Page 1

11 2021 Grat is Das Magazin für Darmstadt & Umgebung

oder freiwillig suppor ten!

FOTO: KLAUS MAI

WWW.NOWICOOK.DE

Wir freuen uns auf euch, in der NOWILOUNGE in Eberstadt.

STEHAUFMENSCH!

Samuel Koch liest in der Pauluskirche und erzählt über Theater und Darmstadt

BILDE DICH!

Neuer digitaler Bildungsserver bietet Angebote für Freizeit und Beruf

GLÜCK ZÄHLT AUCH! Monsters of Liedermaching in der Centralstation und im Interview


www.digitalstadt-darmstadt.de/stadtlabor/hackathon


inhalt.magazin

www.FRIZZmag.de

Der Herbst färbt die Preise rot! Premium Vlies Tapete von marburg, 5,3m2 (10,05x0,53m)

14,99 9,99

viele weitere Tapetenkollektionen von MarkenHerstellern

#1

#2 „Darmstadt Bilder“ Gewinner 10/2021 1. André Capelo 2. Michael Stuckert 3. Sebastian Pöthig Die FacebookGruppe „Darmstadt Bilder“ wurde 2015

mit dem Ziel gegründet, eine umfassende Sammlung an begeisternden und starken Bildern der Stadt Darmstadt zu schaffen. Mitmachen! M www.facebook.com/

groups/Planet.Darmstadt

FRIZZ unterstützt die STADTKULTUR, DU unterstützt FRIZZ. Ganz einfach hier: www.steadyhq.com/frizzmag

4,99 Smarte LED Glühbirne von Ledvance. Auch klassisch steuerbar mit normalem Lichtschalter. 60 W, E27Sockel, 2.700 K warmes Licht, 15 Jahre Lebensdauer

Danke dafür!

#3 inhalt #464 4

People - Samuel Koch: Schauspieler, Autor und Sprecher kommt zur Lesung in die Pauluskirche

6

Glosse & Kolumnen #159: Nikolaus mit Ampelmännchen #40: Prognose getoppt #2: Verbundenheit durch Brückenbau

8 20

22

24

26

Kunst & Kultur - Buch des Monats - Staatstheater Darmstadt: Rewriting the map-App - „albinmüller3“ im Museum Künstlerkolonie

30

Gesundheit - Spannende Berufe in der „Radiologie Darmstadt“

32

Musik - Totte Kühn von Monsters of Liedermaching im Interview

News & Promotion Titelstory NOWILOUNGE: Die stimmungsvolle Location für große Feiern und gesunden Mittagstisch

34

Darmstadt Digital - Digitaler Bildungswegweiser der VHS Darmstadt und Digitalstadt Darmstadt

Specials - Cityscout: Bessungen - Heiraten

38

Stadtkulturkalender - Bühne, Klassik & Jazz, Musik & Locals, Kunst

44

Branchenbuch

46

Exit & Impressum - Verlosungs-Highlight - Auslagestelle des Monats

Essen & Trinken - Gans & Gar: Schlemmen in Darmstadt und drum herum

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

1,99

Calluna Sommerheide im 10er-Topf, auch als High Five mit fünf Farben erhältlich (3,29)

Darmstadt-Bessungen, Heidelberger Str. 195, Tel: 06151-96890, www.farbenkrauth.de


magazin.people

www.FRIZZmag.de

„Ich wünsche mir mehr Verbundenheit unter den Menschen!“ Schauspieler, Autor und Sprecher Samuel Koch kommt mit „StehaufMensch!“ nach Darmstadt INTERVIEW: MARTINA NOLTEMEIER | FOTO: NANCY EBERT

W Eigentlich wollte er als Kunstturner seinen Lebensunterhalt verdienen, bis das Unglück bei „Wetten, dass?...“ den Weg des 33-Jährigen in andere Bahnen lenkte. Heute ist die Schauspielerei seine Leidenschaft. Am 8. Dezember kommt Samuel Koch zu einer Lesung mit Musik in die Pauluskirche.

tor Jonas Zipf neue Leute ans Staatstheater geholt. Ich habe vorgesprochen und erhielt gleich ein festes Engagement, was ein großes Privileg war, das ich gerne angenommen habe. Ich habe inzwischen viele schöne Ecken in Darmstadt kennen und schätzen gelernt.

FRIZZmag: Wie kamen Sie nach Darmstadt, Samuel?

Als ich am Staatstheater eingestiegen bin, habe ich gleich sieben Stücke und ein Gastspiel in Bonn parallel gespielt, das war schon recht herausfordernd. Über die Jahre habe ich durch die Vielzahl der Vorstellungen an Erfahrungen gewonnen und ei-

Samuel Koch: Nach meinem Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover haben Intendant Karsten Wiegand und der damalige Schauspieldirek-

4

Sie haben seitdem zahlreiche Rollen im Theater und Fernsehen gespielt. Wie hat sich Ihr Leben dadurch verändert?

ne gewisse Abgeklärtheit erlangt, wobei ich auch heute noch Lampenfieber habe. Früher habe ich jede Rolle angenommen, heute traue ich mich, auch mal „Nein“ zu sagen.

Vier Jahre später haben Sie sich in Mannheim beworben, wo sie heute leben. Wie war dieser Schritt für Sie? Es fiel mir nicht leicht, aus Darmstadt wegzuziehen, ich war Darmstadt sehr verbunden, auch durch meinen Schauspielerkollegen Robert Lang, der mit mir studiert hat, sowie das tolle Team im Schauspiel. Der Schritt war aber wichtig für meine weitere Entwicklung. FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


people.magazin

www.FRIZZmag.de

Um was geht es in ihrem neusten Buch „StehaufMensch!“? Auch um Ihre Geschichte?

freuen. Die Darmstädterin Mirjam Thöne singt eigene Songs und Cover-Pop-Songs. Ich versuche dabei auch, mit den Menschen in Dialog zu treten. Der Auftritt in Darmstadt wird einer der letzten dieser Tournee sein.

Das Buch behandelt Dinge, die uns stark machen. Dazu habe ich sieben Jahre lang Menschen befragt und bin auf Spurensuche gegangen, auch in Gefängnissen, Krankenhäusern und Hospizen. Zuvor hatte ich mich lange mit dem Thema Resilienz beschäftigt. Das Thema empfinde ich als sehr individuell, sodass ich 20 Punkte vorstelle, die den meisten Menschen in ihrem Leben geholfen haben; das sind beispielsweise Hoffnung, Demut, Endlichkeitsbewusstsein oder Dankbarkeit. Von meiner eigenen Geschichte berichte ich auch. Bei dem Buchprojekt hat mich der bekannte Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther, ein kluger, liebevoller Mensch, der auch mal über den Tellerrand schaut, wissenschaftlich begleitet.

Ja, zum Glück hatte ich bereits ein Wurzelwerk, als damals der Unfall passierte, bei dem ich mir viermal das Genick gebrochen habe. Das Wurzelwerk ist inzwischen noch fester geworden und war für mich eine lebenserhaltende Maßnahme. Zum Glauben gehört für mich auch ein Gemeindeleben, früher habe ich mich in der Evangelischen Johannesgemeinde in Darmstadt engagiert, jetzt habe ich eine neue Gemeinde in Schriesheim gefunden.

Was erwartet die Zuschauer:innen bei der Lesung?

Haben Sie einen Wunsch für die Zukunft?

Bei dem Abend werde ich aus dem Buch „StehaufMensch!“ lesen und Dinge vorstellen, die hilfreich für unser Leben sind. Die Zuschauer:innen dürfen sich auf einen abwechslungsreichen, heiter-lustigen Abend mit Balladen und handgemachter Musik

Ich wünsche mir gerade in dieser Zeit mehr Verbundenheit unter den Menschen. Wir haben vieles gemeinsam, zum Beispiel sind wir alle nicht perfekt und machen Fehler. Wenn wir das erkennen, gibt es ein besseres Einfühlungsvermögen. Wir sollten

wir-fuer-kultur.de

Bei Ihnen spielt Religion eine wichtige Rolle im Leben; sind Sie fest im Glauben verwurzelt?

kurzbio.samuel_koch Geboren 1987 in Neuwied 2010: Unfall bei Fernsehshow „Wetten, dass...?“, seitdem vom Hals abwärts querschnittsgelähmt 2010-2014: Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover September 2014–Sommer 2018: Mitglied des Staatstheaters Darmstadt, u. a. Hauptrollen in „Faust“ und „Prinz von Homburg“ Seit Oktober 2018: Ensemble-Mitglied am Nationaltheater Mannheim Sommer 2019: Gründung des Vereins Samuel Koch und Freunde e.V. Serienrollen bei „Sturm der Liebe“, Nebenrolle im Kinofilm „Honig im Kopf“, Kino-Hauptrolle „Draußen in meinem Kopf“ Autor des Spiegel-Bestsellers „Zwei Leben“, „Rolle vorwärts“ und „StehaufMensch!“

manchmal nicht so viel klagen, sondern eher dankbar anerkennen, was wir haben!

Vielen Dank für das Gespräch! verlost 2 x 2 Tickets. Siehe Seite 46. 8.12., 19 Uhr, Pauluskirche, Niebergallweg 20, Darmstadt, 3G Vorverkauf: eventbrite.de Kirchenladen, Büro der Paulusgemeinde M www.samuel-koch.com


magazin.glosse&kolumne

www.FRIZZmag.de

Nikolaus mit Ampelmännchen

lilien.gelaber #40

Darmstadt-Glosse #159 Foto: SVD98

Scheint so, wir kriegen einen Nikolauskanzler, sagt mein Va-

Prognose getoppt 17 Punkte nach 11 Spielen sind ein Pfund. 7 statt der bis zu diesem Liliengelaber getippten 5, seit Langem mal wieder 2 Siege hintereinander und im Oktober ungeschlagen – also, falls das gegen den bislang ungeschlagenen Club am letzten Oktober-Freitag zu Hause unter Flutlicht gut gegangen sein wird. Wird es, sagt meine Seiten-Nachbarin Thea. Dann wärs vollends ein goldener Oktober. Ein genussvoller Rückblick lohnt: Im heimischsten aller Gastspiele am Einheitssonntag in Sandhausen der 1. Auswärtssieg, ein furioses 6:1. Blitzstart in der 2. Minute mit Standard-Kempe-Tietz-Tor. Dann Verflachungsphase und Ausgleich, weil Tietz nach 19 Minuten wieder die Rübe hinhält und unhaltbar für den Ex-Sandhausener Lilien-Keeper abfälscht. Luca Pfeiffer 10 Minuten vor und nach der Pause, dazwischen Goller, danach noch mal Tietz. 1:5 nach einer Stunde, Spiel entschieden, Sandhausen zerlegt, Karic macht das halbe Dutzend noch voll, die letzten 20 Minuten fröhlicher Ausklang. 2 Sonntage später, nach der Länderspielpause, gibts Bremer Gastgeschenke. Die Ex-Lilien Mai und Rapp zeigen sich großzügig: Mais Abpraller schweißt Käpt‘n Holland mit dem Pausenpfiff einer leicht überlegen geführten 1. Halbzeit aus 20 m von halblinks hoch ins lange Eck. In der 2. drängt Bremen, dann 2x Luca Pfeiffer, in der 65. zum Ersten nach Rapps Rückpass-Blackout und in der 71. nach langer Freistoßflanke von Kempe. Schuhen hält 2x grandios seinen Kasten sauber – 3:0, beste Stimmung bei den Lilien-Fans. Lieberknecht lässt sich schließlich doch feiern, Ex Anfang kriegt sein Fett weg: „Siehst du, Markus, so wird das gemacht!” Samstags drauf ein mehr als verdientes 1:1 im hohen Norden. Mal wieder ein unglücklicher Handelfer, diesmal gegen den grätschenden Bader, noch vor der Pause eine eiskalte Tietz-Pfeiffer-Kombi zum Endstand. In der intensiven 2. Halbzeit sind die Lilien näher am Sieg als die Störche. Kiels neuer Trainer bleibt ungeschlagen und sieglos. Im Lilien-internen Torjägerduell stehts 8:8. Im November gehts zu Grammozis nach Schalke, nach der Länderspielpause kommt der Tabellenerste aus St. Pauli, dann gehts zum Letzten nach Aue. Prognose bis zum nächsten Liliengelaber diesmal: 20 Punkte aus 14 Spielen. Wäre immer noch ein Pfund. Allez les bleus! ALAIN BLÖ So., 7.11., 13:30 Uhr, Schalke 04 (A) Länderspielpause Sa., 20.11., 13:30 Uhr, FC St. Pauli (H) Sa., 27.11., 13:30 Uhr, Erzgebirge Aue (A) M www.sv98.de

6

ter. Mit Schlumpfgesicht, sagt meine Mutter. Er meint nicht den Gesichtsausdruck, sag ich, er meint den Wahltermin. Sie versteht mich halt, sagt mein Vater. Väter und Töchter, sagt meine Mutter, da sind Mütter chancenlos. Mutti Merkel auch, sag ich, ich hätte mir den 18. Dezember gewünscht als Bundeskanzlerwahltag. Das ist ein Samstag, sagt mein Vater. Dann eben Montag drauf, sag ich, Hauptsache nach dem 17ten. Wieso das denn, fragt meine Mutter.

Hi, ich bin Thea Nivea.

Nivea hab ich von meinem Vater. Weil ich als Kind mal Nivea gegessen habe. Erklärt er jedem, ders nicht hörn will. Überhaupt erklärt er reichlich viel. Damit ich durchblicke, sagt er. Dabei blick ich schon durch, sogar bei Politik. Oder bei Fußball. Und erklär ihm auch manchmal was. Oder meine Mutter mischt sich ein. Was dabei raus kommt, na ja, könnt Ihr selbst lesen, jeden Monat. Wenn Ihr mir was erklärn wollt, schreibt mir einfach:

Mutter. Zeig mal dein Handy, sagt mein Vater, du hast doch gemogelt. Schnellrecherche, sag ich. Deine Daumenfertigkeit möchte ich haben, sagt mein Vater. Fingerspitzengefühl wär mir bei dir lieber, sagt meine Mutter. Alles eine Frage des Alters, sagt mein Vater. Wie darf ich das verstehen, fragt meine Mutter. Dass du überdurchschnittlich alt bist, sag ich, jedenfalls für Darmstadt. Aha, sagt meine Mutter.

Darmstadt ist die drittjüngste Stadt in Hessen, sagt mein

Vater, so meint sie das, Durchschnittsalter 41. Nette Statistik, sagt meine Mutter. Und nett, sag sagt mein Vater. Längste Kanzich, ist der kleine Bruder von … lerzeit ever, sag ich. Klappt aber Genau, sagt mein Vater, aber nicht, sagt mein Vater, die Amrichtig scheiße für Darmstadt ist pelmännchen sind schneller. die neue Digitalstatistik von BitAbwarten, sagt meine Mutter, es kom. Was bitte ist so schlecht an wird noch Konflikte geben, die Platz 5, fragt meine Mutter. Ich t.nivea@frizzmag.de Zeit kosten. Keine Bange, sag zitiere, sagt mein Vater: Die Auich, dein Robert wird Finanztoren usw., usw., geben ihr vor minister werden. Mir wäre er als Außen- allem für ihre Digital­ strategie Bestnoten, minister lieber, sagt meine Mutter. Ja, sag während sie Darmstadt bei der digitalen Inich, immerhin trägt er auch nicht diese ir- frastruktur zur Niete stem­peln. Heißt also: gendwie viel zu kleinen Anzüge. Einspruch, Quatschen hui, Machen pfui. Hört mal, was ich dazu gefunden habe, sagt mein Vater, das sind alles Maasanzüge. sag ich: Im Bereich Mobilität verschlechterHaha, sagt meine Mutter. Apropos Maßarbeit, sag ich, das hat te sich Darmstadt um sechs Plätze, unter Grün-Schwarz-Lila wieder perfekt hinge- „Gesellschaft“ ging es ganze elf Plätze nach kriegt mit der Dezernentenwahl. Ich glau- unten, hier waren beispielsweise Bürgerbe, sagt mein Vater, es war das erste Mal, beteiligung, der aktuelle Stand an Co-Wordass ein Voltler was gesagt hat im Stadtpar- king-Arbeitsplätzen und die Digitalisierung lament. Wann sonst, wenn nicht zu diesem des lokalen Handels ausschlaggebende FakAnlass, sag ich, Nicolas featuring Holger. toren. Na dann, sagt meine Mutter, ist es ja Mal sehn, sagt mein Vater, ob er als Schul- genau richtig, dass wir jetzt einen Digitaldedezernent mehr reißt als der nette Rafael. zernenten haben. Aber nur noch eine Dezernentin, sag ich, Ist euch eigentlich aufgefallen, sag ich, dass der überhaupt nicht mehr vorkommt? Wie plus vier Männer. Männer, na ja, sagt mein Vater. Immerhin eine Bürgermeisterin, sagt meinen, fragt meine Mutter. Beim Nordbad, sag ich, das ist ja immerhin meine Mutter, erstmalig. Aber bald keine supercool geworden, war zur Eröffnung nix weibliche Kanzlerin mehr, sag ich. Weibzu lesen von Rafael Reißer. Noch nicht mal, lich, na ja, sagt mein Vater. Reicht jetzt, sagt mein Vater, dass die Kosten von 17 auf oder, sag ich und guck meine Mutter an. Ja, 47 Mio. gestiegen sind. So meinte ich das ge- sagt sie, sonst kriegt er bis zur Kanzlerwahl rade nicht, sag ich. Politik ist halt schnelllebig, Weihnachtsmarktverbot. Und das wäre hart sagt mein Vater, ich wette, ihr kriegt die fünf dieses Jahr, sag ich. Drei Wochen, sagt meiDarmstädter Ex-Bürgermeister vor ihm nicht ne Mutter, falls wir am 6. Dezember einen zusammen, obwohl sie alle noch leben. Kanzler kriegen. Morgen kommt der WeihDie Wette gilt, sag ich: Wolfgang Glenz, nachtsmann, fängt mein Vater an zu trälHorst Knechtel, Wolfgang Gehrke, Micha- lern. Ich glaube, sag ich, er glaubt wirklich el Siebert, Peter Benz. Respekt, sagt meine dran.

Dann hat Kohls Mädchen den Oggersheimer überholt,

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


|

Dr. Ruch

|

Dr. Oehm

Dr. Jennert

RHEIN-MAIN-ZENTRUM FÜR DIAGNOSTIK

DieRadiologen Eines der modernsten Diagnosezentren Europas

RADIOLOGISCHE DIAGNOSTIK

|

VORSORGEMEDIZIN

3Tesla-Ultrahochfeld-Kernspintomografie Hochauflösende Multislice-Computertomografie Digitale Mammografie Diagnostik der Herzkranzarterien Digitales Röntgen Knochendichtemessung 3D Ultraschall Brustkrebsfrüherkennung MRT der Prostata

|

FRÜHERKENNUNG

|

SPORTMEDIZIN

Rhein-Main-Zentrum für Diagnostik DieRadiologen Gutenbergstraße 23 (neben Loop 5) 64331 Weiterstadt Fon 0 61 51. 78 04-0 Fax 0 61 51. 78 04-200 www.dieradiologen-da.de info@dieradiologen-da.de Privatsprechstunde: Fon 0 61 51. 78 04-100


magazin.news&promotion

www.FRIZZmag.de

Verbundenheit durch Brückenbau Frau Hempel auf´m Sofa - Die Lifestyle-Kolumne #2

T H G I N LACK

Late-Night-Shopping in der Darmstädter Innenstadt mit Walkacts & Eisbildhauern Weihnachtsmarkt bis 22 Uhr geöffnet

Gestaltung: Rocky Beach Studio

B

darmstadt-citymarketing.de

!

Kennen Sie das Brückchen, das ausgehend von der Blumenstraße den bewohnten Teil Eberstadts mit dem dahinterliegenden Feld und Wald verbindet? Nein? Nun, diese Brücke ist seit Jahren marode und gesperrt. Nun ist sie noch professioneller abgesperrt worden und es mutete so an, als sei dies die abschließende Lösung der Stadt: Brücke gesperrt – Problem gelöst! In der Eberstädter Facebook-Gruppe gab es einen Aufschrei und längere Diskussionen: Man regte sich auf und wollte diese Trennung nicht akzeptieren, weil Brücken eben mehr sind als nur Bauwerke; sie verbinden. Ohne Brücken gibt es keinen Austausch und vieles wird aufwendiger, wenn nicht gar unmöglich, zu erreichen. Menschen möchten miteinander sein, sich zugehörig fühlen, Teil eines Ganzen sein. Das kann nur gelingen, wenn wir Verbindungen schaffen und nutzen. Wer Verbindungen sperrt, macht Verbundenheit schwierig. Wir können unser Leben so gestalten, dass wir Brücken bauen und füreinander da sind, Trennendes überwinden und uns (wieder) zugehörig fühlen. Dies gelingt mit Zuwendung, Offenheit, Hinhören und Empathie – das sind die Brückenpfeiler für Verbundenheit. Das Bauwerk wächst schneller, wenn man von beiden Seiten – aufeinander zu – daran baut ... Übrigens wird das Brückchen nun doch saniert und so wieder ANNETTE HEMPEL nutzbar gemacht werden!

Shoppen, sparen, staunen Black Night, Darmstadt Gutschein und Weihnachtsmarkt Am Freitag, den 26. November, gibt es anlässlich des Black Fridays die „Black Night“ in der City. In weihnachtlicher Atmosphäre lädt die Darmstädter Innenstadt zum Einkaufen und Flanieren ein. Die Geschäfte haben an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet und bieten Aktionen und Rabatte. Der Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr erstmalig in der gesamten Innenstadt statt und hat freitags bis 22 Uhr geöffnet. Unser Tipp: Zum dem Shoppen nicht den „Darmstadt Gutschein“ vergessen! Der Gutschein ist im Wert von 10, 25, 50 oder 100 Euro im Darmstadt Shop am Luisenplatz erhältlich. Das Tolle daran ist, dass der Gutschein mit 20 % subventioniert wird. Er FM ist in allen teilnehmenden Geschäften einlösbar. Weitere Infos: M www.darmstadtgutschein.de

8

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


www.FRIZZmag.de

news&promotion.magazin

Der vollelektrische Kia EV6. Inspiration für deine Sinne.

Mut zum Wiederaufbau Darmstädter Heiner-Spiel Das „Darmstädter Heiner-Spiel“ ist die Rekonstruktion eines Spiels aus dem Jahr 1948, das neu aufgelegt wurde. Wie vor über 70 Jahren kann man durch das Darmstadt der Nachkriegszeit wandern und sehen, wie sich die Autoren damals die wiederaufgebaute Stadt vorgestellt hatten. Auch heute kann man das Spiel mit der ganzen Familie spielen. An zahlreichen Stationen gilt es, Fragen zu beantworten oder bestimmte Aufgaben zu lösen. Ganz von allein wird dabei Zeitgeschichte vermittelt. Am 10. November um 18 Uhr wird es im „Haus der Geschichte“ öffentlich vorgestellt. Vor dem Besuch der Veranstaltung ist eine Anmeldung mit Name und Adresse an FM info@darmstadtia.com erforderlich, es gilt die 3G-Regel. verlost vier Spiele. Verlosungsregeln auf Seite 46. Erhältlich für 9,80 Euro im FRIZZ-Ticketshop, Darmstadt-Shop und im Buchhandel. M www.darmstadtia.com

Kia EV6 GT-line 77,4-kWh-Batterie RWD

Abbildung zeigt kostenpflichtige Sonderausstattung.

Bei Inspiration geht es um weit mehr als Ideen: sich zu bewegen, Neues zu erfahren und so die Sinne mit neuen Eindrücken anzuregen. Deshalb haben wir den neuen Kia EV6 entwickelt: Dank seiner Reich­ weite von bis zu 528 km¹ und der beeindruckenden Fähigkeit, von 10 % auf 80 % in ca. 18 Minuten zu laden², erlebst du mehr von der Welt. Lass dich bei einer Probefahrt inspirieren. Kia EV6 GT-line 77,4-kWh-Batterie RWD (Elektro­ motor/Reduktionsgetriebe); 168 kW (229 PS): Stromverbrauch kombiniert 16,5 kWh/100 km; CO2Emission kombiniert 0 g/km. Effizienzklasse A+++.3 Reichweite gewichtet, max. 528 km.¹ Reichweite Citymodus, max. 740 km.¹

Zweitausendzweiundzwanzig Darmstadt Christian Graus neue Fotografien „Der Kalender für 2022 sollte nach den Fotos in Schwarz-Weiß von letztem Jahr wieder bunter und fröhlicher werden“, berichtet Christian Grau. Der neue Kalender für 2022 zeigt Darmstadt mit neuen vielfältigen Motiven in schönen, warmen Farben und im Gegenlicht. Seit 2005 überfliegen der Darmstädter Fotograf sowie der Pilot André Risto Darmstadt. Bekannte und neue Motive sind dabei: Langer Ludwig, Oberfeld, Orangerie, Rosenhöhe, Ludwigshöhe; neu: das Achteckhaus und der Tennisplatz vom TEC sowie als Klassiker das Stadion am Böllenfalltor, bevor der Umbau begonnen hatte. Als Titelbild wählte Grau einen wunderschönen Blick über Darmstadt in der untergehenden Sonne mit der Mathildenhöhe, dem Weltkulturerbe, im Mittelpunkt. MN Der Kalender ist für 34,90 Euro im FRIZZ-Ticketshop und im Buchhandel erhältlich.

Häusler Automobile GmbH Heidelberger Str. 191 | 64285 Darmstadt Tel.: 06151 / 951090 | mail@haeusler.auto www.kia-haeusler-darmstadt.de

1 Die Reichweite wurde nach dem vorgeschriebenen EU-Mess­ verfahren ermittelt. Die individuelle Fahrweise, Geschwindigkeit, Außentemperatur, Topografie und Nutzung elektrischer Verbraucher haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite und können diese u. U. reduzieren. 2 Um die maximale Ladegeschwindigkeit zu erreichen, muss für den EV6 ein 800-Volt-Elektrofahrzeug-Ladegerät verwendet werden, das mindestens 350 kW Strom liefert. Die tatsächliche Ladegeschwindig­ keit und Ladezeit kann von der Batterietemperatur und den äußeren Witterungsbedingungen beeinflusst werden. 3 Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichs­ zwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

M www.christiangrau.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

9


magazin.news&promotion

www.FRIZZmag.de

Die Liebe bleibt Neues aus der Reihe „Talk about death and love“

Eine Belohnung für Stadtshopper Bis Jahresende 20% sparen mit dem ,,Darmstadt Gutschein” Um den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie zu unterstützen, hat das Citymarketing den „Darmstadt Gutschein“ ins Leben gerufen. Bürger*innen haben die Möglichkeit, online oder im Darmstadt Shop am Luisenplatz Gutscheine im Wert von 10, 25, 50 oder 100 Euro zu kaufen und sie in allen teilnehmenden Geschäften und Restaurants, wie zum Beispiel bei FRIZZ Tickets, Fotogena, Farbenkrauth oder Buttmi, einzulösen. Jeder Gutschein wird mit 20 Prozent subventioniert. Heißt: Wer zum Beispiel einen Gutschein für 100 Euro kauft, erhält einen Gutschein, der bis zum Ende des Jahres einen Wert von 120 Euro FM hat. Danach ist der Gutschein wieder 100 Euro wert. Weitere Infos: M www.darmstadtgutschein.de

Die Prozessbegleiterin Marie-Luise und ihr Mann, der Pfarrer Knut Trobitius, erzählen vom Abschied von ihrem Sohn Kolja. Er verunglückte bei einem Motorradunfall mit 23 Jahren in Thailand. Sie sprechen darüber, wie sie einen heilsamen Umgang mit ihrer Trauer gefunden haben. Sie verarbeitete ihre Trauer in Gedichten und er malte; gemeinsam nutzen sie ritualisierte Räume und auch die Gemeinschaft mit anderen. Am 11. November sind die beiden zu Gast bei der Veranstaltungsreihe „Talk about death and love“. Bestatterin Sabine Eller und Trauerbegleiterin Christiane Wolf – die Macherinnen der Veranstaltungsreihe – haben auch dieses Mal wieMN der ein spannendes und berührendes Thema aufgegriffen. 11.11., 19 Uhr, Theater Moller Haus, Sandstraße 10, Darmstadt, 10,- Euro Infos und Anmeldung: Sabine Eller ∙ sterbenleben ∙ Bestattungen Tel.: 06151 / 1368250, E-Mail: eller@sterbenleben.de M www.sterbenleben.de M www.trauerbegleitung-darmstadt.de

Peter Lehr von der Sparkasse Darmstadt, Geschäftsführer Marketing Club Südhessen

Regionale Highlights und Geheimtipps

Potenziale Künstlicher Intelligenz

„Gutschein.de Schlemmerblock“ 2022

Veranstaltungen beim Marketing Club Südhessen

Ein schönes Abendessen zu zweit, ein toller Tag im Freizeitpark oder eine Auszeit in der Therme? Der Schlemmerblock Darmstadt & Umgebung 2022 ist erschienen und bietet Gutscheine für Gastro & Freizeit und 5.000 Erlebnisse online & mobil. Die beteiligten Gastronomie- und die meisten Freizeitanbieter geben 2:1-Gutscheine. Restaurants spendieren also z. B. das zweite Hauptgericht oder im Kino bekommt die zweite Person die Karte geschenkt. 2022 sind in Darmstadt u. a. dabei: Shiraz, Djadoo, Sausalitos, Sitte, Poseidon, Odenwald-Therme, Kinopolis, Dino Adventure Park, Holiday Park und die Kirchmühle in Pfungstadt. Den Schlemmerblock gibt es FM jetzt zum Sonderpreis von 21,90 Euro statt 39,90 Euro. Erhältlich im FRIZZ Ticketshop, Rheinstr. 30, Darmstadt, Tel. 06151 / 915888

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt in Unternehmen, Verwaltung und im privaten Leben immer mehr an Bedeutung. Bereits heute wird KI bei der Internetsuche oder Sprachassistenten genutzt – oftmals ohne dass wir es wissen. Am 29. November ist Dr. Annette Miller, Geschäftsführerin des Hessischen Zentrums für Künstliche Intelligenz, um 18:30 Uhr zu Gast beim Marketing Club Südhessen e.V. (vermutlich als Präsenzveranstaltung). Sie berichtet über Potenziale von KI, die noch einer umfassenden Forschung bedürfen. Wer wissen möchte, wie sein Unternehmen sich im Marketing klar, authentisch und stärker vom Wettbewerb unterscheidet, besucht den Vortrag von Kommunikationsberater Eugen Lakkas am 13. DeMN zember. Gäste sind willkommen, Anmeldung erforderlich!

M www.frizz-tickets.de

M www.marketingclub-suedhessen.de

10

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


SICHERHEIT GEHT VOR!

5-MAL IN DEINER NäHE

LEUCHTENDE ADVENTSZEIT! LöWERS ADVENTSVIELFALT

Am 12.11. beginnt in unseren Gärtnereien die leuchtende Adventszeit und unsere Florist:innen freuen sich Ihnen unsere diesjährige Adventskollektion vorzustellen. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von der ganz besonderen Adventsstimmung bei uns verzaubern.

ROSSDORF » Direkt an der B 38 Andreas, Martin und Gustav Löwer GbR Heinz-Friedrich-Straße 12

Tel. 06154 / 69409-0 rossdorf@gaertnerei-loewer.de Mo.–Fr. 08:30–18:30 Uhr Samstag 08:30–18:00 Uhr

Sich selbst und andere entsprechend der gesetzlichen Vorgaben schützen.

Desinfektionsmittel steht im Eingangsbereich bereit.

Bitte möglichst kontaktlos zahlen. Barzahlung ist ebenso möglich.

WEITERE LöWER-GäRTNEREIN: GOLDBACH | MöMLINGEN | HANAU | SELIGENSTADT FOLGE UNS AUF:

www.gaertnerei-loewer.de


magazin.news&promotion

www.FRIZZmag.de

Werken mit Holz, Metall, Glas u.v.m.

ADVERTORIAL

Freie Plätze in der SKA Alice*-Werkstatt Für kreativ-handwerklich interessierte Mädchen* und junge Frauen* zwischen 10 und 20 Jahren gibt es wieder freie Plätze in der SKA Alice*-Werkstatt im Johannesviertel. Die Jugendlichen können in einer professionell ausgestatteten Werkstatt ihre eigenen Produkte entwickeln und individuelle Stücke nach ihren Vorstellungen anfertigen: Möbel, Schmuck, Dekoartikel, Küchenutensilien, Instrumente oder später sogar Glasperlen. Begleitet und angeleitet werden sie in kleinen Gruppen von Fachkräften Schreinerin Ajapi Kessidou und Goldschmiedin Conny Zwar. Teilnehmen können auch Mädchen* und Jungen* mit persönlichen Einschränkungen, Konzentrationsschwierigkeiten oder Selbstwertproblemen. Denn Ziel ist auch das Mit- und Voneinander FM lernen. Kosten pro Termin: 2 Euro. Alice*Werkstatt, Alicenstraße 23, (Hinterhof), Darmstadt Tel.: 06151/86 33 291, E-Mail: alice@ska-darmstadt.de, Insta: @alicewerkstatt M www.padlet.com/alice302 M www.ska-darmstadt.de

Glanzlichter

⌂ Eberstädter Str. 36 - 64319 Pfungstadt ) 06157 - 2962 * optik.bogorinski@t-online.de : bogorinski.de

Am 20. November heißt es wieder: „Wir erleuchten das Martinsviertel“. Alle sind eingeladen, durch das schön erleuchtete Viertel zu wandern, neue Geschäfte zu entdecken oder bereits bekannte zu besuchen. Die Flaniermeile zieht sich dieses Mal von der Pallaswiesenstraße bis zum Riegerplatz. 19 Läden im Martinsviertel beteiligen sich dieses Jahr: u. a. Modegeschäfte, Buchhandlungen, Geschenkeläden, Ateliers sowie der Bioladen Arche und das fromage fromage. Die beteiligten Geschäfte haben sich viele feine, individuelle Aktionen einfallen lassen – mit viel Licht, Leckereien und Musik. Ein schöner Nachmittag zum Flanieren, EinMN kaufen, Stöbern, Erkunden und Genießen! Sa., 20.11., 15-19 Uhr, Martinsviertel

12

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

Foto: Lejla‘s

19 Geschäfte und Dienstleister erleuchten das Martinsviertel


news&promotion.magazin

Foto: Martina Noltemeier

www.FRIZZmag.de

Bodo Bach – Das Guteste aus 20 Jahren

Neues Domizil

Sa., 20.11., 19:30 Uhr, Ernst-Ludwig-Saal, Darmstadt

Wunderbar jetzt in der Elisabethenstraße

Der Komiker steht jetzt schon seit 20 Jahren auf der Bühne. Selber schuld – er hätte sich ja auch mal setzen können. Seit zwei Jahrzehnten ist er auf Welttournee durch Deutschland und das Showgeschäft fordert mit den Jahren seinen Tribut. Jeden Abend das Hotelzimmer zertrümmern, das geht allmählich auf den Rücken. Da kommt man irgendwann ins Grübeln. Wie soll es jetzt weitergehen mit Hessens beliebtestem Humorbotschafter? Zu jung für den Ruhestand, zu alt für Stand-up-Comedy – da bleibt nur eins: Ab sofort macht Bodo RuheStand-up-Comedy. Bodo Bach nimmt sein Publikum mit auf eine verFM rückte Vergnügungsreise durch seine acht Bühnenprogramme. Tickets gibt‘s bei FRIZZ Tickets, Rheinstr. 30, Darmstadt, Tel.: 06151 / 915888

Noch fehlt der 3,50 Meter große blaue Wal, aber es sieht schon gemütlich aus im Café Wunderbar. Einst am Marktplatz eine der ersten Adressen für Außengastronomie in Darmstadt, hat jetzt ein festes Zuhause in der Elisabethenstraße gefunden. Klaus Dieter Mangold und seine Frau Alexandra haben viel Arbeit in die Sanierung und Renovierung der Räume gesteckt. Ein blaues Wandgemälde und selbstgemalte Bilder von Alexandra, die auch für leckeren Kuchen sorgt, bringen Farbe in das weiß-moderne Ambiente. Auf der Karte sollen Frühstück, englische Scones, mittags Suppen, Lasagne oder Chili con Carne, hessische Gerichte und für abends eine Vesper-Platte stehen. Dazu gibt es Getränke aller Art inkl. frisch geMN zapftem Bier der Darmstädter Brauerei.

M www.s-promotion.de

Café Wunderbar, Elisabethenstraße 34, Darmstadt. 9-22 Uhr

verlost 3 x 2 Tickets. Verlosungsregeln auf Seite 46.

DJADOO

Orientalische Spezialitäten

MITTAGSBUFFET 14,99 € Mo. - Fr. 11.30 - 15 UHR

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften

Empfohlen vom

GEHEIMTIPP

Leckereien wie aus 1001er Nacht

Tel. DA. 1016310

www.djadoo.de

Viktoriaplatz 12 64293 Darmstadt


magazin.news&promotion

www.FRIZZmag.de

Die Nacht der Musicals Mo., 27.12., 20 Uhr darmstadtium, Darmstadt Die Musicalgala bietet einen zweistündigen Querschnitt durch die faszinierende Musicalwelt. Dabei sind: „Tanz der Vampire“, „Frozen“, „Das Phantom der Oper“ und „Jesus Christ Superstar“. Besucher*innen können an diesem Abend eine Zeitreise durch über 50 Jahre Musicalgeschichte erleben. Farbenprächtige Kostüme, akrobatische Tanzeinlagen und eindrucksvolle VideoproFM jektionen untermalen dabei die einzelnen Darbietungen. verlost 2 x 2 Tickets. Verlosungsregeln auf Seite 46. Tickets gibt‘s bei FRIZZ Tickets, Rheinstr. 30, Darmstadt, Tel.: 06151 / 915888 M www.asa-event.de

The Spirit of Freddie Mercury Mo., 20.12., 20 Uhr darmstadtium, Darmstadt Unter dem Leitsatz „Die Stimme – Das Gefühl – Die Leidenschaft“ erlebt das Publikum das Beste von Mercury und Queen in einer ausgefallenen Bühnenshow. Auf ihrer musikalischen Zeitreise erwecken sie den Mythos „Queen“ zu neuem Leben. Schon nach kürzester Zeit hat man das Gefühl, den Künstler, Sänger und Menschen Freddie Mercury mit seiner Band FM nochmals als Live Experience auf der Bühne zu erleben. verlost 2 x 2 Tickets. Verlosungsregeln auf Seite 46.

WINTERZAUBER AUF DEM MAIN

Tickets gibt‘s bei FRIZZ Tickets, Rheinstr. 30, Darmstadt, Tel.: 06151 / 915888 M www.asa-event.de

Erleben Sie fröhlich-festliche Stunden des Zusammenseins im November und Dezember

S INFO

& TIC

KETS

I INK A G, MA E R STE -L INIE .D E N R EISE .P RIMUS 7 0 3 W W W 69-13 3 8 0

„mitMenschen“ Multimedia-Festival „Weitsicht“ im November

PRIMUS-LINIE

FRANKFURTER PERSONENSCHIFFAHRT ANTON NAUHEIMER GMBH MAINKAI 36, 60311 FRANKFURT AM MAIN REGELN UND DURCHFÜHRUNGSHINWEISE UNTER WWW.PRIMUS-LINIE.DE

Präsentiert werden neun Live-Reportage-Festivals, u. a. von David Lohmüller mit dem grandiosen Vortrag „Irak“. Der Freitagabend startet mit der Gala-Veranstaltung des Künstlerkollektivs „LEAVINGHOMEFUNKTION“ (Foto), der wie Bernd Römmelts „Heimspiel” fast ausverkauft ist. Samstag und Sonntag werden weitere hochkarätige Multimediareportagen erwartet. Geheimtipps: Dayami Grassos und Lutz Jäkels „Kuba – Die Schätze Havannas“ und Harald Philipps „Pfadfinder“. Für die meisten Vorstellungen gibt es noch Karten – online oder ohne Vorverkaufsgebühr bei FRIZZ Tickets, fotogena und Kleine Fluchten. Alle Tickets vom letzFM ten Jahr behalten ihre Gültigkeit. 5. bis 7. November, darmstadtium, Darmstadt, 3G M www.weitsicht-darmstadt.de

14

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


news&promotion.magazin

Foto: Dorothea Tuch

www.FRIZZmag.de

Imagine Tanzfestival Rhein-Main 2021 neue Sichtweisen auf das Leben. Die schottische Choreographin Claire Cunningham – ausgezeichnet mit dem Deutschen Tanzpreis 2021 – stellt gemeinsam mit Künstler:innen mit Behinderung Fragen um Identität, Akzeptanz und die Herausforderung, nach Oscar

Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy Ball im Savoy M U SI K T H E AT E R

Operette von Paul Abraham

Bis 14.11.2021, 3G Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Darmstadt M www.tanzfestivalrheinmain.de

Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Uraufführung Hund wohin gehen wir von Anne Lepper Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir Hund wohin gehen wir

Gestaltung: Bureau Sandra Doeller / Foto: Neven Allgeier / Ensemblemitglied: Michael Pegher (Musiktheater)

S C HAU SP I E L

Gestaltung: Bureau Sandra Doeller / Foto: Neven Allgeier / Ensemblemitglied: Edda Wiersch (Schauspiel)

In unsicheren Zeiten wie diesen ist Vorstellungskraft gefragter denn je. Und so steht das 6.Tanzfestival Rhein-Main unter dem Motto „Imagine“. Choreograph:innen und Tänzer:innen nehmen die Besucher:innen auf ihre Reise des Imaginierens mit und entwerfen

Wildes Maxime „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon“ zu leben, dies alles im Kontext von Tribute Artists (3.-5.11/ Frankfurt LAB), den Doubles bekannter Popstars. Sebastian Weber entwickelt in „Bats“ eine Choreografie in realen und virtuellen Räumen und verarbeitet den Biss der Fledermaus als eine medien- und diskursübergreifende Reflexion mit Steptanz (6.+7.11./Hessisches Staatstheater Wiesbaden). Joana Tischau befragt in „Being Pink Ain’t Easy“ die soziale Konstruktion von Rasse und Geschlecht. Denn obwohl Schwarze Rapper wie Cam’ron und Kanye West Pink seit den 2000er-Jahren Pink tragen, tut es ihrem hypermaskulinen Image keinen Abbruch (8.-10.11./ Mousonturm). Tony Rizzi and The Bad Habits begeben sich in „Why Wait/ Still Waiting auf die Spuren des Ballett Frankfurt unter William Forsythe (13.+14.11./ Frankfurt LAB). Und der spanische Choreograph Marcos Morau und seine Kompanie La Veronal begeben sich in „Sonoma“ auf eine Reise – inspiriert von Luis Buñuel – zwischen Schlaf und Fiktion (13.+14.11./ Staatstheater HZ Damstadt).


#

Gültig 01. bis 30.11. 2021. Pro Kunde nur 1 x einlösbar. Solange Vorrat reicht. Keine Barauszahlung.

Frizz Anzeige_Vivani 11-21.qxp_Layout 1 20.10.21 19:32 Seite 1

ICH WILL SCHOKOLADE COUPON FÜR EINEN R I E G E L V I V A N I* RINGEN! AUSSCHNEIDEN UND MITB

Biopartner von SV Darmstadt 98

#

Terra Verde Darmstadt Dieburger Str. 77 www.terraverde.bio

IMMO UMMINGER Möchten Sie Ihre Immobilie professionell verkaufen / vermieten? Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Professionelle Immobilienvermittlung seit Jahren Erfolgreiche Immobilienvermittlung seit 4045 Jahren. Heidelberger Straße 32 • 64285 Darmstadt Telefon: 06151 - 951 07 91 • Telefax: 06151 - 29 45 91 E-Mail: immo-umminger@t-online.de

Die

magazin.news&promotion

www.FRIZZmag.de

The place to be Wilhelm‘s Restaurant und Bar Mit einem neuen und bisher nicht dagewesenen Konzept in Darmstadt hat „Wilhelm‘s“ einen Ort geschaffen, bei dem sich die Gäste auf eine aufregende Location mit durchdachter Kulinarik, erstklassigen Drinks und tollen Sounds freuen können. Samstags legt ein DJ ab 20 Uhr Musik auf und sonntags kann ab 10 Uhr gebruncht werden. Was in New York, Shanghai oder anderen Metropolen bereits zum Lifestyle gehört, ist jetzt auch hier. Das Konzept vereint eine frische, weltoffene Küche mit hochwertigen, regionalen Zutaten und einer coolen Atmosphäre. Ob zum Lunch, Drei-Gänge-Menü oder nur auf einen Drink begleitet von kleinen Köstlichkeiten – in Darmstadts FM neuer In-Location kommt jeder auf seinen Geschmack! Wilhelminenstraße 10, Darmstadt Tel.: 06151 / 8506896 M www.facebook.com/wilhelmsda

Villa

Trautheim

Restaurant und Café mit Terrasse

Gänsebuffet 12. und 13. November Fischbuffet 27. November Fischbuffet 11. Dezember Reservieren Sie bitte telefonisch Foto: graphierano

21. Dezember bis 4. Januar geschlossen Öffnungszeiten:

Mo und Mi: 12-22 Uhr . Do und Fr: 12-24 Uhr . Sa: 15-24 Uhr . So: 12-21 Uhr Am Trautheim 1 . 64367 Mühltal-Trautheim Tel.: 06151 1591566 . www.villa-trautheim.de

Bestell- und AbholservicE - TÄGLICH VON 11.30 - 21.30

ZONTA sagt NEIN zu Gewalt gegen Frauen Orange Leuchtzeichen und weitere Aktionen in Darmstadt Im Rahmen der UN-Women-Aktion „Orange The World“ lassen ZONTA Clubs bundesweit in diesem Jahr am 25.11. Gebäude ihrer Stadt orange leuchten. In Darmstadt werden das Landesmuseum, Staatstheater, darmstadtium, die Kunsthalle und die Dreifaltigkeitskirche in Eberstadt zwischen 17 und 20 Uhr in der Warnfarbe erstrahlen. Am 20.11. werden die „Lilien“ beim Heimspiel gegen St. Pauli „Zonta says NO“ zusammen mit „PEAK“ unterstützen. Die im Rahmen eines Spieltags durch Losverkauf sowie Punkt- und Torprämien gesammelten Spenden werden dem Darmstädter Frauenhaus, das Opfer von Gewalt gegen Frauen betreut, übergeben werden. Vom 6.11. bis zum 6.12. findet außerdem eine Unterschriftenaktion FM – online und in Papierform – statt.

Speisekarte online: www.sanremo-darmstadt.de 16

Weitere Infos: M www.zontasaysno.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


www.FRIZZmag.de

news&promotion.magazin WWW. TANZFESTIVAL RHEINMAIN. DE

Back in the days Neuer Tanztempel: Das „Freudenhaus“

Die Tanzplattform Rhein-Main, ein Projekt von Künstlerhaus Mousonturm und Hessischem Staatsballett, wird ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und ist gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stiftungsallianz [Aventis Foundation, BHF BANK Stiftung, Crespo Foundation, Dotter-Stiftung, Dr. Marschner Stiftung, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main] Bild: Hessisches Staatsballett | De-Da Productions

13

glanz lichter im Martinsviertel

Samstag 20.11. 15-19 Uhr Wir erleuchten das Martinsviertel: 1. å Pävi 2. Apotheke am Riegerplatz 3. arche - der Bioladen 4. Atelier Birgit Baader 5. Atelier Catena 6. Blumen am Riegerplatz 7. Buchhandlung Lesezeichen 8. courage 9. eigenart 10. fromage fromage 11. Georg Büchner Buchladen 12. GrünerSalon 13. Lejla‘s VintageStore 14. Lejla‘s ConceptStore 15. pompadour 16. Schmitthut 17. Ubuntu 18. Ulli Lindemann 19. ...werkstoff by Doris Laubner

loewenherz-design.de

In Pandemiezeiten einen neuen Club zu eröffnen, macht das Sinn? Ja, mit originellen, neuen Ideen und einem frischen Konzept auf jeden Fall! Bestes Beispiel: die mit Spannung erwartete Eröffnung des neuen Hotspots „Freudenhaus“, der Anfang November im ehemaligen Kultclub „Hippo“ in der Holzstraße seine Pforten öffnet. Seit Oktober gibt es auf Facebook eine neue Gruppenseite. „Freudenhaus“ heißt sie und in jüngster Zeit poppen dort im gefühlten Minutentakt Beiträge auf wie dieser: „69er Jahrgang, Viko 87, Hotspots: Krone, Hippo und Lopos“, stets garniert mit einem (mehr oder weniger) „coolen“ Foto aus den wilden Jugendtagen. Wer hier einen gemeinschaftlichen Nachklapp zum letzten Abitreffen vermutet, liegt gar nicht so falsch. Zumindest nicht, was die nicht selten mit solchen Treffen verbundene Sehnsucht nach der guten alten Zeit anbelangt. Denn bei den Retro-Postings handelt es sich um eine Art virtuelle Vorstellungsrunde für den Eröffnungsabend des neuen Clubs „Freudenhaus“. Dessen Betreiber-Duo, Sabine Pfitzner und „Wellnitz“- und Ex-„Hillstreet“-Chef Stefan Zitzmann haben ein originelles Konzept erdacht, das sich in mancher Hinsicht von denen „normalen“ Clubs unterscheidet. So öffnet sich die Tür des „Freudenhauses“ nur Mitglieder*innen der Facebook Gruppe. Die Membership als Eintrittskarte hat sich bereits seinerzeit im „Hillstreet“-Club bewährt, daher setzt man nun auch im „Freudenhaus“ auf diese Form der Exklusivität. Anmeldung für die Clubabende sind -derzeit- nur für Geimpfte und Genese („2G“) und nur über die Veranstaltungsseite auf Facebook nach dem „First Come, first serve“-Prinzip möglich. Jedes Gruppenmitglied darf allerdings noch einen Gast mitbringen. Inhaltlich setzt das „Freudenhaus“ auf eine zeitgemäße Fortführung der Hochzeiten Darmstädter Clubkultur à la „Hillstreet Club“ und Co. Der im ehemaligen „Hippo“ (heute „H7“) beheimatete neue Club-Hotspot ist ganz im klassischen Clubchic der 80er und 90er Jahre gehalten: steril, kantig, minimalistisch. Musikalisch wird es allerdings heiß: das Feuer legendärer Tanznächte wird von bekannten Zeremonienmeistern wie DJ Kemal oder Sonix neu entfacht und dürfte auch im „Freudenhaus“ für einen vollen Dancefloor sorgen. 600 Personen fassen die Räumlichkeiten, die von Sonntag bis Donnerstag für Veranstaltungen gebucht werden können und an Freitagen und Samstagen dem „Freudenhaus“-Publikum gehören. Voraussichtlich ab 5. November heißt es dann endlich „Dance the night away!“ Das „Freudenhaus“ wird sicher für neuen Wind im Darmstädter Nachtleben sorgen. Spätestens im kommenden Jahr dürfen Nachtschwärmer*innen sich auf eine unbeschwerte Zukunft freuen, in der im Freudenhaus wieder getanzt wird, wie in alten BM Zeiten! Weitere Infos unter: M www.facebook.com/groups/225509326214692 FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

17


magazin.news&promotion

www.FRIZZmag.de

Da Capo – X-Mas – The Greatest Varieté

Die Bar ist die Bühne!

Fröhlich, farbenfroh und weihnachtlich

Neues von DARMSTADT_SPEAKERS

Es ist endlich wieder so weit: Das Da Capo Varieté öffnet am Donnerstag, den 2. Dezember, bis Sonntag, den 9. Januar, mit einem neuen Konzept, Spitzenartisten, einem kulinarischen Büfett sowie einer Silvestergala am 31. Dezember wieder seine Pforten auf dem Karolinenplatz in Darmstadt. Um Warteschlangen zu vermeiden, können bereits in der Einlass-Phase Getränke und Snacks für die Pause reserviert werden, die an einem Stehtisch bereitgestellt werden. Die Karten mit einem Tisch kosten 64 Euro, Karten ohne einen Tisch können FM ab 49,90 Euro erworben werden. 2G

„Die Bar ist die Bühne“ heißt das neue Format. Hier fusionieren zwei Berufsfelder, die in den letzten Monaten sehr unter der Pandemie gelitten haben und noch immer leiden. Stellvertretend für viele wunderbare Bars, Restaurants und Kneipen in Darmstadt kooperieren das Gastspielhaus am Riegerplatz, La Bodega im Johannesviertel und Bedouin am Schlossgartenplatz mit Kai Schuber-Seel (Foto) als Ideengeber und Moderator mit Unterstützung von Elisabeth Lawonn. Durch die Veranstaltungen sollen sich Künstler*innen und Gastronomie kennenlernen. So entstehen neue Netzwerke für die Zukunft. Das bunte Programm wird sowohl von Profi-Künstler:innen als auch Laien im Freien gestaltet. MN

verlost 5 x 2 Tickets. Verlosungsregeln auf Seite 46. Tickets gibts bei FRIZZ Tickets, Rheinstr. 30, Darmstadt, Tel.: 06151 / 915888

24.–27.11., Gastspielhaus, La Bodega, Bedouin, Darmstadt

M wwww.frizz-tickets.de

M www.kaischuberseel.de

Räumungsverkauf im Sommermöbelhaus Die galleriagrande in Eberstadt macht zu Das Einrichtungshaus „galleriagrande“ in der ehemaligen Wartehalle schließt seine Türen. Bis Mitte Dezember locken tolle Angebote. Es gibt auch eine gute Nachricht: Die Gartenmöbel von Fermob wird es weiterhin in Darmstadt geben. Es ist eine besondere Adresse – die ehemalige Wagenhalle in Eberstadt mit ihrem Industriecharme. 16 Jahre lang war unter dieser Adresse das Einrichtungshaus galleriagrande von Ute Müller-Nalbach zu finden. Hier konnte sie die ausgesuchten, langlebigen Stücke „weg von Pressguss und Baumarkt-Einerlei“ schön präsentieren. 26 Jahre war sie in der Möbelbranche; es hat ihr immer große Freude bereitet, Wohnungen einzurichten und zu planen – „Das war genau mein Ding“, so die Eberstädterin. Zusammen mit Innenarchitektin Doris Galfe-Opitz hat sie Kunden persönlich und individuell beraten.

18

Seit Sommer 2020 hatte sie das pfiffige Einrichtungshaus zu einem „Sommermöbelhaus“ umgestaltet und sich auf farbenfrohe Gartenmöbel konzentriert, was ein großer Erfolg war. Mit einem Shop-in-ShopKonzept war sie der größte Fermob-Anbieter im Rhein-Main-Gebiet. „Doch jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, aufzuhören“, erzählt Ute Müller-Nalbach, obwohl das Geschäft läuft wie noch nie. „Gerade zu Corona-Zeiten war der Wunsch, den heimischen Garten schön zu gestalten, sehr groß“, erzählt Ute Müller-Nalbach. Noch bis voraussichtlich Mitte Dezember können – solange der Vorrat reicht – Bistro- und Gartenmöbelserien von Fermob, Loom, Flechtmöbel für drinnen und draußen von Vincent Sheppard, Caneline, Fast und Kristalia, Kleinmöbel, Einzelstücke, aufladbare Outdoorlampen, wetterfeste Kisten, Dekoartikel und vieles mehr gekauft werden. „Hier finden auch junge Familien oder Studierende noch etwas, die Preise sind stark reduziert.“ Gerade Fermob war der Renner, denn die farbenfrohen, leichten Metall-Gartenmöbeln stehen für den französischen Lebensstil, der das „Savoir-vivre“ auf Balkone und Terrassen, in Küchen oder Esszimmer bringt. Damit das auch in Zukunft so bleibt, wird Claudia Barkhof, Inhaberin des Wohn-Accessoire-Geschäfts „hidden“ an der Stadtkirche, die Fermob-Kollektion übernehmen. Etwas Wehmut fühlt Ute Müller-Nalbach schon. Denn sie hat sich trotz der nicht immer glücklichen Temperaturverhältnisse in der Wagenhalle, die sie mit den weiterhin hier ansässigen Firmen Kaminöfen+Design und der Eisdiele Da Carlo geteilt hat, immer wohl und inspiriert gefühlt. „Ich bin noch fit und möchte mehr Zeit für mich haben, mehr reisen“, so Ute Müller-Nalbach. „Man sollte ja geMN hen, wenn es am schönsten ist“. Heidelberger Landstraße 188, Darmstadt-Eberstadt Tel.: 06151 / 9513334; Di-Fr 10:30-18:30, Sa 10:30-15, Mo nach Vereinbarung M www.galleriagrande.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


Wir bringen euch sicher wieder auf die Beine! remedia betreut Menschen vor und nach operativen Eingriffen an Knie, Schulter, Hüfte, Wirbelsäule und Bandscheibe. Wir helfen bei Sport- und Unfallverletzungen, bei Rücken-, Knieschmerzen und Einschränkungen am Bewegungs- und Halteapparat. Wir bieten optimierte Vor- und Nachsorgeprogramme im Bereich der Prävention und des medizinischen Muskelaufbaus. remedia unterstützt Freizeit- und Leistungssportler mit individuellem Athletik- und Techniktraining beim Erreichen ihrer Sport-, Fitness- oder Gesundheitsziele. Kasinostraße 36 64293 Darmstadt T. 06151-397679-0

Dieburger Straße 30 64287 Darmstadt T. 06151-98115-20

www.zentrum-remedia.de


magazin.titelstory

Fotos: Klaus Mai , Nowicook

www.FRIZZmag.de

Party und Essen in der NOWILOUNGE

Eventlocation bietet viel Platz zum Feiern und einen gesunden Mittagstisch.

W Die NOWILOUNGE in DarmstadtEberstadt ist eine stimmungsvolle Location zum Feiern für rund 200 Personen. Sie besticht mit einer großen sonnigen Außenterrasse. Von Montag bis Freitag gibt es einen gesunden, frisch gekochten Mittagstisch. 20

Das Gebäude erinnert mit seiner modernen Architektur an ein Traumschiff, vor allem abends, wenn es schön beleuchtet ist. Die Event-Location NOWILOUNGE in der Nähe des Eberstädter Bahnhofs bietet viel Platz für Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen und Firmenfeiern. Die Gäste können ungestört –

auch mit Live-Musik – feiern, sogar ein alter Flügel steht bereit. Neben dem großen Innenraum mit Showküche bietet eine 200 qm große Terrasse Platz zum Essen, Tanzen und Chillen. Ein weiterer Pluspunkt: 300 Parkplätze und Grünflächen befinden sich direkt vor der Tür. FRIZZ MAG | #465 | NOVEMBER 2021


titelstory.magazin

www.FRIZZmag.de

Michael Nowicki und sein Team bekochen außerdem Schulen und Kindergärten mit gesunden und frischen Speisen. Sechs Standorte mit eigenen Küchen umfasst das Unternehmen „Nowicook“ mittlerweile. „Das ist eine große Herzenssache, denn Kinder sind die besten Gäste“, so der dreifache Familienvater. Die Kunst des Kochhandwerks kann man bei den Kochkursen in der Kochschule Darmstadt in der Wilhelminenpassage erlernen. Beliebt sind derzeit vor allem Teamevents für geschlossene Gruppen, die auch als Weihnachtsevent MN buchbar sind. NOWILOUNGE Marienburgstraße 35, Darmstadt-Eberstadt NOWICOOK – culinary solutions / Kochschule Darmstadt Wilhelminenstraße 10, Darmstadt M www.nowicook.de

Gestaltung: www.rockybeachstudio.de

Um die kulinarische Seite kümmern sich Michael Nowicki alias Nowicook – bekannt für seine köstliche Caterings – und sein Team internationaler Köche. Je nach Wunsch werden Menüs oder Büffets zubereitet: individuell, frisch und mit Liebe. „Einfach mal nur genießen und sich um seine Gäste kümmern, das ist die Basis für eine gelungene Feier“, weiß der leidenschaftliche Koch. In der NOWILOUNGE wird montags bis freitags von 12 bis 14 Uhr ein leckerer Mittagstisch angeboten. Auf dem Speiseplan stehen täglich wechselnd drei bis vier Hauptgerichte, darunter ein vegetarisches Gericht, und ein großes Salatbuffet. Interessierte können den Wochenplan auf www.kochschuledarmstadt.de/mittagstisch einsehen. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen und ohne Vorbestellung.

darmstadt-tourismus.de/wir-sehn-uns

Weil wir Darmstadt lieben. Bis bald im Vivarium oder im Museum Künstlerkolonie.


magazin.darmstadt_digital

www.FRIZZmag.de

ten für den beruflichen Weg unterteilt. Sehr interessant ist auch der Stadtteilbezug. Man kann das Stadtviertel auf einer Karte auswählen und erhält eine Auflistung der dortigen Bildungsträger und Angebote. Dr. Monika Krutsch: Ziel ist es, einen passenden Kurs, neue Freunde oder Gleichinteressierte in der Nachbarschaft zu finden. Oder eben ein Lernangebot, das ich von der Couch aus wahrnehmen kann.

Also gibt es auch Onlineangebote auf dem Portal? Simone Schlosser: Ja, der Wegweiser kam zur richtigen Zeit im Lockdown. Viele Bildungsträger hatten ihre Angebote auf online umgestellt und konnten so auf dem Portal kostenlos ihre Angebote präsentieren.

An wen richtet sich das Portal, wer ist die Zielgruppe?

Simone Schlosser, Dr. Monika Krutsch (v. l. n. r.)

Bildung vor der Haustür Digitaler Bildungswegweiser stellt Fort- und Weiterbildungen für Beruf und Freizeit zusammen. INTERVIEW & FOTO: MARTINA NOLTEMEIER

W Sprachen lernen, Theater spielen, Kreativkurse – Fort- und Weiterbildungen machen Sinn und Spaß! Gemeinsam mit der Digitalstadt Darmstadt hat die VHS Darmstadt ein neues Portal eröffnet – eine Plattform für Möglichkeiten der Weiterentwicklung. FRIZZmag im Interview mit VHS-Leiterin Dr. Monika Krutsch und Geschäftsführerin Simone Schlosser der Digitalstadt Darmstadt GmbH.

FRIZZmag: Erzählen Sie uns bitte etwas zur Entstehungsgeschichte des Projekts … Dr. Monika Krutsch: Ich habe das Projekt als neue Leitung „mitgebracht“. Im Rahmen der Digitalstadt-Bewerbung war ich neben anderen Akteuren für die Bildung zuständig und das Thema passt sehr gut zur

22

VHS. Wir möchten mit der Onlineplattform Bildung für Erwachsene transparent machen und zeigen, was man in Darmstadt alles lernen kann. Die Weiterentwicklung des Wegweisers wurde sogar im aktuellen Koalitionsvertrag benannt. Wir heben uns mit dem Angebot von anderen Bildungsplattformen ab, denn wir führen nicht nur berufliche Fort- und Weiterbildungen auf, sondern auch Angebote im Freizeitbereich und im Ehrenamt.

Was bietet das neue Portal? Simone Schlosser: Eine enorme Vielfalt! Auf dem Portal findet man alle Bildungsangebote in Darmstadt und was man als Bürger:in dieser Stadt unternehmen kann. Finanziert wird das Projekt durch Mittel des Landes Hessen. Solch einen Bildungswegweiser gibt es bundesweit nur noch einmal. Die Recherche ist nach Freizeit und Angebo-

Dr. Monika Krutsch: Alle Erwachsenen, die ihren Horizont erweitern, ihre Persönlichkeit weiterentwickeln und sich engagieren möchten. Das können auch Freiberufliche oder Rentner:innen sein. Das möchten wir leicht und überschaubar präsentieren, die Ausführungen gibt es auch in leichter Sprache. Simone Schlosser: Bei den Freizeitangeboten existieren u. a. die Kategorien: Digitale Medien, Geschichte, Soziales Engagement, Natur, Sprachen, Tanz, Theater und Yoga. Hier stellen wir eine große Bandbreite dar, z. B. im Bereich „Kunst und Kultur“ auch das Staatstheater Darmstadt, Kunstarchiv oder Jazzinstitut.

Was ist Ihr Resümee zum ersten gemeinsamen Projekt? Dr. Monika Krutsch: Die Digitalstadt hat die Nähe zu anderen Akteuren hergestellt, z. B. den guten Kontakt zur TU Darmstadt oder zur Hochschule. Wir haben die Stelle des Projektleiters Fabian Jankowski, der das Projekt umgesetzt hat, mit Geldern der Digitalstadt finanziert. Im Hintergrund wirkte auch der Mediencampus der Hochschule Darmstadt mit, der uns im Marketing- und konzeptionellen Bereich unterstützt hat. Simone Schlosser: Der Bildungsbereich hat für die Digitalstadt Darmstadt eine große Bedeutung. Es ist ein tolles, konzeptionell starkes Projekt, das wir in Kooperation mit der VHS auf den Weg gebracht haben.

Können weitere Bildungsträger aufgenommen werden? Dr. Monika Krutsch: Gerne nehmen wir noch weitere Träger, die einen Bildungsauftrag haben auf. Interessierte können sich per E-Mail unter Fabian.Jankowski@darmstadt.de oder telefonisch unter 06151 / 13-3733, melden. Weitere Infos: M www.bildungswegweiser.darmstadt.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


DAS PROGRAMM: Auf Lan dem nachdweg N York ew

LEAVINGHOMEFUNKTION Elisabeth Oertel, Efy Zeniou, Anne Knödler, Kaupo Holmberg, Johannes Fötsch

Freitag, 05. 11. 2021 19:30 Uhr Die Os nom carFilmeminierte acherin

LIVE

MEINE MONGOLEI Byambasuren Davaa

Samstag, 06. 11. 2021 10:30 Uhr Tipp für Familien

WILDES EUROPA

3517 KILOMETER MIT KIND UND KEGEL

André Schumacher

Samstag, 06. 11. 2021 14:00 Uhr

EMIE PR

RE

Jä des Li ger ch Weits ts & ic Lieblin htg!

HEIMSPIEL

NATUR VOR DER HAUSTÜR

Bernd Römmelt

Samstag, 06. 11. 2021 17:00 Uhr

Unser WEITSICH TTipp!

IRAK

EINE REISE INS UNBEKANNTE KURDISTAN

David Lohmüller

Samstag, 06. 11. 2021 20:00 Uhr

ES GIBT NOCH RESTTICKETS FÜR (fast) ALLE VORTRÄGE! Tickets vom letzten Jahr bleiben gültig!

Tipp für Familien

KUBA – DIE SCHÄTZE HAVANNAS VON LUTZ JÄKEL LIVE MIT DER KUBANISCHEN SÄNGERIN DAYAMI GRASSO

LIVE-REPORTAGE-FESTIVAL Fr. 05. - So. 07. November 2021 darmstadtium, Schlossgraben 1, Darmstadt

DAS ERBE VON LEMURIA

Katja und Josef Niedermeier

Sonntag, 07. 11. 2021 10:30 Uhr

KUBA -

Kub es ist a wie -g priva anz t

DIE SCHÄTZE HAVANNAS

Dayami Grasso & Lutz Jäkel

Sonntag, 07. 11. 2021 14:00 Uhr Der ilm FF-F BAN LIVE als g! Vortra

NUTZEN SIE DEN KARTENVORVERKAUF: Kleine Fluchten, Darmstadt, Magdalenenstr. 3, Tel. 06151-71 72 89 fotogena, Darmstadt, Rheinstr. 7-9, Tel. 06151-1 77 37-6 Ticketshop-Luisencenter, Darmstadt, Tel. 06151-2 79 99 99 Frankfurt-Ticket, Frankfurt, Hauptwache, Tel. 069-13 40 400 FRIZZ Tickets, Darmstadt, Rheinstr. 30, Tel. 06151-915888 Karten zum selbst Ausdrucken und weitere Infos: www.weitsicht-darmstadt.de

EIS & PALMEN

MIT RAD UND SKI ÜBER DIE ALPEN

Jochen Mesle & Max Kroneck

Sonntag, 07. 11. 2021 17:00 Uhr

HIMAL

IRIEN IB

A

PFADFINDER

A AY

Nord kore a

EN S LP

3G

Einlass aufgrund der aktuellen CovidVerordnungen nur mit 3G-Nachweis.

MADAGASKAR

ABENTEUER MOUNTAINBIKE

powered by fotogena

Harald Philipp

Sonntag, 07. 11. 2021 20:00 Uhr


Foto: Anshu A on Unsplash

magazin.essen&trinken

GANS UND GAR

Vom Gänseessen bis zur Weihnachtsfeier in Darmstadt und drum herum

W Die dicken Pullis werden hinten aus dem Schrank hervorgekramt,

die Lust auf einen Pot warmen Tee steigt und der ein oder andere Kaminofen wurde auch schon zum ersten Mal angefeuert. Für die gemütlichen Monate hat auch Darmstadts Gastronomie jede Menge zu bieten, um nach Feierabend oder zurfestlichen Feier zum Schlemmen und Genießen einzuladen.

VINOTHEK | ONLINE-SHOP Genießen Sie regionale Weine von der Odenwälder Weininsel. Zum traditionellen Gänseessen wird der Cuvée Noir Rotwein trocken empfohlen. Ein Meisterstück der Kellermeister! Perfekt abgestimmte Fruchtaromen und schmeichelnde Tannine. Jetzt schon an Weihnachten denken und in dieser turbulenten Zeit des Jahres einen guten Wein zur Entspannung für gemütliche Abende oder einen frischen spritzigen Sekt, um an den Feiertagen mit den Liebsten anzustoßen, als Geschenk vormerken! Riegelgartenweg 1, Groß-Umstadt Tel.: 06078 / 2349 www.vinum-autmundis.de

BRAUSTÜB‘L

RESTAURANT BÖLLE

RESTAURANT | DEUTSCHE KÜCHE

RESTAURANT

Am 13.11. ab 19 Uhr bietet Braustüb‘l das „Gans´n´Klosses“-Buffet an. Die ServiceAzubis zeigen, was sie können, und tranchieren das Federvieh live. Zum Gänsebraten gibt es Rotkohl, Speckwirsing, Maronen, dreierlei Klöße, richtig viel Sauce und Braustüb‘l-Fassbier. Vorneweg werden hessische Tapas angeboten, dazu ein Braustüb‘l-Aperitif. Im Nachgang gibt es einen Verdauungsschnaps. Die Räume werden virenfrei gefiltert. Eine Anmeldung unter tickets@wildtaste.de ist unbedingt erforderlich.

Ab 11. November gibt es wieder die beliebte „Ganze Gans to go“ im Restaurant Bölle. Für EUR 129,-netto erhält man für 4 Personen eine ganze Gans, lecker gefüllt mit Hackfleisch-Apfel-Leber-Farce, dazu Rotkohl, Kartoffelknödel, Sauce, 1 Glas Gänseschmalz und 1 Fl. Primitivo. Bitte ein Tag im Voraus bestellen. Auch Reservierungen für Ihre Weihnachtsfeier werden gerne vom Team ab sofort entgegengenommen!

Goebelstraße 7, Darmstadt Tel.: 06151 / 6273617 www.braustuebl.net

Nieder-Ramstädter Str. 251, Darmstadt Tel.: 06151 / 422987 www.restaurant-boelle.de Di-So 11.30-23, Mo Ruhetag Warme Küche: Di-So 11.30-14.30 & 17.30-21.30; Sa, So & Feiertag durchg.

FROMAGE FROMAGE

VILLA TRAUTHEIM

KÄSE-SPEZIALIÄTEN | FEINKOST

CAFÉ | RESTAURANT

Die Saison für warme Genüsse hat begonnen! Schweizer Raclettekäse in diversen Sorten, die hauseigene Fonduemischung sowie den beliebten Ofenkäse Mont d‘Or erhalten Sie im charmanten Käsegeschäft fromage fromage im Martinsviertel. Zur passenden Weinbegleitung beraten Sie die Inhaberinnen Caroline Rinn & Corina Winter gerne. Lassen Sie sich auf der Suche nach einem passenden Geschenk von französischer Keramik bis regionaler Feinkost inspirieren!

Die Martinsgans-Saison startet am 1.11. Achim Brieger und sein Team bieten täglich ganze Martinsgänse, Brust oder Keule mit Klößen, Rotkohl und reichlich Soße. Gänsebuffets gibt es am 12. und 13.11.21. Die leckeren ganzen Gänse kommen aus dem nahen Odenwald und müssen vorbestellt werden. Auch für die Weihnachtsfeier sollte frühzeitig reserviert werden!

Schuknechtstraße 1, 64289 Darmstadt E-Mail: info@fromagefromage.de Mo Ruhetag, Di-Do 10-14 und 15-18:30, Fr 10-18:30, Sa 10-14

24

VINUM AUTMUNDIS

Am Trautheim 1, Mühltal-Trautheim Tel.: 06151 / 159 1566 www.villa-trautheim.de Mo+Mi 12-22, Di Ruhetag; Do+Fr 12-24 Sa 15-24, So 12-21. Durchg. warme Küche

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


AB 31.10.

IMMER SONNTAGS VON 10-14 UHR

BOOZY

BRUNCH inkl. Prosecco all you can drink 22,22 € PRO PERSON

IM CARREE 4A - DARMSTADT T. 06151 / 5015590

WWW.LAPIAZZA-DARMSTADT.DE 25


magazin.kunst&kultur

www.FRIZZmag.de

empfiehlt!

Buch des Monats November 2021 Martina Hefter: „In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen“ Gedichte Begründung der Jury (Auszug): Martina Hefter nähert sich in „In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen“ unterschiedlichen Grenzen, um sie zu verschieben oder zu überschreiten. In ihrem in fünf Teile gegliederten Band bedenkt sie die Gattungsgrenzen zwischen Gedicht, Essay und Szenografie, die Grenzen zwischen Innen und Außen, zwischen Natur und Kultur, zwischen Überfluss und Askese, zwischen Mythos und Postmoderne, zwischen Utopie und Ironie. Mit großer Sensibilität für körperliche und seelische Zustände und gesprochen aus wechselnden Perspektiven übersetzt die 1965 geborene Autorin, die auch als Choreographin tätig ist, Erfahrungen lebendiger Körper in Textkörper, zieht uns in eine fantastische Welt, aus der die Wirklichkeit nicht verbannt ist: „Die Pflanzen schwinden irgendwann, treten woanders wieder hervor, / vorerst hier, reichen sie mir an die Stirn. / Leitern aus Pflanzen. Ich zieh mich dran hoch, BEATE TRÖGER (IM NAMEN DER DARMSTÄDTER JURY BUCH DES MONATS) steige.“ 96 Seiten, gebundene Ausgabe; Kookbooks Verlag, München, 1. Juni 2021 ISBN 978-3948336103; 19,90 €

„Wie Übersetzer die Welt retten“ Lesung mit der Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk Die Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk kommt nach Darmstadt! Sie zählt zu den bedeutendsten Autorinnen der Gegenwart; viele Werke der studierten Psychologin wurden mit Preisen ausgezeichnet, so 2015 „Die Jakobsbücher“ mit dem wichtigsten polnischen Nike-Literaturpreis und „Unrast“ mit dem Man Booker International Prize. Ihr Öko-Thriller „Der Gesang der Fledermäuse“ wurde von Agnieszka Holland verfilmt. 2019 erhielt sie für ihr in 37 Sprachen übersetztes Werk den Literaturnobelpreis. Am 12. November ist Tokarczuk im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung mit dem Deutschen Polen Institut in der Stadtkirche zu erleben. Moderation: Manfred Mack, Übersetzung: MN Bernhard Hartmann und Musik: Vitold Rek & Leszek Zadlo. 12.11., 19:30 Uhr, Stadtkirche Darmstadt Karten: 10,- Euro zzgl. VVK-Gebühr. Schüler / Studenten: 7,- Euro zzgl. VVK-Gebühr. 2G M www.deutsches-polen-institut.de M www.stadtkirche-darmstadt.de

Kartenvorverkauf TICKETS

Rheinstr. 30 | Darmstadt Mo-Fr 10-18 Sa 10-14 Fon: 06151 - 915 888 www.frizz-tickets.de


kunst&kultur.magazin

Einladung und Spielfläche Auftaktveranstaltung zur neuen App Rewriting the map W In der kostenlosen App „Rewriting the map“ kann jede:r

User:in die Stadtkarte von Darmstadt neu schreiben und seine Spuren hinterlassen. Los geht es am 7. November mit einem geführten Spaziergang durch Darmstadt und einer großen Eröffnung. „Die entscheidende Frage lautet also nicht ‚Wo kommst Du her?‘ sondern ‚Wo wollen wir zusammen hin?‘“ Dieser Satz von Mithu Sanyal fasst gut zusammen, was das Projekt „Auftritt/Enter Darmstadt“ des Staatstheaters Darmstadt mit der App „Rewriting the map“ erreichen möchte. Ziel ist es, einen digitalen Raum zum Austausch für ALLE zu schaffen. Mit der kostenlosen im Google Play Store (Android) und App Store (iOS) erhältlichen App kann jede:r an einer neuen Karte dieser Stadt schreiben, sich vernetzen, Beiträge hinterlassen oder die digitale Tauschbörse nutzen. Die Auftaktveranstaltung startet am 7. November ab 17 Uhr mit einem Spaziergang durch Darmstadt, geführt von den Critical Fri-

Foto: Critical Friends / Lisa-Marie Ehrbacher

www.FRIZZmag.de

ends (alternativer Programmbeirat) und dem Schauspielensemble. Jeder Spaziergang ist individuell und erzählt seine eigene Geschichte. Teilnehmende bekommen die Möglichkeit, Kostüme zu tragen. Es folgt um 18:30 Uhr die große Eröffnung im Foyer des Kleinen Hauses mit einer Live-Vorstellung der App durch die Softwareentwickler von DI-ON.solutions. Bei einem Gespräch zum Thema „Stadtbilder und Potenziale von Digitalisierung“ sind die Autorin Paulina Stulin, Prof. Dr. Petra Gehring, Professorin am Institut für Philosophie Darmstadt der TU Darmstadt, die seit 2020 das hessische Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung (ZEVEDI) leitet, sowie Ali Napoé, Critical Friends und Tester der App eingeladen. Die Veranstaltung wird im Livestream in der App und auf der Homepage des Staatstheaters übertragen. In Zukunft soll die App Menschen in Darmstadt zusammenbringen, die sich noch nicht kennen und sich z. B. zu einem Spaziergang verabreden oder austauschen. Das Projekt „Rewriting the map“ wird vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain und vom Hessischen MN Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Kostenlose Tickets und Infos: M www.staatstheater-darmstadt.de

DER DARMSTADT GUTSCHEIN

Das perfekte Weihnachtsgeschenk!

20 %S darmstadtgutschein.de

U BON ! HENKT

*

GESC

Einlösbar in über 50 Geschäften Erhältlich online und im Darmstadt Shop *z.B. 50 € bezahlen, Gutschein für 60 € bekommen. Nur so lange der Vorrat reicht und nur für Privatkunden.


magazin.kunst&kultur

www.FRIZZmag.de

EXKLUSIV SPEISEN Persische Spezialitäten

ABHOLEN ODER

LIEFERN Tel. 06151–60 11 640 Dieburger Str. 73 64287 Darmstadt shiraz-restaurant.de

anti.HELDEN in Darmstadt Hybrides Festival am Theater Moller Haus Held:innen – wir alle kennen und lieben sie und ihre Geschichten. Um jedoch einen besonderen Fokus auf diejenigen zu richten, denen die Erfüllung ihrer Ziele nicht so leicht fällt, widmet die theater INC. Darmstadt ihr Festival den anti.HELDEN mit drei Gastspielen unter der künstlerischen Leitung von Marvin Heppenheimer. Eröffnet wird das Festival von Bariton David Pichlmaier mit Franz Schuberts „Winterreise“ im Saal der Freimaurerloge. Es folgt Schauspieler Christian Klischat (Foto) mit seinem Theater-Solo „Parzival – Aus dem Leben des roten Ritters“ mit Jan Croonenbroeck am Flügel im Theatersaal. Als Highlight gibt es die preisgekrönte digitale Inszenierung „WERTHER. LIVE“ des punktlive Kollektivs. Am 22. November feiert theater INC. MN mit „Judith“ Premiere. 21.–23. November, Theater Moller Haus, Sandstraße 10, Darmstadt, 3G und online M www.theaterinc.de/anti-helden M www.theatermollerhaus.de

Es war einmal...

18. - 20.02.2022 Frankfurt Festhalle Messe Frankfurt www.cavalluna.com Ein Herz für

Mit „es war einmal ein tapferer Prinz und eine schöne Prinzessin“ beginnen viele Märchen. Doch wie der Alltag von Fürstenkindern aussah, davon haben wir nur eine vage Vorstellung. Die Kinder waren vielen gesellschaftlichen Zwängen unterworfen und mussten vor allem funktionieren; Disziplin und Gehorsam gehörten zu ihrer Kindheit. Eine Sonderausstellung im Schossmuseum zeigt die im Haus Hessen zahlreich erhaltenen Kinderbildnisse vom späten 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert mit beeindruckenden Schwarz-Weiß-Fotografien, die Großherzogin Eleonore gemacht hat, Taufgeschenke, Spielsachen und Kleidung sowie Exponate zur früh verstorbenen Prinzessin Elisabeth (Foto) geben einen Einblick in die Alltagswelt der Prinzen und Prinzessinnen im WanMN del der Jahrhunderte. Bis 13. Februar 2022, Fr-So 10-17. Öffentliche Führung: So 15 (Tickets: www.ztix.de) Gruppenführungen, Kontakt: kindheit@schlossmuseum-darmstadt.de M www.schlossmuseum-darmstadt.de

28

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

Foto: Großherzogliches Familienarchiv im Hessischen Staatsarchiv Darmstadt

Sonderausstellung „Kindheit bei Hofe“ im Schlossmuseum


www.FRIZZmag.de

kunst&kultur.magazin Die

Die

Foto: Volker Frenzel

ist jetzt in der Elisabethenstraße 34

„Metropolis“

Stadtkirche DARMSTADT

Dialog von Texten und Bildern im Literaturhaus Martina Bilke und Volker Frenzel führen in einem interdisziplinären Projekt Texte und Fotografien zusammen. Im Dialog erschaffen sie gemeinsam etwas Neues. Frenzel hat eine Vorliebe für die Fotografie im urbanen Raum. Er präsentiert seine Bilder als Serien, teilweise aber auch einzeln gedruckt als Tableaus. Gezeigt werden klassische Straßenfotografie, die sich über ein Thema zu einer Serie formt, z.B. „Kreuzberger Profile“, aber auch sehr formal gestaltete Arbeiten wie die „Kunst des Sitzens“. Autorin Martina Bilke verdichtet Fotomotive zu Miniaturen in Prosa und Lyrik. Frenzels beiden neuesten Werke, „Metropolis“, zusammen mit Martina Bilke und „Street“ werden in einer Ausstellung im Schauraum des Darmstädter Literaturhauses präMN sentiert.

Olga Tokarczuk Wie Übersetzer die Welt retten

Gefördert von

Lesung mit der Literaturnobelpreisträgerin zum 100. Geburtstag von Karl Dedecius 12. November 2021, 19.30 Uhr Evangelische Stadtkirche Darmstadt Tickets: www.stadtkirche-darmstadt.de/veranstaltungen 2G-Veranstaltung

(c) Jens Balkenborg

Bis 30. November im Schauraum im Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3, Darmstadt M www.literaturhaus-darmstadt.de

Architekt, Lehrer, Gestalter

Foto: Gregor Schuster

Ausstellung über Albin Müller im Museum Künstlerkolonie Albin Müller zählt zu den wichtigsten Architekten und Designern der Mathildenhöhe. Anlässlich seines 150. Geburtstages widmet das Institut Mathildenhöhe ihm eine eigene Ausstellung „albinmüller3“, die ihn als Architekt, Gestalter und Lehrer in den Jahren 1900– 1914 – 1906 hat ihn Großherzog Ernst Ludwig an die Künstlerkolonie berufen - zeigt. Die Miethäusergruppe war Müllers Hauptbeitrag zur letzten Künstlerkolonie-Ausstellung im Jahr 1914. Der einzige noch erhaltene Bau des Ensembles ist das Ateliergebäude. Zu seinen Werken zählen u.a. das „Lilienbecken“ und der „Schwanentempel“. Neben Entwürfen für Architektur und Raumkunst werden Möbel sowie Gebrauchs- und Ziergegenstände, die in Kooperation mit rund 25 Herstellerfirmen entstanden MN sind, präsentiert. Bis 30. Januar 2022, Museum Künstlerkolonie, Olbrichweg 13a, Darmstadt M www.mathildenhoehe.eu FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

GEBURTSHILFE www.die-geburtsklinik.de

Informationsabend Jeden dritten Montag im Monat

18:00 Uhr und 19:30 Uhr

AliceGute! Unsere Beleghebammen betreuen Sie zu Hause und im ALICE-HOSPITAL Unsere Gynäkologen versorgen Sie ambulant und stationär Die Kinderärzte der Kinderkliniken stehen für den Notfall bereit

IHR HEISSER DRAHT ZU UNSEREM HAUS T E L E F O N

061514020 29


magazin.gesundheit

www.FRIZZmag.de

MFA, MTRA, Schüler:in oder Medizinstudent:in? Die Radiologie Darmstadt bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten für unterschiedliche Talente. INTERVIEW: MARTINA NOLTEMEIER | FOTOS: CHRISTIAN GRAU

W Reizvolle Perspektiven in den Bereichen: Administration, Terminvergabe und Untersuchung bietet die Radiologie Darmstadt. FRIZZmag im Interview mit Dr. med. Henrik Thoms (Foto unten) und Praxismanager Bernd Nagel.

Berufe zu bieten hat. Dies gilt vor allem für die Radiologie mit ihren unterschiedlichen bildgebenden Verfahren. Welche Möglichkeiten gibt es bei der Radiologie Darmstadt, dem größten Anbieter radiologischer Dienstleistungen in Südhessen?

FRIZZmag: Corona hat einmal mehr gezeigt, wie kostbar die eigene Gesundheit und jene Menschen sind, die sich täglich dafür einsetzen. Nicht erst seit dem ist vielen klar, dass das Gesundheitswesen nicht nur interessante, sondern auch vielfältige und krisensichere

Bernd Nagel: Wir wollen unser Team vor allem mit Medizinischen Fachangestellten (MFA) und medizinisch-technischen Radiologieassistent:innen (MTRA) ergänzen, die auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven sind. Außerdem: Medizinstudent:innen und Schüler:innen, die eine Ausbildung zur MFA machen möchten.

30

Warum sollten Interessierte zu Ihrer Praxis kommen? Dr. Thoms: Wir bieten attraktive und sichere Arbeitsplätze in einem spannenden Fachgebiet mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. MFA fördern wie beispielsweise gezielt mit der Möglichkeit, den Röntgenoder MRT-Schein zu machen. Unsere Azubis können unterschiedliche Standorte kennenlernen, um so ihren Horizont früh zu erweitern. Zu unserem Ausbildungscurriculum gehört auch das Angebot, in anderen Praxen zu hospitieren. Hierfür bietet z.B. der Campus am Alice Hospital ideale VorausFRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


gesundheit.magazin

www.FRIZZmag.de

setzungen. Attraktiv ist für Bewerber:innen sicher auch der Umstand, dass wir an unseren sechs Standorten das gesamte radiologische Spektrum abdecken.

Ist eine Tätigkeit bei Ihnen auch für Medizinstudent:innen interessant?

rate Räume bzw. auf Wunsch unserer Mitarbeitenden auch ins Homeoffice verlagern. Dies gilt auch für andere Arbeitsbereiche in unserer Praxis. Dadurch lassen sich Beruf und Familie leichter unter einen Hut bringen.

Bernd Nagel: Ja, auch für Bewerber:innen aus diesem Personenkreis haben wir attraktive Job-Angebote. Hier denke ich insbesondere an die Samstags- und Abendsprechstunden. Eine entsprechende Einarbeitung gehört dabei selbstverständlich dazu, d.h., dass man bei uns nicht nur studienbegleitend Geld verdienen, sondern gleichzeitig sein medizinisches Wissen vertiefen und das eigene berufliche Netzwerk erweitern kann.

Welche Eigenschaften sollen die Bewerber:innen mitbringen?

Heute werden Termine vielfach online vergeben. Ändert sich dadurch auch das Berufsbild an der Anmeldung?

Wie werden die Mitarbeitenden bei Ihnen eingearbeitet?

Dr. Thoms: In der Tat unterliegt dieser Arbeitsbereich einem Wandel. Terminvergabe und Empfang werden wir zunehmend klarer trennen. Hier können wir von der Hotelbranche lernen. Ziel ist es, unseren Patient|:innen an der Rezeption ein Gefühl von ungeteilter Aufmerksamkeit zu schenken. Klingelnde Telefone möchten wir in sepa-

Bernd Nagel: Als Radiologische Praxis verstehen wir uns vor allem als Dienstleister für unsere Zuweiser:innen und unsere gemeinsamen Patient:innen. Insofern gehört ein ausgeprägtes Serviceverständnis und ein von Empathie und Freundlichkeit geprägter Kommunikationsstil zu den wesentlichen Eigenschaften, die Bewerber:innen mitbringen sollten.

Bernd Nagel: Uns liegt eine langfristige Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitenden sehr am Herzen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass sich neue Teammitglieder menschlich und fachlich schnell bei uns „zu Hause“ fühlen. Wir haben unseren „Onboarding“-Prozess daher nochmal um ein „Handbuch für neue Mitarbeitende erweitert, das kurz vor der Fertigstellung

job.info · · · · · · · ·

Übertarifliche Vergütung Betriebliche Altersversorgung Ticket-Plus-Karte von Edenred Arbeitszeiten individuell gestaltbar Fort- und Weiterbildungen, z.B. Röntgen- / MRT-Schein für MFA Kostenloser Parkplatz Strukturierte Einarbeitung Kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem jungen Team

ist. Außerdem werden unsere „Neuen“ von einem Paten/einer Patin während der ersten Zeit systematisch „an die Hand nimmt genommen“. Schließlich führen wir mit allen Mitarbeitenden einmal im Jahr ein strukturiertes Mitarbeitergespräch, um persönliche Entwicklungsmöglichkeiten auszuloten. Dr. Thoms: Wir freuen uns auf alle Bewerbungen! Radiologie-Darmstadt, Dieburger Straße 29-31, Darmstadt Bewerbungen an: Silvia Born, bewerbung@radiologie-darmstadt.de M www.radiologie-darmstadt.de

Alles für deine Fotografie

Akademie Workshops & Online-Akademie

Deine Fotoschule!

Bilderwelt Fachgeschäft im ♥ von Darmstadt

Dein Fotopartner!

Bildkompetenz digital & analog

Dein Fotolabor!

fotogena GmbH | Rheinstraße 7–9 | 64283 Darmstadt

www.fotogena-akademie.de

www.fotogena.de

www.fotogena-bilderwelt.de


magazin.musik

www.FRIZZmag.de

cher-Auftritten ist dann dieses komische Gemisch namens „Monsters of Liedermaching“ entstanden.

In euren Songs geht es unter anderem um Psychoanalytiker, weinende Frösche, betrunkene Arbeitnehmer, Hundeaugen verpflanzende Schönheitschirurgen und den Wortschatz von Hip-Hoppern. Euer Spektrum reicht von absoluten Mitsingkrachern bis zur herzerweichenden Ballade. Wie teilt ihr das eigentlich auf? Gibt es da einen, dem schwerpunktmäßig eher die lustigen Sachen liegen, ein anderer ist mehr auf die Balladen abonniert?

TICKETS präsentiert!

„Wir sind immer noch die Alten … und sogar ein bisschen älter!“

Totte Kühn von Monsters of Liedermaching im Gespräch INTERVIEW: BENJAMIN METZ | FOTO: FABIAN TIMM

W Seit knapp zwei Jahrzehnten begeistert das Songwriter-Sextett „Monsters of Liedermaching“ hierzulande ein bunt gemischtes Publikum mit überaus witzigen, hintersinnigen und ans Herz gehenden Liedern. Nach langer Pause aus bekannten Gründen meldet sich die Band nun endlich live zurück und macht am 3. November auch einen Stopp in der „Centralstation“. FRIZZmag: Die „Monsters of Liedermaching“ kamen anlässlich des Hamburger „Rockspektakel“ im Jahre 2003 zusammen. Eigentlich sollten du und deine Kollegen als Solokünstler nacheinander auftreten, habt aber stattdessen spontan Bierbänke auf die Bühne gestellt und den Auftritt gemeinsam absolviert. Seit bald 20 Jahren macht ihr das nun zusammen. Wie erklärst du dir den anhaltenden Erfolg der „Monsters“? Totte: Mit so einem langen Lauf hatten wir gar nicht gerechnet. Der gemeinsame Auftritt war damals eine ganz spontane Idee ohne weiteren Plan. Das Ganze ist dann

32

peu à peu gewachsen, auch mal wieder geschrumpft und wieder gewachsen. Anhaltender Erfolg ist ja auch so eine Sache. Wir sind ja immer noch ein Geheimtipp, irgendwie. Wir lassen uns genug Luft, denke ich. Das ist sicher ein wesentlicher Grund, warum das mit uns so lange schon funktioniert.

Euer Name ist angelehnt an „Monsters of Rock“, das wohl bedeutendste Hard-Rockund Heavy-Metal-Festival der 80er-Jahre, eure Konzerte erinnern jedoch eher an Lagerfeuer als an Heavy Metal. Und auch die Titel eurer Alben wie „Sitzpogo“ oder „Haie im Flipperpelz“ sind paradox. Ihr scheint euch den Widerspruch auf die Fahne geschrieben zu haben … Einen stilistischen Widerspruch gibt‘s nur, wenn man sich einem Stil klar verschreibt, was wir nie gemacht haben. Wir unterscheiden uns von klassischen Bands vor allem durch die Tatsache, dass wir sechs Songwriter sind. Allerdings hat jeder von uns seine musikalischen Präferenzen schon vor den „Monsters“ durchaus ausleben können. Aus unseren gemeinsamen Liederma-

Wir haben da keine klare Aufgabenteilung. Jeder schreibt das, was er am besten kann. Rüdi Bierhorst schreibt wahnsinnig schöne Balladen, das könnte ich jetzt zum Beispiel nicht. Bei mir sind‘s eher die lustigen Lieder. Burger schreibt mehr die rockigen Sachen und Fred hat die Mitsing-Hits. Jeder hat da einfach sein Steckenpferd und schreibt, worüber er gerne schreiben möchte. Auf Dauer setzen sich dann die Lieder durch, die wir alle gerne spielen und die gerne gehört werden. Das entwickelt sich alles ganz organisch, ohne großes Konzept.

Sechs Songwriter, die alle Stücke schreiben und singen, gemeinsam in einer Band. Für viele Musikerkollegen ist so etwas schwer vorstellbar; wie bekommt ihr eure ganzen Ideen und Meinungen unter einen Hut? So etwas wie einen „Chef“ scheint es ja bei den „Monsters“ nicht zu geben. Vor ein paar Jahren hätte ich noch gesagt, dass wir das gut hinbekommen, weil das gleichberechtigt bei uns läuft und wir alle Fans voneinander sind. Inzwischen würde ich sagen, wir kriegen das gar nicht so toll hin (lacht). Jeder beackert bei uns die Felder, für die er am meisten taugt. Der eine kümmert sich ums Finanzwesen, der andere um die Pressetexte und der nächste um die Tour-Vorbereitungen. Das funktioniert, ähnlich wie das Songschreiben, weil jeder sein Talent dafür hat. Aber einiges funktioniert halt auch immer wieder mal nicht und das liegt unter anderem an unserer demokratischen Struktur. Basisdemokratie ist eine schöne Sache, aber mit Vorsicht zu genießen.

Ihr seid nach eigener Aussage „bühnensüchtig“. Eure Konzerte dauern teilweise bis zu fünf Stunden! Wie sehr hat die Corona-Pandemie euch als hundertprozentige Liveband getroffen? Wirtschaftlich war und ist die Situation dramatisch. Die Live-Situation hat sich zwar minimal entspannt, aber von einer wirklichen Besserung oder gar Normalisierung sind wir noch weit entfernt! Hinzu kommt, dass die Leute ein bisschen entwöhnt sind und alles recht langsam anläuft. Und wie FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


www.FRIZZmag.de

musik.magazin THE

sieht‘s nächstes Jahr aus, wenn alle Bands alle Konzerte nachholen und jeden Tag an jedem Ort spielen? Wie sollen die Leute sich das alles anschauen? Ich bin auch kein Fan von dieser devoten Anbiederei mancher Bands, nach dem Motto: „Oh, wie toll – wir dürfen endlich wieder spielen!“ Natürlich war und ist Pandemie. Und die Einschränkungen musste man natürlich akzeptieren, klar. Aber für uns Bands ging‘s die letzten anderthalb Jahre um die nackte Existenz.

SPIRIT OF

MERCURY DIE STIMME - DAS GEFÜHL - DIE LEIDENSCHAFT

20.12. & 25.2. DARMSTADT Darmstadtium

Im Oktober 2020, zu Beginn der härtesten Lockdownphase, habt ihr ein neues Album veröffentlicht, Titel: „Glück zählt auch“. Euren Humor und euren Optimismus scheint ihr euch bewahrt zu haben. Ja, klar. Der stirbt bekanntlich zuletzt. „Glück zählt auch“ ist wieder ein Livealbum, das wir schon 2019 aufgenommen haben. Das sollte dann zur Festivaltour im vergangenen Jahr erscheinen. Als die ins Wasser fiel, hatten wir die große Tour im November als Veröffentlichungstermin angepeilt und der musste aus bekannten Gründen wieder gecancelt werden. Dann hatten wir zwischenzeitlich mal überlegt, das Album ganz auf Eis zu legen und ein „Pandemie-Album“ zu schreiben. Die Idee haben wir aber schnell wieder verworfen, was absolut richtig war. Denn ich habe bis dato nicht einen guten Song zu dem Thema gehört. Irgendwann wurden wir ungeduldig und haben uns einfach gesagt: „Kommt, wir machen jetzt die Platte fertig, mit schönem Cover und so und bringen wir das Ding endlich raus!“ Und das haben wir dann getan. Ansonsten haben die „Monsters“ eher geruht. Dafür waren wir solo alle ziemlich rührig.

Langsam kehren die Künstler:innen zurück auf die Bühnen. Auch euer Tourplan füllt sich zusehends. Im November seid ihr erstmals wieder quer durch die Republik unterwegs, Tourstart ist in der „Centralstation“. Wie sind eure Erwartungen an die Konzerte?

27.12. DARMSTADT Darmstadtium | 7.1. BENSHEIM Parktheater SPEKTAKULÄRE REISE DURCH DIE TANZWELT IM

STILE VON RIVERDANCE, LORD OF THE DANCE UVM

.

28.12. DARMSTADT Darmstadtium | 1.2. BENSHEIM Parktheater Tickets an allen bekannten VVK-Stellen und Theaterkassen und unter asa-event.de

Naja, wir sprechen hier über eine Tour, die letztes Jahr schon stattfinden sollte und komplett verlegt wurde. Und von der sind auch schon wieder zwei Termine flöten gegangen. Es fühlt sich daher, zumindest im Moment, noch nicht wirklich wie ein „wieder losgehen“ an. Aber das wird kommen, denke ich. Wir waren ja im Sommer schon auf kleiner Festival-Reise und ich kann auf jeden Fall sagen, dass wir noch die Alten sind. Wir sind sogar etwas älter geworden. Sobald wir den Tourbus betreten, wird‘s wahrscheinlich wie üblich ziemlich albern werden, was sich bis Konzert wieder etwas entspannt, damit wir uns dann während der Show wieder fallen lassen können.

Ein Ende der Pandemie bzw. deren Eindämmung sehen viele Bands und Konzertveranstalter für das kommende Jahr. Auch bei euch stehen zahlreiche Sommerfestivals wie das „Frankenstein Kulturfestival“ auf dem Programm. Und ein Jahr darauf steht euer 20-jähriges Bandjubiläum an. Wie geht die Reise der „Monsters of Liedermaching“ weiter? Kann ich schwer sagen. Ich weiß auf jeden Fall, dass ich mich auf das Festival bei euch freue! Und sonst? Wir werden als Band weiterhin die schönsten Konzerte geben, die wir zu geben in der Lage sind. Und wir sind in der Lage, sehr schöne Konzerte zu geben. Und wir werden weiter neue Lieder schreiben. Und im nächsten Sommer vielleicht auch einige davon aufnehmen. Alles andere lassen wir wie eh und je einfach auf uns zukommen. Den großen Masterplan hatten die „Monsters“ noch nie.

Vielen Dank für das Gespräch. Mittwoch, 3.11., 20 Uhr, Centralstation, Darmstadt verlost 2 x 2 Tickets. Verlosungsregeln siehe Seite 46. Tickets gibt´s bei FRIZZ Tickets, Rheinstr. 30, Darmstadt; Tel.: 06151 / 915888 Weitere Infos: M www.monstersofliedermaching.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

33


special.cityscout

www.FRIZZmag.de

Das Foto der Orangerie stammt aus dem neuen Kalender „Zweitausendzweiundzwanzig“ des Darmstädter Fotografen Christian Grau. Siehe auch Artikel auf Seite 9.

Bessungen Foto: Christian Grau

Du bist so wunderbar

Er ist ein Treffpunkt für Jung und Alt im Stadtviertel. Das Sortiment ist liebevoll ausgewählt und auch auf seine Stammkunden zugeschnitten: facettenreich und gerne auch mal abseits der Bestsellerlisten. Wer Bücher liebt, Qualität schätzt und das gewisse Etwas an Persönlichkeit sucht, der wird hier fündig. Auch nach Ladenschluss kann man sich auf der Website über aktuelle Buchtipps informieren oder den Newsletter abonnieren. Einen Webshop gibt es seit mehreren Jahren. Ein kostenloser Lieferservice wird innerhalb Darmstadts angeboten. FM

Bessunger Buchladen Heidelberger Straße 81B, Darmstadt Tel.: 06151 / 315871 www.bessunger-buchladen.de

Die Stadtmetzgerei Bessunger Straße 8; Tel.: 06151 / 6065655 Mo geschl., Di&Fr 7-13 & 15-18, Mi 7-13, Do 13-18, Sa 7.30-13

Mi Peru Heidelberger Straße 40, Darmstadt Tel.: 06151 / 2765891 WhatsApp: 0163 / 2787148 www.miperu.de

34

Die Fleisch- und Wurstspezialitäten der Stadtmetzgerei stammen aus eigener Herstellung, das Fleisch von ausgesuchten Landwirten der Region. Metzger Michael Münster steht dabei selbst hinter der Theke. Ein ganz besonderer neuer Service ist der Wurstautomat, der es ermöglicht, rund um die Uhr einzukaufen. Er bietet wechselnde, immer frisch zubereitete Gerichte. Das Angebot umfasst nicht nur Salsiccia-Wurst, Thüringer Wurst, Lamm-Merguez, LammKotelett und Rumpsteak zum Grillen, sondern auch Frühstück und für den Mittagstisch Bolognaise-Pasta. Ein toller Service für den nicht-vegetarischen Lapping. FM

„Authentizität ist uns wichtig“, so David Bueno. Sein spanischer Vater und seine peruanische Mutter haben für eine spannende Symbiose gesorgt: Vor drei Jahren haben sie das peruanische Restaurant eröffnet. Im gemütlichen Hauptraum schwebt der „familiäre Geist“, im Nebenraum mit Bar und Plattenspieler geht es rhythmisch zu, außerdem gibt es einen Außenbereich. Die Speisekarte bietet eine große Auswahl an peruanischen Spezialitäten wie Ceviche (Fischgericht), dazu Reisgerichte, spanische Tapas, Paella und hausgemachte Desserts. Dazu passt peruanisches Bier, Pisco Sour, Inca Kola oder Chicha Morada. Angeboten werden außerdem spezielle Aktionen sowie Musikevents, z.B. FM am 26.11. Kevin & Pepito (Latin Jazz).

Bessunger Weihnachtsmarkt Forstmeisterplatz 1, Darmstadt 1.und 2. Adventswochenende, Fr 16-20, Sa und So 14-20 www.bessunger-weihnachtsmarkt.de

WALLNER Polstermöbel & Deko Bessunger Str. 33-35 Tel.: 06151 / 63573 www.raumausstattung-wallner.de

Das Warten hat ein Ende. Nach Corona-Zwangspause wird am Freitag vor dem ersten Advent um 16 Uhr der 28. Bessunger Weihnachtsmarkt auf dem Forstmeisterplatz im Herzen Bessungens eröffnet und die Veranstalter lassen fragen „Wir sind wieder da, kommt Ihr auch?!“ Am ersten und zweiten Adventswochenende, freitags von 16 bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr, freuen sie sich auf ihre Besucher:innen. Hier kann man in Ruhe nach originellen Geschenken suchen und sich bei einem Imbiss und Glühwein in gemütlicher Stimmung auf Weihnachten einstimmen. FM

Betritt man den Hinterhof zur Bessunger Straße 33, trifft man auf ein Kleinod an gutem Handwerk. An den einladenden Verkaufsraum schließt sich die lichtdurchflutete Werkstatt an. Als Raumausstatter in der 4. Generation setzen sich Meike Wallner-Kandt, Josef Wallner und das Team für qualitativ hochwertige Polsterarbeit ein. Mit Liebe wird professionell seit 109 Jahren im Familienbetrieb restauriert. Man spürt, Polstermöbel sind hier in guten Händen. Nach dem Motto „Vorhänge sind mehr als ein Sichtschutz“ wird ein großes Dekorations-Angebot zusätzlich mit maßgefertigtem Sonnenschutz optimiert. Traditionelles Handwerk und hochmoderne Fertigungsmethoden sind die gelungene FM Kombination dieses Meisterbetriebes. FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


cityscout.special

Foto: Julius Tamm

www.FRIZZmag.de

Mr. Pepper´s by Whiskykoch

Heidelberger Straße 126, Darmstadt; Tel.: 06151 / 295760 Mo: Termine nach Vereinbarung oder Hausbesuche, Di-Fr 10-17, Sa 10-14 www.optik-thierbach.de

Weinbergstraße 2, Darmstadt Tel.: 06151 / 9696886; E-Mail: willkommen@whiskykoch.de; Mi-Fr 16-23, Sa 11-16 & 18-23 www.mrpeppers.de

Optik Thierbach steht seit fast 30 Jahren für „Augengesundheit, Qualität, Stil & Herzlichkeit”. Jahrzehntelang war Claudia Thierbach in der Innenstadt kompetente Anlaufstelle für Kunden. Nach dem Umzug in die Heidelberger Straße 126 profitieren nun auch die Bessunger von einem breitgefächterten Leistungsspektrum. Der Schwerpunkt liegt auf medizinischen Leistungen für die Augengesundheit. Grauer Star-Früherkennung, Hornhautdickenmessung, Netzhautscreening, Augeninnendruckmessung, Gesichtsfeldmessung, Prismatische Sehstärkenbestimmung, Winkelfehlsichtigkeit und 3-D-Refraktion sind einige der Untersuchungen, die fachkundig angeboten werden. Kontaktlinsenanpassung, Bildschirmarbeitsplatzbrillen oder einfach ein Führerschein-Sehtest gehören natürlich auch zum Service. Das geschmackvoll eingerichtete Geschäft führt eine große Auswahl modischer Brillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen. Gläser werden in der hauseigenen Meisterwerkstatt geschliffen. Wenn ein Kunde nicht mehr so gut zu Fuß ist, dass er selbst vorbeikommen kann, dann besucht man ihn auch schon einmal zu Hause. Herzliche und fachlich fundierte Beratung liegt der Augenoptik-Meisterin am Herzen. „Eine Brille ist mehr als nur eine Sehhilfe, sie spiegelt die Persönlichkeit wider. Deshalb nehmen wir uns FM viel Zeit für unsere Kunden”, sagt Claudia Thierbach mit Überzeugung.

Ob Ulla Meinecke mit dem Titel ihres Albums „Die Luft ist rein“ 2002 wusste, wie aktuell dieser jetzt sein würde? Wohl kaum. Doch die Redewendung hat mehr denn je Gewicht. Marion und Chris Pepper vom Mr. Pepper’s by Whiskykoch begrüßen ihre Gäste stets mit gereinigter Luft. „Es besteht keine Gefahr“ – denn dann steht im Mr. Pepper‘s ein Luftreinigungsgerät, das im medizinischen Bereich und bei Behörden zum Schutz des Personals in den COVID-19-Testzentren eingesetzt und vom Forschungsteam an der Universität der Bundeswehr München erfolgreich getestet wurde. Am besten mal selbst im Mr. Pepper’s ausprobieren! Aber von Luft und Liebe allein kann man ja nicht leben. Daher verspricht die neue Speisekarte im November wieder leckere Speisekombinationen. Außerdem: Das „Candle Light Dinner“ bietet einen besonderen Rahmen für die Zeit zu zweit. Für einen romantischen Abend wird ein Tisch im gemütlichen Restaurant liebevoll dekoriert und nach dem prickelnden Apero ein vier Gänge „Dinner for two“ serviert. Für die Outdoor-Liebhaber wird der Außenbereich gegenüber des Restaurants mit vielen Lichtern erstrahlen. An Bistrotischen gibt es heiße Suppen oder Scotch Nachos mit Haggis und Käse überbacken und Hot Toddy, die schottische Geheimwaffe gegen Erkältung aus Whisky, Zitrone, Honig und heißem Wasser. MN „Slàinte mhath“ – so sagt man auf Schottisch: Auf die Gesundheit!

Foto: Martina Noltemeier

OPTIK THIERBACH

VISTA Immobilien Sandbergstraße 45, Darmstadt Tel.: 06151 / 780801 www.vista-immobilien.de Ehrlich und offen – dafür steht VISTA Immobilien neben einer kompetenten und professionellen Beratung bei Kauf- oder Mietimmobilien. 2007 gründete Manolo Förster VISTA Immobilien mit einem Büro in Bessungen und zeigt seitdem viel Präsenz in der Region. Vermittelt werden Wohn- und Gewerbeimmobilien für Verkäufer und Vermieter, Käufer und Mieter im Rhein-Main-Gebiet. „Wir haben uns auf den Bereich Darmstadt und die Region konzentriert, in der wir leben und arbeiten und die wir gut kennen“. Kunden finden bei VISTA Immobilien erfahrene, zuverlässige, bodenständige Ansprechpartner. „Unsere Kunden schätzen unsere FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

bei einer Sanierung anfallen würden. „Wir weisen bei den Besichtigungen auch auf Mängel hin wie Schimmel oder Feuchtigkeit, damit für unsere Kunden kein böses Erwachen nach dem Kauf kommt“. Für die Aufstellung von Sanierungskosten kooperiert er mit einem Darmstädter Architekturbüro und erfahrenen Handwerkern. Bei der Bewertung der Immobilie wird neben der Bewertung des Ist-Zustands auch eine Markt-Analyse gemacht. „Der Markt gibt heute meist viel höhere Preise her, die manchmal erschreckend sind. Wir empfehlen unseren Kunden aber einen angemessenen Preis“, berichtet Förster. Sollte die Immobilie interessant sein und saniert werden, steht den Immobilienprofis ein großes Netzwerk an Handwerksfirmen zur Verfügung. Auch im Bereich Vermietung ist das Büro gut aufgestellt und verfügt über ein breites Angebot. VISTA Immobilien berät auf Wunsch auch bei der Bau-Finanzierung oder stellt den Kontakt zu Finanzierungspartnern her. „Mein Beruf macht mir große Freude. Jedes Projekt hat seine Eigenheiten und es gibt immer wieder neue Herausforderungen, das macht den Beruf so spannend“, erzählt der sympathische Förster, der im nächsten Jahr sein 15-jähriges Jubiläum mit VISTA MN Immobilien feiern wird.

lockere Art. Wir sind immer und jederzeit authentisch“, erzählt Förster, der seit 16 Jahren in der Immobilienbranche tätig ist. Dass dies gut ankommt, zeigt die hohe Quote an Weiterempfehlungen. Die Zufriedenheit der Kunden wird auch bei den Auszeichnungen von Focus, Capital und Immobilienscout24 deutlich. „Wir sind stolz darauf, dass wir einen guten Ruf genießen und unsere Kunden wissen, dass sie bei uns gut aufgehoben sind. Unser Credo ist: Wir sind erst zufrieden, wenn unsere Kunden es sind“. Im Portfolio sind Wohnungen, Häuser, Renditeobjekte, Gewerbeimmobilien – Neubau oder Altbau sowie Bauprojekte, zum Beispiel in Bessungen. Gerade beim Kauf von gebrauchten, sanierungsbedürftigen Häusern und Wohnungen gibt es großen Beratungsbedarf. Hier können Käufer so einige Überraschungen erleben, wenn die Kosten für die Sanierung nicht richtig eingeschätzt werden. Daher beurteilt Manolo Förster auch Bestandsimmobilien und schätzt ab, welche Kosten für die einzelnen Gewerke, wie Heizung oder Sanitär,

35


special.heiraten

www.FRIZZmag.de

Heiraten ...

Foto: Analise Benevides / unsplash

... ist wunderbar

Fotostudio Michels Wilhelminenstr. 9, DA Tel.: 06151 / 22322 www.fotostudio-michels.de Der erste Augenkontakt, die kleinen oder auch großen Freudentränen, herzhaftes Lachen, die Umarmung der besten Freundin nach der Trauung, der erste Tanz, die ausgelassene Stimmung auf der Feier. All das und noch viel mehr. Emotionen, Momente und Erinnerungen festgehalten auf einzigartigen Aufnahmen für die Ewigkeit. Von der Darmstädter Mathildenhöhe über den botanischen Garten bis hin zu den Weinbergen in Bensheim. Das Fotostudio Michels begleitet Euch an Eurem großen Tag und schenkt ErinneFM rungen zum Anfassen.

BRAUTZAUBER Bridal Concept Store Rheinstraße 16a, Darmstadt Tel.: 06151 / 6600038; E-Mail: info@brautzauber-darmstadt.de www.brautzauber-darmstadt.de Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben einer Frau und damit beginnt auch die Suche nach dem perfekten Brautkleid. In dem wunderschönen Laden finden Bräute eine exzellente Auswahl an modernen Brautkleidern, Accessoires und Schuhen. Für den Store werden die schönsten Hochzeitskleider von Brautmode-Designern und Brautmodenlabels ausgewählt. Im „Brautzauber“ gibt es stilvolle und hochwertige Brautmode in verschiedenen Stilrichtungen: puristische und schlichte Brautkleider, lässige 2-Teiler-Kombinationen aus Röcken, Hosen und Tops, von Vintage- und Boho-Brautkleidern, zarten A-Linie-Brautkleider bis hin zum zauberhaften Prinzessin-Brautkleid – und das alles in einem privaten Wohlfühlambiente mitten in der City. Für die Anprobe wird extra ein eigener Bereich reserviert. Helena Schlee und ihre Tochter Karina beraten mit Herz und Leidenschaft und sie haben den richtigen Blick fürs Detail. Wenn das Traumkleid gefunden worden ist, wird mit der Braut und den liebsten Menschen mit einem Prosecco auf die Einzigartigkeit, die Magie und den persönlichen Stil der Braut angestoßen. Ein zusätzlicher Service ist die hauseigene Schneiderei; das Brautkleid wird dort perfekt angepasst und alle FM Wünsche der Braut werden berücksichtigt.

36

Goldschmiedekurse Goldschmiedeatelier Christine Großmann Eberstädter Str. 38, Pfungstadt Tel.: 06157 / 9139101 www.christine-grossmann.de

Im Goldschmiedeatelier von Christine Großmann in Pfungstadt können Trauringe von Trauwilligen nicht nur selbst gestaltet, sondern auch im Rahmen eines Goldschmiedekurses selbst angefertigt werden. Innerhalb eines Tages werden aus einem Stück Blech zwei Trauringe angefertigt, die sich sehen lassen können und sogar besser als die handelsüblichen Stücke sind. Dies liegt vor allem an der individuellen Betreuung und dem intensiven persönlichen Vorgespräch mit der Goldschmiedemeisterin. Dabei sind individuelle Wünsche und selbst Gravuren in eigener Handschrift oder Fingerabdrücke FM realisierbar. FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


BLACK FRIDAY

WEEKEND FR. 26. UND SA. 27. NOVEMBER VON 10 – 21 UHR SHOPPEN!


stadtkulturkalender.bühne

www.FRIZZmag.de

musik | bühne | party | film | kunst | literatur

Melancholischer Zornbolzen

Interaktive Teufelsaustreibung

„Prince of Denmark“ (ab 6.11.) und „Aladdin und die Wunderlampe“ (ab 21.11.) im Darmstädter Staatstheater

„Devil‘s Exorcist“ in der Neuen Stadthalle Langen (4.11.)

Was sagt uns das Drama eines jungen Mannes, der nicht von der alten Ordnung lassen mag und diese bis aufs Blut verteidigt? Stimmt es vielleicht, dass wir alle gerne Hamlet wären, ewig missverstanden und erfüllt mit gerechtem Zorn? Tue Biering, einer der hippsten Regisseure und Autoren Dänemarks, verwebt Shakespeare am Woog mit der Geschichte seines Prinzen-Darstellers. Die Frage nach Identität und Wahrhaftigkeit, die den Thronfolger in den Wahnsinn treibt, verlagert sich so auf die Ebene von Privatheit und heutigem Geltungsbedürfnis. Eine weitere Premiere: „Alaaddin und TH die Wunderlampe“ (Foto).

Die Zeiten, in denen ein Laborleiter in Strapsen für sanften Grusel im Parkett verantwortlich zeichnen durfte, sind passé. „Devil‘s Exorcist“ ist die neue „Rocky Horror Picture Show“, ein bestialisches Hybridformat aus Showtheater und Splatterfilm, bei dem die Grenze zwischen Bühne und Publikum aufgelöst wird, wodurch der Zuschauer nicht bloß Teil des Geschehens wird, sondern interaktiv an der eigenen diabolischen Erlösungsgeschichte mitstricken darf. Dass Satan heutzutage von der Gesellschaft nur mehr als Mythos wahrgenommen wird, will man mit neuen Effekten und einem überTH arbeiteten Set- und Lichtdesign kompensieren.

M www.staatstheater-darmstadt.de

M www.neue-stadthalle-langen.de

Poetik aus Offenbach

Problemfall Buch

Korff & Ludewig in der Centralstation Darmstadt (7.11.)

Denis Scheck im Bürgerhaus Dreieich (3.11.)

Auf der Suche nach sich selbst zu sein, folgt auf Kabarettbühnen meist einem bierernsten Rollenschema. Das hat die gebürtige Russin Liza Kos erkannt und stellt als Türkin und Deutsche gleich zwei weitere Identitäten auf die Bretter: Hohe Stiefelchen aus, Kopftuch um – und schon wird aus Swetlana die nur scheinbar unterwürfige Güzel. Kopftuch ab – jetzt pfeift Kos ein kesses Intro zu ihrem Kernthema: „Deutscher bin ich als Waltraut, esse am liebsten Sauerkraut.“ Und weil sie selbstironisch Wodka aus Flaschen pichelt, fühlt man sich gleich an Westernhagens „Natascha aus NovoTH sibirsk“ erinnert – herrlich.

Sie bezeichnen ihre knallige Kabarett-Pop-Show selbst als eine krude Mixtur „mit einem Hauch Las Vegas und einer Prise Offenbach.“ Bastian Korff bespielt sonst beim Hessischen Rundfunk virtuos die Klaviatur der Gefühle und gibt an der Seite von Thomas Koschwitz den Entertainer, Florian Ludewig war einst musikalischer Kopf des Kult-Trios Malediva. Aus schönen Melodien, Alltagspoetik und viel hessischem Humor mixen die Musikcomedians einen hintersinnigen UnterhaltungsTH cocktail.

Literaturkritiker Denis Scheck ist nicht für Zimperlichkeit bekannt. Mit seiner Reihe „Schecks Anti-Kanon“ will er die seiner Meinung nach schlechtesten Bücher vorstellen. Einige giften, er setze dabei auf Zirkusstücke – mit sich selbst in der Rolle des Clowns. Das Buch im Fernsehen ist ein Problemfall. Was es braucht, ist mehr Literaturkritik und weniger Gags. Wortgewandt und klug könnte der Stuttgarter nun live penibler erläutern, was man gelesen haben muss – TH und warum.“

M www.mobile-zwingenberg.de

M www.centralstation-darmstadt.de

M www.buergerhaeuser-dreieich.de

Selbstironische Waltraut Liza Kos im Theater Mobile Zwingenberg (12.11.)

38

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


jazz&klassik.stadtkulturkalender musik | bühne | party | film | kunst | literatur

Ronny Graupes Spoom Sa., 20.11., 19 Uhr, Herzblut und Zinke, Darmstadt JazzTime, das ist mittlerweile eine feste musikalische Größe im RheinMain-Gebiet, wenn es um swingenden Jazz geht! Seit über 15 Jahren ist die Combo JazzTime als Quartett auf allen Arten von Events in der Region präsent, wie der JazzParade in Groß-Umstadt, der Silvestergala in der Centralstation Darmstadt, Veranstaltungen für Opel live GmbH in Rüsselsheim und viele andere mehr. Die Combo steht für melodische Grooves à la Duke Ellington, mit denen Sie ihre Interpretationen von Swing-Klassikern über Latin bis zu MoJT dern-Jazz-Standards präsentiert.

11.11.21 BENSHEIM Weststadthalle

20.11.21 DARMSTADT Ernst-Ludwig-Saal

27.+28.12.21 FRANKFURT Festhalle 06.01.22 DARMSTADT darmstadtium 22.+23.01.22 MANNHEIM SAP Arena TICKETS UNTER WWW.S-PROMOTION.DE sowie an allen bekannten VVK-Stellen TICKETHOTLINE 06073 722-740

M www.jazztime-online.de

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Itay Dvori So., 21.11., 20 Uhr, Centralstation, Darmstadt Der Komponist und Pianist Itay Dvori hat mit seinen Comic-Konzerten ein neues Musikgenre geschaffen und tritt damit seit 2016 auf internationalen Festivals und Bühnen auf, sowohl solo als auch mit seinem yam yabasha ensemble. Nun stattet er zum ersten Mal Darmstadt anlässlich der Festtage „1700 Jahre jüdisches Leben“ einen Besuch ab, um Musik zu grafischer Literatur über prägende deutsch-jüdische Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts JT zu spielen. M www.centralstation-darmstadt.de

Kammerkonzerte Darmstadt - Minguet Quartett So., 31.10., 17 Uhr, Jagdschloss Kranichstein, Darmstadt Der noble und feine Ton ist ein Markenzeichen des Pindakaas Saxophon Quartetts. Seit 30 Jahren tritt das Klassik-Ensemble europaweit auf, sei es in Kammer- und Kirchenmusikreihen oder bei renommierten Festivals. Das Ensemble gab Konzerte in Kuwait und Schottland, in Italien und in der Schweiz, in den Niederlanden und in Luxemburg. Mit einem guten Schuss Humor tauften sich die Musiker auf den niederländischen Namen „Pindakaas“ (Erdnussbutter). Unter anderem mit Musik aus der „Neuen Welt“ von George Gershwin, Aaron Copland und Chick Corea verspricht es, ein unterJT haltsamer Abend im Jagdschloss Kranichstein zu werden.

Wir suchen in Frankfurt und im gesamten Rhein-Main-Gebiet

Gesundheits- u. Krankenpfleger/innen auch in den Bereichen OP und Intensiv

Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/innen exam. Altenpfleger/innen in Vollzeit, Teilzeit oder auf 450€-Basis. Wir bieten Ihnen eine übertarifliche Entlohnung und flexible Arbeitszeiten. Weitere Stellenangebote unter www.personal-power.de. MVI PERSONAL POWER GmbH Kaiserstraße 7; 60311 Frankfurt Tel. 069 / 2 64 90 06 44 E-Mail: anke.schroeter@personal-power.de

Das Immobilien-Magazin für Südhessen Infos zu unseren Werbe-, Marketing- und PR-Angeboten unter: 0 61 51 / 91 58 91

M www.allegra-online.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

39


stadtkulturkalender.musik&locals

www.FRIZZmag.de

musik | bühne | party | film | kunst | literatur

Les Yeux D‘la Tête

Doro

Di., 2.11., 20 Uhr Brotfabrik, Frankfurt

Mi., 17.11., 20 Uhr Batschkapp, Frankfurt

„K„Les Yeux D‘la Tête“ nehmen ihr Publikum mit auf eine ganz besondere musikalische Reise. Die sechs Musiker aus der Seine-Metropole, schier platzend vor Energie und Spielfreude, entführen in die Spelunken Paris’, in die ganz eigene Untergrundwelt der Metrostationen, aber auch an die Ufer der Seine oder auf eine Hochzeit in Osteuropa. Ob Sinti-Swing, französischer Chanson, poetischer Punk oder Jazz, „Les Yeux D‘la Tête“ bedienen sich unverkrampft verschiedenster BM musikalischer Einflüsse.

Sie gilt als die „Metal Queen“ schlechthin: Doro Pesch! Mit ihrem aktuellen (Doppel-)Album „Forever Warriors/Forever United“ im Gepäck führt die blonde Metal-Institution mit ihrer Band ihre 35-jährige Bühnenjubiläumstour 2021 endlich fort und wird neben vielen neuen Songs natürlich auch die ganz, ganz großen Hits wie „All We Are“, „Für Immer“, „Burning The Witches“ und „Raise Your Fist“ live zum BeBM sten geben!

Tickets gibt´s bei FRIZZ Tickets, Rheinstr. 30, Darmstadt, Tel.: 06151 / 915888

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

Pantha Du Prince Mo., 1.11., 20 Uhr, Mousonturm, Frankfurt Mit „429 Hertz – Formen von Stille“ veröffentlichte „Pantha Du Prince“ im März erstmals unter seinem Namen Hendrik Weber. Und wie eine Essenz klingt die Musik, die sich aus einem ganzen Werk heraus entwickelt hat. Entstanden ist sie mit akustischen, live gespielten Instrumenten. Lichte Muster von Frequenzen und Spektren. Fließendes Spiel von Obertönen auf einem weit ausholenden Grundton: konstant 429 Hertz. Nachdem Weber als „Pantha Du Prince“ über mehr als ein Jahrzehnt den Raum von Clubs ins Maximale gezogen BM hat, zielt diese Musik nun auf Resilienz im Raum des Körpers. verlost 2 x 2 Tickets. Verlosungsregeln: siehe Seite 46.

Quadro Nuevo

Tovte

Fehlfarben

Altın Gün

Sa., 20.11., 20 Uhr Centralstation, Darmstadt

Sa., 20.11., 20 Uhr, Bessunger Knabenschule, Darmstadt

So., 21.11., 20 Uhr Batschkapp, Frankfurt

Mo., 22.11., 21 Uhr Zoom, Frankfurt

„Quadro Nuevo“ ist die europäische Antwort auf den argentinischen Tango. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit verdichten sich zu märchenhaften Klangfabeln. Immer unterwegs, hat das Instrumental-Quartett abseits der gängigen Genre-Schubladen eine eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt, die sich durch viel Spannung, Verve und Einfühlungsvermögen für fremde BM Kulturen auszeichnet.

Es gab eine Zeit, da war Düsseldorf für ein paar Jahre das Zentrum der deutschen Popmusik. Eine Schlüsselrolle spielte dabei die Band „Fehlfarben“. Nach gut 40 Jahren gibt es Fehlfarben immer noch. Ihr legendäres Album „Monarchie und Alltag“ (1980) wurde vom „Rolling Stone“ als wichtigstes deutschsprachiges Album eingestuft und gilt als Meilenstein deutscher Musikgeschichte. Ende November spielt die Band ihr legendäres Album live in der BM „Batschkapp“.

Wer der Musik von „Altın Gün“ (übersetzt: „Goldener Tag“) lauscht und meint, eine türkische Popband aus den 70ern zu hören, der irrt gewaltig! Die Musiker um die Sängerin Merve Dasdemir, die mit ihrer spannenden Mischung aus türkischem Folk, Psychedelia, Funk und Rock nicht nur zeitliche, sondern auch stilistische Grenzen sprengen, kommen aus den Niederlanden! In FFM präsentieren die Amsterdamer ihr aktuelles Album „Yol“ BM („Der Weg“) live.

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

„Die Klezmer-Band „Tovte“ spielt jiddische Lieder und Tanzmusik sowie Tango-Klassiker. Mit raffinierten Arrangements und energiegeladenen Rhythmen lassen die fünf Kölner ihr Publikum genauso leicht andächtig zuhören wie ausgelassen tanzen. Gefunden hat sich die Gruppe im Sommer 2012, zunächst als Straßenmusik-Kapelle. Direkt von der Straße weg wurde „Tovte“ eingeladen, auf einer jüdischen Hochzeit zu spielen. Die Geburtsstunde der Band und Initialzündung für eine Reise in die Welt des Klezmer. BM

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

40

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


Fr 05.11. / Sa 06.11. / So 07.11. ESOC-Theatre: A Clinic Too Far Ein historisches Drama (englisch) Sa 13.11. / 20:00 Konzert: Landeck | Grau | Bonica (Guerilla Jazz)

Zukunft braucht Erinnerung

10 Jahre Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V. (2011-2021)

Mi 17.11. / 20:00 Konzert: Hendrik Meurkens Quartet (Jazz)

Verein für aktive Erinnerungskultur

9. Darmstädter Aktionswochen gegen Antisemitismus 2021

Sa 20.11. / 20:00 Konzert: Mon Mari et Moi (Deutschsprachig und eigenwillig)

Sonntag, 07.11. (15.30 Uhr), 14.11. (16 Uhr), 21.11. (15.30 Uhr) und 28.11.2021 (15.30 Uhr) FLS-Rundgänge Jüdisches Darmstadt: Auf den Spuren der Liberalen Synagoge

Fr 26.11. / 20:00 Die besondere Platte

Treffpunkt: Gedenkstätte Liberale Synagoge, Zugang Bleichstr. Höhe Gagernstr., an der Lortzschen Menora *Teilnahme kostenlos. Es gelten die AHA-Corona-Regeln. Voranmeldung erforderlich: martin.frenzel@liberale-synagoge-darmstadt.de

Sa 27.11. / 20:00 Konzert: Line Seven Soul (Rock & Blues)

Dienstag, 30. November 2021, 19.30 Uhr Zum 83. Jahrestag der Darmstädter Novemberpogrome von 1938: Vergessene Darmstädter Jüdinnen und Juden Von Rabbi Bruno Italiener, Gustav Hartung und Julius Goldstein, Hertha Mansbacher, Marie Trier und Elsbeth Juda

Lauteschlägerstraße 28 a 64289 Darmstadt Tel: 06151 / 4923014 www.hoffart-theater.de

NOV 21

Referent: Martin Frenzel Literaturhaus, Kasinostr., Eintritt 6 Euro (je nach Corona-Lage: notfalls online via Zoom)

www.liberale-synagoge-darmstadt.de

Rheinstr. 30 - 64283 Darmstadt Mo-Fr 10-18 Sa 10-14 | Fon: 0 61 51 - 915 888 Tickets erhältlich unter: tickets@frizz-tickets.de | www.frizz-tickets.de TICKETS

BESSUNGER KNABENSCHULE

Mi. 3.11.2021, 20 Uhr DENIS SCHECK

K

Mo. 8.11.2021, 20 Uhr SISTERS OF COMEDY

Do/Fr 11./12.11.| Jonglage und Akrobatik

GO# Florian Flender/Chris&Iris Do 18.11. | 15 Uhr | Kult für Kids ab 3

Di. 9.11.2021, 20 Uhr MATTO BARFUSS Di. 16.11.2021, 20 Uhr FRÄULEIN JULIE Schauspiel

Mi. 17.11.2021, 20 Uhr ЯEVEAL Do. 18.11.2021, 20 Uhr CHRISTOPH SIEBER Vorschau Dezember Sa. 4.12.2021, 20 Uhr ALMA Fr. 31.12.2021, 20.30 Uhr DREIEICH LIVE! Infos & Tickets: 06103 - 6000 0 Weitere Veranstaltungen: www.bürgerhäuser-dreieich.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

Nov. 2021

Sa 06.11. | 19 Uhr | Hinduistisches Lichterfest Diwali mit Tanz und Livemusik

Mit Sabine Fischmann, Katinka Buddenkotte, Susanne Hasenstab, Alice Köfer, Katrin Geelvink

Tief in Afrika

kulturzentrum in darmstadt

[Auswahl]

Stromer: Ein Geschenk für Lizzy

TUTTY TRAN 03.11.2020 Darmstadt 19.02.2022 Mannheim, Rosengarten THE 60TH ANNIVERSARY TOUR

20.02.2021 Frankfurt, Die KÄS 29.04.2022 Frankfurt, SEIT MEHR ALS 30 Festhalle JAHREN

SPIELEN IHRE LEGENDÄREN SONGS UND HITS HE AIN`T HEAVY, HE´S MY BROTHER - THE AIR THAT I BREATHE LONG COOL WOMAN (IN BLACK DRESS) - BUS STOP - CARRIE-ANNE - SORRY SUZANNE UND VIELE MEHR!

Sa 20.11. | 20 Uhr | 1700 Jahre jüd. Leben Tovte Tango und Klezmer vom Feinsten S0 21.11. | 15 Uhr | Angelika Renk presents

Afro-Tanzfest mit Livemusik Do 25.11. | 20 Uhr | Americana-Reihe

SONiA Fear Disappear

THE 60TH ANNIVERSARY TOUR

Fr 26.11. | 20 Uhr | Grupo Sal Duo Die Welt am Zenit Amazonas-Fiasko Fr/Sa 26./27.11. | 20 Uhr | Zimmertheater

Sekt oder Selters: Binsen 77

SPIELEN IHRE LEGENDÄREN SONGS UND HITS HE AIN`T HEAVY, HE´S MY BROTHER - THE AIR THAT I BREATHE LONG COOL WOMAN (IN BLACK DRESS) - BUS STOP - CARRIE-ANNE - SORRY SUZANNE UND VIELE MEHR!

S0 28.11. | 20 Uhr | Stargast Rick Margitza

AB Jazzbigband & DA Bigband Mehr auf www.knabenschule.de

DA | Ludwigshöhstraße 42 | Fon 06151-61650

MAYBEBOP 19 8 8

08.07.2022 26.03.2021 Frankfurt, Darmstadt,Jahrhunderthalle darmstadtium

2 02 0

17.12.2021 Für Euch - das ab Herbst in Frankfurt Streaming-Weihnachtsprogramm

OFFIZIELLER OFFIZIELLER TICKETPARTNER TICKETPARTNER

41


stadtkulturkalender.musik&locals

www.FRIZZmag.de

musik | bühne | party | film | kunst | literatur

Willy Mason

Gwen Dolyn & Toyboys + Shitney Beers

Sa., 27.11., 20 Uhr Hafen 2, Offenbach Der New Yorker Willy Mason gehörte in den Nullerjahren zu jener Riege talentierter Singer-Songwriter, denen man den großen Durchbruch zutraute, doch nach Album Nr. 3 („Carry on“) herrschte erst mal eine knappe Dekade Funkstille. Es scheint Mason jedoch gutgetan zu haben, eine kleine Ewigkeit nichts von sich hören zu lassen. Seine Rückmeldung „Already dead“ präsentiert ein Songwriting, das merklich gereift ist. Live nachzuhören am 27. NovemBM ber in Offenbach.

Sa., 20.11., 19:30 Uhr 806qm, Darmstadt

Emil Bulls Do., 25.11., 20 Uhr, Schlachthof, Wiesbaden Seit nunmehr zweieinhalb Dekaden behaupten sich „Emil Bulls“ erfolgreich im Musikgeschäft und sind dabei immer konsequent ihren Weg gegangen. Ohne sich irgendwelchen Trends anzubiedern, haben die Münchner ihren einprägsamen Signature-Sound immer weiter verfeinert und sich in den vergangenen Jahren den Status einer der erfolgreichsten Formationen innerhalb der Metal-Szene erarbeitet. Im November rocken Emil Bulls endlich wieder auf ihrer BM „25 to life“-Jubiläumstour die Konzerthallen hierzulande. verlost 2 x 2 Tickets. Verlosungsregeln: siehe Seite 46.

Gwen Dolyn ist Sängerin und Songwriterin mit Hang zum Grunge, Punk und emotionalen Melodien. Ihre Texte über Liebe und Verlust vermischen sich mit ambivalenten Gefühlen, Zeilen über psychische Gesundheit, Feminismus und Verlangen. Im Frühjahr 2020 veröffentlichte sie mit „Things To Tell A Crying Girl“ ein großartiges Debüt, das sie im November im 806qm live vorstellt. Mit dabei: Mannheims Slacker-Queen BM „Shitney Beers“.

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

M www.frizz-tickets.de

Frank Bülow Fr., 12.11., 20 Uhr Pädagogtheater, Darmstadt

Tobias Vorwerk Mi., 24.11., 21 Uhr Goldene Krone, Darmstadt

Frank Bülow und Seve Reis finden im November wieder zusammen, um die von Bülow auf YouTube gestartete Reihe „My all time favourites“ live als Duo auf die Bühne zu bringen. Der klassisch-, jazz- und swing-versierte Steve Reis unterstützt Bülow am Piano, während dieser sich zum Gesang abwechselnd am Keybord und der Gitarre begleitet und seine Lieblingssongs aus fünf Dekaden vorträgt. BM

Mit schöner und liebgewonnener Regelmäßigkeit kommt „SONiA disappear fear“ als Gast der „Americana“-Reihe nach Darmstadt. Die mehrmals Grammy-nominierte US-Singer-Songwriterin ist die Cousine von Musiklegende Bob Dylan – eine kleine, zierliche Frau voller Energie und Temperament. Ihre Lieder handeln von der Liebe und der Menschlichkeit und wenden sich gegen Homophobie, RasBM sismus und Krieg.

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 91588

Tickets: FRIZZ Tickets, 06151 / 915888

M www.frizz-tickets.de

M www.centralstation-darmstadt.de

M www.frizz-tickets.de

42

Americana: SONiA disappear fear Do., 25.11., 20 Uhr, Bessunger Knabenschule, Darmstadt

Ob solo und unplugged mit Akustikgitarre oder mit rockigem Sound und in Begleitung seiner Liveband: Mit seiner außergewöhnlichen Reibeisenstimme versteht der Darmstädter Sänger und Songwriter Tobias Vorwerk, der u. a. auch schon bei „The Voice Of Germany“ für Furore sorgte, sein Publikum zu BM begeistern.

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


www.FRIZZmag.de

kunst.stadtkulturkalender musik | party | film | bühne | kunst

SICHER & SMART TRAINIEREN „Wieder alles gut“ Heinz W. Lotz in der Regionalgalerie Südhessen

Jetzt Probetraining vereinbaren!

Nach mehreren Anläufen gibt es mit „Wieder alles gut“ einen hoffnungsvollen Neustart in der Regionalgalerie Südhessen. Die Ausstellung präsentiert den Darmstädter Künstler Heinz W. Lotz mit Arbeiten aus unterschiedlichen Materialien, Malerei, Objekten und Installationen. Lotz „ist ein echtes Unikum, ein ruheloser Geist, getrieben von einem grenzenlos-kreativ-chaotischen Schaffensdrang“, heißt es auf kultursommer-suedhessen.de. „Heinz W. Lotz ist kein Tausendsassa – das hat …(was von) Übertreibung. Aber er ist ein Hundertsassa, ja, das halte ich für angemessen …“, schreibt Dr. Paul-Hermann Gruner im Katalogtext. Bei der Finissage am 11. November um 18 Uhr stellt Gruner sein Buch zur Portraitserie der MN UHUGRAHIEN von Heinz W. Lotz vor.

0176 / 470 549 75

EMS - Personal Training mit dem führenden, deutschen Premium-Hersteller!

Bis 11. November, Regionalgalerie Südhessen, Luisenplatz 2, Darmstadt M www.rp-darmstadt.hessen.de/regionalgalerie-suedhessen

Gagernstraße 10-12 • 64283 Darmstadt www.smart-impuls.de

Bild: Ulrike Rothamel

Der erste Eindruck ist entscheidend

Auf Reisen: woanders Sibyll Ariane Keller und Ulrike Rothamel in der Galerie Klein Die Malerinnen Ulrike Rothamel und Sibyll Ariane Keller zeigen ihre neuen Arbeiten unter dem Titel: „AUF REISEN: woanders“ in der Galerie C. Klein. Sie begeben sich sowohl de facto als auch in ihrer Fantasie auf Reisen und entdecken „woanders“ neue Welten, die sie als Malerinnen auf ihre ganz persönliche Weise abbilden und die Betrachter zum nachvollziehen, nacherleben einladen. Rein farblich, aber auch narrativ mit Abgebildetem versetzt, werden die zum Teil sehr großen Bildformate ausgefüllt. Die Welten der Malerinnen, aus denen sie schöpfen, sind sehr unterschiedlich. Sie finden sich MN in der Möglichkeit, dem Bedürfnis selbige wiederzugeben. Bis 24. November, Galerie C. Klein, Schumannstraße 11, Darmstadt

Produktrelaunch, Unternehmensportrait, Key Visual oder Firmenevent – Ihre Herausforderungen sind unser Job. Im professionellen FotoStudio, on location oder wo immer Sie wollen schießen wir ausdrucksstarke Fotos mit kreativer Hand.

fon 0177- 4207284 www.klausmai.de

Frankfurter Str. 44 64293 Darmstadt

M www.atelierhaus-vahle.de FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021

43


magazin.branchenbuch

www.FRIZZmag.de

ESSEN & TRINKEN Für weitere Infos: www.FRIZZmag.de -> Adressen

e Vitamin

44

Hof-Niedergewann 65468 Trebur 06147/464

Das Restaurant Shiraz, welches von Nima Ghamari seit 2004 betrieben wird, ist einer der Hotspots in Darmstadt, wenn es um orientalische und persische Küche geht. Egal ob leckere Vorspeisen wie z.B Auberginenzubereitungen, gefüllte Weinblätter oder deftige Hauptgerichte wie z.B Lammhaxe bis hin zu leckeren Desserts. Im Shiraz wird nicht nur dem Gaumen viel geboten, sondern auch die Räumlichkeiten laden mit viel Glitzer und schöner Dekoration zu einem tollen Erlebnis ein. Dieburger Straße 73, 64287 Darmstadt Tel.: 06151 / 6011640 www.shiraz-restaurant.de täglich 11.30-24

CASA DEL MUNDO

INDISCH | PAKISTANISCH

MEDITERRANE TAPAS | BAR

Die indische Küche ist für ihre große Auswahl an pflanzlichen Gerichten bekannt. Im Lahore Palace stehen daher zahlreiche vegetarische und vegane Köstlichkeiten auf der Speisekarte, angefangen mit mariniertem Gemüse in Kichererbsenteig, gefüllten Teigtaschen bis hin zu Hauptgerichten wie Gemüse in milder Kormasoße mit Mandeln, Cashewnüssen und Kokosmilch oder Basmati Reis mit frischem Gemüse, Mandeln, Rosinen und Safran.

Das schöne neue Restaurant bietet mediterrane Kleinigkeiten und dazu ausgewählte südländische Weine. Das Angebot orientiert sich besonders an der spanischen Tapas Kultur. Jan-Peter Schmidt ist ein leidenschaftlicher Gastgeber und freut sich schon jetzt darauf seinen Gäste einen kulinarischen Abend bereiten zu dürfen. Bis auf weiteres gibt es die Speisen nur to-go. Dafür gibt es zunächst ein kleines, reduziertes Angebot.

Eschollbrücker Str. 5, Darmstadt

Nieder-Ramstädter Str. 69, Darmstadt

Tel.: 06151 / 33229

Tel.: 06151 / 5904958

www.lahore-palace.de

Mi-So 17-21

Mo-So 11.30-14.30, 18-23.30

www.casadelmundo.de

FAMILIE DÖRR

KAISER VOLLKORNBÄCKEREI

Neben Kartoffeln, Zwiebeln und Eiern, finden Sie bei uns Besonderheiten wie Tomaten und Paprika aus dem Freiland, sowie Knoblauch und Kichererbsen aus eigener Produktion. Abgerundet wird unser saisonales Angebot durch Obst und Gemüse von Betrieben aus der Region. Getreu unserem Motto „Vitamine und mehr...“ stehen wir Ihnen an unserem Marktstand persönlich mit Tipps, Rezepten und Infos rund um den Anbau zur Verfügung. ehr... und m

ORIENTALISCH | PERSISCH

LAHORE PALACE

WOCHENMÄRKTE

Familie

SHIRAZ

Auf folgenden Märkten in Darmstadt:

BÄCKEREI | ESSEN In der Bio-Bäckerei wird ein großes Sortiment an Vollkornbroten, Baguette, Brötchen, Kuchen, Kaffeeteilchen von der Bioland Bäckerei Kaiser und pikante Quiche angeboten. Die Waren – vieles ist aus 100% Dinkel – sind ohne Aromastoffe oder Geschmacksverstärker. Hier wird nichts aufgetaut oder aufgebacken. Schulsstr. 3, Darmstadt 06151 / 296138 Mo-Fr 7-18, Sa 7-16

Riegerplatz/Martinsviertel: Mi 7.30-13 Bessungen/Orangerieparkplatz: Fr 14-18

AKROPOLIS

CIRO IL LATTAIO

RESTAURANT | FEIERN

PINSERIA | ITALIENISCH

Nach mehrmonatigem Umbau erstrahlt das Akropolis auf dem Gelände des S.G Grün Weiß in neuem Glanz. Angeboten werden in schickem Ambiente griechisch-georgische Gerichte, darunter viel Vegetarisches, Fischspezialitäten und eine schöne Weinauswahl. Das Akropolis-Team organisiert Feiern bis zu 110 Gästen – Geburtstage, Hochzeiten, Taufen oder Firmenfeiern. Hierfür werden leckere Buffets nach Wunsch zusammengestellt.

Die Pinseria Ciro il lattaio geht „back to the roots” und setzt auf einen aktuellen Trend aus Italien abseits des Pizza-Mainstreams: Pinsas! Die Pinsa ist die Urpizza und hat ihren Ursprung im alten Rom. Sie ist leichter, knuspriger und bekömmlicher als eine herkömmliche Pizza. Im modernen Industrielook der Pinseria können auch Büffelmozzarella, Tiramisu & Co. probiert werden. Das alles gibt es auch zum Mitnehmen.

Dornheimer Weg 27, Darmstadt Tel.: 06151 / 8702828 Email: akropolis-darmstadt@web.de www.akropolis-darmstadt.com Mo-Fr 17-24, Sa & So 11.30-14.30 & 17-24

Luisenplatz 5a, Darmstadt Tel.: 06151 / 3685145 www.ciromozzarellalive.de Mo-So 11-21

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


AUC AB NO H SA VEM MST BER AGS GEÖ FFN

ET!

BUNDESWEITER KARTENVORVERKAUF KONZERTE, FESTIVALS, KULTUR, COMEDY, MUSICALS, SHOWS, SPORT FAN-TICKETS, EXKLUSIVE KARTEN & GUTSCHEINE EVENTIM, RESERVIX, TICKETMASTER, ZTIX, CENTRALSTATION, DARMSTADIUM, STAATSTHEATER DARMSTADT UND VIELE MEHR

Rheinstr. 30 - 64283 Darmstadt | Mo-Fr 10-18 Sa 10-14 0 61 51 - 915 888 | tickets@frizz-tickets.de | www.frizz-tickets.de

TICKETS


magazin.exit verlosung.spielregeln Und so geht’s: Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort (Artikelüberschrift) an verlosung@frizzmag.de schicken (Telefon und Name nicht vergessen). Wir melden uns dann via E-Mail bei euch. Bitte den Einsendeschluss (ES) beachten.

Modelle 2021 2020 Hier probefahren! eeemotion Frankfurter Straße 26 · 64293 Darmstadt www.eeemotion.de

Verlosungs-Hightlight ... ... des Monats

www.FRIZZmag.de

impressum Verlag & Agentur FRIZZ Media & Marketing | Birgit Adler Rheinstraße 30, 64283 Darmstadt Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen und Vertretungsberechtigten. Rheinstraße 30, 64283 Darmstadt Telefon: 0 61 51 / 91 58 91, Fax: 0 61 51 / 91 58 58 Facebook: www.facebook.de/frizz.magazin Instagram: www.instagram.com/frizzmag Steady: www.steadyhq.com/frizzmag www.FRIZZmag.de Verlags-, Redaktions- und Anzeigenleitung Birgit Adler (V.i.S.d.P.), 0 61 51 / 91 58 91, b.adler@frizzmag.de

MIXED DAY

Redaktion 0 61 51 / 91 58 91, redaktion@frizzmag.de

Donnerstag

Bi

n e u Frar Männe

galileo-sauna.de Theater Mobile

Samuel Koch verlost 2 x 2 Tickets für die Lesung am 8.12.. in der Pauluskirche in Darmstadt. ES: 15.11. / SW: Samuel Koch

FRIZZmag gibt´s ... ... an allen gewohnten Stellen in Darmstadt und Umgebung und auf jeden Fall hier:

Obertor 1 64673 Zwingenberg www.mobile-zwingenberg.de

NOVEMBER 2021 5.11. 6.11. 12.11. 13.11. 18.11. 19.11. 20.11. 26.11. 27.11. 28.11. 3.12.

Parzival | Christian Klischat – anti.HELDEN-Festival, 21.–23. November 2021

Fr Sa Fr So Mo Di Sa

05.11. / 20 Uhr TUD Schauspielstudio Kishon 12+ 06.11. / 20:30 Uhr Theater Rainer Bauer 88. Mollerkoller 14+ 19.11. / 20 Uhr Theater Curioso Chaim & Adolf 16+ 21.11. / 20 Uhr Christian Klischat Parzival 12+ 22.11. / 20 Uhr theater INC. Darmstadt Judith Premiere 16+ 23.11. / 20 Uhr punktlive Kollektiv werther.live (online) 16+ 27.11. / 20 Uhr Die Querspieler*innen Hexenwerk Premiere 12+ Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Webseite.

Sandstraße 10 | 64283 Darmstadt | Telefon 06151 26540

www.theatermollerhaus.de

Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Webseite.

46

Social Media (Facebook, Instagram, Telegram) & Online Josephine Adler (JA), 0 61 51 / 91 58 91, j.adler@frizzmag.de Lili-Marleen Adler (LA), l.adler@frizzmag.de Terminkalender termine@frizzmag.de Mediaberatung (Print & Digital) Narine Hovhannisyan, 0 61 51 / 91 58 11, n.hovhannisyan@frizzmag.de Cornelia Melber, 0 61 51 / 91 58 10, c.melber@frizzmag.de Rainer Henning, 0 61 51 / 91 58 18, r.henning@frizzmag.de Josephine Adler (Social Media), 0 61 51 / 91 58 91, j.adler@frizzmag.de FRIZZ Tickets Ticketshop Rheinstraße 30, 64283 Darmstadt Josephine Adler, 0 61 51 / 91 58 88, tickets@frizz-tickets.de

Aurora deMeehl - Dicke Luft in Tapperware Falls La Finesse - Grenzenlos Liza Kos - Intrigation Nid de Poule - L’arrivée Die Distel - Skandal im Spreebezirk Die Wellküren - Des werd scho wieder Duo Lumimare - Novembersongs Alfred Mittermeier - Paradies Die Oigeborne - Uffbasse! Ingrid Noll - Kein Feuer kann brennen so heiß Ulla Meinecke - Das würd ich im Film nie glauben

Vorverkauf: FRIZZ Tickets - 06151 / 915 888

E-Mail-Format: m.mustermann@frizzmag.de Digitale Stadt Julius Tamm (JT) Lilien, Sport Alain Blö (AB) Bühne Thomas Herget (TH) Literatur, Kultur, Trending Michael Hüttenberger (MH) Wissen, Kunst, Architektur Brigitte Kuntzsch (BK) Musik, Club, Locals, Festivals Benjamin Metz (BM) Glosse, Politik, Gesellschaft Thea Nivea (TN) Essen & Trinken, Lokales, Urban Martina Noltemeier (MN) Fashion, Klassik & Jazz, Kunst Julius Tamm (JT) Externe Beiträge (FM) Fotos Klaus Mai (KM), Christian Grau (CG) Korrektur Sina Polenz

Produktion & Layout FRIZZ Media & Marketing, Darmstadt Vertrieb Im Eigenvertrieb über alle Anzeigenkunden, Kinos, Gaststätten, Einzelhandel, FH, TU, Büchereien, Cafés, Theater, FRIZZ Tickets, Banken, Reisebüros, u.v.m.

Restaurant Bölle Seit mehr als 30 Jahren bietet das Restaurant mit seiner Lounge, seinem Winter- und Biergarten am Böllenfalltor gutbürgerliche deutsche Küche an. Die Speisen werden frisch und liebevoll aus regionalen Produkten zubereitet. Regionale News bekommt ihr ganz frisch bei uns im FRIZZMagazin – einfach beim nächsten Besuch FM im Bölle mitnehmen. Nieder-Ramstädter Str. 251, Darmstadt  www.restaurant-boelle.de

Die Ausgabe Dezember 2021 | #465 erscheint am 30. November

Nachdruck Alle Urheberrechte für Text und Gestaltung liegen beim Verlag oder den jeweiligen Autoren. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags. Veranstaltungshinweise: Für die Angaben können wir leider keine Gewähr geben. Haftung Gekennzeichnete Autorenbeiträge entsprechen nicht zwingend der Meinung des Verlags.

Schlusstermine FRIZZ Magazin | Dezember 2021 Erscheinungstag: 30.11.2021 Redaktionsschluss: 15.11.2021 Buchungs/Anzeigenschluss: 22.11.2021 Druckunterlagenschluss: 24.11.2021 frizzmag und FRIZZ Das Magazin ist eine eingetragene Marke der FRIZZ Das Magazin FDM Consulting GmbH

FRIZZ MAG | #464 | NOVEMBER 2021


Hauptsponsoren

02.06. bis 05.06.

Medienpartner

Wir feiern endlich wieder gemeinsam Musik und freuen uns auf ein Wiedersehen. In Darmstadts City, rund ums Schloss.

www.schlossgrabenfest.de