Page 1



Das Magazin

N für Leipzig und Umgebung

November 2017

kostenlos

N POPPIG, SCHWARZ, ELEGANT

Andrea Schroeder im UTC

N POPPIG, DUNKEL, RAFFINIERT

Karl die Große im NSL

N WITZIG, JAZZIG, VIRTUOS

Joja Wendt im Gewandhaus Find us on ...

N www.leipzig-frizz.de

N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Kleinanzeigen


02 Mawi 1117 LE:Layout 1 23.10.17 11:20 Seite 1


 

INHALT

Themen 06

07

     씰 Seite 7 

     씰 Seite 10  

08 09

   

Kabarett

   

Theater

  

Konzert

   

10

Neue Musik

11

Jazz&Pop

     

Rubriken 04

Boulevard

12

Meinung

28

Tonträger

29

Film

30     씰 Seite 11 

Live

30

        

Verlosung



Am Ende

   

update 13 23     씰 Seite 30 

24

Veranstaltungen 

Kleinanzeigen

 

Adressen

 

November 2017 FRIZZ

3


  

BOULEVARD N 

Editorial Geneigte Leser,

Zeichnung: Hauck&Bauer/ www.titanic-magazin.de

nach dieser Bundestagswahl gilt es noch einige Ergebnisse zu würdigen, die meines Erachtens nach ein wenig zu kurz gekommen sind. In dem Land, das den Nationalsozialismus im Dritten Reich und den Holocaust zu verantworten hat, haben zwölf Prozent der Wähler eine Partei gewählt, die offen rechtsradikal, antidemokratisch und antieuropäisch ist. In etwa weitere zwölf Prozent haben sich darüber hinaus lediglich nicht getraut. Das ist er, der wahrhaft gute Deutsche, Opportunist und Untertan. Er selber nennt sich Patriot. Ein anderer Punkt ist der angebliche Rechtsruck, der dem Land nach der Wahl attestiert worden ist. Das ist natürlich Unsinn. Die Nazis, die Rassisten, die Antisemiten, sie alle waren nie weg. Und sie haben ja nicht mal die Klappe gehalten. Die Damen und Herren Politiker hätten sie hören können, wenn sie nicht absichtlich weggehört hätten. Nur ein paar mal wenigstens hätten sie sich ins Auto setzen und in die sächsische Provinz fahren müssen. Wahrscheinlich dachten alle, der Tillich macht das schon. Hat der aber auch nicht. Er und seine Vorgänger hatten damit zu tun, die Polizei abzuziehen, Schulen und Arztpraxen zu schließen und vor allem sich 25 Jahre lang das rechte Auge zuzuhalten. Mit dieser Taktik hat man in Thüringen und Sachsen zuvor schon versucht den NSU kleinzuhalten. Mit todsicherem Erfolg, wie man heute weiß. Tillich hätte viel daraus lernen können. Hat er aber nicht. Und so ist er jetzt seinen Ministerpräsidentenposten los. Freilich, er wird weich fallen, wie in der Branche üblich. Ein Jobangebot soll er auch schon haben. Gesucht wird ein Mediator. Denn neuerdings glaubt man – ohne jede Ironie – man könne die Rechtsradikalen entzaubern, wenn man mit ihnen in den Dialog tritt. Das ist zwar blanker Unsinn. Tillich aber ficht das offenbar nicht an. Wie jetzt gemeldet wurde, hat er sich seine drängendsten Fragen für die erste Dialogrunde schon notiert: „Herr Gauland, wie läuft die Jagd? // Heute schon gehetzt? // Und Alice – im Sudetenland? // Was meinen Sie, Autobahnen ja/nein? // Und schließlich: Was wird denn nun aus dem Endsieg? // Und welches Buch würden Sie dann als erstes verbrennen?“ „Herr Gauland, was? Nein ,Frauke Petry‘ dürfen Sie an dieser Stelle nicht antworten!“ Eike Käubler

Anmut, Grazie, Perfektion K  

Im Rahmen des „Russischen Ballettfestivals Moskau“ wird der weltberühmte Ballettklassiker „Schwanensee“ präsentiert. „Schwanensee“ verkörpert alles, was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P. I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht und Einsamkeit und Eifersucht fasziniert schon Generationen von Theaterbesuchern. Besonders derzeit gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker für viele zur vorweihnachtlichen Freude. Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente der „weißen Bilder“ am See versprechen im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof einen festlichen Abend des großen russischen klassischen Balletts. N Russisches Ballettfestival Moskau präsentiert „Schwanensee“, 18. Dezember, Gewandhaus, 20 Uhr, Tickets: www.klassik-konzert-gmbh.de

Women in Jazz 2018 K 

Das „Women in Jazz“-Festival 2018 in Halle wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Wieder wird es eine reizvolle Mischung verschiedener Jazzmusikerinnen geben, die musikalische wie geografische Grenzen Bild: Jesse Kitt sprengen werden. Mit dabei sein werden u.a.: Lizz Wright (im Bild), Pascal von Wroblewsky oder Sarah McKenzie. Das Ganze wird – wie es gute Tradition ist - mit einem bunten Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Stadtführungen oder Workshops abgeschmeckt. Soul, Blues, Jazz, Swing, multikulturelle Begegnungen allüberall. Die Konzerte finden in ganz Halle statt. Natürlich hat das Programm noch mehr zu bieten. Der Ticketvorverkauf startet jetzt und damit die Chance auf ein schönes Weihnachtsgeschenk. N 13. Internationales Women in Jazz-Festival, 21. April bis 1. Mai 2018, Halle, Tickets: www.womeninjazz.de

Entzückung? Ja, bitte! K  

Im Jahr 1982 feierte die Münchner Kunstwelt mit ausgewählten Arbeiten aus der Sammlung Klewan den „Triumph des Herzens“. Schmachtende Gesten, sehnsüchtige Blicke, wilde Posen bildeten den Mittelpunkt jener Ausstellung, die das Publikum in die Welt der großen Gefühle entführte. Doch war es tatsächlich die pathetische Betonung des Sentimentalen in der Malerei, die hier den Betrachter fesselte? Bis heute haben Künstler das Spiel mit den Emotionen perfektioniert. Pathos wurde Stilmittel, Gefälliges poliert (vgl. das Gemälde von Johann Nepomuk Ender, Abb.), auf die Spitze des Kuriosen getrieben. Eine Auswahl von Werken der Sammlung tritt nun erstmals in den Dialog mit Bildern heutiger Künstler – so werden u. a. Werke von Amrhein, Bisky, Edenmont, Koons, Fromm zu sehen sein. Was für ein Ausstellungsherbst!

FRIZZ November 2017

K    

Man mag es ein Pfeifer-Jahr nennen – aber Ehre, wem Ehre gebührt. Noch bis zum 12. November läuft im halleschen Kunstmuseum Moritzburg die kleine JubilateAusstellung für den Maler und Grafiker, nach dem großen Tête-àTête mit Vorbildern und Kollegen in der Talstraße, die im Oktober mit großem Erfolg zu Ende ging. Gezeigt werden u. a. teils kolorierte Zeichnungen und Druckgrafiken, etwa aus dem Bereich der „Totentänze“ (Abb.) und dem großen Themenspektrum, wie sich der Beton in das Denken, die Träume der Menschen einfügt, am Beispiel von Halles Neustadt etwa, zu der Uwe Pfeifer eine Reihe stilbildende und epochemachende Arbeiten vorgelegt hat. N Uwe Pfeifer: Beton und Träume, Retrospektive im Kabinett der Moderne II, zweites Obergeschoss im Westflügel des Kunstmuseums Moritzburg, Halle, noch bis zum 12.11., www.stiftung-moritzburg.de

Elvis Xperience K  

Schon zu Lebzeiten ein Mythos: Elvis Presley. Ihn zu imitieren, unmöglich! Außer man gehört zu den Roll Agents. Dann ist man Teil von “The Elvis Xperience”. Sänger Nils Strassburg wurde 2012 von der Elvis-Presley-Gesellschaft zum besten Elvis-Interpreten Deutschlands gekürt. Die „Roll Agents – The Elvis Xperience“ kommen mit Orchester und Chor und entführen in ihrem neuen Programm in Presleys Weihnachts- und Gospelrepertoire – darunter finden sich zahlreiche populäre Stücke, aber auch die eine oder andere wiederentdeckte Perle. N Roll Agents – The Elvis Xperience, Rockin Christmas & Gospelshow, 22. Dezember, Großer Lindensaal Markkleeberg, 20 Uhr, Tickets: www.reisebuero-markkleeberg.de

N Entzückung? Empörung? Gefühle? Ja, bitte! Art-Appeal in Halle in der Kunsthalle Talstrasse, vom 9.11.17 (20 Uhr Vernissage) bis zum 19.2.18, weitere Info unter: www.kunstverein-talstrasse.de

4

Beton und Träume

Bild: Andrea Pelz


  

Bild: Apassionata GmbH

BOULEVARD

Kehlkopf- und Obertongesang K  

Tuvinischer Kehlkopf- und Obertongesang ist eine der faszinierendsten Vokaltechniken der Welt. Unüberhörbar gibt es einen rituellen Charakter in dieser Musik, aber allen meditativen Tendenzen stellen Huun-Huur-Tu eine stark rhythmische Ausrichtung gegenüber. Zutiefst geheimnisvoll bleibt dieser faszinierende Obertongesang, der bis zu drei Melodien gleichzeitig erklingen lassen kann. Huun-Huur-Tus eklektische Aufführungen alter Lieder und Melodien, als Gruppe und begleitet von Instrumenten, bewegen sich so zwischen allen Elementen tuvinischen Musiklebens. Für westliche Ohren klingen sie faszinierend fremdartig, aber gleichzeitig zeitgenössisch und modern. Schön! N Huun-Huur-Tu, 17. November, Gewandhaus, 20 Uhr, Tickets: www.weltkonzerte.com

Klassik, Flamenco, Gypsy K    

Die Kraft des Wassers ist der Menschheit bekannt. Diesem Thema widmet Estas Tonne seine Tour, er lädt dazu ein, die Augen zu schließen und sich fallen zu lassen. Angefangen hat Tonne mit Straßenmusik, heute spielt er in den großen Konzerthallen. Bild: Geri Dagys Geprägt durch seine musikalische Wanderschaft quer durch die Kontinente, entwickelte Tonne einen unverkennbaren Gitarrenstil. Seine Musik ist ein Verschmelzen von Strukturen klassischer Musik, den Feinheiten des Flamencos, den Ursprüngen des Gypsy, der Charakteristik lateinamerikanischer Klänge und von elektronischer Klangvielfalt. All diese Stile fließen ineinander und fügen sich zu einer harmonisch neuen Einheit des Klangs. Die Intensität seiner Musik ist ein glücksstiftendes Erlebnis.

Neue Apassionata-Show K   

Hier kommt die neue Apassionata-Show! Zur Story: Alana wird als junges Mädchen auserwählt, Menschen mit leuchtenden Herzen zu finden, die Gefährten des Lichts. Sie sollen die Erde vor der ewigen Dunkelheit bewahren. Die bildgewaltigen Szenen werden von den schönsten Pferderassen Europas begleitet, die die verschiedenen Kulturen aus der Geschichte verkörpern. Mit einem mitreißenden Soundtrack, aufwendig gestalteten Kostümen und perfekt abgestimmten Lichtkompositionen werden die Zuschauer Teil eines unvergesslichen Erlebnisses. Tickets sind begehrt und sollten rechtzeitig bestellt werden. N Apassionata, Gefährten des Lichts, 30. Dezember um 14 und 19 Uhr; 31. Dezember um 14 Uhr, Arena Leipzig, www.apassionata.com

Zeitlos poetisch K    

N Estas Tonne, 12. November, Haus Leipzig, 19 Uhr, Tickets: www.semmel.de

Neues Programm, alter Biss K   

„Sowas kommt von sowas“: Von diesem Titel träumt Gisela Oechelhaeuser schon ihr ganzes langes Kabarett-Leben. Was sie damit meint? Wir sollten uns nicht totärgern über diese schreckliche Welt, sondern lieber herausfinden, warum es so ist, wie es ist und warum es so nicht bleiben kann. Das versucht Oechelhaeuser mit ihren Geschichten und Erzählungen über ganz große politische Zusammenhänge, freilich auch über anscheinend ganz unbedeutende. Die 99-jährige, zahn- und furchtlose, Adelheid Müller hat hingegen ihre ganz eigene Sicht auf die Welt und auf Frau Oechelhaeuser: „Sowas kommt von sowas. Ganz schlau, Frau Oechelhaeuser! Von was denn sonst!“ Wer war zuerst da? Die Henne oder das Ei? Gisela Oechelhaeuser oder Adelheid Müller? Die beiden werden es im neuen Programm herausfinden! N Gisela Oechelhaeuser, „Sowas kommt von sowas", 7. und 8. November, Leipziger Funzel, 20 Uhr, www.leipziger-funzel.de

Der Apfeltraum ehrt nicht nur die Rose. Das Projekt „Apfeltraum“ erinnert vor allem an den beliebten Musiker Peter ,Cäsar‘ Gläser und an seine großartigen Lieder. Die Band punktet dabei nicht nur mit den allbekannten Hits auf der Set-Liste. Zwei seiner Söhne, Robert und Moritz Gläser, Cäsars damaliger Drummer Jürgen Schötz, Wegbegleiter Big Joe Stolle und der begnadete Gitarrist Mauro Pandolfino machen das Projekt so authentisch. Gesungen werden die populären Stücke abwechselnd von Big Joe sowie den Brüdern Robert und Moritz. Ein Konzert mit auf den Punkt gebrachten Arrangements. N Cäsar‘s Apfeltraum zu Ehren Peter ,Cäsar‘ Gläser, 30. November, Moritzbastei, 20 Uhr, www.apfeltraum.net

November 2017 FRIZZ


  

BOULEVARD

LIVE N    

Gundermann forever K    

Gerhard Gundermann über seine Musik: „Ich wäre glücklich, wenn meine Lieder für manchen einfach ein Stück seines Lebens sind. Ob er da nun geheult hat bei der Platte oder gelacht, ob er Kraft gefunden oder welche gelassen hat, ist mir egal. Wenn sie nur dazugehören, zu irgendeinem Leben.“ Musik und Lyrik von Gundermann halten nach wie vor in Atem. Der Durst, ihn zu hören, ist unerschöpflich. Und die Menschen wollen es live. „Schuld“ am bemerkenswerten Gerhard-Gundermann-Revival hat nicht zuletzt die „Seilschaft“ – jene Band, mit der der viel zu früh verstorbene Liedermacher und Rockpoet in den 90er Jahren ein kritisch anspruchsvolles Publikum in Ost und West erreicht hat. „Schuld“ hat auch Sänger Christian Haase, seit Jahren mit Gundermann-Interpretationen unterwegs. Gemeinsam holen sie die Spiritualität zurück. Das Konzert wird vom Anker Leipzig veranstaltet.

Standing-OvationsGarantien K                   

N Die Seilschaft, 12. und 13. November, Alte Handelsbörse im Naschmarkt 1, jeweils 20 Uhr, www.anker-leipzig.de

Experte von Rang K    

Martin Gerschwitz begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Nach zwölf Jahren, in denen er sich ausschließlich der klassischen Musik widmete, gründete er 1969 seine erste Band. 1996 startete Martin parallel zu den Band-Tätigkeiten seine Solo-Karriere. Mittlerweile kann er auf sieben CDs zurückblicken, die hauptsächlich Instrumentalstücke enthalten. Seit etlichen Jahren tourt Gerschwitz regelmäßig erfolgreich mit seiner eigenen Formation „Martin Gerschwitz & Friends“ durch Deutschland und Europa. Auf einer dieser Tourneen, im November 2004, wurde in Frankfurt/Main eine hochklassige Live-DVD eingespielt. Und 2007 schließlich kam mit “Bridge to Eternity” seine erste CD auf den Markt, die ausschließlich Gesangsstücke bietet. Martin Gerschwitz, der schon zusammen mit Eric Burdon musizierte und auch bei Iron Butterfly gespielt hat, ist ein Teufelsgeiger und Rock-Experte von Rang. N Martin Gerschwitz, 28. November, Musik-Kneipe Anker, 20 Uhr, Eintritt ist frei

Melancholische Folksongs K   

In ihrer Heimat Norwegen ist Kari Rueslåtten bereits ein Star. Seit über 20 Jahren steht sie auf der Bühne. Sie inspirierte mit ihrer Musik Nightwish, Theatre of Tragedy oder The Gathering, also Bands, die später unter dem Begriff „Female Fronted Gothic Metal“ zusammengefaßt wurden. Seit 1995 veröffentlicht sie Soloplatten, die vor allem von ihrer unglaublich schönen, oft mit Björk oder Tori Amos verglichenen, Stimme leben. 1997 kam ihre erste Studio-CD „Spindelsinn“ heraus. Exakt 20 Jahre später steht nun das nächste Studioalbum in den Regalen, mit dem die Trondheimerin ihren melancholischen Folksongs eine dunklere Atmosphäre einhaucht. N Kari Rueslåtten, 18. November, in der Kneipe Unterrock im Geyserhaus, 20 Uhr, www.geyserhaus.de

6

FRIZZ November 2017

Ausgesprochener Sympathieträger: Der begnadete Pianist Joja Wendt kommt nach Leipzig. Es gibt wohl keinen deutschen Künstler, der in der Lage ist, sein Publikum auf diesem virtuosen und humorvollen Niveau so zu unterhalten. Nach 25.000 begeisterten Besuchern bei der gerade erst abgeschlossenen DeutschlandTournee „Die Kunst des Unmöglichen“ und einer nicht abreißenden Nachfrage folgt nun eine Zusatztournee mit Konzerten in Leipzig und Halle. Der offizielle SteinwayArtist Joja Wendt ist Meister des exzellenten und ausdrucksstarken Klavierspiels quer durch die Klavier-Genres. Es gibt aber eine Eigenschaft, die ihn von allen anderen Pianisten unterscheidet, und der sich keiner entziehen kann. Er ist in der Lage, seine Konzerte humorvoll und mitreißend zu präsentieren. Jedes seiner Stücke sind virtuose Perlen oder emotionale Fundstücke mit fesselnden und pointiert erzählten Geschichten. Und die Tatsache, dass sich Joja Wendt dabei gern selbst auf die Schippe nimmt, macht ihn zu einem ausgesprochenen Sympathieträger.

Konzerte von Joja Wendt sind virtuose Live-Klaviermusik, dekoriert mit niveauvoller Unterhaltung, Spaß und Interaktion – wobei das Thema stets im Fokus bleibt: der Flügel mit seinen vielfältigen klanglichen Möglichkeiten steht im Mittelpunkt des Abends. Wendt spannt dabei einen Bogen über bearbeitete Meisterstücke der Klassik (Chopin, Bach, Rimsky-Korsakov), Juwelen des Jazz („Take Five“, „Tiger Rag“), Meilensteine des Blues („St. Louis Blues“, „Got My Mojo Working“) und Eigenkompositionen in seiner ganz eigenen Stilistik („Universum“, „Fulanga“). Das Publikum singt mit oder schafft auf Signal Atmosphäre, indem es die Perkussion übernimmt. Das Konzert hat StandingOvations-Garantien, beispielsweise wenn Joja Wendt den „Hummelflug“ in einen HipHop-Mash-Up verwandelt oder „Asturias“ (Albeniz) in einer Heavy-Metal-Version präsentiert. Schön. N Joja Wendt, 4. Dezember, Gewandhaus, Leipzig, 20 Uhr, www.jojawendt.com




KABARETT L

Auf die Spitze K                     

Ein politischer Kabarettist hat es mit Blick auf die aktuelle Weltlage doch recht leicht, oder? Also, zumindest noch … Im Moment muss ich jedenfalls nicht befürchten, dass mir die Themen ausgehen. Die Inhalte fürs politische Kabarett bieten sich ja nicht bloß an, sie werden einem vom Weltgeschehen förmlich um die Ohren gehauen. Was kaum verwunderlich ist. Ob die Präsidentschaft Donald Trumps, das BrexitVotum, die Kriege im Nahen Osten, der Ausgang der Bundestagswahl keine dieser Entwicklungen ist überraschend. Im Grunde macht die Weltgeschichte nichts anderes als jeder Satiriker: sie führt das Begonnene konsequent weiter, treibt es auf die Spitze. Zumindest, solange es keine effektiven Gegenbewegungen gibt. Haben Sie ein Beispiel? Nehmen wir die „Flüchtlingskrise“ – treffender wäre wohl eher die Bezeichnung „Globalisierungsbedingte Grenzkrise“: Wissenschaftler vom „Rat für Migration“ haben seit Anfang der 2000er Jahre die Bundesregierung mehrfach darauf hingewiesen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis große Migrationsbewegungen in Richtung Europa auch in Deutschland ankommen. Das wurde so lange ignoriert, bis man es nicht mehr leugnen konnte. Ebenso vorhersehbar war die ablehnende Haltung gegenüber Flüchtlingen in Teilen der Gesellschaft. Da hätte ein Blick in die Langzeitstudie „Deutsche Zustände“ genügt, in deren

Rahmen sich eine Forschungsgruppe von der Universität Bielefeld mit „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ auseinandergesetzt hat. Und zwar zwischen 2002 und 2012 – in einem Jahrzehnt also, in dem Organisationen wie Pegida oder die AfD noch nicht einmal auf dem Papier existierten. Die Tendenzen waren jedoch damals schon klar erkennbar. Lassen Sie mich, freilich im Dienste der Erkenntnis, pauschalisieren: Bewegen Sie sich derzeit mit Ihrem politischen Kabarett in einer „realen Filterblase“, in der Sie nur noch zu den linken, progressiven Kräften sprechen? So einfach ist es dann doch nicht. Eine solche Filterblase entsteht ja nicht allein durch eine bestimmte politische Haltung, die im Publikum möglicherweise vorherrscht, sondern zunächst einmal durch die privilegierte Stellung der meisten Zuschauer innerhalb der Gesellschaft. Kultur – also auch einen Besuch im Kabarett – muss man sich erst mal leisten können, sowohl zeitlich als auch finanziell. Somit habe ich im Publikum zum Großteil Menschen sitzen, die zu den Gewinnern des Gesellschaftssystems zählen. Und da wäre es naiv, zu glauben, viele dieser Leute seien an grundlegenden politischen Veränderungen interessiert. Die haben schließlich was zu verlieren. Was bewegt die Menschen dann, ins politische Kabarett zu gehen? Vor allem diejenigen, die Ihrer Ansicht nach zu bequem für Veränderungen sind? Ich sehe vor allem zwei Hauptmotivationen, die Menschen ins politische Kabarett führen: Gewissensberuhigung und die Suche nach Selbstbestätigung. Schlimmstenfalls bedeutet das, dass das Publikum das kritisch-reflektierte

Jung, klug, politisch, schwarzhumorig: Der Neuleipziger Kabarettist Michael Feindler gehört zu einer seltenen Spezies. Jetzt schaut er im Academixer-Keller vorbei.

Denken komplett ins Kabarett auslagert, ohne daraus Schlüsse für das eigene politische Handeln im Alltag zu ziehen. Bestenfalls kann das aber auch bedeuten, dass sich Menschen durch einen Besuch im Kabarett darin bestärkt fühlen, politische Veränderungen zu bewirken. Unabhängig vom Ergebnis steht jedoch fest, dass das Kabarett allen Beteiligten die Möglichkeit bietet, die vielen Widersprüche in der Gesellschaft gedanklich zu verarbeiten. Und mit Hilfe von Humor besser damit klarzukommen. Mir geht es da nicht anders. Das hat manchmal schon therapeutische Züge.

„Im Publikum sitzen zum Großteil Gewinner des Gesellschaftssystems. Da wäre es naiv, zu glauben, sie seien an grundlegenden politischen Veränderungen interessiert.“

Die Bühne als öffentliche Therapie? Gar als eine Art Gottesdienst? Den Begriff „Gottesdienst“ hat auch mein Kollege Till Reiners mal verwendet. Dieser Vergleich trifft zumindest dann zu, wenn es um die gegenseitige Bestärkung geht, nach dem Motto: Wir hier im Kabarett sind die Guten! Dann „bete“ ich als Kabarettist auf der Bühne

ein paar „Glaubenssätze“ vor: Krieg ist schlecht, Manager sind gierig, freie Bildung für alle. Und von der „Gemeinde“ im Zuschauerraum folgen als Antworten Lacher und Applaus. Die Kunst besteht nun darin, sich insofern von religiösen Ritualen abzugrenzen, dass die vorgetragenen Sätze nicht bloß geglaubt werden sollen, sondern Rückschlüsse auf eine fundierte Gesellschaftsanalyse zulassen. Dazu darf sich die Kritik aber nicht plump gegen „die Politiker da oben“ richten. Denn das würde das Publikum und mich als Teil des Souveräns aus der Verantwortung entlassen. Sie behaupten, zumindest implizit, in Ihrem Kabarettprogramm positive Gegenwürfe anbieten zu können. Ohne die Überzeugung, dass es Möglichkeiten gibt, diese Gesellschaft besser zu gestalten, käme mir meine Arbeit ziemlich sinnfrei vor. Ich deute in meinem Programm aber nur Richtungen an, die ich mir für positive Gegenentwürfe wünschen würde. Die Debatte darüber müssen wir außerhalb der Kabarettbühnen führen, wo es immer nur Anstöße geben kann. Ich hoffe jedoch, dass ich etwas zum demokratischen Prozess beitragen kann. Danke für das Gespräch! K

Michael Feindler, Artgerechte Spaltung, 16. November, academixer, 20 Uhr, www.michael-feindler.de

November 2017 FRIZZ

7




THEATER N  

Machtgeil K        

Warum inszenieren Sie in Dessau Theresia Walsers „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“? Es kam eine Anfrage aus Dessau, ob ich das Stück machen möchte. Das hat mich sehr gefreut, die Autorin ist mir bekannt, ich habe schon ihre „Wandernutten“ inszeniert. Theresia Walser hat ein feines Gespür für die Macht der Sprache. Spiel- und Sprachwitz und starke Bilder. Der Grund, weshalb das Anhaltische Theater Dessau unbedingt dieses Stück inszeniert wissen möchte, ist Ihnen auch transparent?

Delitzscher Adventsmarkt mit französischer Genussmeile Am zweiten Adventswochenende wird Delitzsch traditionell Schauplatz für einen der genussvollsten Weihnachtsmärkte in Mitteldeutschland. Vom 8. bis 10. Dezember sorgen mehr als 70 Händler mit außergewöhnlichen kulinarischen Leckereien, Kunsthandwerk sowie individuellen Geschenkideen für ein buntes Markttreiben. Die „Französische Genussmeile“ verwöhnt mit ihren Gaumenfreuden aus der Grande Nation die Geschmacksknospen der Delitzscher und ihrer Gäste. Wurst und Käse aus Savoyen und den Pyrenäen, Brot und Gebäck aus der Bretagne, Macarons, Weißer Nougat, Tapenade, Öl, Oliven, Elsässer Flammkuchen, Senf, Schnecken à la Bourguignonne und noch viele andere original französische Verführungen bereichern den Markt. Köstlichkeiten wie Salzwedeler Baumkuchen, tschechischer Trdelník, Georgisches Käsebrot, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Chili- und Räucherspezialitäten, Galettes, Poffertjes, Trockenfrüchte, Flammlachs uvm. komplettieren das kulinarische Angebot. Im Foyer und Kinosaal des „Markt Zwanzig“ wartet der Handwerkermarkt mit kreativen und handgemachten Überraschungen, zahlreichen Delikatessen sowie der Holzwerkstatt für Kinder auf neugierige Besucher. Auf der großen Marktbühne und auch im Kino sind durchgehend abwechslungsreiche Programme zu sehen. Für leuchtende Kinderaugen sorgen das kostenfreie Weihnachtsspielmobil, Fahrten mit Eisenbahn und historischer Postkutsche, Karussellspaß und Ponyreiten. Am Sonntag, dem 10. Dezember, öffnen die Innenstadthändler im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags ihre Türen.

Sie inszenieren eine allgemeinere Geschichte über Korruption und Machtgeilheit? Es geht um die Verschiebung von Wahrheit zugunsten des eigenen Interesses. Um die eigeneWahrnehmung und den tatsächlichen Taten besagter Frauen, die historischen Hintergründe werden in geschickten Sprachkonstrukten aufgedeckt. N Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel,

ab 24. November, Anhaltisches Theater Dessau Ja. In Zeiten von Trump und im Studio des Alten Theaters im Lily-HerkingErdogan kann uns das groteske Platz 1, www.anhaltisches-theater.de Aufeinandertreffen dreier Diktatorinnen, Imelda Romuáldez Marcos, Leïla Ben Ali und Margot Honecker, viel über Machtgeilheit verraten. Ein Dolmetscher führt die Damen vor und ad absurdum und betritt damit selbst einen gefährlichen Parcours. Alle drei Frauen treffen sich auf einer fiktiven Pressekonferenz, Anlass ist die Verfilmung der Biografien der drei Persönlichkeiten. Sie wollen das Podium nutzen, weil sie wieder in die Politik wollen. Aus der Geschichte scheinen die drei ehemaligen First Ladies nicht viel geSprengstoff in der Luft: lernt zu haben. Sie Swentja Krumscheidt inszebeharren mit einer niert Theater Dessau Theresia geradezu pathologiWalsers Komödie „Ich bin wie schen Renitenz auf ihr, ich liebe Äpfel“. ihre skurrilen Welter-

klärungsmodelle. Dabei werden die Unter-

8

schiede zwischen den drei Frauen kommentiert und komödiantisch behandelt. Es ist eine Groteske mit viel Tiefgang.

FRIZZ November 2017




KONZERT     L

Optimismus in Moll K                                                           

ner eigenen Art zu schreiben abhebt. Es ist immer wieder faszinierend, seine Worte in musikalischer Form einzufassen. Ihre aktuelle Platte heißt „Void“, also Leere: Was macht Sie derzeit besonders sprachlos, also leer? Die äußere Welt ist gefüllt mit Leere und Oberflächlichkeiten. Jeder kämpft für sich. Es ist an der Zeit, das Innere wieder mit Inhalten aufzufüllen und Menschen als Mensch zu begegnen. Würden Sie gerne einen satten Protestsong schreiben können? Ja, unbedingt! Ich wünschte, ich könnte das, ist aber leider nicht meine literarische Stärke. Ich drücke mich wohl eher in Rätseln aus.

„Nur Musik hat diese enorme Gabe, Emotionen zu lösen.“ Die hochgelobte Andrea Schroeder lädt im November ins UT Connewitz.

Hallo, Frau Schroeder, ist Melancholie und Schwermut ein seelisches Haus, in das man ganz wunderbar einziehen und sich dadurch eventuell auch aus der Verantwortung stehlen kann? Für mich ist Melancholie ein Mittel, um Geschehenes zu verarbeiten und in Worte und Musik zu fassen. Ich gehe zwar hoffnungslos optimistisch durchs Leben, aber eine gewisse Schwermut sucht sich doch immer ihren Weg. Und ich liebe Moll! Ich würde meinen Songs auch eine Art Ventilfunktion zuschreiben. Auch wenn während meiner Konzerte beim Zuhörer hin und wieder Tränen fließen, ist das eine Öffnung, dann löst sich etwas tief Verschüttetes und findet heilsam seinen Weg an die Oberfläche. Nur Musik hat diese enorme Gabe, Emotionen zu lösen. Diese Chance bieten dunkle Songs, gerade in Zeiten, in der sich die Spirale von „Höher, schneller, weiter“ immer weiterdreht, braucht es einen ruhigen innerlichen Gegenpol. Meine Texte machen auch keine bestimmte Vorgabe. Jeder kann sie

für sich nutzen und interpretieren, wie es nötig ist. Die Songs sollen für den Hörer eine ganz eigene Bedeutung bekommen, unabhängig von der Intention bei der Entstehung. Die Kunst als ein Gegenpol, der das Innehalten erleichtert? Man liest in diesen Tagen sekündlich neue Nachrichten aus der ganzen Welt, was früher nur eine tägliche Auslese in Tageszeitungen war. Die Welt stürzt auf den Einzelnen nun viel mehr ein. Alles geht zu schnell. Alles dreht sich um Kommerz, Gewinne, Oberflächlichkeiten. Kunst kann und muss den Irrsinn für eine Weile anhalten und die Zeit zum Stehen bringen. Der Unterschied zum kommerziellen Pop, zur Eventisierung von Musik, die „happy Feelings verbreitet“, ist in Ihrem Werken deutlich zu hören: Machen Sie die ehrlichere Musik? Beides hat seinen Platz, fröhliche Gute-Laune-Musik ist ebenso wichtig zum Feiern und Vergessen. Aber ich bediene da wohl eher die

andere Seite, das kann ich einfach besser. Und das möchte ich ohne Wertung so stehenlassen.

„Alles dreht sich um Kommerz, Gewinne, Oberflächlichkeiten. Kunst kann und muss diesen Irrsinn für eine Weile anhalten und die Zeit zum Stehen bringen.“

Das hatte den Charakter einer Fangfrage. Entschuldigung! Auf jedem ihrer Alben befindet sich ein Song mit dem Text des US-amerikanischen Beatpoeten Charles Plymell, der zur literarischen Beat-Generation gehört. Warum? Charles Plymell kenne ich seit etwa 2008 persönlich, und ich habe die große Ehre, seine Gedichte vertonen zu dürfen. Als Beatpoet hat er eine ganz besondere Gabe, Worte zu setzen, die sich von mei-

Ist Ihnen auch die schöpferische Leere vertraut? Wie finden Sie Ihre Songs? Manchmal schreiben sich Texte von selbst, die Ideen tauchen plötzlich auf, begründet auf vorangegangenen Erfahrungen und aktuellen Erlebnissen. Es hat etwas Magisches, wenn Jesper Lehmkuhl und ich gemeinsam arbeiten und plötzlich ein neuer Song entsteht. Die besten Songs sind auch immer die, die wie von selbst erscheinen. Songschreiben zu erzwingen, funktioniert bei mir leider selten, es wird dann zu verkopft und verkrampft. Solange muss ich mit der temporären schöpferischen Leere umgehen lernen und darf nicht in Panik verfallen, dass jegliche Kreativität für immer verschwunden sei. Alles taucht auf, wenn die Zeit bereit ist. Und als Bruch wird die nächste Platte ganz beschwingt und optimistisch? (Lacht). Ich sollte dringend Mallorca-Sommerhits schreiben, dann müssten wir auch nicht immer nur im Winter touren. Nein, Spaß beiseite. Aber Hoffnung findet man auch in meinen Songs. Denn wo viel Schatten ist, da ist auch Licht. Danke für das Gespräch! N Andrea Schroeder, 24. November, UT Connewitz, 21 Uhr, www.andreaschroeder.com

November 2017 FRIZZ

9




NEUE MUSIK N 

„Wundervoll unernst, manchmal gar garstig.“ Sarah Merseburger legt ihr Album-Debüt vor.

„Omi würde sich freuen“ K           

Guten Tag, Sarah Merseburger. Im „BedRoomStudio“ entstand Ihr Solodebüt „BeziehungsWaisen“? Bedroom? Schlafzimmer? Wie kann denn solch ein fulminantes Album in solch einem Raum entstehen? Klären Sie uns doch bitte auf. Der Grund ist der, dass das Album tatsächlich nahezu komplett in einem Schlafzimmer aufgenommen wurde. Als Frank Amor Schüller, Andreas Kurde und ich uns damals entschlossen haben, zusammen Musik zu machen, bot Andreas sein Schlafzimmer an, in welchem er eine Arbeits- und Musikecke eingerichtet hat. Der perfekte Platz für uns zum Tüfteln, denn so konnten wir ungestört in privater Atmosphäre am Album arbeiten, es sei denn, vor der Haustür bretterte mal wieder die Straßenlinie 1 vorbei und störte uns bei den Aufnahmen. Und Andreas konnte so – als Bewohner des „BedRoomStudios“ – seine Kochkünste und seine Gastfreundschaft unter Beweis stellen. Eine gute Grundlage für kreatives Arbeiten, besonders wenn Andreas Gehacktesklöpse für uns machte. Daher der Name „BedRoomStudio“.

10

FRIZZ November 2017

Solodebüt heißt ja zwangsläufig, dass es Sie musikalisch auch in anderer Position – also nicht solo – gibt. Bei wem sind Sie denn so noch am Musikalisieren? Bei „Sarah and the BeatBoyz“ musikalisiere ich auch noch so herum, Herr Tanner. Das ist eine Leipziger Coverband, mit der ich in den mitteldeutschen Tanzsälen, auf Stadtfesten und Co. unterwegs bin. Außerdem singe ich noch bei „Feelmen the Soulorchestra“, das ist die Band des großen Tonelli. Das ist ja schon so hauptsächlich Cover. Macht das eigentlich Spaß? Ja, es macht mir schon Spaß, Songs auf der Bühne zu spielen, von denen ich einige sogar schon als Kind mitgeträllert habe. Songs, die die Leute kennen und die sie mitsingen können. Etwas Eigenes zu spielen, ist für mich aber noch mal etwas ganz Besonderes, denn beim Covern kann man zwar immer versuchen, die eigene Persönlichkeit einzubringen, man wird aber immer verglichen, was ja ganz normal ist, denn jeder hat den Originaltitel im Ohr. Bei „BeziehungsWaisen“ habe ich jetzt aber die Möglichkeit, mal ein Original zu sein.

Bei „BeziehungsWaisen“ kurbelten ergraute Herren im Hintergrund an den Schaltern. Wer und warum? Und warum niemand von den Jungsprutzen? Da ist zum einen Frank Amor Schüller, ehemals Frontmann der Ostrockband „Amor und die Kids“, der die Idee des Albums hatte. Er ist durch und durch Liedkomponist und Texter und hat ständig Songideen, die einfach rausmüssen. Und dann ist da noch Andreas Kurde, Anwalt und Musiker in einem, der die nötige Technik, das Know-How und das Talent fürs Komponieren mitbringt. Ein supergrandioses Team also! Tja – und die Sache mit dem Altersunterschied: Ich muss sagen, die meisten Leute, mit denen ich musikalisch zu tun habe, sind ab 40 Sommer aufwärts. Woran das liegt, kann ich gar nicht mal so genau sagen. Vielleicht gibt es in meiner Generation einfach nicht mehr dieses MuggerMilieu, wo jeder jeden kennt und miteinander zu tun hat. Möglicherweise liegt es auch einfach daran, dass weniger junge Menschen bleibende Musik machen als noch vor ein paar Jahrzehnten. Oder wenn, dann häufig für sich zu Hause am Computer mit einer DJ Software und nicht im Proberaum mit Gleichgesinnten. Die Art Musik zu machen, hat sich, denke ich, einfach verändert, und mir gefällt es, da weitestgehend mit der „Alten Schule“ in Berührung zu sein.

Die Lieder sind wundervoll unernst, manchmal gar garstig – aber immer herzlich. Guter Poprock irgendwie. Wieviel Mitsprache hatten Sie? Soviel wie ich wollte. Wenn ich einmal der Meinung war, dieses oder jenes Wort auszutauschen oder die Melodie anders zu singen, gab es nie große Nachfragen. Als Interpret muss man schließlich hinter dem stehen, was man singt. Da waren wir immer einer Meinung, und so gab es keine Probleme, wenn einmal etwas geändert werden musste. Und wohin schippert jetzt die Solistin Sarah Merseburger? ZDF-Fernsehgarten? MDR Hier ab Vier? Tja mal schauen, wie wassertauglich mein Kutter „BeziehungsWaisen“ ist und wo wir beide hinschippern. Ich kann nur versuchen, dieses Album so gut es geht an den Mann und an die Frau zu bringen und mit meiner Musik und meiner Art zu überzeugen. Und wenn ich dann einmal auf die „Hier ab Vier“-Couch dürfte, würde ich bestimmt nicht Nein sagen. Omi würde sich freuen! Es ist ja aber auch schon mal cool, im FRIZZ abgedruckt zu werden! Dann wünschen wir Ihnen natürlich nur das Allerbeste. Und immer auf die Fussel am Po achten. Aber natürlich, Herr Tanner. N www.sarah-merseburger.de






JAZZPOP L

Nachtmedizin für Superhelden K                        

Maskenbälle, die weiten Labyrinthe. Auch das ist ein Ausweg. Wird den Leuten das breite innere Grinsen verwehrt und bleibt die zwischenmenschliche Bestätigung, wonach alles seine Gründe hat, im rohen Spiel der Kräfte unsichtbar, muss es über Umwege gehen. Maskenspiele, Anzugseifer, Machtergreifungen, Bekehrungsfanatismus, Exzesse. Oder das Superheldenkostüm! Mitten im genüsslichen Moll der neuen Karl-die-Große-Platte, die sich wie eine kuschlige Decke über die Fliehkräfte einer deutschen Großstadt legt, ploppt dieser poppig-fröhliche Soundtrack für alle Aufplusterungsfreunde auf. „Dass ihr Superhelden immer übertreibt, / euch stets und ständig, Nacht für Nacht beweist. / Mit längeren Touren und höherem Flug. / Nein, keiner von euch bekommt vom Retten genug“ heißt es im Song „Cowboy und Indianer“, den Sängerin Wencke Wollny zusammen mit Moritz Krämer von der Band „Die Höchste Eisenbahn“ in den schräg-abgründigen Geschlechterkampf entlässt. Ein Entspannungsohrwurm mitten im Schlachtfeld, das Flattermannkostüm landet in der Waschmaschine. Einmal bei 40 Grad durchgespült, danach bekommt der Heldenumhang bunte Farben. Man kann diesen Song jedes Mal im Ohr haben, leicht schleicht er sich ein, wenn die im besten Sinne schlichtesten Dinge wieder einmal an den zu dicken Hosen beider Geschlechter scheitern. Mit diesem Soundtrack wird das obskure Schattenboxen zum herrlich-grotesken Theater. Karl die Große. Das sind, neben Wollny, Antonia Hausmann (Posaune, Gesang), Clemens Litschko (Drums, Percussions), Christian Dähne (Bass), Yoann Thicé (Gitarre, Gesang) und Simon Kutzner

Reif, spannend, ausgewogen: Karl die Große stellen Anfang Dezember im Neuen Schauspiel ihr neues Album „dass ihr Superhelden immer übertreibt“ vor.

(Klarinette, Gesang). Karl die Große. Das sind spontane tonalen Wendungen. Eine gelungene Symbiose zwischen Jazz-Einflüssen, Pop und dem klassischen SingerSongwriter-Stil. Auf dem neuen Album, auch der sperrige Titel „dass ihr Superhelden immer übertreibt“ ist zum Knutschen gelungen, ist all das in Fülle und Sog versammelt, was Karl die Große über den Einheitsbrei-Tellerrand deutschen Pops hinausführt.

„So wuchtet sich ein Album in die Welt, das der Verrohung der ästhetischen Sinne trotzen will.“ Schon der kleine Opener weist den Weg, Wollnys gütige Seelenstimme, immer offen für mehrstimmige Reibungen, kündigt melancholisch erholende Einkehr an: „Ich mach’ ein Lied aus Stille für deine müden Ohren / Die so viel Lärm ertragen mussten. Tut mir Leid, ich hab’ verloren.“ So etwas nennt man Realitätssinn. Inmitten sinnbefreiter Bilder, die nichts bedeuten und dennoch allüberall blinken, inmitten der

Dauerschleife entfesselten Geklingels, das uns zu willenlosen Konsumtrotteln schleifen will, ist das Bekenntnis zur innehaltenden Qualitätskunst gleichbedeutend mit dem Absprung vom allzu sprudelnden und rollenden Rubel. Meistens zumindest. So wuchtet sich ein Album in die Welt, das der Verrohung der ästhetischen Sinne trotzen will. Liebhaberseelen brauchen es als Nachtmedizin dringend. Es ist mehrfachbödig, trotz teils expliziter Texte. Es ist passend für Stadt und Land, trotz eindeutiger Leipzig-Prägung. Es ist wohldosiert, trotz dem ungeheuren Potential einer sechsköpfigen Band, die auch einmal zu orchestralen Streifzügen fähig ist. Satte Pop-Beats und komplexe Brechungen. Und einen schönen Gruß an Sisyphos, dieser griechischen Sagengestalt, die heute von Kreativen angebetet werden muss. Oder war Sisyphos eine glückliche Figur? Im gleichnamigen Song heißt und perlt es: „Was hast du nicht verstanden? Schau dich um. / Alle anderen Kinder spielen mit Diamanten.“ Doch wäre es einfacher, wenn schwere Diamanten an der Halskette das Rückgrat beugen? Wäre das befriedigend? Wohl kaum.

Die Sichtweisen, die Themen des Albums, sind weit. Und gleichzeitig reflektieren sie auf jenen Mikrokosmos der Zwischenmenschlichkeiten, der doch letztlich nur das Große im Kleinen spiegelt. Der musikalische Boden des Albums ist düster und schön ausufernd episch lackiert. Und doch blüht für all die egoman Gehetzten konkrete Hoffnung im Gegenüber. Man muss halt nur den Superheldenumhang auf die Wäscheleine der Beschränkung hängen. Ruhige und anfangs schnurrige Stücke wie „Kämmerlein“ werden zum Gewittersturm, freilich nicht ohne am Ende harmonische Rundungen zu bekommen. In „Zeitungsspaß“ geht es dem Karriereund Wohlfühlmantra mit hip-hoppiger Rotzigkeit an den Kragen: „Halt. Halt. Halt. Hier redet jeder von Glück. / Halt. Halt. Halt. Ich nehm’ die Frage zurück.“ Wollny, die Meisterschülerin. Geschult von Leuten wie Pascal von Wroblewsky und hörbar inspiriert von Sophie Hunger hat sie ein Musiker-Kollektiv um sich versammelt, das internationalen Standards mehr als genügt. Chapeau! N Karl die Große, 2. Dezember, Neues Schauspiel, 19.30 Uhr, www.karldiegrosse.de

November 2017 FRIZZ

11




MEINUNG N  

Hilfe, es heimatet sehr K                                                  

Lina Horstmann K    

12

Jule Pohl

Lisa Marie Kissig

K    

K    

Oh, was für ein altmodischer Begriff! Ich war lange in Asien, daher haben meine ersten Assoziationen etwas mit dem europäischen Klima zu tun. Dieser Pilz- und Blättergeruch im Herbst. Ich war lange Leistungsschwimmerin: Immer wenn ich im Schwimmbad bin, überkommt mich ein Heimatgefühl. Heimat ist für mich ein Ort, an dem ich frei von Angst bin. Das ist nicht an einen bestimmten Ort gebunden.

Ich denke zuerst an volle Gläser, an klirrendes Geschirr und an das Kichern meiner Freunde. Ich denke also zuerst an Abende, an denen wir zusammensitzen und ich mich geborgen fühle. Blende ich die gesellschaftlichen Debatten aus, dann hat dieser Begriff für mich ausschließlich etwas Positives. Er ist voller heller Farben, er hat etwas leicht Beschwingtes, das nichts mit Ausgrenzung zu tun hat.

Leo Weicht

Sebastian Müller

K    

K    

Ich denke an das Gefühl, dass ich in den Straßen und Bezirken meiner Heimatstadt ganz unaufmerksam, also wie von einem Autopilot gesteuert, herumlaufen kann. Ich kenne einfach die Wege zu gut. Auch denke ich an die Geräusche der Straßen, an das Brummen der Autos, an die scheinbar immer gleichen Gespräche vor dem Supermarkt oder Friseur. Das alles zusammen ergibt mein atmosphärisches Heimatgefühl.

Mir fällt sofort der Thüringer Wald ein, da komme ich her. Dieses Naturgefühl, diese Luft dort. Und dieser schöne kalte und knackige Winter mit ganz viel Sonne, nicht so ein Matschwinter wie hier. Auch der Geruch und der Geschmack von Thüringer Bratwurst gehört dazu, so etwas findet man hier nicht.

FRIZZ November 2017

Mein ganzes Leben lang bin ich mit dieser Frage konfrontiert, auch oft ungewollt von außen. Für mich ist es auf jeden Fall kein konkreter Ort, die direkteste Assoziation geht so: Heimat, das sind die Menschen, die mir nahestehen. Ansonsten ist es für mich schwierig, den Begriff zu füllen, weil er momentan so oft nationalistisch ausgrenzend verwendet wird und ich mich als Bürger dieser Welt fühle.

Denderah Bresch

Frida Spöring

K     

K     

Mir fallen sofort meine beiden Schwestern und ein Pfannkuchen von meinem Vater ein. Speziell ist es der Moment, in dem mir meine Schwestern Zöpfe flechten. Auch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry, also das Gefühl, das beim Vorlesen ausgelöst wird, ist für mich mit dem Begriff „Heimat“ verbunden. Ein Ort ist es eher nicht, vielmehr verknüpfe ich damit eine gemütliche, keine provinzielle, Atmosphäre.

Unbefangen zu assoziieren, fällt mir schwer, denn zu sehr bestimmen die nationalen Interpretationen die gesellschaftliche Gegenwart. Fernab dessen hat Heimat vielleicht etwas mit der Jahreszeit zu tun, fällt mir das Herbstlaub ein. Oder der Geruch von Kaffee und Kuchen, so roch es oft bei meinen Eltern. Dort gab es auch viele Bücher und eine Katze, die ich mit dem Begriff assoziiere.

Janis Blumenauer K    

Ich bin in Hessen aufgewachsen, unsere Nachbarn hatten einen Kuhstall, wir waren von weiten Feldern umgeben, sind oft viel mit dem Auto ins Umland gefahren. Zum Thema „Heimat“ fällt mir daher, ganz nostalgisch, so ein spezielles Naturgefühl ein, das aber nicht an einen konkreten Ort gebunden ist. Diese Mixtur kann ich an vielen Orten spüren.

                        


   

TERMINE

Find us on ...

K NOVEMBER 2017 | FÜR LEIPZIG UND UMGEBUNG

        L November 2017 FRIZZ

13




update

1. | 2. | 3. November 2017

K Leipzig Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

1. Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Feste: Malerei von Robert Seidel 11:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 12:00 bis 20:00 Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 G2 Kunsthalle, Dittrichring 13

Struktur: Abstrakte Gemälde von Peter Krauskopf 15:00 bis 20:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30

Bühne Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle D saster 20:00 Leipziger Central Kabarett Dada

is muss! Kabarett mit Ekkehardt Dennwitz, Meigl Hoffmann und Emma Rönnebeck 20:00 Kabarett Academixer Kabarett mit René Sydow: Warnung vor dem Munde 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00

Kids Kleinzschocher, Schwartzestraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Lukaskirche in Volkmarsdorf, Elisabethstraße KAOS Spielmobil

mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Gelobt sei der kleine Betrüger (Komödie von Mahmoud al Massad) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Eine fantastische Frau (Drama von Sebastián Lelio) mit Untertiteln 22:00

Musik Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Freizeitpark Belantis Jahresaus-

klang 10:00 bis 17:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00 Felsenkeller Our Last Night 20:00

bition of Karolina Orzelek 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19: Fine Art

2.

Print von Georg Brückmann 13:00 bis 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße

Art’n’More by Paul Bowler & Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempelbil-

der – Malerei mit anderen Mitteln 13:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00

14

Donnerstag

Bach Museum Leipzig Bach und

Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Feste: Malerei von Robert Seidel 11:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

Ausstellung

Cineding, Karl-Heine-Straße

Im inneren Kreis (Dokumentarfilm von Hannes Obens und Claudia Morar) 20:00

Musik Café Grundmann Hot Club d’Allema-

gne 20:00 Arena The Firebirds 20:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Stefan Saffer 21:30

Nightlife TV Club, Theresienstraße Die

ultimative TV Party 22:00 Auerbachs Keller Russische Folklore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Frisch, fromm, fröhlich, frei – Studentenparty ab 22:00

Specials

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00

Freizeitpark Belantis Jahresaus-

Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

Golde. Künstlerbücher Carivari. Eröffnung der aktuellen Ausstellung ab 18:00

bition of Karolina Orzelek 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19: Fine Art

Print von Georg Brückmann 13:00 bis 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempelbil-

der – Malerei mit anderen Mitteln 13:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00

klang 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine

Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Einführung in den

Buddhismus mit Meditation 20:00

3.

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle D saster 20:00 Leipziger Central Kabarett Von

der Windel verweht – Kuck mal wer da bricht! Kabarett mit André Bautzmann und Robert Günschmann 20:00 Kabarett Academixer Hennig Venske: Satire – Gemein aber nicht unhöflich 20:00 Westflügel Lindenfels 20 Jahre Figurentheater Wilde & Vogel präsentieren: Exit. Eine Hamletfantasie 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Gastspiel: Frowin: Einpacken, Frau Merkel! Der Kanzlerchauffeur packt aus 20:00 Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00 Mörtelwerk (ehemals Kanal 28) Open Stage 19:00

Kids

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

bition of Karolina Orzelek 13:00 to 18:00

Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 Die Leiche ist weg (wir

tauchen in eine flirrende Horroratmosphäre ein und setzen schwarzen Humor dagegen) 20:00 Werk 2, Halle D The Vault – Wasteland Germany (eine interaktive Performance von Ricardo Endt und Carmen Orschinski) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

66 Kinos (Dokumentarfilm von Philipp Hartmann) mit anschließender Diskussion 19:30 Cineding, Karl-Heine-Straße

1917 – Der wahre Oktober (dokumentarischer Animationsfilm von Katrin Rothe) 22:00

Musik

Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19: Fine Art

Haus Auensee

Print von Georg Brückmann 13:00 bis 18:00

Thomaskirche

Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Guano Apes 20:00 Motette mit dem Valparaiso University Choral und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Viva la vida: Hikury Beach,

Aftershow 21:30 Spizz

Marie Chain & Friends 21:00

Nightlife

Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempelbil-

der – Malerei mit anderen Mitteln 13:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 13:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Auerbachs Keller Erinnerungen an

alte Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Elstertanz ab 22:00

Specials Freizeitpark Belantis

Jahresausklang 10:00 bis 17:00 Kongresshalle am Zoo

Fachsymposium der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen 09:00 bis 17:00

Bühne

Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00

1917 – Der wahre Oktober (dokumentarischer Animationsfilm von Katrin Rothe) 22:00

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

Kabarett & Theater Sanftwut

Leipzig

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Freitag

Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00 Leipziger Central Kabarett Von der Windel verweht – Kuck mal wer da bricht! Kabarett mit André Bautzmann und Robert Günschmann 20:00 Musikalische Komödie

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00

Lindenau, Dreilindenstraße 4

ASPN Gallery, Spinnereistraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Feste: Malerei von Robert Seidel 11:00 bis 18:00

Romeo und Julia (Ballett von Mirko Mahr) 19:30 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Doppelt hält besser: Kaba-

rett mit Katrin Troendle und Bert Callenbach 19:30 Kabarett Academixer

Alles Wurschd 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Die lästige Leiche ... Nein, doch, ohhh! Eine Kriminalkomödie im Louis-deFunes-Stil 20:00 Westflügel Lindenfels

20 Jahre Figurentheater Wilde & Vogel präsentieren: Spleen. Charles Baudelaire. Gedichte in Prosa 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Männer, Mädels und Moneten – Ein Liebesaben(d)teuer 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00

Kongresshalle am Zoo

Schutzengel-Gala zugunsten der Mukoviszidose Selbsthilfe mit Inka Bause, Dieter Birr, Wolfgang Lippert, Milli Vanilli, Harry Wijnvoord ab 18:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße

Große Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Bach Museum Leipzig

Die Musikerfamilie Bach (thematische Führung) 15:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Stadterkundung per pedes und Straßenbahn 11:00; Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Rundgang mit Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

The Firebirds

Guano Apes

azubi- & studientage

0211

0311

03+04 11

Rock’n’Roll

AlternativeRock

Messe

Arena

Haus Auensee

Messe Leipzig

„The Firebirds Rockestra“ ist der Höhepunkt der 25-jährigen Bühnengeschichte von Deutschlands erfolgreichster Rock'n'Roll Band. Für die einzigartige Jubiläumsshow verschmelzen die Firebirds mit Solisten namhafter Orchester zu einer wahren Rock'n'Roll-Sinfonie mit Meilensteinen der Popmusik. Let the good times roll!

Mit ihrem Debütalbum „Proud Like A God“ traten die Guano Apes 1997 ihren Triumphzug durch die Rock-Charts der Welt an, gaben der Generation X eine Stimme und begründeten eine mehr als 20-jährige Karriere. Sängerin Sandra Nasic wurde als erste und lauteste Frau des Genres zur Ikone. 20 Jahre später sind sie wieder auf Tour!

Alle Jahre wieder stellen sich Schülerinnen und Schüler dieselben Fragen: Was soll ich nach der Schule machen? Ausbildung? Studium? Vielleicht doch ein Praktikum oder ein Auslandsaufenthalt? Antworten bietet die Bildungsund Karrieremesse „azubi- & studientage“ mit Infos zu rund 100 Unternehmen, Hochschulen und Institutionen. Find us on ...

FRIZZ November 2017




4. | 5. November 2017

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Liebe und Partner-

schaft im Buddhismus (Vortrag von Chris und Susan Bixby in englischer Sprache) 20:00

Umland

Bühne Kulturbastion Torgau

Bademeister Rudi Schaluppke: 10 Jahre unterm Zehner 20:00

Musik Stadtkulturhaus Borna

Waterloo – Die große ABBA Show 20:00 Altes Kranwerk Naunhof

Cara Dillon 20:30

Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 11:00 to 16:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

bition of Karolina Orzelek 11:00 to 16:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul

Bowler & Georg Weißbach 11:00 to 15:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempel-

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Feste: Malerei von Robert Seidel 11:00 bis 16:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 16:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten:

Fotografie aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße

Kundmanngasse 19: Fine Art Print von Georg Brückmann 11:00 bis 18:00

Muskelkarter 21:00

Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Felsenkeller Dynamite Ska Festival

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 13:00 bis 17:00

Thriller mit Matthias Avemarg, Michael Rousavy und Franziska Schneider) 20:00 Kabarett Academixer Alles Wurschd 16:00 und 20:00 Westflügel Lindenfels 20 Jahre Figurentheater Wilde & Vogel präsentieren: Sibirien. Ein musikalisches Universum zu Fragen der menschlichen Existenz 20:00 Leipziger Central Kabarett Von der Windel verweht – Kuck mal wer da bricht! Kabarett mit André Bautzmann und Robert Günschmann 16:00 und 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 17:00 und 20:00 Musikalische Komödie Die große Sünderin (Operette von Eduard Künneke) 19:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Run Rings 22:00 with The Selecter, Mark Foggo, Babylove and the Van Dangos, The Inciters, Soul Radics 17:30

Nightlife Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty 20:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar 21:00 Werk 2, Halle A Disco 22:00 Spizz 90er Party mit Andy & Friend 22:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Elstertanz ab 22:00

Specials Freizeitpark Belantis Jahresaus-

klang 10:00 bis 17:00 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Geister, Grusel,

grüne Fee: Ghosttour mit Gänsehautfaktor und einem gemeinsamen Absinth in gespenstischer Atmosphäre 20:00 Oper Leipzig Opernball 19:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Altstadtrundgang Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Wie de Gusche

Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Doppelt hält besser:

Kabarett mit Katrin Troendle und Bert Callenbach 19:30 Revuetheater am Palmengarten

Bei Euch kneippt’s wohl? Von Kur keine Spur! Musikkabarett mit Annemarie Schmidt und Roman Raschke 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30 Kabarett Leipziger Funzel Vorsicht Lachsalve! Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 15:00 und 20:00

Blick vom Panoramatower 15:00 frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00 Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00

Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 Die Leiche ist weg (wir

tauchen in eine flirrende Horroratmosphäre ein und setzen schwarzen Humor dagegen) 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

1917 – Der wahre Oktober (dokumentarischer Animationsfilm von Katrin Rothe) 22:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Im inneren Kreis (Dokumentarfilm von Hannes Obens und Claudia Morar) 20:00

den alten Johannisfriedhof 14:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Sport Aussichtsturm im Rosental

  

  

              

         

            

Herbstwaldlauf über 6 Kilometer oder 10 Kilometer 09:00 Stadion der Freundschaft, Kantatenweg

Fußball Landesklasse Männer: FC Blau-Weiß Leipzig gegen SV Eintracht Sermuth 14:00 Sporthalle Leplaystraße Volleyball Regionalliga Männer: SV Reudnitz gegen Dresdner SSV 15:00 Fockeberg

Fockeberglauf mit Hauptlauf über 12 Kilometer und Fitnesslauf über 6 Kilometer 10:00 Johannapark

Gutenachtlauf des Vereins „Laufen gegen Leiden“ über zehn Kilometer 21:30

Umberto Tozzi Umland

0511

   

Treffpunkt vor dem Friedhof am Grassi Museum Führung über

Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 16:30 und 20:30

   

mit Besuch der Thomaskirche 11:00

Touristen, Eingebürgerte und Bedongöbbe mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15 ölig wird un dor Nischel qualmt: Steffen Lutz Matkowitz interpretiert eigene und andere sächsischen Texte 20:00



Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Balkan Vibes: Klezmer Naumanns im Felsenkeller Tears

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Agenda 007 (der spezielle

Samstag

Konzert mit dem Ensemble „Himmelpfortgrund“ und Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Ignaz Moscheles und Julius Rietz 16:00 Thomaskirche Motette mit dem Valparaiso University Choral, dem Leipziger Barockorchester und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00

bilder – Malerei mit anderen Mitteln 11:00 bis 18:00

Bühne

4.

Musik GRASSI Museum für Musikinstrumente Leipziger Herbstsalon:

Musik

     

Martin-Luther-Kirche in Markkleeberg

Georg Friedrich Händels „Te Deum“ als festliches Kammerkonzert 18:00 Kulturbastion Torgau

Keimzeit 21:00

Specials Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Ausstellung des Kaninchenzuchtvereins 10:00 bis 18:00

5.

Pop Gewandhaus „Ti Amo" – mit diesem Song hatte der Cantautore Umberto Tozzi 1977 den Durchbruch geschafft. 40 Jahre später geben alte und neue Fans ihm diese Liebeserklärung noch immer zurück. Und auch heute berührt der 64-jährige noch immer mit seiner Mischung aus Emotionalität und genialer Italianitá.

Sonntag

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00

Find us on ...

November 2017 FRIZZ

              

15




update

6. | 7. | 8. | 9. November 2017

K Leipzig Bach Museum Leipzig Bach und

Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Bühne

Passagen in der Altstadt 11:00; Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 20:00 Werk 2, Halle D Die Max-Rade-

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turms 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

GRASSI Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

Sport

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 11:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 13:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 11:00 bis 17:00

Bühne Leipziger Central Kabarett

Essen ist der Sex des Alters! Die lustige Lene-Voigt-Kochshow mit Jürgen Fliegel 18:00

kommenen Klang: Öffentliche Führung durch die Ausstellung 14:30 Stadion an der Delitzscher Straße 131 Fußball Landesklasse

Männer: SG Rotation Leipzig 1950 gegen Döbelner SC 14:00 Arena Handball Bundesliga Männer: SC DHfK Leipzig gegen MT Melsungen 15:00

Vortrag & Lesung Kabarett Academixer Zeitensprün-

ge (kabarettistische Lesung mit Bernd Lutz Lange) 15:00

Umland

Specials Markkleeberg, Musikschule am Festanger Schlagzeugensembletag

(öffentlicher Workshop mit Professor Oelze) 10:00 bis 15:00 Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Ausstellung des Kaninchenzuchtvereins 09:00 bis 15:00

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Wo de Bleisse

bläddschert: Steffen Lutz Matkowitz erinnert an Lene Voigt 19:00 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 18:00 Musikalische Komödie Die große Sünderin (Operette von Eduard Künneke) 15:00

Vortrag & Lesung Kulturbastion Torgau

Hacke liest 18:00

Das wird mir nicht noch mal passieren 20:00

Kids Meyersche Häuser, Schönauer Straße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

1917 – Der wahre Oktober (dokumentarischer Animationsfilm von Katrin Rothe) 20:00

Musik Haus Auensee Fury in the Slaughter-

house 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Play it again

Sam! Unvergessene Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Bowl + Play im Sachsenpark

Energieversorger Bowlingcup 20:30 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Vortrag & Lesung

6.

rett mit Katrin Troendle und Bert Callenbach 18:30 Kabarett Academixer Alles Wurschd 18:00

Historisches Stadtbad, Eutritzscher Straße

Die Entdeckerführung 11:00 GRASSI Museum Geigen, Götter, gute Form: Öffentlicher Rundgang durch drei Museen mit Angelika Pönitz 14:00

Rathaus Markkleeberg Naturim-

pressionen: Malerei von Christbert Steude 08:00 bis 16:00

Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Altstadtrundgang

mit Besuch der Thomaskirche 14:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Brunch & Kabarett mit

Katrin Troendle: Sachsendiva räumt ab 10:30 Boller Fritze, Berliner Straße

Bowling und Brunchen 09:00 bis 15:00 Bach Museum Leipzig Bach in Leip-

zig (thematische Führung) 11:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Museum für Druckkunst

Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße

Three cheers and a tiger: Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Fury In The Slaughterhouse

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

1917 – Der wahre Oktober (dokumentarischer Animationsfilm von Katrin Rothe) 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

66 Kinos (Dokumentarfilm von Philipp Hartmann) mit anschließender Diskussion 22:00

Musik Haus Auensee Bonobo 20:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Straßenmusiker on Stage ab 20:30 Anker, Renftstraße 1 Musikkneipe: Feeling Blue 20:00 Werk 2, Halle D Amenra, Kasan 20:30

Nightlife Auerbachs Keller Lia Roth und

Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Bach Museum Leipzig Publikumstag mit freiem Eintritt 10:00 bis 18:00 Spizz Komische Nacht 18:00

Vortrag & Lesung Werk 2, Halle A Science Slam:

Junge Wissenschaftler treten im Wissenswettstreit gegeneinander an 20:00

7.

Ausstellung 25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00

Kids Am Wasserschloss in Leutzsch

Umland

Leipzig Galerie im Hotel Leipziger Hof

Scherzschrittmacher 20:00 Kabarett Academixer Tom Pauls: Das wird mir nicht noch mal passieren 20:00

Specials

Auerbachs Keller As time goes by:

Specials

Kabarett & Theater Sanftwut

Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Montag

Interessante Interpretationen internationaler Klassiker in der Mephisto Bar 21:00

Komische Nacht mit verschiedenen Comedians 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Gisela Oechelhaeuser: Sowas kommt von sowas 20:00

Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Meditation 20:00

Ausstellung

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Doppelt hält besser: Kaba-

Nightlife

mann-Show 20:00 Kabarett Academixer Tom Pauls:

Revuetheater am Palmengarten

Dienstag

Umland

Ausstellung Deutsches Fotomuseum in Markkleeberg, Raschwitzer Straße 11 Our world is beautiful –

Die Schönheiten der Welt entdecken und fotografieren (es werden die besten Arbeiten des Wettbewerbs gezeigt) 13:00 bis 18:00

Leipzig

Weißes Haus in Markkleeberg, Raschwitzer Straße 13 So fern

Ausstellung

wie nah: Malerei von Katrin Kunert 10:00 bis 17:00 Rathaus Markkleeberg Naturimpressionen: Malerei von Christbert Steude 08:00 bis 18:00

Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00

Vortrag & Lesung Rathaus Markkleeberg Abenteuer

Fernweh 2017: Von Kapstadt an die Viktoria Falls (Vortrag von Sabrina Landgraf) 19:00

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00

8.

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00

GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Museum für Druckkunst Huldi-

gung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Rock Haus Auensee Leipzig Das Lustprinzip ist seit Gründung 1987 der Kompass der Band, deren Geschichte von reichlich Herzblut und Intuition geprägt ist. So verbindet auch ihr neues Akustik-Album „Little Big World“ bestes musikalisches Handwerk mit emotionaler Tiefe. Es ist ein Geschenk zum 30. Geburtstag von Fury In The Slaughterhouse.

16

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle Agenda 007 (der spezielle Thriller

mit Matthias Avemarg, Michael Rousavy und Franziska Schneider) 20:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Oper Leipzig Der Karneval der Tiere (Ballett von Camille Saint Saëns) im Konzertfoyer 11:00

Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 G2 Kunsthalle, Dittrichring 13

Struktur: Abstrakte Gemälde von Peter Krauskopf 15:00 bis 20:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

bition of Karolina Orzelek 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19: Fine Art

Print von Georg Brückmann 13:00 bis 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempelbil-

der – Malerei mit anderen Mitteln 13:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Mittwoch

Cineding, Karl-Heine-Straße

66 Kinos (Dokumentarfilm von Philipp Hartmann) mit anschließender Diskussion 22:00

Musik Werk 2, Halle D Chefboss gastieren

mit ihrer „Blitze aus Gold“ Tour 20:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 November Me 21:30 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Umland

Bühne Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Zauber der Travestie 20:00

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

9.

Bühne Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Karsten Kaie: Ne Million ist so

schnell weg 20:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Wo tut’s denn weh? Medizinisches Kabarett mit Bernhard Biller und Jürgen Fliegel 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Gisela Oechelhaeuser: Sowas kommt von sowas 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Scherzschrittmacher 20:00 Kabarett Academixer

Anke Geißler: Vorsicht, freilaufender Nachbar! 20:00

Kids Kleinzschocher, Schwartzestraße

Peter Pan Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Lukaskirche in Volkmarsdorf, Elisabethstraße KAOS Spielmobil

mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Cineding, Karl-Heine-Straße

Galerie im Hotel Leipziger Hof

06 11

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 12:00 bis 20:00

Kino

Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

1917 – Der wahre Oktober (dokumentarischer Animationsfilm von Katrin Rothe) 20:00

Donnerstag

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig

Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße

Unvover – Malerei von Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7

Archipel: Malerei und Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde

Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

WWE Live

09 11

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00

Wrestling

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

Arena Die Superstars der WWE gastieren in Leipzig! Mit ihrem Mix aus Action und Entertainment begeistern die LiveEvents von World Wrestling Entertainment Fans weltweit. Die gigantischen Live-Show sind Garanten für ebenso spannende wie unterhaltsame Duelle, wenn die härtesten und populärsten WWE-Stars in den Ring steigen. Find us on ...

FRIZZ November 2017




10. November 2017

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

bition of Karolina Orzelek 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19:

Fine Art Print von Georg Brückmann 13:00 bis 18:00

Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Jante 21:30

Nightlife TV Club, Theresienstraße Die

ultimative TV Party 22:00 Auerbachs Keller Russische Fol-

klore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Frisch, fromm, fröhlich, frei – Studentenparty ab 22:00

Specials

Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul

Bowler & Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempel-

bilder – Malerei mit anderen Mitteln 13:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Bühne Leipziger Central Kabarett

Geölter Witz: Im Rahmen der Mona Lisa (das neue Solo von Meigl Hoffmann) 20:00

Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Institut für Anatomie, Liebigstraße 13 Führung durch die

Lehrsammlung des Institutes für Anatomie 14:00 Spizz

Seitenquiz 19:30 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Einführung in den

Buddhismus mit Meditation 20:00

Umland

Bühne Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Zauber der Travestie 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Sie lassen sofort meine Frau

ins Bett! 20:00 Kabarett Academixer Anke

Geißler: Vorsicht, freilaufender Nachbar! 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve! Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Alle Tassen im Schrank? Das Beste in bunter Besetzung 20:00 Arena WWE live – Die Superstars der World Wrestling Entertainment sind in der Stadt 19:30 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00

Kids Lindenau, Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Ghostland – Reise ins Land der Geister (Dokumentarfilm von Simon Stadler, Catenia Lermer und Sven Methling) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Untitled (Dokumentarfilm von Michael Glawogger und Monika Willi) 22:00

Musik Haus Auensee Adel Tawil 20:00 Westflügel Lindenfels Avshalom

Ariel in Concert zum Abschluss der „Biotopia“ 21:00 Werk 2, Halle D Keanu Rapp gastiert mit seiner „Lieblingmelodie“ Tour 18:30

GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

bition of Karolina Orzelek 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19:

Fine Art Print von Georg Brückmann 13:00 bis 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul

Bowler & Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempel-

bilder – Malerei mit anderen Mitteln 13:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldi-

gung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 13:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Bühne

10. Freitag

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße

Unvover – Malerei von Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7

Archipel: Malerei und Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00

Konstantin Wecker

1011

Leipziger Central Kabarett

Geölter Witz: Im Rahmen der Mona Lisa (das neue Solo von Meigl Hoffmann) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Agenda 007 (der spezielle

Thriller mit Matthias Avemarg, Michael Rousavy und Franziska Schneider) 20:00 Musikalische Komödie Jekyll & Hyde (Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse) 19:30 Oper Leipzig Der Karneval der Tiere (Ballett von Camille Saint Saëns) im Konzertfoyer 11:00 Kabarett Academixer Gib’s doch zu 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Bei Euch kneippt’s wohl? Von Kur keine Spur! Musikkabarett mit Annemarie Schmidt und Roman Raschke 20:00 Westflügel Lindenfels Öffentliche Session zum Abschluss der „Biotopia“ mit Schauspiel und Gesprächen 20:00 Haus Leipzig, Elsterstraße

Blutspuren – Die kriminalistische Bühnenshow mit Dr. Mark Benecke 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Nimm

2 Nachtbonbon: Aber bitte mit Sahne 22:30 Kabarett Leipziger Funzel So

wahr uns Spott helfe 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Annekatrin Michler: In mir ist alles drin 20:00 Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 Was glaubst du? Sie

erleben Gedanken von Menschen voller Glück, Leid und Hoffnungen 20:00 Arena Dieter Nuhr: Nuhr hier, nur

heute 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 17:00 und 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Ghostland – Reise ins Land der Geister (Dokumentarfilm von Simon Stadler, Catenia Lermer und Sven Methling) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Untitled (Dokumentarfilm von Michael Glawogger und Monika Willi) 22:00

Musik Haus Auensee Konstantin Wecker

20:00 Thomaskirche Motette mit Maria

Wolfsberger (Orgel) 18:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Party on, Wayne!

Blackheart Orchestra 21:00 Naumanns im Felsenkeller Mr.

Hurley und die Pulveraffen 21:00

Nightlife Auerbachs Keller Erinnerungen an

Liedermacher Haus Auensee Seit Jahrzehnten zählt Konstantin Wecker zu den bedeutenden deutschen Liedermachern. Anlässlich seines 70. Geburtstags geht er wieder auf Tournee. Der Titel: Poesie und Widerstand. Genug war ihm eben noch nie genug, wenn er zu träumerischen Liebesflügen ansetzte, durch stürmische Zeiten ging und immer auch uferlos war.

alte Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00 Spizz SPIZZ Disco mit Senhore Hemp 22:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Elstertanz ab 22:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Westflügel Lindenfels Öffentli-

che Gesprächsrunden zum Abschluss der „Biotopia“ 10:00 bis 18:00

Find us on ...

November 2017 FRIZZ

17




update

11. | 12. | 13. | 14. | 15. November 2017

K Leipzig Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00; Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Vortrag & Lesung Mörtelwerk (ehemals Kanal 28) Kleine Steine: Volly Tanner lädt

Mitmenschen zum Gespräch. Erwartet werden Annie Reischmann, Tarcy Mirinda, Skadi Jennicke, David Gray 20:00

Umland

Bühne Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Zauber der Travestie 20:00

Musik Stadtkulturhaus Borna Renft – A

great Tribute Show by Monsters Band 20:00

Musikalische Komödie Jekyll &

Hyde (Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse) 19:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Touristen, Eingebürgerte und Bedongöbbe mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Archiv Massiv in der Spinnereistraße Unvover – Malerei von

Friederike Jokisch und Yvette Kießling 11:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 16:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Kundmanngasse 19: Fine Art

Print von Georg Brückmann 11:00 bis 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 11:00 to 16:00 Galerie Dukan, Spinnereistraße Solaris – The first solo exhi-

bition of Karolina Orzelek 11:00 to 16:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Georg Weißbach 11:00 to 15:00 Josef Filipp Galerie, Spinnereistraße Matthias Garff: Stempelbil-

der – Malerei mit anderen Mitteln 11:00 bis 18:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 13:00 bis 17:00

Bühne Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße

Guchn tidschn: Kabarett über die sächsische Lebensart und Komik mit Steffen Lutz Matkowitz 20:00 Leipziger Central Kabarett

Geölter Witz: Im Rahmen der Mona Lisa (das neue Solo von Meigl Hoffmann) 16:00 und 20:00 Haus Leipzig, Elsterstraße

Caveman – Du sammeln, ich jagen! 20:00 Krystallpalast Varieté

La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 17:00 und 20:00 Kabarett Academixer

Mutti vor der Tür! 16:00 und 20:00

18

dem Markranstädter Carneval Club 11:11

12.

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Bühne 08 zeigt: Mord zwischen Messer und Gabel (eine kriminalistische Komödie) 20:00 Westflügel Lindenfels And my heart almost stood still: Ein Werk für einen Performer und einen Musiker zum Abschluss der „Biotopia“ 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30 Kabarett Leipziger Funzel So wahr uns Spott helfe 15:00 und 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Scherzschrittmacher 16:30 und 20:30

Oper Leipzig Die Zauberflöte (Oper

von Wolfgang Amadeus Mozart) 19:00

Kids Oper Leipzig Feuer, Wasser, Strurm –

Ein Mitmachkonzert des Kinderchores im Konzertfoyer 15:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Ghostland – Reise ins Land der Geister (Dokumentarfilm von Simon Stadler, Catenia Lermer und Sven Methling) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Untitled (Dokumentarfilm von Michael Glawogger und Monika Willi) 22:00

Musik Haus Auensee SDP 20:00 Thomaskirche Motette mit Maria

Wolfsberger (Orgel) 15:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 LOBA 21:30

Nightlife Elsterartig, Dittrichring 17

Elstertanz ab 22:00 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty 20:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar 21:00

Sonntag

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

Spizz SPIZZ Disco mit Snoop 22:00

Specials Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Krimitour auf den

Spuren zu wichtigen Stationen der Leipziger Kriminalgeschichte 21:00 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Altstadtrundgang

mit Besuch der Thomaskirche 11:00 Westflügel Lindenfels Öffentliche Gesprächsrunden zum Abschluss der „Biotopia“ 10:00 bis 18:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht

Führung durch das frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00 Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Estas Tonne: Reviving Water Tour 19:00 Alte Börse, Naschmarkt 2 Die Seilschaft 20:00

Nightlife Interessante Interpretationen internationaler Klassiker in der Mephisto Bar 21:00

Specials Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett

Brunch & Kabarett mit Anke Geißler 10:30 GRASSI Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

kommenen Klang: Öffentliche Führung durch die Ausstellung 14:30 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Altstadtrundgang

mit Besuch der Thomaskirche 14:00

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turms 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00

mit Matthias Avemarg, Michael Rousavy und Franziska Schneider) 17:00 Musikalische Komödie Jekyll &

Hyde (Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse) 15:00 Revuetheater am Palmengarten

Prinzessinnen 40+ (Musikkabarett mit Katrin Troendle, Simone Danaylowa und Jan Mareck) 18:00 Oper Leipzig Johannes Passion (Ballett von Mario Schröder) 18:00

Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Umland

Nightlife Karneval mit dem Markranstädter Carneval Club 19:00

Vortrag & Lesung Bei den Erben von Onkel Ho – Auf der Straße 1 von Saigon nach Hanoi (eine Multimediashow über Vietnam von Rosemarie und Dieter Schöne) 16:00

13. Montag

Leipzig

Ausstellung 25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00

1611

Musik Seilschaft 20:00 mit ihrer „Kings of the False Foundation“ Tour 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Play it again

Sam! Unvergessene Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Bowl + Play im Sachsenpark

Bowlingcup der Möbelhäuser 20:30 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Meditation 20:00

Umland pressionen: Malerei von Christbert Steude 08:00 bis 16:00

14. Dienstag

Leipzig

Ausstellung pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Georg Weißbach 13:00 to 18:00

Gewandhaus Filigran und wuchtig, satte Bässe und fein ausbalancierte Klangarrangements: Symphonic Rock in concert entfesselt mit großen Rock-Klassikern ein sinfonisches SoundGewitter! Welthits und Klassiker von Led Zeppelin, Queen oder Deep Purple – von international renommierten Musikern und der Neuen Philharmonie Frankfurt gespielt.

Oohrschwärbleede! Saxen macht Spass: Kabarett mit Meigl Hoffmann, André Bautzmann, Karsten Wolf 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle D saster 20:00 Kabarett Academixer Leinen los

und eingeschifft! 20:00 Musikalische Komödie Romeo und

Julia (Ballett von Mirko Mahr) 19:30 Revuetheater am Palmengarten

Wunder ganz nah: Zaubershow mit Markus Teubert 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Hört, wie es humort 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Quietschvergnügt – Mannis Sternstunden 20:00

Kids Musikalische Komödie Peter und

der Wolf (ein musikalisches Märchenspiel von Sergej Prokofjew ab 5 Jahre) im Venussaal 10:00 Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Am Wasserschloss in Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Ghostland – Reise ins Land der Geister (Dokumentarfilm von Simon Stadler, Catenia Lermer und Sven Methling) mit Untertiteln 22:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Untitled (Dokumentarfilm von Michael Glawogger und Monika Willi) 20:00

Musik Haus Leipzig, Elsterstraße

Rainald Grebe: Das Elfenbeinkonzert 20:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Straßenmusiker on Stage ab 20:30 Anker, Renftstraße 1 Musikknei-

pe: Take it Naked 20:00 Werk 2, Halle D Triggerfinger 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Lia Roth und

Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Museum für Druckkunst Sabine

Golde. Künstlerbücher Carivari. Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung 15:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Umland

Galerie im Hotel Leipziger Hof

SymphonicRock

Bühne Leipziger Central Kabarett

Vortrag & Lesung

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Sportplatz an der Thaerstraße 5 Fußball Sachsenliga Männer: SV Lip-

Ballettschule Étoile präsentiert: Der große Traum eines kleinen Mädchens (jungen Talente entführen das Publikum in die Welt des Balletts) 18:00

Untitled (Dokumentarfilm von Michael Glawogger und Monika Willi) 20:00

Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

Symphonic Rock in concert

Volleyball 2. Bundesliga Männer: L.E. Volleys gegen TG 1862 Rüsselsheim II 20:00

Kulturhaus Böhlen

Cineding, Karl-Heine-Straße

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Sporthalle Brüderstraße

Zauber der Travestie 20:00

Kino

Rathaus Markkleeberg Naturim-

Sport

Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Ausstellung

Basketball 2. Regionalliga Männer: USC Leipzig gegen TSV 1884 Wolnzach 14:00

Bühne

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Werk 2, Halle A Archive gastieren

Kleine Arena am Sportforum

Umland

Kids

Alte Börse, Naschmarkt 2 Die

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00 Oper Leipzig Öffentliche Hausführung 14:00

sia 93 Eutritzsch gegen Reichenbacher FC 14:00 Arena Handball Bundesliga Männer: SC DHfK Leipzig gegen Rhein-Neckar Löwen 18:10

Deutschmann: Wie sagen wir’s dem Volk? 20:00

gang über den neuen jüdischen Friedhof 14:00 Peterskirche Führung mit Blick vom Turm 14:00

Leipziger Central Kabarett

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Agenda 007 (der spezielle Thriller

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Kabarett Academixer Matthias

Treffpunkt am Friedhof, Delitzscher Straße 224 Rund-

Bühne

La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 18:00 Kabarett Academixer Leinen los und eingeschifft! 18:00

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Henriettenpark, Endersstraße

Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Krystallpalast Varieté

Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Passagen in der Altstadt 11:00; Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00

Museum für Druckkunst

Oohrschwärbleede! Saxen macht Spass: Kabarett mit Meigl Hoffmann, André Bautzmann, Karsten Wolf 18:00

gung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00

Meyersche Häuser, Schönauer Straße Peter Pan Spielmobil mit

Stadthalle Markranstädt

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 11:00 bis 17:00

Museum für Druckkunst Huldi-

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 11:00 bis 17:00

Felsenkeller Endlich wieder Party

21:00

Musik Haus Leipzig, Elsterstraße

Auerbachs Keller As time goes by:

Sündenfall: Brides of Burlesque by Lipsi Lillies 20:00

erleben Gedanken von Menschen voller Glück, Leid und Hoffnungen 20:00

Samstag

Laaanger Markt in Markranstädt Große Karnevalseröffnung mit

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Vier Hochzeiten und ein

Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 Was glaubst du? Sie

11.

Specials

Museum für Druckkunst Huldi-

gung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße

Three cheers and a tiger: Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Rathaus Markkleeberg, großer Lindensaal Das gab’s

früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz. Lesung mit Bernd-Lutz Lange 19:30

15. Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 12:00 bis 20:00 Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 Find us on ...

FRIZZ November 2017




16. | 17. November 2017

G2 Kunsthalle, Dittrichring 13

Struktur: Abstrakte Gemälde von Peter Krauskopf 15:00 bis 20:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul

Bowler & Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Nightlife Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

und eingeschifft! 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Viva la Sachsendiva (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00 Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-LeuschnerPlatz Gans ganz anders! Eine extra-

vagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Hört, wie es humort 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00

Kids Kleinzschocher, Schwartzestraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Lukaskirche in Volkmarsdorf, Elisabethstraße KAOS Spielmobil

mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Ghostland – Reise ins Land der Geister (Dokumentarfilm von Simon Stadler, Catenia Lermer und Sven Methling) mit Untertiteln 22:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Untitled (Dokumentarfilm von Michael Glawogger und Monika Willi) 20:00

Musik Haus Auensee

Scala & Kolacny Brothers 20:00 Werk 2, Halle A

Bukahara 20:00 Naumanns im Felsenkeller

Eastern Projects & Destruciton Derby present Make them Suffer, Novelists, Cursed Earth 20:00 Felsenkeller

Jaya The Cat 21:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Bühne Kabarett Academixer Michael

Feindler: Artgerechte Spaltung 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Frauen sind schärfer als MANN glaubt ... Comedy mit Matthias Machwerk 20:00 Leipziger Central Kabarett

Liebe in Flagranti – Spaß im Glas: Kabarett mit Meigl Hoffmann, Luisa Kettnitz und Isabel Waltsgott 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 20:00 Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00

16.

Bühne

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Kabarett Academixer Leinen los

Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00 Leipziger Central Kabarett SOS – Hier kommt die Qualle allen Übels! Kabarett mit Antje Poser und Micha Kreft 20:00

Museum für Druckkunst Sabine

Donnerstag

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00

Kids Lindenau, Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (Dokumentarfilm von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser) 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

God’s Own Country (britisches Queerdrama von Francis Lee) mit Untertiteln 22:00

Musik Werk 2, Halle D One Night at the

Temple of Fun with: Dead Lord, Church of Mental Enlightment, Goat Explosion 20:30 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Funkadelic Rock by Brew

Sebs 21:30 Gewandhaus Symphonic Rock in Con-

cert featuring Neue Philharmonie Frankfurt, Rockband und Solisten 20:00

Nightlife TV Club, Theresienstraße Die

ultimative TV Party 22:00 Auerbachs Keller Russische Folklore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Elsterartig, Dittrichring 17

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

Frisch, fromm, fröhlich, frei – Studentenparty ab 22:00

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00 Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul

Bowler & Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Museum für Druckkunst

Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 09:00 bis 11:30

Gothic Meets Classic

17+18 11

Specials Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt im Hauptbahnhof, Quersteig, Servicepoint

Führung über den Leipziger Hauptbahnhof 17:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17

Einführung in den Buddhismus mit Meditation 20:00

Umland

Musik Kulturbastion Torgau

One World Project 18:00

Specials Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Seniorentanz mit Kirschi & Co 16:00

17. Freitag

Leipzig

Ausstellung Gothic Haus Auensee/Gewandhaus

Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig

Bereits zum sechsten Mal dürfen sich die Fans von Gothic Meets Classic auf den ersten Festivaltag im Haus Auensee freuen. Am Tag darauf folgt dann das besondere Konzerterlebnis im Gewandhaus: Eine komplett neu arrangierten Auswahl der Stücke mit Symphonieorchester, in der sich die Bands von einer völlig neuen Seite zeigen.

Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7

Archipel: Malerei und Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00

Find us on ...

November 2017 FRIZZ

19




update

18. | 19. | 20. November 2017

K Leipzig Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00

Bach Museum Leipzig Überblicks-

führung mit Besichtigung des Sommersaals 15:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00; Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00 Werk 2, Halle 5 Dance in Concert by Karasol 20:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Georg Weißbach 13:00 to 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Alte Handelsschule, Gießerstraße Three cheers and a tiger:

Fotografie, Grafik, Installation, Malerei und Performance von Cindy Cordt, Daniela Junghans, Jana Voigtmann 13:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Bühne Kabarett Academixer Sitzenbleiber

20:00 Haus Leipzig, Elsterstraße Der

Tod: Happy Endstation. Ein Last-Minute-Reiseführer. Death Comedy 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Pension Schöller (eine Komödie mit Johannes Gabriel, Rebecca Lara Müller, Mario Rothe-Frese und Mona Schubert) 20:00 Leipziger Central Kabarett Liebe in Flagranti – Spaß im Glas: Kabarett mit Meigl Hoffmann, Luisa Kettnitz und Isabel Waltsgott 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Doppelt hält besser: Kaba-

rett mit Katrin Troendle und Bert Callenbach 19:30 Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30 Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00

18. Samstag

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 16:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 Galerie b2, Spinnereistrasse

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00

Kino

Galerie Kleindienst, Spinnereistraße Art’n’More by Paul Bowler &

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (Dokumentarfilm von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser) 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

God’s Own Country (britisches Queerdrama von Francis Lee) mit Untertiteln 22:00

Musik Haus Auensee Gothic meets Klassik

19:30 Thomaskirche Motette mit Capella

Vocalis und Stefan Kießling (Orgel) 18:00 Felsenkeller Teenage Warning Festival: Gleichlaufschwankung, Normahl, Piratenpapst, Rasta Knast, Rawside, Swiss und die Anderen, Toxoplasma, Zaunpfahl, ZSK 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (Dokumentarfilm von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser) 20:00

Vortrag & Lesung GRASSI Museum für Musikinstrumente Zwey Nymphen wohnen

am Pleißenstrande: Ulrike Richter erzählt vom Leipziger Leben und musiziert mit der Hakenharfe 11:00

Umland

Musik Kulturbastion Torgau Abi Wallen-

stein & Blues Culture 21:00

God’s Own Country (britisches Queerdrama von Francis Lee) mit Untertiteln 22:00

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 11:00 to 16:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

Geschichte über Glauben und die Suche nach dem Glück (Kindertheater ab 10 Jahre) 16:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

Galerie b2, Spinnereistrasse

Colar – A group exhibition by Hubert Becker, Doris Frohnapfel, Katharina Immekus, Bea Meyer, Selma van Panhuis and more 14:00 to 18:00

Kids Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 Ein Zipfel Glück: Eine

Georg Weißbach 11:00 to 15:00 Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße Malerei von

Musik Thomaskirche Motette mit der Men-

dener Kantorei und Nicolas Berndt (Orgel) 15:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Take off your Shirts gehen

auf große Record Release Tour 22:00 Naumanns im Felsenkeller

Miwata 20:00

Nightlife Elstertanz ab 22:00

musik in der Mephisto Bar 21:00 Spizz Nu Disco Party 22:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Altstadtrundgang

mit Besuch der Thomaskirche 11:00 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Geister, Grusel,

grüne Fee: Ghosttour mit Gänsehautfaktor und einem gemeinsamen Absinth in gespenstischer Atmosphäre 20:00 GRASSI Museum für Musikinstrumente Kinoorgel live: Tagebuch

einer Verlorenen (deutsches Drama von Georg Wilhelm Pabst) mit Maria Wolfsberger an der Welte-Orgel 18:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht

Führung durch das frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00 Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Werk 2, Halle D Dance in Concert by Otherday 20:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Sport

Martin Eder 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Malerei und Grafik von Franziska Holstein 11:00 bis 16:00

Sporthalle Brüderstraße Hand-

ball Oberliga Männer: SG LVB Leipzig gegen HSG Freiberg 18:00

Bühne

Gymnasium Engelsdorf, Arthur-Winkler-Straße Voll-

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Quarkkeulchen

eyball Regionalliga Männer: SV Reudnitz gegen VSV Jena 20:00

und Goggolohres: Sächsisch, Sachsen, Leipzig und mehr (politisches Kabarett mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00 Kabarett Academixer Sitzenbleiber 16:00 und 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 17:00 und 20:00 Musikalische Komödie Die große Sünderin (Operette von Eduard Künneke) 19:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Neue Linie

Auewaldlauf über 5 Kilometer, 10 Kilometer, 20 Kilometer 10:00

Nehm se ’n Alten! Meigl Hoffmann und Karsten Wolf interpretieren Lieder von Otto Reutter 18:00 Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 18:00 Kabarett Leipziger Funzel Lothar Bölck: Dummerland 19:00 Oper Leipzig Der Nussknacker (ein Ballett von Jean-Philippe Dury mit Musik von Peter Tschaikowski) 15:00 Kabarett Academixer Sitzenbleiber 18:00

Sport Turnhalle Holzhausen, Hauptstraße 37 Tischtennis Regionalliga

Männer: TTC Holzhausen gegen ASV Regenstauf 13:30 Sporthalle Rabet, Konradstraße Floorball Bundesliga Män-

ner: MFBC Leipzig gegen VfL Red Hocks Kaufering 16:00 Stadion an der Delitzscher Straße 131 Fußball Landesklasse

Männer: SG Rotation Leipzig 1950 gegen TSV 1862 Schildau 14:00 Sporthalle Brüderstraße Hand-

ball 3. Liga Frauen: HC Leipzig gegen SV Germania Fritzlar 15:00

Kids

19. Sonntag

Elsterartig, Dittrichring 17 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty 20:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

Leipziger Central Kabarett

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 11:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 11:00 bis 17:00

Bühne Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 15:00 und 18:00 Revuetheater am Palmengarten

Mit Sex and Crime durchs Altersheim ... oder mit den Dritten lacht man besser! Kabarett mit Bernhard Biller und Jürgen Fliegel 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Agenda 007 (der spezielle Thriller

mit Matthias Avemarg, Michael Rousavy und Franziska Schneider) 17:00 Musikalische Komödie Die große

Sünderin (Operette von Eduard Künneke) 15:00

Oper Leipzig Knusper, knusper, knäu-

schen – Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ in einer Fassung für junge Zuschauer im Konzertfoyer 11:00

20.

Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 Ein Zipfel Glück: Eine

Geschichte über Glauben und die Suche nach dem Glück (Kindertheater ab 10 Jahre) 16:00

Musik Bach Museum Leipzig Herr, auf

dich traue ich: Konzert mit Werken von Buxtehude, Scheidt und Schütz im Sommersaal 15:00

Montag

Leipzig

Nightlife

Ausstellung

Auerbachs Keller As time goes by:

Interessante Interpretationen internationaler Klassiker in der Mephisto Bar 21:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Gipfel der Genüsse (freche

Comedy zum Bunch) ab 10:30 GRASSI Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

kommenen Klang: Öffentliche Führung durch die Ausstellung 14:30 Bach Museum Leipzig Bach und

Luther (thematische Führung durch die aktuelle Ausstellung) 11:00 Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof

Altstadtrundgang mit Besuch der Thomaskirche 14:00 Museum für Druckkunst

Huldigung an Hafez: Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00

Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Bühne Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett

Die Feuerzangenbowle: Eine Dinnershow mit Jost Naumann & The Hornets 19:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle 60+3 Jahre Pfeffermühle: Kaba-

rettistische Highlights mit den Pfeffermüllern 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Nexö: Unser Mississippi ist die Pleiße 20:00 Kabarett Academixer

Wir müssen noch gießen 20:00

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turms 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Kapellenführung auf dem Südfriedhof 14:00

Kids Meyersche Häuser, Schönauer Straße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Treffpunkt im Hauptbahnhof, Quersteig, Servicepoint

Führung über den Leipziger Hauptbahnhof 11:00 Treffpunkt am Naturkundemuseum, Lortzingstraße 24 Türen

und Tore der Gründerzeit – Thematischer Rundgang durch das Waldstraßenviertel 14:00 Kabarett Academixer

Unverwüstlich – Jetzt erst recht! Brunch mit Katrin Hart und Heike Ronniger in der Gaststätte 11:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Lateinamerikanische Filmtage: La Madre de las Madras, Cantos y Cronicas de una Barriada Olividada (beide Filme mit englischen Untertiteln) 20:30

Nightlife Auerbachs Keller

Play it again Sam! Unvergessene Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Chippendales

Saturday Night Fever

1811

2111

Touristen, Eingebürgerte und Bedongöbbe mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15 Haus Auensee

Chippendales 20:00 Leipziger Central Kabarett

Liebe in Flagranti – Spaß im Glas: Kabarett mit Meigl Hoffmann, Luisa Kettnitz und Isabel Waltsgott 16:00 und 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Doppelt hält besser: Kaba-

Nightlife Auerbachs Keller

Erinnerungen an alte Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00 Spizz SPIZZ Disco mit Matthew 22:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Elstertanz ab 22:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Musikalische Komödie

Muko.Hör.Saal. Stefan Klingele präsentiert mit dem Chor und dem Orchester des Hauses spannende Musik und Lyrik 19:30

20

rett mit Katrin Troendle und Bert Callenbach 19:30 Haus Leipzig, Elsterstraße

Katrin Weber: Solo – Chansons und Comedy 20:00 Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Kabarett Leipziger Funzel

Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30 Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 15:00 und 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 16:30 und 20:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Schwestern 20:00

Show

Musical

Haus Auenee

Gewandhaus

Die Chippendales stehen für heiße Moves, coole Tunes und echte Hotties – kurzum für pure Unterhaltung mit Kreisch-Garantie für alle Ladies! Die weltweite Nummer eins unter den Male-Revueshows sind wieder auf Tour und haben ein großes Versprechen im Gepäck: Nichts Geringeres als die beste Nacht des Lebens – best night ever.

Es ist das Jahr 1979 in Brooklyn, New York. Der junge Tony Manero führt ein spießiges Leben und wartet nur auf den Samstagabend, wenn er in seine Disco 2001 Odyssey zum Tanzen geht. Doch dort ändert sich eines Tages mit einem Tanzwettbewerb alles! Das ist "Saturday Night Fever" – das Kult-Musical der Disco-Ära! Find us on ...

FRIZZ November 2017




update

21. | 22. | 23. | 24. November 2017

Leipzig M

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Meditation 20:00

Kabarett Leipziger Funzel Nimm

2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30 Kabarett Leipziger Funzel Wer zuerst lacht, lacht am längsten 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00 Kabarett Academixer Wir müssen noch gießen 20:00

Kids Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

21. Dienstag

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Am Wasserschloss in Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Lateinamerikanische Filmtage: Todo sobre el asado (mit deutschen Untertiteln) 19:30, El Ciudadano ilustre (mit deutschen Untertiteln) 21:30

Musik Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00

Elsterartig, Dittrichring 17

Straßenmusiker on Stage ab 20:30 Anker, Renftstraße 1 Musikknei-

pe: Zapfen unplugged 20:00 Arena Casper 19:00 Werk 2, Halle A Ásgeir gastiert mit seiner „Afterglow" Tour 20:00 Werk 2, Halle D Shantel & Bucovina Club Orkestar 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Lia Roth und

Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00 Felsenkeller

Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße Malerei von

Martin Eder 11:00 bis 18:00

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle Sie lassen sofort meine Frau ins

Bett! 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Die Feuerzangenbowle:

Eine Dinnershow mit Jost Naumann & The Hornets 19:00 Revuetheater am Palmengarten

Etikettenschwindel – losgelöst und draufgeklebt! Kabarett mit Annemarie Schmidt und Roman Raschke 20:00 Musikalische Komödie Jekyll & Hyde (Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse) 19:30 Leipziger Central Kabarett

Sturmfrei! Windstärke 6! Kabarett mit Antje Poser und Micha Kreft 20:00

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 12:00 bis 20:00 Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00 G2 Kunsthalle, Dittrichring 13

Struktur: Abstrakte Gemälde von Peter Krauskopf 15:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Ohrwürmer Party 22:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Vortrag & Lesung Haus Leipzig, Elsterstraße

Wiener Straße: Lesung mit Sven Regener 20:00

22. Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig

Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00

Naumanns im Felsenkeller

Meute 20:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Nachtwächter

Bremme Schmaus: Rundgang durch die geheimnisvollen Gassen und Passagen der Innenstadt und Einkehr in ein traditionsreiches Lokal 18:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00 Treffpunkt an der Friedenskirche in Gohlis Der Süden von Gohlis

vom Dorf zur Stadt (thematischer Rundgang) 11:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Martin Eder 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Malerei und Grafik von Franziska Holstein 11:00 bis 18:00

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle Sie lassen sofort meine Frau ins

Bett! 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Sächsische Spezialitäten: Essen ist der Sex des Alters (eine Kochshow mit Jürgen Fliegel) 18:00 Oper Leipzig Johannes Passion (Ballett von Mario Schröder) 18:00 Musikalische Komödie Jekyll & Hyde (Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse) 15:00 Leipziger Central Kabarett

Kabarett Weltkritik: Höhenflüge in Bodennähe (Kabarett mit Maxim Alexander Hofmann und Bettina Prokert) 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00 Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Wer zuerst lacht, lacht am längsten 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Kabarett Academixer Mathias Tretter: Pop 18:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Lateinamerikanische Filmtage: Nosotras – Frauen im Film (mit englischen Untertiteln) 19:00, Somos Cuba (mit deutschen Untertiteln) 21:00

Musik Oper Leipzig Musikalischer Salon: Tri-

umph der Liebe 15:00

Museum für Druckkunst Sabine

Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00 Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße Malerei von

Martin Eder 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Donnerstag

Leipzig

erinnert an Udo Jürgens 20:00 Leipziger Central Kabarett Das

Monster von FitNess: Kabarett mit Antje Poser und Micha Kreft 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00 Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Ausstellung

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00

24. Freitag

Leipzig

Revuetheater am Palmengarten

Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

Bei Euch kneippt’s wohl? Von Kur keine Spur! Musikkabarett mit Annemarie Schmidt und Roman Raschke 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Wer zuerst lacht, lacht am längsten 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Kabarett Academixer Katrin

Weber: Nicht zu fassen 20:00

Kids Lindenau, Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Lateinamerikanische Filmtage: Antes que se tire la sal (mit englischen Untertiteln) 19:00, Vidas partidas (mit englischen Untertiteln) 21:00

Musik Haus Auensee Mastodon 20:00 Werk 2, Halle D Coppersky 20:30 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Lukus Meister 21:30

Nightlife Auerbachs Keller Russische Folklo-

re und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 TV Club, Theresienstraße Die ultimative TV Party 22:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Frisch, fromm, fröhlich, frei – Studentenparty ab 22:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Spizz Seitenquiz 19:30 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Einführung in den

Buddhismus mit Meditation 20:00

Django 3000

Mastodon

2211

2311

2311

Gypsy-Pop

So schön wie hier kann’s im Himmel gar nicht sein! Tagebuch einer Krebserkrankung (Texte und Musik) 19:30

Ausstellung

The Music of Game of Thrones

Filmmusik

Gemeindehaus Lieskau, Kirchstraße 7 Christoph Schlingelsief:

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30

Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00

zu Querfront-Strategien der neuen Rechten und deren Antisemitismus sprechen 19:00

Bühne Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Danke, Udo! Alex Parker

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00

23.

Werk 2, Halle A Jutta Ditfurth wird

Malerei und Grafik von Franziska Holstein 11:00 bis 18:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße Malerei von

Leipzig eskaliert! 22:00 Spizz

Museum für Druckkunst

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00 Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße

Malerei von Martin Eder 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Malerei und Grafik von Franziska Holstein 11:00 bis 18:00

Bühne Leipziger Central Kabarett

Oohrschwärbleede! Saxen macht Spass: Kabarett mit Meigl Hoffmann, André Bautzmann, Karsten Wolf 20:00 Musikalische Komödie

Romeo und Julia (Ballett von Mirko Mahr) 19:30 Historisches Stadtbad, Eutritzscher Straße

Celebration – Die neue Dinnershow mit sensationellen artistische Höchstleistungen, mitreißenden Showtänzen und jeder Menge Humor 19:15

Metal

Gewandhaus

Täubchenthal

Haus Auensee

Die Fantasy-Roman-Serie hat Musik bereits im Titel: Das Lied von Eis und Feuer. Die Filmmusik von Ramin Djawadi vereint dabei alles, was den Erfolg von „Game of Thrones“ ausmacht: Dramatik, Liebe, Hass und Spannung. Zu erleben gibt es die Magie dieser Musik jetzt mit philharmonischem Orchester und Arrangements von Franz Bader.

Mit ihrem neuen Album „Im Sturm“ feiern Django 3000 die dreckigste und geilste Party zwischen Chiemsee und Polarkreis. Musikalisch sind die Raubeine reifer geworden, eine Spur ernster und noch leidenschaftlicher. Mehr denn je sind sie weltoffene Künstler: mit dem Kopf in den Wolken und den Füßen fest auf dem Boden.

Die amerikanischen Progressive Metaller Mastodon sind mit neuem Album „Emperor of Sand“ zurück . Dabei hat das Quartett aus Atlanta/Georgia mit der US-StonerRock-Band Red Fang sowie den ebenfalls aus den USA kommenden Post-Rockern Russian Circles ein schwergewichtiges Paket für ihre Rückkehr geschnürt.

Find us on ...

November 2017 FRIZZ

21




update

25. | 26. | 27. | 28. November 2017

K Leipzig Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 18:00 und 21:00 Revuetheater am Palmengarten

Bei Euch kneippt’s wohl? Von Kur keine Spur! Musikkabarett mit Annemarie Schmidt und Roman Raschke 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon: Küsse, Schüsse, Lustballaden 22:30 Kabarett Leipziger Funzel Wer zuerst lacht, lacht am längsten 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Der Witz heiligt die Mittel: Deutschland erlache! 20:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Stand-up-Karaoke mit Phil-

lip Sänger 21:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Kabarett Academixer Mutti vor der

Tür! 20:00

Kids Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 dito – Ein Textmosaik,

dass den Zuschauer provoziert und alte Fragen noch mal stellt 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Lateinamerikanische Filmtage: Nosotras – Frauen im Film (mit englischen Untertiteln) 19:00, Todo sobre el asado( mit deutschen Untertiteln) 21:30

Musik Haus Auensee Selig 20:00 Alte Börse, Naschmarkt 2 Ulla

Meinecke & Band 20:00 Arena Die toten Hosen 20:00 Werk 2, Halle A Impericon Never

Say Die! Tour mit Emmure, Deez Nuts, Chelsea Grin, Sworn In, Lorna Shore und Polaris 17:45 Thomaskirche Motette mit Concerto Vocale und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00 Felsenkeller VXD presents: Vokalrausch Festival mit Slixs, Sjaella, Quintense, Voxid 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Erinnerungen an

alte Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00 Spizz Black Attack mit Snoop 22:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Elstertanz ab 22:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Bach Museum Leipzig Bach in Leipzig (thematische Führung) 15:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00; Stadtrundgang mit Blick vom Panoramatower 15:00

Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße Malerei von

Martin Eder 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße

Malerei und Grafik von Franziska Holstein 11:00 bis 16:00

Bühne Leipziger Central Kabarett

Oohrschwärbleede! Saxen macht Spass: Kabarett mit Meigl Hoffmann, André Bautzmann, Karsten Wolf 16:00 und 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle D saster 20:00 Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 17:00 und 20:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Wie de Gusche

ölig wird un dor Nischel qualmt: Steffen Lutz Matkowitz interpretiert eigene und andere sächsischen Texte 20:00

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 16:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00

on – Die neue Dinnershow mit sensationellen artistische Höchstleistungen, mitreißenden Showtänzen und jeder Menge Humor 19:15

22

Sport Kleine Arena am Sportforum

Floorball 2. Bundesliga Männer: SC DHfK Leipzig gegen FC Rennsteig Avalanche 16:00 Sportplatz an der Thaerstraße 5 Fußball Sachsenliga Männer: SV Lip-

sia 93 Eutritzsch gegen FV Eintracht Niesky 14:00

Umland

Bühne Kulturhaus Böhlen

Kabarett mit den Academixern: Dynnamid im Bluhd 19:30 Kulturbastion Torgau

The Jailbreakers 21:00

Haus Leipzig, Elsterstraße

Cavewoman – Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners mit Ramona Krönke (Comedy und Theater) 19:30

26.

Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Oper Leipzig Lucia di Lammermoor (Oper von Gaetano Donizetti) 19:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon: Mitternachtssp(r)itzen 22:30 Kabarett Leipziger Funzel Das Beste kommt zum Schuss 15:00 und 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 16:30 und 20:30 Anker, Renftstraße 1 Michael

Fitz: Es geht in seiner Soloshow „Des bin i“ vorrangig ums Private des Liedermachers und Schauspielers 20:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Narren und Halunken – Die

Comedy Mixed Show 21:00 Kabarett Academixer Mutti vor der

Tür! 16:00 und 20:00

Kids Theatrium Grünau, Alte Salzstraße 59 dito – Ein Textmosaik,

dass den Zuschauer provoziert und alte Fragen noch mal stellt 20:00

Lateinamerikanische Filmtage: Vidas partidas (mit englischen Untertiteln) und Diskussion 19:00, El Ciudadano ilustre (mit deutschen Untertiteln) 21:30

Musik Haus Auensee Mark Forster 20:00 Arena Die toten Hosen 20:00 Thomaskirche Motette mit Concerto

Vocale und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00

gung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 11:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 11:00 bis 17:00

Sonntag

Bühne Krystallpalast Varieté La Fete!

Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Agenda 007 (der spezielle Thriller

mit Matthias Avemarg, Michael Rousavy und Franziska Schneider) 17:00 Musikalische Komödie Prinzessin

Nofretete (Operette von Nico Dostal) 15:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Sachsendiva Katrin Troend-

le: Das Beste kommt jetzt 18:00 Leipziger Central Kabarett In

Würde albern: Musikkabarett mit der losen Skiffle Gemeinschaft 18:00 Haus Leipzig, Elsterstraße

Gans ganz anders! Eine extravagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 18:00 Wo tut’s denn weh? Medizinisches Kabarett mit Bernhard Biller und Jürgen Fliegel 18:00 Oper Leipzig Don Carlo (Dramma lirico von Giuseppe Verdi) 18:00 Kabarett Academixer Mutti vor der Tür! 18:00

Kids Oper Leipzig Zauberei im Mär-

chenwald: Oper zum Mitmachen ab 6 Jahre 14:00

Musik GRASSI Museum für Musikinstrumente Leipziger Gitarrenkon-

zerte: Wollny & Burkhardt 16:00 Anker, Renftstraße 1 Dirk Mich-

Nightlife

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Interessante Interpretationen internationaler Klassiker in der Mephisto Bar 21:00

Specials Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Musikalische Komödie Babykon-

zert mit Werken von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart im Venussaal 11:00

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Brunch & Kabarett mit

GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

GRASSI Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

kommenen Klang: Öffentliche Führung durch die Ausstellung 14:30

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00

Katrin Troendle: Sachsendiva räumt ab 10:30

Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof Altstadtrundgang

mit Besuch der Thomaskirche 14:00 Kongresshalle am Zoo Entdecke das Abenteuer! Fernlicht Erlebnismesse für Reisen, Outdoor und Fotografie 09:30 bis 17:00

Selig

Konzert mit Amici musicae, dem Landesjugendchor Sachsen und dem Jugendsinfonieorchester Leipzig 20:00

Nightlife Elsterartig, Dittrichring 17

2411

Elstertanz ab 22:00

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turms 11:00 Treffpunkt vor dem Friedhof am Grassi Museum Führung über

den alten Johannisfriedhof 11:00

Sport Sportpark Dölitz, Bornaische Straße 187 Fußball Landesklasse

Männer: Roter Stern Leipzig gegen SG Taucha 14:00

Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Schkeuditzer Flohmarkt „Alles fürs Kind“ 09:00 bis 16:00

27. Montag

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00

Bühne Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Die Feuerzangenbowle:

Eine Dinnershow mit Jost Naumann & The Hornets 19:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle D saster 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Wenn das Christkind 2x klingelt (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Mareck) 20:00 Auerbachs Keller Alles für die Tanne: Comedy mit André Bautzmann, Robert Günschmann und Meigl Hoffmann 17:30 Kabarett & Theater Sanftwut

Normal verrückt am Weihnachtsbaum – Improvisationstheater mit Annekatrin Michler 20:00 Kabarett Academixer Mutti vor der Tür! 20:00

Kids Meyersche Häuser, Schönauer Straße

Peter Pan Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

God’s Own Country (britisches Queerdrama von Francis Lee) mit Untertiteln 20:00

Electro Party 22:00

Musik

größte Mallorcaparty 22:00 Spizz SPIZZ Disco mit Senhore Hemp 22:00

Haus Auensee

Michael Patrick Kelly 20:00

Specials

Nightlife

Kongresshalle am Zoo

Entdecke das Abenteuer! Fernlicht Erlebnismesse für Reisen, Outdoor und Fotografie 09:30 bis 19:00

Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Oper Leipzig

Öffentliche Hausführung 14:00 Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof

Rundgang mit Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

Auerbachs Keller

Rock

Play it again Sam! Unvergessene Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Oper Leipzig

Haus Auensee Für ihr neues, nunmehr siebtes Studioalbums „Kashmir Karma“ haben sich Selig in die Abgeschiedenheit der schwedischen Westküste zurückgezogen. Inspiriert von der Natur und dem Meer vertonten sie dort Bilderwelten und Momentaufnahmen und besannen sich auf ihre organischen Wurzeln.

Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00 Malerei von Martin Eder 11:00 bis 18:00

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Cineding, Karl-Heine-Straße

Felsenkeller Paloma – Leipzigs

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00

Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße

Kino

Werk 2, Halle D Depeche Mode &

Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

Leipzig

musik in der Mephisto Bar 21:00 Jahre Party 22:00

Leipzig

Ausstellung

Ausstellung

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Werk 2, Halle A Die große 80er

Dienstag

GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

Henriettenpark, Endersstraße

Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty 20:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

28.

Blick vom Panoramatower 15:00

Revuetheater am Palmengarten

Auerbachs Keller As time goes by:

Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Kids

Leipzig

Bach Museum Leipzig

Luther liebte Leipzig nicht! Stadtrundgang zur Pleißenburg, Thomaskirche, Barthels Hof, Marktplatz, Naschmarkt und zurück 17:00 Oper Leipzig Familienführung 11:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00

Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz

Ausstellung Luther im Disput. Leipzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00

führung mit Besichtigung des Sommersaals 11:00 Auerbachs Keller Lotter weiß,

Umland

aelis 20:00

Altes Rathaus

Bach Museum Leipzig Überblicks-

Erich von Däniken: War alles ganz anders? Auf den Spuren rätselhafter Erscheinungen 20:00

Thomaskirche Messa da Requiem:

Altstadtrundgang mit Besuch der Thomaskirche 11:00

Heaven and Alchemy: Installations, Painting, Objects by Jens Schubert 16:00 to 18:00

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00

Touristen, Eingebürgerte und Bedongöbbe mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15 Historisches Stadtbad, Eutritzscher Straße Celebrati-

Museum für Druckkunst Huldi-

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00 Augusteum, Augustusplatz 10

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00

Kunstraum Neu Deli Leipzig, Sebastian-Bach-Straße 23

Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

Basketball 2. Regionalliga Männer: USC Leipzig gegen Dresden Titans II 14:00 Sporthalle Brüderstraße Volleyball 2. Bundesliga Männer: L.E. Volleys gegen Oshino Volleys Eltmann 19:00

Treffpunkt am Bachdenkmal im Thomaskirchhof

Fotografie aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00

Führung durch das frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00

Sporthalle Brüderstraße

GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten:

Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht

Willi Schwabe legt nach! Neues aus der Rumpelkammer mit Bernhard Biller als Willy Schwabe, Simone Danaylowa, Uwe Kraus und Jörg Metzner 20:00 Musikalische Komödie Prinzessin Nofretete (Operette von Nico Dostal) 19:00

Kino

Samstag

Blick vom Panoramatower 15:00

Revuetheater am Palmengarten

Cineding, Karl-Heine-Straße

25.

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Opernwerkstatt: Rusalka (öffentliche Probe und andere Einblicke in den Schaffensprozess vor der Premiere) 18:00 Bowl + Play im Sachsenpark

Ämter und Behörden Bowling Cup 19:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße

Große Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle D saster 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Wenn das Christkind 2x klingelt (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Mareck) 20:00 Musikalische Komödie Die lustige Witwe (Operette von Franz Lehár) 19:30 Leipziger Central Kabarett

Sei stille, Nacht! Der Weihnachtsboohmboom mit Meigl Hoffmann 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Tahnee „geschickt zer-

fickt“ 20:00 Haus Auensee

„Krawall und Satire“ mit Martin Sonneborn 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Alles muss raus! Deutschland als Räumungsverkauf 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt 20:00 Kabarett Academixer Oberhalb der

Gürtellinie 20:00

Kids Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Am Wasserschloss in Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (Dokumentarfilm von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser) 22:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

God’s Own Country (britisches Queerdrama von Francis Lee) mit Untertiteln 20:00

Musik Elsterartig, Dittrichring 17

Straßenmusiker on Stage ab 20:30 Anker, Renftstraße 1

Musikkneipe: Martin Gerschwitz 20:00

Nightlife Auerbachs Keller

Lia Roth und Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Musikalische Komödie

Babykonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart im Venussaal 10:00 Werk 2, Halle D

Sing Dela Sing – Alle singen, all night long 20:00 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße

Große Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30 Find us on ...

FRIZZ November 2017




KLEINANZEIGEN

29. | 30. November 2017

K Leipzig Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-LeuschnerPlatz Gans ganz anders! Eine extra-

29. Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Bach und Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 12:00 bis 20:00 G2 Kunsthalle, Dittrichring 13

Struktur: Abstrakte Gemälde von Peter Krauskopf 15:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst Huldi-

gung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst

Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00 Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße

vagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Alles muss raus! Deutschland als Räumungsverkauf 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Scherzschrittmacher 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00

Kids Kleinzschocher, Schwartzestraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30 Lukaskirche in Volkmarsdorf, Elisabethstraße KAOS Spielmobil

mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (Dokumentarfilm von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser) 22:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Conny Plank – The Potential of Noise (eine Musikfilmreihe in Kooperation mit dem Underground Music Service) 20:00

Musik Haus Auensee OMD – Orchestral

Manoeuvres in the Dark 20:00 Werk 2, Halle D Matze Rossi 20:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Still Trees 21:00 Naumanns im Felsenkeller Our

hollow our home, Secrets 19:30 Felsenkeller Fink 20:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00 Treffpunkt am Naturkundemuseum, Lortzingstraße 24 Türen

und Tore der Gründerzeit – Thematischer Rundgang durch das Waldstraßenviertel 17:00

Malerei von Martin Eder 11:00 bis 18:00 Malerei und Grafik von Franziska Holstein 11:00 bis 18:00

30.

Bühne Kabarett Academixer Tonträger:

Leiser Lärm 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett

Donnerstag

Oh la la du fröhliche ... Burlesque Weihnachten mit den Lipsi Lillies 19:00

Leipzig

Leipziger Central Kabarett

Sei stille, Nacht! Der Weihnachtsboohmboom mit Meigl Hoffmann 20:00 Krystallpalast Varieté

La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00

Luther: Die Ausstellung beleuchtet Choralkantaten anhand von Zeitdokumenten, Hörstationen, autographen Partituren und anderem 10:00 bis 18:00 Reiter Galerie, Spinnereistraße 7 Archipel: Malerei und

Akustik von Clemens Tremmel 11:00 bis 18:00

Ausstellung Altes Rathaus Luther im Disput. Lei-

pzig und die Folgen. Es werden Ereignisse der Disputation und deren Folgen für die Reformation dokumentiert 10:00 bis 18:00

Impressum November 2017 Leipzig Nr. 119

Galerie im Hotel Leipziger Hof

25 Jahre Galerie im Hotel „Leipziger Hof“ mit Collagen, Grafiken, Malerei und Zeichnungen verschiedener Künstler 10:00 bis 20:00 GRASSI Museum für Völkerkunde Tattoo und Piercing – Die Welt

unter der Haut: Objekte, Zeichnungen und Performances schaffen Perspektiven auf die Kunst am Körper 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Von (Ab)wesenheiten: Fotografie

aus den Sammlungen des brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Huldigung an Hafez: Die Grafiken von Günther Uecker wandeln die lyrischen Texte des persischen Dichters in Farben und Rhythmen um 10:00 bis 17:00 Museum für Druckkunst Sabine Golde. Künstlerbücher Carivari. Es werden Ausgaben zur Musik von John Cage, zu Lyrik und philosophischen Essays zu sehen sein 10:00 bis 17:00 Galerie Eigen + Art Leipzig, Spinnereistraße Malerei von

Martin Eder 11:00 bis 18:00 ASPN Gallery, Spinnereistraße Malerei und Grafik von

Franziska Holstein 11:00 bis 18:00

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Dohnanyistr. 28 04103 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.leipzig-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Alex Koning: Telefon: (0341) 1 49 40 45 buero@leipzig-frizz.de Dohnanyistr. 28, 04103 Leipzig Fax: (0341) 1 49 40 47

Bühne Westflügel Lindenfels Das Figu-

rentheater Wilde & Vogel präsentiert: Songs for Alice – Special Edition 20:00 Kabarett Academixer Uwe Steimle: Günther allein zu Haus 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Oh la la du fröhliche

... Burlesque Weihnachten mit den Lipsi Lillies 19:00 Leipziger Central Kabarett

Liebe in Flagranti – Spaß im Glas: Kabarett mit Meigl Hoffmann, Luisa Kettnitz und Isabel Waltsgott 20:00

Petra Schellenberg: Telefon: (034291) 2 33 67 oder 0177 - 2 78 47 64 petra.schellenberg@leipzig-frizz.de

Chefredakteur Eike Käubler: redaktion@leipzig-frizz.de

Historisches Stadtbad, Eutritzscher Straße Celebrati-

Redaktion

on – Die neue Dinnershow mit sensationellen artistische Höchstleistungen, mitreißenden Showtänzen und jeder Menge Humor 19:15 Krystallpalast Varieté La Fete! Wir feiern 20 Jahre „Krystallpalast“ mit Akrobatik, Comedy, Jonglage, Kontorsion, Papierkunst und einem Whisky Circus 20:00

Mathias Schulze, Marlen Schernbeck, Ray Voltez, Katharina Weske, Dana Höftmann

Historischer Spiegelpalast auf dem Wilhelm-LeuschnerPlatz Gans ganz anders! Eine extra-

ASPN Gallery, Spinnereistraße

Kommet wir irrten ... lasst uns wichteln (Musikkabarett mit Annemarie Schmidt und Roman Raschke) 20:00

Bach Museum Leipzig Bach und

vagante Dinnershow mit Tiefgang in den seichten Gewässern der Antike mit Artistik, Musik, Tanz 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Alles muss raus! Deutschland als Räumungsverkauf 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Scherzschrittmacher 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00

Kids Lindenau, Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 14:30 bis 17:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Kurdische Filmtage: Life on the Border (Dokumentarfilm von Mahmod Ahmad und anderen) mit Untertiteln und anschließender Diskussion 19:30

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51

Termine

Musik   Akustische Gitarre + Gesang Springsteen, U2, Clapton, P. Collins, Stones, Dylan, Maffay, W. Maahn, Eagles, Keimzeit, Milow & eigene Songs  

Live-Musik für Hochzeit, gehobene Firmenfeier, runden Geburtstag od. Pub ? Profess. Akust. Git. u. Gesang - viele bekannte Songs u. Rockballaden, 01773108847 www.halle-barde.de

Sex & Co Ina 41 sucht Ihn für eine heiße Affäre mit gewisser Unterstützung. Ich bin attr., schöne gr. OW 90 D, sehr zeigefreudig u. offen. Tel. 0177-6 29 93 21 Adrettes nettes Swingerpaar 40 + 43 sucht nette sympatische Gleichgesinnte,ebenso Foto + Filminteressiert f. viel Spaß und Vergnügen. Tel. 0162 - 5 21 98 84 Attr. Lehrerin gibt Nachhilfe auf dominante Art – gern auch Fußerotik, scharfe Fotound Videoaufnahmen von mir möglich - bin sehr zeigefreudig. Tel. 0176- 26 79 47 88

Allerlei FeWo im Wallis / Schweiz, Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. Zu verm. Wander- u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher www.flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918, 0160 - 99 41 74 85 www.massagestudio-sha-hun.de

Andreas Viereckl termine@leipzig-frizz.de

Satz & Layout Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck Löhnert Druck Handelsstraße 12 04420 Markranstädt

Cineding, Karl-Heine-Straße

OMD

Kurdische Filmtage: Haus ohne Dach (Tragikomödie von Soleen Yusef) mit Untertiteln 22:00

2911

Musik Anker, Renftstraße 1 Cäsars

Apfeltraum 20:00 Pool Garden, Erich-ZeignerAllee 64 Vera Jonas 21:00 Naumanns im Felsenkeller Bato-

mae 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Russische Fol-

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Dezemberausgabe ist der 14. November.

klore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 TV Club, Theresienstraße Die

ultimative TV Party 22:00 Elsterartig, Dittrichring 17

Frisch, fromm, fröhlich, frei – Studentenparty ab 22:00

Specials Treffpunkt an der Gedenksäule im Nikolaikirchhof Rundgang mit

Nachtwächter Bremme durch die Innenstadt 20:00

NewWave

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundgang mit

Blick vom Panoramatower 15:00 Werk 2, Halle D Gemütliche Weih-

Haus Auensee Leipzig Die britische Kultband Orchestral Manoeuvres In The Dark ist zurück! Die Mitbegründer und wichtigsten Vertreter des Synthie Pop und des New Wave stellen ihr 13. Studio-Album „The Punishment Of Luxury“ vor. Die einzige Show von Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Stuart Kershaw im Osten der Republik!

nachtsfeier für ältere Junggebliebene 14:30 Treffpunkt an der Einmündung der Richard-Wagner-Straße in die Goethestraße Große

Stadtrundfahrt im Doppelstockbus 10:30

Vortrag & Lesung Buddhistisches Zentrum, Fichtestraße 17 Einführung in den

Buddhismus mit Meditation 20:00

Find us on ...

November 2017 FRIZZ

23


 

ADRESSEN K Leipzig

Bars und Cafés 100 Wasser Barfußgäßchen 15, Tel. 2157927 Barcelona Gottschedstrasse 12, Tel. 2126128 Barfusz Markt 9, Tel. 8 61 64 76 www.barfusz.de BasaMo Nürnberger Strasse 11, Tel. 9607654, www.BasaMo.de Bellinis Barfußgasse 3-5, Tel. 9617681 http://www.bellinis-leipzig.de Black Label Irish Pub Wolfgang-Heinze-Strasse 38, Tel. 4777972 www.blacklabel-pub.com Cafe ACAPULCO Karl-Liebknecht-Str. 42, Tel. 2252277 Cafe Central Reichsstr. 2, Tel. 1 49 23 70, www.cafecentral-leipzig.de Café Grundmann August - Bebel - Straße 2, Tel. 2228962 www.cafe-grundmann.de Café Luise Bosestrasse 4, Tel. 961 14 88 http://www.luise-leipzig.de Café Mule Spinnereistraße 7, Tel. 3513775 http://www.cafe-mule.de Café Puschkin Karl Liebknecht Str. 74, Tel. 3910105 http://www.cafepuschkin.de Café Westen Demmeringstrasse 32, Tel. 4772118

Milchbar Pinguin Katharinnenstr. 4, Tel. 9601979 www.milch-bar-pinguin.de Noch Besser Leben Merseburger Str. 25., Tel. 8 79 35 57 www.nochbesserleben.com Rumpelkammer Dresdner Str. 25, Tel. 20 54 66 66, www.rumpelkammer-leipzig.de Stein-Bar Cichoriusstraße, Tel. 2 61 52 00 Substanz Täubchenweg 67, Tel. 6894574 http://www.cafesubstanz.de Südbrause Karl-Liebknecht-Strasse 154, Tel. 3910181

Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof Bayrischer Platz 1, Tel. 12457-60 http://www.bayerischerbahnhof.de Hopfenspeicher Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. 9629974/ -5 www.grottapalazzese.de Leipziger Brauhaus zu Reudnitz Mühlstraße 13, Tel. 2122744 http://www.reudnitzer.de Mr.Moto sushi bar Grosse Fleischergasse 21, Tel. 0341-2 12 78 98 www.moto-sushi.de

Volkshaus Karl-Liebknecht-Strasse 30-32, Tel. 2127222 www.volkshaus-leipzig.de

Bagel Brothers Nikolaistr.42, Tel. 9803330 www.bagelbrothers.com Barthels Hof Hainstr. 1, Tel. 1 41 31-0

Panorama Tower Augustusplatz 9, Tel. 7100590 Paulaner im Mückenschlösschen Waldstrasse 86, Tel. 9832051 www.mueckenschloesschenleipzig.de Paulaner Restaurant Klostergasse 3-5, Tel. 03 41/2 11 31 15 www.paulaner-leipzig.de

Prellbock Nonnenstrasse 42a, Tel. 4791784

Chocolate Gottschedstrasse 1, Tel. 2252727

Bellini’s Restaurant & Bar Barfußgäschen 03 Tel. 9 61 76 81 www.bellinis-leipzig.de

Restaurant und Bar Enchilada Richard-Wagner-Platz 1, Tel. 3 08 67 86 www.enchilada.de

Betten Költzsch Wolfgang-Heinze-Str. 20 Tel. 3 01 20 33 www.betten-koeltzsch.de

Ristorante La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. 0341 - 962 99 74/75 www.grottapalazzese.de

Beyerhaus Ernst-Schneller-Strasse 6, Tel. 9613690

Sancho Pancha Industriestrasse 2, Tel. 4804284

Kanal 28 Am Kanal 28, Tel. 4972430 www.kanal-28.de Kildare City Pub Barfußgässchen 3-7, Tel. 9839740 http://www.kildare.de KILLIWILLY Traditional Irish Pub & Bar Karl-Liebknecht-Strasse 44, Tel. 2131316 http://www.killiwilly-pub.de Kowalski Ferdinand-Rhode-Strasse 12, Tel. 2126020 LUCCA BAR RATSFREISCHULSTRASSE 10, Tel. 22 55 677, www.lucca-bar.de

24

Daniels Bier Pub Der ultimative Nachttreff Wigandstraße 2, 04229 Leipzig Das Fass Johannisallee 20, Tel. 2619626 Drogerie Schillerweg (Ecke Menckestr.) 36, Tel. 22 28 64 66

Morrison's Irish Pub Ritterstrasse 38-40, Tel. 9615970

Ehemalige Centralapotheke Thomaskirchhof 12, Tel. 2118299

Mephisto Bar Grimmaische Str. 2-4, Tel. 2 16 10-0

Frau Krause Simildenstraße 8, Tel. 3 01 21 50

FRIZZ November 2017

Galerie für Zeitgenössische Kunst Karl-Tauchnitz-Strasse 11, Tel. 140 81 0 www.gfzk.de

Info & Vorverkauf City Trax / Mrs. Hippie Karl-Liebknecht-Str. 36 CULTON Peterssteinweg 7-9, Tel. 2114121 www.culton.de MDR Ticketgalerie Hainstr. 1, Tel. 14 14 14 www.ticketgalerie.de Musikalienhandlung Oelsner Schillerstraße 5, Tel. 0341- 960 5200

Cinémathèque in der naTo Karl-Liebknecht-Str. 48, Tel. 3 03 91 33 www.cinematheque-leipzig.de CineStar Petersstr. 44, Tel. 3 36 63 33 www.cinestar.de Kinobar Prager Frühling Bernhard-Göhring-Str. 152, Tel. 3 06 53 33 www.kinobar-leipzig.de Passage Kinos Hainstraße 19a, Tel. 2 17 38 60 www.passage-kinos.de Regina Palast Dresdner Straße 56, Tel. 6 49 21 11 www.bofimax.de

Restaurant Apels Garten Kolonadenstrasse 2, Tel. 9607777 www.apels-garten.de

Ristorante da Vito Nonnenstraße 11b, Tel. 4 80 26 26 www.da-vito-leipzig.de

Irish Pub Bulls Eye Holzhäuser Strasse, Tel. 8775000

Horns Erben Arndtstr. 33, www.horns-erben.de

Ratskeller Lotterstrasse 1, Tel. 1234567 www.ratskeller-leipzig.de

Conne Island-Café Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 38 www.conne-island.de

frizz Karli Karl-Liebknecht.Str. 40 Tel. 4 42 88 82, www.frizz-karli.de

Wall Street Humboldtstrasse 18a, Tel. 9613564

CINEDING Karl-Heine-Str. 83, Tel. 4 77 31 51 www.cineding-leipzig.de

Pleißenkeller Mahlmannstrasse 1, Tel. 9956191

CHILLUM Karl-Liebknecht-Strasse 74, Tel. 3910105

Galerie EIGEN + ART Spinnereistrasse 7. Halle 5, Tel. 0341.960 7886. www.eigen-art.com

Cineplex Leipzig Ludwigsburger Str. 13, Tel. 0341/42696 - 0 www.cineplex.de

Academixer Keller Kupfergasse 3-5, Tel. 9 60 20 00 www.academixer.com

AUGUSTUS Augustusplatz 14, Tel. 9609 603 www.Restaurant-Augustus.de

Haus Steinstraße Steinstr. 18, Tel. 3913219 www.haus-steinstrasse.de.de

Kinos

Gastronomie

Auerbachs Keller Grimmaische Str. 2-4, Tel. 21 61 00 www.auerbachs-keller-leipzig.de

Tonellis Neumarkt 9 Tel. 0178 - 2 93 30 01 www.tonellis.de

Schauburg Antonienstr. 21 Tel. 4244641 www.schauburg-leipzig.de

Live Absturz im Feinkostgelände Karl-Liebknecht-Straße 36, Tel. +49 341 3011601 www.feinkost-le.de Anker e. V. Renftstraße 1, (Interim in der Gustav-Kühn-Str. 8) Tel. 9 12 83 27 www.anker-leipzig.de

KulturLounge Hinterhaus Dresdner Str. 25 (Eingang Ludwig-Erhardt-Str.) Tel. 0177 - 4 33 43 02, www.kulturlounge.de Kulturhaus Sonne Schulstraße 10, Tel. 034204 / 63450 www.sonneschkeuditz.de Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz Wundtstraße 4, Tel. 9 60 43 27 www.galoppimscheibenholz.de Mühlstraße e.V. Mühlstr. 14, Tel. 9 90 36 00 www.muehlstrasse.de Mendelssohnhaus Goldschmidtstr. 12, Tel. 1270294 www.mendelssohn-stiftung.de Moritzbastei Universitätsstr. 9, Tel. 7 02 59-0 www.moritzbastei.de Noch Besser Leben Merseburger Strasse 25, Tel. 4773305 www.nochbesserleben.com Parkbühne GeyserHaus Kleiststr. 52, Tel. 9115430 www.geyserhaus.de Raum der Stille Hainstraße 12, Tel. 2 12 57 04 Schumann Haus Inselstr. 18, Tel. 3939620 www.schumann-verein.de

Haus des Buches Gerichtsweg 28, Tel. 9 95 41 34 www.haus-des-buches-leipzig.de HS für Grafik und Buchkunst Wächterstr. 11, Tel. 2135 0 www.hgb-leipzig.de Kamera- und Fotomuseum Gottschalkstr. 9, Tel. 6515711 www.fotomuseum.eu Kunstgriff Galerie Karl-Liebknecht-Str. 16, Tel. 2 12 41 97 Kunsthalle der Sparkasse Otto-Schill-Straße 4a, Tel. 986-9898 www.kunsthalle-sparkasse.de Kunstverein Elsterpark Nonnenstr. 42 A, Tel. 4793535

Laden für Nichts Spinnereistr. 7 | Halle 18, Tel. 46 259 86 www.ladenfuernichts.de

VILLAkeller Lessingstr. 07, Tel. 3552 040 www.villakeller.de

MAERZgalerie Spinnereistr. 7, Tel. 9985972 www.maerzgalerie.de

Villa Rosental Humboldtstrasse 1, Tel. 9804059 www.villa-rosental.de

MISCHHAUS LEIPZIG Breslauer Str. 37, Tel. 86 12 203 www.mischhaus.de

Zentralstadion Am Sportforum 1, Tel. 2341111

Museum der bildenden Künste Katharinenstr. 10, Tel. 21699914 www.mdbk.de

ZOO Leipzig Pfaffendorfer Str. 29, Tel. 5 93 35 00, www.zoo-leipzig.de

Museen & Galerien Alte Börse Stadtgeschichtliches Museum Barfußgäßchen 4, Tel. 9610368

Sol Y Mar Gottschedstrasse 4, Tel. 2117708 www.solymar.de

BELANTIS Zur Weißen Mark 1, Tel. 01378 - 40 30 30 www.BELANTIS.de

Bach-Museum Thomaskirchhof 16, Tel. 91 37-200 www.bach-leipzig.de

Sole Mio Ristorante & Pizzaria Hauptstr. 22, 04288 Leipzig (Holzhausen) Tel. (034297) 60 51 58

Conne Island Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 28

Deutsche Bücherei Deutscher Platz 1, Tel. 2 27 13 24 www.ddb.de

Halle 5 Windscheidstr. 51, Tel. 3 05 58 60 www.halle5.de

Grassi-Museum Johannisplatz 5-11, Tel. 9 73 07 70 www.grassimuseum.de

UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12A, Tel. 4626776 www.utconnewitz.de

Arena Leipzig Am Sportforum 1, Tel. 2341-0 www.wm-2006-leipzig.de

Stelzenhaus Weißenfelser Straße 65, Tel. 0341-4 92 44 45 www.stelzenhaus-restaurant.de

Gohliser Schlößchen Menckestraße 23, Tel. 58 96 90 www.gohliser-schloss.de

Künstlerresidenz Blumen Kolonnadenstr. 20, Tel. 2 25 49 23 www.residence-blumen.de

Santa Anna Seeweg 1, Tel. 9023814

Steakhaus Piccolo Gustav-Adolf-Strasse 17, Tel. 9800196

Galerie Süd Karl-Liebknecht-Str. 84, Tel. 3 9139 98

UnterRock im Geyserhaus Gräfestr. 25, Tel. 912 74 98

Antikenmuseum der Universität Leipzig Nikolaikirchhof 2, Tel. 9730700 www.uni-leipzig.de

froelich & herrlich Kulturbar im Westflügel Hähnelstr. 27, Tel. 2 60 90 06 facebook.com/FroelichHerrlich

Galerie Hotel Leipziger Hof Hedwigstr. 1-3, Tel. 0341/6974-0 www.leipziger-hof.de

Museum für Druckkunst Nonnenstr. 38, Tel. 231620 www.druckkunst-museum.de Museum in der Runden Ecke Dittrichring 24, Tel. 9 61 24 43 www.runde-ecke-leipzig.de Museum zum Arabischen Coffe Baum Kleine Fleischergasse 4, Tel. 9610060 Musikinstrumenten-Museum Thomaskirchhof 20, Tel. 6870790 www.uni-leipzig.de Naturkundemuseum Lortzingstr. 3, Tel. 982210 www.kunst-und-kultur.de

Ecksteingalerie Bornaische Str. 51, Tel. 0178 754 78 77 www.ecksteingalerie.de

NEUBAU -Stadtgeschichtliches Museum Böttchergäßchen 3, Tel. 965130 www.stadtgeschichtlichesmuseum-leipzig.de

Forum 1813 Prager Straße 210, Tel. 8 78 04 71

Schillerhaus Menckestr. 42, Tel. 5 66 21 70

Thoni Cafe-Bar Johannisallee 7, www.thoni-cafe-bar-leipzig.de

Haus Auensee Gustav-Esche-Strasse 4, Tel. 4 67 00 00 www.haus-auensee-leipzig.de

Galerie am Sachsenplatz Katharinenstr. 11, Tel. 9602276 www.galerieamsachsenplatz.de

Sportmuseum Leipzig Am Sportforum 10, Tel. 9806491 www.sportmuseum-leipzig.de

Thüringer Hof zu Leipzig Burgstrasse 19, Tel. 9944994 http://www.thueringer-hof.de

Haus der Demokratie Leipzig Bernhard-Göring-Strasse 152, Tel. 3065100, www.hddl.de

Galerie ARTAe Gohliser Str.3, Tel. 35520466 www.artae.de

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, Tel. 22 20-127


 

ADRESSEN Leipzig M

Nachtleben Angels Tabledance Leipzig Dessauer Strasse 24, Tel. 91 88 38 2 www.angels-leipzig.de

Alpenmax Große Fleischergasse 12 www.alpenmax-leipzig.de Café Telegraph Dittrichring 18, Tel. 1494991 www.cafe-telegraph.de

McCormacks Karl-Liebknecht-Str. 75, Tel. 3 01 97 96 www.mccormacks.de

Metropolis Tabledance Lounge Große Fleischergasse 4, Tel. 462 56 15 www.metropolis-leipzig.de Nachtcafe Leipzig Petersstraße 39-41, Tel. 2 11 77 08 www.nachtcafe.com

Dark Flower Hainstr. 12-14, Tel. 0163 / 633 00 11 www.darkflower.de

Night Fever Gottschedstr. 4, Tel. 1 49 99 90 www.night-fever.net

Die Scheune Oberdorfstr. 15, Tel. 8620402

Spizz Leipziger Jazz & Music-Club Markt 9, Tel. 9608043 http://www.spizz.org Staubsauger Karl-Liebknecht-Str. 95, Tel. (0)341 99 13 656 www.staub-sauger.de

First Whiskey Bar Strohsackpassage / Nikolaistr. 6, Tel. 2 12 63 51 www.whisky-bar.de

OPTIfit-Fitness Uferstr. 13, Tel. 9802389 www.optifit-fitness.de

Krystallpalast Varieté Magazingasse 4, Tel. 14066-20

Aids-Hilfe Leipzig e. V. Ossietzkystr., Tel. 2 32 31 26

Bowling Center Merseburger Str. 107, Tel. 4774462

Beauftragte f. gleichgeschlechtliche Lebensweisen Friedrich-Ebert-Str., Tel. Für Lesben: 1 23 67 42

Bowlingbahn Kugelhopf Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de

Phoenix Fitness Tarostrasse 10a, Tel. 2214508 www.phoenix-fitnessclub.de

Leipziger Pfeffermühle Katharinenstr. 17, Kretschmann’s Hof www.kabarett-leipzigerpfeffermuehle.de

Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Härtelstraße 11, Tel. 2618647, 0178 5162937 www.opferperspektive.de

Club VelVet Körnerstraße 68, Tel. 30 32 00 1 www.clubvelvet.de

Duke Riemannstr. 52

Bootshaus Klingerweg Klingerweg 2, Tel. 4 80 65 45 www.kanu-leipzig.de

Rat & Hilfe

SWEAT Club Petersteinweg 17 www.myspace.com/wetwetsweat Tanzcafé Ilses Erika Bernhard-Göring-Str. 152, Tel. 3065 111 www.ilseserika.de

Frauennotruf (24 h) Karl-Liebknecht-Str. 59, Tel. 39 111 99 Jugendhaus Leipzig e. V. Richard-Lehmann-Str., Tel. 3 02 66 21 Leipziger Erwerbslosen Zentrum Georg-Schumann-Str., Tel. 9 61 41 21 www.erwerbslosenzentrum.de Mobiler Behindertendienst Leipzig e.V. Tauchaer Str., Tel. 60 91 00 Opferhilfe Sachsen e. V. Sternwartenstr., Tel. 2 25 43 18

Suchtzentrum + Psychosoziale Tel. 5 66 24 24 Väteraufbruch für Kinder e.V. Tel. 0700-300 400 77 www.vafk-leipzig.de

Sport, Fitness und Tanz Flowerpower Riemannstr. 42, Tel. 9 61 34 41 www.flower-power.de Four Rooms Täubchenweg 26, Tel. 01 73/5 65 03 70 www.fourooms.net

TV-Club Theresienstraße 2, Tel. 550 39 85 www.tv-club-leipzig.de

ActivSport Waldbaurstr. 4-6, Tel. 0341 241 27 82 Aikido-Schule Hohe Str.9-13, Tel. 2 12 55 55

Twenty One Gottschedstrasse 2, Tel. 2307695 www.twentyone-leipzig.de

Aktiv Forum Leipzig Georg-Schumannstr. 50, Tel. 90 95 975 www.aktiv-forum-leipzig.de

Kosmoshaus Gottschedstr. 1, Tel. 233 44 22

Villa Lessingstr. 7, Tel. 3 55 20 40 www.villa-leipzig.de

Alma En Velo / Tango Argentino Holbeinstr.29, Tel. 0173/5797145 www.alma-en-vuelo.de

Leipziger Ballhaus Gießerstr. 66, Tel. 2318555 www.leipziger-ballhaus.de

Werk II Kochstr. 132, Tel. 30801-40 www.werk-2.de

Badeanstalt Freizeit & Fitness An der Badeanlage 1, Tel. (03 42 97) 8 90 19

Zum Kakadu Roßplatz 4, Tel. 211 9 211 www.kakadu-leipzig.de

LOFFT Lindenauer Markt 21, Tel. 35 59 55 10, www.lofft.de

Club Vital Große Fleischergasse 15/17, Tel. 5 90 51 70 www.club-vital-leipzig.de EuroEddy´s FamilyFunCenter Kastanienweg 1, Tel. 9406244 www.euroeddy-leipzig.de Kampfkunstakademie "Am Waldplatz"," Gus tav -Adolf-Straße 45 Tel. 9 80 74 68 Kanupark Markkleeberg Wildwasserkehre 1, Tel. 034297 141291 www.markkleeberg.de KIESER TRAINING Grimmaische Straße 13, Tel. 9 90 44 55 Ladybalance Kohlgartenstr.11, Tel. 6 86 58 60 www.ladybalance.de

Psychosoziale Kontakt- & Beratungsstelle Gneisenaustr., Tel. 5 93 13 00 Rosa Archiv Leipzig Nikolaistr. 16, Tel. 0176-75 22 33 30 www.rosa-archiv.de.de

Leipziger Tanztheater Johannes-R.-Becher-Straße 22, Tel. 338 55 30

Budokan Sachsen e. V. Blümnerstr. 25, Tel. 4283530 www.budokan-sachsen.de

Musikalische Komödie Dreilindenstr. 30, Tel. 12 61 19 Poseidon Sport- und Gesundheitscenter Am Poseidon 2, Markkleeberg Tel. (0341) 3 58 09 21 (ab 14 Uhr)

Neues Schauspiel Lützner Str. 29, www.neues-schauspielleipzig.de

Sachsentherme am Paunsdorf-Center Schongauer Str.19, Tel. 25 99 90

Oper Augustusplatz 12, Tel. 12 61 261, www.oper-leipzig.de

Sport- und Freizeitpark Paunsdorf Schongauer Str.37, Tel. 25 94 60

Puppentheater Sterntaler Talstr. 30, Tel. 9 61 54 35

Tangomanie Hans-Poeche-Strasse 2-4, Tel. 2235080 www.tangomanie.com

Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Straße 50, Tel. 48 46 20 www.schaubuehne-lindenfels.de

Tanzsportclub Leipzig e.V. An der Burgaue 16, Tel. 44 27 382 www.tanzsportclub.de

Schauspiel Leipzig Bosestr. 1, www.schauspiel-leipzig.de

Theater und Bühne LE Kickerhall Markranstädter Str. 8 a, Tel. 47 84 35 70 www.kickerhall.de Leipziger Laufladen Brühl 33, Tel. 225 2080 Matchball Sportcenter Lützner Str./Saarländer Str. Tel. 4 95 57 55 www.matchball-leipzig.de Matthias Sportcenter Lützner Str.195, Tel. 4 22 98 35 Moonlight Bowling Pötzschker Weg 2, Tel. 487 88 77

academixer Kupfergasse 2, Tel. 21 78 78 78 www.academixer.com Cammerspiele Kochstr. 132, Tel. 30 67 606 DachTheater Haus Steinstrasse Steinstrasse18, Tel. 391 32 19 www.haus-steinstrasse.de GEWANDHAUS ZU LEIPZIG Augustusplatz 8, Tel. 1270 316 www.gewandhaus.de Haus Leipzig Elsterstraße 22-24, www.hausleipzig.com Im Blauen Salon des Central Kabaretts Markt 9, Tel. 52 90 30 52

Theater der Jungen Welt Lindenauer Markt 21, Tel. 486 60-16, www.tdjw.de theater fact Hainstr.1, Tel. 9 61 40 80 www.theater-fact.de Theater-Fabrik-Sachsen Franz-Flemming-Str. 16, Tel. 0341/ 44 24 669 www.theater-fabrik-sachsen.de Theatrium Miltitzer Allee 52, Tel. 9 41 36 40 www.theatrium-leipzig.de Westflügel Leipzig Hähnelstr. 27, Tel. 2 60 90 06 www.westfluegel.de

Bad Lausick

Kabarett Leipziger Brettl im Gambrinus Odermannstraße 12, Tel. 96 13 547 Kabarett Leipziger Funzel Nikolaistr. 6-10, Tel. 960 32 32

Naturheilpraxis Natürlich gesund Ehrensteinstr.26, Tel. 56 14 58 00

Leipziger Central Kabarett Markt 9, Tel. 52 90 30 52, www.centralkabarett.de Kabarett-Theater SanftWut Grimmaische Str.2, Tel. 9 61 23 46

Kur- und Freizeitbad „RIFF“ Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick Tel. (03 43 45) 7 15 - 0

Ihre Adresse fehlt oder ist unvollständig? Lassen Sie es uns wissen! e-mail: buero@leipzig-frizz.de November 2017 FRIZZ

25




NEUE PLATTEN N 

das Wort als verlässliches, emotionales Fundament. Aber irgendwann begann ich der Musik zu vertrauen, ein befreiender Moment. Die Stücke heißen: „Soggetto“ oder „Apeiron“, „Saudade“ oder „Camelionid“, „Noosphäre“, „Zeitnester“ usw. – bei einigen verstehe ich den Bezug, bei anderen bin ich völlig außen vor. Wie kommt es zu diesen Stückbezeichnungen?

Immer auf der Seite der Schwachen und immer gegen Unrecht: Musiker Falkenberg.

Das Album ist Wilma Falkenberg gewidmet. Wer ist denn diese Wilma? Und welche Insel ist das da auf dem Cover?

„One World“ K      

Im „Mollwerk“ entstanden schon einige faszinierende Alben des in Halle an der Saale geborenen und wiedergekehrten Künstlers namens Falkenberg. Nach und nach schärfte er sein Profil, wandelte sich weg vom Teenie-Posterboy zum ernsthaften Poeten, erdete sich mit Rissen in seinem Äußeren und Ernsthaftigkeit. Nun, da seine Sprache auf der Höhe der Zeit angekommen ist, seine Texte Lyrik geworden sind, blendet er den Wortschatz aus und lässt im Mollwerk ein Instrumentalalbum erscheinen, welches intensiv und über Zeiten hinwegschreitend die Player des Planeten zum Leuchten bringt. Musik ohne das Vehikel Sprache. Ein Genuss im Geplapper des Deutschpop. Trotzdem muss Falkenberg zu Wort kommen, hat er sich eben auch erwachsen gemacht und entwickelt, ist in seiner Reife zu einem Mahner und Sprachrohr, einem Gedankenmacher und Zusammenfasser geworden. Zu einem, dem zugehört wird, wenn er etwas

26

FRIZZ November 2017

Da Improvisationen ja im Moment entstehen, haben sie keine Titel, keine Namen. Als die Stücke ausproduziert waren, habe ich meiner Assoziation freien Lauf gelassen und sie benannt. Mir ist klar, dass die Hörer auch andere Filme sehen werden als ich. Bei Instrumentalmusik ist auf der Leinwand mehr Platz für die eigenen Farben des Hörers.

sagt. FRIZZ-Redakteur Volly Tanner nutzte die Möglichkeit, wahlzeitnah zu fragen, und Falkenberg gab seine Gedanken her. Guten Tag, Falkenberg. Sie haben gerade Ihr Instrumentalalbum „Pianosa“ auf die Welt gebracht. Der Name impliziert viel Klavier – jedoch auch Besinnung auf Leisheit. Ist zuviel Krach da draußen? Eher zu viel von allem. Aber das war nicht der Antrieb. So ein rein instrumentales Album zu produzieren, war ein langgehegter Wunsch. Deshalb fing ich vor etwa zwei Jahren an, Improvisationen am Klavier zu archivieren. Im Sommer dieses Jahres habe ich

„Die Zeit der regionalen, nationalen oder kontinentalen Lösungen ist Geschichte.“ dann meine Konzertaktivitäten auf ein Minimum beschränkt und mich in mein Studio zurückgezogen. Das Album entstand am Stück, in einem Fluss. Am Anfang war es ein sehr schwieriges Arbeiten, ohne

Wilma Falkenberg ist der Name meiner, leider viel zu früh gegangenen, Mutter. Sie stellte mir mein erstes Klavier in mein Kinderzimmer. Die Insel auf dem Cover liegt irgendwo vor Sardinien. Es ist aber nicht die Insel Pianosa. Für die Aktion demotapes.org haben Sie sich vor Kurzem geäußert. Und gesagt: „Kunst ist politisch, alles andere ist Dienstleistung.“ Das sorgte im Netz für Wirbel. Wie politisch ist Ihr neues Album? Die Welt denkt und spricht viel zu viel in Halbsätzen. Der zweite, hier nicht erwähnte – aber nicht unwichtige, Teil des Satzes lautet: Kunst steht immer auf der Seite der Schwachen und immer gegen Unrecht. Und das alles ist als Bestandteil meines Statements zu Demokratie und Kunst zu begreifen. Natürlich ist diese steile These sehr angreifbar, wenn man ignoriert, dass Kunst ohne den Künstler nicht zu denken ist. Da aber der „Künstler“ sich in diesem Interview, bestimmt schon zur nächsten Frage, politisch äußern muss, will und wird, erschließt sich das Ganze hier auf sehr klare Weise.

Ende September haben sich viele Menschen zur Wahl bekannt. Für die unterschiedlichsten politischen Farben. Wie schätzen Sie das Ergebnis ein? Ich verstehe das Entsetzen über das Abschneiden der AfD nicht. Das war, wenn man sich das Erstarken der Rechtspopulisten in ganz Europa verdeutlicht, vorhersehbar. Lamentieren hilft jetzt wenig. Vielleicht liegt sogar eine Chance darin, im klugen und besonnen Umgang, durch kritisches Hinterfragen, dieses Monster nachhaltig zu demaskieren. Die demokratischen Parteien müssen ihre Profile schärfen, ihre Inhalte hinterfragen und transparent an den Lösungen der offensichtlichen Probleme unserer Zeit arbeiten. Das ist die einzige Möglichkeit, die demokratischen Strukturen zu stärken und den Riss in der Gesellschaft wenigstens zu minimieren. Wir leben in einer globalisierten Welt. Die Zeit der regionalen, nationalen oder kontinentalen Lösungen ist Geschichte. One World! Welche Aufgabe hat der humanistisch geprägte Kulturarbeiter in diesem Lande heute – Ihrer Meinung nach? Jeder muss sich seiner Verantwortung bewusst sein, ohne sich dabei als Nabel der Welt zu betrachten oder an seinem Elfenbeintürmchen zu basteln. Haltung ist nicht profitabel, wie alles, was diese Welt besser macht. Die Entscheidung auf welcher Seite man steht, muss jeder für sich selbst klären, aber vor allem mit seinem Gewissen. Danke für die Antworten. N www.falkenberg-musik.de




NEUE BÜCHER

SHOW

 L

Helmut Brade – Plakatlegende und ehemals Präsident der Akademie der Künste wird 80. Ein guter Anlass, endlich auch auf seine Texte zu schauen. Sie sind jetzt in Buchform erschienen.

L

Das gewisse Etwas K 

Kritik, Substanz und Orientierung            

Brade ist Bühnenbildner, Plakatgestalter, Grafikdesigner, Hochschullehrer und war 1999 bis 2003 Präsident der Freien Akademie der Künste zu Leipzig. Weniger bekannt ist, dass er ganz nebenher ein veritabler Essayist war, der viel zu Kunst und Künstlern, zum Kunststudium, zum Kommunikations- und Graphikdesign, zur Kunst des Plakatmachens, zur Theaterarbeit und gelegentlich zu Problemen von Stadt und Gesellschaft geschrieben hat. Die Texte geben in Brade vor allem jemanden zu erkennen, der sich für andere Künstler und die Künste engagiert hat. Er hat für Künstler eine beträchtliche Anzahl von Reden zur Eröffnung von deren Ausstellungen gehalten, die nicht jene kunstwissenschaftliche Rhetorik und Routine benutzten, die diese oft so unverbindlich und unverständlich daherkommen lassen. Seine Würdigungen der Künstler beruhen auf tiefem Verständnis der Kunst und des jeweiligen Künstlers, die zu einer zuweilen tief begründeten Einordnung des Werks verholfen haben. Die notwendige Distanz wird gewahrt, die es ihm möglich macht, wenn es nö-

tig erscheint, Kritik zu üben. Meist beruhen seine Einschätzungen auf langjährigen intensiven Kontakten zu den jeweiligen Künstlern und der intimen Kenntnis von deren Werk. In solcher Konstellation wird Kritik Orientierung. Seine Äußerungen haben in Halle beispielsweise dazu geführt, der Kunstszene insgesamt mehr Orientierung zu geben. Die Stadt und ist für Brade ein großes Thema. Nach seinem Verständnis kulminiert die Kultur im städtischen Leben. Das sind für ihn nicht nur die Stätten der Hochkultur, Theater und Museen, sein gestalterischer Blick sieht die Stadt in ihrer Wandlungsfähigkeit und mit dem Anspruch, dass ihr Gesamtbild gestalterische Qualitäten haben müsse. Er konnte in Halle gelegentlich – z. B. bei der Gestaltung des dortigen Hauptverkehrsknotenpunktes – Beiträge leisten, aber er hätte wesentlich mehr leisten wollen. Ideen dazu hat er viele entwickelt. N Helmut Brade - Texte 1965 bis 2017, ab Mitte November im Handel, 36,00 Euro, ISBN 978-3-944903-42-2, Verlag MMKoehn; Halle

N 3. November, 19 Uhr, Galerie Nord am Reileck: Helmut Brade – Bilder und Kalligraphische Zeichnungen, mit Buch-Premiere

Rebekka Bakken liebt Weihnachten und das vor allem wegen der wunderschönen Songs, die man auch nur in dieser Zeit des Jahres singen kann. Unter dem programmatischen Titel „Christmas-Tour“ wird Rebekka Bakken ein speziell auf die Jahreszeit zugeschnittenes Repertoire auf die Bühnen bringen. Es gibt norwegische Weihnachtslieder und Folksongs, aber auch ein paar winterliche Stücke aus eigener Feder und traditionelle amerikanische Weih-

nachtslieder. Begleitet wird sie von einer Band, die aus jedem Song das gewisse Etwas herauszukitzeln vermag und die große und wandelbare Stimme Bakkens kongenial unterstützt. Dass Bakkens Konzerte ganz besondere Ereignisse sind, hat sich längst herumgesprochen. Tickets sind daher begehrt und sollten rechtzeitig bestellt werden. N Rebekka Bakken, 4. Dezember, Georg-Friedrich-Händel-Halle in Halle, 20 Uhr, Tickets: www.cultour-buero-herden.de

Dinnershow vom Feinsten K 

Kennen Sie noch die chemische Formel für Alkohol, oder wissen Sie noch, wie die alkoholische Gärung funktioniert? Ihr Pauker Jost Naumann wird es Ihnen im Unterricht nach einem winzigen Schlückchen Heidelbeerwein gern erklären. Wären da nicht diese beiden Flegel. Seine zwei schlimmsten und mehrfach getadelten Schüler Peter Schmidt und Christian Günther von der Rock’n’Roll Band „The Hornets“ werden dem Lehrer zeigen, wie sich ein Unter-

richt à la Heinz Rühmann anfühlen kann. Mit Ihnen zusammen als Klassenkameraden wird es umso leichter sein, dem alten Pauker den einen oder anderen Streich zu spielen. Als Schulspeisung dürfen Sie sich auf ein weihnachtliches DreiGänge-Menü freuen, welches in den Pausen serviert wird. Die Schüler müssen an diesem Tag keine Schuluniform tragen. Wer aber nichts anderes hat, dem sei es gestattet. Jost Naumann, The Hornets und leckere DreiGänge-Menüs machen diese Dinnershow zu einem Loblied auf die hohe Schule der Unterhaltung. N Dinnershow „Die Feuerzangenbowle“, 20. November bis 3. März 2018, Blauer Salon im Central-Kabarett, Tickets: www.dinnershow-leipzig.de

November 2017 FRIZZ

27


 

TONTRÄGER

präsentiert von on

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

Miami Yacine

„Casia“ DEUTSCHRAP

Label: KMN Gang • Release: 13.10.2017

Über 90 Millionen Klicks auf YouTube! Das schaffen selbst deutsche Rapper nicht jede Woche. Miami Yacines 2016er Sommerhit „Kokaina“ aber schon. Mit etwas Abstand folgt nun das dazugehörige Album des Dortmunders, das mit sommerlichen Beats, jeder Menge Autotune-Spaß und den von Deutschrappern gewohnten, rundum selbstbewussten Texten genau das hat, was ein Nummer-1-Album im Jahr 2018 braucht.

„Ich war immer Fan von Rappern, die sich allein nach oben gekämpft haben.” Miami Yacines Debüt-Album „Casia“.

Purple Disco Machine

„Revealed Vol. 8“

Label: Keine Liebe Records • Release: 03.11.2017

Label: Kontor Records • Release: 13.10.2017

Die Frage hört Tino Piontek oft: „Lebst du immer noch in Dresden?“ Seine Antwort: „Klar, da kriegt mich so schnell auch nichts weg.“ Basta. Die Musik, die er dort als Purple Disco Machine produziert, bringt Soul, Funk und Elektro zusammen, ohne die Popelemente ganz außen vor zu lassen. Nachzuhören u. a. im aktuellen Hit „Devil In Me“. Auch wenn nicht jeder Track auf „Soulmatic“ derart überzeugt, kann man doch verstehen, warum die Funkhasen von Jamiroquai den Dresdner vom Fleck weg als Support für ihre Europatour gebucht haben. Denn seine Tracks funktionieren, egal, wie alt man auch ist.

Soviel Pop war noch nie – im Universum des Prinz Pi. Auf „Nichts war Umsonst“ säuseln einem plötzlich Bosse und Mark Forster ins Ohr, bevor dort später noch einige andere Songs äußerst geschmeidig landen. Und dann stellt man fest, dass es schon wieder 20 Jahre und 13 Soloalben her ist, dass der Berliner als Prinz Porno startete. „Nichts war Umsonst“ beschreibt sein Label als „so rund wie eine 1 DM-Münze“.Und liegt gar nicht so weit daneben, auch wenn sich wahrscheinlich nicht mehr viele DeutschrapFans an die Deutsche Mark erinnern. Ach so, Rap kommt in den 14 Songs natürlich nicht kurz. auch ch hn nic icch htt zzu u ku kurz rz. rz

Er hat ein eigenes Parfüm, eine eigene Wachsfigur bei Madame Tussauds und – natürlich – eine eigene niederländische Briefmarke: Robert van de Corput aka Hardwell. Während die Festivalsaison 2017 beendet ist, macht einer der erfolgreichsten DJs der Welt mit seiner neuesten Compilation schon mal Lust auf das nächste Jahr. Die neuen Tracks sind in kurzen und langen Versionen zu hören, lassen wie gewohnt kaum Platz zum Atmen und sind voller „Auf-die-12Beats“. Der kalte Winter kann kommen, „Revealed Vol. 8“ hält warm und sorgt für Tanzschweiß. Und dann stehen ja auch schon die ersten Festivals 2018 an.

FRIZZ November 2017

DANCE

„Nichts war Umsonst“

Label: Columbia • Release: 20.10.2017

DEUTSCHRAP

„Soulmatic“

SOULELECTRO

28

Hardwell

Prinz Pi

Wie sind Sie zum Rap gekommen? Mein Bruder hat schon früh amerikanischen und französischen HipHop gehört. Irgendwann bin ich dann auf deutschen Rap gestoßen. Ich war immer Fan von Rappern, die sich allein nach oben gekämpft haben. Das eigene Schicksal in die Hand nehmen und kontinuierlich dranbleiben – das hat mir immer gefallen. Hat auch Sie die Straße gelehrt, ein guter Rapper zu sein? Ich habe genau da angefangen, nachts meine Jungs getroffen, wenn andere feiern gegangen sind. Dann haben wir uns ein paar Drinks gegönnt und Freestyle gerappt. Und irgendwann hat jemand gemerkt, dass der Junge was drauf hat. So was lernt man nur auf der Straße, nicht in einem Workshop. Sie arbeiten viel mit Autotune, also dem nachträglichen Verändern der eigenen Stimme am Computer. Ein Stilmittel, das aktuell gerade im Rap gern genutzt wird. Das fing erst an, nachdem wir das so professionell und hochwertig auf ein ganz anderes Level gehoben haben. Wir haben das extrem geprägt, und darum gibt es sehr viele Plagiate. Selbst Rapper, die schon bekannt sind in der Szene, fingen dann an, mit Autotune zu arbeiten. Was können wir noch auf dem Album erwarten? Es ist ein Debütalbum. Wenn ich mein Album mit anderen aktuellen Debüts aus dem HipHop-Bereich vergleiche, dann sind da meiner Meinung nach sehr große Unterschiede. In „Sag nichts“ rappen Sie, dass Sie Ihre Ex fragt, wie es sich anfühlt, ein Star zu sein. Hat sie das wirklich getan? Ich hatte noch nicht so viele Freundinnen, vielleicht drei feste Beziehungen. Zwei davon haben mir geschrieben und wollten sich nochmal mit mir treffen. Ich habe kurz mit ihnen geredet, dann aber auch gleich meine Nummer gewechselt. Da wurde schnell Stalking draus.




FILMWELT   L

präsentiert

Happy End K                 

Aus dem Nichts K           

Eine Explosion, ein paar Sekunden. Und schon ist das bisherige Leben entwurzelt. Katja (Diana Kruger) verliert bei einem Anschlag Ehemann und Sohn, die Strafverfolgung eines mutmaßlichen Paares mit NeonaziHintergrund nimmt sie selbst in die Hand. Diane Kruger wurde für ihre Rolle bei den 70. Filmfestspielen in Cannes als beste Darstellerin ausgezeichnet. Meisterregisseur Fatih Akin erinnert an die NSU-Mordserie, er bannt einen Thriller mit extrem hoher physischer Intensität auf die Leinwand. Thematisch reicht die Palette von Justizversagen bis hin zu einer berührenden Geschichte über eine Frau, die von jetzt auf gleich vor dem Scherben ihres Lebens steht. Wer Akin kennt, weiß, welch ein cineastisches Kaliber hier ins Rollen gebracht wird.

„Funny Games“, „Die Klavierspielerin“, „Das weiße Band“. Es besteht kein Zweifel daran, dass der österreische Regisseur Michael Haneke die Wurzeln des Bösen mit obsessiver Leidenschaft erkundet. Haneke ist einer der ganz Großen, die dunkle Seite des Menschen wäre ohne ihn um einige nichterkannte Nuancen ärmer. Nun setzt er seinen kalten Thriller „Caché“ in gewisser Weise fort: Im Zentrum steht eine Elitefamilie, im Zentrum steht die Unfähigkeit zur menschlichen Wärme. Und zwar sowohl innerhalb als auch außerhalb der Familie. Haneke über sein neues, kaltes Meisterwerk: „Rundherum die Welt und wir mittendrin, blind.“ Danke für die begnadeten Bilder und Schauspieler, die dieses Motto immer wieder anschaulich machen. N Happy End, ab 2. November, Schauburg

N Aus dem Nichts, ab 23. November, Schauburg

Maudie K        

Der Film schildert die wahre und berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie bevorzugt wurden, aber durch ihren optimistischen Blick auf die Welt ihr Glück gefunden haben: In den 1930er Jahre in Kanada. Everett Lewis lebt vom Fischfang zurückgezogen an der Ostküste. Wider der Einsamkeit entscheidet er sich, eine Hausangestellte zu engagieren. Aber auf seine Annonce meldet sich nur Maud Dowley. Als Kind an rheumatischer Gelenkentzündung erkrankt, ist sie zierlich, sie hinkt und ihre Hände sind verkrüppelt. Eine anmutige Liebesgeschichte zwischen einem Paar, das aus unterschiedlichen Gründen kaum in der Lage ist, Gefühle zu verbalisieren, beginnt. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erfuhr Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk-Art-Künstlerin. Ihre Bilder hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen in aller Herren Länder. N Maudie, ab 16. November, Schauburg

Suburbicon

Schneemann

K            

K                  

Angekündigt als Mystery-Krimikomödie geht Regisseur (!) George Clooney der Postkarten-Idylle des amerikanischen Traums nach. Inspiriert vom satirisch-wendungsreichen Drehbuch der unverwechselbar großartigen Coen-Brüder lauert im sonnigen Suburbicon, einer Vorstadtgemeinde mit immerwährend glücklichen und jungen Familien mitten im Herzen von Amerika, ein Netz aus Verrat und Erpressung. Das Leben der Familie Lodge wird eines Tages auf den Kopf gestellt, als ein Einbruch in ihrem Haus eskaliert und zum Tod der Mutter führt. Eine unbarmherzige Thriller-Groteske mit Starbesetzung, die das Lachen gerne einmal luftwürgend im Halse steckenbleiben lässt, beginnt. Vom Spießer zum Schläger ist es nur ein kurzer Wimpernschlag.

Ein hochkarätig besetzter Thriller, dessen Vorlage auf einem Roman von Jo Nesbø basiert. Als Detective Harry Hole (Michael Fassbender) das Verschwinden eines Opfers im ersten Schnee des Winters untersucht, befürchtet er, dass ein Serienmörder wieder aktiv geworden sein könnte. Mit der Hilfe einer Rekrutin muss der Polizist, der einer Eliteeinheit für die Untersuchung von Mordfällen angehört, den Täter fassen, bevor es zu den nächsten Schneefällen kommt. Blutig, spannend, nervenzerreißend, düster. Der „NordicNoir“-Thriller besticht mit einer prominenten Besetzung. Freunde des skandinavischen Weltbestsellers werden auf ihre Kosten kommen.

N Suburbicon, ab 9. November, Schauburg

N Schneemann, ab 9. November, Schauburg

November 2017 FRIZZ

29




AM ENDE N 

Das letzte Wort hat ...                                                            

Frau Reischmann, vollenden Sie bitte folgenden Satz: An Leipzig hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass … … der Bahnhof wieder ewig gesperrt war und dadurch das Pendeln und das Leben schwerer machte. Mich hat auch aufgeregt, dass es in Schleußig einfach keine Parkplätze gibt und dass der Südplatz-Späti nur noch bis 22 Uhr geöffnet haben darf. Aber mir ist natürlich völlig bewusst, dass das kleine Aufreger sind, die gibt es in jeder Stadt. Viel häufiger sage oder denke ich, dass ich es nicht bereut habe, vor fünfeinhalb Jahren nach Leipzig gezogen zu sein. Was muss sich ändern? Das Leben in solch einer tollen Stadt kommt mit vielen Privilegien daher. Aber eben auch mit einer gewissen Hysterie. Andauernd gibt es etwas Neues, worüber Menschen sich aufregen können. Dabei

vergisst man gerne mal, wie gut es einem eigentlich geht und was man vor der Haustür geboten bekommt. Ich habe den Eindruck, dass sich viele Leute oft lieber beschweren, als dass sie dies zu schätzen wissen. Das heißt nicht, dass es nicht immer Luft nach oben, Raum für Verbesserung gibt – die man selbst vorantreiben kann. Wie würden Sie Leipzig beschreiben, für den, der die Stadt nicht kennt? Leipzig ist eine kleine Großstadt. Die Wege sind kurz, aber es wird viel geboten – ob man shoppen will oder auf Konzerte gehen möchte. Dazu ist die Stadt wunderschön, geschichtsträchtig, und man kann an jeder Ecke Kultur erleben oder sich in eins der vielen netten Cafés setzen und die Eindrücke erst mal sacken lassen. Leipzig ist wundervoll.

„Dafür einstehen, dass jeder Mensch hier willkommen ist und dass das Leben durch neue Einflüsse bunter wird, nicht schlechter!“ Annie Reischmann, Moderatorin und Djane

Welcher Ort ist Ihnen der liebste in der Stadt? Jedes Mal, wenn ich an den Cospudener See komme, kann ich es überhaupt nicht glauben, dass es nur ein Katzensprung bis dorthin ist. Am Cossi sein, fühlt sich einfach nach Urlaub an. Man hat Strand und Wasser und ist für eine Weile komplett raus. An welchen Ort in der Stadt würden Sie Besuch von außerhalb indes nie führen? Das möchte ich gerne entgegengesetzt beantworten. Also: Ich würde keinen Bogen um die Eisenbahnstraße machen – schließlich wohnt mein bester Freund in der „gefährlichsten Straße Deutschlands“ und man kann dort herrlich frühstücken oder beim Retro-Ga-

mes-Laden vorbeischauen. Eine „No-go-Area“ gibt es für mich in Leipzig eigentlich nicht – schöne Ecken dahingegen kann man überall finden. Welche Pläne und Visionen haben Sie für die Zukunft? Leipzig hat gezeigt, dass Hass und Intoleranz in dieser Stadt keinen Platz haben. Die Stadt der friedlichen Revolution und die Menschen, die hier leben, müssen weiterhin dafür einstehen, dass jeder Mensch hier willkommen ist und dass das Leben durch neue Einflüsse bunter wird, nicht schlechter. Ich habe großes Vertrauen darin, dass die Stadt, die ich so lieben gelernt habe, und ihre Bewohner daran keinen Zweifel lassen werden.

 www.leipzig-frizz.de The Firebirds „25 Jahre Jubiläum Show“ 2. November, 20 Uhr, Arena 2x2 Tickets N Kennwort: Firebirds Guano Apes, Konzert 3. November, Haus Auensee, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Guano Kayef & T-Zon, Konzert 4. November, Täubchenthal, 19 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Kayef Mister Me, Konzert 8. November, Elipamanoke, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Mister Me Konstantin Wecker, Konzert 10. November, Haus Auensee, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Wecker

30

FRIZZ November 2017

Van Holzen, Konzert 12. November, Täubchenthal, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Holzen

Django 3000, Konzert 23. November, Täubchenthal, 19 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Django

Andrea Schroeder, Konzert 24. November, UT Connewitz, 21 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Schroeder

Lotte, Konzert 13. November, Täubchenthal, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Lotte

Mastodon, Konzert 23. November, Haus Auensee, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Mastodon

Karl die Große, Konzert 2. Dezember, Neues Schauspiel, 19.30 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Karl

Michael Feindler, Kabarett 16. November, academixer, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Feindler

Antiheld, Konzert 24. November, Neues Schauspiel, 22 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Antiheld

Täubchentanz, Party 18. November, Täubchenthal, 22 Uhr, 5x2 Tickets N Kennwort: Täubchen Chippendales „Best. Night. Ever. Tour“ 18. November, 20 Uhr, Haus Auensee, 2x2 Tickets N Kennwort: Chippendales

Selig, Konzert 24. November, Haus Auensee, 20 Uhr, 1x2 Tickets N Kennwort: Selig

Teilnahmebedingungen Dieses Gewinnspiel wird auf unserer Facebook-Seite „FRIZZ Leipzig“ per Nachricht veröffentlicht. Teilnehmen kann nur, wer unsere Seite gelikt und diese Nachricht geteilt hat. Schreiben Sie uns dann über unsere Facebook-Seite eine Nachricht mit dem Verlo-sungskennwort und Ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


35 Kaenguru 1117 HA_LE:Layout 1 20.10.17 15:10 Seite 1


32 Semmel Seite 1117 LE:Layout 1 23.10.17 11:22 Seite 1

Frizz 1117 Leipzig  

Frizz 1117 Leipzig

Advertisement