Page 1

01 Titel 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 15:59 Seite 1

Das Magazin

N f端r Leipzig und Umgebung

Mai 2014

kostenlos

N VERFILMTE GESCHICHTE

Capa-Haus

N AUSSTELLUNG

The American Way

N KULTURLOUNGE

Tinnitus-Party Find us on ...

N www.leipzig-frizz.de N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Sport & Kleinanzeigen


02 Mawi 0514 LE:Layout 1 22.04.14 12:43 Seite 1


03 Inhalt 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 16:03 Seite 3

INHALT

Themen 08

Doku Die verfilmte Geschichte des Capa-Hauses

10

Porträt Die Leipziger Schauspielerin Nina Maria Föhr

11 Doku Kriegsgeschichte auf der Spur: Alina Cyranek hat die Geschichte des Capa씰 Seite 8 Hauses verfilmt.

Kabarett Welche Highlights das Genre im Mai in Leipzig bietet

25

Ausstellung The American Way im Zeitgeschichtlichen Forum

Rubriken 04

Boulevard City-Tipps & News

12

Meinung Stimmen & Gesichter

26

Kultur Theater, Kunst etc.

Porträt Zukunftsängste kennt sie nicht mehr Ein Porträt über die Schauspielerin 씰 Seite 10 Nina Maria Föhr.

28

Film Neu im Kino

30

Tonträger Plattenkritiken

31

Comic Didi & Stulle

32

Lesebühne Wordrock präsentiert Katharina Mock

33

Gastro Restaurant-Kritik

34

Freikarten und mehr

Kabarett Das Kabarett-Theater Leipziger Funzel zeigt im Mai „Das Beste kommt zum 씰 Seite 11 Schluss“.

Verlosung

34

Am Ende Das letzte Wort hat Katrin Huß

update 13

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

22

Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat die Leipziger TV-Moderatorin Katrin 씰 Seite 34 Huß.

24

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Mai 2014 FRIZZ

3


04-06 Boulevard 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 16:40 Seite 4

BOULEVARD N Text: Luisa Arndt

Editorial vielleicht hat meine Mutter ja Recht und ich sollte wirklich langsam seriös werden. Tue ich aber nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn ich wiedermal das Vergnügen habe, diese Zeilen hier schreiben zu dürfen. Es wird also auch weiterhin um leicht Abseitiges, aber auch schwer zurecht Fantasiertes gehen. Nicht ohne aber in einer guten Pointe zu enden. Stichwort gute Pointe: Die gelingt umso besser, je größer die Diskrepanz zwischen aufgebauter Erwartungshaltung und Auflösung durch die Pointe ist. Dieses Licht ging mir neulich noch einmal nachdrücklich anhand zweier Beispiele auf, die ich Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten möchte. Da wäre einer der Lieblingswitze von Ex-Tatort-Kommissar Peter Sodann, den er immer dann gern erzählt, wenn er gefragt wird, wie der Alltag im Konsumparadies DDR so war. Kommt also ein Mann in ein Geschäft und fragt die Verkäuferin: „Haben sie Bettwäsche?“ Die antwortet routiniert hallesch: „Hammer nich!“ (auf Hochdeutsch: Haben wir nicht). Der Mann verlangt noch eine Weile nach weiteren Textilartikeln und erntet jedes Mal ein gelangweiltes: „Hammer nich!“ Da reicht es dem Mann. Und er versucht es mit Sarkasmus: „Dann hätte ich gerne einmal ,Hammer nich'“ Darauf die Verkäuferin: „Hammer nich hammer nich, Hammer nich gibt’s gegenüber!“ Okay, der war zur Erwärmung. Jetzt aber wird’s wirklich gut, meine ich: Ein Mann bricht früh morgens zum Eisangeln auf. Es ist noch leicht nebelig. Weil er ein Loch in das Eis bekommen muss, führt der Mann eine Spitzhacke mit sich. Dann beginnt der Mann zu hacken. Nach einer Weile meldet sich eine tiefe Stimme: „Hier gibt es keine Fische.“ Der Mann wundert sich zwar etwas, ist aber davon überzeugt, dass er sich verhört hat. Schließlich hatte er am Abend zuvor getrunken und war jetzt noch etwas verkatert. Also hackte er weiter. Nach einigen Minuten meldete sich die tiefe Stimme wieder: „Hier gibt es keine Fische.“ Diesmal war der Mann sicher, sich nicht verhört zu haben. Also wendete er seinen Kopf nach oben und sprach: „Herr bist Du es? „Nein“, antwortete da die Stimme, „ich bin der Sprecher des Eisstadions.“ Eike Käubler Aus unserer Reihe Frühlingsgefühle. Hier gesehen im Jugendclub Saalburg.

FRIZZ Mai 2014

K Die Quicktipp-Karten von „SACHSENLOTTO“

Für alle, die ihr Glück gern dem Zufall überlassen und trotzdem gewinnen möchten, sind die neuen Quicktipp-Karten von „SACHSENLOTTO“ genau das Richtige. Unter dem Motto „klein, fein und immer dabei“ kann man bei den „6aus49Ziehungen“, „Spiel 77“ und „SUPER 6“, sowie beim Eurojackpot mit einem Quicktipp teilnehmen. So erspart man sich die Qual der

K Enno Bunger auf der Parkbühne Geyserhaus

Autos hautnah erleben

Trotz Ausbildung zum Organisten geht es bei Enno Bunger nicht um klassische Musik im ursprünglichen Sinne – Er erzeugt einen Sound, der opulente Klangkonstruktionen zu himmlischem Pop verarbeitet und dabei irgendwo zwischen schwermütiger Melan-

K Auto Mobil International auf der Messe Leipzig

Wahl, in welche Zahlen man denn sein Schicksal legen will. Auf jeder Karte sind die Informationen zu der Anzahl der Tipps, der Spielart, zum Preis und zum Ziehungstag aufgedruckt. Zur Spielteilnahme muss die Karte lediglich durch den „LOTTO“-Verkäufer am Terminal eingescannt werden. Damit ist die Quicktipp-Karte eine spannende und einfache Alternative zum Spielschein.

Jetzt nimmt die Ami, die Auto Mobil International wirklich Fahrt auf: Deutschlands größte PKWMesse öffnet ihre Tore. Alle deutschen Hersteller und die große Mehrheit der internationalen Marken werden sich präsentieren. Neben Probefahrten im Straßenverkehr mit unterschiedlichsten Fahrzeugtypen und Antriebsarten dürfen sich Besucher auf Off-Road-Parcours und Geschicklichkeitswettbewerbe freuen. Der Sonderausstellungsbereich "Oldtimer" kommt neu hinzu. Gewerbliche Händler, Restaurierungsbetriebe, Automobilmuseen und OldtimerClubs zeigen ihre Schmuckstücke. Einzigartige Traumautos werden im Rahmen der Sonderschau „Luxusfahrzeuge und Supersportwagen“ präsentiert. Für den beruflichen Nachwuchs findet am 4. Juni der Karrieretag statt. Hier gibt es Informationen zu Karrierechancen in der Kfz-Branche, sowie praktische Tipps zur Bewerbung. Im Mai verlosen wir über unsere Facebook-Seite 5 x 2 Tageskarten.

N Mehr Infos: www.sachsenlotto.de

N Auto Mobil International,

cholie und Hoffnung schwebt. Sanftmütige Klavierballaden treffen auf rauen Indie-Einschlag und tiefgründige Texte. Freigeistig bewegt er sich in einem popmusikalischen Spektrum, das mal an Arcade Fire, mal an Element Of Crime oder Radiohead erinnert, und klingt dennoch immer nach Enno Bunger. Begleitet wird Enno bei diesem Auftritt von Musikern, die unter dem Namen „Woods of Birnam“ auch als eigenständige Band existieren.

31. Mai bis 8. Juni, Leipziger Messegelände, Infos: www.ami-leipzig.de

N Enno Bunger und Woods of Birnam, 23. Mai, Parkbühne Geyserhaus, 20 Uhr, Infos: www.geyserhaus.de

Von Streichquartett bis Orchester K Jazzfest an der Hochschule

Es ist wieder einmal soweit: Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der Hochschule für Musik und Theater lädt zum Jazzfest. An den

beiden Festivaltagen werden Studierende, Lehrende und namhafte Gastsolisten wie Greg Cohen (USA), Gary Husband (GB), Detlev Beier (D), Theo Blackmann Foto: Steffen Pohle

Geneigte Leser,

4

Opulenter Klang und tiefe Texte

Klein, fein und immer dabei

(USA), Niels Klein (D), John Hollenbeck (USA) und Gregor Hübner (D/USA) in spannenden Projekten auftreten. Das Spektrum reicht von Jazztrio plus Streichquartett, über diverse Smallgroups mit Bass- und Vocalsections. Es gibt orchestrale Besetzungen, von frei bis groovig und von unplugged bis elektronisch. Leipzigs Jazzlegende Richie Beirach (im Bild) wird dabei sein Abschiedskonzert geben. N IV. HMT-Jazzfest, 24. und 25. Mai, Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8, Großer Saal, 19.30 Uhr, Infos: www.hmt-leipzig.de

Richie Beirach


04-06 Boulevard 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 16:40 Seite 5

BOULEVARD

Seelenstriptease in Strumpfhosen

Horror Jazz

K Annamateur & Freunde in der Theaterfabrik

Die überwiegend instrumentalen Stücke der Band sind geprägt durch minimalistische Langsamkeit und meditative, sphärische Stimmungen. Es entstehen extrem langsam performte Klanglandschaften mit sphärischer bis meditativer Prägung, teilweise albtraumhaft düster. Als Doom-Ridden-Jazz-Music bezeichnet die Band selbst ihren Stil - Horror Jazz nennen ihn die

Foto: www.pelzig.de

Annamateur & Außenseiter haben sich mit „Zärtlichkeiten mit Freunden“ zusammengetan. „Dreckiges Tanzen“ heißt die Gemeinschaftsproduktion. Hierbei haben sie sich dem Film Dirty Dancing verschrieben und die schönsten

K Bohren & Der Club Of Gore auf der Parkbühne Geyserhaus

Pelzig stellt sich K Dialektische Schlachten in der Theaterfabrik

Warum gehen Menschen aus Angst vor Enttäuschung nicht mehr zur Wahl, aber spielen Lotto? Wie kann man mit gutem Gewissen für 20 Euro nach Barcelona fliegen, aber Mindestlöhne fordern? Was ist der Unterschied zwischen den verachtenswerten Absichten eines jugendlichen Plünderers in London und den Gewinnzielen irgendeiner Bank? Erwin Pelzig hat aufgemerkt und sich auf die Suche nach den Widersprüchen unseres Denkens und Handelns gemacht. Die Diagnose gibt es in Frank-Markus Barwassers aktuellem Kabarettprogramm „Pelzig stellt sich“.

Momente in ein, wenn man es liebevoll ausdrücken will, Bühnenstück verpackt. Wer Musical mag, der ist genau falsch. Was beim Köln-Comedy-Festival eingeschlagen hat wie eine Wassermelone, kommt nun nach Leipzig. Profunde Balz und hilflos gekupferte Tanzschritte. Getanzte Lust, Seelenstriptease in blickdichten Strumpfhosen. N Annamateur & Außensaiter und Zärtlichkeiten mit Freunden, Dreckiges Tanzen, 7. Mai, Theaterfabrik Leipzig, 20 Uhr, Infos: www.theater-fabrik-sachsen.de

N Frank-Markus Barwasser

N Bohren & Der Club Of Gore, 16. Mai, Parkbühne Geyserhaus, 20 Uhr, Infos: www.geyserhaus.de

Saisoneröffnung im Kanupark

als Erwin Pelzig, „Pelzig stellt sich“, 7. November, Theaterfabrik Leipzig, 20 Uhr, Tickets unter: www.d2mberlin.de

K XXL Paddelfestival

Der Kanupark Markkleeberg bei Leipzig gehört zu den modernsten Wildwasseranlagen der Welt und ist technisch vergleichbar mit den Olympiastrecken in London, Sydney, Athen und Peking. Pünktlich zu Beginn der Freiluftsaison lädt der Kanupark auch in diesem Jahr vom 1. bis 4. Mai zum „XXL Pad-

Marathon durch Absurdistan

delfestival“. Den Gästen wird alles geboten, was die Faszination Kanu ausmacht: Ein umfangreiches Angebot an Paddeltouren des Sächsischen Kanuverbands, Wildwasserfraktion, Workshops, Produktausstellungen und Filmvorträge. Der Eintritt ist überall frei. N „XXL Paddelfestival“, 1. bis 4. Mai, Kanupark Leipzig-Markleeberg, www.kanupark-markkleeberg.de

Foto: Wolfgang Rottmann

K Michl Müller in der Theater-Fabrik

atemberaubenden Tempo weiter durch schier unglaubliche Geschichten aus Politik, Sport und Boulevard.

Bild: Neumann/Paddelfestival

Michl Müller, bekannt aus „Fastnacht in Franken“ und „Otti's Schlachthof“, schwadroniert auch in seinem aktuellen Programm gut gelaunt zwischen Kabarett und Comedy und präsentiert dabei einen furiosen Marathon durch die Absurditäten des realen Lebens. Und was wäre ein Auftritt von Michl Müller ohne seine fast schon legendären Lieder, die er zwischendurch zum Vergnügen des Publikums herrlich komisch zelebriert? Natürlich wird es auch tagesaktuell und geht es in einem

anderen. Aber eigentlich entzieht sich die Musik dem Zugriff und der Deutung. 1988 als Heavy-Metal-Band gegründet, tauschte das Quartett nach und nach seine Hardcore-Wurzeln ein: Ruhe statt Lärm, Sanftheit statt Aggression, Klarheit statt Verzerrung.

N Michl Müller, Das wollt ich noch sagen, 24. Mai, Theater-Fabrik-Sachsen, Leipzig, 19.30 Uhr

Mai 2014 FRIZZ

5


04-06 Boulevard 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 16:40 Seite 6

BOULEVARD

Volltreffer K Le Kickerhall in Plagwitz

Leipzig hat eine neue moderne Fußballhalle. In der Markranstädter Straße 8a gibt es seit Anfang diesen Jahres die Le Kickerhall. Geschäftsführer Nico Breitkopf und sein Team bieten fünf Kunstrasen-Fußballplätze und einen Multifunktionsplatz für Volleyball und Badminton an.

Widersteh, solange du’s kannst!

Volltreffer! Le Kickerhall ist eine neue Fußballhalle, die keine Wünsche offen lässt, versprechen die Betreiber. Jedes wichtige TV-Fußballspiel flattert hier von den Leinwänden, eine Freizeitliga befindet sich im Aufbau und die Bar, ganz im amerikanischen Stile, erfüllt gastronomische Wünsche. Von 10 bis 24 Uhr ist geöffnet.

Seit Jahren, meist zur Zeit der Kirschenblüte, hat sich Wenzel als festen Spielort das AKW Naunhof auserkoren. Doch nun gibt’s was Neues - Zum ersten Mal kommt Wenzel mit Band. Vergleiche mit anderen Interpreten sind nicht möglich, Schubladen sperren sich, das Phänomen Wenzel ist Wenzel selbst. Seine Popularität

N Infos: www.kickerhall.de

FRIZZ Mai 2014

Bild: Joachim Blobel

K „Im Dreieck“ startet auf DVD

6

N Wenzel und Band, 30. Mai, Kranwerk Naunhof, 20.30 Uhr, Infos: www.kranwerk.com

Schmutzige Gedanken

480 Gründe zum Feiern

K Somuncu groovt in der Theaterfabrik

K Brauereifest in Krostitz

Sexy Revolution heißt das neue Programm, das Serdar Somuncu und die Band The Politics nun auf die Bühne stellen. Es wird eine Mischung aus Comedy und Konzert.

Leben, Liebe, Baustellen

1965, mit gerade einmal 27 Jahren, war Heiner Hinrichs der erfolgreichste Bauleiter der Republik und gestaltete den Bau der Chemiearbeiter- und DDR-Musterstadt, HalleNeustadt, von Anfang an mit. Bis heute bewohnt der 76-jährige hier eine kleine Neubauwohnung und lässt es sich - im Dreieck - zwischen seinen beiden Frauen erkennbar gut gehen. Doch nun heißt es umziehen. Abschied nehmen von der Stadt, die er selbst mit aufgebaut, in der er einen Großteil seines Lebens verbracht hat. Uwe Mann hat diesen eindrucks- und überraschungsvollen Dokumentarfilm, dem zudem wunderbar komische Momente inne wohnen, gedreht. Das von der hal-

hat nichts mit Mainstream zu tun. Wenzels Authentizität würde Schönwetter-Radiosendern die ewig gute Laune vermiesen. Klare Ansagen erläutern seinen Standort im Weltengetriebe: „Widersteh, solange du’s kannst!“.

leschen Firma „42Film“ produzierte Werk heißt „Im Dreieck - Leben, Liebe, lauter Baustellen“ und kann ab sofort im Internet via Amazon käuflich erworben werden. Vertrieben wird die DVD zudem über www.42film.de, sowie über diverse lokale Anbieter. Welche das genau sind, ist folgender Homepage zu entnehmen:

Geil, größenwahnsinnig, groovy und garantiert nicht jugendfrei. Serdar erzählt die heißesten Geschichten, singt die schärfsten Töne, verrät Geheimnisse und reißt die schmuddeligsten Zoten. Kein Blatt wird vor den Mund genommen, kein Tabu ausgelassen, keine Konvention eingehalten. Dazu gibt es Musik, die so funky ist, wie der Arsch dazu wackelt. Zusammen mit der Band wird ein Potpourri aus Geschichten voller Leidenschaft und Lust geboten.

N www.imdreieck-derfilm.de

N Serdar Somuncu, Sexy Revolution & The Politics, 25. Mai, Theaterfabrik Leipzig, 20 Uhr

Ur-Krostitzer hat Geburtstag, die Brauerei kann auf stolze 480 Jahre Braukompetenz zurückblicken. Grund genug, drei Tage zu feiern. Am Männertag geht es los. Am 30. Mai werden die Bands Baru, Music Monks, eine Seeed Cover Band, Montreal und Northern Lite (im Bild), ebenso wie die DJ’s Marcapasos und Tom B dabei sein. Tickets können jetzt bestellt werden. Für den eigentlichen Brauereifesttag mit Frank Schöbel, Linda Hesse, Marla Blumenblatt und Katrin Weber – Nur einige der hochkarätigen Namen – Der Eintritt ist frei. N Großes Brauereifest, 29. bis 31. Mai, Krostitz, Mehr Informationen und Tickets unter: www.ur-krostitzer.de Foto: Tristan Vostry

K Wenzel und Band im Kranwerk Naunhof


Deutschland besucht sich.

Das Quer-durchs-Land-Ticket. Ein Tag – beliebig viele Fahrten. 44 € 8 €

8€

8€

8€ Deutschlandweit in allen Regionalzügen.

Jederzeit ver fü

DB_QDL_AD_220x297.indd 1

gbar.

Kauf und weitere Infos unter www.bahn.de/quer-durchs-land

Die Bahn macht mobil. 01.04.14 13:34


08 Doku 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:09 Seite 8

DOKU N Text & Foto: Mathias Schulze

Was haben Sie bisher für Projekte realisiert? Als Mediengestalterin bin ich vor knapp drei Jahren nach Leipzig gekommen. Diesen Schritt habe ich nie bereut. Durch das Konzept zu dokumentarischen Porträts über Leipziger Kreativschaffende, das von der Stadt Leipzig im Rahmen des „Creative Cities“-Programms ausgeschrieben wurde, machte ich mich mit Leipzig und seinen Kreativen bekannt. Wie ist es zu „Fading“ gekommen? Warum ist es ein Kurzfilm geworden?

Der Kriegsgeschichte auf der Spur: Alina Cyranek hat die Geschichte des Capa-Haus verfilmt.

Fenster zum letzten Toten des Krieges

K Das Capa-Haus in der Jahnallee 61 in Lindenau erlangte durch den Seit ich einen Artikel in der ZeiFotografen Robert Capa internationale Bekanntheit. Seine Fotoserie vom tung über die Geschichte des Hau18. April 1945 über den „Letzten Toten des Krieges“ hat Capa Weltruhm ses gelesen hatte, lies es mich eingebracht. Die Dokumentarfilmerin Alina Cyranek hat einen Film nicht mehr los. Ein Stück Weltgedarüber gedreht: „Fading“. Ein Interview mit Mathias Schulze. schichte vor der eigenen Haustür und ich hatte keine Ahnung! Capas uns zu, die wir aus unseren FilmeProduktionsarbeit fügte sich dann Fotoserie vom „Letzten Toten des macher-Hosentaschen nicht hätten recht schnell, das U.S.-Konsulat Krieges“ kannte ich natürlich und decken können. Die Resonanz auf unterstützte uns bereits in der früwar entsetzt, dass das Haus bereits das Projekt hat mich völlig überhen Phase. Mit den Dreharbeiten eine Abrissgenehmigung hatte. Die wältigt. Wildfremde Menschen gamussten wir uns beeilen, da die SaIdee zum Film und der Umsetzung ben uns Geld, um dieses war sofort da, eine ganz Stück Geschichte festklare Vorstellung wie zuhalten. Der Künstler der Film aussehen und „Die Resonanz auf das Projekt Harald Alff stellte fünf sich anhören sollte. Ich hat mich völlig überwältigt. Wildfremde seiner Holzfarbschnitte holte meinen Kollegen Menschen gaben uns Geld, um dieses vom Capa Haus zur VerJan Frederik Vogt, eiStück Geschichte festzuhalten.“ fügung, die wir versteinen Hörspielmacher, gern durften. Das Proins Boot und wir schriejekt hat großartige Unben das erste Skript. terstützung von sehr vielen Seiten nierungsarbeiten bald beginnen Der Film war von Anfang an auf bekommen und ich bin sehr danksollten. Damit wären auch die letzvier Minuten angelegt, weil man bar dafür. ten Spuren verschwunden, die ich die intensive Geräuschkulisse des unbedingt festhalten wollte. Mit Krieges wahrscheinlich nur schwer Wie kann man sich die Ästhetik Frederik starteten wir im Oktober länger ertragen kann. Es sollte ein vorstellen? Mit welchen technischen eine Crowdfunding-Kampagne, um Fenster in die Vergangenheit sein, Mitteln haben Sie gearbeitet? die Herstellungskosten zu decken. das man aber schließen kann, um Der Zeitablauf ist sehr gerafft, Ich wollte unbedingt auf 16 Milliseinen eigenen Vorstellungen freidenn die Soldaten waren mehrere metern drehen, damit der Look en Raum zu lassen. Stunden in der Wohnung. Die Kaden Zuschauer leichter in die VerWer hat geholfen? mera nimmt die Perspektive des gangenheit transportiert. Hinzu Wie wurde der Film finanziert? Fotografen Robert Capa an. Durch kam die Entwicklung und Digitaliseine Kontaktabzüge, die in dem sierung. Wir brauchten amerikaniNach den ersten Recherchen Buch „This is War! Robert Capa at sche Native Speakers, um die nahm ich Kontakt zu Meigl HoffWork“ veröffentlicht wurden, Stimmen der Soldaten einzuspremann auf, der mich dann der konnte ich rekonstruieren wie er chen. Wir sind quer durch Capa-Haus-Initiative vorstellte. sich in der Wohnung bewegt hat, Deutschland gefahren, um das TiDurch dieses Netzwerk bekam ich an welcher Stelle er ein Foto gecken der Uhr aufzunehmen, die einen tieferen Einblick in die Gemacht hat und mit welcher Kamedamals in dem Wohnzimmer stand schichte rund um das Haus, den ra. Er hatte zwei Kameras dabei: und auch auf Capas Bildern zu segetöteten Soldaten und zu den PläEine Rolleiflex-Mittelformatkamehen ist. nen zum Erhalt des Hauses. Der ra und eine Contax-KleinbildkameEs kamen einige Ausgaben auf Rest der reinen Recherche- und

8

FRIZZ Mai 2014

ra. Genau diese beiden Modelle stellte uns der Leipziger Fotograf Thomas Pantke für die Tonaufnahmen zur Verfügung. Wir haben versucht so viele Originalgeräusche zu sammeln wie es nur möglich war: Das Klicken der Kameras, das Ticken der Uhr, das Knarren des Parkettbodens. Den Rest mussten wir rekonstruieren. Durch Capas Fotos konnte ich mir die Dialoge zwischen den Soldaten und dem Funker gut vorstellen. Zusätzlich gibt es genug Inspirationsquellen aus der Filmgeschichte. Wie soll es mit dem Film weitergehen? Erst einmal wird Premiere am 14. Mai gefeiert! Für unsere Unterstützer wird es einen Empfang geben, und ab 20 Uhr sind alle herzlich in die Schaubühne Lindenfels eingeladen. Neben dem doch sehr kurzen Hauptfilm zeigen wir noch einen Ausschnitt aus dem Interview mit Robert Petzold, dem Mann, der als zwölfjähriger Junge damals in der Wohnung gewohnt hat. Dann möchten wir gerne mit dem Film auf so etwas wie eine Tour durch Schulen und Bildungseinrichtungen gehen. Viele Leipziger kennen die Geschichte des Hauses nicht. Einige sind verwundert, wenn sie hören, dass Leipzig von den Amerikanern und nicht von den Russen befreit wurde, wie es in den DDR-Büchern stand. N Fading, 14. Mai, 20 Uhr, Premiere, Schaubühne Lindenfels, mehr Infos unter: www.fading.janfrederikvogt.de


NEU !

i e b a d Einfach

arten: QuicktippSE-K . NLOTTO-Annahmestelle Jetzt in jeder SACH

RZ_SLG_AZ_Frizz_Quicktipp-Karten_220x297.indd 1

08.04.2014 12:07:16


10 Portrait 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 14:49 Seite 10

PORTRAIT N Text & Foto: Mathias Schulze

„Letztlich ist jeder Schritt gut, Zukunftsängste kenne ich kaum noch.“: Die Leipziger Schauspielerin Nina Maria Föhr.

Nina Maria Föhr gestikuliert, die Hand stützt leicht den Kopf, den Schmollmund umspielen Lachfalten: „Da, wo ich herkomme, da gibt es kaum Arbeitslosigkeit. Dort wissen die Kinder noch, dass die Milch von den Kühen kommt.“ Allgäu, Geburtsort Erolzheim, Oberschwaben. Trotzdem oder gerade deswegen hat es die 32-Jährige in die weite Welt verschlagen: „Viele in meiner Heimat sagen, dass die Schauspielerei ein ganz hartes Brot ist. Mittlerweile sehe ich das entspannter.“ Sofort, gleich am Anfang des Interviews, stellt sie eine lockere Atmosphäre her. Ist das nun einfach eine professionelle Haltung, temporäre gute Laune oder ein warmer Charakterzug? Bei Föhr verschwimmen diese Kategorien. In Hamburg hat sie studiert, drei Jahre lang am Schauspielstudio Frese. Nach der Ausbildung ging es an die Landesbühne Esslingen, hat es eine Festanstellung gegeben. Was für viele Schauspieler ein Traum ist, war für sie nur eine Zwischenstation. Rückblickende Erläuterungen: „Den Team-Gedanken finde ich toll, am Stadttheater spielt das Hierarchische schon eine große Rolle.“ Freiwillig ist sie in die Selbstständigkeit gegangen, mittlerweile kann man Föhr nicht selten im Fernsehen bestaunen. Seit Ende 2007 lebt sie in Leipzig. Damals in Esslingen sind die Kontakte entstanden. Tilo Esche, früherer Intendant des Theater der Jungen Welt, frohlockte mit der Messestadt. In Leipzig sei der gesellschaftliche Druck nicht so beklemmend. Im Allgäu sei man schneller stigmatisiert, gerade wenn man nichts hat. Dann sei der Leidensdruck dort größer. Anfangs ist Leipzig eine fremde Welt gewesen, im Plauderton fährt sie fort: „Als mir Enno Seifried da-

10

FRIZZ Mai 2014

Tschakka, die Waldfee K Die Schauspielerin Nina Maria Föhr wird am 23. Mai im Alten Hauptpostamt in Leipzig dabei sein. Dann läuft die Premiere des dritten Teiles von Enno Seifrieds „Geschichten hinter vergessenen Mauer – Lost Places Storys aus Leipzig“. Sie hat der Dokumentation, wie bereits auch den Vorgängern, ihre Stimme geliehen. Ein Porträt von Mathias Schulze.

der Woche zum Training und ergänzen das medizinisch-therapeutische Angebot in Krankenhäusern. In Kinder- und Jugendtheaterprojekten gibt sie zusätzlich Unterricht. Und schließlich habe sie noch einen Agenten, der in München sitzt. Ausschließen kann die Mimin nichts, Leipzig ist ihr aber schon ans Herz gewachsen. Sie zieht die Stirn in Falten: „Alles ist im Wandel, man kann nix festhalten. „Wenn man zusagt, Letztlich ist jeder Schritt gut, Zukunftsdann macht man es richtig. ängste kenne ich Ich kann nichts mit halber kaum noch.“ Kraft anpacken.“ Manchmal ruft die Mama am Abend an, gerade bei härteren Rollen ist der Plötzlich lehnt sie sich nach vorn, Spiegel der Umwelt sehr wichtig: die Hände gestikulieren, ein „Wenn ich zu sehr in der Figur drin „Tschakka, die Waldfee“ zischt ihr bin, kann es passieren, dass der von den Lippen, saust durch die Klang der Stimme eine andere FarFrühlingsluft. Föhr sieht sich be bekommt. Sind es extreme Rolselbst als gewissenhaft und pocht len, nehme ich auch mal die Gemit den Fingern auf den Tisch: fühlswelten der Figuren an.“ Ein „Wenn man zusagt, dann macht einfaches Gespräch kann dann man es richtig. Ich kann nichts mit schon mal eine normalisierende halben Kraft anpacken. So kann Funktion haben. Weichere, romanman in diesem Beruf nicht bestetische Rollen, wie beispielsweise hen, die Freie Szene ist kein Laienoft beim Sommertheater im Gohlitheater.“ ser Schlösschen, im Juli wird es Ihre Professionalität weiß auch anlässlich des 250. Todestages von der Verein Clownsnasen zu schätMadame de Pompadour ein gleichzen. Ausgebildete Clowns und namiges Stück geben, übertragen Schauspieler treffen sich einmal in

mals von den verlassenen Gebäuden erzählte, konnte ich damit überhaupt nichts anfangen.“ Heute ist sie nicht nur seine Mitbewohnerin, sondern auch die Sprecherin der erfolgreichen „Lost Places“Reihe. Für die Schauspielerin ist das aber nur ein Standbein, sie hat ein Gesamtpaket geschnürt und versucht ihren Lebensstil zu erklären.

sich auch aufs Gemüt: „Da fühlste dich dann einfach nur gut.“ Die Hände unterstützen erneut lebhaft die Sätze. Es kommen Zweifel, die man spontan innerlich verneint: „Ich hinterfrage mich oft. Ist es ehrlich, was ich mache? Kommt es aus dem Bauch? Kann ich die Leute erreichen? Bin ich langweilig? Gehe ich in der Rolle auf?“ Auf der Bühne sei es komplex, da gibt es einerseits Platz, den Egotrip, den eigenen Monolog. Der muss sitzen, da kann man sich auch mal verlieren. Und andererseits gibt es die Mitspieler, die Requisiten, den Ablauf. Die müssen beachtet werden, die Partner sollten mit eingebunden werden. Rasche und bewusste Wechsel Hochspannungskonzentration, ist notwendig. Föhr ergreift die Serviette auf dem Tisch: „Es gibt nie immer nur das Eine. Vielleicht hab ich ja auch bald eine Familie, ein Kind. Für mich gibt es nichts Schöneres als zu sagen, dass ich Beruf und privat nicht mehr trennen kann.“ Quirlig schiebt sie hinterher: „Und jetzt soll es noch ein Bild werden? Hoffentlich sehe ich heute nicht zu müde aus.“ Ihre Lachfalten verraten das Gegenteil, Tschakka, die Waldfee. N Im Absprung, 4. Mai, Cammerspiele, 18 Uhr, FRIZZ verlost 1 x 2 Tickets (siehe S. 34)

N Geschichten hinter vergessenen Mauern: Teil III – Der Abschied, ab 23. Mai, ehemaliges Hauptpostamt, mehr Infos unter: www.lostplace-dokfilm.de/termine


11 Kabarett 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:23 Seite 11

KABARETT Text: Mathias Schulze L

Rasante One-Man-Show

Foto: Manfred Esser

K Profitlich in der Theaterfabrik

Das Leben nach dem fünfzigsten Geburtstag mit all seinen Tücken, Problemen und Alltagskatastrophen zieht sich als roter Faden durch

Bären, Clowns und Schokolade K Bernd Stelter in der Theaterfabrik

Mit seinen Comedy-Programmen steht Bernd Stelter seit Jahrzenten auf den Bühnen der Republik. Dabei spielte die Musik immer eine große Rolle. Nun hat er aus all diesen Songs einen Liederabend zusammengestellt. Es ist ein Abend mit Musik und mit Geschichten, wie es zu dieser Musik kam. Viele seiner Lieder haben sich zu wahren Hits entwickelt und sind längst Teil des rheinischen Kulturguts geworden. Und dabei gibt es genauso viele Lieder, die nie wieder gesungen wurden, wenn das nächste Programm auf die Bühne kam. Bis jetzt. „Von Bären, Clowns und Schokolade“, das ist ein Abend mit alten und neuen, mit lauten und leisen Liedern. N Bernd Stelter, Von Bären, Clowns und Schokolade, 22. Mai, Theaterfabrik Leipzig, 20 Uhr, Karten unter: www.d2mberlin.de

Markus Maria Profitlichs brandneues Bühnenprogramm. „Halbzeit“ richtet sich also offensichtlich nicht an Fußballfans, sondern an alle, die wissen wollen, was in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren unweigerlich auf sie zukommt – Wenn sie nicht schon mitten drin stecken. Profitlich, Jahrgang 1960, weiß wovon er spricht. Der als „Mensch Markus“ bekannt gewordene dreifache Gewinner des deutschen Comedypreises verspricht seinen zahlreichen Fans eine rasante One-Man-Show mit Musik, Standups und der für ihn so typischen „physical“ Comedy. N Markus Maria Profitlich, Halbzeit, 21. Mai, Theaterfabrik Leipzig, 20 Uhr, Tickets unter: www.d2mberlin.de

Jagd auf den kleinen Schweinehund K „Das Beste kommt zum Schuss“ in der Funzel

Keine Angst, der Titel „Das Beste kommt zum Schuss“ deutet nicht etwa darauf hin, dass die Leipziger Funzel resigniert das Feld räumt. Geschweige denn kampflos. Im Gegenteil: Die besten, schärfsten, bissigsten und vergnüglichsten Sketche, Lieder und Szenen der letzten Jahre sind nun Munition für ein Dauerfeuer der Pointen auf das Zwerchfell. Endlich mal Waffen, bei denen man sich höchstens totlachen kann! Die Funzel bläst mit diesem Programm zur Jagd auf „hohe Tiere“, aber auch auf den kleinen Schweinehund in uns allen. Für den 24. Mai, 20 Uhr, verlost FRIZZ 1 x 2 Tickets. N „Das Beste kommt zum Schuss“, ab 20. Mai, Leipziger Funzel, Infos: www.leipzigerfunzel.de


12 Meinung 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 14:46 Seite 12

MEINUNG N Umfrage: Max Feller

Kürzer geht nicht K In den Haushaltbeschlüssen des Landtags steht es seit 2010: An den sächsischen Hochschulen werden bis 2020 1.042 Stellen abgebaut. Leipzig muss dabei über 40 Prozent der Massen-Streichungen ertragen. Sind Leipzigs Studenten empört? Max Feller hat sich umgehört.

Miriam Pflug K 24, Wirtschaftwissenschaften

Lydia Schneider K 23, Psychologie

Simon Haerst

Felix Becher

K 24, Philosophie

K 23, BWL

Ich will nicht darüber entscheiden, was gekürzt oder wer entlassen wird. Das finde ich moralisch nicht vertretbar. Man kann gewisse Studiengänge nicht über andere stellen, Sie als höherwertig ansehen, das wäre auch die falsche Debatte. Denn eigentlich müsste man darüber reden, wie stark die Ökonomisierung der Wissenschaften in unserem Lande sein darf.

Ich weiß nicht, warum an diesen Instituten gekürzt werden soll und an anderen nicht. Kann man das irgendwo erfahren? Wenn gekürzt werden muss, dann sollte man nach den Studentenzahlen gehen, dann sollte man gucken, wo die Nachfrage groß und wo sie eher klein ist.

Bei den Kürzungsentscheidungen glaubt man zu wissen, wie die Strukturen im Land in 20 bis 30 Jahren aussehen werden. Gerade die kulturellen, auch weiche Fächer genannt, machen eine Stadt oder ein Land doch sexy. Kürzt man diese Fächer heute, weil sie scheinbar keinen Ertrag erwirtschaften, dann sieht man nicht, dass sie auch viele Leute nach Sachsen locken. Sie machen das Flair Leipzigs aus.

Ich glaube nicht, dass man sagen kann, dass einige Institute wertvoller sind als andere. Die Uni hat doch inzwischen so ein großes Netzwerk aufgebaut, dass die Institute voneinander profitieren. Ganz generell sollte man generationsübergreifend denken. Wenn jetzt etwas gekürzt wird, dann ist es weg, das kommt nicht wieder. Für mein Studium haben vorherige Generationen eingestanden und deswegen mache ich das jetzt auch.

Benjamin Ahlmeyer K 27, Psychologie

Gerald Eisenblätter Anne Schüler K 28, Geologie

Die Bildungskürzungen interessieren mich überhaupt nicht, ich bin fast fertig mit dem Studium. Ist der Druck vom Land zu groß, dann würde ich eher Fächer wie die Theologie oder Ethik kürzen. Die Studenten dieser Fächer reden mir alle so hochtrabend daher, ich hab’s eher mit den Naturwissenschaften. Zudem glaub ich, dass die Medien gar nicht ausreichend über das Thema berichten.

12

FRIZZ Mai 2014

Theresa Löwe K 24, Philosophie

Mir sind die Kriterien der Kürzungen völlig unklar, ich finde es generell Schwachsinn, überhaupt die Bildungsbereiche als Geldbeschaffungsmaßnahmen in Betracht zu ziehen. Die Aktionen, die momentan stattfinden, finde ich nicht so gelungen. Warum setzen sich nicht alle Bildungseinrichtungen zusammen und protestieren gemeinsam gegen eine allzu starke Ökonomisierung der Wissenschaft?

K 32, Promovend der Mineralogie

1.042 Stellen werden bis 2020 abgebaut, es wird brutal. Am 31. August 2014 gibt es Landtagswahlen in Sachsen. Ich hoffe, dass es dann die Quittung gibt. Der Stura Leipzig, der Arbeitskreis gegen Kürzungen in Sachsen und Leipzig und die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) wird die Versprechen der Parteien genau prüfen. Ein gegenseitiges Ausspielen der Institute untereinander lehne ich strikt ab.

Ich glaube nicht, dass eine breite Masse überhaupt über die Bildungskürzungen informiert wird. Es gibt erstaunlich wenig Berichterstattung. Es wird ja immer gesagt, dass es weniger Studenten werden. Stimmt denn das? Eine Debatte, was gekürzt wird oder was nicht, wäre an sich falsch. Es muss vielmehr gefragt werden, was Wissenschaft für die Gesellschaft und für den Einzelnen überhaupt bedeutet. Bildung muss nämlich nicht immer einen unmittelbaren Nutzen abwerfen. Kann sie auch gar nicht.

N mehr: kuerzung.wordpress.com


13 Terminalaufmacher 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 17:01 Seite 13

TERMINE

Find us on ...

K MAI 2014 | FÜR LEIPZIG UND UMGEBUNG

BERND STELTER „Von Bären, Clowns und Schokolade“ Donnerstag 22. Mai 2014 Theaterfabrik Leipzig Karten unter: (0341) 49 57 07 96, www.d2mberlin.de

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Mai 2014 FRIZZ

13


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:37 Seite 14

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Mai 2014

K Leipzig

Umland

1. Donnerstag

2. Leipzig

Ausstellung

Bühne

der Leipziger Industrie. Faszinierende Architekturaufnahmen von Fotograf Bertram Kober 10:00 bis 18:00 Grassi Museum für Völkerkunde Geteilte Erde: Eine Gegenüberstel-

lung von Malerei indigener Australier und Keramik von Lotte Reimers 10:00 bis 18:00 Galerie Sansvoix, Brandenburger Straße 2 HR Giger and the

Zeitgeist of the Twentieth Century 14:00 bis 18:00 Delikatessenhaus, Karl-HeineStraße 59 Koala & Pepys. Multime-

dialen Installationen von Irmela Gertsen und Christine Niehoff 15:00 bis 17:00

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Holzwege zum Glück: Noch Sex oder schon verheiratet? Comedy mit Matthias Machwerk 18:00 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch fünf Funzelprogramme 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Kabarett Academixer Sitzenbleiber 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Schwestern 20:00 Leipziger Central Kabarett Cle-

mens Wachenschwanz: Ich hab’s halt gern hormonisch 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

My Sweet Pepper Land (Western von Hiner Saleem) mit Untertiteln 20:00; Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 22:00 Schaubühne Lindenfels Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 20:00; Tao Jie (Drama von Ann Hui) 22:00

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Heidi Happy 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Blues

Session 21:00

Nightlife TV Club, Theresienstraße

Die ultimative TV Party ab 21:00 Flower Power, Riemannstraße 42 Rock’n’Roll Tonight 21:00 Auerbachs Keller

Russische Folklore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Chocolate

After Work Party 19:00

Specials

Völkerschlachtdenkmal

Führung 14:00 Asisi Panometer Öffentliche

Führungen 11:00 und 14:00 Auerbachs Keller

Das mephistophelische Intermezzo (ein Schauspiel von Anne Loch) im großen Keller 21:30 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße

Für ein offenes Land mit freien Menschen: Eröffnung einer Ausstellung mit Malerei von Saxana Schötschel 19:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt altes Messegelände, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00 Treffpunkt am Karl-HeineDenkmal, Käthe-KollwitzStraße Botanische Führung durch

den Clara-Zetkin-Park 14:00

Umland

Specials Kanupark Markkleeberg XXL Pad-

delfestival mit Wasserwandern, Wildwasserrafting und verschiedenen Workshops ab 09:00

14

XXL Paddelfestival mit Wasserwandern, Wildwasserrafting und verschiedenen Workshops ab 09:00

3.

theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Mir sinn und mir bleim ... Eine Hommage an Lene Voigt (Musikkabarett mit Bernhardt Biller und Jürgen Fliegel) 20:00 Theater der jungen Welt I.L.D. Liebeserklärungen von Keilschrift bis Twitter (eine Collage von Cynthia Friedrichs und Jörn Kalbitz) 11:00 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch fünf Funzelprogramme 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 21:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Schwestern 20:00 Kabarett Academixer Ich bin nor-

mal. Holt mich hier raus! 20:00 Leipziger Central Kabarett Alle-

mallachen! Meigl Hoffmann in Best-ofForm 20:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Kampftag:

Hammer und Sichel (der politische Witz der DDR mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00

Kids Theater der jungen Welt Kaputt!

Eine freudige Entdeckung (ab 2 Jahre) 10:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

My Sweet Pepper Land (Western von Hiner Saleem) mit Untertiteln 20:00; Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 22:00 Schaubühne Lindenfels Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 20:00; Tao Jie (Drama von Ann Hui) 22:00

Musik

Samstag

Line, Black Tooth Scares, Eschengrund, Geriatric Nurse, Janiz Lee, Minutes Turn Hours, Moosick, Superheld ab 19:00 Thomaskirche Motette mit Thomanerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Theater der jungen Welt Die Grönholm-Methode 19:30 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch fünf Funzelprogramme 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett & Theater Sanftwut

Manni Macht Mobil 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 und 21:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Schwestern 20:00 Kabarett Academixer

Ich bin normal. Holt mich hier raus! 20:00 Leipziger Central Kabarett Allemallachen! Meigl Hoffmann in Best-ofForm 20:00 Oper Leipzig

Tosca (Oper von Giacomo Puccini) 19:00 Musikalische Komödie Die lustige Witwe (Operette von Franz Lehár) 19:00 Revuetheater am Palmengarten

Das Parkbankduo: Bauer kocht Frau! Kabarett mit Michael Tumbrinck und Michael Greifenberg 20:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße

Sächsisch für Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße

Gelumbe, Arschgrieschor und Bleede (eine Kabarettreprise mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00

Kids Theater der jungen Welt

Grimm Geschichten (Erzähltheater ab 5 Jahre) 16:00 Puppentheater Sterntaler

Schülerbandmarathon: Junge Bands zeigen ihr Können 14:00 bis 21:00 Paper Cuts: Geeta Pearson in Concert 20:30 Arena

DJ Bobo auf Circus Tour 20:00 Theater Fabrik Sachsen Die Form 20:30 Horns Erben

My Sister Grenadine 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 I Heart Sharks 20:30

Nightlife Dark Flower Alternative Club

Der schwarze Freitag: Narkotic Dark Dance Party ab 21:00

Werk 2, Halle A, Kochstraße 132 Marek Hemmann 20:30 Oper Leipzig Musikalischer Salon:

Feed: Rock meets Country 21:00 Horns Erben Postrock mit Kris Kelvin

20:00

Independent Complex und Rock versus Electro ab 22:30 Auerbachs Keller Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in der Menckestraße Live

Musik am Klavier ab 19:00 Die Villa, Lessingstraße

Metalheadz presents Konfetti Bash and Record Release Party 20:30 Moritzbastei All you can dance 22:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab 22:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Miami Beat Party 23:00 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty! Die ganze Power für

Jung und Alt 20:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

Fahrrad 10:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

ehemalige Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Tatort Leipzig: Der

kriminalistische Stadtrundgang 18:00

Altes Kranwerk Naunhof

Traditioneller Werktag mit Bogenbau, Filzen, Schmieden, Steinmetzen, Töpfern, Weidenflechten und anderem ab 10:00 Kanupark Markkleeberg

XXL Paddelfestival mit Wasserwandern, Wildwasserrafting und verschiedenen Workshops ab 09:30

Dieter Meier

06 05

Zu Klassikern gewordene Hits in der Mephisto Bar ab 21:00 Moritzbastei

Nachtcafé

The next Generation 16+ House and Electro Party 22:00

Specials

pedes und Straßenbahn 11:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Ausstellung

ard Strauß) 18:00 Musikalische Komödie Die lustige

Museum für Druckkunst Indu-

Revuetheater am Palmengarten

striearchitektur in Sachsen: Großformatige Fotografie von Bertram Kober 10:00 bis 17:00

Die Ballade von der sexuellen Hörigkeit (Musiktheater mit Susanne Grütz und Jenny Lübke) 18:00

theater fact Leise, sonst schrei ich

Witwe (Operette von Franz Lehár) 15:00

Kids Geschichten (Erzähltheater ab 5 Jahre) 11:00 Moritzbastei Moritz Junior 09:00

Kino mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 20:00; Tao Jie (Drama von Ann Hui) 22:00

Bühne (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Theater der jungen Welt

Cherryman jagt Mr. White (eine Aufführung zum sächsischen Theatertreffen) 17:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Traumziele

20:00 Revuetheater am Palmengarten

Comedylounge mit Vicki Vomit 20:00

Kids

Musik Alte Handelsbörse Vox Humana

17:00 Gohliser Schlösschen Musica Stu-

diorum mit der Klasse Prof. Gerald Fauth von der Hochschule für Musik und Theater 15:00 Schaubühne Lindenfels Maeckes Gitarren Concert 20:00 Soziokulturelles Stadtteilzentrum in der Mühlstraße 14

Dieci Esaltanti mit einem musikalischen Streifzug durch Mittelalter und Renaissance 17:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Disco ab 21:00 Auerbachs Keller Americana, Jazz,

Musette in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Altes Rathaus Bürgermeister

Hieronymus Lotter alias Karsten Pietsch zeigt Verlies und Räume im alten Rathaus und macht einen Spaziergang zur Thomaskirche) 16:30 Asisi Panometer Familienführung: Auf Entdeckungsreise in die Geschichte der Messemetropole 10:30 Alte Spinnerei in Plagwitz

Großer Rundgang durch die Galerien 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Industriearchitektur in Sachsen: Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00

Meyersche Häuser, Diezmannstraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Grimm

Geschichten (Erzähltheater ab 5 Jahre) 10:00

Kino Schaubühne Lindenfels Klubkino-

klub mit Neuem aus Nippon 20:00 Schaubühne Lindenfels Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 22:00

Musik Die Villa, Lessingstraße Offener

Gitarrenabend ab 20:00 Moritzbastei SIX 60 spielen eine

dynamische Melange aus Dupstep, Rock und Soul 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Jazz

Session 21:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Karaoke mit Szene DJ Kermit

21:00 Auerbachs Keller Play it again

Sam! Bekannte Melodien in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Vortrag & Lesung Theater der jungen Welt Wie

weiter im Kulturraum? Öffentliche Podiumsdiskussion zum sächsischen Theatertreffen 15:00 Moritzbastei Grün und Weiß ... Heil Dir, mein Sachsenland! Wissenswerte Anekdoten mit Henner Kotte und Axel Thielmann 20:00

Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Kleinmesse am Cottaweg Klein-

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

Leipzig

Geißler: Küchenschluss und zum Nachtisch Migräne 18:00

Rathauses mit Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00

Jazz Funk Disco 22:00

Der Leipziger Lügenrundgang 18:00; Szenetour durch die Kneipenmeilen der Stadt 19:00

Montag

Oper Leipzig Elektra (Oper von Rich-

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Besichtigung des neuen

Spizz

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Wahr oder falsch?

18:00 Leipziger Central Kabarett Anke

gen mit dem Chor der Leipziger Wohnungsgenossenschaften 10:00 bis 12:00

Ponyclub 23:00

stellungen, offenen Ateliers, Musik und Kunstgesprächen 17:00 bis 24:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Ente bleibt draußen! 19:00 Kabarett Academixer Traumziele

Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Offenes Sin-

Furious Friday 22:00 Club Velvet, Körnerstraße 68

Tapetenwerk, Lützner Straße 91 Tapetenwerkfest mit neuen Aus-

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00

Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00

5.

muss raus! Deutschland ein Räumungsverkauf 19:00

Großer Rundgang durch die Galerien 11:00 bis 21:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundfahrt per

tioneller Werktag mit Filzen, Knüpfen, Schmieden, Schnitzen, Steinmetzen, Töpfern, Weidenflechten und anderem ab 10:00 Kanupark Markkleeberg XXL Paddelfestival mit Wasserwandern, Wildwasserrafting und verschiedenen Workshops ab 09:30

Krystallpalast Varieté Auf und

Schaubühne Lindenfels Vergiss

Alte Spinnerei in Plagwitz

Altes Kranwerk Naunhof Tradi-

14 (das Drama um einen Amoklauf) 17:00

Galerie Hotel Leipziger Hof

Führung durch die Kunstsammlung des Hauses 17:00

Umland

Specials

Kabarett Leipziger Funzel Alles

Theater der jungen Welt Grimm

Auerbachs Keller

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00

Bühne

16:00

Theater der jungen Welt 2 Uhr

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00

Specials

Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 20:00; Tao Jie (Drama von Ann Hui) 22:00

Leipzig

Freiburg 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Gravity

Kino

Schaubühne Lindenfels

Sonntag

Road Movies (Musik von Adams, Milhaud und Schubert) 16:00

Umland

My Sweet Pepper Land (Western von Hiner Saleem) mit Untertiteln 20:00; Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 22:00

4.

Moritzbastei Punkrock mit Love A,

Der Froschkönig (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 16:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Vortrag & Lesung Moritzbastei MDR Figaro Lese Café

Distance, dynamum, Fair City Jazz Band, Leather Phantom, Harald Lorre, Plattensprung, Polarock, Wind and Walls ab 19:00 Thomaskirche Motette mit Gewandhausorchester, Thomanerchor, Solisten und Almuth Reuther (Orgel) 15:00

Dark Flower Alternative Club

Die Villa, Lessingstraße Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Emergenza mit Depth over

Nightlife

Leipzig

Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Emergenza mit Birds on Power

Kleinmesse am Cottaweg

Kleinmesse mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00

Kanupark Markkleeberg

Freitag

Leipzig Stadtgeschichtliches Museum, Neubau Verkehrswege. Impulsgeber

Specials

Führung über den Südfriedhof 14:00

6.

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Passagen in der Altstadt 14:00

ElektroPop UT Connewitz Er ist der erfolgreichste Popstar der Schweiz: Dieter Meier revolutionierte mit Boris Blank unter dem Namen Yello die elektronische Musik. Mit 69 Jahren bringt der Künstler nun sein erstes Solo-Album „Out Of Chaos“ auf den Markt. Eine magische Sound-Alchemie aus elektroakustischem Chanson, Electro und Dub!

Peterskirche Führung durch die

Peterskirche mit Blick vom Turm 14:00 Treffpunkt am neuen jüdischen Friedhof, Delitzscher Straße 224 Rundgang über den Friedhof

14:00 Treffpunkt am Theater, Lindenauer Markt 21

Das Bildhauerviertel und Wächtergärten: Ein thematischer Rundgang durch Lindenau 14:00 Gohliser Schlösschen Musikalische Führung durch das Schlösschen 11:00 Horns Erben

Gemeinsam Tatort schauen 20:15

Dienstag

Leipzig

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Find us on ...

FRIZZ Mai 2014


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:37 Seite 15

7. | 8. Mai 2014

Kabarett & Theater Sanftwut

Lobsuchtsanfälle 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Alles

muss raus! Deutschland ein Räumungsverkauf 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige

20:00

Revuetheater am Palmengarten

Prinzessinnen 40+ (Musikkabarett mit Katrin Troendle, Simone Danaylowa und Jan Mareck) 20:00 Theater Fabrik Sachsen Dreckiges Tanzen: Annamateur & Außensaiter featuring Zärtlichkeiten mit Freunden 20:00

20:00 Leipziger Central Kabarett Anke

Geißler: Küchenschluss und zum Nachtisch Migräne 20:00 Horns Erben Adolf Südknecht Improvisationsspecial zum Theatertreffen 20:00

Kids Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König (Puppentheater ab 3 Jahre) 10:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

My Sweet Pepper Land (Western von Hiner Saleem) mit Untertiteln 20:00; Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 22:00 Schaubühne Lindenfels Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 20:00; Tao Jie (Drama von Ann Hui) 22:00

Musik Flower Power, Riemannstraße 42 Gitarren Club ab 21:00 Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Miss Platnum 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Guitar

Night mit Christian Röver 21:00

Nightlife Auerbachs Keller Jazz Pop Stan-

dards in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Zum arabischen Coffe Baum

Führung 17:00 Musikalische Komödie Operetten-

werkstatt: Der Opernball (Einblicke in den künstlerischen Schaffensprozess vor der Premiere) 18:00 Die Villa, Lessingstraße Soirée Polyglotte: Der Treff für Sprachinteressierte in Leipzig 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Vortrag & Lesung Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Wie kann

ich mich gegen die Kündigung meines Arbeitsvertrages schützen? Vortrag von Reinhard Lange 18:00 Krystallpalast Varieté Kein schöner Land: Nordkorea (multimedialer Vortrag von Jochen Szech) 20:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Geschlechter-

gerechtigkeit in Leipzig: Anliegen, Vision oder Floskel? Öffentliche Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt 18:00 Schaubühne Lindenfels Fußballgefühle, Oberst von Huhn und andere Geschichten (Lesung mit Axel Hacke) 20:30

8.

Kids

Kabarett Academixer Traumziele

Kleinzschocher, Schwartzestraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Die Regentrude (eine Aufführung zum sächsischen Theatertreffen ab 6 Jahre) 10:00

Donnerstag

Leipzig

Bühne

Lukaskirche in Volkmarsdorf

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

My Sweet Pepper Land (Western von Hiner Saleem) mit Untertiteln 20:00; Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 22:00 Schaubühne Lindenfels Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 20:00; Tao Jie (Drama von Ann Hui) 22:00

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9

Rock‘n‘Roll Stammtisch mit Stefan Klöbzig 21:00 Chocolate

Max Express ab 22:00 Spizz

Piano Boogie Night 20:00 Horns Erben

Stage Night Special mit Jasmin Graf 20:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Back to the Roots Studentenparty

ab 21:00

Theater der jungen Welt Mär-

chenherz (eine Aufführung zum sächsischen Theatertreffen) 17:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lobsuchtsanfälle 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht, Lachsalve! Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Kabarett Academixer Mathias Tretter möchte nicht dein Freund sein 20:00 Leipziger Central Kabarett Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! 20:00 Oper Leipzig Leipziger Ballett Werkstatt: Decadance (Einblicke in den künstlerischen Schaffensprozess vor der Premiere) 18:30 Revuetheater am Palmengarten

Premiere: Wo tut’s denn weh? Medizinisches Kabarett mit Bernhardt Biller und Jürgen Fliegel 20:00

Kids

Auerbachs Keller

Pianist trifft charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Moritzbastei All you can dance 22:00 Nachtcafé

Clubnight ab 22:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg

Kleinmesse mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer

Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Altes Rathaus

Kostenlose Führung durch die aktuelle Ausstellung 17:00 Schillerhaus, Menckestraße 42 Kostenlose Führung 15:00 Theater der jungen Welt Spielar-

ten der Theaterpädagogik (ein Symposium zum sächsischen Theatertreffen) mit Anmeldung 09:00 Die Villa, Lessingstraße

Let’s play Darts, Kicker, Tischtennis ab 19:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

ehemalige Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00

Vortrag & Lesung Kabarett Academixer

MDR Figaro Radiocafé: HG Butzko im Gespräch 19:30

Freifläche Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Das

Marstraining (ab 12 Jahre) 11:00 Oper Leipzig Pinocchio (Oper von

Pierangelo Valtinoni für Kinder ab 8 Jahre) 11:00 Puppentheater Sterntaler Rot-

käppchen (Puppentheater Rosi Lampe ab 4 Jahre) 09:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

„Das Beste kommt zum Schuss“ Ein satirisch-humoriges Trommelfeuer durch alle Programme der Leipziger Funzel weitere Termine: 20.05.14, 22.-24.05.14, 27.05. + 31.05.14 Nikolaistraße 6 - 10  04109  Leipzig Telefon:  +49 (341) / 9 60 32 32 Telefax:  +49 (341) / 9 60 20 44 www.leipziger-funzel.de

Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 20:00; Snowpiercer (Science Fiction von Bong Joon Ho) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels

Sein letztes Rennen (Tragikomödie von Kilian Riedhof) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00 Rosalinde, Lange Straße 11

Filmklub 20:00

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Jenix 20:00 Haus Auensee

Kino am Adler

ZAZ 20:00 Moritzbastei Walter Schreifels,

Aren Emirze 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Open

Mic: Eine Bühne, eine Band, dein Gesang 21:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Rock’n’Roll Tonight 21:00

ab 01.05.14 A Long Way Down The LEGO Movie" (in 2D)

Jenix

7.

PREMIERE neues Funzelprogramm 21.05.2014

Premiere ab 8. Mai 2014 Labor Day ZULU

08 05

ab 8. Mai 2014 Mario Adorf & Hannelore Elsner in: Der letzte Mentsch Die neue Komödie von und mit Dany Boon: Super-Hypochonder ab 15. Mai 2014 Yves Saint Laurent

Mittwoch

Leipzig

Premiere ab 22. Mai 2014 Paris um jeden Preis

Bühne

ab 22. Mai 2014 Die Schöne und das Biest

Theater der jungen Welt Adams

Äpfel (eine Aufführung zum sächsischen Theatertreffen) 17:30

ab 23. Mai 2014 Beziehungsweise New York

Kabarett & Theater Sanftwut

Lobsuchtsanfälle 20:00

Premiere ab 29.05.14 Die zwei Gesichter des Januars

Kabarett Leipziger Funzel Alles

muss raus! Deutschland ein Räumungsverkauf 20:00

Rock

ab 29. Mai 2014 Miss Sixty

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Karsten Kaie: Ne Million ist so

schnell weg 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Leipziger Central Kabarett Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! 20:00 Musikalische Komödie Das Tagebuch der Anne Frank (eine musikalische Adaption von Grigori Frid) 19:30

Werk 2 (Halle D) Ganz klar, die große Stärke des Quartetts aus Sachsen liegt auf der Bühne: Kraftvolle mit Vollgas präsentiert. Dies beweisen sie nun erneut auf ihrer „Circles“-Tour. Mit Hingabe und Leidenschaft zünden Jenix live ein Feuerwerk aus Dynamik und Intensität, das nur noch vom Temperament des Alpha-Mädchens Jenny getoppt wird.

Find us on ...

Mai 2014 FRIZZ

Antonienstraße 21 04229 Leipzig Tel. 4 24 46 41 weitere Termine unter www.schauburg-leipzig.de

15


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:37 Seite 16

update

9. | 10. | 11. Mai 2014

K Leipzig

Zaz

Dark Flower Alternative Club

Die 80s Party ab 21:00 TV Club, Theresienstraße Die

08 05

ultimative TV Party ab 21:00 Auerbachs Keller Russische Folklore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Spizz WiWi Bergfest 21:00

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Altes Rathaus Führung durch Schatzkammer und Gefängniszellen 16:00 Völkerschlachtdenkmal Führung 14:00 Auerbachs Keller Das mephistophelische Intermezzo (ein Schauspiel von Anne Loch) im großen Keller 21:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Haus Auensee Leipzig Noch vor wenigen Jahren sang Isabelle Geffroy alias Zaz als Straßenmusikerin im Pariser Künstlerviertel Montmartre. Heute füllt die junge Französin riesige Hallen. Bereits das Debüt-Album der „neuen Edit Piaf“ dominierte wochenlang die Charts. Nun ist sie mit ihrem zweiten Album „Recto Verso“ zurück.

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Vortrag & Lesung Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Die Medical

Humanities im Kontext des medizinischen Fortschritts (Vortrag von Christiane Vogel) 19:00

09 05

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 16:30; Lobsuchtsanfälle 20:30 Kabarett Leipziger Funzel Alles muss raus! Deutschland ein Räumungsverkauf 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

Kino

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

Cineding, Karl-Heine-Straße

Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 20:00; Snowpiercer (Science Fiction von Bong Joon Ho) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00; Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 22:00

Musik Werk 2, Halle A, Kochstraße 132 Die „Progression Tour” mit Bre-

akdown of Sanity Caliban, I killed the Prom Queen, The Devil wears Prada, The Ghost Inside 18:30 Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Supershirt 21:00 Thomaskirche Motette mit Thoma-

nerchor und Daniel Beilschmidt (Orgel) 18:00 Haus Auensee Joachim Witt 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 B 3 spielen Blues, Jazz, Rock 21:00 Soziokulturelles Stadtteilzentrum in der Mühlstraße 14

Mühlkellerkonzert mit Amped, Memory FX, The Stones of Arkham 20:00 Horns Erben Andromeda Mega

9.

Caliban Freitag

Leipzig

Bühne

Express Orchestra 20:00

Nightlife Dark Flower Alternative Club

Der schwarze Freitag: Mittelalter Rock versus Electro Party ab 21:00 Auerbachs Keller Zu Klassikern gewordene Hits in der Mephisto Bar ab 21:00 Moritzbastei Depeche Mode & Electro Night 21:00 Spizz Funky Friday 22:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Hivern Discs Labelnight

23:00

Specials

theater fact

Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lachen garantiert 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Sex am Sabbat? Musikalisches Kabarett mit Michael Trischan 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté

Metalcore

Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Oper Leipzig Nachtführung 22:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Wahr oder falsch?

Der Leipziger Lügenrundgang 18:00

Die Progression Tour ist zurück! Angeführt wird sie von der deutschen Metalcore Institution Caliban. Mit vertreten sind auch The Ghost Inside, die Aufsteiger der Szene schlechthin. Die amerikanischen The Devil Wears Prada, die australischen I Killed The Prom Queen und die Schweizer Breakdown Of Sanity komplettieren die Tour.

Joachim Witt

09 05

NDW

16

Viva la Sachsen Diva: Chansontheater mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00

10. Samstag

Leipzig

Kids

Bühne

Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König (Puppentheater ab 3 Jahre) 10:00; Das Marstraining (ab 12 Jahre) 11:00

Viva la Sachsen Diva: Chansontheater mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Quarkkeulchen

und Goggolohres: Sächsisch, Sachsen, Leipzig und mehr (aufklärendes Kabarett mit Steffen Lutz Matkowitz) 18:30 Moritzbastei Improvisationsshow mit der Theater Turbine 20:00

Kids Theater der jungen Welt Von der

Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat (Puppentheater ab 3 Jahre) 16:00 Puppentheater Sterntaler Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Puppentheater Rosi Lampe ab 5 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 20:00; Snowpiercer (Science Fiction von Bong Joon Ho) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00; Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 22:00

Musik Thomaskirche Motette mit Gewand-

hausorchester, Thomanerchor, Solisten und Daniel Beilschmidt (Orgel) 15:00 Schaubühne Lindenfels A capella mit Cool & Jazzy: Voices no Limits 20:00

22:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty! Die ganze Power für

Jung und Alt 20:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Stadtgeschichtliches Museum, Neubau Nachtschicht 18:00 bis 24:00 Altes Rathaus Nachtschicht 18:00

bis 24:00 Galerie Hotel Leipziger Hof

Führung durch die Kunstsammlung des Hauses 17:00 Galerie im neuen Augusteum

Nachtschicht 18:00 bis 24:00 Galerie im neuen Augusteum The

Art of Inclusion: Performance der Künstlerin Gee Vero 20:30 Asisi Panometer Nachtschicht 18:00

bis 24:00 Oper Leipzig Hausführung 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundfahrt per

Fahrrad 10:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Grassi Museum für angewandte Kunst Nachtschicht 18:00 bis 24:00 Grassi Museum für Musikinstrumente Nachtschicht 18:00 bis

24:00 Grassi Museum für Völkerkunde Nachtschicht 18:00 bis 24:00 Bach Museum Leipzig Nachtschicht

18:00 bis 24:00 Museum der bildenden Künste

Nachtschicht 18:00 bis 24:00 Rosalinde, Lange Straße 11

Zockerklub für Liebhaber*innen digitaler und analoger Spielwelten ab 18:00

Sport Arena Handball 2. Bundesliga Männer:

SC DHfK Leipzig gegen MTV Eintracht Hildesheim 19:30

Vortrag & Lesung Oper Leipzig Opernplauderei mit Isis

Calil de Albuquerque und Tyler Galster (Tänzer des Leipziger Balletts) im Konzertfoyer 16:00

Tonellis, Am Neumarkt 9

gedeck: 100 Jahre feiner Berliner Chanson-Punk 20:00

Oper Leipzig

The Rakes Progress (Oper von Igor Strawinsky) 19:30

Revuetheater am Palmengarten

loser Tanzmusik ab 21:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab

Bon Jovi Tribute 21:00

Leipziger Central Kabarett

Revuetheater am Palmengarten

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 und 21:00 Kabarett Academixer Bestatten? Fröhlich! 20:00 Leipziger Central Kabarett Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! 20:00 Musikalische Komödie Premiere: Der Opernball (Operette von Richard Heuberger) 19:00 Oper Leipzig Manon Lescaut (Dramma lirico von Giacomo Puccini) 19:00

Volkshaus Discotronic Party mit zeit-

Horns Erben The Incredible Herren-

Auf und davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 21:00 Kabarett Academixer Bestatten? Fröhlich! 20:00 Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! 20:00

Werk 2

Kabarett & Theater Sanftwut

der Wolf (ein musikalisches Märchenspiel von Sergej Prokofjew ab 5 Jahre) im Venussaal 11:00 Puppentheater Sterntaler Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Puppentheater Rosi Lampe ab 5 Jahre) 16:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

Pop

Musikalische Komödie Peter und

theater fact

Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Bela B & Smokestack Lightnin‘

Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Andreas Dorau 20:30

Nightlife Auerbachs Keller

Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in der Menckestraße Live

Sonntag

Musik am Klavier ab 19:00 Dark Flower Alternative Club

Alles zwischen Rock und Electro ab 22:30 Die Villa, Lessingstraße Nacht-

schicht Party ab 22:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Queer Party

ab 22:00 Moritzbastei

All you can dance 22:00

Leipzig

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 16:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Hilfe! Die Chefin singt! Ein kabarettistisches Solo von Uta Serwuschok 17:00

Annett Louisan

11

12

05

05

Rock

11.

Pop

Haus Auensee

Haus Auensee Leipzig

Gewandhaus

Joachim Witt war der „Goldene Reiter“ der Achtziger und bezwang zum Ausklang des Jahrtausends „Die Flut“. Neue deutsche Musik zu erschaffen ist seit jeher sein erklärtes Ziel. Er steht für tiefgründigen Humor und elementare Wandlungsfähigkeit. Jetzt kehrt er mit neuem Album voller epischer Elektrohymnen zurück.

Der Ärzte-Drummer Bela B ist seit vielen Jahren erstmals wieder mit einem Soloprojekt unterwegs! Begleitet wird er dabei von der Band Smokestack Lightnin‘ und zusammen beweisen sie, dass deutscher Country durchaus cool sein kann. Pop trifft auf Rock’n’Roll! Gemeinsam sind sie nun auf „bye now!“-Tour.

Sie ist einer der buntesten Schmetterlinge am deutschen Pophimmel! Aktuell ist die zierliche Annett Louisan mit ihrem gleichnamigen sechsten Album auf „Zu viel Information“-Tour. Die Frau mit der hellen BuschwindröschenStimme hat hier ihr Repertoire an jugendlich frivolen Liedern um Streifzüge von Pop, Chanson und Jazz erweitert. Find us on ...

FRIZZ Mai 2014


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:37 Seite 17

12. | 13. Mai 2014

Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 15:00 und 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige

16:00 Kabarett Academixer Bestatten?

Fröhlich! 18:00 Leipziger Central Kabarett

Nehm se ’n Alten! Meigl Hoffmann und Karsten Wolf interpretieren Lieder von Otto Reutter 18:00

Treffpunkt am Werk 2, Kochstraße 132 Connewitzer Geschich-

Nightlife

ten: Ein thematischer Spaziergang durch den Stadtteil 11:00 Bibliotheca Albertina Führung durch die Universitätsbibliothek 11:00 Gohliser Schlösschen Immer wieder, ob wir der Liebe Landschaft auch kennen? Eine konzertante Lesung mit Mayja & Band 15:00 Horns Erben Gemeinsam Tatort schauen 20:15 Horns Erben Tinis Swing Tea Time 14:00

Flower Power, Riemannstraße 42 Karaoke mit Szene DJ Kermit

Revuetheater am Palmengarten

Mama ist die Beste: Zaubershow zum Muttertag mit Bert Rex 18:00 Musikalische Komödie Der Opern-

ball (Operette von Richard Heuberger) 15:00 Oper Leipzig Don Pasquale (Dramma buffa von Gaetano Donizetti) 18:00

Kids Theater der jungen Welt Von der

Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat (Puppentheater ab 3 Jahre) 11:00 Schloss Breitenfeld Der Schuster und die Wichtelmänner (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 16:00 Puppentheater Sterntaler Der Schuster und die Wichtelmänner (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 11:00 Moritzbastei Moritz Junior 09:00

Sport Sporthalle Brüderstraße

Handball 3. Liga Männer: SG LVB Leipzig gegen SC Magdeburg II 17:00

Vortrag & Lesung Moritzbastei MDR Figaro Lese Café

16:00 Gohliser Schlösschen Nur eine

Mutter weiß allein, was lieben heißt und glücklich sein? Matinee mit einem literarischen Potpourri von Antje Poser und Heidi Lempke 11:00

Leipzig

stack Lightnin’ featuring Peta Devlin 20:00

Nightlife Americana, Jazz, Musette in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer

Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Schillerhaus, Menckestraße 42 Führung 11:00 Asisi Panometer

Familienführung: Auf Entdeckungsreise in die Geschichte der Messemetropole 10:30 Museum für Druckkunst Industriearchitektur in Sachsen: Führung mit Bernd Sikora durch den Stadtteil Plagwitz 10:30 Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Besichtigung des neuen

Rathauses mit Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Passagen in der Altstadt 14:00 Treffpunkt am Karl-HeineDenkmal, Käthe-KollwitzStraße Spaziergang durch

Schleußig 14:00

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Treffen

der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen 19:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Moritzbastei Riskier dein Bier! Das

ultimative Quiz mit Tim Thoelke 21:00

Vortrag & Lesung Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Nagel (der frühere Sänger, Texter

Montag

Haus Auensee Bela B and Smoke-

Flower Power, Riemannstraße 42 Disco ab 21:00 Auerbachs Keller

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

12. 13.

Kino

Musik

Sam! Bekannte Melodien in der Mephisto Bar ab 21:00

und Gitarrist von Muff Potter) auf Lesetour 20:00

Schaubühne Lindenfels Good

Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00; Vergiss mein Ich (intensives Drama von Jan Schomburg) 22:00

21:00 Auerbachs Keller Play it again

Dienstag

Bühne

Leipzig

theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige

20:00 Kabarett Academixer

Sitzenbleiber 20:00

Kids Meyersche Häuser, Diezmannstraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Von der Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat (Puppentheater ab 3 Jahre) 10:00 Theater der jungen Welt Human Being Parzival (Mittelalterepos ab 13 Jahre) 11:00

Kino Schaubühne Lindenfels Klubkino-

klub zu Udo Kier 20:00 Schaubühne Lindenfels

Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00

Musik Die Villa, Lessingstraße

Offener Gitarrenabend ab 20:00 Schaubühne Lindenfels

A capella mit Closeness & The Quintessential Five: Folk to Jazz 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Jazz Session 21:00

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Das humoristische Mannifest 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Avanti

Dilettanti! Politzirkus vom Feinsten 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige

20:00 Kabarett Academixer Sitzenblei-

ber 20:00 Leipziger Central Kabarett

Geht’s noch?! Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Josephine Raschke und Keti Warmuth (Klavier) 20:00

Kids Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Human

Being Parzival (Mittelalterepos ab 13 Jahre) 11:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 20:00; Snowpiercer (Science Fiction von Bong Joon Ho) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00

Musik

The Baseballs

13 05

Werk 2, Halle A, Kochstraße 132 The Baseballs, 77 Bombay Street

20:30 Flower Power, Riemannstraße 42 Gitarren Club ab 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Guitar

Night mit Christian Röver 21:00

Nightlife Auerbachs Keller

Jazz Pop Standards in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg

Kleinmesse mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer

Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße

Rock

Werbung ist ein Weg zum Erfolg. Ein Arbeitstreffen zur Verbesserung der Werbung in der Bewerbung 15:30 Neue Messe

Werk 2

OT World: Internationale Fachmesse zur Orthopädie und Rehabilitationstechnik 09:00 bis 18:00 Die Villa, Lessingstraße

Die Liebe zur Musik und dem Lebensgefühl der Fünfziger verbindet Sam, Digger und Basti vom ersten Moment. Sie gründen The Baseballs und verpacken moderne Songs in ihren Lieblingsstil, mit Erfolg! Das zweite Album „Strings ’n‘ Stripes“ knüpft nun nahtlos an den Erfolg des Vorgängers an. Wilder Rock‘n‘Roll und heiße Hüftschwünge!

Soirée Polyglotte: Der Treff für Sprachinteressierte in Leipzig 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Moritzbastei

Masurs Hausbar mit Olena Tokar, Ralf Rossa, Axel Thielmann 20:00

Find us on ...

Mai 2014 FRIZZ


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:38 Seite 18

update

14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. Mai 2014

K Leipzig

Vortrag & Lesung Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Nahtoder-

fahrungen im Spiegel der Forschung (Vortrag von Markus Garling) 18:00 Schaubühne Lindenfels Europasa-

lon 19:00

Rosalinde, Lange Straße 11

CSD in L.E. Treffen des Organisationsteams des Christopher-Street-Days in Leipzig 19:00

Vortrag & Lesung

Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Wenn Liebe

ohne Folgen bliebe: Vortrag von Marita Metz-Becker zur Kulturgeschichte der Verhütung 19:00

sentiert Karl Schlögel: Grenzland Europa 20:00

16. 17.

tursalon präsentiert Michael Bittner: Wir trainieren für den Kapitalismus 20:00 Plan B Kulturkaffee, Härtelstraße 21 Lesebühne Stubenreim

20:00

Freitag

15.

Mittwoch

Leipzig

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Alle Mann ans Leck 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Avanti

Donnerstag

Dilettanti! Politzirkus vom Feinsten 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Leipziger Central Kabarett

Geht’s noch?! Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Josephine Raschke und Keti Warmuth (Klavier) 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Travestie mit Miss Chantal

20:30 Revuetheater am Palmengarten

Varieté Salon Troendle 20:00

Kids Kleinzschocher, Schwartzestraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Lukaskirche in Volkmarsdorf

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Kabarett & Theater Sanftwut

Gaggaudebbchen: Ein spezieller LeneVoigt-Vortragswettbewerb für Kinder und Jugendliche 15:00 Puppentheater Sterntaler Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Mittsommernachtstango (Dokumentation von Viviane Blumenschein) 20:00; Snowpiercer (Science Fiction von Bong Joon Ho) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Fading (Kurzfilm von Alina Cyranek und Jan Frederik Vogt) mit Diskussion 20:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Intergalactic Lovers 20:30 Werk 2, Halle A, Kochstraße 132 Jan Plewka singt Rio Reiser

20:00 Kabarett Academixer Wellenbre-

cher: Seefahrerlieder mit Hansa Molle 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Rock‘n‘Roll Stammtisch mit Stefan Klöbzig 21:00 Chocolate Max Express ab 22:00 Spizz Piano Boogie Special mit Boogielicious 20:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Back to the Roots Studentenparty

ab 21:00 Auerbachs Keller

Pianist trifft charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Moritzbastei

All you can dance 22:00 Nachtcafé

Clubnight ab 22:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer

Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Galerie im neuen Augusteum

Öffentliche Führungen durch die aktuelle Ausstellung 15:00 Neue Messe

OT World: Internationale Fachmesse zur Orthopädie und Rehabilitationstechnik 09:00 bis 18:00 Die Villa, Lessingstraße

Let’s play Darts, Kicker, Tischtennis ab 19:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Moritzbastei Große Terrassenöffnung 17:00 Moritzbastei Flamenco mit Irene Alvarez, Carmen Fernández, Alexander Gavilán 20:00

18

Kreuz 20:30

Horns Erben Thomasius Club präHorns Erben Voland & Quists Litera-

14.

Vortrag & Lesung Plan B Kulturkaffee, Härtelstraße 21 Lesebühne Schkeuditzer

Samstag

Leipzig

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Theater der jungen Welt Die

Grönholm-Methode 19:30 Theater der jungen Welt Kiwi

(poetisches Schauspiel von Daniel Danis) 11:00

Leipzig

Kabarett & Theater Sanftwut

Bühne

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 20:00

Theater der jungen Welt Kiwi

(poetisches Schauspiel von Daniel Danis) 11:00 und 19:30 Kabarett & Theater Sanftwut

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Avanti Dilettanti! Politzirkus vom Feinsten 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 21:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Anke

Geißler: Sie haben da was an der Scheibe 20:00

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Kabarett Academixer Anke Geißler: Sie haben da was an der Scheibe 20:00 Leipziger Central Kabarett Ziegen, die auf Männer starren 20:00

Leipziger Central Kabarett Zie-

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Travestie mit Miss Chantal

Theater der jungen Welt Der

20:30 Revuetheater am Palmengarten

Varieté Salon Troendle 20:00

Kids Freifläche Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30

gen, die auf Männer starren 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Varieté Salon Troendle 20:00

Theater der jungen Welt Der

kleine Häwelmann (Figurentheater ab 4 Jahre) 10:00 Puppentheater Sterntaler Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 09:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Schnee von gestern (Dokumentation von Yael Reuveny) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Museum Hours (Drama von Jem Cohen) 20:00 Rosalinde, Lange Straße 11

Filmklub 20:00

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9 Blues

Session 21:00 Soziokulturelles Stadtteilzentrum in der Mühlstraße 14

Singer & Songwriter Salon mit einer offenen Bühne und Bastian Bandt & Laslo Feher als Special Guests 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Yesterday Shop 20:30

Nightlife Dark Flower Alternative Club

Die 80s Party ab 21:00 Flower Power, Riemannstraße 42 Rock’n’Roll Tonight 21:00 TV Club, Theresienstraße Die

ultimative TV Party ab 21:00 Auerbachs Keller Russische Folklo-

re und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Chocolate After Work Party 19:00

Specials

Cineding, Karl-Heine-Straße

Schnee von gestern (Dokumentation von Yael Reuveny) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Museum Hours (Drama von Jem Cohen) 20:00

Musik Thomaskirche The Hilliard Ensemble

Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Ein Konzert

mit Kelley und Matt McRae: Brighter than the Blues 20:30 Tonellis, Am Neumarkt 9 inutero 21:00 Horns Erben Das blaue Pony 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Kakkmaddafakka 20:30 UnterRock im GeyserHaus Mar-

kus König 20:00 Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

Bohren & Der Club of Gore 20:00

Nightlife Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Wilma Party für multikulturelle

Weltbürger und Bürgerinnen ab 22:00 Dark Flower Alternative Club

Der schwarze Freitag: Dark & Alternativ ab 21:00 Auerbachs Keller Zu Klassikern gewordene Hits in der Mephisto Bar ab 21:00 Moritzbastei We love the 90s Party 22:00 Disco Academica ab 22:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00

Stadtgeschichtliches Museum, Neubau Schimmel & Co. Eine Weltfir-

ma und ihre sozialen Einrichtungen. Vortrag in der Ausstellung zur Industriearchitektur in Sachsen 18:00

you ... die Entwicklung eines Stückes des Theaterjugendclubs 19:30 Theater der jungen Welt Wan-

ted: Alice! Dead or Alive ... Die Entwicklung eines Stückes des Theaterjugendclubs 17:00 Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

Specials Kleinmesse am Cottaweg

Kleinmesse mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Neue Messe

OT World: Internationale Fachmesse zur Orthopädie und Rehabilitationstechnik 09:00 bis 17:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Wahr oder falsch?

Der Leipziger Lügenrundgang 18:00

fen von Schriftstellerinnen aus Mitteldeutschland mit Textwerkstatt und Erfahrungsaustausch 11:00 bis 16:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundfahrt per

Fahrrad 10:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt vor dem Friedhof am Grassi Museum Führung über

den alten Johannisfriedhof 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Tatort Leipzig: Der

kriminalistische Stadtrundgang 18:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Augusteum, Augustusplatz 10

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 und 21:00

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Bach Museum Leipzig Bach, Wagner und Gewandhaus: Thematischer Rundgang durch die Musikstadt Leipzig 11:00 Michaeliskirche Die Häuser des Historismus und des Jugendstils um den Nordplatz (Rundgang) 14:00 Schaubühne Lindenfels Volkstanzen mit der Folkstanz Jubel Band 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Traumziele

20:00 Leipziger Central Kabarett Zie-

gen, die auf Männer starren 20:00

Vortrag & Lesung Plan B Kulturkaffee, Härtelstraße 21 Erotische Lesung von

Andreas Hähle: Wir trinken Wein und dann ... Musikalische Begleitung durch Francis String 20:00

Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Guchn tidschn

(ein sächsischer Abendgenuss mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00

Kids Theater der jungen Welt Premie-

re: Zehn Dinge von Bedeutung (die Entwicklung eines Stückes des Theaterkinderklubs) 16:00 Puppentheater Sterntaler Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00 Schaubühne Lindenfels Volkstanzen mit Wimmerschinken und Sigi Doberenz 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Schnee von gestern (Dokumentation von Yael Reuveny) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Museum Hours (Drama von Jem Cohen) 20:00

Musik Werk 2, Halle A, Kochstraße 132 Ommm 20:00 Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 10 Jahre Poponaut mit Cryo,

de/vision, Mesh 19:00 Thomaskirche Motette mit Gewand-

hausorchester, Thomanerchor, Solisten und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Die Villa, Lessingstraße Punkrock mit Kreftich, Simple Strickts, Todschick gekleidet 20:30 Moritzbastei Rah Rah spielen IndiePower-Pop 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Sunny and the Heatwaves 21:00 Horns Erben Ret Marut zelebriert den Sommer der Anarchie 20:00 Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

Sinfonisches Blasorchester der Musikschule J.S. Bach 19:00

Nightlife Auerbachs Keller

Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in der Menckestraße Live

Musik am Klavier ab 19:00 Dark Flower Alternative Club

All Styles of Dark Music ab 22:30 Moritzbastei All you can dance

22:00 Nachtcafé

Energy Glory Night ab 22:00 Altes Landratsamt Leipzig Die

große Ü-30-Party ab 22:00 Spizz

Jazz Funk Disco 22:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 King Kong Kicks 23:00 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty! Die ganze Power für

Jung und Alt 20:00

Gohliser Schlösschen Brennende

Saiten: Das Rosentaler Barock Ensemble in Concert 15:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Disco ab 21:00 Auerbachs Keller Americana, Jazz,

Musette in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Werk 2, Halle A, Kochstraße 132 Plattenbörse ab 11:00 Altes Rathaus Lästerliche Plauderei-

en mit Marktfrau Marlene: Kabarettistische Museumsführung in sächsischer Mundart mit Angelika Pönitz 14:00 Schillerhaus, Menckestraße 42 Führung 11:00 Asisi Panometer Familienführung:

Auf Entdeckungsreise in die Geschichte der Messemetropole 10:30 Museum für Druckkunst Indu-

striearchitektur in Sachsen: Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00 Oper Leipzig Familienführung 11:00 Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Besichtigung des neuen

Rathauses mit Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00 Treffpunkt altes Messegelände, Eingang Prager Straße

Führung zu den Grabmalen der Thomaskantoren und Musiker auf dem Südfriedhof 14:00 Treffpunkt am Karl-HeineDenkmal, Käthe-KollwitzStraße Von der Industrie zum

Wohn- und Kunstquartier: Thematischer Rundgang durch Plagwitz 14:00 Treffpunkt am Café Grundmann

Spaziergang durch die Südvorstadt mit den Jugendstilhäusern in der AugustBebel-Straße 14:00 Treffpunkt in der Liebigstraße vor dem Hospitaltor Spurensu-

che auf dem neuen Johannisfriedhof 14:00 Gohliser Schlösschen Führung

durch das Schlösschen 11:00 Horns Erben Gemeinsam Tatort

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

20:00 Stereokid 20:30

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Völkerschlachtdenkmal Führung 14:00 Neue Messe OT World: Internationale Fachmesse zur Orthopädie und Rehabilitationstechnik 09:00 bis 18:00 Auerbachs Keller Das mephistophelische Intermezzo (ein Schauspiel von Anne Loch) im großen Keller 21:30

Vortrag & Lesung

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Die Villa, Lessingstraße We are

Nachtcafé

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Offenes Tref-

Theater der jungen Welt Missing

Kino

Kleinmesse am Cottaweg Klein-

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

Varieté Salon Troendle 20:00 Oper Leipzig Premiere: Decadance (Ballett von Ohad Naharin) 19:00 Musikalische Komödie Saitenverkehrt (ein Musical auf die Freiheit von Hendrik Seibt) 19:00

berflöte (die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart in einer Fassung von Gundula Nowack ab 6 Jahre) 11:00 Puppentheater Sterntaler Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00

chen das Panometer: Wissensquiz 10:30, szenische Lesung 12:00, Vortrag 14:00, Zeichenworkshop 15:00, Wissensquiz 16:00 Altes Rathaus Begegnung mit Johann Sebastian Bach: Vergnüglicher Museumsrundgang mit Franz Schuchart als Thomaskantor 12:30

Leipzig

Revuetheater am Palmengarten

kleine Häwelmann (Figurentheater ab 4 Jahre) 10:00

Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Asisi Panometer Die Abrafaxe besu-

Führung durch die Kunstsammlung des Hauses 17:00 Oper Leipzig Hausführung 14:00

kehrt (ein Musical auf die Freiheit von Hendrik Seibt) 19:30

Oper Leipzig Papageno und die Zau-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00

Galerie Hotel Leipziger Hof

Musikalische Komödie Saitenver-

Kids

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

schauen 20:15

18.

Vortrag & Lesung Moritzbastei MDR Figaro Lese Café

16:00

19.

Sonntag

Leipzig

Bühne Theater der jungen Welt Missing

you ... die Entwicklung eines Stückes des Theaterjugendclubs 19:30

Montag

Theater der jungen Welt Wan-

ted: Alice! Dead or Alive ... Die Entwicklung eines Stückes des Theaterjugendclubs 17:00 Theater der jungen Welt Premiere: Lieb mich! Die Entwicklung eines Theaterstückes mit dem Leibniz Gymnasium Leipzig 17:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 19:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 Kabarett Academixer Traumziele 18:00 Revuetheater am Palmengarten

Varieté Salon Troendle 18:00 Oper Leipzig The Rakes Progress

(Oper von Igor Strawinsky) 15:00 Musikalische Komödie Saitenverkehrt (ein Musical auf die Freiheit von Hendrik Seibt) 15:00

Kids Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König (Puppentheater ab 3 Jahre) 11:00 Theater der jungen Welt Zehn

Dinge von Bedeutung (die Entwicklung eines Stückes des Theaterkinderklubs) 16:00 Oper Leipzig

Oper zum Mitmachen: Von Hexen, Feen und anderem Theaterzauber (ab 6 Jahre) 14:00 Puppentheater Sterntaler Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 11:00 und 16:00 Moritzbastei

Moritz Junior 09:00

Kino Schaubühne Lindenfels Museum

Hours (Drama von Jem Cohen) 20:00

Musik Völkerschlachtdenkmal

Konzert mit dem Sängerkreis Stötteritz und Freunden 11:00 Leipziger Central Kabarett

Lose Skiffle Gemeinschaft Leipzig-Mitte in Concert 18:00

Leipzig

Ausstellung Museum für Druckkunst Desi-

gner Bookbinders Competition 10:00 bis 17:00

Bühne theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle 60 Jahre Pfeffermühle (kabaretti-

stische Highlights mit den Pfeffermüllern) 20:00 Kabarett Academixer Traumziele

20:00 Musikalische Komödie

Das Tagebuch der Anne Frank (eine musikalische Adaption von Grigori Frid) 11:00

Kids Meyersche Häuser, Diezmannstraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Peter

und der Wolf (Puppentheater ab 5 Jahre) 10:00

Kino Schaubühne Lindenfels

Klubkinoklub zu Thomas Brasch 20:00 Schaubühne Lindenfels

Museum Hours (Drama von Jem Cohen) 22:00

Musik Die Villa, Lessingstraße

Offener Gitarrenabend ab 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Jazz Session 21:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Karaoke mit Szene DJ Kermit

21:00

Find us on ...

FRIZZ Mai 2014


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:38 Seite 19

update

20. | 21. | 22. | 23. Mai 2014

Leipzig M Auerbachs Keller Play it again

Sam! Bekannte Melodien in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00

Vortrag & Lesung Moritzbastei Der durstige Pegasus

20:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Altes Rathaus

Begegnung mit Clara Schumann: Führung mit der singenden Sopranistin Ulrike Richter 16:30 Die Villa, Lessingstraße Soirée Polyglotte: Der Treff für Sprachinteressierte in Leipzig 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

20. Dienstag

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Bach Museum Leipzig Magdalena Bach, Wieck und Frege: Thematischer Rundgang durch die feminine Musikstadt Leipzig 16:00

21.

Kabarett & Theater Sanftwut

Lobsuchtsanfälle 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Das

Beste kommt zum Schuss 20:00

Moritzbastei All you can dance

Revuetheater am Palmengarten

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00

Kleinzschocher, Schwartzestraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30

Moritzbastei

Zwischen Euphorie und Chaos: Eine szenische Lesung mit dem Schauspiel Leipzig und Kommentaren von Prof. Dr. Klaus Schuhmann 20:00 Horns Erben

Adolf Südknecht: Lichter der Großstadt (ein improvisiertes Theaterstück über die 30er Jahre) 20:00

Kids

ab 21:00 22:00 Nachtcafé Clubnight ab 22:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Treffen

der Lindentaler Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen, Tauschringe und regionalen Währungen 19:00

Mittwoch

22.

Cineding, Karl-Heine-Straße

Donnerstag

Leipzig

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Lobsuchtsanfälle 20:00

Tonellis, Am Neumarkt 9

Rock‘n‘Roll Stammtisch mit Stefan Klöbzig 21:00 Chocolate Max Express ab 22:00 Spizz

Piano Boogie Night 20:00

Hauptsache Exot: Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Das Beste kommt zum Schuss 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Kabarett Academixer Jochen Malmsheimer: Ermpftschnuggn trødå! 20:00 Leipziger Central Kabarett Vom Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Solo von Meigl Hoffmann 20:00 Theater Fabrik Sachsen Bernd Stellter berichtet von Bären, Clowns und Schokolade 22:00

Kids Freifläche Dreilindenstraße 4

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Eine freudige Entdeckung (ab 2 Jahre) 10:00

Musik Leipzig

Manni Macht Mobil 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Puppentheater Sterntaler Vom

Kino Buscando la Plata (Dokumentation von Sarah Moll) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Museum Hours (Drama von Jem Cohen) 20:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Theater der jungen Welt Kaputt!

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Theater der jungen Welt Kaputt! Eine freudige Entdeckung (ab 2 Jahre) 10:00

Leipziger Central Kabarett

Romeo und Julia (Ballett von Mirko Mahr) 19:30

charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00

Lukaskirche in Volkmarsdorf

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Musikalische Komödie

Nightlife Auerbachs Keller Pianist trifft

Malmsheimer: Ermpftschnuggn trødå! 20:00 Leipziger Central Kabarett Vom Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Solo von Meigl Hoffmann 20:00

Kids

Bühne

André Bautzmann und Robert Günschmann: Warm up fürs Burn out 20:00 Musikalische Komödie Das Tagebuch der Anne Frank (eine musikalische Adaption von Grigori Frid) 11:00

Pop-Gesangsstudenten der Hochschule für Musik und Theater 20:00

Flower Power, Riemannstraße 42 Back to the Roots Studentenparty

Vortrag & Lesung rungscheck: Was brauchen wir wirklich? Vortrag von Eberhard Burmann von der Verbraucherzentrale Sachsen 18:00

Horns Erben Werkstatt der Jazz-

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Jochen

Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Versiche-

theater fact Leise, sonst schrei ich

20:00

miere: Das Beste kommt zum Schuss 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00

Komödie mit Jörg Metzner, Johannes Gabriel und Dietmar Voigt: Kunst oder kann das weg? Ein Männerabend auch für Frauen 20:00 Theater Fabrik Sachsen Markus Maria Profitlich: Halbzeit! Gibt es ein Leben nach dem Fünfzigsten? 20:00

Leipzig

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Traumziele

Kabarett Leipziger Funzel Pre-

Bühne Theater der jungen Welt I.L.D.

Liebeserklärungen von Keilschrift bis Twitter (eine Collage von Cynthia Friedrichs und Jörn Kalbitz) 19:30

Farid Bang

Camouflage

22 05

23 05

kleinen Kätzchen und der Maus (Theater WiWo ab 3 Jahre) 09:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Buscando la Plata (Dokumentation von Sarah Moll) 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Schaubühne Lindenfels

Pfarrer (Dokumentation von Stefan Kolbe und Chris Wright) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00 Rosalinde, Lange Straße 11

Filmklub 20:00

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Chris Eckman 20:30

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30

Nightlife Jazz Pop Standards in der Mephisto Bar ab 21:00 Spizz

Song Contest 20:30

ultimative TV Party ab 21:00 Auerbachs Keller Russische Folklo-

re und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Groovy

Funk Night 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Altes Rathaus Führung durch Schatzkammer und Gefängniszellen 16:00 Völkerschlachtdenkmal Führung 14:00 Auerbachs Keller Das mephistophelische Intermezzo (ein Schauspiel von Anne Loch) im großen Keller 21:30 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Kostenlose

Beratung für alle Arten von Versicherungen ab 18:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

23. Freitag

Leipzig

Bühne Theater der jungen Welt Premie-

Kabarett Leipziger Funzel Das

Schnee von gestern (Dokumentation von Yael Reuveny) 20:00; Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00

Auerbachs Keller

Flower Power, Riemannstraße 42 Rock’n’Roll Tonight 21:00 TV Club, Theresienstraße Die

Hauptsache Exot: Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00

Kino

Guitar Night mit Christian Röver 21:00

Die 80s Party ab 21:00

Revuetheater am Palmengarten

Cineding, Karl-Heine-Straße

Flower Power, Riemannstraße 42 Gitarren Club ab 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Nightlife Dark Flower Alternative Club

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 20:00

und der Wolf (Puppentheater ab 5 Jahre) 10:00

Musik

senbrot: Nu Jorck Fackin Zitty, Suburb Animal, DJ Oliver Gehrmann 21:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Theater der jungen Welt Peter

Museum Hours (Drama von Jem Cohen) 20:00

Rebell, Summer Cem, Majoe & Jasko 20:00 Moritzbastei Frische Luft und Pau-

re: Stürmt das Schloss (ein Partizipationsprojekt nach einem Schauspiel von Heinrich von Kleist) 19:30 Theater der jungen Welt I.L.D. Liebeserklärungen von Keilschrift bis Twitter (eine Collage von Cynthia Friedrichs und Jörn Kalbitz) 11:00

Kleinzschocher, Rolf-AxenStraße Peter Pan Spielmobil mit

Schaubühne Lindenfels

Haus Auensee Farid Bang mit KC

Beste kommt zum Schuss 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

HipHop

Pop

Haus Auensee

Parkbühne

Alles neu macht der Mai! Stimmt, denn erstmals geht es mit gebündelter Power auf „Banger Musik Tour“. Gerade erst war Farid Bang im Kassenschlager „Fack Ju Göthe“ zu sehen, nun veröffentlicht er sein neues Soloalbum. Außerdem sind KC Rebell, Summer Cem und Majoe & Jasko mit von der Partie.

Camouflage zählen nach stolzen 30 Jahren Bandgeschichte zu einer der einflussreichsten Synth-Bands Deutschlands. Dies krönt die Band mit einer neuen Platte. Die Songs kommen in lebendigen Synth und RockArrangements auf die Bühne und die Bühnenpräsenz von Sänger Marcus Meyn ist schlichtweg atemberaubend.

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté

Auf und davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 21:00 Kabarett Academixer

Ich bin normal. Holt mich hier raus! 20:00 Leipziger Central Kabarett

Vom Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Solo von Meigl Hoffmann 20:00 theater fact

Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Find us on ...

Mai 2014 FRIZZ

19


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:38 Seite 20

update

24. | 25. | 26. | 27. | 28. Mai 2014

K Leipzig

Kids

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Quarkkeulchen

Theater der jungen Welt Kaputt!

und Goggolohres: Sächsisch, Sachsen, Leipzig und mehr (aufklärendes Kabarett mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00 Arena Paul Panzer: Alles auf Anfang 20:00 Theater Fabrik Sachsen Michl Müller: Das wollt´ ich noch sagen ... Comedy vom Großmeister aus Franken 20:00

Eine freudige Entdeckung (ab 2 Jahre) 10:00 Puppentheater Sterntaler Vom kleinen Kätzchen und der Maus (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Through the Fire (Dokumentation von Eunice Lau) mit Untertiteln 19:30; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00 Schaubühne Lindenfels The Tango Lesson (Tanzfilm von Sally Potter) mit Untertiteln 22:00

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Bonsai Kitten 21:00 Thomaskirche Motette mit Thoma-

nerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00 Die Villa, Lessingstraße Ethera, Leather Phantom, Maintaining Sanity 20:30 Moritzbastei Nils Parkinson featuring Queen Bekin & The Backups 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Chill out Blues Band 21:00 Soziokulturelles Stadtteilzentrum in der Mühlstraße 14

Mühlkellerkonzert mit Grass Green Eyes und Pink Violet 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Coogans Bluff 20:30 Plan B Kulturkaffee, Härtelstraße 21 Jazz Concert mit Spa-

nish Mode und Kaiser Breitenbach 20:00 Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

Enno Burger & Woods of Birnam 20:00

Nightlife Dark Flower Alternative Club

Der schwarze Freitag: All Styles of Dark Music ab 21:00 Auerbachs Keller Zu Klassikern gewordene Hits in der Mephisto Bar ab 21:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Wahr oder falsch?

Der Leipziger Lügenrundgang 18:00

Vortrag & Lesung Horns Erben Kawumm & Frosch prä-

sentieren kurze Hörspiele 20:00

Kids Theater der jungen Welt Peter

und der Wolf (Puppentheater ab 5 Jahre) 16:00 Puppentheater Sterntaler Vom kleinen Kätzchen und der Maus (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Museum Hours (Drama von Jem Cohen) mit Untertiteln 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00 Schaubühne Lindenfels Tango Bar (argentinischer Musikfilm von Markos Zurinaga) mit Untertiteln 22:00

Musik Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Klassik Battle: Ming versus Mar-

cus Horndt (Beethoven und Liszt im Ring) 20:00 Thomaskirche Motette mit Gewand-

hausorchester, Thomanerchor, Solisten und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Altes Rathaus Kontrapunkte: Neues

Bachisches Collegium Musicum in Concert 20:00 Oper Leipzig Tango Late Night: Tuomas Pursio lädt alle Interessenten zu einer musikalischen Reise von Buenos Aires nach Helsinki ein 21:30 Die Villa, Lessingstraße Abnormal, Jagdschein, Pixxel Punk 20:30 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Big Dreams:

Camille Bloom in Concert 20:30 Tonellis, Am Neumarkt 9 Polly and the Billets Doux 21:00 Horns Erben Neo Kaliske spielt Akustik Folk 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Alle Farben 20:30

Nightlife Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00 Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in der Menckestraße Live

Musik am Klavier ab 19:00 Dark Flower Alternative Club

All Styles of Dark Music ab 22:30 Moritzbastei All you can dance

22:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab

22:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty! Die ganze Power für

Jung und Alt 20:00 Plan B Kulturkaffee, Härtelstraße 21 Plan B feiert eine große

Geburtstagsparty mit Marie Chain und Klangeskort 20:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

24. Samstag

Leipzig

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00

Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Galerie Hotel Leipziger Hof

Schloss Breitenfeld Mein lieber

Führung durch die Kunstsammlung des Hauses 17:00 Museum für Druckkunst Leipziger Typotage 2014: Schrift global (ein Symposium mit internationalen Referenten) 10:00 bis 18:00

Puppentheater Sterntaler Vom

Atlanta Hotel International, Südring 21 Krimi total Dinner:

Schaubühne Lindenfels Good

Jungfernflug zum Mord (Kriminalkomödie mit Menü) ab 19:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadtrundfahrt per

Fahrrad 10:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt vor dem Friedhof am Grassi Museum Führung über

den alten Johannisfriedhof 14:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

ehemalige Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Rosalinde, Lange Straße 11

Gemeinsamer Brunch für ehrenamtlich engagierte und interessierte Menschen ab 11:00

frecher Kasper (Theater WiWo ab 4 Jahre) 16:00

Kino Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00 Schaubühne Lindenfels Sur (argentinisches Epos von Fernando Solanas) mit Untertiteln 22:00

Sonntag

Leipzig

Bühne Theater der jungen Welt Stürmt

das Schloss (ein Partizipationsprojekt nach einem Schauspiel von Heinrich von Kleist) 18:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Wunder Punkt Zauberei 19:00 Revuetheater am Palmengarten

Die MelanKomiker: Männer to go ... Kabarett mit Jürgen Denkewitz und Norman Daßler 18:00 Krystallpalast Varieté Auf und davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 19:00 Leipziger Central Kabarett Nie

wieder Frauen! Ein Boulevardstück mit Benno Göschick, Bert Kallenbach und Davina Kelm 18:00 Kabarett Academixer Ich bin normal. Holt mich hier raus! 18:00 theater fact Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 16:00 Oper Leipzig Die Feen (romantische Oper von Richard Wagner) 17:00 Musikalische Komödie Der Waffenschmied (komische Oper von Albert Lortzing) 15:00 Theater Fabrik Sachsen Schmutzige Gedanken mit Serdar Somuncu: Sexy Revolution & The Politics 20:00

Kids Theater der jungen Welt Peter

und der Wolf (Puppentheater ab 5 Jahre) 11:00 Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Deine Freunde machen HipHop

und Elektro für Kinder 16:00

Montag

Ausstellung

Völkerschlachtdenkmal Konzert

mit der Chorgemeinschaft Gutenberg 11:00 Schillerhaus, Menckestraße 42 Serenade im Garten mit der Musik-

gerkonzert mit dem Ensemble Giocoso: Komm mit nach Varasdin! Zigeunermelodien und Csárdásklänge aus Operetten und Filmen 15:00 Flower Power, Riemannstraße 42 Disco ab 21:00 Auerbachs Keller Americana, Jazz,

Musette in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Asisi Panometer Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Führungen 13:00 und 15:00 Völkerschlachtdenkmal Wie Phö-

nix aus der Asche: Familienführung durch das sanierte Gebäude 14:00 Schillerhaus, Menckestraße 42 Ein Sonntagmorgen bei Oma

Schneider: Szenische Führung mit Schülern des Friedrich-Schiller-Gymnasiums 11:00 Asisi Panometer Familienführung: Auf Entdeckungsreise in die Geschichte der Messemetropole 10:30 Auerbachs Keller Lotter weiß, Luther liebte Leipzig nicht! Stadtrundgang zur Pleißenburg, Thomaskirche, Barthels Hof, Marktplatz, Naschmarkt und zurück 17:00 Kabarett Academixer Stenkelfeld: Brunch mit Anke Geißler und Peter Treuner in der Gaststätte 11:00 Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Besichtigung des neuen

Rathauses mit Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Passagen in der Altstadt 14:00 Gohliser Schlösschen Führung

durch das Schlösschen 11:00 Horns Erben Gemeinsam Tatort

schauen 20:15 Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

Flohmarkt ab 14:00

Sport Arena Handball 2. Bundesliga Männer:

SC DHfK gegen TSG Friesenheim 19:30

Vortrag & Lesung Moritzbastei MDR Figaro Lese Café

gner Bookbinders Competition 10:00 bis 17:00

Kabarett Leipziger Funzel Das

Bühne Theater der jungen Welt Das

Marstraining 11:00 und 19:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Katrin Weber

und Bernd Lutz Lange: Das wird nie was! 20:00 theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Kids Meyersche Häuser, Diezmannstraße Peter Pan Spielmobil mit

freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30 Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:30

Kino Schaubühne Lindenfels Klubkino-

klub zu blinden Flecken: Cineastische Erkundungen und Diskussionen 20:00 Schaubühne Lindenfels Good Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 22:00

Musik Die Villa, Lessingstraße Offener

Gitarrenabend ab 20:00 Moritzbastei Voices unplugged XI:

Studierende der Hochschule für Musik und Theater im Konzert 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Jazz Session 21:00

Nightlife Flower Power, Riemannstraße 42 Karaoke mit Szene DJ Kermit

21:00 Play it again Sam! Bekannte Melodien in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Vortrag & Lesung Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße

Eine Einführung in Struktur, Schaffen und Wirken des BUND und Möglichkeiten zum Mitmachen in Leipzig und Umgebung (Vortrag von Martin Hilbrecht) 18:00

16:00

Paul Panzer

Jan Josef Liefers & Oblivion

24 05

27 05

Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15

20

und Bernd Lutz Lange ganz persönlich 20:00 Leipziger Central Kabarett Nie wieder Frauen! Ein Boulevardstück mit Benno Göschick, Bert Kallenbach und Davina Kelm 20:00 theater fact Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Museum Hours (Drama von Jem Cohen) mit Untertiteln 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Moritzbastei

Moritzkino: Alien (der Klassiker von Ridley Scott) 20:00 Schaubühne Lindenfels Good

Vibrations (Musikfilm von Lisa Barrossa und Glenn Leyburn) mit Untertiteln 20:00 Schaubühne Lindenfels Despabilate Amor (eine surrealistische Geschichte von Eliseo Subiela) 22:00

Musik Flower Power, Riemannstraße 42 Gitarren Club ab 21:00 Alte Handelsbörse Konzert mit

dem Kubota Philomandolinen Orchester 19:00 Haus Auensee

Jan Josef Liefers & Oblivion 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Guitar Night mit Christian Röver 21:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Com Truise 20:30

Nightlife Jazz Pop Standards in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Stadtgeschichtliches Museum, Neubau Leipzig in Black: Eröffnung

einer Ausstellung mit Fotos vom WaveGotik-Treffen 18:00 Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Treffen

der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen 20:00

Vortrag & Lesung Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße Mieter-

höhung im Rahmen ortsüblicher Vergleichsmieten (Vortrag von Anka Matejka) 18:00

28. Leipzig

Beste kommt zum Schuss 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

Bühne

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Kaputt ist anders 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Beste kommt zum Schuss 20:00 Kabarett Academixer Katrin Weber

Mittwoch

Hauptsache Exot: Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Das

Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Alle Mann ans Leck 20:00

Auerbachs Keller

Auerbachs Keller

Revuetheater am Palmengarten

theater fact

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 20:00

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 und 21:00 Kabarett Academixer Ich bin normal. Holt mich hier raus! 20:00 Leipziger Central Kabarett Vom Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Solo von Meigl Hoffmann 20:00 Oper Leipzig Decadance (Ballett von Ohad Naharin) 19:00 Musikalische Komödie Der Waffenschmied (komische Oper von Albert Lortzing) 19:00

Leipzig

Museum für Druckkunst Desi-

schule Leipzig 15:00 Gohliser Schlösschen 173. Bür-

Dienstag

Leipzig

Musik

Nightlife

25.

26. 27.

kleinen Kätzchen und der Maus (Theater WiWo ab 3 Jahre) 11:00 Moritzbastei Moritz Junior 09:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett mit Annekatrin Michler: Säggsisch für de innerdeitsche Entwigglung 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Comedy

Rock

Arena

Haus Auensee Leipzig

Mit seinem neuen Werk „Alles auf Anfang“ nimmt der Komiker Paul Panzer sein Publikum mit in die Steinzeit. Irgendwo in den letzten Jahrtausenden verloren gegangen, sucht er nach Antworten auf die Fragen der Menschheit: „Warum sind wir hier?“, „Wohin gehen wir?“, „...können wir auch fahren?“. Steinalt und doch brandaktuell!

Nach „Soundtrack meiner Kindheit“ und vielen Wochen des Songschreibens melden sich Jan Josef Liefers & Oblivion mit neuem Album zurück: „Radio Doria – Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“. Mit unbändiger Kraft, viel Gefühl und präziser Dynamik sind sehr persönliche und emotional aufgeladene Songs entstanden.

Gatte gegrillt (Boulevard Komödie mit Bernhard Biller, Simone Danaylowa und Mona Schubert) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Vorsicht, Lachsalve! Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Drei Engel für Deutschland 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Kabarett Academixer

Abschiedsgala mit Katrin Weber und Bernd Lutz Lange 20:00 Find us on ...

FRIZZ Mai 2014


14-21 Terminal 0514 LE 2:Terminal 11_07 HA neu.qxp 22.04.14 12:38 Seite 21

update

29. | 30. | 31. Mai 2014

Leipzig M Musikalische Komödie Der Graf

von Monte Christo (Musical von Jack Murphy und Frank Wildhorn) 19:30 Oper Leipzig Das Liebesverbot oder die Novize von Palermo (komische Oper von Richard Wagner) 19:30 Audi Zentrum Nord, Maximilianallee 25 Tanz in den Häusern der

Stadt mit dem Ballett der Oper Leipzig 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Museum Hours (Drama von Jem Cohen) mit Untertiteln 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Schaubühne Lindenfels MittwochsATTACe: Deutschland marschiert ... Vortrag und Diskussion zur deutschen Außenpolitik und Interessenvertretung 18:00 Schaubühne Lindenfels Despabilate Amor (eine surrealistische Geschichte von Eliseo Subiela) 22:00

Musik Haus Auensee Yes 20:00 Moritzbastei Song Slam! Der Wett-

bewerb für Singer, Songwriter und Komponisten ab 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Rock‘n‘Roll Stammtisch mit Stefan Klöbzig 21:00 Chocolate

Max Express ab 22:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00 Horns Erben Florian Kästner Trio 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Kreidler 20:30

Nightlife Dark Flower Alternative Club

The Prodigy & Skrillex Night ab 21:00 Auerbachs Keller Pianist trifft charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Flower Power, Riemannstraße 42 Back to the Roots Studentenparty

ab 21:00 Moritzbastei

All you can dance 21:00 Nachtcafé

Clubnight ab 22:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Galerie im neuen Augusteum

Öffentliche Führungen durch die aktuelle Ausstellung 15:00

Donnerstag

Leipzig

Ausstellung Galerie Sansvoix, Brandenburger Straße 2 HR Giger and the

Zeitgeist of the Twentieth Century 14:00 bis 18:00

Musik

Revuetheater am Palmengarten

Thomaskirche Motette mit Andreas

Prinzessinnen 40+ (Musikkabarett mit Katrin Troendle, Simone Danaylowa und Jan Mareck) 18:00 Kabarett Leipziger Funzel Vorsicht, Lachsalve! Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

Fischer (Orgel) 18:00

Dark Flower Alternative Club

Der schwarze Freitag: Veitstanz mit rockigen Mittelalterklängen ab 21:00 Auerbachs Keller Zu Klassikern gewordene Hits in der Mephisto Bar ab 21:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

Der Graf von Monte Christo (Musical von Jack Murphy und Frank Wildhorn) 15:00 Oper Leipzig

La Traviata (Oper von Giuseppe Verdi) 18:00

30.

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Musik

re und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 23:00 Öffentliche Führungen 11:00 und 14:00 Völkerschlachtdenkmal

Führung 14:00 Auerbachs Keller

Das mephistophelische Intermezzo (ein Schauspiel von Anne Loch) im großen Keller 21:30 Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in der Menckestraße

Himmelfahrtsparty ab 10:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Führung über den Südfriedhof 14:00 Schaubühne Lindenfels

Tangoball ab 22:00

Kabarett & Theater Sanftwut

Die Profikateure: Deutschland erlache! Kabarett mit Matthias Schwarzmüller und Ingolf Serwuschok 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Prinzessinnen 40+ (Musikkabarett mit Katrin Troendle, Simone Danaylowa und Jan Mareck) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Vorsicht, Lachsalve! Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Ente bleibt draußen! 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 21:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Kabarett Academixer schwarz rot

goldig 20:00 theater fact Leise, sonst schrei ich

(eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Oper Leipzig Decadance (Ballett von

Ohad Naharin) 19:30 Theater Fabrik Sachsen Comedy

mit Johann König: Feuer im Haus ist teuer ... geh raus! 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Im Namen des... (Drama von Malgorzata Szumowska) mit Untertiteln 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00

Yes

Steffen Henssler

28 05

30 05

Rock

Tangoball ab 22:00

Bühne

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Schaubühne Lindenfels

Leipzig

20:00

Die ultimative TV Party ab 21:00

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Haus Auensee Steffen Henssler: Hamburg. New York. Tokio. Meine kulinarische Weltreise 20:00 Moritzbastei WTB Lounge with Chill Sounds by DJ Zebsta and Friends 17:00

Freitag

Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Shantel & Bucovina Club Orkestar

Auerbachs Keller Russische Folklo-

22:00 Spizz Jazz Funk Disco 22:00 Tanzhaus, Bornaische Straße 120 Tanzparty! Die ganze Power für

Specials Kleinmesse am Cottaweg Klein-

31.

Nightlife

Musikalische Komödie

Nightlife

loser Tanzmusik ab 21:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab

Jung und Alt 20:00

HipHop: Sonne Ra, Fresh Face und Mase DJing Lorenzo Hamas, GM 194, Zebsta 22:00 Horns Erben Dr. Slide intoniert American Blues Roots 20:00 UnterRock im GeyserHaus Kari Rueslåtten 20:00

Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00

Flower Power, Riemannstraße 42 Rock’n’Roll Tonight 21:00 TV Club, Theresienstraße

& Band 20:30

Moritzbastei Picture Lux präsentiert

theater fact

Blues Session 21:00

Altes Kranwerk Naunhof Wenzel

Volkshaus Discotronic Party mit zeit-

She Said 21:00

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 20:00 Leipziger Central Kabarett Hand drauf! Comedy mit Ingo Oschmann 20:00 Kabarett Academixer schwarz rot goldig 18:00

Tonellis, Am Neumarkt 9

Musik

Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Sicksinus, Strongbow, Murder

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Drei Engel für Deutschland 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

Im Namen des... (Drama von Malgorzata Szumowska) mit Untertiteln 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Schaubühne Lindenfels The Tango Lesson (Tanzfilm von Sally Potter) mit Untertiteln 20:00

Umland

(argentinischer Musikfilm von Markos Zurinaga) mit Untertiteln 20:00

Plem Plem? Clowntheater und Comedy mit Herrmann van Hinthen 20:00

Asisi Panometer

29.

Schaubühne Lindenfels Tango Bar

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Kochshow

messe mit Autoscooter, Brause, Bratwürste, Geisterbahn, Karussells, Magic Music Palast, Schießbuden, Zuckerwatte und anderes 14:00 bis 24:00 Galerie Hotel Leipziger Hof

Führung durch die Kunstsammlung des Hauses 17:00 Neue Messe AMI Auto Mobil Interna-

tional 09:00 bis 18:00

Samstag

Leipzig

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Die Profikateure: Deutschland erlache! Kabarett mit Matthias Schwarzmüller und Ingolf Serwuschok 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Das Beste kommt zum Schuss 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Krystallpalast Varieté Auf und

davon! Lilli sucht die Sonne (eine Revue mit Akrobatik, Comedy, Gesang, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Sandmalerei) 18:00 und 21:00 Leipziger Central Kabarett Ziegen, die auf Männer starren 20:00 Kabarett Academixer schwarz rot goldig 20:00 theater fact Leise, sonst schrei ich (eine poetische Traumreise von Leilah Assumpção) 20:00 Musikalische Komödie Der Opernball (Operette von Richard Heuberger) 19:00 Oper Leipzig Elektra (Oper von Richard Strauß) 19:00 Werk 2, Halle D, Kochstraße 132 Tanz auf der Zunge (ein orientali-

sches Tanztheater) ab 19:30 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Neue Messe AMITEC 09:00 bis 18:00 Oper Leipzig

Hausführung 14:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Offenes Sin-

gen mit dem Chor der Leipziger Wohnungsgenossenschaften 10:00 bis 12:00 Treffpunkt vor dem Friedhof am Grassi Museum Führung über

den alten Johannisfriedhof 14:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

ehemalige Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

Friedlichen Revolution (Rundgang) 14:00 Schaubühne Lindenfels

Tangoball ab 22:00

Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Im Namen des... (Drama von Malgorzata Szumowska) mit Untertiteln 20:00; Beltracchis Kunst der Fälschung (Dokumentation von Arne Birkenstock) 22:00 Schaubühne Lindenfels Sur (argentinisches Epos von Fernando Solanas) mit Untertiteln 20:00

Musik Thomaskirche Motette mit Andreas

Fischer (Orgel) 15:00 Moritzbastei L.E. Soulfuckers 20:00

Nightlife Dark Flower Alternative Club

Solitary Experiments Sparkling Night ab 22:30 Auerbachs Keller Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Gosenschenke „Ohne Bedenken“ in der Menckestraße Live

Musik am Klavier ab 19:00 Die Villa, Lessingstraße We are

the 90s Party 21:00 Moritzbastei All you can dance 22:00

Dieter Thomas Kuhn

31 05

Schlager

Haus Auensee

Haus Auensee Leipzig

Parkbühne

Yes präsentieren drei ihrer einflussreichsten Werke live! Der Falsett-Gesang von Jon Anderson, die von indischer Philosophie und Mystik beeinflussten Texte, sowie die zum Markenzeichen avancierten Fantasy-Cover von Roger Dean - Da wird jedem Fan dieser legendären Progressive Rock-Band das Herz aufgehen.

Einer der wohl heißesten Fernsehköche ist mit seiner neuen Tour „Hamburg, New York, Tokio – Meine kulinarische Weltreise“ unterwegs. Und es werden Zutaten in der Pfanne landen, von denen man bisher nicht einmal gehört hat. Henssler schafft es, auf der Bühne raffinierte Köstlichkeiten verschiedener Kontinente zu vereinen.

Dieter Thomas Kuhn & Band ist vor allem eines: GuteLaune-Show. Dabei nährt sich Kuhn dem Schlager auf eine zutiefst respektvolle Art und adelt ihn gleichzeitig mit rebellischer Rock-Attitüde. Wie gewohnt gibt es so Konzertabende voller Liebe, Lust und Leidenschaft zu erleben – Kurz gesagt einfach ein „Festival der Liebe“.

Find us on ...

Mai 2014 FRIZZ

21


22-23 Adressen 0514 LE:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 22.04.14 12:31 Seite 22

ADRESSEN K Leipzig

Bars und Cafés 100 Wasser Barfußgäßchen 15, Tel. 2157927 Barcelona Gottschedstrasse 12, Tel. 2126128 BasaMo Nürnberger Strasse 11, Tel. 9607654, www.BasaMo.de

LUCCA BAR RATSFREISCHULSTRASSE 10, Tel. 22 55 677, www.lucca-bar.de Morrison's Irish Pub Ritterstrasse 38-40, Tel. 9615970 Mephisto Bar Grimmaische Str. 2-4, Tel. 2 16 10-0 Milchbar Pinguin Katharinnenstr. 4, Tel. 9601979

Bellinis Barfußgasse 3-5, Tel. 9617681 http://www.bellinis-leipzig.de

Noch Besser Leben Merseburger Str. 25., Tel. 8 79 35 57 www.nochbesserleben.com

Black Label Irish Pub Wolfgang-Heinze-Strasse 38, Tel. 4777972 www.blacklabel-pub.com

Rumpelkammer Dresdner Str. 25, Tel. 20 54 66 66, www.rumpelkammer-leipzig.de

Cafe ACAPULCO Karl-Liebknecht-Str. 42, Tel. 2252277

Stein-Bar Cichoriusstraße, Tel. 2 61 52 00

Cafe Central Reichsstr. 2, Tel. 1 49 23 70

Substanz Täubchenweg 67, Tel. 6894574 http://www.cafesubstanz.de

Café Grundmann August - Bebel - Straße 2, Tel. 2228962 www.cafe-grundmann.de Café Luise Bosestrasse 4, Tel. 961 14 88 http://www.luise-leipzig.de Café Mule Spinnereistraße 7, Tel. 3513775 http://www.cafe-mule.de Café Puschkin Karl Liebknecht Str. 74, Tel. 3910105 http://www.cafepuschkin.de Café Westen Demmeringstrasse 32, Tel. 4772118 CHILLUM Karl-Liebknecht-Strasse 74, Tel. 3910105 Chocolate Gottschedstrasse 1, Tel. 2252727 Conne Island-Café Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 38 www.conne-island.de

Südbrause Karl-Liebknecht-Strasse 154, Tel. 3910181 Volkshaus Karl-Liebknecht-Strasse 30-32, Tel. 2127222 www.volkshaus-leipzig.de

Gastronomie Academixer Keller Kupfergasse 3-5, Tel. 9 60 20 00 www.academixer.com Auerbachs Keller Grimmaische Str. 2-4, Tel. 21 61 00 www.auerbachs-keller-leipzig.de AUGUSTUS Augustusplatz 14, Tel. 9609 603 www.Restaurant-Augustus.de Bagel Brothers Nikolaistr.42, Tel. 9803330 www.bagelbrothers.com

Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof Bayrischer Platz 1, Tel. 12457-60 http://www.bayerischerbahnhof.de Hopfenspeicher Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. 9629974/ -5 www.grottapalazzese.de Leipziger Brauhaus zu Reudnitz Mühlstraße 13, Tel. 2122744 http://www.reudnitzer.de Mr.Moto sushi bar Grosse Fleischergasse 21, Tel. 0341-2 12 78 98 www.moto-sushi.de Panorama Tower Augustusplatz 9, Tel. 7100590 Paulaner im Mückenschlösschen Waldstrasse 86, Tel. 9832051 www.mueckenschloesschenleipzig.de Paulaner Restaurant Klostergasse 3-5, Tel. 03 41/2 11 31 15 www.paulaner-leipzig.de Pleißenkeller Mahlmannstrasse 1, Tel. 9956191 Prellbock Nonnenstrasse 42a, Tel. 4791784

Irish Pub Bulls Eye Holzhäuser Strasse, Tel. 8775000 Kaffee Schwarz Georg-Schwarz-Str. 56 Kanal 28 Am Kanal 28, Tel. 4972430 www.kanal-28.de

Restaurant und Bar Enchilada Richard-Wagner-Platz 1, Tel. 3 08 67 86 www.enchilada.de

Ristorante La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. (0) 341 - 962 99 74/75 www.grottapalazzese.de Sancho Pancha Industriestrasse 2, Tel. 4804284 Santa Anna Seeweg 1, Tel. 9023814

Kildare City Pub Barfußgässchen 3-7, Tel. 9839740 http://www.kildare.de KILLIWILLY Traditional Irish Pub & Bar Karl-Liebknecht-Strasse 44, Tel. 2131316 http://www.killiwilly-pub.de Kowalski Ferdinand-Rhode-Strasse 12, Tel. 2126020

22

FRIZZ Mai 2014

Beyerhaus Ernst-Schneller-Strasse 6, Tel. 9613690 Das Fass Johannisallee 20, Tel. 2619626 Drogerie Schillerweg (Ecke Menckestr.) 36, Tel. 22 28 64 66 Ehemalige Centralapotheke Thomaskirchhof 12, Tel. 2118299 Frau Krause Simildenstraße 8, Tel. 3 01 21 50

Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz Wundtstraße 4, Tel. 9 60 43 27 www.galoppimscheibenholz.de

Grassi-Museum Johannisplatz 5-11, Tel. 9 73 07 70 www.grassimuseum.de

Musikalienhandlung Oelsner Schillerstraße 5, Tel. 0341- 960 5200

Kinos Cineplex Leipzig Ludwigsburger Str. 13, Tel. 0341/42696 - 0 www.cineplex.de CINEDING Karl-Heine-Str. 83, Tel. 4 77 31 51 www.cineding-leipzig.de Cinémathèque in der naTo Karl-Liebknecht-Str. 48, Tel. 3 03 91 33 www.cinematheque-leipzig.de CineStar Petersstr. 44, Tel. 3 36 63 33 www.cinestar.de Kinobar Prager Frühling Bernhard-Göhring-Str. 152, Tel. 3 06 53 33 www.kinobar-leipzig.de Passage Kinos Hainstraße 19a, Tel. 2 17 38 60 www.passage-kinos.de Regina Palast Dresdner Straße 56, Tel. 6 49 21 11 www.bofimax.de

Mühlstraße e.V. Mühlstr. 14, Tel. 9 90 36 00 www.muehlstrasse.de Mendelssohnhaus Goldschmidtstr. 12, Tel. 1270294 www.mendelssohn-stiftung.de Moritzbastei Universitätsstr. 9, Tel. 7 02 59-0 www.moritzbastei.de Noch Besser Leben Merseburger Strasse 25, Tel. 4773305 www.nochbesserleben.com Raum der Stille Hainstraße 12, Tel. 2 12 57 04 Schumann Haus Inselstr. 18, Tel. 3939620 www.schumann-verein.de UnterRock Gräfestr. 25, Tel. 912 74 98 UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12A, Tel. 4626776 www.utconnewitz.de VILLAkeller Lessingstr. 07, Tel. 3552 040 www.villakeller.de

Zentralstadion Am Sportforum 1, Tel. 2341111

Barfusz Markt 9, Tel. 8 61 64 76 www.barfusz.de

Betten Költzsch Wolfgang-Heinze-Str. 20 Tel. 3 01 20 33 www.betten-koeltzsch.de

MDR Ticketgalerie Hainstr. 1, Tel. 14 14 14 www.ticketgalerie.de

Restaurant Apels Garten Kolonadenstrasse 2, Tel. 9607777 www.apels-garten.de

Sol Y Mar Gottschedstrasse 4, Tel. 2117708www.solymar.de

frizz Karli Karl-Liebknecht.Str. 40 Tel. 4 42 88 82, www.frizz-karli.de

Gohliser Schlößchen Menckestraße 23, Tel. 58 96 90 www.gohliser-schloss.de

Villa Rosental Humboldtstrasse 1, Tel. 9804059 www.villa-rosental.de

Ristorante da Vito Nonnenstraße 11b, Tel. 4 80 26 26 www.da-vito-leipzig.de

Bellini’s Restaurant & Bar Barfußgäschen 03 Tel. 9 61 76 81 www.bellinis-leipzig.de

Kulturhaus Sonne Schulstraße 10, Tel. 034204 / 63450 www.sonneschkeuditz.de

Ratskeller Lotterstrasse 1, Tel. 1234567 www.ratskeller-leipzig.de

Barthels Hof Hainstr. 1, Tel. 1 41 31-0

Deine Sache Saison von März bis November Seumestraße 150, 04249 Leipzig Tel.0172 - 1 54 87 75 www.deine-sache.de, email@deine-sache.de

CULTON Peterssteinweg 7-9, Tel. 2114121 www.culton.de

Sole Mio Ristorante & Pizzaria Hauptstr. 22, 04288 Leipzig (Holzhausen) Tel. (034297) 60 51 58

Schauburg Antonienstr. 21 Tel. 4244641 www.schauburg-leipzig.de

Live Absturz im Feinkostgelände Karl-Liebknecht-Straße 36, Tel. +49 341 3011601 www.feinkost-le.de

ZOO Leipzig Pfaffendorfer Str. 29, Tel. 5 93 35 00, www.zoo-leipzig.de

Museen & Galerien Alte Börse Stadtgeschichtliches Museum Barfußgäßchen 4, Tel. 9610368

Anker e. V. Renftstraße 1, Tel. 9 12 83 27 www.anker-leipzig.de

Antikenmuseum der Universität Leipzig Nikolaikirchhof 2, Tel. 9730700 www.uni-leipzig.de

Arena Leipzig Am Sportforum 1, Tel. 2341-0 www.wm-2006-leipzig.de

Bach-Museum Thomaskirchhof 16, Tel. 91 37-200 www.bach-leipzig.de

BELANTIS Zur Weißen Mark 1, Tel. 01378 - 40 30 30 www.BELANTIS.de

Deutsche Bücherei Deutscher Platz 1, Tel. 2 27 13 24 www.ddb.de

Conne Island Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 28

Ecksteingalerie Bornaische Str. 51, Tel. 0178 754 78 77 www.ecksteingalerie.de

Steakhaus Piccolo Gustav-Adolf-Strasse 17, Tel. 9800196

GeyserHaus Gräfestr. 25, Tel. 9115430 www.geyserhaus.de

Stelzenhaus Weißenfelser Straße 65, Tel. 0341-4 92 44 45 www.stelzenhaus-restaurant.de

Halle 5 Windscheidstr. 51, Tel. 3 05 58 60 www.halle5.de

Galerie am Sachsenplatz Katharinenstr. 11, Tel. 9602276 www.galerieamsachsenplatz.de

Thoni Cafe-Bar Johannisallee 7, www.thoni-cafe-bar-leipzig.de

Haus Auensee Gustav-Esche-Strasse 4, Tel. 4 67 00 00 www.haus-auensee-leipzig.de

Galerie ARTAe Gohliser Str.3, Tel. 35520466 www.artae.de

Haus der Demokratie Leipzig Bernhard-Göring-Strasse 152, Tel. 3065100, www.hddl.de

Galerie EIGEN + ART Spinnereistrasse 7. Halle 5, Tel. 0341.960 7886. www.eigen-art.com

Haus Steinstraße Steinstr. 18, Tel. 3913219 www.haus-steinstrasse.de.de

Galerie für Zeitgenössische Kunst Karl-Tauchnitz-Strasse 11, Tel. 140 81 0 www.gfzk.de

Thüringer Hof zu Leipzig Burgstrasse 19, Tel. 9944994 http://www.thueringer-hof.de Tonellis Neumarkt 9 Tel. 0178 - 2 93 30 01 www.tonellis.de Wall Street Humboldtstrasse 18a, Tel. 9613564

Info & Vorverkauf City Trax / Mrs. Hippie Karl-Liebknecht-Str. 36

Horns Erben Arndtstr. 33, www.horns-erben.de KulturLounge Hinterhaus Dresdner Str. 25 (Eingang Ludwig-Erhardt-Str.) Tel. 0177 - 4 33 43 02, www.kulturlounge.de

Forum 1813 Prager Straße 210, Tel. 8 78 04 71

Haus des Buches Gerichtsweg 28, Tel. 9 95 41 34 www.haus-des-buches-leipzig.de HS für Grafik und Buchkunst Wächterstr. 11, Tel. 2135 0 www.hgb-leipzig.de Kamera- und Fotomuseum Gottschalkstr. 9, Tel. 6515711 www.fotomuseum.eu Kunstgriff Galerie Karl-Liebknecht-Str. 16, Tel. 2 12 41 97 Kunsthalle der Sparkasse Otto-Schill-Straße 4a, Tel. 986-9898 www.kunsthalle-sparkasse.de Kunstverein Elsterpark Nonnenstr. 42 A, Tel. 4793535 Künstlerresidenz Blumen Kolonnadenstr. 20, Tel. 2 25 49 23 www.residence-blumen.de Laden für Nichts Spinnereistr. 7 | Halle 18, Tel. 46 259 86 www.ladenfuernichts.de MAERZgalerie Spinnereistr. 7, Tel. 9985972 www.maerzgalerie.de MISCHHAUS LEIPZIG Breslauer Str. 37, Tel. 86 12 203 www.mischhaus.de Museum der bildenden Künste Katharinenstr. 10, Tel. 21699914 www.mdbk.de Museum für Druckkunst Nonnenstr. 38, Tel. 231620 www.druckkunst-museum.de Museum in der Runden Ecke Dittrichring 24, Tel. 9 61 24 43 www.runde-ecke-leipzig.de Museum zum Arabischen Coffe Baum Kleine Fleischergasse 4, Tel. 9610060 Musikinstrumenten-Museum Thomaskirchhof 20, Tel. 6870790 www.uni-leipzig.de Naturkundemuseum Lortzingstr. 3, Tel. 982210 www.kunst-und-kultur.de NEUBAU -Stadtgeschichtliches Museum Böttchergäßchen 3, Tel. 965130 www.stadtgeschichtlichesmuseum-leipzig.de Schillerhaus Menckestr. 42, Tel. 5 66 21 70 Sportmuseum Leipzig Am Sportforum 10, Tel. 9806491 www.sportmuseum-leipzig.de Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, Tel. 22 20-127

Nachtleben Angels Tabledance Leipzig Dessauer Strasse 24, Tel. 91 88 38 2 www.angels-leipzig.de

Galerie Hotel Leipziger Hof Hedwigstr. 1-3, Tel. 0341/6974-0 www.leipziger-hof.de Galerie Süd Karl-Liebknecht-Str. 84, Tel. 3 9139 98

Alpenmax Große Fleischergasse 12 www.alpenmax-leipzig.de


22-23 Adressen 0514 LE:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 22.04.14 12:31 Seite 23

ADRESSEN Leipzig M Café Telegraph Dittrichring 18, Tel. 1494991 www.cafe-telegraph.de

Nachtcafe Leipzig Petersstraße 39-41, Tel. 2 11 77 08 www.nachtcafe.com

Club VelVet Körnerstraße 68, Tel. 30 32 00 1 www.clubvelvet.de

Night Fever Gottschedstr. 4, Tel. 1 49 99 90 www.night-fever.net

Dark Flower Hainstr. 12-14, Tel. 0163 / 633 00 11 www.darkflower.de

Spizz Leipziger Jazz & Music-Club Markt 9, Tel. 9608043 http://www.spizz.org

Die Scheune Oberdorfstr. 15, Tel. 8620402

Staubsauger Karl-Liebknecht-Str. 95, Tel. (0)341 99 13 656 www.staub-sauger.de

Duke Riemannstr. 52 First Whiskey Bar Strohsackpassage / Nikolaistr. 6, Tel. 2 12 63 51 www.whisky-bar.de

Leipziger Erwerbslosen Zentrum Georg-Schumann-Str., Tel. 9 61 41 21 www.erwerbslosenzentrum.de

EuroEddy´s FamilyFunCenter Kastanienweg 1, Tel. 0341-9406244 www.euroeddy-leipzig.de

Mobiler Behindertendienst Leipzig e.V. Tauchaer Str., Tel. 60 91 00

Frauen Fitness Petersstr.36, Tel. 124 87 7 7

Opferhilfe Sachsen e. V. Sternwartenstr., Tel. 2 25 43 18 Psychosoziale Kontakt- & Beratungsstelle Gneisenaustr., Tel. 5 93 13 00

SWEAT Club Petersteinweg 17 www.myspace.com/wetwetsweat

Rosa Archiv Leipzig Nikolaistr. 16, Tel. 0176-75 22 33 30 www.rosa-archiv.de.de

Tanzcafé Ilses Erika Bernhard-Göring-Str. 152, Tel. 3065 111 www.ilseserika.de

Suchtzentrum + Psychosoziale Tel. 5 66 24 24 Väteraufbruch für Kinder e.V. Tel. 0700-300 400 77 www.vafk-leipzig.de

Fuego Latino! Salsatanzschule Käthe-Kollwitz-Str. 2, Tel. 9 61 45 99 www.salsa-in-leipzig.de Kampfkunstakademie "Am Waldplatz"," Gus tav -Adolf-Straße 45 Tel. 9 80 74 68 Kanupark Markkleeberg Wildwasserkehre 1, Tel. 034297 141291 www.markkleeberg.de KIESER TRAINING Grimmaische Straße 13, Tel. 9 90 44 55 Lady Fitness im Atrium Kohlgartenstr.11, Tel. 6 86 58 60 www.lady-fitness-leipzig

Sport, Fitness und Tanz ActivSport Waldbaurstr. 4-6, Tel. 0341. 241 27 82

Flowerpower Riemannstr. 42, Tel. 9 61 34 41 www.flower-power.de

TV-Club Theresienstraße 2, Tel. 550 39 85 www.tv-club-leipzig.de

Four Rooms Täubchenweg 26, Tel. 01 73/5 65 03 70 www.fourooms.net

Twenty One Gottschedstrasse 2, Tel. 2307695 www.twentyone-leipzig.de

Aktiv Forum Leipzig Georg-Schumannstr. 50, Tel. 90 95 975 www.aktiv-forum-leipzig.de

Villa Lessingstr. 7, Tel. 3 55 20 40 www.villa-leipzig.de

Alma En Velo / Tango Argentino Holbeinstr.29, Tel. 0173/5797145 www.alma-en-vuelo.de

Zum Kakadu Roßplatz 4, Tel. 211 9 211 www.kakadu-leipzig.de Kosmoshaus Gottschedstr. 1, Tel. 233 44 22 Leipziger Ballhaus Gießerstr. 66, Tel. 2318555 www.leipziger-ballhaus.de McCormacks Karl-Liebknecht-Str. 75, Tel. 3 01 97 96 www.mccormacks.de

Werk II Kochstr. 132, Tel. 30801-40 www.werk-2.de

Rat & Hilfe Aids-Hilfe Leipzig e. V. Ossietzkystr., Tel. 2 32 31 26 Beauftragte f. gleichgeschlechtliche Lebensweisen Friedrich-Ebert-Str., Tel. Für Lesben: 1 23 67 42 Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Härtelstraße 11, Tel. 2618647, 0178 5162937 www.opferperspektive.de

Metropolis Tabledance Lounge Große Fleischergasse 4, Tel. 462 56 15 www.metropolis-leipzig.de

Aikido-Schule Hohe Str.9-13, Tel. 2 12 55 55

Badeanstalt Freizeit & Fitness An der Badeanlage 1, Tel. (03 42 97) 8 90 19 Bootshaus Klingerweg Klingerweg 2, Tel. 4 80 65 45 www.kanu-leipzig.de Bowling Center Merseburger Str. 107, Tel. 4774462 Bowlingbahn Kugelhopf Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de Budokan Sachsen e. V. Blümnerstr. 25, Tel. 4283530 www.budokan-sachsen.de

Frauennotruf (24 h) Karl-Liebknecht-Str. 59, Tel. 39 111 99

Club Vital Große Fleischergasse 15/17, Tel. 5 90 51 70 www.club-vital-leipzig.de

Jugendhaus Leipzig e. V. Richard-Lehmann-Str., Tel. 3 02 66 21

Eisarena Alte Messe Deutscher Platz 4, Tel. 22 22 44 50

Tangomanie Hans-Poeche-Strasse 2-4, Tel. 2235080 www.tangomanie.com

Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Straße 50, Tel. 48 46 20 www.schaubuehne-lindenfels.de

Tanzsportclub Leipzig e.V. An der Burgaue 16, Tel. 44 27 382 www.tanzsportclub.de

Theater der Jungen Welt Lindenauer Markt 21, Tel. 486 60-16, www.tdjw.de

Theater und Bühne academixer Kupfergasse 2, Tel. 21 78 78 78 www.academixer.com Cammerspiele Kochstr. 132, Tel. 30 67 606 DachTheater Haus Steinstrasse Steinstrasse18, Tel. 391 32 19 www.haus-steinstrasse.de

Leipziger Laufladen Brühl 33, Tel. 225 2080 Matchball Sportcenter Lützner Str./Saarländer Str. Tel. 4 95 57 55 www.matchball-leipzig.de Matthias Sportcenter Heinrichstr.11, Tel. 6 88 47 19 Matthias Sportcenter Lützner Str.195, Tel. 4 22 98 35 Moonlight Bowling Pötzschker Weg 2, Tel. 487 88 77 OPTIfit-Fitness Uferstr. 13, Tel. 9802389 www.optifit-fitness.de Phoenix Fitness Tarostrasse 10a, Tel. 2214508 www.phoenix-fitnessclub.de Sachsentherme am Paunsdorf-Center Schongauer Str.19, Tel. 25 99 90 Sport- und Freizeitpark Paunsdorf Schongauer Str.37, Tel. 25 94 60

Theater-Fabrik-Sachsen Franz-Flemming-Str. 16, Tel. 0341/ 44 24 669 www.theater-fabrik-sachsen.de Theatrium Miltitzer Allee 52, Tel. 9 41 36 40 www.theatrium-leipzig.de

Sonstiges

GEWANDHAUS ZU LEIPZIG Augustusplatz 8, Tel. 1270 316 www.gewandhaus.de Im Blauen Salon des Central Kabaretts Markt 9, Tel. 52 90 30 52 Kabarett Leipziger Brettl im Gambrinus Odermannstraße 12, Tel. 96 13 547

LE Kickerhall Markranstädter Str. 8 a, Tel. 47 84 35 70 www.Kickehalle.de

theater fact Hainstr.1, Tel. 9 61 40 80 www.theater-fact.de

ADDMission GmbH Zschortauer Str. 69/70 www.ADDMission.de

Kabarett Leipziger Funzel Nikolaistr. 6-10, Tel. 960 32 32 Leipziger Central Kabarett Markt 9, Tel. 52 90 30 52 Kabarett-Theater SanftWut Grimmaische Str.2, Tel. 9 61 23 46 Krystallpalast Varieté Magazingasse 4, Tel. 14066-20 Leipziger Pfeffermühle Katharinenstr. 17, Kretschmann’s Hof www.kabarett-leipzigerpfeffermuehle.de Leipziger Tanztheater Johannes-R.-Becher-Straße 22, Tel. 338 55 30 LOFFT Lindenauer Markt 21, Tel. 35 59 55 10, www.lofft.de Musikalische Komödie Dreilindenstr. 30, Tel. 12 61 19

Leipzig School of Design Weißenfelser Str. 84 Tel. 33 75 51 30 www.lsod.de

Wohnen

Sachsengrund Hausverwaltung Rehwagenstr. 2 Tel. 034297 - 7 29 30 Fax. 034297 - 72 93 29

Bad Lausick

Neues Schauspiel Lützner Str. 29, www.neuesschauspiel-leipzig.de Oper Augustusplatz 12, Tel. 12 61 261, www.oper-leipzig.de Puppentheater Sterntaler Talstr. 30, Tel. 9 61 54 35

Kur- und Freizeitbad „RIFF“ Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick

Ihre Adresse fehlt oder ist unvollständig? Lassen Sie es uns wissen! e-mail: buero@leipzig-frizz.de Mai 2014 FRIZZ

23


24 Kleinanzeigen 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 17:08 Seite 24

KLEINANZEIGEN K Leipzig

Impressum Mai 2014 Leipzig Nr. 77

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Sternwartenstraße 29, 04103 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.leipzig-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Alex Koning: (0341) 1 49 40 45 buero@leipzig-frizz.de Petra Schellenberg: (034291) 2 33 67 oder 0177 - 2 78 47 64 petra.schellenberg@leipzig-frizz.de Sternwartenstraße 29, 04103 Leipzig Fax: (0341) 1 49 40 47

Chefredakteur Eike Käubler: redaktion@leipzig-frizz.de Redaktion: Mathias Schulze, Ray Voltez, Gernot Borriss, Elia Scirouvsky, Katharina Weske

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51

Termine Andreas Viereckl termine@leipzig-frizz.de

Satz & Layout Axel Kohout, Michael Nonn (Leitung)

Druck Löhnert Druck 04420 Markranstädt, Handelsstraße 12

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Juniausgabe ist der 15. Mai.

Er sucht Sie Cityman sucht Dich fürs Dating oder vielleicht auch mehr...? Bin schlank und 1,79m groß. Mail nurenda@gmx.de oder SMS 0176-41467171 oder simse mir: 0176-41467171 Netter Mann 37, 1,80 sucht natürl. Sie für gemeinsame Zukunft. Tel. 0160-2361288 Sportlich gebauter Er 29 sucht Sie ab 18 für Sachen die zu zweit mehr Spaß machen. Bitte mit Bild. Tel. 01520-2540593 Netter, liebevoller Er, 58J., schlank, sportlich, aus LE, sucht aufgeschlossene schlanke Frau zum lieben. SMS an 015754531735 Bin auf der Suche nach einer festen Beziehung. Ich bin 25J./1,85/ca. 80 kg. SMS an 0173-1587302 Hallo ich (51) bin auf der Suche nach einer Frau, die Freude und Spaß in der Freizeit hat und lustigen Humor vertragen kann. Du solltest zws. 40-55 Jahren sein. Tel. 01520-6123271 Rettungsassistent 44/173/90kg. Kinderlos, verwitwet, sehr gepfl. graue Schläfen, jung geblieben, sucht Adäquates weibl. Gegenstück. Tel. 0175-5198727

Sie sucht Ihn Steinbockfrau, 45, sucht Partner für Zärtlichkeiten und Kaffeestunden, zum Erzählen und gemeinsame Unternehmungen. Chiffre 05/051 HA

Er sucht Ihn Ehemann 50 J sucht Ehemann um Neues zu Probieren. SMS an 0176-67587901 Boy 25/180/70, Tauche ein in ein Sinnliches Erleben! schlank, männlich, sexy und immer geil verwöhnt Dich bei einer schönen erotischen Massage. Freu Tel. 0174-5379810

Percussion- und Schlagzeuglehrer aus Kuba gibt privat Unterricht in Leipzig. Tel. 0157-30162837

Musikhaus City Sound Karl-Liebknecht-Str. 105 04275 Leipzig • Tel: 0341 211 92 37 www.city-sound.de

Allerlei FeWo im Wallis / Schweiz, Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. Zu verm. Wander- u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher www.flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918, 0160 - 99 41 74 85 www.massagestudio-sha-hun.de Professionelle Massage muss nicht teuer sein! Masseurin verwöhnt Sie direkt zu Hause. Tel. und Info: 01639222398

Professionelle Massage muss nicht teuer sein!

Sex & Co

Masseurin verwöhnt Sie direkt zu Hause.

Fl. Käfer 39 m. gr. Hupen versüßt symp. Ihm d. Frühlingstage. Gern bin ich f. vieles offen, wa Spaß macht v. zart bis dom. Tel. 0177- 6 29 93 21

Telefon und Info 0163 922 23 98 mark-leopold@gmx.de

Attr. schl. Paar, bi, 38+39 - Sie schöne OW, gefühlv., leidensch., m. viel Spaß + Lust an zärtle. Erotik bieten lieb. bed. Ihn/Lustskl. priv. Genuss. Tel. 0173 - 7 66 84 79

Suche eine Freizeitpartnerin unter der Tel. 0157-31883587 oder SMS.

Akademischer Segler - Verein zu Halle. Farbentragend-nicht schlagend-Pflicht segelnd. www.asv-halle.de

2 reife Nachbarinnen 40 + 50 m. gr. Tittis su. niveauv., solv. Ihn f. heißen Spaß, zärtle. Massagesp., scharfe Aufn. v. uns, leichte Dom. Tel. 0174 - 5 81 23 71

Redaktions- und Anzeigenschluss für die Juniausgabe ist der 15. Mai

Musik Geile Livemugge gefällig? www.halle-barde.de Akustische Gitarre + Gesang. Springsteen, U2, Clapton, Young, Dylan, Stones, Maffay, Maahn 0177/3108847

Das Magazin

Foto: Gerd Altmann & ThreeDee / PIXELIO

macht’s möglich

24

FRIZZ Mai 2014


25 Ausstellung 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:16 Seite 25

AUSSTELLUNG Text: Mathias Schulze L

Foto: Martin Magunia

Hier gelingt eine Zeitreise: Die Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum zeigt den Einfluss Amerikas auf die gesamtdeutsche Nachkriegsgeschichte.

Rappelvoll K Über 1.000 Exponate zeigt die „American Way“-Schau im Zeitgeschichtlichen Forum

Oft entscheiden die Erwartungen über die Qualität einer Ausstellung. Um „The American Way“ angemessen zu würdigen, müssen die Grenzen deutlich gemacht werden. Vorher war sie in Bonn zu sehen, mitten hinein platzten aufgedeckte NSA-Spitzeleien, an eine Krim-Krise war noch nicht zu denken und das Freihandelsabkommen wurde noch nicht öffentlichrechtlich hinterfragt. Auch die Auswirkungen der amerikanischen Bankenkrise auf die Volkswirtschaft in Deutschland und Europa, die Fratze des nackten Kapitalismus, blieben verborgen. Die Ausstellung kann, beginnend mit der Nachkriegszeit, bis zum September 2001 Auskunft geben. Und auch hier arbeitet sie fokussiert, muss also viele Aspekte vernachlässigen. Die Sicherheitspolitik, die Schilderung der Wirtschaftsbeeinflussung und die amerikanische Alltagskultur in Westdeutschland stehen im Vordergrund, die DDR bekommt eine Abteilung gestellt. Akzeptiert man diese Entscheidungen, begeistert die mit über 1.000 Exponaten rappelvolle Schau.

So gelingt die Zeitreise, erkennt man mithilfe von Bildern und Medienstationen, dass die kriegsversehrten Deutschen nach 1945 gerade die Amerikaner mit Zuversicht empfingen. Laut einer angeführten Statistik waren es 91 Prozent, die kein Vertrauen zu Russland hatten. Verschwiegen wird weder die „Operation Büroklammer“, deutsche Wissenschaftler kamen sofort ins amerikanische Raketenprogramm, noch der Abbau von Maschinen aus heimischen Betrieben, die sogenannte Demontage. Umfangreich wird von der Entnazifizierung berichtet, seltene Originalbriefe der Beteiligten liegen aus. Die Schocktherapie, anliegende Bewohner wurden in die Konzentrationslager geführt, die Nürnberger Schauprozesse oder auch die Dokumentation „Die Todesmühlen“ sollten die für mitschuldig gehaltene Bevölkerung aufklären und für die westlichen Werte werben. Um die Wirtschaft anzukurbeln, flossen allein von 1948 bis 1952 14 Millarden Dollar in das westliche Europa. Wer noch nicht weiß, was der Marshallplan oder ein „Rosinenbomber“ war: Plastischer als

hier bekommt man es wohl nirgends erläutert. Die D-Mark kam in Holzkisten aus Übersee. Die BRD war als Frontstaat im Kalten Krieg von zentraler Bedeutung. Da gab es die „Amerikahäuser“, den Radiosender „RIAS“ oder auch das Blatt der amerikanischen Militärregierung, „Die neue Zeitung“. Sie alle sollten die Ideale von Demokratie predigen, die Kultur, Gesellschaft und Politik der USA Herz und Hirn näher bringen. Elvis Presley und James Dean wurden zu Botschaftern, die Unterhaltungsindustrie vermittelte ein positives Amerikabild. Seifenkistenrennen brachten der Jugend die unbegrenzten Möglichkeiten eines fairen Wettkampfes bei. Die drei Hauptabteilungen kreisen um allerlei Lebensstil-Accessoires. Braucht es einer Kinoleinwand, die „Das Dschungelbuch“ vorführt? Leistet die fette Harley Davidson, als Symbol breitbeinig hingestellt, eine Differenzierung der Begriffe „Freiheit“ und „Individualität“? Das ostdeutsche Verhältnis zu Amerika wird im Widerspruch zwischen der Parteilinie („Wir brauchen keinen Marshallplan, wir kurbeln selbst die Wirtschaft an!“) und der Massenbegeisterung fixiert. Während der Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953 als Aktion westlicher Kriegstreiber gedeutet wurde, trugen die DDR-Bürger, so sagt es eine Karikatur, unter dem FDJHemd ein Coca-Cola-Oberteil.

Bruce Springsteen, nachweislich in der USA geboren, wollten alle hören: „Privat haben wir Hollywoodschaukel gesagt, aber offiziell hieß das Gartenschaukel.“ Die Eiskunstläuferin Katarina Witt steht mit ihren Auftritten im ideologischen Feindesland für die spätere Kulturdiplomatie der SED. Im Westen hingegen tobte die 68er-Revolte, stellten Antikriegsdemos sowohl den amerikanischen Befreier als auch die allzu urdeutsche Väter-Generation in Frage. Die Friedensproteste in den 80er Jahren, Ronald Reagans Außenpolitik und die Einheit Deutschlands stehen abschließend viel zu dicht neben dem brennenden World Trade Center und erheblichen Zweifeln am Irakkrieg. Wie fast immer im Zeitgeschichtlichen Forum gibt es mehrere hochkarätige Ausstellungen auf einer Etage. Daher kann die Fülle des Materials kaum untergebracht werden. Die Bedeutung der Themen stößt leider zumeist auf zu enge Räumlichkeiten. Das Nachdenken wird dadurch während der Schau erheblich erschwert, zu viele Hingucker überfordern die konzentrierte Aufmerksamkeit. Ein, der Reflexion behilflicher, freier Blick ist in der Schau kaum möglich. Ganz am Ende kann man an Umfragen teilnehmen. Demnach sehen bislang 63 Prozent der Leipziger und 60 Prozent der Bonner Besucher in den Amerikaner keine Vorbilder. N „The American Way. Die USA in Deutschland“ ist noch bis 12. Oktober im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. Der Eintritt ist frei. Infos: www.hdg.de/leipzig

Mai 2014 FRIZZ

25


26-27 Kultur 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:21 Seite 26

KULTUR N Text: Mathias Schulze

„Intransparent und inkompetent“ Bild: Johannes Fuhrmann

K Beim Bürgerforum am 7. April im Lofft sprach Kulturbürgermeister Michael Faber davon, dass im Jahre 2015 5,2 Millionen Euro in die freien Träger gesteckt werden sollen. Das ist im Vergleich zum aktuellen Stand ein Zuwachs von 320.000 Euro. Fällt die Freie Szene bei dieser Zahl dankbar auf die Knie? Mathias Schulze hat darüber mit Solveig van der Hoffmann, Chefin der freien Theatergruppe „Van der Hoffmann“ gesprochen

Die Leiden der jungen B. Werther

Nein. Und so lange sich in Leipzig strukturell nichts ändert, würde selbst ein Geldregen, wenn er denn vorhanden wäre, nicht alle Probleme lösen. Die Podiumsdiskussion hat das sehr schön gezeigt: Die kulturpolitischen Entscheidungen gehen Irrwege, landen in Sackgassen oder sind einfach sehr lang. Kunst und Verwaltung sind eine schwierige Konstellation. Die kann man allein mit Geld auch nicht auflösen. Kompetenz und Verantwortung wären da schon spannender. Wobei ich mit höheren Honoraren sehr einverstanden wäre, denn auch mein Fahrrad muss mal in die Werkstatt. Hat es für Sie Überraschungen beim Bürgerforum gegeben? Überrascht war ich bei der Diskussion darüber, dass die Namen der Sachverständigen, die das Kulturamt bei den Entscheidungen beraten, anonym bleiben, um nicht angegriffen werden zu können. Auch wenn mein Antrag nicht bewilligt wird: Ich kann mich da wirklich beherrschen. Aber eine einigermaßen transparente und kompetente Entscheidung erwarte ich schon.

Dass es nicht weh tut, einen Scheinwerfer aufzuhängen. Dass Techniker eine künstlerische Position haben (können). Dass es nicht für alles eine Abteilung geben muss. Dass es die Freie Szene gibt, die professionell arbeitet. Nur anders halt. Aber eigentlich sind Stadttheater und freie Szene ja auch oft schon vermischt, kooperieren, Leute switchen hin und her. Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus? In Leipzig ist Ihr „Forum frei!“, eine Performance aus menschenverachtenden Forumsbeiträgen, die auf dem Marktplatz ausgestellt war, bekannt. Van der Hoffmann, meine Theatergruppe, löst sich gerade auf, und somit fängt für mich eine neue Phase an, in der ich auf mich allein gestellt arbeite und auch neue Partner suche. Ganz sicher werde ich diese nicht nur in Leipzig finden. „Forum frei!“ geht hoffentlich auch weiter. Die Reaktionen der Passanten haben uns, also Katharina Wessel und mir, gezeigt, dass es viel Bedarf gibt. Unglaublich, was einem völlig unbekannte Menschen von sich erzählen! Das beschäftigt uns in jedem Fall weiter. N Flamingo-Geschwader, 29. Mai, Noch Besser leben, 20.30 Uhr

26

FRIZZ Mai 2014

N Die Leiden der jungen B. Werther, 26. Mai, Cammerspiele, 20 Uhr, Infos: www.cammerspiele.de, FRIZZ verlost 1 x 2 Tickets

Chaplin Hommage K „Lichter der Großstadt!“ im Horns Erben

Das Theater „Adolf Südknecht“ expandiert. Zusätzlich zur improvisierten History-Show feiert die Theatergruppe ihre Uraufführung „Lichter der Großstadt!“ – eine Stückentwicklung und Hommage an Charlie Chaplin: Ohne Sprache, klanglich dargestellt und getragen allein durch Piano und Cello. Bildnerisch wer-

Bild: Armin Zarbock

Freuen Sie sich schon auf einen Geldregen?

Auch die städtischen Eigenbetriebe klagen: Was können Festangestellte von der Freien Szene lernen?

Die Leiden des jungen Werther ist ein Klassiker der deutschen Literatur. Doch was passiert mit dem Stück, wenn es heutzutage stattfände? Wenn es nur auf die drei Protagonisten Albert, Lotte und Werther gekürzt würde? Was passiert, wenn Werther plötzlich weiblich wäre? Ist, oder vielmehr, kann

Lotte heutzutage noch das Ein und Alles von Werther sein? Nachwuchs-Regisseurin Julia Moß und die Schauspieler David Wolfrum, Thalja Illerhaus und Hannah Maneck präsentieren sich in den (New)-Cammerspielen und erforschen die Liebe in der Gegenwart.

den monochrome Elemente ebenso wie einige darstellerisch stilistische Mittel des Stummfilms eingesetzt. FRIZZ verlost 1 x 2 Tickets. N Adolf Südknecht – Lichter der Großstadt!, 20. Mai, Horns Erben, 20 Uhr, www.toi-toi-toi.de

Ausbrüche und Irrenhäuer K Decadance und The Rake’s Progress in der Oper

Das Leipziger Ballett entwickelt gemeinsam mit Ohad Naharin, dem anerkannten israelischen Choreografen, einen intensiven Ballettabend. Der international arbeitende Globetrotter Naharin steht für einen Bewegungsduktus, der die Tanzszene Israels ausmacht und kommt mit einer revolutionären choreografischen Handschrift daher. Zudem wird unter der musikalischen Leitung von Anthony Bramall eine Oper von Igor Strawinsky gegeben. The Rake’s Progress erzählt die Geschichte von Tom Rakewell. Unter dem Einfluss seines teuflischen Begleiters

kommt er vom Weg der Tugend ab. Und landet im Irrenhaus. Für den 9. Mai, 19.30 Uhr, verlost FRIZZ 2 x 2 Tickets. Ebenso für die Premiere von Decadance (im Bild), die am 17. Mai stattfindet. N Decadance, ab 17. Mai, Oper, 19 Uhr und The Rake's Progress, ab 9. Mai, Oper, 19.30 Uhr, mehr: www.oper-leipzig.de Bild: Gadi Dagon courtesy of Batsheva Dance Company

„Kunst und Verwaltung sind eine schwierige Konstellation. Die kann man allein mit Geld auch nicht auflösen.“ Solveig van der Hoffmann.

Foto: Mathias Schulze

K Nachwuchsregisseure in den Cammerspielen


26-27 Kultur 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:21 Seite 27

KULTUR

Spiel, Gesang und Clownerie

K Die Grönholm-Methode am TdJW

K „bzw.“ im Westflügel

Ein Zimmer und vier Bewerber für einen Spitzenposten in einem internationalen Unternehmen – Das ist die Ausgangssituation. Doch es erscheint kein Komitee. Stattdessen fällt ein Umschlag durch eine Klappe in der Wand. Sein Inhalt klärt die Wartenden auf: Einer unter ihnen ist ein Maulwurf aus der Firma. Diesen gilt es durch geschickte Fragemanöver zu enttarnen. Wer diese Aufgabe als erstes löst, bekommt den Posten. Regie führt der Intendant Jürgen Zielinski. Heimliche Einblicke in die unheimliche Arbeitswelt. FRIZZ verlost für den 3. Mai 1 x 2 Tickets.

Die Reihe der Expeditionen ins junge Figurentheater hat in den letzten Jahren eine Bandbreite junger Spieler nach Leipzig geführt. In diesem Jahr versammeln sich vier junge Künstlerinnen unter dem Titel „bzw.“ mit Figurenspiel, Gesang und Clownerie. Franziska Pie Pietsch präsentiert ihre Bachelorarbeit, Friederike Becker zeigt einen grotesken Live-Comic als Bühnenfassung, Anja Zjazeva setzt sich mit Schmerz und Einsamkeit auseinander und Jasmin Graf (im Bild) singt mit einer gewaltigen Stimme und mithilfe des Pianistin Arne Donodell. Ein großer Spaß!

N „Die Grönholm-Methode“, ab 3. Mai, Theater

N „bzw.“, 9. Mai, Westflügel, 21 Uhr, FRIZZ verlost

K Ab 21. Mai wird das Kabarett-Theater Leipziger Funzel einen Querschnitt aus allen aktuell laufenden politischen Programmen präsentieren: „Das Beste kommt zum Schuss“. Grund genug, mit Inhaber und Schauspieler Thorsten Wolf zu plaudern

„Gutes Kabarett ist es, wenn die Leute rausgehen und sagen, wir kommen wieder.“ Thorsten Wolf, Inhaber des und Schauspieler am Kabarett-Theater Leipziger Funzel.

Herr Wolf, haben Sie als Kabarettist eigentlich ein Lieblingsfeindbild?

1 x 2 Tickets, Infos: www.westfluegel.de

Bild: H.Wolf

Bild: Tom Schulze

der Jungen Welt, www.theaterderjungenwelt.de

Schlag auf Schlag

Foto: Mathias Schulze

Unheimliche Arbeitswelt

Audiowalk durch Lindenau

Das Berliner Musiktheater Oper Dynamo West lädt auf eine Reise durch das Viertel um den Lindenauer Markt ein. In „Anfang der Durchsage“, einem Audiowalk mit Installation, werden bisher geheime musikalische Fundstücke gesichtet. Was hören wir, wenn uns die Nachbarn die Türen öffnen? In der zweiten Episode der Musiktheater-Reihe Wunder Opus 5 geht

die Suche nach der Lieblingsmusik der Anwohner von Lindenau weiter. Vom strahlenden Star im Friseursalon zum Eisenwarenhandel mit seiner 100-jährigen Geschichte. Aus den Fundstücken, aufgenommen und übertragen in Texte und Interviews, entsteht ein akustisches Archiv an der Schnittstelle zwischen Realität und Spekulation. N Anfang der Durchsage, ab 22. Mai, Lofft, FRIZZ verlost für den 24. Mai, 20 Uhr, 1 x 2 Tickets, mehr: www.lofft.de Bild: Julie Rüter

K „Anfang der Durchsage“ rund ums Lofft

Lieblingsfeindbild? Wir, also das Ensemble, machen doch kein Maschinengewehrkabarett. Wir haben zwar eine Hauptaufgabe, die momentane Lage der Nation aufzunehmen, aber wir würden von einem satirischen Feindbild sprechen. Und das wäre dann die große Koalition, auch GroKo, also Großkotz genannt. Generell haben wir durch unser Ensemble-Spiel einen Vorteil, wir können das Szenenspiel einbauen. Da geht es Schlag auf Schlag. Viele Besucher kennen nur den Solokünstler und sind überrascht welche Möglichkeiten ein Ensemble-Spiel hat.

Nehmen Sie das Phänomen, dass Mario Barth das komplette Berliner Olympiastadion füllt, mit Sorgen zur Kenntnis?

Was macht gutes politisches Kabarett denn aus?

Nein, das ist der Markt! Das kann sich aber auch schnell ändern. Es gibt immer Höhen und Tiefen, das ist ein ganz normaler Kreislauf, den man ohne Häme oder übertriebenen Fan-Kult einfach so hinnehmen sollte. Götz Alsmann, der früher auf den kleineren intimeren Bühnen gespielt hat, kann momentan nicht zu mir kommen, weil er im Gewandhaus spielt. Dann freue ich mich für ihn. Andererseits gibt es das Phänomen, dass viele Künstler sehr gern auf die Kleinkunstbühne zurückkommen. Sehr viele nehmen das nicht als Abstieg, sondern als eigentliche Heimat wahr.

Gutes Kabarett ist es, wenn die Leute rausgehen und sagen, wir kommen wieder.

Hat Leipzig ein Überangebot an kulturellen Ereignissen?

Gibt es wichtige Unterschiede zwischen dem Spiel in der DDR und heute? In der DDR musste man zwischen den Zeilen lesen, da kamen die Leute extra wegen der erwünschten Entlarvung. Da wurden auch einmal Künstler verhaftet, waren die Veranstaltungen in Minuten ausverkauft. Heute gibt es eine sehr starke Medienpräsenz. Zwischen den Zeilen muss nicht mehr gelesen werden. Im Grunde genommen ist das auch ein Fluch.

Es gibt ja allein schon fünf Kabarett-Häuser, die eng zusammenarbeiten und dazu noch die freie Szene und die Hochkultur. Schön, wenn sich eine Stadt so etwas leisten kann. N Das Beste kommt zum Schuss, ab 21. Mai, im Kabarett-Theater Leipziger Funzel

N Alles muss raus – Deutschland ein Räumungsverkauf, ab 25. Juli, Sommerkabarett im Zoo-Leipzig, Gondwanaland, Zoo Leipzig, Karten: (0341) 9 60 32 32

Mai 2014 FRIZZ

27


28 Filmwelt 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 15:12 Seite 28

FILMWELT N Text: Mathias Schulze

Die zwei Gesichter des Januars K USA, Frankreich, Großbritannien 2014; Regie: Hossein Amini; Darsteller: Kirsten Dunst, Viggo Mortensen, Oscar Isaac

Die Schriftstellerin Patricia Highsmith ist eine Meisterin des psychologischen Thrillers gewesen. In ihren Büchern interessiert sie sich vornehmlich für die Reichen und Schönen. Oder eben für die, die mit allen Mitteln ihren gesellschaftlichen Status ins Glamouröse drehen wollen. Tom Ripley ist die bislang bekannteste Figur aus dem Reiche Highsmiths. Nun wird ein weiterer Roman verfilmt. Der mittellose Stadtführer Rydal trifft auf ein amerikanisches Ehepaar. Ein Netz aus Mord, Eifersucht und Paranoia beginnt, mitten im sonnigen Athen. Wer einmal Patricia Highsmith gelesen hat, wird ahnen können, dass „Die zwei Gesichter des Januars“ nicht die letzte Verfilmung sein wird. Zu gut. N Die zwei Gesichter des Januars, ab 29. Mai,

My Dog Killer K Slowakei, Tschechien 2013; Regie: Mira Fornay, Darsteller: Adam Mihál, Irena Bendova, Marian Kuruc

Der 18-jährige Marek lebt mit seinem Vater in einem kleinen Nest an der idyllischen tschechisch-slowakischen Grenze. Neben Weinbergen und Flüssen ist die dörfliche Ruhe und Abgeschiedenheit aber sehr trügerisch, denn Fremde sind hier nicht willkommen. Für Marek gibt es nur eine Gruppe Nazis und seinen Hund „Killer“. Mira Fornays Film ist ein düsteres Dra-

ma über einen jungen Rassisten, der einen aussichtslosen inneren Kampf führt. Immer wieder gerät Marek mit seinen ideologischen Vorstellungen und denen seiner vermeintlichen Freunde in Konflikt. Immer wieder ist er hin und her gerissen zwischen der Sehnsucht nach Familie und Zuneigung und den Ansprüchen, die die Gruppe an ihn stellt. Feines Kino. N My Dog Killer, ab 19. Mai, UT Connewitz

Foto: dgmata – Fotolia.com

Schauburg

Yves Saint Laurent

Beziehungsweise New York

K Frankreich 2014; Regie: Jalil Lespert; Darsteller: Pierre Niney, Guillaume Gallienne, Charlotte Le Bon

K Frankreich 2012; Regie: Cédric Klapisch, Darsteller: Romain Duris, Audrey Tautou, Cécile de France, Kelly Reilly

Paris, 1957. Ein 21-jähriger Designer wird zum Shootingstar der Haute Couture. Mittendrin und währenddessen gibt es diverse private Turbulenzen, schwere psychische Krisen, neue Geschäftspartner und die Gründung eines eigenen Modelabels, welches auch

Professionelle Massage muss nicht teuer sein! Masseurin verwöhnt Sie direkt zu Hause.

Telefon und Info 0163 922 23 98 mark-leopold@gmx.de

FRIZZ Mai 2014

ehemaligen Familie hinterher, heiratet eine Amerikanerin chinesischer Herkunft, spendet seinen Samen für das Kind eines lesbischen Pärchens und der Turbulenzen nicht genug, besucht ihn auch noch seine erste große Liebe. Lustig wird es. N Beziehungweise New York, ab 1. Mai, Passage Kinos

Der letzte Mentsch K Frankreich, Deutschland, Schweiz 2013; Regie: Pierre-Henry Salfati, Darsteller: Mario Adorf, Katharina Derr, Hannelore Elster

gleich so heißt, wie die filmische Biografie und der Künstler selbst: „Yves Saint Laurent". Ob das manisch-kreative Leben des französischen Modeschöpfers angemessen dargeboten wird, ob seine Kunst eine hinreichende Beschreibung findet: Wie bei jedem Biopic darf auch diesmal heftig diskutiert werden. N Yves Saint Laurent, ab 15. Mai, Schauburg

28

Cédric Klapisch, Meister der verworrenen Beziehungskomödien, beweist wieder einmal mehr sein liebevolles Gespür für die kleinen menschlichen Schwächen, für verwickelte Beziehungen und Irrungen der Liebe. Nun steht Xaviers Leben auf dem Kopf. Seine Frau packt die beiden Kinder ein und zieht nach New York. Xaviers Abenteuer beginnt. Er zieht der

Marcus ist KZ-Überlebender, der einzige seiner Familie. Nach der Befreiung kehrte er jedoch nicht in sein altes Leben zurück. Marcus will weg vom Schrecken der Konzentrationslager, weg von seiner jüdischen Identität. Bis ins hohe Alter hält die erfolgreiche Verdrängung an, dann will er plötzlich doch auf einem jüdischen Friedhof beerdigt werden. Auf der Suche

nach seiner Vergangenheit, auf der Suche nach Beweisen seiner jüdischen Existenz lernt er die Deutschtürkin Gül kennen. Es wird eine Reise ins 20. Jahrhundert, es geht um die Grenzpolitik und Bürokratie Europas. Das Drama vereint große Schauspieler zu einer cineastischen Geschichtsstunde. N Der letzte Mentsch, ab 8. Mai, Schauburg


29 Party 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 14:58 Seite 29

PARTY Text & Foto: Volly Tanner L

„Ich freue mich total auf die Konzerte.“ Uwe Schimunek bringt die Tinnitus-Party in die Kulturlounge auf der Dresdner Straße.

Popbastard K Die relevanten Kulturarbeiter unserer Stadt scheinen irgendwie alle Crossover zu sein. Dies ist bestimmt der Zeit geschuldet, aber eben auch den Möglichkeiten jedes Metier zu betunken, welches von Interesse ist. Uwe Schimunek moderiert eine Lesebühne, schreibt Buch auf Buch zwischen Science Fiction und Krimi, gern satirisch oder finster – und musiziert bei Bungalow4 seit Jahren im Independentmeer. Fehlen nur noch große, wandfüllende Gemälde – dann wäre der Sack zu. Ach ja – irgendwas mit Medien – aber da schwirrt Schimunek ja auch schon rum. Volly Tanner traf den Kulturaktiven zum Gedankenaustausch, da dieser eine gar abendfüllende Sause plant – in der Kulturlounge im Leipziger Osten. Man kennt sich, man schwätzt und man fand Themen wie Emo-Mäuse, Bass-Frauen und Bratwürste. Dazu noch einen Klecks Geisterstätten und das Ping-Pong-Spiel konnte beginnen:

Tinnitus-Party im Leipziger Osten. Gracias, Herr Schimunek. Sie wagen sich auf nicht ganz so sicheres Terrain wie den Süden oder Westen. Weshalb ziehen die drei KrachKombos in die Kulturlounge auf der Dresdner Straße? Die KulturLounge ist ein sehr kuscheliger Club, gemacht von extrem netten Leuten. Für eine Band auch nicht unwichtig: Dort klingt es super. Ich war letztens bei Crwth und den Secret Sits, die hatten echt fetten Sound. Außerdem ist die Gegend mit dem Geigers Rätsel, dem Poniatowski und ja, auch dem Haus des Buches, nun nicht gerade kulturelles Brachland. Und überhaupt, Leipzig ist ja nicht Berlin. Da fährt auch mal jemand mit dem Fahrrad zehn Minuten durch den Park in den benachbarten Stadtbezirk, oder? Von Bungalow4, Ihrer höchsteigenen Popbastard-Band, wissen hierzulande schon einige Insider. Wer aber sind Illithids und die Neurokompania?

den Sie künftig zitiert. Für den Mai haben wir uns Bands eingeladen, die wir in jeder Hinsicht mögen. Neurokompania kommen aus der polnischen Metropole Breslau. Ich fahre ganz gern dahin, habe ein paar polnische Freunde und Bekannte und kann inzwischen auch mein Bier auf Polnisch bestellen. Im letzten Sommer war ich in meinem kleinen Lieblingsclub – wer mal nach Breslau fährt, sollte sich unbedingt das Alive angucken. Da hat Neurokompania gespielt und die Jungs haben mich echt beeindruckt. Fetter Lärm mit Melodie, die bohren echt dicke Bretter. Danach hab ich mit Adam, dem Mastermind der Band, noch ein paar Bier getrunken. Seit dem haben wir schon zwei Auftritte im Pack gespielt. Und die Illithids sind eine befreundete Band aus Berlin. Wir haben im Januar dort zusammen in einem kleinen Club gespielt. Das war ein großer Spaß. Die Illithids machen ziemlich schräges Zeug und sind vor allem live eine Macht.

All die Birdys und Boys, die musikalisch jammerliebend derzeit die Indieszene mit ihren Erlenholzgitarren verdickflüssigen und dann Ihre Freunde und Sie, mit Krach, Lärm und echten Hooks. Ist Ihre Tinnitus-Party der Durchbruch, um die weichgespülten Emo-Mäuse vom Tablett zu fegen? Oder einfach Männermusik, mit Schweiß und Bratwurst? Sollen die Emos doch trällern. Es ist genug Platz für jede Musik auf der Welt. Wir wollen einfach unsere Party feiern. Die Bands sind schon verschieden – die Polen mit ihren Metal-Anleihen, die Berliner mit ihrer Attitüde der Finsternis und wir von der Noise-PopFraktion. Trotzdem passt das irgendwie zusammen. Ich freue mich total auf die Konzerte. Übrigens sei der Vollständigkeit halber angemerkt, dass bei den Illithids eine Frau den Bass spielt und Vegetarier haben wir auch dabei. Das mit der Männerwirtschaft und der Bratwurst gilt also, wenn überhaupt, nur bedingt …

Neben Ihrer Musik, bester Uwe Schimunek, sind Sie auch als Literat eine Koryphäe. Wann kommt das nächste Werk auf die Welt – und was wird es? Krimi, SF oder Popkritik? Danke für die Blumen. Ich bin ja gerade erst für die Leipziger Geisterstätten mit einer Fotografin durch verlassene Fabriken gezogen. Das war eine lustige Erfahrung, so da draußen in der urbanen Wildnis Feldforschung für einen Text-Bild-Band zu betreiben. Nun mach ich aber wieder das, was ein Autor eigentlich tut, wenn die Kinder schlafen: Zu Hause am Laptop sitzen und sich was ausdenken. Ich schreibe gerade an meinem nächsten historischen Krimi. Der soll im Herbst im Jaron-Verlag erscheinen. Übrigens spielt der zum Teil auch in Breslau. In Ihrer Drei-Band-Selbstbeschreibung steht wortwörtlich: „Sie rocken die Nadeln von der Tanne.“ Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? Ja klar. Und Ostern und Pfingsten und Frühlingsfest. Und das alles am 16. Mai in der Kulturlounge. Danke, Uwe, für die Antworten – und Ihnen ein volles Haus mit tanzenden und jubelnden Menschen. Rock on! N Tinnitus-Party mit Bungalow4, Illithids und Neurokompania, 16. Mai, KulturLounge Dresdner Straße 26, Einlass 20:00 Uhr

Popbastard ist gekauft. Da wer-

Mai 2014 FRIZZ

29


30 Tonträger 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 11:21 Seite 30

TONTRÄGER

präsentiert von

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

Jan Delay

„Hammer & Michel“

ROCK

Label: Vertigo / Universal • Release: 11.04.2014

Ungewohnt, aber allemal unterhaltsam: Jan Delays neue Scheibe ist ein Rockalbum.

Alle Farben

Mando Diao

Oliver Koletzki

I Am OK

Label: Vertigo / Universal • Release: 02.05.2014

Label: Vertigo / Universal • Release: 16.05.2014

Nichts ist unmöglich bei Franz Zimmer – zumindest wenn es um Musik geht. Darum nannte sich der Berliner Alle Farben und kombiniert in seinen, schon mal sechs Stunden langen, Sets alles, was die Musikgeschichte der letzten 300 Jahre hergibt. Die Grundlage dafür aber ist immer ein munter hüpfender, butterweicher Elektrobeat. Für sein Debütalbum hauchte Zimmer seinen Tracks nun noch ein bisschen mehr Melodien ein und produzierte Elektropop, der einen nicht mit fetten Beats an die Wand drücken will, sondern jedem Song Raum zum Atmen lässt. Live zu erleben auf dem Sputnik Spring kS pring B Break.

Die wollen nur spielen! Und durften sich in den letzten Jahren austoben, in ihrer Zweitband Caligola etwa. Oder auf einem Album voller Liebeslieder auf Schwedisch. Mit „Aelita“ melden sich Mando Diao nun wieder als die Band zurück, deren „Dance With Somebody“ immer noch durch die hinteren Gehirnregionen schwirrt. Das papptrocken pluckernde „Black Saturday“ knüpft zwar genau dort an, im Folgenden verlassen die Schweden die ausgelatschten Indierockpfade aber nur allzu gern. Russische Synthesizer, Elektrobeats und Hip Hop-Elemente sind da nur der Anfang. Mehr als spannend! Nicht vom Cover abschrecken lassen! ass ssen!

Igelhaarschnitt, Nerdbrille und Ringelpullover – Schon das Cover des rechtzeitig vor seinem „Sputnik Spring Break“Auftritt erscheinenden neuen Albums deutet an: Oliver Koletzki will zurück zu seinen Wurzeln. Doch keine Sorge, den rosaroten Gute-LauneElektro inkl. Ehefrau Fran gibt es auch auf „I Am OK“. Mit Yasha, Leslie Clio und dickeren Beats traut sich Koletzki aber auch einen Schritt weiter auf den Club-Dancefloor. Und schaut mit MC Rene auf seine Hip Hop-Vergangenheit zurück. So wird „I Am OK“ zum vielfältigsten Koletzki-Album. Was nach 26 Jahren Musikerdasein nicht viele Acts behaupten können.

FRIZZ Mai 2014

ELEKT T RO

Aelita

Label: Pinpoint • Release: 23.05.2014

IN N DIE-EXPERIM DIE EXPERIM M ENTE

Synthesia

Z UCKERWATT T EN-ELEKTRO EN ELEKTRO

30

Sogar für Uli Hoeneß habe er Liebe übrig, zumindest singt Jan Delay davon im Opener seines neuen – Achtung! – Rockalbums. So ganz haben ihm die E-Gitarren den Soul der Vorgängerplatten also noch nicht ausgetrieben. Ansonsten aber meint es der Hamburger ernst und probiert sich an GeradeausRock, Scorpions-Ballade, Gitarrensoli, sowie ein bisschen Punk und Pogo aus. Ungewohnt, aber allemal unterhaltsam.

Jetzt also Rockmusik... Warum eigentlich? Nach einer langen Tour wollte ich unbedingt neue Musik machen, hatte dafür ganz unterschiedliche Sachen vorbereitet, u.a. eben auch zwei Rockstücke. Als wir die im Proberaum gespielt haben, schauten meine Band und ich uns in die Augen und alles war klar! Wir waren komplett davon geflasht: Wir Typen, die mit der Musik eigentlich nichts zu tun haben, machen eine Rockplatte! Das Ergebnis heißt gewohnt mehrdeutig „Hammer & Michel“. Ich will ja immer ein Wortspiel im Albumtitel haben, darum hat es ewig gedauert. Am zweitletzten Tag schlug dann mein Manager „Hammer & Michel“ vor und wir alle dachten: Perfekt! Denn mit „Hammer“ hast du ein starkes Wort, das ich eh 20 Mal am Tag benutze. Und mit „Michel“ den Bezug zu meiner Heimatstadt Hamburg. Plus diese politische Anspielung auf „Hammer & Sichel“. Textlich am überraschendsten ist wahrscheinlich der Song „Dicke Kinder“. Darin geben Sie Ernährungstipps! Der Titel klingt vielleicht im ersten Moment reißerisch, aber mir war das Thema wichtig. Ich versuche im Text die Leute zu erreichen, die ihren Kindern Scheiße zu essen geben. Denn das ist eben keine Geldfrage! Eine Pizza beim Discounter kostet genauso viel wie eine Portion Gemüse. Aber das muss man halt schälen und kochen, es macht Arbeit. Mit dem Titel kommt vielleicht eine Diskussion darüber in Gang und ich erreiche die Leute, die es angeht. Sie sind seit kurzem auch selbst Vater einer Tochter. Was hat sich dadurch verändert? Es ist auf jeden Fall die krasseste Anti-Ego-Therapie, die es gibt. Man nimmt sich komplett zurück, denn da ist jetzt dieses kleine Wesen und das ist jetzt auf Nummer eins.


35 Comic 0514 HA:! Muster HA 22.04.14 11:10 Seite 35


32 Lesebuehne & Live 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:08 Seite 32

LESEBÜHNE

LIVE

N Foto: www.bild-rausch.net

Katharina Mock

Rebellischer Schlagerrock K Dieter Thomas Kuhn auf der Parkbühne

Dieter Thomas Kuhn ist ein Phänomen. Selbst wissenschaftliche Annäherungen führten zu unbefriedigenden Ergebnissen. Viele Journalisten, Soziologen, Kulturwissenschaftler und Philosophen haben es versucht. Allen gemeinsam bleibt schlussendlich wenigstens die Feststellung, dass sich Dieter Thomas Kuhn & Band dem Schlager auf eine zutiefst respektvolle Art nähert und ihn gleichzeitig mit rebellischer Rock-Attitüde adelt. Aber warum es ein Künstler mit seiner Band schafft, seit über 20 Jahren Fans in Massen zu sei-

Foto: Florian Schwinge

Regelmäßig ausverkaufte Literatur-Performances wie etwa der Westslam im Neuen Schauspiel zeigen: Poesie rockt. Man muss sie nur zeitgemäß, urban und cool genug servieren. Und weil uns diese Szene so gut gefällt, werden sich an dieser Stelle in schöner Regelmäßigkeit die Lyrik-Rocker ihre Wortgitarren umhängen und ein Paar Buchstaben-Hymnen unters Volk schmettern. Und noch besser: Es sind immer Künstler, die dann auch tatsächlich in Leipzig zu erleben sein werden. Für den Mai schreibt Katharina Mock.

nen Konzerten anzuziehen, bleibt ein Geheimnis. Um es zu lüften, hilft nur eins: Man gehe selbst ins Konzert. N Dieter Thomas Kuhn, Festival der Liebe – Tour 2014, 31. Mai, Parkbühne Leipzig, Infos unter www.semmel.de

• Alter: 29 Jahre • Wohnort: Tübingen • Beruf: beendet zur Zeit ihre Doktorarbeit in Biochemie

Heile Welt für Familien K Deine Freunde im Werk 2

N Katharina Mock ist zu Gast beim

ROCK

LivelyriX Poetry Slam am 2. Mai in der Distillery

Anti-Mädchenlyrik I Ich schau so gern in deine blauen Augen, weil sie mir so gut taugen! Nur zum Blauaugenerhalt – Es tut mir wirklich leid – Musst du’s halt ertragen, und ich, ich muss dich schlagen. II Ich bin ein nettes, kleines Mädchen. Die Sache hat nur ein Häkchen: ich hab ein Messer und bin schizophren, deswegen, mein Herz, musst du jetzt geh’n. III Mein Herz schlug Und ich – Schlug dich. IV Sitz, Platz, Pfui! Sagte ich zu meinem Hund. Und er setzte sich, zerplatze, und pfui war das eklig, als die blutigen Fetzen seiner inneren Organe in mein Gesicht klatschten. Warum musste er immer alles so wortlich nehmen? Genau deswegen hasse ich Hunde.

Deine Freunde sind zurück. Und sie sind laut. Sie haben gespielt, geschrieben, diskutiert, komponiert, sich gezofft und wieder versöhnt, geweint, gelacht, weitergemacht und die schwerste Hürde einer jeden Band gemeistert: Nach einem Jahr auf Tour wieder selber kochen! Ach ja, und ihr zweites Album ist zwischendurch auch noch entstanden: „Heile Welt“ heißt es und ist ein mutiges, humorvolles und intelligentes Stück deutsch-

Foto: Michi Schunk, Semmel-Concert

WO D

sprachige Musik für Familien und Kinder. Der Vorverkauf hat begonnen. FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets. N Deine Freunde, 25. Mai, Werk 2, 16 Uhr, Infos: www.semmel.de

Indie-Rock aus England K The Kooks im Täubchenthal

Nach drei Jahren Auszeit kehren sie zurück. The Kooks spielten als Foto: Semmel-Concert

• Katharina Mock ist Teil der Improvisationstheatergruppe „Improfusion“ in Tübingen und Halbfinalistin der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften 2013.

Headliner auf unzähligen Festivals. Rock im Park, Rock am Ring oder auch das Soutside-Festival sind nur einige der Höhepunkte gewesen. Nach zwei Mitgliederwechseln besteht die Band seit 2010 aus Luke Pritschard (Gesang), Hugh Harris (Gitarre), Peter Denton (Bass) und Paul Garred (Schlagzeug). Jetzt kommen die IndieRocker nach Leipzig. Heißes Eisen, Karten müssen rechtzeitig bestellt werden. N The Kooks, 15. Juni, Täubchenthal, Leipzig, Infos: www.semmel.de

32

FRIZZ Mai 2014


33 Gastro 0514 LE:! Muster HA 22.04.14 14:54 Seite 33

GASTRO Text: Marlen Schernbeck; Foto: Ildiko Sebestyen L

Ahoi!

Wer erfahren möchte, dass eine Bar ohne Hafen dennoch eine ziemlich charmante Hafenbar sein kann, sollte mal einen Abstecher in die Kochstraße 4 wagen.

Kissenschlacht deluxe!

Nichts für Schlafmützen! BILLY BOY stürmt im Frühling deutschlandweit Studentenwohnheime und lässt die Federn fliegen. Bewirb dich jetzt mit deinem Wohnheim zur Teilnahme an der heißen Kissenschlacht!

K Zu Gast in der Hafenbar

Schlendert man am Südplatz – an der Ecke zur Kochstraße – vorbei, so springt einem sofort das blaue Banner mit dem maritimen Segelschiff und der Aufschrift Hafenbar ins Auge. Eine Hafenbar im hafenlosen Leipzig? Ich treffe Inhaber Cesare Stercken gegen Morgen in seiner Bar – zum Frühstück mit Ciabatta-Brot, Walnuss-Paste und Kaffee. Entspannt erzählt er mir gerne und zum Teil mit einer gewissen Selbstironie aus seinem bisherigen Leben. Der aus Aachen stammende Graphik-Designer kam 2007 nach Leipzig und eröffnete zunächst mit seiner Freundin ein Fotostudio im Leipziger Westen. Mit der Zeit entwickelte sich die Idee einer eigenen Kneipe und so machte er sich auf die Suche nach einer passenden Lokalität, die er in der belebten Südvorstadt direkt an der Karli fand. Unter anderem der nach unten führende Gewölbekeller erinnerte Cesare Stercken an den Aufbau eines Schiffes mit Ober- und Unterdeck und so war die Idee einer Hafenbar geboren, zu der sie den Laden mit viel Arbeit und Mühe umbauten. Ein bis zweimal im Monat treten auf Deck verschiedene Musiker auf. Dabei gibt es keine bestimmte Musikrichtung, nur „ehrlich und menschlich“ sollte die Musik sein. Anrufe aus Hamburg bleiben bei einer Hafenbar natürlich nicht aus und so hatte Cesare Stercken vor kurzem einen echten Bootsmann am Apparat, der von einer Hafenbar in Leipzig gehört hatte und

dieser unbedingt einen Besuch abstatten wollte. Wenig später stand er mit seinem Musikprojekt „SASA & Der Bootsmann“ und mit herrlich hamburgischem Dialekt auf der Bühne der Hafenbar. Wenn das keinen Charme hat! Auch punktet die Hafenbar mit einer guten Küche. Neben wechselnden Tagesgerichten gibt es eine kleine Karte mit regelmäßigen Speisen wie z.B. das Fischbrötchen oder auch Matrosenfleisch (Gulasch mit Sellerie und Rotwein). Empfehlenswert ist außerdem der Krabbenburger – Eine eigene Kreation des Hauses! Eine Vokü (Volksküche) mit ausschließlich vegetarischen, zum Teil auch veganen Gerichten wird am Montag und Mittwoch zwischen 18 und 21 Uhr angeboten. Als Hausbier wird das „Jolly Roger“ – ein sächsisches Auftragsbier – ausgeschenkt und passend zum nordischen Flair darf auch das Astra nicht fehlen, das es sogar aus dem Zapfhahn gibt. Neben verschiedenen Bio-Schorlen und Säften gehen natürlich auch einige Schnäpse über den handgeschweißten Tresen, sowie hauseigene „Medizin“: Der Klabautermann. Ab Mai lädt nun auch der Außenbereich – der Piratengarten – zur Stärkung und zum gemütlichen Umtrunk bei hoffentlich herrlichem Sonnenschein ein. Der Sommer kann also kommen. Ahoi!

Mit Kissen & Co. im Gepäck verwandelt das BILLY BOY Team jedes schnöde Wohnheim in Lichtgeschwindigkeit in eine wilde Kissenschlacht-Arena. Klick dich ein und stürz dich „ab in die Kissen“! Auf der BILLY BOY Facebook Seite erfährst Du alles rund um den aufregenden Mega-Spaß: www.facebook.com/BillyBoyOnline Die Bewerbungsfrist endet am 15.05.2014 Passend zur Kissenschlacht-Aktion gibt es die limitierte Aktionspackung BILLY BOY white „Ab in die Kissen“ 7+2. Die BILLY BOY white Kondome sind hauchzart und verlocken mit einem besonders angenehmen Duft. In der Aktionspackung verbergen sich nicht nur zwei zusätzliche Kondome gratis, sondern auch der Code zur Teilnahme am Gewinnspiel für ein Kuschelwochenende für zwei oder eines von 100 Kuschelkissen. Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist der 31.03.2015.

N Hafenbar, Kochstraße 4 Telefon: 0176 / 24 76 33 70 www.piratengarten-leipzig.de Täglich: 12–15 Uhr und ab 18 Uhr, Sonntag Ruhetag

Mai 2014 FRIZZ

33


34 Am Ende 0514 LE:! Muster HA 23.04.14 11:13 Seite 34

AM ENDE N Interview: Volly Tanner; Foto: Marco Prosch, MDR

Das letzte Wort hat ... K Das letzte Wort in diesem Monat hat die TV-Moderatorin und Yogalehrerin Katrin Huß. MDR-Zuschauer kennen die schlanke, immer jugendlich wirkende Sportliche seit 16 Jahren aus der Dauersendung „MDR um 4“ und erfreuen sich an ihrem Charme und Esprit. Und die, die sie näher kennen dürfen, erfreuen sich an ihrer sonnigen Lebenseinstellung und ihrer Warmherzigkeit

Huß, vollenden Sie bitte diesen Satz: An Leipzig hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass … ... wir ach so gemütlichen Sachsen ganz schön viel Aggressionspotential in uns haben und andere ständig maßregeln müssen, nicht nur im Straßenverkehr. Sonntagmorgen gegen 8.00 Uhr war ich mit meinem Terrier auf dem Pleißedamm spazieren, kein Mensch weit und breit zu sehen. Plötzlich taucht ein älterer Herr auf dem Fahrrad auf und schnauzt mich aus dem Hinterhalt an: „Ehhhh … Mach gefälligst Dein Vieh an die Kette“ Geht's noch unfreundlicher, dachte ich? Wozu wurde die Fahrradklingel erfunden? Ärger macht hässlich, ich bleib lieber schön. Was muss sich ändern? Ich finde Leipzig und seine Umgebung verändert sich ständig, vor allem in den letzten 20 Jahren ist so enorm viel passiert. Selbst in Afrika, Asien oder Kanada trifft man auf Menschen, die nicht nur Berlin und München zu schätzen wissen. Wenn ich von Reisen aus Indien zurück komme, wo sich in den Großstädten riesige Müllberge vor den Einkaufszentren, Bahnhöfen und Wohnhäusern türmen, darin Kühe, Schweine und Ziegen nach Essbarem wühlen, viele Menschen auf der Straße leben und ar-

beiten, der Verkehr so chaotisch ist, dass man zu Fuß am schnellsten vorwärtskommt, vorausgesetzt man benutzt seine Ellenbogen beim Schlängellauf durch die Menschenmassen und man die Sonne nicht sieht vor lauter Smog, dann kann ich nur sagen, es geht uns verdammt gut. Wie würden Sie Leipzig beschreiben, für den der die Stadt nicht kennt? In Leipzig verliebst Du Dich nicht auf den ersten Blick, vielleicht auch nicht auf den Zweiten, vor allem nicht im Winter. Aber wenn Du weißt, in welchen Clubs sich junge Talente ausprobieren und wo angesagte Bands spielen, wo unsere Designer, Architekten, Künstler und andere Kreative ihre Ateliers haben, wenn Du deine Augen in der Innenstadt aufmachst und Dir nicht nur die Klamotten in den Geschäften ansiehst, sondern vor allem die Fassaden der Häuser und Passagen, den Markt, die kultigen Cafés, Kirchen, Museen, den Zoo und dann noch zwei Tage dran hängst um das Neuseenland mit dem Rad zu erkunden, hält dich nichts mehr zu Hause. Welcher Ort ist Ihnen der liebste in der Stadt? Ich bin entweder mittendrin im Geschehen oder weit weg von

... Katrin Huß

Menschenaufläufen: Im Auenwald joggen, an einem der vielen Seen um Leipzig relaxen oder Kanu fahren. Sehr zu empfehlen ist der Einstieg mit dem Boot in Knauthain in der weißen Elster, dann Richtung Kleinzschocher schippern, Plagwitz, Elsterflutbett, Pleiße, Floßgraben, Waldsee Lauer, zwischendurch 2-3 mal Boot umtragen – schwitz – beim Picknick pausieren – herrlich – durch die Schleuse zum Cossi, einmal quer über den See und man ist wieder in Knauthain. Wenn Sie in die Zukunft schauen, welche Pläne und Visionen haben Sie? Mein Leben ist bunt, ich genieße das Jetzt und höre nicht auf dazuzulernen, Dinge auszuprobieren, die ich zum ersten Mal mache. Seit Januar bin ich ausgebildete Yogalehrerin und gebe bereits in Markkleeberg Unterricht. Diesen Weg gehe ich weiter, mache derzeit eine Ausbildung zur Yogatherapeutin, besuche Seminare, lerne Harmonium spielen und werde vielleicht mein erstes Buch schreiben.

Worauf freuen Sie sich in der nächsten Zeit besonders? Auf den Sommer in meinem Schrebergarten, die nächsten spannenden Aufgaben als Journalistin und Moderatorin und meine ersten eigenen Kurse als Yogatherapeutin.

 www.leipzig-frizz.de

Die Grönholm-Methode, Theater

3. Mai, 19.30 Uhr, Theater der Jungen Welt, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Grönholm Im Absprung, Theater

4. Mai, 18 Uhr, Cammerspiele, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Absprung

34

FRIZZ Mai 2014

„bzw.“ – Figurenspiel, Gesang, Clownerie

9. Mai, 21 Uhr, Westflügel, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Beziehungsweise

Decadance, Ballett

17. Mai, 19 Uhr, Oper, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Decadance

The Rake’s Progress, Oper

Adolf Südknecht – Lichter der Großstadt, Theater

9. Mai, 19.30 Uhr, Oper, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Progress

20. Mai, 20 Uhr, Horns Erben, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Südknecht

Das Beste kommt zum Schuss, Kabarett

22. Mai, 20 Uhr, Funzel, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Das Beste Anfang der Durchsage, Audiowalk

24. Mai, 20 Uhr, Lofft, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Durchsage

Deine Freunde, Konzert

25. Mai, 16 Uhr, Werk 2, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Deine Freunde Die Leiden der jungen B. Werther, Theater

26. Mai, 20 Uhr, Cammerspiele, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Werther

Wie funktioniert es? Die Verlosung findet ausschließlich unter unseren Facebook-Freunden statt. Schreiben Sie uns über unsere Facebook-Seite eine Nachricht mit dem Kennwort und ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


39 K채nguru 0514 HA:Layout 1 22.04.14 11:01 Seite 1


Viele Angebote auch im Online-Shop LUCKY-BIKE.DE

LUCKY BIKE MAILIGHTS MOUNTAINBIKE

TREKKINGBIKE

IN DIVERSEN FARBEN ERHÄLTLICH

23%

REDUZIERT

DAMENMODEL

robustes Trekkingbike für wenig Geld Shimano Tourney 7-G Kettenschaltung zuverlässige Beleuchtung mit Shimano Nabendynamo

statt

E

L

229,-

ADLER YALE

HYDRAULISCH

SCHEIBENBREMSEN

299,-4

CUBE AIM DISC 26

CITYBIKE

TREKKINGBIKE

I EXKLUSIV BE MIT KE BI KY C LU G 7-G SCHALTUN

ALFINE 11 G NG NABENSCHALTU T IT TR CK MIT RÜ

LIFESTYLE ZUM SPARPREIS

nur

449,-

zuverlässiges Hardtail mit komfortabler Sitzposition zuverlässige Shimano 24-G Kettenschaltung SR Suntour XCT Federgabel mit Lockout

33%

Abbildung ähnlich

REDUZIERT

DIAMANT TOPAS DELUXE LB stilvoller Klassiker mit exklusiver Ausstattung Shimano Nexus 7-G Nabenschaltung mit Rücktrittbremse Chrom Scheinwerfer und Shimano Nabendynamo

499,-

statt

579,-

4

KALKHOFF LIMITED ELEVEN top ausgestattet für Alltag und Tour Shimano Alfine 11-G Nabenschaltung LED Beleuchtung mit Shimano Nabendynamo

MODELL 2012

666,-

statt

999,-3

Alle Angebote gültig bis 31.05.2014, solange der Vorrat reicht, Irrtümer vorbehalten 1LUCKY BIKE GmbH, Hans-Poeche-Straße 23-25, 04103 Leipzig 2unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 3ehemalige, unverbindliche Preisempfehlung der Herstellers 4unser ehemaliger Preis

LUCKY BIKE WORLD – HBF. OSTSEITE Hans-Poeche-Straße 23-25, 04103 Leipzig1 Mo-Fr 10-19.00, Sa 10-18.00 Uhr geöffnet P Kunden

LUCKY BIKE MESSE STORE – DIREKT AM MESSE-M Prager Straße 200, 04103 Leipzig1 Mo-Fr 10-19.00, Sa 10-18.00 Uhr geöffnet P Kunden

Schon 19x in Deutschland

DIE GANZE FAHRRADWELT IN LEIPZIG

Markenräder günstig.

Frizz 0514 Leipzig  

Frizz 0514 Leipzig

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you