Page 1



Juli 2018

N SCHÖN & DRAUSSEN

Cultoursommer startet

N REISEN & LESEN

Sommerbücher

N REDE & ANTWORT

kostenlos

   Infos & Tickets bei TIM-Ticket, der Ticketgalerie, der Theaterkasse und unter www.cultour-buero-herden.de

Rainald Grebe Find us on ...

N www.halle-frizz.de

N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Kleinanzeigen


02 Mawi 0718 HA:Layout 1 21.06.18 11:11 Seite 1




INHALT

Themen 08

Rede & Antwort Rainald Grebe im FRIZZInterview vor seinem Gig in Leipzig

09

Event Ein Sommer voll Musik und Kleinkunst – vor dem Start zum Cultoursommer im Hof des Neuen Theaters

Rede & Antwort

10

Literatur Was hallesche Verlage als Sommerlektüre empfehlen

„Ich will mich ins Chaos stürzen.“ Tausendsassa Rainald Grebe im 씰 Seite 8 FRIZZ-Interview.

Rubriken 04

Boulevard City-Tipps & News

12

Meinung Stimmen & Gesichter zum Thema Wünsche und Utopien

24

Kultur Theater, Kunst etc.

Event Schwerpunkt Weltmusik: Am 3. Juli beginnt der diesjährige Cultoursommer 씰 Seite 9 im Hof des NT.

26

Film Neu im Kino

28

Tonträger Musikjournalist Andreas Zagelow kritisiert neue Platten

29

Stammgäste erzählen In dieser Folge aus dem Garten der Neuen Residenz

30

Verlosung Frei zum Konzert – Tickets zu gewinnen

30

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat die hallesche Beziehungsberaterin Gerlinde Gailer

Kultur Weltmusik aus Südafrika und Skandinavien – das Duo Fjarill kommt in den Hof 씰 Seite 24 des Neuen Theaters.

update 13

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

22

Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat die hallesche Beziehungsberaterin 씰 Seite 30 Gerlinde Gailer.

29

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Juli 2018 FRIZZ

3


 

BOULEVARD N Text: Max Feller

Bild: Günter Linke

Editorial

Die Entdeckung der Langsamkeit

Geneigte Leser,

K Rühmann und Morgenstern im Hof des Neuen Theaters

Bild: Silvio Beck

ich möchte an dieser Stelle ein Hohelied auf die Sinnlosigkeit singen. Hauptsächlich aus zweierlei Gründen. Der erste ist naheliegend. Für das, was ich hier in schöner Regelmäßigkeit schreibe, werde ich schon lange der Sinnlosigkeit bezichtigt. Und das völlig zu Recht! Der zweite Grund indes ist eher ein gefühlter. Kann es sein, dass all die Wichtigtuer unserer Tage die Welt mit überflüssiger Ernsthaftigkeit aufblasen? Mit Eitelkeiten, Imponiergehabe, mit Neurosen, Narzissmen und anderen Pflänzchen aus dem Psychogarten? Der Therapeut ist auch nur ein Knecht des Systems. Er spricht all diese Machtbesoffenen Banker, Bosse, Chef-Sadisten entweder frei: „So ist nun mal das kapitalistische Wolfsgesetz. Alternativlos!“ Da könne man nichts machen. Oder er verschreibt ihnen ein paar nutzlose Pillen, an denen er und das Pharmakartell wahnsinnig gut verdienen. Und so bleibt es dabei, der Kapitalismus frisst sich gerade selbst, und nicht einmal der Therapeut will helfen. Dabei wäre es doch so einfach. Womit ich zurück beim eingangs erwähnten Singen des Hohelieds wäre. Meines Erachtens nach bräuchte man diesen ganzen Macht-Irren doch nur immer mal wieder eine ordentliche Dosis Sinnlosigkeit verschreiben. Hilft tipptopp gegen aufgeblasene Ernsthaftigkeit und ist in allen erdenklichen Variationen on- wie offline beziehbar. Ein außerordentlich gelungenes Beispiel aus der Apotheke der Sinnlosigkeiten ist dieser Fall hier:

Rache, Liebe und Vergeltung K Metamorphosen auf der Burg Giebichenstein

Vier Schauspieler spielen sich unter Regie von Silvio Beck immer tiefer in die Welt der antiken Mythen. Spielregeln werden aufgestellt und gebrochen. Rache wird geübt, Liebe geschworen, Vergeltung gesucht. Mitten im Chaos der Begierden geschehen Verwandlungen. Das Konsortium Luft und Tiefe präsentiert eine Open-air-Theaterreise in die Welt der „Metamorphosen“ des römischen Dichters Ovid.

Humorvolle Lesung K Walter Plathe im Hof des Neuen Theaters

Walter Plathe ist ein Typ mit Herz und Schnauze, der festhält an seinem Credo: „Die Mutter vons Janze ist das Theater!“ Doch die Familie warnte vor der brotlosen Kunst. So lernte er erst Verkäufer in einer Zoohandlung, verschrieb sich aber schließlich mit Haut und Haar der Schauspielerei. Mit viel Humor erzählt Plathe seine Lebensgeschichte, er liest aus seiner Biografie „Ich habe nichts ausgelassen“.

Gespür für Rhythmik K Tango im Gewandhaus

Weltmusik und Klassik stehen beim Veranstalter „Weltkonzerte“ groß auf dem Programm. Und das gilt auch für die neue Konzertsaison, die eine Vielzahl an Konzerterlebnissen bietet. So gibt es beispielsweise die „Show Bild: Javier Fuentes & Nicolas Fernandez de Tango Argentino“ im Leipziger Gewandhaus. Pablo und Ludmila sind nicht nur leidenschaftliche Tangotänzer, sondern auch ausgebildete Musiker, die ein besonderes Gespür für Rhythmik, Melodien und Klang haben. Dieses Gefühl für die Musik bringen sie in ihrem Tanz ein, sie entwickeln ganz eigene Bewegungsmuster. Begleitet werden die beiden Tänzer vom Cuarteto Rotterdam. Die klassische Formation des Quartetts mit Bandoneón, Violine, Piano und Kontrabass verspricht ein Klangerlebnis, welches sich zwischen Tradition und Moderne bewegt. N Show de Tango Argentino, 2. November, Gewandhaus, Leipzig, 20 Uhr, Tickets: www.weltkonzerte.com

4

FRIZZ Juli 2018

18. Juli, Hof des neuen theaters, 20 Uhr, www.cultoursommer.de

www.schaustelle-halle.de

www.cultoursommer.de

Hochachtungsvoll, der Anstaltsleiter! Eike Käubler

N Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern,

N Metamorphosen, 18. bis 22. Juli und 25. bis 29. Juli, Oberburg Giebichenstein, jeweils 20.30 Uhr,

N Walter Plathe, Ich habe nichts ausgelassen, 31. Juli, Hof des neuen theaters, 20 Uhr,

Nicht minder hübsch ist das, was ein gewisser Samuel auf Facebook wissen will: „Kennt ihr vielleicht irgendeinen Bauernhof“, will er wissen, „wo man Fleisch von Spendertieren bekommt?“ Er wolle Vegetarier werden, aber nicht gleich so hardcore, schreibt er und fährt fort: „Ich dachte, es gibt vielleicht so Tiere, denen man z. B. nur so ein Bein abnimmt, diese aber weiterleben dürfen. Also mit Prothese vielleicht.“ Nein, lieber Samuel, das wissen wir nicht. Aber Spender-Hirne wird es vielleicht bald ... Ach, das ergibt doch alles keinen Sinn!

Der Schauspieler Thomas Rühmann liest aus Sten Nadolnys Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“. Der Musiker Tobias Morgenstern kommentiert auf dem Akkordeon. Lieder des Lausitzer Poeten Gerhard Gundermann begleiten die Reisen auf das Meer der Möglichkeiten. Eine musikalischszenische Lesung, die die Langsamkeit als menschenfreundliches Prinzip entdeckt.

Nerven, Geld und Energie K Abend mit Andrea Ummenberger

Am 14. Juli läuft im Hof des Neuen Theaters Andrea Ummenberger zur Hochform auf: mit ihrem Programm „Einen Mann kann ich mir nicht leisten“. Zeit, Nerven, Geld, Energie: alles Investitionen, die sich Frau gut überlegen muss, wenn sie erwägt, ihre Existenz als Alpha-Mädchen aufzugeben, sprich: sich einen Mann zulegen will. Für die Regelung des inneren Hormonhaushaltes ist die Anwesenheit eines solchen ja nicht wirklich erforderlich, sagt Andrea Ummenberger in ihrem Stück. Gebrauchsmann oder Lebensabschnittsgefährte, das ist die große Frage, und: Mein oder nicht mein. Schließlich hat Frau Ansprüche, Vorstellungen, Erwartungen und eben Erfahrungen. Was sie nicht will, weiß sie schon genau – wie die Alternative aussieht, ist geklärt. Ein Abend für Mädchen, und für die Jungs auch! N Einen Mann kann ich mir nicht leisten, Andrea Ummenberger im Hof des NT, 14.7., 20 Uhr, und 27.7., 15 Uhr, musikalische Begleitung: Ulli Schwinge, www.cultour-buero-herden.de.


 

BOULEVARD

12. CULTOURSOMMER HALLE KONZERTE – THEATER – KABARETT – LESUNGEN Hof des neuen theaters / 3. Juli bis 11. August 2018 Veranstalter: Cultour – Büro Halle in Kooperation mit der Theater, Oper & Orchester GmbH Halle

Bild: Jehne / AOK Sachsen-Anhalt

Herzgesund durchs Leben K AOK gibt Information

ERÖFFNUNGSKONZERT

Fremdenzimmer-Tour K Lüül & Band im Objekt 5

Unter dem Motto „Dein Herz und du: Herzgesund durch den Alltag“ hat sich die AOK Sachsen-Anhalt an der Initiative „Herzgesundheit“ des Landes Sachsen-Anhalt beteiligt. Information und Tipps rund ums Herz stellt die AOK nun zur Verfügung. Im Bild: Ralf Dralle und Petra Grimm-Benne übergaben am 8. Juni eine Spende von 2.000,00 Euro an den Vorstand der Deutschen Herzstiftung.

Hinter dem Künstlernamen Lüül steckt der Berliner Sänger, Liedermacher und Gitarrist Lutz GrafUlbrich. Mit seinem neuen Album „Fremdenzimmer“ ist Lüül und Band ein großer Wurf gelungen. Jedes Lied ein Kleinod der Songschreiberkunst. Melancholisch, lässig, hypnotisch. Selten klang Lüüls Musik so warm, so klar, so stimmig.

N Herzgesund durch Alltag,

N Lüül & Band, 13. Juli, Objekt 5, 20 Uhr,

Informationen:www.dein-herz-und-du.de

Durham University Classical Ensemble (GB) & Akademisches Orchester der MLU Halle-Wittenberg Beethoven Sinfonie Nr. 3/Eroica u.a. Werke AU L A DER U N IVESITÄT HALLE

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER LILY DAHAB (Arg) & Band (D) Do., 19.07.2018, Beginn: 20 Uhr

Di., 03.07.2018, Beginn: 20 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER MÁIRE BREATNACH & THOMAS LOEFKE Celtic Fiddle, Harp and Song Fr., 20.07.2018, Beginn: 20 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER MOI ET LES AUTRES – Franz. Chanson

KABARETT DIE PFEFFERMÜHLE Leipzig „Wir verschlafen das“

Mi., 04.07.2018; Beginn: 20 Uhr

Sa., 21.07.2018, Beginn:15 & 20 Uhr

www.objekt5.com

PREMIERE: REIGEN ROT WEISS ROT

Unbeschwert

ANDREA UMMENBERGER

RENFT Akustisch

Do., 05.07.2018; Beginn: 20 Uhr weitere Termine: Do., 12.07.2018; Beginn: 15 & 20 Uhr; Sa., 14.07.2018; Beginn: 15 Uhr

K Jazz-Band-Ball am Fuchsberg

Der Begriff „Jazz-Band-Ball“ kommt aus New Orleans, in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts haben sich dort regelmäßig die berühmten und weniger berühmten Jazzformationen getroffen. Ganz in diesem Sinne treffen sich die halleschen Bands Sprachlos, Take Drive und Blue Stars (siehe Foto), ergänzt vom Giebichenstein Jazz-Quintett in der legendären Gartenkneipe am Fuchsberg. Für Freunde der galanten Hüftbewegung und unbeschwerten Sommerfreude ist dieses Stelldichein wärmstens zu empfehlen. N Jazz-Band-Ball, 8. Juli, Haus am Fuchsberg in der Fuchsbergstraße 36 in Kröllwitz, ab 15 Uhr, www.die-gaststaette.de

in concert Mi., 25.07. 2018, Beginn: 20 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER

Das Verbrechen macht keinen Urlaub

In concert: THE ABERLOUR‘S

Krimigeschichten von der Insel Hiddensee mit TIM HERDEN

Fr., 06.07.2018, Beginn: 20 Uhr

Do., 26.07.2018, Beginn: 15 & 20 Uhr

MORDSSPASS Krimilesung mit Peter Godazgar und Ralf Kramp Sa., 07.07.2018, Beginn: 15 & 20 Uhr

MTS – LIEDKABARETT Das erste Comeback Mi., 11.07.2018, Beginn: 20 Uhr

„Dream A Little Dream Of Me“ PEGGY KLEMM & Band Fr., 13.07. 2018, Beginn: 15 Uhr

WELTMUSIK IM CULTOURSOMMER

CHRISTOPH REUTER – Doppelstunde Musik! Musikalisches Kabarett von Amerika bis Polen und von Bach bis Bohlen Fr., 27.07.2018, Beginn: 20 Uhr

TRICKY NOTES in concert Sa., 28.07.2018, Beginn: 20 Uhr

WALTER PLATHE – Ich habe nichts ausgelassen Biografische Lesung Di., 31.07.2018, Beginn: 20 Uhr

FJARILL Fr., 13. Juli 2018, Beginn: 20 Uhr

„Iuventa“ – Jugend rettet

ANDREA UMMENBERGER PRÄSENTIERT

K Dok-Film über Mittelmeerflucht im Puschkino

Einen Mann kann ich mir nicht leisten

Engagierte gründen 2015 in Berlin die Initiative „Jugend rettet“, über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen Fischkutter, taufen ihn auf den Namen „Iuventa“. 2016 schließt sich ihr Schiff verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an. 2017 wurde das Schiff beschlagnahmt. Die Geschichte wurde von Regisseur Michele Cinque festgehalten. Nach dem Dokumentarfilm findet ein Gespräch mit Crewmitgliedern der „Iuventa“ statt. Moderation: Daniela Zocholl.

Sa., 14.07.2018; Beginn: 20 Uhr; Fr., 27.07. 2018, Beginn:15 Uhr

DIE ENTDECKUNG DER LANGSAMKEIT THOMAS RÜHMANN & TOBIAS MORGENSTERN Mi., 18.07.2018, Beginn: 20 Uhr

Cultour-Büro Halle / Ulf Herden Karl-Liebknecht-Straße 21 06114 Halle Tel.: 0345 - 2024846 Funk: 0171 - 3724045 www.cultour-buero-herden.de Tickets gibt es bei TiM-Ticket, in allen MZ-Service Centern in der Region und unter www.cultoursommer.de oder www.cultour-buero-herden.de

N Iuventa, 24. Juli, Puschkino, 18.30 Uhr, www.iuventa-film.de

Juli 2018 FRIZZ

5


6 Elbauenpark 0718 HA_LE:Layout 1 21.06.18 11:18 Seite 1




BOULEVARD

Ummenbergers Theater-Reise K Reigen in Rot-Weiss-Rot im Hof des NT

Skifahr’n, Schicklgruber, Schwarzenegger. Was wissen wir noch über Östereich? Zeit für eine kompetente, literarisch-musikalische Bildungsreise durch unser Nachbarland. Andrea Ummenberger, gebürtig aus Linz, lädt herzlich ein, Ulli Schwinge begleitet musikalisch. Da gibt es Sissi, Johann Strauß und Billy Wilder. Oder denken Sie an Romy Schneider, Udo Jürgens oder Reinhard Fendrich. N Reigen Rot-Weiss-Rot, 5. Juli um 20 Uhr; 12. Juli um 15 und 20 Uhr; 14. Juli um 15 Uhr; 1. August um 20 Uhr, Hof des neuen theaters, www.cultoursommer.de

Eine Reise um die Welt K Sommerferien im Zoo

Während der Ferien gibt es ein Programm mit Führungen und Aktionen unter dem Motto „Reise um die Welt“. So kann man sich auf eine Zoo-Rallye begeben und anschließend Preise gewinnen. Jeden Sonntag sind Zoolotsen unterwegs und überraschen mit kleinen Infotainment-Aktionen. Diese Angebote sind kostenfrei. Zudem gibt es Führungen und Zoorundgänge, als Höhepunkt wird dann Beschäftigungsfutter gebastelt und ein Überraschungstier gefüttert. Diese Führungen sind kostenpflichtig, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird der Erwerb der Tickets im Vorverkauf empfohlen. N Sommerferien im Zoo, 2. Juli bis 1. August, alle Infos: www.zoo-halle.de

Liebe, Gleichheit, Respekt K Holi-Festival of Colours in Leipzig

Auch in diesem Jahr bietet die farbigste Festival-Reihe Europas Innovationen. Es gibt eine bunte Welt voller Lichter, Laser und elektronischer Tanzmusik. Die realen Werte, die den Spirit dieser Veranstaltung ausmachen, werden dabei größer denn je zelebriert: Liebe, Gleichheit und der gegenseitige Respekt bilden das Fundament dieser Welt. Zelebriert wird dieses universale Bewusstsein mit einem Farbenmeer. Es gibt stündliche Farb-Countdowns und Bühnenshows. N Holi-Festival of Colours, 25. August, Vorplatz Bruno-Plache-Stadion, Connewitzer Str. 21 in Leipzig, 12 bis 22 Uhr, www.holifestival.com

Fanta Vier, Marteria, Broilers K Highfield-Festival in Großpösna

Dieses Festival wird heiß! Denn dies sind die Headliner Bild: Alexander Schliephake beim diesjährigen Highfield: Die Fantastischen Vier, Marteria und die Broilers. Das Gelände des Festivals befindet sich auf der Magdeborner Halbinsel am Störmthaler See in der Gemeinde Großpösna, nur wenige Kilometer von Leipzig und verkehrsgünstig an der A 38 gelegen. Das Veranstaltungsgelände bietet komfortabel Platz für das Drei-Tages-Festival mit Live-Konzerten von nationalen und internationalen Acts. Ebenso ist für ausreichend Campingfläche gesorgt, um ungefähr 35.000 Fans zu beherbergen. N Highfield-Festival, 17. bis 19. August, Störmthaler See in Großpösna, www.highfield.de

Juli 2018 FRIZZ

7




REDE & ANTWORT N Text: Mathias Schulze; Bild: Joachim Dette

„Ich will mich ins Chaos stürzen“ K Der Tausendsassa Rainald Grebe tourt momentan quer durch Deutschland, am 2. August spielt er auf der Leipziger Parkbühne Geyserhaus. Im Juni läuft auch sein Theaterstück „Circus Sarrasani. The greatest Show on earth“ am Staatsschauspiel Dresden. Grund genug, nachzufragen. Ein Gespräch über Betten im Kornfeld, über das Manisch-Depressive und über künstlerische Ziele

Grebe, denke ich daran, dass es vermutlich keine moderne Befindlichkeit gibt, die noch nicht von Ihnen besungen wurde. Oh, das wäre ja schrecklich. Dann könnte ich jetzt ja aufhören. Immer ist da diese chaotische Quirligkeit, mal hektisch, mal fiebrig nervös, die scheinbar zum Bühnenauftritt dazugehört. Ist das eine bewusste Performance, die eine überspannte Haltlosigkeit und Beliebigkeit der Moderne aufgreifen will? Oder leiden Sie an Ruhelosigkeit? Das auch, ja. Aber als Bühnenform komme ich immer wieder auf das Beschriebene zurück. Ich will mich ins Chaos stürzen. Was mich kaltlässt, sind Kabarettisten, die aus einer Position der Überlegenheit heraus spielen. Man muss sich selbst als Nicht-Wissender, als Zweifelnder zur Verfügung stellen. Dazu „Das Manisch-Depressive durchzieht mein Leben. Das finde ich überall brauche ich das Theatrale, wieder.“ Rainald Grebe geht wieder auf Tournee. Am 2. August macht das Körperliche. Und das er auf der Leipziger Parkbühne Geyserhaus Station. Manisch-Depressive durchzieht mein Leben. Das finde ich überall wieder. Im Herr Grebe, es gibt Künstler, denen spirierend. Ich fühlte mich wie ein Grunde geht es immer wieder um hängt ein Song lebenslang, und daAntiquitätensammler. Eine GesellLangeweile, Leere und Überforderüber hinaus, wie ein ewiges Etikett schaft suchte eine neue Form, es rung. Das muss auch theatral auf auf der Brust. Ihr „Brandenburg“ ging noch nicht so geregelt zu wie der Bühne zu spüren sein. erschien vor gut 14 Jahren. Spüren in den alten Bundesländern. Und Zu Ihrem favorisierten SelbstverSie den Fluch der guten Tat? dann hatte ich irgendwann keinen ständnis: Sind Sie Musiker, PuppenIch beklage mich nicht. Es ist Bock mehr, zurückzugehen. spieler oder Theaterregisseur? Oder ein Lied von vielen. Da es die Leugar Soziologe, den man auch in 100 Ist die Form heute gefunden? te mögen, liegt die Gefahr des Jahren unter dem Motto „Schau, so „Betts im Kornfeld“ in der Luft. Fangfrage, oder? Ich treffe auf tickten die Deutschen Anfang des Aber das belastet mich nicht. dem Land noch immer gerne die 21. Jahrhunderts“ heranziehen Rentner mit ihren Geschichten, kann? Sie kommen aus Köln, schrieben mit ihrem Hass auf den Westen, Hymnen über die neuen Bundeslän100 Jahre ist viel. Ich glaube, die der oft berechtigt ist, aber sich der und haben eine Bauernhofhälfte zum Teil auch irrational verselbVerfallsdauer ist extrem kürzer. Ja, in der Uckermark. Ihre Beziehung ständigt hat. ich bin alles. Und Obstbauer und zum Osten ist eine spezielle? Familienvater bin ich auch noch. Ein falscher Bart hier, aufgerissene Alles, alles, ich brauch’ alles. Und Als ich Anfang der 90er nach Augen dort. Denke ich an Rainald am Ende geht alles durch den Berlin kam, war es neu, geil und in-

8

FRIZZ Juli 2018

Quark und ist im besten Fall gute Kunst. Gibt es den Wunsch, sich auf eine künstlerische Tätigkeit zu fokussieren? Die Fokussierung ist ja da. Dass meine Kunst am Ende geschrotet und abgelenkt erscheint, ist gewollt. Die baldigen Konzerte führen Sie wieder durch ganz Deutschland. Es ist ein Deutschland, das sich unter den großen Begriffen Digitalisierung und Globalisierung gerade massiv verändert, politisch und gesellschaftlich. Legen Sie noch Wert darauf, aktuelle Befindlichkeit musikalisch zu präzisieren? Ist das schwieriger geworden? Dieser Wunsch ist immer da, aber es ist immer gleich schwierig. Das ist auf jeden Fall immer die Frage: Wie kann ich mit meiner Biografie, mit meinen zerfallenden Zellen entscheidende Zeilen verfassen?

„Was mich kaltlässt, sind Kabarettisten, die aus einer Position der Überlegenheit heraus spielen.“

Gibt es schon Konzeptlinien für das nächste Programm? Anfängliche, gewiss. Stichproben: Arm und Reich, Berlin und die Mieten, die Ränder. Fahre ich zu den Außengrenzen Europas? Die Frage ist doch immer: Wie wird daraus Kunst? Wie komme ich ans Gebräu heran? Wie lotet man das aus? Die Kenntnis soziologischer Befunde ist noch keine Kunst. Auf jeden Fall läuft erst einmal mein Stück „Circus Sarrasani. The greatest Show on earth“ bis 21. Juni am Staatsschauspiel Dresden. N Rainald Grebe, 2. August, Parkbühne Geyserhaus, Leipzig, 19.30 Uhr




EVENT Text: Mathias Schulze; Bild: Mathias Schulze L

Schwerpunkt Weltmusik K Der Cultoursommer lädt vom 3. Juli bis 11. August zur mittlerweile 12. Reigen feinster Livemusik und Kleinkunst. Das Programm ist so picke-packe voll, dass man gar nicht alle Künstler nennen kann. Dieses Jahr gibt es aber einen Schwerpunkt: Die Weltmusik

Veranstalter Ulf Herden, (3.v.li.hi.) und sein Team „Cultoursommer“. Am 3. Juli geht es los.

Der Ort der Pressekonferenz war idyllisch, da konnte man sich fast vorstellen, gleich bis zu den Festspielen sitzenzubleiben. Mitte Juni hat Veranstalter Ulf Herden zur Vorstellung des Cultoursommers auf die Dachterrasse des Neuen Theaters geladen. Passenderweise muss man sagen. Denn wieder wird es ab 3. Juli im Innenhof besagten Bühnenhauses ein Podium für Theater, Kabarett und Krimi-Lesung geben. Auf dem Plan stehen Konzerte für alle Geschmäcker und Tanzbeine: Klassik, Rock, Jazz, Folk und

Chanson. Auch die Kinder- und Familienprogramme fehlen nicht. Das schattenspendende Gemäuer des NT’s rund um die hauseigene Open-air-Bühne, rahmt dieses Mal aber ein spezielles Genre: Die Weltmusik. Die Künstler kommen aus Brasilien, Argentinien, Südafrika oder Norwegen. Da umgarnt der französische Chanson den schottischen Folk, da tanzt der Jazz mit dem Swing. So spielt am 4. Juli die SwingChanson-Band „Moi et les Autres“, so spielt Klaus Adolphi mit seiner Band „The Aberlour’s“ am 6. Juli

besten Celtic-Folkrock. „Bei uns verbindet sich der schottische Einschlag mit Mansfelder Volksmusik“, so Adolphi. Elegisch, zart und instrumental, geschmückt mit schwedischen Gesang, wird es, wenn das Duo „Fjarill“, bestehend aus Aino Löwenmark und Hanmari Spiegel, am 13. Juli aufspielt. Die schöne Lily Dahab wird mit ihrer multinationalen Band am 19. Juli Songs aus Argentinien, Brasilien oder Chile vorstellen. „Wir sind alle Kinder aus einer gemeinsamen Wurzel, unter demselben Himmel“, singt Dahab. Máire Breatnach hingegen, die durch Riverdance weltbekannt gewordene Geigerin Irlands, ist eine musikalische Geschichtenerzähle-

rin, eine moderne Vertreterin der keltischen Bardenzunft. Zusammen mit Thomas Loefke spielt sie am 20. Juli Songs, die mit Geige und Harfe von den Küsten- und Insellandschaften Nordwesteuropas geprägt sind. Alle angesprochenen Juli-Konzerte beginnen um 20 Uhr. Cultoursommer-Chef Ulf Herden abschließend: „Über einen Monat den Hof des Neuen Theaters mit Qualität zu bespielen, ist eine riesige Herausforderung. Ich danke all den Beteiligten, Helfern und Sponsoren von Herzen!“ N 12. Cultoursommer, 3. Juli bis 11. August, Hof des Neuen Theaters Halle, www.cultoursommer.de




LITERATUR N Text: Annett Krake; Bild: Buchcover/Hasenverlag

Leidenschaft und preisgekrönt K Die Sommerlektüre hallescher Verlage

(Kröllwitz): Manchmal sogar ein bisschen sexy – der hallescher Bücher-Sommer 2018. Hier zu sehen die Giebichensteinbrücke um 1900, aus: „Vom Fischerdorf nach SEXY Kröllwitz“.

Da ist sie, die Zeit, in der wir unseren Stapel der ungelesen Bücher nach geeigneten Sommerbüchern noch einmal durchschauen. Oder eben den Blick auf die hiesigen Verlage richten. Der FRIZZ hat beim Mitteldeutschen Verlag (MDV) und dem Hasenverlag vorbeigeschaut, um festzustellen, was beim Lesen neben das gekühlte Getränk auf den Gartentisch gehört. Für ihren Roman „Die Hoffnungsvollen“ bekommt die Autorin, die unter dem Pseudonym Anna Sperk schreibt, in diesen Tagen den Klopstock-Förderpreis verliehen. In dem preisgekrönten Werk beschreibt die Autorin das Leben einer jungen Frau, die in den letzten Atemzügen der DDR das Abitur macht, gleich danach das elterliche Refugium verlässt und mit hoffnungsvollen Schritten auf die Uni zusteuert. Sie kämpft sich durch die Hochschulstrukturen, stellt sich gelenkig der Wiedervereinigung, denkt sich in das neue System, verliebt sich, arbeitet hart, hofft auf ein zukünftiges Arbeitsleben im universitären Betrieb und muss doch begreifen, dass junges Mutterglück und die Abarbeitung der Literaturliste beim Schreiben der Promotion, schwer vereinbare Aufgaben sind. Alex, die willensstarke junge

10

FRIZZ Juli 2018

Frau, lässt sich nicht abbringen von ihrem visionären Vorhaben, durchlebt Verunsicherungen, Abgründe und die Unverhofftheit des Lebens. Sie nimmt klug Herausforderungen an und stellt fest, dass der Doktorhut auf dem Kopf keine Garantie für einen erfüllenden Job, mit einem beruhigenden Gehalt am Monatsende ist. Anna Sperk schafft mit ihrem Roman Authentizität, lässt uns auf wunderbare Weise teilhaben an den Lebensschritten von Alex und findet dafür eine Sprache die bannt. Die neueste Publikation des Hasenverlags widmet sich dem Unternehmer Carl Wentzel, der mit Wagemut, Intelligenz und Weitblick zu einem der größten AgraIndustrie Unternehmer Deutschlands in den dreißiger Jahren avancierte. Die Autorin Eva Scherf erzählt mit präzisen Worten und einem enorm recherchierten Hintergrund die Lebens- und Erfolgsgeschichte von Carl Wentzel. Ein faszinierender Unternehmer, der als junger Mann die Familie verließ, um anderen Fabrikanten über die Schulter zu schauen, dann für ein Jahr in die Welt zog und mit ausreichend Handwerk im Gepäck zurückkehrt, um sich seinen Aufgaben im väterlichen Besitztum zu stellen. Die Ländereien

rund um Brachwitz, Teutschennend, erkenntnisreich, berührend. thal, Langenbogen und Höhnstedt Und wer den Ostseewind in dieerblühen unter Wentzels Regime. sem Sommer nicht auf der Haut Er strukturiert die Zuckerwirtspüren kann, nicht auf die Fähre von Schaprode nach Vitte steigt, schaft um, baut zum leichteren um auf Hiddensee die Seele bauTransport von Rohkaolin eine meln zu lassen, der ist mit dem Drahtseilbahn über die Saale, inneuesten Krimi vom Tim Herden vestiert in eine mobile Bereggut beraten. nungsanlage für die Felder rund Die Inselpolizisten Rieder und um Salzmünde und schafft soziale Einrichtungen für seine Arbeiter. Damp durchstreifen das Eiland, Eva Scherf taucht in das Leben um den mysteriösen Tod eines Uneines unbeirrbaren Mannes ein, ternehmers und Kunstsammlers zeichnet mit fabelhaften Worten aufzuklären. Tim Herden, Bruder ein erstaunliches Porträt, durchdes halleschen Konzertveranstaldringt das Abbild einer unfassbaters Ulf Herden, beschreibt detailren Zeit, rekonstruiert ein gewaltiliert die Landschaft Hiddensees, die Marotten der Inselbewohner, ges Stück Historie, die noch die Individualität der mit Ried geBruchstückhaft zu entdecken ist, deckten Häuser. Es ist, als würde wenn wir unseren Blick auf das naman beim Lesen die Brandung höhe Umland richten. ren, selbst die Wege auf Hiddensee Neunundzwanzig biografische befahren und dabei den einzigartiAuszüge präsentieren uns Monika Stenzel und Ulrike Jackwerth mit gen Charme der Insel spüren. Und ihrem Buch „He, du Glückliche“ erwer Tim Herden lesend und live schienen im MDV. Angelehnt an erleben möchte, der kann das am Maxie Wanders 26. Juli im Hof des persönliche DokuNeuen Theaters tun. mentationen über Und für alle, die es Frauen aus der immer noch nicht beDDR, suchten die merkt haben sollten, Autorinnen aberein literarischer und mals Gesprächshistorischer Hochgepartnerinnen, die nuss ist der im Hasenverlag erschienene die DDR noch erBand über Kröllwitz lebt haben. Sie von Heidi Ritter. Im sprechen mit devergangenen Herbst ren Töchtern und erschien das Heft Enkelinnen über über den beliebten gelebte oder nicht Stadtteil und gehörte gelebte Träume, über Entscheidunschon bald zu den gen, die durch ei- Cover von Tim Herdens Insel- meist verkauften Tinen Konglomerat krimi „Schwarzer Peter“. teln der Saison. „Vom von Einflüssen schwer zu treffen waren, über Aushalten, über Hinnehmen, über Aufbrechen, über Weggehen, über prägende Ereignisse, über Sehnsüchte und Erfüllung, über den ganz persönlichen Lebensweg, den es zu bestreiten gilt und dem wir in manchen Augenblicken schonungslos ausgesetzt sind. Ein lebendiges, aufwühlendes Mosaik an Stimmen, an Begegnungen – span-

Fischerdorf nach SEXY Kröllwitz“ bietet erstaunliche Einblicke in das einstige Fischerdorf, die in ihrer Gesamtheit auch dem beflissensten Hobbyhistoriker nicht bekannt sein dürften – definitiv eine SommerbuchEmpfehlung! N Lesung, „Das Verbrechen macht keinen Urlaub“ von und mit Tim Herden, Donnerstag, 26. Juli, 15 Uhr, Hof des Neuen Theaters


11 Ummenberger 0718 HA:! Muster HA 21.06.18 11:16 Seite 11




MEINUNG N Umfrage & Bilder: Mathias Schulze

„Nestlé ist pleite“ K Ein Blick in die Medien. Und schon ist die schlechte Laune da. Das passiert oft, die guten Nachrichten scheinen auf den Rückzug zu sein. Grund genug, sich selbst eine Headline auszudenken! Was wollen wir morgen als große Überschrift auf dem Titelblatt unserer Zeitung lesen? Was würde uns unendlich freuen? Und warum? Auf der Suche nach Wünschen und Utopien hat sich Mathias Schulze umgehört

Juliane Rohrwache K 27, Studentin der Theaterwissenschaft

Lisa Rabe

Andreas M. Richter

K 32, Lehrerin

K 37, Schauspieler

Ich nenne nur die Schlagzeilen, so müssten sie aussehen: „Endlich nicht mehr im Mietspiegel versinken! Endlich ist Wohnraum bezahlbar! Endlich sind großen Investoren beim Spekulieren die Hände gebunden! Die Mietpreisbremse greift, die Stadt für alle steht unmittelbar vor der Haustür!“

„Trump lässt die mexikanischen Kinder und ihre Eltern frei!“ Geflüchteten aus Mexiko werden derzeit, also Mitte Juni, an der Südgrenze der USA die Kinder weggenommen. Trump nennt sie illegale Einwanderer, die Eltern kommen ins Gefängnis, die Kinder in Auffanglager. Dieser Fundamentalismus, der gerade auf der ganzen Welt wächst, ist so krass. Der muss weg.

„Sechstes Massenaussterben der Erdgeschichte aufgehalten, neues Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich!“ Warum? Weil die Pflanzenund Tierwelt 2018 so massiv bedroht ist wie zur Zeit des Aussterbens der Dinosaurier. Ich rede von der Artenvielfalt, die letztlich menschliches Leben überhaupt erst einmal ermöglicht.

Josephine Harder K 31, Sozialpädagogin

„Massentierhaltung ist ab sofort abgeschafft!“ Das würde mich freuen, weil ich vegan lebe und der Meinung bin, dass es pure menschliche Arroganz ist, Tiere für unsere Zwecke zu züchten und zu nutzen.

Klara Klinger K 30, Lehrerin

„1.300 Euro für Alle! Das bedingungslose Grundeinkommen wird ab sofort, bezahlt von Steuern, umgesetzt.“ Das wäre eine Nachricht. Endlich kann man sich frei für eine sinnvolle und erfüllende Arbeit entscheiden, ohne diese Entscheidung von Existenzängsten und Hartz IVSanktionen abhängig machen zu müssen.

Max Dietrich K 22, KommunikationsdesignStudent

„Der Nestlé-Konzern ist pleite!“ Das wäre mir eine Freude, weil der Konzern Dritte-Welt-Länder und deren Ressourcen ausbeutet. Klar, dann käme der nächste große Konzern, eine Veränderung des kapitalistischen Systems würde es nicht geben. Trotzdem wäre es mir eine Genugtuung, die aber mit der Hoffnung auf einen grundlegenden Wandel verknüpft wäre.

12

FRIZZ Juli 2018

Luisa Burkhard K 27, Medizin-Studentin

„Ufo gesichtet, Sternenstaub global verstreut, Weltfrieden hergestellt! Außerirdische schenken den Erdbewohnern endlich einen Zugang zur menschlichen Natur. Ab jetzt sind alle Menschen freundlich, dankbar, echt und liebevoll!“ Das wär’ schön, weil damit fängt alles andere an, im Zuge dessen wird alles gut.

Tom Lawall K 28, Student der Politikwissenschaft

„Die neuen Umfragen zeigen es: AfD nur noch bei 0,2 Prozent!“ Das wünsche ich mir, weil dann beispielsweise die deutschen Talkshows wieder ihre Agenda ändern würden, weil uns dann die deutsche Medien nicht mehr mit diversen aufgeputschten Nachrichten quälen würden. Ein Ende des populistischten Rattenfängertums würde mich zutiefst freuen.

Anmerkung der Redaktion: Die hier abgedruckten Antworten sind subjektive Meinungsäußerungen und spiegeln in keiner Weise die Meinung der Redaktion wider!


  

TERMINE

Find us on ...

K JULI 2018 | FÜR HALLE UND UMGEBUNG

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Juli 2018 FRIZZ

13


 

update

1. | 2. | 3. | 4. Juli 2018

K Halle ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Silbersalz Festi-

val 11:00 bis 23:00

1.

The Light Cinema Kinogeburtstag

mit Büchsenwerfen, Clownerie, Kinderschminken, Sackhüpfen, vielen anderen Spielen, einem Trampolin von 14:00 bis 16:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Hostiles (amerikanischer Abenteuerfilm von Scott Cooper) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Am Strand (britisches Drama von Dominic Cooke) mit Untertiteln 19:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Am Strand 16:45

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Sonntag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme, Triebsch 00:00 bis 24:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Objekt 5, Seebener Straße Fußball WM 2018 Public Viewing mit den Achtelfinalspielen im alten Biergarten und Veranstaltungshof 16:00 und 20:00 Kunstmuseum Moritzburg Menschenbilder in der Kunst zwischen 1900 und 1945 (thematische Führung) 15:00 Peißnitzhaus Fußball WM 2018 Public Viewing mit den Achtelfinalspielen 16:00 und 20:00

Statttheater präsentiert: Blütenzauber 18:00

Roms Legionen unterwegs (die Schau zeigt die perfekte Organisation der römischen Armee und spiegelt den Alltag der Soldaten wider) 10:00 bis 18:00

2. Montag

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Erde-Mond-Mars

11:30; Ritter Rost II 15:00; Am Strand 19:00; The Most Unknown 21:00

Musik Moritzburg Open-Air-Konzert mit

Anna Bolena: Tragedia lirica (eine Oper von Gaetano Donizetti) 19:30

Bühne Der Horror Circus auf Tour 20:00

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Nähwerkstatt 14:00 bis 16:00; Mitmachwerkstatt mit Eltern 16:00 bis 18:00; Vorlesezeit mit der Lesefee 17:00 bis 18:00 Zoo Halle

Eine Reise um die Welt – Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00

Kino

Peißnitzhaus Insel Jam Session

17:00 Händelhaus

Authentischer Klang: Anspiel der Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel in der Ausstellung der historischen Musikinstrumente 15:00

Sonstige Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 09:00 bis 18:30

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Polnische Film-

reihe –Körper im Filmì präsentiert: Sztuka Kochania – The Art of Loving (Drama) mit Untertiteln und Diskussion 18:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Am Strand

16:00; Feinde – Hostiles 21:00

Musik Marktkirche Orgelmusik mit IrÉnÈe

Peyrot an der historischen Orgel 16:00 Martin-Luther-Universität, Löwengebäude, Universitätsplatz 11 Cultoursommer Eröffnungs-

konzert: Durham University Classical Ensemble, Akademisches Orchester der Martin-Luther-Universität 20:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

3. Dienstag

Objekt 5, Seebener Straße Fuß-

ball WM 2018 Public Viewing mit den Achtelfinalspielen im alten Biergarten und Veranstaltungshof 16:00 und 20:00 Peißnitzhaus Fußball WM 2018 Public Viewing mit den Achtelfinalspielen 16:00 und 20:00

Vortrag & Lesung Dom zu Halle Kometenjahre. 1918.

Die Welt im Aufbruch. Ein Literaturgespräch zwischen Dr. Jutta Noetzel und Curt Stauß in der alten Bibliothek 19:30

Leipzig

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Musik Anker, Renftstraße 1 Musikknei-

pe: Joe F. Winter 20:00

Kunstverein Talstraße

In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 19:00

4.

ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00

Bühne

Neue Messe Halle

Zoo, Seebener

Silbersalz Festival: Alles steht Kopf 10:30; Im Königreich der Pilze 14:00; Jane 17:00

ball WM 2018 Public Viewing mit den Achtelfinalspielen im alten Biergarten und Veranstaltungshof 16:00 und 20:00 Peißnitzhaus Fußball WM 2018 Public Viewing mit den Achtelfinalspielen 16:00 und 20:00

der Lokomotivführer 16:15; Die brillante Mademoiselle Neila 18:15; The Rider 20:15

Kunstmuseum Moritzburg

Halle

Kino Zoo, Seebener

Objekt 5, Seebener Straße Fuß-

Halle

cus auf Tour 18:00

The Rider 19:00

17:00

se! Sneak Freak Preview mit ‹berraschungsfilm 20:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Jim Knopf und Lukas

Ausstellung

Neue Messe Halle Der Horror Cir-

Luchskino am Strasse 172 Luchskino am Strasse 172

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Arche Nebra, Wangen

Bühne

Theatrale, Waisenhausring Das

Sonstige

Ausstellung

WUK Theater Quartier am Holzplatz Die Mittellosen (ein szeni-

scher Parcours mit dem Studententheater der Uni Halle) 20:00

Jam Session 20:00

Außerhalb

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Para-

dies. Eine Installation von Matthias Behne und Udo Israel. Die Besucher sollen einen –wüstenì Ort gemeinsam gestalten 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 18:00 Kunstmuseum Moritzburg ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00

Musik Objekt 5, Seebener Straße Jazz

The Light Cinema Surprise! Surpri-

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Une vie (Drama von Stephane BrizÉ) mit Untertiteln 21:00

WUK Theater Quartier am Holzplatz

Der Horror Circus auf Tour 20:00

Kids Peißnitzinsel

Kinderstadt 09:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Werkstattzeit ab 6 Jahre 14:00 bis 16:00; Kunstatelier 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00 Lichthaus Halle Krümelmonster CafË 09:30 bis 12:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Une vie (Drama von StÉphane BrizÉ) mit Untertiteln 21:00

Moi Et Les Autres

Stone Sour

04 07

04 07

Chanson

Halle

Bühne

Neue Messe Halle

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer 16:15; Die brillante Mademoiselle Neila 18:15; The Rider 20:15

Mittwoch

Die Mittellosen (ein szenischer Parcours mit dem Studententheater der Uni Halle) 20:00

WUK Theater Quartier am Holzplatz

Die Mittellosen (ein szenischer Parcours mit dem Studententheater der Uni Halle) 20:00 Sommertheater im Graben der Moritzburg, FriedemannBach-Platz 5

Theater Apron: Sarg zu – Augen auf (eine schwarze Komödie um eine Trauerfeier einer Familie aus der Händelstadt) 19:00

Kids Zoo Halle

Eine Reise um die Welt – Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00

HardRock

Hof des neuen theaters

Haus Auensee Leipzig

Die Formation Moi Et Les Autres gilt als die beste SwingChanson-Band Deutschlands. Nun veröffentlicht die Band um die Sängerin Juliette Brousset ihre dritte CD „Bio“. Und sie ist in vielen Hinsichten „Bio“: voller Geschichten aus dem Leben, voller kleiner Biographien – aufgenommen rein akkustisch und in freier Natur.

Stone Sour, die Speerspitze des US-amerikanischen Rockzirkus, sind mit ihrem Album „Hydrograd“ zurück. Das Quintett rund um Frontmann Corey Taylor hat sich auf der neuen Platte auf seine klassischen Stärken zwischen modernem Hardrock und kraftvollem Alternative Metal besonnen. Hard Rock und Metal at it's best! Find us on ...

FRIZZ Juli 2018


 

update

5. | 6. | 7. Juli 2018

Halle M Peißnitzinsel

Kinderstadt 09:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Holz-

bauwerkstatt 14:00 bis 16:00; Buchkinderwerkstatt zur Sprache, Literatur und Illustration 16:00 bis 18:00 Händelhaus Schallspiele – Ein museumspädagogisches Angebot (ab 6 Jahre) 15:00

Leipzig

Musik Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

The Cat Empire 19:30 Haus Auensee Stone Sour 20:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Hereditary (amerikanischer Horrothriller von Ari Aster) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Am Strand 16:45; In den

Gängen 18:45

Musik Marktkirche Orgelmusik mit IrÈnÈe

Kino

Peyrot an der historischen Orgel 12:00

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Une vie (Drama

5.

von StÈphane BrizÈ) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema Dirty Dancing 20:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Jim Knopf und Lukas

der Lokomotivführer 16:15; The Rider 18:15 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Preview zu einer Ring-

vorlesung Karibik, Konfliktualität und Relation: Candelaria – Ein kubanischer Sommer 20:15 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Kinderwagenkino: Am

Strand 11:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Global Family

18:30 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Weit – Die Geschichte von

einem Weg um die Welt 16:30; Am Strand 18:45; Feinde – Hostiles 21:00

Musik Botanischer Garten

Sommerserenade des Universitätschors Halle 19:30

Donnerstag

Halle

Bühne WUK Theater Quartier am Holzplatz Die Mittellosen (ein szenischer

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel:

Cultoursommer Concert: Moi et les Autres 20:00 Masterstudiengang Gesang mit Soo Hyung Lee und Sarolta Boros Gyevi 16:00, Till Malte Mossner und Mechthild Gordalla 17:00 Dom zu Halle Es erklingt die historische Orgel des Doms 16:00

Kunstmuseum Moritzburg

Berlin, Friedrichshagen, Bölschestraße: Ein Kunstgenuss mit Karl-Ludwig Lange 12:00

Vortrag & Lesung

Sonstige

Streiterei und Inspiration – Namhafte Primadonnen im wechselvollen Strom der Kulturgeschichte (Vortrag von Karin Zauft) im Kammermusiksaal 14:00

Guns ’n’ Roses

07 07

Parcours mit dem Studententheater der Uni Halle) 20:00

Peißnitzhaus Kneipp Wanderung:

Laufen, Barfußgehen und Wassertreten unter fachlicher Anleitung 18:00 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

Vortrag & Lesung Palais S, Ankerstraße 3c

Lesebühne – Kreis mit Bergì und Falko Hennig, Romanautor und Fußballer der Autorennationalmannschaft 20:00

Kino Figlia mia (italienisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Allein unter Schwestern 16:30; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15 und 20:00

17:00 Objekt 5, Seebener Straße Fuß-

ball WM 2018 Public Viewing mit den Viertelfinalspielen im alten Biergarten und Veranstaltungshof 16:00 und 20:00 der Wissenschaften 17:00 bis 23:30 22:00

Bühne

Kunstmuseum Moritzburg

WUK Theater Quartier am Holzplatz Premiere: SOAP – Siebte ost-

deutsche All Patrouille (eine abenteuerliche Zeitreise von Jonas Schütte) 20:00 Neue Messe Halle

Laaange Nacht der Wissenschaften 18:00 bis 01:00 Peißnitzhaus Fußball WM 2018 Public Viewing mit den Viertelfinalspielen 16:00 und 20:00

Vortrag & Lesung

Der Horror Circus auf Tour 20:00

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Sommertheater im Graben der Moritzburg, FriedemannBach-Platz 5

Theater Apron: Sarg zu – Augen auf (eine schwarze Komödie um eine Trauerfeier einer Familie aus der Händelstadt) 19:00

Mit der Kutsche durch Europa. Kostproben aus den Reisetagebüchern August Hermann Niemeyers. Eine Lesung 19:00

Leipzig

Spielen, Spaß haben 14:00 bis 18:00; Entdeckertag (eine Exkursion ab 6 Jahre) mit Anmeldung 14:00 bis 18:00 Peißnitzinsel

Musik Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

Calexico 20:00

Kinderstadt 09:00 bis 17:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

7.

Figlia mia (italienisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Science Slam

Halle

Kids

Kids

Kinderstadt 09:00 bis 17:00

mensch 22:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Laaange Nacht

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln,

Theater Apron: Sarg zu – Augen auf (eine schwarze Komödie um eine Trauerfeier einer Familie aus der Händelstadt) 19:00

Peißnitzinsel

Freitag

Händelhaus

Sommertheater im Graben der Moritzburg, FriedemannBach-Platz 5

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00

6.

Führung durch die orthodoxe Hauskirche zum heiligen Kreuz 16:00

Cultoursommer Kabarett mit Andrea Ummenberger: Reigen Rot-Weiß-Rot 20:00

Händelhaus Abschlusskonzerte im

Schorre Halle Hallo Lieblings-

Franckesche Stiftung, Haus 24

Neues Theater, Hof

Neues Theater, Hof

Nightlife

Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

HardRock Festwiese Leipzig Guns ‘n‘ Roses machen ihrem Ruf als populärste Rockformation alle Ehre und sind mit ihrer „Not In This Lifetime Tour“ erneut in Europa unterwegs. Axl Rose, Slash und Duff McKagan elektrisieren nach wie vor ein Millionenpublikum und gelten als der Maßstab für Live-Performances im Rock’n’Roll. Eine Mammutshow!

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Allein unter Schwestern 16:15; The Rider 18:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 20:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Matti und Sami 10:00; Am Strand 16:45; In den Gängen 18:45; Hereditary – Das Vermächtnis 21:00

Samstag

Halle

Bühne

Musik

WUK Theater Quartier am Holzplatz SOAP – Siebte ostdeutsche All

Neues Theater, Hof

Cultoursommer Concert: The Aberlour’s 20:00

Patrouille (eine abenteuerliche Zeitreise von Jonas Schütte) 20:00

Folk-Rock, Panik und Komplizen Merseburger Schlossgrabennächte 2018 Im Sommer sind die Nächte kurz und heiß. So dürfen sich alle musikalischen Herzen bei den Konzerten im einzigartigen Merseburger Schlossgraben abkühlen. Die Konzertreihe, die seit 2010 unter dem Titel „Merseburger SchlossGrabenNächte“ firmiert, lockt auch dieses Jahr mit Irish Folk, Liedermacherei und Rock- und Popmusik. Am 7. Juli starten die atmosphärischen Abende mit der Celtic-Rock Band „The Aberlour's“, die im Folk genauso brillieren wie auf Metal-Festivals. Zudem wird der Liedermacher Falkenberg, dessen Konzerte mit einer offenherzigen Intimität und berührender Melancholie durchwebt sind, am 21. Juli auftreten. Am 3. August werden alle Rolling StonesFans verzückt, dann spielt die geniale Cover-Band „Starfucker“. Und mit „Vize Udo“ und seinen Panikkomplizen wird am 18. August dem großen Udo Lindenberg gehuldigt. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, der heiße Sommer kann kommen.

REISE

TIPP

Merseburger Schlossgrabennächte, vom 7. Juli bis 18. August, mehr: www.merseburg.de

Find us on ...

Juli 2018 FRIZZ

15


 

update K Halle Neue Messe Halle Der Horror Cir-

cus auf Tour 20:00

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 10:00 bis

17:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Figlia mia (itali-

enisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Allein unter Schwestern 14:45; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 16:30; The Rider 18:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 20:15

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Allein unter Schwe-

stern 10:30; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 15:15; The Rider 17:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 19:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Hereditary (amerikanischer Horrothriller von Ari Aster) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Matti und Sami

15:00; Am Strand 16:45; In den Gängen 18:45

The Light Cinema Sektmatinee: In

Zeiten des abnehmenden Lichts 11:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Hereditary (amerikanischer Horrothriller von Ari Aster) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Allein unter Schwe-

stern 16:15; The Rider 18:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Am Strand

16:45; Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt 18:45

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Matti und Sami

15:00; Am Strand 16:45; In den Gängen 18:45; Hereditary – Das Vermächtnis 21:00

Leipzig

Musik

Musik

Parkbühne im Clara-ZetkinPark Graham Nash, Steve Earle, The

Marktkirche

Orgelmusik am Samstag 12:00

Dukes 20:00

Kirche St. Laurentius, Am Kirchtor 2 Nur zu Gott hin wird

meine Seele still – Eine musikalische Vesper mit Cantica, Hymnen und Psalmen 18:00 Peißnitzhaus

Transborders Orchestra 19:00 Dom zu Halle

Gospelkonzert mit Studenten der evangelischen Hochschule für Kirchenmusik 20:00 Theatrale, Waisenhausring

Musik Giebichenstein Jazz Quintett, Sprachlos, Take Drive, Blue Stars & Friends ab 15:00 Theatrale, Waisenhausring Paul Bartsch & Band 20:15

Sonstige

Paul Bartsch & Band 19:30

Nightlife WUK Theater Quartier am Holzplatz

Saisonabschlussfest 22:00 Schorre Halle

Gay Saturday Night 22:00 Genschman

Ballermann Party 23:00

Sonstige

10.

Haus am Fuchsberg Jazz Band Ball:

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

18:30 Treffpunkt am Wasserturm, Paracelsusstraße

Geheimer Schatz – Führung durch den Wasserturm Nord 14:00 Kunstmuseum Moritzburg Thematische Führung zur Bau- und Wirkungsgeschichte 15:00

Dienstag

Halle

Bühne Neue Messe Halle Der Horror Cir-

cus auf Tour 20:00

Kids

Objekt 5, Seebener Straße Fuß-

ball WM 2018 Public Viewing mit den Viertelfinalspielen im alten Biergarten und Veranstaltungshof 16:00 und 20:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Werk-

9.

Franckesche Stiftung, Haus 28

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Peißnitzhaus

Arbeitseinsatz 10:00 bis 16:00 Lichthaus Halle

Finissage der Ausstellung –Das Fremde im Zugì mit Collagen, Objekten, Plastiken und Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 15:00

Bühne

Peißnitzhaus

Fußball WM 2018 Public Viewing mit den Viertelfinalspielen 16:00 und 20:00 Dom zu Halle

Öffentliche Führung 14:00 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis 18:30

Vortrag & Lesung Neues Theater, Hof

Cultoursommer Lesung mit Peter Godazgar und Ralf Kramp: Mordsspaß 15:00 und 20:00 Peißnitzhaus

Das aktuelle Peißnitzgespräch mit Ulf Zschille und Torsten Jahnke und interessanten Gästen 12:00 bis 13:00

Leipzig

Musik Festwiese an der Jahnallee

Guns N’ Roses 20:00

8.

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Figlia mia (itali-

Halle

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung 15:00

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Sneak Preview

21:00

Montag

Kunstmuseum Moritzburg

stattzeit ab 6 Jahre 14:00 bis 16:00; Kunstatelier 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 17:00

Neue Messe Halle Der Horror Cir-

cus auf Tour 20:00

Kids Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Nähwerkstatt 14:00 bis 16:00; Mitmachwerkstatt mit Eltern 16:00 bis 18:00; Vorlesezeit mit der Lesefee 17:00 bis 18:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Figlia mia (italienisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00

enisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema Frühstückstreff:

In Zeiten des abnehmenden Lichts 10:00 und 11:00 The Light Cinema The Original Ver-

sion: Love, Simon 20:30 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Allein unter Schwe-

stern 16:30; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15 und 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Am Strand

16:45; Hereditary – Das Vermächtnis 18:45

Musik Marktkirche Orgelmusik mit IrÈnÈe

Peyrot an der historischen Orgel 16:00

Sonstige Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Graham Nash & Steve Earle

09 07

Sonntag

Halle

Bühne Burggraben Giebichenstein

Der Altlatz und sein Pianist präsentieren: Wenn dorr Sommr gemmd 16:00 Neue Messe Halle

Der Horror Circus auf Tour 18:00

Kids

Rock

Peißnitzhaus

Kaspar im Zauberwald (Puppentheater mit Jacob Simon ab 4 Jahre) 16:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Figlia mia (italienisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema

Familien-Spaß-Preview: Hotel Transsilvanien 3 (Animationsfilm von Genndy Tartakovsky) 15:00

16

Parkbühne Leipzig Graham Nash und Steve Earle zählen ohne Zweifel zu den ganz Großen der Musikgeschichte! Steve Earle ist einer der größten Rock-Songwriter der USA und eine amerikanische Legende. Graham Nash ist mit seinen mittlerweile 75 Jahren als Sänger, Songwriter und Fotograf nach wie vor ein kreativer Tausendsassa. Find us on ...

FRIZZ Juli 2018


 

8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. Juli 2018

Objekt 5, Seebener Straße Fuß-

ball WM 2018 Public Viewing mit einem Halbfinale im alten Biergarten und Veranstaltungshof 20:00 Peißnitzhaus Social Swing Dance 17:00 Peißnitzhaus Offenes Treffen der – Baugruppeì des Vereins 19:00 bis 21:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Peißnitzhaus Fußball WM 2018

Public Viewing mit einem Halbfinale 20:00 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis 17:00

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Vortrag & Lesung

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Objekt 5, Seebener Straße Fußball WM 2018 Public Viewing mit einem Halbfinale im alten Biergarten und Veranstaltungshof 20:00 Peißnitzhaus Kneipp Wanderung: Laufen, Barfußgehen und Wassertreten unter fachlicher Anleitung 18:00

Cafe Diem, Geiststraße 21 Poe-

Public Viewing mit einem Halbfinale 20:00

Donnerstag

Halle

Kids

bauwerkstatt 14:00 bis 16:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Meine Welt

von morgen – Schreibworkshop für Kinder mit Dirk Bierbaß 16:00 bis 18:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 17:00 Händelhaus Schallspiele – Ein museumspädagogisches Angebot (ab 6 Jahre) 15:00

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Shorts Attack:

Bühne Sommertheater im Graben der Moritzburg, FriedemannBach-Platz 5 Theater Apron: Sarg

zu – Augen auf (eine schwarze Komödie um eine Trauerfeier einer Familie aus der Händelstadt) 19:00 Neues Theater, Hof Cultoursommer Kabarett mit Andrea Ummenberger: Reigen Rot-Weiß-Rot 15:00 und 20:00

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 17:00

Kino

Große Gefühle 19:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Figlia mia (itali-

enisches Drama von Laura Bispuri) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema Frühstückstreff:

In Zeiten des abnehmenden Lichts 10:00 und 11:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Allein unter Schwe-

stern 16:30; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15 und 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Am Strand

16:45; In den Gängen 20:45

Musik Neues Theater, Hof Cultoursommer

Concert mit MTS: Betreutes Singen 20:00

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Jeune femme

(französisches Drama von LÈonor Serraille) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema Muse – Drones

World Tour 20:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Meine teuflisch gute

Freundin 16:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Foxtrot 16:45;

The Rider 19:00; Foxtrot 21:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Freitag

Halle

Bühne Neue Messe Halle Der Horror Cir-

cus auf Tour 20:00 Sommertheater im Graben der Moritzburg, FriedemannBach-Platz 5 Theater Apron: Sarg

zu – Augen auf (eine schwarze Komödie um eine Trauerfeier einer Familie aus der Händelstadt) 19:00

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

17:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 18:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Jeune femme

(französisches Drama von LÈonor Serraille) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Meine teuflisch gute

Freundin 16:15; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 18:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 20:15 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Matti und Sami

10:00; Foxtrot 16:45; The Rider 19:00; Foxtrot 21:00

Musik VL Kneipe, Ludwigstraße 37

Record Release Concert by Fuckwinter, Graceland, Schöne Jugend, Vinyl Wizzards 22:00 Marktkirche Internationaler Orgelsommer mit Prof. Jürgen Essl 19:30 Neues Theater, Hof Cultoursommer Concert mit Peggy Klemm & Band: Dream a little dream of me 15:00 Neues Theater, Hof Cultoursommer Concert mit Fjarill 20:00 Objekt 5, Seebener Straße Lüül 20:00

Musik

Nightlife

Marktkirche Orgelmusik mit IrÈnÈe

Schorre Halle Freitag der 13. Party

Peyrot an der historischen Orgel 12:00

22:00

Sonstige

Sonstige

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Dom zu Halle

Es erklingt die historische Orgel des Doms 16:00

13.

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Holz-

Künstlergespräch zur aktuellen Sonderausstellung mit Karl-Ludwig Lange 18:00

Peißnitzhaus Fußball WM 2018

Halle Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00

Kunstmuseum Moritzburg

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

11. 12.

Mittwoch

sie aus einer Feder – Eine Lesung mit Ines Behnke 18:00

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Fjarill

13 07

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Rundgang für Nachtschwär-

mer 20:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

14. Samstag

Halle Pop

Bühne Neues Theater, Hof

Hof des neuen theaters

Cultoursommer Kabarett mit Andrea Ummenberger: Einen Mann kann ich mir nicht leisten 20:00 Neues Theater, Hof

Es ist nicht einfach für das Duo Fjarill, die passende Schublade zu finden. Popmusik mit schwedischen Texten? Weltmusik aus Südafrika und Skandinavien? Vocaljazz? Es ist aber mit Sicherheit zarte und kraftvolle Musik, die so besonders daherkommt. Gerade erschien ihr Album „Kom Hem“. Ein Album über die Heimat.

Cultoursommer Kabarett mit Andrea Ummenberger: Reigen Rot-Weiß-Rot 15:00 Neue Messe Halle

Der Horror Circus auf Tour 20:00

Kids Peißnitzinsel

Kinderstadt 10:00 bis 17:00

Find us on ...

Juli 2018 FRIZZ


 

update

15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. Juli 2018

K Halle

Kino

Kino

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Meine teuflisch gute

Musik

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

Dom zu Halle Es erklingt die histori-

lung: The Rider (amerikanischer Western von ChloÈ Zhao) mit Untertiteln 21:00

lung: The Rider (amerikanischer Western von ChloÈ Zhao) mit Untertiteln 19:00

Freundin 16:00; Swimming with Men 18:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 20:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Jeune femme (französisches Drama von LÈonor Serraille) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Meine teuflisch gute

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Freundin 16:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 20:00

Jeune femme (französisches Drama von LÈonor Serraille) mit Untertiteln 21:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Matti und Sami 15:00;

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Meine teuflisch gute

Foxtrot 16:45; The Rider 19:00; Foxtrot 21:00

Freundin 15:00; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 17:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 19:00

Musik Marktkirche Orgelmusik am Sams-

tag 12:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Matti und Sami 15:00; The

Rider 17:00; Foxtrot 19:00

Peißnitzhaus

Götz Widmann 21:00

Nightlife Schorre Halle Neon Light Festival

23:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

18:30 Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt Rundfahrt mit der

Straßenbahn und kurzer Stadtbummel 11:00 Treffpunkt am Parkplatz, Fährstraße 1 Silhouetten der

Nacht – Der Giebichenstein im Fackelschein (thematische Führung) 20:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Objekt 5, Seebener Straße Fußball WM 2018 Public Viewing mit dem kleinen Finale im alten Biergarten und Veranstaltungshof 16:00 Franckesche Stiftung, Haus 28

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Dom zu Halle Öffentliche Führung 14:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Halle mit Philipp Meckel erkun-

den (thematischer Stadtrundgang) 15:00

Sonstige

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Foxtrot (hebräisches Drama von Samuel Maoz) mit Untertiteln 21:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Interludio

(argentinisches Drama von Nadia Benedicto) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Foxtrot 16:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Meine teuflisch gute

Freundin 16:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 20:00

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Sonstige

18:30 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

Beschallung des Paradieses. Eine Idee von Matthias Behne und Udo Israel. Die Besucher sollen einen –wüstenì Ort gemeinsam gestalten 17:00

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Treffpunkt am Eingang zum Stadtgottesacker

Camposanto – Die Geheimnisse des Stadtgottesackers (thematische Führung) 15:00 Objekt 5, Seebener Straße

Fußball WM 2018 Public Viewing mit dem Finale im alten Biergarten und Veranstaltungshof 17:00 Peißnitzhaus

Fußball WM 2018 Public Viewing mit dem Finale 17:00

15. Sonntag

Halle

Bühne Neue Messe Halle

Der Horror Circus auf Tour 18:00

18

Musik Marktkirche Orgelmusik mit IrÈnÈe

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis 17:00

Mittwoch

Halle

Arche Nebra, Wangen Roms Legio-

Bühne

Musik gen von Volksliedern 17:00

Oberburg Giebichenstein Das

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30 Neues Theater, Hof Cultoursommer mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern: Die Entdeckung der Langsamkeit (eine szenische Lesung mit Musik) 20:00

Kids

Kunstmuseum Moritzburg

Menschenbilder in der Kunst zwischen 1900 und 1945 (thematische Führung) 15:00

Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

17.

16.

Dienstag

Montag

Halle

Kids Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Nähwerkstatt 14:00 bis 16:00; Mitmachwerkstatt mit Eltern 16:00 bis 18:00; Vorlesezeit mit der Lesefee 17:00 bis 18:00

Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Holz-

bauwerkstatt 14:00 bis 16:00; Buchkinderwerkstatt zur Sprache, Literatur und Illustration 16:00 bis 18:00 Händelhaus Schallspiele – Ein museumspädagogisches Angebot (ab 6 Jahre) 15:00

Kino

Halle

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

Kids

lung: Nico 1988 (Biografie von Susanna Nicchiarelli) mit Untertiteln 21:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Werkstattzeit ab 6 Jahre 14:00 bis 16:00; Kunstatelier 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Interludio (argentinisches Drama von Nadia Benedicto) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema

Surprise! Surprise! Sneak Freak Preview mit ‹berraschungsfilm 20:00

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

20.

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Peißnitzhaus Kneipp Wanderung:

Laufen, Barfußgehen und Wassertreten unter fachlicher Anleitung 18:00

18. 19.

Ausstellung

Stadtbalkon Weißenfels, Dammstraße 9 Gemeinsames Sin-

Musik Werk 2, Halle D Lucky Chops 20:00

Freitag

Halle

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

nen unterwegs (die Schau zeigt die perfekte Organisation der römischen Armee und spiegelt den Alltag der Soldaten wider) 10:00 bis 18:00

Leipzig

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Sonstige

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Außerhalb

Sonstige

Peyrot an der historischen Orgel 16:00 Treffpunkt am Marathontor des Stadions Stadionführung 16:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung 15:00 Fußball WM 2018 Public Viewing mit dem kleinen Finale 16:00

18:45; The Rider 21:00

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Kunstmuseum Moritzburg Peißnitzhaus

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 The Rider 16:45; Foxtrot

sche Orgel des Doms 16:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Interludio

(argentinisches Drama von Nadia Benedicto) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema Lipstick Night: Mamma Mia – Here We Go Again! 20:30 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 The Rider 16:45; Foxtrot

18:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Meine teuflisch gute Freundin 16:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:15; In den Gängen 20:00

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30 Burggraben Giebichenstein Der Altlatz und sein Pianist präsentieren: Wenn dorr Sommr gemmd 19:30

Donnerstag

Halle

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30 Burggraben Giebichenstein Der Altlatz und sein Pianist präsentieren: Wenn dorr Sommr gemmd 19:30

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00

Kino

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 18:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Dröm vidare

(schwedisches Drama von Rojda Sekersöz) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Early Man – Steinzeit bereit 10:00; 303 (Roadmovie) 16:00; Foxtrot 18:30; 303 (Roadmovie) 20:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Elias – Das kleine Rettungsboot 16:15: Auf der Suche nach Ingmar Bergman 18:00; Swimming with Men 20:00 Luchs Sommerkino am Holzplatz Aus dem Nichts 21:30

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Interludio

(argentinisches Drama von Nadia Benedicto) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Elias – Das kleine Ret-

tungsboot 16:15; Swimming with Men 17:45; In den Gängen 20:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Early Man – Steinzeit

bereit 16:30; Foxtrot 18:15; 303 (Roadmovie) 20:30

Musik VL Kneipe, Ludwigstraße 37

Musik

Karikatura 22:00 Marktkirche Orgelmusik mit IrÈnÈe

Peyrot an der historischen Orgel 12:00 Neues Theater, Hof Cultoursommer Concert: Lily Dahab & Band 20:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Billy Idol

Götz Widmann

Lily Dahab & Band

14 07

14 07

19 07

Rock

Liedermacher

Neues Theater, Hof

Cultoursommer Concert: M·ire Breatnach & Thomas Loefke 20:00 Händelhaus

It’s session time! Sonderkonzert mit der Uni Big Band im großen Hof 20:00

Nightlife Schorre Halle

Youngster XXL Birthday Party 22:00

Jazz

Peißnitzbühne

Peißnitzhaus

Hof des neuen theaters

Billy Idol hat musikalische Brücken zwischen Punk und Hardrock gebaut. Der schockblonde Rockrebell, der die Musikwelt stets faszinierte, feierte 2006 ein erstaunliches Comeback: mit schrillen Songs, aggressiven Attitüden und dem Charme des Mittelfingers zurück auf die Bühne. Ein Rockrebell par excellence!

Götz Widmanns neues Programm „Rambazamba“ ist wie eine Lieblingsplaylist aus Hits, frisch ausgegrabenen Raritäten und ganz neuen Songs. Seine Lieder sind ein leidenschaftliches Plädoyer für individuelle Freiheit, eigenständiges Denken und den Mut, auch ernsten Themen mit ganz viel Humor zu begegnen.

Auf ihrem Album „Bajo un mismo cielo“, zu deutsch „Alle unter demselben Himmel“, bündelt Lily Dahab grenzenlos die Musik der gesamten spanisch- und portugiesischsprachigen Welt. Es ist ein Klang gewordener Himmel voller persönlicher Erfahrungen, an dem all ihre wunderbaren Song-Sterne ihren gleichberechtigten Platz finden. Find us on ...

FRIZZ Juli 2018


 

21. | 22. | 23. Juli 2018

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

Musik Marktkirche Orgelmusik am Sams-

tag 12:00

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Musikalischer Rundgang für

Peißnitzhaus De Baron, Trykka

20:00 Händelhaus It’s session time! Blues,

Jazz, Pop trifft Klassik mit dem Miltenberger Classical Jazz Ensemble im großen Hof 20:00

Nachtschwärmer 20:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Nightlife Schorre Halle Schlager Festival

23:00

Sonstige

Samstag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

18:30 Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt Rundfahrt mit der

Straßenbahn einschließlich Zwischenstopp im historischen Straßenbahndepot 11:00 und 13:30 hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Franckesche Stiftung, Haus 28

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Dom zu Halle Öffentliche Führung 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung 15:00

Musikbibliothek, Kleine Marktstraße Ein Hallenser sieht

Außerhalb

Jazz: Klaus P. Fritze hat interessante Konzerte fotografiert und Musikmomente festgehalten 10:00 bis 14:00

Kino

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Para-

dies. Eine Installation von Matthias Behne und Udo Israel. Die Besucher sollen einen –wüstenì Ort gemeinsam gestalten 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 18:00 Kunstmuseum Moritzburg ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a Parcours 2018. Diplome der

Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11

Parcours 2018. Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Parcours 2018.

Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Weißes Haus, Seebener Straße 193

Parcours 2018. Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Hermes-Gebäude, Hermesstraße 5

Parcours 2018. Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Bastians Bahnhofslounge

Ein Kuss für Halle: Die besondere Foto-Kunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von John, Leibe, Siana 00:00 bis 24:00

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30 Neues Theater, Hof

Cultoursommer Kabarett mit der Pfeffermühle: Wir verschlafen das 15:00 und 20:00

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Die besondere Vorstellung: Nico 1988 (Biografie von Susanna Nicchiarelli) mit Untertiteln 16:45 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Dröm vidare (schwedisches Drama von Rojda Sekersöz) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Early Man – Steinzeit bereit 15:00; Foxtrot 18:30; 303 (Roadmovie) 20:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Elias – Das kleine Rettungsboot 16:15; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 18:00; In den Gängen 20:00

der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von John, Leibe, Siana 00:00 bis 24:00

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30

Kids

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

21.

Hermes-Gebäude, Hermesstraße 5 Parcours 2018. Diplome

Saalekiez Felsenbühne in Brachwitz Luchs Sommerkino:

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri 21:30

Leipzig

Musik Flowerpower, Riemannstraße 42 Last Caress in Concert 22:00 Werk 2, Halle D

Future Dub Orchestra 21:00 Westflügel Lindenfels Kröter in

Concert in der Kulturbar 21:00

Peißnitzhaus Aschenputtel (Pup-

pentheater mit Friedhart Faltin ab 3 Jahre) 16:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Dröm vidare

(schwedisches Drama von Rojda Sekersöz) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Early Man –

Steinzeit bereit 15:00; Foxtrot 18:30; 303 (Roadmovie) 20:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Elias – Das kleine Ret-

tungsboot 15:30; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 17:00; Swimming with Men 19:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Nico 1988 (Biografie von Susanna Nicchiarelli) mit Untertiteln 16:45

Musik Peißnitzhaus Lucille Crew 20:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

18:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Peißnitzhaus Führung durch das denkmalgeschützte Peißnitzhaus mit heiteren bis spannenden Zeitzeugenberichten zur wechselvollen Geschichte 17:00 Kunstmuseum Moritzburg

Frauen in der Kunst zwischen 1900 und 1990 (thematische Führung) 15:00

22. 23.

Sonntag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Para-

dies. Eine Installation von Matthias Behne und Udo Israel. Die Besucher sollen einen –wüstenì Ort gemeinsam gestalten 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 18:00 Kunstmuseum Moritzburg ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a Parcours 2018. Diplome der

Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11

Parcours 2018. Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Parcours 2018.

Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Weißes Haus, Seebener Straße 193 Parcours 2018. Diplo-

me der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00

Montag

Halle

Ausstellung Musikbibliothek, Kleine Marktstraße

Ein Hallenser sieht Jazz: Klaus P. Fritze hat interessante Konzerte fotografiert und Musikmomente festgehalten 10:00 bis 19:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a

Paradies. Eine Installation von Matthias Behne und Udo Israel. Die Besucher sollen einen –wüstenì Ort gemeinsam gestalten 00:00 bis 24:00 Kunstmuseum Moritzburg

ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von John, Leibe, Siana 00:00 bis 24:00

Kids Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Nähwerkstatt 14:00 bis 16:00; Mitmachwerkstatt mit Eltern 16:00 bis 18:00; Vorlesezeit mit der Lesefee 17:00 bis 18:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Dröm vidare (schwedisches Drama von Rojda Sekersöz) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Foxtrot 16:45; Flüstern und schreien 19:00; 303 (Roadmovie) 21:15

Find us on ...

Juli 2018 FRIZZ


 

update

24. | 25. | 26. | 27. | 28. Juli 2018

K Halle Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Elias – Das kleine Ret-

tungsboot 16:15; In den Gängen 17:45; Auf der Suche nach Ingmar Bergman 20:15

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Sonstige Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis 17:00

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Ausstellung

Halle

nen unterwegs (die Schau zeigt die perfekte Organisation der römischen Armee und spiegelt den Alltag der Soldaten wider) 10:00 bis 18:00

Musik

Bühne Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30

Kids Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00

Dienstag

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Holz-

bauwerkstatt 14:00 bis 16:00; Buchkinderwerkstatt zur Sprache, Literatur und Illustration 16:00 bis 18:00 Händelhaus Schallspiele – Ein museumspädagogisches Angebot (ab 6 Jahre) 15:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Jeune femme

Halle

(französisches Drama von LÈonor Serraille) mit Untertiteln 21:00

Kids

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Elias – Das kleine Ret-

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Werk-

tungsboot 16:15; Swimming with Men 21:00

stattzeit ab 6 Jahre 14:00 bis 16:00; Kunstatelier 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Foxtrot 17:00; 303 (Road-

Kino

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Emergency in cinema:

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Queer Movie

Night: Zwischen Sommer und Herbst 21:00 The Light Cinema The Original Version: Mamma Mia – Here We Go Again! 20:30 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Elias – Das kleine Ret-

tungsboot 16:15; Swimming with Men 18:00; In den Gängen 20:15 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Foxtrot 16:15; 303 (Road-

movie) 20:45 Simpel – Medizin, Ethik, Recht. Film und Diskussion mit Prof. Dr. Georg Theunissen 18:00 Luchs Sommerkino am Holzplatz Magical Mistery oder die Rück-

kehr des Karl Schmidt 21:30 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Kinderwagenkino: 303

(Roadmovie) 11:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Nico 1988 (Biografie von Susanna Nicchiarelli) mit Untertiteln 19:00

movie) 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Iuventa (italienische Dokumentation von Michele Cinque) mit Untertiteln und Diskussion 18:30

Musik Marktkirche

Musik Neues Theater, Hof

Cultoursommer Concert mit Monsters Band: A Tribut to Renft (akustisch) 20:00 Dom zu Halle

Es erklingt die historische Orgel des Doms 16:00

Orgelmusik mit Irénée Peyrot an der historischen Orgel 16:00 Marktkirche Führung 19:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Peißnitzhaus Kneipp Wanderung: Laufen, Barfußgehen und Wassertreten unter fachlicher Anleitung 18:00

Kino

Musik

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Marvin (franzö-

Marktkirche Internationaler Orgels-

sisches Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Rico, Oskar und die

Tieferschatten 11:00; Hotel Transsilvanien III 16:15; Ein Wort in Gottes Ohr 18:15 und 20:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Candelaria – Ein kubani-

scher Sommer 16:45; Fridas Sommer 18:30; 303 (Roadmovie) 20:30

Musik Marktkirche Orgelmusik mit IrÈnÈe

26. Donnerstag

Halle

Ausstellung

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Vortrag & Lesung Neues Theater, Hof Cultoursommer

Lesung mit Tim Herden: Das Verbrechen macht keinen Urlaub 15:00 und 20:00

27.

Das Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum

Kochen wie zu Franckes Zeiten, gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00

Sonstige

20:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 The Light Cinema Film ab! Welche

Musik Schloss Dieskau

Scottish Folk im Schlosshof mit North Sea Gas 20:00

Spaß haben 14:00 bis 18:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Marvin (franzö-

sisches Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Hotel Transsilvanien III 16:15; Ein Wort in Gottes Ohr 18:15 und 20:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Luis und die Aliens 10:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 16:45; Fridas Sommer 18:30; 303 (Roadmovie) 20:30

28. Samstag

Halle

Ausstellung Musikbibliothek, Kleine Marktstraße

Ein Hallenser sieht Jazz: Klaus P. Fritze hat interessante Konzerte fotografiert und Musikmomente festgehalten 10:00 bis 14:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Kunstverein Talstraße In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 18:00

Feine Sahne Fischfilet

Sorje

25 07

27 07

27 07

Punk

Parcours 2018. Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11

Parcours 2018. Diplome der Kunst. Ein dichtes Bild unterschiedlicher Praxen und ästhetischer Haltungen 14:00 bis 19:00

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Marvin (französisches Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema

André Rieu: Amore – My Tribute to Love 17:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Hotel Transsilvanien III 16:15; Ein Wort in Gottes Ohr 18:15 und 20:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Luis und die Aliens 15:15; Fridas Sommer 17:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:45; 303 (Roadmovie) 20:30

Musik Marktkirche Orgelmusik am Sams-

tag 12:00 Peißnitzhaus Papa Dula & Friends

18:00 Neues Theater, Hof

Cultoursommer Concert: Tricky Notes 20:00 Händelhaus

Nightlife

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a

It’s session time! Drahtseilakt zwischen Stimme und Kontrabass mit Le Bang Bang im großen Hof 20:00

Halle

Kids

ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00

Außerhalb

Yat Kha 20:00

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30 Neues Theater, Hof Cultoursommer mit Christoph Reuter: Doppelstunde Musik! Musikalisches Kabarett von Amerika bis Polen und Bach bis Bohlen 20:00 Neues Theater, Hof Cultoursommer Kabarett mit Andrea Ummenberger: Einen Mann kann ich mir nicht leisten 15:00

Kunstmuseum Moritzburg

17:00

Saalekiez Felsenbühne in Brachwitz

Freitag

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a

Oberburg Giebichenstein

22:00 bis 06:00 Schorre Halle Schaumparty 22:00

Technik ist erforderlich, um einen Spielfilm auf die Leinwand eines Kinos zu projizieren? Thematische Führung 17:00

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Bühne

Nightlife Alte Heideklause, Carl-Schorlemmer-Ring 58 Hardcore Rave

Treffpunkt am Marktschlösschen Rundgang für Nachtschwärmer

Klaus P. Fritze hat interessante Konzerte fotografiert und Musikmomente festgehalten 10:00 bis 19:00

In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 19:00 Kunstmuseum Moritzburg ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von John, Leibe, Siana 00:00 bis 24:00

– Junge Musiker können sich beweisen 20:00

Sonstige

Musikbibliothek, Kleine Marktstraße Ein Hallenser sieht Jazz:

Kunstverein Talstraße

Sorje 20:00 Peißnitzhaus Das Nachwuchsdings

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Paradies. Eine Installation von Matthias Behne und Udo Israel. Die Besucher sollen einen –wüstenì Ort gemeinsam gestalten 00:00 bis 24:00

Objekt 5, Seebener Straße

Peyrot an der historischen Orgel 12:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

ommer mit LÈon Berben 19:30

Renft

KultRock

20

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Oberburg Giebichenstein Das

gen von Volksliedern 17:00

24.

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Mittwoch

Arche Nebra, Wangen Roms Legio-

Stadtbalkon Weißenfels, Dammstraße 9 Gemeinsames Sin-

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

25.

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Außerhalb

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Schorre Halle

Back to the 90s Party 23:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

18:30 Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt

Rundfahrt mit der Straßenbahn und kurzer Stadtbummel 11:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz

Führung auf den roten Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Franckesche Stiftung, Haus 28

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Dom zu Halle

Öffentliche Führung 14:00 Treffpunkt auf dem Hallmarkt

Die Moderne in Halle – Eine Architektourì mit dem Fahrrad durch die südlichen Stadtteile 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung 15:00

BluesRock

Hof des neuen theaters

Parkbühne Leipzig

Objekt 5

Kein Zweifel, Renft lebt! Jeder im Osten kennt die legendäre Band, in keiner Plattensammlung fehlen ihre Lieder. Ihre Songs, facettenreich über Folk, Blues, Balladen bis hin zu Rock, erstürmten die Hitparaden. Und so wurde die Band um Leadsänger Thomas „Monster“ Schoppe zum Hoffnungsträger für eine heranwachsende Generation.

Feine Sahne Fischfilet sind nicht nur eine der besten, jungen Punk-Bands des Landes, sondern auch eins der spannendsten Phänomene im deutschsprachigen Musikzirkus. Ihre Auftritte sind wie ein Ritt auf der Rasierklinge der Realität. Alles ist dabei: Ernüchterung, Suff, Spaß, Agitation, Vernunft und Exzess – „Alles auf Rausch“!

AcousticBluesPunkCountryGlamRock'n'ChansonRoll – Ein Slalom in Musik! Christian Sorge, bekannt als Sorje und Gitarrist der Band „Starfucker“, spielt mit seiner Akkustikgitarre Classic-Rock, Country, Blues, Raritäten, sowie eigene Stücke. Zu hören gibt es alles, was er selber mag und präsentiert so seine musikalischen Favoriten. Find us on ...

FRIZZ Juli 2018


 

29. | 30. | 31. Juli 2018

Außerhalb

Kino Saalekiez Felsenbühne in Brachwitz Luchs Sommerkino: Die

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Luis und die Aliens 15:15; Fridas Sommer 17:00; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 18:45; 303 (Roadmovie) 20:30

Sonstige

brillante Mademoiselle Neila 21:30

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Leipzig

Musik Flowerpower, Riemannstraße 42 Davee Dee & Weltwärts in Concert

22:00 Werk 2, Halle D Motorowl 20:30

18:30

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Fridas Sommer (spanisches Drama von Carla SimÛn) mit Untertiteln 19:15 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Candelaria (lateinamerikanisches Drama von Jhonny Hendrix) mit Untertiteln 21:00

Peißnitzhaus Fest der Freunde

Baschkortostans mit Hüpfburg, Kinderschminken, Spaß, Spielplatzrallye, Wettspielen und weiteres 15:00 bis 20:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

29. Sonntag

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Treffpunkt am Wasserturm, Paracelsusstraße

Geheimer Schatz – Führung durch den Wasserturm Nord 14:00

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Kunstverein Talstraße In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 18:00 Kunstmuseum Moritzburg ins offene. fotokunst im osten deutschlands seit 1990. der einfluss konträrer gesellschaftssysteme auf die werke von fotographen 10:00 bis 18:00

Bühne Oberburg Giebichenstein Das

Kunstmuseum Moritzburg

Menschenbilder in der Kunst zwischen 1900 und 1945 (thematische Führung) 15:00

Außerhalb

Musik Templerkapelle Mücheln in Wettin

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Templersommer Konzert mit Ysilia: Musik aus Skandinavien ruhig, kraftvoll und wunderschön 15:30

31. 30. Dienstag

Halle

Montag

Ausstellung

Konsortium Luft und Tiefe präsentiert: Metamorphosen – Theater unter freiem Himmel nach Ovid 20:30

Halle

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Kids

Kids

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Peißnitzhaus

Die hüpfende Prinzessin (Puppentheater mit Horst Günther ab 4 Jahre) 16:00 Schorre Halle

Das große Familienfest mit Bastelstraße, Glücksrad, Grillstand, Kinderschminken, Knüppelkuchen, Malstraße 15:00 bis 19:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Marvin (franzö-

sisches Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00 The Light Cinema AndrÈ Rieu: Amore – My Tribute to Love 17:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Hotel Transsilvanien III 13:00; Ein Wort in Gottes Ohr 15:00; In den Gängen 16:45; Ein Wort in Gottes Ohr 19:00

Zoo Halle Eine Reise um die Welt –

Ein spezielles Sommerferienangebot mit Aktionen und Führungen 11:00 und 14:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00;

Nähwerkstatt 14:00 bis 16:00; Mitmachwerkstatt mit Eltern 16:00 bis 18:00; Vorlesezeit mit der Lesefee 17:00 bis 18:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Hotel Transsilvanien III 16:15; Ein Wort in Gottes Ohr 18:15 und 20:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Musikbibliothek, Kleine Marktstraße Ein Hallenser sieht

Jazz: Klaus P. Fritze hat interessante Konzerte fotografiert und Musikmomente festgehalten 10:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Kunstverein Talstraße In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben. Audios, Fotografie, Installationen, Malerei und Videos internationaler Künstler 14:00 bis 19:00

Marvin (französisches Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

303 (Roadmovie) 16:30

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielzeit 14:00 bis 16:00; Werk-

stattzeit ab 6 Jahre 14:00 bis 16:00; Kunstatelier 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Joan Baez

Kino The Light Cinema Surprise! Surpri-

28 07

se! Sneak Freak Preview mit ‹berraschungsfilm 20:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Hotel Transsilvanien

III 16:15; Ein Wort in Gottes Ohr 18:15 und 20:00 Luchs Sommerkino am Holzplatz Wohne lieber ungewöhnlich

21:30 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Fridas Sommer 16:30; 303 (Roadmovie) 18:15; Candelaria – Ein kubanischer Sommer 21:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Marvin (franzö-

sisches Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00

Musik Marktkirche

Orgelmusik mit IrÈnÈe Peyrot an der historischen Orgel 16:00

Sonstige

Folk

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

17:00

Peißnitzbühne Keine andere Künstlerin verkörpert die Verbindung von Musik und Protest so glaubwürdig wie Joan Baez. Sie ist eine Ikone der politischen Lyrik und die Stimme ihrer Generation. Nach über 50 Jahren im Rampenlicht kommt die mittlerweile 76-jährige „Königin des Folk“ nun unter dem Titel „Fare thee well“ noch einmal auf große Tournee!

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Kunstmuseum Moritzburg Men-

schenbilder – Führung für Menschen mit Demenz und Begleitung 16:00

Vortrag & Lesung Neues Theater, Hof

Cultoursommer Lesung mit Walter Plathe: Ich habe nichts ausgelassen 20:00

Find us on ...

Juli 2018 FRIZZ

21


  

ADRESSEN K Halle

Theater & Bühnen Anhaltisches Theater Dessau Friedensplatz 1a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 25 11 20 Bürgerhaus / Theater Köthen Hallesche Straße 80, 06366 Köthen, Tel. (0 34 96) 21 47 96 Circus Variete Gr. Steinstr. 30 (Hof), Tel. 6 94 94 80 www.circusvariete.de Georg-Friedrich-Händel-Halle Salzgrafenplatz 1, Tel. 47 22 47

Palette - Café & Tanzbar Gr. Nikolaistr. 9-11, Tel. 2 09 08 90

Dormero Hotel Rotes Ross Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0

Phantasie Waldkater Kröllwitz, Am Waldkater 1, Tel. 6 80 11 22

Pension Dessauer Hof Paracelsusstr. 9, Tel. 2 90 90 29

Rockpool e.V. Grenzstr. 19, www.rockpool-ev.de RockStation Hafenstr. 31-33, Tel. 4 72 30 96

Hallsches Brettchen , Böllberger Weg 174, Tel. 12 26 99 92

Schorre Willi-Brandt-Str. 78 Tel. 21 22 40 www.schorrehalle.de

Historische Kuranlagen Bad Lauchstädt Parkstr. 18, 06246 Bad Lauchstädt Tel. (03 46 35) 78 20

Studentenclub "Zum fröhlichen Wecker" im G-Punkt 143 Geusaer Str. 88/FH, 06217 Merseburg, Tel. (0 34 61) 46 26 51

Hügelbühne über Ines Gärtner, Hardenbergstr. 6, Tel. 5 22 17 52

Studentenklub Wärmetauscher (FH Merseburg) Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg

Jugendbühne Harlekin e.V. Zur Saaleaue 43 Kiebitzensteiner e.V. Palais S, Ankerstraße 3c Konzerthalle Ulrichskirche Kl. Brauhausstr. 26,Tel. 2 21 30 21 Märchenteppich Figurentheater, Kl. Ulrichstr. 11, Tel. 2 03 58 34 THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: Tel. 5110-777 Oper Halle Universitätsring 24, Staatskapelle Halle Universitätsring 24, neues theater halle Große Ulrichstr. 51, Puppentheater Halle Große Ulrichstr. 51 (Eingang Universitätsplatz 2), Thalia Theater Halle Thaliapassage 1,Tel. 2 04 05 10 SchillerBühne Halle Post: Ulestr. 1, Tel. 38 80 474 Spielstätte: Mohrensaal (im Gasthof Mohr, Burgstr. 72) Schloss Goseck Burgstr. 53, 06667 Goseck, Tel. (0 34 43) 28 44 88 Sprechbühne Uni Halle, Sprechwissenschaft, Advokatenweg 37, Tel. 5 52 44 61 www.sprechbuehne.uni-halle.de Steintor-Varieté Am Steintor 10, Tel. 2 09 34 10, Fax 2 09 34 13, Ticket-Service: 2 02 97 71 Tanztheater ellaH Tel. 21 37 95 51, www.tanztheaterellah.de Theater Apron Postadr. Reilstr. 50, Tel. 6 78 24 74, www.apron.de

Roter Horizont Tee & Kaffee-haus Kl. Ulrichstr. 27, Tel. 77 92 64 3

VL / Ludwigstrasse37 (Kellnerstraße e.V., Ludwigstr. 37

Eiscafé Zum Softi Leipziger Straße 83

Spätschicht Torstraße 20, Tel. 2 90 38 88 www.spaetschicht-halle.de

Arc-Hotel Hallesche Straße 1, 06184 Dieskau, Tel. 5 80 20

Enchilada Restaurant y Bar mexicano Universitätsring 6, Tel. 6 86 77 55

Strieses Biertunnel Schulstraße, Tel. 5 12 59 48

nexus Kneipe-Kultur-Genuß Kohlschütterstr. 9 Tel. 0178 - 1 43 80 25

Waldhotel Otto-Kanning-Str.57, Tel. 5 50 43 27

Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, Tel. 21 22 00

Schlosshotel Schkopau Am Schloss, 06258 Schkopau, Tel. (0 34 61) 7 49-0 Schloss Teutschenthal Haupt- 30, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 38 00

Jugend

TURM Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 68 23 04 88, www.turm.club

LernLaden e.V. Halle Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 www.lernladen-halle.de

Upperclub Gr. Nikolaistr. 10, Tel. 2 09 08 91

Evangelisches Jugend- & Studentenhaus Puschkinstr. 27

Weinbergclub e.V. Wolfgang-Langenbeck-Str. 3, Tel. 5 50 51 61

Freizeitschule des Waldorfvereins e.V. Lauchstädter Straße 24/28, Tel. 1 20 23 81

Zentren

Frauenzentrum Weiberwirtschaft Karl-Liebknecht Str. 34

JFE "Roxy" Offenbachstr. 23, Tel./Fax 8059124 Jugendbildungsstätte Villa Jühling e.V. Semmelweisstraße 6, Tel. 5 51 16 99 Kinder- & JugendHaus e.V. Züricher Str. 14, Tel. 9 59 60 49

Jahrhunderthalle Spergau Dürrenbergerstraße 6, 06237 Spergau, Tel. 034446 / 90737

Kreative Kinderwerkstatt Kindermuseum Halle e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 9 77 27 97

Künstlerhaus 188 e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 23 11 70

Mädchentreff „Just Girls“ Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Robert-Franz-Ring 22

Kultur- u. Gemeindezentrum Schafberg 3, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 2 10 24 Eine-Welt-Haus Nachbarschaftszentrum Pusteblume Zur Saaleaue 51 a, Tel. 1 36 74 24

Hotels & Pensionen Ankerhof Hotel Ankerstr. 2a, Tel. 2 32 32 00

Theatersportgruppe "Kaltstart", Puschkinstr. 27

Apart Hotel Halle Kohlschütter Straße 5-6, Tel. 52 59-0 City Hotel "Am Wasserturm" Lessingstraße 8, Tel. 2 98 20 Dorint Hotel Charlottenhof Dorotheenstraße 12, Tel. 2 92 30 Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, 06110 Halle

Diebels am Händelhaus Händelhauskarree / Kleine Marktstraße 3, Tel. 212 58 84

Evergreen Ludwig-Wucherer-Str. 75, Tel. 2 90 12 29 EXIL Burgstr. 62, Tel. 9 59 29 04

Festscheune Angersdorf Schlettauer Str. 12-13, 06179 Teutschenthal OT Angersdorf Tel.: 0171 - 7 45 61 43 und Tel.: 0346 36 - 29 02 38 Flowerpower Musikkneipe Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Altes Postamt Bernburger Str. 25a, Tel. 4 70 16 55 Bergschenke Kröllwitzer Straße 45, Tel. 2 11 88 55 bewaffel dich Neumarktstr. 9

Klubs & Discos Discothek Nice Großer Sandberg 10, Tel. 01 62 / 04 68 82 27 www.pe1disco-halle.de Gosenschänke Studentenclub Burgstraße 71, Tel. 5 23 35 94 Hühnermanhattan Hordorfer Str. 4 Kulturverein Ölgrube e.V. An der Ölgrube 4, 06261 Merseburg, Tel. (0 34 61) 35 27 67

22

FRIZZ Juli 2018

Hotel Konsul Halle/Leipzig Hotelstraße 1, 06184 Dölbau, Tel. (03 46 02) 6 70 Hotel Landsberg Florian-Geyer-Straße 4, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 3 26 00 Hotel & Restaurant Dorotheenhof Leipziger Str. 43, 06780 Zörbig, Tel. (03 49 56) 2 00 61 Hotel & Restaurant Lauchstädter Hof Markt 15, 06246 Bad Lauchstädt, Tel. (03 46 35) 2 05 87 ibis Styles Halle Delitzscher Str. 17, Tel. 5 71 20 TRYP by Wyndham Halle Neustädter Passage 5, Tel. 6 93 10

Brohmers bar-café-musik Bernburger Str. 9 Bruchbude Zscherbener Landstraße, Tel. 6 90 55 55

Zwei Zimmer, Küche, Bar Reilstr. 133, Tel. 27 98 18 37

Kinos

Villa del Vino Ankerstr. 15, Tel. 8 07 07 60

CINEMAXX Halle Charlottenstr. 8, Tickets Tel. (040) 80 80 69 69

Wenzel Prager Bierstuben Gr. Nikolaistr. 9 - 11 Tel. 47 04 99 80

Filmclub Merseburg e.V. Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg, www.filmclub-merseburg.de Luchs - Kino am Zoo Seebener Straße 172, Tel. 5 23 86 31 www.luchskino.de Puschkino Kardinal-Albrecht-Str. 6, Tel. 2 04 05 68 www.puschkino.de

Gaststätte Roeßing Ludwig-Wucherer-Str. 60, Tel. 5 17 06 41

Altdeutsche Bauernschänke Zum Groben Gottlieb Gr. Märkerstr.20, Tel. 2 02 88 72, www.grober-gottlieb.de Zu Marleen Erlebnisrestaurant Raffineriestr.1, Tel. 6 85 67 00 www.zumarleen.de

Hallesches Brauhaus Gr. Nikolaistr. 2, Tel. 21 25 70 Kaffeeschuppen Kl. Ulrichstraße 11, T. 2 08 08 03 Restaurant „Kleines Ross restaurant & bar“ Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0 Krug zum Grünen Kranze Talstraße 37, Tel. 2 99 88 99 Last Exit / Indoor-Biergarten Reilstr. 38, Tel. 0176 / 10 06 02 83

Lucy Burgstr. 48, Tel. 1 71 77 40 Bootsschenke Marie Hedwig Riveufer 11, 06114 Halle

Unikum Halle Rock & Sports Bar, August Bebel Str. 2 (an der Treppe) Tel. 0172 - 3 66 46 36 www.unikum-halle.de

Gasthof & Pension Hause Burgstr. 70, Tel. 5 22 63 98

Biolokal les glycines Richard-Wagner-Str. 57, Tel. 4 70 51 43

Hotel Eigen Kurt-Wüsteneck-Str.1, Tel. 7 75 56

The Fiddler Große Ulrichstraße 37, Tel. 5 82 18 54

Gasthaus Zum Schad Kl. Klausstr. 3, Tel. 5 23 03 66

Spikker e.V. Medienzentrum SA Böllberger Weg 172, Tel. 2 90 01 30

Alchimistenklause Reilstraße 47, Tel. 5 23 36 48

The Connoisseur (Scottish Pub & Whisky Store) Kleine Ulrichstraße 29, Tel. 96 09 58 0

Gasthof zum Mohr Burgstr. 72, Tel. 5 20 00 33

Offener Kinder- und JugendTREFF Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Cafés & Kneipen

Thalia-Gewölbe Thaliapassage

Triangel Café Carl-Schurz-Str. 12, T. 4 78 73 12

ETAP Hotel Halle Peissen Rudolf-Walther-Straße 3, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 70 19 20

WUK Theaterquartier - Werkstätten und Kultur Halle e.V. Holzplatz 7a, 06110 Halle, Tel. 0176 - 56 70 48 72, www.wuk-theater.de

Markt-Wirtschaft Kaulenberg 5, Tel. 2 00 25 50 Potemkin Kleine Ulrichstr. 27, Tel. 9 60 64 91

Das Spielehaus Franckeplatz 1, Haus 32, Tel. 6 82 55 28

Bürgerhaus „alternativE“ Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Kulturverein Objekt 5 Seebener Str. 5, VeranstaltungenTel. 478 233 67 Fax 478 233 68 Karten-Tel. 478 233 69 Gastro-Tel. 478 2 33 60 www.objekt5.de

TAPARAZZI Restaurant Franckestr. 1, Tel. 97 72 67 33

TanzEtage im Comcenter Halle Willy Brandt Str. 57 www.tanzetage.de

theatrale Waisenhausring 2, Büro: Tel. 5 32 38 41

Urania 70 - Kulturhaus Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Ramada Hotel Hansaplatz 1, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 64 70

China-Restaurant „Pavillon“ Torstr. 40, Tel. 47 88 35 66 Deix Café- Kneipe- Biergarten Seebener Str. 175, Tel. 5 22 71 61 Don Camillo 1. Kirchenbierpub "Sündenpfuhl" Sternstraße 3, Tel. 2 90 10 56

Zum Ritter Mittelalterliche Burgschenke, Sternstraße, Tel. 2 94 30 27

Szene Bar Haley Rockabilly Bar, Kl. Ulrichstr. 30 Tel. 0177-8 64 07 31 Black Angel (Fetish + GothX) Ludwig-Wucherer-Str. 42, Tel. 0171/ 6 72 63 19 Café Noir 20er Jahre Bar & Café Kl. Ulrichstr. 30, Tel. 0178 - 1 33 32 02

the light cinema Neustadt Centrum Halle, Tel. 2 09 39 87 ZAZIE Kino Bar, Kleine Ulrichstr. 22, Tel. 7 79 28 05, www.kino-zazie.de

Sport & Fitness American Bar & Bowling Augustastraße 5, Tel. 2 00 35 95 Ankerhof Bowlingbar Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 99 Ankerhof Fitness-Club Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 94 aria arte - Pool Dance Halle Mansfelder Str. 5, Tel. 13 50 76 18, www.poledancehalle.de Ballettschule Scarlett Burkhardt Gr. Ulrichstr. 48, Tel. 1 22 27 96 Bike Insider Radshop / Verleih / Service, Mansfelder Straße 43, Tel. 2 09 09 32

Orienta Syrisches Restaurant, Am Treff 1, Tel. 6 78 21 20

Body & Soul Kl. Klausstraße 2, Tel. 2 02 28 54

Palais S Café/Bar/Restaurant Ankerstraße 3c, Tel. 9 77 26 51

Böllberger Sportverein e.V. Böllberger Weg 181c, Tel. 7 80 54 03

Peißnitzhaus Peißnitzinsel,Tel. 2 39 46 66

Bowl Oase Hermesstr. 17

Lujah Kleine Ulrichstr. 36, Tel. 4 78 99 00

Rucolla - Naturkostbar Ludwigstraße 37, Tel. 0179-1451042

Miller’s - American Bar Dorotheenstr. 12, Tel. 2 02 53 33 Moon Sternstr. 8, Tel. 9 59 43 16

Café Nöö - Reformhaus Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 09 08 90

Bowlingtreff An der Eslsmühle, Tel. 69 18 00 Budokan Trainungszentrum Halle, Florentiner Bogen 15, Tel. 1 21 95 60

Café Zwöö & Zwöö-Klub (ZK) Reilstraße 107, Tel. 5 23 99 65, 0176 / 23 24 62 62

Café Bar Czech Mittelstraße 7, Tel. 1 35 35 46 Café „New E“ Kl. Ulrichstr. 26, Tel. 2 03 50 20 Café Halbstark Burgstraße 65, Tel. 5 22 35 55 Café nt Gr. Ulrichstraße 70, Tel. 5 11 07 12 Café Sedir Universitätsring 22, Tel. 0160 - 99 52 80 43 Chari Bar & Lounge Kaulenberg 1, Tel. 97 72 58 38

N 8 - Café-Dinner-Bar Große Nikolaistr. 8, Tel. 2 00 29 20

freistil - neue Adresse Im Park 3, 06198 Salzatal Tel. 0345 - 682 787 72 www.freistil-8.de

Fitness Company Trothaer Str. 14, Tel. 5 32 29 29


  

ADRESSEN Halle M fitness oase Heideringpassage 2, Tel. 6 85 18 12 www.fitnessoase-halle.de Fitnessclub 59 Große Ulrichstr. 59, Tel. 2 00 24 41 www.fitnessclub59.de Fitness Treff EKZ Eselsmühle, Weststr. 3, Tel. 6 90 46 85

Sportstudio Ladies First Das Sportstudio für die Frau, Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 30 SPAR FITness 24 Das 24 Stunden-Studio, Wörmlitzer Str. 16, Tel. 12 27 69 41 Squashcenter "winners point" Selkestraße 7, Tel. 6 90 30 90

Ganpati Yoga Zentrum Kleine Klausstr. 2, Tel. 2 03 31 15

Studio 4 Tanzstudio, Kleinschmieden 4, Tel. 6 86 71 04

Gesundheitsstudio Stadtforststr. 104, Tel. 5 51 04 30

Studio Bella Gr. Ulrichstr. 59/60, Tel. 5 32 33 30

Heide Sauna Kurt Eichel Str. 1, Tel. 5 51 15 52

Tanzclub ROT-Gold Halle e.V. Rigaer Str. 15, Tel. 12 09 937

Kampfkunstverein Yama-bushi Dojo e.V., PF 201030, Tel. 5 60 42 37 Kur- und Freizeitbad "RIFF" Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick, Tel. (03 43 45) 7 15-0 Lebensbalance Kristina Heiland Buchenweg 3, 06193 Wettin, Tel. (034607) 2 17 57 mobil: 0172 - 9 87 60 38 Maya mare mexikanisches Bade- & Saunaparadies, Fitnessclub Beesen / Am Wasserwerk, Tel. 77 42-0 Mona Lisa Das Kurs-Sportstudio für Männer und Frauen Hansering 20, Tel. 2 00 29 99, www.monalisa-sportstudio.de

Tanzclub Schwarz-Silber Halle e.V. Merseburger Str.237, Tel. 1 20 02 45 Tanzbetrieb RAUM.TANZ.KUNST

Hordorfer Str. 4, Tel. 0179 - 3 28 65 04 www.tanzbetrieb-halle.de Tanzschule de la dance Raffineriestr. 31, Tel. 5 22 62 83 Tanzschule Eichelmann Reilstraße 59, Tel. 5 23 31 31 Tennispark "First Service" Gottlieb-Daimler-Str. 7, 06188 Queis, Tel. (03 46 02) 5 05 57 Well Come Lady Fittness Augustastr. 6-8, Tel. 2 90 00 57

Mrs. Sporty Halle-Gesundbrunnen Kattowitzer Str. 2 a, Tel. 23 90 98 92, www.mrssporty.de/club614

Geiseltalmuseum Domstraße 5, Tel. 5 52 61 35 Händelhaus Große Nikolaistraße 5, Tel. 50 09 00 Halloren- und Salinemuseum Mansfelder Str. 52, Tel. 2 02 50 34 Historisches Waisenhaus der Franckeschen Stiftung Franckeplatz 1, Haus 1, Tel. 2 12 74 50 Kunst Halle e.V. Kunsthalle Villa Kobe, Philipp-Müller-Str. 65, Tel. 4 78 92 07 Kunst und Keramik im alten Fischerhaus Talstr. 33, Tel. 5 50 70 14 + 5 50 29 57 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt Neuwerk 11, 06108 Halle, www.kunststiftung-sachsenanhalt.de Kunstverein "Talstrasse" e.V. Talstraße 23, Tel. 5 50 75 10 Landesmuseum für Vorgeschichte Richard-Wagner-Str. 9-10, Tel. 52 47 30 Manu.Faktur - Atelier für Textiles Gestalten / Kurse Gr. Märkerstr. 23/24 Tel. 0152 - 53 61 65 74 Museum Schloss Bernburg 06406 Bernburg, Schloßstr. 24, Tel. (0 34 71) 62 50 07 Museum Schloss Neuenburg Schloss 1, 06632 Freyburg an der Unstrut, Tel. (03 44 64) 3 55 30 Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8-10, 06388 Gröbzig, Tel. (03 49 76) 2 22 09

Mrs. Sporty Halle-Mitte Geiststr. 32, Tel. 6784060, www.mrssporty.de/club181

Realismusgalerie obenauf Frohe Zukunft 1, 06118 Halle

niño bien Studio für Tanz & Bewegung Gr. Ulrichstr. 9, Tel. 48 98 53 868 www.mirjam-tango.de

Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 2 12 59-0

Paramount Sport by Wosz Torstr. 38 -40, Tel. 2900797

Zeitkunst Galerie Kleine Marktstraße 4, Tel. / Fax: 2 02 47 78 www.zeitkunstgalerie.com

Physio Gym (3. Etage) Gr. Wallstr. 47, Tel. 13 50 27 25

Pilatesstudio Mitte Große Ulrichstr. 4, Tel. 0178-6834135 www.pilatesstudio-halle.de

Yogalance am Reileck Reilstr. 133, Tel. 0176 - 20 30 50 03, oder (0345) 52 35 888 www.yogalance.de

Elterntelefon kostenfrei und anonym Mo + Mi 9-11, Di + Do 17-19 Uhr (08 00)1 11 05 50 Evangel. Beratungsstelle Kl. Märkerstr. 1, Tel. 2 03 10 16 Familien- & Einzelberatung, Mediation Tel. 5 23 00 70 faz halle- CVJMFamilienzentrum Halle Geiststraße 29, Tel. 2 02 63 84 Frauenschutzhaus für gewaltbetroffene Frauen Tel. 4 44 14 14 Friedenskreis Halle e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 27 98 07 10 Friedensbibliothek Tel. 27 98 07 30 Geburtshaus im IRIS-Regenbogenzentrum Schleiermacherstr.39, Tel. 9191691 eva-rifferTel.hebamme.net Hebammenpraxis in Poli Reil Reilstr. 129a, Tel. 5294138, 01 63 / 2 85 40 76, 01 72 / 9 05 79 82

Internationaler Bund Erzieherische Hilfen, Ludwig-Wucherer-Str. 63, Tel. 5 30 14 90 Interessenverband ISUV / VDU e.V. Unterhalt und Familienrecht, Kontaktstelle Halle - Herr Adolf Schilling, Tel. (03462) 21 19 21

Jugendwerkstatt Frohe Zukunft e.V. S.C.H.I.R.M.-Projekt R.-Ernst-Weise-Str.8 Tel. 29 98 99 65 www.schirm-projekTel.de K.I.E.Z. Kulturelles Info- & Einwohner-Zentrum e.V. Bertolt-Brecht-Straße 29/29 a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 21 20 32 Kinder- und Jugendtelefon Telefonieren zum Nulltarif (bundesweit): (0800) 111 0 333

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle e.V. Große Klausstr. 11, Tel. 20 02 74 6

Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Merseburger Straße 246, Tel. 5 20 41 10 / 11

ASB-Arbeiter-Samariter Bund Hordorfer Str. 5, Tel. 29 29 90

Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Murmansker Str. 16, Tel. 4 72 11 35

Archäologisches Museum Universitätsplatz 12 Beatles Museum Alter Markt 12, Tel. 2 90 39 00 Stadtmuseum Halle Christian-Wolff-Haus Große Märkerstraße 10 Doppelkapelle und Museum Landsberg Hillerstraße 8, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 2 06 90 Galerie Gross / Fundgrube Alter Markt 33, Tel. 2 03 35 53 Galerie „Schön & Gut“ Ludwig-Wucherer-Str. 65 Galerie im Volkspark Burgstraße 27, Tel. 5 23 86 99 Galerie Kunst im Bahnhof Hans-Dietrich-Genscher-Platz 1, (im HBf Galerieebene)

AWO-Begegnungsstelle "Dornröschen" Halloren Str. 31a, Tel. 8 05 99 82 Bauchgefühl Hebammenpraxis, Geburtshaus Hansering 9, Tel. 4 70 06 07 www.bauchgefuehl-halle.de Begegnungs- & Beratungszentrum "lebensart" e.V. Beesener Str. 6, Tel. 2 02 33 85 Behinderten-Beratung der Stadt Halle Niemeyerstr. 1, Tel. 2 21 32 33 Caritas Familien- u. Erziehungsberatung Halle Mauerstr. 12, Tel. 44 50 51 58 Merseburg An der Hoffischerei 8, Tel. (0 34 61) 33 39 00 Deutscher Kinderschutzbund „Blauer Elefant“ Anhalter Platz 1, Tel. 7 70 49 87 Dornrosa Frauenselbsthilfe e.V. Karl-Liebknecht-Str. 34, Tel. 2 02 43 31

Tierschutz Halle e.V. Birkhahnweg 34, Tel. 5 63 61 36 unicef - Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Kuhgasse 5, Tel. 6 82 59 87 Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt Steinbockgasse 1, Halle, Tel. 2 98 03 11; Bitterfeld, Tel. (0 34 93) 4 13 83; Dessau, Tel. (0340) 21 28 90 Weiberwirtschaft Frauenzentrum Robert-Franz-Ring 22, Tel. 2 02 43 31 Wildwasser e.V. Verein gegen sex. Gewalt an Mädchen und Frauen, Große Steinstr. 61, Tel. 5 23 00 28

Sonstiges Botanischer Garten Am Kirchtor 3, Tel. 5 52 62 71 Buchhandlung Molsberger Bischofstr. 11, Tel. 2 02 86 83 Bücherei Molsberger Steinweg 50/51

Landesfilmdienst für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. An der Waisenhausmauer 5, Tel. 20 90 160 NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 02 16 18 Pflaster e.V. Schülershof 12, Tel. 2 90 21 12 Pro Familia Wilhelm-von-Klewiz-Str. 11, Tel. 7 74 82 42 Schwules Überfalltelefon Hilfe & Beratung: Tel. 19 22 8 Studentenwerk Halle Wolfgang-Langenbeck-Str. 5, Tel. 6 84 7-0, Psychosozialb.: 7 74 82 06/7, Sozialb.: 6 84 73 18 Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Trakehner Str. 20, Tel. 8 05 70 66 Senioren-Kreativ-Verein e.V. Böllb. Weg 189, Tel. 2 98 40 91 Streetwork Projekt Zerbster Str. 14, Tel. 8 06 27 90

teilAuto e.V. Car-Sharing Scharrenstr. 9, Tel. 2 92 97-0 Umweltbibliothek Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 00 27 46 Universitätsbibliothek August-Bebel-Straße 13/50, Tel. 5 52 22 09 Zoo Halle Fasanenstraße 5a, Tel. 5 20 33 00, www.zoo-halle.de

Veranstaltungstechnik R & R Pro Audio GmbH Berliner Str. 237, Tel. 5 60 09 42 24h onlineshop: www.deejaydiscounTel.de

Info & Vorverkauf Theater- und Konzertkasse Gr. Ulrichstr. 51, Tel. 2 05 02 22 Studiobühne Bella Soso Gr. Ulrichstr. 59 / 60, Tel. 5 32 33 30 Stadtmarketing Halle(Saale) GmbH Marktplatz 13,Tel. 1 22 79 10 Ticket Galerie im Stadtcenter Rolltreppe, Gr. Ulrichstr. 60, Tel. 6 888 6 888 www.ticketgalerie.de TiM Ticket Passage Galeria Kaufhof, Marktplatz, Tel. 2 02 97 71 Tourist-Information Halle Marktplatz 13, Tel. 1 22 99 84

Bitterfeld – Wolfen

Eine-Welt-Laden Rannische Str. 18, Tel. 2 90 10 49, www.weltladenhalle.de

Wasserzentrum Bitterfeld 06749 Bitterfeld -Wolfen Berliner Str. Telefon: 03493/922957 www.wasserzentrumbitterfeld.de Industrie- und Filmmuseum Bunsenstraße 4 06766 Bitterfeld -Wolfen Telefon: 03494 -636446 www.ifm-wolfen.de

IRIS Regenbogenzentrum Beratungsstelle, Schleiermacherstr. 39, Tel. 5 21 12 32

amnesty international Tel. 5 32 16 10

Zen-Dojo Halle e.V. Ludwigstr. 37

Telefonseelsorge (bundesweit) (0800) 1110111 od. (0800) 1110222 (24 Stunden kostenlos)

HerzLicht e.V. Hafenstr. 31 - 33, Tel. 67 82 190

Yogazentrum Halle Inh.: Josephine Aspasia Améy Humboldt Str. 14, Tel. 0179 - 7 31 63 27, oder (0345) 1 71 52 92

Anhaltische Gemäldegalerie Puschkinallee 100, 06846 Dessau, Tel. (0340) 61 38 74

Sportstudio GALAXY Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 31

Drogen-Info-Tel. "Highline" (03461) 461 461 (Di. 18-20 Uhr)

AIDS-Hilfe Halle / S.A. Süd e.V. Böllberger Weg 189, Tel. 582 12 70, Beratung: 1 94 11 www.halle.aidshilfe.de

Museen & Galerien

Sparkassen Eisdom Selkestr. 1, Tel. 68 56 83 94 Sportpark Halle Delitzscher Str. 63, Tel. 5 63 55 22 Beesener Str. 39-40, Tel. 1 70 15 31

drobs Halle Jugend- & Drogenberatungsstelle Moritzzwinger 17, Tel. 5 17 04 01

Yogastudio Ganesha Ludwig-Wucherer-Str. 72 (Laden - Ecke Goethestraße), Tel. 0151 - 59 44 54 42, www.yogastudio-ganesha.de

AKI-Galerie (AK Innenstadt) Schmeerstr. 25, Tel. 2 90 01 21

Qigong I Thaimassage Alexandra D. Gießmann Ludwig-Wucherer-Str. 14 Tel. 0176-99 289 259 www.lebensfreude-bewahren.de Saaleperlen e.V. schwul-lesb. Sportverein, Geiststr. 56, Tel. 5 16 18 46 Schwimmclub Halle Holzplatz 7a, Tel. 1 21 74 14

Rat & Hilfe

DRK-Schwangeren-und Familienberatung Wolfgang-Borchert-Str. 75-77, Tel. 6 87 01 43

Kulturhaus Wolfen 06766 Bitterfeld-Wolfen (Wolfen) Puschkinstraße 3 Telefon: 03494/66266 www.kulturhaus-wolfen.de farbraum Gestaltung I Beschriftung I Außenwerbung I Dekoration Reideburger Str. 29, 06112 Halle Tel. 0171- 3 78 00 39 Filmclub Dostoprimeltschatelnosti Enterprises e.V. Tel. 3 88 91 78 format filmkunstverleih Geiststr. 21, Tel. 2 39 22 02 www.format-filmkunstverleih.de FITTENS Car-Beauty-Center Köthener Str. 24, Tel. 6 84 64 27 www.fittens.de Flying Cocktail Bar Humboldtstr. 12, Party- & Veranstaltungsservice, Tel. 8 06 10 85 Kath. Gemeinde Heiliges Kreuz Gütchenstr. 13 Kosmetik- & Fusspflegestudio Bettina Biering Leipziger Straße 64 (Innenhof), Tel. 9 77 28 83 Lehmanns Fachbuchhandlung Universitätsring 7, Tel. 21 21 50 LernLaden e.V. Halle Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 www.lernladen-halle.de mam-foto studio & galerie FOTOGRAFIE Marcus-Andreas Mohr Bölbergasse 4, 06108 Halle Tel. 0179 - 1 34 45 68 www.mam-foto.de

Dessau Beatclub Schlachthofstr. 25, 06844 Dessau Tel.: 0340 2660-226 Bauhaus Dessau Gropiusallee 38 06846 Dessau-Roßlau Tel.: (0340) 6508-250 Marienkirche Schlossplatz, 06813 Dessau Tel.: (03 40) 2 04-15 41 HANGAR Veranstaltungszentrum Kühnauer Str. 163, 06846 Dessau Tel.: 0340 6612265

Merseburg Kulturkeller Oelgrube Ölgrube 4, 06217 Merseburg Tel. (0 34 61) 35 27 67 www.oelgrube.info Ratskeller Merseburg Ölgrube 2, 06217 Merseburg Tel. (0 34 61) 28 99 64

Seeburg

Nuclear Blast Leipziger Str. 64 (Galerie Leipziger Hof), Tel. 6 94 96 66 Radio Corax 95,9 Unterberg 11, Tel. 4 70 07 45 Spielehaus Franckeplatz 1/ Haus 32 Stadtbibliothek Halle Salzgrafenstr. 2, Tel. 2 21 47 20 Täter-Opfer-Ausgleich Hordorfer Str. 5, Tel. 2 92 99 28

Orangerie Seeburg Schloss Str. 18, 06317 Seegebiet Mansfelder Land, OT Seeburg Tel.: 034774 - 70 17 80 www.orangerie-seeburg.de

Juli 2018 FRIZZ

23




KULTUR N Text: André Schinkel

Nachrichten aus der Moderne K „Wege der Moderne. Kunst in der SBZ/DDR 1945–1990“ heißt die seit 24. Februar gezeigte erfolgreiche Fortführung der Auseinandersetzung mit der Kunst im technischen Zeitalter. Im September 2017 bereits eröffnete die hallesche Moritzburg im ersten Geschoss des Westflügels eine Präsentation zur Kunst in Deutschland in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Komm heim! K Fjarill im Hof des Neuen Theaters

„Mohn vor der Reife“ – unter anderem dieses HermannBachmann-Werk zeigt die „Wege der Moderne. Kunst in der SBZ/DDR 1945–1990“-Schau, die derzeit im Kunstmuseum Moritzburg in Halle zu sehen ist.

Weltmusik im Rahmen des auch in diesem Jahr pickepacke vollen Cultoursommers: Fjarill machen am 13. Juli im Hof des Neuen Theaters mit ihrem neuen Album „Kom hem“ Station. Es ist nicht einfach, für das Duo und das ihm ergriffen und begeistert lauschende Publikum, die passende Schublade für diese Musik zu finden. Popmusik mit schwedischen Texten? Weltmusik aus Südafrika und Skandinavien? Vocal Jazz? Es scheint nach wie vor schwierig zu bleiben, für diese zarte und kraftvolle Musik, die so besonders, einzigartig daherkommt, eine Kategorie zu finden. Aber Schmetterlinge gehören auch nicht in Schubladen! Sechs gemeinsame Alben, Weltmusikpreise, hunderte Konzerte in ganz Europa – Fjarill haben viel erreicht. Ihr neuer Silberling: Ein Album über Heimat, auf seine beste Weise. Hingehn! N Fjarill im Rahmen des Cultoursommers, Hof des Neuen Theaters, 13.7., 20 Uhr, veranstaltet vom Cultour-Büro Halle, die Reihe „Weltmusik“ läuft mit Unterstützung der Stadt Halle.

In Fortsetzung dieses Ansatzes und Konzepts eröffnet der zweite Teil der Ausstellung mit der Kunst nach 1945. Dieser Teil der Dauerausstellung, der bislang im 2. Obergeschoss des Westflügels gezeigt wurde, entfaltet sich künftig mit etwa 100 Werken auf 400 Quadratmetern im ersten und zweiten Obergeschoss des Nordflügels. Auch mit der Inszenierung der Kunst nach 1945 bezieht sich das Museum klar auf die eigene Sammlung, die sich für diesen Zeitabschnitt historisch bedingt in erster Linie als eine Sammlung zur Kunst in der ehemaligen DDR darstellt. Dementsprechend bekennt sich das Museum deutlich zu seiner regionalen und historischen Verortung. Den Auftakt bilden in Halle entstandene Arbeiten aus den späten 1940er Jahren bis Mitte der 1950er Jahre, jener Zeit, in der Künstler wie Hermann Bachmann, Herbert Kitzel, Erwin Hahs oder Gustav Weidanz im Anknüpfen an die von den Nationalsozialisten geächtete Moderne einen künstlerischen Neuanfang versuchten. Infolge der Formalismusdebatte verließen viele von ihnen die DDR gen Westen. Im Kern der Präsentation werden Positionen im Sinne des Sozialistischen Realismus kon-

24

FRIZZ Juli 2018

trastiert mit Werken von Künstlern, die nach Wegen suchten, im Kontakt mit internationalen Entwicklungen zu bleiben, Positionen der Moderne weiterzuentwickeln. Arbeiten von Tübke, Mattheuer, Sitte oder Neubert treffen auf Werke von Hermann Glöckner, Robert Rehfeld, Wasja Götze, Hans Ticha, A. R. Penck und Hartwig Ebersbach. Mit Werken von Einar Schleef, Clemens Gröszer, Norbert Wagenbrett oder Eberhard Göschel aus den 1980er Jahren öffnet sich die Präsentation in die Jahre der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. Die Box im Obergeschoss des Nordflügels dient künftig temporären Präsentationen und ist im Rahmen der Eröffnung der neuen Dauerausstellung der sogenannten Halleschen Schule gewidmet. Zu sehen sind ferner Arbeiten von Hermann Bachmann (Abb.: „Mohn vor der Reife“, © VG Bild-Kunst), Kurt Bunge, Charles Crodel, Albert Ebert, Erwin Hahs, Mareile Kitzel, Ulrich Knispel, Fritz Rübbert, Karl Erich Müller, Karl Völker und Gustav Weidanz. N Wege der Moderne. Kunst in der SBZ/DDR 1945–1990, Dauerstellung im Kunstmuseum Moritzburg, Halle, Mo–So 10–18 Uhr, Mi geschlossen, Eintritt: 6 (erm. 4) Euro, bis 18 Jahre frei.

Eins mit dem Knotenstock K Neuer Gedichtband von Wilhelm Bartsch

So auf die Zwölf in Versen gab es lange schon nicht: In seinem neuen Gedichtbuch „Gotische Knoten“ wandert Wilhelm Bartsch mit ungeheuerlichem und knarzigem Schritt durch die Rieselfelder von Raum und Zeit. Mit dem Knotenstock von Johann Gottfried Seume teilt er kräftig aus: gegen die ‚Ostrygods‘ und ‚Fishygods‘, die heute Ossis und Wessis sind, jede Art Extremlinge, Brüllhälse und Brüllhälsinnen, Schlawiner und Aufgeriebene, dass es knirscht, luthert, rappelt im Karton. Ein illustrer Geisterreigen steht ihm bei: von Tannhäuser bis zu Bertolt Brecht, James Joyce. Mit zornigem Grimm, souveräner Ironie, die der Maler und Grafiker Gerd Mackensen mit kraftvollen und expressiven Blättern genial begleitet, tut er das. Eine Lese- und Augenlust, dieses Buch, fürwahr, das es in sich hat wie nur wenige Gedichtbände. Der absolute Tipp: gegen Geistesmüdheit im Sommer! N Wilhelm Bartsch: Gotische Knoten. Zornige Gedichte, bebildert von Gerd Mackensen, Jena: Edition Ornament, geb., 144 Seiten, ISBN 978-3-943-76887-9, die reguläre Ausgabe gibt es für 24,90 Euro.

Sommer im Skulpturenpark K Kunstverein lädt in den Felsengarten

Der Felsengarten ein Ort der Romantik: den ganzen Sommer lädt der Kunstverein in der Talstrasse hinter seiner Kunsthalle zu einem einzigartigen Freiluft-Kunst-Erlebnis ein. Bis zum 7. Oktober hält das luftige Areal mit der herrlichen Aussicht für seine Besucher seine Pforten geöffnet. Es können insbesondere die neuaufgestellten Bronzeplastiken von Bernd Göbel (im Bild: „Männliche Figur mit Stein II“ von 1978), Steffen Ahrens und Peter Michael bewundert werden. Der zauberhafte Blick über die Saale zum Giebichenstein lohnt den Aufstieg auf den Felsen, macht deutlich, was Goethe, Eichendorff und Brentano einst zum Träumen




KULTUR

Alles Soap oder was? K Erste Staffel der Reihe im WUK

Siebte Ostdeutsche All-Patrouille: endlich geht’s los. Die Osi Soap, 1967 in geheimer Mission gestartet, ist seit 1.000 Jahren unterwegs, um die wahre Glorie hinaus ins All zu tragen und andere Systeme zu finden, die die Größe des Ostens verdient haben. Leider haben sie noch nicht mitbekommen, dass die Mauer längst gefallen ist. Der letzte Funkspruch ist Monate her, man treibt so durchs All, lässt die Seele baumeln. Kartenspiele, Nägel lackieren, am Mikrofon rumspielen, Knöpfe streicheln … Schließlich der erste Funkspruch. Die Osi Soap muss wenden und zurück zur Erde fliegen. Unterwegs treffen Sie auf weitere Raumschiffe, die die Erde verlassen haben. In der ersten Episode treffen die Mitglieder auf eine große Überraschung voller Abenteuer. Die Siebte Ostdeutsche All-Patrouille unter der Regie von Jonas Schütte feiert am 6. Juli um 20 Uhr die Eröffnung ihrer ersten Staffel! N Soap – Siebte Ostdeutsche All-Patrouille, Premiere der ersten Staffel, Regie: Jonas Schütte, 6.7. um 20 Uhr im WUK-Theater-Quartier am Holzplatz 7a, weiterer Termin: 7.7., 20 Uhr

Kreis mit Berg am Ball K Lesebühne im Juli im Palais S

Fußball, bis die Ohren bluten! Oder: Das Runde muss auf den Kreis. Natürlich hat der König der gepushten Sportarten im Sommer auch die Kultur im Griff – es war nur abzuwarten, bis auch die renommierte Lesereihe „Kreis mit Berg“ sich nicht mehr erwehren konnte. Im Juni noch trotzten sie eisern und machten einfach keine Veranstaltung, aber nun sind alle Dämme gebrochen und Tore gefallen. Zu Gast: Falko Hennig aus Berlin, momentaner Träger des wandernden Fünf-Finger-Buchpreises, vielfach erfahren in Buch und Publizistik, ehemaliger Adlatus von Walter Kempowski, Gründer der Charles-Bukowski-Gesellschaft, Erfinder von „Radio Hochsee“, Verfasser von Bänden wie „Alles nur geklaut“. Gleichzeitig feiern die LesereiheMannen Jubiläum, fünf Jahre halten sie durch, wer hätte das gedacht. Da bleibt kein Auge, keine Kehle trocken – am 4. Juli: nüscht wie hin! N Lesereihe Kreis mit Berg, am Marimbaphon: Andy M., wahrscheinlich. Gast: Falko Hennig aus Berlin, Palais S bei den Kiebitzensteinern, 4.7., 20 Uhr, Eintritt: 5 (Mitglieder des Dichterkreises: 2) Euro.

brachte. Der um 1820 angelegte Felsengarten der Kefersteins lässt wie Reichardts und Amtsgarten am anderen Ufer den Geist von Wörlitz auch in Halle wieder erstehen. Openair-Kunst-Tipp! N Skulpturenpark des Kunstvereins „Talstrasse“ e. V., Talstraße 23 (hinter der Kunsthalle), bis 7.10., Di–Fr 14–19 Uhr, Sa/So 14–18 Uhr, Eintritt inkl. der akt. Ausstellung „In Between“.

Im Auftrag des Herrn K Großer Bahnhof für das Unterwegssein in den Franckeschen Stiftungen: Das große Thema der Jahresausstellung ist das Reisen. Das 18. Jahrhundert bildet in der Geschichte des Reisens eine grundlegende Zäsur. Gereist wurde entweder mit dem Schiff, mit der Kutsche, auf einem Pferd oder zu Fuß. Auch die Postrouten spielen eine wichtige Rolle

Vorgestellt werden verschiedene Bildungs- und Missionsreisen sowie die Pilgerreise ins Heilige Land. Das große Thema der diesjährigen Jahresausstellung in den Franckeschen Stiftungen ist das Reisen. Die wichtigste und häufigste Fortbewegungsart blieb aber weiterhin das Reisen zu Fuß, denn dem größten Teil der Bevölkerung fehlten die finanziellen Mittel, um sich eine Postkutsche oder Schiffspassage zu leisten. Erste Fahrpläne und Routenbücher boten jedoch erste Möglichkeiten, Dauer und Kosten einer Reise abzuschätzen. War man erst einmal unterwegs, lauerten überall Gefahren, so etwa Überfälle, Unfälle, Krankheiten oder Naturgewalten aller Art. Dennoch unternahm man bereits damals weite Reisen in entfernte Länder, die oft unter schwierigsten Umständen durchgeführt wurden. Durch akribische Planung ihrer umfänglichen Reisen wurden die halleschen Pietisten zu Wegbereitern einer modernen Reisekultur. Die Jahresausstellung widmet sich deren Reisen im 18. Jahrhundert. Vorgestellt werden verschiedene Bildungs- und Missionsreisen sowie die Pilgerreise ins Heilige Land. Aber auch die Flucht von böhmischen Protestanten, gleichsam als erzwungene Reise, wird thematisiert. Anschaulich und überraschend werden dabei zentrale Fragen nach den Gründen der Reise, den bereisten Orten sowie den und Beschwerlichkeiten unterwegs beantwortet, die gleich-

sam ein Panorama des Reisens in der Frühen Neuzeit entstehen lassen. Zahlreiche Wörterbücher, zweisprachige Texte und Dialoge sowie Übersetzungen für den Verlag des Waisenhauses zeugen noch heute in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen von der zentralen Bedeutung, die das Erlernen von Fremdsprachen für den halleschen Pietismus hatte. Von ihrer Reise brachten die Reisenden immer auch kleine und größere Souvenirs mit. Sie sollten die Erzählungen und Berichte über die Reise unterstreichen. Viele dieser oft ungewöhnlichen und exotischen Objekte befinden sich heute in der Kunst- und Naturalienkammer der Stiftungen. Neben den Reisen von Weggefährten, Mitarbeitern und Schülern August Hermann Franckes widmet sich die Ausstellung auch reisenden Waren. Die weltweite Versendung von Medikamenten verhalf der „Marke Waisenhaus“ zu internationalem Renommee. Die kundig und aufsehenerregend bestückte Schau (Abb.: Blick in die Ausstellung, Foto: Jörg Gläscher) im Herzen der Saalestadt ist bis zum 16. September zu sehen. N Unterwegs im Auftrag des Herrn, Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen, Di–So 10–17 Uhr, Eintritt: 6 (erm. 4) Euro, Katalog für 26 Euro erhältlich, www.francke-halle.de.

Juli 2018 FRIZZ

25




Die großen Harry Potter-Series

N Harry Potter-Series, ab 31. Juli, Cinemaxx, www.cinemaxx.de/HarryPotterSeries

NEUBERT · AS

ANDR E

26

FRIZZ Juli 2018

MAXX NE CI

„Dieser Sommer wird fantastisch! Bei Cinemaxx können Harry-Potter- und Wizarding-World-Fans, und alle die es noch werden wollen, noch einmal im XXL-Format in das magische Harry Potter-Universum eintauchen.“

„Durch ihren sehr persönlichen Blick auf sein Leben offenbart von Trotta ganz überraschende Seiten des großen schwedischen Regisseur Ingmar Bergman.“

Anlässlich des 100. Geburtstags des schwedischen Filmemachers Ingmar Bergman folgt Margarethe von Trotta gemeinsam mit ihrem Sohn, dem Regisseur Felix Moeller, den Spuren der genialen Filmikone. Das Leben von geschichtlich belegbaren Figuren erzählte von Trotta bislang immer in fiktionaler Form (beispielsweise Rosa Luxemburg, Hildegard von Bingen und Hannah Arendt). Auf diesen ersten Dokumentarfilm von Margarete von Trotta kann man besonders gespannt sein: Es wurden ja schon zahllose Dokumentationen, Anerkennungen oder Jubelchöre im Lauf der Jahre über Ingmar Bergman gedreht. Ihr Film bietet aber ein ausgezeichnetes Alternativprogramm zu diesen Werken. „Auf der Suche nach Ingmar Bergman“ überzeugt zugunsten eines persönlichen Ansatzes, in dem von Trotta die Geltung Bergmans für ihr eigenes Schaffen reflektiert. Bergmans „Das siebente Siegel“ war das Werk, das von Trotta für das Kino begeisterte und den Wunsch in ihr weckte, selbst Filmemacherin zu werden. Einige Jahre danach schließt sich der Kreis: Bergman bezeichnet ausgerechnet von Trottas „Die bleierne Zeit“ als einen der Filme, die ihn am meisten beeinflusst haben. Durch ihren sehr persönlichen Blick auf sein Leben offenbart von Trotta ganz überraschende Seiten des großen schwedischen Regisseurs. N Auf der Suche nach Ingmar Bergman, ab 12. Juli, Luchskino

Ant-Man and the Wasp K USA 2018; Regie: Peyton Reed; Darsteller: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas

2015 kam die charmante und überaus innovative ComicHNEL · LIGH KÜ verfilmung des in Deutschland relativ unbekannten Marvel-Protagonisten „Ant-Man“ in die Kinos. Trotz eines Rekord-Kinojahres konnte der Superheld an den deutschen Kinokassen nur mittelmäßig überzeugen. Drei Jahre spä- „Ein ungemeiner ter hat Ant-Man, alias Scott Lang, erneut die Chance, die Spaß, eine launige Besucher auf seine Seite zu ziehen. Scott Lang bemüht Sommernachts-Unterhaltung.“ sich um eine Balance in seinem Superheldendasein, schließlich ist er Vater einer Tochter. Gemeinsam mit Hope Van Dyne, der Tochter seines Mentors Hank Pym, wird Ant-Man auf eine Mission entsandt, um Geheimnisse der Vergangenheit aufzudecken. Die vergangenen Marvel-Sequels haben gezeigt, dass sie erfolgreicher als ihre jeweiligen Vorgänger gewesen sind. Dies wäre dem sympathischen Helden in seinem neuen Abenteuer von Herzen zu gönnen. Gerade die Möglichkeit, die Vorteile der Welt des Mikrokosmos mit der neuartigen Umkehrmöglichkeit des Makrokosmos in Verbindung zu setzen, bringt nicht nur einen ungemeinen Spaß ins Kino, sondern auch neuartige Vorzüge, die eine launige Sommernachts-Unterhaltung auf der großen Leinwand garantieren. N Ant-Man and the Wasp, ab 26. Juli, The Light-Cinema

INEMAS TC

Dieser Sommer wird fantastisch! Bei Cinemaxx können Harry Potter und Wizarding World-Fans, und alle die es noch werden wollen, noch einmal im XXL-Format in das magische Harry-Potter-Universum eintauchen. In einem Abstand von zwei Wochen präsentieren wir die erfolgreichen Meisterwerke rund um den Zauberlehrling und verkürzen so die Wartezeit bis zum Kinostart von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ (im Bild). Pünktlich zum 38. Geburtstag von Harry Potter und zur Feier des 20. Jubiläums der deutschen Romanfassung startet Cinemaxx deutschlandweit die Harry-Potter-Series. Den Auftakt macht am 31. Juli der erste Teil „Harry Potter und der Stein der Weisen“ in der Originalversion. Am folgenden Sonntag, den 5. August, folgt die deutsche Synchronfassung.

K Deutschland, Frankreich 2018; Regie: Margarethe von Trotta; Darsteller: Ingmar Bergman, Liv Ullmann, Ruben Östlund, Olivier Assayas

MARTI N

FILMTIPP R VOM KENNE

Auf der Suche nach Ingmar Bergman

BURKART · NG

CHSKINO LU

An dieser Stelle erklären hallesche Kino-Programmmacher, welchen Streifen man im kommenden Monat besser nicht verpassen sollte

WOLFG A

FILMWELT




FILMWELT Text: Juliane Sesse L

Flüstern und Schreien K DDR 1988; Regie: Dieter Schumann

„Paradiesvögel sperrt man nicht ein. Sie brauchen den Himmel ganz – ein Stück ist zu klein.“ Haben Sie den Text erkannt? Logisch, wir alle denken dabei an Silly, an Tamara Danz. Moment! Alle? Also, vielleicht eher jene, die noch wissen, wie sich in den 80er Jahren eine ganze DDR-Generation aufmachte, um mit Hilfe von Rockmusik die Abneigung gegenüber Eltern und Staat auszudrücken. Der Dokumentarfilm von Dieter Schumann ist ein Roadmovie, er gibt Einblicke in die DDR-Musikszene, er erinnert an Gruppen wie Feeling B, Silly oder auch Sandow. Schumann begleitete die Bands auf Konzerttourneen und berichtet von einem Land, welches sich schon bald auflösen sollte. Ein Stück Zeitgeschichte, ein toller Film, auch für die jüngere Generation sehr sehenswert. Es lebe der Widerstand. N Flüstern und Schreien, am 23. Juli um 19 Uhr, Puschkino

Aus dem Nichts K Deutschland / Frankreich 2016; Regie: Fatih Akin; Darsteller: Diane Krüger, Denis Moschitto, Ulrich Tukur

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums K Deutschland / Finnland 2018; Regie: Stefan Westerwelle; Darsteller: Mikke Emil Rasch, Nick Holaschke, Sabine Timoteo, Tommi Korpela Roy, Peter Link

Wenn die deutsche Mittelschichtsfamilie merkt, dass der Turbokapitalismus an den eigenen kleinen Lebensentwurf rüttelt, freut sich das Kinobusiness. Nichts wie her mit der Erbauung! Der liebe Lausejunge Matti will Urlaub machen. Und zwar in Finnland. Aber Papa und Mama fehlt die Kohle. Schöne Grüße an den Niedriglohnsektor und an die deutsche, wunderbar verfälschte Arbeitsmarktstatistik! So erfindet Matti einen Lottogewinn, so lockt er seine Familie nach Finnland, so nehmen die Turbulenzen ihren Lauf. Es gibt ein bisschen Sozialkritik, farbenfrohe Bilder und ein wenig Melancholie. Und ganz viel Kinder- und Familienfilm, Erbauung inklusive.

Eine Explosion, ein paar Sekunden. Und schon ist das bisherige Leben entwurzelt. Katja (Diana Krüger) verliert bei einem Anschlag Ehemann und Sohn, die Strafverfolgung eines mutmaßlichen Paares mit Neonazi-Hintergrund nimmt sie selbst in die Hand. Diane Krüger wurde für ihre Rolle bei den 70. Filmfestspielen in Cannes als beste Darstellerin ausgezeichnet. Meisterregisseur Fatih Akin erinnert an die NSU-Mordserie, er bannt einen Thriller mit extrem hoher physischer Intensität auf die Leinwand. Thematisch reicht die Palette von Justizversagen bis hin zu einer berührenden Geschichte über eine Frau, die von jetzt auf gleich vor dem Scherben ihres Lebens steht. Wer Akin kennt, weiß, welch ein cineastisches Kaliber hier ins Rollen gebracht wird. Unbedingt sehenswert! Der Film wird in einer Kooperation von WUK Theaterquartier und dem Luchskino gezeigt.

Und da sind sie plötzlich: die Aliens! Nun muss der zwölfjährige Luis ran, er muss ihnen bei einer Mission helfen und nebenher noch verhindern, auf ein Internat geschickt zu werden. Der Animationsfilm der Zwillingsbrüder Christoph und Wolfgang Lauenstein unterscheidet sich von den üblichen Blockbustern. Das Budget ist kleiner, aber die Gags, das Timing, die Anspielungen und die Raffinessen sind ungleich besser. Eine Verwechslungskomödie der Extraklasse. Wer immer noch einen Beweis dafür sucht, dass Humor und Einfallsreichtum durchaus gigantische Produktionen in den Schatten stellen können, kann sich diesem launigen Familienspaß reinziehen.

N Aus dem Nichts, 20. Juli, WUK Theaterquartier, im Freien auf dem Holzplatz 7a, 21.30 Uhr

N Luis und die Aliens, 27. bis 29. Juli, Puschkino

N Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums, ab 6. Juli, Puschkino

Luis und die Aliens K Deutschland/Luxemburg/Dänemark 2018; Regie: Christoph und Wolfgang Lauenstein, Sean McCormack

Juli 2018 FRIZZ

27


   

TONTRÄGER

präsentiert von on

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

Oliver Koletzki & Niko Schwind

„Noordhoek“

ELEKTRO

Label: Stil vor Talent • VÖ: 25.05.2018

Klarer Fall von Buddy-Album: Oliver Koletzki und Niko Schwind legen mit „Noordhoek“ ihr erstes gemeinsames Album vor.

Bild: Bastian Bochinski

Klarer Fall von Buddy-Album. Die Labelkollegen und Kumpels Oliver Koletzki und Niko Schwind buchten via AirBnB ein Haus im Noordhoek, nahmen so viel Equipment wie möglich mit und produzierten vor Ort unter dem südafrikanischen Himmel ihr erstes gemeinsames Album. Zwischendurch gab es ein paar Trips zu Festivals und Sehenswürdigkeiten. Klar, dass da am Ende nur ein richtig gutes Album bei rauskommen konnte.

Mike Shinoda

The Carters

„Que Walou“

Label: Warner Bros. Records • VÖ: 15.06.2018

Label: Jive/Sony • VÖ: 01.06.2018

Ach, ist das romantisch! Die Carters, aka Beyoncé und JayZ, sind nicht nur privat ein Paar, sondern machen auch mal wieder gemeinsam Musik. Auch wenn die Beweggründe dahinter eher im finanziellen Bereich liegen dürften, liefert das Millionen-Dollar-Paar hier ein mit neun Songs zwar kurzes, aber sehr gutes Album ab. „Apeshit“ dürfte mit zum Stärksten gehören, was man von den beiden – gemeinsam oder solo – in den letzten Jahren gehört hat. Ohne den Kitsch aus den Kopfhörern tropfen zu lassen, beweisen Beyoncé und Jay-Z dass das Ganze eben doch mehr sein kann als die Summe der einzelnen Teile. ze eln lneen T Tei eile.

Musik kann helfen, wenn Freunde sterben. Für Mike Shinoda war sie ein Weg, den Verlust von Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington zu verarbeiten. Um Gedanken auszudrücken, Trauer in Noten und allgemeingültige Texte („Nothing makes sense anymore“) zu packen und um den Fans der Band seine Art und Weise zu zeigen, mit diesem Schicksalsschlag umzugehen. Dementsprechend sind die Songs auf „Post Traumatic“ durchgehend in Moll und in den besten Momenten so nah an der Linkin-ParkDNA, dass man glaubt Benningtons Stimme irgendwo im Hintergrund zu hören („Watching As I Fall“). Ein leiser, emotionaler mottio ionaale lerr Abschied. Abschi Ab hied ed.

Der Fluch des Megahits! Namika ist ihm entkommen! Drei Jahre nach „Lieblingsmensch“ sorgt sie mit „Je Ne Parle Pas Francais“ für die passende Hit-Fortsetzung. Auf dem dazugehörigen Album „Que Walou“ spielt sie erneut mit Pop, HipHop und ihrer eigenen Herkunft, erzählt die Geschichte ihres marokkanischen Vaters und kritisiert unsere digitale Lebenswelt. All das mit sommerlicher Leichtigkeit, so dass die Songs ihres zweiten Albums ohne Umwege ins Ohr gehen. So funktioniert „Que Walou“ als Soundtrack zum Grillabend und am Badesee, aber auch zum entspannten Runterkommen nach einer durchgetanzten Nacht.

FRIZZ Juli 2018

POP

„Post Traumatic“

Label: RocNation/SMI • VÖ: 18.06.2018

POP

„Everything Is Love“

R’N’B

28

Namika

Wie kam die Idee auf, ein komplettes Album gemeinsam zu machen? Niko: Wir hatten ja schon einige EPs zusammen produziert. Irgendwann sagte Oli: „Lass uns nach Südafrika fliegen!“ Wir haben dort eine kleine Tour gespielt. Und der Rest hat sich dann ganz natürlich ergeben. Oliver: Das ist jetzt mein siebentes Album, und wenn man so viel veröffentlicht wie ich, wird Inspiration von außen immer wichtiger. Niko ist da genau der richtige, hat gute und verrückte Ideen. Warum musste es so weit weg nach Südafrika gehen? Oliver: Mein letztes Album habe ich teilweise in Thailand und Australien geschrieben, was gut funktioniert hat. Und bei diesem Mal wollte ich quasi das ganze Paket: sechs Wochen, mit dem richtigen Equipment in einem Haus bei Kapstadt. Auf dem Cover sieht man genau dieses Haus. Niko, beschreib doch mal den Blick aus dem Fenster. Niko: Es war ein wahnsinnig schöner Platz, jeden Abend mit unglaublichem Sonnenuntergang. Davor ein riesiger Garten, durch den die Hasen hüpften und Vögel flogen. So kam einem das überhaupt nicht wie Arbeit vor. Ihr musstet Euch also manchmal zwingen, weiterzuarbeiten? Oliver: Es war fast schon ein botanischer Garten. Plus Pool und Sauna – das war schon sehr verlockend. Wir waren aber sehr fokussiert, sind morgens aufgestanden und haben losgelegt. Und Schluss war meist erst mitten in der Nacht. Klingt, als ob Ihr nicht das letzte Mal gemeinsam verreist seid, um Musik zu machen? Niko: Auf keinen Fall, das steht quasi schon fest. Oliver: Aber dann auf einen anderen Kontinent, selbst wenn es in Südafrika so viel zu sehen gibt, dass man dort nochmal hinfliegen könnte..




GASTRO Text: Madlen Möbius; Bild: Steffen Schellhorn L

„Dazu einen Kaffee und ein ruhiges, schattiges Plätzchen im Hof, was will man mehr.“ Insbesondere im Sommer schwört Torsten Möbius auf das Café in der Neuen Residenz.

KLEINANZEIGEN K Halle

Allerlei FeWo im Wallis / Schweiz, Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. Zu verm. Wander- u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher www.flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918, 0160 - 99 41 74 85, www.massagestudio-sha-hun.de

Die Kalorienbombe von Händel

Adam-Kuckhoff-Straße 19 06108 Halle / Saale Tel.: 0345 / 290 56 60 Mo. - Do. 9 - 18 Uhr Fr. 9 - 14 Uhr

Händelhauskarree / Dachritzstraße Tel.: 0345 / 6 85 88 22 Montag - Freitag 9 - 19 Uhr Samstag 10 - 16 Uhr

K An dieser Stelle kommen wir mit ganz normalen Hallensern ins Gespräch über ihre Lieblingslokation in Sachen Gastronomie: In diesem Monat nimmt uns Torsten Möbius (38) aus Halle mit in die Neue Residenz.

Herr Möbius, in welche Lokation treibt es Sie, wenn Sie an Sommer und gutes Essen denken? Das sind Schlagworte, zu denen mir spontan einige hallesche Restaurants oder Bars in den Sinn kommen. Gute gastronomische Einrichtungen hat die Saalestadt zahlreich zu bieten, gleichfalls jede Menge toller Plätze, die bei schönem Wetter perfekt zum Chillen geeignet sind. Einer meiner Lieblingsplätze ist dennoch der Innenhof der halleschen „Neuen Residenz“ in der Domstraße. Dort verbringe ich im Sommer gerne Zeit mit meiner Familie. Aus welchen Gründen? Im Sommer findet, über einen gewissen Zeitraum, eine Ausstellung im Hof des alten historischen Gebäudes statt. Diese Ausstellungen stehen jedes Jahr unter einem anderen Motto. Um dieses bestimmte Thema herum werden künstlerische Arrangements in Verbindung mit passenden Sitzgelegenheiten und jeder Menge blühender Pflanzen in dem Garten bzw. Innenhof geschaffen. Das ist sehr beeindruckend. Bisher hat mir dort jede Ausstellung gefallen. Ich versuche mit meiner Familie so oft wie möglich diesen Ort während der Ausstellungszeit zu besuchen. Auch nach Besorgungen in der Stadt war die „Residenz“ schon einige Male ein gutes Ziel, um den Nachmittag bei einem leckeren Stück Kuchen ausklingen zu lassen. Ist das ein besonderer Kuchen? Also für mich schon. Es sind meist unterschiedliche Kuchen

oder Torten im Angebot. Ich greife allerdings immer wieder bei der Händel-Torte zu. Sie ist wirklich megalecker und passt irgendwie zu der Lokation und dem gesamten Ambiente. Dazu einen Kaffee und ein ruhiges, schattiges Plätzchen im Hof, was will man mehr. Dieser Ort ist zudem so besonders für mich, weil ich so viele schöne Stunden mit meiner Familie und Freunden dort verbracht habe. Mein bester Freund, der schon seit vielen Jahren in München lebt, hat seine Hochzeitsfeier in den heiligen Gemäuern ausgerichtet. Der Hof war zu diesem besonderen Tag nach dem Ausstellungsmotto „Rosengarten“ geschmückt. Der gesamte Garten war von Rosen nur so übersät, das war ein wunderschönes Ambiente für die Hochzeit und ein unvergesslicher Tag. Was verbinden Sie außerdem mit diesem Ort? Meine Frau und ich haben vor einigen Jahren circa eine Minute zu Fuß entfernt von der „Residenz“ gewohnt. Zu dieser Zeit waren wir sehr regelmäßig auf ein Feierabendbier oder einem Wein dort anzutreffen. Wir haben damals immer gesagt, dass der Innenhof quasi unser Balkon ist, da unsere damalige Wohnung leider ohne Balkon war. Was ich weiterhin mit dem Ort verbinde: viele schöne Erinnerungen mit meinen Liebsten und natürlich die „Kalorienbombe von Händel“. N Neue Residenz, Domstraße 5, 06108 Halle; Öffnungszeiten Sommergarten: 24.05.–31.07.2018, täglich 10.00–21.00 Uhr

Juli 2018 FRIZZ

Leipziger Straße 83 • 06108 Halle Tel.: 0345 20 33 108 • www.softi-halle.de

Redaktions- und Anzeigenschluss für die Auugustausgabe ist der 13. Juli. Impressum Juli 2017 Halle Nr. 127

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Plautstraße 80, 04177 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.halle-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Halle Mittelstraße 5, 06108 Halle/Saale Gerd Behrendt Tel.: (0345) 2 08 04 50, Fax: (0345) 2 08 04 52 buero@halle-frizz.de

Termine termine@halle-frizz.de

Satz & Layout Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck Löhnert Druck 04420 Markranstädt, Handelsstraße 12

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Augustausgabe ist der 13. Juli.

Chefredakteur Eike Käubler (redaktion@halle-frizz.de)

Redaktion Juliane Sesse, Madlen Möbius, Mathias Schulze,Steffen Schellhorn (Fotos), André Schinkel, Katharina Weske, Volly Tanner, Annett Krake, Steffi Kirsch, Dana Höftmann, Rica Bössenroth

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51, Fax: (0345) 2 08 04 52

29




AM ENDE N Text: Annett Krake; Bild: Steffen Schellhorn

Das letzte Wort hat … K Das letzte Wort in diesem Monat hat die Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberaterin Gerlinde Gailer, die 1965 in Wolfen geboren wurde. Sie ist Gründungsfrau des IRIS-Regenbogenzentrums im Paulusviertel, das 1991 eröffnet wurde und zu den ersten Geburtshäusern in den Neuen Bundesländern zählte. Unter dem Dach des IRIS befinden sich eine Familienbildungsstätte, eine Schwangerenberatungsstelle und die Erziehungsberatung, in der Gerlinde Gailer Beratungen für Mütter,Väter und Paare anbietet. Mit ihrem Wissen, Können und mit ihrem Blick auf verfahrene Situationen, auf scheinbar unlösbare Konflikte, auf sich anschleichende Lebenskrisen hat sie schon vielen Menschen geholfen, ausgetretene Wege zu verlassen, Probleme zu lösen und gedankliches Gefahrengut zu erkennen.

Frau Gailer, bitte vollenden Sie diesen Satz: in Halle hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass … Ich würde eher sagen, in Halle hat mich in letzter Zeit besonders bewegt: Der achtsame Umgang in Bezug auf das Geborenwerden und auf das Sterben. Im Februar hat meine Tochter ihr erstes Kind geboren, in einem Geburtshaus, und ein Vierteljahr später ist meine Mutter mit 89 Jahren gestorben. Dies waren sehr berührende Monate, ich stand so in der Mitte. Auf der einen Seite meine Tochter, die ihrem Kind das Leben schenkt und auf der anderen Seite meine Mutter, der ich noch die Hand halte und die dann langsam aus dem Leben geht. Was muss sich ändern? Für mich ist Geburt keine Krankheit und Sterben ist kein intensivmedizinischer Notfall. Ich konnte sehr einfühlsame Schwestern erleben, die mich begleiteten in meinem Verständnis, dass Sterben ein natürlicher Prozess ist und keiner Beschleunigung, aber auch

keiner Verlängerung bedarf. Natürlich geboren werden und würdevoll sterben, das sollte jedem möglich sein und ganz besonders in Halle. Welcher Ort ist ihnen der liebste? Das ist die Straße, in der ich mit meinem Mann lebe. Da reihen sich kleine individuell gestaltete Häuschen und Gärten aneinander, ein Mikrokosmos von 135 Hallensern, vom Baby bis zur 90-jährigen, quer durch alle Schichten. Und wir haben seit neun Jahren ein Straßenfest im Sommer. Beim Kaffeetrinken, beim Quiz, der Rallye durch die Straße, beim Grillen und gemeinsamen Singen entstehen neue Verbindungen und Vernetzungen. An welchen Ort der Stadt würden Sie Besuch von außerhalb indes nie führen? Vor zehn Jahren hätte ich gesagt, Halles Osten, da ist alles so marode und trist, da wird man depressiv, da kann man nur schnell durchfahren. Aber heute führe ich genau dort Besucher hin. Ich finde

„Ich glaube einfach an die Kraft der Liebe. Gern möchte ich Paare begleiten, beziehungsfähig zu bleiben oder zu werden.“ Gerlinde Gailer, Ehe-, Familien- und Erziehungsberaterin

es faszinierend, wie die jungen Künstler mit Mosaiken, Bildern und Graffiti die Häuserwände gestaltet haben, was dort in den letzten sechs Jahren entstanden ist. Mein Sohn war beteiligt und kann zu jedem Bild eine Geschichte erzählen, und ich bin begeistert, was in unserer Stadt und mit deren Unterstützung möglich ist. Welche Pläne und Visionen haben Sie für die Zukunft? Ich glaube einfach an die Kraft der Liebe. Gern möchte ich Paare begleiten, beziehungsfähig zu bleiben oder zu werden. Herausforde-

rungen, die sich im Lebensverlauf ergeben, wenn sich alles verändert, weil z. B. ein Kind geboren wird, beruflich Probleme auftauchen oder die eigene Beziehung nicht mehr so attraktiv erscheint. Wenn beide wollen, braucht es oft nur ein wenig Nachjustierung, um wieder zueinander zu finden, zu verzeihen, die Neugierde, die Lust zu beleben und gern miteinander zu leben. Dafür ein Format zu entwickeln, dass bei den Ressourcen ansetzt und bei interessierten Paaren Resonanz auslöst, ist meine Zukunftsvision.

 www.halle-frizz.de

„Hotel Transsilvanien 3“, FamilienspaßPreview 08. Juli, 15 Uhr, The Light Cinema, 2 x 2 Tickets

Lüül & Band „Fremdenzimmer-Tour“ 13. Juli, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Lüül

N Kennwort: Transsilvanien

Graham Nash & Band / Steve Earle & The Dukes 09. Juli, 20 Uhr, Parkbühne Leipzig, 1 x 2 Tickets

„Mamma Mia: Here We Go Again!“, Lipstick Night 18. Juli, 20:30 Uhr, The Light Cinema, 2 x 2 Tickets N Kennwort: MammaMia

N Kennwort: Nash

Sorje 27. Juli, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Sorje

30

FRIZZ Juli 2018

Andres Ummenberger, Reigen Rot-WeissRot, Premiere 5. Juli, 20 Uhr, Hof des Neuen Theaters, 2 x 2 Tickets

Tricky Notes – Progressive Celtic Folk 28. Juli, 20 Uhr, Hof des Neuen Theaters, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Tricky

N Kennwort: Ummenberger

Das Verbrechen macht keinen Urlaub, Krimigeschichten von der Insel Hiddensee, von und mit Tim Herden 26. Juli, 20 Uhr, Hof des Neuen Theaters, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Krimi

Walter Plathe, „Ich habe nichts ausgelassen“, Biographische Lesung 31. Juli, 20 Uhr, Hof des Neuen Theaters, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Walter

Teilnahmebedingungen Dieses Gewinnspiel wird auf unserer Facebook-Seite „FRIZZ Halle“ per Nachricht veröffentlicht. Teilnehmen kann nur, wer unsere Seite gelikt und diese Nachricht geteilt hat. Schreiben Sie uns dann über unsere Facebook-Seite eine Nachricht mit dem Verlosungskennwort und Ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


31 Kaenguru 0718 HA_LE:Layout 1 21.06.18 11:20 Seite 1


32 NCH 0718 HA:Layout 1 21.06.18 11:10 Seite 1

Frizz 0718 Halle  

Frizz 0718 Halle

Frizz 0718 Halle  

Frizz 0718 Halle

Advertisement