Page 1

2 2017 DAS MAGAZIN FÜR FRANKFURT & VORDERTAUNUS ANZEIGE

GRATIS

optiker carl müller Steinweg 12 (Goetheplatz) 60313 Frankfurt am Main Telefon 069 / 91 33 53 0 www.optikercarlmueller.com

DAS MULTITALENT Porträt: Patrick Dewayne 01_FFM_0217.indd 1

LORBERS LORBER Vom DJ-Pult zum Interieur-Design

HELAU!

››

Die heissesten Faschingsevents 2017

23.01.17 17:35


Fussbett Birkenstockladen • Neue Kräme 25 • 60311 Frankfurt Birkenstock_FFM_0217.indd 1

23.01.17 17:31


›› FRIZZ INHALT

22

20

18 2

2017 DAS MAGAZIN FÜR FRANKFURT & VORDERTAUNUS ANZEIGE

GRATIS

ZUM TITEL 26 NEW YORK SPIRIT KBL Eyewear bei Optiker Carl Müller

24 optiker carl müller Steinweg 12 (Goetheplatz) 60313 Frankfurt am Main Telefon 069 / 91 33 53 0 www.optikercarlmueller.com

DAS MULTITALENT Porträt: Patrick Dewayne

THEMEN 18

DAS MULTITALENT Model, Sänger, Schauspieler, Börsenexperte und dreifacher Vater: Patrick Dewayne

20

VOM DJ-PULT ZUM INTERIEUR-DESIGN Frank Lorbers LORBER

22

HELAU! Die heißesten Faschingsevents 2017

24

PLATTFORM 10 Jahre LICHTER Filmfest Frankfurt International

28

SOUNDS OF FRANKFURT Di Mari, Jonas Brannath, Kashooga und Firestorm

30

LOVE IS ALL AROUND MIT AUSBILDUNG ZUM TRAUMJOB

4 12

62 Kleinanzeigen 67 Impressum

23.01.17 17:35

PANORAMA SHOPPING Marché de Nuit, MyMüsli & Jeremy Bro

14

GASTRO Dasarang, Mamma Forno & Guter Bulle

16

INSIDE Hanybal, Lars Eidinger & Harald Glööckler

34

FILM Farhadi: The Salesman & Africa Alive

38

MUSIK Jennifer Rostock & The Notwist

40

CLUB Rubato, #CodeLove & As You Like It

42

GAY SWITCHBOARD & Party 1999 Vol. 5

43

48 Veranstaltungen im FRIZZ-Land

Die heissesten Faschingsevents 2017

SIDO, Teesy & Thementage Europa

Das Ausbildungsspecial

DER BEWEGUNGSMELDER

››

HELAU!

RUBRIKEN

Tipps für den Valentinstag

32

LORBERS LORBER Vom DJ-Pult zum Interieur-Design

01_FFM_0217.indd 1

KULTUR Der lange Tag der Bücher & Eine Familie

46

AKTIV FRAPORT Skyliners – Brose Baskets

66

EXIT 5. Black History Month www.frizz-frankfurt.de

Inhalt_FFM_0217.indd 1

Februar 2017

03

24.01.17 17:16


›› FRiZZ panorama

Redaktion: Heidi Zehentner

Text&Beat@Orange Peel

“Internet killed the Videostar” ›› 22.2., Orange Peel, 20 Uhr, www.orange-peel.de

„Hat das Internet den Videostar gekillt?“ Eine berechtigte Frage, der sich die Regisseurin Steph von Beauvais, Video-Künstlerin Katharina Duve, Kai Staudacher und Klaus Walter einen Abend lang widmen. Die Musikbranche ist schon lange im Umbruch. Als Musik noch „eine Scheibe war“, galt das Video als ultimatives Vermarktungstool, denn es verpasste dem Song ein Gesicht. Künstler beauftragten Kreative aus unterschiedlichen Branchen, um das umzusetzen. Jetzt lassen sich sämtliche Aufgaben einer Plattenfirma wie Aufnahme, Produktion, Design oder Booking selbst erledigen, denn „Multitasking wird zur Künstler*Innenpflicht“ und die Fans sorgen mit Likes und Empfehlungen  in den sozialen Medien

F R I ZZ präsentiert Sido in der Batschkapp

Bürgerlicher Bürgerschreck

›› 8.2., Batschkapp, 20 Uhr, VVK + AK: ausverkauft, Infos: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

Wurde er in seinen juvenilen Sturm-und-Drang-Anfangstagen Ende der 90erJahre noch als etwas dümmliches Maskenmännlein belächelt, hat sich der 1980 geborene Berliner Paul Hartmut Würdig unter seinem Pseudonym Sido schnell zu einem der veritabelsten HipHop-Vertreter Deutschlands entwickelt. „Fuffies im Club“ und „Mein Block“ ebneten vor 13 Jahren früh nicht nur den Siegeszug der homophoben und sexistischen Aggro-Berlin-Skandalnudeln durch die Kinderzimmer der Republik, die beiden Hitsingles installierten Sido auch bis heute als ernstzunehmendes Rap-Talent, das mit zunehmendem Alter auch zunehmend bürgerlicher wurde. Trotz eigenem Tattoo-Studio in Berlin und schmerzfreien Duetten mit Helge Schneider oder MariusMüller-Westernhagen hat sich Sido den Ruf des Bürgerschrecks bewahrt und geht nun mit dem neuen Werk „Das goldene Album“ auf ausgedehnte „Sido Liebhaber“Clubtour.

für die Werbung. Die Veranstaltung geht Fragen nach wie „Welchen Einfluss dieser Paradigmenwechsel in der Musikbranche auf die Ästhetik und Machart von Videoclips hat?“ und „Wie verändert sich die Arbeit von Video-Produzent*Innen durch gesunkene Budgets und den Zwang zur Improvisation?“ Und so diskutieren die Gäste bei Text & Beat über den Wandel vom MTV-Star zum „autonomen Internet-Hero (oder –Loser)“ und schwelgen in alten Musik-Clips von gestern und natürlich von heute und morgen — ausgewählt von den Gästen!

FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 3.2.2017

Hafen 2 feiert Geburtstag

Die wilde 13!

›› 24.2., Hafen 2, Offenbach, ab 19 Uhr, Konzertbeginn: 22 Uhr, Komplett-Ticket 20 €, www.hafen2.net/

13 Jahre Indie-Konzerte, Filmnächte, Kunstausstellungen und DJ-Abende, nicht zu vergessen Café, Atelier, Zentrum für Geflüchtete und Streichelzoo müssen gefeiert werden! Das unabhängige Kulturzentrum in Offenbach feiert Geburtstag und wartet zum Wiegenfest mit Kino, Konzert und Klubnacht auf. Den Auftakt macht der französische Film „Die feine Gesellschaft“. In der Komödie von Bruno Dumont trifft „urbaner Adel auf ländliches Volk“ mit Juliette Binoche und Valeria Bruno Tedeschi in den Hauptrollen. Im Café steigt zeitgleich die Discothèque Africaine. The Excitements spielen im Anschluss an den Film. Die Band um Frontfrau Koko Jean Davis, 2010 in Barcelona gegründet, gibt ordentlich Soul, Funk und Rock‘n‘Roll auf die Ohren: „Es brennt die Bühne“ (laut.de). Und im Anschluss lassen es die Soulshake-DJs bei der gleichnamigen Party krachen und knüpfen musikalisch gekonnt mit Funk und Soul an die Excitements an.

04

Februar 2017

04_12_Pano_FFM_0217.indd 4

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 13:34


© Thomas Aurin

© Birgit Hupfeld

Man schläft wie man sich bettet. Natürlich.

Die Kombination von Auflage, Naturlatex-Matratze, Liforma-Federelement und Einlegerahmen sorgt dafür, dass Sie die ganze Nacht über richtig liegen. Dabei schenken Ihnen die 100 % natürlichen Materialien Geborgenheit.

Thementage im Schauspiel Frankfurt

Erfindung Europa – eine Utopie? ›› 10.-12.2., Schauspiel Frankfurt, Tickets: (069).212 49494, www.schauspielfrankfurt.de

Befindet sich Europa im Umbruch? Die anstehenden Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland werden es zeigen. Bei den Thementagen des Schauspiels „Erfindung Europa – In welchem Europa wollen wir leben?“ diskutieren an drei Tagen Intellektuelle, Aktivisten und Politiker miteinander. Außerdem geben Inszenierungen, Gastspiele und Filme neue Impulse zu der Frage. Der Schock nach der Präsidentenwahl in den USA ist der harten Realität gewichen, Donald Trump regiert mittlerweile im Weißen Haus. Die demokratischen Kräfte in Europa bleiben jedoch alarmiert: „Denn zu sehr erinnert die neonationalistische Rhetorik aus Amerika an jene, die in vielen europäischen Ländern grassiert und die EU zu spalten droht. Wie soll sie aussehen, die „Erfindung Europa? In welchem Europa wollen wir leben und wie lässt sich Europa neu erfinden? Diese und weitere Fragen stellt Oliver Reese, der Intendant des Schauspiel Frankfurt, den Gästen und Beteiligten der Thementage.

HÜSLER NEST – besser schlafen Kleiner Hirschgraben 10 – 12 (Hauptwache) 60311 Frankfurt am Main | Tel.: 069 20976866 www.besser-schlafen-frankfurt.de

In der Auftaktveranstaltung (10.2./19.30 Uhr) diskutiert Michel Friedman mit Jakob Augstein, Daniel Cohn-Bendit, Martin Roth und Daniela Schwarzer über die Zukunft Europas. Europäer par excellence Daniel Cohn-Bendit stellt auf der Probebühne Jugendlichen aus Frankfurt und anderen Teilen der Welt „Fragen eines alten Europäers an die Jugend“ (16.30 Uhr) und sucht Antworten auf „Was denkt die junge G eneration über Europa? Wie wollen sie es für sich gestalten?“. Der Professor für Sozialphilosophie Alex Honneth und der Autor Navid Kermani diskutieren gemeinsam mit Bascha Mika, Chefredakteurin der „Frankfurter Rundschau“, wie es nach Brexit, Terror, Trump und Aleppo in einer „Welt aus den Fugen“ (12.2.) weitergehen kann. Der Theaterabend „Common Ground“ von Yael Ronen und Ensemble — ein  Gastspiel des Maxim Gorki Theater Berlin — geht der Frage nach, wie viel gemeinsamen Boden wir heute noch haben, in einem Europa, das in seine Nationalstaaten zu zerfallen droht? (11.2.). In Kay Voges Inszenierung „Die Schwarze Flotte“ treffen gut recherchierter Journalismus und Theater aufeinander. Das Stück thematisiert das illegale Geschäft, das Reedereien mit dem Handel von Menschen, Drogen und Waffen zwischen Schwarzem Meer, Mittelmeer und den afrikanischen Ostküsten machen (12.2.). In „United in Peace and Freedom”, einer Fortsetzung des Projektes „Frankfurt Babel”, blickt eine Gruppe Jugendlicher mit europäischen, orientalischen oder asiatischen Kulturerfahrungen auf Europa (11.2.).

Der Eintritt zu Veranstaltungen im Chagallsaal, der Box, dem Foyer und der Probebühne ist frei (Achtung: Begrenzte Platzanzahl).

www.frizz-frankfurt.de

04_12_Pano_FFM_0217.indd 5

Stephanstrasse 1–3 60313 Frankfurt www.designhousestockholm.com

Februar 2017

05

24.01.17 16:40


›› FRiZZ panorama Teesy in der Batschkapp

Matthias WesterWeller lädt zum Jazz-Abend

Goldkehlchen mit Botschaft

Pots, Blitz: BOOZE ’N’ JAZZ

›› 27.2., Batschkapp, 20 Uhr, VVK: 25 €, Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

Ursprünglich für den letzten Oktober angekündigt, wurde die Tournee des deutschen Rappers und Songwriters Teesy ins Frühjahr 2017 verschoben. Der 1990 noch in Ostberlin als Toni Mudrack geborene Sänger machte als Lehramtsstudent seine ersten musikalischen Gehversuche im Umfeld der äußerst umtriebigen Hamburger HipHop-Szene Mitte der 90er-Jahre. Inzwischen beim Cro-Label gelandet, veröffentlichte Mudrack sein Teesy-Debütalbum „Glücksrezepte“ 2014. Im letzten Sommer erschien der Nachfolger „Wünschdirwas“. Beide Alben präsentieren den 27-Jährigen als nachdenklichen Vertreter der HipHop-Schiene, der Songschreiber-Sensibilität mit Street Credibility kreuzt und musikalisch einen starken Hang zum Soul und R&B hat. Auch optisch bricht Teesy mit seinem edlen Zwirn und einer Fliegen- und Schlips-Obsession wohltuend die herkömmliche HipHop-Baggy-PantsKleiderordnung.

›› 9.2., Der Kleine Mann Mit Dem Blitz, Frankfurt, 21 Uhr, 3 €, www.mannmitblitz.de, Facebook/BOOZE ’N’ JAZZ

Ein Abend mit Matthias Westerweller, klassischem 50er- & 60erJahre-Jazz und einer kleinen Auswahl an Spirituosen erwartet uns am 9. Februar in der Sachsenhäuser Kunst-, Bar- und VielesMehr-Location „Der Kleine Mann Mit Dem Blitz“. Miles Davis, Blue Note, John Coltrane, Riverside, Thelonious Monk, Prestige – alles legendäre Namen, die an diesem Abend von Schallplatte zu hören sein werden. Eine Menge „blue notes“ im lässigschicken Ambiente des „Kleinen Mann Mit Dem Blitz“ und dazu eine Menge „Booze“, damit man am Ende des Abends selig nach Hause gehen kann. Das klingt doch nach einem perfekten Abend!

FRIZZ verlostt 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

© Oliver Tamagnini, www.tamagnini.de

F R I ZZ präsentiert

F R I Z Z präsentiert Die zweite Haut

Natur, Kreatur, Mode ›› Bis 19.2.2017, Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg (Löwengasse 15), Di 14-20/Mi-Fr 14-19/Sa+So 10-18 Uhr, www.museum-sinclair-haus.de, Anmeldung Künstlergespräch: (06172) 40 41 20, info@altana-kulturstiftung.de

ba D’Urbano und Rudolf Schmitz (hr2- kultur). In ihrer Arbeit „Il Sarto Immortale (dt. Der unsterbliche Schneider)“, welche in den 90er Jahre entstand, thematisiert sie das zerbrechliche und problematische Körperbild dieser Zeit, welches bis heute fortwirkt. Die Künstlerin digitalisierte ihren eigenen nackten Körper und bearbeitete, verformte und beschnitt die Bilder, um sie anschließend auf Kleider aus Baumwollsatin drucken zu lassen. Die daraus entstandene „Kollektion“ aus Röcken, Shirts, Kleidern, Mänteln und Hosen erscheint im wortwörtlichen Sinn wie eine „zweite Haut“.

© Il Sarto Immortale: Couture, 1995–2000, Courtesy Galerie Christa Burger, München

Die Ausstellung „Die zweite Haut“ zeigt zeitgenössische Kunst, welche die Beziehung von Haut, Kleidung und Außenwelt thematisiert. Zeitgenössische Künstler setzen sich in ihren Zeichnungen, Collagen und Fotografien, die aus Blumen, Blättern,

Zweigen oder Fischen bestehen, anschaulich mit dem Thema auseinander. Als größtes menschliches Sinnesorgan umschließt die Haut den menschlichen Körper und dient als Schutz vor der Außenwelt. Sie schützt jedoch nicht nur, sondern ermöglicht gleichzeitig die Interaktion von Individuum und Umwelt. Auch Kleidung kann diese Funktion übernehmen und ist zudem Ausdruck von kultureller und individueller Identität. Sie ist notwendig, aber im Gegensatz zum Fell der Tiere künstlich. Das Künstlergespräch am  8. Februar bestreiten die italienische Künstlerin Al-

06

Februar 2017

04_12_Pano_FFM_0217.indd 6

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 13:35


ihr partner im rhein-main-gebiet

NEUES PARTYFORMAT IM LEONHARD‘S

7 – party with a view 100

›› 18.2., Etage, Leonhard’s & Skyline-Dachterrasse (Große Eschenheimer Str.), Frankfurt, ab 21 Uhr, www.7party.de

PLANit

„A Night To Remember“ — Einmal im Monat steigt das neue Partyformat „7“ mitten in der City. Die Betreiber des ehemaligen Club 101, der mehr als eine Dekade im Japan-Tower stattfand und vergangenes Jahr seine Pforten schloss, haben eine neue Location aufgetan. Das Konzept ist jedoch altbewährt: Eine monatlich stattfindende Party in außergewöhnlicher Location mit angenehmen Menschen und den angesagten DJs aus dem Rhein-Main-Gebiet, die tanzbaren Sound auflegen. Die Opening-Party beschallt DJ Simon Fava, dessen musikalisches Repertoire von House, Soul, EDM über Rock, Classics, HipHop und Pop reicht.

YOU SING – DU BIST DER CHOR

Plädoyer für das Singen

95 75

25 5

www.planit-events.de

0

Anzeige PLANit - Frizz Februar ohne Beschnitt Freitag, 20. Januar 2017 18:17:10

›› 8.2., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 Uhr, 31,75 €, www.dubistderchor.de, www.tourneen.com

© Markus Gerwinat

„YOU SING – Du bist der Chor“ ist ein neues Livekonzert-Erlebnis, das den Zuschauer zum Teil des Ensembles werden lässt und eine andere Dimension in der Welt des Chorgesangs eröffnet. Mitsingkonzerte gibt es längst, doch nun wird das gemeinsame Chorerlebnis, der kollektive Spaß am Singen zum bundesweiten Ereignis. Unter der Leitung der Chorleiter Michael Betzner-Brandt und des Ex-Bros’Sis-Frontmannes Giovanni Zarrella (Foto) erobern die Sänger aus dem Publikum die Bühne der Jahrhunderthalle. Im Vordergrund steht eindeutig der Spaß, wenn unter der professionellen Anleitung des erfahrenen Teams und der mitreißenden Band das Chor-Ereignis stattfindet. Ob Evergreens wie „All You Need Is Love” von den Beatles, Michael Jacksons „Billie Jean“ oder „Dancing Queen“ von ABBA - jeder kennt diese Gesangsparts ebenso wie beispielsweise die Hits „Auf uns“ von Andreas Bourani oder „Human“ von Ragn‘Bone Man. Die Textsicherheit ist jedoch keine Voraussetzung, denn die Lyrics werden auf riesigen LED-Leinwänden eingeblendet. FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 2.2.2017 www.frizz-frankfurt.de

04_12_Pano_FFM_0217.indd 7

Februar 2017

07

24.01.17 15:29


›› FRiZZ panorama Neues Frankfurter Musikprojekt

Neuer Old-School-Sound mit Rocco & The Low Heels ›› 11.2., Orange Peel, Frankfurt, 23 Uhr, Einlass 22 Uhr, 10 €, Facebook/Rocco & The Low Heels

Eine Funk-Jazz-Reminiszenz an das von Gilles Peterson gegründete Label Acid Jazz und Talkin‘ Loud:Sounds, die Anfang der 90er von der Londoner Club-Szene nach Europa schwappte, stehen im Fokus des Frankfurter Projekts Rocco & The Low Heels. Inspiriert von Bands wie Incognito, Brand New Heavies und Jamiroquai, strebt die Band an, den Sound jener Tage wiederaufleben zu lassen. Für den ersten Auftritt des Projekts wird eine fantastisch besetzte Band den Sound jener Tage ins Orange Peel nach Frankfurt zurückbringen. Authentizität und Musikalität wird in geballter Form mit vielen Bekannten aus der Frankfurter Szene im Orange Peel dargeboten. Dazu gehören: Rocco & The Low Heels mit Dog Kessler (Drums), Jam Deisenroth (Bass), Ali Neander (Gitarre), Jan Beiling (Sax), Alfred Mehnert (Percussion), Thomas Humm (Rhodes), George Davis (Vocals), Nadine Demetrio (Vocals) und Oscar Canton (Vocals) . Regelmäßige Wiederholungstaten, um den Soul zurück nach Frankfurt zu bringen, sind angestrebt. Ergänzend wird Holger Menzel die Platten bis in den Morgengrauen kreisen lassen. Talkin‘ Loud – and say somethin‘ … !

SIXXPAXXS n der Jahrhunderthalle

10 Men – 10 Dreams ›› 9.2., Jahrhunderthalle, Frankfurt, www.sixxpaxx.de, www.eventim.de

Es wird heiß in der Jahrhunderthalle! Nach ihrer ersten erfolgreichen Deutschlandtour kommen die Mantastic SIXXPAXX am 9. Februar wieder nach Frankfurt und lassen unter dem Motto „10 Men – 10 Dreams“ Frauenherzen schmelzen, denn SIXXPAXX bedeutet nicht nur, dass sich zehn Männer ausziehen können, die Frauen erwartet ein Spektakel aus Erotik, Tanz, Gesang, Akrobatik und jeder Menge Charme und Sexappeal. Besucherinnen können sich auf das erotische Highlight des Jahres freuen, bei dem sie ihren Verstand während der heißen Performance der SIXXPAXX verlieren werden. Die sexy Tänzer wissen mit jeder Bewegung, wie sie ihr Publikum überraschen, begeistern und zum Kreischen bringen können. Dabei begeistern sie mit viel Professionalität, Ästhetik, Charme und erstklassigem Entertainment. Natürlich lebt diese Show von nackter Haut und erotischen Anspielungen, aber die SIXXPAXX verstehen es, sich perfekt zur Musik zu bewegen, ihre akrobatischen Elemente sitzen hundertprozentig und auch ihr musikalisches Können trägt auch zu einer exzellenten Show bei. So hot! FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 3.2.2017

Ming City Rockers im Tiefengrund

Punk-Rock‘n‘Roll-Explosionen ›› 6.2., Tiefengrund, Frankfurt, 20 Uhr, 10 €, www.tiefengrund.rocks

Die aus dem britischen Immingham bei Grimsby (UK) stammende Combo mit Do-It-Yourself-Konzept und druckvoll umgesetzter Drei-Akkorde-Formel beeindruckt mit klassisch orientierten Punk-Rock‘n‘ Roll-Explosionen allererster Güte, voller schneller Tunes, treibender Monster-Riffs und böser Lyrics. Der Geist von MC5, The Stooges und Link Way ist immer mit dabei, jeder Song peitscht und treibt, der Sänger geht ab wie Harry und die Refrains eignen sich zum Mitgröhlen. Ihr neues Album „lemon“ wurde von Steve Albini (Nirvana, Pixies) in seinem Chicagoer Electrical Audio Studio aufgenommen und bei Mad Monkey Records im April 2016 veröffentlicht. Die englische Presse reißt sich um die Band und es hat auch zum zweiten Longplayer massig positive Kritiken gegeben. In England schon länger kein ungeschriebenes Blatt mehr, kommen die Ming City Rockers nun im Februar 2017 auf ihre erste Deutschland Tour, um auch im Tiefengrund für Aufruhr mit treibenden Riffs zu sorgen und die Ohrwürmer ins Gehirn zu pressen.

08

Februar 2017

04_12_Pano_FFM_0217.indd 8

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 15:31


Main Events Familienfrühstück

Frühstück und Theater (ab 2 Jahre). Jeweils sonntags:

TERMINE

Februar 05 „Rotkäppchen“ März 19 „Der Froschkönig“ ABFAHRT 10:30 Uhr, Einlass und Frühstück ab 9:00 Uhr TICKETS Erw. € 19,00 p. P., Kinder (ab 2 Jahre) € 11,00

7. Internationaler Deutscher Pianistenpreis

Offizielles Eröffnungskonzert Musikmesse 2017

Riversight-Dinner Die „Kulinarische Main-Kreuzfahrt“.

›› 5.4., Alte Oper Frankfurt, 19 Uhr, VVK: ab 26 €, Tickets: www.frankfurtticket.de, Infos: (069) 97 17 61 61, k.lee@ipf-frankfurt.com

Es wird ein ganz besonderes Eröffnungskonzert der Musikmesse 2017: Am 5. April um 19 Uhr verleiht das International Piano Forum im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt zum siebten Mal den weltweit von Pianisten begehrten Internationalen Deutschen Pianistenpreis. Die Auszeichnung wird seit 2011 an internationale Pianisten verliehen, die über einen überragenden künstlerischen Ausdruck verfügen und das Potenzial für eine internationale Karriere zeigen. Die Nominierten werden von einer renommiert besetzten, internationalen Fachjury in einem unabhängigen Verfahren ausgewählt, eine zweite Jury bestimmt anschließend den Preisträger. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister a. D., sowie unter der künstlerischen Schirmherrschaft des Pianisten Lars Vogt. In der Alten Oper werden die zwei Finalisten mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 5, Brahms Klavierkonzert Nr. 2 und Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 3 auftreten. Das Publikum kann per Web-App seinen „Liebling“ bestimmen.

Patric Heizmann

Essen erlaubt! ›› 6.2., Batschkapp, Frankfurt, 20 Uhr, 25,30 €, batschkapp.tickets.de

© Health Media 21

Diäten? Alles Quatsch! Mit der aktuellen Show „Essen erlaubt“ ist Ernährungs-Entertainer Patric Heizmann wieder im Auftrag der unterhaltsamen Selbsterkenntnis unterwegs, um mit Diät-Mythen und populären Irrtümern aufzuräumen. Warum ticken Männer und Frauen bezogen auf Ernährung denn nun anders? Leiden wir vielleicht doch alle schon an Naschdemenz? Patric Heizmann illustriert humorvoll unsere Ess-Gewohnheiten, die Grundlagen und Funktionen des Körpers, lässt unsere Organe miteinander sprechen und klärt uns auf über den ewigen Kampf zwischen Kopf und Bauch. Neben dem inneren Schweinehund, den es zu erziehen gilt, nimmt Patric Heizmann parallel auch die vielen, lauten Störgeräusche der Außenwelt in seiner Show unterhaltsam aufs Korn: Von Werbedruck, Designer-Food und freundlichen Feinden bis hin zu Paläo-Diät und Frutariertum - Patric Heizmann nimmt uns mit auf eine Reise in den Ernährungsdschungel und zeigt Trends und Ersatzreligionen auf, die uns zum Schmunzeln bringen. Patric Heizmann liefert mit „Essen erlaubt!“ die passenden Antworten zum Thema Ernährung und das auf seine ganz eigene Art: Bildhaft, ohne Scheuklappen und mit profundem Fachwissen, vor allem aber mit viel Humor. Patric Heizmann macht eben Appetit auf mehr.

TERMIN Februar 14 März 16 ABFAHRT 19:30 Uhr ANKUNFT 22:30 Uhr TICKETS € 69,00 p. P. inkl. 4-Gänge-Menü

Zauber-Schiff

Außergewöhnliche Magie auf dem Main.

L

2017AN

IST D A! TERMINE Februar 10 März 11 ABFAHRT 19:15 Uhr ANKUNFT 23:15 Uhr TICKETS € 76,00 p. P. inkl. 3-Gänge-Menü und Zauberprogramm

Alle Fahrten ab Frankfurt, Eiserner Steg, Mainkai Schiffsöffnung 30 Minuten vorher. Frankfurter Personenschiffahrt Anton Nauheimer GmbH | Mainkai 36 | 60311 Frankfurt am Main

BUCHUNG: TEL. 069 -13 38 37 0 WWW.PRIMUS-LINIE.DE

ERFINDUNG T H E M E N TA G E 10 . – 1 2 . F E B 1 7

EUROPA In welchem Europa wollen wir leben? Das Schauspiel Frankfurt fragt in Inszenierungen, Vorträgen und Diskussionen, wie sie aussehen soll, die »Erfindung Europa«. Alle Infos unter www.schauspielfrankfurt.de

W W W. S C H A U S P I E L F R A N K F U R T. D E KARTENTELEFON 069.212.49.49.4

AZ_95x130_Thementage_Frizz.indd 3 www.frizz-frankfurt.de

04_12_Pano_FFM_0217.indd 9

FAHR P

20.01.17 Februar 2017

09

15:07

24.01.17 13:37


›› FRiZZ panorama Stereo Night im Städel

Stop Stereotyping! ›› 4.2., Städel, 20 Uhr, Facebook/Stereo Night ›› Ausstellung: Geschlechterkampf. Franz Stuck bis Frida Kahlo, bis 19.3., www.staedelmuseum.de

Der Geschlechterkampf — ein ewiges Thema, zeitlos und gesellschaftspolitisch brisant! Die Sonderausstellung „Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo“ im Städel zeigt anhand von Gemälden, Skulpturen, Grafiken, Fotografien sowie Filmen die spannungsgeladene Beziehung zwischen Mann und Frau und deren Darstellung in der Kunst von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Auch die Stereo Night stellt die Rollenklischees und Stereotypen in den Mittelpunkt. Zu später Stunde diskutieren junge Kunstexperten mit den Besuchern in „Art Battles“ über den ewigen Kampf der Geschlechter. An den Reglern stehen die britischen DJs Debonair (Foto) und Bake und liefern sich ein elektronisches B2B-Battle. Unterstützt werden die beiden von Dora Brilliant-Resident Franziska Berns.

8. Frankfurter Positionen

Der neue Freitag in der Lounge

›› Bis 12.2., Mousonturm & Frankfurt LAB, www.frankfurterpositionen.de

›› 10.2., Lounge der Spielbank Bad Homburg, ab 21 Uhr, Dresscode: casual chic, Eintritt frei, www.spielbankbad-homburg.de/back-to-soul

„Ich reloaded“

© Billinger_Schulz

Was geben wir von uns preis und wie viel? Selfies, Profile und Avatare im Netz machen dem physischen Dasein Konkurrenz. Unsere Bereitschaft, persönliche Daten dem Internet zu überlassen ist groß. Das interdisziplinäre Festival für neue Werke „Frankfurter Positionen“ thematisiert „Das Subjekt im digitalen Netz“. In „Ich reloaded“ setzen sich die Werkaufträge der internationalen Künstler mit virtuellen, medialen, gesellschaftlichen und ökonomisch konstruierten Identitäten auseinander. „Dancing with myself “ (31.1.-2.2.) ist der Titel einer Arbeit von Regisseurin Stefanie Lorey und Dramaturgin Fanti Baum. Neue soziale Wirklichkeiten dank digitaler Vernetzung? In Clemens J. Setz‘ Stück „Vereinte Nationen“ (3.+4.2.) filmt ein Pärchen die Standpauken, die es der kleinen Tochter erteilt, und verkauft die Clips im Netz. Von den „Unvereinbarkeiten und Unschärfen der Gegenwart“ erzählen Tänzer in „Unlikely Creatures (II): we dance for you“ (5.-7.2.). Das MMK1 zeigt im Rahmen der Frankfurter Positionen die erste institutionelle Einzelausstellung „Corpsing“ (3.2.-14.5.) von Ed Atkins in Deutschland. Der Künstler gilt als „Pionier einer jungen Künstlergeneration, (…) der mittels digitaler Bildtechnik eine hyperreale, teilweise verstörende Bildwelt erschafft“. Der virtuelle Protagonist – eine Art Alter Ego – taucht immer wieder in seinen Werken auf  und „pendelt zwischen Hyperrealität und radikaler Künstlichkeit“.

Back to Soul

Live und exklusiv in der Lounge der Spielbank Bad Homburg findet ab 10. Februar jeden zweiten Freitag im Monat der neue Lounge-Abend Back to Soul statt. Im Zentrum der coolen und stilvollen Veranstaltung steht die Livemusik der Band Hutch & friends mit außergewöhnlichen Musikern wie Randall Hutchins, Danny Labana oder den FiratBrüdern. Wechselnde stimmgewaltige und einfühlsame Souldivas, wie Ty LeBlanc, Leah Jones, Pamela O‘Neal oder die Soul Brothers Derrick Alexander & Worthy Davis, bringen mit feinstem Motown, Stax und Phillysound echtes Soul und Funk-Feeling der 70er, 80er und 90er in Bad Homburgs exklusivsten Club. Nach der Liveperformance übernehmen zwei DJs die Turntables: Der New Yorker DJ, Produzent und Remixer DJ Throwback (Foto) arbeitete schon mit Künstlern wie Jill Scott, Macy Gray, Maroon 5, Kimara Lovelace oder Stephanie Quick zusammen. In der Lounge der Spielbank Bad Homburg bringt er mit seiner Floor Rocking Dance Music from Yesteryear to Today chillige Soulbeats auf die Tanzfläche. Die australische DJane Ane Cherokee bezeichnet sich selbst als Lady of Disco and Soul, ihre Fans lieben ihren Deep Funky Soulful Disco Music Style. Darüberhinaus erwartet die Gäste ein entspannter Abend in lässiger Lounge-Atmosphäre mit feinsten Drinks des Barteams.

Franchise Matching Day

Mit Franchising zum Chefsessel! ›› 8.2., Frankfurter Börse/IHK, Frankfurt, 9.30-18 Uhr, www.franchise-matchingday.de, www.aufschwung-messe.de

Für alle, die in einem Unternehmen gerne selbst die Zügel in die Hand nehmen wollen, könnte Franchising mehr als nur eine interessante Alternative auf dem Weg zur Selbständigkeit darstellen. Allerdings sind auch hier einige Besonderheiten zu beachten. Aus diesem Grund informiert der „Franchise Matching Day“ Besucher, die erste Informationen über Franchising einholen wollen und jene, denen es nur noch um die Auswahl unter den zahlreichen Franchise-Systemen geht. Die Veranstaltung ist das Highlight der etablierten Frankfurter Gründermesse „AUFSCHWUNG-Messe und Kongress für Existenzgründer und junge Unternehmen“. Die Gründungswilligen erwarten ungefähr 40 Aussteller aus der Franchise-Szene, darunter bekannte Marken wie McDonald´s, MRS.SPORTY und junge Systeme wie Burgerista oder Mobile Outfitter.

10

Februar 2017

04_12_Pano_FFM_0217.indd 10

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 13:38


„NIBELUNGEN“-CASTING FÜR DIE NÄCHSTE KINDER- UND JUGENDTHEATERPRODUKTION

Nachwuchsschauspieler gesucht! ›› 4./14./25.2., Kellertheater, Frankfurt, 4.+25.2. 11-14 Uhr, 14.2. 15-18 Uhr, ANMELDUNG: Anna-Sophie Sattler, sattler@noctenytor.de, (0152) 01 42 04 08, www.kellertheater-frankfurt.de

Für die Inszenierung des Musicals „Die Nibelungen – oder wie Siegfried seinen Schatz fand“ am Kellertheater Frankfurt werden rund 20 junge Darstellerinnen und Darsteller gesucht! Wer Lust hat, auf der Theaterbühne zu stehen und in einem Musical mitzuspielen und idealerweise schon Tanz- und Gesangserfahrung hat, sollte sich bei einem der Castingtermine einfinden (vorher anmelden nicht vergessen!) Und um das geht’s: Aus Zufall trifft Siegfried im Wald auf die schöne Kriemhild und beschließt, sie zu heiraten. Als er jedoch zu Burg Under reist, dem Stammsitz des etwas verträumten Königs Gunther, begegnet er dort dem bösen Hagen von Tronje, der selbst gern König wäre. Um Kriemhild heiraten zu dürfen, muss Siegfried gefährliche Prüfungen bestehen: Drachen töten, Schätze erbeuten und eine Ehefrau für König Gunther finden ... Für das Stück werden Besetzungen für acht Hauptrollen (Jungen: 10-14 Jahre, Mädchen: 9-15 Jahre) gesucht, sechs Nebenrollen (Jungen: 9-12 Jahre, Mädchen: 9-14 Jahre) und etwa 14 Kleinrollen mit Sprechtext sowie Ensemble-Songs (Jungen und Mädchen für Kleinrollen: 6-9 Jahre).

FRIZZ PEOPLE

Nicole Mehlich | Illustratorin Nicole Mehlich ist zweifellos ein Freigeist. Sie folgt ihrem Herzen und schlägt sich mit manchmal sehr ungewöhnlichen, aber vor allem eigenwilligen Herangehensweisen durchs Leben. Sie ist keine akademische Künstlerin - sie hat einfach schon immer gerne gemalt. „Ich hab‘ keine Techniken, ich male, was mir in den Kopf kommt“. Irgendwann fing sie an, hier und da ein paar ihrer Bilder im Freundeskreis zu verkaufen. Mittlerweile stehen ihre Produkte zum Verkauf in einigen Läden, wie beispielsweise dem „Kreis zum Quadrat“, im „Café Lucille“ und Frank Lorbers neuem Laden für Designer-Einrichtungsaccessoires – dem „Lorber“. Letztes Jahr wagte sie den Schritt in die Selbstständigkeit. Sie strahlt über beide Ohren, wenn sie von ihrer Kunst erzählt. „Ich wache damit auf, ich schlafe damit ein.“ Die vielen positiven Resonanzen geben ihr immer wieder neue Kraft. Sie hätte sich nie erträumen lassen, mit dem Malen einmal Geld zu verdienen. „Ich kann mich noch erinnern - als ich mein erstes Bild verkauft habe, fühlte ich mich total nackt.“ In gewisser Weise gibt sie ja mit ihren Illustrationen viel von sich Preis; in jeder Zeichnung steckt Leidenschaft, steckt Persönlichkeit. Sie hat sich mittlerweile auf das Herstellen von Giclées (großformatige Ausdrucke auf Tintenstrahl-Druckern) beschränkt, jedes Bild ist trotzdem zu hundert Prozent aus eigener Hand gemalt. Kein Photoshop, kein Fake. „Jedes leere Blatt ist eine riesige Spielwiese für mich und alles ist möglich, egal wie sehr es von der Realität abdriftet.“ Skurrilste Ideen entstehen auf dieser „Spielwiese“ und lassen viel Interpretation zu: Eine Figur, die auf einem Wolframdraht seiltanzt, ein Hai auf dem Küchenboden. Das Motto ihrer Illustrationen lautet „kaufen, aufhängen, freuen“. Es entstand aus der Idee, dem Kunden die manchmal mühselige Suche nach einem passenden Bilderrahmen abzunehmen und ihm gleich Freude mit dem neuen Schmuckstück bereiten zu können. Einen Blick auf Nicole Mehlichs Illustrationen kann man auch auf facebook.com/nicole.mehlich.illustrations erhaschen. In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die etwas Außergewöhnliches leisten, aber auch Frankfurter sind, wie du und ich. Unsere Redakteurin Fee Mietz schaut sich nach diesen Menschen um, um sie unseren Lesern zu präsentieren – Monat für Monat. Kontakt: zehentner@frizz-frankfurt.de

JACKIE MENDEZ, XIANTONI ARI & THEE HURRICANES IN DER SUB ROSA BAR

Ska & Soul Sensation ›› 1.2., Sub Rosa Bar, 20 Uhr, 10 €, Facebook/SUBROSABAR Vor gar nicht langer Zeit eröffnet, macht sich die Sub Rosa Bar nun Anfang Februar auf, ihre Gäste mit feinen Ska- und Soul-Rythmen zu verwöhnen: Die schöne Jackie Mendez (Foto) wuchs in Kalifornien auf. Beeinflusst vom Ska und Punk der 70er war es letztlich das britische 2Tone-Ska-Revival, das ihr Interesse für den 60s-Jamaica Sound prägte. Zusammen mit der Reggae-All Star Band TheHurricanes, mit der sie gemeinsam durch Mexiko und die USA tourte, veröffentlichte sie ihr erstes Album „Introducing Jackie Mendez“. Sehr viel mehr als eine Begleitband sind Thee Hurricanes dann aber auch. Dieses Kollektiv versammelt einige von Los Angeles’ herausragendsten Spezialisten in Sachen Rocksteady & Reggae der 60er-Jahre. Roy Ellis a.k.a. „Mr. Symarip“, oder Jimmy Cliff greifen in Regelmäßigkeit sehr gern auf diese Band zurück. Ebenfalls in Kalifornien beheimatet ist Sängerin und Schauspielerin Xiantoni Ari. Durch ihre Eltern früh mit 60s- und 70s-Northern Soul in Kontakt gekommen, entwickelte sie sehr früh eine große Passion für Soul und R&B. Zu erleben in der neuen Kultbar Sub Rosa.

www.frizz-frankfurt.de

04_12_Pano_FFM_0217.indd 11

Februar 2017

11

24.01.17 13:38


›› FRiZZ shopping Party und FRISCH Beutel-Shopping

Ohrwurm presents Jeremy Bro ›› 5.2., Treehouse Designstore (Weckmarkt 7), Frankfurt, ab 19.30 Uhr, Facebook/Treehouse concerts ›› Treehouse Designstore: Mo-Sa 11-19 Uhr, frisch-shop.de

Um der tristen Jahreszeit zu trotzen, beschert uns der Treehouse Designstore einen Sonntagabend, der sich gewaschen hat. Zusammen mit Ohrwurm wird wieder einmal zu einem der treehouse concerts eingeladen, diesmal darf man den wunderschönen Klängen der Jungs von Jeremy Bro aus Hannover lauschen. Und wenn man schon mal im Treehouse Designstore ist, sollte man sich auch die wundervollen Taschen und Co vom Label FRISCH Beutel anschauen, die es auch käuflich zu erwerben gibt. Zum Beispiel die NACHT Tasche (69,50 €), die auf dem Foto zu sehen ist. Ihre schlichte Extravaganz zeigt sich im Kontrast aus Glatt- und Wildleder, veredelt durch einen kupferfarbenen Reißverschluss. Egal ob zur Abendgarderobe, im Club, in der Bar oder auch tagsüber, neben dieser Handtasche sehen alle anderen alt aus. Alle FRISCH Beutel-Produkte werden im Frankfurter Atelier handgefertigt. FRIZZ verlost 1x NACHT Tasche. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

Primabase Shoes bei Escape Futura

Italian Fashion

›› Escape Futura, Sandgasse 4, (069) 13 37 71 07, Mo-Do 10.30-19.30, Fr 10-19.30, Sa 10-19 Uhr, www.escapefutura.com

Speaker sind sporty und gemütlich? Unbedingt, aber in unserem Fall auch shiny und glamourös. In Handarbeit gefertigt sind die Primabase Shoes echte Italiener mit urgemütlichem Touch, zu haben sind die stylischen Sneaker in den Farben Rosé, Silbershine, Goldshine und in cleanem Weiß. Wo? Bei unserem Lieblingsschuhladen Escape Futura in der Frankfurter City. Hier gibt es nebst den soeben frisch eingetroffenen Primabase Shoes jede Menge anderer frischer Ware, die uns die – hoffentlich – letzten kalten Tage versüßen und Vorfreude auf den bevorstehenden Frühling wecken wird. Schließlich machen Schuhe glücklich und nicht nur die Frauen …!

Hessisches Original in neuer Aufmachung 3. Rhein-Main handmade, design & Kreativmarkt

MISS PELL in Love ›› ab 4,50 €, erhältl. in diversen Bars und Restaurants und auf www.miss-pell.de sowie Facebook Das kommt an! Miss Pell gleicht dem hessischen Mispelchen (Mix aus bernsteinfarbenem Calvados und einer Mispel), kommt nun aber im Gläschen daher. Kreiert wurde Miss Pell von der Grafikdesignerin Mirjam Kremer, die seit einigen Jahren in Frankfurt lebt und schon bald neben der Liebe zur Stadt auch die leckeren Mispelchen entdeckt hat. „Da die kleine Köstlichkeit viel zu selten angeboten wird, hatte ich die ‚Schnapsidee’, den kleinen Absacker trinkfertig im Becherglas herzustellen.“ Zum Valentinstag hat sich Mirjam etwas Besonderes einfallen lassen: Das neue MISS PELL in Love enthält statt einem nun zwei köstliche Mispel-Früchte und die doppelte Menge der Kombination aus dem bernsteinfarbenen Apfelbranntwein Calvados, für alle, die nicht nur Ihre Liebe teilen möchten. Diese Botschaft steckt in dem liebevoll gestalteten 150 ml-Becherglas und macht es so zu einem wunderbaren Präsent für alle die Lieben, sei es zur Verlobung/Hochzeit, zum Muttertag, am Valentinstag oder zum Romantik-Dinner.

FRIZZ verlost 3 x Miss Pell in Love. Schickt eine E-Mail mit dem Gewinntitel und Telefonnummer an gewinnspiele@frizz-frankfurt.de oder eine Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 8.2.2017

12

Februar 2017

12_13_Shopping_FFM_0217.indd 12

Markt für Individualisten

›› S4.+5.2., Stadthalle Hofheim, Hofheim, Sa 11-18, So 10-17 Uhr, 3,50/erm. 3 €, Kinder bis 13 Jahren freier Eintritt, www.kunstundkreativmarkt.de

DIY, handmade oder Eigenbau – Selbermachen ist der neue Megatrend. Einen guten Überblick über das Angebot kann man sich in Hofheim beim handmade Kreativmarkt verschaffen. So wird die Stadthalle an zwei Tagen zum Platz für handgemachtes, unabhängiges Design, originelle Ideen und zum Treffpunkt für alle, die mit ihrer (Hand)-Arbeit neue Wege gehen und Alternativen zum Mainstream und Massenware bieten bzw. suchen. Passend zum Frühlingsanfang bringen die Designer ihre neuesten Frühlingskollektionen mit nach Hofheim, die Ausstellungsfläche wurde vergrößert und bietet nun Platz für über 80 Aussteller aus sieben Nationen. Der Besuch des 3. Rhein-Main handmade, design & Kreativmarkt bietet nicht nur das bewusste Konsumieren individueller Einzelstücke statt der üblichen Massenware, sondern auch ein unterhaltsames Verweilen in einem kreativen und künstlerischem Ambiente und die Möglichkeit zum Austausch mit Künstlern, Handwerkern, Designern und Kulturschaffenden. Kulinarische Leckereien sowie ein Mitmachangebot für die Kleinen runden das Angebot ab. www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:50

G

1822_A


8. Marché de Nuit

Der Frankfurter Nachtmarkt ›› 11.2., Zoo Gesellschaftshaus, Frankfurt, 18-24 Uhr, 3/erm. 2 €, Einlass ab 16 Jahren, darunter nur in Begleitung der Eltern/ Erziehungsberechtigten, marche-de-nuit.de, Facebook/MarchedeNuitFrankfurterNachtmarkt

Am 11. Februar kann man die frühen Abendstunden wieder prima mit nächtlichem Designer-Shoppen beim Marché de Nuit im Zoo Gesellschaftshaus verbringen. Bei der achten Ausgabe sind Designliebhaber eingeladen, nach besonderen Schätzchen zu stöbern. Ab 18 Uhr stehen die Pforten des Frankfurter Nachtmarktes für alle Shopaholics offen und locken mit einer breiten Auswahl. Egal ob Accessoires, Mode, Dekoration, Vintage oder Kulinarisches: Die individuell ausgesuchten Aussteller bieten ihre Schätze jedem an, der Spaß am Schlendern und Entdecken hat. Einkaufen und eine Samstagabend-PreParty in einem: Chillige Sound-Untermalung kommt vom YOU FM DJ-Team und für eine Pause zwischendurch gibt es Stände mit Leckereien und erfrischenden Drinks. Neu dabei dieses Mal u.a. „Panttoo“ aus Offenbach, die die Lösung für kalte Füße im Bett haben: Eine Schlafhose mit integrierter Fußstulpe (siehe Foto, panttoo.com).

MyMuesli-6-Wochen-Plan

Schlanker leben

FRIZZ verlost drei Schlafhosen. Bitte Größe angeben. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

›› Schlanker-Leben-Plan Plus mit 6x575g Schlanker-Leben-Müsli und Schlanker-Leben-Buch, 59,90 Euro (statt 64,80 Euro), erhältlich: www.mymuesli.com

Der Schlanker-Leben-Plan ist ideal für alle Einsteiger: Er ist kein übliches Sportprogramm, sondern führt in nur sechs Wochen Schritt für Schritt an eine figurbewusstere Lebensweise heran. Deshalb besteht der Plan aus drei wichtigen Pfeilern: den speziellen Schlanker-Leben-Müslis mit langkettigen Kohlenhydraten, Fitness und Ernährung. Für langfristige Erfolge empfiehlt MyMuesli den Schlanker-Leben-Plan Plus mit zweimal drei verschiedenen Müslis und dem neuen Schlanker-Leben-Buch. Mit ihrem abnehmenden Anteil an quellfähigen Plantago-Samen bieten die drei Müslis die ideale Voraussetzung, um sich schrittweise an die Ernährungsumstellung heranzutasten. Aber auch die restlichen Mahlzeiten und Bewegung gehören dazu. Dafür bietet das Schlanker-Leben-Buch mit 40 genialen Rezepten, einfachen Fitnessübungen und Alltagstipps zahlreiche Inspirationen. Die Herausforderung kann losgehen! FRIZZ verlost 3x Schlanker-Leben-Plan Plus-Pakete. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

„Ich bin 18 und will meine Freiheit. Mein Konto soll nicht viel kosten und aus meinem Geld mehr machen, also irgendwie gewitzt sein. Ach, und es muss über eine App sicher und einfach funktionieren. Schließlich müssen Finanzen doch Spaß machen, oder?“

Greta Mühl Schülerin und Kundin seit 2016

Von Anfang an mehr. Die Privatkundenberatung der Frankfurter Sparkasse

Gewitzt www.frizz-frankfurt.de

12_13_Shopping_FFM_0217.indd 13 1822_Az_PK_Gewitzt_Greta Muehl_220x100_4c.indd 1

Seit 1822. Wenn’s um Geld geht. frankfurter-sparkasse.de

Februar 2017

13

24.01.17 11:49 14:51 15.11.16


›› FRiZZ Gastro

Dasarang – Koreanisches Restaurant

Mamma Forno

Guter Bulle – Hamburger

Koreanisch für Aufgeschlossene

Auf der Suche nach Besonderem

Gourmet-Burger auf der Berger

Hier dreht sich (fast) alles um Hähnchen: In dieser Form einzigartig.

Italienische Küche funktioniert auch im „industrial“urbanen Ambiente!

Schmackhafter Fast-Food-Laden mit düsterer und kahler Einrichtung

Essen: Service: Ambiente:

14

Redaktion: Michael Faust

nnnnn nnnnn nnnnn

Essen: Service: Ambiente:

nnnnn nnnnn nnnnn

Essen: nnnnn Service: Selbstbedienung Ambiente: nnnnn

Die koreanische Küche ist eher traditionell und tendenziell wenig progressiv. Eine willkommene Ausnahme ist das Dasarang in den Räumen des ehemaligen Escobar. Hier treffen nordamerikanische Elemente wie das Frittieren von Hähnchen auf klassisch-koreanische Soßen und Marinaden. Als „Chicken Bar“ steht hier Geflügel ganz klar an erster Stelle, aber es finden sich auch ein paar andere Gerichte auf der Karte. Wir starten die gastronomische Kreuzfahrt mit Udon, Udon-Nudeln in einer warmen Suppe (6,50 €). Die würzige Suppe schmeckt dank der Seetangblätter und der dicken Weizennudeln definitiv nach „Meer“. So kann es weitergehen: Das Feuerhuhn mit Reis und Salat, Hühnerfleisch mit Nudeln und Gemüse in einer scharfen Chilisoße gebraten (12,50 €) kann problemlos das hohe Niveau halten. Das Fleisch ist sehr zart und die Soße des exotisch-würzigen Schmorgerichts ist vorzüglich gelungen. Dieses Urteil trifft auch auf das Original Fried Chicken, knuspriges frittiertes Hähnchen mit Reis und Salat, zu (11 €). Die Panierung der entbeinten Unterschenkel ist knusprig, das Fleisch saftig und zart. In Verbindung mit dem dazu gereichten süß-sauer eingelegten Rettich, einem süßlich-scharfen Dip und dem Krautsalat mit hausgemachtem Kiwi-Ananas-Dressing ergibt sich eine ungewöhnliche, aber auch sehr gelungene Komposition – wir sind begeistert! Zum Abschluss erhalten wir noch eine kleine fruchtige Aufmerksamkeit und einen Ingwertee mit Honig aufs Haus. Michael Faust

„Hochwertige italienische Küche“ – so lautet das Versprechen von Mamma Forno. Das helle Interieur aus Shabby Chic-Kacheln, offener Küche und Industrial-Lampen schafft Wohlfühlatmosphäre. Besonderheit: Um die Familienfreundlichkeit zu betonen, gibt es keine alkoholischen Getränke. Der Service ist aufmerksam und erklärt freundlich, dass sich die Burrata-Lieferung am heutigen Tag leider verzögert hat. Also muss eine Alternative zu dem schmelzigen Mozzarella-Verwandten (9,90 €) her. Die Entscheidung fällt auf Caponata (8,90 €), einer sizilianischen Gemüsespezialität auf AuberginenBasis, für die ungezählte regionale Zubereitungsvarianten existieren. Beide Antipasti-Beispiele zeigen das Bemühen um landestypische Besonderheiten. Die Caponata kommt zügig und stimmt zwiespältig: Einerseits frisch im Geschmack und schön angerichtet – andererseits fehlen sowohl die angekündigten Pinienkerne als auch die für dieses Gericht, trotz aller lokalen Unterschiede, typische süß-saure Charakteristik. In gutem Rhythmus geht es weiter mit Spaghetti Gamberetti e Rucuola (12,90 €) – hier muss es einfach Pasta sein, trotz der Alternativen wie Pizza (5,90 € bis 11,90 €), der in Frankfurt nur selten erhältlichen Variante Pizza bianche (ohne Tomatensauce!) oder sogar Burgern. Die Garnelen knackig, die Nudeln al dente, die Sauce mit leichtem Chilischoten-Pfiff – Mamma wäre stolz. Gut gesättigt müssen wir die Dessert-Besonderheit aus Vanilleeis, Olivenöl (!) und Meersalz (!!) auf das nächste Mal verschieben. Jürgen Mai

Nach fetten Bullen und lachenden Kühen will der „Gute Bulle“ mit Dry Aged Fleisch vom Weiderind neue Akzente setzen. Geboten werden Hamburger aller Art vom Klassiker mit einem 150 g-Patty und Standardbelag (5,90 €) über Veggie mit Falafel (6,90 €) bis hin zu Mehrfach-Burgern mit bis zu vier Pattys und augenzwinkernden Namen wie „der ultimative Undertaker“ (17,90 €). Da alle Hamburger im Menü 1,50 € günstiger sind, bestellen wir das populäre Cheese-Menü (11 €). Neben dem Käse-Burger (6,90 €) wählen wir die hausgemachten Pommes (2,50 €) mit der Guter Bulle-Spezial-Soße (0,50 €) und einem Softdrink (2,60 €). Als Beilage gäbe es ferner Süß- oder Bratkartoffeln (je 3,50 €), letztere aber nur zum 200 g-Steak (ab 16,90 €). Die Soße schmeckt nach einer reizvollen Mischung aus Curry, Senf und Früchten und wird auf allen Burgern verwendet. Ebenso mundet das Hackfleisch etwas anders als anderswo, nämlich aromatisch und intensiv. In Kombination mit Salat- und Rucola-Blättern sowie dem geschmolzenen Käse entfaltet sich ein variantenreiches Geschmackserlebnis. Auch die neben Salz mit frischem Dill gewürzten Pommes gefallen. Allerdings ist die Servierschüssel eine Mogelpackung, da locker mehr als ein Drittel weiterer Fritten ins Gefäß gepasst hätten. Schade, dass der gesamte, in trostlosem schwarz gestrichene Gastraum kahle Wände hat und schlecht beheizt ist. Als Dekoration dienen nur das Bullen-Logo sowie ein paar Musik- und Märchen-Zitate. Gaetano Rizzo

›› Dasarang Schwarzwaldstraße 20 (Niederrad) (069) 95 01 60 55, Facebook/Dasarang Di-So 11.30-23 Uhr

›› Mamma Forno Zeil 29 (Innenstadt) (069) 133 86 888, www.mamma-forno.de Mo-So 11-23 Uhr

›› Guter Bulle Bergerstraße 154 (Bornheim) (069) 90 75 37 12 Mo-So 12 -22 Uhr

Februar 2017

Gastro_FFM_0217.indd 2

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:37


AUFGEWÄRMT

SAMURAI SUSHI – SUSHI RESTAURANT

Gutes aus Fernost Große Auswahl und gute Qualität. Sushifreunde kommen voll auf ihre Kosten. ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

■■■■■ ■■■■■ ■■■■■

Wir nehmen im zweigeteilten, eher spartanisch eingerichteten Gastraum Platz und ordern beim aufmerksamen Service Yakitori, zwei Hähnchenspieße mit Yakitorisoße (2,50 €). Zwischen den beiden Spießen besteht leider ein spürbarer Unterschied in der Konsistenz. Die deftig-süße Soße ist aber über jeden Zweifel erhaben. Weiter geht es mit dem „All You Can Eat“-Menü mit Miso Suppe und Tee nach Wahl (17,90 €). Sowohl bei der Suppe, den Tees als auch beim Sushi können wir stets aus dem Vollen schöpfen. Auch exotischere Varianten wie Te-Maki und Gunkanmaki gehören zur Auswahl des qualitativ wie quantitativ überzeugenden Angebots. Lediglich kleine handwerkliche Patzer bei den Sushi-Rollen trüben ein wenig das Gesamtbild. Michael Faust ›› Samurai Sushi Hainer Weg (Bahnhofsviertel) (069)25 42 17 96, www.samurai-sushi.de Mo-Fr 11.30-15 + 17.30-22, Sa 12-14.30 + 17.30-22 Uhr

BECHER BONUS

Umweltbewusster Kaffeegenuss Coffee to go ist praktisch, aber oft auch sehr umweltbelastend. Nach Schätzungen der Deutschen Umwelthilfe werden bundesweit derzeit insgesamt rund. 2,8 Milliarden Einwegbecher pro Jahr verbraucht. Das soll sich durch eine Initiative des hessischen Umweltministeriums ändern. Neben einem guten Gewissen freut sich der Kunde mit eigenem Mehrwegbecher beim „BecherBonus“ sogar noch über geschenkte zehn Cent. Mittlerweile nehmen bundesweit 38 Unternehmen mit ungefähr 2.700 Verkaufsstellen an dem Projekt teil – zuletzt auch eine Frankfurter Dependance der Biobäckerei Kaiser, in der das Hessische Umweltministerium die aktuellen Zahlen vorstellte. Bitte mitmachen!

23. Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main

THE GREATEST LOVE OF ALL

sw

The

GASTROTICKER

2. – 14. März 2017

www.starke-stuecke.net

Show Starring

16.02.17 FRANKFURT Fraport A. 17.+18.02.17 FRANKF. Fraport A. 09.+10.03.17 FRANKF. Fraport A. THE GREATEST LOVE OF ALL

Belinda Davids

The

Wild im Nordend: Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Thomas Bassauer und ihShow rer ehemaligen Partnerin aus dem Frankfurt & Friends Britta Schmidt, eröffnete DagBelinda Davids mar Michalsky unlängst das Hirschhaus (Eckenheimer Landstraße 71, www.hirschhausfrankfurt.de). Die Gäste erwartet modern interpretierte klassisch-deutsche Küche. +++ 17.03.17 FRANKFURT Jahrhdth. 18.03.17 FRANKFURT Jahrhdth. 30.03.17 FRANKFURT Jahrhdth. Facelift: Die französische Brasserie Mon Amie Maxi im Westend erstrahlt in einem völ17.02.17 NICOLE JÄGER FRANKFURT / 04.03.17 NIGHTWASH FRANKFURT lig neuen Gewand: Opulente Kronleuchter, mit Samt verkleidete Wände und Sessel so09.03.17 DR. E.V. HIRSCHHAUSEN FRANKFURT / 10.03.17 JOGIS ELEVEN FRANKFURT wie Blumengestecke in edlen Vasen erzeugen ein gediegen-burleskes Ambiente. +++ 09.05.17 MICHAEL MITTERMEIER FRANKFURT Ende 2016 schloss das Restaurant in der Sachsenhäuser Warte. Als Ersatz übernimmt 92 x 125 mm 92 x 92 mm 26.05.17 DER DENNIS NEU-ISENBURG die Inhaberin Gabriele Heimann ab März den gutbürgerlichen Platzhirsch im MainwaTHE GREATEST LOVE OF ALL TICKETS UNTER WWW.S-PROMOTION.DE senweg 34. The sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen TICKETHOTLINE 06073-722 740 Starring

die welTweiT gefeierTe live Show zu ehren von whiTney houSTon The-whiTney-houSTon-Show.de

die welTweiT gefeierTe live Show zu ehren von whiTney houSTon The-whiTney-houSTon-Show.de

THE GREATEST LOVE OF ALL The

Show

DIE WELTWEIT GEFEIERTE LIVE SHOW ZU EHREN VON WHITNEY HOUSTON

Starring

Belinda Davids

Show www.frizz-frankfurt.de die welTweiT gefeierTe live Show zu ehren von whiTney houSTon

45 x 25 mm THE GREATEST LOVE OF ALL The

The-whiTney-houSTon-Show.de

Februar 2017

15

Show DIE WELTWEIT GEFEIERTE LIVE SHOW ZU EHREN VON WHITNEY HOUSTON

Gastro_FFM_0217.indd 3

45 x 30 mm THE GREATEST LOVE OF ALL

138 x 80 mm THE GREATEST LOVE OF ALL

The

24.01.17 14:38


›› FRIZZ INSIDE

Redaktion: Michael Faustst

Happy Birthday, Alles 90er! Die „Alles 90er“-Partys stehen sinnbildlich für das Lebensgefühl der 90er: Unbeschwert, abwechslungsreich und vollkommen verrückt: Die Männer hinter der Erfolgsreihe hören auf nicht minder durchgeknallte Namen: Buffalo Bude & Wallace Love. Beide kennen sich bereits aus den gemeinsamen Tagen ›› Wallace Love & Buffalo Bude im o25. Wallace Love alias Uli Schlepper war Mitinhaber und Buffalo Bude alias Boris Hüttig legte damals des öfteren in dem Underground-Club auf. „Wir haben uns schon immer gut verstanden. Nach dem Ende des O25 waren wir dann auch oft gemeinsam als DJs in verschiedenen Clubs unterwegs“, erinnert sich Buffalo Bude. Mit dem Umzug ihrer größten Partyreihe in die neue Batschkapp waren allerdings einige Anpassungen nötig: „Wir sahen diese riesige Bühne und fragten uns, was wir machen könnten, damit wir nicht so verloren da oben stehen. Das war die Geburtsstunde der ausgeflippten Show mit Verkleidungen, Tänzern und Leuchtstäben.“ Doch wer glaubt, der Wahnsinn wäre nicht mehr zu toppen, irrt: Die zwei sind gerade erfolgreich dabei, das Party-Konzept in andere Städte zu exportieren, darunter Aschaffenburg, Fulda und Essen. Außerdem ist auch in diesem Sommer wieder eine Open-Air-Veranstaltung mit diversen Superstars der 90er geplant. Wir sind gespannt!

Von der Rolle „Ich fahre meine Linie, die man entweder mag oder nicht. Menschen, die meine Sachen nicht mögen, sind meine beste Werbung, denn sie reden darüber.“ Eines muss man Harald Glööckler lassen: Er versteht sein Geschäft. Nach 30 Jahren kennt der gebürtige Schwabe die Mechanismen in- und auswendig. ›› Harald Glöckler Hochstilisiert zur Kunstfigur präsentierte er auf der Heimtextilmesse mit eingespielter Arie zum einen sich selbst und und zum anderen seine neue Tapetenkollektion. Bis zu 800 Euro soll eine Rolle des 52-jährigen Designers kosten, der kurz und knapp die pompööse Preispolitik rechtfertigt: „Mehr Strass, mehr Aufwand.“

Warten auf Anerkennung Ja, auch Filmschaffende haben Lampenfieber. Bei der Frankfurter Premiere des Films „Die Blumen von gestern“ im Cinema Kino gestand Regisseur Chris Kraus im Foyer während der Präsentation, dass dieser Moment für ihn der spannendste überhaupt in der Entstehungsgeschichte eines Films ist. „Vier Jahre ›› Chris Kraus und Hauptdarsteller Lars Eidinger habe ich für diesen Film gekämpft. Jetzt zeigt es sich, ob die Arbeit ankommt.“ Seine Aufregung war allerdings unbegründet. Der Film, der von einem deutschen HolocaustForscher und seiner jüdischen Assistentin handelt, kam beim Publikum gut an. Eidinger und Kraus, die sich als „seelenverwandt“ bezeichnen, sind sich auch noch bei einer anderen Sache einig: Frankfurt mögen sie beide. Der in Berlin geborene Eidinger wohnte sogar für kurze Zeit in Sachsenhausen. „Ich spielte ein Stück am Schauspiel. In nur zwei Monaten habe ich mich in die Stadt verliebt.“ Für FRIZZ Das Magazin war unterwegs: Michael Faust. Kontakt zur Inside-Redaktion: faust@frizz-frankfurt.de

16

Februar 2017

16_17_Insides_FFM_0217.indd 16

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 13:58


Direkt aus Heddernheim Rapper aus dem Rhein-Main-Gebiet schwimmen derzeit wieder auf der Erfolgswelle. Neben dem gebürtigen Offenbacher Haftbefehl startete auch der bei dessen Label Azzlackz unter Vertrag stehenden Hanybal Ende 2016 durch. Mit seinem Album Haramstufe Rot erreichte der Heddernheimer Platz vier der deutschen Albumcharts – Grund genug, die Mic-Skills auch live zu präsentieren. Bei einem Geheimgig im XTiP-Wettbüro performte der 33-Jährige ›› Hanybal seine größten Hits wie „Kranke Welt“ und „Vanilla Sky“. Der Gangster-Rapper und seine Crew hatten sichtlich Spaß – wie auch die ungefähr 200 Fans, die sich mit Sicherheit über Wiederholung freuen würden. Nach Angaben der Verantwortlichen ist eine Zugabe jedenfalls nicht ausgeschlossen …

200 Jahre und kein bisschen alt

Am 22. November dieses Jahres feiert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) ihren 200. Geburtstag, aber bereits Mitte Januar fiel der Startschuss zum Festjahr mit einer Pressekonferenz im Senckenbergmuseum zum Geburtstagsprogramm. „Wir wollen allen danken, die Senckenberg zu dem machen, was es ist und uns auch finanziell unterstützen: den Besuchern, den Mitarbeitern, Bund, Ländern, Kommunen sowie ›› Senckenberg, Volker Mosbrugger, unseren vielen Freunden und Förderern“, betonten Generaldirektor Beate Heraeus & Peter Feldmann Prof. Volker Mosbrugger und Beate Heraeus, Präsidentin der SGN. Kein Wunder, dass es sich die Reinkarnation von Senckenberg nicht nehmen ließ, die Glückwünsche und auch eine Torte in Empfang zu nehmen. Selbst Peter Feldmann hatte ein Präsent im Gepäck: Der Oberbürgermeister stellte in Aussicht, dass die nahegelegene U-Bahn-Station schon bald in „Bockenheimer Warte/Naturmuseum Senckenberg“ umbenannt werde.

16_17_Insides_FFM_0217.indd 17

24.01.17 13:58


›› FRiZZ People Model, Sänger, Schauspieler, Börsenexperte und dreifacher Vater: Selten war die Bezeichnung Multitalent treffender. Der 40-Jährige ist ein Mann der Tat mit bewegter Vergangenheit und einer vielversprechenden Zukunft. ›› Text + Foto: Michael Faust

Patrick Dewayne

Das Multitalent

18

Februar 2017

18_19_PatrickD_FFM_0217.indd 18

S

chaut man auf Patrick Dewaynes bewegte Vita, könnte man den Eindruck bekommen, der gebürtige Hanauer stünde kurz vor dem Verfassen seiner Memoiren. Dabei kam er erst 1976 zur Welt. Die ersten vier Jahre seines Lebens wuchs er in Bad Homburg auf. Zu Frankfurt hat er aber ein ganz spezielles Verhältnis: „In Frankfurt habe ich mich immer sehr wohl gefühlt. Frankfurt ist weltoffen, eine Bankenstadt und als Eintracht-Fan gehe ich mit meinem ältesten Sohn natürlich regelmäßig ins Stadion.“ Der Vater seiner Jugendfreundin und heutigen Ehefrau weckte schon früh sein Interesse für die Hochfinanz: „Er war für mich als Adoptivkind, das ohne leiblichen Vater aufgewachsen ist, sehr prägend.“ Von 1997 bis 1998 absolvierte er eine Ausbildung als Bankkaufmann. „Mir war es immer wichtig, wirtschaftlich in ruhige Fahrwasser zu kommen und auf eigenen Beinen zu stehen.“ Bis 2003 arbeitete er hauptberuflich an der Börse. Die langjährige Erfahrung mit Wirtschaftsthemen öffnete ihm letztlich auch den Weg zum Sender „Der Aktionär TV“, der auch die Schalten für den Nachrichtensender N24 produziert.

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 17:28


FRIZZ Konzert-Tipp

Mehr als nur Geld Die Leidenschaft für die Welt des Geldes schloss aber nicht aus, dass er sich auch den Künsten widmete: „Schon immer habe mich auch für andere, eher künstlerische Dinge interessiert.“ Inspiriert von seinen damaligen Lieblingsserien „Simon & Simon“ sowie „Ein Colt für alle Fälle“, begeisterte er sich bereits im Kindesalter für das Schultheater. Die Schauspielschule besuchte er ebenfalls. Allerdings brach er die Ausbildung vorzeitig ab: „Ich habe aus dieser Zeit für mich sehr viel mitgenommen. Ich bin eben ein Macher, der sehr schnell umschalten kann und erst dann analysiert.“ Seinen Alltag beschreibt er als eine Mischung aus Gas geben, Pause, Gas geben und Familie. Im Jahr 2004 setzte er sich im Casting der Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gegen etliche Mitbewerber durch und drehte in sieben Monaten über 100 Folgen. Voraussetzung für die Besetzung war übrigens auch gesangliches Talent, das er zuvor durch jahrelangen Gesangsunterricht gefördert hatte. „Musik war mir sehr wichtig, Michael Jackson, George Michael habe ich gerne gehört und sie waren auch Vorbilder.“ Auf Bühnen stand er auch des öfteren, unter anderem mit der KingKa Club Band, für die er den Gesang beisteuerte. Musik und Stimme sind für ihn „Transportmittel, um Gefühle rüberzubringen“ - bevorzugt deutschsprachig, modern und doch zeitlos. Auch wenn andere Projekte in der Vergangenheit eine höhere Priorität hatten, ist das Thema Musik nicht abgeschlossen: „Vielleicht gibt es 2017 in diesem Bereich auch noch etwas zu vermelden“, erklärt er vielsagend.

Happy End Neben Auftritten beim „Kinder-Tatort“ auf KiKA 2010 und 2011 sammelte er auch auf der Theaterbühne des Volkstheaters Hessen 2012 und 2013 und bei diversen TV-Produktionen wie „Ein Fall für Zwei“ und „Der Staatsanwalt“ Erfahrungen. Auch in Hollywood verdiente er sich bereits seine Sporen: 2008 an der Seite von Michael Clarke Duncan, bekannt aus „Green Mile“ und dem Remake von „Gefährliche Brandung“ („Point Break“) aus dem Jahr 2014. Bezüglich seiner zukünftigen Bildschirmpräsenz wird er konkret. In diesem Jahr wird das ZDF die sechsteilige Bankenserie „Credo“ von Regisseur Christian Schwochow ausstrahlen. „Dabei geht es um das hochkomplexe System internationaler Großbanken. Als ich von der Produktion erfahren habe, dachte ich mir sofort, das ist genau das Richtige für dich. Ich stand nicht nur als Schauspieler vor der Kamera, sondern war auch als Berater tätig.“ Gedreht wurde außer in Frankfurt noch in Berlin und Luxemburg. Wie im Film, so auch im Leben ist Dewayne stets Optimist: „Mir ist die Familie sehr wichtig. Deswegen fasste ich meinen ganzen Mut zusammen, um meinen leiblichen Vater zu finden. Im Alter von 28 Jahren lernte ich ihn dann kennen und wir haben seither ein super Verhältnis. Ich glaube fest an das Happy End für alle Menschen.“

JAZZ IM MOZART SAAL

K-18 KALLE KALIMA

Di. 25.04.2017 Mozart Saal 20 Uhr

www.frizz-frankfurt.de

18_19_PatrickD_FFM_0217.indd 19

Tickets: 069 13 40 400 www.alteoper.de

Februar 2017

19

24.01.17 17:28


›› FRiZZ Stadt Vor wenigen Wochen startete Frank Lorber mit dem Lorber im Nordend durch und bietet den Frankfurtern einen Store, in dem man wunderschöne Designartikel erwerben kann. Möbel, Leuchten, Teppiche ... eben alles, was unser Zuhause besonders macht. ›› Text: Heidi Zehentner

Vom DJ-Pult zum InterieurDesign Frank Lorbers LORBER

20

Februar 2017

20_21_Lorbeer_0217.indd 20

1

›› LORBER-THE STORE (Egenolffstr. 38), Frankfurt, Facebook/Lorber

991 begann der damals 16-jährige Frank Lorber seine DJ-Karriere im damaligen Gießener Szene-Club Gonzo. Zeitgleich arbeitete er im Frankfurter Plattenladen Delirium, wo er DJ Sven Väth kennenlernte und mit ihm, DJ Dag und vielen anderen ab 1992 das legendäre Omen mit feinsten Techno-Vibes beschallte. Es folgten Auslandsengagements, z.B. in London, Barcelona oder auch Tokio und Radioformate wie die hr3-Clubnight. Noch im gleichen Jahr begannen die ersten eigenen Produktionen in Zusammenarbeit mit Pascal Feos auf dem eigenen Label Explizit Records. 1996 begann seine Kooperation mit Jörg Henze, deren Ergebnis unter dem Namen Electronic Homeentertainment auf Delirium Records veröffentlicht wurde. Seit 2001 produziert Frank Lorber für cocoon recordings, dort veröffentlichte er auch sein erstes Solo-Artist-Album „Jailhouse Rocker“. Daraufhin folgten diverse Kooperationen unter dem Namen TRES und Lorber vs. Santé, 2004 gründete er sein eigenes Plattenlabel namens Nummer.

„Die Resonanz der Frankfurter war überwältigend ...“ Eine lange Zeit, 25 Jahre, um genau zu sein, ist es her, seitdem der umtriebige fast 42-Jährige das erste Mal auf der DJ-Kanzel stand. Ein Vierteljahrhundert, in dem er das internationale Clubleben mit seiner musikalischen Vision mitprägte. Frank Lorber kann aber auch anders ... London, Barcelona, Tokio. Ein DJ kommt rum und lebte zwischen den Gigs in den angesagtesten Hotels unserer Welt. So geschah es auch Frank Lorber, der so mit den unterschiedlichsten internationalen Interieur-Styles in Berührung kam und diese zu seiner zweiten Leidenschaft machte. Vor sechs Jahren eröffnete Lorber zusammen mit Susanne Theissen das 2ndhome in der Vogelsbergstraße. Hier lebte er erstmalig seine Liebe zu edlen wie auch stylischen Wohngegenständen, -accessoires und liebevoll ausgesuchten Kleidungsstücken aus. „Die Resonanz der Frankfurter war überwältigend ...“, erinnert sich Frank. Mit dem LORBER komplettierte er das Angebot nun mit der „männlichen Variante“. Die Räumlichkeiten in einem alten Gründerzeithaus sind charmant und voller Erinnerungen. Auf knapp 80 Quadratmetern und drei Zimmern sind jene (Wohn-) Stücke untergebracht, die das Leben und Wohnen angenehmer und schöner machen können. Das Sortiment im LORBER besteht aus Leuchten und Accessoires von Tom Dixon, Möbeln von Steffen Eberhardt, Stühlen und Kunst von Markus Friedrich Staab, Schnäpsen von der Stählmühle, marokkanischen Teppichunikaten, handgemachten Zementbodenfliesen von Popham Design, Mid Century-Klassiker aus den 60er und 70er Jahren. Zudem werden hier edle und auch ungewöhnliche Küchen-Accessoires von Knindustrie, Jansen&co aus Amsterdam angeboten. Das alles hat natürlich seinen Preis ... „Für schöne,

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 16:15


exklusive Dinge sind die Frankfurter durchaus bereit, mehr auszugeben. Viele bauen sich ihr eigenes Nest, in dem man sich wohlfühlen möchte.“ Aber es gäbe zwischen den exklusiven Produkten natürlich auch Schönes für den kleineren Geldbeutel, so Frank. Und das ist noch längst nicht alles. „Der Style und die Nutzung des Ladens wird sich ständig verändern“, so Frank. Die Räumlichkeiten des LORBER würden im Sommer dann eventuell in eine Bar umfunktioniert, die bis Mitternacht für chillige Stunden sorgen soll. Zudem sollen Vernissagen und Ausstellungen von wechselnden nationalen Künstlern stattfinden. Und wie kleidet ein Designliebhaber die eigene Wohnung? Sein Zuhause im Nordend ist eher minimalistisch eingerichtet. Die Wände sind weiß gestrichen, einige Designmöbel sowie Fundstücke von Flohmärkten und von seinen Reisen durch die Welt bestimmen das Interieur.

PRESENT ED BY

24./ 25.6. COMMERZBANK ARENA FRANKFURT

SAMSTAG 24. JUNI 2017

THE WEEKND

MARTERIA RAG‘N’BONE MAN // RAE SREMMURD GENETIKK // DAT ADAM NIMO

LORBER 42 – DIE GEBURTSTAGSPARTY Interieur-Design ist Franks Passion, das sieht und spürt man. Neben der Musik, und das hört man. Frank Lorber ist nach wie vor an den Turntables zu finden, wird seinen 42. Geburtstag am 18. Februar in der Elbestraße 49 ganz offiziell und für alle feiern und dabei natürlich selbst Hand an die Platten legen. Apropos Platten: Nachdem er im Oktober mit seiner Techhouse-Scheibe „Objet Du Désire“ (cocoon recordings) auf den Markt ging, folgt Mitte Februar ein Nachschlag mit nigelnagelneuen Remixen auf Resopal-Schallplatte. Augen und Ohren aufhalten. Ein Mann, zwei Leidenschaften ... Der gebürtige Gießener liebt Frankfurt, die Größe der Stadt, kurze Wege, gute Restaurants und – für einen DJ wichtig – eine super Verkehrsanbindung zum Flughafen. Schade sei nur, bedauert Frank, dass es immer noch zu wenige individuelle Läden gibt und dafür zu viele Telefonshops und Bäckereiketten mit Industriebrötchen. „Ich würde mich über mehr Geschäfte, wie z.B. den Phoenix Tea Laden oder das Lucille, eine Mischung aus Restaurant, Café und Plattenladen (beides auf der Friedberger Landstraße), sehr freuen.“ Und wir freuen uns über einen weiteren mit innovativen Eigenschaften: Frank Lorbers Design Interieur-Store LORBER. Und wir sind uns sicher, dass auch hierfür die Resonanz der Frankfurter überwältigend sein wird. Denn Stil geht uns alle an.

U.V.A. SONNTAG 25. JUNI 2017

JUSTIN BIEBER

BEGINNER TRAVIS SCOTT // SEAN PAUL LIL UZI VERT U.V.A. TICKETS & INFOS: WIRELESS-FESTIVAL.DE // TICKETMASTER.DE // EVENTIM.DE @WIRELESSFEST_DE

/WIRELESSFESTIVALGERMANY

L

I

V

E

N

A

T

I

O

N

P

R

E

S

E

N

T

S

In Show & Concert!

FRIZZ verlost Tassen von Jansen&co. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

25. A P R IL 2 017 F R A NK F UR T - F E S T H A L L E

NICHT VON DIESER WELT LIVE IN CONCERT – DIE ZWEITE 2.12.2017 FRANKFURT - FESTHALLE

K L A S S IK - V I R T U O S EN M I T EL EC T R O - K I C K

PRESENTED BY LIVE NATION

V I VA L D I M EE T S D A F T P U N K !

11.5.2017 FR ANK FUR T - ALTE OPER

PATRICIA KAAS TYGA LINDSEY STIRLING DEFTONES

23. + 24.2.17 Frankfurt Alte Oper 27.2.17 Neu-Isenburg Hugenottenhalle

SPECIAL GUEST: THE RETROSETTES

14.3.17 Frankfurt Jahrhunderthalle 23.4.17 Offenbach Stadthalle

www.ticketmaster.de 01806 - 999 00 00 * www.eventim.de 01806 - 57 00 00 * *0,20 EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz/ max. FOLGE UNS AUF LIVENATION.DE UND /LIVENATIONGSA 0,60 EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz. www.frizz-frankfurt.de

20_21_Lorbeer_0217.indd 21

Februar 2017

21

24.01.17 16:15


›› FRIZZ EVENT

Fasching 2017

HELAU!

Die Jecken sind im Februar am Start und möchten feiern, denn die „5. Jahreszeit“ steht vor der Tür. Fasching, Karneval bzw. die Fastnacht spaltet das Partyvolk, des einen Freud und des anderen Leid, die wilde Zeit kommt so oder so!

FRI ZZ präsentiert

Bäppis Fassenachtsshow 2017 ›› 5.+12.2., Theatrallalla Theater, 18 Uhr, (069) 13 40 400, www.theatrallalla.de

MEGA-Karnevals Dampfer: Leinen los!

Das Theatrallalla-Team bittet zum Faschingstanz. Im kleinen Volkstheater im Nordend, auch bekannt als die Homebase der Frankfurter Institution Bäppi La Belle, „werd gesunge un gelacht, denn Bäppi feiert Fassenacht“.

›› 23.-25.2., Karnevalsdampfer auf der MS Rheingold, Holbeinsteg (Frankfurter Seite), Boarding: 18 Uhr/ Leinen Los: 20 Uhr/Rückkehr: 23.30 Uhr, Einzelticket: 24,90 € zzgl. Gebühren (limitierte Early Bird Tickets für 19,90 €)/ Kombiticket 3 Tage: 60 € zzgl. Gebühren/Captain Lounge Tickets inkl. Essen & Trinken: 100 €, Tickets: www.karnevalsdampfer.de

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Da lassen sich Ex-o25 Betreiber Uli Schlepper und seine Kombo nicht lange bitten und gehen mit ihrem ultimativen Partyprogramm für die jecken Tage an den Start. Die Jungs entern kurzerhand an drei Tagen den Main mit ihrem „MEGAKarnevalsdampfer“. 23.2.: Den Auftakt der Sause macht die Weiberfastnacht mit Buffalo Bude & Wallace Love, auch bekannt als „die Allzweckwaffe für Partys der Extraklasse“ mit ihren durchgeknallten Shows. Die Afterparty steigt im Oberbayern in Alt-Sachsenhausen. Schlagermove meets Karneval lautet die Devise am Faschingsfreitag, frei nach „Ein Schiff wird kommen", und legt ab in Richtung „Kölle Alaaf "! Die legendären Schlagermove-Bootpartys auf dem Main werden kurzerhand um eine „Faschingsedition“ erweitert. Die Decks beschallen Dieter Thomas Kuhn Fan After Show DJs Tscho & Stefan mit den „besten“ Schlager- und Karnevalhits. Und wer dann immer noch Puste hat, kann auf der Afterparty in der Batschkapp weiterfeiern. „Ein Dampfer voller Narren“ steht der Samstag ganz im Zeichen des Kölschen Karnevals. Damit dem auch so ist, lassen es DJ Mad Dog & friends, ihres Zeichens Zeremonienmeister im Oberbayern, richtig krachen. Die Abschluss- Afterparty steigt im Oberbayern in Alt-Sachsenhausen. Übrigens wird jeden Tag das beste Kostüm prämiert!  FRIZZ verlost verlost 3x2 Tickets für den 24.2. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

Frankfurter Fastnachtsfest ›› 18.-28.2., Festhalle Haussmann (Grusonstr. 7), 18-24 Uhr, 11 € + 10 € (Mindestverzehr), Festhalle-hausmann.de

Die Festhalle Haussmann, auch bekannt als das „Offizielle Prinzliche Haus 2017“, bittet sämtliche Narren zum Faschingstanz. Den Auftakt macht der Maskenball (18.2.), wenn die „Fastnachts-Rowdies“ live zum Tanz bitten. An Weiberfastnacht (23.2.) steigt der Prinzessinnenball mit den Fastnachts-„Rowdies“. Nicht zu vergessen der Men-Strip (Einlass für Männer nur über Abendtickets, ab 21.30 Uhr) Am Freitag heißt es „Doc Rock-Im Krankenhaus ist die Hölle los“. Der Faschingssamstag steht ganz im Zeichen des „Kölschen Karneval“. Live sorgen die „FastnachtsRowdies“ sowie „Der Jürgen“ dafür, dass die Füße nicht still stehen. Den Abschluss der Narrensaison bildet dann am Faschingsdienstag (28.2.) die Große Fastnachts 90er Party mit Kehraus. FRIZZ vverlost 3x2 Flanierkarten für den 25.2. (Sitzplatz nach Verfügbarkeit, ohne Verzehr). Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

99% Kölsche Musik ›› 21.+23.2./27.+28.2., Zoom Club, 18.11. Uhr, www.Frankfurt-Alaaf.de

Wir holen uns die Hochburg des Karnevals einfach an den Main bzw. in den Zoom Club. Der befindet sich im Februar dann vier Tage lang im absoluten Ausnahmezustand. Die Mutter des Karnevals, der „Kölsche Karneval“, wird hier ausgiebig zelebriert, ob am „Kölsche Dienstag" am 21. Februar, am Donnerstag beim traditionellen Weiberfasching oder am Rosenmontag bzw. Veilchendienstag. Einlass nur in Verkleidung! 

Fassenacht für Kids ›› 23.-25.2., Gesellschaftshaus Palmenhgarten, 15.11.-17.33 Uhr, VVK:5, AK: 7 €, (069) 90 47 50 70

Eine Faschingsfeier für die kleinen Narren. Das Gesellschaftshaus Palmengarten und der Abenteuerspielplatz Riederwald e.V. laden zu einer lustig-bunten Kinderfassenacht ein. Für Musik ist gesorgt, es gibt jede Menge MitmachSpiele und zur Stärkung kleine Snacks.

22

Februar 2017

22_23_Fasching_FFM_0217.indd 2

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 13:56


es beim HipHop-Maskenball „straight black music" auf die Ohren. DJ Bash-O und DJ Stoggi servieren alles von HipHop zu R&B bis zu Dancehall und Latin Sounds. Die Betreiber verteilen übrigens diverse Masken am Eingang für all diejenigen, die ihre vergessen haben.

Quartier Latin ›› 24.+25.2., Uni Campus Bockenheim, ab 22 Uhr, Facebook/Quartier Latin2017

Es geht rund auf dem Uni-Campus Bockenheim. Bereits zum 64, Mal verwandeln sich die Hörsaalgebäude in Bockenheim für ein Wochenende in eine Faschingshochburg. Das Quartier Latin steht dieses Jahr ganz im Zeichen von Cartoons. Das Partyvolk kann in gleich fünf Fantasiewelten abtanzen zum Sound von über 20 DJs und Live-Bands.

Narrenkapp ›› 24.2., Batschkapp, 22 Uhr VVK 8/AK 10 €

Der Name ist Programm. Einmal im Jahr wird aus der Batschkapp die Narrenkapp. Dann nämlich, wenn Buffalo Bude & Wallace Love ein Feuerwerk an Schlager & Mallorca-Krachern und NDW & Partyhits abfeuern.

Große Pik-Faschingssause ›› 24.+25.2. Pik Dame, ab 21 Uhr

Überflüssig zu schreiben, dass es bei der Pik DameFaschingssause mehr als rund geht. Rio und Köln sehen alt aus (laut Veranstalter), denn die Partys während der fünften Jahreszeit in der alten Dame sind härter und ausgelassener als nirgendwo sonst. Wie jedes Jahr sind durchgeknallte Outfits ausdrücklich erwünscht!

30PLUS Party im Südbahnhof ›› 25.2., Südbahnhof, Einlass ab 21 Uhr, VVK 6/AK 8 €, I nfos & Online-Tickets: www.30plusparty.de

Der Faschingswahnsinn macht auch vor der 30Plus Party im Südbahnhof nicht halt. Ganz im Gegenteil, auch hier hält die fünfte Jahreszeit Einzug. Die „närrische Kult-Faschingssause“ beschallt DJ Chris Force.

Roy Hammer & Die Pralinées ›› 27.2., Bürgerhaus Bornheim

Der Rosenmontag im Bürgerhaus Bornheim wird wie jedes Jahr von den Narren in den Ausnahmezustand versetzt. Tatkräftige bzw. lautstarke Unterstützung gibt es dabei von Roy Hammer und seiner wilden Kombi, den Pralinées. Seit über zehn Jahren rocken der Frankfurts Schlagerkönig und seine Mitstreiter die „Gudd Stubb von Bornheim“. FRIZZ vverlost 3x2 Karten. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

Go Hard on Carnival ›› 25.2., Cookys, 22 Uhr, 10 €

Der Faschingssamstag im Cookys bewegt sich abseits von Narrenmusik oder Aprés Ski-Hits. Stattdessen gibt

FRIZZ DAS MAGAZIN VERLOST

Kostümtrends zu Fasching Glamour pur! Pünktlich zur heißen Phase der Faschingssaison präsentiert maskworld.com die diesjährigen Kostümtrends. Für alle feierlustigen Narren, die gerne glitzern, funkeln und leuchten, sind Outfits mit bunt blinkenden Leuchtdioden, Pailletten und Strasssteinen die perfekte Wahl. Wer sich lieber als einer der Helden seiner Kindheit verkleiden möchte, ist mit Kostümen von Pippi Langstrumpf oder Tom & Jerry gut aufgehoben. Der Kostümspaß für Groß & Klein ist ein echter Hingucker auf jedem Faschingsumzug! Angesagt sind auch Kostüme aus dem Reich der Fantasy wie bunte Einhörner, Meerjungfrauen und zauberhafte Feen, mit denen man die Alltagssorgen wie im Traum vergessen kann. Alle Trendkostüme findest Du im Online-Shop maskworld.com: Über 15.000 Karnevalskostüme, Masken, Make-up, Kontaktlinsen und vieles mehr für eine ausgelassene fünfte Jahreszeit!

FRIZZ und maskworld verlosen ein schwarzes Showmaster Jacket (Größe 54) sowie eine rote Langhaarperücke. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

www.frizz-frankfurt.de

22_23_Fasching_FFM_0217.indd 3

Februar 2017

23

24.01.17 13:56


© dehlinger

›› FRiZZ Event

10 Jahre LICHTER Filmfest Frankfurt International

Plattform für die regionale Filmbranche Vom 28. März bis zum 2. April wird den regionalen Filmschaffenden wieder ein Forum geboten, das in diesem Jahr sein Zehnjähriges zelebriert: Das LICHTER Filmfest. FRIZZ sprach mit Festivalleiter Gregor Maria Schubert. ›› Interview: Heidi Zehentner

24

Februar 2017

24_25_lichter_FFM_0217.indd 24

Festivalleiter Gregor Maria Schubert

2

008 gründete eine Gruppe junger Filmschaffender ein Festival mit dem Anspruch, andere, besondere Filme abseits des Mainstreams zu zeigen, sozusagen ein Fest für den Film zu zelebrieren. Das LICHTER Filmfest Frankfurt International möchte vor allem jene Facetten der Filmkunst in den Mittelpunkt rücken, die im Kino- oder auch TV-Alltag oft zu kurz kommen. Alle gezeigten Werke haben eines gemeinsam, sie sind zumeist in der Region entstanden. Aber auch internationale Produktionen werden gezeigt. Voraussetzung: Die Filme widmen sich dem Thema „Wahrheit“. Im Jahre 2008 wurde das Lichter Filmfest erstmalig initiiert. Was bewog Sie und die anderen Gründungsmitglieder hierzu? Was fehlte in der Stadt in Sachen Film? LICHTER entstand aus der lokalen Filmszene heraus. In Frankfurt gab es bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Filmfestival, das eine Plattform für die regionale Filmbranche darstellte. Als junge Filmschaffende wollten wir

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:08


das natürlich ändern. Es war uns wichtig, all die Filmkunst abseits des Kinound Fernsehalltags ins Rampenlicht zu rücken. Deswegen war auch schnell klar, dass die Perlen des Weltkinos bei LICHTER nicht fehlen dürfen. Beides versuchen wir nun im zehnten Jahr unseres Bestehens zu gleichen Teilen abzubilden. Wie kam es zu dem Namen LICHTER und wofür steht dieser? Das Brainstorming für den Festivalnamen war damals in vollem Gange, als uns eines Abends ein Filmplakat im Mal seh‘n Kino ins Auge stach: Charlie Chaplins „Lichter der Großstadt“. Der Titel landete auf dem Notizzettel. Und er blieb bis zuletzt da stehen, weil Lichter so viele Assoziationen in uns hervorrufen, wenn wir an Film denken: angefangen von der Lichtprojektion über das richtige Setzen von Licht am Filmset bis zu den Stars im Scheinwerferlicht. Worauf legen Sie bei der Auswahl der gezeigten Filme besonderen Wert? Film ist für uns eine Kunstform. Bei der Auswahl des Programms ist das unser Leitmotiv. Im regionalen Filmwettbewerb bilden wir die Vielfalt der lokalen Filmszene ab. Deshalb laufen bei LICHTER die neuesten Filme von renommierten Regisseurinnen wie Sung-Hyung Cho genauso wie Erstlingswerke noch unbekannter Filmhochschüler. Das internationale Programm ist ja von einem jährlich wechselnden Thema bestimmt. Das schränkt bei der Auswahl der Filme aber keineswegs ein, weil das Weltkino so reich an Filmkunst ist. Wenn wir von einem cineastischen Geheimtipp aus Asien oder Südamerika erfahren, ist das immer ein heißer Kandidat für das LICHTER-Programm, wenn er zum Festivalthema passt. In 2017 wird sich dem Thema Wahrheit gewidmet. Warum gerade dieses? Gibt es einen aktuellen Bezug? Wir sind im postfaktischen Zeitalter angekommen. Die Fake-News Debatte um den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf ist der beste Beweis dafür. Zahlreiche politische Diskussionen zeigen uns gerade, dass die Frage nach Wahrheit aktueller denn je ist. Wer die Kontrolle über den medialen Raum erobert, gewinnt die Deutungshoheit. Aber welche Folgen entstehen dadurch für unsere Gesellschaft und unser Privatleben? Diesen Diskurs wollen wir noch stärker in die Öffentlichkeit tragen. Das gemeinsame Filmschauen kann dabei helfen, weil es keinen besseren Ort der Wirklichkeitsillusion gibt als den Kinosaal. Auf welche Highlights darf man sich beim Zehnjährigen freuen? Welche Neuerungen dürfen wir erwarten das Programm und die Örtlichkeit betreffend? Es wird einen eigenen Wettbewerb für Virtual Reality-Filme geben. Das ist sozusagen das Kino der Zukunft. Jeder Kinobesucher muss sich eine Virtual Reality-Brille aufsetzen, um die Grenze zwischen Leinwand und Publikum aufzuheben. Das Tolle ist, dass man so seinen Blick in der virtuellen Bilderwelt frei umherschweifen lassen kann. Diese 360-Grad-Filme liegen auch in einem besonderen Spannungsverhältnis zum Thema Wahrheit, weil die virtuelle Realität den Betrachter auf eine nie dagewesene Weise in andere Welten entführen kann, die sich von der wirklichen Welt unterscheiden.

Flugbörse wird Berger Reisebüro.. weil wir mehr können als Flüge.. Bergerstr. 21 • 069/490 90 76 WWW.Berger-Reisebuero-Frankfurt.de info@berger-reisebuero-frankfurt.de

Auf welches cineastische Werk freuen Sie sich selbst am meisten? „Ghostland“ der beiden Frankfurter Caternia Lermer und Simon Stadler. Der Film war schon auf der halben Welt zu sehen und kommt jetzt endlich nach Hause. Ein Gregor Maria Schubert hat doch sicher einen Lieblingsfilm ...? Verraten Sie ihn uns? Und auch warum gerade jener? „Holy Motors“ von Leos Carax. Ein mutiger Film, weil er gängige Erzählkonventionen über Bord wirft und trotzdem unterhaltsam und inspirierend bleibt. Wie Realität und Traum in diesem Film verschmelzen und der wunderbare Hauptdarsteller Denis Lavant ständig in ganz unterschiedliche Rollen schlüpft, das hat mich begeistert.

unter: www.laserklinik-frankfurt.de

Und nun noch ganz persönlich: Was lieben Sie an Frankfurt, was nicht? Kultur ist ein wichtiger Bildungsträger und Bindeglied für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dass die Kultur im Frankfurter Magistrat einen hohen Stellenwert hat, finde ich großartig. Dass aber die Filmkultur noch nicht den Stellenwert hat, den sie verdient, sollte stärker ins Bewusstsein aller rücken. www.frizz-frankfurt.de

24_25_lichter_FFM_0217.indd 25

Februar 2017

25

24.01.17 14:08


›› FRiZZ Thema

Anzeige

›› Optiker Carl Müller GmbH: Steinweg 12 (am Goetheplatz), (069) 91 33 53-0, Mo-Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr, www.optikercarlmueller.com

KBL Eyewear bei Optiker Carl Müller

Inspiration bei einem Oldtimer gefunden, die ich bei der aktuellen Kollektion aufgegriffen habe. Die parallel laufende Linienführung auf der Seite des Fahrzeugs, ein 1964er Mustang, erkennt man auf den „KBL pure classic“-Brillen wieder.

„We take inspiration from everything we love” – so umschreibt KBL Eyewear selbst seine Produkte. Seit kurzem führt der Frankfurter Optiker Carl Müller das trendige Lifestyle-Label in seinem Sortiment. Einkäuferin Awet Ghebreselassie sprach mit Ralph Albrecht, Teilhaber und Designer von KBL, über das Besondere der jungen Kollektion aus New York.

Was erwartet uns 2017 an neuen Kollektionen? Einen sehr großen Stellenwert werden die neue „KBL pure classic“-Linie und die neuen KBL Polarized Sonnenschutzgläser bei uns haben. Inspiriert haben mich die ganz großen Klassiker und Ikonen der 70er- und 80er-Jahre, welche in das Design der „KBL Pure Classic“-Linie eingeflossen sind. Die Ideen und die zeitlose Eleganz wurden mit großer Liebe zum Detail umgesetzt. Ein besonderes Highlight der Kollektion ist die mit Farbe hinterlegte und in den Titanrahmen gefräste Nut sowie der innen liegende Windsor-Rand. Die Kollektion umfasst sechs optische Modelle und vier Sonnenbrillen, die an die Namen legendärer Schauspieler erinnern: Newman (Paul Newman), The Grant (Cary Grant) oder Lancaster (Burt Lancaster).

New York Spirit

Was bedeutet die Abkürzung KBL und wofür steht sie? Die Abkürzung KBL bedeutet Kind of Bohemian Lifestyle. KBL steht für: jung, ehrgeizig, erfahren, gute Verarbeitung, Qualität, handgemacht, Perfektion, Preis-Leistung. Seit wann gibt es die Marke und wer hat sie gegründet? KBL wurde 2009 in New York von drei Freunden von mir gegründet und startete mit einer reinen Sonnenbrillen-Kollektion. Wie lange bist du schon bei KBL und was hat dich dazu bewegt, an Bord zu steigen? Ich beteiligte mich 2011 an KBL und eröffnete zusammen mit meiner Frau die europäische Niederlassung von KBL Eyewear in Sankt Leon-Rot. Seit 2013 sind die drei Firmengründer nicht mehr im Unternehmen. Der Produzent und ich haben KBL übernommen, ich bin für das Design und die  Produktentwicklung verantwortlich. Mich hat damals die Idee von meinen Freunden begeistert und ich wollte ihnen auf dem europäischen Markt mit meinen Kontakten helfen. Aus welchen Materialien sind eure Brillenfassungen? Wir verwenden italienisches Acetat und Titan aus Japan. Unsere Brillengläser beziehen wir aus  unterschiedlichen Ländern. Die mineralischen selbsttönende Gläser beispielsweise kommen aus

26

Februar 2017

26_OptikerMüller_FFM_0217.indd 26

Italien und unsere neueste Errungenschaft sind polarisierende CR-39-Gläser aus Japan. Optiker Carl Müller ist besonders von der Qualität der Sonnenbrillengläser begeistert! Kannst du kurz erklären, was das Besondere daran ist? Natürlich, gerne. Da ich seit 1991 in der optischen Industrie tätig bin, lege ich sehr großen Wert auf Qualität. Unsere Sonnenschutzgläser haben alle eine Rückflächenentspiegelung, welche die störenden Reflexe minimiert. Viele namhafte Modelabels verzichten aus Kostengründen darauf, wir nicht! Wichtig ist für mich auch, dass dem KBLSonnenbrillen-Träger ein sattes und kontrastreiches Sehen ermöglicht wird. Du designst die Kollektion selbst: Woher kommen deine Ideen? Was inspiriert dich? Ich lasse mich von Fassungen der Vergangenheit inspirieren, insbesondere aus den 60er-, 70er- oder 80er-Jahren. Die Designs waren toll, aber sie funktionieren heute nicht mehr so. Ich versuche, sie nicht eins zu eins in die Gegenwart zu holen, sondern ich versehe sie mit einem gewissen Twist. Sei es nun durch die Verwendung anderer Materialien und Fertigungsverfahren oder Anpassungen im eigentlichen Design. Neben alten Fassungen dienen mir auch Architektur-Objekte, Uhren oder Schuhe als Ideen für meine Entwürfe. Für die aktuelle „KBL Pure Classic“- Kollektion habe ich eine

KBL Eyewear wurde 2009 von Adam und Kara Mendelsohn in New York gegründet. Das Unternehmen macht Brillen für Menschen, die den Spirit der Metropolen leben und lieben. Als Kennzeichen von KBL ist die Silhouette des Empire State Buildings in das Metall der Bügel eingeprägt – denn kein anderes Gebäude steht so sehr für das aufregende Leben in der Großstadt. Die Kollektionen werden von Hand mit einer speziellen Lasertechnik gefertigt. KBL Eyewear passt also gut zu Optiker Carl Müller: Im Herzen der Frankfurter Innenstadt, in „Mainhattan“, verbindet das Fachgeschäft Kundenorientierung und Nachhaltigkeit mit dem höchsten Niveau der modernen Augenoptik. Das traditionsreiche Familienunternehmen wurde 1900 in Mainz von Carl Müller gegründet, dem Großvater von Daniela und Patricia Kupferschmidt, die das Geschäft in vierter Generation führen. Um die Familiengeschichte hervorzuheben, wurde nach 116 Jahren des Firmenbestehens der Vorname des Gründers in den Firmennamen wieder aufgenommen..

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:18


AZ_WDW_INSEL_220x297+3_gew.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

1

28.12.16

11:48


›› FRiZZ Musikszene

Sounds of Frankfurt

Kashooga Di Mari Jonas Brannath Firestorm

Laute Rock-Riffs, leise Singer/Songwriter-Klänge. Diese Stadt kann alles. Jeden Monat stellen wir vier Bands, Duos und Solokünstler vor, denn Musik soll gehört werden, statt sich im heimischen Keller zu vergraben. Dieses Mal stellen wir euch die beiden Singer/Songwriter Di Mari und Jonas Brannath vor, außerdem die Bands Kashooga und Firestorm. Reinhören lohnt sich. ›› Text: Fee Mietz

Kashooga

at Altern

›› www.facebook.com/kashoogaband

ive-Ro

ck

Gründung: 2014 Ivaylo „Ivo“ Duchkov: Gesang & Gitarre | Martin Hampel: Gitarre & Gesang | Stefan Daus: Bass | Karsten Roth: Schlagzeug

K

ashooga stehen für handgemachten Alternative-Rock mit einem Hauch von Led Zeppelin und Elementen des Progressive-Rock. Inspirationen holt die Band sich bei klassischen Rockbands wie Black Sabbath, Whitesnake oder Guns N‘ Roses. Aber auch für neuere Einflüsse sind sie offen: System of a Down, Soundgarden, oder Arctic Monkeys zählen dabei zu ihren Favoriten. „Unser Sound ist druckvoll genug wenn die Hose nicht weiß, wo sie hinflattern soll, wenn man vor einer Box steht.“ Der Bandname soll schon den Eindruck von Wucht und Druck erzeugen, das verstehen sie unter dem Fantasiewort „Kashooga“. Die vier Männer sind schon lange in der Frankfurter Szene in Bands wie This is Ivonic, Ms. Overdrive oder Gorgo and the Barbarellas aktiv. Für die Gründung von Kashooga waren sie auf der Suche nach Musikern mit gleichen ideellen und musikalischen Vorstellungen. „Musik soll Emotionen auslösen – das ist unser höchstes Ziel.“ „Konzerte sind unsere Leidenschaft und wir versuchen immer, alles zu geben. Wir sind laut, wir sind roh, wir sind eine wahre Liveband.“ Besonders authentisch ist ihre Performance in kleinen Clubs, nah am Publikum und irgendwie mittendrin. Kürzlich haben sie ihre erste CD vollendet, ein echter Meilenstein für sie. Am 2.3. werden sie zusammen mit „einfach KIRA“ ihre CD Release-Party im Ponyhof Frankfurt feiern.. Anstehende Konzerte: 2.3.17 Ponyhof, Frankfurt

Singer-Songwrite r, Akustik Folk, -Pop ,- Rock

Di Mari ›› www.dimari-musik.de

Gründung: 2013 Yannick Mari: Gesang, Akustikgitarre

Y

annick „‚Di Mari‘“ ist Barkeeper bei Nacht und Liedermacher am Tag. 2016 wurde er vom Deutschen Rock&Pop Preis als „Bester Singer/Songwriter“ gekürt. Mit seiner ersten Band „The Opposite“ sammelte der junge Songwriter bereits Bühnenerfahrungen und fand seinen Weg – der ihn vom Klavier über das Schlagzeug bis zur Akustikgitarre führte. „Dann fing ich an, Songs zu schreiben, die über die pubertären und naiven Ansichten eines Teenagers hinausgingen.“ Im Jahr 2015 erschien sein erstes Album „Storyteller“ mit ausschließlich englischsprachigen Akustik-Pop und FolkSongs. Das Album wurde über eine Crowdfunding-Aktion finanziert. Seine Message an die Welt da draußen ist simpel: „Seid offen und scheut euch nicht, etwas von euch selbst preiszugeben.“ Fast alle Songs von Di Mari sind autobiografisch oder spiegeln seine Ansichten, Wünsche und Träume wider. „Musik war schon seit meiner frühesten Kindheit ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich kann mir nicht vorstellen, wie mein Leben ohne Musik wäre.“ Ob er vor zehn oder hunderten von Menschen spielt, ist ihm nicht wichtig. Er möchte Emotionen erzeugen und fühlt sich auf jeder Bühne wohl. Diskografie: Storyteller, 2015 Anstehende Konzerte: 1.3.17 Kunst gegen Bares, Orange Peel, Frankfurt / 4.3.17 Winter Edition des Karben Open Air, KSK, Karben

28

Februar2017

28_29_SoF_FFM_0217.indd 28

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 16:08


Aku

stik -Fol k-

JAHRHUNDERTHALLE FRANKFURT Pop-

Regg

ae

IM FEBRUAR 04|02 05|02

Jonas Brannath ›› www.jonasbrannathmusic.jimdo.com

Gründung: 2012 Jonas Brannath: Gesang, Gitarre, Ukulele, Klavier

J

onas Brannath ist der Typ, der in Bars steht und für eine warme Stimmung und ein gutes Gefühl unter den Zuhörern sorgt. „Manche tauchen mit mir in meine Musik ein, für andere ist sie aber auch nur Beiwerk.“ Dabei hat er viel mehr Gehör verdient. Seine markante und tiefe Stimme trifft auf ungewöhnliche Melodien, die man nicht so schnell wieder vergisst. Gepaart mit einer schüchtern-liebevollen Art, geht die Musik tief unter die Haut. Er stammt aus einer musikalischen Familie und hatte früh Klavier- und Gitarrenunterricht. Dass er ein Instrument viel besser als Autodidakt lernt, merkte er erst, als die Klavierstunden anfingen, ihm „tierisch auf die Nerven zu gehen“. Noten, langweilige Lieder – darauf hatte er keine Lust. Von hier an machte er alles selbst und gewann 2014 den Frankfurter Song Slam. Er macht handgemachten Akustik-Folk und lässt dabei immer mal wieder Reggae-Parts einfließen, die leicht unerwartet daherkommen und dem Song eine unverkennbare Note geben. Das Gesamtbild seiner Musik ist stimmig: Der 22-jährige kann voll und ganz eintauchen in kreative Momente. Inspiration findet er für seine Songs oft in der Schönheit und Ruhe der Natur. „Ich verbringe viel Zeit im Wald, dort fühle ich mich geerdet und stark verwurzelt.“ Musikalische Einflüsse holt er sich ab und an bei Künstlern wie Estas Tonne, Mando Diao, Ed Sheeran und First Aid Kit. Diskografie:Spring Song, 2014 / Eagle, 2015 / Walking, 2017

TAO Das Phantom der Oper 07|02 Die Nacht der Musicals 08|02 You Sing 09|02 Mantastic Sixx Paxx 10|02 Paul Panzer 11|02 Ralf Schmitz 13|02 Rainhard Fendrich 15|02 Sissi 16|02 Ina Müller 17|02 Nicole Jäger 18/19|02 Legend of Love 23|02 Heart of Storm 24/25|02 Shadowland 2 28|02 Schwanensee

TICKETS SICHERN!

CLUB

JAHRHUNDERTHALLE 17.02.17 NICOLE JÄGER

NEU

!

Firestorm

04.03.17 NIGHTWASH

›› www.firestormffm.de

29.03.17 JOHNNY ARMSTRONG

Gründung: 2011 Marco Russo: Gesang, Rhythmus Gitarre | Martin Landersheim/Yanneck Sorge: Lead Gitarre | Alex Firebrand: Bass | Elias Wilde/ Angelo Pinto: Schlagzeug

21.04.17 SEBASTIAN REICH & AMANDA

10.03.17 JOGIS ELEVEN

22.04.17 FELIX KLEMME 01.07.17 JÜRGEN B. HAUSMANN

H

ard Rock mit soliden Basslines, straightem Drumbeat und harten Rhythmus-Gitarrenparts bilden das Grundgerüst, auf das sich der kratzende Gesang von Marco Russo legen Ro c k d r kann. AC/DC, Motörhead, Scorpions und Metallica a H sind große Idole der Band und finden sich auch im Bandsound wieder. Dass Firestorm nicht nur draufhauen und Vollgas geben können, beweisen ihre melancholischen Lieder mit cleanen Gitarren und gefühlvollem Gesang. Sie sind froh, dass sie so ein facettenreiches Repertoire zeigen können und dass ihr Publikum jeden Ton und jede Stimmung mitfühlt, wenn sie ein Konzert geben. „Die Bandbreite unserer Songs reicht stilistisch von soft bis hard, von melodiös bis rhythmisch, von Power-Ballade bis Heavy Metal.“ Hauptsongwriter ist der Sänger der Band. Aus seiner Feder stammen die Texte und große Teile der Musik. Elias Wilde und Martin Landersheim unterstützen und ergänzen dabei das Songwriting mit ihren Ideen. „Wir schreiben, was wir fühlen und versuchen das in unserer Musik zum Ausdruck zu bringen.“ 2015 machte die Band von sich reden, als sie den zweiten Platz beim „RegioFinale“ des Emergenza Bandcontests belegten und ein Konzert vor 750 Leuten in der Batschkapp geben durften. Rückblickend betrachtet, war das ihr größtes Band-Highlight bisher. Anlässlich ihres fünfjährigen Bandbestehens veröffentlichen sie dieses Jahr eine Sammlung aller bisherigen Aufnahmen und eine neue Single . „5 Years Of Firestorm – The Collection“ wird der Titel sein. Diskografie: Basement Inc., 2016 / Raw And Loud, 2016 (Live-DVD)

NEU IM VORVERKAUF 02/03|05|17 Shen Yun 26|11|17 Cinderella - Das märchenhafte Popmusical 20|01|18 STAHLZEIT - Die spektakulärste RAMMSTEIN Tribute Show U

NE

PREMIUM UPGRADE

NE

U

Weitere Infos unter www.jahrhunderthalle.de Tickets: www.Ticketmaster.de / 01805 - 36 01 240*

Anstehende Konzerte: 20.3.17 An Sibin, Darmstadt

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz / max. 0,42€/Min. aus dem dt. Mobilfunknetz)

www.frizz-frankfurt.de

28_29_SoF_FFM_0217.indd 29

15|04|17 Rock meets Classic

Februar 2017

29

24.01.17 16:08


›› FRIZZ VALENTIN

ANZEIGE

Valentinstag

LOVE IS ALL AROUND

A

m 14. Februar steht der „Tag der Liebenden“ wieder an, der fast überall auf der Welt zelebriert wird – ob frisch verliebt oder schon lange verheiratet. Die Tradition geht zurück auf Bischof Valentin von Terni, der am 14. Februar 269 wegen seines Glaubens hingerichtet wurde. Ihm war die Liebe wichtiger als Gesetze und Konventionen und er führte entgegen einem Verbot von Kaiser Claudius II. christliche Trauungen durch. Da sein Todestag auf den Feiertag der römischen Göttin Juno fiel, welche als Schutzpatronin der Ehe galt, vermischten sich im Laufe der Zeit diese beiden Legenden. So war es am Tag der Göttin Juno üblich, dass römische Ehemänner ihren Ehefrauen Blumen schenkten.

APFELWEIN-WIRTSCHAFT ZUM RÜHL

RESTAURANT EXIS IM BLAU GELB

›› Kurmainzer Straße 50 (Oberursel), (06171) 73 47 7, Mo-Fr 11.30-24, Sa+So 11.30-24.00 Uhr, www.zum-ruehl.de

›› Am Ginnheimer Wäldchen 3, (069) 53 26 50, Di-Sa 16-23, So+Feiertags 12-21 Uhr, www.blau-gelb.de

Die gemütliche Apfelweinwirtschaft zum Rühl ist bekannt für Ihre hessische Küche. Ob Rippchen, grüne Soße, Schnitzel oder Steaks, hier kommt jeder Feinschmecker voll auf seine Kosten. Aber auch die frischen Salate und die verführerischen Süßspeisen wie gebackene Apfelringe, Strudel oder Kaiserschmarrn lassen ebenso wie die täglich wechselnden Mittagsgerichte keine Wünsche offen. Jeden dritten Donnerstag im Monat findet im großen Saal ab 19 Uhr Dolbi’s Blues & Rock Session statt, der Eintritt ist frei. Der große Saal kann selbstverständlich auch für Familien-und Firmenfeiern angemietet werden.

Mitten in einem der schönsten Frankfurter Naherholungsgebiete verwöhnt das Restaurant Exis im Blau Gelb seine Gäste mit griechischen Spezialitäten. Täglich wechselnde Gerichte, frischer Fisch, leckeres Lamm und ein umfangreiches Angebot für Vegetarier stehen exemplarisch für die kreative Küche des Inhabers Georgios Ichtiaris. Das Exis ist somit der perfekte Ort für ein romantisches Valentinstag Dinner. Auch für eine Kaffeepause hat das Restaurant ab 16 Uhr geöffnet und verwöhnt mit den typisch griechischen Kuchen. Ob eine private Familien- oder Firmenfeier geplant wird, das Team vom Restaurant Exis arrangiert gerne Feiern bis zu 200 Personen.

Valentins-Menü am 14.02. im Ile De Ré

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 18.00 bis 24.00 Uhr Sonntag 12.00 bis 14.30 und 17.00 bis 23.00 Uhr

Bistro Restaurant Ile De Ré

..

Eschbornerstrasse 21 61449 Steinbach / Taunus Tel : 06171-72219 www.ile-de-re.de

30

Februar 2017

30_Valentin_FFM_0217.indd 30

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 17:07


›› FRIZZ VERANSTALTER

Sa., 11. Februar, 18–24 Uhr Zoo Gesellschaftshaus Frankfurt nachtmarkt-frankfur t. de • Bernhard-Grzimek-Allee 1

Eintritt: € 3,- / € 2,- für Schüler, Azubis und Studis • Anfahrt: U6/U7, Tram 14 und Nachtbus n5, jeweils Haltestelle Zoo, S-Bahn Haltestelle Ostendstr. (ca. 5 Min. Fußweg) • Einlass ab 16 Jahren / Kinder & Jugendliche unter 16 Jahre sind in Begleitung der Eltern / Erziehungsberechtigten frei

Infos unter www.concertteam.de

21.02.17 FRANKFURT BATSCHKAPP

08.03.17 FRANKFURT - BATSCHKAPP

15.03.17 / Frankfurt / Nachtleben 17.03. FRANKFURT ELFER MUSIC CLUB

EBEN

30.03. FRANKFURT Nachtleben

HTL - NAC FURT RANK

.F

10.04

Karten an allen bekannten VVK-Stellen

31_FFM_0217.indd 1

23.01.17 18:04


›› FRiZZ special

Anzeige

Finanzverwaltung sucht engagierte Leute

Ohne uns läuft nichts! Gute Schulen und Universitäten, Umweltschutz, Datenautobahnen oder Schwimmbäder: Damit alle etwas davon haben, kümmern sich die Finanzämter darum, dass Steuern gerecht erhoben und ordentlich gezahlt werden. Damit das auch in Zukunft so bleibt, werden Nachwuchskräfte gesucht: Allein in den fünf Frankfurter Finanzämtern und im Finanzamt Hofheim am Taunus werden 84 Finanzwirte und -wirtinnen (Voraussetzung: Mittlere Reife, Dauer: zwei Jahre) ausgebildet, außerdem wird ein dualer FH-Studiengang Diplom-Finanzwirte und wirtinnen mit 79 Studienplätzen an der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg/Fulda angeboten (Voraussetzung: Abitur, Dauer: drei Jahre). Beides wird mit über 1.000 Euro pro Monat überdurchschnittlich gut bezahlt. Der Abschluss ist hoch anerkannt, Absolventen werden mit bestandener Prüfung unbefristet übernommen.

Mit Ausbildung zum Traumjob

Das Einstellungsverfahren 2017 läuft Schnell bewerben, denn das Auswahlverfahren für den Einstellungstermin zum 1.8.2017 läuft bereits! Bewerbungsunterlagen können direkt per E-Mail oder per Bewerbungsmappe auf dem Postweg an die Finanzämter gesendet werden. Auf der Internetseite finden sich die Kontaktdaten aller Finanzämter, viele interessante Informationen sowie Bildergalerien und Videos.

Auch 2017 gestaltet sich der Arbeitsmarkt für qualifizierte Arbeitnehmer durchweg positiv. Seit einigen Jahren bleiben leider viele Lehrstellen bis zum Ende des jeweiligen Ausbildungsjahres unbesetzt. Dieser Fachkräftemangel verwandelt sich trotz guter gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen zunehmend vom Risikofaktor zur nachhaltigen Bremse für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Noch im September letzten Jahres waren fast 125.000 Lehrstellen unbesetzt. Dabei suchen viele Betriebe – zum Beispiel in der personalintensiven Gesundheitswirtschaft – händeringend nach Mitarbeitern. Ungefähr ein Drittel der Unternehmen möchte laut der Deutschen Industrie- und Handelskammer zusätzliches Personal einstellen. Im Gesundheitswesen arbeiten derzeit 5,2 Millionen Menschen. Damit ist heute etwa jeder achte Erwerbstätige in dieser Branche tätig. Die Dynamik dieses Jobmotors zeigt sich in bemerkenswerten Zuwachsraten: Seit dem Jahr 2000 hat die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen um ungefähr eine Million zugenommen.

32

Februar 2017

32_33_Ausbildung_FFM_0217.indd 32

›› www.finanzverwaltung-mein-job.de

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 16:17


›› FRIZZ AUSBILDUNG

33_FFM_0217.indd 1

24.01.17 17:09


›› FRiZZ Film

Redaktion: Uwe Bettenbühl

kinoshorts

Asghar Farhadi

Theodore Melfi

The Salesman

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

›› Start: 2.2. (123 Min.) Iran/Frankreich 2016, mit Shahab Hosseini, Taraneh Alidoosti, Babak Karimi, Mina Sadati

Start: 2.2. (127 Min.) Rassentrennung ist in den frühen 1960ern noch Teil des amerikanischen Alltags, da heuert die NASA drei afroamerikanische Frauen an, die mit ihrem mathematischen Genie dafür zu sorgen haben, dass die Erdumkreisung des Astronauten John Glenn ohne Zwischenfall verläuft. Diskriminierende Maßnahmen an einem von Männern dominierten Arbeitsplatz gehören jedoch zur täglichen Sitte, derweil sich die drei Frauen mit Kopf und Charme zur Wehr setzen. ›› USA 2016, mit Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe, Kevin Costner, Kirsten Dunst

Chris McKay

The Lego Batman Movie Start: 9.2. (104 Min.) Das erste Lego Movie war ein Volltreffer, jetzt legen die Macher des Animationsspektakels neue Steine nach: Lego Batman in seinem ersten eigenen Abenteuer! Robin und das sexy Batgirl stehen dem unter psychischem Dauerstress stehenden Superhelden mit allen Kräften bei, als es darum geht, Gotham City vor den Klauen des Joker zu bewahren. Noch in diesem Jahr kommt ein weiteres SpinOff, das „Lego Ninjago Movie“, ins Kino. ›› USA/Australien/Dänemark 2016, Animationsfilm (auch in 3D)

James Foley

Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe Start: 9.2. (115 Min.) Gequält, geschändet, gedemütigt – zuerst hatte Anastasia (Dakota Johnson) die Schnauze voll davon. Jetzt aber will sie ihren Sado-Maso-Lover Christian (Jamie Dornan) ganz für sich haben. Allzu naiv in dem Glauben, die extremen Gelüste des feschen Jungmilliardärs unter Kontrolle zu kriegen, tun sich voluminöse Schatten in Form ehemaliger Geliebter, wie der nicht mehr so knackfrischen Elena (Kim Basinger), auf, um Anastasia den Spaß an einer gepflegten Beziehung zu verderben. ›› USA 2016, mit Dakota Johnson, Jamie Dornan, Kim Basinger, Luke Grimes, Eloise Mumford

nnnnn Klirrende Scheiben und aufreißende Wände signalisieren bereits zu Beginn des Films, dass die Beziehung zwischen Emad (Shahab Hosseini) und Rana (Taraneh Alidoosti) einen gefährlichen Kurs nimmt. Wegen Einsturzgefahr müssen die beiden aus ihrer Wohnung in Teheran ausziehen, zu einem Zeitpunkt, an dem Emad, ein Lehrer, ein Theaterstück probt, das kurz vor der Premiere steht. Dank eines Kollegen findet man schnell eine neue Bleibe, nicht ahnend, dass die Vormieterin dort oft und gerne zahlungskräftige Männer empfing. Als Rana eines Abends von einem Unbekannten in ihrem eigenen Badezimmer attackiert wird, löst dies in Emad ungeahnte Rachegelüste aus. Private Konflikte im Film können zäh sein. Nicht so bei Asghar Farhadi. Seine Beobachtungsgabe bohrt sich mit Präzision in den Mikrokosmos ganz alltäglicher Menschen, die durch kleine Zufälle in große Dilemma stürzen. Arthur Millers „Tod eines Handlungsreisenden" wirkt hierbei als Brennglas und Metaebene für das Schicksal eines Paares, das zwischen Kunst und Realität einen moralischen Verlust erleidet, der zum Schluss gar ihre Identität und gemeinsame Zukunft in Frage stellt. Uwe Bettenbühl

Peter Chelsom

Den Sternen so nah ›› Start: 9.2. (121 Min.) USA 2016, mit Asa Butterfield, Britt Robertson, Gary Oldman, Carla Gugino, Janet Montgomery

nnnnn Gar zu gern würde Teenager Gardner (Asa Butterfield) seiner Online-Bekannten Tulsa (Britt Robertson) mal persönlich gegenüberstehen. Allerdings wohnt das Mädel noch bei ihrem versoffenen Pflegevater irgendwo im ländlichen US-Staat Colorado, während Gardner in der ersten bemannten Forschungsstation des Mars lebt. Dort wuchs er auf, nachdem seine Mutter vor Jahren bei einer Expedition zum roten Planeten mit von der Partie war. Seiner Chat-Freundin gaukelt der Marsianer vor, wegen einer Glasknochenkrankheit an die New Yorker Wohnung gefesselt zu sein. Als man dem 16-jährigen endlich einen Trip zur Erde gestattet, will Gardner vor allem Tulsa kennen lernen und seinen Vater ausfindig machen. Zwar sind die Ärzte der NASA der Meinung, dass der Körper des Teenies nicht für die irdische Schwerkraft gemacht ist, dennoch büchst Gardner bei erstbester Gelegenheit aus. Stimmig besetzt und mit anrührenden Popsongs unterlegt, pendelt das von Romanzen-Regieprofi Chelsom inszenierte Teenager-Abenteuer souverän zwischen Sci-Fi-Thrill, Roadmovie und erster Liebe hin und her. Horst E. Wegener

Paul Verhoeven

Elle ›› Start: 16.2. (131 Min.) Frankreich/Deutschland/Belgien 2016, mit Isabelle Huppert, Christian Berkel, Anne Consigny, Virginie Efira, Laurent Lafitte, Charles Berling

Alexandra Leclère

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste Start: 9.2. (103 Min.) Willkommen bei den Dubreuils: Weil ganz Frankreich unter Dauerfrost leidet, quartiert die Regierung Arbeitslose, Immigranten und andere Sozialfälle in Wohnungen ein, die groß genug und nicht optimal bewohnt sind. Die schicke Pariser Wohnung von Christine (Karin Viard) und Pierre Dubreuil (Didier Bourdon) gehört dazu – besonders für den dauernörgelnden Pierre erweist sich das als Desaster. ›› Frankreich 2016, mit Karin Viard, Didier Bourdon, Valérie Bonneton, Michel Vuillermoz

34

Februar 2017

Film_FFM_0217.indd 2

nnnnn Der Maskierte macht kurzen Prozess: Schonungslos wirft er sich auf die um sich schreiende Michèle (Isabelle Huppert), vergewaltigt sie und flüchtet in Windeseile aus ihrer Wohnung. Zuerst behält die verstörte Frau die brutale Tat für sich, nur langsam öffnet sie sich Freunden und Kollegen. Dass sie den Vorfall nicht der Polizei meldet, hat mit ihrer eigenen Familienhistorie zu tun: ihr Vater ein Massenmörder, die Mutter eine verrückte Alte, die sich einen jungen Liebhaber hält. Ohnehin hat Michèle, die als Chefin einer Firma für gewaltvolle Videospiele ein dickes Fell haben muss, mit allerlei Männern zu tun, die ihr am Rock hängen, vom Ex-Lover zum adretten Nachbarn Patrick (Laurent Lafitte). Mit detektivischem Gespür macht sie sich unterdessen auf die Suche nach ihrem Peiniger, während ihre kaltschnäuzige Art die Männer um sie herum mächtig anzustacheln scheint. Paul Verhoeven, der mit Werken wie „Total Recall" und „Showgirls" die Geschmäcker polarisierte, setzt mit „Elle" seinem „Basic Instinct"-Hit von 1992 ein Alterswerk entgegen, das mit erotischen Gelüsten und Perversionen ein illustres, wenngleich mainstreamiges Spiel treibt. Uwe Bettenbühl www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 15:54


kinoshorts

F. Javier Gutiérrez

Rings

Danny Boyle

›› Start: 2.2. (102 Min.) USA 2017, mit Matilda Lutz, Alex Roe, Johnny Galecki, Aimee Teegarden, Bonnie Morgan, Vincent D'Onofrio, Laura Wiggins

Start: 16.2. (117 Min.)

T2 Trainspotting

Vorankündigung Langes, zotteliges Haar. Schmutzige Fingernägel. Schlechte Zähne. Und die Knochen verbiegbar, dass einem der Appetit vergeht. Der Tod steht Samara nicht gerade gut, weshalb der unruhige Geist in ihr voller Zorn Jagd auf Menschenfleisch macht. Unglückselige 13 Jahre sind vergangen, seitdem die Ereignisse in „Ring 2", mit Naomi Watts in der Hauptrolle, ein vorläufig gutes Ende nahmen. Und weil die Neugier nicht nur schnurrenden Vierbeinern, sondern zuweilen auch Teenagern den Sauerstoff abschnürt, vermeldet das zombiehafte Brunnenkind aus den beiden ersten „Ring"-Schockern Lust zu neuer Aktivität. Die Mär der Ringe will es, dass jeder, der sich das mysteriöse Video angesehen hat, sieben Tage später ins Gras beißt. Um ihren Freund Holt (Alex Roe) vor dem Schlimmsten zu bewahren, unternimmt Julia (Matilda Lutz) den Selbstversuch – und entdeckt in dem Horrorvideo etwas, was bisher noch niemand zu sehen bekam. Mit komplett neuen Darstellern, neuer Regie und neuen Drehbuchautoren geht der „Ring"-Horror in die Reanimation, die bereits im voraus mit Nachdrehs und multiplen Startverschiebungen für gruselige Schlagzeilen sorgte. Uwe Bettenbühl

Garth Davis

Lion ›› Start: 23.2. (118 Min.) Australien/USA/England 2016, mit Dev Patel, Nicole Kidman, Rooney Mara, David Wenham, Sunny Pawar, Abhishek Bharate, Divian Ladwa

nnnnn Es gibt Ereignisse, die man niemals glauben könnte, würde ihnen nicht eine wahre Geschichte zugrunde liegen: Nehmen wir etwa jenes Unglück, bei dem ein indischer Knirps versehentlich den falschen Eisenbahnzug entert, um im gut 1600 Kilometer entfernten Kalkutta zu landen. Orientierungslos streift der mittellose Saroo (Sunny Pawar) durch die Millionenstadt, endet er im Heim. Dort fällt das Waisenkind einem wohlhabenden Pärchen aus Australien auf, das den Fünfjährigen adoptiert. Trotz alledem versucht Saroo sich auch gut zwanzig Jahre später noch über seine ursprüngliche Familie Klarheit zu verschaffen, mithilfe von Google-Earth-Karten das indische Dorf aufzuspüren, an das er nur noch verschwommene Erinnerungen hat. Die Regie bringt immerzu die richtigen Emotionen ins Spiel, ohne je allzu dick aufzutragen. Zudem erweist sich Schauspielerentdeckung Pawar in der Rolle des kleinen Saroo als totales Naturtalent, das selbst Kinoroutiniers wie Bollywood-Größe Dev Patel (Saroos ältere Verkörperung) oder Hollywood-Staraktrice Nicole Kidman (Saroos Adoptivmutter) locker die Show stiehlt. Horst E. Wegener

Tarek Ehlail

Volt ›› Start: 2.2. (81 Min.) Deutschland/Frankreich 2016, mit Benno Fürmann, Joy Olasunmibo Ogunmakin, Sascha Alexander Gersak, Denis Moschitto, Stipe Erceg, Anna Bederke, Kida Khodr Ramadan

nnnnn In einem Europa in naher Zukunft sind Staatsgrenzen aufgelöst, Flüchtlinge aus anderen Ländern treibt man in Transitzonen zusammen. In solch einer Zone bricht ein Aufstand aus, den man mit Polizeigewalt niederschlägt. Bei dem Einsatz wird der Flüchtling Hesham (Tony Harrisson Mpoudja) getötet, vom Polizisten Volt (Benno Fürmann). Zeugen der

Tat gibt es keine, worauf Volt beschließt, der Bestrafung zu entgehen. Während der Tod des Flüchtlings für gefährlichen Aufruhr sorgt, plagt Volt die Schuld, schmuggelt er sich

nachts in das Camp ein, beginnt mit LaBlanche (Joy Olasunmibo Ogunmakin), der Schwester des Getöteten, ein Verhältnis. Doch das Gewissen ruht nicht, lässt Volt einen folgenschweren Schritt tun ... Wie utopisch ist die Version einer Gegenwart, die in Ansätzen bereits über dem Kontinent schwebt? Tarek Ehlails mit einem harten, metallischen Score unterlegter Film lässt kaum Zweifel daran, dass die kleinste Flamme einen Flächenbrand auszulösen vermag, der alle und alles in einen Sog von Krieg und Revolution zieht. Auch wenn sich der Film einem Massenanspruch entzieht, macht ihn das nicht weniger beunruhigend. Uwe Bettenbühl

www.frizz-frankfurt.de

Film_FFM_0217.indd 3

Fortsetzung nach 20 Jahren: Als Mark (Ewan McGregor) nach vielen Jahren und dank Social Media in seinen schottischen Heimatort zurückkehrt, ist bei den Freunden Spud (Ewen Bremner) und Sick Boy (Jonny Lee Miller) zwar die Freude riesengroß - dennoch liegt bald mächtig Ärger in der Luft, als der gerade aus dem Knast entlassene Franco (Robert Carlyle) auftaucht. Das mit dem altbewährten Team von damals aufwartende Sequel entstand nach Irvine Welshs Bestsellerroman „Porno“. ›› England 2017, mit Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller, Robert Carlyle

Denzel Washington

Fences Start: 16.2. (139 Min.) Pittsburgh in den 1950ern: Müllmann Troy (Denzel Washington) hat die große Karriere als Baseballspieler versäumt, gönnt seinem Sohn Cory (Jovan Adepo) nicht viel, als der seinen Traumjob als Footballer verfolgt. Troys Vergangenheit birgt jedoch ein schreckliches Ereignis, das ihn emotional von seiner Familie abschottet. Verfilmung des mit dem Pulitzer Preis ausgezeichneten Theaterstücks von August Wilson. ›› USA 2016, mit Denzel Washington, Viola Davis, Stephen McKinley Henderson

Sven Unterwaldt Jr.

Schatz, nimm du sie! Start: 16.2. (92 Min.) Scheidung? Kein Problem! Wären da nicht die beiden Kinder, um die sich Toni (Carolin Kekebus) und Marc (Maxim Mehmet) kümmern müssten, würde die Trennung offiziell werden. Weil beide ganz plötzlich auch noch tolle Jobs im Ausland angeboten bekommen, geht der Kinderkrieg erst richtig los: Sowohl er als auch sie versuchen mit allen Mitteln, ihren Sprösslingen Emma und Tobias den jeweils anderen Elternteil schmackhaft zu machen ... ›› Deutschland 2016, mit Carolin Kebekus, Axel Stein, Jasmin Schwiers, Thomas Heinze

Gore Verbinski

A Cure for Wellness Start: 23.2. (146 Min.) Weil sein Chef seltsam lange Zeit in einem Wellnesstempel in der Schweiz verbringt, reist Mr. Lockhart (Dane DeHaan) persönlich an den Ort des Geschehens, um nach den Dingen zu sehen. Dort wird er bald selbst zum Patienten, weil der Direktor (Jason Isaacs) der Institution ihn für zu neugierig hält. Gemeinsam mit der jungen Hannah (Mia Goth) kommt Lockhart einem grausigen Geheimnis auf die Spur. „The Ring“-Regisseur Gore Verbinski drehte den Großteil des Horrorfilms auf Schloss Hohenzollern. ›› USA/Deutschland 2016, mit Dane DeHaan, Mia Goth, Jason Isaacs, Adrian Schiller

Februar 2017

35

24.01.17 15:55


›› FRIZZ FILM

Redaktion: Sohra Nadjibi

DVD-TIPPS Projekt A (85 Min., good!movies) Wenn Regierungen Probleme nicht lösen, sondern verursachen oder gar fördern, dann werden die Anarchisten aktiv. Jenseits der Kategorie Steinewerfer und Atomkraftgegner gibt es viele andere Typen von Anarchismus, die mit alternativen Szenarien auf das System und den Kapitalismus antworten. Deutschland und Spanien sind dabei Schauplätze von Projekten, mit denen sich Menschen vom Würgegriff des Staats und der Banken lösen wollen, indem sie nicht nur darüber reden, sondern aktiv Verantwortung übernehmen. ›› Deutschland 2016, Dokumentarfilm

Yeon Sang-ho

Train to Busan (118 Min., Splendid) Kaum hat sich der Schnellzug nach Busan in Bewegung gesetzt, sorgt eine scheinbar harmlose Infektion dafür, dass sich die Fahrgäste einer nach dem anderen in Zombies verwandeln, die Jagd machen auf die nicht Infizierten. Unter denen befinden sich auch Seok-woo (Gong Yoo) und seine kleine Tochter Soo-an (Kim Su-an), die in Panik durch den Zug streifen, um am nächsten Halt das Weite zu suchen. Doch dort warten bereits ebenso blutrünstige Zombies auf sie. Der südkoreanische Kino-Hit erscheint zusammen mit „Seoul Station“, der als Anime produzierten Vorgeschichte, im limitierten Mediabook. ›› Südkorea 2016, mit Gong Yoo, Ma Dong-seok, Jung Yu-mi, Kim Su-an, Choi Woo-shik, Kim Eui-sung

I CAN SEE MUSIC!

Miles Ahead ›› 15.2., Orfeos Erben (Hamburger Allee 45), 20.30 Uhr, Tel. (069) 70 76 91 00, www.orfeos.de

Die Musikfilmreihe „I Can See Music!" präsentiert als Frankfurt-Premiere Don Cheadles Regiedebüt „Miles Ahead“. Ende der 70er Jahre plant der Jazzmusiker Miles Davis sein Comeback. Das ist gar nicht so einfach, kämpft Davis doch immer noch mit seiner Drogensucht. Damit nicht genug, verschwinden auch noch neu aufgenommene Mastertapes und die bruchstückhaften Erinnerungen an seine große Liebe, die Tänzerin Frances Taylor, holen ihn ein. Außerdem stört ihn ein schmieriger Rolling Stone-Reporter (Ewan McGregor)

© 2016 Kill The Trumpet Player, LLC. All Rights reserved

Marcel Seehuber

immer wieder und verschafft sich dann auch noch rabiat Zugang zu seiner Wohnung. Cheadles Regiedebüt zählte zu den Highlights der Berlinale 2016. Der Regisseur konzentriert sich in seinem Werk auf zwei Tage im Leben des Ausnahmekünstlers und ist in dem Biotop sowohl hinter als

auch vor der Kamera aktiv, verkörpert er doch die Jazzlegende selber. In ihrer Musikfilmreihe „I can see Music!“ präsentieren Petra Klaus und Matthias Westerweller exklusiv neue und alte, populäre und obskure Musikdokus und Filme, jeweils kombiniert mit einem Special.

filmen Einblicke in die lebendige und vielfältige Kultur Afrikas. Africa Alive bietet ein Forum für den kulturellen und politischen Meinungsaustausch zwischen Europäern und Afrikanern und möchte zu Toleranz und Empathie in der Gesellschaft beitragen. Im Foyer des Filmforums zeigt der deutsch-nigerianische Künstler Emeka Udemba

seine Ausstellung „Telling Stories“. Aus der Perspektive von Migranten und Flüchtlingen eröffnen die Fotos ganz neue Blickwinkel. Thematischer Schwerpunkt ist die „Regenbogennation“ Südafrika. Das Land befindet sich in einer schwierigen politischen Situation: Der ANC steckt in einer Krise und der südafrikanische Präsident Zuma ist in Korruptionsaffären verwickelt. Eine kleine Auswahl südafrikanischer Filme setzt sich damit auseinander, wie zum Beispiel der Eröffnungsfilm (2.2.) „Ayanda“ der Regisseurin Sara Blecher. Die 21-jährige Ayanda restauriert alte Möbel und verwandelt sie in Kultgegenstände, sie braucht Geld, denn ihr verstorbener Vater hat ihr eine schuldenbelastete Autowerkstatt überlassen: „Der Film strotzt nur so vor Energie, die so typisch ist für das urbane afropolitane Südafrika.“

Derek Cianfrance

Liebe zwischen den Meeren (128 Min., Constantin) Der Westen Australiens, kurz nach Ende des Ersten Weltkriegs: Kriegsveteran Tom (Michael Fassbender) hat als Leuchtturmwärter die Einsamkeit für sich entdeckt, als er die junge Isabel (Alicia Vikander) kennen lernt. Die Romanze führt zur Hochzeit der beiden, Isabel wird schwanger, erleidet eine Fehlgeburt. In einem Boot entdecken die beiden eines Tages ein Baby, das sie für sich behalten – doch dann taucht die leibliche Mutter auf. Die nach dem Roman von M.L. Stedman entstandene Love Story lief in den Kinos unter dem Titel „The Light between Oceans“. ›› Neuseeland/England/USA 2016, mit Michael Fassbender, Alicia Vikander, Rachel Weisz, Bryan Brown, Jack Thompson F RIZ Z verlost 3 DVDs mit der Bestseller-Verfilmung LIEBE ZWISCHEN DEN MEEREN. Schickt eine E-Mail mit dem Gewinntitel „Oceans“ und Telefonnummer an gewinnspiele@frizz-frankfurt.de oder eine Postkarte an den Verlag. Einsendeschluss: 15.2.2017 Text: Uwe Bettenbühl

36

Februar 2017

Film_FFM_0217.indd 4

FILMFORUM HÖCHST

Africa Alive ›› 2.-8.2., Filmforum Höchst, & Deutsches Filmmuseum, www.africa –alive-festival.de

Der afrikanische Kontinent präsentiert sich erneut auf der 23. Ausgabe des Film- und Kulturfestivals und gewährt mit Dokumentar- und Spiel-

F RIZZ präsentiert KULTKINO IM KINOPOLIS

P

Die Reise ins Labyrinth ›› 15.2., Kinopolis (Main-Taunus-Zentrum Sulzbach), 20.30 Uhr, (069) 3 14 03 14/-15, www.kinopolis.de

Das Fantasy-Abenteuer „Die Reise ins Labyrinth" war der letzte Kinofilm von James Maury Jim Henson, der u.a. Kermit, Miss Piggy sowie Ernie und Bert zu unvergesslichem Ruhm verhalf. In dem Film entführt der Koboldkönig Jareth (David Bowie) den Bruder der kleinen Sarah (Jennifer Connelly) in ein Labyrinth und droht damit, ihn in einen Kobold und Diener zu verwandeln. Doch Sarah unternimmt alles, um ihren Bruder zu retten …Für das Fantasy-Abenteuer zeichnete u.a. George Lucas als einer der ausführenden Produzenten verantwortlich. www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 15:55


Die Arthouse-Sneak im Harmonie Kino


Die Lange Oscar®-Nacht

Der beste Film des Jahres? Vielleicht. Ein Meisterwerk? Vielleicht. Ein Film, der überraschen wird? Garantiert! Mit der Arthouse-Sneak Spotlight wird im Harmonie Kino alle zwei Wochen die Überraschungskiste geöffnet und für anspruchsvolles, aber auch unterhaltendes Filmvergnügen für interessierte Cineasten garantiert. Nicht nur exklusive Vorpremieren sind denkbar, auch kleine Independent-Perlen oder Filme, die keinen regulären Kinostart bekommen. Das Ganze in lässiger, familiärer Atmosphäre mit Anmoderation, Gewinnspiel-Aktionen und gelegentlichem Rahmenprogramm. Außerdem ist die Meinung der Kinogänger wichtig, nach dem Film kann der Film mit Schulnoten bewertet werden. Freut Euch auf die erste Arthouse-Sneak in Frankfurt!

›› 26.2., Filmmuseum, Frankfurt, ab 23 Uhr, VVK: 18/erm. 15 €, AK: 21/erm. 17,70 €, www.adticket.de, oscar-nacht.deutschesfilmmuseum.de

Ein Hauch von Hollywood im Deutschen Filmmuseum: Am 26. Februar werden in Los Angeles die Academy Awards® vergeben und auch am Schaumainkai wird der rote Teppich ausgerollt. Wer ist „Beste Hauptdarstellerin“, wer ist „Bester Hauptdarsteller“ des Kinojahres 2016, welches ist der „Beste Film“? Bevor die Verleihung um 1.30 Uhr live und in HD auf mehreren Leinwänden im ganzen Haus übertragen wird, können sich die Besucher auf das Filmevent des Jahres einstimmen – zum Beispiel in der Dauerausstellung, in der unter anderem die Oscar®-Trophäe von Maximilian Schell zu sehen ist. Ein hollywoodreifes Programm verkürzt die Wartezeit bis zum Beginn der Gala: Zum ersten Mal lädt ein Oscar®-Quiz um 23.15 Uhr zum Wettstreit in Sachen Oscar®-Filmwissen. Michael Kinzer, profunder Kenner der Gewinnmechanismen bei den Academy Awards®, wagt im Oscar®Orakel um 0.30 Uhr einen Ausblick auf die potenziellen Preisträger des Kinojahres 2016. Beim Oscar®-Tippspiel können die Besucher/innen selbst ihre Orakel-Qualitäten unter Beweis stellen – und ein filmreifes Wochenende in München gewinnen. Wer von einer Gastrolle träumt, kann sich im Filmstudio in ein Filmsetting beamen lassen – oder direkt zu den Stars auf den roten Teppich. Für einen glamourösen Auftritt sorgen hierbei die CATWALK Make-up-Artists mit einem kostenlosen Profi-Styling. And the Oscar goes to ...

ED ATKINS Corpsing ab 3. Februar

CLAUDIA ANDUJAR Morgen darf nicht gestern sein ab 18. Februar

www.mmk-frankfurt.de

›› Start: 8.2., 20.45 & 22.2., 20.45 Uhr, Harmonie Kino, Frankfurt-Sachsenhausen, 5,50 €, Infos: www.arthouse-kinos.de

And the Oscar goes to ...

© Sophie Schüler_ Quelle DIF

Neu: SPOTLIGHT

PRIMARY STRUCTURES Meisterwerke der Minimal Art ab 22. Februar

Film_FFM_0217.indd 5

24.01.17 15:55


›› FRiZZ Musik

Redaktion: Markus Farr

Jennifer Rostock

FRIZZ präsentiert

Bonobo

›› 2.2., Batschkapp, 20 Uhr VVK + AK: ausverkauft Infos: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de Aktuelle CD: Genau in diesem Ton (Sony)

›› 18.2., Batschkapp, 19.30 Uhr VVK + AK: ausverkauft Infos: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de Aktuelle CD: Migration (Ninja Tune)

Vor zehn Jahren gegründet und 2008 durch die Teilnahme am Bundesvision Song Contest einer größeren Öffentlichkeit bekannt geworden, galten die aus dem ostdeutschen Usedom stammenden Jennifer Rostock lange als Kopie der Berliner Band Mia. – doch hat sich das Quintett um Sängerin Jennifer Weist rasch in Richtung Alternative-Punk emanzipiert, der auch das große Publikum nicht scheut. Und auch keine Angst davor hat, sich genau mit diesem anzulegen: Bereits 2013 distanzierte man sich klar von den Böhse Onkelz-Fans der eigenen Anhänger und veröffentlichte im letzten Sommer einen AfD-kritischen Song zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, was zu zahlreichen Drohbriefen führte. „Genau in diesem Ton“ heißt denn auch das bislang erfolgreichste aktuelle Album Jennifer Rostocks, das die Band nun in der ausverkauften Batschkapp vorstellt.

Unter dem Pseudonym Bonobo veröffentlicht der aus Brighton stammende und in Los Angeles residierende Simon Green seit rund 18 Jahren eine vielfältige Stil-Mixtur, die man mit dem landläufigen Begriff Electronica nur schwer beschreiben kann. Vielmehr fungiert sein Projekt Bonobo wie eine Art Sammelbecken der unterschiedlichsten musikalischen Spielarten: Von den für das Ninja Tunes-Label typischen TripHop- und Acid-JazzSounds über traditionelle Soul- oder Folk-Anleihen oder angesagte Trends wie Chillwave und Afrobeat bis hin zu Elementen der Weltmusik reicht die Palette, ohne jemals beliebig oder anbiedernd zu wirken. Damit hat sich der 40-jährige DJ und Produzent, der live in voller Bandbesetzung spielt, neben Acts wie Caribou und Four Tet an die Speerspitze der zeitgenössischen Elektronikmusik gesetzt.

Konzerttipps UB40 1.2., Batschkapp

Wallis Bird 3.2., Zoom

Dropkick Murphys 5.2., Stadthalle, Offenbach

Joachim Witt 9.2., Batschkapp

A Day To Remember 10.2., Stadthalle, Offenbach

Lampchop 12.2., Frankfurter Hof, Mainz

The 1975 17.2., Stadthalle, Offenbach

Alex Clare 20.2., Zoom

Patricia Kaas 23.+24.2., Alte Oper

Helge Schneider 27.7., Alte Oper

38

Februar 2017

Musik_FFM_0217.indd 2

Gemma Ray

The Pop Group

Kakkmaddafakka

›› 3.2., Hafen 2, Offenbach, 21.30 Uhr, VVK: 12, AK: 15 €, (069) 98 55 85 11, www.hafen2.net

›› 5.2., Das Bett, 20.30 Uhr, VVK: 21,90, AK: 25 €, (069) 60 62 98 73, www.bett-club.de

›› 7.2., Batschkapp, 20 Uhr, VVK: 26,40 €, (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

Die in Essex, der britischen Heimatstadt von Depeche Mode, aufgewachsene Sängerin und Songschreiberin Gemma Ray gilt als eines der musikalischen Aushängeschilder des sogenannten Pop Noir und wird auch gerne als die neue Nancy Sinatra bezeichnet. Auf sieben Alben hat die ehemalige Reisekauffrau ihren intensiven Mix aus Retro-Sounds und cineastischem Setting seitdem ausformuliert; ihr aktuelles Werk „The Exodus Suite“ stellt sie nun in Offenbach vor.

Mit The Pop Group gibt sich eine der prägendsten Postpunk-Bands Englands erstmals die Ehre in Frankfurt. Die 1977 in Bristol gegründete Gruppe um Sänger und Songschreiber Mark Stewart stand für eine wilde Mischung aus Funk, Avantgarde und radikalisierter Weltsicht, bevor man sich 1981 auch schon wieder trennte und Stewart in Richtung IndustrialHipHop ging. Seit 2010 wieder zusammen, hat The Pop Group kürzlich ihr aktuelles Album „Honeymoon on Mars“ veröffentlicht.

Alles begann im Jahr 2004 im norwegischen Bergen, als die Brüder Axel und Pål Vindenes beschlossen, mit ein paar Kumpels eine Band zu gründen, um ein einziges Konzert für ihren Freundeskreis zu spielen. Doch die fixe Idee muss so gut gewesen sein, dass man sich entschloss, einfach weiterzumachen. Seitdem touren Kakkmaddafakka mit quirligem Indiepop und stetig steigendem Erfolg durch Europa. In der Batschkapp stellt das Oktett sein neues Album „KMF“ vor.

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:21


The Notwist

FRIZZ präsentiert

The xx

›› 19.2., Batschkapp, 20 Uhr VVK: 28,60 € Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de Aktuelle CD: Superheroes, Ghostvillains and Stuff (Alien Transistor)

›› 26.2., Jahrhunderthalle, 20 Uhr VVK: 38-42 € Infos & Tickets: (01805) 36 01 240, www.jahrhunderthalle.de Aktuelle CD: I See You (Young Turks)

Seit bald 30 Jahren gilt die oberbayerische Indieband The Notwist als absoluter Ausnahme-Act der deutschen Musiklandschaft, der seit 1989 gleich mehrere Musik-Generationen maßgeblich geprägt hat. Von den gewaltigen Gitarrenmauern des Alternative-Rock-Frühwerks über die Jazz-Ausflüge von „Shrink“ (1998) und das Electronica-Meisterwerk „Neon Golden“ (2002) bis zum Songwriter-Pop und den E-Kultur nahen Theater- und Hörspielproduktionen haben sich die Brüder Markus und Micha Acher mit wechselnden Mitmusikerin seitdem selbst mehrere Denkmäler gesetzt. Nun ist Zeit zurückzublicken: Mit „Superheroes, Ghostvillains and Stuff “ hat die Weilheimer Gruppe nun erstmals eine Art Live-Best-of-Sammlung veröffentlicht, und auch in der Batschkapp werden sie sich gekonnt durch die Jahrzehnte spielen. FRIZZ verlost 2x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 12.2.2017

Bei ihrem letzten Frankfurt-Gastspiel vor sieben Jahren in der Batschkapp galten The xx noch als ausgesprochene Newcomer, die mit ihrem 2009 erschienenen Debütalbum mehr oder weniger im Alleingang die Dreampop-Renaissance heraufbeschworen haben. Darauf hatte das Londoner Trio, bestehend aus Sängerin Romy Madley Croft, Bassist Oliver Sim und Produzent und Schlagzeuger Jamie Smith, den verträumt-unterkühlten ShowgazePop der Cocteau Twins und anderer früher 80er-Acts clever in die Neuzeit übertragen und einen Nerv nicht nur bei den Millennials getroffen. Seitdem gelten The xx als Superstars des Indiepop, die auch auch auf dem kürzlich nach fünf Jahren veröffentlichten dritten Album „I See You“ die gefundene Erfolgsformel nur geringfügig verfeinern. Die Platte ist zwischen Grammy-Nominierung und Dior-Kampagne u.a. in New York, Los Angeles und Reykjavik entstanden.

Neue CDs Matthias Schweighöfer

Lachen Weinen Tanzen

Songwriter

(Universal)

nnnnn

Emiliana Torrini & The Colorist ›› 21.2., Mousonturm, 21 Uhr, VVK: 35,50, AK: 37 €, (069) 40 58 95 20, www.mousonturm.de

Mit „Jungle Drum“ hatte Emiliana Torrini vor acht Jahren ganz unverhofft den Sommerhit des Jahres gelandet. Davor galt die 1977 in Kópavogur, der zweitgrößten Stadt Islands, geborene Sängerin und Songschreiberin als ewiger Geheimtipp. Seitdem hat Torrini nur zwei neue Alben veröffentlicht; das jüngste eine Kollaboration mit dem achtköpfigen Colorist Orchestra, das bevorzugt SingerSongwriter dazu einlädt, das eigene Repertoire neu zu interpretieren.

Wer heutzutage nichts wird, wird nicht Wirt, sondern deutscher Songwriter, anders sind die musikalischen Ambitionen des Matthias Schweighöfer nicht zu erklären. Und so gefällt sich der selbstverliebte Schauspieler nun in seiner Rolle als ach so authentischer Liedermacher.

Thievery Corporation ›› 28.2., Batschkapp, 20 Uhr, VVK: 37,15 € (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

Mit „20 Jahre Thievery Corporation“ feiern die mittleren 90er-Jahre fröhliche Urständ: Das aus Washington stammende Duo war einer der wenigen US-Acts, der damals auf den britischen Trip-Hop- und Downtempo-Hype aufspringen konnte; der Track „Lebanese Blonde“ gilt bis heute als Klassiker des verjazzt-bekifften Dubpop. Für ihre Jubiläumstour haben Thievery Corporation neben weiteren Greatest Hits auch ihr neues Album „The Temple of I & I“ im Gepäck.

Die Sterne

Mach‘s Besser: 25 Jahre Die Sterne (Materie Records)

nnnnn Und noch ein Jubiläum: Eine der dienstältesten Bands der Hamburger Schule feiert Geburtstag und lässt sich gekonnt bis launig von Weggefährten und Nachfolgern covern – im Original live am 16.2. in der Halle 02 in Heidelberg.

Michael Pilz / Jean-Noël Cognard

Ressuage

Jazz

(JazzHausMusik)

nnnnn Ressuage ist ein spannendes Projekt improvisierter europäischer Musik, das Michael Pilz (bcl) und Jean-Noël Cognard (dr) initiiert haben. In den besten Momenten erinnert das akustisch-elekronische Abenteuer tatsächlich ein bisschen an „Bitches Brew“.

www.frizz-frankfurt.de

Musik_FFM_0217.indd 3

Indie

Februar 2017

39

24.01.17 14:21


›› FRiZZ Club

Redaktion: Sohra Nadjibi

Rubato

#CodeLove

›› 4.2., Silbergold, 23 Uhr, www.silbergold.de


›› 4./11./18./25.2., OYE (Taunusstr. 19), ab 20/ bis 22 Uhr freier Eintritt, danach 10 €, Facebook/OYE.frankfurt

No Techno, free Tempo! So lautet das Credodes Rubato Kollektiv, 
Beatris, Kabuki und Pedo Knopp, die sich 2015 zusammen taten, um alternative Clubkultur in Frankfurt zu pushen, Gesagt, getan, seitdem sorgt das Format für mehr Vielfalt in der Frankfurter Clubszene. Denn Rubato bietet „allen spannenden Formen von Beat-Science eine Plattform“. Im noch jungen Jahr begrüßt die Rubato-Kombo den US-Amerikaner Sinistarr aka Jeremy Howard aus der Heimat des Motown-Sounds. Die „Detroiter Legende“ gilt als innovativer Produzent und technisch versierter DJ. Howard veröffentlichte bereits auf Labels wie Goldies Metalheadz, Doc Scotts 31 Recordings, Fabios Creative Source und London Elektricitys Hospital Records. Und verschaffte sich großen Respekt in der Bass Music Szene für seine „variantenreichen Produktionen zwischen Footwork, House und Bass“. Nicht zu vergessen seine stilistische Flexibiliät und Fingerfertigkeit, die er gemeinsam mit den Rubato-DJs heute Nacht unter Beweis stellt. FRIZZ verlost 3x2 Tickets. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 3.2.2017

40

Liebe durchzieht sämtliche Projekte der Zeleke-Brüder. Das ist beim neuen Baby nicht anders. #CodeLove heißt es jeden Samstag inmitten von vierzig Kaisern und vor der Foto-Kulisse der Favelas Rios in einem der Souterrains im Bahnhofsviertel. Da, wo Frankfurt bunt und kosmopolitisch ist, wo diverse Kulturen, Einflüsse und harte Brüche aufeinandertreffen, ist Liebe wichtiger denn je. Gastgeber und OYE-Resident Jackmode bittet jeden Samstag internationale Gast-DJs an die Decks. Sie werden immer kurz vor Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben werden. Der Gastgeber ist längst kein unbeschriebenes Blatt in der Partyszene. Vielmehr ist der passionierte Musikliebhaber und Initiator der „Damn“-Partys bekannt-berüchtigt für seine Sets, in welchen er Elemente aus Hiphop, R&B, Future Bass und Afrobeat miteinander verschmelzen lässt. FRIZZ verlost 3x2 Gästelistenplätze für #CodeLove am 18.2. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt. de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.201

Black Sushi

Funk Fusion

We Are Together

Mädchen legen auf

›› 3.2., Adlib, 22 Uhr, Facebook/blacksushiparty

›› 3.2., Orange Peel, 23 Uhr, Facebook/funkfusionparty

›› 10.2., Tanzhaus West, 23 Uhr, www.tanzhaus-west.de

›› 10.2., Pik Dame, 23 Uhr, Facebook/maedchenlegenauf


Black Music heizt den Partygängern in der ungemütlichen Jahreszeit im Adlib ordentlich ein. Auch im neuen Jahr heißt es jeden ersten Freitag im Monat Black Sushi auf zwei Stockwerken. Den Black Sushi Main-Floor in der achten und neunten Etage machen DJ Mighty Mike und DJ Sonic unsicher und sorgen für HipHopAusnahmezustand. Nicht zuletzt dank Mighty Mikes Scratch-Künsten und Mic-Einlagen. DJ Supreme beschallt die siebte Etage.

Nachts sind alle Katzen grau. Nicht so im Orange Peel, wenn das Funk Fusion-Format in die Vollen geht. Im „Funky“ Februar, wenn es draußen düster und kalt ist, heizen „die warmen und dicken Funk-Grooves“ umso mehr ein. Funky Fresh Double D und sein(e) Counterpart DJane LeeAnn loten gekonnt den Spagat zwischen Rap, warmem Soul, rauem Funk und Dancefloor-Classics aus und lassen HipHop-Beats und FunkGrooves auf das Partyvolk los.

Drumcode-Überflieger Reset Robot beschallt die We Are Together-Party im Februar. Dave Robertson, wie er im wahren Leben heißt, bereicherte nicht nur Adam Beyers Label, sondern schaffte es sogar, in die CocoonSchmiede aufgenommen zu werden. Außerdem ist er regelmäßig an den Decks im Londoner Fabric, Space Miami und der Panorama Bar anzutreffen. Unterstützt wird er u.a. von Cristiano Da Silva und dem aus Syrien stammenden Künstler Welticke.

Yeah! Mädchen oder besser gesagt Frauen legen auf bei dem gleichnamigen Partyformat, das seit mehr als einem Jahr fest in weiblicher Hand ist. Einmal im Monat rockt female power die ehrwürdige Dame, wenn Resident Indiänna und die Gast-DJ zum Tanz bitten. Im Februar steht die bezaubernde Lady LingLing an den Decks und macht gemeinsam mit Indiänna mit HipHop, Classics und derben Beats den BahnhofsviertelClub unsicher.

Februar 2017

Club_FFM_0217.indd 2

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:04


DJ Cruz

›› 25.2., Röderberg (Ostparkst. 25), 23 Uhr, Facebook/AsYouLikeIt


›› 25.2., Gibson, 23 Uhr, www.gibson-club.de


Neues Jahr – neues Glück bzw. neue Location. Karottes Format AS YOU LIKE IT schlägt im noch jungen Club Röderberg auf. Und weil der Gastgeber zudem auch noch sein Wiegenfest begeht, wird richtig bzw. zügellos abgefeiert. Zum Ehrentag gönnt sich Host Karotte einen besonderen GastDJ. Oliver Huntemann, der laut Veranstalter „den Geist der AS YOU LIKE IT-Abende wie kaum ein Zweiter verkörpert: Mit dem passenden Sound und einem unbedingten Willen zum Exzess.“ Huntemann besticht mit seinen „hypnotischen Grooves“ und seinem „perfekten Gespür für brachiale Basslines“. Zu den Fans des Hamburger „Jung“ zählen u.a. die Chemical Brothers oder Underworld. Doch damit nicht genug steht AS YOU LIKE IT-Resident Alexander Aurel mit am Start, der während seiner Sets gerne auch mal auf die Tanzfläche geht. Aurel war langjähriger Resident im U60311 und im Darmstädter Level 6, beschallt die Großstadtliebe-Events und produziert Tracks auf Labels wie Terminal M, Soap, Frequenza, Circle Music und Harthouse.

Ein Youngster im House-Zirkus, kann der 26-jährige DJ Cruz aka Vincent Dubinsky bereits auf eine beachtliche Karriere blicken. Alles begann, als er mit 15 Jahren seine ersten Turntables geschenkt bekam. Dann ging es Schlag auf Schlag. Nachdem er mit 17 Jahren den „Rookie of the year“-Award (CH) erhielt, folgte kurz darauf seine erste Residency im Kaufleuten Club in Zürich. Vier Jahre später gründete er mit „Unashamed Luxury“ sein eigenes Partylabel und lancierte das Partyformat „Unshamed Luxury“, eine der legendären Schweizer Partyreihen. Keine Müdigkeit in Sicht, stand Vincent dann 2012 im Finale des Red Bull Thr3Style Contest in Zürich und konnte hier mit dem Titel „Best Open Format DJ“ und „Best Black Music & Partytune DJ“ nach Hause gehen. Der umtriebige Cruz ist seit 2014 auch als Produzent aktiv, wird dabei von Megastars wie z.B. Avicii, Tiesto oder Grammy-Gewinner Cedric Cervais unterstützt und legt in angesagten Clubs weltweit auf. Damit nicht genug, war er zudem als Support-Act u.a. für Will.I.Am, Snoop Dogg, Wyclef Jean, Will Smith, Jamiroquai, Eve und Steve Agnello am Start.

Hulk Hodn

De la Sugar

Crack-T

DJ Kitsune & friends

›› 17.2., Silbergold, 23 Uhr, www.silbergold.de

›› 17.2., Le Panther, 22 Uhr, www.lepanther.club/

›› 18.2., Gibson, 23 Uhr, www.gibson-club.de

›› 24.2., Zoom Club, 23 Uhr, zoomfrankfurt.com/

Das Partyformat „Am End“ hat eine neue Homebase. Die Auftaktparty im Silbergold beschallt der Kölner DJ Hulk Hodn, seines Zeichens ein Teil der Kölner RapFormation Retrogott & Hulk Hodn. Die Namen sind übrigens angelehnt an Kurt Russel und Hulk Hogan. Nicht nur reinen HipHop gibt es auf die Ohren, auch funky Soul Grooves stehen auf der Agenda. Lokalen Support erhält der Kölner von DJ BIRD.

De la Sugar goes Le Panther! Das Partyformat von KOMA Music entert die schöne weiße Villa mit knalligen Black Beats und feurigen Dancehall Tunes. An den Reglern steht planet radio the club-Resident DJ Leon, seines Zeichens viel gebuchter DJ und Mitglied der KOMA Music-Familie. Gemeinsam mit Kollege Kosta Minor lässt er urbane Tunes auf Funky Beats treffen. Unterstützt werden sie von DJ Sa Lee, einem langjährigen Akteur im Frankfurter Nachtleben.

© Digital-Passion

As You Like It

Der Düsseldorfer Crack-T verdiente sich seine ersten Sporen Mitte der 90er auf HipHop-Jams. Irgendwann wurden DJ Dice (Loco Dice) und DJ Marvin auf ihn aufmerksam und kümmerten sich um seine Bookings. Der Rest ist eine Erfolgsgeschichte: Mittlerweile an Decks internationaler Clubs anzutreffen, schaffte es CrackT, der erste und bis heute einzige Resident im Mondial, Europas HipHop Hexenkessel Nr. 1, zu werden. Unterstützt wird er von Gibson Resident Oli Rowenta.

www.frizz-frankfurt.de

Club_FFM_0217.indd 5

Zu Recht als Anwärter auf „The Hardest Working Men in German HipHop-Business“ (jetzt.de) gehandelt, ist von Ermüdungserscheinungen bei DJ Kitsune keine Spur. Nach wie vor der Urban Music verschrieben, mischt der umtriebige Frankfurter überall mit. So auch beim HipHopFormat im Zoom Club, wo alles von HipHop, R&B, Future Bass, Trap bis über Reggae und Dancehall aufgelegt wird. Tatkräftige Unterstützung erhält Kitsune von weiteren DJs. Februar 2017

41

24.01.17 14:04


›› FRiZZ Gay

Redaktion: Heidi Zehentner

Party 1999 Vol. 5

Queer durch den Musikgarten ›› 5.2., Orange Peel, ab 23 Uhr, 10 €, www.party1999.de

SWITCHBOARD im Faschingsrausch

Party, Konfetti und a Büzchen … ›› 5.+27.2., AG36, Frankfurt, 21 Uhr, (069) 29 59 59, www.AG36.de

Beat-Club im Karnevalsrausch: Schon am 25. Februar treibt DJ (p)tom mit heiß geliebten Beat-Club-Hits aus aller Welt die Kälte aus den müden Knochen und bringt den Tanzsaal mit Karnevalskrachern zum Kochen. Dabei darf das Karnevals-übliche Outfit angezogen werden, muss aber nicht. Tags darauf darf sich die Partymeute ab 14 Uhr mit allerlei Kreppel-Variationen stärken, die das Cream-Team im Kreppelcafé serviert. Unter dem Motto „Ein Kessel Buntes – Daphnes Lieblingslieder“ lädt das Trio Infernal unter der Führung der charmanten Grand Dame Daphne von S. zum Mitsingen, Schunkeln und Feiern ein. Für einen Schlager-affinen Sound vor und nach dem Trio ist gesorgt und damit für eine Faschingsparty, die seinesgleichen sucht. Intim und laut und bunt und schrill und sexy ... Da bleibt uns nur, laut zu rufen: Helau Frankfurt, helau AG36!

42

Auch 2017 geht es mit Party 1999 Vol. 5 weiter mit der Zeitreise in die 90er und 00er Jahre. Wie gewohnt gibt es einen Hitmix aus Eurodance, Classic House, Oldschool HipHop sowie den größten Hits aus den beiden vergangenen Jahrzehnten und das garantiert wieder eine fette Party. Dafür sorgt schon DJ Queerious aus Köln mit seiner dancefloorfüllenden Musikauswahl. DJ Queerious spielt Hits von A wie ATC über Mr. Vain, Britney Spears, Backstreet Boys, Tokio Hotel bis Z wie Jay-Z and Foxie Brown – einfach alles, was man für so einen Abend braucht. Als Resident der erst kürzlich geschlossenen IX-Bar hat er auf den zahlreichen 90er-Specials für die richtigen Beats gesorgt und ist damit mehr als qualifiziert für diesen Gays & friends-Event. Seinen Sound beschreibt er selbst so: „Einmal que(e)r durch den Musikgarten. Von Pop, RnB, Charts über Party Classics, 90er, 00er, Remixes bis hin zu Vocal House ist alles mit im Programm.“ Das Hosting übernimmt die ewig 29-jährige Jessica Walker mit ihren Drei-Meter-Beinen, turmhoher Frisur und einem großen Herz für alle ihre Fans. Zusammen mit Fabienne „Baby“ Diamond, Cimberly „Sporty“ Clark, Ella „Scary“ Vaganza und Marissa „Posh“ Sinwel bildet sie eine der größten Girlgroups der 90er Jahre, deren größte Hits sie mit einer Spice Girls- Performance präsentieren wird.

Atomic

Club 78 – neuer Ort

1001 Gay Oriental Night

PURE

›› 10.2., Nachtleben, Frankfurt, ab 23 Uhr, 6 €

›› 11.2., Velvet Club, Frankfurt, ab 22 Uhr, VVK: 10, AK: 12 €, www.club78.de

›› 18.2., Orange Peel, Frankfurt, ab 23 Uhr, 10 €, www.1001orientalnight.de

›› 25.2., ON Club, Frankfurt, ab 22.30 Uhr, bis 23 Uhr 5 €, danach 10 €, Facebook/PUREgayclubbing

„Let’s go Queer!“ Crstn, Veranstalter und DJ dieser herzallerliebsten Partyreihe, kommt uns diesen Monat mit vielen Indietronics und Pop-Perlen im Gepäck besuchen und verbreitet damit seine tolle Wiesbadener gute Laune-Regenbogenstimmung. Resident DJ Trust. The.Girl aus Berlin freut sich sehr darüber, stellt daher schon mal den Champagner kalt und beschallt die Crowd mit neuer und älterer sexy Indiemusik.

Von der Union Halle in den VELVET Club Frankfurt – vom Osten wieder zurück in die Innenstadt. Auch in 2017 geht es unermüdlich weiter mit dem Club 78. Durch Kostenexplosionen ist es notwendig geworden, die Location zu wechseln, ab sofort wird im Velvet Club gefeiert. Auf dem großen Floor startet Resident DJ Dirk Vox mit Dance Classics aus allen Jahrzehnten und auf dem zweiten Floor präsentiert DJ barbecute Björn u.a. Indie, Pop und Robot Rock

Auch im Februar ist der dritte Samstag im Monat für die 1001 Gay Oriental Night reserviert. Resident DJ Kanun Yildirim ist natürlich auch wieder mit dabei und sorgt für die bewährte Musikmischung aus modernem Türkisch, Oriental, Balkan Pop und House sowie aktuellen Popund Blacksounds. Songs von Tarkan, Gülsen, aber auch Rihanna, Usher oder Beyonce werden gespielt, sodass jeder auf seine Kosten kommt.

Februar 2017

Gay_FFM_0217.indd 2

PURE gibt es auch 2017 immer am letzten Samstag im Monat, im kalten Februar wird am 25. gefeiert. Musikalisch liefert Resident DJ Cihan Akar sowie nightwax- & PUREMacher Mark Hartmann den wahren, unverkennbaren Sound der Partyreihe ab. Ein Date mit elektronischer Tanzmusik vom Allerfeinsten, von pumpenden Housebeats, uplifting Vocals bis zu lässig-deepen und progressiven Electrotunes!

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:36


›› FRiZZ literatur

Martin Wimmer

Sonja Rudorf

© V.Mancuso

Redaktion: Magdalena Schäfer

DER LANGE TAG DER BÜCHER

Aus Sonntag wird Buchtag ›› 19.2., Haus am Dom, ab 11 Uhr, Eintritt frei

Raus aus den Federn und rein ins Lesevergnügen: Der 19. Februar wird ein Sonntag für alle, die gerne schmökern. Beim langen Tag der Bücher präsentieren Frankfurter Verlage und ihre Autoren wichtige Neuerscheinungen. Von 11 bis 21 Uhr

Sonja Baum

Peter Zingler

plaudern Schriftsteller, Moderatoren, Lektoren und Verleger über ihre Werke, signieren und stehen dem geneigten Leser Rede und Antwort. Der Sonntag bietet auch die Gelegenheit, das vielseitige Haus am Dom zu erforschen: Neben dem „NovitätenBalkon“ und einem großen Büchertisch gibt es wieder den beliebten Bouquinistenmarkt mit gebrauchten Büchern. Die Themen sind so unterschiedlich wie das Leben. Es geht um die Bren-

tanos und eine kritische Walser-Ausgabe, um Stottern und Poltern, um die Islamische Revolution und um einen kriminalistischen Alleingang. Frido Mann und Christine Mann lesen aus ihrem Sachbuch „Es werde Licht! Die Einheit von Geist und Materie in der Quantenphysik“. Judith Hennemann, Bernd Stickelmann, Olaf Velte und Ewart Reder laden zu Lyrik-Collagen. Auch Martin Wimmer, Büroleiter von Oberbürgermeister Feldmann, ist unter die Schriftsteller gegangen. „Ich bin der neue Hilmar und trauriger als Townes“ ist der kryptische Titel seines ersten Romans. Sehr amüsant wird es mit Sonja Baum, die uns warnt: „Am Tresen lauert die Gefahr“. Sonja Rudorf stellt ihren neuen Krimi vor und Peter Zingler, Grimme-Preisträger und Verbrecher a. D., erzählt aus seinem turbulenten Leben. Zehn Verlage sind insgesamt mit von der Partie: Henrich Editionen, Stroemfeld, S. Fischer, Axel Dielmann Verlag, Societäts Verlag, Weissbooks, Edition Büchergilde, Michason & May, Frankfurter Verlagsanstalt und der Verlag der Autoren. Kuratiert wird der lange Tag wieder von dem freien Publizisten und Literaturveranstalter Florian Koch. Jede Stunde wechselt das Programm. Die letzte Lesung ist für 20 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist frei. Alle Informationen gibt es unter www.hausamdom-frankfurt.de.

Stephan Ludwig

Thomas Melle

Martin Suter

© Lucien Hunziker

F© lorian Reischauer

© Claudia Kern

© Dagmar Morath

© Foto-Franco-P-Tettamanti

Lesungen im Februar

Fabian Hischmann

5.2.

7.2.

„Zorn – Wie du mir“ ist der sechste Fall für Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder. Bekannt aus Buch und Film. ›› LiteraturLounge im Haus am Dom, 11 Uhr, Eintritt frei

Er ist eine Sensation! Ein kleiner, rosa leuchtender Elefant sorgt im neuen Thriller „Elefant“ des Schweizer Erfolgsautors für Nervenkitzel und konfrontiert Wissenschaft mit Ethik. ›› Schauspiel Frankfurt, 19.30 Uhr, Eintritt: 20/12 €

Stephan Ludwig

6.2.

Thomas Melle

Wer bin ich? In „Die Welt im Rücken“ erzählt der (Theater-)Autor offen und grandios über sein Leben mit seiner manisch-depressiven Erkrankung. ›› Literaturhaus Frankfurt, 19.30 Uhr, Eintritt: 9/6 €

14.2.

Martin Suter

8.2.

Fabian Hischmann

Ein Kaleidoskop aus Sehnsüchten, Verlusten – und die Hoffnung darauf, dass irgendwann alles noch einmal anders werden kann in einem Leben: „Das Umgehen der Orte.“ ›› Literaturforum im Mousonturm, 20 Uhr, VVK: 7/4 €, AK: 8/5 €

Thomas Gsella

„Saukopf Natur“ dichtet der Komiker und Menschenfreund. Lesung aus seinen viehischen Naturgedichten. ›› Romanfabrik, 20 Uhr, Eintritt: 7/4 €

21.2.

Nora Gomringer & Philipp Scholz

Acting Out: Peng, Peng, Peng! Unter dieser Überschrift entsteht alte Magie in neuem Gewand: Gomringer rezitiert wilde Texte, dazu gibt Jazz-Drummer Philipp Scholz den Takt an. ›› Hessisches Literaturforum, Studio 1 im Mousonturm, 19.30 Uhr, Eintritt: 10/5 €

www.frizz-frankfurt.de

Literatur_FFM_0217.indd 3

Nora Gomringer

Buchtipps Lucia Berlin

Was ich sonst noch verpasst habe Arche Verlag, 22,99 € Die Amerikanerin Berlin überrascht uns post mortem mit eindrücklichen Erzählungen. Präzise, mit Humor und Schönheit dirigiert sie einsame Kinder, trinkende Frauen, und kämpferische Mütter durch einen Kosmos der Beschädigungen. Dass ihr eigenes Leben nicht einfach war, versteht sich von selbst.

Laurent Binet

Die siebte Sprachfunktion Rowohlt, 22,95 € Roland Barthes ist tot. Musste er sterben, weil er wusste, wie man mit Sprache die Welt beherrschen kann? Michel Foucault, François Mitterand und Umberto Eco spielen auch noch mit. Ein Interesse an Philosophie und Semiotik sollte der Leser bei diesem verrückten französischen Krimi schon mitbringen. Dann wird es wundervoll.

Saphia Azzeddine

Bilqiss Wagenbach, 20 € Weil die junge Witwe Bilquiss statt des Muezzins zum Morgengebet rief, droht ihr die Steinigung. Vor Gericht verteidigt sie sich selber und entlarvt klug jegliche Fehlinterpretationen des Korans. Das bringt ihre Kläger noch mehr in Rage und nimmt den Richter für sie ein. Eine jüdische Journalistin, welche aus den USA anreist, um über ihren Fall zu berichten, stößt mit ihrer westlichen Arroganz an ihre Grenzen. Voller Ironie erzählt Azzeddine die Geschichte einer innerlich freien und starken Frau, die sich in einem islamischen Land nicht beugen will.

Ariadne von Schirach

Ich und du und Müllers Kuh Klett-Cotta, 15 € Das Leben könnte so einfach sein — wenn wir uns selbst und andere besser verstehen würden. Die Autorin des Sachbuch-Bestseller „Du sollst nicht funktionieren“ stellt in ihrer pointierten Charakterkunde sechs Charakterskizzen vor. Und erklärt kurz und informativ die „Grundcharaktere“ nach Fritz Riemann und Karl König, denn: „Jeder Mensch ist irgendwie komisch.“ (Spiegel Online).

Februar 2017

43

24.01.17 14:31


›› FRiZZ Kunst

Redaktion: Sohra Nadjibi

Kunstbox 1822-Forum Frankfurter Sparkasse


Die Ausstellung „Ultralight Beam“ des Künstlers Manuel Roßner findet parallel in der analogen Realität der Galerieräume sowie in der virtuellen Realität auf der Website des Künstlers float.gallery statt. Roßners Installation bildet das Virtuelle im Realen nach und verlegt die Logik der digitalen Farbgebung in den begehbaren Raum. ›› Bis 25.2. (Fahrgasse 9), Di- Fr 14-18/Sa 13-16 Uhr


basis e.V.


Die Arbeiten von Isabel Albrecht sind geprägt von ihrem Umgang mit Linien, die ihre Werke strukturieren. Rasterartig, einem bestimmten Muster folgend und nebeneinander angelegt, variieren die Linien in Farbe, Dicke und Länge. Sie setzen sich mit Systemen, Mustern und Wiederholung auseinander und lassen Bezüge zu Minimal Art und Konzeptkunst zu. Die im Jahr 2013 verstorbene Frankfurter Künstlerin arbeitete mehrere Jahre in ihrem basis-Atelier. ›› 10.2.-16.4., (Gutleutstr. 8-12), Di-Fr 11-19/Sa+So 12-18 Uhr

sternBilder
 ›› Bis 17.3., Caricatura Museum Frankfurt, Di-So 11-18+Mi 11-21 Uhr, www.caricatura-museum.de
 


nnnnn Das kann kein Zufall sein. Drei Populisten und alle mit einer Vorliebe für eine leicht irre angehauchte, weiß-gelbliche Frisurenpracht. Ungeschlagen dabei natürlich der frisch gebackene US-Präsident Donald Trump, vom Winde verweht und unter der Wasseroberfläche nur mit knappem String bekleidet, hinter ihm der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders und der Brexit-Befürworter Boris Johnson. „Sommerfrisurencontest 2016. Die USA siegen knapp vor Holland und Großbritannien“: Die Zeichnung von Gerhard Haderer ist eine der Karikaturen mit aktuellem Bezug in der Ausstellung. Haderer, Till Mette und Tetsche sind die Künstler, die derzeit wöchentlich im Stern vertreten sind. So unterschiedlich der Stil und Humor dieser drei ist, so breit ist auch die Palette der gezeigten Originalbilder aus der Stern-Geschichte der letzten 60 Jahre. Einfache Kalauer stehen neben witzigen Alltagsbeobachtungen und bissiger Politsatire. Die Zeitschrift hat viele Zeichner erst groß gemacht, Loriot, Papan oder Peter Neugebauer etwa, die in den Anfangsjahren mit dabei waren. Neben den einzelnen Künstlern würdigt die Ausstellung auch den hohen Stellenwert, den der Stern in der Humorgeschichte der Bundesrepublik einnimmt. Ann Wente-Jaeger

f/12.2 
Laura Bielau und Bruno Zhu

Fotografie Forum Frankfurt

Acht junge Fotografinnen (und Preisträgerinnen des Inge-Morath-Awards) reisen im Sommer 2014 entlang der Donau – von der Quelle im Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer und dokumentieren ihre Reise am Fluss. „Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath“ zeigt unterschiedliche fotografische Positionen und ist eine Hommage an die Fotografin Inge Morath, die als erste Frau für die Fotoagentur Magnum arbeitete. ›› 25.2.-28.5. (Braubachstr. 30-32), Di/Do-So 11-18+Mi 11-20 Uhr

MMK1


Claudia Andujars Serie „Marcados“ (dt. „Die Markierten“) entstand in den 70er Jahren, als sie sich aktiv für den Schutz der Yanomami, Brasiliens größter indigener Volksgruppe, einsetzte. Die in Brasilien lebende Künstlerin reiste 1976 zu den Yanomami im Norden des Landes und dokumentierte die Reise fotografisch aus der Heckscheibe ihres VW Käfers. „Morgen darf nicht gestern sein“ zeigt erstmals in Europa das fotografische Werk Andujars. ›› 18.2.-25.6., (Domstr.10), Di-So 10-18+Mi 10-20 Uhr


Philipp Pflug Contemporary Gallery

„Schachtel Marlboro“ lautet der Titel der Ausstellung von Martin Wenzel. Er verwendet für seine Skulpturen Sperrholz, Entdeckungen im Brachland sowie Reststücke früherer Arbeiten oder eigene Arbeiten. Der Bildhauer lässt sich überraschen davon, was Kunst werden kann, „in seinen Augen durchformt Kunst die Welt.“ ›› Bis 25.2., (Berliner Straße 32), Di-Fr 12-18+Sa 10-14 Uhr


44

Februar 2017

Kunst_FFM_0217.indd 2

›› Bis 18.2., DZ Bank Artfoyer (Platz der Republik), Di-Sa 11-19 Uhr, www.dzbank-kunstsammlung.de


nnnnn Alle zwei Jahre präsentiert die DZ Bank die Arbeiten der zwei Preisträger des DZ Bank Projektstipendiums. Dieses Jahr fiel die Entscheidung für die Berliner Fotografin Laura Bielau und den Niederländer Bruno Zhu. Bruno Zhu zeigt keine klassischen Fotografien, sondern erweitert diese in die dritte Dimension. Er schafft mit Abbildungen aus Zeitschriften skulpturale „Möbel“. Auch auf dem Boden sind aufgeschlagene Magazine verstreut. Zhu beschäftigt sich mit den Illusionen aus der Mode- und Lifestyle-Welt und wie diese die Identitätsbildung von Jugendlichen beeinflussen. Auch Laura Bielau fügt ihren Bildern eine weitere Dimension hinzu. Sie nennt ihre Serie „Arbeit“. In den reduzierten Schwarz-Weiß-Fotografien sieht man Gegenstände des Alltags, die auf den ersten Blick mit Arbeit nicht viel zu tun haben: eine Rolle Klopapier, eine Zahnbürste oder eine Hose. Daneben Portraits oder Körperfragmente. Es wirkt, als ob die Bilder gleichzeitig ihren eigenen Entstehungsprozess abbilden würden, den Arbeits- und Gedankenfluss im Atelier.
 Neben den beiden Preisträgern sind auch noch die Arbeiten von Künstlern der Stipendiaten-Shortlist zu sehen. Ann Wente-Jaeger

Magritte. Der Verrat der Bilder
 ›› 10.2.-5.6. Schirn, Di+Fr-S 10-19/Mi+Do 10-22 Uhr, www.schirn.de


VORANKÜNDIGUNG Der belgische Maler René Magritte gilt als „Magier der verrätselten Bilder“. Die Bildformeln des belgischen Surrealisten stehen im Fokus der Ausstellung „Magritte. Der Verrat der Bilder“ in der Schirn. „Ceci n'est pas une pipe“ steht auf einem seiner bekanntesten Bilder. Magritte zweifelte an der Abbildbarkeit der Realität und stellte die Wahrnehmung infrage. Der Künstler verfremdet die Welt in seinen Werken, in welchen er seine einzigartige akkurate Malerei mit konzeptuellem Denken verbindet. Der Malerei die gleiche Bedeutung wie der Sprache zu verleihen, beschäftigte ihn Zeit seines Lebens. Mithilfe seines Pinsels trat Magritte „für die Anerkennung der geistigen Würde seiner Kunst ein.“ Er wehrte sich gegen den Ausdruck „dumm wie ein Maler“, der Ende des 19.Jahrhunderts gängig war, sowie gegen die Auffassung, dass die Poesie über der Malerei stehe. Und sah sich weniger als Künstler, „sondern vielmehr als denkender Mensch, der seine Gedanken durch die Malerei vermittelt.“ Die Ausstellung zeigt rund 70 Arbeiten aus internationalen Museen und Sammlungen und beleuchtet in fünf Kapiteln Magrittes Verhältnis und seine Auseinandersetzung mit der Philosophie. www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 14:33


Redaktion: Antje Kroll © Birgit Hupfeld

Eine Familie

Brief einer Unbekannten

nnnnn Unter dem Teppich der Familie Weston hat sich so einiges angesammelt. Dank wirksamer Helfer wahren Beverly und Violet jedoch jahrelang die Fassade. Ihm steht der Alkohol, ihr stehen die Tabletten zur Seite. Plötzlich spielt der Hausherr nicht mehr mit, engagiert eine Haushälterin und verschwindet. Einige Tage später fischen Angler seine Leiche aus dem See. Samt Anhang angereist, tragen Töchter und Schwägerin nicht nur ihn, sondern den ganzen lügengestützten Familienzusammenhalt zu Grabe. Der Leichenschmaus wird zum Auftakt eines Psycho-Massakers, bei dem bald jeder gegen jeden kämpft – gnadenlos, demütigend, zynisch. Violet schlägt sich hier besonders gut. Mit reichlich Sarkasmus nimmt Tracy Letts’ Tragikomödie den Niedergang des Weston-Clans wie des amerikanischen Traums ins Visier: Die einst uneinnehmbare Festung Familie ist passé. Oliver Reese führt in seiner Inszenierung den Zerfall mit einer Intensität vor Augen, die von Anfang an gefangen nimmt. In großartigem Spiel loten die Akteure alle emotionalen Untiefen aus – maßgeschneiderte Live-Musik tut ein Übriges – und sorgen für bemerkenswert eindringliche dreieinhalb Stunden. Doris Stickler

Captain's Dinner ›› 4.2., 3.3., 4.3., 17.3., 18.3., 24.3, Stalburg Theater, 20 Uhr 23-29 €, (069) 256 777 44, www.stalburg.de

nnnnn „Trouble in paradise“: Auf einem paradiesischen Eiland – Sonne, Meer, Palmen und Strand treffen ein Mann in gesetztem Alter und eine junge Frau aufeinander. Er, einst ein mächtiger Industrieller, heute ein wohlhabender Rentner, ist nach dem „Captain's Dinner“ auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff über Bord gegangen und wurde ohnmächtig an den Strand der Insel gespült. Sie entdeckt den langsam Erwachenden und gebärdet sich zunächst wie eine der menschlichen Sprache nicht mächtige Raubkatze, die ihr Opfer umkreist. Dann stellt sich heraus: Sie kann sprechen, sogar Deutsch. Das ungleiche Paar kommt miteinander ins Gespräch. Was die junge Dame auf der Insel tut, bleibt vorerst ein Geheimnis. Nimmt sie gar am „Dschungelcamp“ teil? Katja Lehmanns Inszenierung des neuen Stücks von Stalburg-Leiter Michael Herl lebt vor allem vom punktgenauen Zusammenspiel Undine Schmiedls und Andreas Wellanos (der meisterhafte Darsteller aus „Die Geschichte einer Tigerin“). Die Handlung plätschert zeitweise recht gemächlich dahin, doch es gibt auch immer wieder überraschende Wendungen und in seinen besten Momenten erinnert das Stück an die Screwball Comedies der 30er und 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Das Publikum in der ausverkauften Stalburg ist angetan: Nach dem augenzwinkernden Happy End gibt es minutenlangen Applaus. Antje Kroll

Wählen Sie sich glücklich! ›› 1./2./8./16./25.2., Die Schmiere, Seckbacher Gasse 4, Karmeliterkloster, 20 Uhr 26.2., 19 Uhr 15,20 -20,70 € Infos & Tickets: (069)28 10 66, www.die-schmiere.de

nnnnn Ob man nun Stammwähler, Flexiwähler oder Protestwähler ist, an den bevorstehenden Wahlen kommt niemand vorbei. Selbst Nichtwähler wählen – nämlich der Urne fern zu bleiben. Wenn ohnehin keine Wahl besteht, sollte man wenigstens das Beste daraus machen, findet die Schmiere und fordert auf: „Wählen Sie sich glücklich!“.Wie das geht, wird auf einer abendfüllenden „Wahlparty“ verraten. Hier macht das Ensemble unter anderem mit der Kluft zwischen Parteiprogrammen und gelebter Wirklichkeit vertraut, lässt Bürger begründen, warum sie wo ihr Kreuzchen setzen, blickt auf den Alltag der größten Wählergruppe, die sich heute gern in der Ü 80-Disko vergnügt oder auf die Folgen, die parteipolitische Präferenzen in Beziehungen zeitigen. So kommt es bei einem lesbischen Paar zum Zerwürfnis, weil die eine mit der AfD sympathisiert, bringt eine Ehefrau ohne Rücksprache mit ihrem Gatten in dessen Arbeitszimmer eine Geflüchtete unter. Auf unterhaltsame Weise umfassend aufgeklärt, bittet die Schmiere-Crew das Publikum postwendend zur Urne. In der abschließenden Elefantenrunde geraten die drei Siegerparteien dann gleich über eine gewichtige Frage in Streit: Müssen Parkbänke ökologisch abbaubar sein? Doris Stickler www.frizz-frankfurt.de

Das Freie Schauspiel Ensemble zeigt erneut seine Bühnenfassung der Stefan Zweig-Novelle „Brief einer Unbekannten“. Zweig erzählt die Geschichte einer großen Leidenschaft. Eine Frau verliebt sich als pubertierendes Mädchen in einen jungen, erfolgreichen Schriftsteller. Ihr ganzes Leben, ihre ganze Existenz baut sie auf diese Begegnung, auf diese Leidenschaft. ›› Freies Schauspiel Ensemble in der Titania (Basaltstraße 23), 20 Uhr 26.2., 18 Uhr, 5-18 €, (069) 71 91 30 20, www.freiesschauspiel.de

© Mischa Goldmann

›› 3.2., SchauspielFrankfurt, Schauspielhaus, 19.30 Uhr 19./26.2., 16 Uhr 13-58 €, erm. die Hälfte Infos & Tickets: (069) 21 24 94 94, www.schauspielfrankfurt.de

Buehne_FFM_0217.indd 3

theaterbox

SIE HEIL. Hitler, wie sie keiner kennt.

Wer sich schon immer gefragt hat, wie in den 1930er Jahren in Deutschland in kurzer Zeit so viel Hass gesät werden konnte, kann es nun live und in Farbe miterleben. Anlass für Hannah Schassner (Buch und Regie), Iris Reinhardt Hassenzahl und Marlene Zimmer (Darstellerinnen) ein mikroskopisches Versuchslabor auf die Bühne zu bringen, das die Dynamiken und Mechanismen extremistischen Denkens im Kleinen widerspiegelt. ›› 10.2. (Premiere), 12.2., 11./12.3., Landungsbrücken Frankfurt (Gutleutstraße 294), 20 Uhr, 15, erm. 10 €, (069) 25 62 77 44, www.landungsbruecken.org

Ich bins deine Mutter

In seinem Solo widmet sich der Schauspieler und Frankfurter „Tatort“-Ermittler Wolfram Koch unter der Regie von Jakob Fedler den persönlichen Geschichten des Theater-Berserkers und -Verstörers Einar Schleef. Mit vier Episoden aus den 1982 erschienenen Erzählungen „Die Bande“ und Briefen von Schleefs Mutter an den Künstler umkreist die Inszenierung die Welt von Schleefs Mutter, einer im Schaffen des Regisseurs zentralen Person. ›› 22.2., Künstlerhaus Mousonturm (Waldschmidtstraße 4), 20 Uhr, 19, erm. 9, 5 €, (069) 40 58 95 20, www.mousonturm.de

Der Gott des Gemetzels/ Le dieu du carnage

Virtuos zeigt Yasmina Rezas vielgespieltes Stück die Abgründe des menschlichen Seins auf. Zwei Ehepaare sind zusammengekommen, um einen Streit zwischen ihren Söhnen zu klären, doch mit der Zeit verlieren sie ihr Ziel völlig aus den Augen. In französischer Sprache. ›› 22.-24.2., Internationales Theater (Hanauer Landstraße 5-7), 20 Uhr, VVK 19, erm. 16 €, AK 22, erm. 19 €, (069) 4 99 09 80, www.internationales-theater.de

Februar 2017

© Packwerk

›› FRiZZ Bühne

45

24.01.17 15:24


›› FRiZZ Aktiv

Redaktion: Heidi Zehentner

Sportbox

F RIZZ präsentiert

FUSSBALL

1. Bundesliga Frauen 26.2., 1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam, 14 Uhr ›› Stadion am Brentanobad 1. Bundesliga Herren 5.2., Eintracht Frankfurt – SV Darmstadt 98, 17.30 Uhr 18.2., Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04, 15.30 Uhr ›› Commerzbank-Arena

BASKETBALL

12.2., FRAPORT Skyliners – Bamberg, 18 Uhr 29.1., FRAPORT Skyliners – Würzburg, 18 Uhr ›› FRAPORT Arena

VOLLEYBALL

5.2., United Volleys – Berlin Recycling Volleys, 16 Uhr 11.2., United Volleys – TSV Herrsching, 19.30 Uhr 26.2., United Volleys – SWD powervolleys Düren, 16 Uhr ›› FRAPORT Arena

FRAPORT Skyliners contra Brose Baskets Bamberg

Duell der Champions ›› 12.2., FRAPORT Arena, Frankfurt, 18 Uhr, www.fraportskyliners.de

Wenn die Brose Baskets aus Bamberg am Sonntag, 12. Februar, bei den FRAPORT SKYLINERS gastieren, hat der amtierende FIBA Europe Cup Champion den aktuellen Deutschen Meister zu Gast. Es sind diese Duelle, die das Basketball-Erlebnis in der Fraport Arena ganz besonders machen. Seit mehreren Jahren überzeugt Coach Andrea Trinchieri mit den Brose Baskets. Internationale Topspieler und deutsche Stars sorgen für acht Meisterschaften in den zurückliegenden zwölf Jahren. Doch wenn die Bamberger ihre Fans in „Freakcity“ zurücklassen, um Frankfurt einen Besuch abzustatten, zittern ihnen gerne mal die Knie. 2010 lieferten sich Frankfurt und Bamberg eine unglaubliche Finalserie über fünf Spiele. Vor etwas mehr als einem Jahr schlugen die FRAPORT SKYLINERS die Brose Baskets dann mit 88:86. Am Ende der Saison durften dennoch beide Teams ihre Titel bejubeln. Mit dem ersten europäischen Pokal der Vereinsgeschichte haben die Frankfurter mit ihrem Coach Gordon Herbert sogar etwas erreicht, das den Bambergern noch fehlt. Und womöglich sind es ja auch in dieser Saison die immer stärker werdenden FRAPORT SKYLINERS, die nach dem nächsten Heimspiel gegen Bamberg als Sieger die Fraport Arena verlassen. FRIZZ verlost 3x2 Karten für den 12.2. Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 6.2.2017

EISHOCKEY

Buchtipp: YOGA + MORD von Kim Winter

Om! ›› eBook bei www.amazon.de In einem Ambiente, in dem man meint, dass es eher gelassen und entspannt zugeht, wird eine junge Frau brutal ermordet. Von wegen Entspannung! Erzählt wird das kurze, verhängnisvolle Leben der Yogalehrerin, während Hauptkommissar Buch und seine Kollegin Siegel in der Wellnessszene in Frankfurt ermitteln! Der Mord im Studio sieht nach einer Hinrichtung aus und Verdächtige gibt es gleich mehrere aus dem direkten Umfeld und das alles inmitten der ach so heilen Yogawelt. Geschrieben hat das Buch eine, die die Szene kennt. Gudrun Ranftl ist zertifizierte Yogalehrerin und veröffentlicht nach „Tanz mit dem Feuer“ nun ihr zweites Werk unter dem Pseudonym Kim Winter. So haben wir Yoga noch nie erlebt!

46

Februar 2017

Aktiv_FFM_0217.indd 2

Final Fantasy XIV Fan Festival

Cosplayer & Gamer in Action ›› 18.+19.2., Festhalle, Frankfurt, ab 10 Uhr, 148,99 € (2-Tages-FanFestival Ticket), ffxiv-fanfest.com/de/

Im neuen Jahr versammeln sich über 3.000 Cosplayer und Gamer in Frankfurt zum Final Fantasy XIV Fan Festival. Nach den beiden Fan Festivals in Las Vegas und Tokio kommt das legendäre Final Fantasy XIV Fan Festival 2017 im Februar exklusiv nach Frankfurt. Teilnehmer können sich auf zwei Tage mit vollem Programm freuen, neben exklusiven Informationen zum erfolgreichsten Onlinespiel der Welt direkt vom Entwickler-Team und Cosplay-Wettbewerben erwarten die Gäste großartige Live-Acts wie der Pianist und Komponist Benjamin Nuss sowie Sängerin Susan Calloway (Foto), die am Samstag ein Konzert geben werden. Beide waren und sind aktiv an den Soundtracks für Final Fantasy XIV beteiligt. Am Sonntag wird Masayoshi Sogen mit seiner Band Primals auftreten. Der Videospielkomponist und Sound Editor arbeitet seit 2001 für Square Enix und ist maßgeblich für den Sound von Final Fantasy XIV zuständig. Aber nicht nur das – Teams können sich live vor Ort treffen und gemeinsam an aufregenden Spiel-Aktivitäten mitwirken. Wer noch mehr erleben möchte, kann bei weiteren Angeboten seinen Spaß haben und zum Beispiel miterleben, wie das Abenteuer Final Fantasy XIV zum Leben erweckt wird.

© York Hovest

5.2., Löwen Frankfurt – Lausitzer Füchse, 18.30 Uhr 12.2., Löwen Frankfurt – Eispiraten Crimmitschau, 16 Uhr 19.2., Löwen Frankfurt – Starbulls Rosenheim, 18.30 Uhr 26.2., Löwen Frankfurt – ESV Kaufbeuren, 18.30 Uhr 28.2., Löwen Frankfurt – SC Riessersee, 19.30 Uhr ›› Eissporthalle

Livereportage von York Hovest

Hundert Tage Amazonien ›› 16.2., Globetrotter, Frankfurt, 20.30 Uhr, VVK: 16 € (+ Geb.), AK: 18 €, www.outdoor-ticket.net

Nach seinem Bestseller-Bildband „Hundert Tage Tibet“ präsentiert der charismatische Münchner Fotograf York Hovest das Ergebnis seiner letzten Reportage-Reise in das größte Regenwaldgebiet unserer Erde. 100 Tage war York Hovest auch in Südamerika unterwegs. Der wasserreichste Fluss der Erde führt durch das größte tropische Regenwaldgebiet der Welt, in dem viele Teile nahezu unerforscht sind. In ihnen leben nur noch wenige indigene Völker auf sehr traditionelle Art und Weise. Gemeinsam mit Schamanen, Stammesältesten und deren Familien tritt York Hovest eine Reise durch das Amazonasbecken an, um die Schönheit des Regenwaldes und seiner Bewohner mit der Kamera einzufangen. Dafür schlug er sich mit der Machete einen Pfad durch den Dschungel, paddelte auf unzähligen Flüssen und unterzog sich traditionellen Stammesriten. York Hovest gelingt ein ganz besonderes Porträt dieser bedrohten Natur- und Kulturwelten, auch weil er keinerlei Entbehrungen und Gefahren scheut, um diesen letzten Wundern Südamerikas ganz nahe zu kommen. www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 15:33


Aschaffenburg | Darmstadt | Frankfurt | Giessen | Hanau | Mainz | Marburg | Offenbach | Vordertaunus | Wiesbaden

FRIZZ BEWEGUNGSMELDER

24. - 26.02.17 Frankfurt Festhalle

www.apassionata.com

_FFM_0217.indd 1

››

Tickethotline:

01806 – 73 33 33 Ein Herz für

20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, max. 60 Cent/Anruf aus Mobilfunknetzen

18.01.17 10:38


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

KONZERTTIPPS DES MONATS

1.

Mittwoch

BÜHNE Bad Nauheim

UB40

Mit ihrer Mischung aus Reggae- und Pop-Elementen war die 1978 gegründete britische Band vor allem in den 1980er-Jahren international höchst erfolgreich und schrieb sich mit „Red, Red Wine“ oder „I Got You, Babe“ in die Musikgeschichte ein. Leider liegen die Originalmitglieder seit Jahren im legalen Clinch miteinander, sodass derzeit gleich zwei UB40s durch die Weltgeschichte touren: Die Truppe um Duncan Campell ist in der Batschkapp zu erleben. ›› 1.2., Batschkapp, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 52 €, Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

DROPKICK MURPHYS

Man nennt sie die „AC/DC des keltischen Punkrock“ und wie die großen Vorbilder bespielen sie inzwischen auch die größten Konzerthallen weltweit: Mit einem typisch-traditionellen Folk-Instrumentarium aus Dudelsack, Akkordeon und Mandoline auf der einen und Drums, Bass und Gitarre auf der anderen Seite feiern die aus Massachusetts stammenden Dropkick Murphys seit mehr als 20 Jahren Erfolge. In der Stadthalle Offenbach stellt das Sextett mit irischen Wurzeln sein neues Album „11 Short Stories of Pain & Glory“ vor. ›› 5.2., Stadthalle, Offenbach, 20 Uhr VVK: 38 € Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, www.stadthalle-offenbach.de

Theater Alte Feuerwache, Kabarett mit Stephan Bauer „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“, 20:00

Bad Vilbel Theater Alte Mühle, Abdelkarim -Staatsfreund Nr. 1, 20:00

Frankfurt Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Faust, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Kellertheater, Super, Held!, 10:00 Mousonturm, Dancing with Myself, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Totentanz, 19:30 Stalburg Theater, Hilde aus Bornheim: Nicht ohne meinen Kittel, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Kronberg Kronberger Lichtspiele, Mike & Aydin Nord-Süd-Gefälle, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, Hund im Gelände #9 - Die Marburger Poetry-Slam-Lesebühne, 20:00 Theater am Schwanhof Black Box, Bartleby (UA) - Eine Intervention von Dirk Raulf und Martin Schulze, 19:30

Mühlheim Willy-Brandt-Halle, Kikeriki-Theater Das Cabinet des Dr. Goggelores, 19:30

Neu Isenburg

AVENGED SEVENFOLD

1999 in Kalifornien gegründet, konnte sich das Quintett um Sänger M. Shadows bereits mit seinem 2001er-Debüt „Sounding the Seventh Trumpet“ als internationale Metalcore-Hausnummer etablieren und gehört inzwischen zu den wichtigsten Vertretern des harten und schnellen Genres. Support kommt von Disturbed und Chevelle. ›› 12.2., Festhalle, Frankfurt, 19 Uhr, VVK: 54,55 €, (0180) 55 700 70, www.festhalle.de

Hugenottenhalle, Rizoma Equilibrium, 20:00

Wetzlar Stadthalle, Die Meister des Shaolin Kung Fu - The Revenants Tour 2017, 20:00

MUSIK Frankfurt

INA MÜLLER

Ina Müller Superstar: Die gar nicht so kühle Blonde aus dem hohen Norden empfiehlt sich als Deutschlands beste Entertainerin mit Hang zum plattdüütschen Ulk. Dabei ist Ina Müller, 1965 im Landkreis Cuxhaven geboren, vor allem Vollblutmusikerin, die gar den britischen Pianisten und Bandleader Jools Holland derart um den Finger wickelte, dass sie auf dessen letzten Album neben Bono und Nick Cave trällern durfte.Ihre aktuelle Scheibe „Ich bin die“ stellt La Müller nun in der Jahrhunderthalle vor. ›› 16.2., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 Uhr

VVK: 53-58,50 € Infos & Tickets: (01805) 36 01 240, www.jahrhunderthalle.de

Alte Oper Frankfurt, hr-Sinfonieorchester, 19:00 Batschkapp, UB40, 19:00 Das Bett, dArtagnan, 20:00 Frankfurt Art Bar, Irish Music Session, 20:30 Jazzkeller, Jazz Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Brasileirando, 20:30 Ponyhof, Shawn James, 20:30 Sub Rosa Bar, Angel City Revue, 19:00

Gießen Ulenspiegel, Wolf/Danzer/Langenbach, 20:30

Marburg Erwin-Piscator-Haus, TAO - Die Kunst des Trommelns, 20:00

PARTY

PATRICIA KAAS

Madame Kaas, Frankreichs berühmteste Chanteuse, war zuletzt äußerst erfolgreich mit einer Hommage an Edith Piaf auf Tournee und stellt nun ihr im letzten November erschienenes neues Album mit Eigenkompositionen vor. Die im lothringischen Forbach geborene Kaas hat seit ihrem Albumdebüt 1987 rund 17 Millionen Tonträger weltweit verkauft. Im selben Jahr trat sie erstmals im Pariser Olympia auf, wo auch die Karrieren von Jacques Brel, Gilbert Becaud und Charles Aznavour begonnen hatten. ›› 23.+24.2., Alte Oper, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 68,85-103,38 € Infos & Tickets: (069) 13 40 400, www.alteoper.de

Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Karaoke Party, 21:30

Frankfurt Brotfabrik, Salsa Disco, 21:00 Club Oye, #Oye ElectricCity, 23:00 Cooky's Club, Turn it Up!, 23:00 Feinstaub, The Great Escape, 19:00 Willie James, Soul Shack, 18:00

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

SONSTIGE Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Kostenloser Tanzkurs (anschliessend Tanzabend), 20:00

Bad Nauheim Seminarräume Britta Mildenburger, Seminar: Auszeit für die Seele, 18:00

Frankfurt Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Mittwochsmilonga - Tangotanzabend Academia, 21:30

Gießen Irish Pub, Cocktailwürfeln, 21:00 Scarabée, INDOOR-NACHTflohmarkt, 18:00 ZiBB, Jahres-Kreistanzen, 19:15

VORTRAG Frankfurt Die KÄS, Walter Sittler liest Dieter Hildebrandt - Letzte Zugabe, 20:00 Literaturhaus, Andrea Stoll - Eine europäische Frau: Marie Curie, 19:30

Hofheim ShowSpielhaus, Bodo Bach - Pech gehabt, 20:00

Lich Kino Traumstern, Oliver Steller: Dichterinnen - Spiel der Sinne, 20:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Mundstuhl Mütze, Glatze! Simply the Pest, 20:00

Marburg Erwin-Piscator-Haus, Der Bettelstudent - Ein Gastspiel der Johann Strauß-Operette Wien, 19:30

Mühlheim Willy-Brandt-Halle, Kikeriki-Theater Das Cabinet des Dr. Goggelores, 19:30

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Best of Musical Starnights, 20:00

MUSIK Eppstein Wunderbar Weite Welt, Stephen Fearing, 20:00

Frankfurt

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Klüpfel und Kobr - Achtung Lesensgefahr, 20:00

Offenbach Theater t-raum, Rosenrazzia, 20:00

2.

Donnerstag

BÜHNE Bad Nauheim Conparc Hotel & Conference Centre, Nacht der Musicals, 20:00

Frankfurt Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Faust, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Congusto Impro-Show, 19:30 Gallus Theater, Kommt ein Mann zur Welt, 20:00 HoRsT, Ein Slam namens HoRsT # 11, 20:00 Internationales Theater, Les prisoniers du Château Dif - Le comte de Monte-Cristo, 20:00 Kellertheater, Super, Held!, 10:00 Neues Theater Höchst, Tim Boltz - Rüden haben kurze Beine, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Prinz Friedrich von Homburg, 19:30 Werthers Leiden, 20:00 Stalburg Theater, Gut gegen Nordwind, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Friedrichsdorf Forum Friedrichsdorf, Hennes Bender Luft nach oben, 20:00

Gießen Stadttheater, Rio Reiser - König von Deutschland, 19:30 taT-Studiobühne, Konstellationen Schauspiel von Nick Payne, 20:00

Alte Oper Frankfurt, hr-Sinfonieorchester, 20:00 Batschkapp, Jennifer Rostock, 19:00 Dr.Hoch's Konservatorium, Sound Sleep - Eva Mayerhofer, 19:30 Frankfurt Art Bar, Open Stage, 20:30 Gibson, Urban Club Band, 20:00 Jazzkeller, Klangkraft Trio, 21:00 Jazzlokal Mampf, Nic Maier Trio, 20:30 Landungsbrücken, Max Clouth Clan feat. Shany Mathews, 20:00 Nachtleben, Alex Mofa Gang, 20:00 Orange Peel, Piet Klinger`s Spotlight on Swing, 20:30 Romanfabrik, Peter Lerchbaumer, Monica Ries & Christoph Stoll, 20:00 Zoom, Konni Kass, 21:00

Gießen Vitos-Kapelle, Semesterabschlusskonzert „Ubi Caritas“, 19:00Semesterabschlusskonzert „Ubi Caritas“, 19:00

Hofheim Stadthalle Hofheim, Bliss - Tell´s Angels, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „Schmutzki“, 20:30

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Tom Jet, 20:30

Offenbach Irish Pub Bogside e.V., The Hairy Tongues, 20:30

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Fabian Anderhub & Band, 20:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Discofox Fever, 20:00

Frankfurt Club Travolta, Living Room!, 23:00 Cooky's Club, Urban Jungle, 23:00 Feinstaub, Punk Rock N8, 19:00 Moon 13, White Smoke & Black Moon, 22:00 Silbergold, Play, 23:00 Willie James, Feierabend, 18:00

Gießen Scarabée, Kollektiv Rhabarber, 23:00

SONSTIGE Marburg Messeplatz Afföller, Messe MEMO-BAUEN 2017, 10:00

VORTRAG Bad Nauheim Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Sahara - Wo die Karawanen ziehen, 19:30

Frankfurt Die KÄS, Walter Sittler liest Dieter Hildebrandt - Letzte Zugabe, 20:00

48

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 48

24.01.17 16:44


3.

Freitag

BÜHNE Bad Nauheim Theater am Park, „Der FFH-Dummfrager live“ - von und mit Boris Meinzer, 20:00

Bad Vilbel Theater Alte Mühle, Barbara Ruscher Ekstase ist nur eine Phase, 20:00

Darmstadt Centralstation, Caveman - Du sammeln, ich jagen!, 20:00

Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen, Jochen Malmsheimer - Ermpftschnuggn Troda, 20:00

Frankfurt Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Tangodinner-Show, 20:00 Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Markus Barth - Sagt wer?, 20:00 Die Schmiere, Hauptsache egal!, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Faust, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Frosch mich, 20:00 Gallus Theater, Kommt ein Mann zur Welt, 20:00 Interkulturelle Bühne, Frau Müller muss weg, 20:00 Internationales Theater, Les prisoniers du Château Dif - Le comte de Monte-Cristo, 20:00 Kellertheater, Yellow Line, 20:30 Mousonturm, Vereinte Nationen, 20:00 Neues Theater Höchst, Marcel Kösling - Keine halben Sachen!, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Eine Familie, 19:30 Stalburg Theater, John Wayne war nie in Offenbach, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30 Theater Lempenfieber, Der dressierte Mann, 20:00

Gießen Stadttheater, Ab in den Wald - into the Woods, 19:30 taT-Studiobühne, Der blonde Eckbert, 20:00

Hanau

Hofheim

Oberursel

Ranstadt

ShowSpielhaus, Bodo Bach - Pech gehabt, 20:00

Artcafe Macondo, Nicky Marquez, 20:00

Black Inn, In(n) our Darkness, 22:00

Karben Kulturscheune, 13. Karbener Poetry Slam, 19:30

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Caveman, 20:00

Marburg Erwin-Piscator-Haus, Thorsten Havener - Die neue Havener-Show, 20:00 Theater am Schwanhof Black Box, Amy - Love is a losing Game, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Offenbach Stadthalle Offenbach, Es war einmal in Russland, 19:30

Wetzlar Rittal Arena, Die Teddy Show, 20:00 Stadthalle, Das Boot - mit Hardy Krüger Jr., 20:00

MUSIK Bad Homburg Kulturbahnhof Bad Homburg, Coffeeshoppers, 21:00

Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: „Duo Divites“ - Geigenduo, 19:30

1.2. | 20 Uhr

Hafen ₂, Gemma Ray, 21:45

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Secret World, 21:00 Kleine Bühne, Bourbon Room, 21:30

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Butzbach Busters Workshop, ABI 2017-Party, 22:00

Darmstadt Centralstation, Oldschool is the new Newschool, 23:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Alte Oper Frankfurt, Pippo Pollina, 20:00hr-Sinfonieorchester, 20:00 Batschkapp, Battle der Jahrzehnte, 20:00 Das Bett, The Offenders, 20:30 Elfer Music Club, Driven By Entropy + Escape The Demise + Eyesolate, 19:00 Frankfurt Art Bar, Friday Live Jazz, 20:30 Jazzlokal Mampf, Take Four, 20:30 Nachtleben, The Morning Pints, 20:00 Romanfabrik, Valentin Garvie & Bob Degen, 20:00 Zoom, Wallis Bird, 20:00

AdLib, Black Sushi, 22:00 Brotfabrik, Soul Fabrik, 21:00 Club Oye, #Shout Out, 22:00 Club Travolta, Yeah!, 23:00 Cooky's Club, Fresh & Juicy, 23:00 Die Fabrik, Funk & Soul Party, 20:00 Dreikönigskeller, Jumpin' Jivin' Buttshaking, 20:00 Feinstaub, Duck Tunes, 19:00 Gibson, BoomBoomRoom, 23:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Moon 13, Ladies Night, 22:00 Orange Peel, Darktown Strutters Jubiläumsball, 21:00Funk Fusion, 23:00 Ponyhof, Die nächste Party aller Zeiten, 23:30 Silbergold, Fanklub, 23:00 Willie James, TGIF, 21:00 Zoom, 25 Years of Hip-Hop and R&B From 1980 – 2005, 23:00

Irish Pub, Jost`n`Wächter, 21:00 Scarabée, Live in Concert: Tokenboy, 22:00

Grünberg Jazz-Club, Off Fab II, 20:30

Hanau Schloss Philippsruhe, Vano Bamberger und Trio, 20:00

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Jugendchor 2000, 20:30

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „Kakkmaddafakka“, 20:30

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: Duo Bravo, 15:00

Bad Nauheim Yoga Satyaseva, Haus am Park, Heilsames Singen, 18:45

Marburg Messeplatz Afföller, Messe MEMO-BAUEN 2017, 10:00 Rotkehlchen in der Waggonhalle, Ausstellungseröffnung: Welcome to the carnival, 20:00

VORTRAG Frankfurt Schauspiel Frankfurt, Thomas Bernhard - Ist es eine Komödie? Ist es eine Tragödie?, 20:00

Gießen Wetzlar

Frankfurt

Gießen

SONSTIGE

Stadtbibliothek, Clown Ichmael geht lesen, 1₆:00

Frankfurt

Gießen Admiral Music Lounge, Black Is Gold mit DJ Bless, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 MUK, Mindshock meets WDG Music Goa Party auf 2 Floors, 23:00 Scarabée, Retrospektive - Rock & Pop bis in die 80er!, 0:00

Hanau Culture Club, Club30 - Party für Gäste um & ab 30, 21:00

Offenbach Hafen ₂, Tagediebe, 23:00

Olof-Palme-Haus, Der Hexer, 19:30

KABARETT

Offenbach

KulturStation, Michael Speckmann liest Stefan Zweig, 19:30

4.

Samstag

BÜHNE Bad Nauheim

Helden Theater e.V., Ephraim Kishon „Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht“, 19:30

Gießen Stadttheater, Romulus der Grosse - Komödie von Friedrich Dürrenmatt, 19:30 Tinko, Frau Holle, 1₆:00 taT-Studiobühne, O Wand, 20:00

Hanau Olof-Palme-Haus, Der Hexer, 19:30

Hofheim ShowSpielhaus, Ole Lehmann - Geiz ist ungeil, 20:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Caveman, 20:00

Marburg Alter Behring-Gutshof, Fast Forward Theatre: MordLust - das feine Krimispiel, 20:00. Fast Forward Theatre: MordLust, 20:00 Erwin-Piscator-Haus, Die kleine Meerjungfrau - Das Musical, 15:00 Kulturladen KFZ, Sebastian Pufpaff Auf Anfang, 20:00 Theater am Schwanhof Bühne, Der eingebildete Kranke - von Molière / mit Audiodeskription, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Nidda Kurhaushotel Bad Salzhausen, Kriminal Dinner „Testament á la Carte“, 19:00

Darmstadt

Offenbach

Centralstation, Caveman - Du sammeln, ich jagen!, 20:00

Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen, Der Hexer von London, 20:00

Frankfurt Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Lars Redlich - Lars But Not Least!, 20:00 Die Schmiere, LateNight um Acht, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Faust, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Frosch mich, 20:00 Gallus Theater, Kommt ein Mann zur Welt, 20:00 Interkulturelle Bühne, Frau Müller muss weg, 20:00 Jahrhunderthalle, TAO - Die Kunst des Trommelns, 20:00 Kellertheater, Yellow Line, 20:30 Mousonturm, Vereinte Nationen, 20:00

WALLIS BIRD

Kronberger Lichtspiele, Kronberg

Zoom, Frankfurt

›› VVK/AK: 20 €/erm. 15 € kronberger-kulturkreis.de

Friedberg

Theater am Park, „Erna - frisch gemobbt ist halb gewischt“, 20:00

MIKE & AYDIN Bereits im Januar startet die neue Reihe „Kabarett im Kino". Am 1. Februar geht es weiter mit dem Duo Mike & Aydin und ihrem Programm Nord-Süd-Gefälle. Wenn ein Engländer und ein Türke sich treffen, darf natürlich die EU als Thema nicht fehlen. Die beiden erklären, wie ein gemeinsames Europa funktionieren kann. Nun ja, das versuchen sie zumindest.

Oper, Don Giovanni, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Kein schöner Land, 19:30One for the Road / Der stumme Diener, 20:00 Stalburg Theater, Captain's Dinner, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Capitol Offenbach, Provinzialni Anekdoti, 18:00 Theater t-raum, Liebe Second Hand, 20:00

Reichelsheim Bistro Cockpit, Poetry Slam No. 32, 19:30

Rodgau Bürgerhaus Nieder-Roden, Martin Maier-Bode und Jens Neutag - Fertig, 20:00

Rödermark Kelterscheune, Reiner Kröhnert - Mutti Reloaded, 20:00

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Oliver Steller Dichterinnen, 21:00 Rittal Arena, Die Nacht der Musicals, 20:00

GAY Frankfurt Orange Peel, Party like it's 1999 Vol. 5 - gays & friends, 23:00

Mannheim Galileo City Sauna, No Limits Night, 13:00

MUSIK Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: „George Liszt feat. Newcomer Andrea Feigi“, 15:30 Dankeskirche, Konzert: Best of Black Gospel - Back to the Roots Tour 1₆/17, 20:00 Die Scheune, Roy Glitter & Ben Carell, 20:00

Eschborn Eschborn K, Vocal Recall, 20:15

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Andreas Ottensamer, 20:00 Brotfabrik, Grace Evora & Band, 22:00 Das Bett, Metal Forge Festival, 20:00 Festhalle, André Rieu, 20:00 Frankfurt Art Bar, An Emotion, 20:30 Internationales Theater, Cuarteto Rotterdam, 20:00 Jazzkeller, Juliana Da Silva e Amigos Do Brasil, 21:00 Jazzlokal Mampf, Stenger & Lloyd, 20:30 Nachtleben, Hirntot + Ruffiction, 19:00 Neues Theater Höchst, Maren Kroyman & Band - In my sixties, 20:00 Ponyhof, Emergenza Bandcontest, 18:00 Zoom, Dillon Cooper, 20:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Rumours Kitchen, 20:00

Gießen Jokus, Konzert: Mark Gillespie, 20:00 ZiBB, Offener Folk-Ball mit der Butzbacher Mühlenband, 20:00

Hofheim Jazzkeller Hofheim, Sommerschein Unplugged, 20:30

Langen Alte Ölmühle, Django Deluxe, 20:30

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Roy Hammer & Die Pralinées, 20:00 Treffpunkt, Hole full of Love, 20:00

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Offenbach Büsing Palais, Toujours Mozart & Jedermann, 11:00 KJK Sandgasse, Wild Romance, 20:30

Rüsselsheim Festung Rüsselsheim, Red Hot Hottentots, 20:00

Wetzlar KulturStation, 2inJoy, 20:00 Event Werkstatt, Tukuo, 20:00 Kleine Bühne, On Line (Rock & Pop), 21:30 Stadthalle, Benefizkonzert: Goethe meets Liebig, 19:30

STEPHAN LUDWIG: ZORN Haus am Dom, Frankfurt

Traditionellen Irish Folk, Rock und Singer/Songwriter-Pop verbindet die 34-jährige Wallis Bird auf ganz eigene Art. Im Zoom stellt die Unangepasste ihr fünftes Studio-Album „Home“ vor. Support kommt von Sam Vance-Law.

FOLK 3.2. | 20 Uhr

›› VK: 22 € Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, www.zoomfrankfurt.de

LESUNG 5.2. | 11 Uhr

Foto: Claudia Kern

Saalbau Bornheim, Klüpfel und Kobr Achtung Lesensgefahr!, 20:00

Hauptkommissar Claudius Zorn löst seinen sechsten Fall. Als er am Morgen seines 45.Geburtstags neben Staatsanwältin Frieda Borck aufwacht, ist er fassungslos. Hat er doch ganz andere Probleme: Nämlich die Aufklärung eines ominösen Mordes an einem jungen Mann ...! Die Krimis des Autors Stephan Ludwig wurden alle fürs TV verfilmt! ›› hausamdom-frankfurt.de

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 49

49

24.01.17 16:44


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› PARTY

Gießen

Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Butzbach Busters Workshop, Twentyone.21, 22:00

Darmstadt Centralstation, Mellow Weekend: Club, 22:00

Frankfurt Batschkapp, Alles 90er, 23:00 Brotfabrik, GlobalDance, 21:00 Club Oye, #CodeLove, 22:00 Club Travolta, Geil!, 23:00 Club Voltaire, Disko International, 21:00 Cooky's Club, Go Hard or Go Home, 23:00 Feinstaub, Beatboxxx Lounge, 19:00 Gibson, Gibson loves Saturdays, 23:00 HoRsT, Tanzort HoRsT, 22:00 Moon 13, Dollar, ₆ ... & more, 22:00 Nachtleben, DJ Dag, 23:00 Ponyhof, Electroswing, 23:30 Silbergold, Rubato, 23:00 Südbahnhof Musik-Lokal, 30 Plus Party, 21:00 Willie James, Dine Drink Dance, 21:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Irish Pub, Guinness Karaoke, 21:00 Jokus, Richtig Lernen lernen - praktische Lerntipps, 10:00

Langen Neue Stadthalle Langen, Karneval Große Sitzung, 19:31

Marburg Messeplatz Afföller, Messe MEMO-BAUEN 2017, 10:00

Wetzlar Solarpark, Flohmarkt, 8:00

VORTRAG

Gießen Admiral Music Lounge, YouFM Press Play meets Gießen 4₆ers & WOF, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 MUK, Blauer Samstag - Techno Party, 23:00 Scarabée, Rock of Ages - Rock bis Metal, 22:00

Hanau Culture Club, Black Night Disco Party, 22:00

Marburg Till Dawn, Hard`n`Heavy, 22:00

Ranstadt Black Inn, Marvelous Rock - Classics Reloaded, 22:00

SONSTIGE

Frankfurt

Gießen

Hanau

Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Tanznacht, 19:00

Frankfurt

LiteraturLounge im Haus am Dom, Stephan Ludwig - Zorn - Wie Du mir, 11:00

Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Mathematikum, Seniorennachmittag, 15:00

Olof-Palme-Haus, Der Hexer, 18:00 ShowSpielhaus, Gag & Breakfast - mit Ole Lehmann, 10:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Caveman, 19:00

Marburg

Lich

Offenbach

Kinokneipe Statt Gießen, Charly Weller liest „Katzenkönig“, 20:00

5.

Sonntag

Bad Nauheim Theater am Park, „BauchComedy - Lachen ist Programm“ - mit dem Bauchredner Peter Moreno, 18:00 Bäppi's Theatrallalla, Die Bäppi Fassenachtsshow 2017, 18:00 Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 18:00 Die KÄS, Hans-Joachim Heist - Heinz Erhardt: Noch´n Gedicht, 18:00 Die Schmiere, Der Teufel sitzt im Abteil, 19:00 Frankfurt Lab, Unlikely Creatures (II) we dance for you, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 18:00 Jahrhunderthalle, Das Phantom der Oper, 19:00 Neues Theater Höchst, Hans-Hermann Thielke - Das Beste aus 25 Jahren, 19:00 Oper, Der Spieler, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Kein schöner Land, 1₆:00One for the Road / Der stumme Diener, 18:004.48 Psychose, 20:00 Stalburg Theater, Sebastian Nitsch Hellwachträumer, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 18:00

Frankfurt

Friedberg

Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Führungstango - ein Leadership-Workshop, 9:30Tangotanzabend, 20:30 Tanzschule Carsten Weber, Höchst Tanzbar, 20:15

Stadthalle, Bibi Blocksberg: „Hexen Hexen Überall!“, 14:00

Gießen Kongresshalle, Poetry Slam Champions, 20:00

50

›› www.jg-ffm.de, (069) 212 70 790

SONSTIGE

Bad Nauheim

Capitol Offenbach, Aschenputtel - Das Muscial, 15:00

Badehaus ₅ Sprudelhof, Tango Argentino - Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen, 18:00

MUSIK Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Kurkonzert: „Joachim Kunze Quintett“, 15:30

Frankfurt

Friedrichsdorf

Frankfurt Jahrhunderthalle, Mädchen Klamotte Frankfurt, 11:00

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Hessenhalle, Antik & Trödelmarkt, 8:00 Jokus, Richtig Lernen lernen - praktische Lerntipps, 10:00 Mathematikum, Führung durch das Mathematikum, 14:00

Rathaus Friedrichsdorf, Mainzer Kammertrio, 17:00

Neu Isenburg

private

Kontaktanzeigen

Hugenottenhalle, Tom Gaebel sings Sinatra, 19:00

ab

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Offenbach

5,– €

Langen Neue Stadthalle Langen, Karneval Kappensitzung, 15:31

Büsing Palais, Toujours Mozart & Jedermann, 10:00 Hafen ₂, The American West & Maita, Margo Cilker & Field Heat, 1₆:00 Stadthalle Offenbach, Dropkick Murphys, 18:30

Marburg Messeplatz Afföller, Messe MEMO-BAUEN 2017, 10:00

Wetzlar

Rödermark Kelterscheune, Irish Folk Matineé, 12:00

Montag

BÜHNE Bad Nauheim Theater am Park, Kabarett mit Stephan Bauer „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“, 19:30

Marburg Waggonhalle, English Drama Group: „The Secret Song“, 20:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Haben Sie nich ‘nen Mann für uns?, 19:30

MUSIK Darmstadt Centralstation, Hannes Wader, 20:00

Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen, New York Gospel Stars, 20:00

Gießen Irish Pub, Stefan Keil & Una Flagmeier, 21:00

6.

Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Die Katakombe, Irrungen, Wirrungen, 19:00 Frankfurt Lab, Unlikely Creatures (II) we dance for you, 19:30 Neues Theater Höchst, Gernot Hassknecht - Jetzt wird's persönlich, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Kunst, 19:30 Stalburg Theater, Lisa Catena - Grenzwertig, 20:00

Stadthalle, One Night of Queen - Gary Mullen & The Works, 20:00

Alte Oper Frankfurt, Frankfurter Opernund Museumsorchester, 11:00Sir András Schiff, 20:00 Das Bett, The Pop Group, 20:30 Frankfurt Art Bar, Jazz Matinée, 13:00 Internationales Theater, Die neue Welt - Verbotene Sinnlichkeit!, 19:00 Jazzlokal Mampf, Pedro Soriano, 20:30 Nachtleben, Che Sudaka, 20:00 TSV Ginnheim 1₈₇₈ e. V., Livemusik mit der PURLING BROOKS BAND, 14:00

VORTRAG

Frankfurt

Wetzlar

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Frankfurter Opernund Museumsorchester, 20:00 Batschkapp, Patric Heizmann, 19:00 Das Bett, Soviet Soviet, 20:30 Dreikönigskeller, Marie Reiter, 20:00 Tiefengrund, Ming City Rockers, 20:00

PARTY Frankfurt Feinstaub, Neptune Noises * Venus Voices, 19:00 Velvet Club, What'Up Monday, 22:00

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Montagsrock mit DJ Ingo + Ralf, 21:00

KulturStation, Tanzen für den Frieden mit Nette, 15:00

Rüsselsheim

SONSTIGE

VORTRAG Frankfurt Literaturhaus, Thomas Melle - Die Welt im Rücken, 19:30

Marburg Erwin-Piscator-Haus, Foyer, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit / Marburg liest Proust, 18:00

7.

Dienstag

BÜHNE Bad Nauheim Badehaus ₂ Sprudelhof, Kindertheater-Reihe 2017: ArtisjokTheater, 15:30

Frankfurt Die Katakombe, Irrungen, Wirrungen, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)Kabarett - Seichtgeheimnisse, 20:00 Frankfurt Lab, Unlikely Creatures (II) we dance for you, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Jahrhunderthalle, Die Nacht der Musicals, 20:00 Stalburg Theater, Wer kocht, schießt nicht, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Gießen taT-Studiobühne, Raus aus dem Haus, 10:30

Langen Neue Stadthalle Langen, Don Quijote, 20:00

Marburg Theater am Schwanhof Black Box, Bartleby (UA) - Eine Intervention von Dirk Raulf und Martin Schulze, 19:30 Waggonhalle, English Drama Group: „The Secret Song“, 20:00

MUSIK Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Disney in Concert -Das Dschungelbuch, 19:00 Batschkapp, Kakkmaddafakka, 19:00 Club Oye, LifeTime Band, 18:00 Frankfurt Art Bar, Alan Sherry, 20:30

Das Rind, Christoph Irniger Trio, 20:00

FIL

JOACHIM WITT

Brotfabrik, Frankfurt

SATIRE 7.2 | 20 Uhr

Foto: Miria Haseney

Foto: Hans Scherhaufer

LESUNG

Astaire‘s Tanzzentrum, Discofox-Party, 20:30

Sinclair-Haus, Führung am Sonntag, 11:15

Ignaz-Bubis-Gemeindezentrum, Frankfurt

7.2. | 19 Uhr

Gießen

Bad Homburg

WOLF BIERMANN Der Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann blickt auf sein bewegtes Leben zurück. In seiner Autobiographie „Warte nicht auf bessre Zeiten!“ schreibt er über das Auftritts- und Publikationsverbot, seine Ausbürgerung sowie über die Freundschaft mit dem Frankfurter Intellektuellen Arno Lustiger, der mit ihm nach Israel reiste.

PARTY

Feinstaub, Endzeit-Sounds, 19:00 Orange Peel, Salsocial, 20:00

Hofheim

Stadtbücherei, Die lange Nacht der Märchen, 19:30

Bad Nauheim

Frankfurt

galileo-sauna.de

Bad Homburg

Theater am Schwanhof Black Box, Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, 1₆:00 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 18:00

BÜHNE Immer heißer.

Stadttheater, Im weissen Rössl - Operette, 19:30 Tinko, Frau Holle, 1₆:00 taT-Studiobühne, Die Wanze 2 - Der neueste Fall, 20:00

Philip Tägert alias FIL ist Urberliner, Ex-Punk und veröffentlichte schon mit 14 erste Comics im Berliner Stadtmagazin Zitty. Sein aktuelles Programm „Triumph des Chillens" thematisiert Fragen wie „Warum 'ne fucking Eigentumswohnung kaufen?“ und wurde vom endgültigen Satire-Magazin Titanic folgendermaßen geadelt: „Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos.(…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.“

Batschkapp, Frankfurt

Er war der „Goldene Reiter“ und im letzten Jahr auch Insasse des „Promi Big Brother“-Containers: Joachim Witt, 67jähriger Hamburger Sänger und Musiker, stellt in der Batschkapp sein aktuelles Album „Thron“ vor. Support: Palast.

ROCK

›› VVK: 34 € Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

9.2. | 20 Uhr

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 50

24.01.17 16:44


›› FRIZZ VERANSTALTER

Februar 2017 Emmerich-Josef-Str. 46a 65929 Frankfurt/Höchst 069 33 99 99 33 www.neues-theater.de

Do 23.2. MICHAEL KREBS 2.2.

Do TIM BOLTZ

Erstmals bei uns

3.2.

Fr

„Rüden haben kurze Beine“ MARCEL KÖSLING

„Keine halben Sachen! … oder die Kunst, Frauen zu zersägen“ 4.2.

Sa

MAREN KROYMANN & BAND „In my Sixties“

So

HANS-HERMANN THIELKE „Das Beste aus 25 Jahren“

8.2.

Mi

GERNOT HASSKNECHT „Hassknecht live-

5.2.

NEUES PROGRAMM AUSVERKAUFT

PREMIERE NEUES PROGRAMM

Jetzt wird’s persönlich“ 60388 Frankfurt/Main | Gwinnerstraße 5 Telefon: 069 95218410 | email: info@batschkapp.de Kartenservice: 069 9443660 + 296929 Tickets bequem zu Hause ausdrucken: www.batschkapp.de 01.02. 03.02. 06.02. 07.02. 09.02. 10.02. 12.02. 13.02. 19.02. 20.02. 21.02. 22.02. 26.02. 27.02. 28.02.

UB40 play SIGNING OFF plus more

Die Live-Karaoke-Band präsentiert: BATTLE

DER JAHRZEHNTE

PATRIC HEIZMANN Essen erlaubt! - LIVE 2017 KAKKMADDAFAKKA Live 2017 KÄRBHOLZ "Album Release Tour" & Gäste: The O’Reillys and The Paddyhats TEOMAN OLEXESH Makadam Tour 2017 GOTTHARD Special Guest: Pretty Maids THE NOTWIST Superheroes, Ghostvillains + Stuff PETER DOHERTY THE DARK TENOR Nightfall Symphony Tour RIVAL SONS FLER Vibe Tour 2017 TEESY Wünschdirwas Tour 2017 & Gast: Lot THIEVERY CORPORATION European Tour 2017

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Sa 18.02. OHRWÜRMER HITMIX Fr 24.02. NARRENKAPP FASCHINGSPARTY Sa 25.02. IDIOT BALLROOM

ANDERE VERANSTALTUNGSORTE

05.02. 13.02. 10.03. 10.04. 12.04. 15.04. 04.06. 12.06. 19.07. 11.10.

DROPKICK MURPHYS & SLAPSHOT & SKINNY LISTER • Stadthalle Offenbach APOCALYPTICA 20 Years Of ’Plays Metallica By Four Cellos’ • Alte Oper Frankfurt AUSVERKAUFT FRITZ KALKBRENNER "Grand Départ" Tour 2017 support: HRRSN • Jahrhunderthalle Frankfurt SIMPLE MINDS Acoustic Live 2017 Very Special Guest: KT Tunstall • Jahrhunderthalle Frankfurt PHILIPP POISEL Tour 2017 • Festhalle Frankfurt BROILERS 2017 live in Frankfurt & Special Guest: The Baboon Show • Festhalle Frankfurt TIM BENDZKO + BAND Immer noch Mensch – Tour 2017 • Festhalle Frankfurt BLINK-182 • Festhalle Frankfurt ROBBIE WILLIAMS special guest: Erasure • Commerzbank-Arena Frankfurt SXTN Live 2017 • Zoom Frankfurt 60313 Frankfurt am Main | Kurt-Schumacher-Str. 45 Telefon 069 20650 | internet: www.konstabler.com

ALEX MOFA GANG Mudder Sagt Es Ist OK! Tour 2017 & Gäste: Eté & Los Problems heimspiel THE MORNING PINTS Album Releaseshow + Gäste: Shaved Chewbacca HIRNTOT + RUFFICTION Flaggen in die Luft - Tour 2017 CHE SUDAKA JOACHIM WITT THRON Tour 2017 + Support: PALAST MOULETTES Preternatural Germany Tour 2017 ALMANAC Gäste: Gloryful & Lichtgestalt GÖTZ WIDMANN "Sittenstrolch" RICHTER SCHWARZWEISS Tour 2017 MOTÖRBLAST OST + FRONT Guests: Root4 & Schlagwetter

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Sa 04.02. DJ DAG Progressive Trance Fr 10.02. ATOMIC PARTY Sa 18.02. WELCOME TO THE ROBOTS

PREMIERE NEUES PROGRAMM

11.2. Sa

AUSVERKAUFT

14.2. Di

ROLF MILLER

15.2. Mi

„Alles andere ist primär“

16.2. Do LaLeLu

NEUES PROGRAMM

17.2. Fr

„Muss das sein?! – Das Trendprogramm“

18.2. Sa

JÜRGEN BECKER

NEUES PROGRAMM

„Volksbegehren“ 19.2. So

ANDREA BONGERS

19:00 Uhr

„Bis in die Puppen“

20.2. Mo KLAUS LAGE & GUTE GESELLSCHAFT

NEUES PROGRAMM

NEUES PROGRAMM AUSVERKAUFT

„Blaue Stunde“ 22.2. Mi

ALFONS „Das Geheimnis meiner Schönheit“

23.2. Do MICHAEL KREBS

NEUES PROGRAMM

„Jubiläumskonzert“ 24.2. Fr

ACADEMIXER

Erstmals bei uns

„Oberhalb der Gürtellinie“ 25.2. Sa

Do 02.02. Fr 03.02. Sa 04.02. So 05.02. Do 09.02. Mo 13.02. Di 14.02. 15.+16.02. Fr 17.02. Sa 18.02. So 19.02.

AUSVERKAUFT

So Mo Fr Mo Mi Sa So Mo Mi Mi

„Gisela“

Sa 04.02. ALLES 90ER Sa 11.02. BATSCHKAPP XL - 1 NACHT, 10 PARTYS Fr 17.02. DIE GROSSE 80ER PARTY

Do HENNI NACHTSHEIM

10.2. Fr

Mi Fr Mo Di Do Fr So Mo So Mo Di Mi So Mo Di

9.2.

TRUDE TRÄUMT VON AFRIKA „Abschiedstour –

NEUES PROGRAMM

Das wird aber auch Zeit!“

Fr 24.02. THE DEAD KENNYS PARTY Sa 25.02. 29 GRAD für lesbische Frauen und ihre Freunde

Alle Veranstaltungen beginnen – sofern nicht anders angegeben – um 20 Uhr 51_FFM_0217.indd 1

23.01.17 18:06


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

Gießen Stadttheater, ₆. Sinfoniekonzert, 20:00

Weilburg Café Ententeich, David Blair, 20:00

PARTY Frankfurt Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Feinstaub, Frei nach Schnauze, 19:00 Willie James, Ladies Night, 18:00

Gießen Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

SONSTIGE Bad Homburg Sinclair-Haus, Kunst am Abend, 18:00

Bad Nauheim Tourist Information, Kaffeeköstlichkeiten in Bad Nauheim, 1₆:00Rundgang mit dem Nachtwächtergehilfen, 19:00

Gießen Irish Pub, Pub Quiz, 21:00 ZiBB, Malkurs für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, 17:00

BÜHNE Bad Vilbel Theater Alte Mühle, Stefan Leonhardsberger - Da Billi Jean is ned mei Bua, 20:00

Frankfurt Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Stefan Waghubinger - Außergewöhnliche Belastungen, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Der Prozess, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Kein & Aber, 20:00 Internationales Theater, The Royal Ballet, 20:15 Schauspiel Frankfurt, Die Blechtrommel, 19:30 Stalburg Theater, Philipp Weber - Weber No 5: Ich liebe ihn, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Gießen taT-Studiobühne, Solaris - von Stanislaw Lem, 20:00

Hanau Comoedienhaus Wilhelmsbad, Miss Daisy und ihr Chauffeur, 19:30

Mainz Frankfurter Hof Mainz, LaLeLu - Muss das sein? - Das Trendprogramm, 20:00

Marburg Offenbach

Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

CinemaxX Offenbach, FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

MUSIK

Reichelsheim

Darmstadt

Zum Raabennest Beienheim, Clubabend des Oldies Club Wetterau e.V., 20:00

Centralstation, Aynur, 20:00

VORTRAG Bad Nauheim Gemeindezentrum St. Bonifatius, Mein Jakobsweg - Via de la Plata: 08.04.1₆-13.0₆.1₆, 19:00

Frankfurt Brotfabrik, Fil, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Martin Suter Elefant, 19:30

Mainz

Frankfurt ₂₅hours Hotel The Goldman, Live im 25 mit Gastone, 21:30 Alte Oper Frankfurt, Elina Garanca, 20:00 Batschkapp, Sido, 19:00 Das Bett, Markscheider Kunst, 20:30 Jahrhunderthalle, You Sing - Du bist der Chor, 20:00 Jazzkeller, Jazz Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Stefanie Ruck Trio, 20:30 Orange Peel, Kammerflimmern / hr-Sinfonieorchester, 20:30

Frankfurter Hof Mainz, Poetry Slam Mainz, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, tanzbar mit DJ Nana, 19:00

PARTY Frankfurt Brotfabrik, Salsa Disco, 21:00 Club Oye, #Oye ElectricCity, 23:00 Cooky's Club, Turn it Up!, 23:00 Feinstaub, Inspired By California, 19:00 Willie James, Soul Shack, 18:00

SONSTIGE Bad Homburg Sinclair-Haus, Künstlergespräch mit Alba D'Urbano, 19:00 Tanzlokal Tiffany GbR, Kostenloser Tanzkurs (anschliessend Tanzabend), 20:00

Die Schmiere, Die Reise des Goldfischs, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Der Prozess, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 GLS Bank, Unthinking - Vom Analyst, der ging, um die Welt mit dem Herzen zu sehen, 19:00 Jahrhunderthalle, Die Mantastic Sixx Paxx, 20:00 Neues Theater Höchst, Henni Nachtsheim - Gisela, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Totentanz, 19:30Werthers Leiden, 20:00 Stalburg Theater, Matthias Keller - Loopinsland, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Gießen taT-Studiobühne, Solaris - von Stanislaw Lem, 20:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Frank Sauer - Mit Vollgas in die Sackgasse, 20:00

Bad Nauheim

Hanau

Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Frühstück für Jung und Alt, 9:30. Repair-Café, 10:00 Seminarräume Britta Mildenburger, Seminar: Auszeit für die Seele, 18:00

Hofheim

Frankfurt Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Mittwochsmilonga - Tangotanzabend Academia, 21:30

Gießen Irish Pub, Cocktailwürfeln, 21:00

Marburg Waggonhalle Bühne ₂, Theater GegenStand Workshop: Open Space, 20:15

VORTRAG Frankfurt Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Fabian Hischmann - Das Umgehen der Orte, 20:00

Gießen Netanya-Saal, Hessischer Löwe und russischer Bär, drei Jahrhunderte bewegter und bewegender Geschichte, 19:00

9.

Donnerstag

BÜHNE Darmstadt Centralstation, Rick Kavanian - Offroad, 20:00

Frankfurt

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Discofox Fever, 20:00

Frankfurt Club Travolta, Living Room!, 23:00 Cooky's Club, Urban Jungle, 23:00 Feinstaub, Stoned In A Hurricane, 19:00 Moon 13, White Smoke & Black Moon, 22:00 Silbergold, Play, 23:00 Willie James, Feierabend, 18:00

Gießen Scarabée, Pitch of Love - Tech House. Techno., 23:00

SONSTIGE Darmstadt Centralstation, Kleid At Night #10, 19:00

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Pubquiz, 20:30

Comoedienhaus Wilhelmsbad, Miss Daisy und ihr Chauffeur, 19:30 ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 20:00

Marburg Theater am Schwanhof Black Box, Atmen - von Duncan Macmillan, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

MUSIK

VORTRAG Bad Nauheim Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Hölderlin und Sinclair - Eine Freundschaft in Homburg von der Höhe, 19:30 Stadtbücherei, Vorlesestunde für 3-₆ Jährige, 15:30

Frankfurt Dora Brilliant, Lyrik & Musik, 20:00

Gießen Mathematikum, ENIGMA-Vortrag mit Klaus-Dieter Wolfenstetter: Die Kryptographie der letzten 40 Jahre. Eine persönliche Sicht, 19:00

Eppstein Wunderbar Weite Welt, Matthew Skoller & Kai Strauss All Electric Band, 20:00

Hanau Bücher bei Dausien, Luna Al-Mousli Eine Träne. Ein Lächeln, 20:00

Frankfurt Batschkapp, Kärbholz, 19:00 Brotfabrik, Júníus Meyvant, 20:00 Der Kleine Mann mit dem Blitz, Pots, Blitz: Booze ’n’ Jazz, 21:00 Frankfurt Lab, #03 Ensemble Modern Live Remix, 19:30 Gibson, Urban Club Band, 20:00 Internationales Theater, Antonio Andrade Duo, 20:00 Jazzkeller, Tony Lakatos Quintett, 21:00 Nachtleben, Joachim Witt, 19:00 Orange Peel, Piet Klinger`s Spotlight on Swing, 20:30 Ponyhof, Simeon, 20:30

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Treffpunkt Klassik - Mainzer Virtuosi, 20:00

10. Freitag

BÜHNE Bad Nauheim Theater am Park, „Männer schweigen wortlos“ - Kabarett von und mit Clajo Herrmann, 20:00

Butzbach

Offenbach

hessnatur Verwaltungsgebäude, Roman Weltzien Comedy „Brainwashed“, 20:00

Irish Pub Bogside e.V., Pretty Lies Light, 20:30

Dietzenbach

Wetzlar

Bürgerhaus Dietzenbach, Der Brautvater, 20:00

Rittal Arena, André Rieu, 20:00

Die KÄS, Götz Frittrang - Wahnvorstellung, 20:00

METAL

COMEDY

10.2. | 19 Uhr

10.2. | 20 Uhr

A DAY TO REMEMBER

PAUL PANZER

Stadthalle, Offenbach

Jahrhunderthalle, Frankfurt

›› VVK: 45,95 € Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, www.stadthalle-offenbach.de

›› VVK: 34,60 €, Infos & Tickets: www.s-promotion.de

Irgendwo zwischen melodischem Pop-Punk und hartem Metalcore haben sich A Day To Remember ihre Erfolgsnische eingerichtet: Sieben Alben hat das US-Quintett aus Florida damit gefüllt – die aktuelle LP „Bad Vibrations“ stellt man nun in Offenbach vor.

52

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Frankfurt Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Thorsten Larbig - Lügen kann ich am besten, 20:00 Die Schmiere, Hauptsache egal!, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Brief einer Unbekannten, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Mann, stress mich nich´!, 20:00 Gallus Theater, HfMDK ZuKT - Wintertanzprojekt 2017, 20:00 Jahrhunderthalle, Paul Panzer - Invasion der Verrückten, 20:00 Kellertheater, Die Herzogin von Malfi, 20:30 Neues Theater Höchst, Henni Nachtsheim - Gisela, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Ich, ein Anfang, 20:00 Stalburg Theater, Captain's Dinner, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Friedberg Stadthalle, „Männerhort“ - Komödie von Kristof Magnusson, 20:00

Gießen Stadttheater, Der Barbier von Bagdad Oper von Peter Cornelius, 19:30 taT-Studiobühne, Sonny Boys - Komödie von Neil Simon, 20:00

Hanau Comoedienhaus Wilhelmsbad, Miss Daisy und ihr Chauffeur, 19:30 Olof-Palme-Haus, Der Hexer, 19:30

Hofheim ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 20:00

Langen Neue Stadthalle Langen, Zwei wie wir, 20:00

Marburg Theater am Schwanhof Bühne, Echos - Tänzerische Begegnungen mit Maxmillans „Atmen“/ + zusätzl.um 20 Uhr, 18:00 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Neu Isenburg Haus zum Löwen, Alkopop & Klingeltöne - Die Show der Nuller-Jahre, 20:00

GAY Frankfurt Nachtleben, Atomic Party, 23:00

MUSIK Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: Le Monde Viole, 19:30

Frankfurt Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Noche Latina, 20:00

Ja, ist denn die ganze Welt verrückt geworden?! Könnte man meinen, glaubt man Deutschlands schrägstem Komiker Paul Panzer und dem Titel seines fünften Bühnenprogramms „Invasion der Verrückten“. Smoothies oder Psychopharmaka, Superhelden oder Babbel-Sprachreisen: Pauls Geschichten drehen sich immer um ein zentrales Thema, den MENSCHEN - mit all seinen Sehnsüchten.

THEATER Ab 10.2. | 20.30 Uhr

Foto: Anja Kühn

Mittwoch

Gießen

Foto: Tim Wegener

8.

Jazzlokal Mampf, Sol Crespo Quartet, 20:30 Oper, .... singt Lieder im Holzfoyer, 20:00 Orange Peel, Blues/Soul/Funk Session mit Tommie Harris & Friends, 20:30 Ponyhof, The Vibrators, 20:30 Spritzehaus, Jam Session, 21:00 Zoom, Post Malone, 20:00

DIE HERZOGIN VON MALFI Kellertheater, Frankfurt

Verrat, Gier, Inzest, Mord: Shakespeares Zeitgenosse John Webster zeichnet in seiner Rachetragödie das düstere Bild einer dekadenten Hofgesellschaft. Die junge Herzogin von Malfi wird von ihren Brüdern mit dem Edelmann Malateste verheiratet, um das Fortbestehen der Familie sicherzustellen ... Das Kellertheater Frankfurt zeigt John Websters selten gespielte Tragödie in einer neuen deutschen Bearbeitung, die den Zuschauer aufwühlen und mitreißen wird. ›› Infos & Tickets: www.kellertheater-frankfurt.de

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 52

24.01.17 16:44


Scarabée, Walhalla Rising - Heavy Metal Fanclub & Friends, 22:00

Friedrichsdorf

Ranstadt

Garniers Keller, Ann Grealy & Friends, 20:00

Gießen Irish Pub, Louis Fitzmahony, 21:00

Grünberg Jazz-Club, OrQu, 20:30

Marburg TurmCafé, Paul Fogarty - Leise Töne aus dem Outback, 20:00 Kulturladen KFZ, Konzert: „Studierenden-BigBand Marburg“, 20:00

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Kera Mono, 20:30

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: Duo Bravo, 15:00

Oberursel Artcafe Macondo, Tobias Wessel & Daniela Lemmer, 20:00

Offenbach Stadthalle Offenbach, A Day to Remember, 19:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Butzbach Busters Workshop, Busters Bembel-Party, 22:00

Frankfurt Club Oye, #Shout Out, 22:00 Club Travolta, Yeah!, 23:00 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 Dora Brilliant, Sel3cted, 23:00 Feinstaub, The Chocolate Box, 19:00 Gibson, 3 Jahre F*** L'Amour, 23:00 HoRsT, Jungle & Bass Party, 22:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Moon 13, Ladies Night, 22:00 Orange Peel, Island Vibes, 23:00 Pik Dame, Mädchen legen auf, 23:00 Ponyhof, Miami Nights, 23:00 Silbergold, Club Edith, 23:00 Tanzhaus West, We are together, 23:00 Willie James, TGIF, 21:00 Zoom, Wasted - DJ Maze, 23:00

Gießen Admiral Music Lounge, Crew Love Sonic´ s Birthday Bash, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 MUK, Hip Hop Party + Open Mic, 23:00

Hanau Culture Club, Club30 - Party für Gäste um & ab 30, 21:00

Marburg Till Dawn, 2000er Party, 22:00

Offenbach Hafen ₂, Industrie & Zärtlichkeit, 23:00 Black Inn, Get In(n), Get Up, 22:00

SONSTIGE Gießen Jokus, An alles gedacht? - Planung und Organisation von Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit, 17:00Handmade - Töpfern an der Scheibe für Einsteiger/ innen, 18:00

Galli Theater, Mann, stress mich nich´!, 20:00 Gallus Theater, HfMDK ZuKT - Wintertanzprojekt 2017, 20:00 Jahrhunderthalle, Ralf Schmitz Schmitzenklasse, 19:00 Kellertheater, Biedermann und die Brandstifter, 14:00Die Herzogin von Malfi, 20:30 Mousonturm, Princess Studies, 20:00 Neues Theater Höchst, Henni Nachtsheim - Gisela, 20:00 Oper, Der Spieler, 19:30 Schauspiel Frankfurt, United in Peace and Freedom, 20:00 Stalburg Theater, John Wayne war nie in Offenbach, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30 Theater Willy Praml, Novalis - Hymnen an die Nacht, 20:00

Gießen

Schauspiel Frankfurt, Thementage Erfindung Europa, 19:30

Stadttheater, La Traviata - Oper von Giuseppe Verdi, 19:30 Tinko, Dornröschen, 1₆:00 taT-Studiobühne, Der Sonne und dem Tod kann man nicht ins Auge sehen, 20:00

Mainz

Hanau

VORTRAG Frankfurt

Frankfurter Hof Mainz, Dirk Steffens Living Planet Tour 2017, 20:00

Wetzlar KulturStation, Phantastische Nacht mit musikalischer Begleitung des Gitarrenduos Haagen/Martens, 19:30

11. Samstag

Olof-Palme-Haus, Der Hexer, 19:30

Hofheim ShowSpielhaus, Der TeufelsGreis mit B. Westenberger, 20:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Luke Mockridge - Lucky Man, 20:00

Marburg Theater am Schwanhof Black Box, Furcht und Ekel. Das Privatleben glücklicher Leute, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

BÜHNE Bad Nauheim

Eschborn

GAY

Eschborn K, Volker Heymann - Der Hahn dreht auf - was den Mann im Innersten bewegt, 20:15

Frankfurt

Frankfurt

Velvet Club, Club 78, 22:00

Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Chin Meyer - Macht! Geld! Sexy? - Finanzkabarett, 20:00 Die Schmiere, LateNight um Acht, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 1₆:00. Ladies Night, 20:00

MUSIK Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: „Hanna Tiné“, 15:30

Frankfurt

TANZ

THEATER 11.-26.2. | 20/18 Uhr

Gallus Theater, Frankfurt

Seit 16 Jahren lädt das ZuKT_Wintertanzprojekt dazu ein, sich von der unbändigen Bewegungslust der jungen Tänzerinnen und Tänzer von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst anstecken zu lassen und ihnen auf künstlerischen Exkursionen in unterschiedlichste Bewegungswelten zu folgen. ›› VVK/AK: 17/erm. 12 € Infos & Tickets: (069) 75 80 60 0, www.gallustheater.de

Gießen Admiral Music Lounge, 90er Party mit DJ Chris Sharp, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 Nightlife ( Alpenmax ), Black Reggaeton Edition Vol. 3 mit DJ Vega, 22:00 Scarabée, Harvey´s Hide-Out - Rock bis Metal & Co., 22:00

Irish Pub, Pigs in Rock, 21:00

Hofheim Jazzkeller Hofheim, Rustie Horse *Music of Neil Young*, 20:30

Langen

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „The Busters“, 20:30

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Sven Garrecht & Band, 20:30

Neu Isenburg

Hanau Culture Club, Wild Chicks - Das Original, 22:00

Bürgerhaus Zeppelinheim, Jürgen Schwab, 20:00

Nidda

Marburg

Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Till Dawn, Techno Beat Addiction - Techno auf 3 Floors, 22:00

Offenbach

Offenbach

Hafen ₂, Mélanie Pain, Marie Reiter, 20:45

Hafen ₂, play.stop.repeat., 23:00 KJK Sandgasse, Kopfüber in die Nacht, 21:00

Ortenberg

Ranstadt Black Inn, Das ist „Electronic Body Music“ - Depeche Mode - Old School EBM - Futurepop, 22:00

KulturScheune, chaiselongue-kunst und soziales präsentiert: CONVERSE STRING QUARTET, 19:30

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Tanz mit Franz, 21:00 Technodisco, wet.pack w/ Ata, 23:00

SONSTIGE

Wetzlar

Alsfeld

Carroll̀s Pub Wetzlar, Blackwater Horizon, 21:30 Kleine Bühne, Overtime, 21:30

Bad Nauheim

Hessenhalle, Antik & Trödelmarkt, 7:00 Tourist Information, Erlebnisführung: Serschande Heinrich, 14:00

PARTY

Dreieich

Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Butzbach

Bürgerhaus Sprendlingen, Gala-Sitzung, 19:00

Frankfurt Skyline Plaza, Marché de Nuit - der Frankfurter Nachtmarkt, 18:00

Busters Workshop, Back2...Busters Classics, 22:00

Das Bett, Eisfabrik, 21:00

10.-12.2. | 20 Uhr

ZUKT-WINTERTANZPROJEKT 2017

Frankfurt

Bezalel-Synagoge, Ensemble Peace - Aramäische und arabische Lieder, 20:00

Gießen

Viernheim Theater t-raum, Liebe Second Hand, 20:00

Jokus, Handmade - Töpfern an der Scheibe für Einsteiger/innen, 10:00An alles gedacht? - Planung und Organisation von Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit, 10:00Wortspiel - Ein Poetry Slam Workshop mit Marvin Ruppert, 12:00

Lich

Garniers Keller, Mitabo, 20:00

Schalander der Brauerei Glaab, Daniel Barda - Super Swing Project, 20:00

Offenbach

Gießen

Centralstation, Mellow Weekend: Black to Oldschool, 22:00

Neue Stadthalle Langen, Bijan Mortazavi & Shakila, 21:00

Friedrichsdorf

Seligenstadt

Dietzenbach

Darmstadt

Batschkapp, Batschkapp XL - 1 Nacht, 10 Partys, 23:00 Brotfabrik, -50+ Disco, 21:00 Club Oye, #CodeLove, 22:00 Club Travolta, Geil!, 23:00 Cooky's Club, Go Hard or Go Home, 23:00 Feinstaub, Krachgarten!, 19:00 Festhalle Hausmann, Hütten- und Après-Ski-Party, 18:00 Gibson, Gibson loves Saturdays, 23:00 HoRsT, Balter III, 23:00 Moon 13, Dollar, ₆ ... & more, 22:00 Orange Peel, Aurora, 23:00 Ponyhof, Die schlechteste Party Frankfurts, 23:00 Silbergold, Swingers' Club, 23:00 Skyline Plaza, Skyline Dance, 21:00 Willie James, Dine Drink Dance, 21:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Brettl-Palast, Konzert: „Absintho Orkestra“, 20:00

Conparc Hotel & Conference Centre, Schwanen - Russisches Nationalballett, 20:00 Theater am Park, „Altern ist nichts für Feiglinge II - Hurra, wir leben noch!“, 20:00 Bürgerhaus Dietzenbach, Thomas Freitag - Europa - Der Kreisverkehr und ein Todesfall, 20:00

Dr.Hoch's Konservatorium, Frankfurter Orchestergesellschaft, 19:00 Dreikönigskeller, Down Home Special, 21:00 Frankfurt Art Bar, Big Time, 20:30 Gibson, Max Giesinger, 19:30 Jazzkeller, Nice Brazil Group feat. Portinho, 21:00 Jazzlokal Mampf, Down Home Percolators, 20:30 Orange Peel, Rocco & The Low Heels, 22:00 Zoom, The Graveltones, 20:00

Foto: Herbert Cybulska

Alte Oper Frankfurt, Liverpool Oratorio von Sir Paul McCartney, 20:00 Das Bett, Glowing Ember Festival Hessen, 19:30 Dreikönigskeller, Achtung Spitfire Schnell Schnell!!, 21:00 Frankfurt Art Bar, Friday Live Jazz, 20:30 Internationales Theater, Paris Washboard, 20:00 Zoom, Kayef, 20:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Schwarze Elf - Fastnachtssitzung Zauber und Magie, 19:31

Nidda Kur- und Touristik-Info Bad Salzhausen, Kräuterseminar mit Anja Seipel, 14:30

Wetzlar Solarpark, Flohmarkt, 8:00 Stadthalle, Galaprunksitzung, 18:33

VORTRAG Frankfurt Schauspiel Frankfurt, Thementage Erfindung Europa, 10:30 theaterperipherie im Titania, theaterperipherie - real talk / Vol. 1 periphere Blicke, 19:30

Gießen Kongresshalle, Reinhold Messer: ÜberLeben, 20:00Reinhold Messer: ÜberLeben, 20:00 Mathematikum, Kindervorlesung mit Prof. Beutelspacher. Thema: Geheimcodes, 11:00 Vitos-Kapelle, „Katzenkönig“ - Charly Weller liest aus seinem neuen Kriminalroman, 20:00

12. Sonntag

BÜHNE Bad Nauheim Theater am Park, „Altweibersommer - 2 Frauen im Auftrag der Hormone“, 18:00

Frankfurt Bäppi's Theatrallalla, Die Bäppi Fassenachtsshow 2017, 18:00 Circus, Night Queens, 20:00 Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 18:00 Die KÄS, Arnulf Rating - Akut, 18:00 Die Schmiere, Happy End mit Flaschenpfand, 19:00 Frankfurt Art Bar, Theater Requisit Improvisationstheater, 19:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 18:00 Galli Theater, Ehekracher, 19:00 Gallus Theater, HfMDK ZuKT - Wintertanzprojekt 2017, 20:00 Kellertheater, Biedermann und die Brandstifter, 14:00 Mousonturm, Princess Studies, 18:00

JAZZ 11.2.. | 21 Uhr

NOVALIS. HYMNEN AN DIE NACHT

NICE BRAZIL GROUP FEAT. PORTINHO

Theater Willy Praml, Frankfurt

Jazzkeller, Frankfurt

›› Infos & Tickets: www.theater-willypraml.de

›› Infos & Tickets: VVK/AK: 20 €, www.jazzkeller.com

„Abwärts wend ich mich zu der heiligen, unaussprechlichen, geheimnisvollen Nacht ...“. Willy Praml befragt einen Text, den er als Jugendlicher vor 60 Jahren begeistert auswendig gelernt hat. Kein Rückwärts-Erinnern, sondern ein Abwärts-Steigen an den elterlichen Holztisch. Die bedeutendste Dichtung der Frühromantik als Manifest des Nicht-Vollendeten, des hinter dem Licht Existierenden, des Unentdeckten, des der Zukunft Vorbehaltenen.

Nice Brazil kommt aus São Paulo. Geboren und aufgewachsen in Brasilien,lebt sie seit Anfang der 90er Jahre in Deutschland und hat inzwischen an verschiedenen musikalischen Projekten und Festivals mitgewirkt. Ihr Debütalbum „Meu Caminho“, das auf Anhieb hervorragende Kritiken erhielt, ist ein Tribut an die Komponisten und Interpreten, die ihr musikalisches Leben begleitet und beeinflusst haben.

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 53

53

24.01.17 16:44


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Oper, Don Giovanni, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Die Physiker, 19:30Die Schwarze Flotte, 20:00 Stalburg Theater, Kill me, Kate - Die gezähmte Widerspenstige, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 18:00 Theater Lempenfieber, Der dressierte Mann, 18:00 Theater Willy Praml, Novalis - Hymnen an die Nacht, 18:00 theaterperipherie im Titania, Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, 17:00

Gießen Stadttheater, vorgestellt - Titus Andronicus - Ein Machtspiel, 11:00Ödipus auf Kolonos / Antigone - Dramen von Sophokles, 19:30 Tinko, Dornröschen, 1₆:00 taT-Studiobühne, Raus aus dem Haus, 11:00König Ödipus - Soloabend mit Martin Gärtner, 20:00

Hanau Olof-Palme-Haus, Der Hexer, 18:00

Rüsselsheim

Gießen

Das Rind, Little Vintage Orchestra, 20:00

ZiBB, Christina Sato: HAIKU - japanische Kurzgedichte, 11:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Tanznacht, 19:00

Frankfurt Feinstaub, Kiwi SouNZ, 19:00 Orange Peel, Salsocial, 20:00

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

SONSTIGE Alsfeld Hessenhalle, Antik & Trödelmarkt, 8:00

Bad Homburg Sinclair-Haus, Führung am Sonntag, 11:15

Hofheim

private

Marburg

Neu Isenburg Treffpunkt, Schwarze Grütze - Notaufnahme, 17:00

Offenbach Capitol Offenbach, Das Phantom der Oper, 17:00

MUSIK

Montag

BÜHNE Darmstadt Centralstation, Katrin Bauerfeind - Hinten sind Rezepte drin, 20:00

Frankfurt Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Die Katakombe, Irrungen, Wirrungen, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Amerika, 20:00 Stalburg Theater, Kunst, 20:00

Gießen

ShowSpielhaus, Der TeufelsGreis mit B. Westenberger, 19:00 Kulturladen KFZ, Kreuz & Quer und Tom Teuer: „Heute: Dick & Doof“, 15:00 Theater am Schwanhof Bühne, Was ihr wollt - von William Shakespeare, 19:30 Waggonhalle, Clowntheater Gina Ginella: „Taluli im Märchenland“, 15:00ZAC Wintervarieté 2017, 18:00

13. Mathematikum, Zauberkunst hoch2, 19:30

Kontaktanzeigen ab

Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: Saitensprünge, 15:30

Marburg

Frankfurt

Gießen

Langen Neue Stadthalle Langen, Kurpfälzisches Kammerorchester, 19:30

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Lambchop, 20:00

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Offenbach Hafen ₂, Anders Enda Barnet, 1₆:00

Nidda Bürgerhaus Bad Salzhausen, Tanztee mit Otmar Böhm, 15:00

Wetzlar KulturStation, Vernissage „Ge-Sicht“, 11:00 REWE/Rossmann, Flohmarkt, 8:00 Stadthalle, Seniorenfasching, 14:00

VORTRAG Frankfurt Neues Theater Höchst, Leonardo da Vinci Zweitausend und Siebzehn, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Thementage Erfindung Europa, 12:00

SONSTIGE Bad Nauheim Stadtbücherei, Bücherei Allerlei: Spielnachmittag, 15:30

Erwin-Piscator-Haus, Die Nacht der Musicals, 20:00 Waggonhalle, Wintervarieté: Jan Mattheis - Solo-Programm, 20:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Kikeriki Theater auf Tour: Achtung Oma, 20:00

Offenbach Capitol Offenbach, Doctor Faustus‘ Magical Circus Part II, 19:30

MUSIK Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Apocalyptica, 20:00 Batschkapp, Gotthard, 19:00 Jahrhunderthalle, Rainhard Fendrich, 20:00 Nachtleben, Moulettes, 20:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Willy Astor, 20:00

Mainz

Frankfurt

Frankfurter Hof Mainz, Faisal Kawusi Glaub nicht alles, was du denkst!, 20:00

Roter Phönix /Salsa Conexion, Biodanza Special zum Valentinstag, 20:00

Marburg

Gießen

Theater am Schwanhof Black Box, David Bowie - The Return of Ziggy Stardust, 19:30

ZiBB, Malkurs für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, 17:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Kikeriki Theater auf Tour: Achtung Oma, 20:00

MUSIK Darmstadt

Gießen

Centralstation, One Billion Rising mit Sookee, 20:00

Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00

Frankfurt

VORTRAG Bad Nauheim Ev. Gemeindezentrum Wilhelmskirche, Vortragsreihe Geschichte 2017: PD Dr. habil. Volkmar Ortmann, 19:30

Frankfurt Jazzkeller, Lessons In Jazz - Jazzgeschichte(n), 20:00 The English Theatre, Die Superpoeten Poetry Slam Deluxe, 19:30

Dienstag

www.groessenwahn-verlag.de

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Kongresshalle, 4. Große Puppen-, Bären- und Spielzeugbörse, 10:00

Kulturzentrum Franzis, „after work & all together“ Jeder ist anders!, 18:00

14.

Bad Nauheim

Capitol, Reise-, Natur- und Dokumentarfilmreihe: „Namibia - Ehemalige Deutsche Kolonie“, 11:00

Alte Oper Frankfurt, 8. Internationaler Dirigentenwettbewerb, 11:00 Batschkapp, Olexesh, 19:00 Festhalle, Avenged Sevenfold, 19:00 Jazzlokal Mampf, Three Jazz, 20:30 Stalburg Theater, Veronika Todorova, 11:30

Wetzlar

Erwin-Piscator-Haus, Foyer, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit / Marburg liest Proust, 18:00

Butzbach

Bad Nauheim

Feinstaub, Another Imperial Wednesday, 19:00 Velvet Club, What'Up Monday, 22:00

Marburg

5,– €

Badehaus ₅ Sprudelhof, Tango Argentino - Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen, 18:00 Tourist Information, Stadtführung Bad Nauheim, 14:00 Trinkkuranlage, Konzertsaal, Kreppelsitzung der Hiesbach Karnevalisten e.V. - Saalfastnacht, 14:00

PARTY Frankfurt

BÜHNE Frankfurt Deutsches Architekturmuseum, Projektionen, 19:00 Die Katakombe, Irrungen, Wirrungen, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Salim All Laykum - Comedy Mix, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Kellertheater, Am Horizont, 10:00 Mousonturm, Dieser Witz trägt einen Bart - Der Chor und seine Beziehung zum Unbewussten, 20:00 Neues Theater Höchst, Rolf Miller Alles andere ist primär!, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Terror, 19:30Ich, ein Anfang, 20:00 Stalburg Theater, Wer kocht, schießt nicht, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Gießen Jokus, Poetry Slam, 20:00

Alte Oper Frankfurt, Radu Lupu, 20:00 Club Oye, LifeTime Band, 18:00 Frankfurt Art Bar, Funk5, 20:30 Jazzlokal Mampf, Johannes Mössinger, 20:30 Nachtleben, Almanac, 20:00 Orange Peel, Blues/Soul/Funk Session mit Tommie Harris & Friends, 20:30 Spritzehaus, Jam Session, 21:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Honey Pie, 20:00

Gießen Irish Pub, Micke & Lefty, 21:00

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „Che Sudaka“, 20:30

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Sons of Noel and Adrian, 20:00

PARTY Frankfurt Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Feinstaub, Country Jamboree, 19:00 Willie James, Ladies Night, 18:00

Gießen Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

Hanau Culture Club, Best of Love Songs mit Tofino & Friends - Valentinstags Special, 20:00

SONSTIGE Bad Nauheim Tourist Information, Kaffeeköstlichkeiten in Bad Nauheim, 1₆:00Rundgang mit dem Nachtwächtergehilfen, 19:00

Offenbach CinemaxX Offenbach, FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

VORTRAG Frankfurt Literaturhaus, Almut Klotz - Fotzenfenderschweine, 19:30 Romanfabrik, Thomas Gsella - Saukopf Natur, 20:00

15. Mittwoch

BÜHNE Darmstadt Centralstation, Faisal Kawusi - Glaub nicht alles, was du denkst!, 20:00

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Falco - Das Musical, 20:00 Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Deutsches Architekturmuseum, Projektionen, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Achim Sam - Iss Was!?, 20:00 Die Schmiere, Der Teufel sitzt im Abteil, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Jahrhunderthalle, Sissi, 20:00 Kellertheater, Am Horizont, 10:00 Mousonturm, Dieser Witz trägt einen Bart - Der Chor und seine Beziehung zum Unbewussten, 20:00 Neues Theater Höchst, Rolf Miller Alles andere ist primär!, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Kunst, 19:30Ich, ein Anfang, 20:00 Stalburg Theater, Rapunzel-Report, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

LAMBCHOP Frankfurter Hof, Mainz Kurt Wagner und seine Band Lambchop veröffentlichen seit rund 30 Jahren in schönster Regelmäßigkeit beseelte Indie-Folk-Country-Platten. Auch das elektronisch infizierte „FLOTUS“, zwölftes Album der Gruppe aus Nashville, macht da keine Ausnahme.

COVER 11.2. | 20 Uhr

BIG TIME FAB Frankfurt Art Bar, Frankfurt

Eine Band mit fünf Frankfurter Musikern, die sich seit Jahrzehnten kennen und schätzen. 2015 schlossen sie sich zusammen, um die Musik zu feiern, die ihre besten Momente früher wie heute begleitet. Musik, die in Hirn, Herz, Bauch und Beine geht. Die versierten Musiker spielen ihre Lieblingstitel, wie sie schon immer einmal gespielt werden sollten; ob R&B, Soul, Funk oder Rock, ob Genre-Klassiker oder Geheimtipps der Tanzfläche: BIG TIME nimmt dich mit auf eine Reise durch bewegte Zeiten und mitreißende Grooves.

54

INDIE 12.2. | 20 Uhr

›› VVK: 30, AK: 36 € Infos & Tickets: (0180) 55 700 70, www.frankfurter-hofmainz.de

KLASSIK 13.2. | 20 Uhr

APOCALYPTICA Alte Oper, Frankfurt

Seit seiner Gründung 1993 hat das aus vier Cellisten bestehende finnische Quartett Apocalyptica nicht nur sieben erfolgreiche Alben veröffentlicht, sie haben mit ihrer Mischung aus Streicher-Klassik und Heavy Metal auch ein eigenes Genre begründet, das nicht nur Metallica-Fans gut finden. ›› VVK: 31–54 € Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.alteoper.de

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 54

24.01.17 16:44


MUSIK

Friedrichsdorf

Frankfurt

Forum Friedrichsdorf, Bodo Bach - Pech gehabt, 20:00

Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Mittwochsmilonga - Tangotanzabend Academia, 21:30

Darmstadt

Gießen

Frankfurt

Langen Neue Stadthalle Langen, Philip Simon - Anarchophobie: Die Angst Vor Spinnern, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, 9₆. Poetry Slam, 20:00 Theater am Schwanhof Bühne, Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui von Bertholt Brecht, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Johann König - Milchbrötchenrechnung, 20:00

Irish Pub, Cocktailwürfeln, 21:00

Wetzlar Stadthalle, Kinderfasching, 14:11

VORTRAG Bad Nauheim Badehaus ₂ Sprudelhof, Literarische Reihe: Jens Rosteck, 19:30

Frankfurt Literaturhaus, Kopf & Hörer - Der Frankfurter Hörbuchrückblick, 19:30

16.

MUSIK Frankfurt Das Bett, Rantanplan, 20:30 Frankfurt Art Bar, Blues Session, 20:30 Jazzkeller, Jazz Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Lilli Janik Quartett, 20:30 Nachtleben, Götz Widmann, 19:00 Ponyhof, The Ataris, 20:30

Gießen Kongresshalle, Benefizkonzert Gießen hilft: „Das Finale Festival“, 19:30 Ulenspiegel, Big-G Allstars - Open Stage, 20:30

Mainz Frankfurter Hof Mainz, The United Kingdom Ukulele Orchestra, 20:00

Offenbach Hafen ₂, Desoto Caucus, 20:00

Weilburg Café Ententeich, Prita Grealy, 20:00

PARTY Bad Nauheim Die Scheune, Singer-/Songwriter Di Mari, 20:00

Frankfurt Brotfabrik, Salsa Disco, 21:00 Club Oye, #Oye ElectricCity, 23:00 Cooky's Club, Turn it Up!, 23:00 Feinstaub, Gold Soundz, 19:00 Willie James, Soul Shack, 18:00

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

SONSTIGE Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Kostenloser Tanzkurs (anschliessend Tanzabend), 20:00

Bad Nauheim Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Mehrgenerationen-Kennenlerncafé, 14:30Repair-Café, 15:00 Seminarräume Britta Mildenburger, Seminar: Auszeit für die Seele, 18:00

Centralstation, Moya Brennan, 20:30 Alte Oper Frankfurt, Sabine Meyer, Nils Mönkemeyer, William Youn, 20:00 Das Bett, SchoolJam, 18:00 Frankfurt Art Bar, Open Stage, 20:30 Gibson, Urban Club Band, 20:00 Internationales Theater, Not a Refugee: Fest der Saiteninstrumente, 20:00 Jahrhunderthalle, Ina Müller, 20:00 Jazzkeller, Gary Smulyan Quartet, 21:00 Nachtleben, Götz Widmann, 19:00 Orange Peel, Piet Klinger`s Spotlight on Swing, 20:30 Ponyhof, Lady Moustache (Rock) + Mental Reservation (Indierock), 20:00Bandsupporter Session, 20:30 Romanfabrik, Jens Düppe Quartett, 20:00

Gießen Irish Pub, Miller & Heath & Annie Lee, 21:00 Ulenspiegel, Fee, 20:30 taT-Studiobühne, gastspiel - POCO PIU, 20:00

Donnerstag

BÜHNE

Marburg

Frankfurt Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Stephan Bauer - Vor der Ehe wollt` ich ewig leben, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Ich möchte lieber nicht, 19:30 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Interkulturelle Bühne, Frau Müller muss weg, 20:00 Mousonturm, Next to near, 20:00 Neues Theater Höchst, LaLeLu - Muss das sein? - Das Trendprogramm, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Terror, 19:30Amerika, 20:00 Stalburg Theater, John Wayne war nie in Offenbach, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Gießen

Kulturladen KFZ, Konzert: „Die Höchste Eisenbahn“, 20:30

Offenbach Irish Pub Bogside e.V., Used Twins Brother, 20:30

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Discofox Fever, 20:00

Frankfurt Club Travolta, Living Room!, 23:00 Cooky's Club, Urban Jungle, 23:00 Feinstaub, Konzept: Random, 19:00 Moon 13, White Smoke & Black Moon, 22:00 Silbergold, Play, 23:00 Willie James, Feierabend, 18:00

Gießen Scarabée, Beatkonsum Zirkus Panne, 23:00

Kongresshalle, Nicole Jäger: Ich darf das, ich bin selber dick, 20:00Nicole Jäger: Ich darf das, ich bin selber dick, 20:00

SONSTIGE Gießen

Hofheim

Hessenhalle, BAUExpo 2017, 10:00

ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 20:00

VORTRAG

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Rolf Miller Alles andere ist primär!, 20:00

Marburg Theater am Schwanhof Black Box, Die Marquise von O... - nach der Erzählung von Heinrich von Kleist, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Offenbach

Bad Nauheim Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Usbekistan entlang der Seidenstraße zu den alten Städten, 19:30 Stadtbücherei, Vorlesestunde für 3-₆ Jährige, 15:30

Frankfurt Literaturhaus, Kathrin Schmidt - Kapoks Schwestern, 19:30

Klingspor-Museum, Johan vom Po entdeckt Amerika, 20:00

Hanau Kulturforum Hanau, Jo van Nelsen liest sie Schlangendame von O. J. Bierbaum, 19:30

17. Freitag

BÜHNE Bad Nauheim Theater am Park, „Amore et Problemi“ - Musikcomedy mit Alexandra Gauger, 20:00

Frankfurt Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Fatih Cevikkollu - Emfatih, 20:00 Die Schmiere, Reform mich, Baby!, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Ich möchte lieber nicht, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Männerschlussverkauf, 20:00 Gallus Theater, Heike Michaelis und Regina Fischer - Reisefieber, 20:00 Interkulturelle Bühne, Frau Müller muss weg, 20:00 Jahrhunderthalle, Nicole Jäger - Ich darf das, ich bin selber dick, 20:00 Kellertheater, Die Herzogin von Malfi, 20:30 Neues Theater Höchst, LaLeLu - Muss das sein? - Das Trendprogramm, 20:00 Oper, Der Spieler, 19:30 Schauspiel Frankfurt, Die Physiker, 19:30Kohlhaas, 20:004.48 Psychose, 21:15 Stalburg Theater, Captain's Dinner, 20:00 Theater Willy Praml, Novalis - Hymnen an die Nacht, 20:00

Gießen Stadttheater, Die Schmachtigallen landen einen Hit, 19:30 taT-Studiobühne, Häuptling Abendwind - Operette, 20:00

Hattersheim Der Posthofkeller, Duelle - Die Waffeln der Frau ..., 20:00

Hofheim ShowSpielhaus, Abdelkarim - Staatsfreund Nr. 1, 20:00

Marburg Erwin-Piscator-Haus, Premiere: Step In to the sea, 20:00 Theater am Schwanhof Bühne, Der eingebildete Kranke - von Molière, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

MUSIK Bad Homburg Kulturbahnhof Bad Homburg, Le Bang Bang, 20:00

Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: „Matthias Keller“, 19:30

Darmstadt Centralstation, Lichtenberg, 20:30

Dreieich Haus Falltorweg, Jazz in der Burg Reloaded 1989, 19:30

Eppstein Wunderbar Weite Welt, Miller Anderson Band, 20:00

Frankfurt Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Latin-Jam, 20:30 Alte Oper Frankfurt, hr-Sinfonieorchester, 20:00 Brotfabrik, Ebo Taylor & The Saltpond City Band, 20:00 Das Bett, Nachtmahr, 20:30 Dr.Hoch's Konservatorium, Music for a better World - Benefizkonzert für Greenpeace, 19:30 Frankfurt Art Bar, Friday Live Jazz, 20:30 Haus der Begegnung, Nachttierhaus, 20:00 HoRsT, Jason Manns und Rob Benedict, 20:00 Internationales Theater, Piazzolla by Pecznik, 20:00 Jazzlokal Mampf, Amra Mothes & Natalya Karmazin, 20:30 Nachtleben, Richter, 20:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Markus Segschneider, 20:30

Gießen Irish Pub, Garden of Delight, 21:00

Grünberg Jazz-Club, Bernd Theimann Klassik-Jazz Trio, 20:30

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, Ali Neander Projekt feat. Hellmut Hattler, 21:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Butzbach Busters Workshop, Dance Attack, 22:00

Frankfurt Batschkapp, Idiot Ballroom, 23:00 Club Oye, #Shout Out, 22:00 Club Travolta, Yeah!, 23:00 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 Feinstaub, La Vida Tombola, 19:00 Festhalle Hausmann, Hippie 70 und 80er Party, 18:00 Gibson, DJ Katch's Urbanice, 23:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Moon 13, Ladies Night, 22:00 Orange Peel, Die große 80/90er Party, 22:00 Ponyhof, Tanz mal drüber nach, 23:00 Silbergold, Am End, 23:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, Zwei Jahre - Hast du Bock drauf?, 23:00 Willie James, TGIF, 21:00 Zoom, 25 Years of Hip-Hop and R&B From 1980 – 2005, 23:00

Gießen Admiral Music Lounge, Supreme all night long - von DJ Supreme, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 Scarabée, Radio Retro Revolution, 22:00

Hanau Culture Club, Club30 - Party für Gäste um & ab 30, 21:00

Offenbach Hafen ₂, Success Stories, 23:00

Ranstadt Black Inn, House of Rock, Metal & Alternative, 22:00

SONSTIGE

Lich Kinokneipe Statt Gießen, The Small Easy - Original New Orleans Jazz, 20:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Michail Lifits, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „Dona Rosa“, 20:30

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Undercure, 20:30

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: Duo Bravo, 15:00

Oberursel Artcafe Macondo, Mark Eliah, 20:00

Offenbach Capitol Offenbach, A Tribute to Freddie Mercury, 20:00

Frankfurt Tanzschule Carsten Weber, TangoBar, 21:00

Gießen Hessenhalle, BAUExpo 2017, 10:00 Jokus, Mache deine eigenen Tracks! Musikproduktion und Songwriting im HipHop-Studio, 1₆:00 MUK, Open Stage, 20:00 Stadttheater (Foyer), foyer um fünf Elend und Dreck als Bestseller, 17:00

Langen Neue Stadthalle Langen, Triathlon Convention Europe 2017, 1₆:00

VORTRAG Gießen ZiBB, Tschechischer Abend mit Marketa Roska und Renata Schmidt, 18:00

ROLF MILLER

EUROPA IM UMBRUCH Die Diskussion verspricht, interessant zu werden: Nikolaus Blome (stellvertretenderChefredakteur BILD) und Jakob Augstein (Verleger „Der Freitag") diskutieren über die anstehenden Wahlen in Frankreich und Deutschland, die Flüchtlingskrise, den internationalen Terrorismus, den Brexit, den Amtsantritt von Donald Trump und die damit verbundenen Folgen, die gar nicht absehbar sind. ›› Anmeldung: achim.guessgen@hlz.hessen.de, (0611) 32 40 20, Eintritt frei!

KABARETT 14.+15.2. | 20 Uhr

Foto: Guido Schröder

Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt

Bei Rolf Millers viertem Kabarettprogramm spürt man schnell, wo’s langgeht Millers Alter Ego würde sagen: „So gut, dass es schon wieder blöd ist.“ Miller erhielt zuletzt den deutschen Kabarettpreis. Denn keiner versteht es so gut wie er, mit Banalem Kompliziertes auszudrücken. Er spricht hinterhältig indirekt Wahrheiten aus, die weh tun. ›› VVK: 22,70/24,90 €, AK: 24,50 /26,50 € Tickets: neues-theater.de

JAZZ 18.2. | 19 Uhr

Foto: dto

Foto: Franziska Sinn

VORTRAG 13.2. | 19.30 Uhr

Neues Theater Höchst, Frankfurt

37. ZULU’S BALL Bürgerhaus, Schwalbach

Beim jährlichen Zulu’s Ball verwandeln sich die Räume des Bürgerhauses in eine Jazz-Hall à la New Orleans. Jazz- und Blues-Freunde können sich auf tolle Musiker freuen und eine Nacht lang „Mardi Gras“ feiern. Mit dabei traditionell das Swing Dance Orchestra aus Berlin, die Matchbox Blues Band und Marco Marchi and the Mojo Workers. Mit Michael van den Valentyn und Fraser Gartshore zeigen zwei Meister des Klavierspiels ihr Können in der Piano Bar. ›› VVK: 34 €, Infos & Tickets: www.ticket-regional.de

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 55

55

24.01.17 16:44


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Büchergilde am Wochenmarkt, Eduard Drahnel liest aus seinem Buch „Das Summen der Bienen“, 19:00

Wetzlar KulturStation, Schachnovelle, 19:30

18.

Gießen Kongresshalle, Die kleine Meerjungfrau - Das Musical, 15:00. Die kleine Meerjungfrau - Das Musical, 15:00 Stadttheater, premiere - Titus Andronicus - Ein Machtspiel, 19:30 Tinko, Bremer Stadtmusikanten, 1₆:00 taT-Studiobühne, O Wand, 20:00

Hanau Congress Park Hanau, Oliver Twist, 19:30

Bad Nauheim Theater am Park, „Sprechpause“ - Kabarett mit Frieda Braun, 20:00

Bad Vilbel Theater Alte Mühle, Kabarettbundesliga 5. Spiel - Helmut Sanftenschneider vs. Falk, 20:00

Darmstadt Centralstation, Der FFH-Dummfrager live - Das Beste aus 11 Jahren!, 20:00

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Claus von Wagner - Theorie der feinen Menschen, 20:00 Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, LaLeLu - Muss das sein? - Das Trendprogramm, 20:00 Die Schmiere, LateNight um Acht, 20:00 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Ich werde sein - Das Drama Rosa Luxemburg, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Männerschlussverkauf, 20:00 Gallus Theater, Heike Michaelis und Regina Fischer - Reisefieber, 20:00 Interkulturelle Bühne, Frau Müller muss weg, 20:00 Jahrhunderthalle, Legend Of Love - Eine Geschichte von der Seidenstraße, 20:00 Kellertheater, Biedermann und die Brandstifter, 14:00Die Herzogin von Malfi, 20:30 Mousonturm, Working title (the loneliest whale in the world for 8 hours in HD), 18:00Not my revolution, if... - Die Geschichten der Angie O., 20:00 Neues Theater Höchst, Jürgen Becker Volksbegehren, 20:00 Oper, Don Giovanni, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Die Blechtrommel, 19:30. Ich, ein Anfang, 20:00Ich hätte gern den Charme von Adriano Celentano, 21:30 Stalburg Theater, Captain's Dinner, 20:00 Steigenberger Hotel Metropolitan, SEM: Spionage - Erpressung - Mord, 19:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 19:30

Irish Pub, The Heads, 21:00 Jokus, Konzert: Eric Fish & Friends, 19:00 Vitos-Kapelle, Konzert: „Liquid Move“, 19:30

Cooky's Club, Go Hard or Go Home, 23:00 Gibson, Gibson loves Saturdays, 23:00 HoRsT, VinylRaiders Party, 22:00 Leonhard's, 7 - party with a view, 21:00 Moon 13, Dollar, ₆ ... & more, 22:00 Nachtleben, Welcome To The Robots, 23:00 Orange Peel, Swing the Alarm, 22:30 Ponyhof, Klub Konkurs - Best Of Pop, 23:00 Room, thirsty - endlich wieder erwachsen feiern, 21:00 Silbergold, Fanklub, 23:00 Tanzhaus West & Dora Brilliant, Electric Grooves, 23:00 Velvet Club, 90s Reloaded, 22:00 Willie James, Dine Drink Dance, 21:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Hofheim

Gießen

Friedrichsdorf Garniers Keller, Guido Duclos, 20:00

Samstag

BÜHNE

Feinstaub, The Recalls, 19:00 Frankfurt Art Bar, Philip Wibbing Groove Kabinett, 20:30 Internationales Theater, Edson Cordeiro, 20:00 Jazzkeller, Nicole Metzger Quintett, 21:00 Jazzlokal Mampf, Berry Blue Trio, 20:30 Nachtleben, Motörblast, 19:30 Orange Peel, Song Slam, 19:00 Zoom, Haiyti & Trettmann, 20:00

Gießen

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Marburg Erwin-Piscator-Haus, Step In to the sea / + zusätzl.um 20 Uhr, 15:00 Lomonossow-Keller, Das kalte Herz, 20:00 Theater am Schwanhof Black Box, Bartleby (UA) - Eine Intervention von Dirk Raulf und Martin Schulze, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Nidda Parksaal Bad Salzhausen, nidda satirisch - Ingo Börchers macht „Ferien auf Sagrotan“, 20:00

Offenbach Capitol Offenbach, Primadonni, 19:00 Theater t-raum, Liebe Second Hand, 20:00

Ortenberg Brettl-Palast, Renate Bergmann „Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker“, 20:00

Rodgau Bürgerhaus Nieder-Roden, Annette Postel - Auszieh’n, 20:00

Rödermark Kelterscheune, Suchtpotential - Alko-Pop 100 Vol. %, 20:00

GAY Frankfurt Orange Peel, 1001 Gay Oriental Night, 23:00

MUSIK Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Kurkonzert: „Romantik-Duo“, 15:30

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Baiba Skride & Göteborger Symphoniker, 20:00 Batschkapp, Bonobo, 18:30 Das Bett, Igor Rasteryaev, 20:00 Dreikönigskeller, J.P. Harris, Chance McCoy und Country Jamboree, 21:00

ShowSpielhaus, (W)interkeltisches Folkfestival, 20:00

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Kinga Glyk, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, Emergenza Festival: Vorrunde 1, 19:00

Mühlheim Schanz Kulturhalle, RoxxBusters, 20:30

Neu Isenburg Treffpunkt, Ali Neander feat. Hellmut Hattler, 20:00

Offenbach KJK Sandgasse, Kai und Funky von Ton Steine Scherben & Gymmick, 20:30 Stadthalle Offenbach, Nikolai Baskov, 18:00

Rauischholzhausen Schloss Rauischholzhausen, Klavierabend mit Rezitator Lutz Görner und Nadia Singer, 20:00

Wettenberg KuKuK Kunst- und Kulturkreis e.V., Sigrun Bepler & Burkhard Mayer, 19:30

Wetzlar Kulturzentrum Franzis, M.T. Wizzard feat. Ax Genrich, 21:00 Kleine Bühne, Bigfoot, 21:30

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Bad Nauheim Trinkkuranlage, Konzertsaal, 1. Kostümsitzung: Saalfastnacht, 20:00

Butzbach Busters Workshop, 90er-Party, 22:00

Darmstadt Centralstation, Mellow Weekend: Classic, 22:00

Frankfurt Batschkapp, Ohrwürmer Hitmix, 23:00 Club Oye, #CodeLove, 22:00 Club Travolta, Geil!, 23:00

JAZZ

56

Hanau Culture Club, Black Night Disco Party, 22:00

Marburg Till Dawn, Classic Rock Night, 22:00

Nidda Lokschuppen Kulturbahnhof, Lokschuppen Fassnacht, 19:11

Ranstadt Black Inn, Sonic Saturday Seduction, 22:00

Wetzlar KulturStation, Tanzabend „Let´s Dance“, 20:00 Technodisco, Demolition w/ Epyleptika, 23:00

SONSTIGE Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen, Große Fastnachtsschau, 19:11

Frankfurt Festhalle, Final Fantasy Convention 2017, 8:00 Festhalle Hausmann, Maskenball, 18:00 Festhalle Messe Frankfurt, FINAL FANTASY XIV Fan Festival 2017 Frankfurt, 10:00 Tanzschule Carsten Weber, Swing High, 20:00

Friedberg Stadthalle, Traditionelle Sitzung, 20:11

Gießen Hessenhalle, BAUExpo 2017, 10:00 Jokus, Mache deine eigenen Tracks! Musikproduktion und Songwriting im HipHop-Studio, 11:00

Langen Neue Stadthalle Langen, Triathlon Convention Europe 2017, 10:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Kümmler - Faschingssitzung, 19:31

Wetzlar Solarpark, Flohmarkt, 8:00 Stadthalle, Kappengala, 18:33

19. Sonntag

BÜHNE

Hanau Culture Club, Nicolai Friedrich - Verzaubert, 20:00

Hofheim ShowSpielhaus, Gag & Breakfast - mit Mark Britton, 10:00

Marburg Lomonossow-Keller, Der Teufelsfuss & Die tanzenden Männchen, 20:00 Theater am Schwanhof Black Box, Bartleby (UA) - Eine Intervention von Dirk Raulf und Martin Schulze, 19:30 Waggonhalle, Wintervarieté: Martin Pfeiffer - Die große Show für kleine Leute, 15:00ZAC Wintervarieté 2017, 18:00

Romrod Schloss Romrod, KrimiDinner: Ein Leichenschmaus, 18:00

MUSIK Bad Nauheim

Theater am Park, „Der große Heinz Erhardt Abend“, 18:00

Ev. Gemeindezentrum Wilhelmskirche, Kammerkonzert-Reihe 2017: Karen Tanaka und Marc Pierre Toth, 19:30 Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: „Duo Saitenzeit“, 18:00

Frankfurt

Bad Vilbel

Bad Nauheim

Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 18:00 Die KÄS, LaLeLu - Muss das sein? - Das Trendprogramm, 18:00 Die Schmiere, Aufschwung in 3D, 19:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 18:00 Jahrhunderthalle, Legend Of Love - Eine Geschichte von der Seidenstraße, 19:00 Kellertheater, Biedermann und die Brandstifter, 14:00 Mousonturm, Not my revolution, if... Die Geschichten der Angie O., 18:00Working title (the loneliest whale in the world for 8 hours in HD), 20:00 Neues Theater Höchst, Andrea Bongers - Bis in die Puppen, 19:00 Oper, Les Troyens / Die Trojaner, 1₆:00 Schauspiel Frankfurt, Eine Familie, 1₆:00Alkestis, 18:00 Stalburg Theater, John Wayne war nie in Offenbach, 20:00 The English Theatre, Monty Python's Spamalot, 15:00Monty Python's Spamalot, 19:30 Theater Lempenfieber, Der dressierte Mann, 18:00 Theater Willy Praml, Novalis - Hymnen an die Nacht, 18:00

Gießen Kongresshalle, Rizoma Equilibrium, 20:00 Stadttheater, vorgestellt - Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone, 11:00Fegefeuer in Ingolstadt - Schauspiel von Marieluise Fleißer, 19:30 Tinko, Bremer Stadtmusikanten, 1₆:00 taT-Studiobühne, Der Ring des Nibelungen - leicht gekürzt / + zusätzlich um 20 Uhr, 15:00

Theater Alte Mühle, Andreas Neubauer & Jean-Philippe Bordier, 11:00

Darmstadt Staatstheater Darmstadt, Lizz Wright, 19:30

Frankfurt Batschkapp, The Notwist, 19:00 Elfer Music Club, SPH Bandcontest, 17:00 Frankfurt Art Bar, Taunus Big Band, 12:00 Jazzkeller, Gerdband, 20:00 Jazzlokal Mampf, KMS, 20:30 Nachtleben, Ost + Front, 19:00

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Oberursel Artcafe Macondo, Kunstgriff meets Macondo - Jazzfrühstück, 11:00

Rüsselsheim Das Rind, Oliver Kraus & Band, 20:00

Weilburg Schloss, Konzert: „Der Weg zur Romantik“, 17:00

Wetzlar Café Vinyl, The Blank Tapes, 20:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Tanznacht, 19:00

Frankfurt Feinstaub, Locker aus der Hüfte ins Knie geschossen, 19:00 Orange Peel, Salsocial, 20:00

LIZZ WRIGHT

SARAH FERRI

ALEX CLARE

Staatstheater, Darmstadt

Brotfabrik, Frankfurt

Zoom, Frankfurt

Die aus Belgien stammendeSängerin und Songschreiberin Sarah Ferri setzt seit rund zehn Jahren auf eine charakteristische Mixtur aus Soul, Jazz, Pop und eine an Soundtrack-Legenden wie Ennio Morricone geschulte Orchestrierung. Neues Album: „Displeasure“.

Die US-Amerikanerin Lizz Wright gehört zu den begnadetsten Jazz, Gospel- und Blues-Vokalistinnen ihrer Generation. Die 36-jährige Tochter eines Predigers hat seit ihrem Debüt 2003 vier weitere gefeierte Alben veröffentlicht. In Darmstadt tritt Wright mit neuer Quintett-Besetzung auf.

19.2. | 19.30 Uhr

Admiral Music Lounge, planet radio Black Sushi - Das Beste aus Urban, Twerk, Dirty Beats und Hip Hop von planet radio Resident & Mr. Tone, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 MUK, Highlife Low budget, 23:00 Scarabée, Wild Hunt - Rock bis Metal, 22:00

Mathematikum, Führung durch das Mathematikum, 11:00

›› VVK: 26,90 € Infos & Tickets: (06151) 366 88 99, www. centralstation-darmstadt.de

JAZZ 21.2. | 20 Uhr

›› VVK: 22 € Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, www.brotfabrik.info

Mit seiner hypermodernen Mixtur aus Blues, Soul und Dubstep hat der Sänger Alexander George Clare weit über die üblichen Hipster-Kreise hinaus für Aufsehen gesorgt. Im Zoom stellt der 31-jährige Brite sein aktuelles, drittes Album „Tail of Lions“ vor.

SOUL 21.2. | 21 Uhr

›› VVK: 25 € Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, www.zoomfrankfurt.de

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 56

24.01.17 16:44


›› FRIZZ VERANSTALTER SHOOTER PROMOTIONS GMBH PRÄSENTIERT

DIE SCHMIERE Satire & Kabarett seit 1950

Mi., Do., Fr., Sa., So., Mi., Do., Fr., Sa., So., Mi., Do., Fr., Sa., So., Mo., Mi., Do., Fr., Sa., So.,

1. 2., 20h: Wählen Sie sich glücklich! ... 2. 2., 20h: Wählen Sie sich glücklich! ... 3. 2., 20h: Hauptsache egal - Irren ist Standard 4. 2., 20h: LateNight um Acht 5. 2., 19h: Der Teufel sitzt im Abteil 8. 2., 20h: Wählen Sie sich glücklich! ... 9. 2., 20h: Gastspiel: Die Reise des Goldfisch 10. 2., 20h: Hauptsache egal - Irren ist Standard 11. 2., 20h: LateNight um Acht 12. 2., 19h: Happy End mit Flaschenpfand ... 15. 2., 20h: Der Teufel sitzt im Abteil 16. 2., 20h: Wählen Sie sich glücklich! ... 17. 2., 20h: Reform mich, Baby! ... 18. 2., 20h: LateNight um Acht 19. 2., 19h: Aufschwung in 3D ... 20. 2. & Di., 21. 2. Gastspiel: Magic Monday (ausverkauft) 22. 2., 23. 2., 24. 2., 25. 2., 26. 2.,

20h: 20h: 20h: 20h: 19h:

10.06.17 FRANKFURT FESTHALLE

echoes

Barefoot To The Moon

AN ACOUSTIC TRIBUTE TO PINK FLOYD

23.01.2017 FRANKFURT ALTE OPER

01.02.2017 FRANKFURT BATSCHKAPP

03.02.2017 FRANKFURT ALTE OPER

15.02.17 FRANKFURT ALTE OPER

VER LEGT AUF 2017!

17.02.2017 OFFENBACH CAPITOL

Gastspiel: Die Reise des Goldfisch LateNight um Acht Für Menschen und Rindvieh ... Wählen Sie sich glücklich! ... Wählen Sie sich glücklich! ...

28.02.2017 FRANKFURT ALTE OPER

Mehr als 20 Welthits von

BONEY M.

MILLI VANILLI · LA BOUCHE · NO MERCY und weiteren Frank Farian Produktionen

02.03.2017 FRANKFURT ALTE OPER

02.03.2017 N-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

04.03.2017 HANAU COMOEDIENHAUS

11.03.2017 FRANKFURT ALTE OPER

www.die-schmiere.de www.facebook.com/dieschmiere

Foto: Jesse Kitt

Telefon 069 28 10 66

11.03.2017 FRANKFURT ALTE OPER 28.04.2017 ASCHAFFENB. STADTHALLE

NEUER TERMIN: 19.03.17 FRANKFURT ALTE OPER

WOLFGANG AMBROS

KRIS KRISTOFFERSON

& GÜNTER DZIKOWSKI

AMBROS pur!

LIVE 2017

24.03.2017FRANKFURT FRANKFURT ALTE 24.03.2017 ALTEOPER OPER

03.07.2017 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

LIVE 2017 04.07.2017 N-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

Lizz Wright 19. Februar 2017 Staatstheater Darmstadt 15.03. Younee 15.03. Michael Fitz 19.03. Stephan Sulke 25.03. Henni Nachtsheim 30.03. Mari Boine 05.04. Hildegard Lernt Fliegen 06.04. Balbina 08.04. Anna Depenbusch 09.04. die feisten 20.04. The Jesus And Mary Chain

www.formalin.de

08.02. Aynur 09.02. Rick Kavanian 14.02. One Billion Rising mit SOOKEE 15.02. Faisal Kawusi 16.02. Moya Brennan 18.02. Der FFH-Dummfrager 04.03. VIVA VOCE 05.03. Marlene Jaschke (Staatstheater Darmstadt)

26.03.2017 FFM NEUE BATSCHKAPP

57_FFM_0217.indd 1

25.07.2017 FFM NEUE BATSCHKAPP

4.8.2017

11.8.2017

18.8.2017

27.8.2017

LIVE

WIE EIN FEUERWERK

30 YEARS OF CLUB GUERILLA

10 JAHRE BURGENTOUR

NENA

DIE AMIGOS

SHANTEL & BCO

12.8.2017

GUESTS: RODGAU MONOTONES

DIRKSCHNEIDER · DORO · HARTMANN SEINE SCHÖNSTEN LIEDER

6.8.2017

16.8.2017

20.8.2017

24.09.2017

THE SOUND OF ISLANDS

OPEN AIR 2017

THE BOOMTOWN RATS HANAU ROCKS

19.8.2017

IN EXTREMO

5.8.2017

16.9.2017

MERCI, UDO JÜRGENS LAITH AL-DEEN WIEDER UNTERWEGS

ALBERT HAMMOND ROCKY HORROR SHOW FAUN SONGBOOK TOUR 2017

A LOVE & PEACE PRODUCTION

10.8.2017

17.8.2017

25.8. + 9.9.2017

VENEZIA FESTIVAL OPERA

THE TRIBUTE CONCERT

IM AUFTRAG DER LIEBE - TEIL 2

NABUCCO CENTRALSTATION / IM CARREE / DARMSTADT TICKETS/INFORMATIONEN: WWW.CENTRALSTATION – DARMSTADT.DE HOTLINE: 06151 7806–999 FACEBOOK.COM/CENTRALSTATION DARMSTADT

03.04.2017 FFM NEUE BATSCHKAPP

Konzert-Sommer Hanau 2017

WILLY ASTOR Centralstation: vom E-Werk zum Kulturwerk

12.12.2017 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

ABBA-NIGHT

DIETER T. KUHN

FRANKFURT-TICKET.DE ✆ 069 - 1340 400 | ADTICKET.DE ✆ 069 - 407 662 580

23.01.17 18:07


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Discofox-Party, 20:30

SONSTIGE Bad Nauheim Badehaus ₅ Sprudelhof, Tango Argentino - Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen, 18:00 Tourist Information, Stadtführung Bad Nauheim, 14:00

Frankfurt Festhalle, Final Fantasy Convention 2017, 8:00 Jahrhunderthalle, Modellbahnbörse, 10:00

VORTRAG Frankfurt Stalburg Theater, Jan Seghers mit Atilla Korap & Adrian Wille - Was aber ist Liebe?, 11:30

Friedberg

Dienstag

Theater Altes Hallenbad, Jo van Nelsen: Der röhrende Hirsch - Babba Hesselbach, 18:00

BÜHNE

20.

Frankfurt

Montag

BÜHNE Frankfurt

Friedberg Stadthalle, Seniorensitzung, 14:11

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Hessenhalle, BAUExpo 2017, 10:00 Mathematikum, Eröffnung der Kunstausstellung „Das kannst Du knicken!“, 12:00

Ein Buch, so wie die Stadt, in der wir leben:

Die Schmiere, Magic Monday, 17:00Magic Monday, 20:00 Gallus Theater, Abgebrühte Markteilnehmer*innen - Ein Tornado an Impressionen, 20:00 Neues Theater Höchst, Klaus Lage Blaue Stunde, 20:00 Schauspiel Frankfurt, United in Peace and Freedom, 20:00 Stalburg Theater, Vom kleinen Mann der wissen wollte wer ihm auf den Kopf g'schissen hat, 20:00

Marburg Waggonhalle, Wintervarieté: Marcus Jeroch - Seh Quenzen, 20:00

MUSIK Frankfurt

Marburg Café Aroma im historischen Schwanhof, Christina Martin feat. Dale Murray, 20:00

PARTY

Neue Stadthalle Langen, Triathlon Convention Europe 2017, 10:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, AKVN - Gemeinschaftssitzung, 15:11

Marburg Kulturladen KFZ, 2₆7. Marburger Abend, 20:00

Wetzlar

Theater Alte Mühle, 7. Bad Vilbeler Operngala, 20:00 Batschkapp, The Dark Tenor, 19:00 Brotfabrik, Sarah Ferri, 20:00 Club Oye, LifeTime Band, 18:00 Frankfurt Art Bar, Christian Rannenberg, 20:30 Mousonturm, The Colorist & Emiliana Torrini, 21:00 Orange Peel, Blues/Soul/Funk Session mit Tommie Harris & Friends, 20:30 Spritzehaus, Jam Session, 21:00

Mühlheim Schanz Kulturhalle, RudelSingSang zur Fastnachtszeit, 20:30

Cooky's Club, Basement Beats, 23:00

Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00

Marburg

Irish Pub, Pub Quiz, 21:00 ZiBB, Malkurs für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, 17:00

Marburg Kulturladen KFZ, Bilderbuchkino: „Der Ritter, der nicht kämpfen wollte“, 1₆:15

Bad Vilbel

Bad Nauheim

Theater Alte Mühle, Martin Zingsheim - Kopfkino, 20:00

Seminarräume Britta Mildenburger, Seminar: Auszeit für die Seele, 18:00

Frankfurt

Frankfurt

Die Katakombe, Irrungen, Wirrungen, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, John Doyle - Voll der Stress, 20:00 Die Schmiere, Die Reise des Goldfischs, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Internationales Theater, Le Dieu du Carnage, 20:00 Kellertheater, Biedermann und die Brandstifter, 19:00 Mousonturm, Ich bins deine Mutter, 20:00 Neues Theater Höchst, Alfons - Das Geheimnis Meiner Schönheit, 20:00 Oper, Don Giovanni, 19:00 Schauspiel Frankfurt, United in Peace and Freedom, 11:00Der zerbrochne Krug, 19:30Amerika, 20:00 Stalburg Theater, Rapunzel-Report, 20:00

Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, Mittwochsmilonga - Tangotanzabend Academia, 21:30

Marburg Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

MUSIK Eppstein Offenbach CinemaxX Offenbach, FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

VORTRAG Frankfurt Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Nora Gomringer & Philipp Scholz - Peng Peng Peng!, 19:30 Romanfabrik, Dzevad Karahasan - Der Trost des Nachthimmels, 20:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Jo Van Nelsen Liest Die Hesselbachs - Der Kriminalfall, 20:00

Marburg Kulturladen KFZ, PLANETVIEW präsentiert: Abenteuer Ozean, 19:30

22. Bad Nauheim Badehaus ₂ Sprudelhof, Kleinkunst-Reihe: Reiner Kröhnert, 20:30

Wunderbar Weite Welt, James Mc Murtry & Band, 20:00

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Michelle, 19:30 Batschkapp, Rival Sons, 19:00 Das Bett, The Underground Youth, 20:30 Frankfurt Art Bar, Gare Du Jazz Francfort, 20:30 Jazzkeller, Jazz Session, 21:00 Jazzlokal Mampf, Trio da Nina, 20:30

Offenbach Hafen ₂, The Wooden Sky, 20:00

PARTY Frankfurt Brotfabrik, Salsa Disco, 21:00 Club Oye, #Oye ElectricCity, 23:00 Cooky's Club, Turn it Up!, 23:00 Feinstaub, Troops Of Tomorrow, 19:00 Willie James, Soul Shack, 18:00

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Marburg Kulturladen KFZ, 30plus mit DJ Bella, 19:00

SONSTIGE Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Kostenloser Tanzkurs (anschliessend Tanzabend), 20:00

IRISH FOLK

SHOW

24.2. | 20 Uhr

24.-26.2.

BALKAN BALLROOM

THE MOORINGS

Orange Peel, Frankfurt

Tiefengrund, Frankfurt

Tomo Polićs, der Erfinder des Balkan Ballrooms, lässt es im Orange Peel mal wieder krachen. Seit über einem Jahrzehnt feiert der DJ, Kunsthistoriker und Ethnologe mit serbischen und kroatischen Wurzeln „ein Stückchen Heimat“ mitten in Frankfurt. „Pure Emotionen“ sind die Zutaten seiner DJ-Sets und so bunt und vielfältig wie der Balkan selber geht die Soundreise gen Osten, wo dann Balkan-Beats auf Elektroswing, Sevdah, Klezmer und Gypsy treffen.

58

Gießen

BÜHNE

Erwin-Piscator-Haus, Foyer, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit / Marburg liest Proust, 18:00

Foto: Silv Malkmus

PARTY

Gemeindezentrum St. Bonifatius, 100 Jahre Caritas für das WIR, 19:00 Tourist Information, Rundgang mit dem Nachtwächtergehilfen, 19:00

Mittwoch

VORTRAG

KulturStation, Der Literaturmorgen mit kleinem Frühstück, 11:00 Solarpark, Flohmarkt, 8:00

24.2. | 23 Uhr

Bad Nauheim

Bad Vilbel

Frankfurt

Gießen

SONSTIGE

MUSIK

PARTY

SONSTIGE

Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

Waggonhalle, Wintervarieté: Joseph Collard - Zic-Zag, 20:00

Theater Rüsselsheim, Fred Frith Trio, 20:30

Feinstaub, Monday Hangout, 19:00 Velvet Club, What'Up Monday, 22:00

Gießen

Marburg

Rüsselsheim

Frankfurt

Langen

Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Salim All Laykum - Comedy Mix, 20:00 Die Schmiere, Magic Monday, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Gallus Theater, Abgebrühte Markteilnehmer*innen - Ein Tornado an Impressionen, 11:00 Kellertheater, Biedermann und die Brandstifter, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Der goldene Fleiss, 20:00 Stalburg Theater, Stalburg Trio - Pack Deine Sachen!, 20:00

Frankfurt

Alte Oper Frankfurt, Münchner Philharmoniker, 20:00Exil, 20:00 Zoom, Alex Clare, 21:00

www.groessenwahn-verlag.de

21.

Feinstaub, From Seattle To Stockholm, 19:00 Willie James, Ladies Night, 18:00 Zoom, Kölscher Dienstag, 18:11

The Moorings sind eine der bekanntesten Irish Folk Punk Bands aus Frankreich. Mit ihrer energiegeladenen Mischung konnten sie bei gemeinsamen Auftritten auch schon Genregrössen wie Dropkick Murphys, The Pogues und The Dubliners für sich begeistern. Und das wird die Combo sicherlich auch bei ihrem Konzert im Tiefengrund. ›› Infos: www.tiefengrund.rocks

Gießen Irish Pub, Cocktailwürfeln, 21:00

Marburg Waggonhalle Bühne ₂, Theater GegenStand Workshop: Open Space, 20:15

VORTRAG Darmstadt Centralstation, Sasa Stanisic - Fallensteller, 19:30

Frankfurt Literaturhaus, 95 Anschläge - Thesen für die Zukunft, 19:30 Orange Peel, Text & Beat - Musik. Macht. Bilder., 20:00

23. Donnerstag

BÜHNE Bad Nauheim Badehaus ₂ Sprudelhof, Kleinkunst-Reihe: Reiner Kröhnert, 20:30

Frankfurt Bockenheimer Depot, Sieben gegen Theben / Antigone, 20:00 Die Katakombe, Irrungen, Wirrungen, 19:30 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Frau Professor Elisabeth Heinemann - Die digitale Leichtigkeit des Seins, 20:00 Die Schmiere, LateNight um Acht, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Internationales Theater, Le Dieu du Carnage, 20:00 Neues Theater Höchst, Michael Krebs Jubiläumskonzert, 20:00 Oper, Carmen, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Prinz Friedrich von Homburg, 19:30. Ich, ein Anfang, 20:00 Stalburg Theater, Captain's Dinner, 20:00

Gießen Stadttheater, Der Barbier von Bagdad Oper von Peter Cornelius, 19:30 taT-Studiobühne, kostprobe - The Effect, 20:00

Hofheim ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 20:00

APASSIONATA Festhalle, Frankfurt

Sechs wunderschöne Pferde galoppieren völlig frei durch die Reitbahn – gelenkt nur durch die Gesten und die Stimme ihres Trainers. Dies ist nur eines der zahlreichen Highlights des neuen APASSIONATA-Programms „Cinema of Dreams“. Die Geschichte, welche dem Geschehen in der Reitbahn einen Rahmen verleiht, dreht sich diesmal um den Leinwandzauber und große Träume: Die Zeit des Kinos ist angebrochen. ›› Infos & Tickets: (01806) 73 33 33, www.apassionata.com

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 58

24.01.17 16:44


Marburg

Mainz

Marburg

Szenario im Auflauf, Fast Forward Theatre: „Impro-Salon“, 20:00 Theater am Schwanhof Bühne, Fremde Texte - Interaktives Theaterprojekt von Jonas Schneider, 20:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Frankfurter Hof Mainz, Altweiberball, 21:11

Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Mühlheim

Offenbach

Schanz Kulturhalle, Pubquiz, 20:30

Theater t-raum, Flirt, 20:00

MUSIK Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Patricia Kaas, 20:00 Dreikönigskeller, Die Selektion, 20:00 Frankfurt Art Bar, Open Stage, 20:30 Gibson, Urban Club Band, 20:00 Jazzkeller, Elmar Braß Trio, 21:00 Jazzlokal Mampf, Rhein Main Rhythm Machine, 20:30 Orange Peel, Piet Klinger`s Spotlight on Swing, 20:30 Ponyhof, Farben/Schwarz, 20:30 Romanfabrik, Eva Kruse Quintett, 20:00

Gießen Irish Pub, Tobi Wessel, 21:00 Rathaus, Mittagskonzert, 13:00

Offenbach Irish Pub Bogside e.V., Paddy Schmidt Solo, 20:30

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Discofox Fever, 20:00

Bad Nauheim Die Scheune, Weiberfasching, 20:00

Frankfurt Club Travolta, Living Room!, 23:00 Cooky's Club, Urban Jungle, 23:00 Feinstaub, Sounds Like Heartbreak, 19:00 Holbeinsteg, Frankfurter Mega-Karnevalsdampfer, 18:00 Silbergold, Play, 23:00 Willie James, Feierabend, 18:00 Zoom, Weiberfastnacht, 18:11

Gießen Kongresshalle, Weiberfassenacht, 20:10 Scarabée, Beatkonsum Zirkus Panne, 23:00

Hanau Culture Club, My boyfriend is not in town - Weiberfastnachts Party, 20:11

SONSTIGE Bad Nauheim Stadtbücherei, Bücherstunde mit „Mausi der Büchermaus“, 15:30

Frankfurt Festhalle Hausmann, Weiberfastnacht/ Prinzessinnenball, 18:00

Gießen Rathaus, Sturm auf´s Rathaus, 14:10

Langen Neue Stadthalle Langen, Karneval Ladies Night, 19:31

VORTRAG

MUSIK

Bad Nauheim

Bad Nauheim

Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Die Astronomie und Astrologie der Lutherzeit, 19:30

Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Kurkonzert: „Konzertgebräu“, 19:30

Dreieich

Gießen Mathematikum, Vortragsreihe „Mathematik im Mathematikum“. Thema: Kegelschnitte, 18:30

Nidda Parksaal Bad Salzhausen, nidda erlesen: Sasa Stanisic liest aus „Fallensteller“, 20:00

24. Freitag

Bürgerhaus Sprendlingen, Dreieich rockt, 19:30

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Patricia Kaas, 20:00 Club Voltaire, Rotozaza, 20:00 Das Bett, slagoffice.frankfurt - Release-Party, 20:00 Dr.Hoch's Konservatorium, Juneau, 19:30 Frankfurt Art Bar, Blues Night, 20:30 HoRsT, Natzko & Jazzmaris, 21:00 Jazzlokal Mampf, Traffic Jam, 20:30 Tiefengrund, The Morrings, 20:00 Zoom, Mic Lowry, 20:00

Gießen Irish Pub, Amarank, 21:00

Grünberg

BÜHNE

Jazz-Club, Hot Jazz Company, 20:30

Frankfurt Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Sebastian 23 - Blatt vorm Mund, 20:00 Die Schmiere, Für Menschen und Rindvieh, 20:00 Festhalle, Apassionata - Cinema of Dreams, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Schlagersüsstafel, 20:00 Gallus Theater, Delattre Dance Company - Frameless, 20:00 Internationales Theater, Le Dieu du Carnage, 20:00 Jahrhunderthalle, Shadowland 2 - Neues aus dem Reich der Schatten, 20:00 Kellertheater, Ensel und Krete, 20:30 Mousonturm, Bloody, medium oder durch, 20:00 Neues Theater Höchst, Academixer Oberhalb der Gürtellinie, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Prinz Friedrich von Homburg, 19:30Die Netzwelt, 20:00 Stalburg Theater, Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00

Gießen Best Western Hotel Steinsgarten, LeckerLachen - Das Comedy-Dinner, 19:30 Stadttheater, Titus Andronicus - Ein Machtspiel, 19:30 taT-Studiobühne, Konstellationen Schauspiel von Nick Payne, 20:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Bad Nauheim Mehrzweckhalle Schwalheim, Faschingssitzung, 20:00

Darmstadt Centralstation, Tanzen inklusive, 18:00Fifty/Fifty: Die Party für Best Ager, 21:00

Frankfurt Batschkapp, Narrenkapp - Die Batschkapp Faschingsparty, 22:00 Brotfabrik, -50+ Disco, 21:00 Club Oye, #Shout Out, 22:00 Club Travolta, Yeah!, 23:00 Cooky's Club, Urban Friday, 23:00 Feinstaub, Selbstverliebt In Gönnerhaft, 19:00 Festhalle Hausmann, Doc Rock, 18:00 Gibson, Good Times, 23:00 Holbeinsteg, Frankfurter Mega-Karnevalsdampfer, 18:00 Jazzkeller, Jazzkeller's Dancenite, 22:00 Nachtleben, The Dead Kennys Party, 23:00 Orange Peel, Ü27 Party, 23:00Balkan Ballroom, 23:00 Ponyhof, Party Up, 23:00 Silbergold, Subversion, 23:00 Tanzhaus West, Hör mal wer da hämmert, 23:59 Willie James, TGIF, 21:00 Zoom, DJ Kitsune & Friends, 23:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Ü40-Disco - Tanzparty mit DJ, 21:00

Gießen

Mainz Frankfurter Hof Mainz, Fred Kellner & Die famose Soulsister, 21:11

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „Knorkator“, 20:30

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Session am Freitag, 20:30

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: Duo Bravo, 15:00

Admiral Music Lounge, Local Heroes, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30 Kongresshalle, Fremdensitzung der Gießener Fassenachtsvereinigung, 20:00 MUK, Chapter One: The Dreamer - Trap Party, 23:00 Scarabée, Scara Tanz - ...let´s do the TimeWarp! !!Faschingsfreie Zone!!, 22:00

Hanau Culture Club, Club30 - Party für Gäste um & ab 30, 21:00

Marburg Till Dawn, Karnevalsparty, 22:00

Oberursel

Offenbach

Artcafe Macondo, Toms & Jerry, 20:00

Wetzlar

Hafen ₂, Discothèque Africaine & Soulshake Party, 23:00 Stadthalle Offenbach, Freitagsfasching 2017 - Die große Rock Pop Schlager Party, 20:00

Kulturzentrum Franzis, George Hoffmann mit Knastboxer Band, 21:00

Black Inn, The Beat of the Night, 22:00

Offenbach Hafen ₂, The Excitements, 22:45

Ranstadt

SONSTIGE

Hofheim ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 20:00

Gießen

Wetzlar Stadthalle, Weiberfasching, 19:11

VORTRAG Bad Nauheim Badehaus ₂ Sprudelhof, Philosophische Reihe: Dr. Antonino Falduto, 19:30 Stadtbücherei, Das „Liebe(s) Leben“, 19:30

Wetzlar KulturStation, 24 Stunden aus dem Leben einer Frau, 19:30

25. Samstag

BÜHNE Bad Nauheim Conparc Hotel & Conference Centre, Das Phantom der Oper, 20:00

Frankfurt Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, C. Heiland - Der Mann mit dem Schatten, 20:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich, 20:00 Festhalle, Apassionata - Cinema of Dreams, 15:00. Apassionata - Cinema of Dreams, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Galli Theater, Ossi- Special - Schlagersüsstafel + Fluchtpappe + Ossi-Party, 20:00 Gallus Theater, Delattre Dance Company - Frameless, 20:00 Jahrhunderthalle, Shadowland 2 - Neues aus dem Reich der Schatten, 15:00Shadowland 2 - Neues aus dem Reich der Schatten, 20:00 Kellertheater, Ensel und Krete, 20:30 LSKH Frankfurt, Immer wieder Neu, immer wieder Anders, 20:00 Mousonturm, Bloody, medium oder durch, 20:00 Neues Theater Höchst, Trude träumt von Afrika - Abschiedstour - Das wird aber auch Zeit!, 20:00 Oper, Carmen, 19:00 Schauspiel Frankfurt, Kunst, 19:30. Alkestis, 20:00 Stalburg Theater, Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00 Theater Willy Praml, Novalis - Hymnen an die Nacht, 20:00 theaterperipherie im Titania, Allah liebt man(n), 19:30

Gießen Stadttheater, Ab in den Wald - into the Woods, 19:30 Tinko, Tapferes Schneiderlein, 1₆:00

Foto: Manuel Miethe

Wie alle harten Jungs setzt auch Deutschlands Rap-Pitbull Fler inzwischen auf versöhnlichere Töne. Noch vor kurzem gehörte der 1982 in Berlin geborene Rapper zur Clique des deutschsprachigen Macho-HipHops mit nationalistischen und andere fragwürdigen Anwandlungen.

ROTOZAZA Club Voltaire, Frankfurt

Eine Flaschen zerschlagende Klangskulptur von Jean Tinguely gab dieser Band ihren Namen: Rotozaza. Die vier Musiker bringen ihre musikalische Erfahrung und ihre Verbundenheit mit der Jazztradition, mit dem Free Jazz und mit der Klangimprovisation ein. Das Ergebnis ist ein frischer und bisher ungehörter Klang, der vom breiten Spektrum der Musiker profitiert, von ihrer findigen Virtuosität und ihrer schnellen, kontrapunktischen Interaktion. ›› AK: 12/erm. 9 €

ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 20:00

Marburg Alter Behring-Gutshof, Fast Forward Theatre: MordLust, 20:00Fast Forward Theatre: MordLust - das feine Krimispiel, 20:00 Erwin-Piscator-Haus, Premiere: Romeo und Julia, 19:30 Waggonhalle, ZAC Wintervarieté 2017, 20:00

Offenbach Theater t-raum, Flirt, 20:00

GAY Frankfurt Nachtleben, 29 Grad, 21:00 ON Club, Pure - Clubbing for Gays & Friends, 22:30

MUSIK Bad Nauheim Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Konzert: „Trio El Carmel“, 15:30

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Dreieich Philipp-Köppen Halle, Die Hoschebäuch, 20:00

Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Dein ist mein ganzes Herz - Große Operettengala, 19:00. Ensemble Modern, 20:00 Das Bett, The Bollock Brothers, 20:30 Dreikönigskeller, East Town Rumblers, 21:00 Frankfurt Art Bar, Huepa!, 20:30 Jazzkeller, Berlin 21, 21:00 Jazzlokal Mampf, Blind Joki Jazz’n’blues, 20:30 Oper, Orchester hautnah, 15:00 Orange Peel, A Tribute to Johnny Cash, 21:00

Friedrichsdorf Garniers Keller, Sloe Gin Band, 20:00

Gießen Irish Pub, Domi, bade!, 21:00

Langen Alte Ölmühle, Kai Strauss & The Electric Blues Allstars, 20:30

Mühlheim Schanz Kulturhalle, Die Wohnzimmertouristen, 20:30

HELGE SCHNEIDER

Batschkapp, Frankfurt

JAZZ

Hofheim

ZiBB, Internationales Frauencafé, 14:30

FLER

24.2. | 20 Uhr

taT-Studiobühne, Sonny Boys - Komödie von Neil Simon, 20:00

HIPHOP 26.2. | 20 Uhr

›› VVK: 26,10 € Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

Alte Oper, Frankfurt

Vor zwei Jahren feierte Helge Schneider seinen 60. Geburtstag – kein Grund für den gebürtigen Mülheimer kürzer zu treten. In der Alten Oper stellt der 2016 mit dem Deutschen Comedypreis für sein Lebenswerk ausgezeichnete Musiker und Entertainer mit „Radio Pollepopp“ sein neues Tour-Programm vor.

ENTERTAINER 27.2. | 20 Uhr

›› VVK: 40,40-55,70 € Infos & Tickets: (069) 13 40 400, www.alteoper.de

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 59

59

24.01.17 16:45


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Nidda

Marburg

Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Kulturladen KFZ, Dub Club Marburg, 22:00 Till Dawn, Mega 90er Party, 22:00

Offenbach

Ranstadt

Hafen ₂, Tinpan Orange, 20:45 Irish Pub Bogside e.V., Buddy 7₆, 20:30

Black Inn, Back to the Classics - The History In(n) Music, 22:00

Wetzlar

Reichelsheim

Kulturzentrum Franzis, Bandsupporter Contest - Viertelfinale, 21:00 Kleine Bühne, Logo, 21:30

Zum Raabennest Beienheim, Oldies Party des Oldies Club Wetterau e.V., 20:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Partybeats, 20:00

Bad Nauheim

Wetzlar Technodisco, Fasching Nonstop, 23:00

SONSTIGE Frankfurt

Trinkkuranlage, Konzertsaal, 2. Kostümsitzung: Saalfastnacht, 20:00

Academia de Tango & Tango y Tapas Bar, PráctiLonga + Schnupperstunde + Milonga, 20:30

Butzbach

Gießen

Busters Workshop, Ü30-Party, 22:00

Darmstadt Centralstation, Mellow Weekend: Trash & 90s, 22:00

Frankfurt Batschkapp, Viva Colonia - Original kölscher Karneval, 23:00 Club Oye, #CodeLove, 22:00 Club Travolta, Geil!, 23:00 Cooky's Club, Go Hard or Go Home, 23:00 Feinstaub, The Art Of Resistance, 19:00 Festhalle Hausmann, Kölscher Partyabend, 18:00 Gibson, Gibson loves Saturdays, 23:00 HoRsT, Vary Nice party, 22:00 Holbeinsteg, Frankfurter Mega-Karnevalsdampfer, 18:00 Leonardo Royal Hotel, HIGHdeWITZka! - Frankfurts höchste Faschingssause in Sexyhausen, 21:00 Ponyhof, Partysalat, 23:00 Röderberg, As You Like It by Karotte, 23:00 Silbergold, Midnight Powerslide, 23:00 Südbahnhof Musik-Lokal, 30 Plus Faschingsparty, 21:00 Willie James, Dine Drink Dance, 21:00 Zoom, Hit Happens, 23:00

Friedberg Stadthalle, Party- und Showsitzung, 20:11

Gießen Admiral Music Lounge, Ü30 Club Night - DJ & King Kamehameha Club Band & DJ Stephan Haberkorn, 22:00 Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:00 MUK, Randgruppenbeschallung vs. Hirnsäge, 22:00 Scarabée, Wild Hunt - Rock bis Metal !Faschingsfreie Zone!, 22:00

Hanau Culture Club, Faschingssamstags Party, 20:11

Jokus, Stärke ohne Fäuste - Selbstbehauptung und Konfliktlösungen für Jungen von 9 bis 12 Jahren, 10:00 Mathematikum, Führung durch die Kunstausstellung „Das kannst Du knicken!“, 11:00 ZiBB, Anja Schaal: Fotoworkshop für Mädchen und Frauen, 10:00

Langen Neue Stadthalle Langen, Karneval Fastnacht Rockt, 19:31

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Watze Sitzung, 19:31

Wetzlar Solarpark, Flohmarkt, 8:00

26. Sonntag

BÜHNE Frankfurt Die Dramatische Bühne/Exzess Halle, Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, 19:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 18:00 Die KÄS, Reiner Kröhnert - Mutti Reloaded, 18:00 Die Schmiere, Wählen Sie sich glücklich, 20:00 Festhalle, Apassionata - Cinema of Dreams, 14:00. Apassionata - Cinema of Dreams, 18:30 Freies Schauspiel Ensemble im Titania, Brief einer Unbekannten, 18:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 18:00 Oper, Les Troyens / Die Trojaner, 17:00 Schauspiel Frankfurt, Eine Familie, 1₆:00. Alkestis, 18:00 Stalburg Theater, Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00

Theater Willy Praml, Novalis - Hymnen an die Nacht, 18:00

Gießen taT-Studiobühne, Häuptling Abendwind - Operette, 20:00

Hofheim ShowSpielhaus, Olga packt (wieder) aus!, 19:00

Marburg Theater am Schwanhof Bühne, Konzert/performance: Der Ernst Neger Komplex, 19:30 Waggonhalle, Theater GegenStand Märchen: Der Froschkönig, 15:00ZAC Wintervarieté 2017, 18:00

MUSIK Bad Nauheim

Bad Nauheim Tourist Information, Stadtführung Bad Nauheim, 14:00

Butzbach Capitol, Reise-, Natur- und Dokumentarfilmreihe: „Rajasthan - Land der Könige“, 11:00

Friedberg Stadthalle, Kinderfasching, 14:11 Toom Baumarkt, Flohmarkt, 8:00

Gießen

Marburg

Alte Oper Frankfurt, Richard Galliano & Stuttgarter Kammerorchester, 20:00 Batschkapp, Fler, 19:00 Jahrhunderthalle, The XX, 20:00 Jazzkeller, Swingsize Orchestra, 20:00 Jazzlokal Mampf, Develish Doubledylans, 20:30 Oper, Kammermusik im Foyer, 11:00

Neu Isenburg Hugenottenhalle, Berlin Guitar Trio, 17:00 Treffpunkt, The Gypsys, 20:00

Offenbach Hafen ₂, Lesley Kenorchan Trio, 1₆:00

Marburg Kulturladen KFZ, Konzert: „BalFolk mit Sous le Pont“, 20:00

Nidda Trinkkurhalle Bad Salzhausen, Kurkonzert: „Duo Bravo“ /+ zusätzl. um 15 Uhr, 10:30

Wetzlar Rittal Arena, Nikolai Baskov - The Play, 18:00

PARTY Bad Homburg Tanzlokal Tiffany GbR, Tiffany´s Tanznacht, 19:00

Frankfurt Feinstaub, In The Mountain In The Cloud, 19:00 Orange Peel, Salsocial, 20:00

Gießen Astaire‘s Tanzzentrum, Tanzparty für Paare und Singles „Come Together“, 20:30

Marburg Kulturladen KFZ, Kinderkarneval mit SPUNK: „Wer hat dem Drachen die Kokosnuss geklaut?“, 15:00

Mit seinem zweiten Album „Careless World: Rise of the Last King“ gelang Tyga 2012 der internationale Durchbruch. Der 27-jährige US-Amerikaner, dessen Künstlername für Thank You God Always steht, gilt als einer der aufstrebendsten internationalen Rap-Talente.

HIPHOP

SONSTIGE

Frankfurt

Hugenottenhalle, Neu-Isenburg

27.2. | 20 Uhr

Culture Club, Bad Taste & Ugly Party, 20:11

Eschborn K, Nico Hering Trio feat. Maria Kaulbarsch, 19:30

Eschborn

TYGA

›› VVK: 42,60 € Infos & Tickets: (069) 944 36 60, www.hugenottenhalle.de

Hanau

Carroll̀s Pub Wetzlar, Fasching @ Carroll´s 2017, 11:00

Astaire‘s Tanzzentrum, Tanztee für Paare und Senioren, 15:00 Jokus, Stärke ohne Fäuste - Selbstbehauptung und Konfliktlösungen für Jungen von 9 bis 12 Jahren, 10:00 Innenstadt Gießen, Fassenachtsumzug, 13:30

Trinkkuranlage, Kleiner Konzertsaal, Kurkonzert: „Daniel Tochtermann“, 15:30

COMING SOON 31.3.. | 19.30 Uhr

Zoom, Fastnachtsdienstag, 18:11

Wetzlar

Waggonhalle Bühne ₂, Theater GegenStand Workshop: Stimmt´s mit der Stimme?, 10:00

Wetzlar KulturStation, Biodanza „Närrisches Treiben“, 15:15

27. Montag

BÜHNE Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Helge Schneider Radio Pollepopp, 20:00 Mousonturm, Der Ernst Neger Komplex, 20:00 Schauspiel Frankfurt, Der alte Affe Angst, 20:00 Stalburg Theater, Wer kocht, schießt nicht, 20:00

MUSIK Frankfurt Batschkapp, Teesy, 19:00 Gibson, Max Giesinger, 20:00 Oper, Happy New Ears, 20:00

Neu Isenburg Treffpunkt, Lumpenmontagsparty mit The Gypsys, 1₆:00

PARTY Frankfurt Feinstaub, Room On Fire, 19:00 Velvet Club, What'Up Monday, 22:00 Zoom, Rosenmontag, 18:11

Wetzlar Carroll̀s Pub Wetzlar, Fasching @ Carroll´s 2017, 1₆:00 Dutenhofener See, Faschings-Halli-Galli mit DJ Detlef, 17:11

SONSTIGE

SONSTIGE Bad Nauheim Tourist Information, Rundgang mit dem Nachtwächtergehilfen, 19:00

Ein Buch, so wie die Stadt, in der wir leben:

Gießen Irish Pub, Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00

28. Dienstag

BÜHNE Frankfurt Alte Oper Frankfurt, Simply The Best Das Musical, 20:00 Die Komödie, Auf ein Neues, 20:00 Die KÄS, Lucy Van Kuhl - Fliegen mit Dir, 20:00 Fritz Rémond Theater am Zoo, Ladies Night, 20:00 Gallus Theater, Wort - Gewalt - Tat, 20:00 Internationales Theater, The Royal Ballet, 20:00 Jahrhunderthalle, Russisches Nationalballett Moskau - Schwanensee, 20:00 Mousonturm, Der Ernst Neger Komplex, 20:00 Schauspiel Frankfurt, 4.48 Psychose, 20:00 Stalburg Theater, Gut gegen Nordwind, 20:00

www.groessenwahn-verlag.de

Dreieich Bürgerhaus Sprendlingen, Nachemzuch & Kehraus, 1₆:00

Frankfurt Roter Phönix /Salsa Conexion, Biodanza - Faschings-Special, 20:00

Gießen Irish Pub, „Open Stage“, 21:00 Jokus, Handmade - Töpfern an der Scheibe für Einsteiger/innen, 17:00 ZiBB, Malkurs für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, 17:00

Gießen Monkeys, Affenkammer - Dienstagnacht in Gießen, 22:00

Wetzlar Carroll̀s Pub Wetzlar, Fasching @ Carroll´s 2017, 12:00

MUSIK Frankfurt Batschkapp, Thievery Corporation, 19:00 Club Oye, LifeTime Band, 18:00 Oper, Lawrence Zazzo, Simon Lepper, 20:00 Orange Peel, Blues/Soul/Funk Session mit Tommie Harris & Friends, 20:30 Spritzehaus, Jam Session, 21:00

PARTY Frankfurt

Offenbach CinemaxX Offenbach, FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

Wetzlar Stadthalle, Frühschoppen der Wetzlarer Karnevalsgesellschaft, 9:30

VORTRAG Frankfurt Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Burkhardt Lindners Studien zu Walter Benjamin, 20:00 Romanfabrik, Dagmar Leupold - Die Witwen, 20:00

Cooky's Club, Basement Beats, 23:00 Feinstaub, DamengeDecks, 19:00 Festhalle Hausmann, Große Fastnachts 90er Party, 18:00 Willie James, Ladies Night, 18:00

3. KOMISCHE NACHT FRANKFURT

LISBET WINDSOR’S BALL POMPÖS

Verschiedene Orte, Frankfurt

Hotel Westin Grand, Frankfurt

In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants der Stadt erleben die Gäste einen ausgelassenen Abend – mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und andere Kleinkünstler. Bei der 3. Komischen Nacht Frankfurt treten u.a. auf: Berhane Berhane (Foto), El Mago Masin u.v.m.

COMING SOON 30.4.

Es wird DAS Ballereignis 2017, wenn Lisbet Windsor II alias Thomas Bäppler alias Bäppi La Belle ins feine Westin Grand Hotel zu Lisbet Windsor’s Ball Pompös lädt. Schlager, Travestie, Klassik, Rock ’n’ Roll, Akrobatik ... Und ganz viel Glamour. Eine Gala, die man nicht verpassen sollte! ›› Infos & Tickets: www.ball-pompoes.de

›› www.komische-nacht.de

60

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 60

24.01.17 16:45


›› FRIZZ VERANSTALTER

19 Uhr A. SCHOLZ

18.2.2017

Bürgerhaus Schwalbach a. Ts.

SWING DANCE ORCHESTRA

INTERNATIONAL BAYOOGIE BAND MARCO MARCHI AND THE MOJO WORKERS MATCHBOX BLUESBAND MICHAEL VAN DEN VALENTYN FRASER GARTSHORE ORIGINAL ZULU´S BRASSBAND

Vorverkauf: € 34,– Abendkasse (ab 18 Uhr): € 39,– Vorverkaufsstellen: Schwalbach a. Ts. (Farben Schließmann, Marktpl. 8 und Reise-Café SelectedTravel, Schulstr. 14); Sulzbach (Ticketsnapper, Main-Taunus-Zentrum, Shop 089); Eschborn (Schreibwaren Schlegel, Hauptstr. 34); Kronberg (Taunus Reiseservice, Frankfurter Str. 15); Frankfurt (MyZeil Ticketshop, Zeil 106 und Jahrhunderthalle, Ffm.-Höchst);

Wiesbaden (Tourist Information, Marktplatz); Bad Homburg (Palm – Tickets & More, Louisenstr. 72); Darmstadt (Fritz Tickets & More, Grafenstr. 31); Mainz (Tourist-Service Center, Rheinstr. 55) (weitere VV-Stellen unter www.ticket-regional.de) Veranstalter: Kulturkreis Schwalbach a. Ts. GmbH, Jazzclub, Tel. 06196/819 59, www.jazzclub-schwalbach.de

BALL ROOM – PIANO BAR – BLUES CORNER GEBR. STEIER OHG WILDSPEZIALITÄTEN AUS DEM TAUNUS

FREIE TANKSTELLE MIT SERVICE

Ihr Partner mit Kompetenz für Getränke und Events Service

Getränke Kreiner

DIE FEINSCHMECKER TANKSTELLE

-> Sa., 18.02.

Youtube-Star KINGA GŁYK -> So., 05.03. Italiens Kultband

ELIO E LE STORIE TESE

-> Sa., 11.03.

TIM FISCHER „Absolut“

-> Mo., 13.03.

FRITZI HABERLANDT & JENS THOMAS

„Das kunstseidene Mädchen“ -> Fr., 24.03. Gipfeltreffen zweier Grossmeister

RON CARTER & RICHARD GALLIANO

-> So., 26.03.

THE „ORIGINAL“ BLUES BROTHERS BAND

mit Steve „The Colonel“ Cropper & Lou „Blue Lou“ Marini -> Di., 28.03. ANA MOURA „Desfado“ -> So., 02.04. Kora-Virtuosin aus Westafrika

SONA JOBARTEH

-> Di., 18.04. Jubiläumskonzert

JASPER VAN‘T HOF & ANGELIQUE KIDJO

-> Mi., 26.04.

PINK MARTINI „Je dis oui!“ -> Mo., 08.05./19:30 Uhr/ Staatstheater Mainz MATTHIAS BRANDT & Jens Thomas

Kulturkreis Kronberger Kulturkreis

-> So., 21.05.

NATURALLY 7

-> Do., 08.06.

JOSHUA REDMAN TRIO

-> Fr., 29.09./Rheingoldhalle

Mike & Aydin «Nord-Süd-Gefälle» Mittwoch, 1. Februar | Lichtspiele

Mulo & Friends «Escape» Freitag, 3. März | Museum Kronb. Malerkolonie

Thomas Reis «Endlich 50!»

JETRHO TULL by Ian Anderson 2017

Summer in the City +

mainzplus CITYMARKETING

-> Fr., 30.06./19 h/Taubertsbergbad

MARK FORSTER

-> Sa., 01.07./19 h/Volkspark

Mittwoch, 8. März | Lichtspiele

SARAH CONNOR

Barrelhouse Jazzband

PHILIPP POISEL

-> So., 02.07./19 h/Volkspark

Freitag, 24. März | Stadthalle

-> Fr., 07.07./19 h/Zitadelle

Quadro Nuevo «Tango»

-> So., 09.07./19 h/Domplatz

JENNIFER ROSTOCK

Mittwoch, 5. April | Johanniskirche

BEN BECKER liest

Sabine Fischmann & Ali Neander «Pappsatt» Mittwoch, 26. April | Lichtspiele Da Capo – Straßentheater-Festival

-> Fr., 14.07./20 h/Open Air An der Burgkirche Ingelheim

Samstag, 27. Mai und Sonntag, 28. Mai | Burg

„Ich, Judas – Einer unter euch wird mich verraten.“

MNOZIL BRASS

-> Sa., 29.07./18 h/Zitadelle Hip Hop Open Air

KOOL SAVAS & Friends -> So., 30.07./19 h/Volkspark

Informationen und Vorverkauf auf www.kronberger-kulturkreis.de

GREGORY PORTER

-> Sa., 05.08./19 h/Cassian Carl

NAMIKA & special guests Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de

61_FFM_0217.indd 1

23.01.17 18:06


FRIZZ KLEINANZEIGEN ›› Kleinanzeigen aufgeben:

Sie sucht Ihn SIE sucht besten Freund ab 50 (kein Schweiger, mehr Interessen als „nur das Eine“). Mail + Bild an: DieUnkonventionElle@t-online.de Du bist das Beste was mir je passiert ist, es ist so gut das es Dich gibt...das würde ich gerne zu Dir sagen. Du bist 48 - 60 J., humorvoll, sportlich,schlank, attraktiv, vielseitig interessiert. (Natur, Reisen, radeln, bummeln etc.) bereit für eine neue Liebe und einem Start in ein neues Leben mit mir: 55 J., NR, jugendlich, schlank, attraktiv, lebenslustig mit Stil, Niveau und viel Humor, dann melde Dich,BmB. schneefloeckchen52@yahoo.de

Er sucht Sie ER, 40 J.,jugendlicher Typ, 1.78 m, schlank, kurze Haare, hellblaue Augen, süßer Knackpo. Suche eine Frau f. eine zärtliche Freundschaft. Sympathie entscheidet! Melde Dich: jugendlichersingle@web.de Schmusekater, 52J., 180/70kg pflegeleicht sucht  attraktive, schlanke Sie zum verwöhnen.

Beziehung mögl. (falls erwünscht) Tel.: 0176-66178592

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Wenn du liebe Singlefrau aus dem Fenster schaust und es Dich frustriert das es draußen grau in grau ist und der Winter jetzt vor Deiner Tür ist, es auch noch schneit und noch kälter in unserem Land geworden ist, drum lass uns nicht lange warten und sei jetzt meine Sonnengöttin und bring mich zurück ins Reich der Sommernachts Phantasie....Ja, es wird wirklich Zeit das Dein Herzblatt in meine Arme weht, bevor unsere Seelen im kalten Winter frieren. Melde Dich bei einem jungen Frankfurter 37/180, schlank und sportlich. 0175-7460197

Ihre Kleinanzeige erscheint in den Ausgaben Frankfurt & Vordertaunus, Offenbach & Hanau und Gießen & Wetzlar von FRIZZ Das Magazin.

Sektliebhaber genießt das Getränk anstatt gekühlt aus einem Glas, lieber lauwarm direkt aus der Quelle ! Welche niveauvolle, natürliche Sie hat Lust, derartige Spiele gemeinsam mit mir zu realisieren...? Diskretion und Respekt sind selbstverständlich ! Zuschriften an: play1withfire@yahoo.de. Oder Chiffre 10044 Gentleman, 69,NR, kultiviert, vital, sucht intime Freundin 60 - 80. (auch Asiatin oder Farbige) im Raum FFM, Neu-Isenburg. Tel.: 0152-23575765 Netter Mann, 63, großzügig, hilfsbereit u. seriös sucht Frau bis 70 zum Verwöhnen bei gel. Treffen. Gerne verh., mollig. 0177-4562435 Warme Freundin,  50 - 80 im Raum FFM gesucht von Mann, 68 Jahre, vital und sympatisch. Tel.: 01632768221 Suche eine symp., diskr., reife Sie die es gerne mag wenn man Ihr die Füße verwöhnt und massiert. H. KfI. Raum FFM/MTK. N. SMS: 0152-23420502 Stop... Du musst hier lesen!!! Möchte Dich gerne hier und jetzt finden...Sympatischer und aufgeschlossener Mann 45 J. alt, gutaussehend u. gepflegt, 1,82 m

Chiffre:

Chiffregebühren inklusive der Fritz-Voice Mailbox: 5,– Euro. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 ­Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

Schriftlich antworten auf Chiffre:

Sie schicken Ihren Antwortbrief an Fritz – Das Magazin und schreiben deutlich die mit ­­­✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

Privat oder gewerblich:

Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt Geschäfte gemacht werden. (unabhängig davon, ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht).

›› BRIEF

FRIZZ Frankfurt Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt ›› TELEFAX

069/979517-29 ›› EMAIL

kleinanzeigen@frizz-frankfurt.de

Was wir wissen müssen: NAME, VORNAME

STRASSE, NUMMER

›› Kleinanzeigen-Annahmeschluß 15.02.2017 PLZ, ORT

Art der Anzeige: privat

Chiffre: JA

Rubrik:

gewerblich NEIN

Preise: Private Kleinanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 10,-

weitere Zeile Euro 2,Private Kontaktanzeigen: (bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Sie sucht Ihn

Kaufen

Er sucht Sie

Verkaufen

Sie sucht Sie

Kleingewerbe

Er sucht Ihn

Kurse

Grüße

Wohnen

Reisen

KFZ

Job

Allerlei

WENN VORHANDEN: E-MAIL-ADRESSE

Zahlungsart :

Bar

Scheck liegt bei

Bankeinzug

KONTOINHABER: NAME, VORNAME

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 5,-

weitere Zeile Euro 2,Chiffregebühr Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,weitere Zeile Euro 5,Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 50,weitere Zeile Euro 10,Belegheft Euro 2,alle Preise inklusive Mehrwertsteuer

BANKVERBINDUNG

BITTE VOLLSTÄNDIG UND IN GROSSBUCHTSTABEN AUSFÜLLEN!

›› Kleinanzeigenauftrag

Benutzen Sie bitte nur den untenstehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, daß Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die Fritz-Homepage.

IBAN

TELEFON (FÜR EVENTUELLE RÜCKFRAGEN)

DATUM

UNTERSCHRIFT

1 2 3 4 5 Achtung: Die hier angegebene Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor.

BWM_FFM_0217.indd 62

24.01.17 16:45


gross, normale Figur. Ausgestattet mit Herz, Humor, Verstand u. Spontanität, zuverlässig, interessiert. Viele Hobbys, Musik, Kino,Konzert, Foto und Natur. Auch geniessend... Gutes Essen, Wein und kochen. Ich wünsche mir sehr „Die passende Frau“ an meiner Seite zw. 3850+- J. alt. Die sich so wie ich eine schöne, liebevolle und dauerhafte Partnerschaft wünscht, um all das schöne gemeinsam zu geniessen... Wenn du auch so denkst und fühlst, dann würde ich mich sehr über eine baldige Antwort freuen.... bis bald. 0177-7876084, BmB. Chiffre 10078

Kontakt Anzeige des Monats

Hallo Du? Du bist alleine? Du sucht einen Mann? Du bist zwischen 30 und 43 Jahren alt und schlank? Du kommst aus dem Raum GI/WZ/ MR, dann kannst Du Dich ja bei mir (43 Jahre) zum Aufbau einer Beziehung melden. 0160-4145469 (WhatsApp ist möglich!) Er, Mitte 40 sucht Frau mit Faible für Emetophilie und andere sinnlich, lustvolle, gegenseitige Ferkeleien. Suche real! KfI. w6s@gmx.de ER, 47, unerfahren, sucht SIE  18 35 zwecks Nachhilfeunterricht in der schönsten Sache der Welt. Bild wäre toll.Taschengeld geboten. Gewinner im Monat Februar Rubrik »Er sucht Sie«

Frührentner, 62 J., jünger auss., 172, 80 kg, NR, Zwilling, nicht gut gebaut, nicht ausdauernd, sucht nicht ausdauernde jüngere Sie für eine freundschaftliche Beziehung und zum Fi. Raum egal. Chiffre GI/10201

Jeden Monat präsentiert F R IZZ Das Magazin die Kontaktanzeige des Monats. Dafür gibt’s zur Belohnung eine CD!

Er, dominant, sucht devote Frau, die für Bestrafung noch übers Knie gelegt wird. Tel. 0176-90577381 Black american soldier looking for a single or married Lady for friendship. Discretion upon request. Please send picture, Tel # Chiffre 10124 Auf der Suche nach einem rasierten Gentleman? Ich, 35, Wassersportler, dunkelblond, 180, straff, sportl., etwas schüchtern suche nach DIr! Welche süsse Frau/Studentin, gerne auch Freundinnen <40 sehnt sich nach einem niveauv. Abenteuer ? Ein Kennenlernen ohne Verpflichtungen ! Bilder und mehr. watertim1981@gmx.net Frührentner, 62 J., jünger auss., 172, 80 kg, NR, Zwilling, nicht gut gebaut, nicht ausdauernd, sucht nicht ausdauernde jüngere Sie für eine freundschaftliche Beziehung und zum Fi. Raum egal. Chiffre GI/10201 Gute Alternative mit Zukunft, 62-jähriger Optimist, natürlich, lebenserfahren und weltoffen, ohne Altlasten mit Zweitwohnsitz in Friesland am Meer sucht Weggefährtin für das Abenteuer Leben. mobil: 0176-96190157

BWM_FFM_0217.indd 63

Er, 35, 61231,180/90, sucht junge oder reife Frau/Seniorin, (gepflegt, wenn möglich kurzhaarig und mit Brille, großer Oberweite), aus der Nähe für INTIME diskrete (Dauer-) Freundschaft, gerne auch Türkin etc mit Kopftuch, Farbige, Russin! Figur egal! 017641895455, Prof.Dr.Notgeil@t-online.de New to Frankfurt ? Seeking Companionship ? Serious German man (38) is looking for female friend to explore the city! germanguy788@yahoo.com

Franchise Matching Day

Er sucht ihn Mit „56“ durchstarten ins Jahr 2017 Wer hat Lust mitzumachen ? Versuch ist es wert. Komm trau dich, es wird super schön! Bis bald. 100 % RA. Chiffre 10051 Blonder Liebesengel, XL-Bauch, aber sexy, passiv, eng, 172, Teenie-Gesicht, Tel.: 0176-34326354, Raum FFM, nimmt ab 280€ für sexklusiven privaten Service. Mich gibt`s nur einmal, 69/180/70, akt., led.,verträgl., Du, led., schl., bis 50 J. Tun wir uns zusammen, so sind wir ein einmaliges Team. Tel.: 0174-1344333 - SMS

Ihr Chefsessel wartet! Mit Franchising zur Selbständigkeit. Mittwoch, 8.2.2017, IHK Frankfurt www.franchise-matchingday.de

24.01.17 16:45


FRIZZ KLEINANZEIGEN ››

IMPRESSUM FRIZZ Das Magazin 2/2017 Frankfurt Herausgeber und Verlag SKYLINE Medien Verlags GmbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 20 Fax (069) 979 517 - 29 www.frizz-frankfurt.de info@frizz-frankfurt.de Geschäftsführung Erk Walter Tel. (069) 979 517 - 21 walter@frizz-frankfurt.de Assistenz Yvonne Wittmann Tel. (069) 979 517 - 20 wittmann@frizz-frankfurt.de Anzeigen Erk Walter (verantwortlich) (069) 979 517 - 21 walter@frizz-frankfurt.de Uwe Bauer (069) 979 517 - 23 bauer@frizz-frankfurt.de Barbara Beaugrand Tel. (069) 979 517 - 22 beaugrand@frizz-frankfurt.de Anja Weigand-Döring Tel. (069) 979 517 - 26 weigand@frizz-frankfurt.de

Welcher Sportstyp (bis 50) bietet IHM (FFM) sportl. - sinnl. Massage ? Chiffre 10178 ER, 46/183/80, NR und Szenefremd sucht netten Mann für eine feste Beziehung. Zu zweit ist das Leben schöner. Email: mimeldudu@gmx.de Gibt es Dich ? Den älteren Mann aus dem Rhein-Main-Gebiet, dominant, konsequent erziehend, mit intensivem und einfühlsamen AV, besuchbar, mit Tagesfreizeit ? Ich (65/172/110kg) würde Dich gerne kennen lernen - dann schreibe mich bitte an: jhchain@gmx.de

Reisen Griechenland - Segeln, 8.-22.4.17 od. 29.4.-13.5.17 Athen, Saronischer Golf, Pelepones. Segelerfahrung nicht erforderlich. Tel.: 06172939516

Redaktionsleitung Heidi Zehentner Tel. (069) 979 517 - 31 zehentner@frizz-frankfurt.de Redaktion Uwe Bettenbühl bettenbuehl@frizz-frankfurt.de Markus Farr farr@frizz-frankfurt.de Michael Faust faust@frizz-frankfurt.de Vanessa Gennaro gennaro@frizz-frankfurt.de Daniela Halder-Ballasch halder@frizz-frankfurt.de Sohra Nadjibi nadjibi@frizz-frankfurt.de Redaktionelle Mitarbeiter Vanessa Gennaro, Franziska Jentsch, Antje Kroll, Fee Mietz, Gaetano Rizzo, Magdalena Schäfer, Doris Stickler, Ann Wente-Jaeger Bewegungsmelder Redaktion Heidi Zehentner Tel. (069) 979 517 - 31 zehentner@frizz-frankfurt.de Kleinanzeigen: Yvonne Wittmann Tel. (069) 979 517 - 20 kleinanzeigen@frizz-frankfurt.de Termine: Lorenz Walter termine@frizz-frankfurt.de Gesamtherstellung FRITZ+friends Varrentrappstr. 53, 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 40 Fax (069) 979 517 - 29 Herstellungsleitung: Axel Wenzel Tel. (069) 97 95 17 - 41 Art Direction: Silke Beck, Axel Wenzel Artwork & Produktion: Friedhart Riedel Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind uns zur Verfügung gestellte Pressefotos. Wirtschaftliche Beteiligung: Thomas Bullmann, Heinz Meffert, Erk Walter Druck und Verarbeitung apm alpha print medien AG Erscheinungsweise: Monatlich zum Ende des Vormonats Abonnement: Euro 20,- für 12 Ausgaben ­Bankverbindung: Frankfurter Sparkasse, IBAN: DE59 5005 0201 0000 3454 66 IC-/SWIFT-Code: HELADEF1822

Flugbörse wird Berger Reisebüro.. weil wir mehr können als Flüge.. Bergerstr. 21 • 069/490 90 76 WWW.Berger-Reisebuero-Frankfurt.de info@berger-reisebuero-frankfurt.de

Job Koch gesucht für ein Restaurant in Offenbachs Stadtmitte (Wilhelmplatz). Deutsche/ internationale Küche. 069/ 56997020 Attrak., schlanke Mädels b.25 J. gesucht  f. Dessous -, Akt- und Erotikaunahmen. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel.:01624307428. Männeranrufe & SMS zwecklos. Für die Erweiterung und Stabilisierung unseres Werbe-Kundenstamms für verschiedene Produkte suchen wir neben- oder hauptberuflich im Außendienst oder Inhouse an Telefon und PC Mediaberater / Anzeigenverkäufer

(m/w). Mehr Informationen? Bitte senden Sie Ihre aussagefähige, vertraulich behandelte Kurzbewerbung an personal@frizzmittelhessen.de

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Langjährige, seriöse & exclusive Escortagentur mit treuem Kundenstamm sucht hübsche, gepflegte, nette und aufgeschlossene Damen ab 18 Jahren auf selbstständiger Basis. Ein Chauffeurdienst wird auf Wunsch zur Verfügung gestellt. Freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen, oder als lukrativer Zweitjob. Anfängerinnen und Ausländerinnen sind herzlich willkommen! Wir bieten Ihnen ein nettes Team und die Chance mal richtig viel Geld zu verdienen! Bis zu 10.000 EURO im Monat möglich! Tel.: 0176-80344111. www.diamond-escort.de Bewerbungscoach bietet Unterstützung rund um die Bewerbung an: B. Leukel 06406-8307582 – www.neue-wege-sehen.de Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für Offenbach und Umgebung. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Magazin tätig zu werden, senden

Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann, Waldstraße 226, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@frizz-offenbach.de. Freundliche Bedienung (m/w) für LeBelge, das belgische Spezialitätenrestaurant in OF-City gesucht. Telefon: 0172 422 0603

Kurse TROMMELWORKSHOP 2016 Anfänger: 18.2 + 19.2.2017 und 18.3 + 19.3. Fortlaufende Kurse und Konzerte. Info: Katharina Merkel: 069-7074379, www.myspace. com/powerofdrumming Harfe lernen! Von ausgebildeter Konzertharfenistin mit langjähriger Unterrichtserfahrung. C. Poos: 0177-8232430 Hypnose * Coaching * Psychotherapie – Raucherentwöhnung, Abnehmen, Zielefindung, Burnout, Lebenskrisen usw. - Oberusel & Nidda – Info: 0177-5429604 – www.hypnotherapie-undcoaching.de

Schlagzeug- und Klavierunterricht: Klassik, Pop, Jazz für Anfänger und Fortgeschrittene. Außerdem theoretische und praktische Lehre im Bereich Rhythmus für Instrumentalisten, Sänger, Schauspieler und Tänzer. Einzelund Gruppenunterricht. Kursleiter ist Profimusiker und Dozent an der Uni Mainz, Fachbereich Jazz und Popularmusik. Träger des

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit Ge­nehmigung der Redaktion. Für unverlangt eingesandte Artikel wird keine Haftung übernommen. Der Abdruck der Termine erfolgt ohne Gewähr. Bei Anfragen bitte Rückporto beifügen. Die mit Namen ge­kennzeichneten Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

ISSN: 0946-5537 FRIZZ Das Magazin ist Mitglied von Überregionale Anzeigen & Verbund

Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069 – 979 517 – 10 Fax: 069 – 979 517 – 19 Email: info@citymags.de

64

Februar 2017

BWM_FFM_0217.indd 64

24.01.17 16:45


Hessischen Jazzpreis 2003, Janusz Stefanski, Tel.: (069) 68 97 79 39 TANTRA-Massagen, Kurse und Ausbildung, TANTRA-Urlaubswoche v. 10.-17. Juni 2017 Atemseminar 18.+19.2.2017, Tantra-Massage-Seminar 10.12.3.2017 in Maibach/Ts., Tantra-Massage-Ausbildung 2017/18 auch für Youngster ab 18 Jahre! Ab 8.8.2017. Alle Infos und Anmeldung jetzt an www. pravahi.de. Tel.: 06036-904023 Entdecken Sie Ihre Stimme! Individueller Gesangsunterricht in FFM f. Anfänger, Fortg. u. Neugierige. 069-40592379. www.sabineeanta.de Hallo Leute, mir hat der Tanzkurs SALSAJOURNAL so gut gefallen, das ich gerne weitermachen möchte. Mein Tanzpartner ist jedoch erkrankt, suche daher und auf diesem Weg einen Neuen, der SONNTAGS Zeit hat. Lena@web.de

Finanzen Intelligent finanzieren heißt: Sofortige Liquidität, Schutz vor Forderungsausfällen und nachhaltiger Service! Das macht Factoring - der Verkauf der Forderungen - möglich. Wir, die Crefo Factoring Rhein Main, haben uns genau auf diese Liquiditätsgenerierung für den Mittelstand spezialisiert. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie! Crefo Factoring Rhein - Main GmbH & Co KG, Alsfelder Straße 11, 64289 Darmstadt, Tel.:06151-1376700, info@darmstadt.crefo-factoring.de

Die intelligente Finanzierung für mittelständische Unternehmen

www.darmstadt.crefo-factoring.de

KFZ Ankauf hochwertiger KFZ: Porsche, Mercedes, BMW, Ferrari, Lamborghini usw. sowie Oldtimer und Youngtimer! Sofortige Barzahlung! 0171-4870831

Allerlei Buchtipp wandern:“Die beliebtesten Wanderwege der Hessen“ ist das Buch zur HR-Sendung. Exakte Wanderbeschreibungen, schöne Geschichten und leckere Einkehrtipps zu 30 Touren zwischen Reinhardswald und Odenwald. Mit Wanderkarten, 256 Seiten, 18 €uro,

BWM_FFM_0217.indd 65

ISBN 978-3-89859-327-4 von & bei: www. PeterMeyerVerlag.de   Er massiert IHN - Feel the Different  Sündig gut, göttlich entspannend. Die etwas andere Massage....0177-2634196 Biete Umzüge + Entrümpelung, Umzugshilfe „mit“ Transporter. Studententarife!!! Angebote anfordern unter 06462-9167949 o. 0171-9970242, www.moebelmoving.de (gewerbl.)

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Beratung für die Lebensmitte und 50+. Warum führen wir nicht das Leben, was wir führen wollen? Gern helfe ich Ihnen. Ihr Erstgespräch ist kostenfrei. www.perspektivecoaching.com. Dipl.-Päd. Heike Ossanna, 06421-210599. Gehst du mit mir raus? Be a part of it - 1000 nette Rausgeher aus dem Rhein-Main-Gebiet und Umgebung - Outdoor, Kultur, Sport, Spaß...! Mach mehr aus deiner Freizeit. www.rausgeher.de - Dein Freizeitpartner-Portal ECKANKAR präsentiert: Karma - wie die Seele mehr über Liebe lernt. Gottesdienst am Freitag, dem 17. Februar, 19.00 - 20.30 Uhr, Saalbau Bornheim, Arnsburgerstraße 24, 60385 Frankfurt, Clubraum 3. Erfahren Sie mehr über spirituelle Prinzipien im Leben. Eintritt frei. www.Eckankar.de Kostenfreies Infotelefon: 080032526527.  

Chiffreanzeigen beantworten Brief an FRIZZ Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken. Dieser Brief wird dann von FRIZZ Das Magazin weitergeleitet

24.01.17 16:45


›› FRiZZ Exit

Redaktion: Heidi Zehentner

Frankfurt feiert seinen fünften Black History Month

Speakers Corner

Sichtbarkeit

Eiszeit

›› Storytelling Salon: 2.2., Jugendkirche St. Peter, Frankfurt, 20 Uhr. ›› Panel & Film: 4.2., ab 14 Uhr in der Evangelischen Studierendengemeinde Frankfurt (Siolistr. 7), Frankfurt. Infos: http://www.africa-alive-festival.de

Jedes Jahr im Februar wird in vielen Ländern der Black History Month (BHM) gefeiert. Diese Tradition geht auf das Jahr 1926 zurück, als der Historiker Carter G. Woodson in den USA eine Veranstaltungsreihe initiierte, um die Öffentlichkeit auf die Geschichte und die kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leistungen der afroamerikanischen Bevölkerung aufmerksam zu machen. Der erste BHM in Deutschland fand 1990 in Hamburg statt. Er wurde von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V. (ISD) organisiert. In diesem Jahr feiert die ISD-Frankfurt ihren fünften BHM in der Stadt. In Kooperation mit dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, dem US-Konsulat Frankfurt, der jugend-kultur-kirche sankt peter und den Machern des Filmfestivals Africa Alive veranstaltet die ISD Frankfurt zwei Veranstaltungen. Sie stehen dieses Jahr unter dem Motto der UN-Dekade Menschen afrikanischer Herkunft. So werden in einem Storytelling-Abend am 3. Februar Geschichten aus afrodeutschen, -amerikanischen und transnationalen Blickwinkeln erzählt. Sie sollen Wissen und Lebenserfahrung vermitteln, Denkprozesse anregen und unterhalten. Das Thema „Sichtbarkeit“ ist ihr Leitmotiv. Inhaltlich geht es um die Themen Anerkennung und Gerechtigkeit. Anlässlich der (welt)politischen und gesellschaftlichen Situation auch in Deutschland ein wichtiges Thema für die Storytellerinnen Elisabeth Kaneza, Koordinatorin der UN-Dekade aus Berlin, Melanye Price, Associate Professor of Africana Studies an der Rutgers University/USA und Luvena Kopp, Amerikanistik-Wissenschaftlerin aus Frankfurt. In ihren Geschichten geht es um die politische Arbeit Schwarzer Menschen - nicht nur - in Deutschland, wie Obama die Debatte über sie weltweit vorangebracht hat und was Trumps Präsidentschaft für sie bedeutet. „Warum braucht es eine weltweite Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft?“ ist dann am Folgetag die Leitfrage einer Panel-Veranstaltung mit anschließender Filmvorführung im Rahmen des Africa Alive Filmfestivals. Nach dem Panel wird der Film von Moussa Touré „Bois d‘ebéne“ gezeigt. Hadjia Haruna-Oelker

unverzichtbar hi-Fun für die kalte Jahreszeit ›› Mütze: 17,90/24.90 €, Strickhandschuhe: 29.99 €, www.alan-electronics.de/kataloguebersicht/Hi-Fun.aspx Kinder, ist das kalt! Temperaturen von minus 13 Grad nächtens sorgten für allerhand Frostohren. Eine Mütze, die im Winter ausreichend Wärme spendet und mit der man gleichzeitig Musik hören oder telefonieren kann? Diese Kombination bieten die Wollmützen hi-Hat und hi-Head von hi-Fun. Herausnehmbare Lautsprecher liefern die passende Hintergrundmusik für den Weg zur Uni oder Arbeit, den Spaziergang am Sonntag oder die Joggingrunde im Park. Mit dem hi-Call-Handschuhen bleibt mobiles, kabelloses Telefonieren sogar bei Minusgraden komfortabel. In den cleveren Handschuhen sind die Hände warm verpackt und müssen auch zum Telefonieren nicht hinaus in die Kälte: Dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon kann direkt mit dem linken Handschuh telefoniert werden, der per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden wird. Telefonieren und frieren war gestern! FR IZ Z verlost 1 Mütze und 1 Strickhandschuhe Teilnahme auf www.frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Veranstaltungs- oder Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.2.2017

hier ist frizz! FRIZZ Das Magazin gibt es an circa 1.000 Stellen in Frankfurt und im Vordertaunus. Heute Teil 142: Alte Oper Frankfurt 1880 erbaut war im damaligen Opernhaus wie der Name schon verrät die Oper beheimatet. Nachdem es 1944 schwer zerstört wurde, begann dank einer großangelegten Bürgerinitiative der Wiederaufbau. Heute wird das liebevoll restaurierte und aus dem Frankfurter Stadtbild kaum mehr wegzudenkende Gebäude als Konzert- und Kongresshaus genutzt. Bälle, Musicals, Kabarett, Jazzgrößen und klassische Konzerte ... Das Programm der Alten Oper Frankfurt ist vielfältig und das ist auch das Publikum, das Monat für Monat in das ehrwürdige Haus am Opernplatz strömt. Und das vor Ort nicht nur großartigen Künstlern lauschen darf, sondern auch auf FRIZZ Das Magazin stoßen wird. ›› Opernplatz 1, Frankfurt, www.alteoper.de

© Alte Oper Frankfurt, Moritz Reich

Alte Oper Frankfurt

Vorschau

Macht dich fit! Wo, liest du im FRIZZ-Fitnessstudio-Check 2017 I Im März präsentiert FRIZZ Das Magazin die Konzerte von Fritz Kalkbrenner und Judith Holofernes.

Die nächste Ausgabe erscheint am 27. Februar 66

Februar 2017

Exit_FFM_0217.indd 2

Es ist kalt in Deutschland, der Winter hält uns mit kalten Händen fest im Griff und wir frieren. Da heißt es bibbern, gerne an Haltestellen, an denen in der letzten Zelt weitaus seltener als üblich ein öffentliches Fahrzeug seinen Dienst tat. Die Busfahrer streiken für mehr Lohn (zu Recht). Zwei Wochen Streik aber ist ungewöhnlich lang und ungemütlich, zwei Wochen lang keine Annäherung, keine Einigung. Eiszeit. Eisige Luft weht uns auch aus Westen ins Gesicht von einem, der die Macht wieder dem Volke zuträgt, einer, der die Presse nicht mag, weil sie lügt, und einer, der Einwande- Heidi Zehentner, Redaktionsleitung rung massiv stoppen möchte – mit einer Mauer. Vom Islam hält er sowieso nichts ... Erkennen wir da nicht Parallelen zu hiesigen Populisten? Tun wir und das besorgt, denn ein Donald Trump bereitet den Rechten den Weg, hält Werte hoch, die nichts anderes zulassen, als traurig zuzusehen, wie unser Best Buddy Amerika rückwärts läuft. Ein Wertewandel ist zu befürchten. Unsere hart erarbeitete offene Gesellschaft muss nun wieder verstärkt gegen ewig Gestrige verteidigen werden. Trump ist Präsident, schaut auch mit Wut zu uns, die, die wir ihn so gar nicht liebhaben. Nun müssen wir mit Donald auskommen, mit seiner Liebe zu Frauen, Homosexuellen, Ausländern, Journalisten, zu freiheitlichen Werten ... hab ich etwas vergessen? 2017 wird spannend, soviel steht fest. Es mag zynisch klingen, aber eines sei dem Mann mit der atemberaubenden Haarpracht zugestanden, er wird den Humoristen dieser Welt die Themen niemals ausgehen lassen und wird als lebende Kuriositäten-Steilvorlage in die Geschichte eingehen. Man wird sich arrangieren müsse, Gemeinsamkeiten finden müssen wie auch Sachlichkeit den Ton angeben lassen – egal welchen der amtierende Präsident der U.S.A. anklingen lässt. Also weg mit den Emotionen, die uns bei dem Anblick eines Donald Trump bemächtigen ... Nur wie? Da ist eine Übereinkunft zwischen Arbeitgebern und Angestellten der Buslinien doch ein Kinderspiel.

www.frizz-frankfurt.de

24.01.17 16:22


Grand Opening Party Sa., 18. Feb. 2O17 Einlass ab 21 Uhr

7

7. Etage, Leonhard’s & Skyline-Dachterrasse Große Eschenheimer Str./Ecke Zeil Frankfurt am Main

7party.de

7 7 7 7

Eta ge n ü b er Fra n kfurts Ha u ptw a ch e: 1 x im M o nat feiern D r in k s in d e r H a p p y H o u r ( h al b e Pr eis e) bis 2 3 U h r Styles in the mix: House, Soul, EDM, Rock, Classics, HipHop & Pop Euro Eintritt bis 23 Uhr, 10 Euro danach, Einlass ab 21 Jahren

7_anzeige_Frizz-1-1_220x297_18feb17.indd 1

24.01.17 11:02


Seit 100 Jahren unsere DNA

Abb. zeigt ASX Edition 100+ 1.6 MIVEC ClearTec 2WD 5-Gang

Abb. zeigt Space Star Edition 100+ 1.2 MIVEC ClearTec CVT

ASX

SPACE STAR

• Navigationssystem • Leichtmetallfelgen • Klimaautomatik • Sitzheizung vorn • Rückfahrkamera u.v.m.

• Klimaanlage • 6 Airbags • Audiosystem mit USB-Schnittstelle • Zentralverriegelung mit FB • Berganfahrhilfe u.v.m.

18.790,- EUR1

ASX Edition 100 1.6 MIVEC ClearTec 2WD 5-Gang

Den ASX bekommen Sie als Basismodell schon für 16.490,– EUR 1

9.290,- EUR1 Space Star Edition 100 1.0 MIVEC 5-Gang

Den Space Star bekommen Sie als Basismodell schon für 7.990,– EUR 1

*5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km, Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie Messverfahren VO (EG) 715/2007 ASX Edition 100 1.6 MIVEC ClearTec 2WD 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 7,0; außerorts 5,0; kombiniert 5,7. CO2 - Emission kombiniert 132 g/km. Effizienzklasse C. Space Star Edition 100 1.0 MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,0; außerorts 3,6; kombiniert 4,2. CO2 - Emission kombiniert 96 g/km. Effizienzklasse B. 1 | Empfohlener Preis ASX Edition 100 1.6 MIVEC ClearTec 2WD 5-Gang / Space Star Edition 100 1.0 MIVEC 5-Gang der MMD Automobile GmbH, ab Importlager und solange der Vorrat reicht, Metallic- und Perleffektlackierung gegen Aufpreis. Der empfohl. Preis ergibt sich aus der unverbindlichen Preisempfehlung 21.790,– EUR / 11.290,– EUR abzgl. 3.000,– EUR / 2.000,– EUR empfohl. Aktions-Rabatt.

EF M Automobile GmbH

63225 Langen, Pittlerstraße 53 Tel.: 06103-50720, Mail: kuchta@mbgoebel.de www.goebel-autohaus.de

Borsigallee 12, 60388 Frankfurt/Main Tel.: 069 4509 2561 Camberger Straße 21, 60327 Frankfurt/Main-Galluswarte im Hause der Hessengarage GmbH Frankfurt/Main Tel.: 069 7590 0542 www.efm-automobile.de

Ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe Deutschland

Autohaus Göbel_0217.indd 1

Heinrich Göbel GmbH 60598 Frankfurt, Darmstädter Landstraße 98 Tel.: 069-7880880911, Mail: frosch@mbgoebel.de www.goebel-autohaus.de

20.01.17 12:47

Profile for frizz frankfurt

FRIZZ Das Magazin Frankfurt Februar 2017  

Stadtmagazin Frankfurt und Vordertaunus

FRIZZ Das Magazin Frankfurt Februar 2017  

Stadtmagazin Frankfurt und Vordertaunus

Advertisement