Page 1

01 Titel 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 13:32 Seite 1

Das Magazin

N für Leipzig und Umgebung

Januar 2012

kostenlos

N FUSSBALL

Gewalthauptstadt LE

N KONZERT-TIPP

Dirk Zöllner

N FESTIVAL

Women in Jazz

Find us on ...

N www.leipzig-frizz.de N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Sport & Kleinanzeigen


02 Mawi 0112 LE:Layout 1 20.12.11 14:52 Seite 1


03 Inhalt 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 16:05 Seite 3

INHALT

Themen 06

Gesellschaft

Be ge gn u n ge n in d e r Op e r H a lle

Leipzigs bunte Gemeinschaft Gewalt im Fußball

08 09

Axel Prahl und Das Inselorchester

Journalismus

Blick aufs Me(h)r

Freie Journalisten in Leipzig

17. Januar 2012

Design

Tim Fischer

Lehmolandia - Bauen mit Lehm Gesellschaft

10

23. März 2012

Bühne Sorge um Musikalische Komödie Leipzig

Die Sanierung eines Wohnblocks in der Windmühlenstraße macht den 씰 Seite 6 Anwohnern Sorgen.

11

Konzert Die „3HIGHligen“

14

Interview Sängerin Eva Croissant

12. Mai 2012

Jazz in der Konzer t halle Ulrichskirche

Barbara Dennerlein

Boulevard Meinung

The World Famous Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden 18. März 2012

Andrej Hermlin & His Swing Dance Orchestra 1. April 2012

Stimmen & Gesichter

Bühne Finaler Akt? Musikalische Komödie Leipzig soll radikal geschrumpft werden, um 씰 Seite 10 Kosten zu sparen.

mit Sigi Schwab und Peter Horton

13. März 2012

City-Tipps & News

16

GUITARISSIMO XL

spielt auf der Kirchenorgel „Spirituel Movement“

Rubriken 04

singt Gerhard Woyda Satiriker sind keine Lyriker

29

Kultur

Cristin Claas Trio

Theater, Kunst etc.

30 31

Tonträger Plattenkritiken

Rebekka Bakken

Silje Nergaard

Filmwelt

26. April 2012

28. Oktober 2012

Kino lokal

32

14. April 2012

We lt mu s ik in d e r Ulric h s k irc h e H a lle

Lesebühne Wordrock präsentiert Alexander Burkhard

32

Verlosung Freikarten

Interview Sängerin Eva Croissant im StraßenInterview mit Shevek Walden über Musik und ihre Zukunft. 씰 Seite 14

33

Gastro Restaurant-Kritik

34

Am Ende Das letzte Wort hat Karsten Tornow

Veranstaltungen Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat Karsten Tornow. Er ist seit 20 Jahren 씰 Seite 34 Manager bei AWD.

28

22. Januar 2012

Al Andaluz Projekt Drei Stimmen Drei Religionen Drei Kulturen

Das Blaue Einhorn Das neue Konzertprogramm „Ankunft im Paradies“ 26. Februar 2012

Giora Feidman 11. November 2012

Sonderkonzert in der Konzerthalle Ulrichskirche

im FRIZZ-Land

26

Zigeunermusik aus Russland

17. März 2012

update 17

Zariza Gitara

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Januar 2012 FRIZZ

amarcord „Rastlose Liebe“ Europäische Romantik und Folksongs aus aller Welt 13. April 2012

infos & tickets unter www.cultour-buero-herden.de bei TIM-Ticket, der Ticketgalerie & der Theaterkasse

Cultour-Büro Halle / Ulf Herden Karl-Liebknecht-Straße 21 / 06114 Halle Tel.: 0345 - 2024846 / Funk: 0171 - 3724045 www.cultour-buero-herden.de

3


04-05 Boulevard 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 16:41 Seite 4

BOULEVARD N Text: Juliane Sesse

Editorial

Poetische Jazzbilder K Trio So Weiss in der MB

Geneigte Leser, willkommen im neuen Jahr. Jungfräulich, ja unschuldig liegt es vor uns. Doch der Schein trügt selbstverständlich. Denn dieses neue Jahr, es nennt sich 2012, hat sich, wie es bei uns zu Beginn eines jeden neuen Jahres nun einmal Sitte ist, etwas Nettes vorgenommen. Es möchte gemeinsam mit uns untergehen. Das hört sich jetzt mächtig gefährlich an, ist es aber nicht. Denn das neue Jahr ist auch nur ein Mensch. Und der hat ja bekanntlich ein paar kleinere Schwierigkeiten damit, seine heldenhaften Neujahrsvorsätze („... mein Kind nicht mehr so häufig schlagen.“ „... das erste Bier nicht mehr vor vier.“ usw.) dann auch umzusetzen. Ich nehme an, Ihnen geht es ähnlich. Das ist natürlich enttäuschend. Doch liegt es in der Regel schlicht daran, dass der Mensch nun mal nicht bescheiden ist und dazu neigt, sich Unmenschliches vorzunehmen. „Das erste Bier nicht vor vier“, möchte ich ausdrücklich dazuzählen. Wie also geht es besser? In der wagen Annahme, dass es sich bei meinen Kollegen um halbwegs gebildete Personen handelt, denen dazu etwas Fantasievolles einfällt, habe ich sie gebeten, doch einmal zu dokumentieren, wie sie das, was was sie sich für 2011 vorgenommen hatten, so umgesetzt haben. Und siehe da, immerhin zwei Kollegen haben Beachtliches vorzuweisen. Voilà, das ist Ramona, unsere Sekretärin. Ihrem Statement ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen. Außer vielleicht, dass es ein paar männliche Kollegen gibt, die hoffen, dass ihr Wunsch niemals in Erfüllung gehen möge. Und schließlich Rainer, der Freelancer, zeigt, wie man tatsächlich fitter werden kann: Hier mit seinem Kumpel beim Russisch Yoga.

Mir bleibt jetzt nur noch, hier zu verschwinden. Und zwar vorsätzlich. Herzlichst! Eike Käubler

4

FRIZZ Januar 2012

Saxophon, Klarinette, Kontrabass und zwei Frauenstimmen – mehr braucht es nicht, um poetische Jazzbilder zu schaffen: Fein arrangierte Songs aus der Feder der Halb-Amerikanerin Susanne Folk, dazu die Stimme Kristiina Tuomis, die problemlos zwischen

Funkmaschine K Schwarzkaffee in der naTo

Schwarzkaffee ist wieder auf Tour und lässt die Funkmaschine erneut krachen. Am 21. Januar präsentiert die elfköpfige XXL-Besetzung ihr zweites Album „In the machine“. Der Funk wird zelebriert und die naTo damit musikalisch tätowiert. Schwarzkaffee singen, rappen und spielen mit sol-

cher Leidenschaft und Freude, dass die Energie direkt in den Tanzfuß übergeht. Was als Sessionprojekt mit wechselnden Gästen begann, ist in den letzten sechs Jahren zu einer kompakten, improvisations- und spielwütigen Einheit geworden. Funk alive! N Schwarzkaffee, 21. Januar, 21 Uhr, naTo

Metal de la Chanson fragil und dunkel rauchig wechselt, und das Fundament in Gestalt von Roland Fidezius' warmen Kontrabass machen das Trio So Weiss aus. Am 28. Januar tauchen sie die Moritzbastei in ihre romantischen und akustischen Klänge. Die Texte von Susanne Folk behandeln verschiedenste Themen und dazu hat sie auch einige Werke von John Keats, Lord Byron und William Shakespeare vertont. N So Weiss, 28. Januar, Moritzbastei; www.so-

K Comedy bei Horns Erben

Anhand der größten Heavy Metal Hits erzählen Schauspieler und Rampensau Björn Geske und sein Pianist Arthur Thieme über ihr Leben mit dieser besonderen Form der Rockmusik. Mit minimalistischer Klavierinstrumentalisierung und Gesang entlocken sie den eigentlich harten Klängen eine ganz eigene Poesie. Die Songs sind zerhackstückelte Versionen ihrer Originale,

aber nicht willkürlich. Bei Horns Erben heißt es am 19. Januar in ihrem Programm „Metal de la Chanson“: Luftgitarre raus und mitgelacht. N Metal de la Chanson, 19. Januar, Horns Erben

weiss.de

Wer fängt den Brautstrauß? K Hochzeits- und Babymesse in Leipzig

Am 14. und 15. Januar lädt die Messe Leipzig zur Doppelmesse „Hochzeit Feste Feiern“ und „Baby plus Kids“ in die Glashalle ein. An beiden Tagen präsentieren bei der „Hochzeit Feste Feiern“ unter anderem Brautausstatter, Designer, Juweliere und Floristen, alles, was man für eine romantische und gelungene Hochzeit braucht. Auch Friseure, Hotels und Restaurants zeigen ihre Angebote. Höhepunkt der Schau ist das Brautstraußwerfen um ein Traumkleid von „Le Mariage“ im Wert von 1000 Euro. Außerdem erwartet die Besucher ei-

ne Zeitreise durch die Brautmoden der letzten drei Jahrhunderte. Gezeigt werden historische Festkostüme und ein Live-Fotoshooting unter dem Motto „Vom Winde verweht“ ist geplant. Bei der zeitgleich stattfindenden Messe „Baby plus Kids“ erwartet die Gäste ein reiches Angebot an Baby- und Kinderausstattung, Spielwaren und Umstandsmode. Auch Vereine und Verbände, die sich mit Kindern und Jugendlichen befassen, stellen sich vor. Highlight sollen die Wahl zum Messesternchen und eine Kindermodenschau der Luxor Dance Company werden. Der Ein-

trittspreis für erwachsene Besucher liegt bei sieben Euro, ermäßigt werden für Schüler, Auszubildende, Studenten sechs Euro fällig. Die Abendkarte kostet fünf Euro und ist ab 16 Uhr erhältlich. N Doppelmesse, 14. und 15. Januar, täglich 10 bis 18 Uhr, Messe Leipzig; www.leipzigerhochzeit.de und www.baby-plus-kids-leipzig.de


04-05 Boulevard 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 16:41 Seite 5

BOULEVARD Text: Andreas Neustadt L

Schlagkräftige Frauen K Manao im Kulturpalast Dresden

Seit mittlerweile zehn Jahren steht das Ensemble „Manao – Drums of China“ bereits auf der Bühne. Traditionelle Klänge werden dabei mit einer kunstvoll und modernen Bühnenshow verbunden. Als hätten sie nie etwas anderes gemacht, schlagen die jungen Frauen die straff gespannten Felle ihrer Trommeln in temperamentvollen Rhythmen. Neben den bis zu 350 Kilogramm schweren Schlagwerken werden während der „Flying Dragon“-Show auch seltene Saiteninstrumente vorgestellt, die einen lieblich, melodischen Kontrast bilden. Die schlagkräftigen Frauen verpacken alte,

chinesische Trommelkunst in eine Bühnenshow, welche die musikalischen Themen durch modernste Lichttechnik und gezielt eingesetzte Effekte eindrucksvoll in Szene setzt. Die 16 Musikerinnen stehen so für eine junge, chinesische Generation, die Brücken zwischen einer alten Kultur und der Moderne schlägt. Die Show ist am 7. Februar im Kulturpalast in Dresden zu sehen. N Manao, 7. Februar, 20 Uhr, Kulturpalast Dresden; www.manao-show.com

Von typischer MainstreamMusik lassen sich die drei jungen Musiker definitiv nicht leiten: Krahnstøver ist Leipzigs aktuelle Band des Jahres.

Radikal, scharf, ordinär K Gisela Oechelhaeuser zu Gast in der Funzel

„Demokratie ist scheiße – und das mein' ich ernst“ so heißt das neue Programm der Grande Dame des politischen Kabaretts Gisela Oechelhaeuser. Radikal, scharf, intelligent und ordinär wirft sie einen Blick auf aktuelle Geschehnisse. Wer aber Antworten haben will oder gar getröstet werden, ist bei dieser Frau falsch und sollte, wenn

es nach ihr geht, lieber zuhause bleiben. Am 18. Januar gibt die Kabarettistin ihr Gastspiel in der Funzel. Erneut hat sie für das neue Programm mit Autor Philipp Schaller zusammen gearbeitet. N Gisela Oechelhaeuser, 18. Januar, 20 Uhr Funzel; www.leipziger-funzel.de

Zwischen Polka und Metal K Wrong spielen im Flower Power

Die drei Jungs aus Berlin bezeichnen ihren Sound selbst als „Distortion-Polka“. Dabei wandern Wrong gern auf Genregrenzen: von Polka, über Rock bis hin zum Heavy Metal. Festnageln lässt sich das Trio nicht. Dazu gibt es fürs Auge gern hübsch, verrückte Out-

fits und eine Gratwanderung zwischen gutem und schlechtem Geschmack obendrauf. Wie das alles genau klingt und aussieht, dürfen Interessierte am 12. Januar im Flower Power live erleben. N Wrong, 12. Januar, Flower Power; wrongwrongwrong.de

Skandinavische Natürlichkeit K Leipzigs Band des Jahres ist Krahnstøver

Leipziger Band des Jahres 2011 – diesen Titel kann den drei Musikern von Krahnstøver keiner mehr nehmen. Doch das soll für Stephanie, August und Torsten nur der Anfang sein. Mit ihrer abwechslungsreichen elektronischen Musik konnte das Leipziger Trio die 20-köpfige Band-des-JahresJury beim „Großen Preis“ im Werk II rundum überzeugen. „Dieser Erfolg ist ein tolles Kompliment für uns. Vor allem das positive Feedback der Jury-Mitglieder war eine echte Bestätigung“, sagt August, der bei Krahnstøver für die Bass-Klänge sorgt und den Synthesizer bedient. Der Erfolg im Werk kam für die erst Ende des Jahres 2009 gegründete Band selbst etwas überraschend. Kein Wunder: Schließlich mussten Krahnstøver erst im Juni den Abgang von Band-Gründungsmitglied Adrian verkraften. Der hatte gemeinsam mit August bei einer „Jam-Session“ in den heimischen vier Wänden im Herbst 2009 den Grundstein für Krahnstøver gelegt. Nach einer kurzen „Schock-Starre“ machte die Band als Trio weiter – mit Erfolg, wie man sieht. Ausruhen will sich das Trio auf dem jüngsten Erfolg allerdings nicht. „Unser Traum ist es, irgendwann mal von der Musik leben zu

können“, blickt Sängerin und Gitarristin Stephanie in die Zukunft des Leipziger Trios: „Aber bis es soweit ist, ist die Musik ein tolles Hobby, ohne das wir nicht leben können.“ Eines, das die drei leidenschaftlichen Musiker mit jeder Menge Enthusiasmus betreiben. So oft es geht, trifft sich das Trio zur Probe, feilt an neuen Melodien und verfeinert den Bühnenauftritt des aktuell einstündigen Programms. Vom typischen Mainstream und den aktuellen Charts lassen sich die drei jungen Musiker aber definitiv nicht leiten. „Wir machen Musik, wie sie uns gefällt. Der Spaß am Musikmachen, steht dabei ganz klar im Vordergrund. Uns ist es nicht wichtig, populär zu sein. Ein Auftritt ist für uns dann gelungen, wenn der Funke auf das Publikum überspringt“, sagt August. „Ich denke, man sieht uns den Spaß auf der Bühne auch an.“ Die musikalischen Herzen der drei Band-Mitglieder schlagen vor allem für ruhige skandinavische Klänge – und das aus gutem Grund. „Die skandinavische Musik strahlt eine unglaubliche Natürlichkeit aus, das mögen wir alle. Dieses Gefühl versuchen wir auch in unsere Musik einzubauen“, sagt Stephanie. Und schließlich: „Irgendwann mal in Skandinavien zu spielen, wäre für uns ein absoluter Traum.“

Januar 2012 FRIZZ

5


06-07 Gesellschaft 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:46 Seite 6

GESELLSCHAFT N Text & Fotos: Moritz Kalukta

Gentrifizierung à la Leipzig? „In der Windmühlenstraße ist die Situation, ob sie nun alle typischen Charakteristika von Gentrifizierung besitzt oder nicht, akut.“

Sorgen unter DDR-Reklame K Ein Wohnblock in der Windmühlenstraße soll saniert werden – mit ungewissen Folgen für die bunte Gemeinschaft der Anwohner

Die Geschichte, die sich seit einigen Monaten rund um den mächtigen und maroden Gebäudekomplex zwischen Windmühlen- und Grünewaldstraße entwickelt, hat sich in ähnlicher Form in deutschen Städten schon hundertfach ereignet. Ein Prozess, für den gern die Bezeichnung Gentrifizierung herhalten muss. Und die geht bekanntermaßen – stark vereinfacht – so: Unsanierte, billige Stadtviertel ziehen Kreative an. Die werten das Viertel auf, Investoren steigen ein, sanieren und erhöhen die Mieten. Die alte Bewohnerstruktur weicht zahlungskräftigerem Zuzug. Das Phänomen, für das ganze Stadtviertel wie Berlins Prenzlauer Berg Pate stehen, findet auch in Leipzig statt, gilt etwa über weite Strecken in der Südvorstadt als vollzogen und wird in der Stadt immer wieder lebhaft diskutiert. Oft mit dem Zusatz versehen, dass die Entwicklung verglichen mit Berlin noch recht entschleunigt vonstattengehe. Doch in der Windmühlen-

6

FRIZZ Januar 2012

nanzierung dienen, um die Mieten günstig zu halten. Die Bewohner haben sich längst in der IG Windmühlenstraße organisiert. Ihr Ziel ist es, „die gewachsenen sozialen Strukturen“ und die „kleinteilige gewerbliche Nutzung“ zu bewahren, wie es auf der entsprechenden Homepage heißt. Spricht man mit den Anwohnern, wird schnell deutlich, dass die Not-

straße ist die Situation, ob sie nun alle typischen Charakteristika von Gentrifizierung besitzt oder nicht, akut. Der innenstadtnahe Wohnblock, ein Denkmal früher DDR-Architektur, mit auffälliger Leuchtreklame auf dem Dach, beherbergt rund 250 Mieter. Familien, Rentner, Künstler, Studenten, „Ziel ist es, die gewachsenen Kreative, in den Erdgesozialen Strukturen und die schossflächen befinden kleinteilige gewerbliche sich einige LadengeschäfNutzung zu bewahren.“ te, darunter der FahrradlaIG Windmühlenstraße. den Rücktritt, das Café Cantona oder der Dewendigkeit einer Sanierung anersignladen Tschau Tschüssi. Im kannt wird. Doch fürchten die AnSommer wechselte der Gebäudewohner erstens eine erhebliche komplex den Besitzer, ging von der Störung durch den Discounter und städtischen Wohnungsgesellschaft den zu erwartenden Verkehr. LWB an einen Investor, die Casa Zweitens besteht die Furcht, dass Concept GmbH. Die plant neben die Mieten deutlich ansteigen einer Gebäudesanierung den Bau könnten, möglicherweise auch eines Supermarktes im über die nach einem Weiterverkauf im AnBrüderstraße erreichbaren Hinterschluss an die Sanierung. hof des Areals. Die Ansiedlung des Discounters soll letztlich, so die „Seitdem die Kündigung von Argumentation, auch der QuerfiTschau Tschüssi bekannt ist, ist

noch mehr Vertrauen zerstört“, sagt ein Mieter. Tatsächlich muss der Szene-Designladen weichen. Inhaberin Miriam Paulsen wird im Februar in der Härtelstraße weitermachen. Sie ärgert sich über nicht genau ausgeführte Vorwürfe des Investors, sie habe gegen dessen Pläne Protest organisiert. Um das Gesamtensemble zu erhalten, hat sich die IG mit einer Petition auch an den Stadtrat gewandt. Ziel war es, über einen Bebauungsplan zumindest den Discounter zu verhindern. Auch die Fraktionen der Linken und der Grünen bemühten sich in diese Richtung. Mitte Dezember 2011 jedoch wurde bekannt, dass die Baugenehmigung bereits erteilt sei. Für die Bewohner der Windmühlenstraße scheinen die Möglichkeiten der Mitbestimmung damit weitgehend erschöpf. Doch es bleibt die Frage, wie die Stadt zukünftig mit gewachsenen Strukturen und Freiräumen umgehen mag, dass Begriffe wie „Bürgerbeteiligung“ nicht nur Worthülsen bleiben.


06-07 Gesellschaft 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:46 Seite 7

GESELLSCHAFT Text: Benjamin Griebe; Foto: Ronny Blaschke L

„Sie lieben es, gehasst zu werden“

K In kaum einer anderen Stadt orientiert sich die Fußball-Fangemeinde so sehr am Politischen wie in Leipzig. Dass sich daran mittelfristig etwas ändert, ist nicht zu erwarten. Lösungsansätze: Fehlanzeige. FRIZZ Das Magazin sprach mit dem Journalisten und Autor Ronny Blaschke über die politische Polarisierung des Leipziger Fußballs.

täten, die von Generation zu Generation weiter getragen werden“, sagt Blaschke und glaubt genau hier einen entscheidenden Ansatzpunkt zu finden, um ihr zukünftig entgegenzutreten: „Man muss versuchen, die nächste Generation im ostdeutschen Fußball ist kein Rein sportlich betrachtet ist vom Gegenteil zu überzeugen.“ Eireines Erbe der DDR“, schreibt Leipzig meilenweit davon entfernt nen Schläger, der schon seit zehn, Blaschke. Rote Zahlen, Zwangsabals Fußball-Hauptstadt zu gelten. zwanzig Jahren in der Szene aktiv stiege, Reformen und ZusammenWenn es gut läuft, könnte RB Leipist, wird man kaum von weiteren legungen von Spielklassen: „Viele zig unter der Schirmherrschaft des Randalen abhalten können. Für eiFans haben das nicht verkraftet. österreichischen Getränkeherstelne langfristige Prävention fordert Sie wurden vom Gefühl der ewigen lers zwar diese Saison den Sprung der Experte mehr Geld für FanBenachteiligung geplagt. So bildein die 3. Liga schaffen, doch die projekte. Doch auch Geld alleine ten sich im Schatten des Niederübrigen – zugegebenermaßen trawird nicht ausreichen, um das Progangs düstere Abenteuerspielplätditionsreichen – Mannschaften blem in den Griff zu kriegen. „Man ze“, heißt es darin weiter. dümpeln in den Niederungen des muss natürlich auch gudeutschen Fußballs te, qualifizierte Leute umher oder sind ganz „Speziell in Leipzig fehlen für diese Aufgabe geaus dem VereinsreLösungsansätze, wie man die verkrusteten winnen“, erklärt Blaschgister verschwunden. und politisch beeinflussten Strukturen ke. Randale und RassisWas das unrühmliaufbrechen könnte.“ mus sind eine gesellche Thema Gewalt im schaftliche Aufgabe, die Fußball angeht, sind die Vereine nur gemeinsam mit Abenteuerspielplätze, die im die Leipziger hingegen ganz weit Kommunen, Ländern, Wirtschaft Falle Leipzigs ins Fahrwasser polivorne – und die Akteure der Szene und dem Verband lösen können. tischer Instrumentalisierung gerieauch noch stolz darauf. „Die HardDoch ein Allheilmittel gibt es ten. „In kaum einer anderen Stadt liner pflegen den Mythos der genicht. Stattdessen wirken die vom ist der Fußball so sehr politisiert fährlichsten Fangruppe. […] Sie DFB verhängten Strafen wie reiner wie in Leipzig“, sagt Blaschke im lieben es, gehasst zu werden“, Aktionismus, der obendrein noch Gespräch mit dem FRIZZ, der daschreibt Ronny Blaschke in seinem weitreichende Folgen haben könnrauf verweist, dass es auch entBuch „Im Schatten des Spiels. Raste. Der Ausschluss von Dynamo sprechende Kräfte gibt, die sich sismus und Randale im Fußball“. Dresden zum Beispiel aus dem das zunutze machen. Rechtsaußen Darin beschreibt der Journalist DFB-Pokal nächste Saison nach spielen die Anhänger von Lok und Autor auch, dass die Gewalt den Randalen in Dortmund birgt Leipzig und der SG Leipzig im ostdeutschen Fußball zum Teil Leutzsch, linksaußen die Fans von enormes Eskalationspotenzial: „Es historisch begründet und gewachder BSG Chemie und Roter Stern ist nicht ausgeschlossen, dass man sen ist. Leipzig. Treffen die Mannschaften durch den Ausschluss von Dynamo Hitzige Rivalitäten zwischen aufeinander, kracht es regelmäßig. Dresden aus dem Pokal noch mehr Fanlagern entwickelten sich schon „Die Gewalt kultiviert Ostrivaligewaltbereite Jugendliche gegen zu DDR-Zeiten. „Doch die Gewalt

Ist Leipzig die Hauptstadt der Fußballgewalt? Der Journalist und Autor Ronny Blaschke meint: „Ja.“ sich aufbringt und Solidarisierungseffeke entstehen“, beschreibt Blaschke. Man stelle sich mal solch ein Urteil gegen einen der Leipziger Fußballklubs vor und welche Auswirkungen solch ein Vorgehen haben könnte. Speziell in Leipzig fehlen Lösungsansätze, wie man die verkrusteten und politisch beeinflussten Strukturen aufbrechen könnte. Von Seiten der Politik wurde die Fanarbeit im Osten jahrelang vernachlässigt. Auch der Fußballverband hat lange geschlafen. Langfristige und vernünftige Konzeptvorschläge fielen so unter den Tisch. Statt Wettbewerbsausschlüsse zu verhängen, sollte der DFB vielleicht hier ansetzen und Netzwerke aufbauen, wo alle Beteiligten miteinander arbeiten. Gewalt und Rechtsextremismus sind gesamtgesellschaftliche Aufgaben – ob im Fußball oder anderswo.

Januar 2012 FRIZZ

7


08 Journalismus 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 13:39 Seite 8

JOURNALISMUS N Text & Foto: Andreas Neustadt

„Leipzigs Pressemarkt braucht was Neues!“ Freie Journalisten diskutieren im „Le Klub Analog“ die Lage ihrer Branche.

„Wir wollen ernster genommen werden!“ K Die Realität Freier Journalisten in Leipzig

Leipzig definiert sich selbst als Musikstadt, als Sportstadt, als Messestadt – und als Medienstadt. Doch welche Chancen haben eigentlich freiberuflich Medienschaffende in Leipzig, von denen es in der Stadt viele gibt? Diese Frage stellten sich die Mitglieder des Vereins Kreatives Leipzig gemeinsam mit zahlreichen Gästen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Le Klub Analog“ – mit durchaus unterschiedlichen Antworten. „Der Pressemarkt in Leipzig ist sehr übersichtlich, er braucht etwas Neues“, ist sich Ute König sicher. Die Leipzigerin, die bereits seit einigen Jahren als Freie Journalistin tätig ist, ist eine von vier Chefredakteurinnen des Onlineportals www.nochweiter.de, einem qualitativ hochwertigen Onlinemagazin für Leipzig. Schließlich gebe es auf dem Zeitungsmarkt der Stadt mit der LVZ nur einen großen Platzhirsch und sonst nichts, es fehle einfach eine ernsthafte Alternative. „Dementsprechend fehlen natürlich auch die großen Arbeitsmöglichkeiten für freiberufliche Journalisten“, sagt Ute König. Um diese journalistische Alternative zu schaffen, hatte sie selbst im Oktober 2009 die vielbeachtete Wochenzeitung „weiter“ ins Leben ge-

8

FRIZZ Januar 2012

ist. Neben dem großen Platzhirsch mal.“ Ein bisschen schreiben köngebe es in Leipzig schließlich auch nen, reiche dabei natürlich nicht. rufen. Aufgrund der fehlenden finoch zahlreiche AnzeigenzeitunVielmehr sei es wichtig, wirklich nanziellen Mittel und des großen gen und Stadtmagazine, die für qualitativ hochwertige und vor allogistischen Aufwandes musste die Freie Journalisten ein interessanlem gut recherchierte Geschichten Printausgabe im vergangenen Jahr tes Betätigungsfeld darstellten. zu machen. eingestellt werden. „Der Aufwand „Wichtig ist, dass man als FreibeDaniel Große sieht noch weitewar für unser kleines Team irgendrufler möglichst breit aufgestellt res Verbesserungspotenzial in der wann einfach nicht mehr zu stemist“, sagt Große aus eigener ErfahLeipziger Journalisten-Landschaft. men. Wir mussten ja selbst auch rung – bevor er allerdings ein„Ich wünsche mir, als Freier von die Verteilung organisieren, haben den Medien-Verantdafür selbst auf der wortlichen ernster Straße gestanden „Ein bisschen schreiben können, genommen zu werund die Zeitungen reicht natürlich nicht. Vielmehr ist es wichtig, den“, erklärt der unter die Leute gewirklich qualitativ hochwertige und vor allem Leipziger, der unter bracht. Deswegen hagut recherchierte Geschichten zu machen.“ den Leipziger Freien ben wir uns dann irChristian Fuchs, Freier Journalist, Leipzig Journalisten „ein gendwann schweren Miteinander“ ausgeHerzens entschieden, schränkt: „Das große Geld kann macht hat: „Natürlich möchte jenur noch online zu arbeiten.“ man bei den einzelnen Kunden leider auch ausreichend Geld verdieDa sei, ergänzt Ute König, der der nicht verdienen. Deshalb muss nen, um leben zu können. Aber der Aufwand wesentlich geringer. „Uns man sich in alle Richtungen umKonkurrenzkampf hält sich wirkist vor allem wichtig, dass wir quaschauen.“ lich in Grenzen. Man kennt sich litativ hochwertigen Journalismus Dieser Meinung schließt sich untereinander und ruft auch schon bieten. Das kann man auch im Christian Fuchs an. Der Wahl-Leipmal einen Kollegen an, wenn man Internet. Geld verdienen wir mit ziger ist seit vielen Jahren einen Auftrag selbst nicht überdiesem Non-Profit-Projekt leider deutschlandweit als Freier Journanehmen kann. Das Verhältnis unnicht.“ list aktiv – unter anderem für „Die tereinander ist aus meiner Sicht Daniel Große, seit 2001 als FreiZeit“, „Spiegel Online“ oder die sehr gut.“ er Redakteur in Leipzig und Umge„ARD“. „Wenn man viel macht, Fakt ist: Mit großem Engagebung aktiv, hat in der Stadt eine spricht sich das natürlich rum. Davielseitige Medienlandschaft erment und Vielseitigkeit hat man als bei ist die Qualität der Geschichten kannt. „Diese Vielseitigkeit bietet Freier Journalist auch in Leipzig natürlich die beste Visitenkarte“, für freie Journalisten eine große eine Chance qualitativ hochwertiChance, wenn man wirklich aktiv so Fuchs. „Es gibt in Leipzig zum gen Journalismus an den Leser, ist“, erklärt der erfahrene JournaBeispiel noch sehr wenige Journaden Hörer oder den Zuschauer zu list, der unter anderem für die listen, die überregional berichten. bringen – trotz der großen PlatzLeipziger Volkszeitung im Einsatz Das ist für Freie durchaus optihirsche LVZ und MDR.


09 Design 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:32 Seite 9

DESIGN Text & Foto: Shevek Walden L

Land aus Lehm

„Eine Parallelrealität, in der alles möglich ist.“ Jan Barnicks Lehmolandia in der Merseburger Straße ist ein Geschäft für Organic Design

K In der Merseburger Straße 39 entwickelt sich vortrefflich und nachhaltig ein neues Land. Mit Jan Barnick und seiner Frau Andrea an der Spitze reift Lehmolandia – ein Raum, ein Konzept, ein Versuch – ein Weg heraus aus dem Hamsterrad Ressourcenzerstörung zu finden. Shevek Walden traf den jungen Ex-Hamburger und war begeistert von den Formen.

Berauschend hier in Ihrem Laden. Ihre Gattin und Sie betreiben hier Lehmolandia – ein Geschäft für Organic Design. Erklären Sie doch mal bitte den Interessierten, was dies sein soll. In Lehmolandia machen wir organisches Design und innovativen urbanen Lehmbau. Das bedeutet, dass wir Lehm nicht „bloß“ als reinen und wunderbaren Baustoff verstehen, sondern ihn als Rohstoff auch zur Umsetzung von Design-Objekten nutzen. Da das Material rein durch Trocknung und nicht durch brennen aushärtet, können diese Objekte auch schnell Hinter all dem steckt ja auch eine kam ich dann mit der Elektronik in und gerne sehr groß werden. Das Philosophie, ein Wertekonstrukt, Kontakt, habe Lampen gebaut und Produkt ist dann ein Land aus eine Lebensweise. Lassen Sie uns mit flexiblen Strukturen experiLehm, Lehmolandia – eine Paraldoch ein bisschen daran teilhaben. mentiert. lelrealität, in der alles möglich ist. Vorneweg ist da natürlich der Das mit dem Lehm kam erst Lehmolandia ist unsere Werkökologische Aspekt der Geschichsehr viel später. Heute sehe ich es statt und ein Austellungsraum für te. Wir sind prinzipiell in der Lage als bloße Konsequenz meines Wedie unendlichen Möglichkeiten dieein praktisch unbegrenzt auf dem ges als leidenschaftlicher Hand-Arses vielseitigen Baustoffs. Parallel Erdball vorhandenes ist und bleibt es eine ExperiMaterial unter einem mentierfläche für die Weiter„In dem von uns genutzten Sinn minimalen Einsatz entwicklung des Materials – von Energie zu bein dem von uns genutzten als freie Gestaltungsmaterie ist Lehm kommen und zu verSinn als freie Gestaltungsmafast gänzlich unerforscht.“ arbeiten. Das Mateterie ist Lehm fast gänzlich rial härtet langsam unerforscht – hier leisten wir an der Luft durch Trocknung aus. beiter. Es war eines Nachmittags in eine wichtige Arbeit des AustesSo ist das Wort Bauschutt ein der Mexiko. Eine Familie lud mich zu tens und Erweiterns der Grenzen Arbeit mit Lehm fremdes Wort: ihrem Häuschen in den Bergen des Machbaren, um stets weiter seine Wasserlöslichkeit führt jedes ein – sie bauten dort gerade ein algehen zu können. schon benutze Stück Lehm eintes, einfaches Lehmhaus wieder Hier ist es wundervoll warm, facht zurück in den Nutzungskreisauf – es war rund und wuchs einrein vom Ambiente her, kaum lauf. Nutzungskreislauf bedeutet fach direkt aus der Erde nach Kanten, viele Rundungen. Dazu der aber auch, dass kein Prozess je aboben. Ich machte mit und irgendüberall präsente Werkstoff Lehm. geschlossen sein muss – angelöst wann formte ich mal was an der Wie sind Sie zum Lehm gekommen? und weitergemacht oder aber anWand – das war richtig ein SchlüsVor allem zum Ungebrannten? gelöst und weggemacht. Die Proselmoment für mich, da ging’s los zesshaftigkeit der Dinge wird nirin meinem Kopf: Wenn dieses Zeug Ich bin sehr werkstattnah aufgegends so deutlich wie beim Modehier direkt aus der Erde kommt, wachsen und hatte immer Zugriff lieren: jede Form ist revidierbar mit Wasser und den Nadeln dieser zu Werkzeugen und Materialien. Kiefer vermischt, einfachst zu forund dabei nur eine von unendlich Schon als Kind habe ich mit Holz men ist und dann einfach so – vielen Möglichkeiten. Fehler gibt und Metall gearbeitet. Meine erssteinhart wird – dann könnte man es dadurch nicht. ten Lautsprecher habe ich mit ja.... dreizehn gebaut – Über den Klang

Ab Januar nutzen Ihre Räume ja auch zum Miteinandersein. Dazu soll es Film geben, auch Vortrag oder Workshop. In welche Richtung soll es denn gehen? Matrix werden Sie ja wohl nicht zeigen wollen und Independence Day wird’s wohl auch nicht sein. Wir betrachten Lehmolandia als ein Raum des Austausches und Miteinanders jenseits von Pop und Konsum. So erwarten uns Kunstfilme aller Epochen, und Spielfilme, die ihrer Zeit schon damals voraus waren und es immer sein werden. Hinzu kommen Reportagen und auch Vorträge über alternative Ansätze, unsere Realität zu verstehen und zu leben, über nachhaltige Ressourcennutzung usw.. Musikalisch und poetisch ist vom Geschichtenerzähler über den Poetry Slam oder Liedermacher bis hin zum Jazz, Tango oder Bossanova vieles in Planung. Danke, Jan, für dieses Gespräch – und natürlich beste Grüße auch an Ihre wunderbare Frau. Danke Shevek, Ihnen auch! N Lehmolandia; Merseburger Straße 39 www.lehmolandia.de

Januar 2012 FRIZZ

9


10 Bühne 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:35 Seite 10

BÜHNE N Text & Foto: Gernot Borriss

Das Operettenschutzgebiet ist bedroht: Die Musikalische Komödie soll radikal geschrumpft werden.

Finaler Akt? K Leipzig braucht dringend einen Einsparerfolg bei der Kultur. Andernfalls regiert bald die Kommunalaufsicht. Die Lösung verspricht ein Gutachten der Beratungsgesellschaft actori. Die Musikalische Komödie soll radikal geschrumpft und dem Theater der Jungen Welt angeschlossen werden. Ist das der finale Akt für das nun hundertjährige Musiktheater?

Somehow, someday, somewhere. So heißt es gegen Ende des weltberühmten Musicals „West Side Story“. In diesem Ungefähren soll er sein, der Ort des Miteinanders. Das erkennen die rivalisierenden Streetgangs der Jets und der Sharks erst, nachdem ihr Bandenkrieg zwei Tote gefordert hat. Dieses beeindruckende Werk wird im Juli in Leipzig in der Oper am Augustusplatz gezeigt. Das geschieht ganz ohne städtische Beteiligung. Denn es handelt sich um ein Gastspiel einer um den Globus reisenden Company. Damit sind wir schon mitten drin in Leipzigs ganz besonderer West Side Story. Denn der Klassiker von Leonhard Bernstein gehörte bis vor wenigen Jahren zum Repertoire der Musikalischen Komödie, für viele kurz: Muko. Doch dem kommunalen Operetten- und Musicaltheater im Westen der Stadt ist die Aufführung des Publikumserfolgs untersagt, heißt es aus Mitarbeiterreihen. Nichts darf eben den MuscialGastspielen in der Oper entgegenstehen. Dabei ist die Musikalische Komödie Teil der Oper Leipzig. So scheint es hier ein besonderes Verständnis von Synergien zu geben. Im Haupthaus finden Gastaufführungen statt, die im Nebenhaus als Eigenproduktion gestrichen sind. Das passiert noch dazu in einem Haus, das in den letzten Jahren mehrfach geschlossen werden sollte. Auch in baulicher Sicht schrammte der Eigner Stadt immer knapp an der Grenze der Unterlassung vorbei. Die Betriebserlaubnis wurde durch Notreparaturen erhalten. Das Geld dazu kam nahezu ausschließlich von den Muko-Gästen selbst. Sie zahlen einen zweckgebundenen Aufschlag auf ihr Billet, derzeit im Re-

10

FRIZZ Januar 2012

gelfall einen Euro. Diese Einnahmen sollen „vorrangig für Maßnahmen verwendet werden, die zur Erteilung von Betriebsgenehmigungen für technische Anlagen,

nates vom 26. Juni 2009 heißt es dazu jedoch entwaffnend deutlich. „Erst wenn ein klares Bekenntnis der Stadt und der politischen Gremien zum weiteren Bestand der Einrichtung am jetzigen Standort gegeben ist, kann über weitere Investitionen und deren Planung entschieden werden.“ Den Beschäftigten der Muko

der Gebäude und zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften im Brand- und Arbeitsschutz erforderlich sind“, gab denn auch die Stadtverwaltung im Frühjahr 2011 ganz unumwunden zu. Weiter gehende Sanierungsplä-

ging diese Hängepartie jedoch mächtig auf die Nerven. Im November 2010 wandte sich das Ensemble mit einem Publikumsbrief an die Zuschauer. Innerhalb weniger Wochen zeichneten 3.000 Menschen den

„Besonderes Verständnis von Synergien? Im Haupthaus finden Gastaufführungen statt, die im Nebenhaus als Eigenproduktion gestrichen sind.“ ne wurden ausgearbeitet, aber gestoppt. Zuletzt hatte das Planungsbüro „pbs architekten“ 2009 ein Konzept entwickelt. Dieses wurde sogar zur Grundlage einer verwaltungsinternen Abstimmung. In der ablehnenden Stellungnahme des städtischen Finanzdezer-

Aufruf an Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, die Sanierung entsprechend der pbs-Pläne endlich zu beginnen. Doch Jung als Dienstherr untersagte das Auslegen des Publikumsbriefes, kritisieren Muko-Mitarbeiter. Seit Jahren steht in Leipzig ein

Entwicklungskonzept für die kulturellen Eigenbetriebe aus. Irgendwie fehlte den Kulturpolitikern der Mut zu einer Strukturdiskussion mit eingebauter Kostenbremse. Den Job haben nun zwei andere Institutionen erledigt. „Der Zuschussentwicklung im Bereich der gestaltungsfähigen Aufgabe der Kulturpflege muss dringend und mit Nachdruck begegnet werden“, beschied die Landesdirektion Leipzig dem Rathaus Mitte letzten Jahres, „sie ist mit den immensen Investitionserfordernissen im Bereich der Schulen und der Kindertagesstätten in diesem Umfang nicht zu vereinbaren.“ Ziel sei ein Einfrieren, besser noch eine Reduktion. Diese Prämissen hatte die Stadt der Beratungsgesellschaft actori offenbar ohnehin schon vorgegeben. Denn die Münchner Kulturberater legten im letzten Herbst Handlungsoptionen vor, die die Zuschüsse mittelfristig konstant halten sollen. Als elegante Lösung empfiehlt actori ein „junges Musiktheater“, zu dem das Theater der Jungen Welt und die Muko fusionieren sollen. Jedenfalls der spärliche Rest, der von der Muko nach diesen Plänen noch übrig bleibt. Jugendtheater-Intendant Jürgen Zielinski stellte denn auch in der LVZ klar, dass er sich nicht als „Schlachtmeister“ der Muko beworben habe. „Das Problem der Kulturstadt Leipzig liegt tatsächlich nicht in der gut besuchten MuKo, sondern eher in der Frage: Wie bekommt man mehr Zuschauer in Oper und Schauspiel?“, so Zielinski weiter. Bei der Suche nach dem Sparopfer gehen Zuschauersicht und Entscheidersicht also auseinander. Doch das Problem der Stadt Leipzig bleibt: Wie bekommt man einen ausgeglichenen Haushalt, den die Kommunalaufsicht ohne Auflagen genehmigt? Somehow, someday.


11 Konzert 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:41 Seite 11

KONZERT Interview: Shevek Walden L

In der Liga der inneren Werte K Nach zehn Jahren tourt das Original-Team der „3HIGHligen“ wieder durchs Land. Shevek Walden traf Dirk Zöllner, der immerdar dabei war und ist und quetschte an im herum; über Frauen, Kniffel und seine baldige Autobiografie.

Während ein neues Jahr Anlauf nimmt, um Geschichte zu werden, hier ein Glas Wein mit Ihnen. Schön Herr Zöllner. Da muss ich gleich die erste Frage stellen. Wer Ihren Auftrittsterminen folgt, bekommt ganz fiebrige Augen, so viel touren Sie derzeit durchs Land. Wie entspannen Sie sich da überhaupt? Da ich ja den Menschen meine Befindlichkeiten verkaufe, empfinde ich auf der Bühne Entspannung. Ich bin der Patient und das Publikum ist mein Psychotherapeut. Es waren jetzt aber in der Tat ein paar Sitzungen zuviel. Die Tour mit den 3HIGHligen im Januar 2012 bildet das Finale, und dann wird Urlaub gemacht. Den ganzen Februar. Mit Frau und Kind und Sonne. Und wie halten Sie sich wiederum frisch und körperstramm? Junge Frauen? Eine besondere Getränkesorte? Spirituelle Versenkung? Erzählen Sie mal! Ich gehe jetzt körperstramm auf die 50 zu. Frisch halten mich schöne Gespräche nach den Konzerten in Verbindung mit gutem Rotwein. Wenn dann noch eine junge Frau beteiligt ist, ist das Leben perfekt. Es können aber auch gern kluge reifere Frauen sein. Oder Männer. Ich steige jetzt schließlich in die Liga der inneren Werte auf. Sie treten mit Francis D.D. String auf, aber auch mit Gensicke, dazu gibt es das Café Größenwahn und die alljährliche Afghanistanbenefizshow im Anker Leipzig. Wie viele Lieder könne Sie eigentlich aus dem Stegreif spielen, so richtig mit Gitarre und textfest? Ich muss ja jedes Lied, das ich singe, ablesen – wie machen Sie das nur? Veränderung bedeutet Glück. Das brauche ich Ihnen ja wohl nicht zu erzählen. Es gibt Zeiten, da habe ich bestimmt 60 Songs gespeichert. Am besten kann ich mir die merken, die ich selbst komponiert und betextet habe. Weil man ja Lieder meistens nicht aus dem Ärmel schüttelt, brennen sich die Ingredienzien schon während der Entstehungsphase ein. Ich denke mal, im Moment könnte ich 40 Songs ohne unterstützende Maßnahmen vortragen. Die hohe Schule ist doch aber, dass es keiner merkt, wenn man mal den Text vergisst.

„Ich bin der Patient und das Publikum ist mein Psychotherapeut.“

„Frisch halten mich schöne Gespräche nach den Konzerten in Verbindung mit gutem Rotwein. Wenn dann noch eine junge Frau beteiligt ist, ist das Leben perfekt.“ Dirk Zöllner kommt gemeinsam mit Dirk Michaelis und André Herzberg in die Michaeliskirche.

Zur Buchmesse Leipzig soll ja, wenn ich richtig informiert bin, Ihre Autobiografie herauskommen. Steht der Zeitplan noch? Wie war’s im neuen Metier – der Zöllner jetzt als Schriftsteller … Meine Autobiografie heißt „Die fernen Inseln des Glücks“ und soll am 16. März zur Leipziger Buchmesse erscheinen. Ich bin aber noch gar nicht fertig! Ich schreibe im Auto, im Hotelzimmer und wenn das Kind endlich schläft. Und als Schriftsteller will ich mich noch nicht bezeichnen. Erst, wenn sich ein paar Menschen für meine Aufzeichnungen interessieren, die mich als Musiker gar nicht kennen. Ihre erste Band, eine Glam-Rock-KaraokeBand, verwirrte die jungen Damen schon in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts, des letzten Jahrtausends. Eine mittlerweile mehrdekadierte Laufbahn Musik sozusagen.

Daneben natürlich die Damen. Gibt’s noch andere Interessen bei Zöllner? Gar ein heimlicher Philosoph? Irgendetwas? Spargelschälweltmeisterschaftenmitschäler aus Passion? Leidenschaftlicher Mürbeteigplätzchenvernichter. Traditioneller Spieler: Scrabble, Skat, Halma, Kniffel und sogar Mensch ärger dich nicht. Ich ärgere mich natürlich immer. Ernstzunehmende Gegner können mich aber virtuell kontaktieren (siehe unten). Danke für das angenehme Wiedersehen. Bis denne in Leipzig. Es ist mir eine Freude! N Die 3HIGHligen: Dirk Michaelis, André Herzberg & Dirk Zöllner; Live in Leipzig in der Michaeliskirche am 20. Januar & Live in Halle in der Ulrichskirche am 26. Januar

N virtueller Kontakt: www.dirk-zoellner.de oder www.facebook.com/dirk.zöllner

Januar 2012 FRIZZ

11


12-13 Jazz 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 12:16 Seite 12

JAZZ N Text: Juliane Sesse & Eike Käubler

C Olivia Trummer Die junge deutsche Pianistin, Komponistin und Sängerin Olivia Trummer präsentiert auf ihrer neuen CD „Poesiealbum“ erneut durchweg Eigenkompositionen, aber diesmal in ihrer Muttersprache. Gerne wandert die Künstlerin zwischen den musikalischen Welten des Jazz, der Klassik und lässt weltmusikalische Einflüsse erkennen. Als Olivia Trummer Quartett präsentiert sie ihre feinfühligen Weltbetrachtungen über die Liebe, die Natur und all die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen.

12

FRIZZ Januar 2012

F Ida Sand Ida Sands Wurzeln liegen im Hohen Norden Schwedens. Ihr Vater – ein bekannter Opernsänger – und ihre Mutter – aktive Kirchenmusikerin – waren eine wichtige Quelle der Inspiration für die junge Ida. Die eigene musikalische Entwicklung begann im Alter von acht Jahren mit dem Cellospiel, später verbrachte sie mehr und mehr Zeit singend am Klavier. Mit ihrem dritten Album „The Gospel Truth“ erfüllt sich die Sängerin einen lange gehegten Traum: Ihre drei großen musikalischen Einflüsse, Jazz, Gospel und Soul, mit ihrer ganz eigenen Handschrift zu verbinden.


12-13 Jazz 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 12:16 Seite 13

Ausgezeichnet: „Women in Jazz“ Veranstalter Ulf Herden (li) und Janis Kapetsis (Mitte) sind Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“, unterstützt von der Deutschen Bank, hier in Vertretung von Matthias Kampa (rechts).

Die schönen Töchter des Jazz

Foto: Uwe Arens

K Endspurt für „Women-in-Jazz“ (WIJ). Anfang Februar öffnet sich die Saalestadt zum siebten Mal als große Bühne für die nationalen und internationalen Ladies des Jazz.

C Lyambiko Die gebürtige Thüringerin mit tansanischen Wurzeln hat 2011 den Echo Jazz Award als „Sängerin des Jahres National“ für ihr aktuelles Album „Something like reality“gewonnen. Die heute in der Schweiz lebende Sängerin bekannte sich erstmals auf der CD „Saffronia“, einer Referenz an die amerikanische Jazz-Ikone Nina Simone, mit dem Lied „Mawe Mawe / I Sing Just To Know That I`m Alive“ zu ihren eigenen afrikanischen Wurzeln. Nach langem Werben kommt die international erfolgreiche Jazzerin in Begleitung ihrer drei Musiker nun nach Halle.

Die Wiege dieses mittlerweile auch international hochgeachteten Musiktreffens stellten die beiden Festival-Väter Ulf Herden und Janis Kapetsis anno 2006 in Halle auf. Mit dem Mut zu Lücke, viel Engagement, Ideenreichtum und dem richtigen Gespür für Top-Musikerinnen der Szene ist es ihnen gelungen, ein international renommiertes Jazzfestival an die Saale zu holen. Dafür hat es jetzt vom bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ den Preis als „Ausgewählten Ort 2011“ gegeben. Aus immerhin 2 600 eingereichten Bewerbungen überzeugte das WIJ die Jury unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. „Wir sind natürlich stolz, diesen Preis bekommen zu haben. Es ist eine Ehre

Programmhighlights „Women in Jazz“ Mittwoch, 8. Februar

„Women in Jazz“ FRIZZ Das Magazin präsentiert FRI(JA)ZZ: Sonntag, 5. Februar Objekt 5 - Jorinde Jelen & Band und Efrat Alony Trio, Beginn: 20 Uhr

Oper Halle – Sonderkonzert mit Ayse Tütüncü Quartett und Julia Feldman Quintett

Donnerstag, 9. Februar Oper Halle – Olivia Trummer Quartett & Josefine Cronholm Sextett

Freitag, 10. Februar Oper Halle – Lyambiko & Cristina Braga Quintett

Samstag, 11. Februar

„Women in Jazz“

Oper Halle – Susan Weinert Networx & Anne Lieberwirth Trio feat. Angelika Niescier & Julia Hülsmann

Samstag, 11. Februar

Sonntag, 12. Februar

Händel Haus – Abschlusskonzert

Ulrichskirche – Ida Sand

Akademie Workshop

und Anerkennung unserer jahrelangen Arbeit“, sagt Ulf Herden, der mit WIJ tatsächlich auch einen wichtigen musik-emanzipatorischen Beitrag geleistet hat. Die Lobby der Frauen im Jazz hat das Festival nachhaltig gestärkt. In diesem Jahr findet das WIJ

„Die Lobby der Frauen im Jazz hat das Festival nachhaltig gestärkt.“ vom 4. bis 12. Februar statt und das Programm beweist wieder, dass die Veranstalter nicht müde werden, neue Ideen einzubringen. Und gleichzeitig erweitert sich der Jazz-Horizont ein weiteres Mal. Denn es werden auch Künstlerinnen aus der Türkei, Brasilien und Israel dabei sein. Alles Nationen, die man nicht zwangsläufig sofort mit Jazz in Verbindung bringen würde. Damit reagieren die Veranstalter auf Entwicklungen in der Szene. „Wir haben beobachtet, dass der Jazz sich dynamisch in der Welt entwickelt. Das bedeutet, dass eben nicht mehr nur die Jazz-Zentren Amerika und Europa eine Rolle spielen, sondern, dass Jazz auch in anderen Ländern der Welt seine Künstler hat, sein Publikum findet und neue Territorien sich bilden“, sagt Ulf Herden. Einen Eindruck, wie die weibliche Seite des Jazz in Brasilien aussieht, zeigt am 10. Februar in der Oper das Cristina Braga Quintett. Als Harfenistin hat Braga ihre Wurzeln in der Klassik und sich nun dem Jazz zugewandt. Die aus der Türkei stammende Ayse Tütüncu fühlt sich als Komponistin und Im-

provisatorin den Traditionen ihrer Heimat sowie dem Jazz gleichermaßen verbunden. In einem Sonderkonzert wird sie am 8. Februar neben der Musikerin Julia Feldmann aus Israel in der Oper zu erleben sein. Das diesjährige Openingkonzert am 5. Februar – präsentiert vom FRIZZ-Magazin – im Objekt 5 lässt ebenfalls eine israelische Jazzlady die Bühne erobern: Sängerin Efrat Alony. Ebenfalls an diesem Abend dabei ist die deutsche Jorinde Jelen. Unter dem Motto „Deutsch-Amerikanische Begegnungen“ entstehen während des Festivals unter der Leitung von Susan Weinert und Angelika Niescier zwei neue Jazzprojekte. Beide Künstlerinnen werden am 11. Februar in der Oper die musikalischen Ergebnisse dieser Kollaborationen aus deutschen und amerikanischen Musikern präsentieren. Das Abschlusskonzert am 12. Februar in der Ulrichskirche bestreitet die Schwedin Ida Sand, die Jazz, Gospel und Soul mit ihrer ganz eigenen Handschrift verbindet. Novum beim 7. WIJ ist die Jazzfilmnacht am 6. Februar im Lux Kino am Zoo, bei der Dokumentarfilme rund um das Genre und über Größen der Szene gezeigt werden. Wie bereits im letzten Jahr wird es die Jazz-Akademie des Festivals geben – erstmals in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat – in der zwei Workshops für junge Musiker und Formationen angeboten werden. Selbstredend werden auch der Cityjazz am 4. Februar, die Jazz Lounge in der Oper am 7. Februar, der Jazzlunch im Maritim und diverse Ausstellungen nicht fehlen. N „Women in Jazz“, 4. bis 12. Februar, Halle; www.womeninjazz.de

Januar 2012 FRIZZ

13


14 Interview 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 13:51 Seite 14

INTERVIEW N Text & Foto: Shevek Walden

Straßenmusik? Warum nicht. Da sind die Leipziger eigentlich recht zutraulich, sagt Eva Croissant. Und ein wenig Geld fürs neue Album gibt’s noch dazu.

Na hallo, Eva. Ich treffe Sie hier in der Innenstadt von Leipzig beim Straßenmusik-Geldeinspielen für Ihre nächste CD. Wie läuft’s denn so? Gehts gut? Och, eigentlich super, die Leipziger sind recht zutraulich was Straßenmusik angeht. Und noch dazu geben sie auch was, wenn's gefällt! Habe schon einiges zusammen gekriegt, was dann alles ins Album fließt. „Du bist nicht irgendwer“ erscheint am 2. Februar und alles ist handgemacht. Wo sind denn die Labels eigentlich alle? Was denken Sie? Eigentlich müssten die sich doch alle nach solch einer fleißigen Tourerin wie Ihnen die Finger lecken?

Wo das Herz ein wenig lauter schlägt K Eigentlich macht sie alles richtig. Sie spielt allerorten. Quer durch die Länder. 100 Auftritte allein letztes Jahr. Sie kümmert sich selber. Und sie wächst an ihrer Singer/Songwriterinnen-Karriere.Vor Jahren gab es da mal einen legendären Auftritt auf Kudernatschs Liedermacherkautsch, damals bei des großen Andrés Zwischenspiel in der hiesigen Nato – und die Herzen flogen der jungen Dame nur so zu. In Leipzig ist sie öfter. Hier hat sie Freunde, hier gibt es Geld auf den Straßen und hier scheint ein kleiner Deal vorm Abschluss zu stehen. Shevek Walden traf die charmante Popsängerin Eva Croissant im Weihnachtsmarkttrubel. Sie lächelte und erkannte ihn wieder. Und ein Gespräch kam ins Rollen:

D.I.Y. ist der heutige achte Pfad. Auf Ihrer Facebook-Seite Jaja, die guten Labels.... Dass sie Eine Welt voller Kleinproduzenten steht als Arbeitgeber: Klein, süß & auf einen zustürmen, kann man und Kleinkreativer. Dabei werden unverdorben-Tour; Was ist das nicht erwarten. Und gesucht habe allein in Leipzig Millionen Euro umdenn? Sind Sie das selber? ich auch nie danach, es ging ja gesetzt. Wie ist aber die Sicht der Das war meine Teeniezeit-Abauch alles alleine. Und doch bin ich Normmenschen auf die Minifirmen, schiedstour. Ich habe dieses Jahr im Gespräch mit einem Leipziger die Selbstvermarkter und Indie-Label, mal sehen, Selbstausbeuterlinge? was mein Bauch am Ende Spüren Sie genug Respekt? sagt. Bisher hatte ich bei „Die meisten Menschen Ich denke, das passt oft so was immer zu viel Zweibegegnen mir sehr offen, fasziniert nicht in das Normmenfel und habe letztendlich oder sehen durch mich ihre schen Weltbild und eine Miabgewunken. Gut Ding alten Träume wieder.“ schung aus Naserümpfen will Weile haben. und Neid macht sich in ihSagen Sie mal, was ich ren Worten mir gegenüber schon lange fragen wollte: breit. Es ist eine brodelnde Stimja eine zwei vor mein Alter bekomIst Croissant ein Künstlerinnenmung wenn ich mit solchen Menmen! Ich wurde mal von einem Juname? Oder ist der echt? schen spreche. Doch glücklicherror so beschrieben, das fand ich zu weise ist das nur ein sehr, sehr lustig und habe es glatt mal als Nein, nein, der ist tatsächlich kleiner Teil. Die meisten Menschen scheinheiligen Tour-Namen beecht! Meine Vorfahren stammen nutzt. Daher: Nein, das bin ich begegnen mir sehr offen, fasziniert aus Frankreich. Daher gibt es so nicht, aber das soll ich mal geweoder sehen durch mich ihre alten einige Croissants in der Südpfalz! sen sein... Träume wieder. Das ist toll und

14

FRIZZ Januar 2012

gibt Kraft, den ganzen missmutigen Gemütern in das grummelige Gesicht zu lächeln. Wenn „Frau“ wie Sie andauernd unterwegs ist, wie gestaltet sich denn da die Wurzelschlagung. Freundschaften zum Beispiel wollen ja auch gepflegt sein... Da sagen Sie was. Ist wirklich das leidigste Thema auf meinem Weg. Ich habe überall Menschen, die mir viel bedeuten und doch: „Die Verbindungen verschwinden mit der Zeit und werden zur Oberflächlichkeit“ wie „mikroboy“ so treffend sagt. Freunde, die Liebsten und die Familie brauchen Nähe – körperliche wie geistige – und für beides fehlt mir oft die Zeit. Man muss Prioritäten setzen, damit das Herz oft genug dort ist, wo es ein wenig lauter schlägt.


15 Radio 0112 LE:! Muster HA 20.12.11 15:08 Seite 15

RADIO Text: Benjamin Griebe, Foto: Jochen Sprenger L

„Zu viel Gleichklang“ K Im Dezember ging die Radiosendung „Makossa“ nach über 20 Jahren das letzte Mal bei MDR Sputnik auf Sendung. „Sehr schade“, sagen deren Anhänger. Denn „Makossa“ war eine Institution als eine der wenigen Plattformen für Musik abseits des Mainstream. FRIZZ Das Magazin sprach mit ihrem Moderator Johannes Paetzold über die Gründe der Abschaltung, die Radiolandschaft im mitteldeutschen Raum und seine zukünftigen Pläne.

Wie beurteilen Sie generell die Radiolandschaft im mitteldeutschen Raum, wo es ganz offensichtlich immer weniger alternative - vom Mainstream abgelegene - Formate zu hören gibt? Ich habe früher in England gelebt, kam in der Wende zurück in die Heimat, war zuerst freiberuflicher, dann fest angestellter Redakteur bei MDR Sputnik in Halle. Seit geraumer Zeit lebe ich in Berlin, habe nur durch die wöchentliche „Makossa“-Sendung direkten Kontakt zur Region. Von daher kann man keine Expertenaussage zur mitteldeutschen Radiolandschaft von mir erwarten. Wenn ich aber durch „Vielleicht ist der Spagat zwischen das Sendegebiet fahre, höre Exotika und dem, was ein Sender spielen auch ich jedenfalls sehr viel muss, zu groß geworden? MDR Sputnik Gleichklang. Schwacher Trost: nimmt Johannes Paetzolds legendäre Im Rest der Republik hört es Sendung „Makossa“ vom Sender. sich nicht so viel besser an. Auf Makossa bezogen: Ich fragte eine befreundete Radiopromoterin, welcher andere SenHerr Paetzold, „Makossa“ der als künftiges Mutterschiff für wurde vom Sender genommen. „Makossa“ in Betracht käme. Sie Wie kam es dazu? winkte nur bedauernd ab. Der Chefredakteur von Sputnik Worin liegen Ihrer Einschätzung hat mit mir vor einiger Zeit darünach die Ursachen für diese ber gesprochen und mir erklärt, Entwicklung? dass Sputnik Sendungen suche, die näher an der Lebenswelt der jungen Hörern dran sind. Obwohl ich das bedaure, geschah das in freundlicher Atmosphäre. Sputnik hat mir 20 Jahre eine Plattform gegeben, Popmusik aus aller Welt nach Mitteldeutschland zu bringen, dafür bin ich auch dankbar. Haben Sie erfahren, warum die Sendung eingestellt wird? Vielleicht ist der Spagat zwischen Exotika und dem, was ein Sender spielen muss, zu groß geworden? Im Sender haben mir jedenfalls auch einige Redakteure gesagt, dass ihnen diese Musik fehlen wird.

Frankreich und Großbritannien waren Kolonial-Imperien. Mit den großen Bevölkerungszahlen aus diesen ehemaligen afrikanischen, indischen und karibischen Kolonien kam auch ihre Musik nach London und Paris. Das bestimmt heute Kultur und Musik dort. Deutschland hat da eine ganz andere Geschichte, öffnet sich anderen Kulturen und ihrer Musik in diesem Fall viel zögerlicher. Das ändert sich natürlich in unserer vernetzten Welt. Aber andererseits zeigen auch Nazibanden wie aus Zwickau wie stark die Strömung gegen eine Weltoffenheit hierzulande ist.

Januar 2012 FRIZZ

18.01.12 Gastspiel der Grand Dame des politischen Kabaretts Gisela Oechelhaeuser „Demokratie ist Scheiße und das mein`ich ernst!“

19.01.2012 Gastspiel Gunter Böhnke & Frank Sieckel „Immer auf die Kleinen“

24.01.12 Gastspiel Anka Zink „Wellness für alle“ Nikolaistraße 6 - 10  04109  Leipzig Telefon:  +49 (341) / 9 60 32 32 Telefax:  +49 (341) / 9 60 20 44 www.leipziger-funzel.de

Werde „Geklärt, wer fährt!“Botschafter und gewinne einen Smart

„Ich hab’ doch kaum was getrunken – das geht schon!“ Nach ein paar Bier setzen sich viele Fahrer noch ans Steuer, auch wenn Alkohol dort keinen Platz hat. Und du kannst das ändern – gemeinsam mit Beck’s! Werde jetzt einer von 100 „Geklärt, wer fährt“-Botschaftern und leiste deinen Beitrag für mehr Sicherheit auf Deutschlands Straßen. Beck’s unterstützt dich natürlich tatkräftig dabei! Mit einer Schulung, einem ADAC-Fahrsicherheitstraining und Workshopmaterialien wirst du perfekt auf deinen Botschafter-Job vorbereitet. Bewirb dich jetzt unter www.geklaert-wer-faehrt.de! Wer als Botschafter richtig Vollgas gibt, kann mit Glück einen brandneuen Smart, ein iPad oder eine Rückerstattung der Führerscheinkosten gewinnen. Zum Start der Kampagne verlost FRIZZ Das Magazin zusammen mit Beck’s ein Navigationssystem. Schreibt einfach eine E-Mail mit Telefonnummer, Adresse und dem Stichwort „Beck’s und FRIZZ“ an geklaert-wer-faehrt@edelman.com. Teilnahmeschluss ist der 20. Januar. Teilnahme ab 18 Jahren.

15


16 Meinung 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 13:47 Seite 16

MEINUNG N Umfrage: Lucy von Leibnitz

Vorsätzlich K Das neue Jahr beginnt womit? Richtig: Mit guten Vorsätzen. Zum Beispiel ein besserer Mensch zu werden. Weil aber jeder weiß, dass das eine super schwierige Sache ist, sein Verhalten zu ändern, wollen wir an dieser Stelle mal kontrollieren, was aus den tollen Vorsätzen des letzten Jahres so geworden ist.

Peter Komarowski K 24, Student Kommunikation und Medien, Neuruppin

Sich so etwas vorzunehmen, halte ich für Quatsch. Ich habe mich

immer wieder dagegen entschieden. Der Grund: Ich verteile die guten Vorsätze lieber über den Zeitraum des gesamten Jahres.

Martina S. K 21, Studentin (Germanistik), Ludwigslust

Manuel Brandt

Kay Enders

K 28, Metallbauer, Markleeberg:

K 30, Azubi, Leipzig:

Ich wollte schon 2011 das Rauchen sein lassen. Geklappt hat das nicht. So bleibt mir dieser Vorsatz gleich für 2012 erhalten.

Ich habe den Klassiker zu bieten, das Rauchen sein zu lassen. Womit ich allerdings genauso klassisch gescheitert bin. 2012 gibt’s aber den nächsten Versuch.

Leider habe ich meine Vorsätze von 2011 schon vergessen bzw. kann ich mich eigentlich gar nicht daran erinnern, mir Gedanken darüber gemacht zu haben. Ehrlich gesagt halte ich von diesen Vorsätzen nicht viel. Man sollte seinen Zielen jederzeit nachgehen.

Frederike Zink Katja Eidam K 35, Gastronomin, Leipzig:

Einen Wunsch, den ich mir im letzten Jahr erfüllen wollte, war es, mein Studium zu beenden. Leider blieb es bei dem Wunsch, da ich anderweitig zu viel arbeiten musste. 2012 soll das aber klappen. Ein anderes Ziel war aber, einen festen Job zu finden. Immerhin hat das geklappt.

16

Marcis Vibergs

Linda W.

K 24, Student, Wirtschaft, Riga

K 22, Studentin (Romanistik), Leipzig

Ich lebe mein Leben ohne Vorsätze. Daraus folgt, dass ich mir keine guten Vorsätze zum Jahreswechsel überlege. In meinem Kopf ist ein großes Bild von dem, was ich im Leben erreichen möchte und daran arbeite ich ständig, ohne Vorsätze.

Eigentlich hatte ich mir für 2011 keine Vorsätze gemacht. Für 2012 jedoch habe ich mir fest vorgenommen, alles etwas ruhiger anzugehen. Das setzt voraus, dass ich mein Leben besser organisiere und dass ich nicht immer alles auf den buchstäblichen letzten Drücker mache.

FRIZZ Januar 2012

K 22, Studentin (Germanistik), Wolfenbüttel

Für 2012 habe ich keine Vorsätze, zumindest mache ich mir zum Jahreswechsel keine Gedanken darüber. Zu Silvester sind für mich andere Dinge sehr wichtig. Ich nutze diese Zeit, um mit guten Freunden zu feiern, die ich lange nicht gesehen habe. Das hat für mich viel mehr Bedeutung. Ansonsten nehme ich das Leben, so, wie es kommt.


17 Terminalaufmacher 0112 LE:! Muster HA 17.12.11 16:13 Seite 17

TERMINE K Januar 2012 | FÜR LEIPZIG UND UMGEBUNG

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Januar 2012 FRIZZ

17


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 18

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Januar 2012

K Leipzig

Kino Kinobar Prager Frühling

1. Sonntag

Im Weltraum gibt es keine Gefühle (Schweden 2010) 19:00; Rubbeldiekatz (BRD 2011) 21:00

Musik Villakeller, Lessingstraße

Nightlife Studentenparty ab 21:00 Auerbachs Keller Dixieland und

Leipzig Museum der bildenden Künste

Wechselausstellungen: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 12:00 bis 18:00

dards in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Tequila Night ab 21:00 Café Waldi Studentische Tanzinitiati-

ve Süd mit Pop, Black und Indie 23:00

Specials

Offener Gitarrenabend 20:00 Karaoke Club zum Kakadu

Ausstellung

Nightlife Auerbachs Keller Jazz Pop Stan-

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Flowerpower Montagskaraoke mit

Villakeller, Lessingstraße

Sprachentreffen „Soiree Polyglotte" für alle Sprachinteressierten 20:00

Vortrag & Lesung Werk II Paul und ich (Lesung mit Win-

fried Glatzeder) 20:00

Mehr als sieben Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00 mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner (im Tapetenwerk) in der Lützner Straße Holzschnitte und Plastiken

von Rolf Kuhrt 14:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellung: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 12:00 bis 20:00 sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 12:00 bis 20:00

Specials

4.

Villakeller, Lessingstraße

Gitarrenworkshop von Fingerpicking bis Rhythmus mit Dirk Tschentscher Trinks 18:00

Sport Treffpunkt in der AntonBruckner-Allee

Mittwoch

Bühne Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00 academixer

Ralf Bärwolff, Carolin Fischer, Anke Geißler & Peter Treuner: Erwischt 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00

Kids

Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00

Leipzig

3.

Bühne academixer Anke Geißler & Barbara

Trommer: Dynnamid im Bluhd 20:00 Oper Leipzig Eugen Onegin 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 17:00

Kids Kinobar Prager Frühling Kinder-

filme: Kuddelmuddel bei Pettersson & Findus (BRD Dänemark Schweden 2009) 14:30, Die Abenteuer von Tim und Struppi (Neuseeland USA 2011) 16:00 Puppentheater Sterntaler Der Geburtstag der kleinen Schildkröte (Figurenspiel Steffi Lampe ab 5 Jahre) 16:00

Kino

Dienstag

Leipzig

Bühne academixer Ralf Bärwolff, Carolin

Fischer, Anke Geißler & Peter Treuner: Erwischt 20:00 Gewandhaus

Magic of the Dance 20:00

Kinobar Prager Frühling Rubbel-

diekatz (BRD 2011) 18:30; Die Kunst des negativen Denkens (Norwegen 2007) 21:00

Musik

Kids Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino

Thomaskirche

Weihnachtsoratorium mit Bach Consort Leipzig 17:00 Mendelssohnhaus

Laetitia Quartett Wien (festliches Neujahrskonzert) 11:00 Gewandhaus

MDR Neujahrskonzert 20:00

Nightlife

Cineding, Karl-Heine-Straße

Attack the Block (Großbritannien 2011) 20:00; Die Liebesfälscher (Frankreich Iran Italien OmU) 22:00 Kinobar Prager Frühling Im Weltraum gibt es keine Gefühle (Schweden 2010) 19:00; Rubbeldiekatz (BRD 2011) 21:00

Musik

Auerbachs Keller

Mal Americana, mal Jazz, mal Musette in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Cocktailparty ab 21:00

Specials Grassi Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

kommenen Klang (thematische Führung) 10:30 Museum der bildenden Künste

Beckmann Werkstatt (kreatives Arbeiten zum Thema Porträt ab 10 Jahre) 10:00 bis 15:00 Altes Rathaus

Begegnung mit Johann Sebastian Bach (vergnüglicher Museumsrundgang mit dem Thomaskantor Franz Schuchart) 15:00 Grassi Museum

Buddha Bratsche Biedermeier (Rundgang durch drei Museen) 14:00

Sport Innenstadt um Grimmaische Straße Galeria Kaufhof Neujahrs-

lauf ab 11:00

Café Grundmann

Hot Club d'Allemagne 20:00 Telegraph Stage Night mit Johannes

Enders & Ornette Coleman Ensemble 21:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Klavier Vortrag von Hee Jae Kim 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9

Guitar Night ab 20:00 Flowerpower Gitarren Club mit Standhaft, Koma, Paul (Vorspielen vor einem neugierigen Publikum) ab 21:00 Gewandhaus The Original USA Gospelsingers & Band 20:00

5.

maerzgalerie, Spinnereistraße

Donnerstag

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

neuen Titeln 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer: open turntables 20:00

Lauftreff AOK Leipzig 18:15

Galerie Mangold

Ausstellung

Lukaskirche Volkmarsdorf

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino

Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Filipp Rosbach Galerie, Spinnereistraße Personalausstellungen

von Osvaldo Budet, Stephanie Guse, Rosi Steinbach 11:00 bis 18:00 Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Museum für Druckkunst

Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Stadtgeschichtliches Museum, Neubau Malimo & Co (Mode in der

DDR zwischen Traum und Wirklichkeit) 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leipzig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 spinnerei archiv massiv, Spinnereistraße Lithosphäre (große,

kleine, stille, schrille, unifarbene oder mehrfarbige Lithographien verschiedener Künstler) 11:00 bis 18:00 Halle 14, Baumwollspinnerei

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

Attack the Block (Großbritannien 2011) 20:00; Die Liebesfälscher (Frankreich Iran Italien OmU) 22:00 Kinobar Prager Frühling

Im Weltraum gibt es keine Gefühle (Schweden 2010) 19:00; Rubbeldiekatz (BRD 2011) 21:00

Musik Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Violoncello Vorträge der Klasse Christian Giger 19:30

Nightlife Moritzbastei

All you can dance 21:00 Auerbachs Keller

Pianist trifft charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Flowerpower

„No Lutscher Music" mit Amok Alex und „Grolsch Musik Quiz" mit fetten Preisen ab 21:00 Spizz

Piano Boogie Night 20:00 Sweat Club

Da Switch: Phil & Phriends 23:00

Sport Arena

Handball 1. Bundesliga Frauen: HC Leipzig gegen TSV Bayer 04 Leverkusen 19:30 Ernst-Grube-Halle

Hallenfußball mit Schalke 04 (U 23), Hallescher FC, Carl Zeiss Jena, FSV Krostitz, Leipzig Nordwest, Lok Leipzig, ZFC Meuselwitz, VFC Plauen ab 18:00

Vortrag & Lesung Lehmanns Buchhandlung

Spiritueller Stammtisch: Verborgene Talente entdecken (astrologische Unterstützung für komplexe Konstellationen mit Christine Lindemann) 20:15

Freitag

Leipzig

Leipzig

Bühne

Ausstellung

Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00 academixer

Mathias Tretter: Nachgetrettert (Gastspiel) 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00 Gewandhaus

Der große chinesische Nationalcircus 20:00

Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina

NS Raubgut in der Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Filipp Rosbach Galerie, Spinnereistraße Personalausstellungen

Kids

von Osvaldo Budet, Stephanie Guse, Rosi Steinbach 11:00 bis 18:00

An der Boxerhalle, Dreilindenstraße 4

Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

Platz nehmen! KAOS Spielmobil mit Bauen, Spielen, Matschen 15:00 bis 18:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Der große Crash (USA 2011 OmU) 20:00; Attack the Block (Großbritannien 2011) 22:00 Kinobar Prager Frühling

Die verlorene Zeit (BRD 2011 OmU) 16:45; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00 Schaubühne Lindenfels

Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 20:00; Day Is Done (Schweiz 2011 OmU) 22:00

Musik

Tonellis, Am Neumarkt 9

Jazz Session ab 20:00

6.

Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Kontrabass Vorträge der Klasse Prof. Frithjof Martin Grabner 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9

Blues Session ab 20:00 Telegraph

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Museum für Druckkunst

Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Stadtgeschichtliches Museum, Neubau Malimo & Co (Mode in der

DDR zwischen Traum und Wirklichkeit) 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leip-

zig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 spinnerei archiv massiv, Spinnereistraße Lithosphäre (große,

kleine, stille, schrille, unifarbene oder mehrfarbige Lithographien verschiedener Künstler) 11:00 bis 18:00

Bühne

Florian Fleischer Quintett 21:00

Nightlife Darkflower, Hainstraße

Die 80s Party ab 21:00 TV Club, Theresienstraße

Die ultimative TV Party ab 21:00 Auerbachs Keller

Russischer Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Caipirinha Alarm ab 21:00 Duke

Duke Box: Gäste mixen für Gäste ab 20:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Poetry Factory (Schreibwerkstatt) ab 18:00

Vortrag & Lesung Horns Erben

Lesung der Edition Muschelkalk: Texte von Katrin Marie Merten, Roland Bärwinkel und Reinhard Lettaus 20:00

academixer Ralf Bärwolff, Carolin

Fischer, Anke Geißler, Katrin Hart & Peter Treuner: Das wird's Beste sein! 20:00 Oper Leipzig

Der Rosenkavalier 18:00 Am Palmengarten Neujahres Mix

(Musikkabarett mit Sachsendiva Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00 Leipziger Central Kabarett

Clemens Wachenschwanz: Friede, Frauen, Eierkuchen 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 20:00 Puppentheater Sterntaler

Puppentheater Rosi Lampe: Maries Baby 20:00 Krystallpalast Varieté Märchen-

haft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 21:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Dostojewskij Medley 20:00 Gewandhaus

Das Phantom der Oper 20:00

Schwanensee

02 01

The Fantastic Shadows

04 01

Kids Puppentheater Sterntaler

Die drei Schweinchen (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 16:00

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Der große Crash (USA 2011 OmU) 20:00; Attack the Block (Großbritannien 2011) 22:00 Kinobar Prager Frühling

Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00

2.

Kinobar Prager Frühling

Dokumentarfilm: Der atmende Gott Reise zum Ursprung des modernen Yoga (BRD 2011 teilweise OmU) 16:45 Schaubühne Lindenfels Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 20:00; Day Is Done (Schweiz 2011 OmU) 22:00

Montag

Musik UT Connewitz Einar Stray, Me & My

Drummer 21:00

Leipzig

Bühne

Ballett

Show

academixer

Anke Geißler & Barbara Trommer: Dynnamid im Bluhd 20:00

Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Vorträge der Fachrichtung Klavier 19:30 Moritzbastei

Händel Halle, Halle

Gewandhaus

„Schwanensee“ gilt weltweit als Inbegriff des klassischen Balletts und die Auftritte des Russischen Staatsballetts seit Jahrzehnten als Maßstab für dessen vollendete Interpretation. Das Ensemble unter der Leitung von Wjatscheslaw Gordejew macht auf seiner Gastspielreise auch Halt in der Händel Halle in Halle.

Die Kunstform der Schatten-Akrobatik erobert ganz Deutschland. „The Fantastic Shadows - Die Welt der Schatten“ ist eine faszinierende Show – erstmals auf Tournee in Deutschland. Spielende Schatten erzählen Geschichten und laden die Zuschauer zu einem Spaziergang durch die Menschheitsgeschichte ein.

Planet Myer Day 20:30

Nightlife

Kids Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00 Kinobar Prager Frühling

Kinderfilme: Kuddelmuddel bei Pettersson & Findus (BRD Dänemark Schweden 2009) 14:30, Die Abenteuer von Tim und Struppi (Neuseeland USA 2011) 16:00

18

Werk II

Der Elferrat der Physik und Geowissenschaften präsentiert: Das Physical (Physikfasching) ab 20:00 Darkflower, Hainstraße Der schwarze Freitag: Independent Complex, Rock versus Electro Party 21:00 Moritzbastei

We love the 90s party 22:00 Find us on ...

FRIZZ Januar 2012


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 19

7. | 8. Januar 2012

Auerbachs Keller 80er Jahre

Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Na,

jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi Indie & Black Music: No Hope Kids mit Toney the Loneley und Karl Blau 23:00 Spizz Black is beautiful 22:00 Sweat Club

Polyester Club Fusion 22:00

Specials Café Grundmann Treffen der

deutsch-französischen Gesellschaft ab 20:00 Auerbachs Keller Faust - Die

Rockoper (eine Vereinigung von klassischer deutscher Literatur mit Rockmusik inklusive Menü) 17:30

Sport Eisarena auf der alten Messe

Eishockey Oberliga (Staffel Ost) Männer: Icefighters Leipzig gegen Black Dragons Erfurt 20:00

Puppentheater Sterntaler

Die drei Schweinchen (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 16:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Puppentheater Eckstein: Fischer und seine Frau 16:30 Cammerspiele Das kalte Herz 15:00

Kino Kinobar Prager Frühling

Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Der große Crash (USA 2011 OmU) 20:00; Attack the Block (Großbritannien 2011) 22:00 Kinobar Prager Frühling

Dokumentarfilm: Der atmende Gott Reise zum Ursprung des modernen Yoga (BRD 2011 teilweise OmU) 16:45 UT Connewitz Festival des gescheiterten Films 20:00

Billardtreffpunkt Pool, ErichZeigner-Allee TiBiDa Tischtennis

Billard Dart (ein Triathlon der besonderen Art) mit Anmeldung ab 09:30 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina Rundgang durch

die Bibliotheca Albertina 15:00 Auerbachs Keller Faust - Die

Rockoper (eine Vereinigung von klassischer deutscher Literatur mit Rockmusik inklusive Menü) 11:30 und 17:30 Alte Baumwollspinnerei Bimbo Town Party mit fahrenden Betten, springenden Stühlen, skurrilem Varieté und mitreißender Tanzmusik ab 22:00

Sport Turnhalle Leplaystraße

Tischtennis 2. Bundesliga Frauen: LTTV Leutzscher Füchse gegen DJK Offenburg 18:30 Schwimmhalle Mainzer Straße

Wasserball 2. Liga Ost Männer: HSG TH Leipzig gegen SC Chemnitz 18:00

Schaubühne Lindenfels

Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 20:00; Day Is Done (Schweiz 2011 OmU) 22:00

Musik

7. Samstag

Leipzig

Bühne academixer Ralf Bärwolff, Carolin

Fischer, Anke Geißler, Katrin Hart & Peter Treuner: Das wird's Beste sein! 16:00 und 20:00 Oper Leipzig Die große Messe (Ballett) mit Gesprächen 19:00 Am Palmengarten The Crazy Doctors: Ungebremste Lebenslust (Comedy mit Matthias Dietsch und Jürgen Kunz) 20:00 Atlanta Hotel International

Krimi total Dinner: Suche Braut, biete Gangster (fünf Akte, vier Gänge, ein Mord) 19:30 Leipziger Central Kabarett

Der gemeine Sachse 16:00 und 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 17:00 und 21:00 Moritzbastei

Theaterturbine Improvisationsshow 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 17:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Dostojewskij Medley 20:00 Gewandhaus

Die Rückkehr Der Shaolin 20:00

Kids Museum der bildenden Künste

Aussprengtechnik (Kunstbetrachtung und Kreativwerkstatt mit Karoline Vogelmann ab 6 Jahre) 10:00 und 13:00 Kinobar Prager Frühling

Kinderfilm: Asterix erobert Rom (Frankreich 1976) 15:00

8.

Arena Ina Müller & Band 20:00 Anker Neujahrssingen: Das Millieu zu

Gast bei Freunden 20:00 Thomaskirche

Motette „Erste Festmusik" mit Gewandhausorchester, Thomanerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Musikalische Komödie

Neujahrskonzert zum Abschluss eines Operettenworkshops 19:30 Altes Rathaus Neues Bachisches Collegium Musicum im Festsaal 20:00 Kulturfabrik Halle 5, Windscheidstraße Debauchery, Blood-

land, Bangalore, Humanprey 20:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Violoncello Vorträge der Klasse Prof. Peter Bruns 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9 Live

Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00 Horns Erben Atlas Ahead (Alternati-

ve Space Funk) 20:00 Werk II Clara Luzia auf „Falling Into Places" Tour 21:00 Gewandhaus Kammermusik: Julian Rachlin, Itamar Golan 20:00

Nightlife Eisarena auf der alten Messe

Ü-30-Eisparty mit DJ Schmidti 19:00 bis 23:00 Darkflower, Hainstraße

All Styles of Dark Music, Depeche Mode B Seiten Party 21:00 Moritzbastei

All you can dance 22:00 Karaoke Club zum Kakadu

Na, jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi

Just Dance! House Warm Up mit Benedikt 23:00 Duke Khorovah 22:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Andy 22:00 Tanzhaus

Tanzparty mit DJ Postman 20:00 Sweat Club King Kong Kicks 23:00 Horns Erben Funk & Soul Clubbo mit

mit DJ Said 22:00

Specials Museum der bildenden Künste

Preisverleihung des Kinder- und Jugendkunstpreises 11:00 Treffpunkt am Mendelssohndenkmal vor der Thomaskirche

Auf den Spuren Mendelssohns durch Leipzig (Rundgang) 11:30

Ina Müller

07 01

Sonntag

Leipzig

Bühne academixer Ralf Bärwolff, Carolin

Fischer, Anke Geißler, Katrin Hart & Peter Treuner: Das wird's Beste sein! 18:00 Oper Leipzig Die Meistersinger von Nürnberg 17:00 Am Palmengarten

Sächsische Spezialitäten: Essen ist der Sex des Alltags (eine Lene-VoigtKochshow mit Jürgen Fliegel) 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 17:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 15:00 und 18:00

Kids Kinobar Prager Frühling Kinder-

film: Der kleine Maulwurf (CSSR 1975) 15:00 Leipziger Central Kabarett

Thomas Werrlich: Herr Sturm und sein Wurm (Theater für Kinder) 15:00 UT Connewitz Die Flimmerstunde

zeigt: Kim und die Wölfe (Norwegen 2003) 14:00 Puppentheater Sterntaler

Die drei Schweinchen (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 11:00 und 16:00 Schlobachshof Schön Hühnchen,

schön Hähnchen, das Waldhaus (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Puppentheater

Eckstein: Hase und Igel 16:30 Cammerspiele Das kalte Herz 15:00

Kino Kinobar Prager Frühling Huhn

mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00 Kinobar Prager Frühling

Dokumentarfilm: Der atmende Gott Reise zum Ursprung des modernen Yoga (BRD 2011 teilweise OmU) 16:45 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Otets i Syn (BRD Frankreich Russland 2004 OmU) 19:00 Schaubühne Lindenfels Day Is Done (Schweiz 2011 OmU) 21:00

Musik Gohliser Schlösschen

musica studiorum mit Liedern von Schubert, Schumann, Strauss und Schoenberg 15:00 Mendelssohnhaus Billroth Quartett & Julia Haußner intonieren Werke von Dvorak und Brahms 11:00 Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21

Bach in der Box mit Thomas Fritzsch, Michaela Hasselt, Josephin Queck, Franziska Ernst, Patrick Grahl 19:30 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Violine Vorträge der Klasse Prof. Carolin Widmann 19:30 Flowerpower Rock Piano Nacht mit

Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00 Gewandhaus The Harlem Gospel Sin-

Pop

gers Show 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Mal Americana,

Arena Leipzig

mal Jazz, mal Musette in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

„Das wär dein Lied gewesen“ heißt die Tour und das aktuelle Album der Musikerin und Moderatorin Ina Müller. Viele Preise und Nominierungen hat die Sängerin mit der rauchigen Stimme bereits mit den ersten Alben erhalten. Nun geht es thematisch um Verehrer, Verflossene und das Leben als Single – musikalisch poppig.

Cocktailparty ab 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Männerselbsthilfegruppe der Bluesfreunde ab 20:00

Specials academixer Brunch mit Carolin

Fischer & Anke Geißler: ABBA los jetzt! 11:00

Find us on ...

Januar 2012 FRIZZ

19


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 20

update

9. | 10. | 11. | 12. | 13. Januar 2012

K Leipzig Gohliser Schlösschen

Rundgang durch die historischen Räume des bürgerlichen Sommerpalais 11:00 Museum der bildenden Künste

Beckmann Werkstatt (kreatives Arbeiten zum Thema Porträt ab 10 Jahre) 10:00 bis 15:00 Grassi Museum Buddha Bratsche Biedermeier (Rundgang durch drei Museen) 14:00 Nathanaelkirche Bläser und Jugendchor musizieren, Kindergartenkinder führen Krippenspiel auf 15:30 Grassi Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

kommenen Klang (thematische Führung) 10:30 Billardtreffpunkt Pool, ErichZeigner-Allee TiBiDa Tischtennis

Billard Dart (ein Triathlon der besonderen Art) mit Anmeldung ab 09:00 Auerbachs Keller Faust - Die Rockoper (eine Vereinigung von klassischer deutscher Literatur mit Rockmusik inklusive Menü) 13:30

Sport

Nightlife Karaoke Club zum Kakadu

Studentenparty ab 21:00 Auerbachs Keller Dixieland und Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Flowerpower Montagskaraoke mit neuen Titeln 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer: open turntables 20:00

Specials Moritzbastei Riskier dein Bier (die

kultige Spielshow) 21:00 Villakeller, Lessingstraße

Gitarrenworkshop von Fingerpicking bis Rhythmus mit Dirk Tschentscher Trinks 18:00 Gottschedstraße 16

Philosophische Praxis mit Guillaume Paoli für suchende, offene Menschen (mit Anmeldung) 15:00

Sport

Sport Treffpunkt in Großpösna, Ortsteil Oberholz, Mühlweg

Lauftreff LFV Oberholz 10:00

Leipzig

Montag

Ausstellung Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00 Galerie Mangold

Mehr als sieben Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5

Leipzig

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

Späte Zeichnungen von Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus

Moderne Zeiten: Leipzig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellungen: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 10:00 bis 18:00

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 10:00 bis 18:00

bis 18:00

Jazz Pop Standards in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Tequila Night ab 21:00 Café Waldi Studentische Tanzinitiati-

ve Süd mit Pop, Black und Indie 23:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Sprachentreffen „Soiree Polyglotte" für alle Sprachinteressierten 20:00

Umland

Mittwoch

Leipzig

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00 maerzgalerie, Spinnereistraße

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner (im Tapetenwerk) in der Lützner Straße Holzschnitte und Plastiken

von Rolf Kuhrt 14:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellung: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 12:00 bis 20:00

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die

Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00 Galerie Mangold

Mehr als sieben Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus

Moderne Zeiten: Leipzig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Halle 14, Baumwollspinnerei

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00

Bühne

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00

Ralf Bärwolff, Carolin Fischer, Anke Geißler, Katrin Hart & Peter Treuner: Das wird's Beste sein! 20:00 Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino Die verlorene Zeit (BRD 2011 OmU) 16:45; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00 Brothers Grimm (von Kultregisseur Terry Gilliam) mit Dinner ab 19:30

kabarett) 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Schaubühne Lindenfels

Day Is Done (Schweiz 2011 OmU) 19:30; Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 22:00

Musik

nenabend der Klasse Prof. Matthias Oldag des Fachbereiches Gesang & Musiktheater 19:30 Krystallpalast Varieté Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00 Cammerspiele Joseph und seine Brüder 19:30

Kids Lukaskirche Volkmarsdorf KAOS

Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00 Puppentheater Sterntaler Der kleine Teufel und die Pfannkuchen (Figurenspiel Steffi Lampe ab 4 Jahre) 16:00

Kino Kinobar Prager Frühling Die

verlorene Zeit (BRD 2011 OmU) 16:45; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Der große Crash (USA 2011 OmU) 20:00; Attack the Block (Großbritannien 2011) 22:00 UT Connewitz Coming Out (DDR 1989) 21:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Film und Gespräch im Klubkinoklub 18:00 Schaubühne Lindenfels Day Is Done (Schweiz 2011 OmU) 21:00

Musik Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Violon-

cello Vorträge der Klasse Prof. Peter Hörr 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9 Jazz Session ab 20:00 Telegraph Günther Adler 21:00 Werk II Emergenza live Contest für acht Newcomer (Vorrunde) ab 19:30 Gewandhaus Grosses Concert 20:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance

21:00 Auerbachs Keller Pianist trifft

charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00

Harlem Gospel Singers

08 01

Kabarett & Theater Sanftwut

Blue Monday: Cocktail Jazz als Neujahrsspecial 20:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Klavierkammermusik mit der Klasse Prof. Hanns Martin Schreiber 19:30 Villakeller, Lessingstraße

Offener Gitarrenabend 20:00

UT Connewitz

Coming Out (DDR 1989) 21:00

Musik Telegraph

Stage Night mit Fiete Wachholtz, Sandra Lötzsch, Meike Krautscheid 21:00

12. Donnerstag

Konzert mit Erasmusstudierenden 19:30 Moritzbastei

Telegraph Tobias Meinhart Quartett

21:00 Mühlstraße 14

Jörg Kokott & Die Liedhaber: Grappa to go 20:00 Werk II Emergenza live Contest für acht Newcomer (Vorrunde) ab 19:30 Gewandhaus Grosses Concert 20:00

Nightlife Darkflower, Hainstraße

Die 80s Party ab 21:00 Auerbachs Keller Russischer

Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die

Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

Die ultimative TV Party ab 21:00 Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Caipirinha Alarm ab 21:00 Duke Duke Box: Gäste mixen für Gäste ab 20:00 Spizz Studentenfutter 22:00

Specials Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Beratung spe-

ziell für Seniorinnen zu Fragen der modernen Technik 10:00; Kostenlose Rechtsberatung für Frauen 18:00 Villakeller, Lessingstraße Poetry Factory (Schreibwerkstatt) ab 18:00

Vortrag & Lesung Horns Erben Voland & Quists Litera-

tursalon präsentiert Robert Naumann: Ich hartz dann mal ab 20:00

12:00 bis 18:00 Galerie Mangold Mehr als sieben

Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00

13.

Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leip-

zig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Halle 14, Baumwollspinnerei

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00

Freitag

Leipzig

Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00 maerzgalerie, Spinnereistraße

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner (im Tapetenwerk) in der Lützner Straße Holzschnitte und Plastiken

von Rolf Kuhrt 14:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellungen: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 10:00 bis 18:00

Bühne Leipziger Central Kabarett Der

Untergang des Abendbrots 20:00 Reiterhof Casino in BöhlitzEhrenberg, Leipziger Straße 206 Das gestohlene Fohlen (Kriminal

Kabarett & Theater Sanftwut

Super Manni! 20:00 Cammerspiele

Joseph und seine Brüder 19:30

Seit nun 20 Jahren singen The Harlem Gospel Singers auf den Bühnen der Welt. Aus der Taufe wurde die Gruppe von der First Lady des Gospel, Queen Esther Marrow, gehoben. Mit der aufwändigen Jubiläumsshow „Life is a Morning” versprühen sie Gospel und Lebensfreude pur und beweisen, dass dieser Wurzel aller Popmusik ist.

Musik Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

TV Club, Theresienstraße

rett) 20:00

Gewandhaus

William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 20:00

Leipzig

Vince Ebert: Freiheit ist alles (Gastspiel) 20:00

Gospel

Schaubühne Lindenfels

Ausstellung

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles für den Herrn (Jugendkaba-

Kino

Eine ganz heiße Nummer (BRD 2011) 16:30; Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Italien 2011) 18:30; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 20:45

Open Mic: eine Bühne, eine Band, dein Gesang! ab 20:00

academixer

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Coming Out (DDR 1989) 21:00 Kinobar Prager Frühling

Chapeau Claque 20:00

Viva la Sachsen Diva (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00

Am Wasserschloss Leutzsch

UT Connewitz

Tonellis, Am Neumarkt 9

Dinner) 19:00

Kids

Der große Crash (USA 2011 OmU) 20:00; Attack the Block (Großbritannien 2011) 22:00

Hahahaklub mit Hans Krüger 20:00

Am Palmengarten

Die Sippe auf der Schippe 20:00

Cineding, Karl-Heine-Straße

Horns Erben

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Sze-

Kabarett & Theater Sanftwut

Die verlorene Zeit (BRD 2011 OmU) 16:45; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 19:00; Halt auf freier Strecke (BRD 2011) 21:00

Vortrag & Lesung

Die Sippe auf der Schippe 20:00

André Bautzmann: Ich glaub' mein Schein pfeift 20:00

Kinobar Prager Frühling

chen Proben, Sessions, Vorträgen, Workshops unter anderem ab 19:30

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Re4kämpfe im Unterholz (Jugend-

Leipziger Central Kabarett

Krystallpalast Varieté

Specials Homebase, Schönbachstraße 71 Salon der Eumeniden mit öffentli-

kritik: Talentefest 20:00 Am Palmengarten Viva la Sachsen Diva (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00

Bühne

Kinobar Prager Frühling

Piano Boogie Night 20:00 Sweat Club Sweatnessday 23:00

Leipziger Central Kabarett Welt-

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00

Kids

Spizz

Bühne

maerzgalerie, Spinnereistraße

academixer

„No Lutscher Music" mit Amok Alex und „Grolsch Musik Quiz" mit fetten Preisen ab 21:00

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 12:00 bis 20:00

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

Flowerpower

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

Halle 14, Baumwollspinnerei

Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

20

Auerbachs Keller

Galerie Hotel Leipziger Hof

Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

9.

Nightlife

Dienstag

Oper Leipzig

Umland

Gitarren Club mit Standhaft, Koma, Paul (Vorspielen vor einem neugierigen Publikum) ab 21:00

10. 11.

Vortrag & Lesung

Figaro Lese Café mit Feridun Zaimoglu 16:00

Flowerpower

Sport

Wasserball 2. Liga Ost Männer: HSG TH Leipzig gegen SG Wasserball Dresden 11:00

Moritzbastei

Guitar Night ab 20:00

Taucha, Sportplatz in der Kriekauer Straße Laufgruppe 18:00

Schwimmhalle Mainzer Straße

Choreografieseminar mit Mario Schröder im Konzertfoyer 11:00

Tonellis, Am Neumarkt 9

Lauftreff AOK Leipzig 18:15

Basketball 2. Bundesliga „Pro B" Männer: Uni Riesen Leipzig gegen TSV Tröster Breitengüßbach 16:00

Stephan Lackner, Beckmanns Freund und Förderer (Ausstellungsgespräch mit Peter Lackner und Susanne Petri) 11:00

Swimmingpool: Live From Las Vegas, Seven Sciences Of Plenty (Konzertreihe mit Leipziger Bands) 20:00

Treffpunkt in der AntonBruckner-Allee

Treffpunkt am Parkplatz am Ende der Richard-LehmannStraße Lauftreff exa Leipzig 10:00 Arena

Museum der bildenden Künste

Schaubühne Lindenfels

Kids An der Boxerhalle, Dreilindenstraße 4

Platz nehmen! KAOS Spielmobil mit Bauen, Spielen, Matschen 15:00 bis 18:00 Puppentheater Sterntaler

Der kleine Teufel und die Pfannkuchen (Figurenspiel Steffi Lampe ab 4 Jahre) 09:30

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 20:00; Der große Crash (USA 2011 OmU) 22:00

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die

Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00 Galerie Mangold Mehr als sieben

Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leip-

zig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Halle 14, Baumwollspinnerei

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00 maerzgalerie, Spinnereistraße

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner (im Tapetenwerk) in der Lützner Straße Holzschnitte und Plastiken

von Rolf Kuhrt 14:00 bis 18:00

Bühne UT Connewitz

Drifting Underground präsentiert: Die unheimliche Wiederkehr des Arthur Cravan (eine Tragikomödie über den Künstler als Boxer) 21:00 Find us on ...

FRIZZ Januar 2012


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 21

update

14. | 15. Januar 2012

Leipzig M Kabarett Leipziger Funzel

Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Am Palmengarten Katrin Troendle lädt ein: Ladylike mit Danaylowa, Schiebold, Stier, Dressel (Musik Spaß Conférencen) 20:00 Oper Leipzig Eugen Onegin 19:30 Oper Leipzig Premiere im Kellertheater: Intershop Leipzig 20:00 academixer Stefan Bergel, Thorsten Giese & Beate Laaß: Staatsratsvorsitzende küsst man nicht 20:00 Leipziger Central Kabarett

Specials Oper Leipzig Nachtführung 22:15 Café Grundmann Treffen der

deutsch-französischen Gesellschaft ab 20:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Lass uns

gemeinsam singen, erzählen, spielen (neues Angebot für Eltern in der Erziehungszeit) ab 10:00 Auerbachs Keller Faust - Die Rockoper (eine Vereinigung von klassischer deutscher Literatur mit Rockmusik inklusive Menü) 17:30

Der Untergang des Abendbrots 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Hurra, wir bleiben inkompetent!

20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 20:00 Krystallpalast Varieté Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 21:00

Sport Arena Hallenhockey Europameister-

schaft (Männer und Frauen) mit BRD, England, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien, Tschechien unter anderem ab 10:00

14.

Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Leonce und Lena allein 20:00

Kids

Kino Kinobar Prager Frühling

Eine ganz heiße Nummer (BRD 2011) 16:30; Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Italien 2011) 18:30; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 20:45 Cineding, Karl-Heine-Straße

The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 20:00; Der große Crash (USA 2011 OmU) 22:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Otets i Syn (BRD Frankreich Russland 2004 OmU) 21:00

Musik Thomaskirche Motette mit Thoma-

nerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Konzert mit Studierenden der Fachrichtung Komposition 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9

Live Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00 Werk II Blow Up! Cammer Concerts

Auftakt mit Gruppe Contrast, LTMF, Computer Says No, Motorcycle Motherfeed, Lee Baby Sims 21:00 Gewandhaus Grosses Concert 20:00

Nightlife Darkflower, Hainstraße

Der schwarze Freitag: Darksense & My Naughty Nurse, Rammstein Party 21:00 Moritzbastei Große Depeche Mode, 80s, Electro & Dark Night 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Na, jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi Black Music, Fresh Funky, Indie mit Derbystar & Saint One 23:00 Spizz

Jazz Funk Disco mit Snoop 22:00 Sweat Club

Story of House Music 23:00

Oper Leipzig

Der Barbier von Sevilla 19:00 Kellertheater: Intershop Leipzig 20:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Schoko mit Gurke (junges Improvisationstheater aus Halle) 20:00 academixer Stefan Bergel, Thorsten Giese & Beate Laaß: Staatsratsvorsitzende küsst man nicht 20:00 Leipziger Central Kabarett

Der Untergang des Abendbrots 16:00 und 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Hurra, wir bleiben inkompetent! Kabarett & Theater Sanftwut

Das Doppel: Kissing Elisabeth (Performance from Britta Wirthmüller), United States (Performance from Hermann Heisig & Elpida Orfanidou) 20:00

Der kleine Teufel und die Pfannkuchen (Figurenspiel Steffi Lampe ab 4 Jahre) 16:00

Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Am Palmengarten Viva la Sachsen Diva (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00

20:00

Schaubühne Lindenfels

Puppentheater Sterntaler

Bühne Kabarett Leipziger Funzel

Samstag

Leipzig

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leip-

zig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Halle 14, Baumwollspinnerei

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellungen: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 10:00 bis 18:00 Galerie Hoch + Partner (im Tapetenwerk) in der Lützner Straße Holzschnitte und Plastiken

von Rolf Kuhrt 12:00 bis 17:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 16:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 14:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 16:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 12:00 bis 18:00 Galerie Mangold Mehr als sieben Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 11:00 bis 18:00 maerzgalerie, Spinnereistraße

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 16:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

10:00 bis 15:00

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 17:00 und 21:00 Krystallpalast Varieté Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 18:00 und 21:00 Schaubühne Lindenfels

Das Doppel: Kissing Elisabeth (Performance from Britta Wirthmüller), United States (Performance from Hermann Heisig & Elpida Orfanidou) 20:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Leonce und Lena allein 20:00 Cammerspiele

Joseph und seine Brüder 19:30 Lofft forever young: Tanz mit Yoshiko Waki und Thomas Langkau 20:00

Kids Museum der bildenden Künste

Malen & Party mit Max Beckmann (Kunstbetrachtung und Kreativwerkstatt mit Yvonne Wirth ab 6 Jahre) 10:00 und 13:00 Am Palmengarten Schön Hühnchen, schön Hähnchen, das Waldhaus (Theater WiWo ab 3 Jahre) 16:00 Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Aus dem Leben

eines Stadtpfeifers (Stadtrundgang mit Stadt Name Land) 13:00 Puppentheater Sterntaler

Der kleine Teufel und die Pfannkuchen (Figurenspiel Steffi Lampe ab 4 Jahre) 16:00 Krystallpalast Varieté

Kinderrevue petit souci: Alles im Wunderland (eine bunte Wintershow mit Musik, Tanz und Gesang) 14:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Puppentheater Eckstein: Oh wie schön ist Panama 16:30

Kino Kinobar Prager Frühling

Eine ganz heiße Nummer (BRD 2011) 16:30; Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Italien 2011) 18:30; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 20:45 Cineding, Karl-Heine-Straße

The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 20:00; Der große Crash (USA 2011 OmU) 22:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Queens:

Schwule Mütter ohne Nerven (Spanien 2005) 20:30

Thomaskirche Motette „Meine Seuf-

Musik Haus Auensee Marc Almond 20:00

Kinobar Prager Frühling

15.

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21

Violine Vorträge der Klasse Prof. Friedemann Wezel 15:00 Moritzbastei Cristin Claas 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9 Live

Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00 Horns Erben Klub Slivovice: Russenrock & Balkanpop mit DJ Boureni 20:00

Sonntag

Leipzig

Werk II

Not Called Jinx & Support 21:00

Nightlife Eisarena auf der alten Messe

Ice House Party 19:00 bis 23:00 Werk II Disco mit ConnStanze 22:00 Darkflower, Hainstraße All Styles of Dark Music, Alternative Singles Party 21:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße

Queer Party 22:00 Moritzbastei

All you can dance 22:00 Karaoke Club zum Kakadu Na,

jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi Just Dance! Pwndtiac & Roman Italic 23:00 Duke Mongoose 22:00 Spizz

Jazz Funk Disco mit Ekki 22:00 Tanzhaus Tanzparty mit DJ Jackson

20:00 Conne Island

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leip-

zig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellungen: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 10:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 12:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 11:00 bis 17:00

Grizzly, Lux, Mono & Luvless 23:00

Bühne

Sweat Club

Drumshot Compilation 23:00 Volkshaus

discotron!c Rock Pop Soul mit DJ Kool ab 21:00 Horns Erben Gypsy & Istanbul Groo-

ve Clubbo mit Boureni 22:00

Specials Villa Rosental Standard & Latein

(vorbereitender Tanzkurs für den großen Winterball im Schloss Machern) 11:00 Alte Baumwollspinnerei

Spinnerei Galerien Winter Rundgang 11:00 bis 21:00 Treffpunkt am Mendelssohndenkmal vor der Thomaskirche

Auf den Spuren Mendelssohns durch Leipzig (Rundgang) 11:30

Am Palmengarten

Ein Mann packt ein (politisches Musikkabarett mit Uli Masuth) 18:00

Faust - Die Rockoper (eine Vereinigung von klassischer deutscher Literatur mit Rockmusik inklusive Menü) 11:30 und 17:30

Sport Arena

Hallenhockey Europameisterschaft (Männer und Frauen) mit BRD, England, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien, Tschechien unter anderem ab 09:00

Umland Kulturbastion Torgau

Engerling 21:00 Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Oldie Nacht mit John Rossal ex Glitterband und Beat Club ab 20:30

Sport Artur-Becker-Sporthalle Delitzsch Volleyball 2. Bundesliga

Männer: GSVE Delitzsch gegen LE Volleys 20:00

Eine ganz heiße Nummer (BRD 2011) 16:30; Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Italien 2011) 18:30; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 20:45 Moritzbastei Filme sehen, Anteil nehmen (Filmnachmittag) mit der neuen Eigentlichkeit 16:00 Schaubühne Lindenfels

William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 19:00; Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 21:00

Musik Gohliser Schlösschen Beethoven

Klavierkonzert mit Michael Abramovich 15:00 Mendelssohnhaus Saxonia Piano Trio intoniert Werke von Beethoven, Haydn, Rachmaninow 11:00 Grassi Museum für Musikinstrumente Streicherkammermusik

mit Schülern der Musikschule Johann Sebastian Bach 11:00 Oper Leipzig

Reinhold Quartett im Konzertfoyer 11:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Konzert mit den Klassen Prof. Gudrun Franke und Prof. Phillip Moll 15:00 Flowerpower

Rock Piano Nacht mit Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00 Gewandhaus

Wiener Johann Strauß Konzert Gala 16:00 und 20:00

Nightlife Auerbachs Keller

Mal Americana, mal Jazz, mal Musette in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Cocktailparty ab 21:00

Specials

Oper Leipzig

Kellertheater: Intershop Leipzig 18:00 Oper Leipzig Die Meistersinger von Nürnberg 15:00 academixer Stefan Bergel, Thorsten Giese & Beate Laaß: Staatsratsvorsitzende küsst man nicht 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 17:00 Krystallpalast Varieté Märchen-

haft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 18:00 Lofft forever young: Tanz mit Yoshiko Waki und Thomas Langkau 18:00

Kids

Auerbachs Keller

Schaubühne Lindenfels

Sokurow Spezial: Otets i Syn (BRD Frankreich Russland 2004 OmU) 21:00

Kino

zer, meine Tränen" mit Gewandhausorchester, Thomanerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 Mendelssohnhaus Oper mal anders: Die Fledermaus (Konzert für Einsteiger und Eingeweihte) 15:00

Leipziger Central Kabarett

Thomas Werrlich: Herr Sturm und sein Wurm (Theater für Kinder) 15:00 Puppentheater Sterntaler Der Hase im Mond (Rositas Puppenbühne ab 5 Jahre) 11:00 und 16:00 Schlobachshof Schneeweißchen und Rosenrot (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00 Moritzbastei Moritz Junior (inklusive Sonntagsfrühstück für die Eltern) 09:00 Krystallpalast Varieté Kinderrevue petit souci: Alles im Wunderland (eine bunte Wintershow mit Musik, Tanz und Gesang) 10:00 und 14:00 Kap West

Das hässliche Entlein (Figurentheater und Schauspiel mit dem theater eumeniden ab 3 Jahre) 16:00

Gohliser Schlösschen

Rundgang durch die historischen Räume des bürgerlichen Sommerpalais 11:00 Museum der bildenden Künste

Beckmann Werkstatt (kreatives Arbeiten zum Thema Porträt ab 10 Jahre) 10:00 bis 15:00 Grassi Museum

Buddha Bratsche Biedermeier (Rundgang durch drei Museen) 14:00 Villa Rosental

Salsa & Merengue (vorbereitender Tanzkurs für den großen Winterball im Schloss Machern) 11:00 Villa Rosental

Tango Argentino (vorbereitender Tanzkurs für den großen Winterball im Schloss Machern) 11:00 Auerbachs Keller

Faust - Die Rockoper (eine Vereinigung von klassischer deutscher Literatur mit Rockmusik inklusive Menü) 13:30

Sport Treffpunkt am Parkplatz am Ende der Richard-LehmannStraße Lauftreff exa Leipzig 10:00 Arena

Hallenhockey Europameisterschaft (Männer und Frauen) mit BRD, England, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien, Tschechien unter anderem ab 10:00

Vortrag & Lesung

Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Puppentheater

Museum der bildenden Künste

Eckstein: Der Reggaehase Booo 16:30 Werk II Julianes Wilde Bande eröffnet die Kindermusikreihe „Kinder ins Werk" mit neuen Liedern und alten Hits 15:00

Beckmanns Porträtkunst - Identität oder Fiktion? Podiumsdiskussion mit Felix Billeter, Christian Fuhrmeister, Uwe Schneede unter anderem ab 11:00

Vanda

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

Marc Almond & Band

12 01

14 01

14 01

Indie

Show

Pop

Die Villa

Steintor-Varieté, Halle

Haus Auensee

Auf Release-Tour ist die Indietronic Band Vanda aus Dresden, um ihr nun viertes Album „On The Tip Of A Leaf“ vorzustellen. Damit will das Quartett endgültig auch Labels und Agenturen auf ihre Seite ziehen. Die neuen Stücke balancieren auf Genre-Grenzen und verweben Pop, Indie sowie Electronica.

1995 gründete der Filmschauspieler und Musiker Ulrich Tukur die Tanzkapelle Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys. Das Quartett interpretiert mit großer Leidenschaft vor allem Evergreens. Das Programm „Musik für schwache Stunden“ zelebriert nostalgische Unterhaltungsmusik der Goldenen Zwanziger und Vorkriegsjahre.

Auf „Greatest Hits Tour“ ist Sänger Marc Almond mit seiner Band. Der Pop-Musiker ist wohl den Meisten bekannt aus seiner gemeinsamen Zeit mit Dave Bell, mit dem er als Duo „Soft Cell“ berühmt wurde und zahlreiche Hits in den 1980er hatte. Nun nimmt er solo seine Fans auf eine gemeinsame Zeitreise.

Find us on ...

Januar 2012 FRIZZ

21


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 22

update

16. | 17. | 18. | 19. | 20. Januar 2012

K Leipzig Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

16. Montag

Leipzig

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00

Bühne academixer Anke Geißler & Barbara

Trommer: Dynnamid im Bluhd 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Re4kämpfe im Unterholz (Jugend-

kabarett) 20:00

Kids Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00 Krystallpalast Varieté Kinderrevue petit souci: Alles im Wunderland (eine bunte Wintershow mit Musik, Tanz und Gesang) 10:00 und 14:00

Kino Kinobar Prager Frühling Eine

ganz heiße Nummer (BRD 2011) 16:30; Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Italien 2011) 18:30; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 20:45 Schaubühne Lindenfels William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 20:00; Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 22:00

Musik Moritzbastei Maria Taylor 20:00 Villakeller, Lessingstraße

Offener Gitarrenabend 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Dixieland und

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Studentenparty ab 21:00 Flowerpower Montagskaraoke mit neuen Titeln 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer: open turntables 20:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Gitarrenworkshop von Fingerpicking bis Rhythmus mit Dirk Tschentscher Trinks 18:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Montagstango mit

Abriendo y Cerrando Orchester 21:00

Sport Treffpunkt in der AntonBruckner-Allee

Lauftreff AOK Leipzig 18:15

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Galerie Mangold Mehr als sieben Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leipzig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00 Museum der bildenden Künste

Wechselausstellungen: Max Beckmann „Von Angesicht zu Angesicht" und Imi Knoebel „Rosenkranz Kubus X" 10:00 bis 18:00 Halle 14, Baumwollspinnerei

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00 Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Saxonia Paper (Zeichnungen von

sächsischen Künstlern aus mehreren Epochen) 10:00 bis 18:00 Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00

Schaubühne Lindenfels

William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 22:00

Musik Telegraph Stage Night mit der Simon

Schorndanner Band 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Guitar Night ab 20:00 Flowerpower Gitarren Club mit Standhaft, Koma, Paul (Vorspielen vor einem neugierigen Publikum) ab 21:00

Nightlife Auerbachs Keller Jazz Pop Stan-

dards in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Tequila Night ab 21:00 Café Waldi Studentische Tanzinitiati-

ve Süd mit Pop, Black und Indie 23:00 Spizz Party der Berufsakademie Leipzig 21:00

Specials Kinobar Prager Frühling

Wir feiern 15 Jahre „Kinobar Prager Frühling" mit Filmquiz, Kurzfilmen, Pantomime, Tanz ab 18:00 Villakeller, Lessingstraße

Sprachentreffen „Soiree Polyglotte" für alle Sprachinteressierten 20:00

Vortrag & Lesung Haus Leben, Friesenstraße 8

Kochseminar unter dem Aspekt der traditionellen chinesischen Medizin mit Carola Dehmel 16:00 Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Die Zeit des

Affekts (Vortrag von Marie Luise Angerer) 19:00 organisiert) im Gespräch mit Franziska von Sohl, der Pressereferentin des Bach Archivs Leipzig 20:00

18.

Arena

Thriller! Die Show über den King of Pop 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 20:00 Leipziger Central Kabarett

Mittwoch

Anke Geißler & Barbara Trommer: Dynnamid im Bluhd 20:00

Die Sippe auf der Schippe 20:00 Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21

Öffentliches Vorspiel des zweiten Studienjahres Schauspiel 14:00 und 18:00

Kids Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino Kinobar Prager Frühling

Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 16:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 20:00; Der große Crash (USA 2011 OmU) 22:00 Schaubühne Lindenfels

Sokurow Spezial: Otets i Syn (BRD Frankreich Russland 2004 OmU) 20:00

Arbeiten des Grafikdesigners Zak Kyes (aktueller INFORM Preisträger für konzeptionelles Gestalten) 14:00 bis 19:00 Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Fotografie von Friedl Kubelka

12:00 bis 18:00 maerzgalerie, Spinnereistraße

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00

Leipzig

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00 Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

bis 18:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 Museum für Druckkunst

Die Kunst des Lichtdrucks (original grafische Werke zeitgenössischer Künstler) 10:00 bis 17:00 Galerie Mangold Mehr als sieben Katzenleben (Holzskulpturen von Gabriele Messerschmidt) 12:00 bis 19:00 Galerie Schwind, Springerstraße 5 Späte Zeichnungen von

Werner Tübke 10:00 bis 18:00 Altes Rathaus Moderne Zeiten: Leipzig von der Industrialisierung bis zur Gegenwart 10:00 bis 18:00

Maria Taylor

Sweat Club

Schaubühne Lindenfels

Miss Cleenex & Ihr Ex 22:00

Specials Anker Uni Tanzfest 20:00

Sport Arena Handball 1. Bundesliga Frauen:

HC Leipzig gegen VfL Oldenburg 19:30

Vortrag & Lesung Museum der bildenden Künste

Beckmann aus der Sicht der Enkelin (Ausstellungsgespräch mit Mayen Beckmann und Dr. Hans-Werner Schmidt) 18:00

19.

Bühne Am Palmengarten

Italiener weinen nicht (Comedy mit Roberto Capitoni) 20:00 Leipziger Central Kabarett

Donnerstag

Gisela Oechelhaeuser: Demokratie ist Scheiße. Und das mein' ich ernst! 20:00

Leipzig

Kabarett & Theater Sanftwut

Bühne

Die Sippe auf der Schippe 20:00 Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00 Gewandhaus Bolschoi Ballett Belarus: Schwanensee 20:00

Kids Lukaskirche Volkmarsdorf

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino UT Connewitz Schwul-lesbische

Filmtage: Teddy Kurzfilm Gewinner der letzten Berlinale Jahrgänge 21:00 Kinobar Prager Frühling

Eine ganz heiße Nummer (BRD 2011) 16:30; Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Italien 2011) 18:30; Huhn mit Pflaumen (BRD Frankreich 2011) 20:45 Cineding, Karl-Heine-Straße

The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 20:00; Der große Crash (USA 2011 OmU) 22:00 Schaubühne Lindenfels William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 20:00; Samson & Delilah (Australien 2009 OmU) 22:00

Musik Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21

Klavierkammermusik mit der Klasse Prof. Gunhild Brandt 19:30 Moritzbastei Get The Groove 19:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Jazz Session ab 20:00 Spizz Piano Boogie Special mit Blue

Honky Tonk Trio 20:00

Nightlife Moritzbastei

All you can dance 21:00

Tag und Nacht (Österreich 2011) 19:00; William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 21:00

Musik Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Konzert des Hochschulsinfonieorchesters 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9

Blues Session ab 20:00

Darkflower, Hainstraße

Die 80s Party ab 21:00 Auerbachs Keller Russischer Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Caipirinha Alarm ab 21:00 Duke Duke Box: Gäste mixen für Gäste

ab 20:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Kabarett Leipziger Funzel

Krystallpalast Varieté

Schaubühne Lindenfels

Nightlife

von Rolf Kuhrt 14:00 bis 18:00

Fischer & Callenbach: Nur die Liebe zählt 20:00 academixer Anke Geißler & Barbara Trommer: Dynnamid im Bluhd 20:00

Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) in Anwesenheit von Anton Adassinsky 20:00

Werk II The Busters 21:00 Gewandhaus Grosses Concert 20:00

Galerie Hoch + Partner (im Tapetenwerk) in der Lützner Straße Holzschnitte und Plastiken

Hänsel und Gretel (Papperlapapp Puppenspiel ab 5 Jahre) 16:00

Bühne

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Es geht schon wieder los 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Galerie für zeitgenössische Kunst Zak Kyes Working With ...

Puppentheater Sterntaler

mixed pickles (Malerei und Papierarbeiten von Claudia Rößger) 11:00 bis 18:00

academixer

The Spirit of Art. Strictly off the Record. Installation von Hagen Betzwieser, Andrew Hamilton und Ulrike Syha 11:00 bis 18:00

Moritzbastei Kito (kultur interaktiv

maerzgalerie, Spinnereistraße

Fischer & Callenbach: Nur die Liebe zählt 20:00

Halle 14, Baumwollspinnerei

Leipziger Central Kabarett

André Bautzmann: Ich glaub' mein Schein pfeift 20:00 academixer Uwe Steimle: Authen-

tisch. Ein Stück weit 20:00 Am Palmengarten Viva la Sachsen

Diva (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Gunter Böhnke & Frank Sieckel: Immer auf die Kleinen 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Hurra, wir bleiben inkompetent!

20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00 Horns Erben

Metal de la Chanson (die ultimative Heavy Metal Comedy Show) 20:00

Kids

Poetry Factory (Schreibwerkstatt) ab 18:00

Vortrag & Lesung Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina Bibliotheksar-

chäologie. Über das Ausgraben nationalsozialistischer Spuren im Bibliotheksmagazin (Vortrag von Jürgen Babendreier) 19:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Die Sarrazin-

debatte (Vortrag von Katja Sternberger zu Rassismus und Emotionen im medialen Diskurs) 19:00 Moritzbastei Lesung mit Ahne von der Reformbühne Heim & Welt 20:00 Mühlstraße 14 Karl May in Gartow (Buchvorstellung) 18:00

Umland

Musik Kulturbastion Torgau

Deborah Bonham & Paul Rodgers Band 20:00 Wirtshaus SeensWert in Markranstädt, Ortsteil Göhrenz

Take It Naked 20:00

An der Boxerhalle, Dreilindenstraße 4 Platz nehmen! KAOS

Spielmobil mit Bauen, Spielen, Matschen 15:00 bis 18:00 Puppentheater Sterntaler

Hänsel und Gretel (Papperlapapp Puppenspiel ab 5 Jahre) 09:30

Kino Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 18:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 20:00; The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 22:00 Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: The Mountain (Norwegen 2011 OmU) 20:00, Beginners (USA 2010 OmU) 21:30

Auerbachs Keller

UT Connewitz

Pianist trifft charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Flowerpower „No Lutscher Music" mit Amok Alex und „Grolsch Musik Quiz" mit fetten Preisen ab 21:00

Moritzbastei

Schwul-lesbische Filmtage: Ausente (Argentinien 2010) 21:00 Moritz Kino: Troll Hunter (Norwegen 2010) 20:00

Schandmaul

20. Freitag

Leipzig

Bühne academixer Katrin Hart, Simon van

Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00 Atlanta Hotel International

Krimi total Dinner: Operation Gartenzwerg (fünf Akte, vier Gänge, ein Mord) 19:30 Kabarett Leipziger Funzel

Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Leipziger Central Kabarett

16 01

20 01

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00 Am Palmengarten Viva la Sachsen

Diva (Musikkabarett mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00 Oper Leipzig Die Zauberflöte 19:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 18:00 und 21:00

Vortrag & Lesung Haus Leben, Friesenstraße 8

Kochseminar unter dem Aspekt der traditionellen chinesischen Medizin mit Carola Dehmel 10:00 und 16:00

Plattenküche im Tapetenwerk, Lützner Straße 91 Exitus in

Mensa (Schauspiel mit dem theater eumeniden) 19:30 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 TheaterPack:

Bezahlt wird nicht 20:00

17. Dienstag

Leipzig

Ausstellung Galerie Hotel Leipziger Hof

Lithografien, Malerei und Zeichnungen von Gerhard Wichler 10:00 bis 20:00

22

Cammerspiele Boeing, Boeing 20:00 Mückenschlösschen Krimi Dinner:

Indie

Folkrock

Moritzbastei

Haus Auensee

An diesem Abend steht die Indiesängerin Maria Taylor (Foto) nicht allein auf der Bühne der Moritzbastei. Begleitet wird sie von den Musikerfreunden LD Beghtol und Jarid del Deo. Ersterer kommt als „Flare Acoustic Arts League“ mit seinem spanischen Zauselfreund Remate und Jarid schaut als „Unbunny“ vorbei.

Sie gelten als eine der erfolgreichsten Mittelalter-FolkRockbands in Deutschland und stehen seit zwölf Jahren auf den Bühnen des Landes. Auf ihrer „Traumtänzertour“ kommt das Sextett auch ins Haus Auensee. Schließlich wollen auch dort die Fans den Wettstreit zwischen Flöte, Schlagzeug, E-Gitarre und Geige miterleben.

Licht aus, Mord an! Die inzwischen dritte Kriminalgeschichte um Kommissar Hinrichsen vom Polizeirevier LeipzigMitte ab 19:00 Lofft Benimm Dich! Tanztheater mit der compagnie mintrotundschwarz 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler

Hänsel und Gretel (Papperlapapp Puppenspiel ab 5 Jahre) 16:00

Kino Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00 Find us on ...

FRIZZ Januar 2012


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 23

21. | 22. Januar 2012

Cineding, Karl-Heine-Straße

Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 20:00; The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 22:00 Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: Die singende Nonne (Belgien Frankreich 2009) 19:00, Ausente (Argentinien 2010) 21:30 UT Connewitz

Schwul-lesbische Filmtage: The Mountain (Norwegen 2011) 21:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow

Spezial: Faust (Russland 2011) 20:00 Schaubühne Lindenfels

Tag und Nacht (Österreich 2011) 19:00; William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 21:00

Musik Haus Auensee Schandmaul 20:00 Thomaskirche

Motette mit Thomanerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Emailine

Delapaix (Alternative Folk) 20:30 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Konzert des Hochschulsinfonieorchesters 19:30 Tonellis, Am Neumarkt 9 Live

Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00 Horns Erben

Plattenküche im Tapetenwerk, Lützner Straße 91 Exitus in

Mensa (Schauspiel mit dem theater eumeniden) 19:30 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 TheaterPack:

Bezahlt wird nicht 20:00 Cammerspiele Boeing, Boeing 20:00 Mückenschlösschen Krimi Dinner:

Licht aus, Mord an! Die inzwischen dritte Kriminalgeschichte um Kommissar Hinrichsen vom Polizeirevier Leipzig-Mitte ab 19:00 Lofft Benimm Dich! Tanztheater mit der compagnie mintrotundschwarz 20:00

Kids Museum der bildenden Künste

Wintergrüße aus Linolschnitten (Kunstbetrachtung und Kreativwerkstatt mit Karoline Vogelmann ab 6 Jahre) 10:00 und 13:00 Am Palmengarten Frau Holle (Märchenbühne Susa Ahrens ab 4 Jahre) 16:00 Puppentheater Sterntaler

Hänsel und Gretel (Papperlapapp Puppenspiel ab 5 Jahre) 16:00 Mühlstraße 14 Vom Teufelchen auf dem Meeresgrund (Theater für Kinder ab 4 Jahre) 16:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Puppentheater

Eckstein: Die Geschichte vom Mäuschen 16:30

Flaig Kalhor Duo 20:00

Kino

Werk II

Band Clash Regionalfinale 19:30 Gewandhaus Grosses Concert 20:00

Nightlife Darkflower, Hainstraße Der

schwarze Freitag: Nordische Nacht mit Wickies Erben, Mittelalter Rock versus Electro Party 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Na, jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi Indie & Black Music: British Musik Club 23:00 Spizz Funky Friday 22:00 Conne Island Benefizdisco 23:00 Sweat Club Techno Obst präsentiert Cosmin TRG 23:00

Specials Anker TV Fasching ab 21:00 Café Grundmann Treffen der

deutsch-französischen Gesellschaft ab 20:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Lass uns

gemeinsam singen, erzählen, spielen (neues Angebot für Eltern in der Erziehungszeit) ab 10:00

Vortrag & Lesung Lehmanns Buchhandlung

Namen als Zeugen der Geschichte (Wissenschaft leicht gemacht mit Prof. Jürgen Udolph) 20:15 Wärmehalle Süd

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz mit Franziska Wilhelm, Julius Fischer, Hauke von Grimm, Michael Schweßinger, André Herrmann und Kurt Mondaugen 20:30

Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 16:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 20:00; The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 22:00 CineStar Live aus der Metropolitan Opera New York: The Enchanted Island (Übertragung der Aufführung großer Barockwerke von Händel, Rameau und Vivaldi) 19:00 Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: The Kids Are All Right (USA 2010 OmU) 18:00, Stadt Land Fluß (BRD 2011) 20:00, Beginners (USA 2010 OmU) 21:45 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 20:00 Schaubühne Lindenfels Tag und Nacht (Österreich 2011) 19:00; William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 21:00 Werk II UFO Kurzfilmfestival 20:00

Musik Thomaskirche Motette „Ich steh mit

Leipzig

Bühne

musik in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Na, jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi Just Dance! Popmusik mit DJ Donis 23:00 Duke Harry Lime 22:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Ekki 22:00 Tanzparty mit DJ Jackson 20:00 Sweat Club Crowd Control presents

Impfbass 23:00 Horns Erben Sixties Clubbo mit

Olsen & Friends 22:00 Werk II Chemie Fasching 20:30

Specials UT Connewitz Schwul-lesbische

Filmtage: Kurzfilme und Party mit Claire de Cœur ab 20:00 Anker TV Fasching ab 21:00 Treffpunkt am Mendelssohndenkmal vor der Thomaskirche

Auf den Spuren Mendelssohns durch Leipzig (Rundgang) 11:30 Oper Leipzig Öffentliche Hausführung 14:00

Sport Clara-Zetkin-Park

Leipziger Wintermarathon ab 11:00 Arena Basketball 2. Bundesliga „Pro

B" Männer: Uni Riesen Leipzig gegen Licher Basket Bären 18:00 Eisarena auf der alten Messe

Eishockey Oberliga (Staffel Ost) Männer: Icefighters Leipzig gegen EHV Schönheide 19:30 Sporthalle Brüderstraße

Volleyball 2. Bundesliga Männer: LE Volleys gegen FT 1844 Freiburg 20:00

22. Sonntag

Leipzig

Bühne

Tonellis, Am Neumarkt 9

möcht' ich sein (Musiktheater mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 18:00 Oper Leipzig Oper gespielt: Der Barbier von Sevilla (Probebühne) 14:00 Leipziger Central Kabarett Lipsi Lillies: Calendar Girls 15:00 academixer Katrin Hart, Simon van Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00

Live Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00 Telegraph Trio Schmetterling 21:00 Conne Island Feel Good Lost Festival: The Black Atlantic, Wild Palms, Speed Mountain, Fenster, Porkfour & Jennifer Touch, Reznik 19:00 Horns Erben Mobylettes auf „Immer schlimmer" Tour 20:00

Nightlife Darkflower, Hainstraße

All Styles of Dark Music, Transsylvanien Express, Psychobilly, Horrorpunk, und Ska Party 21:00

Wallhalla! Das Richard-Wagner-Opernpasticcio mit Lachgarantie 15:00 Musikalische Komödie

Die Zirkusprinzessin 15:00 Am Palmengarten Zehn Frauen

Kabarett „Leipziger Brettl" im Gambrinus Guchn tidschn (ein säch-

sischer Abendgenuss mit Steffen Lutz Matkowitz) 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 17:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Johannes Kirchberg: Ich dagegen bin dafür 20:00

Mobylettes

21 01

Musikalische Komödie

Die Zirkusprinzessin 19:00 Reiterhof Casino in BöhlitzEhrenberg, Leipziger Straße 206 Das gestohlene Fohlen (Kriminal

Dinner) 19:00 Am Palmengarten Ein Bauch ist

schon mal ein Ansatz (Musikkabarett mit Volker Diefes) 19:00 Oper Leipzig

Jim Morrison (Ballett) 19:00 Leipziger Central Kabarett

Der gemeine Sachse 16:00 und 20:00 Kabarett „Leipziger Brettl" im Gambrinus Quarkkeulchen und Gog-

golohres (Sächsisch, Sachsen, Leipzig und mehr) 20:00 academixer Katrin Hart, Simon van

Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 16:00 und 20:00

Pop

Kabarett Leipziger Funzel

Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 17:00 und 21:00 Krystallpalast Varieté Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 18:00

Kino am Adler

Tanzhaus

Arena Impact Wrestling 18:00 Gohliser Schlösschen See you

Grosses Concert 20:00

Samstag

All you can dance 22:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

einem Fuß im Grabe" mit Gewandhausorchester, Thomanerchor und Stefan Kießling (Orgel) 15:00 Mendelssohnhaus Min Young Roh (Klavier) intoniert Werke von Beethoven, Schubert, Schumann 17:00 Moritzbastei Di grine Kuzine 20:00

Gewandhaus

21.

Moritzbastei

Horns Erben „Immer schlimmer“ - diesen plakativen Titel trägt das Album der Mobylettes. Eleganz, Popularmusik der 1960er Jahre (vor der British Invasion) und zeitlose NorthernSoul-Klassiker haben es der Band angetan. Bei Horns Erben schauen noch die Burlesque-Tänzerinnen von Lipsi Lillies vorbei. Ein Abend mit Stil.

Find us on ...

Januar 2012 FRIZZ

ab 29. Dezember 2011 Die Haut, in der ich wohne ab 12. Januar 2012 Sarahs Schlüssel an den Wochenenden 14./15. & 21./22.01.12. Happy Feet 2 ab 26. Januar 2012 Rubbeldiekatz Premiere ab 26. Januar 2012 Tage die bleiben (Abendvorstellung am 27. Januar in Anwesenheit der Reggisseurin Pia Strietmann)

ab 2. Februar 2012 Der Gott des Gemetzels ab 9. Februar 2012 Faust

Antonienstraße 21 04229 Leipzig Tel. 4 24 46 41 weitere Termine unter www.schauburg-leipzig.de


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 24

update

23. | 24. | 25. | 26. Januar 2012

K Leipzig Krystallpalast Varieté Märchen-

Vortrag & Lesung

haft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 15:00

Moritzbastei

23.

Plattenküche im Tapetenwerk, Lützner Straße 91

Exitus in Mensa (Schauspiel mit dem theater eumeniden) 19:30 Cammerspiele Boeing, Boeing 20:00

Kids Museum der bildenden Künste

Ich zeig's euch: Kinder führen Kinder (und Erwachsene) durch die Max-Beckmann-Ausstellung 11:00

Puppentheater Sterntaler

Hänsel und Gretel (Papperlapapp Puppenspiel ab 5 Jahre) 11:00 und 16:00 Schlobachshof Der Geburtstag der kleinen Schildkröte (Figurenspiel Steffi Lampe ab 5 Jahre) 16:00 Moritzbastei Moritz Junior (inklusive Sonntagsfrühstück für die Eltern) 09:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Puppentheater

Kino Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 18:00 Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: The Mountain (Norwegen 2011 OmU) 20:00, gay lesbian short film (Kurzfilme) 21:45 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:00

Quartett intoniert Werke von Haydn und Mozart 11:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Kammerkonzert mit Studierenden der Mendelssohn Orchesterakademie in Kooperation mit dem Gewandhausorchester 11:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8

Orgelkonzert mit Stefan Engels 17:00 Schaubühne Lindenfels

Konzert mit Anna Garzuly Wahlgren, Gunnar Harms, Alexander Butz, Michael Peternek, Outi Seppänen (Kammermusik und Film) 18:00 Schaubühne Lindenfels La Strada - Das Lied von der Straße von Federico Fellini (Kammermusik und Film) 20:00 Flowerpower Rock Piano Nacht mit Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00 Werk II Regionalwettbewerb Jugend musiziert: Schlagzeug Ensemble Wertung ab 11:00 Gewandhaus Tschechische Symphoniker Prag: Neunte Sinfonie & Carmina Burana 19:00

Leipzig

bis 18:00 Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00 fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00

Bühne academixer Katrin Hart, Simon van

Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00 Am Palmengarten Zehn Frauen möcht' ich sein (Musiktheater mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 20:00 Krystallpalast Varieté

Wundermacher (Mentalmagie mit Jan Becker) 20:00

Musik Mendelssohnhaus Mendelssohn

Dienstag

Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Eckstein: Der Reggaehase Booo 16:30 Kinobar Prager Frühling

24.

Galerie Koenitz, Dittrichring 16 Malerei von Hans Schulze 10:00

Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

Kids Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: The Kids Are All Right (USA 2010 OmU) 18:00, Ausente (Argentinien 2010) 20:00, Stadt Land Fluß (BRD 2011) 21:45 Schaubühne Lindenfels

Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30 Schaubühne Lindenfels

Tag und Nacht (Österreich 2011) 22:00

Musik Villakeller, Lessingstraße

Offener Gitarrenabend 20:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Detektor FM Aku-

stikkonzert: The Miserable Rich 20:00

Nightlife Auerbachs Keller

Dixieland und Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Studentenparty ab 21:00

Bühne Arena Feuerwerk der Turnkunst 19:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00 academixer Katrin Hart, Simon van Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Anka Zink: Wellness für alle 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 20:00

Kids Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino Kinobar Prager Frühling Der

Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00 Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: Die singende Nonne (Belgien Frankreich 2009) 19:00, Ausente (Argentinien 2010) 21:30 UT Connewitz Schwul-lesbische Filmtage: The Kids Are All Right (USA 2010) 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 20:00; The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 22:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30 Schaubühne Lindenfels Tag und Nacht (Österreich 2011) 22:00

Musik Telegraph

Stage Night mit dem Basti Wehle Septett 21:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Guitar Night ab 20:00 Flowerpower Gitarren Club mit

Standhaft, Koma, Paul (Vorspielen vor einem neugierigen Publikum) ab 21:00

Nightlife

Flowerpower

Montagskaraoke mit neuen Titeln 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer: open turntables 20:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Gitarrenworkshop von Fingerpicking bis Rhythmus mit Dirk Tschentscher Trinks 18:00

Sport Treffpunkt in der AntonBruckner-Allee

Lauftreff AOK Leipzig 18:15

Vortrag & Lesung Deutschland (Lesung mit Torsun & Kulla) 20:00

Leipzig

Ausstellung

Sprachentreffen „Soiree Polyglotte" für alle Sprachinteressierten 20:00

Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Open Blues Stage:

Flo Kern and Guests 20:00 Conne Island Café Konzert limitiert:

MED, Guilty Simpson 21:00

Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Raven wegen

Montag

Kinobar Prager Frühling

Kinderfilme: Lotta aus der Krachmacherstraße (Schweden 1992) 14:00, Asterix erobert Rom (Frankreich 1976) 16:00 Oper Leipzig Peter und der Wolf (Venussaal) 11:00

Der durstige Pegasus 20:00

Villakeller, Lessingstraße

Auerbachs Keller Jazz Pop Stan-

dards in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Tequila Night ab 21:00 Café Waldi

Studentische Tanzinitiative Süd mit Pop, Black und Indie 23:00

Specials Moritzbastei Famelab (in diesem

Science Wettbewerb wollen junge Forscher das Publikum in drei Minuten für ihr Forschungsgebiet begeistern) 18:00

Nightlife Moritzbastei

All you can dance 21:00 Auerbachs Keller

25.

Pianist trifft charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Flowerpower „No Lutscher Music" mit Amok Alex und „Grolsch Musik Quiz" mit fetten Preisen ab 21:00 Spizz Piano Boogie Night 20:00 Sweat Club Suck My Decks 23:00

Specials Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße

Fair sichert! Kostenlose Beratung für Frauen zu allen Arten von Versicherungen 18:00

Mittwoch

Moritzbastei

Song Slam für Songschreiber mit Tim Thoelke und Julius Fischer (Moderation) 20:00

Leipzig

Bühne Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00

Vortrag & Lesung Lehmanns Buchhandlung

Lehmanns Literatursalon: Wir reden über Bücher ab 20:15

academixer Katrin Hart, Simon van

Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21

Traditionen jüdischer Musik (Vortrag von Dr. Regina Randhofer) 09:00

Lachen bis der Arzt kommt 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Schaubühne Lindenfels

MittwochsATTACe: Echte Demokratie. Jetzt! 18:00

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 20:00 Krystallpalast Varieté

26.

Mückenschlösschen

Die Lottoshow mit dem Leipziger Improvisationstheater mit beschränkter Haftung (ImbH) ab 20:00

Kids Lukaskirche Volkmarsdorf

Donnerstag

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00 Puppentheater Sterntaler

Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 09:30 und 16:00

Leipzig

Kino

Bühne

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 19:00 Kinobar Prager Frühling

Schwul-lesbische Filmtage: Teddy Kurzfilm Gewinner der letzten Berlinale Jahrgänge 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 20:00; The Ballad of Genesis and Lady Jaye (Dokumentarfilm Frankreich USA 2011 OmU) 22:00 UT Connewitz Schwul-lesbische Filmtage: Beginners (USA 2010 OmU) 21:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial im Klubkinoklub: Faust (Russland 2011) mit Gespräch 20:00

Musik Am Palmengarten Lose Skiffle

Gemeinschaft Leipzig Mitte 20:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Bach

in der Box mit Christina Bernhardt, Josephin Queck, Benjamin Boresch, Lydia Moellenhoff, Patrick Grahl, Philipp Goldmann 19:30

Kabarett Leipziger Funzel

Lachen bis der Arzt kommt 20:00 Am Palmengarten

Zehn Frauen möcht' ich sein (Musiktheater mit Katrin Troendle und Jan Mareck) 20:00 Leipziger Central Kabarett Callenbach: Lass mich Dein Badewasser schlürfen 20:00 academixer

Erik Lehmann: Herrliche Zeiten! 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00 Mühlstraße 14 Deianeira (eine poetische Performance mit dem theater eumeniden) 20:30

Kids An der Boxerhalle, Dreilindenstraße 4 Platz nehmen! KAOS

Tonellis, Am Neumarkt 9

Jazz Session ab 20:00

Spielmobil mit Bauen, Spielen, Matschen 15:00 bis 18:00

Nightlife Auerbachs Keller Mal Americana,

mal Jazz, mal Musette in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Cocktailparty ab 21:00

Specials Gohliser Schlösschen Rundgang

durch die historischen Räume des bürgerlichen Sommerpalais 11:00

Duran Duran

Kings of Xtreme

26 01

27 01+ 28

Musik Bernard Allison Group 20:00

24

Konzert mit dem Barock Consort Leipzig zugunsten des heimischen Auwaldes 19:30 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Final-

runde des Albert-Lortzing-Förderpreises für junge Sängerinnen und Sänger 19:30; Klavierkammermusik mit der Klasse Gerhard Vielhaber 19:30 Moritzbastei Coppelius 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Blues Session ab 20:00 Mühlstraße 14 Live_ Singer Son-

gwriter Salon: Francis D.D.String versus Richard de Bastion 20:00 Werk II Megaherz, Hämatom 21:00 Gewandhaus Grosses Concert 20:00 Darkflower, Hainstraße

Die 80s Party ab 21:00 TV Club, Theresienstraße

Die ultimative TV Party ab 21:00 Auerbachs Keller Russischer

Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Caipirinha Alarm ab 21:00 Duke Duke Box: Gäste mixen für Gäste ab 20:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Poetry Factory (Schreibwerkstatt) ab 18:00

Vortrag & Lesung UT Connewitz Skadi Loist: Queer

Cinema (Vortrag mit Filmausschnitten) 20:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße Gender Food

als neue Veranstaltungsreihe: Von Herrenschokolade und Ladyschnitzeln (Vortrag von Nora Oelke mit anschließender Diskussion) 19:00

Umland

Kids Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Kaspars Märchenstube (Puppentheater) 16:30

27. Freitag

Leipzig

Bühne Haus Auensee Cindy aus Marzahn:

Nicht jeder Prinz kommt uff'm Pferd 20:00

lenbach: Lass mich Dein Badewasser schlürfen 20:00 academixer

Stefan Bergel, Thorsten Giese & Beate Laaß: Staatsratsvorsitzende küsst man nicht 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Pop

Show

Handball 3. Liga Männer: SG LVB Leipzig gegen HC Aschersleben 14:00

Kulturbastion Torgau

Musik Haus Auensee Duran Duran 20:00 Grassi Museum für Musikinstrumente Klassisches Kartoffel

Musik für Frauen machen (Musikkabarett mit Hinz und Kunz) 20:00

Sport

Umland

Experimentalfilmreihe: Preisträgerfilme der Oberhausener internationalen Kurzfilmtage 21:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30 Schaubühne Lindenfels Tag und Nacht (Österreich 2011) 22:00

Leipziger Central Kabarett Cal-

kommenen Klang (thematische Führung) 10:30

Eugen Ruge 16:00

Kinobar Prager Frühling

Am Palmengarten Wenn Männer

Grassi Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem voll-

Moritzbastei Figaro Lese Café mit

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00; Und dann der Regen (Frankreich Mexiko Spanien 2010) 19:00

zirkus vom Feinsten: Avanti Dilettanti 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

Beckmann Werkstatt (kreatives Arbeiten zum Thema Porträt ab 10 Jahre) 10:00 bis 15:00 Grassi Museum Buddha Bratsche Biedermeier (Rundgang durch drei Museen) 14:00 Oper Leipzig MDR Figaro Operncafé (Konzertfoyer) 11:00

Vortrag & Lesung

Kinobar Prager Frühling

Kabarett Leipziger Funzel Polit-

Museum der bildenden Künste

Treffpunkt am Parkplatz am Ende der Richard-LehmannStraße Lauftreff exa Leipzig 10:00 Sporthalle Brüderstraße

Besser anders (Dokumentarfilm BRD 2011) zum Leipziger Underground 20:00; Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 22:00

Nightlife

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 20:00 Cammerspiele Boeing, Boeing 20:00

Kinobar Prager Frühling

Kino Cineding, Karl-Heine-Straße

Haus Auensee Leipzig

Messehalle 1 Leipzig

Eigentlich wollten die 1980er Ikonen Duran Duran bereits im letzten Jahr in Leipzig sich ihren Fans präsentieren, doch das Konzert wurde verschoben. Nun treten die PopLegenden auf die Bühne des Haus Auensee. Zum ersten Mal gibt es die Möglichkeit die Songs des neuen Albums zusammen mit ihren zeitlosen Klassikern zu erleben.

Erneut wird es laut und waghalsig in der Messe Leipzig. Für Spannung sorgen die Motocrosser von Kings of Xtreme. Die prominentesten Fahrer der Szene stehen bereit und geben sich nun zum dritten Mal die Ehre. Diesmal ist die Stecke so gebaut, dass u.a. bis zu sechs Freestyler gleichzeitig in der Luft sein können.

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 20:00 Kulturfabrik Halle 5, Windscheidstraße Das neue Studen-

tentheater Leipzig & Halle 5 präsentieren: Romeo und Julia (Schauspiel von William Shakespeare) 20:00 Krystallpalast Varieté

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 21:00 Theater Fabrik Sachsen Caveman (die deutsche Version des Broadway Solostücks mit Karsten Kaie) 20:00 Mühlstraße 14 Deianeira (eine poetische Performance mit dem theater eumeniden) 20:30 Find us on ...

FRIZZ Januar 2012


18-25 Terminal 0112 LE:Terminal 11_07 HA neu.qxp 20.12.11 13:35 Seite 25

update

27. | 28. | 29. | 30. | 31. Januar 2012

Leipzig M Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Noise: Dancing in the street 20:00 Cammerspiele Boeing, Boeing 20:00 Mückenschlösschen Krimi Dinner: Licht aus, Mord an! Die inzwischen dritte Kriminalgeschichte um Kommissar Hinrichsen vom Polizeirevier LeipzigMitte ab 19:00 Lofft Nunc Stans Musiktheater: Der Feuervogel 20:00

Kids Puppentheater Sterntaler

Am Palmengarten Die MelanKomi-

ker: Frauenflüsterer (Liedermacher Kabarett mit Jürgen Denkewitz & Waldemar Rösler) 20:00 academixer Stefan Bergel, Thorsten Giese & Beate Laaß: Staatsratsvorsitzende küsst man nicht 20:00 Oper Leipzig Die große Messe (Ballett) 19:00 Kabarett „Leipziger Brettl" im Gambrinus Guchn tidschn (ein säch-

sischer Abendgenuss mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00 Leipziger Central Kabarett

Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00

Der Untergang des Abendbrots 16:00 und 20:00

Kino

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kinobar Prager Frühling

Originale Filme: Cheyenne - This Must be the Place (Italien Frankreich Irland 2011 OmU) 21:00 Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00; Und dann der Regen (Frankreich Mexiko Spanien 2010) 19:00 CineStar Live aus der Berliner Philharmonie: Sir Simon Rattle (Dirigent) und Magdalena Kozena (Solistin) intonieren Dvorak, Mahler, Ravel, Schubert 19:00 UT Connewitz Die Spur der Ahnen Der kleine Junge und die Nazis (Film von Anett Friedrich) 12:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Besser anders (Dokumentarfilm BRD 2011) zum Leipziger Underground 20:00; Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 22:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30 Schaubühne Lindenfels Tag und Nacht (Österreich 2011) 22:00

Musik Arena

Militär- und Blasmusikparade 19:30 Thomaskirche Motette mit Thomanerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 18:00 Mendelssohnhaus

Steffen Schleiermacher (Klavier) interpretiert Howard Skempton 20:00 Tonellis, Am Neumarkt 9

Live Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00 Telegraph Die Big Band der HMT Lei-

pzig präsentiert ihr aktuelles Programm 21:00 Horns Erben Cactus Rock Records presents Stefan Saffer: From Rebellion to Redemption ... and then back (Record Release) 20:00 Werk II

You Say France & I Whistle 21:00 Gewandhaus Grosses Concert 20:00

Nightlife

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre deutsche Gemeinheit 17:00 und 21:00 Kulturfabrik Halle 5, Windscheidstraße Das neue Studen-

tentheater Leipzig & Halle 5 präsentieren: Romeo und Julia (Schauspiel von William Shakespeare) 20:00 Krystallpalast Varieté

Spizz

Jazz Funk Disco mit Ekki 22:00 Sweat Club

tba 23:00

Specials Kirchencafé, Karl-HeineStraße 110

Skatturnier ab 19:00 UT Connewitz

Kammerflimmer Kollektief vertont Aelita (Stummfilm 1924) live 21:00 Café Grundmann

Treffen der deutsch-französischen Gesellschaft ab 20:00 Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße

Lass uns gemeinsam singen, erzählen, spielen (neues Angebot für Eltern in der Erziehungszeit) ab 10:00

Vortrag & Lesung

Maria Rilke neu vertont (Tourabschluss) 21:00 Thomaskirche Motette „Jesus schläft, was soll ich hoffen" mit Gewandhausorchester, Thomanerchor und Ullrich Böhme (Orgel) 15:00 UT Connewitz Tarwater 21:00

Noise: Dancing in the street 20:00 Licht aus, Mord an! Die inzwischen dritte Kriminalgeschichte um Kommissar Hinrichsen vom Polizeirevier LeipzigMitte ab 19:00 Lofft Nunc Stans Musiktheater: Der Feuervogel 20:00

Kids Museum der bildenden Künste

Aussprengtechnik (Kunstbetrachtung und Kreativwerkstatt mit Judith Mayer ab 6 Jahre) 10:00 und 13:00 Kinobar Prager Frühling Kinderfilm: Tom Sawyer (BRD 2011) 14:30 Am Palmengarten

Jürgens Liederkiste (ab 3 Jahre) 16:00 Lehmanns Buchhandlung

Die fantasievolle Lesestunde mit Lesepaten von LeseLust (ab 4 Jahre) ab 15:30 Puppentheater Sterntaler

Die Bremer Stadtmusikanten (Arche Nova Theater ab 5 Jahre) 16:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Puppentheater

Eckstein: Pepita oder die Geschichte vom Zusammenleben 16:30

Kino Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00; Und dann der Regen (Frankreich Mexiko Spanien 2010) 19:00 Kinobar Prager Frühling

Originale Filme: Cheyenne - This Must be the Place (Italien Frankreich Irland 2011 OmU) 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Besser anders (Dokumentarfilm BRD 2011) zum Leipziger Underground 20:00; Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 22:00

Alte Damenhandschuhfabrik, Klingenstrasse 20 esoulate

music night: tonsystem klangkunst, paul rewind, dsant, efka, metasound 23:00 Electro House: Miss Thunderpussy, Miss Mandy Cleenex & Ex, Die BarGarde ab 23:00 All Styles of Dark Music, Metal only Dr. Prof. Niebe Party 21:00 Moritzbastei

All you can dance 22:00 Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Na, jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Just Dance! Hötsche & Ezra 23:00 Duke

Lex Landers 22:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Paddy Deluxe 22:00 Tanzhaus

Tanzparty mit DJ Postman 20:00 Conne Island Martyn, Ben Ufo, Elin, Polo 23:00 Sweat Club

Gehrls On Deck: Dance Through The Disco Night 23:00 Volkshaus

discotron!c Rock Pop Soul mit DJ Kool ab 21:00 Horns Erben

Electro Swing Clubbo mit Vibes Ambassador 22:00

Specials Grassi Museum für Musikinstrumente An der historischen Kino

Orgel live: Nicolas Berndt, Malte Klevenow und Clemens Lucke (Studenten der Hochschule für Musik und Theater Leipzig) 18:00 Treffpunkt am Mendelssohndenkmal vor der Thomaskirche

Auf den Spuren Mendelssohns durch Leipzig (Rundgang) 11:30 Oper Leipzig

Öffentliche Hausführung 14:00

Sport Eisarena auf der alten Messe

Eishockey Oberliga (Staffel Ost) Männer: Icefighters Leipzig gegen FASS Berlin 19:00

Umland

Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30

Musik

Schaubühne Lindenfels William S.

Kulturbastion Torgau

Jimmy Bowskill & Band 21:00

Gohliser Schlösschen

Rundgang durch die historischen Räume des bürgerlichen Sommerpalais 11:00 Grassi Museum

Buddha Bratsche Biedermeier (Rundgang durch drei Museen) 14:00 Grassi Museum für Musikinstrumente

Die Suche nach dem vollkommenen Klang (thematische Führung) 10:30

Sonntag

Telegraph

Leipzig

Kids Kinobar Prager Frühling Kinder-

filme: Lotta zieht um (Schweden 1993) 14:00, Tom Sawyer (BRD 2011) 16:00 Leipziger Central Kabarett Tho-

mas Werrlich: Herr Sturm und sein Wurm (Theater für Kinder) 15:00

Speeddating ab 20:00

Sport Treffpunkt am Parkplatz am Ende der Richard-LehmannStraße Lauftreff exa Leipzig 10:00 Arena

Handball 1. Bundesliga Frauen: HC Leipzig gegen HSG Bad Wildungen 15:00

Die Bremer Stadtmusikanten (Arche Nova Theater ab 5 Jahre) 11:00 und 16:00 Schlobachshof Tischlein deck dich (Theater WiWo ab 5 Jahre) 16:00 Moritzbastei Moritz Junior (inklusive Sonntagsfrühstück für die Eltern) 09:00 Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29 Puppentheater

Eckstein: Pepita oder die Geschichte vom Zusammenleben 16:30

Kino Kinobar Prager Frühling Der

Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 18:15; Und dann der Regen (Frankreich Mexiko Spanien 2010) 20:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 18:30 Schaubühne Lindenfels William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 21:00

Musik Gohliser Schlösschen Bürgerkon-

zert: Spanischer Barock (Cembalo Recital mit Arve Stavran aus Norwegen) 15:00 Thomaskirche Konzert mit Ludwig Güttler (Trompete) und Friedrich Kircheis (Orgel) 20:00 Mendelssohnhaus Calaf Trio intoniert Werke von Haydn und Mendelssohn Bartholdy 11:00; Steffen Schleiermacher (Klavier) interpretiert Frederic Mompou 20:00 Oper Leipzig Lieder der Romantik im Konzertfoyer 11:00 Bach Museum Leipzig Collegium studiorum: Improvisationskonzert von Renaissance bis Barock im Sommersaal 15:00 Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Kon-

zert der Nachwuchsförderklasse Prof. Friedemann Wezel 15:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Klas-

sik trifft Bigband 19:30 Moritzbastei Die Tollkirschen mit

Conny Schäfer und ihren Gay Guys 19:00 Flowerpower Rock Piano Nacht mit Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00 Werk II Alex Max Band 20:00 Gewandhaus Grosses Concert 11:00

Club der toten Dichter

Dropkick Murphys

28 01

30 01

Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 22:00

Musik Haus Auensee

Dropkick Murphys 20:30 Villakeller, Lessingstraße

Offener Gitarrenabend 20:00 Gewandhaus

Akademisches Konzert 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Dixieland und

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Studentenparty ab 21:00 Flowerpower Montagskaraoke mit

neuen Titeln 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer: open

turntables 20:00

Specials Villakeller, Lessingstraße

Gitarrenworkshop von Fingerpicking bis Rhythmus mit Dirk Tschentscher Trinks 18:00

Sport Treffpunkt in der AntonBruckner-Allee

Lauftreff AOK Leipzig 18:15

Puppentheater Sterntaler

Café Waldi

Schaubühne Lindenfels

Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 22:00

29.

Nightlife

Darkflower, Hainstraße

Cammerspiele Boeing, Boeing 20:00 Mückenschlösschen Krimi Dinner:

Specials

Live Mugge: Rock, Blues, Soul, Jazz 20:00

Schaubühne Lindenfels William S.

Mal Americana, mal Jazz, mal Musette in der Mephisto Bar ab 21:00 Cocktailparty ab 21:00

Horns Erben Style, Beats & Swing:

Laing live 20:00 Werk II Darkflower Live Night: Agonoize, Rabia Sorda, Cephalgy, Formalin ab 19:00

Nightlife Auerbachs Keller Karaoke Club zum Kakadu

Tonellis, Am Neumarkt 9

Mühlstraße 14

Deianeira (eine poetische Performance mit dem theater eumeniden) 20:30

Winterfest der Modelleisenbahn 09:30 bis 18:00

Steffen Schleiermacher (Klavier) interpretiert Wolfgang Heisig 20:00 Moritzbastei So Weiss 20:00

Kosmos Haus, Gottschedstraße 1 Ponyclub mit Dance Disco

Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Specials Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Mendelssohnhaus

Märchenhaft: Die Gebrüder Grimm im Varieté mit Akrobatik, Gesang, Jonglage, Magie, Musik, Schauspiel 18:00 und 21:00 Theater Fabrik Sachsen Caveman (die deutsche Version des Broadway Solostücks mit Karsten Kaie) 20:00

Darkflower, Hainstraße

Der schwarze Freitag: Club Classix Special mit PorNo, Veitstanz Party mit rockigen Mittelalterklängen 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu Na, jetzt geht's aber richtig los! Party ab 21:00 Café Waldi Indie & Black Music: Tanz aus der Reihe 23:00

Musik Anker Club der toten Dichter: Rainer

30. 31.

Montag

Dienstag

Leipzig Leipzig

Ausstellung Hochschule für Telekommunikation Plagwitz im Wandel (Fotogra-

fie im Stimmungsbild zwischen alter Industriearchitektur und moderner Stadtentwicklung) im Laborgebäude 09:00 bis 16:00 Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina NS Raubgut in der

Universitätsbibliothek 10:00 bis 18:00

Bühne academixer

Katrin Hart, Simon van Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 20:00 Moritzbastei

William Shakespeare: Romeo und Julia (die erste Premiere des Studententheaters der Uni Leipzig) 20:00

Kids

Bühne Kabarett Leipziger Funzel

Politzirkus vom Feinsten: Avanti Dilettanti 20:00 Leipziger Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00 Musikalische Komödie Oper Leip-

zig Werkstatt: Der Graf von Monte Christo 18:00 academixer

Katrin Hart, Simon van Parys, Heike Ronniger, Peter Treuner: Die Rache des Lipsi Schritts 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Alles unter Kontrolle 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Die Sippe auf der Schippe 20:00

Kids Am Wasserschloss Leutzsch

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Henriettenpark, Endersstraße

KAOS Spielmobil mit freiem Spiel und kreativem Handeln 15:00 bis 18:00

Kino Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00; Und dann der Regen (Frankreich Mexiko Spanien 2010) 19:00 Kinobar Prager Frühling

Originale Filme: Cheyenne - This Must be the Place (Italien Frankreich Irland 2011 OmU) 21:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30

Kino Kinobar Prager Frühling

Der Gott des Gemetzels (BRD Frankreich 2011) 17:00; Und dann der Regen (Frankreich Mexiko Spanien 2010) 19:00 Kinobar Prager Frühling

Originale Filme: Cheyenne - This Must be the Place (Italien Frankreich Irland 2011 OmU) 21:00 Cineding, Karl-Heine-Straße

Besser anders (Dokumentarfilm BRD 2011) zum Leipziger Underground 20:00; Le Havre (BRD Finnland Frankreich 2011) 22:00 Schaubühne Lindenfels Sokurow Spezial: Faust (Russland 2011) 19:30 Schaubühne Lindenfels William S. Burroughs: A Man Within (Dokumentarfilm USA 2010 OmU) 22:00

Musik Arena André Rieu 20:00 Telegraph Stage Night mit The Profs

21:00 Moritzbastei Big Band Night des

Studentenjazzorchesters Blaswerk Leipzig 20:00

Frauenkultur e.V. Leipzig, Windscheidstraße König und

Tonellis, Am Neumarkt 9

Bruder. Beides ist mir teurer als das Leben (szenische Lesung mit Barbara Hutten, Veronica Jacob, Gerd Jacob) 19:00

Guitar Night ab 20:00 Flowerpower

Gitarren Club mit Standhaft, Koma, Paul (Vorspielen vor einem neugierigen Publikum) ab 21:00 Horns Erben

Living Room in London 20:00

28.

Nightlife Auerbachs Keller

Jazz Pop Standards in der Mephisto Bar ab 21:00 Karaoke Club zum Kakadu

Tequila Night ab 21:00 Café Waldi

Pop

Rock

Samstag

Leipzig

Bühne Haus Auensee

Cindy aus Marzahn: Nicht jeder Prinz kommt uff'm Pferd 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Politzirkus vom Feinsten: Avanti Dilettanti 15:00 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30

Studentische Tanzinitiative Süd mit Pop, Black und Indie 23:00

Specials Anker Leipzig

Haus Auensee

Haus Leben, Friesenstraße 8

Zum Tour-Abschluss tritt der Club der toten Dichter auf die Anker-Bühne. Als offenes Projekt von Reinhardt Repke angelegt, haben bereits Künstler wie Dirk Zöllner oder Norbert Leisegang mitgemacht. In der aktuellen Besetzung singt Katharina Franck. Das Programm lässt Texte von Rainer Maria Rilke erklingen.

Wer den Boss, Bruce Springsteen, auf sein Album als Gastmusiker bekommen hat, der hat es in der Musikszene weit geschafft. Deshalb können Dropkick Murphys wohl zurecht stolz auf das neue Album sein. Die Bostoner Jungs spielen ihre Version einer „rocking & rolling, raging, green-clover machine“ wie sie es nennen.

Villakeller, Lessingstraße

Kochkurs für Tumorpatienten 10:00 bis 13:00 Sprachentreffen „Soiree Polyglotte" für alle Sprachinteressierten 20:00

Vortrag & Lesung Lofft

Freie Theater in Leipzig: kreativ, kooperativ, innonativ? Symposium und Diskussion 20:00

Find us on ...

Januar 2012 FRIZZ

25


26-27 Adressen 0112 LE:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 17.12.11 16:10 Seite 26

ADRESSEN K Leipzig

Bars und Cafés 100 Wasser Barfußgäßchen 15, Tel. 2157927 Barcelona Gottschedstrasse 12, Tel. 2126128 BasaMo Nürnberger Strasse 11, Tel. 9607654 www.BasaMo.de Bellinis Barfußgasse 3-5, Tel. 9617681 http://www.bellinis-leipzig.de Black Label Irish Pub Wolfgang-Heinze-Strasse 38, Tel. 4777972 www.blacklabel-pub.com Café & Bar Felicità Brüderstrasse 53, Tel. 9614698 http://www.cafe-felicita.de Cafe ACAPULCO Karl-Liebknecht-Str. 42, Tel. 2252277 Café Grundmann August - Bebel - Straße 2, Tel. 2228962 www.cafe-grundmann.de Café Luise Bosestrasse 4, Tel. 961 14 88 http://www.luise-leipzig.de Café Mule Spinnereistraße 7, Tel. 3513775 http://www.cafe-mule.de

Kosmopolitan Gottschedstr. 1, Tel. 2 33 44 22 Kowalski Ferdinand-Rhode-Strasse 12, Tel. 2126020

Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof Bayrischer Platz 1, Tel. 12457-60 http://www.bayerischerbahnhof.de

Leipzigbar Neumarkt 9-19, Tel. 2255714 www.leipzigbar.de

Hopfenspeicher Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de

LUCCA BAR RATSFREISCHULSTRASSE 10, Tel. 22 55 677, www.lucca-bar.de

Indian Garden Nikolaistr. 14, Tel. 1248571 www.indian-garden.de

Morrison's Irish Pub Ritterstrasse 38-40, Tel. 9615970 Mephisto Bar Grimmaische Str. 2-4, Tel. 2 16 10-0 Noch Besser Leben Merseburger Str. 25., Tel. 8 79 35 57 www.nochbesserleben.com Sinfonie Gottschedstrasse 18, Tel. 9999898 http://www.sinfonie-leipzig.de Stein-Bar Cichoriusstraße, Tel. 2 61 52 00 Substanz Täubchenweg 67, Tel. 6894574 http://www.cafesubstanz.de Südbrause Karl-Liebknecht-Strasse 154, Tel. 3910181 Tanzcafé Feldschlösschen Dufourstraße 8, Tel. 2130556 http://www.tanzcafefeldschloesschen.de

Café Puschkin Karl Liebknecht Str. 74, Tel. 3910105 http://www.cafepuschkin.de

The Quiet Man Antikhaus, Gr. Fleischergasse 19, Tel. 9616506

Café Westen Demmeringstrasse 32, Tel. 4772118

Volkshaus Karl-Liebknecht-Strasse 30-32, Tel. 2127222 www.volkshaus-leipzig.de

Café Wintergarten Wintergartenstr. 2, Tel. 2 31 09 09

Gastronomie Academixer Keller Kupfergasse 3-5, Tel. 9 60 20 00 www.academixer.com Auerbachs Keller Grimmaische Str. 2-4, Tel. 21 61 00 www.auerbachs-keller-leipzig.de

Cave Club Barfußgässchen 12, Tel. 0173 / 3 82 79 04 info@caveclub-leipzig.de www.caveclub-leipzig.de CHILLUM Karl-Liebknecht-Strasse 74, Tel. 3910105 Chocolate Gottschedstrasse 1, Tel. 2252727

AUGUSTUS Augustusplatz 14, Tel. 9609 603 www.Restaurant-Augustus.de Bagel Brothers Nikolaistr.42, Tel. 9803330 www.bagelbrothers.com Barthels Hof Hainstr. 1, Tel. 1 41 31-0

Club Vogue Körner Str. 27

Betten Költzsch Wolfgang-Heinze-Str. 20 Tel. 3 01 20 33 www.betten-koeltzsch.de

Gastspielhaus Peterssteinweg 10, Tel. 1497707 www.gastspielhaus.de

Galerie ARTAe Gohliser Str.3, Tel. 35520466 www.artae.de

Waschsalon maga Pon Gotschedstr. 11, Tel. 90 79 22

Haus der Demokratie Leipzig Bernhard-Göring-Strasse 152, Tel. 3065100, www.hddl.de

CULTON Peterssteinweg 7-9, Tel. 2114121 www.culton.de

Kulturbundhaus Elsterstr. 35, Tel. 9 80 03 24 www.kulturbundhaus-leipzig.de

Leipziger Brauhaus zu Reudnitz Mühlstraße 13, Tel. 2122744 http://www.reudnitzer.de

MDR Ticketgalerie Hainstr. 1, Tel. 14 14 14 www.ticketgalerie.de

Mr.Moto sushi bar Grosse Fleischergasse 21, Tel. 0341-2 12 78 98 www.moto-sushi.de Panorama Tower Augustusplatz 9, Tel. 7100590 Paulaner im Mückenschlösschen Waldstrasse 86, Tel. 9832051 http://www.mueckenschloessche n-leipzig.de Paulaner Restaurant Klostergasse 3-5, Tel. 03 41/2 11 31 15 www.paulaner-leipzig.de Pleißenkeller Mahlmannstrasse 1, Tel. 9956191

Info & Vorverkauf

Musikalienhandlung Oelsner Schillerstraße 5, Tel. 0341- 960 5200

Kinos andrea doria filmclub e. V. Spinnereistr. 7, Tel. 5830864 Bofimax Ludwigsburger Str. 13, Tel. 0341/42696 - 0 CINEDING Karl-Heine-Str. 83, Tel. 4 77 31 51 www.cineding-leipzig.de Cinémathèque in der naTo Karl-Liebknecht-Str. 48, Tel. 3 03 91 33 www.cinematheque-leipzig.de

Prellbock Nonnenstrasse 42a, Tel. 4791784

Cineplex im Allee-Center Ludwigsburger Str. 13, Tel. 4 26 96 22 www.filmpalast-leipzig.de

Ratskeller Lotterstrasse 1, Tel. 1234567 www.ratskeller-leipzig.de

CineStar Petersstr. 44, Tel. 3 36 63 33 www.cinestar.de

Restaurant Apels Garten Kolonadenstrasse 2, Tel. 9607777 www.apels-garten.de

DachKino Leipzig Steinstrasse 18, Tel. 3 91 32 19 www.dachkino.info

Restaurant Piagor Münzgasse 3, Tel. 1 49 47 78 www.piagor.de

Kinobar Prager Frühling Bernhard-Göhring-Str. 152, Tel. 3 06 53 33 www.kinobar-leipzig.de

Restaurant und Bar Enchilada Richard-Wagner-Platz 1, Tel. 3 08 67 86 www.enchilada.de

Passage Kinos Hainstraße 19a, Tel. 2 17 38 60 www.passage-kinos.de

Ristorante da Vito Nonnenstraße 11b, Tel. 4 80 26 26 www.da-vito-leipzig.de

Regina Palast Dresdner Straße 56, Tel. 6 49 21 11 www.bofimax.de

Ehemalige Centralapotheke Thomaskirchhof 12, Tel. 2118299

Sol Y Mar Gottschedstrasse 4, Tel. 2117708www.solymar.de Sole Mio Ristorante & Pizzaria Hauptstr. 22, 04288 Leipzig (Holzhausen) Tel. (034297)605158

Kanal 28 Am Kanal 28, Tel. 4972430 www.kanal-28.de

Steakhaus Piccolo Gustav-Adolf-Strasse 17, Tel. 9800196

Kildare City Pub Barfußgässchen 3-7, Tel. 9839740 http://www.kildare.de

Stelzenhaus Weißenfelser Straße 65, Tel. 0341-4 92 44 45 www.stelzenhaus-restaurant.de Essenz 02 Wiedebachstr. 22, Tel. 58065501 www.essenz02.de Frau Krause Simildenstraße 8, Tel. 3 01 21 50

Stern des Südens Karl-Liebknecht-Str. 102, Tel. 3 08 21 48 Thüringer Hof zu Leipzig Burgstrasse 19, Tel. 9944994 http://www.thueringer-hof.de

Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz Wundtstraße 4, Tel. 9 60 43 27 www.galoppimscheibenholz.de Mühlstraße e.V. Mühlstr. 14, Tel. 9 90 36 00 www.muehlstrasse.de Mendelssohnhaus Goldschmidtstr. 12, Tel. 1270294 www.mendelssohn-stiftung.de Moritzbastei Universitätsstr. 9, Tel. 7 02 59-0 www.moritzbastei.de

Schauburg Antonienstr. 21 Tel. 4244641 www.schauburg-leipzig.de

Galerie EIGEN + ART Spinnereistrasse 7. Halle 5, Tel. 0341.960 7886. www.eigen-art.com Galerie für Zeitgenössische Kunst Karl-Tauchnitz-Strasse 11, Tel. 1408117 www.gfzk.de/foryou Galerie Hotel Leipziger Hof Hedwigstr. 1-3, Tel. 0341/6974-0 www.leipziger-hof.de Galerie PRO Leipzig Waldstraße 19, Tel. 9801804 Galerie Süd Karl-Liebknecht-Str. 84, Tel. 3 9139 98 Gohliser Schlößchen Menckestraße 23, Tel. 58 96 90 www.gohliser-schloss.de Grassi-Museum Johannisplatz 5-11, Tel. 9 73 07 70 www.grassimuseum.de Haus des Buches Gerichtsweg 28, Tel. 9 95 41 34 www.haus-des-buchesleipzig.de HS für Grafik und Buchkunst Wächterstr. 11, Tel. 2135 0 www.hgb-leipzig.de

Noch Besser Leben Merseburger Strasse 25, Tel. 4773305 www.nochbesserleben.com

Kamera- und Fotomuseum Gottschalkstr. 9, Tel. 6515711 www.fotomuseum.eu

Raum der Stille Hainstraße 12, Tel. 2 12 57 04

Keramikgalerie terra rossa Roßplatz 12, Tel. 9 90 43 99

Schumann Haus Inselstr. 18, Tel. 3939620 www.schumann-verein.de

Kunstgriff Galerie Karl-Liebknecht-Str. 16, Tel. 2 12 41 97

UnterRock Gräfestr. 25, Tel. 912 74 98

Kunsthalle der Sparkasse Otto-Schill-Straße 4a, Tel. 986-9898 www.kunsthalle-sparkasse.de

UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12A, Tel. 4626776 www.utconnewitz.de

Kunstverein Elsterpark Nonnenstr. 42A, Tel. 4793535

Victor Jara Zschochersche Str. 12, Tel. 4 20 66 73 www.victor-jara-le.de

Künstlerresidenz Blumen Kolonnadenstr. 20, Tel. 2 25 49 23 www.residence-blumen.de

VILLAkeller Lessingstr. 07, Tel. 3552 040 www.villakeller.de

Laden für Nichts Spinnereistr. 7 | Halle 18, Tel. 46 259 86 www.ladenfuernichts.de

Villa Rosental Humboldtstrasse 1, Tel. 9804059 www.villa-rosental.de Zentralstadion Am Sportforum 1, Tel. 2341111 ZOO Leipzig Pfaffendorfer Str. 29, Tel. 5933500, www.zoo-leipzig.de

Alte Börse Stadtgeschichtliches Museum Barfußgäßchen 4, Tel. 9610368

Sancho Pancha Industriestrasse 2, Tel. 4804284

Schlobachshof Lützschenaer Str. 200, Tel. 4 53 38 36

Kulturhaus Sonne Schulstraße 10, Tel. 034204 / 63450 www.sonneschkeuditz.de

Museen & Galerien

Sachsenstube Am Sportpark 2, Tel. 4619173

Das Fass Johannisallee 20, Tel. 2619626

Drogerie Schillerweg (Ecke Menckestr.) 36, Tel. 5906309

Haus Steinstraße Steinstr. 18, Tel. 3913219 www.haus-steinstrasse.de.de

Le Cochon Rosa-Luxemburg-Str. 4, Tel. 9 61 77 25 www.le-cochon-leipzig.de

Specks - Brasserie Nikolaistraße 5 - 7, Tel. 9999 895 www.specks-brasserie.de

FRIZZ Januar 2012

Haus Auensee Gustav-Esche-Strasse 4, Tel. 4 67 00 00 www.haus-auensee-leipzig.de

Horns Erben Arndtstr. 33, www.horns-erben.de

Santa Anna Seeweg 1, Tel. 9023814

Kilkenny Inn Gohliser Str. 36, Tel. 5 64 62 78

26

Wall Street Humboldtstrasse 18a, Tel. 9613564

City Trax / Mrs. Hippie Karl-Liebknecht-Str. 36,

Irish Pub Bulls Eye Holzhäuser Strasse, Tel. 8775000

KILLIWILLY Traditional Irish Pub & Bar Karl-Liebknecht-Strasse 44, Tel. 2131316 http://www.killiwilly-pub.de

Galerie am Sachsenplatz Katharinenstr. 11, Tel. 9602276 www.galerieamsachsenplatz.de

La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. 9629974/ -5 www.grottapalazzese.de

Beyerhaus Ernst-Schneller-Strasse 6, Tel. 9613690

Des Geigers Rätsel Event Cafe - Bar - Lounge Dresdnerstr. 25 (Nähe Grassimuseum) frizz Karli Karl-Liebknecht.Str. 40 Tel. 4 42 88 82 www.frizz-karli.de

Halle 5 Windscheidstr. 51, Tel. 3 05 58 60 www.halle5.de

Ristorante La Grotta Ratsfreischulstrasse 6-8, Tel. (0) 341 - 962 99 74/75 www.grottapalazzese.de

Conne Island-Café Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 38 www.conne-island.de Cheers Nonnenstr. 17, Tel. 4 78 29 90 www.cheers-leipzig.de

Tonellis Riemannstr. 50 Tel. 0178 - 2 93 30 01 www.tonellis.de

Antikenmuseum der Universität Leipzig Nikolaikirchhof 2, Tel. 9730700 www.uni-leipzig.de Atelier Chmelik Arndtstraße 5, Tel. 9 61 27 00

MAERZgalerie Spinnereistr. 7, Tel. 9985972 www.maerzgalerie.de MISCHHAUS LEIPZIG Breslauer Str. 37, Tel. 86 12 203 www.mischhaus.de Museum der bildenden Künste Katharinenstr. 10, Tel. 21699914 www.mdbk.de Museum für Druckkunst Nonnenstr. 38, Tel. 231620 www.druckkunst-museum.de Museum in der Runden Ecke Dittrichring 24, Tel. 9 61 24 43 www.runde-ecke-leipzig.de

Ausstellungszentrum Kroch-Haus Goethestr. 2, Tel. 0341/9605701

Museum zum Arabischen Coffe Baum Kleine Fleischergasse 4, Tel. 9610060

Bach-Museum Thomaskirchhof 16, Tel. 91 37-200 www.bach-leipzig.de

Musikinstrumenten-Museum Thomaskirchhof 20, Tel. 6870790 www.uni-leipzig.de

Anker e. V. Knopstraße 1, Tel. 9 12 83 27 www.anker-leipzig.de

Casa Libri Buchhandlung & Galerie Gottschedstr. 17, Tel. 225 40 15 1 www.casa-libri.de

Naturkundemuseum Lortzingstr. 3, Tel. 982210 www.kunst-und-kultur.de

Arena Leipzig Am Sportforum 1, Tel. 2341-0 www.wm-2006-leipzig.de

Deutsche Bücherei Deutscher Platz 1, Tel. 2 27 13 24 www.ddb.de

BELANTIS Zur Weißen Mark 1, Tel. 01378 - 40 30 30 www.BELANTIS.de

Dogenhaus Galerie Leipzig Spinnereistr. 7, Tel. 9600054 www.dogenhaus.de

Live Absturz im Feinkostgelände Karl-Liebknecht-Straße 36, Tel. +49 341 3011601 www.feinkost-le.de

Blauer Salon; Kosmoshaus Gottschedstr. 1, Tel. 233 44 22 Conne Island Koburger Str. 3, Tel. 3 01 30 28 GeyserHaus Gräfestr. 25, Tel. 9115430 www.geyserhaus.de

NEUBAU -Stadtgeschichtliches Museum Böttchergäßchen 3, Tel. 965130 www.stadtgeschichtlichesmuseum-leipzig.de

Ecksteingalerie Bornaische Str. 51, Tel. 0178 754 78 77 www.ecksteingalerie.de EDITION + GALERIE ERATA Brockhausstraße 56, Tel. 3 01 14 30, www.erata.de Forum 1813 Prager Straße 210, T. 8 78 04 71

Schloss Altenhain Neuweißenborner Str. 20 04687 Trebsen / Altenhain www.schloss-altenhain.de


26-27 Adressen 0112 LE:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 17.12.11 16:10 Seite 27

ADRESSEN Leipzig M Schillerhaus Menckestr. 42, Tel. 5 66 21 70 Sportmuseum Leipzig Am Sportforum 10, Tel. 9806491 www.sportmuseum-leipzig.de Zeitgeschichtliches Forum Leipzig Grimmaische Str. 6, Tel. 22 20-127

Nachtleben Angels Tabledance Leipzig Dessauer Strasse 24, Tel. 91 88 38 2 www.angels-leipzig.de

Metropolis Große Fleischergasse 4, Tel. 462 56 15 www.metropolis-leipzig.de Mätzschkers Festsäle GIEßERSTR. 66/68, Tel. 4 24 90 21 Nachtcafe Leipzig Petersstraße 39-41, Tel. 2 11 77 08 www.nachtcafe.com Night Fever Gottschedstr. 4, Tel. 1 49 99 90 www.night-fever.net Pflaumenbaum Barfußgäßchen 12, Tel. 9 61 39 92 www.pflaumenbaum-leipzig.de Schauhaus Boesestr. 1, Tel. 9 60 05 96 www.schauhaus-leipzig.de Spizz Leipziger Jazz & Music-Club Markt 9, Tel. 9608043 http://www.spizz.org

Alpenmax Große Fleischergasse 12 www.alpenmax-leipzig.de Bounce87 NIKOLAISTR.12-14, www.bounce87.com Buschfunk Große Fleischergasse 19, Tel. 03 41 - 9 11 83 21 www.Buschfunk-Leipzig.de Café Telegraph Dittrichring 18, Tel. 1494991 www.cafe-telegraph.de Club Lagerhof Topasstrasse 46, Tel. 0163 / 5662877 www.clublagerhof.de

Staubsauger Karl-Liebknecht-Str. 95, Tel. (0)341 99 13 656 www.staub-sauger.de

Die Scheune Oberdorfstr. 15, Tel. 8620402 Duke Riemannstr. 52 First Whiskey Bar Strohsackpassage / Nikolaistr. 6, Tel. 2 12 63 51 www.whisky-bar.de

Leipziger Ballhaus Gießerstr. 66, Tel. 2318555 www.leipziger-ballhaus.de McCormacks Karl-Liebknecht-Str. 75, Tel. 3 01 97 96 www.mccormacks.de MEGA BAR Gohliser Str. 19, Tel. 5831188 www.mega-bar.de

Kanupark Markkleeberg Wildwasserkehre 1, Tel. 034297 141291 www.markkleeberg.de

Rosa Archiv Leipzig Nikolaistr. 16, Tel. 0176-75 22 33 30 www.rosa-archiv.de.de

KIESER TRAINING Grimmaische Straße 13, Tel. 9 90 44 55

Suchtzentrum + Psychosoziale Tel. 5 66 24 24

Kinder Revoe petit soer Tanzstudio für Kleine und Große Engertstrasse 10, Tel. 4 80 77 77

Frosch Café & Theater Thomasiusstrasse 2, Tel. 2 25 13 63Kabarett Leipziger Brettl im Gambrinus Odermannstraße 12, Tel. 96 13 547

Lady Fitness im Atrium Kohlgartenstr.11, Tel. 6 86 58 60 www.lady-fitness-leipzig

GEWANDHAUS ZU LEIPZIG Augustusplatz 8, Tel. 1270 316 www.gewandhaus.de

Ladyfit Jupiterstr.44, Tel. 47 90 331

Haus der Volkskunst Lindenauer Markt 21, Tel. 4 77 29 92

Leipziger Laufladen Brühl 33, Tel. 225 2080

Horch & Guck Bosestr.1, Tel. 1 26 80

Matchball Sportcenter Lützner Str./Saarländer Str. Tel. 4 95 57 55 www.matchball-leipzig.de

Kabarett gohglmohsch in der Marktgalerie Markt 11, Kartentel. 9 27 22 58 (11-13 Uhr) www.gohglmohsch.de

Väteraufbruch für Kinder e.V. Tel. 0700-300 400 77 www.vafk-leipzig.de

Sport, Fitness und Tanz ActivSport Waldbaurstr. 4-6, Tel. 0341. 241 27 82 Aikido-Schule Hohe Str.9-13, Tel. 2 12 55 55

DachTheater Haus Steinstrasse Steinstrasse18, Tel. 391 32 19 www.haus-steinstrasse.de

Kabarett Leipziger Funzel Nikolaistr. 6-10, Tel. 960 32 32

Matthias Sportcenter Lützner Str.195, Tel. 4 22 98 35

Kabarett-Theater SanftWut Grimmaische Str.2, Tel. 9 61 23 46

Alma En Velo / Tango Argentino Holbeinstr.29, Tel. 0173/5797145 www.alma-en-vuelo.de

Moonlight Bowling Pötzschker Weg 2, Tel. 487 88 77

Krystallpalast Varieté Magazingasse 4, Tel. 14066-20

OPTIfit-Fitness Uferstr. 13, Tel. 9802389 www.optifit-fitness.de

Leipziger Pfeffermühle Katharinenstr. 17, Kretschmann’s Hof www.kabarett-leipzigerpfeffermuehle.de

Tanzcafé Ilses Erika Bernhard-Göring-Str. 152, Tel. 3065 111 www.ilseserika.de The Quiet Man-Irish Pub GROßE FLEISCHERGASSE 19, Tel. 9 61 65 06

Badeanstalt Freizeit & Fitness An der Badeanlage 1, Tel. (03 42 97) 8 90 19 Blue Lions Leipzig Betreibergesellschaft des Leipziger Eishockeysports Alte Messe Eisarena Deutscher Platz 4, Tel. 1 49 09 80 www.bluelionsleipzig.com

TV-Club Theresienstraße 2, Tel. 550 39 85 www.tv-club-leipzig.de Twenty One Gottschedstrasse 2, Tel. 2307695 www.twentyone-leipzig.de Villa Lessingstr. 7, Tel. 3 55 20 40 www.villa-leipzig.de Werk II Kochstr. 132, Tel. 30801-40 www.werk-2.de

Aids-Hilfe Leipzig e. V. Ossietzkystr., Tel. 2 32 31 26 Alkohol- & Drogenberatung Chopinstr., Tel. 6 88 00 52 amnesty international Magazingasse, Tel. 2 12 58 00 Arbeitskreis Resozialisation B.-Göring-Str., Tel. 3 06 53 72 Beauftragte f. gleichgeschlechtliche Lebensweisen Friedrich-Ebert-Str., Tel. Für Lesben: 1 23 67 42

Kosmoshaus Gottschedstr. 1, Tel. 233 44 22

Psychosoziale Kontakt- & Beratungsstelle Gneisenaustr., Tel. 5 93 13 00

Matthias Sportcenter Heinrichstr.11, Tel. 6 88 47 19

AG Aids-Info Leipzig Nikolaistr. 16, Tel. 0176-75223330 www.aids-info-leipzig.de

Zum Kakadu Roßplatz 4, Tel. 211 9 211 www.kakadu-leipzig.de

Centraltheater Bosestraße 1, Tel. 12 68-0 www.schauspiel-leipzig.de

Aktiv Forum Leipzig Georg-Schumannstr. 50, Tel. 90 95 975 www.aktiv-forum-leipzig.de

Rat & Hilfe

Four Rooms Täubchenweg 26, Tel. 01 73/5 65 03 70 www.fourooms.net

Cammerspiele Kochstr. 132, Tel. 30 67 606

Tango Fabrik Spinnereistr. 7, Tel. 4 98 03 30 www.tangofabrik-leipzig.de

Aids-Beratung Gustav-Mahler-Str., Tel. 1 23 68 91

Flowerpower Riemannstr. 42, Tel. 9 61 34 41 www.flower-power.de

Opferhilfe Sachsen e. V. Sternwartenstr., Tel. 2 25 43 18

Kampfkunststudio Pro Genius Könneritzstrasse 43, Tel. 30 41 66 1 0176

Boccaccio Karl-Liebknecht-Str. 143, Tel. 3 01 01 12

Aikido; Judo-Yoseikan Jahnallee 59, Tel. 4 80 89 35

Club VelVet Körnerstraße 68, Tel. 30 32 00 1 www.clubvelvet.de

Dark Flower Hainstr. 12-14, Tel. 0163 / 633 00 11 www.darkflower.de

Net-Blitz-Büro Karl-Liebknecht-Str., Tel. 9 61 59 55

Kampfkunstakademie "Am Waldplatz"," Gus tav -Adolf-Straße 45 Tel. 9 80 74 68

SWEAT Club Petersteinweg 17 www.myspace.com/wetwetsweat

Club Tanzschule Lagerhofstr. 2

Colours-Lounge Goldschmidtstr. 30, Tel. 33 73 046 www.colours-lounge.de

Mobiler Behindertendienst Leipzig e.V. Tauchaer Str., Tel. 60 91 00

Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Härtelstraße 11, Tel. 2618647, 0178 5162937 www.opferperspektive.de Carpinia Gesunheits- u. Bildungszentrum Pleißenstr. 16, 04416 Markkleeberg, Tel. 3 01 76 94, www.carpinia.de Frauennotruf (24 h) Karl-Liebknecht-Str. 59, Tel. 39 111 99 Jugendhaus Leipzig e. V. Richard-Lehmann-Str., Tel. 3 02 66 21 Leipziger Erwerbslosen Zentrum Georg-Schumann-Str., Tel. 9 61 41 21 www.erwerbslosenzentrum.de

Bootshaus Klingerweg Klingerweg 2, Tel. 4806545 www.kanu-leipzig.de Bowling Center Merseburger Str. 107, Tel. 4774462 Bowlingbahn Kugelhopf Oststr. 38, Tel. 1 24 88 98 www.hopfenspeicher.de Bowlinginsel Inselstraße: 20, Tel. 2 00 58 72 www.restaurant-fellinibowlinginsel.de Bowling und Fitness im Hotel Inter-Continental Gerber Straße 15, Tel. 98 80 Bowling-Pub Windorfer Str. 63, Tel. 0341/4772865 www.bowling-pub.de

Phoenix Fitness Tarostrasse 10a, Tel. 2214508 www.phoenix-fitnessclub.de Sachsentherme am Paunsdorf-Center Schongauer Str.19, Tel. 25 99 90 Sherpa Bergsport-Laden Dresdner Str.2, Tel. 2 11 80 80 Sport- und Freizeithof "style","Koburger Str.1 Tel. 3 02 60 03 Sport- und Freizeitpark Paunsdorf Schongauer Str.37, Tel. 25 94 60 Starlight Bowling Diezmannstr.67, Tel. 415 55 55 Tango in Leipzig Heinrich-Budde-Haus, Lützowstraße 19, Tel. 0176 65529968 Tangomanie Hans-Poeche-Strasse 2-4, Tel. 2235080 www.tangomanie.com Tanzarchiv Ritterstr. 9 -13, Tel. 2310300

Budokan Sachsen e. V. Blümnerstr. 25, Tel. 4283530 www.budokan-sachsen.de

Tanzraum Lessingstr. 7, Tel.0162/9349918 www.tanzraum-leipzig.de

City-Island Kreuzstr. 4, Tel. 9 60 91 12

Tanzsportclub Leipzig e.V. An der Burgaue 16, T. 44 27 382 www.tanzsportclub.de

Club Vital Große Fleischergasse 15/17, Tel. 5 90 51 70 www.club-vital-leipzig.de Eisarena Alte Messe Deutscher Platz 4, Tel. 22 22 44 50 EuroEddy´s FamilyFunCenter Kastanienweg 1, Tel. 0341-9406244 www.euroeddy-leipzig.de Fitness Line Blüthnerstr. 30, Tel. 4417642 Fitness-Club Gohlis Breitenfelder Str.79, Tel. 9 11 19 48 Fitness-Studio Stahmelner Str. 12, Tel. 4612518 Frauen Fitness Petersstr.36, Tel. 124 87 7 7 Fuego Latino! Salsatanzschule Käthe-Kollwitz-Str. 2, Tel. 9 61 45 99 www.salsa-in-leipzig.de

Tanzstudio tendance Hohe Str. 9, Tel. 3 33 31 00 www.Tanzstudio-tendance.de transitTANZ Hohlbeinstr. 29, Tel. 3 30 40 05 U.S.Play Handelsstraße 4, Tel. 5 24 36 66

Vitalivetime Breslauer Str. 13, Tel. 8 63 22 32 www.vitalivetime.de Xiao Peng - TaiJi-Studio Ecksteinstr. 30, Tel. 4205448

Sonstiges

ADDMission GmbH Zschortauer Str. 69/70 www.ADDMission.de

Carpinia Gesundheits- und Bildungszentrum Pleißenstr. 16, 04416 Markkleeberg Tel. (03 41) 3 01 76 94 www.carpinia.de

Leipziger Tanztheater Johannes-R.-Becher-Straße 22, Tel. 338 55 30 LOFFT Lindenauer Markt 21, Tel. 35 59 55 10, www.lofft.de Musikalische Komödie Dreilindenstr.30, Tel. 12 61 19 Neues Schauspiel Lützner Str. 29, www.neuesschauspiel-leipzig.de Oper Augustusplatz 12, Tel. 12 61 261, www.oper-leipzig.de Poetengruft unter der Kulturwirtschaft Waldfrieden Bornaische Str. 56, Tel. 2235373 www.waldfrieden-connewitz.de

tecis Finanzdiens tleis tungen Waldstr. 55, 04105 Leipzig Tel. (03 41) 9 13 59 01

Poetisches Theater e. V. Ernst-Schneller-Str. 6, Tel. 0341/9618087 Puppentheater Sterntaler Talstr. 30, Tel. 9 61 54 35 Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Straße 50, Tel. 48 46 20 www.schaubuehne-lindenfels.de Schauspiel Leipzig - Horch und Guck Bosestraße 1/Eingang Gottschedstraße 1, Tel. 03 41/12 68-1 68 www.schauspiel-leipzig.de

BowlingBierbar Regenbogen Arno-Nitzs che-Str. 43 Tel. 14 99 06 31

Sachsengrund Hausverwaltung Rehwagenstr. 2 Tel. 034297 - 7 29 30 Fax. 034297 - 72 93 29

Skala Gottschedstrasse 16, Tel. 9 80 48 42

TwoTickets.de Tel. 01805-805115, www.TwoTickets.de

Bad Lausick

Spiegelpalast in der Kongresshalle Pfaffendorfer Straße 29, Tel. 03 41/1 40 66 0 www.kongresshalle-leipzig.com Theater der Jungen Welt Lindenauer Markt 21, Tel. 486 60-16, www.tdjw.de theater fact Hainstr.1, Tel. 9 61 40 80 www.theater-fact.de Theater-Fabrik-Sachsen Franz-Flemming-Str. 16, Tel. 0341/ 44 24 669 www.theater-fabrik-sachsen.de Theatrium Miltitzer Allee 52, Tel. 9 41 36 40 www.theatrium-leipzig.de

Kur- und Freizeitbad „RIFF“ Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick Tel. (03 43 45) 7 15 - 0

Seeburg

Wohnen

Yoga Vidya Center Nikolaistr.12, Tel. 149 17 52

Theater und Bühne academixer Kupfergasse 2, Tel. 21 78 78 78 www.academixer.com

Leipzig-Wohnen24.de www.Leipzig-Wohnen24.de Vermietung@Leipzig-Wohnen24.de Tel. 01520-2001039

Saunadom Wellnessoase und Restaurant OT Seeburg, Nordstrand 1 06317 Seegebiet Mansfelder Land Tel. (03 47 74) 4 15 69 www.saunadom-seeburg.de

Januar 2012 FRIZZ

27


28 Kleinanzeigen 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 15:37 Seite 28

KLEINANZEIGEN K Leipzig

Impressum

Er sucht Sie

Leipzig Nr. 49

Ich, 110kg, verteilt auf 1,89m, 46 Jahre, suche jemanden (Frau) zum Simsen oder Mailen. Wenn du Lust hast, schreib einfach. SMS an 0162-1695403

Herausgeber

Er, 49 J., 1,75m, NR, sucht nette Sie zum Kennenlernen. Tel. 0177-6131273

Januar 2012

Neu & Gierig Medien GmbH Katharinenstr. 21-23, 04109 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.leipzig-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Alex Koning: (0341) 1 49 40 45 buero@leipzig-frizz.de Katharinenstr. 21-23/Brühl 18, 04109 Leipzig Fax: (0341) 1 49 40 47

Chefredakteur Eike Käubler: redaktion@leipzig-frizz.de Redaktion: Juliane Sesse, Andreas Neustadt, Ray Voltez, Gernot Borriss, Lucy von Leibnitz, Benjamin Griebe

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51

Termine Andreas Viereckl termine@leipzig-frizz.de

Satz & Layout Axel Kohout, Michael Nonn (Leitung)

Druck Messedruck Leipzig GmbH 04316 Leipzig, An der Hebemärchte 6

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Februarausgabe ist der 13. Januar.

Du hast ernsthaftes Interesse einen jungen 34-jährigen Single-Mann kennenlernen zu wollen? Freu mich. Tel. 0174-7693116 Fisch sucht Fischlein für ewiges Beziehungsleben. Bin 37 J., 1,55m aus dem Raum Leipzig, geb. in Halle/Saale und möchte nicht mehr länger alleine und einsam mein Leben leben. Bin sehr ruhig, gutmütig, hilfsbereit, liebevoll, verschmust, ehrlich und treu und auch behindert. Partenrin sollte 30 – 40 J., 1,40m bis 1,50m groß, verschmust, sexy, ruhig, ehrlich, treu, humorvoll und flexibel sein. Tel. 0152-01353983

Poppen macht schlank, hab ich gehört. Welche süße Maus aus Leipzig hilft mir dabei? SMS an 0152-24444375 Bin m., 43 und suche eine reife Frau aus Leipzig für erotische Treffen o.f.i. SMS an 0152-24444375 Ich bin nicht schwul und auch nicht bi, ich suche eine Frau aus Leipzig für eine erotische Beziehung. SMS bitte an 015224444375

Kurse/Projekte Indiv. Nachhilfe in MA., PH., CH., Engl., L., R., S., 0341/9802739

Musik Geile Livemugge gefällig? www.halle-barde.de Akustische Gitarre + Gesang. Springsteen, U2, Clapton, Young, Dylan, Stones, Maffay, Maahn 0177/3108847

Schmucker Mann, 31 J. Sucht ebensolche ehrliche, liebe, treue Frau zum Verlieben aus dem Raum Halle. Bitte MMS, SMS an 0177-4428451 Er, 49 J., 1,75m, NR, sucht nette Sie zum Kennenlernen. Tel. 0177-6131273 Hallenser , 39 J., 1,90m, 90 kg, schw.gr. Haar, br. Augen, sucht schlk. Sie bis 35 J. Für stressfreie Momente. Hab Mut und melde dich! Tel. 0178-5311114 Gut auss. Mann, 30 J., schlank, sucht hübsche Blondine für eine feste Beziehung. Tel. 0157-76826677

Sex & Co

Gebe Unterricht in Gitarre und Bass. Auch ohne Noten in Halle 0179/4768825 Hannes

Musikhaus City Sound Karl-Liebknecht-Str. 105 04275 Leipzig • Tel: 0341 211 92 37 www.city-sound.de

2 hübsche Neujahrsengel suchen netten Ihn für ganz heißen Spaß 0174/1401212 Mutter und Tochter m. gr. Tittis su. erot. Abenteuer 0160/91815081 Attr. Paar, bi, sexy su. Netten, niveauv. Ihn, a. ält (oder Fotofreund) f. priv. prick. Erot. Sp. + Std. Lust? 0174/4363089

Allerlei FeWo im Wallis / Schweiz, Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. Zu verm. Wander- u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher www..flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch

Hß. Paar 37/39 – Sie m. toll. Gr. Möpsen und sexy Figur, laden symp. Ihn/Sie z. fl. 3er in priv. Atmosph. ein. Auch f. ält. Ihn/Filmer 0173/7668479

Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918 www.massagestudio-sha-hun.de

Naturveranl. Herrin, 38 sucht d. pass. Gegenst., g. älter als erz.will. Obj./Lustskl. f. fess. erot. Sp. Uvm 0177/6299321

Junge Männer von 18-24 zum Fotografieren gesucht! Taschengeld ks468@gmx.net

Rassige Katze 39, tolle OW, gefühlv. bietet liebbed. a. ä. Kater priv. Genuss u. l. m. Ablichten-ganz scharf!!!

Er, 35, 1,80m, schlank sucht eine Tanzpartnerin für Salsa. Tel. 0174-1703008

Sie 30 mollig, er 34, schlk. aus Halle. Gibt es noch Frauen oder Paare aus Sachsen, Sachsen-Anhalt für erotische Stunden, 20 – 40J. Tel. 0172-4964524

Wir erden Ihre Veranstaltung! Trommel, Gesang, Lesung und Tanz. Tel. 0178-5815643 Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918 www.massagestudio-sha-hun.de

macht’s möglich

Foto: Gerd Altmann & ThreeDee / PIXELIO

Online-Spenden unter DRK.de

Männl., ledig, … 35 J., 1,79m, ehrlich, humorvoll sucht Dich für gemeinsame Zukunft. Tel. 0163-4138149

Das Magazin

FRIZZ Januar 2012

Hilfe, die ankommt. Ihre Spende gibt neue Hoffnung.

Gut auss. Mann, 30 J., schlank, sucht hübsche Blondine für eine feste Beziehung. Tel. 0157-76826677

Junger Mann mit guter Ausdauer verwöhnt Damen/Girls tabulos! Tel. 0176-27000081

28

Katastrophenhilfe für Japan

Wohnen Gemeinschaftlich Leben in Berufstäter-WG im schönen Waldstrassenviertel Kreativ IT-Spezi und Hochschulprof freuen sich auf Deine Mittäterschaft ;-) Ab 1.1. bieten wir Dir 1-2 Zi mit eigenem Bad u. Wintergarten-Anschluss. Dazu Parkett, Stuck, Balkon, Obstgarten, DSL-Flat, Park- und Zentrumsnähe Kontakt: 0163-4181255 (Uwe)

Job


29 Kultur 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 13:55 Seite 29

KULTUR Text: Andreas Neustadt L

Bezahlt wird nicht! K „TheaterPack“ in der Nato Leipzig

Heutzutage ist der Konsumwahnsinn bereits ein alter Bekannter geworden. Dario Fo, aus dessen Feder „Bezahlt wird nicht“ ursprünglich stammt, entlarvte ihn schon in den 70er Jahren: Das Stück über „proletarischen Einkauf“ und „zivilen Ungehorsam“ kam 1974 zur Uraufführung und sorgte reichlich für Tumulte. Fos Ausgangspunkt ist eine fiktive Supermarktszene in einem Mailänder Vorort. Zwei einkaufswütige Frauen stellen fest, dass die Preise übermäßig gestiegen sind. Deshalb wollen sie nur die Hälfte und schließlich gar nichts mehr für die hochgehandelten Waren zahlen – sprich: umsonst einkaufen.

Genuss mal fünf K Auftakt der „CammerConcerts“-Reihe im Werk 2

Gleich fünf Bands aus drei Ländern bilden den Auftakt der „CammerConcerts“-Reihe. Dabei wird der Rock’n’Roll in seinen zahlreichen Facetten zelebriert – wild und ausgeglichen, schwitzig und unterkühlt, amüsant und bewegend, exaltiert und bodenständig. Neben den

Lokalmatadoren von Computer Says No und Mothercycle Motherfeed stehen die Gruppe Contrast (Sangerhausen) sowie LMTF aus Wien und Lee Baby Sims aus Monaco auf der Bühne.

Intershop. Das war eine kleine Welt in der großen Welt und umgekehrt. Das waren ungewohnte Gerüche und Texturen, Vielfalt, aber auch Ausschließlichkeit. Gehört der Intershop in seiner eigentlichen Bedeutung einer vergangenen Zeit an, bleibt er doch als geflügeltes Wort bis heute bestehen. Neun Tänzer des Leipziger Balletts zeigen eigene kreative Arbeiten

Nato Leipzig (Karl-Liebknecht-Straße 48), www.nato-leipzig.de

N 13. Januar, 21 Uhr, „CammerConcerts“, Auftakt mit fünf Bands, u.a. Computer Says No, Werk II/Halle D (Knopstraße 1), www.cammerspiele.de

Mord in der Uni-Mensa

Tanz den Intershop K Leipziger Ballett präsentiert neue Inszenierung

N 22. Januar. 20 Uhr, Bezahlt wird nicht!, „TheaterPack“,

zwischen Choreografie, Film und Installation. „InterShop“, das sind verschiedene Farben, geprägt durch unterschiedliche kulturelle Hintergründe der Künstler. So ist dieser Abend wie ein reicher und bunter Basar aus Tanz, Bewegung und Rhythmus. N 13. Januar, 20 Uhr, Leipziger Ballett, Premiere: Intershop, weitere Termine: 14. Januar (20 Uhr) und 15. Januar (18 Uhr), Kellertheater, Oper Leipzig, www.oper-leipzig.de

K Kulinarischer Studenten-Krimi

Mord in einer Uni-Mensa. Sechs Studierende der verschiedenen Fakultäten versuchen den kniffligen Fall auf eigene Faust zu lösen. Doch was als ein ganz harmloser Spaß beginnt, entwickelt sich bald zu einem äußerst gefährlichen Spiel: Der Mörder scheint tatsächlich einer von ihnen zu sein. Gar-

Von Angesicht K Max-Beckmann-Ausstellung im MdBK

Max Beckmann ist eine der zentralen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung „Max Beckmann. Von Angesicht zu Angesicht“ widmet sich erstmals seit den 1960er Jahren wieder ausschließlich der Porträtkunst Beckmanns. Es werden 58 Gemälde aus dem In- und Ausland

niert wird der spannende Theaterabend des theater eumeniden jeweils mit einem leckeren FünfGänge-Menü. N 20. bis 22. Januar, jeweils 19.30 Uhr, Exitus in der Mensa, Plattenküche (Tapetenwerk Haus A/Lützner Straße 91), www.theatereumeniden.de

zu Angesicht zusammen mit über 160 vorbereitenden Skizzen und Studien sowie verwandter Druckgrafik gezeigt. In einer klassischen Bildnisgalerie werden die Personen aus dem Verwandten- und Freundeskreis zusammengeführt, die den Lebensweg des Künstlers entscheidend mitgeprägt haben. N noch bis 22. Januar 2012, Ausstellung Max Beckmann: Von Angesicht zu Angesicht, Museum der Bildenden Künste, www.mdbk.de

Januar 2012 FRIZZ

29


30 Tonträger 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 15:05 Seite 30

TONTRÄGER

präsentiert von

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

Christina Perri

„Lovestrong“ Label: Warner Music • Release: 27.01.2012

Früher kümmerte sich Christina Perri darum, in einem Café in Beverly Hills möglichst viele Heißgetränke an den Mann zu bringen. Heute verkauft sie ihre Songs, öfter und gut gelaunter als damals die gefüllten Pappbecher. Perris Debütalbum „Lovestrong“ klingt nach typisch amerikanischem und perfekt produziertem Radiopop, öfter aber klingt es – wie in der Hitsingle „Jar Of Hearts“ – wie die melancholischen Tagebucheinträge einer zwar selbstbewussten, aber auch an sich zweifelnden jungen Frau.

„Ich bin eine hoffnungslose Romantikerin.“ Christina Perri legt mit „Lovestrong“ ihr Debütalbum vor. Typisch amerikanischer, perfekt produzierter Radiopop.

Ed Sheeran

30

Gotye

Mando Diao

+

Making Mirrors

Greatest Hits, Vol. 1

Label: Warner Music • Release: 13.01.2012

Label: Universal • Release: 16.12.2011

Label: EMI • Release: 06.01.2012

Zwei Jahre lang schlief Fast Food Fan Ed Sheeran auf hunderten Sofas – immer nachdem er seine Musik in kleinen Clubs und Pubs gespielt hatte. Nachdem sein Debütalbum „+“ auf Platz 1 der britischen Charts stand und sich die Single „The A-Team“ über 600 000 mal verkaufte, muss sich der rothaarige Wuschelkopf um Geld und Schlafgelegenheiten keinen Kopf mehr machen. Umso mehr Zeit hat Sheeran nun für seine Geschichten, die er mal zur Akustikgitarre, mal zu fl achen Elektrobeats erzählt. „+“ ist schlicht und schön, verlässt sich nicht auf musikalische Fast-FoodEffekte, sondern auf seine tollen Songs.

Über 20 Millionen YouTubeKlicks. Wenn es um die Popularitäts-Währung des neuen Jahrtausends geht, ist der Australier Gotye ganz vorn dabei. Kein Wunder, denn „Somebody That I Used To Know“ – der herrlich entspannte Song zum Video – nistet sich sofort im Kopf ein und macht von Anfang an klar: Ich geh hier nicht mehr weg! Und auch die anderen Stücke auf „Making Mirrors“ sind unverschämte Ohrwürmer. Aus verrückten Soundfetzen, Pop-Elementen und Soul-Referenzen bastelt Gotye ein Album, das abhängig vom Entdeckungsmoment der Höhepunkt des zu Ende gehenden Jahres oder ein furioser Start in 2012 ist.

Wo andere Bands ihre Best Of-Alben im Weihnachtsgeschäft veröffentlichen, nutzen Mando Diao die ruhige erste Woche des neuen Jahres. „Greatest Hits, Vol. 1“ wühlt sich durch alle Bandepochen, von den stürmisch-rockigen Anfängen mit „Sheep Dog“ über das countryfizierte „Never Seen The Light Of Day“ bis hin zum Disco-Rhythmus von „Dance With Somebody“. Musik, so zeitlos, dass wir wahrscheinlich in zehn Jahren noch unseren Kindern davon erzählen. Bleibt nur die Frage, was man Anfang 2012 mit dem einzigen neuen Song auf dieser Compilation anfangen soll? Das ist nämlich ausgerechnet ein Weihnachtslied.

FRIZZ Januar 2012

Wie würden Sie Ihr letztes Jahr beschreiben? In zwei Worten: magisch und herausfordernd. 2010 fing meine Karriere an, aber in 2011 musste ich kleine Rückschläge einstecken. Ich wurde gleich zwei Mal operiert: an den Stimmbändern und am Fußgelenk – während alles um mich herum immer stressiger wurde. Aber jetzt ist es geheilt und ich durfte sogar einen Song für den „Twilight“-Soundtrack schreiben! Sie sind auch privat ein großer „Twilight“-Fan. Das ist noch untertrieben, es ist fast schon eine ungesunde Besessenheit. Ich bin zwar 25, aber wenn ich einen „Twilight“-Film sehe, fühle ich mich wie ein 12-jähriges Mädchen und bin in einen Vampir verliebt. Am Ende aber bin ich einfach nur eine hoffnungslose Romantikerin. Ihr erster Hit heißt „Jar Of Hearts“, also „Glas voller Herzen“. Wofür steht das eigentlich? Ich bin lange Zeit mit einem Typen gegangen. Irgendwann hatte ich genug davon, dass er mich und auch andere Mädchen immer wieder betrog. Also stellte ich mir vor, dass er zu Hause dieses große Glas hat, in dem er unsere Herzen sammelt und sie uns nie zurück gibt. Ihre Musik ist oft ruhig und melancholisch, dann sieht man aber all diesen Tattoos auf Ihrem Körper, die man ja doch eher mit harter Rockmusik verbindet. Komisch, dass das immer noch so ist. Diese Tattoos erinnern mich einfach an kleine Erlebnisse und Momente in meinem Leben. Ich drücke mich auf drei Arten aus: viel reden, viel Musik schreiben und viele Tattoos. Vielleicht ändert das ja die Sicht der Leute, wenn so eine kleine Person wie ich mit vielen Tattoos ruhige Liebeslieder singt.


31 Filmwelt 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:28 Seite 31

FILMWELT Text: Juliane Sesse L

Das Magazin

verlost

Bild: Alpha Medienkontor

Ziemlich beste Freunde

Tage, die bleiben

Schon seit längerem hängt der Haussegen der Familie Dewenter schief. Christian (Götz Schubert). der Vater, geht fremd, der Sohn Lars (Max Riemelt) hat sich nach Berlin abgesetzt und von seiner Familie entfremdet und Tochter

Elaine (Mathilde Bundschuh) befindet sich mitten in der Pubertät. Allein Mutter Andrea (Lena Stolze) versucht noch die Familie zusammenzuhalten und dient allen als Ansprechpartner. Doch ein Unfall reißt sie aus dem Leben und hinterlässt eine große Lücke. Die Familie muss sich nun innerhalb der wenigen Tage bis zur Beerdigung mit der neuen Situation ar-

rangieren und versuchen, als Familie zu agieren. Am 27. Januar wird der Film in Anwesenheit der Regisseurin in der Schauburg gezeigt. Für diese Vorstellung verlost FRIZZ Das Magazin 20x2 Tickets (mehr Infos auf Seite 32).

Philippe (François Cluzet) hat alles und führt ein geordnetes Leben. Doch er braucht Hilfe – immer und ständig, denn Philippe ist seit einem verunglückten Gleitschirmflug vom Hals abwärts gelähmt. Eines Tages taucht der junge Driss (Omar Sy) auf. Er kommt gerade aus dem Gefängnis und ist nicht der Inbegriff eines Pflegers für einen behinderten Mann. Das

N Tage, die bleiben ab 26. Januar in der Schauburg

Bild: Senator

K Deutschland 2011; Regie: Pia Strietmann; Darsteller: Götz Schubert, Max Riemelt, Mathilde Bundschuh; 106 min

K Frankreich 2011; Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache; Darsteller: François Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny; 110 min

Eine ganz heiße Nummer

und dem Slogan „Das Allerbeste aus unserer Heimat“ werben die drei für ihre „ganz heiße Nummer“. N Eine ganz heiße Nummer, ab 12. Januar in der Kinobar Prager Frühling

N ab 5. Januar in den Passage Kinos

Steam of Life

K Deutschland 2011; Regie: Robert Wilde; Darsteller: Christian Ulmen, 106 min

K Finnland/Schweden 2010; Regie: Joonas Berghäll, Mika Hotakainen; Dokumentarfilm, 85 min; OmU

Bild & Text: Delphi

Jonas

Jonas ist 18 Jahre alt und mehrfacher Sitzenbleiber. Die Brandenburger Gesamtschule PaulDessau bietet ihm eine allerletzte Chance auf einen Schulabschluss. Gedreht wurde sechs Wochen an einer echten Schule mit echten Lehrern und echten Schülern... und Christian Ulmen als Jonas. Nach seinen Undercover-Rollen in „Mein neuer Freund“ und „ulmen.tv“ muss Ulmen diesmal zurück auf die Schulbank. Der Film zeigt einen ganz normalen Schulalltag und liefert

dadurch ein aktuelles Abbild von den Freuden und Nöten der Schüler und Lehrer, ein tiefgründiges Psychogramm eines ganz besonderen Universums. Für Ulmen ist es ein ganz persönlicher Albtraum – freiwillig und mit allen Konzequenzen. N Jonas, ab 5. Januar in den Passage Kinos

will er auch gar nicht sein, sondern nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung. Doch Phillippe ist neugierig und engagiert Driss kurzerhand als seinen Betreuer mit der Auflage, dass er sich zwei Wochen lang bewähren muss. Aber passen Mozart und Earth, Wind & Fire, Poesie und derbe Sprüche, feiner Zwirn und Kapuzenshirts wirklich zusammen?

Sauna und Finnland – eine Verbindung, die nicht mehr wegzudenken ist. Für viele Finnen eine Leidenschaft. Eine landesübliche Weisheit sagt außerdem: „Die Sauna löscht alle Bitternis“. Der Dokumentarfilm von Joonas Berghäll und Mika Hotakainen geht fern ab aller Klischees dem Phänomen nach. In festen Einstellungen sieht man, wie Menschen aller Altersklassen in ihren schlichten Schwitzbuden von ihren Verletzungen, ihrer Ein-

Bild: Verleih

Eine kleine Dorfgemeinschaft mitten im Bayerischen Wald. Der Geist der katholischen Kirche ist zwar allgegenwärtig, dafür mangelt es seit Schließung der Glashütte an wirtschaftlicher Perspektive. Der kleine Lebensmittelladen von Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer), und

Lena (Rosalie Thomass) steht vor der Pleite. Die Nachbarn fahren lieber in die nächste Stadt zu Aldi, in vier Wochen läuft der Kredit ab. Da erhält Maria einen schmutzigen Anruf. Der Kerl ist offenbar falsch verbunden, doch der peinliche Zwischenfall bringt Maria auf eine geniale Idee: ein erotischer Telefonservice – im erzkatholischen Marienzell eine echte Marktlücke. Mit selbstgedruckten Handzetteln

Bild & Text: Universum

K Deutschland 2011; Regie: Markus Goller; Darsteller: Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer, Rosalie Thomass; 96 min

samkeit und ihren Hoffnungen erzählen. Eben nackte Wahrheiten. Fast gleicht die Sauna einer psychoanalytischen Praxis. Steam of Life ist nicht voyeuristisch, was die körperliche Nacktheit betrifft, wohl aber, was die intimen Bekenntnisse anbelangt. N Steam of Life, ab 12. Januar in der Cinémathèque

Januar 2012 FRIZZ

31


32 Lesebühne 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 16:43 Seite 32

LESEBÜHNE N Recherche: Katja Hofmann; Foto: Marvin Ruppert

Alexander Burkhard • Alter: 23 Jahre

Regelmäßig ausverkaufte Literatur-Performances wie etwa die Lesebühne “Schkeudizer Kreuz“ in der Wärmehalle Süd  zeigen: Poesie rockt. Man muss sie nur zeitgemäß, urban und cool genug servieren. Und weil uns diese Szene so gut gefällt, werden sich an dieser Stelle in schöner Regelmäßigkeit die Lyrik-Rocker ihre Wortgitarren umhängen und ein Paar Buchstaben-Hymnen unters Volk schmettern. Und noch besser: es sind immer Künstler, die in dem jeweiligen Monat dann auch tatsächlich in Leipzig zu erleben sein werden. Für den Januar schreibt Alexander Burkhard.

• Wohnort: München • Studium: Nordische Philologie

WO D

ROCK

Und die Sendung mit der Maus Wir bauten Schneeburgen und stellten uns vor, sie wären Takeshi’s Castle, das wir erobern mussten durch Schneeballschlachten und wilde Sprünge. Wir bauten Ritterburgen aus Legosteinen, SpaceShuttles, Bauernhöfe. Heute gehen wir in Einkaufszentren an Läden vorbei, in denen wir LegoTankstellen von Aral kaufen können. Bauernhöfe gibt's nur noch im Internet und den Schnee finden wir scheiße, weil wir nicht mal durch wilde Sprünge schnell genug vorankommen. Wir lasen von Kindern in Schweden, die ausgeglichen ihr Leben lebten und glücklich waren. Heute lesen wir von Mördern in Schweden, die, durchaus unausgeglichen, Leben beenden und unglücklich machen. Und während wir damals Räuber und Gendarm spielten und uns gegenseitig in Kellertreppen und unter Rutschen einsperrten, verbringen wir heute die Nacht auf Pritschen in der Ausnüchterungszelle, wenn wir mal wieder Räuber und Gendarm gespielt haben. Im Bus spielten wir Busfahrer und wollten immer ganz vorne sitzen.

Harlem Gospel Singers mit special Guest: Cassandra Steen

am 6. Januar in der Distillery.

8. Januar, 20:00 Uhr, Gewandhaus, Leipzig, 3x2 Tickets,

Heute spielen wir Gangster und gehen nach hinten, um Hassparolen in die Sitze zu ritzen. Manchmal machten wir richtig viel Geld beim Spiel des Lebens, heute ist richtig viel Geld machen unser Ziel des Lebens. Beim Mensch-ärgere-dich-nicht wollten wir alle immer nur die sechs, damit wir endlich mitmachen durften, damit raus kamen. Heute wollen wir alle immer nur Sex, damit wir endlich dazugehören, nur raus wollen wir nicht mehr. Wenn wir Geld brauchten gingen wir einfach über Los und davon konnten wir uns fast schon eine rote Straße kaufen. Wenn wir heute Geld brauchen, sagen unsere Eltern „Jetzt geht’s aber los“ und wir fühlen uns, als müssten wir bei rot über die Straße laufen. Wir waren mal Kinder aus Fleisch und Blut, jetzt sind wir Maschinen aus Fleiß und Wut. Wir befreiten unsere Freunde beim Häusle verbannt. Es war einfach, man musste nur drei Holzklötze umstoßen, ohne dass man gesehen und seinerseits verbannt wurde. Heute befreien wir niemanden mehr so leicht, denn heute ist die Resignation unser Endgegner.

InterShop

• Alexander Burkhard ist Stammitglied der Lesebühne „Westend ist Kiez“ , außerdem hat er mit Pierre Jarawan eine Leseshow im Rationaltheater München namens „ Stadt, Land, Fluss.“ www.alexburkhard.de

N Alexander Burkhard zu Gast beim „LivelyriX Poetry Slam“

Die einzige Konstante in unserem Leben sind die drei „???“ Und dem Elefanten

• Veröffentlichungen: Karibu Classics (2011), Text: „Die einzige Konstante in unserem Leben sind Die drei ???“ in der Anthologie „Etwas ist faul im Staate“(Blaupunkt-Verlag)

Und die einzige Konstante in unserem Leben sind die drei ??? Die Folgen heißen immer noch „Die flüsternde Mumie“, „Der Teufelsberg“ oder „Der schreiende Wecker“, Bob Andrews beweist immer noch, dass Recherchen und Archiv wichtig sind und Justus Jonas, liebe Pauline, ist immer noch 16 Jahre alt. Und ja: Natürlich saßen wir auch manchmal vor dem Computer. Aber dann spielten wir Fifa 98 in unterirdischer Auflösung und mit Blur als Hintergrundmusik. Wir fuhren Autorennen gegen Schildkröten und spielten Pokémon noch in der blauen und der roten Edition. Wir liefen durchs hohe Gras, bis uns ein Rattfratz angegriffen hat. Damals, als es 150 Pokémon gab und mein Sichlor alles gerockt hat. Heute fahren wir Autorennen gegen die Polizei, spielen mit Pillen in der blauen und der roten Edition und greifen im hohen Gras nach dem hohen Gras, das uns alle 180 ECTS-Punkte vergessen macht und auch, dass Sichlor heutzutage nicht mehr rockt. Wir spielten Age of Empires und spionierten mit unseren Reitern die Mitspieler aus, um auf der Karte die schwarzen Flächen bunt zu machen. Heute sagen uns die Mitspieler von selbst, wo sie sind. Alex Burkhard just

Mohammad Reza Mortazavi

checked in @ Distillery und wir wären froh, ab und zu einen schwarzen Fleck auf der Karte zu finden. Anno 1602 entführte uns in eine Welt voller Kaufleute, Handelsschiffe und Piraten. Anno 2010 entführen uns Pitaren aus einer Welt voller Kaufleute und Öltanker. Wenn wir Geld brauchten, sprangen wir in die Luft, es machte „pling“ und wir hatten mehr Münzen – und konnten uns davon Leben kaufen. Wenn wir heute Geld brauchen, trotten wir in eine Bank, es macht „ka-ching“ und wir wissen nicht genau, was wir jetzt haben oder nicht haben – und ob wir dadurch unser Leben verkaufen. Wir befreiten Peach aus den Klauen Warios. Es war einfach, man musste nur eine riesige Krähe, eine riesige Krake, ein Weltraummonster, eine Hexe, die drei kleinen Schweinchen und eine riesige Ratte besiegen und dann auf ihm herumspringen. Heute befreien wir niemanden mehr so einfach, denn heute ist die Resignation unser Endgegner. Und die einzige Konstante in unserem Leben sind die drei ??? Und die Sendung mit der Maus. Und dem Elefanten.

Club der Toten Dichter

Green Hands – Mohammad Reza Mortazavi

15. Januar, 18:00 Uhr, Oper Leipzig, Leipzig, 1x2 Tickets,

27. Januar, 20:00 Uhr, NaTo, Leipzig, 2x2 Tickets

28. Januar, 21:00 Uhr, Anker, Leipzig, 1x2 Tickets

2x1 CD

N Kennwort: InterShop

N Kennwort: Mortazavi

N Kennwort: Dichter

N Kennwort: Green

N Kennwort: Harlem Thriller – Musical Show Feinkost

14. Januar, 21:30 Uhr, Absturz, Leipzig, 2x2 Tickets

17. Januar, 20:00 Uhr, Arena, Leipzig, 3x2 Tickets

N Kennwort: Thriller

N Kennwort: Feinkost

Kings of Xtreme – Freestyle Motocross-Show 2012

27. Januar, 20:00 Uhr, Messehalle 1, Messe Leipzig, 2x2 Tickets

13. Januar, 21:00 Uhr, WerkII/ Halle D, Leipzig, 2x2 Tickets,

N Kennwort: Cammer

32

FRIZZ Januar 2012

N Kennwort: Partisan

N Kennwort: Kings 27 Gans ganz anders

„CammerConcerts“ Auftaktkonzert

Radio Partisan

28. Januar, 21:30 Uhr, Absturz, Leipzig, 2x2 Tickets

Tage die bleiben

25. Januar, 20:00 Uhr, Krystallpalast Varieté Leipzig, 2x2 Tickets

Schauburg, Leipzig, 20x2 Tickets

N Kennwort: Gans

N Kennwort: Tage

André Rieu & Das Wiener Johann Strauß Orchester

31. Januar, 20:00 Uhr, Arena, Leipzig, 2x2 Tickets

N Kennwort: Rieu

Verlosung der Freikarten unter www.leipzig-frizz.de. Voraussetzung für die Teilnahme: Erst „Gefällt mir“Button auf unserer FRIZZ-Leipzig-Facebookseite klicken, dann E-Mail an verlosung@leipzig-frizz.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


33 Gastro 0112 LE:! Muster HA 19.12.11 13:44 Seite 33

GASTRO Text & Foto: Lucy von Leibnitz L

Beim Koreaner K Zu Gast im „MeetFreude“

Das koreanische Restaurant „MeetFreude“ auf der Karli macht seinem Namen alle Ehre. Denn man trifft im wahrsten Sinne des Wortes auf Freude pur. Beim Eintreten ergötzt sich ein Farbenspiel zwischen hellem Grün, viel Weiß und roten Farbtupfern. In der Mitte des Raumes steht eine kleine Birke. An den Wänden befinden

Art koreanische Spareribs) serviert. Bibimbab bedeutet im übersetztem Sinne „gemischter Reis“. Dieser wird zusammen mit zwölf verschiedenen Gemüsesorten und einem gebratenem Ei gereicht. Die Zutaten werden am Tisch zusammengemischt. Und wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, kann dazu entweder Galbi oder gebratene Garnelen essen.

„Man fühlt sich sehr schnell wohl.“ Geschäftsführer Jinhwan Ann und seine Frau in ihrem „MeetFreude“ auf der Karli.

sich Gemälde und Zeichnungen. Die Einrichtungsgegenstände scheinen wie maßgeschneidert und passen sich dem Ambiente perfekt an. Der Gast fühlt sich schnell wohl. Freundlich werden wir am Tisch platziert und mit einem heißen Tee begrüßt. „Die Lieblingsfarbe meiner Frau ist weiß, meine ist grün und die Farbe rot steht für unsere Liebe“, so der junge Geschäftsführer Jinhwan Ann (28). „Die Möbel sind alle selbstgebaut. Das Holz stammt aus meiner Heimat. Die Gemälde sind von meiner Frau.“ Ebenso selbstgemacht ist auch das Essen und die bisweilen ausgefallenen Getränke. Der Pflaumensaft beispielsweise wird von Anns Mutter nach traditioneller Rezeptur hergestellt. Jedoch ist nicht alles typisch traditionell. Die meisten Getränke wurden mit einer Portion Eigenkreativität abgewandelt und die Ergebnisse sind lecker und originell. Originell sind auch die Speisen. Wir bekommen Misosuppe, traditionelles Bibimbab und Galbi (eine

Wir sind begeistert. „Das ist ein Geschmackserlebnis. Ich könnte jetzt glatt den Teller ablecken“, höre ich meine Begleitung sagen. Das Hauptaugenmerk richtet sich im „MeetFreude“ freilich nicht nur auf das Essen, sondern auch aufs Atmosphärische. „In meiner Heimat geht man nicht nur zum Essen ins Restaurant. Die Gäste bleiben drei bis vier Stunden. Man isst, man trinkt, man lernt, man liest. Diese Tradition wollen wir mit unserem Lokal der westlichen Kultur vorstellen“, sagt Jinhwan Ann. Zum Abschluss trinken wir noch einen Nussino und einen Latte Tee und wir treffen auf ein weiteres interessantes Geschmackserlebnis. Fazit: Das „MettFreude“ ist viel Liebe im Raum, ist Kreativität, Geschmack und ist Herzlichkeit und Kunst. Das kann man sich schmecken lassen. N MeetFreude Karl-Liebknecht-Str. 85, 04275 Leipzig Telefon: (0176) 63 05 50 88 www.facebook.com/pages/ meet-freude/125548547517083

Januar 2012 FRIZZ

33


34 Am Ende 0112 LE:! Muster HA 21.12.11 12:26 Seite 34

AM ENDE N Interview: Lucy von Leibnitz

Herr Tornow, vollenden Sie bitte diesen Satz: An Leipzig hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass... … trotz der großen Erfolge im Sport in der Historie, als auch in der Gegenwart viel zu wenig Geld für den Sport bereit steht. Damit meine ich, sowohl den Stadthaushalt, als auch Unternehmen, die als Sponsor aktiv sind, denn es geht um Leipzig im nationalen und internationalen Ansehen und vor allem dem Breitensport mit über 380 Vereinen. Was muss sich ändern? Besonders am Herzen liegt mir die Sportstadt Leipzig. Es gibt riesige Potenziale in der weiteren Vernetzung der Kompetenzen wie zum Beispiel eine Halle für erfolgreiche Ballsportarten, ein Sportmuseum und man könnte den Breitensport noch weiter ausgestalten. Zum Beispiel das Sportmuseum, ein Muss bei dieser Tradition und Erfolgsstory für Leipzig. Der Förderverein hat so viele Gegenstände gesammelt, da lacht das Sportlerherz und der Nachwuchs bekommt Orientierung. Denn Richard von Weizsäcker hat gesagt, „Wer die Augen vor der Vergangenheit verschließt, wird blind für die Gegenwart“. Und ich darf ergänzen: Erst recht für die Zukunft. Größere Befürchtungen habe ich um die Sportwissenschaft für Leipzig. Hier muss ein langfristiges Konzept her. Wo Institute und Universität zusammenarbeiten, dann geht es besser. Die Befürchtung vieler Sportarten außerhalb von Handball und

... Karsten Tornow

Das letzte Wort hat ... K Das letzte Wort in diesem Monat hat Karsten Tornow. Tornow, seit 2007 in Leipzig lebend hat ursprünglich Lehramt für Sport und Freizeitpädagogik studiert und ist seit 1991 Manager bei AWD. Der 44-Jährige treibt Sport, reist und liest sehr gerne und ist Vereinsvorsitzender für „concept4sport“.

Fußball sind bei kluger Strategie unberechtigt, aber es muss eine Strategie her. Es gibt viel zu vernetzen neben den schon guten funktionierenden Wegen. Die Kompetenzen des Olympiastützpunktes, als auch des Stadt- und Landessportbundes und in den Vereinen sind Bestens. Aktivieren wir doch auch die Stadtväter sich noch zukunftsorientierter, um den Sport zu kümmern. Wie würden Sie Leipzig beschreiben, für den, der die Stadt nicht kennt? Leipzig würde ich als eine Sportund Kulturstadt beschreiben, in der die glücklichsten und zufriedensten Menschen Deutschlands, umgeben von viel Wasser und Grün, leben. Weltstadtflair, aber

gemütlich, nicht hektisch. Durch die Parks, die Wasserlandschaft und Kneipenszene erholsam und durch die Bausubstanz, Wissenschaft und Wirtschaft interessant für Jedermann. Welcher Ort ist Ihnen in Leipzig der Liebste? Das ist der Markplatz. Da erkennt man Leipzig als historische und moderne Stadt. Zwei weitere für mich beliebte Orte sind die Grubehalle und der Clarapark. Ein Blick in die Zukunft: Welche Pläne und Visionen haben Sie für die Zukunft persönlich? Meine Zukunftspläne sind in erster Linie eine weiterhin glückliche Familie zu gestalten, das ist keine Vision, sondern spannend. Mein

Hobby mit concept4sport bringt viel interessante Projekte mit sich, bei denen sich Sportinteressierte ehrenamtlich engagieren können z.B. den Förderverein Sportmuseum zu unterstützen, eine passende Mehrzweckballsporthalle für unsere Leipziger Spitzenteams einzufordern oder fast jedes Unternehmen zum Sponsoring für Sport und Kultur so zu begeistern, dass es als soziale und kluge Investition erkannt wird, was auch dem Unternehmen hilft. Worauf freuen Sie sich in der nächsten Zeit? Ich freue mich auf ein tolles Jahr 2012, den bezahlten Fußball und Handball in Leipzig, den Olympiaball, die Buchmesse und das Benefizkonzert des Vereins „Elternhilfe für krebskranke Kinder“ am 8. Februar um 19.30 Uhr im Gewandhaus Leipzig unter dem Motto „Reise Nach Amerika“.

Herausgeber

Neu & Gierig Medien GmbH Büro Halle: 0345 / 20 80 450 Büro Leipzig: 0341 / 149 40 45 Büro Dresden: 0351 / 42 69 64 30

34

FRIZZ Januar 2012

LEIPZIG

 www.leipzig-frizz.de

DRESDEN

 www.dresden-frizz.de

HALLE

 www.halle-frizz.de

Hintergrundfoto: Gerd Altmann PIXELIO

Dreierlei...


43 K채nguru 0112 HA:Layout 1 17.12.11 15:46 Seite 1


Indianer-Ehrenwort: Kein Zusatzbeitrag bis 2014!

Gesundheit in besten H채nden

220x297_AOK-S-L0270_AZ Indianer FRIZZ.indd 1

Gesundheit in besten H채nden

22.12.2011 12:04:16 Uhr


Frizz 0112 LE  

Frizz Leipzig Januar 2012

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you