Page 1

10 2019 DAS MAGAZIN FÜR MAINZ, WIESBADEN & UMGEBUNG ANZEIGE

Gratis

Mit der neuen meinRad-App städteübergreifend in Mainz, Wiesbaden, Ingelheim und Budenheim radeln.

KUNST

HANDBALL

ALTSTADT

Instalation

Bundesliga

Café

››


THE 1

Freude am Fahren

THE 3

DER NEUE BMW 1er UND DER NEUE BMW 3er TOURING. Sportlich und selbstbewusst. So präsentieren sich der neue BMW 1er und der neue BMW 3er Touring. Sie überzeugen mit herausragendem Design, innovativen Fahrerassistenzsystemen und einem großzügigen Raumgefühl im Innenraum. Jetzt bei uns. Vereinbaren Sie Ihre Probefahrt. Wir freuen uns auf Sie.

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG Firmensitz: Alte Mainzer Straße 121 · 55129 Mainz · 06131 8306-54 Filiale Wiesbaden: Carl-Bosch-Straße 6 · 65203 Wiesbaden · 0611 27809-67 www.bmw-karl-co.de


›› FRIZZ INHALT

Frizz Das Magazin | Ausgabe Oktober 2019

8

12

31

34

36

10 2019 DAS MAGAZIN FÜR MAINZ, WIESBADEN & UMGEBUNG

THEMEN

RUBRIKEN

6 Oberbürgermeister

4 Panorama

8 Installation

14 Live

10 Nordkrimi

31 Regionalkino

12 Mobilität

32 Kunst

36 Handball

34 Restaurant-Test

ANZEIGE

Gratis

BürgerInnen wählen

durch Licht und Raum

aus Gonsenheim Mit der neuen meinRad-App städteübergreifend in Mainz, Wiesbaden, Ingelheim und Budenheim radeln.

KUNST

HANDBALL

ALTSTADT

Instalation

Bundesliga

Café

››

auf zwei Rädern

erstklassig

37 Wanderwege ganz neu

Baum & Mischpoke

Theater & Konzert

Trick & Doku

Bauhaus & Biennale

Ghaboli & Djudje

40 Promotion Dance & Foto

38 Feste

goldener Herbst

FRIZZ KALENDER 16 Veranstaltungen im FRIZZ-Land 42 Impressum www.frizzgehtaus.de

Oktober 2019

3


›› FRIZZ PANORAMA

Redaktion: Anne Dittmer

MUSIKALISCHE LESUNG

Mischpoke!

›› Musikalische Lesung, Mischpoke von Marcia Zuckermann, Jiddische Lieder von Tania Alon, Neue Synagoge Mainz, 16. Okt., 19 Uhr.

AUSSTELLUNG

Unter Naziherrschaft ›› 11 Jugendliche und ihre Familien unter dem Hakenkreuz, Aktives Museum Spiegelgasse, Wiesbaden, Spiegelgasse 11, bis 1. Nov., www.am-spiegelgasse.de

Am 1. April 1933, dem Tag des ersten reichsweiten Boykotts jüdischer Geschäfte in Nazi-Deutschland, beschmierten auch in Wiesbaden SA-Männer Schaufensterscheiben mit antisemitischen Hetzparolen. Ab dem 1. Oktober 1933 wurde SchülerInnen beigebracht, dass „Arier“ die „Herrenrasse“ seien, die kein Mitleid mit „Rassenfremden“ haben dürften. Die als „nicht-arisch“ eingestuften SchülerInnen wurden von den öffentlichen Schulen verbannt und kamen ihrer Schulpflicht in abgesonderten Lehranstalten nach – in Wiesbaden ab dem 18. Mai 1936 in der jüdischen Volksschule in der Mainzer Straße. Etwa 160 junge Menschen besuchten die Einrichtung bis zur Schließung im Frühjahr 1942. Diejenigen, die nicht fliehen konnten, wurden mit ihren Familien deportiert und ermordet. Das Gruppenfoto aus dem Jahre 1939 zeigt zwei Lehrkräfte und elf in die Kamera lächelnde Jugendliche. Der Kontrast zwischen diesem Schulbild und dem Schicksal, das diesen jungen Menschen und ihren Familien bevorstand, ist erschütternd. Die Ausstellung im Aktiven Museum dokumentiert dies in Form von Erinnerungsblättern und zeigt, welche Folgen es für Einzelne hatte, als die NS-Schraube der Entrechtung, Verfolgung und schließlich Vernichtung immer härter angezogen wurde.

Marcia Zuckermann wuchs als Tochter eines jüdischen Vaters, der das KZ Buchenwald überlebte, und einer protestantischen Mutter, die als Kommunistin im Widerstand aktiv war, in Ost-Berlin auf. 1958 musste die Familie als Dissidenten aus der DDR flüchten. Ihr Roman Mischpoke erzählt die Geschichte der Familie Kohanim, einer alten jüdischen Familie aus Westpreußen. Familienoberhaupt Samuel hat sieben Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und in der Dorfgemeinschaft die „sieben biblischen Plagen“ genannt werden. Nach dem ersten Weltkrieg sucht die Familie Zuflucht in Berlin und trifft dort eine alte Freundin, die protestantische Oda. Ihr Schicksal verbindet sich im Laufe der Jahre mit dem der Familie Kohanin, deren Stammbaum die unterschiedlichsten Triebe ausbildet, jüdische, nicht-jüdische, nationalistische und kommunistische. Eine spannende, humorvolle, turbulente Familiensaga. Die Lesung zu ihrem Roman wird begleitet von Tania Alon, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, alte jiddische Frauenlieder wiederzuentdecken und neu zu bearbeiten.

ABENTEUERLAND

Mainzer Fans ›› Karl May in Mainz, Ausstellung, Rathaus Mainz, bis 19. 0kt., www.karl-may-gesellschaft.de

Karl May, 1842 in Sachsen geboren, war über Jahrzehnte der meist gelesene deutsche Autor. Seine Abenteuer spielten im Wilden Westen oder im Orient, an Orten, die er nie gesehen hatte. Mit der Ausstellung gibt die Karl-May-Gesellschaft e.V. zu ihrem 50. Jubiläum einen Einblick in die Beziehungen zwischen Karl May und Mainz. Zwar entspringen seine bekanntesten Figuren wie Winnetou, Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi, zur damaligen Zeit, exotischen Ländern, doch haben auch Mainz und die rheinhessische Provinz ihren Platz in seinen abenteuerlichen Geschichten gefunden. Die Verbindung zwischen dem Schriftsteller und Mainz ist damit eine literarische, doch sie geht noch weiter. Die Ausstellung bietet auch Einblick in die Beziehung zwischen Karl May und seinen Bewunderern unter den Mainzer Bürgerinnen und Bürgern, zu denen auch Carl Zuckmayer und der frühere Oberbürgermeister Karl Emil Göttelmann gehörten. 1897 und 1910 besuchte er Mainz und stand mit einigen Bewohnern in regem schriftlichen Briefwechsel. Daneben gibt die Ausstellung einen Überblick über Leben, Werk und Rezeption des Autors.

4

Oktober 2019

BAUMPFLANZAKTION

Einheitsbuddeln ›› www.einheitsbuddeln.de

Wer Bäume pflanzt, tut etwas fürs Klima und wenn das ganz viele Menschen am Tag der Deutschen Einheit machen, wird daraus schnell ein großer Wald. So ist jedenfalls der Grundgedanke der Aktion #Einheitsbuddeln. Das Ziel ist es, am Ende des 3. Oktobers 50.000 neue Jungbäume in die Welt gesetzt und somit Deutschland ein wenig grüner gemacht zu haben. Und die Tradition zu gründen, jedes Jahr zum Feiertag erneut Bäume für unser aller Zukunft zu pflanzen. Mitmachen kann man über die Webseite der Aktion auf verschiedenste Weise – mit einer Geldspende - für bereits 5 Euro wird ein Grundstück für einen Baum bereitgestellt, inklusive Pflanzung und Pflege. Allerdings vorerst vorrangig in Norddeutschland – wem das zu weit ist, kann sich deutschlandweit vernetzen und selbst pflanzen, sich einer bereits geplanten Pflanzparty im Mainzer oder Wiesbadener Raum anschließen oder eine Pflanzparty veranstalten. Allerdings hinken die beiden Städte entlang des Rheins noch etwas hinterher...

www.frizzgehtaus.de


BAROCK

Mozart & Italien ›› Mozart und Italien, Landesmuseum Mainz, 12. Okt., 19 Uhr, www.villamusica.de

Im Mainzer Landesmuseum erklingt ein Konzert wie zu Mozarts Zeiten: Junge Stimmen von „Barock Vokal“ singen einige der schönsten Opernarien von Mozarts italienischen Zeitgenossen. Junge Streicher der Villa Musica spielen Kammermusik vom Genie aus Salzburg, angeführt vom Barockgeiger Johannes Pramsohler aus Paris. Pathetische Rondo-Arien, zartes Cantabile und dramatische Gefühlsausbrüche – so liebten die Zeitgenossen Mozarts die Arien der großen Italiener. Gleich fünf berühmte Komponisten jener Zeit sind im Villa Musica-Konzert vertreten: Sarti, Paisiello, Bianchi, Tarchi und Andreozzi – Namen, die fast nie auf deutschen Konzertprogrammen vorkommen. Ihre Arien wurden eigens für dieses Programm aus den Archiven geholt und werden von jungen Sängern des Mainzer Exzellenzprojekts „Barock Vokal“ unter Leitung von Claudia Eder einstudiert. Eingerahmt werden sie von zwei großartigen Mozartwerken. Johannes Pramsohler lotet mit jungen Streichern der Villa Musica die Abgründe des g-Moll-Quintetts KV 516 aus. Adagio und Fuge KV 546 dienen als wahrhaft barocke Ouvertüre zu den Arien der Italiener.

pfalz stelle Kaiser

Forschungs

tische Ort a m is r a h c r De reisenden er Stationen d ittelalter Könige im M

KUNSTHANDWERK

und Design ›› „vom Feinsten!“, Kunsthandwerkermarkt, Landesmuseum Mainz, am 5. und 6. Okt., 10 – 18 Uhr, Eintritt frei, www.kunsthandwerk-rlp.de

Der BKrlp/Berufsverband Kunsthandwerk Rheinland-Pfalz feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass zeigt das Landesmuseum Mainz die Sonderausstellung "viele wege - ein ziel" noch bis zum 3. Nov. das zeitgenössische Kunsthandwerk in Rheinland-Pfalz mit 270 ausgewählten Exponaten von 68 KünstlerInnen. Es wird präsentiert, was war, was ist und was die Zukunft bringt. Als ergänzendes Highlight veranstaltet der Berufsverband Kunsthandwerk den Kunsthandwerkermarkt „vom Feinsten!" Auf diesem zweitägigen Markt für hochwertiges Kunsthandwerk und Design präsentieren Mitglieder des Berufsverbandes Kunsthandwerk und GastausstellerInnen auch aus anderen Bundesländern ihre authentischen Produkte, vom Unikat bis zur limitierten Kleinserie. Eine spannende Ergänzung zu der Ausstellung „viele wege - ein ziel“, die allen an Kunsthandwerk Interessierten die Möglichkeit eröffnet, Neues zu entdecken und mit den TeilnehmerInnen in ein aufschlussreiches Gespräch zu kommen. Die ganze Bandbreite der verschiedenen Bereiche des aktuellen Kunsthandwerks wird sich auf dem Markt darstellen und die Besucher mit Sicherheit zum Kauf der qualitätsvollen Exponate verführen. www.frizzgehtaus.de

Sonderausstellung 20. August 2019 bis 20. November 2019 Kunstforum Ingelheim - Altes Rathaus www.der-charismatische-ort-ingelheim.de

Oktober 2019

5


›› FRIZZ WAHLEN

Redaktion und Fotos: Simon Schatz

ENTSCHEIDUNG IM OKTOBER Die Kandidaten zur Mainzer OB-Wahl stehen fest: Eine Kandidatin, Tabea Rößner (Grüne), und vier Kandidaten Michael Ebling (SPD), Martin Malcherek (Die Linke), Nino Haase parteilos und unterstützt durch CDU, Freie Wähler und ÖDP) und Martin Ehrhardt (Die Partei) werben um die Gunst der Wählerinnen und Wähler zur Wahl des Mainzer Oberbürgermeisters am 27. Oktober. Es gewinnt der Kandidat oder die Kandidatin, welche/r die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhält. Sollte keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit im ersten Wahlgang erreichen, gehen die beiden Bewerber mit den meisten Stimmen in eine Stichwahl, die am 10. November sein wird. Eine einfache Mehrheit reicht dann aus.

Tim F., aus der Mainzer Neustadt, 27 Jahre

Marlen S., aus der Mainzer Neustadt, 33 Jahre

FRIZZ Die Kandidaten Das Magazin zur Mainzer hat einige OB-Wahl Bürgerinnen stehen fest: und Eine Kandidatin, Bürger gefragt, ob Tabea sie sich Rößner bereits (Grüne), über und die OBvier Kandidaten informiert Kandidaten Michael Ebling haben (SPD), oder wissen, MartinwerMalbei cherek den Wahlen (Die Linke), antritt. Nino AuchHaase die Meinung parteilosder undWähunterstützt ler, wo indurch MainzCDU, der Schuh Freie drückt Wählerund undwelche ÖDP) Pround Martin der/die bleme Ehrhardtneue (DieOberbürgermeister(in) Partei) werben um die Gunst zwinder Wählerinnen gend angehen sollte, undwollten Wählerwir zurwissen. Wahl des DieMaindritte zer Oberbürgermeisters Frage lautete, ob die Bundespolitik am 27. Oktober. bei der Es Mainzer gewinnt der Kandidat Wahl eine Rolle oder spielt. die Kandidatin, Und schlussendlich welche/r wollten die absolute wir wissen, Mehrheit für wen dersich abgegebenen die Befragten Stimmen bei dererhält. Wahl Sollte keinerwürden. entscheiden der Kandidaten eine absolute Mehrheit im ersten Wahlgang erreichen, gehen die beiden Bewerber mit den meisten Stimmen in eine Stichwahl, die am 10. November sein wird. Eine einfache Mehrheit reicht dann aus. FRIZZ Das Magazin hat einige Bürgerinnen und Bürger gefragt, ob sie sich bereits über die OB-Kandidaten informiert haben oder wissen, wer bei den Wahlen antritt. Auch die Meinung der Wähler, wo in Mainz der Schuh drückt und welche Probleme der/ die neue Oberbürgermeister(in) zwingend angehen sollte, wollten wir wissen. Die dritte Frage lautete, ob die Bundespolitik bei der Mainzer Wahl eine Rolle spielt. Und schlussendlich wollten wir wissen, für wen sich die Befragten bei der Wahl entscheiden würden.

6

Oktober 2019

Uwe H., aus der Mainzer Neustadt, 43 Jahre

Walter A., aus der Mainzer Neustadt, 68 Jahre

Alexander G., aus der Mainzer Neustadt, 28 Jahre Soweit ich weiß, treten Michael Ebling, Tabea Rößner und Nino Haase an. Es gibt auch einen Kandidaten der Linken und der Partei, die Namen sind mir nicht bekannt. Ebling und Haase sind aber bisher am präsentesten. Die Mietpreise sind viel zu hoch. Es gibt kaum bezahlbaren Wohnraum, hier muss was getan werden. Außerdem würde es mir gefallen, wenn man die Rheinpromenade attraktiver macht, mit neuen gastronomischen Angeboten, mehr Sitzmöglichkeiten und Freizeitflächen, auf denen auch gegrillt werden darf. Nein für mich ist es eine reine Personenwahl. Die kommunale und die bundesweite Politik sind zu trennen. Nino Haase. Er bringt frischen Wind rein und ist nicht der klassische Politiker. Die Reduktion des Autoverkehrs in der Stadt will er angehen, das finde ich sehr gut.

Tim F., aus der Mainzer Neustadt, 27 Jahre Ich kenne Tabea Rößner, Michael Ebling und Nino Haase. Die anderen sagen mir bisher nichts. Mir fällt auf, dass immer mehr Bars, Clubs und Kneipen schließen. Ich würde mir wünschen, dass das Angebot hier wieder attraktiver wird. Dazu müssten wahrscheinlich die Mieten und Pachten günstiger werden. Das gilt auch für den Wohnraum. Der ist viel zu teuer. Da muss der/die Neue ran. www.frizzgehtaus.de

Michael W., aus der Mainzer Neustadt, 59 Jahre

Nina N., aus Worms, 36 Jahre

Mich beeinflusst die bundespolitische Lage auf jeden Fall, auch bei der Wahl des Mainzer Oberbürgermeisters. Die Lage der etablierten Parteien auf Bundesebene wird sich auch auf meine Wahl auswirken. Mir sind die Themen Klimaschutz und Umweltpolitik und damit verbunden Maßnahmen gegen den vom Menschen gemachten Klimawandel am wichtigsten bei meiner Wahl. Deshalb unterstütze ich Tabea Rößner von den Grünen.

Marlen S., aus der Mainzer Neustadt, 33 Jahre Ich bin erst seit kurzem wieder in Mainz und zurück von einem längeren Aufenthalt in Mexiko. Bisher habe ich zwar die Plakate und auch die Personen wahrgenommen, die Namen und die dazugehörigen Parteien sind mir jetzt aber nicht präsent. Ich bin Mutter von zwei Kindern. Deshalb ist es mir enorm wichtig, dass Spiel- und Freizeitmöglichkeiten im städtischen Gebiet erhalten und ausgebaut werden. Außerdem sollte es deutlich mehr verkehrsberuhigte Bereiche geben, in denen Kinder und Fahrradfahrer Vorrang haben. Nein, es hat keinen Einfluss. Der Kandidat der SPD möchte den Mietpreisdruck rausnehmen. Dieses Thema ist mir am wichtigsten. Ich würde aktuell aber eher den parteilosen Kandidaten unterstützen. Er wirkt sehr sympathisch und es ist Zeit, dass junge Leute Politik gestalten.


Uwe H., aus der Mainzer Neustadt, 43 Jahre Ich weiß, dass es fünf Kandidaten sind und kenne die dazugehörigen Parteien. Allerdings sind mir namentlich nur Tabea Rößner, Michael Ebling und Nino Haase bekannt. Das Thema Mobilität liegt mir sehr am Herzen. Es ist eng verknüpft mit dem Schutz unserer Umwelt, das ist mir wichtig. Auch die Mietpreise müssen deutlich bezahlbarer werden. Das muss man trennen. Für mich ist es eine reine Personenwahl. Während mich Haase thematisch mehr anspricht, er möchte eine neue Rheinbrücke und einen neuen Stadtteil für Mainz, spricht mich Ebling als Person und Mensch mehr an. Ich traue dem Amtsinhaber die Führung von Angestellten und die Lösung der Problematiken, die für Mainz relevant sind, am ehesten zu. Deshalb würde ich Herrn Ebling als ersten Bürger unserer Stadt bevorzugen.

Walter A., aus der Mainzer Neustadt, 68 Jahre Mir ist natürlich unser jetziger OB Ebling bekannt. Desweiteren Haase und es gibt eine Kandidatin der Grünen. Ich denke die Anderen sind wohl zu vernachlässigen. Der öffentliche Nahverkehr muss weiter ausgebaut werden, so dass er eine echte Alternative zum Autound Individualverkehr darstellt, nur so werden die Menschen das Angebot auch annehmen. Dazu gehört es, dass die Fahrpreise deutlich attraktiver und günstiger werden und die Pünktlichkeit bzw. Verlässlichkeit deutlich zunimmt. Ich wähle nur für Mainz, da, wo ich wohne. Somit hat Bundespolitik keinen Einfluss. Für mich muss Politik auch umsetzbar und finanzierbar sein. Es muss vor allem jetzt etwas passieren und wichtige Projekte dürfen nicht weiter aufgeschoben werden. Ich traue das den Grünen nicht zu, schwanke zwischen Haase und Ebling. Ich denke einer von den Beiden wird das Rennen machen.

Michael W., aus der Mainzer Neustadt, 59 Jahre Namentlich kenne ich nur Tabea Rößner und Michael Ebling. Hier sind mir auch Inhalte aus deren Wahlprogrammen bekannt. Der parteilose Kandidat ist mir nicht bekannt und auch nicht, ob dieser überhaupt ein Programm hat. Geh- und Radwege müssen ausgebaut werden und die Mietpreise sind deutlich zu hoch. Ich blende bei dieser Wahl die Parteien ganz aus. Mir ist nur die Person wichtig. Ich muss ihr vertrauen können und der oder diejenige muss sympa-

thisch rüberkommen, nah den Leuten sein. Aus den Wahlprogrammen sind mir die Punkte „Verkehrswende“, „Umweltschutz“ und „bezahlbarer Wohnraum“ am Wichtigsten. Ich traue es Herrn Ebling zu, diese Themen zufriedenstellend anzugehen und inhaltlich auszufüllen.

Carmen S., aus der Mainzer Neustadt, 43 Jahre Mir sind Nino Haase, Tabea Rößner und Michael Ebling bekannt. Nino Haase und Michael Ebling sind viel unterwegs und sind sehr präsent. Beide haben bereits gute Veranstaltungen gehabt, das ist mir positiv aufgefallen. Ganz klar: Mietwohnungsraum muss günstiger und bezahlbar sein. Das ist das Thema Nummer eins. Die Verkehrsproblematik ist natürlich auch immer ein Thema. Mich beeinflusst das schon. Ich habe durchaus ein aktuell getrübtes Bild, wenn es um die etablierten Parteien geht. Gerade bei CDU und SPD. Mich überzeugen die Wahlprogramme überhaupt nicht. Die Themen von Haase, Ebling und Rößner sind fast dieselben. Ich würde mehr Fokus auf Bildung und die Förderung von Sportangeboten und Vereinen legen. Ich bin mir noch nicht sicher, aber da ich arge Probleme mit den etablierten Parteien habe, würde ich wohl Herrn Haase unterstützen.

Gertrud W., aus Mainz-Bretzenheim, 88 Jahre Mir sind Ebling, Haase und Rößner bekannt. Die anderen Kandidaten werden wohl kaum eine Chance haben. Es gibt zu viele Leerstände. Geschäftshäuser und öffentliche Gebäude stehen zum Teil leer. Es wird dringend Wohnraum gebraucht oder Räumlichkeiten für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Hier sollte ein Umdenken stattfinden und das muss angegangen werden. Ich wähle nur nach der Person und dem dazugehörigen Programm. Die Partei spielt dabei keine Rolle. Die Umwelt muss unbedingt besser geschützt werden. Die Familie ist mir am wichtigsten und wir tragen Verantwortung für die kommenden Generationen. Deshalb werde ich Frau Rößner unterstützen, da sie für mich die Werte Familie und Umwelt am besten verkörpert.

Andreas B., aus Mainz-Gonsenheim, 72 Jahre Die Kandidaten Rößner, Haase und Ebling sind mir bekannt. Ich rechne nicht damit, dass ausser der SPD oder der von der CDU unterstützte Kandidat www.frizzgehtaus.de

Chancen auf das Amt des OB in Mainz hat. Für mich ist eine solide Finanzpolitik die Grundlage für alles Weitere. Nur so ist es gewährleistet, dass Bau- und Infrastrukturprojekte auch umsetzbar sind. Und diese sind dringend notwendig. Eine solide Haushaltslage schafft die Grundlage für kommende Generationen und Entscheidungsträger. Ich bin Mainzer. Mainz ist mir wichtig und meine Heimat. Da lass ich mir von der Bundespolitik nicht reinpfuschen (lacht). Ich entscheide danach, was meiner Meinung nach für Mainz am besten ist. Ich denke, dass die kommenden Jahre viele große Herausforderungen an den neuen Oberbürgermeister stellen werden. Ich bin nun wirklich kein Unterstützer der SPD, aber der Herr Haase, der ohne politische Kenntnis eine Stadt mit Hunderttausenden von Einwohnern und zig Millionen Euro Haushaltsetat führen will, ist für mich keine Alternative. Eine gute Finanzpolitik, Umweltschutz und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum traue ich nur Michael Ebling zu.

Nina N., aus Worms und sucht gerade mit ihrer kleinen Familie eine Wohnung in der Mainzer Innenstadt, 36 Jahre Ich bin aus Worms und wir sind gerade auf Wohnungssuche in Mainz. Aber ich beschäftige mich natürlich auch mit den OB-Wahlen, auch wenn ich nicht wählen darf, bin ich doch gespannt, was passiert, da ich ja hoffe mit meiner Familie hier ein neues Zuhause zu finden. So richtig präsent ist mir aber gerade nur Michael Ebling. Wie man es sich vielleicht denken kann, wäre für mich die Beseitigung des Mangels an Mietwohnungsraum, gerade für Familien von höchster Priorität. Bezahlbarer Wohnraum, gerade drei oder vier Zimmer Wohnungen sind rar oder eigentlich gar nicht zu haben in Mainz. Und wenn es mal eine Wohnung gibt, ist sie unheimlich teuer und es gibt nicht selten 30 Bewerber oder mehr, für eine einzige Wohnung. Mich beeinflusst die bundespolitische Entwicklung. Ich kann da auch bei den kommunalen Wahlen keinen Unterschied bei den Parteien machen. Allerdings kann das eine besondere Persönlichkeit, mit gutem Charakter und sympathischer Wirkung wieder ausgleichen. Ich habe Herrn Ebling immer als sehr sympathisch wahrgenommen. Er steht für mich und meine Mainzer Familie und Freunde für Umweltschutz, bezahlbaren Wohnraum und die städtische Verkehrswende. Deshalb würde ich auch ihn bei den Wahlen unterstützen. Oktober 2019

7


›› FRIZZ INSTALLATION Redaktion: Konstantin Mahlow

DURCH LICHT UND RAUM Nachdem er bereits letztes Jahr mit seinem schwebenden Labyrinth in der Christuskirche für Aufsehen sorgte, begeistert der Mainzer Künstler Michael Wolff erneut mit ausgefallenen Lichtinstallationen – dieses Mal mit dem Werk „Lichtfall“ im Kostheimer Bacchus-Speicher. Die AKK-Kulturtage sind zwar schon vorüber, die Raum-Licht-Klang-Installation wird aber dank der Eigentümer vor Ort noch länger zu bewundern sein. FRIZZ Das Magazin hat den kreativen Tausendsassa Michael Wolff zum Gespräch getroffen.

FRIZZ: Letztes Jahr im Februar das „Labyrinth“ in der Christuskirche, nun der „Lichtfall“ im Bacchus-Speicher – wie sind diese Projekte entstanden? Wolff: Vor einigen Jahren, so um 2003, bin ich in die Christuskirche gegangen, als sie gerade renoviert wurde und überall Gerüste herumstanden, und habe Pfarrer Warneck darauf angesprochen, ob er sich vorstellen könne, dass ich eine Installation in der Kirche machen dürfe. Damals hat mich der Raum unter der Kuppel, genauer die vertikale Achse vom Zenit der Kuppel auf den Mittelpunkt des Altars, fasziniert. Das findet man so in keiner anderen Kirche. Als die Renovierungen dann beendet waren, habe ich praktisch den neuen Raum mit meiner Installation eingeweiht, eine 25 Meter hohe Lichtsäule ohne Sockel als Symbol für den Himmel, den es so gar nicht gibt, sondern den wir nur in unserem Kopf tragen. Glücklicherweise fand der Pfarrer das überhaupt nicht blasphemisch (lacht). Was ich allerdings nicht gesagt hatte, war, dass ich von vorneherein weitere Installationen in der Kirche geplant hatte, die ich alle fünf Jahre realisieren wollte. Nach zwei weiteren Projekten kam es dann 2018 zu meiner Licht-RaumKlang-Installation „Labyrinth“, für die ich auch die Musik komponiert hatte.

8

Oktoberr 2019

Auch im Bacchus-Speicher hat mich der Raum gereizt. Die Besitzer, Antonie und Andreas Pietsch, sind langjährige Freunde von mir, die mich immer wieder gefragt haben, ob ich nicht einmal eine Installation in ihrem Gewölbekeller des ehemaligen Wasserspeichers machen würde. Es blieb aber zunächst nur bei der Absichtserklärung, bis es jetzt angesichts der AKK-Kulturtage endlich konkret wurde. Dort ist dann der „Lichtfall“ entstanden, der wie das Labyrinth in der Kirche als Metapher für das Leben steht – das ständige Suchen, das durch das permanente Auf und Ab der Welle symbolisiert wird. Wenn man dieses Auf und Ab gegeneinanderstellt und dabei gleichzeitig betrachtet, in einer seitlichen Verschiebung, erzeugt sich wiederum in der Fläche eine neue Welle, eine dynamische Topografie, die nur räumlich darzustellen ist. Für diese Transformation habe ich insgesamt 231 Kugeln aufgehängt (siehe Bild). FRIZZ: Du bist in Kelling in Siebenbürgen geboren und seit 1983 als freier Künstler in der Alten Ziegelei in Mainz tätig. In der Zeit hast du dich mit einer Menge verschiedener Kunstrichtungen beschäftigt, etwa mit Skulpturen, Grafiken, Buchoder Objekt-Kunst. Wie bist du zu Lichtinstallationen gekommen? Wolff: Zu den Lichtinstallationen bin ich über die Bildhauerei und Graphik gekommen. Ich hatte damals das Gefühl, dass mich die Arbeit mit einem Objekt, der Reduktion auf eine Sache, zum Beispiel einer Skulptur, zu sehr eingeengt hat und ich einfach mehr Raum brauche. Die Idee dazu hatte ich schon in den 80er Jahren, eingestiegen in diese Arbeit bin ich dann aber erst in den 90ern. Die erste

www.frizzgehtaus.de


06.11.19 06.11.19 06.11.19 18:30 18:30 18:30

Performance- und und PerformanceInstallationskünstlerin Performance- und Installationskünstlerin Installationskünstlerin

MORITZ WESSELER

FRIZZ: Was bedeuten die Lichtinstallationen aus künstlerischer Sicht für dich? Wolff: Was ich mache, bezeichne ich nicht als reine Konzeptkunst, ich nenne das lieber konzeptionelle Installationen, weil vor allem die Ausführung für mich im Vordergrund steht. Was mir besonders wichtig ist, ist eine extreme Reduktion der Ausdrucksmittel, also das, was ich benutze, soweit reduziert wird, bis es nicht mehr geht – eine finale Reduktion also. Außerdem lege ich viel Wert auf Ästhetik und zwar nicht im Sinne von Effekthascherei, sondern einfach von meinem persönlichen Gefühl ausgehend.

JA H R E S Z E I T E N

VIVALDI: DIE

Großraum-Installation inszenierte ich damals im Frankfurter Hof. Anschließend habe ich dann systematisch Installationen gemacht, der „Lichtfall“ im Bacchus-Speicher ist seit 1992 bereits die 53. dieser Art.

4

WIESBADENER KURHAUS KONZERTE Do.

26.12.19

Der schönste Jahresreigen der Musikgeschichte

FRIZZ: Die AKK-Kulturtage sind ja leider schon vorbei… Wolff: Das stimmt, aber Antonie und Andreas wollen den „Lichtfall“ über die AKK-Tage hinaus noch etwas hängen lassen, zumindest an bestimmten Tagen. Die Installation kann also noch ein Weilchen betrachtet werden. Antonie Pietsch, die Betreiberin des Weinguts Bacchus Speicher im Gänssaalweg 25 in Kostheim, hat auf Nachfrage dem FRIZZ-Magazin exklusiv bestätigt, dass die Installation „Lichtfall“ von Michael Wolff noch bis mindestens Ende des Jahres zu sehen sein wird, und zwar immer zu den Öffnungszeiten am Freitag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 12 Uhr. Informationen zu Michael Wolff und seinen Arbeiten unter www.artists24. net/wolff.html sowie in dem herausragenden Band „Michal Wolff. Licht und Raum. Installationen in Mainz. 2005 bis 2018“ mit tollen Bildern und ausführlichen Beschreibungen, erschienen 2018 bei thom bar Grafik (www.atelier-hafenstrasse.de). www.frizzgehtaus.de

Konzertbeginn: 17 Uhr | Dinner: 19 Uhr www.kulturgipfel.de CTS Eventim: 01806-570073* www.eventim.de Tourist-Information Wiesbaden: 0611 1729 930 *0,20 € / Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 € / Anruf aus den Mobilfunknetzen

Oktober 2019

9


›› FRIZZ KRIMI Redaktion: Konstantin Mahlow, Foto: www.nordkrimi.de

EIN NORDLICHT IM SÜDEN Ende September erschien in Boyens Buchverlag der neue Nord-Krimi „Die Blutspur der Justitia“ des Autoren-Duos Rüdiger Fröhlich und Jörn Hinrichsen. Während letzterer in Küstennähe geblieben ist, hat es Fröhlich mittlerweile nach Gonsenheim verschlagen – am Setting seiner Thriller hat sich dadurch aber nichts geändert. „Die Blutspur der Justitia“ ist bereits die vierte Zusammenarbeit der beiden ehemaligen Kommilitonen, die sich während des Studiums in Kiel kennenlernten und sich einst eine Wohnung teilten. Der gebürtige Hamburger Fröhlich hat sich schon davor als Autor einiger „Kiel-Krimis“ einen Namen gemacht, auch wenn er schon damals in seiner Mainzer Wahlheimat wohnte und nach Kiel eigentlich nur noch reiste, um Freunde aus der Studienzeit zu be-

suchen. Bis heute spielen seine Geschichten überwiegend im kalten Norden Deutschlands, das subtropische Rheinhessen scheint bisher noch kein geeigneter Schauplatz für mörderische Umtriebe zu sein. Doch alle Lokalpatrioten können sich beruhigen - der Qualität der Erzählungen schadet das nicht, außerdem ist ein gewisser Bezug zu Mainz und Umgebung in allen Werken des Duos zu finden. Mit Hinrichsen zusammen schrieb Fröhlich bereits die Thriller „Gib Gas!“, „Der Pate von Jeju-Island“ und „Dunkle Geheimnisse“, nun also erscheint ein neuer Justiz-Krimi und führt den Leser abermals in den brutalen Norden der Republik. Im Dezember 2017 treibt in Norddeutschland ein Serienkiller sein Unwesen, der eine äußerst bizarre Angewohnheit zu pflegen scheint: Nicht nur, dass es

Professioneller Verkauf und Abwicklung von Immobilien seit über 10 Jahren

Ihr regionaler Familienmakler für Mainz, Wiesbaden, Rheinhessen und die Pfalz

Unkompliziert, diskret, zielführend und flexibel sind und bleiben Sie mit uns – entscheiden Sie sich nach dem unverbindlichen Erstkontakt. Den Markt und die Wertigkeit unserer Region kennen wir durch unsere jahrelange Tätigkeit und aus persönlicher Erfahrung seit über 10 Jahren - nur so kann eine ehrliche Einschätzung der Marktsituation und Möglichkeiten stattfinden. Ihre Verkaufsabwicklung ist und bleibt bei uns Chefsache - vom Erstkontakt und der Objektaufnahme bis zur erfolgreichen Vertragsunterschrift beim Notar. Für eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung kennen wir hier die richtigen Ansprechpartner und sorgen so für geringe Kosten, direkte Wege und kurze Wartezeiten.

Die intensive, ehrliche und langjährige Betreuung sorgt für eine wirkliche Bindung unserer Kunden. Eine große Anzahl von Familien mit fester Kaufabsicht wartet auf ein passendes Objekt - oftmals läuft die Vermarktung nur intern (diskret) über unsere Kartei ab, eine Veröffentlichung auf den Portalen ist nicht notwendig - Diskretion ist Ihnen wichtig? Dann läuft die Vermarktung nur über unsere Kartei. Sie haben Fragen an uns und/oder fühlen sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Gerne auch abends oder am Wochenende. Luisa Brühl & Thomas Hiltl

RUFEN SIE UNS AN – 0172 654 78 13 oder 06131 30 44 971 Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@bruehlpartner.de

10

Oktober 2019

www.frizzgehtaus.de

Brühl Partner IMMOBILIEN

Ihr Familienmakler Brühl&Partner Immobilien Gymnasiumstraße 4 55116 Mainz Tel. 06131 - 30 44 971 Mobil 0172 - 65 47 813 info@bruehlpartner.de www.bruehlpartner.de

Luisa Brühl

Inhaberin und Gründerin der Firma. Als Maklerin mit Herz liebe ich die langfristige Betreuung meiner Kunden.

www.bruehlpartner.de


sich bei seinen Opfern um Richter, Anwälte und Gutachter handelt, die allesamt auf brutalste Art und Weise ermordet werden, die Leichen werden zudem wie „Kunstobjekte in Hünengräben gelegt.“ Ein rachsüchtiger Gerichtsverlierer mit Hang zu historischem Epos? Zumindest eine große Nummer in den Medien, die schnell über mögliche Zusammenhänge zwischen den Opfern und den Gräbern spekulieren. Doch nach welchem Muster der Killer wirklich vorgeht, bleibt zunächst im Dunkeln. Der Hamburger Privatdetektiv Alexei Gromow und die Kriminalhauptkommissarin Kathrin van Busche, bereits bekannt aus den Vorgängern des aktuellen Thrillers, nehmen sich des Falles an und machen sich auf Spurensuche kreuz und quer durch den berüchtigten Norden. Nicht nur die beiden entwickeln mit der Zeit immer mehr Verständnis für den Mörder – auch der Leser wird sich schnell mit moralischen Grundfragen auseinander setzten müssen.

Donovan Aston

Eintritt frei!

6. KULTURNACHT Donnerstag, 10.10.2019 ab 19 Uhr Elton John und Phil Collins gespielt von Donovan Aston Laudatio: Eberhard Seidensticker 800 PARKPLÄTZE

www.luisenf orum.de Mit freundlicher Unterstützung:

Rüdiger Fröhlich

Alles andere als ein 0815-Krimi also, doch das kennt man sowohl von dem Autoren-Duo als auch von Fröhlich selbst. Während Hinrichsen heute nach seinem Lehramt-Studium in Deutsch und Sport als Lehrer in Plön arbeitet, ist Fröhlich als Journalist in Bad Homburg tätig. Der Wahl-Gonsenheimer studierte in Kiel Sportwissenschaften, Pädagogik und Psychologie, gepaart mit dem grauen Wetter die scheinbar ideale Grundausbildung für einen Krimiautor. Ob er heute Winzerromane schreiben würde, wenn er in Mainz studiert hätte? Eine Frage, die wir uns zum Glück nicht stellen müssen, denn verzichten mag man auf die norddeutsche Unterwelt-Atmosphäre und den hier und da auch durchaus authentischen Szeneeinblicken auf keinen Fall. Schon in „Gib Gas“, in dem ein Kieler Milliardär von einer Motorradgang entführt wird, oder in „Dunkle Geheimnisse“, in dem eine Schülerin tot im Nordsee-Ostsee-Kanal gefunden und eine weitere vermisst wird, mussten sich Gromov und van Busche durch den wattigen Morast der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt kämpfen.

DEUTSCHE ANGESTELLTEN-AKADEMIE

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

 Jetzt starten! Umschulung in kaufmännischen und IT-Berufen ( z.B. Fachinformatiker ) Ihre Deutsche Angestellten-Akademie DAA Wiesbaden Kreuzberger Ring 7 65205 Wiesbaden info.wiesbaden@daa.de

www.daa-wiesbaden.de

Kavos

Dass Fröhlich und Hinrichsen immer wieder dieselben Helden in den Kampf Umschulung_Anzeige_95x65_Wiesbaden.indd 1 07.06.2019 13:41:56 gegen das Verbrechen schicken, ist nur einer von vielen Aspekten, die die Kiel›› Kavos, Grabenstr. 11, 65183 Wiesbaden, Krimis nach wie vor so beliebt machen. Es ist eben auch der clevere SchreibTel 0611 – 1574745, geöffnet Mo bis Sa 11.30 – 24 Uhr, stil, der geschickte Umgang mit spannungserzeugenden Passagen und auch die www.kavos-wiesbaden.de kaum alltäglichen Geschichten, die wie nun in „Die Blutspur der Justitia“ oftDen Luxus griechischer Wein- und Essmals eine besondere, außergewöhnliche Komponente besitzen – in dem Fall kultur – von den Küsten der Ägäis und die geheimnisvolle Verbindung zwischen den scheinbar genau ausgewählten den Inselwelten der Kykladen, den sanfOpfern und das Ablegen ihrer Leichen in weit verstreuten Hünengräbern. Beten Landschaften der Peleponnes und den Bergen Makedoniens – kann vor jetzt aber der Spoiler-Alarm am durchdrehen ist, kommt an dieser Stelman im Kavos in der Wiesbadener Altstadt in seiner ganzen Vielfalt geniele lieber die deutliche Empfehlung, dem schnell gelesenen Krimi eine Chance ßen. Warme und kalte hausgemachte Delikatessen auf einer Vorspeisenzu geben. Noch dürfte der Bekanntheitsgrad im fernen Norden höher liegen als platte, tagesfrische Fischspezialitäten und Meeresfrüchte, Leckeres vom zwischen den Weinbergen, doch das kann sich ja auch schnell ändern. Ein in Grill oder Herzhaftes aus dem Ofen und als krönenden Abschluss ein DesMainz-Gonsenheim gestrandetes Nordlicht würde sich darüber sicherlich sehr sert – hier bleiben keine Wünsche an die traditionelle, frische und handfreuen und wer kann dann noch sagen, ob es nicht auch mal einen Südwestwerklich ausgefeilte köstliche griechische Küche. Krimi aus der Feder Hinrichsen und Fröhlich geben wird. www.frizzgehtaus.de

Oktober 2019

11


›› FRIZZ MOBIL

Redaktion: MVG

FAHRRADVERMIETSYSTEM WÄCHST ZUSAMMEN Mainz, Wiesbaden, Budenheim und Ingelheim sind nun über „meinRad“ verbunden Das Fahrradvermietsystem meinRad hat sich vergrößert. Es ist jetzt offiziell möglich, die Mieträder in Mainz, Wiesbaden, Ingelheim und Budenheim per App auszuleihen und in jeder dieser vier Kommunen zurückzugeben. Möglich macht dies eine neue App, die seit einigen Tagen für Mainzer Kundinnen und Kunden zugänglich ist und die das Mieten eines Rades per Handy erlaubt. Dies konnten bisher nur die meinRad-Nutzer in Wiesbaden. Durch eine Systemzusammenführung ist dies nun in allen Kommunen möglich. Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, sein Wiesbadener Amtskollege Gert-Uwe Mende, die Umweltund Verkehrsdezernenten der beiden Städte, Katrin Eder und Andreas Kowol, Stadtwerke-Vorstand Dr. Tobias Brosze sowie der Geschäftsführer der Mainzer Mobilität, Jochen Erlhof, und der Geschäftsführer der ESWE Verkehr, Jörg Gerhard, stellten den Medien die Neuerungen bei einem Pressetermin am Kasteler Rheinufer unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke vor. In den vergangenen Monaten hatte das meinRad-Team mit Hochdruck auf beiden Seiten des Rheins an der Zusammenführung der Systeme gearbeitet. Vor etwas mehr als einem Jahr war das Fahrradvermietsystem in der hessischen Landeshauptstadt an den Start gegangen. Die dort registrierten Kundinnen und Kunden können seitdem etwa 500 Räder an mehr als 80 grünen Stationen in Wiesbaden per App mieten und dort zurückgeben. Bei diesen Stationen handelt es sich in der Regel um gut sichtbar gekennzeichnete Flächen mit Fahrradständern, in deren unmittelbarem Umkreis die Ausleihe und Rückgabe der Räder durch das Öffnen und Schließen eines Schlosses an den Rädern per App möglich ist. In Mainz, Ingelheim und Budenheim, Kastel und Kostheim war bisher die Miete eines Rades an den rund 120 vorhandenen Stationen nur per Andockmechanismus und einer Kundenkarte möglich. Diese Stationen sind blau gekennzeichnet. Künftig wird es auch in Mainz, Ingelheim, Budenheim und Kastel sowie Kostheim neue grüne Stationen geben – zusätzlich bleiben die blauen Stationen hier aber erhalten. Die Farbgebung gilt so für Mainz, Budenheim, Ingelheim, und AKK.

Welche Vorteile bringt der Zusammenschluss für die Nutzerinnen und Nutzer? Die neue „meinRad“-App gibt es sowohl im App- als auch im Play-Store. Das Fahrradvermietsystem steht ab sofort mit über 1.200 Rädern in Mainz, Wies-

12

Oktober 2019

baden, Ingelheim und Budenheim zur Verfügung. An über 200 Stationen können die Räder (nach Verfügbarkeit) täglich und rund um die Uhr gemietet und zurückgegeben werden. Die Fahrten werden in Zeiteinheiten abgerechnet. Die erste Einheit beträgt künftig immer 60 Minuten (bisher waren es 30 Minuten), jede weitere Einheit 30 Minuten.

Flexibel dank App und elektrischem Schloss Kundinnen und Kunden möchten das Rad kurz abstellen? Kein Problem! Dank der App und dem elektrischen Schloss am Fahrrad können sie das Rad auch außerhalb von Stationen sicher zwischenparken. Die Mietzeit läuft während des Parkens weiter. Ab sofort können die Nutzer ihr Rad auch aussuchen. Einfach die App öffnen, Rad via Bluetooth entriegeln, aufsteigen und los geht’s! Die meinRad-App hat in einer Stationsübersicht immer alle freien Räder im Blick. Zudem können die Kundinnen und Kunden künftig den Überblick über ihre vorherigen Fahrten behalten und jederzeit via App persönliche Daten, Zahlungsinformationen oder Preismodelle ändern. Aus technischen Gründen ist aktuell keine Mehrfachvermietung möglich. Das heißt man kann derzeit pro Account ein Rad mieten. Es wird intensiv daran gearbeitet, die Mehrfachausleihe wieder zu ermöglichen. Umso leichter ist es, sich schnell zu registrieren – so können auch Freunde, die bisher zusammen auf einer Karte mitgenommen wurden, sich schnell selbst registrieren und ein Rad mieten. Durch die App-Lösung kann meinRad auf Mainzer Seite künftig leichter wachsen als bisher und die ersten fünf neuen Stationstypen werden in Mainz in Betrieb genommen. Oberbürgermeister Michael Ebling: „Es sind die Stationen in der Erzberger Straße und Krongarten (Gonsenheim), Mühlweg (Bretzenheim), Friedrich-Ebert-Straße (Weisenau), Ricarda-Huch-Straße (Hartenberg-Münchfeld).“ Die Mainzer Umweltdezernentin Katrin Eder freut sich, dass es nicht bei diesen fünf neuen Stationen bleiben wird: „Weitere zusätzliche neue Stationen werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen. Das wird vor allem die Menschen

www.frizzgehtaus.de


in den Mainzer Stadtteilen freuen, die nicht so innenstadtnah liegen – hier wird es künftig wesentlich einfacher und kostengünstiger sein, neue Stationen zu errichten, als es bisher der Fall war.“ Der Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende ist überzeugt davon, dass mit der jetzigen Weiterentwicklung des Fahrradvermietystems meinRad der Fahrradverkehr im Ballungsraum Mainz-Wiesbaden auf eine noch höhere Stufe gestellt wird: „War es bisher nicht möglich, ein Rad in einer unserer Städte auszuleihen und in der anderen Stadt zurückzugeben, so haben die Mainzer Mobilität und ESWE Verkehr diese Barriere nun überwunden.“ Der Wiesbadener Umwelt- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol ergänzt außerdem: „Damit sich die Mainzer und die Wiesbadener Räder in Zukunft noch

leichter vermischen können, wollen wir die Kaiserbrücke auf jeder Rheinseite mit einer stufenlosen Auffahr-Rampe ausstatten."

Neue Preisstruktur Die Preise wurden optimiert. Teilweise wird es etwas günstiger, teilweise etwas teurer – auf jeden Fall ist das neue Tarifsystem einfacher. Grundsätzlich werden ab sofort nur noch drei Basispreise angeboten. Jeden Basispreis kann man auch als Komfortpreis nutzen – je nachdem wie die persönliche Fahrradnutzung aussieht. Gute Nachricht für alle Kundinnen und Kunden: Bis Ende September ist im Standard Basis-Tarif die erste Stunde kostenlos! Als Vielfahrer/in empfehlen wir den Kundinnen und Kunden eine direkte Änderung in einen der Komfortpreise.

MEINRAD-APP HERUNTERLADEN, ANMELDEN, LOSRADELN!

Mietradeln in Mainz, Wiesbaden, Ingelheim und Budenheim. Ein System, gleicher Preis!

www.mainzer-mobilitaet.de/ mietradeln

MM_AZ-Mietradel-FRIZZ_195x133_rz.indd 1

www.frizzgehtaus.de

13

18.09.19 14:49

Oktober 2019


›› FRIZZ LIVE

Redaktion: Beate Rappold

18.10., KURFÜRSTLICHES SCHLOSS, MAINZ, 20 UHR

23.10., ALTE OPER, FRANKFURT, 20 UHR

Orphei Drängar

50. Deutsches Jazzfestival Frankfurt

›› Info & Tickets 06131-242 888/frankfurter-hof-mainz.de, VVK 26,70€ bis 35,50€

›› Info hr2.de/jazzfestival & Tickets 069-155-2000/hr-ticketcenter.de

„Traditionell. Innovativ. Aufregend“, so lässt er sich beschreiben, der virtuose Chor. Er überschreitet immer wieder die Grenzen der etablierten musikalischen Genres, erfindet sich stets neu und bewegt sich zwischen sanftem Klang und kraftvollem Ausdruck. Das Repertoire umfasst geistliche und weltliche Stücke, traditionelle Volkslieder aber auch Rock-Pop-Medleys oder ungewöhnliche Projekte wie ein Programm mit Soundtracks von Videospielen. Der 80-köpfige Männerchor Orphei Drängar aus Schweden kann auf eine lange und erfolgreiche Historie zurückblicken. Gegründet wurde der Chor 1853 von einem Dutzend Studenten der Universität Uppsala, er wuchs rasant und tourte schon bald durch Europa. Im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz 2019 „heimat/en“ kommt Orphei Drängar zu einem der selten Auftritte in Deutschland nach Mainz. Der skandinavische Chor ist zudem ein erster Ausblick auf das Kultursommermotto 2020: „Kompass Europa: Nordlichter“.

Das älteste in Kontinuität stattfindende Jazzfestival der Welt feiert seinen 50. Geburtstag. Die Eröffnung am 23. Oktober in der Alten Oper Frankfurt steht ganz im Zeichen des Münchner Plattenlabels ECM, das in diesem Jahr ebenfalls sein 50-jähriges Bestehen feiert. Bis zum 27. Oktober werden mit zwölf weiteren Highlights von Joachim Kühn über Zakir Hussain bis zur jungen Tenorsaxofonistin Nubya Garcia - ebenso spannende wie facettenreiche Konzerte zu erleben sein. Zum Auftakt des Jazzfestivals spielt das Jakob Bro Quartet, das mit Palle Mikkelborg für die kammermusikalisch-filigrane Seite von ECM steht, Michael Formanek‘s Ensemble Kolossus und die hr-Bigband für orchestrale Klanglandschaften und für folkloristische Farben steht das Solo-Recital der schweizerisch-albanischen Sängerin Elina Duni. Die weiteren Jazzkonzerte finden im hr-Sendesaal und im Künstlerhaus Mousonturm statt.

11.10., HAUS DER KULTUREN, MAINZ, 20 UHR

16.10., THEATER, RÜSSSELSHEIM, 20 UHR

BridgesKammerorchester

›› Info & Tickets haus-der-kulturen-mainz.de VVK 12.-€ bis 18.-€

„Bridges - Musik verbindet“, die transkulturelle Musikinitiative aus Frankfurt/Main, präsentiert mit dem Bridges-Kammerorchester ein neues Projekt. Die Musikinitiative bringt Musiker*innen mit und ohne Fluchtund Migrationshintergrund zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der geprägt ist durch die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe. Für die Premiere im Haus der Kulturen stellt das Orchester gemeinsam mit Dirigentin Eva Pons unter dem Motto“ Fear No Danger“ den Mittelmeerraum in den Fokus und spielt mit den vermeintlichen Grenzen zwischen Orient und Okzid.

14

Oktober 2019

12.10., VILLA SACHSEN, BINGEN, 19.30 UHR

casalQuartett

›› Info bingen.de & Tickets 06721 - 184 206 adticket.de, VVK 18.-€, erm. 14.-€/AK22.-€

Durch die intensive Beschäftigung mit dem historischen Instrumentarium des Tiroler Geigenbauers Jacobus Stainer und der faszinierenden Musik des 18. Jahrhunderts, haben sie sich nicht nur eine internationale Fangemeinde erspielt, sondern auch einen einzigartigen Quartettklang entwickelt. Im Rahmen der Binger Meisterkonzerte präsentiert das casalQuartett aus Zürch, das sich durch stilistische Vielfalt und vitale Bühnenpräsenz auszeichnet und zu einem der international renommiertesten Quartette der Schweiz zählt, einen Abend mit Werken von Beethoven, Fanny Hensel und Mendelssohn.

David Murray & The Thing

›› Info & Tickets 06142-832630/jazz-fabrik.de VVK 25.-€/AK 30.-€

Im Oktober präsentiert die Jazzfabrik ein außergewöhnliches Aufeinandertreffen: US-amerikanischer Jazzman trifft auf wilde Nordlichter. Der Tenorsaxophonist David Murray beherrscht die Spieltechniken der Avantgarde, ist ein Meister des kontrollierten Spiels mit den Obertönen, kehrt aber auch immer wieder zu den Wurzeln zurück, vergisst nie den Song an sich. Bei der Jazzfabrik trifft er auf Paal Nilssen-Love (Schlagzeug) und Ingebrigt Håker Flaten (Bass), die mit ihrer Band The Thing die Grenzen des Spielbaren ausloten - energetisch, wild und urwüchsig. Sie bilden hier das spannende Fundament für Murrays komplexes Saxophon-Spiel.

www.frizzgehtaus.de

26.10., KING, INGELHEIM, 19 UHR

Mona & Rica Bard

›› Info arco-musicale.de & Tickets king-ingelheim.de, VVK/AK 26.-€, erm. 10.-€

Vier Hände, zwei Schwestern, die bis in die kleinste Fingerspitze aufeinander eingespielt sind und sowohl vierhändig an einem als auch an zwei Klavieren begeistern. Mona und Rica Bard arbeiteten u.a. mit Schlagzeugern der Berliner Philharmoniker, dem chinesischen Perkussionist Li Biao und dem Jazz-Pianisten Uri Caine zusammen. Sie errangen internationale Preise, gastierten bei renommierten Festivals weltweit und konzertierten als Solistinnen mit diversen Orchestern. Nun präsentiert das virtuose Klavierduo mit dem Sinfonieorchester „Arco Musicale Wiesbaden eine musikalische Reise in faszinierende Klangwelten der Romantik mit Werken von Grieg, Bruch und Dvorák.


›› FRIZZ GASTRO PR

Das Traditionscafé der Altstadt hat wieder geöffnet

Seit Anfang September hat das Altstadtcafé wieder unter neuer Führung geöffnet – im Dezember kam überraschend das Aus für das Mainzer Traditionslokal. Seitdem hat sich viel getan. Der Laden wurde komplett saniert und erstrahlt nun in neuem, modernem Glanz. Das mondäne Flair bleibt erhalten – darunter der Marmorboden und der kultige Kachelofen samt Theke. Jan W. Appeltrath ist der neue Besitzer des Altstadtcafés und in Mainz kein Unbekannter. Seit zwei Jahren betreibt er bereits das Gasthaus Willems in der Kapuzinerstraße. Seiner Linie bleibt er im „Willems im Altstadtcafé“ treu: Zurück zu mehr Genuss – einfach gut essen. Alle tierischen Produkte sind biozertifiziert, nach Möglichkeit wird alles aus der Region bezogen, Saisonalität versteht sich für den Gastronomen von selbst. Die Lieferanten sind, für größtmögliche Transparenz, auf der Karte aufgeführt. „Ich will wissen, woher mein Produkt kommt. Aller Betriebe, mit denen wir zusammenarbeiten, vertreten die gleiche Philosophie und Überzeugung“, so Appeltrath. Das „Willems im Altstadtcafé“ serviert klassische und ausgefallene Frühstückskombinationen (…die zwei Eier im Glas sind wieder mit von der Partie), die

alle Mainzer Stadtteile als Namen tragen, kleine Mittagsgerichte und selbstgebackene Kuchen. Wer sich nicht für ein Frühstück entscheiden kann, nimmt am Besten „Die Altstadt für Zwei“ und bekommt die Crème de la Crème aller Frühstücke auf einem Brettchen serviert. Sonntags gibt es ein Buffet mit Allem, was das Herz begehrt. Da Appeltrath konsequent dafür plädiert, die Altstadt mehr zu beleben, öffnet das Altstadtcafé ab November von Donnerstag bis Samstag zusätzlich bis 22 Uhr. Donnerstags wird das Wochenende schon einen Tag früher mit einem „Aperitivo“ eingeläutet: Ein Vorspeisenbuffet, groovige Musik (auch live!) und gute Drinks gibt es den ganzen Abend über.

Willems im Altstadtcafé Schönbornstraße 9a in 55116 Mainz TEL 06131 1438210 MAIL gutenmorgen@altstadtcafe-willems.de, WEB altstadtcafe-willems.de DI-SO ab 9 Uhr, ab November DO-SA bis 22 Uhr

www.frizzgehtaus.de

Oktober 2019

15


Aschaffenburg | Darmstadt | Frankfurt | Giessen | Hanau | Mainz | Marburg | Offenbach | Vordertaunus | Wiesbaden

Kalender ››

© Ian Devaey

© ThomasKarsten

Lisa Stansfield

Konstantin Wecker

SOUL POP & LIEDER Lisa Stansfield & Band Konstantin Wecker & Bayerische Philharmonie Sie kommen aus unterschiedlichen musikalischen Bereichen und sind doch beide seit Jahrzehnten bekannte Größen im Musikbusiness. Im Dezember sind sowohl die Soul-Pop-Lady Lisa Stansfield als auch der Liedermacher Konstantin Wecker Gäste des Frankfurter Hofes. Aufgrund der Baumaßnahmen in der Rheingoldhalle wurden die beiden Konzerte in die Halle 45 verlegt. Der Saalplan ist entsprechend beibehalten worden, sodass Sitzplätze und Tickets ihre Gültigkeit behalten. Die britische Sängerin feiert auf der Tour das 30. Jubiläum ihres Solo-Debüts „Affection“, das mit fünf Millionen verkauften Exemplaren den Grundstein für ihre Weltkarriere legte und die Hits „All Around The World“ und „This Is The Right Time“ enthält. Lisa Stansfield und ihre Band präsentieren ein exquisites Programm mit Klassikern und einem Querschnitt aus sieben Alben wie „The Real Thing“, „8-3-1“, „Let‘s Just Call It Love“, „If I Hadn‘t Got You“ oder „Billionaire“ von ihrem aktuellen Album „Deeper“. Auf diesem pflegt die Künstlerin jene Tugenden, die aus der jugendlichen Talentwettbewerb-Teilnehmerin einen Star von internationalem Format haben werden lassen: Pop, Jazz, Dance, Motown und Northern Soul verschmelzen, getragen von der voluminösen, facettenreichen Stimme der zierlichen Musikerin. Funky groovende Disco-Tracks, wohl temperierte Soul-Pop-Balladen sowie entspannte Easy-Listening-Songs gepaart mit einer unglaublichen Bühnenpräsenz sorgen dafür, dass es das Publikum nicht lange auf den Sitzen hält.

1.12.2019, 19 Uhr Lisa Stansfield Halle 45, Mainz

30.12.2019, 20 Uhr Konstantin Wecker Halle 45, Mainz

Nachdenklich und orchestral wird es auf der „Weltenbrand“-Tour von Konstantin Wecker und dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast. Gemeinsam sind sie, die in den vergangenen zwanzig Jahren schon einige Projekte miteinander realisiert haben, erneut auf der Bühne vereint, um mit alten und neuen Songs des Liedermachers den globalen Traum einer herrschaftsfreien Welt zu zelebrieren. Seine Leidenschaft für die Klassik ist Konstantin Wecker von seinem Vater bereits in der Kindheit in die musikalische Seele gehaucht worden. Zahlreiche Platten, Filmmusiken, Kindermusicals und Bühnenauftritte belegen diese wunderbare Bindung. So stand er im Laufe der Jahre u.a. mit den Münchner Philharmonikern, dem Bayerischen Rundfunkorchester und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auf der Bühne. Die Hingabe zur klassischen Musik lässt ihn ebenso wenig los wie die Furcht vor einer stetig kälter werdenden Welt. In „Weltenbrand“ erhebt der Liedermacher seine Stimme gegen den Krieg und die drohende Faschisierung der Erde. Doch wer den bekennenden Pazifisten und Träger des Göttinger Friedenspreises 2018 kennt, der weiß, dass er auch mit diesem düster klingenden Titel keine Angst verbreiten will, sondern Mut und Lebensfreude. Und dies mit der außergewöhnlichen Kraft und den wundervollen Klängen eines phänomenalen Orchesters.

Frankfurter Hof, Mainz Info & Tickets 06131-242 888 www.frankfurter-hof-mainz.de


›› FRIZZ KALENDER

KONZERTTIPPS DES MONATS

© ukasz Wolejko Wolejszo

POP: ALEXA FESER ›› 11.10., Frankfurter Hof, Mainz, 20 Uhr Info & Tickets 06131-242 888/www.frankfurter-hof-mainz.de VVK 37,70€ Ihre große Gabe, Alltagssituationen in Texten mit kraftvollen Bildern abzufassen, verhalf der Musikerin zu einer Vielzahl an Songs, die das breite Feld der Emotionen als solche thematisieren. Ihr „Zwischen den Sekunden“ kam in die Album-Charts, ihre Konzerte sind ausverkauft. Es wäre einfach gewesen, da weiterzumachen, wo sie mit ihren letzten Alben aufgehört hatte. Doch die aus Wiesbaden stammende Alexa Feser wollte den Blick von außen nach innen richten – auf sich selbst. „Auf A! findet man meine Reise von damals bis heute – mein Leben bis zum jetzigen Zeitpunkt,“ so die Sängerin. Um sich dem eigenen Lebenslauf schonungslos und künstlerisch zu widmen, braucht es Ehrlichkeit, Reflektion, vor allem aber Mut zur Offenheit. Mit 18 nahegehenden DeutschpopSongs lässt die Sängerin tief blicken. Nun setzt sie mit ihrer Band die „A!“- Tour 2019 fort. Als Support mit dabei an diesem Abend ist die Cellistin Luisa Babarro.

1.

Dienstag

2.

Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Hoffmanns Erzählungen, 19:30 unterhaus, Comedy: Rolf Miller, 20:00

Mittwoch

Wiesbaden Kammerspiele Wiesbaden, Gut gegen Nordwind, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Der Himmel über Berlin, 20:00

KINDER Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Herbstferien im Dommuseum: Auf den Spuren der Heiligen (ab 6 J./Anmeldung: 06131-253 344/ info@dommuseum-mainz.de), 11:00

MUSIK © Gonzalo Marroquin

Bar jeder Sicht, Vortrag: „Warum lesbische Liebe so unsichtbar war“, 19:00 Rathaus Mainz, Vortrag: „Stressreduktion durch Achtsamkeit – Mindfulness Based Stress Reduction „, 19:00

BÜHNE

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Jenny Hübner greift ein (ab 6 J.), 10:00

Mainz

BÜHNE Mainz KUZ Mainz, Theater Mienenspiel: Orson Welles und der Krieg der Welten, 19:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 19:30 unterhaus, Ein-Mann-Show: Martin Zingsheim, 20:00 unterhaus im unterhaus, Musikkabarett: Anna Piechotta, 20:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Ehejubel, 20:00, Komödie: Frauenhochsaison, 20:00

Mittsommernacht Harald Sohlberg bis 27 Okt 2019

Mainz Kulturclub schon schön, Soul/Pop: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen (D) anschl. 90s Baby: epische MegahitSafari, 19:30 Kulturzentrum M8, Party zur Einheit!: WeSay, Pinky Starfish & Blizz Club, 21:00 Mainzer Kammerspiele, Chanson: Götz Alsmann & Band, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, ProgRock: District 97 & Time Shift Accident, 20:00

PARTY/DISCO Darmstadt Centralstation, Fifty/Fifty – Die Party für Best Ager: DJ Peter Gräber, 20:30

Mainz Alexander The Great, Rammstein vs. Manson: DJ Kay, 21:00 Dorett Bar, Skalicks: Monkey Business, 21:00 KUZ Mainz, Party: Dark Alliance, 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Princeps, 23:00 Kreativfabrik, Techno/House-Party: „Wir wolĺn doch nur tanzen“, 23:00 Schlachthof, Kesselhaus: Die Kids wolĺn die Hits, 23:00 thalhaus, thalhaus Dancefloor: DJ XL0, C, 20:00

Kulturclub schon schön, Indiepop: Kann Karate (D) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:30 Mainzer Kammerspiele, Chanson: Götz Alsmann & Band, 20:00 Hessisches Staatstheater WiesSt. Bonifaz, Hochschule für Musik baden, Kl. Haus: Vögel, 19:30 Mainz zu Gast: Niklas Jahn, 19:00 Anzeige Sohlberg Frizz Stopper 22.07.19 30*30 19-07-22.indd 12:35 3

Museum Wiesbaden

Wiesbaden

Schlachthof, Kesselhaus: Drab Majesty & SRSQ, 20:00

›› 13.10., Centralstation, Darmstadt, 19.30 Uhr Info 06151-7806 999/centralstation-darmstadt.de VVK 22,90€ + 25,90€/AK 25.-€ + 28.-€ Sie kommt aus einem Land, das man nicht unmittelbar mit Musik verbindet, und bezaubert mit englisch- und spanischsprachigen Songs gleichermaßen. Elegante Harmonien, unerwartete Klangfarben, untermalt von schlichter Instrumentierung, prägen den Stil von Gaby Moreno aus Guatemala, die u.a. bereits Tracy Chapman, Bono, Andrea Bocelli und Ani DiFranco auf ihren Tourneen begleitete. Schon im jungen Alter von neun Jahren hat sich die Multiinstrumentalistin der Musik verschrieben – eine Leidenschaft, die bis heute in jedem Ton spürbar ist. Ihre Songs bewegen sich zwischen Blues, Soul sowie Jazz, verorten und erinnern stellenweise an Ikonen wie Norah Jones oder Katie Melua.

Mainz

Mainz

Wiesbaden

SOUL-JAZZ: GABY MORENO

VORTRAG/LESUNG

SONSTIGE Ingelheim am Rhein Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest Ingelheim

Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Kunst & Genuss: Kunst, Geschichte und Wein (Anmeldung: 06131-253 344/info@dommuseumMainz.de), 17:30 Landesmuseum Mainz, Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 18:00

GAY

Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Anker der Liebe, 20:15

KINDER Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Der Wolf und die 7 Geißlein (ab 4 J.), 16:00, Märchentheater: Der Wolf und die 7 Geißlein (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Jenny Hübner greift ein (ab 6 J.), 10:00

MUSIK Idstein

Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest Ingelheim: 2. RotweinComedy-Night

Mainz Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Geographie für Alle e.V.: Auf Nachtwache in Mainz, 19:00

Wiesbaden Kontext, Open Stage: Temple Of Free Sounds And Beats, 21:00 Walkmühle, Salon am ersten Mittwoch: „Choreografie“, Gast: Tim Plegge & Eröffnung: Ballett-Fotografien von Regina Brocke (2. – 16.10.2019), 20:00

© Martin Huch

Die Scheuer, Tote Hosen/ÄrzteTribute: Alex im Westerland anschl. Danse Gehn: DJ Jochen, 19:00

SONSTIGE Ingelheim am Rhein

›› 12.6.2020, BRITA-Arena, Wiesbaden, 19 Uhr Info & Tickets eventim.de & an allen bekannten VVK-Stellen VVK 49.-€ bis 61.-€ Sie sind zurück auf der Bühne und bereit, so richtig zu rocken. Mitreißende Melodien und eine herausragende Bühnenperformance sind hier garantiert. Im Winter 1986 wurde Fury in the Slaughterhouse in Hannover ins Leben gerufen. Spätestens mit dem legendären Album „Mono“ gelang der Band der internationale Durchbruch. Weil aber auch die schönsten Dinge irgendwann ein Ende finden müssen, begab sich Fury 2008 auf große Abschiedstournee. Doch so ganz konnten die Vollblutmusiker nicht aufeinander verzichten. Bei diversen Events trafen sie sich auf der Bühne wieder und passend zum 30-jährigen Jubiläum luden sie zu drei Reunion-Konzerten ein. Fury in the Slaughterhouse geht auch 2020 wieder auf Tour und gibt im Juni ein Open Air-Konzert in der BRITA-Arena.

CHANSON

© Fabio Lovino

COMING SOON: FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE

1.+2.10. | 20 Uhr

GÖTZ ALSMANN & BAND Mainzer Kammerspiele, Mainz Nach New York und Paris geht die musikalische Reise des Entertainers nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediterranen Schlagers. Götz Alsmann und Band eröffnen einen neuen Blickwinkel auf die Canzone-Klassiker von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi. Die bekannten Melodien zeigen, wie jazzig vieles von dem war, was wir heutzutage mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden. ›› VVK 28.-€/AK 31.-€, Info & Tickets 06131-22 50 02/www.mainzer-kammerspiele.de

Oktober 2019

17


SHOOTER PROMOTIONS GMBH PR ÄSENTIERT – AN EVENING OF SONG AND STORIES –

›› FRIZZ KALENDER VORTRAG/LESUNG

17.10.2019 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

29.10.2019 FRANKFURT ALTE OPER

Mainz Wissenschaftliche Stadtbibliothek, Treffpunkt Stadtbibliothek: Eva Menasse, 18:30

7.11.2019 NEU-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

19.11.2019 ASCHAFFENBURG STADTHALLE

THE DARK TENOR

DIE GRÖSSTEN HITS DER 60er JAHRE

LAUT & AKUSTISCH TOUR 2019

21.11.2019 NEU-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

23.11.2019 OFFENBACH CAPITOL

3.

Donnerstag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Mainz AN EVENING OF HITS AND XMAS SONGS

4.12.2019 FRANKFURT ALTE OPER

15.01.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

Barefoot To The Moon AN ACOUSTIC TRIBUTE TO PINK FLOYD

31.01.2020 FRANKFURT ALTE OPER

31.01.2020 FRANKFURT ALTE OPER

Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Simon Boccanegra, 18:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, OstWest-Komödie: Schlagersüsstafel (mit Ossi-Dinner)!, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Die Zauberflöte, 19:30 Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30

KINDER 16.01.2020 FFM JAHRHUNDERTHALLE

27.01.2020 N.-ISENBURG HUGENOTTENH.

21.01.2020 FRANKFURT ALTE OPER

21.03.2020 FRANKFURT ALTE OPER

26.01.2020 FFM JAHRHUNDERTHALLE

28.03.2020 FRANKFURT ALTE OPER

Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Türen auf mit der Maus: Geheime Orte im Dommuseum (ab 8 J./Anmeldung: 06131-253 344/info@dommuseum-mainz.de), 13:00/14:00 + 15:00 Mainzer Kammerspiele, Lieder & Gedichte: Oliver Steller (ab 5 J.), 15:00

Wiesbaden

22.02.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

12.03.2020 NEU-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

9.03.2020 NEU-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

OUT OF THE SHADO W S

W ORLD TOUR 2020

Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Dornröschen (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Die Brüder Löwenherz (ab 8 J.), 15:00

MUSIK Bingen am Rhein Basilika St. Martin, Festival Musica Antiqua: Ensemble Hirundo Maris (CH/ ES), 19:30

Rüsselsheim 2020 MIT NEUEM PROGRAMM! NEUE PHILHARMONIE FRANKFURT · BAND · SOLISTEN

20.03.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

01.04.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

Kulturzentrum Das Rind, 3. Motorcity Street RocḱńRoll Festival: Psychopunch, Who Killed Janis & Hängerband, 20:00

Wiesbaden Kreativfabrik, Rock & Psychedelic aus Israel: The Great Machine & Java, 19:30

20.04.2020 FRANKFURT ALTE OPER

12.12.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

Schlachthof, Kesselhaus: Charity „Für die gude Sach“: Gastone, Bosca, Rami Hattab, Caser & Meezy, 19:00

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, All That Jazz: From Golden Age to Jazz-Rock, 21:00 Dorett Bar, Total Global: Offbeatterrorist, 21:00

Wutz, Weck & Woi

unterhaus im unterhaus, Kabarett: René Sydow, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Frauenhochsaison, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen, 19:30; Kl. Haus: Nathan der Weise, 19:30; Studio: Sissi goes Elisabeth, Gastspiel, 20:00 Theater im Pariser Hof, Freies Theater Wiesbaden: Hedwig Dohm und ihre Ritter vom Goldenen Kalb, 19:30 thalhaus, Musikkabarett: Vocal Recall, 20:00

2. Espenhof Schlachtfest Fr., 11. Okt. 2019 ab 18:00 Uhr

Ginsheim-Gustavsburg

25,00 EUR p. P. Reservierung erbeten

CinéMayence, Heimat Ist: Cleo, 20:30

Weingut | Essgut | Schlafgut Hauptstraße 81 55237 Flonheim www.espenhof.de

SONSTIGE Ingelheim am Rhein Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest Ingelheim

Rüsselsheim Opelvillen, Führung: „Konkrete Poesie“ & Geraldo de Barros, 15:00; Kulturcafé für Frauen (Anmeldung: 06142-835 907/info@opelvillen. de), 16:00

FILM Burg-Lichtspiele, Und wer nimmt den Hund?, 20:00

Mainz

KINDER Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Hänsel und Gretel (ab 4 J.), 16:00

MUSIK Bingen Hildegard-Gedächtniskirche Bingerbrück, Festival Musica Antiqua: Ensemble Sequentia (FR), 19:30

Darmstadt Centralstation, Jazz: Anarchist Republic of Bzzz (Paris), 20:00

Idstein Die Scheuer, Rockabilly-Show: BoppińB anschl. Danse Gehn: DJ Horst, 19:00

Wiesbaden

Kaiserslautern

Treffpunkt: Gustav-Freytag-Denkmal am Kurpark, EntdeckungsTour: Die Sonnenberger Promenade, 14:00

Mainz

4.

Freitag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Mainz Mainzer Kammerspiele, Schauspiel: Ekel Alfred, 20:00 unterhaus, Songs & Sketche: Schöne Mannheims, 20:00

Kammgarn, Pop: Antiheld, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: 2. Sinfoniekonzert: Mihail Katev (Violine), Tzimon Barto (Klavier) & Philharmonisches Staatsorchester Mainz, Dirigent: Hermann Bäumer, 20:00 ZMO, Jazz/Funk: TAGaktiv, 19:00

Nierstein Altes E-Werk, Tribute to David Bowie: Heroes, 20:00

Wiesbaden Kreativfabrik, Metal: Awaiting Dawn, Triggered & Red Iris, 20:30

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Dropkick Murphys & Artverwandtes: DJ Kay, 21:00 Dorett Bar, Bounce 010: Pete & Jan, 21:00

COMEDY 5.10. | 20 Uhr

DO. 6. AUGUST

PIETRO LOMBARDI & Band - Support: APORED

FR. 7. AUGUST

THE GIPSY KINGS Live in Concert 2020

SA. 15. AUGUST

KONSTANTIN WECKER

Poesie & Musik mit Cello & Klavier  

MIRJA REGENSBURG

SA. 22. AUGUST

thalhaus, Wiesbaden

ABBA NIGHT

The Tribute Concert 2020  

DO. 13. AUGUST

FR. 28. AUGUST

Oper von Georges Bizet

& Band

CARMEN

ANDY OST

TICKETS: SHOOTER.DE & ADTICKET.DE & 069 - 407 662 580

18

Oktober 2019

© Danny Frede

KONZERT-SOMMER 2020

Egal ob Punkte in Flensburg, Punkte beim Essen oder Punkte beim Fußball, sie teilt ihre Erlebnisse mit dem Publikum und das ist urkomisch. Die Comedian Mirja Regensburg zeigt die Verrücktheit des Lebens auf, ohne dabei zu verzweifeln oder zu scheitern, denn sie nimmt das Leben mit Humor. Mit Geschichten, Gags, Gesang und guter Laune lädt sie zum „Mädelsabend“ und zeigt wie man sich selbst am Besten auf die Schippe nimmt und was frau dabei von Männern lernen kann. ›› Info & Tickets 0611-1851267/thalhaus.de, VVK 22.-€, erm. 17.-€/AK 24.-€, erm 19.-€


Kulturclub schon schön, Indie/ Elektro-Party: King Kong Kicks, 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ VIM, 23:00 Kontext, Reggae/Roots: Reggaeular, 23:00 Schlachthof, Halle: SchatzkistenParty: Ruhestörung, 19:00; Kesselhaus: Alarmsignal anschl. Drum’n’BassParty, 19:00

Mainz

Mainz

KUZ Mainz, Comedy: Osan Yaran, 19:00 Mainzer Kammerspiele, Schauspiel: Ekel Alfred, 20:00 Staatstheater Mainz, Filiale: Aggro Alan, 19:30 unterhaus, Musikkabarett: Julia Gámez Martin & Ariane Müller, 20:00 unterhaus im unterhaus, Kabarett: René Sydow, 20:00

Alexander The Great, Live on Stage: Blood Fire Death anschl. Saturday Night Rock Party: DJ Ernst, 21:00 Bar jeder Sicht, Songs 60er bis heute: 0, Mindz, 20:00 Kulturclub schon schön, IndieRock: Broncho (USA) anschl. Pop/Soul/HipHop-Party: Come to the Dance, 20:00 Kulturzentrum M8, Kulturfabrik Airfield e.V.: Roaring Rocktober mit Stonefall, Pushseven 12 & Inotrop, 21:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: 2. Sinfoniekonzert: Mihail Katev (Violine), Tzimon Barto (Klavier) & Philharmonisches Staatsorchester Mainz, Dirigent: Hermann Bäumer, 20:00

Wiesbaden

SONSTIGE Ingelheim Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest Ingelheim

Mainz Landesmuseum Mainz, Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 11:00 + 15:00 Zitadelle, Historisches Weinevent mit Führung: Wein, Weiber und Geschichte(n), 17:00

Wiesbaden GalerieH22, Eröffnung: „Umwege – Abwege – Auswege“, Susan Geel, Titus Grab & Bernd Brach – Skulpturen & Objekte (4.-20.10.2019), 19:00

VORTRAG/LESUNG

Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Frauenhochsaison, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Gräfin Mariza (Premiere), 19:30; Kl. Haus: 3 Musketiere – Das Musical (ab 12 J.), 19:30 Theater im Pariser Hof, Comedy: Friedemann Weise, 19:30 Velvets Theater, Schwarzes Theater: Die Zauberflöte, 20:00 Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30 thalhaus, Comedy: Mirja Regensburg, 20:00

Worms Das Wormser, Comedy: Bernd Stelter, 20:00

Mainz

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: LGBTI & Friends-Party „Let́s go Queer!“, 23:00

KINDER Mainz

Alzey

Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: WishmobTheater „Heidi“ (ab 4 J.), 15:00

Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Bechtolsheim Das KulturGUT, Zauber-Show: Desimo, 20:00

Darmstadt Centralstation, Methodisch Inkorrekt: Die Rockstars der Wissenschaft, Podcast live, 20:00

Das Magazin für Frankfurt und Umgebung

Foto: fotolia/olly

Mainz

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Panchino Perez, 23:00 Kontext, Techno: Ritual Time, 23:00 Kreativfabrik, Dub-A-Rama: Peifensound-Crew, 23:00

SONSTIGE Ingelheim

Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Schneewittchen, 11:00; Der gestiefelte Kater (ab 4 J.),16:00

Mainz

MUSIK Bingen am Rhein Basilika St. Martin, Festival Musica Antiqua: Ensemble Oni Wytars (DE), 20:00 Rochuskapelle, Festival Musica Antiqua: Vokalensemble Tiburtina (CZ), 11:00 Weingut Weyell, Dire Straits-Tribute: dIRE sTRAITS, 20:00

››

Schlachthof, Halle: Reggae Festival: Afro-Deutsches Kulturfest mit Munga Honourable (JAM), Rosemay Alaba (Aut), Mieraf Assefa(Ethiopia), Olli Banjo & Benedikt Alpha (D), 14:00

Wiesbaden

Dexheim

FINDEN STATT SUCHEN!

Wiesbaden

Dorett Bar, Körnel & Co: Kürbis, 21:00 KUZ Mainz, Party: Hits Hits Hits, 22:00

GAY

BÜHNE

Kulturzentrum Das Rind, U2Tribute: U12, 20:00

Die Scheuer, Schlager singen anschl. Schlagerparty: DJ Jochen, 20:00

CinéMayence, Heimat Ist: Cleo, 20:30

Samstag

Rüsselsheim

PARTY/DISCO

Mainz

5.

Altes E-Werk, Tribute: Battle against the Empire & Stacked Actors, 20:00

Idstein

FILM

KUZ Mainz, Poetry Slam: Volker Strübing, 19:30

Nierstein

Kaiserslautern Kammgarn, MetalElectro: Heldmaschine, 20:00

Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest Ingelheim Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Samstags um 3: Familienführung im Dom, 15:00 Kunstverein Eisenturm, KunstHoch3: Gisela Ruth, Astrid Hörr-Mann & Elly Zindler (bis 20.10.2019), 13:00 Landesmuseum Mainz, Kunsthandwerkermarkt zur Ausstellung „Viele Wege – ein Ziel“, 10:00 – 18:00; Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP; Fahrradtour: Zu den Bauten der Moderne in Mainz (Tickets 06131-242827), 13:00 Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Weingut Katharinenhof, 9:00 – 16:00

AFRO-DEUTSCHES FEST Schlachthof, Wiesbaden

INDOOR 1.10. | 14 Uhr

Nachdem das Open Air bedingt durch schlechtes Wetter am 17. August in der Reduit leider abgesagt werden musste, findet es nun als Afro-Deutsches Kulturfest in der Halle des Schlachthofes statt. Das Line Up hat sich verändert und so sorgen Munga Honourable (JAM), Rosemay Alaba (Aut), Mieraf Assefa (Ethiopia), Olli Banjo & Benedikt Alpha (D) mit Sounds von Dancehall über Reggae bis hin zu Afrobeats, Habesha Music und Rap für ein rauschendes Fest. ›› IInfo & Tickets schlachthof-wiesbaden. de/adticket.de, VVK 10.€/Tageskasse 15.-€

KAMMGARN

®

K A I S E R S L A U T E R N

OKTOBER 04. OKTOBER

ANTIHELD

05. OKTOBER

HELDMASCHINE 09. OKTOBER

OMER KLEIN TRIO 10. OKTOBER

THORSTEN BÄR 11. OKTOBER

WINTERSTORM & EVERTALE 12. OKTOBER

TANZWUT 15. OKTOBER

QUICHOTTE 17. BIS 19. OKTOBER

INT. BLUES FESTIVAL (19) feat.

JOHN MAYALL 22. OKTOBER

FRIEND 'N FELLOW

23. OKTOBER

JAN PHILIPP ZYMNY 24. OKTOBER

CHRISTIAN HABEKOST 25. OKTOBER

MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN 29. OKTOBER

THE IRISH FOLK FESTIVAL 30. OKTOBER

NIKKI HILL ... UND MEHR ...

INFO + TICKETS www.kammgarn.de

Oktober 2019

19


›› FRIZZ KALENDER LITERATUR IM DEZEMBER

© Linda B. Engelberth

NORWEGEN Vom 8. bis 14. Oktober stehen die Lesungen im Literaturhaus Villa Clementine passend zum diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse ganz im Zeichen Norwegens. Geladen ist Hanne Ørstavik, eine der bekanntesten norwegischen Autorinnen der Gegenwart, die mit „Die Zeit, die es dauert“ in den Mikrokosmos einer Familie führt. Die Vergangenheit legt sich wie Nebel auf die einsame Insel vor der Küste Norwegens, auf der Roy Jacobsens Roman „Die Unsichtbaren“ spielt. Ebenso klaustrophobisch geht es im fern von jeder Zivilisation gelegenen Restaurant „The Hills“, dem Roman von Matias Faldbakken zu. 8.-14.10, Literaturhaus Villa Clementine, Wiesbaden, 19.30 Uhr, Info & Tickets 0611-1729 930/wiesbaden.de, VVK 8.-€, erm. 5.-€/AK 11.-€, erm. 8.-€/3er-Kombiticket VVK 18.-€, erm. 12.-€

„IBSEN, FOSSE UND DANN?“

© Franziska Goetzen

Ebenfalls mit dem diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse beschäftigen sich unter dem Motto „Ibsen, Fosse und dann?“ fünf norwegische Autoren, die zusammen mit dem Ensemble des Staatstheaters Mainz ausschnittsweise ihre neuen Texte vorstellen: Monica Isakstuen, Eirik Fauske, Mari Hesjedal, Liv Heløe und Arne Lygre. Die Lesungen sind Teil eines Norwegen-Wochenendes an dem es das Gastspiel „Gespenster“ (Foto) von Henrik Ibsen des Theaters an der Ruhr (Mühlheim) und die Produktion für Kinder „Unterm Kindergarten“ (ab 3 J.) von Eirik Fauske zu erleben gibt. 12. + 13.10., Filiale, Staatstheater, Mainz, 19.30 Uhr, Info & Tikkets 06131-2851 222/ staatstheater-mainz.com

DAVID WAGNER

© Linda Rosa Saal

Im Rahmen des Tags der Bibliotheken stellt David Wagner sein 2019 erschienenes Buch „Der vergessliche Riese“ vor. Darin erzählt er von einer Familie, die einen Rollentausch erlebt. Der verwitwete Vater ist wieder Kind geworden. Er braucht Betreuung, denn er vergisst, was gerade eben noch gewesen ist. Immer wieder erzählt er seine Liebesgeschichten und phantasiert. Wagner greift mit der Erzählung ein großes Thema unserer Zeit auf, das immer mehr Menschen betrifft. 22.10., Haus Burgund, Mainz, 18.30 Uhr, haus-burgund.de, Eintritt frei

Proviant-Magazin, Geographie für Alle e.V.: Georg Forster – Forscher und Revolutionär (Treffpunkt: Neue Universitätsstraße 5), 14:30 Rheinufer Mainz, Flohmarkt: Mainzer Krempelmarkt, 7:00 – 16:00 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00 Zitadelle, Kostümführung: Römer, Räuber, Revoluzzer, 14:00

Rüsselsheim Opelvillen, Architekturführung: Mein Schloss am Main (Anmeldung: 06142835 907/info@opelvillen.de), 17:00 Stadt – und Industriemuseum Rüsselsheim, Eröffnung Sonderausstellung: Illust_Ratio Workshop 5 (6.10. – 3.11.2019), 19:00

Wiesbaden Museum Wiesbaden, Mittsommernacht – Harald Sohlerg: Familienführung, 12:00 + 12:45; Führung, 15:00 Schlachthof, Flohmarkt im Kulturpark: Flohmarkt, Köstlichkeiten & Kunterbuntes, 11:00

6.

Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 15:30

Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Krabat (Premiere), 18:00; Glashaus: Hörtheater: Zerbrechliche Gespräche, 18:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30; Kl. Haus: Kabale und Liebe, 19:30; Studio: Sissi goes Elisabeth, Gastspiel, 19:30 Schlachthof, Halle: Faisal Kawusi, 19:00 Velvets Theater, Schwarzes Theater: Der Blaue Vogel oder die Suche nach dem Glück, 18:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Und wer nimmt den Hund?, 19:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Cleo, 20:30

KINDER Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Kinderkino: Benjamin Blümchen, 16:00

Mainz Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Klassik für Kinder: Sternenglücksreise (ab 3 J.), 11:00 + 15:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Schneewittchen, 11:00; Der gestiefelte Kater (ab 4 J.), 16:00

MUSIK Bingen am Rhein Hildegard-Gedächtniskirche Bingerbrück, Festival Musica Antiqua: Ensemble Ordo Virtutum (DE), 12:00

Ingelheim am Rhein kING, Sinfonischer Abend: „Mozart!“, Vokalsolisten, Ingelheimer Kantorei & Heidelberger Kantatenorchester, 19:30

Museum für Antike Schiffahrt, Sonntagsführung: Vom Soldaten zum Schiffsbauer, 15:00

Rüsselsheim Opelvillen, Sonntagsführung: „Konkrete Poesie“ & Geraldo de Barros, 15:00

Wiesbaden Ev. Lutherkirche, Jugendstiljahr: Kirchenführung, 11:30 Museum Wiesbaden, Führungen: Farben, Formen und Fossilien & Jetzt!, 15:00 Treffpunkt: Kochbrunnen, EntdeckungsTour: Das Bergkirchenviertel/“Katzeloch“, 15:00

VORTRAG/LESUNG Mainz

20

Oktober 2019

Hochschule Mainz, LucyHillebrand-Straße 2, Reihe „Querdenken“: „Interkulturelle Kompetenz Deutschland – China: Sind Dos and Don’ ts noch zeitgemäß?“, 17:00

8.

Dienstag

BÜHNE Mainz unterhaus im unterhaus, Kabarett: Jan-Peter Petersen, 20:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Was ihr wollt, 19:30 Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30

FILM 6.10.19, 11-17 Uhr, Georg-Rückert-Str. 11, Ingelheim Mainz Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Matinée „Lieben Sie Brahms?“, Mihail Katev (Violine) & Tzimon Barto (Klavier), 11:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, JazzCafé: Triorität, 20:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Honig supp.: Town Of Saints, 19:30

SONSTIGE Ingelheim am Rhein Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest Ingelheim: Verkaufsoffener Sonntag & ab 21 Uhr Musikfeuerwerk

Ingelheim Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Unternehmerinnenmesse Mainz-Bingen: innovatiWomen, 11:00 – 17:00

Mainz Botanischer Garten, Universität, Führung: Pilze im Botanischen Garten, 11:00 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch „Freiheit und Baum“, 15:00 Landesmuseum Mainz, Kunsthandwerkermarkt zur Ausstellung „Viele Wege – ein Ziel“, 10:00 – 18:00; Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 12:00; Familiensonntag: Bauhaus für alle, 14:00 Markt, Geographie für Alle e.V.: Aurea Moguntia – Mainz im Mittelalter (Treffpunkt: Heunensäule), 15:00

Alter Dom St. Johannis, Ein Dialog: Biblische & literarische Texte, 16:00

7.

Montag

BÜHNE Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: tanzmainz: Soul Chain, 19:30; Filiale: Gas, 19:30; Glashaus: Nachtschicht: Raub3 – Eine Frau, 22:00 unterhaus, Mixed Show: Poesie & Wahnsinn, 20:00

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Cleo, 20:30 Palatin, AlleWeltKino: Tage des Ruhms (OmU), 19:30

MUSIK Mainz KUZ Mainz, Weltmusik: Nouvelle Vague, 19:00 Kulturclub schon schön, Jazz: Luciel anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Strife, Risk It & Additional Time, 19:30

RONJA VON RÖNNE Für ihre Texte erntet sie Lob und Begeisterung, aber auch Verachtung und Beschimpfungen. Sie positioniert sich gerade in ihrem publizistischen Alltag als Bloggerin und Journalistin nicht selten zwischen allen denkbaren Fraktionen, da sie zuspitzt, die Sachen auf den Punkt bringt und dabei radikal spontan und höchst subjektiv ist. Ihre Texte veröffentlicht sie seit 2012 vor allem im Internet und auf ihrem Blog „Sudelheft“. 2016 brachte sie ihren ersten Roman „Wir kommen“ heraus und 2017 erschien „Heute ist leider schlecht“, eine Sammlung ihrer besten Kolumnen und neuer Texte. Seit 2017 arbeitet sie u.a. für ARTE und moderiert dort das Magazin „Streetphilosophy“. 25.10., KUZ, Mainz, 20 Uhr, Info literaturbuero-rlp.de & Tickets kulturzentrummainz.de, VVK 15.-€/AK 18.-€

VORTRAG/LESUNG Mainz

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Good Bye, Lenin!, 20:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Cleo, 20:30

KINDER Bingen am Rhein Binger Bühne, WishmobTheater: „Heidi“ (ab 4 J.), 10:00

MUSIK Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Blood Brother, Tribute to Iron Maiden anschl. Aftershow Party: DJ Ernst, 21:00 Kulturclub schon schön, IndiePop: Pauls Jets (Wien) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:30 unterhaus, Piano-Songs: Michael Krebs, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Nacht der Gitarren: Lulo Reinhardt, Daniel Stelter, Yulia Lonskaya & Itamar Erez, 20:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Boundless: Pat Thomas & Kwashibu Area Band, 19:00

SONSTIGE Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Herbstferien im Dommuseum: Slam-Poet werden (Anmeldung: 06131-253 344/info@ dommuseum-Mainz.de), 11:00

ERAN HAR EVEN´S WORLD CITIZENS M8, Mainz UNPLUGGED 7.10. | 20 Uhr

NOUVELLE VAGUE KUZ, Mainz Vor 15 Jahren interpretierten sie erstmalig Punk und New Wave Klassiker im Bossa Nova Stil der 50er und 60er Jahre mit üppigen Arrangements und mitreißenden Vocals neu. Dazu konzipierte das Pariser Kollektiv Nouvelle Vague ihre Shows geradezu intim und minimalistisch – zwei einzigartige Sängerinnen, eine Gitarre und Keyboards. ›› Info & Tickets kulturzentrummainz.de, VVK 28.-€

JAZZ 12.10. | 20.30 Uhr

Gleich zu drei Konzerten lädt „Jazz in Mainz“ im Oktober ins M8. Eröffnet wird der Reigen von dem israelischen Gitarristen Eran Har Even und seinen World Citizens, die mit einem ganz eigenen Sound aus Jazz, Pop Avantgarde und Folk Music aus Israel begeistern. ›› Info & Tickets jazzmainz.de


VORTRAG/LESUNG Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Hanne Ørstavik (Norwegen) „Die Zeit, die es dauert“, 19:30 Museum Wiesbaden, Vortrag: „Das Einmaleins der Honigbiene“, 18:00

9.

Mittwoch

BÜHNE Mainz Kulturclub schon schön, English Comedy Open-Mic: Take That Microphone! anschl. Bergfest 2000: DJ bÄrt, 20:00 unterhaus, Kabarett: Mathias Tretter, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy Slam: GTD GagTestDummies, 20:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Männerschlussverkauf, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Vögel, 19:30; Studio: Mein Bass kennt keine Rente, Gastspiel, 19:30

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Der Flohmarkt von Madame Claire, 20:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Cleo, 20:30

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Oscar-prämiertes Roadmovie, 20:15

KINDER Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (ab 4 J.), 16:00

MUSIK Kaiserslautern Kammgarn, Jazz: Omer Klein Trio, 20:00

Mainz Dorett Bar, Akustik Punk: Ldmfrc anschl. Discoteca Azteca: Jones Hühne, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Nacht der Gitarren: Lulo Reinhardt, Daniel Stelter, Yulia Lonskaya & Itamar Erez, 20:00

Wiesbaden Schlachthof, Halle: The Toy Dolls, 19:00 thalhaus, thalhaus Jazz Session, 20:00

SONSTIGE Mainz Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Eröffnung: „Strichmädchen“, Judith Clara – One Line Art, 18:00 Gutenberg-Museum, Kuratorenführung: ABC. Avantgarde Bauhaus Corporate Design, 16:00

VORTRAG/LESUNG Mainz Kulturcafé, Universität, Crazy Wednesday: Stephan Pfalzgraf „Abenteuer“, 21:00 Weinhaus Wilhelmi, Table Ronde mit Lesung: Fatima Belhadj „Das Geheimnis des Mondes“, Dt.-Frz. Gesellschaft, 19:30

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Patrick Salmen „Treffen sich zwei Träume. Beide Platzen“, 19:30

10. Donnerstag

KINDER Budenheim Kath. Pfarrzentrum St. Pankratius, Puppentheater Alys Paletti: Das Unglück von Clown Dussel (ab 2 J.), 16:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Erde, Dokumentation, 20:30

ausverkauf

t

Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Herbstferien im Dommuseum: Filzen für Kinder (ab 8 J./Anmeldung: 06131-253 344/info@ dommuseum-mainz.de), 11:00

20 Uhr 12.10. AFRO CUBAN MUSIC Do. 31.10. CAVEWOMAN NIGHT Sosolya Udungu

Wiesbaden

Di.

20 Uhr

Mi.

20 Uhr

Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Das hässliche Entlein (ab 4 J.), 16:00

MUSIK Idstein

Support Luisa Babarro

ausverkauf

t

15.10. WILLY ASTOR 16.10. RED HOT CHILLI PIPERS

Fr.

Fr.

20 Uhr / Kurfürstliches Schloss Der beste Männerchor der Welt

Sa.

„Testsieger am Scheitel“

LET‘S BURLESQUE

18.10. ORPHEI DRÄNGAR 20 Uhr

19.10. CAVEMAN

mit Felix Theissen „Du sammeln, ich jagen!“

So.

19 Uhr

Mi.

20 Uhr / Haus der Kulturen

20.10. KAI SCHUHMACHER

Do.

20 Uhr

Fr.

20 Uhr

24.10. BLISS

– A Capella

25.10. 11 FREUNDE

27.10.

So.

symphonisches Live-KrimiHörspiel von Sebastian W. Wagner

So.

20 Uhr / LeBonBon

20 Uhr

08.11. AMERICAN CAJUN, BLUES UND ZYDECO FESTIVAL

So.

10.11. Do.

20 Uhr

FLORIAN SCHROEDER

„Ausnahmezustand“ 20 Uhr

14.11. SONA JOBARTEH Di.

20 Uhr / KUZ

19.11.

SOPHIE AUSTER

Mi.

20 Uhr

Fr.

20 Uhr

20.11. KINGA GLYK – Jazz 22.11. FILIPA CARDOSO – Fado So.

19 Uhr / Halle 45

Mo.

20 Uhr / Halle 45

01.12. LISA STANSFIELD 30.12. KONSTANTIN WECKER und die Bayerische Philharmonie

27.10. HERBSTBRÜDER

Rüsselsheim

Kreativfabrik, RetroRock/Stoner: Valley Of The Sun, Alligator Wine & Warp, 19:30, Retro: Valley Of The Sun & Warp, 20:00 Museum Wiesbaden, Jugendstiljahr: Eröffnung: Panakustika – Konzerte für Querhörer, 19:30

20 Uhr

05.11. CÉCILE MCLORIN SALVANT „The Windows“

„DAS ORIGINAL“ aus Berlin

26.10. MORDSSTIMMUNG

Wiesbaden

Do.

Musik, Tanz & Kulinarisches

07.11. OROPAX

Sa.

Kulturzentrum Das Rind, Rock: Retrospective & Starsabout, 20:00

20 Uhr

20 Uhr

23.10. SONGS ABOUT NEW YORK

luisenforum.de

Di.

Do.

17.10.

Eintritt frei!

Ab 18:30 Uhr

02.11. A TASTE OF AFRICA

20 Uhr / Haus der Kulturen

Mainz

6. Kulturnacht Donnerstag, 10.10. ab 19 Uhr

mit Ramona Krönke

Sa.

Mi.

16.10. DIE ZOLLHAUSBOYS

KUZ Mainz, Jazz: The Souljazz Orchestra (Canada), 20:00 Kulturclub schon schön, Doom/Stoner: Monolord (SWE) anschl. Benefiz: Medinetz-Party, 19:30 Kulturzentrum M8, Mayence Acoustique: Norbert Lange, Liedermacher, 20:30 SWR Funkhaus Mainz, Zukunftsmusik im Foyer: Klassik trifft Jazz, 19:00 St. Stephan, Orgel-Soirée: Kensuke Ohira, 19:30

30.10. JÜRGEN VON DER LIPPE

Dance Academy & Los 4 del Son

Die Scheuer, Kölsche Musik: Kasalla anschl. Kölschrockparty mit DJ Horst, 19:00

Wiesbaden

FILM

20 Uhr

19 Uhr / Haus der Kulturen

Kammgarn, Comedy: Thorsten Bär, 20:00

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen, 19:30; Kl. Haus: Saturday Night Fever (ab 14 J.), 19:30 Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30 thalhaus, Comedy: Kay Ray, 20:00

Mi.

Sa.

Mainz

Kaiserslautern

Caveau, Comedy Underground: Mai Thi Nguyen-Kim, 20:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Komödie mit Banküberfall, 19:30 unterhaus, Kabarett: HG.Butzko, 20:00 unterhaus im unterhaus, Kabarett: Martin Großmann, 20:00

20 Uhr

ALEXA FESER

BÜHNE

Mainz

Fr.

11.10.

SWR2 INTERNATIONALE PIANISTEN MAINZ Fr.

20 Uhr

18.10.

FABIAN MÜLLER

Fr.

20 Uhr

06.12. CHRISTINA UND MICHELLE NAUGHTON Fr.

20 Uhr

24.01. ALEXANDRE THARAUD

Fr.

20 Uhr

06.03. HÜSEYIN SERMET Fr.

20 Uhr

03.04. NAREH ARGHAMANYAN Fr.

20 Uhr

08.05. NICHOLAS ANGELICH

SUMMER IN THE CITY 2020 Fr., 03.07./19 Uhr/Volkspark

So., 28.06./19 Uhr/Domplatz

So., 26.07./19 Uhr/Zitadelle

© Andreas Etter

MUSICAL 11.10. | 19.30 Uhr

Sa., 20.06./19:30 Uhr/Zitadelle

„THE PRODUCERS“ Staatstheater, Mainz Mit dem geschmacklosen Stück „Frühling für Hitler“ des Nazis Franz Liebkind wollen der Broadway-Produzent Max Bialystock und sein Buchhalter Leo Bloom den größten Flop aller Zeiten produzieren, um sich anschließend nach Rio abzusetzen. Der schlechteste Regisseur und die schlechtesten Darsteller*innen werden gefunden, sodass alles nach Plan läuft. Doch bei der Premiere passiert, womit die Producers niemals gerechnet hätten ‥. ›› Info & Tickets 06131-2851 222/staatstheater-mainz.com

OPERNACHT AM DOM

Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de & an allen bek. VVK-Stellen Oktober 2019

21


›› FRIZZ KALENDER Schlachthof, Halle: Clawfinger & Freezes Deyna, 19:00; Kesselhaus: Velvet Volume, 19:30

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Open Stage, 21:00 Dorett Bar, Willy Idol, 21:00

SONSTIGE Mainz Museum für Antike Schiffahrt, After Work im Museum: Auf Schiffen zu Hause, 18:00 Villa Vinum Mainz, After Work Party: Große Rotweine im Anmarsch – die Saison ist eröffnet!, 19:00

11. Freitag

BÜHNE Darmstadt Centralstation, Comedy: Cavewoman, 20:00

Mainz KUZ Mainz, Comedy: FIL, 19:30 Mainzer Kammerspiele, Delattre Dance Company: Das Bildnis des Dorian Gray, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Musical: The Producers, 19:30; U17: Bilder deiner grossen Liebe, 19:30 unterhaus, Comedy: Maddin Schneider, 20:00 unterhaus im unterhaus, Kabarett: Martin Großmann, 20:00

Rüsselsheim Stadt – und Industriemuseum Rüsselsheim, Kabarett in der Festung: Tina Häussermann, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Froggy – Das Musical, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Gräfin Mariza, 19:30; Kl. Haus: Der Club, 19:30; Studio: Kabarett der rote Stuhl, Gastspiel, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Tour de Farce, 20:00 thalhaus, Musikkabarett: Jo van Nelsen, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Once Upon A Time in Hollywood, 20:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Erde, Dokumentation, 20:30

Wiesbaden Kreativfabrik, Filmklassiker: The Bug Lebowski anschl. Ballroom Blitz, 20:30

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Queergefragt: OBWahl in Mainz, 19:30

KINDER Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Herbstferien im Dommuseum: Kreatives Arbeiten mit Ton „Die Arche Noah“ (ab 6 J./Anmeldung: 06131-253 344/info@dommuseummainz.de), 11:00

PARTY/DISCO Darmstadt Centralstation, Techno Classics: DJ Stargate, 22:00

Mainz Dorett Bar, Cesaré s Salad: Cesare, 21:00 KUZ Mainz, Erstiparty, 22:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ k!D, 23:00 Schlachthof, Halle & Kesselhaus: 80er/90er/00er-Party, 22:00

SONSTIGE Gau-Algesheim Historischer Marktplatz, Fest des jungen Weines: Weinproben, Führungen & Musik

Wiesbaden

Mainz

Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Ali Baba & Die 40 Räuber (ab 4 J.), 16:00

Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Reif für Kultur: Verborgene Schätze des Mainzer Doms (Anmeldung: 06131-253 344/info@ dommuseum-mainz.de), 15:00 Zitadelle, Historisches Weinevent mit Führung: Wein, Weiber und Geschichte(n), 17:00

MUSIK Eltville KuZ Eichberg, Duokonzert: Christina Lux & Oliver George, 20:00

Idstein Die Scheuer, SingerSongwriter: Anne Haigis, 19:00

Kaiserslautern Kammgarn, Metal: Winterstorm & Evertale, 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Elvenpath anschl.

Crossing All Over: DJ Serkan, 21:00

Frankfurter Hof,

Pop: Alexa

Feser supp.: Luisa Babarro, 20:00 Haus der Kulturen (ehem. Portland-Casino), Orient & Okzident: Bridges-Kammerorchester, Dirigentin: Eva Pons, 20:00 Kulturclub schon schön, IndiePop: Josh. & Band (AUT) anschl. Deutschrap-Party: DJs Clingony & Bud MH (Hamburg), 20:00

Nierstein Altes E-Werk, Tribute to Nirvana: Teen Spirit supp.: Blizz Club, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Electronic Dance Art: [:SITD:], 21:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Kenneth Minor supp.: Mudwell, 19:30 Theater im Pariser Hof, Lieder von Georg Kreisler: Frank Golischewski, 19:30

Worms Das Wormser, Jazz: Falk Bonitz Trio, 20:00

Galli Theater Wiesbaden, Froggy – Das Musical, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen, 19:30; Kl. Haus: Was ihr wollt, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Tour de Farce, 20:00 Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30

Bingen

Worms

rangierbar, Blues in the Neighbourhood, 20:30

Das Wormser, Musikcomedy: Gogol & Mäx, 20:00

FILM

Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag (Premiere), 20:00

Bingen Troll-Bühne, Comedy: Udo Wolf, 20:00

Mainz Mainzer Kammerspiele, Delattre Dance Company: Das Bildnis des Dorian Gray, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Hoffmanns Erzählungen, 19:30 unterhaus, Comedy: Maddin Schneider, 20:00 unterhaus im unterhaus, Kabarett: Martin Großmann, 20:00

Saulheim KleineKunstBühne, Comedy: Robert Alan, 20:00

Schornsheim Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Staatstheater Mainz bei Oma Inge: Sophia, der Tod und ich, 19:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00

Jagdhaus, Musikfestival Rheinhessen: Jan Kobow (Tenor) & Sylvia Ackermann (Hammerflügel), Liederabend, 19:00

Flörsheim Kaiserslautern Kammgarn, Rock: Tanzwut supp.: Harpyie, 20:00

Mainz

Centralstation, 43. Weiterstädter Filmfest-Nachlese: Best of, 19:30

KUZ Mainz, 10 Jahre Musikmaschine: Luftschloss Festival mit Von Flocken (Berlin), Good Morning Yesterday, LIN, Lilli Rubin & TripAdLib, 16:30 Kulturzentrum M8, JIM: Eran Har Even’s World Citizen (Israel/NL), 20:30 Landesmuseum Mainz, Villa Musica „Mozart & Italien“: Johannes Pramsohler (Violine), Barock Vokal & Junge Streicher der Villa Musica, 19:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Erde, Dokumentation, 20:30 Die Kulturei, Zitadelle, Festungsflimmern: Kleine Wölfe, Dokumentation, 19:00; Gesprächsrunde mit den Filmemachern anschl. Ausklang mit DJ Lenz, 20:00

Nierstein Altes E-Werk, Tribute to Black Sabbath: Sabbra Cadabra, 20:00

Rüsselsheim Festung, Folk: Ian Smith & The Friel Sisters, 20:00

Wiesbaden

Samstag

Alzey

Dannenfels

Darmstadt

12.

BÜHNE

Villa Sachsen, Binger Meisterkonzert: casalQuartett, 19:30

KINDER Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Herbstferien im Dommuseum: Kreatives Arbeiten mit Ton „Die Arche Noah“ (ab 6 J./Anmeldung: 06131-253 344/info@dommuseummainz.de), 11:00 Radsporthalle Hechtsheim, Puppentheater Alys Paletti: Das Unglück von Clown Dussel (ab 2 J.), 16:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus, Foyer: Unterm Kindergarten (ab 3 J.), 15:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Aschenputtel, 11:00; Die Bremer Stadtmusikanten (ab 4 J.), 16:00 Museum Wiesbaden, Museumswerkstatt für Kinder: Einhörner, Prinzessinnen, Waldgeister & andere Märchengestalten, 11:00

MUSIK Bingen Binger Bühne, Jazz & Rock: M.E.A.N. (Leipzig), 20:30, JazzPunkRock: M.E.A.N., 20:30

Kurhaus Wiesbaden, Konzertprojekt: „Das Lied von der Erde“, Junge Kammerphilharmonie Berlin, 20:00 Schlachthof, Halle: Orsons, 19:00 Velvets Theater, Swing-Trio: The Sugar Sisters, 20:00

PARTY/DISCO Idstein Die Scheuer, Scheuernrock special: „Woodstock-Hits“, DJ Gert & DJane Karin, 20:00

Mainz Alexander The Great, Oldie Rock Night: DJ Ernst (Jacky Night), 21:00 Dorett Bar, Edeŕs Odyssee: Tim Eder & Sercan, 21:00 KUZ Mainz, DASDING Partybash: DJ Double A, 22:00 Kulturclub schon schön, Party: 80s Baby – The Music is geil!, 23:00

Nieder-Olm Ludwig-Eckes-Halle, Danceklassiker: SWR1 Night Fever, 21:00

Wiesbaden Kontext, Techno: HRZRSN, 23:00 Kreativfabrik, Techno/House: Mukkefuk, 23:00 Lenz Cocktailbar, genuine saturdays: Daniel Eduardo, 21:00 Schlachthof, Kesselhaus: Techno/ Techhouse-Party, 23:00

SONSTIGE Gau-Algesheim Historischer Marktplatz, Fest des jungen Weines: Weinproben, Führungen & Musik

Mainz Ev. Paulusgemeinde, TrauerWege Mainz e.V.: Begegnungsfrühstück & interaktive Lesung „Wo es Lachen gibt, existiert Hoffnung“ (Anmeldung bis 4.10.19: 06131-231100/trauerwegemainz-e.v@gmx.de), 9:30 Feldbergplatz, Wanzenmarkt, 8:00 – 13:00 Landesmuseum Mainz, Fahrradtour: Zu den Bauten der Moderne in Mainz (Tickets 06131-242827), 13:00 Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Weingut Fasanenhof, 9:00 – 16:00 Rheingoldhalle, Hochzeitsmesse: hochzeitplus, 10:00 – 18:00 Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Geographie für Alle e.V.: Die dunklen Seiten von Mainz, 18:00 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00 Zitadelle, Kostümführung: Römer, Räuber, Revoluzzer, 14:00

Wiesbaden Museum Wiesbaden, Führung: Jugendstil, 15:00

Worms EWR-Kesselhaus & – Turbinenhalle, Genussmarkt: „Komm. Probier. Genieß.“, 11:00 – 18:00Vortrag/ Lesung

Ingelheim kING, Kleinkunst-Bühne: Poetry Slam, 20:00

Mainz Staatstheater Mainz, Filiale: „Ibsen, Fosse und dann?“, Gegenwartsdramatik aus Norwegen, 19:30

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Party: 27 Jahre das Rind, 22:00

13. Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 15:30

Mainz Mainzer Kammerspiele, Delattre Dance Company: Das Bildnis des Dorian Gray, 18:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Musical: The Producers, 14:00; Kl.

ROBERT ALAN

FOLK 12.10. | 20 Uhr

© Marice Gunning

Kleine KunstBühne, Saulheim

IAN SMITH & FRIEL SISTERS Festungskeller, Rüsselsheim Folk- und Jazzclub Dorflinde e.V. startet mit einem Doppelkonzert in die neue Saison. Den Abend eröffnet der heute in Irland lebende schottische Gitarrist und Sänger Ian Smith, der sein neues Album „Last Call“ vorstellt. Zu Liedern in englischer und irisch-gälischer Sprache laden die Friel Sisters ein. Die drei Schwestern sind mit Uilleann Pipes (irischem Dudelsack), Irish Flute und Fiddle anerkannte Musikerinnen. ›› Info & Tickets 06142-832900/dorflinde.de, VVK 12.-€/AK 15.-€

22

Oktober 2019

COMEDY 12.10. | 20 Uhr

Seitdem er sein Bafög zurückzahlen soll, ist er mit seinem Programm „Studentenfutter“auf der Flucht durch die Republik. Dabei stellt sich Robert Alan die Frage, ob die harsche Kritik an unserem Bildungssystem berechtigt ist oder ob sie doch nur zum guten Ton der dauerironischen Milchkaffee-Bohème gehört. ›› Info & Tickets 06732962310/kleinekunstbuehne. de, VVK 22.-€

SESSION 13.10. | 20 Uhr

INSTRUMENT & WORT MUSIKINSTRUMENTE Petroll, Wiesbaden Die „Musikwerkstatt Petroll“ lädt zu einem Abend der Gegensätze, bei dem Instrumental auf Wortakrobat trifft. Es beginnt das Instrumenten-Duo „Cello meets Jazz“. Anschließend behandelt Julian Leithoff die wirklich relevanten Themen unserer Zeit: Die Digitalisierung, Depressionen und Deodorants. Das Ganze wird unterhaltsam verpackt in wohlklingende Pop-Melodien. ›› Info & Tickets 0611-370744/info@musikinstrumente-petroll.de, VVK/AK 15.-€


Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, NRW Juniorballett: #zauberflöte 3.0, 19:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 18:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Gräfin Mariza, 16:00; Kl. Haus: 3 Musketiere – Das Musical (ab 12 J.), 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Tour de Farce, 20:00 Velvets Theater, Heinz Rühmann Abend: „Jawoll, meine Herr‘n“, Michael J. Westphal, 18:00

Worms Das Wormser, Oper: Cosi fan tutte, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Once Upon A Time in Hollywood, 19:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Erde, Dokumentation, 20:30

KINDER Alzey Tourist Information/Museum, Antoniterstraße 41, Kostümführung: Von kleinen Drachen, Hexen und Kurfürsten, Stadtgeschichte für Kinder (Anmeldung bis 11.10.: 06731-499364/ touristinfo@alzey.de), 11:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Kinderkino: Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo!, 16:00

Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Herbstferien im Dommuseum: Kleine Wichtel (ab 6 J./ Anmeldung: 06131-253 344/info@ dommuseum-mainz.de), 14:00 Die Kulturei, Zitadelle, Festungsflimmern: Kurzfilm: Der kleine Achill anschl. Gesprächsrunde mit den Filmemachern, 14:00; Historische Kinderführung, 15:30

Nieder-Olm Camarahaus, Puppentheater Alys Paletti: Das Unglück von Clown Dussel (ab 2 J.), 16:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Aschenputtel, 11:00; Die Bremer Stadtmusikanten (ab 4 J.), 16:00

MUSIK

Ingelheim am Rhein kING, Kleinkunst-Foyer: Bastian Bandt, Liedermacher, 17:00

Neuwied Schloss Engers, Villa Musica „Mozart & Italien“: Johannes Pramsohler (Violine), Barock Vokal & Junge Streicher der Villa Musica, 17:00

Partenheim Ev. Kirche St.Peter, Int. Musiktage Wörrstädter Land: Neumeyer Consort, 18:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, JazzCafé: Lammel – Lauer – Bornstein, 20:00

Wiesbaden Musikwerkstatt Petroll, Werkstattsession: „Cello meets Jazz“, Christopher Herrmann (Cello) & Marek Herz (Gitarre), Julian Leithoff (Gesang), 20:00

SONSTIGE

14. Montag

BÜHNE Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 19:30; Filiale: Sophia, der Tod und ich, 19:30

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Global Family, Dokumentation, 20:30

Gau-Algesheim Historischer Marktplatz, Fest des jungen Weines: Weinproben, Führungen & Musik

Mainz Botanischer Garten, Universität, Führung: Hoch hinaus – Epiphyten, 11:00 Gutenberg-Museum, Familiennachmittag: Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern, 15:00 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch „Freiheit und Baum“, 15:00 Rheingoldhalle, Hochzeitsmesse: hochzeitplus, 11:00 – 18:00 Treffpunkt: Alter Jüdischer Friedhof, Geographie für Alle e.V.:Alter jüdischer Friedhof – BEIT CHAIM Haus des Lebens, 14:30 Zitadelle, Führung: Die Zitadelle Mainz (Treffpunkt: Zitadellencafé), 14:00

Rüsselsheim Opelvillen, Familiensonntag & Sonntagsführung: „Konkrete Poesie“ & Geraldo de Barros, 15:00 Innenstadt Rüsselsheim, RieslingSonntag: Verkaufsoffener Sonntag, 13:00 – 18:00

Wiesbaden Museum Wiesbaden, Führungen: Auf Staatsbesuch im Insektenreich & Mittsommernacht – Harald Sohlberg, 15:00 Tourist-Information, Jugendstiljahr: Stadtexkursion: Den Jugendstil in Wiesbaden entdecken, 15:00

Worms

KUZ Mainz, Indie/Pop: Allah-Las (USA), 19:00 Kulturclub schon schön, Jazz: Heidi Bayer's „Virtual Leak“ anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00

Wiesbaden

12.10. DIE KLEINKUNST-BÜHNE Poetry Slam

...and all that jazz

13.10. DAS KLEINKUNST-FOYER Bastian Bandt 26.10. SINFONISCHE

HIGHLIGHTS DER ROMANTIK

Klavierduo Mona & Rica Bard Arco Musicale Wiesbaden 30.10. CRISTINA BR ANCO –

FADO & MORE

Musikfestival Rheinhessen

VORTRAG/LESUNG

Tickets & Infos sowie das komplette Programm unter www.king-ingelheim.de

Mainz Hochschule Mainz, Lucy-Hillebrand-Straße 2, Reihe „Querdenken“: „Funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF für 14 – bis 29-Jährige“, 17:00

kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim, Fridtjof-Nansen-Platz 5, 55218 Ingelheim am Rhein

Wiesbaden

Foto: © Pedro Ferreira

Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Roy Jacobsen (Norwegen) „Die Unsichtbaren“, 19:30

15.

Mainz Frankfurter Hof, Musikkabarett: Willy Astor, 20:00 Mainzer Kammerspiele, Theatercollage: Sie nannten sich „Alte Kämpferinnen“, 11:00 + 20:00

Frankfurter Hof, Mainz Eine furiose Mischung aus Musik, Tanz, Artistik und Sinnlichkeit bringt die Luft von der ersten Sekunde an zum Flirren. „Let´s Burlesque“ ist ein rauschendes Fest sinnlich-sündiger Lebensfreude, eine furiose Mischung aus Musik und Erotik mit einem gehörigen Schuss Wahnsinn. Highlight sind die BurlesqueStars, die aufreizend, aber immer stilvoll und elegant, ihre glitzernden Roben fallen lassen. Die witzige und schlagfertige Gastgeberin und Sängerin ist Miss Evi, begleitet von Mr. Leu am Flügel. ›› Info & Tickets 06131-242 888/ frankfurter-hof-mainz.de, VVK 25,60€ bis 49,80€

ALEX IM WESTERLAND

FR 04.10.

BOPPIN’ B. Rockabilly Show

19:00

SA 05.10.

BÜHNE Kaiserslautern

MI 02.10. 19:00

Dienstag

„LET´S BURLESQUE“

© Lucas Körner

Dance & Arts Studio

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: Internationale OpernWerkstatt: Festival der jungen Stimmen, 19:30 Schlachthof, Kesselhaus: Lo-Pan, Elephant Tree & Steak, 19:00

Kammgarn, Comedy: Quichotte, 20:00

EWR-Kesselhaus & – Turbinenhalle, Genussmarkt: „Komm.Probier. Genieß.“, 11:00 – 18:00

Centralstation, Soul-Jazz: Gaby Moreno (Guatemala), 19:30

SHOW

06.10. MOZART! Sinfonischer Konzertabend

MUSIK Mainz

Darmstadt

17.10. | 20 Uhr

KULTUR IST kING

Haus: Gespenster, Gastspiel Theater an der Ruhr, Mülheim, 18:00; Filiale: Gas, 18:00

20:00

SnowboardSkibasar Lagerverkauf Samstag 26. und Sonntag 27. Oktober Samstag 26. 10. von 10-15 Uhr am Shop Sonntag 27. 10. (verkaufsoffen) von 13-18 Uhr Abgabe von Kommisionsware (Ski, Snowboard, Bindungen, Schuhe) am Freitag, den 25. 10. bis 19 Uhr im Wildwechsel Shop möglich Abholung nicht verkaufter Artikel bzw. Erlös Montag, 28. 10. ab 10 Uhr

FR 11.10. 19:00

SA 12.10.

Hosen & Ärzteshow

Schlagerparty mit DJ Jochen

ANNE HAIGIS

Scheuernrock Spezial

20:00 mit Woodstock Musik

FR 18.10.

JESSY MARTENS BAND

SA 19.10.

IGELS Die Eagles Show

19:00 Power Bluesrock 19:00

DO 24.10.

BERNARD ALLISON

19:00 Bluesrock

FR 25.10. INTERSTELLAR OVERDRIVE 19:00 performing Pink Floyd

SA 26.10. 19:00 21:30

Singe Gehn

mit Dir und der Piccolo Band

Neon Club mit DJ Bjørn

80/90/00/10er Jahre Party

FR 01.11. SUNDAY NIGHT TUBECLUB

20:00 die neue Band der Crackers Gitarristen!

SO 03.11. HUNDRED SEVENTY SPLIT 17:00 mit dem TYA Woodstock Konzert

BEGGE PEDER FR 08.11. 19:00 KONDUETTINA MusikComedy DO 07.11. 19:00

SA 09.11. 19:00

Comedy

GLITTER TWINS

Stones Show

Oktober 2019

23


›› FRIZZ KALENDER Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Musical: The Producers, 19:30 unterhaus, Comedy: Alfons, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Archie Clapp, 20:00

Wiesbaden Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Matias Faldbakken (Norwegen) „The Hills“, 19:30 Museum Wiesbaden, Jugendstiljahr: Kunst & Religion: „Krieg und Frieden“, Heinrich Vogeler (Heimkehr, 1898), 18:30

16.

Worms Das Wormser, Hamburger Kammerspiele: Vincent will Meer, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg

Mittwoch

Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Familie Brasch, eine deutsche Geschichte, 20:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Global Family, Dokumentation, 20:30

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Dokumentation: Wie die Bibel heilig wurde – Josef Hader im heiligen Land, 19:30

KINDER Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Krawall im Kopf (ab 11 J.), 11:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Pop: Lydmor (Dänemark), 20:00

Mainz Kulturclub schon schön, IndieRock: One Sentence. Supervisor (CH) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:30

BÜHNE Mainz Frankfurter Hof, Weltmusik: Red Hot Chilli Pipers, 20:00 Haus der Kulturen (ehem. Portland-Casino), Comedy: Die Zollhausboys „MMM aus Aleppo, Bremen und Kobani“, 20:00 Kulturzentrum M8, Junge Bühne Mainz: Die Räuber, 19:30 Mainzer Kammerspiele, Theatercollage: Sie nannten sich „Alte Kämpferinnen“, 11:00 Staatstheater Mainz, U17: Leonce und Lena, 19:30 unterhaus, Improvisationstheater Springmaus, 20:00 unterhaus im unterhaus, Kabarett: Egersdörfer-Schulz-Mueller, 20:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Froggy – Das Musical, 20:00, Komödie: Der Beziehungscoach, 20:00 thalhaus, Kabarett: Stephan Bauer, 20:00

SONSTIGE Mainz LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Master-Ausstellung: Architektur (15. – 18.10.2019) Landesmuseum Mainz, Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 15:00

Wiesbaden Museum Wiesbaden, Kunst & Religion: “Krieg und Frieden” (Heinrich Vogeler „Heimkehr“, 1898), 15:00; Art after Work: Mittsommernacht – Harald Sohlberg, 19:00

VORTRAG/LESUNG Idstein Kulturbahnhof, Vortrag: „Melancholie oder Depression?“, 19:00

Mainz Landesmuseum Mainz, Vortrag: „Der Bauhaus-Keramiker Theodor Bogler“, 18:00

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Global Family, Dokumentation, 20:30 Palatin, Film aus Italien: Nonna Mia! (OmU), 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Carmen & Lola, 20:15

KINDER Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Krawall im Kopf (ab 11 J.), 11:00

MUSIK Mainz Dorett Bar, Dream-Pop: Kirsten Ludwig (Kanada) anschl. Exotische Früchte: Janeck, 20:00 Kulturcafé, Universität, Crazy Wednesday: Vibes Mit Peck, 21:00

Kulturclub schon schön, Indie/PostPunk: Culk & Wolf Mountains (AT/D) anschl. Bergfest 2000: DJ bÄrt, 20:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Jazzfabrik: David Murray (Saxophon), Ingebrigt Håker Flaten (Bass) & Paal NilssenLove (Schlagzeug), 20:00

Wiesbaden Kreativfabrik, Noise/Industrial: Gewalt & Beinhaus, 20:30 Schlachthof, Halle: Kissin' Dynamite & Supernova Plasmajet, 19:00; Kesselhaus: The Obsessed, Lord Dying & Earth Ship, 19:30

SONSTIGE Mainz Abgeordnetenhaus, Eröffnung „Kunst im Landtag“: Rita Daubländer – Malerei/Installation/Textile Objekte & Anja Schindler – Installation/Objekte/ Malerei (16.10. – 7.11.2019), 19:30 St. Christoph, EinBlicke: Texte – Musik – Stille, 19:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Festliche Gala: 125. Geburtstag des Staatstheaters, 19:30

VORTRAG/LESUNG Mainz Kunsthalle Mainz, Ausstellungsgespräch: Latifa Echakhch, 19:00, Ausstellungsgespräch: Latifa Echakhch, 19:00 Synagoge Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Musikalische Lesung: Marcia Zuckermann „Mischpoke!“ & Jiddische Lieder: Tania Alon, 19:00

17. Donnerstag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Mainz Frankfurter Hof, Varieté: Let́s Burlesque!, 20:00 Hörsaal P1, Philosophicum, Universität, Lateinische Theatergruppe der JGU: Römische Komödie „Amphitruo“ (in lateinischer Sprache mit dt. Untertiteln), 19:30 Mainzer Kammerspiele, Theatercollage: Sie nannten sich „Alte Kämpferinnen“, 20:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Die Physiker, 19:30 unterhaus im unterhaus, Kabarett: Egersdörfer-Schulz-Mueller, 20:00

Wiesbaden

Mainz

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: King Kong (ab 12 J.), 19:30 thalhaus, Kabarett: Jan-Peter Petersen, 20:00

Landesmuseum Mainz, Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 15:00 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Eröffnung mit Bieranstich & Musik anschl. Eröffungsparty: Münchner Zwietracht, 17:00

Worms Das Wormser, Boulevard-Theater: Mr. President First, 20:00

FILM Ingelheim Weingut Multatuli, Im Tiefenweg, F!F: Thriller von & mit Clint Eastwood, 19:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Global Family, Dokumentation, 20:30

KINDER Mainz Kunsthalle Mainz, Jugendkunstschule: Offene Werkstatt (6 – 12 J.), 16:30 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Krawall im Kopf (ab 11 J.), 11:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Nu Jazz: Hattler, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Int. Blues Festival: Big Daddy Wilson, 20:00; Henrik Freischlader Band, 21:30

Mainz Hochschule für Musik Mainz, Universität, Oper: Mozart „La clemenza di Tito“ (Anmeldung: veranstaltungen. hfm-mainz.de), 19:30 Kulturzentrum M8, Mayence Acoustique: Songs In A Small Room, offene Bühne, 20:30 unterhaus, Simon & Garfunkel Tribute Duo, 20:00

Wiesbaden Kreativfabrik, Punk: TV Smith, 20:30 Schlachthof, Halle: Sisters Of Mercy, 19:00; Kesselhaus: Jon Snodgrass & Joe McMahon, 19:30

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Gothic/Darkwave: Nachtstrom, 21:00 Dorett Bar, Death Disco: The Heck, 21:00 Kulturclub schon schön, Mach doch deinen Scheiß!: DJ Democracy, 23:00

SONSTIGE Darmstadt Centralstation, Kleid At Night: Secondhand-Mode für Frauen & Männer, 19:00 – 22:00

Wiesbaden Synagoge Wiesbaden, Tag der offenen Tür: Führungen (Anmeldung: 0611–9333030/info@jg-wi.de), 15:00 + 18:00

VORTRAG/LESUNG Ingelheim Museum bei der Kaiserpfalz, Kunst am Mittag: „Was ich nicht hab erlernt, das hab ich erwandert!“ – Netzwerke der Kunst zur Zeit Sebastian Münsters, 12:30

Mainz ZMO, Kabinettstückchen im Buchstabensalon: Jennifer Mohr, 15:00

18. Freitag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Bingen Binger Bühne, ImproTheater: Die Tabutanten, 19:30

Mainz Mainzer Kammerspiele, Die Abschiedsrevue: ZEITGEIST: Feierabend!, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Einblick: Boris Godunow, 18:00; Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 19:30 unterhaus, Musikkabarett: Marco Tschirpke, 20:00 unterhaus im unterhaus, Gemüsekrimis: Compagnie MaRRAM, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, KultTheater-Hit: 68er Spätlese, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr.Haus: Gräfin Mariza, 19:30; Kl. Haus: Nathan der Weise, 19:30; Studio: King Kong (ab 12 J.), 19:30 Theater im Pariser Hof, Comedy: Maxi Gstettenbauer, 19:30 thalhaus, Musikkabarett: Robert Alan, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Das zweite Leben des Monsieur Alain, 20:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Kino Vino: Moselfahrt aus Liebeskummer (1953), 19:30

KINDER Mainz Staatstheater Mainz, U17: Die Sprache des Wassers (ab 12 J.), 11:00

MUSIK Dannenfels Jagdhaus, Musikfestival Rheinhessen: Cuarteto SolTango, 19:00

Darmstadt Centralstation, 19. Darmstädter Nacht der Stimmen: Unduzo, YeoMen, anders & Of Cabbages and Kings, 20:00

Idstein Die Scheuer, Blues Rock: Jessy Martens & Band anschl. Danse Gehn: DJ Horst, 19:00 Kulturbahnhof, Pop: Take it Easy, 20:00

Ingelheim Saalkirche, 55. Internationales Orgelkonzert: Orgel-Meisterwerke, 19:30

Kaiserslautern Kammgarn, Int. Blues Festival: Bad Temper Joe, 20:00; Walter Trout, 21:30; Marc Amacher & SWK-Blues-Club: Michael Hill, 23:00

Kirchheimbolanden Stadthalle, Villa Musica „BeethovenTrios“: Niklas Liepe (Violine) & StipendiatInnen der Villa Musica, 20:00

Mainz Frankfurter Hof, SWR2 Internationale Pianisten: Fabian Müller, 20:00 Hochschule für Musik Mainz, Universität, Oper: Mozart „La clemenza di Tito“ (Anmeldung: veranstaltungen. hfm-mainz.de), 19:30 Kulturclub schon schön, SingerSongwriter: Jules Ahoi (D) anschl. 2000er Party: DJ bÄrt, 20:00 Kurfürstliches Schloss, Männerchor: Orphei Drängar (Schweden), 20:00

Neuwied Schloss Engers, Jazzfestival Neuwied: Iiro Rantala (Klavier), 19:00

Nieder-Olm Ludwig-Eckes-Halle, Barrelhouse Jazz Gala: Jason Marsalis (New Orleans), Malo Mazurié (Paris), Marek Michalak (Krakau) u.v.m., 20:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, A-Cappella: Delta Q, 20:00

SISTERS OF MERCY

FRIZZ Das Magazin verlost 2.x 2 Karten unter www.frizzgehtaus.de

GOTH-ROCK 17.10. | 20 Uhr

24

Oktober 2019

Wer Sisters Of Mercy, die vielleicht letzte echte englische Goth-Rock Band sind, muss keiner erklären. Es gibt aber nur eine Chance, die neuen Tracks und natürlich auch die Klassiker in neuen Varianten zu hören: Man muss sich in Konzerthallen begeben. Im Oktober kommen sie in den Schlachthof. Das Konzert ist schon ausverkauft, doch hier gibt es die Möglichkeit noch zwei der begehrten Tickets zu erwerben. ›› Info schlachthofwiesbaden.de

FESTIVAL

ACHTER 14

17.-19.10. | 20 Uhr

18.10. | 20 Uhr

© artists

Schlachthof, Wiesbaden

BLUES

JULIE SASSOON QUARTET

Kammgarn, Kaiserslautern

Mauritiusmediathek, Wiesbaden

Das 19. Kammgarn International Blues Festival wird von Big Daddy Wilson eröffnet, der die Bluesfans mitnimmt nach Alabama in das berühmte Fame Studio, wo Legenden spielten und unvergessliche Aufnahmen u.a. von Aretha Franklin, Etta James oder Otis entstanden. Weiter mit dabei ist an diesem Abend die Henrik Freischlader Band. ›› Info & Tickets kammgarn.de, VVK Festivalticket 73.-€

Ihre Musik beginnt nicht irgendwie, sondern sie nähert sich, leise und behutsam. Im neuen Quartett, das stilistische Grenzen etwa von Jazz und Minimal souverän überwindet, hat die Pianistin drei Mitmusiker gefunden, die diese Qualitäten und ihre Impulse sensibel aufnehmen, weiterführen, erweitern und kontrastieren. ›› Info & Tickets jazzarchitekt.de & an allen VVK-Stellen, VVK 15.-€/AK 17.-€


Wiesbaden ESWE-Halle, „Woodstock lebt“: The Love & Peace Revue, 19:00 Kreativfabrik, PostPunk: Kontrolle & Klotzs, 20:30 Mauritiusmediathek, Achter 14: Julie Sassoon Quartett, 20:00

Worms Das Wormser, Dire Straits-Tribute: Brothers in Arms, 20:00

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Crossing All Over: DJ Max, 21:00 Dorett Bar, Sanatorium Disco Squad: ÄämeLa, DocTor Funk & Ed Arcade, 21:00 KUZ Mainz, Medizinerparty MZ & FFM: „Frankfurt am Mainz“, 22:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Audiotreats, 23:00 Schlachthof, Halle & Kesselhaus: Grand Semester Opening-Party der HRM, 22:00

SONSTIGE

Essenheim Kunstforum, Eröffnung: „Auf Papier“, Ulrike Mangel, Ellen Ribbe & Franz Konter (18.10. – 10.11.2019), 20:00 Mainz Christuskirche, Eröffnung des Kulturwochenendes: „3xklingeln!“, Claudius Valk (Saxophon), 19:00 Jockel-Fuchs-Platz, Führung: Auf den Spuren des Glücks! Glücksorte in Mainz entdecken (Anmeldung: 01709908340), 15:30 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Grumis, 17:00 Philosophicum, Universität, Kindersachenbasar in der Uni, 15:00 – 17:30 Zen-Zentrum, Offener Meditationsabend: „Das Leben ist unvollkommen vollkommen!“, 20:00

Rüdesheim am Rhein Marktplatz Rüdesheim, Tage des Federweißen

VORTRAG/LESUNG

GAY

Darmstadt

Mainz

Centralstation, Dichterschlacht Darmstadt: Textblätterfallen, 20:00

Kulturclub schon schön, Party: Ganz! Schön And®rs!: SugarBros & Mainzer Draginvasion, 23:00

19. Samstag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Heidesheim Pfarrscheune, Zimmertheater Mainz: Wetterleuchten, 20:00

Idstein Kulturbahnhof, ComedyMagicShow: Jarod McMurran, 20:00

Mainz

KINDER Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Das tapfere Schneiderlein, 11:00; Jugendliche spielen für Jugendliche, 13:00; Schneewittchen (ab 4 J.), 16:00, Märchentheater: Das tapfere Schneiderlein, 11:00; Jugendliche spielen für Jugendliche, 13:00; Schneewittchen (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Treff Bühneneingang: Interaktive Führung: Theaterdetektive (6-10 J.), 11:00 Museum Wiesbaden, Museumswerkstatt für Kinder: Masken herstellen, 11:00

MUSIK Bechtolsheim

Frankfurter Hof, Comedy: Caveman, 20:00 Mainzer Kammerspiele, Die Abschiedsrevue: ZEITGEIST: Feierabend!, 20:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Krabat, 19:30; Glashaus: Hörtheater: Zerbrechliche Gespräche, 19:30 unterhaus, Politisches Kabarett: Fatih Çevikkollu, 20:00 unterhaus im unterhaus, Gemüsekrimis: Compagnie MaRRAM, 20:00

Das KulturGUT, Gitarre: Adam Rafferty (New York), 20:00

Stadecken-Elsheim

Kaiserslautern

Burgscheune, Klavierkabarett: Anne Folger, 20:00

Wiesbaden

FR 04.10. E KEL A LFRED SA 05.10. Nach der TV-Serie „Ein 20 Uhr Herz und eine Seele“ von Wolfgang Menge SO 06.10. 11+15 Uhr

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Jazz: Downtown Bigband Darmstadt, 20:00

Idstein Die Scheuer, Eagles-Show: Igels anschl. Danse Gehn: DJane Karin, 19:00 Kammgarn, Int. Blues Festival: John Mayall, 20:00; Tin Pan Alley & SWKBlues-Club: San2 & Sebastian, 21:30

Worms

Nierstein

Alexander The Great, Live on Stage: Purify & Embrace Decay anschl. Aftershowparty: DJ Kay, Benefiz: Heavy Metal gegen Mikroplastik, 21:00 Hochschule für Musik Mainz, Universität, Oper: Mozart „La clemenza di Tito“ (Anmeldung: veranstaltungen. hfm-mainz.de), 19:30 KUZ Mainz, Lieder: Bernd Begemann, 19:30 Karmeliterkirche, Klarinetten & Akkordeon: Duo Sing Your Soul, 19:30 Kulturzentrum M8, JIM: Kuhn Fu (D/ ISR/TUR/GB), 20:30 Altes E-Werk, Tribute to Marillion: Mr. Punch, 20:00

Schornsheim

Mainz

Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Jazz: o-Ton, 19:00

CinéMayence, Heimat Ist: Berlin 4 Lovers, 20:30

Wiesbaden Schlachthof, Halle Von Wegen Lisbeth (Berlin), 19:00; Kesselhaus: Black

FR 11.10. DAS BILDNIS DES SA 12.10. 20 Uhr DORIAN GRAY SO 13.10. Ballettabend der 18 Uhr Delattre Dance Company DI 15.10. S IE NANNTEN SICH MI 16.10. 11 Uhr „A LTE DI 15.10. K ÄMPFERINNEN “ DO 17.10. Selbstbeschreibungen 20 Uhr früher Nazi-Frauen FR 18.10. SA 19.10. 20 Uhr SO 20.10. 11+15 Uhr

18.10. | 20 Uhr

BARRELHOUSE JAZZ GALA Ludwig-Eckes-Halle, Nieder-Olm Der Jazzclub Rheinhessen lädt zu seiner jährlichen Jazz Gala und präsentiert als Gäste zwei Stars aus New Orleans, drei einzigartige Gastsolisten aus Europa und die Frankfurter Kultband des klassischen Jazz, die Barrelhouse Jazzband. Mit dabei sind aus New Orleans der Drummer Jason Marsalis und die Sängerin Tricia Boutte, aus Paris der Trompeter Malo Mazurie, aus Krakau der Posaunist Marek Michalak und der deutsche Saxophonis Tony Lakatos sowie die Barrelhouse Jazzband. ›› Info & Tickets 06249-670443/jazzclub-rheinhessen.de, VVK 30.-€/AK 33.-€, erm. 12.-€

ZEITGEIST: FEIERABEND!

Die Abschiedsrevue

KRÜMEL THEATER: KRÜMEL UND DIE FARBEN

Für Kinder ab 2 Jahren

DI 22.10. E KEL A LFRED MI 23.10. Nach der TV-Serie DO 24.10. 20 Uhr „Ein Herz und eine Seele“ von Wolfgang Menge FR 25.10. SA 26.10. 20 Uhr

ZUM LETZTEN MAL! LIEBLINGSBÜCHER: DIE SOUVERÄNE LESERIN von Alan Bennett – Musikalisches Lesetheater

SO 27.10. 11 + 15 Uhr

JAZZ

PREMIERE: STERNENGLÜCKSREISE Tierisch gute Klassik für Kinder ab 3 Jahren Mainzer Kindertheater

Weingut Weyell, Rock: Chris Thompson, 20:00

Mainz

FILM

DI 01.10. GÖTZ ALSMANN MI 02.10. 20 Uhr UND BAND Götz Alzmann ... in Rom

Dexheim

Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, KultTheater-Hit: 68er Spätlese, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr.Haus: Ballett: Der Nussknacker (Premiere), 19:30; Kl. Haus: Vögel, 19:30; Studio: King Kong (ab 12 J.), 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Tanzstunde, 20:00 Velvets Theater, Schwarzes Theater: Der Zauberlehrling – reloaded, 20:00 thalhaus, Kabarett: Martin Frank, 20:00 LincolnTheater, Comedy: Bodo Bach, 20:00

MAINZER KAMMERSPIELE OKTOBER

MAINZER KINDERTHEATER: DIE VIER JAHRESZEITEN VON VIVALDI Klassik für Kinder ab 3 J.

DI 29.10. SCHWESTERN IM GEISTE MI 30.10. Eine musikalische Reise DO 31.10. 20 Uhr zu den Schwestern Brontë von Peter Lund und Thomas Zaufke

MAINZER KAMMERSPIELE Malakoff Passage • Rheinstraße 4 55116 Mainz Telefon 0 61 31 /22 50 02 www.mainzer-kammerspiele.de mail@mainzer-kammerspiele.de

Oktober 2019

25


›› FRIZZ KALENDER Peaks, Jamie Lenman & Phoxjaw anschl. Indie-Pop/Indie-Rock-Party, 18:30

PARTY/DISCO Darmstadt Centralstation, Very Best of 90s & Today: Leo Yamane & Danny Groove, 22:00

Mainz Dorett Bar, Gefühle mit Männer: BumBum, 21:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Graffiti me@ts Rind: Hans G., Jörg N. & DJ bÄrt, 22:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Davy-D, 23:00 Theater im Pariser Hof, Ü40-Party, 22:00

SONSTIGE Ingelheim Alte Markthalle, Ingelheimer Kindersachenbasar, 9:30 – 12:00 kING, 3. Gesundheitsmesse Ingelheim, 10:00 – 18:00

Mainz Innenstadt, Kunst, Musik, Literatur & Performance: „3xklingeln!“, 14:00 – 19:00 Kupferbergterrasse, Geographie für Alle e.V.: Die „Wacht am Rhein“, 14:30 Landesmuseum Mainz, Führungen „Bauhaus – Form und Reform“: „bauhaus begreifen“, Sammlerführung, 15:00; „Dreimal klingeln“ im Landesmuseum: Führung zum (bildungs) bürgerlichen Bauhaus, 17:00 Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Weingut Albert Worf, 9:00 – 16:00 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Die Partyvögel, 17:00 Museum für Antike Schiffahrt, Führung für Blinde & Sehbehinderte: Die Mainzer Römerschiffe taktil, 11:00 Rheinufer Mainz, Flohmarkt: Mainzer Krempelmarkt, 7:00 – 16:00 Schillerplatz, Stadtführung: Typisch Mainz! Auf den Spuren der Geschichte (Anmeldung: 0170-9908340), 15:00 Treffpunkt: Leichhof, Stadtführung: 11 von 111: Orte in Mainz, die man gesehen haben muss (Anmeldung: 0170-9908340), 17:00 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00 ZMO, Eröffnung: Liga Pukite – Malerei (19.10. – 22.11.2019), 19:00

Monsheim Anhäuser Mühle, Lebenslust & KunstGenuss: Kunst & Kunsthandwerk, 13:00 – 18:00

Nieder-Hilbersheim Ortsmitte, Nieder-Hilbersheim, Bauern – & Handwerkermarkt, 11:00

Oppenheim

Ginsheim-Gustavsburg

Worms

Wiesbaden

Marktplatz Oppenheim, Bauern – & Handwerkermarkt: Katharinenmarkt, 11:00 – 18:00

Burg-Lichtspiele, Kinderkino: Playmobil – Der Film, 16:00

Das Wormser, 1. Abonnementkonzert: Knabenchor capella vocalis, Ensemble Paulinum & Barockorchester Pulchra Musica, 18:00

RheinMain CongressCenter, Hochzeitsmesse: „Wir heiraten!“, 10:00 – 17:00 Treffpunkt: Bushaltestelle „Biebrich Rheinufer“, EntdeckungsTour: Biebrich – Ort der Vielfalt, 15:00

Rüdesheim am Rhein Marktplatz Rüdesheim, Tage des Federweißen

Wiesbaden Kreativfabrik, Lady*fest Mainz/ Wiesbaden: Workshops & Vorträge anschl. Musik & Aftershowparty, 14:00 Museum Wiesbaden, Führung: Mittsommernacht – Harald Sohlberg, 15:00 RheinMain CongressCenter, Hochzeitsmesse: „Wir heiraten!“, 10:00 – 17:00 Schloss Biebrich, Flohmarkt am Parkfeld, 7:00 – 16:00 Tourist-Information, Inszenierter Abendrundgang: Der Spielmann mit seiner Laterne, 20:00

20. Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 15:30

Darmstadt Centralstation, Comedy: Moritz Neumeier, 19:00

Mainz Rheingoldhalle, Comedy: Kaya Yanar, 18:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Simon Boccanegra, 18:00; U17: Leonce und Lena, 18:00; Filiale: Gas, 18:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Der Nacktputzer, 18:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr.Haus: Carmen, 19:30 Velvets Theater, Schwarzes Theater: Der Kleine Prinz, 18:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Das zweite Leben des Monsieur Alain, 19:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Berlin 4 Lovers, 20:30

KINDER Darmstadt Centralstation, Kinderkonzert: Raketen Erna (ab 3 J.), 15:00

Ingelheim Sebastian-Münster-Gymnasium, Freie Bühne Neuwied: Herr Grün, Jimmy und das Geheimnis der Zaubertrolle (ab 4 J.), 16:00

Mainz Mainzer Kammerspiele, Krümel Theater: Krümel und die Farben (ab 2 J.), 11:00 + 15:00 Staatstheater Mainz, Orchestersaal: Krabbelkonzert „Erst einmal Mozart“, Ates Yilmaz & Jubelquartett (0-2 J.), 10:00 + 11:30 unterhaus im unterhaus, Zauberspektakel: Frieder Fizz „Vertrixt nochmal!“ (4 – 10 J.), 11:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Marotte Figurentheater Karlsruhe: Peter und der Wolf (ab 4 J.), 15:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Das tapfere Schneiderlein, 11:00; Schneewittchen (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Die Brüder Löwenherz (ab 8 J.), 15:00 Literaturhaus Villa Clementine, Musikalische Familienlesung: „Die kleine Meerjungfrau“ (ab 7 J.), 11:00 Schlachthof, Kesselhaus: D!e Gäng (ab 3 J.), 14:30

MUSIK Mainz Frankfurter Hof, Kai Schumacher (Klavier), 19:00 Hochschule für Musik Mainz, Universität, Oper: Mozart „La clemenza di Tito“ (Anmeldung: veranstaltungen. hfm-mainz.de), 19:30 KUZ Mainz, Indie: Leoniden, 18:00 St. Bonifaz, 35 Jahre Ensemble Vocale Mainz: „Klangwelten“, Chormusik aus sechs Jahrhunderten, 16:00

Neuwied Schloss Engers, Jazzfestival Neuwied: Markus Stockhausen & Florian Weber, 15:00; Martin Tingvall (Klavier), 17:30

Wörrstadt Ev. Kirche, Rommersheim, Musikfestival Rheinhessen: Duo Route66, 16:00

SONSTIGE Bad Kreuznach Burg Ebernburg, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Burgfest, 10:00 – 18:00

Ingelheim kING, 3. Gesundheitsmesse Ingelheim, 10:00 – 18:00

Mainz Botanischer Garten, Universität, Führung: Indian Summer – Herbstfärbung im Botanischen Garten, 11:00 Die Kulturei, Zitadelle, Meenzer Herbstgenuss: Marktstände, Musik & Kinderführung, 11:00 – 18:00 Gutenberg-Museum, Familiennachmittag: Von tanzenden Buchstaben & bunten Blättern, 15:00 Innenstadt, Kunst, Musik, Literatur & Performance: „3xklingeln!“, 12:00 – 19:00 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch „Freiheit und Baum“, 15:00 Markt, Geographie für Alle e.V.: Magenza – das jüdische Mainz (Treffpunkt: Heunensäule), 14:30 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Edelweiß Spitzbuam & Maßkrugstemmen, 11:00 Museum für Antike Schiffahrt, Sonntagsführung: Rammen und Entern, 15:00 Staatstheater Mainz, Treff Gr. Haus, Haupteingang: Treff Gr. Haus, Haupteingang: Familienführung (ab 5 J.), 15:00

Monsheim Anhäuser Mühle, Lebenslust & KunstGenuss: Kunst & Kunsthandwerk, 11:00 – 18:00

Nieder-Hilbersheim Ortsmitte, Nieder-Hilbersheim, Bauern – & Handwerkermarkt, 11:00

Rüsselsheim

Oppenheim

Kulturzentrum Das Rind, JazzCafé: Max Stadtfelds Stax, 20:00 Theater Rüsselsheim, Classic-Café: Jeseok Bang & Duo Austral, Gitarren, 15:00

Marktplatz Oppenheim, Bauern – & Handwerkermarkt: Katharinenmarkt, 11:00 – 18:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: 3. Kammerkonzert, 11:00 Schlachthof, Halle: Von Wegen Lisbeth (Berlin), 18:00

Rüdesheim am Rhein Marktplatz Rüdesheim, Tage des Federweißen

Rüsselsheim Opelvillen, Sonntagsführung: „Konkrete Poesie“ & Geraldo de Barros, 15:00

21. Montag

BÜHNE Mainz unterhaus, Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker, 20:00 unterhaus im unterhaus, Schultheater: „Hexen, Hexen“, IGS Kurt Schumacher Ingelheim, 18:00

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Berlin 4 Lovers, 20:30

KINDER Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Marotte Figurentheater Karlsruhe: Peter und der Wolf (ab 4 J.), 9:00 + 11:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Die Brüder Löwenherz (ab 8 J.), 11:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Jazz: John McLaughlin & The 4th Dimension, 20:00

Mainz Kulturclub schon schön, Jazz: Nils Wogram Nostalgia anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Boundless: Alsarah & The Nubatones, 19:00

VORTRAG/LESUNG Mainz LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Reihe „Querdenken“: „Mainzer Kuriositäten: Wahrheit oder Legende?“, 17:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Lesung „Parzival“, 19:30

Siefersheim

22. Dienstag

BÜHNE Mainz Bar jeder Sicht, ImproTheater: Musenkuss nach Ladenschluss, 20:00 Mainzer Kammerspiele, Schauspiel: Ekel Alfred, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Musical: The Producers, 19:30 unterhaus im unterhaus, Stand-UpComedy: Tino Bomelino, 20:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Mein Bass kennt keine Rente, Gastspiel, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Tanzstunde, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: In Zeiten des abnehmenden Lichts, 20:00

Mainz Capitol, Dokumentarfilm: Iuventa. Seenotrettung – Ein Akt der Menschlichkeit, 17:30

KINDER Mainz Staatstheater Mainz, U17: Die Sprache des Wassers (ab 12 J.), 11:00

MUSIK Kaiserslautern Kammgarn, Soul: Friend 'n Fellow, 20:00

Mainz Kulturclub schon schön, Indie/ Psychedelic-Folk: Olden Yolk (USA) anschl. Polster, Pink & Indie: PsychoJones, 21:30

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Conan, Un & Sixes, 19:30

SONSTIGE Mainz KUZ Mainz, Weinprobe: Weinmoment, 19:00 LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Ausstellung FB Architektur: Hüttchen im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal – BUGA 2029 (22. – 26.10.2019)

Ortsmitte Siefersheim, Siefersheimer Herbstmarkt, 11:00

NEW YORK

ROCK

VERRÜCKT-VIRTUOS

19.10. | 20 Uhr

23.10. | 19 Uhr

© Igor Ripak

Haus der Kulturen, Mainz

CHRIS THOMPSON

MADAME BAHEUX

Weingut Weyell, Dexheim

SWR Funkhaus, Mainz

Er war die Stimme der legendären Manfred Mann’s Earth Band und des Alan Parson Projekts. Welthits wie “Blinded by the Light”, “Davy´s on the Road again” oder “Mighty Quinn” sicherten ihm einen Platz im internationalen Musikbusiness. Mit Mads Eriksen und seiner Band hat er Musiker an seiner Seite, die virtuos und einfallsreich seine Vorstellung von Rockmusik umsetzen. ›› Info & Tickets 06133-50 77 00/kadh.de, VVK 28,50€

Energiegeladen und verrückt-virtuos gehen sie ans Werk: vier Stimmen, fünfzehn Saiten, zwei Bögen plus Percussion und Drums. Frauen-Power wäre eine Untertreibung bei dem Quartett Madame Baheux mit Musikerinnen aus Bosnien, Bulgarien, Serbien und Österreich. Das Quartett demontiert mit Jazz-, Rock- oder Folk-Elementen genüsslich so manches Balkanklischee. ›› Info 06131-929 32244/swr.de/swrlive, Eintritt frei

26

Oktober 2019

PERFORMANCE 23.10. | 20 Uhr

Zu einer Reise nach New York lädt die Multi-Media Performance mit Musik und historischen sowie neuen Fotos von 1928 bis heute. Die New Yorker Musiker Rachelle Garniez und Erik della Penna bieten eine kleine Auswahl aus über 2000 New York Songs live dar. Dazu präsentiert der Autor des Buches New York „Past & Present“, Ulrich Balß, Texte des Leipziger Buchbinders Theodor Trampler ›› Info & Tickets 06131-242 888/frankfurter-hof-mainz. de, VVK 15,30€


VORTRAG/LESUNG Mainz Capitol, Lesung: Pia Klemp „Lass uns mit den Toten tanzen“, 20:00 CinéMayence, Heimat Ist: Lecture Performance „Virtuelle Gemeinschaften: wegweisende Netzprojekte“, 20:30 Haus Burgund, Lesung: David Wagner „Der vergessliche Riese“, 18:30 Landesmuseum Mainz, Vortrag: „Die Judenverfolgungen des Mittelalters und die SchUM-Gemeinden: Aufstieg aus Ruinen? „, 18:00

23. Mittwoch

BÜHNE Kaiserslautern Kammgarn, Comedy: Jan Philipp Zymny, 20:00

Mainz Kulturzentrum M8, Junge Bühne Mainz: Die Räuber, 19:30 Mainzer Kammerspiele, Schauspiel: Ekel Alfred, 20:00 Staatstheater Mainz, U17: Leonce und Lena, 19:30 unterhaus, Kabarett: Lutz von Rosenberg-Lipinsky, 20:00 unterhaus im unterhaus, Stand-UpComedy: Tino Bomelino, 20:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Rockmusical: Helden, 20:00 Kreativfabrik, ImproAgainstHumanity: Partyspiel, Show & Comedy, 20:00 Wartburg, Jihad Baby! (ab 14 J.), 10:00 thalhaus, Varieté: Harry Keaton, 20:00

Worms Das Wormser, Burghofbühne Dinslaken: Die Räuber, 20:00

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Furusato – Wunde Heimat, Dokumentation, 20:30

21. INTERNATIONALES

Wiesbaden Caligari Filmbühne, Eröffnung: 21. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden, Film: White Snake, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Spielfilm zum Intersex Awareness Day am 26.10., 20:15

24. Donnerstag

BÜHNE Alzey

MUSIK Darmstadt Centralstation, Rock: Go Go Berlin (Niederlande), 20:00

Mainz Haus der Kulturen (ehem. Portland-Casino), Multi-Media „Past & Present“: New York Songs, 20:00 Kulturclub schon schön, FolkPop: L'Aupaire anschl. Bergfest 2000: DJ bÄrt, 20:00 SWR Funkhaus Mainz, Zwischen Balkan & Brecht: Madame Baheux Quartett, 18:00

Wiesbaden Kurhaus Wiesbaden, Wir2: Hessisches Staatsorchester Wiesbaden, Dirigentin: Shiyeon Sung (Südkorea), 20:00 Schlachthof, Kesselhaus: Türk Müzik!: Baba Zula, 19:30

SONSTIGE

Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Bad Kreuznach Haus des Gastes, Kabarett: Simone Solga, 20:00

Eltville KuZ Eichberg, Musikkabarett: Nessi Tausendschön, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Comedy: Christian Habekost, 20:00

Mainz Mainzer Kammerspiele, Schauspiel: Ekel Alfred, 20:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 19:30; U17: In Search of Democracy 3.0, 19:30 unterhaus, Comedy: Bill Mockridge, 20:00

30 Jahre Tanzstudio Dance Line Ballett - Jazz Modern Dance Kindertanz - Kinderballett Funky Jazzkids Musical Jazz - Hot&Sexy Pilates - Stretching Healthy for Dance Myofasziales Training Pole Dance - Aerial Hoop Flying Pilates Rabatte und Sonderaktionen ab Oktober 2019 Luisenstraße 35 65185 Wiesbaden 0611 / 44 32 00 www.danceonline.de www.openaerial.dance

Wiesbaden

Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Kunst & Kreppel (Anmeldung: 06131-253 344/info@ dommuseum-mainz.de), 15:00

VORTRAG/LESUNG

FILM

Mainz Dorett Bar, Leselampe: Lesebühne in Mainz anschjl. Disco 2000: Brexit Jones, 20:00 vhs – Volkshochschule Mainz, Vortrag: „Nach Paris, um deutsch zu werden? – Zu Friedrich Schlegels und Heinrich von Kleists Paris-Berichten“, Dt.-Frz. Gesellschaft, 19:30

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Terézia Mora „Auf dem Seil“, 19:30 Schlachthof, Halle: Poetry Slam „Where The Wild Words Are“, 19:00

TRICKFILM FESTIVAL

Theater im Pariser Hof, 50er-JahreRevue: Schwarz-Rot-Petticoat!, 19:30 Wartburg, Jihad Baby! (ab 14 J.), 19:30 thalhaus, Comedy: Stefan Danziger, 20:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Furusato – Wunde Heimat, Dokumentation, 20:30

Wiesbaden FBW – Deutsche Film – und Medienbewertung, Schloss Biebrich, 21. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden

KINDER Worms Das Wormser, Die Abenteuer von Pettersson und Findus (ab 4 J.), 16:00

MUSIK Budenheim Schloß Waldthausen, SWR2 Konzerte: Streichtrio Lise Berthaud, Marie Hallynck & Tobias Feldmann, 20:00

WIESBADEN

23. BIS 27. OKTOBER

Darmstadt

www.filme-im-schloss.de

Centralstation, Weltmusik: Habib Koité & Bamada, 20:00

BERNARD ALLISON

BLUES 24.10. | 19 Uhr

© Walter van Heuckelom

Scheuer, Idstein Der Musiker, der durch seinen Vater, die Blueslegende Luther Allison, schon früh die Kunst der elektrischen Gitarre und die Wurzeln schwarzer Musik kennenlernte, hat sich längst aus dem Schatten seines Vaters gelöst und seine ganz persönliche rockig-funkige Interpretation des Blues entwickelt. Bernard Allison greift in seinen Songs SoundElemente aus Soul, Funk, R&B und Rock auf, bleibt aber dabei immer dem Blues treu. Mit seiner energiegeladenen Show tritt er sowohl in kleinen Clubs und als auch bei großen Festivals auf. ›› Info & Tickets Scheuer.rocks, VVK ab 22.-€

Oktober 2019

27


›› FRIZZ KALENDER Idstein Die Scheuer, Blues Rock: Bernard Allison Group, 19:00

Mainz Frankfurter Hof, A cappella: Bliss (Schweiz), 20:00 Hochschule für Musik Mainz, Universität, Jazzforum: Härtel/Melvin/ Sonnenschein Trio, 12:30 Kulturzentrum M8, Mayence Acoustique: Harald Pons & Nah Dran, Folk, 20:30 unterhaus im unterhaus, Lieder: BLACK & Philipp Roemer, 20:00

25. Freitag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Wiesbaden

Idstein

Schlachthof, Halle: Klassik im Klub: Eliot Quartett & Hess. Staatsballett, 19:30; Kesselhaus: Osaka Monaurail, 20:00

Kulturbahnhof, Kabarett: Allerhand!, 20:00

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Open Stage, 21:00 Dorett Bar, Beam me up: BumBum, 21:00 Kulturclub schon schön, Party: Mach doch deinen Scheiß! meets Kneipen-Bachelor, 23:00

SONSTIGE Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Kunst & Kreppel (Anmeldung: 06131-253 344/info@ dommuseum-mainz.de), 15:00 Landesmuseum Mainz, Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 15:00 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: The Grandmas, 17:00 Schillerplatz, Herbstfest, 18:00 – 22:00

Wiesbaden Innenstadt Wiesbaden, Halloween: Dark Street Food Meile, 11:00 – 20:00

VORTRAG/LESUNG Mainz Synagoge Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Vortrag „Die SchUM-Gemeinden als kreativer Think Tank – Vom Golem bis Leonard Cohen“, 19:00 Zentrum Baukultur RheinlandPfalz, Vortrag: „Das digitale Raumbuch zum Mainzer Rathaus“, 18:30

Mainz Mainzer Kammerspiele, Musikalisches Lesetheater „Lieblingsbücher“: Alan Bennett „Die souveräne Leserin“, 20:00 Staatstheater Mainz, U17: In Search of Democracy 3.0, 19:30 unterhaus, Kabarett: Frank Lüdecke, 20:00 unterhaus im unterhaus, Gedichte, Lieder & Chansons: Ulrike Neradt, Klaus Brantzen & Jürgen Streck, 20:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Kabarett: Kurt Krömer, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Männer und andere Irrtümer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Rockmusical: Helden, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Ballett: Der Nussknacker, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Tanzstunde, 20:00 Theater im Pariser Hof, Comedy: Olaf Bossi, 19:30 Wartburg, Kunstgefixe: Die Theaterwundertütenfete mit Anfassen anschl. Party No. 5, 20:45

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Fisherman‘s Friends – vom Kutter in die Charts, 20:00

Mainz Capitol, Kurzfilmfestival „filmsharing“: 18 Kurzfilme, 20:00 CinéMayence, Heimat Ist: Die Fischerin vom Bodensee (1956), 20:30

Wiesbaden FBW – Deutsche Film – und Medienbewertung, Schloss Biebrich, 21. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden

21. INTERNATIONALES

TRICKFILM FESTIVAL WIESBADEN

23. BIS 27. OKTOBER www.filme-im-schloss.de

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Ente, Tod und Tulpe (ab 4 J.), 10:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Weltmusik: Chico Trujillo (Chiles), 20:00

Dexheim Weingut Weyell, Phil Collins – & Genesis-Tribute: Still Collins, 20:00

Idstein Die Scheuer, Pink Floyd-Show: Interstellar Overdrive anschl. Danse Gehn: DJane Karin, 19:00

Kaiserslautern Kammgarn, FolkRock: Mr. Hurley & Die Pulveraffen supp.: Svenson, 20:00

Mainz Hochschule für Musik Mainz, Universität, Netzwerk Schulmusik in Concert, 20:00 Kulturclub schon schön, IndieFolk/ Pop: Steiner & Madlaina (CH) anschl. DASDING Bass & Bullshit: Slona & DJ LXQ, 20:00 ZMO, Klezemer/Balkan & Swing: Trio Vagabondos, 19:00

Kreativfabrik, Sozi Opening Halloween special: DJs Elax & Semi, 23:00

SONSTIGE Mainz Alte Lokhalle, Weinforum Rheinhessen, 15.00 – 21:00 LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, FB Wirtschaft: MADKON – Mainzer Digitalkongress Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Wolfsegger, 17:00 Schillerplatz, Herbstfest (ab 16 Uhr After-Work-Party), 11:00 – 22:00 St. Stephan, Führung: Turmbesteigung – Hoch hinauf zum Türmer Schneider, 17:00 Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Geographie für Alle e.V.: Auf Nachtwache in Mainz, 19:00

Rüdesheim am Rhein Marktplatz Rüdesheim, Tage des Federweißen

Wiesbaden Innenstadt Wiesbaden, Halloween: Dark Street Food Meile, 11:00 – 20:00

VORTRAG/LESUNG Frankfurter Hof, Lesung & Multimedia-Show: 11 Freunde, 20:00 KUZ Mainz, Lesung: Ronja von Rönne „Jetzt ist noch viel schlechter‥“, 19:30 Kulturbäckerei (ehemalige Kommissbrotbäckerei), Kommferenz! 02: Ideenwerkstatt mit Künstler*innen & Kulturschaffenden, 17:00

Wiesbaden Schlachthof, Halle: 16. Wiesbadener Science Slam, 19:00

26.

Schlachthof, Kesselhaus: Montreal, 19:00

PARTY/DISCO Alexander The Great, Late Night Snacks: DJ Micha, 21:00 Die Kulturei, Zitadelle, Tanzabend: Tango Argentino, 21:00 Dorett Bar, Play: Sven Klaeser & Chris Tietjens, 21:00 KUZ Mainz, Party: 90s Paradise, 22:00

Westhofen Gut Leben am Morstein, Gut Leben Party: „Elternabend“, 20:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ k!D, 23:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: Salón Tango mit Ranas & Gabriel Sala, 21:45

Theater Rüsselsheim, The Greatest Pub Show: The Choir of Man, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Männer und andere Irrtümer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, OneWoman-Show: Belladonna, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen, 19:30; Kl. Haus: Der zerbrochne Krug (Premiere), 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Tanzstunde, 20:00 Theater im Pariser Hof, Comedy: Matthias Ningel, 19:30 Velvets Theater, Autobiografische Velvets-Revue: Grenzen-Los, 20:00

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Landrauschen, 20:30 FBW – Deutsche Film – und Medienbewertung, Schloss Biebrich, 21. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Karaoke: Joe & Mikey, 21:00 Kulturcafé, Universität, Queere Party im Qkaff: Warm ins Wochenende, 23:00

KINDER Wiesbaden

Samstag

Mainz

Rüsselsheim

Wiesbaden

Mainz

Wiesbaden

unterhaus, Kabarett:Frank Lüdecke, 20:00 unterhaus im unterhaus, Gedichte, Lieder & Chansons: Ulrike Neradt, Klaus Brantzen & Jürgen Streck, 20:00

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Bingen am Rhein Troll-Bühne, Comedy: Kai Kramosta, 20:00

Bürgerhaus Sonnenberg, Puppentheater Alys Paletti: Das Unglück von Clown Dussel (ab 2 J.), 16:00 Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Frau Holle, 11:00; Kinder spielen für Kinder: Die kleine Seejungfrau, 13:00; Schneekönigin (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Ente, Tod und Tulpe (ab 4 J.), 16:00 Museum Wiesbaden, Museumswerkstatt für Kinder: Mit dem I-Pad den stimmungsvollen Landschaften Harald Sohlbergs auf der Spur, 11:00

MUSIK

Mainz Mainzer Kammerspiele, Musikalisches Lesetheater „Lieblingsbücher“: Alan Bennett „Die souveräne Leserin“, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Boris Godunow (Premiere), 19:30; Kl. Haus: Krabat, 19:30

Edenkoben Villa Ludwigshöhe, Villa Musica „SWR2-Violinsonaten“: Dmitry Udovychenko (Violine) & Saeko Kitagawa (Klavier), 20:00

Idstein Die Scheuer, Singe Gehn: Piccolo Band anschl. Neon Club: DJ Björn, 19:00

Ingelheim kING, Highlights der Romantik: Klavierduo Mona & Rica Bard, 19:00

Kaiserslautern Kammgarn, Indie Attack: The Black Lane, Samsonia & The Yellow Starfish, 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Lustkind, Shambala & Flood anschl. Saturday Night Rock Party: DJ Ernst (Ladies Night), 21:00 Kulturclub schon schön, Dancehall/ Hip-Hop: Chefboss (D) anschl. Depri Disko, 20:00 Villa Musica, Villa Musica „Beethoven & Messiaen“: James Campbell (Klarinette), Gryphon Trio & StipendiatInnen der Villa Musica, 19:00

Nierstein Altes E-Werk, Tribute to Neil Young: Loners United, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Motorcity Song Contest 2019: Die Pop-Idole der 80er, 20:00

Wiesbaden Kreativfabrik, PostRock: Noorvik, Morning Mode & Eugene Rodin, 20:30 Kulturforum, Funk/Jazz/Fusion: European Jazzband, 19:00 Museum Wiesbaden, Sounds & Sights No. XVI: Federico Albanese (Klavier), 19:00 Schlachthof, Kesselhaus: La Bolschevita Türk Müzik!-Nacht: Besidos & Party, 21:00

Worms Das Wormser, Chorkonzert: VerdiChor (Parma), 19:30

PARTY/DISCO Darmstadt Centralstation, Fifty/Fifty – Party für Best Ager: DJ Michael Herd, 20:30; Halloween XXL – 5 Partys in einer Nacht: Buffalo & Wallace, 22:00

Mainz Dorett Bar, The Last Generation: Martin MC Fly, 21:00 KUZ Mainz, Ü30-Party, 22:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Panchino Perez, 23:00 Henkell Freixenet, Henkell Freixenet Sektnacht 2019: Nathalie Dorra, Shave Randle, Julianna Townsend & DJ Alex ‘K‘, 20:00 Lenz Cocktailbar, genuine saturdays: Vigilance, 21:00

Haus des Gastes, Bad Kreuznach

KABARETT 24.10. | 20 Uhr

28

Oktober 2019

Witzig, überaus frech und hochaktuell enthüllt die Leipzigerin Simone Solga als Kanzlerinsouffleuse die am besten gehüteten Geheimnisse der großen Politik. Doch nun hat sie die Nase voll und läßt alle Hemmungen fallen. Gnadenlos rechnet sie ab mit ihrem Arbeitgeber „Kanzleramt“ und mit allen, was in Berlin Rang und Namen hat! ›› Info & Tickets 06718360050/stiftung-kleinkunstbuehne.de

MUSIKKABARETT 24.10. | 20 Uhr

© Carsten Bockermann

SIMONE SOLGA

LESEREISE 25.10. | 20 Uhr

NESSI TAUSENDSCHÖN

„11 FREUNDE“

KuZ Eichberg, Eltville

Frankfurter Hof, Mainz

Seit 30 Jahren zelebriert sie die Brüche des Lebens. Unterhält mit kultiviertem Schabrackentum, geschmeidiger Kleinkunst, Verblüffungstanz, melancholischer Zerknirschungslyrik und schöner Musik. Die Musikkabrettistin Nessi Tausendschön hat eine Zunge wie eine Reitpeitsche, aber eine Stimme wie ein Engel. Eine wunderbare Kombination. ›› Info & Tickets 02319-172 290/kuz-eichberg.de, VVK 20.-€

„Fußball ist nicht nur Ding! Fußball ist Ding Dang Dong!“. Schöner als der Trainer Trapattoni hat noch keiner formuliert, wie vielfältig, bunt und lustig Fußballsein kann. Niemand bringt die komischen Seiten dieses Sports so temporeich und humorvoll auf die Bühne wie die Redakteure des preisgekrönten Fußballmagazins „11 Freunde“. ›› Info & Tickets 06131-242 888/frankfurter-hof-mainz.de, VVK 20,10€


SONSTIGE Darmstadt Wissenschaft – und Kongresszentrum darmstadtium, Fotomesse: Die Vielfalt der Fotografie, 10:00 – 19:00

Eltville Kloster Eberbach, FineArts Eltville 2019, 10:00 – 18:00

Mainz Alte Lokhalle, Weinforum Rheinhessen, 14.00 – 21:00 Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Führung: Im Hohen Dom zu Mainz, 15:00 Gutenbergplatz, Geographie für Alle e.V.: Mainz mal anders (Treffpunkt: Gutenberg-Denkmal)), 15:30 Halle 45, StijlMarkt, 11:00 – 18:00 Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Weingut Vollmer, 9:00 – 16:00 Malakoff-Terrasse, Entdeckungstour: Von Hafen zu Hafen: Architekturen, Kunst und Promenaden (Anmeldung: 0170-9908340), 15:00 Markt, Geographie für Alle e.V.: Mainzer Highlights – Spannendes für Einsteiger (Treffpunkt: Heunensäule), 15:00 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Störzelbacher & Strings, 17:00 Staatstheater Mainz, Treff Gr. Haus, Haupteingang: Unbekannte Theaterwege, 14:30 Treffpunkt: Münsterplatz, Stadtspaziergang: Walpode, Dichter, Fischer – Mainzer Straßennamen und ihre Geschichte(n) (Anmeldung: 01709908340), 15:30 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00

Rüdesheim am Rhein Marktplatz Rüdesheim, Tage des Federweißen

Wiesbaden Innenstadt Wiesbaden, Halloween: Dark Street Food Meile, 11:00 – 20:00 RheinMain CongressCenter, WiWein: Präsentation der besten Weine Hessens, 14:00 – 20:00

VORTRAG/LESUNG Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Lesung: Diana Pantlen „Die Agenda 2010“, 20:00

Mainz Frankfurter Hof, Symphonisches Hörspiel: MordsStimmung, 20:00

27.

Mainzer Kammerspiele, Klassik für Kinder: Die vier Jahreszeiten von Vivaldi (ab 3 J.), 11:00 + 15:00 Staatstheater Mainz, U17: Der Bärbeiss (ab 5 J.), 15:00

Wiesbaden

Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 15:30

Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Krabat, 18:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Komödie am Altstadtmarkt (Braunschweig): Ein Käfig voller Narren, 19:00

Wiesbaden Akzent Theater, Komödie: Männer und andere Irrtümer, 18:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Ballett: Der Nussknacker, 16:00; Kl. Haus: Nathan der Weise, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Tanzstunde, 20:00 Kreativfabrik, Improtheater Skriptlos Glücklich: Seid zwei – oder frei: Die Dating-Show, 19:00

Worms Das Wormser, Operettenbühne Wien: Das Dreimäderlhaus, 16:00; Comedy: Fräulein Baumann, 18:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Fisherman‘s Friends – vom Kutter in die Charts, 19:00

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Landrauschen, 20:30

Wiesbaden FBW – Deutsche Film – und Medienbewertung, Schloss Biebrich, 21. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden

KINDER Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Kinderkino: A Toy Story – Alles hört auf kein Kommando, 16:00

Mainz Bischöflichen Dom – und Diözesanmuseum, Galli Theater im Dommuseum: Aladdin und die Wunderlampe (ab 4 J.), 13:00 KUZ Mainz, Kids im KUZ: BuchfinkTheater „Elisa – Bib... Keine Stachel im Koffer „ (ab 4 J.), 11:00 + 15:00

Galli Theater Wiesbaden, Märchentheater: Frau Holle, 11:00; Schneekönigin (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: KInderkonzert „Brüderchen, komm tanz mit mir!“ (0-3 J.), 11:00 Kreativfabrik, Figurentheater Kania: Schloss Gruselstein (3-7 J.), 16:00

MUSIK Armsheim Ev. Kirche, Int. Musiktage Wörrstädter Land: Vokalsolisten, Gutenberg Kammerchor & Neumeyer Consort, 18:00

Dannenfels Jagdhaus, Musikfestival Rheinhessen: Sergey Markin (Klavier), 16:00

Rhein-Main-Theater

sowie an allen bekannten Vorverkaufs stellen TICKETHOTLINE 06073-722 740

Centralstation, Liedermacher: Michael Fitz, 19:00

Das Sportfachgeschäft

Mainz Ev. Lutherkirche, Klassik: Roger Morelló Ros (Violoncello) & Mainzer Medizinerorchester, Dirigent: Rhodri Britton, 15:00 KUZ Mainz, Indie Folk: The Slow Show, 19:00 LeBonBon, Singer/Songwriter: Herbstbrüder, 20:00 Synagoge Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Liederabend „Heinrich Heine“, 17:00

Rüsselsheim

in Mainz-Ebersheim

mit eigenen Parkplätzen Skisport • Tennis Outdoor • Running Sportmode • Teamsport Töngesstraße 55 • 55129 Mainz

Kulturzentrum Das Rind, JazzCafé: Fabian Dudek Quartett, 20:00

/skiundsportprofis www.skiundsportprofis.de

06136 - 9533881

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Salsa: Los 4 del Son, 21:00 60388 Frankfurt/Main | Gwinnerstraße 5 Schlachthof, Halle: Beyond The Black Telefon: 069 95218410 | email: info@batschkapp.de & Mister Mystery, 19:00; Kesselhaus: A Kartenservice: 069 9443660 + 296929 1 Pale Horse Named Death, anzeige_92x50_20190909.indd 19:00 Tickets bequem zu Hause ausdrucken: www.batschkapp.de Velvets Theater, Hommage: „Bonjour Do 03.10. VERSENGOLD Nordlicht Tour + Special Guest: Mr. Irish Bastard Kathrin“, 18:00

SONSTIGE Darmstadt Wissenschaft – und Kongresszentrum darmstadtium, Fotomesse: Die Vielfalt der Fotografie, 10:00 – 19:00

Eltville Kloster Eberbach, FineArts Eltville 2019: Kunst, Handwerk & Design, 10:00 – 18:00

Mainz Alte Lokhalle, Weinforum Rheinhessen, 11.00 – 18:00

Das Rind, Rüsseslheim

POP-IDOLE

Rhein-Main-Theater

TICKETS UNTER W W W.S -PROMOTION.DE

Darmstadt

MOTORCITY SONG CONTEST

26.10. | 20 Uhr

16.11.19 NIEDERNHAUSEN 28.11.19 NIEDERNHAUSEN

Das beliebte Musikspektakel holt mit dem diesjährigen Motto das pulsierende Lebensgefühl einer prägenden Epoche zurück: Die PopIdole der 80er. Beim Motorcity Song Contest wetteifern wieder sechs Bands mit fulminanten Interpretationen von Songs und originalgetreuer optischer Aufmachung der Stars wie Madonna, Billy Idol, Elton John, Blondie, Michael Jackson und Phil Collins um die Gunst einer fachkundigen Jury und eines ausgelassenen Publikums, das natürlich in den schrägsten 80er Outfits erwartet wird. ›› Info & Tickets 06142-81680/dasrind. de, VVK 15.-€

Fr Mi Sa Mi Fr Sa Di Mi Fr So Do

04.10. 09.10. 12.10. 16.10. 18.10. 19.10. 22.10. 23.10. 25.10. 27.10. 31.10.

09.09.19 11:30

HALUK LEVENT BLACKBEAR HILLTOP HOODS The Great Expanse World Tour 2019 TITO & TARANTULA 8 Arms To Hold You – Tour 2019 NICK MURPHY FKA CHET FAKER MAGMA RÜFÜS DU SOL Solace Tour FABIAN RÖMER L_benslauf Tour 2019 KNORKATOR Zweck ist widerstandslos PRINZ PI "Tour 2019" BRENNER

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Mi Sa Sa Sa Sa

02.10. 05.10. 12.10. 19.10. 26.10.

BATSCHKAPP ZEITREISE 70s/80s/90s/2000er/2010er • Wir feiern eine Nacht durch alle Jahrzehnte! ALLES 90er (Rock, HipHop, Grunge, Crossover, Pop Trash) mit Buffalo & Wallace BATSCHKAPP XL - 1 Nacht, 10 Partys • Jede halbe Stunde ein neues Motto OHRWÜRMER PARTY • 80er90er00er Hitmix HALLOWEEN PARTY Best of Party & special scary tunes in the Mix • (80s, 90s, 00s, 10s, Partyclassics)

ANDERE VERANSTALTUNGSORTE

Sa Do Do Mo Fr So Do Fr

12.10. 24.10. 14.11. 18.11. 29.11. 19.01. 19.03. 20.03.

HERZOG "OG MIT HERZ" Tour • Special Guests: Tayler & Warden aka Clemens • DAS BETT Frankfurt DJANGO 3000 Tour 4000 + Support: Dis M • DAS BETT Frankfurt THE CHEMICAL BROTHERS "No Geography" Tour • Festhalle Frankfurt DERMOT KENNEDY • Jahrhunderthalle Frankfurt FEINE SAHNE FISCHFILET "Wir haben immer noch uns!" Tour • Rittal Arena Wetzlar PA SPORTS "Keine Tränen Tour 2020" • DAS BETT Frankfurt JAMES BLUNT Once Upon A Mind Tour • Festhalle Frankfurt WIRTZ Unplugged II • Alte Oper Frankfurt 60313 Frankfurt am Main | Kurt-Schumacher-Str. 45 Telefon 069 20650 | internet: www.konstabler.com

Do Fr Sa So Mo Mi Do Fr Sa

03.10. 04.10. 05.10. 06.10. 07.10 09.10. 10.10. 11.10. 12.10.

THIRSTY EYES TOXPACK JD SIMO CRASHDIET EMMA RUTH RUNDLE NIE UND NIMMER NIO x KAVO NIELS FREVERT GEFANGEN IN 069 mit negatiiv OG,

Fr So Mo Di Mi Do Fr So Mo Sin Davis, Skeeniboi, Sevi Rin, Slax u.a. Di Di 15.10. MIKE TRAMP of White Lion Mi Mi 16.10 THE LAFONTAINES Do Do 17.10. DR. FEELGOOD

18.10. 20.10. 21.10. 22.10. 23.10. 24.10. 25.10. 27.10. 28.10. 29.10. 30.10. 31.10.

TANZWUT CELLAR DARLING THE FRANKLIN ELECTRIC MONKEY3 ECLIPSE LUMARAA + DER ASIATE LEBANON HANOVER QUAKER CITY NIGHT HAWKS MICK HARVEY & J.P. SHILO MAJESTY + WARKINGS T9 BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Mi Sa Fr Sa Fr Sa Fr

02.10. 05.10. 11.10. 12.10. 18.10. 19.10. 25.10.

SETTKA’S TANCLUB Ü30 80er & 90er Charts mit DJ Tom Settka HIP HOP MEETS AFROBEATS mit DJ Kwame & support Paco Ruga ATOMIC PARTY Nuclear Powered Indie-Pop for Queers and Folks • DJs: Barbecute Björn & Trust.The.Girl BREAK DOWN CLUB NuMetal, PostCore, MetalCore BRAVE NEW WORLD - BLUBBER - PARTY Björn Mulik & DJ Hildegard • Vinyl Set all night long IN THE END - Tribute Party to Linkin Park THE DEAD KENNYS PARTY (Batcave, Postpunk, Gothrock, Minimal, 80s) DJ Dead-Stefan & Gast

Oktober 2019

29


›› FRIZZ KALENDER FILM

Ginsheim-Gustavsburg

CinéMayence, Heimat Ist: Landrauschen, 20:30

Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Der Fall Collini, 20:00

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Ente, Tod und Tulpe (ab 4 J.), 10:00

MUSIK Mainz Kulturclub schon schön, Jazz: Tribe anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00

Wiesbaden Kulturforum, WMK: Klavierabend „Alles nur schwarz-weiß“, 19:00 Schlachthof, Kesselhaus: Inter Arma, 19:00

Rüdesheim am Rhein Marktplatz Rüdesheim, Tage des Federweißen

Rüsselsheim

VORTRAG/LESUNG

Opelvillen, Sonntagsführung: „Konkrete Poesie“ & Geraldo de Barros, 15:00 Stadt – und Industriemuseum Rüsselsheim, Nachtführung: Die Festung im Fackelschein (Anmeldung: 06142-832950), 18:00

Darmstadt Centralstation, Wissenschaftstag – Energie für die Zukunft: Elektrobusse für die Stadt, 19:00

Mainz Hochschule Mainz, LucyHillebrand-Straße 2, Reihe „Querdenken“: „Ich und Du: Leben in Beziehungen“, 17:00 Staatstheater Mainz, Glashaus: Poesie der Nachbarn – Italien „Die Maulposaune“, 19:30

Wiesbaden GalerieH22, „Tatorte Kunst“: Fotografie, Malerei & Skulptur, 12:00 – 18:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Treff Kassenhalle: Backstage für Alle! (ab 5 J.), 11:15 Innenstadt Wiesbaden, Halloween: Dank Street Food Meile, 11:00 – 20:00 Museum Wiesbaden, Führung: Farben, Formen und Fossilien & Mittsommernacht – Harald Sohlberg, 15:00 sam – Stadtmuseum am Markt, Salon Jugendstil: „No. 1 Lebensreform und Musik“, 11:00

29. Dienstag

VORTRAG/LESUNG

BÜHNE

Mainz

Mainz

Frankfurter Hof, Symphonisches Hörspiel: MordsStimmung, 19:00

28. Montag

BÜHNE Mainz Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: Schauspielforum zu „Tyll“, 19:30

Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Landrauschen, 20:30 Stadthistorisches Museum Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Dokumentarfilm von Barbara Trottnow „Eduard Zuckmayer – Ein Musiker in der Türkei“, 18:00

GAY

Mittwoch

BÜHNE Bingen am Rhein Kulturzentrum Bingen, Kabarett: Clajo Herrmann, Benefiz, 19:00

Mainz

Mainz Bar jeder Sicht, Vortrag: „Henry Gerber: Die homosexuelle Emanzipationsbewegung der Weimarer Republik als Vorbild für die USA“, 19:30

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Das Gespenst von Canterville (ab 8 J.), 11:00

MUSIK Kaiserslautern Kammgarn, Irish Folk Festival: Caroline Keane & Tom Delany, Barry Kerr, The Fitzgeralds & Mànran, 20:00

Mainz Hochschule für Musik Mainz, Universität, Lunchkonzert: Klavier, 12:15 Kulturclub schon schön, IndiePop: Ove (D) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:30

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Elektronik-Musikprojekt: Aesthetic Perfection supp.: Empathy Test & Iris, 21:00

Wiesbaden Schlachthof, Halle: Fettes Brot, 18:30

SONSTIGE

KUZ Mainz, The Horror Experience: Devil's Exorcist, 19:00 Mainzer Kammerspiele, Musikalische Reise zu den Schwestern Brontë: Schwestern im Geiste, 20:00 Staatstheater Mainz, Filiale: Sophia, der Tod und ich, 19:30 unterhaus, Comedy: Johannes Hallervorden, Special Guest: Dieter Hallervorden, 20:00 unterhaus im unterhaus, Kabarett: Robert Griess, 20:00

Mainz

Wiesbaden

Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Tom Saller „Wenn Martha tanzt“, 19:30

Kammerspiele Wiesbaden, Marlene Dietrich – The Kraut, 20:00 Wartburg, Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute (ab 11 J.), 18:00

Staatstheater Mainz, U17: Bilder deiner grossen Liebe, 19:30

30.

FILM

Mainz

Landesmuseum Mainz, Führung: „Viele Wege – Ein Ziel“ – 50 Jahre BKRLP, 16:00

VORTRAG/LESUNG Darmstadt Centralstation, Kurzvorträge zur Medienerziehung: „Mein Kind und die digitale Welt“ – ein Elternabend, 19:30

Wiesbaden

Mainzer Kammerspiele, Musikalische Reise zu den Schwestern Brontë: Schwestern im Geiste, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Maria Stuart, 19:30; Kl. Haus: Krawall im Kopf (ab 11 J.), 19:30 unterhaus, Kabarett: Lisa Eckhart, 20:00 unterhaus im unterhaus, Zarah – Leander ganz anders: Hildegard Bachmann & Frank Golischewski, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, StandupComedy: Gunnar Kaiser, 21:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Frauenhochsaison, 20:00, Komödie: Der Beziehungscoach, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Der zerbrochne Krug, 19:30 Wartburg, Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute (ab 11 J.), 10:00

FILM Mainz CinéMayence, Heimat Ist: Landrauschen, 20:30

MUSIK Dexheim Weingut Weyell, SWR1 Public Singing mit Peter Kühn, 20:00

Ingelheim kING, Musikfestival Rheinhessen: Cristina Branco, Fado, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Rock'n'Roll: Nikki Hill, 20:00

Mainz Hochschule für Musik Mainz, Universität, Kammermusikabend: „Soirée mit Clara“, 19:30

Wiesbaden Schlachthof, Halle: Fettes Brot, 18:30

30

Oktober 2019

© Amac Garbe

COMEDY

Dorett Bar, La Farárandula: Eddy Hernández, 21:00 Kulturclub schon schön, Bergfest 2000: DJ bÄrt, 23:00

Bar jeder Sicht, Karaoke: Joe & Mikey, 21:00

VORTRAG/LESUNG Darmstadt Centralstation, Lesung: Till Raether & Anne Zuber, 20:00

Mainz Bar jeder Sicht, Info-Abend der AIDSHilfe Mainz: HIV und Ernährung, 19:00 Frankfurter Hof, Lesung: Jürgen von der Lippe „Nudel im Wind“, 20:00

31. Donnerstag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Ein Wahnsinns Geburtstag, 20:00

Mainz Frankfurter Hof, Comedy: Cavewoman, 20:00 Mainzer Kammerspiele, Musikalische Reise zu den Schwestern Brontë: Schwestern im Geiste, 20:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 19:30; Filiale: Aggro Alan, 19:30 unterhaus, Komik: Ohne Rolf, 20:00 unterhaus im unterhaus, Zarah – Leander ganz anders: Hildegard Bachmann & Frank Golischewski, 20:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Musical: Chaplin, 20:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tanzfestival RheinMain: Der Nussknacker, 19:30; Kl. Haus: Der zerbrochne Krug, 19:30 Kontext, Comedy Open Stage: Lachomio, 19:00 thalhaus, Improtheater: Für Garderobe keine Haftung, Halloween Special, 20:00

Worms LincolnTheater, Comedy: Nikita Miller, 20:00

FILM Mainz

KINDER Mainz Staatstheater Mainz, U17: Die Sprache des Wassers (ab 12 J.), 11:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: 35 Kilo Hoffnung (ab 10 J.), 10:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Jazz: Emile Parisien Quartet (Frankreich), 20:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Jazz im Kino: Martin Breinschmid & The Radio Kings, 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Hängerbänd, Pain City & Blessed Hellride anschl. Halloween Party: DJ Kay, 21:00 Kulturzentrum M8, JIM: Zappa Halloween mit Grandsheiks feat. Napoleon Murphy Brock & Sebastian Sternal, 20:30

Wiesbaden Kulturforum, WMK/WMA: „Unplugged“, RockPopJazz, 19:00 Schlachthof, Halle: Ok Kid, 19:00; Kesselhaus: Mexikanisches Fest der Toten „ Noche de los Muertos“, 20:00 Theater im Pariser Hof, Gitarre: Yuliya Lonskaya, 19:30

PARTY/DISCO Mainz Dorett Bar, Wavenoise: Matias Pizarro, 21:00 KUZ Mainz, Halloweenparty, 23:00 Kulturclub schon schön, HalloweenParty: „ES wird schön“, Best of 80s, 23:00 Zeitungsente, Halloween-Party: Karaoke & mehr, 17:00

SONSTIGE Mainz Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Troglauer, 17:00

VORTRAG/LESUNG Mainz KUZ Mainz, Dichterwettstreit: Poetry Slam Mainz, 19:00

FRIZZ Das Magazin verlost 2.x 2 Karten unter www.frizzgehtaus.de

© Pedro Ferreira

CRISTINA BRANCO

Kurhaus, Wiesbaden

30.10. | 20 Uhr

GAY Mainz

CinéMayence, Kurzfilm-Wettbewerb: Lange Nacht des politischen Kurzfilms, 20:00

OLAF SCHUBERT Er bleibt zwar der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert - zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren. Mit seinem Programm „Sexy Forever“ will Olaf jetzt endlich auch den amerikanischen Markt erobern, zumindest den rumänischen. ›› Info & Tickets 06111729-930/eventim.de, VVK 28,05€ bis 39,45€

PARTY/DISCO Mainz

MUSIKFESTIVAL RHEINHESSEN 30.10. | 20 Uhr

kING, Ingelheim Portugiesischer Fado, der berühmt ist für den sehnsuchtsvollen Weltschmerz, wird ein Gruß aus der Ferne sein beim Abschlusskonzert des Musikfestivals Rheinhessen 2019. Doch gleichzeitig stehen Cristina Branco und ihr Ensemble für eine fröhliche, mitreißende Musik, rund um den Fado. ›› Info & Tickets 06357888 0553/musikfestivalrheinhessen.de, VVK 20.-€ bis 35.-€/AK 25.-€ bis 40.-€

POP 4.11. | 20 Uhr

© Jens Koch

Botanischer Garten, Universität, Führung: Nadelbäume aus aller Welt, 11:00 Gutenberg-Museum, Familiennachmittag: Von tanzenden Buchstaben & bunten Blättern, 15:00 Halle 45, StijlMarkt, 11:00 – 18:00 Innenstadt, Verkaufsoffener Sonntag: Mantelsonntag, 13:00 – 18:00 Landesmuseum Mainz, Kuratorenführung: „Bauhaus – Form und Reform“, 15:00 Messepark, 15. Mainzer Oktoberfest: Kasteler Musikanten, 11:00 Museum für Antike Schiffahrt, Familiensonntag: Windkraft im Segel, 10:00 Treffpunkt: Zollhafen, Eingang Weinlager, Geographie für Alle e.V.: Das Zollhafen-Projekt, 15:00

LEA Schlachthof, Wiesbaden Texte, die sich trauen Tiefen auszuloten, emotionale, bisweilen auch traurige und dennoch tanzbare Song - all das kennzeichnet ihre Musik. Die Singer-Songwriterin LEA gehört zu den derzeit prominentesten VertreterInnen neuer deutscher Pop-Musik. Im November zieht sie nun wieder um die Ecken mit dem zweiten Teil der „Zwischen meinen Zeilen“-Tour. ›› AInfo & Tickets 0611-97445-0/schlachthof-wiesbaden.de, VVK 30.-€/AK 39,50.-€


›› FRIZZ KINO

Redaktion: Beate Rappold

Internationales Trickfilmfestival © NikolausGeyrhalter

Filmreihe: „Heimat Ist (Ortsgespräche)" ›› 4. - 30.10., CinéMayence, Mainz, 20.30 Uhr Info & Tickets 06131-228368/kino@cinemayence.de/cinemayence.de

In Anlehnung an das Motto "heimat/en" des Kultursommer Rheinland-Pfalz 2019 präsentiert das CinéMayence im Oktober Filme und Gespräche, in denen verschiedene Aspekte von '"Heimat" behandelt werden. Das Programm „Heimat Ist (Ortsgespräche)" wirft einen filmischen Blick darauf, wie Heimaten entstehen, gesucht oder verloren werden, aber auch darauf, wie Menschen ihre Heimat gestalten und sich verhalten, wenn diese von Veränderungen betroffen ist. Thematisch geht es um Heimat als Zuhause im Sinne eines Gefühls von lokaler Geborgenheit, aber auch um Heimat als Verlusterfahrung und als ambivalenter Wert, der Andere ausschließen kann. Der Untertitel "Ortsgespräche" bezieht sich darauf, dass es Gelegenheit gibt, über die Themen und Filme vor Ort im Kino ins Gespräch zu kommen. Gezeigt werden neben historischen Heimatfilmen auch „neue deutsche Heimatfilme" sowie mit der neuen „Heimat Internet". Ein Highlight ist die Wiederaufnahme des Veranstaltungsformats "Kino Vino". Nach einer Weinprobe wird als Wiederaufführung der Film „Moselfahrt aus Liebeskummer" aus dem Jahr 1953 gezeigt. Diese Veranstaltung beginnt schon um 19.30 Uhr.

›› 23.10., Caligari FilmBühne, Wiesbaden, 20 Uhr, Info & Tickets 0611-840766 0611-304808/06131- 211500/filme-im-schloss.de, VVK Festivalkarte 50.-€/Einzelkarte 7.-€

Eröffnet wird das 21. Internationale Trickfilmfestival in der Caligari FilmBühne mit dem chinesisch-amerikanischen Langfilm „White Snake" (2018). Der Film ist die Neuverfilmung der chinesischen Volkssage „Die Legende der weißen Schlange", in der der Geist einer weißen Schlange die Gestalt einer schönen Frau annimmt, die sich in einen Mann verliebt. Alle weiteren Filme werden vom 24. -27. Oktober in der FBW im Biebricher Schloß gezeigt. Insgesamt laufen beim Festival 104 Filme, darunter auch der Langfilm „Funan", der die Geschichte einer Familie während der Revolution der Roten Khmer im Kambodscha der 1970er Jahre zeigt. Der Film wurde mit dem Großen Preis beim Trickfilmfestival in Annecy und mit dem Publikumspreis beim Los Angeles International Film Festival ausgezeichnet. Unter dem Motto „Best of International Animation 2018/2019" sind u.a. die Hauptpreisträger der jüngsten internationalen Trickfilmfestivals und -wettbewerbe zu sehen und in der Sonntagsmatinée „Tricks für Kids" läuft das BBC/ZDF-Weihnachtsspecial „Zogg" als Vorpremiere der deutschen Fassung.

© Justin Peach © btMedienproduktion

Festungsflimmern: „Kleine Wölfe"

„Eduard Zuckmayer. Ein Musiker in der Türkei"

›› 12.10., Kulturei, Zitadelle, Mainz, 19 Uhr, Info diekulturei.de

Unter dem Motto „Große Welt, kleiner Held - Kino für junge Leute!" präsentiert die Kulturei erstmals ein Filmfestival. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Kleine Wölfe" (ab 12 J.) von Lisa Engelbach und Justin Peach, der von Strassenkindern in Kathmandu handelt und in dessen Fokus der elfjährige Sonu und seine Freunde stehen. Die beiden Filmemacher begleiteten die Jungs mehrere Wochen und es entstand ein Film, der offen, ehrlich und beeindruckend den täglichen Überlebenskampf der Kinder mit all seinen Begleiterscheinungen in der chaotischen Haupstadt Nepals zeigt. „Kleine Wölfe" war die Diplom-Abschlussarbeit der beiden an der Hochschule Mainz 2009 und wurde mehrfach ausgezeichnet. Er lief auf über 50 Filmfestivals international, erhielt den Nachwuchsfilmpreis 2009 und wurde 2011 für den Grimme-Preis nominiert. Am 13.10., 14 Uhr ist der Kinderfilm „Der kleine Achill" zusehen.

›› 29.10., Stadthistorisches Museum, Mainz, 18 Uhr, Info stadtmuseum-mainz.de, Eintritt frei

Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Mainz zeigt das Stadthistorische Museum Mainz den Dokumentarfilm „Eduard Zuckmayer. Ein Musiker in der Türkei" von Barbara Trottnow. Der ältere Bruder des Schriftstellers Carl Zuckmayer begann eine erfolgreiche Karriere als Pianist, verlagerte aber seinen Schwerpunkt auf die Musikpädagogik. Eduard Zuckmayer emigrierte 1936 in die Türkei, da die Nazis ihm Berufsverbot erteilt hatten. Auf Wunsch von Atatürk baute er in Ankara die Musikausbildung auf, wo er bei seinen Schülern das Interesse an klassischer, westlicher Musik weckte, aber auch viel Wert darauf legte, Musik allen Teilen der Bevölkerung zugänglich zu machen. Zuckmayer blieb bis zu seinem Tod 1972 in der Türkei und ist noch heute ein bekannter und geschätzter Mann. Der Film sucht nach den Spuren, die er dort hinterlassen hat.

www.frizzgehtaus.de

Oktober 2019

31


›› FRIZZ KUNST

Redaktion: Beate Rappold

KUNSTBOX Kosmopolitisch

Anläßlich des Bauhaus-Jubiläums zeigt das Landesmuseum Mainz in der Graphischen Sammlung 24 Blätter aus den Bauhaus-Mappen des Lindenau-Museums Altenburg. Diese wurden unter dem Titel „Neue Europäische Graphik“ im Herbst 1921 von Walter Gropius und Lyonel Feininger als eines der wichtigsten transnationalen Kunstprojekte nach dem Ersten Weltkrieg präsentiert. Die beiden luden dazu die künstlerische Avantgarde Europas ein, je eine Druckgrafik zu einer fünf Mappen umfassenden Werkschau aktueller Grafik beizusteuern. Dem national ausgerichteten Kulturbegriff sollte die Idee eines kosmopolitischen Künstlerbundes entgegengehalten werden. Bis 1924 entstanden die Mappen mit Druckgrafiken deutscher, italienischer und russischer Künstler u.a. von Max Beckmann, Giorgio de Chirico, Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Ernst Ludwig Kirchner und Paul Klee.

›› Landesmuseum Mainz, Ausstellungsdauer: bis 10.11..2019, Öffnungszeiten: Mi - So 10 - 17 Uhr, Di 10 - 20 Uhr, Info 06131-28 57-0, landesmuseum-mainz.de

Ungewöhnlich

Mit zum Teil ungewöhnlichen Materialien arbeiten die vier Künstler, deren Arbeiten bis zum 2. November in der Galerie zu sehen sind. So schafft Tim Bengel mit Gold, Sand und Klebstoff faszinierende Sandbilder, das Künstlerpaar Livia Kubach und Michael Kropp zeitgenössische Granit- und Marmorskulpturen in einer reduzierten Formsprache und Giovanni Manfredini arbeitet mit dem natürlichen Material Muschelmehl.

Typografie

Wohnen

›› Gutenberg-Museum, Liebfrauenplatz 5, Mainz Ausstellungsdauer: bis 2.2.2020 Info 06131-12-2640/gutenberg-museum.de

›› Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49 - 51, Mainz Ausstellungsdauer: bis 19.1.2020, Info 06131-28 57-0 landesmuseum-mainz.de

Das Bauhaus feiert seinen 100. Geburtstag - das Gutenberg-Museum feiert mit! „Drucken und Werben am Bauhaus“ lautet das Motto der Sonderausstellung „ABC. Avantgarde - Bauhaus - Corporate Design“. Vorgestellt wird die künstlerische Druckwerkstatt in Weimar mit ihren Meistern wie Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer, Johannes Itten und Paul Klee. Künstlerische, kunst- und designhistorische Exponate veranschaulichen die Entwicklung von den expressionistisch gefärbten Anfängen in der grafischen Druckerei hin zur Neuen Typografie und Werbegestaltung in der Dessauer „Abteilung für Druck und Reklame“. Mit Hilfe historischer Maschinen und Werkzeuge demonstriert die eigens eingerichtete „bauhaus.werkstatt“ die frühen Arbeitsbedingungen der Bauhäusler in der Druckwerkstätte.

Die Ausstellung „Bauhaus - Form und Reform - Von der Reformbewegung des Kunstgewerbes zum Wohnen mit Ikonen“ beleuchtet fünf Themenschwerpunkte, die die Bedeutung der „guten Form“ für eine werkgerechte, serielle und preiswerte Produktion „für jedermann“ nachvollziehbar machen. Anhand ausgesuchter Objekte wird die Entwicklung zur Bauhaus-Idee erläutert. Die Gestaltung der Alltagsgegenstände veranschaulicht die Modernität des neuen Lebens nach dem 1. Weltkrieg und sind der Beweis, dass aus Werkstattentwürfen Vorbilder für die industrielle Fertigung werden konnten. Der abschließende Schwerpunkt gilt der Zeit nach dem verordneten Einheitsdesign ab 1933, dem Wirken der Bauhaus-Idee im Wirtschaftswunderland der 50er Jahre und ihrer Bedeutung bis heute.

3 x klinge

ln

in der sik , Theater enviertel ich eratur, Mu Kuns t, Lit us tadt und im Ble Mainzer Ne

0.10.2019 18.10tt. fr–ei2! Eintri

›› Galerie Rother Winter, Taunusstraße 52, Wiesbaden, Ausstellungsdauer: bis 2.11.2019, Öffnungszeiten: Di - Fr 11 - 18 Uhr, Sa 12 - 16 Uhr, Info 0611-379967/.rother-winter.de

Sensibel

Ihre dokumentarischen Fotografien zeichnen sich nicht nur durch technische Perfektion und Präzision sowie durch ein gutes Gefühl für den richtigen Augenblick aus, sondern es gelingt ihr mit hoher Sensibilität, im selben Moment hautnah aber nicht aufdringlich bei den Akteuren auf der Bühne zu sein. Die Stuttgarter Fotografin Regina Brocke begleitet die choreografische Arbeit des Ballettdirektors Tim Plegge und seines Ensembles am Hessischen Staatsballett seit mehreren Jahren.

›› Künstlerverein Walkmühle, Bornhofenweg 9, Wiesbaden, Eröffnung: 2.10., 20 Uhr, Ausstellungsdauer: 2.-19.10.2019, Öffnungszeiten: Mi + Fr 17 - 20 Uhr, Sa 14 - 19 Uhr, So 11 - 19 Uhr, Info walkmuehle.net

32

Oktober 2019

Mittelalter

Biennale

›› Kunstforum Ingelheim - Altes Rathaus Francois-Lachenal-Platz 1, Ingelheim Info der-charismatische-ort-ingelheim.de

›› Neustadt & Bleichenvietel, Mainz, Eröffnung mit Konzert: 18.10., 19 Uhr, Christuskirche, Ausstellungsdauer: 19. 10., 14 - 19 Uhr und 20.10., 12 - 19 Uhr, Info dreimalklingeln.de

Die Ausstellung „Der charismatische Ort. Stationen der reisenden Könige im Mittelalter“ gibt einen Einblick in die Regierungspraxis des Mittelalters: ihre Akteure und ihre Riten sowie das Charisma mittelalterlicher Herrscherorte. Im Zentrum steht die im Stil der Antike erbaute Pfalz, die Kaiser Friedrich Barbarossa im 12. Jahrhundert noch einmal renovieren ließ und sie zu jenem charismatischen Ort, für den Ingelheim noch heute berühmt ist, machte. Um ein Gesamtbild des Mittelalters zu erhalten, werden weitere Pfalzorte anhand von Objekten, Modellen und politischen Ereignissen vorgestellt. Neue Grabungsergebnisse und neu gesichtete urkundliche Überlieferungen sowie spannende Ausstellungsobjekte veranschaulichen die Spielregeln der Politik im Mittelalter.

Von Beginn an ging es den Initiatoren der „kleinsten Biennale der Welt“ darum, Kunst und Kultur direkt an die Orte der Menschen zu bringen. So werden alle zwei Jahre rund 20 bis 25 bildende Künstler eingeladen, ihre Arbeiten in privaten Räumen auszustellen, vor allem in Wohnungen, aber auch in Büros, in Höfen, Gärten, Kellern und Läden. Alle Orte sind ein Wochenende lang bei freiem Eintritt für das Publikum geöffnet. Seit nunmehr 22 Jahren heißt es dann in der Neustadt und im Bleichenviertel „...3xklingeln!“, wenn man Kunst, Musik, Literatur und Performances in privater Atmosphäre erleben will. Die 2017 neu hinzugenommene Sparte Theater und Schauspiel hat sich bewährt und so werden sich auch 2019 Akteure des Staatstheaters Mainz und der Jungen Bühne Mainz präsentieren.

www.frizzgehtaus.de


KINOSHORTS

ARI ASTER

Midsommar

Joachim Rønning

Maleficent: Mächte der Finsternis

›› Start: 26.9. (147 Min.) USA/Schweden 2019, mit Florence Pugh, Jack Reynor, William Jackson Harper, Will Poulter, Vilhelm Blomgren, Björn Andrésen

nnnnn Eine Sommersonnenwende zu feiern, die nur alle 90 Jahre einmal stattfindet, und zu der nur wenige Gäste Zutritt finden, das wollen sich Christian (Jack Reynor) und seine Freunde samt Freundin Dani (Florence Pugh) nicht entgehen lassen. Also reist die Clique aus Amerika ins skandinavische Hinterland, um der exklusiven Zeremonie beizuwohnen. Schon am ersten Tag werden sie Zeuge eines Rituals, das Menschenopfer bringt, auf grausamste Art und Weise. Geschockt und angewidert, entscheiden sie zu bleiben. Ein fataler Irrtum, wie sich bald herausstellt, denn die heidnische Kultgemeinde hat es auf weitere Opfer abgesehen. „Midsommar” ist ein Horrortrip der anderen Art. Nach seinem verstörenden Debüt „Hereditary” kommt der New Yorker Regisseur Ari Aster erzählerisch jetzt etwas geradliniger daher – was die psychologische Manipulation umso mehr intensiviert. Mit einer teuflischen Engelsgeduld verfolgt der überlange Schocker das Schicksal seiner todgeweihten Individuen, die man wie Schachbrettfiguren dem Abgrund entgegenschiebt. Dabei untergräbt der Film die Erwartungen mit einer Zielstrebigkeit, die keine Kompromisse kennt, in einem Ambiente voller magischer visueller Akzente, mit folkloristischen Runen und Gemälden, die drohendes Unheil bereits explizit unter die Haut reiben. Uwe Bettenbühl

PAUL DOWNS COLAIZZO

Brittany runs a Marathon ›› Start: 24.10. (103 Min.) USA 2019, mit Jillian Bell, Michaela Watkins, Utkarsh Ambudkar, Lil Rel Howery, Micah Stock, Alice Lee, Peter Vack

nnnnn Partys feiern bis zum Exzess, kaum Aussicht auf einen ordentlichen Job, und immer ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen: Das Leben von Brittany (Jillian Bell) ist ein chaotisches, bis ein Arzt sie mit der Wahrheit konfrontiert, dass ihr unguter Lebensstil an der Gesundheit nagt. Der dringende Rat des Mediziners, sich

sportlich zu betätigen, bevor Schlimmeres passiert, trifft die New Yorkerin wie ein Schlag ins runde Gesicht. Mühsam überwindet sie sich dann doch, joggt ein paar Runden um den Block, bevor sie einer Gruppe von Läufer*innen beitritt, die für den

großen Marathon der Stadt trainieren. Brittanys eiserner Wille gerät ins Wanken, als ein kleines Unglück sie aus der Bahn wirft … Du kannst es schaffen, wenn du nur willst – diese einfache wie geniale Lebensweisheit ist der Kern dieser leichtgewichtigen Independent-Komödie, in deren Mittelpunkt eine junge Frau steht, die Millionen von Menschen aus der Seele spricht. Jenseits aller Komik, die sich im Verlauf der Handlung ihren Weg bahnt, überrascht der wie ein Gesundheitsratgeber daherkommende Film jedoch mit wenig Neuem, auch wenn die Heldin sich größte Mühe gibt, sich und ihr Publikum mit Methode und Ausdauer bei Laune zu halten. Uwe Bettenbühl

JOHANNES ROBERTS

47 Meters Down: Uncaged Start: 10.10. (89 Min.) USA/England 2019, mit Corinne Foxx, Sophie Nélisse, Brianne Tju, Sistine Stallone, Davi Santos, Khylin Rhambo

nnnnn Eigentlich hatten sich Sasha (Corinne Foxx) und ihre Freundinnen Alexa (Brianne Tju) und Nicole (Sistine Stallone) zum Fun-Trip zu einer einsamen Lagune unweit der mexikanischen Küste verabredet. Um dieses Vorhaben nicht zu gefährden, sehen die Teenies allerdings keine andere Chance, als auch Sashas verhasste Stiefschwester Mia (Sophie Nélisse) mitzunehmen. Vor Ort werden die Mädels dann in die jüngste Entdeckung des Forscherteams von Mias Vater eingeweiht: eine versunkene Maja-Stadt. Der Zugang dorthin erfolgt über eine Höhle – und mit den am Eingang deponierten Taucherausrüstungen erkundet das Quartett die überfluteten Ruinen. Als ein Hai auftaucht, geraten die vier in Panik. Die Situation gerät endgültig außer Kontrolle, nachdem der Höhlenzugang einstürzt und die Luft in den Sauerstoffflaschen schwindet … Mit seinem Unterwasser-Reißer „47 Meters Down” gelang Genrefilmer Johannes Roberts 2017 ein Überraschungserfolg. An diesen versucht er jetzt anzuknüpfen – und bauchlandet, indem er mit der Dunkelheit in der Höhle und unter Wasser kämpft und die vom Soundtrack permanent angekündigten Haiattacken auf Dauer eher ermüden. Bestenfalls Hai-light-mäßig spannend. Horst E. Wegener www.frizzgehtaus.de

Start: 17.10. (105 Min.) Die Hochzeit von Prinzessin Aurora (Elle Fanning) und Prinz Philipp (Harris Dickinson) wird von den erzbösen Plänen der machtgierigen Königin Ingrith (Michelle Pfeiffer) überschattet. Um einen ernsten Konflikt zwischen den wundersamen Kreaturen der Moore und der menschlichen Bevölkerung zu vermeiden, müssen Aurora und die Fee Maleficent (Angelina Jolie) heikle Bündnisse schließen, die nicht ohne Risiko sind. ›› USA 2019, mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Michelle Pfeiffer, Chiwetel Ejiofor, Sam Riley, Imelda Staunton

Justin Pemberton

Das Kapital im 21. Jahrhundert Start: 17.10. (103 Min.) Kapital ist gut für den Fortschritt. Diese These widerlegte der französische Autor und Wissenschaftler Thomas Piketty in seinem Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert”. Von der Französischen Revolution bis zur Gegenwart reicht die mit zahlreichen Interviews versehene Adaption des Bestsellers, der sich auch weniger ehrenwerte Aspekte der Geldindustrie, wie Betrug und Korruption, zum Thema macht. ›› Frankreich/Neuseeland 2019, Dokumentarfilm

Tim Miller

Terminator: Dark Fate Start: 24.10. (118 Min.) Aaaarrnnoolldd is back! In der offiziell direkten Fortsetzung zum Terminator-Sequel „Tag der Abrechnung” (1991) feiert das T-800-Modell alias „Carl” (Schwarzenegger) ein ruhmreiches Comeback. 27 Jahre nach den Ereignissen von „Terminator 2” schickt Skynet eine neue Killermaschine namens Rev-9 (Gabriel Luna) aus der Zukunft, um den Krieg zwischen Mensch und Maschine endgültig für die mörderischen Cyborgs zu entscheiden. ›› USA 2019, mit Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Mackenzie Davis, Natalia Reyes, Gabriel Luna

Conrad Vernon

Die Addams Family Start: 24.10. (92 Min.) Der gruselige Familienclan um die Oberhäupter Gomez und Morticia Addams zieht in eine alte Villa in New Jersey – wo sich die Nachbarinnen und Nachbarn bald ängstigen und eine nervtötende TV-Moderatorin das harmonische Familienleben der Addams empfindlich stört. Ihr Plan, die etwas andere Familie aus der Stadt zu vertreiben, erfährt unerwarteten Widerstand, als der Clan sich mit den natürlichen Mitteln der Unsterblichkeit zur Wehr setzt. ›› USA 2019, Animationsfilm (auch in 3D)

Oktober 2019

33


›› FRIZZ RESTAURANT-TEST

K

w

OMA IST OMA

D i p b h F h b a

M

Es liegt schon etwas versteckt, das persische Restaurant „Caspian“, das der ExilIraner Abdullah Nasab im Mai dieses Jahres in Bodenheim eröffnet hat. Vielleicht ist manch einem die „Hasenklause“ ein Begriff, das Vereinsheim des Bodenheimer Kleintierzuchtvereins, dort ist jetzt das „Caspian“. Man findet sich zunächst auf einem großen Kieselparkplatz wieder, aber nachdem man dann um die Ecke geschaut und an den beiden Volièren vorbeigeschlendert ist, grüßt das immer noch vorhandene uralte Schild mit der Aufschrift „Hasenklause“. Noch bevor er eintritt, erkennt der hungrige Gast einen weiteren Vorteil, den das Restaurant neben dem großen Parkplatz bietet: eine große Spielwiese mit Schaukeln und Wippen wartet auf Familien mit Kindern, die von der Terrasse oder auch vom Innenraum aus problemlos von ihren schlemmenden Eltern beaufsichtigt werden können. Im Gastraum sind es das gutbürgerliche Eichenholzgestühl und die hellen integrierten Spotleuchten an der Holzdecke, die uns noch am ehesten an das alte Vereinsheim erinnern. Abdullah Nasab und seine Frau Sara haben sich erfolgreich darum bemüht, orientalisches Flair in die karge Kneipenlangeweile zu integrieren. Da sind zum einen die mehrere Meter langen selbstgemachten Spiegelmosaiken an zwei Wänden, außerdem zwei üppig bunte Portraitbilder eines Pfeife rauchenden Alten und einer ein großes Kopftuch tragenden Dame, aber vor allem einige Perserteppiche, die dem kalten Fliesenboden etwas Wohnzimmerfeeling verleihen. All das würde aber wohl nicht reichen, um die Atmosphäre zu schaffen, die Abdullah Nasab vermitteln möchte – dazu braucht es dann doch seine gleichzeitig warme und stolze Art, mit der er die Speisen beschreibt, die er, nachdem wir bestellt haben, für uns aufträgt: die Vorspeisenplatte für 2 bis 3 Personen (18,00€) umfasst eingelegte Riesenoliven in Walnuss-Granatapfelsoße, gebratene Auberginen in einer Tomaten-Zwiebelsoße, handgefüllte Kräuter-Gemüse-Teigtaschen (frittiert) und ebenfalls handgefüllte Hackfleisch-Teigtaschen (gegart), serviert mit Knoblauch-Joghurtsoße und einer pikant-scharfen Soße, dazu noch gebratene Auberginen mit Rindfleisch, Walnuss, Minze und Röstzwiebeln, das alles in Begleitung von dünnem persischem Fladenbrot. Das Essen hält, was die Worte versprechen, eine ganz ursprüngliche und reine Geschmacksvielfalt erfreut unsere Gaumen und der dazu gereichte Bodenheimer Riesling (3,90€ für 0,2l) muss sich keineswegs verstecken.

34

Oktober 2019

Die Basis der persischen Küche ist ein Berberitzen-Safran-Basmatireis, zu dem gegrilltes oder geschmortes Fleisch gegessen wird. Wir testen die Kombination mit einem Kalbshackfleisch-Spieß und einem Spieß mit speziell mariniertem Hähnchenfilet (13,50€), außerdem den Reis mit zart geschmorten Stücken aus der Lammkeule und gelben Erbsen (12,00€) sowie den Hähnchenspieß (13,00€) und einen Reis mit süßen Karottenstreifen, Rosinen, Mandeln und Zitronenstreifen sowie Stücken aus der Kalbskeule (14,00€). Als vegetarische Variation bestellen wir gebratene Auberginen und gekochte Limetten in einer leichten Tomaten-Zwiebel-Soße, natürlich auch mit Basmatireis (12,00€). Ohne Ausnahme verdienen sich die Gerichte Bestnoten. Will man das Haar in der Suppe suchen, könnte man bemängeln, dass die bei manchen Gerichten angekündigte Grilltomate winzig ist und das zum Essen gereichte Knoblauchjoghurt etwas mehr sein könnte. Aber die Portionen sind ansonsten auf allen Tellern für unser Bedürfnis absolut ausreichend. Nachdem uns Vor- und Hauptspeisen in Begeisterung versetzt haben, sind wir sehr gespannt auf die Desserts, die für unsere westlichen Ohren alle sehr fremd klingen: Bastani, ein Safran-Eis nach traditionellem persischem Rezept (4,50€), Faludeh, persisches Glasnudel-Eis in leichtem Rosenwasser-Sorbet mit Limettensaft(3,50€) oder auch Ferni, ein persischer Reispudding (3,00€). Es gäbe auch Schoko- oder Mandelkuchen (5,50€), aber wir wollen uns auf Unbekanntes einlassen und bestellen die Eisvariationen und den Pudding. Safran und Rosenwasser können uns in dieser Eisform nicht begeistern, lediglich der Reispudding macht uns wirklich Spaß. Aber vielleicht ist es die gustatorische Reizüberflutung, die uns den Zugang zu diesen exotischen Genüssen verstellt. Wie dem auch sei, das Fazit unseres abendlichen Restaurantbesuchs ist exzellent. Mit großer Freundlichkeit und Leidenschaft werden im „Caspian“ persische Speisen in bester Qualität geboten – hier wird ursprünglich und handwerklich perfekt gekocht und das Ergebnis beschreibt in witziger Weise die letzte Zeile der Homepage des Restaurants: „Schmeckt wie bei Oma. Oma ist Oma.“ ›› Restaurant „Caspian“, Seurreallee 1, 55294 Bodenheim, Tel 0157-750135660 oder 06135-5509434, Öffnungszeiten: Mi (Büffet) 11.30 bis 14 Uhr, Do-Sa 17 bis 22 Uhr, So 12 bis 15 Uhr, www.caspian-bodenheim.de

www.frizzgehtaus.de

C

A s d u

V t e k J b z W d B p B S


›› FRIZZ GASTRO unserer Mannschaft gegenüber irgendwie unnötig Druck erzeugen, indem wir diese Ziele konkret ausgeben und fordern. Diese Entscheidung beziehungsweise die Festlegung der Saisonziele liegt auch in der Verantwortung unseres Trainers. ›› Zum Versteck, Federgasse 1, 55270 Zornheim, Tel 0176-43596934, Beigeöffnet vier Neuzugängen in einem Gesamtkader neunabSpielern, Di bis Sa ab 17 Uhr und jeden ersten Sonntagvon im Monat 17 Uhr. kann die theoretische Qualität einzelner noch so hoch sein, dies bedeutet erfahrungsgemäß nicht automatisch, dass das Team entsprechendDas auch harmoniert und ist einzelne „Zum Versteck“ leihre individuelle Qualität gänzlich abrufen können.“ ger und gemütlich, drinnen

Zum Versteck

OFFENER KELLER mit Straußwirtschaft

wie auch2019 auf der Außenter13. September bis 20. Oktober

Unser Weinlokal mit einer der schönsten Terrassen des Rheingaus. Rheingauer Sonntagsküche an fünf Tagen. NEU - separater Raum für 10 -16 Personen wie zu Goethes Zeiten.

Kavos

3-Gang Menü ab 28,00 € Mit Weinbegleitung ab 38,00 €

›› Kavos, Grabenstr. 11, 65183 Wiesbaden, Tel 0611 – 1574745, geöffnet Mo bis Sa 11.30 – 24 Uhr,

Für Gruppen öffnen wir auch Dienstag und Mittwoch. www.kavos-wiesbaden.de

Weinlokal und Goethemuseum Den Luxus griechischer Weinund Esskultur –Brentanohaus von den Küsten der Ägä65375 Oestrich-Winkel · Am Lindenplatz 2 is und den Inselwelten der Kykladen, den sanften Landschaften der PeleT 0 67 23 88 540 70 · brentanohaus@allendorf.de ponnes und den Bergen Makedoniens – kann man im Kavos in der WiesMo, Fr abganzen 17 Uhr Vielfalt · Sa undgenießen. So ab 12 Uhr badener Altstadt in Do, seiner Warme und kalte hausgemachte Delikatessen auf einer Vorspeisenplatte, tagesfrische Fischspezialitäten und Meeresfrüchte, Leckeres vom Grill oder Herzhaftes aus dem Ofen und als krönenden Abschluss ein Dessert – hier bleiben keine Wünsche an die traditionelle, frische und handwerklich ausgefeilte köstliche griechische Küche. Foto SteffieWunderl

Mirko Korder, verantwortlich für Management und Sponsoring,

Das heißt im Umkehrschluss natürlich nicht, dass es Die an genügend Zuversicht rasse. Speisekarte LETZTES bieStraußwirtschaft: 16 Uhr, DE!! mangelt, immerhin konnte man bereitsFreitags in denab ersten beiden Bundesligajahren EN OCH EN tet frische Wgutbürgerliche samstags, sonn- und feiertags ab 12 Uhr die Playoffs erreichen. Und auch Korder zeigt sich optimistisch: „Wenn alles Küche. Der Inhaber undop(Reservierungshotline 06723-918511) timal läuft, haben die Rhine River Rhinos 2019/2020 eine sportlich erfolgausgebildete Kochsehr MauriUnsere besten Weine aus dem wunderbaren Jahrgang 2018 reiche Saison vor sich und zumindest auf dem Papier sollten wir an unsere präsentieren wir in der Wein.Erlebnis.Welt ce Morch offeriert seinenerfolgreichsten Saisons in der Vergangenheit anknüpfen können.“ Und wie steht Weinprobe und Weinverkauf vonGästen 10 bis 20 UhrSchnitzelvarianes um die Stimmung im Team? „In nur wenigenten, Tagenargentinische steht die EuropameisterRumpFührungen in der Farbwelt freitags 18:30, schaft der Herren in Polen sieben13:30, unserer neun Spieler Nationalspieler samstags, sonn-an. undDa feiertags 15:30 und 17:30 Uhr; steaks, Käsespätzle, aber währendaktuell des offenen Kellers sind, befinden sich unsere Spieler hauptsächlich in den finalen Vorbereiauch Maispoulardenbrust tungen der jeweiligen Nationen fürFlaschen die EM.Mitnahme Wirauf starten auchWeißerst AnHerbstaktion bei 12 10%deswegen Rabatt und Pilzrisotto fang September in die Saison. Aber alle Spieler sind soweit unverletzt, gut drauf Wir freuen uns auf Ihren Besuch! weinschaum oder RieslingIhre Familie Allendorf und Schönleber und voller Vorfreude auf die Europameisterschaft sowie die Saison.“ Bratwürste. Dienstag ist

Burgertag, Mittwoch Hähn-

WEINGUT FRITZ ALLENDORF

Beste Voraussetzungen also, eine erfolgreiche Bundesligasaison zu gestalten und chentag · Tund 65375 Oestrich-Winkel · Kirchstraße 69 · www.allendorf.de 06723Donnerstag 9185-0 Wiesbaden weiter als erstklassigen Standort für Rollstuhlbasketball zu etablieSchnitzeltag mit 25 Prozent Nachlass auf alle Schnitzelvariationen. ren. Doch es geht nicht nur darum: Rollstuhlbasketball ist für viele eben auch ein Nach 20 Jahren hat Maurice Morch das Versteck von seiner Mutter wichtiger Mutmacher, um nach einem Schicksalsschlag wie etwa einem schweHildegard übernommen und die Gaststätte von Grund auf renoviert. renHier Unfall wieder Hoffnung schöpfen und einen optimistischen Weg im Leben fühlt man sich einfach willkommen. einschlagen zu können. Wer die Rhinos unterstützen möchte, sollte unbedingt zu den Heimspielen in die Klarenthaler Sporthalle vorbei kommen, zum Beispiel am 3.Oktober zum 2.Spieltag der Saison gegen die Doneck Dolphins aus Trier.

CITADELLE - TREFFPUNKT FÜR IHRE FEIER

Am Rand der Mainzer Altstadt empfängt die Citadelle Bistro.Cafe.Restaurant seine Gäste an einem der schönsten historischen Orte von Mainz: auf der Zitadelle mit einem einmaligen Blick über die Dächer von Mainz bis zum Taunus und zum Rheingau. Von Montag bis Freitag gibt es von 12 -14.30 Uhr einen täglich wechselnden Mittagstisch, inkl. Tagessuppe, Salatbuffet und Dessert. Selbstverständlich ist auch an ein Menu für Vegetarier gedacht - und besonders praktisch - die jeweiligen Menükarten sind bereits einige Wochen vorher als pdf zum Herunterladen bereitgestellt. Jeden Freitag heißt es zwischen 18 - 23 Uhr Tapas-Abend! Das große Tapas-Buffet beinhaltet spanische, internationale und natürlich auch Köstlichkeiten nach Mainzer Art, auf Wunsch gibt es auch eine Getränkepauschale für 9,90 Euro. Wer einmal mit Freunden oder Familie ausgiebig Tapas schlemmen möchte, kann dies auch (ab 30 Personen) mit Vorbestellung an allen anderen Abenden tun. Besonders beliebt sind der Samstags- und Sonntagsbrunch von 10 - 14 Uhr, der perfekt zum großen Wochenend-Feeling passt und ein reich gedecktes BrunchBuffet mit vielen frisch zubereiteten Extras, Tee und Kaffee satt sowie einem Glas Secco oder Orangensaft bietet. Sonntagnachmittag kann man sich von 14.30-17.30

GASTRO PR

Uhr mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen verwöhnen lassen. Die ideale Location für die Geburtstags-, Hochzeits- oder Firmenfeier findet man ebenfalls in der Citadelle. Feste für bis zu 70 Personen werden hier liebevoll vorbereitet, sogar die Terrasse kann man bei schönem Wetter mit nutzen. Das Ambiente auf dem historischen Zitadellengelände trägt zum Gelingen des Events ebenso bei wie die frisch und qualitätsbewusst zubereiteten Speisen. Die Weine werden von den Weingütern Manz und Fleischer bereitgestellt. Wer für seine Party noch mehr Platz braucht, der kann den Gewölbekeller extra mit anmieten. Für die Gastronomieräume und die Terrasse und den Service fallen keine Extra-Kosten an. Ein großer Pluspunkt: Man kann sogar bis 2 Uhr nachts auf der Terrasse feiern. Genügend kostenlose Parkplätze sind ebenso vorhanden, sodass die Gäste problemlos ihr Auto abstellen können. Aber auch den Gastgebern wird die Planung der perfekten Feier in der Citadelle leicht gemacht, auf der Homepage findet man Menüund Buffetvorschläge zum Downloaden. ›› Citadelle, Bistro.Cafe.Restaurant, Am 87er Denkmal, 55131 Mainz, Tel 0176- 84813447, Öffnungszeiten: werktags 7.30-9 Uhr, 12-14.30 Uhr, freitags 18-23 Uhr, samstags 10-14.30 Uhr, sonntags 10-17.30 Uhr, www.citadelle.gpe-mainz.de

www.frizzgehtaus.de www.frizzgehtaus.de www.frizzgehtaus.de

September 2019 August 2019 Oktober 2019

15 13 35


›› FRIZZ SPORT

Redaktion: Konstantin Mahlow, Foto: Mainz 05

ABENTEUER BUNDESLIGA Wer bei Mainz 05 nur an Fußball denkt, hat diesem Sommer offensichtlich was verpasst. Im Mai sind die Handball-Damen der Meenzer Dynamites in die Bundesliga aufgestiegen, am 7. September spielten sie bereits ihr erstes Heimspiel gegen das Spitzenteam des Thüringer HC – und zahlten erst einmal Lehrgeld. Doch an das Niveau müssen sie sich gewöhnen, wenn sie in der höchsten Spielklasse bestehen wollen. Viel schwieriger hätte es zum Saisonauftakt zugegebenermaßen auch nicht kommen können, immerhin war mit dem Thüringer HC der deutsche Vizemeister und amtierender DHB-Pokalsieger zu Gast in Mainz. Und so kam es zu der auch in der Höhe nicht überraschenden Niederlage von 20:40 der Meenzer Dynamites in ihrem ersten Bundesliga-Heimspiel, die den noch bestehenden Qualitätsunterschied zu einem deutschen Top-Team klar aufzeigte. Geknickt war die Stimmung danach trotzdem nicht. So betonte Trainer Thomas Zeitz sowohl nach dem Spiel als auch am folgenden Abend in der Sendung SWR Sport (ehemals Flutlicht) das einmalige Gefühl, das Erlebnis Bundesliga endlich erfahren zu dürfen. Und das erst recht vor ausverkaufter Kulisse in der Sporthalle des Oberstadt-Gymnasiums gegen den „besten Gegner, den man sich fürs erste Spiel wünschen konnte“ (Zeitz). Das es schwer werden würde, war vor der Saison ja eigentlich sowieso klar. Doch gestiegenen Druck oder überzogene Erwartungshaltungen werden die Dynamites in ihrer Premierensaison nicht befürchten müssen, ganz im Gegenteil: Schritt für Schritt sollen die Spielerinnen um Alicia Soffel in der Liga ankommen und an der anspruchsvollen Konkurrenz wachsen. Das Erfolgserlebnis BundesligaAufstieg wird die Mannschaft sicherlich noch einige Zeit tragen, doch im Leistungssport zählen früher oder später auch für die Dynamites natürlich nur Siege. Für die sollen neben einem halben Dutzend Neuzugängen auch die positiven Erfahrungen aus den Vorbereitungsturnieren in der Sommerpause sorgen, in denen sich die Meenzer bereits das ein oder andere Mal auf hohem Niveau messen konnten. Dabei sprang unter anderem ein Sieg gegen den ukrainischen Champions-League-Teilnehmer HC Galiczanka Lwów und damit ein echter Achtungser-

36

Oktober 2019

folg raus. Und genau solche könnten die Damen ja nun wieder gut gebrauchen. Zwar ist die Bundesliga noch Neuland für die Dynamites, doch Handball auf gehobenem Niveau wird in Mainz schon länger gespielt. Nachdem es schon seit 1926 eine Damen-Handballmannschaft bei den 05ern gab, kam es nach einigen Unterbrechungen 1978 zu der Neugründung eines Damenteams im Zeitalter des Hallenhandballs. Seit der Spielzeit 2008/09 konzentriert sich der Verein in der Abteilung ausschließlich auf den weiblichen Bereich und schlägt eine deutlich leistungsorientierte Richtung ein – mit Erfolg. Dem Aufstieg in die Regionalliga Südwest folgten 2010 und erneut 2012 der Aufstieg in die 2.Bundesliga und damit die Entwicklung des Vereins zu DER Topadresse für weiblichen Handballsport in Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Main-Gebiet. 2015 verpflichtete der Verein Thomas Zeitz als Cheftrainer, der den kontinuierlichen Aufschwung weiter prägte und mit seinen Damen schließlich den viel gefeierten Aufstieg in die 1.Bundesliga tatsächlich realisieren konnte. Eine beeindruckende Erfolgsgeschichte des Sports, die nur allzu oft im Schatten der männlichen Fußballprofis übersehen wird. Doch womöglich ändert sich das ja nun. Jedenfalls hat der Aufstieg für viel Furore und damit auch einem gestiegenem Interesse in der Stadt an „ihren“ Handballerinnen gesorgt. So waren beim ersten Heimspiel in der Mehrzweckhalle des Gymnasium Oberstadt bereits einige Prominente in den Fanreihen zu entdecken, darunter der ehemalige Stadionsprecher Klaus Hafner, der als 05er selbstverständlich vor Ort war. Und natürlich darf das Abenteuer Bundesliga auch gerne über den Mai hinaus gehen, wofür die Mannschaft jedoch langsam in der neuen Spielklasse ankommen sollte. Thomas Zeitz hält sein Team auf jeden Fall für qualitativ stark genug, um langfristig in dem harten Wettkampf zu bestehen, vom Potential her dürfte er damit auch Recht haben. Die Dynamites können trotzdem noch jede Unterstützung gut gebrauchen, wenn wahlweise im Oberstadt-Gymnasium oder in der Sporthalle Elsäßer Platz in Wiesbaden die kommenden Gegner empfangen werden. ›› https://handball.mainz05.de

www.frizzgehtaus.de


›› FRIZZ WANDERN

Redaktion: Anne Dittmer

Strampelwicht

Neue Wanderwege Die Ebernburg bei Bad Münster am Stein feiert am 20. Oktober ihr Burgfest mit Greifvogelschau, Kinderprogramm, Tanzvorführungen, Burgbesichtigung und Verkaufsständen regionaler Produkte (10-18 Uhr). Für Naturliebhaber und Sportbegeisterte gibt es zudem an diesem Tag geführte Wanderungen auf den neuen ausgeschilderten Rundtouren des Wandergebietes Ebernburg, die unter der Marke 3x3 Salinental neu konzipiert wurden. Mit dem Burgdorf Ebernburg, den weiten Passagen in der Flusslandschaft, dem Wechsel von sanft hügeligem Wald und Wiesenland hat es ein ganz eigenes Flair.

Damit wir unsere hochwertige Bekleidung schöner präsentieren können, mehr Platz haben und Sie in Zukunft noch besser beraten können, haben wir neue Räume bezogen. Im Barbarossaring 25, in der Neustadt, führen wir eine große Auswahl an Bekleidung aus Baumwolle von kontrolliertem biologischem Anbau und Wolle aus kontrollierter biologischer Tierhaltung - mit und ohne Seide und auch reiner Seide - niemand muss hier frieren. Von Größe 44 (Frühchen) bis 140 (Kindergröße) und auch für Erwachsene, gibt es Unterwäsche aus Wolle und Seide, sowie Schwangeren- und Tragejacken. Auch für die Väter gibt es Tragejacken, Mützen oder warme Unterwäsche. Tragekurse sowie Windelberatung und Geschenkkörbe zur Geburt oder zum Kindergeburtstag erweitern das Sortiment. Mützen und Socken gibt es in vielfältigen Varianten und eine schöne Kinderspielecke bietet Gelegenheit für einen entspannten Einkauf für die ganze Familie. Ein eigener Bereich zum Stillen und Wickeln ist natürlich auch vorhanden. Das Parken ist mit Parkscheibe, auf dem Parkplatz, der über die Einfahrt bei Norma zu erreichen ist, 45 Minuten kostenfrei möglich! Der Strampelwicht Spiel und Mobilladen aus der Gaustraße 57 bleibt mit seinem Sortiment bestehen: Schuhe, Spielsachen und Regenkleidung gibt es hier nach wie vor.

Strampelwicht, Barbarossaring 25, 55118 Mainz Telefon: +49 61 31 90 88 499, www.strampelwicht.com

Bei den Wegen handelt es sich um die Intro-Tour mit einer Länge von 4,3 Kilometern, die Classic Tour, die eine Distanz von 11,1 Kilometern überwindet und um die Tageswanderung der VitalTour Ebernburg, die es auf 15 Kilometer Länge bringt. Alle Touren werden von kundigen Führern begleitet, die vieles zur Historie und Kulturlandschaft erläutern können. Start der Intro Tour ist um 11 und 15 Uhr, sie dauert etwa 1,5 Stunden. Um 10 Uhr startet die als Halbtageswanderung gedachte Classic Tour, hier muss man mit ca 4 Stunden Wanderzeit rechnen. Die Königsetappe startet bereits um 9 Uhr und überwindet 311 Höhenmeter, die Wanderer der beiden längeren Touren erhalten ein Imbisspaket zur Wegzehrung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und Anmeldung unter 0671 – 836 00 50.

Insgesamt 14 Rundwanderwege und einen 44 Kilometer langen Streckenweg umfasst der ausgezeichnete Wisper Trail. Wo sich die beiden Naturräume Wispertal und Taunus begegnen, liegt ein nahezu unberührtes Wandergebiet. Exakt 9,3 Kilometer führt der Weg „Rhein-Wisper-Glück“ Glückssucher durch eine Welt der Wunder. „Dieser Rundwanderweg wartet mit grandiosen Aussichten über das Rheintal auf, die den Wanderer über lange Strecken begleiten und sich dabei ständig verändern“, so steht es auf der Website des Deutschen Wanderinstituts. Urige Wälder, Trockensteinmauern, wärmeliebende Vegetation, alte Weinberge und kulturhistorische Kleinode, wie die Burg Nollig, liegen direkt am Weg. Neunzig Prozent des Weges sind Naturweg und schont so Füße und Gelenke. Freiheit und Gleichheit! Das passende Thema für eine geführte Wanderung im Rheingau (Start 18 Uhr) am Tag der Deutschen Einheit. Der Weg führt durch die Hallgartener Weinberge und beschäftigt sich mit den Freiheitsgedanken der Rheingauer von vor ca 150 Jahren. Mit Ausblick auf das im Dämmerlicht liegende Rheintal erfährt man Geschichtliches über Adam von Itzstein, den Hallgartener Kreis – aber auch die Deutschen, die Buren, die Engländer. Auf dem Rundgang besuchen die Wanderer Erinnerungsstätten der Revoluzzer um 1848 und lernen die Anfänge der Weingenossenschaften kennen. Anmeldung und Infos unter 0177 – 4439 135 oder reginaheinz@arcor.de. www.frizzgehtaus.de

Oktober 2019

37


›› FRIZZ FESTE

Redaktion: Anne Dittmer

GOLDENER HERBST Der goldene Oktober verspricht noch einige sonnige Tage, bevor er sich in das Einheitsgrau des Novembers verabschiedet. Grund genug, dem Spätsommer mit einem Glas Wein in der Hand noch einmal zu huldigen. Rechts und links des Rheins veranstalten Winzer und Gemeinden Feste, die nicht nur den Herbst feiern, sondern auch den Wein. Den neuen und den alten. Frei nach dem Motto: Austrinken, wir brauchen Platz im Winzerkeller! Neben den letzten Weinfesten des Jahres gibt es in der Region viele Angebote von Herbst-Märkten, hier kann man sowohl Kunsthandwerk als auch eine breite Produktübersicht der regionalen Bauern finden. Es geht ums Entdecken, Shoppen, Genießen, Freunde treffen und die letzten warmen Sonnenstrahlen – vorzugsweise mit einem Glas Rebensaft zu genießen. Und für alle Neu-Mainzer und –Wiesbadener: Jetzt ist auch die Zeit des Federweißen, zu dem vorzugsweise Zwiebelkuchen gegessen wird. Wenn man in Verbindung mit Federweißer von „Stürmischer Gärung“ spricht, so bezeichnet dies den Vorgang, der Most zum Federweißen, also den hefetrüben, noch nicht durchgegorenen frischen Wein, macht. Bei der Gärung werden durch die Hefepilze und Fruchtzucker Alkohol und Kohlensäure gespalten und so kommt es, dass der Federweißer leicht „bizzelt“.

mit anschließender Rundfahrt durch das Stadtzentrum und die Weinberge. ›› Tage des Federweißen, Rüdesheim, 18.-20.10. und 25.-27.10.

Jedes Jahr im Oktober laden die Lorcher Straußwirtschaften und Gutsschänken zum dreitägigen Zwiebelkuchenfest ein. Der Zwibbelkuchen wird in den beteiligten Winzerbetrieben selbst zubereitet, jede Familie hat ein eigenes, oft von Generation zu Generation überliefertes Rezept. Das macht dieses Fest so interessant, jeder Zwiebelkuchen schmeckt etwas anders, aber zusammen mit dem Lorcher Federweißen genossen, immer gleich gut. ›› Zwiebelkuchenfest, Lorch, 11.-13.10.

Das Fest des jungen Weins wird in der historischen Altstadt von Gau-Algesheim gleich an vier Tagen gefeiert. In weißen Pagodenzelten auf dem Marktplatz stehen über 40 Weine von acht Winzern zur Verkostung bereit. Ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet für jeden etwas, auf dem Platz und in den Höfen gibt es Live-Musik von Soul bis Rock, moderierte Themen-Weinproben finden in der Turnhalle statt und Führungen auf dem Wein- und Panoramaweg werden auch angeboten. ›› Fest des jungen Weins, Gau-Algesheim, 11.-14.10.

Natur Pur im Hattenheimer Flur heißt es am Tag der Deutschen Einheit. Entlang des Wein- und Schlemmerpfades inmitten der Hattenheimer Weinbergsgemarkung bieten 16 ortsansässige Winzer ihre Weine an. Dazu gibt es zünftige Speisen aus der Rheingauer Gutsküche. Der markierte Wanderweg beginnt am Hattenbacher Weinprobierstand, von hier aus geht es direkt zu den Ständen der Winzer. Sieben Stunden lang kann man dann nach Herzenslust wandern, Wein verkosten und kulinarisch schlemmen, inmitten der Rheingauer Landschaft, mit dem bunt gefärbten Blätterwerk der Weinberge und der angrenzenden Wälder. ›› Natur Pur, Hattenheim, 3. Okt., 11-18 Uhr

Gleich an zwei Wochenenden laden die Rüdesheimer Winzer auf den Marktplatz ein, um die Tage des Federweißen zu feiern. Das Herbstfest steht unter dem Motto: ein Fest von Freunden für Freunde und bietet nicht nur auf dem Marktplatz, sondern auch in den Gutsschänken den jungen Wein an. Doch auch Most und Wein, Live-Musik und Rheingauer Spezialitäten stehen für die Gäste bereit. Traditionell gibt es am letzten Tag einen Frühschoppen und ein Treffen historischer Traktoren

38

Oktober 2019

Die Glorreichen Rheingautage bieten ihren Gästen über 30 genussvolle Veranstaltungen an, bei denen Wein und Speise im Mittelpunkt stehen. Die Palette der hochkarätigen Events in verschiedenen Weingütern, Hotels und Restaurants in Wiesbaden und im Rheingau reichen von fachkundig kommentierten Weinversteigerungen über exklusive Gala-Dinners oder Sektmenüs bis hin zu musikbegleiteten Themenabenden. Top-Gastronomen und die Rheingauer VDP-Weingüter bieten über eine Woche lang nur das Beste aus ihren Kellern und Küchen. Strahlender Abschluss der Glorreichen Rheingautage ist traditionell die RieslingGala in Kloster Eberbach. ›› Glorreiche Rheingau Tage, div. Orte im Rheingau und Wiesbaden, 1.–10.11.

Schon lange kein Geheimtipp mehr ist das Erntedankfest in Heidesheim. Bei dem großen Festumzug findet man prachtvoll geschmückte Motivwagen und viele (Wein-)Prinzessinnen, Fußgruppen und gutgelaunte Zuschauer. In diesem Jahr wird auch die Partnerschaft mit Auxonne, immerhin 55 Jahre, gefeiert, mit einem

www.frizzgehtaus.de


großen abendlichen Fest. Nach dem Festumzug heißt es noch den ein oder anderen regionalen Wein zu probieren, in der Markthalle die regionalen Produkte zu genießen oder einfach durch den Ort zu schlendern. ›› Erntedank-Festumzug, Heidesheim, 14.30 Uhr, 6.10.

Kürbis – groß, rund und gesund, so das Motto des diesjährigen Bauern- und Handwerkermarktes in Nieder-Hilbersheim. Im alten Ortskern bieten über 80 Aussteller traditionelles Handwerk, allerlei Selbstgestaltetes, frische Backwaren, regionales Obst- und Gemüse und selbstgemachten Eierlikör. Die ansässigen Vereine bieten Leckeres für den großen und kleinen Hunger, von süßen Crepes bis zu deftigen Le-

19. + 20. Oktober 2019 | 13-18 und 11-18 Uhr

berknödeln. Wie auch in den vergangenen Jahren findet wieder die Rheinhessische Meisterschaft im Strohballenrollen statt sowie eine Kürbis-Ausstellung – natürlich mit vielen Tipps zur Verwendung des gelben, roten, grünen Gemüses. Ferner wird ein Lichtergottesdienst gefeiert und die Showbühne bietet ein buntes Programm. Chor- und Guggemusik sorgen für zusätzlich gute Stimmung. ›› Bauernmarkt, Nieder-Hilbersheim, 19. und 20. Okt.

Kunst, Genuss und Handwerk, das sind die drei Elemente, die die Messe Lebenslust & KunstGenuss in der Anhäuser Mühle ausmachen. Rund 100 Künstler und Kunsthandwerker präsentieren sich und ihre Produkte in Monsheim, die Angebotspalette reicht von Schmückendem für Haus, Mensch und Garten bis zu Gebrauchsgegenständen. Das Design ist aus Stein, Leder, Metall oder Glas – aber immer von ausgesprochener Qualität. Auch der kulinarische Genuss kommt hier nicht zu kurz, von Prosecco über italienische Käsespezialitäten bis zu Wildgerichten findet jeder Genießer sein Lieblingsgericht oder -getränk. ›› Lebenslust & Kunstgenuss, Anhäuser Mühle, Monsheim, 19.-20.10. www.frizzgehtaus.de

Oktober 2019

39


›› FRIZZ PROMOTION Redaktion: Anne Dittmer

BUCH

Roadtrip in Marokko ›› Im Land der kaputten Uhren, Miriam Spies, Conbook Verlag, ISBN: 978-3-95889-258-3, www.conbook-verlag.de

SÜSSES ODER SAURES

Schaurigschön ›› Halloween Street Food Festival, Wiesbaden Innenstadt, 24. - 27.Okt., www.wiesbaden.de Zeitungsente, Neubrunnenstr. 7, Mainz, 31. Okt., www.zeitungsente-mainz.de

Gruselige und kulinarische Highlights gibt es bereits vor Halloween in der Wiesbadener Innenstadt mit der Street Food Meile in der Fußgängerzone. In Kooperation mit den ansässigen Kaufhäusern ziehen sich viele gespenstische Attraktionen für Klein und Groß wie der Faden eines Spinnennetzes durch die gesamte Fußgängerzone, vom Luisenforum angefangen bis zum Mauritiusplatz. Fine Dining trifft hier auf das klassische Barbecue, vegane und vegetarische Spezialitäten auf „Fast Casual Schweinereien“. In Mainz wird am letzten Oktobertag kräftig Halloween gefeiert, schaurig schön geht es an der Grenze zwischen Neu- und Altstadt zu. In der Zeitungsente wird wieder aufwändig dekoriert, damit der Grusel-Faktor ins Unendliche steigt. Gänsehaut Feeling ist angesagt... Wenn dann das Karaoke-Mikrofon angeschaltet wird und die größte Musik- und Lichtshow auf unter 50 Quadratmetern startet, dann ist so richtig Halloween mit Zombies, Hexen und jeder Menge blutrünstiger Wesen...

Ob versteckte Herbergen, das beste Essen der Welt oder Schutzengel in Djellabas: In Marokko lauert Wunderliches hinter jeder Ecke. Und so begibt sich die Mainzerin Miriam Spies im Winter, alleine und ohne nennenswertes Budget, mitten hinein in dieses mythische Land. Die Reiseleitung überlässt sie dem Zufall. Per Anhalter, im Nachtbus und zu Fuß stolpert sie über ebenso märchenhafte wie sonderbare Geschichten. Sie isst mit einem Bettler zu Mittag, trinkt Tee bei einer englischen Dame und marokkanisches Bier in einer Fußballkneipe. In einer Studenten-WG plant sie beim Joint die Weltrevolution. Und dann war da ja noch die Sache mit dem König … Miriam Spies’ Reiseroman ist eine Geschichte vom Unterwegssein durch eine fantastisch fremde Welt, von kauzigen, momenthaften Reisebegleitern, von Minutenfreundschaften, von schlaflos durchwachten Nächten und von skurrilen Lebenswegkreuzungen. Wer der Autorin gerne zuhören möchte: Lesungen sind am 10. Okt. in Erlesenes & Büchergilde in der Neubrunnenstraße, Mainz, sowie am 14. Nov. in der Kulturei im Zitadellenweg, Mainz.

QUELLE

Römerbad ›› Führung Sironabad, Nierstein, 13. Okt., www.nierstein.de

RELIGIONEN

Tage der offenen Tür ›› www.tagderoffenenmoschee.de, www.jg-wi.de

Die islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland veranstalten seit 1997 jedes Jahr am 3. Oktober den bundesweiten "Tag der offenen Moschee". Auch in Wiesbaden öffnen zahlreiche Gotteshäuser zu diesem Anlass ihre Türen, unter dem Motto "Menschen machen Heimat/en". Damit wird die Bedeutung der Moschee als wichtiger und bereichernder Teil der Stadt und Gesellschaft sowie ihre Bedeutung im Alltag aller Menschen, ungeachtet ihrer Religion und Kultur, hervorgehoben. Gleichzeitig wird das Augenmerk auf die Bedeutung des Miteinanders im zwischenmenschlichen Bereich gelenkt. Die Veranstaltungsreihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur" gibt Anlass, am Donnerstag, 17. Oktober, um 15 Uhr und um 18 Uhr während des jüdischen Laubhüttenfestes (Sukkoth) die Türen der Jüdischen Gemeinde zu öffnen. Der Besuch ist kostenfrei. Die Dauer der Führung in der Wiesbadener Synagoge beträgt zwischen 60 und 90 Minuten. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich telefonisch unter 0611 / 93 33 030 oder per E-Mail an info@jg-wi.de anzumelden und ihren Personalausweis mitzubringen.

40

Oktober 2019

Ein noch heute sichtbares Zeugnis aus Römerzeiten stellt das direkt am Rhein gelegene Sironabad in Nierstein, dort, wo sich früher das Militärlager Buconica befand, dar. Das alte Bad ist ein Quellheiligtum der Göttin Sirona mit zwei Schwefel- und zwei Süßwasserquellen. Die Existenz der Heilquellen führte schon frühzeitig zu Ansiedlungen, wie Funde aus keltischer, frühgermanischer und römischer Zeit eindeutig beweisen. Die Schwefelquelle wurde 1802 wiederentdeckt, nachdem sie jahrhundertelang verschüttet war. Bei den Aufräumungsarbeiten wurden in einem Steinbecken Gipskugeln mit darin eingeschlossenen kupfernen Münzen gefunden. Diese Münzen zeigen Porträts römischer Kaiser aus den Jahren 86 bis 267 nach Christi Geburt. Dieser Fund weist einwandfrei nach, dass die Brunnenanlage während dieser Zeit von den Römern genutzt wurde. Die Stadt Nierstein bietet von 11 – 15 Uhr zu jeder vollen Stunde Führungen durch die historische Badeanlage an. Die Kosten für die Führung, der letzten in diesem Jahr, betragen 2 Euro pro Person. 

www.frizzgehtaus.de


›› FRIZZ PROMOTION Redaktion: Anne Dittmer ›› FRIZZ PR Neuwied

GEBURTSTAG Herrnhuter Brüderge-

meine, Aereal Open Dance RheinVokal: "Apollo e Dafne", Tomáš Kral (Bariton), Tehila Nini Goldstein (Sopran) & Ensemble Berlin Baroque, 19:00

29. 31.

Oestrich-Winkel Montag ›› Tanzstudio Dance Line / Open Aerial Weingut Geromont, 32. Dance, Luisenstraße 35 / Oranien Oestrich-Winkeler Swing MUSIK straße 22, 65185 Jazzwoche: Wiesbaden, Size Orchestra, 12:00 Tel 0611 – 44 32 00, www.danceonline.de, Mainz Weingut Hamm, 32. Oestrichwww.openaerial.dance

WIR HABEN UNS MIT DEM BESTEN DESIGNER DER WELT ZUSAMMENGETAN: DER NATUR. it´s a tree story.

Mittwoch

BÜHNE Wiesbaden

Kulturclub schon schön, Galli Theater WiesWinkeler Jazzwoche: Whiskydenker Jazz: Yaroslav Likhachev Quartett an(Berlin), 17:00 baden, Komödie: Die Clownin Das Tanzstudio Dance Line kann schl. Mad Monday: Dr. Love,auf 21:0030 Jahre erfolgreiche Tanzarerwacht, 20:00 Trebur Oestrich-Winkel und feiert mit Jubiläumsrabatten beit in Wiesbaden zurückblicken Festivalgelände am FreiMUSIK und diesen tollen Weingut Erfolg. Hamm, Das umfangreiche Kursangebot hat 32. Oestrichbad,Aktionen Trebur Open Air Winkeler Jazzwoche: Jam Session, Darmstadt für alle Alters- und Schwierigkeitsstufen etwas zu bieten: Beim Jazz, Ballett, Musical Wiesbaden 20:00 Centralstation, MerckDance, Modern Dance und Hot&Sexy kann man sich tänzerisch ausleben. In den Wiesbaden Kurhaus Wiesbaden, Sommerperlen: Xavier Rudd supp.: Rheingau Musik Festival: Curtis Tay Oskee, 20:30 Kursen Pilates, Faszientraining, Healthy forKesselhaus: Dance Ska/ und Strength&Flexibility gönnt Schlachthof, Stigers (vocals & saxophone) & StuttJazz/Reggae: New York Ska Jazz Eltville man Körper ein wunderbares Rundumprogramm. Aber warum immer auf garterseinem Kammerorchester, 19:00 Esemble, 20:00 Kloster Eberbach, dem Boden bleiben, wenn man auch schweben kann? Unter der Sparte Open Rheingau Aerial Weingut Nicolay SchuMusik Festival: Yury Revich (Violine) ster, Dotzheim, Matinée: Dance vereinen sich bei Dance Line die Tanzarten Pole Dance, Aerial Hoop, Aerial & Kammerakademie Potsdam, 20:00 Best Age, 11:30 Wiesbaden Hammock und Flying Pilates. Schönheit, Ausdruck, Anmut, Körperbeherrschung, SONSTIGE Kurhaus Wiesbaden, Eleganz, Fitness und Ganzkörper-Training sind nur einige der Vorteile, die diese Burghofspiele: Yulianna Avdeeva Ingelheim am Rhein außergewöhnlichen Tanzarten bieten. Pole Dance – Pure Passion: der Tanz an der (Klavier), 20:00 Dienstag Jungau, Ingelheim: Stange istHafenfest sinnlich, glamourös und durch seine atemberaubenden Spins und spektaSchlachthof, Kesselhaus: Musik, Kinderunterhaltung, OldtimerPsychedelic Afro-Funk: Golden Dawn kuläre Ganzkörpertraining. Aerial Hoop – Pure Elegance: der treffen &Akrobatik Künstlermarkt, perfektes 11:00 KINDER Arkestra, 20:00 Mainz Tanz mit dem “Luftring” ist graziös Mainzund anmutig. Hier dreht, twisted und schwingt PARTY/DISCO Botanischer Garten, sich alles um den Hoop. Das facettenreiche Training schult Kraft, Koordination Bischöflichen Dom- und FITSEVENELEVEN eröffnet weitere Clubs inund Mainz Universität, Führung: Von Balance. Flying Pilates - Pure Diözesanmuseum, Balance gibt dem Schüler Schatz- ein Gefühl von Geborgender Buntnessel zum Elfenspiegel undaufbisum Frankfurt schön, suche im Museum: Kreative Führung heit und “sich lassen”. Das Training mit dem Tuch istKulturclub perfekt fürschon den Traum- Entdeckung derfallen SommerblumenBergfest 2000: DJ Amboss, 23:00 & Spiel (ab 8 J./Anmeldung: 06131rabatte, 11:00 253344/info@dommuseum-mainz. körper: lange, schlanke Muskeln, definierte Bauchmuskulatur, einzigartige Körperde), 11:00 SONSTIGEFitness- AnbieMainzStrand, Chillout mitrechtzeitig LivePerfektes Timing: zum Frühjahr geht der erfolgreiche spannung Musik, 14:00 und Beweglichkeit – und das in himmlisch schneller Zeit. Mainz ter FITSEVENELEVEN mit mehreren Neueröffnungen an den Start und bietet MUSIK Rheinufer Mainz, Mainzer in gewohnt zahlreiche Trainingsmöglichkeiten auf höchsSchiffsanleger FischtorSommerlichter, 12:00 stylischer Umgebung Geisenheim platz, Primus-Linie: After-Worktem Niveau. Schloss Johannisberg, Shipping, 19:15 Rheingau Musik Festival: Stathis Treffpunkt: Zollhafen, Karapanos (Flöte) & Christoph Eingang NebenWeinlager, einem Black LabelEschenbach Club, der seine (Klavier), 20:00Tore bereits am 15. Februar auf der Geographie für Alle e.V.: Das Berger Straße in Bornheim öffnete, freuen sich zwei weitere Clubs darauf, neue Zollhafen-Projekt - Vom römischen Mainz Handelshafen zum Stadtquartier und natürlich auchderbestehende Mitglieder begrüßen zu dürfen. Im Riedberger Kulturclub schon schön, Zukunft, 15:00 Indie-Folk: Angela Aux (D) anschl. only! In dem speziell auf FrauPink Label Club heißt es ab dem 9. März: Women Rüsselsheim Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, en zugeschnittenen Areal21:30 können weibliche Fitness-Fans ganz unter sich trainieOpelvillen, Familiensonntag & renBethan undHuws/Christiane relaxen. Führung: Oestrich-Winkel Feser, 15:00 Weingut Geromont, 32. Oestrich-Winkeler Jazzwoche: Jazz-neuerdings zu finden. Ab dem Und auch in Offenbach ist FITSEVENELEVEN club Swingtett, 20:00 15. März präsentiert der Wiesbaden Black Label + Club seine großzügigen Trainingsflächen, Top-Geräte marktführender Brands, eine riesige Auswahl an Kursen sowie einen Schlachthof, Kesselhaus: Doom-Metal: The Obsessed, 20:00 exklusiven Wellnessbereich mit Sauna. Der Vorverkauf mit tollen Opening Specials ist bereits in vollem Gange. FINDEN STATT SUCHEN! PERFEKT VORBEREITET

MORE OPPORTUNITIES 30. LESS EXCUSES

Foto: fotolia/olly

Das Magazin für Frankfurt und Umgebung

Innovationen für die Piste MORE TO COME ›› Ski + Sport Profis, Töngesstr. 55, Mainz-Ebersheim, Tag der Neuheiten: 26.Okt., 9-16 Uhr, www.skiundsportprofis.de

››

nox Bett mit Lederhaupt, 180 × 200 cm, Holzart Eiche, Leder taupe | nox Nachtkästchen mit zwei Laden, 61,2 × 41,8 × 39,5 cm (B × H × T), Holzart Eiche

Am Sägewerk 23A | 55124 Mainz-Gonsenheim Tel. 06131 - 46 65 14 | www.wohnwolf.de Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9:30 bis 18:30 Uhr, Samstag bis 16:00 Uhr September 2017 27 Juli 2014 47

www.frizzgehtaus.de www.frizzgehtaus.de

az_wolf_241017.indd 1

RNN

24.10.17 12:34

60388 Frankfurt/Main | Gwinnerstraße 5 Telefon: 069 95218410 | email: info@batschkapp.de Kartenservice: 069 9443660 + 296929 Tageskarte Tickets bequem zu Hause ausdrucken: www.batschkapp.de

Mo 01.07. LAMB OF GOD live in Frankfurt

„Toll, dass wir so frei planen S : V & B 90er : 06.07. ALLES Buffalo Bude & Wallace Love • Reifenmontage bis 24“ • Neureifen aller Fabrikate können.“ 13.07. BATSCHKAPP XL - 1 Nacht, 10• Partys Reifen- & Radwechsel • Alufelgen Support: Bleed From Within

Sa 27.07. BLACK STONE CHERRY live in Frankfurt

Support: The Lazys& Autopartner in Sörgenloch Ihr Reifen-

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Sa

ERKAUF

ERVICE (Rock, HipHop, Grunge, Crossover, Pop Trash)

ERATUNG VON

mit

Sa • Jede halbe Stunde ein neues Motto • Reifendruck Kontrollsystem Service • Motorradreifen Sa 20.07. OHRWÜRMER HITMIX – Sommerhits XXL • 80er90er00er Party • Reifeneinlagerung Sa 27.07. THE ZOO MEGA SUMMER SPECIAL PART II • 90s, 00s & 10s ANDERE VERANSTALTUNGSORTE

Reifenreparatur

• Professionelle Räderwäsche Mi 03.07. THOM YORKE Support: Andrea Belfi • Jahrhunderthalle Frankfurt Bremsenservice Mo 15.07. THE NATIONAL plus special guest:• Adia Victoria • Jahrhunderthalle Frankfurt • Auspuffservice Sa 03.08. MAIN INDIE CRUISE 2019 • Schiff Wappen von Frankfurt • Uhr HU/AU Service inkl. Aftercruise-Party im Nachtleben ab 0:00

Sa 28.09. KHALID Free Spirit Tour

Inspektionen

• Ölwechsel Special Guests: Mabel & Raye • Jahrhunderthalle Frankfurt

NILS LANDGREN FUNK UNIT

Sa 12.10. HERZOG "OG MIT HERZ" Tour •• PlusKlimaservice Special Guest • DAS BETT Frankfurt • Stoßdämpfer Do 24.10. DJANGO 3000 Tour 4000 • DAS BETT Frankfurt • Achsvermessung Do. 14.11. THE CHEMICAL BROTHERS "No Geography" Tour 2019 • Festhalle Frankfurt • Scheibenservice Flexibel den Tag gestalten mit Bus und Bahn: Mo 20.11. JINJER Europe 2019 + special guests • DAS BETT Frankfurt Im Alltag oder in der Freizeit – mit RNNMo 25.11. WINCENT WEISS "Irgendwie Anders" Tourder 2019 • Jahrhunderhalle Frankfurt Tageskarte fahren Sie einen lang, sonoch oftuns!" Sie Tour Fr 29.11. FEINE SAHNE FISCHFILET "WirTag haben immer

Im Sommer expandiert FITSEVENELEVEN mit Für zwei weiteren Clubs. Wiesbaden Der Winter und die neue Skisaison stehen vor derKurpark, Tür. den Spaß sind die WähSkirend in Aschaffenburg ein Black Label+ Club eröffnet, kann sich die Damenwelt Locker-lässig lassen sie die Töne begeisterten selbst zuständig, für perfekte Vorbereitung, Sicherheit und modische durch diediese ReihenStandorte zirkulieren,startet bril- der in die Wiesbaden Pink Label Club Für Extras Skiprofisauf auseinen Mainz-Ebersheim. Amfreuen. Taglante der Neuheiten präsentieren Bläsersätze wechseln sich ab sie Rittal Arena Wetzlar Vorverkauf am 1. April. Selbstverständlich treffenekstatischen auch hier optimale Trainingswollen. In alle Richtungen, besonders günstig, versetihren Kunden die Skiwerkstatt, mit Vorführungenmit um 11 und 13Solos. Uhr, Sie informieren zen mit tanzbaren Beats, fulminantem bedingungen auf modernes Design. Materialien wie Holz, Beton und Glas schaf60313Personen. Frankfurt am Main Sie | Kurt-Schumacher-Str. mit einer oder bis zu fünf haben 45 über Skischuhe von Fischer Vacuum, Head, Salomon oder Tecnica oder die starneuen Tempo, coolem Gesang sowie Telefon 069 20650 | internet: www.konstabler.com fen in allen FITSEVENELEVEN-Clubs eine besondere Ästhetik und ein unverdie Ziele – wir die Tageskarte dafür. ken Melodien das Publikum in BeweAlpinski von Fischer, Good Ski, Head, Rossignol, Salomon, Stöckli und Völkl. EiMo 01.07. PHILIP H. ANSELMO & THE ILLEGALS gung. Funk Unit, die sechsköpfige gleichbares Ambiente. Choosing Mental Illness 2019 Euro Tour ne frische Kollektion an Skimode darf natürlich auch nicht fehlen, vertretene MarGroove-Connection um den PosauDISCOS & SPECIAL PARTYS nisten Nils Landgren, begeistern mit ken sind u.a. Brunotti, Peak Performance, Phenix und Spyder. Info Fr 12.07. ATOMIC PARTY Nuclear Powered Indie-Pop for Queers and Folks Am 16. und 17. März ist OPEN DOORS WEEKEND. Interessierte können einem Sound, der sich mit dem Mottoan Barbecute Ein ganz besonderes Highlight ist die brandneue vollautomatische Wachsma„James Brown meets Parliament 061DJs: 32/78 96 22 Björn & Trust.The.Girl allen aktuellen Standorten einen ersten Eindruck der einzigartigen FITSEVEmeetsder Crusaders meets Funk ist. Unit“Das Sa Online-Terminplaner 13.07. RAMMSTEIN TRIBUTE unter: PARTY www.kfz-grieser.de schine Wax Future, die für eine optimale Präparation Skier ausgelegt www.rnn.info NELEVEN-Atmosphäre bekommen und sich gleichzeitig exklusive Angebote beschreiben lässt. In jedem Fall wer- siDJ Hildegard + DJ Mausia Taylor Fr 19.07. EXTREMETIES CSD SPECIAL gut geschulte mit weiteren neuartigen den für die Open Air Funknight Tanzchern. Team der Ski + Sport Profis sorgt überdies Sa 20.07. ATOMIC CSD SPECIAL Indie, Rock, Alternative: Mr.Biró & Pol schuhe empfohlen. Technologien, wieFESTIVAL der Quick Foam Plus, der Skischuh konkret an die Pop,homeCharts, All Time Faves, 18 80´s, Electro: Trust.The.Girl. & Sony Straight Mühlweg - 55270 Sörgenloch RHEINGAU MUSIK ›› Weitere Informationen zu allen Openings gibtdafür, es hier:dass www.fitseveneleven.de Info & Tickets 06723-60 21 70 3.8. des | 19 Uhr Fr 26.07. THE DEAD KENNYS PARTY Bedürfnisse Kunden angepasst werden kann. Mit einer Ausrüstung des Sportwww.rheingau-musik-festival.de, (Batcave, Postpunk, Gothrock, Minimal, 80s, Deathrock) mit DJ Dead-Stefan & Gast fachgeschäftes aus Ebersheim kann der Winter – und der Skiurlaub VVK 25.-€ bis 55.-€ kommen! www.frizzgehtaus.de März 2019 37

� 06136 - 924 950

-RNN_AZ_Zeitkarten_Tageskarte_4C_90x130.indd 1

www.frizzgehtaus.de

41 25

12.11.18 11:59

OktoberJuli2019 2019


›› FRIZZ PROMOTION Redaktion: Anne Dittmer RECYCELT

Wegbegleiter ›› www.got-bag.com

Noch nicht einmal ein Jahr alt ist das Start-up Got Bag von den beiden Gründern Benny Mandos und Roman Ruster. Das Mainzer Unternehmen stellt den weltweit ersten Rucksack aus recyceltem Meeresplastik her. Das Plastik wird zunächst zu Pellets eingeschmolzen und anschließend zu einem Garn verarbeitet, aus dem dann die hochwertigen Rucksäcke gefertigt werden. Mittlerweise sind bereits mehr als 3.000 Exemplare im eigenen Online-Shop verkauft und mehr als 24 Tonnen Plastik aus dem Mittelmeer und dem Atlantik geborgen, mit jedem neuen Rucksack werden 3,5 Kilogramm Plastik aus den Meeren gefischt. Der Daypack von Got Bag bietet 23 Liter Volumen, ein gepolstertes Laptopfach, zwei verschließbare Innentaschen sowie eine Tasche auf der Vorderseite. Mittlerweile sind bereits weitere Produkte geplant. Kurzfristig sollen eine Reisepasshülle und ein kleinerer Rucksack, alle aus recyceltem Ozeanplastik, auf den Markt kommen.

4. TANZFESTIVAL RHEIN-MAIN

Let’s dance!

›› Tanzfestival, Frankfurt, Offenbach, Darmstadt

& Wiesbaden, 31.10.-17.11., www.tanzfestivalrheinmain.de

Einmal pro Jahr startet die Tanzplattform Rhein-Main ihr Tanzfestival und präsentiert Stücke innovativer ChoreografInnen. Den Auftakt macht am 31. Okt. (Staatstheater Darmstadt) der Shootingstar des zeitgenössischen Tanzes Damien Jalet. Er erzählt zusammen mit der mexikanischen Kompanie CEPRODAC einen Kontinente überspannenden Mythos vom Ursprung der Welt. Auch das Stück „Strange Loops“ (5.-7. Nov., Mousonturm) verspricht

Überraschungen. Jodeln und zeitgenössischer Tanz? Geht das? Klar! Das beweist das Duo Hicks&Bühler gemeinsam mit dem Frankfurter Jodlklub und der Musikerin Jana Sotzko. Musikalisch geht es auch bei der Choreografin Lisbeth Gruwez zu, die mit vier Stücken im Fokus des Festivals steht. Lachen wird bei ihr zum ekstatischen Rave („AHIHA“, 6. und 7. Nov., Mousonturm) und Bob Dylans Songs kriechen unter die Haut („Lisbeth Gruwez dances Bob Dylan“, 9. Nov., Wartburg). In „My Body is your Body“ (7. und 8. Nov., Wartburg) verschiebt der Spezialist für zeitgenössischen Zirkus und Choreografie Tim Behren in seiner dynamischen Show Realitäten und erforscht den Körper und das Ich, das in ihm steckt. Alle, denen das Tanzbein zuckt, können sich beim Tanztag Rhein-Main (16.11.) in Hip-Hop, Ballett, Hula Hoop, Standardtanz und anderen Tanzformen ausprobieren. Und da Bewegung die DNA des Festivals ist, gibt es 2019 erstmals die Mitfahrplattform „Dancing wheels“ in Kooperation mit BesserMitfahren, die die verschiedenen Festivalstandorte verbindet.

LUISENFORUM

6. Kulturnacht ›› Luisenforum, Wiesbaden, 10.Okt., ab 19 Uhr, www.luisenforum.com

Das LuisenForum in der Wiesbadener Innenstadt bietet nicht nur über 50 Fachgeschäfte, ein großes gastronomisches Angebot, sondern auch mit regelmäßigen Live-Auftritten verschiedenster Künstler jede Menge Unterhaltung. Die mittlerweile 6. Kulturnacht präsentiert Donovan Aston mit seinem großen Repertoire von Songs von Elton John, Phil Collins und Sting. Die Fans erwartet ein musikalisches Highlight nach dem anderen mit Klassikern wie Rocket Man, Candle in the Wind oder Your Song. Zwischen den einzelnen Stücken gibt es immer wieder Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte der Songs. Ein Konzert, das jeden begeistern wird und das bei freiem Eintritt.

HAUTNAH

Fotografie erleben ›› 12. multimediale, Wissenschaft- und Kongresszentrum darmstadtium, Schlossgraben 1, Darmstadt,

26./27. Okt., 10-19 Uhr, www.multimediale.de, www.facebook.de/fotomesse

Für die Fotomesse multimediale wird das darmstadtium wieder seine Pforten öffnen. Das Fotofachgeschäft fotogena in Darmstadt lädt alle Interessierten zu diesem vielseitigen und ereignisreichen Foto-Event ein. Unter dem Motto „Hautnah dabei sein und Fotografie erleben“ präsentieren über 70 Hersteller und Marken ihre Neuheiten und Highlights und laden die BesucherInnen zum Testen und Ausprobieren ein. Alle bedeutenden Hersteller sind mit ihren Produkten dabei und präsentieren die neuesten Technologien und Trends in Sachen Foto und Video. Der Eintritt zur Messe ist frei! Renommierte Fotografen laden auf der Foto-Bühne zu Vorführungen und Shootings ein. Bei kostenlosen Präsentationen und Foto-Sessions gibt es viel Neues für die eigene Fotografie zu entdecken. In der fotogena Pro-Lounge werden Mittelformatkameras, Studiolicht, Kamerasysteme und Objektive für professionelle Fotografie und Video gezeigt. Auf einer besonderen Foto-Aktionsfläche können BesucherInnen Studiolicht und Kamerasysteme ausprobierten und Shootings und Vorführungen der Aussteller erleben. Die fotogena Akademie bietet zudem über 35 Fotokurse zu Themen wie Reise- und Naturfotografie, Sportfotografie, Beauty und People, Software an. Unter den fast 20 erfahrenen Fotografen und Referenten sind so bekannte Namen wie Marcel Lämmerhirt, Adrian Rohnfelder, Paul Leclaire, Uwe Statz oder der Darmstädter Dokumentarfilmer Christian Gropper.

IMPRESSUM FRIZZ Das Magazin Oktober 2019 für Mainz, Wiesbaden & Umgebung Herausgeber und Verlag BOULEVARD Illustrierten Verlag GmbH Essenheimer Straße 125b, 55128 Mainz Telefon 06131/96511-0 Fax 06131/96511-90 www.frizzgehtaus.de, info@frizzgehtaus.de redaktion@frizzgehtaus.de verlosung@frizzgehtaus.de

42

Oktober 2019

Geschäftsführung: Michael Rappold Tel.: (06131) 965 11 - 30 michaelrappold@frizzgehtaus.de Wolfgang Sinz Tel.: (06131) 965 11 - 15 wolfgangsinz@frizzgehtaus.de Objektleitung: Gundula Wehrspaun Tel.: (06131) 965 11 - 24 gundulawehrspaun@frizzgehtaus.de

Anzeigenleitung: Michael Rappold Tel.: (06131) 965 11 - 30 michaelrappold@frizzgehtaus.de Wolfgang Sinz Tel.: (06131) 965 11 - 15 wolfgangsinz@frizzgehtaus.de Simon Schatz Tel.: (06131) 965 110 Mobil: 0174-9158697 Redaktion Kalender Beate Rappold Tel.: (06131) 965 11 - 31 beaterappold@frizzgehtaus.de

www.frizzgehtaus.de

Redaktionelle Mitarbeiter: Anne Dittmer, Annette Pospesch, Rainer Niebergall, Konstantin Mahlow,

Herstellungsleitung AMV - Agentur Marketing Verlag GmbH Art Direction: Wolfgang Sinz Tel.: (06131) 965 11 - 15

Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind uns zur Verfügung gestellte Pressefotos. Erscheinungsweise: Monatlich zum Ende des Vormonats FRIZZ Das Magazin ist eine eingetragene Marke der FRIZZ Das Magazin FDM Consulting GmbH

Druck und Verarbeitung: Concordia - Druckerei König e.K. Das Magazin für Mainz, Wiesbaden&Umgebung


Galli Theater

...Kulturerlebnis im Herzen von Wiesbaden

Kartenreservierung & Kontakt: AdelheidstraĂ&#x;e 21, 65185 Wiesbaden 0611 - 341 8999 wiesbaden@galli.de www.galli-wiesbaden.de

Galli Theater Training Center CafĂŠ


Querdenker

g

elw.de/ausbildun

Wir bilden aus: Fachinformatikerin / Fachinformatiker. Bewirb dich bei uns.

Profile for Stadtmagazin

FRIZZ Das Magazin für Mainz, Wiesbaden & Umgebung  

Stadtmagazin Oktober 2010

FRIZZ Das Magazin für Mainz, Wiesbaden & Umgebung  

Stadtmagazin Oktober 2010

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded