Issuu on Google+

01 Titelseite 0111 HA

19.12.2010

16:32 Uhr

Seite 1

N f端r Halle und Umgebung

Januar 2011

kostenlos

N STREIT UM KUNSTSTIFTUNG

Direktorin kontert N KUNST

Wenn Steine singen N FESTIVAL

Women in Jazz  Randi Tytingvag I NOR

 China Moses I FR

6. Internationales Jazzfestival Halle vom 7. bis 13. Februar 2011

N update Halle: www.halle-frizz.de

www.womeninjazz.de

N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Sport & Kleinanzeigen


02 Mawi 0111 HA

18.12.2010

16:41 Uhr

Seite 1


03 Inhalt 0111 HA

19.12.2010

19:20 Uhr

Seite 3

INHALT

Themen 06

Kultur & Politik Angegriffene Kunststiftungsdirektorin Bursian wehrt sich im Interview

08

Musik Riesen Erfolg in Asien: Stouxsingers

09

Gesellschaft Hallesche Studenten forschen gegen Gewalt im Fußball

Kultur & Politik

10

Kunst & Bühne Kunstpreisträgerin Yvonne Brückner Ralf Rossa inszeniert „Die Schöne und das Biest“ an der Oper

Streit um die Kunststiftung - Direktorin Manon Bursian kontert im FRIZZ Seite 6 Interview

11

Wissen Aquäkustik oder wenn Steine singen

14

Jazz Vor dem 6. Festival „Women in Jazz“

Rubriken 04 Boulevard City-Tipps & News

08 Musik Die Stouxsingers sind in Asien auf dem Weg, absolute Top-Stars zu wer Seite 8 den

Verlosung Freikarten

12

Kultur Theater, Kunst etc.

16

Meinung Stimmen & Gesichter

38

Tonträger Plattenkritiken

39

Filmwelt Kino lokal

40

Sport Wer sich wann, wo bewegt

41

Restaurant-Kritik

Kunst & Bühne Ballett - Ralf Rossa bringt im Opernhaus „Die Schöne und das Biest“ auf  Seite 10 die Bühne.

Gastro

42

Am Ende Das letzte Wort hat Christin Müller-Wenzel

update 17

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

28

Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Jazz Vor der sechsten Festival-Auflage von „Women in Jazz“ mit Topstars der  Seite 14 Szene.

30

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Januar 2011 FRIZZ


04-05 Boulevard 0111 HA

19.12.2010

19:26 Uhr

Seite 4

BOULEVARD N Text: Juliane Sesse

Gerüchteküche

Editorial

K Plauderei trifft (Koch-)Kunst

Geneigte Leser, was lehrt uns hier in der FRIZZ-Redaktion der gewaltige Hype um Julian Assange und Wikileaks? Genau: Wenn man journalistisch betrachtet up to date sein will, helfen nur noch knallharte Enthüllungen. Also sagen wir uns, wenn alle nur noch über Enthüllungsjournalismus reden, enthüllen wir eben mit. Schon allein deshalb, weil nicht wenige (männliche) Kollegen unverholen mit jungen schwedischen Sexfallen liebäugeln, wenn die CIA uns dann erst einmal jagt. Indes, erst die Arbeit, dann das Vergnügen!

Nach der Premiere im Dezember geht es im neuen Jahr weiter mit den Geschichten aus der Gerüchteküche im Operncafé. Dort treffen die Gastgeber und Chefköche Gabriele Bernsdorf und Axel Köhler diesmal Deutschlands derzeit erfolgreichste Pianistin Ragna Schimer (Foto). Mit ihr zusammen

Enthüllung Nummer 1

Bild: Titanic

Foto: Frank Eidel

Jazz made in Germany

Ein wirklich brisantes Dokument mit Sprengkraft. Es belegt, wie schamlos Westerwelle durch sein lächerliches Auftreten und seine miese Politik täglich die Öffentlichkeit in die Irre führt und dabei eiskalt verschweigt, dass er schon zwei Freunde auf Facebook hat. Enthüllung Nummer 2

Jetzt ist klar, warum westliche Geheimdienste bei der Jagd auf Bin Laden jämmerlich versagen mussten. Wir enthüllen: Bin Laden ist seit Jahren als Tali-Tubby in einer bekannten Kinderserie der Ungläubigen untergetaucht. Und schließlich drittens und letztens:

Foto: HaHaStop.com

Wir enthüllen den Frisuren-Trend 2011. Ich denke, es wird klar, warum sich das bislang kein anderer getraut hat. So, bevor es mir hier zu haarig wird bei all den brenzligen Enthüllungen, hülle ich mich nur noch in Schweigen und verbleibe freundlichst Ihr Eike Käubler.

4

FRIZZ Januar 2011

soll dann nicht nur in die Töpfe geschaut, sondern auch über pikante und weniger pikante Geschichten aus Schirmers Leben geplaudert werden. Nebenbei steht natürlich auch die Kochkunst der Musikerin auf dem Prüfstand. Wie sie sich dabei schlägt? Das Publikum wird es sie spüren lassen. Denn die Ergebnisse des prominenten Kochevents werden im Anschluss auf Wunsch serviert.

K Lisa Bassenge & Band im Objekt 5

„Deutsch ist einfach meine Sprache und es macht Spaß, in ihr zu singen.“ Und gerade deshalb ist das neue Album „Nur fort“ von Lisa Bassenge und ihrer Band ein beinahe deutschsprachiges Album geworden. Darauf zu hören, gibt es ihre klare bis samtene Stimme und Jazz mit einigen Countryspreklern. Am 20. Januar singt sie ihre Eigenkompositionen sowie moderne Klassiker der deutschen Musikge-

schichte – charmant, cool und relaxed. Begleitet wird die junge Sängerin aus Berlin von vier spielfreudigen Männern. Einen fremdsprachlichen Ausreißer gönnt man sich dann aber auf dem Album doch: Das selbst komponierte „Girl in the Mirror“. N Lisa Bassenge, 20. Januar, Objekt 5, 21 Uhr

Musikalisch nach Paris K Les Yeux d’la Tête als Reiseführer

N Gerüchteküche, 9. Januar, Operncafé im Opernhaus; Beginn: 11 Uhr

und duale Studiengänge. Angehenden Jungunternehmern und Existenzgründern widmet sich der Gründerbereich mit seinem Gründercafé und dem „GründerTag“. Die Angebote reichen von der Einstiegsberatung zur Gründung, über Fördermöglichkeiten, der Erarbeitung von Unternehmenskonzepten, Rechtsformen bis hin zur Kontaktvermittlung zu Ämtern und Behörden.

Auf eine ganz besondere musikalische Reise will die Band Les Yeux d'la Tête ihre Hörer mitnehmen. Die sechs Musiker aus Paris lassen bei ihren Konzerten nicht nur die Spelunken der Seine-Metropole, sondern auch die Untergrund-Welt der Metrostationen und die Ufer der Seine durch ihre Musik aufleben. Dabei bedienen sie sich munter bei SintiSwing, französischem Chanson, poetischem Punk und Jazz. Völlig unverkrampft lassen sie sich von den verschiedenen Stilen beeinflussen. Wer mit auf diese Reise gehen will, sollte am 26. Januar ins Objekt 5 kommen.

N Chance 2011, 28. bis 30. Januar, Messe Halle;

N Les Yeux d’la Tête, 26. Januar, Objekt 5, 21 Uhr

Bildung, Beruf und Karriere K Chance 2011 in der Halle Messe

Alles, was man über den Berufseinstieg, die Karrieremöglichkeiten und Ausbildung wissen sollte, erfährt man auf der Chance 2011. Vom 28. bis 30. Januar gibt diese Messe Hilfestellungen in Sachen Zukunftsplanung. Erstmals werden in drei Messehallen Firmen, Institutionen und Verbände sich und ihre zukunftsweisenden Angebote vorstellen. Zum ersten Mal ist auch die „KickStart“ auf der Chance 2011 vertreten. Mit der Berufsorientierungsmesse der Metall-, Elektro-, IT- und Chemiebranche werben ihre Arbeitgeberverbände gemeinsam für ihre Ausbildungen

Fr: 9–17 Uhr, Samstag und Sonntag: 10–17 Uhr


04-05 Boulevard 0111 HA

19.12.2010

19:26 Uhr

Seite 5

BOULEVARD

Zu Gast bei Graf Dracula

Gänsehaut garantiert

K Thalia Theater lädt zum Kinderfasching

K Gospelchor gastiert in der Ulrichskirche

Es ist eine liebgewordene Tradition, dass das Thalia hallesche Kinder zum Schulfasching und Interaktivtheater gleichermaßen einlädt. Am 18. Januar geht es für Kinder von sechs bis zehn Jahren diesmal auf nach Transsylvanien und ins

The Very Best of Black Gospel zählen zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gospelchören der USA. Auf ihrer Hundertkonzerte-Tour durch ganz Europa geben sie ein Gastspiel in der Konzerthalle Ulrichskirche. Der Chor ist ei-

Schloss Bran. Graf Dracula ist von diesem Besuch gar nicht begeistert und so müssen die Kinder ihn und sein Gefolge daran hindern, dass er die halleschen Bürger, Eltern und Lehrer zu blutsaugenden Vampiren macht. Angst müssen die Kleinen aber nicht haben, denn schließlich beißt nicht alles gleich, was lange Zähne hat – siehe nur „Der kleine Vampir“.

ne Zusammenführung der angesagtesten Künstler der US-Gospelszene, wie z.B. Reverend Charles Lyles, dem Urgestein der Gospelelite, oder Dorrey Lyles, die ehemalige Leadsängerin der Harlem Gospel Singers, sowie Gregory M. Kelly, der bereits mit Diana Ross und Stevie Wonder zusammengearbeitet hat. Mit jedem Konzert wollen die Sänger ihr Publikum in Gänsehautstimmung versetzen und die bekanntesten Gospelsongs darbieten.

N Kinderfasching & Interaktives Theater, 18. Januar, Thalia Theater, ab 9 Uhr

N The Very Best of Black Gospel, 12. Januar, Konzerthalle Ulrichskirche; Beginn: 19.30 Uhr

Musikerwettstreit K Bandcontest im Rockpool

„It’s only rock“, heißt es am 8. Januar beim Bandcontest im Rockpool, bei dem drei Bands gegeneinander antreten. Mit dabei sind Blue Rising Sun (Foto) aus Halle. Sie spielen klassischen Rock im Stile von Jimi Henderix oder Led Zepplin. Ihre Kontrahenten Captain Zorx aus Berlin geben sich als Avantgardisten. Sie wollen mit Crossover und kleinen dreiminütigen Musikepen überzeugen. Als dritte Band stellt sich Endless Fire dem Wettstreit. Die hallesche

Band bringt frischen, jungen Hard Rock mit. Am Ende entscheidet das Publikum. Denn danach finden an jedem zweiten Samstag eines Monats weitere Wettbewerbe statt. Insgesamt wird es sechs Staffeln geben plus einem großen Finale, dessen Sieger-Band im September beim „It's only rock“-Festival auftreten darf und der eine professionelle Studioproduktion winkt. N It’s only rock“, Staffel 1 am 8. Januar, Rockpool, Grenzstraße 19, Einlass 19 Uhr

Januar 2011 FRIZZ

5


06-07 Kultur & Politik 0111 HA

19.12.2010

16:41 Uhr

Seite 6

KULTUR & POLITIK N Interview: Sebastian Krziwanie; Foto: Kunststiftung

„Die Kunststiftung ist eine Erfolgsgeschichte mit einer Ausstrahlung, die über das Land Sachsen-Anhalt hinausreicht. Offenbar passt das einigen nicht.“ Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

„Das ist unfair“ K Die Kunststiftung des Landes soll eigentlich zeitgenössische Kunst und Kultur in Sachsen-Anhalt fördern.Aber nicht die künstlerische Arbeit der Stiftung bestimmt derzeit die Schlagzeilen.Vielmehr hat die Mitteldeutsche Zeitung jetzt den Neubau sowie die vermeintlich nicht ausreichende Qualifikation der Direktorin Manon Bursian in einem Artikel scharf kritisiert. FRIZZ-Redakteur Sebastian Krziwanie sprach darüber mit Manon Bursian.

Die Kunststiftung gerät zurzeit vermehrt in die Kritik. Wie ist es dazu gekommen? Was Sie Kritik nennen, ist der Versuch einer Regionalzeitung, die Dinge auf den Kopf zu stellen. Behauptet wurde, dem Land würden 1,8 Millionen Euro Mieteinnahmen verloren gehen. Falsch, weil unter anderem 1,5 Millionen Euro an Bundesmitteln in eine marode, unverkäufliche und unvermietbare Liegenschaft des Landes investiert werden. Dann wurde behauptet, es seien Entscheidungen am Stiftungsrat vorbei getroffen worden. Falsch, denn die zitierte Textstelle aus einer Akte, die das belegen soll, verweist auf das sogenannte Umlaufverfahren, das die vollständige Einbeziehung des Stiftungsrates in die Entscheidung über den Neubau herbeigeführt hat – also genau das Gegenteil des vorgeworfenen Alleinganges.

6

FRIZZ Januar 2011

Also sind alle erhobenen Vorwürfe aus der Luft gegriffen und somit nur ein Angriff böser Journalisten?

Die an Ihnen geäußerte Kritik stellt Ihre Qualifikation in Frage und legt die Vermutung nahe, dass Sie im Jahr 2005 den Posten als Direktorin nur erhalten haben, weil Sie vorher die Persönliche Referentin des ehemaligen Kultusministers Olbertz waren.

den Goethe-Instituten in Paris, Brüssel, St. Petersburg, Oslo und Helsinki sammeln konnte. Ist aus Ihrer Sicht also bei der Vergabe und bei der finanziellen Ausstattung Ihres Postens alles rechtens verlaufen?

Es ist schon sehr merkwürdig, sich nach fünf Jahren erfolgreicher Was mich wirklich stört: Es hanJa. Arbeit öffentlich mit Fragen nach delt sich hier nicht einfach um seiner Qualifikation konfrontiert schlechten Journalismus, es ist unEin weiterer Vorwurf dreht sich zu sehen. Aber sei es drum. Die faire Stimmungsmache. Die Meium die Einrichtung einer neuen GeAuswahlkommission, der Kultusnung steht fest, bevor man sich beschäftsstelle für die Kunststiftung. minister Olbertz im Übrigen nicht müht, die Sachlage genau zu erfasDer Bau wird als sen und darzustellen. überdimensioniert Würde man das tun, angeprangert. Was „Was mich wirklich stört: Es handelt sich dann gäbe es ganz andere Schlagzeilen, oder hier nicht einfach um schlechten Journalismus, sagen Sie dazu? Um es ganz klar eben gar keine. Das es ist unfaire Stimmungsmache.“ zu sagen: Wir erwäre für die Zeitung richten weder eine schädlich, die offenbar überdimensionierte Geschäftsstelangehörte, hat meine Eignung Skandale braucht und auch für die le noch eine Residenz. Wir bauen zweifelsfrei festgestellt und mich politische Opposition im Landtag, in direkter Nachbarschaft zur nach eingehender Prüfung, zu der die ja im Wahlkampf gegen irgendKunsthochschule Burg Giebichenein langes Bewerbungsgespräch etwas sein muss, um sich zu profistein und dem Designhaus – mitgehörte, als die geeignetste Bewerlieren. Die Kunststiftung ist eine ten im Kunst- und Medienquartier berin auf Platz 1 nominiert. Dabei Erfolgsgeschichte mit einer Ausan der Saale – ein altes Gebäude zu wurde auch meine lange Erfahstrahlung, die über das Land Sacheinem Haus für die Künstler in rung im internationalen Kulturmasen-Anhalt hinausreicht. Offenbar Sachsen-Anhalt um. nagement gewürdigt, die ich an passt das einigen nicht.


06-07 Kultur & Politik 0111 HA

19.12.2010

16:41 Uhr

Seite 7

KULTUR & POLITIK

Trotzdem bleibt doch die Frage, ob die Stiftung dieses Gebäude in der Größe auch wirklich benötigt?

Sehen Sie die zukünftige Arbeit der Kunststiftung durch die Ereignisse der letzten Wochen beschädigt?

Die Kunststiftung ist in In diesem Haus wird keiner Weise beschädigt. Ich nicht nur die Kunststifmache mir aber Sorgen um tung untergebracht, sondas Ansehen demokratischer dern es wird wichtige Institutionen, wie es z.B. unFunktionen erfüllen, die ser Stiftungsrat ist. Wenn bisher für die junge nämlich die freie EntscheiKunst in Sachsen-Anhalt dung der darin versammelnicht oder nur sehr spo- Modell des Neubaus der Kunststiftung ten Persönlichkeiten, welche radisch erfüllt wurden. im Neuwerk 11: „Wir wollen in dem Haus alle einen hervorragenden Wir wollen in dem Haus Begegnungen zwischen den Künstlern des Landes, Leumund haben, verächtlich Begegnungen zwischen insbesondere unseren Stipendiaten, mit dem gemacht wird, indem man in den Künstlern des Lan- Publikum, mit Kunstvermittlern, Galeristen, der „Berichterstattung“ so des, insbesondere unse- Verlagen, Produzenten, internationalen tut, als seien da nur Marioren Stipendiaten, mit Partnern ermöglichen.“ netten versammelt, die sich dem Publikum, mit dem übermächtigen Willen eines werken vollzieht, sondern durch Kunstvermittlern, Galeristen, VerMinisters zu beugen hätten, dann Kommunikation mit dem Publilagen, Produzenten, internationaist das Förderungssystem in Gekum, möglichst globale Vernetzung len Partnern ermöglichen. Das ist fahr. Offenbar sind die, die das und Anschluss an den Markt. Ein überlebenswichtig für die Kunst, schreiben, in der heutigen Zeit Ort dafür fehlt in Sachsen-Anhalt. war es immer schon, und ist es in noch nicht richtig angekommen Wir helfen mit dem „Neuwerk 11“ einer Zeit umso mehr, je deutlicher oder verbittert darüber, dass ein strukturelles Defizit abzubauen sich die Grenzen öffentlicher FörKunstförderung in einer freien Geund verfolgen damit unseren Stifderung abzeichnen. Man sollte im sellschaft nach anderen Regeln tungszweck – nicht mehr und nicht 21. Jahrhundert eigentlich begriffunktioniert als in einem vormundweniger. fen haben, dass Kunst sich nicht schaftlichen Staat. nur in der Herstellung von Kunst-

Welche Konsequenzen werden Sie ziehen? Ich werde jedenfalls nicht die Konsequenz daraus ziehen, die Berufung von ambitionierten Zeitungsredakteuren in den künstlerischen Beirat der Stiftung vorzuschlagen. Ich setze meine Arbeit fort und freue mich darüber, dass die Kunststiftung in der Szene viel bewegt hat. Für uns gibt es keine alten Ansprüche, für uns zählt nur die Qualität. Und wenn wir dann noch international mithalten können, umso besser. Es freut mich, dass die Künstlerinnen und Künstler unsere Arbeit schätzen. Das ist letztlich das Wichtigste.


08 Musik 0111 HA

19.12.2010

17:21 Uhr

Seite 8

MUSIK & VERLOSUNG N Text: Sebastian Krziwanie; Fotos: privat

„Natürlich haben wir in Asien immer noch einen gewissen Exotenstatus. Aber in erster Linie überzeugen wir durch die Qualität unserer Musik.“ In Fernost sind die Stouxingers auf dem Weg nach ganz oben.

Fremde Kulturen, exotische Küche, Palmenstrände, dazu noch Konzerte vor begeisterten Fans. Ganz klar, dass Michael Eimann ziemlich freudig über die vergangenen zwölf Monate spricht. „Es waren so viele, unglaubliche Erlebnisse. Diese muss man nun erst einmal verarbeiten“, erinnert sich das Mitglied und Begründer der Stouxingers an das zurückliegende Jahr. Über 30 Auftritte rund um den Globus hat die hallesche Band 2010 absolviert. Mittlerweile ist das Sextett also nicht mehr nur auf den europäischen Bühnen zu Hause. Die Stouxingers machen sich gerade auf, mit ihrem einmaligen A-cappellaSound Asien zu erobern. Beim Abschluss ihrer letzten Tour durch Singapur und Malaysia begeisterten sie Anfang Dezember über 4.000 Zuschauer beim renommierten Penang Island Jazz Festival. Vor fünf Jahren begann die „Entdeckung des neuen Kontinents“. Die ersten Kontakte knüpfte damals das ehemalige Band-Mitglied Stephan Eisenmann. Auftritte folgten und allein in den letzten drei Jahren tourte die Formation fünf Mal durch Fernost. Egal ob in Taiwan oder Malaysia, überall zeigt

Bibi Blocksberg Super-Show

7. Januar, 14:00 Uhr, Steintor, Halle, 3x2 Tickets

N Kennwort: Bibi Der große Chinesische Nationalcircus

12. Januar, 20:00 Uhr, Händelhalle, Halle, 3x2 Tickets

N Kennwort: Circus Schiller

13. Januar, 20:00 Uhr, Steintor, Halle, 2x2 Tickets

N Kennwort: Schiller

8

FRIZZ Januar 2011

Sechs Stimmen erobern Asien K Polizeischutz wegen hysterischer Fans,Autogrammstunden, die länger dauern als die eigentlichen Konzerte – die Stouxingers sind derzeit Halles musikalischer Exportschlager Nummer eins und in Asien auf dem Weg nach ganz oben. Jetzt war die A-cappella-Band sogar Top-Act beim renommierten Penang Island Jazz Festival in Malaysia

zerte mitunter zwei Jahre vorher festgemacht, in China ist man so etwas nicht gewöhnt. Da wird sehr lang geredet, dafür aber sehr kurzfristig geplant. „Things need a long noch einen gewissen Exotenstatus. sich das gleiche Bild: begeisterte time to cook in China“ – dieses chiAber in erster Linie überzeugen Fans, wo man hinschaut. Das nesische Sprichwort kann er nur wir durch die Qualität unserer Mukommt natürlich nicht von Ungebestätigen. Aber auch das Fanversik“, erklärt Eimann. Hinter all den fähr. Denn was hier kaum einer halten ist gewöhweiß: die Stouxinnungsbedürftig, denn gers zählen im asia„Das Fanverhalten in China ist nach einem Konzert tischen Raum zu den gewöhnungsbedürftig, denn nach einem geht es erst richtig absoluten Top-Acts Konzert geht es dort erst richtig los.“ los. „Die Autogrammder Jazz-Szene. stunden dauern meist länger als Erfolgen steckt natürlich harte ArWährend sie in Deutschland das Konzert selbst. Jeder will ein beit und immer wieder die Herausmeist in Clubs spielen, füllen sie Foto. Jeder will eine CD“, erzählt forderung, sich stetig zu verbesbeispielsweise in China Hallen mit der Sänger. Bei ihrer letzten Chisern. Was im positiven Sinne mehreren tausend Zuschauern. na-Tour geriet die Band sogar in schwierig scheint, angesichts der „Natürlich haben wir dort immer Gefahr, als hunderte Fans nach Anerkennungen, die man in den dem Konzert auf die Band einletzten Jahren errungen hat. stürmten. Nur unter Polizeischutz Ein Höhepunkt war die Verleikonnten sie die Konzerthalle sihung des Cara (Contemporary A cher verlassen. Cappella Recording Award) im Solche Erlebnisse blieben den Jahr 2008. Den Grammy für VokalStouxingers auf ihrer Dezemberkunst erhielt die Band für die EiDie große Galanacht Flames of Classic Tour durch Malaysia glücklichergenkomposition „Six Voices“. Keider Operette 27. März, 20:00 Uhr, weise erspart. Sehr relaxt seien die ner Gesangsgruppe aus Deutsch21. Januar, 20:00 Uhr, Gewandhaus, Leipzig, Auftritte über die Bühne geganland ist dies vorher gelungen. In Händelhalle, Halle, 2x2 Tickets N Kennwort: Flames 3x2 Tickets gen, so Eimann. Blieb ihnen doch Asien ist ihre Musik dagegen noch N Kennwort: Gala sogar Zeit, zwischen den Konzervollkommen neu. Die erfrischende Verlosung ten Land und Leute näher kennenund kraftvolle Kombination aus Bodo Wartke der Freikarten im Internet unter zulernen. Nach zwei erfolgreichen Jazz, Pop, R’n’B treffen dort genau 22. Januar, 20:00 Uhr, www.halle-frizz.de Steintor, Halle, 3x2 Tickets Wochen hieß es dann aber wieder den Geschmack des Publikums. Der Rechtsweg ist N Kennwort: Bodo ausgeschlossen. Abschied nehmen vom subtropiBei all der Begeisterung bietet jeschen Paradies. Lange währt diedes asiatische Land seine eigenen Motorrad Messe ser jedoch nicht. Schon im Herbst Erfahrungen und Besonderheiten. 4. bis 6. Februar, Messegelände, Leipzig, soll der Eroberungszug fortgesetzt So sei es in China am Schwie3x2 Tickets werden. rigsten mit dem dortigen KulturN Kennwort: Motorrad bürokratismus umzugehen, meint N mehr von den Stouxingers unter www.stouxingers.de Eimann. „In Europa werden Kon-


09 Gesellschaft 0111 HA

18.12.2010

16:12 Uhr

Seite 9

GESELLSCHAFT Text & Foto: Sebastian Krziwanie L

Was tun gegen Gewalt? K Welche Ursachen haben Gewalt im Fußball und wie kann man dagegen vorgehen? Im Rahmen ihrer Bachelor-Abschlussarbeit haben fünf Studenten des Institutes für Sportwissenschaften der Uni Halle Daten des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt ausgewertet. Die Ergebnisse stellen dem Landesfußballverband kein gutes Zeugnis aus. Der will die Studie nun in die Tat umsetzen.

Gewalt, Rassismus und Diskriminierung stellen im Fußball in Sachsen-Anhalt und speziell auch in der Saalestadt ein nicht zu unterschätzendes Problem dar. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Sportwissenschaftsstudenten der Uni Halle. Im Rahmen ihrer Bachelor-Abschlussarbeit haben Ronny Metz, Yevgen Popov, Daniel

und Fans fungieren. „Gewalt und Diskriminierung aufzeigen ist die eine Sache. Aber es geht auch darum, was man tun kann, diese zu verhindern – am besten dauerhaft“, sagt Christian Reinhardt, der die Studie als Projektbetreuer begleitete. Ihm ist es wichtig, den präventiven Charakter in der Arbeit des Projektleiters

Erheblicher Nachholbedarf gerade im Umgang mit Rechtsextremismus: Sportstudenten der Uni Halle haben erforscht, wie man den Umgang mit Gewalt, Rassismus und Diskriminierung im Fußball in Sachsen-Anhalt begegnen muss.

deutlich hervorzuheben. „Der Projektleiter soll nicht nur als Ansprechpartner dienen, sondern muss in die Vereine gehen und aufklären.“ Gerade im Umgang mit Rechtsextremismus sieht Reinhardt erheblichen Nachholbedarf. Denn oftmals wissen Vereine gar nicht, wie sie mit dem Problem umgehen sollen. Schlimmer noch, die meisten erkennen es noch nicht einmal. „Bevor wir nicht wissen, wie groß das Problem ist, können wir auch keine Abhilfe schaffen“, sagt Werner Georg, Präsident des Fußballverbandes SachsenAnhalt. Deshalb setzt sich Georg dafür ein, dass die Ergebnisse der Studie jetzt in die Tat umgesetzt werden. In der Pflicht sieht er die Politik des Landes. Diese hätte noch nicht erkannt, wie aktuell dieses Thema sei, so Georg, der sich nun eine aktive Unterstützung aus Magdeburg wünscht. Geschieht dies, sollen in den kommenden Monaten die entsprechenden Stellen mit Landesmitteln geschaffen werden. Dass er mit diesem Vorstoß bei einigen Vereinen keine offenen Türen einrennt, ist Georg durchaus bewusst, trotzdem ist es für ihn der einzig gangbare Weg, die Gewalt im Fußball einzugrenzen.

Roggow Patrick Scheller und Nabil Daouri die Daten des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt von 1996 bis 2010 ausgewertet. Dabei stellten die Studenten fest, dass das Meldesystem besonders in den unteren Spielklassen lücken- bzw. fehlerhaft ist. Deshalb erfährt nicht nur die Öffentlichkeit, sondern auch der Fußballverband in den seltensten Fällen von entsprechenden Vergehen. „Um Konzepte zu entwickeln, welche Gewalt und Diskriminierung im Fußball eingrenzen, ist es von grundlegender Bedeutung das Meldesystem zu optimieren, so dass wahrheitsgemäße Aussagen über alle Ereignisse getroffen werden können“, heißt es deshalb in der Arbeit. Damit dies geschieht, braucht es nach Ansicht der Autoren einen Projektleiter, der ein solches lückenloses Meldesystem aufbaut und dabei in ständigem Kontakt mit den Fußballvereinen, dem Verband und der Landespolitik steht. Außerdem soll er als Ansprechpartner für Trainer, Spieler

N weitere Infos unter www.fsa-online.de

Januar 2011 FRIZZ

INFONACHMITTAG Mittwoch, 26. Januar, 17 Uhr

Beratung und Hilfe bei allen Themen der Schwangerschaft und Stillzeit – Betreuung und Begleitung in der Schwangerschaft, unter der Geburt und in der Zeit danach bis zum Ende der Stillzeit – Kurse für werdende und gewordene Mütter, Väter und Geschwister – Beleggeburten in der Klinik, Hausgeburten, Praxisgeburten

Hansering 9 • 06108 Halle • Telefon: 0345 / 470 06 07 Internet: www.bauchgefuehl-halle.de

9


10 Kunst & Bühne 0111 HA

18.12.2010

16:27 Uhr

Seite 10

KUNST & BÜHNE N Text: Sebastian Krziwanie

Szene aus „moving.set-up“ – Yvonne Brückner hat Keramikfiguren in einem Trickfilm lebendig werden lassen und damit den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse eingeheimst.

Leichtigkeit in 16.000 Bildern K Das Kunstforum Halle zeigt vom 18. bis zum 30. Januar die Kunstpreisträger 2010. Die Siegerin Yvonne Brückner überzeugt mit einem Puppentrickfilm, der Keramikfiguren zum Leben erweckt

Die Verbindung ihres soliden keramischen Wissens mit dem Medium Film brachte der Künstlerin Yvonne Brückner im vergangenen Sommer den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse ein. Damit würdigt die Stiftung jedes Jahr eine herausragende Diplomarbeit eines Absolventen der Burg. Teil des mit 2.500 Euro dotierten Preises ist eine Ausstellung im Kunstforum Halle. Ab dem 18. Januar werden nun die Arbeiten der Kunstpreisträgerin sowie die Werke der mit Anerkennung ausgezeichneten Künstler zu sehen sein. Das unmittelbare Arbeiten als Keramikerin ist es, was Yvonne Brückner bis heute fasziniert. Mit den Händen einen künstlerischen Abdruck zu hinterlassen, ohne dazu ein Werkzeug zu benutzen,

macht für sie einen besonderen Reiz aus. Doch nicht nur die bloße Arbeit mit dem Material Ton steht für Brückner im Mittelpunkt. Genauso wichtig ist ihr die Frage, wie sich die Bewegung einer Plastik darstellen lässt. Aus dieser Überlegung heraus entstand ihr Film „moving.set-up“. Zwei Charaktere bestimmen die Szenerie. Der Eine stellt die planende Seite des künstlerischen Schaffensprozess dar, der Andere die spielerisch experimentierende. Die Protagonisten hantieren mit Material in verschiedenen Zuständen, schleifen gebrannte Keramikplatten, drücken sich in weichen Ton, probieren sich lustvoll aus und entwerfen somit ihre Umgebung.

Der Puppentrickfilm der BurgAbsolventin begeisterte bei der letzten Jahresausstellung nicht nur die Auswahljury. Auch viele Gäste der Leistungsschau der Kunsthochschule waren angetan von dem ungewöhnlichen Werk. Gerade weil es der 29-jährigen Künstlerin gelang, dem ansonsten eher sehr statischen Material eine gewisse Leichtigkeit einzuhauchen. Was scheinbar gewand daher kommt, verbirgt einen unheimlich aufwendigen Produktionsprozess. So besteht der Film aus 16.000 Einzelbildern. Allein die reine Drehzeit belief sich auf vier Wochen. Im Stop-Mo-

tion-Verfahren entstand so ein heiter-nachdenklicher Film zum künstlerischen Tun. Aber auch die Arbeiten der mit Anerkennung ausgezeichneten Künstler des Kunstpreises – Jasmin Matzakow und Sebastian Reddehase – zeugen von der Vielfalt und der Klasse, welche die Burg Jahr für Jahr hervorbringt. Zwei Wochen lang gewährt nun die Ausstellung „Kunstpreisträger 2010“ im Kunstforum Halle Einblicke in diese künstlerische Vielfältigkeit. N „Ausstellung „Kunstpreisträger 2010“, Kunstforum Halle, Bernburger Straße 8, 18. bis 30. Januar

Ein Lehrstück über die Liebe Während Belle von Verehrern umschwärmt wird, lebt das Biest entstellt und verbittert in einem verwunschenen Schloss. Doch unglücklich sind beide in ihrem Dasein, denn bisher blieb ihnen die sehnsüchtige Suche nach Erlösung ihrer Herzen verwehrt. Erst die Entdeckung der Liebe befreit sie aus ihrer unglücklichen Gegenwart. Liebe kennt keine Konventionen. Sie legt keinen Wert auf Status oder Äußerlichkeiten. Vielmehr lebt sie von den Gegensätzen. Gerade deshalb ist die Liebe ein zentrales Thema in der Kunst. Inbegriff einer faszinierenden „amour fou“ ist die Geschichte von der schönen Belle und dem hässlichen Biest. Choreograf Ralf Rossa hat nun seine Bearbeitung des Stoffes auf die Bühne des Opernhauses gebracht. Inspiriert von

10

FRIZZ Januar 2011

Jean Cocteaus filmischer Vorlage aus dem Jahre 1947 inszeniert Rossa die Liebesgeschichte als prachtvolles Ballettmärchen für die ganze Familie. Gemeinsam mit Dirigent David T. Heusel erschuf Rossa eine musikalische Fassung aus dem Werk des Komponisten Erich Wolfgang Korngold – oscarprämierter Filmkomponist der 1930er Jahre. Angelegt zwischen den kulturellen Spannungspolen, die Korngolds Leben und Werk entscheidend prägten, ist so ein musikalisches Wechselbad aus Annäherung und Distanz entstanden, welches sich harmonisch in das Geschehen auf der Bühne einpasst. Im aufwendig gestalteten Bühnenbild von Matthias Hönig tanzen sich die beiden Solotänzer der Compagnie in den Mittelpunkt. Markéta Slapotová verleiht als Belle ihrer Rolle An-

Foto: Gert Kiermeyer

K Choreograf Ralf Rossa bringt mit „Die Schöne und das Biest“ einen Märchen-Klassiker auf die Bühne des Opernhauses. Entstanden ist ein bezauberndes Ballettvergnügen.

Prachtvolles Ballettmärchen für die ganze Familie: Ralf Rossa bringt jetzt „Die Schöne und das Biest“ auf die Bühne der Oper: mut, Grazie und Leichtigkeit. Während Michal Sedlácek als Biest kraftvoll und ungezügelt den entsprechenden Kontrapunkt setzt. Unterstützt von einem bestens aufgelegten Ensemble wird so die märchenhafte Parabel Wirklichkeit. Hier tanzt der Kronleuchter mit dem Frisierschrank, die Standuhr mit der Ritterrüstung. Was in diesen Momenten an Disney-Klas-

siker erinnern mag, ist in Rossas Bearbeitung dennoch weit weg vom zuckersüßen HollywoodKitsch. Vielmehr lebt seine Interpretation von der Zerrissenheit seiner Hauptfiguren und den scheinbar unüberwindbaren Gegensetzen, die sie letztlich dann doch zusammenführen. Kreiert hat er damit nicht nur ein bezauberndes Ballettvergnügen, sondern auch ein anmutiges Lehrstück über die Liebe. N „Ballett „Die Schöne und das Biest“, Oper Halle, 30. Januar, Beginn 15.00 Uhr


11 Wissen 0111 HA

18.12.2010

16:29 Uhr

Seite 11

WISSEN Text: Sebastian Krziwanie; Foto: Markus Scholz L

Wie klingt Halle? Laut, leise oder Aquä... was? Aquäkustik. So heißt hektisch? Provinziell oder doch das Phänomen, wenn Steine zum bisweilen großstädtisch? Wenn Klingen gebracht werden. Heinz Heinz Barth wissen will, wie Halle Barth aus Halle hat es entdeckt. klingt, nimmt er sich einen Stein oder einen Klumpen Ton, den er irgendwo zwischen Südstadt und Trotha aus der Erde gebuddelt hat. Er legt das Gestein in eine Schüssel mit Wasser und hört zu. Es blubbert und gurgelt, es brummelt und zischt. Das Gestein saugt sich voll mit Wasser und die Luft entweicht. Eine unglaubliche Farbvielfalt an Tönen kann man so vernehmen, erklärt der Klangkünstler, denn jeder der Steine hört sich unterschiedlich an. Ein wahrer Hochgenuss für den Entdecker der Aquäkustik. Aquä... was? Aquäkustik. So heißt das Phänomen, wenn Steine zum K Der hallesche Künstler Heinz Barth bringt Steine zum Klingen.Weil er der Klingen gebracht werden. Barth Entdecker dieses Phänomens ist, gilt er als Begründer der Aquäkustik. Nun bezeichnet es als einen „Dialog mit plant er eine Hallesche Steinphonie – ein Musikstück singender Steine der Erde“ oder als „wunderbares freut sich ein eigens dafür produSteine an. Diese Beobachtung war Zusammenspiel der Elemente Feuzierter Film großer Beliebtheit. Infür mich fundamental und ich enter, Wasser, Erde und Luft“. nerhalb kürzester Zeit wurde der wickelte daraus die Aquäkustik“, Begonnen hat diese LeidenBeitrag „Die singenden Steine des erklärt Barth heute. schaft mit einem Kunstprojekt. Heinz Barth“ mehr Denn von Hause aus als tausend Mal anist der 50-Jährige „Das Gestein saugt sich voll mit Wasser geklickt. kein Klangforscher. und die Luft entweicht. Dabei lässt sich eine Für sein außergeEr ist ausgebildeter Kunsterzieher und unglaubliche Farbvielfalt an Tönen vernehmen.“ wöhnliches Hobby Heinz Barth, Aquäkustik-Erfinder kommt ihm zugute, arbeitet an einer dass er bereits seit Schule für blinde Jahrzehnten Steine sammelt. WeSeitdem hat er ein wahres und sehbehinderte Kinder. Vor eider Steinbruch oder Lehmgrube Klangarchiv angelegt. Kreide von nigen Jahren baute er mit seinen sind vor ihm sicher. Mittlerweile der Ostsee, Sandstein aus der BreSchülern Objekte aus Lehm und sorgen selbst seine Freunde für tagne oder Lehm aus den KiesgruZiegelbruch. Dabei beobachtete Nachschub, die von ihren Reisen, ben des halleschen Umlandes samBarth einen Jungen, der scheinbar Gesteine der jeweiligen Länder mit melt er und nimmt deren Klänge nicht mitmachen wollte. „Immer nach Halle bringen. „Inzwischen ist auf. Inzwischen existiert schon eiwieder tat er Steine ins Wasser, es wie eine Sucht“, meint Barth, ne CD mit den Namen „Steinpholegte sein Ohr an die Wasserschüsder bereits sein nächstes Projekt nie in H2O“. Und auf YouTube ersel und hörte sich tatsächlich die

Singende Steine

plant. So will er in naher Zukunft eine „Hallesche Steinphonie“ aufnehmen. Ein Musikstück bestehend aus den Klängen von Gesteinen, die Barth nur aus den Böden der Stadt entnommen hat. Doch wie ernst ist die Aquäkustik zu nehmen? Hat sie das Zeug zu einer glaubhaften Wissenschaft? Potenzial sei schon da, meint Barth, der sich aber ein Lächeln nicht verkneifen kann. Deshalb gesteht der „Wissenschaftspionier“ auch ein: „Mit einem Augenzwinkern muss man diese kleine, lustige Entdeckung schon betrachten. Vor allem soll die Aquäkustik Freude bringen, aber auch ein wenig die Neugier für Unbekanntes wecken.“ N „Die singenden Steine des Heinz Barth“, mehr dazu unter www.tontaucher.de oder auf www.youtube.com

www.BilligerMalern.de schnell gemalt – wenig bezahlt

Hotline 0178 - 85 48 129 Wir bieten an:

• Maler- & Tapezierarbeiten • Dekorativtechniken

• Laminatverlegung • kleinere Trockenbauarbeiten

Januar 2011 FRIZZ

11


12-13 Kultur 0111 HA

18.12.2010

16:49 Uhr

Seite 12

KULTUR N Text: Sebastian Krziwanie

Vom Sinn des Unsinns K Sprechbuehne Halle im Puppentheater

„dll rrrrr beeeee bö dll rrrrr beeeee bö fümms bö wö“ – Was anmuten mag wie der Gesang einer honigtrunkenen Biene, ist durchaus ernst gemeint und Teil eines Theaterprojektes der Sprechbuehne Halle. Dies als bloßen Unsinn abzustempeln, wäre nicht gerecht. Dieser Unsinn hat durchaus Sinn, denn er gehört zu der legendären „Ursonate“ von Kurt Schwitters. Mit den Worten aus der „Ursonate" geht die Sprechbuehne auf die Reise. Ganz im Sinne Schwitters, Kunst in Form von Collagen zu äußern, werden Texte verschiedener Stile auf der Bühne vereint, wobei konkrete Poesie auf Prosa neuer Sachlichkeit trifft oder Lautgedicht auf groteske Paradoxien. Die Inszenierung ist eine erweiterte Wiederaufnahme des erfolgreichen Projektes mit neuen Spielern und neuer Musik. N Sprechbuehne der Uni Halle, „Fümms Bö Wö – Mir tut der Unsinn leid“, Puppentheater, 26. Januar, Beginn 20.30 Uhr

Voll das Opfer

Familienkrieg K Wonderful World in der Werft

Kurz vor seiner Hochzeit gesteht Max seiner Verlobten Jennifer, dass er in einem Moment großer Bindungsangst schon einmal die Fantasie hatte, sie vor einen fahrenden Bus zu stoßen. Als Max' Bruder Barry dann auch noch in ihren Streit platzt, um die Botschaft seiner Ehefrau Patty zu überbringen, dass diese sich von der Einladung zum Essen absichtlich übergangen fühle und nun tödlich beleidigt sei, bricht der Familienkrieg aus. Als würde das komplizierte Verhältnis zu ihren Frauen nicht schon

reichen, gilt es für die beiden Brüder auch noch das Geheimnis der Ehe ihrer dominanten Mutter zu lüften. Regisseurin Heike Frank nimmt sich nach „DNA“ einer rasanten Komödie mit messerscharfen Dialogen an, in denen die Beziehungen innerhalb der Familie mit bittersüßem Humor einer schonungslosen Betrachtung unterzogen werden. N Wonderful World, nt, Werft, 15. Januar, Beginn 20.00 Uhr

K DNA in der Werft

Adam ist voll das Opfer. Nun ist er tot! Kein Irrtum, kein Witz. Richtig tot. Adam musste leiden. Wurde geschlagen. Als Aschenbecher benutzt. Musste Blätter fressen. Und er ließ alles mit sich machen. Nur weil er dazu gehören wollte. Das Theaterstück „DNA“ ist alles, was die heutige Jugend scheinbar anspricht. Action, Krimi, Sozialstudie. Vielmehr noch ist es aber eine Analyse sozialer Gruppendynamiken und ein Spiegelbild einer scheinbar verrohten Jugend. „DNA“ ist die große Jahresproduktion der Schauspielstudenten des Studios am nt. Und der Nachwuchs zeigt all das, was man als Theaterzuschauer sehen will – eine gute Inszenierung gepaart mit dem Können und Engagement der Studenten. Ein besonderes Theatererlebnis. N DNA, nt, Werft, 12. Januar, Beginn 20.00 Uhr

Das Schaf K Gastspiel im Puppentheater

Prinz Lorenzo soll den Thron besteigen und das Land regieren. Doch dieser großen Aufgabe fühlt er sich nicht gewachsen und wäre am liebsten unsichtbar. Auf seiner Flucht trifft Lorenzo Schaf und sie werden beste Freunde. Aber wie soll er Schaf wiederfinden in einer großen Herde namenloser Schafe? Schaf braucht einen Namen und geht allein in die Welt, um einen solchen für sich zu finden. Schaf

Wer erobert den Dichterolymp? K Dead vs.Alive Slam

und Lorenzo sind auf der Suche nach ihrer Identität und Bestimmung in der Welt. Ihre Wege und die Abenteuer, die sie erleben, erzählen über die Sehnsucht, besonders sein zu wollen und doch dazuzugehören. Sie erzählen aber auch davon, wie schwierig es sein kann, ein spezieller Jemand zu sein. N Gastspiel Tjg Dresden „Das Schaf“, Puppentheater, 15. Januar, Beginn 18.00 Uhr, 16. Januar, Beginn 15.00 Uhr

Es war ein außergewöhnlicher Abend: Wilhelm Busch, Kurt Schwitters, Ingeborg Bachmann und Heinz Erhardt betraten die Bühne beim letzten Slam im Mai. Die vier toten Dichter, zum Leben erweckt durch Schauspieler des „neuen theater“, stellten sich der Herausforderung eines Dichterwettstreits gegen vier lebendige Slampoeten aus Deutschland und trugen knapp den Sieg davon. Auch beim dritten „Dead vs. Alive Slam“ erwartet die begeisterte Menge vier Dichter, die längst nicht mehr unter uns weilen. Mit großer Leidenschaft werden sie ihre Werke vortragen und den Slamkollegen und deren selbst verfassten Texten trotzen. Die Regel heißt sechs Minuten Vortragszeit. Und wie immer entscheidet der Applaus des Publikums, wer in den Dichterolymp aufsteigt. N Dead vs. Alive Slam, nt, Saal, 22. Januar, Beginn 20.00 Uhr

12

FRIZZ Januar 2011


12-13 Kultur 0111 HA

18.12.2010

16:49 Uhr

Seite 13

KULTUR

Frauen haben die Hosen an

Von Bären und anderen Frühaufstehern K Wladimir Kaminer liest

Seit „Russendisko“ zählt Wladimir Kaminer zu den beliebtesten Autoren Deutschlands. Und das als Russe! Eine Tatsache, die niemanden mehr erstaunt als Kaminer selbst. Auch in Halle hat er seit Jahren eine treue Fangemeinde, die sich nun auf die neuesten Geschichten freuen darf. Diesmal macht sich der Botschafter der deutsch-russischen Lesefreundschaft auf, das Wesen des russischen Bären näher zu erklären. Denn manchmal passiert es, dass die Bärchen zu früh aus ihrem Winterschlaf erwachen und die Städte unsicher machen. Dann gibt das Radio schon mal Warnungen durch: „Achtung, ein Frühaufsteher ist in der Stadt. Alle Männer werden mit Gewehren auf den zentralen Platz gebeten." Alles nur ein Missverständnis meint Kami-

K Opernpremiere des Jungen Musiktheaters Halle

König Ödipus K Bodo Wartke im Steintor

menberger ist Möckel der „Vater der Braut“. Als Familienoberhaupt und als Steuerberater wird er mit eben der Tatsache konfrontiert, dass seine einzige Tochter heiraten möchte. An seiner Seite – Andrea Ummenberger als geliebte Frau, vergötterte Tochter und umtriebige Weddingplanerin.

Die griechische Mythengestalt des Ödipus begleitet Bodo Wartke als Langzeitprojekt bereits seit seiner Schulzeit. Die ursprüngliche Idee eines Zwölftklässlers aus dem antiken Drama ein Musical zu machen, ließ sich zur damaligen Zeit nicht verwirklichen. Und so blieb es zunächst bei einzelnen Episoden der Ödipus-Saga, die der Klavierkabarettist in seinen Programmen präsentierte. Nach 15-jähriger Entwicklungszeit bringt Bodo Wartke den ganzen König Ödipus auf die Bühne. Dabei schafft er es in 100 Minuten, elf Szenen, sechs Liedern und mit nur neun Requisiten sowie den typischen WartkeZutaten – intelligente Wortspiele und elegante Reimkaskaden – den 14 handelnden Personen der Tragödie Leben einzuhauchen, ohne die Glaubwürdigkeit der Geschichte mit seiner humorvollen Adaption zu untergraben. In seiner Bearbeitung als Solo-Theater wird aus dieser griechischen Tragödie nach Sophokles ein kurzweiliger, draufgängerisch und gescheit präsentierter Klassiker, der das Publikum mitzureißen vermag.

N Premiere „Der Vater der Braut“,

N Bodo Wartke „König Ödipus“,

ner, die wollen doch nur reden. Zum Glück. Schließlich kommt Kaminer zu uns ins Land der Frühaufsteher. Und da müssten wir uns schon Sorgen machen. N Lesung Wladimir Kaminer „Dort wo der russische Bär Fahrrad fährt“, Steintor-Varieté, 27. Januar, Beginn 20.00 Uhr

Der Vater der Braut K Theater im Maritim

Bei einer Hochzeit gibt es nur einen Verlierer – den Vater der Braut. Griesgrämig steht er im Abseits, während der Rest jubelt und jauchst. Er verliert ja nicht nur schlagartig die Tochter, die er jahrelang wie seinen Augapfel vor werbenden Freiern schützte, sondern traditionsgemäß feiern alle noch auf seine Kosten. In dem amüsanten und herrlich komischen Theaterabend mit HagenHubert Möckel und Andrea Um-

Maritim Hotel Halle, 21. Januar, Beginn 19.30 Uhr

Sieben Sängerinnen, ein Butler und ein Hund. Die Rollenverteilung der Oper „Die drei Intermezzi – Die Verwicklungen des Herrn Schikaneder“ lässt erahnen, dass in diesem Stück die Frauen die Hosen anhaben. Und dies ist wörtlich zu nehmen, denn sämtliche männliche Partien sind Hosenrollen – sie werden also von Frauen übernommen. Diese deutliche Akzentuierung hin zum weiblichen Geschlecht ist genauso gewollt, denn das Pilotprojekt des Jungen Musiktheaters Halle ist eine Oper von Frauen für Frauen. Unter der Leitung von Regisseurin Anna Siegmund-Schultze entführt die Frauenoper in dramatisch-humorvoller Weise in die Welt des auslaufenden 19. Jahrhunderts. Das Stück - eine Mischung aus „Romeo und Julia“ und „Lola rennt“ – wartet mit einer Besonderheit auf, so ist jeder Sängerin die eigene Partie „auf den Leib geschrieben“. Damit wird eine alte Kompositionsweise wieder belebt, weitab von Stimmfach- und Stimmgattungseinteilungen. N Premiere „Die drei Intermezzi – Die Verwicklungen des Herrn Schikaneder“, Oper Halle, Kammertheater, 8. Januar, Beginn 19.30 Uhr

Steintor-Varieté, 22. Januar, Beginn 20.00 Uhr

Macbeth K Letztmalig in dieser Spielzeit

Wer Verdis Oper Macbeth noch nicht gesehen hat oder nicht genug davon bekommen kann, der hat am 28. Januar die vorerst letzte Gelegenheit, sich diesem Rausch aus Machtgier und Mord hinzugeben. Ausgelöst von der Prophezeiung der Hexen, General Macbeth werde König von Schottland, wird Lady Macbeth von krankhaftem Ehrgeiz und Machtstreben erfasst. Damit Macbeth den Thron besteigen kann, wird König Duncan kaltblütig ermordet. Die Skrupellosigkeit des neuen Kö-

nigspaares führt zu weiteren Auftragsmorden. Doch Schreckensherrschaft und Blutvergießen hinterlassen bei Lady Macbeth Spuren. Von grausamen Alpträumen geplagt, gesteht die wahnsinnig Gewordene vor Zeugen ihre Taten und stirbt. Macbeth, den selbst der Tod seiner Frau und Mittäterin nicht aus der Bahn werfen kann, wird schließlich Opfer seiner maßlosen Selbstüberschätzung, blinden Machtgier und Ignoranz. N Macbeth, Oper Halle, 28. Januar, Beginn 18.00 Uhr

Januar 2011 FRIZZ

13


14-15 Jazz 0111 HA

19.12.2010

13:39 Uhr

Seite 14

JAZZ „Vor allem die InstrumentalJazzfans werden auf ihre Kosten kommen.“ Ulf Herden (links) und Jannis Kapetsis sind die „Women in Jazz“-Veranstalter.

N Text: Juliane Sesse

Jazzfieber K Am mitteldeutschen Jazz-Thermometer dürfte die Temperatur langsam steigen. Grund: In Halle steht das Frauenjazzfestival „Women in Jazz“ vor der Tür. Und zwar in Person nationaler und internationaler Top-Stars der Szene.

Sonderkonzert am 9. Februar in Dar, präsentiert seine Mischung Eindringliche Jazzmomente, der Oper gibt“, sagt Ulf Herden. aus Jazz und Avantpop. Die 22-jähFrauenpower und jede Menge muWeitere Konzerte gibt es von Jazrige Caroline Keating wiederum sikalische Höhepunkte verspricht zerinnen aus Nordamerika, Skandizeigt, was sie am Klavier und das diesjährige sechste „Women in navien und der Türkei, die ihren gleichzeitig mit ihrer Stimme kann. Jazz“-Programm. Dazu verwandeln künstlerischen Mittelpunkt im Gleich zwei hochkarätige, junge sich mehrere Orte in der SaaleZentrum Europas gefunden haben. Künstlerinnen können beim Eröffstadt in Bühnen nur für Jazz-LaDen krönenden Abschluss und nungskonzert am 10. Februar in dies. Wo die Reise insgesamt hinein weiterer Maggehen wird, verrät Vernet der Festivalwoanstalter Ulf Herden: che ist das Konzert „Vor allem die Instru„Auf die Pianistin Julia Hülsmann am 13. Februar mit mental-Jazzfans werfreue ich mich besonders und sie ist für Cristin Claas in Beden auf ihre Kosten dieses Jahr meine persönliche Favoritin.“ gleitung der Berlikommen.“ Ulf Herden, Festival-Veranstalter ner Band l’arc six Erstmals startet die und dem halleFestivalwoche mit dem schen Universitätschor in der Konder Oper erlebt werden: Julia HülsOpening Konzert am 7. Februar in zerthalle Ulrichskirche. Das Komann und Randi Tytingvåg. „Auf Halles schönstem Live-Club, dem operationsprojekt trägt den klangdie Pianistin Julia Hülsmann freue Objekt 5. Im vom FRIZZ präsenvollen Namen „In einem Meer von ich mich besonders und sie ist für tierten FRI(JA)ZZ club treten dort Stimmen“. dieses Jahr meine persönliche Fadie Kanadierin Caroline Keating Natürlich gibt es wieder ein umvoritin beim Festival“, sagt Veranund das Ofrin Acoustronic Duo vor fangreiches Rahmenprogramm. stalter Ulf Herden. Vor allem ihr eidas Publikum. Das Duo, bestehend Neu ist die ins Leben gerufene gener Stil habe es ihm angetan. Als aus der israelischen Sängerin Ofrin WiJ-Akademie, die parallel zum Zweite tritt dann an diesem Abend Brin und dem Gitarristen Oded K Festival einen fünftägigen Workdie Norwegerin Randi Tytingvåg shop für Komposition und Arranauf die Bühne. Zusammen mit gement präsentieren wird. Als Dovier anderen Musikern spielt und zentinnen konnten Julia Hülsmann singt sie Lieder irgendwo zwischen und Caroline Thon verpflichtet Jazz, Klezmer und norwegischen Programmhighlights „Women in Jazz“ werden. „Der Workshop ist bereits Chanson. vollkommen ausgebucht und es In diesem Jahr wagen die Veranhaben sich viele junge, interessanstalter auch einen Blick in die polMittwoch, 9. Februar Oper Halle – Sonderkonzert Polnisch te Künstlerinnen angemeldet. Das nische Jazzszene. „Hierfür konnten mit Karolina Glazer & Band; Anna wird spannend“, so Ulf Herden wir mit Anna Maria Jopek eine Maria Jopek & Band abschließend. Das Ergebnis pränamhafte polnische Künstlerin gesentieren die Teilnehmerinnen am winnen, die zusammen mit Karoli12. Februar beim Workshopna Glazer im Rahmen des deutschDonnerstag, 10. Februar Oper Halle – Abschlusskonzert „Momentaufnahpolnischen Kulturaustauschs ein Julia Hülsmann Trio & me“ im Kunstforum Halle. Randi Tytingvåg Quintett

N „Women in Jazz“, 7. bis 13. Februar, Halle, www.womeninjazz.de

Freitag, 11. Februar Oper Halle – Sidsel Storm & China Moses & das Raphael Lemonnier Trio

Samstag, 12. Februar

„Women in Jazz“

Der Workshop

Oper Halle – Caroline Thons

FRI(JA)ZZ club präsentiert:

���Women in Jazz“ – Akademie

Thonline Orchestra

Montag, 7. Februar

Samstag, 12. Februar

Sonntag, 13. Februar

Objekt 5 – Caroline Keating & Ofrin

Kunstforum Halle – Abschluss-

Ulrichskirche – Cristin Claas

Acoustronic Duo, Beginn: 20 Uhr

konzert „Momentaufnahme“

& l’arc six

14

FRIZZ Januar 2011

Sidsel Storm  Seit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums im Jahr 2008 hat sich Sidsel Storm in der dänischen Jazz-Szene etabliert. Die Künstlerin, die jetzt in Schweden auf einem Bauernhof lebt, richtet mit ihrem zweiten Album „Swedish Lullaby“ ihr Augenmerk auf die emotionale Ausdruckskraft ihrer Texte. Die aufgeweckte Dänin tritt in der Oper auf die Bühne.

Randi Tytingvåg  Die aus Norwegen stammende Sängerin und Songwriterin nimmt ihre Hörer mit auf eine Reise durch Jazz, Tango und Pop. Voll poetischer Leichtigkeit sind die Texte und ihre Stimme ist klar und hell. Dazu kombiniert sie mit ihren Musikern Klezmer, Folk und Cabaret. So entsteht ein weltoffener Klang, der schon viele Fans gewinnen konnte.


14-15 Jazz 0111 HA

19.12.2010

13:39 Uhr

Seite 15

JAZZ

Cristin Claas  Stilistische Grenzen sind Cristin Claas und der Berliner Band l‘arc six fremd. Virtuos verbinden sie Jazz und Songwriting, spielen mit Klassik- und Popelementen. Unter dem Titel „In einem Meer von Stimmen“, unter Nutzung des Repertoires der außergewöhnlich poetischen Sängerin, präsentiert sie ein Kooperationsprojekt mit dem halleschen Kammerchor des Universitätschors und der Band l’arc six zum Festivalabschluss.

Januar 2011 FRIZZ

15


16 Meinung 0111 HA

18.12.2010

16:39 Uhr

Seite 16

MEINUNG N Umfrage: Steve Behrendt

Geht Wikileaks zu weit? K Datendiebstahl? Spionage? Geheimnisverrat? Fehlanzeige. Nicht ein Gesetzesverstoß konnte Julian Assange und seiner Enthüllungsplattform Wikileaks bislang nachgewiesen werden. Und trotzdem jagen die USA ihn wie seit Osama bin Laden keinen mehr. Ihnen geht die Datenfreiheit im Netz, für die Wikileaks entschieden eintritt, ebenso entschieden zu weit.Wie sehen junge Hallenser das? Steve Behrendt hat sich auf den Straßen der Stadt umgehört *

Anne K 23, Studentin

Ich finde Wikileaks und seine Informationspolitik gut. Schließlich werden so Dinge aufgedeckt, die sonst niemals der Öffentlichkeit

zugänglich wären. Mehr Transparenz schadet der Politik nicht. Was mich stört, ist, dass es eine solche Plattform braucht und Politiker nicht von selbst ehrlicher sind.

Saskia Doreen

Paul

K 29,Trainerin

K 20, Student

Ehrlich gesagt, finde ich Wikileaks und sein Vorgehen nicht besonders gut. Schließlich hat jeder ein Recht auf seine Privatssphäre. Das sollte sicher auch für Politiker gelten. Manche Dinge werden sicherlich geheim gehalten, weil es dafür Gründe gibt.

Ich hab zu diesem Thema ehrlich gesagt keine besondere Meinung. Ich finde, dass man sich ausführlich mit einer Sache auseinandergesetzt haben muss, bevor man sich eine Meinung bildet. Im Falle von Wikileaks habe ich das noch nicht getan.

K 21,Angestellte

Ich bin bei diesem Thema wirklich geteilter Meinung. Einerseits finde ich es gut, dass durch Wikileaks bestimmte Informationen verbreitet werden, die sonst geheim bleiben würden. Andererseits gibt es aber auch Sachen, die aus gutem Grund geheim sind und dies auch bleiben sollten.

Sophie Christian K 23, Student

Brisante Informationen öffentlich zu machen, ist immer positiv, wie ich finde. Da es zum Teil auch um Menschenleben geht, ist es wichtig, dass die Menschen mehr über die Zusammenhänge der Politik erfahren.

16

Ralf

Eveline

K 45, Unternehmer

K 20, Studentin

Ganz ehrlich? Ich kann es mittlerweile nicht mehr hören. Ich glaube auch, dass es Otto-Normalverbraucher nicht sonderlich interessiert, was der amerikanische Geheimdienst über deutsche Politiker denkt. Außerdem kann man jeden Tag private Informationen über andere Menschen im Internet finden, wenn man weiß, wo man suchen muss.

Ich bin nicht so sicher, was ich von Wikileaks halten soll. Einerseits finde ich es nicht gut, wenn Assange die Dokumente, die er veröffentlicht hat, geklaut haben sollte. Andererseits denke ich natürlich an die Pressefreiheit, die wichtig ist. Wenn ich an Julian Assange denke, fällt mir immer Günter Wallraff ein. Der hat seine Arbeit ja auch meist undercover gemacht.

FRIZZ Januar 2011

K 21, Schülerin

Grundsätzlich ist Wikileaks keine schlechte Sache. So kommen Informationen an die Öffentlichkeit, die „Nicht-Politikern“ sonst verborgen bleiben würden. Allerdings wird es schwierig und sicher auch gefährlich, wenn militärische Geheimnisse ausgeplaudert werden.

* Um zu verhindern, dass die Teilnehmer unserer Umfragen ungewollt auf Facebook & Co identifiziert werden können, veröffentlichen wir ab sofort nur noch deren Vornamen.


17 Terminalaufmacher 0111 HA

18.12.2010

16:07 Uhr

Seite 17

TERMINE K Januar 2011 | FÜR HALLE UND UMGEBUNG

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Januar 2011 FRIZZ

17


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 18

update K Halle Flowerpower Rock Piano Nacht mit

Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00

1. Samstag

2. Sonntag

Halle

Halle

Ausstellung

Ausstellung

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Marc - Dialog in Bildern Kunstforum Halle DAS PHÄNOMEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Marc - Dialog in Bildern Kunstforum Halle DAS PHÄNOMEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Kino Zazie - kino & bar - I AM LOVE

21:00

Kino Lux Der Hirsch mit dem golde-

nen Geweih 15:30, Immer Drama um Tamara 18:00, 20:15, Der letzte schöne Herbsttag 22:30 LUX.PUSCHKINo Eine zauberhafte Nanny 2 - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer 10:30, Vergissmichnicht 15:00, 19:15, 23:00, Drei 16:45, 21:00

Musik Konzerthalle Ulrichskirche

London West End Gala 16:00

Oper Halle Neujahrskonzert "Von

Bühne

auf der Eisbahn im Gründergarten 09:00 bis 17:00 Gohliser Schlösschen Musikalische Führung 11:00 Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00

Treffpunkt am Friedhof am Grassi Museum Führung über den

alten Johannisfriedhof 11:00

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Das neue Rathaus mit

Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg (Rundgang) 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

durch die Musikstadt Leipzig 14:00

Kino

3.

Zazie - kino & bar - I AM LOVE

21:00

Kino Lux Der Hirsch mit dem golde-

nen Geweih 10:30, Immer Drama um Tamara 16:00, 20:15, Der letzte schöne Herbsttag 18:00, 22:30 LUX.PUSCHKINo Eine zauberhafte Nanny 2 - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer 15:00, Drei 16:45, 21:00, Vergissmichnicht 19:15

Konzerthalle Ulrichskirche

Marktschlösschen Historische Alt-

Montag

Halle

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Nightlife

Kino Zazie - kino & bar - I AM LOVE

Landsberg

Schorre Halle schorremania 22:00 Anno Jukebox 22:00 Eissporthalle Neujahrs-Eisshow mit

Sonstige

Sonstige Zoo Leipzig Eiszeit im Zoo: Schlittern

18:00

Sonstige

DJ Marc 20:00

den in der Mephisto Bar ab 21:00

Neues Theater (nt) DNA 20:00 Puppentheater Der kleine Vampir

fremden Ländern und Menschen" eine musikalische Weltreise 15:00

London West End Gala - Musical der Weltklasse 16:00

Nightlife Auerbachs Keller Poppige Balla-

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

21:00

Kino Lux Der Hirsch mit dem golde-

nen Geweih 16:15, Immer Drama um Tamara 18:00, 20:15, Der letzte schöne Herbsttag 22:30 LUX.PUSCHKINo Drei 16:45, 21:00, Vergissmichnicht 19:15

Musik

Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Landsberg

Ausstellung

Dessau

Bühne von Portici 17:00

Leipzig

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Musik 8. Januar

Poetry Slam 15. Januar

Laylines of Blues Blues, Rock, Soul (Halle) 19. Januar

Gypsy Jazz Jam

Anhaltisches Theater Neujahr-

skonzert _Einzug der Gladiatoren_ 17:00

Bühne

Kabarett Leipziger Pfeffermühle da capo 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Super Manni! 20:00

Haus Steinstraße Die Schillers

Erben Silvester Gala 12:00

Musik Gastro-Tipp

Prager Buffet „Lida“

Centraltheater Erdmöbel 20:00 Gewandhaus Neujahrsgala mit Salo-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Leipzig

vollkommenen Klang (Führung) 10:30

Bühne academixer _Erwischt_ mit Carolin

Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff & Peter Treuner 20:00

Oper Leipzig Hänsel und Gretel

Leipzig Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff & Peter Treuner 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Hört, wie es humort! 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Oper Leipzig La Rondine 19:00 Am Palmengarten Spitzbuben (Chansontheater der 20er bis 30er Jahre mit Viola Robakowski, Ulrike Hanna Zeitz und Ruth Weisel) 20:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

Grassi Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem

15:00

academixer _Erwischt_ mit Carolin

Einhorn - Die Zeit ist ein Fluss ohne Ufer 19:30

Anhaltisches Theater Die Stumme

Museum Bernhard Brühl "Sagen-

Dessau

St. Laurentius-Kirche Das Blaue

Musik Gohliser Schlösschen musica

studiorum (Lieder und Kammermusik mit Studierenden der Hochschule für Musik und Theater) 15:00

Gewandhaus

The Original USA Gospel Singers & Band 16:00 und 20:00; Phantom der Oper 19:00

Mendelssohnhaus

Neujahrskonzert mit Claudia Knapp, Sven Schreiber, Juliane Burger 11:00

Bühne academixer _Auf die 12_ mit Carolin

Fischer & Anke Geißler 20:00

Kids Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26 Pat-

chwork Café für Eltern und Kinder aus Kleinstfamilien und Großfamilien 15:30 bis 18:00

Musik Die Villa Offener Gitarrenabend

20:00

Gewandhaus Musicals Wanted! The

Best of Musicals 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Dixieland und

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00

Das Blaue Einhorn

03 01

norchester Cappuccino 11:00; Neujahrskonzert mit Werken von Mozart, Dvorak, Vivaldi 17:00 und 20:00; MDR Neujahrskonzert 20:00 Thomaskirche Konzert mit Bach Consort Leipzig, Barbara Christina Steude, Susanne Krumbiegel, Tobias Hunger 17:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance

22:00

Die Villa Neulicht Party: Dead Mans

bar-café-musik Bernburger Straße 9, 06108 Halle (Saale) täglich von 15.00 bis 1.00 Uhr Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr Tel. (03 45) 171 34 40

18

Autochop, Morbid Theatre, EBM Night 22:00 Dark Flower Veitstanz (die Partyreihe mit rockigen Mittelalterklängen) und Club Classix (Electro, EBM, Darkwave, Alternative) 21:00 Auerbachs Keller Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab 22:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Ekki 22:00 Duke Dukes New Years Jocking mit Mongoose & Meehal 22:00

Sonstige Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00

FRIZZ Januar 2011

Folklore Laurentiuskirche „Zeitlose Lieder zur rechten Zeit“ versprechen die Musiker von Das Blaue Einhorn. Zum Bandjubiläum sollen in der Laurentiuskirche 20 Lieder, aus 20 Jahren, in 20 Sprachen erklingen. Das Quartett hat seinen „EinhornKlang“ gefunden: ein Mix aus Chansons, Folklore, Balkan- und Klezmerklängen, Roma- und jiddischen Liedern.


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 19

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Januar 2011

Musik

Duke Dukes DJ Wohnzimmer _ das

Montagsmischpult für Frischlinge und alte Hasen 20:00

Flowerpower Karaokeparty 21:00

Evangelisch reformierte Kirche 20 Jahre das blaue Einhorn Telegraph Stage Night: Malte Sie-

berns Band 21:00

Nightlife

4.

standards in der Mephisto Bar ab 21:00

Auerbachs Keller Pianist trifft

charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00

5.

Halle

Marc - Dialog in Bildern Kunstforum Halle DAS PHÄNOMEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Kino Lux Der Hirsch mit dem golde-

Kunstforum Halle DAS PHÄNO-

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

MEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Bühne Neues Theater (nt) Der Messias

20:00

Kino CINEMAXX Young-Stars Preview

"Burlesque" 17:00 CINEMAXX Männerabend mit Preview "Die Superbullen" 20:00 Zazie - kino & bar - I AM LOVE 21:00 Kino Lux Der Hirsch mit dem goldenen Geweih 16:15, Der letzte schöne Herbsttag 18:00, Immer Drama um Tamara 20:15, 22:30 LUX.PUSCHKINo Drei 16:45, 21:00, Vergissmichnicht 19:15

Musik

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Tanzbar Palette _3 mal heilige

Könige_ _Psycho Rock ´Roll Show 21:00

Dessau

Bühne Anhaltisches Theater Schaf 14:00

Donnerstag

Halle

Marc - Dialog in Bildern

Markt-Wirtschaft Jam Sesion

20:00

6.

Halle

Zazie - kino & bar - I AM LOVE

Musik

Nachtcafé Energy Clubnight ab 22:00

Mittwoch

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

nen Geweih 16:15, Der letzte schöne Herbsttag 18:00, Immer Drama um Tamara 20:15, 22:30 LUX.PUSCHKINo Drei 16:45, 21:00, Vergissmichnicht 19:15

Nightlife Moritzbastei All you can dance Stu-

denten Party 21:00

Ausstellung

21:00

spiel der Klasse Prof. Tatjana Masurenko der Hochschule für Musik und Theater 19:30 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Auerbachs Keller Jazz und Pop-

Dienstag

Kino

Musik Lyzeum für Klavier, KätheKollwitz-Straße 52 Violavor-

Nightlife Schorre Halle Vorfeiertagsparty

22:00

Turm SexyMittwoch 22:00

Leipzig

Sonstige

Bühne

Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

academixer _Auf die 12_ mit Carolin

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Marc - Dialog in Bildern

Kunstforum Halle DAS PHÄNO-

MEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Bühne HALLE MESSE GmbH Feuerwerk der

Turnkunst 2011 17:00 Operncafe Du musst die Männer schlecht behandeln...15:00

Kino Markt-Wirtschaft Kino-Abend mit

asterix im 3er-Pack 20:00

Zazie - kino & bar - WAS WILL

ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00 Kino Lux Niko, ein Rentier hebt ab 16:15, Drei 18:00, Nowhere Boy 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Immer Drama um Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00

Musik Mojo Musikbar _Spontan- Jazz_

20:00

Nightlife Tanzbar Palette HAVANACLUB

LOUNGE das Afterworkfeeling 19:00

Sonstige

Fischer & Anke Geißler 20:00

Kids

Leipzig

Cammerspiele Das kalte Herz (ein

Bühne

Märchen von Wilhelm Hauff) 17:30

Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

academixer _Immer auf die Kleinen_

Theater der jungen Welt Timm

Central Kabarett

mit Gunter Böhnke & Frank Sieckel 20:00

Bastelcafé 16:00 bis 18:00

Thaler (ab 8 Jahre) 10:00

Kino

Zoff im Zoo 20:00

Krystallpalast Varieté Illusia

(Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00

Schaubühne Lindenfels Au revoir

Taipei (BRD Taiwan USA 2010, OmU) 20:00

Nato Banksy _ Exit through the Gift

Die Villa

Shop (Großbritannien USA 2010, OmU) 20:00; Machete (USA 2010) in Originalfassung 22:00

Freies Spiel mit Frank Schletter (sowohl Profis als auch Amateure können probieren und neue Möglichkeiten entdecken) 20:00

Musicals Wanted

Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Sport Heidebad Neujahsschwimmen im Hei-

debad

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Dessau

Bühne Anhaltisches Theater Die Fleder-

maus 16:00

03 01

Sonstige Anhaltisches Theater Kaffee im

Salon 14:45

Leipzig

Bühne academixer _Immer auf die Kleinen_

mit Gunter Böhnke & Frank Sieckel 20:00

Central Kabarett

Zoff im Zoo 20:00

Krystallpalast Varieté Illusia

(Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00 Lofft Kohlhaas: Hiermit kündige ich als Staatsbürger 20:00

Kids Tanztheater

Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

Hausaufgaben Café 15:30 bis 18:00

Theater der jungen Welt Die

Gewandhaus Leipzig Musicals Wanted ist ein Streifzug durch die Welt der Musicals. Das Beste aus 50 Jahren Musical Geschichte bietet diese Show an einem Abend. Neben einem LiveOrchester, akrobatischen Tanzeinlagen und Videoprojektionen gibt es Anekdoten und Hintergrundinformationen zu den Produktionen der Broadways dieser Welt.

Schmusekönigin (ab 4 Jahre) 10:00; Kiwi (ab 13 Jahre) 10:00 und 12:00

Puppentheater Sterntaler

Schneewittchen (Theater WiWo ab 4 Jahre) 09:30

Musik Moritzbastei

jazz_ future mit Alda Fontes Band 20:00

Gewandhaus

Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Kurt Masur, Louis Lortie 20:00

Januar 2011 FRIZZ


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 20

update

7. | 8. | 9. | 10. | 11. Januar 2011

K Halle Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Vorträge der

Fachrichtung Klavier der Hochschule für Musik und Theater 19:30 Volkshaus Jorinde Jelen: Vermischung (Vocal Lyrik Jazz) 21:00

Nightlife Dark Flower Die 80_s Party 21:00 Auerbachs Keller Russischer

Dark Flower Rock versus Electro

und Independent Complex mit Indie, Gothrock, Postpunk, Flexipop, NewWave, Avantgarde, EClash, GuitarWave, Classix 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Distillery live lyrix peotry slam 21:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Paddy Deluxe 22:00

Abend in der Mephisto Bar ab 21:00

8. Samstag

Freitag

Halle Halle

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Marc - Dialog in Bildern Kunstforum Halle DAS PHÄNOMEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Bühne Operncafe Du musst die Männer

schlecht behandeln...20:00

Steintor Varieté Bibi Blocksberg -

Supershow 14:00, 17:00 Neues Theater (nt) Der fröhliche Hypochonder 19:30, Heute weder Hamlet 20:00

Kino

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Marc - Dialog in Bildern Kunstforum Halle DAS PHÄNOMEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Bühne Georg Friedrich Händel - Halle

Russisches Staatsballett - _Schwanensee_ 18:00 Neues Theater (nt) Was ihr wollt 20:00 Puppentheater Wie es euch gefällt 20:00

Kino Zazie - kino & bar - WAS WILL

ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00

Zazie - kino & bar - WAS WILL

Kino Lux Niko, ein Rentier hebt ab

Kino Lux Niko, ein Rentier hebt ab

LUX.PUSCHKINo Der Hirsch mit dem

ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00

16:15, Drei 18:00, Nowhere Boy 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Immer Drama um Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00

Musik Objekt 5 Nervous Breakdown 21:00

Nightlife Schorre Halle schorremania 22:00 Turm Darkness Party 22:00 Tanzbar Palette get shaky 22:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Sport Eissporthalle ESC 04 vs. Jonsdorfer

Falken 20:00

Leipzig

Bühne academixer _Sechs Fäuste für ein

Halleluja_ mit Carolin Fischer, Ralf Bärwolff & Peter Treuner 20:00 Skala Das Abhandenkommen der Staaten 20:00 Centraltheater Schwarztaxi 18:30 und 21:00; Lothar und der Kormoran (Gastspiel von Tom Pauls) 20:00 Central Kabarett Zoff im Zoo 20:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 und 21:00 Am Palmengarten Ein Bauch ist schon mal ein Ansatz (Musikkabarett mit Volker Diefes) 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00

Lofft Kohlhaas: Hiermit kündige ich als

Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

19:30

(Improvisationsshow) 20:30 Lofft Kohlhaas: Hiermit kündige ich als Staatsbürger 20:00 Haus Steinstraße _Der Sturm_ von William Shakespeare 20:00

Kids Kunstfenster: Winterwunderwelt (Kreatives mit Yvonne Wirth ab 6 Jahre) 10:00 und 13:00

Lieblingshits aller Zeiten 20:00

Ausstellung

Oper Leipzig Opernhausführung

Nato Theaterturbine: Riskante Spiele

Museum der bildenden Künste

Duke Duke Box _ Gäste mixen ihre

7.

Theater der jungen Welt Kiwi

15:35, Drei 18:00, Nowhere Boy 20:15, 22:15

goldenen Geweih 10:30, Immer Drama um Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00, 23:00

Musik Brohmers Poetry Slam Mojo Musikbar _Treibholz Blues-

Duo_ 20:00

Rockpool e.V. Blue Rising Sun, Cap-

tain Zorx Stimmungsattacke, Endless Fire 20:00

Nightlife Tangostudio Tango-Neujahrsball mit

dem Gobi Tango Trio 21:00 Schorre Halle schorre in love 22:00 Anno Jukebox 22:00 Objekt 5 Tango-Totale mit DJ Andy 22:00 Turm Oldieabend und Turm Hits 22:00 Eissporthalle Eislauf Party 20:00 Tanzbar Palette Ü25 Party 22:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Franckesche Stiftungen Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Dessau

Bühne Anhaltisches Theater Lohengrin

Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26 Der

goldene Taler (Erzählung ab 6 Jahre) 15:30

Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König (ab 3 Jahre) 16:00 Haus Auensee Bibi Blocksberg Supershow 15:00 Puppentheater Sterntaler

Schneewittchen (Theater WiWo ab 4 Jahre) 16:00

Musik Musikalische Komödie Abschlus-

skonzert innerhalb des Operettenworkshops für junge Dirigenten 19:30 Moritzbastei Boppin_ B (ganz eigene Interpretation des Rock_n_Roll) 20:00 Altes Rathaus MDR Rathauskonzert mit Werken von Franz Liszt, Franz Schubert, Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy und Ferdinand Hiller 20:00 Gewandhaus Lehrerfestkonzert 11:00; Orgelstunde mit David Franke 17:00; Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Kurt Masur, Louis Lortie 20:00 Thomaskirche Motette _Liebster Jesu, mein Verlangen_ mit Thomasorganist Ullrich Böhme, Thomanerchor und Gewandhausorchester 15:00 Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Konzert mit

14:00

Moritzbastei All you can dance

22:00

Werk II Disco mit ConnStanze 22:00 Die Villa Neulicht Party: Dreiklangs

Dimensionen, Neonlights, Sleepwalk 22:00 Conne Island _Dubstep Funk_ mit Hops, Audite, Remasuri, MRN und anderen ab 23:00 Dark Flower Rock versus Planet Myer Aftershow Night 21:00 Auerbachs Keller Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab 22:00 Horns Erben Clubbo mit Selectah Spinback 22:00 Distillery mindcookies 23:00 Spizz

Jazz Funk Disco mit Andy 22:00 Duke Dukes Saturday Night Jocking mit The Boycasher 22:00 Tanzhaus Tanzparty (ab 30 Jahre) mit Jackson 20:00 Bimbo Town

Party mit David Cassel, The Beautiful Jewels, El Kardinal, Andrew Baileys, Kapaikos ab 21:00

Sonstige Zoo Leipzig

Eiszeit im Zoo: Schlittern auf der Eisbahn im Gründergarten 09:00 bis 17:00

alten Johannisfriedhof 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00; Tatort Leipzig (ein kriminalistischer Rundgang) 18:00

Treffpunkt am Eingang des Bundesverwaltungsgerichts

Führung durch das ehemalige Reichsgericht und heutige Bundesverwaltungsgericht 14:00

Universitätsbibliothek, Bibliotheca Albertina Führung durch die

Sport

Musik Revolving Door, Daniel Orange 20:00

Moritzbastei Planet Myer Day 9

nenvorspiel der Klassen Helge von Niswandt und Sebastian Krause 19:30

Werk II Physikfasching 19:30 Die Villa Neulicht Party: 90s Dance

Massacre 22:00

Conne Island Tanzstern Galactica ab

24:00

20

FRIZZ Januar 2011

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 17:00 und 21:00

Atlanta Hotel International

Krimi total Dinner: Wer öfter stirbt, ist längst nicht tot (Krimi in fünf Akten und Dinner in vier Gängen) 19:30

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Tangostudio Schnupperkurs Tango Argentino mit Mirjam 20:20 Yogazentrum Halle Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 10:00, Yoga für Kinder 3-6 Jahre 16:00, Yoga für Anfänger 18:00, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 20:00 Franckesche Stiftungen Interkulturelle Gespräche: Rumänien 16:30

Leipzig

Landsberg

Bühne

Ausstellung

academixer Anke Geißler: Ja, ich will!

Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

20:00

Centraltheater Schwarztaxi 18:30

und 21:00

Oper Leipzig A Dharma At Big Sur

(Leipziger Ballett Werkstatt) 17:30

Dessau

Bühne Anhaltisches Theater Schaf 10:30

Musik

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Salve, für alle! 17:00 Gewandhaus Der große chinesische

Nationalcircus 20:00

Lofft Alpha: eine Performance, ein

Moment, Eindrücke und Abdrücke 20:00

Kids

Anhaltisches Theater Neujahr-

skonzert _Einzug der Gladiatoren_ 18:30

9. Sonntag

Leipzig

Bühne academixer Anke Geißler: Ja, ich will!

Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26 Pat-

chwork Café für Eltern und Kinder aus Kleinstfamilien und Großfamilien 15:30 bis 18:00 Theater der jungen Welt Fische & Süßer Brei (ab 2 Jahre) 10:00; Timm Thaler (ab 8 Jahre) 10:00 und 12:00

20:00

Musik

Skala Schlafes Bruder 20:00 Centraltheater Jedermann 18:00 Central Kabarett Der gemeine

Die Villa Offener Gitarrenabend 20:00

Krystallpalast Varieté Greta Böl-

Auerbachs Keller Dixieland und

Nightlife

Sachse 15:00

Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Moritzburg Paul Klee und Franz

Marc - Dialog in Bildern

Kunstforum Halle DAS PHÄNO-

MEN DES RAUMES - Auf den Spuren hallescher Bildhauertradition

Bühne Oper Halle

Junges Musiktheater Halle: "Drei Intermezzi-Die Verwicklungen des Herrn Schikaneder" 15:00 Neues Theater (nt) Der Sturm 19:30 Puppentheater

Sophiechen und der Riese 15:00

Kino Zazie - kino & bar -

WAS WILL ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00

Kino Lux

Niko, ein Rentier hebt ab 10:30, Nowhere Boy 16:00, 20:15, 22:15, Drei 18:00

LUX.PUSCHKINo

Der Hirsch mit dem goldenen Geweih 15:00, Immer Drama um Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00

Musik Haus am Fuchsberg

Tanztee mit dem _Fuchsberg-Trio_ 16:00

Nervous Breakdown

07 01

kow: Aus der Schule geplaudert 15:00; Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 Oper Leipzig Tristan und Isolde 15:00 Am Palmengarten Altern ist nix für Feiglinge (Kabarett mit Monika Blankenberg) 18:00 Lofft Kohlhaas: Hiermit kündige ich als Staatsbürger 20:00 Haus Steinstraße _Der Sturm_ von William Shakespeare 15:00

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer _ das Montagsmischpult für Frischlinge und alte Hasen 20:00 Flowerpower Karaokeparty 21:00

11.

Kids Cammerspiele Geschichten aus der

Vorstadt des Universums (Gastspiel des Theaters im Karton aus Jena) 15:00 und 19:00 Moritzbastei Moritz Junior 09:00 Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

Frühstücksbuffet ab 09:00; Börsenund Kuhhandelsspiel in der Ausstellung _Taler Taler_ 16:00 bis 18:00 Theater der jungen Welt Timm Thaler (ab 8 Jahre) 11:00 und 17:00; Fische & Süßer Brei (ab 2 Jahre) 16:00 Schlobachshof Der kleine Teufel und die Pfannkuchen (Figurenspiel Steffi Lampe ab 4 Jahre) 16:00 Puppentheater Sterntaler

Schneewittchen (Theater WiWo ab 4 Jahre) 11:00 und 16:00

Musik

Dienstag

Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde

Bühne Mojo Musikbar Ronald W. Gruner

lädt ein: _Stolle_-Dirk Stolzenhain 20:00 Neues Theater (nt) Die Geschichte von den Pandabären 20:00

Kino

Gewandhaus MDR Matineekonzert

11:00; Kammermusik mit Werken von Mahler, Schmittke, Furtwängler 18:00 Mendelssohnhaus Duo Matinée mit Libor Kaltofen (Violine) und Friederike Frey (Klavier) 11:00 Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Konzert _Jour

et Nuit_ mit Teilnehmern des Kurses des französischen Liedes an der Hochschule für Musik und Theater 15:00

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Bach

in der Box _Meinen Jesum laß ich nicht_ 19:30

Nightlife Auerbachs Keller Poppige Balladen

in der Mephisto Bar ab 21:00

Zazie - kino & bar - WAS WILL

ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00 Kino Lux Niko, ein Rentier hebt ab 16:15, Drei 18:00, Nowhere Boy 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Immer Drama um Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00

Musik Markt-Wirtschaft Akustik-Session

mit Wolle 20:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Händelhaus Seniorenkolleg: _Im

Bühne

Nightlife

musik der Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber der Hochschule für Musik und Theater 19:30

en 10:00, Yoga für Eltern mit Kinderbetreuung 17:00, Yoga für Frauen 20:00 Franckesche Stiftungen Familienworkshop _ Papierkunstworkshop mit Josefine Cyranka 15:00

neuen Jahr wird alles anders_ 14:00

Yogazentrum Halle Fit in 60 Minu-

academixer _Sechs Fäuste für ein

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Salve, für alle! 17:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Travels 21:00

Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Klavierkammer-

Straßenbahn 11:00

Yogazentrum Halle Yoga für Frau-

Billardtreffpunkt Pool

Leipzig

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Posau-

Kafic (ehemals Paris Syndrom)

Treffpunkt am Markt / Straßenbahn Rundfahrt mit der

Tischtennis 2. Bundesliga Frauen: LTTV Leutzscher Füchse 1990 gegen BSC Rapid Chemnitz 18:00

16:00, Mein wildes Herz in deine Ruh 19:30

Halleluja_ mit Carolin Fischer, Ralf Bärwolff & Peter Treuner 20:00 Skala we are blood 20:00 Centraltheater Schwarztaxi 18:30 und 21:00; Schwarze Augen (Gastspiel von Katrin Weber und Tom Pauls) 20:00 Central Kabarett Leipzig macht Geschichte(n) 16:00 und 20:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 und 21:00 Oper Leipzig La Rondine 19:00 Am Palmengarten Sächsische Spezialitäten (eine Lene-Voigt-Kochshow mit Jürgen Fliegel) 20:00

(intelligent dance music) 20:30 Gewandhaus Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Kurt Masur, Louis Lortie 20:00 Thomaskirche Motette mit Thomasorganist Ullrich Böhme und Thomanerchor 18:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

Sporthalle Wielandstraße

TiBiDa Turnier mit Tischtennis, Billard, Dart ab 09:3

Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00

Sonstige stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Operncafe Gerüchteküche - Plauderei trifft (Koch-)Kunst 11:00

Treffpunkt am Mendelssohndenkmal vor der Thomaskirche

Auf den Spuren Mendelssohns durch Leipzig (Rundgang) 11:30

LUX.PUSCHKINo Immer Drama um

Marktschlösschen Historische Alt-

Bibliothek und Rundgang durch das Gebäude 15:00

Staatsbürger 20:00

Halle 5, Windscheidstraße

Authentischer Klang: Die Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel von 1770 15:00

Führung über den Südfriedhof 14:00

Treffpunkt am Friedhof am Grassi Museum Führung über den

Kompositionen von Studierenden der Hochschule für Musik und Theater 19:30 Horns Erben Lick Quarters (Reggae Ska Latin Dancehall Funk) 20:00

Nightlife

Händelhaus

10. Rock

Vortrag & Lesung VL-Kneipe Multimedia-Vortrag im

Infoladen: Aktuelle Situation in Chiapas 20:00

Montag

Objekt 5 Seit fast 20 Jahren covert die Band die Rolling Stones. Mit Professionalität und großer Musikalität wollen Nervous Breakdown das Feeling eines Rolling Stones Konzertes aufleben lassen. Auffallend sind dabei vor allem die Stimme von Sänger Ivo Pötzsch und stilsichere Gitarrenarbeit von Christian Sorge und Jan Günther.

ten 08:00, Yoga für Anfänger 14:00, 17:30, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 19:30 Franckesche Stiftungen Bibel Denken 17:00

Landsberg Halle

Ausstellung

Kino

Museum Bernhard Brühl "Sagen-

Zazie - kino & bar -

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

WAS WILL ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00

Leipzig

Kino Lux

Niko, ein Rentier hebt ab 16:15, Nowhere Boy 18:00, globale in Halle: Yellow Cake - Die Lüge von der sauberen Energie 20:00, Drei 22:30

Bühne academixer Anke Geißler: Ja, ich will!

20:00


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 21

update

12. | 13. Januar 2011

Halle M Skala Unfun 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Salve, für alle! 17:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00

Auerbachs Keller Faust (eine rocki-

ge Show, eine einmalige Kulisse, ein besonderes Menü) 17:30 Lofft Alpha: eine Performance, ein Moment, Eindrücke und Abdrücke 20:00

Musik Schaubühne Lindenfels Swim-

mingpool: Mud Mahaka, Me and oceans (Konzertreihe mit Leipziger Bands) ab 20:00 Moritzbastei The toten Crackhuren im Kofferraum (logische Verknüpfung zwischen Malaria und Pussycat Dolls) 20:00 Gewandhaus After Work Concert: Leipziger Querflötenensemble intoniert Beethoven, Doppler, Lincke, Schubert 19:00 Telegraph Stage Night mit der Trompetenklasse Martin Auer der Hochschule für Musik und Theater 21:00

Kino Zazie - kino & bar - WAS WILL

ICH MEHR _ COSA VOGLIO DI PIÙ 21:00 Kino Lux Niko, ein Rentier hebt ab 16:15, Drei 18:00, Nowhere Boy 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Immer Drama um Tamara 16:45, 21:00, Ein Mann von Welt 19:00

Musik Konzerthalle Ulrichskirche The

Very Best of Black Gospel 19:30

Nightlife Turm SexyMittwoch 22:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Händelhaus Schallspiele 15:00 Yogazentrum Halle Yoga für Schulkinder 16:00, Yoga für die Lebensmitte 18:00, 20:00 Franckesche Stiftungen KinderSchreibworkshop _ Zaubersprüche & Sachsenspiegel 16:00

Leipzig

Bühne Skala Im Pelz 20:00

Central Kabarett

Sachsentaxi: S gladdschd glei! 20:00

Krystallpalast Varieté

Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00

Musikalische Komödie

Die Csárdásfürstin 15:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Salve, für alle! 17:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00

Faust (eine rockige Show, eine einmalige Kulisse, ein besonderes Menü) 17:30

Kids Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

Großeltern Café (mit oder ohne Enkel) 14:30 bis 18:00

Moritzbastei All you can dance Stu-

denten Party 21:00

Auerbachs Keller Pianist trifft

charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00

Nachtcafé Energy Clubnight ab 22:00

Puppentheater Sterntaler

Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 09:30

Musik

Die Villa

Freies Spiel mit Frank Schletter (sowohl Profis als auch Amateure können probieren und neue Möglichkeiten entdecken) 20:00

Nightlife

Auerbachs Keller

13.

Moritzbastei

The Bishops 20:00

Spizz

Piano Boogie Night 20:00

Die Phantom der Oper Gala

Schiller

13 01

13 01

Donnerstag

Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

Nightlife Auerbachs Keller Jazz und Pop-

gafie

standards in der Mephisto Bar ab 21:00

Bühne Neues Theater (nt) Macbeth 19:30 Puppentheater Das wundervolle

Zwischending 20:30

Kino

12. Mittwoch

Kino 120 a - Studentenkino der Burg Giebichenstein Das letzte

Einhorn 20:30

Audimax der Uni Halle Soul Kit-

chen 20:00

Markt-Wirtschaft Kino-Abend:

Rote Drachen & Schweigende Lämmer 20:00

Musical

Elektro

Zazie - kino & bar - DER LETZTE

SCHÖNE HERBSTTAG 21:00

Kino Lux Soul Boy 16:45, We want Sex

Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde

Bühne Georg Friedrich Händel - Halle

Der Grosse Chinesische Nationalcircus 20:00 Oper Halle Edgar Allan Poe 19:00 Neues Theater (nt) DNA 20:00

18:00, 20:15, 22:30

Arena Leipzig

Steintor Varieté

Zum 100. Jubiläum wird an einem Abend die musikalische Geschichte des „Phantoms der Oper“ erzählt. An diesem Abend kommen die größten Musicalstars zusammen, darunter Deutschlands Top-Act Anna Maria Kaufmann (Foto) und das Superstar-Phantom Ethan Freeman.

In der Tradition deutscher Elektronik-Pioniere präsentiert Schiller-Gründer Christopher von Deylen das Beste aus seiner elfjährigen Schaffenszeit. „Klangwelten Live Elektronik pur“ heißt seine Konzertreise, auf der er seinen preisgekrönten Schiller-Surround-Sound voll entfalten will.

LUX.PUSCHKINo Fasten auf italie-

nisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00

Musik Galerie Dr. Stelzer und Zaglmaier schillerBühne zu Gast: "... ein

Schrei sucht den Himmel" - Tango Argentino 19:30

Steintor Varieté Schiller - Klang-

welten Tour 20:00

Mojo Musikbar _Spontan - Songsa-

long_ 20:00

Januar 2011 FRIZZ

21


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 22

update

14. | 15. | 16. Januar 2011

K Halle Objekt 5 Baby Universal 21:00 Franckesche Stiftungen Klavier-

Marktschlösschen Nachtschwär-

mer-Rundgang 18:00

Sport

abend mit Mihaela Ursuleasa 19:30

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Tangostudio Schnupperkurs Salsa mit Mathias Mühlpfordt 19:15 Medi-Z Halle gGmbH Informationstag zur Ausbildung im Rettungswesen 14:00

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten/ Kurse Schmuck-

werkstatt 18:30

Yogazentrum Halle Yoga für Senio-

ren 08:00, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 17:30, 20:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Eissporthalle ESC 04 vs. Rostocker

EC 20:00

Dessau

Musik Anhaltisches Theater Neujahr-

skonzert _Einzug der Gladiatoren_ 19:30

Merseburg

Bühne Kulturverein Ölgrube e.V. GISE-

LA OECHELHAEUSER: DIE ZEIT VERLANGT´S 20:00

Musik Kulturfabrik-Merseburg schil-

lerBühne zu Gast: "... ein Schrei sucht den Himmel" - Tango Argentino 20:00

Leipzig

Leipzig

Bühne

Bühne

Arena Das Phantom der Oper (Gala)

20:00

academixer _Theatersport_ mit der

Theaterturbine 20:00

Centraltheater Premiere: Der Ödi-

pus Antigone Komplex 19:30

Central Kabarett Sachsentaxi: S

gladdschd glei! 20:00

Krystallpalast Varieté Illusia

(Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 16:00 und 20:00 Am Palmengarten Frau Meissner Gerüchteküche (Comedy mit Andrea Meissner) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Salve, für alle! 17:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Hör nicht auf deine Frau 20:00

Lofft Tägliche Freiheit (Gastspiel der

Lumpenbrüder) 20:00

Musik Alte Handelsbörse Medizinerkon-

zert der Universität Leipzig 20:00 Peterskirche The Very Best of Black Gospel 19:30 Gewandhaus Schulkonzert mit Werken von Balcom und Mozart 10:00; Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Leonard Slatkin, Jonathan Biss 20:00 Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Klaviervorträge

der Klasse Prof. Gerald Fauth von der Hochschule für Musik und Theater 19:30

Nightlife Dark Flower Die 80_s Party 21:00 Auerbachs Keller Russischer

Abend in der Mephisto Bar ab 21:00

14. Freitag

Reincke _Palais Salam_ 20:00

Die Villa Heavy New Year mit Antyra,

Victorius, Strangers, Satin Black 20:30 Gewandhaus Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Leonard Slatkin, Jonathan Biss 20:00 Thomaskirche Motette mit Thomasorganist Ullrich Böhme und Thomanerchor 18:00 Hopfenspeicher Hot String Club 20:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Kon-

zert mit Werken von Igor Strawinsky, Charles Ferdinand Ramuz, Gustav Mahler 19:30

Nightlife Moritzbastei Indies but goldies

21:00

Spizz Semester Start Off Party 22:00 Werk II Fly High! Reggae and Dance-

hall Special mit Tom Hype, Higher Level, Upliftment Int_l 24:00 Anker TV Fasching 21:00 Dark Flower Rammstein Party und Alternative Singles Party 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00

(P16) mit Anke Geißler, Anne Loch, Ralf Bärwolff, Jürgen Zartmann & Peter Treuner 20:00 Spinnwerk Leonce und Lena 20:00 Skala Das Abhandenkommen der Staaten 20:00 Centraltheater Der Ödipus Antigone Komplex 19:30 Central Kabarett Mit dem Rücken zur Band 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 21:00 Am Palmengarten Rumpelkammer live (Musiktheater mit Simone Danaylowa, Bernhard Biller, Stefan Senf und Michael Kann) 20:00

15. Samstag

Halle

Ausstellung

Neues Theater (nt) Der Sturm

Kampf (Farce von George Tabori) 19:30

spiel des Statttheaters St. Georg) 18:00 Auerbachs Keller Faust (eine rockige Show, eine einmalige Kulisse, ein besonderes Menü) 17:30 Lofft Tägliche Freiheit (Gastspiel der Lumpenbrüder) 20:00 Haus Steinstraße Improvisationstheater mit All Inclusive 20:30

Kids Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26 Lese

Café (und Stöbern im Bücherregal des Museums) 15:00 bis 18:00 Theater der jungen Welt Schwestern (ab 10 Jahre) 11:00 Puppentheater Sterntaler Dornröschen (Papperlapapp Puppenspiel ab 4 Jahre) 16:00 20:00; Nostalgia de la luz (BRD Chile Frankreich 2010, OmU) 22:00

Musik Arena André Rieu & Orchester 20:00

Zazie - kino & bar - DER LETZTE

SCHÖNE HERBSTTAG 21:00

Kino Lux Soul Boy 15:30, 16:45, We

want Sex 18:00, 20:15, Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben 22:30 LUX.PUSCHKINo Niko, ein Rentier hebt ab 10:30, Fasten auf italienisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00, 23:00

18:00

Nightlife theatrale "Durka!" mit Duo Kalina und

DJ Schum 21:00

Schorre Halle schorremania 22:00 Anno Jukebox 22:00 Objekt 5 Tango-Totale mit DJ Falk

22:00

Keimzeit Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

gafie

Bühne

15 01

Nacht_ 20:00 Sicht_ 20:00

Hellraiser Neckbreakers Ball mit

Kataklysm, Legion of the Damned, Equilibrium und Support 19:00 Horns Erben Paregoric Art Orchestra Dresden präsentiert: The Crime Files 20:00

Nightlife

Klubhaus Hettstedt Sky Du Mont

& Mirja Du Mont: "Unsere tägliche Krise gib uns heute" 19:30

Landsberg

Ausstellung

Dessau

Musik Anhaltisches Theater Sink hernie-

der, Nacht der Liebe 17:00

Schkopau

Musik Schloßhotel Schkopau schiller-

Bühne zu Gast: "... ein Schrei sucht den Himmel" - Tango Argentino 20:00

Leipzig

Bühne academixer Weiber versus Männer

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kino

Nato Der schwarze Freischütz (Gast-

Musik Haus Auensee Keimzeit _Land in

Brohmers Laylines of Blues VL-Kneipe Sucubus, Die Dorks 21:00 Händelhaus Podium Junger Talente

19:30, Wonderful World 20:00 Puppentheater Schaf 18:00

Zazie - kino & bar - DER LETZTE

Lumpenbrüder) 20:00

(Improvisationstheater mit verschiedenen Gruppen) 20:00

Arena Andrea Berg _Tausend und eine

Musik

Don Giovanni 19:30

Haus Steinstraße Action & Drama

Schals 15:00

(P16) mit Anke Geißler, Anne Loch, Ralf Bärwolff, Jürgen Zartmann & Peter Treuner 16:00 und 20:00 Cammerspiele Premiere: Sagt Lila (Inszenierung nach dem gleichnamigen Roman von Chimo) 19:30 Skala we are blood 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Glotze total! Zapping durch drei Funzelprogramme 15:30 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 und 21:00 Oper Leipzig Tristan und Isolde 17:00 Am Palmengarten Frauenflüsterer (Kabarett mit den MelanKomikern Jürgen Denkewitz & Waldemar Rösler) 20:00

Oper Halle Max und Moritz 15:00,

Kino CINEMAXX Preview "Vorstadtkrokodi-

Franckesche Stiftungen Der Stif-

Hettstedt

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 17:00 und 21:00

Victor Jara _Welcome 2011_ mit

Mark Henning, Chris Manura, Marset, Axel Bull ab 23:00

Sweat Club HGich.T live 20:00 Moritzbastei All you can dance

22:00

Anker TV Fasching 21:00 Die Villa Neulicht Party: All styles of

dark music, Cemetery dance, Return to batcave 22:00 Conne Island _Postrock Indie_ mit SDNMT, ter haar, webermichelson, Elikan Dew 20:00 Dark Flower Electro meets Alternative Rock und _Scheißparty The Comeback_ mit Gitarren, Gitarren, Gitarren 21:00 Auerbachs Keller Klassische Barmusik in der Mephisto Bar ab 21:00 Nachtcafé Energy Glory Night ab 22:00 Horns Erben Clubbo mit Kiez & Olsen 22:00 Distillery Hörfunk meets Syntax 23:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Paddy Deluxe 22:00 Duke Dukes Saturday Night Jocking mit Khorovah, HGN 22:00 Tanzhaus Tanzparty (ab 30 Jahre) mit Jackson 20:00 Volkshaus Ü-30-Exquisit (das Original) mit dem Besten aus Rock, Pop, Soul, Disco von gestern und heute ab 21:00

theater fact

Die Zärtlichkeit des Sonntagsbratens 20:00 Theater der jungen Welt Mein Kampf (Farce von George Tabori) 19:30

16. Sonntag

Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde

Bühne Oper Halle Max und Moritz

11:00,Macbeth 18:00

Neues Theater (nt)

Der Sturm 15:00, Wonderful World 20:00

Puppentheater Schaf 15:00

Thriller – Live

1701

Bühne

Kino

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

22

FRIZZ Januar 2011

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Tangostudio Einführung Tango Argentino mit Mirjam 14:00, Tangocafé - tanzen, naschen, klönen 15:00 Franckesche Stiftungen Familienworkshop _ Buchdruck mit verschiedensten Techniken 15:00

Vortrag & Lesung Turm Poetry Slam 20:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Bitterfeld

Bühne Kulturpalast Bitterfeld Rhythm

of the Dance 20:00

Dessau

Bühne Anhaltisches Theater Die Stumme

von Portici 17:00

Musik

Leipzig

Bühne academixer Weiber versus Männer

(P16) mit Anke Geißler, Anne Loch, Ralf Bärwolff, Jürgen Zartmann & Peter Treuner 20:00 Cammerspiele Sagt Lila (Inszenierung nach dem gleichnamigen Roman von Chimo) 19:30 Skala Romy liebt jetzt, wen sie will 20:00 Centraltheater Vatermord 18:00 Central Kabarett Mir ham se als geheilt entlassen 15:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 Oper Leipzig Iphigenie in Aulis 18:00 Am Palmengarten Männer und andere Irrtümer (Komödie mit Marianne Katharina Thielmann) 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Magie im Theater 20:00

Nato Theatergruppe De Lekkere Com-

pagnie: Wo kein Wind weht (Gastspiel) 18:00

Auerbachs Keller

Faust (eine rockige Show, eine einmalige Kulisse, ein besonderes Menü) 11:30 und 17:30 Haus Steinstraße Der schwarze Freischütz (Statttheater St. Georg) 15:00

Rausch der Bilder und Töne: Alle Vögel alle (Kammerkonzert mit Querflötenensemble Quintessenz) 18:00

Gohliser Schlösschen

Oper im Schlösschen mit Sabine Töpfer 15:00

Moritzbastei

Götz Widmann (Liedermacher) 20:00

Pop

Musical

21:00

Marktschlösschen Historische Alt-

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

mit Schülern der Musikschule Johann Sebastian Bach 11:00

SCHÖNE HERBSTTAG 21:00 Kino Lux We want Sex 18:00, 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Fasten auf italienisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00

Sonstige

4. Sinfoniekonzert 11:00

Schaubühne Lindenfels Im

Zazie - kino & bar - DER LETZTE

Nightlife

Musik Georg Friedrich Händel - Halle

Grassi Museum für Musikinstrumente Streicherkammermusik

vor Virginia Woolf? 20:00 Puppentheater Das wundervolle Zwischending 20:30

Schorre Halle schorremania 22:00 Anno Jukebox 22:00 Turm S2S _ Turm 3D 21:00 Riff Club Studioclub XII. 22:00 Tanzbar Palette Everblazin 21:00

Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben 16:00, We want Sex 18:00, 20:15 LUX.PUSCHKINo Niko, ein Rentier hebt ab 15:00, Fasten auf italienisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00

Musik

/ Carmina burana 19:30

Neues Theater (nt) Wer hat Angst

Objekt 5 Tino Standhaft und Band

SCHÖNE HERBSTTAG 21:00

Kino Lux Soul Boy 10:30, 22:30, Uncle

des Anhaltischen Kammermusikverein 11:00

Oper Halle Geschichte vom Soldaten

Musik

le 3" 15:00

Anhaltisches Theater 3. Konzert

Moritzbastei

Gurke oder Banane (Improvisationstheater) 20:30

Spass im Foyer 14:00

ge Show, eine einmalige Kulisse, ein besonderes Menü) 11:30 und 17:30

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten/ Kurse Filzen:

ter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00

CINEMAXX KlexXi-Sause mit Spiel &

Lofft Tägliche Freiheit (Gastspiel der

Straßenbahn 11:00

Bühne Faust_ 20:00

pagnie: Wo kein Wind weht (Gastspiel) 20:30

Auerbachs Keller Faust (eine rocki-

Treffpunkt am Markt / Straßenbahn Rundfahrt mit der

gafie

theater fact Die Zärtlichkeit des Theater der jungen Welt Mein

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Hansering-Passage Flodders Flohmarkt 10:00 - 16:00

Kids

Nato Theatergruppe De Lekkere Com-

Marktschlösschen Historische Alt-

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

Mojo Musikbar Clubbühne _Fast

Sonntagsbratens 20:00

Sonstige

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Hör nicht auf deine Frau 20:00

Eissporthalle Eislauf Party 20:00 Tanzbar Palette Bounce 22:00

Museum Bernhard Brühl "Sagen-

academixer Weiber versus Männer

Duke Duke Box _ Gäste mixen ihre

Lieblingshits aller Zeiten 20:00

Theater Fabrik Sachsen Michy

Haus Auensee Leipzig

Gewandhaus Leipzig

Im neuen Jahr geht es für Keimzeit auf „Land in Sicht“Tour. Zusammen mit einer Bläsergruppe, bestehend aus Saxophon, Trompete und Posaune treten sie auf die Bühne des Haus Auensees und wollen richtig Druck machen. Akustisch kann man die Band am 29 Januar im Turm erleben.

Die weltweit gefeierte Originalshow Thriller – Live kommt nach Leipzig. Sie macht die größten Hits und den unverwechselbaren Tanzstil Michael Jacksons live erlebbar – mit Stars aus dem Londoner West End, einer Band und Profitänzern. Der King of Pop höchst selbst bezeichnete die Show als „wundervoll und unglaublich“.

Gewandhaus Kammermusik mit Aka-

demisten der HMT 11:00; Kammermusik mit Christian Giger und Yuka Kobayashi 18:00; Tschechische Symphoniker Prag 19:00

Mendelssohnhaus

Klaviermatinée mit Bo Kun Jung und Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Frédéric Chopin 11:00

Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52

Violinenvorträge der Klasse Prof. Friedemann Wezel an der Hochschule für Musik und Theater 19:30 Flowerpower Rock Piano Nacht mit Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 23

update

17. | 18. | 19. Januar 2011

Halle M

Nightlife Auerbachs Keller Poppige Balladen

in der Mephisto Bar ab 21:00

Kids

Centraltheater Schwarztaxi 18:30

und 21:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Martin Buchholz: Missverstehen Sie

Graf Dracula - Schulfasching 09:00

mich bitte richtig! 20:00

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21

17.

Gewaltige Gegenwart (öffentliches Szenenvorspiel des zweiten Studienjahres Schauspiel) 14:00 und 18:00

Musik

Kino Zazie - kino & bar - DER LETZTE

SCHÖNE HERBSTTAG 21:00

Kino Lux Soul Boy 16:15, We want Sex

18:00, 20:15, 22:15

LUX.PUSCHKINo Fasten auf italie-

Moritzbastei Götz Widmann (Lieder-

nisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00

Sonstige

macher) 20:00

Die Villa Offener Gitarrenabend 20:00 Gewandhaus Magic of the Dance

20:00

Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 10:00, Yoga für Kinder 3-6 Jahre 16:00, Yoga für Anfänger 18:00, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 20:00

Franckesche Stiftungen

Bibel Teilen 17:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl

Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

"Sagenhafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Vor-

Montag

spiel Trompete & Horn der Klassen Prof. Peter-Michael Krämer, Lukas Beno und Prof. Thomas Hauschild 13:00

Halle

Nightlife

Bühne Oper Halle Sid, die Schlange, die sin-

gen wollte 10:00

Kino Zazie - kino & bar - DER LETZTE

SCHÖNE HERBSTTAG 21:00 Kino Lux Soul Boy 16:15, We want Sex 18:00, 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Fasten auf italienisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00

Musik Georg Friedrich Händel - Halle

4. Sinfoniekonzert 15:00

Sonstige Marktschlösschen

Historische Altstadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Tangostudio

Schnupperkurs Orientalischer Tanz mit Maharet 18:00

Auerbachs Keller Dixieland und

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer _ das Montagsmischpult für Frischlinge und alte Hasen 20:00 Flowerpower Karaokeparty 21:00

Yoga für Frauen 10:00, 20:00, Yoga für Eltern mit Kinderbetreuung 17:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

Bühne

Die Villa Sprachenabend _Soiree

durch die Messestadt Leipzig 14:00

academixer _Erwischt_ mit Carolin

Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff & Peter Treuner 20:00 Centraltheater Schwarztaxi 18:30 und 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Hört, wie es humort! 20:00

Sonntagsbratens 20:00

Kampf (Farce von George Tabori) 19:30 Gewandhaus Dr. med. Eckart von Hirschhausen 20:00

Julia Montez

Halle

Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

Bastelcafé 16:00 bis 18:00

Theater der jungen Welt

Geschichten vom kleinen König (ab 3 Jahre) 10:00; Wickie, der kleine Wikinger (ab 5 Jahre) 13:30

Kunstforum Halle

Anker Leipzig

Blütenträume 20:00

Neues Theater (nt) Die Comedian

Musik Thalia Theater Halle

„Julia Montez“ klingt nach einer rassigen Frontfrau mit südamerikanischen Wurzeln. Doch hinter diesem Namen verbergen sich vier Herren. An der Front steht Singer/Songwriter S.C.Roth. Musikalisch trifft bei der Band Elektro-Folk auf Rock gewürzt mit einem Hauch Psychedelia.

Kino "Woher weißt Du, dass es Liebe ist?" 20:00

Zazie - kino & bar -

DER LETZTE SCHÖNE HERBSTTAG 21:00

Kino Lux

Zoo Leipzig

Eiszeit im Zoo: Schlittern auf der Eisbahn im Gründergarten 09:00 bis 17:00

Völkerschlachtdenkmal

Kids Zu Gast bei Graf Dracula - Schulfasching 09:00

CINEMAXX Ladies-Night mit Preview

Sonstige

BRÜCKE sucht Freunde

Neues Theater (nt)

09:30

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Navi-

standards in der Mephisto Bar ab 21:00

Session: Freie Bühne 20:00

Bühne Oper Halle Des Kaisers neue Kleider

Brohmers Gipsy Jazz Jam

Auerbachs Keller Jazz und Pop-

Bühne

Stiftung der Saalesparkasse 2010

bandfestival) ab 17:00 Telegraph Stage Night: Niklas Kraft Projekt, Florian Kästner 21:00

Nightlife

Rock

Markt-Wirtschaft

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Kunstforum Halle Kunstpreis der

Moritzbastei School Jam (Schüler-

dad Nuestra (weihnachtliche Chormusik aus Südamerika mit Werken von Ramirez, Araujo, Zespedes) 20:00

Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2010

Ausstellung

Harmonists 19:30

Musik

Ausstellung

Bühne

Mittwoch

Kids

18 01

Dienstag

Moritzburg

19.

Heute haun wir auf die Pauker! 20:00

theater fact Die Zärtlichkeit des Theater der jungen Welt Mein

18. Halle

Polyglotte_ für alle Sprachinteressierten 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Rumpelstilzchen (Figurenschauspiel ab 4 Jahre) 10:00

Leipzig Thriller (live Show über den King of Pop) 20:00 academixer Weiber versus Männer (P16) mit Anke Geißler, Anne Loch, Ralf Bärwolff, Jürgen Zartmann & Peter Treuner 20:00

Leipzig

Stadtgeschichtliches Museum, Familien Theater Café Lipsikus

Yogazentrum Halle

Arena

Yogazentrum Halle

Thalia Theater Halle Zu Gast bei

Führung durch Krypta und Ruhmeshalle 15:00 Altes Rathaus Begegnung mit Clara Schumann (Führung mit der singenden Sopranistin Ulrike Richter) 16:30

Soul Boy 16:15, Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben 18:00, We want Sex 20:15, 22:30

LUX.PUSCHKINo

Fasten auf italienisch 17:00, 21:00, Nowhere Boy 19:00

Nightlife Turm SexyMittwoch 22:00

Macht Euch selbst ein Bild, vereinbart eine Besichtigung!

Musterwohnung in der Vogelweide 37 Besichtigung nach Anmeldung

Offen und modern Designte Musterwohnung in der Südstadt

Telefon: 0345 7754-0

www.wgfreiheit.de

Offen, modern und im jungen Design präsentiert sich die erste Musterwohnung in der Südstadt, Vogelweide 37. Eine Kooperation von Studenten der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und der HWF, der Halleschen Wohnungsgenossenschaft „Freiheit“ eG. Die klare Gestaltung (Farbe, Form, Licht) durchzieht sich durch die gesamte Wohnung – gepaart mit ökologisch unbedenklichen Baustoffen.

Der Mietpreis ist dem Wohnkomfort entsprechend. Wir freuen uns auf Euch! Januar 2011 FRIZZ

23


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 24

update

20. | 21. | 22. | 23. Januar 2011

K Halle

Sonstige

Sonstige

Marktschlösschen Historische Alt-

Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Tangostudio Schnupperkurs Elements of Dance mit Maharet 18:00 Händelhaus Schallspiele 15:00 Yogazentrum Halle Fit in 60 Minuten 08:00, Yoga für Anfänger 14:00, 17:30, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 19:30

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Tangostudio Feldenkrais - Bewegliche Wirbelsäule mit Ute Karnahl Yogazentrum Halle Yoga für Schulkinder 16:00, Yoga für die Lebensmitte 18:00, 20:00

Landsberg

Vortrag & Lesung

Ausstellung

BBZ lebensart e.V. Bisexualität _

ein öffentlicher Themenabend 19:30

Franckesche Stiftungen Mittwo-

chsvortragsreihe _Entdeckungen und Schätze_ 18:00

Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Leipzig

Bühne academixer _Erwischt_ mit Carolin

Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff & Peter Treuner 20:00

wie es humort! 20:00

(Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Heute haun wir auf die Pauker! 20:00 theater fact Die Zärtlichkeit des Sonntagsbratens 20:00 Die Villa Freies Spiel mit Frank Schletter (sowohl Profis als auch Amateure können probieren und neue Möglichkeiten entdecken) 20:00 Lofft Vierfüßer (Tanz Performance in englischer Sprache mit Petra Zanki und Britta Wirthmüller) 20:00

Musik Am Palmengarten Lose Skiffle

Gemeinschaft Leipzig-Mitte 20:00 Moritzbastei Get The Groove 19:00 Werk II Herrenmagazin auf _Das wird alles einmal dir gehören_ Tour 21:00 Gewandhaus Musica Nova _Fernblicke_ mit Ensemble Avantgarde 20:00 Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Kontrabassvor-

träge der Klasse Prof. Frithjof Martin Grabner an der Hochschule für Musik und Theater 19:30 Spizz Piano Boogie Night 20:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance Stu-

denten Party 21:00

Auerbachs Keller Pianist trifft

charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00 Nachtcafé Energy Clubnight ab 22:00

20.

20:00

Mojo Musikbar Musikalisch & Kuli-

narisch _Soulfood_ 20:00 Objekt 5 AbunZu mit Cocoon Fire und Schöne Jugend 21:00 Riff Club Song Slam Sieger II. 22:00 Tanzbar Palette Bandcontest 22:00

Nightlife Die Party ab 30 22:00 Anno Jukebox 22:00 Objekt 5 Tanzen mit Spread Your Love Crew & Flexmaster 3000 22:00 Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Tangostudio Schnupperkurs Salsa-

Rueda mit Bettina und Ronald 20:00

Leipzig

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten/ Kurse Glas-

Bühne

Yogazentrum Halle Yoga für Senio-

Skala Im Pelz 20:00 Centraltheater Schwarztaxi 18:30

werkstatt 18:15

ren 08:00, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 17:30, 20:00

Sport

und 21:00; Die Räuber 19:30

Kabarett Leipziger Funzel Hört,

wie es humort! 20:00

Krystallpalast Varieté Illusia

(Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00 Am Palmengarten Bitte sehr, bitte gleich! Ohrwürmer mit den Herrn von der Tankstelle 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Frust oder Keule 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Heute haun wir auf die Pauker! 20:00 theater fact Die Zärtlichkeit des Sonntagsbratens 20:00 Theater der jungen Welt Offene Zweierbeziehung (Komödie von Dario Fo und Franca Rame) 19:30 Kulturtreff Mühlstraße 14

theater eumeniden: Gullivers Reisen nach Lilliput und Brobdingnag 20:00

Lofft Vierfüßer (Tanz Performance in

englischer Sprache mit Petra Zanki und Britta Wirthmüller) 20:00 Café Waldi TheaterPack: Mafia al dente (Dinnerkrimi von Melanie Vega) 20:00

Musik Arena Queen Klassical (mit Orchester

und Chor) 20:00 Werk II Das Wunderkind, LiHanabi, Computer Says No (Benefiz) ab 20:00 Central Kabarett Gunter Böhnke & Steps: Hubbe mei Behgasus hubbe 20:00 Nikolaikirche The New York Gospel Stars 20:00 Gewandhaus Schulkonzert mit Klazz Brothers 11:00; Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Jiri Belohlávek, Hilary Hahn 20:00

Nightlife Dark Flower Die 80_s Party 21:00 Kafic (ehemals Paris Syndrom)

Jakin Boaz, Taz 21:00

Auerbachs Keller Russischer

Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Duke Duke Box _ Gäste mixen ihre Lieblingshits aller Zeiten 20:00

Eissporthalle ESC 04 vs. F.A.S.S.

Berlin 20:00

Vortrag & Lesung Georg Friedrich Händel - Halle

20 Jahre Abenteuer Axel Brümmer und Peter Glöckner mit Fahrrad den Osten Europas 20:00 Händelhaus Musik hinterfragt: Körper, Bewegung und Affekt 18:00

Leipzig

Bühne

Halle

21.

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

gafie

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Freitag

Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Absol-

ventenpräsentation _Musical_ von verschiedenen Hochschulen 10:00 bis 18:00 Café Waldi TheaterPack: Mafia al dente (Dinnerkrimi von Melanie Vega) 20:00 Haus Steinstraße Entertaining Mr. Sloane (English Drama Group Leipzig) 20:00

Musik Werk II Bandclash (Schülerbandwett-

bewerb) mit Roadcrash, Wonach wir suchen, Rock Art, Keep it for tomorrow, The Fruitcakes, RORC, Fire in the backyard 19:45 Die Villa Thrash Metal Alarm mit Hellish Crossfire, Witching Hour, Division Speed, Pace of Hearse 20:00 Conne Island Peter Pan Speedrock 21:00 Gewandhaus Grosses Concert mit Gewandhausorchester, Jiri Belohlávek, Hilary Hahn 20:00 Thomaskirche Motette mit Thomasorganist Ullrich Böhme und Thomanerchor 18:00 Mendelssohnhaus Oper mal anders: Der Rosenkavalier (Richard Strauss für Einsteiger und Eingeweihte) 18:00 Horns Erben Stage Night mit Splitten (accoustic soul kitchen songs) 20:00

Nightlife Dark Flower All Styles of Dark Music

und Transsylvanien Express mit Psychobilly, Horrorpunk, Deathrock, Ska 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Distillery _5 Jahre Bass plus_ mit Neonlight, Audite, Kator, Romenskie 22:00 Spizz Funky Friday 22:00

rung nach dem gleichnamigen Roman von Chimo) 19:30

Super Manni! 20:00

theater fact

Die Zärtlichkeit des Sonntagsbratens 20:00 Theater der jungen Welt Offene Zweierbeziehung (Komödie von Dario Fo und Franca Rame) 19:30 Kulturtreff Mühlstraße 14

theater eumeniden: Gullivers Reisen nach Lilliput und Brobdingnag 20:00

Haus Auensee

22. Samstag

Halle

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

gafie

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Bühne Maritim Hotel _Der Vater der

Braut_ mit Andrea Ummenberger und Hagen Hubert Möckel 19:30 Hallsches Brettchen Aus jestern worre eenHeit - De Schnatzjer 20:00 Oper Halle Nijinsky - Star des russischen Balletts 19:30 Neues Theater (nt) Greife wacker nach der Sünde 20:00 Puppentheater Wenn es Nacht wird. Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs 20:30

Queen Klassical

20 01

Halle

Puppentheater Der erste Traum des

Leuchtturmwärters 20:30

Kids Thalia Theater Halle Zu Gast bei

Graf Dracula - Schulfasching 09:00

Kino Audimax der Uni Halle

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 20:00

Markt-Wirtschaft

Kino-Abend: Schweine, Zigeuner & Diamanten 20:00

Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux Gregs Tagebuch 16:15, Still

Walking 18:00, Fasten auf italienisch 20:15, 22:15

LUX.PUSCHKINo

We want Sex 16:45, 21:00, The Kids are allright 19:00

Musik Mojo Musikbar _Spontan - Blues_

20:00

Objekt 5 Lisa Bassenge und Band

21:00

Nightlife Tanzbar Palette HAVANACLUB

LOUNGE das Afterworkfeeling 19:00

24

FRIZZ Januar 2011

Gewandhaus Orgelkonzert mit Olivier

narisch _Soulfood_ 20:00

Die große Galanacht der Operette 20:00

Nightlife VL-Kneipe Disco: Deaf Blind Dumb

22:00

(A Capella Comedy aus Berlin) 20:00 turing Cristin Claas 20:00

Latry 20:00; Historisches Konzert mit Werken von Mozart, Seydelmann, Paisiello, von Dittersdorf, Gazzaniga, Gluck, Vanhal 20: Nato Black Coffee 21:00 Horns Erben Klezzkavice 20:00

Nightlife

Gosenschänke P 30 Disco mit Funky

Connection 21:00

Schorre Halle schorremania 22:00 Anno Jukebox 22:00 Objekt 5 Tango-Totale mit DJ rhyth-

musrepublik 22:00 Turm Boom Salute 22:00 Eissporthalle Eislauf Party 20:00 Tanzbar Palette Macht Liebe 22:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

Moritzbastei All you can dance

22:00

Werk II Chemiefasching 20:30 Conne Island _Techno Indie House_

mit james holden, kate wax, steffen bennemann, ji hun kim ab 22:00

Dark Flower All Styles of Dark Music

und Muse versus Red Hot Chili Peppers 21:00

Nachtcafé Energy Glory Night ab

22:00

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Oper Halle Verkauf von Theaterkostümen 11:00

Horns Erben Clubbo mit Rot & Honig

Treffpunkt am Markt / Straßenbahn Rundfahrt mit der

Spizz Jazz Funk Disco mit Senhore

Straßenbahn 11:00

Stadtgottesacker Führung über

den Stadtgottesacker 15:00

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten/ Kurse Filzen:

22:00

Distillery Finest selection meets

Feenstaub & Friends 23:00

Hemp 22:00 Duke Dukes Saturday Night Jocking mit Mentell 22:00 Tanzhaus Tanzparty (ab 30 Jahre) mit Jackson 20:00

Schmuck 15:00

Franckesche Stiftungen Der Stif-

ter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00

versus Alive Slam 20:00 Bel Etage "Donauwelten_ _ eine eindrucksvolle Reise von der Donauquelle bis zum Schwarzen Meer 16:00, Afrika per Rad 20:00 Steintor Varieté Bodo Wartke "König Ödipus" 20:00

23. Sonntag

Landsberg

Halle

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Ausstellung Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Bühne

Dessau

Musik Anhaltisches Theater 3. Kammer-

konzert 15:30

Leipzig

Bühne academixer _Delikatessen, die finale

Kochshow_ mit Katrin Hart, Natalie Hünig & Armin Zarbock 20:00 Cammerspiele Sagt Lila (Inszenierung nach dem gleichnamigen Roman von Chimo) 19:30 Spinnwerk Fatzer 20:00 Skala Das Abhandenkommen der Staaten 20:00 Centraltheater Paris, Texas 19:30 Central Kabarett Sachsentaxi: S gladdschd glei! 16:00 und 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Hört, wie es humort! 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 und 21:00

Und ewig bockt das Weib 17:00; Und ewig bockt der Mann(i) 21:00 Schaubühne Lindenfels Akkumulatornacht: Anmerkung 134 (Tanzinstallation von Ludica) innerhalb der Pasolinischau 21:00

Bühne

Gregs Tagebuch 16:15, Fasten auf italienisch 18:00, 20:15, 22:15

Georg Friedrich Händel - Halle

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Frust oder Keule 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Maritim Hotel

Kino

Moritzbastei jazz_ clubnight fea-

Mütze - Das Schlagerfestival 19:00

Maritim Hotel _Der Vater der

Braut_ mit Andrea Ummenberger und Hagen Hubert Möckel 17:00

Oper Halle Die Blume von Hawaii

15:00

Operncafe Einführungsmatinee zu

"Lulu" 11:00

Neues Theater (nt) Szenen einer

Ehe 20:00

Puppentheater Der erste Traum des

Leuchtturmwärters 15:00

Kino Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux Gregs Tagebuch 10:30,

Fasten auf italienisch 16:00, 20:15, 22:15, Still Walking 18:00

LUX.PUSCHKINo Soul Boy 15:00, The

Kids are allright 16:45, 21:00, We want Sex 19:00

Musik Händelhaus Focus Bohlenstube: Vir-

tuos und intim _ die Blockflöte und ihre Facetten 11:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Franckesche Stiftungen Familienworkshop _ Bucheinbände wie im 18. Jahrhundert 15:00

Sport

Big Sur (Ballett) 19:00

gafie

Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux

Mojo Musikbar Musikalisch & Kuli-

(Musical Highlights) 19:00

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Zu Gast bei Graf Dracula - Schulfasching 09:00

HALLE MESSE GmbH Voll auf die

Musikalische Komödie Show Biz

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Thalia Theater Halle

Musik Arena Die Flippers 19:00 Am Palmengarten Die Zuckerröhren

sischer Abendgenuss mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00

Ausstellung

Kids

ventenpräsentation _Musical_ von verschiedenen Hochschulen 10:00 bis 18:00 Haus Steinstraße Entertaining Mr. Sloane (English Drama Group Leipzig) 20:00

Oper Leipzig Premiere: A Dharma At

Moritzburg BRÜCKE sucht Freunde Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

Der Vater der Braut_ mit Andrea Ummenberger und Hagen Hubert Möckel 19:30 Oper Halle La Bohème 19:30 Neues Theater (nt) Studio Halle: Intendantenvorspiel 19:30 Puppentheater Wenn es Nacht wird. Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs 20:30

Musik

Kabarett _Leipziger Brettl_ im Gambrinus Guchn tidschn (ein säch-

Neues Theater (nt) Die Comedian

Harmonists 19:30

Walking 18:00, Fasten auf italienisch 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo Soul Boy 10:30, We want Sex 16:45, 21:00, The Kids are allright 19:00, 23:00

Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Absol-

Neues Theater - Werft 3. Dead

Spinnwerk Premiere: Fatzer 20:00 Skala Hunger 20:00 Centraltheater Das Fest 19:30 Central Kabarett Zoff im Zoo 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Hört,

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Frust oder Keule 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux Gregs Tagebuch 15:30, Still

Vortrag & Lesung

Kochshow_ mit Katrin Hart, Natalie Hünig & Armin Zarbock 20:00

Cammerspiele Sagt Lila (Inszenie-

Die Meister des Shaolin Kung Fu (Gala) 20:00 Nato Theaterturbine: Das Labor (Improvisationsshow) 20:30

Ausstellung

ter mit live Musik von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart) 20:00

academixer _Delikatessen, die finale

wie es humort! 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 21:00 Oper Leipzig La Traviata 19:30 Am Palmengarten Bitte sehr, bitte gleich! Ohrwürmer mit den Herrn von der Tankstelle 20:00

Kino

Lofft Zig Leiber, OI Division (Tanzthea-

Schorre Halle Hallesche Tanznacht -

Bühne

Donnerstag

Bühne

Musik HALLE MESSE GmbH Oldienacht

Sonstige

Herz in deine Ruh 19:30

tefest 20:00

Krystallpalast Varieté Illusia

21:00, The Kids are allright 19:00

Dessau Anhaltisches Theater Mein wildes

Skala Schlafes Bruder 20:00 Central Kabarett Weltkritik: TalenKabarett Leipziger Funzel Hört,

LUX.PUSCHKINo We want Sex 16:45,

Atlanta Hotel International

Rock Arena Leipzig Die fünf Musiker der Queen Tribute Band MerQury erschaffen an diesem Abend eine Symbiose zweier Welten: Extravagante Musik der englischen Rocklegende Queen trifft auf die Klangfülle eines Symphonieorchesters. Dazu tritt noch ein 16-köpfiger Chor mit auf die Bühne der Arena.

Krimi total Dinner: Operation Gartenzwerg (Krimi in fünf Akten und Dinner in vier Gängen) 19:30 theater fact Die Zärtlichkeit des Sonntagsbratens 20:00 Kulturtreff Mühlstraße 14

theater eumeniden: Gullivers Reisen nach Lilliput und Brobdingnag 20:00 Lofft Zig Leiber, OI Division (Tanztheater mit live Musik von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart) 20:00 Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 _Die

Insel_ von Athol Fugard (Gastspiel des Schauspielinstituts Hans Otto am Staatsschauspiel Dresden) 19:00

Eissporthalle ESC 04 vs. Icefighters

Leipzig 18:00

Vortrag & Lesung Galeriehotel Esprit _ Der

Jakobsweg_ von Paulo Coelho gelesen von Thomas Stein 18:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Leipzig

Bühne academixer _Delikatessen, die finale

Kochshow_ mit Katrin Hart, Natalie Hünig & Armin Zarbock 20:00 Cammerspiele Sagt Lila (Inszenierung nach dem gleichnamigen Roman von Chimo) 19:30 Skala we are blood 20:00


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 25

24. | 25. | 26. | 27. Januar 2011

Central Kabarett Callenbachs Sah-

neschnitten 15:00

Kabarett Leipziger Funzel Herr

Holm privat (Gastspiel) 20:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 15:00 und 20:00 Kabarett _Leipziger Brettl_ im Gambrinus Quarkkeulchen und Gog-

golohres (sächsisch, Sachsen, Leipzig und mehr) 18:00 Oper Leipzig Die Meistersinger von Nürnberg 17:00 Musikalische Komödie Show Biz (Musical Highlights) 15:00 Am Palmengarten Mir sinn und mir bleim (ein Lene-Voigt-Abend mit Jürgen Fliegel und Bernhardt Biller) 18:00

Montagsmischpult für Frischlinge und alte Hasen 20:00

Flowerpower Karaokeparty 21:00

Town 20:30

ter mit live Musik von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart) 20:00

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 _Die

Insel_ von Athol Fugard (Gastspiel des Schauspielinstituts Hans Otto am Staatsschauspiel Dresden) 19:00

Fest Theater der jungen Welt Thea-

terfest 14:00

Musik Conne Island Pennywise, Scheiße

Minelli 21:00

Gewandhaus Kammermusik mit Wer-

ken von Schumann und Rihm 18:00; MDR Zauber der Musik 19:30

Mendelssohnhaus Klaviermatinée

mit Rune Alver 11:00; Klavierwerke _Reduziert_ von Franz Liszt und Erik Satie 20:00 Flowerpower Rock Piano Nacht mit Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00

Nightlife Auerbachs Keller Poppige Balla-

den in der Mephisto Bar ab 21:00

24. Montag

Halle

Bühne Oper Halle Sid, die Schlange, die sin-

gen wollte 10:00

Puppentheater Der erste Traum des

Leuchtturmwärters 11:00

Kids Thalia Theater Halle Zu Gast bei

Graf Dracula - Schulfasching 09:00

Kino Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux Gregs Tagebuch 16:15, Still

Walking 18:00, Fasten auf italienisch 20:15, 22:15

LUX.PUSCHKINo The Kids are all-

right 16:45, 21:00, We want Sex 19:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Kids

25. Dienstag

Halle

Ausstellung

right 16:45, 21:00, We want Sex 19:00

Musik Objekt 5 Les Yeux d´la Tête 21:00

Nightlife Turm SexyMittwoch 22:00

Sonstige

Bühne Markt-Wirtschaft Session: Freie

Bühne 20:00

Neues Theater (nt) Impro GmbH

& KoKaGe 18:00

Kids Thalia Theater Halle Zu Gast bei

Graf Dracula - Schulfasching 09:00

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Strieses Biertunnel Theaterstammtisch 20:00 Händelhaus Schallspiele 15:00 Yogazentrum Halle Fit in 60 Minuten 08:00, Yoga für Anfänger 14:00, 17:30, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 19:30

Vortrag & Lesung Franckesche Stiftungen Mittwo-

chsvortragsreihe _Entdeckungen und Schätze_ 18:00

Kino

Leipzig

Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux Gregs Tagebuch 16:15,

Fasten auf italienisch 18:00, 20:15, 22:15 LUX.PUSCHKINo The Kids are allright 16:45, 21:00, We want Sex 19:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme Yogazentrum Halle Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 10:00, Yoga für Kinder 3-6 Jahre 16:00, Yoga für Anfänger 18:00, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 20:00 Franckesche Stiftungen 175 Jahre Leipziger Missionswerk 18:00

Vortrag & Lesung VL-Kneipe Buchvorstellung im Infola-

deng: "Perspektiven autonomer Politik 20:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Leipzig

Bühne academixer _Das wird nie was_ mit

Katrin Weber & Bernd-Lutz Lange 20:00 Centraltheater Schwarztaxi 18:30 und 21:00 Kabarett Leipziger Funzel Herr Holm privat (Gastspiel) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00

theater fact Splitternacht 20:00

Musik pziger Philharmoniker zugunsten krebskranker Kinder 19:30

den der Fachrichtung Jazz & Popularmusik (instrumental) der Hochschule für Musik und Theater 21:00

Leipzig

Hochschule für Musik und Theater, Dittrichring 21 Soirée

Bühne

Nightlife

und 21:00

Walking 18:00, Fasten auf italienisch 20:15, 22:15

LUX.PUSCHKINo The Kids are all-

Marktschlösschen Historische Alt-

Franckesche Stiftungen Interkul-

Lene Voigt 20:00

Kino Zazie - kino & bar - SOUTH 21:00 Kino Lux Gregs Tagebuch 16:15, Still

Stiftung der Saalesparkasse 2010

lungseröffnung _Faszination in Schwarz-Weiß. Historische Fotos aus dem Bildarchiv der Leipziger Mission 19:00

Telegraph Stage Night mit Studieren-

Centraltheater Schwarztaxi 18:30

Graf Dracula - Schulfasching 09:00

Franckesche Stiftungen Ausstel-

Vortrag & Lesung

academixer Benefizgala zu Ehren von

Thalia Theater Halle Zu Gast bei

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Gewandhaus Benefizkonzert der Lei-

turelle Gespräche: Polen 16:30

Glück 20:00

tut der Unsinn leid 20:30

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten/ Kurse Schmuck-

werkstatt 18:15

Neues Theater (nt) Der Weg zum Puppentheater Fümms Bö Wö _ Mir

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Re4kämpfe 17:00 Nato Science Fiction Theater Pimp Lofft Zig Leiber, OI Division (Tanzthea-

Bühne

Duke Dukes DJ Wohnzimmer _ das

der Fachrichtung _Alte Musik_ 20:00

Auerbachs Keller Jazz und Pop-

Bühne academixer _Weber Lange ganz per-

sönlich_ mit Katrin Weber & BerndLutz Lange 20:00 Cammerspiele Premiere: Tagebuch eines Wahnsinnigen (Inszenierung nach einer Erzählung von Nikolai Gogol) 19:30 Centraltheater Schwarztaxi 18:30 und 21:00 Central Kabarett Clemens Peter Wachenschwanz: Friede, Frauen, Eierkuchen 20:00 Kabarett Leipziger Funzel Nichts schöneres (Sabine Kühne Londa interpretiert Oliver Bukowski) 20:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00

theater fact Splitternacht 20:00 Theater der jungen Welt Woy-

zeck 19:30

Die Villa Freies Spiel mit Frank

Schletter (sowohl Profis als auch Amateure können probieren und neue Möglichkeiten entdecken) 20:00

Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Stu-

dierende interpretieren Szenen von Porgy and Bess, West Side Story, Les Misérables, Candide, Cabaret und anderen Musicals und Opern 19:30 Haus Steinstraße Entertaining Mr. Sloane (English Drama Group Leipzig) 20:00

Musik Am Palmengarten Isch singen

deutsch (Chansonprogramm mit Ming Cheng und Jenny Lübke) 20:00 Werk II Jens Friebe auf _Abändern_ Tour 21:00 Conne Island New Idea Society 20:00 Nato Talking To Turtels, Woodenpeak 21:00 Spizz Piano Boogie Special mit Thomas Stelzer Trio 20:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance Stu-

denten Party 21:00

Auerbachs Keller Pianist trifft

charmante Sängerin in der Mephisto Bar ab 21:00

Nachtcafé Energy Clubnight ab 22:00

standards in der Mephisto Bar ab 21:00

Kabarett Leipziger Funzel Herr

Holm privat (Gastspiel) 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Moritzbastei Happy Heimat Trio

(Kabarett) 20:30

Musik Moritzbastei

Kati Zappek (Diplomkonzert) mit eigenen und Coversongs von Tori Amos, Björk, Maria Joao, John Dowland ab 20:30 Die Villa Offener Gitarrenabend 20:00 Gewandhaus Akademisches Konzert mit Werken von Borodin, Liszt, Matthus, Copland, Gershwin 20:00

Nightlife Auerbachs Keller Dixieland und

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00

27. 26. Donnerstag

Mittwoch

Halle

Ausstellung Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Halle

Ausstellung Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

gafie

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Januar 2011 FRIZZ

25


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 26

update

28. | 29. | 30. Januar 2011

K Halle

Bühne

Schaubühne Lindenfels Wasser

Neues Theater (nt) Sein oder

taucht nie auf (Theater Wasser Musik mit Wolfgang Krause Zwieback und Tobias Morgenstern) 20:30 theater fact Splitternacht 20:00

Puppentheater Fümms Bö Wö _ Mir

Kulturtreff Mühlstraße 14

Nichtsein 19:30, Szenen einer Ehe 20:00 tut der Unsinn leid 20:30

Kids Thalia Theater Halle Zu Gast bei

Graf Dracula - Schulfasching 09:00

Kino

theater eumeniden: Das Leben will uns heben, weiten... (ein musikalisches Programm) 20:00

Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Final-

runde des Albert-Lortzing-Förderpreises 19:30

Musik

Audimax der Uni Halle Inception

20:00

CINEMAXX Frühstückskino mit Kaffee

Central Kabarett Callenbach &

Markt-Wirtschaft Kino-Abend:

Gewandhaus Grosses Concert mit

und Kuchen: "Briefe an Julia" 10:00

Jabberbart & Dotterwocky 20:00

Kino Lux Ronja Räubertochter 16:00,

Another Year 18:00, 20:15, The Kids are allright 22:30

LUX.PUSCHKINo Das Labyrinth der

Wörter 17:00, 21:00, We want Sex 18:45

Musik Objekt 5 Bored Man Overboard 21:00 Kultur- & Kongresszentrum Ein

Lied ohne Ende_ - Schöne Melodien von Gerhard Winkler 15:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

Band: Strangers in the Night 20:00

Gewandhausorchester, Yannick Nézet Séguin, Michael Schönheit 20:00 Telegraph Stage Night mit Studierenden der Fachrichtung Jazz & Popularmusik (instrumental) der Hochschule für Musik und Theater 21:00

Nightlife Moritzbastei StuRa Semesterab-

schlussparty 20:00

Dark Flower Die 80_s Party 21:00 Auerbachs Keller Russischer

Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Spizz Party der Berufsakademie 21:00 Duke Duke Box _ Gäste mixen ihre Lieblingshits aller Zeiten 20:00

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

neuen Jahr wird alles anders_ 14:00

Yogazentrum Halle Yoga für Schul-

28.

kinder 16:00, Yoga für die Lebensmitte 18:00, 20:00

Vortrag & Lesung Steintor Varieté Wladimir Kaminer

liest "Wo der russische Bär Fahrrad fährt" 20:00

Halle

Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Ausstellung Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

Musik Anhaltisches Theater 4. Sinfonie-

konzert _Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding_ 19:30

gafie

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Bühne Oper Halle Macbeth 19:30 Neues Theater (nt) Der Theater-

macher 20:00

Leipzig

Bühne academixer _Weber Lange ganz per-

sönlich_ mit Katrin Weber & Bernd-Lutz Lange 20:00 Skala Das fünfte Imperium 20:00 Centraltheater Premiere: Die WildeWeiteWeltSchau 19:30 Kabarett Leipziger Funzel

Puppentheater Ostseeballade 20:30

Kino Kino Lux Ronja Räubertochter 16:00,

Another Year 18:00, 20:15, The Kids are allright 22:30 LUX.PUSCHKINo Das Labyrinth der Wörter 17:00, 21:00, We want Sex 18:45

Musik

Deutschland peinlich Vaterland (Politsatire) 20:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 20:00 Am Palmengarten Ungebremste Lebenslust (Comedy mit The Crazy Doctors Matthias Dietsch und Jürgen Kunz) 20:00

Riff Club Lena Marlena und die schö-

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme HALLE MESSE GmbH Chance 2011 Die Messe für Bildung, Beruf und Karriere

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 20:00

nen Buben 22:00

Nightlife Schorre Halle Salsa Night 22:00 Anno Jukebox 22:00 Tanzbar Palette Studi Nights 22:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

Sport Eissporthalle ESC 04 vs. Jonsdorfer

Falken 20:00

Dessau

Musik Anhaltisches Theater 4. Sinfonie-

konzert _Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding_ 19:30

Moritzbastei Great Depeche Mode

Electro 80er Dark Night 21:00

Die Villa Neulicht Party: All styles of

dark music 22:00 Dark Flower Veitstanz (die Partyreihe mit rockigen Mittelalterklängen) und Club Classix (Electro, EBM, Darkwave, Alternative) 21:00 Auerbachs Keller 80er Jahre Abend in der Mephisto Bar ab 21:00 Distillery Funky Kingston mit Hakuna Matataa, Rockstone Sound, Mister Olsen, Flug The Funky 22:00 Spizz Darmspülung (Mediziner Semester Party) 22:00

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten/ Kurse Filzen:

Schals 15:00

Franckesche Stiftungen Der Stif-

ter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00

Vortrag & Lesung Villa del Vino Lesung: "Der Haupt-

mann und sein Frauenbataillon" 19:30

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Leipzig

Bühne

29.

academixer _Staatsratsvorsitzende

Deutschland peinlich Vaterland (Politsatire) 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 21:00 Oper Leipzig A Dharma At Big Sur (Ballett) 19:30 Am Palmengarten Thomas Kreymeier (Stegreif Kabarett) 20:00

Die Yoga Brothers: Gurus für Anfänger 20:00 Schaubühne Lindenfels Wasser taucht nie auf (Theater Wasser Musik mit Wolfgang Krause Zwieback und Tobias Morgenstern) 20:30 Theater Fabrik Sachsen ie Statisten (die deutsche Neuproduktion des internationalen Erfolgsstücks _Stones in His Pockets_ von Marie Jones) 20:00 theater fact Splitternacht 20:00 Theater der jungen Welt Woyzeck 19:30 Kulturtreff Mühlstraße 14

Samstag

Halle

Ausstellung Raum HELLROT Walter Danz - Foto-

gafie

Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Bühne Hallsches Brettchen Hallisch for

you - Der Altlatz und Herr Bückling 20:00 Riff Club Die Superszene - Improvisationstheater Kaltstart 22:00 Oper Halle Anatevka 19:30 Neues Theater (nt) Gefährliche Liebschaften 19:30, Der Theatermacher 20:00 Puppentheater Frühstück bei Tiffany 20:30

Kino Kino Lux Ronja Räubertochter 15:30,

Another Year 18:00, 20:15, The Kids are allright 22:30 LUX.PUSCHKINo Gregs Tagebuch 10:30, Das Labyrinth der Wörter 17:00, 21:00, We want Sex 18:45, 23:00

Musik

theater eumeniden: Gullivers Reisen nach Lilliput und Brobdingnag 20:00 Haus Steinstraße Entertaining Mr. Sloane (English Drama Group Leipzig) 20:00

VL-Kneipe The Howling Wolfmen, The

Musik

Schorre Halle schorremania 22:00 Anno Jukebox 22:00 Bel Etage TANZ-PARTY 21:00 Objekt 5 Tango-Totale mit DJ Big

Alte Handelsbörse Johann Strauß

Orchester 19:30

Die Villa Meatball 20:30 Gewandhaus Grosses Concert mit

Gewandhausorchester, Yannick Nézet Séguin, Michael Schönheit 20:00 Thomaskirche Motette mit Thomasorganist Ullrich Böhme und Thomanerchor 18:00 Mendelssohnhaus Klavierwerke _Reduziert_ von Philip Glass 20:00 Nato Daniel Kahn & The Painted Bird 21:00 Hochschule für Musik und Theater, Grassistraße 8 Kon-

zert mit Erasmusstudierenden 19:30

19:30

Horns Erben Mud Mahaka 20:00

Nightlife Moritzbastei All you can dance

22:00

Die Villa Neulicht Party: Terror dance,

Dark Flower All Styles of Dark Music

und Metal Jukebox (das Publikum entscheidet die Songauswahl) 21:00

Auerbachs Keller Klassische Bar-

musik in der Mephisto Bar ab 21:00

Nachtcafé Energy Glory Night ab

22:00

Alte Hauptpost Ponyclub (Disco

Leipzig küsst man nicht_ mit Angela Schlabinger, Stefan Bergel & Thorsten Giese 20:00 Cammerspiele Tagebuch eines Wahnsinnigen (Inszenierung nach einer Erzählung von Nikolai Gogol) 19:30 Spinnwerk Kein Ort 20:00 Skala Schlafes Bruder 20:00 Centraltheater Jedermann 19:30 Central Kabarett Der gemeine Sachse 20:00

Nato Asita Hamidi_s Bazaar 20:30 Lyzeum für Klavier, Käthe-Kollwitz-Straße 52 Kammermusik

Apocalytic cocktails, Indietronics 22:00

Landsberg

Retarded Rats 21:00 Turm Keimzeit 20:30

Nightlife

Beat Enterprises 22:00

Eissporthalle Eislauf Party 20:00 Tanzbar Palette _SOULTRAIN_

22:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

HALLE MESSE GmbH Chance 2011 -

Die Messe für Bildung, Beruf und Karriere

Treffpunkt am Markt / Straßenbahn Rundfahrt mit der

Straßenbahn 11:00

Bühne academixer _Staatsratsvorsitzende

küsst man nicht_ mit Angela Schlabinger, Stefan Bergel & Thorsten Giese 16:00 und 20:00 Cammerspiele Tagebuch eines Wahnsinnigen (Inszenierung nach einer Erzählung von Nikolai Gogol) 19:30 Skala Hunger 20:00 Centraltheater Die WildeWeiteWeltSchau 19:30 Central Kabarett Der gemeine Sachse 16:00 und 20:00 Kabarett Leipziger Funzel

Deutschland peinlich Vaterland (Politsatire) 15:30 und 20:00; Nimm 2 Nachtbonbon 22:30 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 und 21:00 Kabarett _Leipziger Brettl_ im Gambrinus Gelumbe, Arschgries-

chor und Bleede (eine Kabarettreprise mit Steffen Lutz Matkowitz) 20:00 Oper Leipzig Eugen Onegin 19:00 Musikalische Komödie Zar und Zimmermann 19:00 Am Palmengarten Ein bunter Strauß Neurosen (Musikkabarett mit Andrea Kulka) 20:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Kabarett zum Brüllen: 20 Jahre Deutsche Gemeinheit 17:00 und 21:00 theater fact Splitternacht 20:00 Kulturtreff Mühlstraße 14

theater eumeniden: Gullivers Reisen nach Lilliput und Brobdingnag 20:00

Lofft Premiere: Coppe Lia 20:00 Haus Steinstraße Entertaining Mr.

Sonstige Zoo Leipzig Eiszeit im Zoo: Schlittern

auf der Eisbahn im Gründergarten 09:00 bis 17:00

Oper Leipzig Opernhausführung

14:00

Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße

Führung über den Südfriedhof 14:00

Treffpunkt am Friedhof am Grassi Museum Führung über den

alten Johannisfriedhof 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Alma Mater Lipsien-

sis (Universitätsführung) 10:00; Altstadtrundgang mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Treffpunkt am Eingang des Bundesverwaltungsgerichts

Spaziergang durch das Musikviertel mit der Hochschule für Musik und Theater 10:00 Zoo Leipzig Abentour durch den Zoo (eine Nachtsafarie) mit Kartenvorbestellung 19:30 agra Messepark Antik- und Trödelmarkt 08:00 bis 15:00

Fest Neue Messe, Glashalle Ball des

30.

Sports ab 19:00

Musik Haus Auensee 80er Jahre Party mit

Belinda Carlisle (live in concert) 20:00 Conne Island Deez Nuts, This Is Hell, The Amity Affliction, Louie Knuxx 21:00 Gewandhaus Orgelzyklus zum 200. Geburtstag von Franz Liszt 17:00; Konzert für zehn kleine Pianisten 18:00; Sinfoniekonzert des Universitätsorchesters 20:00 Thomaskirche Motette _Christen, ätzet diesen Tag_ mit Thomasorganist Ullrich Böhme, Thomanerchor und Gewandhausorchester 15:00 Mendelssohnhaus Small Sounds mit Werken von Stockhausen, Schleiermacher, Wiesemann, Finnessy, Cage und Hauer auf Spielzeugklavieren, Spieluhren, Harmonium 20:00

Kings of Xtreme

80er Jahre Party

27 01

28-29 01

29 01

Show

Dance Electro House) mit Miss Thunderpussy, Gloria Viagra, Miss Mandy Cleenex & Ihr Ex, BarGarde ab 23:00 Horns Erben Clubbo mit Wiesel & Abdel 22:00 Distillery dreikommanull mit Kleinschmager Audio, Mentell, Nikolas Sternberg 23:00 Spizz Jazz Funk Disco mit Markus 22:00 Duke Dukes Saturday Night Jocking mit Fritz Fridulin 22:00 Tanzhaus Tanzparty (ab 30 Jahre) mit Jackson 20:00 Volkshaus Ü-30-Exquisit (das Original) mit dem Besten aus Rock, Pop, Soul, Disco von gestern und heute ab 21:00

Sloane (English Drama Group Leipzig) 20:00

Wladimir Kaminer

Lesung

26

ren 08:00, Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene 17:30, 20:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Kabarett & Theater Sanftwut

Freitag

Ausstellung

Dessau

mer-Rundgang 18:00

Yogazentrum Halle Yoga für Senio-

Kabarett Leipziger Funzel

Händelhaus Seniorenkolleg: _Im

Landsberg

Nightlife

Marktschlösschen Nachtschwär-

Sonntag

Halle

Ausstellung Kunstforum Halle Kunstpreis der

Stiftung der Saalesparkasse 2010

Event

Steintor Varieté

Messehalle Leipzig

Haus Auensee Leipzig

„Dort, wo der russische Bär Fahrrad fährt“ heißt die Lesung von Wladimir Kaminer. Von ihm erfährt man dann unter anderem die drei wichtigsten Benimmregel, die man beachten muss, wenn man auf einen Bären trifft. Und natürlich noch viel mehr über Russland, seine Menschen und eben die Bären.

Die besten Fahrer der Freestyle-Motocross-Szene stehen in den Startlöchern, um den Zuschauern ein außergewöhnliches Spektakel zu bieten. Zum zweiten Mal wollen die Grenzen der Physik überwunden werden. Dazu gibt es Rockmusik und jede Menge Tricks mit Motocross-Maschinen, Snowmobilen und Bikes.

Mit Hits wie „Heaven is a Place on Earth“ und „Circle in the Sand“ begeisterte Belinda Carlisle schon in den 80ern ihre Fans. Lange war es still um die rothaarige, charismatische Sängerin. Zur 80er Jahre Party im Haus Auensee ist sie aber live zu Gast und präsentiert sich und ihre größten Hits.

FRIZZ Januar 2011


18-27 Terminal 0111 HA

18.12.2010

16:04 Uhr

Seite 27

31. Januar 2011

Bühne Oper Halle Die Schöne und das Biest

15:00

Operncafe Max und Moritz 11:00 Neues Theater (nt) Gefährliche

Liebschaften 15:00

Puppentheater Die Werkstatt der

Schmetterlinge 15:00

Kino Kino Lux Ronja Räubertochter 10:30,

Another Year 16:00, 20:15, The Kids are allright 18:15, 22:30

LUX.PUSCHKINo Gregs Tagebuch

15:00, Das Labyrinth der Wörter 17:00, 21:00, We want Sex 18:45

Musik Löwengebäude der MLU HalleWittenberg Kammermusik extra

11:00

Händelhaus Kammermusik mit Musi-

kern der Staatskapelle Halle 11:00

Franckesche Stiftungen Preisträ-

gerkonzert des Regionalwettbewerbs _Jugend musiziert_ 18:00

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme HALLE MESSE GmbH Chance 2011 Die Messe für Bildung, Beruf und Karriere Tangostudio Einführung Tango Argentino mit Mirjam 14:00, Tangocafé - tanzen, naschen, klönen 15:00 Schorre Halle Die tolle Tanzparty mit Tanzschule Eichelmann 17:00 Franckesche Stiftungen Familienworkshop _ Buchillustration 15:00

Sport Eissporthalle ESC 04 vs. ECC

Preußen Berlin 18:00

Landsberg

Ausstellung Museum Bernhard Brühl "Sagen-

hafte Gemäuer - entschwundene Gestalten"

Dessau

Bühne Anhaltisches Theater Die Fleder-

maus 16:00

Leipzig

Ausstellung Stadtgeschichtliches Museum

Tausendfaches Glück: private Sammlungen von Alltäglichem bis Skurrilem; Panoramafotos von Helga Schulze Brinkop und Dietrich Oltmanns 10:00 bis 18:00

Bühne academixer Premiere _Staatsrats-

vorsitzende küsst man nicht_ mit Angela Schlabinger, Stefan Bergel & Thorsten Giese 20:00 Cammerspiele Vier Volt (Improvisationstheatershow) 19:30 Spinnwerk Hamletmaschine 20:00 Skala we are blood 20:00 Centraltheater Der Zauberberg 18:00 Krystallpalast Varieté Illusia (Gedankenleser, Taschenspieler und Zauberer verblüffen mit unglaublichen Darbietungen) 18:00 Kabarett _Leipziger Brettl_ im Gambrinus Guchn tidschn (ein säch-

sischer Abendgenuss mit Steffen Lutz Matkowitz) 18:00 Oper Leipzig A Dharma At Big Sur (Ballett) 15:00 Musikalische Komödie Zar und Zimmermann 15:00 Am Palmengarten Garten der Würste (Comedy mit Tölek) 18:00

Kabarett Leipziger Pfeffermühle BürgerDenkMal 17:00 Nato TheaterPack: Clavigo (Schauspiel

nach Johann Wolfgang von Goethe) 20:30

Lofft Coppe Lia 15:00 und 18:00

Kids

Zeitgeschichtliches Forum

Blicke über die Mauer (Fotografien von Barbara Klemm) 10:00 bis 18:00 Grassi Museum Buddha, Bratsche, Biedermeier (Rundgang durch drei Museen) 14:00 Grassi Museum für Musikinstrumente Die Suche nach dem

vollkommenen Klang (Führung) 10:30

tigung der Kapellenanlage auf dem Südfriedhof 14:00

Treffpunkt am Friedhof am Grassi Museum Führung über den

alten Johannisfriedhof 11:00

Treffpunkt am neuen Rathaus, Burgplatz Das neue Rathaus mit

Turmbesteigung und Kasematten der Pleißenburg (Rundgang) 11:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Von Lust und

Lastern, Kaffeemädchen und lockeren Frauenzimmern (Rundgang durch Leipzig) 14:00

Treffpunkt am Café Grundmann, August-Bebel-Straße

Jugendstil und Historismus entlang der August-Bebel-Straße (Rundgang mit Innenbesichtigungen) 14:00 agra Messepark Antik- und Trödelmarkt 08:00 bis 15:00

Sport Sporthalle Brüderstraße

Handball mitteldeutsche Oberliga Männer: SG LVB Leipzig gegen HC Elbflorenz Dresden 16:00

Vortrag & Lesung Museum der bildenden Künste

Ausstellungsgespräch _Horst Janssen_ mit Prof. Dr. Rainer Schade und Dr. Jan Nicolaisen 11:00

Kinderbuchladen Serifee Das

kleine schwarze Schaf (Don Quijote Literaturlesung ab 4 Jahre) 10:30 Moritzbastei Moritz Junior 09:00 Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

31.

Frühstücksbuffet ab 09:00; Der goldene Taler (Erzählung ab 6 Jahre) 15:30

Theater der jungen Welt Die

Schmusekönigin (ab 4 Jahre) 16:00

Puppentheater Sterntaler Die

drei Schweinchen (Märchentheater Fingerhut ab 4 Jahre) 11:00 und 16:00 Haus Steinstraße Gullivers Reisen (Theatergruppe _Spiel doch mit Omi_ ab 9 Jahre) 16:00

Montag

Kino

Halle

Schaubühne Lindenfels Im Alter

von Ellen (BRD 2010) 11:00 und 19:00; Der Freund (Schweiz 2008) 21:00

Musik Gohliser Schlösschen Bürgerkon-

zert _Russische Miniaturen_ mit Viktor Barschewitsch, Tatjana Tonkich, Edmund Miller, Anna Niebuhr 15:00 Gewandhaus Kammermusik mit Gewandhausquartett 18:00; Ulrich Tukur & Rhythmus Boys 20:00 Mendelssohnhaus Gitarrenmusik _How does it work_ mit Frank Proknywiak 11:00; Konzert _Reduziert_ Morton Feldman for John Cage 20:00 Hopfenspeicher Jazzfrühschoppen mit Oldtime Company Leuna 11:00 Flowerpower Rock Piano Nacht mit Micha Kreft & Gareth (inklusive Session für Könner) 21:00

Nightlife

Museum der bildenden Künste

Verwandlung der Götter (Porträts und Stillleben von Michael Triegel), Spiel mit der Meisterschaft (Zeichnungen von Horst Janssen) 10:00 bis 18:00 Bach Museum Leipzig Überblicksführung mit Sommersaal 11:00

Treffpunkt am Südfriedhof, Eingang Prager Straße Besich-

Auerbachs Keller Poppige Balla-

den in der Mephisto Bar ab 21:00

Bühne Operncafe

Max und Moritz 10:00

Puppentheater Die Werkstatt der

Schmetterlinge 10:00

Kids Thalia Theater Halle

Zu Gast bei Graf Dracula - Schulfasching 09:00

Kino Kino Lux Ronja Räubertochter 16:00,

Another Year 18:00, 22:30, Preview: Poll 20:15 LUX.PUSCHKINo Das Labyrinth der Wörter 17:00, 21:00, We want Sex 18:45

Sonstige Marktschlösschen Historische Alt-

stadt _ Stadtspaziergang, Besteigen der Hausmannstürme

Sonstige

Leipzig

Zoo Leipzig Eiszeit im Zoo: Schlittern

auf der Eisbahn im Gründergarten 09:00 bis 17:00 Oper Leipzig Familienführung 11:00 Gohliser Schlösschen Führung 11:00 Altes Rathaus Fesseln(des) aus der Leipziger Justizgeschichte: Führung durch die historischen Gefängniszellen ab 14 Jahre 11:00

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

30 01

Bühne academixer _Delikatessen, die finale

Kochshow_ mit Katrin Hart, Natalie Hünig & Armin Zarbock 20:00 Spinnwerk Hamletmaschine 20:00 Centraltheater Schwarztaxi 18:30 und 21:00 Oper Leipzig Blue Monday (Leipziger Ballett extra) 18:00 Kabarett Leipziger Pfeffermühle Krötenwanderung 20:00 Gewandhaus Mother Africa _Circus

der Sinne_ 20:00

Nato Hördialoge mit Puppen und Olaf

Schubert 20:30

Kids Unikatum Kindermuseum, Zschochersche Straße 26

Patchwork Café für Eltern und Kinder aus Kleinstfamilien und Großfamilien 15:30 bis 18:00

Theater der jungen Welt

Die Schmusekönigin (ab 4 Jahre) 10:00; Wir alle für immer zusammen (ab 11 Jahre) 10:00

Kino Schaubühne Lindenfels Im Alter

von Ellen (BRD 2010) 19:00; Der Freund (Schweiz 2008) 21:00

Musik Die Villa

Offener Gitarrenabend 20:00

Nightlife Evergreens Gewandhaus Leipzig „Ein unmöglicher Abend“ lautet der Titel des neuen Konzertprogramms, mit dem die selbst ernannte „älteste Boygroup der Welt“ für das musikalische Wohl ihrer Gäste sorgt. Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys tragen nicht nur vornehme Kleidung, sie beherrschen den Refraingesang und haben Rhythmus im Blut.

Auerbachs Keller Dixieland und

Ragtimes in der Mephisto Bar ab 21:00 Duke Dukes DJ Wohnzimmer _ das Montagsmischpult für Frischlinge und alte Hasen 20:00 Flowerpower Karaokeparty 21:00

Sonstige Zoo Leipzig

Eiszeit im Zoo: Schlittern auf der Eisbahn im Gründergarten 09:00 bis 17:00

Treffpunkt am alten Rathaus, Museumsshop Altstadtrundgang

mit Besuch der Nikolaikirche 14:00

Januar 2011 FRIZZ

www.ludwig.mazda-autohaus.de Halle-Neustadt • Kaolinstraße 1 • 06126 Halle-Neustadt • Telefon: 0345 691020 Merseburg • Simon-Hoffmann-Straße 5 • 06217 Merseburg • Telefon 03461 73710

27


28-29 Adressen 0111 HA

18.12.2010

16:21 Uhr

Seite 28

ADRESSEN K Halle

Theater & Bühnen Anhaltisches Theater Dessau Friedensplatz 1a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 25 11 20

Kulturverein Ölgrube e.V. An der Ölgrube 4, 06261 Merseburg, Tel. (0 34 61) 35 27 67

Bürgerhaus / Theater Köthen Hallesche Straße 80, 06366 Köthen, Tel. (0 34 96) 21 47 96

Hallsches Brettchen , Böllberger Weg 174, Tel. 12 26 99 92 Historische Kuranlagen Bad Lauchstädt Parkstr. 18, 06246, Tel. (03 46 35) 78 20 Hügelbühne über Ines Gärtner, Hardenbergstr. 6, Tel. 5 22 17 52 Jugendbühne Harlekin e.V. Zur Saaleaue 43 Kiebitzensteiner im Theaterhaus Malzgarten Gr. Brauhausstr. 5-6, Tel. 0173/5653921 Konzerthalle Ulrichskirche Kl. Brauhausstr. 26, T. 2 21 30 21 Märchenteppich Figurentheater, Kl. Ulrichstr. 11, T. 2 03 58 34 THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: Tel. 5110-777 Oper Halle Universitätsring 24, Staatskapelle Halle Universitätsring 24, neues theater halle Große Ulrichstr. 51, Puppentheater Halle Große Ulrichstr. 51 (Eingang Universitätsplatz 2), Thalia Theater Halle Kardinal - Albrecht - Str. 6, Tel. 2 04 05 10 schillerBühne Halle Post: Ulestr. 1, Tel. 38 80 474 Spielstätte: Mohrensaal (im Gasthof Mohr, Burgstr. 72)

Mojo Harz 9, Tel. 1711-5300 www.mojo-bluesbar.de Palette - Café & Tanzbar Gr. Nikolaistr. 9-11, T. 2 09 08 90 Pasha im Charlottencenter Augustastr. 5, Tel. 2 03 79 47, www.dax-halle.de Phantasie Waldkater Kröllwitz, Am Waldkater 1, Tel. 6 80 11 22 Rockpool e.V. Grenzstr. 19, www.rockpool-ev.de RockStation Hafenstr. 31-33, Tel. 4 72 30 96

theatrale Waisenhausring 2, Büro: Tel. 5 32 38 41

Discothek pe1 Großer Sandberg 10, Tel. 01 62 / 04 68 82 27 www.pe1disco-halle.de

28

Enchilada Restaurant y Bar mexicano Universitätsring 6, Tel. 6 86 77 55 Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, Tel. 21 22 00

Freizeitschule des Waldorfvereins e.V. Lauchstädter Straße 24/28, Tel. 1 20 23 81

Flowerpower Musikkneipe Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

JBBZ "Wasserturm" Hardenbergstr. 23, T. 2 03 19 76 JFE "Roxy" Offenbachstr. 23, Tel./Fax 8059124

Bergschenke Kröllwitzer Straße 45, Tel. 2 11 88 55 Bürgerhaus „alternativE“ Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Jugendbildungsstätte Villa Jühling e.V. Semmelweisstraße 6, Tel. 5 51 16 99 Jugendclub "Eule" Ouluer Straße 8a, Jugendclub Heide Nord Blumenauweg 49, Tel. 6 84 88 22 www.jugendclub-heidenord.de

ComCenter - Kongresszentrum P.-Müller-Str. 57, Tel. 2 02 39 30

Kreative Kinderwerkstatt Kindermuseum Halle e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 9 77 27 97

Kultur- u. Gemeindezentrum Schafberg 3, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 2 10 24 Eine-Welt-Haus Nachbarschaftszentrum Pusteblume Zur Saaleaue 51 a, Tel. 1 36 74 24

Hotels & Pensionen Ankerhof Hotel Ankerstr. 2a, Tel. 2 32 32 00 Apart Hotel Halle Kohlschütter Straße 5-6, Tel. 52 59-0

Dorint Hotel Charlottenhof Dorotheenstraße 12, Tel. 2 92 30

Gasthof Zum Schad Kl. Klausstr. 3, Tel. 5 23 03 36

Mädchentreff „Just Girls“ Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Robert-Franz-Ring 22 Offener Kinder- und JugendTREFF Gustav-Bach-mann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Palais S Café/Bar/Restaurant Ankerstraße 3c, Tel. 9 77 26 51 Peißnitzhaus Peißnitzinsel, Tel. 2 39 46 66 Piano Barfüßerstr. 15, Tel. 5 82 28 12 Rucolla - Naturkostbar Ludwigstraße 37, Tel. 0179-1451042 Ratsherrenklause Rathausstr. 14, Tel. 2 08 27 58 Roter Horizont Tee & Kaffee-haus Kl. Ulrichstr. 27, Tel. 77 92 64 3 Spätschicht Torstraße 20, Tel. 2 90 38 88 Internetcafé Speed Cafe, Bar, Games Waisenhausring 16 (neben Ritterhaus), T. 69 49 27 27

Gasthof & Pension Hause Burgstr. 70. 3, Tel. 5 22 63 98 Gaststätte Roeßing Ludwig-Wucherer-Str. 60, Tel. 5 17 06 41 Genschman Philipp-Müller-Straße 77-78, Tel. 21 22 40 32 Hallesches Brauhaus Gr. Nikolaistr. 2, Tel. 21 25 70

Saunadom Wellness & Restaurant, Nordstrand 1, 06317 Seeburg Tel. 03 47 74 - 4 15 69 www.saunadom-seeburg.com Strieses Biertunnel Schulstraße, Tel. 5 12 59 48

Kaffeeschuppen Kl. Ulrichstraße 11, T. 2 08 08 03 Restaurant „kleines Ross restaurant & bar“ Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0 Knoll’s Hütte Waldstraße 33, Tel. 5 51 14 22

The Connoisseur (Scottish Pub & Whisky Store) Kleine Ulrichstraße 29, Tel. 96 09 58 0 The Fiddler Große Ulrichstraße 37, Tel. 5 82 18 54 Triangel Café Carl-Schurz-Str. 12, T. 4 78 73 12

ETAP Hotel Halle Peissen Rudolf-Walther-Straße 3, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 70 19 20

Café „New E“ Kl. Ulrichstr. 26, Tel. 2 03 50 20 Café Halbstark Burgstraße 65, Tel. 5 22 35 55

Café Nöö - Reformhaus Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 09 08 90 Café Zwöö & Zwöö-Klub (ZK) Reilstraße 107, Tel. 5 23 99 65, 0176 / 23 24 62 62 Kulturverein Objekt 5 Seebener Str. 5, Veranstaltungen-Tel. 478 233 67 Fax 478 233 68 Karten-Tel. 478 233 69 Gastro-Tel. 478 2 33 60 www.objekt5.de Markt-Wirtschaft Kaulenberg 5, Tel. 2 00 25 50 Wirtshaus Schwejk August-Bebel-Straße 52, Tel. 4 78 99 66

Szene-Café „noir“ Kl. Ulrichstr. 30, Tel. 5 82 27 07 Potemkin Kleine Ulrichstr. 27, T. 9 60 64 91 VL / Ludwigstrasse37 (Kellnerstraße e.V., Ludwigstr. 37 Tel. 1 71 59 73 Zuckerfabrik Raffineriestr. 28 Zum Sargdeckel Adam-Kuckhoff-Straße 39-41, Tel. 2 03 49 99

Kinos CINEMAXX Halle Charlotten-str. 8, Tickets 01805/ 24 63 62 99

Lux - Kino am Zoo Seebener Straße 172, Tel. 5 23 86 31

Lucy Burgstr. 48, Tel. 1 71 77 40

Unikum Halle Rock & Sports Bar, August Bebel Str. 2 Tel. 2 02 13 03 www.unikum-halle.de

Lux.Puschkino Kardinal-Albrecht-Str. 6, Tel. 2 04 05 68

Villa del Vino Ankerstr. 15, Tel. 8 07 07 60 Weinkontor Robert-Franz- Ring 21, Tel. 2 00 33 51 Welsh Black Lounge Sternstr. 6, Tel. 2 09 86 27

Lujah Kleine Ulrichstr. 36, T. 4 78 99 00 Miller’s - American Bar Dorotheenstr. 12, Tel. 2 02 53 33

the light cinema Neustadt Centrum Halle, Tel. 2 09 39 87 Kino La Bim Töpferplan 3, Tel. 50 39 97 ZAZIE Kino Bar, Kleine Ulrichstr. 22, T. 7 79 28 05, www.kino-zazie.de

Café am Museum Triftstr. 1 Café Bar Czech Mittelstraße 7, Tel. 1 35 35 46

Blue Velvet Alter Markt 29/30, T. 2 09 76 98

Filmclub Merseburg e.V. Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg, www.filmclub-merseburg.de

Biolokal les glycines Richard-Wagner-Str. 57, Tel. 4 70 51 43

Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, 06110 Halle

Szene Black Angel (Fetish + GothX) Ludwig-Wucherer-Str.42, Tel. 0171/ 6 72 63 19

Last Exit / Indoor-Biergarten Reilstr. 38, Tel. 1 35 01 21

Cafés & Kneipen

Bruchbude Zscherbener Landstraße, Tel. 6 90 55 55

Zum Ritter Mittelalterliche Burgschenke, Sternstraße, Tel. 2 94 30 27

Bel Etage Philipp Müller Straße 52

Alchimistenklause Reilstraße 47, Tel. 5 23 36 48

Brohmers bar-café-musik Bernburger Str. 9

Zanzibar & Restaurant, Universitätsring 6 a, T. 6 86 74 20

Krug zum Grünen Kranze Talstraße 37, Tel. 2 99 88 99

Spikker e.V. - Medienzentrum SA Böllberger Weg 172, Tel. 2 90 01 30

Altes Postamt Bernburger Str. 25a, T. 4 70 16 55

Zur Apotheke Mühlberg 4a, Tel. 50 31 18

Skeletto Torstraße 11

Thalia-Gewölbe Thaliapassage

Kinder- & JugendHaus e.V. Züricher Str. 14, Tel. 9 59 60 49 Kinderland Halle e.V. Kl. Ulrichstraße 1

Frauenzentrum Weiberwirtschaft Karl-Liebknecht Str. 34

Gasthof zum Mohr Burgstr. 72, Tel. 5 20 00 33

Jugendtanztheater ellaH Tel. 5223142, www.tanztheaterellah.de

Capitol Event-Center, Lauchstädter Str. 1a, Tel. 4 44 34 44

City Hotel "Am Wasserturm" Lessingstraße 8, Tel. 2 98 20

FRIZZ Januar 2011

Jugend

Eiscafé Zum Softi Leipziger Straße 83 (obererBoulevard)

EXIL Burgstr. 62, Tel. 9 59 29 04

Flash Disco & Tanzcafé, Leipziger Chaussee 147, Tel. 5 80 12 70

Hühnermanhattan Hordorfer Str. 4

Waldhotel Otto-Kanning-Str.57, Tel. 5 50 43 27

Elfmeter Sky Sportsbar Reilstr. 14, Tel. 0163/1634113

Evangelisches Jugend- & Studentenhaus Puschkinstr. 27

Hotel "Europa" Delitzscher Str. 17, Tel. 5 71 20

Gosenschänke-Studentenclub Burgstraße 71, Tel. 5 23 35 94

Ramada Hotel Hansaplatz 1, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 64 70

Studentenklub "Kellerclub" Hoher Weg 6

TURM Friedemann-Bach-Platz 5

Orienta Syrisches Restaurant, Am Treff 1, Tel. 6 78 21 20

Zum Groben Gottlieb Gr. Märkerstr.20, Tel. 2 02 88 72

Zum Samowar Russische Gaststätte, Scharrenstr. 4, Tel. 1 71 79 45

Evergreen Ludwig-Wucherer-Str. 75, Tel. 2 90 12 29

EN VOGUE Clublounge K&K Passage, Franckestr. 1

Gorongosa Dance Bar Landsberger Str.1, Tel. 5 70 68 60 Funk 0162 / 4 64 05 13

Nour Uniring 4, Tel. 47 89 98 38

Der LernLaden Hackebornstr. 4, Tel.2 09 30 33

Künstlerhaus 188 e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 23 11 70

DAX im Charlottencenter Augustastr. 5, Tel. 2 03 79 47, www.dax-halle.de

Dinner For One Café & Filmkeller, Gr. Brunnenstr. 2, Tel. 5 32 28 27

Das Spielehaus Franckeplatz 1, Haus 32, Tel. 6 82 55 28

Urania 70 - Kulturhaus Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Bauernclub Ludwig-WuchererStraße 82-85, Tel. 2 02 42 24

N 8 - Café-Dinner-Bar Große Nikolaistr. 8, T. 2 00 29 20

Studentenclub "Zum fröhlichen Wecker" im G-Punkt 143 Geusaer Str. 88/FH, 06217 Merseburg, Tel. (0 34 61) 46 26 51

Jahrhunderthalle Spergau Dürrenbergerstraße 6, 06237 Spergau, Tel. 034446 / 90737

Anno Philipp Müller Str. 78 Tel. 21 22 40

Diebels am Händelhaus Händelhauskarree / Kleine Marktstraße 3, Tel. 212 58 84

Pension Dessauer Hof Paracelsusstr. 9, Tel. 2 90 90 29

Dicothek SKY Carl-Schorlemmer-Ring 58 www.discosky.de

Theatersportgruppe "Kaltstart" Puschkinstr. 27

Klubs & Discos

Café Sedir Universitätsring 22, Tel. 0160 - 99 52 80 43 Deix Café- Kneipe- Biergarten Seebener Str. 175, Tel. 5 22 71 61 Don Camillo 1. Kirchenbierpub "Sündenpfuhl" Sternstraße 3, Tel. 2 90 10 56

Maritim Hotel Riebeckplatz 4, Tel. 5 10 10

Arc-Hotel Hallesche Straße 1, 06184 Dieskau, Tel. 5 80 20

Schorre Philipp Müller Str. 78 Tel. 21 22 40 www.schorrehalle.de

Café nt Gr. Ulrichstraße 70, T. 2 05 02 32

Dormero Hotel Rotes Ross Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0

Schloss Teutschenthal Haupt- 30, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 38 00

Zentren

Theater Apron Postadr. Reilstr. 50, Tel. 6 78 24 74, www.apron.de

InterCityHotel Halle Neustädter Passge 5, Tel. 69310

shoot club @ altes Ziehwerk Eilenburger Chaussee 68, 04599 Delitzsch

Weinbergclub e.V. WolfgangLangenbeck-Str. 3, T. 5 50 51 61

Tanztheater ellaH Alfred-Oelßner-Str. 11, Tel. 0179 / 1343533, www.tanztheaterellah.de

Hotel & Restaurant Lauchstädter Hof Markt 15, 06246 Bad Lauchstädt, Tel. (03 46 35) 2 05 87

Schlosshotel Schkopau Am Schloss, 06258 Schkopau, Tel. (0 34 61) 7 49-0

Upperclub Gr. Nikolaistr. 10, Tel. 2 09 08 91

Steintor-Varieté Am Steintor 10, Tel. 2 97 70 12 oder 2 97 70 13, Ticket-Service: 2 02 97 71

Hotel & Restaurant Dorotheenhof Leipziger Str. 43, 06780 Zörbig, Tel. (03 49 56) 2 00 61

SFC Single-Freizeit-Club Halle, Breite Str. 3, Tel. 4 70 48 53

Schloss Goseck Burgstr. 53, 06667 Goseck, Tel. (0 34 43) 28 44 88 Sprechbühne Uni Halle, Sprechwissenschaft, Advokatenweg 37 Tel. 5 52 44 61 www.sprechbuehne.uni-halle.de

Hotel Konsul Halle/Leipzig Hotelstraße 1, 06184 Dölbau, Tel. (03 46 02) 6 70 Hotel Landsberg Florian-Geyer-Straße 4, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 3 26 00

Circus Variete Gr. Steinstr. 30 (Hof), Tel. 6 94 94 80 www.circusvariete.de Georg-Friedrich-Händel-Halle Salzgrafenplatz 1, Tel. 47 22 47

Hotel Eigen Kurt-Wüsteneck-Str.1, Tel. 7 75 56

Sport & Fitness Moon Sternstr. 8, Tel. 9 59 43 16

Wenzel Prager Bierstuben Gr. Nikolaistr. 9 - 11 Tel. 47 04 99 80

American Bar & Bowling Augustastraße 5, Tel. 2 00 35 95


28-29 Adressen 0111 HA

18.12.2010

16:21 Uhr

Seite 29

ADRESSEN Halle M Ankerhof Bowlingbar Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 99

Schwimmclub Halle Holzplatz 7a, Tel. 1 21 74 14

Galerie 5ünf Sinne e.V. Lerchenfeldstr. 15, Tel. + Fax 2 03 58 65

Ankerhof Fitness-Club Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 94

Soléi Floatarium Eichendorffstr. 10, T. 5 23 75 89

Galerie am Domplatz Domplatz 6, Tel. 2 02 91 41

Ballettschule Scarlett Burkhardt Gr. Ulrichstr. 48, Tel. 1 22 27 96

Sportpark Halle Delitzscher Str. 63, T. 5 63 55 22 Beesener Str. 39-40, T. 1 70 15 31

Galerie Gross / Fundgrube Alter Markt 33, Tel. 2 03 35 53

Bike Insider Radshop / Verleih / Service, Mansfelder Straße 43, Tel. 2 09 09 32 Billard-Dart-Freizeit- & Sportcenter "KÖ" Torstr. 40, Tel. 685 80 97 Body & Soul Kl. Klausstraße 2, Tel. 2 02 28 54 Böllberger Sportverein e.V. Böllberger Weg 181c, Tel. 7 80 54 03 Bowl Oase Hermesstr. 17 Bowlingtreff An der Eslsmühle, Tel. 69 18 00

Sportstudio GALAXY Südstadtring 90 (im KauflandCenter), Tel. 1 21 14 31 Sportstudio Ladies First Das Sportstudio für die Frau, Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 30 SPAR FITness 24 Das 24 Stunden-Studio, Wörmlitzer Str. 16, T. 12 27 69 41 Squashcenter "winners point" Selkestraße 7, Tel. 6 90 30 90 Studio 4 Tanzstudio, Kleinschmieden 4, T. 6 86 71 04

Galerie im Volkspark Burgstraße 27, Tel. 5 23 86 99 Galerie in der Kommode (nt) Schulstraße 3, Tel. 2 05 02 43 Geiseltalmuseum Domstraße 5, Tel. 5 52 61 35

Deutscher Kinderschutzbund Anhalter Platz 1, Tel. 7 70 49 87

Historisches Waisenhaus der Franckeschen Stiftung Franckeplatz 1, Haus 1, Tel. 2 12 74 50

Dornrosa -Frauenselbsthilfe e.V. Karl-Liebknecht-Str. 34, Tel. 2 02 43 31

Tanzclub ROT-Gold Halle e.V. Rigaer Str. 15, Tel. 12 09 937

Kunst und Keramik im alten Fischerhaus Talstr. 33, Tel. 5 50 70 14 + 5 50 29 57

Tanzclub Schwarz-Silber Halle e.V. Merseburger Str.237, Tel. 1 20 02 45

Kunstverein "Talstrasse" e.V. Talstraße 23, T. 5 50 75 10

Le Garage - Die junge Galerie Seebener Straße 157, Tel. 5 22 06 24

fitness oase Heideringpassage 2, Tel. 6 85 18 12 www.fitnessoase-halle.de Fitnessclub 59 Große Ulrichstr. 59, Tel. 2 00 24 41 www.fitnessclub59.de Fitness Treff EKZ Eselsmühle, Weststr. 3, Tel. 6 90 46 85 Ganpati Yoga Zentrum Kleine Klausstr. 2, T. 2 03 31 15 Gesundheitsstudio Stadtforststr. 104, Tel. 5 51 04 30

Manufaktur Atelier für Textiles Gestalten / Kurse Gr. Märkerstr. 23/24 Tel. 0173 / 9 56 53 35

Tanzschule de la dance Raffineriestr. 31, Tel. 5 22 62 83 Tanzschule Eichelmann Reilstraße 59, Tel. 5 23 31 31 Tanzschule Lothar Regehr Tel. 67 86 705 Tennispark "First Service" Gottlieb-Daimler-Str. 7, 06188 Queis, T. (03 46 02) 5 05 57 Well Come Lady Fittness Augustastr. 6-8, Tel. 2 90 00 57

Heide Sauna Kurt Eichel Str. 1, Tel. 5 51 15 52

Mrs. Sporty Inh. Claudia Heinrich-Hahne Geiststr. 32, Tel. 6784060, www.mrssporty.de Paramount Sport by Wosz Torstr. 38 -40, Tel. 2900797 Pilatesstudio Mitte Große Ulrichstr. 4, Tel. 0178-6834135 www.pilatesstudio-halle.de Saaleperlen e.V. schwul-lesb. Sportverein, Forsterstr. 37, Tel. 29 98 48 90

Saunadom Wellness & Restaurant, Nordstrand 1, 06317 Seeburg Tel. 03 47 74 - 4 15 69 www.saunadom-seeburg.com

Museum Schloss Neuenburg Schloss 1, 06632 Freyburg an der Unstrut, Tel. (03 44 64) 3 55 30 Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8-10, 06388 Gröbzig, Tel. (03 49 76) 2 22 09 Raum HELLROT Mühlweg 22, Tel. 2940651, www.raum-hellrot.de

Yogazentrum Halle Inh.: Josephine Aspasia Améy Humboldt Str. 14, Tel. 0179 - 7 31 63 27, oder (0345) 1 71 52 92

Archäologisches Museum Universitätsplatz 12 Beatles Museum Alter Markt 12, Tel. 2 90 39 00

Drogen-Info-Tel. "Highline" (03461) 461 461 (Di. 18-20 Uhr) Eine-Welt-Haus Halle e.V. Beratung In- & Ausländer Schopenhauer Str. 3, Tel. 5 29 42 61 Elterntelefon kostenfrei und anonym Mo + Mi 9-11, Di + Do 17-19 Uhr (08 00)1 11 05 50 Evangel. Beratungsstelle Kl. Märkerstr. 1, T. 2 03 10 16 Familien- & Einzelberatung, Mediation Tel. 5 23 00 70 faz halle- CVJMFamilienzentrum Halle Geiststraße 29, Tel. 2 02 63 84 Frauenschutzhaus für gewaltbetroffene Frauen Tel. 4 44 14 14 Friedenskreis Halle e.V. Gr. Klausstr. 11, T. 27 98 07 10 Friedensbibliothek T. 27 98 07 30

Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 2 12 59-0

Hebammenpraxis in Poli Reil Reilstr. 129a, Tel. 5294138, 01 63 / 2 85 40 76, 01 72 / 9 05 79 82

Zeitkunst Galerie Kleine Marktstraße 4, Tel. 2 02 47 78

HerzLicht e.V. Hafenstr. 31 - 33, Tel. 67 82 190

Galerie Kunststücke Kl. Ulrichstr. 7, Tel. 6 86 77 91

IB Orientierungshaus Notübernachtung u. Beratung für Jugendl., Ludwig-Wucherer-Str. 63, Tel. 5 30 14 90

Rat & Hilfe

Interessenverband ISUV / VDU e.V. Unterhalt und Familienrecht, Kontaktstelle Halle - Herr Adolf Schilling, Tel. (03462) 21 19 21 IRIS Regenbogenzentrum Beratungsstelle, Schleiermacherstr. 39, Tel. 5 21 12 32

Museen & Galerien

Anhaltische Gemäldegalerie Puschkinallee 100, 06846 Dessau, Tel. (0340) 61 38 74

DROBS Jugend- & Drogenberatungsstelle Am Moritzzwinger 17, Tel. 5 17 04 01

Realismusgalerie obenauf Frohe Zukunft 1, 06118 Halle

Zen-Dojo Halle e.V. Ludwigstr. 37

AKI-Galerie (AK Innenstadt) Schmeerstr. 25, Tel. 2 90 01 21

DRK-Schwangeren-und Familienberatung Wolfgang-Borchert-Str. 75-77, Tel. 6 87 01 43

Geburtshaus im IRIS-Regenbogenzentrum Schleiermacherstr.39, Tel. 9191691 eva-riffert.hebamme.net

ufo - Galerie und Kunstraum Adam-Kuckhoff-Str. 30, Tel. 9 19 29 06, www.ufogalerie.com

Kampfkunstverein Yamabushi Dojo e.V., PF 201030, Tel. 5 60 42 37 Kur- und Freizeitbad "RIFF" Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick, Tel. (03 43 45) 7 15-0 Maya mare mexikanisches Bade- & Saunaparadies, Fitnessclub Beesen / Am Wasserwerk, Tel. 77 42-0

Museum Schloss Bernburg 06406 Bernburg, Schloßstr. 24, Tel. (0 34 71) 62 50 07

10 Monde (Hebammenpraxis - Geburtshaus - Elternschule) Reichardtstr. 22, Tel. 6 82 48 88 Sprechstunde: Mo.-Fr. 8 - 14 Uhr www.zehn-monde.de AIDS-Hilfe Halle e.V. Böllberger Weg 189, Tel. 582 12 70, Beratung: 0700 / 44 533 345 amnesty international Tel. 5 32 16 10

Landesfilmdienst für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. An der Waisenhausmauer 5, Tel. 20 90 160 NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 02 16 18 Pflaster e.V. Schülershof 12, Tel. 2 90 21 12

Jugendwerkstatt Frohe Zukunft e.V. S.C.H.I.R.M.-Projekt R.-Ernst-Weise-Str.8 Tel. 29 98 99 65 www.schirm-projekt.de K.I.E.Z. - Kulturelles Info- & Einwohner-Zentrum e.V. Bertolt-Brecht-Straße 29/29 a, 06844 Dessau, T. (0340) 21 20 32 Kinder- und Jugendtelefon Telefonieren zum Nulltarif (bundesweit): (0800) 111 0 333 Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Merseburger Straße 246, Tel. 5 20 41 10 / 11

Stadtmuseum Halle Christian-Wolff-Haus Große Märkerstraße 10

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle e.V. Große Klausstr. 11, Tel. 20 02 74 6

Dessous - Museum Alter Markt 32, Tel. 2 02 88 89

ASB-Arbeiter-Samariter Bund Hordorfer Str. 5, Tel. 29 29 90

Kosmetik- & Fusspflegestudio Bettina Biering Leipziger Straße 64 (Innenhof), Tel. 9 77 28 83

Doppelkapelle und Museum Landsberg Hillerstraße 8, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 2 06 90

AWO-Begegnungsstelle "Dornröschen" Halloren Str. 31a, Tel. 8 05 99 82

Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Murmansker Str. 16, T. 4 72 11 35

Radio Corax 95,9 Unterberg 11, Tel. 4 70 07 45 Raumflug-Planetarium Peißnitzinsel 4a, Tel. 8 06 03 17 Spielehaus Franckeplatz 1/ Haus 32 Stadtbibliothek Halle Salzgrafenstr. 2, Tel. 2 21 47 20 Täter-Opfer-Ausgleich Hordorfer Str. 5, Tel. 2 92 99 28

Caritas-Beratungsstellen Bernburger Straße 12-13, Tel. 5 81 29 50

Halloren- und Salinemuseum Mansfelder Str. 52 Tel. 2 02 50 34

Kunst Halle e.V. Kunsthalle Villa Kobe, Philipp-Müller-Str. 65, Tel. 4 78 92 07

Tangostudio Halle Gr. Ulrichstr. 9, T. 0177 - 5 49 11 51 www.mirjam-tango.de

Behinderten-Beratung des Gesundheitsamtes Halle Taubenstraße 4, Tel. 50 22 73

Händelhaus Große Nikolaistraße 5, Tel. 50 09 00

Studio Bella Gr. Ulrichstr. 59/60, T. 5 32 33 30

TCC Sport Store Brüderstr. 14, Tel. 9 77 32 14 ww.tcc-sport.com

Begegnungs- & Beratungszentrum "lebensart" e.V. Oleariusstr. 9, Tel. 2 02 33 85

Caritas/DRK-Beratungsstelle für Ehe, Familie & Erziehung Dammstr. 3, 06217 Merseburg, Tel. (0 34 61) 33 39 00

Landesmuseum für Vorgeschichte Richard-Wagner-Str. 9-10, Tel. 52 47 30

Eissport-Halle Gimritzer Damm 1, Tel. 68 58 83 Fitness Company Trothaer Str. 14, Tel. 5 32 29 29 Fit & Fun - Fitness- und Gesundheitsstudios Lutherstraße 79, Tel. 1 20 00 85, Neumarkt 36, Merseburg, Tel. (0 34 61) 20 24 76 Theodor-Weber-Str. 10 Tel. 6811743

Bauchgefühl Hebammenpraxis, Geburtshaus Hansering 9, Tel. 4 70 06 07 www.bauchgefuehl-halle.de

teilAuto e.V. - Car-Sharing Scharrenstr. 9, Tel. 2 92 97-0 Plasma Zentrum Halle Gr. Ulrichstr. 19, Tel. 444 770 Pro Familia Wilhelm-von-Klewitz-Str. 11, Tel. 7 74 82 42 Streetwork-Projekt Trakehner Str. 20, Tel. 0177/8743307 Tel. 0176/28489943 Schwules Überfalltelefon Hilfe & Beratung: Tel. 19 22 8

Umweltbibliothek Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 00 27 46 Universitätsbibliothek August-Bebel-Straße 13/50, Tel. 5 52 22 09 Zoo Halle Fasanenstraße 5a, T. 5 20 33 00, www.zoo-halle.de

Veranstaltungstechnik

Studentenwerk Halle Wolfgang-Langenbeck-Str. 5, Tel. 6 84 7-0, Psychosozialb.: 7 74 82 06/7, Sozialb.: 6 84 73 18 Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Trakehner Str. 20, T. 8 05 70 66 Senioren-Kreativ-Verein e.V. Böllb. Weg 189, Tel. 2 98 40 91 Streetwork Projekt Zerbster Str. 14, Tel. 8 06 27 90 Telefonseelsorge (bundesweit) (0800) 1110111 od. (0800) 1110222 (24 Stunden kostenlos) Tierschutz Halle e.V. Birkhahnweg 34, Tel. 5 63 61 36 unicef - Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Kuhgasse 5, T. 6 82 59 87 Verbraucherzentrale Sa.Anh. Steinbockgasse 1, Halle, Tel. 2 98 03 11; Bitterfeld, Tel. (0 34 93) 4 13 83; Dessau, Tel. (0340) 21 28 90 Weiberwirtschaft Frauenzentrum Robert-Franz-Ring 22, Tel. 2 02 43 31 Wildwasser e.V. Verein gegen sex. Gewalt an Mädchen und Frauen, Händelstr. 7, Tel. 5 23 00 28

R & R Pro Audio UG Berliner Str. 237, Tel. 5 60 09 42 24h onlineshop: www.deejaydiscount.de

Info & Vorverkauf Halle ticket im Haus des Buches, Markt 3, Tel. 9 77 27 40 Theater- und Konzertkasse Gr. Ulrichstr. 51, Tel. 2 05 02 22 Studiobühne Bella Soso Gr. Ulrichstr. 59 / 60, Tel. 5 32 33 30 Stadtmarketing Halle(Saale) GmbH Marktplatz 13, Tel. 1 22 79 10 Ticket Galerie im Stadtcenter Rolltreppe, Gr. Ulrichstr. 60, Tel. 6 888 6 888 www.ticketgalerie.de TiM Ticket Passage Galeria Kaufhof, Marktplatz, Tel. 2 02 97 71 Tourist-Information Halle Marktplatz 13, Tel. 1 22 99 84

Sonstiges Botanischer Garten Am Kirchtor 3, Tel. 5 52 62 71 Buchhandlung Molsberger Bischofstr. 11, Tel. 2 02 86 83 Bücherei Molsberger Steinweg 50/51 Eine-Welt-Laden Schmeerstr. 10, Tel. 2 90 10 49 Filmclub Dostoprimeltschatelnosti Enterprises e.V. Tel. 3 88 91 78 format filmkunstverleih Geiststr. 42, Tel. 2 39 22 02 www.format-filmkunstverleih.de FITTENS Car-Beauty-Center Köthener Str. 24, Tel. 6 84 64 27 www.fittens.de Flying Cocktail Bar Humboldtstr. 12, Party- & Veranstaltungsservice, Tel. 8 06 10 85 Kath. Gemeinde Heiliges Kreuz Gütchenstr. 13 Lehmanns Fachbuchhandlung Universitätsring 7, Tel. 21 21 50 Lernladen Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 Nuclear Blast Leipziger Str. 64 (Galerie Leipziger Hof), T. 6 94 96 66

Bitterfeld – Wolfen Wasserzentrum Bitterfeld 06749 Bitterfeld -Wolfen Berliner Str. Telefon: 03493/922957 www.wasserzentrumbitterfeld.de Industrie- und Filmmuseum Bunsenstraße 4 06766 Bitterfeld -Wolfen Telefon: 03494 -636446 www.ifm-wolfen.de Kulturhaus Wolfen 06766 Bitterfeld-Wolfen (Wolfen) Puschkinstraße 3 Telefon: 03494/66266 www.kulturhaus-wolfen.de

Dessau Beatclub Schlachthofstr. 25 06844 Dessau Tel.: 0340 2660-226 Bauhaus Dessau Gropiusallee 38 06846 Dessau-Roßlau Tel.: (0340) 6508-250 Marienkirche Schlossplatz06813 Dessau Tel.: (03 40) 2 04-15 41 HANGAR Veranstaltungszentrum Kühnauer Str. 163 06846 Dessau Tel.: 0340 6612265

Januar 2011 FRIZZ

29


30-31 Kleinanzeigen 0111 HA

19.12.2010

19:31 Uhr

Seite 30

KLEINANZEIGEN K Halle

Impressum Januar 2010 Halle Nr. 37

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Katharinenstr. 21-23, 04109 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.halle-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Halle Gerd Behrendt: (0345) 2 08 04 50 buero@halle-frizz.de Barfüßerstr. 7, 06108 Halle/Saale Fax: (0345) 2 08 04 52

Chefredakteur Eike Käubler (redaktion@halle-frizz.de) Redaktion: Sebastian Krziwanie, Roberta Laue, Juliane Sesse, Steve Behrendt, Steffen Schellhorn (Fotos), Vincent Urban, André Schinkel, Julia Grubitzsch (Volontariat)

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51 Fax: (0345) 2 08 04 52

Er sucht Sie FLIRTEN-CHATTEN-DATEN. Für Frauen KOSTENLOS! Sofortkontakte zu Männern aus deiner Umgebung: 0800-500.55.55 a.dt. Festn. www.megadate.de

Sex & Co Attr. Paar (bi), sexy, su. netten, niveauv. Ihn, gern etwas reifer o. Fotofreund f. schöne, friv. Erot. Std. bei uns im priv. Ambiente. Lust? 0174/4363089 Hß. (Bi) – Paar 36/41, Sie mit gr. Toll. Möpsen u. Sexy Figur laden symp. Ihn/Sie z. fl. 3er in priv. Amb. Ein. A. f. ält. Ihn/Filmer 0173/7668479 Er, nett, jung, besorgt es Ihr tabulos 0176/27000081 Mann, 43 sucht Frauen von 40-50 Jahren für erotische Treffen in Leipzig 0162/3361368 Süße Fee mit gr.Titties,schlk.,sexy verwöhn. + mass. d. liebbed. ält. Ihn / Hobbyfotogr. o. Lustskl. (R.sp., Fess.sp., Fußerot.) o. ä. Erf. d. Wünsche 0177/6299321

Musik

Allerlei

Oldieband/Le sucht Leadgit. m. Backgr.voc 0341/4417666

Sonntags schon was vor? Nein? Dann komm mit bowlen SMS 0178/7131096

Geile Livemugge gefällig? www.hallebarde.de Akustische Gitarre + Gesang. Springsteen, U2, Clapton, Young, Dylan, Stones, Maffay, Maahn 0177/3108847

FeWo im Wallis / Schweiz Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. zu verm. Wander-u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher HYPERLINK ""www.flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch

Klass. Sängerin sucht Saal mit Flügel für Konzerte sehr kostengünstig in Leipzig oder anderswo zu mieten. Kontakt: 0341-2331801; 0172-1764307; heike@jubilate.de Heizt Euren Bandkollegen ordentlich ein! Preiswerter Schlagzeugunterricht für Anfänger bis FortgeschritteneSchnupperstunde nat. kostenlos! Vom ersten Schlag bis zu groovenden Beats. Melden unter: 0178/1613979; HYPERLINK "mailto:albrecht.bibas@googlemail.com"al brecht.bibas@googlemail.com WaveSchrille ChorusKlampfe und experimentell sphärischer Synthi suchen ambitionierten neuen Schlagwerker für progressives Bandprojekt. Hörproben unter http://gizmore.coolix.com Kontakt: gizmore2010@yahoo.de

Attr.vollbus. Lehrerin 38 m.leicht dom. Ader su.das pass. Gegenst., g.reifere Herrn f.gel.erot. Treffs der ganz bes. Art. 01709789670 Adam-Kuckhoff-Straße 19 06108 Halle / Saale Tel.: 0345 / 290 56 60 Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Mann, 43 sucht Frauen von 40-50 Jahren für erotische Treffen in Leipzig 0162/3361368

Termine Steve Behrendt

Wohnen

Satz & Layout Axel Kohout, Michael Nonn

WG-Zi. In 2er WG frei. Warm 240Euro, Nähe Franckestiftg. 01577/488666

Druck

Suche 2-Raumwohnung mit offener Küche in Halle, r.krause66@web.de

Messedruck Leipzig GmbH 04316 Leipzig, An der Hebemärchte 6

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Februarausgabe ist der 13. Januar.

Verkaufen Portrait von Tier und Mensch von Dipl. Malerin A3 für 60Euro 0345/2940738

Verkaufe funktionsfähige SingerNähmaschine 034204/62896

Das Magazin

Foto: Gerd Altmann & ThreeDee / PIXELIO

macht’s möglich

30

FRIZZ Januar 2011

Händelhauskarree / Dachritzstraße Montag - Freitag 9 - 19 Uhr Samstag 10 - 16 Uhr


30-31 Kleinanzeigen 0111 HA

19.12.2010

19:31 Uhr

Seite 31

KLEINANZEIGEN Halle M

Das Geheimnis: Sha.hun massagen die unter die Haut gehen 0345/52516918 www.massagestudio-sha-hun.de Intensivkurse für schreibende Erwachsene unter professioneller Leitung. Anmeldung und Informationen unter www.prosawerkstatt.de

Redaktionsund Anzeigenschluss für die Febuarrausgabe ist der 13. Januar BITTE VOLLSTÄNDIG UND IN GROSSBUCHTSTABEN AUSFÜLLEN!

Kleinanzeigenauftrag

Ihre Daten: NAME, VORNAME

Ihre Kleinanzeige erscheint in der nächsten Ausgabe von Stadtmagazin in der Region Leipzig/Halle

Art der Anzeige: privat

Preise: gewerblich

Chiffre: JA

STRASSE, NUMMER

NEIN

Rubrik: Sie sucht Ihn

Verkaufen

Er sucht Sie

Kleingewerbe

Sie sucht Sie

Kurse/Projekt

Er sucht Ihn

Wohnen

Grüße

KFZ

Reisen

Allerlei

Job Kaufen

PLZ, ORT

Private Kleinanzeigen: (bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

1. Anzeige Die ersten 2 Zeilen kostenlos jede weitere Zeile 2,20 Euro ab 2. Anzeige pro Ausgabe Die ersten 2 Zeilen 2,75 Euro jede weitere Zeile 2,20 Euro Jeder Gruß (2 Zeilen) 1,10 Euro Gewerbliche Kleinanzeigen: 2 Zeilen 15,40 Euro jede weitere Zeile 5,50 Euro

Zahlungsart : Bar Zahlungsbetrag in Euro:

Scheck liegt bei

Einsendeschluss ist der 10. des Vormonats per Post an: Neu & Gierig Medien GmbH, Barfüßer Str. 7, 06108 Halle

plus Mwst.

Belegheft

2,– Euro

Rechnung

2,– Euro

Musik

Chiffregebühr

5,50 Euro

Sex & Co

Eintrag fett

5,50 Euro

TELEFON (FÜR EVENTUELLE RÜCKFRAGEN)

DATUM

UNTERSCHRIFT

1 2 3 4 5 Kleinanzeigen können nur mit diesem Coupon aufgegeben werden. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungsrechte behalten wir uns vor. Gewerbliche Kleinanzeigen dürfen nicht mehr als 10 Zeilen nach obigem Raster beinhalten. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt zweimal monatlich zugestellt. Telefonische Anzeigenaufnahme ist nicht möglich. Kontaktanzeigen ohne Chiffre-Nummer sind nur möglich, wenn der Anzeigencoupon Name und Anschrift enthält, zur Überprüfung der Angaben legen Sie uns bitte eine K o p i e d e s P e r s o n a l au sw e i s e s u n d d e r l e tz t e n T e l e f o n - R e c h n u n g (Ausschnitt: Name, Adresse, Telefon-Nr. und Datum) oder Kundenauftrages (z.B. Free & Easy) bei. Der entsprechende Betrag ist bar oder in Briefmarken beizulegen. Für die Inhalte der Kleinanzeigen übernimmt der Verlag keine rechtliche Haftung.

September 2007 F...Z

31


32 Band 0111 HA

19.12.2010

13:19 Uhr

Seite 32

BAND N Text:Volly Tanner

Foto: Tobias Hametner

„Geiler, handgemachter, in die Fresse gehender, headbangauslösender Alternative Rock vom Feinsten.“ Fire In The Backyards

Hallo Markus. Mit Fire In The Backyards stehen Sie im BandClashLeipzigFinale. Bei solchen Wettbewerben macht man ja nur mit, wenn man auch siegen will. Was macht die Band zu Gewinnern? Ich glaube, es ist die Leidenschaft zur Musik und die Energie, die wir auf der Bühne versprühen. Das Publikum wird früher oder später einfach angesteckt und dann gibt es kein Zurück mehr – nein mal ganz im Ernst: Wir schlafen uns hoch. FITBY begann ja als Zwei-MannProjekt – jetzt ist Tino Pfundt von Watership Down noch dazu gestoßen. Wollen sie eine LeipzigAllStarBand werden und kaufen sie die Besten der Besten ein, bis hin zur Big Band? Also ich persönlich stehe normalerweise nicht auf Bands, die so viele Mitglieder haben, dass sie bei der Probe Namensschildchen tragen müssen und sich live gegenseitig auf die Füße treten. Wir sind und bleiben ein Trio. Das erhöht zwar den Anspruch an die einzelnen Musiker, aber der musikalische Entstehungsprozess und die Livesoundgestaltung sind wesentlich angenehmer. Außerdem, wie sollten wir mit acht Mann je wieder im Flower Power spielen dürfen?

32

FRIZZ Januar 2011

„Wir schlafen uns hoch“ K Alternative-Rock kann, so scheint es, jeder. Das Publikum aber wirklich zu begeistern und nicht nur cool in der Ecke stehen zu lassen, ist große Meisterschaft. Dafür muss sich der Arsch abgespielt werden und jede noch so kleine Mugge zum Fest werden. Fire In The Backyards (FITBY) aus Leipzighaben jedenfalls das Feuer an und in der richtigen Stelle und starten beim BandClash-Leipzigausscheid den Großangriff auf die Coolen und Abgehangenen. Markus Hellriegel intoniert und zupft den Bass – und gibt Volly Tanner schon mal ein paar flotte Sprüche ins Notizbuch

Wie ist denn das hiesige Pflaster aus Ihrer Sicht für junge Kapellen? Geht’s um Erfolg oder um die Schlüpfer der jungen Damen?

Wo steht FITBY in fünf Jahren? Mit Darmkrebs und ausgerockt in der Drogenentzugsanstalt oder in den Charts auf NRJ?

Klingt eigentlich beides nicht Die Zeiten, in denen Musiker schlecht. Nein, mal im Ernst. Wer Halbgötter waren, die nur mit dem will schon in die NRJ- Charts? In Finger schnipsen mussten, damit fünf Jahren....hmmm.... also eider in 30 Jahre altem Whiskey eingentlich wollten wir gelegte Beluga-Kaschon in drei Jahviar bereit stand, „Wenigstens ren in einer übersind längst vorbei. füllten Arena spieÄhnlich verhält es müssen wir sich mit den Schlüp- keine Glitzerfummel len. Nachdem wir fern. Also bleibt uns mit tiefem Ausschnitt dann zwei Jahre später unser geund den anderen mehr tragen, um samtes Geld für Bands nur noch der cool zu sein.“ Glücksspiel, FrauErfolg und selbst en und Elfenbeinder ist eher die Ausrückenkratzer ausgegeben haben nahme. Ich hoffe, ich nehme jetzt werden, bleibt uns ja nur noch ein Niemanden die Illusion. WenigsAusweg: An der Seite von Alice tens müssen wir keine GlitzerfumCooper Saturnwerbung machen. mel mit tiefem Ausschnitt mehr Wie das Leben so spielt. tragen, um cool zu sein.

Gibt es eine B-Variante zu FITBY für Sie, lieber Markus? Einen seriösen Job? Einen Kleingarten? Teilnahme an der Spargelschälweltmeisterschaft in Zerbst? Oder setzen Sie mit FITBY alles auf eine Karte? Also ein Reihenhaus mit Kiesauffahrt und Kräutergarten wär' schon verlockend, aber ich bleibe dann doch bei der Musik. In dieser Band steckt unser ganzes Herzblut, unsere Träume und Hoffnungen, die langsam beginnen Form anzunehmen. Ich denke ich spreche auch für meine Bandkollegen, wenn ich sage: Es ist eine hohe Karte! Zum Abschluss. Was bekommt das Publikum beim BandClash von Ihnen geboten? Ich zitiere mal einen Freund der Band: „Um es einfach zu sagen: geilen, handgemachten, in die Fresse gehenden, headbangauslösenden Alternative Rock vom Feinsten.“ Dankeschön! Bitteschön! N Fire In The Backyards beim BandClash-LeipzigFinale, Werk II, Leipzig, 21. Januar, www.myspace.com/artrain-music


33 Galaxy 0111 HA

18.12.2010

16:42 Uhr

Seite 1


34-37 Fitness 0111 HA

19.12.2010

17:46 Uhr

Seite 34

FITNESS N Text: Juliane Sesse

Fitness-Trends K Die fetten Tage sind vorbei und wie so oft heißt es auch für viele im neuen Jahr: „Ich muss mehr Sport treiben!“ Schließlich wussten schon die alten Lateiner, dass in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist steckt.

NEU & GIERIG MEDIEN GMBH jeden Monat neu

LEIPZIG

HALLE Büro Halle Barfüßer Straße 7, 06108 Halle Telefon: (0345) 20 80 450 Fax: (0345) 20 80 452 E-Mail: buero@halle-frizz.de

Büro Leipzig Katharinenstr. 21-23, 04109 Leipzig Telefon: (0351) 149 40 45 Fax: (0351) 149 40 47 E-Mail: buero@leipzig-frizz.de

34

DRESDEN Büro Dresden Görlitzer Straße 43, 01099 Dresden Telefon: (0351) 316 09 34 Fax: (0351) 316 09 36 E-Mail: buero@dresden-frizz.de

Zumba

Piloxing

Mitte der 1990er Jahre entwickelte der Kolumbianer Alberto „Beto” Perez Zumba-Fitness. Dabei werden beim Workout lateinamerikanische Rhythmen wie Salsa, Samba und Merengue mit Tanzschritten verbunden. Doch für Zumba muss man nicht tanzen können, sondern einfach Spaß an der Musik haben und sich zu ihr bewegen. Das Programm ist für jede Altersklasse geeignet und kann auch mit kleinen Gewichten ergänzt werden. Was es bringt? Ausdauer, Herz- und Kreislauftraining und eine Straffung des gesamten Körpers.

Bei diesem Training werden Pilates-Übungen mit Boxelementen kombiniert. Dadurch werden die Muskeln am ganzen Körper beansprucht und gedehnt. Boxhandschuhe, die zusätzlich mit Gewichten beschwert werden können, steigern die Intensität der Übungen. Was es bringt? Die PilatesÜbungen straffen den ganzen Körper, machen beweglich und die Boxbewegungen fördern die Ausdauer.

FRIZZ Januar 2011


34-37 Fitness 0111 HA

19.12.2010

17:46 Uhr

Seite 35

FITNESS

2011

Foto: Stephanie Hofschläger PIXELIO

Wem Joggen aber zu langweilig ist, findet womöglich bei den Trends für 2011 etwas, um sich fit zu halten.

Qi Gong

Kangoo Jumps

Für die, die ihren Alltagsstress hinter sich lassen wollen, ist Qi Gong eine Möglichkeit zur Entspannung und gleichzeitig tut man etwas für seinen Körper. In China sieht man in Parks häufig Menschen, die gemeinsam Qi Gong machen.Wichtig bei diesem Training ist vor allem die richtige Atemtechnik. Die Bewegungsabläufe sind fließend. Am Besten lernt man in einer Gruppe die Basisübungen. Was es bringt? Qi Gong trainiert die Koordination, bringt Entspannung und festigt die Muskeln.

Fern ab der Fitnessstudios kann man sich unter freiem Himmel mit Kangoo Jumps fit halten. Diese Art Spring-Stiefel wurden in den 1990er Jahren entwickelt. Der Schuh ähnelt einer Mischung aus Skischuh und Inlineschuh und lässt weite Sprünge zu. Passend zu den Kangoo Jumps gibt es spezielle Arobic-Programme. Anfänger sollten aber vorsichtig sein und langsam beginnen. „Wetten, dass...“ lässt grüßen. Was es bringt? Spaß und gleichzeitig wird die Ausdauer sowie Muskeln trainiert.

Januar 2011 FRIZZ

35


34-37 Fitness 0111 HA

19.12.2010

17:46 Uhr

Seite 36

FITNESS

Richtig fit K „Sport ist Mord“, sagen meist diejenigen, die es eigentlich nötig hätten, fitter zu werden. Damit aber der Sport eben nicht zum (tödlichen) Spiel mit der eigenen Gesundheit wird, soll es an dieser Stelle ein paar Tipps geben, wie man richtig und gesund fit wird.

Finden Sie den richtigen Sport

Spezialkurse

reichhaltiges Kursangebot, 4 Kursräume z.B. FITBOXE, orig. Tae Boe, SCHWINN-Cycling, Power Race, RückenFitness, Wirbelsäulengymn., Tartanlaufbahn, Flexi Fun, BOSU, BRAZIL Workout , SPEED Ball, X-CO, Kettlebell, PILATES, Rehabilitationstraining (Anleitung durch Dipl.Sporttherapeuten), Krankenkassenabr. möglich Öffnungszeiten

Mo/Mi: 7.30–22.30 Uhr, Die/Do 8–22.30 Uhr, Fr. 8–22 Uhr, Sa. 9.30–18 Uhr, So: 9.30–19 Uhr

Clever Fit Burgstraße 33 Telefon: (0345) 68459190 www.clever-fit.com

Ernährungstipps

19,90 Euro (inklusive Wasser & Kurse); Duschen: 0,50 Euro

Sauna Massage

Ernährungstipps

Parkplätze

Sauna

in der Nähe des Studios; Haltestelle vor dem Studio

nein Massage

Preis

HA LLE

Specials

CyberCycling, Training unter Vakuum

Pilates Studio Mitte

HA LLE

Specials

Krafttraining an Geräten, Rückenkurse, Bauch-,Beine,Pokurse, Geräte-Zirkel-Training, Vibrationstraining, Spinning

Große Ulrichstraße 4, Telefon: 0178 / 683 41 35 www.pilatesstudio- halle.de anna@pilatesstudio-halle.de

individuell und aktionsbedingt Startgebühr

ja Specials

familiäre Athmosphäre, 170 qm Studiofläche, 16 Geräte mit Hydraulik, für Frauen jeden Alters

Tangostudio Halle

HA LLE

Spezialkurse

eigene 800 qm Herz-Kreislaufbereich mit 65 Geräten, 7 Solarien, 3.500 qm Studio , Nutzung v. Polaruhren, Circle Training, Kursevents

Händelgalerie, Große Ulrichstraße 9 Telefon: (0345)2903176 www.mirjam-tango.de

Kurse Öffnungszeiten

Saunalandschaft: Montag bis Donnerstag: 14–22 Uhr; Freitag: 14–23 Uhr; Samstag: 11–23 Uhr; Sonntag: 11–20 Uhr Parkplätze

kostenlose, eigene Parkplätze

Pilates Level I-III, Pilates für Männer, Pilates für Schwangere, Pilates für Mama (mit Baby), Pilates für Senioren

Kurse

Tango Argentino, Salsa, Orientalischer Tanz, Feldenkrais, Tribal Fusion, Salsa Rueda

Öffnungszeiten

sind dem aktuellen Kursplan der Homepage zu entnehmen

Öffnungszeiten

richten sich nach dem Kursprogramm (siehe Homepage) Parkplätze

Preise

Parkhaus Händelhauskarree, Fahrradabstellmöglichkeiten im Hof

2 Stunden: 12 Euro, 3 Stunden: 14 Euro, Tageskarte: 17 Euro, Kinder 6-18 Jahren: 8,50 Euro

Parkplätze

Parkhaus Händelhaus-Karree Preise

Specials

eigenes Restaurant, Sauna-Brunch jeden Sonntag 11–15 Uhr, Wellness-Bereich, Pensionszimmer, Bonuskarte für Saunalandschaft

Einzelstunde: 16 Euro, 2 Probestunden: 16 Euo, Einführungsstunde 8 Euro (ohne Vertrag); 5er & 10er Karten; Schüler-/Studentenrabatt Startgebühr

keine Specials

Rückerstattung der Kursgebühr durch die Krankenkassen bis zu 80 Prozent möglich, Das Training findet in kleinen Gruppen (max. 8 Teilnehmer) statt, um ein individuelles und intensives Arbeiten für jeden einzelnen zu gewährleisten. Personaltraining nach Vereinbarung; Allegro Reformer Gerätetrainer

FRIZZ Januar 2011

Ernährungsberatung nach speziellem Baukastensystem des Instituts für Sport und Ernährung in Bad Nauheim

nein

24,99 Euro einmalig, 25 Euro Transponder

36

keine Ernährungstipps

ja, Solarium-Flatrate

Startgebühr

Saunadom

keine

Ernährungsberatung

Preis pro Monat

Nordstrand 1, 06317 Seeburg Telefon: (034774) 41569 www.saunadom-seeburg.com

Mo: 8-13 & 15-20Uhr, Di: 9-14.30 & 16-19.30Uhr, Mi: 813 & 15-20.30Uhr, Do: 9-14 & 16-19.30 Uhr, Fr: 9-13 & 15-20Uhr; Sa: 9.30-13.30 Uhr

19,90 Euro Verwaltung & 19,90 Kartenpauschale

Parkplätze

ab 19,99 Euro, inkl. Squash, Sauna, Kurse, Fitness und Kinderbetreuung

Öffnungszeiten

Parkplätze Preis pro Monat

Solarium

1.100 kostenlose Parkmöglichkeiten im Kauflandcenter

Spezialkurse

kein Kursangebot; 30 minütiges indiv. Zirkeltraining (Kombination von Muskelkräftigung&Ausdauer)

30 kostenlose Parkplätze

5 Saunen; Felsenlandsch. mit Heißluft-, Bio- & Dampfs. Erstellung von Ernährungsplänen, individ. Beratung inkl. Körperfettmessung + EKG

Mrs. Sporty Geiststraße 32 Telefon: (0345) 6 78 40 60 www.mrssporty.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 6–23 Uhr; Samstag, Sontagg & Feiertage: 9–21 Uhr

Startgebühr Sauna

sein Level finden und gelenkschonend trainieren. Erst wenn man sich fit genug fühlt, kann man sein Training steigern und womöglich neue Trends ausprobieren.

HA LLE

HA LLE

Sportstudio Galaxy Squashcenter Südstadtring 90, Im Kaufland-Center Telefon: (0345) 121 14 31; www.galaxy-halle.de

beim Hausarzt machen zu lassen. Wer nicht unbedingt ins FitnessStudio gehen mag, kann sich auch einer Sportgruppe anschließen oder mit einem Personal-Trainer arbeiten. Langsam sollte man dann

HA LLE

Wenn man den eigenen Schweinehund erst einmal bezwungen hat, dann steht der Sportwillige bekanntlich vor einer großen Auswahl an Sportarten. Wichtig – um am Ball zu bleiben – ist etwas zu finden, was Spaß macht. Für Einsteiger und Übergewichtige gilt insbesondere zuvor einen Check

Preise

je nach Kurs; Ermäßigung für Schüler, Studenten, Arbeitslose Specials

alle 14 Tage, 15 Uhr Tangocafé mit Einführungsstunde und Kaffee&Kuchen, Workshops, Live-Veranstaltungen im Studio, Seminare, Shows, Vermietung der Räumlichkeiten


34-37 Fitness 0111 HA

19.12.2010

17:46 Uhr

Seite 37

FITNESS

Remo Abt

Personal Trainer

exclusive training for individuals Fit durch den Alltag

Selbst im Alltag kann man etwas für seinen Körper tun. Dazu gibt es einige Möglichkeiten: Beispielsweise nimmt man statt dem Aufzug einfach mal die Treppe. In den Sommermonaten kann man auf das Fahrrad umsteigen oder öfter mal zu Fuß gehen und weniger das Auto nutzen. Regelmäßig Pausen und Belohnungen

Sportstudio Ladies First Südstadtring 90, im Kaufland Center Telefon: (0345) 1 21 14 30

Spezialkurse

Spezialkurse

FITBOXE, Tae Boe, Rückenfitness, Flexi Fun, SCHWINNCycling, Wirbelsäulengymnastik, Power dumbell, BOSU, BRAZIL Workout, SPEED Ball, X-CO, Kettlebell, PILATES, Rehabilitationstraining (Anleitung durch Dipl.-Sporttherapeuten), Krankenkassenabrechnung möglich Öffnungszeiten

Ein Gratismonat bei Abschluss einer Mitgliedschaft!

Mo/Mi: 7.30–22 Uhr, Die/Do 8–22 Uhr, Fr. 8–22 Uhr, Sa. 9.30–15 Uhr, So: 9.30–15 Uhr Sauna

24 Stunden Ernährungstipps

Erstellung von Ernährungsplänen, individ. Beratung inkl. Körperfettmessung + EKG Parkplätze

Felsenlandschaft mit Heißluft-, Bio- & Dampfsauna Ernährungstipps

Erstellung von Ernährungsplänen, individ. Beratung inkl. Körperfettmessung + EKG Parkplätze

2 Parkebenen vor der Anlage kostenlos Preis

1.100 kostenlose Parkmöglichkeiten im Kauflandcenter Preis

19,99 Euro/Monat, dauerhaft kostenl. Probetr. für alle Startgebühr

19,99 Euro einmalig, 25 Euro Transponder

19,99 Euro Komplettpreis pro Monat, inkl. Squash, Sauna, Kurse, Fitness und Kinderbetreuung Startgebühr

Specials

24,99 Euro einmalig, 25 Euro Transponder

Tennispark Queis

Personaltrainer Remo Abt

Spezialkurse

Tennis, Badminton, Squash, Tischtennis, Beachvolleyball, Schulprojektwochen

Specials

Kursevents, Solarien, 2 Kursräume, 800 qm, Frauenfitness, kostenlose Kinderbetreuung, Squash in der Mitgliedschaft enthalten, große Kursauswahl, Kursevents mit international tätigen Presentern

HA LLE

HA LLE

3 x POWER PLATE, ständiger Sicherheitsdienst vor Ort, bewachter Parkplatz, 700er Ergoline Solarienbänke (24 Cent/min), Gym80 Signum und Cable-Art Kraftgeräte, Life Fitness Herz-Kreislaufgeräte, 2.200qm

Gewerbegebiet Queis, Gottlieb-Daimler-Straße 7 Telefon: (03 46 02) 5 05 57 www.tennispark-halle.de

Fitness-Area: Große Ulrichstraße 53 Telefon: (0345) 685 43 51 oder (0178) 493 45 21 Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Wintersaison: Mo-Fr: 9-22.30 Uhr, Sa, So & Feiert.: 9-20.30 Uhr, Sommerssaison: Mo-Fr: 10-21.30 Uhr, Sa, So & Feiert.: 11-18.30 Uhr

Montag bis Freitag: 6–22 Uhr; Samstag: 7–20 Uhr; Sonntag: nach Vereinbarung Parkplätze

in unmittelbarer Nähe Preise

Sauna

Großer Wellnessbereich, Dampfbad, Solarium Öffnungszeiten: Mo-Do: 17–21 Uhr und Fr: 14–21 Uhr; Sa, So & Feiert.: 12–18 Uhr (bei entsprechenden Bedarf)

auf Anfrage Startgebühr

nein Massage

Ernährungstipps

auf Anfrage

keine

ja Preis

Preise je nach Nutzung der einzelnen Bereiche; Schüler und Studentenangebote auch für Tennis; Spartarifwertkarte; Saunanutzung extra Specials

Öffnungszeiten täglich 6-23 Uhr

Ernährungstipps

Parkplätze

vorhanden, kostenlos

Mo bis Fr: 6.00 - 22.00 Uhr Sa: 7.00 - 20.00 Uhr So: nach telefonischer Vereinbarung

E-Mail: halle@clever-fit.com

Öffnungszeiten

Fitness Area Große Ulrichstraße 53 06110 Halle Telefon: (0345) 685 43 51

Telefon: 0345 / 68459190

POWER PLATE, Tae Boe, Rückenfitness, Flexi Fun, SCHWINN-Cycling, Wirbelsäulengymnastik, Power dumbell, BOSU, X-CO, Krankenkassenabrechnung möglich, individ. Einführungstraining, Rückenfitness, Rehabilitationstraining (Anleitung durch Dipl.Sporttherapeuten), Erstellung individ. Trainingspläne für Männer und Frauen

1. Fitness Area in Halle

HA LLE

Spar-Fitness 24 Fitness & Kurse Wörmlitzer Straße 16, Telefon: (0345) 12 27 69 41, www.spar-fitness24.de

HA LLE

Mit Pilatesübungen kann man den ganzen Körper straffen und beweglicher werden. Vor allem die Tiefenmuskeln werden bei diesem Sport effektiv trainiert.

Motivation gehört einfach zum Training dazu. Daher sollte man sich ruhig auch mal nach seinem Sport belohnen – nun nicht unbedingt mit Süßigkeiten, aber vielleicht mit einem Saunagang oder einer erholsamen Massage. Regelmäßige Pausen sind ebenfalls wichtig. Sie dienen zur Regeneration des Körpers und schützen vor Überanstrengung.

Neu

Personal Trainer Remo Abt trainiert Sie individuell und gezielt eröffnet! in seinen neuen Räumlichkeiten. Ohne Wartezeiten und unter Ausschluss der Öffentlichkeit an modernen Fitnessgeräten. Gezieltes Training der Bauchmuskeln, Rückenund Brustmuskulatur, mit Freihanteln und weiteren Kleingeräten. Exklusiver Service: Erholung nach dem Training durch profesMachen Sie sich fit! sionelle Physiotherapie Machen Sie einen Termin! und Massagen. So erzielen Sie maximale Ergebnisse!

Specials

Einzeltraining (auf Wunsch Paartraining), Training in der Fitness-Area oder in der Natur, Ärzteteam, Getränke und Shakes an der Bar kostenfrei, Betreuung auf Geschäftsreisen weltweit

Burgstraße 33 06114 Halle

Sportshop inkl. Verleih, Multifunktions-Außensportanlage, Beachvolleyball, Kunstrasenplatz, Bistro – vitaminreiche Ernährung, Sonderaktionen

Januar 2011 FRIZZ

37


38 Tonträger 0111 HA

18.12.2010

16:56 Uhr

Seite 38

TONTRÄGER

präsentiert von

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

White Lies

„Ritual“ Release: 28.01.2011 • Label: Universal

Ein Klacks sei es gewesen, überhaupt kein Problem. Die neuen Songs hätten sich fast von allein geschrieben. Vom schwierigen zweiten Album kann im Fall der White Lies also keine Rede sein. Das britische Trio um Sänger Harry McVeigh verlässt sich weiter auf die patentierten, hymnischen Refrains, leistet sich auf „Ritual“ aber bedrohlich-düstere Elektronik, die dem Nachfolger des Debüts „To Lose My Life“ den nötigen neuen Dreh gibt.

Leisten sich neuerdings bedrohlich-düstere Elektronik: White Lies.

Adele

Wir Sind Helden

Wissen Sie noch, was Sie sich vom ersten Geld für Ihr erstes Album gekauft haben? Harry McVeigh: Ich ging in einen großen Plattenladen und gab viel Geld für CDs aus. Das war eigentlich bei uns allen so. Ihre neue Single heißt nun „Bigger Than Us“. Gab es Momente, in denen Sie dachten, diese Band wird langsam größer als die drei Typen dahinter? Genau das war unser Ziel! Wir wollen nicht spazieren gehen während jede Menge Leute hinter uns herlaufen. Gleichzeitig sind wir sehr ambitioniert. Darum sollen unsere Musik und Konzerte schon größer und bekannter werden als wir selbst.

Bruno Mars Das neue Album heißt „Ritual“. Ohne welches Ritual würden die White Lies nicht funktionieren? In Flugzeugen sitzen wir nie zusammen. Jeder bekommt einen Fensterplatz und lässt die anderen in Ruhe.

38

21

Tausend Wirre Worte

Doo-Wops & Hooligans

Release: 21.01.2011 • Label: Beggars

Release: 21.01.2011 • Label: Virgin/EMI

Release: 14.01.2011 • Label: Warner

Zwei Jahre gingen ins Land und so heißt der Nachfolger des schwer erfolgreichen Adele-Debüt „19“ folgerichtig „21“. Was schon damals erwachsen klang, gibt sich in den elf neuen Songs nochmals reifer. Produzenten-Legende Rick Rubin (Johnny Cash, Metallica) hat den breiten Retrosoul aus Hits wie „Chasing Pavements“ durch musikalische Sachlichkeit und Klarheit ersetzt. Die Emotionen trägt Adele Adkins mit ihrer erneut famosen Stimme, alles andere arbeitet ihr zu. So schmelzen Herzen, kocht der Zorn und Seufzer suchen sich den Weg ins Freie. Ein großes Album, mit gerade mal 21 Jahren.

Es gibt nicht viele Best Of-Alben, bei denen man fast jeden Song mitsingen kann. Wir Sind Helden aber haben über die letzten sieben Jahre hinweg nicht nur gute Alben abgeliefert, sondern auch immer wieder Hits, die man schon nach den ersten Takten erkennt. Vom ersten Hallo mit „Die Reklamation“, dem Konzerthighlight „Denkmal“ über das swingende „Gekommen Um Zu Bleiben“ bis hin zum aktuellen Album mit der Single „Alles“. Sollten die Wir Sind Helden-Alben nicht eh schon im Regal stehen, dürfte es sich hier um einen Pflichtkauf handeln. Denn wie gesagt, es gibt nicht viele Best Of-Alben, bei denen…

Karriereaufbau nach Maß! Als Songwriter und Gast in den Hits von B.o.B. und CeeLo Green schlich sich Bruno Mars ins Gedächtnis. Mit seinem ersten, eigenen Hit „Just The Way You Are“ und dem Debütalbum „Doo-Wops & Hooligans“ präsentiert er nun seine 2011er Pop-Version. Musikalisch bewegt sich Mars leichtfüßig zwischen Hip Hop und Reggae, seine Texte berichten von den eigenen Aufreißer-Qualitäten. In jedem Song eine andere Frau, immer die richtigen Worte auf den Lippen. Dabei schützt die englische Sprache Mars und den Hörer allerdings vor der Erkenntnis, dass seine Texte nicht so weit vom Schlager entfernt sind.

FRIZZ Januar 2011

Sie haben gesagt, dass dieses Album keine typische White Lies-Platte ist. Wir hatten doch erst eine! Jetzt kommt die zweite und vielleicht wird ja das die typische White LiesPlatte. Das Album als Ganzes ist definitiv White Lies. Du kannst hören, dass es von uns kommt, aber es gibt eben ein paar Momente, die dich unvorbereitet treffen und überraschen. Mit diesem Sound müssen die White Lies eigentlich in großen Stadien auftreten, was Sie als Vorband für Coldplay schon versucht haben. Ist die Karriere von Coldplay ein Vorbild für Ihre Band? Nicht Coldplay. Ich habe nichts gegen sie, sie schreiben große Musik. Aber für mich sind sie ein Stück zu berühmt. Ich glaube auch nicht, dass wir eine Liveshow wie sie hinbekommen würden. Das ist zu viel harte Arbeit. Ich will nicht ständig über die Bühne rennen. Dafür bin ich nicht fit genug.


39 Filmwelt 0111 HA

18.12.2010

16:23 Uhr

Seite 39

FILMWELT Text: Juliane Sesse L

Das Labyrinth der Wörter

Der 50-jährige Germain (Gérard Depardieu) ist praktisch Analphabet und die Welt der Bücher blieb ihm bisher so gut wie verschlossen. Für seine Freunde im Bistro und sein Umfeld ist er ein Einfaltspinsel. Eines Tages trifft er im Park auf eine kleine alte Dame. Sie sitzt dort auf einer Bank, füttert Tauben und ist eine leidenschaftliche Leserin. Mehr als 40 Jahre trennen Germain von Margueritte (Gisèle Casadesus), die beginnt ihm Passagen aus Romanen vorzulesen. So lernt er nicht nur eine neue Welt kennen, sondern auch die alte Dame. Das ungleiche Paar wird zu Freunden. Und da Margueritte immer mehr ihr Augenlicht verliert, will Germain lesen lernen, um ihr irgendwann vorlesen zu können, wenn sie nicht mehr in der Lage dazu sein wird.

Der letzte schöne Herbsttag vor Krankheiten, Leo weniger. So hat Claire auch immer mehr das Gefühl, dass Leo sie nicht wirklich sieht und er weiß nicht wirklich, wie er sich verhalten soll und hätte am liebsten eine Claire-Gebrauchsanweisung. Im Erzählen über sich und den anderen, über hohe Ideale, eigene Sehnsüchte, kleine Schwächen, über Streit und Versöhnung versuchen beide herauszufinden, ob ihre Liebe eine Zukunft hat...

Ein Paar zu werden, zu sein und zu bleiben, ist nicht einfach und in der heutigen Zeit wohl eine der großen Herausforderungen. Vor dieser stehen auch Claire (Julia Koschitz) und Leo (Felix Hellmann), die seit zwei Jahren ein Paar sind und meistens glücklich. Nur eigentlich passen sie so gar nicht zueinander. Claire liebt es lange, romantische SMS zu schreiben, Leo hasst es. Sie kann allein ihr Fahrrad reparieren, er sieht dies gar nicht ein zu tun. Claire hat Angst

N Der letzte schöne Herbsttag, ab 1. Januar im Lux Kino & ab 13. Januar im Zazie Kino

N Das Labyrinth der Wörter, ab 27. Januar im Puschkino

We Want Sex K Großbritannien 2010; Regie: Nigel Cole; Darsteller: Sally Hawkins, Bob Hoskins, Miranda Richardson; 113 min

Wie plant man einen Gefängnisausbruch, ohne je einen Tag hinter Gittern verbracht zu haben? Vor diese schier unlösbaren Aufgabe wird John Brennan (Russell Crowe) gestellt, als seine Frau Lara (Elizabeth Banks) aus heiterem Himmel wegen eines Mordes verhaftet wird, den sie nicht begangen haben will. Der College-Dozent verzweifelt fast daran, Laras Unschuld zu beweisen und seine Familie zusammenzuhalten. Doch als Lara auch in letzter Instanz verurteilt wird und nur knapp einen Selbstmordversuch überlebt, startet John eine irrwitzige Rettungsaktion: Mit Hilfe eines ehemaligen Gefängnisinsassen (Liam Neeson), viel Improvisationstalent und obwohl alles gegen ihn spricht, entwickelt John den perfekten Ausbruchsplan. Als Lara in ein anderes Gefängnis verlegt werden soll, bleiben nur noch 72 Stunden, in denen John alles riskieren muss für was er bisher gelebt hat… N 72 Stunden, ab 20. Januar im Cinemaxx, Light Cinem

Bild & Text: Kinowelt

K USA 2010; Regie: Paul Haggis; Darsteller: Russell Crowe, Elizabeth Banks, Liam Neeson; 133 min

K USA 2010; Regie: Lisa Cholodenko; Darsteller:Annette Bening, Julianne Moore, Mark Ruffalo; 106 min

Gleiches Geld für gleiche Arbeit fordern 1968 die Frauen der Ford-Autofabrik im englischen Dagenham. Unter einfachsten Bedingungen nähen dort 187 Frauen Autositze zusammen. Sie sind die Minderheit unter Männern und erledigen den Knochenjob ohne zu klagen. Doch damit ist Schluss, als das Management beschließt die Frauen als ungelernte Arbeiter einzustufen und weniger Geld zu zahlen. Das wollen sich Rita (Sally Hawkins) und ihre Kolleginnen nicht gefallen lassen und treten gemeinsam mit Gewerkschaftsvertreter Albert (Bob Hoskins) den Chefs gegenüber. Zunächst belächelt, kommt es schließlich zum Streik – der erste Frauenstreik der britischen Geschichte. Die historische Auseinandersetzung um Sex Equality, die den englischen Frauen 1970 ein Gleichstellungsgesetz bescherte, schildert We Want Sex als vergnüglichen Geschlechterkampf.

Nic und Jules (Annette Bening und Julianne Moore) leben den sonnigen Traum des klassischen Familienglücks im Süden Kaliforniens – zwei Kinder, ein hübsches Haus und höchstens ein paar völlig normale Beziehungsproblemchen. Als ihr 15-jähriger Sohn Laser (Josh Hutcherson) und seine 18-jährige Schwester Joni (Mia Wasikowska) allerdings den Kontakt zu ihrem biologischen Vater suchen, gerät das traute Heim ins Wanken. Der frühere Samenspender Paul (Mark Ruffalo) ist ein überaus charmanter und cooler Junggeselle und wird nicht nur eine Bereicherung für seine Kinder, sondern löst dazu in der Beziehung der beiden Moms einen Erdrutsch aus, als er eine Affäre mit Jules beginnt...

N We Want Sex, ab 13. Januar im Lux Kino &

N The Kids are all right,

ab 20. Januar im Puschkino

ab 20. Januar im Puschkino

Bild: Tobis Film

72 Stunden

The Kids Are All Right

Bild & Text: Universal Film

K Deutschland 2010; Regie: Ralf Westhoff; Darsteller: Felix Hellmann, Julia Koschitz, Walter Hess; 89 min

Bild: Concorde

K Frankreich 2010; Regie: Jean Becker; Darsteller: Gérard Depardieu, Gisèle Casadesus

Januar 2011 FRIZZ

39


40 Sport 0111 HA

19.12.2010

18:26 Uhr

Seite 40

SPORT N Text: mvm

Mini-Wölfe hoffen auf erste Zähne

Noch sind sie sieglos, doch muss man ihnen zugute halten, dass sie den größten Umbau ihrer Geschichte hinter sich haben: die Mini-Wölfe des Basketball-Bundesligisten Mitteldeutsche BC. Nach dem erfolgreichsten Jahr in der Vorsaison verabschiedete sich nicht nur Head-Coach Cornell Kairies, auch musste praktisch die gesamte Starting-Five aus Altersgründen das Team verlassen. NeuTrainer Dirk Dittrich hat deshalb gemeinsam mit seinem Assistenten Peter Fehse den Neuaufbau in die Hand genommen. Bislang gelang dem Team zwar noch kein Sieg, doch hoffen alle Beteiligten, dass den Mini-Wölfen recht bald scharfe Zähne wachsen, um die Konkurrenz ein wenig mehr das Fürchten lehren zu können. Ob es bereits im ersten Heimspiel des Jahres klappt, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Denn dann gastiert der Tabellenführer Jena in der halleschen Sporthalle Burgstraße.

Foto: Matthias Balzer / pixelio.de

K MBC wartet auf den ersten Sieg

15 Kilometer Heißgetränke K Joggen im Winter

Fragen Sie Ihren Arzt und auch Ihren potenziellen Bestatter: Eigentlich soll der Sportverrückte das Joggen spätestens bei Temperaturen um den Gefrierpunkt einstellen, weil der eisige Wind Bronchien und Lungen stark angreift. Das scheint vielen Enthusiasten allerdings völlig egal zu sein, schaut man sich den Veranstaltungskalender des neuen Jahres an. Nach dem Silvesterlauf gibt es gleich an drei aufeinanderfolgenden Tagen

K Lions vom SV Halle weiter unter Druck

Juniors Sporthalle Burgstraße, www.mitteldeutscherbc.de

Wochen der Wahrheit K Handball: Einheit beginnt Teil zwei des Kampfes um den Ligaerhalt

40

FRIZZ Januar 2011

vom Weihnachtsmarkt gemeint ist, war leider nicht in Erfahrung zu bringen. Vermutet wird in Insiderkreisen indes, dass die Häufung der Termine auch mit dem gehäuften Essen über die Feiertage nebst entsprechenden Gelüsten nach baldiger Gewichtsreduzierung zu tun haben könnte. N Termine: 2. Januar, 17:00 Uhr: Sonntags-Lauftreff AOK-Gebäude 3. Januar, 18:15 Uhr: Montags-Lauftreff AOK-Gebäude 4. Januar, 17:00 Uhr: Lauftreff Halle AOK-Gebäude

Rotation der ganz anderen Art

N 16. Januar, 13:00 Uhr: MBC vs. SCJ Funkwerk

Sie selbst haben die Parole herausgegeben: „Jetzt gilt’s!“ Und dies tut es im neuen Jahr wirklich. Denn die Drittliga-Handballer des HC Einheit liegen vor Beginn der Rückrunde gegen Baunatal auf einem der vielen Abstiegsplätze. Für die Hallenser wird es definitiv sehr schwer, hat sich nach den drei führenden Teams und einem kleinen Mittelfeld eine ganze Ansammlung an Mannschaften in der Tabelle eingereiht, die sowohl noch den Klassenverbleib schaffen als auch absteigen können. Damit die Spieler um Routinier Thomas Hollstein auch die nötige Unterstützung ha-

Angebote für Frischluft-Jogger. Diese finden in Zusammenarbeit mit der Universität Halle und einer Krankenkasse statt, sind für jedermann, Einsteiger und Fortgeschrittene vorgesehen, die zwischen fünf Kilometern (etwa 30 Minuten, C-Gruppe) und 15 Kilometern (etwa 1,5 Stunden, AGruppe) zurücklegen können. Warme Kleidung, Heißgetränke und Handschuhe werden empfohlen. Ob bei Heißgetränken der nochmals aufgewärmte Glühwein

ben, sollte sich der eine oder andere Hallenser, der bislang nur als Handball-Couchpotatoe von sich reden gemacht hat, mal den Weg ins Bildungszentrum in Halle-Neustadt auf sich nehmen und die höchstklassigsten Torewerfer der Saalestadt entsprechend lautstark zu wichtigen Siegen treiben. N 15. Januar, 19:30 Uhr: HC Einheit Halle 05 – GSV Eintracht Baunatal www.hceinheit.de

Eine Rotation im Sport ist selbst dem wenig Interessierten spätestens seit Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld bekannt, der immer mal wieder Spieler pausieren ließ. In anderen Sportarten, die ständig ein- und auswechseln können, bezeichnet die Rotation die Art und Weise, wie Akteure getauscht werden. Eine ganz andere Rotation mussten die Basketballerinnen des SV Halle vornehmen. Aus gesundheitlichen wie sportlichen Grün-

den wurden gleich zwei Amerikanerinnen ins Mutterland zurückgeschickt, dafür mit Tamara Tatham eine neue geholt, die eigentlich keine neue ist. Spielte sie doch vor zwei Jahren schon mal an der Saale. Ob sie die nötigen Körbe wirft, damit Halles Basketball-Vorzeigeteam auch in der kommenden Serie in der Premiumliga spielen kann, ist zu hoffen. Sicher ist es angesichts der extrem knappen Abstände in der Tabelle allerdings noch nicht. Wie dem auch sei, wer sich die Ami-Rotation der besonderen Art einmal persönlich anschauen möchte, der sei in die Sporthalle Burgstraße eingeladen. N 15. Januar, 19:00 Uhr: SV Halle Lions – Heli Donau-Ries www.sv-lions.de


41 Gastro 0111 HA

19.12.2010

18:33 Uhr

Seite 41

GASTRO Text & Foto: Juliane Sesse L

1001 Nacht in Ammendorf K Zu Gast im Restaurant Cleopatra

Cleopatra, die sagenumwobene, schöne Pharaonin stand Patin für das gleichnamige Restaurant in Ammendorf. Das erste und ohnehin einzigartige ägyptische Restaurant in Sachsen-Anhalt soll es sein, sagt Inhaber Mohamed Serag. Zusammen mit seiner Frau Diana hat er im September letzten Jahres eröffnet. Einen Hauch von Orient mit orientalischer Musik und natürlich landestypischen Spezialitäten findet man im Cleopatra. An den Wänden hängen verschiedene Pa-

Kulinarisches vom Land am Nil – Mohamed Serag leitet Halles einzigen „Ägypter“, das Cleopatra. pyrus-Bilder und ein großes Wandgemälde mit drei Pyramiden ziert einen der Räume. Exotisch wirkt die Beduinen-Oase mit vielen bunten Kissen, Tüchern und flachen Tischen, in der man nicht nur essen, sondern auch gemütlich Shisha (3 Euro) rauchen kann – u.a. mit Apfel-, Mango- oder Minzegeschmack.

Doch natürlich stehen die typisch, ägyptischen Speisen im Mittelpunkt. Darauf legt Inhaber und Chefkoch Mohamed Serag besonderen Wert. Schließlich ist er gebürtiger Ägypter und war bereits in seiner Heimat Koch. „Wie man die Speisen richtig zubereitet, habe ich aber schon von meiner Mutter gelernt. Die Gerichte, die auf der Karte stehen, findet man so auch in Ägypten“, erzählt Serag. Besonders setzt er auf eine frische Zubereitung. Die Karte offenbart allerlei Kulinarisches vom Land am Nil. Es gibt Suppen, Salate, Fischund Fleischgerichte sowie Süßes. Vieles klingt vollkommen unbekannt und exotisch – zum Beispiel „Addas“, „Baba ghanuk“ oder „Koshari“. Zum Anfang probieren wir „Bazindgan“ (4,10 Euro). Dahinter verbergen sich frittierte Auberginenscheiben mit Knoblauch, Schafskäse und Tomatenscheiben. Dazu gibt es Fladenbrot. Die kleine Vorspeise entpuppt sich als recht sättigend und ist vor allem sehr

schmackhaft. Das Hauptgericht ist reichhaltig und mit seinen orientalischen Gewürzen nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch für die Nase. Es duftet gut und versetzt einen selbst in eine gewisse Urlaubsstimmung. Bestellt haben wir „Kous Kous“ (9,60 Euro) mit gebratenem Rindfleisch, Okraschoten, einer Tomatensoße, klarer Brühe und Couscous. Wer übrigens noch mehr „ägyptisches Flair“ erleben will, kann sich die orientalische BauchtanzShow anschauen. Diese findet jeden ersten und dritten Freitag im Monat statt, flankiert von einem reichhaltigen Buffet von Chefkoch Mohamed, der, wenn es die Zeit zulässt, auch schon mal mittanzt. N Restaurant Cleopatra Merseburger Str. 400, 06132 Halle-Ammendorf Telefon: (0345) 777 88 990 www.restaurant-cleopatra-halle.de Öffnungszeiten: Di-So: 11–14 Uhr & 17–23 Uhr Plätze: ca. 80, Bezahlen: bar Parken: in der Umgebung; Tram 5 bis Haltestelle Kurt-Wüsteneck-Straße Special: 50 Prozent Nachlass auf das Essen, wenn man Geburtstag hat plus ein kleines Geschenk

Zwei in eins K Der „Musikladen“ kombiniert Instrumentenverkauf und Café

verkaufe aber nicht nur, sondern kaufe auch gebrauchte Instrumente an und biete einen Reperaturservice“, sagt der Inhaber, der selbst auch Musiker ist und in zwei Bands spielt – darunter in der halleschen Band „Ragemachine“. Auf Wunsch übernimmt er auch das Aufziehen von Saiten oder größere Arbeiten wie einen Gitarren-Halsbruch. Der Musikladen soll aber auch ein Treffpunkt zum Reden, zum Klönen sein. Deshalb gibt es eine bequeme Couch und mehrere andere Sitzgelegenheiten sowie eine kleine Bar. Auffällig sind die DrumTischchen, das heißt umfunktionierte Basstrommeln als Tische. Wer nur einen Kaffee trinken mag, wird ebenso an der Tafel, die über der Bar hängt, fündig, wie die Bierund Whiskeyfreunde. Und da die

„Eine Fender und zwei Bier bitte! Sven Dietrich vereint in seinem „Musikladen“ Insrumentenverkauf und Kneipe. Zigarette in Musikerkreisen einfach dazu gehört, darf im Musikladen auch geraucht werden. Der Musikladen sei aber keine reine Musikerkneipe, in der nur Hardrocker beisammen hocken, betont Sven Dietrich. Und weiter: „Hier läuft nicht nur ACDC und man muss nicht unbedingt Musiker sein.“ Dennoch treffen sich häufig Bands in seinem Laden, bevor es zum Gig oder der Probe geht. Nicht selten finden spontane LiveSessions statt. Natürlich alles unplugged. Gern darf man ebenfalls

Foto: Steffen Schellhorn

Diese Kombination findet man nicht sehr oft und sie ist in Halle in dieser Form bisher einmalig: Musikgeschäft plus Café-Kneipe. Mit dieser Verbindung hat Inhaber Sven Dietrich sich am Vorbild von Geschäftsmodellen in den USA orientiert, wo sich nicht selten mehrere ein Ladengeschäft kostengünstig teilen und z.B. TattooStudio und Musikgeschäft nebeneinander existieren. Seit April nun hat Dietrich seinen Musikladen in der Ludwig-Wucherer-Straße 19. Dieses kleine „Zwei-in-Einem“-Geschäft ist für Musik- und Gitarrenliebhaber wohl ein Stück vom Paradies. An den Wänden hängen die Herzstücke des Ladens: Fender-Gitarren, die man natürlich kaufen kann. Bassund Akustikgitarren sowie Zubehör sind ebenso im Sortiment. „Ich

seine eigene Musik vom Band mitbringen und im Laden spielen lassen. Schließlich sollen sich die Gäste wohl fühlen. Sven Dietrich glaubt jedenfalls an den Erfolg dieser besonderen Kombination von Geschäft und Café-Kneipe und wer weiß, welche Karrieren von Morgen im Musikladen ihren Anfang nehmen. N Musikladen Ludwig-Wucherer-Straße 19 Telefon: (0176) 38 08 44 34 Öffnungszeiten: Mo–Sa: 12–22 Uhr

Januar 2011 FRIZZ

41


42 Am Ende 0111 HA

18.12.2010

16:17 Uhr

Seite 42

AM ENDE N Text: Sebastian Krziwanie

Welcher Ort ist Ihnen in Halle der liebste?

Das letzte Wort hat ... K Das letzte Wort in diesem Monat hat Christin Müller-Wenzel. Die 30-jährige freie Kunstwissenschaftlerin findet, dass viele Hallenser zu bescheiden sind, wenn es darum geht, positiv über Halle zu reden.

Frau Müller-Wenzel, vollenden Sie bitte den Satz: An Halle hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt.... … dass die Hallenser bescheiden sind – zu bescheiden. Sie tragen die hier verborgenen Schätze wenig nach außen und sprechen auch zu wenig positiv über Halle. Es scheint, als gäbe es hier und da ein Identifikationsproblem mit der Stadt. Aus diesem Grund werden die einzigartigen Traditionen und die geballte Kunst auf engstem Raum überregional noch zu wenig wahrgenommen. Ich selbst lebe seit 1999 in Halle und versuche seither gegen diese Tristesse zu kämpfen, denn ich war damals und bin auch noch heute von einer Architektur, die im Spannungsfeld von morbidem Charme und neuem Aufbruch steht, gefangen.

42

FRIZZ Januar 2011

Was muss sich ändern? Halle, das ist ein philosophischer, ein privater, ein ganz eigener Kosmos. Der will entdeckt sein! Wenn möglichst viele Akteure in der Stadt und ihre gesellschaftlichen Entscheider ihre kreativen Potenziale besser bündeln, wäre dies eine Möglichkeit zu stärkerer Identifikation. Ich sehe dabei in der Kunst aller Sparten eine wichtige Rolle, denn Kunst kann Anreize setzen, indem sie den Stadtraum mehr und mehr für sich erobert. Allerdings setzt das voraus, zu begreifen, dass es sich bei Kunst nicht um einen kulturellen Klotz am Bein handelt, sondern um eine lohnende Investition in die Marke: Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalt.

Wie würden Sie Halle beschreiben, für den, der Halle nicht kennt? Dieses Wechselspiel und der sichtbare Wandel faszinieren jedes Mal Besucher, die ich durch Halle führe. Hinzu kommt, was in meinen Augen kaum eine andere mir bekannte Stadt vorzuweisen hat, eine historisch-schöne, weil nahezu unzerstörte Innenstadt, sehr viel Grün und Kunst- wie Kulturangebote en masse. Niemand vermutet dies alles bei einer Stadtgröße, bei der vieles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist. Außerdem sind die Wurzeln der facettenreichen halleschen Kunstszene spannend. Es waren immer vor allem persönliche Verbindungen, die Kunst in die Stadt holten oder hiesige weiter entwickelten. Der Dialog der Direktoren der städtischen Sammlungen und Hochschulen oder auch das besondere Gespür des Oberbürgermeisters Rive im ersten Drittel des 20. Jahrhundert sind dafür nur Beispiele.

Während meines Studiums folgte ich damals einem Geheimtipp – und fand im Felsengarten des Kunstvereins „Talstrasse“ Ruhe zum Entspannen. Dieser Ort ist magisch. Jeder, der ihn schon einmal besucht hat, sieht Halle auf eine ganz neue und überraschend andere Weise. Was können Sie besonders empfehlen? Ich mag den historischen Stadtkern, mit den zum Markt sternförmig verlaufenden Straßen, das Kunstmuseum Stiftung Moritzburg mit seiner Sammlung, die Kunsthochschule Burg Giebichenstein, die eine ganz eigene Geschichte aufweist und die Franckeschen Stiftungen. Ich liebe den Zoo, die Saale und das Rive-Ufer. Worauf freuen Sie sich in der nächsten Zeit? Ich träume und kämpfe schon seit einiger Zeit für ein Haus für die zeitgenössische Kunst, eine Kunsthalle auf historischem Boden. In dem Erweiterungsbau des Kunstvereins „Talstrasse“ besteht nun die Chance und Möglichkeit dafür.


43 K채nguru 0111 HA

19.12.2010

13:15 Uhr

Seite 1


BourBon is not just a name. it’s a quality standard. Lange bevor das bourbon-gesetz in Kraft trat, wurde Jim beam nach den strengen bourbon-Kriterien hergesteLLt. seit 1795 hat sich daran nichts geändert.

44239_JB_Bourbon_220x297.indd 1

08.10.2009 16:48:48 Uhr


Frizz 0111 HA