Page 1

01 Titel Messe Leipzig 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 11:26 Seite 1

Das Magazin

N f체r Leipzig und Umgebung

Januar 2016

kostenlos

N CHANSON

Sebastian Kr채mer

N KABARETT

Mathias Tretter

N THEATERKRITIK

Reigen

Find us on ...

N www.leipzig-frizz.de

N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Kleinanzeigen


02 Mawi 0116 LE:Layout 1 19.12.15 16:15 Seite 1


03 Inhalt 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 16:02 Seite 3

INHALT

Themen 06

Jazz Vorschau auf die Höhepunk te des kommenden Women in Jazz-Festivals in Halle

08

Meine Stadt Die Welt als kulturelle Gemeinschaft im Hostel & Garten Eden

09

Der politische Kabarettist Mathias Tretter gastiert bei den Academixern

Meine Stadt Bringen Kultur in ihr Hostel & Garten Eden: Die beiden Betreiberinnen Eva 씰 Seite 8 (li.) und Jule.

Kabarett

10

Bühne Die Tom-WolterInszenierung des „Reigen“ in der Moritzbastei - eine Theaterkritik

11

Chancon Chanconnier, Liedermacher und Poet Sebastian Krämer kommt ins Central Kabarett ein Porträt

Kabarett Leckerbissen für den Verstand – der politische Kabarettist Mathias Tretter 씰 Seite 9 bei den Academixern.

Rubriken 04

Boulevard City-Tipps & News

07

Filmwelt Neu im Kino – aktuelle Filmstarts

12

Meinung Stimmen & Gesichter

25

Tonträger Plattenkritiken – CD-Neuerscheinungen

26 Bühne Mathias Schulze kritisiert den „Reigen“ – eine Tom-Wolter-Inszenierung in der 씰 Seite 10 Moritzbastei.

Verlosung Freikarten, CDs und mehr zu gewinnen

26

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat der Leipziger Sänger Kai Niemann

update 13

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

22

Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Am Ende Das letze Wort in diesem Monat hat der Leipziger Sänger und TV-Sprecher 씰 Seite 26 Kai Niemann.

24

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Januar 2016 FRIZZ


04-06 Boulevard 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 16:06 Seite 4

BOULEVARD N Text: Max Feller

Editorial Geneigte Leser, Foto: Oechelhaeuser

Im Gedenken an Lene Voigt K Gisela Oechelhaeuser in der Funzel

Gisela Oechelhaeuser zählt zu den besten deutschen Kabarettistinnen. Bereits in den 80er Jahren war sie Star im Leipziger Kabarett „academixer“, später Publikumsliebling und Chefin der Berliner Distel. Vor 18 Jahren war sie Mitinitiatorin des ersten Sachsenprogramms der „academixer“, das sich dem Schaffen der sächsischen Mundartdichterin Lene Voigt widmete. Das Programm wurde zur Legende, Gisela Oechelhaeuser gilt seitdem als beste Lene-VoigtInterpretin. Jetzt, freischaffend, hat sie dieser Dichterin zu Ehren, ein Soloprogramm erarbeitet. N Gisela Oechelhaeuser, Der Pflaumenkuchen, 17. Januar, Leipzig Funzel, 19 Uhr, Tickets: 0341/9603232, mehr: www.leipziger-funzel.de

Mit besten Wünschen für's neue Jahr! Ihr innerer Schweinehund

Foto: Herbert Schulze

Kultige Pop-Legenden K Abba-Show in der Arena

Sie waren eine der größten und einflussreichsten Pop-Legenden des 20. Jahrhunderts: Abba. Mit über 380 Millionen verkauften Platten gelten sie auch heute noch als Kult. Die Tribute-Show Abba – The Show lässt die Ära um die vier Schweden erneut aufleben. Mit einer zehnköpfigen Band, Originalmusikern und dem renommierten National Symphony Orchestra of London werden die größten AbbaHits „live in concert“ dargeboten.

4

FRIZZ Januar 2016

Faszination Welt K Planet Erde in der Arena

„Nicht nur eine Serie, sondern ein TV-Ereignis. Planet Erde ist überwältigendes Fernsehen“, schrieb der britische Guardian zum Sendestart der „Planet Erde“– Reihe der BBC. In der Tat sprengen die Serien alle bisherigen Grenzen der Naturdokumentation. Sie zeigen unsere Welt, wie wir sie bislang nicht kannten, nehmen uns mit an Orte, die wir nie zuvor gesehen haben. Im Frühjahr 2015 feierte die Live-Adaption der Erfolgsserie ihre Premiere in Deutschland

Wege zur neuen Karriere

Alles für's Familienglück

K Jobmesse im Congress Center

K Hochzeit- und Baby-Messe in Leipzig

N Jobmesse, 30. Januar, Congress Center Leipzig, 10 bis 16 Uhr, www.jobmesse-leipzig.de

Foto: Veranstalter

und Österreich. Jetzt wird im Frühjahr 2016 die „Planet Erde – Live in Concert“-Tour fortgesetzt. Auch in Leipzig. Es wird unglaublich: Die dramatischsten Momente der Doku-Reihe werden auf eine große Leinwand projiziert. Dazu liefert das renommierte „The City of Prague Philharmonic Orchestra“ den aus der Feder von George Fenton stammenden Soundtrack. Hingehen und staunen! N Planet Erde, 19. April, Arena Leipzig, 20 Uhr, www.planet-erde-live.de

men nicht zu kurz. Das Angebot von „Hochzeit Feste Feiern“ bietet alles: Von der Einladung über die Location bis hin zur originellsten Hochzeitstorte. Für die Hochzeit, für Geburtstage, für Taufe oder Jugendweihe wird Unterstützung bei der Planung, Organisation und Durchführung geboten. Neben Informationen, Beratung und Verkauf lockt ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Modenschauen und musikalische Highlights, Steffen Heidrich wird Roland Kaiser doubeln, runden die Messe ab. Am Samstagabend gibt es auch eine Hochzeitsfeuershow. Parallel dazu läuft die „Baby plus Kids“- Messe. Hierbei steht alles Wissenswerte um den Nachwuchs im Vordergrund.

Die Jobmesse am 30. Januar im Congress Center Leipzig bietet Besuchern umfangreiche Informationen zum Karrierestart, zu einer beruflichen Neuorientierung sowie zu Aus- und Weiterbildungen. Das Thema berufliche Bildung ist neben der direkten Jobsuche ein Kernelement der Schau. Das neue Licht auf Deutschlands ComedyBühnen, Berhane Berhane, wird das Messe-Publikum begleiten und mit seiner Moderation für eine offene und gesprächsstützende Atmosphäre sorgen. Der Eintritt ist frei.

N Abba – The Show, 9. März, Arena Leipzig, 20 Uhr, Tickets: www.eventim.de

Foto: Ian McCarthy

bei Ihnen soll im nächsten Jahr auch alles anders werden, mehr Sport, weniger Alkohol und so. Lassen Sie es sein! Oder Sie bekommen es mit mir zu tun. Und falls Sie nicht wissen, mit wem Sie sich da anlegen? So reizend sehe ich aus.

Die Glashalle des Leipziger Messegeländes verwandelt sich wieder in ein Mekka für alle Frischverliebten, Verlobten und Feierfreudigen. Und auch die jungen Eltern kom-

N Hochzeit Feste Feiern und Baby plus Kids-Messe, 9. und 10. Januar, Leipziger Messe (Glashalle), jeweils 10 bis 18 Uhr, mehr: www.leipziger-hochzeit.de, www.baby-plus-kids-leipzig.de


04-06 Boulevard 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 16:06 Seite 5

BOULEVARD

Bildung, Wissen, Karriere K „Master and More“-Messe in Leipzig

An alle Studenten und Absolventen: Haben Sie eine genaue Vorstellung von Ihrer späteren Karriere, aber suchen noch einen geeigneten Masterstudiengang? Suchen Sie noch die passende Universität dafür? Haben Sie Fragen zur Finanzierung, Bewerbung oder zu den Zulassungsbedingungen? Kein Problem! Die Master and More-Messe ist ein „All-in-One“-Informationsevent für alle, die sich für ein weiterführendes Studium interessieren. Am 19. Januar stellen renommierte Universitäten, Fachhochschulen und Business Schools aus Deutschland und ganz Europa über 1.500 Studiengänge aus den verschiedensten Fachbereichen vor. Die Messe bietet Interessenten für ein Master-Studium die Möglichkeit, persönliche Gespräche mit Hochschulvertretern zu führen und Vorträge zu Themen rund um das weiterführende Studium zu besuchen. Auf der Messe können Besucher von 9 bis 16 Uhr individuelle Bera-

tungsgespräche mit Vertretern der Hochschulen führen und sich über Master-Studiengänge in den verschiedensten Fachbereichen informieren. Die Schau bietet allen Besuchern die Möglichkeit, ihren Messebesuch im Vorfeld zu planen und individuelle Beratungsgespräche zu vereinbaren. Die Anmeldung und Planung des Messebesuchs ist über www.master-and-more.de/Master-Messe-Leipzig möglich. N Master and More-Messe, 19. Januar, Congress Center Leipzig, 9 bis 16 Uhr, mehr Infos unter: www.master-and-more.de/ Master-Messe-Leipzig

Kuba, wie es lacht und lebt K Havana Nights im Stadtbad

Der ganz spezielle Sound Kubas: Die DinnerShow „Havana Nights“ bringt heiße Rhythmen und Lebensfreude. Sie erzählt die Geschichte eines jungen Manns, der sofort dem Charme der kubanischen Hauptstadt verfällt. Und auch das Publikum wird dem karibischen Temperament des Abends kaum widerstehen. Auf der Bühne präsentiert die top ausgebildete Dance-Company ein rasantes Tanzprogramm. Artistische Höchstleistungen gibt es von Künstlern des Circo Nacional de Cuba. Dazu sorgen eine achtköpfige Liveband und ein landestypisches Vier-Gänge-Menü für das Flair der Karibikinsel: Die Präsentation von kubanischen Exportwaren, wie Schmuck und Zigarren inklusive.

Foto: Veranstalter

In der Hemingway-Bibliothek können Interessierte in Büchern stöbern. Abschließend lockt eine Salsa-Party. N Havana Nights, 21. Januar bis 6. Februar, Stadtbad Leipzig, Tickets inklusive Show, Menü und After-Show-Party ab 79 Euro, mehr: www.havana-nights-dinnershow.com

Versext vielfarbig K Tatjana Meissner in der Funzel

Mit ihrer Online-Dating-Comedy-Show „Finde-mich-sofort.de“ blickt Tatjana Meissner, Expertin in Sachen Mann und Frau, selbstironisch und selbstbissig in die Untiefen männlicher Unzulänglichkeiten und weiblicher Unzufriedenheiten. Sie erobert mit einem komödiantischen Feuerwerk mühelos ihr Publikum. Mit rauem Charme plaudert, singt und liest die Entertainerin über skurrile, erotische und verrückte Begegnungen mit Herzensbrechern jeder Couleur. Es geht um Torschlusspanikattacken und Liebesdramen beim Ringen der Geschlechter um Sex und Zufriedenheit. Das ist genau beobachtet, sehr amüsant und schillert versext vielfarbig! Comedy der Spitzenklasse: scharf angerichtet, gewürzt mit komödiantischen Liedern und ehrlichen Geschichten. N Tatjana Meissner, Finde-mich-sofort.de, 12. und 13. Januar, Leipziger Funzel, jeweils 20 Uhr, Tickets: (0341) 960 32 32, mehr: www.leipziger-funzel.de

Foto: Tatjana Meissner

Januar 2016 FRIZZ

5


04-06 Boulevard 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 16:06 Seite 6

BOULEVARD

JAZZ N Foto: cultour-buero-herden.de

Die Stärksten der Welt K Tractor Pulling in Riesa

Wenn der leistungsstärkste Motorsport der Welt in die SachsenArena Riesa einzieht, können die Zuschauer live auf top-gepflegten Tribünenplätzen dabei sein. Der „Große Preis von Deutschland“ bietet Vibrationen von bis zu 10. 000 PS. Motorsport der Extraklasse. Pulling-Traktoren aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern werden in der Kategorie „Freie Klasse“, also von 950 Kilogramm bis 4,5 Tonnen, an den Start gehen und im Kampf um den „Großen Preis von Deutschland“ die Arena zum Beben bringen. Im Anschluss wird es erstmals eine After-Race-Party geben. Ganz hautnah kann man die Teams und ihre Leistungskolosse im Fahrerlager erleben und sich ungezwungen austauschen. Der Seltenheitsfaktor ist garantiert, denn in Europa gibt es nur zwei derartige Events. N Tractor Pulling, 9. April, Sachsen-Arena Riesa, ab 15 Uhr, www.tractorpulling-gp.de.

Mürrischer Blick mit Hornbrille K Herr Holm in der Funzel

Als der Soziologie- und Philosophiestudent Dirk Bielefeldt vor 25 Jahren das Straßentheater für sich entdeckte, war nicht zu erwarten, dass er zu einer neuen Generation von Comedians gehören würde, die noch heute die Zuschauer mit zeitlosem und niveauvollem Humor begeistern. Das Internet gab es noch nicht, YouTube und Facebook als karrierefördernde Werkzeuge waren noch nicht erfunden. Wer auf sich aufmerksam machen wollte, musste auf die Straße. Präsenz, Improvisation und Spontanität waren gefordert. Eine harte Schule. Anlässlich seines 25-jährigen Bühnenjubiläums geht Bielefeldt, also Herr Holm, mit einem Klassikerprogramm auf Tournee. Wunderbar. N Herr Holm, Die Klassiker aus 25 Jahren,

Foto: tractorpulling-gp.de

2. Februar, Leipziger Funzel, 20 Uhr, Tickets: (0341) 960 32 32

Vor dem Saisonstart K Kanupark Markkleeberg

Am 1. Mai ist es wieder soweit: Der Kanupark Markkleeberg startet in die neue Saison. Da sich die feuchten Wildwassererlebnisse zunehmender Beliebtheit erfreuen, beginnt der Buchungsstart für die beliebten Freizeit-Höhepunkte schon am 1. Februar. Die rasanten Fahrten, im Bild ist das sehr populäre Pappboot-Rennen zu sehen, können auch als Gutscheine verschenkt werden. Zudem verlost der FRIZZ zehn Kanupark-Kalender, die es nicht zu kaufen gibt und die über alle Höhepunkte der nunmehr zehnten Kanupark-Saison informieren. N Buchungsstart im Kanupark Markkleeberg, ab 1. Februar, mehr: www.kanupark-markkleeberg.com

Foto: Kanupark Markkleeberg

6

FRIZZ Januar 2016

Hochkarätig, weiblich, international: Maria Markesini (Foto) ist eines der Highlights des diesjährigen Women in Jazz-Festivals in Halle.

Atlantic Crossing K Vor dem Start zum elften Women in Jazz-Festival in Halle. Stargast ist Patti Austin am 27. April

Das diesjährige Women in JazzFestival, das im April in Halle und Umland über die Bühnen gehen wird, schärft den Blick auf die aktuell wichtigsten Zentren des Frauen-Jazz. Die weibliche Szene ist heute so dynamisch wie nie zuvor. In den letzten zehn Jahren hat sie sich künstlerisch vervollkommnet und personell vervielfacht. Viele Musikerinnen haben ihre eigenen Interpretationen entwickelt, oft ist es eine Mischung aus Jazz, Weltmusik und Pop. Besonders die europäische Szene ist von einer Kreativität und Vielfalt, bisweilen aber auch von der Hinwendung zu einer besseren Verwertbarkeit geprägt. Auf dem schrumpfenden und somit hart umkämpften Musikmarkt sucht jede Jazzmusikerin ihren Platz. Begrenzt, oft auch nur angedeutet, finden sich dabei die besonderen Gestaltungsmittel des Jazz, wie Improvisation, stilistische Individualität und intensive spontane Interaktion, in der musikalischen Präsentation. So entsteht die Frage: Entfernt sich die weibliche Szene immer mehr von den traditionellen Gestaltungsmitteln des Jazz? Entwickelt sie ihre eigene Stilistik? Unter dem Titel „Atlantic Crossing“ stehen Musikerinnen aus Nordamerika und Nordeuropa im Mittelpunkt der Festival-Auflage. Welche Impulse gehen heute von beiden Regionen aus? Welche Ver-

bindung besteht? Welche Gegensätze, welche Annäherungen und welchen Austausch gibt es? Künstlerinnen aus den USA, Kanada, Norwegen, Großbritannien und Schweden, Sängerinnen wie Holly Cole, Ellen Maria Wang oder Julia Biel und Instrumentalistinnen wie Ingrid Jensen, Geri Allen oder Karin Hammar geben Antworten. Das Festival wird sich in Form von drei Konzertabenden in der Oper Halle vom 28. bis 30. April 2016 präsentieren. Das sind drei Tage mit sechs Konzerten. Darüber hinaus geht der Blick zurück. Mit Irène Schweizer und GrammyGewinnerin Patti Austin sind zwei Ausnahme-Musikerinnen eingeladen, die im vergangenen Jahrhundert den Jazz geprägt haben. Zum zweiten Mal gibt es ein Eröffnungskonzert im Goethe-Theater Bad Lauchstädt. Zu Gast ist Maria Markesini (im Bild) mit ihrem Projekt „cinema passionata“. Erstmals steht auch Jazz-Dance auf dem Spielplan, die amerikanische Choreografin Geraldine Armstrong und die von ihr geprägte internationale Companie mit Sitz in Paris werden zu Gast sein. Das Women in Jazz-Festival: Mehr musikalische Internationalität ist in Mitteldeutschland schwer zu finden. N Elftes Women in Jazz-Festival, Atlantic Crossing, 23. April bis 1. Mai, Halle und Umland, Tickets: www.womeninjazz.de


07 Filmwelt 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 11:39 Seite 7

FILMWELT Text: Mathias Schulze L präsentiert

Mr. Holmes K Großbritannien, USA 2015; Regie: Bill Condon, Darsteller: Ian McKellen, Laura Linney, Milo Parker

Machen wir uns nichts vor: Ohne die begnadet gute Serie „Sherlock“, die den ebenso begnadeten Schauspieler Benedict Cumberbatch ins breite öffentliche Licht rückte, würden jüngere Kinogänger den britischen Arzt und Schriftsteller Arthur Conan Doyle, gestorben 1930, vermutlich nicht gar nicht kennen. So aber, das sei allen Kulturpessimisten ausdrücklich gesagt, haben sich die Abenteuer von Sherlock Holmes und Dr. Watson eindrücklich ins 21. Jahrhundert gebrannt. Daran wird nun auch der Kinofilm „Mr. Holmes“ arbeiten, Ian McKellen gibt den mittlerweile 93-jährigen Detektiv, der schon längst zurückgezogen über sein Leben grübelt. Bis sich ein letzter Fall, eine wunderschöne Frau, dem schwindenden Gedächtnis nähert. N Mr. Holmes, ab 7. Januar, Schauburg

The Big Short

Louder than Bombs

K USA 2015; Regie: Adam McKay; Darsteller: Brad Pitt, Christiane Bale, Ryan Gosling, Selena Gomez

K Norwegen, Frankreich, Dänemark 2014; Regie: Joachim Trier; Darsteller: Isabelle Huppert, Gabriel Bryrne, Jesse Eisenberg

Schon die Besetzungsliste dieser Tragikomödie lässt HollywoodCineasten mit der Zunge schnalzen. Es spielen Brad Pitt, Christiane Bale, Ryan Gosling und Selena Gomez. Auch thematisch landet der Film einen amerikanischen Volltreffer. An der Wall Street boomt es 2005 gewaltig, Hedgefond-Manager Michael Burry ahnt den bevorstehenden Crash. Hinge-

The Hateful Eight K USA 2015; Regie: Quentin Tarantino; Darsteller: Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh

gen wollen die vom Erfolg verwöhnten Bankenbosse davon nichts wissen. Zeit für Michael, ihnen ihre Gier mit Weitsicht vor Augen zu führen. Eine Wette gegen das Finanzsystem. Gelingt es dem Film, der Wirklichkeit eine reale Alternative, gar Utopie, entgegenzustellen? Intelligente Unterhaltung liegt auf jeden Fall vor. Gier trifft auf Gier.

Kopfgeldjäger im verschneiten Wyoming, misstrauische Raubeine im Postkutschenzeitalter. Schon die Randbedingungen des neuen Tarantino-Streifens lassen die Herzen der Fans höherschlagen. Tarantino wendet sich erneut dem Western zu, er schickt acht hasserfüllte Männer in einen schneewütenden Showdown. Die Musik kommt vom Starkomponisten Ennio Morricone, poppige Brutalität inbegriffen. Wer „Django Unchained“ mag, wird „The Hateful Eight“ lieben. Allen anderen Cineasten bietet Tarantino mal wieder beste Gelegenheit, über Sinn und Unsinn heftiger Gewaltszenen nachzudenken. Seinen Kultstatus werden aber auch diese Diskussionen nichts mehr anhaben können. Ganz im Gegenteil.

Ein Drama der Extraklasse. Zwei Jahre nach dem Tod der Kriegsreporterin Isabelle ist eine große Retrospektive ihres Schaffens geplant. Isabelles Mann Gene muss sich der Wahrheit stellen: Starb seine Frau wirklich den behaupteten Freitod? Wie viel Ehrlichkeit vertragen die beiden Söhne? Eng verzahnt sind politische Ereignisse und globale Katastrophen mit persönlichen emotionalen Ausnahmesituationen, von den ästhetischen Raffinessen ganz zu schweigen. Unfälle in Superzeitlupen, kühles Familiendrama-Ambiente, psychologisch komplexe Strukturen. Eine Trauerarbeit für anspruchsvolle Kinogänger.

N The Big Short,

N The Hateful Eight, ab 28. Januar, Schauburg

N Louder than Bombs, ab 7. Januar, Schauburg

ab 7. Januar, Schauburg


08 Meine Stadt 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 13:13 Seite 8

MEINE STADT N Text & Foto: Volly Tanner

„Eine Einladung an jeden Lebenden, unsere Welt als eine Gemeinschaft zu verstehen.“ Eva (links) und Jule sind zwei der Betreiberinnen des Hostel & Garten Eden.

dann laden wir auf jeden Fall rechtzeitig zur Vernissage. Das kann aber noch ein Weilchen dauern, da Marco das Ganze ja auch noch in irgendeiner Form an die Wand bringen muss. Aber dann wird es natürlich Hausmusik, Weltreisende und Lachshäppchen geben. Ich hörte von Wachstum im Team der Eden-Girls. Können Sie da den Neugierigen Infofutter geben?

Post von der Palme K Eden ist immer eine Übernachtung wert. Da können nicht mal grantelige Traditionalisten widersprechen. Im beweglichen Leipziger Westen, genauer in der Demmeringstraße 57, haben vier, wie sie sich selber nennen: Eden-Girls, einen Ort gebaut, der nach Kunst und Kultur schnuppert, lächelnd präsentiert wird und immer mit neuen, guten Ideen auftrumpft. FRIZZ-Redakteur Volly Tanner machte sich auf den Weg ins Hostel & Garten Eden und traf auf Eva (Eva im Eden – was für eine Pointe) und Jule, da Gabriela und Thea gerade frei hatten. Er hörte von einer gar wundervoll weltverbindenden Kunstgeschichte, die im Eden Ende Januar zur Welt gebracht werden soll, ein planetenweites Geschenk an offene Menschen zwischen Indien, Borna, Gohlis, New Orleans und Uckermünde. Und eine Einladung an jeden Lebenden unsere Welt als eine Gemeinschaft zu verstehen

Hallo, Eva und Jule. Sie sind zwei der Eden-Girls und somit Hostelund Gartenbesitzerinnen. Mit dem italienischen Künstler Marco Garofalo haben Sie ab Ende Januar eine tolle Sache ausklamüsert. Was hat es denn mit den „Postcards To Eden“ auf sich? Hallo, Volly! Die Idee für die Postkartenaktion hatte Marco Garofalo, als er im Sommer für eine Woche in unserem Hostel wohnte. Die alten und sehr eigenwilligen Wände unseres Hostel-Flures wurden letztes Jahr vom Dresdner Künstler Rainer Müller in mehreren Lasuren grau gestrichen, wodurch sie etwas Rohes und Edles, aber auch etwas Kahles haben. Marco hatte dann die Idee, den Flur mit Postkarten auszustatten, die uns jeder, der möchte, zuschikken kann. Die Besonderheit liegt jedoch darin, dass der Absender der Postkarte immer die Palme aus

8

FRIZZ Januar 2016

unserem Logo sein soll. Das klingt etwas skurril, aber bis jetzt bekamen wir schon so einige lustige Urlaubsgrüße von unserer Palme. Das ist natürlich besonders inspirierend, da wir vier Hostelmädels selbst nicht mehr so ungehemmt in der Weltgeschichte herumreisen können wie früher. Heißt das jetzt, dass auf den Karten Palmen drauf sein sollen? Wenn ich aber doch in Nowosibirsk überwintere – da finde ich doch keine Palme. Oder ich jetzt als Palme? Wie ist man(n) denn so als Palme? Nee, das Postkarten-Motiv ist egal. Ich persönlich würde ja auch nicht nur Postkarten mit meinem Gesicht darauf verschicken. Es geht tatsächlich nur um das Textlich-Inhaltliche auf der Rückseite und den Absender. Man kann eigentlich nicht viel falsch machen. Man muss sich nur so ein bissl in

eine Palme einfühlen. Letztens schrieb uns unsere Palme über ihren Buchhaltungskurs in New Orleans. Gerade heute kam eine andere über den Versuch eines YogaKurses in Indien. Aber eigentlich muss man aber noch nicht mal bis in die entlegenen Polarregionen dieser Welt reisen – Borna, Gohlis oder Uckermünde sind doch auch ganz schöne Reiseziele! Wie sind Sie denn mit Marco Garafalo zusammengekommen? Abgesehen von Magie und Zufall führte Marco eine ganz banale Sache zu uns: die Liebe!! Marco ist der Amante (span. für „Liebhaber“; Anm. d. Red.) einer gemeinsamen Freundin aus Hamburg, und mit eben dieser machte er Urlaub im wunderschönen Lindenau...

„Das Hostelteam wird im nächsten Jahr gleich zweifach erweitert. Aus diesem Grund können sich ab sofort attraktive und putzwillige Männer bewerben.“ Gibt es eine richtige Vernissage? So mit Hausmusik und Hostelbar mit Weltreisenden dran? Das ist eine gute Idee! Wenn wir tatsächlich genug Postkarten von unserer Palme erhalten haben,

Ja, das ist nun nicht mehr zu übersehen ... Das Hostelteam wird im nächsten Jahr gleich zweifach erweitert. Aus diesem Grund können sich ab sofort attraktive und putzwillige Männer bei den zwei nichtschwangeren Damen bewerben, welche vorübergehend für würdigen Ersatz sorgen wollen. Sind Sie eigentlich mit dem Zuspruch im Eden zufrieden? Es war ja schon ein Wagnis, solch ein Etablissement zu eröffnen. Erzählen Sie mal bitte ... Wir sind auf jeden Fall zufrieden, wie sich das Eden entwickelt hat! Am Ende ist es ja auch Wahnsinn, wie schnell das alles ging. Und wenn man bedenkt, dass unsere ersten Gäste im April quasi noch auf einer halben Baustelle genächtigt haben – einzigartiger Erlebnisurlaub – dann macht es uns umso stolzer, wie schön das Eden heute ist. Beim Schnack mit Gästen an der Bar bekommen wir auch immer wieder positives Feedback. Die Mund-zu-Mund-Propagandamaschine ist angeschmissen. 2016 wird zweifellos nochmal ganz anders: kein Baustaub mehr im Haar, veränderte Teamkonstellation und dank des Buchhaltungskurses der Palme mehr Effizienz. Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf viele Gäste und Postkarten! Danke, liebe Eva und liebe Jule für die launigen Antworten – und wir sehen uns auf jeden Fall am 31.01.2016 im Eden. N Mehr Infos: www.eden-leipzig.de


09 Kabarett 0116 LE:! Muster HA 17.12.15 12:14 Seite 9

KABARETT Text: Mathias Schulze; Foto: Julia Kobalz L

Leckerbissen für den Verstand K Mathias Tretter hat neulich, anlässlich der 25. Leipziger Lachmesse, die Preisauszeichnung „Leipziger Löwenzahn“ ans Revers geheftet bekommen. Ein weiterer Ritterschlag für den Vielgeehrten. Im Januar gastiert der heutige Messestädter bei den Academixern

Die Crux jedes politischen Kabaretts: Sagt man die Wahrheit, laufen die Leute davon. Der Tisch muss üppig gedeckt sein, nur mit reichlich Entertainment lässt sich reiner Wein einschenken. Nur während man knackig in die Wurst beißt, will man „Brot für die Welt“ schreien. Das Lachen darf ruhig im Halse steckenbleiben, sollte aber schleunigst hochprozentig runtergespült werden. So ist das auch in Leipzig, der jetzigen Heimatstadt des gebürtigen Würzburges Mathias Tretter, Jahrgang 1972. Entsprechend braucht es Formungen. Tretter, der gerade für seine Performance „Selfie“ mit dem „Leipziger Löwenzahn“ geehrt wurde, weiß das. Oder doch nicht? Im besagten Programm finden sich diese schlichten Sätze: „Wir haben die größte Flüchtlingszahl seit dem Zweiten Weltkrieg, den höchsten CO2-Anstieg seit Menschengedenken, immer weniger Ressourcen, dafür 1,2 Milliarden Inder und 1,3 Milliarden Chinesen, die unseren Lebensstandard anstreben. 45 bewaffnete Konflikte weltweit, Ebola und immer noch eine Milliarde Menschen, die hungern.“ Nicht lustig, oder? Was also tun? Sich über die Maut aufregen? Tretter lässt Alexander Dobrindt so grüßen: „Kritik am CSU-Politiker? Ja, klar: Man steht im dritten Stock eines brennenden Hauses und schimpft mit dem Hamster, weil er die Tapete angeknabbert hat.“ Schon lustiger, oder? Tretter ist ein Beobachter, er schaut auf die zweibeinige Katastrophe, die sich Mensch nennt. Er imitiert Dialekte und Dialoge: „Immer, wenn ich Wagner höre, kriege ich Lust, Polen zu überfallen.“ So dürfen die Apokalyptiker jauchzen und politische Rezepte im Rinnstein verschwimmen. Gutes Kabarett, das immer solange bohrt, bis sich in jedem

Mitten in Leipzig, mitten im Smog: Ein Zigarettchen in Ehren für den Kabarettisten Mathias Tretter. Großkopf der Kleinbürger zeigt. Ein Thema ist dabei das wichtigste, bei aller Liebe zum Globalen: Ich! Also, Sie! Also, wir! Tretter zeigt Menschen, die uns leid tun: Uns selbst! Einmal Spott für alle: „Bei Facebook hab ich ,Lieber ’ne Missionarsstellung als gar kein Job‘ als Beruf angegeben. Seitdem hab ich ständig die Zeugen Jehovas vor der Tür.“ Doch am liebsten wird immer noch von unten noch oben geschossen. Jedoch, der Entertainment-Profi lässt grüßen, geschieht dies verzwirbelt, verdreht. So entstehen Leckerbissen für den Verstand.

„Gutes Kabarett, das immer so lange bohrt, bis sich in jedem Großkopf der Kleinbürger zeigt.“ Beispielhaftes: In Leipzig waren neulich 4.000 Polizisten im LegidaEinsatz. Wahnsinn! Tretter fasst es so zusammen: „So viele Menschen auf einen Haufen, die einen Job haben, haben die Leipziger noch nie gesehen.“ Tusch, Applaus, Congratulations! Ein Satz, ein Treffer, tausend Probleme. Ja, die Entvölkerung Ostdeutschlands ist uns nicht

entgangen. Ja, in manchen Regionen gilt schon ein Glascontainer als soziokulturelles Zentrum. Ja, ungefähr haut das hin: Im Osten gibt es 70 Prozent Rentner und 30 Prozent Rechtsradikale. Macht also 100 Prozent Glatzen. Und zwar dort, wo Eichsfeld dem Mansfeld beim Hartzen zuschaut. Schon lustiger, oder? Tretter, das Schauspiel liegt ihm ebenso, wettert zwar gegen die Wachstumsidiotie, bietet aber selbst ein Höchstleistungsprogramm, das perlenschnurartig Hölzchen auf Stöckchen reiht. Vorn liegengelassen, hinten eingeflochten. Nahtlose Themenübergänge, der doppelte Boden reicht bis zum windigen Dach. Einzelne Treppenwitze inklusive: „Wie nennt man Nazis, die von Asylbewerben ungespitzt in den Boden gehauen werden? Grundrechte!“ Ja, ja. Und dann schimpft man dort, wo eh schon alles entvölkert ist, dort, wo man 40 Kilometer fahren muss, um einen Ausländer zu verprügeln, am lautesten das Abendland, also die Christstollen, den Gartenzwerg und den Schäferhund, herbei. Aber was war jetzt mit der Millarde Menschen, die Hunger lei-

den? Darum kümmern wir uns später. Vorher erst noch ein Selfie! Das sollte bekanntlich schon von den ganz Kleinen geübt werden. ADHS als die Schlüsselfunktion für unsere Postdemokratie: „Vor dem Essen, nach dem Essen, Nam-Nam knipsen nicht vergessen.“ Tretter spielt Haudrauf und feine Klinge zugleich. Er zerrt die Widersprüche ans Licht, ohne die scharfe Analyse zur Abrissbirne werden zu lassen. Propheten und Reisebegleiter nach Utopia hat es schon genug gegeben. Tretter zeigt denjenigen, die den rechten Weg weisen wollen, dasjenige, was sie dann auch anleiten, verstehen und lieben müssten: Den verworfenen Menschen. Das kann nicht gut gehen. Das ist Aufklärung im 21. Jahrhundert, so schimmert irgendwo Hoffnung. In der Religion vielleicht? Ach, nee! „Im Glauben an den Glauben liegt ja nur die Hoffnung auf die Hoffnung.“ Im Kabarett vielleicht? Schon eher. Aber wer würde das ernsthaft und sinnvoll behaupten wollen? N Mathias Tretter, Nachgetrettert – Kabarettistische Jahresrevanche 2015, 14. Januar, academixer, 20 Uhr

Januar 2016 FRIZZ

9


10 Buehne 0116 LE:! Muster HA 17.12.15 14:59 Seite 10

BÜHNE N Text: Mathias Schulze; Foto: Roman Diller

Ein Wille mit sex Buchstaben K Arthur Schnitzlers Bühnenstück „Reigen“ betont die gleichartige Verworfenheit aller sozialen Schichten. So verursachte es zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen großen Theaterskandal. Heute wird es unter der Federführung von Tom Wolter von Mitgliedern des Studententheaters der Universität Halle aufgeführt. Jetzt gastiert die Inszenierung in Leipzig

Rotlicht. Was sonst? Überall Rotlicht, auf dem Parkettboden und im Hintergrund an der Wand. Dazu, untermalend und gekonnt den Lippenstift ziehend: Sehr gute Klaviermusik unter der Leitung von Samuel Mager. Das, und nicht mehr, ist die Rahmung. Das ist das Gitter für all die Tiere, die sich Menschen nennen. Ein Trieb eint sie alle, von der Dirne bis zum Grafen sind alle Marionetten und Sklaven. Gefangengenommen von triefenden Körpersäften. Anfang des 20. Jahrhunderts, uraufgeführt wurde das Stück 1920 in Berlin, schuf Schnitzler einen Theaterskandal. Vordergründig ging es um Vordergründiges, hintergründig wurden Proletariat, Bürgertum, Bohème und Aristokratie über einen Riemen gebürstet: Beim Lecken und Schmecken, im Angesicht des süßen, kleinen Todes sind alle gleich nackt. Der Reigen − zehn Personen prallen aufeinander, vergnügen sich und werden zur nächsten Koitus-Szene gereicht − ist ein geschlossener Kreis. Alles beginnt und endet bei der vermeintlichen Fachfrau, bei der Dirne. Was für eine soziale Sprengkraft! Sexsüchtige aller Länder, vereinigt euch. Und heute? Gegen allzu sittliche Doppelmoral tritt der hallesche Regisseur Tom Wolter nun zu Beginn des 21. Jahrhunderts nicht mehr an, vielmehr entsteht zusammen mit den Mitgliedern des Studententheaters der Universität Halle die Zurschaustellung eines universellen Lustverhängnisses. Macht, Ohnmacht, Sehnsucht, Enttäuschung und Verlangen wird auch in alle sozialen Schichten hineingeschrieben. Wolters Stück sucht die

10

FRIZZ Januar 2016

große Menschheitsmetapher. Man erinnere sich an Rilkes Panther-Lyrik: „Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe / so müd geworden, dass er nichts mehr hält. / Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe / und hinter tausend Stäben keine Welt. // Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, / der sich Ein Ringelspiel der Amouren: Schnitzlers „Reigen“ wird vom Studententheaim allerkleinsten Kreise dreht, / ist ter der Uni Halle auf die Bühne der Moritzbastei gebracht. wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, / in der betäubt ein großer Wille steht. // Nur manchmal gends, dionysische Klaviermusik feucht-nassen Körperflüssigkeiten schiebt der Vorhang der Pupille / begleitet, die Aktualisierungen gibt besudelt, verschönt und verdreckt sich lautlos auf – , Dann geht ein es in Nuancen. Auf einem Liebeswird. Soldaten, Stubenmädchen, Bild hinein, / geht durch der Gliebrief, der eigentlich ein AbschiedsEhefrauen, Ehemänner, Dichter, der angespannte Stille – / und hört Schauspielerinnen, Grafen: Alle befehl ist, wird notiert: „Ich möchgreifen sich in jenen begehrenden te dir und deiner Videospielim Herzen auf zu sein.“ Der beSchritt, der sie im standesgemäLeidenschaft nicht im Wege stetäubte Wille, der hier alle Freiheit ßen Leben stolpern lässt. hen.“ Das gemeinsame Liebes-/ raubt, wird mit sex Buchstaben geImmer erst der mechanische GeAbschiedsbrief-Lesen entfaltet schrieben: Ficken! schlechtsverkehr, dann der Partdann auch, ebenso wie einige EinAlle 20 Darsteller, ein Komplinertausch, dann das Wegwerfen: zelszenen, eine eindrückliche ment für die Lust am Spiel, hasten Theateratmosphäre. Eine Massendurcheinander, umringen und verPfui Teufel, ich schäme mich, hinkuschel-Szene am Ende unterschlingen sich. Ausdruckstänze, fort mit mir, also hinfort mit dir! streicht den Willen zur großen ein agiles Hüpfen und Tun. ZwiFluchtversuche, Kränkungen, SeeMenschheitsmetapher, allzu plakaschendrin steht man still und len-Brechereien, zwischendurch tive Auswege inklusive: Eine sanfschaut sich ratlos starr über die Liebesschwüre, solange bis wieder Schulter: Ist dieses bewegliche ein betäubter Wille die Hose te Musik lässt die Horde ermattend Ding mit all seinen Öffnungen eisprengt, solange, bis wieder aneinander ausruhen. irgendeine MaDie Inszenierung will ein Karusgentlich mehr rie oder irgendsell erarbeiten, welches den Irrals nur ein Mitein Alfred zur sinns des Begegnens modern und tel, um meinen „Der betäubte Wille, aktuell gestaltet. Schaut man sich Trieb zu befrie- der hier alle Freiheit raubt, Triebabfuhr d i g e n ? Wa h r wird mit sex Buchstaben herhalten müs- heutige Begegnungsarten – und sen. Alle PersoVergnügungsstätten an, dann kann scheinlich geschrieben: Ficken!“ nalität ist aussie diesen Anspruch nicht einlönicht!? Kommen tauschbar, die sen. Zudem fehlt für die gewaltige zwei Darsteller Gruppenidentität ist der Abgrund Menschheitsmetapher die dem zum Dialog zusammen, dann bilmit sechs Buchstaben. Danach und Theater so mögliche Wucht und Inden die anderen Dreiecke oder tensität. Schade. Aber Vergnügliverteilen sich links und rechts am davor gibt es das egomane, jede Bühnenrand − immer bereit, dem menschliche Beziehung killende ches und gehörige Einblicke in jegelungenen Geschlechtsakt frene„Komm!-Bleib!-Geh!“-Spiel. nes Scharwenzeln, das das Andere tischen Beifall zu spenden. Die Inszenierung von Tom Wolsucht und nur das Eine will, gibt es Wolters Stück arbeitet an einer ter, Ellen Brix half bei der Choreodennoch zur Genüge. Entindividualisierung. Alles stirbt graphie, kann man ruhig textgeN Reigen, 26. Januar, Moritzbastei Leipzig, 20 Uhr, und frisst, hurt und liebt im ewigen treu nennen. Kollektivszenen, in www.tom-wolter.de denen ein Besessener vom andeKreislauf. Der Rest unseres Treiren weggerissen wird. Halt nirbens? Nur Schein, der ständig von


11 Chanson 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 13:06 Seite 11

CHANSON Text Mathias Schulze; Foto: David Oliveira L

Subtile Bosheiten K Er ist Kabarettist, Liedermacher, Poet, Chansonnier und Romantiker. Sebastian Krämer ist einer der größten Kleinkünstler Deutschlands. Nun kommt er mit seiner neuen Platte „Lieder wider besseres Wissen“ ins Leipziger Central Kabarett. Ein Porträt von Mathias Schulze

Rigide Künstlersätze über Kunst. Sind es Urteile von Meistern, dann hängen sie wie schwere Fallbeile jahrhundertelang in den Köpfen. Wabernd, prägend, sich selbst auf der hellen Seite der Macht wähnend. Hört man heute den begnadeten Sebastian Krämer, Jahrgang 1975 und Sohn eines Gymnasiallehrers, klingt der Satz von Johann Wolfgang von Goethe besonders schneidend: „Das Klassische nenne ich das Gesunde und das Romantische das Kranke.“ Punkt aus, Komma, Strich, Ausrufezeichen: Glaubt man Goethe, dann ist Krämers Kunst die vertonte Notfallstation, der personifizierte Friedhof. Oder um den Liedermacher zu zitieren: „Romantik lässt sich nur ex negativo bestimmen: Wenn man sie überlebt hat, war’s keine.“ Krämers neue Platte trägt den Untertitel „Romantische Studien im Selbstversuch – ein Gegenprogramm zu Einsicht und Vernunft“. Mit völliger Hingabe geht es hinein ins wissentlich Falsche, hinein in die Abgründe einer romantischen Weltsicht. Besonders strahlt der Song „Hundert Schritte“. Ein Meisterwerk des orchestral Schwelgerischen. Das inhaltliche Szenario: Der Protagonist, eine echte Sofakartoffel, steht in der überhitzten Videothek. Nahe der vereisten Wohnungstür ist er verlassen, aber trotzdem nie allein, denn der medial vermittelte Clint Eastwood ist sein bester Freund: „Mein Zuhause – das ist ein Gefühlskonvolut / Und etwas assoziativer Schutt. / Gestikulierende Gangster mit Synchronstimmen / Vor dem Schriftzug von Hollywood.“ Geniales kann so einfach sein, eine unendliche Einsamkeitsballade. Für Krämer, aufgewachsen in Ostwestfalen, waren es schon zu Schulzeiten die Auftritte als Sänger und Dichter, die seinen morbiden Sinn und ihn selbst am Leben gehalten haben. Mittlerweile hat er in Berlin, in der Stadt der Irren und Idioten, in der Stadt

der High Society und der uringetränkten U-Bahn-Stationen, Fuß gefasst. Im Zebrano-Theater ist er künstlerischer Leiter. Dort wird Platz gemacht für die Wirklichkeitsgeschädigten. So hat Krämer die monatliche Veranstaltungsreihe „Club Genie und Wahnsinn“ ins Leben gerufen. Wer weiß schon genau, wie viele Poeten diese Zufluchtsräume vor dem Suizid bewahren? Krämer, 2009 wurde ihm der Deutsche Kleinkunstpreis für Chanson verliehen, hat sich den Wahnsinn zunutze gemacht. Für die neue Platte ist er mit dem Indie-Produzenten Bendrik Muhs ins Studio gezogen. Entstanden sind Chansons mit Abenteuerlust, tiefschwarze Melancholie prallt auf Krautrock. Muhs inspirierte Krämer, der selbst Orgel, Klavier, Fender Rhodes und Glockenspiel spielt, zur Verwendung von Schlagzeug, Bass und E-Gitarre. So ist im charmant Schwelgerischen, im intellektuell Zynischen noch eine Prise dreckige Erdenschwere versteckt. Und man schaue sich Krämers Bilder im Booklet an: Ironisch, poetisch. Und völlig fertig. Blutunterlaufene Augen, weiße Haut, Strubelhaare.

„Vielleicht gibt es ja noch ein Loch in der Realität? Ein Loch, wo Schönheit ohne Kommerzialisierung und Instrumentalisierung gedeihen kann.“ Hatte Goethe doch Recht? Halbtote und Zombies. Vielleicht gibt es ja noch ein Loch in der Realität? Ein Loch, wo Schönheit ohne Kommerzialisierung und Instrumentalisierung gedeihen kann. Thematisch geht es um die armen Seelen, die High Society- und U-Bahn-Geschädigten, im Song „Romantische Studien“ formuliert sich das so: „Hinter der Bahnhofs-

Mit Jackett im Nebel der Romantik: Der begnadete Chansonnier Sebastian Krämer kommt in den blauen Salon des Central Kabaretts. ruine / Lieg’ ich bei Sternburger Bier. / Was heißt da, ich friere? / Ich promoviere! / Romantische Studien mit dir / In einen mattschwarzen Schiefer / Wurd’ Summa cum laude graviert. / Ich selber lieg’ sechs Fuß tiefer. / Dort hab’ ich mich habilitiert.“ Oder nehmen wir die Ballade „Der Schneemann aus Wolle“. Spieluhren-KlingKlang, Elternliebe, warmes Schlafzimmer, die Mama hat die Kleine mit „Ri Ra Rutsch“ ins Bett gebracht. Und dann tritt der Vater mit dem Schneemann aus weißer Wolle in den ersehnten Frieden. Pianoklänge, Chaos: „Dieses Schneemanns Möhrennase / Also streckte ich hinein / In die stille Kinderstube, / Und dann hörte ich dich schrein. / Du schriest wie vom Ork geknutscht, / Es drang jäh durch Mark und Darm.“

Krämer fährt mit dem Autoscooter durch die Realität, naive Lichterketten blenden grell. Immer auf der Suche nach den merkwürdigsten Blickwinkeln modernster Lieddichtung. Im Januar kommt er in die Messestadt, mit dabei ist sein Song „Leipziger Stilleben“. Dort wird das morbid Lebendige gelobt, am Ende heißt es: „Drei Straßen weiter waltet längst der Westen / Mit Joop und Gucci bis zum Bahnhof rauf. / Ich hab’s mir anders überlegt: am besten / Baut ihr Leipzig doch nicht wieder auf.“ Subtile Bösheiten. Schöner kann der romantische Blick auf unsere aufgeklärte Welt nicht sein. N Sebastian Krämer, 29. Januar, 20 Uhr, Blauer Salon im Central Kabarett, mehr: www.sebastiankraemer.de

Januar 2016 FRIZZ

11


12 Meinung 0116 LE:! Muster HA 17.12.15 12:08 Seite 12

MEINUNG N Umfrage:DanaHöftmann

Winterwonderland K Durchdiesekalten,dunklenZeitenmussmanirgendwiedurch.Dana HöftmannhatsichaufdieSuchenachdenkuschligstenÜberwinterungsPlätzenbegeben

André Kraut

Nicholas Alvin

K 27Jahre,Vertriebsingenieur

K 19Jahre,Wirtschafts-Student

Im Winter gehe ich mindestens einmal im Monat mit meiner Freundin in die Therme. Das ist gerade in der kalten Jahreszeit sehr entspannend und belebt Körper und Geist. Gerade weil man im Winter so viel zuhause rumsitzt, tut sportliche Betätigung richtig gut. In der Regel schwimme ich daher erstmal eine Runde, danach relaxen wir im Whirlpool und gehen anschließend saunieren. Ich mag das Gefühl der Hitze auf dem Körper und schätze die besondere Atmosphäre. Wer möchte, kann sich im Außenbereich anschließend direkt im Schnee abkühlen.

Wie ich den Winter in Leipzig überstehe? Ganz einfach: Wenn ich mich nicht mit meiner Freundin in der Stadt treffe oder wegen eines anderen Termins rausgehen muss, bleibe ich am liebsten zu Hause in meiner WG. Dort trinke ich warmen Kaffee und schaue Filme. Dabei halte ich mich stets in der Nähe der Heizung auf, welche ich richtig aufdrehe, damit es in meinem Zimmer schön warm wird.

Jenny Grafe

Laura Blöhs

K 28Jahre,Sozialarbeiterin

K 26Jahre,AbsolventinGeneral ManagementundHumanistik

Eine schöne Sache, die man im Leipziger Winter unternehmen kann, ist eine Radtour um den Cospudener oder den Markkleeberger See. Während es dort im Sommer mit Menschen vollgepackt ist, herrscht im Winter Einsamkeit und Ruhe. Besonders wenn Schnee liegt, ist es dort superschön. Den Abend lasse ich schließlich im Kino oder beim Konzert in Connewitz ausklingen. Entlang der Wolfgang-Heinze-Straße gibt es zudem viele schöne Kneipen, wo man mit Freunden gemütlich Bier trinken kann. Wer sich lieber bei einem Heißgetränk aufwärmen möchte, dem empfehle ich einen „Barma-Birnen-Saft“ mit Milch und Zimt, den gibt es – wie passend – in der Wärmehalle Süd.

Henriette Aichinger

Maximilian Münzner K 24Jahre,Chemie-Doktorand

Wenn es draußen kälter wird, sitze ich am liebsten mit meinen Freunden in einem gemütlichen Café. Besonders begeistert mich das „Maitre“ in der Südvorstadt, weil man dort interessanten Menschen begegnet und bei Kaffee und Kuchen stundenlang quatschen kann. Mein persönlicher Favorit ist die Himbeertorte, welche ich gerne weiterempfehle. Zudem schätze ich besonders das Gründerzeitambiente des Cafés. Im Winter bin ich alle zwei Wochen dort zu Gast.

12

FRIZZ Januar 2016

Klar verbringe ich mit meinem Freund gerne kuschlige Abende zu Hause, wo man sich etwas kocht, dicke Socken anhat und Tee trinkt. Ich mag es jedoch auch, dick angezogen, durch den winterlichen Clara-Park zu spazieren. Egal, zu welcher Jahreszeit: Der Park ist so schön weitläufig, führt am Wasser entlang, und man trifft immer wieder Leute. Schneeballschlachten gehe ich dabei aber lieber aus dem Weg, weil diese erfahrungsgemäß auch ganz schön schmerzhaft enden können. Lieber wärme ich mich anschließend in einem schönen Café bei einem heißen Getränk auf.

Eve Ehrlichmann

K 32Jahre,Künstlerin

Simon Kleine

K 22Jahre,Arabistik-Studentin

Im Winter sitze ich liebend gerne an einem warmen Ofen, schaue ins Feuer und genieße das Flammenspiel. Habe ich davon genug, mache ich mich auf den Weg durch den winterlichen Park, lasse den kalten Atem aus und beobachte die Krähen. Anschließend zieht es mich zur Winterzeit vermehrt ins Museum. Besonders mag ich das MDBK, weil ich das architektonisch sehr schön finde. Es ist weitläufig, weshalb man dort nicht ständig von anderen Menschen bedrängt wird. Hier hängen zudem die alten Meister, welche ich immer wieder gerne anschaue. Da ich selbst Klangkunstinstallationen schaffe, lasse ich mich von den Bildern gerne inspirieren.

K 20Jahre,Jura-Student

Im Winter bleibe ich lieber drinnen, weil mich das warme anziehen immer nervt. Der kuschligste Ort in Leipzig? Für mich: Ganz klar mein Sofa! Dort habe ich viel Ruhe und kann gedanklich aus dem Alltag flüchten. Obwohl es relativ klein ist, habe ich das Sofa aus meinem früheren Kinderzimmer in meine erste eigene Wohnung mitgenommen. Hier versprüht es jetzt ganz viel Charme und bildet das Zentrum meiner Wohnung. Ausgestattet mit vielen kleinen Kissen, ist es der perfekte Platz, um Filme zu gucken, zu lesen oder Musik zu hören.

Im Winter verbringe ich gerne gemütliche Abende in meiner WG, brauche zum Ausgleich aber auch Action draußen. Dabei mag ich sportliche Aktivitäten wie Schlittschuhlaufen oder Skifahren. Da das Geld momentan nicht für einen „richtigen“ Winterurlaub reicht, suche ich gerade nach Alternativen in der Region. Ich habe gehört, dass es ein bisschen außerhalb von Leipzig eine Indoor-Skihalle geben soll, wo ich mit meinen Mitbewohnern ein oder zwei Tage verbringen möchte. Schließlich fahre ich bereits seit 14 Jahren Ski und das ist immer ein besonderes Erlebnis.

AnmerkungderRedaktion:DiehierabgedrucktenAntwortensindsubjektiveMeinungsäußerungenundspiegelninkeinerWeisedieMeinungderRedaktionwider!


13 Terminalaufmacher 0116 LE:! Muster HA 17.12.15 12:05 Seite 13

TERMINE

Find us on ...

K JANUAR 2016 | FÜR LEIPZIG UND UMGEBUNG

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Januar 2016 FRIZZ

13


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:02 Seite 14

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. Januar 2016

K Leipzig

Kids Puppentheater Sterntaler Pet-

1. Freitag

terson und Findus (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 16:00 Schaubühne Lindenfels Kinderkino: Vilja und die Räuber 14:00, Die Legende vom Weihnachtsstern 16:00 Cammerspiele, Kochstraße 132

König Drosselbart (ein Märchen nach den Brüdern Grimm ab 6 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Oper Leipzig West Side Story (Musi-

cal von Leonard Bernstein) 18:00

Kids Puppentheater Sterntaler Der

Wolf und die sieben jungen Geißlein (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Erinnerungen an Marnie (Animation von Hiromasa Yonebayashi) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Chuck Norris und der Kommunismus (dokumentarische Fiction von Ilinca Calugareanu) 22:00

Musik Mendelssohnhaus Festkonzert mit

dem Duo Incanto 11:00 Mendelssohnhaus Festkonzert mit Tango Lunfardo 11:15 Thomaskirche Weihnachtsoratorium mit Bach Consort Leipzig 17:00 Gohliser Schlösschen Neujahrskonzert mit Ann-Helena Schlüter (Klavier) 18:00

Nightlife Spizz SPIZZ Beats mit Snoop 22:00

Specials Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße Neu-

jahrsführung über den Südfriedhof 14:00

2. Samstag

Erinnerungen an Marnie (Animation von Hiromasa Yonebayashi) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Chuck Norris und der Kommunismus (dokumentarische Fiction von Ilinca Calugareanu) 22:00 Schaubühne Lindenfels Der Perlmuttknopf (ausgezeichnete Dokumentation von Patricio Guzmán) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 18:30 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ich heiße Ki (Drama von Leszek Dawid) mit Untertiteln 20:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9 Mugger

Silvester mit vier verschiedenen Bands 20:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance

22:00 Nachtcafé Energy Glory Night 22:00 Chocolate, Barfußgässchen 12

DJ Night 22:00 Spizz SPIZZ Beats mit Andy 22:00 Café Waldi Classic Hip Hop Party 23:00 Auerbachs Keller Klassische Barmusik in der Mephisto Bar 21:00

Specials Mendelssohnhaus Auf den Spuren

Mendelssohns durch die Musikstadt Leipzig: Führung durch das Museum und Rundgang durch die Stadt 10:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Manni Macht Mobil 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Haus Leipzig, Elsterstraße Die

Schneekönigin (ein Musical für die ganze Familie) 14:00 und 17:00 Oper Leipzig West Side Story (Musical von Leonard Bernstein) 15:00 und 20:00 Musikalische Komödie

Sekretärinnen (eine Revue mit Evergreens, Schlagern und neueren Hits) 19:00 Kabarett Academixer Oberhalb der Gürtellinie 16:00 und 20:00 Leipziger Central Kabarett Allemallachen! Meigl Hoffmann in Best-ofForm 16:00 und 20:00

14

Kino Cineplex

Russisches Kino mit Originalfilmen ohne Untertitel: Der Allerschönste Tag 20:00 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ich heiße Ki (Drama von Leszek Dawid) mit Untertiteln 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 21:00

Musik Mendelssohnhaus Neujahrskonzert

mit Emilio Peroni und Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy bis Astor Piazolla 11:00 Gohliser Schlösschen

Musica studiorum: Mit Flöten ins neue Jahr ... Konzert mit Studierenden der Hochschule für Musik und Theater 15:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Disco 21:00 Auerbachs Keller

As time goes by: Ilia Foiguel und Enrico Wirth interpretieren klassische Barmusik in der Mephisto Bar neu 21:00

no total! Drei Asse trumpfen auf: Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Robert Günschmann 20:00 Kabarett Academixer Wir sehen uns: Kabarett mit Jens Eulenberger und Elisabeth Hart 20:00

Kino

Kino

Cineding, Karl-Heine-Straße

Erinnerungen an Marnie (Animation von Hiromasa Yonebayashi) mit Untertiteln 20:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ich heiße Ki (Drama von Leszek Dawid) mit Untertiteln 20:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9 Jazz

Session 21:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Karaoke Party 21:00 Auerbachs Keller Play it again

Sam! Enrico Wirth spielt Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

5.

Musikalische Führung durch das Schlösschen 11:00 Rundgang durch die Passagen in der Altstadt 14:00 Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turmes 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00 Oper Leipzig

Abba – The Concert Show 20:00

Dienstag

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00

4. Montag

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Conterpoint: Fotografische Posi-

tionen von Claudia Angelmaier, Florian Ebner, Matthias Hoch, Astrid Klein, Adrian Sauer und anderen 10:00 bis 18:00

Leipzig

Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

Ausstellung

Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00

10:00 bis 18:00 cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie im neuen Augusteum Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00

Bolschoi Staatsballett Belarus

03 01

Night mit Christian Röver 21:00 Café Grundmann Hot Club d’Allema-

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ich heiße Ki (Drama von Leszek Dawid) mit Untertiteln 22:00

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9

Rock‘n‘Roll Stammtisch 21:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 80er Party 21:00 Moritzbastei Shake your Booo Party

22:00 Nachtcafé Clubnight ab 22:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Führung durch die Sonderausstellung mit Sebastian Hainsch 18:00 Galerie im neuen Augusteum

Führungen durch die Ausstellung „Der Ackermann und der Tod“ 17:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Sport Arena Handball DHB-Pokal Frauen: HC

Leipzig gegen TuS Metzingen 19:30

Specials

7.

Polyglotte: Der Treff für Sprachinteressierte in Leipzig 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Donnerstag

6. Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 12:00 bis 20:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Conterpoint: Fotografische Posi-

tionen von Claudia Angelmaier, Florian Ebner, Matthias Hoch, Astrid Klein, Adrian Sauer und anderen 12:00 bis 20:00 Galerie Hoch + Partner in der Lützner Straße 85 Das Auge

Casino total! Drei Asse trumpfen auf: Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Robert Günschmann 20:00 Kabarett Academixer Nicht zu fassen: Kabarett mit Katrin Weber 20:00

Kino Das Libretto des Balletts „Schwanensee“ gilt als eine der gelungensten Tanzschöpfungen überhaupt. Ein vitales Meisterwerk voller Romantik und Lebensfreude, getanzt von einer der besten Ballettcompagnien der Welt. Das würdigte auch die Unesco und zeichnete das Bolschoi Staatstheater Belarus für den Beitrag zur Weltkultur aus.

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 20:00

Die Villa, Lessingstraße Soirée

rett mit Karsten Kaie 20:00

Gewandhaus

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

Leipziger Central Kabarett

Ballett

Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 18:30

Auerbachs Keller Lia Roth und

Bühne

Kids

Kinderkino: Vilja und die Räuber 16:00

Tonellis, Am Neumarkt 9 Guitar

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Ne Million ist so schnell weg: Kaba-

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 17:00 Leipziger Central Kabarett

Schaubühne Lindenfels

Musik

hört mit. Synästhesie im neuen Jahrhundert. Ein Musik-Kunst-Projekt in Annäherung an Alexander Skrjabin 14:00 bis 18:00 Galerie im neuen Augusteum Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 20:00

Bühne

Family Filmhits: Alvin und die Chipmunks 13:00

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 20:00

Museum der bildenden Künste

rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00

Cineplex

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

Krystallpalast Varieté Smile! Die

Emdebeka Fämili. Eine Familienführung mit Katja Schöpe. Geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahre 11:00 Puppentheater Sterntaler Petterson und Findus (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 11:00 und 16:00

Ich heiße Ki (Drama von Leszek Dawid) mit Untertiteln 22:00

Museum der bildenden Künste

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 11:00 bis 17:00

Museum der bildenden Künste

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ausstellung

Museum für Druckkunst

Essen ist der Sex des Alters! Die lustige Lene-Voigt-Kochshow mit Jürgen Fliegel 18:00 Kabarett Academixer Oberhalb der Gürtellinie 18:00

Chuck Norris und der Kommunismus (dokumentarische Fiction von Ilinca Calugareanu) 22:00 Schaubühne Lindenfels Der Perlmuttknopf (ausgezeichnete Dokumentation von Patricio Guzmán) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 18:30

Leipzig

Museum der bildenden Künste

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Cineding, Karl-Heine-Straße

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

Erinnerungen an Marnie (Animation von Hiromasa Yonebayashi) mit Untertiteln 20:00

Nightlife

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Schaubühne Lindenfels Ewige

Cineding, Karl-Heine-Straße

gne 20:00

Gohliser Schlösschen

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Ausstellung

Comedylounge: Vicki Vomit präsentiert Berhane Berhane, Martin Frank und den Fürst der Finsternis 20:00 Kabarett Academixer Wir sehen uns: Kabarett mit Jens Eulenberger und Elisabeth Hart 20:00

und 15:00

und 15:00

Sonntag

Bühne Leipziger Central Kabarett Casi-

Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

3.

Bühne Revuetheater am Palmengarten

Specials

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00

Revuetheater am Palmengarten

Neues aus der Rumpelkammer mit Bernhard Biller als Willy Schwabe, Simone Danaylowa, Uwe Kraus und Jörg Metzner 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 und 21:00

König Drosselbart (ein Märchen nach den Brüdern Grimm ab 6 Jahre) 16:00

Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

Leipzig Leipzig

Cammerspiele, Kochstraße 132

Cineding, Karl-Heine-Straße

Erinnerungen an Marnie (Animation von Hiromasa Yonebayashi) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Chuck Norris und der Kommunismus (dokumentarische Fiction von Ilinca Calugareanu) 22:00 Schaubühne Lindenfels Der Perlmuttknopf (ausgezeichnete Dokumentation von Patricio Guzmán) mit Untertiteln 21:00

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie im neuen Augusteum Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner in der Lützner Straße 85 Das Auge

hört mit. Synästhesie im neuen Jahrhundert. Ein Musik-Kunst-Projekt in Annäherung an Alexander Skrjabin 14:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Conterpoint: Fotografische Posi-

tionen von Claudia Angelmaier, Florian Ebner, Matthias Hoch, Astrid Klein, Adrian Sauer und anderen 10:00 bis 18:00

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die

rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00 Schaubühne Lindenfels Leben auf der Baldrianrakete (eine Inszenierung von Wolfgang Krause Zwieback) mit Corinna Harfouch als Marlene 20:00 Leipziger Central Kabarett Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! Kabarett mit André Bautzmann, Meigl Hoffmann und Emma Rönnebeck 20:00 Oper Leipzig Der Karneval der Tiere (Ballett nach Musik von Camille SaintSaëns) im Konzertfoyer 11:00 Cammerspiele, Kochstraße 132

Es hätte alles ganz anders sein können 20:00 Kabarett Academixer Nicht zu fas-

sen: Kabarett mit Katrin Weber 20:00

Kino UT Connewitz

Queere Filmwoche: Der heimliche Freund (spanisches Drama von Mikel Rueda) mit Untertiteln 19:00 UT Connewitz

Queere Filmwoche: Feme Brutal (Dokumentation von Liesa Kovacs und Nick Prokesch) mit englischen Untertiteln 21:15

Find us on ...

FRIZZ Januar 2016


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 15

8. | 9. Januar 2016

Cineding, Karl-Heine-Straße

Hasret – Sehnsucht (Dokumentation von Ben Hopkins) mit Untertiteln 20:00

Cammerspiele, Kochstraße 132 Es hätte alles ganz anders sein

können 20:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Familie haben (Dokumentation von Jonas Rothländer) 18:30 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 21:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ich heiße Ki (Drama von Leszek Dawid) mit Untertiteln 22:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

50 Jahre Kuratorium junger deutscher Film: Otomo (Drama von Frieder Schlaich) im deutschen Original mit englischen Untertiteln 19:30

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9 Blues

Lounge mit Mama Basuto 21:00

Nightlife Auerbachs Keller Russische Fol-

klore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Chocolate, Barfußgässchen 12

After Work Party 19:00

Kids Puppentheater Sterntaler Rot-

käppchen (Puppentheater Rosi Lampe ab 4 Jahre) 16:00

Kino UT Connewitz Queere Filmwoche:

Zomer – Nichts wie raus (Drama von Colette Bothof) mit Untertiteln 19:00 UT Connewitz Queere Filmwoche: Lesbian Porn Shorts im englischen Original oder mit Untertiteln 21:15 Cineding, Karl-Heine-Straße

Hasret – Sehnsucht (Dokumentation von Ben Hopkins) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Familie haben (Dokumentation von Jonas Rothländer) 20:30 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 18:00

Musik Moritzbastei Razz 20:00 Thomaskirche Motette mit Espen

Melbø (Orgel) 18:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Tonellis, Am Neumarkt 9 Wolle &

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Werk 2, Halle D Daniel Myer: El Dia

Sport Arena Feuerwerk der Turnkunst 19:00

Friends 21:00 del Planeto Myer Nummero Catorce 20:00

Nightlife Moritzbastei Erasmus Party 22:00 Café Waldi Indie Party by Alexis

White 23:00

8. Freitag

Spizz SPIZZ Beats mit Senhore Hemp

22:00 Auerbachs Keller

Erinnerungen an vergangene Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00 Werk 2, Halle A Physikfasching 21:00

Specials Auerbachs Keller Faust – Die

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie im neuen Augusteum

Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner in der Lützner Straße 85 Das Auge

hört mit. Synästhesie im neuen Jahrhundert. Ein Musik-Kunst-Projekt in Annäherung an Alexander Skrjabin 14:00 bis 18:00

Rockoper vereint klassische deutsche Literatur mit Rockmusik in einer einmaligen Kulisse (mit Menü) ab 17:30 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Eröffnung einer Ausstel-

lung mit Teppichen und Zeichnungen von Kata Unger und Frank Diersch in Anwesenheit der Künstler 18:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Die Feuerzangenbo-

wle: Dinnershow mit Jost Naumann & The Hornets 19:00

Vortrag & Lesung Kabarett Academixer Ich bin nicht

süß, ich hab bloß Zucker: Kabarettistische Lesung mit Katrin Hart und Barbara Trommer 20:00

Umland

Musik Stadtkulturhaus Borna

Winterzauberland: Musikshow mit Christian Anders, Bert Beel, Captain Freddy, Sandra Mo & Valentino, Die Silinger, Duo Treibsand 18:00

tionen von Claudia Angelmaier, Florian Ebner, Matthias Hoch, Astrid Klein, Adrian Sauer und anderen 10:00 bis 18:00

9.

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Der Witz heiligt die Mittel: Deutschland erlache! 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige

20:00 Schaubühne Lindenfels Leben auf

der Baldrianrakete (eine Inszenierung von Wolfgang Krause Zwieback) mit Corinna Harfouch als Marlene 20:00 Leipziger Central Kabarett Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! Kabarett mit André Bautzmann, Meigl Hoffmann und Emma Rönnebeck 20:00 Oper Leipzig Der Karneval der Tiere (Ballett nach Musik von Camille SaintSaëns) im Konzertfoyer 11:00 Oper Leipzig Rigoletto (Oper von Giuseppe Verdi) 19:30 nato, Karl-Liebknecht-Straße

De lekkere Compagnie und das ÜZ präsentieren: Szenen einer Ehe (Theater nach Ingmar Bergman) 20:00

hört mit. Synästhesie im neuen Jahrhundert. Ein Musik-Kunst-Projekt in Annäherung an Alexander Skrjabin 12:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 14:00 Galerie im neuen Augusteum

Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 14:00

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Alle Tassen im Schrank? Das Beste in bunter Besetzung 16:30 und 20:30 Revuetheater am Palmengarten

Wo tut’s denn weh? Medizinisches Kabarett mit Bernhard Biller und Jürgen Fliegel 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 und 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch fünf Funzelprogramme 15:00 und 20:00

Samstag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Conterpoint:

Fotografische Positionen von Claudia Angelmaier, Florian Ebner, Matthias Hoch, Astrid Klein, Adrian Sauer und anderen 10:00 bis 18:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3

Teppiche versus Zeichnungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00

12. + 13.01.16 Leipzig-Premiere Tatjana Meissner „FINDE-MICH-SOFORT-DE“ Die Online-Dating-Comedyshow

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige

20:00 Schaubühne Lindenfels Leben auf

der Baldrianrakete (eine Inszenierung von Wolfgang Krause Zwieback) mit Corinna Harfouch als Marlene 20:00 Leipziger Central Kabarett Die wache Wache: Wir haben einen an der Waffe! Kabarett mit André Bautzmann, Meigl Hoffmann und Emma Rönnebeck 16:00 und 20:00 Oper Leipzig Der Karneval der Tiere (Ballett nach Musik von Camille SaintSaëns) im Konzertfoyer 11:00 Oper Leipzig Nabucco (Oper von Giuseppe Verdi) 19:00

17.01.16 Gisela Oechelhaeuser „Der Pflaumenkuchen“ Hommage an Lene Voigt

nato, Karl-Liebknecht-Straße

De lekkere Compagnie und das ÜZ präsentieren: Szenen einer Ehe (Theater nach Ingmar Bergman) 20:00 Cammerspiele, Kochstraße 132 Es hätte alles ganz anders sein

können 20:00 Kabarett Academixer Gib’s doch

zu 16:00 und 20:00

Kids Haus Auensee Peter Pan – Das

Musical 15:00 Puppentheater Sterntaler Rot-

käppchen (Puppentheater Rosi Lampe ab 4 Jahre) 16:00

02.02.1016 Herr HOLM - Der Polizist der Nation „Die Klassiker aus 25 Jahren“ von und mit Dirk Bielefeldt Nikolaistraße 6 - 10  04109  Leipzig Telefon:  +49 (341) / 9 60 32 32 Telefax:  +49 (341) / 9 60 20 44 www.leipziger-funzel.de

Cineplex

Kinder Kino Special mit Rahmenprogramm: Feuerwehrmann Sam – Helden im Sturm (Animation von Gary Andrews) 13:00 Schaubühne Lindenfels

Kinderkino: Die Melodie des Meeres 14:00, Vilja und die Räuber 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Hasret – Sehnsucht (Dokumentation von Ben Hopkins) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Familie haben (Dokumentation von Jonas Rothländer) 18:30 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 21:00

Musik Thomaskirche

Mein liebster Jesu ist verloren: Motette mit Gewandhausorchester, Thomanerchor, Solisten und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Conterpoint: Fotografische Posi-

Brain Games: Mentalmagie mit Nico Haupt 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch fünf Funzelprogramme 20:00

Galerie Hoch + Partner in der Lützner Straße 85 Das Auge

Tonellis, Am Neumarkt 9

Pasch 21:00 Oper Leipzig

Teekonzert im Konzertfoyer 15:00 Musikalische Komödie Abschlusskonzert eines Operettenworkshops 19:30

Nightlife Moritzbastei All you can dance

22:00 Nachtcafé Energy Glory Night 22:00 Chocolate, Barfußgässchen 12

DJ Night 22:00 Spizz SPIZZ Beats mit Slick Bamboo

22:00 Café Waldi Classic Hip Hop Party

23:00 Auerbachs Keller

Klassische Barmusik in der Mephisto Bar 21:00 Tresorkeller im alten Landratsamt, Tröndlinring 3

Depeche Mode & Electro Party 22:00

Specials Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

Kino am Adler

Ab 1.01.2016 UNTER FREUNDEN Premiere: 7. & 11.01.16, 20:00 Uhr und am 9. & 10.01.16, 17:00 Uhr Shah Rukh Khan und Kajol in

„DILWALE“ (in OmdU) ab 7. Januar 2016 Mr. Holmes Premiere ab 7. Januar 2016 Louder than bombs ab 14.01.2016 Carol The Big Short ab 21. Januar 2016 Joy-Alles außer gewöhnlich (auch in OmdU) Premiere ab 28. Januar 2016 Quentin Tarantinos neuer Western:

The Hateful Eight (auch in OmdU) Die dunkle Seite des Mondes

und 15:00 Moritzbastei Gurke oder Banane:

Der Improvisationswettstreit mit der Theaterturbine 20:00 UT Connewitz One Night Club: Kurz-

filme & Party zur queeren Filmwoche 20:00 Mendelssohnhaus

Auf den Spuren Mendelssohns durch die Musikstadt Leipzig: Führung durch das Museum und Rundgang durch die Stadt 10:00

Find us on ...

Januar 2016 FRIZZ

Antonienstraße 21 04229 Leipzig Tel. 4 24 46 41 weitere Termine unter www.schauburg-leipzig.de

15


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 16

update

10. | 11. | 12. | 13. | 14. Januar 2016

K Leipzig Auerbachs Keller Faust – Die

Rockoper vereint klassische deutsche Literatur mit Rockmusik in einer einmaligen Kulisse (mit Menü) ab 11:30 und 17:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00

Oper Leipzig Der Karneval der Tiere

(Ballett nach Musik von Camille SaintSaëns) im Konzertfoyer 11:00 Oper Leipzig La Traviata (Oper von Giuseppe Verdi) 18:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

De lekkere Compagnie und das ÜZ präsentieren: Szenen einer Ehe (Theater nach Ingmar Bergman) 18:00 Kabarett Academixer Gib’s doch zu 18:00

Kids

Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Die Feuerzangenbowle:

Dinnershow mit Jost Naumann & The Hornets 19:00 Oper Leipzig Öffentliche Haus-

führung 14:00

Umland

Musik Kulturbastion Torgau

Monokel 21:00 Kulturhaus Böhlen Rock Ost:

Musiker von Bajazzo, Renft, Silly, Stern Combo Meißen und anderen Gruppen spielen Songs dieser Bands 20:00

UT Connewitz Kinderkinoklub Flim-

merstunde zeigt: Die dicke Tilla 14:00 Puppentheater Sterntaler Die kluge Bauerntochter (Puppentheater Rosi Lampe ab 5 Jahre) 11:00 und 16:00 Werk 2, Halle D Kinder ins Werk: Julianes wilde Bande 16:00 Cineplex Kinder Kino Special mit Rahmenprogramm: Feuerwehrmann Sam – Helden im Sturm (Animation von Gary Andrews) 15:00 Cineplex Family Filmhits: Die Konferenz der Tiere 13:00 Schaubühne Lindenfels Kinderkino: Die Legende vom Weihnachtsstern 16:00 Oper Leipzig Oper zum Mitmachen: Ein Märchenprinz für Aschenputtel (ab 6 Jahre) auf der Probebühne 14:00

Kino Cineplex Russisches Kino mit Ori-

10. Sonntag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00

ginalfilmen ohne Untertitel: Das Wunderland 20:00 Cineplex Reisekino mit Quiz: Der Zauber des hohen Nordens 15:00 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 19:00

Musik Mendelssohnhaus Saxonia Piano

Trio 11:00 Mendelssohnhaus Oper mal anders

mit Richard Vardigans: Nabucco (eine musikalische Opernreise für Einsteiger und Eingeweihte) 15:00 Gohliser Schlösschen Schumann plus ... Konzert mit Volker Hemken (Klarinette), Tahlia Petrisoian (Viola) und Silke Peterson (Klavier) 15:00 Werk 2, Halle D Mono & Nikitaman, Simon Grohé 20:30 Haus Leipzig, Elsterstraße

Brass Band Berlin 16:00 Bach Museum Leipzig Tag der

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Conterpoint: Fotografische Posi-

tionen von Claudia Angelmaier, Florian Ebner, Matthias Hoch, Astrid Klein, Adrian Sauer und anderen 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

Bühne Revuetheater am Palmengarten

Die Sachsendiva räumt ab! Musikalisches Kabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 18:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Knaller des Jahres: Kabarett

mit Peter Vollmer und Herrn Heuser vom Finanzamt 17:00 Leipziger Central Kabarett

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Brunch & Kabarett mit

Anke Geißler 10:00 Oper Leipzig Familienführung 11:00 Oper Leipzig

Nachtführung 20:30 Oper Leipzig

Führung durch das Druckgrafik-Symposion im Konzertfoyer 15:00 Museum für Druckkunst Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00

Sport Arena

Handball EHF-Europapokal Frauen: HC Leipzig gegen Muratpasa SK 15:00

11.

und 15:00 Gohliser Schlösschen Führung

durch das Schlösschen 11:00 Auerbachs Keller Faust – Die Rockoper vereint klassische deutsche Literatur mit Rockmusik in einer einmaligen Kulisse (mit Menü) ab 13:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Passagen in der Altstadt 14:00 Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turmes 11:00

Ulrich Tukur & die Rhythms Boys

10 01

Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Kabarett Leipziger Funzel finde-

Warm up fürs Burn out: Kabarett mit André Bautzmann und Robert Günschmann 20:00 Musikalische Komödie Wiener Blut (Operette von Johann Strauß) 19:30 Kabarett Academixer Sitzenbleiber 20:00

Kino UT Connewitz Queere Filmwoche: A

Montag

Single Man (amerikanisches Drama von Tom Ford) mit Untertiteln 19:00

Leipzig

Ausstellung Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00

Bühne Revuetheater am Palmengarten

Die Sachsendiva räumt ab! Musikalisches Kabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00 Kabarett Academixer Sitzenbleiber 20:00

Kino

UT Connewitz

Specials

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00

Leipziger Central Kabarett

Nightlife

Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

Galerie im Hotel Leipziger Hof

mich-sofort.de (die neue Dating Comedy mit Tatjana Meissner) 20:00

Blockflöte: Konzert des Fachbereiches Blockflöte der Musikschule Leipzig 11:00

Ilia Foiguel und Enrico Wirth interpretieren klassische Barmusik in der Mephisto Bar neu 21:00

Säggsisch für de innerdeitsche Entwigglung: Kabarett mit Annekatrin Michler 18:00

Führung über den Südfriedhof 14:00 Bibliotheca Albertina Führung durch die Universitätsbibliothek 11:00

UT Connewitz

Flowerpower, Riemannstraße 42 Disco 21:00 Auerbachs Keller As time goes by:

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 11:00 bis 17:00

Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Queere Filmwoche: Die Zeit, die bleibt (französisches Drama von Francois Ozon) mit Untertiteln 19:00 Queere Filmwoche: When we are together we can be everywhere (Dokumentation von Marit Östberg) 21:15 Cineding, Karl-Heine-Straße

Noise & Resistance (Musikdokumentation von Francesca Araiza Andrade und Julia Ostertag) mit anschließender Diskussion 20:00

Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Kabarett Academixer Sitzenbleiber 20:00

Kino UT Connewitz Queere Filmwoche:

Eine neue Freundin (französisches Drama von François Ozon) mit Untertiteln 19:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Hasret – Sehnsucht (Dokumentation von Ben Hopkins) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00 Cineplex Ladies First Preview: Gut zu Vögeln (eine Komödie von Mira Thiel) 20:00 Cineplex Echte Kerle Preview: Creed – Rocky’s Legacy (Boxerdrama von Ryan Coogler) 20:15 Schaubühne Lindenfels Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 18:30 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Das polnische Institut zeigt: Kleine Dellen (Drama von Aleksandra Gowin und Ireneusz Grzyb) mit Untertiteln 20:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Der Junge und die Welt (Animation von Alê Abreu) 22:00

Musik

UT Connewitz Queere Filmwoche:

Fun Porn Shorts im Original oder mit Untertiteln 21:15

Tonellis, Am Neumarkt 9

Cineding, Karl-Heine-Straße

Spizz Piano Boogie Night 20:00

Hasret – Sehnsucht (Dokumentation von Ben Hopkins) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Eisenstein in Guanajuato (Drama von Peter Greenaway) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Ewige Jugend (eine italienische Tragikomödie von Paolo Sorrentino) mit Untertiteln 18:30 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Rock‘n‘Roll Stammtisch 21:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 80er Party 21:00 Moritzbastei Los! Tanzen! 22:00 Nachtcafé Clubnight ab 22:00 Auerbachs Keller

Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Galerie im neuen Augusteum

Führungen durch die Ausstellung „Der Ackermann und der Tod“ 15:00

Amnesty International Leipzig zeigt: Syngué sabour (afghanisches Drama von Atiq Rahimi) mit Untertiteln 19:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

nato, Karl-Liebknecht-Straße

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 22:00

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9 Guitar

Sport Arena

Handball 1. Bundesliga Frauen: HC Leipzig gegen TSV Bayer Leverkusen 19:30

Night mit Christian Röver 21:00

Nightlife Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

14.

Der Junge und die Welt (Animation von Alê Abreu) 20:00 Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 22:00

Musik Die Villa, Lessingstraße

Open Stage: Mal wieder Lust auf Mucke? 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Jazz Session 21:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Karaoke Party 21:00 Auerbachs Keller Play it again

Sam! Enrico Wirth spielt Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Moritzbastei Riskier dein Bier! Das

ultimative Glücksraddrehen mit Tim Thoelke 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Schaubühne Lindenfels Klubkinoklub: Your psyche is a wonderland (Film und Diskussion) 20:00

Vortrag & Lesung Moritzbastei

Der durstige Pegasus 20:00

13. Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie im neuen Augusteum Der

Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Premiere: Liebe kommt ins Café Knax (Chansons mit Susanne Grütz und Hubertus Schmidt) 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Kabarett Academixer Nachgetret-

tert: Kabarettistische Revanche des vergangenen Jahres mit Mathias Tretter 20:00

Kino Moritzbastei Moritzkino: In der

Hitze der Nacht (amerikanischer Thriller von Norman Jewison) 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Unsere kleine Schwester (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Cemetery of Splendour (Drama von Apichatpong Weerasethakul) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00 Schaubühne Lindenfels Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 21:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Auerbachs Keller Lia Roth und

nato, Karl-Liebknecht-Straße nato, Karl-Liebknecht-Straße

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Donnerstag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

Der Junge und die Welt (Animation von Alê Abreu) 20:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 22:00

Musik Arena André Rieu und Orchester 20:00 Werk 2, Halle A Frank Turner & The

Sleeping Souls 20:00 Cammerspiele, Kochstraße 132

Peter Piek im Cammer Concert 21:00

Nightlife Beyerhaus, Ernst-SchnellerStraße Nerd Nite ab 20:00 Auerbachs Keller Russische Folklo-

re und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00

André Rieu

14 01

Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 12:00 bis 20:00

Swing Gewandhaus Leipzig Was 20 Jahre hält, wird schließlich gut: In ihrem Jubiläumsprogramm lassen es Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys mit überraschend neue Sichtweisen und einem Feuerwerk funkelnder Melodien krachen. Jazz und Swing in verblüffenden Arrangements neu interpretiert – unsterbliche Melodien mal ganz anders. Let’s misbehave!

16

12. Dienstag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00 Galerie im neuen Augusteum Der

Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 20:00

Klassik

Bühne Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die

rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00 Kabarett Leipziger Funzel findemich-sofort.de (die neue Dating Comedy mit Tatjana Meissner) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00

Arena Leipzig André Rieu und das Wiener Johann Strauß Orchester sind wieder auf Tour. Die Fans des niederländischen Walzerkönigs dürfen sich auf ein romantisch-humorvolles und buntes Programm mit großartiger Show freuen. Dass seine Musik dabei keine Grenzen und kein Alter kennt, beweist André Rieu mit überragendem Erfolg! Find us on ...

FRIZZ Januar 2016


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 17

15. | 16. | 17. Januar 2016

Specials UT Connewitz Gegenkino präsen-

tiert: My Talk with Florence (Dokumentation von Paul Poet) live vertont von Alec Empire 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 10 Jahre Open Mic Night 21:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Vortrag & Lesung Moritzbastei Lesebühne Schkeudit-

zer Kreuz 20:00

Tonellis, Am Neumarkt 9 Frankie

(wir suchen die Band des Jahres in Leipzig) mit Emily’s Giant, Lot, Kafka Tamura, Safi 21:00

Nightlife Café Waldi Indie Party by Donis &

Preller 23:00 Spizz SPIZZ Beats mit Snoop 22:00 Auerbachs Keller Erinnerungen an vergangene Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00

Specials

Mendelssohnhaus Treffpunkt

Salon: Die geheimnisvollen Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach (eine Gesprächsreihe mit Thomas Kauba) 15:00

Kino

Dickens 21:00 Werk 2, Halle D Der große Preis

Auerbachs Keller Faust – Die

Rockoper vereint klassische deutsche Literatur mit Rockmusik in einer einmaligen Kulisse (mit Menü) ab 17:30

Schaubühne Lindenfels Dheepan

– Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 21:00 Werk 2, Halle A U.F.O. Kurzfilmfestival 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Unsere kleine Schwester (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Cemetery of Splendour (Drama von Apichatpong Weerasethakul) mit Untertiteln 22:00 Cineplex Englisches Kino mit Originalfilm ohne Untertitel: Creed 19:30 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00

Galerie im neuen Augusteum

Umland

Specials Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Seniorentanz mit Kirschi ab 14:00

Führungen durch die Ausstellung „Der Ackermann und der Tod“ 17:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00 Bach Museum Leipzig Die Musiker-

familie Bach (Führung) 15:00

15.

Oper Leipzig Nachtführung 21:45 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Burt Bacharachs Songs: Musiktheater mit Lora Kosina Trio und Ines Agnes Krautwurst 20:00

21:00 Moritzbastei Axl Makana (solo)

20:00 Haus Auensee World of Pipe Rock

20:00 Thomaskirche Singet dem Herrn ein

neues Lied: Motette mit Gewandhausorchester, Thomanerchor, Solisten und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Nils Parkinso 21:00 Peterskirche The Best of Black Gospel 20:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance

22:00

Freitag

16.

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

Musik UT Connewitz Mono für alle, Pisse

Samstag

Nachtcafé Energy Glory Night 22:00 Chocolate, Barfußgässchen 12

DJ Night 22:00 Altes Landratsamt, Tröndlinring 3 Die große Ü-30-Party ab

22:00 Spizz SPIZZ Beats mit SHAQ 22:00 Café Waldi Classic Hip Hop Party

23:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar 21:00

Specials

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Leipzig

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie im neuen Augusteum

Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00

Bühne Arena Hans Klok: The New Houdini

20:00 Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Gatte gegrillt (Boulevard Komödie mit Bernhard Biller, Simone Danaylowa und Mona Schubert) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Schwestern 20:00 Schaubühne Lindenfels Landes-

bühnen Sachsen: Tanz zu Chansons von Jacques Brel 20:00 Leipziger Central Kabarett Zie-

gen, die auf Männer starren: Kein Sex vor sieben! Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Meigl Hoffmann 20:00 Oper Leipzig Die Märchen der Gebrüder Grimm (Ballett von Mario Schröder) 18:00 Kabarett Academixer Wir müssen noch gießen 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler Der

Wolf und die sieben jungen Geißlein (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Unsere kleine Schwester (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Cemetery of Splendour (Drama von Apichatpong Weerasethakul) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00 Schaubühne Lindenfels Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 21:00

Musik UT Connewitz Voxid 20:00 Thomaskirche Motette mit Thoma-

nerchor und Stefan Kießling (Orgel) 18:00

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 14:00 Galerie im neuen Augusteum

Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 14:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 15:00 und 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Der Witz heiligt die Mittel: Deutschland erlache! 16:30 und 20:30 Revuetheater am Palmengarten

Liebe kommt ins Café Knax (Chansons mit Susanne Grütz und Hubertus Schmidt) 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 und 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Schwestern 20:00 Schaubühne Lindenfels Landes-

bühnen Sachsen: Tanz zu Chansons von Jacques Brel 20:00 Leipziger Central Kabarett Ziegen, die auf Männer starren: Kein Sex vor sieben! Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Meigl Hoffmann 16:00 und 20:00 Oper Leipzig Rienzi (tragische Oper von Richard Wagner) 18:00 Musikalische Komödie Der Wildschütz (komische Oper von Albert Lortzing) 19:00

Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

und 15:00 Mendelssohnhaus Auf den Spuren

Mendelssohns durch die Musikstadt Leipzig: Führung durch das Museum und Rundgang durch die Stadt 10:00 Auerbachs Keller Faust – Die Rockoper vereint klassische deutsche Literatur mit Rockmusik in einer einmaligen Kulisse (mit Menü) ab 11:30 und 17:30 Felsenkeller Flat and Boots Festival: Electronic Body Music und Electro der alten Schule! 18:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00 Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht

Führung durch das frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Travestie mit Miss

Chantal 20:30

Sport Arena

Basketball 3. Liga Männer: Uni Riesen Leipzig gegen Team Ehingen Urspring 19:00

Vortrag & Lesung Moritzbastei

Kopfkultur mit Katze 20:00

Umland

Musik Kulturbastion Torgau

Engerling 21:00 Kulturhaus Torgau

Neujahrskonzert mit dem Leipziger Symphonie Orchester 15:00

Specials Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Großer Sportlerball ab 19:00

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Riskante Spiele: Improvisationsshow mit der Theaterturbine 20:00 Cammerspiele, Kochstraße 132 Vier Volt Improvisationsshow

20:00 Kabarett Academixer Wir müssen

noch gießen 16:00 und 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler Der

Wolf und die sieben jungen Geißlein (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00 Krystallpalast Varieté

Däumeline: Die neue Wintershow der Kinderrevue „petit souci“ mit großen Abenteuern für kleine Leute 13:00 Schaubühne Lindenfels Kinderkino: Die Melodie des Meeres 14:00, Der Junge und die Welt 16:00 Haus Leipzig, Elsterstraße

Drei Fragezeichen Kids und du! Der Zirkus der Rätsel ab 5 Jahre 16:00

17. Sonntag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

Find us on ...

Januar 2016 FRIZZ


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 18

update

18. | 19. | 20. | 21. | 22. Januar 2016

K Leipzig Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 11:00 bis 17:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Der

Pflaumenkuchen: Eine Lene-Voigt-Show mit Gisela Oechelhaeuser 19:00 Revuetheater am Palmengarten

Willi Schwabe legt nach! Neues aus der Rumpelkammer mit Bernhard Biller als Willy Schwabe, Simone Danaylowa, Uwe Kraus und Jörg Metzner 18:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Rating akut: Kabarett mit Arnulf

Rating 17:00 Leipziger Central Kabarett In

Würde albern: Musikkabarett mit der losen Skiffle Gemeinschaft 18:00 Oper Leipzig Madama Butterfly (japanische Tragödie von Giacomo Puccini) 18:00 Musikalische Komödie Der Wildschütz (komische Oper von Albert Lortzing) 15:00 Kabarett Academixer Wir müssen noch gießen 18:00

Kids Puppentheater Sterntaler Der

Wolf und die sieben jungen Geißlein (Theater WiWo ab 3 Jahre) 11:00 und 16:00 Krystallpalast Varieté Däumeline: Die neue Wintershow der Kinderrevue „petit souci“ mit großen Abenteuern für kleine Leute 09:30 und 13:00 Cineplex Family Filmhits: Cinderella 13:00 Schaubühne Lindenfels Kinderkino: Der Junge und die Welt 16:00 Haus Leipzig, Elsterstraße Drei Fragezeichen Kids und du! Der Zirkus der Rätsel ab 5 Jahre 16:00 Oper Leipzig Der Kinderchor zum Mitmachen: Lieder, Spiele, Tänze auf der Probebühne 14:00

Kino Cineplex

Reisekino mit Quiz: Der Zauber des hohen Nordens 13:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Ernest & Celestine (Animation von Stéphane Aubier, Vincent Patar und Benjamin Renner) 11:00

Musik Moritzbastei

Götz Widmann 20:00 Mendelssohnhaus Flötentöne: Kon-

zert mit Katrin Schröder (Flöte) und Prof. Volkmar Lehmann (Klavier) 11:00 Gohliser Schlösschen Klavierkonzert mit Eri Mantani 15:00 Bach Museum Leipzig

Collegium studiorum: Improvisationen von der Renaissance bis zum Barock (Konzert im Sommersaal) 15:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jakob Hummel, Long Tall Jefferson 20:30

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Disco 21:00 Auerbachs Keller

As time goes by: Ilia Foiguel und Enrico Wirth interpretieren klassische Barmusik in der Mephisto Bar neu 21:00

Specials Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

und 15:00 Gohliser Schlösschen

Führung durch das Schlösschen 11:00 Auerbachs Keller

Faust – Die Rockoper vereint klassische deutsche Literatur mit Rockmusik in einer einmaligen Kulisse (mit Menü) ab 13:30 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

Passagen in der Altstadt 14:00 Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turmes 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00 Treffpunkt im Hauptbahnhof, Quersteig, Servicepoint

Führung über den Leipziger Hauptbahnhof 11:00 Schaubühne Lindenfels Art’s Birthday – 100 Jahre Dada (Klangkunst) 20:00 Bach Museum Leipzig

Überblicksführung 11:00 Kabarett Academixer

Unverwüstlich. Jetzt erst recht! Brunch mit Katrin Hart und Heike Ronniger in der Gaststätte 11:00

Kids Krystallpalast Varieté Däumeli-

ne: Die neue Wintershow der Kinderrevue „petit souci“ mit großen Abenteuern für kleine Leute 09:30

Kino

Der Junge und die Welt (Animation von Alê Abreu) 22:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00

Musik

Cineding, Karl-Heine-Straße

Cemetery of Splendour (Drama von Apichatpong Weerasethakul) mit Untertiteln 20:00

Moritzbastei Götz Widmann 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Guitar

Night mit Christian Röver 21:00

Musik Die Villa, Lessingstraße Open

Stage: Mal wieder Lust auf Mucke? 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Jazz

Nightlife Auerbachs Keller Lia Roth und

Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials

Session 21:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jazzclub: Reihe 2 featuring Michael Wollny und Ronny Graupe 21:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Karaoke Party 21:00 Auerbachs Keller Play it again

Die Villa, Lessingstraße Soirée

Polyglotte: Der Treff für Sprachinteressierte in Leipzig 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Umland

Sam! Enrico Wirth spielt Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Kids

Falsche Lieder mit Thomas Rühmann & Band 18:00 Kulturhaus Böhlen

Neujahrskonzert 10:30

18. Montag

Leipzig

Ausstellung Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00

Bühne Kabarett Leipziger Pfeffermühle Die Ente bleibt draußen! 20:00 Kabarett Academixer

Gib’s doch zu 20:00

1701

Bühne ver: Comedy mit Olaf Schubert 20:00

Galerie Kontrapost, Stallbaumstraße 14a Maramures:

Vernissage zu einer Ausstellung mit Fotografien von Axel Heller 20:00 Galerie im neuen Augusteum

Führungen durch die Ausstellung „Der Ackermann und der Tod“ 17:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Sport Arena Handball 1. Bundesliga Frauen:

HC Leipzig gegen SVG Celle 19:30

19. Dienstag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie im neuen Augusteum Der

Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 20:00

Leipzig

Ausstellung Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 12:00 bis 20:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00 Galerie im neuen Augusteum Der

Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 20:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Leipziger Central Kabarett

Nehm se ’n Alten! Meigl Hoffmann und Karsten Wolf interpretieren Lieder von Otto Reutter 20:00 Kabarett Academixer Gib’s doch zu 20:00

Revuetheater am Palmengarten

Die Sachsendiva räumt ab! Musikalisches Kabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00 Leipziger Central Kabarett Ziegen, die auf Männer starren: Kein Sex vor sieben! Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Meigl Hoffmann 20:00

Kids Schuster und die Wichtelmänner (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 10:00

Kino

Kids

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Leipziger Central Kabarett Vor-

sicht Kabarett! Stand-up-Comedy mit Meigl Hoffmann und Robert Günschmann 20:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Woyzeck. Eine Komödie nach Georg Büchner 20:00 Kabarett Academixer Hoffnungslos

optimistisch: Kabarett mit Christoph Sieber 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler

Mascha und der Bär (Märchentheater Fingerhut ab 3 Jahre) 09:30

20:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Das Dorf der verlorenen Jugend (Drama von Jeppe Rønde) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels

Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Je suis

Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 19:00

Musik Moritzbastei Blaswerk Bigband

Night 20:00

Leipzig

UT Connewitz

Ausstellung

Haus Auensee

Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie im neuen Augusteum Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00

Scott Kelly, CHVE, The Leaving 21:00 Paul Kalkbrenner 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Blues Lounge mit Turning Wheelz 21:00

Nightlife Auerbachs Keller

Russische Folklore und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Chocolate, Barfußgässchen 12

After Work Party 19:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

22.

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00 Galerie Kontrapost, Stallbaumstraße 14a Maramures:

Fotografie von Axel Heller 15:00 bis 18:00

Freitag

Leipzig

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Und ewig bockt das Weib (jetzt noch bockiger) 20:00

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00

MoTrip

22 01

Kino – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Unsere kleine Schwester (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 22:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Cemetery of Splendour (Drama von Apichatpong Weerasethakul) mit Untertiteln 20:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße nato, Karl-Liebknecht-Straße

Cemetery of Splendour (Drama von Apichatpong Weerasethakul) mit Untertiteln 20:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00

Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00

Schaubühne Lindenfels Dheepan

– Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 21:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

Krystallpalast Varieté

Mascha und der Bär (Märchentheater Fingerhut ab 3 Jahre) 16:00

Der Junge und die Welt (Animation von Alê Abreu) 22:00

Unsere kleine Schwester (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 22:00

Frauen denken (noch immer) anders, Männer nicht: Comedy mit Matthias Machwerk 20:00

Puppentheater Sterntaler

Schaubühne Lindenfels Dheepan Cineding, Karl-Heine-Straße

Revuetheater am Palmengarten

Vortrag & Lesung Schaubühne Lindenfels Max Goldt

Mittwoch

Puppentheater Sterntaler Der

Soy de Cuba, das Tanzmusical aus Kuba, entführt sein Publikum mitten ins Herz der Karibikinsel. Ob Mambo, Salsa oder Reggaeton – mit den unwiderstehlichen Rhythmen und Tänzen erzählt Soy de Cuba die bewegende Liebesgeschichte der jungen Tänzerin Ayala. Ein Fest auf Kuba, die Musik, den Tanz und das Leben selbst!

Specials

Donnerstag

Kulturbastion Torgau Sexy fore-

Stegreiffälle: Die etwas andere Improvisationsshow mit dem Knalltheater 20:00 Kabarett Academixer Gib’s doch zu 20:00

Gewandhaus

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

21. 20.

Umland

Cammerspiele, Kochstraße 132

Tanzmusical

gung 22:00 Nachtcafé Clubnight ab 22:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

Rabatz zeigt: Rotkäppchen 10:00

Musik Stadtkulturhaus Borna

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 80er Party 21:00 Moritzbastei Masse und Beschleuni-

Kulturhaus Torgau Puppenbühne

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Schaubühne Lindenfels Klubkinoklub zu Lucio Fulci: Exzentrik des Undergrounds (Film und Diskussion) 20:00

Umland

Soy de Cuba

18

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00

Musik UT Connewitz 125 Party Pieces

19:30 Haus Auensee Steven Wilson 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Rock‘n‘Roll Stammtisch 21:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00

HipHop Täubchenthal Leipzig Wenn Rap-Fans hierzulande eine Platte herbeigesehnt haben, dann ist es mit ziemlicher Sicherheit „Mama“ – das zweite Album von MoTrip. Sein Debüt machte den 27jährigen Aachener zur HipHop-Hoffnung und einem der meistgeachteten Rapper der Szene. Der Grund: Präzise Reimkunst, einzigartiger Flow, markanter Stimmeinsatz. Find us on ...

FRIZZ Januar 2016


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 19

23. Januar 2016

Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie im neuen Augusteum

Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

IMPRESS. Druckgrafische Symposien mit grafischen Hochdrucken, Tiefdrucken und Flachdrucken internationaler Künstler 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

Nightlife Café Waldi Indie Party by Falko Rock

23:00 Spizz SPIZZ Beats mit Senhore Hemp

22:00 Auerbachs Keller Erinnerungen an

vergangene Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00 Werk 2, Halle A Chemiefasching

21:00 Werk 2, Halle D London Elektricity

presents: Are we there yet? MC Fava, Mary Jane 42, audite 23:00

Specials Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00

Bach Museum Leipzig Bach in Leip-

Galerie Kontrapost, Stallbaumstraße 14a Maramures:

Museum für Druckkunst Kafka in

Fotografie von Axel Heller 15:00 bis 18:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel Vor-

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Alle Tassen im Schrank? Das Beste in bunter Besetzung 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Vieles und davon reichlisch: Comedy mit Mademoiselle Mirabelle 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

zig (Führung) 15:00 Komiks: Eröffnung einer Ausstellung mit Klassikern von Franz Kafka im Comic-Gewand 18:00

Vortrag & Lesung Augusteum, Augustusplatz 10

Der Ackermann und der Tod: Lesung mit Prof. Friedhelm Eberle und Thomas Dehler 19:00

Umland

20:00 sicht Kabarett! Stand-up-Comedy mit Meigl Hoffmann und Robert Günschmann 20:00 Oper Leipzig

Tosca (Oper von Giacomo Puccini) 19:30 Kabarett Academixer

Hoffnungslos optimistisch: Kabarett mit Christoph Sieber 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler

Mascha und der Bär (Märchentheater Fingerhut ab 3 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Kulturhaus Böhlen Anrechtskon-

zert mit dem Leipziger Symphonie Orchester 19:30

23. Samstag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00

Musik

Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

Meret Becker 20:00 Mitschke (Orgel) 18:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

The Groningen Student Big Band 21:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Craig B aka A Mote of Dust 21:00

Alle Tassen im Schrank? Das Beste in bunter Besetzung 16:30 und 20:30 Revuetheater am Palmengarten

Prinzessinnen 40+ (Musikkabarett mit Katrin Troendle, Simone Danaylowa und Jan Mareck) 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 und 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Lügen, so wahr mir Gott helfe

20:00 Haus Leipzig, Elsterstraße

Alles andere ist primär: Kabarett mit Rolf Miller 20:00 Leipziger Central Kabarett

Küchenschluss und zum Nachtisch Migräne: Kabarett mit Anke Geißler 16:00 und 20:00 Oper Leipzig Das Rheingold (Oper von Richard Wagner) 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Woyzeck. Eine Komödie nach Georg Büchner 20:00 Kabarett Academixer Bestatten?

Fröhlich! 16:00 und 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler

Mascha und der Bär (Märchentheater Fingerhut ab 3 Jahre) 16:00 no: Der Junge und die Welt 14:00, Die Melodie des Meeres 16:00

Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

Thomaskirche Motette mit Andreas

sicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 15:00 und 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Schaubühne Lindenfels Kinderki-

Das Dorf der verlorenen Jugend (Drama von Jeppe Rønde) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 19:00 UT Connewitz

Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 19:00 Kabarett Leipziger Funzel Vor-

Musik

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Lügen, so wahr mir Gott helfe Leipziger Central Kabarett Vor-

Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 12:00 bis 18:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00 10:00 bis 14:00 Galerie im neuen Augusteum

Der Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 14:00

Bühne

Cammerspiele, Kochstraße 132 König Drosselbart (ein Märchen

nach den Brüdern Grimm ab 6 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Das Dorf der verlorenen Jugend (Drama von Jeppe Rønde) mit Untertiteln 22:00 Cineplex Englisches Kino mit Originalfilm ohne Untertitel: Point Break 19:30 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 21:00 Schaubühne Lindenfels Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 19:00

Musik UT Connewitz Michael Rother plays

Harmonia 21:00 Thomaskirche Nimm, was dein ist,

und gehe hin: Motette mit Gewandhausorchester, Thomanerchor, Solisten und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Fabix & The Halentines 21:00 Kulturfabrik Halle 5, Windscheidstraße Band Clash Regio-

nalfinale mit 20 Liter Yoghurt, Brothers In Stray, Easy Pass, Sheer Invention, Sonic Strangers, The Lambs und Raging Rabbit 20:00 Bach Museum Leipzig Jugend musiziert: Öffentliche Vorspiele innerhalb des Regionalwettbewerbes für alte Musik 10:00

Nightlife

Haus Auensee Jogis Eleven: Comedy

mit Christian Schiffer 20:00

Moritzbastei All you can dance

22:00

Jogis Eleven

Nachtcafé Energy Glory Night 22:00 Chocolate, Barfußgässchen 12

DJ Night 22:00

23 01

Spizz SPIZZ Beats mit Andy 22:00 Café Waldi Classic Hip Hop Party

23:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar 21:00 Werk 2, Halle D EBM & Electro

Party 22:00

Specials Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

und 15:00 Mendelssohnhaus Auf den Spuren

Mendelssohns durch die Musikstadt Leipzig: Führung durch das Museum und Rundgang durch die Stadt 10:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00

Comedy Haus Auensee Seit dem Fußball-WM-Sieg parodiert Christian Schiffer Jogi Löw und die Mannschaft wie ein Weltmeister. Jetzt ist das wandelnde Ein-Mann-Hörspiel live zu sehen – in der Rolle des „Bundeschtrainers“ in seinem Programm „In 11 Schritten zum Europameischter“. Praktisch ein Coaching vom Coach höchstpersönlich.

Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Treffpunkt an der Friedenskirche in Gohlis Vom Dorf zur

Stadt: Rundgang durch den Süden von Gohlis 14:00 Oper Leipzig Öffentliche Haus-

führung 14:00

Vortrag & Lesung Moritzbastei

Ahne & Volker Strübing erklären die Welt 20:00 Oper Leipzig Opernplauderei mit Rúni Brattaberg im Konzertfoyer 15:00

Find us on ...

Januar 2016 FRIZZ

19


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 20

update

24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. Januar 2016

K Leipzig Kabarett Academixer Rettet uns

den Gogelmosch: Kabarett mit Tom Pauls 20:00

24. 25. S0nntag

Kino Schaubühne Lindenfels Leipzig

Zyklus: Leipzig im Herbst (zwei Dokumentationen von Andreas Voigt) 19:00 Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00

Leipzig

Leipzig

Bühne

Bühne

Das Dorf der verlorenen Jugend (Drama von Jeppe Rønde) mit Untertiteln 22:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 21:00

Revuetheater am Palmengarten

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Kabarett Academixer Bestatten?

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Prinzessinnen 40+ (Musikkabarett mit Katrin Troendle, Simone Danaylowa und Jan Mareck) 18:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 15:00 und 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Lügen, aber ehrlich: Kabarett mit

Fröhlich! 20:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Freedom Bus (Dokumentation von Fatima Geza Abdollahyan) mit englischen Untertiteln 20:00

Musik

Karsten Kaie 17:00 Leipziger Central Kabarett Casi-

no total! Drei Asse trumpfen auf: Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Robert Günschmann 18:00 Oper Leipzig Die Walküre (Oper von Richard Wagner) 15:00 Musikalische Komödie Sekretärinnen (eine Revue mit Evergreens, Schlagern und neueren Hits) 15:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Woyzeck. Eine Komödie nach Georg Büchner 20:00 Kabarett Academixer Bestatten? Fröhlich! 18:00

Kids Puppentheater Sterntaler

Mascha und der Bär (Märchentheater Fingerhut ab 3 Jahre) 11:00 und 16:00 Cineplex Family Filmhits: Der kleine Drache Kokosnuss 13:00 Schaubühne Lindenfels Kinderkino: Der Junge und die Welt 16:00 Cammerspiele, Kochstraße 132

Die Villa, Lessingstraße Open

Stage: Mal wieder Lust auf Mucke? 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Jazz Session 21:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Clara Luzia auf „Nemesis Tour“ 21:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Karaoke Party 21:00 Auerbachs Keller Play it again

Sam! Enrico Wirth spielt Melodien am Piano in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials

König Drosselbart (ein Märchen nach den Brüdern Grimm ab 6 Jahre) 16:00

Kino

26.

Schaubühne Lindenfels Kammer-

musik & Film: Das Leben der Anderen (Drama von Florian Henckel von Donnersmarck) 20:00 Schaubühne Lindenfels Mr. Holmes (Drama von Bill Condon) mit Untertiteln 19:00

Musik Moritzbastei Voices unplugged XIII

20:00

Dienstag

Mendelssohnhaus Liedermatinée

mit Dorothée Rabsch (Mezzosopran) und Angela Mayer (Klavier) 11:00 Schaubühne Lindenfels Kammermusik & Film: Konzert mit einem Streichquartett 18:00 Bach Museum Leipzig Jugend musiziert: Öffentliche Vorspiele innerhalb des Regionalwettbewerbes für alte Musik 10:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Disco 21:00 Auerbachs Keller As time goes by:

Ilia Foiguel und Enrico Wirth interpretieren klassische Barmusik in der Mephisto Bar neu 21:00

Specials

Leipzig

Bühne Moritzbastei Der Reigen (zehn ver-

botene Dialoge des österreichischen Dramatikers Arthur Schnitzler ) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Vorsicht Lachsalve ... Ein Humorfeuerwerk aus drei Programmen 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Drei Engel für Deutschland 20:00 Leipziger Central Kabarett Casi-

no total! Drei Asse trumpfen auf: Kabarett mit André Bautzmann, Burkhard Damrau und Robert Günschmann 20:00 Musikalische Komödie My Fair Lady (Musical von Alan Jay Lerner und Frederick Loewe) 19:30

Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

und 15:00 Gohliser Schlösschen Führung

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jane got a Gun (Western von Gavin O’Connor) mit Untertiteln 22:00 Umimachi Diary (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 19:30

Musik Tonellis, Am Neumarkt 9 Guitar

Night mit Christian Röver 21:00

Nightlife Auerbachs Keller Lia Roth und

Enrico Wirth interpretieren Jazz, Pop, Soul in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Die Villa, Lessingstraße Soirée

Polyglotte: Der Treff für Sprachinteressierte in Leipzig 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Oper Leipzig Leipziger Ballett Werkstatt: Lobgesang (Einblicke in den künstlerischen Schaffensprozess vor der Premiere) 18:30

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Schaubühne Lindenfels Klubkinoklub zu Roman Polanski: Your psyche is a wonderland (Film und Diskussion) 20:00

Fotografie von Axel Heller 15:00 bis 18:00

Mittwoch

Cammerspiele, Kochstraße 132

Mysterio Buffo: Eine Performance der japanischen Theatergruppe Chiten und der Rockband Kukangendai 20:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel So

wahr uns Spott helfe 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Leipziger Central Kabarett

Kabarett Weltkritik: Höhenflüge in Bodennähe (Kabarett mit Maxim Alexander Hofmann und Bettina Prokert) 20:00 Musikalische Komödie Peter und der Wolf (ein musikalisches Märchenspiel von Sergej Prokofjew ab 5 Jahre) im Venussaal 11:00 Kabarett Academixer Rettet uns den Gogelmosch: Kabarett mit Tom Pauls 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler Frau

Holle (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 09:30 und 16:00

Kino UT Connewitz Shorts Attack: 10

Filme in 90 Minuten zu eklatanten Karrierekapriolen 21:00 Schaubühne Lindenfels Leipzig Zyklus: Letztes Jahr Titanic (Dokumentation von Andreas Voigt) 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 20:00 Das Dorf der verlorenen Jugend (Drama von Jeppe Rønde) mit Untertiteln 22:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jane got a Gun (Western von Gavin O’Connor) mit Untertiteln 22:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Umimachi Diary (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 19:30

Musik

Ausstellung Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Museum für Druckkunst Kafka in

Komiks: Die Besucher können Klassiker von Franz Kafka im Comic-Gewand erleben 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 12:00 bis 20:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00

Rock‘n‘Roll Stammtisch 21:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 80er Party 21:00 Nachtcafé

Clubnight ab 22:00 Auerbachs Keller

Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00

Specials Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Führung durch die Sonderausstellung mit Sebastian Hainsch 18:00 Moritzbastei

Song Slam! Der Wettbewerb für Singer und Songwriter 20:00 Galerie im neuen Augusteum

Führungen durch die Ausstellung „Der Ackermann und der Tod“ 15:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop

Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Ehrlich Brothers

Slipknot

Nightlife Auerbachs Keller Russische Folklo-

sATTACke mit Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Themen 18:00

Passagen in der Altstadt 14:00

28 01

28 01

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Rundgang durch das

neue Rathaus mit Besichtigung der Kasematten und Besteigung des Turmes 11:00

Specials

28.

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Umland

Musik Kulturbastion Torgau

T. Rex 20:00

Donnerstag

Leipzig

29.

Bühne Arena Die Ehrlich Brothers: Wenn

Träume wahr werden (Magie) 19:00 Kabarett Leipziger Funzel So wahr uns Spott helfe 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Die Sachsendiva räumt ab! Musikalisches Kabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Schröpfungsgeschichte 20:00 Schaubühne Lindenfels Brodsky:

Ein Schauspiel zum Todestag von Joseph Brodsky 20:00 Leipziger Central Kabarett Vom

Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00 Oper Leipzig Nabucco (Oper von Giuseppe Verdi) 19:30 Kabarett Academixer Sie haben da was an der Scheibe: Kabarett mit Anke Geißler 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler Frau

Holle (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 09:30

Kino Schaubühne Lindenfels Leipzig

Zyklus: Glaube, Liebe, Hoffnung (Dokumentation von Andreas Voigt) 21:00 Schaubühne Lindenfels Im Schat-

ten der Frauen (französisches Drama von Philippe Garrel) mit Untertiteln 19:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 22:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jane got a Gun (Western von Gavin O’Connor) mit Untertiteln 22:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Umimachi Diary (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 19:30

Freitag

Leipzig

Ausstellung Museum der bildenden Künste

Owen Gump. El Niño. Fotografien aus dem amerikanischen Westen 10:00 bis 18:00 Galerie im Hotel Leipziger Hof

Zeitsprung: Malerei von Gerhard Hoffmann 10:00 bis 20:00 Galerie im neuen Augusteum Der

Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Kafka in Komiks: Die Besucher können Klassiker von Franz Kafka im Comic-Gewand erleben 10:00 bis 17:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Malerei von Leif Borges

10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst The School of Kyiv: Ein Par-

cours zeichnet Übergänge zwischen Energie und Erschöpfung, Geborgenheit und Bedrohung und anderes nach 14:00 bis 19:00 Galerie ARTAe, Gohliser Straße 3 Teppiche versus Zeich-

nungen von Kata Unger und Frank Diersch 15:00 bis 19:00 Galerie Kontrapost, Stallbaumstraße 14a Maramures:

Fotografie von Axel Heller 15:00 bis 18:00

Bühne Kabarett Leipziger Funzel So

wahr uns Spott helfe 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 Revuetheater am Palmengarten

Die MelanKomiker: Begnadete Beglücker (Liedermacherkabarett mit Jürgen Denkewitz und Waldemar Rösler) 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Haus Leipzig, Elsterstraße Pfle-

ge lieber ungewöhnlich: Kabarett mit Sybille Bullatschek 20:00 Schaubühne Lindenfels Brodsky:

Ein Schauspiel zum Todestag von Joseph Brodsky 20:00

Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Cammerspiele, Kochstraße 132

Female Drama. Soliloqui. Eine Selbstdeklination in einer Performance von Lulu Obermayer 20:00 Leipziger Central Kabarett Vom Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Kabarett mit Meigl Hoffmann 20:00

Führung über den Südfriedhof 14:00 Treffpunkt am Naturkundemuseum, Lortzingstraße Spazier-

gang durch das Waldstraßenviertel und die Gründerzeit 11:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Gipfel der Genüsse (freche

Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Lieder wider besseres

Comedy zum Bunch) ab 10:00 Bach Museum Leipzig Überblicks-

Wissen: Musikalisches Kabarett mit Sebastian Krämer 20:00

führung 11:00 Oper Leipzig Familienführung 11:00 Oper Leipzig Nachtführung 20:15 Museum für Druckkunst Öffentli-

che Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00

re und Schlager in der Mephisto Bar ab 21:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

durch das Schlösschen 11:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Rundgang durch die

„Far East Suite” mit der Big Band der Hochschule für Musik und Theater 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Groovy Funk Night mit Lipsk School 21:00

Vortrag & Lesung

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 20:00 rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 20:00

Musik UT Connewitz Flashback Concert

Schaubühne Lindenfels Mittwoch-

Krystallpalast Varieté Smile! Die

Tonellis, Am Neumarkt 9

Leipzig

frühere Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 16:00

Ackermann und der Tod: Grafik und Zeichnungen von Rolf Münzner 11:00 bis 20:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

27.

Treffpunkt am Bundesverwaltungsgericht Führung durch das

Galerie im neuen Augusteum Der

Cineding, Karl-Heine-Straße

Cineding, Karl-Heine-Straße

Montag

Galerie Kontrapost, Stallbaumstraße 14a Maramures:

Oper Leipzig Faust (Oper von Charles

Gounod) 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Show

Metal

Vortrag & Lesung

Das Labor: Improvisationsshow mit der Theaterturbine 20:00 Kabarett Academixer Nibelungen 20:00

Gohliser Schlösschen Das Win-

termärchen: Musikalische Lesung mit Elisabeth Richter-Kubbutat (Erzählerin) und Mark Anders (Klavier) 15:00

Umland

Kids Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Kinderfasching mit dem Grünauer Garnevals Glub 15:00

20

Arena Mit Stil und Charme haben die Ehrlich Brothers die Welt der Magie in ein neues Zeitalter geführt. Ihre Tricks sind sensationell, der technische Aufwand atemberaubend. In ihrer Erfolgsshow bieten die kreativen Zauber-Brüder perfekte Illusionen. Eine Traumreise aus einer Fusion von Magie, Theater und Pop!

Messe Halle: Eins Mit ihrem grimmigen Auftritt hinter furchterregenden Masken sowie einem Sound, der neben den typischen Metal-Zutaten mit intensiver Rhythmik und DJ-Samples aufwartet, sind Slipknot, die Band aus Iowa, die wohl kompromissloseste Alternative-Metal-Formation der letzten zwei Jahrzehnte.

Kids Puppentheater Sterntaler Frau

Holle (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00 Kulturfabrik Halle 5, Windscheidstraße Kinderdisco 16:00

bis 19:00

Kino Schaubühne Lindenfels Leipzig

Zyklus: Große weite Welt (Dokumentation von Andreas Voigt) 21:00 Find us on ...

FRIZZ Januar 2016


14-21 Terminal 0116 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.15 17:03 Seite 21

update

30. | 31. Januar 2016

Leipzig M Schaubühne Lindenfels Im Schat-

ten der Frauen (französisches Drama von Philippe Garrel) mit Untertiteln 19:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 22:00

Musik UT Connewitz Piano solo by Bruce

Brubaker 21:00 Arena Andreas Bourani 20:00 Thomaskirche Motette mit Thomanerchor und Stefan Kießling (Orgel) 18:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Goldstaubwerk 21:00

Nightlife Moritzbastei Grabak 20:00 Haus Auensee Gestört aber geil

20:30 Café Waldi Indie Party by Toney the

Lonely 23:00 Spizz SPIZZ Beats mit Flashcat 22:00 Auerbachs Keller Erinnerungen an vergangene Zeiten: Es erklingen „Klassiker“ in der Mephisto Bar 21:00

Specials Moritzbastei Stanislaw Lem: Der

futurologische Kongress (eine CrossOver-Produktion von Puppentheater und Schauspiel) 20:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Stadterkundung per

pedes und Straßenbahn 11:00 Bach Museum Leipzig Überblicksführung mit Besichtigung des Sommersaales 15:00

Kabarett Leipziger Funzel Nimm

2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Glaube, Liebe, Selbstanzeige 20:00 Schaubühne Lindenfels Brodsky:

Ein Schauspiel zum Todestag von Joseph Brodsky 20:00 Cammerspiele, Kochstraße 132

Female Drama. Soliloqui. Eine Selbstdeklination in einer Performance von Lulu Obermayer 20:00 Leipziger Central Kabarett Vom Witz getroffen: Pathologen machen immer ihren Schnitt! Kabarett mit Meigl Hoffmann 16:00 und 20:00 Oper Leipzig Le nozze di Figaro (Oper von Wolfgang Amadeus Mozart) 18:00 Kabarett Academixer Nibelungen 16:00 und 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler Frau

Holle (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00 Schaubühne Lindenfels Kinderki-

no: Die Melodie des Meeres 14:00, Der Junge und die Welt 16:00 Musikalische Komödie Der

Freischütz (in einer Inszenierung für Kinder) 15:00

Kino UT Connewitz Paranoid Paradise:

Margaret Raspé Retrospektive 20:00 Schaubühne Lindenfels Leipzig Zyklus: Alles andere zeigt die Zeit (Dokumentation von Andreas Voigt) 21:00 Schaubühne Lindenfels Im Schatten der Frauen (französisches Drama von Philippe Garrel) mit Untertiteln 19:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Mendelssohnhaus Auf den Spuren

Mendelssohns durch die Musikstadt Leipzig: Führung durch das Museum und Rundgang durch die Stadt 10:00 Werk 2, Halle A Nachtflohmarkt 17:00 bis 23:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00 Treffpunkt am Portal der Nikolaikirche Auf den Spuren der

friedlichen Revolution (thematischer Rundgang) 14:00 Augusteum, Augustusplatz 10

Campusführung durch die Universität Leipzig 11:00 Haus Leipzig, Elsterstraße

BaHu Fasching 20:00 Blauer Salon, Leipziger Central Kabarett Die Feuerzangenbowle:

Dinnershow mit Jost Naumann & The Hornets 19:00 Atlanta Hotel Wachau Krimi total Dinner: Jungfernflug zum Mord (amüsante Kriminalkomödie um eine Zeitreise) ab 19:30

Sport Arena Handball 1. Bundesliga Frauen:

HC Leipzig gegen Thüringer Handballclub 15:00 Arena Basketball 3. Liga Männer: Uni Riesen Leipzig gegen Saarlouis Royals 19:00

Umland

Specials Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Das große Winterfest der Modellbahn 09:30 bis 18:00

Je suis Charlie (Dokumentation von Daniel und Emmanuel Leconte) mit Untertiteln 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

31.

Dheepan – Dämonen und Wunder (Drama von Jaques Audiard) mit Untertiteln 22:00

Musik

30. Samstag

Leipzig

Bühne Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 18:15 Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Guchn tidschn:

Sächsisches Kabarett mit Steffen Lutz Matkowitz 20:00 Kabarett Leipziger Funzel So wahr uns Spott helfe 15:00 und 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom 16:30 und 20:30 Revuetheater am Palmengarten

Herrlich weiblich: Kabarett mit „Weiberkram“ aus Cottbus 20:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die

rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00 und 21:00

Moritzbastei Mr. Irish Bastard 20:00 Thomaskirche Erhalt uns, Herr, bei

deinem Wort: Motette mit Gewandhausorchester, Thomanerchor, Solisten und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Tony Jack 21:00 Werk 2, Halle D Tribulation, Vampire 20:00

Sonntag

Leipzig

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jazzclub: Magnetic Ghost Orchestra 20:30

Nightlife Moritzbastei All you can dance

22:00 Die Villa, Lessingstraße We are

the 90s Party 21:00 Nachtcafé Energy Glory Night 22:00 Chocolate, Barfußgässchen 12

DJ Night 22:00 Spizz SPIZZ Beats mit Snoop 22:00 Café Waldi Classic Hip Hop Party

23:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar 21:00 Felsenkeller Endlich wieder Party

21:00

Specials Galerie für zeitgenössische Kunst Öffentliche Führungen 13:00

und 15:00 Moritzbastei

Stanislaw Lem: Der futurologische Kongress (eine Cross-Over-Produktion von Puppentheater und Schauspiel) 20:00

Bühne Leipziger Brettl im Gambrinus, Odermannstraße Sächsisch für

Touristen mit Sprachübungen und Gusche breet ziehn 19:00 Revuetheater am Palmengarten

Kunst oder kann das weg? Eine Komödie mit Jörg Metzner, Johannes Gabriel und Dietmar Voigt 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Meins, wie es sinkt und kracht:

Kabarett mit der Magdeburger Zwickmühle 17:00 Krystallpalast Varieté Smile! Die

Kids Holle (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 11:00 und 16:00 Werk 2, Halle D Kinder ins Werk: Sieben auf einen Streich 16:00 Schaubühne Lindenfels Kinderkino: Der Junge und die Welt 16:00

31 01

Haus Leipzig, Elsterstraße

Conni – Das Musical (ab 3 Jahre) 11:00 und 14:00 Oper Leipzig Lieder zu den schönsten

Geschichten von Astrid Lindgren (ab 5 Jahre) im Konzertfoyer 11:00 Musikalische Komödie Der

Freischütz (in einer Inszenierung für Kinder) 15:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Knalltheater: Der Floh (Kindertheater nach Wilhelm Busch) 11:00

Kino Schaubühne Lindenfels Im Schat-

ten der Frauen (französisches Drama von Philippe Garrel) mit Untertiteln 19:00 nato, Karl-Liebknecht-Straße

Jane got a Gun (Western von Gavin O’Connor) mit Untertiteln 21:30

MetalCore

nato, Karl-Liebknecht-Straße

Umimachi Diary (japanisches Drama von Hirokazu Koreeda) mit Untertiteln 19:00

Musik UT Connewitz Daniel Norgren 20:00 Haus Auensee Parkway Drive 20:00 Mendelssohnhaus Das Mendels-

sohn Quartett intoniert Werke von Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven 11:00 Gohliser Schlösschen 191. Bürgerkonzert: Bertrand Grunenwald (Bassbariton) und Yun Yang Lee (Klavier) interpretieren „Die Winterreise“ von Franz Schubert 15:00

Nightlife Flowerpower, Riemannstraße 42 Disco 21:00 Auerbachs Keller As time goes by:

Ilia Foiguel und Enrico Wirth interpretieren klassische Barmusik in der Mephisto Bar neu 21:00

Haus Auensee Parkway Drive haben den weiten Weg aus Down Under auf sich genommen und kehren auf deutsche Bühnen zurück. Dabei sind sie kein bisschen müder geworden. Doch die Tour Of The Year wäre nicht die Tour Of The Year, wenn die Sunnyboys nicht auch würdige Supports dabei hätte: Architects und Thy Art Is Murder!

Chinesischer Nationalcircus

31 01

Specials Werk 2, Halle A Ladiesflohmarkt,

Handmade Designmarkt 12:00 bis 19:00 Kulturfabrik Halle 5, Windscheidstraße

Großer Flohmarkt für Kinder 14:00 bis 17:00 Musikalische Komödie

Hausführung 12:00 Museum für Druckkunst

Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung 12:00

Sport Arena

Basketball 1. Bundesliga Männer: Mitteldeutscher BC gegen Alba Berlin 17:00

rasante Wintershow mit Akrobatik, Comedy, Equilibristik, einer Geigenvirtuosin, Jonglage, Musik und Tanz 18:00

Umland

Cammerspiele, Kochstraße 132

Specials

Female Drama. Soliloqui. Eine Selbstdeklination in einer Performance von Lulu Obermayer 20:00 Leipziger Central Kabarett Ich hab’s halt gern hormonisch: Musikalisches Kabarett mit Clemens Wachenschwanz 18:00 Oper Leipzig Rienzi (tragische Oper von Richard Wagner) 17:00 Kabarett Academixer Premiere: Nibelungen 18:00

Parkway Drive

Puppentheater Sterntaler Frau

Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Das große Winterfest der Modellbahn 09:30 bis 16:30

Vortrag & Lesung Kulturhaus Böhlen

Eine Jahreszeitenreise durch Norwegen und Schweden: Multivisionsshow von Sandra Butscheike und Steffen Mender ab 17:00

Akrobatik Gewandhaus China ist omnipräsent. Wegbegleiter und Motor dieser kulturellen Expansion waren die chinesischen Emigranten, die in den Metropolen die „Chinatowns“ gründeten. Mit atemberaubender Artistik führt die neue Show des Nationalcircus den Betrachter in eine der weltweit verbreiteten Enklaven chinesischen Lebens.

Andreas Bourani

Goitzsche Front

Conni - Das Musical

29 01

30 01

31 01

Pop

Rock

Kindermusical

Arena Leipzig

Hellraiser

Haus Leipzig

Seine unverwechselbare Stimme, die spielend vier Oktaven meistert, bleibt in den Köpfen. Seine Songs strotzen vor Intensität. Und weil für eine Künstlerpersönlichkeit wie Andreas Bourani die gemeinsamen Geschichten und Emotionen mit dem Publikum immer noch die schönsten Momente sind, geht es jetzt in die Verlängerung – live!

Die Goitzsche Front kehrt auf die Bretter der Nation zurück. Während sich andere ausruhen, legt sich die Band aus Bitterfeld erst richtig ins Zeug: Ihr drittes Album steht in den Startlöchern – härter und experimentfreudiger als seine Vorgänger. Auch live wird es laut, es wird gerockt, es wird grandios! Der Tourbus ist gesattelt.

Conni ist die beste Freundin aller Kinder und die Erfolgsgeschichte eines kleinen Mädchens. Und nun ist das fröhliche, Mädchen mit der roten Schleife im Haar, in ihrem ersten eigenen Musical zu sehen, um mit den kleinen und großen Zuschauern, ihren Freunden, Kater Mau und Teddy ihren sechsten Geburtstag zu feiern!

Find us on ...

Januar 2016 FRIZZ

21


22-23 Adressen 0116 LE:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 17.12.15 12:02 Seite 22

ADRESSEN K Leipzig

Bars und Cafés 100 Wasser Barfußgäßchen 15, Tel. 2157927 Barcelona Gottschedstrasse 12, Tel. 2126128 Barfusz Markt 9, Tel. 8 61 64 76 www.barfusz.de BasaMo Nürnberger Strasse 11, Tel. 9607654, www.BasaMo.de Bellinis Barfußgasse 3-5, Tel. 9617681 http://www.bellinis-leipzig.de Black Label Irish Pub Wolfgang-Heinze-Strasse 38, Tel. 4777972 www.blacklabel-pub.com Cafe ACAPULCO Karl-Liebknecht-Str. 42, Tel. 2252277 Cafe Central Reichsstr. 2, Tel. 1 49 23 70, www.cafecentral-leipzig.de Café Grundmann August - Bebel - Straße 2, Tel. 2228962 www.cafe-grundmann.de Café Luise Bosestrasse 4, Tel. 961 14 88 http://www.luise-leipzig.de Café Mule Spinnereistraße 7, Tel. 3513775 http://www.cafe-mule.de Café Puschkin Karl Liebknecht Str. 74, Tel. 3910105 http://www.cafepuschkin.de Café Westen Demmeringstrasse 32, Tel. 4772118

Milchbar Pinguin Katharinnenstr. 4, Tel. 9601979 www.milch-bar-pinguin.de Noch Besser Leben Merseburger Str. 25., Tel. 8 79 35 57 www.nochbesserleben.com Rumpelkammer Dresdner Str. 25, Tel. 20 54 66 66, www.rumpelkammer-leipzig.de Stein-Bar Cichoriusstraße, Tel. 2 61 52 00 Substanz Täubchenweg 67, Tel. 6894574 http://www.cafesubstanz.de Südbrause Karl-Liebknecht-Strasse 154, Tel. 3910181

Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof Bayrischer Platz 1, Tel. 12457-60 http://www.bayerischerbahnhof.de Hopfenspeicher Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. 9629974/ -5 www.grottapalazzese.de Leipziger Brauhaus zu Reudnitz Mühlstraße 13, Tel. 2122744 http://www.reudnitzer.de Mr.Moto sushi bar Grosse Fleischergasse 21, Tel. 0341-2 12 78 98 www.moto-sushi.de

Volkshaus Karl-Liebknecht-Strasse 30-32, Tel. 2127222 www.volkshaus-leipzig.de

Bagel Brothers Nikolaistr.42, Tel. 9803330 www.bagelbrothers.com Barthels Hof Hainstr. 1, Tel. 1 41 31-0

Panorama Tower Augustusplatz 9, Tel. 7100590 Paulaner im Mückenschlösschen Waldstrasse 86, Tel. 9832051 www.mueckenschloesschenleipzig.de Paulaner Restaurant Klostergasse 3-5, Tel. 03 41/2 11 31 15 www.paulaner-leipzig.de

Prellbock Nonnenstrasse 42a, Tel. 4791784

Chocolate Gottschedstrasse 1, Tel. 2252727

Bellini’s Restaurant & Bar Barfußgäschen 03 Tel. 9 61 76 81 www.bellinis-leipzig.de

Restaurant und Bar Enchilada Richard-Wagner-Platz 1, Tel. 3 08 67 86 www.enchilada.de

Betten Költzsch Wolfgang-Heinze-Str. 20 Tel. 3 01 20 33 www.betten-koeltzsch.de

Ristorante La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. 0341 - 962 99 74/75 www.grottapalazzese.de

Beyerhaus Ernst-Schneller-Strasse 6, Tel. 9613690

Sancho Pancha Industriestrasse 2, Tel. 4804284

Kanal 28 Am Kanal 28, Tel. 4972430 www.kanal-28.de Kildare City Pub Barfußgässchen 3-7, Tel. 9839740 http://www.kildare.de KILLIWILLY Traditional Irish Pub & Bar Karl-Liebknecht-Strasse 44, Tel. 2131316 http://www.killiwilly-pub.de Kowalski Ferdinand-Rhode-Strasse 12, Tel. 2126020 LUCCA BAR RATSFREISCHULSTRASSE 10, Tel. 22 55 677, www.lucca-bar.de

22

Daniels Bier Pub Der ultimative Nachttreff Wigandstraße 2, 04229 Leipzig Das Fass Johannisallee 20, Tel. 2619626 Drogerie Schillerweg (Ecke Menckestr.) 36, Tel. 22 28 64 66

Morrison's Irish Pub Ritterstrasse 38-40, Tel. 9615970

Ehemalige Centralapotheke Thomaskirchhof 12, Tel. 2118299

Mephisto Bar Grimmaische Str. 2-4, Tel. 2 16 10-0

Frau Krause Simildenstraße 8, Tel. 3 01 21 50

FRIZZ Januar 2016

MDR Ticketgalerie Hainstr. 1, Tel. 14 14 14 www.ticketgalerie.de Musikalienhandlung Oelsner Schillerstraße 5, Tel. 0341- 960 5200

Cinémathèque in der naTo Karl-Liebknecht-Str. 48, Tel. 3 03 91 33 www.cinematheque-leipzig.de CineStar Petersstr. 44, Tel. 3 36 63 33 www.cinestar.de Kinobar Prager Frühling Bernhard-Göhring-Str. 152, Tel. 3 06 53 33 www.kinobar-leipzig.de Passage Kinos Hainstraße 19a, Tel. 2 17 38 60 www.passage-kinos.de Regina Palast Dresdner Straße 56, Tel. 6 49 21 11 www.bofimax.de

Horns Erben Arndtstr. 33, www.horns-erben.de KulturLounge Hinterhaus Dresdner Str. 25 (Eingang Ludwig-Erhardt-Str.) Tel. 0177 - 4 33 43 02, www.kulturlounge.de Kulturhaus Sonne Schulstraße 10, Tel. 034204 / 63450 www.sonneschkeuditz.de Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz Wundtstraße 4, Tel. 9 60 43 27 www.galoppimscheibenholz.de

Live

Anker e. V. Renftstraße 1, (Interim in der Gustav-Kühn-Str. 8) Tel. 9 12 83 27 www.anker-leipzig.de

Moritzbastei Universitätsstr. 9, Tel. 7 02 59-0 www.moritzbastei.de

HS für Grafik und Buchkunst Wächterstr. 11, Tel. 2135 0 www.hgb-leipzig.de

Noch Besser Leben Merseburger Strasse 25, Tel. 4773305 www.nochbesserleben.com Parkbühne GeyserHaus Kleiststr. 52, Tel. 9115430 www.geyserhaus.de Raum der Stille Hainstraße 12, Tel. 2 12 57 04 Schumann Haus Inselstr. 18, Tel. 3939620 www.schumann-verein.de UnterRock im Geyserhaus Gräfestr. 25, Tel. 912 74 98 UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12A, Tel. 4626776 www.utconnewitz.de VILLAkeller Lessingstr. 07, Tel. 3552 040 www.villakeller.de

ZOO Leipzig Pfaffendorfer Str. 29, Tel. 5 93 35 00, www.zoo-leipzig.de

Alte Börse Stadtgeschichtliches Museum Barfußgäßchen 4, Tel. 9610368 Antikenmuseum der Universität Leipzig Nikolaikirchhof 2, Tel. 9730700 www.uni-leipzig.de

Arena Leipzig Am Sportforum 1, Tel. 2341-0 www.wm-2006-leipzig.de

Bach-Museum Thomaskirchhof 16, Tel. 91 37-200 www.bach-leipzig.de

Sol Y Mar Gottschedstrasse 4, Tel. 2117708 www.solymar.de

BELANTIS Zur Weißen Mark 1, Tel. 01378 - 40 30 30 www.BELANTIS.de

Deutsche Bücherei Deutscher Platz 1, Tel. 2 27 13 24 www.ddb.de

Sole Mio Ristorante & Pizzaria Hauptstr. 22, 04288 Leipzig (Holzhausen) Tel. (034297) 60 51 58

Conne Island Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 28

Ecksteingalerie Bornaische Str. 51, Tel. 0178 754 78 77 www.ecksteingalerie.de

Steakhaus Piccolo Gustav-Adolf-Strasse 17, Tel. 9800196

Gohliser Schlößchen Menckestraße 23, Tel. 58 96 90 www.gohliser-schloss.de

Haus des Buches Gerichtsweg 28, Tel. 9 95 41 34 www.haus-des-buches-leipzig.de

Santa Anna Seeweg 1, Tel. 9023814

Halle 5 Windscheidstr. 51, Tel. 3 05 58 60 www.halle5.de

Galerie Süd Karl-Liebknecht-Str. 84, Tel. 3 9139 98

Mendelssohnhaus Goldschmidtstr. 12, Tel. 1270294 www.mendelssohn-stiftung.de

Museen & Galerien Absturz im Feinkostgelände Karl-Liebknecht-Straße 36, Tel. +49 341 3011601 www.feinkost-le.de

Galerie Hotel Leipziger Hof Hedwigstr. 1-3, Tel. 0341/6974-0 www.leipziger-hof.de

Grassi-Museum Johannisplatz 5-11, Tel. 9 73 07 70 www.grassimuseum.de

Zentralstadion Am Sportforum 1, Tel. 2341111 Schauburg Antonienstr. 21 Tel. 4244641 www.schauburg-leipzig.de

Galerie für Zeitgenössische Kunst Karl-Tauchnitz-Strasse 11, Tel. 140 81 0 www.gfzk.de

Mühlstraße e.V. Mühlstr. 14, Tel. 9 90 36 00 www.muehlstrasse.de

Villa Rosental Humboldtstrasse 1, Tel. 9804059 www.villa-rosental.de

Restaurant Apels Garten Kolonadenstrasse 2, Tel. 9607777 www.apels-garten.de

Ristorante da Vito Nonnenstraße 11b, Tel. 4 80 26 26 www.da-vito-leipzig.de

Irish Pub Bulls Eye Holzhäuser Strasse, Tel. 8775000

CULTON Peterssteinweg 7-9, Tel. 2114121 www.culton.de

Ratskeller Lotterstrasse 1, Tel. 1234567 www.ratskeller-leipzig.de

Conne Island-Café Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 38 www.conne-island.de

frizz Karli Karl-Liebknecht.Str. 40 Tel. 4 42 88 82, www.frizz-karli.de

City Trax / Mrs. Hippie Karl-Liebknecht-Str. 36

CINEDING Karl-Heine-Str. 83, Tel. 4 77 31 51 www.cineding-leipzig.de

Pleißenkeller Mahlmannstrasse 1, Tel. 9956191

CHILLUM Karl-Liebknecht-Strasse 74, Tel. 3910105

Info & Vorverkauf

Kinos

Gastronomie

AUGUSTUS Augustusplatz 14, Tel. 9609 603 www.Restaurant-Augustus.de

Wall Street Humboldtstrasse 18a, Tel. 9613564

Cineplex Leipzig Ludwigsburger Str. 13, Tel. 0341/42696 - 0 www.cineplex.de

Academixer Keller Kupfergasse 3-5, Tel. 9 60 20 00 www.academixer.com Auerbachs Keller Grimmaische Str. 2-4, Tel. 21 61 00 www.auerbachs-keller-leipzig.de

Tonellis Neumarkt 9 Tel. 0178 - 2 93 30 01 www.tonellis.de

Forum 1813 Prager Straße 210, Tel. 8 78 04 71

Kamera- und Fotomuseum Gottschalkstr. 9, Tel. 6515711 www.fotomuseum.eu Kunstgriff Galerie Karl-Liebknecht-Str. 16, Tel. 2 12 41 97 Kunsthalle der Sparkasse Otto-Schill-Straße 4a, Tel. 986-9898 www.kunsthalle-sparkasse.de Kunstverein Elsterpark Nonnenstr. 42 A, Tel. 4793535 Künstlerresidenz Blumen Kolonnadenstr. 20, Tel. 2 25 49 23 www.residence-blumen.de Laden für Nichts Spinnereistr. 7 | Halle 18, Tel. 46 259 86 www.ladenfuernichts.de MAERZgalerie Spinnereistr. 7, Tel. 9985972 www.maerzgalerie.de MISCHHAUS LEIPZIG Breslauer Str. 37, Tel. 86 12 203 www.mischhaus.de Museum der bildenden Künste Katharinenstr. 10, Tel. 21699914 www.mdbk.de Museum für Druckkunst Nonnenstr. 38, Tel. 231620 www.druckkunst-museum.de Museum in der Runden Ecke Dittrichring 24, Tel. 9 61 24 43 www.runde-ecke-leipzig.de Museum zum Arabischen Coffe Baum Kleine Fleischergasse 4, Tel. 9610060 Musikinstrumenten-Museum Thomaskirchhof 20, Tel. 6870790 www.uni-leipzig.de Naturkundemuseum Lortzingstr. 3, Tel. 982210 www.kunst-und-kultur.de NEUBAU -Stadtgeschichtliches Museum Böttchergäßchen 3, Tel. 965130 www.stadtgeschichtlichesmuseum-leipzig.de

Haus Auensee Gustav-Esche-Strasse 4, Tel. 4 67 00 00 www.haus-auensee-leipzig.de

Galerie am Sachsenplatz Katharinenstr. 11, Tel. 9602276 www.galerieamsachsenplatz.de

Schillerhaus Menckestr. 42, Tel. 5 66 21 70

Thoni Cafe-Bar Johannisallee 7, www.thoni-cafe-bar-leipzig.de

Haus der Demokratie Leipzig Bernhard-Göring-Strasse 152, Tel. 3065100, www.hddl.de

Galerie ARTAe Gohliser Str.3, Tel. 35520466 www.artae.de

Sportmuseum Leipzig Am Sportforum 10, Tel. 9806491 www.sportmuseum-leipzig.de

Thüringer Hof zu Leipzig Burgstrasse 19, Tel. 9944994 http://www.thueringer-hof.de

Haus Steinstraße Steinstr. 18, Tel. 3913219 www.haus-steinstrasse.de.de

Galerie EIGEN + ART Spinnereistrasse 7. Halle 5, Tel. 0341.960 7886. www.eigen-art.com

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, Tel. 22 20-127

Stelzenhaus Weißenfelser Straße 65, Tel. 0341-4 92 44 45 www.stelzenhaus-restaurant.de


22-23 Adressen 0116 LE:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 17.12.15 12:02 Seite 23

ADRESSEN Leipzig M

Nachtleben Angels Tabledance Leipzig Dessauer Strasse 24, Tel. 91 88 38 2 www.angels-leipzig.de

Alpenmax Große Fleischergasse 12 www.alpenmax-leipzig.de Café Telegraph Dittrichring 18, Tel. 1494991 www.cafe-telegraph.de

McCormacks Karl-Liebknecht-Str. 75, Tel. 3 01 97 96 www.mccormacks.de

Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Härtelstraße 11, Tel. 2618647, 0178 5162937 www.opferperspektive.de Metropolis Tabledance Lounge Große Fleischergasse 4, Tel. 462 56 15 www.metropolis-leipzig.de Nachtcafe Leipzig Petersstraße 39-41, Tel. 2 11 77 08 www.nachtcafe.com

Dark Flower Hainstr. 12-14, Tel. 0163 / 633 00 11 www.darkflower.de

Night Fever Gottschedstr. 4, Tel. 1 49 99 90 www.night-fever.net

Die Scheune Oberdorfstr. 15, Tel. 8620402

Spizz Leipziger Jazz & Music-Club Markt 9, Tel. 9608043 http://www.spizz.org Staubsauger Karl-Liebknecht-Str. 95, Tel. (0)341 99 13 656 www.staub-sauger.de

First Whiskey Bar Strohsackpassage / Nikolaistr. 6, Tel. 2 12 63 51 www.whisky-bar.de

Aids-Hilfe Leipzig e. V. Ossietzkystr., Tel. 2 32 31 26 Beauftragte f. gleichgeschlechtliche Lebensweisen Friedrich-Ebert-Str., Tel. Für Lesben: 1 23 67 42

Club VelVet Körnerstraße 68, Tel. 30 32 00 1 www.clubvelvet.de

Duke Riemannstr. 52

Rat & Hilfe

SWEAT Club Petersteinweg 17 www.myspace.com/wetwetsweat Tanzcafé Ilses Erika Bernhard-Göring-Str. 152, Tel. 3065 111 www.ilseserika.de

Frauennotruf (24 h) Karl-Liebknecht-Str. 59, Tel. 39 111 99 Jugendhaus Leipzig e. V. Richard-Lehmann-Str., Tel. 3 02 66 21

Four Rooms Täubchenweg 26, Tel. 01 73/5 65 03 70 www.fourooms.net

TV-Club Theresienstraße 2, Tel. 550 39 85 www.tv-club-leipzig.de

Budokan Sachsen e. V. Blümnerstr. 25, Tel. 4283530 www.budokan-sachsen.de Club Vital Große Fleischergasse 15/17, Tel. 5 90 51 70 www.club-vital-leipzig.de EuroEddy´s FamilyFunCenter Kastanienweg 1, Tel. 0341-9406244 www.euroeddy-leipzig.de

Mobiler Behindertendienst Leipzig e.V. Tauchaer Str., Tel. 60 91 00

Kanupark Markkleeberg Wildwasserkehre 1, Tel. 034297 141291 www.markkleeberg.de

Opferhilfe Sachsen e. V. Sternwartenstr., Tel. 2 25 43 18

KIESER TRAINING Grimmaische Straße 13, Tel. 9 90 44 55

Psychosoziale Kontakt- & Beratungsstelle Gneisenaustr., Tel. 5 93 13 00

Lady Fitness im Atrium Kohlgartenstr.11, Tel. 6 86 58 60 www.lady-fitness-leipzig

Rosa Archiv Leipzig Nikolaistr. 16, Tel. 0176-75 22 33 30 www.rosa-archiv.de.de

ActivSport Waldbaurstr. 4-6, Tel. 0341 241 27 82 Aikido-Schule Hohe Str.9-13, Tel. 2 12 55 55

Twenty One Gottschedstrasse 2, Tel. 2307695 www.twentyone-leipzig.de

Kosmoshaus Gottschedstr. 1, Tel. 233 44 22

Villa Lessingstr. 7, Tel. 3 55 20 40 www.villa-leipzig.de

Alma En Velo / Tango Argentino Holbeinstr.29, Tel. 0173/5797145 www.alma-en-vuelo.de

Leipziger Ballhaus Gießerstr. 66, Tel. 2318555 www.leipziger-ballhaus.de

Werk II Kochstr. 132, Tel. 30801-40 www.werk-2.de

Badeanstalt Freizeit & Fitness An der Badeanlage 1, Tel. (03 42 97) 8 90 19

Musikalische Komödie Dreilindenstr. 30, Tel. 12 61 19

Poseidon Sport- und Gesundheitscenter Am Poseidon 2, Markkleeberg Tel. (0341) 3 58 09 21 (ab 14 Uhr) Sachsentherme am Paunsdorf-Center Schongauer Str.19, Tel. 25 99 90 Sport- und Freizeitpark Paunsdorf Schongauer Str.37, Tel. 25 94 60

LE Kickerhall Markranstädter Str. 8 a, Tel. 47 84 35 70 www.kickerhall.de

Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Straße 50, Tel. 48 46 20 www.schaubuehne-lindenfels.de

Theater der Jungen Welt Lindenauer Markt 21, Tel. 486 60-16, www.tdjw.de

Theater und Bühne

theater fact Hainstr.1, Tel. 9 61 40 80 www.theater-fact.de

academixer Kupfergasse 2, Tel. 21 78 78 78 www.academixer.com

Theater-Fabrik-Sachsen Franz-Flemming-Str. 16, Tel. 0341/ 44 24 669 www.theater-fabrik-sachsen.de

Cammerspiele Kochstr. 132, Tel. 30 67 606

Theatrium Miltitzer Allee 52, Tel. 9 41 36 40 www.theatrium-leipzig.de

Sonstiges

GEWANDHAUS ZU LEIPZIG Augustusplatz 8, Tel. 1270 316 www.gewandhaus.de Haus Leipzig Elsterstraße 22-24, www.hausleipzig.com

Matchball Sportcenter Lützner Str./Saarländer Str. Tel. 4 95 57 55 www.matchball-leipzig.de

Kabarett Leipziger Brettl im Gambrinus Odermannstraße 12, Tel. 96 13 547

Matthias Sportcenter Lützner Str.195, Tel. 4 22 98 35

Kabarett Leipziger Funzel Nikolaistr. 6-10, Tel. 960 32 32

Phoenix Fitness Tarostrasse 10a, Tel. 2214508 www.phoenix-fitnessclub.de

Puppentheater Sterntaler Talstr. 30, Tel. 9 61 54 35

Tanzsportclub Leipzig e.V. An der Burgaue 16, Tel. 44 27 382 www.tanzsportclub.de

Im Blauen Salon des Central Kabaretts Markt 9, Tel. 52 90 30 52

OPTIfit-Fitness Uferstr. 13, Tel. 9802389 www.optifit-fitness.de

Oper Augustusplatz 12, Tel. 12 61 261, www.oper-leipzig.de

Schauspiel Leipzig Bosestr. 1, www.schauspiel-leipzig.de

Leipziger Laufladen Brühl 33, Tel. 225 2080

Moonlight Bowling Pötzschker Weg 2, Tel. 487 88 77

Neues Schauspiel Lützner Str. 29, www.neues-schauspielleipzig.de

Tangomanie Hans-Poeche-Strasse 2-4, Tel. 2235080 www.tangomanie.com

DachTheater Haus Steinstrasse Steinstrasse18, Tel. 391 32 19 www.haus-steinstrasse.de

Suchtzentrum + Psychosoziale Tel. 5 66 24 24

Aktiv Forum Leipzig Georg-Schumannstr. 50, Tel. 90 95 975 www.aktiv-forum-leipzig.de

Zum Kakadu Roßplatz 4, Tel. 211 9 211 www.kakadu-leipzig.de

Bowlingbahn Kugelhopf Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de

Kampfkunstakademie "Am Waldplatz"," Gus tav -Adolf-Straße 45 Tel. 9 80 74 68

Sport, Fitness und Tanz Flowerpower Riemannstr. 42, Tel. 9 61 34 41 www.flower-power.de

LOFFT Lindenauer Markt 21, Tel. 35 59 55 10, www.lofft.de

Bowling Center Merseburger Str. 107, Tel. 4774462

Leipziger Erwerbslosen Zentrum Georg-Schumann-Str., Tel. 9 61 41 21 www.erwerbslosenzentrum.de

Väteraufbruch für Kinder e.V. Tel. 0700-300 400 77 www.vafk-leipzig.de

Leipziger Tanztheater Johannes-R.-Becher-Straße 22, Tel. 338 55 30

Bootshaus Klingerweg Klingerweg 2, Tel. 4 80 65 45 www.kanu-leipzig.de

Leipzig School of Design Weißenfelser Str. 84 Tel. 33 75 51 30 www.lsod.de

Bad Lausick

Leipziger Central Kabarett Markt 9, Tel. 52 90 30 52, www.centralkabarett.de Kabarett-Theater SanftWut Grimmaische Str.2, Tel. 9 61 23 46 Krystallpalast Varieté Magazingasse 4, Tel. 14066-20 Leipziger Pfeffermühle Katharinenstr. 17, Kretschmann’s Hof www.kabarett-leipzigerpfeffermuehle.de

Kur- und Freizeitbad „RIFF“ Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick Tel. (03 43 45) 7 15 - 0

Ihre Adresse fehlt oder ist unvollständig? Lassen Sie es uns wissen! e-mail: buero@leipzig-frizz.de Januar 2016 FRIZZ

23


24 Kleinanzeigen 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 15:11 Seite 24

KLEINANZEIGEN K Leipzig

Impressum Januar 2016 Leipzig Nr. 97

Musik Geile Livemugge gefällig? www.halle-barde.de Akustische Gitarre + Gesang. Springsteen, U2, Clapton, Young, Dylan, Stones, Maffay, Maahn 0177/3108847

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Sternwartenstraße 29 04103 Leipzig

„FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH. Alex Koning: Telefon: (0341) 1 49 40 45 buero@leipzig-frizz.de Sternwartenstraße 29, 04103 Leipzig Fax: (0341) 1 49 40 47 Petra Schellenberg: Telefon: (034291) 2 33 67 oder 0177 - 2 78 47 64 petra.schellenberg@leipzig-frizz.de

Zauberh. Fee 39, m. toller OW, sexy, gefühlv., leidensch. lädt reifen o. a. jg. lie.bed. Mann m. g. Sack + Rute zum himmle. Vergn. ein. Auch scharfe Aufn. v. mir. Tel. 0162-7 66 69 39

Allerlei

Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.leipzig-frizz.de

Büro und Anzeigen

Paar , bi, attr., ras. - Sie hat toll. gr. OW möchte mit Dir Spaß haben! Lassen gern zusch. + mitsp. + filmen. Su. jg. o. ält. spendablen Typen, Lust? Tel. 0173-7 66 84 79

Du hast Lust auf Trommeln und Rhythmus im Blut? Unsere Samba-Band „Takt! Los!“ sucht weibl. Verstärkung! Geboten werden Instrumente, Proberaum (Halle), fachl.Anleitung und Spaß! Kontakt: simone.juppe@web.de

Sex & Co Rass. vollb., naturveranl., dom. Lehrerin 40, schl., ras., naturg. su. niveau. gutsit. Geschäfsmann, Lustskl. f. fessel., erot. Sp. / a. zus. m. reifer Lady 56. Tel. 0163-6754422

FeWo im Wallis / Schweiz, Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. Zu verm. Wander- u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher www.flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918, 0160 - 99 41 74 85 www.massagestudio-sha-hun.de Professionelle Massage muss nicht teuer sein! Masseurin verwöhnt Sie direkt zu Hause. Tel. und Info: 01639222398

Chefredakteur Eike Käubler: redaktion@leipzig-frizz.de

Redaktion Mathias Schulze, Marlen Schernbeck, Ray Voltez, Katharina Weske, Dana Höftmann

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51

Termine Andreas Viereckl termine@leipzig-frizz.de

Satz & Layout Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck Löhnert Druck Handelsstraße 12 04420 Markranstädt

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Februarausgabe ist der 15. Januar.

Redaktions- und Anzeigenschluss für die Februarausgabe ist der

15. Januar

24

FRIZZ Januar 2016


25 Tonträger 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 12:10 Seite 25

TONTRÄGER

präsentiert von

Text: Andreas Zagelow L

T I P P D E S M O N AT S

Gestört aber GeiL

„Gestört aber GeiL“ ELEKTRO

Label: Kontor Records • Release: 08.01.2016

Wie entstand der Name Gestört aber GeiL? Spike: Gestörter Elektro, geiler House. Der Name sollte unseren Stilmix spiegeln. Welches war der bisher größte Auftritt für Gestört aber GeiL? Spike: Sputnik Spring Break im letzten Jahr, vor 25.000 Leuten.

„Fast jeder der 19 Songs der neuen Scheibe könnte also dafür sorgen, dass Gestört Aber GeiL auch 2016 wieder ganz vorn mitspielen.“

Straight outta Sangerhausen haben Gestört aber GeiL im letzten Jahr die Charts mitbestimmt. Gleich zwei Hits konnten Nico und Spike weit oben platzieren, allein „Unter meiner Haut“ tummelte sich dort über 40 Wochen. Höchste Zeit also für das erste eigene Album, das Elektrobeats mit manchmal fast schon schlagerhaften Texten kombiniert. Fast jeder der 19 Songs könnte also dafür sorgen, dass Gestört aber GeiL auch 2016 wieder ganz vorn mitspielen. Egal ob in den Charts oder auf großen Festivals wie dem Sputnik Spring Break .

Chris Brown

Matt Simons

Sigma

Das letzte Jahr muss für Sie sowieso wie ein Rausch gewesen sein. Ist der Erfolg schon bei Ihnen angekommen? Spike: Wir wollen das gar nicht zu nah an uns rankommen lassen. Wir haben gesagt: sobald einer überschnappt, kriegt er vom anderen eins auf den Deckel. Damit wir auf dem Boden bleiben. Was steht denn bei Gestört aber GeiL inzwischen im Tourplan im Kapitel „Catering“? Nico: Obst und belegte Brötchen. Mehr brauchen wir eigentlich nicht.

„Royalty“

„Catch & Release“

„Life“

„Just let me rock, fuck you back to sleep girl“, singt einem Chris Brown schon im ersten Song seines neuen Albums entgegeben. Dazu will das Coverbild vom fürsorglichen Vater mit dicker Uhr nicht so richtig passen. Sei’s drum! „Royalty“ pendelt zwischen urbanen Beats und Jason Derulo-Pop – mit anderen Worten: im Hitbereich. Chris Brown schlägt sich dabei nicht schlecht, aber so richtig abnehmen will man ihm die Stilwechsel im Abstand von zehn Minuten nicht – zumal die Ausflüge in den Pop teilweise doch arg seicht geraten. Da ist einem der „Fuck you back to sleep“Chris doch fast noch ein bisschen lieber.

Matt Simons ist so einer, bei dem man sich nicht vom Hit täuschen lassen darf. Denn „Catch & Release“ läuft im Radio in einem Remix mit lieblichen Deephouse-Beats. Ohne die klingt der Amerikaner wesentlich poppiger und traditioneller, aber nicht weniger eingängig. Nach zuhören auf seinem nun wiederveröffentlichten, zweiten Album. Klavier, Keyboard oder eine einsame Akustikgitarre stehen meist im Mittelpunkt der Songs, in denen Simons mitunter etwas gefühlsduselig von Liebe und allen damit verbundenen Gefühlen singt. Das ist nicht besser oder schlechter als sein Remix-Hit, beides funktioniert am Ende gu gut.

Sie haben sich ordentlich Zeit gelassen. Der erst SigmaHit „Nobody To Love“ hat sich schon in die hinteren Regionen des Langzeitgedächtnisses verdrückt – so oft haben sie die Veröffentlichung ihres Debütalbums verschoben. Doch nun ist „Life“ endlich draußen und klingt exakt so, wie man sich ein SigmaAlbum vorstellt: Club-taugliche Beats-per-minute-Zahlen im 170er-Bereich, Features von Paloma Faith, Rita Ora und Ella Henderson und natürlich Melodien, die sich nicht nur im Gedächtnis, sondern auch direkt in den Beinen einnisten. Mit anderen Worten: „Life“ ist ein Pflichtkauf für zappelwillige Elektrojünger.

DRUM’N’BASS

Label: Universal • Release: 04.12.2015

POP

Label: PIAS • Release: 15.01.2016

URBAN

Label: RCA • Release: 18.12. 2015

Und wie oft schlafen Sie noch in Ihrem eigenen Bett? Spike: Bei mir passiert das vielleicht noch 15-mal im Monat. Die restlichen Nächte verbringe ich im Hotel. Nico fährt fast immer nach Hause, weil er im Hotel nicht runterkommen kann. Er liegt dann noch ewig wach rum und will um 6 schon frühstücken, weil er nicht schlafen kann. Die bisher besten Momente, die Sie mit ihrer Musik erlebt haben? Spike: Neulich haben uns die Eltern eines behinderten Mädchens erzählt, dass sie merken, wie gut unsere Musik ihrer Tochter tut. Obwohl sie sich überhaupt nicht mehr bewegen konnte, hat sie dann gelächelt, als wir vor ihr standen. Nico: Wir bekommen auch Facebook-Nachrichten, in denen wir gefragt werden, ob man „Unter meiner Haut“ auf der Beerdigung eines guten Freundes spielen dürfe. Spike: Das sind die Momente, in denen wir kurz innehalten und denken: „Wow!“

Januar 2016 FRIZZ

25


29 Am Ende 0116 LE:! Muster HA 18.12.15 11:34 Seite 26

AM ENDE N Text: Volly Tanner; Foto: Niemann PR

Das letzte Wort hat ... K Das letzte Wort in diesem Monat hat Kai Niemann, bekannt geworden als Interpret von „Im Osten“, Sprecher für Rundfunk und TV, Leipziger mit Herz und Sänger von 108 Fahrenheit

Herr Niemann, vollenden Sie bitte diesen Satz: An Leipzig hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass ... In letzter Zeit hat mich hier gar nichts explizit aufgeregt. Legida hat sich irgendwie (von) selbst erledigt und Gott sei dank nie Dresdner Dimensionen erreicht. Scheinbar sind die Leute hier doch etwas entspannter. Dass es damals aber so dermaßen falsche offizielle Angaben über die Teilnehmerzahl bei einigen Legida-Veranstaltungen gab, habe ich bis heute nicht verstanden. Irgendwer hat die wahrscheinlich dreimal durchgezählt und dann aus Versehen addiert. Aufgefallen ist mir über die Jahre, dass die Bücherleser in den Straßenbahnen stark abgenommen haben zugunsten von SmartphoneUsern, die rund um die Uhr ihre Fake-Welt auf Facebook kontrollieren müssen. Das ist wohl aber nicht nur ein Leipziger Problem. Genauso wie Korruption in Politik oder Wirtschaft eher ein menschliches ist als ein lokales. Das regt mich aber nicht wirklich auf, sondern bestätigt nur meine Ansicht, dass es eben überall Männer mit kleinen Penissen auch in führende Positionen schaffen. Was muss sich ändern? Leipzig könnte sich noch mehr trauen. So ganz allgemein, aber gerade auch in umweltpolitischer

Hinsicht. Von mir aus Autos in der Stadt verbieten, aber dafür kostenlosen ÖPNV rund um die Uhr. Mal wieder eine Vorreiterrolle übernehmen. Ich hatte auch mal die schöne Idee, aus der Karl-HeineStraße einen Kanal zu machen mit kleinen Bogenbrücken und Gaslaternen – aber damit werde ich wohl nicht durchkommen. Leipzig muss natürlich mehr jegliche Art von Kunst unterstützen, gerade auch junge Bands, die eigene Lieder schreiben. Die kommen irgendwie immer zu kurz, das weiß ich aus Erfahrung. Und irgendetwas tun, damit die Menschen wieder schlauer werden. Neulich hab’ ich mich mit einer Zwanzigjährigen unterhalten, die am gleichen Tag Geburtstag hat wie ich. Am selben Tag sind auch Jules Verne oder James Dean geboren. Sie kannte keinen von beiden. Das hat mich irgendwie traurig gemacht. Da wären wir wieder beim Smartphone. Wie würden Sie Leipzig beschreiben, für den, der die Stadt nicht kennt? Leipzig ist immer noch die einzige Stadt, in der ich wohnen möchte. Dass es vor Grün strotzt, dass es die schönsten Treppenhäuser hat und dass es – Halleluja – noch Raucherkneipen gibt. Dass man in den Parks immer noch ein einsames Plätzchen findet und dass man in hier aus irgendeinem

Grund das Gefühl hat, nicht in der Menge unterzugehen. Welcher Ort ist Ihnen der liebste in der Stadt? Ein gebrochenes Herz hat mir leider ein paar Orte versaut, aber das wird hoffentlich wieder. Sonst natürlich der Westen, wo ich demnächst noch tiefer hineinziehe. Ich mag die Karl-Heine-Straße wirklich sehr, und auf dem Kanal zu rudern, um die mürrischen Nutrias zu ärgern, kann einem wirklich den Tag retten. Und zum Abend hin am KulkiWestufer ein Bier trinken und je nach Wetterlage ein nächtliches Bad nehmen oder bei einer Zigarette über das klare Wasser schauen – ja, auch das werde ich wohl bald mal wieder machen. Und ich liebe schon immer das UT Connewitz, mein Lieblingsort für Konzerte. Da haben wir letztes Jahr ein großartiges Konzert spielen dürfen, und damit konnte ich mir einen lang gehegten persönlichen Wunsch erfüllen.

An welchen Ort in der Stadt würden Sie Besuch von Außerhalb indes nie führen? In die Innenstadt. Es sei denn, sie wollen in langweiligen Geschäften einkaufen, wie es sie in jeder deutschen Großstadt gibt oder an den Touristenspots aufgeblasene Männer mit aufgemotzten Damen treffen. Da würde ich dann aber nicht mitkommen. Welche Pläne und Visionen haben Sie für die Zukunft? Ich habe eine neue Band: 108 Fahrenheit. Die ist meine Realität, aber ebenso Plan und Vision. Unser Debütalbum „Mein Herz“ kommt am 18. März, und Ende März spielen wir in der Moritzbastei. Folkartige Musik, also Banjo, Kontrabass, Akustik-Gitarren, Streicher und Bläser mit emotionalen, aber auch universellen deutschen Texten zu kombinieren und dadurch etwas Neues in der deutschen Musikwelt zu schaffen, das wäre der visionäre Teil dabei.

 www.leipzig-frizz.de

Zehn Tischkalender, Kanupark Markkleeberg

N Kennwort: Kanupark Katrin Hart und Barbara Trommer, Lesung

8. Januar, 20 Uhr, academixer, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Trommer Hochzeit Feste Feiern, Messe

9. und 10. Januar, Leipziger Messegelände, 2 x 2 Tickets Kennwort: Hochzeit

26

FRIZZ Januar 2016

Tatjana Meissner, Kabarett

12. Januar, 20 Uhr, Funzel, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Meissner Jogis Eleven, Comedy

23. Januar, 20 Uhr, Haus Auensee, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Jogi

Ehrlich Brothers, Magie-Show

28. Januar, 19 Uhr, Arena Leipzig, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Ehrlich Sebastian Krämer, Konzert

29. Januar, 20 Uhr, Central Kabarett, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Krämer

Reigen, Theater

26. Janur, 20 Uhr, Moritzbastei, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Reigen

Goitzsche Front, Konzert

30. Januar, 20 Uhr, Hellraiser, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Goitzsche

1 CD, Arbeitsgruppe Zukunft

N Kennwort: Zukunft Wie funktioniert es? Die Verlosung findet ausschließlich unter unseren Facebook-Freunden statt. Schreiben Sie uns über unsere FacebookSeite eine Nachricht mit dem Kennwort und ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Face book benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


27 Care 0116 LE:Layout 1 18.12.15 15:15 Seite 1


35 Kaenguru 0116 HA:Layout 1 17.12.15 11:44 Seite 1

Frizz 0116 Leipzig  

Frizz 0116 Leipzig

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you