Page 1

09 2019 ANZEIGE

DAS MAGAZIN FÜR MAINZ, WIESBADEN & UMGEBUNG

GRATIS

THE 1 Freude am Fahren

THE 3

DER NEUE BMW 1er UND DER NEUE BMW 3er TOURING.

Sportlich und selbstbewusst. So präsentieren sich der neue BMW 1er und der neue BMW 3er Touring. Sie überzeugen mit herausragendem Design, innovativen Fahrerassistenzsystemen und einem großzügigen Raumgefühl im Innenraum.

AB 28. SEPTEMBER BEI UNS. WIR FREUEN UNS AUF SIE. Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG Firmensitz: Alte Mainzer Straße 121 · 55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54 Filiale: Carl-Bosch-Straße 6 · 65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de

JUGENDSTIL

FOTOGRAFIE

BASKETBALL

Protestbewegung

Erfolgsgeschichte

Saisonbeginn

››


Wir sind zurück!

Wiedereröffnung Naturhistorisches Museum Mainz 28./29. September

Naturhistorisches Museum Mainz, Reichklarastraße 1, 55116 Mainz www.mainz.de/nhm

NHM_Anz_Frizz_A4_3mmBeschnitt_1.indd 1

15.08.19 18:14


›› FRIZZ INHALT Frizz Das Magazin | Ausgabe September2019

8

10

12

14

40

09 2019 ANZEIGE

DAS MAGAZIN FÜR MAINZ, WIESBADEN & UMGEBUNG

THEMEN

RUBRIKEN

8 Jugendstil

4 Panorama

GRATIS

THE 1 Freude am Fahren

Spurensuche in Wiesbaden

THE 3

10 Museum

Elefant trifft Seekuh DER NEUE BMW 1er UND DER NEUE BMW 3er TOURING.

Sportlich und selbstbewusst. So präsentieren sich der neue BMW 1er und der neue BMW 3er Touring. Sie überzeugen mit herausragendem Design, innovativen Fahrerassistenzsystemen und einem großzügigen Raumgefühl im Innenraum.

AB 28. SEPTEMBER BEI UNS. WIR FREUEN UNS AUF SIE. Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG Firmensitz: Alte Mainzer Straße 121 · 55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54 Filiale: Carl-Bosch-Straße 6 · 65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de

JUGENDSTIL

FOTOGRAFIE

BASKETBALL

Protestbewegung

Erfolgsgeschichte

Saisonbeginn

››

12 Fotografie Erfolgsgeschichte

14 Basketball

inklusive Mannschaft

17 Grenzenlos Kultur inklusives Theater

23 3sat Bühne frei

Rotwein & Denkmal

16 Live

Theater & Konzert

36 Kunst

Bauhaus & Malerei

38 Literatur

Krimi & Biographie

40 Kneipen-Report Bier & Burger

42 Ausbildung

Handwerk & Studium

48 Promotion Harfe & Oldtimer

35 Flügelschlag Kunst trifft Natur

39 Tanz Flinke Füße

FRIZZ KALENDER 18 Veranstaltungen im FRIZZ-Land 50 Impressum www.frizzgehtaus.de

September 2019

3


›› FRIZZ PANORAMA

Redaktion: Anne Dittmer

DATENSCHUTZ

Künstliche Intelligenz

WEINROMANTIK

Rotweinfest

›› Hi,AI, Dokumentarfilm, Cinemayence, Mainz, 16. Sept., www.cinemayence.de

„Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten“, gibt der Roboterentwickler Matt seinem Kunden Chuck mit auf den Weg, als dieser seine neue Roboter-Partnerin Harmony in der Fabrik abholt und die beiden zu einem Road Trip durch die USA aufbrechen. Der Sex-Roboter Harmony, so stellt sich auf den zweiten Blick heraus, mag Bücher und kann aus dem Stegreif Ray Kurzweil zitieren. Der Film Hi, AI der Regisseurin Isabella Willinger dokumentiert, wie humanoide Roboter beispielsweise als Sozialassistenten, als Spiel- und Lebensgefährten eingesetzt werden. Ein klarer Vorteil für Hersteller, Pflegebedürftige oder Alleinstehende. Doch ist es ein Profit auf allen Ebenen? Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz Prof. Dr. Kugelmann wird nach der Vorstellung über Fragen der Risiken vom Einsatz künstlicher Intelligenz (KI/AI) mit den Zuschauern diskutieren, da die Frage nach dem Datenschutz und den Grundrechten nicht außer Acht gelassen werden kann.

›› 73. Rotweinfest Ingelheim, Burgkirchengelände, 28. Sept. – 6. Okt., www.ingelheim-erleben.de

Weinromantik pur verspricht das Ingelheimer Rotweinfest. Auf dem historischen Gelände der Burgkirche präsentieren dreizehn Ingelheimer Winzer ihre neuesten und besten Jahrgänge. Rot-, Weiß- und Roseweine sowie Secco und prickelnden Winzersekt. Zur Gemütlichkeit in den Abendstunden wird die tägliche Illumination der Wehranlage der Burgkirche beitragen. Dazu vielfältige kulinarische Genüsse, Live-Musik von Rock bis Pop auf drei Bühnen: da bleiben keine Wünsche für den Festbesucher offen. Ein attraktiver Vergnügungspark, ein spannendes Angebot für die jungen Besucher und ein wechselndes Live-Programm auf den Bühnen sorgen für Unterhaltung. Die Klassiker wie die Burgunderweinprobe, bei der Früh- und Spätburgunder sowie weiße und graue Burgunder verkostet werden, sowie der verkaufsoffene Sonntag am 6. Okt. werden auch bei dem diesjährigen Rotweinfest viele Anhänger finden. Zum Abschluss des Rotweinfestes erstrahlt ein Riesen-Feuerwerk am Himmel.

STADTFÜHRUNG

Männer & Frauen

GOSPEL

Summernight

›› Straße der Begegnungen, Interkulturelle Stadtführung, Ingelheim, 21. Sept., 14-16 Uhr, Anmeldung bis 13. Sept. unter: 06132 – 714701, www.museum-ingelheim.de

Vor 100 Jahren durften deutsche Frauen erstmals wählen gehen, 30 Jahre später sicherte das neue Grundgesetz in Artikel 3, Absatz 2 Frauen die volle Gleichberechtigung zu. Doch noch immer sind weibliche Führungskräfte oder Politikerinnen, beispielsweise im Ingelheimer Stadtrat, in der Minderheit. Die interkulturelle Stadtführung nimmt engagierte Kämpferinnen der Ingelheimer Geschichte in den Blick und verknüpft diesen mit der revolutionären Demokratiebewegung am Beispiel der lokalen Casino-Gesellschaft, heute Verein Haus Burggarten. Gemeinsam mit kompetenten Zeitzeuginnen beleuchtet die Ingelheimerin Dr. Nieraad-Schalke das große Spektrum weiblicher Lebensentwürfe in Geschichte und Gegenwart. Diskutiert wird auch die Frauenbewegung in außereuropäischen Kulturen.

›› Colours of Gospel, 4. Summernight, St. Canisius, Mainz-Gonsenheim, 22. Sept., 19.30 Uhr, www.coloursofgospel.de

Die ca. 70 Mitglieder des Chores Colours of Gospel begeistern ihr Publikum immer wieder durch die bunte Mischung verschiedener Gospelstile, von traditionell bis modern. Bei der diesjährigen Summernight bieten sie gemeinsam mit ihrem Projektchor Altbekanntes sowie viele neue Songs. Das Konzert bietet den Rahmen für das furiose Finale des Gospel-Workshops „Gospel around the World“, zu dem ca 130 begeisterte Sänger aus ganz Deutschland dabei sein werden. Außerdem werden ein eigens für diesen Abend zusammengestellter Gospel-Kinderchor und natürlich die Colours of Gospel mit ihrer Band Fools of Rhythm zu hören sein. Das Konzert, unter der Leitung von Collins Njandeje, wird stimmgewaltig – mal laut, mal leise und in jedem Fall mitreißend und ansteckend.

GUTER ZWECK

Flohmarkt ›› 05er Fanflohmarkt, Opel Arena, Mainz, 7. Sept., ab 9 Uhr, www.mainz05.de

Der 05er Fanflohmarkt geht nach seinem Debüt im vergangenen Sommer in die zweite Runde. Es warten tolle Fußball-Devotionalien, Klamotten, Kunst, Krempel und der eine oder andere verborgene Schatz beim Stöbern auf dem Trödelmarkt der Fans des FSV. Ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken wird natürlich für die Pause zwischendurch auch vorhanden sein. Die Stände werden

4

September 2019

im Umlauf der Opel Arena aufgebaut. Bis 14 Uhr können dort Schnäppchen für den guten Zweck gemacht werden - der Erlös aus den Standgebühren sowie auf freiwilliger Basis auch der Erlös aus den Verkaufseinnahmen wird zur Verwirklichung weiterer sozialer Projekte der AG „Soziales Engagement“ der Fanabteilung genutzt.

www.frizzgehtaus.de


Bio-Vielfalt entdecken In bester Qualität zu günstigen Preisen

Besuchen Sie unseren Alnatura Super Natur Markt • 100 % Bio-Lebensmittel

10%

Wiederöffnungs-Rabatt gültig vom 13.09. bis 28.09.2019

• frisches Bio-Obst, Bio-Gemüse und Bio-Backwaren • eine breite Auswahl an Naturkosmetik • großes Baby- und Kindersortiment Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Alnatura Team

e abgeben. Coupon beim Bezahlen an der Kass Sie einmaMit diesem Originalcoupon erhalten Alnatura im lig 10 % Rabatt auf Ihren Einkauf pon ist Cou Super Natur Markt in Mainz. Der t mehr nich s nach Ablauf des Gültigkeitsdatum sind en mm einsetzbar. Vom Rabatt ausgeno SäuglingsPfand, Gutscheinkarten, Bücher und tsübshal hau in anfangsnahrung. Abgabe nur t. reich at Vorr lichen Mengen und solange der . lten eha Irrtümer und Druckfehler vorb Gültig vom 13.09. bis 28.09.2019 und nur im Alnatura Super Natur Markt, Große Langgasse 8, 55116 Mainz.

ausschneiden und mitbringen

Große Langgasse 8 55116 Mainz Mo bis Sa 8 – 20 Uhr alnatura.de/mainz www.frizzgehtaus.de

19_P_0480_ALN_Anzeige_WEOE_Frizz_Magazin_MZ009_210x297.indd 1

Septembert 2019

5

21.08.19 13:42


›› FRIZZ PANORAMA

Redaktion: Anne Dittmer

FRISCH VOM LAND

ENTDECKEN

›› 4. Rheinhessischer Land- und Bauernmarkt, Weingut Weyell, Dexheim, 22. Sept., www.kadh.de

›› Tag des offenen Denkmals, div. Orte in Mainz und Wiesbaden, 8. Sept., www.tag-des-offenen-denkmals.de

„Unsere Schätze im Herbst“ – so das Motto des Bauernmarktes auf dem Weingut Weyell. Nicht nur kulinarisch, sondern auch künstlerisch wird der Einstieg in die bunte Jahreszeit gefeiert. Auf der Bühne in der Scheune werden mehrere lokale Bands spielen, auf der großen Wiese bieten rund 50 Aussteller authentische und qualitätsvolle Produkte an. Von Honig bis selbst hergestellten Ölen, frischem Obst oder Aal, Wildbret oder süße Verführungen, das Angebot an kulinarischen Genüssen lässt keine Wünsche offen. Aber auch handgefertigter Unikatschmuck, florale Gestecke, handgefärbte Wolle, dekorative Keramik oder Ideen aus Stoff sind auf dem Bauernmarkt zu finden. Im Hof des Weingutes können die Besucher dann herbstlich-rustikale Speisen wie frisch gedämpfte Kartoffeln oder Kürbissuppe, Wildprodukte, frischen Federweißen oder fruchtige Weine genießen. Ganz nach der Tradition eines klassischen Bauernmarktes: Man trifft sich zum Handel, zum Austausch von Neuigkeiten und das Vergnügen soll auch nicht zu kurz kommen.

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur – so das Motto des Tags des offenen Denkmals, der in jedem Jahr bundesweit stattfindet. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Bauhauses liegt das Augenmerk auf revolutionäre Ideen und technische Fortschritte. Der BauhausStil, gegründet von Walter Gropius, war eine der prägendsten Schulen für Architektur, Kunst und Design. Sowohl in Mainz als auch in Wiesbaden können die Besucher auf Entdeckungsreise gehen, um einen Blick hinter sonst nicht öffentlich zugängliche Türen zu werfen oder sich fachkundigen Führungen anschließen. In Mainz nehmen u.a. teil: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum, die Zentralmensa der Johannes Gutenberg-Universität, Rathaus, Karmeliterkirche, Neutorstraße, das Große Haus des Staatstheaters Mainz, Ev. Christuskirche, Erholungsanlagen am Drususwall im Volkspark. Auf dem Programm in Wiesbaden stehen u.a.: Das Bodenstedt-Haus in der Rheinstraße, der Cantilever am Kasino des Statistischen Bundesamts, Ev. Christophoruskirche, Ev. Marktkirche, Ev. Ringkirche, Flößerzimmer in der Bastion von Schönborn, die Gruft auf dem Nordfriedhof.

Bauernmarkt

GOTTESHÄUSER

Einladung an alle ›› Nacht der Kirchen, Wiesbaden, 6. Sept., 18-24 Uhr, www.dekanat-wiesbaden.de

Wiesbaden zeigt sich in der Nacht der Kirchen durch und durch ökumenisch: Neben 17 evangelischen und katholischen Kirchen öffnen auch die Christuskirche der Baptistengemeinde, die Selbständig-Lutherische Kirche, die Russisch-orthodoxe Kirche auf dem Neroberg, die Altkatholische Friedenskirche sowie die anglikanische Kirche ihre Tore. Überall wird ein mit viel Fantasie und Engagement gestaltetes Programm geboten. Ob Johann Sebastian Bach oder Poetry Slam, Cembalo oder E-Gitarre, Solo oder Chor, Vortrag oder Gespräch, Neoromantik oder „die kühnste Kirche Hessens“, ob Abendmahl oder Wachteln mit Manna, die Gotteshäuser zeigen sich bunt, weltoffen und vielfältig. So spielt in der Ringkirche die sechsköpfige Combo Straighten up Blues und Bossa Nova, in Maria Hilf gibt es eine Lightshow und Licht-Stationen. Gregorianische Lieder erklingen in St. Elisabeth, in der Marktkirche Modern Gospel mit Xang, während in der Kirche auf dem Neroberg Russisch-orthodoxe Gesänge vorgetragen werden. St. Michael bietet einen Nachtwächtergang bei Kerzenschein über den Südfriedhof.

Alles geben und gewinnen Am Pool eine gute Figur machen, schon mal dem Winterspeck vorbeugen, die eigenen Grenzen sprengen: Es ist völlig egal, aus welchem Grund du dich beim Sport auspowerst – das Gefühl, alles zu geben, ist immer wieder überragend! Dass dein Körper dabei ordentlich schwitzt, ist deinem naturgegebenen Schutz vor Überhitzung zu verdanken. Allerdings: So sinnvoll Schwitzen ist, so unweigerlich plündert es deine Flüssigkeits- und Mineralstoffvorräte. Pro Liter Schweiß verlierst du 20 mg Magnesium und doppelt so viel Calcium. Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, solltest du deinem Körper das (zurück-)geben, was er braucht. Rosbacher Mineralwasser Naturell schlägt dabei zwei Fliegen mit einer Klappe: Es erfrischt dich auf gesunde Weise und außerdem stecken Calcium und Magnesium hier von Natur aus im gleichen 2:1-Verhältnis drin, wie sie dir zuvor beim Schwitzen abhandenkamen. Von Stiftung Warentest bekam Rosbacher Mineralwasser Naturell im Juli übrigens ein GUT. FRIZZ Das Magazin für Mainz, Wiesbaden & Umgebung verlost mit Rosbacher für alle, die genau wissen wollen, was ihr Körper beim Sport konkret leistet, 2 x 1 Smartwatch mit Fitness-Tracking-Funktion plus Rosbacher Mineralwasser Naturell mit dem 2:1?-Ideal. Teilnahme auf www.frizzgehtaus.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook https://www.facebook.com/FRIZZ.DAS.MAGAZIN.Mainz.Wiesbaden. Stichwort: Alles geben. Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss 20.9.2019.

6

September 2019

www.frizzgehtaus.de


F E R ST E B O T OK I! AHO

© Beate Vogt-Gladigau.

ZEITREISE

Ritterfest ›› 33. Mittelalterlicher Markt, Bad Münster am Stein-Ebernburg, 13.-15. Sept., www.bad-muenster-am-stein.de

Wenn mittelalterliche Musikgruppen, Spielleute und Gaukler durch den historischen Ortskern ziehen oder alte Weisen von den Bühnen klingen, dann ist wieder Mittelalterlicher Markt in Bad Münster am Stein. Der Handwerkermarkt umfasst rund 100 Stände, hier trifft der Besucher auf Bader, Wippdrechsler, Holzbildhauer, Wachsgießer, Gold- und Hufschmiede, Salzsieder oder Korbflechter. Auf den Nahewiesen messen sich stolze Ritter in spektakulären Zweikämpfen, sieben Stuntpferde, zahlreiche Schauspieler in historischen Gewändern und 30 Krieger zu Fuß nehmen mit auf eine Zeitreise in längst vergangene Tage. Waghalsige Stunts und perfekte Reitkunst lassen so die alten Ritterkämpfe wieder auferstehen. Märchenerzähler, Bogenschützen, Fanfarenklänge und Minnesang sowie Speis und Trank nach alten Rezepten, Sackpfeifen oder der Festumzug – das Mittelalter hält Einzug in das romantische Nahedorf.

U DI RISCHEN GA E Y A B R U Z S LEINEN LO 27. & 28.09.2019 AM IE ! US-LIN IM R P R E IE BR IC H D -B D N R DE IESB A A N BO SC H TOR & W BOA R DI NG M

A IN Z-FI

INFOS UND BUCHUNGEN UNTER WWW.PRIMUS-LINIE.DE FRANKFURTER PERSONENSCHIFFAHRT ANTON NAUHEIMER GMBH | MAINKAI 36 | 60311 FRANKFURT AM MAIN

LANDESHAUPTSTADT

20.-21. September 2019

JUGENDSTIL

Nostalgischer Genuss ›› 14. Jugendstilfestival, Bad Nauheim, 13.-15. Sept., www.jugendstilfestival.de

Anfang des 20. Jahrhunderts eroberte der Jugendstil die Bad Nauheimer Kuranlagen. Der Sprudelhof, das Zentrum der Badeanlagen, wurde zwischen 1905 und 1911 erbaut und lockte Zaren, Adelige und Scheichs aus aller Welt an. Die Besucher des 14. Jugendstilfestivals erwartet ein nostalgischer Genuss mit Musik und Mode, Baukunst und Badekultur, Tanz und Tennis sowie Kunsthandwerk und Kaffeetafel. Herzstück des Festivals ist der Restauratoren- und Kunsthandwerkermarkt. Die Aussteller zeigen, dass damals die filigranen Muster des Jugendstils auch Alltagsgegenstände zierten. Sie bieten Leuchten, Spiegel, Porzellan, Mode und Schmuck an. Restauratoren arbeiten vor aller Augen Tapeten, Möbel und Bilder auf. Am Samstag gibt es die große Modenschau, die zeigt, was vor rund 100 Jahren getragen wurde. Damen in edlen Roben und Herren in Cutaway und Zylinder spazieren umher, antike Drahtesel und majestätische Hochräder bahnen sich ihren Weg, es gibt Akrobatikdarbietungen und Serpentinentanz sowie Skirtdance. Sportlich geht es bei dem historischen Tennisspiel nach alten Regeln zu. Wer sich die original erhaltenen Badehäuser mit ihren nostalgischen Badezellen anschauen möchte, kann gleichzeitig der Musik von zahlreichen Ensembles lauschen. Und die riesige Torten- und Kuchenauswahl ist ein weiteres Highlight des Jugendstilfestivals.

Wiesbaden

www.frizzgehtaus.de WT_2019_95x130.indd 1

Kulturamt

www.wiesbaden.de

Septembert 2019

7

27.06.19 13:43


›› FRIZZ JUGENDSTIL

Redaktion: und Fotos: Rainer Niebergall

STIL DER JAHRHUNDERTWENDE Als Friedrich von Thiersch anlässlich der Einweihung des neuen Wiesbadener Kurhauses 1907 den Kaiser durch seinen Prachtbau führte, soll dieser sich geweigert haben, den Muschelsaal zu betreten. Weniger die Darstellungen spärlich bekleideter Damen störten Wilhelm II., vielmehr die Tatsache, dass der Maler und Graphiker Fritz Erler die Wandbilder geschaffen hatte. Erler gehörte zum Mitarbeiterstab der Zeitschrift „Jugend“, jener in München erscheinenden Zeitschrift, der der neue Stil, der in Frankreich als „Art Nouveau“ und in Wien als „Sezession“ bezeichnet wird, in Deutschland seinen Namen verdankt. Um einen Eklat zu vermeiden, musste Erler von der Gästeliste gestrichen werden; eine bessere Publicity für den Künstler, der später Nazi-Größen porträtierte, lässt sich kaum denken. So offen Wilhelm II. dem technischen und wissenschaftlichen Fortschritt gegenüberstand – in der Kunst verband er eine extrem konservative Haltung mit einem Glauben an absolute ästhetische Wahrheiten, die es zu verteidigen galt. Die Kunst, so der Kaiser in einer Rede, solle „mithelfen, erzieherisch auf das Volk einzuwirken, sie soll auch den unteren Ständen nach harter Mühe und Arbeit die Möglichkeit geben, sich an den Idealen wiederaufzurichten. Uns, dem deutschen Volke, sind die großen Ideale zu dauernden Gütern geworden, während sie anderen Völkern mehr oder weniger verlorengegangen sind“. Weil die Kunst systemstabilisierend wirken sollte, mussten systemkritische Tendenzen abgewehrt werden, so die „Rinnsteinkunst“ der Naturalisten auf dem Theater ebenso wie die moderne Kunst derjenigen bildenden Künstler, deren Sprachrohr die Zeitschrift „Jugend“ war.

KUNST ALS PROTESTBEWEGUNG Der Jugendstil war eine Protestbewegung. Junge Künstler forderten eine Suche nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten in Architektur und angewandter Kunst und die Abkehr von den historischen Formen. Ihnen ging es darum, einen „modernen“ Stil zu finden, der der eigenen Zeit entsprach und für den die Natur Anregungen geben sollte. Sie propagierten ein neues Verhältnis zum Licht, zur Natur und zum menschlichen Körper und opponierten gegen die verkrusteten gesellschaftlichen Strukturen. Sie forderten nicht weniger als eine umfassende Reform

8

September 2019

des gesamten Lebens mit den Mitteln der Kunst. Kunst und Leben sollten verschmolzen und die Kunst in das Alltägliche einbezogen werden im Sinne einer umfassenden künstlerischen Neugestaltung aller alltäglichen Dinge. Sie wehrten sich gegen die seelenlose industrielle Massenproduktion und forderten eine Wiederbelebung handwerklicher Produktionsweisen, wobei diese neue Kunst allen zugutekommen sollte. Beim hessischen Großherzog Ernst Ludwig fielen diese Ansätze auf fruchtbaren Boden. Er war der Sohn einer englischen Mutter und mit den künstlerischen Entwicklungen in England vertraut; führende Vertreter der englischen Arts-andCraft-Bewegung beauftragte er mit der Neugestaltung privater Räume im Darmstädter Neuen Palais. 1899 berief er Künstler, die frei von finanziellen Sorgen auf der Mathildenhöhe künstlerisch arbeiten sollten, darunter Joseph Maria Olbrich aus Wien und den später in Wiesbaden tätigen Hans Christiansen. Im Mittelpunkt der 1901 veranstalteten Ausstellung „Ein Dokument deutscher Kunst“ standen die künstlerisch durchgestalteten Häuser der Künstler. Finanziell war die Ausstellung ein Desaster und die Kritik beanstandete, dass diese „Luxuskunst“ nicht in die Breite wirken könne. Dennoch war die Ausstellung das Ereignis, das ein Tor öffnete hin zu einem neuen Kunstverständnis jenseits des Historismus.

NEUE TENDENZEN Das eher konservative Wiesbaden blieb dem Historismus verhaftet und dennoch fiel der Jugendstil auf fruchtbaren Boden, wenn auch in einer spezifischen Wiesbadener Form. Die Stadt erlebte seit der Mitte der 1880er Jahre einen beispiellosen Boom und verdoppelte ihre Bevölkerung binnen 20 Jahren auf 110.000 Einwohner. Die Ringstraße wurde realisiert; jenseits der Ringstraße entstanden neue Wohngebiete. Ebenso dehnten sich die Villengebiete aus und die bis dahin noch eher bäuerlich und kleinstädtisch geprägte Innenstadt erfuhr eine fast vollständige Umgestaltung. Während für die großen Prachtbauten dieser Zeit vielfach auswärtige Koryphäen herangezogen wurden, baute die Vielzahl der einheimischen Architekten Haus um Haus, immer mit dem Anspruch, individuelle Lösungen zu finden und keine Monotonie entstehen zu lassen. Dabei war ihnen das neue Formenrepertoire höchst willkommen. Anders als in Darmstadt beab-

www.frizzgehtaus.de


sichtigt, entwickelten sie weder neue Villen- noch Wohnhaustypen; schon aus ökonomischen Gründen behielten sie die bewährten Strukturen bei und nahmen die neuen Tendenzen vor allem zur Gestaltung der Fassaden auf. Ein Beispiel ist das ehem. Hotel „Bellevue“ in der Wilhelmstraße 38. Der 1904 von Fritz Hildner errichtete Neubau ersetzte einen Vorgänger, der gerade einmal 25 Jahre zuvor gebaut worden war. Es entstand ein Bau, der wohl den traditionellen Fassadenaufbau beibehielt, sich aber in den oberen Bereichen von der üppigen neobarocken Fassadendekoration löste und unter den abschließenden Segmentbögen bizarre Fensterformate und Dekorationen aufweist. Derselbe Hildner, der für den jüdischen Kaufmann Samuel Israel in der Langgasse 19 ein Wohn- und Geschäftshaus in schönsten Jugendstilformen baute, hat sich bei späteren Projekten dem strengeren Neoklassizismus zugewendet, ein typisches Wiesbadener Phänomen. Das wegen seiner hellen Fassadenverkleidung so genannte „Weiße Haus“ in der Bingertstraße 10 war für Gottfried Kiesow der einzige wirkliche Jugendstilbau in Wiesbaden, obwohl das Haus noch ganz traditionell gedacht ist. Die Fassadengestaltung mit ihren floralen Motiven und den grotesken Masken dagegen ist feinster Jugendstil französisch-belgischer Prägung. Dabei sind für die Gestaltung des Hauses immer auch die Wünsche des Bauherrn maßgebend; das Haus in der Bingertstraße baute der Architekt Josef Beitscher für sich selbst. Das wenig früher entstandene pittoreske Eckhaus Mühlgasse 5 mit seiner malerisch-altertümelnden Fassade und einer Vielzahl von Erkern, Balkonen und Türmchen entwarf er für den Magistratssekretär Georg Schardt in ganz anderer Weise; der Auftraggeber wollte es wohl so. Für sein eigenes Wohnhaus im Dambachtal 20, das der Jugendstil-Maler Hans Christiansen mitgestaltete, näherte sich der Architekt Friedrich Werz sehr dem Jugendstil an; seinen erfolgreichen Entwurf für das Landeshaus am Kaiser-Friedrich-Ring orientierte er an barocken Schlossbauten, weil es sich um einen preußischen Regierungsbau handelte,

DEZENTE ORNAMENTIK Am ausgeprägtesten findet sich der Jugendstil in Wiesbaden in den nach 1900 entstandenen neuen Stadtvierteln jenseits des Kaiser-Friedrich-Rings, dem Rheingauviertel und dem Dichterviertel. Aber auch in der Wiesbadener In-

nenstadt hat der Jugendstil bei fast jedem Bauvorhaben, das nach 1900 entstand, seine Spuren hinterlassen. Salopp gesagt: die Architekten wollten auch in Wiesbaden moderne Häuser bauen, andererseits aber den Kaiser nicht vergrätzen. Der Wiesbadener Jugendstil drängt sich nicht auf; er will gesucht und entdeckt werden. Historische Formen, die beim Hotel „Bellevue“ dem Barock, beim „Goldenen Brunnen“ in der Goldgasse der Renaissance und bei einem Geschäftshaus in Langgasse 23 gar der Gotik entlehnt sind, verbinden sich mit Jugendstilornamentik, wenn man den Blick nach oben richtet, sich die Details genauer ansieht oder wie beim „Pariser Hof “ in der Spiegelgasse 9 oder beim Kaiser-Friedrich-Bad in die Häuser hineingeht. Ein neues Verhältnis zum Tageslicht, das man zuvor weitgehend ausgesperrt hatte, bewirkte größere und variierende Fensterformen mit zumeist versprossten Oberlichtern, die aber immer noch in Achsen angeordnet wurden. Ein neues Verhältnis zur umgebenden Natur bewirkte in den Villengebieten eine Vielzahl von Balkonen, in den geschlossen bebauten Wohnvierteln zumindest Vorrichtungen zum Anbringen von Blumenkästen an Fenstern und Balkonen. In der Abkehr vom additiven Prinzip des Historismus, das die diversen architektonischen Motive wie Erker, Balkone oder Vorbauten dem Grundkörper quasi „angeklebt“ hatte, strebten die Architekten nach organischen Verbindungen: die Erker wurden weniger ausladend und schienen quasi aus der Wand herauszuwachsen. Der Bauschmuck auf den nun eher flächig gehaltenen Fassaden wurde spärlicher, verlor zunehmend an Plastizität und nahm „teigig weiche“ Formen an. Statt flächendeckend die Fassade zu bedecken, konzentrierte sich die Ornamentik mit ihren vielfach geschwungenen Linien auf einzelne Bereiche wie die Fensterachsen oder die Erker. Es lohnt sich auf die Details zu achten, die zumeist von der Sezession beeinflussten geometrischen Balkongeländer, die geschmiedeten Eingangstüren, die variierenden Fensterformate mit ihren Kunstverglasungen und Versprossungen oder die Masken in den oberen Regionen. Und es lohnt sich sehr, unter diesen Aspekten auch in Wiesbaden, der „Stadt des Historismus“, auf eine Entdeckungstour zu gehen – entweder auf eigene Faust oder ab Herbst als Teilnehmer an einem neu konzipierten Stadtrundgang, der dem Jugendstil in Wiesbaden nachspürt und dabei reichlich fündig wird.

www.frizzgehtaus.de

September 2019

9


›› FRIZZ MUSEUM

Redaktion: Annette Pospesch

WICHTIGER AUFTRAG Das Naturhistorische Museum Mainz startet mit Familienwochenende Er ist der Neue: Dr. Bernd Herkner. Seit dem ersten Juni ist der promovierte Biologe, Paläoanthropologe und langjährige Leiter des Naturmuseums des Senckenberg-Museums neuer Direktor des Mainzer Naturhistorischen Museums. Am 27. September 2019 steht nun unter seiner Regie die Wiedereröffnung des Museums an. Der mit der Anne-Frank-Realschule verwobene Gebäudekomplex in der Reichklarastraße war in den vergangenen acht Jahren umgebaut und von Grund auf saniert worden. Ein neues Brandschutzkonzept wurde umgesetzt, neue Fluchtwege geschaffen und Museum und Schule vollständig barrierefrei gestaltet. Im alten Kreuzgewölbe des Museums ist außerdem eine Zwischendecke eingezogen worden und der dadurch entstandene neue Bereich kann nun sowohl von der Schule als auch vom Museum als Aula und Veranstaltungsraum genutzt werden. Die Stadt Mainz hat dafür rund acht Millionen Euro bereit gestellt. Für fast ein Jahr war das Museum nun ganz geschlossen. Auch jetzt wird noch überall gehämmert und gewerkelt, die meisten Exponate stehen noch gut verpackt in den verschiedenen Räumen. „Aber bald geht der Betrieb hier im Hause richtig los und darauf freue ich mich sehr“, sagt Dr. Bernd Herkner. Neben ihm auf dem Schreibtisch liegt eine renommierte Fachzeitschrift, in der gerade ein von ihm veröffentlichter, wissenschaftlicher Beitrag über Dinosaurier abgedruckt wurde. „Hier in Mainz warten zwar im Gegensatz zum Senckenberg-Museum keine Saurier auf mich, aber jede Menge andere interessante Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten“, berichtet der 59jährige Biologe. An Exponaten ist mit 1,5 Millionen Objekten aber auch im Mainzer Naturhistorischen Museum kein Mangel. Wer zukünftig den neu gestalteten Eingangsbereich betritt, wird von einem imposanten Deinotherium begrüßt – ein längst ausgestorbener, riesiger Hauer-Elefant. Auch eine Seekuh, die vor 30 Millionen Jahren im Mainzer Becken schwamm, wird zu Beginn des Rundgangs zu sehen sein, der die Besucher durch eine 400 Millionen Jahre alte rheinland-pfälzische Erdgeschichte führen wird. Aber auch eine Quagga-Familie, eine Zebra-Art, die in Südafrika lebte und im 19. Jahrhundert ausgerottet wurde, gehört zu den eindrucksvollen Ausstellungsstücken. „Weltweit gibt es davon nur 23 Präparate und wir sind das einzige Museum, das eine ganze Familie mit Fohlen besitzt“, erklärt der Direktor.

10

September 2019

AUFTRAG FÜR DIE MENSCHHEIT Ein großes Anliegen des Wissenschaftlers ist es, durch unterschiedliche Formate die Sichtbarkeit des Museums zu erhöhen, um auch auf Ressourcenverschwendung, Klimawandel und den zunehmenden Verlust an Biodiversität aufmerksam zu machen. Angesichts der erdgeschichtlich sehr langen Zeiträume, die die Natur brauche, um sich wieder einzupendeln, sei das Schwinden der Artenvielfalt, etwa durch die industrialisierte Landwirtschaft, heute von hoher Relevanz. „Wir sind hier nicht nur ein Museum mit einer tollen Ausstellung, sondern haben darüber hinaus eine immens wichtige Sammlung von Tieren und Pflanzen, Insekten und Herbarien, die uns die Veränderungen unserer Umgebung in den vergangene Jahrzehnten, Jahrhunderten, Jahrtausenden aufzeigt. Wir sammeln nicht aus purer Sammelleidenschaft, sondern bilden hier genetische Datenbanken der Natur ab, die für die Forschung und spätere Generationen von großer Bedeutung sind. Wir haben einen echten Auftrag für die Menschheit“, informiert Dr. Bernd Herkner. Sein Ziel ist es, die gewonnenen Erkenntnisse durch Datenvernetzung auch anderen Wissenschaftlern, Museen und Kultureinrichtungen weltweit zur Verfügung stellen zu können. „Aber bis das soweit ist, müssen meine Stellvertreterin Nicole Fischer, meine Mitarbeiter und ich hier noch sehr viel Arbeit investieren.“ Erst einmal wolle er jetzt das Museum wiedereröffnen und den Besuchern eine moderne und zeitgemäße Ausstellung präsentieren, dazu gehöre in einem weiteren Schritt auch die räumliche und inhaltliche Neugestaltung des museumseigenen Kirchenschiffs aus dem 13. Jahrhundert, schmiedet der neue Direktor die nächsten Pläne. Am Freitag, 27. September wird es zur Wiedereröffnung des Museums eine akademische Feier geben und dann an den beiden darauffolgenden Tagen ab 10 Uhr unter dem Motto „Wilde Welten im Naturhistorischen Museum“ ein spannendes Wochenende für junge Erwachsene und Familien mit umfangreichem Programm, Führungen, Musik, Speisen und Getränken.

www.frizzgehtaus.de


›› FRIZZ RHEINHESSEN

Redaktion: Gourmet Connection, Fotos: Rheinhessenwein

„RHEINHESSEN GENIESSEN”

DER GESCHMACK EINER REGION Im Herbst ist es wieder soweit: „Rheinhessen genießen“ startet in die nächste Runde. Bei zahlreichen Gästen und Restaurants ist die Aktion ein fester Termin im Kalender. Vom 13. September bis zum 3. November bieten 27 Gastronomen ihr Lieblingsprodukt aus der Region in einem eigens entwickelten Gericht oder Menü an und empfehlen dazu einen passenden Wein.

WEINBERGE, SOWEIT DAS AUGE REICHT Das wohl bekannteste Produkt Rheinhessens ist natürlich der Wein. Sein Anbau prägt die Kulturlandschaft der Region und Weinberge sind überall in Sichtweite. „Land der tausend Hügel“ ist eine der Bezeichnungen für diese weitläufige, fruchtbare Landschaft am Rhein. Doch was macht Rheinhessen außerdem aus? Neben den Winzern leisten auch Landwirte und Gastronomen einen wichtigen Beitrag zum Geschmack der Region. Durch die Aktion „Rheinhessen genießen“ wird das Bewusstsein für die Fülle der heimischen Produkte gestärkt und lokale Produzenten unterstützt.

CHARAKTERSTARKE WEINE ZU AUSGEFALLENEN GERICHTEN

werden beim Metzger oder Hofladen nebenan eingekauft. Teilweise stammen die Zutaten sogar aus dem restauranteigenen Garten.

WINEMAKERS DINNER Ganz neu dabei ist das Winemakers Dinner, das im Rahmen von „Rheinhessen genießen“ in ausgewählten Restaurants stattfindet. An einem Abend im Aktionszeitraum laden die Gastgeber den Winzer ein, mit dem sie bei „Rheinhessen genießen“ zusammenarbeiten. An diesen entspannten Abenden in geselligem Zusammensein präsentieren die Winzer ihre Weine und geben einen Einblick in ihre Arbeit, während ein passendes Menü serviert wird. Eines der Dinner findet im „Winzerkeller Ingelheim“ statt. Neben einem Menü aus Wildkräutersalat, Saibling mit ApfelWasabi-Espuma und einem Dessert mit Matcha-Tee werden fünf aussagekräftige Weine des Weinguts Arnt F. Werner ausgeschenkt und unter Anleitung verkostet. Weitere Orte für das Winemakers Dinner sind das Restaurant „Zum Burgunder“ in Ingelheim, das Restaurant „Stellwerk“ in Saulheim, das „Gut Leben am Morstein“ in Westhofen und der „Espenhof “ in Flonheim. Interessenten wird empfohlen, frühzeitig zu reservieren.

TEILNEHMER AUS GANZ RHEINHESSEN

Gerichte wie „Appenheimer Saumagen mit Kartoffelstampf und Champagnerkraut“ oder „Rinderfilet auf Schalotten-Spätburgunder-Jus, getrüffeltem Kartoffelpüree und gebratenen Kräuterseitlingen“ machen Lust auf mehr. Die Bandbreite der angebotenen Speisen reicht von der typisch rheinhessischen Küche bis zu neuen Interpretationen bewährter Klassiker. Die ideale Begleitung im Glas darf natürlich nicht fehlen, deshalb wird zu jedem Gericht ein passender Wein aus der Region empfohlen. Rheinhessen bietet dazu als größtes Weinbaugebiet Deutschlands eine riesige Auswahl. Die Gastronomen können aus einem wahren Füllhorn an Rebsorten, Lagen und Terroirs schöpfen und charakterstarke Weine zu exzellenten Speisen kombinieren.

GEMÜSE AUS DEM EIGENEN GARTEN Das Hauptaugenmerk der Aktion „Rheinhessen genießen“ liegt auf Erzeugnissen aus der Region. Fleisch, Fisch und Gemüse haben kurze Transportwege und

Die teilnehmenden Restaurants verteilen sich über ganz Rheinhessen. Im nordöstlichen Mainz servieren die Restaurants Le Bonbon, Bellpepper im Hyatt Regency, Geberts Weinstuben, Adagio im Atrium, La Gallerie, Poller’s Häusje und das Gasthaus Willems ihre Aktionsgerichte. Westlich von Mainz gelegen sind das Restaurant Zum Burgunder und der Winzerkeller Ingelheim dabei. Etwas weiter nördlich nimmt Fetzer’s Restaurant Lindenhof teil, genau wie Wasems Kloster Engelthal im Nordwesten. Südlich, im Herzen der Region, laden die regionalen Spezialitäten bei den Restaurants 100 Guldenmühle, Weedenhof, Zornheimer Weinstuben, Jordan’s Untermühle, Mundart, Das Crass und dem BenzOliver zu kulinarischen Entdeckungen ein. Südwestlich präsentieren die Dohlmühle, der Espenhof, das Restaurant Stellwerk und Zum Gläsernen Trinkhorn ihre rheinhessischen Gerichte. Nahe Worms gelegen, im Südosten der Region, nehmen das Landhaus Dubs, das Gut Leben am Morstein, die Genusswerkstatt Menges, das Vis à Vis und das Landhotel Zum Schwanen an der Aktion teil. ›› Weitere Infos zur Aktion „Rheinhessen genießen“, allen teilnehmenden Restaurants und dem

Winemakers Dinner finden Sie unter: www.rheinhessen-geniessen.de.

www.frizzgehtaus.de

September 2019

11


›› FRIZZ FOTOGRAFIE Redaktion: Konstantin Mahlow

ERFOLGSGESCHICHTE Mit einem Budget von gerade mal 500 Euro und improvisierten Übernachtungen auf den Sofas von Bekannten starteten einst die Wiesbadener Fototage als damals einziges Festival seiner Art, heute werden die Fotografen aus Helsinki eingeflogen. FRIZZ hat sich anlässlich der 11. Wiesbadener Fototage mit dem Gründer und Initiator Reinhard Berg über sein Projekt aus Leidenschaft unterhalten. FRIZZ: Die 11.Wiesbadener Fototage sind gerade erst vorüber. Die diesjährigen Schwerpunkte waren zum einen finnische Fotografie und zum anderen Werke von blinden Fotografen. Wie kam es zu dieser Wahl? Reinhard Berg: Wir kannten eine finnische Fotografin, die vor zwei Jahren bei den Fototagen ausgestellt hat. Die haben wir kontaktiert und gefragt, ob sie es hinbekommen würde, genug finnische Fotografen zu organisieren, um bei den diesjährigen Fototagen den Länderschwerpunkt zu bilden. Über ihre Mutter in Helsinki konnte sie dann immerhin zwölf Fotografen aus dem ganzen Land zusammentrommeln. Ihre Werke wurden vor Ort gesammelt und dann mit dem LKW von Helsinki nach Wiesbaden transportiert. Zur sogenannten „blinden“ Fotografie kam ich, als ich einen Film von meinem Freund Frank Amann, „Shot in the Dark“, über blinde Fotografen gesehen habe. Der hat mir den Kontakt zu einem Fotostudio mit blinden Künstlern in Berlin ermöglicht. Den Film haben wir ja auf der „Caligari FilmBühne“ gezeigt, mit denen wir übrigens auch seit Anfang an zusammenarbeiten. Ich glaube, dass Film und Fotografie sehr eng zusammengehören, auch wenn das auf anderen Festivals bisher nicht so gezeigt wird. Bei uns geht es aber weder um dokumentarische noch um journalistische Werke, im Mittelpunkt steht allein die Fotokunst. FRIZZ: 2002 fanden die ersten Wiesbadener Fototage statt. Was war damals der entscheidende Reiz für dich, das Projekt ins Leben zu rufen? Reinhard Berg: Heute würde ich das nicht mehr machen! Damals gab es in Deutschland kein Fotofestival, die „Hertener Fototage“ hatten gerade aufgehört. Ich weiß noch, wie wir in der Kneipe saßen und uns dachten ‚Oh Mann, jetzt ist

12

September 2019

das auch noch weg‘, es gab weder ein Festival noch eine Lobby für Fotografie. Damals habe ich mir gedacht: Wenn ich das nicht mache, macht das keiner. Für mich war das in dem Moment einfach klar. Heute gibt es natürlich viele neue Festivals überall in Deutschland, aber damals waren wir die einzigen. Das macht uns natürlich auch zum ältesten Fotofestival hierzulande, das ist ja schon mal was. Von Anfang an war übrigens mein Partner Frank Deubel dabei, der von uns beiden der Fotokünstler ist. FRIZZ: Seitdem ist viel passiert. Wenn du dir die Entwicklung von den ersten Jahren bis heute ansiehst, wie haben sich die Fototage verändert? Reinhard Berg: Da muss man sich vor allem den Etat ansehen. Beim ersten Mal haben wir vom Kulturamt noch 500 Euro bekommen, heute sind es 65.000. Das ist nicht nur eine Art der Anerkennung. Klar, letztendlich ist das nur ein Betrag, aber der Unterschied liegt darin, dass wir jetzt großzügig Fotografen einladen können und die auch in guten Hotels unterbringen. Früher hat der eine hier bei Freunden gepennt, der andere da…es war einfach kein Geld da, schon gar nicht fürs Hotel. Soweit, dass wir jeden Fotografen ein Ausstellungshonorar ausstellen können, sind wir bei 57 Fotografen noch nicht, aber wir übernehmen den größten Teil aller Kosten. Das höhere Budget nimmt vor allem auch Druck weg. Mit 500 Euro kannst du dir keinen Fehler erlauben, sonst kannst du gleich aufgeben. Jetzt können wir den Fotografen entgegen kommen und einfach großzügiger sein, alles ist entspannter. FRIZZ: Ab 2019 beginnt für die Fototage mit der Eingliederung in eine Foto-Triennale eine neue Phase in der langen Geschichte. Was hat es damit auf sich?

www.frizzgehtaus.de


SÜDAFRIKA • NAMIBIA

Gruppenreise

Südafrika – Namibia: Vom Tafelberg in die weite Wildnis

17-tägige Soft Adventure-Tour inkl. Flug mit South African Airways Pro Person im DZ ab € 3.680 Reisetermin: 27.02. und 13./14.03.2020 Ihr Reisepartner:

Wiesbadener Str. 54 · 65199 Wiesbaden Tel 0611- 9419882 · Fax 0611- 9419883 www.reisebuero-claudia-schnell.com

Reinhard Berg: Das war eine Idee von einem Dr. Müller, dem Leiter des RheinMain Kulturfonds, die auch sehr vernünftig ist. Der RheinMain Kulturfonds bezieht seine Gelder aus den hessischen Städten, das Land Hessen verdoppelt diesen Betrag dann nochmal. Die Idee dahinter ist, die drei Fotofestivals aus der Region, also die Wiesbadener Fototage, die „Darmstädter Tage der Fotografie“ und das „Ray“ aus Frankfurt, die sich zum Teil überschnitten haben, zusammen in einem 3-Jahres-Rhythmus zu koordinieren. Jedes Jahr findet ein Festival statt. Wir sind jetzt sozusagen der Startpunkt, das ist auch das Besondere dieses Jahr. Dann kommt Darmstadt und daraufhin Frankfurt, die wie wir von dem Kulturfonds unterstützt werden. FRIZZ: Das heißt aber auch, dass die Wiesbadener Fototage in Zukunft nur noch alle drei Jahre stattfinden werden. Findest du das nicht schade? Reinhard Berg: Ne, das ist ganz gut so. Wir haben das ja die ganzen Jahre mit minimalen Honoraren und praktisch ehrenamtlich mit viel Stress gemacht. So ist das einfach weniger Arbeit und gleichzeitig ist die Unterstützung größer. Es kommen elf Personen angereist, fünf Fotografen plus Betreuer, das wäre sonst nicht möglich gewesen. Einmal im Jahr war eindeutig „too much“. FRIZZ: Bist du denn zufrieden, wie sich „dein“ Projekt bis heute entwickelt hat? Reinhard Berg: Durchaus, ja. In all den Jahren gab es genug Tiefpunkte, aber es hat sich gelohnt. Man braucht einfach eine gesunde Mischung aus Beharrlichkeit und Begeisterung, sonst klappt das nicht. Aber die gesamte Entwicklung ist durchaus positiv. Es ist wie in einer Beziehung, es geht nicht nur um die Idee, sondern auch darum, sich in 20 Jahren immer wieder neu motivieren zu können und die Leidenschaft am Leben zu halten. Und das haben Frank und ich bis heute geschafft. Letztendlich ist es seit eh und je das Ziel, der Gesellschaft die Fotokunst näher zu bringen. Instagram, Smartphones und all die technischen Möglichkeiten, die es heute gibt, sorgen zwar dafür, dass unheimlich viele Fotografien in perfekter Schärfe gemacht werden, aber echte Fotokunst bleibt noch oft im Verborgenen. www.frizzgehtaus.de

September 2019

13


›› FRIZZ SPORT Redaktion: Konstantin Mahlow

PLAYOFFS IM VISIER Endlich rollt der Ball wieder! Moment… der Ball!? Nein, die Spieler! Die Rhine River Rhinos starten in ihre vierte Saison in der 1.Rollstuhlbasketball-Bundesliga und konnten schon im Vorfeld mit ambitionierter Transferarbeit überzeugen. Mirko Korder, verantwortlich für Management und Sponsoring, hat mit FRIZZ Das Magazin über die kommende Spielzeit gesprochen. Erst 2013 haben die Rhine River Rhinos, gegründet auf Initiative der IFB-Stiftung, den Spielbetrieb in der Regionalliga aufgenommen, seit 2016 ist man fester Bestandteil in der obersten Spielklasse. Letzte Saison verpasste man nur knapp die Playoffs, für die kommende scheinen sie wieder in erreichbarer Nähe zu sein. Doch was ist Rollstuhlbasketball eigentlich? Ganz sicher nicht die behindertengerechte Version einer ‚echten‘ Sportart, sondern vielmehr eine der inklusivsten Disziplinen überhaupt, in der Behinderte und Nicht-Behinderte, Frauen und Männer zusammen und gegeneinander spielen. Um das Spielgeschehen dennoch so fair wie möglich zu gestalten, kommt ein ausgetüfteltes Klassifizierungssystem zum Einsatz: Spieler ohne jede Behinderung machen 4,5 Punkte aus, je nach Grad der Behinderung fällt die Bewertung immer in 0,5-Schritten bis auf minimal einen Punkt herunter. Um die körperlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen etwas auszugleichen, bekommen die Damen noch einmal einen 1,5 Punktebonus, eine nicht-behinderte Spielerin startet bei 3,0 Punkten. Wer aber auch immer auf dem Platz steht, am Ende dürfen bei fünf Feldspielern höchstens 14,5 Punkte zusammenkommen. So muss immer darauf geachtete werden, eine gewisse Balance innerhalb des Teams zu bewahren. Für die anstehende Bundesligasaison haben die Rhinos, ohnehin schon gespickt mit Nationalspielern, nochmal ordentlich auf dem Transfermarkt zugeschlagen. „Uns ist es erfreulicherweise gelungen, neben Nicolai Damiano, dem frisch ge-

14

September 2019

backenen Weltmeister 2018, Jim Palmer aus Groß Britannien und die beiden holländischen Nationalspieler Gijs Even und Patrick de Boer zu verpflichten.“ Der einstige Publikumsliebling und 1,0-Punkte-Spieler Jim Palmer war erst vor einem Jahr zu den Sheffield Steelers gewechselt und wurde mit Vorfreude wiedererwartet. Und mit Nicolai Damiano wurde nochmal ein besonderes Kaliber nach Wiesbaden geholt. „Wir haben nach weiteren Ankerpunkten mit entsprechender Erfahrung gesucht, nach jemandem, der unserer insgesamt eher jungen Mannschaft noch den einen oder anderen praktischen Tipp bzw. Erfahrungswert mit auf den Weg geben kann, aber vor allem auch Sicherheit, Abgeklärtheit und Ruhe vermittelt. Spielerisch ist Nicola ein top ausgebildeter, mit allen Wassern gewaschener und ein sehr sympathischer Typ.“ So eine hochkarätige Mannschaft gibt sich naturgemäß nicht alleine mit dem Klassenerhalt zufrieden. „Wir möchten mittelfristig wieder in die Top 4 Teams der Liga kommen. Nicola und alle weiteren Neuzugänge sind Leistungsträger, die uns dabei helfen werden.“ Kurzfristig steht aber erst mal die Saison 2019/20 an, an die natürlich ebenfalls gewisse Erwartungen gebunden sind. „Hinsichtlich des potentiell abrufbaren Leistungsvermögens, haben wir mit den aktuellen Neuzugängen wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht und auch ein Einzug in die Playoffs oder in eine europäische Pokalfinalrunde ist denkbar.“ Korder wäre aber kein guter Manager, wenn an dieser Stelle nicht das große „aber“ kommen würde: „Ich möchte und werde weder unserem Trainer noch

www.frizzgehtaus.de


›› FRIZZ GASTRO unserer Mannschaft gegenüber irgendwie unnötig Druck erzeugen, indem wir diese Ziele konkret ausgeben und fordern. Diese Entscheidung beziehungsweise die Festlegung der Saisonziele liegt auch in der Verantwortung unseres Trainers. ›› Zum Versteck, Federgasse 1, 55270 Zornheim, Tel 0176-43596934, Beigeöffnet vier Neuzugängen in einem Gesamtkader neunabSpielern, Di bis Sa ab 17 Uhr und jeden ersten Sonntagvon im Monat 17 Uhr. kann die theoretische Qualität einzelner noch so hoch sein, dies bedeutet erfahrungsgemäß nicht automatisch, dass das Team entsprechendDas auch harmoniert und ist einzelne „Zum Versteck“ leihre individuelle Qualität gänzlich abrufen können.“ ger und gemütlich, drinnen

Zum Versteck

wie auch auf der Außenter-

Kavos

›› Kavos, Grabenstr. 11, 65183 Wiesbaden, Tel 0611 – 1574745, geöffnet Mo bis Sa 11.30 – 24 Uhr,

www.kavos-wiesbaden.de

Den Luxus griechischer Wein- und Esskultur – von den Küsten der Ägäis und den Inselwelten der Kykladen, den sanften Landschaften der Peleponnes und den Bergen Makedoniens – kann man im Kavos in der Wiesbadener Altstadt in seiner ganzen Vielfalt genießen. Warme und kalte hausgemachte Delikatessen auf einer Vorspeisenplatte, tagesfrische Fischspezialitäten und Meeresfrüchte, Leckeres vom Grill oder Herzhaftes aus dem Ofen und als krönenden Abschluss ein Dessert – hier bleiben keine Wünsche an die traditionelle, frische und handwerklich ausgefeilte köstliche griechische Küche. Foto SteffieWunderl

Mirko Korder, verantwortlich für Management und Sponsoring,

Das heißt im Umkehrschluss natürlich nicht, dass es Die an genügend Zuversicht rasse. Speisekarte biemangelt, immerhin konnte man bereits in dentet ersten beidengutbürgerliche Bundesligajahren frische die Playoffs erreichen. Und auch Korder zeigt sich optimistisch: „Wenn alles Küche. Der Inhaber undoptimal läuft, haben die Rhine River Rhinos 2019/2020 eine sportlich erfolgausgebildete Kochsehr Maurireiche Saison vor sich und zumindest auf dem ce Papier sollten wir an unsere Morch offeriert seinenerfolgreichsten Saisons in der Vergangenheit anknüpfen Und wie steht Gästen können.“ Schnitzelvarianes um die Stimmung im Team? „In nur wenigenten, Tagenargentinische steht die EuropameisterRumpschaft der Herren in Polen an. Da sieben unserer neun Käsespätzle, Spieler Nationalspieler steaks, aber sind, befinden sich unsere Spieler aktuell hauptsächlich in den finalen Vorbereiauch Maispoulardenbrust tungen der jeweiligen Nationen für die EM. Wirauf starten deswegenund auchWeißerst AnPilzrisotto fang September in die Saison. Aber alle Spieler weinschaum sind soweit unverletzt, gut drauf oder Rieslingund voller Vorfreude auf die Europameisterschaft sowie die Saison.“ Bratwürste. Dienstag ist

Burgertag, Mittwoch Hähn-

Beste Voraussetzungen also, eine erfolgreiche Bundesligasaison gestalten und chentag und zuDonnerstag Wiesbaden weitermit als25 erstklassigen Standort für zu etablieSchnitzeltag Prozent Nachlass auf Rollstuhlbasketball alle Schnitzelvariationen. ren. Doch20 es Jahren geht nicht darum:Morch Rollstuhlbasketball ist für ebenMutter auch ein Nach hatnur Maurice das Versteck vonviele seiner wichtiger Mutmacher, um nach Schicksalsschlag wie etwa schweHildegard übernommen undeinem die Gaststätte von Grund aufeinem renoviert. renHier Unfall wieder schöpfen und einen optimistischen Weg im Leben fühlt manHoffnung sich einfach willkommen. einschlagen zu können. Wer die Rhinos unterstützen möchte, sollte unbedingt zu den Heimspielen in die Klarenthaler Sporthalle vorbei kommen, zum Beispiel am 3.Oktober zum 2.Spieltag der Saison gegen die Doneck Dolphins aus Trier.

CITADELLE - TREFFPUNKT FÜR IHRE FEIER

Am Rand der Mainzer Altstadt empfängt die Citadelle Bistro.Cafe.Restaurant seine Gäste an einem der schönsten historischen Orte von Mainz: auf der Zitadelle mit einem einmaligen Blick über die Dächer von Mainz bis zum Taunus und zum Rheingau. Von Montag bis Freitag gibt es von 12 -14.30 Uhr einen täglich wechselnden Mittagstisch, inkl. Tagessuppe, Salatbuffet und Dessert. Selbstverständlich ist auch an ein Menu für Vegetarier gedacht - und besonders praktisch - die jeweiligen Menükarten sind bereits einige Wochen vorher als pdf zum Herunterladen bereitgestellt. Jeden Freitag heißt es zwischen 18 - 23 Uhr Tapas-Abend! Das große Tapas-Buffet beinhaltet spanische, internationale und natürlich auch Köstlichkeiten nach Mainzer Art, auf Wunsch gibt es auch eine Getränkepauschale für 9,90 Euro. Wer einmal mit Freunden oder Familie ausgiebig Tapas schlemmen möchte, kann dies auch (ab 30 Personen) mit Vorbestellung an allen anderen Abenden tun. Besonders beliebt sind der Samstags- und Sonntagsbrunch von 10 - 14 Uhr, der perfekt zum großen Wochenend-Feeling passt und ein reich gedecktes BrunchBuffet mit vielen frisch zubereiteten Extras, Tee und Kaffee satt sowie einem Glas Secco oder Orangensaft bietet. Sonntagnachmittag kann man sich von 14.30-17.30

GASTRO PR

Uhr mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen verwöhnen lassen. Die ideale Location für die Geburtstags-, Hochzeits- oder Firmenfeier findet man ebenfalls in der Citadelle. Feste für bis zu 70 Personen werden hier liebevoll vorbereitet, sogar die Terrasse kann man bei schönem Wetter mit nutzen. Das Ambiente auf dem historischen Zitadellengelände trägt zum Gelingen des Events ebenso bei wie die frisch und qualitätsbewusst zubereiteten Speisen. Die Weine werden von den Weingütern Manz und Fleischer bereitgestellt. Wer für seine Party noch mehr Platz braucht, der kann den Gewölbekeller extra mit anmieten. Für die Gastronomieräume und die Terrasse und den Service fallen keine Extra-Kosten an. Ein großer Pluspunkt: Man kann sogar bis 2 Uhr nachts auf der Terrasse feiern. Genügend kostenlose Parkplätze sind ebenso vorhanden, sodass die Gäste problemlos ihr Auto abstellen können. Aber auch den Gastgebern wird die Planung der perfekten Feier in der Citadelle leicht gemacht, auf der Homepage findet man Menüund Buffetvorschläge zum Downloaden. ›› Citadelle, Bistro.Cafe.Restaurant, Am 87er Denkmal, 55131 Mainz, Tel 0176- 84813447, Öffnungszeiten: werktags 7.30-9 Uhr, 12-14.30 Uhr, freitags 18-23 Uhr, samstags 10-14.30 Uhr, sonntags 10-17.30 Uhr, www.citadelle.gpe-mainz.de

www.frizzgehtaus.de www.frizzgehtaus.de

September 2019 August 2019

15 13


›› FRIZZ LIVE

Redaktion: Beate Rappold

(c)MaikeHelbig

6.9., BURGRUINE LANDSKRON, OPPENHEIM, 20 UHR

14.9., KURFÜRSTLICHES SCHLOSS, MAINZ, 19.30 UHR

Theatertage Oppenheim: „Kleine Frau - was nun?“ Mainzer Meisterkonzerte „Für Clara“ ›› Info & Tickets 06133-4909-14/-19/www.festspiele-oppenheim.de

›› Info & Tickets 06133-57 99 991/www.mainz-klassik.de VVK 23.-€ bis 51.-€

Unter dem Motto „heimat/en“ präsentieren die Theatertage der Stadt Oppenheim zur Eröffnung „Kleine Frau - Was nun?“ des Chawwerusch Theaters Herxheim. Das Stück erzählt von Luise, deren Verlobter nicht aus dem Krieg zurück kommt und die nach einem Unglück aus der Pfalz nach Berlin flieht. Dort erlebt das Fräulein aus der Provinz den Beginn der Weimarer Republik und deren überwiegend positive Errungenschaften. Sie darf als Frau wählen gehen, hat geregelte Arbeitszeiten und sie staunt über das Aufblühen der Kultur. Der Weg zurück in die besetzte Pfalz wird immer fraglicher. Da erfährt sie Neuigkeiten über ihren Verlobten ... . Im Kulturkeller präsentieren die Theatertage bis zum 22.9. u.a. Arnim Töpel, Michael Quast, das Theater Freinsheim. Zum Abschluss zeigt das Chawwerusch Theater „Jugend ohne Gott“. Der Förderverein lädt zum T.I.P. Theater und zu „Tatort Mainz - Karl Napp ermittelt“.

Die Mainzer Meisterkonzerte präsentieren in der Saison 2019/2020 wieder hochrangige Konzerte mit virtuosen Solisten und renommierten Orchestern sowie einem Programm, das von den Abenteuern des Don Quixote ebenso erzählt wie von der Liebe Berlioz zu einer Schauspielerin. Den finalen Höhepunkt setzt am 30. Mai 2020 die musikalische Verneigung vor Ludwig van Beethoven aus Anlass seines 250. Geburtstags. Zur Eröffnung des musikalischen Reigens steht unter dem Motto „Für Clara“ das Werk und Wirken von Clara Schumann im Mittelpunkt. Ihr Klavierkonzert a-Moll op. 7, das sie als Sechzehnjährige selbst aufführte, wird von der Pianistin Ragna Schirmer vorgetragen. Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie unter der Leitung von Ariane Matiakh präsentiert zudem Werke von Robert Schumann und Johannes Brahms.

c)Moon Saris

5.9., STAATSTHEATER, MAINZ, 19.30 UHR

8.9., NEUE SYNAGOGE, MAINZ, 19 UHR

12. - 14.9., SCHLACHTHOF, WIESBADEN, 20 UHR

›› Info & Tickets 06131-2851 222 www.staatstheater-mainz.com, VVK/AK 17.-€

›› Info & Tickets 06131-242 888 www.frankfurter-hof-mainz.de, VVK 22,30€

›› Info www.schlachthof-wiesbaden.de & Tickets karten@made-festival.de

Brexit und russische Wahlmanipulation, Populismus und Terrorismus die europäischen Demokratien stehen unter Druck. Es muss sich etwas ändern. Aber was genau und wie? Der belgische Theatermacher Lucas De Man und sein Team machen sich auf eine Reise durch Europa, um Antworten zu finden. In ihrem neuen Projekt „In Search of Democracy 3.0“, einer musikalischen Show voller Bilder, Geschichten und direktem Monolog, untersuchen sie gemeinsam mit Partner*innen vor Ort die verschiedenen Formen von Demokratien und ihre Herausforderungen für die Zukunft. Weitere Vorstellungen: 6.9., 24. + 25.10., jeweils 19.30 Uhr

Sie gilt derzeit als die wohl schillerndste Musikerin Israels und ihre Songs sind Kunstwerke aus aramäischem HipHop, kabbalistischem Rap und Spoken-WordPerformances. Victoria Hanna bewegt sich zwischen alter Musik und zeitgenössischen Beats, zwischen philosophischen und religiösen Texten. Verschiedene Gesangs- und Sprachtechniken prägen ihre Kompositionen. Die Sängerin wuchs in einem streng orthodoxen Umfeld auf, aus dem sie sich emanzipierte, ohne ihre spirituellen Wurzeln zu verlieren. Sie singt heute Texte aus der kabbalistischen Tradition, die einst ausschließlich „Eigentum“ der Männer waren. Im Rahmen der jüdischen Kulturtage ist sie nun in Mainz zu Gast.

Vom 12. bis 14. September ist das MADE.Festival, das sehenswerte Produktionen der Freien Darstellenden Künste in Hessen präsentiert, erstmals mit drei Produktionen im Schlachthof zu Gast. Zum Auftakt präsentiert das Aktionstheater Kassel die „Gegen-Trilogie“ des katalanischen Autors Esteve Soler. In „Gegen den Fortschritt, gegen die Liebe, gegen die Demokratie“ verbindet er sieben kurze Szenen - skurrile Momentaufnahmen, in denen gewohnte Denkschablonen ausgehebelt werden. An den folgenden Abenden sind die Stücke „Resident Evil“ (13.9.) und „Read To Me“ (14.9.) zu erleben.

In Search of Democracy 3.0 Viktoria Hanna

16

September 2019

MADE.Festival

F RI ZZ Das Magazin verlost 2 x 2 Karten für den 12. September unter www.frizzgehtaus.de

www.frizzgehtaus.de

29.9., EV. KIRCHE, NIEDER-SAULHEIM, 18 UHR

Musiktage Wörrstädter Land ›› Info & Tickets 06732-951 969 0 www.woerrstaedterland.de, VVK 35.-€

Historische Kirchen in Rheinhessen mit musikalischem Leben zu erfüllen, ist Ziel des Festivals „Internationale Musiktage Wörrstädter Land - Historische Musik in Dorfkirchen“, das erstmals bis zum 17. November rund um Wörrstadt stattfindet. Zur Eröffnung gibt es unter dem Motto „Volate, amori“ eine Gala mit Werken von Georg Friedrich Händel. Die international renommierte Sopranistin Elisabeth Scholl und das mit Pauken, Trompeten und Hörnern groß besetze Barockorchester Neumeyer Consort präsentieren unter der Leitung von Felix Koch ausgewählte Arien rund um das Thema Liebe und Feuer.


›› FRIZZ FESTIVAL Redaktion: Beate Rappold

GRENZENLOS KULTUR Was ist Heimat? Ein Land, eine Region? Das Vertraute, das Überschaubare? Was das diesjährige Motto „Heimat(en)“ des Kultursommers Rheinland-Pfalz gerade auch für Menschen mit Behinderung ist, will das 21. Theaterfestival Grenzenlos Kultur der Lebenshilfe Kunst & Kultur vom 12. bis 22. September den Besuchern näher bringen. 16 Ensembles aus Argentinien, Deutschland, England, Holland, Italien, Kanada und Wales bespielen mit Humor, Wut und Phantasie das Thema „Heimat/en“. Zur Eröffnung des Festivals erzählt Christian Hempel in „Chinchilla Arschloch, waswas“ der Theatergruppe Rimini Protokoll aus Berlin davon, dass seine Nachbarn ihm das Jugendamt auf den Hals hetzen wollten, weil sie seine Tourette-bedingten Schimpfwörter persönlich nahmen. Dass die schöne Heimat auch als erdrückend erlebt wird, präsentiert das RambaZamba Theater in „Die Frauen vom Meer“ mit einem All-Star-Team um Theater- und Filmlegende Angela Winkler. Eine besondere Heimaterkundung haben Ant Hampton und Rita Pauls unternommen. Sie fragten Menschen in Deutschland: „Was, denken Sie, sollte einmal gesagt werden?“ Die Antworten ergeben eine teils amüsante, teils gruselige Bestandsaufnahme deutscher Befindlichkeiten. Dass Heimat auch viel mit Geschichte zu tun hat, zeigt i can be your translator in „Das Konzept bin ich“. Die Performer/innen haben sich auf sehr unterschiedliche Arten dem Thema Euthanasie in Deutschland genähert. Ähnlich kritisch setzt sich die Bühne für Menschenrechte in ihren „NSU-Monologen“ mit Heimat und Geschichte auseinander. Als Bürger zweiter Klasse behandelt zu werden, ist eine Erfahrung, die auch etliche Menschen mit Behinderung in ihren Heimatländern und Gemeinden machen. Jackie Hagan (GB) hat für ihr Solo „This is Not a Safe Space“ Beispiele dafür gesammelt. Mit Willkommenskultur setzt sich die kanadische Gruppe Joe Jack et John in „Dis Merci“ auseinander. Geschildert werden die Vorbereitungen zu einer Willkommensparty, um Geflüchteten zu helfen, im neuen Land eine Heimat zu finden. Dass man manchmal die Heimat verlassen muss, um ihre Werte in sich selbst zu finden, davon erzählt „Oz, Oz, Oz! (W)Rap the Wizard!“, das „verhinderte Musical“ vom Theater Thikwa. Das gilt auch für die Journalistin in „Zehn Meter in den Wilden Westen“, die sich hemmungslos in ihrer Heimatromanhandlung von schnell schießenden Cowgirl-Heldinnen verheddert. Beim Symposium unter dem Motto „Theater barrierefrei gestalten“ wird von gelebten Erfahrungen mit der barrierefreien Gestaltung von Theater berichtet und über ihre Umsetzung diskutiert, denn zu einer guten Heimat gehört die Barrierefreiheit. Die Festivalveranstaltungen finden an barrierearmen Orten in entspannter Atmosphäre statt. Es gibt Einführungen, Gespräche und die Möglichkeit, die Abende gemeinsam ausklingen zu lassen und miteinander zu feiern.

Eröffne dein Girokonto einfach online: www.mvb.de

Mainzer Volksbank

www.villamusica.de

T EINTRIT

FREI

LANDESMUSEUM MAINZ

SO, 1.9.2019 11 – 18 UHR • Sieben Stunden Klassik im Innenhof & Museum • Kinderprogramm & Kulinarik

Theaterfestival Grenzenlos Kultur 12. – 22. September 2019 Staatstheater Mainz Info www.grenzenlos-kultur.de, Tickets 06131-28 51 222 kasse@staatstheater-mainz.de/www.staatstheater-mainz.com

www.frizzgehtaus.de

September 2019

17


Aschaffenburg | Darmstadt | Frankfurt | Giessen | Hanau | Mainz | Marburg | Offenbach | Vordertaunus | Wiesbaden

Staatstheater Mainz

Kalender ››

The Producers Musical

von Mel Brooks und Thomas Mehan ab 28. Steptember

www.staatstheatermainz.com


›› FRIZZ KALENDER

KONZERTTIPPS DES MONATS

1.

Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 15:30

Dexheim

20 JAHRE CENTRALSTATION: FREILUFT-FESTIVAL UPSTAIRS ›› 12.-15.9., Centralstation, Darmstadt Info 06151-7806 999/www.centralstation-darmstadt.de Zum 20-jährigen Jubiläum bringt die Centralstation das sommerliche Freiluft-Festival Upstairs in die Darmstädter Innenstadt. Vom 12. bis 15. September wird ein bunter Querschnitt des Jahresprogramms präsentiert: Ein Poetry-Slam, ein Independent Act sowie ein Familienkonzert warten auf Musikliebhaber und Sonnenanbeter. Im Vorprogramm zu Kool Savas am 13. September wird ein DJ-Act aus Paris für Stimmung sorgen. Zum Auftakt gibt das Festival Liebe@Darmstadt um 20 Uhr auf der Upstairs-Bühne mit einer besonderen Slamshow zu Off-Liebe sowie den Innen- und Außengrenzen der Sexualität ein humorvolles Gastspiel (12.9.). Vor dem Konzert des Rappers Kool Savas in der Centralstation lädt der Pariser DJ-Act Bluestaeb am 13.9. um 18 Uhr zu einer Open Air-Party mit seinem genresprengenden Sound irgendwo zwischen Hip-Hop, Jazz und Soul. Am Samstag um 20 Uhr gibt sich die Band Monako auf den Treppen die Ehre. Am 15.9. um 11.30 Uhr bieten Klangpiraten kurzweilige Unterhaltung von Swing bis Rock und Reggae für die kleinen Fans der Centralstation.

Weingut Weyell, Comedy: Woody Feldmann, 11:00; Ramon Chormann, 18:00

Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: Duo Adafina, 19:30

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Son/Salsa: Los 4 de Son, 21:00 Heimatmuseum Erbenheim, Instrumentalmusik: Trio Saitenwind, 17:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: 1. Kammerkonzert: Festkonzert 300 Jahre Breitkopf & Härtel Wiesbaden, 11:00 Theater im Pariser Hof, MotownOldies: Pamela O’Neal & The Kings

KuZ Eichberg, Comedy: Thorsten Bär, 18:00

Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Die Physiker, 18:00; Glashaus: Nachtschicht, 22:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Saturday Night Fever (ab 14 J.), 19:30

FILM Burg-Lichtspiele, Ein Becken voller Männer, 19:00

KINDER Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Familienkino: Mr. Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer, 16:00

Mainz

›› 18.9., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 Uhr Infos & Tickets: (01805) 36 01 240, jahrhunderthalle.de VVK: 46,90-66,90 € Álvaro Tauchert Soler, 1981 in Barcelona als Sohn einer spanisch-belgischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren, gilt als einer der erfolgreicheren Popexporte jüngerer Zeit. Bereits zu seinen Anfängen 2013 nutze Soler clever TV-Castingshows – erst als Teilnehmer, später als Jurymitglied – um die Öffentlichkeit von seinen Talenten zu überzeugen. Inzwischen ist Soler mit seinen Latino-Rhythmen international erfolgreich, wurde für drei „Latin American Music Awards“ nominiert und rund 390 Millionen Mal auf Spotify gestreamt.

Oppenheim

Eltville

Ginsheim-Gustavsburg

ÁLVARO SOLER

Staatstheater Mainz, Gr. Haus, Foyer: Sonntagsmatinée: Clara Schumann zum 200. Geburtstag, 11:30

Reduit Kastel, Kindersommerfest zum Weltfriedenstag: Musik: Robert Metcalf & Band, Aktionen, Kletterwand, Fahrradparcour u.v.m., 12:00 – 16:00

Wiesbaden

Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Hänsel und Gretel, 11:00; Das tapfere Schneiderlein (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: 35 Kilo Hoffnung (ab 10 J.), 15:00

MUSIK Bornheim Weingut Dr. Scholl, Musikfestival Rheinhessen: Xenon Saxophonquartett, 18:00

Mainz Landesmuseum Mainz, Sommerfest der Klassik von Villa Musica: Tag der Musik, 11:00 – 18:00

bis 30. Okt. 2019 www.musikfestivalrheinhessen.de of Soul, 19:00

SONSTIGE Bad Kreuznach PuK-Museum für PuppentheaterKultur, Stadt- & Museumsführung mit Puppenszenen (Treffpunkt: Eiermarkt), 15:00

Darmstadt Centralstation, Darmstädter Super Sale: Szeneläden räumen ihre Lager, 13:00 – 18:00

Guntersblum Museum Guntersblum, Eröffnung: "Das fränkische Gräberfeld von Rudelsheim" – Archäologische Schätze aus einem untergegangenen Dorf (1.9.-17.11.2019), 14:00

Mainz Botanischer Garten, Universität, Führung: Haarig! Ihre Gestalt, Funktion und Nutzen für den Menschen, 11:00 Gutenberg-Museum, Familiennachmittag: Englischsprachige Führung (ab 4 J.), 16:00 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch "Freiheit und Baum", 15:00 Museum für Antike Schiffahrt, Sonntagsführung: Perfekt für ihren Zweck, 15:00 Stadthistorisches Museum Mainz, Ausstellung: „Ballone – Luftschiffe – Flugmaschinen. Die Geschichte der Luftfahrt in Mainz bis 1914“ (bis Sommer 2020), 11:00 Synagoge Mainz, Eröffnung: Jüdische Kulturtage 2019, 11:00

Treffpunkt: Haltestelle "Am Holzhof", Hopfengarten, Geographie für Alle e.V.: Bier in Mainz – Vom Eis in der Hand bis zum Prickeln im Bauchnabel, 15:00 Treffpunkt: Oberhalb des römischen Theaters, Ecke Salvatorstraße/Zitadellenweg, Führung: Die Mainzer Wallanlagen – Vom Festungsring zum Grüngürtel, 15:00 Volkspark, Stadtpark & Rosengarten: Mainzer Weinmarkt, 13:00 – 23:00

Stadecken-Elsheim Weingut Eppelmann, HofFest: Musik mit LateLounge, 14:00

Wiesbaden Fragmente, Tauschbörse: Kleider, Accessoires & Schmuck, 18:00 Kunsthandlung Hermann Reichard, EntdeckungsTour zum Taunusstrassenfest: Die Taunusstraße, 11:30 + 14:30 Schloßplatz, Stadtführung: Lisbeth und Philipp (Treffpunkt: Eingang, Stadtschloss), 15:00

Worms Festplatz "Kisselwiese", Backfischfest

2.

Montag

FILM Mainz Palatin, AlleWeltKino: Wasser – Der Film, 19:30

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: 35 Kilo Hoffnung (ab 10 J.), 10:00

MUSIK Mainz Atelier Christiane Schauder, Jazz: Keno Harriehausen Quartet (D/ Norwegen/Lettland), 20:00 Kulturclub schon schön, Jazz: Max Mantis anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00

SONSTIGE Mainz Handwerkskammer Rheinhessen, Jahrgangspräsentation: Selection Rheinhessen – Kollektion 2019, 17:00 – 20:00 Rathaus Mainz, Eröffnung: Rudi Klos – Pressefotos der 1950er und 1960er Jahre aus Mainz und Rheinhessen (2.9.-19.10.2019), 18:00

XENON QUARTETT Weingut Dr. Scholl, Bornheim

FADO: CARMINHO ›› 29.9., Frankfurter Hof, Mainz, 20 Uhr Info & Tickets 06131-242 888/www.frankfurter-hof-mainz.de VVK 24,50€ bis 37,70€ „Maria“ ist ihr fünftes Album und ihr bisher persönlichstes, denn sie schrieb nicht nur den Großteil der Songs selbst, sondern produzierte es auch. Musikalische Unterstützung bekam die Sängerin von hochkarätigen Musikern wie Bernardo Couto auf der Guitarra Portuguesa, dem Gitarristen José Manuel Neto, von Flávio César Cardoso auf der traditionellen Viola de Fado und José Marino de Freitas am akustischen Bass sowie dem Pianisten João Paulo Esteves da Silva und Cunha Monteiro mit der E-Gitarre. Nach ihrem Erfolg mit dem Album „Carminho Canta Jobim“ (2016), kehrt sie nun mit diesem brandneuen Album mit vielen Eigenkompositionen zurück. Der Fado ist ihr Leben und kaum eine andere Sängerin verleiht dieser portugiesischen Form des Liedes so viel Kraft, Leidenschaft und Tiefe wie sie, die derzeit innovativste Fado-Sängerin. Seit ihrem Debüt wird Carminho als „neue Stimme des Fado“ weit über Portugal hinaus gefeiert.!.

MUSIKFESTIVAL 1.9. | 18 Uhr

Unter dem Motto „In der Ferne“ holt das Musikfestival Rheinhessen bis Ende Oktober die Vielfalt der Musik in die Provinz. Den Reigen im September eröffnet das Xenon Saxophonquartett, das zu einer musikalischen Zeitreise einlädt. Die Reise beginnt mit J.S. Bach, führt über spritzige Bagatellen von Ligeti zum Tango von Escaich und zu Astor Piazolla. Den Schlusspunkt setzt der Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Moussorgsky. Weiter mit dabei sind das Offenbach Cello-Duo und der Bariton Gurgen Baveyan mit Diana Sahakyan am Klavier. ›› Info & Tickets 06357-8880553/ www.musikfestival-rheinhessen.de, VVK 20.-€, erm. 15.-€/AK 25.-€, erm. 20.-€

September 2019

19


SHOOTER PROMOTIONS GMBH PRÄSENTIERT

›› FRIZZ KALENDER

KONZERT-SOMMER 2019

Dienstag

4.

Mittwoch

AUSVERKAUFT!

BÜHNE

Mainz

Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Die Physiker, 19:30

Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Hoffmanns Erzählungen, 19:30

Wiesbaden

Wiesbaden

Wartburg, Fame – Das Musical (ab 12.), 19:30

Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Die Clownin erwacht, 20:00 WTHC-Gelände Nerotal, Sommertheater im Nerotal: Don Quijote, 20:30

FILM

SPECIAL GUEST:

11.09.2019 MANNHEIM SAP-ARENA

17.10.2019 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Rocketman, 20:00

– AN EVENING OF SONG AND STORIES –

KINDER Mainz

29.10.2019 FRANKFURT ALTE OPER

7.11.2019 NEU-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

DIE GRÖSSTEN HITS DER 60er JAHRE

THE DARK TENOR LAUT & AKUSTISCH TOUR 2019

19.11.2019 ASCHAFFENB. STADTHALLE 21.11.2019 N.-ISENBURG HUGENOTTENH. 23.11.2019 OFFENBACH CAPITOL

Staatstheater Mainz, Gr. Haus, Foyer: Unterm Kindergarten (ab 3 J.), 10:30

MUSIK Mainz Kulturclub schon schön, Indiepop: Das Moped (D) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:00

SONSTIGE Bingen am Rhein AN EVENING OF HITS AND XMAS SONGS

15.01.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

4.12.2019 FRANKFURT ALTE OPER

Park am Mäuseturm, Ausstellung im Eisenbahnwaggon: Fledermäuse – Spezialisten der Natur-Lebensader Oberrhein (3.-15.9.2019), 11:00

Mainz

16.01.2020 FFM JAHRHUNDERTHALLE

21.01.2020 FFM ALTE OPER

26.01.2020 FFM JAHRHUNDERTHALLE

Landesmuseum Mainz, Führung: Dauerausstellung, 18:00 Rheinufer Mainz, Mainzer Weinsalon: After-Work-Party am Rhein, Musik: Duo Vino, 17:00

Wiesbaden 2020 MIT NEUEM PROGRAMM! NEUE PHILHARMONIE FRANKFURT · BAND · SOLISTEN

22.02.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

20.03.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

Rathaus Wiesbaden, Eröffnung: Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur" mit Musik, Lesung & Ausstellung: „Weltkulturerbe Tel Aviv – Denkmalpflege in der Weißen Stadt“ (3. – 16.9.2019), 19:00

VORTRAG/LESUNG Mainz

27.01.2020 N.-ISENBURG HUGENOTTENH.

21.03.2020 FRANKFURT ALTE OPER

28.03.2020 FRANKFURT ALTE OPER

31.01.2020 FRANKFURT ALTE OPER

12.03.2020 NEU-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

01.04.2020 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

20.04.2020 FRANKFURT ALTE OPER

KONZERT-SOMMER 2020

BÜHNE

Mainz

Rathaus Mainz, Vortrag: "Vitalstoffreiche Vollwerternährung – Ein Überblick", 19:00 SWR Funkhaus Mainz, Autorenlesung im Foyer: Norman Ohler „Harro und Libertas", 19:00

FILM Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Ink of Yam, 17:30 Walkmühle, Salon am ersten Mittwoch: "Aufs Ganze gehen II – rewinded", Filmpremiere & CD-ReleaseParty der sculpturetones, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Tragikomödie nach wahrer Begebenheit, 20:15

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: 35 Kilo Hoffnung (ab 10 J.), 10:00

MUSIK Mainz Kulturcafé, Universität, Crazy Wednesday: Julius Erdmann Quintett, 21:00

Sprendlingen Ehemalige Synagoge, Musikfestival Rheinhessen: Offenbach Cello-Duo, Roger Morelló-Ros & Javier Huerta Gimeno, 19:30

Worms Das Wormser, Benefizkonzert: Hit the Beat Choir (Namibia), Big-Band des Gauß-Gymnasiums & ALISA Kids, 19:00

PARTY/DISCO Mainz Kulturclub schon schön, Bergfest 2000: DJ bÄrt, 23:00

JAZZ 2.9. | 20 Uhr

SA. 15. AUGUST

DO. 6. AUGUST

PIETRO LOMBARDI

& Band - Support: APORED

KONSTANTIN WECKER

Poesie & Musik mit Cello & Klavier  

FR. 7. AUGUST

FR. 28. AUGUST

Live in Concert 2020

& Band

THE GIPSY KINGS

ANDY OST

TICKETS: SHOOTER.DE & ADTICKET.DE & 069 - 407 662 580

20

September 2019

Abgeordnetenhaus, Eröffnung: Kunst im Landtag "Bewegte Zeiten", Paul Hirsch Mobile – Skulpturen & Kirsten Kötter – Artistic Research Landtag (4.9. – 10.10.2019), 19:30 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch "Freiheit und Baum", 18:00 Proviant-Magazin, Spaziergang zum Wein: Der Kästrich, Weinbau in der Stadt Mainz (Treffpunkt: Schoppenstecher Figur), 18:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: After-Work-Shipping, 19:15

Wiesbaden Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: After-Work-Shipping, 18:45

VORTRAG/LESUNG Mainz Wissenschaftliche Stadtbibliothek, Jüdische Kulturtage 2019: Lesung "Else-Lasker-Schüler – Ein Leben in Geschichten und Gedichten", 18:30 vhs – Volkshochschule Mainz, Vortrag im Raum 3.05: „Frankreich und die Festungsstadt Mainz – Von Kriegen, Besatzungen und Freundschaften“, Dt.-Frz. Gesellschaft, 19:30

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Jaroslav Rudiš „Winterbergs letzte Reise“, 19:30

5.

Donnerstag

BÜHNE Darmstadt Centralstation, Kabarett: Christoph Sieber, 20:00

Mainz Gourmet Mondial, Elbestr. 1, Theater-Dinner: Galli Theater Mainz "Frosch mich", 18:30 Staatstheater Mainz, U17: LiveRecherche-Performance: In Search of Democracy 3.0 (DSE), Premiere, 19:30 unterhaus, KomikKabarett: Jochen Malmsheimer, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Schwarze Grütze, 20:00

Wiesbaden WTHC-Gelände Nerotal, Sommertheater im Nerotal: Don Quijote, 20:30 Wartburg, Fame – Das Musical (ab 12.), 19:30

© Kristina Kvammen

3.

SONSTIGE Mainz

HARRIEHAUSEN QUARTET Atelier Schauder, Mainz Jazz Spirit trifft Kammermusik heißt es beim Keno Harriehausen Quartet, das eine Klangwelt zwischen lebendiger Jazzimprovisation und musikalisch-kompositorischer Sprache schafft, die von Ravel zu Jan Johansson, von Schostakowitsch zu Gabarek reicht. Am 13.9. ist Abisko Lights aus Berlin zu Gast, die Einflüsse aus impressionistischer Klassik, zeitgenössischem Jazz, Minimal Music, Pop und orientalischer Folklore zu einem einzigartigen Sound verbinden. ›› Info & Reservierung christiane-schauder@t-online.de, Eintritt frei (Spenden erbeten)


thalhaus, Kabarett: BlöZinger (Österreich), 20:00

FILM Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Itzhak Perlman – Ein Leben für die Musik, 18:00

MUSIK Ginsheim-Gustavsburg Biergarten am Burgpark, AfterWork-Party: Steppin‘ Stone, 19:00

Ingelheim am Rhein Sebastian-Münster-Platz, Donnerstags in der City: Marley’s Ghost, 19:00

Mainz Kulturclub schon schön, Jangle Pop: John Moods (D) anschl. Mach doch deinen Scheiß!: DJ Democracy, 21:00 St. Stephan, Orgel-Soirée: Dr. Jens Korndoerfer (USA), 19:30

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Gothic/Darkwave: Nachtstrom, 21:00

SONSTIGE

6.

Freitag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Mainz Galli Theater Mainz, Komödiantischer Psychothriller: Illusio, 20:00 Staatstheater Mainz, U17: LiveRecherche-Performance: In Search of Democracy 3.0 (DSE), 19:30 unterhaus, KomikKabarett: Jochen Malmsheimer, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Schwarze Grütze, 20:00

Oppenheim Burgruine Landskron, Theatertage Oppenheim: "Kleine Frau – was nun?", Chawwerusch Theater Herxheim, 20:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Venezia Festival Opera: La Traviata, 20:00

Mainz

Wiesbaden

Gutenberg-Museum, 100 Jahre Bauhaus: Eröffnung der Sonderausstellung „ABC. Avantgarde – Bauhaus – Corporate Design“, 19:00 Landesmuseum Mainz, Der frische Blick: Clara-Maria Schuster blickt auf „Reliefoberfläche in Rot“ von Fred Thieler, 17:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: After-Work-Shipping, 19:15 Volkspark, Stadtpark & Rosengarten: Mainzer Weinmarkt, 18:00 – 23:00

Akzent Theater, Zwei Frauen und eine Leiche, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Die Männerfalle, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30; Studio: Kabarett der rote Stuhl, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Alle sieben Wellen, 20:00 Theater im Pariser Hof, Kabarett: Sebastian Schnoy, 19:30 WTHC-Gelände Nerotal, Sommertheater im Nerotal: Don Quijote, 20:30

Wiesbaden Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: After-Work-Shipping, 18:45

VORTRAG/LESUNG Mainz Cardabela Buchladen, Lesung: Maike Wetzel „Elly“, 19:30 Synagoge Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Vortrag "Ruhe im Garten Eden – die neu aufgefundenen mittelalterlichen jüdischen Grabsteine aus Mainz", 19:00

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, "Suppenlesung" mit Klassikern der Weltliteratur: Theodor Fontane, 12:30

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Jussi Adler Olsen: Verachtung, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Lesefestival QUEER gelesen: Valerie Schnitzer "Geheilte Seele – befreites Ich", 20:00

MUSIK Dexheim Weingut Weyell, A-cappella: Alte Bekannte (Ex-Wise Guys), 19:00

Ingelheim am Rhein Saalkirche, Orgel & Buchvorstellung: "Wenn die Saalkirche erzählen könnte", 19:30

Kaiserslautern

www.grenzenlos-kultur.de

Kammgarn, HipHop/Rap: Kool Savas, 20:00

Mainz Haus der Jugend, Alternative Rock: 8 Hour Break, T-Shirt (F) & Dripping Coats, 21:00 Landesmuseum Mainz, "Der Klang Chinas": Traditionell chinesische Musik aus Yulin, 19:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: 1. Sinfoniekonzert: Anna Vinnitskaja (Klavier), Philharmonisches Staatsorchester Mainz, Dirigent: Hermann Bäumer, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Oldschool Electro/EBM-Projekt: Leæther Strip, 21:00

12.-22. September 2019 Staatstheater Mainz Theaterfestival vol.21

Wiesbaden Kreativfabrik, Screamo/Post: Lingua Nada supp.: Kommt Geht Flut anschl. Konglomerat Soundsystem, 20:30

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Crossing All Over: DJ Max, 21:00 Dorett Bar, Bounce 009: Pete & Friends, 22:00 KUZ Mainz, Hits Hits Hits: 80/90/00er-Party, 22:00 Kulturclub schon schön, Misch Mäsh: DJ Direction (Hamburg), 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Dennis Smith, 23:00 Schlachthof, Kesselhaus: Nightcrawling #83, Wave/Goth-Party, 23:00

SONSTIGE Bingen am Rhein Schiffsanleger, Brücke 6, Hindenburganlage, 50 Jahre Landkreis Mainz-Bingen: VHS-Rheinhessenschiff 2019 "Heimat ist (k)ein Ort, Lesung & Musik, 15:00

Mainz Hauptbahnhof Mainz, Jugenstiljahr: Kunstspaziergang Jugendstil in Mainz (Anmeldung: 0611-724 379 20/Treffpunkt vor dem Haupteingang), 16:00 Kunsthochschule Mainz, Ausstellungsprojekt "Was kann man in den Ferien machen mit wenig Geld": Laslo Chenchanna, 19:00 LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Symposium der Fachrichtung Architektur: Der Kirchenbauer Friedrich Pützer, 10:00 Ortsmitte Hechtsheim, Hechtsheimer Winzertage

Zsuzsa Bánk Senta Berger Zora del Buono Naika Foroutan Silke Gäng Ines Geipel Jochem Hochstenbach Sandra Kreisler Robert Pfaller Hanno Rauterberg Sven Regener Barbara Vinken Iris Wolff u. a.

LESUNG 5.9. | 19.30 Uhr

MAIKE WETZEL Cardabela Buchhandlung, Mainz In ihrem ersten Roman befaßt sich die heute in Berlin lebende Regisseurin, Drehbuchautorin und Journalistin mit dem Schlimmsten, was einer Familie widerfahren und aus den Fugen geraten lassen kann. Maike Wetzel erzählt in „Elly“ über ein spurlos verschwundenes elfjähriges Mädchen. Ihre Familie verliert nicht nur Elly, sondern zugleich sich selbst. Sie flüchtet in Tagträume, Hoffnung und rastlose Betriebsamkeit, die wiederum in Ängste und Depression mündet. ›› Info www.literaturbuero-rlp.de & Tickets AK 5.-€

Eva Menasse K U R ATO R I N

zu Gast bei

15. bis 21. September 2019 www.wiesbaden.de/literaturtage

September 2019

21


›› FRIZZ KALENDER Schiffsanleger Fischtorplatz, 50 Jahre Landkreis Mainz-Bingen: VHSRheinhessenschiff 2019 "Heimat ist (k)ein Ort, Lesung & Musik, 17:30 Volkspark, Stadtpark & Rosengarten: Mainzer Weinmarkt, 17:00 – 01:00 ZMO, Eröffnung: „Mensch und Tier“, Dimitrij Svetschnikov – Malerei (6.9.4.10.2019), 19:00

Wiesbaden Ev. Lutherkirche, Jugenstiljahr: Eröffnung „In die Umgebung hineingedichtet“, Ausstellung über den Architekten Friedrich Pützer (6.9. – 6.10.2019), 18:00 Henkell Freixenet, Jugendstiljahr: Rundgang „Jugendstil-Akzente in Architektur und Werbung“ inklusive Sektprobe (Anmeldung: 0611-63-0/ willkommen@henkell-freixenet. com), 16:00 Innenstadt Wiesbaden, Nacht der Kirchen: 80 Angebote in 22 Kirchen, 18:00 – 24:00

VORTRAG/LESUNG Darmstadt Centralstation, Lesung: Alina Bronsky "Der Zopf meiner Großmutter", 20:00

Mainz KUZ Mainz, Lesung: Wladimir Kaminer "Liebeserklärungen", 19:00

7.

Samstag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Dexheim Weingut Weyell, Comedy: Rolf Miller, 19:00

Mainz Galli Theater Mainz, Komödiantischer Psychothriller: Illusio, 20:00 KUZ Mainz, Impro-Match: Für Garderobe Keine Haftung, 19:00 Staatstheater Mainz, Filiale: Sophia, der Tod und ich, 19:30 unterhaus, KomikKabarett: Jochen Malmsheimer, 20:00

Nierstein Smeisseŕs Scheune, Schwabsburg, Theaterprojekt: Moritz Stoepel & Christopher Herrmann, 19:30

Wiesbaden Akzent Theater, Zwei Frauen und eine Leiche, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Die Männerfalle, 20:00

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30; Kl. Haus: 3 Musketiere – Das Musical (ab 12 J.), 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Alle sieben Wellen, 20:00 Theater im Pariser Hof, Texte & Lieder von Kurt Tucholsky: Ulrike Neradt, Klaus Brantzen & Jürgen Streck (Klavier), 19:30 WTHC-Gelände Nerotal, Sommertheater im Nerotal: Don Quijote, 20:30 kuenstlerhaus43, Theater: Der kleine Prinz & die 7 Todsünden, 20:00

FILM Mainz Frauenlobplatz, Filmsommer: Int. Fahrrad-Filmfestival, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Lesefestival QUEER gelesen, 16:00 – 21:30

KINDER Mainz Galli Theater Mainz, Märchen: Dornröschen (ab 4 J.), 16:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus, Foyer: Unterm Kindergarten (ab 3 J.), 15:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Hans im Glück, 11:00; Little Red Rigung Hood (in engl. Sprache), 13:00; Aladdin & Die Wunderlampe (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Jenny Hübner greift ein (ab 6 J.), 16:00

MUSIK Dannenfels Jagdhaus, Musikfestival Rheinhessen: Liederabend mit Gurgen Baveyan (Bariton) & Diana Sahakyan (Klavier), 19:00

Darmstadt Centralstation, Pop Chor: Vocalive, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Gypsy Swing: Gypsy Dynasty feat. Biréli Lagrène, 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Dragonsfire & Crusher anschl. Saturday Night Rock Party: DJ Ernst, 21:00 Haus der Jugend, Kulturfabrik Airfield e.V.: Alternative-Late Summer mit The Screwjetz, Ribbit & Mary Red, 20:00 Kath. Kirche St. Ignaz, Internationaler Orgelsommer: Daniel Beckmann, 18:30

Staatstheater Mainz, Gr. Haus: 1. Sinfoniekonzert: Anna Vinnitskaja (Klavier), Philharmonisches Staatsorchester Mainz, Dirigent: Hermann Bäumer, 20:00 me and all hotel mainz, Wohnzimmerkonzert: FEE, 20:00 unterhaus im unterhaus, Weltmusik trifft Poesie: Negyh Râ & Luqas Bonewitz, 20:00

Schlangenbad Ev. Christuskirche, Schlangenbader Abendmusiken: Kurt Ison (Sydney), 19:30

Wiesbaden Kurhaus Wiesbaden, Klassik: Simone Lamsma (Violine) & Nederlands Radio Filharmonisch Orkest, 20:00 Schlachthof, Halle & Kesselhaus: „Angst Macht Keinen Lärm“, Punk Rock Festival, 14:00

PARTY/DISCO Mainz Dorett Bar, Play: Sven Klaeser & Friends, 22:00 KUZ Mainz, Party: Schlager, die man nie vergisst, 22:00 Kulturclub schon schön, 90s Baby – die epische Megahit-Safari, 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Panchino Perez, 23:00

SONSTIGE Alzey Museum Alzey, Führung: Das Schönste von Alzey (Treffpunkt: Eingang Tourist Information), 11:00

Bad Kreuznach

St. Stephan Gonsenheim, Kindersachenbasar im Pfarrheim, 9:00 – 12:30 Staatstheater Mainz, Treff: Gr. Haus, Haupteingang: Unbekannte Theaterwege, 14:30 Treffpunkt: Bonifaziusplatz 1, (Neustadt)-Tour: Auf den Spuren des Glücks! Glücksorte in Mainz entdecken (Anmeldung: 0170-9908340), 15:30 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00 Volkspark, Stadtpark & Rosengarten: Mainzer Weinmarkt, 15:00 – 01:00

Rüsselsheim Opelvillen, Architekturführung: Mein Schloss am Main (Anmeldung: 06142835 907/info@opelvillen.de), 17:00

Wiesbaden Fragmente, Fahrradwerkstatt, 11:00 Kurpark Wiesbaden, Start: 25-Stunden-Lauf der WISPO, 10:00 Schlachthof, Flohmarkt im Kulturpark: Köstlichkeiten & Kunterbuntes, 11:00 Schloßplatz, 44. Internationales Sommerfest, 10:00 – 23:00 Tourist-Information, Stadtrundgang: Facettenreiches Wiesbaden, 10:30 + 14:30 Treffpunkt: Vor der russischen Kirche, Neroberg, EntdeckungsTour: Griechische Kapelle und russischer Friedhof, 14:00

VORTRAG/LESUNG Oppenheim Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: Michael Quast, Mundartdichtung, 20:00

8.

PuK-Museum für PuppentheaterKultur, Kunst- und Kulturtage: Sonderöffnung: Museum für PuppentheaterKultur, 17:00 – 20:00

Mainz Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum, Samstags um Drei: Führung für Familien durch den Dom, 15:00 Fränzje Gonsenheim, Mainzer Str. 64, Fränzjemarkt: Kunst & Vintage, 12:00 – 17:30 Innovations- und Gründerzentrum, An der Ochsenwiese 3, I.r.i.s. BarCamp 2019: Teilen Sie Ihr Fachwissen – Profitieren Sie von Neuem von Unternehmen(s) Lustigen für Unternehmen(s)Lustige, themenoffene Mitmachkonferenz, 09:3 – 17:300 Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Weingut Jung, 9:00 – 16:00 Opel Arena, Trödelmarkt: 05er Fanflohmarkt, 9:00 – 14:00 Ortsmitte Hechtsheim, Hechtsheimer Winzertage Rheinufer Mainz, Flohmarkt: Krempelmarkt am Rheinufer, 7:00 – 16:00

Sonntag

BÜHNE

September 2019

Burg-Lichtspiele, Jussi Adler Olsen: Verachtung, 19:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Brunch, 11:00; Lesefestival QUEER gelesen, 13:30 – 18:30

KINDER Darmstadt Centralstation, Liebe@Darmstadt: Rock wie Hose, ein Tanzstück (ab 3 J.), 14:00 + 16:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Familienkino: Aladdin, 16:00

Ingelheim am Rhein

Dexheim Weingut Weyell, Comedy: Tobias Mann, 18:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Zimmertheater Mainz: Wetterleuchten, 18:30

Mainz KUZ Mainz, Showbühne Musicals: Nix Für Dich, 18:30 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Hoffmanns Erzählungen, 14.00; Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener

© Felix Sboron

Eltville Kloster Eberbach, Opernchöre: Int. Gesangssolisten, Marktkirchenchor Wiesbaden & Orchester Virtuosi Brunenses (Brünn), 18:00

Mainz Synagoge Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Viktoria Hanna (Israel), kabbalistischer „Rap“, 19:00 Synagoge Weisenau, Jüdische Kulturtage 2019: 1. Kammerkonzert, Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz, 11:00

Schornsheim Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Jazz: Jazzsisters, 15:00

Wiesbaden Lukas Kirche, Gospel-Konzert, 18:30 Schlachthof, Halle: Pop-Punk: Zebrahead, 19:00 Schloss Biebrich, Tag des offenen Denkmals: Rotundenkonzert der WMA, 18:30

SONSTIGE Eltville Parkplätze am Rheinufer, Josef-Hölzer Straße, Rheingauer Oldtimer-Picknick: „Das Wirtschaftswunder“, 10:00 – 15:00

Kunstforum Ingelheim – Altes Rathaus, Tag des offenen Denkmals: Kinder führen Kinder "Macht und Pracht – Der Kaiser hält das Zepter fest in der Hand", 11:00

Ingelheim am Rhein

Mainz

nMainz Alter Dom St. Johannis, Tag des Offenen Denkmals: Einblick in die Grabungen, 12:30 – 18:00 Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum, Tag des offenen Denkmals: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur, 11:00 – 18:00 Botanischer Garten, Universität, Führung: Unliebsame Mitbewohner – von Gallen und Parasiten, 11:00 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch "Freiheit und Baum", 15:00 Landesmuseum Mainz, Eröffnung: "Viele Wege – Ein Ziel" – 50 Jahre BKRLP (8.9. – 3.11.2019), 11:00 Liebfrauenplatz, Geographie für Alle e.V.: Luther in Mainz – Vom Mittelalter in die Moderne (Treffpunkt: Nagelsäule), 15:00 Markt, Interkulturelles Fest, 10:00 – 18:30 Museum für Antike Schiffahrt, Tag des Offenen Denkmals: Sonntagsführung, 15:00 Neustadtzentrum, Beratungsstelle TrauerWege: Trauercafé, 16:30 – 18:30 Ortsmitte Hechtsheim, Hechtsheimer Winzertage Tierheim Mainz, Tag der offenen Tür & Sommerfest, 10:30 – 17:00

Galli Theater Mainz, Märchen: Hans im Glück, 11:00; Dornröschen (ab 4 J.), 16:00 Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Junge Bühne Mainz "Die kleine Meerjungfrau" (ab 6 J.), 15:00 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Krümel Theater "Krümel und die Farben" (ab 2 J.), 11:00; Marotte Figurentheater "Kuh Lieselotte" (ab 4 J.), 15:00

Oppenheim Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: Compagnie MaRRam, 15:00 Theater Rüsselsheim, Westfälisches Landestheater: Die Schöne und das Biest (ab 6 J.), 15:00

Weingut Weyell, Dexheim

22

FILM Ginsheim-Gustavsburg

Rüsselsheim

ALTE BEKANNTE

12. + 13.9.

WTHC-Gelände Nerotal, Sommertheater im Nerotal: Don Quijote, 20:30 Wartburg, Fame – Das Musical (ab 12.), 18:00

Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 15:30

6.9. | 19 Uhr

VIELFALT

Wiesbaden

Alzey

A-CAPPELLA

Nachdem sich die Wise Guys im Juli 2017 aufgelöst hatten, haben sich fünf Musiker, darunter drei der ehemaligen Band, zu der neuen A-Cappella-Formation Alte Bekannte zusammengetan. Mit ihrem Debütalbum „Wir sind da!“ und dem dazugehörigen Live-Programm erobern sie nun die Bühnen im deutschsprachigen Raum. Popmusik ohne Instrumente mit richtig guten deutschen Texten – humorvoll, bissig und emotional. ›› Info & Tickets 06133-507700/www.kadh.de, VVK 28,50€

Wald (Premiere), 18:00; Filiale: Sophia, der Tod und ich, 18:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Hans im Glück, 11:00; Aladdin & Die Wunderlampe (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Die Brüder Löwenherz (ab 8 J.), 15:00

MUSIK Budenheim Schloß Waldthausen, Bundespreisträgerkonzert: Jugend musiziert 2019, 11:00

Kunstforum Ingelheim – Altes Rathaus, Tag des offenen Denkmals: Führungen & Kinderprogramm in & zur Sonderausstellung, 11:00 – 17:00

„DEMOKRATIE LEBEN!“

ROBERT KREIS

Biebrich, Wiesbaden

Er lässt die 20-er Jahre wieder aufleben und fegt mit seiner schwungvollen Ein-Mann-Show am Flügel mühelos den Staub von den Tasten. Virtuos und voller Humor serviert der Kabarettist und Entertainer Robert Kreis stets kritisch und parodierend auf raffinierte Weise aktuelle Beobachtungen aus unserer Zeit, eingesponnen in die Kabarettwelt von damals. ›› Info & Tickets 06111851267/www.thalhaus.de, VVK 22.-€, erm. 17.-€/ AK 24.-€, erm 19.-€

Im Rahmen von „Demokratie leben! in Wiesbaden“ lädt der Stadtteil Biebrich zu „Abenden der Vielfalt“ ein. Für vielfältige Unterhaltung sorgen u.a. der Kabarettist Gerd Kannegieser, der syrische Pianist Aeham Ahmad, die Sängerin Yvonne Mwale, das griechische Duo Thanasis & Dimitri, das Flamencoduo Angel Huertas & Feliche Pedula. ›› Info www.demokratieleben-in-wiesbaden.de

thalhaus, Wiesbaden

MUSIKKABARETT 12.-14.9. | 20 Uhr


›› FRIZZ PUBLIC VIEWING Volkspark, Stadtpark & Rosengarten: Mainzer Weinmarkt, 13:00 – 23:00 Zitadelle, Zitadellenfest: Führungen, Geschichte zum Anfassen, Bouleturnier, Old- & Youngtimertreffen, Bücherbasar, Info-Stände, Kinderrallye & Musik: JammińCool, 11:00 – 18:00

Rüsselsheim Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim, Radtour: Tank-Stop auf dem Drahtesel (Treffpunkt: Haupteingang/VVK 06142-832950), 15:00

Schornsheim Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Eröffnung: "Mo/ve/ments – Bewegte Momente in Rheinhessen", Kunst in mitten in der Weinberge (8.- 22.9.2019), 11:00

Wiesbaden Ev. Lutherkirche, Jugenstiljahr: Kirchenführung, 16:00 Tourist-Information, Stadtführung: Future History, 15:00

VORTRAG/LESUNG Darmstadt Centralstation, Lichterschlacht: U20Poetry-Slam, 18:30

9.

Montag

BÜHNE Mainz unterhaus, Mixed Show: Poesie & Wahnsinn, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Franziska Wanninger, 20:00

FILM

MUSIK

MUSIK

Mainz

Mainz

KUZ Mainz, 12. Mainzer Rudelsingen, 19:00 Kulturclub schon schön, Jazz: Noé Tavelli & The Argonauts Collective anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00 St. Bonifaz, Konzert "W. A. Mozart: Requiem": Vokalsolisten, GutenbergKammerchor & Neumeyer Consort, 20:00

Kulturclub schon schön, Psychedelic: The Holydrug Couple (CL) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:00

Wiesbaden Kulturforum, WMA: 60 Minuten Klassische Gitarre, 19:00 Schlachthof, Kesselhaus: Cloud Rap: Mauli, 19:30

SONSTIGE Mainz Ortsmitte Hechtsheim, Hechtsheimer Winzertage

VORTRAG/LESUNG Wiesbaden Roncalli-Haus, Werkstattgespräch des Hess. Staatstheaters: Schauspielinszenierungen, 19:00

unterhaus, Absurdes: Jan Philipp Zymny, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Franziska Wanninger, 20:00

Wiesbaden

Ginsheim-Gustavsburg

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Westfälisches Landestheater: Die Schöne und das Biest (ab 6 J.), 10:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Jenny Hübner greift ein (ab 6 J.), 10:00

VORTRAG/LESUNG Mainz Frankfurter Hof, Gespräch: "Spurwechsel", Aussteiger aus der Neonazi-Szene & aus der SalafistenSzene berichten von ihrem Weg der Radikalisierung, 18:30 Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz, Jüdische Kulturtage 2019: Vortrag "Die Erben der Arisierung", 18:30 Landesmuseum Mainz, Vortrag: „Auf den Schultern von Riesen" – Das Fortleben der Antike in Architektur und Kunst, 18:00

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Raoul Schrott „Eine Geschichte des Windes oder ...", 19:30

Mittwoch

BÜHNE Mainz

Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Synonymes (Dt. Fassung), 17:30Jugenstiljahr: Salome, 20:00

Centralstation, Liebe@Darmstadt: Rock wie Hose, ein Tanzstück (ab 3 J.), 14:00 + 16:00, 9:00

Schlachthof, Kesselhaus: Black Metal: Wiegedood, 19:30

Dienstag

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Der Club, 19:30

Darmstadt

Wiesbaden

10. 11.

Wiesbaden

KINDER

FILM Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Geheimnis eines Lebens, 20:00

Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Synonymes (frz-engl-hebr OmU), 20:00

KINDER Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, Westfälisches Landestheater: Die Schöne und das Biest (ab 6 J.), 10:00

BÜHNE Mainz Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Maria Stuart, 19:30; U17: Bilder deiner großen Liebe, 19:30 unterhaus im unterhaus, Comedy: Martin Frank, 20:00

3SAT FESTIVAL Bühne frei für Kabarett, Comedy und Musik: Die Stadt Mainz und das ZDF holen das traditionsreiche 3satFestival vom Lerchenberg in die Mainzer Innenstadt. Von Freitag dem 13. September bis Samstag dem 21. September 2019 schlägt das Festival sein Zelt erstmals auf dem Ernst-Ludwig-Platz auf. Da die Karten für das Festivalzelt bekanntermaßen sehr schnell vergriffen sind, bieten die Veranstalter diesmal darüber hinaus ein Public Viewing nebenan im Biergarten im Innenhof des Kurfürstlichen Schlosses an. Beim 3satFestival präsentieren Stars und Newcomer an sieben Abenden Auszüge aus ihren aktuellen Programmen und an zwei Abenden stehen Musikerinnen und Musiker auf der Bühne.

Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Der Beziehungscoach, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30 thalhaus, Zauberei: Marion Metternich, 20:00

FILM Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Tragikomödie „Menashe“, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Jonas – Vergiss mich nicht, 20:15

Frankfurter Hof, Mainz

FESTIVAL

©ZDF/Dita Vollmond

Erwin Pelzig

Wiesbaden

KINDERLIEDER-PARTY

13.9. | 16 Uhr

Redaktion: Beate Rappold

Mit der Kinderlieder-Party (3-8 J.) eröffnet der Frankfurter Hof seine Aufführungen im Rahmen des 27. Kindertheaterfestivals. Mit fetzigen Drumbeats und groovigen Gitarrenriffs präsentiert Martin Pfeiffer Lieder, die alle kennen, und alle sollen mitmachen. Weiter geht es mit „Einmal Schneewittchen bitte“ des Theater Anna Rampe (4-10 J./18.9.), dem Figurentheater Blauer Mond mit „Der kleine Flontsch“ (5-10 J./20.9.) und mit „Die Abenteuer des kleinen Pinocchio“ der Kleinen Oper Bad Homburg (5-9 J./22.9.). Es gibt keinen Einlass unter dem Mindestalter. ›› Info & Tickets 06131-242 888/ www.frankfurter-hof-mainz.de

©ZDF/FranziskaSchrödinger

Lisa Eckhar

Eröffnet wird das Festival am 13. September vom Mainzer Lokalmatador Tobias Mann und Sebastian Pufpaff, dem Gastgeber der 3sat-Kabarettshow "Pufpaffs Happy Hour". In diesem Jahr sind unter anderen weiter mit dabei: Lisa Eckhart, Christoph Sieber, Abdelkarim, Katie Freudenschuss, Horst Evers und Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig. Zum musikalischen Abschluss kommen der Singer-Songwriter Johannes Oerding am 20. September sowie die Schauspielerin und Sängerin Anna Loos, die ihr Solo-Album „Werkzeugkasten" präsentiert.

Erstmals können alle, die keine Karten bekommen haben, ab 20 Uhr das Programm live, kostenlos und direkt aus dem 3satFestival-Zelt nebenan auf einer Großbildleinwand verfolgen. Das Public Viewing wird im Biergarten im Hof des Kurfürstlichen Schlosses stattfinden. Dort gibt es jeweils ab 17 Uhr auch ein Rahmenprogramm mit jungen Künstlerinnen und Künstlern. Wer es nicht zum 3satFestival oder zum Public Viewing schafft: Direkt im Anschluss bringt 3sat alle Programme an vier Abenden auf den Bildschirm. Los geht's am Sonntag, 22. September 2019, die weiteren Ausstrahlungen folgen am Samstag, 28. und Sonntag, 29. September sowie am Samstag, 5. Oktober 2019, immer ab 20.15 Uhr. Die Konzerte von Anna Loos und Johannes Oerding sind am 5. Oktober um 23.15 Uhr und am 19. Oktober um 22.30 Uhr in 3sat zu sehen.

13.-21.9.2019, 20 Uhr, Ernst-Ludwig-Platz, Mainz, Public Viewing mit Rahmenprogramm, 17 Uhr Biergarten, Kurfürstliches Schloss, Mainz Infos, Programm & Termine www.3sat.de/kabarett/3satfestival

September 2019www.frizzgehtaus.de 23


›› FRIZZ KALENDER KINDER

Rüsselsheim

Schlachthof, Halle: MADE.Festival 2019: „Gegen den Fortschritt, Gegen die Liebe, gegen die Demokratie“ von Esteve Soler, 19:00 thalhaus, Musikkabarett: Robert Kreis, 20:00

Theater Rüsselsheim, Westfälisches Landestheater: Die Schöne und das Biest (ab 6 J.), 10:00

Wiesbaden

Mainz Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Junge Bühne Mainz "Aladin und die Wunderlampe" (ab 6 J.), 18:00

Das Schwert des Rotenfels Bad Münster am Stein– September Ebernburg

13.–15. 2019

Wiesbaden Theater im Pariser Hof, Kindermusical: Happy Horses (ab 3 J.), 10:00

MUSIK Hanau am Main Amphitheater, 2. Hanau Rocks: Glenn Hughes, Tokyo & Silverlane, 18:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Night Drive Pop: KEØMA, 19:30

PARTY/DISCO Mainz Kulturclub schon schön, Bergfest 2000: DJ bÄrt, 23:00

SONSTIGE Mainz Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch "Freiheit und Baum", 19:00; Shortcuts #8 – Kurzfilmabend: Kunst Macht Film, Open Air, 20:00 Landesmuseum Mainz, Führung: "Viele Wege – Ein Ziel" – 50 Jahre BKRLP, 15:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: After-Work-Shipping, 19:15 Präsentiert durch die Kultur und Tourismus Rheingrafenstein gGmbH. #marktebernburg, www.mittelaltermarkt-ebernburg.de

Wiesbaden Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: After-Work-Shipping, 18:45

VORTRAG/LESUNG BME-Logo 4c Euroscale

BME-Logo 4 Echtfarben HKS 4 HKS 44 HKS 42

BME-Logo 2 Echtfarben HKS 44

Mainz Rathaus Mainz, Szenische Lesung: "Woodstock ist nicht alles", 19:00

BME-Logo Graustufen

BME-Logo Strich

Wiesbaden

12. Donnerstag

BÜHNE Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Grenzenlos Kultur: Rimini Protokoll "Chinchilla Arschloch, waswas", 19:30 unterhaus im unterhaus, Comedy: Martin Frank, 20:00

KINDER Theater im Pariser Hof, Kindermusical: Happy Horses (ab 3 J.), 10:00

MUSIK Ginsheim-Gustavsburg Biergarten am Burgpark, AfterWork-Party: Uncle Gulu, 19:00

Hanau am Main Amphitheater, Schlager: Dieter Thomas Kuhn & Band, 19:30

Ingelheim am Rhein Sebastian-Münster-Platz, Donnerstags in der City: Discover, 19:00

Mainz Haus der Jugend, Mayence Acoustique: Marcus Milz & Jochen Riedl, 20:30 KUZ Mainz, Funk/Indie: Das Vereinsheim, 19:00 Kulturclub schon schön, Benefizkonzert & Comedy für das Thaddäusheim Mainz: ByeBye, Glenn Langhorst & Michael Eller anschl. Mach doch deinen Scheiß!: DJ Democracy, 20:00

Wiesbaden Kulturclub Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Yvonne Mwale, Worldmusic, 20:00 Kulturforum, Klavierabend der WMA: Von Bach bis Bartók, 19:00 Oranier-Gedächtniskirche Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Aeham Ahmad, Klavier & Lesung, 19:30 Schlachthof, Kesselhaus: Pop: Jonathan Bree, 20:00 Weinprobierstand, Rheinufer Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: The Hardcovers, 19:00

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Open Stage, 21:00

SONSTIGE Mainz Christuskirche, 1. Mainzer WeinWalk: Neu- in Altstadt – Was für eine Weinerei! (Anmeldung: 01709908340/Treffpunkt: Haupteingang), 18:00 LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Tagung & Ausstellung: Zukunft des

Gesundheitswesens, Mainzer Wissenschaftsallianz Landesmuseum Mainz, Führung: "Viele Wege – Ein Ziel" – 50 Jahre BKRLP, 15:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: After-Work-Shipping, 19:15 me and all hotel mainz, me and all Feierabend: DJ Collecta, 18:00

Wiesbaden Fragmente, Infotreffen: FoodCoop, 19:00 Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: After-Work-Shipping, 18:45

VORTRAG/LESUNG Darmstadt Centralstation, Liebe@Darmstadt: "Liebe abseits des Mainstreams", Poetry Slam, 20:00

Mainz Frankfurter Hof, Interkulturelle Woche Mainz: Trauern im Alltag, Rituale & Erfahrungen in verschiedenen Ländern, 19:00 ZMO, Kabinettstückchen im Buchstabensalon: Lutz Schauerhammer "Poetische Hommage an Theodor Fontane", 19:00

Wiesbaden Nachbarschaftshaus Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Helmut Fritz & Duo Kocurek, 18:30

13. Freitag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Mainz Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Tobias Mann & Sebastian Pufpaff Galli Theater Mainz, Komödie: Ehekracher, 20:00 KUZ Mainz, Impro Against Humanity: Die Affirmative, 19:30 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Grenzenlos Kultur: Joe Jack et John (Can) "Dis Merci" (in frz. Sprache), 10:00 + 21:30; Rimini Protokoll "Chinchilla Arschloch, waswas", 19:30 unterhaus, Kabarett: HG.Butzko, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Peter Vollmer, 20:00

„VERGEIGT“ 13.9. | 20 Uhr

CAROLINE ADOMEIT Reduit, Mainz-Kastel Die Britisch-Deutsche Geigerin präsentiert in der Reduit unter dem Motto „Irish Folk meets Michael Jackson“ ihr neues Programm. Caroline Adomeit „vergeigt“, vertanzt und improvisiert auf ihrer Violine keltische Folksongs, Stücke aus den Bereichen Pop, Rock, Musical und Latin sowie Jazz und Film-Musik. Die junge Musikerin, die für ihre unkonventionellen Interpretationen und Live-Auftritte bekannt ist, wird mit kleinen Moderationen durch den Abend führen. ›› Info & Tickets 06131-211500/0611-304808/www.reservix.de

24

September 2019


13. bis 21. September in der Mainzer City

„Demokratie leben!“: Tinker’s Coin, Folk, 20:00 Knossos Restaurant, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Duo Thanasis & Dimitri, Rembetiko, 20:30 Kreativfabrik, Festival: F.U.C. – Fragments of Urban Culture Trimonzium, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Acoustic Road, West-Coast-Sound, 20:00 Weinstubb, Breslauer Straße 18, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Angel Huertas & Feliche Pedula, Flamenco & mehr, 19:00 Yesterday, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Skully & Flynn, Soul, Reggae & Folk, 20:30

PARTY/DISCO Mainz

KABARETT, COMEDY, MUSIK

Alexander The Great, Late Night Snacks: DJ Micha, 21:00 Dorett Bar, Ceasaré s Salad: Cesare, 22:00 KUZ Mainz, 2000er Party: Yippie Yippie Yeah, 22:00 Kulturclub schon schön, DASDING Radau & Rabatz Klub: Radaumeister AGE, 23:00

im Zelt auf dem Ernst-Ludwig-Platz in Mainz

PUBLIC VIEWING

im Innenhof des Kurfürstlichen Schlosses veranstaltet von mainzplus CITYMARKETING

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ k!D, 23:00 Schlachthof, Kesselhaus: House/ Elektro-Party: Bouq.Trip, 23:00

TOBIAS MANN SEBASTIAN PUFPAFF TINO BOMELINO KATIE FREUDENSCHUSS MATTHIAS EGERSDÖRFER ABDELKARIM CHRISTOPH SIEBER MARTIN FRANK HG.BUTZKO NESSI TAUSENDSCHÖN STEFAN DANZIGER LISA ECKHART MISS ALLIE TIMO WOPP HORST EVERS ERWIN PELZIG JOHANNES OERDING ANNA LOOS

SONSTIGE Bad Nauheim Innenstadt Bad Nauheim, 4. Jugendstilfestival: Musik, Mode, Baukunst, Badekultur, Tanz, Tennis, Kunsthandwerk & Kaffeetafel

Mainz LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Tagung & Ausstellung: Zukunft des Gesundheitswesens, Mainzer Wissenschaftsallianz Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Geographie für Alle e.V.: Die dunklen Seiten von Mainz, 20:00

Wiesbaden Treffpunkt: Herzogsplatz, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Rundgang: "Der Aprilboykott 1933 in Biebrich: „Kauft nicht bei Juden“, 16:30

VORTRAG/LESUNG Wiesbaden Bäckerei Dries, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Akolei, Lesung & Musik, 17:30

14. Samstag

BÜHNE Alzey Oppenheim Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: Armin Töpel, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Zwei Frauen und eine Leiche, 20:00 Café Erste Sahne, Biebrich, Abende der Vielfalt „Demokratie leben!“: Gerd Kannegieser, Kabarett, 19:30 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Der Beziehungscoach, 20:00Komödie: Der Beziehungscoach, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30; Studio: MADE.Festival: Rot oder tot, 19:30

Kammerspiele Wiesbaden, Die Wunderübung, 20:00 Schlachthof, Halle: MADE.Festival 2019: „Resident Evil“ von ScriptedReality, 20:30 Theater im Pariser Hof, Freies Theater Wiesbaden: Hedwig Dohm und ihre Ritter vom Goldenen Kalb, 19:30 kuenstlerhaus43, Theater: Der Spätlesereiter, 20:00 thalhaus, Musikkabarett: Robert Kreis, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Eberhofer-Krimi: Leberkäsjunkie, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Gespräch: "Coming-In statt Burn-Out – Auf dem Weg zu einem authentisch schwulen Leben", 19:00

KINDER Mainz Frankfurter Hof, 27. Kindertheaterfestival: Martin Pfeiffer, Kinderlieder (ab 3 J.), 16:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Open Air "Upstairs": Bluestaeb, 18:00; HipHop & Rap: Kool Savas, 20:00

Mainz Atelier Christiane Schauder, Jazz: Abisko Lights (Berlin), 20:00

Peter-Cornelius-Konservatorium, Konzert zum 200. Geburtstag: "Clara Schumann", Lieder, Ensembles & Klaviermusik, 19:30 Reduit Kastel, Tanz mit der Geige: Caroline Adomeit, 20:00Tanz mit der Geige: "Irish Folk meets Michael Jackson", Caroline Adomeit (Violine & Moderation), 20:00

Stadecken-Elsheim Burgscheune, Die Band mit der Harfe: Jeanine Vahldiek & Steffen Haß, 20:00

Wiesbaden "Wohnzimmer“, Rathausstraße 36, Biebrich, Abende der Vielfalt

Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Mainz Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Tino Bomelino, Katie Freudenschuss & Matthias Egersdörfer Galli Theater Mainz, Komödie: Ehekracher, 20:00 King Park Verein, Johann-MariaKertell-Platz 1, Zimmertheater Mainz: Wetterleuchten, 19:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Maria Stuart, 19:30; U17: Grenzenlos Kultur: Stephanie van Batum (NL) "Don’t Worry Be Yoncé" (in engl. Sprache), 18:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Peter Vollmer, 20:00

September 2019

25


›› FRIZZ KALENDER Oppenheim

Ingelheim am Rhein

Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: Theater Freinsheim "Beshno Az Ney – Kleine Anfrage nach Humanität", eine Heimatfindung, 20:00

Saalkirche, Improvisationen: Evert Groen (Orgel), 16:00

Wiesbaden Akzent Theater, Zwei Frauen und eine Leiche, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Der Beziehungscoach, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen (Premiere), 19:30; Studio: MADE.Festival: Möchten Sie Ihren Vater wirklich in den Papierkorb verschieben?, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Wunderübung, 20:00 Schlachthof, Halle: MADE.Festival 2019: „Read To Me“, 20:30 thalhaus, Musikkabarett: Robert Kreis, 20:00

FILM Mainz Palatin, Zweigeteilte Sondervorführung: La Flor (OmU), 14:30

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Acoustic Pop: My Paper Planes, 20:00

KINDER Mainz Galli Theater Mainz, Märchen: Rotkäppchen (ab 4 J.), 16:00 Gutenberg-Museum, Kinderführung: Druckvorführung, Gießen von Bleilettern & Rundgang durch das Museum (ab 6 J.), 14:00 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Figurentheater Marmelock "Des Kaisers neue Kleider" (ab 4 J.), 11:00; Theaterkumpanei "Der kleine Prinz" (ab 6 J.), 17:00

21. INTERNATIONALES

TRICKFILM FESTIVAL WIESBADEN 23. BIS 27. OKTOBER 2019

Schornsheim Theater Streu Licht, FriedrichEbert-Straße 30, Musiktheater für Kinder: Filea Fis – ein Opernpasticcio (ab 8 J.), 16:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Die kleine Seejungfrau, 11:00; Spiaca Krolewna (in poln. Sprache), 13:00; Das tapfere Schneiderlein (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Die Brüder Löwenherz (ab 8 J.), 16:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Open Air "Upstairs": Monako, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Nuit de la Chanson: Jazzy Da Lam, 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Dead Air Poetry anschl. Saturday Night Rock Party: DJ Ernst (Jacky Night), 21:00 Erthaler Hof, Konzert: Werke von Vincenzo Righin & Franz Heinrich Ehrenfried, 18:00 Haus der Jugend, SPH Music Masters: Ruber Taurus, Obsydian, NO Excuses & Cinnamoon, Musikwettbewerb, 17:00 Kurfürstliches Schloss, Mainzer Meisterkonzert: "Für Clara", Ragna Schirmer (Klavier) & Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Leitung: Ariane Matiakh, 19:30 Reduit Kastel, Ska in der Reduit: Ska Trek & Freddy Loco (B), 20:30Summer Closing Club Show: Ska Trek u.v.m., 21:00 unterhaus, Liederfest 2019: DOTA & Cynthia Nickschas, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Progressive/Symphonic Rock: Anima Mundi, 20:00 Theater Rüsselsheim, Soul: Seven, 20:00

Schornsheim Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Chanson: MARGO, mein Leben und l‘ amour, 19:00

Wiesbaden Kreativfabrik, Festival: F.U.C. – Fragments of Urban Culture

PARTY/DISCO Bingen am Rhein Palais Bingen, Palazzo Summer Festival: Vanessa Sukowski, Gayle San, Eric Sneo, Sidney, Andy Düx, Sascha Krohn, Sophie Nixdorf u.v.m., 22:00

SONSTIGE Bad Nauheim Innenstadt Bad Nauheim, 4. Jugendstilfestival: Musik, Mode, Baukunst, Badekultur, Tanz, Tennis, Kunsthandwerk & Kaffeetafel

Darmstadt Centralstation, Liebe@Darmstadt: Date@Darmstadt, Kennenlernabend, 19:00

Mainz Feldbergplatz, Best of MainzPhotowalk: Versteckte Ecken in der Neustadt fotografisch entdecke (Anmeldung: 0170-9908340), 14:00 Gutenbergplatz, 18. Mainzer Wissenschaftsmarkt: "Mensch und Mobilität", 10:00 – 18:00 LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Tagung & Ausstellung: Zukunft des Gesundheitswesens, Mainzer Wissenschaftsallianz Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Der Lindenhof – Weingut Hubert Stenner, 9:00 – 16:00 Osteiner Hof, Geographie für Alle e.V.: Legende und Wahrheit – Irrtümer und Schummeleien zur Mainzer Geschicht, 15:00 Treffpunkt: Münsterplatz, Stadtspaziergang: Walpode, Dichter, Fischer – Mainzer Straßennamen und ihre Geschichte(n) (Anmeldung: 0170-9908340), 15:30 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00

Nierstein Ortsmitte Nierstein, Tage der offenen Winzerhöfe

Wiesbaden Tourist-Information, Stadtrundgang: Facettenreiches Wiesbaden, 10:30 + 14:30; Marktführung: „Kindermarkt“, 11:00; Inszenierter Abendrundgang: Der Spielmann mit seiner Laterne, 20:00

Darmstadt Centralstation, Fifty/Fifty: Die Party für Best Ager, 20:30; Megahits: Paul MG und Da Silva, 22:00

Mainz Dorett Bar, Skalicks: Monkey Business, 22:00 KUZ Mainz, 60er-70er-80er-Party: Walk On The Wild Side, 22:00 Kulturclub schon schön, Take me Out: Indie-Rock aus der goldenen Zeit, 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Princeps, 23:00 Schlachthof, Kesselhaus: Get LowParty: Lenki Balboa (Berlin), 23:00

bis 30. Okt. 2019 www.musikfestivalrheinhessen.de VORTRAG/LESUNG Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Physik im Theater: "Gefangen auf Ewigkeit – Das kosmische Antimaterie-Rätsel", 19:00; U17: Grenzenlos Kultur: Fatma Aydemir & Hengameh Yaghoobifarah (D) "Eure Heimat ist unser Albtraum", 19:30

PALAZZO SUMMER Palazzo, Bingen

FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung Schloß Biebrich am Rhein, Ostflügel Eröffnungsprogramm am 23.10. in der Caligari FilmBühne Eintritt: Einzelkarte 7 3; Festivalkarte 50 3 Vorbestellungen: www.filme-im-schloss.de sowie Telefon 06 11 / 84 07 66 und 31 36 41 Vorverkauf: TicketBox Wiesbaden, Galeria Kaufhof TicketBox Mainz, Kleine Langgasse 4 Gaststätte “Ludwig”, Wiesbaden, Wagemannstr. 33

FESTIVAL 14.9. | 22 Uhr

26

September 2019

Die Palazzo Familie lädt zu einem elektronischen Festival mit vielen bekannten Künstlern aus der Family und aktuellen Top-DJs. Beim Palazzo Summer Festival werden die Hallen mit 17 Acts auf drei Floors erneut mit Leben, Freude und Bass erfüllt. Geöffnet sind Hall, Classic Floor in der Palais Bar und Hell’s Kitchen mit Sonnendeck und auch das Restaurant mit Rheinblick. Mit dabei sind u.a. Gayle San aus London, die auf ihrer Abschiedstour ist, der ukrainische DJ Spartaque, Vanessa Sukowski, Felix Kröcher aus Frankfurt, Oliver Bondzio, Andy Düx und Sophie Nixdorf. ›› Info & Tickets www.palazzo-events.de


15. Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 15:30

Darmstadt Centralstation, Puppenspieler: Michael Hatzius, 19:30

Mainz Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Abdelkarim & Christoph Sieber Rheingoldhalle, Comedy im Gutenbergsaal: Michael Mittermeier, 19:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Simon Boccanegra, 18:00; Kl. Haus: Grenzenlos Kultur: RambaZamba Theater (D) "Die Frauen vom Meer", 18:00; U17: Grenzenlos Kultur: Theater Thikwa (D) "Oz, Oz, Oz! (W)rap The Wizard", 19:30

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Familienkino: Pets 2, 16:00

Mainz Galli Theater Mainz, Märchen: Schneewittchen, 11:00; Rotkäppchen (ab 4 J.), 16:00 Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Junge Bühne Mainz "Aladin und die Wunderlampe" (ab 6 J.), 15:00 KUZ Mainz, TheaterRaumMainz: Tranquilla Trampeltreu (ab 4 J.), 10:45 + 14:45 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Die vier Jahreszeiten von Vivaldi (ab 3 J.), 11:00; Theater Zitadelle "Frau Meier, die Amsel" (ab 5 J.), 15:00 ZMO, WishmobTheater: Heidi (ab 4 J.), 15:00WishmobTheater: Heidi (ab 4 J.), 15:00 unterhaus im unterhaus, Kindertheaterfestival: Compagnie MaRRAM "Professor Humbug und ..." (ab 6 J.), 11:00 + 14:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Die kleine Seejungfrau, 11:00; Das tapfere Schneiderlein (ab 4 J.), 16:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30; Kl. Haus: Vögel (Premiere), 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Der Gott des Gemetzels, 20:00 Velvets Theater, Saisoneröffnung: Blick in die Zukunft, 18:00 kuenstlerhaus43, Märchen der Gebr. Google: Die Hexe war braten... reloaded!, 19:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Eberhofer-Krimi: Leberkäsjunkie, 19:00

Mainz Palatin, Zweigeteilte Sondervorführung: La Flor (OmU), 14:30

Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Moritz Daniel Oppenheim – Der erste jüdische Maler, 17:30

GAY

Wiesbadener Pooltagam am 15. September 2019 von 10 bis 22 Uhr Mittelpfad 3, 65205 Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: Babykonzert: Brüderchen, komm tanz mit mir! (0-3 J., 11:00 Theater im Pariser Hof, Kindermusical: Happy Horses (ab 3 J.), 10:00 + 15:00

Worms LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Wok, Wok, Wok (ab 5 J.), 15:30

MUSIK Mainz

Mainz Bar jeder Sicht, Ideenwerkstatt, 16:00

KINDER Darmstadt Centralstation, Open Air "Upstairs": Klangpiraten, Kinderkonzert, 11:30

Kurfürstliches Schloss, Herbstkonzert der Stadt Mainz: SCHOTTWerksorchester & Saxophon-Quartett Saxophobie, 15:00 Synagoge Mainz, Jüdische Kulturtage 2019: Kantor Yoni Rose & Adi Bar (Frankfurt), 17:00

Oppenheim Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: "Welthits auf Hessisch", Elis Bihn & Tilmann Birr, 20:00

SONSTIGE Bad Nauheim Innenstadt Bad Nauheim, 4. Jugendstilfestival: Musik, Mode, Baukunst, Badekultur, Tanz, Tennis, Kunsthandwerk & Kaffeetafel

Ingelheim am Rhein Museum bei der Kaiserpfalz, Führung: Sebastian Münster – Der Mann vom Hundertmarkschein, 11:00F

Mainz

Alte Ziegelei Bretzenheim, Fahrradbörse des ADFC, 10:30 – 14:00 Botanischer Garten, Universität, Führung: Rund um den Äquator – Pflanzen aus den Tropen, 11:00 Christuskirche, Geographie für Alle e.V.: Die Christuskirche – Evangelische Konkurrenz zum katholischen Dom?, 15:00 Gutenbergplatz, 18. Mainzer Wissenschaftsmarkt: "Mensch und Mobilität", 11:00 – 18:00 Landesmuseum Mainz, Führung: "Viele Wege – Ein Ziel" – 50 Jahre BKRLP, 15:00; Eröffnung: "bauhaus – form und refom" – Von der Reformbewegung des Kunstgewerbes zum Wohnen mit Ikonen (15.9.2019 – 19.1.2020), 16:00 Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Tag der offenen Tür: (Auf) Entdeckungsreise: Mobilität in der Wissenschaft, 11:00 – 17:00 Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Geographie für Alle e.V.: Denkmäler in Mainz, 15:30 Treffpunkt: Holzturm, Geographie für Alle e.V.: Hinter Schloss und Riegel – Gefängnisse in Mainz, 15:00 Treffpunkt: Tourist Service Center, Brückenturm, Jüdische Kulturtage 2019: Stadtführung "Magenza – Das jüdische Mainz", 14:00

Nierstein Ortsmitte Nierstein, Tage der offenen Winzerhöfe

Wiesbaden Ev. Lutherkirche, Jugenstiljahr: Kirchenführung, 15:00 Kurhaus Wiesbaden, Villenrundgang III: Rund um den Kurpark (Treffpunkt: Eingang), 15:00

VORTRAG/LESUNG

KAMMGARN

®

K A I S E R S L A U T E R N

A U G . / S E P T. 21. AUGUST

PHILIPP POISEL 06. SEPTEMBER

KOOL SAVAS

07. SEPTEMBER

GYPSY DYNASTY feat.

BIRÉLI LAGRÈNE 18. - 20. SEPTEMBER

LAUTERN LACHT (7)

feat. ALFONS •

MICHL MÜLLER u.v.m.

21. SEPTEMBER

Nackenheim Muxum – Ortsmuseum Nackenheim, Lesung: "Mit Zuck in den grünen Bergen", Exil-Werke von Carl Zuckmayer & Alice HerdanZuckmayer, 17:00

Wiesbaden Museum Wiesbaden, Eröffnung Literaturtage Wiesbaden: Lesung: Eva Menasse, Musik: Silke Gäng (Gesang) & Mitglieder d. Sinfonieorchesters Basel, 17:00

WOODS OF BIRNAM 25. SEPTEMBER

DUNJA HAYALI

NATURWISSENSCHAFT 18.9. | 20 Uhr

© Sven Gettys

26. SEPTEMBER

SCIENCE SLAM

LAUTERN LACHT (7) MICHAEL HATZIUS

Capitol, Mainz Lachen bis die Tränen kommen, Unverständliches endlich verstehen und verblüffendes Wissen mit nach Hause nehmen – all das erwartet die Besucher eines Science Slams. Die Sommerpause ist vorbei und nun dreht sich in Mainz endlich wieder alles um das Neueste aus der Forschung. Diesmal slammen NachwuchswissenschaftlerInnen darüber, wie die Atemnot eines Mops mit der Gentechnik zusammenhängt, was die Datingseite Parship mit Wissenschaft zu tun und was es mit Disliked Music auf sich hat. ›› Info & Tickets 06131-6197950/06131-2133495/www.science-slam.com, VVK 10.-€/AK 14.-€

... UND MEHR ...

INFO + TICKETS www.kammgarn.de September 2019

27


›› FRIZZ KALENDER

16. Montag

BÜHNE Mainz

Die Vielfalt der Fotografie

auf Hessens größter Fotomesse

fotokurse

r Vor ve

k auf l

äuf t

Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Martin Frank, HG.Butzko & Nessi Tausendschön Staatstheater Mainz, U17: Grenzenlos Kultur: Bühne für Menschenrechte (D) "NSU-Monologe", 19:30 unterhaus, Kabarett: Konrad Beikircher, 20:00

FILM Mainz

Workshops, Seminare, Fotowalks - über 35 tolle Fotokurse warten auf dich! Sichere dir hier deinen Platz zum Vorverkaufspreis: www.multimediale.de/fotokurse

fotomesse + Pro-Lounge Über 70 Hersteller mit aktuellen Neuheiten und Trends! + Pro-Lounge - Treffpunkt für alle Professionals und anspruchsvollen Fotografen.

CinéMayence, Künstliche Intelligenz: "Hi, AI", Dokumentation anschl. Diskussion, 20:30

Kleinkunsthölle, StandUp Comedy: Matthias Jung, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Film am Dienstag: Anna, 20:00

Mainz Landeszentrale für Politische Bildung RLP, Jüdische Kulturtage 2019: Film & Vortrag "Vom Rhein an den Jangtze – Jüdische Auswanderung nach China", 18:30

KINDER Mainz Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: La Senty Menti "Welcome, aber ..." (ab 7 J.), 11:00

Wiesbaden

Caligari Filmbühne, Literaturtage Wiesbaden: Filme von Michael Glawogger (Österreich): Workingman's Death, 18:00; Untitled, 20:45

Museum Wiesbaden; Sohlberg

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Du bist in Ordnung, Charlie Brown! (ab 8 J.), 19:30

Mainz

Inspirierende Shootings und spannende Präsentationen auf zwei Bühnen! Top-Fotografen hautnah erleben.

Rüsselsheim

Wiesbaden

MUSIK

fotoevent

Staatstheater Mainz, Kl. Haus: tanzmainz: Soul Chain, 19:30; Glashaus: Grenzenlos Kultur: Ant Hampton/Rita Pauls (GB/Arg) "Mund-Stück", 19:30

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Du bist in Ordnung, Charlie Brown! (ab 8 J.), 19:30

Mittsommernacht Harald Sohlberg bis 27 Okt 2019

Museum Wiesbaden

Dienstag

BÜHNE Mainz Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Stefan Danziger, Lisa Eckhart & Miss Allie

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, ImmanuelKant-Gymnasium Rüsselsheim: KANTvokal-Ensemble, 19:00

September 2019

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Literaturtage Wiesbaden: Zora del Buono & Iris Wolff, 19:30

18.

Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Ehejubel, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen, 19:30; Kl. Haus: Der Club, 19:30 thalhaus, Kabarett: Stephan Bauer, 20:00

Kulturforum, WMA: Klavierabend, 19:00

„BEING BUKOWSKI“ Das Rind, Rüsselsheim

IMPRO-SHOW 20.9. | 20 Uhr

© Nicole Aslheimer

darmstadtium, Wissenschafts- und Kongresszentrum, Schloßgraben 1, 64283 Darmstadt

28

Martinus-Bibliothek, Vortrag: „Routine, Neubeginn, Kanonendonner: Zur Mainzer Musikkultur im ausgehenden 18. Jahrhundert", 18:15

Wiesbaden

t t f re i

Powered by: fotogena

Mainz

Wiesbaden

Kulturclub schon schön, Swiss Groove: L'Eclair (CH) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:00

26.– 27. Oktober 2019 Veranstaltungsort

VORTRAG/LESUNG

Mittwoch

Mainz

e-news abonnieren! - www.multimediale.de

Eintri

Landesmuseum Mainz, Führungen: "Viele Wege – Ein Ziel" – 50 Jahre BKRLP & "bauhaus – form und refom", 18:00 Martinus-Bibliothek, Eröffnung: "Ausklang von Kurmainz" – Das Mainzer Musikleben unter Erzbischof Friedrich Karl Joseph von Erthal 1719-1802 (18.9.2019-14.2.2020), 18:00 Rheinufer Mainz, Mainzer Weinsalon: After-Work-Party im Landesmuseum Mainz, Musik: Steven Mc Gowan, 17:00 Zentrum Baukultur RheinlandPfalz, Eröffnung: "Schönheit rechnet sich!", Interiordesign und Handel, 18:30 me and all hotel mainz, Fit and fun: Yoga 4 all (Anmeldung: mainz. meandallhotels.com), 19:00

Kulturclub schon schön, Jazz: FOUR!, 21:00 Worms Schick & Schön, "Klein Aber Schick": AnzeigeLincolnTheater, Sohlberg FrizzTheater Stopper 22.07.19 30*30 19-07-22.indd 12:35BÜHNE 3 InterFolk-Pop Duo Fox and Bones national-Festival für Kinder und Kaiserslautern Neuwied Jugendtheater: Der kleine Eisbär (ab Kammgarn, Lautern lacht: Michl 3 J.), 15:30 Schloss Engers, Herbstkonzert der Müller, 20:00 Villa Musica: Avi Avital (Mandoline) Mainz MUSIK & Stipendiatinnen/Stipendiaten der Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival Villa Musica, 19:00 Landau in der Pfalz 2019: Timo Wopp & Horst Evers Wiesbaden Jugendstil-Festhalle, Herbstkonzert Staatstheater Mainz, U17: GrenKulturforum, WMA: Junge Musiker der Villa Musica: Avi Avital (Mandozenlos Kultur: Dennis Seidel (D) "10 auf großer Bühne, 19:00 line) & Stipendiatinnen/Stipendiaten Meter in den Wilden Westen", 19:30 der Villa Musica, 20:00

17.

Täglich von 10 bis 19 Uhr

SONSTIGE Mainz

Bei „Being Bukowski“ dreht sich alles um den legendären „Dirty Old Man“. Udo Höppner gibt Charles Bukowski, er liest und singt Tom Waits. Julie Seifert agiert in allen unmöglichen Frauenrollen, liest Bukowskis Gedichte und singt ebenfalls. Der Gitarrist Daniel Roth macht irre Geräusche und treibt oder schwingt durch Songs und Stories. Ein gewagter Abend für die Fans von Bukowski und Waits voller verbaler, musischer und szenischer Exzesse. ›› Info & Tickets 06142- 81680/ www.dasrind.de, VVK 10.-€/AK 13.-€


Die Kulturei, Zitadelle, Filmsommer: Sekt oder Selters – Klappe die Letzte, 20:00F

GAY

Mainz Frankfurter Hof, 27. Kindertheaterfestival: Theater Anna Rampe "Einmal Schneewittchen bitte" (ab 4 J.), 15:00 Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Junge Bühne Mainz "Die kleine Meerjungfrau" (ab 6 J.), 18:00

Worms LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Tribute von Burgina (ab 12 J.), 11:00

MUSIK Eltville

MUSIK Mainz

Donnerstag

Mainz

KINDER

LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Crazy Pigs (ab 4 J.), 11:00

BÜHNE Kaiserslautern Kammgarn, Lautern lacht: Alfons & Freunde feat. Michael Eller, 20:00

Mainz Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Erwin Pelzig Gourmet Mondial, Elbestr. 1, Theater-Dinner: Galli Theater Mainz "Ehekracher", 18:30 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Hoffmanns Erzählungen, 19:30; U17: Grenzenlos Kultur: i can be your translator (D) "Das Konzept bin ich", 19:30 unterhaus, Kabarett: Hagen Rether, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Volker Diefes, 20:00

KuZ Eichberg, Folk: The Paul McKenna Band (Schottland), 20:00

Das Magazin für Frankfurt und Umgebung

Mainz unterhaus im unterhaus, Lieder: Jakob Heymann, 20:00

Wiesbaden Foto: fotolia/olly

Schlachthof, Kesselhaus: Indie-Rock: Wintersleep, 19:30

PARTY/DISCO Mainz Kulturclub schon schön, Bergfest 2000: DJ bÄrt, 23:00

SONSTIGE Mainz Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: After-Work-Shipping, 19:15

››

FINDEN STATT SUCHEN!

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Tyll, 19:30; Kl. Haus: Kabale und Liebe, 19:30 thalhaus, Kabarett: Hans Gerzlich, 20:00

FILM

Wiesbaden Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: After-Work-Shipping, 18:45

VORTRAG/LESUNG Mainz Capitol, Naturwissenschaften: 29. Mainzer Science Slam, 20:00 unterhaus, Leseshow: Frank Goosen, 20:00

Wiesbaden Museum Wiesbaden, Literaturtage Wiesbaden: Gespräch "Wie frei ist sie noch, die Kunst?", 19:30

KULTUR IST kING

Mainz

Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Die Erbinnen, 20:15

Worms

19.

FILM

Ingelheim am Rhein Obsthof Gottschalk, Freunde Ingelheimer Filmkultur: Drama über eine Reise an die afrikanische Küste, 19:00

KINDER Mainz Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Sonswas Theater "Milchstraße 21" (ab 5 J.), 10:00 + 15:30 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Mainzer Kindertheater "Die vier Jahreszeiten von Vivaldi" (ab 3 J.), 10:00 + 11:00

Haus der Jugend, Mayence Acoustique: Songs In A Small Room, open stage, 20:30 Kulturclub schon schön, Indie/ Folk: The Gardener & The Tree (CH) anschl. Mach doch deinen Scheiß!: DJ Democracy, 20:00 Schick & Schön, "Klein Aber Schick": Singer-Songwriter Worth

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, CountryWesternTexMex: René Marik & The Sugar Horses, 20:00

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, RocḱńPop, 21:00

SONSTIGE Mainz Rathaus Mainz, Eröffnung: "Karl May in Mainz", 18:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: After-Work-Shipping, 19:15 Schillerplatz, WeinHerbst, 18:00 – 22:00 Treffpunkt: Gautor, 1. Mainzer Wein-Walk: Altstadt – Jede Menge Wein am Rhein (Anmeldung: 01709908340), 18:00 me and all hotel mainz, me and all Feierabend: DJ Gianni di Carlo, 18:00

Rüsselsheim Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim, Atelier zu Besuch – Künstler im Gespräch: "Es muss so sein. Lass es so" (VVK 06142832950), 19:00

VORTRAG/LESUNG Geisenheim Burg Schwarzenstein, WeinLese 2019: Knut Bergmann "Mit Wein Staat machen – Eine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland", 20:00

Ingelheim am Rhein Museum bei der Kaiserpfalz, Geschichte am Mittag: "Ingelheimer TheaterSpiele" – Der Theaterregis-

19 Uhr / Synagoge

Di.

18:30 Uhr

08.09. VICTORIA HANNA 10.09. SPURWECHSEL

Aussteiger aus der Neonazi-Szene und aus der Salafisten-Szene berichtet von ihrem Weg der Radikalisierung

Do.

19:00 Uhr

12.09. TRAUERN IM ALLTAG

Rituale, Erfahrungen in verschiedenen Ländern

So.

15:00 Uhr/Kurfürstliches Schloss

15.09. SCHOTT WERKORCHESTER Herbstkonzert der Stadt Mainz

So.

19 Uhr

Fr.

20:00 Uhr

So.

20:00 Uhr

Fr.

20 Uhr

15.09. MICHAEL MITTERMEIER

LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück.

27.09. DOTA

„Die Freiheit“

29.09. CARMINHO

21.09. BIRTH CONTROL Here and now - in memorial of Nossi 06.10. MOZART! Sinfonischer Konzertabend 12.10. DIE KLEINKUNST-BÜHNE Poetry Slam 13.10. DAS KLEINKUNST-FOYER Bastian Bandt 30.10. CRISTINA BR ANCO –

FADO & MORE

Musikfestival Rheinhessen

„Maria“

11.10. ALEXA FESER

„A!“ WIE ALBUM-

TOUR! Mi.

20 Uhr

Mi.

20 Uhr / Haus der Kulturen

Do.

20 Uhr

16.10. RED HOT CHILLI PIPERS 16.10. DIE ZOLLHAUSBOYS MMM 17.10. LET‘S BURLESQUE

„DAS ORIGINAL“ – Die sinnlich-sündige Show-Sensation aus Berlin

Fr.

21:24 Uhr / Kurfürstliches Schloss

Sa.

20 Uhr

18.10. ORPHEI DRÄNGAR 19.10. CAVEMAN

mit Felix Theissen „Du sammeln, ich jagen!“

So.

19 Uhr

Fr.

20 Uhr

Fr.

20 Uhr

20.10. KAI SCHUHMACHER

Tickets & Infos sowie das komplette Programm unter www.king-ingelheim.de

24.10. BLISS MANNSCHAFT

kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim, Neuer Markt 5, 55218 Ingelheim am Rhein

09.11. CÉCILE MCCLORIN SALVANT „The Windows“

Foto oben: © Eric Harings

25.10. 11 FREUNDE Multimedia-Show

Di.

20 Uhr

Sa.

20 Uhr

Do.

20 Uhr

Mi.

20 Uhr

Fr.

20 Uhr

So.

19 Uhr / Halle 45

„Rausch“

Lesereise und

09.11. ACHIM REICHEL & BAND 14.11. SONA JOBARTEH

Wiesbaden Rathaus Wiesbaden, Eröffnung: Davor Sarcevic – Objekt & Skulptur (20.9. – 2.10.2019), 19:00 Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: After-Work-Shipping, 18:45

So.

20.11. KINGA GLYK

Dance & Arts Studio ...and all that jazz

22.11. FILIPA CARDOSO ENSEMBLE 01.12. LISA STANSFIELD “Affection – 30th Anniversary Tour”

Mi.

21 Uhr

04.12. SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTA The Disko Partizani Years

Sa.

20 Uhr

Mo.

20 Uhr / Halle 45

28.12. KOOL SAVAS

KKS LIVE 2019

30.12. KONSTANTIN WECKER & BAYERISCHE PHILHARMONIE „Weltenbrand“-Tour

27. KINDERTHEATERFESTIVAL Fr.

16 Uhr / Frankfurter Hof

Mi.

15 Uhr / Frankfurter Hof

Fr.

16 Uhr / Frankfurter Hof

So.

15 Uhr / Frankfurter Hof

13.09. Martin Pfeiffer Kinderlieder-Party 18.09. Einmal Schneewitchen bitte 20.09. Der kleine Flontsch 22.09. Die Abenteuer des kleinen Pinocchio

INTERNATIONALE PIANISTEN SAISON 2019/20

MÄRCHEN 21.9. | 20.15 Uhr

In Kooperation mit Fr.

20 Uhr / Frankfurter Hof

Fr.

20 Uhr / Frankfurter Hof

Fr.

20 Uhr / Frankfurter Hof

Fr.

20 Uhr / Frankfurter Hof

Fr.

20 Uhr / Frankfurter Hof

Fr.

20 Uhr / Frankfurter Hof

18.10. FABIAN MÜLLER

„ZERTANZTE SCHUHE“

06.12. CHRISTINA UND MICHELLE NAUGHTON

kuenstlerhaus43, Wiesbaden

24.01. ALEXANDRE THARAUD

Im Rahmen von „Wiesbaden tanzt“ präsentiert das kuenstlerhaus43 das getanzte, erzählte, gespielte und erlebte Märchen „Zertanzte Schuhe“ frei nach den Gebrüdern Grimm. Während einer Lesung begegnet der Schauspieler Maximilian Kaminski seiner Jugendliebe. Sie verführt ihn zu einer Reise zu einem unterirdischen Schloss mit 12 Prinzessinnen und Prinzen. Die Zuschauer begleiten ihn durch das ganze Haus, von der Kontaktvermittlung „Herzlieb“ bis zur ersten Romanze und zurück. ›› Info www.kuenstlerhaus43.de & Kombiticket „Wiesbaden tanzt“ 0611-1729930

06.03. HÜSEYIN SERMET 03.04. NAREH ARGHAMANYAN 08.05. NICHOLAS ANGELICH Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de & an allen bek. VVK-Stellen

September 2019

29


›› FRIZZ KALENDER seur Prof. Hanns-Niedecken-Gebhard, 12:30

Mainz DGB-Haus, Vortrag: "Mais Médicos – Kubas Ärzte in Brasilien", 19:30

Wiesbaden frauen museum wiesbaden, Literaturtage Wiesbaden: Diskussion "Schreibende Frauen", Zsuzsa Bánk, Ines Geipel & Barbara Vinken, 19:30

20. Freitag

BÜHNE Bad Kreuznach PuK-Museum für PuppentheaterKultur, Figurentheater: "Die Grimmschwestern", Puppenspielerinnen Anne Swoboda & Meike Kreim, 19:00

Darmstadt Centralstation, Impro-Match: FGKH vs. KurzFormChaos, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Lautern lacht: Michael Bauer & Benno Burkhart, 20:00

Mainz Galli Theater Mainz, Verwandlungsspiel: Belladonna, 20:00 Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Die Physiker, 19:30; U17: Grenzenlos Kultur: Taking Flight Theatre (GB) "Peeling" (in engl. Sprache), 19:30; Glashaus: Grenzenlos Kultur: Jackie Hagan (GB) "This is not a save space" (in engl. Sprache), 18:00 + 21:30 unterhaus, Musikkabarett: Tina Teubner & Ben Süverkrüp, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Volker Diefes, 20:00

Oppenheim Kulturkeller, Theatertage Oppenheim: "Jugend ohne Gott", Chawwerusch Theater Herxheim, Live-Hörspiel-Performance, 20:00

Stadecken-Elsheim Burgscheune, Kabarett: Schwabenbräu trifft Rheinhessenwein "Gärung allenthalben", 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Männer und andere Irrtümer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Ehejubel, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Die Zauberflöte, 19:30; Kl. Haus: Vögel, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Wunderübung, 20:00

thalhaus, Kabarett: Hans Gerzlich, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Traumfabrik, 20:00

KINDER Mainz Frankfurter Hof, 27. Kindertheaterfestival: Figurentheater Blauer Mond "Der kleine Flontsch" (ab 5 J.), 16:00 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Krümel Theater "Krümel und Stelze" (ab 2 J.), 10:00 + 11:00

Kulturclub schon schön, 2000er Party "Nur die Nuller waren Duller": DJ bÄrt, 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ k!D, 23:00 Schlachthof, Halle: 80er/90er/00erParty, 22:00; Kesselhaus: Techno/ Elektro-Party, 23:00

20.-21. September

Wiesbaden

Worms www.wiesbaden.de

SONSTIGE

Dexheim Weingut Weyell, Singer/Songwriter: Michael Fitz, 20:00

Guntersblum Kleinkunstkeller, Jazzclub Rheinhessen: Steffen Weber Trio, 20:00

Hanau am Main Amphitheater, The Tribute Show: Michael Jackson Forever, 19:30

Mainz Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Johannes Oerding

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Musikalische StandUp: Being Bukowski, 20:00

Wiesbaden Forum Naurod, Klavier zu 4 Händen: Kana Takeuchi & Burkhard Schaeffer, 19:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Literaturtage 2019: "Kreisler singt Kreisler", Sandra Kreisler & Jochem Hochstenbach (Klavier), 19:30

Worms Das Wormser, BlueNite e. V.: Dirik Schilgen JG4, 20:00

PARTY/DISCO Idstein Die Scheuer, Kultparty der 90er: Bauerndisco, 21:00

Mainz Alexander The Great, Nu Metal: DJ Kay, 21:00 Dorett Bar, Sanatorium Disco Squad: ÄämeLa, DocTor Funk & Ed Arcade, 22:00 KUZ Mainz, Party: 90s Paradise, 22:00

Eltville Steinbergkeller, Domäne Steinberg, WeinLese 2019: Karen Duve "Fräulein Nettes kurzer Sommer", 20:00

Wiesbaden Kreativfabrik, Vortrag "Entschwörungstheorie", 20:30

21.

Alzey Innenstadt Alzey, Winzerfest: Wein, Kultur & Jahrmarkt

Mainz Kunsthochschule Mainz, Ausstellungsprojekt "Was kann man in den Ferien machen mit wenig Geld": Julia Lara Gerke, Julia Carolin Kothe & Friends, 19:00 Landesmuseum Mainz, film. ab.bauhaus: Bauhaus-Filme, Blitzlicht-Führungen & Munkepunkes Cocktail-Bar, 17:00 Schillerplatz, WeinHerbst: AfterWork-Party mit Mr. GML-Music (ab 18 Uhr), 11:00 – 22:00 Treffpunkt: Brunnen im Kirschgarten, Stadtour: 11 von 111 – Orte in Mainz, die man gesehen haben muss! (Anmeldung: VHS Mainz), 17:00 vhs – Volkshochschule Mainz, Lange Nacht der Volkshochschulen, 18:00 – 22:00

Wiesbaden Henkell Freixenet, Jugendstiljahr: Rundgang „Jugendstil-Akzente in Architektur und Werbung“ inklusive Sektprobe (Anmeldung: 0611-63-0/ willkommen@henkell-freixenet. com), 16:00 Innenstadt Wiesbaden, "Wiesbaden tanzt": Kurse, Workshops, Mitmachaktionen, Performance & Tanzpartys Kunsthaus, Eröffnung: Detlef Karsten – Malerei & Skulptur (21.9. – 3.11.2019), 19:00 RheinMain CongressCenter, Kunstmesse für Selbstvermarkter: ARTe Wiesbaden, 17:00 – 21:00

GAY Mainz KUZ Mainz, Glamour-Party: „White spectacular“, 23:00

KINDER Mainz Galli Theater Mainz, Märchen: Der Wolf & die 7 Geißlein (ab 4 J.), 16:00 Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Junge Bühne Mainz "Die kleine Meerjungfrau" (ab 6 J.), 15:00 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Trotz-Alledem-Theater "Hans im Glück" (ab 4 J.), 15:00

Samstag

LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Einmal ist keinmal?! (ab 4 J.), 11:00

MUSIK

thalhaus, Wiesbadener Comedy Club: Berhane Berhane (Moderation), 20:00

VORTRAG/LESUNG

Schornsheim

BÜHNE Herxheim bei Landau/ Pfalz Chawwerusch Theater, Theatergruppe WeibsBilder: Rosa B. – beinahe vergessen (Premiere), 20:00

Mainz Galli Theater Mainz, Verwandlungsspiel: Belladonna, 20:00 Reduit Kastel, Impro-Theater: Restrisiko, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Simon Boccanegra, 19:30; Kl. Haus: Grenzenlos Kultur: Hijinx Theatre/ Teatro La Ribalta (GB/I) "Into The Light", 19:30; U17: Grenzenlos Kultur: Theater Thikwa (D) "Diane For A Day", 21:00 unterhaus, Musikkabarett: Tina Teubner & Ben Süverkrüp, 20:00 unterhaus im unterhaus, Comedy: Volker Diefes, 20:00

Oppenheim Rathauskeller, Theatertage Oppenheim: "Tatort Mainz – Karl Napp ermittelt, Ensemble des Lilien Palais MZ-Kastel", 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Männer und andere Irrtümer, 20:00 Galli Theater Wiesbaden, OneWoman-Show: Belladonna, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Désirée Nick: Mutter Corsage – Die letzte lebende Diseuse, 19:30; Gr. Haus, Foyer: Wiesbaden tanzt: "zeit weis", Tanzabend, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Die Wunderübung, 20:00 Theater im Pariser Hof, Kabarett: Christine Prayon, 19:30 Velvets Theater, Schwarzes Theater: Der Zauberlehrling, 20:00 kuenstlerhaus43, Märchen nach Gebr. Grimm: Die zertanzte Schuhe, 20:15

Theater Streu Licht, FriedrichEbert-Straße 30, Musiktheater für Kinder: Filea Fis – ein Opernpasticcio (ab 8 J.), 16:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Der Froschkönig, 11:00; Kinder spielen für Kinder: Ali Baba & die 40 Räuber, 13:00; Rotkäppchen (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Orchesterproberaum: Spiel & Musik: Einführung in die Musikwelt (ab 5 J.), 15:00 Wartburg, Premiere: Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute (ab 11.), 18:00

MUSIK Bechtolsheim Das KulturGUT, Gitarre: Shane Hennessy (Irland), 20:00

Bingen am Rhein Binger Bühne, Jazz: Ralph Towner (USA), 20:30

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Singer/Songwriter: Ann Doka & Band, 20:00

Ingelheim am Rhein Saalkirche, Jubiläumskonzert: ZONTA International & ZONTA RheingauRheinhessen, Iris & Carsten Lenz (Orgel), 17:00 kING, In memorial of Nossi: Birth Control, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, Pop/Rock: Woods of Birnam, 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Fracture anschl. Saturday Night Rock Party: DJ Ernst, 21:00 Ernst-Ludwig-Platz, 3satFestival 2019: Anna Loos

Haus der Jugend, Chthonic Doom Theurgy: Phantom Winter, Morasth, UR & blæck fox, 19:00 Kulturclub schon schön, Jazz/ Fusion: Jan Felix May (D) anschl. Tapetenwechsel: Flatline, Malte Montana & Mad Chemist, 20:00 ZMO, Persische Musik: Nariman Hodjati, 19:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Symphonic-Metal Night: Elvellon, Snow White Blood & Aeranea, 20:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Progressive Metal: Between The Buried And Me, 19:30

PARTY/DISCO Darmstadt Centralstation, Paramount Park: The Official Revival Party 3.0, 21:00

Idstein Die Scheuer, Danse Gehn: DJ Jochen, 22:30

Mainz Dorett Bar, Edeŕs Odyssee: Tim Eder, Gäste: Maus & Herr Schmidt, 22:00 KUZ Mainz, Glamour-Party, 23:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Davy-D, 23:00 Kreativfabrik, E-Tanz: DJ Micha Busch, 23:00 Schlachthof, Open Air im Kulturpark: "Augen zu und durch"-Party: Daniel Soave, Starkato (live), Peter Latino & Daniel Diefenbach, 15:00

SONSTIGE Alzey Innenstadt Alzey, Winzerfest: Wein, Kultur & Jahrmarkt Museum Alzey, Führung: Das Schönste von Alzey (Treffpunkt: Eingang Tourist Information), 11:00

Bad Kreuznach PuK-Museum für PuppentheaterKultur, Museumsführung: Durch die Welt der PuppentheaterKultur, 11:00

Ingelheim am Rhein Haus Burggarten, Straße der Begegnungen: Artikel 3, Absatz 2 Grundgesetz – Männer und Frauen sind gleichberechtigt, Interkulturelle Stadtführung (Anmeldung bis 13.9.: 06132-714701/info-museum@ingelheim.de), 14:00

Ingelheim am Rhein Friedenskirche, Am Langenberg 26, Kindersachen- & Spielzeugbasar "Herbst und Winter", 10:00 – 12:30

22.9. | 17 Uhr

RALPH TOWNER

CAPELLA ANTIQUA

Binger Bühne, Bingen

Karmeliter Klosterkirche, Mainz

Ob als Gitarrist, Pianist oder Komponist – seit vielen Jahrzehnten ist er aus dem zeitgenössischen Jazz nicht mehr wegzudenken. Im aktuellen Soloprogramm interpretiert Towner nur mit seinen Gitarren persönliche Lieblingsstücke aus fünf Jahrzehnten. Neben Jazz klingen Einflüsse aus brasilianischer und klassischer Musik. ›› Info www.bingerbuehne.de & Reservierung jazz@bingerbuehne.de, AK 22.-€, erm. 20.-€/bis 27 J. 11.-€

Die große Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen der Macht“ im Landesmuseum bietet 2020 überraschende Einblicke ins Mittelalter am Rhein. Musikalisch gibt die Capella Antiqua Bambergensis einen Vorgeschmack auf diese Epoche. Sie spannen auf einer Vielzahl von mittelalterlichen Instrumenten einen klangreichen musikalischen Bogen zwischen Orient und Okzident. ›› Info & Tickets 06131- 242-823/www.igl.uni-mainz.de

30

September 2019

MITMACHTANZ 22.9. | 11.15 Uhr

© Lucas Körner

MITTELALTER

PuK-Museum für Puppentheaterkultur, Bad Kreuznach

© Ellen Schmaus

JAZZ 21.9. | 20.30 Uhr

© Paolo Soriani

CHRISTIAN BAHRMANN

Unter dem Motto „Zeig her wozu du Füße hast!“ lädt die PuK-MuseumsMatinée alle kleinen und großen TänzerInnen zu einem lustigen Mitmachtanzprogramm. Mit Christian Bahrmann wird getrabt wie ein Pferd, geschlichen wie ein Tiger oder auf und ab gehüpft. ›› VVK 20,–¡¢€ bis 22.–¡¢€/ AK 23,–¡¢€ bis 31,–¡¢€, Info & Tickets 06131-242 2.2.www. frankfurter-hof-mainz.de


Wiesbaden Fragmente, Repair Café: Reparieren statt Wegwerfen! 10:00 – 13:00 Innenstadt Wiesbaden, "Wiesbaden tanzt": Kurse, Workshops, Mitmachaktionen, Performance & Tanzpartys Kurhaus Wiesbaden, Landessportbund Hessen: Olympische Ballnacht, 18:30 RheinMain CongressCenter, Kunstmesse für Selbstvermarkter: ARTe Wiesbaden, 11:00 – 20:00 Schloss Biebrich, Flohmarkt „Am Parkfeld“, 7:00 – 16:00 Tourist-Information, Stadtrundgang: Facettenreiches Wiesbaden, 10:30 + 14:30 Treffpunkt: Römertor, EntdeckungsTour: Durch das "Katzeloch" bei Nacht, 20:00

Das Magazin für Frankfurt und Umgebung

messe", Gespräch: Ulrich Sonnenberg & Halldór Guðmundsson, 20:00 Treffpunkt: Parkplatz Rheinweg/ Am Lindenplatz, WeinLese 2019: Literarische Weinwanderung, 10:30

Wiesbaden Caligari Filmbühne, Literaturtage Wiesbaden: Lesung: Senta Berger & Eva Menasse, 19:00; Film: Das Diarium des Dr. Döblinger, 21:00

22. Sonntag

BÜHNE Herxheim bei Landau/ Pfalz Chawwerusch Theater, Theatergruppe WeibsBilder: Rosa B. – beinahe vergessen, 19:00

Mainz Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Hoffmanns Erzählungen, 18.00; Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 14:00; U17: Grenzenlos Kultur: Wera Mahne (D) "Flirt", 19:30; Filiale: Aggro Alan (Premiere), 18:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Carmen, 16:00; Kl. Haus: Vögel, 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Der Gott des Gemetzels, 20:00

FILM Darmstadt Centralstation, Open Air: Wanderkino: "Laster der Nacht", Stummfilme mit Live-Begleitung, 20:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Traumfabrik, 19:00

KINDER

Foto: fotolia/olly

Bad Kreuznach

››

FINDEN STATT SUCHEN!

VORTRAG/LESUNG Darmstadt Centralstation, Science Slam Darmstadt: Wissenschaft mit Witz, 19:30

Oestrich-Winkel Kelterhalle des Rheingau Musik Festivals, WeinLese 2019: "Norwegen – Gastland der Frankfurter Buch-

ENTERTAINMENT 23.9. | 20 Uhr

PuK-Museum für PuppentheaterKultur, PuK-Museums-Matinée: Mitmachtanz „Zeig her wozu du Füße hast!“, 11:15; Figurentheater „Kasper und das Dinoei“ (ab 4 J.), 15:00 + 16:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Familienkino: König der Löwen, 16:00

Mainz Frankfurter Hof, 27. Kindertheaterfestival: Kleine Oper Bad Homburg "Die Abenteuer des kleinen Pinocchio" (ab 5 J.), 15:00

Galli Theater Mainz, Märchen: Das Tapfere Schneiderlein, 11:00; Der Wolf & die 7 Geißlein (ab 4 J.), 16:00 Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: WishmobTheater "Arne und die Strümpfe" (ab 3 J.), 15:00 Landesmuseum Mainz, Kunst gucken – Kinderführung: Spurensuche im Museum (ab 6 J.), 15:00 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Krümel Theater "Hast du Töne?" (ab 2 J.), 11:00; Das letzte Kleinod "Mayana und das Geheimnis des Maya-Tempels"" (ab 4 J.), 14:00 + 16:00 Reduit Kastel, Impro-Theater für Kinder: Restrisiko, 11:00

Schornsheim Theater Streu Licht, FriedrichEbert-Straße 30, Musiktheater für Kinder: Filea Fis – ein Opernpasticcio (ab 8 J.), 17:00

pfalz stelle Kaiser

Forschungs

che Ort is t a m is r a h Der c reisenden er Stationen d ittelalter Könige im M

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Der Froschkönig, 11:00; Rotkäppchen (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Katers Kuchen (ab 3 J.), 15:00

Worms LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Inselabenteuer (ab 3 J.), 15:30

MUSIK

Sonderausstellung

Hanau am Main Amphitheater, Performing the music of Pink Floyd: Echoes, 19:30

Mainz Karmeliterkirche, Musikalische Reise ins Mittelalter: Capella Antiqua Bambergensis, 17:00 St. Petrus Canisius Kirche Gonsenheim, Summernight: Colours of Gospel, 20:00 St. Stephan, Jazz Guitar Meets Church Organ: Joep van Leeuwen & Gero Körner, 18:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Death Metal: Rivers Of Nihil, Black Crown Initiate, MØL & Orbit Culture, 19:00

SONSTIGE

20. August 2019 bis 20. November 2019 Kunstforum Ingelheim - Altes Rathaus www.der-charismatische-ort-ingelheim.de

T H E AT E R TA G E OPPENHEIM 2019 30. AUGUST BIS 20. SEPTEMBER

Alzey Innenstadt Alzey, Winzerfest: Wein, Kultur & Jahrmarkt

Foto: Rainer Ebling; Layout: inMEDIA

Flugplatz Finthen, Hangar 5, Tag der Offenen Tür mit OldtimerAusstellung Kurfürstliches Schloss, Geographie für Alle e.V.: Die Römer in Mainz – Eindrucksvolle Zeugnisse römischer Kultur (Treffpunkt: Eingang), 15:00 Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Der Lindenhof – Weingut Hubert Stenner, 9:00 – 16:00 Rheinufer Mainz, Flohmarkt: Krempelmarkt am Rheinufer, 7:00 – 16:00 Schillerplatz, WeinHerbst, 11:00 – 22:00 Treffpunkt: Bahnhof Römisches Theater, Stadtour: Von den Römern über Chagall zum Wein (Anmeldung: 0170-9908340), 15:30 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00 Zollhafen, Bürgerfest "Rhein frei", 15:00 - 21:00

Dexheim Weingut Weyell, 4. Rheinhessischer Land- & Bauernmarkt, 11:00 – 20:00

Ingelheim am Rhein Kunstforum Ingelheim – Altes Rathaus, Führung: Der charismatische Ort – Stationen der reisenden Könige im Mittelalter, 15:00

© David Haase

Mainz

„BESSER ALS SEX“

Tickets: 06133 4909-14/-19 · www.festspiele-oppenheim.de

GUTEFREUNDE GUTERKREIS GUTENBERG

KUZ, Mainz Seit 2016 plaudern sie über die schönste Nebensache der Welt und unterhalten mit Anekdoten, Fragen und Diskussionen über Sex, Liebe und Beziehungen. Ihr Erfolgsrezept im Podcast ist dasselbe wie auch bei ihren Live-Auftritten: Authentizität. In ihrem neuen Programm „Babyshower“ nehmen Ines Anioli und Leila Lowfire vom Podcast „Besser als Sex“ wie immer kein Blatt vor den Mund. Mit viel Selbstironie sprechen sie offen über gesellschaftliche Tabuthemen, beantworten Fragen und plaudern aus dem Nähkästchen. ›› Info & Tickets www.kulturzentrummainz.de, VVK 25.-€

Kontakt: 06131/9060110 gutenberg-stiftung.de September 2019

31


›› FRIZZ KALENDER Mainz Alte Ziegelei Bretzenheim, KiGa Alte Ziegelei: Kindersachenbasar, 12:00 – 15:00 Botanischer Garten, Universität, Führung: Mehr als nur Pflanzen – der Botanische Garten als Lebensraum für Tiere, 11:00 Flugplatz Finthen, Hangar 5, Tag der Offenen Tür mit OldtimerAusstellung Kunsthalle Mainz, Familienrundgang: Latifa Echakhch "Freiheit und Baum", 15:00 Kurfürstliches Schloss, Geographie für Alle e.V.: Von der Romanik zum Historismus – Architekturgeschichte in Mainz (Treffpunkt: Eingang), 14:00 Schillerplatz, WeinHerbst: Musikalischer Frühschoppen "Gipsy & Wein" (ab 12 Uhr), 12:00 – 19:00 Staatstheater Mainz, Treff: Gr. Haus, Haupteingang: Familienführung (ab 5 J.), 15:00

Rüsselsheim Opelvillen, Eröffnung: "Konkrete Poesie", Eugen Gomringer, Augusto de Campos u. Freunde & "Unilabor", Geraldo de Barros – Möbel & Fotografien (25.9.2019 – 12.1.2020), 11:00

Schornsheim

23. Montag

BÜHNE Mainz KUZ Mainz, Comedy: Besser als Sex, 19:00 Staatstheater Mainz, Filiale: Sophia, der Tod und ich, 19:30

FILM Darmstadt Centralstation, Open Air: Wanderkino: "Laster der Nacht", Stummfilme mit Live-Begleitung, 20:00

Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Tel Aviv on Fire (Dt. Fassung), 18:00

KINDER Wiesbaden

Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Kerbefrühstück mit Blasmusik (Musiker des Staatsorchesters Mainz), 10:00 – 12:00; Finissage "Mo/ve/ments", 12:00

Wartburg, Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute (ab 11.), 10:00

Wiesbaden

Mainz

Ev. Lutherkirche, Jugenstiljahr: Kirchenführung, 11:30 RheinMain CongressCenter, Kunstmesse für Selbstvermarkter: ARTe Wiesbaden, 11:00 – 18:00 Treffpunkt: Kochbrunnen, Stadtführung: Künstler, Knete ‥, 15:00 Treffpunkt: Talstation, Nerobergbahn, EntdeckungsTour: Der Wiesbadener Neroberg, 15:00

MUSIK Kulturclub schon schön, Jazz: Inventrio anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00 Schick & Schön, "Klein Aber Schick": Elektro-Synth-Pop-Band 5 Minuten Liebe

Wiesbaden Schlachthof, Halle: Metal: Overkill, Destruction, Floatsome And Jetsome & Rezet, 18:00

VORTRAG/LESUNG Geisenheim Burg Schwarzenstein, WeinLese 2019: Ulrich Noethen "Der unbekannte Kosmos des Alexander von Humboldt", 11:00; Verleihung des Rheingau Literatur Preises: Dörte Hansen "Mittagsstunde", 16:00; Judith Schalansky "Verzeichnis einiger Verluste", 20:00

SONSTIGE Alzey Innenstadt Alzey, Winzerfest: Wein, Kultur & Jahrmarkt

24.

Heidenrod

Dienstag

Franz Kellers Falkenhof, WeinLese 2019: Franz Keller "Vom Einfachen das Beste", Kochen & Gespräch, 14:00

Oppenheim Rathauskeller, Theatertage Oppenheim: "Meine Heimat ist Rheinhessen", Carl Zuckmayer-Abend der Literaturwerkstatt Rheinhessen, 19:30

BÜHNE Mainz Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Einblick: The Producers, 18:00 unterhaus, Stand-up-Comedy: Helene Bockhorst, 20:00

Wiesbaden

Oestrich-Winkel

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Richard III., 19:30 Schlachthof, Kesselhaus: Comedy: Nikita Miller, 19:30

Brentanoscheune, WeinLese 2019: Saša Stanišić "Herkunft", 20:00

FILM Darmstadt Centralstation, Open Air: Wanderkino: "Laster der Nacht", Stummfilme mit Live-Begleitung, 20:00

Wiesbaden Caligari Filmbühne, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Tel Aviv on Fire (arabisch-hebräische OmU), 20:00

KINDER Mainz Staatstheater Mainz, U17: Die Sprache des Wassers (ab 12 J.), 11:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Katers Kuchen (ab 3 J.), 10:00

Worms LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Drei Chinesen mit dem Kontrabass (ab 4 J.), 15:30

MUSIK Mainz KUZ Mainz, Progressive/Rock: Riverside, 19:00 Kulturclub schon schön, Indiepop: Blinker (D) anschl. Polster, Pink & Indie: Psycho-Jones, 21:00 unterhaus im unterhaus, Jazz: "Berlin... ick liebe dir!", Alexander Gelhausen & Axel Grote Quartett, 20:00

SONSTIGE Alzey Innenstadt Alzey, Winzerfest: Wein, Kultur & Jahrmarkt

Mainz LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Ausstellung der Fachrichtung Zeitbasierte Medien: "Der Klang von Lissabon" (24. – 28.9.2019)

VORTRAG/LESUNG Mainz Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz, Buchvorstellung & Lesung: Unda Hörner "1919 – das Jahr der Frauen", 19:00 Landesmuseum Mainz, Vortrag: „Die Bauhaus-Mappen. Neue Europäische Graphik“, 18:00

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Erik Fosnes Hansen „Ein Hummerleben“, 19:30

25.

SONSTIGE

Worms

Treffpunkt: Adam Opel-Haus, Unternehmensführung: Die OpelHistorie bei Opel-Classic erleben (Anmeldung: 06142-832021/tourismus@ ruesselsheim.de), 16:30

LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: God Save the Queen (ab 10 J.), 11:00

VORTRAG/LESUNG Darmstadt

Mittwoch

BÜHNE Staatstheater Mainz, Kl. Haus: tanzmainz: Soul Chain, 19:30; Filiale: Aggro Alan, 19:30 unterhaus im unterhaus, Comedy: Inka Meyer, 20:00

Rüsselsheim Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Ehejubel, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Vögel, 19:30

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Der Klavierspieler von Gare du Nord, 20:00

Mainz Bar jeder Sicht, Kino am Mittwoch: Hape Kerkelings Kindheitserinnerungen, 20:15 Palatin, Accademia Italiana Mainz präsentiert: Ohrensausen (OmU), 20:00

KINDER

Kaiserslautern

Ginsheim-Gustavsburg

Kammgarn, Lesung: Dunja Hayali "Auf Tour durch's Haymatland", 20:00

Burg-Lichtspiele, Jazz im Kino: South Quartet, 20:00

Kunsthalle Mainz, Vortrag: "Geschichte der Mainzer Republik", 19:00

Oestrich-Winkel Brentanoscheune, WeinLese 2019: Buchvorstellung: Bettine von Arnim "Letzte Liebe", 20:00 Jüdische Gemeinde Wiesbaden, Reihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur": Lesung: Alex Feuerherdt „Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert“, 19:00 Literaturhaus Villa Clementine, Autorenlesung: Nora Bossong „Schutzzone“, 19:30 Schlachthof, Halle: Poetry Slam "Where The Wild Words Are", 19:00

26. Donnerstag

BÜHNE Kaiserslautern

Mainz Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: Junge Bühne Mainz "Die kleine Meerjungfrau" (ab 6 J.), 15:00

MUSIK Mainz Kulturclub schon schön, Garage/ Psych-Rock: The Mystery Lights (USA) supp.: DYGL anschl. Bergfest 2000: DJ bÄrt, 20:00 unterhaus, A cappella: Basta, 20:00

Wiesbaden Kurhaus Wiesbaden, 1. Sinfoniekonzert Wir 1: Hess. Staatsorchester, Leitung: Patrick Lange, 20:00

Bechtolsheim Das KulturGUT, Guitarsummit 2019: Alexandr Misko (Russland) & Janek Pentz (Polen), 20:00

Wiesbaden

Theater Rüsselsheim, Comedy: Alain Frei (Schweiz), 20:00

MUSIK

Centralstation, Lesung: Meike Winnemuth "Bin im Garten", 20:00

Mainz

Mainz

KINDER

Rüsselsheim

Kammgarn, Lautern lacht: Puppenspieler Michael Hatzius, 20:00

Mainz Mainzer Kammerspiele, Musikalische Reise zu den Schwestern Brontë: Schwestern im Geiste, 20:00 unterhaus, Comedy: Alice Hoffmann & Bettina Koch, 20:00 unterhaus im unterhaus, Lieder & Texte: Manfred Maurenbrecher, 20:00

Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Vögel, 19:30 thalhaus, Impro-Theater: Für Garderobe keine Haftung, 20:00

Mainz Haus der Jugend, Mayence Acoustique: Alwin Eckert & Berthold Kullman, 20:30 Kulturclub schon schön, Progressive Metal: Uneven Structure (FR) supp.: Schiermann anschl. Mach doch deinen Scheiß!: DJ Democracy, 20:00

Rüsselsheim Theater Rüsselsheim, The Tribute Concert: ABBA-Night, 20:00

Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Rock: Pushseven12 & Denyal, 19:30

PARTY/DISCO Mainz Alexander The Great, Open Stage, 21:00

SONSTIGE Mainz Frankfurter Hof, Abschlussveranstaltung der Beiratswahlen für Migration und Integration in RheinlandPfalz 2019, 18:30 Landesmuseum Mainz, Führung: "Viele Wege – Ein Ziel" – 50 Jahre BKRLP, 15:00 Treffpunkt: Verkehrscenter, Mainzer Wein-Walk: Neu- in Altstadt – Alles Wein, oder was? (Anmeldung: 0170-9908340), 18:00 me and all hotel mainz, me and all Feierabend: DJ Soul Select, 18:00

Rüsselsheim Opelvillen, Kunstabend: "Konkrete Poesie" & Geraldo de Barros (Anmeldung: 06142-835 907/info@ opelvillen.de), 19:00

VORTRAG/LESUNG Bingen am Rhein Binger Bühne, Lesung: Kerim Pamuk "Kiffen, Kaffee und Kajal", 19:00

Darmstadt Centralstation, Lesung: Kathrin Weßling "Super und dir?", 20:00

LIN & FRÉRE

ACHTER 13

26.9. | 20 Uhr

27.9. | 20 Uhr

MISKO & PENTZ

PHILIP ZOUBEK TRIO

Das KulturGut, Bechtolsheim

Mauritiusmediathek, Wiesbaden

BestAcoustics und Das KulturGUT präsentieren im Rahmen des Guitarsummit 2019 Alexandr Misko aus Russland und Janek Pentz aus Polen. Der 21jährige Misko zählt in den letzten zwei Jahren zu einem der gefragtesten Musiker der Szene. Der junge polnische Komponist und Gitarrenspieler Pentz vereint musikalischen Einflüsse, die von harter Rockmusik bis zu sanfter Klassik reichen. ›› Info & Tickets 06733-9293974/www.daskulturgut.de, VVK 17.-€/AK 19.-€

Zur Saisoneröffnung laden die Jazzarchitekten zu einem Doppelkonzert mit dem Philip Zoubek Trio und dem Duo Sebastian Gramss - Jonas Gerigk. Das 2016 gegründete Trio hat einen eigenständigen Ansatz in der traditionsreichen Besetzung Klavier-Bass-Schlagzeug entwickelt. Beim Duo trifft ein Schüler auf den Meister und zwei Kontrabässe aufeinander, die kommunizieren, sich beflügeln und neue Wege ergründen. ›› Info & Tickets www.jazzarchitekten.de, VVK 19.-€/AK 20.-€

32

September 2019

KASSETTENDECK 27.9. | 20.30 Uhr

© Cihan Cakmak

GUITARSUMMIT

© Schindelbeck

Altmünsterkirche, Mainz Die neue Saison der Reihe Kassettendeck startet mit LIN aus Mainz und Frére aus Bochum. LIN, ehemals Teil des inzwischen aufgelösten Duos Bender & Schillinger, startete in diesem Jahr mit ihrem Soloprojekt. Die Geschichte von Frère beginnt in den Outlands des Ruhrgebiets. Zwischen U-Bahn Stationen und schalem Bier. ›› Info & Tickets www. love-your-artist.de/de/ musikmaschine, VVK 5.-€ bis 13.-€/AK 7.-€ bis 15.-€


Eltville Weingut Baron Knyphausen, WeinLese 2019: Eleonore Büning "Sprechen wir über Beethoven", 20:00

Mainz KUZ Mainz, Dichterwettstreit: Poetry Slam Mainz, 19:00

Wiesbaden kuenstlerhaus43, Dichterwettstreit: Poetry Slam, 20:00

27. Freitag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 20:00

Herxheim bei Landau/ Pfalz Chawwerusch Theater, Theatergruppe WeibsBilder: Rosa B. – beinahe vergessen, 20:00

Mainz Galli Theater Mainz, Komödie: Männerschlussverkauf, 20:00 Mainzer Kammerspiele, Musikalische Reise zu den Schwestern Brontë: Schwestern im Geiste, 20:00 Staatstheater Mainz, Gr. Haus: Simon Boccanegra, 19.30; Kl. Haus: Geschichten aus dem Wiener Wald, 19:30 unterhaus, Comedy: Alice Hoffmann & Bettina Koch, 20:00 unterhaus im unterhaus, Illusion: Christoph Demian, 20:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Pop: Tanita Tikaram supp.: Luca Sestak, 20:00

Eltville KuZ Eichberg, Rebellische Saiten: Folkrockgeigerin trifft Liedermacher, 20:00

Idstein Die Scheuer, Bluesrock: Julian Sas & Band (NL), 20:00

Mainz Alexander The Great, Live on Stage: Tallica anschl. Hard́ńHeavy: DJ Serkan, 21:00 Altmünsterkirche, Kassettendeck: LIN & Frére, 20:30 Frankfurter Hof, Singer/Songwriter: Dota (Berlin), 20:00 Kulturclub schon schön, ElektroPop: Say Yes Dog (D/LUX) anschl. Lass Zocken: Indie vs. HipHop, 20:00

Nierstein Altes E-Werk, Music of Rory Gallagher: Band of Friends, 20:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Cover: Roof Rabbits, Exsultim & Bel Blair, 19:30

Wiesbaden Museum Wiesbaden; Sohlberg

Mittsommernacht Harald Sohlberg bis 27 Okt 2019

Museum Wiesbaden

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: Salón Tango: Quintett 5 Esquinas & Gabriel Sala, 21:45 Schlachthof, Kesselhaus: TechhouseClubnight: Daniel Soave, 23:00

SONSTIGE Mainz Kulturbäckerei (ehemalige Kommissbrotbäckerei), Kommferenz! 01: Ideenwerkstatt mit Neustädter*innen für das Soziokulturelle Zentrum, 17:00 – 20:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: Oktoberfest-Abendparty, 19:15 St. Stephan, Führung: Turmbesteigung – Hoch hinauf zum Türmer Schneider, 17:00

Rüsselsheim Festung, 11. Whiskymesse Rüsselsheim, 16:00 – 22:00

Wiesbaden Innenstadt Wiesbaden, Stadtfest: Herbstmarkt, Erntedankfest, Kunsthandwerkermarkt, Automobil Ausstellung & verkaufsoffener Sonntag Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: Oktoberfest-Abendparty, 18:45

VORTRAG/LESUNG Geisenheim Sektkellerei Bardong, WeinLese 2019: Norbert Zähringer "Wo wir waren", 20:00

28. Samstag

Mauritiusmediathek, Achter 13: BÜHNE Akzent Theater, Der Nacktputzer Philip Zoubek TrioStopper & Solo:22.07.19 Sebastian Anzeige Sohlberg Frizz 30*30 19-07-22.indd 12:35 3 Alzey (Generalprobe), 20:00 Gramss (Kontrabass), 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Rathaus Biebrich, Klavier zu 4 Gerry Jansen Theater, Komödie: Die Männerschule, 20:00 Händen: Kana Takeuchi & Burkhard Immer diese Weiber, 20:00 Schaeffer, 20:00 Hessisches Staatstheater WiesHerxheim bei Landau/ Neuwied baden, Kl. Haus: Vögel, 19:30 Schlachthof, Halle: Metal: Touché Pfalz Amor, Deafhaven & Potrayal Of Kammerspiele MarleHerrnhuterWiesbaden, BrüdergeChawwerusch Theater, TheaterGuilt, 18:30 ne Dietrich – The Kraut, 20:00 meine, RheinVokal: "Apollo e gruppe WeibsBilder: Rosa B. – beinaTheater im Pariser Hof, Chanson im thalhaus, Action-Kabarett: ONKeL Dafne", Tomáš Kral (Bariton), Tehila he vergessen, 20:00 Gypsy-Swing: Nid de Poule, 19:30 fISCH, 20:00 Nini Goldstein (Sopran) & Ensemble Mainz Berlin Baroque, 19:00 PARTY/DISCO FILM Galli Theater Mainz, Komödie: Oestrich-Winkel Männerschlussverkauf, 20:00 Mainz Ginsheim-Gustavsburg Mainzer Kammerspiele, MusikaliWeingut Geromont, 32. Die Kulturei, Zitadelle, Party: Tango Burg-Lichtspiele, Rebellinnen – Leg sche Reise zu den Schwestern Brontë: Oestrich-Winkeler Jazzwoche: Swing MUSIK21:00 BÜHNE Argentino, dich nicht mit ihnen an, 20:00 Schwestern im Geiste, 20:00 Size Orchestra, 12:00 Dorett Bar, Gefühle mit Männer: Mainz Wiesbaden Wiesbaden Staatstheater Mainz, Gr. Haus: The Weingut Hamm, 32. Oestrich- BumBum, 22:00 Producers, Musical (Premiere), 19:30 Kreativfabrik, Dokumentation die Kulturclub schon schön, Galli Theater WiesWinkeler Jazzwoche: Whiskydenker Wiesbaden alternative Szene in Sü dostasien: A Jazz: Yaroslav Likhachev Quartett an- unterhaus, Comedy-Slapstick-Show: (Berlin), 17:00 baden, Komödie: Die Clownin Global Mess anschl. Party: Punkrock Arthur Senkrecht & Manuel Schunter, Das Wohnzimmer, Club Night: DJ schl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00 erwacht, 20:00 Trebur Pukebox, 20:30 20:00 Panchino Perez, 23:00

›› FRIZZ PR

29. 31.

Festivalgelände am Freibad, Trebur Open Air Wiesbaden

Kurhaus Wiesbaden,

Rheingau Musik Festival: Curtis Stigers (vocals & saxophone) & Stuttgarter Kammerorchester, 19:00

Oestrich-Winkel

Weingut Hamm, 32. OestrichWinkeler Jazzwoche: Jam Session, 20:00

Wiesbaden

Schlachthof, Kesselhaus: Ska/ Jazz/Reggae: New York Ska Jazz Esemble, 20:00

Mittwoch

Musik, Kinderunterhaltung, OldtimerFrankfurter Hof, Mainz treffen & Künstlermarkt, 11:00

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Fr Sa Sa Sa Fr Sa

06.09. 07.09. 14.09. 21.09. 27.09. 28.09.

AFTERSHOW PARTY zum STRASSENJUNGS Konzert mit DJ Peter Lack (hr3) ALLES 90er (Rock, HipHop, Grunge, Crossover, Pop Trash) mit Buffalo & Wallace BATSCHKAPP XL - 1 Nacht, 10 Partys • Jede halbe Stunde ein neues Motto OHRWÜRMER PARTY • 80er90er00er Hitmix BATSCHKAPP OKTOBERFEST Mit Dirndl und Lederhose abfeiern • Best of Partyhits, Schlager & NDW BREAKING FREE Hits from High School Musicals, 90s, 00s,10s

ANDERE VERANSTALTUNGSORTE

Sa Do Do Mo Mo Mo Fr So

12.10. 24.10. 14.11. 18.11. 20.11. 25.11. 29.11. 19.01.

HERZOG "OG MIT HERZ" Tour • Special Guests: Tayler & Warden aka Clemens • DAS BETT Frankfurt DJANGO 3000 Tour 4000 + Support: Dis M • DAS BETT Frankfurt THE CHEMICAL BROTHERS "No Geography" Tour • Festhalle Frankfurt DERMOT KENNEDY • Jahrhunderthalle Frankfurt JINJER Europe 2019 + special guests • DAS BETT Frankfurt WINCENT WEISS "Irgendwie Anders" Tour 2019 • Jahrhunderhalle Frankfurt FEINE SAHNE FISCHFILET "Wir haben immer noch uns!" Tour • Rittal Arena Wetzlar PA SPORTS "Keine Tränen Tour 2020" • DAS BETT Frankfurt 60313 Frankfurt am Main | Kurt-Schumacher-Str. 45 Telefon 069 20650 | internet: www.konstabler.com

So Do Fr Fr Sa So Mo Mi Do Sa So Mo Mi Do Fr Sa So Mo

01.09. 05.09. 06.09. 13.09. 14.09. 15.09. 16.09. 18.09. 19.09. 21.09. 22.09. 23.09. 25.09. 26.09. 27.09. 28.09. 29.09. 30.09.

VISIONS OF ATLANTIS NORDMASSIV + Caser Nova, Meezy, Dübel Brüder, Sike & Acid, DJ Yesta, DJ Chui De Fuemeh PLANET WOLF, THE BLACK ME & LADY MOUSTACHE SUPERUSE ALL WILL KNOW + guests: Third Wave & Sapiency HOLY MOLY & THE CRACKERS & Support: Julii Sharp ALEX FRANCIS European Tour 2019 & Support: Saint Chaos THEODOR SHITSTORM JENNY AND THE MEXICATS UNDUZO Schweigen Silber - Reden Gold ROOKIES & KINGS Tour 2019 JAWBONE DZ DEATHRAYS Live 2019 + Support: Planet & Wharves KRIS BARAS & BAND Tour 2019 MINUIT MACHINE & TRAITRS Kai und Funky von TON, STEINE, SCHERBEN mit Gymmick MID CITY THE CREEPSHOW Death At My Door - Tour 2019 & Gäste: Gallows Bound

Sa Fr Sa Fr

07.09. 13.09. 21.09. 27.09

HIP HOP MEETS AFROBEATS mit DJ Kwame & support Paco Ruga ATOMIC PARTY Nuclear Powered Indie-Pop for Queers and Folks • DJs: Crowbar & Trust.The.Girl I BET YOU LOOK GOOD PARTY Indie Dance, Indie Pop, Indie Rock & Indie Hits der 2000er THE DEAD KENNYS PARTY (Batcave, Postpunk, Gothrock, Minimal, 80s) DJ Dead-Stefan & Gast

WIR HABEN UNS MIT DEM BESTEN DESIGNER DER WELT ZUSAMMENGETAN: DER NATUR. it´s a tree story.

Darmstadt

Centralstation, Merck-

Sommerperlen: Xavier Rudd supp.: Tay Oskee, 20:30

Eltville

Kloster Eberbach, Rheingau

Kurhaus Wiesbaden,

Dienstag

KINDER

© Annika Weinthal

Wiesbaden

27.9. | 20 Uhr

SONSTIGE

Jungau, DOTA Hafenfest Ingelheim:

HIP HOP FLOHMARKT Indoor/Outdoor (nach Wetterlage), Shopping, Nice Food, Music STRASSENJUNGS Adios Amigos - Das Strassenjungs Abschieds-Konzert EELS & Support: Chaos Chaos DAME Z%#! Tour 2019 OLEXESH, NIMO, KRIME + special guests NURA "Allo Leute" Tour 2019 JON BELLION The Glory Sound Prep Tour ERIC STEHFEST 9 Tage wach – Der Sprachtrip REMODE The Music of Depeche Mode MIKE SINGER "Trip" Tour 2019 ALEXANDER KNAPPE Musik an. Welt aus. Orchestertour • Special Guest: Joel Brandenstein

Musik Festival: Yury Revich (Violine) & Kammerakademie Potsdam, 20:00

POP Best Age, 11:30

Ingelheim am Rhein

01.09. 06.09. 11.09. 16.09. 22.09. 23.09. 24.09. 25.09. 26.09. 29.09. 30.09.

MUSIK

MORE OPPORTUNITIES 30. LESS EXCUSES

Weingut Nicolay Schuster, Dotzheim, Matinée:

So Fr Mi Mo So Mo Di Mi Do So Mo

DISCOS & SPECIAL PARTYS

Wiesbaden

Montag

60388 Frankfurt/Main | Gwinnerstraße 5 Telefon: 069 95218410 | email: info@batschkapp.de Kartenservice: 069 9443660 + 296929 Tickets bequem zu Hause ausdrucken: www.batschkapp.de

Burghofspiele: Yulianna Avdeeva (Klavier), 20:00

Schlachthof, Kesselhaus:

Psychedelic Afro-Funk: Golden Dawn Arkestra, 20:00

nox Bett mit Lederhaupt, 180 × 200 cm, Holzart Eiche, Leder taupe | nox Nachtkästchen mit zwei Laden, 61,2 × 41,8 × 39,5 cm (B × H × T), Holzart Eiche

Mainz Abwechslungsreich und gegensätzlich Mainzpräsentiert sich ihr drittes Album. Es spannt den

PARTY/DISCO

Bogen von fantastisch-verträumten Liebesliedern über unheimliche Zukunftsvisionen und Botanischer Garten, Bischöflichen und FITSEVENELEVEN weitere Clubs ironisch-gewitzte Großstadt-Songs bis zueröffnet einemDomsommerleichten Splatter-Hit. Der umin BläMainz Universität, ser bereicherteFührung: SoundVon trägt das seine dazu bei. Die Berliner Diözesanmuseum, Schatz-Formation Dota um die Sängerin der Buntnessel bis zum Elfenspiegel und um Frankfurt Dota Kehr sprüht auf „Die Freiheit“ ansteckender sucht Fluchtwege der Kulturclub schonaus schön, suchevor im Museum: Kreative Lebenslust, Führung

Am Sägewerk 23A | 55124 Mainz-Gonsenheim Tel. 06131 - 46 65 14 | www.wohnwolf.de

- Entdeckung auf der SommerblumenBergfest 2000: DJ Amboss, 23:00 Spiel (ab 8 J./Anmeldung: 06131-humorvoll Stadt, begibt sich in Situationen &voller Zwänge und erzählt vom Alltags-Dilemma. rabatte, 11:00 253344/info@dommuseum-mainz.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9:30 bis 18:30 Uhr, Samstag bis 16:00 Uhr September 2017 27 Juli 2014 47

›› Info & Tickets 06131-242 888/www.frankfurter-hof-mainz.de, VVK 24,50€

de), 11:00 SONSTIGEFitness- AnbieMainzStrand, Chillout mitrechtzeitig LivePerfektes Timing: zum Frühjahr geht der erfolgreiche Musik, 14:00 Mainz ter FITSEVENELEVEN mit mehreren Neueröffnungen an den Start und bietet MUSIK Rheinufer Mainz, Mainzer in gewohnt stylischer Umgebung zahlreiche Trainingsmöglichkeiten auf höchsSchiffsanleger FischtorSommerlichter, 12:00 Geisenheim platz, Primus-Linie: After-Worktem Niveau. Schloss Johannisberg, Shipping, 19:15 Rheingau Musik Festival: Stathis Treffpunkt: Zollhafen, Karapanos (Flöte) & Christoph Eingang Weinlager,

www.frizzgehtaus.de www.frizzgehtaus.de

az_wolf_241017.indd 1

RNN

24.10.17 12:34

September 2019 60388 Frankfurt/Main | Gwinnerstraße 5 Telefon: 069 95218410 | email: info@batschkapp.de Kartenservice: 069 9443660 + 296929 Tageskarte Tickets bequem zu Hause ausdrucken: www.batschkapp.de

33


›› FRIZZ KALENDER

Saulheim KleineKunstBühne, Comedy: Philipp Weber, 20:00

Wiesbaden Akzent Theater, Der Nacktputzer (Premiere), 20:00 Galli Theater Wiesbaden, Komödie: Die Männerschule, 20:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Die Zauberflöte, 19:30; Kl. Haus: 3 Musketiere – Das Musical (ab 12 J.), 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Marlene Dietrich – The Kraut, 20:00 Velvets Theater, Schwarzes Theater: Der Kleine Prinz, 20:00 Wartburg, Der fröhliche Weinberg, 19:30 thalhaus, Comedy: Martin Sierp, 20:00

GAY Mainz Bar jeder Sicht, Karaoke: Joe & Mikey, 21:00 Kulturcafé, Universität, Queere Party im Qkaff: Warm ins Wochenende, 23:00

KINDER Mainz Galli Theater Mainz, Märchen: Rapunzel (ab 4 J.), 16:00 Haus der Jugend, Kindertheaterfestival: WishmobTheater "Arne und die Strümpfe" (ab 3 J.), 15:00 Landesmuseum Mainz, Mitmachwerkstatt: Kennenlernen verschiedener künstlerischer Techniken (ab 6 J.), 14:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Rumpelstilzchen, 11:00; Ali Baba ve kirk haramiler (in türk. Sprache), 13:00; Das tapfere Schneiderlein (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Der Drache, der nicht kämpfen wollte (ab 5 J.), 16:00

Worms LincolnTheater, Theater International-Festival für Kinder und Jugendtheater: Der Räuber Hotzenplotz (ab 4 J.), 15:30

MUSIK Darmstadt Centralstation, A cappella: Onair, 19:30

Edenkoben Villa Ludwigshöhe, SWR2-Trioabend: Trio d’Iroise, 20:00

Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Zwei Bands – Ein Konzert: JuiceXBrass & Sit In, 20:00

Kaiserslautern Kammgarn, NoM: Clustered Vision, Red Iris & Cry Violet, 20:00

Mainz Kulturclub schon schön, Metal: All Its Grace (D) supp.: Defy The Laws of Tradition & Facing The Swarm Throught anschl. Party: Fick dich ins Knie, Melancholie!, 19:30 ZMO, Casual Concert 2.0: Olga Reiser (Flute), Andrey Shabashev (Piano) & Pavel Klimashevsky (Bass), 19:00

Wiesbaden Derńsches Gelände, Stadtfest: Wiesbaden singt, 16:30 Museum Wiesbaden, Sounds & Sights No. XV: Carlos Cipa (Klavier), 20:00 Schlachthof, Kesselhaus: Indie/ Slacker: International Music, Hutch Harris & Woog Riots, 19:00 Theater im Pariser Hof, Pop: Hanne Kah, 19:30

PARTY/DISCO Darmstadt Centralstation, 2000er Party: D-Zero & Sonix, 22:00

Mainz Alexander The Great, Oldie Rock Night: DJ Ernst (Ladies Night), 21:00 Dorett Bar, Endstation Kybernetik: Kaspar Hauser, 22:00 KUZ Mainz, Ü30-Party, 22:00

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Saisoneröffnung: Yes We Can! – die Party von 2000 bis heute, 22:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Club Night: DJ Davy-D, 23:00 Schlachthof, Kesselhaus: Synth Pop/ New Wave/Italo Disco-Party, 23:00

SONSTIGE Ingelheim am Rhein Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest

Mainz Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum, Führung für Erwachsene: Hoher Dom zu Mainz, 15:00 LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, Ausstellung & Vorträge: “More Than Bauhaus – The Architecture of the white City Tel Aviv” (28.9. – 5.10.2019) Liebfrauenplatz, Mainzer Marktfrühstück: Weingut Janz, 9:00 – 16:00

Naturhistorisches Museum, Eröffnungswochenende: "Wilde Welten", Streetfood-Markt, Führungen & ab 18 Uhr Musik: la route du bonheur anschl. Lichtinszenierung, ab 10:00 Schiffsanleger Fischtorplatz, Primus-Linie: Oktoberfest-Abendparty, 19:15 Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Geographie für Alle e.V.: Die dunklen Seiten von Mainz, 19:30 Universitätsparkplatz, Flohmarkt an der Uni, 7:00 – 13:00

Rüsselsheim Festung, 11. Whiskymesse Rüsselsheim, 12:00 – 19:00

Wiesbaden Innenstadt Wiesbaden, Stadtfest: Herbstmarkt, Erntedankfest, Kunsthandwerkermarkt, Automobil Ausstellung & verkaufsoffener Sonntag Schiffsanleger Biebrich, PrimusLinie: Oktoberfest-Abendparty, 18:45 Tourist-Information, Stadtrundgang: Facettenreiches Wiesbaden, 10:30 + 14:30 Villa Clementine, Stadtführung: Angesagt in Wiesbaden seit 1847, 15:00

VORTRAG/LESUNG Mainz Staatstheater Mainz, Kl. Haus: Gesprächsreihe Deine Zauber binden wieder: Schwerpunkt Europa, ZDFChefredakteur Peter Frey diskutiert mit Gästen, 11:00

Nackenheim Muxum – Ortsmuseum Nackenheim, Klaus Köhler liest: „Geheimreport“ von Carl Zuckmayer, 17:00

Rüdesheim am Rhein Schiffsanleger, Brücke 8, WeinLese 2019: Literarische Wanderung durch Amors Garten, 9:45

Wiesbaden Literaturhaus Villa Clementine, WeinLese 2019: Szenische Lesung: "Achim von Arnim – Bettine Brentano verh. von Arnim" – Briefwechsel, 20:00

29. Sonntag

BÜHNE Alzey Gerry Jansen Theater, Komödie: Immer diese Weiber, 15:30

Herxheim bei Landau/ Pfalz Chawwerusch Theater, Theatergruppe WeibsBilder: Rosa B. – beinahe vergessen, 19:00

Mainz Staatstheater Mainz, Filiale: Aggro Alan, 18:00

Wiesbaden Akzent Theater, Katzenjammer – Katzenmenschen unter sich, 17:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kl. Haus: Richard III., 19:30 Kammerspiele Wiesbaden, Der Gott des Gemetzels, 20:00

FILM Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Rebellinnen – Leg dich nicht mit ihnen an, 19:00

Schornsheim Kulturhof Oma Inge, Schillerstraße 40, Scheunenkino: Überraschungsfilm, 18:30

KINDER Ginsheim-Gustavsburg Burg-Lichtspiele, Familienkino: Die drei !!!, 16:00

Mainz Galli Theater Mainz, Märchen: Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren (Premiere), 11:00; Rapunzel (ab 4 J.), 16:00 KUZ Mainz, Kids im KUZ: Figurentheater Neumond "Albin und Lila", 10:45 + 14:45 Mainzer Kammerspiele, Kindertheaterfestival: Krümel Theater "Krümel und Stelze" (ab 2 J.), 11:00 + 15:00 unterhaus, Kindertheaterfestival: Zauberspaß mit Frieder Fizz (ab 4 J.), 11:00 + 14:00

Wiesbaden Galli Theater Wiesbaden, Märchen: Rumpelstilzchen, 11:00; Das tapfere Schneiderlein (ab 4 J.), 16:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus: Die Zauberflöte für Kinder (ab 5 J.), 16:00

MUSIK Darmstadt Centralstation, Neue Musik trifft Slam-Poesie: "Under Construction" – 100 Jahre Bauhaus, 19:30

Mainz Frankfurter Hof, Fado: Carminho, 20:00 Kulturzentrum M8, JIM: Grand Central feat. Sebastian Sternal, 20:30

Rüsselsheim Kulturzentrum Das Rind, Jazzcafé: Linntett, 20:00

Wiesbaden Das Wohnzimmer, Son/Salsa: Los 4 de Son, 21:00 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Gr. Haus, Foyer: 2. Kammerkonzert, 11:00 Schlachthof, Kesselhaus: Rock/Alternative: The Intersphere & 22, 20:00 Theater im Pariser Hof, LatinRhythmen: Claudia Carbo, 19:30

SONSTIGE Ingelheim am Rhein Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest

Mainz Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum, Sonntags um 2: Die Schätze aus Maria Ward, 14:00 Botanischer Garten, Universität, Führung: Ausbreitungsbiologie der Pflanzen – der neue Frucht- und Samengarten, 11:00 Kunsthalle Mainz, Rundgang: Latifa Echakhch "Freiheit und Baum", 15:00 Museum für Antike Schiffahrt, Familiensonntag: Von Seeungeheuern & anderen Meereswesen, 10:00 – 13:00 Naturhistorisches Museum, Eröffnungswochenende: "Wilde Welten", Streetfood-Markt, Rundlauf mit Themenstationen & Musik: la route du bonheur, 10:00 – 18:00 Osteiner Hof, Geographie für Alle e.V.: Mainz – Stadt der Superlative, 15:00 Treffpunkt: Fastnachtsbrunnen, Führung: Auf den Spuren des Nationalsozialismus durch Mainz, 11:00 Treffpunkt: Zollhafen, Eingang Weinlager, Geographie für Alle e.V.: Das Zollhafen-Projekt, 15:00

Rüsselsheim Opelvillen, Sonntagsführung: "Konkrete Poesie" & Geraldo de Barros, 15:00

VORTRAG/LESUNG Wiesbaden Kreativfabrik, Suzie’s Diner Special: Lesung: Maja Hagedorn von Queers To The Front Booking & Musik: Beth Munroe (GB), 17:00

30. Montag

BÜHNE Mainz Staatstheater Mainz, Gr. Haus: The Producers, 19:30

KINDER Wiesbaden Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio: Der Drache, der nicht kämpfen wollte (ab 5 J.), 10:00

MUSIK Mainz Kulturclub schon schön, Jazz: Minua anschl. Mad Monday: Dr. Love, 21:00 Schick & Schön, "Klein Aber Schick": Singer-Songwriter Paul Weber

SONSTIGE Ingelheim am Rhein Festplatz an der Burgkirche, Rotweinfest

VORTRAG/LESUNG Wiesbaden Schlachthof, Kesselhaus: Vortrag: "Insight Africa – 60.000 Km und 560 Tage mit dem Jeep durch Afrika“, 19:00

Wiesbaden Ev. Lutherkirche, Jugenstiljahr: Kirchenführung, 11:30 Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Treff: Kassenhalle: Familienführung "Backstage für Alle!" (ab 5 J.), 11:15 Innenstadt Wiesbaden, Stadtfest: Herbstmarkt, Erntedankfest, Kunsthandwerkermarkt, Automobil Ausstellung & verkaufsoffener Sonntag Tourist-Information, Stadtführung: Von „Klein-Hollywood“ zu Staatsanwalt und Tatort, 11:00 Treffpunkt: Emser Straße, EntdeckungsTour: Villen an der Emser Straße und im Walkmühltal, 15:00 Treffpunkt: Kochbrunnen, Stadtführung: Emma, das Brunnenmädchen, 15:00

Das Magazin für Frankfurt und Umgebung

Foto: fotolia/olly

unterhaus im unterhaus, Illusion: Christoph Demian, 20:00

››

FINDEN STATT SUCHEN!

FRIZZ Das Magazin verlost 2 x 2 Karten unter www.frizzgehtaus.de

FRIZZ Das Magazin verlost 2.x 2 Karten unter www.frizzgehtaus.de

NEO-KLASSIK

JAZZ

COMING SOON

28.9. | 20.30 Uhr

29.9. | 20.30 Uhr

11.12. | 20 Uhr

CARLOS CIPA

GRAND CENTRAL

URBAN PRIOL

Museum, Wiesbaden

Haus der Jugend, Mainz

Kurhaus, Wiesbaden

Für sein drittes Album „Retronyms“ ließ er mit unterschiedlichsten MusikerInnen modernste digitale Studiotechnik auf analoge Hardware treffen, verschmolz Holz- und Blechbläserklänge oder E-Gitarren- mit Piano-Sounds. Er selbst ist am Klavier sowie weiteren Tasteninstrumenten zu hören. Nun ist er im Rahmen von Sounds & Sights zu erleben ›› Info & Tickets 0611-97445-0/www.schlachthof-wiesbaden.de, VVK 16.-€€/AK 20.-€

Den Jazzreigen eröffnet im September die Formation Grand Central. Die vier Musiker präsentieren Jazz ohne Scheu vor Genregrenzen. So stehen coole BoogalooGrooves neben PostBop-Jazzlinien und rockigen sowie souligen Sounds. Gast des Quartetts ist der Mainzer Pianist und Professor für Jazz an der Hochschule für Musik Mainz, Sebastian Sternal. ›› Info & Tickets www.jazz-mainz.de, VVK/AK 14.-€, erm. 10.-€

Er dreht und wendet die Ereignisse von 2019 und knüpft aus scheinbar Unzusammenhängendem aberwitzige Fäden, die sich zu einer unglaublichen Logik verstricken. Im Jahresrückblick „Tilt! 2019!“ präsentiert Urban Priol pointiertes Kabarett und macht dabei vor keinem gesellschaftspolitischen Thema halt. Mit seiner rasanten Highspeed-Vernetzung der Themen fordert der fränkische Kabarett-Anarcho höchste Aufmerksamkeit. ›› Info & Tickets 01806-570000/www.roth-friends.de, VVK 29,15€ bis 37,25€

34

September 2019


›› FRIZZ AUSSTELLUNG

Redaktion: Beate Rappold

Gregor Törzs, Wing Wing No. 3, 2018 © Gregor Törzs, Courtesy of Persiehl und Heine Galerie für Fotografie

©LeaGrebe

©AkihiroHiguchi ©LiliFischer

FLÜGELSCHLAG „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr." (Albert Einstein)

Nutzen und Schaden, Fluch und Segen, Faszination und Phobie - seit jeher ist die Beziehung von Mensch und Insekt von Ambivalenzen bestimmt, doch nun hat das fortschreitende Insektensterben und damit ihre zunehmende Abwesenheit den Blick des Menschen verändert: Die Bedeutung der Insekten für das fragile ökologische Gleichgewicht und die Biodiversität der Natur ist in den Fokus geraten. Es wächst die Sehnsucht nach ihrer Rückkehr von Tieren, die jahrzehntelang mit Insektengiften und -fallen vertrieben wurden. Die Ausstellung gibt KünstlerInnen ein Forum, die diese Verschiebung in der Beziehung von Mensch und Insekt mit ihren Arbeiten erspüren und sich den fremdartigen Wesen annähern. So wird das aus der Masse herausgelöste individuelle Insekt betrachtet. Bei Tieren, die oft in großen Gruppen wahrgenommen werden, ist die Konzentration auf das einzelne Lebewesen wie auf die lebensgroße und somit erstaunlich kleine Bronzeskulptur eines Käfers ungewohnt. Dem gegenüber wird das Schwarmverhalten erforscht und mit verschiedensten künstlerischen Mitteln sichtbar gemacht. Diese gleichsam naturwissenschaftlichen Untersuchungen kreisen immer wieder um die Frage, ob die Strukturen und Verhaltensweisen von Schwärmen auch auf menschliche Gesellschaftsprozesse übertragbar sind. Als Werkstoff für die Arbeiten wird u.a. von Insekten hergestelltes Material wie Wachs verwendet.

07.07. – 13.10.2019

FLÜGEL SCHLAG

In der Ausstellung „Flügelschlag - Insekten in der zeitgenössischen Kunst", die in Kooperation mit dem Senckenberg Naturmuseum Frankfurt entstand, sind unterschiedlichste Skulpturen, Reliefs, Zeichnungen, Fotografien, Filme und Installationen zu entdecken, die allesamt rund um das Thema „Insekt" kreisen. Die weltweiten Schülerproteste „Fridays For Future" rütteln die Gesellschaft wach und fordern jeden Einzelnen und insbesondere die Politik zum schnellen Handeln auf, denn die Zukunft der nächsten Generation hat längst begonnen. Anknüpfend an diese Proteste lädt das Museum unter dem Motto „For Future" am 20. September von 17 bis 21 Uhr zu einer Veranstaltung, bei der sich alles um Klimawandel und Artenvielfalt dreht. Was muss sich schnell ändern und was kann jeder Einzelne von uns zum Schutz der Natur beitragen? Mit diesen und anderen Fragen setzen sich in einem Diskussionsforum Wissenschaftler, Künstler, ein Imker und natürlich Schülervertreter auseinander.

Ausstellung „Flügelschlag“

INSEKTEN IN DER ZEITGENÖSSISCHEN KUNST Das drängende Thema des Insektensterbens hat den Blick des Menschen auf die kleinen Kerbtiere verändert: Ihre zunehmende Abwesenheit wird immer spürbarer und damit wächst auch die Sehnsucht nach ihrer Rückkehr. Das Museum Sinclair-Haus zeigt in der Ausstellung „Flügelschlag“ Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien, Filme und Installationen, die allesamt rund um das Thema „Insekt“ kreisen. In Kooperation mit dem Senckenberg Naturmuseum Frankfurt. MUSEUM SINCLAIR-HAUS Bad Homburg v.d. Höhe Löwengasse 15 | Eingang Dorotheenstraße www.museum-sinclair-haus.de Eine Institution der Stiftung Nantesbuch gGmbH ÖFFNUNGSZEITEN Dienstag 14–20 Uhr, Mittwoch bis Freitag 14–19 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10–18 Uhr | Montags geschlossen

Museum Sinclair-Haus, Löwengasse 15, Bad Homburg v. d. Höhe Ausstellungsdauer: bis 13.10.2019, Öffnungszeiten: Di 14-20 Uhr, Mi - Fr 14-19 Uhr, Sa, So & Feiertage 10-18 Uhr, Info 06172-404 128/www.museumsinclairhaus.de

www.frizzgehtaus.de Fluegelschlag 105x297_Frizz_WI.indd 1

September 2019

35 12.08.19 08:21


›› FRIZZ KUNST KUNSTBOX

Luftfahrt

Mainz war ein Zentrum der frühen deutschen Luftfahrt. Es begann mit dem lenkbaren Luftschiff des Mainzer Ingenieurs und Erfinders Paul Haenlein. 1907 wurde der „Mittelrheinische Verein für Luftschifffahrt“ nach Mainz verlegt, der bis 1914 etwa 140 Ballonfahrten durchführte. Ebenfalls 1907 zog die Automobilfachschule von Aschaffenburg nach Mainz-Zahlbach und nannte sich nun Erste Deutsche Automobilfachschule Mainz. 1909 wurde ihr eine Abteilung für Flugtechnik, in der u.a. Anthony Fokkers erstes Flugzeug, die Spinne1, entstand, und wo eine Reihe namhafter Piloten der Vorkriegszeit ausgebildet wurden, angegliedert. Die Ausstellung „Ballone - Luftschiffe - Flugmaschinen. Die Geschichte der Luftfahrt in Mainz bis 1914“ will die heute fast vergessene Zeit in Erinnerung rufen.

›› Stadthistorisches Museum Mainz, Zitadelle, Bau D, Mainz, Ausstellungsdauer: bis Sommer 2020, Info www.stadtmuseum-mainz.de

Portrait

Vom 3. bis 6. Oktober 2019 findet in Bingen das hochkarätig besetzte Festival Musica Antiqua Bingen statt. Schon vom 20. September an ist im Historischen Museum am Strom die Sonderausstellung „Klangwelten des Mittelalters. Zwischen Gotteslob und Teuflischem Vergnügen“ zu sehen. Im Rahmen der multimedialen Ausstellung zeigt die deutsch-belgische Künstlerin Ulrike Bolenz ihr großformatiges Hildegard-Portrait, mit dem sie der Heiligen Hildegard von Bingen ein unverwechselbares, individuelles Gesicht geben will.

›› Historisches Museum am Strom, Museumstraße 3, Bingen, Ausstellungsdauer: 20.9. - 22.12.2019, Info www.bingen.de

©TheMololy-NagyFoundation

Typografie Gutenberg-Museum, Liebfrauenplatz 5, Mainz Ausstellungseröffnung: 5.9., 19 Uhr Ausstellungsdauer: 6.9.2019 - 2.2.2020 Öffnungszeiten: Di - Sa 9 - 17 Uhr, So 11 - 17 Uhr Info 06131-12-2640/www.gutenberg-museum.de

Das Bauhaus feiert seinen 100. Geburtstag - das GutenbergMuseum feiert mit! „Drucken und Werben am Bauhaus“ lautet das Motto der Sonderausstellung „ABC. Avantgarde Bauhaus - Corporate Design“, die das Museum erarbeitet hat und als Hauptbeitrag des Landes Rheinland-Pfalz zum Jubiläumsjahr zeigt. Die Ausstellung „ABC. Avantgarde - Bauhaus - Corporate Design“ knüpft an das Profil des Hauses als einem der ältesten Druckmuseen der Welt an, gleichzeitig an den 2011 neu begründeten Themenschwerpunkt Typografie. Es wird die künstlerische Druckwerkstatt in Weimar mit ihren Meistern wie Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer, Johannes Itten und Paul Klee vorgestellt; künstlerische, kunst- und designhistorische Exponate veranschaulichen

Wohnen ›› Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49 - 51, Mainz Ausstellungsdauer: 15.9.2019 - 19.1.2020, Info 06131-28 57-0 www.landesmuseum-mainz.de

Einzelgänger

Er setzte vor allem das Licht künstlerisch in Szene, ließ sich von der farbgewaltigen Kunstmetropole Berlin inspirieren und galt als Einzelgänger. Mit der Ausstellung „Lesser Ury. Der Einzelgänger unter den Deutschen Impressionisten“ wird eine äußerst selten gezeigte Privatsammlung präsentiert. Die Werke sind in direktem Vergleich mit Gemälden von Max Slevogt, seinem Konkurrenten in der Künstlervereinigung der Berliner Secession zu sehen.

›› Max Slevogt-Galerie, Villa Ludwigshöhe, Edenkoben, Ausstellungsdauer: bis 24.11.2019, Info www.schloss-villa-ludwigshoehe.de

36

September 2019

Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Bauhaus“ stellt das Landesmuseum Mainz die Bauhaus-Idee anhand ausgewählter „Dinge des Alltags“ vor. Die Ausstellung „Bauhaus - Form und Reform - Von der Reformbewegung des Kunstgewerbes zum Wohnen mit Ikonen“ beleuchtet fünf Themenschwerpunkte, die die Bedeutung der „guten Form“ für eine werkgerechte, serielle und deshalb preiswerte Produktion „für jedermann“ nachvollziehbar machen. Ausgehend vom Gedankengut des Deutschen Werkbundes wird anwww.frizzgehtaus.de

die Entwicklung von den expressionistisch gefärbten Anfängen in der grafischen Druckerei hin zur Neuen Typografie und Werbegestaltung in der Dessauer „Abteilung für Druck und Reklame“. Mit Hilfe historischer Maschinen und Werkzeuge demonstriert die eigens eingerichtete „bauhaus.werkstatt“ die frühen Arbeitsbedingungen der Bauhäusler in der Druckwerkstätte. In einem umfangreichen Workshop-Programm können die Besucher künstlerisch-handwerkliche Drucktechniken erproben sowie Schriften entwerfen und gestalten. Hier ist auch die Auseinandersetzung mit den heutigen Medien und Arbeitstechniken möglich. Begleitet wird die Sonderausstellung durch fortlaufende Präsentationen in Kooperation mit der Hochschule Mainz, Designlabor Gutenberg, im „bauhaus.labor“, dem eigens installierten Pavillon im Innenhof des Gutenberg-Museums. Die Ausstellung wird finanziell unterstützt vorrangig vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland Pfalz und der Kulturstiftung des Bundes.

hand ausgesuchter Objekte die Entwicklung zur BauhausIdee erläutert und die Reformbewegung des Kunstgewerbes um 1900 dokumentiert. Im Zentrum der Präsentation steht das Weiterwirken der Reformbewegung. „Kunst und Technik - eine neue Einheit“, so formulierte Walter Gropius die Bauhaus-Idee - und sie ging auf. Die Gestaltung der Alltagsgegenstände veranschaulicht die Modernität des neuen Lebens nach dem 1. Weltkrieg und sind der Beweis, dass aus Werkstattentwürfen Vorbilder für die industrielle Fertigung werden konnten. Möbel, Lampen, Tee- und Kaffeeservice u.v.m. von Gropius, Wilhelm Wagenfeld, Marianne Brandt, Marcel Breuer und Mies van der Rohe belegen dies. Der abschließende Schwerpunkt gilt der Zeit nach dem verordneten Einheitsdesign ab 1933. Das Wirken der Bauhaus-Idee im bundesrepublikanischen Wirtschaftswunderland der fünfziger Jahre zeigt sich an Typenmöbeln von Bauhaus-Schülern der folgenden Generation, welche u.a. als preiswerte Aufbauprogramme für die „junge Wohnung“ (WK-S Möbel) geschaffen wurden. Deren Bedeutung für neue Formen des gesellschaftlichen Zusammenlebens bis heute runden die Schau ab. Aber auch „Ikonen zum Wohnen“ im 21. Jahrhundert finden hier ihren Platz.


ABC._Anzeige_FRIZZ_95x133mm.qxp_GUTENBERG 13.08.19 13:35 Seite 1

Gutenberg-Museum Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz T 06131 12 26-40/-44

06. 09. 2019 — 02. 02. 2020

Öffnungszeiten Dienstag – Samstag 9 –17 Uhr Sonntag 11–17 Uhr

www.gutenbergmuseum.de

Möbel & Fotografie ›› Opelvillen Rüsselsheim, Ludwig-Dörfler-Allee 9, Rüsselsheim Ausstellungsdauer: 25.9.2019- 12.1.2020, Öffnungszeiten: Mi 10 - 18 Uhr, Do 10 - 21 Uhr, Fr - So 10 - 18 Uhr, Info 06142-835 907/www.opelvillen.de

Das Jubiläumsjahr des Bauhauses 2019 nehmen die Opelvillen zum Anlass, um erstmals das brasilianische Unilabor vorzustellen und die Bedeutung des Künstlers Geraldo de Barros für Design und Fotografie hervorzuheben. Geraldo de Barros (1923-1998) besuchte in den frühen 1950er-Jahren die Ulmer Hochschule. Basierend auf seinen Eindrücken wurde er nach seiner Rückkehr nach Brasilien 1954 Mitbegründer des sogenannten Unilabors zur Fabrikation von Möbeln. Unilabor sollte nicht nur Gestaltungsrichtlinien des Bauhauses fortführen, sondern auch eine soziale Ausrichtung in Form einer Arbeitsgemeinschaft besitzen. In der Ausstellung „Geraldo de Barros - Unilabor, Möbel und Fotografien“ sind noch nie außerhalb Brasiliens ausgestellte originale Unilabor-Möbel sowie Fotografien der Serie „Fotoformas“ aus den 1950er-Jahren zu sehen. Zeitgleich zeigen die Opelvillen die Entstehung und Entwicklung der Konkreten Poesie in Deutschland und der poesia concreta in Brasilien. Im Fokus stehen dabei die Werke der Künstler Eugen Gomringer und Augusto de Campos.

Gefördert durch

Kooperation bauhaus.labor

Medienpartner

Mobilitätspartner

Internationale GutenbergGesellschaft zu Mainz e.V. Stiftung Moses, Mainz

Malerei ›› Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, Wiesbaden Ausstellungseröffnung 19.9., 19 Uhr, Ausstellungsdauer: 20.9.2019- 19.1.2020, Öffnungszeiten: Di + Do 10 - 20 Uhr, Mi + Fr 10 - 17 Uhr, Sa, So + Feiertage 10 - 18 Uhr Info 0611-335 2250 www.museum-wiesbaden.de

Mit der Ausstellung „Jetzt! - Junge Malerei in Deutschland“ soll erstmals seit der deutschen Wiedervereinigung der Versuch unternommen werden, einen möglichst umfassenden Überblick über die gegenwärtige Malerei in Deutschland ohne inhaltliche Beschränkung, jedoch mit Fokus auf klassische Bildtraditionen zu geben. In drei Museen - Kunstmuseum Bonn, Kunstsammlungen Chemnitz und Museum Wiesbaden, die sich besonders der Malerei verpflichtet fühlen, wird parallel die nächste Generation wichtiger Malerinnen und Maler in Deutschland vorgestellt. Präsentiert werden die Arbeiten von rund 50 Künstlerinnen und Künstlern, die der Generation der heute Vierzigjährigen angehören und die die Malerei im klassischen Sinne als Tafelbild oder als Bild auf der Wand gegenwärtig weiterentwickeln. In einem Auswahlprozess entstand eine Künstlerliste, welche die Vielfalt und Qualität des Schaffens in Deutschland abbildet. Schwerpunkte der Recherche waren u.a. die klassischen Akademiestandorte wie Leipzig, Dresden, München, Stuttgart, Karlsruhe, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin, in deren Umfeld sich herausragende junge Malerinnen und Maler etabliert haben. www.frizzgehtaus.de

bauhaus –

form und reform von der reformbewegung des kunstgewerbes zum wohnen mit ikonen

LAN DESM USEU

M MAINZ

2019 15. September 020 bis 19. Januar 2 September 2019

37


›› FRIZZ LITERATUR Redaktion: Beate Rappold LITERATUR BOX Norman Ohler

In „Harro und Libertas“ erzählt er von einer erstaunlich hartnäckigen Widerstandsgruppe im Naziterror. Die „Rote Kapelle“, in deren Zentrum Harry Schulze-Boysen und seine Freundin Libertas standen, bildete sich in der Berliner Künstlerszene. Zehn Jahre hielten sie durch, länger als die meisten anderen Widerstandsgruppen - dann wurden die 150 Mitglieder grausam gehenkt. Der Roman über Liebe und Widerstand im faschistischen Berlin von Norman Ohler erscheint am 12. September.

›› 3.9., SWR Funkhaus, Mainz, 19 Uhr, Info 06131-929-322 44, www.swr.de/swrlive, Eintritt frei

Lesefestival „QUEER gelesen“

Die Bar jeder Sicht lädt vom 6. - 8. September wieder zum Lesefestival „QUEER gelesen“. Präsentiert wird von elf Autorinnen und Autoren ein thematisch breites Spektrum von Autobiographie über Coming-out-Romane bis hin zu Fantasy und Drama. Zusätzlich lesen am Samstag ab 19.45 Uhr sechs der Gäste aus der Benefiz-Anthologie „Like a (Bad) Dream“. Eröffnet wird das Lesefestival mit Valerie Schnitzer, die aus ihrer Autobiographie „Geheilte Seele - befreites Ich“ liest, in der sie ihr trans* Coming-out als einen Schritt in ein anderes Leben beschreibt.

Wladimir Kaminer ›› 6. 9., KUZ, Mainz, 19.45 Uhr Info & Tickets www.kulturzentrummainz.de, VVK 19.-€

Lesung „Eure Heimat ist unser Albtraum“ ›› 14. 9., U17, Staatstheater, Mainz, 19.30 Uhr Info & Tickets 06131-2851 222/www.staatstheater-mainz.com

Er erzählt von den zahllosen Facetten der Liebe, denn nichts bietet mehr Stoff für Komik, Dramen und Hochgefühle. Da gibt es die Teenager, die einen Rockstar anhimmeln, bis die Illusion an der Realität zerschellt, oder das romantische Date, das daran scheitert, dass der Angebetete es schlicht vergisst. Aber natürlich gibt es auch Happyends und glückliche Verbindungen, die ein Leben lang halten. Wladimir Kaminer hat in „Liebeserklärungen“ viele Geschichten zu erzählen: witzig, staunend und immer mit liebevollem Blick für die menschlichen Schwächen. Kaminer, der seit 1990 in Berlin lebt, publiziert Texte in Zeitungen und veröffentlicht Erzählsammlungen sowie Bücher. Außerdem organisiert er Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte „Russendisko“.

Wie fühlt es sich an, tagtäglich als Bedrohung wahrgenommen zu werden? Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern rechtfertigen zu müssen? Im Rahmen von „Grenzenlos Kultur“ präsentieren Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah ihren Sammelband „Eure Heimat ist unser Albtraum“, indem sie schonungslose Perspektiven auf eine rassistische und antisemitische Gesellschaft zusammengetragen haben. In persönlichen Essays geben 14 deutschsprachige Autor/innen - darunter zahlreiche Theatermacher/innen Einblick in ihren Alltag und halten Deutschland den Spiegel vor: einem Land, das sich als vorbildliche Demokratie begreift und gleichzeitig einen Teil seiner Mitglieder als „anders“ markiert, kaum schützt.

21. Literaturtage Wiesbaden

„WeinLese“ 2019

›› 15. - 21.9., Innenstadt, Wiesbaden Info & Tickets 0611-1729 930/www.wiesbaden.de/literaturtage

19. - 28.9., Rheingau Info & Tickets 06723-60 21 70/www.rheingau-literatur-festival.de

Auf eine Woche voller spannender Veranstaltungen und hochkarätiger Gäste dürfen sich alle Literaturfans freuen. Gastgeberin der 21. Literaturtage Wiesbaden ist die österreichische Journalistin und Schriftstellerin Eva Menasse, die als äußerst facettenreiche Erzählerin bekannt ist. Zur Eröffnung liest sie aus zwei autobiographischen Texten über Musik, Komponisten und die Kunst des Scheiterns. Im Programm fällt nicht nur der Bezug zum Heimatland der Kuratorin sofort ins Auge, sondern es bilden sich darin auch ihre Vorlieben und Interessensgebiete in allen Sparten der Künste ab, so mit dem Filmemacher Michael Glawogger, dem Komponisten Georg Kreisler oder dem Schriftsteller Heimito von Doderer. Zu den Highlights gehören Künstler wie Sven Regener oder Senta Berger.

Der Dialog mit den Schriftstellern steht im Mittelpunkt der „WeinLese“ in urigen Sektkellern, stilvollen Weingütern und der romatischen Burg Schwarzenstein. Das Rheingau Literatur Festival ist eine inspirierende Verbindung von Wein, Literatur und schöner Kulturlandschaft. Dies lässt sich in besonderer Weise bei den Literarischen Weinwanderungen erleben (21. & 28.9.). Die „WeinLese“ 2019 wird am 19.9. mit einer Lesung von Knut Bergmann und einer Weinverkostung auf Burg Schwarzenstein eröffnet. Weitere schreibende und lesende Gäste sind u.a. Karen Duve, Halldór Gumundsson, Ulrich Noethen, Martin Maria Schwarz, Judith Schalansky, Sasa Stansic, Eleonore Büning, Norbert Zähringer sowie die Preisträgerin des RheingauLiteratur-Preises Dörte Hansen.

›› 6.-8.9., Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Mainz, Fr 20 Uhr/Sa 16 Uhr + So 13.30 Uhr, Info 06131 5540-165, www.sichtbar-mainz.de

Dunja Hayali

In ihrem sehr persönlichen Buch „Auf Tour durchs Haymatland“ fragt sie sich und uns alle: Wie können wir gemeinsam das sichern, was auf dem Spiel steht - nämlich unsere liberale Demokratie, die den Deutschen, über Jahrzehnte, ein friedliches Miteinander garantiert hat? Die Journalistin und Autorin Dunja Hayali präsentiert seit 2010 als Hauptmoderatorin das ZDF morgenmagazin, zuvor war sie Co-Moderatorin im heute journal und bei heute. Seit 2015 moderiert sie zudem das Talk-Magazin „dunja hayali“ sowie seit 2018 das ZDF sportstudio. Für ihr Engagement gegen Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus erhielt sie 2018 das Bundesverdienstkreuz.

›› 25.9., Kammgarn, Kaiserslautern, 20 Uhr, Info & Tickets www.kammgarn.de, VVK 26,25€/AK 28,25€

38

September 2019

www.frizzgehtaus.de


Fiddle & Feet School of Dancing Das Studio für Steptanz Dantestr. 1 65189 Wiesbaden Tel. & Fax: 0611-443544 e-Mail: Natalie@fiddleand-feet.de

FLINKE FÜSSE

Kurse für:

Irish Stepdancing American Jazz Tap Appalachian Flatfooting Cape Breton Stepdancing Fit 4 Dance @ Lunch Céilí-Abende Jam Sessions und… und… und…

Infos unter: www.fiddle-and-feet.de

Steptanz? Steptanz!

Eine ganze Stadt tanzt, wenn wieder ein umfangreiches Tanzangebot an zahlreichen Orten im Wiesbadener Stadtgebiet und in verschiedenen Stadtteilen präsentiert wird. Egal ob man zuschaut oder selbst die Füße und den Körper bewegt, an zwei Tage hat man die Chance, die Arbeit der Wiesbadener Tanzeinrichtungen, KünstlerInnen, Institutionen und Schulen, die im Bereich Tanz aktiv sind, kennenzulernen. Die große Auswahl an Kursen und Workshops unter professioneller Anleitung hält für jeden Geschmack etwas bereit. Berücksichtigt werden traditionelle Tänze genauso wie aktuelle Trends und neue Ausdrucksformen. Wiesbaden tanzt lädt zu Performances, Tanzpartys und am Samstag zu zahlreichen Aktionen an den Tanzstellen und auf der offenen Bühne zum Zuschauen und Mitmachen ein. Die Fiddle & Feet School of Dancing hat sich voll und ganz dem Stepptanz verschrieben: An „Wiesbaden tanzt“ gibt es folgende Schnupperkurse: Crossover Style Steptanz (Fr 17.30 und Sa 17 Uhr) sowie Irish Dancing (Sa 18.30 Uhr), ein

Wir werden Euch schon Beine machen…

30 Jahre Tanzstudio Dance Line Ballett - Jazz Modern Dance Kindertanz - Kinderballett Funky Jazzkids Musical Jazz - Hot&Sexy Pilates - Stretching Healthy for Dance Myofasziales Training Pole Dance - Aerial Hoop Flying Pilates

Konzert mit „Scotch4 & Shufflescuff “ (Fr 19.30 Uhr), einen irischen Ceili-Abend mit Live-Musik zum Mittanzen (Sa 19.30 Uhr) und natürlich auch wieder einen Flashmob, der amerikanischen Stepptanz und Irish Dancing kombiniert, durch die Wiesbadener Innenstadt (Samstagmittag, Infos auf www.fiddle-and-feet.de).

Luisenstraße 35 65185 Wiesbaden 0611 / 44 32 00 www.danceonline.de www.openaerial.dance

Abheben kann man beim Tanzstudio Dance Line. Bei Flying Pilates (Fr 18 und 19.15 Uhr, Sa 13.45 Uhr) und Pole Dance (Fr 17 Uhr, Sa 15.45 Uhr) bringt man Bewegung, Eleganz und Kraft in Einklang. Getanzte Sinnlichkeit findet frau beim Chair Dance (Fr 18.15 Uhr) und Hot & Sexy (Fr 19 Uhr). Aerial Hoop verbindet Tanz und Akrobatik (Sa 15 Uhr). Auf der Bühne am Mauritiusplatz präsentiert Dance Line Aerial Hoop am Freitag um 11.30 Uhr. Im Rahmen der Veranstaltung „Scotch4 & Shuffelscuff “ - unplugged ist das Ensemble des Tanzstudios Malu - Traumwelt Orientalischer Tanz mit dabei und trifft auf die fliegenden Füße der Tanzschule Fiddle & Feet (19.30 Uhr). Am darauffolgenden Sonntag zeigen die Tänzerinnen eine bunte Mischung aus Bauchtanz, Folklore, Tribal Fusion und American Tribal Dance (Luisenforum, 11 Uhr, Bühne Mauritiusplatz 15 und 16 Uhr). Orientalischer Tanz, kombiniert mit HipHop, genannt Tribal Fusion, kann man bei einem Workshop kennenlernen (So, 14.10 Uhr) oder sich von den Variationen in der Technik des Shimmys faszinieren lassen (So, 15.10 Uhr). American TribalStyle Dance ist ein moderner Gruppentanz, der viele Elemente des orientalischen Tanzes, des Flamencos und indische Tänze verbindet (So, 17.10 Uhr). ›› Wiesbaden tanzt, 21. und 22. Sept., www.wiesbaden-tanzt.de www.frizzgehtaus.de

September 2019

39


›› FRIZZ KNEIPEN-REPORT

Redaktion: Konstantin Mahlow

NIRGENDWO Schon wieder die Neustadt? Ja! Die Wiederbelebung der lokalen Kneipenszene vollzieht sich von der Rheinstraße aus beharrlich Richtung Bahnhof und hat auf dem Weg das alt eingesessene Nirgendwo mitgenommen. Das war allerdings auch dringend nötig. Die Gerüchte schwirrten schon seit längerem umher, Anfang des Jahres war es dann bittere Realität: Das Nirgendwo musste schließen und das, obwohl es eigentlich immer voll war, obwohl jeder die mittelmäßigen Burger und die Pommes mit Pilzrahmsoße liebte und ein Shot Tullamoore Dew für 2,60 zu haben war. Ohne zu viel in die Sache hinein spekulieren zu wollen, kann man getrost festhalten, dass irgendwas gewaltig schief gelaufen sein muss. Und auch wenn das Ende letztendlich absehbar war, traf man in den Wochen danach immer wieder dieselben bedröppelten Gesichter auf der verzweifelten Suche nach einer neuen Herberge im Viertel. Sie gehörten den ehemaligen Stammgästen, die erst einmal in der umliegenden Gastronomie strandeten. Tristesse machte sich breit. Unter anderem auch deshalb, weil es an vielen Ecken der Neustadt nicht viel besser aussah. Doch dann weckte die Nachricht einer Neueröffnung die verloren gegangene Szene aus ihrem Dornröschenschlaf und zog die alte Sippschaft zurück in ihr frisch renoviertes Wohnzimmer, in das ich mich nun endlich auch mal wieder verirrte. Das Nirgendwo wirkt heute mit seinen dunkelgrünen Wänden und den braunen Tischen und Holzboden wie ein dunkler Wald, durch den nur gebrochenes Licht auf seine Besucher fällt und mit seiner Atmosphäre unverzüglich zum trinken animiert. Auf der Rangliste der Kneipen in der Stadt mit den dunkelsten Sitzecken dürfte das Nirgendwo damit sogar das Budiker übertreffen. Der große Stammtisch musste der erweiterten Bar und einer Zapfanlage mit zwölf (!) Biersorten weichen, draußen wurde endlich die Frauenlobstraße besetzt. Ich bin begeistert. Doch ei-

40

September 2019

nen unschuldigen Moment später legt sich meine Begeisterung schlagartig, als mir nach einem anstrengenden Auswahlverfahren meinerseits endlich das erste kühle Glas serviert wird. Die seit Neuestem immer öfter, gerade bei neuen Kneipen in der Neustadt zu beobachtende Unart, das Bier ohne Bierdeckel zu servieren, scheint sich auch hier breit gemacht zu haben. Mit 0,4-Gläsern kann ich ja noch gerade so leben, aber nicht mit einer permanenten Pfütze auf dem Tresen! Fairerweise muss allerdings auch erwähnt werden, dass mir, nachdem mein Unbehagen auffällt, sofort ein ganzer Stapel vor die Nase gelegt wird. Geht doch! Ansonsten hat das neue Nirgendwo den alten Flair auf sehr charmante Art und Weise erhalten können und dabei trotzdem die dringend benötigte Verjüngungskur vollzogen. Zum Beispiel basiert das Essen immer noch auf Burger, die jetzt aber in hochwertigerer Qualität serviert werden, an den Wänden hängen noch immer die bunten Lampen und an der Decke die alten Röhren im Industriestil. Aber Vorsicht, wer jetzt zu euphorisch wird und glaubt, „Pommes Spezial“ seien tatsächlich die „Pommes Spezial“ mit der beliebten Pilzrahmsoße von damals, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen. Lecker ist das Essen trotzdem, genauso wie die verschiedenen Craftbeer-Sorten und der Birnenobstler. Das Beste aber: All die bedröppelten Gesichter von früher sitzen wieder mit einem Lächeln auf ihren alten Plätzen und sorgen für heimische Stimmung, auch wenn sie vielleicht extra nach einem Bierdeckel fragen mussten. Verantwortlich für die Wiedergeburt einer der beliebtesten Stammkneipen in der Neustadt sind Walery Engel und Marc Jenne, die schon die Neustadt-Apotheke und das Budiker erfolgreich hochgezogen haben. Langsam, aber sicher überwindet das Viertel damit die schlechte Phase zum Jahresanfang und wird punkto Kneipenszene wieder die erste Adresse in Mainz.

www.frizzgehtaus.de


›› FRIZZ AUTO

PR

THE 3

NEUES VON BMW

DER NEUE BMW 1er UND DER NEUE BMW 3er TOURIN Sportlich und selbstbewusst. So präsentieren sich der neue BMW 1er und der neue BMW 3er Touring. Sie überzeugen mit

Mit dem neuen 1er, der erstmals auf der diesjährigen IAA zu sehen sein wird und ab 28. September bei Karl&Co. in Mainz und Wiesbaden steht, Design, innovativen Fahrerassistenzsystemen und einem großzügigen Raumgefühl im Innenraum. beginnt für die Münchner eine neue Zeitrechnung. Die nunmehr dritte Generation des erfolgreichen Premium-Kompaktmodells nutzt erstmals die moderne BMW Frontantriebsarchitektur, dieAB BMW-typische Freude am Fahren mitBEI ausgeprägter Dynamik einem deutlichUNS verbesserten Raum28. SEPTEMBER UNS. WIRmitFREUEN AUF SIE. angebot verbindet. Sportlich, cool, sicher und hochwertig, dazu mit frischem Design und neuester Konnektivität ist der neue 1er ein echter BMW mit einem starken eigenen Charakter. Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

Neues Gesicht mit vergrößerter Niere tion der BMW Firmensitz: Alte Mainzer Straße 121 · 55129 Mainz · Tel.EfficientDynamics 06131 8306-54 Antriebsfamilie zum Einsatz, die dank vieler

Filiale: Carl-Bosch-Straße 6 ·inter65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67 Bereits in der Frontansicht zeigt der 1er deutlich sein neues Gesicht und neu Detailverbesserungen sparsamer, emissionsärmer und zum Teil leistungsstärker pretierte BMW-Ikonen. Die charakteristische Niere ist größer, deutlich präsenter sind. Dabei reicht die Bandbreite vom 116 PS starken 116d bis hin zum 306 PS leiund erstmals auch in dieser Modellreihe als in der Mitte verbundenes Element stenden M135xDrive. Dieser leistungsstärkste Vierzylinder aus München erledigt ausgeführt. Die Frontscheinwerfer sind jetzt schräg angestellt und verleihen dem den Sprint auf 100 km/h in knapp unter 5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit Fahrzeug eine frische, jugendliche Wirkung. Sehr modern wirkt auch die Optik liegt abgeregelt bei 250 km/h. Trotz dieser beeindruckenden Fahrleistungen beder gegen Aufpreis erhältlichen LED-Scheinwerfer, welche auch in adaptiver Aus- gnügt er sich mit durchschnittlich 7 Litern Sprit, stößt dabei nur ca. 160 Gramm führung zu erhalten sind. CO2 pro gefahrenem Kilometer aus. Die Maschinen des 1er erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d-Temp, der Basisdiesel 116d sogar Euro 6d. Auch kommen neue Getriebetechnologien zum Einsatz. Neben den optimierten Schaltern kommt für den 116d sowie den 118i ein hochmodernes 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung zum Einsatz. Das bekannte 8-Gang Steptronic Getriebe wurde nochmals hinsichtlich Schaltkomfort und Der neue 1er baut erstmals auf der modernen BMW Frontantriebsarchitektur Akustik optimiert, kann sich dank intelligenter Vernetzung die Schaltstrategie auf. Dadurch kombiniert er eine in dieser Klasse Maßstäbe setzende Fahrdynaan die aktuelle Streckenführung und Verkehrssituation anpassen. mik gepaart mit einem deutlich vergrößerten Raumangebot für Fahrer, Beifahrer und Gepäck. Er erreicht sowohl mit Frontantrieb wie auch mit dem optionalen Allradantrieb BMW xDrive ein deutliches Plus an Agilität verglichen mit seinen Vorgängern. Ein wichtiger Baustein hierfür ist die ARB-Technologie (AktornaViele innovative Fahrerassistenzsysteme aus höheren BMW Modellen werden he Radschlupfbegrenzung) sowie die serienmäßige BMW Performance Control. erstmals in der Premium-Kompaktklasse verbaut. Zur Überwachung des Fahrzeugumfelds werden je nach System Kamerabilder sowie von Radar- und Ultraschallsensoren gesammelte Daten genutzt, um den Fahrer vor Gefahren zu warnen bzw. mit gezielten Brems- oder Lenkeingriffen das Risiko eines Unfalles zu minimieNeben der Basisvariante, Advantage genannt, ist der 1er in drei weiteren Aus- ren. Beim Parken hilft optional die Park Distance Control (PDC), Rückfahrkastattungslinien erhältlich, die sich im Ex- und Interieur unterscheiden. Die Va- mera oder der Parkassistent, der das automatisch unterstützte Einparken in Stellriante „Luxury Line" betont dabei vor allem einen edlen und komfortablen Auf- flächen parallel oder quer zur Fahrbahn sowie das automatisierte Ausparken aus tritt mit Karosserie-Applikationen in Aluminium satiniertem und Sitzbezügen parallelen Parklücken ermöglicht. Premiere feiert auch der innovative Rückfahrin Leder Dakota. Das Modell „Sport Line" mit Akzenten in Schwarz, der Fen- assistent, der die Lenkbewegungen speichert und dann das Auto im Rückwärtsstergrafik in BMW Individual Hochglanz Shadowline sowie Sportsitzen und das gang auf einer Strecke bis zu 50 Metern exakt auf der zuvor vorwärts absolvierten Modell M Sport mit Akzenten in Aluminium satiniert, einer Frontschürze mit Linie halten kann. Mit „Hey BMW" hat der Fahrer überdies einen persönlichen speziell ausgeformten Lufteinlässen und der BMW M Heckschürze in hochglän- Assistenten, der rund ums Fahrzeug alle nötigen Informationen geben kann. zendem Schwarz führen den 1er schrittweise hin zum Topmodell BMW M 135i xDrive. Dieses ist unter anderem an der BMW Mesh-Niere und den abgeschrägten Endrohrkappen in Cerium Grey sowie dem M-Heckspoiler in Wagenfarbe zu Der 1er startet bei 28.200,00€ für den Basisbenziner 118i, für den M135xDrive müssen mindestens 48.900,00€ den Besitzer wechseln. Ohne Extras, versteht sich. erkennen.

Frontantriebsarchitektur mit innovativer Antriebstechnologie

Assistenzsysteme der Luxusklasse

Vier Ausstattungslinien, ein Topmodell

Preise:

3 mal Diesel, 2 mal Benzin Zum Marktstart kommen Drei- und Vierzylindermotoren der neuesten Genera-

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG Firmensitz: Alte Mainzer Straße 121 · 55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54 Filiale: Carl-Bosch-Straße 6 · 65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67 www.bmw-karl-co.de

www.frizzgehtaus.de

September 2019

41

www


›› FRIZZ AUSBILDUNG

Redaktion: Anne Dittmer

ZUKUNFTSWEISEND

Voller Energie ›› ESWE Versorgungs AG, Personal und Organisation, Konradinerallee 25, 65189 Wiesbaden, www.eswe-versorgung.de

Angleichung Rechtzeitig zum Schuljahresbeginn und zum Wintersemester an den Hochschulen treten die Verbesserungen beim BAföG in Kraft. Der derzeitige BAföG-Höchstsatz von 735 Euro steigt in diesem Jahr zunächst auf 851 Euro und 2020 noch einmal auf 861 Euro. Auch Freibeträge für Einkommen und Vermögen werden erhöht. Auf diese und weitere Verbesserungen macht das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst aufmerksam. Neu im BAföG ist die Einbeziehung der Berufsakademien, die Abschlüsse verleihen, die nach Landesrecht Hochschulabschlüssen gleichgestellt sind. Damit können auch Studierende an privaten hessischen Berufsakademien mit ihren akkreditierten Studiengängen künftig BAföG-Anträge stellen, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen. Einige der wichtigsten Änderungen: Die Einkommensfreibeträge werden in 2019 um 7 Prozent, in 2020 um 3 Prozent, in 2021 um 6 Prozent erhöht. Damit soll der Kreis der Anspruchsberechtigten wieder wachsen. Die Freibeträge für eigenes Vermögen werden 2020 von derzeit 7.500 Euro auf 8.200 Euro steigen. Vermögensfreibeträge für Auszubildende mit Unterhaltspflichten gegenüber eigenen Ehegatten, Lebenspartnern und Kindern werden von derzeit jeweils 2.100 Euro auf 2.300 Euro angehoben. Die Höhe der Kranken- und Pflegeversicherungszuschläge wird angepasst und  eine höhere Pauschale eingeführt, insbesondere für Auszubildende, die in der Regel ab dem 30. Lebensjahr nicht mehr in der Krankenversicherung der Studierenden versicherungspflichtig sind und als freiwillig Versicherte höhere Beiträge zahlen müssen. Die Pflege naher Angehöriger wird künftig als Grund für die Verlängerung der Förderungshöchstdauer berücksichtigt. Um Verschuldensängste weiter abzubauen, wird die maximale Rückzahlungsdauer des Darlehens auf 20 Jahre begrenzt, auch wenn jemand wegen geringen Einkommens in diesem Zeitraum von der Rückzahlung freigestellt ist. Das verzinsliche Bankdarlehen für die sogenannte Studienabschlusshilfe wird durch ein zinsfreies Staatsdarlehen ersetzt. Der Katalog der Ausbildungsstätten, die in den Förderungsbereich des BAföG einbezogen sind, wird um Akademien im tertiären Bereich ergänzt, die Hochschulabschlüssen gleichgestellte Abschlüsse verleihen.   Zuständige BAföG-Stellen sind in Hessen die Ämter für Ausbildungsförderung in den Landkreisen und kreisfreien Städten (für Schüler-BAföG) sowie die Ämter für Ausbildungsförderung bei den Studentenwerken (Studierenden-BAföG). Diese bieten persönliche Beratung zu allen Fragen rund um die BAföG-Antragstellung an. Zudem besteht hessenweit die Möglichkeit der Online-Antragstellung. Kontaktdaten der Ämter für Ausbildungsförderung sowie Informationen zum Online-Antrag finden sich im Internet unter www. bafög-hessen.de oder in der App „BAföG-direkt“.

42

September 2019

Für den Start Richtung Zukunft gibt es in Wiesbaden eine gute Adresse: die ESWE Versorgungs AG. Denn der Energiedienstleister bietet jungen Schulabgängern ein breites Feld an Ausbildungsmöglichkeiten in einer zukunftsweisenden Branche an. Bei ESWE Versorgung treffen 90 Jahre Erfahrung auf modernste Technik, Innovation und Zukunftsorientierung. Kein Wunder, dass jedes Jahr viele junge Menschen ihre kaufmännische und technische Ausbildung bei ESWE beginnen. Damit sich die Azubis fachlich und persönlich bestmöglich weiterentwickeln können, warten auf sie zahlreiche Extras: Einführungstage mit spannenden Themen, Begleitung durch erfahrene Ausbildungsfachkräfte, Praxis in zahlreichen Fachabteilungen der ESWE und Theorievertiefung im betrieblichen Unterricht sowie eine intensive Vorbereitung für eine erfolgreiche Abschlussprüfung. Vergütet wird diese bei Erfolg mit einer tariflichen Prämie. Kaufmännische Auszubildende führen eigenständig die Juniorfirma „ESWE Schreibwelt AG“. Darüber hinaus gibt es bei ESWE Versorgung auch Ausbildungsplätze zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration und zum Bachelor of Science Informatik. Das Beste: Bei guter Leistung wartet nach Ausbildungsende eine Übernahme für mindestens 12 Monate.

HANDWERK LIVE

Traumjob entdecken ›› Handwerk live, Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Wiesbaden II "Robert-Werner-Haus", Moltkering 17, 65189 Wiesbaden, 21. Sept., 9-15 Uhr, www.hwk-wiesbaden.de

Dass das Handwerk lebendig, modern und vielseitig ist, davon können sich junge Menschen am "Tag des Handwerks" bei "Handwerk live" ein Bild machen. Mehr als 120 verschiedene Ausbildungsberufe hält das Handwerk bereit. Die Handwerkskammer Wiesbaden bietet jungen Leuten einen spannenden Mitmachtag mit vielfältigen Aktionen und Gelegenheiten zum Mitarbeiten, Ausprobieren und Zuschauen in den offenen Werkstätten. Bei der Praktikums- und Lehrstellenbörse vor Ort können Ausbildungswillige ihren Traumbetrieb finden. Die Auswahl der angebotenen Ausbildungsberufe erstreckt sich vom Bäcker über Raumausstatter bis hin zu Metall- und Schweißtechnik oder Steinmetz. Ausbildungsberater der Handwerkskammer und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit sowie das Jobnavi und die Ausbildungsagentur geben Tipps und Informationen, damit der zukünftige Beruf auch zum Traumjob wird. Wer will, kann seine Bewerbungsmappe vor Ort von Fachleuten prüfen lassen. Zahlreiche Aktionen rund um das Handwerk und ein leckeres Essensangebot runden den Mitmachtag für die ganze Familie ab.

www.frizzgehtaus.de


Ausbildung mit Sportsgeist garantiert. Engagement, Fairplay und Freude werden bei ESWE groß geschrieben. Nicht von ungefähr. Nur ein guter Mannschaftsgeist gewährleistet ein effizientes Zusammenspiel aller Fachbereiche. Für das kommende Jahr

suchen wir Neuzugänge, die unser Team bereichern: 18 junge Menschen, die ihre Spielmacherqualitäten unter Beweis stellen möchten. Bei ESWE könnt Ihr vom ersten Tag an punkten.

Interessenten für folgende Disziplinen bilden wir ab 1. September 2020 aus: Bachelor of Science Informatik (m/w/d) Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)

T JETZ EN! ERB BEW art

Industriekaufleute (m/w/d) Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

sst dung l i b s 020! Au .09.2 1 0 am

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d) Anlagenmechaniker (m/w/d) Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Deine Bewerbung trifft ins Schwarze unter: ESWE Versorgungs AG, Ausbildung | www.eswe-versorgung.de

www.frizz-frankfurt.de

September 2019

43


›› FRIZZ AUSBILDUNG

Redaktion: Anne Dittmer

Kreishandwerkerschaft Wiesbaden-Rheingau-Taunus

UNTERNEHMEN

„Handwerk live“ 21. September 2019 9 - 15 Uhr

Frauenpower ›› Innovativ Women, Messe, Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Ingelheim, 6. Okt., 11-17 Uhr, www.unternehmerinnenmesse-mainz-bingen.de

Berufsbildungs- und Technologiezentrum „Robert-Werner-Haus“ Moltkering 17 65189 Wiesbaden

Save the date.indd 1

19.08.2019

Frauen gründen zu 2/3 im Nebenerwerb, 75 Prozent starten ohne Mitarbeiter, traditionell in den Bereichen der persönlichen Dienstleistungen in Bildung, Gesundheitswesen und Unterhaltung. Heute finden sich Unternehmerinnen zunehmend auch im Handwerk, IT sowie in sämtlichen Branchen, die man sonst eher als überwiegend „männliche Berufe“ ansah. Gestandene Unternehmerinnen und auch Newcomerinnen präsentieren auf der Innovativ Women-Messe ihre Firmen und Produkte. Die Ausstellerinnen bieten eine breite Vielfalt, neben den klassischen Feldern wie Wellness oder Dienstleistung finden sich ebenso spezialisierte Bürounterstützung, Finanzdienstleistungen, Anwältinnen und viele andere Berufe und Sparten. Gute Resonanz hatten bei den vergangenen Messen die Vorträge und Workshops, z.B. über Finanzierungen, rechtliche Aspekte der Selbstständigkeit. Zudem ist die Netzwerkarbeit 13:10:20 und der direkte Kontakt zum Kunden ein wichtiger Aspekt auf der Unternehmerinnenmesse.

QUAL DER WAHL

Studientipps ›› www.studienwahl.de

Rund 450 Hochschulen, mehr als 18.500 Studiengänge: Auf der Suche nach dem richtigen Studienangebot, können Studieninteressierte schnell den Überblick verlieren – genau hier hilft der Ratgeber „Studienwahl“ weiter. Alle Studienfächer sind übersichtlich nach Studienfeldern geordnet und mit Informationen rund um Zulassungsvoraussetzungen, Inhalte und berufliche Perspektiven angereichert. Parallel zur Nutzung des Buchs ermöglicht die Online-Studiengangsuche „finder“ im Online-Portal studienwahl.de, die Recherche digital zu vertiefen und gezielt nach Studienangeboten und/oder –orten zu suchen. Und damit nicht genug: Für den perfekten Einstieg ins Studium hält die neue Ausgabe von „Studienwahl“ wieder jede Menge Tipps rund um Studienfinan-

44

September 2019

www.frizzgehtaus.de


zierung, Wohnen und Co. bereit. Das heißt zum Beispiel: Sorgenfrei und gut informiert zum BAföG-Antrag, durchblicken im Versicherungs-Dschungel und entspannt ins Studentenleben starten! Doch Moment, wie bewerbe ich mich überhaupt richtig auf ein Studium? Wie läuft das Verfahren bei örtlicher oder bundesweiter Zulassungsbeschränkung ab? „Studienwahl“ liefert hierfür umfassende Informationen zu unterschiedlichen Bewerbungswegen. Der Ratgeber spricht aber auch diejenigen LeserInnen an, die nach dem Abitur noch nicht direkt ins Studium starten möchten. Im Kapitel „Orientieren“ werden Selbsterkundung, Beratungsangebote und die vielfältigen Möglichkeiten für die Zeit zwischen Schule und Studium thematisiert: vom Bundesfreiwilligendienst über das Freiwillige Soziale Jahr bis hin zu Work & Travel. Zu bestellen unter www.studienwahl.de/bestellen. Im Internetportal www.studienwahl.de finden Studieninteressierte alle Inhalte des Buches auch in digitaler Form vor. Zusätzlich werden dort unter dem Stichwort „Thema des Monats“ einzelne Studienfelder wie Betriebswirtschaftslehre, Themen wie Studieren im Ausland oder andere studienrelevante Informationen wie die Bewerbung um einen Studienplatz oder die Studienfinanzierung in den Fokus gerückt. Informative Hintergrundtexte, Interviews mit Experten sowie spannende Reportagen beleuchten das Thema des Monats.

Ohne uns läuft nichts...

Duales Studium oder Ausbildung in der Hessischen Finanzverwaltung Diplom-Finanzwirt*in [FH] 3 Jahre Studium 1.281 € brutto

Finanzwirt*in 2 Jahre Ausbildung 1.223 € brutto

NOCH NICHT GENUG

Start 01.08.2020

›› www.finanzverwaltung-mein-job.de

grundsätzlich 100 % Übernahmegarantie

Bewerbungsverfahren Gute Schulen und Universitäten, den Schutz unserer Umwelt, Datenautobahnen oder tolle Schwimmbäder will jeder. Ohne uns läuft das aber nicht. Denn wir, die hessischen Finanzämter, kümmern uns darum, dass Steuern gerecht erhoben und ordentlich gezahlt werden – damit alle etwas davon haben. Damit das auch in Zukunft möglich bleibt, werden im Jahr 2020 erneut 800 Nachwuchskräfte für die Hessische Finanzverwaltung eingestellt und im dualen System ausgebildet. Angeboten wird eine Ausbildung zu Finanzwirt*innen für den mittleren Dienst (Voraussetzung: mittlere Reife, Dauer: 2 Jahre) sowie ein dualer Studiengang zu Diplom-Finanzwirt*innen (Voraussetzung: Abitur, Dauer: 3 Jahre) für den gehobenen Dienst. Die Verdienstmöglichkeiten während dieser Zeit sind mit über 1.200 Euro im Monat überdurchschnittlich hoch und der Abschluss ist hoch anerkannt. Außerdem wird man mit bestandener Prüfung unbefristet übernommen. Das Bewerbungsverfahren für 2020 läuft! Das Einstellungsverfahren für den 01.08.2020 hat gerade begonnen. Bewerbungsunterlagen können direkt per EMail als PDF-Datei oder per Bewerbungsmappe auf dem Postweg an die Finanzämter gesendet werden. Die Kontaktdaten aller 35 hessischen Finanzämter und viele interessante Informationen sowie Bildergalerien und Videos finden sich im Internet auf der Seite www.finanzverwaltung-mein-job.de. www.frizzgehtaus.de

Jobticket für Hessen

Bewirb Dich jetzt!

www.finanzverwaltung-mein-job.de Karriere.Steuern.Hessen September 2019

45


›› FRIZZ AUSBILDUNG

Redaktion: Anne Dittmer

Hier bist du richtig. SCHWERPUNKT

Digitale Arbeit

Gute Perspektiven für deine berufliche Zukunft mit einer Ausbildung bei der Sparkasse Mainz. • • •

›› meine.sparkasse-mainz.de/karriere/ausbildung/

Qualifizierte Ausbildung zur/zum Bankkauffrau/-mann oder zur/zum Kauffrau/-mann im E-Commerce oder Duales Studium „BWL mit Schwerpunkt Bank“ an der DHBW Mannheim sowie interne Unterrichtseinheiten mit Verkaufstrainings und Prüfungsvorbereitung

Wir freuen uns auf deine Online-Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2020 unter sparkasse-mainz.de/ausbildung

2019_3_Ausbildung_95x133.indd 1

23.08.2019 09:18:15 DEUTSCHE ANGESTELLTEN-AKADEMIE

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

 Jetzt starten! Umschulung in kaufmännischen und IT-Berufen ( z.B. Fachinformatiker )

›› Open Campus, Hochschule Geisenheim, 7./8. Sept., 10 – 18 Uhr, www.hs-geisenheim.de/opencampus

www.daa-wiesbaden.de

Jetzt den passenden Job finden

07.06.2019 13:41:56

www.jobaktiv-mainz

Komm zur JOBAKTIV Mainz Die Stellenbörse für Rheinhessen

6. und 7. September Rheingoldhalle Mainz Fr 10 - 18 Uhr

Sa 10 - 15 Uhr

Arbeitgeber treffen - Vortragsprogramm - Jobwalls kostenlose Bewerbungsfotos - Bewerbungsmappen-Check

46

September 2019

OPEN CAMPUS

Studium und Forschung

Ihre Deutsche Angestellten-Akademie DAA Wiesbaden Kreuzberger Ring 7 65205 Wiesbaden info.wiesbaden@daa.de

Umschulung_Anzeige_95x65_Wiesbaden.indd 1

Die Sparkasse Mainz erweitert ihr Ausbildungsangebot um das Berufsbild „Kauffrau/-mann im E-Commerce“. Als eine der ersten Sparkassen deutschlandweit bildet die Sparkasse Mainz ab August 2020 junge Menschen im spannenden Umfeld rund um digitale Trends in der Bankenwelt aus. Aufgrund der sich wandelnden Anforderungen an moderne Banken im Rahmen der Digitalisierung gestaltet sie so die Zukunft ihrer Personalpolitik. Bewerbungen für diese Berufsausbildung nimmt sie ab sofort entgegen. Die Ausbildung ist dabei auf diese Anforderungen ausgerichtet: Projektorientierte Arbeitsweisen im E-Commerce und Content-Marketing, der Einsatz verschiedener Vertriebskanäle und abwechslungsreiche Einsätze in verschiedenen Abteilungen bilden die Kernpunkte der dreijährigen Berufsausbildung. Das Ausbildungsangebot richtet sich an technisch interessierte Menschen, die neben Spaß an digitalen Medien auch analytische Fähigkeiten und Begeisterung für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge mitbringen. Die Sparkasse Mainz bietet regelmäßig Ausbildungsplätze für junge Menschen in Mainz und Rheinhessen an. Das Angebot umfasst sowohl duale Berufsausbildungen als auch duale Studiengänge. Mit dem Start des neuen Ausbildungsjahrs 2019 bildet sie insgesamt 17 Auszubildende aus.

Die Hochschule Geisenheim bietet beim Open Campus ein buntes Programm und spannende Einblicke in Studium und Forschung. Interessierte erfahren bei über 100 Verkostungen, Ausstellungen, Führungen und Mitmachaktionen mehr über die vielfältigen Geisenheimer Forschungsaktivitäten rund um Genuss, Klimawandel, Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der grünen Branche. Studieninteressierte können beim Studieninfotag am Samstag Schnuppervorlesungen besuchen oder für den kommenden Tag vorab individuelle Beratungstermine mit den Dozenten vereinbaren. Dies zu den Bereichen Gartenbau, Getränketechnologie, Internationale Weinwirtschaft, Landschaftsarchitektur, Lebensmittelsicherheit und –management sowie Weinbau und Oenologie vereinbaren. Drohnen und Robotik für den Weinbau und digitale Bewässerungssteuerung für den Gemüsebausind auf dem Open Campus genauso Themen wie Biodiversität und Landschaftsentwicklung. Es gibt zudem ein vielfältiges Beratungsangebot zur Bodenpflege und Gartengestaltung, der Bewässerung im Hausgarten und nachhaltigem Gemüseanbau. Weinschmecker können Weine aus Versuchen zu pilzwiderstandsfähigen Sorten oder dem Bereich Klimawandel verkosten. Im Weinverkauf in Straußwirtschaftsatmosphäre kann das gesamte Sortiment des Hochschul-Weingut verkostet werden. Am Studieninfotag stellen nicht nur die Dozentin die Studiengänge an der Hochschule vor, Studierende erzählen von ihrem Studienalltag und Ehemalige berichten aus ihren Jobs.

www.frizzgehtaus.de


›› FRIZZ PROMOTION Redaktion: Anne Dittmer

Wiesbadener Pooltag Was gibt es Schöneres, als an einem sonnigen Tag mit einem Cocktail in der Hand ganz entspannt die Beine im Wasser baumeln zu lassen? Die Firma Gramenz Garten- und Landschaftsbau aus Wiesbaden Erbenheim lädt am 15. September 2019 von 10 bis 22 Uhr zu einem ganz besonderen Event ein. Karibik-Feeling herrscht im Ideengarten, denn zum ersten Mal findet dort der Wiesbadener Pooltag statt und lädt zum Schwimmen und Relaxen ein. Im Ideengarten der Firma Gramenz warten insgesamt drei Swimmingpools auf die Besucher. Egal, ob Sie es sich im Pool entspannt bequem machen oder das naturnahe Erlebnis im Freiformpool mit Wasserfall genießen möchten: An diesem Tag stehen Ihnen alle Badefreuden zur Verfügung! Im Frühjahr 2018 entstand auf dem Betriebsgelände der Firma Gramenz der neue Ideengarten, in dem sich Kunden und Besucher Anregungen aus dem Garten- und Landschaftsbau holen können. Eine Poolausstellung gibt zudem Einblicke in vielfältige Poolbaumöglichkeiten im Garten.

START-UP

GOT BAG recycelt 24 Tonnen Meeresplastik GOT BAG ist ein junges Start-up mit einer großen Vision. Unter dem Slogan „bags that create an impact for people and the world“ stellt das Mainzer Unternehmen  den weltweit ersten Rucksack aus recyceltem Meeresplastik her. Mit den minimalistischen Roll-Top Rucksäcken soll nicht nur ein qualitativ hochwertiger Wegbegleiter für Reisen und das tägliche Leben geschaffen werden, sondern auch  aktiv gegen die fortschreitende Verschmutzung unserer Meere vorgegangen werden.

Beim ersten Wiesbadener Pooltag wird der Garten und seine Pools nun zum ersten Mal zum Schwimmen für Besucher geöffnet. Darüber hinaus wartet ein umfangreiches Rahmenprogramm für Groß und Klein auf die Besucher: Freuen Sie sich auf karibische Klänge der Band Los 4 del Sol, kühles Nass, coole Cocktails, kulinarische Köstlichkeiten und Erfrischungen, eine Hüpfburg, eine Rabattaktion auf Poolmaterial und jede Menge Partylaune rund um die Gartenpools im Gramenz Ideengarten! Selbstverständlich stehen Ihnen an diesem Tag auch Mitarbeiter für alle Fragen rund um Gärten und Pools zur Verfügung! Der Eintritt ist frei. ›› Gramenz GmbH, Mittelpfad 3, 65205 Wiesbaden, Tel: 0611 977460, www.gramenz-galabau.de

Weitere Veranstaltungen bei der Firma Gramenz: 13. Nov. 2019, 19 Uhr: Krimi-Lesung in der Empfangshalle mit Autor Klaus Späne 4. Dez. 2019, 19 Uhr: Krimi-Lesung in der Empfangshalle mit Autor Andreas Wagner Anmeldung und Kartenvorverkauf unter: info@buch-vorort.de oder Tel: 0611-542800.

3,5 Kilogramm Plastik aus unseren Meeren gefischt und auf eine neue Reise, auf den Rücken weltoffener Traveler, geschickt. In Zusammenarbeit mit einem Netzwerk aus über 1.500 Fischern, NGOs und Ocean Clean-Ups sammelt GOT BAG das Plastik aus den Ozeanen. Dieses wird zunächst zu Pellets eingeschmolzen und anschließend zu einem Garn verarbeitet, aus dem dann ihre hochwertigen Rucksäcke gefertigt werden. Ein besonderes bio-basiertes und umweltschonendes PU-Coating (polyacrylate dispersions) nach der innovativen Verfahrenstechnik von COVESTRO macht den Rucksack 100 Prozent wasserfest. Der Daypack von GOT BAG bietet 23 Liter Volumen, ein gepolstertes Laptopfach, zwei verschließbare Innentasche sowie eine Tasche auf der Vorderseite. GOT BAG ist der perfekte Begleiter für jeden Tag. Egal ob fuür die Arbeit, Outdoor Aktivitäten oder Städtetrips, GOT BAG ist dank seines minimalistischen Designs und seiner großen Flexibilität für verschiedenste Unternehmungen geeignet. Ein echter Allrounder für Reisen und für jeden Tag!

Gestartet ist das Unternehmen mit seiner Idee im Dezember 2018. Mit einer Kickstarter Kampagne und der Hilfe von mehr als 200 Unterstützern haben die Gründer Benny Mandos und Roman Ruster eine Summe von 28.000 Euro erzielt. Mittlerweile hat GOT BAG über 3.000 Rucksäcke über seinen eigenen Online-Shop verkauft und mehr als 24 Tonnen Plastik aus dem Mittelmeer und dem Atlantik geborgen. Mit jedem Rucksack werden www.frizzgehtaus.de

Der nächste wichtige Schritt für das Rucksack-Label ist der Aufbau eines eigenen Ocean Clean-Ups in Indonesien, einem der Epizentren, wenn es um die Plastikverschmutzung der Meere geht. Zudem sind weitere Produkte geplant. Kurzfristig sollen eine Reisepasshülle und ein kleinerer Rucksack, alle aus recyceltem Ozeanplastik, auf den Markt kommen. ›› www.got-bag.com, Instagram gotbag_brand.

September 2019

47


›› FRIZZ PRtion: Anne Dittmer

STAY GREEN! Das Team des Grinskram – Green Home Market in der Lessingstraße in Mainz möchte eine umweltbewusste Alternative zu Alltags- und Designprodukten anbieten. Hierbei ist es ihnen wichtig, dass die Produkte nachhaltig und möglichst umweltschonend produziert sind. Auch die Produktionswege und –bedingungen liegen Grinskram sehr am Herzen. Die Produkte stammen daher aus globalen Fairtrade-Projekten oder sind in liebevoller Handarbeit in Deutschland hergestellt. Das Sortiment ergänzt sich aus Upcyclingprodukten, Naturprodukten/ Naturkosmetik, Secondhand-Ledertaschen sowie aus unterschiedlichen Nutzhanf/ CBD-Produkten – von Ölen bis hin zur natürlichen Blütenform. Das Angebot ist in einem stetigen, dynamischen Prozess – es gibt immer mehr kleine Unternehmen und Produzenten, die die Vision einer „grüneren Zukunft“ teilen. So können immer wieder neue Produkte angeboten und das Sortiment erweitert werden. An spannenden Kooperationen ist das Grinskram Team immer interessiert und freut sich über jede Mail mit neuen Ideen. Alle Produkte sind mit Liebe ausgewählt und persönlich getestet, um jederzeit eine hohe Qualität und Transparenz sicherzustellen.

Das Thema Nachhaltigkeit ist Grinskram sehr wichtig. Die Gesellschaft, in der wir leben, ist stark konsumgeprägt und die damit verbundenen Auswirkungen sind global spürbar, sei es in Form von menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen, Regenwaldabholzung oder Klimawandel. Daher versuchen Thomas Mohr und seine Mitarbeiter ihr Bestes, dies in das Bewusstsein der Menschen zu rufen – nachhaltig für eine bessere Zukunft. Darüber möchten der Gründer von Grinskram, Thomas Mohr, und sein Team mit ihrer Arbeit ein Bewusstsein für ressourcenschonende Alternativen schaffen und den Zugang zu solchen Produkten für jeden Einzelnen ermöglichen. Denn der Green Home Market ist nicht nur umweltbewusst und nachhaltig – der nicht nur auf Materialien und Inhaltsstoffe seiner Produkte, sondern vor allem auch auf faire und nachhaltige Produktionswege und –bedingungen achtet: Faire Produkte zu fairen Preisen. Stay Green! ›› Grinskram - Green Home Market, Lessingstr.5, 55118 Mainz, Tel: 06131 – 9506498, Onlineshop über „Sugartrends“: https://grinskram.sugartrends.com/de, Facebook: https://www.facebook.com/ grinskram/ ; https://www.instagram.com/grinskram/

NACHHALTIG EINKAUFEN IN MAINZ NACHHALTIG EINKAUFEN

Für alle, die Wert legen auf Genuss, bewusste Ernährung und nachhaltig erzeugte Bio-Lebensmittel, gibt es in der Umgebung zwei Anlaufstellen: die Alnatura Super Natur Märkte im Mainzer Stadtzentrum, am Zollhafen und auf der Großen Langgasse. An diesen zwei Standorten bietet Alnatura ein umfang- und abwechslungsreiches Bio-Sortiment mit über 6.000 Produkten, darunter viele aus der Region.

„Sinnvoll für Mensch und Erde“ zu handeln ist der tägliche Anspruch des hessischen Bio-Unternehmens, das vor über 35 Jahren gegründet wurde. So besteht die Ladeneinrichtung in den Märkten vorwiegend aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, aus Natursteinfliesen und recycelten Materialien. Auch für den Transport der Einkäufe bietet Alnatura durchdachte, ökologisch sinnvolle Möglichkeiten – von RecyclingTaschen bis hin zu Mehrweg-Eierboxen. Plastik-Einwegtüten für Obst und Gemüse hat Alnatura in allen Märkten abgeschafft. Äpfel, Tomaten und Co. können lose aufs Band gelegt oder in Mehrwegbeuteln verstaut werden.

REGIONAL UND FRISCH Möglichst viele der frischen Bio-Produkte – wie Obst, Gemüse und Backwaren – stammen bevorzugt aus Demeter-, Bioland- oder Naturland-Anbau sowie aus der Region. Zum einen sind kurze Transportwege ein Beitrag zum Umweltschutz und ein Garant für Frische. Zum anderen werden Arbeitsplätze in Landwirtschaft und Handwerk gesichert. Der Lieferantenpartner für die Mainzer Märkte ist die Süd-West-Bio für regionales Obst und Gemüse.

Alnatura Super Natur Markt, Große Langgasse 8 und Rheinallee 58 a, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8 bis 20 Uhr, alnatura.de/mainz

WÖCHENTLICH WECHSELNDE ANGEBOTE Viele beliebte Artikel sind eine Woche lang zu einem besonders günstigen Preis erhältlich. Und zahlreiche Produkte des täglichen Bedarfs, erkennbar an der blauen „Sparpreis“-Kennzeichnung, sind sogar dauerhaft günstig.

48

September 2019

www.frizzgehtaus.de


Staatstheater Mainz

MARKT

Kunst & Vintage ›› Fränzje Markt, Mainzer Str. 64, Mainz-Gonsenheim, 7. Sept., 12 – 17.30 Uhr , www.mainz.de

FränzjeMarkt ein Markt für alle, die das Besondere suchen und Individualität bevorzugen, die Kunst und Vintage lieben. AusstellerInnen nicht nur aus dem Mainzer Raum, sondern aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet bieten ein umfangreiches Warenangebot an ausgewählten handgefertigten Produkten, Dekorationen, Blumenarrangements, Gonsenheimer Honig, Schmuck, Nordischem Design, hochwertigen Vintage- und Shabby Chic Produkten und tollen Retro-Stücken und vielem mehr an. Es gibt verspieltes fantasievolles Kunsthandwerk sowie trendigen hochwertigen Modeschmuck. Mit Liebe zum Detail handgefertigte Wohnaccessoires aus Stoff und noch vieles mehr. Die Mischung macht’s, sie lädt zum Verweilen und Stöbern ein. Den Fränzje Markt zeichnet gerade die familiäre Atmosphäre aus, wozu auch die Vintage Waren beitragen, man fühlt sich unwillkürlich in die guten alten Zeiten vergangener Tage versetzt. Ein weiterer Pluspunkt: Es gibt eine lange Kaffeetafel mit hausgemachten Kuchen sowie diversen Getränken. Für herzhafte Snacks ist wie immer auch gesorgt. Der FränzjeMarkt findet in einer ehemaligen urigen Gaststätte statt mit einem gemütlichen Innenhof, wo sich die Kunsthandwerker, die Hüftgoldliebhaber und Genießer treffen, ins Gespräch kommen und neue Freundschaften geschlossen werden können.

Geschichten aus dem Wiener Wald von Ödön von Horváth ab 8. September

www.staatstheatermainz.com

ISETTA & CO

Oldtimer ›› Rheingauer Oldtimer Picknick, Eltville, 8. Sept., www.rop-eltville.de

1948 wurde in Deutschland eine neue Währung eingeführt, die D-Mark und der Marshallplan der Amerikaner setzte das Startzeichen für das neu beginnende goldene Zeitalter in Deutschland – Das Wirtschaftwunder. Träumte der kleine Mann am Anfang noch von Zweirädern wie einer NSU FOX, einem Heinkel Tourist oder einer Zündapp Bella, doch bald sollte ein Dach über den Kopf her. Erreichbare Ziele waren hier z.B. Kleinschnittger, Champion, Messerschmidt Kabinenroller, Goggomobil oder die BMW Isetta. Man verdiente mehr und die Ansprüche wuchsen wie auch die Zahl der Kinder in manch einer Familie. Autos wie Opel Olympia, Borgward Hansa oder VW Käfer dienten manchem als fahrbarer Untersatz in den ersten Urlaub z.B. am Gardasee. Wer viel Geld hatte, fuhr Opel Kapitän, den Barockengel von BMW oder die großen Mercedes-Wagen der Ponton-Baureihe. Einige dieser alten Schätzchen kann man dann am Eltviller Rheinufer bewundern, zudem gibt es Wein aus Rheinhessen, allerlei Kulinarisches aus dem Rheingau und musikalische Begleitung. www.frizzgehtaus.de

September 2019

49


Ad_T

›› FRIZZ PROMOTION Redaktion: Anne Dittmer FITSEVENELEVEN

Fit in Pink ›› Fitseveneleven, Pink Label Club, Wilhelmstr. 44-46, Wiesbaden, Tel 0611 - 23685266,

Öffnungszeiten: Mo-Fr 6-23 Uhr, Sa, So, feiertags 8-22 Uhr, www.fitseveneleven

GRAFFITI

Minigolf ›› Schwarzlichthelden Minigolf, Holzstraße 24, 55116 Mainz, www.schwarzlichthelden.de

Erst flanieren, dann trainieren: Die Fitnessmarke Fitseveneleven eröffnet einen weiteren Bodyclub – exclusiv für Frauen – den Pink Label Club. In prominenter Lage direkt an der Wilhelmstraße entsteht ein Trainingsareal speziell abgestimmt auf Frauen. Trotz der perfekten Innenstadtlage kann hier abgeschirmt von Hektik und Shoppingstress in ansprechender Wohlfühlatmosphäre trainiert werden. Ob Cardio, Core, Balance oder Flexibilität: Inmitten eines Interieurs aus sanften Farben und femininen Akzenten stärken die Sportlerinnen an modernsten Geräten ihre Kraft und Ausdauer oder nutzen die Möglichkeit ei-

Weniger 0815, dafür 18 verrückte, teils anspruchsvolle, in jedem Fall aber einzigartige Minigolfbahnen, fordern die Besucher beim Schwarzlichthelden Minigolf heraus. Ein international bekannter Graffitikünstler verwandelte die Indoor-Minigolfanlage in eine neonfarbene Erlebniswelt mit ganz besonderen 3D-Effekten. Trägt man beim Spielen eine spezielle 3D-Brille, scheinen Actionhelden im Raum zu schweben und Gegenstände, wie Dr. Evil´s Laborausstattung, besonders plastisch. Das menschliche Auge wird beim Betrachten und Spielen bewusst in die Irre geführt. Egal ob jung oder alt: Schwarzlicht Minigolf kann wirklich jeder spielen! Und da die Minigolfanlage indoor ist, ist der Spiel-Spaß auch komplett wetterunabhängig und klimatisiert. Es wird empfohlen, auf schwarzlichthelden.de vorher zu reservieren.

nes funktionalen Trainings. Das breit gefächerte Kursangebot reicht von „Tabata Hiit“ über „Zumba“ und vielen weiteren Kursen bis hin zu „Yoga Dynamic“ und bietet damit für jeden Geschmack genau das Richtige. Für pure Entspannung nach einem anstrengenden Workout sorgt der große Wellnessbereich mit Sauna und Relaxarea. Mit dem PINK LABEL Club in Wiesbaden erweitert FITSEVENELEVEN sein Angebot um einen vierten Bodyclub, in dem nur Frauen trainieren. Insgesamt entsteht in Wiesbaden damit der 19. Bodyclub der aktuell erfolgreichsten Fitnessmarke im Rhein-Main-Gebiet, die über 60.000 Mitglieder begeistert. Das anspruchsvolle Kurs- und Trainingsprogramm an ungewöhnlichen Locations schafft ein besonderes Lebensgefühl innerhalb einer starken Community.

HARFE

In der Scheune

FESTIVAL

Urban Culture

›› Jeanine Vahldiek Band, Burgscheune, Stadecken-Elsheim,

13. Sept., 20 Uhr, www.kultur-kiste.de

Der Kulturverein KiStE zeigt in seiner Burgscheune ein facettenreiches und lebendiges Programm von Klassik über Klezmer bis hin zum Jazz, von Lesungen bis zu Ausstellungen. Zu jeder Veranstaltung bietet ein ortsansässiger Winzer Rheinhessen-Weine aus seinem Sortiment an. Im September präsentieren sie die „Band mit der Harfe“, wie sich Jeanine Vahldiek (Harfe, Gesang, Weissenborngitarre) und Steffen Haß (Percussion, Gesang, Ukulelenbass) gerne nennen. Auch bei ihrem aktuellen Album „no hardship“ verschmelzen Harfe, Gesang und Percussion zu einem sehr eigenständigen, besonderen Sound. Sie erschaffen live eine publikumsnahe und entspannte Atmosphäre. Jede Menge Humor, Inspiration und philosophische Songtexte bestimmen den originellen Stil des Duos.

›› Fragmente of Urban Culture, Kreativfabrik, Wiesbaden, 13./14. Sept.,

www.kreativfabrik-wiesbaden.de

Zum ersten Mal vor zwei Jahren anlässlich des 15-jährigen Jubiläums – und weil es so schön war – diesen Sommer wieder: Ein buntes Wochenende mit Vorträgen, Workshops und Lesungen, gepaart mit Konzerten u.a. mit The Guilt, EvilMrSod und Mother’s Cake sowie Partys stehen auf dem Programm. Im Keller, Garten, Hof und Skatehalle - Fragments of Urban Culture, das Festival findet auf dem gesamten Gelände der Kreativfabrik statt. In jeder Ecke des Hauses und am Haus warten Programmpunkte der Krea und vielen weiteren Initiativen aus Wiesbaden auf die Besucher. Der Außenbereich inklusive Bühne und DJ-Area sowie die tagsüber stattfindenden Veranstaltungen sind kostenlos, für die Abend-Parties gibt es eine separate Abendkasse.

IMPRESSUM FRIZZ Das Magazin September 2019 für Mainz, Wiesbaden & Umgebung Herausgeber und Verlag BOULEVARD Illustrierten Verlag GmbH Essenheimer Straße 125b, 55128 Mainz Telefon 06131/96511-0 Fax 06131/96511-90 www.frizzgehtaus.de, info@frizzgehtaus.de redaktion@frizzgehtaus.de verlosung@frizzgehtaus.de

50

September 2019

Geschäftsführung: Michael Rappold Tel.: (06131) 965 11 - 30 michaelrappold@frizzgehtaus.de Wolfgang Sinz Tel.: (06131) 965 11 - 15 wolfgangsinz@frizzgehtaus.de Objektleitung: Gundula Wehrspaun Tel.: (06131) 965 11 - 24 gundulawehrspaun@frizzgehtaus.de

Anzeigenleitung: Michael Rappold Tel.: (06131) 965 11 - 30 michaelrappold@frizzgehtaus.de Wolfgang Sinz Tel.: (06131) 965 11 - 15 wolfgangsinz@frizzgehtaus.de Simon Schatz Tel.: (06131) 965 110 Mobil: 0174-9158697 Redaktion Kalender Beate Rappold Tel.: (06131) 965 11 - 31 beaterappold@frizzgehtaus.de

www.frizzgehtaus.de

Redaktionelle Mitarbeiter: Anne Dittmer, Annette Pospesch, Rainer Niebergall, Konstantin Mahlow,

Herstellungsleitung AMV - Agentur Marketing Verlag GmbH Art Direction: Wolfgang Sinz Tel.: (06131) 965 11 - 15

Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind uns zur Verfügung gestellte Pressefotos. Erscheinungsweise: Monatlich zum Ende des Vormonats FRIZZ Das Magazin ist eine eingetragene Marke der FRIZZ Das Magazin FDM Consulting GmbH

Druck und Verarbeitung: Concordia - Druckerei König e.K. Das Magazin für Mainz, Wiesbaden&Umgebung


Ad_ToStay_A4.qxp_Layout 1 23.04.19 09:50 Seite 2

VON BERGMANNSKÜHEN UND REICHSHÜHNERN

Zu Besuch auf dem Archehof von Petra Fries in Hirzweiler Was Petra Fries macht, macht sie richtig. Das gilt für ihre Hirztaler Käserei, die Käse in die ganze Republik liefert und nicht minder für ihren Hirzbachhof, einen alten Bauernhof im saarländischen Hirzweiler. Der denkmalgeschützte und liebevoll restaurierte Hof ist ein Refugium für alte Nutztier-Rassen, die früher das Gesicht der Landwirtschaft in vielen saarländischen Dörfer prägten, heute jedoch vom Aussterben bedroht sind.

EINE KUH, DOPPELTER NUTZEN Passiert man das Tor zum Hirzbachhof, merkt man gleich, dass man einen Zeitsprung vollzieht. Dafür sorgt vor allem die restaurierte Kulisse des Hofes aus der Mitte des 19. Jhdt. Auf ausgetretenem Pflaster, das über die Jahrzehnte schon so manche Kuh von unten gesehen haben mag, vorbei am Bauerngarten, geht es in den Kuhstall. Dort stehen, liegen und schnaufen die drei Rinder, denen der Hof momentan ein fein ausgestreutes Zuhause bietet. Sie unterscheiden sich auffällig von Kühen, die man aus der modernen Landwirtschaft kennt. Die Tiere sind Hinterwälder, eine alte Nutztierrasse. Kompakt, mit kleinen Eutern und weniger kantig als heutiges Nutzvieh, dafür jedoch mit echtem Mehrnutzen. Denn die Hinterwälder geben Milch und liefern dazu gutes Fleisch.

zumindest auf dem Papier Herr im Hühnerhaus, wirft sich mächtig in die Brust, die Hennen ficht das wenig an, alle gemeinsam picken emsig nach dem nächsten Wurm oder Korn. Wie auch die Rinder gehören die Reichshühner zu einer aussterbenden Rasse, die auf dem Hirzbachhof eine Nische zum Überleben gefunden hat. Dafür hat Petra Fries die seltene Auszeichnung zum Archehof erhalten. Darauf ist sie stolz. Die Arbeit in der Käserei erlaubt ihr derzeit zwar nicht so viele Tiere wie früher, doch in jedem zufriedenen Augenpaar eines tierischen Gegenübers auf dem Hirzbachhof sieht man deutlich, dass es sich für jedes einzelne Tier lohnt.

EINE FAMILIE, EINE ZIEGE „Es ist eine Eigenschaft vieler alter Rassen, dass sie mehrere Nutzen vereinen. Ein gutes Beispiel ist die sogenannte Bergmannskuh, also die Ziege, die sich viele saarländische Bergmannsfamilien im 19. Jh. als Milch- und Fleischlieferant hielten. Oder das Zweinutzungshuhn. Das liefert zwar nur jeden zweiten Tag ein Ei, aber eben auch gutes Fleisch.“, erklärt Petra Fries. Durchaus ein Modell, das auch in der aktuellen Nutzierhaltung wieder bedacht werden könnte.

EINE HÜHNERSCHAR, VIEL ARBEIT Die Eier gibt’s auf dem Hirzbachhof nur ein paar Schritte weiter. Hier flattert eine agile Hühnerschar über die Wiese. Es sind Deutsche Reichshühner – klingt martialisch, bezieht sich aber auf die schwarz-weiß-rote Färbung des Federviehs. Den Tieren geht es offensichtlich sehr gut. Der stolze Hahn,

SAARLAND TO STAY • TO STAY versteht sich als Alternative zur Lebensform TO GO. • TO STAY schafft Bewusstsein für Ressourcen, bietet Klasse statt Masse, bietet Raum und Zeit, feiert den Moment des bewussten Genießens, die Natur und die Begegnung. • TO STAY ist eine Frage der Kultur! www.tostay.saarland Alle Infos zum Thema Genuss im Saarland unter www.genuss.saarland Leckerer Käse aus dem Saarland www.hirztaler.de


Outdoorfreund

g

elw.de/ausbildun

Wir bilden aus: Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Fachkraft für Abwassertechnik, Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice Bewirb dich bei uns.

Profile for Stadtmagazin

Frizz Das Magazin für Mainz, Wiesbaden & Umgebung  

Stadtmagazin September 2019

Frizz Das Magazin für Mainz, Wiesbaden & Umgebung  

Stadtmagazin September 2019