Issuu on Google+


Inhaltsverzeichnis Deutschland |

Alle Reisen im Überblick. Information Inhalt Rad & Schiff 4 Inhalt Europa 5 Rädervorstellung 118 Rad & Tat ab 120 Reisebedingungen 123 Reiseanmeldung Klappe Norddeutschland Drei-Insel-Tour NEU 86 5 Flüsse – 2 Seen – 3 Länder 55 Berlin – Rostock NEU 78 Berliner Seen 77 Berlin – Usedom NEU 79 Bremen – Magdeburg NEU 50 Bremen – Kiel 48 Elbe-Radweg ab 56 Ems Rundreise 90 Fehnroute 91 Görlitz – Berlin 75 Gurken-Radweg NEU 80 Hanse-Rundtour 49 Havel & Spree 76 Lüneburger Heide 64 Magdeburg – Hamburg – Cuxhaven 53 Mauer-Radweg 81 Mecklenburger Seenplatte NEU 83 Müritz/Waren Sternfahrt 66 Nordfriesische Inseln NEU 87 Ostfriesland 88 Ostseeküsten-Radweg NEU 84 Potsdam Sternfahrt 74 Ruhrtal-Radweg 117 Weser-Radweg 46 Mitteldeutschland Drei Länder-Tour NEU 99 Dresden – Potsdam 60 Dresden – Weimar NEU 61 Erzgebirge NEU 59 Fünf Flüsse Koblenz + Trier NEU 100 Ilm-Radweg 70 Ilmtal-, Saaletal-, Mühlenradweg NEU 71

Kassel – Weimar NEU 52 Lahn-Radweg 92 Leipzig Sternfahrt NEU 67 Luther Sternfahrt 54 Main-Radweg 42 Mosel-Radweg 94 Münsterland 96 Prag – Dresden 63 Prag – Passau 62 Rhein, Ahr und Erft 116 Rhein-Basel – Mainz 113 Rhein-Koblenz – Xanten 115 Rhein-Mainz – Köln 114 Saarbrücken – Koblenz 98 Thüringer Becken NEU 68 Thüringen Highlights 72 Thüringer Bratwurst & Eichsfelder Stracke 69 Weimar Sternfahrt 73 Werra & Fulda 51 Würzburg – Donauwörth 38 Süddeutschland Allgäuer Radrunde 22 Altmühl und Donau 39 Altmühltal Naturpark 40 Bamberg Sternfahrt NEU 45 Bamberg – Rothenburg 37 Bayerische Hopfentour 23 Biertour – Rundreise 36 Bodensee & Donau 28 Bodensee ab 24 Bodensee, Rheinfall und Donautal 29 Chiemsee ab 14 Donaueschingen – Donauwörth 32 Donaueschingen – Heidelberg 106 Donauwörth – Passau 33 Drei Kaiserdome am Rhein 107 Elsass 110 Freiburg – Konstanz 31 Fünf Flüsse Bayerns 35 Graubünden – Bodensee 112 Heidelberg – Straßburg 102 Königswinkel Sternfahrt 18

Innsbruck – München 12 Konstanz – Freiburg 30 München – Bodensee 19 München – Salzburg 13 Münchner Seen ab 8 Münchner Sternfahrt NEU 7 Neckar, Rhein & Reben 104 Nordschwarzwald 108 Pfälzer Weinsternfahrt 103 Speyer, Heidelberg, Worms 105 Romantische Straße & Bayrische Seen 20 Romantische Straße Innsbruck – Augsburg 21 Romantische Straße ab Rothenburg 41 Rothenburg – Regensburg 34 Starnberger See Sternfahrt 11 Südschwarzwald 109 Sternfahrten Bamberg NEU 45 Bodensee 27 Chiemsee 16 Dresden 58 Fünf Flüsse Koblenz + Trier NEU 100 Königswinkel 18 Leipzig NEU 67 Luther – Wittenberg 54 Lüneburger Heide 64 München NEU 7 Müritz/Waren 66 Pfälzer Weinsternfahrt 103 Potsdam 74 Starnberger See 11 Weimar 73 Rad & Schiff Donau Klappe

3


4

| Inhaltsverzeichnis Rad & Schiff

Lust auf mehr Radreisen? Eurobike hat noch mehr zu bieten! Wie wäre es mit wundervollen Radreisen in ganz Europa? In unserem Europa-Katalog bieten wir Ihnen auf insgesamt 174 Seiten die schönsten Routen in Österreich, Italien, Frankreich und mehr. Oder wollen Sie gemütlich an Bord Ihres „schwimmenden Hotels“ Land und Leute entdecken? Auf 62 Seiten finden Sie traumhafte Rad & Schiffstouren in ganz Europa. Falls Ihnen ein Exemplar fehlt, gleich online bestellen: www.eurobike.at/katalog

Rad & Schiff Belgien Flandern | MS Magnifique & Quo Vadis Brügge – Amsterdam | MS Fluvius & MS Magnifique Dänemark Dänische Inseln | Traditionssegler Deutschland Main-Radweg | MS Allure Rhein & Neckar | MS Patria Mosel & Saar | MS Patria Berlin Citykreuzfahrt | MS Marylou Hamburg – Lübeck | MS Marylou Müritz Nationalpark | MS Gretha van Holland Berlin & Spreewald | MS Mecklenburg Berlin – Stralsund | MS Princess Mecklenburger Seenplatte | Hausboot Rügen und Usedom | Traditionssegler Frankreich Loire | MS Anna Maria IV Mosel-Wasserbillig – Toul | MS Belle Fleur

Griechenland Griechische Ägäis | Komfortschiff Caferoĝlu 7 Kykladen | Komfortschiff Panagiota Großbritannien Schottland | Tallship Flying Dutchman Italien Amalfiküste | Deriya Deniz & Mariagiovanna Sizilien | Sundial Kroatien Kvarner Bucht | MS Sveti Vid Norddalmatien | MS Dalmatino Mittel- u. Süddalmatien | MS Aneta Istrien | Tarin Niederlande Amsterdam – Brügge | MS Fluvius Nordholland & Friesland | MS Serena

Südholland | MS Sir Winston Limburg | MS Miró Hanseroute | MS Anna Antal Westfriesisches Wattenmeer | Mare fan Fryslân & Wapen fan Fryslân Nordroute | MS Angela Esmee Südroute | MS Anna Maria Agnes Österreich Passau – Wien – Passau | MS Normandie Passau – Budapest – Passau | MS Normandie Passau – Wien – Passau | MS Theodor Körner Passau – Budapest – Passau | MS My Story Polen Masuren | MS Classic Lady Rumänien Donaudelta | Floßhotel


Inhaltsverzeichnis Europa |

5

Europa Baltikum

Belgien Brügge Sternfahrt Flandern Gent und Brügge Bulgarien Dänemark Fünen Rundtour Kopenhagen & Fünen NEU Kopenhagen & Nordsee NEU Kopenhagen & SüdMittel-Seeland NEU Kopenhagen Sternfahrt NEU Finnland Schärenhüpfen Frankreich Bretagne Burgund Canal du Midi Colmar Sternfahrt Dijon – Mulhouse NEU Elsass Genfersee – Lyon – Orange Loire Longuedoc NEU Munster Sternfahrt Normandie Paris – London NEU Provence Pyrenäen – Costa Brava NEU Großbritannien London – Paris NEU Schottland Seen und Schlösser Shakespeare’s Cotswolds NEU Suffolk Wales Griechenland NEU Irland

Italien Apulien Abano Terme Sternfahrt Bassano del Grappa Sternfahrt Bozen – Venedig Bozen – Venedig Charme NEU Bozen – Verona Brixen Sternfahrt Dolomiten – Gardasee Dolomiten Sternfahrt Dolomiten – Triest

Rhone-Route Dolomiten – Venedig Schärding Sternfahrt St. Moritz – Innsbruck Drau – Radweg Stern des Südens Etsch-Radweg Südsteiermark Sternfahrt Slowakei Florenz – Rom Tauern-Radweg NEU Bratislava Sternfahrt NEU Friaul Julisch Venetien NEU Tauernrunde NEU Friaul Sternfahrt Wiener Weinbauern Runde NEU Slowenien Gardase Sternfahrt Wien – Budapest Smaragdroute Gardasee – Venedig NEU Wiener Kulinarik Sternfahrt Innsbruck – Bozen Zehn Seen & Varianten Spanien Innsbruck – Verona Zillertal Sternfahrt Ampurien NEU Innsbruck – Gardasee Polen Andalusien Lago Maggiore NEU Jakobsweg Masuren Lago Maggiore Sternfahrt Mallorca Schlössertour Meran Gardasee NEU Stettin – Danzig NEU Piemont Rundfahrt NEU Türkei Piemont Sternahrt Portugal Kappadokien Reschensee – Bozen Algarve Reschensee – Gardasee Ungarn Portugals Mitte Reschensee – Verona Wien – Budapest Sardinien Rumänien Sizilien Zypern Siebenbürgen NEU Südtirol Sternfahrt Toskana Schweden Rad & Schiff Treviso (Prosecco) Sternfahrt NEU Sörmland Donau Venedig – Florenz Stockholm Rundtour NEU Venedig – Porec Venetien Rundfahrt Schweiz Villach – Triest Aare-Route NEU Niederlande Drei Seen – Vier Länder NEU Höhepunkte Hollands Höhepunkte der Schweiz NEU IJsselmeer Jura-Route Nordsee und Watteninseln Lago Maggiore NEU Wasserlandschaften Lago Maggiore Sternfahrt Luzern Sternfahrt Norwegen Lofoten NEU Sunnhordland NEU Österreich Bierbrauers Pilgerweg NEU Bums´n zum Prater NEU Donau Drau-Radweg Enns-Radweg Graz – Maribor Kärntner Seen Mozart-Radweg Mur-Radweg Neusiedlersee Rundfahrt Neusiedlersee Sternfahrt Oberösterreich Rundfahrt Panoramasternfahrt Schloss Kammer Salzburg – Villach Salzburg – Wien NEU Salzkammergut Sternfahrt St. Moritz – Innsbruck


6

| Inhaltsverzeichnis Radspaß mit Eurobike Deutschland

Eurobike steht für perfekt betreuten Radspaß! •• Wir unterstützen Sie gerne persönlich bei der Suche nach der passenden Reise und helfen Ihnen bei der Buchung. Sprechen Sie einfach mit unseren geschulten und erfahrenen Büromitarbeiter/innen. •• Unsere gebuchten Unterkünfte sind speziell auf die Erfordernisse sportlich-aktiver Radfahrer ausgerichtet und keine „Hotels von der Stange“. •• Sie sind garantiert auf schönsten Routen unterwegs. In die Auswahl der besten Strecken investieren wir sehr viel Zeit und Energie. Dieses Wissen haben wir uns über Jahre erarbeitet. •• Für jede Tour erhalten Sie bestens ausgearbeitete Reise­ unterlagen und Routenbeschreibungen, oft in Form eigens gestalteter Booklets. Unsere Eigentouren sind mit speziellen „E“-Pfeilen ausgeklebt und erleichtern die Orientierung. •• Wir organisieren notwendige Transfers oder unterstützen Sie bei deren Buchung. •• Verlässlicher Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft ist selbstverständlich, bei Eigentouren ohne Beschränkung der Anzahl der Gepäckstücke. •• Auch während der gesamten Tourdauer sind wir für Sie da: Die Service-Hotline steht bei Fragen oder Problemen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Bei uns haben Sie die Wahl: Radeln Sie lieber ganz individuell und unabhängig in Eigenregie? Oder doch lieber in der Gruppe mit professioneller Reiseleitung? Auf unseren individuellen Touren bestimmen Sie ganz alleine, wie Sie Ihren Radtag planen und gestalten wollen. Ausge­zeich­ netes Kartenmaterial, ausführliche Wegbe­schreibun­gen und viele wertvolle Tipps weisen Ihnen die beste Route. Während Sie unterwegs sind, transportieren wir bereits Ihr Gepäck ins nächste Hotel, wo Ihre Zimmer reserviert und vorbereitet sind. Beim „Sorglos-Paket“ einer geführten Rad­reise ist einer unserer Reiseleiter immer mit dabei und bemüht, Ihren Radurlaub so angenehm und komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit der Gruppe unterwegs kennt er viele lohnende Geheimtipps, der zweite Reisebegleiter ist mit dem Bus immer in der Nähe – als Organisator im Hintergrund oder auch als Mitfahrgelegenheit. Alles inklusive: Halbpension, alle Eintritte und Führungen laut Programm. Alle Details zu den Leistungspaketen „individuell“ und „geführt“ und jede Menge mehr Informationen finden Sie in unserer Rubrik „Rad & Tat“ am Katalogende (ab Seite 120).


Eurobike-Originaltour Deutschland |

7

Münchner Freiheit

Lederhosen und Biergärten an der Isar. München ist eine der beliebtesten Städte der Welt. In der unangefochtenen Welthauptstadt des Bieres haben Biergärten eine lange Tradition und bei dieser Radtour entdecken Sie nicht nur die allerschönsten davon, sondern auch alle hochkarätigen Sehenswürdigkeiten, die München so einzigartig machen. Die Frauenkirche als weithin sichtbares Zeichen der Stadt, den Marienplatz mit dem neuen Rathaus und dem weltberühmten Glockenspiel und den nahen Viktualienmarkt. Das Deutsche Museum ist das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt und der Olympiapark mit seiner markanten Glasarchitektur ist heute eines der Freizeitzentren der Stadt. Und immer wieder stoßen Sie auf lauschige Biergarten, wo sich bayerische Lebensfreude genießen lässt. 1. Tag: Anreise nach München Am Abend Toureninformation und Radausgabe. Das „Millionen-Dorf“ lädt zu einer ersten Erkundung ein. 2. Tag: Der Englische Garten (ca. 30 km) Die erste Radetappe führt vom Marienplatz vorbei am Alten Rathaus zum Deutschen Museum, dem größten naturwissenschaftlich-technischen Museum der Welt. Weiter geht’s zum „Müllersches Volksbad“, das bei seiner Fertigstellung 1901 das größte und teuerste Schwimmbad der Welt war. Vorbei am Maximilianeum der Isar entlang zur nördlichsten Ecke des Englischen Gartens. Hier befindet sich der Biergarten „Aumeister“, er lädt zur Einkehr ein. Am berühmten Chinesi­schen Turm liegt der zweitgrößte Biergarten der Stadt, oft mit Livemusik und natürlich dem traditionellen bayerischen Brotzeitangebot. Weiterfahrt zum barocken Hofgarten und vorbei an der Bayerischen Staatskanzlei wieder zurück ins Hotel. 3. Tag: Schloss Nymphenburg, Olympiapark und Schwabing (ca. 35 km) Heute geht’s vom Marienplatz vorbei an der Residenz und dem Nationaltheater zum Schloss Nymphenburg, eine imposante Barockanlage und der Sommersitz der bayerischen Kurfürsten sowie Geburtsort von König Ludwig II. von Bayern. Weiter zum Olympiapark, der für die Olympischen Spiele 1972 erbaut wurde. Eine wunderbare Aussicht über München bietet sowohl der Olympiaberg als auch der Olympiaturm. Im Norden der Stadt darf ein Abstecher ins Künstlerviertel Schwabing an der Münchner Freiheit nicht fehlen. Das Siegestor wurde nach dem Vorbild des Konstantinsbogens in Rom erbaut. Als modernes Kunstprojekt nicht zu übersehen ist der „Walking Man“ an der Ludwig-MaximilianUniversität, der zweitgrößten Universität Deutschlands.

Ihr Gastgeber: 4****-Hotel Sheraton Westpark Das Hotel begrüßt Sie im Stadtteil SendlingWestpark, dem zweitkleinsten Stadtteil Münchens. Heute hat das „Westend“, wie die Münchner sagen, viele Gesichter und entwickelt sich mehr und mehr zum liebenswerten Trendviertel. So beherbergt es eine Fülle von kulturellen Einrichtungen, Ateliers und Galerien von Künstlern und Kunsthandwerkern. Trend-Kneipen und Designerboutiquen finden sich neben multikulturellen Restaurants und bayerischen Wirtshäusern. Und das alles nur fünf Minuten mit der U-Bahn vom Stadtzentrum entfernt. Das Hotel selbst präsentiert sich modern und gleichzeitig komfortabel. Freundliche Mitarbeiter, großzügige Zimmer, eine gemütliche Bar und ein sehr gutes Restaurant garantieren einen erholsamen Aufenthalt. Zur Entspannung steht unseren Gästen der Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad kostenlos zur Verfügung. www.sheratonwestpark.com

4. Tag: Die Isar (ca. 35 km) Gemütlich am Isar-Radweg bietet sich als erster Halt der Tierpark Hellabrunn an, der 2011 sein 100-jähriges Bestehen feierte. Eine Rast im Biergarten „Menterschwai­ge“ ist empfehlenswert, bevor die 31 Meter hohe Großhesse­loher Brücke einen spektakulären Ausblick auf das Isartal bietet. Auf der anderen Isarseite zurück in Richtung Innenstadt. Eine zünftige Einkehr im Biergarten „Hinterbrühl“ sollte nicht fehlen! Vorbei am Floßlände, der Anlegestelle für die Isar-Flöße, lockt mit Maria Einsiedel das idyllischste Freibad Münchens zur Abkühlung. Der Durst lässt sich wunderbar im Biergarten „Flaucher“ mit einer Radler-Maß stillen. Dann ist es nicht mehr weit ins Hotel. 5. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte ca. 100 Radkilometer Streckencharakter Eine einfache Sternfahrt mit durchgehend flachen Etappen. Das Radwegenetz ist bestens ausgebaut, nur kurze Teilstücke auf stärker befahrenen Straßen. Anreisetermine: täglich 12.04. – 02.09. Saison 1: 12.04. – 09.05. Saison 2: 10.05. – 13.06. Saison 3: 14.06. – 02.09. Anreise/Parken/Abreise •• Bahn- oder Fluganreise: München •• Hotelgarage EUR 49,– für die Dauer des Aufenthalts; kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe, keine Reservierung möglich Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-MURMF-05X 375,– 398,– 425,– 255,– 128,– 50,– 100,–

Leistungen ✘✘ Übernachtung im 4****-Hotel Sheraton Westpark ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bei Halbpension mind. 3-gängiges Abendessen ✘✘ 1 Maß Bier im Biergarten ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Kostenlose Nutzung des Wellnessbereichs ✘✘ Service-Hotline


8

| Eurobike-Originaltour Deutschland

Münchner Seenrunde Am Isar-Radweg und an die bayerischen Seen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte bis 9 Tage / 8 Nächte ca. 270 bis 315 Radkilometer

Die Lust am Leben, die gesunde Luft, die weiß-blaue Freiheit. Zeit haben, sich in aller Ruhe mit sich selbst zu beschäftigen, Körper und Seele richtig auszukurieren. Erradeln Sie die bekanntesten bayerischen Seen mit bester Wasserqualität, bestaunen Sie majestätische Gebirgsmassive und schlendern Sie durch blumengeschmückte, reich verzierte Altstädte. Bunt und barock präsentieren sich die Etappenorte bei dieser Rundtour. Einfach unberührte Natur und bayerisches Brauchtum genießen – Bayern schenkt Lebenskraft, Bayern verzaubert!

Isa

r

Anreisetermine: täglich 12.04. – 07.09. und 08.09. – 28.09. bei Anreise Starnberger See Saison 1: 12.04. – 09.05. Saison 2: 10.05. – 13.06. Saison 3: 14.06. – 28.09. (ab 08.09. mit An-/Abreise Starnberger See) Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Hauptbahnhof München •• Hotelgarage für EUR 49,–/8 Tage bzw. EUR 59,–/10 Tage •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe

r Isa

Starnberger S ee

Geretsried

rse

Habach Riegse

e

Eschenlohe

Wallgau GarmischPartenkirchen

Gmund Lenggries

ee

ffelsee

Bad Tölz

rns

Sta

Murnau

en

Kirchbichl

Te g e

-07X -07X 565,– 598,– 645,– 175,– 158,– 65,– 160,–

Wolfratshausen

Seeshaupt

te

-08X -08X 635,– 685,– 725,– 195,– 182,–

7/6

Grünwald

Lo i s a ch

8/7

Starnberg

Os

9/8 Preise Code: Anr. München DE-MURMM -09X Code: Anr. Starnberg DE-MURSS -09X Saison 1 725,– Saison 2 765,– Saison 3 795,– Zuschlag EZ 225,– Zuschlag HP 205,– Leihrad Elektrorad

MÜNCHEN

Isa

r

GP

Scharnitz

EZZ

79,–*

65,–

* Anreise bis 13.09.

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

3. Tag: Murnau – Garmisch-Partenkirchen (ca. 40 km) Durch das Naturschutzgebiet Murnauer Moos (größtes Moorgebiet Mitteleuropas), entlang der Loisach nach Garmisch-Partenkirchen. Die Etappe ist bewusst kurz gehalten, in Eigenregie kann noch eine Fahrt mit der Zugspitzbahn auf 2.962 m in Angriff genommen werden.

Mittenwald

3***-Hotels, in München 4****-Hotel

Zusatznächte München

2. Tag: München – Murnau am Staffelsee (ca. 65 km) Von München durch den Forstenrieder Park an den Starnberger See, am Radweg direkt am Seeufer weiter bis Seeshaupt. Auf herrlichen Wegen durch urtümliche, bayerische Orte, vorbei an den Osterseen und dem Riegsee nach Murnau am Staffelsee.

1. Tag: Anreise nach München Toureninformation und Radausgabe. Die Landes­haupt­ stadt Bayerns wartet mit zahlreichen Sehens­würdig­kei­ ten (Englischer Garten, Rathaus, Hofbräuhaus uvm.) auf seine Besucher.

4. Tag: Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald – Wallgau (ca. 45 km) Mit der Bahn 300 Höhenmeter bis Scharnitz, von dort leicht bergauf durch wild-romantische Schluchten und saftige Almwiesen zur Isarquelle. Zurück durch das sonnige Hochtal mit herrlichem Panoramablick auf Karwendel- und Wettersteingebirge über Mittenwald nach Wallgau.


Eurobike-Originaltour Deutschland |

5. Tag: Wallgau – Bad Tölz (ca. 50 km) Vorbei am Isarwinkel, der kristallklaren, türkis-blauen Isar folgend zum Sylvensteinsee und über Lenggries nach Bad Tölz. Am Schnittpunkt zweier alter Handelswege entwickelte sich die Stadt rasch zum florierenden Warenumschlagplatz, davon zeugen noch reich verzierte Bürgerhäuser. Die Stadt ist auch bekannt durch die Fernsehserie „Der Bulle von Tölz“! 6. Tag: Bad Tölz – Tegernsee – Bad Tölz (ca. 45 km) Durch die reizvolle Tegernseer Landschaft bis Gmund am Tegernsee mit einem herrlichem Seepanorama. Durch das Gaißbachtal wieder zurück nach Bad Tölz. Das Thermalwasser des bekannten Kurbades „Alpamare“ macht müde „Wadeln“ und Muskeln wieder munter. 7. Tag: Bad Tölz – München (ca. 65 km) Der Isar-Radweg führt über Geretsried und Wolfratshausen nach Grünwald. Noch ein paar kleine Steigungen bis in die Landeshauptstadt München mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Tourenverlauf 7 Tage / 6 Nächte Der 6. Tag entfällt, bei einer Übernachtung in Bad Tölz wird der Ausflug zum Tegernsee nicht geradelt.

Tourenverlauf 9 Tage / 8 Nächte Die erste Radetappe von München nach Murnau wird durch eine zusätzliche Übernachtung am Starnberger See unterbrochen.

Tourenverlauf An-/Abreise Starnberger See 1. Tag: Anreise an den Starnberger See 2. Tag: Starnberger See – Murnau (ca. 35 km) 3. Tag: Murnau – Garmisch-Partenkirchen (ca. 40 km) 4. Tag: Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald – Wallgau (ca. 45 km) 5. Tag: Wallgau – Bad Tölz (ca. 50 km) 6. Tag: Bad Tölz – Tegernsee – Bad Tölz (ca. 45 km) 7. Tag: Bad Tölz – Starnberger See (ca. 30 – 50 km) 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

9

Streckencharakter Insgesamt eine einfache Tour, wenige kurze Anstiege können fast mühelos schiebend bewältigt werden. Geradelt wird auf herrlichen Radwegen und kleinen Nebenstraßen, Hauptstraßen nur auf kurzen Abschnitten. Überwiegend asphaltiert, einzelne längere Abschnitte auf gut befahrbaren Naturstraßen. Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Zusätzlich Weißwurst-Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Bahnfahrt Garmisch-Partenkirchen – Scharnitz (Radticket in Eigenregie, ca. EUR 5,–) ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline


10 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte oder 10 Tage / 9 Nächte ca. 210 bis 375 Radkilometer

Münchner Seen – Variationen

Streckencharakter Siehe Münchner Seen-Originaltour!

Weiß-blaue Freiheiten.

Anreisetermine: täglich 12.04. – 05.09. (10/9) bzw. 12.04. – 13.09. (5/4) Saison 1: 12.04. – 09.05. Saison 2: 10.05. – 13.06. Saison 3: 14.06. – 13.09.

Ein verlängertes Wochenende 5 Tage / 4 Nächte in echte bayerische Lebenslust reinschnuppern. Oder ganze 10 Tage / 9 Nächte voll und ganz in bayerische Gemütlichkeit eintauchen. So oder so – Sie werden sehen: Bayern verzaubert mit jeder Variante!

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Hauptbahnhof München •• Hotelgarage für EUR 49,–/8 Tage bzw. EUR 59,–/10 Tage •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-MURMM

10/9

5/4

-10X 845,– 885,– 945,– 255,– 225,– 65,– 160,–

-05X 375,– 398,– 425,– 123,– 113,– 60,– 160,–

GP

EZZ

Variante 5 Tage / 4 Nächte 1. Tag: Anreise nach München Die Landes­haupt­stadt Bayerns wartet mit zahlreichen Sehens­würdig­kei­ten (Englischer Garten, Rathaus, Hofbräuhaus uvm.) auf seine Besucher. 2. Tag: München – Starnberger See (ca. 45 – 60 km) Durch den Forstenrieder Park an den Starnberger See, direkt am Seeufer bis Ambach oder weiter nach Bernried. 3. Tag: Starnberger See – Murnau am Staffelsee (ca. 35 km) Durch urtümlich bayerische Orte vorbei an den Osterseen und dem Riegsee nach Murnau am Staffelsee (Münterhaus) – dazwischen viele Badeseen, die zur Abkühlung einladen.

3***-Hotels, 4**** in München

Zusatznächte München

79,–*

65,–

* Anreise bis 13.09.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline Zusatzleistungen 10/9 ✘✘ Weißwurst-Frühstück ✘✘ Bahnfahrt Garmisch-Partenkirchen – Scharnitz (Radticket in Eigenregie, ca. EUR 5,–)

4. Tag: Murnau – Bad Tölz (ca. 50 km) Vorbei am Kochelsee und Benediktbeuern durch stimmungsvolle Landschaft nach Bad Tölz. Der Ort am Schnittpunkt zweier Handelswege – der Isar und der alten Salzstraße von Reichenhall ins Allgäu – entwickelte sich rasch zum florierenden Warenumschlagplatz. 5. Tag: Bad Tölz – München (ca. 65 km) und Abreise Am Isar-Radweg über Geretsried und Wolfratshausen nach Grünwald und weiter bis in die Landeshauptstadt München. Abreise oder Zusatznacht in München oder Umgebung. Variante 10 Tage / 9 Nächte 1. – 3. Tag: analog Variante 5/4 4. Tag: Murnau – Garmisch-Partenkirchen (ca. 40 km) Durch das Naturschutzgebiet Murnauer Moos (größtes Moorgebiet Mitteleuropas) dem Fluss Loisach folgend nach Garmisch-Partenkirchen mit der weltbekannten Ludwigsstraße.

5. Tag: Garmisch-Partenkirchen – Eibsee – Garmisch-Partenkirchen (ca. 35 km) Entlang der Zugspitzbahn bis zum Eibsee, jetzt bietet sich eine Fahrt mit der Zahnradbahn auf den höchsten Berg Deutschlands an (in Eigenregie). Alternativ eine gemütliche Rundtour. 6. Tag: Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald – Wallgau (ca. 45 km) Mit der Bahn werden 300 Höhenmeter bis Scharnitz überbrückt (Radticket in Eigenregie, ca. EUR 5,–). Von dort leicht bergauf durch wild-romantische Schluchten und saftige Almwiesen zur Isarquelle, zurück durch das sonnige Hochtal über Mittenwald nach Wallgau, wo noch echtes bayerisches Brauchtum gelebt wird. 7. Tag: Wallgau – Bad Tölz (ca. 50 km) Vorbei am Isarwinkel dem kristallklaren, türkisblauen Wasser folgend zum Sylvensteinsee und über Lenggries nach Bad Tölz mit seiner Marktstraße, bekannt durch die Fernsehserie „Der Bulle von Tölz“. 8. Tag: Bad Tölz – Tegernsee – Bad Tölz (ca. 45 km) Durch die reizvolle Tegernseer Landschaft bis Gmund mit herrlichem Seepanorama, entlang dem Gaißbachtal wieder zurück nach Bad Tölz. Das Thermalwasser des bekannten Kurbades „Alpamare“ macht müde Muskeln wieder munter. 9. Tag: Bad Tölz – München (ca. 65 km) Der Isar-Radweg führt über Geretsried und Wolfratshausen nach Grünwald. Noch ein paar kleine Steigungen bis in die Landeshauptstadt München mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. 10. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurobike-Originaltour Deutschland | 11

Sternfahrt Starnberger See München und die Alpen.

Mit dieser Radtour entführen wir Sie in eine Gegend wie aus dem Bilderbuch! Vor der majestätischen Kulisse der bayerischen Alpen radeln Sie durch Naturschutzgebiete, stärken sich mit einer Maß in schattigen Biergärten und bestaunen die Lüftlmalerei an den Häuserfassaden. Wir zeigen Ihnen das Fünf-Seen-Land von seiner schönsten Seite, jede einzelne Tagesetappe wird Sie begeistern. Genauso wie unsere komfortablen Quartiere. Radeln Sie mit uns und erleben Sie urtümlich bayerische Lebensart zwischen Bergen und Seen! Isa Starnberger See

r

Isa

ersee

fe l s e e

Murnau

Bad Tölz Loisach

Staf

e Rieg se

Seeshaupt en

Ko c h e

lsee

ee

Ihre Gastgeber: Hotel Kat. A: 4****-Bio Hotel Schlossgut Oberambach/Ambach Über dem malerischen Starnberger See gelegen, eingebettet in ein Parkgrundstück von 52 Hektar fühlt man sich im neu renovierten Bio-Hotel sofort wohl. Geschmackvoll eingerichtete Zimmer, nach dem Radtag warten Sauna und Dampfbad, der private Schwimmteich im Park und ein privater Badeplatz am Starnberger See. Genießen Sie kulinarische Genüsse und leckere Köstlichkeiten auf höchstem Niveau im weitum bekannten BioRestaurant des Hotels. www.schlossgut.de

rse

AMBACH

rns

6. Tag: Rund um den Starnberger See (ca. 45 km) Von einem Seeort zum nächsten, vorbei an den

Weilheim

Streckencharakter Leicht hügelig, mit wenigen kleinen Steigungen. Großteils asphaltiert, auch längere Abschnitte auf gut befahrbaren Naturstraßen. Die Tagesetappen lassen sich individuell verkürzen.

Wolfratshausen

Te g e

5. Tag: Ausflug zum Ammersee und Kloster Andechs (ca. 35 km) Zum Kloster Andechs für Kulturhungrige oder in einen der schönsten Biergärten Deutschlands. Spaziergang oder Radausflug zum Ammersee bis Herrsching.

BERNRIED

te

4. Tag: Ausflug nach München (ca. 55 km) Per Bahn nach München, Erkundung mit dem Rad, am Isar-Radweg zurück an den Starnberger See.

Starnberg

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte Tagesetappen von ca. 35 bis 60 Radkilometer

Grünwald

Andechs

Os

3. Tag: Kat A: Ausflug nach Bad Tölz (ca. 60 km) Zum Fluss Loisach, über Königsberg nach Bad Tölz. Kat B: Ausflug durch den Pfaffenwinkel (ca. 35 km) Ein herrliches Fleckchen Erde mit 159 Kirchen und jeder Menge Klöstern. Rast in Weilheim.

MÜNCHEN Amm

2. Tag: Ausflug zum Riegsee und nach Murnau (ca. 55 km) Auf herrlichen Wegen an den Riegsee, vielleicht mit Abstecher in das bezaubernde Murnau (Marktstraße). Am Rückweg begeistern die malerischen Osterseen.

r

Variante (Reihenfolge variabel) 1. Tag: Anreise an den Starnberger See

Anreisetermine: SO 13.04. – 21.09. Saison 1: 13.04. – 11.05. Saison 2: 12.05. – 28.06. | 07.09. – 21.09. Saison 3: 29.06. – 06.09. Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose Parkplätze am Hotelgelände

Villen der bayerischen Prominenz, urigen schattigen Gastgärten und verträumten Badebuchten. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Hotel Kat. B: 3***-Hotel Seeblick/Bernried Im Haus der Familie Sailer/Lütjohann sind Sie wahrlich gut aufgehoben. Die bestechende Lage im Ortszentrum und nur wenige Schritte vom See lockte früher auch Fürsten und Freiherrn. Alle Zimmer sind neu renoviert und mit jeglichem Komfort eines 3***-Hotels ausgestattet. Nach einem Radtag warten das 2001 erbaute Hallenbad, Whirlpool, Saunabereich und Solarium. Eine kleine Liegewiese, Tischtennis, Darts und eine gemütliche Hotelbar runden das Angebot ab. www.hotel-seeblick-bernried.de

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-MURST

Kat. A

Kat. B

-07A 667,– 697,– 768,– 228,– 203,–

-07B 488,– 515,– 565,– 192,– 105,– 65,– 160,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Kostenlose Benützung der Wellnesseinrichtungen im Haus ✘✘ Kostenloser Hotelparkplatz ✘✘ Bahnfahrt Seeshaupt bzw. Tutzing – München exkl. Rad ✘✘ Schifffahrt am Starnberger See (nur bei Kat A) ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline


12 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Innsbruck – München

Vom Goldenen Dachl zum Hofbräuhaus. Hoch die Berge, tief die Schluchten: Der Freistaat Bayern und „das heilige Land“ Tirol. Ähnlich – aber doch voller Gegensätze. Radelnd erleben Sie traumhafte Bergkulissen, wehr­hafte Burgen und beeindruckende Klöster. Der Inn windet sich im engen Bett durch das bergreichste Bundesland Österreichs. Das herrliche Zillertal, die kristallklaren bayerischen Seen und die noch junge, türkis-blaue Isar werden Sie verzaubern. Imposante Berge, saubere Luft, Gastfreundschaft und vor allem Menschlichkeit – das ist, was Bayern und Tirol gemeinsam haben!

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

4. Tag: Strass/Zillertal – Bad Tölz (ca. 55 km) Von Jenbach mit der Dampf-Zahnradbahn zum Achensee und per Rad weiter zum Sylvensteinsee. Die Isar begleitet durch stimmungsvolle Landschaft nach Bad Tölz: In der Blütezeit ein ehemals florierender Warenumschlagplatz, am Schnittpunkt der Handelswege Isar und der alten Salzstraße von Reichenhall ins Allgäu gelegen. Heute noch viele reich verzierte Bürgerhäuser!

DE-MURIM-07X 598,– 644,– 658,– 153,– 149,– 65,– 160,–

5. Tag: Ausflug Tegernsee (ca. 45 km) Durch die reizvolle Tegernseer Landschaft bis Gmund am Tegernsee mit herrlichem Seepanorama, entlang

GP

69,– 79,–*

* Anreise bis 13.09.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Bahnfahrt Jenbach – Achensee ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

Isa Isar

Starnberger See

se fe l s e e R i e g

e

Gmund

Bad Tölz Loisach

Staf

en

Lenggries

Silvenstein Isa

r

Achental se chen e

Vorderriß

Seespitz

Jenbach Inn

INNSBRUCK

EZZ

26– 65,–

Strass

Wattens Mayrhofen

dem Gaißbachtal wieder zurück nach Bad Tölz. Das Thermalwasser des bekannten Kurbades „Alpamare“ macht müde Muskeln wieder munter. Oder man wandelt auf den Spuren der bekannten Fernsehserie „Der Bulle von Tölz“. 6. Tag: Bad Tölz – München (ca. 65 km) Der Isar-Radweg führt über Geretsried und Wolfratshausen nach Grünwald. Nach kleinen Steigungen ist die Landeshauptstadt München mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten bald erreicht. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

3***-Hotels, in Innsbruck und München 4****-Hotels

Zusatznächte Innsbruck München

Sachsenkam rse

ee

Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Innsbruck oder München •• Hotelgarage in Innsbruck ca. EUR 50,–/Woche bzw. Hotelgarage in München für EUR 49,–/8 Tage bzw. EUR 59,–/10 Tage, zahlbar vor Ort •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe in München •• Rücktransfer jeden Sonntag um ca. 16:30 Uhr, Kosten p.P. EUR 50,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort

Wolfratshausen Geretsried

rns

3. Tag: Ausflug ins Zillertal (ca. 60 km) Mit Blick auf die faszinierende Bergkulisse des Zillertaler Hauptkammes (über 3.000 Meter hohe Bergriesen) am Zillertal-Radweg bis Mayrhofen. Möglichkeit der Gletscherbesichtigung per Seilbahn. Talauswärts entlang der Ziller leicht bergab.

Grünwald

Te g e

Anreisetermine: SO 27.04. – 07.09. Saison 1: 27.04. – 04.05. Saison 2: 05.05. – 13.07. | 31.08. – 07.09. Saison 3: 14.06. – 30.08. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage!

Starnberg

te

2. Tag: Innsbruck – Strass/Zillertal (ca. 50 km) Entlang der steil aufragenden Nordkette über die Salinenstadt Hall (historischer Münzerturm) nach Wattens. Unser Tipp: Besuch der bezaubernden Swarovski Kristallwelten. Am Inn-Radweg vorbei an Schwaz (Silberschaubergwerk) bis ins „Radlerdorf Strass“ am Eingang des Zillertals.

MÜNCHEN

Os

Streckencharakter Insgesamt einfache Tour. Überwiegend Radwege in den Tälern von Inn und Isar, mit wenigen, kurzen Anstiegen. Auf herrlichen Radwegen und kleinen Nebenstraßen, Hauptstraßen nur auf kurzen Abschnitten.

r

1. Tag: Anreise nach Innsbruck Information und Radausgabe. Die berühmte Altstadt, das Goldene Dachl oder die Bergisel Schisprungschanze sind weltbekannte Anziehungspunkte für Besucher.

A

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 275 Radkilometer


Eurobike-Originaltour Deutschland | 13

München – Salzburg

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 265 bis 300 Radkilometer

Isar, Mozart, Berge & Seen. Vom Oktoberfest zu den Festspielen – thematisch richtig, aber laut Kalender unmöglich! Aber Salzburg und München haben jederzeit viel zu bieten, und kaum weniger das romantische Seenland dazwischen. Sie erleben Geschichte und Geschichten rund um tiefblaue Seen und hoch aufragende Berge, viel Bayerisches und Salzburgerisches, einzigartiges Brauchtum und Kulinarik. Während Sie gemütlich an den Seeufern radeln, verzaubert Sie der Blick auf herrliche Panoramen. Landschaft und Kultur werden Sie unwiderstehlich in Ihren Bann ziehen! 1. Tag: Anreise nach München Persönliche Toureninformation und Radausgabe. München lockt mit schattigen Biergärten. 2. Tag: München – Bad Tölz (ca. 60 km) Am Isar-Radweg über Wolfratshausen und Geretsried bis nach Bad Tölz, dem Schnittpunkt alter Handelswege und dem Schauplatz bekannter Fernsehserien. 3. Tag: Bad Tölz – Schliersee (ca. 35 km) Durch die reizvolle Tegernseer Landschaft geht es über sanfte Hügel bis an den Tegernsee. Von Gmund genießt man ein herrliches Seepanorama. Eine Schifffahrt oder ein Badestopp bietet sich an! Weiter führt der Bodensee-Königssee Radweg bis an den Schliersee. 4. Tag: Schliersee – Bad Feilnbach/Umg. (ca. 35 km) Zunächst direkt entlang des Seeufers und danach leicht hügelig weiter bis nach Bad Feilnbach. Wegen des milden Klimas und der über 30.000 Obstbäume wird das Moorheilbad auch als „Bayerisches Meran“ bezeichnet. Ebenso bunt geschmückt präsentiert sich der Etappenort. 5. Tag: Bad Feilnbach/Umg. – Chiemsee (ca. 45 km) Durch das größte Torfabbaugebiet Bayerns, die Kollerfilze, ist Neubeuern bald erreicht. Überall im Ort sieht man zwei gekreuzte Schiffshaken, das Wappen des Innmarktes, welches auf die wichtigste

6. Tag: Chiemsee – Inzell (ca. 35 km) Immer höher werden die Berge. Doch die Radstrecke bleibt weiter annähernd flach. Durch das „Bergener Moos“ am Fuße des Chiemgauer Hausberges, dem Hochfelln (1.674m), führt der Weg über Bad Adelholzen (Heilquelle) nach Siegsdorf (Naturkundemuseum). Von dort entlang der roten Traun weiter ins idyllische Inzell. Die Lüftlmalerei an den blumengeschmückten Bürgerhäusern prägt den Luftkurort. 7. Tag: Inzell – Salzburg (ca. 55 km) Eng zwischen den Bergen verläuft die Strecke an der deutschen Alpenstraße über Schneitzlreuth entlang der Saalach nach Bad Reichenhall (Quellenhaus der Saline, Münster St. Zeno, Kurpark). Über die bayrischösterreichische Grenze zurück nach Salzburg. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 9 Tage / 8 Nächte 1. Tag: Individuelle Anreise München 2. Tag: München – Bad Tölz (ca. 60 km) 3. Tag: Bad Tölz – Schliersee (ca. 35 km) 4. Tag: Schliersee – Bad Feilnbach/Umg. (ca. 35 km) 5. Tag: Bad Feilnbach/Umg. – Chiemsee (ca. 45 km) 6. Tag: Chiemsee – Inzell (ca. 35 km) 7. Tag: Inzell – Berchtesgaden/Königssee (ca. 45 km) 8. Tag: Berchtesgaden/Königssee – Salzburg (ca. 45 km) 9. Tag: Abreise oder Verlängerung

e rnse Tege

Schliersee

A

Y

SALZBURG

E R N

Inzell

Bad Reichenhall

h

Chiemsee

B

ac

ie

Sa

Salzach

Bad Feilnbach

Ch

al

see Inn

Bad Tölz

Traunstein

m

Rosenheim

Ö S T E R R E I C H

Starnberger

See

Am

me

rsee

Isa

r

MÜNCHEN

Einnahmequelle – den Schiffsbau – hinweist. Über Frasdorf am Fuße der Chiemgauer Berge weiter an den Chiemsee. Das Etappenziel liegt am Südufer des Bayerischen Meers. Ein Schiffsausflug zu den Inseln Herren- und Frauenchiemsee lohnt bestimmt.

Berchtesgaden

Streckencharakter Größtenteils einfach zu befahren, abschnittsweise hügelig, vor allem auf den Etappen von Bad Tölz nach Bad Feilenbach sind einige Anstiege zu bewältigen. Teils Radwege, meist Wirtschaftswege und Nebenstraßen. Nur wenige kurze Abschnitte führen auf stärker befahrenen Straßen. Anreisetermine: SA 19.04. – 13.09. Saison 1: 19.04. – 10.05. Saison 2: 11.05. – 14.06. | 30.08. – 13.09. Saison 3: 15.06. – 29.08. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Sehr gute Bahnverbin­dungen, ca. EUR 35,– p.P. Salzburg – München •• Hotelgarage ca. EUR 49,–/8 Tage, EUR 59,–/ 10 Tage, keine Reservierung möglich •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe •• Rücktransfer jeden Samstag, Kosten p.P. EUR 60,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

9/8

DE-MURMS -09X 735,– 765,– 798,– 198,– 204,–

8/7

-08X 655,– 688,– 725,– 185,– 182,– 65,– 160,–

3***-Hotels, in München und Salzburg 4****-Hotels

Zusatznächte München Salzburg Saison 1+2 Salzburg Saison 3**

GP

79,–* 69,– 91,–

* Anreise bis 13.09. | ** Anreise 01.07. – 31.08.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

65,– 37,– 37,–


14 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Chiemsee Impressionen

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 220 bis 280 Radkilometer

Das bayerische Meer mit Alpenpanorama.

Streckencharakter Eine insgesamt einfache Tour mit wenigen Steigungen. Nur abschnittsweise leicht hügelig. Wunderschöne Streckenführung auf Rad- und Wirtschaftswegen sowie Nebenstraßen. Sehr kurze Abschnitte auf stärker befahrenen Straßen.

Diese Radreise führt Sie auf historischen Flusswegen entlang des Inn und der Alz zu den schönsten Zielen in dieser Region. Hier zeigt sich Bayern ursprünglich und gleicht bisweilen einer Postkarten-Idylle. Hübsche Stadtkerne mit den bunten Häusern im typischen Inn-Salzach-Stil schmücken das Stadtbild von Rosenheim, Wasserburg und Mühldorf. Das beschauliche Flüsschen Alz bietet wunderbare Radwege und am Chiemsee erliegt man der Illusion, man befände sich an den Ufern eines Meeres. Erleben Sie eine der prächtigsten und malerischsten Seiten Deutschlands.

Anreisetermine: SA, SO 19.04. – 12.10. Saison 1: 19.04. – 11.05. | 04.10. – 12.10. Saison 2: 12.05. – 31.05. | 01.09. – 03.10. Saison 3: 01.06. – 31.08. Anreise/Parken/Abreise •• Gute An- und Abreisemöglichkeiten per Bahn nach/von Rosenheim •• Gratis Parkplätze in der Umgebung •• Parken im öffentlichen Parkhaus (direkt unter dem Hotel), Kosten EUR 8,–/Tag bzw. Carport EUR 25,–/Woche Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

1. Tag: Anreise nach Rosenheim Information und Radausgabe. Ein erster Spaziergang durch den romantischen Innenstadtkern Rosenheims mit dem Max-Josefs-Platz sowie durch den Park der ehemaligen Landesgartenschau an den Innauen bietet sich an. 2. Tag: Rosenheim – Wasserburg (ca. 35 km) Auf dem Innradweg geht es Richtung Wasserburg. Unterwegs lohnt ein Besuch der berühmten Rokoko­ kirche in Rott am Inn. Wasserburg, das Städtchen in der Innschleife, ist schon auf den ersten Blick sehenswert. In der historischen Altstadt mit ihren bunten gotischen Häusern pulsiert das Leben und es gibt zahlreiche versteckte Kleinode zu entdecken.

DE-CGRCR-08X 565,– 615,– 665,– 185,– 155,– 65– 160,–

4****- u. 3***-Hotels u. Gasthöfe, in Wasserburg einfachere Kategorie möglich

Zusatznächte Rosenheim

GP

EZZ

60,–

30,–

3. Tag: Wasserburg – Mühldorf (ca. 50 km) Auch heute wieder wunderschön und ganz entspannt am Innradweg zunächst nach Gars mit dem Redemptoristenkloster und weiter nach Jettenbach. Hier sollte in der Schloss-Brauerei der Grafen Toerring unbedingt das Ergebnis der traditionellen bayerischen


Eurobike-Originaltour Deutschland | 15

Mühldorf

Inn

Altötting

Waldkraiburg

Burghausen

Rott

Trostberg

Al

Wasserburg

z

Inn

Altenmarkt

Inn

Seeon

ROSENHEIM

Prien

Waging C

Si

m

s

Eggstätt e se

Bernau

hi

s em

ee

Traunstein

5. Tag: Trostberg/Altenmarkt – Chiemsee (ca. 40 km) Das ehemalige Benediktinerkloster Seeon ist eines der schönsten historischen Bauwerke im Chiemgau und wird heute als Kultur- und Bildungsstätte genutzt. Schnell ist die unter Naturschutz stehende Eggstätter Seenplatte erreicht. 18 Seen bieten eine einmalige Wald- und Seenlandschaft, über die sich Wanderer und Radler besonders erfreuen. Auf herrlichen Wegen weiter zum Chiemsee. Übernachtungsorte sind u. a. Prien, Bernau und Übersee.

Übersee

Grassau

Braukunst verkostet werden. Das Zentrum von Mühldorf bildet ein historischer Stadtkern mit den typischen Bauwerken im Inn-Salzach-Stil. 4. Tag: Mühldorf – Trostberg/Altenmarkt (ca. 55 km) Die Windungen des Inns führen nach Altötting, seit mehr als 500 Jahren bedeutendster Marienwallfahrtsort Deutschlands. Sehenswert ist die „Schwarze Madonna“ in der berühmten Gnadenkapelle am Kapellplatz. Entlang des Flusses Alz weiter nach Trostberg/ Altenmarkt. Das ehemalige Augustiner-Chorherren Kloster Baumburg kann ausgiebig besichtigt werden.

6. Tag: Der Chiemsee Das „Bayerische Meer“ bietet viele Möglichkeiten für die Gestaltung eines wunderschönen Tages. Mit dem Schiff (fakultativ) gelangt man zu den Inseln Herrenchiemsee (König-Ludwig-Schloss) und Frauenchiemsee. Per Rad kann man den gesamten See umrunden (ca. 60 km). Hier sind Teiletappen auch per Schiff oder mit einem speziellen Radbus möglich (fakultativ). Natürlich sorgen auch viele Bademöglichkeiten für einen entspannten Tag. 7. Tag: Chiemsee – Rosenheim (ca. 40 km) Über Rimsting geht es auf herrlichen Wegen vom Chiemsee an den Simsee, dem Lieblingssee der Rosenheimer. Dieser liegt idyllisch eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft mit zum großen Teil unberührten Schilf- und Uferzonen. Dann ist es nicht mehr weit nach Rosenheim, dem Ausgangspunkt der Radreise. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline


16 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 210 bis 260 Radkilometer

Sternfahrt Chiemsee

Preise 8/7 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ 7/6 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

Kat. A

Kat. B

DE-CGRCS -08A 580,– 615,– 715,– 245,–

-08B 498,– 525,– 598,– 29,–

DE-CGRCS -07A 498,– 538,– 628,– 210,–

-07B 425,– 458,– 535,– 25,– 65,– 160,–

Tourenverlauf (Reihenfolge variabel) 1. Tag: Anreise nach Prien/Pelham Übergabe der Reiseunterlagen und Leihräder. Das Hotel liegt unmittelbar am See.

Seeon

PELHAM Seebruck Eggstätt e

Traunstein ee

s iem PRIEN 2. Tag: Eggstätter Seenplatte und Ch Amerang (40 – 60 km) Rosenheim D Übersee 17 Seen zählt die Eggstätter Seenplatte, AN Bernau HL sie steckt voller malerischer Winkel und C TS U Grassau ist das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. Aschau Entspannte Radtour durch Wälder, duftende Wiesen, vorbei an schmucken Schleching Bauernhöfen nach Höslwang mit herrlichem Reit im Winkel Panorama der Oberbayerischen Alpen. Individuelle ÖSTERREICH Verlängerung nach Amerang (20 km) möglich. Über Eggstätt und Breitbrunn wieder zurück nach Prien/ Pelham. chiemsee von König Ludwig II. Rückfahrt über die Fraueninsel mit der Abtei (ältestes deutschsprachiges 3. Tag: Rund ums Bayerische Meer (ca. 65 km) Frauenkloster nördlich der Alpen). Wunderschöne Heute warten die Schönheit des Chiemsees, schmuGärten, Inseltöpfereien, Fischräuchereien und romancke Orte am Wegesrand und einzigartige Natur. tische Gastgärten direkt am See! Gäste des Hotels Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Römermuseum in Seeblick radeln bis zur Schifffahrt nach Prien und Seebruck oder das Pferdemuseum in Arlaching liegen zurück (ca. 20 km). am Weg. Es bieten sich ausreichend Gelegenheiten zum Baden im kühlen Nass des Chiemsees. 5. Tag: Kat. A: Ins Achental (ca. 55 km) Von Prien zunächst per Bus oder Bahn nach Übersee. 4. Tag: Besuch der Herren- und Fraueninsel Die Radtour führt über den Luftkurort Grassau und (Schifffahrt ohne Rad) auf dem Achental-Radweg über Unterwössen nach Von Prien Schifffahrt auf die Herreninsel mit Gelegen­ Schleching. Vorbei an bunten Wiesen, umgeben von heit zum Besuch des berühmten Schlosses Herren­ beeindruckenden Bergen. Der Tiroler Ache entlang se

Anreise/Parken/Abreise •• Hotel Reinhart: Bahnstation Prien und per Bus/ Taxi zum Hotel •• Hotel Seeblick: aufgrund der Alleinlage (nächster Ort ca. 4 km entfernt) ist die PKW-Anreise zu empfehlen •• Kostenloser Hotelparkplatz, keine Reservierung möglich

Der See gleicht einer blauen Schönheit. Eingebettet in traumhafte Natur liegt der größte See Bayerns, auch das „Bayerische Meer“ genannt. Das wussten schon die Römer zu schätzen, die Salzburger Erzbischöfe und Bayerischen Herzöge ebenso. Auf den täglichen Radtouren bestaunen Sie immer wieder die Vielfalt der herrlichen Voralpenlandschaft, kristallklare Flüsse und Seen bieten eine willkommene Erfrischung. Unterwegs warten antike Schlösser und Klöster, abends genießen Sie ihr wunderschönes Quartier direkt am See. Lassen auch Sie sich verzaubern!

Sim

Anreisetermine: täglich 15.04. – 10.10. Saison 1: 15.04. – 05.05. | 03.10. – 10.10. Saison 2: 06.05. – 23.05. | 01.09. – 02.10. Saison 3: 24.05. – 31.08.

Voralpenland & „Bayerisches Meer“.

DE

Streckencharakter Größtenteils einfach zu radeln, mit wenigen hügeligen Abschnitten. Längere Strecken auf gut befahrbaren Naturwegen, meist auf Rad- und Wirtschaftswegen sowie Nebenstraßen. Nur kurze Abschnitte auf etwas stärker befahrenen Straßen.


Eurobike-Originaltour Deutschland | 17

Ihre Gastgeber: Kat. A: 4****-Garden Hotel Reinhart – Prien Eines der besten Häuser in der „ersten Reihe“ am Chiemsee! Das Hotel liegt in Prien-Stock und bietet freundliche, im bayerischen Stil eingerichtete Gästezimmer (alle mit Dusche/WC oder Bad/WC, TV, etc.), urgemütliche Gast- und Aufenthaltsräume sowie Hallenbad, Sauna und eine große Liegewiese. Im Beauty & Wellnessbereich tauchen Sie ein in die Welt der Schönheit und Entspannung (gegen Gebühr). Das Strandbad am Chiemsee sowie das neue Hallenbad Prienavera liegen nur 50m vom Haus entfernt. www.reinhart-hotels.de

Kat. B: 3***-Hotel Seeblick – Pelham am See Das familiengeführte Haus befindet sich in herr­ licher Alleinlage inmitten heiler Natur mit uneingeschränktem Blick über den Pelhamer See und die nahen Chiemgauer Alpen. Die Zimmer wurden alle 2013 renoviert und weisen den Komfort eines klassischen 3***-Hotels auf. Zur Entspannung nach einem Radtag locken die finnische Sauna und das türkische Dampfbad. Im gemütlichen Haus der Familie Förg ist ein erholsamer Hotelaufenthalt für einen entspannenden und Kraft spendenden Urlaub garantiert. www.hotel-seeblick-pelham.de

zurück über Marquartstein wieder nach Grassau. Ruhige, schattige Wege leiten durch die Rottauer Filze (Moorgebiet) nach Bernau, entlang des Chiemsees wieder nach Prien.

Seeblick gelangen per Rad nach Seebruck). Wieder an Land über Truchtlaching an der Alz zum Kloster Seeon mit berühmter Klosteranlage und dem verträumten See. Im hübschen Ort Gstadt wieder zum Chiemsee und über Breitbrunn und Rimsting zurück nach Prien.

5. Tag: Kat. B: Zum Simsee und nach Rosenheim (ca. 40 km + Bahnfahrt) Zunächst geht es über Bad Endorf an den wunderschönen Simsee mit seinen zum Teil unberührten Schilf- und Uferzonen. Der Radweg führt weiter entlang des Sees durch Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Nach ein paar Kilometern ist dann auch schon der Inn erreicht. Dieser leitet bis ins Zentrum von Rosenheim mit seiner historischen Innenstadt, zahlreichen Biergärten und schmuckvollen Fassaden. Rückfahrt per Bahn in Eigenregie. 6. Tag: Seen und Klöster (ca. 45 km + Schifffahrt, nur Kat. A) Eine stimmungsvolle Schifffahrt über den Chiemsee von Prien nach Seebruck (nur Kat. A, Gäste des Hotels

7. Tag: Aschau und Bernau (ca. 40 km) Über die romantischen Hügeln des Chiemgaus nach Aschau. Berühmte Künstler und Schauspieler haben sich hier niedergelassen. Das Schloss Hohenauschau thront über der kleinen Stadt, die Talstation der Seilbahn auf die Kampenwand ist nicht weit (optional). Nach einem kurzen Abstecher zum Hammersbach-Wasserfall Radtour zurück über Bernau und weiter nach Prien/Pelham. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 7 Tage / 6 Nächte Bei dieser Variante entfällt der 7. Tag, die Radtour nach Aschau.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Benützung des Poolbereichs (Solarium und Beauty-Farm gegen Gebühr) im Hotel Reinhart ✘✘ Benützung von Sauna und Dampfbad im Hotel Seeblick ✘✘ Ticket für die Chiemseeschifffahrt zur Herren- und Fraueninsel exkl. Rad ✘✘ Ticket für die Chiemseeschifffahrt Prien – Seebruck inkl. Rad (nur Kat. A) ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline


18 | Partnertour Deutschland

Im Königswinkel

Zwischen Bayern und Österreich. Dort, wo schon der bayerische Märchen­könig Ludwig II. von der Muse geküsst wurde, genießen Sie grenzüberschreitenden Radspaß. Durch kontrastreiche Landschaften am Nord­rand der Alpen besuchen Sie Allgäuer und benachbarte Tiroler Gemeinden und schnuppern in das besondere Lebensgefühl dieser liebenswerten Region. Romantische Seen, das malerische Tannheimertal, entlang der fesselnden Tiroler Lech und Vils, dazu die wunderbaren Königsschlösser, ein Musicaltheater, Füssen, verschiedene Burgen und Ruinen oder mehr als 30 Seen. Wirklich abwechslungsreich!

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Pfronten-Steinach •• Bei Bekanntgabe der Ankunftszeit Gratisabholung mit dem Shuttlebus •• Kostenlose Parkplätze beim Hotel Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BYRPF-08X 325,– 365,– 395,– 70,– 140,– 65,– 100,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im Hotel Kalkbrennerhof ✘✘ Reichhaltiges Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen sowie 6 x Lunchpaket (wird selbst bei Frühstück zubereitet) ✘✘ Willkommensgetränk ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ 2  x Shuttledienst mit eigenem Bus und Hänger ✘✘ Service-Hotline

CHLAND se

rg

Fo

PFRONTEN

Unterjoch

3. Tag: Grän-Tannheimertal – Pfronten (ca. 45 km) Mit dem hauseigenen Radexpress zum heutigen Ausgangspunkt Grän. Entlang dem TannheimertalRadwanderweg und durch das Engetal hinunter zurück nach Pfronten. 4. Tag: Pfronten – Forggensee (ca. 55 km) Auf Waldwegen entlang der Lech durch Mischwälder vorbei am Lechfall nach Füssen. Von dort entlang des Forggensee über das Vogelschutzgebiet Vogelberg zum Bannwaldsee, die bayerischen Königsschlösser immer im Blickwinkel. 5. Tag: Pfronten – Hopfensee (ca. 40 km) Durch das Mohrengebiet Pfrontens geht es Richtung der Ruine Eisenberg, mit traumhaften Ausblicken. Entlang der Allgäuer Riviera und Weißensee führt der Weg wieder retour ins Hotel. 6. Tag: Reutte – Pfronten (ca. 45 km) Transfer nach Reutte. Der Weg führt per Rad durch das Naturschutzgebiet Lechtal. Entlang dieses unregulierten Wildflusses durch die Lechauen, über die Hängebrücke zurück auf der anderen Seite des Flusses. 7. Tag: Pfronten – Königsschlösser (ca. 40 km) Durch unberührte Wälder über den König LudwigRadweg nach Schwangau zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Ihr Gastgeber: Hotel Kalkbrennerhof Das Haus wurde im November 2005 neu übernommen und seither liebevoll dekoriert und renoviert. Sie werden die Gastfreundlichkeit und die komfortable Ausstattung des Hauses genießen: Sauna, Fitness, rauchfreie Stube und Bar, Shuttlebus u.v.m. Vierzehn geräumige Zimmer laden zum Wohlfühlen ein, alle mit modernem Komfort. www.kalkbrennerhof.de

Schwangau Füssen

EI

H

Reutte ch

Grän

C

Vils

Le

2. Tag: Pfronten – Reute (ca. 40 km) Über Vils nach Reutte, dort kann die malerische Marktgemeinde erkundet werden. Zurück über Lech­aschau auf einem reizvollen Schleichweg durch Auwald und die sanften Hügel des Ranzentals.

e

ge

n

Hopferau

Wertach

8. Tag: Abreise oder Verlängerung Hinweis: Bei Vollbelegung auch Weiterleitung ins benachbarte Ferienhaus Lindner nach Absprache möglich. www.fwo-lindner.de

DEUTS

RR

Anreisetermine: SA 03.05. – 11.10. sowie SO 05.07. – 23.08. Saison 1: 03.05. – 30.05. | 14.09. – 11.10. Saison 2: 31.05. – 28.06. | 01.09. – 13.09. Saison 3: 29.06. – 31.08. Weitere Anreisetermine auf Anfrage!

Nesselwang

TE

Streckencharakter Tägliche Tourenbesprechung, die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade der Touren können täglich gewählt werden.

Variante „Leicht/Mittelschwer“ 1. Tag: Anreise nach Pfronten Begrüßung und Information zum Wochenprogramm.

ÖS

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 265 bis 305 Radkilometer

Weißenbach am Lech

Stanzach

Variante „Mittelschwer“ 1. Tag: Anreise Pfronten 2. Tag: Pfronten – Füssen (ca. 40 km) 3. Tag: Plansee – Zugspitzarena (ca. 60 km) 4. Tag: Vilstal – Tannheimertal (ca. 45 km) 5. Tag: Achtal – Gaichtpass (ca. 55 km) 6. Tag: Königsschlösser – Forggensee (ca. 60 km) 7. Tag: Grän – Nesselwang – Pfronten (ca. 45 km) 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurobike-Originaltour Deutschland | 19

München – Bodensee Vom Hofbräuhaus zum „Bayerischen Hafen“.

Radeln durch die traumhafte Landschaft Südbayerns, stets begleitet von einem atemraubenden Blick auf die Alpen. Beinahe unberührte Natur verzaubert mit blühenden Wiesen und ruhigen Wäldern, erntereife Felder liegen an Flüssen und zahlreichen kleineren Seen. Am Wegesrand die berühmten Königsschlösser, namhafte Kirchen, historische Marktplätze, interessante Museen und mehr. Höchste bayerische Kultur in reiner Natur!

Memmingen

Andechs

Isa

r Ile

Kaufbeuren

Starnberg Starnberger See

Landsberg am Lech

a

Ammersee

ch Wer t

Sch uss en

MÜNCHEN

r

NONNENHORN Bodensee

LINDAU

h Lec

Kempten Oberstaufen

Hop fense e Forg gense e

Ravensburg

Nesselwang

Immentstadt im Allgäu

Murnau

Füssen

1. Tag: Anreise nach München Toureninformation und Radausgabe. Die Landeshauptstadt Bayerns lädt zu einem Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten (Englischer Garten, Rathaus, Hofbräuhaus, …) ein. 2. Tag: München – Starnberger See (ca. 45 – 60 km) Von München durch den Forstenrieder Park an den Starnberger See. Von Starnberg am Radweg direkt am Seeufer bis Ambach oder weiter nach Bernried. Der See lockt mit kristallklarem Wasser und wunderbaren Aussichten auf die umliegenden Berge. 3. Tag: Starnberger See – Murnau am Staffelsee (ca. 35 km) Auf herrlichen Wegen durch urtümlich, bayerische Orte vorbei an den Osterseen und dem Riegsee nach Murnau am Staffelsee. Am Weg liegen viele Badeseen die zur Abkühlung einladen. In Murnau ist nicht nur das Münterhaus einen Besuch wert. Die Verbindung zwischen Kunst und Musik prägt seit jeher die Bevölkerung und die Architektur. 4. Tag: Murnau – Füssen/Schwangau (ca. 60 km) Zunächst durch das Naturschutzgebiet Murnauer Moos (größtes Moorgebiet Mitteleuropas) und das „Altenauer Moor“. Nach den Eindrücken unberührter Natur wartet der Inbegriff des bayerischen Rokoko, die Wieskirche. Als Höhepunkt des Tages verzaubern die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. 5. Tag: Füssen/Schwangau – Nesselwang (ca. 35 km) Vom ehemaligen Schauplatz der bayerischen Königlichkeit weiter entlang des Forggensees nach Hopfen am See. Diese Region beeindruckt vor allem mit sieben großen sowie zahlreichen kleineren Seen. Mit faszinierendem Blick auf die Allgäuer Alpen, Zugspitze und Tannheimer Berge, geht es durch Felder und Wiesen nach Nesselwang.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 270 bis 300 Radkilometer Streckencharakter Kleinere Auf- und Abfahrten im hügeligen Voralpenland. Geradelt wird auf herrlichen Radwegen und kleinen Nebenstraßen, Hauptstraßen nur auf kurzen Abschnitten. Überwiegend asphaltiert, einzelne Abschnitte auch auf gut befahrbaren Naturstraßen. Anreisetermine: täglich 19.04. – 13.09. Saison 1: 19.04. – 30.04. Saison 2: 01.05. – 31.05. | 01.09. – 13.09. Saison 3: 01.06. – 31.08.

6. Tag: Nesselwang – Oberstaufen (ca. 55 km) Zum Start der heutigen Etappe wird es etwas hügelig, aber das wunderschöne Alpenpanorama entschädigt für die kleinere Anstrengung. Vorbei am Rottachsee und bergab nach Immenstadt und weiter entlang des Großen Alpsee bis zum Tagesziel, dem Schrothkurort Oberstaufen. 7. Tag: Oberstaufen – Lindau/Nonnenhorn (ca. 55 km) Auf der Abschlussetappe durch für die Landschaft des Allgäu so typische, verstreut liegende Bauernhöfe und Dörfer bis an den schönen Bodensee. An der Seepromenade bis ins schmucke Städtchen Lindau (Besichtigung der Insel, Altes Rathaus, Patrizierhäuser mit Wandmalereien). Übernachtung in Lindau oder im ca. 8 km entfernten Nonnenhorn. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 7 Tage / 6 Nächte 1. Tag: Anreise München 2. Tag: München – Murnau am Staffelsee (ca. 65 km) 3. Tag: Murnau – Füssen/Schwangau (ca. 60 km) 4. Tag: Füssen/Schwangau – Nesselwang (ca. 35 km) 5. Tag: Nesselwang – Oberstaufen (ca. 55 km) 6. Tag: Oberstaufen – Lindau/Nonnenhorn (ca. 55 km) 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreise/Parken/Abreise •• Hotelgarage in München ca. EUR 49,–/8 Tage, ca. EUR 59,–/10 Tage •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe •• Rücktransfer jeden Freitag, Kosten p.P. EUR 55,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort •• Rückfahrt per Bahn: stündlich möglich, ca. 3 Stunden, ca. EUR 35,– exkl. Rad Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

8/7

DE-MURMB -08X 575,– 625,– 665,– 175,– 159,–

7/6

-07X 495,– 535,– 575,– 149,– 139,– 70,– 160,–

Sehr gute 4****- und 3***-Hotels

Zusatznächte München Lindau

GP

79,–* 62,–

* Anreise bis 13.09.

Leistungen ✘✘ Übernachtung wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

EZZ

65,– 21,–


20 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Romantische Straße und bayerische Seen Glitzernde Wasserwelten.

Ist die Rede von bayerischen Seen und dem oberbayerischen Voralpenland, dann denken viele Radfahrer vergnügt an Weideland und Seen, an Brauchtum und Leder­hosen, an Bier und Leberknödel. Sie werden nicht enttäuscht! Liebliche Landschaften und Kuhglockengeläut, satte Wiesen und Almenromantik, barocke Kirchlein und tiefblaue Seen – all das erwartet Sie auf dieser wunderschönen Rundtour. Die Fuggerstadt Augsburg, das Rokoko, König Ludwigs Schlösser und die Spuren der Römer lassen Sie entlang der Via Claudia Augusta in längst vergangene Zeiten eintauchen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 315 Radkilometer Streckencharakter Sehr viele Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen, einige Steigungen bei den ersten drei Etappen. Meist asphaltierte Wege, längere Abschnitte auch auf Kieswegen. Ab Füssen entlang des Lech fast völlig flach bis nach Augsburg.

AUGSBURG

Friedberg

Königsbrunn Le c h

Anreisetermine: SA, SO 12.04. – 27.09. Saison 1: 12.04. – 18.05. | 08.09. – 27.09. Saison 2: 19.05. – 07.09.

Wörthsee er See

Landsberg Vilgertshofen

Amm

Anreise/Parken/Abreise •• Hoteleigene/-nahe Tiefgarage ca. EUR 50,–/Woche •• Kostenlose unbewachte Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

Mönche der umliegenden 12 Klöster prägten das heutige Aussehen der Region. Bademöglichkeiten im Staffelsee und im Riegsee in Murnau.

Weilheim

Schongau Murnau

Steingaden

DE-MURAA-08X 635,– 685,– 180,– 65,– 160,–

Andechs

Epfach

GP

49,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

5. Tag: Füssen/Schwangau – Schongau (ca. 50 km) König Ludwigs Märchenschlösser im Königswinkel (Hohenschwangau und Neuschwanstein) und die freigelegte römische Therme am Tegelberg sind fast Pflichtprogramm. Über Steingaden und Peiting entlang der Via Claudia Augusta bis nach Schongau.

Wieskirche

Füssen

Schwangau Neuschwanstein

Ausgewählte 3***-Hotels

Zusatznächte Augsburg

4. Tag: Murnau – Füssen/Schwangau (ca. 60 km) Herrliche Weidelandschaften und Almromantik beglei­ ten nach Füssen/Schwangau. Am Weg die weltberühmte Wieskirche, der Inbegriff für bayerisches Rokoko.

EZZ

33,–

1. Tag: Anreise nach Augsburg Möglichkeit zur Erkundung der Fuggerstadt. 2. Tag: Augsburg – Wörthsee (ca. 65 km) Toureninformation und Radausgabe. Über saftige Wiesen und durch urtümlich bayerische Orte zunächst an den Ammersee und weiter an den Wörthsee, dem die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen genügen, um sich schnell zu erwärmen. 3. Tag: Wörthsee – Murnau (ca. 60 km) Entlang des Wörthsees und Pilsensees zunächst zum Kloster Andechs. Weiter durch den Pfaffenwinkel,

6. Tag: Schongau – Landsberg/Lech (ca. 35 km) Die ehemalige bayerische Grenzfestung Schongau mit den begehbaren Wehrgängen auf der Stadtmauer bietet einen herrlichen Ausblick über das Lechtal. Altenstadt (Romanische Gewölbebasilika), Hochenfurch, Epfach (Römermuseum) und Vilgertshofen (barocke Wallfahrtskirche) sind Highlights bis Landsberg. 7. Tag: Landsberg/Lech – Augsburg (ca. 45 km) Das mittelalterliche Landsberg am wildromantischen Lech lockt mit historischem Rathaus und dem gotischem Bayerntor. Über Kaufering nach Königsbrunn führt mit 11 km Länge der besterhaltene Abschnitt der Via Claudia in die altbayerische Herzogsstadt Friedberg und weiter in die Fuggerstadt Augsburg (berühmte Fuggerei aus dem Jahr 1516, zahlreiche Baudenkmäler aller Epochen). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurobike-Originaltour Deutschland | 21

Romantische Straße

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 295 Radkilometer

Innsbruck – Augsburg.

Eine Reise durch die Zeit auf der alten Via Claudia Augusta: Lassen Sie sich zurückversetzen ins Mittelalter, die Ära der Fugger, das Rokoko, die Römerzeit. Die Romantische Straße führt Sie zu prunkvollen bischöf­lichen und fürstlichen Residenzen, zeigt Ihnen die märchenhaften, bayerischen Schlösser König Ludwigs und lässt Sie an römischen Thermen und Gewölben die Präsenz einer alten Hochkultur spüren. Ein Fest für offene Augen und Ohren!

2. Tag: Innsbruck – Imst (ca. 65 km) Am ehemaligen Treidelpfad dem Inn entlang über Stams (barockes Zisterzienserstift) und Haiming nach Imst, dem „Meran Nordtirols“ mit seinen zahlreichen Brunnen und herrlicher Gebirgskulisse. 3. Tag: Imst – Füssen (ca. 55 km) Bustransfer über das Hahntennjoch (2.000 m) oder den Fernpass. Herrliche Gebirgslandschaft, der Gebirgsfluss und die Stadt Reutte – eine Traumreise! Die Stadt Füssen, eingerahmt von Alpengipfeln und blaugrünen Gebirgsseen lädt zu einem Stadtbummel (Fußgängerzone, Linie der Via Claudia) ein. 4. Tag: Füssen – Schongau (ca. 50 km) Besichtigung von König Ludwigs Märchenschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein im Königswinkel sowie die römische Therme am Tegelberg. Die weltberühmte Wieskirche, der Inbegriff für bayerisches Rokoko, ist der nächste Höhepunkt. Über Steingaden und Peiting geht es nach Schongau. 5. Tag: Schongau – Landsberg/Lech (ca. 35 km) Schongau (ehemalige bayerische Grenzfestung), Altenstadt (Romanische Gewölbebasilika), Hochenfurch, Epfach (Römermuseum) und Vilgertshofen (barocke Wallfahrtskirche) gelten als fixe Besichtigungspunkte, bevor Landsberg erreicht ist.

Landsberg

Friedberg

Lech

Königsbrunn

Kaufering Ammersee

1. Tag: Anreise nach Innsbruck/Augsburg Anreise nach Augsburg mit Bustransfer vor der Tour oder Direktanreise nach Innsbruck. Radausgabe und Toureninformation. Berühmte Altstadt (Stadtturm und „Goldenes Dachl“).

AUGSBURG

Kloster Andechs

Epfach

Schongau Steingaden

Füssen

Wieskirche Trauchgau

Reutte Lech

Hinweis: Meist wird der deutsche Teil der Via Claudia Augusta von Nord nach Süd angeboten. Bei einem Höhenunterschied von rund 400 m zwischen Füssen und Augsburg halten wir die umgekehrte Richtung allerdings für viel gemütlicher!

H a h n te n n j o

Elmen

Imst Inn

ch

INNSBRUCK

6. Tag: Landsberg/Lech – Ammersee – Landsberg/Lech (ca. 45 km) Ausflug ins Fünf-Seen-Land zum Ammersee. Entlang verkehrsarmer Nebenstraßen über kleine barocke Ortschaften bis ans Westufer des Sees nach Uttingen. Eine Schifffahrt ins gegenüber liegende Herrsching und ein Besuch des weltbekannten Klosters Andechs bietet sich an (in Eigenregie). Zurück nach Landsberg. 7. Tag: Landsberg/Lech – Augsburg (ca. 45 km) Von Landsberg aus (mittelalterlicher Stadtkern, Rathaus, gotisches Bayerntor) über Kauferingen/Lech nach Königsbrunn – mit 11 km Länge der besterhaltene Abschnitt der Via Claudia. Weiter in die altbayerische Herzogsstadt Friedberg und in die Fuggerstadt Augsburg (berühmte Fuggerei aus dem Jahr 1516, Baudenkmäler aller Epochen, Römisches Museum). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Streckencharakter Entlang des Lech auf Radwegen und kleinen Nebenstraßen mit land­schaftlich reizvollen Strecken nahe der Römerstraße. Von Imst/ Hahntennjoch bis Augsburg stetig gleichmäßig bergab mit kurzen hügeligen Abschnitten. Anreisetermine: SO 04.05. – 14.09. Saison 1: 04.05. – 08.06. | 24.08. – 14.09. Saison 2: 09.06. – 23.08. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Augsburg: Hotelgarage ca. EUR 52,–/Woche und kostenlose unbewachte Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums •• Innsbruck: Hoteltiefgarage ca. EUR 50,–/Woche, zahlbar vor Ort •• Rücktransfer jeden Sonntag um 15:00 Uhr, Kosten p.P. EUR 60,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

DE-MURIA -08A 625,– 658,– 163,– 152,–

Kat. B

-08B 575,– 615,– 129,– 152,– 65,– 160,–

A: Ausgewählte 3***- und 4****-Hotels B: Hotels und Gasthöfe im 3***-Niveau, Innsbruck 4****

Zusatznächte Innsbruck Augsburg

GP

69,– 49,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Transfer auf das Hahntennjoch bzw. Fernpass ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

26,– 33,–


22 | Partnertour Deutschland

Allgäuer Radrunde

Ab Lindau in die Voralpen. Entdecken Sie das Allgäu und sein sanft hügeliges Voralpenland, mit zauberhaften Seenlandschaften und mächtigen Berggipfeln. Dabei darf es auch ein klein wenig anspruchsvoller werden, ein auf und ab auf bestens ausgebauten Radwegen. Aber die Belohnungen der regionalen Küche warten tagtäglich: Spezialitäten wie die Allgäuer Kässpatzen oder Nonnenfürzle stärken für die nächste Etappe. 1. Tag: Anreise nach Lindau/Nonnenhorn Die Reise beginnt in Lindau am Bodensee, mit dem historischen Zentrum der ehemaligen Freien Reichsstadt auf der Insel und der berühmten Hafeneinfahrt mit dem Leuchtturm und dem Bayerischen Löwen.

GP

50,–

EZZ

HPZ

20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

20,–

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Marktoberdorf Arg

Wangen Neukirch

Kempten

en

Isny

Oy-Mittelberg

ch

Zusatznächte Jeder Etappenort

e

Familiär geführte Mittelklassehotels

4. Tag: Nesselwang – Füssen – Marktoberdorf (ca. 60 km) Viel zu sehen gibt es in Füssen und Schwangau: Das gotische Hohe Schloss, der Lechfall und die weltberühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Von Füssen aus am Forggensee entlang an der „Dampflokrunde“ bis Marktoberdorf.

7. Tag: Wangen im Allgäu – Lindau/Nonnenhorn (ca. 45 km) Heute geht es in die Hügellandschaft Oberschwabens. Hinter Neukirch beginnt eines der wichtigsten Hopfenanbaugebiete Deutschlands, dann bestimmen Apfelbäume und Obstplantagen das Landschaftsbild. In Kressbronn an den Bodensee, weiter zur Inselstadt Lindau.

nse

DE-BYRLL-08X 569,– 599,– 619,– 140,– 140,– 65,– 135,–

Ill

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

3. Tag: Oberstaufen – Nesselwang (ca. 55 km) Zunächst eben durch das Tal der Konstanzer Ach zum Großen Alpsee, eingebettet zwischen sanften Hügeln und der Nagelfluhkette. Weiter am Grünten entlang (auch als „Wächter des Allgäus“ bekannt) bis Oy-Mittelberg, den höchsten Punkt der Tour mit über 1.000 m über dem Meeresspiegel. Nur noch ein kurzes Stück bis Nesselwang.

6. Tag: Kempten – Wangen im Allgäu (ca. 65 km) Von Kempten aus in den württembergischen Teil des Allgäus, dem Verlauf einer inzwischen stillgelegten Bahnstrecke entlang. Dadurch ist die Steigung hinauf zur Europäischen Wasserscheide zwischen Rhein und Donau angenehm zu radeln. Von Isny aus am DonauBodensee-Radweg bis nach Wangen.

Le

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose bzw. kostenpflichtige Parkplätze am Starthotel

2. Tag: Lindau/Nonnenhorn – Oberstaufen (ca. 55 km) Nach einem kurzen Stück am Seeufer dem BodenseeKönigssee-Radweg entlang hinauf in das Allgäu. Bis zum Etappenziel dem Schroth-Heilbad Oberstaufen vorbei an saftigen Wiesen, mit traumhafter Aussicht auf die Allgäuer Alpen.

Kressbronn

Nesselwang Oberstaufen

Bo

de

ns

ee

LINDAU

gge

Anreisetermine: täglich 26.04. – 11.10. Saison 1: 26.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

5. Tag: Marktoberdorf – Kempten (ca. 40 km) Einige Steigungen warten heute auf der Strecke durch den Kemptener Wald, doch laden unterwegs Ausflugsgaststätten zur Erholung ein. Das Etappenziel Kempten wurde als Cambodunum bereits von den Römern gegründet.

For

Streckencharakter Größtenteils über ruhige Landstraßen, teils unbefestigte Rad- und Landwirtschaftswege. Es wechseln ebene Abschnitte mit leichten und starken Steigungen bzw. Gefällen ab. Gute Grundkondition wird empfohlen.

er

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 320 Radkilometer

Alpsee

Füssen


Partnertour Deutschland | 23

Bayerische Hopfentour

Hopfen und Malz – Gott erhalt’s. Die Hallertau zwischen Nieder- und Oberbayern ist das größte zusammenhängende Hopfengebiet der Welt und eine reizvolle Radlerregion. Hier wird seit Jahrhunderten Hopfen angebaut, doch die Landschaft hat ihre Natürlichkeit und ihren Charme bewahrt. Die Flüsse Donau, Isar und Abens locken zu einer erlebnisreichen Rundtour mit der UNESCO-Welterbestadt Regensburg als Start- und Endpunkt.

ühl

Dona

Kelheim

u

Altm

Donaustauf

Weltenburg

Abensberg

au

Landshut sa

I

r

Moosburg

Freising

Geiselhöring Dingolfing

Abens

Don

Straubing

4. Tag: Plattling – Landshut (ca. 45 – 70 km) Immer dicht am Isarufer entDeggendorf Plattling lang führt die heutige Etappe. r I Zeit bleibt für einen Besuch des Erlebnisbades Caprina in Dingolfing. Landau Die herzogliche Residenzstadt Landshut an der Isar war nicht nur jahrhundertelang bedeutender als München, sondern glänzt auch heute noch mit prächtigen Bauwerken wie der Burg Trausnitz oder der Martinskirche mit dem höchsten Backsteinturm der Welt.

Bogen

1. Tag: Anreise nach Regensburg Es bleibt Zeit zur Erkundung der historischen Altstadt von Regensburg, die als schönste Großstadt Deutschlands gilt und UNESCO-Welterbe ist. 2. Tag: Regensburg – Straubing (ca. 50 km) Eine erste Rast lohnt bei Donaustauf mit der Walhalla, einer Nachbildung des Pantheon, die Ludwig I. bis 1842 erbauen ließ. Die Fahrt geht weiter an der Donau entlang, die sich nun in großzügigen Mäandern durch die weite Ebene zieht. Ziel ist die Stadt Straubing, die auf keltische und römische Geschichte zurückblicken kann und mit dem Stadtturm ein markantes Wahrzeichen hat. 3. Tag: Straubing – Plattling (ca. 70 km) Heute zunächst durch Bogen, das wegen seiner im Jahre 1104 gefundenen schwangeren Madonna Berühmtheit erlangte. Anschließend der Donau nach

Streckencharakter Überwiegend gepflegte Radwege mit gutem Belag. Grundkondition empfohlen. Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

sa

REGENSBURG

Deggendorf folgen, über den Fluss und zum heutigen Etappenziel in die schöne Stadt Plattling.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 340 Radkilometer

5. Tag: Landshut – Freising (ca. 40 km) Naturnahe Auenlandschaften prägen die Strecke links und rechts der Isar. In Moosburg befindet sich eine sehenswerte Stiftskirche. Kirchlich geprägt ist auch Freising, 1.000 Jahre lang war die Stadt als Residenz des Fürstbistums das geistige Zentrum Bayern. Mit einer Zusatznacht lässt sich bequem München per Rad oder S-Bahn erkunden. 6. Tag: Freising – Abensberg (ca. 65 km) Nach Norden führt die Tour, durch die Hopfenfelder der Hallertau. Im Kloster Mainburg, das trotz seines Namens nicht am Main, sondern an der Abens liegt, wirken heute noch Paulinermönche. Sehr schön präsentiert sich die Altstadt von Abensberg, das heutige Etappenziel. 7. Tag: Abensberg – Regensburg (ca. 65 km) Ab Bad Gögging entlang der Donau zum Kloster Weltenburg. Hier geht es auf ein Schiff, das durch den berühmten Donaudurchbruch nach Kelheim bringt. Einen Besuch wert sind auf jeden Fall die Kaiserthermen von Bad Abbach, bevor die Rückreise per Rad nach Regensburg startet. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Regensburg •• Pkw auf Anfrage! Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

BYRRR-08X 569,– 599,– 619,– 140,– 140,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels

Zusatznächte Jeder Etappenort

GP

55,–

EZZ

HPZ

20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Walhalla ✘✘ Schifffahrt Weltenburg – Kehlheim inkl. Rad ✘✘ Service-Hotline

20,–


24 | Partnertour Deutschland

Bodensee-Radtour

Am schwäbischen Meer.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 245 Radkilometer Streckencharakter Der Bodensee-Radweg verläuft überwiegend verkehrsfrei und eben entlang des Bodenseeufers, teilweise auf Nebenstraßen, stets mit herrlichen Ausblicken. Anreisetermine: täglich 17.04. – 11.10. Saison 1: 17.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Konstanz •• Parkmöglichkeiten in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,– Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BORKK

Kat. A

Kat. B

-08A 599,– 699,– 739,– 170,– 190,–

-08B 479,– 549,– 599,– 145,– 140,– 65,– 135,–

A: Familiär geführte Komforthotels | B: Mittelklassehotels, sehr gute Gasthöfe

Zusatznächte Jeder Etappenort Zuschlag EZ

Kat. A

65,– 25,–

Kat. B

50,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Rosgartenmuseum inkl. 1 Tasse Kaffee ✘✘ Eintritt Insel Mainau (nur Kat A) ✘✘ 1 Flasche Konstanzer Wein pro Person (Kat A) ✘✘ Schifffahrt (inkl. Rad) Reichenau – Gaienhofen, Wallhausen – Überlingen ✘✘ Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen ✘✘ Service-Hotline

Der Bodensee – ein klassisches Radreiseziel. Viele Radfahrer kommen alljährlich an die Gestade des Dreiländersees im Herzen Europas. Die drei Anrainerstaaten Deutschland, die Schweiz und Österreich verleihen dem See sein ganz besonderes Flair. Die einmalige Symbiose verschiedener Kulturen hat der Region eine ganze Reihe erstrangiger Kulturgüter beschert: etwa das Weltkulturerbe Insel Reichenau, die barocke Wallfahrtskirche Birnau oder das einmalige Altstadtensemble von Stein am Rhein. Dazu die herrliche Landschaft entlang des Radweges, die von blühenden Wiesen, der glitzernden Wasserfläche und der Alpensilhouette geprägt ist. 1. Tag: Anreise nach Konstanz Frühe Anreise für einen Besuch der Insel Mainau oder Bummel durch die Altstadt von Konstanz (Konzilgebäude, Münster). Lohnend auch die Aquarien des Sea Life Center und Schaffhausen Rhe das Archäologische Landesmuseum. in Diessenhofen

Überlingen Wallhausen Gaienhofen Reichenau Stein/Rhein

2. Tag: Konstanz – Region Stein am Rhein (ca. 20 – 30 km) Radtour auf die Insel Reichenau (UNESCO Weltkulturerbe). Mit dem Schiff von der Reichenau nach Gaienhofen, weiter per Rad nach Stein am Rhein oder Diessenhofen. Übernachtung in der Region Stein am Rhein. 3. Tag: Ausflug nach Schaffhausen und zum Rheinfall (ca. 30 – 50 km) Am Hochrhein entlang nach Schaffhausen zum Rheinfall, dem größen Wasserfall Europas. Anschließend wieder am Rhein entlang zurück zum Übernachtungsort. 4. Tag: Region Stein am Rhein – Überlingen (ca. 45 – 55 km) Nach einem Kurzbesuch der Insel Werd (Fran­zis­ kanerkloster) am See entlang durch Schweizer Fischerdörfer mit wunderschönen Fachwerkhäusern über Konstanz zur Blumeninsel Mainau und nach Wallhausen. Per Schiff in die alte Reichsstadt Überlingen. 5. Tag: Überlingen – Region Kressbronn (ca. 50 – 55 km) Zur Zeppelinstadt Friedrichshafen, die barocke Wallfahrtskirche Birnau und das uralte Meersburg liegen am Weg. In Nonnenhorn ist die alte württembergisch-

Gottlieben

Birnau Uhldingen

Mainau

Meersburg

Konstanz Kreuzlingen

Friedrichshafen

B

O

D

Romanshorn Egnach

Kressbronn

E

N

S

E E

Lindau

Arbon

Rorschach

Bregenz

St. Gallen

bayerische Grenze erreicht. Übernachtung in der Region Kressbronn. 6. Tag: Region Kressbronn – Region Rorschach (ca. 40 – 55 km) Zunächst ins bayerische Lindau, malerisch auf einer vorgelagerten Insel, dann nach Bregenz (Festspiele auf der größten Seebühne der Welt). Anschließend durch das Naturschutzgebiet Rheindelta, Übernachtung in der Region Höchst/Rorschach. 7. Tag: Region Rorschach – Konstanz (ca. 30 – 50 km) Zunächst durch Romanshorn, dem größten Bodenseehafen der Schweiz. Weiter entlang des Bodensees zurück nach Konstanz, Möglichkeit zum Besuch der Insel Mainau. Abgabe der Mieträder und Übernachtung in Konstanz. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 25

Bodensee kompakt

Mainau, Zeppelin und Mostindien.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 235 Radkilometer

Ein Tag kürzer und etwas kompakter ist diese Variante am Bodensee, aber mit dem vollen Programm des Rundradweges! Die Insel Mainau fehlt ebenso wenig wie die Altstadt von Konstanz, die Insel Reichenau oder die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Klimatisch bevorzugt zeigt sich die Region um den Bodensee traumhaft und blühend. Eine Augenweide, Kilometer für Kilometer. 1. Tag: Anreise nach Konstanz Besuch der Insel Mainau oder Bummel durch die Altstadt von Konstanz. Rhe 2. Tag: Konstanz – Region Stein am in Diessenhofen Rhein (ca. 20 – 30 km) Erster Höhepunkt ist die Insel Reichenau, im Mittelalter bedeutendes geistliches Zentrum und heute UNESCO-Weltkulturerbe. Per Schiff auf die Halbinsel Höri, wo die Künstler Hermann Hesse und Otto Dix eine Weile lebten. Übernachtung in der Region Stein am Rhein.

3. Tag: Region Stein am Rhein – Überlingen (ca. 45 – 55 km) Bummel durch Stein mit den vielen freskenbemalten Häusern, auf dem Rad immer am See entlang durch kleine Schweizer Fischerdörfer. Über Konstanz weiter nach Wallhausen und mit dem Schiff in die alte Reichsstadt Überlingen. 4. Tag: Überlingen – Region Kressbronn (ca. 50 – 55 km) Durch das badische Weinbaugebiet zur württembergischen Zeppelinstadt Friedrichshafen, die barocke Wallfahrtskirche Birnau und das uralte Meersburg liegen dabei am Weg. Wein, Obst und ein überwältigendes Alpenpanorama begleiten alle Radler! Übernachtung in der Region Kressbronn. 5. Tag: Region Kressbronn – Region Rorschach (ca. 40 – 55 km) Über Nonnenhorn (Zollhäuschen) durch Obstplantagen ins bayerische Lindau und nach Bregenz (Festspiele auf der größten Seebühne der Welt). Durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas in die Region Höchst/Rorschach.

Anreisetermine: täglich 17.04. – 11.10. Saison 1: 17.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Überlingen Radolfzell

Wallhausen

Gaienhofen Reichenau Stein/Rhein

Gottlieben

Birnau Uhldingen

Mainau

Meersburg

Konstanz Kreuzlingen

B

O

Romanshorn Egnach

D

Friedrichshafen Kressbronn

E

N

S

E E

Lindau

Arbon

Rorschach

Bregenz

St. Gallen

6. Tag: Region Rorschach – Konstanz (ca. 35 – 55 km) Durch Romanshorn, der größte und wichtigste Bodenseehafen der Schweiz, weiter am Bodensee entlang durch den apfelreichen Kanton Thurgau bis Konstanz. Eventuell nochmals Möglichkeit zum Besuch der Insel Mainau, Abgabe der Mieträder und Übernachtung in Konstanz. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Streckencharakter Der Bodensee-Radweg verläuft überwiegend verkehrsfrei und eben entlang des Bodenseeufers, teilweise auf Nebenstraßen, stets mit herrlichen Ausblicken.

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Konstanz •• Parkmöglichkeiten in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,– Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

DE-BORKK -07A 549,– 649,– 679,– 150,– 160,–

Kat. B

-07B 429,– 499,– 539,– 125,– 120,– 65,– 135,–

A: Familiär geführte Komforthotels | B: Mittelklassehotels, sehr gute Gasthöfe

Zusatznächte Jeder Etappenort Zuschlag EZ

Kat. A

65,– 25,–

Kat. B

50,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Rosgartenmuseum inkl. 1 Tasse Kaffee ✘✘ Eintritt Insel Mainau (nur Kat A) ✘✘ 1 Flasche Konstanzer Wein pro Person (Kat A) ✘✘ Schifffahrt (inkl. Rad) Reichenau – Gaienhofen, Wallhausen – Überlingen ✘✘ Service-Hotline


26 | Partnertour Deutschland

Bodensee XXL

Erlebnisreise für Genießer. Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 12 Tage / 11 Nächte ca. 270 Radkilometer Streckencharakter Alle wichtigen, in den Reiseführern beschriebenen, Sehenswürdigkeiten sind in dieser Reise inkludiert. Dabei sind die Etappen so gewählt, dass auch wirklich für alles Zeit bleibt. Anreisetermine: täglich 17.04. – 27.09. Saison 1: 17.07. – 08.05. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bahnhof Konstanz •• Parkmöglichkeiten in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,–/Woche

Diese ganz große Runde verbindet den Besuch des Bodensees mit dem nahe gelegenen Rheinfall. Der größte Wasserfall Europas bietet dem Besucher wirklich ein grandioses Schauspiel: Über eine Breite von 150 Metern und eine Höhe von 23 Metern stürzen bei mittlerer Wasserführung des Rheins etwa 700 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen. Dazu ein Blick auf die besonderen Kostbarkeiten von Diessenhofen mit seinen Klöstern und noch viel mehr Sehenswertes. Alle Tagesetappen lassen genügend Zeit für Besichtigungen, gerade Kinder fühlen sich bei dieser Reise besonders wohl.

Radolfzell Schaffhausen Rhe

Diessenhofen

Überlingen Wallhausen

Gaienhofen Reichenau in

Stein/Rhein

Gottlieben

1. Tag: Anreise nach Konstanz

Birnau Mainau

Uhldingen Meersburg

KONSTANZ B Kreuzlingen

O

Romanshorn Egnach

D

Friedrichshafen Kressbronn

E

N

S

E E

Lindau

Arbon

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

2. Tag: Konstanz – Diessenhofen (ca. 20 – 30 km) Erster Höhepunkt ist die Insel Reichenau, Weltkultur­erbe seit 2001. Per Schiff auf die Halbinsel Höri, weiter ins mittelalterliche Städtchen Diessenhofen.

DE-BORKK-12X 949,– 979,– 1.099,– 240,– 240,– 85,– 135,–

Hotels sowie sehr gute Gasthöfe im 4****- und 3***-Niveau

Zusatznächte Jeder Etappenort*

GP

EZZ

65,–

* Bregenz während der Festspielzeit auf Anfrage

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt inkl. Rad laut Programm (Reichenau – Gaienhofen, Schaffhausen – Diessenhofen, Rheineck – Rorschach) ✘✘ Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen ✘✘ Eintritte laut Programm (Hermann-Hesse- Haus, Napoleonmuseum, Insel Mainau, Pfahlbaumuseum, Burg Meersburg, Zeppelinmuseum) ✘✘ Fahrt mit der Pfänderbahn exkl. Rad (Radtransport 08:00 – 10:00 Uhr gratis) ✘✘ Zahnradbahn Rorschach – Heiden sowie Walzenhausen – Rheineck ✘✘ Service-Hotline

25,–

3. Tag: Diessenhofen – Schaffhausen – Diessenhofen (ca. 20 – 40 km) Entlang einer wunderschönen Flusslandschaft nach Schaffhausen mit seinem intakten, mittelalterlichen Stadtbild und der Festung Munot. Besuch des Rheinfall, des mächtigsten Wasserfalls Mitteleuropas. Per Schiff geht es zum Rheinfallfelsen, um die ganze Wucht der tosenden Wassermassen zu erleben. Rückfahrt entlang der Hochrheinlandschaft mit einem Kursschiff, Übernachtung in Diessenhofen. 4. Tag: Diessenhofen – Konstanz (ca. 35 – 45 km) Rheinaufwärts zurück nach Stein am Rhein, auch „Rothenburg des Hochrheins“ genannt. Durch malerische Schweizer Fischerdörfer bis Konstanz. 5. Tag: Konstanz – Radolfzell (ca. 25 km) Zunächst auf die „Blumeninsel“ Mainau. Viel Zeit für dieses paradiesische Eiland im Überlinger See mit seinen farbenpräch­tigen Blumenmeeren, Wäldchen und duftenden Rosensträuchern. Über Allensbach in die alte Reichsstadt Radolfzell. 6. Tag: Radolfzell – Uhldingen/Meersburg (ca. 40 km) Bei Stahringen durch den Bodanrück und in die alte Kaiserpfalz Bodman. Am Nordufer des Bodensees finden sich zahlreiche Zeugnisse der Geschichte: Klöster, Reichsstädte, barocke Kirchen und alte Burgen. In Uhldingen Besuch einer rekonstruierten Pfahlbausiedlung. 7. Tag: Uhldingen/Meersburg – Friedrichshafen (ca. 20 km) Nach Meersburg, mit dem Alten Schloss (älteste bewohnte Burg Deutschlands), dem Marktplatz mit malerischen Fachwerkhäusern und dem letzten

Rorschach

Bregenz

St. Gallen

Wohnsitz der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Weiter zum Zeppelinmuseum ins lebendige Friedrichshafen. 8. Tag: Friedrichshafen – Bregenz (ca. 40 km) Nach Langenargen und durch ausgedehnte Obstplantagen in die bayerische Metropole Lindau, weiter nach Österreich direkt am See entlang in die Festspielstadt Bregenz mit ihrer einmaligen Seebühne. 9. Tag: Bregenz – Rorschach (ca. 20 – 30 km) Mit der Seilschwebebahn samt Fahrrad auf den Pfänder, dem Bregenzer Hausberg mit überwältigender Aussicht. Rauschende Abfahrt zurück nach Bregenz, über Altenrhein (Hundertwasserhalle) wieder in die Schweiz, Übernachtung in Rorschach. 10. Tag: Rorschach (ca. 8 km Wanderung) Heute wird festes Schuhwerk benötigt! Mit der Zahnradbahn ins Biedermeierdorf Heiden. Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen nach Walzenhausen, Dauer rund 3,5 Stunden. (alternativ per Postbus, ca. CHF 6,– , nicht inkl.). Mit der Zahnradbahn nach Rheineck und mit dem Schiff zurück nach Rorschach. 11. Tag: Rorschach – Konstanz (ca. 35 km) Der letzte Tag auf dem Bodensee-Radweg gehört dem Kanton Thurgau, wegen seines Apfelanbaus und seiner aus Schweizer Sicht abgeschiedenen Lage auch liebevoll „Mostindien“ genannt. Die Städtchen Arbon und Romanshorn begeistern ebenso wie der Blick über den See. Übernachtung in/bei Konstanz. 12. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 27

Bodensee-Sternfahrt

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 180 bis 335 Radkilometer

Streifzüge am „Schwäbischen Meer“. Perfekt für alle Radler, die von einem Startpunkt aus den Bodensee und seine Schönheiten entdecken möchten! Obwohl Sie in der Region Konstanz Ihr Quartier beziehen, werden Sie durch die Nutzung der Schiffe der „weißen Flotte“ den kompletten See kennenlernen. Interessante Tourenvorschläge und Varianten für jeden Tag versprechen viel Abwechslung und keine Spur von Langeweile! Gemütlich, entspannend, einfach wunderbar… 1. Tag: Anreise nach Konstanz/Kreuzlingen Zeit zum Entdecken der zauberhaften Altstadt von Konstanz (Münster, Konzilsgebäude) und der Blumeninsel Mainau. Oder ein Besuch im Sea LifeCenter?

Überlingen Uhldingen Radolfzell

KONSTANZ

Salem

Streckencharakter Weitgehend ebener Verlauf auf asphaltierten Radwegen, die teils direkt am Ufer, teils entlang der Uferstraßen verlaufen. Anreisetermine: täglich 17.04. – 04.10. Saison 1: 17.04. – 08.05. | 28.09. – 04.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Markdorf

Meerburg Friedrichshafen

Stein/Rhein

2. Tag: Ausflug Salem (ca. 50 km) Mit Schiff und Rad geht es über Meersburg nach Salem mit dem bekannten Schloss. Auf dem Weg nach Unteruhldingen (steinzeitliche Pfahlbauten) vorbei am Affenberg mit über 200 halbwild lebenden Berberaffen. Mit einem Schiff der „weißen Flotte“ zurück. 3. Tag: Ausflug Friedrichshafen – Meersburg (ca. 55 km) Der heutige Tag führt an den Obersee! Über Meersburg und Markdorf zwischen Obstwiesen hindurch nach Friedrichshafen (Zeppelinmuseum). Am Rückweg auf dem Bodensee-Radweg über den Weinort Hagnau nach Meersburg, Schifffahrt nach Konstanz. 4. Tag: Ausflug Reichenau – Stein am Rhein (ca. 50 km) Erstes Ziel ist die Insel Reichenau, seit 2001 UNESCOWeltkulturerbe. Per Schiff nach Gaienhofen (Hermann Hesse-Haus), weiter entlang der Halbinsel Höri über Hemmenhofen nach Stein am Rhein. Zurück über Steckborn und Gottlieben. 5. Tag: Ausflug Meersburg – Lindau (ca. 55 km + Schifffahrt) Zuerst nach Friedrichshafen, dem Bodensee-Radweg folgend nach Langenargen und durch gepflegte kleine Dörfchen wie Wasserburg und Nonnenhorn nach Lindau, die bayerische „Metropole im See“ (historische Altstadt). Nachmittags mit dem Kursschiff retour.

Kreuzlingen

Bo

de

ns

ee

Romanshorn

Lindau

Arbon

Bregenz Rorschach

Höchst

6. Tag: Ausflug Bregenz (Schifffahrt) – Arbon (ca. 65 – 70 km) Mit der „Weißen Flotte“ zum Start der heutigen Tour nach Bregenz. Wahrzeichen der Stadt ist die Seebühne und ihr Hausberg, der Pfänder. Stadtrundgang, dann mit dem Fahrrad durch das Delta des Alpenrheins (Vogelschutzgebiet), weiter in Richtung Rorschach und Arbon, über die Schweiz zurück nach Konstanz. 7. Tag: Ausflug Radolfzell – Überlingen (ca. 60 km) Zur Blumeninsel Mainau, über Allensbach nach Radolfzell, einem kleinen charmanten Städtchen, und weiter nach Überlingen (Altstadt, Uferpromenade). Am Bodensee-Radweg zur Klosterkirche Birnau und über Meersburg retour. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Tourenverlauf 5 Tage / 4 Nächte Wählen Sie 3 Etappen aus!

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Konstanz •• Parkmöglichkeiten in Konstanz EUR 30,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,– Preise Code: DE-BORKO Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad (Aufpreis) Reduktion Mitnahme eigenes Rad

8/7

5/4

-08X 579,– 649,– 699,– 170,–

-05X 379,– 429,– 449,– 100,– inkl. 70,– 50,–

Gepflegte Mittelklassehotel auf nationalem 3***-Niveau in Konstanz, Petershausen oder Litzelstetten

Zusatznächte Konstanz

GP

65,–

EZZ

25,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Leihrad (7- oder 21-Gang) ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt laut Programm exkl. Rad (Reichenau – Gaienhofen, Unteruhldigen – Konstanz, Konstanz – Bregenz, Lindau – Konstanz, Meersburg – Konstanz und retour) ✘✘ Eintritt laut Programm (Burg Meersburg, Sea-Life Center Konstanz, Hermann-Hesse-Haus Gaienhofen, Affenberg Salem, Schloss Salem, Pfahlbaumuseum, Zeppelinmuseum, Insel Mainau) ✘✘ Service-Hotline


28 | Partnertour Deutschland

Bodensee & Donau Sportlich unterwegs.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 9 Tage / 8 Nächte ca. 515 Radkilometer Streckencharakter Teils ebener, im Allgäu meist hügeliger Verlauf auf asphaltierten Radwegen, ruhigen Nebenstraßen und teilweise Naturwegen. Sportlich. Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08 Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Konstanz •• Parkmöglichkeiten in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,–/Woche Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BORKK-09X 569,– 649,– 669,– 175,– 165,– 65,– 135,– GP

65,–

EZZ

25,–

2. Tag: Konstanz – Markdorf (ca. 75 km) Auf besten Wegen über Radolfzell nach Ludwigshafen am Überlinger Zipfel des Bodensees (schöne Uferpromenade). Geschichte kann man im Pfahlbaudorf Uhldingen oder in der uralten Burg Meersburg erleben, dann über Immenstaad weg vom Bodensee zur bischöflichen Sommerresidenz Markdorf. 3. Tag: Markdorf – Bad Saulgau (ca. 80 km) Weidewirtschaft und viel Natur bestimmen die heutige Etappe, auch Störche fühlen sich in dieser Region wohl. Viele Orte haben den Status „Bad“, begründet auf Mooranwendungen und Thermalquellen, und diese gaben der Region den Namen Oberschwäbische Bäderlandschaft.

HPZ

20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendmenü ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

1. Tag: Anreise nach Konstanz Ausreichend Gelegenheit zu einem Besuch der Insel Mainau und einem Bummel durch die Altstadt von Konstanz. Auch die Aquarien des Sea Live Center und das Archäologische Landesmuseum sind einen Besuch wert.

Ulm Dona

Dona

u

u

Bad Saulgau

Memmingen

TSC H L AND DEU

Bad Wurzach Bad Waldsee

Radolfzell

Markdorf

KONSTANZ

Bo

Wangen de

nse

e

SCH WEI Z

Bregenz ÖST ERRE IC

Hotels sowie sehr gute Gasthöfe im 4****- und 3***-Niveau

Zusatznächte Jeder Etappenort

Oberschwaben bietet ausgezeichnete Bedingungen und eine herrliche Landschaft für wunderbare Radtouren. Sportlicher orientierte Radler können auf dieser Tour die Hügellandschaften zwischen Donau und See erkunden und dabei auch das Württembergische Allgäu kennen lernen. Äußerst reizvoll dabei der Wechsel zwischen dem „quirligen“ Bodensee mit seinem herrlichen Alpenpanorama und den ruhigen Landschaften um Wurzer Ried und Federsee. Rauf aufs Rad und los!

4. Tag: Bad Saulgau – Ulm (ca. 80 km) Das Becken des Federsees ist uraltes Kulturgebiet, mit Funden von der Altsteinzeit bis zu bronzezeitlichen Pfahlbausiedlungen. 5. Tag: Ulm – Bad Wurzach (ca. 85 km) Sanfte Hügel, Hochmoorgebiete und verlandete Seen prägen die Strecke im nördlichen Oberschwaben. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz, z.B. in der Benediktinerabtei Ochsenhausens. Tagesziel ist das Moorheilbad Bad Wurzach. 6. Tag: Bad Wurzach – Wangen im Allgäu (ca. 65 km) Heute eine kürzere, aber nicht weniger anspruchsvolle Etappe zur Erkundung des Württembergischen Allgäus.

Eindrucksvoll liegt Schloss Zeil oberhalb von Leutkirch, sehenswert ist der Wintersportort Isny, angenehm der Abend in der bestens erhaltenen Altstadt von Wangen. 7. Tag: Wangen im Allgäu – Bregenz (ca. 55 km) Zuerst durch eines der wichtigsten Hopfenanbaugebiete Deutschlands und durch Obstplantagen. In Kressbronn an den Bodensee, an dessen Ufer über Lindau bis in die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz. 8. Tag: Bregenz – Konstanz (ca. 75 km) Durch das Naturschutzgebiet Rheindelta in die Schweiz. Dann geht es meist direkt am See entlang durch hübsche Dörfer und Städtchen nach Konstanz, dessen mittelalterlicher Charakter sich am besten in der Niederburg erschließt. 9. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 29

Bodensee, Rheinfall & Donautal Wundervolle Wasser.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 295 bis 310 Radkilometer

Diese Tour im Südwesten Deutschlands verbindet drei echte Highlights: Den vielleicht schönsten Teil des Bodensees mit der Halbinsel Höri und den mittelalterlichen Städten Konstanz und Stein am Rhein, Europas größten Wasserfall nahe der Schweizer Kantonshauptstadt Schaffhausen und das wildromantische Donautal mit seinen bizarren Felsformationen. Dazu noch jede Menge traumhafte Natur und herrliche Kultur wie das Schloss in Sigmaringen und das Zisterzienserkloster Salem.

Streckencharakter Häufig ebener aber auch hügeliger Verlauf auf asphaltierten Radwegen, ruhigen Nebenstraßen und teilweise Naturwegen. Grundkondition empfohlen.

LA N D SCH UT DE

Don

Sigmaringen Don

Mühlheim

am Schloss Langenstein und dem Aachtopf nach Engen, einem hübschen Städtchen. Empfehlenswert ist von hier die Bahnfahrt nach Tuttlingen (nicht inkludiert), sportliche Radler werden sich hingegen auf die Steigung freuen. An der Donau folgt die Belohnung mit ebenen Radwegen bis zum Tagesziel.

au

au

Mengen

Engen

Schaffenhausen Rheinfall

Radolfzell

Heiligenberg Meersburg

Stein KONSTANZ a.R.

Bo

de

ns

ee

S C H WE I Z

1. Tag: Anreise nach Konstanz 2. Tag: Konstanz – Schaffhausen (ca. 50 km) Entlang des romantischen Untersees durch kleine Fischerdörfer und das bekannte Stein am Rhein. Die Kantonshauptstadt Schaffhausen wird von der Festung Munot überragt der Wohlstand der Bürger wurde durch über 170 Erker angezeigt. 3. Tag: Schaffhausen – Rheinfall – Radolfzell (ca. 55 km) Erster Höhepunkt ist der Rheinfall, dem man sich mit einem Boot nähert. Dem Ufer des Bodensees entlang zur Halbinsel Höri, wo Otto Dix und Hermann Hesse lebten und arbeiteten. Ziel ist die alte Reichs- und heutige Kurstadt Radolfzell. 4. Tag: Radolfzell – Mühlheim (ca. 70 km oder 60 km + Bahnfahrt) Heute wird dem Bodensee der Rücken gekehrt und entlang des Hegaus Richtung Donau geradelt. Vorbei

ÖST

ERRE

ICH

5. Tag: Mühlheim – Sigmaringen (ca. 45 km) Durch das tief eingeschnittene Donautal, begleitet von über 100  m hohen Felsen. Das Tal bietet die höchste Burgendichte Deutschlands, alle 2,5 km gab es einen Rittersitz. Schloss Sigmaringen ist weithin sichtbar und bis heute im Besitz der Fürsten zu HohenzollernSigmaringen. 6. Tag: Sigmaringen – Heiligenberg (ca. 50 km) Der Donau folgend in der nun offener werdenden Landschaft bis zur römischen Siedlung Mengen. Weiter nach Süden in die alte Reichsstadt Pfullendorf. Sehr ruhig und ländlich führt die Tour durch den Linzgau nach Heiligenberg (Schloss). 7. Tag: Heiligenberg – Konstanz (ca. 35 km) Zuerst rasant die steile Geländestufe, die den oberen und unteren Linzgau trennt, hinunter und dann gemütlich nach Salem (Zisterzienserkloster). Bachläufen folgend an den Bodensee bei Uhldingen (Pfahlbaumuseum), per Fähre ab Meersburg wieder zurück zum Ausgangsort. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Konstanz •• Parkplätze in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,–/Woche Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BYRKK-08X 499,– 569,– 589,– 155,– 150,– 65,– 135,–

Mittelklassehotels und sehr gute Gasthöfe

Zusatznächte Konstanz/Schaffhausen Übrige Etappenorte

GP

65,– 45,–

EZZ

HPZ

25,– 15,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Rosgartenmuseum inkl. 1 Tasse Kaffee ✘✘ Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen ✘✘ Eintritt Schloss Sigmaringen ✘✘ Fährfahrt Meersburg – Konstanz inkl. Rad ✘✘ Service-Hotline

20,– 20,–


30 | Partnertour Deutschland

Konstanz – Freiburg

Am romantischen Hochrhein. Von Kriegen seit Jahrhunderten verschont präsentiert sich die Region Hochrhein in alter und gut erhaltener Pracht. Kleine mittelalterliche Städtchen und die alten und neuen Bischofssitze Konstanz, Basel und Freiburg ergänzen die eindrucksvolle Landschaft am Bodensee und zwischen den Ausläufern von Schwarzwald und Jura. Erleben Sie den noch „jugendlichen“ Rhein mit dem berühmten Rheinfall, das liebliche Markgräfler Land und als Höhepunkt die charmante Kulturmetropole Basel.

Streckencharakter Überwiegend flach mit eigenen Radwegen und abgetrennten Radstreifen. Auf den letzten beiden Etappen deutlich hügeliger.

ein Rh

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-RHRKF-08X 599,– 639,– 659,– 155,– 150,– 65,– 135,– GP

85,– 65,–

EZZ

HPZ

35,– 25,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen ✘✘ Eintritt Rosgartenmuseum inkl. 1 Kaffee ✘✘ Eintritt Römermuseum Augst ✘✘ Service-Hotline

wal

d

Waldshut Rhe

h

Rheinfall

W

Bad Zurzach

20,– 20,–

Rhein

Stein am Rhein Thu

KONSTANZB

ode

nse

e

Kreuzlingen

r

in

Aa

Bad Säckingen

Radolfzell

Schaffhausen ac

DEUTSCHLAND

SCHWEIZ

1. Tag: Anreise nach Konstanz Vielleicht ein Besuch der Insel Mainau oder Bummel durch die Altstadt (Sea Life Center, Archäologisches Landesmuseum). 2. Tag: Konstanz – Schaffhausen (ca. 50 km) Durch malerische Schweizer Fischerdörfer am Ufer des Bodensees entlang nach Stein am Rhein. Mehrfach zwischen Deutschland und der Schweiz wechselnd in die Kantonshauptstadt Schaffhausen (Festung Munot).

Familiär geführte Mittelklassehotels

Zusatznächte Basel Übrige Etappenorte

Schwar z

Bad Bellingen

Lörrach

Basel

Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Friedrichshafen •• Bahnanreise: Konstanz •• Parkmöglichkeiten in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,–/Woche

Badenweiler

ut

NKREICH FRA

Anreisetermine: täglich 26.04. – 11.10. Saison 1: 26.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

FREIBURG

re

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 285 Radkilometer

3. Tag: Schaffhausen – Waldshut (ca. 65 km) Erster Höhepunkt: der bekannte Rheinfall. Vorbei am Kloster Rheinau, Kaiserstuhl (das kleinste Schweizer Städtchen) und Bad Zurzach (modernes Solebad). Auf der ältesten eisernen Eisenbahnbrücke Deutschlands über den Rhein nach Waldshut. 4. Tag: Waldshut – Bad Säckingen (ca. 35 km) Eindrucksvoll windet sich der Rhein zwischen Schwarz­ wald und Jura hindurch. Sehenswert ist heute die Doppelstadt Laufenburg. Früher gab es hier ebenfalls einen Rheinfall, der im 19. Jhd. gesprengt wurde. In

Bad Säckingen wartet das Trompetenmuseum Schloss Schönau und ein spannendes Müllmuseum. 5. Tag: Bad Säckingen – Basel (ca. 45 km) Am Nordufer zum ehemaligen Wasserschloss Beuggen, einst Sitz des Deutschen Ritterordens. Besichtigung der Ruinen der bedeutenden Römerstadt Augst. Der Zielort Basel hat nicht nur eine reiche Geschichte, sondern auch ein eindrucksvoll geschlossenes mittelalterliches Stadtbild. Es ist Einkaufs- und Gewerbezentrum im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich und weist eine Vielzahl interessanter Museen auf. 6. Tag: Basel – Badenweiler (ca. 50 km) Der Rhein und die Tour wenden sich nach Norden. Mit Bad Bellingen ist einer der ersten Bäderorte an der Bruchzone des Rheintales und auch das Markgräflerland erreicht, berühmt für seinen Weinbau. 7. Tag: Badenweiler – Freiburg (ca. 40 km) Durch die Weinorte des Markgräfler Landes, rechts erhebt sich der Schwarzwald, links sein Spiegelbild, die Vogesen. Freiburg ist die wärmste Stadt Deutschlands und hat wegen seiner Wasserrinnen in der Altstadt ein ganz eigenes Flair. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 31

Freiburg – Konstanz

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte ca. 205 Radkilometer

Radtour durch österreichisch Baden.

Jahrhunderte lang besaßen die Habsburger verstreute Territorien im südlichen Baden, scherzhaft die „Schwanzfedern des Kaiseradlers“ genannt. Freiburg war einst die Hauptstadt von Vorderösterreich, Konstanz ein verschlafenes Landstädtchen. Entdecken Sie geschichtliche Höhepunkte und liebliche Landstriche auf dieser gemütlichen Radtour vom Breisgau an den Bodensee. 1. Tag: Anreise nach Freiburg Freiburg gilt als die sonnigste und wärmste Stadt Deutschlands – nicht zu Unrecht! Das wohlbekannte Münster gilt als wahres architektonisches Meisterwerk der Gotik. Entlang der Bächle, den kleinen Wasserrinnen, die sich durch die Altstadt ziehen, lässt sich die Historie bestens erkunden. 2. Tag: Freiburg – Bonndorf (ca. 40 km + Bahnfahrt) Zunächst führt die Radstrecke bis Kirchzarten, anschließend werden mit der Bahn fast alle Höhenmeter bis Titisee überwunden (nicht inkludiert). Durch die typische Schwarzwaldlandschaft mit den charakteristischen Höfen am Weg schlängelt sich die Route nach Bonndorf mit schönem Barockschloss und Japanischem Garten. 3. Tag: Bonndorf – Waldshut (ca. 50 km) Auf der Hochfläche bis ins Wutachtal. Die eindrucksvolle Bahnbrücke gehört zur Sauschwänzlebahn, die aufwändig trassiert wurde und heute mit regem Museumsbetrieb aktiv ist. Gemütlich und angenehm

lässt es sich im unteren Flussverlauf radeln, bis zum Rhein und der ehemals vorderösterreichischen Stadt Waldshut. 4. Tag: Waldshut – Schaffhausen (ca. 60 km) Rheinaufwärts zeigt die Route zum Kloster Rheinau, einst Sammelplatz von zahlreichen Söldnern aus ganz Europa. In Neuhausen wartet der weltbekannte Rheinfall, dem mit einem Boot bis auf wenige Meter nahegerückt wird. In Schaffhausen weisen viele Häuser reich verzierte Erker auf, untrügliche Zeichen bürgerlichen Selbstbewusstseins. 5. Tag: Schaffhausen – Konstanz (ca. 55 km) Mit dem Rad nach Stein am Rhein mit vielen freskenbemalten Häusern, und ab hier am Bodensee entlang nach Konstanz. Die alte Bischofsstadt war im Mittelalter Schauplatz des einzigen Konzils nördlich der Alpen. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung

Kirchzarten

Bonndorf

W

WaldshutTiengen

Rheinfall

Bad Zurzach

re

in

Aa

Rhe

Radolfzell

Schaffhausen h

DEUTSCHLAND

ac

d

ut

wal

SCHWEIZ

Anreisetermine: täglich 26.04. – 11.10. Saison 1: 26.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Anreisemöglichkeiten per Bahn und Pkw auf Anfrage! Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-RHRFK-06X 439,– 469,– 489,– 110,– 100,– 65,– 135,–

Hotels auf nationalem 3***-Niveau

Zusatznächte Jeder Etappenort

GP

65,–

EZZ

HPZ

25,–

20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

FREIBURG

Schwarz

Streckencharakter Weitgehend ebener Verlauf auf meist asphaltierten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen. Die Strecke läuft weitgehend bergab, wobei der eine oder andere Anstieg im Schwarzwald zu bewältigen ist. Grundkondition empfohlen.

Rhein

Stein am Rhein Thu

r

KONSTANZ B

od

Kreuzlingen

en

see

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestes ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial ✘✘ Eintritt Rosgartenmuseum inkl. 1 Kaffee ✘✘ Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen ✘✘ Besuch Uhrenausstellung Lenzkirch inkl. 1 Kaffee ✘✘ Service-Hotline


32 | Partnertour Deutschland

Donaueschingen – Donauwörth

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 300 Radkilometer Streckencharakter Weitgehend ebener Verlauf auf asphaltierten Radwegen, Teilstücke auf verdichteten Erdwegen.

Entlang der Deutschen Donau.

Anreise/Parken/Abreise •• Parkmöglichkeiten bei den Hotels, Kosten ca. EUR 10,– bis EUR 30,– •• Rückfahrt in Eigenregie per Bahn

on

D

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

1. Tag: Anreise nach Donaueschingen Die Schlossquelle bildet den Ausgangspunkt des Donau-Radweges. Das hübsche Städtchen wird geprägt durch die ehemals Fürstlich Fürstenbergische Residenz im Stil der Belle Epoque.

DE-DORDD-08X 499,– 549,– 569,– 145,– 150,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels und sehr gute Gasthöfe

Zusatznächte Ulm Übrige Etappenorte

GP

55,– 45,–

EZZ

HPZ

20,– 15,–

20,– 20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritte Fürstliche Sammlungen Donaueschingen, Schloss Sigmaringen, Münsterturm Ulm ✘✘ Service-Hotline

2. Tag: Donaueschingen – Beuron/Mühlheim (ca. 60 km) Die erste Etappe führt in flotter Fahrt durch die „Baar“ genannte Landschaft. In Immendingen liegt die Donauversinkung. Hier verschwindet der Fluss im porösen Kalkgestein in einem Großteil des Jahres, um sich seinen Weg in den Rhein zu suchen. Hinter Tuttlingen verengt sich langsam das Tal und Beuron mit dem bekannten Benediktiner-Kloster wird erreicht. 3. Tag: Beuron/Mühlheim – Scheer (ca. 40/50 km) Zwischen hochaufragenden Kalksteinfelsen schlängeln sich Fluss und Radweg nach Sigmaringen. Im auch heute noch bewohnten Residenzschloss, auch Hohenzollernschloss genannt, wartet eine interessante und anregende Führung. 4. Tag: Scheer – Obermarchtal/Ehingen (ca. 40/50 km) Die Tagesetappe führt der Donau entlang bis nach Zwiefaltendorf. Lohnenswert ist ein kurzer Abstecher zum Benediktinerkloster Zwiefalten mit ausnehmend schöner Barock- und Rokokoarchitektur. In Obermarchtal wartet bereits das nächste Barockkloster.

au

D au

Diese beeindruckende Radreise führt Sie durch die rau-herbe, faszinierende Landschaft der Baar, die sich zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb erstreckt. Am Weg durch den wildromantischen Donaudurchbruch und die lieblich-fruchtbaren Ausläufer von Oberschwaben nach Donauwörth glänzen Historie und kulturelle Beuron Höhepunkte. DONAUESCHINGEN

on

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10 Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Höchstä

D

Blaubeuren

Ulm Erbach

Zwiefalten Zell

Scheer

Dona u

Ehingen

Obermarchtal

HerbertingenHundersingen

Mengen

Immendingen

5. Tag: Obermarchtal/Ehingen – Ulm (ca. 60/70 km) Abseits der „heutigen“ Donau folgt die Radroute dem Tal der Ur-Donau bis Blaubeuren. Hinter dem Kloster befindet sich der berühmte Blautopf, eine starke, wasserreiche Karstquelle und gleichzeitig der Beginn eines umfangreichen Höhlensystems. Das heutige Ziel ist die schwäbisch-bayerische Doppelstadt Ulm mit dem höchsten Kirchturm der Welt. 6. Tag: Ulm – Lauingen (ca. 55 km) Zwischen Ulm und Dillingen reiht sich Städtchen an Städtchen, alle wunderschön erhalten und lieblich anzusehen. In Elchingen wartet die Wallfahrtskirche auf einen Besuch, Günzburg bietet die Liebfrauenkirche im Rokokostil. 7. Tag: Lauingen – Donauwörth (ca. 40 km) Die heutigen Orte liegen meist etwas abseits auf hochwassergeschützten Erhebungen. Wer möchte, kann es also „laufen lassen“ oder in einem der gut erhaltenen Städtchen ein gemütliches Päuschen einlegen. Die alte Reichsstadt Donauwörth blickt auf über 1.000-jährige Geschichte, Sehenswürdigkeiten wie das gotische Liebfrauenmünster laden zur Besichtigung ein. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Günzburg


Partnertour Deutschland | 33

Dona

ühl

Kelheim Weltenburg

DONAUWÖRTH

Ingolstadt Donau

u

Altm

Walhalla Bogen

Deggendorf

Straubing

Neustadt Vohburg

Neuburg

I

sa

Regensburg

r

Winzer Osterhofen

ädt

Donau

PASSAU

Kachlet Inn

Dillingen

Donauwörth – Passau An der bayerischen Donau lacht das Radlerherz: Unterwegs erreichen Sie den nördlichsten Punkt der Donau, in Regensburg lockt unvergleichliches Weltkulturerbe in die Altstadt, in Passau beeindruckt der Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Reizvolle Hügellandschaften, beinahe unberührte Augebiete und interessante Großstädte lassen diese Radtour zu einem echten Erlebnis werden. 1. Tag: Anreise nach Donauwörth Die Radreise beginnt in der schönen Stadt Donauwörth, wo einst der wichtigste Handelsweg zwischen Nürnberg und Augsburg die Donau kreuzte.

lichen Schlusspunkt, ein Spaziergang durch die Altstadt oder der Besuch der Feste Oberhaus lässt die Tour entspannt ausklingen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 310 Radkilometer Streckencharakter Weitgehend ebener Verlauf, meist auf asphaltierten Radwegen, teils auf verdichteten Erdwegen.

8. Tag: Abreise oder Verlängerung 2. Tag: Donauwörth – Ingolstadt (ca. 65 km) Heute geht es auf guten Wegen flott voran. Vor Marxheim werden Ausläufer der Fränkischen Alb erreicht, die das Radeln durch leichte Hügel beleben. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist die Altstadt von Neuburg, bevor es nach Ingolstadt weitergeht. Sehenswert ist das Museum Mobile, Entspannung verspricht ein Bummel durch die Altstadt innerhalb der alten Festungsanlagen. 3. Tag: Ingolstadt – Kelheim (ca. 55 km) Die Tour führt meist direkt durch die ruhigen Donau­ auen am Fluss entlang. Bei Bad Gögging zeigt sich alte römische Kulturlandschaft, in Weltenburg das berühmte Kloster und der grandiose Donau­durchbruch. 4. Tag: Kelheim – Regensburg (ca. 40 km) Regensburg, am nördlichsten Punkt der Donau, ist das Ziel Ihrer heutigen Radtour. Die Stadt gilt als best­ erhaltene deutsche Großstadt, seine berühmte Altstadt wurde völlig zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. 5. Tag: Regensburg – Straubing (ca. 50 km) Kurz nach dem Start führt bei Donaustauf ein sportlicher Anstieg zur Walhalla, der Nachbildung des Pantheon auf der Akropolis, hinauf. Die Fahrt geht weiter an der Donau entlang, die sich nun in großzügigen Mäandern durch die weite Ebene zieht. Ziel der Tagesetappe ist Straubing, der Hauptort der „Gäuboden“ genannten Landschaft. 6. Tag: Straubing – Deggendorf (ca. 40 km) Zunächst durch Bogen, bekannt für seine schwangere Madonna aus dem Jahr 1104. Weiter führt der Weg über Pfelling und Mariaposching nach Deggendorf, dem Tor zum Bayerischen Wald. 7. Tag: Deggendorf – Passau (ca. 60 km) Heute geht es zum Ziel der Radreise, die Drei-FlüsseStadt und ehemalige Bischofsresidenz Passau. Eine Schifffahrt auf Donau, Inn und Ilz bildet den unvergess-

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Anreiseinfos und Parkmöglichkeiten auf Anfrage Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-DORDP-08X 499,– 549,– 569,– 165,– 150,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels im 3***-Niveau

Zusatznächte Regensburg/Passau Übrige Etappenorte

GP

55,– 45,–

EZZ

HPZ

20,– 15,–

20,– 20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Museum Mobile, Schifffahrt WeltenburgKelheim, Eintritt Walhalla, 3-Flüsse-Fahrt Passau ✘✘ Service-Hotline


34 | Partnertour Deutschland

Rothenburg – Regensburg Am Altmühltal-Radweg.

Die beliebte Tour auf dem Altmühl-Radweg führt Sie durch das sanfte Fränkische Seenland und das eindrucksvolle Tal, das die Altmühl durch die Fränkische Alb geschnitten hat. Bevor Sie die UNESCO-Welterbestadt Regensburg erreichen, machen sie noch einen Abstecher per Schiff zum berühmten Kloster Weltenburg und passieren dabei zweimal die Engstelle der Donau durch die Alb.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 290 bis 300 Radkilometer Streckencharakter Überwiegend eigene Radwege mit gutem Belag, für Familien gut geeignet.

Steig er w

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-ATRRR

Kat. A

Kat. B

-08A 579,– 649,– 669,– 170,– 175,–

-08B 479,– 549,– 569,– 145,– 140,– 65,– 135,–

Kat. A

Kat. B

65,– 25,– 60,– 20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Stadtführung Nachtwächter Rothenburg ✘✘ Eintritt Höhle Schulerjoch ✘✘ Schifffahrt Kelheim – Weltenburg und retour exkl. Rad. ✘✘ Service-Hotline

Ansbach Herrieden

50,– 20,– 45,– 15,–

Gunzenhausen Al

tm

üh

l

Weißenburg au

1. Tag: Anreise nach Rothenburg ob der Tauber Die Stadt ist der Inbegriff von mittelalterlicher Stadtromantik und wurde von Künstlern wie Spitzweg und Richter verewigt.

A: Hotels im 4****- u. 3***-Niveau | B: gute Gasthöfe u. Mittelklassehotels

Zusatznächte Rothenburg/Regensburg Zuschlag EZ Übrige Etappenorte Zuschlag EZ

ld

Bad Mergentheim

ROTHENBURG

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Rothenburg o. d. T., max. 1 km bis zum Hotel •• Kostenlose öffentliche Parkplätze oder Hotel- parkplätze ca. EUR 30,–/Woche, zahlbar vor Ort •• Rücktransfer jeden Freitag, Samstag und Sonntag, Kosten p.P. EUR 55,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab •• Rückfahrt per Bahn 1/2-stündlich, ca. 3 Stun­den, 3 x Umsteigen, ca. EUR 35,– exkl. Rad

a

er Taub

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

n Do

Beilngries

Eichstätt Altmüh

l

Kelheim

REGENSBURG Donau Weltenburg

2. Tag: Rothenburg o. d. T. – Herrieden/Ansbach (ca. 50 km) Vom Taubertal zur Altmühl-Quelle. Vorbei an der Zollernburg in Colmberg direkt nach Herrieden oder Umweg über die ehemalige Residenzstadt Ansbach mit dem prächtigen Rokokoschloss.

5. Tag: Eichstätt – Beilngries (ca. 45 km) Das rekonstruierte Römerkastell Vetoniana wartet auf Besichtigung. Weiter geht es durch den reizvollen Naturpark, der von Wacholderheiden geprägt ist, an der imposanten Burg Kipfenberg vorbei in die gut erhaltene mittelalterliche Stadt Beilngries.

3. Tag: Herrieden/Ansbach – Weißenburg (ca. 55 – 65 km) Durch Wiesen und Weiden nach Gunzenhausen, dem Zentrum des durch Staumaßnahmen geschaffenen Fränkischen Seenlandes. In Graben findet sich der Rest eines von Karl dem Großen geplanten Kanalprojektes, dann geht es nach Weißenburg, bekannt durch die römischen Ausgrabungen.

6. Tag: Beilngries – Kelheim (ca. 50 km) Erste Station ist Dietfurt am Rhein-Main-Donaukanal. Burg Prunn und die Tropfsteinhöhle Schulerloch sind interessante Besichtigungspunkte, bevor die Donau in Kelheim wartet. Weithin sichtbar ist die Befreiungshalle auf der Höhe.

4. Tag: Weißenburg – Eichstätt (ca. 50 km) Auf der heutigen Etappe verengt sich das Tal, die Altmühl schneidet sich tief in die Jurafelsen. Burgen säumen die Höhen, während sich Eichstätt als ehemalige Bischofsstadt im lieblichen Barock präsentiert.

7. Tag: Kelheim – Regensburg (ca. 40 km) Eine kurze, jedoch sehr interessante Etappe. Per Schiff durch den romantischen Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg, malerisch auf einer Sandbank gelegen. Gemütlich weiter nach Regensburg, das als besterhaltene deutsche Großstadt gilt. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 35

Fünf Flüsse Bayerns Romantik in Weiß-Blau.

Auf nach Bayern: Ins Land der Gemütlichkeit und Gastlichkeit, ins Land des Bierbrauens, aber auch der Geschichte und des Barock. Diese Rundfahrt an den Flussläufen von Vils, Naab, Donau, Altmühl und Pegnitz führt Sie durch ein ganz besonderes Stück Bayern. Die raue Liebenswürdigkeit der Oberpfalz gepaart mit fränkischem Charme – das ist das Leben in Weiß-Blau! Und genießen Sie die Köstlichkeiten der bayerischen Küche in den zünftigen Biergärten. Kelheim und Dietfurt ersetzt der 55 Meter breite Main-Donau-Kanal das Altmühl-Bett.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 295 Radkilometer Streckencharakter Fast ausschließlich flaches Gelände, kleine Steigungen an den letzten beiden Tagen. Unterwegs auf Radwegen und Nebenstraßen, kaum Autoverkehr.

Hersbruck

NÜRNBERG

Amberg

Lauf Ludwigs

-K

Neumarkt

an on

Theuern

al

Main

-D

au-

Kan al

Berching

Regen

Kallmünz

Regensburg

Dietfur t

Don A

l ltmüh

Kelheim

Weltenburg

1. Tag: Anreise nach Amberg In der alten Hauptstadt der Oberpfalz warten Kirchen, die Kurfürstenresidenz und das 600 Jahre alte Rathaus. 2. Tag: Amberg – Regensburg (ca. 65 km) Entlang der Vils nach Kallmünz (Hammerherrenschloss Theuern mit Bergbau- und Industriemuseum). Auf dem Naabtal-Radweg nach Regensburg. 3. Tag: Regensburg – Kelheim (ca. 35 km) In der einstigen Reichsstadt Regensburg befinden sich Stadtburgen, Dom, Steinerne Brücke und Geschlechtertürme. An der Donau nach Kelheim (Befreiungshalle). 4. Tag: Kelheim – Berching (ca. 55 km) Lohnend eine Schifffahrt durch den Donaudurch­bruch und der Besuch des Klosters Weltenburg. Zwischen

au

5. Tag: Berching – Nürnberg (ca. 55 bzw. 85 km) Berching ist ein Kleinod mit einer 13-türmigen Stadtmauer. Entlang des Main-Donau-Kanals bis Nürnberg, bei Pierheim ist die europäische Wasserscheide. „Ehrgeizige“ Radler wählen die Variante über Neumarkt in der Oberpfalz am alten MainLudwig-Kanal nach Nürnberg. 6. Tag: Nürnberg – Raum Hersbruck (ca. 35 km) Nürnberg war „Weltstadt des Mittelalters“. Die nur kurze Etappe ermöglicht es, Nürnberg ausgiebig zu genießen. Die Pegnitz geleitet nach Hersbruck. 7. Tag: Raum Hersbruck – Amberg (ca. 45 km)/ Abreise oder Verlängerung Nach Hersbruck wieder zurück in den Donau-Einzug. Am Nachmittag endet die Tour am Ausgangsort Amberg. Variante 8 Tage / 7 Nächte 1. Tag: Anreise nach Amberg 2. Tag: Amberg – Kallmünz (ca. 35 km) 3. Tag: Kallmünz – Regensburg (ca. 30 km) 4. Tag: Regensburg – Kelheim (ca. 35 km) 5. Tag: Kelheim – Berching (ca. 55 km) 6. Tag: Berching – Nürnberg (ca. 55 bzw. 85 km) 7. Tag: Nürnberg – Raum Hersbruck (ca. 35 km) 8. Tag: Raum Hersbruck – Amberg (ca. 45 km)/ Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine: 12.04. – 12.10. 7/6: SA | 8/7: SO Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose, unbewachte Hotelparkplätze •• Parkgarage beim Hotel EUR 15,–/Woche, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort •• Bahnhof Amberg, Hotels ca. 1 km vom Bahnhof Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad (7-Gang)

8/7

DE-ATRAA -08X 584,– 137,– 130,– 80,–

7/6

-07X 523,– 120,– 110,– 70,–

Gasthöfen und Pensionen im 3***- und Hotel im 4****-Niveau, meist in zentraler Lage

Zusatznächte Amberg

GP

49,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS-Daten auf Anfrage ✘✘ Service-Hotline

EZZ

20,–


36 | Partnertour Deutschland

Fränkische Biertour

Radrundreise Rothenburg. Bei dieser Tour durch das romantische Franken erradeln und erschmecken Sie gelebte, fränkische Brautradition! Auf dem Bier-Radweg im Aischtal wartet mit durchschnittlich einer Braustätte pro Kilometer die höchste Brauereidichte der Welt. Genießen Sie die zünftige Atmosphäre wunderschöner Biergärten und entdecken Sie so bekannte Städte wie Rothenburg, Nürnberg und Bamberg. Die Etappen dieser Rundtour sind manches Mal etwas länger, lassen sich meist jedoch per Bahn abkürzen. Eine würzige Rundtour für alle Freunde des Gerstensaftes!

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Rothenburg o. d. T., max. 1 km zu den Starthotels (an der Stadtmauer) •• Kostenpflichtige Parkplätze (nach Verfügbarkeit) beim Hotel oder Partnerhotel ca. EUR 30,–/Woche Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-ATRRO-07X 499,– 549,– 579,– 120,– 120,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels

Zusatznächte Jeder Etappenort

GP

60,–

EZZ

HPZ

20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistung ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Stadtführung Nachtwächter Rothenburg ✘✘ Gutschein für 5 x 0,5 l Bier pro Zimmer ✘✘ Eintritt fränkisches Freilandmuseum (Mo geschlossen) ✘✘ Service-Hotline

20,–

Neustadt

er

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Hochstädt ub

Streckencharakter Hügelige Strecken mit vielen kleinen Anstiegen, meist auf ruhigen Wirtschaftswegen, selten auf befestigten Wald- und Feldwegen. Grundkondition empfohlen.

Bamberg

Ta

1. Tag: Anreise nach Rothenburg o. d. Tauber Die Stadt ist der Inbegriff mittelalterlicher Stadtromantik, ein gemütlicher Bummel lohnt sich.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 315 bis 330 Radkilometer

2. Tag: Rothenburg o. d. T. – Ansbach ROTHENBURG (ca. 55 km) Vom Taubertal zur nahen Altmühl-Quelle und vorbei an der Zollernburg in Colmberg. Entlang der Deutschen Burgenstraße in die ehemalige Residenzstadt Ansbach mit dem prächtigen Rokokoschloss. 3. Tag: Ansbach – Nürnberg (ca. 75 km) Weiter am Radweg der Deutschen Burgenstraße, an der Wasserburg in Lichtenau vorbei nach Roth (Markgrafenschloss Ratibor). Dann an den Rhein-MainDonau-Kanal bis Nürnberg. 4. Tag: Nürnberg – Bamberg (ca. 70 km) Heute bleibt die Wahl: Malerisch verläuft die Talroute des Regnitz-Radwegs durch Städte und kleine Ortschaften (gut 80 km). Oder sonst die Kanalroute direkt entlang des Main-Donau-Kanals (ca. 70 km). Beide Routen lassen sich auch kombinieren und mit

Ansbach Al

tm

üh

Erlangen

Nürnberg

le

der Bahn abkürzen. Ziel der Etappe ist Bamberg, eine der „Hauptstädte des Bieres“. 5. Tag: Bamberg – Neustadt a. d. Aisch (ca. 55 – 70 km) Zuerst ein Stück des gestrigen Weges zurück, bis Hirschaid lässt sich die Strecke mit der Bahn abkürzen (nicht inklusive). Hinter Hirschaid dann durchs Tal des Flüsschens Aisch nach Neustadt. 6. Tag: Neustadt – Rothenburg o. d. Tauber (ca. 60 km) Der letzte Tag auf dem Rad führt nach Bad Windsheim mit schöner Altstadt und dem Fränkischen Freilandmuseum. Auf einem weitläufigen Gelände wurden historische Gebäude wieder aufgebaut, im Wirtshaus kann selbst gebrautes Bier gekostet werden. Wieder zurück nach Rothenburg und seiner mittelalterlichen Kulisse. Tipp: eine abendliche Stadtführung mit dem Nachtwächter! 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 37

Bamberg – Rothenburg Wasser, Wein und Weltkultur.

In großen Schleifen windet sich der Main durch eine der kulturell reichsten und vielfältigsten Landschaften Bayerns. In seinen Wellen spiegeln sich Kultur und Geschichte wider. Die liebliche Tauber steht ihm jedoch in nichts nach und begleitet Sie auf Ihrem Weg von Tauberbischofsheim nach Rothenburg. Vorbei an langer, wechselvoller Historie mit Schlössern, Burgen, Klöstern, kunstvoll ausgestatteten Kirchen und Kapellen. Aber auch kulinarisch hat das Frankenland einiges zu bieten. Romantisch, historisch und süffig – so geht’s von Bamberg nach Rothenburg, einfach eintauchen und genießen!

Haßbe rge

Schweinfurt in

M

Bad Staffelstein

Haßfurt

ain

Ma

Ma

M

ain

Karlstadt M

Marktheidenfeld T

au

Würzburg

Ma

in

Na

rt

a ss Spe

Volkach

ain

Rothenfels

tu

rp

ark

Steigerwal

Kitzingen ber

Marktbreit Ochsenfurt

Bad Mergentheim Creglingen

ROTHENBURG

1. Tag: Anreise nach Bamberg Zeit für einen Rundgang in der UNESCO-WeltkulturerbeStadt Bamberg. 2. Tag: Bamberg – Haßfurt (ca. 40 km) Am Main-Radweg von den Gefilden „Bierfrankens“ ins „Weinfränkische“, das gemütliche Fachwerk- und Weinstädtchen Zeil am Main ist hierfür der erste Beweis. Weiter ins Etappenziel Haßfurt am Fuße der Haßberge (Kloster Kreuztal Marburghausen, Ritterkapelle). 3. Tag: Haßfurt – Volkach (ca. 55 km) Wieder entlang des Main in die „Kugellagerstadt“ Schweinfurt (Marktplatz, Schrotturm, zahlreiche Sakralbauten). Durch schattige Mainauen, weitläufige Obstgärten und üppige Weinberge gen Volkach, zuvor am berühmten Schnitzwerk Tilman Riemenschneiders, der „Madonna im Rosenkranz“ in der Wallfahrtskirche

Aur

d

ach

in

BAMBERG

St. Maria im Weingarten vorbei. Euch einer der erlesenen Frankenweine sollte verkostet werden!

4. Tag: Volkach – Würzburg (ca. 65 km) Durch die Volkacher Mainschleife und die Flussauen zunächst zur Wallfahrtskirche Maria im Sand in Dettelbach, weiter in die Weinhandelsstadt Kitzingen (Falterturm). Inmitten von Weinbergen und überragt von der Festung Marienberg liegt die lebendige Barock- und Kulturstadt Würzburg (Residenz, St. Kilians-Dom, Neumünster, Marktplatz). 5. Tag: Würzburg – Bad Mergentheim (ca. 55 km) Rein in das herrliche Panorama, das die allgegenwärtigen Weinberge und -gärten bieten. Der Radweg „Romantische Straße“ weist den Weg ins liebliche Taubertal, hier wartet eine kurze Steigung. Herrliche Ausblicke inmitten einer Landschaft wie gemalt auf dem Weg nach Tauberbischofsheim, über LaudaKönigshofen bis Bad Mergentheim. Ein Spaziergang zu Marktplatz, Münster, Deutschordenschloss und mehr lohnt sich. 6. Tag: Bad Mergentheim – Rothenburg (ca. 50 km) Entlang der Tauber reihen sich schmucke Dörfer und Städtchen mit Fachwerkhäusern oder Bauten aus rotem Buntsandstein. An Schloss Weikersheim und dem Weindorf Röttingen (Burg Brattenstein) vorbei. Geheimtipp: kurzer Abstecher zum weltweit einzigen Fingerhutmuseum nach Creglingen (ca. 1 km). Im Etappenziel Rothenburg ob der Tauber verzaubert mittelalterliche Romantik. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 265 Radkilometer Streckencharakter Bis Würzburg eben an den Ufern des Main. Danach im Taubertal ein Höhenunterschied von ca. 300 m inkl. stärkerer Steigung (auch per Bahn überbrückbar) und etwas anspruchsvoller. Gut ausgebaute Wege, meist asphaltiert und bestens beschildert. Anreisetermine: SA, SO 19.04. – 05.10. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bamberg •• Öffentliche Garagen ab ca. EUR 35,–/7 Tage •• Rücktransfer jeden Samstag Kosten p.P. EUR 60,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab •• Rückfahrt per Bahn (2 bis 3 Umstiege) ca. 2,5 Stunden, ca. EUR 29,– p.P. Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

DE-MNRBR -07A 599,– 140,– 120,–

Kat. B

-07B 499,– 120,– 110,– 65,– 160,–

A: 4****- und 3***-Hotels sowie Gasthöfe | B: 3***-Hotels, Gasthöfe und Pensionen, teilweise auch etwas außerhalb

Zusatznächte Bamberg Zuschlag EZ Rothenburg Zuschlag EZ

Kat. A ab 46,– ab 15,–

60,– 27,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

45,– 15,– 50,– 20,–


38 | Partnertour Deutschland

Würzburg – Donauwörth Auf der Romantischen Straße.

-08X

-05X

599,– 186,– 55,– 150,–

5/4

358,– 97,– 55,– 120,–

-05X 359,– 120,– 55,– 120,–

GP

EZZ

Komfortable Mittelklassehotels

Zusatznächte Würzburg Rothenburg Donauwörth/Rain Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Nachtwächterführung in Rothenburg ✘✘ Service-Hotline

57,– 50,– 59,–

28,– 22,– 30,–

Bad Mergentheim

2. Tag: Würzburg – Wertheim (ca. 45 km) Auf einer Waldstrecke durch das Steinbachtal und dem Lauf des Aalbachs entlang. Ab Bettingen am Lauf des Main über Dertingen nach Wertheim, dem kleinen Städtchen zwischen Spessart und Odenwald, malerisch an der Mündung der Tauber in den Main gelegen (Burgruine, romantische Altstadt). 3. Tag: Wertheim – Bad Mergentheim (ca. 50 km) Weiter im Taubertal, wo sich unverfälschte Naturerlebnisse mit kunstgeschichtlichen Zeugnissen einer 1.000-jährigen Geschichte vereinen. Mit dem Rad geht es Richtung Gamburg und Tauberbischofsheim (Kurmainzisches Schloss), danach der Romantischen Straße folgend nach Bad Mergentheim.

4. Tag: Bad Mergentheim – Rothenburg o. d. Tauber (ca. 55 km) Durchs Kurstädtchen Bad Mergentheim (Renaissancemarktplatz, Schloss) und zur Wasserburg von Weikersheim mit ihrem Barockpark. Weiter nach Creglingen mit dem berühmten Marienaltar von Tilman Riemenschneider, durch das ursprüngliche Taubertal auf das weltbekannte, mittelalterliche Städtchen Rothenburg zu. Tipp: Begleitung des Rothenburger Nachtwächters bei seinem Rundgang (inklusive)!

Rothenburg Feuchtwangen

Dinkelsbühl Nördlingen

DONAUWÖRTH n a u Do Rain

Harburg (alte Reichsburg, reizende Altstadt) und weiter nach Donauwörth, das an der Mündung der Wörnitz in die Donau liegt. Es wartet eine prachtvolle Reichsstraße mit stattlichen Bürgerhäusern, eine weitere Besonderheit ist das Käthe-Kruse-Puppenmuseum. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 5 Tage / 4 Nächte Würzburg – Rothenburg 1. bis 4. Tag: analog Variante 8/7 5. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 5 Tage / 4 Nächte Rothenburg – Donauwörth/Rain 1. Tag: Anreise nach Rothenburg 2. bis 5. Tag: analog 5. bis 8. Tag, Variante 8/7

5. Tag: Rothenburg o. d. Tauber – Dinkelsbühl (ca. 60 km) Zuerst über eine kleine Steigung nach Schillingsfürst (barocke Schlossanlage) und weiter nach Feuchtwangen. Das Etappenziel ist die ehemals freie Reichsstadt Dinkelsbühl, die im idyllischen Wörnitztal liegt (Stadtplatz mit farbenprächtigen Bürgerhäusern). 6. Tag: Dinkelsbühl – Nördlingen (ca. 45 km) Durchs Nördlinger Ries, mit seinem Kraterkessel nach einem Meteoriteneinschlag vor 15 Mio. Jahren geologisch höchst interessant. Etappenziel ist die ehemals freie Reichsstadt Nördlingen (vollständig erhaltene Stadtmauer, Hallenkirche St. Georg, Gerberviertel). 7. Tag: Nördlingen – Donauwörth/Rain (ca. 40 – 60 km) Gemütlich durch das schöne Wörnitztal, vorbei an

© Touristinformation Wertheim

5/4

r

8/7

be

Preise Code: Anr. Würzburg: DE-BYRWD Code: Anr. Rothenburg: DE-BYRRD Grundpreis Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

u Ta

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose oder kostenpflichtige Parkplätze (je nach Anreisehotel) •• Rücktransfer Rothenburg – Würzburg täglich, Kosten EUR 40,–/Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich. Mindestteilnehmer: 2 Personen •• Rücktransfer Donauwörth/Rain – Rothenburg täglich, Kosten EUR 60,–/Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich. Mindestteilnehmer: 2 Personen •• Rücktransfer Donauwörth/Rain – Würzburg täglich, Kosten EUR 70,–/Person inkl. Rad, Dauer ca. 2,5-3 Stunden, Reservierung erforderlich. Mindestteilnehmer: 2 Personen •• Rückfahrt zum Ausgangsort: gute Bahnverbindungen, Fahrzeit 1 bis 3 Stunden, (1 bis 2 Umstiege)

1. Tag: Anreise nach Würzburg Ma Die fränkische Residenzstadt Würzburg wurde in mit ihren Prachtbauten, der Residenz und WÜRZBURG der Festung Marienberg weltbekannt. Wertheim Zeit um das Flair der Stadt und die fränkische Lebensfreude kennen zu lernen. Tauberbischofsheim

itz

Anreisetermine: täglich 13.04. – 05.10.

rn

Streckencharakter Meist auf ruhigen, asphaltierten Landstraßen und Radwegen, einige wenige Steigungen, vor allem zwischen Würzburg und dem Taubertal.

So eine Straße erfindet man nicht alle Tage! Vor gut 60 Jahren wurde die erste Romantische Straße als eine der ersten Ferienstraßen Deutschlands aus der Taufe gehoben und hat sich zur beliebtesten entwickelt. Und das zu Recht! Sie radeln durch landschaftlich reizvolle Gegenden wie das Taubertal und das Nördlinger Ries, durch hügelige Wälder und liebliche Flussauen in die romantische Welt mittelalterlicher Städte, vorbei an Schlössern, Burgen und Klöstern. Klingt wunderbar romantisch und ist es auch!

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 145 bis 310 Radkilometer


Partnertour Deutschland | 39

Altmühltal und Donau

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 280 Radkilometer

Die Runde ab Regensburg. a

er Taub

Herrlich unaufgeregt zeigt sich das wunderbare Altmühltal. Diese Tour kombiniert den schönsten Abschnitt vom Altmühl-Radweg mit der Donau und dem wenig befahrenen Wellheimer Tal, das die UrDonau geschaffen hat. DieS Altmühl t e i g selbst fließt so langsam, dass sie sich erst mehrmals im Bette drehe, er bevor sie weiter fließe, sagt der Volksmund. Dementsprechend bequem können Sie auch an ihr entlang w radeln. Die mittelalterlichen Städte Regensburg, Ingolstadt und Eichstätt sind kulturelle Höhepunkte auf dieser von viel Natur und ursprünglichem Charme geprägten Rundtour. ld

1. Tag: Anreise nach Regensburg Die Stadt mit ihren mittelalterlichen Gassen gilt als besterhaltene Großstadt Deutschlands und ist als Ganzes UNESCO-Weltkulturerbe.

REGENSBURG

Dietfurt au

Eichstätt n Do

Solnhofen 2. Tag: Regensburg – Bad Gögging (ca. 50 km) Donauaufwärts führt die heutige Etappe bis Kelheim zur Mündung der Altmühl. Hier geht es auf ein Schiff, das durch den spektakulären Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg fährt. Ziel ist Bad Gögging, wo schon die Römer die Thermalquellen zu nutzen verstanden.

Altmüh

Do n a u

lRiedenburg

Donau

Kelheim

Bad Gögging

Ingolstadt

Neuburg

Streckencharakter Überwiegend auf gepflegten Radwegen mit gutem Belag, besonders für Familien geeignet! Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10 außer MO und MI – keine Schifffahrt möglich! Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Öffentliches Parkhaus ca. 15 Min. vom Hotel entfernt, Kosten ca. EUR 10,–/Tag Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-ATRAD-07X 479,– 529,– 549,– 130,– 120,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels auf nationalem 3***-Niveau

3. Tag: Bad Gögging – Neuburg (ca. 60 km) Gemütlich geht es heute nach Ingolstadt, nicht nur Sitz der Audi-Werke, sondern auch eine gut erhaltene alte bayerische Festungsstadt. In Neuburg findet sich eines der schönsten und prächtigsten Renaissance-Schlösser an der Donau. 4. Tag: Neuburg – Eichstätt (ca. 60 km) Heute mit dem Rad von der Donau zur Altmühl, und zwar durch das sogenannte Ur-Donautal. Hier finden sich schon die eindrucksvollen Felsformationen, die das Altmühltal bekannt gemacht haben. Eichstätt wurde von den Bischöfen zur barocken Residenz ausgebaut. 5. Tag: Eichstätt – Riedenburg (ca. 55 km) Am Römerkastell Vetoniana vorbei und weiter durch das romantische, einfach bezaubernde Tal – mitten durch beeindruckende Natur. In Dietfurt an den Main-

Zusatznächte Jeder Etappenort Donau-Kanal, zu dem die Altmühl hier ausgebaut wurde, und per Schiff nach Riedenburg. 6. Tag: Riedenburg – Regensburg (ca. 55 km) In flotter Fahrt geht es den Kanal entlang nach Essing mit der längsten Holzbrücke Europas und dem geheimnisvollen Schulerloch, einer sagenumwobenen Tropfsteinhöhle. In Kelheim wird die Donau erreicht, hoch oben glänzt die Befreiungshalle. Auf dem Donau-Radweg zurück nach Regensburg, der vielleicht schönsten deutschen Großstadt. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

GP

55,–

EZZ

HPZ

20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt Kelheim – Weltenburg inkl. Rad und Dietfurt – Riedenburg inkl. Rad ✘✘ Eintritt Höhle Schulerloch ✘✘ Service-Hotline

20,–


40 | Partnertour Deutschland

Naturpark Altmühltal Natur und Radspaß pur.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte ca. 180 bis 200 Radkilometer

Diese unvergleichlich imposante Tour zeigt Ihnen die vielfältigen Schönheiten des Naturparks Altmühltal. Das idyllische Anlautertal und das malerische Altmühltal strahlen Ruhe und Beschaulichkeit aus. Täler und Hochflächen wechseln mit schroffen Felsen und beschaulichen Wiesen, ausgedehnten Wäldern und Wacholderhängen. Echte Gastfreundschaft und kulturelle Erlebnisse warten in den Städten Treuchtlingen, Weißenburg und Eichstätt. Eine gemütliche Radrunde, eine entspannte Einkehr für die Seele!

Großer Brombachsee

Gunzenhausen

at

-

Rez

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Kinding, ca. 1,5 km zum Hotel •• Kostenlose Parkplätze am oder nahe dem Hotel

1. Tag: Anreise nach Kinding/Enkering Die beschauliche Radreise beginnt im malerischen Kinding bzw. Enkering, hier treffen sich Altmühl, Anlauter und Schwarzach im Naturpark Altmühltal.

hl mü Alt -see

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Schwäb.

Streckencharakter Überwiegend eigene Radwege, selten asphaltiert. Nur auf der ersten Etappe einige wenige nennenswerte Steigungen.

tm

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

2. Tag: Kinding/Enkering – Treuchtlingen/Wettelsheim Treuchtlingen (ca. 50 km) Das Anlautertal führt durch verträumte Solnhofen Winkel und geruhsame Ecken nach Treuchtlingen/Wettelsheim. Dort befindet sich der Übergang zwischen dem Flachland des mittelfränkischen Beckens und der südlichen Frankenalb. Diese auffällige Landschaftsgrenze wird als „Treuchtlinger Pforte“ bezeichnet.

DE-ATRNA-06X 349,– 399,– 419,– 90,– 90,– 65,– 135,–

Familiär geführte Gasthöfe

Zusatznächte Jeder Etappenort

GP

EZZ

40,–

20,–

nl

au

KINDING ter

Eichstätt Altmü

hl

HPZ

18,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im Anund Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS-Daten verfügbar ✘✘ Service-Hotline

l

A

Al

Weißenburg üh

3. Tag: Ausflug zum Altmühlsee (ca. 40 – 60 km) Herrlich Entspannen lässt es sich heute am 1985 künstlich angelegten Altmühlsee. Bademöglichkeiten direkt am Ufer laden zu erholsamen und erfrischenden Pausen im kühlen Nass ein. Naturliebhaber sollten einen Abstecher zur Vogelinsel unternehmen, hier kann man von vielen Stellen aus das rege Treiben der Vögel beobachten. 4. Tag: Wettelsheim/Treuchtlingen – Eichstätt/ Wasserzell (ca. 50 km) Die heutige Etappe zeigt die Altmühl von ihrer allerschönsten Seite. Sie bahnt sich ihren Weg durch die steile Felslandschaft der südlichen Frankenalb. Kurz

hinter Solnhofen befinden sich die bekannten „Zwölf Apostel“, eine markante Felsformation des ehemaligen Jurameeres. 5. Tag: Eichstätt/Wasserzell – Kinding/Enkering (ca. 40 km) Entlang der gemächlichen Altmühl geht es heute in Richtung Kipfenberg. Insbesondere die barocke Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt belohnt eine kurze Pause mit zahlreichen und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Hinter Eichstätt setzt sich die herrliche Landschaft des nun breiter gewordenen Altmühltals fort. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 41

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 235 Radkilometer

Romantische Straße

Streckencharakter Hügelige Strecken auf kleinen Nebenstraßen und unbefestigten Wegen, im Jagsttal weitgehend asphaltiert. Kürzere Etappen aufgrund des hügeligen Streckenverlaufs.

Die Rothenburg-Runde.

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Unberührte Natur und historische Städtchen machen die Tour zu einem Genuss für Radler. In der alten Reichsstadt Rothenburg lässt sich noch prächtig das Mittelalter und die Renaissance in Deutschland erahnen. Entlang einer der schönsten Ferienstraßen, der Romantischen Straße, führt die Route bis Nördlingen. Entlang der lieblichen Jagst bis Kirchberg entdecken Sie Natur und Idylle, bis sich die Runde wiederum in Rothenburg schließt. Enspannt, gemütlich, romantisch.

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Rothenburg o. d. T., max. 1 km zu den Starthotels (an der Stadtmauer) •• Kostenpflichtige Parkplätze (nach Verfügbarkeit) beim Hotel oder Partnerhotel ca. EUR 30,–/Woche

Taub e

r

ROTHENBURG

Jag

st

Langenburg

Kirchberg

Feuchtwangen rn Wo it z

Crailsheim

Dinkelsbühl Jags t

Ellwangen

Nördlingen

1. Tag: Anreise nach Rothenburg ob der Tauber Diese Stadt ist Inbegriff von mittelalterlicher Stadtromantik und wurde von Künstlern wie Spitzweg und Richter verewigt. 2. Tag: Rothenburg – Dinkelsbühl (ca. 45 km) Vom Taubertal aus in Richtung des historischen Städtchens Feuchtwangen, dessen Mittelpunkt der mittelalterliche Marktplatz bildet. Weiter geht es nach Dinkelsbühl, dessen Name auf die Bedeutung des Anbaus von Dinkel in früheren Zeiten hinweist. 3. Tag: Dinkelsbühl – Nördlingen (ca. 40 km) Nach den romantischen Gässchen von Dinkelsbühl wartet in Nördlingen ein echtes Phänomen: Vor etwa

15 Millionen Jahren stürzte ein über ein Kilometer großer Meteorit auf die Albhochfläche und riss einen Krater von 12 Kilometern Durchmesser. 4. Tag: Nördlingen – Ellwangen (ca. 45 km) Die Radetappe führt durch unberührte Natur, Wiesen und beschauliche Wälder sowie kleine Dörfer bis Ellwangen, das heutige Tagesziel. Wirklich sehenswert sind hier die spätromanische Basilika sowie das weitläufige Renaissanceschloss. 5. Tag: Ellwangen – Kirchberg (ca. 45 km) Entlang der Jagst schlängelt sich der Radweg in Richtung Kirchberg, der „Perle des Altmühltals“. Auf dem Weg liegt auch Crailsheim, hier lohnt sich ein Abstecher zum Rathausturm, von dem man einen herrlichen Rundblick über die Stadt und das weitläufige Umland hat. 6. Tag: Kirchberg – Langenburg – Rothenburg (ca. 60 km) Wieder zurück in Rothenburg kann man die Reise in echt mittelalterlicher Kulisse ausklingen lassen. Eine abendliche Stadtführung mit dem Nachtwächter sollte keinesfalls versäumt werden! 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BYRRS-07X 459,– 509,– 559,– 120,– 120,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels

Zusatznächte Rothenburg Übrige Etappenort

GP

55,– 50,–

EZZ

HPZ

20,– 20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Stadtführung Nachtwächter Rothenburg ✘✘ Eintritt Museum Nördlingen ✘✘ GPS-Daten verfügbar ✘✘ Service-Hotline

20,– 20,–


42 | Partnertour Deutschland

Main-Radweg

Von Bamberg nach Aschaffenburg.

S

Lohr

Aschaffenburg

4. Tag: Volkach – Würzburg (ca. 65 km) Heute spielt der Wein die Hauptrolle! Durch die Volkacher Mainschleife nach Dettelbach (Wallfahrtskirche Maria im Sand), über die Weinhandelsstadt Kitzingen (schiefer Falterturm) und Marktbreit (prachtvolle Bürgerhäuser) in die Barockund Kulturstadt Würzburg (Weltkulturerbe Residenz,

Rothenfels a ss Spe

Obernberg O

Marktheidenfeld

Wertheim de

nw

ald

ain

Freudenberg

au

M ain

3. Tag: Haßfurt – Volkach (ca. 55 km) Zunächst in die „Kugellagerstadt“ Schweinfurt, weiter am Main-Radweg durch romantische Dörfer, weite Weinberge, Obstgärten und saftig grüne Auen. Kurz vor Volkach empfiehlt sich ein Besuch des berühmtesten Schnitzwerks Tilman Riemenschneiders, die Madonna im Rosenkranz in der Wallfahrtskirche St. Maria im Weingarten. Hier gedeihen auch die besten Frankenweine!

ain

Karlstadt

T

2. Tag: Bamberg – Haßfurt (ca. 40 km) Von den Gefilden „Bierfrankens“ ins „Weinfränkische“. Am Fuß der Hassberge liegt das Etappenziel Hassfurt (Tilman Riemenschneider, Ritterkapelle). Möglicher Ausflug durch das Fachwerk- und Weinstädtchen Zeil am Main nach Königsberg in Bayern, ein Idyll in den Hassbergen.

M

in

Anreise/Parken/Abreise •• Bamberg: Öffentliche Garage, ca. EUR 35,–/Woche •• Kulmbach: kostenlose, unbewachte Parkmöglichkeit bei den Hotels bzw. in unmittelbarer Umgebung. Öffentliche Tiefgarage ca. EUR 7,–/Tag •• Rücktransfer, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab. Preis p.P. Aschaffenburg – Bamberg (nur So) EUR 65,– Würzburg – Kulmbach (nur Sa) EUR 60,– Aschaffenburg – Kulmbach ab 6 Personen auf Anfrage •• Bahnrückfahrt Würzburg – Bamberg gute Bahnverbindungen, ca. EUR 19,–/Person Bahnrückfahrt Aschaffenburg – Kulmbach, ca. EUR 40,–/Person

Gemünden Ma

Anreisetermine Bamberg – Aschaffenburg 8/7 SO 13.04. – 12.10., täglich 26.05. – 23.08. Kulmbach – Würzburg 7/6 FR, SO 11.04. – 12.10. Kulmbach – Aschaffenburg 10/9 FR 11.04. – 12.10. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage!

1. Tag: Anreise nach Bamberg Tourbeginn am besten mit einem Gang durch die Stadt Kaiser Heinrichs II., der sie erträumt, erbaut und geliebt hat – und im Dom begraben liegt. Die Altstadt ist nicht ohne Grund Weltkulturerbe der UNESCO!

rt

Streckencharakter Fast zur Gänze an den Ufern des Main, durchwegs eben und kaum Steigungen (7/6 leicht hügelig). Gut ausgebaute Wege, asphaltiert und bestens beschildert. Auch für Einsteiger und Familien gut geeignet!

In großen Schleifen windet sich der Main durch die abwechslungsreiche Landschaft Frankens den Wäldern des Spessarts zu. Diese Region zählt zu den kulturell reichsten und vielfältigsten Bayerns und Hessens! Von unverwechselbarem Reiz sind die Städte am Main: Bamberg, Würzburg, Miltenberg, Ochsenfurt, um nur einige zu nennen. Aber auch kulinarisch hat das Frankenland einiges zu bieten: Urige Biergärten und fränkische Weinstuben verwöhnen. Romantisch, historisch und süffig – eintauchen und genießen!

M

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour in Varianten 7 Tage / 6 Nächte bis 10 Tage / 9 Nächte ca. 250 bis 425 Radkilometer

ber

Miltenberg

Neumünster, Alte Mainbrücke, Marienkapelle). Die Stadt liegt inmitten der Weinberge, überragt von der Festung Marienberg. 5. Tag: Würzburg – Marktheidenfeld (ca. 40 – 80 km) Entweder die flache, aber dafür etwas längere Etappe am Fuße der Weinberge über Zellingen, Karlstadt, Gemünden und Lohr am Main nach Marktheidenfeld (80 km) – auch bequem per Bahn verkürzbar (40 km). Oder die hügeligere Variante abseits des Mains durch verträumte Ortschaften und Weiler ins Landstädtchen Marktheidenfeld (50 km). Dort, zwischen Main und Spessart gelegen, lässt man bei einem Schoppen den heutigen Radtag gemütlich ausklingen.

Ochsenf


Partnertour Deutschland | 43

Schweinfurt

furt

Haßfurt

ain

Ma

M

Volkach in Ma

Na

ürzburg

Lichtenfels

Haßbe rge

tu

rp

ark

Steigerwa

Aur

ld

ach

in

Kulmbach

Bad Staffelstein

Bamberg

Bayreuth

Kitzingen Marktbreit

6. Tag: Marktheidenfeld – Miltenberg/Umg. (ca. 55 km) Durch die typische Mainlandschaft nach Wertheim, das sich den Charakter einer altfränkischen Kleinstadt bewahrt hat, und weiter bis Stadtprozelten, wo die Henneburg über der Stadt thront. Über Freudenberg nach Miltenberg („Schnatterloch“, Fachwerkfassaden, Gasthaus „Riesen“). 7. Tag: Miltenberg/Umg. – Aschaffenburg (ca. 45 km) Umgeben von zahlreichen Weinbergen dem Städtchen Klingenberg entgegen. Zahlreiche Weinorte liegen am Weg in die „Spessart Metropole“ Aschaffenburg. Schon aus der Ferne weist das Turmgeviert von Schloss Johannisburg den Weg, eindrucksvolle historische Bauten, Denkmäler und Museen zeigen die geschichtliche Bedeutung Aschaffenburgs (Pompejanum). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 7 Tage / 6 Nächte Kulmbach – Würzburg 1. Tag: Anreise nach Kulmbach 2. Tag: Kulmbach – Raum Bad Staffelstein (ca. 45 km) 3. Tag: Raum Bad Staffelstein – Bamberg (ca. 40 km) 4. Tag: Bamberg – Haßfurt (ca. 40 km) 5. Tag: Haßfurt – Volkach (ca. 55 km) 6. Tag: Volkach – Würzburg (ca. 65 km) 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Variante 10 Tage / 9 Nächte Kulmbach – Aschaffenburg 1. Tag: Anreise nach Kulmbach 2. Tag: Kulmbach – Raum Bad Staffelstein (ca. 45 km) 3. Tag: Raum Bad Staffelstein – Bamberg (ca. 40 km) 4. Tag: Bamberg – Haßfurt (ca. 40 km) 5. Tag: Haßfurt – Volkach (ca. 55 km) 6. Tag: Volkach – Würzburg (ca. 65 km) 7. Tag: Würzburg – Marktheidenfeld (ca. 40 – 80 km) 8. Tag: Marktheidenfeld – Raum Miltenberg (ca. 55 km) 9. Tag: Raum Miltenberg – Aschaffenburg (ca. 45 km) 10. Tag: Abreise oder Verlängerung

10/9 Preise Kat. A Code: DE-MNRKA -10A Code: DE-MNRBA Code: DE-MNRKW Grundpreis 798,– Zuschlag EZ 158,– Zuschlag HP 175,– 80,– Leihrad (7-Gang) 175,– Elektrorad (8-Gang)

8/7

7/6

-08A 619,– 140,– 140,– 65,– 160,–

-07A 548,– 111,– 120,– 65,– 160,–

Hotels und Gasthöfe des nationalen 3***- und 4****-Niveau, meist zentrale Lage

Preise Kat. B Code: DE-MNRKA -10B Code: DE-MNRBA Code: DE-MNRKW Grundpreis 674,– Zuschlag EZ 149,– Zuschlag HP 160,– 80,– Leihrad (7-Gang) 175,– Elektrorad (8-Gang)

-08B 519,– 120,– 120,– 65,– 160,–

-07B 468,– 111,– 110,– 65,– 160,–

Landestypische Hotels, Gasthöfe und Pensionen des nationalen 3***-Niveau, teilweise auch außerhalb der Etappenorte

Zusatznächte Bamberg Zuschlag EZ Aschaffenburg Zuschlag EZ Würzburg Zuschlag EZ Kulmbach Zuschlag EZ

Kat. A ab 46,– ab 15,–

59,– 19,– ab 62,– ab 33,– 57,– 7,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Leihradübergabe (nur 8/7) ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS Daten auf Anfrage ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

45,– 15,– 49,– 20,– 54,– 20,– 57,– 7,–


AMpARO

BIS ZU

155

RT 28" 8-540

*

Reichweiten-Angabe laut Bekanntgabe des Systemherstellers.

Grundsätzlich ist die Reichweite von verschiedenen Bedingungen abhängig. Die angegebene Reichweite bezieht sich auf optimale

design by groupe-de jour.de

Bedingungen.

DIE SCHÖNSTEN PL¨ ATZE NOCH BEQUEMER ERREICHEN. MIT DEM KTM AMPARO ELEKTRORAD UND DEN TOLLEN ANGEBOTEN VON EUROBIKE.

Das AMPARO, ausgestattet mit einem 250 W Panasonic Centermotor und einem 540 Wh Akku, ermöglicht Reichweiten bis zu 155 km *. Eine Suntour SF13 CR8 700C Gabel, Magura HS 11 hydraulische Felgenbremse sowie Shimano Nexus 8 Schaltungskomponenten runden das hochwertige Rad ab. Das Amparo ist wahlweise in titangrau oder mattem rubinrot erhältlich. Preis: 2.499,- €

BIKE INDUSTRIES

ktm-bikes.at / orange-shops

km *


Partnertour Deutschland | 45

Bamberg Sternfahrt Bier & Wein am Main.

Bamberg weiß in vielerlei Hinsicht zu gefallen. Die Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) begeistert mit seinen denkmalgeschützten Gebäuden und barocker Architektur nicht nur die Kulturliebhaber. Tradition und fränkische Lebensart greifen Hand in Hand. Dies bezeugen auch die zahlreichen Brauereien, in denen seit Jahrhunderten der schmackhafte Gerstensaft kultiviert wird. Ein Blick hinter die Stadtgrenze zeigt; einer der beliebtesten Radwege Deutschlands liegt zum Greifen nah. Vom Bierreich geht´s hinaus ins „Weinfranken“. Sehenswerte Städte wie Bamberg, Nürnberg und Fürth werben um Ihre Gunst. Selten war eine Radreise so süffig und zugleich kulturell und landschaftlich überzeugend.

Lichtenfels Bad Staffelstein Haßfurt

3. Tag: Nürnberg (ca. 70 km) Per Bahn in die Stadt der Bratwürste und des Nürnberger Lebkuchens. Die Stadt wird von der Regnitz geteilt, deren Verlauf auf der heutigen Radetappe gefolgt wird. Forchheim begeistert mit einer historischen Innenstadt und eindrucksvollen Barock- und Fachwerkfassaden. Geprägt von der Nähe zur Fränkischen Schweiz lässt es sich hier besonders schmackhaft bei einer typisch fränkischen Brotzeit und selbst gebrautem Bier rasten. Am Main-Donau-Kanal zurück nach Bamberg. 4. Tag: Haßfurt (ca. 35/55 km) Zum wohl bekanntesten Radweg Deutschlands: Der Main-Radweg führt von der Bierregion an die Ihre Gastgeber: Kat. A: 3***S Hotel BEST WESTERN Komfortabel und eleganter Hotelbau verkehrsgünstig zwischen Bahnhof und historischer Altstadt gelegen. 96 großzügige, freundlich-helle Zimmer und Suiten sowie zwei behindertengerechte Zimmer mit Verbindungstüre sind vorhanden. Die Gästezimmer verfügen alle über Schallschutzfenster, elektronischen Safe, Flat-Screen TV und Telefon. www.bwhotel-bamberg.de Kat. B: 3***-Altstadthotel Weierich Das Hotel liegt zentral in der Altstadt Bambergs. Die Zimmer sind mit Komfortbetten, DU/WC, Flatscreen mit Kabel-TV, Telefon und kostenlosem Internetzugang ausgestattet. Ein ausgiebiges Frühstücksbuffet verwöhnt die Gäste. www.hotel-weierich.de

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 230 bis 240 Radkilometer

ach

se

nt

Aur

BAMBERG

We

Streckencharakter Häufig ebener aber auch hügeliger Verlauf auf asphaltierten Radwegen, ruhigen Nebenstraßen und teilweise Naturwegen. Grundkondition empfohlen.

Höchstadt

nitz

Forchheim Re g

2. Tag: Schloss Weißenstein (ca. 65 km) Hinter der Stadtgrenze verbirgt sich ein herrliches Radrevier. Durch schattige Wälder nach Burgebrach mit historischem Ortskern. Der folgende kurze Anstieg belohnt mit sehenswerten Aus- und Einblicken in das Landschaftsbild. Edel thront das berühmte Barockschloss Weißenstein am Rand des Steigerwaldes. Durch die Täler der Rauhen und Reichen Ebrach geht´s zurück nach Bamberg.

n

i Ma

1. Tag: Anreise nach Bamberg Die ehrwürdige Residenzstadt mit ihren zahlreichen Kirchtürmen und denkmalgeschützten Gebäuden lädt zu einem Streifzug durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) oder den Besuch von „Klein Venedig“.

Erlangen Pe g

Fürth

nit z

Nürnberg

Grenze des „Weinfränkischen“. Der historische Ortskern im gemütlichen Fachwerk- und Weinstädtchen Zeil am Main lädt zum Verweilen ein, hier hat der Weinbau Tradition. Am Fuße der Haßberge wartet das Etappenziel Haßfurt. Ein Bummel durch die Gassen offenbart die einzigartige Ritterkapelle von Tilman Riemenschneider. Abends den Radtag gemütlich ausklingen lassen oder noch ein sehenswerter Abstecher in die Fachwerkstadt Königsberg (+ 20 km). 5 Tag: Lichtenfels (ca. 45 km) Per Bahn in die Korbbinderstadt Lichtenfels, wo der Main noch seine ersten zarten Schleifen zieht. Bereits nach wenigen Pedaltritten grüßt vom Berg das Kloster Banz mit der weltberühmten Basilika Vierzehnheiligen. Bad Staffelstein besitzt einen sehenswerten Marktplatz mit stattlichen Bürgerhäusern. Im flachen Maintal schnell bis Bamberg. 6 Tag: Bierkellertour (ca. 35 km) Eine Genussetappe für Freunde des Gerstensaftes. Heute wird „Bierfranken“ von seiner genussvollen Seite entdeckt, Bierkultur wird in der Region um Strullendorf großgeschrieben. Auf der Bierkellertour liegen bis zu 15 Bierkeller, Gaststätten und Brauereien. Da fällt die Entscheidung schwer. Oder eine landschaftlich schöne Runde durch das Hauptsmoor. 7 Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine: täglich 13.04. – 12.10. Sondertermine auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Gute An- und Abreisemöglichkeiten per Bahn. •• In Bamberg öffentliche Garagen ab EUR 35,–/ Woche. Keine Vorreservierungen möglich. Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-MNRBB

Kat A.

Kat. B

-07A 470,– 120,– –

-07B 380,– 80,– 90,– 65,– 160,–

Kat A.

Kat. B

Mittelklassehotels und sehr gute Gasthöfe

Zusatznächte Alle Etappenorte Zuschlag EZ

65,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen (nur bei Kat. B möglich) ✘✘ Persönliche Leihradübergabe ✘✘ Bahnfahrt Bamberg – Nürnberg ✘✘ Bahnfahrt Bamberg – Lichtenfels ✘✘ Bahnfahrt Haßfurt – Bamberg ✘✘ Nachtwächterführung Bamberg ✘✘ Eintritt Führung Schloss Weißenstein ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS-Daten auf Wunsch verfügbar ✘✘ Service-Hotline

45,– 15,–


46 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Weser-Radweg

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour in Varianten 5 Tage / 4 Nächte bis 11 Tage / 10 Nächte ca. 105 bis 560 Radkilometer

Fachwerk, Lügenbaron und Rattenfänger.

Streckencharakter Überwiegend auf verkehrsarmen Straßen sowie verkehrsfreien, asphaltierten Rad- und Güterwegen. Nur geringe Höhenunterschiede und deshalb auch ideal für Einsteiger, Gruppen und Familien mit Kindern! Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 23.05. I 18.07. – 11.10. Saison 2: 24.05. – 17.07. Anreise/Parken/Abreise •• Hotelparkplätze beim Ausgangshotel, ca. EUR 3,–/Tag •• Tiefgaragenplätze im Hotel (nur Kat. A) für ca. EUR 10,–/Tag •• Rückfahrt per Bahn nach Hann. Münden, Fahrzeit zwischen 2 und 4 Stunden •• Rücktransfer, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort. Preis p.P. ab Cuxhaven EUR 85,– (Mindestteilnehmer 4 Personen), Bremen EUR 55,–, Minden EUR 35,– Preise Kat. A Code: Code: Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

11/10

DE-WERHC DE-WERHB DE-WERHM

8/7

5/4

-11A -08A 820,– 850,– 210,– 200,– 75,– 160,–

595,– 620,– 165,– 140,– 65,– 160,–

4****- und 3***-Hotels und Gasthöfe, meist zentrale Lage

-05A 385,– 405,– 95,– 80,– 55,– 130,–

Ganz unbestritten: Die Weser ist einer der bedeutendsten und auch schönsten deutschen Flüsse. Ausgangspunkt der Tour ist das Fachwerk-Idyll Hann. Münden – dort, wo aus Werra und Fulda die Weser entsteht. Sorgfältig renovierte Fachwerkhäuser dokumentieren die eindrucksvolle Weser­renaissance, ein optischer Genuss! Der Fluss windet sich durch das Weserbergland, mit zahlreichen Waldgebieten und kleinen schmucken Orten. Unterwegs treffen Sie auf mittelalterliche Fachwerkstädtchen, begegnen in Bodenwerder dem Lügenbaron Münchhausen, die Rattenfängerstadt Hameln verzaubert mit einer herrlichen Altstadt. Verden besticht mit seinem Dom und die Stadt Bremen mit Roland, Bremer Stadtmusikanten und Schnoorviertel. Eine landschaftlich und kulturell hochinteressante Reise! Stellen Sie doch Ihre ganz persönliche Reiseroute zusammen und wählen Sie aus verschiedenen Varianten. 1. Tag: Anreise nach Hann. Münden Informationsgespräch und Übergabe der Fahrräder. Erste Eingewöhnungstour mit dem Rad in die Altstadt (mittelalterlicher Stadtkern, historische Fachwerkbauten der Weserrenaissance).

2. Tag: Hann. Münden – Bad Karlshafen/ Beverungen (ca. 45 – 55 km) Start am Weserfelsen, wo Werra und Fulda sich „küssen“. Über Reinhardshagen vorbei am ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde ins barocke Hugenottenstädtchen Bad Karlshafen (renovierte Häuser im barocken Stil im interessanten Gegensatz zur sonstigen Fachwerkidylle). Übernachtung entweder in Bad Karshafen oder Beverungen. 3. Tag: Bad Karlshafen/Beverungen – Holzminden/Bodenwerder (ca. 35 – 55 km) Nach Fürstenberg (Porzellanmanufaktur) und in die alte Hansestadt Höxter (über 160 denkmalwürdige Gebäude), weiter nach Beverungen und Holzminden (Herstellung von Aromaessenzen und Parfümölen). 4. Tag: Holzminden/Bodenwerder – Hameln/Rinteln (ca. 25 – 55 km) Das Schloss Corvey, die ehemalige Reichsabtei bei Höxter, bietet eine reizvolle Mischung aus Kunst und Kultur. Weiter nach Bodenwerder (berühmt durch den Lügenbaron von Münchhausen) und in die Rattenfängerstadt Hameln (intakte Altstadt, wundervolle Fachwerkhäuser, Bauten im Stil der Weserrenaissance des 16. und 17. Jhd.).


Eurofun-Originaltour Deutschland | 47

buse Jade

n

ER

Blexen

Bremerhaven Nordenham Brake

Elsfleth BREMEN se

Preise Kat. B Code: Code: Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

r

Verden

r

Nienburg ese

7. Tag: Nienburg – Verden (ca. 60 km) Durchquerung der geschichtsträchtigen Grafschaft Hoya: In der ausgeprägten Wesermarsch findet man ursprüngliche Dörfer und vereinzelte Gehöfte. Ins Etappenziel Verden (Dom, Reiter- und Pferdestadt).

ES

We

6. Tag: Minden– Nienburg (ca. 65 km) Durch die romantische, geschützte Auenlandschaft der Mittelweser über das flache Land mit Wiesen, vereinzelten Bauernhöfen und zahlreichen Windmühlen bis Nienburg (Festungsanlagen, hübsche Altstadt).

ELBE

Cuxhaven W

5. Tag: Hameln/Rinteln – Minden (ca. 40 – 70 km) Bei Porta Westfalica durchbricht der Fluss das Wiehenund Wesergebirge und erreicht die norddeutsche Tiefebene. Unterwegs durch das Städtchen Rinteln (Bauten aus dem 13. Jhd.) nach Minden, einer im Mittelalter blühenden Handelsstadt. Im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, wurde die Stadt später vorbildlich wieder aufgebaut.

W

Variante „Entdecker” 5 Tage / 4 Nächte 1. Tag: Individuelle Anreise nach Hann. Münden 2. Tag: Hann. Münden – Bad Karlshafen/ Beverungen (ca. 45 – 55 km) 3. Tag: Bad Karlshafen/Beverungen – Holzminden/ Bodenwerder (ca. 35 – 55 km) 4. Tag: Holzminden/Bodenwerder – Hameln/Rinteln (ca. 25 – 55 km) 5. Tag: Hameln/Rinteln – Minden (ca. 40 – 70 km)/ Abreise oder Verlängerung Variante „Genießer” 11 Tage / 10 Nächte 1. Tag: Individuelle Anreise nach Hann. Münden 2. Tag: Hann. Münden – Bad Karlshafen/Beverungen (ca. 45 – 55 km) 3. Tag: Bad Karlshafen/Beverungen – Holzminden/ Bodenwerder (ca. 35 – 55 km) 4. Tag: Holzminden/Bodenwerder – Hameln/Rinteln (ca. 25 – 55 km)

k M i t t e l l a nd

a l a n

Minden

Porta Westfalica

8/7

5/4

-11B -08B 699,– 724,– 175,– 200,– 75,– 160,–

-05B 325,– 340,– 80,– 80,– 55,– 130,–

498,– 518,– 140,– 140,– 65,– 160,–

3***- und 2**-Hotels und Gasthöfe, teilweise am Ortsrand gelegen.

Hameln We

8. Tag: Verden – Bremen (ca. 55 km) / Abreise oder Verlängerung Autofrei durch parkähnliche Gebiete bis in die Innenstadt von Bremen, dem zweitgrößten Nordseehafen. Sehenswert ist die Altstadt mit Schnoorviertel, der Roland und das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten.

11/10

DE-WERHC DE-WERHB DE-WERHM

se

r

Bodenwerder

Holzminden Fürstenberg

Bad Karlshafen

Bursfelde

Hann Münden

5. Tag: Hameln/Rinteln – Minden ca. (40 – 70 km) 6. Tag: Minden – Nienburg (ca. 65 km) 7. Tag: Nienburg – Verden (ca. 55 km) 8. Tag: Verden – Bremen (ca. 55 km) 9. Tag: Bremen – Elsfleth (ca. 40 km) 10. Tag: Elsfleth – Bremerhaven (ca. 55 km) 11. Tag: Bremerhaven – Cuxhaven (ca. 55 km)/ Abreise oder Verlängerung.

Zusatznächte Hann. Münden/Riteln Zuschlag EZ Übrige Etappenorte Zuschlag EZ Hameln Zuschlag EZ Minden/Nienburg Zuschlag EZ Verden Zuschlag EZ Bremen/Cuxhaven Zuschlag EZ Bremerhaven Zuschlag EZ

Kat. A

Kat. B

49,– 24,– 48,– 24,– 65,– 22,– 54,– 24,– 62,– 22,– 70,– 29,– 55,– 40,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline Weitere Varianten oder Tourenvarianten auf Anfrage oder auf www.eurobike.at/weser

45,– 20,– 45,– 20,– 59,– 20,– 47,– 22,– 47,– 19,– 60,– 23,– 47,– 18,–


48 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Bremen – Kiel

Von der Weser in die Fördestadt. Raue Nordsee und Binnenmeer Ostsee – zwischen Bremen und Kiel, an Weser und Nord-Ostsee-Kanal ist die Nähe zu Deutschlands Küsten und zum Meer jederzeit spürbar. Mächtige Schiffe in den Häfen, an den großen Schleusenanlagen des Kanals oder im Schifffahrtsmuseum von Bremerhaven. Die Grenzenlosigkeit der See wirkt auch aufs Land und seine Bewohner, die Sehnsucht nach Freiheit manifestiert sich in Städten, Dörfern und auf endlos wirkenden Marschwiesen. Vergessen Sie alle Zwänge des Alltags!

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 250 Radkilometer Streckencharakter Leicht und auch für Einsteiger geeignet. Alle Routen überwiegend eben oder in leicht hügeligem Gelände, auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, kleinen Nebenstraßen oder Radwegen.

e -K a

Rendsburg se

N

E

S UT

CH

LA

ND

Elbe

3. Tag: Bremerhaven – Cuxhaven (ca. 55 km) „Wursten“ nennt sich das Land zwischen Bremerhaven und Cuxhaven, das heute durchfahren wird. Herrlich weite Ebenen, reizvolle Dörfer und Marschwiesen prägen diese Landschaft. Es geht in die berühmte Hafenstadt Cuxhaven, deren Wattflächen zu zwei Nationalparks und zum UNESCO Weltnaturerbe gehören.

Bremerhaven

DE-BKRBK-07X 499,– 559,– 120,– 120,– 60,– 160,–

Brake Elsfleth

Wes e

r

BREMEN

1. Tag: Anreise nach Bremen Informationsgespräch und Radausgabe am späten Nachmittag. Anschließend Gelegenheit zu einem Bummel durch die historische Altstadt.

4****- und 3***-Hotels und -Gasthöfe

GP

60,– 58,–

-

Hamburg

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose Parkplätze am Starthotel •• Rückfahrt Kiel – Bremen in Eigenregie per Bahn, Kosten p.P. ca. EUR 45,–

ab

Kiel

t Os

Brunsbüttel

Cuxhaven

Zusatznächte Bremen Kiel

see

D

O

R

D

Nord

E SE

Anreisetermine: SA, MO 03.05. – 06.10., außer 21.06. und 23.06. Saison 1: 03.05. – 24.05. | 07.09. – 06.10. Saison 2: 25.05. – 06.09

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

l na

EZZ ab

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Überfahrt Cuxhaven-Brunsbüttel inkl. Fahrrad ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

23,– 36,–

2. Tag: Bremen – Bremerhaven (ca. 65 – 80 km) Den wunderbaren Weser-Radweg entlang, dann mit der Blexenfähre (fakultativ) nach Bremerhaven mit seinen Hafenanlagen, dem Auswandererhaus und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum. Die Route führt wahlweise entlang der Weser (ca. 80 km) oder nimmt einen direkteren Weg (ca. 65 km).

4. Tag: Cuxhaven – Brunsbüttel (ca. 10 km) Mit der Fähre über die Elbe nach Brunsbüttel. Die Häuser im alten Stadtkern sind ebenso sehenswert wie die mächtigen Schleusenanlagen am Nord-OstseeKanal. 5. Tag: Brunsbüttel – Rendsburg (ca. 60 km) In Rendsburg wartet beispielsweise die etwa 3,2 Kilometer lange „Blue Line“ mit 30 Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sehenswert ist auch die Schiffsbegrüßungsanlage am Kanal. 6. Tag: Rendsburg – Kiel (ca. 45 km) Über den reizvollen Kanalweg auf der Südseite des Kanals bis nach Kiel. Die Stadt ist mit ihrem Schwedenund Norwegenkai das Tor nach Skandinavien. Hier endet Ihre Tour am NordOstsee-Kanal! 7. Tag: Abreise oder Verlängerung Hinweis: Die Tour ist auch in umgekehrter Richtung möglich!


Eurofun-Originaltour Deutschland | 49

Hanse-Rundtour

Zwischen Weser und Elbe. Der weite Himmel des Nordens und der ewige Pulsschlag der Gezeiten begleiten Sie hier zwischen Elbe und Weser. Üppige Obstbäume blühen im Alten Land, das Wattenmeer lädt ein zur Entdeckung. Viele Künstler kamen nach Worpswede und ließen sich hier inspirieren. Spüren auch Sie den Zauber der Küstenlandschaft! Nach zauberhaften Tagen auf dem Rad erwartet Sie erneut Bremen. Voller Eindrücke trinken Sie ein Glas Wein und lassen die Reise ausklingen, ausgeruht und mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen. Cuxhaven N o rd

e

see

Elb

5. Tag: Bad Bederkesa – Stade (ca. 40 km) Über Hechthausen und Himmelpforten entlang des Flüsschens Oste in das 1.000-jährige Stade (historisches Rathaus, Bürgerhäuser am „Alten Hafen“, Barockorgeln). Auch der „schönste“ Kran Deutschlands und das alte „Baumhaus“ (Zollstation mit Schlagbaum) sind hier zu finden.

Bad Bederkesa Bremerhaven

Stade Himmelpforten

Buxtehude Hollenstedt Brake Zeven Elsfleth Weser

Sittensen

Worpswede

Lemwerder

6. Tag: Durch das Alte Land nach Buxtehude (ca. 40 km) Radtour durch das größte geschlossene Obstanbaugebiet Europas. Stattliche Herrensitze und gepflegte Bauernhöfe finden sich auf dem Weg in die Stadt Jork („Altländer Fachwerkhäuser“, Gräfenhof). Im „Fabel- und Musenort“ Buxtehude endet die Etappe.

BREMEN

1. Tag: Anreise nach Bremen Informationsgespräch und Radausgabe am späten Nachmittag. Eventuell Bummel durch die historische Altstadt von Bremen (Schnoorviertel, Roland). 2. Tag: Bremen – Bremerhaven (ca. 70 – 90 km) Zwei Tourenvarianten stehen zur Wahl: am WeserRadweg in Richtung Norden durch Lemwerder und Elsfleth (Hunte-Sperrwerk), über Brake, Nordenham und mit der Blexenfähre (fakultativ) nach Bremerhaven (ca. 90 km) oder kürzer auf direkterem Weg (ca. 70 km). 3. Tag: Bremerhaven – Cuxhaven (ca. 55 km) Lebendige Eindrücke wie der Museumshafen oder der größte Fischereihafen Europas warten auf der heutigen Etappe. Per Rad durch das Land Wursten, bevor Cuxhavens Dünenküste und die berühmte Hafenstadt erreicht wird. 4. Tag: Cuxhaven – Bad Bederkesa (ca. 50 km) Mit frischer, jodhaltiger Seeluft in der Nase ins Landesinnere. Über kleine Straßen und Feldwege in die Kurstadt Bad Bederkesa mit seiner Moortherme. Ein schöner Badesee sorgt für ein erfrischendes Bad nach der Radtour.

7. Tag: Buxtehude – Zeven (ca. 60 km) Auf dem neuen Radweg Hamburg – Bremen über Hollenstedt und Sittensen in die „Samtstadt“ Zeven, auch „Stadt am Walde“ genannt. 8. Tag: Zeven – Worpswede – Bremen (ca. 55 km)/ Abreise oder Verlängerung Moor und Geest, Wald und Heide, Dünen und Weiden: Die weite Wiesenlandschaft begleitet zum romantischen Künstlerdorf Worpswede. Von hier entweder per Rad oder mit dem Moorexpress (alter Triebwagen, Sa oder So Nachmittag, ca. EUR 10,– inkl. Rad) nach Bremen. Variante 9 Tage / 8 Nächte 1. Tag: Anreise nach Bremen 2. Tag: Bremen – Elsfleth (ca. 35 km) 3. Tag: Elsfleth – Bremerhaven (ca. 50 km) 4. Tag: Bremerhaven – Cuxhaven (ca. 55 km) 5. Tag: Cuxhaven – Bad Bederkesa (ca. 50 km) 6. Tag: Bad Bederkesa – Stade (ca. 40 km) 7. Tag: Durchs Alte Land nach Buxtehude (ca. 40 km) 8. Tag: Buxtehude – Zeven (ca. 60 km) 9. Tag: Zeven – Worpswede – Bremen (ca. 55 km)/ Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 330 bis 385 Radkilometer Streckencharakter Überwiegend eben oder leicht hügelig, einfache Strecke – auch für Einsteiger geeignet. Auf meist asphaltierten Wegen, kleinen Nebenstraßen oder Radwegen. Anreisetermine: 12.04. – 12.10. 9/8: SA | 8/7: SO Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bremen •• Kostenlose Parkplätze am Starthotel Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

9/8

DE-HARBB -09X 670,– 165,– 160,–

8/7

-08X 595,– 145,– 140,– 65,– 160,–

4****- und 3***-Hotels und -Gasthöfe

Zusatznächte Bremen

GP

60,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

23,–


50 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Bremen – Magdeburg

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 240 Radkilometer Streckencharakter Leicht – alle Routen sind überwiegend eben oder verlaufen in leicht welligem Gelände. Meist auf asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen oder auf Radwegen. Die Routen sind auch für Einsteiger und Radgruppen bestens geeignet. Anreisetermine: SA 12.04. – 04.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

We

ser

4. Tag: Schwarmstedt – Celle (ca. 45 km) Die Route führt über Oldau und das dortige Technische Museum bis Celle mit seinen über 400 Fachwerkhäusern, dem Welfenschloss, der Stadtkirche und dem altem Rathaus.

Verden

es

er

5. Tag: Celle – Gifhorn (ca. 45 km) Grafenhorst Das ZisterzienserinnenHannover Kloster in Wienhausen Wolfsburg und die alte Wehr­ Braunschweig MAGDEBURG kirche in Müden Alleringersliegen auf dem leben Weg nach Gifhorn, dem Standort des 1. Tag: Anreise nach Bremen Wind- und WassermühlenAm späten Nachmittag Infogespräch und Übergabe Museums sowie von Schloss Gifhorn, gebaut im Stil der Leihräder. Danach bleibt Zeit für einen Spaziergang der Weser-Renaissance. zu Highlights wie Roland, Stadtmusikanten und Böttcherstraße. 6. Tag: Gifhorn – Grafhorst (ca. 45 km) Über das Badeparadies Tankumsee, Fallersleben und 2. Tag: Bremen – Verden (ca. 55 km) Wolfsburg geht es ins ehemalige Grenzdorf Grafhorst. In die Reiterstadt Verden an der Aller mit dem Die Lage zwischen zwei Naturparks eignet sich ideal, bekannten Dom zu Verden und viel Fachwerk aus der um die herrliche Landschaft zu genießen. Weserrenaissance. In Verden beginnt auch der Aller Radweg, dem weiter gefolgt wird. 7. Tag: Grafhorst – Alleringersleben/Ummendorf (ca. 40 – 50 km) 3. Tag: Verden – Schwarmstedt (ca. 55 km) Gemütlich über das Burgstädtchen Oebisfelde und Via Ahlden mit seinem beeindruckenden Schloss den Grenzübergang Helmstedt-Marienborn ins preisnach Schwarmstedt im malerischen Aller-Leine-Tal. gekrönte Ummendorf mit seinem kulturgeschichtlichen Die Bothmer Mühle und das Schulmuseum sind zwei Regionalmuseum und der Burg. Sehenswürdigkeiten auf der heutigen Route. 8. Tag: Alleringersleben/Ummendorf – Magdeburg (ca. 50 – 60 km) / Abreise oder Verlängerung Nach Magdeburg mit seinen vielen Sehenswürdig­ keiten, beispielsweise der Dom „St. Mauritius und St. Katharina“ oder das Kunstmuseum „Kloster Unser Lieben Frauen“. Schwarmstedt

Celle Al

ler

Gifhorn

Elb

e

W

DE-ALRBM-08X 550,– 165,– 160,– 65,– 160,–

4****- und überwiegend 3***-Hotels sowie gepflegte Gasthöfe

Zusatznächte Bremen Magdeburg

Tierisch schön mit Bremen und den Stadtmusikanten sowie der Pferdestadt Verden beginnt diese Reise. Ebenso schön geht es weiter: Ab Verden folgen Sie dem Aller-Radweg durch weite, malerische Landschaften sowie artenreiche Naturparks, die wohltuende Befreiung von der Enge des Alltags versprechen. Ihr Weg führt in hübsche Dörfer und Städte wie Celle und Gifhorn, mit Schlössern und viel Fachwerk, bevor Sie der Aller-Elbe-Radweg nach Magdeburg mit imposanten Bauwerken wie dem Dom bringt.

BREMEN

Anreise/Parken/Abreise •• Ausreichende, kostenlose Parkplätze am Starthotel. •• Bahnrückreise von Magdeburg nach Bremen ohne Umsteigen möglich, Dauer ca. 3 Stunden, Kosten ca. EUR 60,– pro Person. Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Aller-Radweg – Die schönste Verbindung zwischen Weser und Elbe.

GP

60,– 57,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

EZZ

23,– 25,–


Eurofun-Originaltour Deutschland | 51

Werra & Fulda

Wo Fachwerk mehr als Baukunst ist. Bilder, die einer Postkartenidylle gleichen: Fast unberührt, geradezu wild erscheint die Natur, in der sich Fulda und Werra durch das Mittelgebirge und durch Flusstäler schlängeln. Stolze Burgen säumen den Weg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Alte Fachwerkstädte laden zum Müßiggang in stilvoller Atmosphäre, lassen Märchen auferstehen, geben der Kunst breiten Raum. Falls Romantik kein Fremdwort für Sie ist, wird Sie diese Rundreise begeistern: Darauf würden wir wetten!

We s

4. Tag: Melsungen – Rotenburg a. d. Fulda (ca. 30 km) Am Flusslauf der Fulda nach Rotenburg a.d. Fulda im waldreichen Norden Hessens. Über 750 Jahre Geschichte ruhen in diesem mit Mauern und Türmchen befestigten Ort.

er

HANN. MÜNDEN W

e

rra

Fu

Witzenhausen

lda

Kassel Helsa Hessisch Lichtenau

Melsungen Fulda

Bad Sooden Allendorf

Eschwege

We

rra

Waldkappel

5. Tag: Rotenburg a. d. Fulda – Eschwege (ca. 40 km) Durch reizvolles Mittelgebirge zwischen Fulda und Werra. Die 200 Meter Höhenunterschied mögen dabei kleine Mühen bedeuten, dafür entschädigt eine rauschende Abfahrt nach Eschwege (Fachwerk- und Bürgerhäuser).

Sontra

Rotenburg a.d. Fulda

1. Tag: Anreise nach Hann. Münden Informationsgespräch und Radausgabe am späten Nachmittag. Klein, beschaulich präsentiert sich Hann. Münden mit über 700 Fachwerkhäusern und stilvollen Bauten der Weserrenaissance. 2. Tag: Hann. Münden – Kassel (ca. 35 km) Entlang der Fulda bis zur „Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße“, nach Kassel. Mit der berühmten Weltkunstausstellung Documenta, einer außergewöhnlichen Museumslandschaft, dem Staatspark Karlsaue und dem Bergpark Wilhelmshöhe ein Erlebnis. 3. Tag: Kassel – Melsungen (ca. 40 km) Wiederum entlang der Fulda nach Melsungen, einer über 1.000 Jahre alten historischen Fachwerkstatt (Landgrafenschloss, gotisch-romanische Stadtkirche, idyllischer Marktplatz, mittelalterliche Türme).

6. Tag: Eschwege – Witzenhausen (ca. 40 km) Heute entlang der Werra in die Kirschenstadt Witzenhausen. Insbesondere zur Kirschblütezeit erscheint die Landschaft ringsum geradezu märchenhaft. Vielleicht lag hier Schneewittchens Heimat, als die Gebrüder Grimm sie entdeckten? 7. Tag: Witzenhausen – Hann. Münden (ca. 25 km)/ Abreise oder Verlängerung Erneut ein Stück entlang der Werra und zurück zum Ausgangsort der Reise, Hann. Münden. Variante 6 Tage / 5 Nächte 1. Tag: Anreise Hann. Münden 2. Tag: Hann. Münden – Kassel (ca. 35 km) 3. Tag: Kassel – Melsungen (ca. 40 km) 4. Tag: Melsungen – Rotenburg a. d. Fulda (ca. 30 km) 5. Tag: Rotenburg a. d. Fulda – Eschwege (ca. 40 km) 6. Tag: Eschwege – Hann. Münden (ca. 65 km)/ Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte oder 7 Tage / 6 Nächte ca. 210 Radkilometer Streckencharakter Unterwegs auf verkehrsarmen Straßen oder verkehrsfreien, asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen. Nur geringe Höhenunterschiede, einmalig ca. 200 Höhenmeter zwischen Bebra und Sontra (auch per Bahn in Eigenregie zu überbrücken). Anreisetermine: SA 12.04. – 11.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Hotelparkplatz, ca. EUR 3,–/Tag (nach Verfügbarkeit) oder Tiefgaragenplätze im Hotel, ca. EUR 10,–/Tag Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-WRRHH

7/6

6/5

-07X 530,– 130,– 130,– 65,– 160,–

-06X 450,– 115,– 110,– 60,– 150,–

GP

EZZ

Überwiegend 3***-Hotels und gepflegte Gasthöfe

Zusatznächte Hann. Münden

49,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

24,–


52 | Partnertour Deutschland

Streckencharakter Meist auf asphaltierten Wegen und Radwegen entlang des Hercules-Wartburg-Radweges und der Thüringer Städtekette. Breite Waldwege und kleine Sträßchen, flach mit einzelnen welligen Passagen und selten kurze Schiebestrecken. Anreisetermine: täglich 25.04. – 11.10. Mindestteilnehmer: 2 Personen

1. Tag: Anreise nach KASSEL Kassel Die documenta-Stadt Kassel besitzt eine hohe Muse­ums­dichte. Ein Besuch empfiehlt sich, auch im beliebten Bergpark Wilhelmshöhe mit Schloss Wilhelmsburg.

DE-THRKW-08X 559,– 140,– 150,– 55,– 120,– GP

er

Waldkappel ul

da

ra

Eschwege Treffurt Bad Langensalza

Sontra Wer

Eisenach

ra

EZZ

54,– 51,– 49,– 49,– 56,– 54,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Weimar: Goethe und Weimarhaus, Stadtführung, Garten- und Bauhaus, Schloss Belvedere ✘✘ Eintritte Eisenach: Wartburg, Bachhaus und Automobilmuseum ✘✘ Erfurt: Stadtführung, Museum für Thüringer Volkskunde, EGA Park, 1 x freie Fahrt mit dem Erfurter Nahverkehr ✘✘ Thüringer Grillabend in Arnstadt ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

25,– 14,– 16,– 16,– 19,– 25,–

2. Tag: Kassel – Waldkappel (ca. 45 km) Auf dem Herkules-Wartburg-Radweg langsam bergauf nach Hessisch Lichtenau. Der Fachwerkort Kaufungen liegt im Lossetal, weiter führt die Route am Naherholungspark Steinertsee. Durch ruhige Wiesen- und lichte Waldlandschaften über Hessisch Lichtenau an der Deutschen Märchen­straße und an der Deutschen Fachwerkstraße. 3. Tag: Waldkappel – Eisenach (ca. 55 km) Heute meist leicht bergab durch grüne Mittel­ge­birgs­ landschaft. Nach Sontra, dem 1.200-jährigen Fachwerkort inmitten Deutschlands. Weiter durch den welligen Ringgau und die ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiete, die erste Rast auf thüringischen Boden ist Creuzburg. Entlang der Werra vorbei am Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bis Eisenach. 4. Tag: Eisenach – Gotha (ca. 40 km) Vormittags Stadtrundgang, anschließend wird die Fahrt auf der Thüringer Städtekette fortgesetzt. Vorbei an den Hörselbergen, ein Highlight bietet die Galopprennbahn Boxberg im Jugendstil. Locker in die ehemalige Re­si­­ denz­stadt des Herzogtums Sachsen-Gotha. Sehens­ wert ist Schloss Friedenstein, die größte, früh­barocke Schlossanlage Deutschlands. 5. Tag: Gotha – Arnstadt (ca. 30 km) Auf der leicht- bis mittelschweren Bach-Rad-Erlebnis

WEIMAR

Erfurt

Gotha

Waltershausen

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels

Zusatznächte Kassel Eisenach Gotha Arnstadt Erfurt Weimar

Hessen und Thüringen trennte früher die innerdeutsche Grenze. Heute verbindet der Herkules-WartburgRadweg beide Bundesländer und ihre abwechslungsreichen Landschaften: Mittelgebirge, Täler, Wiesen und Flusslandschaften. Genauso vielfältig sind die Sehenswürdigkeiten: mittelalterliche Kirchen und Burgen, barocke Schlösser, weite Parkanlagen, Fachwerk- und Patrizierhäuser und Wohnstätten von Musikern und Dichtern. Lassen Sie sich von den kulinarischen Köstlichkeiten beider Länder verführen. Zum Beispiel bei einem Grillabend mit typisch Thüringer Bratwurst und Brätel in Arnstadt.

F

Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Mittelalterliche Burgen & Weimarer Klassik.

W

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenpflichtiges Parkhaus gegenüber vom Hotel EUR 5,–/Tag. •• Täglicher Rücktransfer von Weimar nach Kassel, EUR 50,– pro Person, eine Vorreservierung ist nötig, zahlbar vor Ort.

Kassel – Weimar

Gera

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 240 Radkilometer

Ilm

Arnstadt

Route nach Wechmar. Ein Highlight der heutigen Tour ist das markante Burgentrio der Drei Gleichen. Eine Rast lohnt sich beim einzigartigen Bratwurstmuseum in Holzhausen. Nach wenigen Kilometern wird die Bachstadt Arnstadt („Puppenstadt") erreicht. Grillabend zum Selbergrillen. 6. Tag: Arnstadt – Erfurt (ca. 25 km) Auf dem Gera-Radeg geht es nach Ichtershausen und weiter nach Molsdorf mit einem wunderschöne Barockschloss (Versailles von Thüringen). In Möbisburg wartet die Schlossruine auf einen Besuch. Nur wenige Kilometer bis in die Landeshauptstadt Erfurt (Krämerbrücke, Dom und historische Fachwerkhäuser). 7. Tag: Erfurt – Weimar ca. 25 km Erfurt hat viel zu bieten, es lohnt sich, einen Stadt­ bummel einzuplanen. Später im Fahrrad­sattel ins bäuerliche Hinterland und durch idyllische Ortschaften. Ziel ist die Klassikerstadt Weimar, wo bereits Goethe, Schiller, Herder, Wieland, Cranach, Bach und Liszt wirkten. Heute mit lebendiger Kultur- und Kunstgeschichte – auf kleinem Raum, aber mit weltstädtischer Größe. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 53

Magdeburg – Hamburg

Oder entlang der Elbe bis Cuxhaven. Rund um die Elbe liegen einige der schönsten Flussregionen Deutschlands. Auenwälder, ausgedehnte Wiesen und kleine Binnengewässer prägen die Landschaft. Folgen Sie dem Fluss durch reizvolle Natur von Magdeburg bis an die Nordsee. Eindrucksvolle Beweise menschlicher Baukunst sind harmonisch ins Land eingebettet: etwa die mittelalterliche Burg von Tangermünde, das Lauenburger Schloss sowie zahlreiche Backstein- und Fachwerkbauten. Den krönenden Abschluss der Reise bildet die Weltstadt Hamburg oder Cuxhaven. Keine andere deutsche Metropole öffnet sich wie sie der Weite des Meeres.

2. Tag: Magdeburg – Tangermünde (ca. 70 km) Durch kleine Orte zur romanischen Klosterkirche Jerichow und nach Tangermünde mit seinem mittelalterlich anmutenden Stadtbild an der Mündung des Flüsschens Tanger in die Elbe.

NO RD

S

E

E

CUXHAVEN

Streckencharakter Eine einfache Radreise, durch flaches bis leicht hügeliges Gelände am Elbe-Radweg. Streckenabschnitte über kleinere Landstraßen und wenig befahrene Wege.

Glückstadt Bad Bederkesa

Weser

1. Tag: Anreise nach Magdeburg Toureninformation und Radausgabe, Gelegenheit zum Bummel durch die schöne, ehemalige Kaiserstadt.

Stade

Elbe

HAMBURG

Lauenburg

Elb

e

Hitzacker

Gartow Wittenberge

5. Tag: Wittenberge/Gartow am See – Hitzacker (ca. 60 – 75 km) Weiter den romantischen Windungen der Elbe entlang nach Hitzacker an der deutschen Fachwerkstraße. Die malerische Altstadt besticht mit norddeutscher Backsteinarchitektur. 6. Tag: Hitzacker – Lauenburg (ca. 55 km) Ein klein wenig hügelig ist die Etappe nach Lauenburg, der Stadt mit der charakteristischen Altstadtsilhouette. Beeindruckend sind das Schloss mit Schlossturm, die

Havelberg

Tangermünde

3. Tag: Tangermünde – Havelberg (ca. 50 km) Ins Naturschutzgebiet „Alte Elbe“ vorbei an Schloss Storkau nach Havelberg, der „Insel- und Domstadt im Grünen”. Die kleine, fast unscheinbare Stadt liegt am Zusammenfluss von Havel und Elbe. 4. Tag: Havelberg – Wittenberge/Gartow am See (ca. 40 – 65 km) Gemütlich durch das Urstromtal der Elbe in die Kleinstadt Wittenberge mit ihrem unverwechselbaren Panorama. Weiter im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg nach Schnackenburg mit seinem bekannten Grenzlandmuseum. Übernachtung in Gartow am See oder in Wittenberge.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte oder 11 Tage / 10 Nächte ca. 355 bis 490 Radkilometer

Burg MAGDEBURG

Maria-Magdalenen-Kirche und der Fürstengarten mit tollem Blick in die Naturschutzgebiete am Elbufer und weit in das Land bis nach Lauenburg. 7. Tag: Lauenburg – Hamburg (ca. 55 km) Bequeme Radwege führen entlang der Elbe über Geesthacht bis in die Hafenstadt Hamburg. Zahlreiche Baudenkmäler, große Kunst und Kultur sowie die einzigartige Atmosphäre der Weltstadt laden ein. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 11 Tage / 10 Nächte 1. Tag: Anreise nach Magdeburg 2. Tag: Magdeburg – Burg (ca. 30 km) 3. Tag: Burg – Tangermünde (ca. 40 km) 4. bis 8. Tag: siehe 3. bis 7. Tag Variante 8/7 9. Tag: Hamburg – Glückstadt (ca. 55 km) 10. Tag: Glückstadt – Cuxhaven (ca. 60 km) 11. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine: 11.04. – 13.10. 11/10: FR, SO | 8/7: SA, MO Saison 1: 11.04. – 06.06. I 20.08. – 13.10. Saison 2: 07.06. – 19.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Tiefgaragenparkplätze in Magdeburg, ca. EUR 5,–/Tag, zahlbar vor Ort •• Rückfahrt per Bahn nach Magdeburg von Hamburg 3 Stunden, ca. EUR 60,– p.P., von Cuxhaven 5,5 Stunden, ca. EUR 70,– p.P. •• Rücktransfer (ab 4 Personen), Kosten p.P. ab Hamburg EUR 70,–, ab Cuxhaven EUR 95,– Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort Preise Code: Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

11/10

DE-EBRMC DE-EBRMH

8/7

-11X 750,– 780,– 228,– 200,– 75,– 160,–

-08X 550,– 580,– 160,– 140,– 65,– 150,–

GP

EZZ

4****- und 3***-Hotels und ausgesuchte Gasthöfe

Zusatznächte Magdeburg Hamburg/Cuxhaven

57,– 70,–

25,– 29,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline Weitere Details oder Tourenvarianten auf Anfrage oder auf www.eurobike.at/magdeburg-cuxhaven


54 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Luther Sternfahrt

Auf den Spuren Martin Luthers.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 140 Radkilometer

Luthers 95 Thesen haben Wittenberg weltberühmt gemacht, auch das Lutherhaus erinnert an den großen Reformator. Eine Sternfahrt von hier in die liebliche Region kann deshalb auch nur ihm gewidmet sein. Und doch zeigt sie Vieles mehr: meisterlichen Gartenbau, wie gigantische Kunstwerke wirkende Maschinen, die Ästhetik schnörkelloser Architektur in der Bauhaus-Stadt Dessau. Täglich neu kehren Sie in die Stadt Wittenberg zurück, auch nach Tagen verliert sie nicht an Reiz.

Streckencharakter Leicht und auch für Einsteiger geeignet. Alle Routen überwiegend eben oder in leicht hügeligem Gelände, auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, kleinen Nebenstraßen oder Radwegen.

1. Tag: Anreise nach Wittenberg Übergabe des Leihrades (sofern gebucht) sowie wichtige Informationen für die Radreise.

Anreisetermine 27.04. I 11.05. I 25.05. I 08.06. I 22.06. I 06.07. I 20.07. I 03.08. I 17.08. I 31.08. I 14.09. I 28.09. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Hoteleigene Parkplätze sowie eine Tiefgarage für EUR 6,50 pro Nacht, keine Reservierung möglich. Kostenlose Parkplätze in der Nähe des Hotels. Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad Zusatznächte Best Western Stadtpalais Hotel-Pension zum Markt

3. Tag: Wittenberg Auf den Spuren von Martin Luther durch Wittenberg. Die öffentliche Stadtführung ab 14:00 Uhr führt zu Sehenswürdigkeiten wie Schlosskirche, Cranachhöfe und Melanchtonhaus.

DE-EBRLS-07X 420,– 150,– 65,– 150,– GP

57,– 42,–

2. Tag: Durch den Fläming (ca. 45 km) Auf nach Jüterbog, den die Wittenberger früher zum Kauf von Ablassbriefen zurückgelegt haben. Jüterbogs historische Altstadt und die riesige Nikolaikirche sind ebenso sehenswert wie das nahegelegene Kloster Zinna. Rückfahrt per Bahn.

EZZ

25,– 25,–

Leistungen ✘✘ Je 3 Übernachtungen im Best Western Stadtpalais und Hotel Pension zum Markt Torgau ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Ein Luther Menü in Wittenberg ✘✘ Abendessen bei „Herr Käthe“ in Torgau ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer Wittenberg – Torgau ✘✘ Bahnfahrt inkl. Rad von Jüterbog nach Wittenberg ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Öffentliche Stadtführung in Wittenberg ✘✘ Öffentliche Stadtführung in Torgau ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

4. Tag Wittenberg – Torgau (ca. 35 – 65 km) 1544 weihte Martin Luther Torgaus Schlosskapelle ein, die für ihn zu den schönsten Gotteshäusern gehörte. Insgesamt prägen etwa 500 Baudenkmale der Ihre Gastgeber: Best Western Stadtpalais Das Hotel liegt mitten in der historischen Altstadt, direkt „Wand an Wand“ mit dem berühmten Lutherhaus. Alle Sehenswürdigkeiten, Universität, etc. sind in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Traumhaft schönes Ambiente in allen 78 Hotelzimmern (teilweise klimatisiert), der Lobby und dem gemütlichen Restaurant lädt zu einem Besuch in die Lutherstadt ein. Der Salon mit großem Kamin verlockt mit seinen bequemen Sesseln zum Entspannen, ebenso wie der Sauna- und Beautybereich. www.stadtpalais.bestwestern.de Hotel-Pension zum Markt Torgau In der schönen Elbestadt Torgau übernachten Sie in der Hotel-Pension zum Markt. Mitten in der historischen Altstadt, fern vom Verkehrslärm gelegen, bietet sie Ihnen eine freundliche, sehr persönliche Atmosphäre. www.hotel-pension-zum-markt.de

Jüterbog

Hoher Flämi n g

LUTHERSTADT WITTENBERG El

be

Jessen

Bad Schmiedeberg

Dommitzsch

TORGAU El

be

Spätgotik und Mühlberg Renaissance wie Schloss Hartenfels Torgaus Stadtensemble. Der Weg in die Stadt führt durch weite Elbauen und verträumte Dörfer. Strecke WB-Pretzsch mit Bahn möglich. 5. Tag: Torgau Heute kann man Torgau bei einer Stadtführung kennenlernen. Neben Schloss und Schlosskapelle gehören Bauwerke wie die älteste protestantische Kirche der Welt und das Bürgermeister-Ringenhain-Haus zu den Zeugnissen historischer Baukunst, die Torgau märchenhaften Charme verleihen. 6. Tag: Mühlberg (ca. 50 km) Das Kloster im Landstädtchen Mühlberg war eine Festung der Gegenreformation. Bei Mühlberg fand die entscheidende Schlacht im Schmalkaldischen (Religions)krieg statt. Die Folge war der Augsburger Religionsfrieden, durch den der Protestantismus endgültig als Glaubensgemeinschaft anerkannt wurde. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 55

5 Flüsse – 2 Seen – 3 Länder Eine Radrunde nach Maß.

Vom niedersächsischen Hann. Münden aus führt die Radrunde in hessische Landschaften und Altstädte, in denen man bisweilen eher Kutschen als Autos auf Straßen erwartet. Eine romantisch verklärte Vergangenheit wird angesichts zahlreicher Fachwerkhäuser, alter Klosterkirchen und Schlösser zur Realität. Herrliche Natur und manch märchenhafter Ort wie der Rapunzel-Turm liegt auf dem Weg, natürlich ist die Moderne mit modernem Komfort auch hier präsent. Aber sie wirkt nie aufdringlich, sondern einfach nur schön! 1. Tag: Anreise nach Hann. Münden Informationsgespräch und Radausgabe am späten Nachmittag. Vielleicht eine erste Eingewöhnungstour mit dem Rad in die Altstadt von Hann. Münden oder ein Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern mit ihren historischen Fachwerkbauten der Weserrenaissance.

me

l

w

se

e

4. Tag: Warburg – Bad Arolsen – Korbach (ca. 35 km) Entlang der Twiste führt der Radweg durch eine idyllische Natur- und Flusslandschaft nach Welda, weiter über Volkmarsen zum Twistesee. Lohnenswert ist eine Runde um den in herrlicher Landschaft gelegenen Twistestausee (ca. 7 km). Ins barocke Heilbad Bad Arolsen mit sehenswertem Residenzschloss, spät nachmittags geht es mit der Bahn (nicht inklusive) ins 1.000-jährige Korbach.

Die

er

3. Tag: Bad Karlshafen – Warburg (ca. 45 km) Nicht nur landschaftlich sondern auch geschichtlich hat der Diemelradweg einiges zu bieten. Durch malerische Landschaft geht es vorbei am Wasserschloss Wülmersen an der Krukenburg und am Rapunzelturm der Trendelburg. Die Etappe endet mitten im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen in der mittelalterlichen Handelsstadt Warburg.

Warburg

Bad Karlshafen

Ob

iste

HANN. MÜNDEN

r

Tw

Bad Arolsen

Guxhagen

Edersee

Hemfurth

ld

Kassel

Korbach

Ede

Streckencharakter Überwiegend auf gut ausgeschilderten Radwegen, verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen. Nur einige kurze steilere Anstiege sind zu bewältigen. Mit der Bahn werden die größeren Höhenunterschiede zwischen Bad Arolsen und Korbach überbrückt.

a

Wolfhagen Fu

2. Tag: Hann. Münden – Bad Karlshafen (ca. 45 km) Am Weserstein, wo Werra und Fulda sich „küssen“ startet die Tour. Über Hemeln und vorbei am ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde führt die Etappe in das barocke Hugenottenstädtchen Bad Karlshafen. Dessen Zentrum bietet mit schmucken, renovierten Häusern im barocken Stil einen interessanten Gegensatz zur sonstigen Fachwerkidylle.

Beverungen

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 260 Radkilometer

r

5. Tag: Korbach – Edersee – Hemfurt (ca. 40 km) Auf einer stillgelegten Bahntrasse geht es hinaus aus Korbach. Ein leicht bezwingbarer Anstieg, dann abwärts über Vöhl und Asen Nord an den Edersee. Mit einer Fähre quer über den Edersee nach Asel Süd (nicht inkludiert) und genussvoll auf dem Ederseeradweg bis zur Staumauer und weiter nach Hemfurt.

Anreisetermine: SA 26.04. – 11.10. Anreise/Parken/Abreise •• Hotelparkplatz, ca. EUR 3,–/Tag (nach Verfügbarkeit) oder Tiefgaragenplätze im Hotel, ca. EUR 10,–/Tag Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-WRR5F-08X 540,– 150,– 160,– 65,– 160,–

3***-Hotels und gepflegte Gasthöfe

6. Tag: Hemfurt – Guxhagen/Umgebung (ca. 55 km) Dem Edertalradweg folgend durch eine herrliche Landschaft mit einer lohnenswerten Pause in Fritzlar. Danach entlang der Eder bis nach Guxhagen mit dem Benediktinerkloster Breitenau und der schönen Klosterkirche. Übernachtung in Guxhagen oder Umgebung. 7. Tag: Guxhagen/Umgebung – Kassel – Hann. Münden (ca. 50 km) Auf dem Fuldaradweg weiter nach Kassel, der „Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße“, und durch die Fuldaauen sowie die Karlsaue, vorbei an der Orangerie und dann weiter zum Ausgangsort Hann. Münden. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Zusatznächte Hann. Münden

GP

EZZ

49,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

24,–


56 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Elbe-Radweg

Dresden, Wittenberg, Dessau. Wie ein Magnet zog die Elbe in Sachsen gute Baumeister an. Hier schufen sie barocke Prachtbauten und Lustschlösser, gestalteten die Porzellanstadt Meißen, erbauten das Renaissancestädtchen Torgau und die Lutherstadt Wittenberg. Dass sich die Natur als Baumeister nicht verstecken muss, beweist die Tour durch das Elbsandsteingebirge mit seinen bizarren Felsenwelten, Überhängen, Klüften. Wählen Sie selbst, wo Ihre Reise endet: In Wittenberg, Dessau oder Magdeburg? Jede dieser Städte wäre ein krönender Abschluss.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour in Variationen: 8 Tage / 7 Nächte bis 10 Tage / 9 Nächte ca. 215 bis 315 Radkilometer Streckencharakter Flaches bis leicht hügeliges Gelände, autofrei an einem der schönsten Flüsse Deutschlands. Kleinere Landstraßen und wenig befahrene Wege.

MAGDEBURG Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 30.05. I 31.08. – 11.10. Saison 2: 31.05. – 30.08.

Wittenberg

Elb

e

Elbe

Anreise/Parken/Abreise •• Tiefgaragenplätze in Dresden, Kat. A EUR 10,–/ Nacht (bei einem Aufenthalt ab 6 Nächten) bzw. EUR 14,–/Nacht (bei einem Aufenthalt bis zu 6 Nächten), Kat. B EUR 6,–/Tag sowie kostenlose Parkplätze in Hotelnähe •• Parkplätze in Magdeburg ca. EUR 5,–/Tag •• Rückfahrt per Bahn nach Dresden (3 bis 4 Stunden, ca. EUR 30,– bis EUR 45,– p.P.) •• Rücktransfer nach Dresden, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort. Preise p.P. ab Wittenberg EUR 50,–, Dessau EUR 55,–, Magdeburg EUR 60,– Preise Kat. A Code: Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

10/9

DE-EBRDD DE-EBRDM

9/8

-10A 649,– 674,– 200,– 180,– 75,– 160,–

8/7

-08A -09A 575,– 600,– 180,– 160,– 65,– 160,–

520,– 545,– 165,– 140,– 65,– 150,–

Komfortable 4****- und 3***-Hotels und Gasthöfe, meist zentral gelegen.

Zusatznächte Dresden Meißen/Pirna Torgau Wittenberg Magdeburg/Dessau

GP

70,– 60,– 45,– 57,– 57,–

EZZ

30,– 20,– 20,– 25,– 25,–

Dessau

Wörlitz Dübener

Hei de

Torgau Mühlberg

1. Tag: Anreise nach Dresden Information und Radausgabe, Bummel durch die Altstadt (Zwinger, Frauenkirche, Schloss und Semperoper). 2. Tag: Sächsische Schweiz (ca. 45 – 90 km) Direkt an der Elbe führt der Radweg zum Schloss Pillnitz. Weiter elbaufwärts zu den schroffen Sandsteinfelsen des Elbsandsteingebirges bis Bad Schandau, zurück nach Dresden. Teilstück mit S-Bahn in Eigenregie. 3. Tag: Am Elbufer bis Meißen (ca. 25 km) Radtour im romantischen Elbtal, entlang der säch­ sischen Weinberge, vorbei an der Stadt Radebeul (Karl May) bis Meißen (historischer Stadtkern, Porzellanmanufaktur). 4. Tag: Durch die Elbweindörfer nach Riesa (ca. 35 km) Entlang der Sächsischen Weinstraße zum barocken Schloss Diesbar-Seußlitz (sehenswerter Park).

Strehla Riesa

Elbe

Meißen

Diesbar-Seußlitz Radebeul Pillnitz

DRESDEN

Bad Schandau Königstein Sä

s ch

isc

he

Sch

wei

z

5. Tag: Riesa – Torgau (ca. 45 km) Elbabwärts nach Mühlberg (ehemaliges Zister­zienser­ kloster, kursächsische Postmeilensäule). Treblitzscher Baumpark mit Pflanzen aus fünf Kontinenten, weiter nach Torgau. 6. Tag: Auf den Spuren Martin Luthers nach Wittenberg (ca. 65 km) Über die Schlösser Lichtenberg und Pretzsch nach Wittenberg (Lutherhalle mit weltgrößter reformations­ geschichtlicher Sammlung).


Eurofun-Originaltour Deutschland | 57

7. Tag: Wittenberg – Dessau (ca. 30 km) Weiter elbabwärts durch die Wörlitzer Parkanlagen und das Biosphärenreservat Mittlere Elbe in Richtung Dessau (Bauhaus-Gebäude von Walter Gropius aus den 20er Jahren). 8. Tag: Dessau – Magdeburg (ca. 70 km) Abreise bei 8 Tage / 7 Nächte Durch Elbauen und Biosphärenreservate bis Barby (Schloss) zur Mündung der Saale in die Elbe. Über die ehem. Salzstadt Schönebeck und Bad Salzelmen (ältestes Soleheilbad Deutschlands) nach Magdeburg (Dom, bedeutendster Binnenhafen Ostdeutschlands).

Variante „Magdeburg – Dresden“ 9 Tage / 8 Nächte 1. Tag Anreise nach Magdeburg 2. Tag: Magdeburg – Dessau (ca. 70 km/Anreise 8/7) 3. Tag: Dessau – Wittenberg (ca. 30 km) 4. Tag: Wittenberg – Torgau (ca. 65 km) 5. Tag: Torgau – Riesa (ca. 45 km) 6. Tag: Riesa – Meißen (ca. 35 km) 7.  Tag: Meißen – Dresden (ca. 25 km) 8. Tag: Sächsische Schweiz (ca. 45 – 90 km) 9. Tag: Abreise oder Verlängerung Alle Details finden Sie im Internet unter: www.eurobike.at/magdeburg-dresden

Preise Kat. B Code: Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

10/9

DE-EBRDD DE-EBRDM

9/8

-10B 575,– 600,– 180,– 180,– 75,– 160,–

8/7

-08B -09B 525,– 550,– 160,– 160,– 65,– 160,–

469,– 494,– 140,– 140,– 65,– 150,–

Gepflegte 3***-Hotels, Gasthöfe und Pensionen, teilweise am Ortsrand.

9. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante „Bummlertour“ 10 Tage / 9 Nächte 1. Tag: Anreise Dresden 2. Tag: Sächsische Schweiz – Pirna – Schifffahrt Dresden (35 km) 3. Tag: Dresden – Meißen (25 km) 4. Tag: Meißen – Riesa (25 km) 5. Tag: Riesa – Mühlberg/Umg. (25 km) 6. Tag: Mühlberg/Umg. – Torgau (30 km) 7. Tag: Torgau – Bad Schmiedeberg/Umg. (40 km) 8. Tag: Bad Schmiedeberg/Umg. – Wittenberg (35 km) 9. Tag: Abreise oder nach Dessau (40 km) 10. Tag: Abreise oder Verlängerung Hinweis: Diese Elbe-Radtour ist auch in umgekehrter Richtung buchbar.

Zusatznächte Dresden Meißen/Pirna Torgau Wittenberg Magdeburg/Dessau

GP

EZZ

50,– 47,– 40,– 48,– 48,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline Weitere Details und Tourenvarianten auf Anfrage oder auf www.eurobike.at/elbe

20,– 17,– 15,– 22,– 22,–


58 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Sternfahrt Dresden

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 170 Radkilometer Streckencharakter Eine leichte Radtour in flachem bis leicht hügeligem Gelände. Autofrei am Elbe-Radweg, weitere Streckenabschnitte über kleinere Landstraßen und wenig befahrene Wege. Anreisetermine: SO 13.04. – 12.10. Saison 1: 13.04. – 31.05. | 30.06. – 30.08. | 29.09. – 12.10. Saison 2: 01.06. – 29.06. | 31.08. – 28.09. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Parken: Kat. A: Tiefgaragenplätze EUR 14,–/Nacht, ab 6 Nächten EUR 10,–/Nacht. Kat. B: teilweise kostenlose Parkplätze, Tiefgarage EUR 14,– bis EUR 8,–/Nacht. Seitenstraßen: Parkticket EUR 3,–. Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad Zusatznächte Dresden Zuschlag EZ

DE-EBRDS-

Kat. A

Kat. B

-07A 499,– 524,– 185,– 140,– 65,– 150,–

-07B 469,– 494,– 185,– 140,– 65,– 150,–

Kat. A

Kat. B

70,– 30,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gebuchten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Abendessen mit sächsischen Spezialitäten ✘✘ Weinprobe ✘✘ Stadtführung durch Dresden und Pirna ✘✘ Fahrt mit der Lößnitztalbahn von Radebeul nach Moritzburg ✘✘ Bahnfahrt Dresden – Kamenz ✘✘ Schifffahrt Meißen – Dresden ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

65,– 25,–

Stilvoll in der Hauptstadt Sachsens. Man kommt und möchte bleiben: Dresden bietet Kurzweil für viele Tage Urlaub. Bauwerke internationalen Ranges wie Zwinger oder Semperoper prägen diese Stadt voller Kunst, Musik und Theater. Dennoch lohnt es sich, die Stadtgrenzen bisweilen für Reisen ins Umland zu überqueren. Sie radeln durch romantische Flusstäler, sehen prächtige Schlösser, Burgen und reizvolle Altstädte. Und abends kehren Sie nach Dresden zurück, ganz stilvoll! Wie eigentlich alles in dieser Stadt. 1. Tag: Anreise nach Dresden Fahrradausgabe und wichtige Informationen für die Radreise. Zeit für einen Bummel durch die Dresdner Altstadt. 2. Tag: Pirna (ca. 50 km) An der Elbe entlang und über Schloss Elb Pillnitz führt der Radweg bis Pirna. e Reizvoll präsentiert sich die Altstadt mit dem Marktplatz und der Meißen Marienkirche. Dem Maler Canaletto ist Radebeul das Canalettohaus gewidmet. Jeden Montag ab 14:00 Uhr kann in Pirna an einer Stadtführung teilgenommen werden. 3. Tag: Radebeul und Moritzburg (ca. 45 km) Verschlungene Wege durch romantische Täler führen zur Karl-May-Stadt Radebeul. Von hier aus mit der Lößnitztalbahn nach Moritzburg, Besichtigung des berühmten Wasserschlosses. Durch das Landschaftsschutzgebiet Friedewald und Moritzburger Teichgebiet zurück nach Dresden. Ihre Gastgeber: Kat. A: 4****-Maritim Hotel Dresden Direkt am Elbufer liegt das elegante Hotel zwischen Semperoper und dem Internationalen Congress Center Dresden. Es besticht durch stilvolle Zimmer. www.maritim.de Kat. B: 4****-Hotel Elbflorenz Das Privathotel mitten in Dresden bietet 214 komfortable Zimmer, alle im Jahr 2012 umfangreich renoviert und größtenteils zum begrünten Innenhof hin gelegen. www.hotel-elbflorenz.de Kat. B: art’otel Dresden Dieses Designhotel im Herzen von Dresden bietet klimatisierte Zimmer mit Sat-TV und Minibar. www.artotels.com

Kamenz Moritzburg

DRESDEN

El

Pulsnitz

be

Pirna Sä

ch

sis

c

Sch he

we

iz

4. Tag: Dresden Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten Dresdens. Der Nachmittag ist dem Wein der Region gewidmet. Ein Dresdner Winzer präsentiert manch edlen Tropfen bei einer Weinprobe. 5. Tag: Meißen (ca. 25 km) Auf dem Elbe-Radweg geht es nach Meißen. Neben der Porzellan-Manufaktur sind auch der Meißner Dom und die Albrechtsburg sehenswert. Sie gilt als erster Schlossbau Deutschlands! Mit einem Schiff nachmittags nach Dresden zurück. 6. Tag: Kamenz und Prießnitztal (ca. 50 km) Mit der Bahn in die Lessingstadt Kamenz. An Lessing erinnert das gleichnamige Museum. Zurück nach Dresden sollten die berühmten Pfefferkuchen in Pulsnitz probiert werden. Die Fahrt durch das wildromantische Prießnitztal ist ein wahrer Genuss! 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 59

Erzgebirge

Von Dresden ins märchenhafte Erzgebirge. Dresden mit seiner Vielzahl historischer Bauwerke ist Ausgangsort dieser Radreise ins sächsische Erzgebirge – mit einem kurzen Ausflug ins benachbarte Tschechien. Der Bergbau ist hier ebenso Teil der Kulturgeschichte wie die Produktion von Spielzeug und Weihnachtsschmuck. Teils wirken die von dichten Wäldern und mächtigen Bergen umgebenen Orte inmitten des Erzgebirges, als sei die Zeit stehengeblieben. Das Bergland hat sich seinen speziellen, ureigenen Charakter bewahrt. Das macht diese Reise so einzigartig, fast schon zu einem Märchen. DRESDEN E

Freital

u rg e r M

e

D

ld

5. Tag: Marienberg – Seiffen (ca. 45 km) Über Olbernhau mit Saigerhütte (Kupferhütte) nach Seiffen, in der die weit über 300 Jahre alte Tradition der

Dippoldiswalde ibe

4. Tag: Augustusburg – Marienberg (ca. 45 km) Marienberg ist eine Planstadt mit sehenswertem his­to­rischem Marktplatz, die bereits 1521 für den Silber­bergbau gegründet wurde. Erzgebirgische Kulturgeschichte wird im einzigartigen sächsischböhmischen Erzgebirgsmuseum lebendig.

e

Pirna

F re

Seiffen

EU

r

z

TS

C

Bad GottleubaBerggießhübel

AND HL

g

e

r g e b i

C TS

HE

CH

Streckencharakter Anspruchsvoll – für geübte Radler, denen einige kräftigere Steigerungen nichts ausmachen. Meist auf asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen. Mit dem Elektrorad wird diese Reise auch für ungeübte Radler ein Genuss! Anreisetermine: MO 05.05. – 22.09.

Altenberg

E

2. Tag: Dresden – Freiberg (ca. 45 km) Freiberg Der Weißeritz entlang bis Freital und ins etwa 300 Meter höher gelegene Freiberg mit seiner historischen Altstadt und einer Augustusburg langen Bergbautradition, die unter anderem durch das Zschoppau Bergbaumuseum und das Besucherbergwerk lebendig bleibt. Alternativ zur Radtour ist Marienberg eine Bahnfahrt nach Freiberg möglich. 3. Tag: Freiberg – Augustusburg (ca. 40 km) Typische Erzgebirgsdörfer flankieren den Weg durch romantische Bachtäler nach Augustusburg mit dem größten Schloss des Erzgebirges. Dort befindet sich das Schloss- sowie das europaweit größte Motorradmuseum.

lb

IEN

Spielzeug- und Weihnachtsschmuck-Produktion noch immer hochgehalten wird. 6. Tag: Seiffen – Altenberg (ca. 50 km) Heute bei Deutscheinsiedel über die Grenze nach Tschechien. Die weite, menschenleere Natur ist ein wahrer Genuss! Bald geht es wieder zurück ins sächsische Erzgebirge. Im Zentrum des Zinn-Bergbaus in Zinnwald kann man ein Besucherbergwerk erleben, weiter nach Altenberg mit seinem Bergbaumuseum. 7. Tag: Altenberg – Dresden (ca. 55 km) Über schöne Wege retour nach Dresden und nochmals ausgiebige Gelegenheit, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen zu lernen. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung.

Anreise/Parken/Abreise •• Tiefgaragenparkplätze, Tagessatz EUR 14,–/ Nacht, ab 6 Nächte EUR 10,–/Nacht Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad Zusatznächte Dresden

DE-EGRDD-08X 540,– 170,– 160,– 65,– 160,– GP

70,–

EZZ

30,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension mind. 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

© Tourismusverband Erzgebirge e.V. (2)

1. Tag: Anreise nach Dresden Anreise nach Dresden. Bei frühzeitiger Anreise bleibt ausreichend Zeit, um die auch Elbflorenz genannte Stadt intensiv kennen zu lernen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 300 Radkilometer


60 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 265 Radkilometer

Dresden – Potsdam

Sachsens Glanz und Preußens Gloria.

Streckencharakter Unterwegs in flachem bis leicht hügeligem Gelände. Am Elbe-Radweg autofrei, von Wittenberg nach Potsdam auf ruhigen Landstraßen, Feld- und Radwegen.

Dresden und Potsdam sind zwei Glanzlichter deutscher Stadtkultur. Bauwerke wie Zwinger, Semperoper und Schloss Sanssouci locken jährlich Tausende von Touristen aus aller Welt. Aber deutsche Geschichte erleben Sie auch in Wittenberg und Meißen! Die Sächsische Weinstraße lädt zu einem hervorragenden Tropfen ein, während die Steintherme Belzig Ihnen Entspannung und Beelitz hervorragenden Spargel bietet. Sachsens Glanz und Preußens Gloria sind nicht der einzige Grund, warum Ihnen diese Reise gefallen wird. Es gibt viele mehr.

Anreisetermine: SA, SO 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 30.05. | 31.08. – 11.10. Saison 2: 31.05. – 30.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Dresden •• Tiefgaragenparkplätze in Dresden für EUR 60,–/Woche •• Rücktransfer ab 4 Personen möglich, Kosten p.P. EUR 65,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Berlin

Beelitz

Belzig

4. Tag: Riesa – Torgau (ca. 45 km) Auf dem Rad nach Mühlberg mit seinem ehemaligen Zisterzienserkloster und zum Treblitzscher Baumpark. Weiter bis nach Torgau mit dem Residenzschloss Hartenfels und dem Renaissance-Rathaus.

Jüterbog

DE-DPRDP-08X 520,– 545,– 140,– 140,– 65,– 160,–

Lutherstadt Wittenberg

Torgau

Elb

e

4****- und 3***-Hotels

Zusatznächte Dresden Potsdam

3. Tag: Durch die Elbweindörfer von Meißen nach Riesa (ca. 35 km) Noch ein Stück weit der Sächsischen Weinstraße. Man gönnt sich ein Glas des regionalen Weins oder besucht das barocke Schloss Diesbar-Seußlitz. Übernachtung in der Sportstadt Riesa.

POTSDAM

GP

EZZ

70,– 65,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

30,– 27,–

Riesa

Großenhain

Meißen DRESDEN

1. Tag: Anreise nach Dresden Radausgabe und Informationsgespräch. Vielleicht ein Bummel durch die barocke Altstadt Dresdens? 2. Tag: Dresden – Meißen (ca. 25 km) Die Radtour führt vorbei an Radebeul, der einstigen Heimat von Karl May. Heutiges Ziel ist die Porzellanstadt Meißen mit historisch gewachsenem Stadtkern und der Porzellanmanufaktur.

5. Tag: Auf den Spuren Martin Luthers nach Wittenberg (ca. 65 km) Die Schlösser Lichtenberg und Pretzsch markieren die Fahrt bis Wittenberg. Die Lutherhalle beherbergt hier die größte reformationsgeschichtliche Sammlung der Welt. Wittenbergs Altstadt wurde liebevoll restauriert, perfekt für einen gemütlichen Bummel. 6. Tag: Wittenberg – Belzig (ca. 40 km) Durch den Naturpark Hoher Fläming zum Solekurort Belzig. Ein Besuch der Burg Eisenhardt und der romantischen Altstadt bezaubert, Entspannung verspricht die Steintherme Belzig. 7. Tag: Belzig – Potsdam (ca. 55 km) Über Baitz bis Beelitz im Brandenburger Spargelanbaugebiet und weiter bis Potsdam. Die Stadt fasziniert mit seinem UNESCO-Weltkulturerbe und lebendiger Filmgeschichte im Filmstudio Babelsberg. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 61

Dresden – Weimar

1.000 und eine Facette deutscher Kultur. Erleben Sie eine Region mit vielen Kunstschätzen, geschichtsträchtigen Orten und landschaftlicher Schönheit. Hier stoßen Sie auf Spuren der Reformation, imposante Bauwerke wie den Naumburger Dom St. Peter und Paul und viele weitere Facetten herausragender Kultur. Sie sehen die Porzellanmanufaktur in Meißen, Dresdens Semperoper und den Zwinger sowie das Weimarer Goethehaus. Zum Genuss wird die Reise aber auch durch beste Weine, die man Ihnen in der Region zwischen Dresden und Weimar serviert.

Wittenberg

Elb

e

5. Tag: Auf den Spuren Martin Luthers nach Wittenberg (ca. 65 km) Die Schlösser Lichtenberg und Pretzsch markieren den Weg nach Wittenberg, das mit Lutherhalle, Luther- und Melanchtonhaus wartet.

Dessau Elbe

D übener

Saa

Mul

le

de

Halle

Merseburg E l s te

r

Leipzig

Bad Sulza

Naumburg

Hei de

Torgau

Riesa

Elbe

Meißen Radebeul

WEIMAR

1. Tag: Anreise nach Dresden Am Spätnachmittag Übergabe des Fahrrades sowie der Reise-Informationen. Danach Zeit zum Entdecken von Dresdens Sehenswürdigkeiten. 2. Tag: Dresden – Meißen (ca. 25 km) Ins eng mit Karl May verknüpfte Radebeul sowie die Porzellanstadt Meißen mit der Albrechtsburg.

6. Tag: Wittenberg – Merseburg (ca. 30 km) Per Bahn in die Händelstadt Halle (Saale) mit Highlights wie dem Roten Turm und der Moritzburg. Radelnd geht es dann in die ehemalige Residenzstadt Merseburg.

DRESDEN

7. Tag: Merseburg – Bad Sulza (ca. 70 km) Heute bietet sich ein Abstecher nach Freyburg mit der Rotkäppchen-Sektkellerei an. Nach Naumburg mit dem Dom St.-Peter-und-Paul und Bad Sulza mit Heilbad. 8. Tag: Bad Sulza – Weimar (ca. 35 km) Auf dem Ilm-Radweg bis Eberstedt mit seiner Radfahrerkirche. Danach liegt die Glockenstadt Apolda auf dem Weg in die 1.000-jährige Stadt Weimar. 9. Tag: Abreise oder Verlängerung

3. Tag: Durch Elbweindörfer von Meißen nach Riesa (ca. 35 km) An der Sächsischen Weinstraße sollten die regionalen Weine gekostet werden. Vorbei am schmucken barocken Schloss Diesbar-Seußlitz in die Sportstadt Riesa. 4. Tag: Riesa – Torgau (ca. 45 km) Über Mühlberg mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster und dem Treblitzscher Baumpark führt die Route bis nach Torgau mit dem Residenzschloss Hartenfels.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 300 Radkilometer Streckencharakter Leicht – die Tagesetappen betragen zwischen 25 und 65 km in flachem bis leicht hügeligem Gelände. Am Elbe-Radweg kann man autofrei einem der schönsten und bedeutendsten Flüsse Deutschlands folgen. Von Wittenberg nach Potsdam fahren Sie auf dem R1 auf ruhigen Landstraßen, Feld- und Radwegen. Anreisetermine: SO 04.05. – 05.10. Saison 1: 04.05. – 30.05. I 31.08. – 05.10. Saison 2: 31.05. – 30.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Dresden •• Tiefgaragenparkplätze in Dresden für EUR 60,–/Woche Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

DE-EBRTH

-09X 595,– 625,– 160,– 70,– 170,–

-08X 520,– 550,– 140,– 65,– 165,–

GP

EZZ

4****- und 3***-Hotels und Gasthöfe

Variante 8 Tage / 7 Nächte 1. Tag: Anreise nach Dresden 2. Tag: Dresden – Riesa (ca. 60 km) 3. Tag: Riesa – Torgau (ca. 45 km) 4. Tag: Auf den Spuren Martin Luthers nach Wittenberg (ca. 65 km) 5. Tag: Wittenberg nach Merseburg (ca. 30 km) 6. Tag: Merseburg nach Bad Sulza (ca. 60 km) 7. Tag: Bad Sulza – Weimar (ca. 35 km) 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Zusatznächte Dresden Weimar

70,– 54,–

30,– 25,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Merian Reiseführer für die Region Thüringen ✘✘ Thüringen Card: Eintritt Weimar: Goethehaus, Stadtführung, Weimarhaus, Goethe Gartenhaus, Bauhaus, Schloss Belvedere Eintritt Apolda: Glocken- und Stadtmuseum ✘✘ Bahnfahrt inkl. Rad Wittenberg – Halle ✘✘ Service-Hotline


62 | Partnertour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 360 Radkilometer Streckencharakter Anspruchsvolle Topographie: Die schöne und abwechslungsreiche Landschaft entschädigt für auch steilere oder längere Steigungen! Großteils auf ruhigen Landstraßen sowie Wald- und Wirtschaftswegen.

Prag – Passau

Anreisetermine: SO 04.05. – 05.10. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Hauptbahnhof Prag, Taxi zum Hotel ca. EUR 15,–/Fahrt •• Parken Prag: sichere Parkplätze beim Hotel in beschränkter Anzahl, Kosten ca. EUR 6,–/Nacht •• Parken Passau: Hotelgarage oder öffentliche Tiefgarage ca. EUR 30,– bis EUR 50,–/Woche •• Rücktransfer jeden Sonntag, Kosten p.P. EUR 65,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort

Die Moldau gilt als „Mutter aller böhmischen Flüsse" und ist zugleich Leitlinie auf Ihrer Reise von der Goldenen Stadt Prag in die Dreiflüsse-Stadt Passau. Sie schlängelt sich durch herrliche Landschaften, hübsche Kleinstädte und vorbei an den sprichwörtlichen „böhmischen Dörfern“. Die Natur ist hier immer noch unverdorben und wild. Häufig wechseln bergauf und bergab, das heißt mitunter kräftig treten, manchmal auch schieben. Die Ein- und Ausblicke jedoch sind einfach atemberaubend und jede der erbrachten „Anstrengungen" wert. Welch ein Vergnügen, sich diese Landschaft zu "er-radeln“!

CZ-MLRPP-08X 573,– 120,– 90,– 65,– 160,–

PRAG Jilové au

Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP (6 x) Leihrad Elektrorad

Am blauen Band der Moldau.

Zusatznächte Prag

ld

4****- und 3***-Hotels sowie gepflegte Pensionen

M

GP

41,–

Sedlcany

EZZ

20,–

Orlik

TS

Zvikov

CH

4. Tag: Písek – Budweis (ca. 70 km) Entlang der Otava bis zu dem Schloss Windsor nachgebildeten Schloss Hluboká. An der Moldau zum Tagesziel Budweis (exzellentes Bier, Marktplatz, Samsonbrunnen und Laubenhäuser der Gotik und Renaissance).

IE

N

Pisek

E CH

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Buffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen (Prag ÜF) ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS-Daten auf Anfrage ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

o

3. Tag: Raum Sedlcany – Písek (ca. 75 km) An der Moldau zu den Burgen in Orlik und Zvíkov. Die malerische Kleinstadt Písek hat ihren Namen vom goldhaltigen Sand („písek“) des Flusses Otava.

Hlubokà

Budweis

5. Tag: Budweis – Krumau (ca. 35 km) Die Moldau führt ins Weltkulturerbe Krumau. Seine Lage in der Moldau-Schleife, die 300 historischen Häuser sowie der Burgkomplex beeindrucken.

Krumau

PASSAU

Mo

B AY E R N

Engelhartszell

ldau

Aigen Do

n au

Schlögen

ÖST

Rosenberg Hohenfurt ERREICH

1. Tag: Anreise nach Passau oder Prag Die Prager Altstadt ist Weltkulturerbe und steht für vieles: Musik und Mittelalter, Kafka und Kisch, Bier und Knödel mit Schweinebraten. 2. Tag: Prag – Raum Sedlcany (ca. 60 km) Am bis zu 5.000 Hektar großen Moldaustausee auf leicht hügeliger Strecke in den Raum Sedlcany.

6. Tag: Krumau – Aigen (ca. 70 km) Heute wird es sportlich! Der Böhmerwald sorgt für einige Anstiege, belohnt aber mit weiten Aussichten, wunderbar reiner Luft und Stille. An der Moldau nach Rosenberg (Burg) und zum Lipno-Stausee, durch den Böhmerwald zum Schwarzenbergkanal. Übernachtung in Aigen im österreichischen Mühlviertel. 7. Tag: Aigen – Passau (ca. 50/75 km und Schifffahrt Engelhartszell – Passau) Eher gemächlich durch das malerische Mühlviertel zur Donau hinunter. Am Donau-Radweg durch die Schlögener Schlinge nach Engelhartszell, die letzten Kilometer per Schiff (in Eigenregie) bis in die Domstadt Passau (imposante Lage zwischen Donau, Inn und Ilz). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 63

Prag – Dresden

Lebensfreude an Moldau und Elbe. Am Anfang der Tour das imposante Prag, voller Geschichte und gespickt mit Sehenswürdigkeiten. Dresden bildet den Schlusspunkt, mit Zwinger, Semperoper und Frauenkirche. Beide Städte vereint die Symbiose von Lebens­freude und Kunst. Zwischen den Städten radeln Sie entlang der Moldau und Elbe, besuchen kleine, hübsch restaurierte Orte und Dörfer, durchqueren romantische Flusslandschaften. Vielleicht gefällt Ihnen ja der Weg zwischen Prag und Dresden noch besser als die Städte selbst?

Streckencharakter Bis Melnik einige Steigungen, ansonsten eine leichte Route am Elbe-Radweg. Teils unbefestigte Wege.

1. Tag: Anreise nach Prag Infogespräch sowie Ausgabe der Fahrräder. Übernachtung in Prag.

DRESDEN El

E

U

Pirna

N T S C H L A

bs

an I

ds

in te

-G

eb

irge

Decin

K

B

L

El

Rathen D Bad Schandau

R E P U

Ausssig

S

C

H E

Leitmeritz I

Elb

H

e

Mo

T

S

C

H

E

C

3. Tag: Prag – Melnik (ca. 60 km) Entlang der Moldau, mit kleinen Steigungen und flotten Abfahrten. Vom Schlossberg in Melnik (Zentrum des böhmischen Weinanbaugebietes) herrlicher Blick auf den Zusammenfluss von Moldau und Elbe.

D

be

2. Tag: Aufenthaltstag in Prag In der „Goldenen Stadt“ gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bewundern: Hradschin mit dem Königspalast, Karlsbrücke oder das üppige Kulturangebot (Stadtführung bei geführten Reisen inklusive).

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour und geführte Gruppentour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 225 Radkilometer

lda

Melnik

u

4. Tag: Melnik – Leitmeritz (ca. 50 km) Über Roudnice zur Festungsstadt Terezin (Theresienstadt), weiter nach Litomerice (Leitmeritz) mit seinen schönen Bürgerhäusern. Moldau

PRAG

5. Tag: Leitmeritz – Decin (ca. 50 km) Über die Stadt Usti nad Labem (Aussig) an der Burgruine Schreckenstein vorbei bis nach Decin (Tetschen).

Anreisetermine Individuell: FR, SA, SO 11.04. – 21.09. Saison 1: 11.04. – 22.05. I 30.06. – 28.08. I 08.09. – 21.09. Saison 2: 23.05. – 29.06. I 29.08. – 07.09. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Geführt: 17.05. I 12.07. I 09.08.I 30.08. Mindestteilnehmer: 8 Personen Anreise/Parken/Abreise •• Bahnfahrt nach Prag, Kosten p.P. ca. EUR 35,– •• Tipp per PKW: Anreise nach Dresden, Hotelgarage ca. EUR 56,–/Woche, Transfer nach Prag •• Rücktransfer, Kosten p.P. EUR 60,– Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Individuell Geführt

CZ-EBRPD

-08X 575,– 610,– 165,– –

-08G 845,– – 165,– inkl. 65,– 160,–

Gepflegte Hotels, Gasthöfe und Pensionen

6. Tag: Decin – Pirna (ca. 45 km) Über die Grenze nach Deutschland mit Blick auf die Felsen des Elbsandsteingebirges. Durch bizarre Felslandschaften vorbei an der Festung Königstein (größte Festungsanlage Europas) mit bezauberndem Blick ins Elbtal bis Pirna.

GP

7. Tag: Pirna – Dresden (ca. 25 km) Über Schloss Pillnitz und den Schlössern am Elbhang weiter nach Dresden. (Stadtführung bei geführten Reisen inklusive) 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Prag Dresden

65,– 70,–

Leistungen Individuell ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline Zusatzleistungen Geführt ✘✘ Halbpension mit mehrgängigem Abendessen ✘✘ Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung per Rad ✘✘ Begleitbus, mit täglicher Mitfahrmöglichkeit ✘✘ Stadtführungen in Prag, Leitmeritz, Pirna und Dresden ✘✘ Besuch Festung Königsstein ✘✘ Alle Eintritte u. Führungen laut Programm

EZZ

35,– 30,–


64 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte ca. 130 Radkilometer

Sternfahrt Lüneburger Heide

Streckencharakter Leicht bis mittelschwer. Zum Großteil auf Wirtschaftswegen, kleinen Straßen und Radwegen. Nur im Naturschutzgebiet mitunter unbefestigte Waldwege, vereinzelt auch Sandwege. Gute Radwege in den Städten.

Heidepflanzen und Heidschnucken.

Heidepflanzen bedecken vielerorts den Boden, wechseln sich ab mit Kiefernwäldern, Wiesen und Feldern. Heidschnucken grasen in der weiten Landschaft und hübsche kleine Städte und Dörfer fügen sich harmonisch ins Gesamtbild ein. Die Lüneburger Heide ist ein einzigartiger deutscher Naturraum. Er hat zahlreiche Dichter und Maler inspiriert, ist wie geschaffen für Romantiker und alle, die es werden wollen. Erleben Sie die traumhafte Landschaft rund um die Heidestadt Schneverdingen.

Anreisetermine: SA 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 25.07. I 31.08. – 11.10. Saison 2: 26.07. – 30.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose Hotelparkplätze. Keine Reservierung möglich Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad Zusatznächte Landhotel Schnuck

Fintel Höpen Wilseder Berg

DE-LHRSS-06X 355,– 380,– 140,– 55,– 140,– GP

52,–

Lünzen

SCHNEVERDINGEN rg e r Lün e b u H eid e

Neuenkirchen EZZ

29,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im Landhotel Schnuck ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Bahnfahrt inkl. Rad Schneverdingen – Soltau ✘✘ 1 x Abendessen mit heidetypischen Spezialitäten ✘✘ 10  % Rabatt auf Buchungen in der Wellness Oase ✘✘ Einmalig EUR 5,– Rabatt auf Kutschfahrten durch die Heide ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

Soltau

1. Tag: Anreise nach Schneverdingen Übergabe des Fahrrades und Informationsgespräch. 2. Tag: Wilseder Berg (ca. 30 km) In der kleinen Waldsiedlung lohnt eine Pause im Walderlebniszentrum „Ehrhorn 1“, einem restaurierten ehemaligen Heidebauernhof. Von Wilsede geht es durch Wald- und Heideflächen nach Niederhaverbeck und von dort durch das Tal der Haverbeeke zurück nach Schneverdingen. 3. Tag: Wassermühle Lünzen und Fintel (ca. 30 km) Vorbei am Walter-Peters-Park nach Zahrensen. Weiter durch das Tal der Veerse bis zur Wassermühle in Lünzen. In der 1587 erstmals erwähnten Mühle lief bis Ende der 70er-Jahre der Mahlbetrieb, in den letzten 70 Jahren mittels Dampf, Diesel- bzw. Elektro-motor. Eines von ursprünglich zwei Wasserrädern wurde ausgebaut und kann besichtigt werden. In der Gemeinde Fintel lohnt sich ein Rundgang durch das typische HeideDorf. Rückweg über Haswede und Osterwede nach Schneverdingen.

4. Tag: Soltau (ca. 40 km) Mit der Bahn nach Soltau (Tickets inklusive, Dauer ca. 15 min). Der Ort beeindruckt mit seinem sehenswerten Rathaus und dem norddeutschen Spielzeugmuseum. In die historische Stätte Wieheholz, dort wird in einer Schutzhütte das kriegerische Ereignis vom 28. Juni 1519 anschaulich erläutert. Durch die südliche Osterheide geht es weiter zum Hof Möhr, bis 1977 wurde der Heidebauerhof bewirtschaftet. In Wolderdingen steht eine Kirche mit langer Geschichte, die im Jahre 2000 umfassend restauriert wurde. Durch das Waldgelände der Böhmheide geht es zurück zum Ausgangspunkt. 5. Tag: Durch Höpen und Forst (ca. 30 km) Der Aueweg führt durch Wiesen und Felder über die Fintau nach Wintermoor. Am Südrand des Naherholungsgebietes Höpen befindet sich auf einer Anhöhe das Festspielgelände des jährlich Ende August stattfindenden Heideblütenfestes. In einem als Heidekreis angelegten Schaugarten findet man 130 verschiedene Heidesorten mit ca. 120.000 Pflanzen – so kann während des ganzen Jahres die Vielfalt der blühenden Heide bestaunt werden. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung

Ihr Gastgeber: Landhotel Schnuck Das Hotel wurde 1992 eröffnet und in den Jahren 2003 und 2009 renoviert und umgestaltet. Die 128 Zimmer sind mit Bad/WC, Minibar, Telefon und TV ausgestattet. Geräumiger Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Ruhezone und Indoor-Pool mit Gegenstromanlage, weiters ein Beauty-Salon für Behandlungen und Massagen sowie Spinningraum, Tennisplätze und Kegelbahn. www.landhotel-schnuck.de


Eurofun-Originaltour Deutschland | 65

Rundfahrt Lüneburger Heide

Heidschnucken und blühende Natur. Romantiker, wagemutige Achterbahn-Helden, Kulturfreunde – sie alle lieben die Lüneburger Heide. Das verwundert keineswegs, denn das Gesicht der Heide ist wandelbar: Heidschnucken, die gelassen in weiter Landschaft weiden. Freizeitparks, die Geschichten erzählen und Abenteuer versprechen. Altes Fachwerk und große Städte wie Bremen, oder ein Bahnhof als Kunstobjekt in Uelzen. Nur Berge werden Sie hier vergebens suchen! Für Radfahrer nicht unbedingt von Nachteil, die Region bietet exzellente Radwege. Fahrrad und Heide: Das passt sehr gut! 1. Tag: Anreise nach Schneverdingen Infogespräch und Radausgabe am späten Nachmittag. Gelegenheit zum Besuch der historischen Altstadt Bremens (Roland, altes Rathaus, Schnoorviertel).

Lüneburg SCHNEVERDINGEN

2. Tag: Schneverdingen – Lüneburg (ca. 50 – 65 km) Durch die beeindruckende Heidelandschaft des Nationalparks Nordheide über den „Wilseder Berg“ und durch kleine romantische Weiler. Heide, Kiefernwälder und Heidschnucken prägen hier die Weite der Landschaft. Die jung gebliebene Universitätsstadt Lüneburg wartet mit barockem Rathaus und malerischem Zentrum mit zahlreichen schönen Backsteinhäusern. 3. Tag: Lüneburg – Uelzen (ca. 55 km) Die typische Heidelandschaft lässt auch heute nicht los, Uelzen heißt das heutige Ziel. Zahlreiche mittelalterliche Kirchen und Kapellen laden hier zum Besuch ein. Auch die Kunst weckt Interesse: Im Rahmen der Expo 2000 baute man den Uelzener Bahnhof im Stil von Friedensreich Hundertwasser um. 4. Tag: Uelzen – Celle (ca. 60 km) Über die Orte Holdenstedt, Holxen, Suderburg, Scharn­ horst und Garßen in die Residenzstadt Celle. Etwa 480 restaurierte Fachwerkhäuser bilden hier die Altstadt. Sie und das Celler Schloss im Stil der Weserrenaissance buhlen um Aufmerksamkeit. 5. Tag: Celle – Hermannsburg/Umgebung (ca. 40 km) Entlang der Örtze laden kleine Holzbrücken zum Ver­ weilen und zu einem Blick ins Örtzetal ein. Her­manns­ burg blickt auf eine über 1.000-jährige Geschichte

Na t Lü ursc ne bur hut zpa rk ger Heid e

Soltau

Uelzen

Hermannsburg All

rk rpa Natu ide e Südh

er

Eschede

Celle

zurück. Der Sachsenherzog Hermann Billung errichtete in der Nähe der heutigen Peter Paul Kirche eine Burg, in deren Umgebung sich später der Ort entwickelte. 6. Tag: Hermannsburg/Umgebung – Soltau (ca. 50 km) Durch den Naturpark Südheide vorbei am Lönsstein in die Stadt Soltau mit dem sehenswerten Rathaus, dem norddeutschen Spielzeugmuseum oder den bekannten Heide Park mit zahlreichen Shows und Attraktionen. 7. Tag: Soltau – Schneverdingen (ca. 35 km) Tour-Stationen auf der heutigen Etappe sind Wiedeholz, Standort der letzten Ritterschlacht, sowie der ehemalige Heidebauernof Möhr und die typisch gotische Heidekirche in Wolterdingen. Der restliche Tag wird in Schneverdingen genossen, zum Beispiel im Heidegarten mit 130 verschiedenen Heidesorten. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 290 bis 305 Radkilometer Streckencharakter Leicht bis mittelschwer. Zum Großteil auf Wirtschaftswegen, kleinen Straßen und Radwegen. Nur im Naturschutzgebiet mitunter auf leicht hügelige unbefestigte Waldwege, vereinzelt auch Sandwege. Gute Radwege in den Städten. Anreisetermine: SA, MO 12.04. – 13.10. Saison 1: 12.04. – 25.07. I 31.08. – 13.10. Saison 2: 26.07. – 30.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose Hotelparkplätze Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-LHRSS-08X 595,– 625,– 145,– 140,– 65,– 160,–

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels, Gasthöfe und Landhäuser

Zusatznächte Schnevedingen

52,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

28,–


66 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Sternfahrt Müritz

Durchs Land der tausend Seen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte ca. 145 bis 195 Radkilometer

Von Waren an der Müritz aus starten Sie in die urige Natur des Müritz Nationalparks und der Mecklenburgischen Seenplatte. Etwa einhundert Seen und viele kleinere Gewässer wechseln sich ab mit Kiefern- und Buchenwäldern, Mooren und Wiesen. Sie teilen das Land mit Rothirschen, Kranichen sowie See- und Steinadlern, den Herren der Lüfte. Reizvoll liegen die verträumten Dörfer und historischen Bauten im Park. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom hektischen Alltag!

Streckencharakter Leicht und einfach zu radeln. Überwiegend auf Radwegen und Uferwegen, selten auf Kopfsteinpflaster oder auf wenig befahrenen Straßen, im Müritz Nationalpark Naturstraßen. Kaum Steigungen. Für Einsteiger sehr zu empfehlen.

Groß Gievitz

1. Tag: Anreise nach Waren Die von Seen wie der Müritz, dem Kölpinund dem Tiefwarensee umgebene Stadt ist Gastgeber für die nächsten Tage. Mit jeder Menge Highlights: das Müritzeum als größtes Süßwasser-Aquarium Deutschlands, typische nordische Backsteinbauten (Kirche St. Marien, altes Rathaus), eine reizvolle Altstadt mit Restaurants, Cafés und Bars.

Anreisetermine: SO 27.04. – 19.10. Saison 1: 27.04. – 27.06. I 31.08. – 19.10. Saison 2: 28.06. – 30.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Waren (Müritz) •• Kostenloser Hotelparkplatz Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad Zusatznächte Villa Margareta Seehotel Ecktannen

Kat. A

DE-MBRWS -06A 465,– 505,– 160,–

GP

65,– 62,–

Kat. B

-06B 420,– 460,– 120,– 65,– 155,–

WAREN se Fleesen

Malchow ee Plauer S

2. Tag: Fleesensee, Kölpinsee und Plauer See (ca. 60 km) „Land der tausend Seen“ wird die Mecklenburgische Seenplatte auch genannt. Heute stehen drei davon auf dem Programm, teils mit fast maritimer Atmosphäre an den Ufern. Durch ausgedehnte Kiefernwälder bis zum Wisentreservat Damerower Werder. Die beschaulichen Orte Malchow, Lenz und Klink markieren die Etappen auf dem Weg zurück nach Waren.

EZZ

30,– 28,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Willkommensdrink ✘✘ 1 x Abendessen mit Mecklenburgischen Spezialitäten ✘✘ 10 % Ermäßigung auf alle Wellnessanwendungen ✘✘ 1 x Schifffahrt von Boek – Röbel oder Klink – Waren ✘✘ Eintrittskarte für das Müritzeum ✘✘ Service-Hotline

3. Tag: Müritz Nationalpark und Schifffahrt (ca. 25 – 50 km) Mit etwas Glück segeln während der heutigen Tour durch den Müritz Nationalpark See- oder Steinadler am Himmel. Die Natur zeigt sich märchenhaft, bleibt fast ohne menschlichen Einfluss ihrem eigenen Wachstum überlassen. Ab Boek Anleger Bolter Kanal, geht es mit dem Schiff über Klink bzw. Röbel (saisonabhängig) zurück nach Waren. Alternativ per Rad von der kleinen Stadt Röbel wieder nach Waren. 4. Tag: Rund um den Torgelower See (ca. 25 km) Der Torgelower See gehört zum gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet. Knorrige Eichen und Buchen dominieren Teile vom Land in den Uferregionen, eine alte Insel dient Kormoranen als Zuhause. Historische Bauten wie das Herrenhaus Torgelow zeugen von menschlicher Baukunst, wie z.B. die Wandmalereien der Feldsteinkirche der Gemeinde Groß Gievitz. 5. Tag: Ludorf/Rund um die Müritz (ca. 40 – 65 km) Rund um die Müritz, den größten ausschließlich auf deutschem Terrain liegenden Binnensee in Deutschland. Vorbei an Fachwerk- und Backstein-

e

in Kölp

Torgelow am See

see

Schwarzenhof

Klink

Lenz Mür

Speck

itz

Boek Röbel

Ludorf Rechlin

bauten über die Orte Rechlin, Ludorf, Röbel oder Klink (saisonabhängig). Optional ab Röbel aufs Schiff, mit herrlichen Blicken auf die Uferregionen ganz gemütlich nach Waren zurück. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung Ihre Gastgeber: Kat. A: 4****-Ringhotel Villa Margarete Das Hotel liegt in einer historischen Villenstraße mit direktem Zugang zum Müritz-Nationalpark und in unmittelbarer Nähe zur Müritz, ca. 1,2 km außerhalb der Ortsmitte. Alle Gästezimmer sind mit Dusche/Bad, WC, Telefon, Flachbild-TV, Minibar & Safe ausgestattet. Im SilvaSPA, dem Paradies für Beauty & Wellness, wartet gemütliches Wohlfühlambiente und verschiedenste Beauty- und Wellnessprogramme. www.villa-margarete.de Kat. B: 4****-Seehotel Ecktannen Unmittelbar am Müritzufer in einer ruhigen Villenstraße im Süden des Luftkurortes Waren gelegen (ca. 2,2 km außerhalb). Großzügige Zimmer, ausgestattet mit DU/WC, Telefon, Safe und Flachbild-TV. Das Hotel bietet eine hauseigene Wellnessanlage mit Sauna, Kosmetik und Massage. www.seehotel-ecktannen.de


Partnertour Deutschland | 67

Sternfahrt Leipzig

Rad-Kultur-Mix im Lindenort. In der beliebten Metropole Leipzig spüren Sie die einzigartige Mischung von Lebensfreude, Kultur, Natur und Gastfreundschaft. Der Lindenort wird auch als die Stadt der Musik und Buchkunst beschrieben. Bis heute haben Künstler hier starken Einfluss: Die Malerei der Neuen Leipziger Schule wurde zu einer wichtigen Strömung der heutigen modernen Kunst. Bei der 9 Tages-Variante haben Sie die Möglichkeit, eine weitere, sehr bekannte Stadt kennen zu lernen: das Elbflorenz. Mit der Bahn fahren Sie nach Dresden, wo Sie die kulturellen Perlen der sächsischen Landeshauptstadt entdecken können. 1. Tag: Anreise nach Leipzig HALLE

Sa

al e

Schkeuditz Weiße Els te r

4. Tag: Leipziger Notenrad (ca. 40 km) Die Erlebnisreise auf dem Rad führt zu musikalischen Schätzen der Stadt. 16 Stationen bewegen zum Absteigen, z.B. die bekannte Thomaskirche, die Ruhestätte des Johann Sebastian Bach. Erholung bietet der Zweinaundorfer Park, der nun ein Naturdenkmal ist. Die letzten Stationen sind das Museum für Musikinstrumente und das Neue Gewandhaus.

e

LEIPZIG

ße

Els

ter

Makranstädt Bad Dürrenberg

ei

3. Tag: An der weißen Elster nach Halle (ca. 40 km) Auf dem Deich der Luppe aus Leipzig hinaus. Das barocke Rittergut Ermlitz erstrahlt seit 2010 in altem Glanz. Weiter nach Weßmar, vorbei am Raßnitzer und Wallendorfer See bis Döllnitz an der Weißen Elster, umgeben von weiten Auen. Die Radtour endet in der Händelstadt Halle. Nach einer Stadterkundung mit der S-Bahn zurück nach Leipzig.

Lupp

Wallendorf

W

Merseburg

Saale

2. Tag: Individuelle Stadtrundfahrt: Radtour durch Leipzig Mit gut ausgearbeitetem Infomaterial „auf eigener Pedale“ in die schönsten Ecken Leipzigs. Ein Muss ist das Völkerschlachtdenkmal, weitere Sehenswürdigkeiten sind u.a. die Alte Handelsbörse, das Alte Rathaus, der Augustusplatz u.v.m.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 170 Radkilometer

Markkleeberg

Zwenkau

ten im Landschaftsschutzgebiet gelegen ist. Weiter geht es zum Raßnitzer See und zur Pilgerkirche in Kleinliebenau, gemütlich retour nach Leipzig. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 9 Tage / 8 Nächte 1. bis 7. Tag: analog 8/7 8. Tag: Abstecher nach Dresden 9. Tag: Abreise oder Verlängerung

5. Tag: Auewald und Neuseenland (ca. 45 km) Durch den Clara-Zetkin-Park und das Connewitzer Holz in den Wildpark Connewitz, einem wichtigen Leipziger Naherholungsgebiet. Weiter zum Waldsee Lauer, Cospudener See und zum Tagebausee Zwenkau. Ein Aussichtspunkt erlaubt einen beeindruckenden Blick über die Zwenkauer Elsteraue. In Richtung Cospudener See zurück, mit tollem Ausblick auf der Bistumshöhe. 6. Tag: Salz, Saale und Sole (ca. 45 km) Unterwegs auf fast 1.000 Jahre alten Handelswegen, erst am Saale-Elster-Kanal und später über die Salz­ straße. Sehenswert sind in Horburg die Wallfahrtskirche und das Forsthaus. Vorbei am Wallendorfer See und am Raßnitzer See bis in die ehemalige Residenzstadt Merseburg und auf dem Saale-Radweg bis nach Bad Dürrenberg. Entspannt zurück mit der Bahn. 7 . Tag: Naturschutz unter der Lupe (ca. 55 km) Vom Aussichtsturm auf dem Rosentalhügel reicht der Blick weit über die Stadt Leipzig. Entlang der Elster bis zum Auensee, über den gut ausgebauten Dammweg zum Schlosspark Lützschena. Gemütliche Radkilometer bis an den Wallendorfer See, der mit-

Ihr Gastgeber: 4****-Mercure Hotel Leipzig am Johannisplatz Nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt und doch ruhig gelegen. 174 elegante Zimmer, Appartements und Suiten mit exzellenter Ausstattung (Minibar, TV und W-LAN). Im Restaurant werden Sie mit regionalen oder internationalen Spezialitäten verwöhnt, wahrer Genuss mit allen Sinnen. Erholung für Körper und Seele bietet der kostenlose Wellness-Bereich mit Whirlpool, Sauna und Solarium. www.mercure.com

Streckencharakter Die Tagesetappen betragen zwischen 25 und 50 km in flachem bis leicht hügeligen Gelände. Der Esterradweg und die neue Seenlandschaft bieten die Möglichkeit, in einem der schönsten neu angelegten Landschaftsparks Ost-Deutschlands unterwegs zu sein. Anreisetermine: täglich 04.05. – 05.10. Mindestteilnehmer: 2 Personen Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Leipzig, per Taxi zum Hotel •• Fluganreise: Leipzig, per Taxi zum Hotel •• Öffentliche Tiefgarage beim Hotel EUR 11,50/Nacht •• Kostenlose Parkplätze in der Nähe des Hotels Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad Zusatznächte Leipzig

9/8

DE-SARLL -09X 629,– 160,– 65,– 135,– GP

56,–

8/7

-08X 559,– 140,– 55,– 120,– EZZ

23,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im 4****-Hotel Mercure Leipzig ✘✘ Frühstücksbuffet ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Zugticket Bad Dürrenberg – Leipzig ✘✘ S-Bahnticket Halle – Leipzig ✘✘ Kostenloser Wellness-Bereich mit Whirlpool, Sauna und Solarium im Hotel ✘✘ Museum zum Arabischen Coffe Baum ✘✘ Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte ✘✘ Sparkassenmuseum Leipzig – 180 Jahre Leipziger Sparkassengeschichte ✘✘ Museum in der runden Ecke/Stasi-Zentrale mit Bunker ✘✘ Zeitgeschichtliches Forum Leipzig/Geschichte von der politischen Repression ✘✘ Service-Hotline


68 | Partnertour Deutschland

Thüringer Becken – Rundtour

Zu den schönsten Ecken im Eldorado. Das flache Thüringer Becken lädt zum erholsamen Radurlaub ein! Sie erkunden mit dem Fahrrad die bekanntesten Städte der Region: Mühlhausen, Eisenach, Erfurt und Weimar. Es findet sich immer eine passende Gelegenheit, entlang der gut ausgebauten Flussradwege vom Rad abzusteigen – um Ausblick, historische Sehenswürdigkeiten oder die vorzügliche Thüringer Küche zu genießen. Sie werden sehen: Radtouren in Thüringen sind immer ganz besondere Erlebnisse – insbesondere mitten im Thüringer Becken.

Anreise/Parken/Abreise •• Anreise per Bahn oder Flugzeug •• Kostenlose Parkplätze in begrenzter Anzahl beim Hotel, eine Reservierung ist nicht möglich Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-THREE

9/8

8/7

-09X 669,– 160,– 170,–

-08X 599,– 140,– 150,– 55,– 120,–

Gepflegte Hotels, Gasthöfe und Pensionen

Zusatznächte Eisenach Bad Langensalza Erfurt Weimar Gotha

GP

51,– 42,– 56,– 54,– 49,–

EZZ

14,– 14,– 19,– 25,– 16,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Thüringer Bratwurst Rast ✘✘ Zugticket Weimar – Jena ✘✘ Eintritte Eisenach: Wartburg, Bachhaus und Automobilmuseum ✘✘ Eintritt Bad Langensalza: Baumkronenpfad ✘✘ Erfurt: Stadtführung, Museum für Thüringer Volkskunde, EGA Park, 1 x freie Fahrt mit dem Erfurter Nahverkehr ✘✘ Weimar: Eintritt Goethe Nationalmuseum, Stadtführung, Weimarhaus – Geschichte Live erleben, Goethe Gartenhaus, Bauhaus, Schloss Belvedere, Eintritt Dornburger Schlösser ✘✘ Service-Hotline

2. Tag: Eisenach – Treffurt T h ü Mühlhausen (ca. 50 km) r i Mit dem Rad auf dem Werratal-Radweg, das EISENACH Thüringer Becken wird im T h ü Durchbruchstal der Werra wildromantisch. Vorbei an der imposanten Treffurter Burg Normannstein, flache Flussradwege leiten nach Mühlhausen, in die Stadt der Tore und ehemals 59 Kirchtürme. 3. Tag: Mühlhausen – Erfurt (ca. 65 km) Die Route führt zum Mittelpunkt Deutschlands, genau am Tor des Naturparks Hainich. Etwas kürzer über den Unstrut-Radweg. Bad Langensalza im Thüringer Becken verzaubert mit einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer und historischer Innenstadt. Erfrischt geht es über den Unstrut-Radweg in die Landeshauptstadt Erfurt, geprägt durch den mittelalterlichen Stadtkern. 4. Tag: Erfurt – Weimar (ca. 25 km) Die Krämerbrücke ist der erste Höhepunkt, nirgendwo sonst in Europa gibt es eine längere, komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße. Entspannt durch das bäuerliche Hinterland, über die Thüringer Städtekette weiter nach Weimar. Die 1.000-jährige Klassikerstadt beeindruckt mit großen Namen: Goethe, Schiller, Herder, Cranach, Bach, Liszt... 5. Tag: Rundtour Weimarerland (ca. 60 km) Kurze Bahnfahrt in die Universitätsstadt Jena. Auf dem Saale–Radweg in reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft, Burgen, Schlösser, Kirchen und historische Mühlen liegen am Weg durch das Weinparadies Thüringens. Die letzten Kilometer folgen dem Ilmtal-

Unstrut

n g e r

Bad Langensalza e n B e c k

Gotha

r i n g e r

Weimar

Erfurt

Jena Ilm

W a l d

ale

Anreisetermine: täglich 01.04. – 31.10.

Mühlhausen

Sa

1 .Tag: Anreise nach Eisenach

a

Streckencharakter Auf verbundenen Flussradwegen durch das Thüringer Becken mit nur wenigen Steigungen und kurzen Schiebestrecken.

Ger

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 320 bis 370 Radkilometer

Arnstadt

Radweg mitten ins Herz des Thüringer Beckens und zurück nach Weimar. 6. Tag: Weimar – Arnstadt (ca. 55 km) Dem sehr gut ausgebauten Ilmtal-Radweg weiter folgend in den Thüringer Wald und Stadtilm. Entspannt bis nach Arnstadt – in die „Puppenstadt", die die Köpfe vieler historischer Persönlichkeiten verdrehte. Sie hat mit mehr als 1.300 Jahre Stadtgeschichte viel zu erzählen. 7. Tag: Arnstadt – Eisenach (ca. 55 km) Heute führt die Radtour bis ins Thüringer Burgenland! Besonders beeindruckend ist das Burgenensemble „Drei Gleichen“. Einer Sage nach entfachte ein Kugel­blitz alle drei Burgen auf einmal. Die lodernden Flammen waren weit sichtbar und hinterließen geheimnis­volle Ruinen mit weitem Ausblick übers Thüringer Becken. Auf der Thüringer Städtekette nach Eisenach. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 9 Tage / 8 Nächte 1. Tag bis 6. Tag: analog 8/7 7. Tag: Rundtour um Bachs Arnstadt (ca. 55 km) 8. Tag: Arnstadt – Eisenach (ca. 55 km) 9. Tag: Abreise oder Verlängerung


© Martina Kullmann, Pixelio.de

Partnertour Deutschland | 69

Thüringer Bratwurst

… und Eichsfelder Stracke.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 210 Radkilometer

Diese Rundtour verführt zum Bleiben! Rund um den Nationalpark Hainich, Wald, Wiesen und Wasser soweit das Auge blickt. Liebevoll sanierte historische Stadtkerne leben von ihrer grandiosen Vergangenheit, atmen mittelalterliches Flair und wagen zugleich den Brückenschlag in die Zukunft. Radeln Sie vom romantischen Werratal zum Eichsfelder Tor und weiter ins liebliche Unstruttal. Entdecken Sie Orte wie Treffurt, Heiligenstadt, Leinefelde, Mühlhausen, Bad Langensalza und Gotha vom Fahrradsattel aus. 1. Tag: Anreise nach Eisenach Toureninformation in der Lutherstadt Eisenach.

str

ut

t

Werr a

Mühlhausen

ch

el d

Treffurt

sf

– Ha

Bad Langensalza

ini ch

6. Tag: Mühlhausen – Bad Langensalza (ca. 25 km) Heute wird der Mittelpunkt von Deutschland gekreuzt!

Un

Ei

5. Tag: Heiligenstadt – Mühlhausen (ca. 40 km) Entspannt bergab in Richtung Mühlhausen, Zwischenstopp an der Quelle der Unstrut. Bereits 1612 wurde die Schifffahrt auf der Unstrut erwähnt, und natürlich die bekannten Unstrutweine.

Na

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose Parkplätze in begrenzter Anzahl

Dingelstedt

Bad Sooden Allendorf

rk

4. Tag: Bad Sooden – Heiligenstadt (ca. 40 km) Immer wieder durch das ehemalige Grenzgebiet, das viele Jahre als Niemandsland der Natur vollkommenen Freiraum gab. Von den Nationalparks Hainich und Eichsfelde zur Burgruine Hanstein auf dem Leine-Radweg, nach kurzer Fahrt ins beschauliche Kurstädtchen Heiligenstadt.

Leinefelde

pa

3. Tag: Treffurt – Bad Sooden (ca. 40 km) Inmitten beeindruckender Muschelkalkklippen, bewaldeter Bergen und unzähliger Kirschbäume führt der Radweg durch die reizvolle Landschaft des Werraunterlaufes. Aufgereihte Perlen auf dem Weg sind die bunten Fachwerkstädtchen Wanfried und Eschwege.

Anreisetermine: täglich 01.04. – 31.10.

e

Heilbad Heiligenstadt

ur

2. Tag: Eisenach – Treffurt (ca. 30 km) Durch das romantische Werratal und den 20 km langen Creuzburger Werradurchbruch. Ein Kleinod der Natur, umragt vom natürlichen Kalkfelsen der Werraprallhänge. Hoch über Treffurt erhebt sich die Burg Normannstein mit ihren drei Türmen und einem gemütlichen Biergarten.

L e in

Streckencharakter Gemütliche Rundtour entlang der Fluss-Radwege Leine sowie flussabwärts an Werra, Unstrut und der Thüringer Städtekette. Kurze Schiebepassagen an Tag 3 und 4.

Ne

EISENACH

ss

e

Gotha

Mit tollen Ausblicken vom Baumkronenpfad hinaus ins Thüringer Becken. Bad Langensalza mit seiner erhaltenen Stadtmauer und seinen Bürger- und Handwerkerhäusern aus acht Jahrhunderten ist ein historisches Kleinod (Rosengarten, Botanischer und Japanischer Garten). 7. Tag: Bad Langensalza – Eisenach (ca. 35 km) Kurze Bahnfahrt in die ehemalige Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha. Gotha besticht durch Schloss Friedenstein (größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands) mit dem ältesten Barocktheater Europas, Schlossmuseum und Kunstkammer. Entlang der Städtekette geht es über die gut erhaltene Jugendstilanlage der „Galopprennbahn Boxberg“ nach Eisenach. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-THRBR-08X 549,– 110,– 150,– 55,– 120,–

4****- und 3***-Hotels und Pensionen

Zusatznächte Eisenach/Heiligenstadt Mühlhausen Bad Langensalza

GP

51,– 50,– 42,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Bahnticket Bad Langensalza – Gotha ✘✘ Thüringer Bratwurst-Rast ✘✘ Eintritte Eisenach: Wartburg, Bachhaus und Automobilmuseum ✘✘ Eintritte Mühlhausen: Wehranlage, Therme (2 Stunden) ✘✘ Eintritte Bad Langensalza: Baumkronenpfad, Rosen- und japanischer Garten, Therme (2 Stunden) ✘✘ Service-Hotline

EZZ

14,– 15,– 14,–


70 | Partnertour Deutschland

Ilm- und Saale-Radweg

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 4 Tage / 3 Nächte bis 7 Tage / 6 Nächte ca. 85 bis 190 Radkilometer

Ilmenau – Merseburg.

Streckencharakter Leichte Radtour entlang der Flussradwege Ilm und Saale.

Die Ilm entspringt in der Nähe des Rennsteiges in 800 Metern Höhe des Thüringer Waldes und überwindet einen Höhenunterschied von knapp 450 Metern. Deshalb wurden hier früher über 50 Mühlen durch das Wasser angetrieben. Die geschichtsträchtige Region besticht durch Burgen, Parkanlagen sowie die Goethestädte Weimar, Ilmenau und Bad Berka. Mit der Mündung in die Saale erreichen Sie die Pforte der Saale-Unstrut-Weinregion. Genießen Sie bei einem Einkehrschwung einen Tropfen der feinen Reben.

7/6

DE-THRIM DE-THRIB DE-THRIW

5/4

4/3

-07X -05X 549,– 130,– 130,– 55,– 120,–

439,– 90,– 80,– 40,– 80,–

-04X 389,– 70,– 60,– 35,– 60,–

GP

EZZ

4****- und 3***-Hotels, Gasthöfen und Pensionen

Zusatznächte Ilmenau Weimar Übrige Etappenorte

54,– 54,– 54,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ 1 x Bahnfahrt Bad Sulza – Weimar (nur 5/4) ✘✘ Eintritt Ilmenau: Goethe-Stadtmuseum, Schaubergwerk „Volle Rose“ inkl. nostalgischer Bahnfahrt ✘✘ Eintritt Weimar: Goethe Gartenhaus, Stadtführung, Weimarhaus, Goethe Nationalmuseum, Baushaus, Schloss Belvedere ✘✘ Eintritt Apolda: Glocken- und Stadtmuseum ✘✘ Eintritt Bad Sulza: Toskana Therme (2 Stunden) bei Variante 5/4 und 7/6 ✘✘ Service-Hotline

21,– 25,– 14,–

MERSEBURG

Un

2. Tag: Ilmenau – Kranichfeld (ca. 40 km) Weiter talabwärts geht es vorbei an Weiden und Erlen umragt von imposanten Kalkwänden, wo sich mittendrin ab und an die Ilm in kleinen Seen Erfurt sammelt. Die Mittagsrast kann in Stadtilm einleget werden, denn dort wartet der größte Marktplatz Thüringens! Am Kranichfeld Nachmittag erholt in die Zwei-BurgenStadt Kranichfeld.

str

ut

le

Naumburg

Bad Sulza Weimar

Saa

ale

Preise Code: Code: Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

1. Tag: Anreise nach Ilmenau (ca. 15 km) Toureninformation im Hotel, mit dem Shuttle (Reservierung erforderlich, Kosten EUR 19,– p.P.) hinauf in den Thüringer Wald nach Allzunah zur Quelle der Ilm. Ein Gasthaus lädt zur gemütlichen Einkehr ein.

Sa

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose Parkplätze in begrenzter Anzahl •• Rücktransfer nach Ilmenau, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort. Preise p.P. ab Weimar EUR 35,–, Merseburg EUR 45,–

Jena

Blankenhain

Ilm

Anreisetermine: täglich 01.04. – 31.10.

ILMENAU

3. Tag: Kranichfeld – Weimar Ilmquelle (ca. 30 km) Allzunah Von Kranichfeld führt der Ilmrad­weg nach Tannroda, dem kleinen Städt­chen im Weimarer Land, mit Schloss- und Burganlage und dem Thüringer Korbmachermuseum. Von dort aus in die Kurstadt Bad Berka. 4. Tag: Weimar – Bad Sulza (ca. 30 km) Eine reizvolle Strecke entlang der Schlösser, Burgen und durch Parks hinaus aus dem klassischen Weimar! Wickerstedt und Eberstedt mit seiner historischen Mühle und dem schwimmenden Hüttendorf bieten sich auf dem Weg zur Kurstadt Bad Sulza für kleine kulinarische Zwischenaufenthalte an. 5. Tag: Bad Sulza – Naumburg (ca. 20 km) Durch das Weineldorado der Saale Unstrutweine, am frühen Nachmittag grüßen die vier Türme von Naumburgs größtem Schatz, dem Dom St.-Peter-undPaul. Das Rathaus im Renaissancestil, die Wenzelskirche sowie der mittelalterliche Marktplatz bilden den Mittelpunkt der Stadt. Ein Abstecher nach Freyburg, entlang der malerischen Unstrut. Bei einer Führung

durch die bekannte RotkäppchenSektkellerei wird alles über die Sektherstellung erklärt (inkl. Verkostung). 6. Tag: Naumburg – Merseburg (ca. 35 km) Tagesziel ist die königliche Stadt Merseburg mit seiner vieltürmigen Silhouette von Dom und Schloss. Einen Besuch der bronzenen Grabplatte von 1080 (das älteste deutsche Grabbildnis), die reich geschnitzte Kanzel und die prunkvolle Orgel sollte man sich nicht entgehen lassen. Am Abend wartet die vielfältige Gastronomie in Merseburgs Innenstadt. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 5 Tage / 4 Nächte 1. Tag: Anreise nach Ilmenau 2. Tag: Ilmenau – Kranichfeld (ca. 40 km) 3. Tag: Kranichfeld – Weimar (ca. 30 km) 4. Tag: Weimar – Bad Sulza (ca. 30 km inkl. Bahnfahrt) 5. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 4 Tage / 3 Nächte Siehe Variante 5/4 ohne Tag 4


Partnertour Deutschland | 71

Ilm-, Saaletal-, Mühlenradweg

Geschichte, Kunst & Gastfreundschaft. Der neu angelegte Mühlenradweg verbindet nicht nur viele Mühlen, sondern auch das Ilmtal und das Saaletal miteinander. Auf dieser Radrundtour folgen Sie dem Ilmtal-Radweg flussabwärts und den Saaletal-Radweg flussaufwärts. Sie radeln durch reizvolle Städte wie Weimar, Rudolstadt und Jena, wohnen in ausgesucht schönen Hotels und genießen die Thüringer Gastfreundschaft mit heimischen Köstlichkeiten in vollen Zügen. Unterwegs auf einem der schönsten Radwege Mitteldeutschlands!

2. Tag: Weimar – Bad Sulza (ca. 30 km) Schon Goethe verglich die Gegend mit den leichten Hügeln und den malerischen Weinbergen der Saale- und Ilm-Region mit der italienischen Toskana. Entspannung verspricht der Ilmtal-Radweg mit seinen vielen Schlössern, Burgen und endlos scheinenden Parkanlagen aus Goethes Zeiten. Ein Thermenbesuch und ein Stadtbummel durch Bad Sulza versprüht abends mediterranes Flair.

Streckencharakter Leichte Radtour entlang der Flussradwege Ilm und Saale. Der Mühleradweg mit kleinen Steigungen am Tag 5.

Bad Sulza

WEIMAR

Bad Berka

ale

Ilm

Jena

Kranichfeld

Stadtilm Ilmenau

Kahla

Rudolstadt Saalfeld/ Saale Saa

Anreisetermine: täglich 01.04. – 31.10.

Sa

Erfurt

Ilm

1. Tag: Anreise nach Weimar Was muss man in Weimar gesehen, erlebt oder gekostet haben? Hier eine kleine Entscheidungshilfe: Eine Stadtführung am Nachmittag und viele Eintritte inklusive – daher unbedingt rechtzeitig anreisen!

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 180 Radkilometer

le

Anreise/Parken/Abreise •• Begrenzte, kostenlose Parkplätze vor Ort, eine Reservierung ist nicht möglich Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-THRWW-08X 579,– 140,– 150,– 55,– 120,–

4****- und 3***-Hotels und Pensionen

3. Tag: Bad Sulza – Jena (ca. 30 km) Von Bad Sulza aus bis zur Mündung der Ilm in die Saale, auf dem Saale-Radweg durch reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Burgen, Schlösser, Kirchen und historischen Mühlen begleiten durch das Weinparadies Thüringens. In Jena, der Universitätsstadt, treffen moderne und historische Zeiten aufeinander. 4. Tag: Jena – Rudolstadt (ca. 45 km) Auf zur Porzellanstadt Kahla und vorbei an der Leuchtenburg. Berühmte Dichter und Gelehrter wie Schiller und Goethe, Humboldt und Schopenhauer, die Musiker Richard Wagner, Franz Liszt sowie der Pädagoge Friedrich Fröbel sind mit dieser Region eng verbunden. 5. Tag: Rudolstadt – Stadtilm (ca. 30 km) Die heutige Tour verbindet die Fernradwege Saale und Ilmtal miteinander. Die Route läuft durch ländliche Gegend mit kleinen Ortschaften. Stadtilm mit seinem historischem Stadtkern liegt an den östlichen

Ausläufern des Thüringer Waldes. Die Flora bietet Naturfreunden seltene Schönheiten und geschützte Pflanzen. Die erste nachweisliche Erwähnung fand Stadtilm 1268. Die Stadtkirche, das Rathaus als ehemaliges Zisterzienserkloster, Zinsboden, Stadtmauer und Wehrtürme laden Besucher zum Schauen ein. 6. Tag: Stadtilm – Bad Berka (ca. 25 km) Von Stadtilm, die Stadt der „Sieben Wunder" geht es nach Kleinhettstedt zur Kunst- und Senfmühle und weiter nach Dienstedt mit seiner Karsthöhle. Anschließend weiter nach Kranichfeld, der Stadt mit den zwei Burgen und dem Baumbach-Haus. Ein Ausflug zum nahe gelegenen Badestausee Hohenfelden verspricht freudige Abwechslung 7. Tag: Bad Berka – Weimar (ca. 20 km) Von Bad Berka aus im Ilmtal über großzügige Parkanlagen. In der Ortschaft Buchfahrt wird eine historische Holzbrücke überquert. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Zusatznächte Weimar Kranichfeld Andere Etappenorte

GP

54,– 42,– 54,–

EZZ

25,– 14,– 14,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Jena: Planetarium, Stadtführung, Therme Galaxsea (2 Stunden Bad und Sauna) ✘✘ Eintritt Weimar: Goethehaus, Stadtführung, Weimarhaus, Goehte Gartenhaus, Bauhaus, Schloss Belvedere ✘✘ Eintritt Apolda: Glocken- und Stadtmuseum ✘✘ Eintritt Bad Sulza: Toskana Therme (2 Stunden) ✘✘ Service-Hotline


72 | Partnertour Deutschland

Thüringen

Für Denker & Genießer. Der Radfernweg „Thüringer Städtekette“ verbindet sieben der schönsten Thüringer Städte: die Wartburgstadt Eisenach, Gotha, Erfurt, Weimar, die Universitätsstadt Jena, Gera und letztendlich Altenburg. Dazu gesellt sich eine wahrlich wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft! Am Fuße des Thüringer Waldes mit der stolzen Wartburg radeln Sie entlang der sagenumwobenen Hörselberge, folgen dem Ilm-, Saale- und Elster-Radweg, schlängeln sich durch den waldreichen Zeitzgrund und das idyllische Mühltal. Und ein Abstecher ins weitläufige Gebiet der Bundesgartenschau 2007 bei Gera lässt das Herz aller Naturfreunde höher schlagen!

Kat. A

Kat. B

DE-THREA -08A 580,– 150,– 175,–

-08B 530,– 115,– 175,–

DE-THREW -05A 415,– 105,– 100,–

-05B 382,– 70,– 100,– 60,– 150,–

Kat. A

55,– 22,– 55,– 25,– 49,– 9,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

48,– 14,– 48,– 7,– 38,– 2,–

ale

Ger

Ilm

2. Tag: Eisenach – Gotha (ca. 40 km) Der Hörsel folgend durch das Thüringer Becken, an der „Galopprennbahn Boxberg“ (Jugendstilanlage) vorbei in die Residenzstadt Gotha (Schloss Friedenstein mit dem eingebauten Ekhof-Theater, Hauptmarkt). 3. Tag: Gotha – Erfurt (ca. 40 km) Nach Wechmar, einem der schönsten Dörfer

Els

ter

ALTENBURG

Sa

Jena

W a l d

ße

n ru z g Z e i t

Stadtroda

d

Bad Köstritz

Gera

iße

EISENACH

We i

Ple

Erfurt

1. Tag: Anreise nach Eisenach Zum Start ein Bummel durch die historische Wartburgstadt Eisenach?

A: Komfortable Mittelklassehotels | B: Gute Hotels und Gasthöfe

Zusatznächte Eisenach Zuschlag EZ Weimar Zuschlag EZ Altenburg Zuschlag EZ

Weimar

Gotha T h ü r i n g e r

Anreise/Parken/Abreise •• Per PKW: Parkplätze beim Hotel/Tiefgarage •• Rückreise ab Altenburg p. Bahn möglich •• Rücktransfer jeden Sonntag ab Altenburg, Kosten p.P. ca. EUR 40,– bzw. jeden Donnerstag ab Weimar, ca. EUR 30,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab Preise 8/7 Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP 5/4 Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

e n B e c k

a

Anreisetermine: SO 20.04. – 28.09. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage!

T h ü r i n g e r

ale

Streckencharakter Meist auf asphaltierten Wegen und Radwegen, breiten Waldwegen und kleinen Sträßchen. Täglich längere flache Abschnitte, einzelne wellige Passagen und selten kurze Schiebestrecken.

Ronneburg

Sa

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 105 bis 235 Radkilometer

Thüringens (Bach-Stammhaus, Museum). Am Burgentrio Wachsenburg, Mühlburg und Burg Gleichen vorbei und entlang der Gera durch schöne Parkanlagen direkt ins Zentrum der alten Handelsstadt Erfurt (Dom mit Severikirche, Krämerbrücke). 4. Tag: Erfurt – Weimar (ca. 25 km) Die Thüringer Städtekette hält, was sie verspricht! Nach kurzer Tagesetappe in die Klassikerstadt Weimar, um auf Goethes und Schillers Spuren zu wandeln (Residenzschloss, Bauhausmuseum, Nationaltheater). 5. Tag: Weimar – Stadtroda (ca. 45 km) Abreise Variante 5 Tage / 4 Nächte Heute warten landschaftliche Hochgenüsse: Auf dem idyllischen Ilm-Radweg über Großschwabhausen, dann gemütlich bergab auf einem wunderschönen Waldweg bis in die Universitätsstadt Jena (Zeiss-Planetarium, Optisches Museum, Schott Glas Museum). Am SaaleRadweg und im engen Tal der Roda bis Stadtroda. 6. Tag: Stadtroda – Gera (ca. 45 km) Durch den waldreichen Zeitzgrund, dann entlang der Rauda durch das wunderschöne Mühltal mit vielen Ausflugslokalen. Nachmittags weiter auf einer ehemaligen Bahntrasse und am Weiße-Elster-Radweg über Bad Köstritz (Schwarzbier-Brauerei) bis nach Gera. 7. Tag: Gera – Altenburg (ca. 45 km) Durch das Gebiet der Bundesgartenschau 2007 von Gera bis Ronneburg. Hier wurde das ehemalige Uranerz-Tagebaugebiet der Wismut ökologisch sinnvoll saniert und revitalisiert und zu einem beliebten Ausflugsgebiet entwickelt. In die „Knopfstadt“ Schmölln und entlang von Sprotte und Pleiße bis Altenburg (Schlossanlage mit Spielkartenmuseum). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 73

Sternfahrt Weimar

Rund um die Klassikstadt. Folgen Sie den Spuren der Dichter & Denker! Radeln Sie vorbei an Dörfern, Burgen, Schlössern, Kirchen und historischen Mühlen, genießen Sie die Thüringer Gastfreundschaft und die wunderbare Küche. Entlang der Flüsse Ilm, Saale und Gera entdecken Sie die Qualitäten von Thüringens Wein, und in den Städtchen und Orten den ursprünglichen Charakter der Region. Viele Sehenswürdigkeiten, lebendige Innenstädte und Museen laden zum Verweilen ein und künden vom Ruhm vergangener Zeiten.

1. Tag: Anreise nach Weimar Zeit zur Entdeckung von Weimars einmaliger kulturhistorischer Tradition. Die „tausendjährige Stadt der Klassiker“ kennt viele große Namen wie Goethe, Schiller, Herder, Bach, Liszt und viele mehr. Heute ist Weimar ein pulsierendes Zentrum von Kunst und Wissenschaft.

Streckencharakter Auf neu angelegten und ausgebauten Radwegen über wenig befahrene Nebenstraßen, teilweise leicht hügeliges Gelände mitten durchs grüne Herz Thüringens.

Ringleben Buttelstedt

Bad Sulza

Apolda

WEIMAR Erfurt

Mellingen

Anreisetermine: täglich 01.04. – 31.10. Camburg

Golmdorf Jena

Hetschburg

2. Tag: Weimar – Erfurt (ca. 50 km) Über die Städtekette und durchs bäuerliche Hinterland in die Landeshauptstadt Erfurt („Krämerbrücke“, Fachwerkhäuser, Mariendom, Severikirche). Kleine Thüringer Dörfer mit gemütlichen Gasthäusern laden ein, die Thüringer Küche zu probieren. 3. Tag: Rundtour „Weimarerland“ (ca. 60 km) Auf den Spuren der Dichter und Denker durch das Weimarerland. Von Jena (Universität, Carl Zeiss Optik, Planetarium) auf dem Saale-Radweg durch eine reizvolle und geologisch abwechslungsreiche Landschaft. Zum Ilmtal-Radweg mitten ins Herz Thüringens mit seinem ursprünglichen Charakter.

Kranichenfeld

Variante 5 Tage / 4 Nächte 1. Tag: Anreise nach Weimar 2. Tag: Weimar – Erfurt (ca. 50 km) 3. Tag: Rundtour „Weimarerland“ (ca. 60 km) 4. Tag: Wellness Ausflug Toscana Therme (ca. 35 km) 5. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 4 Tage / 3 Nächte Analog Variante 5/4 ohne 4. Tag.

4. Tag: Badeausflug Naherholungsgebiet Hohenfelden (ca. 55 km) Entlang dem Ilmtal bis kurz vor den Thüringer Wald zum Stausee Hohenfelden – ideal zum Picknicken und Baden. Weiter zum Städte-Radweg über Arnstadt ins Thüringer Burgenland (Burgenensemble „Drei Gleichen“) mit schönem Ausblick übers Thüringer Becken. Vielleicht auch ein Besuch im Thüringer Bratwurstmuseum? 5. Tag: Wellness Ausflug Toscana Therme (ca. 35 km) Schon Johann Wolfgang von Goethe fühlte sich vom Umland der „Klassikerstadt Weimar“ an die sanft geschwungenen Ebenen, leichten Hügel und malerischen Weinberge der Toskana erinnert. Die Therme liegt idyllisch eingebettet im Weimarer Land. Das unvergessliche Badeerlebnis regt alle Sinne an. 6. Tag: Klassiker Mix: Rundtour zu den Dichtern (ca. 45 km) Eine Rundtour auf den Spuren des Malers Lyonel Feininger. Von der Bauhaus Universität in Weimar zum ersten Atelier des Künstlers und hinaus aufs Land, von Dorf zu Dorf bis zur Steinbrücke in Oberweimar. Durch den Goethepark ins Weimarer Stadtzentrum retour. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 4 Tage / 3 Nächte bis 7 Tage / 6 Nächte ca. 115 bis 250 Radkilometer

Ihr Gastgeber: 4****-Hotel Leonardo Direkt am Ilmpark gelegen, nur wenige Minuten zu Fuß in die historische Altstadt. Die komfortablen Zimmer sind mit Badwanne, Fön, Minibar, Klimaanlage, Telefon, TV & Pay-TV und W-LAN ausgestattet. Genuss und Entspannung werden hier groß geschrieben, Schwimmbad, Whirlpool, Sauna, Solarium und Fitnessbereich stehen zur Verfügung. Das Frühstücks- und À-la-Carte Restaurant „Esplanade“ mit Außenterrasse bietet internationale Küche bis hin zu Thüringer Spezialitäten. Dazu ein gemütliches Bistro, zwei Bowling-Bahnen, Billard, Bar. www.leonardo-hotels.de

Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Erfurt, Frankfurt oder Leipzig, Transfers auf Anfrage. •• Bahnanreise: Bahnhof Weimar •• Kostenlose Parkplätze in begrenzter Anzahl Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-THRWE

7/6

5/4

4/3

-07X 475,– 120,– 130,– 55,– 100,–

-05X 333,– 80,– 88,– 50,– 80,–

-04X 248,– 60,– 65,– 40,– 60,–

GP

EZZ

4****- und 3***-Hotels sowie gepflegte Gasthäuser

Zusatznächte Weimar

54,–

25,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im 4****-Hotel Leonardo ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Erfurt: Stadtführung, Museum für Thüringer Volkskunde, EGA Park, 1 x freie Fahrt mit dem Erfurter Nahverkehr ✘✘ Weimar: Eintritt Goethe Nationalmuseum, Stadtführung, Weimarhaus – Geschichte Live erleben, Goethe Gartenhaus, Bauhaus, Schloss Belvedere, Eintritt Dornburger Schlösser ✘✘ Apolda: Glocken und Stadtmuseum, Kutschenmuseum in Auerstedt (u. a. Originalkutsche von Napoleon!) ✘✘ Service-Hotline Zusatzleistungen 7/6 u. 5/4 ✘✘ 2 x Bahnfahrt Bad Sulza – Weimar ✘✘ Eintritt in die Toscana Therme in Bad Sulza ✘✘ Eintrittsticket ins Planetarium in Jena


74 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Sternfahrt Potsdam Auf den Spuren von Theodor Fontane.

Potsdam ist eine Insel inmitten der von zahlreichen Wäldern umgebenen Seenkette der Havel und einer wunderschön gestalteten Kulturlandschaft. Idyllische Seen und Flussläufe sowie die Schlösser und Gärten machen Potsdam und Umgebung zu einem besonderen Erlebnis. Mit der Bundeshauptstadt Berlin liegt die andere ehemalige Residenzstadt der preußischen Krone direkt in der Nachbarschaft. Weiter draußen im Land, an den Seen und in den Wäldern Brandenburgs, liegen lohnende Ziele. Ein Paradies für Radler! Se

Spandau

BERLIN

r ße se G ro a nn W

Wannsee

rS ee

Stahnsdorf

Sc

hw

ielo

wS

Anreisetermine: SO 27.04. – 19.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Hoteleigene Tiefgarage EUR 8,–/Tag, sowie kostenlose Parkplätze Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad Zusatznächte Potsdam

DE-PORPS-06X 476,– 160,– 60,– 150,– GP

56,–

Te m

ee

pli

ne

er oß Gr sso Ple

er oß ee Gr rns Ze

2. Tag: Rund um Potsdam (ca. 25 km) Heute bleibt ausgiebig Gelegenheit, die vielseitigen Reize Potsdams mit dem Rad kennen zu lernen. Architekten aus verschiedensten Teilen Europas prägten Teile der Stadt: etwa die Russische Kolonie Alexandrowka oder das Holländische Viertel POTSDAM Potsdams. Glanzvolle Historie zeigt sich in der w er Villenkolonie Babelsberg und im gleichnamiS. Werder gen Schloss sowie in Schloss Cecilienhof und dem berühmtesten aller Schlösser Potsdams: Caputh Schloss Sanssouci. Modernere Geschichte offenbart sich in der „Verbotenen Stadt“. Sie Schwielowsee war einst die Europazentrale des KGB.

Streckencharakter Leicht, überwiegend auf Radwegen und Uferwegen. Auch mal Kopfsteinpflaster oder auf wenig befahrenen Straßen.

el

er

g Te

e

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte ca. 135 Radkilometer

e

1. Tag: Anreise nach Potsdam Am späten Nachmittag Infogespräch und Radausgabe.

EZZ

40,–

3. Tag: Havel und Wannsee (ca. 55 km) Über die geschichtsträchtige Glienicker Brücke, die einst dem Austausch von Agenten zwischen Ost und West diente. Es geht ins Umland zwischen Berlin und Potsdam, das auch bereits Fontane bereiste. Entlang der Havel zum Wannsee und weiter durch den Berliner Grunewald und auf dem Havelradweg nach Gatow mit seiner berühmten Dorfkirche aus dem 13. Jhd. In Sacrow wartet das berühmte gleichnamige Schloss von König Friedrich-Wilhelm IV. Anschließend wieder nach Potsdam zurück.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im Best Western Parkhotel Potsdam ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ 1x Abendessen mit Potsdamer Spezialitäten ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt mit der „weißen Flotte” ✘✘ Service-Hotline

4. Tag: Templiner und Schwielow See (ca. 55 km) Nicht nur Theodor Fontane war Gast im Dörfchen Caputh, das heute zur Gemeinde Schwielow See gehört. Albert Einstein nutzte den Ort etwa vier Jahre lang als Sommeridyll, bevor er 1932 in die USA emigrierte. Nach dem Besuch in Caputh führt die Route weiter entlang des Schwielowsees über Ferch nach Petzow. Maurische Baukunst und englischer Tudorstil prägen das von Karl Friedrich Schinkel erbaute Schloss der Stadt. Die Fahrt führt in die malerisch auf einer Insel gelegene Altstadt von Werder. Der Ort ist Zentrum des Obstanbaus im Havelland, wovon auch das dortige Obstmuseum zeugt. Über Geltow auf dem Havelradweg wieder zurück nach Potsdam. 5. Tag: Ruhetag Potsdam Diesen Tag steht zur freien Verfügung, um Potsdam intensiver kennen zu lernen. Wie wäre es mit einem Besuch im Filmmuseum Babelsberg und einer Begegnung mit Charlie Chaplin, Romy Schneider und anderen großen Stars der Filmwelt? Oder einer Rundfahrt mit der Weißen Flotte Potsdams, die im Reisepreis enthalten ist. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung

Ihr Gastgeber: Best Western Parkhotel Potsdam Die Unterbringung erfolgt im Best Western Parkhotel Potsdam, das unmittelbar am Schlosspark Sanssouci liegt. Öffentliche Verkehrsmittel halten direkt vor dem Hotel und die ca. 4,5 km entfernte Innenstadt von Potsdam erreichen Sie so in wenigen Minuten. www.parkhotel-potsdam.de


Eurofun-Originaltour Deutschland | 75

Von Görlitz nach Berlin Oder-Neiße, Spreewald und Brandenburgische Seen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 300 Radkilometer

Viele kleine Besonderheiten prägen die Region zwischen Görlitz und Berlin: Hier im Osten Deutschlands wachsen die berühmten Spreewaldgurken, sind Dörfer teils nur mit Kähnen zu erreichen, tragen Straßen bisweilen Namen in deutscher und sorbischer Sprache. Nahe der polnischen Grenze beginnt Ihre Reise durch den Oberspreewald, Teile der Niederlausitz und der Brandenburger Seenplatte. Sie begegnen sorbischer Kultur, preußischem Glanz, reizvoller Wasserlandschaft und einem Stück deutsch-deutscher Geschichte. Freuen Sie sich auf erholsame, lehrreiche, spannende Tage voller kleiner und großer Erlebnisse.

r

Spreewa

ld

D

Lübben

Burg/Spreewald PO

LA

Cottbus

LE

ND

N

5. Tag: Burg/Spreewald – Lübben/Schlepzig Umg. (ca. 35 km) Durch den Oberspreewald, einem Labyrinth aus Fließen und Kanälen. Manche Gehöfte typischer Spreewalddörfer wie Lehde und Leipe sind nur mit dem Rad oder Kahn zu erreichen. Übernachtung in Lübben oder Schlepzig dem größten Ort im Spreewald.

re e

CH

4. Tag: Cottbus – Burg/Spreewald (ca. 25 km) Auf ruhigen Wegen in den Spreewald. Bei einer typischen Kahnfahrt (optional, nicht im Preis inkludiert) lässt sich die Schönheit dieser einzigartigen Natur so richtig erahnen. Die kurze Radstrecke bietet genügend Zeit, um den Spreewald ausgiebig zu genießen.

Sp

Anreisetermine: SA 12.04. – 11.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Kostenpflichtiges Parkhaus gegenüber vom Hotel, EUR 6,–/Tag •• Bahnrückreise nach Görlitz (ca. 4 Std., ca. EUR 45,– p.P.)

Bad Saarow

TS

Bad Muskau

Ne

Oberlausitz

isse

re

e

Rothenburg

GÖRLITZ

6. Tag: Lübben/Schlepzig Umg. – Bad Saarow/Umg. (ca. 55 km) Auf dem Rad ins Dahmeland mit seinen Wäldern und Seen und weiter bis Bad Saarow/Umgebung. Der schmucke Kurort ist weiter über die Grenzen Brandenburgs als moderner Ferienort bekannt und geschätzt. 7. Tag: Bad Saarow/Umg. – Berlin (ca. 65 km) Entlang der Spree, vorbei am größten See Berlins, dem Müggelsee. Weiter geht es durch Köpenick mit seiner sehenswerten Altstadt und dem gleichnamigen Hauptmann, bevor am Nachmittag die Bundeshauptstadt Berlin erreicht wird. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-GBRGB-08X 630,– 150,– 140,– 65,– 160,–

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels

Sp

3. Tag: Bad Muskau/Umgebung – Cottbus (ca. 60 km) Durch Teile der Niederlausitz, in denen neben vielen sorbischen Dörfern auch Schloss Branitz des Fürsten von Pückler (Schlossbesuch) liegt. Weiter in die zweisprachige Lausitzmetropole Cottbus (historisches Stadtzentrum mit barocken Bürgerhäusern, Staatstheater) mit über 850-jähriger Geschichte.

Köpenick

EU

2. Tag: Görlitz – Bad Muskau/Umgebung (ca. 65 km) Entlang des Oder-Neiße-Radweges über Rothenburg/ Oberlausitz bis nach Bad Muskau. Gelegenheit zur Radtour durch den Landschaftspark im englischen Stil (Weltkulturerbe).

BERLIN Spree

Ode

1. Tag: Anreise nach Görlitz Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, gilt mit ihren barocken, spätgotischen und RenaissanceHäusern als größtes Flächendenkmal des Landes.

Streckencharakter Leichte Radtour ohne nennenswerte Steigungen. Meist abseits befahrene Straßen und auf kleinen Sträßchen.

Zusatznächte Görlitz Berlin

GP

55,– 60,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

20,– 25,–


76 | Partnertour Deutschland

Havel & Spreelandschaften Berlin so nah, aber doch so fern.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 345 Radkilometer

Staunen Sie über das herrliche Berliner Umland mit einer fantastischen Mischung gut ausgebauter Radwege. Die Region Berlin-Brandenburg ist sehr wald- und wasserreich, die Radtour ein einzigartiges Naturerlebnis! Sie radeln durch Europas größten Wald, durch die großartige Landschaft des Oderbruchs, über die sanften Hügel der Märkischen Schweiz und zum Müggelsee, dem größten See Berlins. Entdecken Sie die reiche Kultur- und Industriegeschichte, das frisch sanierte Schloss Oranienburg und tausende Überraschungen mehr.

Anreisetermine: SA, SO 19.04. – 28.09. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Kostenpflichtiger Parkplatz beim Hotel Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

2. Tag: Potsdam – Oranienburg (ca. 75 km) Per Schiff nach Sacrow, vorbei an der Glienicker Brücke, bekannt für den Agentenaustausch im Kalten Krieg. Auf dem Havel-Radweg am Großen Wannsee entlang, eventuell mit einem Abstecher zur Altstadt Spandau oder zur Gatower Bockwindmühle. Tagesziel ist Oranienburg (Schloss, Park), Abkürzung mittels Fähre (fakultativ, ca. 25 km).

DE-BERHS-08X 620,– 210,– 175,– 60,– 150,–

Komfortable Mittelklassehotels

Zusatznächte Potsdam

GP

63,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

EZZ

37,–

3. Tag: Oranienburg – Werbellinsee (ca. 50 km) Durch die Schorfheide am Oder-Havel-Kanal entlang ins beschauliche Landstädtchen Liebenwalde. Am Langen Trödel nach Zerpenschleuse, am Finowkanal nach Marienwerder und schließlich zum Werbellinsee mit dem Hotel in der Nähe des Sees. 4. Tag: Werbellinsee – Hohenwutzen/Oder (ca. 65 km) Morgens am glasklaren Werbellinsee nach Joachimsthal (Bahnhofsensemble). Ein Stopp an der Aussichtsplattform belohnt mit einem spektakulären Panoramablick über das Biosphärenreservat SchorfheideChorin. Am Grimnitzsee entlang nach Chorin (Zisterzienserkloster), durch die Mönchsheide weiter zum Schiffshebewerk Niederfinow und bis an den Übernachtungsort direkt an der Oder. 5. Tag: Hohenwutzen/Oder – Buckow (ca. 60 km) Heute wartet mit dem Oderbruch und der Oder eine völlig andere Naturlandschaft, einzigartig in Europa! Mit dem Rad zur Oder und dann dem Fluss entlang auf dem Oder-Neiße-Radweg nach Güstebieser Loose. Am

Eberswalde

Oranienburg

Spandau

Ha

ve

Bad Freienwalde

Buckow

BERLIN

Erkner Spr

POTSDAM

Zollbrücke

l

Teltow

Schönefeld

ee

hme

1. Tag: Anreise nach Potsdam Bummeln durch die einstige preußische Residenzstadt Potsdam, mit einzigartigen Schlössern und Gärten entlang der Havel: Sanssouci, Neuer Garten, Babelsberg…

Da

Streckencharakter Die Wege sind meist asphaltiert, gut ausgeschildert und oft abseits der Landstraßen. Bis auf wenige Hügel meist flach und für Radler mit normaler Kondition bestens geeignet. Kurze Abschnitte mit schlechtem Untergrund.

Nachmittag in die Märkische Schweiz nach Buckow (Brecht-Weigl-Haus am Schermützelsee). 6. Tag: Buckow – Müggelsee (ca. 50 km) Parallel zu den Gleisen der Museumseisenbahn Buckower Kleinbahn bis Waldsieversdorf. Durch herrliche Wald- und Seenlandschaft nach Erkner zu den Ufern des Müggelsees. 7. Tag: Müggelsee – Potsdam (ca. 60 km) Quer durch den Wald zum Müggelturm mit fantastischem Ausblick über den grünsten Bezirk Berlins. Mit einer kleinen Fähre von Wendenschloss über die Dahme nach Grünau an den Berliner Mauerweg auf den Spuren der jüngeren deutschen Geschichte. Durch Großziethen, Teltow, an die Hakeburg, das Ausflugsgebiet an der Kleinmachnower Schleuse und über Babelsberg (Filmpark) bis in die historische Innenstadt von Potsdam. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 77

Berliner Seen

Facettenreich um die Hauptstadt. Berlins Umland ist waldreich, geprägt von vielen größeren und kleineren Seen. Herrlich erfrischend beim Baden oder lauschig für ein Picknick am Ufer. Zugleich erleben Sie Potsdam und Berlin, zwei Städte mit ebenso interessanter Historie wie Gegenwart und weltberühmten Bauwerken wie dem Brandenburger Tor und Schloss Sanssouci. Sie radeln durch kleinere Orte mit reizvoller Backsteingotik, entdecken aber auch Zeugnisse dunkler Tage Deutschlands wie die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen. Diese Reise hat unglaublich viele Facetten. 1. Tag: Anreise nach Berlin Informationsgespräch und Radausgabe (sofern gebucht) am späten Nachmittag, anschließend Gelegenheit zu einem Bummel durch die Hauptstadt.

ee tzs ni

Biesenthal

eh

Oranienburg

L

Bernau bei Berlin

Havel

Groß Behnitz

Falkensee

Te g e l e r S e e

Ahrensfelde

e re

Ha v

el Wa

nn

se

BERLIN

Se

e

M it tl

e

se

e

S p re e

Beet z

4. Tag: Brandenburg an der Havel – Groß Behnitz (ca. 45 km) Den Beetzsee entlang zum neubarocken Schloss Ribbeck mit dem berühmten Birnbaum. Weiter geht es nach Groß Behnitz zum Landgut Borsig. 5. Tag: Groß Behnitz – Oranienburg (ca. 60 km) Die Route führt zuerst durch die reizvolle Altstadt von Nauen, entlang der Havelkanäle geht es zum heutigen Tagesziel Oranienburg. Das älteste Barockschloß der Mark Brandenburg sowie Gedenkstätte und Museum des ehemaligen KZ Sachsenhausen sollten unbedingt besichtigt werden.

p li

Potsdam

w

Te m

Sc

3. Tag: Potsdam – Brandenburg an der Havel (ca. 55 km) Nach den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten Potsdams entlang der Havel nach Werder mit seiner wunderschönen, auf einer Insel gelegenen Altstadt. Obstanbau und Seen prägen die Landschaft bis zum heutigen Ziel Brandenburg an der Havel.

n

er

Brandenburg an der Havel

e ei e l o

2. Tag: Berlin – Potsdam (ca. 40 km) Zunächst durch das Regierungsviertel, vorbei am Brandenburger Tor und zum Potsdamer Platz. Die Radstrecke folgt weiter der alten Heerstraße (B1), am Botanischen Garten lohnt ein Zwischenstopp vor dem heutigen Tagesziel Potsdam.

Eberswalde

hwS

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 320 Radkilometer Streckencharakter Leicht – alle Routen sind überwiegend eben oder verlaufen in leicht welligem Gelände. Geradelt wird auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen oder auf Radwegen. Die Routen sind auch für Einsteiger und Radgruppen bestens geeignet. Anreisetermine: SA 26.04. – 18.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Gute Bahnverbindung nach Berlin •• Parkinformationen auf Anfrage

6. Tag: Oranienburg – Eberswalde (ca. 55 km) Heute prägt zunächst das Wandlitzer Seengebiet mit unzähligen Bademöglichkeiten die Landschaft. Der Weg führt vorbei an einem der größten Solarstromkaftwerke Europas, weiter geht es entlang des alten Finowkanals bis nach Eberswalde.

Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BERBB-08X 560,– 150,– 140,– 65,– 160,–

4****- und 3***-Sterne-Hotels und Gasthöfen

7. Tag: Eberswalde – Berlin (ca. 65 km) Zunächst mit dem Fahrrad durch die Barnimer Heide, an Biesenthal vorbei nach Bernau, hier beginnt der sogenannte Berliner Speckgürtel. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das Stasimuseum und die East Side Gallery sind nur einige der wirklich lohnenswerten Besichtigungsmöglichkeiten auf dem Weg zurück ins Herz der Großstadt. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Zusatznächte Berlin

GP

60,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

25,–


78 | Partnertour Deutschland

Berlin – Rostock

Der neue Radfernweg. Die lebendige, pulsierende Weltstadt Berlin auf der einen Seite, das hanseatisch geprägte Rostock auf der anderen Seite. Dazwischen ursprüngliche Natur, zauberhafte Seen zum Baden und Erfrischen, saftig-grüne Wiesen und Wälder. Gespickt mit malerischen Klöstern und Schlössern, gotischen Domen und kleinen, aber bemerkenswerten Kirchen, hübschen Städtchen und Dörfern, pulsierendes Leben in schmucken Altstadtgassen. Sie sind unterwegs auf dem internationalen Radweg von Berlin nach Kopenhagen, auf bestens gepflegten Wegen, immer mit neuen landschaftlichen Eindrücken.

Anreisetermine: täglich 26.04. – 04.10. Saison 1: 26.04. – 31.05. | 15.09. – 04.10. Saison 2: 01.06. – 30.06. | 01.09. – 14.09. Saison 3: 01.07. – 31.08. Mindestteilnehmer: 8 Personen Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Berlin Tegel •• Bahnanreise: Spandau ist von Berlin aus mit der S-Bahn Linie S 5 in 30 Min. erreichbar •• Kostenpflichtige Parkplätze, ca. EUR 10,–/Tag •• Bahnrückreise in Eigenregie, Dauer ca. 3 Stunden, Kosten ca. EUR 40,– exkl. Rad Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

DE-BERBR-08X 529,– 549,– 599,– 160,– 65,– 135,–

Gasthöfe, Pensionen und Mittelklassehotels

Zusatznächte Berlin-Spandau Kopenhagen

GP

60,– 60,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

EZZ

20,– 20,–

2. Tag: Berlin / Spandau – Liebenwalde (ca. 55 km) Überraschend gut lässt es sich aus der Metropole per Rad herausfinden. Oranienburg war bevorzugter Aufenthaltsort preußischer Kurfürsten, das Schloss ist entsprechend prächtig. Am Havel-Oder-Kanal entlang bis in die Burgsiedlung Liebenwalde. 3. Tag: Liebenwalde – Rheinsberg (ca. 65 km) Immer ruhiger und ländlicher wird es in der Mark Brandenburg. In Zehdenick findet sich mit der Ziegelei ein interessantes Industriedenkmal. Durch die Ruppiner Schweiz erreicht man Rheinsberg, das durch Kurt Tucholsky international bekannt wurde. 4. Tag: Rheinsberg – Neustrelitz (ca. 65 km) Weiter geht es nach Fürstenberg, hier wurde zum ersten Mal eine stillgelegte Bahn als Draisinenstrecke in wundervoller Landschaft genutzt. Fast unbemerkt wechselt man in das Bundesland Mecklenburg und erreicht die herzogliche Residenzstadt Neustrelitz. 5. Tag: Neustrelitz – Waren (ca. 65 km) Der heutige Radtag gehört dem Müritz-Nationalpark. Praktisch menschenleer fühlen sich seltene Pflanzen und Tiere wie der fleischfressende Sonnentau, Fischund Seeadler hier wohl. Städtisches Leben bietet dann das malerisch an der Müritz gelegene Waren.

O

E S E ST

ROSTOCK

Stralsund

Güstrow

Krakow

Waren

Neubrandenburg

Neustrelitz

er

Streckencharakter In Brandenburg weitestgehend flache Streckenführung, im Bereich der Mecklenburger Seenplatte leicht hügelig. Die Route führt fast ausschließlich auf wenig befahrenen Nebenstraßen, Wirtschaftswegen, Feld- und Waldwegen; teils asphaltiert, teils Naturwege.

1. Tag: Anreise Berlin/Spandau Erkundung der näheren Umgebung von Spandau, einem der Zentren des alten West-Berlins, oder mit Hilfe des guten S- und U-Bahn-Netzes einige der vielen Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstadt.

Od

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 365 bis 385 Radkilometer

Rheinsberg Liebenwalde Oranienburg

BERLIN 6. Tag: Waren – Krakow (ca. 55 km) Sander genannte Sand- und Kiesablagerungen aus der Eiszeit und zahlreiche Moore prägen das Gesicht des Naturparks Nossentiner Heide. Hier leben neben zahlreichen Vogelarten auch halbwilde Wisente. Krakow am See wird von Herren- und Gutshäusern geprägt. Sehr hübsch ist die aus Backsteinen erbaute Stadtkirche im romanisch-gotischen Stil aus dem 13. Jhd. 7. Tag: Krakow – Rostock (ca. 65 km + Bahnfahrt oder 85 km) Äußerst sehenswert ist heute die Barlach-Stadt Güstrow mit verschiedenen Kunstmuseen, dem Renaissanceschloss und dem Dom. Dem Flüsschen Warnow entgegen und ab Schwaan bequem mit der Bahn in die Hansestadt Rostock. Hier sollte die romantische Altstadt erkundet oder feinste Ostsee-Strände im nahen Vorort Warnemünde genossen werden. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 79

Berlin – Usedom

Von der Hauptstadt an die Ostsee. Das wunderschöne Barnimer Land, die malerische Uckermark, die tiefen Wälder der Schorfheide und unzählige naturbelassene Seen begleiten Sie auf Ihrer Radtour von Berlin an die Ostsee. Dann radeln Sie entlang der Küste des Stettiner Haffs zur Ostseeinsel Usedom, die im 19. Jahrhundert als „Badewanne der Berliner“ galt. Auf der grünen Insel erkunden Sie die Ostseebäder Heringsdorf, Bansin, Albeck, die an einem feinen Sandstrand liegen, der sich von Swinemünde bis Peenmünde zieht und mit insgesamt 42 km Länge und durchschnittlich 40 m Breite als der längste, durchgehende Sandstrand Europas gilt.

2. Tag: Bernau bei Berlin – Joachimsthal (ca. 45 km) Die erste Radetappe führt aus Bernau hinaus, durch Wälder und kleine Dörfer nach Biesenthal. Weiter geht es am Ufer des Finowkanals nach Eberswalde. Am bereits von Fontane als Märchenplatz bezeichneten Werbellinsee vorbei die letzten Kilometer nach Joachimsthal, am Rande der Schorfheide am Grimnitzsee gelegen mit der gleichnamigen sehenswerten Burgruine. 3. Tag: Joachimsthal – Prenzlau ca. 65 km Die Seenroute geht weiter über Parlow zum Glambeck See, am Wolletzsee und Peetzigsee vorbei durch typische Dörfer nach Warnitz. Die Gelegenheit, im Oberuckersee zu baden, sollte unbedingt genützt werden, bevor es per Rad leicht hügelig weiter zum Potzlower See geht. Entlang des Unteruckersees am Ufer entlang bis Prenzlau, eingebettet in malerischer, schöner Umgebung. 4. Tag: Prezlau – Torgelow (ca. 55 km) Die Stadt hinaus und durch die malerische Uckermark. In Pasewalk, dem „Ring des Wolfes“, lohnt eine Besich­ tigung der vielen historischen Gebäude. Die letzten Kilometer geht es nach Torgelow in die Uckermünde Heide. Das Freilichtmuseum Ukranenland weist auf den slawischen Ursprung der Besiedlung hin.

BANSIN

HERINGSDORF AHLBECK

Usedom

OST SE E

Anklam

Ueckermünde

z

Torgelow

Oder

rit

Prenzlau

1. Tag: Anreise nach Bernau bei Berlin Trotz verheerender Stadtbrände, Pest und Kriege aus vergangener Zeit hat sich die Stadt bei Berlin am Ufer des Flüsschens Panke tapfer geschlagen. Es erinnert noch sehr viel an ihre Blütezeit: Bemerkenswert sind das berühmte Bernauer Bier der Mark Brandenburg, das über Jahrhunderte tonnenweise hier gebraut wurde, der Pulverturm, die Marienkirche und die Stadtmauer, die einst zur Abwehr der Hussitenangriffe diente. Beim jährlichen Hussitenfest wird in lebendigen Bildern die Stadtgeschichte erzählt.

Joachimsthal

BERLIN

Bernau b. Berlin

5. Tag: Torgelow – Anklam (ca. 55 km) Abwechselnd auf der rechten und linken Seite der Uecker der über 700 Jahre alten Hafen- und Festungsstadt entgegen. Zwischen dem Stettiner Haff und dem gleichnamigen Naturpark hindurch geht es direkt ins Zentrum von Anklam, wo das Otto-LilienthalMuseum wartet, das an den berühmten Pionier der Luftfahrt erinnert. Übernachtung in Anklam. 6. Tag: Anklam – Heringsdorf/Bansin/Ahlbeck (ca. 60 km) Über den „Amazonas“ des Nordens, den Peenestrom, und nahe der Südküste in die Stadt Usedom, die der Insel ihren Namen gab. Weithin bekannt sind die Seebäder Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck, die sich schon in der Hohenzollern-Monarchie größter Beliebt­ heit beim Hochadel, aber auch den einfachen Leuten erfreuten. ��bernachtung in Heringsdorf/Bansin/Ahlbeck. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 280 Radkilometer Streckencharakter Flach bis leicht hügeliges Gelände mit Höhenunterschieden bis 150 m. Anreisetermine: täglich 26.04. – 04.10. Saison 1: 26.04. – 31.05. | 15.09. – 04.10. Saison 2: 01.06. – 30.06. | 01.09. – 14.09. Saison 3: 01.07. – 31.08. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bernau bei Berlin •• Parkplätze ca. EUR 8,–/Tag •• Bahnrückfahrt in Eigenregie, Dauer ca. 3,5 Stunden, Kosten ca. EUR 40,– exkl. Rad Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

DE-MBRBU-08X 469,– 489,– 529,– 140,– 65,– 135,–

Mittelklassehotels, Gasthöfe und Pensionen

Zusatznächte Bernau Heringsdorf/Bansin/Ahlbeck

GP

65,– 65,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Otto-Lilientahl-Museum Anklam ✘✘ Service-Hotline

EZZ

20,– 20,–


80 | Partnertour Deutschland

Gurken-Radweg

Rundtour im Spreewald. Die faszinierende Flusslandschaft des Spreewaldes erwartet Sie im Süden Brandenburgs. Die Strecke führt entlang der unzähligen Wasserarme, die sich auf geheimnisvolle Weise durch die Wiesen, Wälder und Dörfer schlängeln. Nicht nur als Naturparadies ist die Region bekannt, sondern auch als Ursprung der Spreewälder Gurken.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte ca. 170 Radkilometer Streckencharakter Flacher Streckenverlauf auf sehr gut ausgebauten, meist asphaltierten Radwegen

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Cottbus •• Kostenloser Parkplatz am Anreisehotel Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad Radlerfreundliche, gute Mittelklassehotels

Zusatznächte Cottbus/Burg

GP

Lübben

2. Tag: Cottbus – Lübbenau (ca. 45 km) Die erste Etappe führt von Cottbus in das Zentrum des Spreewaldes nach Lübbenau. Über Briesen und Werben zur Streusiedlung Burg. Einen Ausflug in die Vergangenheit verspricht die Slawenburg Raddusch, bevor der Weg ins Herz des Spreewaldes führt. Lübbenau ist als Stadt der Gurken und der Kahnfahrt bekannt. Besonders sehenswert ist der historische Altstadtkern, das Spreewald-Museum und das klassizistische Schlossensemble mit dem neun Hektar großen Schlosspark.

DE-BERCC-06X 329,– 369,– 75,– 90,– 40,– 80,– EZZ

40,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Spreewaldtypische Begrüßung ✘✘ 2-stündige Kahnfahrt ✘✘ Gäste-Card Spreewald für Burg und Lübbenau ✘✘ Service-Hotline

15,–

Schlepzig

Krausnick

hloc wie e Sch se

Anreisetermine: täglich 24.03. – 20.10. Saison 1: 24.03. – 17.04. | 15.09. – 20.10. Saison 2: 18.04. –14.09.

1. Tag: Anreise nach Cottbus Die Lausitzer Metropole gehört mit seinen großen Park- und Gartenanlagen zu einer der grünsten Städte Deutschlands. Die Altstadt mit alter Wehranlage und Wiekhäusern lädt zum Bummeln ein. Übergabe der Reiseunterlagen inkl. Kartenmaterial.

3. Tag: Lübbenau – Unterspreewald (ca. 30km) Heute entlang der Hauptspree von Lübbenau nach Lübben. Hier gilt es die Paul-Gerhard-Kirche, das Schloss und die Schlossinsel zu entdecken. Lübbens Altstadt lädt zu einer individuellen Entdeckungstour ein. In Mitten einer landschaftlich reizvollen Region aus weiten Wiesen, Auen und Kiefernwäldern geht es über Krausnick nach Schlepzig. Die Beschaulichkeit des Spreewalddorfes ist und bleibt ein wahrer Genuss, auch seine Brauerei sollte besucht und die dort entstandenen Bier-Spezialitäten gekostet werden. 4. Tag: Unterspreewald – Burg (ca. 45 km) Heute in den weniger besuchten Unterspreewald – ein urwaldähnliches, fast unberührtes Naturschutzgebiet. Die Spreewalddörfer Lehde und Leipe sind die ursprünglichsten und dennoch bekanntesten Dörfer im Spreewald. 300 natürliche Wasserläufe, weite Wiesen, Felder und gut erhaltene Bauerngehöfte bestimmen

No

Lübbenau

rd umfl ut e

Straupitz r

S üdumfl ute

r Lehde Leipe Raddusch

Burg

Peitz

Vetschau

COTTBUS

das Bild. Das Dorf Lehde ist durchzogen von einem Labyrinth malerischer Fließe – die eigentlichen Straßen im Spreewald. Hier kann das Freilandmuseum und auch das Gurkenmuseum besucht werden. Die Streusiedlung Burg mit ihren drei Ortsteilen Burg-Dorf, Burg-Kolonie und Burg-Kauper liegt am Weg. 5. Tag: Burg – Cottbus (ca. 50 km) Vom Burger Spreewald geht es heute nach Cottbus. Auf dem Weg lädt das Heimatmuseum im Storchendorf Dissen zu einem Besuch ein. Es beherbergt eine interessante Ausstellung zum Leben der sorbisch/ wendischen Bauern, ihren Bräuchen und Festen, ihren verschiedenen Trachtenvarianten sowie eine ständige Storchenausstellung. Der Weg führt weiter durch die Peitzer Teichlandschaft, das größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands. Zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten sind hier heimisch. Der berühmte Peitzer Karpfen wird seit Jahrhunderten vor Ort gezüchtet. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 81

Mauer-Radweg

Hier stand die Berliner Mauer. Freuen Sie sich auf eine ungewöhnliche Radreise und wandeln Sie auf den Spuren der ganz jungen deutschen Geschichte. Die Berliner Mauer hat zu Zeiten des „Kalten Krieges“ alle Menschen bewegt, ihr Fall am 09.11.1989 hat die ganze Welt in Aufregung versetzt. Der folgende Abriss der Grenzanlagen, die Stadt und Menschen über Jahrzehnte trennte, war nach der Wende gewollt. Heute sind nur noch Teilstücke erhalten, komplett vorhanden sind aber noch die alten Grenzwege, über die jetzt der spektakuläre Mauer-Radweg führt. Eine wahrlich geschichtsträchtige Strecke. 1. Tag: Anreise nach Potsdam Eine frühzeitige Anreise lohnt sich: Schloss Sanssouci, die Russische Kolonie Alexandrowka, das Holländische und das einstige böhmische Weberviertel, der berühmte Filmpark Babelsberg und mehr…

Hohen Neuendorf Stolpe

Hennigsdorf Niedernneudorf

Te g

ele

rS

ee

Pankow

rg bu

den

Havel

Bran ee er S

SteglitzZehlendorf

ee

Checkpoint Charlie Oberbaumbrücke TempelhofSchöneberg TreptowKöpenig

ße

Gro

Großer Wannsee

ee

Filmpark Babelsberg

Dreilinden

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 200 Radkilometer Streckencharakter Ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände.

Neukölln

Sac

row

Gedenkstätte Bernauer Str.

Brandenburger Tor Potsdamer Platz CharlottenburgWilmersdorf

BERLIN

ns

an rW

Mitte

Spandau

Spandau

ns

rfe

ge

3. Tag: Spandau – Hohen Neuendorf (ca. 40 km) Am Morgen durch den Spandauer Forst, ehemals DDR Sperrgebiet und heute „Naturschutzgebiet europäischer Bedeutung“. Entlang des Nieder-NeuendorferKanals und am Laßzinsee vorbei zum Havelufer. Der unter Denkmalschutz stehende Grenzturm Nieder Neuendorf diente zur DDR-Zeit der Überwachung dieses Grenzabschnitts und beherbergt heute ein Dokumentationszentrum. Weiter bis Hohen Neuendorf. 4. Tag: Hohen Neuendorf – Berlin Zentrum (ca. 35 km) Durch das Naturschutzgebiet „Tegeler Fließtal“, eine urige Sumpflandschaft. An den stillgelegten Gleisen der Heidekrautbahn und am Märkischen Viertel vorbei Richtung Berlin Mitte: Börsebrücke, Bornholmer Straße (bekannt als Ort der ersten Grenzöffnung am 09.11.1989), Gedenkstätte Bernauer Straße, Invalidenfriedhof und natürlich die Highlights wie der Berliner Hauptbahnhof, das Parlaments- und

Spree

Kladow

Jun

2. Tag: Potsdam – Spandau (ca. 35 km) Zuerst zur berühmten Glienicker Brücke, wo die USA und die Sowjetunion zur Zeit des Kalten Krieges Spione ausgetauscht hatten. Vorbei an Schloss Cecilienhof zum Wannsee nach Sacrow und weiter nach Kladow. Am Groß-Glienicker See findet sich noch ein Originalstück der POTSDAM Mauer, vor den Toren Spandaus das Fort Hahnenberg. In der Zitadellenstadt Spandau wartet die sehenswerte Altstadt.

Grünau Tetlow

Schönefeld

Regierungsviertel, das Brandenburger Tor und der Potsdamer Platz – zu DDR Zeiten Niemandsland. 5. Tag: Berlin Zentrum – Grünau (ca. 40 km) Vorbei am „Stasi“-Hauptquartier zum „Checkpoint Charlie“ in der Friedrichstraße und weiter an die Spree mit der East Side Gallery an der Mühlenstraße: 1990 haben Künstler aus aller Welt den 1,3 km langen Rest der Hinterlandmauer mit eindrücklichen Bildern bemalt. Über die Oberbaumbrücke zum Landwehrkanal, Heidekampgraben und Teltowkanal nach Neukölln und Schönefeld. 6. Tag: Grünau – Potsdam (ca. 50 km) Am Südrand Berlins führt der Weg über Gropiusstadt nach Marienfelde, das bis 1990 als Sammel- und Durchgangslager über 1,3 Millionen DDR-Flüchtlingen Hilfe bot (heute Erinnerungsstätte und Museum). Vorbei am großen militärischen Sperrgebiet der US-Armee, anschließend am Teltowkanal und Königsweg zum ehemaligen Kontrollpunkt Dreilinden. Am Griebnitzsee entlang zurück nach Potsdam. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine: SA, SO 19.04. – 28.09. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Potsdam •• Kostenpflichtige Parkplätze am Hotel Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-BERBM-07X 535,– 170,– 150,– 60,– 150,–

Komfortable Mittelklassehotels

Zusatznächte Potsdam Berlin Zentrum

GP

EZZ

63,– 65,–

37,– 45,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline


www.eurohike.at

G O L A T KA ern! rd jetzt anfo

Einfach nu r W Perfekt organi a sierte W ndern! anderr eis

en in ganz Europa

Genusswandern, Bergwandern, Trekking und mehr... individuelle und geführte Wandertouren Gepäcktransfer – Wandern ohne Gepäck! speziell auf Wandergäste abgestimmte Unterkünfte ausführliche, umfangreiche Reiseunterlagen garantiert schönste Wanderrouten

GRATIS INFOLINE (D): 0800 58 89 718 | Tel. +43 (0)6219 7444-161 | office@eurohike.at


Partnertour Deutschland | 83

Mecklenburger Seenplatte Rund um Müritz und Plauer See.

Diese Radtour entlang der größten Seen Mecklenburg-Vorpommerns bietet Ihnen Naturerlebnis pur! Waren oder Malchow sind lebhafte Ferienorte und lohnenswerte Ausflugsziele. Eindrücke der vergangenen Zeiten dieser Region können Sie im Slawendorf oder im agrarhistorischen Freilichtmuseum sammeln. Ansonsten steht bei dieser Tour aber das Naturerlebnis im Vordergrund. Die Radtour in Mecklenburg ist auch für Ungeübte ohne größere Anstrengungen zu meistern.

Streckencharakter Abgesehen von kurzen Passagen mit weichem Sandboden verläuft die Tour größtenteils eben über gut befahrbare Wirtschaftswege und Nebenstraßen.

Pl

au

e

Malchow

Klink ür

M

3. Tag: Malchow – Plau am See (ca. 30 km) Durch den Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, einer uralten Kulturlandschaft von Slawen und Deutschen. Sehenswert ist das Freilichtmuseum in AltSchwerin, das praktisch den gesamten Ort umfasst. 4. Tag: Plau – Röbel (ca. 40 km) Gemütlich geht es zuerst am Plauer See entlang, dann „über Land“ nach Röbel. Dies ist ein typisch mecklen­ burgisches Ackerbaustädtchen mit Marienkirche, Syna­ goge und Windmühle. Der Original-Postbriefkasten von 1886 erleichtert das Verschicken der „lästigen" Urlaubsgrüße. 5. Tag: Röbel – Mirow (ca. 30 km) Die Havel-Müritz-Wasserstraße, ein beliebtes Bootsrevier, begleitet zeitweise auf dem Weg nach

Kratzeburg

itz

Neustrelitz

Röbel

vel

2. Tag: Waren – Malchow (ca. 30 km) Der heutige Tag führt durch die lebhafte Urlaubsregion Fleesensee. Hier lässt es sich nicht nur bestens radeln, sondern es gibt auch unzählige hervorragende Badestellen. In Malchow lohnt ein Besuch des Orgelmuseums oder für Wessies das DDR-Alltags-Museum.

Rh

Anreisetermine: täglich 26.04. – 04.10. Saison 1: 26.04. – 31.05. | 15.09. – 04.10. Saison 2: 01.06. – 30.06. | 01.09. – 14.09. Saison 3: 01.07. – 31.08.

Ha

Plau am See

Se

e

WAREN

r

1. Tag: Anreise nach Waren/Müritz Seit dem 19. Jhd. ist Waren, das Zentrum der Seenplatte, Luftkurort und bestens auf Besucher eingestellt. Ein Besuch des Müritzeums stimmt auf die kommenden Urlaubstage ein.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 240 Radkilometer

in

Wesenberg

Mirow

Mirow. Hier gibt es einen über 100-jährigen Baumgarten mit seltenen Bäumen aus dem Kaukasus und Nordamerika. 6. Tag: Mirow – Neustrelitz (ca. 45 km) See an See reiht sich entlang der Tour, die schließlich in der herzoglichen Residenzstadt Neustrelitz endet. Älter als der mecklenburgische Hochadel ist die Geschichte der Slawen, die sich in einem rekonstruierten Dorf erleben lässt. 7. Tag: Neustrelitz – Waren (ca. 65 km) Der letzte Radtag gehört dem Müritz-Nationalpark. Praktisch menschenleer fühlen sich seltene Pflanzen und Tiere wie der fleischfressende Sonnentau, Fischund Seeadler hier wohl. Städtisches Leben bietet dann wieder der Ausgangsort Waren. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Waren/Müritz •• Kostenloser privater Parkplatz in Waren (beschränkte Anzahl) Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

DE-MBRWW-08X 529,– 549,– 599,– 160,– 65,– 135,–

Gasthöfe, Pensionen und Mittelklassehotels

Zusatznächte Waren

GP

60,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Müritzeum Waren ✘✘ Eintritt Slawendorf Neustrelitz ✘✘ Service-Hotline

EZZ

20,–


84 | Partnertour Deutschland

Ostsee-Radweg I

Von Lübeck nach Flensburg. Von der alten Hansestadt Lübeck führt diese Tour durch das etwas hügeligere Holstein (Holsteinsche Schweiz), bevor Sie auf dem Ostseeradweg die Flachküste nach Flensburg nahe der dänischen Grenze radeln. Stimmungsvolle Altstädte und eine grandios weite und offene Landschaft werden Sie begeistern. Die Sandstrände können sich durchaus mit karibischen messen, wenn auch das Wasser eine Kleinigkeit kühler ist. Freundliche Menschen und hervorragende Küche versprechen einen unvergleichlichen Urlaub! Die etwas längeren Etappen verlangen allerdings gewisse Grundkondition.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 Radkilometer

Kappeln

Eckernförde

S

T S er B E E ucht

Schönberg

Kiel

Laboe Lütjenburg

Fe h m

a rn

Kat. A

Kiel

Schleswig

Heiligenhafen

Großenbrode

Hohwacht

Neustadt i.H.

Dahme

Grömitz Travemünde

LÜBECK

Kat. B

1. Tag: Anreise nach Lübeck Es empfiehlt sich ein ausgedehnter Bummel durch die Altstadt, die 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Holstentor, Salzspeicher oder das Buddenbrookhaus sind nur einige Stationen.

-08B 499,– 539,– 599,– 140,– 65,– 135,–

2. Tag: Lübeck – Neustadt (ca. 50 km) Die erste Etappe führt nahe den bekannten Badeorten Travemünde und Timmendorfer Strand vorbei, entlang der Lübecker und Neustädter Bucht. Das erste Tagesziel Neustadt bietet eine hübsche Altstadt sowie einen ungewöhnlichen ehemaligen Kornspeicher.

A: Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie | B: Gasthöfe und Pensionen

Zusatznächte Jeder Etappenort Zuschlag EZ

Kat. A

Kat. B

75,– 20,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Fährfahrt Laboe – Friedrichsort inkl. Rad ✘✘ Schifffahret Glücksburg – Flensburg inkl. Rad ✘✘ Service-Hotline

4. Tag: Heiligenhafen – Schönberg (ca. 60 km) An der Küste entlang wunderschöner Strände und bekannter Seebäder, alter Herrenhäuser und Knicks, die charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. In Schönberg lohnt sich in den Sommermonaten eine Fahrt mit der historischen Museumseisenbahn.

Haffkrug Timmendorfer Strand

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Lübeck •• Parkplatz beim Hotel ca. EUR 7,– pro Tag oder im Parkhaus ca. EUR 8,– pro Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort. Kostenlose Parkplätze auf Anliegerstraßen. •• Bahnrückfahrt Flensburg – Lübeck, Dauer ca. 2,5 Std, 2 x umsteigen, Kosten ca. EUR 30,– exkl. Rad

DE-MBRLF -08A 649,– 719,– 769,– 185,–

O

FLENSBURG

Anreisetermine: täglich 26.04. – 04.10. Saison 1: 26.04. – 31.05. | 15.09. – 04.10. Saison 2: 01.06. – 30.06. | 01.09. – 14.09. Saison 3: 01.07. – 31.08. Bei Anreise Montag, keine Fährfahrt am 7. Tag!

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

Deutschlands, bietet sich ein Panoramablick über die Lübecker Bucht und dem langen Sandstrand. Vorbei an Großenbrode, der Verbindung zur Insel Fehmarn. Übernachtung in Heiligenhafen.

Glücksburg

Streckencharakter Der Ostsee-Radweges führt durch teils flaches, teils leicht hügeliges Gelände. Vorwiegend auf ruhigen Landstraßen, Radwegen, Feld- und Waldwegen. Nicht immer entlang der Küste, teilweise kommen Abstecher in das abwechslungsreiche Hinterland und zwei Fährenfahrten hinzu.

60,– 20,–

3. Tag: Neustadt – Heiligenhafen (ca. 60 km) An der Ostküste entlang am Seebad Grömitz vorbei. Von dessen 400 m langer Seebrücke, einer der längsten

5. Tag: Schönberg – Laboe – Friedrichsort – Eckernförde (ca. 55 km + Schiff) Heute zunächst nach Laboe, der Schwanenstadt. Von dort aus per Fähre nach Friedrichsort und weiter auf den Weg nach Eckernförde. Überwiegend verläuft die Strecke entlang der Küste, aber einige waldige Strecken werden durchradelt. Übernachtung in Eckernförde. 6. Tag: Eckenförde – Kappeln (ca. 40 km) Heute durch die Landschaft Schwansen mit schnuckeligen Dörfern und vielen Hünen- und Hügelgräbern. Am Abend sollten die Besichtigung von Kappeln eingeplant werden. Im Museumshafen liegen historische Fischerund Frachtsegler, die Mühle „Amanda" ist die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. 7. Tag: Kappeln – Glücksburg – Flensburg (ca. 60 km + Schiff bzw. 75 km ohne Schiff) Auf dem Weg nach Flensburg ist ein Abstecher ins Naturschutzgebiet Geltinger Birk lohnenswert. Weiter durchs beschauliche Angeln, dem Land zwi­schen Schlei und Flensburg. Zum Schluss ent­lang der Flensburger Förde bis zu einem der schöns­ten Wasserschlösser Deutschlands – dem Renaissance­schloss in Glücksburg. Glücksburg – Flensburg per Fähre. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 85

Ostsee-Radweg II

Von Lübeck nach Stralsund.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 285 bis 305 Radkilometer

Diese abwechslungsreiche Tour entlang dem Ostseeküstenradweg führt Sie durch die ursprüngliche Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Sie begeistert mit feinsandigen Stränden, alten Seebädern, Fischerdörfern und einer einzigartigen Bodenlandschaft, aber auch mit Dünenkiefernwäldern und imposanten Steilküsten. Bedeutende, einst reiche Hansestädte mit reicher Backstein-Architektur und zahlreiche touristische Sehenswürdigkeiten säumen den Weg. Auch für Ungeübte ist die Tour auf dem Ostseeküsten-Radweg bestens geeignet. 1. Tag: Anreise nach Lübeck 2. Tag: Lübeck – Boltenhagen/Klütz (ca. 50 – 55 km) Die erste Etappe führt schnell an die Ostsee in den bekannten Kurort Travemünde, der jährlich Tausende Touristen anlockt. Die schicke Promenade bildet einen reizvollen Gegensatz zu langen Sandstränden und kleinen Fischerhäuschen. Nach der Fähr-Überfahrt nach Priwall per Rad ins Ostseebad Boltenhagen/Klütz. 3. Tag: Boltenhagen/Klütz – Wismar (ca. 30 – 50 km) Ausflug per Schiff auf die Insel Poel mit vielen steinernen Zeugen der Vergangenheit. Alte Gutshäuser, Alleen mit Kopfsteinpflaster und die alte Schlosswallanlage, deren Schanzen heute noch von der wechselvollen Geschichte der Insel berichten. Hinzu kommen alte Leuchttürme, alte Schulhäuser, Museen und die Insel­ kirche. Die Insel kann während einer kleinen Rund­fahrt erkundet werden, weiter per Schiff nach Wismar. 4. Tag: Wismar – Börgerende/Nienhagen/Bad Doberan (ca. 60 km) Durch Kiefernwälder und Fischerdörfer, verbunden mit herrlichen Ausblicken, nach Kühlungsborn, der „Grünen Stadt am Meer". Das traditionelle Seebad wartet mit unendlichen weißen Stränden, einer 240 Meter langen Seebrücke und Gebäuden im Stil der Bäderarchitektur auf. Wer möchte, kann die letzten Kilometer von Küh­ lungsborn nach Bad Doberan mit der alten, dampfenden, bimmelnden Schmalspur-Bahn Molli überbrücken.

weithin sichtbare Leuchtturm mit tollem Blick über Land und Meer! In Warnemünde lohnt sich ein Abstecher zur Mole oder zu den Fischerhäusern und Segelyachten am Alten Strom. Durch die Rostocker Heide und das Fischland auf den Darß. Naturbelassene Wälder, die bis an den kilometerlangen Sandstrand reichen, Moore und kleine Inseln warten auf ihre Entdeckung. 6. Tag: Wustrow/Ahrenshoop – Prerow – Zingst – Barth (ca. 50 km) Der „Darßer Urwald" und die wildromantischen Küsten sollten ausgiebig erkundet werden. Etwas ausgefalleneren Kulturgenuss bietet „Kunst auf Schienen", eine Ausstellung in stillgelegten Waggons in Bresewitz. Über Zingst zurück aufs Festland nach Barth, wo noch die Reste der alten Stadtmauer bewundert werden können. 7. Tag: Barth – Stralsund (ca. 45 km) Heute einem weiterem Höhepunkt entgegen: der Hansestadt Stralsund. Schon von Weitem grüßen ihre drei Türme. Ihre frühere Bedeutung als Handelsstadt ist noch heute an der denkmalgeschützten Altstadt ablesbar. Unverzichtbares Highlight ist das beeindruckende Museum für Meereskunde, Fischerei und Aquarium.

Wismar

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise nach Lübeck •• Parkplatz beim Hotel ca. EUR 7,– pro Tag oder im Parkhaus ca. EUR 8,– pro Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort. Kostenlose Parkplätze auf Anliegerstraßen. •• Bahnrückfahrt Stralsund – Lübeck, Dauer ca. 3 Std., 1 – 2 x umsteigen, Kosten ca. EUR 35,– exkl. Rad Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

T S O S

E

Zusatznächte Jeder Etappenort Zuschlag EZ

Kat. A

DE-MBRLS -08A 649,– 719,– 769,– 185,–

Kat. B

-08B 499,– 539,– 599,– 140,– 65,– 135,–

Kat. A

Kat. B

75,– 20,–

E

Zingst

Priwall

Anreisetermine: täglich 26.04. – 04.10. Saison 1: 26.04. – 31.05. | 15.09. – 04.10. Saison 2: 01.06. – 30.06. | 01.09. – 14.09. Saison 3: 01.07. – 31.08.

A: Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie | B: Gasthöfe und Pensionen

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Prerow 5. Tag: Börgerende/Nienhagen/Bad Doberan – Ahrenshoop Wustrow/Ahrenshoop (ca. 50 km) Wustrow Ba r th Die heutige Etappe führt zuerst durchs Hinterland nach Warnemünde. Graal-Müritz Kühlungsborn Hauptattraktion ist der Warnemünde BoltenBad hagen Doberan RO STOCK Travemünde

LÜBECK

Streckencharakter Der Ostsee-Radweges führt durch teils flaches, teils leicht hügeliges Gelände. Vorwiegend auf ruhigen Landstraßen, Radwegen, Feld- und Waldwegen. Nicht immer entlang der Küste, teilweise kommen Abstecher in das abwechslungsreiche Hinterland und zwei Fährenfahrten hinzu.

STRALSUND

Hinweis •• Fährfahrten nicht im Reisepreis enthalten! Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt Wismar – Insel Poel/retour inkl. Rad ✘✘ Meeresmuseum Stralsund ✘✘ Service-Hotline

60,– 20,–


86 | Partnertour Deutschland

Drei Inseln

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 280 Radkilometer

Strandkörbe, Leuchttürme und Meer.

Streckencharakter Teils flaches, teils leicht hügeliges Gelände, vorwiegend ruhige Landschaften, Radwege, Feld- und Wanderwege. Interessante individuelle Abstecher auch ins Hinterland möglich.

Entdecken Sie gleich drei Inseln auf dieser Radtour an der schönen Ostseeküste: Rügen mit den bekannten Kreidefelsen, die autofreie Insel Hiddensee und die Urlaubsinsel Usedom mit den kaiserlichen Seebädern. Erleben Sie weite Sandstrände, einsame Kiefernwälder und spannende Highlights wie das Deutsche Meeresmuseum oder das Pommersche Landesmuseum, genießen Sie das Treiben an den Seebrücken und das Ambiente in den backsteinernen Hansestädten. Auch für Ungeübte gut zu radeln!

Anreisetermine: täglich 26.04. – 04.10. Saison 1: 26.04. – 31.05. | 15.09. – 04.10. Saison 2: 01.06. – 30.06. | 01.09. – 14.09. Saison 3: 01.07. – 31.08.

O

Hiddensee

4. Tag: Wittow – Hiddensee – Stralsund (ca. 40 km + Fähre) Bergen Durch idyllische Ortschaften zur an der Nordseite gelegenen Wittower Fähre und auf die autofreie Insel Stralsund Hiddensee (Fährfahrt nicht inkludiert). Die fast 17 Kilometer lange Insel ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Weiter per Zinnowitz Rad der Küste entlang, bevor eine weitere Fährfahrt zur Stadt Stralsund (UNESCOGREIFSWALD Wolgast U s edo Weltkulturerbe) ansteht. m HERINGSDORF Anklam 5. Tag: Stralsund – Greifswald (ca. 40 km) Vielleicht ein Besuch im Meeresmuseum in Stralsund, bevor es per Rad auf dem Weg durch Kiefern­wälder und grüne Wiesen nach Greifs­wald geht. Die Silhouette des Greifs­walder Doms grüßt schon weit aus der Ferne. S

T

g e n R ü

S

E

DE-MBRRU-08X 529,– 549,– 599,– 160,– 65,– 135,–

E

Gasthöfe/Pensionen und Mittelklassehotels

Zusatznächte Jeder Etappenort

Glowe

Kloster

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenpflichtige Parkplätze ab EUR 2,–/Tag •• Hotelparkplätze ca. EUR 5,– bis EUR 8,–/Tag Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

direkte Weg über Sagard auf die Halbinsel Wittow, die nördlichste Halbinsel der Insel Rügen.

Wittow

60,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Meeresmuseum Stralsund ✘✘ Service-Hotline

20,–

1. Tag: Anreise nach Greifswald Die Hansestadt Greifswald liegt zwischen den Inseln Rügen und Usedom. Besonders sehenswert sind das Pommersche Landesmuseum und der Museumshafen. 2. Tag: Greifswald – Stahlbrode + Fähre StahlbrodeGlewitz + Glewitz-Bergen (Insel Rügen) (ca. 55 km) Von Greifswald die ersten zwanzig Kilometer nach Strahlbrode zur Rügen-Fähre (nicht inkludiert), dann über die Ostsee nach Glewitz auf die erste Insel der Tour. Weiter mit dem Rad auf der Insel Rügen über Garz nach Bergen. Hier entstand bereits vor über 1.000 Jahren die erste Siedlung. 3. Tag: Bergen – Wittow (Rügen) (ca. 55 km) Zuerst lohnt sich ein Abstecher zur alten Residenz Putbus mit Circus, Orangerie und Theater, bevor es auf die Halbinsel Jasmund geht. Drei Wege stehen zur Wahl: Der längste führt entlang der Kreidefelsen und über Sassnitz, der mittlere über die Seebäder und der

6. Tag: Greifswald – Wolgast ca. 50 km Entlang der Boddenküste, dann über den Peenestrom nach Wolgast, dem Tor zur Insel Usedom. Die Stadt am Westufer des Peenestroms überstand die Weltkriege ohne nennenswerte Zerstörungen. Der historische Stadtkern und das Schloss auf der „Schlossinsel“, eine der bedeutendsten norddeutschen Renaissancebauten, können in vollem Umfang besichtigt werden. 7. Tag: Wolgast – Heringsdorf/Ahlbeck (ca. 40 km) Über die Peenebrücke auf die Insel Usedom, über Mölschow nach Zinnowitz mit seinem wundervollen Strand und dem weiten Küstenverlauf von Peenemünde bis Koserow folgend. In der Ferne die Ruine der Karniner Eisenbahnhubbrücke, heute technisches Denkmal. Dann geht es auf verschwiegenen Wegen zu einem der Kaiserbäder, die beide mit ihrem Charme zum Bummeln einladen. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 87

Nordfriesland

Husum, Nordküste und nordfriesische Inseln. Schützende Deiche, das einzigartige Watt und Inseln wie Föhr und Amrum sind charakteristisch für die Weite Nordfrieslands. Sie starten von Husum aus in diese faszinierende, von Meer und Gezeiten geprägte Region. Typisch friesische Reetdachhäuser flankieren oft Ihren Weg. Er führt durch Geest- und Marschland, zu Leuchttürmen, Mühlen und Seepromenaden. Schiffe bringen Sie zu den Inseln und Strände laden immer wieder zum Baden ein. Auch für Freunde des Badeurlaubs ist Nordfriesland ein vortreffliches Ziel. 1. Tag: Anreise nach Husum Übernahme der Tourenräder bis 17:00 Uhr. Vielleicht anschließend ein Besuch des Schlosses vor Husum oder des historischen Stadtzentrums?

lt

Niebüll Dagebüll

Föhr

Amrum

Bredstedt Hooge N o

4. Tag: Insel Amrum (ca. 20 km) Auf der Insel Amrum liegt der Kniepsand, einer der breitesten deutschen Nordseestrände. Wald und Heide prägen große Teile der Insel-Landschaft. Übernachtung auf Amrum. 5. Tag: Wanderung zu den Halligen (ca. 30 km) Besuch der Halligen Hooge und Langeneß mit ihren typischen Warften und Siedlungshügeln, die bei „Landunter“ schützen. Auf Hooge liegt die Friesenstube Königspesel, in der einst der dänische König Friedrich V nächtigte. Alternativ ist ein Besuch der Insel Sylt möglich (fakultativ).

d

r

3. Tag: Rundtour auf der Insel Föhr (ca. 25 km) Die Insel zeigt sich heute mit seinem beeindruckenden Geest- und Marschland, den lieblichen Reetdachhäusern sowie dem Friesendom in Nieblum von seiner allerschönsten Seite.

Pe

se e

llw

Streckencharakter Leichte Radtour auf gut ausgebauten, flachen Radwegen. Anreisetermine: SA 03.05. – 27.09. Saison 1: 03.05. – 30.05. I 01.09. – 27.09. Saison 2: 31.05. – 30.08 Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

m

2. Tag: Husum – Insel Föhr (ca. 50 km) Durchs nordfriesische Küstenland bis Dagebüll und mit der Fähre auf die grüne Insel Föhr. Deren Hauptort ist Wyk, mit Deutschlands vielleicht schönster See­promenade. Übernachtung auf der Insel.

Sy

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 190 Radkilometer

or

Anreise/Parken/Abreise •• Gute Bahnverbindungen nach Husum •• Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten finden Sie am jeweiligen Starthotel (ca. EUR 5,– bis EUR 7,– pro Tag). Kostenlose unbewachte Parkplätze in der Stadt.

Nordstrand

HUSUM

6. Tag: Amrum – Bredstedt/Umgebung (ca. 20 km) Wieder auf dem Festland warten erholsame Stunden im Mühlenteich-Park des Luftkurorts Bredstedt. Vielleicht sollten auch typisch nordfriesische Speisen wie Fisch und Salzwiesenlamm probiert werden? Übernachtung in oder bei Bredstedt. 7. Tag: Bredstedt/Umgebung – Nordstrand – Husum (ca. 45 km) Das Land hinter den Deichen und die Hamburger Hallig warten auf Entdeckung. Hier erlebt man Nordfriesland nochmals mit allen Sinnen. Möglich ist ein Ausflug auf die Insel Pellworm, bevor es nach Husum zurück geht. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

DE-NFRHH-08X 740,– 795,– 190,– 65,– 160,–

4****- und 3***-Hotels, Gasthöfe und Landhäuser

Zusatznächte Husum

GP

65,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Fähre Dagebüll – Föhr, Föhr – Amrum, Amrum – Dagebüll (inkl. Rad) ✘✘ Ausflug Hallig Hooge (ohne Rad) ✘✘ Service-Hotline

EZZ

30,–


88 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Ostfriesische Impressionen Auf der Spur der Freibeuter.

Ostfriesland wird Ihnen gut gefallen. Warum? Folgen Sie uns einfach zu versteckten Moordörfern, grünen Deichen und romantischen Feuchtwiesen. Entdecken Sie die Kultur der Region auf den Spuren Störtebekers. Pro­bieren Sie den berühmten ostfriesischen Tee, machen Sie Rast an „schiefen” Kirchtürmen und Häuptlings­burgen und genießen Sie die ver­träumten Orte dieser einzigartigen Landschaft. Auch die Nordsee­insel Norderney wird Sie begeistern! Sie werden schnell verstehen, warum wir Ostfriesland lieben. Und Sie werden diese Liebe teilen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 315 Radkilometer Streckencharakter Alle Routen sind fast völlig eben! Geradelt wird auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen.

1. Tag: Anreise nach Oldenburg Möglichkeit zum Stadtbummel.

Anreisetermine: DO, SA, MO 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 28.05. I 22.08. – 11.10. Saison 2: 29.05. – 21.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

Norderney

sche riesi Ost f

Inseln

Esens

But

Dornum Norddeich Wittmund Wilhelmshaven 2. Tag: Oldenburg – Wiesmoor (ca. 55 km) Norden d n Durch das Ammerland mit seinen schmucken s l a Greetsiel i e f r Rhododendrongärten in die Kurstadt Bad Zwischenahn n Ja s t Ems- Jade -Ka al de O Aurich busen (kulinarischer Tipp: „Smoortaal“ – fangfrisch geräucherehn Dangast G ro ße F ter Aal), weiter nach Remels (mit 18 Metern höchster Varel Emden Wiesmoor Punkt Ostfrieslands) und Wiesmoor.

jadin ger Land

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze beim Anreisehotel •• Tiefgaragenplätze im Hotel für ca. EUR 5,–/Tag, Reservierung erforderlich Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

Dollar t

3. Tag: Wiesmoor – Aurich – Emden (ca. 55 km) Nach Aurich, der ehemaligen ostfriesischen Hauptstadt mit sehenswerter, historischer Altstadt. Entlang des Ems-Jade-Kanals in die Seehafenstadt Emden, einst eine der reichsten Hafenstädte Europas, aber nie in der Hanse.

DE-OFROO-08X 620,– 645,– 145,– 65,– 160,–

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels

Zusatznächte Oldenburg

GP

50,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

29,–

4. Tag: Emden – Norden/Umgebung (ca. 55 km) Durch die „Krummhörn“ zum malerischen Fischerdorf Greetsiel (größter Krabbenkutterhafen in der WeserEms Region). Vorbei an der Leybucht (Robben) nach Norden/Umgebung. 5. Tag: Ruhetag oder Ausflug nach Norderney Per Fähre (nicht im Preis inkludiert) in einer Stunde von Norddeich auf die Insel, die man wunderbar per Rad entdecken kann. Alternativ: Radtour entlang der Küste und des Nationalparks Wattenmeer oder Besuch der Seehundstation Norddeich. 6. Tag: Norden/Umgebung – Wittmund/ Umgebung (ca. 55 km) Nach Dornum zum schönsten Wasserschloss Ostfrieslands und weiter durch die Marschlandschaft nach Esens und Wittmund (Backsteinbauten).

Rastede Bad Zwischenahn

Hunt

e

Kü s te n k a n a l

OLDENBURG

7. Tag: Wittmund/Umgebung – Dangast/Umgebung (ca. 50 km) Ins mittelalterliche Städtchen Jever und zum Schloss Gödens, weiter nach Dangast (ältestes Nordseebad an der niedersächsischen Küste). Dem Jadebusen folgend weiter bis Dangast oder Umgebung. 8. Tag: Dangast/Umgebung – Oldenburg (ca. 50 km)/ Abreise oder Verlängerung Zum Tier- und Freizeitpark Jaderberg, mit über 600 Tieren einer der größten in Norddeutschland. Nach Rastede (ehemalige Sommerresidenz des Oldenburger Adels) und durch den weitläufigen Schlosspark nach Oldenburg.


Eurofun-Originaltour Deutschland | 89

Inselhüpfen Ostfriesland

Borkum – Norderney – Langeoog. Ostfriesland wäre ein und das selbe? Mitnichten! Es locken drei sehr unterschied­liche Inseln: Borkum – die Insel mit Hochseeklima, Norderney – die mondäne Insel, und Langeoog – die autofreie Urlaubsinsel mit tollen Sandstränden. Dort verbringen Sie zwei wunderbare Tage und Nächte. Darüber hinaus entdecken Sie auf dieser Reise die einzigartigen Schönheiten Ostfrieslands mit der Hafenstadt Emden, dem Fischerhafen Greetsiel, der Stadt Norden und dem alten Häuptlingssitz Aurich. 1. Tag: Anreise nach Emden Am späten Nachmittag Infogespräch, Radausgabe und Zeit für Emden mit Hafen, Kunsthalle und Ottohaus.

Inseln

sche riesi Ost f

Norderney

Langeoog Bensersiel

Norddeich

Borkum

4. Tag: Ausflug nach Norderney Mit der Fähre von Norddeich auf die Insel Norderney, dem ältesten Seebad der ostfriesischen Inseln mit über 14 km Sandstrand. Wandeln auf den Spuren prominenter Besucher wie Otto von Bismarck oder Heinrich Heine: „Die See war mein einziger Umgang, ich habe nie einen besseren gehabt.“ 5. Tag: Norden – Langeoog (ca. 35 km) Vorbei an alten Häuptlingsburgen nach Dornum mit dem schönsten Wasserschloss Ostfrieslands. Weiter durch die weiten Marschen nach Bensersiel. Von dort Überfahrt zur Insel Langeoog. Mit zwei Übernachtungen auf der autofreien Insel. 6. Tag: Inseltag auf Langeoog Erkunden der Schönheiten der Insel, die Heimat der berühmten Sängerin Lale Andersen („Lili Marleen“) war. Einmalig sind die über 20 Meter hohen Sand-dünen.

O

n d s l a i e f r t s

a E m s- J a d e - K a n l

Aurich

EMDEN n

3. Tag: Emden – Norden (ca. 55 km) Radtour zum malerischen Fischerdorf Greetsiel, dem größten Krabbenkutterhafen in der Weser-Ems Region. Eine Portion frische Krabben sollten probiert werden! Vorbei an der Leybucht nach Norden.

Norden

Krumm

Ja

Wiesmoor

Dollar t

Der Inselflair, die gesunde Luft und wunderschöne Radtouren verzücken auf der autofreien Insel. 7. Tag: Langeoog – Aurich – Emden (ca. 65 km) Mit der Fähre am späten Vormittag auf das Festland. Weiter mit dem Rad von Bensersiel nach Aurich, der alten Hauptstadt Ostfrieslands (Schloss, historische Altstadt). Entlang der Windungen des Ems-Jade-Kanals fast autofrei nach Emden. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Streckencharakter Ostfriesland und die Inseln sind ideale Gebiete zum Radwandern. Alle Routen sind überwiegend eben, geradelt wird auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen. Anreisetermine: DO, SA, MO 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 28.05. I 22.08. – 11.10. Saison 2: 29.05. – 21.08. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

de busen

e

2. Tag: Ausflug nach Borkum G Zweistündige Bootsfahrt zur Insel Borkum, ro n in der größten ostfriesischen Insel mit Hochg seeklima und ehemals langer Tradition als Walfängerinsel. Es warten 130 km Radwege und 28 km Sandstrand! Am späten Nachmittag Rückkehr nach Emden.

Wilhelmshaven

Dornum

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 155 Radkilometer

Anreise/Parken/Abreise •• Öffentliches Parkhaus in Emden mit Ticket vom Starthotel (vorab an der Rezeption erhältlich), ca. EUR 12,–/Woche •• Kostenlose Parkplätze in Nebenstraßen nahe dem Hotel Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Leihrad Elektrorad

DE-OFREE-08X 760,– 800,– 180,– 65,– 160,–

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels sowie Gasthöfe und Landhäuser

Zusatznächte Emden

GP

58,–

EZZ

28,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Fährfahrten Emden – Borkum, Norddeich – Norderney und Bensersiel – Langeoog, inkl. Rad ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline


90 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Ems-Route

Zwischen Romantik und Tradition. Rund 370 Kilometer bahnt sich die Ems ihren Weg von den Quellen in Nordrhein-Westfalen bis zur Mündung in die Nordsee. Dabei fließt sie durch romantische Moor- und Auenlandschaft, vorbei an Fischerdörfern und Städten mit jahrhundertealter Architektur, deren Bewohner dem rauen Land Reichtum abgetrotzt haben. Folgen Sie der abwechslungsreichen Ems bequem flussaufwärts von Emden bis Münster, vom ostfriesischen Seehafen bis zur quirligen Fahrradstadt im Münsterland. Meistens mit Rückenwind, mit wenig Anstrengung – einfach nur schön.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 280 Radkilometer

1. Tag: Anreise nach Emden Informationsgespräch und Radausgabe am späten Nachmittag, anschließend Gelegenheit zu einem Bummel durch die Stadt.

Streckencharakter Eine leichte Einsteigertour, überwiegend eben oder in leicht welligem Gelände. Unterwegs auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen oder Radwegen.

2. Tag: Emden – Leer (ca. 35 km) Vom Fischerdorf Petkum mit der Fähre nach Ditzum (Fährpreis nicht eingeschlossen), bevor die Reise weiter bis Leer geht. Die Altstadt von Leer gilt mit 365 Einzeldenkmälern als eine der bedeutendsten Ostfrieslands.

Anreisetermine: SA 12.04. – 11.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Gute Bahnanbindung nach Emden •• Öffentliches Parkhaus in Emden mit Ticket vom Starthotel (vorab an der Rezeption erhältlich), ca. EUR 12,–/Woche •• Kostenlose Parkplätze in Nebenstraßen nahe dem Hotel DE-ESREM-08X 535,– 165,– 145,– 65,– 160,– GP ab

58,– 70,–

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

EMDEN Ditzum Delfzijl

EZZ

28,– ab 30,–

5. Tag: Meppen – Lingen (ca. 35 km) Geeste mit seinem Moormuseum und Lingen sind heutige Ziele. Lingen ist ein Kulturzentrum im Emsland, dessen schöner Marktplatz vom historischen Rathaus und von Giebelhäusern flankiert wird.

Dollar

e Groß

n Feh

t

h

e

Leer terl

and

e

n

t

Sa

Bourtange

Papenburg

Kü s t e n k a n a l

Meppen Lingen Am

Rheine

Do

Kan

al

Osnabrück

rt

m un m dE

-K

s

a

l

MÜNSTER

na

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

4. Tag: Papenburg – Meppen (ca. 65 km) Nach Dörpen mit seinem Marinapark. Ziel der heutigen Tour ist Meppen, wo Hase, Nordradde und DortmundEms-Kanal in die Ems münden. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem das historische Rathaus und die Propsteikirche.

r

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels und Gasthöfe

Zusatznächte Emden Münster

7. Tag: Rheine – Münster (ca. 65 km) Über das Hochmoorgebiet „Emsdettener Venn“ bis Münster mit dem historischen Prinzipalmarkt und der modernen Stubbengasse – zwei besonders reizvolle Seiten der Stadt.

D

Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

3. Tag: Leer – Papenburg (ca. 40 km) Wegen seiner Kanäle und Klappbrücken nennt man Papenburg auch „Venedig des Nordens“. Die Stadt ist bekannt für den Bau von Kreuzfahrtschiffen in der Meyer Werft. Hinweis: Für eine Besichtigung ist eine vorherige Anmeldung notwendig! In 2014 findet in Papenburg von April bis Oktober die Landesgartenschau statt.

6. Tag: Lingen – Rheine (ca. 40 km) Mit dem Rad durch malerische Flussauen und Wälder bis Rheine. Rheines Naturzoo bietet eine hochinteressante Reise durch den Lebensraum zahlreicher Tiere. Im Erholungsgebiet Bentlage liegt das gleichnamige Kloster, ein erstrangiges Kultur- und Kunstdenkmal.

Em

s


Eurofun-Originaltour Deutschland | 91

Fehnroute

Ostfriesland & Niederlande. Grüne Ebenen, von Kanälen durchzogene bewaldete Geesthügel, Deiche, Meer und quick­lebendige, kleine Ortschaften: Radfahren in den Niederlanden und in Ostfriesland ist ein ganz besonderer Genuss. Alte Kultur und Traditionen sind hier noch Bestandteil des alltäglichen Lebens. In Groningen beispielsweise oder auf der Schifffahrt über den Dollart von Delfzijl nach Emden. Genießen Sie die Ruhe, erleben Sie die ursprüngliche Gastfreund­schaft der Menschen und verschmelzen Sie mit der endlosen Weite der Landschaft. Sie werden lange davon zehren können.

mhör

Uithuizen

EMDEN Ditzum

Dollar

t

Leer

h

e

Delfzijl Groningen

n

t

Zuidlaren

Sa

e

r

Streckencharakter Ideale Gebiete zum Radwandern! Überwiegend ebene Routen, meist asphaltierte oder gepflasterte Wirtschaftswege, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen. Anreisetermine: SO, MO, DI 27.04. – 13.10. Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

Bourtange

terl

and

Papenburg

D

3. Tag: Leer – Papenburg (ca. 35 km) An zahlreichen Fehnkanälen und an Mooren entlang radelnd durch eine Landschaft voll rauem Charme mit pittoresken Klappbrücken und urigen Höfen. Papenburg wird angesichts der Kanäle und Klappbrücken auch „Venedig des Nordens“ genannt (Heimat der MeyerWerft). In 2014 findet in Papenburg von April bis Oktober die Landesgartenschau statt.

n

2. Tag: Emden – Leer (ca. 35 km) Auf ruhigen Wegen nach Petkum, kurze Fährüberfahrt (nicht im Preis enthalten) nach Ditzum mit Fischerhafen. Entlang der Ems über Jemgum in die Stadt Leer mit hübscher Altstadt, schönen Barockbauten und dem Hafen.

r k p a n a l N a t i o

Krum

1. Tag: Anreise nach Emden Infogespräch und Übergabe der Fahrräder.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 280 Radkilometer

Stadskanaal

Anreise/Parken/Abreise •• Öffentliches Parkhaus in Emden mit Ticket vom Starthotel (vorab an der Rezeption erhältlich), ca. EUR 12,–/Woche •• Kostenlose Parkplätze in Nebenstraßen nahe dem Hotel Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-FEREE-08X 585,– 165,– 150,– 65,– 160,–

Gepflegte 4****- und 3***-Hotels

4. Tag: Papenburg – Stadskanaal (ca. 55 km) In die niederländische Provinz Groningen zur alten, sternförmigen Grenzfestung Bourtange aus dem 16. Jhd., weiter durch satte Marschenlandschaft und vorbei an riesigen Bauernhöfen und altertümlichen Schleusen nach Stadskanaal. 5. Tag: Stadskanaal – Groningen (ca. 45 km) Durch dichte Wälder, Heidefelder sowie weite Moorund Torfgebiete der Provinz Drenthe nach Zuidlaren mit prachtvollen, sächsischen Bauernhäusern und spätromanischer Kirche. Entlang des Binnensees Paterswoldsemeer in die Stadt Groningen. 6. Tag: Groningen – Delfzijl (ca. 60 km) Groningen als quicklebendiges Zentrum im Nordosten

Zusatznächte Emden der Niederlande lohnt für eine Erkundung. Weiter in Richtung Norden über Uithuizen (Menkemaburg) entlang des Deiches bis Delfzijl. 7. Tag: Delfzijl – Emden (ca. 20 bis 50 km) Radtour entlang des Dollarts nach Ditzum und mit der Fähre nach Petkum und per Rad bis Emden (ca. 50 km). Oder Fährüberfahrt über den Dollart (Abfahrten ca. 10:50 und 16:50 Uhr) nach Emden und ca. 4 km zum Hotel (nur möglich bei Anreise jeweils Sonntag, 01.05. bis 30.09., Fähren nicht im Preis inbegriffen). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

GP

58,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension mehrgängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

EZZ

28,–


92 | Partnertour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte bis 10 Tage / 9 Nächte ca. 160 bis 275 Radkilometer Streckencharakter Angenehmes und leichtes Fahren, ab und an eine Schiebestrecke. Leichtes bis mittleres Niveau. Anreisetermine: täglich 19.04. – 28.09. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Marburg •• Öffentliche, kostenpflichtige Tiefgarage im Zentrum Marburgs (Kat. A) •• Kostenloser Parkplatz beim Hotel im Stadtteil Marburg (Kat. B) •• Täglicher Rücktransfer, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab, Kosten p.P. Braubach – Marburg EUR 40,–, Braubach – Bad Laasphe EUR 50,–, Koblenz – Lahnquelle EUR 60,– , Bad Ems – Marburg EUR 40,–

Lahn-Radweg

Ein stiller Traum der Natur. Ein Geheimtipp unter den Radfreunden! Ein stiller Traum der Natur mit malerischen Fachwerkorten und weitläufigen Naturschutzgebieten. Bummeln Sie durch die engen Gassen der Universitätsstadt Marburg. Besuchen Sie die Goethestadt Wetzlar und das stillgelegte Eisenerzbergwerk Grube Fortuna. Entdecken Sie die Residenzstadt Weilburg und die denkmalgeschützte Altstadt von Limburg. Das Kloster Arnstein, das historische Wirtshaus an der Lahn oder Bad Ems, eines der traditionsreichsten Heilbäder Deutschlands. Krönen Sie Ihre Radreise mit einem Fahrradausflug bis zur Loreley und genießen Sie die Schiffs­rückfahrt zum alten Weinort Braubach. 1. Tag: Anreise nach Marburg Für die Besichtigung der historischen Altstadt und der Elisabethkirche sollte genügend Zeit eingeplant werden. 2. Tag: Marburg – Wetzlar (ca. 55 km) Heute im weiten Lahntal vorbei an idyllisch gelegenen Badeweihern bis Wetzlar. Erkundung der sehenswerten Altstadt Wetzlars mit seinem interessanten Dom bei einem Spaziergang am Nachmittag.

3. Tag: Wetzlar – Weilburg (ca. 30 – 40 km) Über die steinerne Brücke führt die Radroute hinaus aus Wetzlar. Weiter geht es bald in die Grube Fortuna (zusätzlich 8 km), das bundesweit einzige Eisenerzbergwerk, in dem mit Originalmaschinen den Besuchern unter Tage der Erzabbau vorgeführt wird. Landschaftlich unvergesslich bleibt die Strecke bis Weilburg, dessen Renaissanceschloss auf hohem Felsrücken über der Lahn liegt. 4. Tag: Weilburg – Limburg (ca. 40 km) Zwischen Taunus und Westerwald windet sich der Flusslauf der Lahn. Auf dem asphaltierten Leinpfad führt die Strecke über Aumenau und Runkel bis Limburg mit seinem so imposanten, weltberühmten Dom. 5. Tag: Limburg – Bad Ems (ca. 35 – 45 km) Heute wartet ein landschaftlicher Höhepunkt dieser Tour: Abseits jeglichen Verkehrs durch eine unberührte Tallandschaft von Diez bis Balduinstein. Zwei Anstiege hält dieser Tag bereit, wobei ein Anstieg bequem per Bahn umfahren werden kann (11 km). Erfrischende Erholung verspricht eine ausgiebige Pause am Kloster Arnstein, an der Burg Nassau oder im historischen Wirtshaus an der Lahn, bevor Bad Ems erreicht wird.


Partnertour Deutschland | 93

6. Tag: Bad Ems – Braubach/Koblenz (ca. 20 – 50 km) Nach 12 km öffnet sich das Rheintal: Hier erfährt die Fahrradreise mit einem Abstecher (+30 km) über Boppard und St. Goar bis zur Loreley ihre Krönung. Die Rückfahrt in den Weinort Braubach oder Koblenz erfolgt per Schiff.

MARBURG

7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Gießen Löhnberg

Wetzlar

Lahn

Weilburg Diez

Bad Ems

KOBLENZ

Limburg

Nassau

Braubach Boppard

Preise 10/9 Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP 7/6 Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP 5/4 Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

Kat. B

-10A 740,– 185,– 225,–

-10B 662,– 145,– 225,–

DE-LARMB -07A 530,– 132,– 150,–

-07B 482,– 108,– 150,–

DE-LARME -05A 420,– 92,– 100,–

-05B 387,– 65,– 100,– 60,– 150,–

DE-LARMK

A: Komfortable Mittelklassehotels | B: Gute Gasthöfe und Hotels

ein

Variante „Bummeltour“ 10 Tage / 9 Nächte 1. Tag: Anreise zur Lahnquelle 2. Tag: Lahnquelle – Biedenkopf (ca. 30 km) 3. Tag: Biedenkopf – Marburg (ca. 40 km) 4. Tag: Marburg – Gießen (ca. 35 km) 5. Tag: Gießen – Braunfels (ca. 40 km) 6. Tag: Braunfels – Weilburg (ca. 20 km) 7. Tag: Weilburg – Limburg (ca. 40 km) 8. Tag: Limburg – Nassau (ca. 25 – 40 km)

Rh

St. Goar

Loreley

9. Tag: Nassau – Koblenz (ca. 30 km) 10. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante „Die Kurze“ 5 Tage / 4 Nächte 1. Tag: Anreise nach Marburg 2. Tag: Marburg – Wetzlar (ca. 55 km) 3. Tag: Wetzlar – Limburg (ca. 65 km) 4. Tag: Limburg – Bad Ems (ca. 65 km) 5. Tag: Abreise oder Verlängerung

Zusatznächte Marburg Zuschlag EZ Braubach Zuschlag EZ Koblenz Zuschlag EZ

Kat. A

55,– 23,– 48,– 17,– 60,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählte Kategorie ✘✘ Frühstück oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt am Rhein, St. Goar – Braubach/ Koblenz (7/6) ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

46,– 23,– 45,– 27,– 48,– 27,–


94 | Partnertour Deutschland

Mosel-Radweg

Die Weinroute zwischen Metz und Koblenz. Eine Radtour entlang der Mosel bietet alles, was Kenner unter einer klassischen Weinroute verstehen und auch schätzen. Ausgangspunkt ist das lothringische Metz in Frankreich. Eine weit über 2.000-jährige Siedlungsgeschichte, eine Vielzahl von Burgen, Festungen und Schlössern, bezaubernde Dörfer und Städte, reizvolle Flusswindungen und berühmte Weinrieden ließen an der Mosel eine in Europa einzigartige Kulturlandschaft entstehen. Genießen Sie einen Radurlaub in einer der bekanntesten Weinbauregionen und an einem der schönsten Flussläufe im Herzen Europas.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte bis 8 Tage / 7 Nächte ca. 195 bis 300 Radkilometer Streckencharakter Meist entspannt auf ruhigen Radwegen an der Mosel, auf fast immer ebener Strecke.

Anreise/Parken/Abreise •• Öffentliche Parkgarage in Metz & Trier, ca. EUR 9,–/Tag •• Rücktransfer Koblenz – Trier täglich, EUR 40,– Koblenz – Metz jeden Samstag, EUR 60,– Alle Preise p.P., Reservierung erforderlich, zahlbar vorab

-08B 517,– 557,– 126,– 175,– 60,– 150,–

DE-MORTK -07A 495,– 555,– 120,– 150,–

-07B 440,– 480,– 115,– 150,– 60,– 150,–

Kat. A

67,– 23,– 60,– 24,– 60,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

67,– 23,– 50,– 19,– 48,– 27,–

Treis

L A

N

D

Mo

sel

Zell

Traben-Trarbach

Piesport 2. Tag: Metz – Perl (ca. 25 – 65 km) Schweich Neumagen-Dhron Heute ein Radtag fast vollständig in Frankreich! Zu G R Trier Trittenheim Beginn zwischen Metz und Thionville (35 km) immer Konz wieder kleine Teilstücke auf verkehrsreichen Straßen Wormeldingen (auch per Bahn überbrückbar). Ab Thionville verlässliche und gute Beschilderung, unterwegs Perl nahe am Wasser bis zur deutsch-französischen Schengen osel Grenze. Weiter bis Perl, vielleicht noch ein Besuch von Schengen – bekannt durch das Thionville F R A N gleichnamige europäische Abkommen – in mehr weit bis Trier, mit ausgiebigem K R E I C H Luxemburg auf der anderen Moselseite oder Stadtrundgang und Besuch der der Römischen Villa Borg. Porta Nigra, des Amphitheaters, der Kaiserthermen oder des herrlichen Doms. METZ 3. Tag: Perl – Trier (ca. 50 km) Entlang der weiten Weinhänge rechts und 4. Tag: Trier – Piesport (ca. 45 km) links der Mosel. Ein Abstecher nach Remich, mit Ein echter Klassiker mit römischer Vergangenheit südländischem Flair, seiner langen Moselpromenade, und gegenwärtiger Weinkultur. Auf dem Mosel Radweg alten Gassen und der Dekanatskirche von 1817. nach Mehring, wo die Villa Rustica auf einen Besuch Weiter am rechten Moselufer bis Konz und über die wartet. Gemütlich nach Trittenheim, ein Weinlehrpfad Mündung der Saar in die Mosel. Von hier ist es nicht informiert über das Arbeitsjahr des Winzers, heimische L U X E M B U

Kat. B

DE-MORMK -08A 575,– 635,– 140,– 175,–

R

Beilstein H S C U T D E

A: Mittelklassehotels | B: Gute Gasthöfe und Hotels

Zusatznächte Metz Zuschlag EZ Trier Zuschlag EZ Koblenz Zuschlag EZ

Cochem

M

Kat. A

KobernGondorf

Saar

Metz – Koblenz Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad Trier – Koblenz Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

KOBLENZ

1. Tag: Anreise nach Metz Die Hauptstadt der Region Lothringen ist sehenswert! Von der Römerzeit bis zur Gegenwart hat die Stadt einzigartige Bauwerke vorzuweisen und ist als Bischofssitz, Universitätsstadt und Zentrum zeitgenössischer Kunst gleichermaßen berühmt.

hein

Anreisetermine: täglich 12.04. – 18.10. Saison 1: 12.04. – 22.08. | 01.10. – 18.10. Saison 2: 23.08. – 30.09.


Partnertour Deutschland | 95

Rebsorten und die Rebenaufzucht. Kurz vor dem Tagesziel liegt Neumagen-Dhron, der älteste Weinort Deutschlands. 5. Tag: Piesport – Traben-Trarbach (ca. 40 km) Die zwei berühmten Moselstädte Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach sowie das bekannte Weinanbaugebiet „Kröver Nacktarsch“ krönen den heutigen Tag. Ein wahrer Genuss: buntes, vielfältiges Fachwerk auf dem Bilderbuch-Marktplatz von Bernkastel-Kues und eine herrliche Schiffsrundfahrt in Traben-Trarbach. 6. Tag: Traben-Trarbach – Cochem (ca. 55 km) Nach Enkirch, einem Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, und Zell, den Weinort mit der ‚Zeller Schwarzen Katz’. Eine Pause im kleinen Beilstein, das stolz den Beinamen „Rothenburg an der Mosel“ führt, weiter bis Cochem mit seinem malerischen Zentrum und der alten Reichsburg aus dem 11. Jahrhundert.

7. Tag: Cochem – Koblenz (ca. 50 km) Ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, ehe der Mosel-Radweg in sehenswerte Weindörfer wie Kobern Gondorf und Winningen führt, und schließlich ans Deutsche Eck mit traumhaftem Blick auf das herrliche Rheintal! 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante Trier – Koblenz 7/6 1. Tag: Anreise nach Trier 2. Tag: Trier – Trittenheim (ca. 40 km) 3. Tag: Trittheim – Zeltingen (ca. 35 km) 4. Tag: Zeltingen – Zell (ca. 35 km) 5. Tag: Zell – Treis-Karden (ca. 50 km) 6. Tag: Treis-Karden – Koblenz (ca. 40 km) 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Trier – Koblenz Winzerhof Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-MORTK-06X 440,– 480,– 110,– 125,– 60,– 150,–

1  x Weinhotel, 3 x Weingüter, 1 x Stadthotel

Zusatznächte Trier Koblenz

GP

60,– 60,–

Zusatzleistungen Winzerhof ✘✘ Kellerbesichtigung und Weinprobe in Neumagen-Dhron, Burg/Reil und Pommern Von Winzerhof zu Winzerhof Lernen Sie auf dieser besonderen Moselreise die weite Welt der Moselweine kennen. Der Riesling, die edelste und berühmteste Weißweintraube der Welt, dessen kleine Beeren extrem spät reifen, zählen zu den ältesten Rebsorten der Welt. Aber nicht nur Riesling wird an der Mosel angebaut. Lernen Sie die ganze Weinvielfalt kennen und informieren Sie sich direkt beim Winzer. Gelegenheiten gibt es viele: unterwegs auf dem Rad und am Abend auf dem Winzerhof. Sie übernachten in Trier Ruwer im Weinhotel und in Neumagen-Dhron, Burg/ Reil und Pommern auf Winzerhöfen mit modernen Gästezimmern. Ihre Gastgeber sind alle Weinspezialisten und zeigen Ihnen gerne ihre Keller und Produktionsanlagen. Selbstverständlich können

Sie sich vor Ort ein eignes Bild über das Können der Winzer machen, denn diese Reise beinhaltet sogar 3 Weinproben. So genießen Sie moselländische Gastlichkeit, herrliche Weine und unterwegs einen sehr gut beschilderten flachen Radweg. Tägliche Anreise 12.04. – 18.10. Saison 1: 12.04. – 22.08. | 01.10. – 18.10. Saison 2: 23.08. – 30.09. 1. Tag: Anreise nach Trier/Ruwertal 2. Tag: Trier/Ruwer – Neumagen-Dhorn (ca. 50 km) 3. Tag: Neumagen-Dhorn – Burg/Reil (ca. 55 km) 4. Tag: Burg/Reil – Pommern (ca. 50 km) 5. Tag: Pommern – Koblenz (ca. 40 km) 6. Tag: Abreise oder Verlängerung

EZZ

24,– 20,–


96 | Partnertour Deutschland

Schlösserschönheiten im Münsterland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 210 Radkilometer Streckencharakter Schwierigkeitsstufe leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände.

Märchenhaft gemütlich.

Kat. A

DE-SLRMM -07A 529,– 160,– 150,–

Kat. B

-07B 476,– 130,– 150,– 60,– 150,–

A: Komfortable Mittelklassehotels | B: Gute Gasthöfe und Hotels

Zusatznächte Münster Zuschlag EZ

Kat. A

60,– 35,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

51,– 34,–

1. Tag: Anreise nach Münster Münster lockt mit alten Giebelhäusern, Museen, dem Dom, dem Friedenssaal, dem Prinzipalmarkt, dem Aasee, mit dem Schloss und urigen Studentenkneipen. 2. Tag: Münster – Billerbeck (ca. 35 km) Rund um die Altstadt von Münster auf der berühmten Promenade, am Schloss vorbei aus der Stadt hinaus. Eine lohnenswerte Pause am „Haus Rüschhaus“ mit dem Droste-Hülshoff-Museum und der Burg Hülshoff. In Havixbeck wartet das interessante Sandsteinmuseum. Als höchste Erhebung im ganzen Münsterland bietet der Longinusturm einen seinem fantastischen Rundumblick. Billerbeck liegt malerisch eingebettet in den sanften „Höhenzügen“ der Baumberge. 3. Tag: Billerbeck Rundtour (ca. 45 km) Durch die reizvolle Parklandschaft des Westmünsterlandes zunächst zum bezaubernden Schloss Darfeld und zum Schloss Varlar. In Coesfeld kann die sehenswerte Lambertikirche am großen Marktplatz im alten Ortskern besucht werden, oder sonst eine Pause in der ortsansässigen urigen Gasthausbrauerei Stephanus. Am Nachmittag nahe der Ausläufer der Baumberge und entlang der Berkel zurück nach Billerbeck. 4. Tag: Billerbeck – Lüdinghausen (ca. 45 km) Der Bilderbuchort Nottuln lockt mit seinem historisch barocken Ortskern, dessen Stiftsplatz als einer der schönsten Plätze des Münsterlandes gilt. Auf der berühmten „Schlösser Route“ zum Schloss Senden, vorbei an Burg Kakesbeck bis Lüdinghausen mit der mittelalterlichen „Burg Vischering“ – eine der am besten erhaltenen und schönsten Burganlagen Deutschlands!

Em

Osterwick

Havixbeck

M e r fe l d er

Nottuln

Bruc

Senden h

Em

s-K

pe

ana

l

d-

Lüdinghausen

Lip

s

MÜNSTER

Billerbeck Coesfeld

un

Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

tm

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bahnhof Münster •• Hoteleigene Parkplätze (Tiefgarage) in begrenzter Anzahl ca. EUR 15,–/Tag •• Kostenlose Park & Ride-Plätze mit Busverbindung zum Hotel

Auf der Route liegen mit der Burg Vischering und dem Schloss Nordkirchen die beiden bekanntesten Wasserschlösser des Münsterlandes. Entdecken Sie zusätzlich viele imposante typische Gutshöfe und Herrensitze der berühmten „100-Schlösser-Route“. Lassen Sie sich beschaulich und gemütlich auf überschaubaren Tagesetappen treiben. Durch die beiden Doppelübernachtungen in Billerbeck und Lüdinghausen brauchen Sie die Koffer nicht täglich neu packen! Sie radeln ohne jede Hast und haben viel Zeit für kurze und auch längere Besichtigungen und Einkehrstopps am Wegesrand.

Dor

Anreisetermine: SA 19.04. – 27.09.

Ottmarsbocholt

Nordkirchen Selm

5. Tag: Lüdinghausen Rundtour (ca. 45 km) Schon nach wenigen Kilometern wartet Schloss Nordkirchen, „das Westfälische Versailles" mit weitläufigem Park, wunderschöner Gartenanlage und Orangerie. Anschließend nach Selm, wo das Strandbad am Ternscher See mit hervorragender Wasserqualität zum Baden lockt. Frisch gestärkt am Nachmittag über die „Schlösser Route“ wieder zurück nach Lüdinghausen. 6. Tag: Lüdinghausen – Münster (ca. 40 km) Den berühmten „Pättkes“ folgend bis Ottmarsbocholt. Auf der „100-Schlösser-Route“ bis zum Dortmund-EmsKanal, der als größtes Wasserband das Münsterland durchquert und bis Münster geleitet. Durch den „Alten Hafen“ der Stadt, wo man den Radeltag genüsslich ausklingen lassen kann. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 97

Radlerparadies Münsterland Auf den „Pättkes“ unterwegs.

„Pättkesfahren“ – das ist Radeln durch bunte Wiesen und Weiden, Roggen und Rüben, Wasserburgen, Schlösser und Herrensitze, Burgen und Bauernhöfe. Pättkes, diese Trampel- und Strampelpfade wie sie die Münsterländer nennen, kommen überall her und führen überall hin. Ausgezeichnete Beschilderung lässt die Routenführung zum Vergnügen werden, immer mit der Möglichkeit zu individuellen Abstechern und Ausflügen. Entdecken Sie das Radlerparadies Münsterland – es verzaubert alle!

ND

E

IJssel

Ahaus

Zwillbrock ND

Havixbeck

UT

Coesfeld

DE

Bredevoort

LA

SC

H

Vragender

Schöppingen

Mer felde

r Br u

Lembeck

Raesfeld

Lippe

Dorsten Rhe

in

ch

4. Tag: Zwillbrock – Raesfeld (ca. 60 km) Über die Grenze nach Holland, MÜNSTER durch Alleen und herrliche Radwege zur Käserei Weenink (Besichtigung möglich), zur großen Windmühle von Vragender und durch Davensberg die „Antiquitätenstadt“ Bredevoort. Im Lüdinghausen südlichen Münsterland empfängt die 100 Schlösser-Route und führt direkt zum schönen Wasserschloss Raesfeld. Em

r tm

LA

Ve c h te

ER

un

d-

Em

s-K

an

s

al

Do

N

D IE

1. Tag: Anreise nach Münster Die alte Universitätsstadt Münster beeindruckt (Prinzipalmarkt,historisches Rathaus mit Friedenssaal, Schloss). 2. Tag: Münster – Schöppingen (ca. 55 km) Zum romantischen Wasserschloss Burg Hülshoff (Droste Museum), vorbei an Haus Havixbeck durch die grüne münsterländische Parklandschaft. Über die blumengeschmückte Wallfahrtsgemeinde Eggerode (Gnadenkapelle) nach Schöppingen. 3. Tag: Schöppingen – Zwillbrock (ca. 60 km) Durch reizvolle Park- und Heidelandschaft bis Ahaus (Barock-Wasserschloss). Weiter flach auf Holland zu, auf schönsten Radwegen entlang der Grenze durch Moore, Heide und Feuchtwiesen ins Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn – mit Lachmöwen und Flamingos!

5. Tag: Raesfeld – Coesfeld (ca. 55 km) Das prächtige Wasserschloss Lembeck (Barock und Biedermeier) liegt an der Route. Vorbei am Merfelder Bruch mit frei lebenden Wildpferden in die sehenswerte Innenstadt von Coesfeld (Erlebnisbrauerei Stephanus). 6. Tag: Coesfeld – Lüdinghausen/ Seppenrade (ca. 55 km) Es geht auf und ab, entlang der Baumberge, die einzige Erhebung im Münsterland. Gemütlich bis Seppenrade oder Lüdinghausen (mittelalterliche Wehrburg Vischering, Münsterlandmuseum).

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 345 Radkilometer Streckencharakter Ganz entspannt Radeln, meist auf ebenem Gelände. Anreisetermine: SA, SO 19.04. – 28.09. Sondertermine ab 6 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bahnhof Münster •• Hoteleigene Parkplätze (Tiefgarage) in begrenzter Anzahl ca. EUR 15,–/Tag •• Kostenlose Park & Ride-Plätze mit Busverbindung zum Hotel Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

DE-SLRMM -08A 615,– 175,– 175,–

Kat. B

-08B 555,– 135,– 175,– 60,– 150,–

A: Komfortable Mittelklassehotels | B: Gute Gasthöfe und Hotels

7. Tag: Lüdinghausen – Münster (ca. 55 km) Der Höhepunkt der Reise: Schloss Nordkirchen, das „Westfälische Versailles“ (kostbare Innenausstattung, Stuckdecken, wertvolle Gemälde…). Weiter auf der 100 Schlösser-Route vorbei am Haus Romberg, Haus Byink und dem Burgturm von Davensberg nach Münster. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Zusatznächte Münster Zuschlag EZ

Kat. A

60,– 35,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

51,– 34,–


98 | Partnertour Deutschland

Saarbrücken – Koblenz An Saar und Mosel.

Zwei wohlbekannte Radwanderflüsse in Kombination, das Ergebnis lässt sich sehen! Erleben Sie die Saar mit ihrem französischem Flair und ihrer Industriegeschichte, staunen Sie über die berühmte Saarschleife. Freuen Sie sich auf den windungsreichen Mosel-Radweg, wo der Weinanbau das Bild prägt. Folgen Sie der Mosel bis in die „Römerstadt“ Trier und weiteren beliebten Orten. Und nicht vergessen: Testen Sie die leichten, fruchtigen Moselweine, ehe Sie in Koblenz den weiten Blick über das herrliche Rheintal genießen. Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 290 Radkilometer Streckencharakter Ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände. Anreisetermine: täglich 12.04. – 18.10. Saison 1: 12.04. – 22.08. | 01.10. – 18.10. Saison 2: 23.08. – 30.09. Anreise/Parken/Abreise •• Kostenpflichtige Parkplätze ca. EUR 9,–/Tag oder Tiefgarage ca. EUR 10,–/Tag •• Abreise ab Koblenz per Bahn möglich •• Rücktransfer ab Koblenz via Trier nach Saarbrücken jeden Sonntag, Kosten p.P. EUR 60,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab

DE-MORSK-08X 599,– 659,– 150,– 175,– 60,– 150,–

Komfortable Mittelklassehotels.

EZZ

37,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

KOBLENZ

M

ein Rh

Cochem

el os

Kyll

Traben-Trabach

Piesport

Bernkastel-Kues Trittenheim h

Trier

Mettlach S a

ar

Saarlouis Völklingen

5. Tag: Piesport – Traben-Trarbach (ca. 40 km) Die zwei berühmten Moselstädte Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach krönen den heutigen Tag. Buntes, vielfältiges Fachwerk auf dem Bilderbuch-Marktplatz von Bernkastel-Kues verzaubert, eine herrliche Schiffsrundfahrt in Traben-Trarbach bietet höchsten Genuss. 6. Tag: Traben-Trarbach – Cochem (ca. 55 km) Über Enkirch (Fachwerkarchitektur) und den Weinort Zell („Zeller Schwarze Katz“) bis ins kleine Beilstein, das stolz den Beinamen „Rothenburg an der Mosel“ führt. Übernachtung in Cochem mit seinem malerischen Zentrum und der alten Reichsburg aus dem 11. Jhd.

n

Saarburg

ed Ni

e

4. Tag: Trier – Piesport (ca. 50 km) Auf dem Mosel-Radweg nach Mehring (Villa Rustica) und Trittenheim, wo ein Weinlehrpfad über das Arbeitsjahr des Winzers, heimische Rebsorten und die Rebaufzucht informiert. Kurz vor dem Tagesziel Piesport liegt Neumagen-Dhron, der älteste Weinort Deutschlands!

la

67,– 60,–

3. Tag: Mettlach – Trier (ca. 40 km) Am Saar-Radweg gemütlich durch waldreiches Gebiet bis nach Saarburg (Burg, bildhübsche Innenstadt). Auf den Spuren der Römer via Konz nach Trier mit den Kaiserthermen und der Porta Nigra.

G

GP

a

Zusatznächte Saarbrücken Koblenz

2. Tag: Saarbrücken – Mettlach (ca. 60 km) An der Saar durch das ehemalige Kohleabbaugebiet in die einstige französische Festungsstadt Saarlouis, Zwischenstopp in Völklingen (Weltkulturerbe „Völklinger Hütte“). Weiter durch das schöne Merziger Land bis zur beeindruckenden Saarschleife bei Mettlach. Vielleicht eine kurze Wanderung zum Aussichtspunkt „Cloef“?

N

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

1. Tag: Anreise nach Saarbrücken Bummel durch Saarbrücken mit seinem französischen Flair. Confiserien, St. Johanner Markt, malerische Gässchen und alte Barockhäuser warten.

SA ARBRÜCKEN

7. Tag: Cochem – Koblenz (ca. 50 km) Heute lohnt ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, ehe es am Mosel-Radweg durch so sehenswerte Weindörfer wie Kobern Gondorf und Winningen führt. Schließlich ans Deutsche Eck mit weitem Blick auf das herrliche Rheintal und bis Koblenz. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 99

Drei Länder-Tour

Täglich über Grenzen gehen…

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour und geführte Gruppentour: 6 Tage / 5 Nächte, ca. 250 Radkilometer

Die deutsch-niederländisch-belgische Grenzregion liegt mitten im Herzen Europas. Im Laufe der Geschichte hinterließen Römer, Franken, Burgunder, Habsburger und Franzosen ihre kulturellen und kulinarischen Spuren. Das quirlige Maastricht, die Genever- und Modestadt Hasselt, das Kurstädtchen Valkenburg oder das multikulturelle Lüttich, Eschweiler – das ehemalige karolingische Königsgut, und schließlich die Kaiserstadt Aachen: Jede Station zeugt von besonderer Geschichte!

AN m W

DEUTS

Valkenburg

CHL

ur

N

IE

LG

Albert Kanal

Hasselt

D

Geleen Genk BE

Herleen

Maastricht

ESCHWEILER AACHEN

Anreisetermine Individuell: SA 24.05. – 27.09. Geführt: 28.06. | 26.07. | 23.08. | 20.09. Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

s

ERLANDE NIED Mechelen

Maa

Lüttich

2. Tag: Eschweiler – Valkenburg (ca. 45 km) Zunächst über die Burgen- und Schlösserroute durch kleine Bauerndörfer, saftige Wiesen und lauschige Waldstücke. Dem Lauf der Geul folgend vorbei am Kasteel Oost zum Parkhotel in Valkenburg. Geführte Gruppentour: Abendessen im Restaurant. 3. Tag: Valkenburg – Maastricht – Hasselt (ca. 60 km) Erstes Ziel ist die Kunst- und Museumsstadt Maastricht: Auf einem kleinen Rundgang können die reizvollen, kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt entdeckt werden. Durch den fruchtbaren, sanft welligen Haspengau zum Backsteinschloss Alden Biesen, ehemals Sitz des Deutschritterordens. In Hasselt, der „Hauptstadt des guten Geschmacks“, angekommen bleibt abends Zeit für einen individuellen Spaziergang. 4. Tag: Hasselt – Lüttich (ca. 60 km) Entspannt rollen die Räder den Albertkanal entlang,

Soumagne

der vor dem Zweiten Weltkrieg zwischen Lüttich und Antwerpen gebaut wurde. Bei Maastricht wieder an die Maas, über Visé nach Lüttich in die Stadt der Fürstbischöfe. Nach dem Stadtrundgang kann die besondere Atmosphäre der beliebten Café- und Kneipenszene erlebt werden.

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise Eschweiler •• Gute Bahnverbindung von Aachen zurück nach Eschweiler •• Kostenpflichtige Parkplätze beim Anreisehotel Preise Code: Grundpreis Zuschlag EZ Zuschlag HP (3 x) Leihrad Elektrorad

Individuell Geführt

DE-NWREA

-06X 520,– 170,– –

-06G 730,– 170,– inkl. 60,– 130,–

4****-Hotels

5. Tag: Lüttich – Aachen (ca. 65 km) Die Ourthe begleitet ein Stück aus der Stadt hinaus. Eine alte Bahntrasse führt aus dem Flusstal sanft hoch in die beschauliche Wiesen- und Heckenlandschaft des Herver Landes. Über Hombourg und Plombières (früher: Bleiberg) schließlich in die Kaiserstadt Aachen. Geführte Gruppentour: Kleiner Stadtrundgang, dann Abschlussessen in einem Restaurant. 6. Tag: Abreise oder Verlängerung

Leistungen Individuell ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline Zusatzleistungen Geführt ✘✘ 3 x Abendessen ✘✘ Führungen laut Programm ✘✘ Reiseleitung ✘✘ Begleitbus

©Weinradel (2)

1. Tag: Anreise nach Eschweiler, Braunkohletagebau (ca. 20 km) Eine erste kleine Radtour führt zum impo­santen Braunkohletagebau. Geführte Gruppentour: Nachmittags Begrüßung durch die Reiseleitung im Hotel de Ville in Eschweiler, gemeinsames Abendessen.

Streckencharakter Die Radstrecken verlaufen oft an Wasserstraßen und über alte Bahntrassen. Überwiegend flach bzw. nur sanfte Steigungen, lediglich am 5. Tag etwas anspruchsvoller. Einige Teilstrecken sind unbefestigt, aber gut fahrbar. Durch das Knotenpunktsystem in allen drei Ländern ist die Radtour auch als individuelle Einzeltour unkompliziert und entspannt zu fahren.


100 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Fünf Flüsse Sternfahrt

Mosel – Rhein – Lahn – Saar – Kyll. Insgesamt fünf Flüsse werden Sie auf dieser atemberaubenden Sternfahrt erkunden! Nicht nur Natur­ erlebnisse der ganz besonderen Art erwarten Sie, sondern auch zahlreiche schmucke Altstädte mit Jahrtausende alter Geschichte. Die ausgezeichnete Infrastruktur von Schiff und Bahn erlaubt die Besichtigung zahlreicher imposanter Orte und Plätze. Jedes einzelne der Flusstäler hat sein einzigartiges und besonderes Flair. Zahlreiche Burgen und Schlösser säumen Ihren Weg, liebliche Weinorte laden zur Verkostung der heimischen Rebsorten ein und auch ansässige Bierbrauer werden Sie vorfinden. Eine ideale Radreise, um die Region ohne Stress und tägliches Kofferpacken zu erkunden.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 280 Radkilometer

1. Tag: Anreise nach Koblenz Das Zentrum der Stadt liegt am Zusammenfluss von Mosel und Rhein, für einen ersten Stadtbummel sollte aureichend Zeit eingeplant werden.

Kat. A

Kat. B

DE-MORKT -08S 599,– 649,– 679,– 245,– 165,–

Superior

-08A 529,– 569,– 599,– 225,– 140,–

-08B 479,– 519,– 549,– 140,– 140,–

DE-MORKT -05S 349,– 379,– 409,– 140,– 95,–

-05A 309,– 329,– 359,– 120,– 80,–

-05B 279,– 299,– 329,– 80,– 80,– 65,– 160,–

Superior: Exklusiven 4****- und 4****-Superior Hotels | A: 4****- und 3***-Hotels | B: 3***- und 2**-Hotels

Zusatznächte Koblenz Zuschlag EZ Trier Zuschlag EZ

Superior

62,– 35,– 75,– 35,–

Kat. A

52,– 33,– 58,– 37,–

Kat. B

42,– 20,– 45,– 20,–

hn La

Bad Ems Nassau Boppard

Cochem 2. Tag: Koblenz – St. Goarshausen (Schifffahrt) St. Goarshausen – Koblenz (ca. 40 km) Gleich nach dem Frühstück eine herrlichen Schifffahrt auf dem Bitburg Speicher Rhein bis St. Goarshausen. Die Loreley ist ein Schieferfelsen Neumagen Schweich im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal und zugleich auch TRIER Konz der klingende Name einer Nixe auf diesem Felsen. Der aus Saarburg dem 19. Jahrhundert stammenden Legende zufolge kämmte sie dort ihr langes, goldenes Haar und zog die Schiffer mit ihrem Gesang in ihren Bann. Trotz gefährlicher Strömung achteten sie nicht mehr auf Lahnstein erreicht, wo die Lahn in ihren großen Bruder, ihren Kurs, die Schiffe zerschellten an den Felsenriffen. den Rhein, mündet. Dieser geleitet das letzte Stück Retour per Fahrrad über Boppard und Rhens zum Hotel retour nach Koblenz. nach Koblenz. Vorbei an einige Burgen und Schlössern, die hoch nahe dem Rhein thronen. 4. Tag: Koblenz – Cochem (Bahnfahrt) – Koblenz (ca. 50 km) 3. Tag: Koblenz – Nassau (Bahnfahrt) – Koblenz Auch der heutige Tag startet mit einer kurzen Bahnfahrt, (ca. 50 km) diesmal moselaufwärts bis Cochem. Schon nach einer In einer rund halbstündigen Bahnfahrt nach Nassau kurzen Radtour sollte bei Moselkern ein Abstecher zur an der Lahn. Auf einem Felskegel gelegen thront die mittelalterlichen Burg Eltz gemacht werden. Sie zählt mittelalterliche Stammburg Nassau-Oranien. Mit dem zweifelsfrei zu einer der schönsten und besterhaltenen Rad entlang der Lahn bis nach Bad Ems, wo schon die Anlagen Deutschlands. Inmitten der Natur gelegen zeugt Römer ihre Spuren hinterließen. In der Emser Therme sie von märchenhafter Schönheit und bietet atemberaukann man sich vorzüglich entspannen. Schon bald wird bende Ausblicke. Zurück am Moselradweg durch zahlreiche schmucke Weinorte, die zu einer Weinverkostung einladen. Über Kobern und Gondorf schließlich wieder in den Ausgangsort Koblenz. sel Mo

Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Frankfurt-Hahn und Frankfurt am Main. •• Bahnanreise: Koblenz •• Kostenlose Hotelparkplätze (bei Kat. Superior und Kat. A) bzw. öffentliche Garagenplätze beim Hauptbahnhof (EUR 45,–/Woche) in Kat. B. •• Rücktransfer Koblenz ab 2 Personen buchbar. Kosten EUR 75,– p.P. (inkl. eigener Fahrräder) Preise 8/7 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 5/4 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

KOBLENZ

ein Rh

Anreisetermine: täglich 25.04. – 05.10. Saison 1: 25.04. – 08.05. Saison 2: 09.05. – 10.08. Saison 3: 11.08. – 05.10.


Eurofun-Originaltour Deutschland | 101

5. Tag: Koblenz – Neumagen-Dhron (Bustransfer) – Trier (ca. 40 km) Gleich nach dem Frühstück Bustransfer moselaufwärts bis Neumagen-Dhron. Ein kurzes Stück retour liegt Piesport, wo eine römische Kelteranlage aus dem 3. Jahrhundert besichtigt werden kann. Neumagen-Dhron gilt als der älteste Weinort Deutschlands und eignet sich hervorragend zur Mittagsrast. Ein Weinlehrpfad entlang der Route informiert über heimische Rebsorten, die natürlich auch verkostet werden wollen! In Trier lebt 2.000 Jahre Geschichte, die Porta Nigra und das Amphitheater sind nur zwei von zahlreichen Denkmälern der Vergangenheit! 6. Tag: Trier – Saarburg – Trier (ca. 50 km) Schon der vierte Fluss steht auf dem Programm: Die Saar. Die Rundtour startet an der Obermosel und sehr rasch wird das mittelalterliche Saarburg mit seiner Burgruine erreicht. In einer kleinen Schleife parallel über Tawern und Konz wieder retour ins Hotel.

Ihre Gastgeber: Kat. Superior: 4****-Diehls Hotel Koblenz Seit über 90 Jahren in Familienbesitz ist Diehls Hotel heute das älteste inhabergeführte 4****Hotel in Koblenz. Mit 57 individuell ausge statteten Zimmern, dem á-la-carte-Restaurant ClemenS, fünf Bankett- und sieben Tagungsräumen bietet es gehobenes Ambiente. Zum Wohlfühlangebot zählen eine Panoramasauna, hauseigenes Schwimmbad sowie Wellnessbereich mit Beauty- und Massageanwendungen. www.diehls-hotel.de 4****S-Hotel Park Plaza Trier Im Stadtzentrum von Trier gelegen. Insgesamt 142 stilvoll eingerichtete Komfort- und Superiorzimmer. Gastronomisch verwöhnt das Park Plaza Trier im hauseigenen Restaurant Caesar´s. Mit der Vielfalt einer römischen Therme erwartet Sie der Wellnessbereich Relaxarium. Sauna, römisches Dampfbad, Laconium, Eisgrotte und vieles mehr sorgen für Entspannung. www.parkplaza-trier.de Kat. A: 3***-Hotel Contel Koblenz Wunderschön an der Mosel gelegen, direkt am Moselradweg. Die Innen- und die historische

7. Tag: Trier – Speicher (Bahnfahrt) – Trier (ca. 50 km) Auch Ihr letzter Radausflug startet zunächst mit einer Bahnfahrt nach Speicher. Von dort ist es nicht mehr weit nach Bitburg. Nicht Wein, sondern Bier sollte heute verkostet werden! Retour dem Flusslauf der Kyll folgend bis Pfalzel, das letzte Stück der Mosel entlang zurück nach Trier. Abends bleibt noch genügend Zeit, die zahlreichen Eindrücke von insgesamt fünf Fluss-Radtouren gemütlich und ausgiebig Revue passieren zu lassen! 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 5 Tage / 4 Nächte 1. Tag: Anreise nach Koblenz 2. Tag: Koblenz – St. Goarshausen (Schifffahrt) – Koblenz (ca. 40 km) 3. Tag: Koblenz – Nassau (Bahnfahrt) – Koblenz (ca. 50 km) 4. Tag: Koblenz – Cochem (Bahnfahrt) – Koblenz (ca. 50 km) 5. Tag: Abreise oder Verlängerung Altstadt ist zu Fuß in ca. 20 Minuten erreichbar. Das Hotel verfügt über ein eigenes Restaurant, einen Biergarten sowie eine Hotelbar. Ein Fitnessraum sowie eigene Saunen tragen zum Wohlbefinden am Abend bei. www.contel-koblenz.de 4****-Penta Hotel Trier Entspannt, locker und unaufgeregt zeigt sich die Design-Linie im Penta Hotel. Jedes der 127 Zimmer sorgt für Wohlbefinden. Ein hauseigenes Restaurant sowie eine Bar bieten kulinarische Genüsse jeder Art. Ein Fitnessraum rundet das Angebot ab. W-LAN im gesamten Hotel, Sky-Film- und Sportkanäle in allen Zimmern kostenlos. www.pentahotels.com Kat. B: 2**-Hotel National Koblenz Sehr zentral gelegen, in direkter Nähe zur Altstadt und der Uferpromenade von Rhein und Mosel. Guter Wohnkomfort, freundlicher Service und gutes Frühstücksbuffet. www.nationalhotel.de 3***-Hotel Römerbrücke Trier Gemütliche, familiär geführt, direkt an der Mosel und am Moselradweg. 46 Zimmer mit Bad, Badewanne oder Dusche, WC, TV, Radio, Telefon ausgestattet. www.hotel-roemerbruecke-trier.de

Streckencharakter Alle Radtouren sind meist eben und verfügen über eine ausgezeichnete Beschilderung. Vorwiegend auf Radwegen und kleinen Nebenstraßen mit nur wenig Verkehr. Nur bei Ein- und Ausfahrten in den Städten ist mit etwas höherem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Eine insgesamt einfache Fahrradreise, die nur wenig Grundkondition erfordert. Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer Koblenz – Trier ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Schifffahrt Koblenz – St. Goarshausen inkl. Rad ✘✘ Bustransfer Koblenz – Neumagen-Dhron inkl. Rad ✘✘ Service-Hotline


102 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte bis 8 Tage / 7 Nächte ca. 220 bis 335 Radkilometer Streckencharakter Die Routen an Rhein und Neckar verlaufen vollständig in der Ebene, ohne Steigungen. Leicht hügeliges Gelände in den Weinbaugebieten. Anreisetermine: täglich 12.04. – 12.10. Saison 1: 12.04. – 02.05. | 29.09. – 12.10. Saison 2: 03.05. – 30.05. | 27.07. – 31.08. Saison 3: 31.05. – 26.07. | 01.09. – 28.09.

Heidelberg – Straßburg Pfalz und südlicher Rhein.

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: ICE Bahnhof Heidelberg •• Kostenlose öffentliche Parkplätze •• Hoteltiefgarage ca. EUR 70,–/Woche (Kat. A). •• Rücktransfer, Kosten p.P. EUR 50,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort

A: Ausgewählte 4****- und 3***-Hotels | B: Ausgewählte Hotels oder Winzerhöfe im 3***-Niveau

Zusatznächte Heidelberg Saison 1+2 Zuschlag EZ Heidelberg Saison 3 Zuschlag EZ Straßburg Saison 1+2 Zuschlag EZ Straßburg Saison 3 Zuschlag EZ

Kat. A

70,– 49,– 72,– 49,– 72,– 40,– 76,– 40,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

57,– 36,– 59,– 36,– 59,– 42,– 62,– 42,–

MANNHEIM

Freinsheim

4. Tag: Bad Dürkheim – Germersheim (ca. 70 km) In die heimliche deutsche Weinhauptstadt Neustadt (Stiftskirche, Rathaus, Rathausmarkt), weiter bis in die Domstadt Speyer (Dom, Jüdisches Bad, Historisches Museum) und in die Festungsstadt Germersheim. 5. Tag: Germersheim – Bad Bergzabern (ca. 50 km) Durch das Landschaftsschutzgebiet der Hördter Rheinauen und weiter in die Weinbauregionen („Deutsche Toskana“). Die Festung Landeck und das Kloster Klingenmünster sind einen Besuch wert. 6. Tag: Bad Bergzabern – Rastatt (ca. 65 km) Wenige Kilometer südlich von Bad Bergzabern endet die insgesamt 85 km lange Deutsche Weinstraße. Durch das Deutsche Weintor in Schweigen ins Elsass nach Wissembourg (historische Altstadt), der romantischen Lauter entlang und über den Rhein ins Badische. 7. Tag: Rastatt – Straßburg (ca. 60 km) Von Rastatt an den Rhein und durch idyllische Aulandschaften. Nach der Rheinüberquerung weiter bis Straßburg, eine der schönsten Städte Europas (Kathedrale, Petite France, Europaparlament). 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

a.d. Weinstraße

Landau Deidesheim

Rhein

Neustadt

Neck

Speyer

ar

HEIDELBERG

Germersheim

Bad Bergzabern KARLSRUHE Wissenbourg

Lau

te r

Lauterbourg

Drusenheim

Rastatt D

3. Tag: Worms – Bad Dürkheim (ca. 45 km) Zum nördlichen Teil der Deutschen Weinstraße. Durch wunderschöne Winzergemeinden nach Freinsheim (mittelalterl. Stadtkern, histor. Stadtbefestigung) und in die Kurstadt Bad Dürkheim.

Bad Dürkheim raße

2. Tag: Heidelberg – Worms (ca. 45 km) Entlang des Neckars in die alte Römerstadt Ladenburg (historische Altstadt). Durch die Rheinebene in die Kaiserstadt Worms (Dom aus dem 12. Jhd., MartinLuther-Denkmal, ältester erhaltener Judenfriedhof Europas).

N

-06B 418,– 448,– 475,– 140,– 135,– 65,– 160,–

Worms

A

-07B 498,– 535,– 558,– 155,– 160,–

1. Tag: Anreise nach Heidelberg Toureninformation und Radausgabe in der ältesten deutschen Universitätsstadt.

L

DE-PFRHS -06A 485,– 525,– 555,– 175,– 135,–

-08B 585,– 628,– 665,– 170,– 180,–

Deutsche W einst

DE-PFRHS -07A 585,– 628,– 658,– 195,– 160,–

Kat. B

Rhein

Kat. A

DE-PFRHS -08A 685,– 735,– 775,– 215,– 180,–

FR AN KR EIC H

Preise 8/7 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 7/6 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 6/5 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Im angenehm milden Klima durch drei ganz verschiedene Regionen Europas: Pfalz, Baden, Elsass. Geschichtlich und klimatisch bedingt haben diese Regionen eines gemeinsam – den Weinbau. Während der Reise wechseln reizvolle Landschaften mit vielen kulturellen Höhepunkten. Freuen Sie sich auf tolles Ambiente und eine abwechslungsreiche Routenführung. Alle Etappen wurden so gestaltet, dass sie auch von weniger trainierten Radlern gut gemeistert werden können!

SC UT E D

H

STRASSBURG

Variante 7 Tage / 6 Nächte 1. Tag: Anreise Heidelberg 2. Tag: Heidelberg – Germersheim (ca. 45 km) 3. Tag: Germersheim – Bad Bergzabern (ca. 50 km) 4. Tag: Bad Bergzabern – Rastatt (ca. 65 km) 5. Tag: Rastatt – Hagenau (ca. 50 km) 6. Tag: Hagenau – Straßburg (ca. 50 km) 7. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 6 Tage / 5 Nächte 1. Tag: Anreise Heidelberg 2. Tag: Heidelberg – Germersheim (ca. 45 km) 3. Tag: Germersheim – Bad Bergzabern (ca. 50 km) 4. Tag: Bad Bergzabern – Rastatt (ca. 65 km) 5. Tag: Rastatt – Straßburg (ca. 60 km) 6. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurobike-Originaltour Deutschland | 103

Pfälzer Weinsternfahrt

Durch Weinreben und die Rheinebene. Radeln Sie mit uns durch die zweitgrößte deutsche Weinbauregion! In den wunderschönen Ortschaften mit ihrem einmaligen Ambiente, den traumhaften Winzerhöfen, der unvergleichlichen Gastlichkeit und den hervorragenden Pfälzer Weinen werden Sie unvergessliche Tage verbringen. Unterwegs erleben Sie mehr als 2.000 Jahre Kultur hautnah, im Dom zu Speyer ebenso wie in der heimlichen deutschen Weinhauptstadt Neustadt. Ausgangspunkt dieser Reise ist das sehr schöne Kurparkhotel Bad Dürkheim, in das Sie nach jedem Radtag immer gerne zurückkommen werden. Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 235 Radkilometer Worms

Grünstadt

3. Tag: Kultur und Technik in Speyer (ca. 55 – 85 km) Zunächst an den Rhein. Den Altrhein-Armen folgend ist die alte Kaiserstadt Speyer bald erreicht. Der Dom und das Technikmuseum sollten auf jeden Fall besichtig werden, bevor es durch den Böhler Wald am Kaiser-Konrad-Radweg zurück ins Quartier geht. Alternativ ist die Rückfahrt von Speyer per Bahn in Eigenregie möglich. 4. Tag: Weinselig am Weg nach Landau (ca. 45 km) Romantische Winzerorte liegen auch auf der heutigen Etappe am Weg. Sankt Martin wirkt wie aus dem Bilderbuch, Edenkoben war sogar Sommerresidenz der bayerischen Könige! Romantisch auch die Weinstraße zur die französischen Festung Landau. Rückfahrt per Bahn in Eigenregie (ca. EUR 9,– inkl Rad).

Edenkoben

Mannheim Freinsheim Nec

ka

r

Rhe

in

Wein stra ße

Neu2. Tag: Weinreben und Winzer (ca. 40 km) leiningen Die heutige Etappe steht ganz im Zeichen des Pfälzer Weines. Durch Weinberge und Winzerorte BAD DÜRKHEIM in die heimliche deutsche Weinhauptstadt Neu­stadt. Vorbei an den schönsten Weindörfern der Nördlichen Neustadt Weinstraße, Wachenheim und Deidesheim, und wiea.d. Weinstraße der zurück nach Bad Dürkheim. Sankt Martin

Deut sc he

1. Tag: Anreise nach Bad Dürkheim Toureninformation und Radausgabe. Die nur wenige Schritte entfernte Altstadt und der herrliche Kurpark laden zur ersten Erkundung ein.

Speyer

Germersheim

Landau

5. Tag: Römer, Mittelalter und Barock (ca. 45 km) Kurze Fahrt bis Freinsheim mit seinem barocken Rathaus. Weiter über die Winzergemeinde Grünstadt zur mittelalterlichen Burg Neuleinigen. Herrlicher Ausblick von der Burgschenke als Belohnung zur überwundenen Steigung. Durch die Weinberge zurück nach Bad Dürkheim. 6. Tag: Bad Dürkheims Weinberge (ca. 20 km) Am letzten Radtag stehen die örtlichen Winzer am Programm. Nicht nur das größte Weinfass der Welt ist eine Attraktion, auch die Aussicht ist spektakulär! Zurück in Bad Dürkheim ist im Weingut Fitz-Ritter bereits eine Weinverkostung organisiert. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung Ihr Gastgeber: 4****-Kurparkhotel Bad Dürkheim Ihr Wohlfühlquartier im ehemaligen Schloss Leiningen liegt in traumhaft schöner Lage direkt am mediterranen Kurpark. Ruhe und Entspannung bei perfektem Service und herzlicher Gastfreundschaft. Die stilvollen Komfortzimmer mit umfangreicher Ausstattung sorgen für Wohlfühlatmosphäre ebenso die sonnige Hotelterrasse oder das neu renovierte Restaurant “Leiningers”. Der Wellnessbereich mit Hallenbad, Whirlpool und Saunen wurde 2012 neu gestaltet. www.kurpark-hotel.de

Streckencharakter In den Weinbergen hügeliges Gelände mit meist kurzen Anstiegen, in der Rheinebene flach. Überwiegend auf Radwegen und Wirtschaftswegen, meist asphaltiert bzw. gut befahrbare Naturwege, kurz auch auf grobem Schotter. Anreisetermine: täglich 12.04. – 12.10. Saison 1: 12.04. – 02.05. | 29.09. – 12.10. Saison 2: 03.05. – 30.05. | 27.07. – 31.08. Saison 3: 31.05. – 26.07. | 01.09. – 28.09. Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose, unbewachte Parkplätze in Hotelnähe •• Parkplätze/-garage am Hotel, ca. EUR 45,–/Woche Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-PFRBD-07X 445,– 495,– 535,– 145,– 140,– 65,– 160,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen im Kurparkhotel Bad Dürkheim ✘✘ Reichhaltiges Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen oder Buffet ✘✘ Weinverkostung (5 Weine) im Weingut Fitz-Ritter ✘✘ Getränke aus der Minibar inklusive ✘✘ Kostenlose Benützung des Wellnessbereichs inkl. Bademantel ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline


104 | Eurobike-Originaltour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 215 bis 325 Radkilometer

Neckar, Rhein & Reben

Streckencharakter An Rhein und Neckar vollständig eben und ohne Steigungen, entlang der Deutschen Weinstraße ein leicht hügeliges Profil. Alle Strecken können auch von weniger geübten Radlern gut gemeistert werden. Anreisetermine: täglich 12.04. – 12.10. Saison 1: 12.04. – 02.05. | 29.09. – 12.10. Saison 2: 03.05. – 30.05. | 27.07. – 31.08. Saison 3: 31.05. – 26.07. | 01.09. – 28.09.

Genusstour an der Deutschen Weinstraße.

Wo blühen die Mandel-, Kirsch- und Apfelbäume, während andernorts noch der Schnee liegt? Wo wachsen Kiwis, Feigen, Wein und Tabak am Wegesrand? Wo fühlen sich die Menschen so wohl, dass ihre Gastlichkeit schon sprichwörtlich ist? Rhein, Neckar und Deutsche Weinstraße lautet die Ant­wort. Genießen Sie dieses milde und mediterrane Klima, die abwechslungsreichen Radstrecken, die gute Küche und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Weltrang entlang von Rhein, Neckar und Deutscher Weinstraße. Worms

Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose öffentliche Parkplätze •• Tiefgarage Hotel Kat. A (ca. EUR 8,–/Nacht)

Kat. A

58,– 21,– 62,– 21,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Bad Bergzabern

Heidelberg

Rhei

n

r

Schwetzingen

Speyer

Germersheim

Landau Wissembourg

ka

EU TS CH L A ND

-06B 415,– 448,– 475,– 115,– 115,– 65,– 160,–

a.d. Weinstraße

Nec

KARLSRUHE

Rastatt

1. Tag: Anreise nach Neustadt an der Weinstraße Toureninformation und Radausgabe in der heimlichen Weinhauptstadt Deutschlands.

Kat. B

48,– 21,– 52,– 21,–

5. Tag: Germersheim – Heidelberg (ca. 50 km) Am Altvater Rhein in die Reichsstadt Speyer (UNESCOWeltkulturerbe Dom), über Schloss Schwetzingen in die älteste deutsche Universitätsstadt Heidelberg. 6. Tag: Heidelberg – Worms (ca. 45 km) Dem Neckar entlang bis nach Ladenburg und weiter in die alte Kaiserstadt Worms (Kaiserdom St. Peter, Lutherdenkmal, größter europäischer Judenfriedhof).

D

DE-PFRNR -06A 495,– 535,– 558,– 145,– 130,–

NEUSTADT

D e u t s c h e

-08B 575,– 615,– 645,– 155,– 165,–

n

DE-PFRNR -08A 698,– 745,– 785,– 210,– 180,–

Rhei

Kat. B

A: Ausgewählte 4****- und 3***-Hotels B: Ausgewählte Hotels oder Winzerhöfe im 3***-Niveau

Zusatznächte Neustadt a. d. W. Saison 1 Zuschlag EZ Neustadt a. d. W. Saison 2 Zuschlag EZ

W e i n s t r a ß e

Bad Dürkheim Kat. A

CH EI KR FR AN

Preise 8/7 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 6/5 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

MANNHEIM

Freinsheim

4. Tag: Rastatt – Germersheim (ca. 55 km) Am Rhein vorbei an der alten Residenzstadt Karlsruhe, weiter durch das größte Naturschutzgebiet der Pfalz, den Hördter Rheinauen, in die ehemalige Festungsstadt Germersheim.

2. Tag: Neustadt a. d. W. – Bad Bergzabern (ca. 45 km) Durch romantische Winzerorte in die ehemalige Festungsstadt Landau (mittelalterliches Städtisches Kaufhaus am Rathausplatz, Aussicht ins Rheintal von der Festung Landeck). Weiter nach Bad Bergzabern (barockes Schloss, historischer Gasthof „Engel“, Westwallmuseum). 3. Tag: Bad Bergzabern – Rastatt (ca. 65 km) Durch das Weintor in Schweigen ins elsässische Wissembourg (Benediktiner Abtei) und durch den Bienwald und das Lautertal zum Rhein und zur Barockresidenz in Rastatt.

7. Tag: Worms – Bad Dürkheim (ca. 45 km) Am nördlichen Teil der Deutschen Weinstraße zum mittelalterlichen Burgdorf Neuleiningen und nach Freinsheim mit seiner historischen Altstadt. In Bad Dürkheim warten das größte Weinfass der Welt und die große Salinenanlage am Kurpark. 8. Tag: Bad Dürkheim – Neustadt a. d. W. (ca. 20 km) / Abreise oder Verlängerung Die kurze Tagesetappe lässt viel Zeit für die Weinkultur in den Winzergemeinden Wachenheim, Forst und Deidesheim. Über den „Balkon der Pfalz“ zum Ausgangspunkt der Tour, nach Neustadt an der Weinstraße. Variante 6 Tage / 5 Nächte 1. Tag: Anreise nach Neustadt a. d. W. 2. Tag: Neustadt a. d. W. – Bad Bergzabern (ca. 45 km) 3. Tag: Bad Bergzabern – Rastatt (ca. 65 km) 4. Tag: Rastatt – Germersheim (ca. 55 km) 5. Tag: Germersheim – Neustadt a. d. W. (ca. 50 km) 6. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurobike-Originaltour Deutschland | 105

Speyer – Heidelberg – Worms Rheinromantik pur.

Die Region um die Mündung des Neckars in den Rhein ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll. Sie bietet auch kulturell viele Highlights in einem sehr milden, mediterranen Klima. Besuchen Sie die bekannte Domstadt Speyer, das viel besungene Heidelberg mit der ältesten Universität Deutschlands und die alte Kaiserstadt Worms. Lernen Sie unterwegs auch die Deutsche Weinstraße im zweitgrößten Weinanbaugebiet Deutschlands kennen und lieben.

4. Tag: Heidelberg – Worms (ca. 45 km) Am Neckar bis Ladenburg (Fachwerkhäuser) und durch ausgedehnte Waldgebiete in der Rheinebene bis in die alte Kaiserstadt Worms (sagenhafter Dom). 5.Tag: Worms – Bad Dürkheim (ca. 45 km) Ins zweitgrößte deutsche Weinbaugebiet, an die Deutsche Weinstraße – mit Weinkultur in kleinen und großen Winzergemeinden, viel Geschichte bis in die Zeit der Römer und ausgezeichnetem Pfälzer Wein!

ei Deutsche W nstraße

n

3. Tag: Germersheim – Heidelberg (ca. 50 km) Beeindruckende Natur am Altrhein bis nach Schwetz­ ingen (Residenzschloss mit schöner Parkanlage). Durch die Rheinebene weiter nach Heidelberg, dem Sitz der ältesten deutschen Universität (Schlossanlage, wunderschöne Altstadt direkt am Neckar).

Rhei

2. Tag: Neustadt a. d. W. – Germersheim (ca. 55 km) Aus dem Weinbaugebiet auf angenehmen Wegen durch die Rheinebene bis in die Domstadt Speyer (mittelalterliche Innenstadt). Am Rhein entlang weiter nach Germersheim (Festungsanlage aus dem 19. Jhd.).

Streckencharakter Überwiegend eben, lediglich in den Weinbergen zwischen Worms und Bad Dürkheim einige kleinere Steigungen.

Worms

1. Tag: Anreise nach Neustadt an der Weinstraße Toureninformationen und Radausgabe. Es bleibt genügend Zeit für einen abendlichen Bummel durch die romantische Altstadt.

Ladenburg

Bad Dürkheim Deidesheim

NEUSTADT a.d. Weinstraße

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte oder 7 Tage / 6 Nächte ca. 170 bis 220 Radkilometer

MANNHEIM

Neck

ar

Heidelberg

Schwetzingen

Speyer

Germersheim

6. Tag: Bad Dürkheim – Neustadt a. d. W. (ca. 25 km) Viel Zeit zum Genießen in reizvollen Winzerorten mit einzigartigem Ambiente. Über Deidesheim und den „Balkon der Pfalz“ nach Neustadt. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 6 Tage / 5 Nächte 1. Tag: Anreise Neustadt an der Weinstraße 2. Tag: Neustadt a. d. W. – Heidelberg (ca. 55 km) 3. Tag: Heidelberg – Worms (ca. 45 km) 4. Tag: Worms – Bad Dürkheim (ca. 45 km) 5. Tag: Bad Dürkheim – Neustadt a. d. W. (ca. 25 km) 6. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreisetermine: täglich 12.04. – 12.10. Saison 1: 12.04. – 02.05. | 29.09. – 12.10. Saison 2: 03.05. – 30.05. | 27.07. – 31.08. Saison 3: 31.05. – 26.07. | 01.09. – 28.09. Anreise/Parken/Abreise •• Kostenlose öffentliche Parkplätze •• Tiefgarage Hotel Kat. A (ca. EUR 8,–/Nacht) Preise 7/6 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 6/5 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

Kat. B

DE-PFRRR -07A 618,– 645,– 675,– 190,– 155,–

-07B 515,– 545,– 575,– 150,– 145,–

DE-PFRRR -06A 498,– 545,– 565,– 150,– 125,–

-06B 418,– 448,– 475,– 115,– 120,– 65,– 160,–

A: 4****- u. 3***-Hotels B: Hotels oder Winzerhöfe im 3***-Niveau

Zusatznächte Neustadt a. d. W. Saison 1 Zuschlag EZ Neustadt a. d. W. Saison 2 Zuschlag EZ

Kat. A

58,– 21,– 62,– 21,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

48,– 21,– 52,– 21,–


106 | Partnertour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 240 bis 355 Radkilometer Streckencharakter Weitgehend eben, nur einzelne und eher kurze Steigungen. Einzelne Ortsdurchfahrten auf der Straße. Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Parkplätze bei den Hotels Tübingen ca. EUR 10,– bzw. Donaueschingen ca. EUR 20,–/Woche •• Kostenlose öffentliche Parkplätze •• Rückfahrt Heidelberg – Donaueschingen per Bahn in Eigenregie, Fahrzeit ca. 3,5 Stunden, 1 bis 2 Umstiege ca. EUR 35,– bis EUR 45,–/ Person (exkl. Rad)

Von Donaueschingen nach Heidelberg. Von Donaueschingen bis Heidelberg verläuft der Neckar-Radweg quer durch Schwaben, von den Bewohnern liebevoll das „Ländle“ genannt. Zuerst zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb verlaufend, dann geht es an der Alb entlang mitten durch das Herz Württembergs. Markante Schleifen, oft überragt von Burgen und Schlössern, bringen den Neckar auch in die Landeshauptstadt Stuttgart. Äußerst idyllisch diese Radtour am „Fluss der Dichter“. (Hundertwasserturm). Esslingen wurde nicht während des Krieges zerstört und bietet daher besonderes historisches Flair.

Kat. B

Heilbronn Marbach STUTTGART

Esslingen ck

-07B 479,– 549,– 569,– 145,– 135,– 65,– 135,–

Neckarsulm

Tübingen Horb

ar

Nürtingen

Ne

DE-BYRTH -07A 559,– 629,– 649,– 160,– 150,–

HEIDELBERG

kar

-09B 629,– 729,– 759,– 180,– 170,–

ckar

DE-BYRDH -09A 729,– 829,– 859,– 200,– 190,–

Nec

Kat. A

Rhein

Eberbach Ne

Preise 9/8 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 7/6 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Neckar-Radweg

Rot tenburg

Sulz

Rottweil

Kat. A

Kat. B

65,– 25,– 25,– 65,– 25,– 25,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt in die fürstlichen Sammlungen in Donaueschingen (9/8) ✘✘ Eintritt NSU-Museum ✘✘ Rundfahrt Solarschiff Heidelberg ✘✘ Service-Hotline

55,– 25,– 22,– 50,– 20,– 22,–

6. Tag: Region Marbach – Neckarsulm (ca. 55 km) Durch die malerischen Weinberge den Flusswindungen entlang nach Lauffen, weiter bis Heilbronn und auf der romantischen Burgenstraße nach Neckarsulm (NSU-Museum).

Villingen

A: 3***- und 4****-Hotels | B: Gasthöfe und 3***-Hotels

Zusatznächte Heidelberg Zuschlag EZ Zuschlag HP Übrige Etappenorte Zuschlag EZ Zuschlag HP

5. Tag: Esslingen – Region Marbach (ca. 40 – 45 km) Zwischendurch die Heilwasser im Mineralbad StuttgartCanstatt probieren und im Kurhaus pausieren, dann weiter neckarabwärts zur königlichen Sommerresidenz Ludwigsburg. Das Neckartal als Wiege der Dichter und Denker – das spürt man vor allem in Marbach, der Geburtsstadt Friedrich Schillers.

Donau

DONAUESCHINGEN

1. Tag: Anreise nach Donaueschingen „Brigach und Breg bringen die Donau zuweg“, heißt es, schon die Römer hielten die Quelle im Park des Fürstlich Fürstenbergischen Schloss für die Wiege der Donau. 2. Tag: Donaueschingen – Region Sulz (ca. 65 km) Durch die Baar genannte Landschaft nach Bad Dürrheim, bei Schwenningen an den noch kleinen Neckar. Weiter nach Rottweil, der ältesten Stadt des Landes. Tief schneidet sich der Neckar sein Tal, still präsentieren sich die wenigen Orte.

7. Tag: Neckarsulm – Eberbach (ca. 50 km) Einen sagenhaften Anblick bietet die Zufahrt auf Bad Wimpfen. An Weinterrassen und Waldhängen vorbei, mit Blick auf die Burg Hornberg des Götz von Berlichingen, zur Stauferstadt Eberbach. 8. Tag: Eberbach – Heidelberg (ca. 35 km) Der Neckar schlängelt sich nun durch den Odenwald, je nach Flussseite per Rad auf badischem oder hessischem Gebiet. Vorbei an der Vier-Burgen-Stadt Neckarsteinach und Neckargemünd bis in die berühmte Universitätsstadt Heidelberg (Schlossruine, barocke Altstadt, Kulturszene). Rundfahrt auf dem Neckar mit einer Solarfähre. 9. Tag: Abreise oder Verlängerung

3. Tag: Region Sulz – Tübingen (ca. 50 km) Von Sulz weiter nach Horb (Stifterkirche, Schurkenturm), in Rottenburg ist das enge Neckartal endgültig zu Ende. Nach wenigen Kilometern ans Tagesziel, die Universitätsstadt Tübingen. 4. Tag: Tübingen – Esslingen (ca. 55 km) Neckarabwärts das Tal entlang, vorbei an sehr schönen Badeseen nach Nürtingen und Plochingen

Variante 7 Tage / 6 Nächte 1. Tag: Anreise nach Tübingen 2. Tag: Tübingen – Esslingen (ca. 55 km) 3. Tag: Esslingen – Region Marbach (ca. 40 – 45 km) 4. Tag: Region Marbach – Neckarsulm (ca. 55 km) 5. Tag: Neckarsulm – Eberbach (ca. 50 km) 6. Tag: Eberbach – Heidelberg (ca. 35 km) 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurobike-Originaltour Deutschland | 107

Drei Kaiserdome am Rhein Speyer, Worms & Mainz.

Die gewaltigen Kaiserdome in Speyer, Worms und Mainz sind eindruckvolle Zeugen der fast tausend­ jährigen Geschichte entlang des größten europäischen Stroms. Sie entstanden am Schnittpunkt wichtiger Handels- und Völkerstraßen in landschaftlich betörender Umgebung. Dieser besondere Reiz von Natur und Kultur lockt unverändert! Genießen Sie eine abwechslungsreiche und sehr interessante Radtour entlang der romantischen Altrheinarme, vorbei an vielen kulturellen Highlights in den größten deutschen Weinbaugebieten Rhein-Hessen und der Pfalz.

Rüdesheim

4. Tag: Oppenheim – Rüdesheim (ca. 60 km) Zum zweiten Kaiserdom nach Mainz (GutenbergMuseum). Im romantischen Rüdesheim mit der Seilbahn zum einmaligen Ausblick ins Mittelrheintal (in Eigenregie).

MAINZ Rhe

in

Main

Bingen

Bad Kreuznach

Oppenheim Rhe

Grünstadt

Deidesheim a.d. Weinstraße

ße

MANNHEIM Nec

ka

HEIDELBERG

r

Neustadt

Worms

D e u t s c h e We i n stra

Bad Dürkheim

in

Alzey

Schwetzingen

Speyer Rh

ei

n

1. Tag: Anreise nach Heidelberg Toureninformation und Radausgabe in der ältesten Universitätsstadt Deutschlands. 2. Tag: Heidelberg – Worms (ca. 45 km) Entlang des Neckars in die alte Römerstadt Ladenburg (mittelalterliche Innenstadt). Durch die Rheinebene weiter in die Kaiserstadt Worms (Dom aus dem 12. Jhd., Martin-Luther-Denkmal, ältester erhaltener Judenfriedhof Europas). 3. Tag: Worms – Oppenheim (ca. 55 km) Am Rhein und an den Altrheinarmen bis nach Oppenheim, der Stadt „der Gotik und des Weins“ (Oppenheimer Labyrinth).

5. Tag: Rüdesheim – Alzey (ca. 45 km) Rheinüberquerung und nach Bingen (Schnittpunkt von vier Weinbaugebieten, Mäuseturm im Binger Loch, Drususbrücke und Brückenkapelle). Die „Volkerstadt“ Alzey fühlt sich dem Fiedler aus dem Nibelungenlied eng verbunden. 6. Tag: Alzey – Grünstadt (ca. 40 km) Nach Bobenheim, dem Beginn der Deutschen Weinstraße, und weiter ins beschauliche Grünstadt. 7. Tag: Grünstadt – Neustadt a. d. Weinstraße (ca. 35 km) Durch wunderschöne Winzerorte wie Bad Dürkheim (größtes Weinfass der Welt, Weinfest im September) und Deidesheim (Weinmuseum im mittelalterlichen Rathaus), über den „Balkon der Pfalz“ in die heimliche deutsche Weinhauptstadt Neustadt. 8. Tag: Neustadt a. d. Weinstraße – Heidelberg (ca. 55 km) Der dritte Kaiserdom in Speyer (wunderschönes mittelalterliches Ambiente der Innenstadt), weiter nach Schwetzingen mit herrlicher Schloss- und Parkanlage. 9. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 6 Tage / 5 Nächte 1. Tag: Anreise nach Worms 2. Tag: Worms – Oppenheim (ca. 55 km) 3. Tag: Oppenheim – Rüdesheim (ca. 60 km) 4. Tag: Rüdesheim – Alzey (ca. 45 km) 5. Tag: Alzey – Grünstadt (ca. 40 km) 6. Tag: Grünstadt – Worms (ca. 30 km) und Abreise

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 230 bis 335 Radkilometer Streckencharakter An Rhein und Neckar vollständig in der Ebene, ohne Steigungen. In den Weinbaugebieten leicht hügeliges Gelände, auch mit manch steilerem Anstieg. Streckenabschnitte auch auf Naturwegen. Anreisetermine: 12.04. – 12.10. 9/8: SA | 6/5: SO Saison 1: 12.04. – 02.05. | 04.10. – 12.10. Saison 2: 03.05. – 30.05. | 26.07. – 29.08. Saison 3: 31.05. – 25.07. | 30.08. – 03.10. Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: ICE Bahnhof Heidelberg, Worms •• Kostenlose öffentliche Parkplätze •• Hotels mit Tiefgarage, in Heidelberg ca. EUR 70,–/Woche, in Worms ca. EUR 10,–/Tag (Kat. A) Preise 9/8 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP 6/5 Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Kat. A

Kat. B

DE-PFRHH -09A 798,– 845,– 875,– 295,– 208,–

-09B 625,– 665,– 698,– 195,– 170,–

DE-PFRWW -06A 525,– 558,– 585,– 165,– 125,–

-06B 398,– 435,– 458,– 115,– 107,– 65,– 160,–

A: 4****- u. 3***-Hotels B: Hotels oder Winzerhöfe im 3***-Niveau

Zusatznächte Heidelberg Saison 1+2 Zuschlag EZ Heidelberg Saison 3 Zuschlag EZ Worms Saison 1+2 Zuschlag EZ Worms Saison 3 Zuschlag EZ

Kat. A

70,– 49,– 72,– 49,– 67,– 30,– 69,– 30,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

57,– 36,– 59,– 36,– 52,– 21,– 55,– 21,–


108 | Partnertour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 260 bis 270 Radkilometer

Nordschwarzwald

Streckencharakter Der Radweg ist durchgehend beschildert und ausgebaut. Die Strecke führt auf asphaltierten Radwegen, befestigten Wegen, Wald- und Wirtschaftswegen sowie ruhigen Nebenstraßen.

Der Naturpark-Radweg. Der Naturpark-Radweg führt Sie zu den schönsten Ecken des nördlichen und mittleren Schwarzwalds. Eine Bilderbuchlandschaft mit grünen Wäldern und saftigen Wiesen, kleinen, mittelalterlichen Fachwerkstädtchen und beschaulichen Weinbergen. Die Runde von rund 260 Kilometern weist einen Höhenanstieg von 1.800 Höhenmetern aus, durch die Sommerbergbahn überwinden Sie 300 Höhenmeter. Kleine, schmucke Schwarzwaldorte locken ins Kinzingtal, Burgen und Schlösser finden Sie immer wieder am Wegesrand. Rund um Ortenau wartet eine der wärmsten Regionen Deutschlands! Idylle, wohin man schaut, eine Wonne für alle Radfahrer!

Anreisetermine: SA, SO 05.04. – 26.10. Saison 1: 05.04. – 16.05. | 15.09. – 26.10. Saison 2: 17.05. – 14.09. Mindestteilnehmer: 2 Personen Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Karlsruhe oder Ettlingen •• Parkmöglichkeit in Karlsruhe am Hotel, ca. EUR 8,– bis EUR 18,– pro Tag

R hein

2. Tag: Karlsruhe/Ettlingen – Bad Wildbad (ca. 45 km) Ein Besuch der historischen Altstadt von Ettlingen bietet sich an, bevor es in den Nordschwarzwald geht. Das Albtal hinauf nach Bad Wildbad, einem beschaulichen Kurort im Enztal.

DE-SWRNS-08X 619,– 665,– 154,– 175,– 65,– 160,–

3. Tag: Bad Wildbad – Freudenstadt (ca. 45 km) Heute bleibt die Wahl: Mit der Bergbahn auf die Höhen des Schwarzwalds und mit wenigen Anstiegen über Seewald nach Freudenstadt. Oder der Enz durchs Flusstal hinauf und so nach Freudenstadt (300 Höhenmeter).

Zentral gelegene und familiengeführte Mittelklassehotels, Gasthöfe und Pensionen der 3***-Kategorie

Zusatznächte Ettlingen/Karlsruhe

GP

50,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur zusammen mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Sommerbergbahnfahrt Bad Wildbad inkl. Fahrrad ✘✘ Service-Hotline

ETTLINGEN Pforzheim

BadenBaden

Gaggenau

Bad Wildbad

Bühl

Calw

ei

n

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

KARLSRUHE

1. Tag: Anreise nach Karlsruhe/Ettlingen

Rh

Straßburg

Offenburg

Freudenstadt

EZZ

30,–

4. Tag: Freudenstadt – Hausach (ca. 45 km) Zunächst führt die heutige Route am Radweg Richtung Kinzigtal nach Alpirsbach mit seiner fast 900 Jahre alten Klosterkirche und der bekannten Klosterbrauerei. Weiter der Kinzig entlang über die schönen Fachwerkstädtchen Schiltach und Wolfach nach Hausach. 5. Tag: Hausach – Offenburg (ca. 40 km) Auch heute begleitet die Kinzig ins Rheintal. Vorbei an Gengenbach, dessen Türme und Tore von Weitem grüßen und in die historische Altstadt mit schmalen Gässchen zu einem Besuch einladen. In Offenburg angekommen wurde der Schwarzwald, Deutschlands höchstes Mittelgebirge, von Ost nach West durchquert. 6. Tag: Offenburg – Bühl (ca. 40 km) Durch die Ortenau schlängelt sich der Radweg entlang der Schwarzwälder Vorbergzone durch blumenreiche Obstwiesen und hügelige Weinberge, lauschige

Hausach

Plätzchen laden immer wieder zu einer entspannenden Pause ein. 7. Tag: Bühl – Karlsruhe/Ettlingen (ca. 50 km) Bevor sich die Radreise dem Ende neigt, empfiehlt sich ein Abstecher durchs Rebland in die mondäne Bäderstadt Baden-Baden. Ein ausgedehnter Bummel über die Lichtentaler Allee spiegelt das mediterrane Flair der Stadt wider. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 109

Südschwarzwald

Idyllische Radrunde ab Freiburg. Der weltweit bekannte Schwarzwald lässt sich per Rad überraschend leicht erkunden. Auf dem Bähnle-Radweg, einer ehemaligen Bahntrasse, geht es bis an den Rand der Wutachschlucht. Urige Schwarzwaldhöfe liegen am Weg, der entlang des Hoch- und Oberrheins führt. Basel bietet reiche Kulturgeschichte, eindrucksvolle Museen und großstädtisches Flair, die Freiburger Altstadt lockt mit beinahe mediterranem Flair. Wildromantisch zeigt sich das Höllental, idyllisch das Markgräfler Land mit seinen Weinbergen und Kurorten. Jeder einzelne Radkilometer bietet Entspannung pur!

FREIBURG Kirchzarten

Müllheim

DEUTSCHLAND

Badenweiler W R Z W A H S C

A

L D

Bonndorf

Tiengen Waldshut

Rheinfelden Basel

Bad Säckingen SCHWEIZ

1. Tag: Anreise nach Freiburg Freiburg gilt als die sonnigste und wärmste Stadt Deutschlands. Eine Besichtigung des Münsters, das als architektonisches Meisterwerk der Gotik gilt, ist absolut empfehlenswert. Ebenso ein gemütlicher Marsch entlang der Bächle, den kleinen Wasserrinnen, die die Altstadt durchziehen. 2. Tag: Freiburg – Bonndorf (ca. 40 km + Bahnfahrt) Zunächst bis Kirchzarten, anschließend werden mit der Bahn bis Titisee fast alle Höhenmeter der Radtour (nicht inkludiert) überwunden. Durch die typische Schwarzwaldlandschaft mit den charakteristischen Höfen nach Bonndorf mit schönem Barockschloss und Japanischem Garten.

3. Tag: Bonndorf – Waldshut (ca. 50 km) Auf der Hochfläche führt die Radroute bis ins Wutachtal. Die eindrucksvolle Bahnbrücke gehört zur Sauschwänzlebahn, aufwändig trassiert und heute mit Museumsbetrieb. Angenehm radelt es sich im unteren Flussverlauf bis zum Rhein. 4. Tag: Waldshut – Bad Säckingen (ca. 35 km) Eindrucksvoll windet sich der Rhein zwischen Schwarzwald und Jura hindurch, sehenswert ist das doppelte Laufenburg. Bad Säckingen bietet das Trompetenmuseum Schloss Schönau und das spannende Müllmuseum. 5. Tag: Bad Säckingen – Basel (ca. 45 km) Besonders sehenswert an dem ehemaligen Wasserschloss Beuggen ist der wunderschöne Garten. Die Ruinen der bedeutenden Römerstadt Augst sollten besichtigt werden. Das Ziel, die Bischofsstadt Basel, besitzt ein eindrucksvoll geschlossenes mittelalterliches Stadtbild und viele Museen. 6. Tag: Basel – Müllheim (ca. 40 km) Weit sichtbar leuchtet der Isteiner Klotz, einst direkt am Rhein gelegen und zu allen Zeiten befestigt gewesen. Am Schwarzwaldrand entlang kleiner, romantischer Kurorte, die die Heilwässer dieser Region nutzen. 7. Tag: Müllheim – Freiburg (ca. 45 km) Heute führt die Strecke durch die vielen Weinorte des Markgräfler Landes, rechts des Weges erhebt sich der Schwarzwald, links sein französisches „Spiegelbild“, die Vogesen. Zurück in Freiburg lohnt sich ein Besuch des Augustinermuseums und ein Abend im Biergarten. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 255 Radkilometer Streckencharakter Größtenteils auf Radwegen, ruhigen Nebenstraßen und Waldwegen. Meist eben und bergab, mit dem einen oder anderen Anstieg im Schwarzwald. Anreisetermine: täglich 26.04. – 11.10. Saison 1: 26.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08. Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Basel/Mulhouse oder Airpark Baden-Baden/Karlsruhe, weiter per Shuttlebus •• Bahnanreise: Hbf. Freiburg, zu Fuß oder per Straßenbahn zum Hotel •• Parkplätze ca. EUR 8,– bis EUR 12,–/Tag Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-SWRSS-08X 599,– 639,– 659,– 155,– 150,– 65,– 135,–

Familiär geführte Mittelklassehotels

Zusatznächte Basel Übrige Etappenorte

GP

85,– 65,–

EZZ

HPZ

35,– 25,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Eintritt Römermuseum Augst ✘✘ Besuch Uhrenausstellung Lenzkirch inkl. 1 Tasse Kaffee ✘✘ Service-Hotline

20,– 20,–


110 | Eurofun-Originaltour Deutschland

Elsass Barbarossa

Rotbart. Ritter. Thermen.

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 6 Tage / 5 Nächte oder 8 Tage / 7 Nächte ca. 210 bis 300 Radkilometer

Im Radparadies Elsass bleibt das Niederelsass ein absoluter Geheimtipp. Von der ehemaligen Kaiserstadt Haguenau durch die Dörfer des Hanaulandes bis nach Saverne. Durch eine Waldlandschaft, in der sich die zahlreichen Burgen von Kaiser Friederich Barbarossa verstecken, vorbei an Seen, Naturparks der Nordvogesen und zahlreichen schönen Fachwerkdörfern. 1. Tag: Anreise nach Baden-Baden Ankunft in Baden-Baden, Bezug des Hotels und Möglichkeit zur Stadtbesichtigung.

6/5

-06X 398,– 425,– 448,– 195,– 95,– 70,– 160,–

3***- und 2**-Hotels (französische Klassifizierung)

Zusatznächte Baden-Baden

GP

75,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen (letzte Nacht ÜF) ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS-Daten ✘✘ Eigene Ausschilderung ✘✘ Service-Hotline

Lauterbourg

Ingwiller

4. Tag: Ingwiller – Saverne (ca. 50 km) Durchs stille und authentische Elsass, von Dorf zu Dorf entlang des Rhein-Marne Kanals bis nach Saverne. Die Rosenhauptstadt begeistert mit ihrem „Petit Versailles“, einem Schloss im Stile von Versaille am Fuße der Nordvogesen.

EZZ

30,–

5. Tag: Saverne – Niederbronn-les-Bains (ca. 50 km) Heute steht die elsässische Romanik im Mittelpunkt! In St. Jean Les Saverne und in Neuwiller stehen einige der schönsten romanischen Kirchen aus dem 12. und 13. Jhd. Die kleine Grafstadt Bouxwiller mit ihren Ritterhäusern ist eine Pause wert. Über Radwege und kleine Straßen durch die Dörfer und Täler der Vogesen bis Niederbronn Les Bains, einer bezaubernden Thermalstadt. 6. Tag: Niederbronn-les-Bains – Lembach (ca. 45 km) In Niederbronn Les Bains beginnt das Burgenland. Kaiser Friedrich Barbarossa baute im 12. Jhd. zahl­ reiche Wehrburgen in diesem Teil der Vogesen.

ein

D

arne-Kana l

Rastatt

Haguenau A

n-M

BADENBADEN

S

in

T

Rhe

E

U

Straßburg

C

H

L

Saverné

3. Tag: Haguenau – Ingwiller (ca. 50 km) Im Norden von Haguenau liegt der Heiligen­wald, wo St. Arbogasts, der erste Bischof von Straßburg, als Eremit lebte. Der Radweg durch den Haguenauer Wald endet in Mertzwiller. Auf kleinen Straßen durch schmucke Dörfer mit teils gewaltigen Bauernhöfen des Hanauer Landes bis nach Ingwiller.

Seltz

N

Neuwiller R hei

Betschdorf

Walbourg

D

2. Tag: Baden-Baden – Haguenau (ca. 65 km) Über den Rhein nach Betschdorf. Das bekannte Töpferdorf sollte unbedingt besichtigt werden, bevor es weiter ins Etappenziel Haguenau geht.

F R A N K R E I C H

uer

Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Baden-Baden, per Taxi ins Hotel •• Bahnanreise: Baden-Baden, Taxikosten ins Hotel ca. EUR 20,– •• Parkmöglichkeiten in Baden-Baden, Kosten ca. EUR 47,–/Woche 8/7 Preise Code: FR-ELRBA -08X Saison 1 575,– Saison 2 598,– Saison 3 625,– Zuschlag EZ 255,– Zuschlag HP (letzte Nacht ÜF) 135,– Leihrad Elektrorad

Lauter

Sa

Anreisetermine: täglich außer SO 05.04. – 12.10. Saison 1: 05.04. – 09.05. I 27.09. – 12.10. Saison 2: 10.05. – 20.06. I 30.08. – 26.09. Saison 3: 21.06. – 29.08.

Wissembourg

Lembach Niederbronn les Bains

Rh

Streckencharakter Eine eher einfache Radtour, für alle Radfahrer geeignet. Die ersten drei Etappen sind leicht hügelig. Sie fahren hauptsächlich auf Radwegen und manchmal auf verkehrsarme Nebenstraßen.

Nach Zinswiller zu den Wäldern und Seen des Biosphärenreservates. Lembach, das heutige Etappenziel, liegt an der deutsch-französischen Grenze im Herzen der Nordvogesen. Hier kann eine Festung der Maginot Linie aus dem Zweiten Weltkrieg besucht werden. 7. Tag: Lembach – Baden-Baden (ca. 70 km) Lembach liegt an der deutsch-französischen Grenze im Herzen der Nordvogesen. Auf Radwegen entlang der Lauer von Dorf zu Dorf bis nach Wissembourg. Weiter nach Lauterbourg am Rhein und auf dem Europaradweg entlang des Rheins bis nach Seltz. Mit der Rheinfähre nach Plittersdorf, weiter auf dem Radweg Rastatt und Baden-Baden. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung Variante 6 Tage / 5 Nächte 1. Tag: Anreise nach Baden-Baden 2. Tag: Baden-Baden – Haguenau (ca. 65 km) 3. Tag: Haguenau – Niederbronn-les-Bains (ca. 30 km) 4. Tag: Niederbronn-les-Bains – Wissembourg (ca. 60 km) 5. Tag: Wissembourg – Baden-Baden (ca. 60 km) 6. Tag: Abreise oder Verlängerung


Eurofun-Originaltour Deutschland | 111

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte oder 9 Tage / 8 Nächte ca. 240 bis 315 Radkilometer

Südelsass

Rundfahrt im Dreiländereck. Drei Länder, drei Kulturen und ein herrlich mediterranes Klima erwarten Sie im Rheingraben zwischen Alpen, Schwarzwald und Vogesen. Gemütliche Strecken führen Sie zu wundervollen Destinationen, die schon alleine eine Reise wert sind. Traumhafte Naturlandschaften am Rhein, Freiburg mit seiner beschaulichen Altstadt, Colmar – die Hauptstadt des Elsässer Weins, Basel und Mulhouse. Am Fuße der Vogesen radeln Sie entlang der Französischen Weinstraße, durch verträumte Ortschaften mit viel Elsässer Fachwerk. Durch den Sundgau am Fuße des Schweizer Jura gelangen Sie nach Freiburg und lassen Ihre romantische Dreiländerreise gemütlich ausklingen.

Rh

FREIBURG

NeufBrisach

Guebwiller

Heitersheim

Müllheim

Thann

Ottmarsheim

Mulhouse

D E U T S C H L A N D

Colmar

Rhein

F R A N K R E I C H

ein

Die größte Automobilsammlung der Welt und das Eisenbahn- & Elektrizitätsmuseum begeistern nicht nur die Technikfans.

Altkirch

Basel Ferrette

H W E I Z SC

1. Tag: Anreise nach Freiburg 2. Tag: Freiburg – Colmar (ca. 55 km) Imposant thront das Breisacher Münster über dem Rheinufer. Über den Rhein ins Elsass nach Neuf-Brisach, einer achteckigen Festungsstadt. Traumhaft endet der Tag im wunderschönen Colmar, einer der schönsten Städte an der französischen Weinstraße.

5. Tag: Mulhouse – Ferrette (ca. 50 km) Entlang der typischen Kanäle ins stille Sundgau nach Altkirch. Ausgedehnte Wald- und Seenlandschaften führen gemütlich bis Ferrette, ein nettes Städtchen am Fuße des Jura. 6. Tag: Ferette – Basel (ca. 30 km) Lohnender Abstecher zum Kloster Luppach bei Bouxwiller und zur Kapelle St. Martin bei Oltingue. Die Schweiz begrüßt mit vielen rot-weißen Fahnen und seinen Grenzposten. Für die vielen Sehenswürdigkeiten Basels ist reichlich Zeit. 7. Tag: Basel – Müllheim (ca. 55 km) Idyllische Altrheinarme der Petite Camargue führen bis Ottmarsheim an der Romanischen Straße. Sehenswert die Abteikirche St. Pierre-et-St. Paul. Stimmungsvolles Tagesziel ist Müllheim im Markgräfler Land. 8. Tag: Müllheim – Freiburg (ca. 40 km) Nach dem Besuch der Villa Urbana und dem Malteserschloss in Heitersheim geht es ins Breisgau. Im Schatzkästchen Bad Krozingen warten nicht nur Mineral-Thermalquellen, bevor in Freiburg, dem Tor zum Schwarzwald, der Tag stimmungsvoll und gemütlich ausklingt. 9. Tag: Abreise oder Verlängerung

3. Tag: Colmar – Guebwiller (ca. 40 km) Wieder entlang der französischen Weinstraße durch verträumte Weinorte mit viel Elsässer Fachwerk und mittelalterlichen Orts­kernen inmitten ausgedehnter Weingärten. 4. Tag: Guebwiller – Mulhouse (ca. 50 km) Nach Thann und vorbei an Seen und kleinen Flüssen bis Mulhouse mit seiner abwechslungs-reichen Altstadt.

Variante 7 Tage / 6 Nächte 1. Tag: Anreise nach Freiburg 2. Tag: Freiburg – Colmar (ca. 55 km) 3. Tag: Colmar – Guebwiller (ca. 40 km) 4. Tag: Guebwiller – Mulhouse (ca. 50 km) 5. Tag: Mulhouse – Müllheim (ca. 55 km) 6. Tag: Müllheim – Freiburg (ca. 40 km) 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Streckencharakter Ebene Streckenführung am Rhein, leicht hügelig an der französischen Weinstraße und im Sundgau. Nutzung des Radwegnetzes und wenig befahrener Nebenstraßen, außerhalb der Ortschaften meist abseits vom Verkehr. Anreisetermine: täglich außer SO 05.04. – 12.10. Saison 1: 05.04. – 09.05. I 27.09. – 12.10. Saison 2: 10.05. – 20.06. I 30.08. – 26.09. Saison 3: 21.06. – 29.08. Anreise/Parken/Abreise •• Fluganreise: Basel/Mulhouse weiter per Bus oder Taxi nach Freiburg •• Bahnanreise: Freiburg – weiter per Taxi oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hotel •• Überdachte und bewachte Parkplätze beim Hotel für ca. EUR 9,–/Tag Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

FR-ELRFF

9/8

7/6

-09X 695,– 725,– 768,– 355,– 215,–

-07X 498,– 545,– 565,– 240,– 155,– 70,– 160,–

GP

EZZ

4****-, 3***- und 2**-Hotels (franz. Klassifizierung)

Zusatznächte Freiburg

75,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen, (letzte Nacht ÜF) ✘✘ Persönliche Toureninformation ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ GPS-Daten ✘✘ Service-Hotline Variante 8 Tage / 7 Nächte auf Anfrage oder auf www.eurobike.at/suedelsass

45,–


112 | Partnertour Deutschland

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 210 Radkilometer Streckencharakter Überwiegend eigene Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen, meist flach. Nur auf der ersten Etappe am Vorderrhein kleinere Steigungen, bei Umfahrung der Ruin Aulta eine größere Steigung.

Graubünden – Bodensee

Anreisetermine: täglich 26.04. – 11.10. Saison 1: 26.04. – 08.05. | 28.09. – 11.10. Saison 2: 09.05. – 20.05. | 22.06. – 04.07. | 24.08. – 27.09. Saison 3: 21.05. – 21.06. | 05.07. – 23.08.

Der Alpenrhein verbindet die Berge Graubündens mit dem Bodensee, hervorragende Radwege begleiten seinen Weg. Wirklich sehenswert sind die alte Römerstraße Via Mala, die durch eine enge und tiefe Schlucht führt und keinen guten Ruf genoss, und die Rheinschlucht Ruin Aulta, die durch einen gewaltigen Bergsturz entstand. Begünstigt durch das besondere Mikroklima befindet sich hier im oberen Rheintal eines der besten Weinbaugebiete der Schweiz. Diese edlen Tropfen sollten Sie sich unbedingt gönnen!

Hotels auf nationalem 3***-Niveau

Zusatznächte Konstanz Übrige Etappenorte

GP

65,– 85,–

EZZ

HPZ

25,– 35,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ bei Halbpension Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Transport von Rädern nach Chur ✘✘ Bahnfahrt Konstanz SBB-Chur exkl. Rad ✘✘ Bahnfahrt Chur – Disentis inkl. Rad ✘✘ Eintritt Rosgartenmuseum inkl. 1 Kaffee ✘✘ Service-Hotline

Bo

Arbon

de

ns

25,– 25,–

2. Tag: Konstanz – Chur (Bahnfahrt) Mit der Bahn nach Chur, Kantonshauptstadt und Tor zu Graubünden. Das romantische Ambiente der uralten Stadt und der Bischofsburg verzaubern, der Geist früher Jahre ist immer präsent. Gepäck und Räder werden nach Chur transportiert und stehen ab Mittag zur Verfügung.

D

ee

S CH W E Rorschach IZ

RheinDelta n

DE-RHRGB-07X 599,– 639,– 659,– 130,– 150,– 65,– 135,–

Rhein

DE UT SC HL KONSTANZ AN

Rhei

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Saison 3 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

1. Tag: Anreise nach Konstanz Ein Besuch der Insel Mainau oder ein Altstadtbummel bietet sich an. Hier tagte von 1414 bis 1418 das Konzil, das die katholische Kirche grundlegend umorganisierte. Sehr empfehlenswert sind auch die Aquarien des Sea Life Center und das Archäologische Landesmuseum.

Liechtenstein Disentis

ÖS TE RR EI CH

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bahnhof Konstanz •• Parkplätze in Konstanz EUR 40,–/Woche, beim Hotel ca. EUR 20,– bis EUR 50,–/Woche

Der Alpenrhein.

Feldkirch Vaduz

Chur

Ruin Aulta Viamala

3. Tag: Ausflug nach Disentis (ca. 60 km) Zuerst mit der Bahn nach Disentis. Dann mit dem Rad am Vorderrhein entlang durch dieses rätoromanisch geprägte Alpental. Eindrucksvoll präsentiert sich die canyonartige Rheinschlucht Ruin Aulta, bevor wieder Chur erreicht wird. 4. Tag: Chur – Feldkirch (ca. 65 km) Zuerst am Rhein entlang, dann durch die hügeligen Weinberge der Bündner Herrschaft mit idyllischen Dörfern. Vaduz kann mit dem Citytrain erkundet werden, ein Besuch des hochrangigen Kunstmuseums oder des gut sortierten fürstlichen Weinkellers bietet sich an. Mittelalterlich zeigt sich das österreichische Feldkirch. 5. Tag: Feldkrich – Rorschach (ca. 45 km) Der Rhein geleitet über das österreichische Hohenems an den Bodensee, in das schweizerische Städtchen

Rorschach. Dort bleibt Zeit, um sich die schöne Stadt am See näher anzusehen und die Wassernähe zu genießen. 6. Tag: Rorschach – Konstanz (ca. 40 km) Am Seeufer durch gepflegte kleine Dörfer und Apfelplantagen, die dem Kanton Thurgau den Namen Mostindien eingetragen haben. Später lässt man den Abend gemütlich an der Hafenmeile in Konstanz ausklingen. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 113

Basel – Straßburg – Mainz An den romantischen Rhein.

Ihr Weg ist von Weingenuss, jahrtausendalter Geschichte sowie badischem und elsässischem Charme geprägt. Zunächst radeln Sie durch das Markgräflerland nach Freiburg. Über die malerische Weinregion rund um den Kaiserstuhl erreichen Sie die Europastadt Straßburg mit ihrem bekannten Münster und dem historischen Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe). Dem Rheintal folgend besuchen Sie Rastatt mit der Barockresidenz, die Fächerstadt Karlsruhe sowie die ehemalige Festung Germersheim. Im Weiteren erwarten Sie die drei rheinischen Kaiserdome: Speyer, Worms und Mainz.

M

in

a

MAINZ

4. Tag: Kaiserstuhl – Kehl/Straßburg (ca. 65 – 70 km) Heute wird die Weinregion rund um den Kaiserstuhl verlassen, am Rhein nordwärts. Bei Sasbach kann die Rheinseite gewechselt werden, um auf der fran­zö­sischen Seite den Weg nach Straßburg fortzusetzen. Bitte bei Buchung bekannt geben, ob eine Übernachtung in Straßburg oder Kehl gebucht werden soll.

Darmstadt

Worms

ein

Speyer Rh

5. Tag: Kehl/Straßburg – Baden-Baden/Rastatt (ca. 50 – 65 km) Auf deutscher Seite wird der Rhein als große Wasser­ straße und Elektrizitätsquelle erlebt. Der Weg durch Auen auf Dammwegen in die Barockresidenz Rastatt bzw. den mondänen Kurort Baden-Baden.

Karlsruhe Rastatt Baden-Baden Straßburg Kehl Kaiserstuhl Freiburg Mühlhausen

BASEL

Müllheim Rhein

Bo

den

see

1. Tag: Anreise nach Basel/Weil am Rhein 2. Tag: Basel – Raum Neuenburg, ca. 40 km Vom Dreiländereck aus zunächst weg vom Rhein und nach Neuenburg, Müllheim bzw. Badenweiler. Munter auf und ab geht es durch Obstplantagen und Weinreben mit lohnenswerten Aussichten über das Rheintal und die Vogesen. 3. Tag: Raum Neuenburg – Kaiserstuhl (ca. 45 – 50 km) Heute geleitet der Rhein zunächst nach Breisach. Vielleicht ein Besuch des beeindruckenden Münsters, der hoch über dem Rheintal liegt und schon von weitem grüßt. Ein Ausflug in die französische Stadt NeufBrisach mit vollständig erhaltener Altstadtmauer bietet sich an, bevor es zum Kaiserstuhl weiter geht.

6. Tag: Baden-Baden/Rastatt – Karlsruhe (ca. 45 km) Heute rn die Fächerstadt Karlsruhe. Historisches Zentrum der Stadt ist das Schloss, das das Badische Landesmuseum beheimatet. 7. Tag: Karlsruhe – Speyer (ca. 50 km) Von Baden aus linksrheinisch in die Pfalz. Auf dem Weg über Germersheim sind der Pfälzer- und der Odenwald im Blick. Höhepunkt ist schließlich das 2.000-jährige Speyer mit seinem bekannten Dom. 8. Tag: Speyer – Worms (ca. 55 km) Vom Kaiserdom geht es dem Rhein folgend in die nächste Domstadt: die alte Reichs- und Nibelungenstadt Worms. 9. Tag: Worms – Mainz (ca. 60 km) Durch malerische rheinhessische Weinorte wird das Bild von rebreichen Hängen geprägt, bis schließlich die einst „goldene“ bischöfliche Reichsstadt Mainz erreicht wird. 10. Tag: Abreise oder Verlängerung

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 10 Tage / 9 Nächte ca. 400 Radkilometer Streckencharakter Direkt entlang des Rheins eben, größtenteils auf Radwegen, ruhigen Nebenstraßen, Waldwegen und unbefestigten Dammwegen. Die Strecke ist komplett als Velo-Route Rhein ausgeschildert. Einige Anstiege an den ersten beiden Etappen, auch für Einsteiger und Gruppen geeignet. Anreisetermine: SA, SO 05.04. – 26.10. Saison 1: 05.04. – 16.05. | 15.09. – 26.10. Saison 2: 17.05. – 14.09. Mindestteilnehmer: 2 Personen Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage! Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Basel SBB und Basel Bad. Bhf. •• Parkplätze ca. CHF 25,–/Tag •• Anreise Kehl/Straßburg auf Anfrage Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-RHRBM-10X 799,– 865,– 198,– 225,– 85,– 180,–

Ausgewählte, familiengeführte Mittelklassehotels

Zusatznächte Basel Mainz

GP

EZZ

85,– 60,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

35,– 30,–


114 | Partnertour Deutschland

Rhein-Radweg

Von Mainz nach Köln. Bereits vor 2.000 Jahren lockten Thermalquellen und Heilwasser die Römer an den Rhein. Später kamen die vielen mittelalterlichen Burgen, der Weinbau und die sehenswerten Städte hinzu. Und das lockt nicht nur Radfahrer, sondern Besucher aus aller Welt in das wunderschöne Rheintal zwischen Mainz und Koblenz – seit 2002 Weltkulturerbe der UNESCO. Nirgendwo sind so viele Burgen und Schlösser zu bestaunen wie auf diesem Rheinabschnitt. Warum also in die Ferne schweifen?

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 5 Tage / 4 Nächte oder 7 Tage / 6 Nächte ca. 125 bis 230 Radkilometer Streckencharakter Entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände auf der gesamten Strecke. Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 15.05. | 24.08. – 11.10. Saison 2: 16.05. – 23.08.

Kat. A

Kat. B

DE-RHRMK -07A 525,– 545,– 174,– 150,–

-07B 499,– 514,– 150,– 150,–

DE-RHRMK -05A 410,– 430,– 116,– 100,–

-05B 399,– 414,– 96,– 100,– 60,– 150,–

A: Komfortable Mittelklassehotels | B: Gute Gasthöfe und Hotels

Zusatznächte Mainz Zuschlag EZ Koblenz Zuschlag EZ Köln Zuschlag EZ

Kat. A

58,– 20,– 60,– 20,– 60,– 28,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

KÖLN

2. Tag: Mainz – Rüdesheim (ca. 35/50 km) Willkommen im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal! Hier fließt der Rhein noch gemütlich, bildet kleine romantische Inseln und erweitert sein Bett auf bis zu 800 m Breite. Durch sanfte Weinhänge und bekannte Winzerorte, vielleicht mit lohnenswerten Abstechern (+15 km) in die Fachwerkstatt Eltville und zum Kloster Eberbach, bis Rüdesheim (weltberühmte Drosselgasse, Kabinenseilbahn zum Niederwald Denkmal).

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Mainz •• Parkhaus Bonifatiustürme, ca. EUR 9,–/Tag •• Rücktransfer, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab. Preis p.P., ab Koblenz EUR 40,– ab Köln EUR 30,–, jeweils Donnerstag und Samstag Preise 7/6 Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP 5/4 Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

1. Tag: Anreise nach Mainz Im Römisch-Germanischen Zentralmuseum, dem Gutenberg-Museum, dem Kaiserdom und dem Kurfürstlichen Schloss lohnt ein ausgiebiger Besuch.

Kat. B

53,– 20,– 48,– 27,– 60,– 28,–

3. Tag: Rüdesheim – St. Goar (ca. 40 km) Prächtige Burgen grüßen am Wegesrand, und natürlich sollte die Loreley erklommen werden. Ein Wanderpfad führt hinauf und gewährt den schönsten Ausblick auf die engste Stelle im romantischen Rheintal. 4. Tag: St. Goar – Koblenz (ca. 35 km) Weiter im engen Rheintal zunächst bis Boppard. Mög­ liche Auffahrt mit dem Sessellift zum Vierseenblick in waldreiche stille Höhen. Besuch der gut erhaltenen Marksburg und Schloss Stolzenfels auf dem Weg bis zum Deutschen Eck in Koblenz. 5. Tag: Koblenz – Bad Godesberg (ca. 60 km) / Abreise Variante 5 Tage / 4 Nächte Lauschige Kurorte und einladende Weinorte wetteifern heute um den Besuch, ebenso Thermalbäder und Bier­

Sieg

Bonn

Bad Godesberg W

Bad Hönningen

Bad Breisig

Ho

he

Eif

wa ld ter es

el

Rh

ein

Koblenz

Vo

rei

fel

Mos

el

Bad Ems

Lah

n

Boppard

St. Goar

Lorele

Ta

i

us un

Wiesbaden Eltville

Rüdesheim

R h ein

MAINZ

gärten. Oder einmal dem Fahrrad eine Pause gönnen und ein Stück mit dem Rheinschiff genießen. Zwischen Koblenz und Bad Godesberg ist alles möglich! 6. Tag: Bad Godesberg – Köln (ca. 45 km) Bonn liegt auf dem Weg und lockt zu ausgiebiger Be­sichtigung, ehe der Kölner Dom ins Blickfeld rückt. Die Etappe heute ist nicht allzu lang, so erreicht man frühzeitig das Hotel in der Innenstadt und kann noch unbeschwert die Sehenswürdigkeiten Kölns bewundern. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 115

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 7 Tage / 6 Nächte ca. 235 Radkilometer Streckencharakter Eine einfache und gemütliche Radtour den Rhein entlang, meist in ebenem Gelände.

Koblenz – Xanten Ab zum Niederrhein.

Anreisetermine: täglich 12.04. – 11.10. Saison 1: 12.04. – 15.05. | 24.08. – 11.10. Saison 2: 16.05. – 23.08.

Diese abwechslungsreiche Radtour am Niederrhein wird Sie tagtäglich überraschen! Sehenswerte Orte und Landstriche reihen sich wie Perlen aneinander – beispielsweise Andernach mit seinen Burgen und Schlössern, die geschichtsträchtige Brücke von Remagen oder das unvergleichliche Siebengebirge, das bereits seit 1922 unter Naturschutz steht. Intensives Leben pulsiert in imposanten Städten, die Sie auf Ihrer Fahrt entdecken: Köln mit dem weltberühmten Dom, der Düsseldorfer Chic, Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas. Entdecken Sie die Schönheit des Niederrheins! 1. Tag: Anreise nach Koblenz Bei rechtzeitigiger Anreise nach Koblenz kann noch das Deutsche Eck besucht und eine Sesselbahnfahrt quer über den Rhein hoch zur Burg Ehrenbreitstein unternommen werden.

Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

Li p p e

Essen

Duisburg Mönchengladbach

Neuss

Bochum

Ru hr

Düsseldorf Solingen in

Zusatznächte Koblenz/Xanten Zuschlag EZ

Köln

Sie g

Bonn

Bad Honnef Rh

4. Tag: Köln – Neuss (ca. 45 km) Langsam an den Niederrhein. Das Städtchen Zons ist eine wunderbare kleine Festungsstadt mit einer noch komplett erhaltenen, alten Stadtmauer. Der mächtige Rheinturm aus dem Jahre 1388, der Juddeturm mit barocker Haube und die Windmühle mit ihrem hölzernen Mahlwerk aus dem 17. Jhd. sind wirklich sehenwert. Der Tag klingt in Neuss, der Stadt auf dem einstigen Limes, aus.

ei n

3. Tag: Bad Honnef – Köln (ca. 40 km) Am Fuße des Siebengebirges vorbei an Bad Godesberg und dem Drachenfelsen, der 250 m den Rhein überragt. Vielleicht eine spannende Fahrt zum Gipfel mit der Drachenfelsbahn, der ältesten Zahnradbahn Deutschlands. Auch die alte Bundeshauptstadt Bonn liegt am Weg, ehe der Kölner Dom ins Blickfeld rückt. Die Etappe heute ist nicht allzu lang, es können noch unbeschwert die mannigfaltigen Sehenswürdigkeiten von Köln bewundert werden.

Kat. A

DE-RHRKX -07A 525,– 545,– 174,– 150,–

Kat. B

-07B 499,– 514,– 150,– 150,– 60,– 150,–

A: Komfortable Mittelklassehotels | B: Gasthöfe u. Pensionen, 2**- u. 3***-Hotels he

R

2. Tag: Koblenz – Bad Honnef (ca. 55 km) Lauschige Kurorte und einladende Weinorte wetteifern heute um einen Besuch. Auch Thermalbäder und Biergärten möchten die Radfahrer verwöhnen. Oder einmal dem Fahrrad eine Pause gönnen und ein Stück mit dem Rheinschiff vom Wasser aus genießen. Für Geschichtsinteressierte lohnt kurz vor dem Etappenziel ein Besuch im Museum Brücke von Remagen, ehe gemütlich durch die Fußgängerzone von Bad Honnef gebummelt wird.

XANTEN

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Koblenz •• Tiefgaragenparkplätze, Kosten ca. EUR 15,–/Tag •• Bahnverbindungen nach Koblenz ab Xanten •• Rücktransfer jeden Samstag, Kosten p.P. EUR 60,–, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab!

KOBLENZ L ah n

5. Tag: Neuss – Duisburg (ca. 45 km) Ein Abstecher auf die rechte Rheinseite in die Düsseldorfer Altstadt lohnt sich in jedem Fall. Vorbei an der alten Wasserburg Linn nach Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas. Hier kommt keine Langeweile auf: Es locken nette Spazierwege, Kultur pur in zahlreichen Ausstellungen, viele Kneipen, Cafés und Bars oder auch eine Hafenrundfahrt. 6. Tag: Duisburg – Xanten (ca. 50 km) Gemütlich durch saftiggrüne Wiesen und bewaldete Hügel. Vorbei an den Naturschutzgebieten Fossa Eugeniana und Bislicher Insel. Xanten mit seinen römischen Wurzeln präsentiert sich heute als charmanter Erholungsort. 7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Kat. A

60,– 20,–

Leistungen ✘✘ Übernachtungen in der gewählten Kategorie ✘✘ Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Kat. B

48,– 27,–


116 | Partnertour Deutschland

Rhein, Ahr und Erft Die Drei-Flüsse-Tour. Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 220 bis 250 Radkilometer

EZZ

30,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im Anund Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Persönliche Toureninformation inkl. Leihradübergabe in Bonn ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

Köln Bergisches Land

Brühl

Sieg

Weilerswist

BONN Remagen Altenahr

Ahr

n

55,–

Bergheim

ei

GP

ein

Rh

DE-RHRBB-08X 599,– 645,– 161,– 175,– 65,– 160,–

Ausgewählte, familiengeführte Mittelklassehotels (außer Blankenheim, einfaches Hotel)

Zusatznächte Bonn

Rh

3. Tag: Remagen – Raum Altenahr (ca. 35 – 45 km) Euskirchen Die Ahrmündung, die einzige unter Naturschutz steBad Münstereifel hende Rheinmündung, bleibt im Visier beim Start mit dem Rad ins Ahrtal. Vorbei an der berühmten Apollinaris-Quelle in die Kurstadt Bad Neuenahr. Blankenheim Ein Besuch des mittelalterlichen Städtchens Ahrweiler sollte nicht fehlen. Durch kleine Ortschaften, bekannt für ihre zahlreichen Weinfeste, bis Altenahr und Umgebung.

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Bonn. Wenige Gehminuten bzw. kurze Tramfahrt zum Hotel •• Parkplätze ca. EUR 8,– bis EUR 10,–/Tag Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

2. Tag: Bonn – Remagen (ca. 25 km) Mit Blick auf das Siebengebirge entlang dem „Romantischen Rhein“, welcher schon zahlreiche Maler und Dichter inspirierte. Ein Besuch des Städtchens Königswinter mit einer der schönsten Rheinpromenaden sollte ebenso auf dem Programm stehen, wie eine Fahrt mit Deutschlands ältester Zahnradbahn hinauf zum sagenumwobenen Drachenfels.

Neuss

t

Anreisetermine: SA, SO 05.04. – 26.10. Saison 1: 05.04. – 16.05. | 15.09. – 26.10. Saison 2: 17.05. – 14.09. Mindestteilnehmer: 2 Personen Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

1. Tag: Anreise nach Bonn Bonn wartet mit einigen sehenswerten Museen auf.

Erf

Streckencharakter Bis auf einen kurzen Anstieg zur Erftquelle ist die Strecke meist flach. Entlang der Ahr radeln Sie zwar flussaufwärts, aber die Steigung ist auf zwei Tage verteilt und dadurch mäßig (300 Hm auf 40 km). Sie radeln meist auf asphaltierten Rad- und Feldwegen oder ruhigen Seitenstraßen. Die Radwege sind durchgehend ausgebaut und beschildert. Die Radwanderung ist auch für Einsteiger und Gruppen geeignet.

Eine Radreise wie sie abwechslungsreicher nicht sein könnte. Lebhafte Großstädte wie Köln und Bonn locken mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und laden am Rhein zum Verweilen ein. Von der Beethovenstadt Bonn zur Mündung der Ahr in den Rhein mündet, hier geht es ins Rotweinparadies Ahrtal. Folgen Sie dem Flüsschen bis zu seiner Quelle im Erdgeschoss eines Fachwerkhäuschens in Blankenheim in der Eifel. Eine Weinprobe unterwegs bei einem der zahlreichen Winzer sollte natürlich nicht fehlen. An der Erft aus der Eifel heraus und durch die Rheinische Bucht, unterwegs vorbei an zahlreichen Wasserschlössern, Burgen und Herrensitzen aus den Glanzzeiten des rheinischen Adels. Auch die jüngere Geschichte der Region wird Sie entlang der Erft begleiten!

4. Tag: Raum Altenahr – Blankenheim (ca. 40 – 50 km) Leicht, stetig bergauf in die Nordeifel. Auf alten Bahntrassen lässt die heute waldreiche Fahrt auch Abstecher in einige naturnahe Seitentäler zu. Ein Besuch im Naturschutzgebiet Lempertstal zählt wahrlich zu den Höhepunkten des Ahr-Radweges. 5. Tag: Blankenheim – Euskirchen (ca. 40 km) Nach anfänglich kurzer Steigung bergab zur Erftquelle in Holzmülheim. Entlang der Erft nach Bad Münstereifel, dessen mittelalterlicher Stadtkern mit zahlreichen Museen und Cafés zum Verweilen einlädt. Vorbei an zahlreichen Wassermühlen heraus aus der Eifel und schließlich nach Euskirchen. 6. Tag: Euskirchen – Brühl (ca. 35 – 40 km) Auf der heutigen Etappe warten nicht weniger als 25 Wasserburgen, die meisten davon in einem ausgezeichneten Zustand. 7. Tag: Brühl – Köln – Bonn (ca. 30 – 60 km) Mit dem Rad oder der Bahn (nicht inklusive) geht es zunächst in die Weltstadt Köln. Einen Besuch der Altstadt mit seinen zahlreichen Brauhäusern ist absolut empfehlenswert, ebenso des Kölner Doms. Auf dem „Erlebnisweg Rheinschiene“ wieder nach Bonn. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung


Partnertour Deutschland | 117

Ruhrtal-Radweg

Von der Quelle zur Mündung. Von der Quelle im Sauerland bis zur Mündung in den Rhein radeln Sie entspannt durch das grüne Ruhrtal. Im Sauerland geht es zuerst im stetigen Auf und Ab durch die Weite der Berge und Wälder des Mittelgebirges. Zum Ruhrgebiet hin ändert sich das Landschaftsbild deutlich in der weitläufigen Ebene des Ruhrtals. Erleben Sie herrliche Regionen inmitten von Industriedenkmälern und Fachwerk, die bewegende Geschichten aus längst vergangenen Zeiten erzählen könnten. Eine abwechslungsreiche Radreise entlang aufgestauter Seen, Burgen und Zechen, reich an wahrer Vielfalt!

Mühlheim a.d. Ruhr Essen

Bochum

Fröndenberg Westhofen

DUISBURG

hr

Bestwig

Arnsberg

Herdecke

Rhei

Le

n

Düsseldorf

nn

e

Calle

WINTERBERG

1. Tag: Anreise nach Winterberg Die Radreise startet mitten im bekannten Ferienort Winterberg im sanft hügeligen Sauerland. 2. Tag: Winterberg – Raum Bestwig (ca. 30 – 40 km) An der Ruhrquelle auf 654 m Höhe beginnt die abwechslungsreiche Tour durch das Ruhrtal. Vorbei am Rosendorf Assinghausen mit seinen Fachwerkhäusern und dem alten Kornspeicher. Durch das Land der 1.000 Berge weiter meist bergab nach Bestwig (Besucherbergwerk Ramsbeck). 3. Tag: Raum Bestwig – Arnsberg (ca. 30 – 40 km) Tief eingeschnitten verläuft die Ruhr und wird vom Arnsberger Wald umrahmt. Am Nachmittag viel Zeit um Arnsberg mit seinem klassizistischen Stadtviertel und der malerischen Altstadt zu entdecken. 4. Tag: Arnsberg – Fröndenberg/Schwerte (ca. 40 – 50 km) Durch die Felder und Wiesen des Ruhrtals vom schönen Arnsberger Wald in die Weite der Soester Börde. Die Stadt Neheim und der kleine Ort Wickede liegen an der heutigen Strecke. 5. Tag: Fröndenberg/Schwerte – Herdecke/Witten (ca. 40 – 50 km) Weiter am Ruhrtal-Radweg liegt die Altstadt von Schwerte (Senfmühle, Ruhrtalmuseum) der Steinbruch

Streckencharakter Überwiegend auf verkehrsfreien, asphaltierten Radwegen und befestigten Güterwegen sowie verkehrsarmen Straßen. Zu Beginn der Strecke kurze Steigungen, auch für Einsteiger, Gruppen und Familien mit Kindern geeignet. Anreisetermine: SA, SO 05.04. – 26.10. Saison 1: 05.04. – 16.05. | 15.09. – 26.10. Saison 2: 17.05. – 14.09. Mindestteilnehmer: 2 Personen Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage!

Wickede Ru

Auf einen Blick Individuelle Einzeltour: 8 Tage / 7 Nächte ca. 240 Radkilometer

Ebberg, und die hoch oberhalb des Ruhrtals thronende Hohensyburg. Entlang von Hengstey- und Harkortsee bis in den hübschen Fachwerkort Herdecke bzw. nach Witten. 6. Tag: Herdecke/Witten – Raum Essen-Kettwig (ca. 55 – 65 km) Zunächst ins Muttental, die Wiege des Ruhrbergbaus, wo ein Besuch des westfälischen Industriemuseums „Zeche Nachtigall“ nicht fehlen darf. An der Burgruine Hardenstein mit der Fähre über die Ruhr zum Kemnader See, einem beliebten Freizeitparadies des Reviers. Ein Bummel durch die historische Altstadt von Hattigen lohnt, bevor zum Baldeney See mit seinen vielen Segelbooten geradelt und die Villa Hügel, gegründet 1873 vom Industriellen Alfred Krupp, besucht werden kann. 7. Tag: Raum Essen-Kettwig – Duisburg (ca. 40 km) Der letzte Radtag ist nochmals gespickt mit Höhepunkten. Das preisgekrönte Aquarius Wassermuseum in Mühlheim und natürlich Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas warten. Hier, wo die Ruhr in den Rhein mündet, endet die Radreise und es kann der Abend im Duisburger Innenhafen bei einem König Pilsener ausklingen. 8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Anreise/Parken/Abreise •• Bahnanreise: Winterberg. Wenige Gehminuten zum Hotel •• Parkplätze in Hotelnähe, teilweise kostenlos •• Rücktransfer, Kosten p.P. EUR 70,– buchbar auf Anfrage (mind. 4 Personen) •• Bahnrückreise in Eigenregie (max. 1 x Umsteigen), ca. 2,5 Stunden, Fahrradmitnahme ohne Reservierung begrenzt möglich Preise Code: Saison 1 Saison 2 Zuschlag EZ Zuschlag HP Leihrad Elektrorad

DE-SLRWD-08X 614,– 660,– 154,– 175,– 65,– 160,–

Ausgewählte, familiengeführte Mittelklassehotels, meist zentral gelegen

Zusatznächte Winterberg Duisburg

GP

EZZ

50,– 56,–

Hinweis: Zusatznächte im Verlauf der Tour nur mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich. Im An- und Abreisehotel auch später noch buchbar.

Leistungen ✘✘ Übernachtungen wie angeführt ✘✘ Frühstück oder Frühstücksbuffet ✘✘ Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen ✘✘ Gepäcktransfer ✘✘ Bestens ausgearbeitete Routenführung ✘✘ Ausführliche Reiseunterlagen ✘✘ Service-Hotline

30,– 30,–


118 | Radvorstellungen

Unsere Räder & Elektroräder Solide Qualität mit bestem Komfort.

Ein gutes Fahrrad gehört zur wichtigsten Ausstattung für eine gelungene Radreise. Wir setzen deshalb auf solide Qualität bei allen Komponenten und in der Fertigung, auf Basis bewährter Markenqualität von KTM-Fahrrädern und perfektioniert von unserem „Meister Jaceck Szczurek“, einem ehemaligen Rennradprofi und Radtrainer. So gewährleisten wir Ihnen besten Komfort und natürlich Sicherheit auf Straßen und Radwegen. Unsere Räder In unseren Rädern stecken jahrelange Erfahrung und ständige Weiterentwicklung, immer mit Bedacht auf die Wünsche und Anforderungen unserer Gäste. Herausgekommen ist ein solides, leichtlaufendes und reisetaugliches Rad, das wir mit gutem Gewissen empfehlen können. Mit modernen V-Bremsen, AluHohlkammerfelgen sowie Top-Reifen ist es für jeden Weg gut gerüstet. Das Herzstück des Rades bildet ein moderner, hochfester Aluminium-Rahmen. Eine alltagstaugliche Ausstattung mit Lichtanlage, Gepäckträger, Schutzblechen und einem bequemen Sattel garantieren einen unbeschwerten Radgenuss.

Schaltung von Shimano Bei den 7-Gang Rädern kommt die Shimano NEXUS Naben-Schaltung zum Einsatz. Geschaltet kann jederzeit werden – sowohl im Stillstand als auch unter Belastung. Bei 21-Gang Rädern sorgt die Shimano ALIVIO Ketten-Schaltung für einen reibungslosen Gangwechsel. Fehlerverzeihend, robust und leicht zu bedienen sind die Merkmale dieser bewährten Schaltung.

Sattel von Selle Royal Die Herstellung der Sättel erfolgt nach strengen Kriterien in Sachen Qualität, Funktionalität sowie einem hohen Maß an Umweltverträglichkeit. Der ausschließliche Einsatz von hochwertigen Materialien sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit und Fahrspaß. Gerade bei Fahrradsätteln ist der Komfort von großer Bedeutung. Gerne können Sie aber auch Ihren eigenen Sattel inkl. Adapter zur Reise mitbringen (Sattelstützendurchmesser von 27,2 bis 31,4 mm), bei der Montage sind wir selbstverständlich gerne behilflich.

Rahmengrößen Eurobike hält stets bestens gewartete Qualitätsräder für Sie bereit. Folgende Größen stehen bei unseren Eigentouren zur Verfügung: • Unisex Rahmen 21-Gang mit Freilauf Größen: 56 / 51 / 46 / 43 cm • Unisex 7-Gang Räder mit Rücktritt Größen: 56 / 51 / 46 cm • Herren-Räder 21-Gang mit Freilauf und Stange Größen: 64 / 60 / 56 „slopping“ cm (Hinweis: Reservierung unbedingt nötig!) Bei Touren unserer Partner sind teilweise auch Räder mit anderen Gangzahlen im Einsatz. Zur Bestimmung der richtigen Rahmenhöhe fragen wir Sie bei der Anmeldung um Ihre Körpergröße. Zubehör Zur kompletten Ausrüstung gehört natürlich auch passendes Zubehör – optimal abgestimmt auf unsere Räder und besonders robust und solide, nur von namhaften Qualitätsherstellern: • Satteltasche (wasserabweisend) • Lenkertasche (wasserabweisend) • Service-Set mit Werkzeug und Ersatzschlauch • Luftpumpe • Zahlenschloss


Radvorstellungen | 119

Unsere Elektroräder So kommen Sie mit einem Lächeln auf den Lippen über jeden Berg! Mit unseren Elektrorädern sind Sie uneingeschränkt mobil und können jede Radreise so richtig genießen, auch wenn die Beine einmal nicht mehr so wollen, so bleiben Sie unterwegs immer mitten drin im Kreise Ihrer Freunde oder Ihrer Familie! Die Unisex-Räder sind bequem für Damen und Herren zu fahren. Gesetzlich besteht keine Führerscheinpflicht und das Elektrorad darf nur bis 25 km/h Unterstützung geben. Daher wichtig: Ohne Treten – keine aktive Unterstützung! Die Bedienung selbst ist einfach und das E-Bike für jedermann nach einer kurzen Erklärung leicht zu handhaben. Ein Fahrrad wird also tretunterstützend von einem Elektro­ motor angetrieben. Der Motor ist im Tretlager als sogenannter Mittelmotor angebracht. Die Versorgung des Elektromotors mit Energie erfolgt durch einen abnehmbaren Akku, der 120 bis 180 Kilometer Reichweite zulässt. Unser Elektrorad ist ein Pedelec! Als Pedelec wird ein Elektrorad bezeichnet, wenn dessen elektrische Fahrunterstützung nur durch das Treten in die Pedale abgerufen werden kann. Alle Eurobike-Räder sind somit hochwertigste Pedelecs! Zusammengestellt auf Basis von KTMRädern, entsprechend für unserer Einsätze modifiziert. Durch

den Mittelmotor ist das Rad leicht zu handhaben, da dadurch eine bessere Gewichtsverteilung und ein tiefer Schwerpunkt gewährleistet sind. Das Gesamtgewicht beläuft sich nur mehr auf ca. 23 Kilogramm. Ein LCD-Display, der Fahrradcomputer und die Stromverbrauchsanzeige schaffen echten Bedienkomfort. Sie sind auf 28 Zoll-Rädern unterwegs, drei Unterstützungsmodi und die 8-GangNabenschaltung sorgen für maximales Fahrvergnügen. Der Umfang des Zubehörs ist derselbe wie bei unseren Tourenrädern!


120 | Rad & Tat

„Ideal für die ganze Familie! Viel Zeit und Raum für Entspannung. Bezaubernde Orte ... und traumhafte Touren abseits der Massen.”

Rad & Tat Individuelle Tour mit Gepäcktransport Hier sind Sie ganz individuell und unabhängig in Eigenregie unterwegs. Sie bestimmen für sich alleine, wie Sie Ihren Radtag planen und gestalten wollen. Ausgezeichnetes Kartenmaterial, ausführliche Wegbeschreibungen und viele Tourentipps weisen die richtige Radroute. Während Sie unterwegs sind, transportieren wir bereits Ihr Gepäck ins nächste reservierte Hotel. Das Leistungspaket „individuell“ inkludiert folgende Leistungen: • Begrüßung und Toureninformation bei fast allen Eurobike-Originaltouren und vielen Partnertouren • Übergabe und Anpassung der Mieträder (nicht überall) • Übernachtung in Hotels/Gasthöfen/Pensionen der gewählten/angegebenen Kategorie • Frühstücksbuffet/erweitertes Frühstück • Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen, meist mit Wahlmöglichkeit • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel • Bestens ausgearbeitete Routenführung • Ausführliche Reiseunterlagen: Strecken- und Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, Telefonnummern • Streckenmarkierung (bei Originaltouren) • Service-Hotline Geführte Gruppentour mit Reiseleitung Für alle, die lieber in der Gruppe radeln, gerne neue Leute kennenlernen und einen Radurlaub mit professioneller Reiseleitung erleben wollen. Unser Reiseleiter ist als Organisator vor Ort und als Ansprechpartner

für alle Ihre Anliegen immer mit dabei, der zweite Begleiter mit dem Bus immer in Ihrer Nähe. In der Regel Reisegruppen von acht bis 20 Personen, für individuelle Freiräume bleibt aber trotzdem genug Platz. Mindestteilnehmer 8 Personen – sofern nicht anders angegeben. Das Leistungspaket „geführt“ der Original-EurobikeRadreisen inkludiert folgende Leistungen zusätzlich zum Paket „individuell“: • Begleitung durch einen geschulten und landeskundigen Reiseleiter, der + vieles über Land und Leute erzählen kann; + auch versteckte Sehenswürdigkeiten und lohnende Geheimtipps weiß; + manche Pforte öffnet, die individuell Reisenden verschlossen bleibt; + Ihre Verpflegung organisiert – häufig in landestypischen Restaurants; + oft zweisprachig ist und z.B. bei der Speisenauswahl und auch beim Einkauf helfen kann; + als Ansprechpartner von früh bis spät um Ihr Wohlergehen bemüht ist. • Zweiter Reisebegleiter mit Begleitbus, der + während der gesamten Tour die Gruppe stets erreichbar begleitet; + jederzeit Mitfahrgelegenheit bietet; + das Gepäck vor Ankunft aufs Zimmer bringt; + Picknicks mit landestypischen Spezialitäten zubereitet (witterungsabhängig!); + für Obst, Getränke und Snacks während des Radtages sorgt. • Halbpension inklusive • Eintritte und Führungen laut Programm

Andere Länder, andere Sitten Wir bemühen uns sehr, auch bei Auslandstouren den bekannten Eurobike-Service zu bieten. Trotzdem sind manchmal Abstriche hinzunehmen. So ist in südlichen Destinationen das Frühstück oft einfacher. Auch Pünktlichkeit und Zeitangaben sind dort anders zu bewerten. Keine Regel ohne Ausnahme Auch die ausgewählten Partner-Veranstalter schnüren teilweise ein leicht unterschiedliches Leistungspaket. So weit dies für eine Buchungsentscheidung relevant scheint, weisen wir im Katalog beim Leistungsblock darauf hin. Buchung Am schnellsten und einfachsten buchen Sie über unsere Home­page www.eurobike.at oder Sie führen die Buchung mit dem Anmeldeformular (Klappe Umschlag) durch. Verbindlich wird die Anmeldung, sobald Sie die Buchungsbestätigung/Rechnung erhalten (Reisebedingungen Umschlag). Code Bitten führen Sie bei Ihrer Buchung unbedingt den je Reise/Variante angeführten Code an! Nur so kann die gewünschte Reise zugeordnet werden. Umbuchungen Änderungen bei Zimmerzahl, Zimmerart, der Hotelkategorie und Verpflegungsart oder Umbuchungen generell sind bei Eurobike-Originaltouren grundsätzlich bis 14 Tage vor Reisebeginn möglich – vorausgesetzt, die Hotels können Änderungen noch annehmen.


Rad & Tat | 121

Den Aufwand müssen wir verrechnen: je Umbuchung EUR 50,– (unabhängig von der Personenzahl!) Umbuchungskosten bei Fremdtouren bitte erfragen. Zusatznächte An allen Start- und Zielorten bieten wir Zusatznächte bzw. Verlängerungsaufenthalte an. Bei einigen Radtouren sind Verlängerungen an Etappenorten während der Radtour möglich – allerdings nur, wenn sie zusammen mit der Reise mitgebucht werden. Zusatznächte sind auch kurzfristig bei uns buchbar. Reiseversicherung Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung, zumindest einer Stornoversicherung! Unterlagen der Europäischen Reiseversicherung zum Direktabschluss eines speziellen Angebotes für Eurobike-Kunden erhalten Sie direkt auf www.eurobike.at und sind auch unserer Reisebestätigung beigefügt. Kinder & Familien Bei Eurobike-Originaltouren reisen Kleinkinder bis 5,99 Jahre gratis. Allfällige Kosten für Kinderbett oder Verpflegung regeln Sie bitte direkt mit dem Hotel. Kinderermäßigungen: Mitreisende Kinder erhalten eine Ermäßigung auf Grundpreis und Zusatznächte als dritte Person im Doppelzimmer zweier Vollzahler: 0 bis 5,99 Jahre 100 % / 6 bis 11,99 Jahre 50 % / 12 bis 14,99 Jahre 25 % /ab 15 Jahren 10 %. Unterkünfte Für uns ist es eine Pflicht, Sie nach einem Radtag in wohltuender und angenehmer Atmosphäre unterzubringen! Daher sind wir bemüht, Hotels, Gasthöfe und Pensionen mit entsprechender Qualität zu reservieren. Hin und wieder lässt sich jedoch ein einfacheres Quartier nicht vermeiden. Zimmer mit Dusche oder Bad und WC sind meist eine Selbstverständlichkeit (Ausnahmen bei wenigen Touren siehe Leistungsblock). Bei einigen Touren bieten wir mehrere Hotelkategorien an. Einzelzimmer sind oft schwierig zu bekommen – auch in unseren Regionen, besonders aber in südlichen Destinationen. Bitte beachten Sie bei der Beurteilung des Mehrpreises, dass dieser nicht nur den zusätzlichen Hotelpreis, sondern auch die eigene Korrespondenz, Rechnungsstellung und die eigenen Reiseunterlagen beinhaltet! Trotz des Aufpreises sind Einzelzimmer leider manchmal einfacher in der Ausstattung und im Hotel in schlechterer Lage als die Doppelzimmer. Etappenorte Meist wohnen Sie in den angegebenen Etappenorten. Manchmal müssen wir ein Hotel in einem der Nachbarorte wählen – dies aber oft zum Vorteil der Radler, wenn wir dort während der Saison bessere Unterkünfte finden. Reisewege Unsere Routenführung versucht Sie so weit als möglich fernab des Autoverkehrs radeln zu lassen. Leider sind „richtige“ Radwege nicht überall vorhanden, speziell in südlichen Ländern. Hier weichen wir auf Feld- und Waldwege oder Nebenstraßen aus. Trotzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass kürzere Wegstrecken

auch auf stärker befahrenen Straßen gefahren werden müssen. Entweder um die Verbindung von anderen Streckenabschnitten zu überbrücken oder um Sehenswürdigkeiten nicht zu versäumen. Tourenskizzen Die Streckenskizzen im Katalog ermöglichen Ihnen einen zusätzlichen Überblick über die ungefähre Streckenführung der Touren. Sowohl Streckenverlauf als auch Etappenorte und Besichtigungsziele sind allerdings für den tatsächlichen Tourenablauf nicht bindend. Reiseunterlagen Pro gebuchtem Zimmer erhalten Sie ein Unterlagenpaket. Bei allen Originaltouren der EurofunGruppe besteht dieses aus Anreisehinweisen, Tipps zu Land, Leuten und Kultur, Einkehrempfehlungen, wichtige Telefonnummern, Radkarten mit eingezeichneter Radstrecke, genaue Streckenbeschreibung und Kurzführer Kultur. Reiseveranstalter & Reisevermittler Für alle Reisen, die wir im Katalog als Originaltour kennzeichnen, sind die Reiseveranstalter Mitglieder der Eurofun-Gruppe (Eurobike, Eurotrek, Espace Randonneé, Radreisefreunde, Rückenwind, SE-Tours). Für alle anderen Touren tritt die Eurobike-Eurofun Touristik GmbH als Reisevermittler anderer sorgfältig ausgewählter Radreiseveranstalter auf. Eurofun-Qualitätssiegel Alle Originaltouren der Unternehmen der Eurofun-Gruppe (Eurotrek, Espace Randonneé, Radreisefreunde, Rückenwind, SE-Tours) sind mit dem EurofunQualitätssiegel gekennzeichnet. Eurofun steht für: höchste Qualität und persönliche Betreuung; Unterkunft in sorgfältig ausgewählten Hotels meist nahe den Stadtzentren; detailliert geplante Routen; keine Beschränkung der Gepäckstückzahl; persönliche Toureninformation (mit wenigen Ausnahmen) und exakte Anpassung der Mieträder, ausführ­liche Reiseunterlagen inkl. Strecken­beschreibung und Karten sowie großteils eigene Ausschilderung der Radstrecke. Bei allen EurobikeOriginaltouren finden Sie das Eurobike Qualitätssiegel. Radtransport Der Transport von Kundenfahrrädern ist sowohl während einer Reise als auch bei Transferfahrten nur auf Kundenrisiko möglich. Die Fixeinstellungen am Hänger sind auf die Veranstalterräder abgestimmt, sodass bei fremden Rädern leichte Beschädigungen, insbesondere Lackschäden, vorkommen können. Für während des Transportes entstandene Schäden kann daher nicht gehaftet werden. Der Pannendienst Eurobike-Räder haben einen besonders festen Spezialmantel. Sollte doch einmal ein „Platten“ eintre-

ten, können Sie ihn mit unserem Werk- und Flickzeug bzw. Ersatzschlauch sicher selbst reparieren. Ist der Schaden größer, so rufen Sie uns an. Wir sorgen ehestmöglich für Reparatur oder ein Ersatzrad. Dieser Pannendienst ist im Mietpreis inkludiert! Bei geführten Reisen steht selbstverständlich die Reiseleitung zur Verfügung. Unsere Räder Eurobike setzt stets auf gut gewartete Qualitätsräder, handgefertigt und speziell für die Eurofun-Gruppe ent­wickelt. Jedes Rad ist mit umfangreichem Zubehör ausgestattet: Lenkertasche und Gepäcktasche, Service-Set (mit Werkzeug und Ersatzschlauch), Luftpumpe und Schloss. Bei Eigenveranstaltungen bieten wir Räder mit 7-Gang und Rücktrittbremse oder 21-Gang-Freilauf, bei Rädern unserer „Partner“ auch andere Gangzahlen. Zur Bestimmung der richtigen Rahmenhöhe fragen wir Sie bei der Anmeldung um Ihre Körpergröße. Bei vielen Touren stehen ausschließlich Unisex-Räder zur Verfügung. Elektroräder Sind bei vielen Originaltouren in beschränkter Anzahl vorhanden (siehe Preistabelle bei den Touren). Der Fahrer wird beim Radeln mittels Elektromotor unauffällig unterstützt, trotzdem muss in die Pedale getreten werden und man betätigt sich auch körperlich. Bei unseren Rädern der neuesten Generation ist der Motor zuschaltbar und nahezu lautlos. Kleine und größere Steigungen werden so viel leichter bewältigt, Radler mit unterschiedlicher Kondition können so gemeinsam die Radtour genießen. Gepäcktransfer Wir transportieren Ihr Gepäck von Hotel zu Hotel. Bei Eurobike-Eigenveranstaltungen gibt es dabei keine Beschränkung der Anzahl der Gepäckstücke. Bei einigen Fremdtouren werden nur ein oder zwei Gepäckstücke pro Person befördert. Gepäck­stücke mit einem Gewicht von mehr als 20 kg werden nicht befördert! Bitte beachten Sie, dass mehrmaliges Verladen das Gepäck besonders beansprucht. Keine Haftung übernehmen wir • für Gegenstände, welche üblicherweise nicht im Reisegepäck mitgenommen werden; • für Zahlungsmittel aller Art; • für optische Schäden und Schäden an Haltegriffen und Rollen; • für Beschädigungen an Gepäckstücken, deren Gesamtgewicht 20 kg überschreitet. Bitte beachten Sie dazu auch die Reisebedingungen unter Punkt V/8. Persönliche Radler-Anforderungen Wir radeln gemütlich und bequem mit Blick für die Land­schaft und ihre Sehenswürdigkeiten. Manch kleinere Steigung und einige Hügel werden Sie vielleicht schiebend überwinden, aber Sie können sicher sein: Durchschnittliche Kondition reicht zur Bewältigung aller unse­rer Radtouren vollkommen aus. Für Etappen­längen von 35 bis 75 Kilometern, je nach Weg­beschaffenheit, haben Sie immer einen ganzen Tag Zeit. Bei geführten Radreisen kann man auch in den Begleitbus umsteigen.


122 | Rad & Tat

An- und Abreise Die An- und Abreise ist individuell in Eigenregie zu organisieren! Detaillierte Fahrplanauskünfte finden Sie auf den Homepages der staatlichen Eisenbahnen: • Österreichische Bundesbahnen: www.oebb.at • Deutsche Bahn: www.bahn.de • Schweizerische Bundesbahnen: www.sbb.ch Preise Alle im Katalog angeführten Preise verstehen sich in Euro und immer als Grundpreis pro Person im Doppelzimmer mit Übernachtung/Frühstück. Ausnahmen und Zuschläge werden jeweils in der Preistabelle der Tour angegeben. Kurtaxe Anfallende Kur-/Ortstaxen bzw. Tourismusabgaben sind vom Reiseteilnehmer direkt vor Ort in bar an das Hotel zu entrichten! Legende / Abkürzungen im Text DZ = Doppelzimmer EZ = Einzelzimmer EZZ = Einzelzimmer-Zuschlag HP = Halbpension VP = Vollpension HS = Hochsaison GP = Grundpreis ÜF = Übernachtung mit Frühstück Kat. = Kategorie p.P. = pro Person

Geld sparen: Rabatte und Boni Alle Rabatte und Boni gelten nur für Privatbucher. Bei Kurztouren (unter sechs Nächten) wird der Rabatt aliquot berechnet (außer Frühbucherbonus). Sollten für Sie mehrere der nachstehenden Rabattarten zutreffen, so berechnen wir Ihnen den höchsten Einzelrabatt. Eine Summierung der genannten Rabatte ist nicht möglich! Nur der Frühbucherrabatt wird auch zu anderen Rabattarten addiert. Sorgen Sie bitte dafür, dass uns die Voraussetzungen für Ihre Rabatte bereits bei der Buchung bekannt sind. Eine spätere Berücksichtigung ist nicht möglich!

Satteltasche im Wert von EUR 50,– gratis (nur bei Eurofun-Eigentouren – gekennzeichnet mit dem Eurofun-Gütesiegel / Übergabe am Anreiseort). • Kinderermäßigungen: Siehe Kinder & Familien auf Seite 121. • Aktion 58 Plus: Eine Aktion für unsere jung gebliebenen Senioren. Für jedes vollendete Lebensjahr über 58 (bitte der Buchung Passkopie beilegen) erhalten Sie von uns EUR 3,– Rabatt auf den ReiseGrundpreis. Bei allem Respekt vor dem Alter: Der Höchstrabatt dieser Aktion beträgt EUR 40,–.

• Gruppenrabatt: Für Gruppen ab sechs Personen gewähren wir einen Gruppenrabatt. Fragen Sie uns nach einem speziellen Angebot! • Stammkundenrabatt: Ab Ihrer zweiten Direktbuchung bei Eurobike erhalten Sie einen Stammkundenrabatt – gestaffelt nach der Anzahl der bei uns gebuchten Reisen. Infoblatt auf Anfrage! • Frühbucherbonus: Auf Buchungen, die uns bis spätestens 28. Februar 2014 erreichen (Datum Poststempel/Fax­datum), erhalten Sie einen Frühbucherbonus von EUR 20,– pro Person auf den Reisegrundpreis oder wahlweise eine Eurobike-

bikeline

Für Ihr unbeschwertes Radvergnügen R adwanderführer

wetterfest Spiralbindung GPS-Tracks • Reißfest • Lenkertaschenformat • Exakte Landkarten • Höhenprofile

Aktuell über 200 lieferbare Titel unter

www.esterbauer.com

© Silver John / Fotolia.com

VERLAGESTERBAUER, A-3751 Rodingersdorf, Hauptstr. 31, Tel: +43/2983/28982-0, Fax: +43/2983/28982-500 bikeline@esterbauer.com



Eurobike Radreisen - Deutschland 2014