheater, vorgestellt - Globetrotter - Zweiteiliger Tanzabend von Rosana Hribar und Jacek Przybylowicz, 19:30

Wetzlar

Café Vinyl, Chris Ladd, 19:00

PARTY Bad Homburg

Orange Peel, Salsocial, 20:00

Frankfurter Hof Mainz, Matthias Brandt und Jens Thomas - Krankenakte Robert Schumann, 19:30

Neu Isenburg

Frankfurt Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Treffpunkt, Lisa Eckhart - Als ob Sie Besseres zu tun hätten, 17:00

Wettenberg

Friedberg

Evangelische Kirche Nidda, Nidda in Concert „Orgel 2018 - Grazie und Gravität des Barock“, 19:00

Mainz

Darmstadt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 18:00 Die KÄS, Lalelu - Die Schönen und das Biest, 18:00 Die Schmiere, Matthias Heitmann & Karla-Ingeborg - auf Zeitgeisterjagd, 19:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Sei immer frei, 18:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 18:00 Galli Theater, Rotkäppchen, 16:00 Jahrhunderthalle, Polnische Kabarett Nacht, 17:00 Neues Theater Höchst, Rock4 Abbey Road, 19:00 Oper Frankfurt, Tri Sestry, 15:30, Lost Highway, 19:30 Stalburg Theater, René Sydow - Die Bürde des weisen Mannes, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 18:00 Theatrallalla Frankfurt, 25 Jahre Bäppi La Belle, 18:00

Nidda

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Offenbach

Frankfurt

Vitos-Kapelle, „Autumn Comes“ - Chorkonzert im Herbst mit dem Chor „Liederkranz Eberstadt“, 17:00

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No.30: „BLACKBIRD“ von David Harrower, 20:00

Theater am Park, „Außergewöhnliche Belastungen“ - Kabarett mit Stefan Waghubinger, 18:00 Staatstheater Darmstadt, Saint François d'Assise, 16:00, Fake, 18:00

Gießen

Capitol Offenbach, Boeing-Boeing, 14:00, Boeing-Boeing, 18:00 Burg Gleiberg, Rittersaal, Kabarett: Goethe „Faust I“, 17:00

MUSIK Bad Nauheim

Ev. Gemeindezentrum Wilhelmskirche, Kammerkonzert-Reihe 2018: TonTrio, 19:30 Trinkkuranlage, Großer Konzertsaal, „Späte Wiener Klassik“, 15:30

Darmstadt

Centralstation, Les Brünettes, 18:00

Dreieich

Bürgerhaus Sprendlingen, Dreieicher Rock'n'Roll Days, 13:00 Bürgerhäuser Dreieich, Jazz trift Klezmer, 15:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Messiaen, Catalogue d'Oiseaux - Konzert 2, 11:00 Dreikönigskeller, The Clouds Will Clear, 20:00 Frankfurt Art Bar, Taunus Big Band, 12:00 Gallus Theater, Wir feiern und erinnern uns an Wolfgang Lauinger, 11:00 Jazzkeller, Swingsize Orchestra feat. Jeanine du Plessis, 20:00 Jazzlokal Mampf, Pedro Soriano, 20:30 Nachtleben, Terry Hoax, 19:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Buxtonplatz Schwalheim, Kartoffelfest, 11:00 Frauenwaldhalle Nieder-Mörlen, Kindersachenflohmarkt der Feuerwehr Nieder-Mörlen, 13:00 Tourist Information, Stadtführung Bad Nauheim, 14:00

Büdingen

Innenstadt Büdingen, 688. Gallusmarkt, 11:00

Darmstadt

Centralstation, Kindersachenflohmarkt, 14:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Great Barrier Reef, 11:00, Messiaen, Catalogue d'Oiseaux - Konzert 3, 17:00 Jahrhunderthalle, Schallplatten-/ CD-/Blu Ray- und Comic-Börse, 11:00 Schauspiel Frankfurt, Shortlist Deutscher Buchpreis 2018, 18:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Hessenhalle, Fein & Lecker - Die Genusserlebnismesse, 10:00 Mathematikum, Mathematische Stadtführung durch Gießen, 15:00

Marburg

AROMA Bistro & Eisbar, 6. Marburger Himmelsleuchten, 19:00

Münzenberg

Burg Münzenberg, Öffentliche Burgführung /+ zusätzl.um 15 Uhr, 12:00

Oberursel

café portstrasse, Französisches Erzählkino inkl. großem Frühstücksbuffet, 11:30

Bad Nauheim

Yoga Satyaseva, Haus am Park, Quantenheilung / Matrix -Vortrag, 16:30

Frankfurt

Schauspiel Frankfurt, Die Autoren der Shortlist - Deutscher Buchpreis 2018, 18:00

24.

VÆVICTIS DEBATTIERCLUB Wortsalven, unschlagbare Argumente und Wortwitz bestimmen den Abend, wenn der VæVictis Debattierclub zum Debattenduell einlädt. Vier Teams debattieren über aktuelle Themen, Satire inklusive! Erst unmittelbar vor dem Duell erfahren die Redner*innen welches Thema zur Debatte steht. Und am Ende des Abends kürt das Publikum die Sieger*in. ›› 8/erm. 5 €, romanfabrik.de

90

September 2018

WELTMUSIK 28.9. | 20 Uhr

Foto: PIRANHA

Romanfabrik, Frankfurt

›› ab 22€, alteoper.de

Dienstag

Darmstadt

Centralstation, Jochen Malmsheimer - Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage, 20:00 Staatstheater Darmstadt, Faust Der Tragödie erster Teil, 19:30

Montag

BÜHNE

Frankfurt

Bad Nauheim

Theater am Park, „Kommer nitt so!“ - Das aktuelle Programm von Begge Peder, 19:30

Frankfurt

Stalburg Theater, Sven Kemmler Englischstunde, 20:00

Marburg

Waggonhalle, Waggonhalle Produktion No.30: „BLACKBIRD“ von David Harrower, 20:00

MUSIK Frankfurt

Die Katakombe, Aus dem Leben eines Taugenichts, 19:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Neues Theater Höchst, Nicole Nau & Luis Pereyra - Se Dice de mi, 20:00 Stalburg Theater, Hilde aus Bornheim - Nicht ohne meinen Kittel, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30

MUSIK

Dreikönigskeller, Neutron Rats, 20:00 Nachtleben, Chakuza, 19:00 Orange Peel, Spotlight on Swing, 20:30

Dreieich

Bürgerhaus Sprendlingen, Mitch Walking Elk, 19:30

Frankfurt

PARTY Gießen

Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Ulenspiegel, Independent tanzbar, 22:00

SONSTIGE Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Great Barrier Reef, 18:00 Neues Theater Höchst, Elementar, 20:00

VORTRAG

Festhalle, Rea Garvey, 20:00 Frankfurt Art Bar, Traditional Jazz Session, 20:30 Zoom, Tank & The Bangas, 21:00

Marburg

Waggonhalle, 12. Semana Latina: Gitarrenmusik aus Lateinamerika - Eric Sindermann und Lukas Pilgrim, 20:00

PARTY Frankfurt

Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Orange Peel, Sala Martes, 19:00

Gießen

Marburg

Weltladen, 12. Semana Latina „Verbindung zwischen der Literatur

Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

JULIA ENGELMANN Jahrhunderthalle, Frankfurt

POETRY 28.9. | 20 Uhr

Foto: Ben Wolf

EVENT

25.

BÜHNE

Alte Oper, Frankfurt

27.9. | 19.30 Uhr

Wetzlar

Phantastische Bibliothek, Spannende Literatur aus Sakartvelo, 19:30

VORTRAG

STELLA CHIWESHE Die simbabwische Musikerin Stella Chiweshe und der Pianist Hermann Kretzschmar werden gemeinsam auf das Orchesterwerk „Atmosphères“ von György Ligeti treffen und die hypnotische Kraft der Musik thematisieren. Mit der Mbira können Zuhörer*innen in einen tranceähnlichen Zustand versetzt werden und durch die Kombination aus mehreren Stimmen entsteht eine melodisch-rhythmische Illusion.

aus Lateinamerika und Afrika am Beispiel von Brasilien, Mosambik und Angola, 20:00

Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin, dreifache Spiegelbestellerautorin und erfolgreiche Vollzeitpoetin kommt mit ihrer einzigartigen Stimme nach Frankfurt. Ihr letztes Programm „JETZT BABY - Poesie und Musik“ begeisterte bereits ein Millionenpublikum und Fans können sich auf eine weitere Tournee voller neuer Songs, frischer Lyrik und einer mitreißenden Live-Performance freuen. ›› VVK: ab 40 €, Tickets: jahrhunderthalle.de


SONSTIGE Gießen

Irish Pub, Open Stage, 19:00 Jokus, „So ticken Jungs - eine Fortbildung für den pädagogischen Arbeitsalltag mit Jungen“, 10:00 Netanya-Saal, „Sweet Occupation“. Die israelische Erfolgsautorin Lizzie Doron liest aus ihrem neuesten Roman, 19:00

Oberursel

café portstrasse, Phantastisches Kino, 20:30

Offenbach

CinemaxX Offenbach, FRIZZ SNEAK Preview, 20:00

Stalburg Theater, Mathias Tretter - Pop, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30

Gießen

taT-Studiobühne, wiederaufnahme - BABbEL - Musiktheater, 10:00

Mainz

Frankfurter Hof Mainz, Pawel Popolski - Wie Opa Popolski bei einem Gürkchenfrühstück den Technobeat erfand, 20:00

Marburg

Waggonhalle, 12. Semana Latina: Tango Argentino - Milonga Abend mit DJane Maike und Trio Trio, 20:00

Rodgau

Maximal Kulturinitiative, Jazz-Kollektur-Trio, 20:00

MUSIK Frankfurt

VORTRAG Frankfurt

Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Heinz Helle - Die Überwindung der Schwerkraft, 20:00

26. Mittwoch

BÜHNE Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Das weiße Band, 19:30, An der Bar mit Kathi, 20:00

Frankfurt

Die Katakombe, Aus dem Leben eines Taugenichts, 10:30, Aus dem Leben eines Taugenichts, 19:30 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Christine Prayon - Die Diplom-Animatöse, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich!, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Mousonturm, Summerless, 20:00 Neues Theater Höchst, Nicole Nau & Luis Pereyra - Se Dice de mi, 20:00

Batschkapp, Xavier Rudd, 19:00 Die Fabrik, Roman Schuler extended Trio, 20:00 Dreikönigskeller, Bottlecap, 20:00 Frankfurt Art Bar, Gare du Jazz Francfort, 20:30 Jahrhunderthalle, Sasha, 20:00 Jazzkeller, Jazz Konzert & Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Linda Krieg & Martelle, 20:30 Zoom, Jazzanova, 21:00

Langen

Jazz-Initiative Langen, Henning Sieverts, 19:00

Marburg

Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: Marla & David Celia, 21:00

Wetzlar

Café Vinyl, The Fur Coats, 19:00

PARTY Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Marburg

Kulturladen KFZ, 30plus mit DJ Double You, 19:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Altes Rathaus, Sing mit! Volksliedersingen für alle!, 15:30

Gießen Irish Pub, Cocktailwürfeln, 19:00

Frankfurt

Brotfabrik, Sonja Keil - Soziale Wirklichkeit und Geschichte des Wohnwagenstandplatzes Bonameser Straße, 19:00 Romanfabrik, Guido Zaccagnini Rossini - il maestro dell’umorismo musicale, 19:30

27. Donnerstag

BÜHNE Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Franziskus - Gaukler Gottes, 20:00

Dreieich

Bürgerhäuser Dreieich, Matthias Tretter - Pop, 20:00

Frankfurt

Batschkapp, Pawel Popolski - Ausser der Rand und der Band, 19:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Gayle Tufts - American Woman, 20:00 Die Schmiere, Happy End mit Flaschenpfand, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Gallus Theater, Meeresgabe, 20:00 Jahrhunderthalle, Michael Mittermeier - Lucky Punch, 20:00 Mousonturm, Summerless, 20:00 Neues Theater Höchst, Vocal Recall - irgendwas stimmt immer, 20:00 Oper Frankfurt, Tosca, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Der haarige Affe, 19:30 Stalburg Theater, Wer kocht, schiesst nicht, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00 theaterperipherie im Titania, Ellbogen, 11:00, Ellbogen, 19:30

Gießen

Stadttheater, MALA VITA Giordano trifft auf Gesualdo - Oper, 19:30 taT-Studiobühne, Eine Sommernacht, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Spende gut - alles gut, 20:00

Marburg

Szenario im Cordes (ehem. „Auflauf“), Fast Forward Theatre: „Impro-Keller“, 20:00

Nidda

Kursaal Bad Salzhausen, nidda satirisch - Erstes Babenhäuser Pfarrerkabarett „Judas hätte sich erhängt“, 20:00

MUSIK Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, 1. Kammerkonzert, 20:00

Eppstein

Wunderbar Weite Welt, Kevin & Dustin Welch, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, hr-Sinfonieorchester, 20:00, Cage, Imaginary Landscape No. 4, 22:15 Die Fabrik, The Fugitives, 20:00 Dreikönigskeller, Kaleb Stewart, 20:00 Gibson, Urban Club Band, 21:00 Jazzkeller, Peter Protschka Quartet feat. Rick Margitza, 21:00 Jazzlokal Mampf, Titus Waldenfels & Friends, 20:30 Nachtleben, Kids of Adelaide, 20:00 Velvet Club, Involved, 21:00

Glauburg

Kulturhalle Stockheim, Keine Panik - Udo Lindenberg Cover, 20:15

Mainz

Frankfurter Hof Mainz, Ladysmith Black Mambazo, 20:00

Offenbach

Alte Schlosserei, Doppelkonzert - hr-bigband feat. Gianluigi Trovesi und ensemble FisFüz feat. Jean-Louis Matinier & Arkady Shilkloper, 20:00 Irish Pub Bogside e.V., Irish Dew, 20:30 Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie, Kahne-Katzmann, 19:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

CrossFit, Play, 0:00

Gießen

Scarabée, DJ*ane BosZ - House. Techno.Electronic, 23:00 Ulenspiegel, Thirsty Thursday, 20:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Stadtbücherei, Bücherstunde mit Mausi der Büchermaus, 15:30 Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 19:00

Gießen

ZiBB, Workshop: Erlebnis - Ausdruck - Spiel, 9:00

Rüsselsheim

Stadtbücherei Rüsselsheim, Lessons in Jazz, 20:00

VORTRAG Frankfurt

Club Voltaire, Konzernmacht und Menschenrechte - BASF in Südafrika, 19:00 Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Olga Martynova stellt vor - Thomas Stangl mit Fremde Verwandtschaften, 20:00 Romanfabrik, VæVictis Debattierclub - Das Debattenduell, 19:30

Gießen

Mathematikum, Abend für Erzieherinnen und Erzieher, 18:00

Marburg

Kulturladen KFZ, 10 Jahre OTEPIC / Permakultur in Kenia, 20:00

Oberursel

café portstrasse, Poetry Slam Oberursel, 19:30

28. Freitag

BÜHNE Bad Nauheim

Theater am Park, Peter Vollmer: „Er hat die Hosen an - sie sagt ihm, welche“, 20:00

Frankfurt

Die Fabrik, Frankfurter Molotow Slam Show, 20:00 Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Gayle Tufts - American Woman, 20:00 Die Schmiere, Der Teufel sitzt im Abteil, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Sei immer frei, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Fliegende Fische, 20:00

Gallus Theater, Meeresgabe, 20:00 Internationales Theater, Flamenco - Oleandole, 20:00 Kellertheater, The Hound of the Baskervilles, 20:30 Mousonturm, I Will Not Stay Here Long, 20:00 Neues Theater Höchst, Marcus Jeroch - Schöner denken, 20:00 Oper Frankfurt, Rusalka, 19:00 Schauspiel Frankfurt, räuber. schuldenreich, 20:00 Stalburg Theater, Die Frau aus dem Michelangelo, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00 Weihehalle der Unitarier, Die Wiederbeseelung von Frankfurt, 20:00

Friedberg

Theater Altes Hallenbad, Medea Oper von Luigi Cherubini, 19:30

Gießen

The Keller Theatre, Curtain up on Murder, 19:30 taT-Studiobühne, Alte Liebe, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Spende gut - alles gut, 20:00

Karben

Jukuz, Poetry Slam Karben Herbstslam, 19:30

Langen

Neue Stadthalle Langen, Hammerfrauen, 20:00

Marburg

Erwin-Piscator-Haus, Maria Stuart / Ulrike Maria Stuart - von Friedrich Schiller / Elfriede Jelinek 15+, 19:30 Kulturladen KFZ, Rolf Miller: „Obacht Miller“ - Vorpremiere, 20:00

Wetzlar

Rittal Arena, Michael Mittermeier, 20:00 Stadthalle WZ, Dinner für Spinner - Screwball-Komödie mit Tom Gerhard, 20:00, Screwball - Komödie von Francis Veber, 20:00

GAY Hanau

Kulturforum Hanau, Queerfilmnacht, 20:00

MUSIK Bad Homburg

Kulturbahnhof Bad Homburg, Laura Cahen, 20:00

NIEDECKENS BAP Rheingoldhalle, Mainz ALTERNATIVE

ALTERNATIVRE

29.9. | 20.30 Uhr

29.9. | 19 Uhr

PUDDLE OF MUDD

THE RASMUS

Das Bett, Frankfurt

Batschkapp, Frankfurt

Sie gehören zu den wichtigsten Vertretern des Post-Grunge oder Nu-Metal: Die 1991 in Kansas gegründete Band um Gitarrist Wesley Reid Scantlin hat schon seit acht Jahren kein neues Album veröffentlicht, ist aber auf den Live-Bühnen des Planeten weiterhin sehr aktiv. ›› VVK: 34, AK: 35 € Infos & Tickets: (069) 60 62 98 73, bett-club.de

Finnlands Finest in der Kapp: Mit The Rasmus ist derzeit eine der führenden nordeuropäischen Alternative-Rockbands der frühen Nuller-Jahre auf Tour. Obwohl bereits in den 90ern gegründet, erzielte die Gruppe um Sänger Lauri Ylönen erst 2003 mit „In the Shadows“ einen weltweiten Hit. In Frankfurt stellen The Rasmus ihr neues Werk „Dark Matter“ vor. Support: The Shiver & Overlaps. ›› VVK: 28,75 €, Infos & Tickets: (069) 944 36 60, batschkapp.de

Als erfolgreichster Deutschrock-Act hinter Maffay und Grönemeyer haben BAP längst jeglichen kölschen Lokalkolorit hinter sich gelassen. Im 42. Jahr ihres Bestehens tourt die Truppe um Sänger Wolfgang Niedecken mal wieder – diesmal mit dem Bläsertrio der TV-Sendung „Sing meinen Song“.

ROCK 30.9. | 19 Uhr

›› VVK: 45,90-61,90 € Infos & Tickets: (0180) 5 04 03 00, mainz-congress.com

September 2018

91


Bad Nauheim

Trinkkuranlage, Junè s Tunes, 19:30

Darmstadt

Jazzinstitut Darmstadt, Holger Henning Trio, 20:30 Staatstheater Darmstadt, Die Dreigroschenoper, 19:30

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Mbira-Trance-Klänge der Shona, 20:00 hr-Sinfonieorchester, 20:00, Cage, Imaginary Landscape No. 4, 22:15 Club Voltaire, Jürgen Wuchner New Quartet, 20:00 Dreikönigskeller, The Blues against Youth, 21:00 Frankfurt Art Bar, Friday Live Jazz, 20:30, Blues Night, 20:30 Frankfurter Dom, Mendelssohn - Lobgesang op. 52 & Mozart - Krönungsmesse KV 317, 20:00 Jahrhunderthalle, Julia Engelmann, 20:00 Jazzlokal Mampf, Thilo Fitzner, 20:30 Nachtleben, Traitrs, 20:00 Orange Peel, Johnny Armstrong, 19:30 Romanfabrik, Manfred Maurenbrecher, 20:00 Velvet Club, Tankcsapda, 21:00

Gießen

Jokus, Konzert: Mrs. Greenbird, 20:00

Grünberg

Jazz-Club, Papa Legbàs Blues Lounge, 20:30

Marburg

TurmCafé, Tim ÒShea & Freunde, 20:00 Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: Les Barbeaux, 21:00 Waggonhalle, 12. Semana Latina: Trio „Afroliricos“, 20:00

Mühlheim

Schanz Kulturhalle, Paddy goes to Holyhead Akustik, 20:30

Offenbach

Irish Pub Bogside e.V., Hitparade und Grie Soss, 20:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Butzbach

Busters Workshop, Schooĺs Out-Party, 22:00

Frankfurt

Brotfabrik, -50+ Disco, 21:00 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 CrossFit, Hansa, 0:00 Gibson, F**** L'Amour, 23:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Nachtleben, The dead Kennys Party, 23:00 Ponyhof Frankfurt, Puro, 23:00 Tanzhaus West, Neelix, 23:00 Yachtklub, Wildstyle mit Walter & Weller, 22:00 Zoom, DJ Kitsune & Friends, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, This is Admiral - Hype Hop/Are & Be, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 Scarabée, OI! Punk! Skàn Beer, 22:00 Ulenspiegel, Party tanzbar, 21:30

Oberursel

café portstrasse, U21-Party, 22:00

92

September 2018

Ranstadt

Weihehalle der Unitarier, Die Wiederbeseelung von Frankfurt, 20:00

Wetzlar

Friedberg

Best Western Hotel Steinsgarten, Live-Musik Dinner, 18:00, Live-Musik Dinner, 18:00

Gießen

Q - Café, Club, Kultur, Q Konzert: The Fearless Kitchensingers, 21:00

Black Inn, 0, NDW0 - We love the 80s, 22:00 Carroll̀s Pub Wetzlar, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Dutenhofener See, Oktoberfest: „Die Lauser“, 20:00 Event Werkstatt, Tribute to LED Zeppelin by Physical Graffiti, 20:00 Technodisco, Tekk Dich Weg, 22:00

SONSTIGE Bad Nauheim

Marktplatz Bad Nauheim, Bad Nauheimer Kerb, 13:00 Seniorenresidenz im Park, Taichi - Herbst/Winter, 18:00

Darmstadt

Centralstation, 42. Weiterstädter Filmfest-Nachlese - Best of, 20:00

Gießen

Mathematikum, Workshop „Multiplizieren leicht gemacht: Neper-Stäbe“, 15:00 ZiBB, Workshop: Erlebnis - Ausdruck - Spiel, 9:00

Wetzlar

Phantastische Bibliothek, Tag des Flüchtlings 2018, 15:00

29. Samstag

BÜHNE Bad Homburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg, Schneepunzel & Rattwittchen, 20:00

Bad Nauheim

Theater am Park, „Älter werden, ohne den Unmut zu verlieren“ - Kabarett von und mit Clajo Herrmann, 20:00

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, L'Orfeo, 19:30, Indien, 19:30

Frankfurt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 20:00 Die KÄS, Lars Redlich - Ein bisschen Lars muss sein, 20:00 Die Schmiere, Frankfurter Klasse Die Reise des Goldfisch, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Sei immer frei, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 16:00, Tratsch im Treppenhaus, 20:00 Galli Theater, Showgirls Frankfurt, 20:00 Gallus Theater, Meeresgabe, 20:00 Internationales Theater, Rangeela - Vielfalt der Farben, 20:00 Kellertheater, The Hound of the Baskervilles, 20:30 Mousonturm, I Will Not Stay Here Long, 20:00 Neues Theater Höchst, Til Reiners - Auktion Mensch 2018, 20:00 Oper Frankfurt, Die Zauberflöte, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Die Perser, 19:30 Stalburg Theater, Die Frau aus dem Michelangelo, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 19:30 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00

Theater Altes Hallenbad, Medea Oper von Luigi Cherubini, 19:30 Stadttheater, premiere - Globetrotter - Zweiteiliger Tanzabend von Rosana Hribar und Jacek Przybylowicz, 19:30 taT-Studiobühne, Das Orangenmädchen, 20:00

Hofheim

ShowSpielhaus, Spende gut - alles gut, 20:00

Hungen

Aula der Gesamtschule Hungen, Die Therapie - Psychothriller von Sebastian Fitzek, 19:30

Limburg

Stadthalle Limburg, Robert Griess „Hauptsache, es knallt!“, 20:00

Mainz

Frankfurter Hof Mainz, Ingo Appelt - Besser ... ist besser!, 20:00

Marburg

Erwin-Piscator-Haus, Maria Stuart / Ulrike Maria Stuart - von Friedrich Schiller / Elfriede Jelinek 15+, 19:30 Waggonhalle, 12. Semana Latina: „Baque Forte Berlin“ - Maracatu, 20:00

Neu Isenburg

Deutsches Äppelwoi-Theater Neu-Isenburg, Krieg der Geranien, 20:00

Offenbach

Theater t-raum, Unterm Strich, 20:00

Wetzlar

KulturStation, Theater Oberhausen: „Die Verwirrungen des Nepermuk Semmelmeier“, 20:00 Neues Kellertheater, Premiere: Der Trauschein, 20:00, Premiere: Der Trauschein - Komödie in zwei Akten von Ephraim Kishon, 20:00

GAY Frankfurt

Karlson, Pure - Clubbing for Gays & Friends, 23:00

MUSIK Bad Nauheim

Trinkkuranlage, Duo Divites, 15:30

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Die Dreigroschenoper, 19:30

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Biffy Clyro, 20:00, Solistes XXI, 20:30 Batschkapp, The Rasmus, 18:00 Brotfabrik, Eric Schaefer, 21:00 Dreikönigskeller, Ags Connolly, 21:00 Frankfurt Art Bar, BembelBluesBuben*innen, 20:30 Frankfurter Dom, Mendelssohn - Lobgesang op. 52 & Mozart - Krönungsmesse KV 317, 15:00 Gibson, Desiigner, 21:00 Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Trelva, 12:00, Les haulz et les bas, 13:00, Les haulz et les bas, 15:00, La Moresca, 16:00 Jazzkeller, Volker Engelberth Quintett, 21:00 Jazzlokal Mampf, Blind Joki Jazz'n'blues, 20:30 Nachtleben, Walking Papers, 19:00 Velvet Club, Puddle of Mud, 20:00

Gießen

Marburg

Weilburg

Marktplatz Weilburg, Foodtruck-Meile, 11:00

VORTRAG Butzbach

Mühlheim

Buchhandlung Bindernagel, Ben O. Bömkes und Felix Schmidt: Küstentour - 10 Jahre Ankerherz-Verlag, 19:30

Weilburg

Frankfurt

Wetzlar

Gießen

Schanz Kulturhalle, The Blue Onions, 20:30 Café Ententeich, 2inJoy, 20:00 Rosenhang Museum, Konzert: Leonhard Cohen, 19:00 Dutenhofener See, Oktoberfest: „AllgäuPower“, 20:00 Kleine Bühne, The Door Mouses, 21:30

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Party Alarm, 20:00

Butzbach

Busters Workshop, 90er Party, 22:00

Darmstadt

Centralstation, Fifty/Fifty - Die Party für Best Ager, 20:30, Oktoberfestparty - Trash, Charts & Hits, 22:00

Frankfurt

Batschkapp, Batschkapp Oktoberfest, 23:00 Cooky's Club, Go hard or go Home, 23:00 CrossFit, Melbourne Deepscast x Exo International, 0:00 Die Fabrik, DanceFFM, 21:00 Nachtleben, Nachtbeben@Nachtleben, 0:00 Ponyhof Frankfurt, Pony Rodeo, 23:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, 25h Katermukke & 11 Jahre Hotel Digital Microfestival, 20:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Gießen

Admiral Music Lounge, Ü30 Party - Music Deluxe - mit DJ Felix Moese support Chris Sharp, 21:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 Scarabée, Harveýs Hide-Out - Rock bis Metal und mehr, 22:00 Ulenspiegel, Tanzbar Spezial mit DJ PaYma$t€r, 22:00

Marburg

Till Dawn, Mega 90er Party, 22:00

Ranstadt

Black Inn, Back to the Classics - The History In(n) Music, 22:00

Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Der Roman als Kurzform - Seminar mit Frank Witzel, 10:00 Mathematikum, Kindervorlesung. Thema: Wie groß ist unendlich?, 11:00

30. Sonntag

BÜHNE Bad Nauheim

Theater am Park, „Der große Heinz Erhardt Abend“, 18:00

Darmstadt

Staatstheater Darmstadt, Glaube Liebe Hoffnung, 16:00

Frankfurt

Die Komödie, Fremde Verwandte, 18:00 Die KÄS, Hate Slam - Sehr geehrtes Herr Arschloch, 18:00 Die Schmiere, Malte Anders - Rent a Gay, 19:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Tratsch im Treppenhaus, 18:00 Gallus Theater, Meeresgabe, 20:00 Neues Theater Höchst, Hagen Rether - Liebe, 19:00 Oper Frankfurt, Tri Sestry, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Der haarige Affe, 16:00, Aus Staub, 18:00 Stalburg Theater, Inka Meyer - Der Teufel trägt Parka, 20:00 The English Theatre, The Lion in Winter, 18:00 Theater Willy Praml, Walpurgisnacht - Eine deutsche Höllenfahrt, 20:00 theaterperipherie im Titania, Illegal, 17:00

Friedberg

Theater Altes Hallenbad, Medea Oper von Luigi Cherubini, 16:00

Gießen

Bad Nauheim

Kongresshalle, Dietrich Faber präsentiert: Manni Kreutzer LIVE, 19:00 Stadttheater, Johnny Breitwieser Eine Verbrecherballade von Thomas Arzt, 15:00 Tinko, Dornröschen, 16:00 taT-Studiobühne, gastspiel - In Teufels Küche, 20:00

Gießen

ShowSpielhaus, Gag & Breakfast mit Spende gut - alles gut, 10:00

Wetzlar

Event Werkstatt, POLSKA NOC 2018, 21:00

SONSTIGE Marktplatz Bad Nauheim, Bad Nauheimer Kerb, 13:00 Mathematikum, Führung durch das Mathematikum, 11:15 Tinko, 5. Tinko Kindertheaterfest, 14:00

Langen

Neue Stadthalle Langen, Bücherflohmarkt, 11:00

Marburg

Gelände der Waggonhalle, Flohmarkt, 8:00

Hofheim

MUSIK Bad Nauheim

Trinkkuranlage, Romantik Duo: Spektakulär, virtuos und kapriziös, 15:30

Darmstadt

Centralstation, Kater Kati, 15:00 Staatstheater Darmstadt, 1. Sinfoniekonzert, 11:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Trio Christian Tetzlaff, Tanja Tetzlaff, Lars Vogt & Sibylle Mahni, 16:00, Das Quartett der Kritiker, 17:30, Bamberger Symphoniker, 19:00 Batschkapp, Gzuz, 18:30 Frankfurter Dom, Mendelssohn - Lobgesang op. 52 & Mozart - Krönungsmesse KV 317, 15:00 Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Trelva, 12:00, Les haulz et les bas, 13:00, Les haulz et les bas, 15:00, La Moresca, 16:00 Jazzkeller, Volker Engelberth Quintett, 20:00 Kellertheater, Rosenberg spielt Rosenberg, 18:00 Nachtleben, Tiny moving Parts, 18:30 Oper Frankfurt, Kammermusik im Foyer, 11:00 Theater Willy Praml, Spark, 11:00 Velvet Club, Goethes Erben, 20:00

Gießen

Vitos-Kapelle, Herbstromantik mit dem Mittelhessischen Vokalquartett, 18:00

Lich

Kulturzentrum Bezalel-Synagoge, „Musik aus der Stille“: Petra Eisend und ihre Handpans, 19:09

Limburg

Stadthalle Limburg, Südwestd. Kammerorchester Pforzheim, 18:00

Mainz

Rheingoldhalle, Niedeckens BAP, 19:00

Nidda

Parksaal Bad Salzhausen, Konzert mit Karola Pavone und Boris Radulovic, 18:00

PARTY Bad Homburg

Tiffany's Nightlife, Tiffanýs Tanznacht, 19:00

Frankfurt

Orange Peel, Salsocial, 20:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Bad Nauheim

Marktplatz Bad Nauheim, Bad Nauheimer Kerb, 13:00

Dreieich

Bürgerhäuser Dreieich, Hayner Töpfermarkt, 10:00

Frankfurt

Caricatura, Auf dem Weg zur Weltherrschaft - die allererste Groß-Gala der Komischen Kunst, 19:30 Jahrhunderthalle, Modellbahnbörse, 10:00

Gießen

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00

Marburg

Kulturladen KFZ, 283. Marburger Abend, 20:00

Münzenberg

Burg Münzenberg, Öffentliche Burgführung /+ zusätzl.um 15 Uhr, 12:00

Weilburg

Marktplatz, Foodtruck-Meile, 11:00

VORTRAG AFrankfurt

Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Der Roman als Kurzform - Seminar mit Frank Witzel, 10:00


FRIZZ KLEINANZEIGEN Kleinanzeigen aufgeben:

Sie sucht Ihn

Er sucht Sie

Du hast wenig Erfolg bei Frauen oder traust dich nicht? „Du hältst dich auf dem Gebiet für unbegabt? Du hältst dich für unsexy, uninteressant... oder uncharmant - und bist es gar nicht? Was ist COOL, was ist UNCOOL? Weiblicher „“Date Doctor““, 44, erfahren, mit viel Geduld, coacht dich - 18 bis 98 Jahre - bis ins (fast) letzte Detail, macht dich rendezvoustauglich und fit für deine nächsten Versuche, eine Frau anzusprechen! Das gibt es zwar nicht ganz umsonst - ist aber immernoch effektiver, als die nächste Videokabine aufzusuchen oder wieder mal etliche Drinks vergebens zu spendieren! Du brauchst jetzt einfach nur noch den Mut, an deinen Coach zu schreiben... an: dein-date-doctor@gmx.de“ Tantramassagepartner erf., Single gesucht! von w, 52, viel Figur, zum gegenseitigen verwöhnen. BmB ! Kein Sex ! massagegen.esser@web.de

Jugendlicher Single, 40 J./1.78 m, schlank, hellblaue Augen, süßer Knackpo sucht eine Frau für eine zärtliche Freundschaft! Sympathie entscheidet! jugendlichersingle@web.de oder 015229802677 (SMS). Melde Dich.

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Nur Sex und wenig Stil. Ich such doch keine Frau die nur so was will - zum Glücklich-sein braucht es schon mehr. So überleg nicht lang – sonst bleibt dein Herz noch länger leer. Humorvoller Mann 57J 78kg 171 gut in Form, wirtschaftlich und persönlich ohne Sorgen freut sich mit Dir

Ihre Kleinanzeige erscheint in den Ausgaben Frankfurt & Vordertaunus, Offenbach & Hanau und Gießen & Wetzlar von FRIZZ Das Magazin.

auf jeden neuen Morgen. Chiffre GI 10918 Schöne Füße zum Küssen gesucht. Marc, 185 groß und schlank. Tel.: 0157-77057842

Chiffre:

Chiffregebühren inklusive der Fritz-Voice Mailbox: 5,– Euro. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

Suche ehrliche, geheime Daueraffäre mit viel Gefühl und Zärtlichkeit, um ab und zu DAS zu genießen, was mir meine Partnerschaft nicht gibt! Bin 50, schlank, emphatisch, nett + hübsch! Chiffre GI 40918

Schriftlich antworten auf Chiffre:

Sie schicken Ihren Antwortbrief an Fritz – Das Magazin und schreiben deutlich die mit ✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

Schmusekater, 54J., 180/70kg pflegeleicht sucht attraktive, schlanke Sie zum verwöhnen. Beziehung mögl. (falls erwünscht) Tel.: 0176-66178592

Privat oder gewerblich:

Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt Geschäfte gemacht werden. (unabhängig davon, ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht).

Symp. Senior sucht symp. Seniorin in Frankfurt. Shiveemplus@ gmx.de

BRIEF

Shiva sucht Schakti für gemeinsame Tantrafreuden. 0176-52197760

FRIZZ Frankfurt Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt

Großzügiger Mann, 66, seriös u. charmant sucht Studentin, nette Frau, gerne mollig, geb. für Liebe, Bez. u. z. verwöhnen. 0177-4562435

TELEFAX

069/979517-29 EMAIL

kleinanzeigen@frizz-frankfurt.de

Was wir wissen müssen: NAME, VORNAME

STRASSE, NUMMER

Kleinanzeigen-Annahmeschluß 15.09.2018 PLZ, ORT

Art der Anzeige: privat

Chiffre: JA

Rubrik:

gewerblich NEIN

Preise: Private Kleinanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 10,-

weitere Zeile Euro 2,Private Kontaktanzeigen: (bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Sie sucht Ihn

Kaufen

Er sucht Sie

Verkaufen

Sie sucht Sie

Kleingewerbe

Er sucht Ihn

Kurse

Grüße

Wohnen

Reisen

KFZ

Job

Allerlei

WENN VORHANDEN: E-MAIL-ADRESSE

Zahlungsart :

Bar

Scheck liegt bei

Bankeinzug

KONTOINHABER: NAME, VORNAME

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 5,-

weitere Zeile Euro 2,Chiffregebühr Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,weitere Zeile Euro 5,Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 50,weitere Zeile Euro 10,Belegheft Euro 2,alle Preise inklusive Mehrwertsteuer

BANKVERBINDUNG

IBAN

TELEFON (FÜR EVENTUELLE RÜCKFRAGEN)

DATUM

UNTERSCHRIFT

1 2 3 4 5 Achtung: Die hier angegebene Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor.

BITTE VOLLSTÄNDIG UND IN GROSSBUCHTSTABEN AUSFÜLLEN!

Kleinanzeigenauftrag

Benutzen Sie bitte nur den untenstehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, daß Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die Fritz-Homepage.


Mi 10.10.18, 20 Uhr

MOI ET LES AUTRES

FIL

»Départ«

Gewinner im Monat September Rubrik »Er sucht Sie«

Kontakt Anzeige des Monats

Shiva sucht Schakti für gemeinsame Tantrafreuden. 0176-52197760

ER, 60 sucht zeigefreudige SIE auf Gegenseitigkeit. KfI, Raum F/ MTK/Wi, SMS an: 0160-1125422 Er 65+ (verh., 181, 92) sucht Sie 60+/- (OF/F/HU) für schöne Std. zu zweit. Lass uns einen guten Schluck trinken, zärtlich berühren und dann gegenseitig verwöhnen. Ich freue mich auf Dich. love2@gmx.net.

Er sucht ihn Mann „57“ sucht Dich, wer die Anzeige gerade ließt. Trau Dich, ich beiße nicht. 100% RA. Wer nicht wagt, gewinnt auch nicht!!! Chiffre 10051 Er 55J sucht ihn 30-40J. Bitte mit Bild. Chiffre GI 30918

Sa 20.10.18, 20 Uhr

KIERAN GOSS & ANNIE KINSELLA KABARETT-BUNDESLIGA »Oh, the Starlings«

1.Spiel: Byebye vs. Aydin Isik

Mi 24.10.18, 20 Uhr

Mi, 31.10.2018, 20 Uhr

DIETRICH FABER

MARTIN ZINGSHEIM »aber bitte mit ohne«

Karten: 06101 - 55 94 55 – www.kultur-bad-vilbel.de Theater Alte Mühle, Lohstraße 13, 61118 Bad Vilbel

Jeden Monat präsentiert F R IZZ Das Magazin die Kontaktanzeige des Monats. Dafür gibt’s zur Belohnung eine CD!

ER 65,1,72, 74, nett auss., liebevoll, treu su. SIE mögl. dominant, groß, üppig auch jünger, für Dauer wäre schön. 015226767702

»Triumph des Chillens 2«

Fr 19.10.18, 20 Uhr

Mannie Kreutzer & The Overhesse »Manni-Fest«

und verwöhnen lässt. KfI. Raum FFM. N. SMS: 0152-23420502

Foto: Julia Tham

Sa 06.10.18, 20 Uhr

Foto: KBL

TV - Stute Vanessa sucht in FFM älteren, pensionierten Lehrer/ Lehrerpaar für praktischen Nachhilfeunterricht. lieberonkelheinz@gmail.com

Foto: Agentur

ER, 62, sucht jungen netten IHN für Treffen, Ausflüge, kuscheln und mehr. Lasse mich gerne zärtlich verwöhnen. Schreib mir. Chiffre 10346

Foto: Georg Pieron

Suche eine symp. Sie die sich gerne bei diskr. Treffen massieren

Theater Alte Mühle Oktober 2018

Foto: Annie Kinsella

Welche Frau ist mit sich im Reinen, hat keine Berührungsängste und ist bereit für etwas Neues. RM: FFM, FB, HG, MTK. Whats APP 0178-6690505

Passiv Trans mit weibl. Kurven su. netten akt. Mann bis 68 für seriöses Romantik und Erotik Treffen. Chiffre 10330

Foto: Michael Zargarinejad

Er 65J, jünger auss. 1,72 , Gebissträger, NR, nicht gut gebaut (13) nicht ausdauernd sucht jüngere nicht ausdauernde Sie für eine freundschaftliche harmonische Beziehung. Raum egal. Ich möchte gern dein Schweinchen sein. Chiffre GI 20918

Job Fahrer mit eigenem Fahrzeug für die Verteilung unserer FRIZZ Magazine im Raum Mühlheim/ Obertshausen für 1-2 Tage im Monat gesucht, Tel.:06980106782, gern auch per Mail an: redaktion@frizz-offenbach.de. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festeinstellung oder Teilzeit eine(n) Koch/Köchin und eine(n) Servicemitarbeiter/in und Aushilfen für die Bereiche Theke/Service, Küche/Spüle, Flammkuchenbäcker. Bewerbungen und Infos: Die Schmelz, Mühlengasthaus im Grünen, Katrin Jung, Schmelz 3, 35457 Salzböden (Bitte beachten Sie, dass wir nicht an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden sind!), Tel: 06406-3419, mail@ schmelz-muehle.de Für die Erweiterung und Stabilisierung unseres Werbe-Kundenstamms für verschiedene Produkte suchen wir neben- oder hauptberuflich im Außendienst

Fragen rund um HIV und STIs? Wir haben die Antworten! AIDS-AUFKLÄRUNG e.V. Beratung persönlich und telefonisch Anonymer Test nach telefonischer Terminvergabe (HIV, Hepatitis B/C, Syphilis, Chlamydien)

Präventionsveranstaltungen Große Seestraße 31 • 60486 Frankfurt Telefon 069/762933 www.aids-aufklaerung.de September 2018

95


FRIZZ KLEINANZEIGEN ››

IMPRESSUM FRIZZ Das Magazin 9/2018 Frankfurt Herausgeber und Verlag SKYLINE Medien Verlags GmbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 20 Fax (069) 979 517 - 29 www.frizz-frankfurt.de info@frizz-frankfurt.de Geschäftsführung Erk Walter Tel. (069) 979 517 - 21 walter@frizz-frankfurt.de Assistenz Yvonne Wittmann Tel. (069) 979 517 - 20 wittmann@frizz-frankfurt.de Anzeigen Erk Walter (verantwortlich) (069) 979 517 - 21 walter@frizz-frankfurt.de Uwe Bauer (069) 979 517 - 23 bauer@frizz-frankfurt.de Barbara Beaugrand Tel. (069) 979 517 - 22 beaugrand@frizz-frankfurt.de Anja Weigand-Döring Tel. (069) 979 517 - 26 weigand@frizz-frankfurt.de

oder Inhouse an Telefon und PC Mediaberater / Anzeigenverkäufer (m/w). Mehr Informationen? Bitte senden Sie Ihre aussagefähige, vertraulich behandelte Kurzbewerbung an personal@ frizz-mittelhessen.de Koch gesucht für ein Restaurant in Offenbachs Stadtmitte (Wilhelmplatz). Deutsche/ internationale Küche. 069/ 56997020 Attrak., schlanke Mädels b.25 J. gesucht f. Dessous -, Aktund Erotikaunahmen. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel.:0162-4307428. Männeranrufe & SMS zwecklos.

Redaktionsleitung Heidi Zehentner Tel. (069) 979 517 - 31 zehentner@frizz-frankfurt.de Redaktion Uwe Bettenbühl bettenbuehl@frizz-frankfurt.de Markus Farr farr@frizz-frankfurt.de Michael Faust faust@frizz-frankfurt.de Paula Mehl mehl@frizz-frankfurt.de Redaktionelle Mitarbeiter Franziska Jentsch, Sabine Kretschmar, Antje Kroll, Fee Mietz, Mandy Radicke, Magdalena Schäfer, Tara Smirny, Doris Stickler, Swenja Trebeljahr, Elin Wagner, Ann Wente-Jaeger Bewegungsmelder Redaktion Heidi Zehentner Tel. (069) 979 517 - 31 zehentner@frizz-frankfurt.de Kleinanzeigen: Yvonne Wittmann Tel. (069) 979 517 - 20 kleinanzeigen@frizz-frankfurt.de Termine: Lorenz Walter, Viktor Walter termine@frizz-frankfurt.de Beilagen: MyZeil – METAC Gewinnspiel Gesamtherstellung FRITZ+friends Varrentrappstr. 53, 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 40 Herstellungsleitung: Axel Wenzel Tel. (069) 97 95 17 - 41 Art Direction: Silke Beck, Axel Wenzel Artwork & Produktion: lithium3, Torsten Smend Datenschutzbeauftragter: Axel Wenzel Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind uns zur Verfügung gestellte Pressefotos. Wirtschaftliche Beteiligung: Thomas Bullmann, Heinz Meffert, Erk Walter Druck und Verarbeitung apm alpha print medien AG Erscheinungsweise: Monatlich zum Ende des Vormonats Abonnement: Euro 20,- für 12 Ausgaben Bankverbindung: Frankfurter Sparkasse, IBAN: DE59 5005 0201 0000 3454 66 IC-/SWIFT-Code: HELADEF1822 Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit Genehmigung der Redaktion. Für unverlangt eingesandte Artikel wird keine Haftung übernommen. Der Abdruck der Termine erfolgt ohne Gewähr. Bei Anfragen bitte Rückporto beifügen. Die mit Namen gekennzeichneten Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

ISSN: 0946-5537 FRIZZ Das Magazin ist Mitglied von Überregionale Anzeigen & Verbund

Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069»–»979»517»–»10 Fax: 069»–»979»517»–»19 Email: info@citymags.de

96

September 2018

Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für Offenbach und Umgebung. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Magazin tätig zu werden, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ

Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann, Waldstraße 226, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@frizz-offenbach.de. Für Promotionaktionen in Mittelhessen suchen wir noch kontaktfreudige, offene Menschen bis ca. 30 Jahre, möglichst mit eigenem Kfz. Schwerpunkt Uni-Umfeld, kein Verkauf, angenehmes Produkt. Bei Interesse bitte Mail mit Rückrufnummer, Name, Alter, Wohnort an personal@frizz-mittelhessen.de Freundliche Bedienung (m/w) für LeBelge, das belgische Spezialitätenrestaurant in OF-City gesucht. Telefon: 0172 422 0603 Anprobemodels (m/w): Wir suchen Herren (Größe 48 + 52), die die Passformen unserer neuen Kollektion testen und zeitlich flexibel sind. Interessiert? Dann melden Sie sich bei Tonina Palisi unter 06033- 991 156, die mit Ihnen einen Termin zum Ausmessen vereinbart und gerne Ihre Fragen beantwortet. Genauere Informationen und Maße finden Sie unter unseren Stellenangeboten auf unserer Homepage unter www.hessnatur.com – Hess Natur- Textilien GmbH – 35510 Butzbach. Aushilfen w/m für Service per sofort gesucht Restaurant Bürgerhaus Obertshausen/Hausen, Tel.: 06104-71760 Studenten/innen gesucht mit verschiedenen Sprachen auf Automechanika Messe in Frankfurt 11. - 15.9. für Assistenz, Rezeption, Service: www.fairservice-messepersonal.de, Tel.: 0172-2618971

Kurse TROMMELWORKSHOP 2018 Anfänger: 08. + 09.09 2018 und 03.11. + 04.11.2018. Fortlaufende Kurse und Konzerte. Info: Katharina Merkel: 069-7074379, www. myspace.com/powerofdrumming

Mobilisiere die Kniescharniere. Feldenkrais - Übungen für Knie/ Hüfte und Füße. Sa + So 22. + 23.9.2018 von 10 – 12 Uhr. 4H Gruppen – zusätzlich eine Einheit Einzelunterricht. Kursgebühr 65 Euro siehe www.ggp-mh.de oder Tel 06441/ 4446754 Nebenberufliche Ausbildung zur Naturkosmetikerin und zum Natural Make-Up Artist. Info: www.naturkosmetikschule.de , 06032 -99989856 FIT & GESUND - Kurslounge Hanau + Rückenfitness + Faszientraining + Beckenboden uvm. kurslounge.de 06181-3021278

Wohnen 2-ZBK, in Offenbach Stadtmitte. Ruhig, direkt am Büsinpalais in einer Sackgasse gelegen. 58 m2, 3. von 4. Etagen, Aufzug, EBK. sehr zentral 2 Min. zu S-Bahn, HFG, Fußgängerzone. Kein Balkon. Miete E 570.- zzgl. € 150--Umlagen. 3 MM Kaution. Frei ab 15.8.2018. Von Privat. Tel.: 0171-4870831


Präsentiert von

KULTUROTHEK Frankfurtladen Am Markt 32 , 60311 Fran kfu rt, www. ku lturothek.de

Kaufen

Sa. 10:00 01.09.

KFZ

Suche Restaurant- oder Gaststättenauflösungen, Kücheneinrichtungen sowie Metzgerei- oder Imbisseinrichtungen, Töpfe, Bestecke, etc. Telefon 0177-7177706.

Verkaufen Ford Focus Sommerreifen 6mm + auf Alu 6J x 15H 195/60/R15 DOT03/14 100€ bzw. Nachgebot. Tel: 0172-6588876

Reisen

Flugbörse wird Berger Reisebüro.. weil wir mehr können als Flüge.. Bergerstr. 21 • 069/490 90 76 WWW.Berger-Reisebuero-Frankfurt.de info@berger-reisebuero-frankfurt.de

www.safari.de Ihr Reiseveranstalter für das östliche und südliche Afrika. Kompetent, individuell und persönlich!

Ankauf hochwertiger KFZ: Porsche, Mercedes, BMW, Ferrari, Lamborghini usw. sowie Oldtimer und Youngtimer! Sofortige Barzahlung! 0171-4870831

Allerlei Er massiert IHN - Feel the Different. Sündig gut, göttlich entspannend. Die etwas andere Massage....0177-2634196 Massage + Meditation. Durch achtsame Berührung die eigene Mitte finden - ein Angebot für Frauen und Männer, die das Glück im Innern suchen. Kontakt: karin.rase@gmx.de, 01577 9507026 Sinnliche Massagen und mehr... (kein Sex) für Dich (Sie/Ihn) von Kathy und Tom – auch einzeln buchbar- 0176-52197760 Gehst du mit mir raus? Be a part of it - 1000 nette Rausgeher aus dem Rhein - Main - Gebiet - Out door, Kultur, Sport, Spaß....! Mach mehr aus deiner Freizeit. www.rausgeher.de - Dein Freizeitpartner - Portal

SAFARI Aktuell Touristik GmbH | Tel.: 061 02–7352 – 0 Wernher-von-Braun-Straße 5 | 63263 Neu Isenburg

Die intelligente Finanzierung für mittelständische Unternehmen

14:00

14:00

Mi. 18:00 05.09. Do 19:00 06.09. Fr. 17:00 07.09. Sa. 10:00 08.09. So. 14:00 09.09. 14:00

Sa. 10:00 15.09.

18:00

Service nötig? Toner fehlt? 63069 Offenbach Wir helfen! info@faxundcopy.de Taunusring 31 Telefon 069 867111-60 www.faxundcopy.de

Erotische Massagen - und noch mehr.... Vollbusige Sie erfüllt Ihnen gerne Ihre Wünsche, in privatem, stilvollem Ambiente. 0170-9616195 Fahrer mit eigenem Fahrzeug für die Verteilung unserer FRIZZ Magazine im Raum Mühlheim/ Obertshausen für 1-2 Tage im Monat gesucht. Tel: 06980106782 Qual. Klavierunterricht für jedes Alter. Auch erw. Anfänger. Klassik, Jazz, Improvisationen, Theorie. Tel.: 069 - 637811 Chiffreanzeigen beantworten

www.darmstadt.crefo-factoring.de

So. 14:00 02.09.

15:00

Finanzen Intelligent finanzieren heißt: Sofortige Liquidität, Schutz vor Forderungsausfällen und nachhaltiger Service! Das macht Factoring - der Verkauf der Forderungen - möglich. Wir, die Crefo Factoring Rhein - Main, haben uns genau auf diese Liquiditätsgenerierung für den Mittelstand spezialisiert. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie! Crefo Factoring Rhein - Main GmbH & Co KG, Alsfelder Straße 11, 64289 Darmstadt, Tel.:061511376700, info@darmstadt.crefo-factoring.de

18:00

Brief an FRIZZ Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken. Dieser Brief wird dann von FRIZZ Das Magazin weitergeleitet

So. 11:00 16.09. 14:00

Do 19:00 20.09. Sa. 12:00 22.09. So. 14:00 23.09. Frei. 14:00 28.09. Sa. 13:00 29.09. So. 11:00 30.09. 13:00

Die Kleinmarkthalle – Quelle kulinarischer Freuden Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: vor Eingang Kleinmarkthalle, Hasengasse Kosten: € 16,00 inkl. Verkostungen (Anmeldung erf.) Bornheim – Das lustige Dorf Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: Bornheim Mitte, am Uhrentürmchen Kosten: € 16,00 inkl. Schoppen (Anmeldung erf.) Mutige Frauen Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: vor Café Hauptwache Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) Rund um die EZB - Wandel im Ostend Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: Flößerbrücke, Brückenkopf Frankfurter Seite Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) KINDERFÜHRUNG: Spiele im alten Frankfurt Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg Kosten: € 8,00 (erm. € 8,00) Die Deutsche Nationalbibliothek Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: Foyer der DNB Kosten: € 8,00 (erm. € 6,00) KULINARISCHER ABEND: Frankfurter Menüs Dauer: 2 Stunden Veranstaltungsort: Kulturothek Kosten: € 29,00 (inkl. Verkostungen) BILDVORTRAG: Der Neubau der EZB Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: Veranstaltungsraum KULTUROTHEK Kosten: € 10,00 (erm. € 8,00) (Anmeldung erf.) Der Erzeugermarkt an der Konstablerwache Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: Konstablerwache an der Litfaßsäule zur Fahrgasse Kosten: € 16,00 (inkl. Verkostungen) Gärten und Parks Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: Untermainbrücke, Brückenkopf Frankfurter Seite Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) Neuer Jüdischer Friedhof Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Vor dem Portal Eckenheimer Landstr.238 Kosten: € 11,00 (erm. € 9,00) Die Kleinmarkthalle – Quelle kulinarischer Freuden Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: vor Eingang Kleinmarkthalle, Hasengasse Kosten: € 16,00 inkl. Verkostungen (Anmeldung erf.) Das IG-Farben-Haus Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: Eingang Hauptgebäude, Norbert-Wollheim-Platz Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) Alt-Sachsenhausen, Kuhhirtenturm und der Apfelwein Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Eisener Steg, Brückenkopf Sachsenhäuser Seite Kosten: € 16,00 inkl. Eintritt Turm + Schoppen (Anmeldung erf.) Die neue Altstadt und der Krönungsweg Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Stoltzebrunnen auf dem Hühnermarkt Kosten: € 11,00 (erm. € 9,00) Mainhattan – Die Skyline wächst Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: Willy-Brand-Platz an der Euro-Skulptur Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) THEATERABEND: Madame von Biedermann Dauer: 2 Stunden Veranstaltungsort: KULTUROTHEK (Anmeldung erf.) Kosten: € 25,00 Das kulinarische Bahnhofsviertel Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz an der Euro Skulptur Kosten: € 19,00 inkl. Verkostungen (Anmeldung erf.) Architektur-Begehung Dauer: 2,5 Stunden Treffpunkt: Vor Café Hauptwache Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) Die neue Altstadt und der Krönungsweg Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Stoltzebrunnen auf dem Hühnermarkt Kosten: € 11,00 (erm. € 9,00) Kostümführung: Metzgermeister Heim Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: Stoltzebrunnen auf dem Hühnermarkt Kosten: € 15,00 (erm. € 13,00) Die neue Altstadt und der Krönungsweg Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Stoltzebrunnen auf dem Hühnermarkt Kosten: € 11,00 (erm. € 9,00) KOSTÜMFÜHRUNG: Die Marktfrau Zwiwwelels Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt: Justitiabrunnen auf dem Römerberg Kosten: € 12,00 (erm. € 10,00) Online Buchung und weitere Informationen: www.kulturothek.de, Tel: 069- 281010


FRIZZ EXIT

››

Redaktion: Heidi Zehentner

EINE SCHÖNE GESCHICHTE ZUM SCHLUSS

© VGF

Der „Bahnbabo“

Spooky Facebook

Samstagnachmittag, viel Verkehr im Ostend, die Straßenbahn stockt. Und eine freundliche Stimme aus der Fahrerkabine erinnert, dass man sich an einem so schönen Tag davon doch nicht die Stimmung vermiesen lassen sollte. Die Leute horchen auf. „Ich muss Ihnen noch etwas erzählen“, so der männliche Bass weiter, „jeden Tag kommt mir in einer anderen Straßenbahn eine Frau entgegen, die mir eine Kusshand zuwirft. Und wissen Sie was, das ist meine Frau und ich freue mich jeden Tag aufs Neue darauf.“ Die Fahrgäste lächeln. Dank einem Straßenbahnfahrer, der es versteht, gute Laune zu verbreiten, und das seit vielen, vielen Jahren. „Bahnbapo“ wird er liebevoll genannt, heißt im wahren Leben Peter Wirth, seine Frau Heike und er fahren seit 30 Jahren bei der VGF das gesamte Stadtgebiet ab. ‚Aber jetzt erst mal zum „Babo“. „Babo“ ist laut Definition die Bezeichnung für Boss, Anführer oder Chef. „Ich kann heute nicht mehr genau sagen, wann mich einige Jugendliche das erste Mal den ,Bahnbabo‘ nannten. Fest steht jedoch, dass dies bei einer kleinen Challenge war, die ich von Zeit zu Zeit an den Endhaltestellen mit den Jugendlichen veranstalte.“ Stetig steigende Verkehrsströme, anwachsende Fahrgastzahlen sowie moderne Fahrzeugtechnik und Streckeninfrastruktur machen einen stetigen Anpassungsprozess erforderlich. Vor einigen Jahren fing Peter Wirth an, die Pausenzeit an der Endhaltestelle sinnvoll zu nutzen und den aufgestauten Stress von der bis dahin zurückgelegten Strecke abzubauen. Für den Sportler – er und auch seine Frau sind begeisterte Fitnessfans, trainieren täglich und ernähren sich gesund – war die Lösung, in seiner Pause zu trainieren. Und so wurde gestretcht und gepumpt, ein Spagat hier, ein Lauf dort. Schon bald wurde er bekannt dafür. „Das Interesse an meiner Person konnte ich nun dazu nutzen, den meist jugendlichen ,Fans‘ einige unserer Betriebsabläufe näher zu erklären und die damit verbundenen Schwierigkeiten, wenn es zum Beispiel zu Türstörungen kommt, die durch übermäßig langes Aufhalten entstehen.“ Natürlich interessieren sich auch Erwachsene für das Engagement des über die Maßen fitten Straßenbahnfahrers, den meisten aber wird er durch seine Straßenbahn-Ansagen bekannt sein, die so vielen den Tag versüßen. Und deshalb widmen wir ihm diesen Beitrag und sagen dem „Bahnbabo“ ein herzliches Dankeschön.

UNVERZICHTBAR Meine erste eigene Wohnung ›› 16,90 €, test.de/wohnung Der Autor von „Meine erste eigene Wohnung“ hat wirklich nichts ausgelassen. Er liefert Checklisten für Nervöse, Vergessliche und Unwissende, er erklärt, welche Heizarten es gibt oder welcher Dübel in welcher Wand hält und informiert auch über Rechtliches: „Eine Party pro Monat ist nicht erlaubt, auch wenn viele Schlauberger das so erzählen“, so Christian Eigner. „Fakt ist: Ein Recht zum Feiern gibt es nicht.“ Wer aber rechtzeitig Bescheid sagt oder die Nachbarinnen und Nachbarn einlädt, fährt am besten. Das geballte Expertenwissen der Stiftung Warentest und die Expertise des Autors werden lebendig und bunt umgesetzt mit zahlreichen Bildern, Infokästen und kurzen, knackigen Texten. F R I Z Z verlost 3 Bücher. Teilnahme auf frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.9.2018

HIER IST FRIZZ! CHAMÄLEON Bar & Restaurant FRIZZ DAS MAGAZIN GIBT ES AN CA. 1.000 STELLEN IN FRANKFURT UND IM VORDERTAUNUS. HEUTE TEIL 161: CHAMÄLEON BAR & RESTAURANT Wer sich auf einen Kurztrip nach Asien begeben möchte, ist im Chamäleon an der richtigen Adresse. Das Familienunternehmen direkt am Westhafen besticht mit einer gekonnten Mischung aus urbanem Design und asiatischem Ambiente. Ebenso facettenreich gestaltet sich auch die Menükarte: Hier können die Gäste zwischen panasiatischer Küche sowie diversen Steak- und Sushi-Variationen wählen. Highlight ist die Sonnenterrasse direkt am Wasser – Palmen, leckere Cocktails à la „Tiki Puka Puka“ und Urlaubsfeeling inklusive. ›› Speicherstr. 49-51, (069) 27 13 55 50, So-Do 11-23, Fr-Sa 11-1 Uhr, chamaeleon-bar.de

VORSCHAU

Es ist Landtagswahl in Hessen. Wir stellen euch die Kandidatinnen und Kandidaten vor. I Zudem alles Wissenswerte rund um die Buchmesse Frankfurt. I FRIZZ Das Magazin präsentiert die Konzerte von Maluma (9.10., Festhalle) und George Ezra (11.10., Jahrhunderthalle).

Die nächste Ausgabe erscheint am 27. September 98

September 2018

Exit_FFM_0918.indd 2

SPEAKERS‘ CORNER Eigentlich schreibe ich in meiner Kolumne fast ausschließlich über Themen, die Frankfurt direkt betreffen. Dieses Mal dehne ich meinen Kommentar aus ... Sehr weit, auf das World Wide Web, genauer auf Facebook. Als nämlich klar wurde, dass der pöbelnde Pegida-Anhänger, der bei einer Demonstration im August in Dresden ein ARD-Reporter-Team bedrängte und damit von ihrer Berichterstattung abhielt, ein LKA-Mitarbeiter ist, posteten wir den Spiegel-Link hierzu auf unserer FRIZZ-Facebook-Seite. Viele von euch wurden damit über das Geschehene informiert und kommentierten dies. Nach zwei Stunden aber war der Post weg. „Beitrag Heidi Zehentner, Redaktionsleitung ist nicht mehr verfügbar“ lautete es stattdessen. Wir veröffentlichten diesen ein weiteres Mal, nachdem wir das Löschen bei Facebook anmahnten. Nach einer weiteren Stunde war auch der zweite Post nicht mehr sichtbar. Unerreichbar. Wir schrieben ein weiteres Mal an das soziale Netzwerk. Keine Antwort, Resultat heute morgen: Alle Beiträge waren und sind bis dato – zum Teil gedoppelt – wieder sichtbar. Ein Versehen? Möglich. Ein wirklich spooky Vorgang? Unbedingt! Anzunehmen, dass dies mit Absicht geschah, weil ein unliebsamer Beitrag verlinkt wurde, wäre vermessen und kann nicht sein ... Kann nicht sein! Wir möchten nichts unterstellen. Aber auch, wenn nun alles wieder da und sichtbar und kommentierbar ist, ein merkwürdiges und unwohles Gefühl bleibt. Warum wir als Frankfurter Stadtmagazin uns überhaupt mit diesem unappetitlichen, überregionalen Thema beschäftigen? Der Rechtsruck in Deutschland geht uns alle an – und das auch über Frankfurts Stadtgrenzen hinaus. Nur wenn wir uns permanent dagegen aussprechen, können wir derlei übles Gedankengut bekämpfen. Dies auch auf unserer FB-Seite, auf der Rassismus, Homophobie und Ausländerfeindlichkeit keinen Platz haben. An dieser Stelle der Hinweis: Dümmliche Hassattacken sperren wir. Ich werde am 1. September an der Veranstaltung „Rock gegen Rechts“ teilnehmen (S. 33), die mit viel Musik von Shantel, Gastone und Fee am Opernplatz veranstaltet wird. Wir sehen uns dort!

www.frizz-frankfurt.de

24.08.18 19:55


Urban Design Frankfurt GmbH & Co.KG

AMSTERDAM SOFA AB € 1.929,–

FROM DENMARK. TO THE WORLD.

N E U E R K A T A L O G – J E T Z T I M S T O R E E R H Ä LT L I C H .

DANISH DESI GN SIN C E 1952 | BO CO NCE PT. C O M BOCONCEPT 2X IN FRANKFURT STEPHANSTRASSE 3 (MA*), AM PARKHAUS ZEIL HANAUER LANDSTRASSE 85, GEGENÜBER DER EZB*

1003915_DE_FFM_Frizz_NeuerKatalog_220x297mm.indd 1

23.08.18 13:12


FRIZZ Das Magazin Frankfurt September 2018  

Stadtmagazin Frankfurt und Vordertaunus

FRIZZ Das Magazin Frankfurt September 2018  

Stadtmagazin Frankfurt und Vordertaunus

Advertisement