Page 1

MONATLICH & KOSTENLOS • ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 • WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE • 10.2012 • 03. JAHRGANG

zeitschrift fÜr BerlinBrandenBurG

Ba

FOTO BEATE WÄTZEL

TiPPS , & e n i Term & Kultur, familie nst unG für Ku port & Bild ,s Gastro

n e m m a S Zu chSen wa

»Man darf das alles nicht zu ernst sehen.« Funny van Dannen im Gespräch aus zwei Mach eins eine patchwork-Familie erzählt


enlose er 2012 kost Am 3. Oktob i Linien hrten auf dre Schnupperfa

Willkommen an Bord des neuen TALENT 2. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Foto: © Jet-Foto Kranert

Genießen Sie die Fahrt in unseren neuen TALENT 2-Fahrzeugen auf kostenlosen Schnupperfahrten am 3. Oktober 2012 auf den Linien RB 21, 22 und 23. Für Fragen und Autogramme stehen Ihnen zwei erfolgreiche Olympia-Kanuten des Kanu-Club Potsdam auf der Linie RB 23 in folgenden Zügen zur Verfügung. RB 28864 ab Potsdam Hbf 16.19 Uhr an Michendorf 16.42 Uhr RB 28865 ab Michendorf 16.49 Uhr an Potsdam Hbf 17.13 Uhr Seien Sie komfortabel, zeitsparend und umweltfreundlich unterwegs.

RB 21 RB 22 RB 23 Wustermark Berlin Golm Potsdam Hbf

BerlinSchönefeld Flughafen

Michendorf

Mehr unter www.bahn.de/brandenburg

Die Bahn macht mobil.

Regio Nordost


ed i to r i a l Liebe Leserinnen und Leser, Freunde und Partner, am 3. Oktober jährt sich der Tag der Deutschen Einheit bereits zum 22. Mal. Für viele ist er nur ein willkommener freier Tag in der Woche. Wer den Feiertag dazu nutzen möchte, entspannt das Land zu entdecken, findet in dieser Ausgabe einige Anregungen (zum Beispiel auf Seite 40 und im Veranstaltungskalender). Wir aber haben uns entschieden, den Nationalfeiertag zum Anlass zu nehmen, einmal genauer hinzusehen. Allerdings wollen wir nicht einstimmen in den Chor derer, die über den Zustand der inneren Einheit lamentieren, sondern haben das viel zitierte Wort Willy Brandts – dass zusammenwachsen möge, was zusammen gehört – aufgenommen und Menschen besucht, die »zusammen wachsen«. Aneinander, miteinander, mit ihren Aufgaben. Unser Covermodel Suse zum Beispiel kam als kleines Kind zu ihrer heutigen Familie. Für friedrich versetzte sie sich gemeinsam mit Cordula im Fotostudio in diese Zeit zurück. Fröhlich erzählen die beiden ihre Schwesterngeschichte. Wie sie zusammen aufgewachsen und dabei zusammengewachsen sind (Seite 4). Zusammen gewachsen sind auch die Bewohner Berlins, ihre Stadt feiert in diesem Monat nach wechselvoller Geschichte den 775. Geburtstag (Seite 20). Eine Schnittstelle zwischen Ost- und West(-Europa) ist das ›FilmFestival Cottbus‹ (Seite 23), während »Lesementoren« ihren Schützlingen dabei helfen, ein Teil der (Wissens-)Gesellschaft zu werden (Seite 33). Eine besondere Geschichte finden Sie auch in unserer Rubrik ›Familienleben‹. Da erzählt eine Patchwork-Familie stellvertretend für die Millionen Deutschen, denen es genauso geht, wie sie zusammen in die neue Lebenssituation hineingewachsen ist (Seite 38). Außerdem freuen wir uns mit Ihnen schon auf das völkerverbindende ›Festival of Lights‹ (Seite 12), verirren uns im Labyrinth unter dem ›Salon zur wilden Renate‹ (Seite 21), stellen die Trendsportart ›Crossboule‹ vor und versuchen uns an einem veganen Rezept (Seite 46). Ach, und mit Funny van Dannen haben wir uns unterhalten (Seite 26), präsentieren ›Frittenbude‹ in Potsdam (Seite 16) und, und, und. Lesen Sie am besten selbst! Wir wünschen Ihnen und uns einen goldenen Oktober und viel Spaß mit der neuen Ausgabe,

büro.möbel

wohn.möbel

küchen.möbel

planen . beraten . einrichten

xenium-duo back® - Das Original

Ihr

 - Team Geteilte Rückenlehne, doppelter Komfort für Ihren Rücken. Der

xenium-duo

back®,

das

Geheimnis

von optimaler Balance zwischen Sitzen und Bewegung, bietet Ihnen einen bisher unerreichten Sitzkomfort. Dank der geteilten Rückenlehne, deren beide Elemente sich unabhängig voneinander flexibel bewegen, setzt dieses weltweit bekannte System ergonomische Maßstäbe.

www.more-wolf.de


HEIMATKUNDE LEbEnsgEfühL

4

FOTOS Beate WÄtzel Leiblstr. 12 14467 Potsdam Tel. (0174) 334 29 11 info@waetzel.de www.waetzel.de

Visagistin Caro abel www.caroabel.de

Die Schwestern Cordula und Suse

MAKIng-Of COVER Ich linse durch meine Kamera auf diese zwei fröhlichen Schwestern – Cordula und Suse, die sich köstlich über aufgehobene Milchzähne, abgegriffene Schuhspangen und krakelige Liebesbriefe amüsieren: »Guck mal hier! Weißt du noch ...?« Ja, sie wissen! Cordula: Unsere Familie hatte nie viel Geld. Das, was wir geben konnten, war Liebe. Daraus entstand Anfang der Neunziger der demokratische Beschluss des Familienrates: Wir nehmen ein Pflegekind zu uns. Und egal, wir nehmen das erste Kind auf der Liste. Nur Cordula wünschte sich ein Mädchen, bei zwei Brüdern ein fairer Wunsch. Oben auf der Liste stand Suse. Suse: Mit sechs Jahren kam ich zu meiner Familie. Da waren Mama und Papa, Cordula mit neun Jahren und die beiden Jungs, acht und zehn Jahre alt. Zur Adventszeit kam Suse erst einmal zu Besuch, doch schnell waren sich alle einig – sie bleibt, und das erste Weihnachtsfest konnten schon alle zusammen feiern. Das hört

sich erst einmal einfach an. Doch das Zugehörigkeitsgefühl, die innere Einheit wuchs erst Jahr für Jahr, immer ein kleines Stück. Cordula [lachend]: An den obligatorischen Familienfotos konnte man das direkt ablesen. Saß die Suse im ersten Jahr noch abseits mit eher uninteressiertem Gesicht, so rutschen sowohl Suse als auch ihre Mundwinkel von Jahr zu Jahr näher bzw. höher. Wie war das für die bestehende Familie am Anfang? Cordula: Für uns Kinder war das ganz einfach. Da kommt halt einer dazu. Und schon sprudeln die Geschichten. Suse: Die Jungs hatten Respekt vor mir, ich hab mir ja auch nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Und Cordula hat zu Weihnachten immer getrickst. Wenn ich ein Geschenk bekam, was sie unbedingt haben wollte, hat sie mich mit Süßigkeiten bestochen. Cordula: Stimmt, das Tagebuch habe ich dir für drei Tüten Gummibärchen abgeluxt! [Schallendes Gelächter] Und Mama war so

süß. Wenn einer von uns vier Kindern mit ihr mal allein war, was ja schon selten vorkam, dann hat sie immer gesagt: »Und du bist mein Lieblingskind! Aber sag es nicht den anderen!« Und wir haben es natürlich nicht den anderen gesagt, sonst wären die ja enttäuscht gewesen. So behütete jeder einzelne von uns sein Geheimnis, das Lieblingskind zu sein. Suse: Stimmt, ich war die Lieblingssuse. Und so reiht sich Anekdote an Anekdote. Schwestern eben. Seit zwanzig Jahren. Ja, es ist ein Geschenk! Wenn wir so andere Geschwister angucken – viele haben längst nicht so eine innige Beziehung zu ihren Geschwistern, oder auch gar keine. Klar war das auch Arbeit – Beziehungen kann man nicht einfach vorwegnehmen, die müssen aneinander und miteinander wachsen. Mit einem Lächeln lege ich meine Kamera beiseite; erfüllt und berührt. Danke Euch beiden für‘s Teilen! Es ist schön, Eure Schwestern-Einheit zu spüren. [Beate Wätzel]


I n h a lt Bildungszentrum

StilLeben Das ›Festival of Lights‹

12

Lebensgefühl 06 Mit 80 Potsdamern um die Welt Tatarstan 08 Schönes Ding Das ›Ramones Museum‹ in Berlin 10 HeimatKunde ›Galerie Délice‹ 11 HeimatKunde ›EXIL – Wohnmagazin‹ 12 StilLeben ›Festival of Lights‹

Lebenswelt 14 Kurz & Gut Kultur und Freizeit POTSDAM 16 Elektropunk zum Wachbleiben friedrich präsentiert ›Frittenbude‹ 16 Bücher und Kaffee ›Viktoriagarten‹ wird ein Jahr alt 17 Das ganze Leben ist ein Quiz Ratespiele und Filmreihe 18 Schiffbauergasse im Oktober BERLIN 20 Allet Jute! Berlin feiert 775. Geburtstag 21 Die Reise ins Ich Das Labyrinth ›Peristal Singum‹ BRANDENBURG 22 Brandenburg an der Havel im Oktober 23 Schnittstelle zwischen Ost und West Das ›FilmFestival Cottbus‹ KUNST 24 Kunst & Ausstellungen im Oktober

Bitte nicht vergessen ...

Es läuft ... Eine Patchwork-Familie im Alltagstest

38

25 Kreuzbergs Kreative paaren sich Das ›Creative Match Kreuzberg‹ 26 »Man darf das nicht zu ernst sehen.« Funny van Dannen im Gespräch 28 Rezensionen 31 Kinostarts

Wirtschaftsleben 32 Kurz & Gut Bildung und Wirtschaft 33 Ich und mein Mentor Serie über Lesekompetenz (2/3) 34 Und los ... Semesterstart in der Region

Familienleben 36 Kurz & Gut Familie 38 Es läuft ... Eine Patchwork-Familie im Alltagstest 40 Entspannt das Land entdecken Ausflüge mit der Eisenbahn

Lebenswandel 42 Die Sache mit dem »Zucker« Volkskrankheit Diabetes 42 Frei spielen Babelsberg 03 im ›Freiland‹ 43 Die Stadt als Spielfeld Crossboule 44 Mehr als Möhrchen Auch Veganer sind Genussmenschen 46 friedrich kocht dieses Mal: Anne & Sandra 48 Schön war‘s – Ein Rückblick 49 Veranstaltungskalender 64 Adressen 66 Schluss mit Lustig

Am 26. Oktober erscheint die nächste Ausgabe von friedrich! Wenn Sie eine Anzeige schalten möchten, rufen Sie uns bitte an unter (0331) 2000 659 oder senden Sie eine E-Mail an anzeige@friedrich-potsdam.de. Veranstaltungstermine können Sie an termin@friedrich-potsdam.de schicken. >>> Redaktions- & Anzeigenschluss für das November-Heft ist der 17. Oktober 2012.

Karriere mit

IHK. DIE WEITERBILDUNG Bildung auf Bachelor-Niveau

Wir qualifizieren Sie zum/zur Gepr. Betriebswirt/-in Gepr. Controller/-in Gepr. Bilanzbuchhalter/-in Gepr. Immobilienfachwirt/-in Gepr. Handelsfachwirt/-in Gepr. Wirtschaftsfachwirt/-in Gepr. Veranstaltungsfachwirt/-in Gepr. Fachkaufmann/-frau für Marketing Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Hundefachwirt/in (IHK)

Lehrgänge und Seminare Handel / Verkauf / Marketing / Immobilien Tourismus / Eventmanagement Buchhaltung / Rechnungswesen / Controlling Sprachen / Kommunikation / Medien Energie / Umwelt / Freizeitwirtschaft Unterrichtungsverfahren / Sachkunde

Inhouse-Schulungen und Firmenseminare speziell für Sie konzipiert

Information und Beratung: Bildungszentrum der IHK Potsdam Breite Str. 2 a-c, 14467 Potsdam Tel.: 0331/2786-280 E-Mail: bildung@potsdam.ihk.de

www.potsdam.ihk24.de


Mit 80 Potsdamern um die welt LEbensgefühl

6

80

POTSDAMERN MIT MIT POTSDAMERN UM DIE DIE WELT WELT UM Kleine Fluchten aus dem Alltag oder die ganze Welt entdecken – An Jules Vernes Roman angelehnt, begleitet friedrich Potsdamer auf ihren Reisen um die Welt.

# #

& 34 33 &

ü ü Tina und Jurgen bei den den Tataren Tataren bei

Tina und Jürgen sind nicht wirklich Potsdamer, sie leben in Werder. Aber sie sind friedrich-Leser und die Sieger der friedrichLeseraktion. Im vergangenen Monat hatten wir aufgerufen, dass Sie uns Ihre besten Urlaubsgeschichten schicken. Diese hat uns am besten gefallen.

D  

ie Einladung einer langjährigen Bekannten zu Beginn des Jahres führte uns in diesem Sommerurlaub in ein Land, das wir zuletzt in den Achtzigerjahren besucht hatten – nach Russland. Damals stand am Zielflughafen in kyrillischer Schrift noch der Name »Leningrad«. Höchste Zeit also mal zu schauen, welche Veränderungen sich in all den Jahren der politischen Umbrüche

(nicht nur bei uns) ergeben haben. Dieses Mal sollte uns die Reise jedoch nicht in die typischen touristisch erschlossenen und entsprechend angepriesenen Zentren führen, sondern in die bevölkerungsreichste der autonomen Republiken Russlands – nach Tatarstan, dessen Name erst im 19. und 20. Jahrhundert aufkam und wo heute rund vier Millionen Menschen leben. Über Moskau flogen wir nach Kasan, die Hauptstadt des Landes. Insider beschwörten uns, doch lieber den Nachtzug von Moskau nach Kasan zu nehmen, doch auf zwölf Stunden Fahrtzeit wollten wir uns nicht einlassen. Glücklich im selbst errichteten Wohnhaus unserer Gastgeber vor den Toren der Stadt angekommen, wurden wir in fröh-

licher Runde mit einer zünftigen Soljanka und Kwas, einem aus Brotteig vergorenen Getränk, begrüßt. Die Einwohner Kasans sind zu etwa vierzig Prozent Tataren, die Stadt gilt als Zentrum des russischen Islams. In der Kul-Scharif-Moschee innerhalb des Kasaner Kremls befand sich bis vor Kurzem der weltweit größte Koran (500 kg schwer). Obwohl das Verkehrsnetz gut entwickelt ist, die Stadt über einen Fernbahnhof, einen internationalen Flughafen, den Binnenhafen und seit dem tausendjährigen Stadtjubiläum 2005 auch über eine Metro verfügt, ist eine Autofahrt ins Stadtzentrum noch immer ein Abenteuer. Es wird viel gebaut, die vierspurigen Straßen werden rasant befahren und die Oberleitungsbusse

v.l.n.r.: Oberleitungsbus in Kasan; Kul-Sharif-Moschee und Mariä-VerkündigungsKathedrale; junge Tatarinnen vor der Abschlussfeier; Kasans besondere Straßenverhältnisse


Unten: Tragflächenboot auf der Wolga in Kasan

Tina und Jürgen (links); mit dem Tragflächenboot über die Wolga (rechts)

bleiben bei einem Stromausfall schon mal auf der Straße liegen. Die Universität in Kasan wurde 1806 gegründet und gehört zu den bedeutendsten in Russland. In den ersten Jahrzehnten der Hochschule spielten deutsche Professoren eine herausragende Rolle. Mittlerweile studieren hier rund 40 000 Studenten. Im 16. Stockwerk der mathematischen Fakultät genossen wir einen Panoramablick über die Stadt mit ihren gigantischen Bauten und Plätzen, durch die sich majestätisch die Wolga schlängelt. Neben wunderschönen historischen Bauten, die an die Zarenzeit erinnern, sahen wir das Museum für angewandte Kunst, in dem wir später alte Kupferstiche deutscher Städte wie Stralsund oder

Berlin finden sollten. Inmitten der Stadt eine Galopp-Rennbahn und zahlreiche andere Sportstätten – Kasan trägt den Titel »Sportlichste Stadt Russlands«. Die Wolga ist mit prachtvollen Brücken überspannt, insbesondere staatliche Gebäude wie das Landwirtschaftsministerium protzen mit ihrem Prunk und dazwischen stehen – wie bei uns – riesige Einkaufstempel. Überall bekannte Markennamen, die Schriftzüge aber natürlich in kyrillischen Buchstaben ... Wie die Reisegeschichte weitergeht, lesen Sie unter www.friedrich-zeitschrift.de

Oben: Zaristischer Altbau in der Innenstadt von Kasan


SCHöNES DING LEbEnsgEfühL

8

Mit dieser Serie möchte Ihnen friedrich Dinge vorstellen, die es zu entdecken lohnt, weil sie besonders und bemerkenswert sind.

Ein biSSchEn wiE in nEw York

Fotos Salomon Kronthaler

im bErlinEr ›ramonES muSEum‹ lEbt dEr GEiSt St dEr Punkrock-PioniErE fort S

K

ehrt man in der Krausnickstraße 23 in Berlins Mitte ein, hat man schon ein bisschen das Gefühl, in New York zu sein. Eine entspannt touristenleere Seitenstraße und mittendrin ein Laden. Ein Café vielleicht? Draußen sitzen Gäste und schlürfen Latte Macchiato in der Sonne und essen gemütlich einen Bagel. Kommt man in den Laden rein, merkt man schnell: Das ist sehr speziell hier. Braune Übergardinen, Spitze und dazu Omas Sessel und Tische. Wirklich irgendwie nicht der klassische Berlinstil, denke ich und verliebe mich sofort in die Location. Extrem gemütlich. Eine Mutter stillt gerade ihr Kind. Das lässt sich herzlich wenig von der rockigen Musik stören, die aus den Lautsprechern kommt. Nein, das ist in der Tat kein Café, sondern das Berliner ›Ramones Museum‹. Die nette Angestellte winkt uns rein und was ich dann zu sehen bekomme, lässt meinen Kiefer runterklappen. Flo Haylor, der das ›Ramones Museum‹ eröffnet hat, ist wirklich ein echter Fan. Ein Freak. Seiner Freundin haben wir es zu verdanken, dass diese tollen Ausstellungsstücke an die öffentlichkeit gerieten. Was hier geräumig und liebevoll aufgehängt wurde, hing nämlich einst in der Wohnung des wohl größten ›Ramones‹-Fans,

dem ich je begegnet bin. Ursprünglich war sein ›Ramones Museum‹ in Kreuzberg. Doch es musste einem Seifenladen weichen und befindet sich seit vier Jahren hier in Berlin-Mitte. Inmitten von Plakaten und Konzertkarten hängen persönliche, zum Teil sehr intime Dinge – wie EInladungen und Hochzeitsfotos von Douglas Glen Colvin (»Dee Dee Ramone«). Sogar der nach seinem Drogentod verfasste Autopsiebericht ist dabei. Man taucht ein in eine andere Welt. Die Punk-Attitüde der ›Ramones‹ scheint greifbar. Es ist, als stünde man im Backstagebereich eines laufenden Konzertes. Original-Wasserflaschen der Bandmitglieder, Jeans und private Gegenstände überall. Die Musik ist allgegenwärtig. Die meisten ›Ramones‹ sind tot. Ihr Geist aber lebt weiter – in der Krausnickstraße in Berlin. [Eyleen Bärwald] RAMONES MUSEUM Krausnickstr. 23 10115 Berlin www.ramonesmuseum.com


9

AnzEIgEn

Ob nEuERöffnung OdER sOndERVERAnstALt nst ung – nstALt dIE »gEsChäftswELt« EL Ist In bEwEgung, dRuM sEIEn sIE ... ELt«

offoEffE n n f ü fN ür r

eues

float-Point Sich einfach mal treiben lassen

luSt auf nEuES körPErGEfühl? Gyrotonic in Potsdam

frEiE muSikSchulE PotSdam Motivation zum Üben

w

w

d

enn man die Räumlichkeiten in der Alleestraße 4 betritt, wird einem klar: Hier kommen Geist, Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht. Kurzerhand ist man in einen kuscheligen Bademantel gehüllt und lässt sich über das umfassende Angebot von ›Float-Point‹ aufklären. Im Vordergrund steht natürlich das Floaten – das Schweben auf salzhaltigem Wasser, das sich nicht nach kühlem Nass, sondern nach einer warmen Decke anfühlt, auf die der Gast gebettet

er denkt, die Geburtsstunde eines neuen Cocktails zu erleben, hat sich geirrt. Madonna tut es, Tiger Woods tut es. Was? Das sanfte Eins-zu-Eins-Training mit ›Gyrotonic‹. Beatrice Benecke bringt das sagenumwobene Trainingssystem nun endlich nach Potsdam. Was nicht nur Promis aus aller Welt an dem Gerät schätzen: Das individuelle Training, das sanft erst zu einem neuen Körperbewusstsein und dann zu einem intensiven Wohlfühleffekt führt. Die wunderschönen Praxisräume befinden sich in einer der Villen in der Berliner Vorstadt. Gleich zu Beginn jeder Einheit betont

Foto iceteaimages • www.fotolia.de

wird. Sobald man sich in den großzügigen Float-Tank begibt, dauert es nicht lange, bis sich ein wohliges Gefühl der Geborgenheit einstellt und der Körper in einen Zustand tiefer Entspannung verfällt. Und was solo schon ein wunderbares Erlebnis ist, ist zu zweit noch schöner. Frau Enzmann, Managerin von Float-Point, berichtet aus eigener Erfahrung: »Erst hält man sich noch an den Händen fest, bis dann jeder für sich, aber trotzdem vereint, eine Stunde lang dem Alltag entschwebt«. Ein gemütlicher, liebevoll eingerichteter Ruheraum steht nach dem Floaten zur freien Verfügung. Wer möchte, kann auch die Infrarot-Massageliege, die Anti-Aging-Hypnose oder die Klangschalenmassage ausprobieren. Fürstlich umsorgt, ist das einzige, was mitzubringen ist, die Zeit. Und diese vergisst man schnell, wenn man zeitlos glücklich ist.

FLOAT-POINT – zeitlos glücklich Alleestraße 4 • 14469 Potsdam T (0331) 27 33 42 30 • www.floatpoint.de

die erfahrene Physiotherapeutin und ehemalige Volleyball-Nationalspielerin Beatrice Benecke: »Bei mir beginnt das Training im Kopf und dann erst werden Muskeln aufund Fett abgebaut.« Elemente aus Tanz, Yoga, Schwimmen plus das Erlernen einer bewussten Atmung schaffen schon nach der ersten Stunde ein neues Körpergefühl. Und das Schöne ist: es sind keine Vorerfahrungen nötig. Jeder kann es, in jedem Alter und in jeder Verfassung. ›Gyrotonic‹ für alle.

PRIVATPRAxIS BENECKE Mangerstraße 37 14467 Potsdam T (0331) 73 04 715 info@gyrotonic-potsdam.de www.gyrotonic-benecke.de

ie Freie Musikschule Potsdam will nicht nur die Fähigkeiten an Instrumenten vermitteln, sondern die langfristige Freude und Spaß an der Musik bei Kindern erhalten. Seit 2004 betreiben die Musikpädagogen Jessica und Roland Menthel ihre Musikschule in der Lindenstraße 20 in Potsdam. Insgesamt bilden 65 Lehrer und Lehrerinnen, die selbst als MusikerInnen aktiv sind, die Kinder an den

Instrumenten aus. Jessica Menthel, die selber Saxophon und Blockflöte unterrichtet, betont, dass es ihr am Herzen liegt, die Begeisterung der Kinder für die Musik am Leben zu erhalten. In einer Probestunde oder einem Instrumentenkarussell haben die Kinder zunächst die Möglichkeit, eines oder mehrere Instrumente auszuprobieren. Danach kann jeder entscheiden, ob er lieber im Einzel- oder Gruppenunterricht üben möchte. Außerdem gibt es die Möglichkeit in Bands oder Ensembles zusammen zu spielen. Neben den klassischen Vorspielen gibt es die Konzertreihe ›family & friends‹: Jeder Musikschüler bringt einen Freund oder jemanden aus seiner Familie, der auch ein Instrument spielt, zum gemeinsamen Vorspiel mit. Am 26. Oktober haben Kinder und Eltern von 15 bis 18 Uhr die Möglichkeit, im ›Lüttland Coffee‹ verschiedene Instrumente auszuprobieren. Um 17 Uhr gibt es in den Räumen der Musikschule eine Informationsrunde zum Thema »Motivation zum Üben fördern und erhalten«. (Anmeldung erbeten)

FREIE MUSIKSCHULE POTSDAM Lindenstr. 20 • Potsdam T (0331) 50 58 945 www.freie-musikschule-potsdam.de


en

10

ur nb de an br in

be

rl

HE

IMAT

g

ge

ni

ess

Ku nd e

 Heimatkunde LEbensgefühl

Schokokunst hausgemachte Schokolade nach individuellen Wünschen – In der ›Galerie Délice‹ werden süsse träume wahr

L 

äuft man die Friedrich-Ebert-Straße in Potsdam bis zum Nauener Tor entlang, kommt man an vielen Geschäften vorbei. Doch wer jetzt glaubt, dass in der Straße nach dem Rathaus nichts mehr kommt, der irrt. Denn hier verbirgt sich ein kleiner Laden, der die Herzen der Schokoladenliebhaber höher schlagen lässt. Die Rede ist von der ›Galerie Délice‹. Schon beim Eintreten bemerkt man, dass sich der Inhaber Kai-Peter Balken der Schokoladen-Produktion verschrieben hat. In den Auslagen und einer Vitrine finden sich verschiedene Kreationen von Pralinen, Riegeln und Schokoladenstückchen wieder. Die Dekoration des kleinen Ladens ist ebenfalls sehr vielseitig: Bilder, Vasen, Bücher und altes Geschirr verleihen ihm ein gemütliches Ambiente. Und das ist dem gelernten Koch und Pâtissier Kai-Peter Balken auch sehr wichtig. Er eröffnete vor zwei Jahren sein Geschäft und erfüllte sich damit seinen lang gehegten Traum: die eigene Schokoladenherstellung. Für ihn ist es aber nicht einfach nur eine Produktion von Süßwaren, sondern viel mehr. Hier kann er kreativ sein – und jedes Stück, das er selbst herstellt, ist individuell gestaltet. Diese Indivi-

dualität zeigt sich vor allem in seinen Figuren und Skulpturen, die er auf Nachfrage für seine Kunden herstellt. Sei es zum Geburtstag, Jahrestag oder für eine Firmenfeier – für jeden Anlass entwickelt er Schokoladen-Kunstwerke. Das einzige, was der Kunde mitbringen muss, ist Zeit. Balken selbst nimmt sie sich auch – für jeden Kunden. Auch die Zutaten seiner Schokoladen wählt er sorgfältig aus und verfeinert sie. »Denn Schokolade ist Leben, kein künstlich verteuertes Lebensmittel. Es erfordert die ganze Hingabe und die Herstellung braucht Zeit,« erklärt Balken. Seinen Kreationen ist die Liebe zum Detail anzusehen. Karamell, Nüsse und Nougat gehören zu den gängigsten Zutaten, aber auch Rosmarin oder Salz sind in manchen Pralinen eingearbeitet. Grundsätzlich ist fast alles möglich, der Geschmacksreichtum kennt keine Grenzen. Und mit individueller Note macht Schokolade besonders glücklich. [Anne Schicketanz] Galerie Délice Friedrich-Ebert-Straße 69 • 14469 Potsdam Genuss@Galerie-Delice.de


11

Lebensgefühl Heimatkunde

Ins Exil gehen Neue Wohn-Kultur aus Berlin-Kreuzberg

E 

xilant oder Exilantin zu sein, bedeutet nicht zwangsläufig, dass man verstoßen wurde oder gehen musste. Nein, manchmal suchen Exilanten nur nach einem Rückzugsort, der Sicherheit und Geborgenheit bereithält. Das Ziel: Sich selbst einen Lebensraum zu schaffen, der einen die Sorgen des Alltags vergessen lässt. Ein Exil solcher Art findet sich in Kreuzberg – das ›EXIL-Wohnmagazin‹. Seit 2008 findet man auf fünftausend Quadratmetern Ausstellungsfläche die Wohnideen des ›EXIL-Wohnmagazins‹. Mit dem neuen Standort an der Köpenicker Straße haben dessen Betreiber sich selbst einen Wohntraum erfüllt. Nach einer aufwändigen, detailreichen Sanierung ist der gründerzeitliche Backsteinbau zur neuen Heimat des Einrichters geworden. Hochwertiges Mobiliar und Accessoires warten in der großen Halle auf Neugierige, die diesen wiederum ein neues Zuhause in ihren eigenen vier Wänden geben möchten. Individuelle, kreative Wohn-Kultur wird im ›EXIL-Wohnmagazin‹ mit Funktionalität und Simplizität verknüpft. Wie das neue Regalsystem von ›SNAP‹, das sich mit einfachen Verbindungen – ganz ohne Einsatz von Werkzeug – im Nullkommanix in unterschiedlichste Strukturen zusammenstecken lässt. Auch mit zwei linken Händen sind der

Phantasie hier keine Grenzen gesetzt. Wenn man sich nach oder vor dem Einkauf auf dem Gelände am Spreeufer eine Pause gönnen möchte, sei einem das im Jahre 2009 eröffnete ›SAGE Restaurant‹ ans Herz gelegt. Seit dem Frühjahr befindet sich auf dem Gelände auch der ›Zalando-Outlet Store Berlin‹. Die Köpenicker 18-20 ist ein Stück Exil, mitten im Herzen Berlins. Vorbeischauen lohnt

sich nicht nur an Wochentagen: Auch zum verkaufsoffenen Reformationstag am 31. Oktober oder am Sonntag, 4. November, hat das ›EXIL‹ geöffnet. [Philipp Röbke] ›EXIL – Wohnmagazin‹ Köpenicker Str. 18–20 • Berlin-Kreuzberg Mo – Fr 11 – 19 Uhr, Sa 11 – 18 Uhr www.exil-wohnmagazin.de


STILleben!

gewagte NeuFarben inmitten der Stadt, Traumwelten aus Licht und e Erhellung risch stle kün würdigkeiten und interpretationen von Sehens auf häufig k Blic en neu Plätzen, die einen von Bauwerken, Straßen und Illuminatihen lreic zah tur eröf fnet – mit missachtete Alltagsarchitek et vom find n erke erw ektionen und Feu onen, lichtkünstlerischen Proj Es reiht t. stat ts‹ Ligh of l wieder das ›Festiva 10. bis 21. Oktober in Berlin en die den von , este terf europäischer Lich sich ein in eine lange Tradition 1643 jahr Pest dem Seit s der ältesten ist. ›Fête des lumières‹ in Lyon eine

 STILLEBEN LEbensgefühl

12

alen Hinterfrau Maria. Einen solchen sakr huldigt man dor t der Jung r lock t es abe 5 200 l of Lights‹ nicht, seit grund hat das Berliner ›Festiva ze, wo Plät und ßen Nächte lang auf die Stra die Menschen jährlich zwölf gt. Bundeshauptstadt erlie man dem Zauber einer bunten

h schon letzten Jahren stimmt friedric Mit Impressionen aus den ina-­ Illum zu – s Festival ein. Alle Info einmal auf das diesjährige Behen lreic zah den eing-Touren« und tionsorten, Künstlern, »Lightse e ts.d igh of-l valesti sich unter ww w.f gleitveranstaltungen – finden


LEbEnsgEf端hL STILLEBEN

Fotos Claudia Jonov

13


KUR Z Z KURZ Z KUR KULTUR ZKUR KUR Z KUR Z KUR KULTURKUR Z KUR Z KUR Z KURZ KUR KUR Z ut Z KUR KUR

& & Gut  Gut

Empfehlungen & Ankündigungen für Potsdam & umgebung – einfach »Kurz & Gut« Wie olli Dittrich die Welt sah Hoher Besuch im ›Waschhaus‹: Am 27. Oktober (20 Uhr) gibt sich Komiker Olli Dittrich die Ehre. Der dreifache Grimme-Preisträger hat die deutsche Comedy geprägt wie kaum ein anderer und war dabei schon vieles: »Dittsche«, Beckenbauer, mit Wigald Boning »die Doofen«, mit Anke Engelke in ›Blind Date‹. In seinem Buch ›Das wirklich wahre Leben‹, aus dem Olli Dittrich im ›Waschhaus‹ liest, sucht er die Orte auf, die für sein Leben

und seine Karriere von Bedeutung waren. Er spricht offen und sehr persönlich, aber auch mit scharfem Blick über das, was ihm wichtig ist: über die deutsche Gesellschaft und ihre Macken, über Fußball, über die Liebe und seine Weggefährten. In einer Mischung aus Lesung und Stegreif-Erzählungen ist ›Das wirklich wahre Leben – Eine Leseschau‹ eine »One-Man-Show« par exzellence. www.waschhaus.de Doppelkonzert in der ›Fabrik‹ Pop muss nicht unpolitisch sein – wie man am 4. Oktober (20 Uhr) in der ›fabrik‹ überprüfen kann, wenn ›Strom & Wasser‹ und die

»Kleingeldprinzessin« aufspielen. Als scharfsinniger Beobachter nimmt der politische Liedermacher Heinz Ratz mit seiner Band ›Strom & Wasser‹ die gesellschaftlichen Verhältnisse seit Jahren aufs Korn. Für sein aktuelles Projekt holte er Musiker aus aller Welt wenigstens für kurze Zeit aus den unwürdigen Verhältnissen in deutschen Flüchtlingslagern, um mit ihnen ins Studio zu gehen. Die Berlinerin Dota Kehr ist auch in Potsdam bereits als »Kleingeldprinzessin« bestens bekannt. Ihre Lieder klingen nach Bossa Nova und Taschen-Swing, nach Reggae und Surfrock, ihre Texte erzählen von verstrickten und verzwickten Gefühlen des Alltags, voll Wortwitz und Leichtigkeit. www.fabrikpotsdam.de oktoberfest am Lausitzring Ein buntes Programm für die ganze Familie und jede Menge Motorsport zum Mitmachen erwartet die Besucher des Oktoberfests am Lausitzring (6. und 7. Oktober). Pünktlich zum Saisonausklang gibt es dann wieder ein »Freies Fahren am Lausitzring«, den Finallauf des ›Allianz Reichl Viertelmeilen-Cups‹, Jahrund Trödelmarkt, ein großes Kinderland und eine Auto- und Motorradschau regionaler Händler. Am Samstag findet ein Seifenkistenrennen statt und am gesamten Wochenende kann hinter die Kulissen der Rennstrecke geguckt werden. www.lausitzring.de

KURZ & GUT LEbenswelt

14

Neue Kollektion von ›Rotholz‹ Das Potsdamer Mode-Label ›Rotholz‹ bringt wieder etwas Neues auf die Straßen. Am 29. September erscheint das ›Rotholz Winter Edit‹. Wer die neuen Teile genauer betrachten mag, darf sich durch den Shop im Internet klicken oder einfach im Showroom (Charlottenstraße 88) vorbeischauen. www.rotholz-clothing.de

Kino im Ohr mit dem ›Duo Cinema‹ Meilensteine der Filmmusik kann man am 13. Oktober (20 Uhr) im ›Kulturhaus Babelsberg‹ erleben. Im Rahmen der ›Babelsberger Blues & Jazzreihe‹ tritt dann das ›Duo Cinema‹ auf. Ohne Orchester, schwelgende Violinen oder verführerische Bilder reduzieren Paul Schwingenschlögl (Trompete und Flügelhorn) und Stefan Fischer (Klavier) Melodien aus Filmen wie ›Blade Runner‹, ›Slumdog Millionaire‹, ›La Strada‹, ›Spiel mir das Lied vom Tod‹, ›Der letzte Tango von Paris‹, ›James Bond 007‹, ›Borsalino‹ und ›Der Pate‹ auf pures »Kino im Ohr«. www.kulturhausbabelsberg.de Horrornächte im ›Filmpark‹ Gleich an zwei Oktober-Wochenenden (19. und 20. Oktober sowie 26. und 27. Oktober) inszeniert der ›Filmpark‹ sein ›Horrorfest‹. Die finstersten Kreaturen der Kinoleinwände sind


unidram

12

19. Internationales Theaterfestival Potsdam

30. Oktober -- 03. November

Ryuichi Sakamoto und ›alva noto‹ spielen am 2. Oktober im ›Nikolaisaal‹.

Manchmal kommen sie Wieder Zwei altbekannte Musiklegenden betreten im Oktober einmal wieder Potsdamer Bühnen. Am 20. Oktober (21 Uhr) rocken ›Pothead‹ das ›Waschhaus‹. Und bereits am 12. Oktober (20 Uhr) kann man im ›Club Charlotte‹ die Urgesteine von ›East Blues Experience‹ wiedersehen. www.waschhaus.de www.club-charlotte.de

Z KUR

Und das Noch: Polo in Viesen Bereits vom 28. bis 30. September findet auf dem Lehnschulzenhof in Viesen (Havelland) zum ersten Mal der ›Grassroot-Polo-Cup Viesen‹ statt. Spannender Pferdesport in ländlicher Atmosphäre – ein Ausflugstipp zu Ferienbeginn. www.lehnschulzenhof.de

Z

Ein Löwe im Paradies ›Lion in Eden‹ heißt das Album von Menno Veldhuis, das der holländische Künstler zusammen mit Manolo Firenze unter dem Projektnamen ›John‹ herausgebracht hat. Er singt über Sehnsüchte und Verluste; verpackt in ehrliche, melancholische Songs. Geschrieben zwischen 1998 und 2012, spiegeln die Lieder die Zerbrechlichkeiten und Wünsche verflossener Jahre wider. Sein Stil ist inspiriert von Nick Drake, Leonard Cohen und ›Radiohead‹. Am 5. Oktober (21 Uhr) spielt Menno Veldhuis im ›nachtboulevard‹. www.hansottotheater.de/nachtboulevard

Z Z KUR Z KUR Z KUR Tickets unter Tel: 0331-719139 www.unidram.de & www.t-werk.de Z KUR

Z KUR

PIANO + ELEKTRO + Licht = Magie »Magisch« ist das wohl treffendste Attribut für die Musik von Ryuichi Sakamoto und ›alva noto‹ und die Konzerte ihrer europaweiten ›s Tour‹. Am 2. Oktober (20 Uhr) gastieren sie im Potsdamer ›Nikolaisaal‹, um ihr neues und von der Presse hoch gelobtes Album ›summvs‹ zu präsentieren. Akustisch und visuell erwartet das Publikum ein State-of-the-Art-Erlebnis: Sakamotos Pianospiel und die individuellen ElektroSounds von ›alva noto‹ werden live 1:1 als abstrakt-farbige Lichtgebilde auf einen LED-Screen visualisiert. Klangwolken und stehende Klänge schaffen mit der permanenten Verwandlung der Videobilder aus Licht, Farbe und Struktur einen »entschleunigten« Fluss der Sinne. Der Oscar-gekrönte japanische Musiker Ryuichi Sakamoto ist Komponist, Pianist, Produzent und Schauspieler und gilt als einer der umtriebigsten und innovativsten Musiker Japans, für den stilistische Grenzen oder Genrezuweisungen schlichtweg nicht existieren. Er bewegt sich zwischen Jazz, (Neo-)Klassik und Avantgarde-Pop. ›alva noto‹ ist eines der Pseudonyme, unter denen der gebürtige Chemnitzer Carsten Nicolai auftritt. Er zählt zu den bekanntesten Vertretern der zeitgenössischen elekt-

ronischen Musik. Das Konzert im Nikolaisaal‹ wird von ›Kulturgut‹ und ›Lindenpark‹ organisiert. www.nikolaisaal.de

Z KUR

alle da, um ihre ganz besondere NightmareParty zu feiern. Zombies, Monster und Mutanten lauern in ausweglosen Labyrinthen, finsteren Straßen und modrigen Horror-Häusern. Show-Highlight mit Gruselgarantie ist ›D!‘s Dark Side‹, eine neue Tanz- und Gruselperformance. War im Vorjahr nur ein Teil der Kulissenwelt geöffnet, wird 2012 das komplette Filmpark-Areal für die Inszenierungen verwandelt. Moster aller Art willkommen! Aber Vorsicht: Die ›Horrornächte‹ sind nichts für schwache Nerven und Gäste unter 16 Jahren. www.filmpark-babelsberg.de

AGORA Theater & Theater Marabu Belgien/Deutschland Ananda Puijk Company Niederlande Andrea Miltnerová Tschechien Compagnie Mossoux-Bonté Belgien Fish Eye Litauen Iva Nova Russland kraut_produktion Schweiz Les Troubl’Amours Frankreich Merlin Puppet Theatre Griechenland/Deutschland NANOHACH & Jan Komárek Tschechien Nicola Unger Niederlande/Deutschland SkaZka Orchestra Deutschland The Stuffed Puppet Theatre Niederlande Trixa Arnold Schweiz Zaches Teatro Italien Zic Zazou Frankreich


POTSDAM LEbEnswELt

16

ELEKtROpunK zuM wAChbLEIbEn ›FRITTENBUDE‹ IM ›LINDENPARK‹

Wer zur Ruhe kommen will, ist falsch bei ›Frittenbude‹. Ihre Musik geht in die Beine und in den Kopf, sie spielen Elektropunk zum Wachbleiben. Am 17. Oktober bringen die drei Jungs aus Bayern ihren wilden Mix aus Rap und Punk, Techno und Elektro-Bounce im ›Lindenpark‹ auf die Bühne. Und wäre man nicht so beschäftigt mit Feiern,

bekäme man mit, dass ›Frittenbude‹ etwas zu sagen haben. Ihre Texte sind nicht plumpe Gesellschaftskritik, sondern handeln von Haarrissen im Alltäglichen, von Dammbrüchen, den dunklen Seiten bunter Parties, pumpenden Nächten und der ewigen Suche nach Geborgenheit und Anregung. Wachbleiben gehört im übrigen auch zum Gründungsmythos von ›Frittenbude‹: 2006 sind drei Freunde auf dem Weg zu einem Festival. In einem Auto ohne Radio. Um nicht am Steuer einzuschlafen, beginnen Martin Steer, Johannes Rögner und Jakob Häglsperger zu singen und zu rappen – und finden sich richtig gut. So gut, dass daraus eine Band wird: ›Frittenbude‹. Anfangs lieferten sie Remixes von ›Kettcar‹- und ›Plemo & Rampue‹ -Tracks, 2008 erschien das Debütalbum ›Nachtigall‹. 2010 folgte ›Katzengold‹ und Anfang dieses Jahres kam Longplayer Nummer drei in die Plattenläden und Download-Listen: ›Delfinarium‹. Das wird nun ausgiebig betourt. Und ›Frittenbude‹ sind eine ausgemachte Liveband. Mit einer ordentlichen Portion Aggression, Anarchie und Selbstzerstörung feuern sie ihre Musik auf das Publikum ab. Wer nicht tanzt, hat schon verloren. Die Band selbst findet ihre Musik »schlau, stylish, und anstrengend«. friedrich findet: Da muss man unbedingt hin! [kg/sr] www.schandenschmuck.de

büChER und KAffEE In EntspA ntsp nntER AtMOsphäRE ntspA DER ›VIKTORIAGARTEN‹ IN POTSDAM-WEST WIRD EIN JAHR ALT

Foto Anne Henlein

Die Staubwolken haben sich verzogen, das Baugerüst ist fort und die sanierte Fassade erstrahlt in neuem Glanz: Gut ein Jahr nach Eröffnung kann man ungetrübten Blickes die Buchhandlung ›Viktoriagarten‹ in der Brandenburger Vorstadt betreten. Schön war es hier schon vorher, die Buchauswahl erlesen, die Beratung charmant und kompetent. Doch jetzt riecht es nicht mehr nach frischem Anstrich, sondern duftet nach frisch gemahlenem Kaffee. Der ›Viktoriagarten‹ ist zu einem markanten Bestandteil des Kiezes in Potsdams Westen

geworden. Seit es dort nicht mehr nur Bücher für Kinder und Erwachsene gibt, sondern auch Kaffee, kalte Getränke und Kuchen, hat sich der Charakter des Ladens als Treffpunkt für Jung und Alt gefestigt. Die regelmäßig stattfinden Lesungen und Themenabende sind gut besucht und es herrscht eine angenehm entspannte Atmosphäre. Nach Autoren wie Frank Schulz und Milena Michiko Flašar, beide auf der Longlist für den deutschen Buchpreis 2012, Grit Poppe, Tini Anlauff und André Kubiczek,

startet das Team des ›Viktoriagartens‹ nun an der Seite der Stadt- und Landesbibliothek die neue Reihe ›WORT frei!‹. Sie widmet sich jungen Autoren und ihren Werken und findet abwechselnd hier und im Ausweichquartier der Bibliothek statt. Den Anfang macht am 24. Oktober der bekannte Lesebühnenautor Jochen Schmidt. Noch in diesem Jahr folgen Francis Mohr, Silke Scheuermann und Sonja Heiß. [sm/sr] www.viktoriagarten-potsdam.de


17

LEbEnswELt POTSDAM

dAs gAnzE LEbEn Ist EIn QuIz RATESPIELE (UND EINE FILMREIHE) EROBERN POTSDAM Der große Bruder respektive die Mutter aller Ratespiele in der Region gastiert in diesem Monat mal wieder in Potsdam: Der ›Lindenpark‹ ist am 1. Oktober Austragungsort für das ›Fritz-Kneipenquiz‹. Der Pionier der intelligenten Biertisch-Unterhaltung ging 2005 erstmals an den Start und findet seit 2009 regelmäßig am ersten Montag eines Monats in wechselnden Locations in Berlin und Brandenburg statt. Früher sogar live im Programm der rbb-Hörfunkwelle ›Radio Fritz‹ übertragen, ist das ›Fritz-Knei-

penquiz‹ heute – mit zeitweise über 100 teilnehmenden Teams – eine der größten Off-Air-Veranstaltungen des Senders. Gespielt werden drei Runden à zwanzig Fragen (Allgemeinbildung, Aktuelles, Jugend- und Netzkultur und Musik). Zu gewinnen gibt es Freigetränke für Rundensieger und Konzertkarten für das Siegerteam. Erlaubt sind sieben Mitspieler pro Team. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber zwingend notwendig.

Nach den Sommerspielen auf der Freundschaftsinsel ins Thalia zurückgekehrt ist ›FAQ – Das Film-Auskenner-Quiz‹, das in diesem Monat aufgrund des Feiertags erst am 10. Oktober stattfindet (sonst immer am ersten Mittwoch eines Monats). Zum achten Mal geht es im Foyer des Babelsberger Kinos dann wieder in vier Runden à zehn Fragen um Film, Fernsehen, Showbiz, Kunstgeschichte und Pop-Kultur – wie immer präsentiert von friedrich. Zu gewinnen gibt es Freigetränke für Rundensieger und

Kinokarten für das Siegerteam. Erlaubt sind sechs Mitspieler pro Team. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung via E-Mail an juliane.schwarz@thalia-potsdam.de aber zwingend notwendig. Die erspielten Punkte entscheiden außerdem über eine Platzierung auf dem ›Walk of Fame‹, die zehn führenden Teams auf dieser »Straße der Besten« spielen auf einer zusätzlichen Veranstaltung im Januar um »die teuerste Kinokarte Potsdams«.

Schon im November hingegen startet ein Spin-Off des Filmquizzes: ›CCC – Coffee, Cinema & Cigarettes‹. Im Kinocafé ›Konsum‹ wird es ab dann an jedem zweiten Montag eines Monats Kinoklassiker und Kultfilme zu sehen geben. Teilnehmer von ›FAQ – Das Film-Auskenner-Quiz‹ und Gäste des Thalias können darüber abstimmen, was auf die Leinwand kommt. Weitere Besonderheiten:

Vor jedem Film gibt es eine kleine Einführung, künftig sind auch Gäste geplant. Wie immer im ›Konsum‹, das sich auch als »Wohlfühlbar« versteht, dürfen (nicht nur) Kaffee und Zigaretten konsumiert werden, und der Eintritt ist frei.

Samstag, 20.

›Fritz-Kneipenquiz‹ 1. Oktober, 20 Uhr, ›Lindenpark‹ www.facebook.com/fritzkneipenquiz

Foto Burghard Mannhöfer

›FAQ – Das Film-Auskenner-Quiz‹ 10. Oktober, 21 Uhr, Thalia Kino www.facebook.com/filmauskenner

›CCC – Coffee, Cinema & Cigarettes‹, 12. November, 20 Uhr, Café Konsum

Oktober 20.00 Uhr

2. potsdamer crossover konzert

GABBY YOUNG

& OTHER ANIMALS

Manege frei für 8 wilde Bühnentiere und ihren CIRCUS SWING made in UK! »Oper, Zirkus, großes Kino. So bunt war‘s im Pop lange nicht.« (DIE ZEIT)

www.nikolaisaal.de | 0331/ 28 888 28 | Wilhelm-Staab-Str. 10/11

C OFFEE , C INEMA & C IGARET TES www.facebook.com/CoffeeCinemaCigarettes

Sonntag, 28.

Oktober 16.00 Uhr klassik am sonntag

SCHÄTZE DES NORDENS

Grieg und Sibelius für Kenner und Neugierige Herbert Schuch, Klavier

Brandenb. Symphoniker | Michael Helmrath Mod: Clemens Goldberg


Potsdam LEbenswelt

T

heaterfestivals sind die Kaleidoskope der darstellenden Kunst. Was trauen sich andere Gruppen? Welche Methoden, welche Formen und Themen greifen sie auf? Das Internationale Theaterfestival ›UNIDRAM 2012‹ zeigt sich in seiner 19. Auflage in gestraffter, konzentrierter Form. An nur fünf Festivaltagen zwischen dem 30. Oktober und dem 3. November kommt es auf den Bühnen der Schiffbauergasse zu Aufführungen von sechzehn freien Ensembles aus Mittel- und Osteuropa, die neue Stücke präsentieren. Insgesamt dreizehn Deutschlandpremieren befinden sich im Kalender, der es erlaubt, an einem Abend gleich mehrere kürzere oder längere Werke und Performances anzuschauen. Von der Hauptbühne und dem Festivalzelt des ›T-Werks‹, das als internationales Theaterzentrum die Organisation inne hat, bis zur Arena, dem ›Waschhaus‹, dem Hans-Otto-Theater und auch dem FluxusMuseum reichen die Bühnen. Hinzu kommt das Rahmenprogramm aus Parties und Konzerten, die fast alle freien Eintritt gewähren. So sind die Konzerte des Berliner ›SkaZka Orchestra‹ am Eröffnungsabend, die Balkanblasmusik der französischen ›Les Troubl‘Amours‹ zu Allerheiligen oder der Auftritt der russischen Frauen-Rockband ›Ina Nova‹ am 2. November die Gelegenheit, sich neben Party und Musik mit den moder-

18

nen Formen des unabhängigen Theaters zu befassen: Etwa das tranquile und presigekrönte Bildertheater ›Mal Bianco‹ aus Florenz, das die Gemälde von Goya, Bacon und Hokusai in einer bewegten, visuellen Form verarbeitet. Oder die polarisierenden Stücke der Schweizer ›kraut_produktion‹, die in den Vorjahren ob der Gratwanderung und Einbeziehung des Publikums schon zu verstörten Rezensionen in der Lokalpresse führten. In der neuesten ›kraut‹-Produktion ›Von der Kürze des Lebens‹ wird unser Dasein mit Fragmenten aus dem Internet, Dialogen des ›Philosophischen Quartetts‹ und legendären Interviews (z.B. mit Klaus Kinski) zitatwütig collagiert. Aber auch die sogenannten Klassiker werden bei UNIDRAM neu betrachtet ›Heute: Kohlhaas‹ setzt sich mit Heinrich von Kleist, ›Schuld und Sühne‹ mit Dostojewski auseinander – als Tanztheater oder mit den Mitteln der Farce werden Dämonen beschworen und Slapstick aufgeführt. Die gesamte Breite der darstellerischen Formen auf engstem Raum bietet das Festival, das durch seine öffentliche Förderung die sehr günstige Gelegenheit bietet, über den Tellerrand des eigenen Theaterhorizonts zu schauen. [pede]

Nein, eigentlich nicht für Dummies, sondern sogar explizit für Studenten ist dieser ›nachtboulevard‹. Die neuen am besten, die das noch nicht kennen. Potsdams Kulturszene und so. Die Vielfalt, die das Theater neben der Weimarer Klassik bietet. Daher lädt der Verantwortliche des ›nachtboulevard‹ (kurz: nb), Helge Hübner, am 15. Oktober anlässlich des Semesterstarts zur Schnuppervorlesung ›How to use nachtboulevard‹ in die Reithalle der Schiffbauergasse. Es geht studentenfreundlich erst um 22 Uhr los, der Eintritt ist frei. Zu sehen gibt es Ausschnitte aus nb-Klassikern. Mit dabei: eine Runde Science-Slam, wo Wissenschaftler in kurzer Zeit ihr Fach für Amateure vorstellen (wie ein Referat im Seminar), außerdem die jungen und musikalischen EnsembleTausendsassa Eddie Irle und Florian Schmidtke, die bei ›Beat Box Live‹ für Sound sorgen (wie die höheren Semester in der letzten Reihe). Schließlich kommt das Spezialgebiet der Szenischen Lesung. Nein, das ist keine Prüfungssituation, sondern eher wie im Schulunterricht. Es wird mit verteilten Rollen gelesen, aber halt mit Profis wie der Schauspielerin Juliane Götz. Damit es sicher knallt, gibt es ein ›Best of‹ aus ›Clyde & Bonnie‹. So, alles bestanden. Zur Feier gibt es gleich eine Party hinten dran. [pede]

›UNIDRAM 2012‹ 30. Oktober – 3. November www.unidram.de

›nb spezial / How to use nachtboulevard‹ 15. Oktober, 22 Uhr, ›Reithalle‹ www.hansottotheater.de


Gruseln, Basteln, Spaß – 26. bis 30. Oktober

19

LEbEnswELt POTSDAM

Bezauberndes Halloween! Basteltage am 26. + 27. sowie 29. + 30. Oktober*

Das künstlerische Format des ›Neuen Circus‹ wird im Oktober in zwei aufregenden artistischen Produktionen aufgeführt. Vom 12. bis 14. Oktober zeigt die deutsche Gruppe ›Cie4‹ das Stück ›Unruhe bewahren‹, am 27. und 28. Oktober trifft der französische ›Cirque Bang Bang‹ in Potsdam ein. Die Kunstform des Neuen Zirkus verbindet Artistik und Akrobatik mit Tanz, Theater und auch Neuen Medien. Virtuose Nummern am Boden und in der Luft, am Hochseil oder mit den Effekten der Jonglage stehen nicht für sich, sondern erzählen übergreifende Geschichten und loten Energien und Stimmungen aus. Die artistische Nummer ist kein Selbstzweck mehr. Mit ›Unruhe bewahren‹ kehrt Wolfgang Hoffmann in die ›fabrik‹ zurück. Der Tänzer und Produzent gründete diese Potsdamer Bühne des modernen Tanzes vor mehr als 20 Jahren, verließ aber die Stadt für andere Aufgaben. ›Unruhe bewahren‹ ist seine erste Regieproduktion für die ›fabrik‹ seit zehn Jahren, die Welturraufführung findet am 13. Oktober statt. Eine weitere Besonderheit: Seine Gruppe ›Cie4‹ besteht nur aus vier Damen, rein weibliche Stücke sind in der Artistik eine absolute Seltenheit und Herausforderung zugleich. Das Stück ›Post‹ des Cirque Bang Bang verbindet Jonglage mit PostRock-Musik und den Höhen und Tiefen zwischenmenschlicher Beziehungen. [pede]

›Unruhe bewahren‹ (Welturaufführung) 12. bis 14. Oktober, ›fabrik‹ ›Post‹ (Deutschlandpremiere) 27. und 28. Oktober, 20 bzw. 16 Uhr, ›fabrik‹ www.fabrikpotsdam.de

www.bahnhofspassagen-potsdam.de * Kostüme basteln, Kürbisse aushöhlen und vieles mehr in der Kreativwerkstatt. Mo, Di, Fr 14–20 Uhr, Sa 10–20 Uhr.

B A H N H O F S PA A S S AG E N P OT S DA M

Eine Welt im Bahnhof.

Mit Erlebnisdeko, Akrobatik, phantasievollen Walkacts, Kindertheater und der Grusel-Straßenbahn der ViP.


IT M U D T WILLS GEHEN? MIR

BErlin LEbenswelt

Allet Jute! W  

SUCHT AB SOFORT ...

GRAFIKDESIGNER (m/w) mit Berufserfahrung

VERTEILER (m/w) mit PKW und Fahrerlaubnis auf 400-Euro-Basis Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: jobs@friedrich-potsdam.de

20

eltstadt, Metropole und bedeutendes kulturelles Zentrum. So kennen wir Berlin heute. Eine moderne Stadt, die nicht schläft und Touristen aus aller Welt anzieht. Am 28. Oktober wird Berlin 775  Jahre alt. Eine Gründungsurkunde gibt es nicht. Diese ist vermutlich bei den großen Stadtbränden im 14. Jahrhundert vernichtet worden. Dennoch gibt es ein Pergament mit sieben Siegeln, aus dem hervorgeht, dass Berlin am 28. Oktober  1237 zum ersten Mal erwähnt wurde. Die ersten Siedler der heutigen Hauptstadt hatten es nicht leicht. Das Gebiet in der Senke zwischen Barnim und Teltow bestand einst aus Sumpfgebieten und Wäldern. Hier führte kein bedeutender Handelsweg vorbei. Doch die deutschen Kolonisten, die aus dem Harz, dem Rheinland, Westfalen und Flandern stammten, nutzten ihre kaufmännischen Fähigkeiten, Beziehungen und neuen Bodenbearbeitungsgeräte. Sie schafften es, den Handel in diesem schwierigen Landstück zu etablieren. Die spannende Stadtgeschichte und viel Literarisches und Kulturelles rund um das Mittelalter gibt es noch bis zum großen Jubiläum zu sehen und erleben. Beispielsweise auf dem Schlossplatz in Berlins Mitte. »Stadt der Vielfalt« heißt die Open-Air-Ausstellung, die die Geschichte der Zuwanderer Berlins öffentlich darstellt. Auf einem begehbaren Stadtplan im Maßstab 1 : 775 kann man nachvollziehen, wie neben der harmonischen kulturellen Bereicherung des Mittelalters über Jahrhunderte hinweg ein Fremdenhass durch Ausgrenzung, Verfolgung, Verschleppung und Vertreibung entstand und so ein Schatten auf das einst friedliche Berlin warf. Eine weitere Open-Air-Ausstellung »Spuren des Mittelalters«, die ebenfalls noch bis Ende Oktober läuft, verdeutlicht, wie viele mittelalterliche Strukturen noch immer zu erkennen sind, obwohl Berlin im Krieg stark zerstört wurde. Die alte Stadtgrenze beispielsweise, die durch Spree und Kupfergraben markiert wurde oder die Reste der alten Stadtmauer lassen vermuten, wie Berlin einst ausgesehen haben muss. Alle Termine rund um das große Fest am 28. Oktober, wie Ausstellungen, Führungen, Gottesdienste, Mittelalterspektakel und Konzerte gibt es im Internet. [Eyleen Bärwald] www.berlin.de/775


21

Lebenswelt Berlin

Die Reise ins Ich Das Psychedelische LAbyrinth ›Peristal Singum‹ unter dem ›Salon zur wilden Renate‹

E 

ine alte Münze ist die Eintrittskarte für das ›Peristal Singum‹ im Keller des ›Salons zur Wilden Renate‹ in Berlin-Friedrichshain. Das psychedelische Labyrinth entführt seine Besucher in ein Wunderland fernab der Alltagsrealität. Woher seine Gäste auch kommen, wie auch immer seine Gäste hei-

ßen, welche Geschichte auch immer sie in sich tragen – das ›Peristal Singum‹ ist eine Reise zu sich selbst. Mit ganzem Körpereinsatz durchquert man die surrealistischen und zugleich begehbaren Installationen aus Schrott, Altholz, Glasflaschen, Autoteilen und anderen Zivilisationsabfällen. »Du musst bereit sein, dich in den verstörenden Tiefen des Labyrinths zu verlieren«, sagt der Betreiber. Und die Gedanken an den Alltag bleiben dabei selbstverständlich draußen. Wegweiser gibt es keine – das einzige Ziel besteht darin, sich zu verlieren. So führt der Weg ins Ungewisse – durch den menschlichen Organismus, durch Blutbahnen und das Verdauungssystem. Größenverhältnisse werden dabei neu definiert. Während unverhältnismäßig kleine Objekte den Anschein erwecken, diese Welt sei von fantastischen winzigen Kreaturen bevölkert, rufen diffuse, an Atem-

geräusche erinnernde Töne das Gefühl hervor, man befände sich in einem lebenden Organismus und würde verdaut. Die Wege führen durch Löcher in der Wand, über Rutschen in die Tiefe, durch Irrwege zwischen Tüchern und Pappmaché, durch das Innere von bedrohlichen Maschinen sowie vorbei an den schlimmsten Albträumen. Das Labyrinth befand sich einst im Neuköllner Kulturzentrum ›Karmanoia‹, bis das Gebäude geräumt wurde – dann zog es in die ›Wilde Renate‹, einen der Paradiesvögel unter den Berliner Clubs. Das ›Peristal Singum‹ öffnet jeden Donnerstag bis Samstag von 18 bis 22 Uhr im ›Salon zur Wilden Renate‹ seine Pforten. [Anna Jakisch]  www.karmanoia.de www.renate.cc


Foto Ida Zenna

BRAndenburg LEbenswelt

22

Musik von den Erfindern der Oper

 D

ie Musik des Barock spricht, die nachbarocke Musik malt«, sagte der österreichische Dirigent Nikolaus Harnoncourt einst und spielte damit auf die rhetorischen Besonderheiten der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts an, dem Zeitalter des Generalbasses, als die Oper aufkam und sich der Gesang und die Musik voneinander lösten, um künftig miteinander zu ringen. Im Rahmen der Veranstaltung ›ArchäoMusica‹ des Archäolgischen Landesmuseums in Brandenburg an der Havel findet am 6. Oktober ein außergewöhnliches Konzert unter dem Titel ›Dolci Accenti – Süße Klänge‹ statt. Frühbarocke Komponisten wie Biagio Marini oder Tarquinio Merula sowie Claudio Monteverdi (der »Erfinder der Oper«) kommen dabei zur Aufführung. Die ›Lautten Compagney‹ aus Berlin, ein Orchester mit Spezialisierung auf historische Aufführungstechniken, wird gemeinsam mit Sängern die zumeist italienischen Werke des Frühbarocks präsentieren. Diese damals neue Musik, die sich von den Regeln der vielstimmigen und geistlichen Renaissance-Komposition löste, ist beinahe empfindsam. So erscheint die italienische Musik mal als intimes Zwiegespräch zwischen den traurig-süßen Violinen und den voluminösen Basslauten, mal als sehr leise und klagende Erzählung. Wer diese authentische Stimmung an einer entsprechend gedeckten Festtafel erleben möchte, kann sich im Anschluss sogar an einem opulenten Barockbuffet laben, während die Lauten weiter klingen. [pede] Konzert ›Dolci Accenti – Süße Klänge‹, 6. Oktober, 18 Uhr Barockbüffet ab 20 Uhr Klosterkirche St. Pauli, Neustädtische Heidestraße 28 14776 Brandenburg an der Havel

Zwanzig Jahre Off-Art 121 Künstler in der ›Brennabor‹-Kunsthalle

 S

eit zwanzig Jahren lädt die Stadt Brandenburg an der Havel Künstler zu einer Leistungsschau abseits der großen Galerien ein. ›Off-Art‹ heißt diese Veranstaltung, die offen für alle ist, die einen Bezug zur Stadt an der Havel aufweisen können. Die Kunsthalle ›Brennabor‹ ist seit 2002 regelmäßig der Ausstellungsort gewesen und bietet auch in diesem Jahr 121 Künstlern und 234 Arbeiten genügend Raum. Die Vernissage findet am 20. Oktober um 18 Uhr statt, am 17. November um 17 Uhr wird Finissage gefeiert. Zu den Teilnehmern gehören etablierte Brandenburger Künstler und auch Laien, die sich Profis als Mentoren gesucht haben. Kerstin Beckert hat die ›Off-Art 2012‹ für die

Stadt Brandenburg an der Havel organisiert und sieht darin »einen Querschnitt durch alle Bereiche der Bildenden Kunst«, da es Kunstinteressierten mit den unterschiedlichsten Ausgangssituationen ermöglicht werde, ihre Werke zur Schau zu stellen. So ist aus der ursprünglich nur professionellen Künstlern vorbehaltenen Idee eine freie Kunstausstellung geworden. [pede] ›Off-Art 2012‹, ab 20. Oktober Mi – So 13–18 Uhr Kunsthalle Brennabor Galerie Geschwister-Scholl-Straße 10 – 13 14776 Brandenburg an der Havel


23

LEbEnswELt BRANDENBURG

sChnIttstELLE zwIsChEn Ost und wEst COTTBUS LäDT ZU EINEM DER BEDEUTENDSTEN FILMFESTIVALS DER WELT – MIT POTSDAMER EHRENGAST

Foto PROGRESS Film-Verleih, Thomas Plenert

o könnte grenzüberschreitende Kunst besser platziert werden als an der Grenze? Zugegeben: ein paar Kilometer trennen Cottbus von unserem Nachbarland Polen, dafür symbolisiert seine Lage in der deutsch-sorbischen Region Lausitz geradezu Interkulturalität. Ein perfekter Ort für ein Filmfestival, das Ost und West verbinden möchte. Und das Konzept funktioniert: 1991 gegründet, gilt das ›FilmFestival Cottbus‹ als das bedeutendste Festival des osteuropäischen Films weltweit. In diesem Jahr findet es zum 22. Mal statt – vom 6. bis 11. November. Die drei Wettbewerbe und zehn Programmsektionen zeigen über 130 Produktionen aus mehr als 30 Ländern. Die Sektion ›Fokus‹ setzt die filmische Erkundung osteuropäischer Vielfalt unter dem Leitmotiv »Osteuropa der Religionen« fort. Die Programmreihe ›globalEAST‹ untersucht die Einflüsse Osteuropas auf das iberoamerikanische Kino – eine Kombination, bei der man auf den ersten Blick nur wenige Gemeinsamkeiten vermutet. Filme wie die kubanisch-serbische Koproduktion ›With Fidel whatever happens‹ von Goran Radovanovic lösen dieses Vorurteil jedoch schnell auf. Im Vorgriff auf den EUBeitritt Kroatiens im kommenden Jahr beschäftigt sich zudem ein ›Special‹ mit der jüngeren Entwicklung dieses Landes. Und auch die Werke einer Potsdamerin schaffen es auf die Cottbuser Leinwand. In der Retrospektive wird anlässlich ihres 65. Geburtstags die renommierte DDR-Dokumentarfilmerin und HFF-Professorin Helke Misselwitz geehrt. Eine Werkschau zeigt auch Kurzfilme ihrer Schüler, wie die von Sabine Michel. Für ihr Portrait der an Krebs sterbenden Fotografin Sibylle Bergemann erhielt diese im Frühjahr

Foto Filmfest Cottbus

w

›With Fidel whatever happens‹ – ein filmisches Portrait über das heutige Kuba

den Grimme-Preis. »Es ist interessant zu sehen, wie bei uns die neue Filmgeneration auf die alte trifft und vor allem, wie Frau Misselwitz ihr Können weitergegeben hat«, kommentiert Diana Kluge, Pressesprecherin des Festivals. [Elisabeth Mandl] ›FilmFestival Cottbus‹, 6. bis 11. November www.filmfestivalcottbus.de friedrich verlost ein Fünfer-Ticket und drei Zweier-Tickets für das ›FilmFestival Cottbus‹ unter www.friedrich-zeitschrift.de

Szene aus dem Dokumentarfilm ›Winter ade‹ (1988) von Helke Misselwitz


Vernissage

nEuE auSStEllunGEn und kurZZEitiGE kunSt ________________________________________________________

Club 2010 – 2012 Ben De Biel dokumentiert seit über 20 Jahren die Stadt Berlin. Als Akteur der Clubszene, die er immer wieder markant mitgestaltet hat, gelingen ihm bis heute kraftvolle Aufnahmen der spezifischen Berliner Kultur des Feierns. Seine Ausstellung mit Bildern der letzten drei Jahre ist geichzeitig Auftakt des ›Creative Match Kreuzberg‹ (siehe rechte Seite) und nur an einigen Wochenden zu sehen. Und zwar am späten Abend. Vernissage am 2.10. um 20 Uhr. Weitere öffnungstage am 5./6.10. ab 23:59, am 12./13.10. und 19./20.10. jeweils ab 20 Uhr. Ritter Butzke Westflügel (Haupteingang gleich links) Ritterstraße 26, 1979 Berlin

Foto Bettina Rheims, Andy B., Paris, 2011

Kunst Kunst

KUNST LEbEnswELt

Gender Studies Die französische Fotografin Bettina Rheims hat sich seit Beginn ihrer Karriere mit der Erotik des menschlichen Körpers und insbesondere der Frau beschäftigt. Oftmals auf provozierende Art und Weise, zum Beispiel mit Pariser Stripperinnen oder halb nackten Frauen in schäbigen Zimmern, die sich scheinbar kurz für einen ännlichen Beobachter entblößen – eine damals schockierende Serie aus dem Blickwinkel des Voyeurs. Auch das Thema ›Transgender‹ fasziniert sie seit langem. In einer Porträtserie, die nun in Berlin gezeigt wird, sieht man 25 Personen, die sich nur schwer in das System männlich-weiblich einordnen lassen. Sie stehen zwischen den Geschlechtern. Auf Facebook rief sie dazu auf, in Kontakt mit ihr zu treten, wenn man sich ›anders‹ fühle. Durch Gespräche über Skype lernte sie diese Menschen kennen und lud sie aus aller Welt in ihr Studio ein. Vom 20.10. bis 1.12. Camera Work Photogalerie Di–Sa 11–18 Kantstraße 149, 10623 Berlin

Midissage diESE auSStEllunGEn laufEn noch dEn GanZEn monat

24

thematisieren. Anmeldungen unter www.sammlung-boros.de. Boros-Bunker Do 16-21 Fr-So 10-18 Reinhardtstraße 20, 10117 Berlin

________________________________________________________

Kunst am Bau – Werke für den Landtag Wie wird der Hof des neuen Brandenburgischen Landtags gestaltet? In einem Wettbewerb hat eine Kommission zur ›Kunst am Bau‹ elf Finalisten gekürt. Der Siegerentwurf von Florian Dombois aus Köln, zwei an Schoss Sanssouci erinnernde Pavillons mit dem Titel ›Zugabe‹, soll realisiert werden. Ein Sonderpreis der Potsdamer Künstlerin Annette Paul wird eventuell ebenfalls verwirklicht. Sie hat sich von René Magritte inspirieren lassen und möchte den ironischen Spruch ›Ceci n´est pas un chateau‹ (Dies ist kein Schloss) an der Fassade des nur äußerlich historisch anmutenden Plenarsaals schreiben. Alle gekürten Entwürfe sind in der Ausstellung zu sehen. Bis 21.12. Landtag (Flur der Vizepräsidentin, 1. OG) Mo-Fr 8-17 (außer Feiertags) Am Havelblick 8, 14473 Potsdam

Hemispheres Die Künstler Sascha Grusche und Christopher de la Garza geben Einblick in den Entstehungsprozess einer dystopischen Graphic Novel. In der nahen Zukunft kehrt ein Mönch in seine verhasste Heimatstadt zurück, die sich seitdem nicht zum Guten gewandelt hat. Seit über einem Jahr wird an ›Hemispheres‹ gearbeitet., jetzt werden erstmals Bilder veröffentlicht. Bis 31.10. Red Wall Galerie @ Waschhaus offen zu Veranstaltungen des Waschhaus Schiffbauergasse 6, 14467 Potsdam

Grenzgänge Die fließende Grenze zwischen Kunst und Design ist das Thema der neuen Sonderausstellung in der Villa Schöningen. Dafür haben Olafur Eliasson, Max Friesinger, Anselm Reyle, Katharina Grosse und Tobias Rehberger – allesamt in Berlin lebende Künstler – je einen der Räume im Obergeschoss der Villa neu gestaltet. Bis 6.1.2013. Villa Schöningen Di–Fr 11–18 Sa/So 10-18 Berliner Straße 86, 14467 Potsdam

Flora & Fauna – die ewige Romanze Neue Arbeiten des Guatemalteken Lezzueck A. Coosemans. Vernissage am 14.10. um 14 Uhr. Sperlgalerie beim Nikolaisaal Mi–So 12–18, in den Vorstellungspausen Wilhelm-Staab-Str. 10/11, 14467 Potsdam

Finissage diESE auSSt SS EllunGEn EndEn im SSt laufE dES monatS ________________________________________________________

Rendezvous Die Werke von Olaf Bastigkeit spielen mit dem Gegensätzlichen. Die Pole von Form, Material, Prozess und Kontext finden darin zueinander. Im ehemaligen Paulikloster hat er Interventionen geschaffen, welche die Architektur und die heutige Nutzung des Bauwerks als archäologisches Museum betreffen. Vernissage am 18.10. um 19 Uhr. Bis 30.11. Archäologisches Landesmuseum Di-So 10-17 Neustädtische Heidestraße 28, 14776 Brandenburg an der Havel

Creative Match Kreuzberg / 2.10.-10.11. Seit drei Jahren hat es sich das ›Creative Match Kreuzberg‹ zur Aufgabe gemacht zu zeigen, dass dieser Berliner Bezirk immer noch zu den kreativsten Teilen der Stadt gehört. Sechs Wochen lang werden insgesamt zwölf Veranstaltungen in ganz Kreuzberg Kunst, Gastronomie und Party verbinden.Details im Beitrag auf der rechten Seite, sowie unter www.creative-match-kreuzberg.de

Sammlung Boros – Zweite Präsentation Der massive Hochbunker in der Nähe der Friedrichstraße ist Wohnhaus und Museum des Sammlerpaares Christian und Karen Boros. Seit 2008 wurde ein erster Teil ihrer Sammlung zeitgenössischer Kunst gezeigt. Nach mehrmonatigem Umbau werden seit September neue Werke präsentiert, die teils eigens für diese Umgebung geschaffen und von den Küstlern selbst angebracht worden sind. Ein neuer Schwerpunkt liegt auf Soundinstallationen in den einzelnen Etagen des Bauwerks. Die oft großformatigen Werke stammen unter anderem von Ai Weiwei (im Bild), Olafur Eliasson, Tomás Saraceno und Wolfgang Tllmanns. Das Betreten des Bunkers ist nur im Rahmen von Führungen möglich, die sowohl das Gebäude, als auch die Kunstwerke

Potsdam – Berlin, changing cities Die Engländerin Emma Stibbon hat sich mit der Geschichte Potsdams und Berlins und ihren Brüchen, wie dem Nebeneinander von Geheimdienstgefängnissen und Schlossparks oder historischen Rekonstruktionen und sozialistischer Architektur, auseinandergesetzt. Bis 4.10. Kunsthaus Potsdam Mi 11-18 Do/Fr 15-18 Sa/So 12-17 Ulanenweg 9, 14469 Potsdam


25

PARTYLOCATION NIMM MICH FÜR DEINE PART IE S

LEbEnswELt KUNST

KREUZBERGS KREATIVE PAAREN SICH DAS ›CREATIVE MATCH KREUZBERG‹ KNÜPFT SECHS WOCHEN LANG KONTAKTE Bilder seiner Ausstellung ›Club 2010-2012‹ sind daher auch nur an einigen Wochenenden ab frühestens 20 Uhr im Klub ›Ritter Butzke‹ erlebbar (Details im Kalender auf der linken Seite). Nach diesem Auftakt wandert die bunte Karawane mit zeitgenössischen Kunstwerken durch die Kieze, feiert eine Swingparty im ›Loftus Hall‹, einen ›Monster Fashion Ball‹ im ehemaligen Skalitzer Postgebäude

Friedrich-Ebert-Str. 31 (direkt am Nauener Tor) 14467 Potsdam t www.daily-coffee.de Telefon: 0172 / 38 38 076

Fotos Ben De Biel

Mit dem Berliner Ortsteil Kreuzberg verbinden sich Klischees von Mietskasernen, Migranten, der einstigen Berliner Mauer, den Hausbesetzern, der alternativen Klub- und Kulturszene und dem Widerstand gegen die Gentrifizierung. Seit 2010 besteht eine lokale Initiative namens ›Creative Match Kreuzberg‹, die in den kommenden sechs Wochen zum wiederholten Male mit einem breiten Programm zusammenführen will,

was zusammengehört. Kunst, Klubs und Kneipen sollen sich gegenseitig sichtbar machen – die Künstler sollen raus aus den Ateliers, die Kunstinteressierten rein die Klubs. Zwischen dem 2. Oktober und dem 11. November kommt es zu insgesamt zwölf »kreativen Paarungen«, den namensgebenden »Matches«, zwischen dem ›Watergate‹ an der Oberbaumbrücke und dem ›Schau Fenster‹ nahe dem Moritzplatz im Westen Kreuzbergs. So sollen neue Verknüpfungen und Ideen entstehen, die Kreuzberg gleichzeitig kreativ weiterentwickeln. Den Auftakt am 2. Oktober bestreitet auch einer der besten Exponenten der kreativen Mischung: Ben De Biel. Der Fotograf, Musiker, Betreiber des Klubs ›Maria‹ und Sprecher der Berliner Piratenpartei vereint seit Jahrzehnten die alternative Mischung aus Machen und Feiern, dokumentierte den Wandel Berlins und seine Partykultur. Die

21.10.- 17.11. Vernissage: 20. Oktober 2012 18 Uhr Kunsthalle Brennabor Galerie Geschwister-Scholl-Straße 10-13 14776 Brandenburg an der Havel

und findet den Abschluss am 10. November bei einer Artclubnight im ›Watergate‹. Dort sollen laut den Veranstaltern »Musik und Kunst gleichzeitig eingeatmet werden, während im Hintergrund langsam die Sonne über der Spree aufgeht.« [pede] ›Creative Match Kreuzberg‹ 2. Oktober bis 10. November www.creative-match-kreuzberg.de

Ausbildungen

in Potsdam

Integratives Coa

ching in 6 Modulen m it Bernd Isert, Sa bine Klenke, Dr. Jeffrey Zeig

25.10.2012 - 03

.05.2013

Business Coach

in 2 Modulen m

ing

it Sabine Klenke

27.05.-30.05.201 3 und 08.07.-11.0 7.2013

T 030-9441 www.metaforum 4900 -deutschland.de


InTERVIEW LEbenswelt

26

alles nicht das darf an »M .« zu ernst sehen

Funny van   Dannen Zugegeben: Es ist nicht in erster Linie das Musikalische, das an FUNNY VAN DANNENS charmanten Chanson-Miniaturen aufhorchen lässt. Was zuvörderst die Gastspiele des Wahl-Berliners so unnachahmlich macht, ist sein mit surrealem Humor und Ironie gespickter Blick auf die Niederungen und Schrullen des alltäglichen Lebens. friedrich: Funny – Du hast mal gesagt, Ostdeutsche hätten »keine Antennen für Ironie«. Hat sich das zwischenzeitlich geändert, oder sollte man im Rahmen des Potsdam-Gastspiels mit eher gedämpfter Stimmung rechnen? Funny van Dannen: [lacht] Oh Mann, dieser blöde Satz. Es gibt halt Abende, an denen das Publikum etwas distanzierter, disziplinierter

ist – was aber keineswegs bedeutet, dass es deshalb automatisch weniger versteht. So etwas kann dir zudem in der Schweiz genauso passieren wie in Neuruppin. Je nach Region sind eben manche Themen weniger präsent, das ist alles. Dein aktuelles, wie immer live mitgeschnittenes Album hört auf den schönen Namen ›Fischsuppe‹. Was ist in Deinen Augen das Besondere daran – mal abgesehen davon, dass es das dreizehnte ist? Ach … das war ganz einfach ein enorm runder Abend da in Düsseldorf, und genau das hört man der Aufnahme an. Zumindest hoffe ich das. Eigentlich wollte ich in Berlin bleiben, habe mich dort aber nirgends so recht wohlgefühlt. Das ›Zakk‹ war perfekt: 200 bis 300 Leute, angenehm niedrige Bühne, sehr nah und intim alles.


27

Lebenswelt INTERVIEW

Und das gleichnamige Gericht? Was verbindest Du persönlich mit einer Bouillabaisse? Das Unwägbare, würde ich sagen. Man weiß, was man Tolles hineintut – aber nie, was am Ende dabei heraus kommt. [lacht] Der konkrete Anlass war genau dies: eine erschreckend enttäuschende, selbstgemachte Fischsuppe. Das war absolut frustrierend. Eine Fischsuppe ist quasi das Leben en miniature. Deine Songs teilen weniger einen thematischen Hintergrund, sondern vielmehr einen spezifischen Blickwinkel. Es sind absurde Geschichten mitten aus dem Alltag. Wo findest Du die am besten? Genau dort. Die entstehen von Satz zu Satz; da reicht nicht selten ein prägnantes Wort, um den Motor anzuwerfen. So was wie »Schilddrüsenunterfunktion« oder »Naturfilme«. [lacht] Und wenn ich ganz viel Glück habe, kommt am Ende sogar was Brauchbares dabei raus. Oft ist es aber leider auch absolut dadaistisch und unverständlich. Aber im Ernst: Beschleicht einen – zumal, wenn man derart auf die Textebene festgelegt ist wie als Chansonnier – nicht von Zeit zu Zeit der Gedanke, alles bereits gesagt zu haben? Natürlich, klar. Da bin ich ganz bei Karl Valentin: »Es ist alles schon gesagt, nur nicht von jedem.« Die Maschen werden enger, kein Zweifel. Es passiert durchaus mitunter, dass ich ein Lied schreibe und mittendrin denke: »Naja … das kommt dir jetzt aber seltsam bekannt vor.« Dann hilft nur dranbleiben und neue Nuancen herausarbeiten – was zugegebenermaßen erschwert wird durch die Tatsache, dass ich mich allein auf der Akustikgitarre begleite. Hattest Du je den Gedanken, Deine Songs musikalisch auf eine etwas breitere Basis zu stellen oder ist das Halbfertige, aufs Nötigste

Beschränkte klares, unerlässliches Programm und Transportmittel? Das habe ich ja durchaus schon versucht. Aber letztlich mag ich das einfach sehr. Bislang bin ich mit der Reduktion auf mich selbst stets am besten gefahren. Spannend ist, dass Du für bekannte Gefühle ein endloses Reservoir an Bildern zu haben scheinst. Ein aktuelles Beispiel: »Fang den Pudding«. Das ist ein Bild, dass man eher fühlt als erklären kann, verpackt in einen philosophischen Rundumschlag … Mit dem Glück ist eben nun mal so, dass es nicht so einfach ist. [lacht] Es steht in niemandes Macht, das Glück zu haben oder zu halten, weil es eben immer auch von anderen Menschen, von der jeweiligen Umwelt abhängt. Ich wache morgens oft total happy auf – und zwei Stunden später kann ich tieftraurig sein. Ein beständiges Auf und Ab. »Fang den Pudding« ist eigentlich ein optimistisches Lied, das zu sagen versucht: »Leute, die Probleme, die wir haben, sind zwar da, und manche mögen groß sein – aber solange die Sonne nicht schwanger wird, ist im Prinzip alles zu bewältigen.« Man darf das alles nicht zu ernst sehen. Kannst Du Dir vorstellen, noch mal völlig neu anzufangen? Nee, glaube ich nicht. Ich bin zwar immer unsicher gewesen, ob dieser Künstlerberuf am Ende das Richtige ist für mich. Aber ich fürchte, aus der Nummer komme ich nicht mehr raus. [überlegt] Vom Gefühl her fange ich mit jedem neuen Song und jedem Konzertabend wieder von vorne an, ich übe als Komponist den permanenten Neustart, wenn Du so willst. Nicht zuletzt auch finanziell. [Interview: Patrick Großmann] Funny van Dannen: ›Fischsuppe‹ 11. Oktober, 20 Uhr, ›Lindenpark‹

Bella Macchina! Rocket Giotto Evoluzione

Bezzera Mitica Das i-Tüpfelchen für die Küche: robuste Gastroqualität für Daheim. Zwei Kreisläufe und E61Brühgruppe. Optional auch mit Festwasser/ Rotationspumpe.

Ihre Espresso-Skulptur für zuhause: Rockets Evoluzione-Serie ist nicht nur für die Ewigkeit gebaut, sondern erlaubt das Umschalten von Tank- auf Festwasserbetrieb.

La Spaziale S1 Minivivaldi II Rocket RE2 A: Zeitlose Eleganz Wo Rocket draufsteht, ist jahrelanges Feilen am Detail Ehrensache. Das bestechende Ergebnis: ein Traum in Chrom! Weitere Marken im Profisegment: Bezzera, Bosco, Ceado, San Remo, Vibiemme, WEGA. Wir bieten faire Leasingangebote für Gastronomie & Büro!

Rancilio Silvia

In USA längst Kult, bei uns auf dem Weg zum Bestseller für Büro und Geschäft. Als Vivaldi auch mit Festwasseranschluss und Rotationspumpe erhältlich.

Die kennt (fast) jeder: Für uns ist „Miss Silvia“ die beste Wahl im Einkreis-Segment. Ein bombig verarbeiteter, ausgereifter Klassiker. Messingkessel? Formsache.

Ihr Service-Plus :* inklusive

· Anlieferung · Installation · Einweisung

2HMMLLPZ[2\UZ[ Feinste Caffès ⋅ Siebträgermaschinen ⋅ Barista-Equipment ⋅ Vermietung ⋅ Schulungen Gutenbergstraße 27 ⋅ 14467 Potsdam ⋅ +49 (0) 331. 231 64 09 www.espressonisten.de

km * im Umk reis von 50 chin e bei Erwerb von Mas 0,- ¼ 1.00 ab le; Müh und War enwert


Rezensionen LEbenswelt 28

Ich kann fliegen ich kann fliegen [Musik]

The XX Coexist [Musik] Mit ihrem Minimalpop eroberten ›The XX‹ vor drei Jahren völlig überraschend die Musikwelt. Selbst für die Band war der Erfolg ihres Debüts so unerwartet, dass das ursprüngliche Quartett wegen der Belastung durch die vielen Auftritte zum Trio schrumpfte. Nun richtet sich erneut das Scheinwerferlicht auf ›The XX‹, auf deren Zweitwerk ›Coexist‹ kaum erfüllbare Erwartungen lasten. Die beiden Vorabveröffentlichungen ›Angels‹ und ›Chained‹ wiesen bereits darauf hin, dass ›Coexist‹ kein einfaches Album sein würde. Im Video durch langsam ineinander verlaufende Farben visualisiert, reduziert die Band nochmals die Dichte ihrer Töne. Sehr verhalten mischen sich hallunterlegte Gitarrenklänge, verwischte Drumeffekte und spartanische Liebeslyrics ineinander. Sicherlich ein gewagter Schritt, denn was ›The XX‹ auf ihrem Debüt auszeichnete, war vor allem die Intensität, mit der die Hörerschaft eingefangen wurde. Einen Ausgleich versucht das Trio damit zu schaffen, dass jede Note ihren eigenen Platz findet – meist ungestört von anderen Geräuschen. Noch stärker fokussiert sind auch die Lyrics von Oliver Sim und Romy Madley Croft, bei denen jeder Buchstabe als eigenes Statement betont wird. Nicht jedem, den das Debüt gefangen genommen hat, wird der Sound von ›Coexist‹ passen, denn so einfach die Stücke auch sind – ihre Verarbeitung erweist sich mitunter als recht komplex und nimmt Zeit in Anspruch. Stücke wie ›Try‹ oder ›Reunion‹ können wunderbar erscheinen, dazu müssen allerdings die entzerrten, nacheinander abfolgenden Noten zu einem großen Ganzen verknüpft werden. Wem das gelingt, der wird unter den elf neuen Kompositionen so einige Perlen entdecken können, bei denen die Zeit in schöner Art und Weise stillzustehen scheint. [Klaus Porst]

Der Weg zum Debütalbum ist für viele Bands lang und steinig. ›Ich kann fliegen‹ haben ihn bewältigt und nach sechsjähriger Bandgeschichte ist nun das erste Studioalbum der vier jungen Musiker aus Hannover fertig. Das Debüt trägt als Titel schlicht den Bandnamen, der einst von einer Zeile in einem Song erst zu diesem wurde. Nikolas Stege, Paul Schüler, Bill Liederwald und Niklas Kubitschke setzen darauf auf deutsche Texte, die den Hörer zum Mitfühlen und Nachdenken bringen, gepaart mit eingängigen Melodien, die im Ohr hängen bleiben. Ein Paradebeispiel für diese Kombination aus Emotionen und Ohrwurmqualität ist schon der Opener ›Abenteuer‹. »Sag jetzt nichts und schau dir mit mir die Sterne an. Ich hoffe du weißt, dass ich ohne dich nicht leben kann«, singt Nikolas Stege, danach folgt der einfache und einprägsame

Refrain. Bei ›Ich kann fliegen‹ jagt ein emotionaler Höhepunkt den anderen. Gefühle, die jeder schon einmal gespürt hat, in Musik verpackt. Die Mitzwanziger beherrschen die balladesken Töne, ohne dabei kitschig zu sein, in Perfektion. Man traut sich, einfach nur auf Stimme und Klavier zu setzen (›Es ist nicht vorbei‹). Dem leisen Beginn folgt ein imposantes Finale, bei dem Schlagzeug und E-Gitarre zum Einsatz kommen. In den Hannoveranern stecken einerseits hoffnungslose Romantiker (›Uns gehört die Welt‹), die doch auch die rosarote Liebes-Brille absetzen können (›Meilenweit‹). Ihre Hoffnung, dass nach jedem Tief wieder ein Hoch kommt, lassen Bill, Niklas, Paul und Nikolas sich jedoch nicht nehmen (›Katastrophen‹). Ein Optimismus, der durch alle zwölf Titel trägt. ›Ich kann fliegen‹ liefern ein Debüt ab, welches sich sehen und vor allem hören lassen kann. Es gibt unzählige Bands mit deutschen Texten, doch ›Ich kann fliegen‹ stechen aus diesem Meer mit ihrem Talent für ein musikalisches Emotionsfeuerwerk heraus. [Friederike Steemann]

Danko Jones Rock And Roll Is Black And Blue [Musik] Wie schön, dass es noch Gestalten im Musikbusiness gibt, auf die man sich immer verlassen kann. Danko Jones, seines Zeichens personifizierter Rock’n’Roll und die musikalische Ehrlichkeit in Person, haut uns endlich ein neues Album um die Ohren. Nun also gleich in zittriger Vorfreude den Volume-Regler nach ganz Rechts gedreht und die Gelegenheit genutzt, um mir die volle Dröhnung reinzuziehen und die Gehörgänge und Psyche freiblasen zu lassen. Jeder Ton, der hier aus den Boxen springt, schreit nach Schweiß und Blut. Nach dem triumphalen Gefühl, das sich wohlig warm in einem ausbreitet, nachdem man aus dem Dreck aufgestanden ist und seine Faust gen Himmel reckte! Ja, Danko Jones ist nach wie vor Schweißarbeiter und zeigt den Widrigkeiten der Welt den Hammer. Nackenbrecher folgt Nackenbrecher. Doch Danko weiß noch immer zwischendrin eine kleine Perle fürs Herz zu verstecken. Also keinen Heul-Scheiß, sondern was fürs ehrliche Herz. Exemplarisch in diesem Fall Track Number 10, ›I Believed In God‹. Es ist einfach »göttlich«, solch einen Song als Gospelsong inklusive weiblichen Chorus' (welcher natürlich zum Kontext passend an weiterer Stelle auftaucht) zu eröffnen, nur um dann später doch den Teufel zu offenbaren. Doch vorher gibt es die ganze musikalische Palette des Danko Jones zu genießen. Sei es beim langsam und tief walzenden Groove der ›Led Zeppelin‹-Hommage ›You Wear Me Down‹, dem hymnischen Ohröffner- Refrain von ›Just A Beautiful Day‹ oder dem kernschmelzenden Album-Herzstück ›Always Away‹. Dieser Song ist nicht nur hymnisch, sondern ganz offen und ehrlich an jene ganz besondere Person gerichtet, die unterdessen Zuhause die Stellung hält. Aber wie gesagt: keine Angst! Denn selbst wenn Danko sentimental wird, hat er dabei noch einen Riffbrecher mindestens so groß wie ›Thunderstruck‹ in der Hinterhand. [jes]


29

Lebenswelt REzensionen

Cat Power Sun [Musik]

Potsdamer Bibliothek der Entdeckungen [Buch]

Okay, ich gebe es zu: Bis jetzt gehörte Frau Power nicht zu den Künstlerinnen, die bei mir in »Heavy Rotation« liefen. Also, was macht der Mensch, wenn er sich um etwas herumdrücken will, um das er aber eigentlich nicht herumkommen kann? In meinem Fall verteilt er zur Motivation ein paar Leckereien. Also füllte ich meinen Musikplayer mit toller Musik und zusätzlich mit dem neuen Cat Power-Album. Nur um das Ganze dann im Zufallsmodus quer durcheinander abspielen zu lassen. Doch was passiert? Nachdem ich zwischendurch ständig anhalten musste, um auf dem Display nachzusehen, welche tolle Musik denn hier gerade läuft, war selbst solch einem Ignoranten wie mir endlich klar, dass Cat Power ein ganz herausragendes Album geglückt ist. Dazu kommt die Erkenntnis, die sich nach ausgiebiger Recherche ergab, das Chan Marshall aka Cat Power das Album komplett selbst geschrieben, eingespielt und produziert hat. Also: Hut ab und Asche auf mein Haupt! Dieses Album sei also der verehrten Leserschaft ausdrücklich ans Herz

Täglich reisen zahlreiche Touristengruppen in die Stadt Potsdam. Sie besuchen das Schloss Sanssouci, laufen durch das Holländische Viertel und bewundern mit großer Begeisterung die gepflegten Gärten des Schlossparks. Das Wissen um die Geschichte der Stadt entnehmen sie ihren Reiseführern. Die Einheimischen dagegen glauben vielleicht, sie kennen ihre Stadt, weil sie schließlich in ihr leben. Mit seiner ›Potsdamer Bibliothek der Entdeckungen‹ will die ›Edition Terra‹ nicht nur das Interesse für die Geschichte wieder neu entflammen, sondern auch auf besondere Weise informieren. Indem sie das alte Potsdam in den Fokus rückt und Menschen aus dieser Zeit sprechen lässt, wird die

gelegt. ›Sun‹ ist zwar sicher noch immer Singer/ Songwriter, doch auch vieles mehr. Zwischendrin erstaunlich elektronisch (Philippe Zdar von ›Cassius‹ saß helfend und sicher auch das eine oder andere Gerät unterstützend bedienend mit am Mischpult) und doch jederzeit warm und herzlich und geprägt von einer beruhigend analogen Klangwelt. Was man sicher auch langweilig als »zeitlos« bezeichnen oder auch ketzerisch mit »aus der Zeit gefallen« beschreiben könnte. Doch ich plädiere für »intensiv«, »handmade«, »gefühlvoll« und doch treibend mit wunderschönen Melodien, anspruchsvoll arrangiert und bezaubernd schön. Und dann noch eine Überraschung. Im knapp zehn Minuten langen und an ›Heroes‹ von David Bowie erinnernden ›Nothin But Time‹ lässt unser guter Herr Iggy Pop ganz bezaubernd sein Stimmchen (und Vibrato) ertönen. [jes]

Geschichte der Stadt aus sehr persönlicher Sicht erzählt. Das Besondere an den drei Büchern ist vor allem ihre Vielseitigkeit. Die Reihe enthält eine Anthologie von Schriften, persönliche Kindheitserfahrungen und eine Novelle. Es sind verschiedene Genres mit einem gemeinsamen Nenner: Sie nehmen Bezug auf die friderizianische Ära und erzählen davon, welche Bedeutung sie für die Architektur und Kultur in Potsdam bis heute hat. In der ›Potsdamer Novelle‹ von Georg C. Klaren steht der König im Mittelpunkt. Hier wird ein Schauspieler zur Reinkarnation Friedrichs des Großen und scheint darüber die eigene Persönlichkeit völlig zu vergessen. Diese Novelle spielt Anfang des 20. Jahrhunderts und diesen Zeitraum nehmen die ›Potsdamer Plaudereien‹ auf. Autorin Dorothee Goebeler wirft darin einen ganz persönlichen Blick auf diese Zeit und erinnert sich an ihre Kindheitstage. Obwohl die Texte Anfang 1900 verfasst wurden, sind sie aktueller denn je. Allein die Beschreibungen der Touristen und das Bild, das sie von Potsdam haben, passen perfekt in unsere Gegenwart. Die Bücher sind ein Erlebnis für Einheimische und Besucher, denn hier wird Geschichte wieder lebendig. [Anne Schicketanz]

NEU JETZT AUCH IM

ABO Teilnahmeunterlagen bestellen unter

(03 31) 64 56 - 666

service @lotto-brandenburg.de

Teilnahme ab 18 Jahren. Lotterien sind nur ein Spiel – lassen Sie es nicht zur Sucht werden. Beratung zur Glücksspielsucht durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 0800 - 1 372 700 (kostenfrei und anonym).


Rezensionen LEbenswelt

on The Road [Kino] Sex, Drugs und Jazz – all das verband die Literaten der US-amerikanischen Beat-Generation Ende der Vierziger-, Anfang der Fünfzigerjahre. »Beatniks« nannten sich die Anhänger der unkonventionellen Literaturbewegung selbst. Ihre Zeit glich einem einzigen Rausch zwischen Drogen, Bebop, Modern Jazz und alternativen Lebenskonzepten. Regisseur Walter Salles bringt nun Jack Kerouacs Roman und Generationsmanifest ›On The Road‹ auf die Leinwand, welcher Ende der Sechzigerjahre eine ganze Generation Hippies maßgeblich prägte. ›Unterwegs – On the road‹ ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zweier junger Männer und einer Reise quer durch die USA. Der junge Schriftsteller Sal Paradise (Sam Riley) lernt kurz nach dem Tod seines Vaters den charismatischen Dean Moriarty (Garret Hedlund) kennen und ist begeistert von dessen unermesslicher Lebensfreude. Dean reißt Sal aus seiner lethargischen Trauer und der frustrierenden Arbeit an seinem Roman und nimmt ihn mit auf einen langen Trip gen Westen. Auf ihrem Roadtrip werden sie von Deans großen Lieben begleitet: Der bezaubernd-wilden Marylou (Kristen Stewart) und der Mutter seines Kindes, Camille (Kirsten Dunst). Fasziniert von Deans Geschick bei Frauen beschließt Sal für sich ebenfalls ein anderes Leben. Besonders die Bilder von Kameramann Éric Gautier sind atemberaubend. Insbesondere die Aufnahmen mit seiner Handkamera vermitteln fast ein wenig das Gefühl, bei diesem ekstatischen Roadtrip mit dabei zu sein. Der BeatBewegung entsprechend, ist aber auch in Walter Salles ›Unterwegs – On the road‹ die Musik Teil des Lebensgefühls. Wie schon für ›The Motorcycle Diaries‹ komponierte wieder Gustavo Santaolalla die Musik zum Film, die den treibenden Rhytmus der damaligen Zeit vorgibt. ›Unterwegs – On the road‹ erzählt die Geschichte von verloren gegangenen Seelen – ebenso sehr zeigt uns das Roadmovie aber ein Amerika, welches längst in Vergessenheit geraten ist. [Anna Jakisch] Kinostart: 4. Oktober

Der Verdingbub [Kino] Gestohlene Kindheit – in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden in der Schweiz hunderttausende uneheliche Kinder, Waisen und Scheidungskinder aus ihrem Umfeld gerissen und in Heime gesteckt. Von dort wurden sie an Bauernfamilien verdingt, wo sie als billigste Arbeitskräfte ausgebeutet wurden. Mit ›Der Verdingbub‹ bringt Regisseur Markus Imboden das vielleicht dunkelste Kapitel der jüngeren Schweizer Geschichte auf die Leinwand. Der zwölfjährige Waisenjunge Max (Max Hubacher) träumt von einer »richtigen« Familie, als er auf den Hof der Böslingers gebracht wird, doch als er vom Hofherrn (Stefan Kurt) und dessen ungeliebtem Sohn (Maximilian Simonischek) körperlich und seelisch misshandelt wird, entwickelt sich der Traum zum

30

Die WAnd [Kino] Ein Jagdhaus inmitten der Berge: Eine Frau (Martina Gedeck) findet sich bei einem Wochenendausflug mit Freunden plötzlich alleine wieder, nachdem diese von einem Abstecher ins nahe gelegene Dorf nicht wiedergekehrt sind. Sie macht sich auf die Suche und findet eine unsichtbare Wand, die sie auf rätselhafte Weise vom Rest der Welt zu isolieren scheint. Auf sich allein gestellt versucht die Frau Tag für Tag zu überleben. Sie baut Kartoffeln an und geht jagen. Trost findet sie bei Hund »Luchs«. Um nicht den Verstand zu verlieren, fasst sie ihre Gedanken in Worte und schreibt diese nieder. Mit

Albtraum. Als dann noch die fünfzehnjährige Berteli (Lisa Brand) auf den Hof gebracht wird, tun sich finstere Abgründe auf. Nur Max‘ Akkordeon-Spiel lässt die beiden Kinder träumen und die Gräuel für kurze Zeit vergessen. In Gedanken sind sie längst in Argentinien, dem Land des Tangos. ›Der Verdingbub‹ ist verstörend und unbequem à la Haneke. Inmitten der faszinierenden Naturkulisse des Schweizer Emmentals inszeniert Imboden die alltägliche häusliche Gewalt als unerträglichen Kontrast. Man wird in eine Familientragödie hineingezogen und wagt kaum mehr zu atmen. In der Schweiz sahen bereits 235 000 Zuschauer die Tragödie, die erst durch eine deutsche Filmförderung und die Senderbeteiligung von Arte, ARD (Degeto), SWR und den BR realisiert werden konnte. ›Der Verdingbub‹ ist brillant gespielt, besonders das Spiel von Katja Riemann (»die Böslingerin«) und Nachwuchstalent Max Hubacher (der Verdingbub Max) überzeugt. Imboden erzählt hier eine sehr persönliche Geschichte – eine Geschichte, die auf mehr als 100 000 wahren Einzelschicksalen basiert. [Anna Jakisch]

›Die Wand‹ hat Julian Roman Pölsler – auf Grundlage der gleichnamigen Romanvorlage von Marlen Haushofer – ein Werk geschaffen, das Poesie und Bildgewalt harmonisch miteinander verbindet. Die Gefühle und Ängste der Hauptfigur werden hierbei eindringlich an den Zuschauer herangetragen – wobei sich immer die Frage stellt, ob ihre Angst gerade von der unheimlichen Umgebung ausgelöst wird oder aus dem Inneren heraus entsteht. Seltsamerweise ist es nämlich genau jene Angst, die die Frau im Alltag ihrer bizarren Gefangenschaft vorantreibt. Sie weigert sich, sich ihrer Verzweiflung zu beugen und beginnt irgendwann sogar wieder eine gewisse Freude zu empfinden. Nicht selten sieht man hier Parallelen zu Daniel Defoes ›Robinson Crusoe‹: ein kämpfendes Individuum in einer beinahe überlebensfeindlichen Welt, dessen Kampf sowohl physischer als auch psychischer Natur zu sein scheint. Der Großteil des Geschehens wird mit Monologen der Protagonistin untermalt. Dennoch wird im Verlauf immer klarer, dass ihre Absicht dabei mehr darin liegt, sich einer Selbsttherapie zu unterziehen, als irgendjemandem von ihren Erlebnissen und Empfindungen zu erzählen. Martina Gedeck spielt ihre Rolle derart überzeugend, als ginge es dabei um ihr eigenes Leben. Eine rundum überzeugende Leistung sowohl vor als auch hinter der Kamera. [Kien Nguyen]

Kinostart: 25. Oktober

Kinostart: 11. Oktober


31

Kinostarts

Lebenswelt FILM

Die Vermessung der Welt Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß machen sich Anfang des 19. Jahrhunderts auf, die Welt zu entdecken. Ihre Methoden könnten unterschiedlicher nicht sein: Der Naturforscher Humboldt reist in ferne Länder, um die Welt zu vermessen. Der Mathematiker Gauß bleibt zu Hause, um sie zu berechnen. Detlev Buck hat Daniel Kehlmanns gefeierten Bestseller von 2005 für die große Leinwand adaptiert und ist selbst Pionier – für den Einsatz von 3D-Technik im deutschen Arthouse-Spielfilm-Segment. START: 25. Oktober Drama, Komödie | Deutschland R: Detlev Buck D: Florian David Fitz, Albrecht Schuch

Angels ’ share – ein schluck für die Engel Robbie wird zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert und trifft dabei nicht nur auf drei Gleichgesinnte, sondern auch auf eine neue Leidenschaft: den teuersten und besten Malt Whisky der Welt. Um sich und seiner jungen Familie eine Zukunft zu ermöglichen, lässt er sich bald darauf auf einen abenteuerlichen Coup ein. Irgendwo in den schottischen Highlands soll nämlich noch ein Fässchen des teuersten Whiskys der Welt existieren. Aussichten: Sorgenfreie Zukunft oder Knast. Gewann den Jury-Preis in Cannes. START: 18. Oktober Tragikomödie | Großbritannien, u.a. R: Ken Loach D: Paul Brannigan, John Henshaw

3 Zimmer / Küche / Bad Acht Freunde helfen sich gegenseitig beim Umzug. Immer wieder, über ein ganzes Jahr. Quer durch Berlin, kreuz und quer durch Deutschland. Beziehungen gehen kaputt, neue Liebe blüht auf, manchmal unerwidert. Manchmal zerbricht etwas, auch Familien. Und manchmal entsteht Neues mit unklarer Haltbarkeit. Am Ende aber gibt es immer ein paar Leute, die einem nicht den Sinn des Lebens erklären, nicht die Sterne vom Himmel holen, aber helfen, die Kartons in den vierten Stock zu tragen. START: 4. Oktober Komödie | Deutschland R: Dietrich Brüggemann D: Anna Brüggemann, Robert Gwisdek

DAs KIND Strafverteidiger Robert Stern (Eric Roberts) ist wie vor den Kopf geschlagen als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, den er treffen soll: Simon (Christian Traeumer), ein zehnjähriger Junge, todkrank, zerbrechlich – und fest davon überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Verblüffung wandelt sich in Entsetzen, als er in jenem Keller, den Simon beschrieb, tatsächlich menschliche Überreste findet. Verfilmung des internationalen Bestsellers von Sebastian Fitzek. START: 18. Oktober Thriller | Deutschland R: Zsolt Bács D: Eric Roberts, Ben Becker, Clemens Schick

Gnade Polarnacht am Rande des Eismeers – zwei Monate lang übersteigt die Sonne nicht den Horizont. Inmitten von Schnee, Eis und Dämmerung startet eine deutsche Auswandererfamilie hoffnungsvoll den Neuanfang. Doch schon nach kurzer Zeit spüren Niels und Maria, dass auch das neue Umfeld die erkaltete Beziehung nicht retten kann. Ein Unglück wird zum Wendepunkt: Das Geheimnis, das Maria und Niels fortan teilen, zwingt sie zur Auseinandersetzung – und führt sie auf einen Weg zu Erlösung und Gnade. START: 18. Oktober Drama | Norwegen, Deutschland R: Matthias Glasner D: Jürgen Vogel, Birgit Minichmayr

Schönheit Was ist Schönheit? Eine Automobilkauffrau, eine Bankangestellte, eine Mutter, eine Nicht-mehr-Übergewichtige, ein Friedhofsgärtner: Doku-Filmerin Carolin Schmitz gewährt Einblick in das Leben ganz normaler Menschen aus der deutschen Mittelschicht – die eines eint. Sie alle haben sich im Namen der Schönheit unters Messer gelegt. Welche Ideale treiben sie an, im Spannungsfeld zwischen individueller Autonomie und Hörigkeit gegenüber sozialen Normen? Und was bedeutet Schönheit in einer Zeit, in der – an der Oberfläche – alles möglich scheint? START: 4. Oktober Doku | Deutschland R: Carolin Schmitz


dIE nACht, dIE KLügER MACht Am 13. Oktober (19 bis 24 Uhr) macht Cottbus mobil! Unternehmen und Institutionen laden an zwanzig Veranstaltungsorten – vom Autohaus bis zur Hochschule – zum Staunen, Entdecken und Ausprobieren ein. Um den Überblick über die mehr als 150 Angebote der ›Nacht der kreativen Köpfe‹ rund um das Thema Mobiliät zu behalten, kann man sich im Internet einen eigenen Routenplan erstellen. www.ndkk.de

arvato, ein Tochterunternehmen der Bertelsmann AG, ist Europas führender Dienstleister für Kundenkommunikation. Für verschiedene Projekte am Standort Brandenburg/Havel suchen wir in Voll- und Teilzeit:

SERVICE CENTER MITARBEITER (m/w) STUDENTISCHE MITARBEITER (m/w) Kundenbetreuung Sie bearbeiten die schriftlichen und telefonischen Anfragen von Kunden aus der T Telekommunikationsbranche (Internet, Festnetz, Mobilfunk). Wenn Sie eine kaufmännische oder technische Ausbildung und/oder Berufserfahrung in der Sachbearbeitung, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und gute Computerkenntnisse mitbringen oder Student sind, richten Sie Ihre Bewerbung an: arvato direct services Brandenburg GmbH Personalabteilung Wilhelmsdorfer Landstraße 43 14776 Brandenburg/Havel bewerben@bertelsmann.de Weitere Informationen und Bewerbung auch unter www.arvato-customer-services.de

wIE VIELE spRAChEn spRIChst du? »Unser Kind soll zweisprachig aufwachsen« – ein oft gehörter Satz, der sowohl Schulen, als auch Kindergärten seit einiger Zeit vor neue Herausforderungen stellt. In vielen Familien ist die erste oder auch zweite Fremdsprache schon sehr früh ein Thema. Doch wie sinnvoll ist das? Und wie macht man es richtig? Diesen Fragen widmet sich Julia Festman vom neu gegründeten Potsdam Research Institute for Multilingualism am 17. Oktober (18 Uhr) im Rahmen der Reihe ›Potsdamer Köpfe im Kiez‹ (Haus der Generationen und Kulturen im Milanhorst 9). www.potsdamer-koepfe.de VOn dER IdEE zuM busInEsspLAn Eine Idee! Sie ist der erste Schritt auf dem langen Weg zum erfolgreichen Businessplan. Am 26. Oktober startet der diesjährige Businessplan-Wettbewerb im Rahmen der ›Deutschen Gründer- und Unternehmertage – deGUT 2012‹ (26. bis 27. Oktober). Registrierung und Anmeldung sind kostenlos im Internet möglich. Keine Idee? Die rund 120 Aussteller, Seminare und Workshops der ›deGUT‹ am ehemaligen Flughafen Tempelhof bieten jenen, die den Start in die Selbstständigkeit wagen wollen, Perspektiven, Beratung und Hilfe an. www.b-p-w.de | www.degut.de wAs bLEIbt VOM fRIEdRICh-JAhR? Ein Musical, ein großer blauer Schriftzug in Potsdams Innenstadt, die dazugehörige Ausstellung, zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge. Das Jubiläumsjahr Friedrichs II. ist weit fortgeschritten. Am 28. Oktober (11 Uhr) wagt Iwan-Michelangelos D‘Aprile, Juniorprofessor für Europäische Aufklärung an der hiesigen Uni, im Haus der Branden-

32

burgisch-Preußischen Geschichte eine erste Bilanz und zeigt mögliche Perspektiven für die künftige Forschung auf. www.prowissen-potsdam.de dER ›EInstIEg‹ nACh dEM AbItuR Das Abi ist geschafft, die Möglichkeiten schier unüberschaubar: Ausbildung, Studium, dual oder »normal«? Zuhause oder

Foto Einstieg GmbH

& &Gut Gut

KURZ & GUT wIRtsChAftsLEbEn

international? Bei der Messe ›Einstieg‹ (19. und 20. Oktober) bieten über 300 Aussteller auf dem Berliner Messegelände Informationen zu Ausbildungsberufen und Studienmöglichkeiten. Außerdem helfen Trainer bei Fragen zu Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen. www.einstieg.com sOnnEnsChEIn Auf KnOpfdRuCK? Wird durch »Climate Engineering« (also durch den gezielten großtechnischen Eingriff in das Klimasystem der Erde) das Klima bald von den Menschen selbst bestimmt? Und wer entscheidet dann, welches Wetter nächstes Wochenende ist? Diese und weitere Fragen werden am 16. Oktober (19.30 Uhr) im ›nachtboulevard‹ (in der Reithalle an der Potsdamer Schiffbauergasse) diskutiert. Auf dem Podium nehmen Platz: Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Mark Lawrence vom Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Potsdam. www.w-i-d.de

ur Zk ur Zk

k u Z Z u r d r u il Zkku rZ k b nG urrrZZ ku u ild rZZ Zkku b nGurZ kkuukrur k ZrZ r kuku Z Z r u k

Zk r ku Z r ku


33

WIRTSCHaftsleben Thema

Lesen

bildet!

2. Teil Mein Mentor und Ich Lesementoren helfen beim Lernen

 F

lorian Langenscheidt, der Bücher über das Leben, das Glück, Mut und das Wünschen schreibt, sagt: »Das Lesen ist das Fenster zur Welt und zu uns selbst.« Er hat Recht. Ohne das Lesen, ohne unsere Sprache können wir uns kein Wissen aneignen und uns nicht verständlich mitteilen. Unser Erfolg in der Schule, im Beruf und im gesellschaftlichem Leben bliebe aus. Davon war im ersten Teil dieser friedrich-Serie zu lesen. Dieses Mal geht es um sogenannte »Lesementoren«. Sie begeben sich mit Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren auf eine Lesereise. Indem sie mit ihnen über Bücher und deren Inhalte sprechen und ihnen daraus vorlesen, helfen sie den Kindern, neue Motivation zu finden, es selbst zu versuchen. WIr haben uns einmal angesehen, wie das funktioniert. Berlin am späten Nachmittag. In der Stadtteilbibliothek Halemweg treffen regelmäßig ehrenamtliche Lesementoren des Vereins ›Lesewelt Berlin‹ mit Kindern zusammen, denen sie vorlesen. Eine sehr herzliche und angenehme, ältere Dame wartet auf einen ihrer Schützlinge. Bevor der allgemeine Teil der Vorlesezeit beginnt, haben die beiden noch etwas vor. »Ich habe gleich eine Privatstunde mit einem kleinen Mädchen, das mir sehr am Herzen liegt«, verrät sie. Und schon betritt das kleine türkisch-stämmige Mädchen mit

eilen über in drei T rie E S Eine zum Erfolg Schlüssel ls A Das Lesen zwergenhaften, flinken Schritten die Bibliothek. Sie strahlt über das ganze Gesicht. Die beiden setzen sich zusammen. In dieser Privatstunde geht es nicht in erster Linie um das Vorlesen, sondern darum, gesehene Bilder zu erfassen, den richtigen Wörtern zuzuordnen und deren Bedeutung zu begreifen. Das kleine Mädchen schaut sich ein Bilderbuch an und beschreibt, was sie sieht. Ein Gegenstand erscheint ihr sehr suspekt. »Was ist das denn?«, staunt sie. Die Mentorin antwortet: »Das ist ein Zirkel«. Das Mädchen wiederholt den Begriff zweimal klar und deutlich. Ihr Blick verrät, dass sie immernoch nichts damit anfangen kann, doch in ihr arbeitet es. Dann platzt es aus ihr heraus: »Hey, Moment mal! Ich gehe doch in den Zoo.« Wie ist sie nur darauf gekommen? Langeweile? Vorfreude? Oder hat der Buchstabe Z diese Assoziation hervorgerufen? Die Lesementorin greift das Thema Zoo auf und spricht mit dem Mädchen darüber weiter. Denn jetzt haben sie ein gemeinsames Thema, das das Kind interessiert. Ein anderer Mentor sagt: »Kinder sind ehrlich und das macht die Aufgabe so dankbar.« Die Kinder werden es ihren Mentoren auch eines Tages danken. Hoffentlich. [Melanie Rose] Am 16. November ist bundesweiter Vorlesetag. www.vorlesetag.de


BIldung WIRTSCHaftsleben

34

Und los ...

Am 1. Oktober beginnt auch an den hiesigen Hochschulen das Wintersemester. Während die »alten Hasen« vornehmlich darauf achten müssen, die Einschreibetermine nicht zu verschlafen, die Hausarbeiten rechtzeitig abzugeben oder sich für Prüfungen anzumelden, kommen auch in diesem Herbst wieder tausende Erstsemester nach Potsdam, die sich erst einmal zurecht finden müssen: in ihrer neuen Rolle als »Studi«, im Hochschulbetrieb und nicht zuletzt in der Stadt. friedrich begrüßt die Studienanfänger in und um Potsdam und gib einen kurzen Überblick über wichtige Anlaufstellen.

Erstsemester-BegrüSSung 1. Oktober, ab 8.30 Uhr, Hans-Otto-Theater (Potsdam) ›Auftakt – Immatrikulationsfeier der FH Potsdam‹: Offizielle Begrüßung. Verleihung FHP-Preise. Chor und Theater. Schifffahrt. Mittagsessen. www.fh-potsdam.de 15. Oktober, ab 18.30 Uhr, Erlebnisquartier Schiffbauergasse ›Warm Up! Semesterauftakt der Uni Potsdam‹: Offizielle Begrüßung. Vorstellung der fünf Fakultäten. Musik, Theater, Party. Freier Eintritt bei allen Kultureinrichtungen. www.uni-potsdam.de Studentenwerk

13. -14.10. Werde Dein eigener Coach Coachingmethoden für Beruf und Alltag

17.-18.11. Ja, Nein, Vielleicht!

Das Studentenwerk Potsdam ist zentraler Ansprechpartner für die rund 26 000 Studierenden der drei Potsdamer Hochschulen (Universität, Fachhochschule, Hochschule für Film und Fernsehen (HFF)), der Fachhochschule Brandenburg an der Havel und der Technischen Fachhochschule Wildau in fast allen Fragen rund um das Studium. Der Hauptsitz des Studentenwerkes befindet sich direkt am Potsdamer Hauptbahnhof (Babelsberger Straße 2, Eingang Lange Brücke). www.studentenwerk-potsdam.de Wohnen

Entscheidungsfindung Das Studentenwerk vergibt Zimmer in Studentenwohnheimen (2950 Zimmer, davon 2353 in Potsdam, 295 in Brandenburg und 302 in Wildau). Außerdem kümmert es sich um eine geeignete Unterbringung von Studierenden mit Kind, hält Angebote zur Kinderbetreuung bereit und verfügt über speziell ausgestattete Zimmer für Studierende mit Behinderung. Am 2. Oktober (8 Uhr) findet ein ›Tag der freien Zimmervergabe‹ statt.

resonanzraum | raum für entwicklung Helene-Lange-Str. 8 | 14469 Potsdam kontakt@resonanzraum-potsdam.de (0331) 64 71 08 20

Darüber hinaus erhält man hier Unterstützung bei der Vermittlung privat vermieteter Zimmer und Wohnungen. www.studentenwerk-potsdam.de/wohnen WG-Zimmer oder die eigene Bude im Internet: www.studenten-wg.de www.wg-gesucht.de www.immobilo.de/mieten/wg/potsdam www.monteurzimmer.de/studentenzimmer www.studenten-wohnung.de Geld verdienen Auch hier kann das Studentenwerk weiterhelfen: www.studentenwerkpotsdam.de/jobvermittlung Außerdem haben die Hochschulen Meta-Suchmaschinen für Jobbörsen und Karriereportale eingerichtet, die Universität Potsdam z.B. unter: www.uni-potsdam.de/career-service Neben zahlreichen kommerziellen Jobbörsen im Internet gibt es in Potsdam noch einen speziellen Service: Das Akademikerteam der Arbeitsagentur bietet Studien- und Karriereberatung und vermittelt Studierende und Absolventen. Kontakt via E-Mail: Potsdam. Hochschulteam@arbeitsagentur.de Studi-Clubs Studentisches Kulturzentrum (KuZe), Hermann-Elflein-Straße 10, PotsdamInnenstadt, www.kuze-potsdam.de Pub à la Pub, Breite Straße 1, PotsdamInnenstadt, www.pub-a-la-pub.de nil-Studentenkeller, Uni-Campus, Am Neuen Palais, Potsdam, www.planet-nil.de Casino FH-Campus, Pappelallee, Potsdam (derzeit geschlossen), casino-fhp.blogspot.de IQ-Studentenkeller, Campus Fachhochschule, Brandenburg an der Havel, www.iq-studentenkeller.de


35

WIRTSCHaftsleben

HIERBLEIBEN!

Genug Ausbildungsplätze in Potsdam und Umgebung Interview mit dem Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, Dr.-Ing. Victor Stimming

Alles was

Tipps und Tr ic

Recht ist

ks zu Steuer n

und Rechtsf

ragen

Heute: Verkehrsrecht von REchtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Ganz verrückte Bußgelder … Der deutsche Bußgeldkatalog umfasst mehr als 500 Seiten. Und dort findet man so manche Strafe, von der wir nichts wissen. Und wahrscheinlich haben auch Sie schon gegen den einen oder anderen Punkt verstoßen – ohne es zu ahnen. Hier ein paar Beispiele: Auf der falschen Seite der Straße gehen? Außerhalb von Ortschaften müssen Fußgänger auf der linken Seite gehen, weil man den ankommenden Verkehr sieht. Darüber hinaus ist es amtlich angeordnet. Strafe: 5 Euro. Eine Absperrung zwischen Fahrbahnen überspringen? Jung und sportlich? Kostet aber 5 Euro. Schließlich ist die Absperrung dazu da, die Fahrbahnen gerade dort nicht zu überqueren. Unnützes Hin- und Herparken? Auch das soll 20 Euro kosten. Aber wer will entscheiden, was unnütz ist? Mit dem Auto Gassi gehen? Im Regen mit der Leine aus dem Auto den Lumpi auszuführen, ist untersagt. Strafe: 5 Euro.

Schräg über die Straße gehen? Eine Straße ist auf dem kürzesten Weg zu überqueren. Also bitte erst einmal einen rechten Winkel bilden… Strafe: 5 Euro. Die Anweisung eines Polizisten ignorieren? Sagt ein Polizist zu einem Fußgänger »Stopp« und der brave Bürger bleibt nicht stehen, ist dieses zur Sicherheit amtlich geregelt: 5 Euro Strafe. Mit dem Fahrrad auf die Autobahn? Ist natürlich verboten und kostet 10 Euro. Hier dürften die Krankenhauskosten jedoch klar höher sein. Mit Inline-Skates auf die Straße? Gibt es einen Fuß- oder Radweg, muss dieser von Skatern benutzt werden. Dennoch auf der Fahrbahn: 5 Euro.

EPLINIUS Rechtsanwälte Verkehrshof 7, 14478 Potsdam www.eplinius.de

Mach es in Brandenburg! An wen richten Sie diese Aufforderung? An die Jugend im Land Brandenburg. Das Ziel ist, junge Leute zu halten, indem sie ihre Ausbildung hier absolvieren, Anstellungen finden und womöglich Familien gründen. Mit der Kampagne unterstützen wir unsere Ausbildungsbetriebe im Kammerbezirk. Besonders Unternehmen in Flächenregionen sind schon im deutschlandweiten Fachkräftewettbewerb auch mit den Ballungsgebieten. Wo können sich Interessierte zur Kampagne informieren? Die interaktive Internetseite „Mach es in Brandenburg“ stellt Berufsbilder vor, in denen Auszubildende selbst berichten. Spannende Abläufe des täglichen Ausbildungsalltages können auf blog.mach-esin-brandenburg.de verfolgt werden. Dort gibt es auch alle Links und Kontakte. Verfolgt die IHK weitere Aktivitäten zur Fachkräftesicherung? Über unsere IHK-Stiftung „Fachkräfte für Brandenburg“: Diese wird unter anderem dort wirken, wo andere Projekte und Programme aufgrund von restriktiven Förderrichtlinien für unsere Vorhaben nicht mehr greifen können. Neben der Unterstützung von Auszubildenden mit Leistungsdefiziten sollen auch jene gefördert werden, die sich aufgrund besonders guter Leistungen hervorgetan haben. Sie sollen von uns zusätzlich motiviert werden, hier in der Region ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Kontakt: Stefanie Schilling Stiftung „Fachkräfte für Brandenburg“ stefanie.schilling@potsdam.ihk.de T (0331) 2786335 www.mach-es-in-brandenburg.de


k li u Z i Z r m r u fa Zkku rZ k E i rZZ ku il r u m r ku a k f Z Z E rZ li mi urZ kkuukrur k ZrZ r kuku rZ rZ ku

& &Gut Gut ENTDECKERGEIST UND GRUSELSPASS Am 31. Oktober ist Halloween, aber schon während des gesamten Monats gibt es Gruselspaß in Potsdam und Umgebung zu erleben. So gehen im Oktober die Geister im Extavium um und lassen sich beim ›Halloween-Spezial‹ (29. September bis 31. Oktober) erforschen. Im »Grusellabor« gibt es Experimente, die zur Geisterstunde passen: mit leuchtenden Ohren und Gruselglibber. Auf dem Spargelhof Klaistow kann am 27. Oktober schaurig gefeiert werden.

KURZ & GUT fAMILIEnLEbEn

36

wieder »Süßes oder Saures«. Zum Gruseln auf dem »alten Friedhof«, vier Live-Shows und professionellem Monsterschminken lädt am 31. Oktober dann der Filmpark Babelsberg ein. Kleine Geister (bis 14 Jahre) können in Verkleidung und Begleitung eines Erwachsenen kostenlos dabei sein. www.extavium.de www.buschmann-winkelmann.de www.lindenpark.de www.filmpark-babelsberg.de

Foto Juicy • www.pixelio.de

HAPPy BIRTHDAy, BIOSPHäRE! Die Potsdamer Tropenwelt wird zehn und feiert am 20. Oktober (10 bis 22 Uhr) einen ganzen Tag lang. Zu jeder vollen Stunde steht ein neues Highlight auf dem Programm – vom Anschneiden der Geburtstagstorte bis zur Luftakrobatikshow. Über den Eintrittspreis entscheidet das Biosphäre-Glücksrad und mit etwas Glück ist der Eintritt frei. www.biosphaere-potsdam.de

Hexen, Geister und Vampire treffen sich zur Kinderdisko und zum anschließenden Laternenumzug. Außerdem wird Kürbisschnitzen, Live-Musik und ein Feuerwerk geboten. Am 28. Oktober werden im ›Lindenpark‹ bei der Halloween-Party ›Gruseln im Garten‹ Mumien gewickelt. Feuerkünstler sind mit dabei, es gibt Kürbiswettläufe und einen vergruselten Schminkkoffer. Beim gemeinsamen Umzug durch die Nachbarschaft heißt es dann

FEUER UND FLAMME Während die Tage langsam kürzer und die Nächte kühler werden, entzündet das Ofenund Keramikmuseum Velten die Holzöfen und Feuerschalen. Frisches Stockbrot, Führungen mit »Friedl von Flamme« und 22 Mitmach-Stationen laden am 27. Oktober (11 bis 17 Uhr) zum Entdecken des Museums ein. Die Besucher können mit Ton experimentieren oder an einem Raku-Workshop teilnehmen und die japanischen Keramikbrennkunst live erleben. www.ofenmuseum-velten.de SPÜRNASEN AUFGEPASST! Während der Herbstferien findet im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaften jeden Donnerstag (14.30 Uhr) die ›Spürna-


DIREKTER BLICK AUF'S TOR

APARTMENTS & FEWO am Brandenburger Tor Potsdam

geburtstagskind: Die ›biosphäre Potsdam‹ wird schon zehn Jahre alt.

Foto Thommy Weiss • www.pixelio.de

MäDCHEN AN DIE MACHT Am 11. Oktober ist Welt-Mädchentag und auf dem ›Lindenpark‹-Areal heißt es »Wilde Mädchen – Mädchen regieren das j.w.d.«. Von 12 bis 21 Uhr dürfen sie im offenen Kinderund Jugendhaus bestimmen und sich kostenlos beim Skaten, Basteln, Backen, BMX fahren, Tanzen und Musizieren ausprobieren – Hauptsache wild! www.lindenpark.de

GEMEINSAM SPIELEN Wer bei Brettspielen an ›Mensch ärgere dich nicht‹ denkt, wird am 21. Oktober im Treffpunkt Freizeit eine neue Welt endecken, wenn der ›Spieleladen Galadriel‹ sein

Lager ausräumt. Beim ›Potsdamer SpieleWahn-Sinn‹ können zahlreiche neue Spiele ausprobiert werden. Mit dabei: Action- und Turnierspiele, eine Schnipseljagd und eine Karten-Erweiterung für ›Mensch ärgere dich nicht‹. www.treffpunktfreizeit.de

REZEPTION EISCAFE AM BRANDENBURGER TOR Apartments & FEWO ab 30 € p.P./Nacht

BUNT SIND SCHON DIE WäLDER … … und gelb die Stoppelfelder. Die Zeit zum Spielen im Freien ist vorbei? Nicht im Volkspark Potsdam. Beim Herbstfest wird am 14. Oktober (13 bis 18 Uhr) mit Kindertheater, Geschichten in der Jurte und LiveMusik der Herbst willkommen geheißen. Es darf geschnitzt und gebastelt, im Strohhaufen getobt und auf Ponys geritten werden. www.volkspark-potsdam.de LINEDANCE IN PAAREN Beim ›Herbstfest der Countrymusik‹ im MAFZ Paaren-Glien (5.und 6. Oktober) gibt es Country- und Linedance bis die Sohlen glühen. Campingmöglichkeiten sind vorhanden und für die Beschäftigung der kleinen Gäste ist mit Kinderschminken, Malecke und Eselreiten gesorgt. www.indian-summer-linedance.blogspot.de ERNTEFEST DER DOMäNE DAHLEM Hofeigenes Gemüse, Fleisch und Wurstprodukte sowie die Gelegenheit, selbst Kartoffeln zu ernten und Honig zu schleudern gibt es beim Erntefest der Domäne Dahlem (13. und 14. Oktober). Kinder können mit Bienenwachs basteln, Minitrettraktoren fahren und Kutschfahrten unternehmen. www.domaene-dahlem.de

ku rZ ku rZ ku rZ ku rZ

senferienaktion‹ statt. Das Naturerlebnisprogramm bietet Spiele, Experimente und Rätsel. Am 4. Oktober lernen die Kinder die »tolle Knolle« besser kennen und in der darauffolgenden Woche heißt es: »Kürbis mal anders«. Treffpunkt für beide Termine ist das Naturparkhaus Bad Liebenwerda. Für die regelmäßig in den Ferien stattfindenden Termine bekommen die Kinder Stempel in ihren »Ferienspürnasenpass«. www.naturpark-nlh.de

rZ u Zk r ku Z ur k rZ u Zk r u k Brandenburger Str. 70 | T +49 (0)151 40511990 rZ


THEMA fAMILIEnLEbEn

38

Es läuft ... EinE PATchWork-FAMiLiE iM ALLTAgS-TEST

nz urin Anne Schicketa friedrich-Redakte Peggy und Heiko im Gespräch mit

DINNERSHOWS in der Original-Filmkulisse:

10.11., 17.11. + 24.11.2012

Dinnershow zu den 3 Musketieren

29.11. - 29.12.2012

Weihnachten im Nimmerland

31.12.2012

Silvester im Nimmerland

Es ist ein harmonisches Bild, wenn man Peggy und Heiko mit den Kindern sieht. Man könnte meinen, sie seien eine ganz traditionelle Familie. Doch der Schein trügt. Sie sind eine Patchwork-Familie, die erst zusammenwachsen musste. Denn beide hatten bereits Kinder, als sie sich kennenlernten. Peggy (37) brachte die Zwillinge Candis und Joyce (10) in die neue Familie, mit dessen Vater Christoph (47) sie ein freundschaftliches Verhältnis hegt. Heiko (46) hatte bereits zwei Jungs, Julian (11) und Fabio (13). Vor zwei Jahren wurde ihr Familienglück perfekt, als ihre gemeinsame Tochter Charlize zur Welt kam. Diese Familienkonstellation ist heutzutage nichts Ungewöhnliches. Denn Patchwork-Familien sind die dritthäufigste Familienform in Deutschland, die aufgrund von Trennungen und Finden eines neuen Lebenspartners entsteht. Solche Familien werden auch gerne mit einem bunten Flickenteppich verglichen oder als »bunt zusammengewürfelt« bezeichnet. Doch das Zusammenführen zweier Familien ist nicht einfach. Vor allem für die Kinder ist es eine radikale Umstellung, dass eine Bezugsperson nicht mehr mit im Haus lebt. Sie müssen sich an eine neue Person erstmal gewöhnen, was viel Feingefühl und Geduld von Seiten der Erwachsenen erfordert. Auch Candis und Joyce standen Heiko anfangs skeptisch gegenüber und


39

fAMILIEnLEbEn THEMA

oben v.l.n.r. Christoph (47), Peggy (37), Heiko (46) unten v.l.n.r. Joyce (10), Charlize (2), Candis (10) Fotos Marek Kucera

vermissten die gewohnte Nähe ihres Vaters. Mit der Zeit lernten sie ihn aber immer besser kennen und haben in ihm eine zweite männliche Bezugsperson gefunden. Dass dieser Idealfall eintritt, liegt vor allem an den Eltern. Peggy und Heiko, die sich in Babelsberg bei Dreharbeiten kennengelernt haben, brauchten eine Weile, bis sie sich entschlossen, zusammenzuziehen. »Wir sind es ganz langsam angegangen und haben uns am Anfang zusammen mit den Kindern getroffen. Mit Christoph habe ich mich gut verstanden, so hatten die Kinder nicht das Gefühl, dass der Papa weg und nur noch Heiko da ist«, sagt Peggy. Ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den ehemaligen Partnern hilft den Kindern, mit der neuen Situation umzugehen. »Selbst wenn die Trennung mit vielen Emotionen vonstatten geht, müssen Kinder aus solchen Konflikten rausgehalten werden«, betont Christoph. Denn sie sind meistens diejenigen, die darunter leiden. Doch nicht nur mit Peggy ist er freundschaftlich verbunden, auch mit Heiko. Einzeltherapien halfen dabei, das alle lernten, mit der Situation umzugehen und das zahlt sich heute aus. Sie gestalten gemeinsam den Alltag der Kinder und unterstützen sich gegenseitig. Damit wurde aus zwei Familien eine. [Anne Schicketanz]


Foto Jet-Foto Kranert, © Deutsche Bahn

FEINSCHMECKER LEbEnswAndEL 40

Entspannt das Land entdecken EIN AUSFLUG MIT DER BAHN EMPFIEHLT SICH NICHT NUR AM TAG T DER DEUTSCHEN EINHEIT Mal wieder raus ins Grüne, das Land entdecken, Zeit für Freunde und Familie – Wie die meisten Feiertage ist auch der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) ein Ausflugstag. Und da in den ersten beiden Oktoberwochen auch noch Schulferien sind, bietet sich an, das Auto einmal stehen zu lassen und entspannt mit der Bahn auf Entdeckungstour zu gehen. friedrich stellt zwei tolle Angebote vor.

KOSTENLOSE SCHNUPPERFAHRTEN MIT DEN NEUEN ›TALENT 2‹-ZÜGEN

›STREIFZUG DES MONATS‹: KARTOFFELN UND GENIES

Am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) bietet die Deutsche Bahn sogenannte ›Schnupperfahrten‹ an: Auf den Regionalbahnlinien RB 21, 22 und 23 können die neu eingeführten Regionalzüge des Typs ›Talent 2‹ den ganzen Tag über kostenlos getestet werden.

Wer sich am 3. Oktober auf den aktuellen ›Streifzug des Monats‹ begibt, kann die Züge ebenfalls kostenlos nutzen. Aber auch an den anderen Tagen gibt es verschiedene VergünVergün stigungen. Schon seit einigen Jahren bietet die Deutsche Bahn den ›Streifzug des Monats‹ an: Spannende Eisenbahn-Ausflüge in die Natur und zu Wirkungsstätten des Preußenkönigs mit Restaurant-Tipps und Empfehlungen sind es zum Beispiel im Friedrichjahr 2012. Thema im Oktober ist die Kartoffel, für deren Verbreitung der ›alte Fritz‹ ja bekanntlich verantwortlich gemacht wird. Los geht es in der Ausstellung ›König & Kartoffel‹, die derzeit im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam

RB 21 Potsdam Hbf – Golm – Wustermark RB 22 Berlin-Schönefeld Flughafen – Golm – Potsdam Hbf – Griebnitzsee RB 23 Michendorf – Caputh – Potsdam Hbf Auf einer der Linien geben außerdem Potsdamer Olympia-Kanuten Autogramme. Die genaue Linie und die Zeiten sind unter www.bahn.de/brandenburg zu finden.

Bahn frei! Mit friedrich und der Deutschen Bahn sparen »Entdecker« auf dem ›Streifzug des Monats‹ die hälfte des Eintritts zur aktuellen Sonderausstellung ›könig und kartoffel‹ im haus der Brandenburgisch-Preußischen geschichte in Potsdam: Einfach diesen coupon und eine gültige Bahnfahrkarte vorzeigen und die Eintrittskarte für 2,50 € statt für 5,00 € kaufen.

den Mythos um Friedrich II. und die Feldfrucht untersucht ((friedrich berichtete). Wer an der Kasse ein gültiges Bahnticket vorlegt, erhält fünfzig Prozent Rabatt auf den Eintritt (siehe Coupon unten; das Angebot gibt ab 1. Oktober bis zum Ende der Ausstellung am 28. Oktober). Mit dem RB 23 erreicht man anschließend ›Schneiders – das Kartoffelhaus‹ in Michendorf, um das neue Kartoffelwissen auch zu verinnerlichen. Wer sich statt einzukehren lieber bewegt, begibt sich auf eine Wanderung von Potsdam nach Caputh, entlang des Templiner Sees mit Besichtigungen des Einstein-Hauses und des Schlosses Caputh. Eine abschließende Stärkung könnte dann zum Beispiel im Hotel ›Müllerhof‹ eingenommen werden, bevor es über den Bahnhof CaputhSchwielowsee zurück nach Hause geht. www.bahn.de/brandenburg


41

Anzeigen

20 Jahre MORE & WOLF Den Herbst begrüSSen Sekt in the City Menschen eine Freude Schuhhaus Wittstock im 2. Lange Shoppingnacht machen neuen Gewand in Potsdams Innenstadt

S 

ie wollen Freude am Einrichten vermitteln. Mit voller Leidenschaft Wohnträume verwirklichen. Individuell, kreativ und qualitätsbewusst. ›More & Wolf‹ schafft seit zwanzig Jahren seinen Kunden einen Ort der Harmonie und Geborgenheit. Auf der Arbeit, in allen Wohnbereichen und seit Kurzem auch in der Küche. Mit einem zwölf-

D  

ie Herbstsaison ist eröffnet, die Bäume werfen ihre Blätter ab und so ließ auch das ›Schuhhaus Wittstock‹ seine alten Hüllen fallen. Am Samstag, 22. September, wurde Wiedereröffnung der ›Wittstock‹-Filiale in der Brandenburger Straße gefeiert. Mit einem großen Fest mit Livemusik und guter Laune hielt die Herbstkollektion Einzug in die nach dem Stil der Babelsberger Filmstudios umgebauten Räumlichkeiten. Luftig, hell und großzügig lädt das neue Ambiente zum Stöbern in der aktuellen Kollektion ein. Neue Trends, neue Farben und neue Schuhe warten auf neugierige Besucher. Eine Farbenpracht von kräftig rot bis klassisch braun. Wetterfest und formschön in hochwertiger Verarbeitung. Das Traditionsunter-

René Kohl, Kathrin Vogler und Jens More (v.l.n.r.) bei der Übergabe eines Spendenschecks von ›More & Wolf‹ an das Projekt ›Frühgeborenen-Nachsorge‹.

köpfigen Team, das sich Zeit nimmt. Das aus vagen Vorstellungen präzise Konzepte schmiedet und groben Ideen den richtigen Feinschliff verpasst. Immer mit einem geschulten Blick auf die Bedürfnisse und das Budget, damit aus einem Einrichtungswunsch ein Stück Lebensqualität wird. Denn: »Einrichten ist mehr als nur Shoppen gehen: Es ist eine Investition, die sich lohnen soll«, sagt Gründer und Geschäftsführer Jens More. Dieses Credo spiegelt sich auch in der Ausrichtung des zwanzigjährigen Jubiläums wider, das unter dem Motto »Spenden statt feiern« steht. Seit Anfang des Jahres wurden bereits vierzehn soziale und karitative Projekte mit je 500 Euro gefördert. Bis Dezember folgen sechs weitere. Für ›More & Wolf‹ bedeutet, unternehmerisch tätig zu sein, nicht »nur« Kunden glücklich zu machen, sondern auch soziale Verantwortung zu übernehmen. More & Wolf Einrichtungen GmbH Charlottenstraße 20 • Potsdam T (0331) 61 38 96 www.more-wolf.de

nehmen aus Berlin, das seit sechzehn Jahren sein Standbein in Brandenburgs Hauptstadt pflegt, lässt Sie in Ihren Lieblingsschuh schlüpfen. Dank der fachkundigen Beratung vor Ort, findet man hier im Handumdrehen seinen neuen, treuen Begleiter. Gerade jetzt, da die Tage kürzer und kälter werden, möchte man seinen Füßen nur Gutes tun. Deshalb überzeugt der Schuh von ›Wittstock‹ nicht nur durch seine ausgezeichnete Passform, sondern auch durch Langlebigkeit und modischen Chic. Mag der Abschied vom Sommer auch noch so schwer fallen, mit der Kollektion vom ›Schuhhaus Wittstock‹ ist man bestens gewappnet für die Herbstund Wintermonate. Schuhhaus Wittstock Hermann-Elflein-Str. 13 / Ecke Brandenburger Straße • Potsdam T (0331) 27 05 623 www.schuhhauswittstock.de

U  

nter dem etwas provokanten Motto »Sekt in the City« – in Anlehnung an den Titel der bekannten amerikanischen Fernsehserie – starten die Händler der Potsdamer Innenstadt am Dienstag, dem 30. Oktober, die zweite Lange Shoppingnacht. Gemeinsam mit dem ›Karstadt Stadtpalais‹ in der Brandenburger Straße, das ebenfalls am Dienstag eine ›Ladies Night‹ durchführt, sollen insbesondere die Damen zu einem Einkaufserlebnis der besonderen Art eingeladen werden. Wer einmal wie Carrie Bradshaw & Co. shoppen will, bei glanzvoller Illumination über den roten Teppich laufen und mit einem spritzigen Glas

Sekt begrüßt werden möchte, der sollte sich diesen Termin dick in seinem Kalender ankreuzen. Erstmals beteiligen sich neben den Händlern der Lindenstraße auch zahlreiche Geschäfte der Brandenburger Straße und des Holländischen Viertels an der Langen Shoppingnacht. Ein Besuch dort lohnt sich vor allem, weil diesmal auch die ›Rolling Stones‹ und Udo Lindenberg mit von der Partie sein werden. Zumindest bildlich in der ›Galerie Albert Baake‹ (Mittelstraße 30). Mit den vielen kleinen individuellen Boutiquen, schicken Interieur- und Designläden, zahlreichen Beauty- und Wellnessangeboten sowie tollen Kneipen und Cafés bietet die Potsdamer Innenstadt für jede(n) das Passende. In der Zeit von 19 bis 23 Uhr locken die Händler mit verführerischen Angeboten, Aktionen, Rabatten und tollen Überraschungen und wollen einen ganz besonderen Glanz versprühen. Damit aber auch die Herren auf ihre Kosten kommen, können sie sich in den Kneipen nebenan die Zeit bei einem kühlen Bier oder Cocktails vertreiben. Die Gewerbetreibenden der Innenstadt möchten diesen Abend nutzen, um auf ihre attraktiven Geschäfte aufmerksam zu machen und dazu einladen, diese zu entdecken. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der ›AG Innenstadt Potsdam‹ und dem Geschäftsstraßenmanagement von ›Stadtkontor‹ organisiert.


GESUNDHEIT LEbEnswAndEL

42

Die SaCHee Mit DeM »zuCKer« Anlässlich des Weltdiabetestages, der jedes Jahr am 14. November stattfindet, hat sich friedrich mit Dr. med. Engin Osmanoglou getrof getroffen. Er ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin in Berlin. Die Volkskrankheit Diabetes, auch Zuckerkrankheit genannt, betrifft in Deutschland knapp acht Millionen Menschen. »Wenn wir von Diabetikern sprechen, sprechen wir immer auch von Herzpatienten«, erläutert Dr. Osmanoglou. Man müsse sich das ungefähr so vorstellen: »Es gibt ein Schloss und einen Schlüssel. Bleibt das Schloss beweglich [treiben wir also regelmäßig Sport, ernähren uns gesund und bedarfsgemäß, Anm. d. Red.], werden neue Rezeptoren gebildet und der Körper produziert ausreichend Insulin. Das Insulin ist der Schlüssel, der den überschüssigen Zucker aus dem Blut transportiert, den wir mit der Nahrung auf aufnehmen.« Wenn der Blutzucker und der Blutdruck über einen längeren Zeitraum zu hoch sind, greift das die Blutgefäße und Nerven an. Folgen sind Sehstörungen bis hin zur Erblindung, Herz-Kreislauferkrankungen bis hin zum Herzinfarkt und Amputationen. Die ausreichende Produk Produktion von Insulin ist lebensnotwendig.

Bis hinein ins 20. Jahrhundert war die chronische StoffwechselerkranStoffwechselerkran kung unheilbar und führte zum Tod. Die Sensation ereignete sich im Jahr 1921, als Frederick Banting das Insulin entdeckte und dessen Wirkungsweise erforschte. Seither kann der Diabetes behandelt werden. Das Wort »Diabetes« leitet sich vom Altgriechischen her und bedeutet soviel wie »honigsüßer Durchfluss«. Es bezeichnet eine Gruppe von Stoffwechselkrankheiten und beschreibt deren ursprüngliches Hauptsymptom: Ausscheidung von Zucker im Urin. In der heutigen Zeit gibt es zwei Haupttypen von Diabetes. Die häufigste Form ist Diabetes mellitus Typ II. Er macht neunzig Prozent aller Diabetesfälle aus. Die Zunahme von Diabetes-Erkrankungen ist nicht zuletzt auf eine falsche, einseitige Ernährung zurückzuführen – eine Begleiterscheinung unserer »Wohlstandsgesellschaft«. Wir entscheiden uns zu oft für Gerichte, die ungesunde Fette enthalten und mit zu vielen Salzen angereichert sind. Hinzu kommt die Automatisierung des Alltags, die Delegierung von Aufgaben, vulgo: wir bewegen uns zu wenig. Dr. Osmanoglou bringt es auf den Punkt: »Bewegung und Ernährung sind das A und O.« Im übertragenen Sinne sei es notwendig, »vor den Krankheiten davonlaufen.« Zur Diabetes-Vorbeugung gibt es insofern drei einfach klingende Regeln, deren konsequente Einhaltung aber unbedingt nötig ist, um das Risiko zu minimieren, selbst »zuckerkrank« zu werden: Ausreichende Bewegung, gesunde Ernährung und regelmäßige Mahlzeiten am Tag. [Melanie Rose] www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

Frei spIELEn

nullD null Drei zu gaS gaSt iM iM ››FFreilan reilanD D‹ Die Spieler des SV Babelsberg 03 machen nicht nur auf dem Platz eine gute Figur, sondern auch vor der Kamera. Wie letzte Saison auf dem BahnBahn steig des S-Bahnhofs Babelsberg, wurde dieses Jahr erneut ein alternaalterna tives Mannschaftsfoto geschossen. Statt einer geordneten Aufstellung, Rasen unter den Füßen und dem Karl-Liebknecht-Stadion im Hintergrund, standen die Spieler auf einem Ascheplatz mit Grafittiwand im HinterHinter grund. An diese Kulisse muss man sich erst einmal gewöhnen, kennt doch das Fußballfan-Auge meist nur die klassische Version des Teamfotos im


43

LEbEnswAndEL SPORT

Crossboule

Die StaDt alS SPielFelD

Etablierte Sportarten werden gerne alternativ weiterentwickelt und alte Regeln ganz neu interpretiert. Statt Skiern gab es plötzlich nur ein Brett am Hang. Aus dem Golfsport im Grünen leitete sich das städtische Crossgolf ab. In der Regel sorgt das für mehr Freiheiten und Spielspaß. Auch das eher betuliche Boule oder Boccia hat nun eine Cross-Variante, die es ermöglicht, quasi überall zu spielen und auch das einst so ebene Spielfeld in die dritte Dimension holt. Die verchromten Metallkugeln werden dabei durch weiche, bunte Bälle (die »Boules«) ersetzt, die in Füllung und Konsistenz eher an überdimensionierte »Hacky Sacks« erinnern. So wird der Wurf ungefährlich und kann auch auf Parkett, dem Sofa, der Parkbank oder einem Fenstersims im Erdgeschoss landen ohne Schaden anzurichten. Das Spielprinzip bleibt dagegen gleich. Die Spieler mit jeweils drei gleichgemusterten Bällen versuchen, die Zielkugel (das »Schweinchen«) zu treffen, die anfangs der Runde geschickt irgendwo platziert wurde. Wer mit einer oder mehr Boules am besten platziert hat, bekommt entsprechend Punkte. Alle Wurfarten sind erlaubt. Der Stadtraum verführt zu kreativen Spielbahnen, sodass die Gruppe sich fortbewegt, anstatt immer nur entlang der selben Kies-

bahn im Schatten zu werfen. Jeder Ort und jede schiefe Ebene wird zur Herausforderung. Wasserhindernisse, Treppenhäuser oder die vielfältigen Formen der modernen Stadtmöbel können ohne Gefahr oder Beeinträchtigung zur kleinen Arena umfunktioniert werden. Das ist der Cross-Faktor, der dieses Spiel seit 2009 zur Trendsportart gemacht hat. Drei Wuppertaler dachten sich das Prinzip aus, die ersten (sehr spaßigen) Weltmeisterschaften fanden bislang in Duisburg statt. Ein Set mit zwei mal drei Boules in den verschiedensten Mustern und einer Zielkugel gibt es ab rund sechzehn Euro im Handel. [pede] www.crossboule.com www.crossboccia.com

Innere Medizin und Kardiologie in Berlin Zehlendorf Dr. med. Engin Osmanoglou Dr. med. Uta Deus Fachärzte für Innere Medizin und Kardiologie Diabetologie und Ernährungsmedizin Sprechstundenspektrum • Bluthochdruck • Koronare Herzerkrankung • Herzrhythmusstörungen • Herzklappenfehler • Diabetes

Stadion. »Wir haben uns das ›freiLand‹ als Kulisse ausgesucht, weil viele Nulldreier sich dort zu Hause fühlen und Konzerte und Veranstaltungen besuchen«, erklärt Thoralf Höntze, Marketingleiter des SV Babelsberg 03. »Außerdem möchten wir damit ein Zeichen für den Erhalt alternativer Kulturstandorte in Potsdam setzen.« Unter der Anweisung von Fotografin Sandra Scholz, die selbst Nulldrei-Fan ist, sind auf dem Gelände des ›frei›frei Lands‹ in Potsdam tolle Fotos entstanden, die demnächst auf der RückseiRücksei te des Teamfotoplakats zu sehen sein werden. [Laura Zech]

Leistungsspektrum • Echokardiographie • Belastungs-EKG, Langzeit-EKG • Stress-Echokardiographie • Gefäß-Doppler-Verfahren • Abdomen- und Schilddrüsen-Sonographie Privatkassen - Beihilfe – Selbstzahler Breisgauer Straße 1a · 14129 Berlin Telefon: 030/80105305 · Fax: 030/80105307 info@kardiologie-schlachtensee.de www.kardiologie-schlachtensee.de

KARDIOLOGISCH-INTERNISTISCHES ZENTRUM SCHLACHTENSEE


FEINSCHMECKER LEbEnswAndEL

44

Möhrchen

Mehr als

AUCH VEGANER EGANER SIND GENUSSMENSCHEN ...

W

as haben Bill Clinton, Joaquin Phoenix, Alicia Silverstone, Alanis Morissette, Moby und der Potsdamer Patrik Baboumian, letztjähriger »stärkster Mann Deutschlands«, gemeinsam? Sie ernähren sich rein pflanzlich. Und halten das für die gesündeste, umweltverträglichste, ethisch vertretbarste und kulinarisch abwechslungsreichste Lebensweise. In Potsdam ist das kulinarische Angebot für Veganer und an veganer Ernährung Interessierte noch relativ überschaubar. Das ›Café Kieselstein‹ bietet vegane Optionen an, der Bioladen ›Lebensquell‹ nebenan ein großes Sortiment rein pflanzlicher Produkte. Auch im Holländischen Viertel kann im ›Potsdamer Kulturcafé‹ und dem ›LemonGras‹ vegan gespeist werden. Die ›Eismanufaktur‹ stellt Sojaeis her, auch fast alle Fruchteis- und Sorbetsorten werden ohne tierische Inhaltsstoffe zubereitet. Wer sich gern bekochen lässt und auf diese Art auf den Geschmack kommen möchte: Die Potsdamerinnen Katharina Rauch (www.govindas-higher-taste.de, veganes und vegetarisches vedisches Catering) und Melanie Schwarz (gooddeats.wordpress.com, Pralinen, süßes und herzhaftes veganes Catering) freuen sich, in Zusammenarbeit mit ihren Kunden das individuell perfekte Menü zusammenzustellen.

Ein breiteres kulinarisches Spektrum bietet sich dem Tierfreund in Berlin. Zwölf rein vegane Restaurants und Cafés und zahllose vegetarische mit veganen Angeboten sind in den letzten Jahren entstanden (siehe Infokasten). Auch eine Berlin-Vegan-App gibt es kostenlos. Im ›Lucky Leek‹ sind Gaumenfreuden der Extraklasse garantiert. Das ›Freckles‹ bietet neben diversen Kuchen- und Tortensorten auch ein herzhaftes Tagesessen. Alles andere als ein ›Viasko‹ erlebt man im gleichnamigen Restaurant mit Garten: köstliche Hausmannskost und Gemütlichkeit sind garantiert. Aber es muss nicht immer der Gang ins Restaurant sein – auch selbst den Kochlöffel zu schwingen, macht Spaß, inspiriert durch zahllose Pages und Blogs mit veganen Rezepten (siehe Infokasten). Auch auf ›facebook‹ wird man fündig. Besonders zu empfehlen ist die Seite von ›Hof Butenland‹. Dort kann man täglich neben leckerem Essen neue, immer wunderschöne und inspirierende Fotos von ehemaligen ›Nutz‹Tieren ansehen, die jetzt frei und weitestgehend selbstbestimmt, wohlumsorgt an der Nordsee leben. All diese Tiere freuen sich über neue Patenschaften. Diese kann man auch verschenken – vielleicht eine ganz besondere Idee für Weihnachten? [Anne Ludwig] Restaurants:

www.berlin-vegan.de/berlin/restaurantkritiken

App:

www.berlin-vegan.org/app

Blogs:

www.vegan-sein.de

Fotos Melanie Schwarz/good dEATs

www.veganpassion.blogspot.de www.veganguerilla.de www.deutschlandistvegan.de www.mundartberlin.de


45

AnzEIgEn Anz AnzEI EIgEEn

Frühstück & Brunch fRühstüCK 11-line Galerie - Café täglich ab 11:00 T (0177) 292 69 70

Café Undine Mo, Di, Do & Fr ab 11:00 Mi ab 12:00 & So ab 15:00 T (03381) 22 34 18 Altstädtischer Markt 8 Brandenburg an der Havel

Backstoltz täglich ab 09:00 T (0331) 201 29 29

Daily Coffee Restaurant Café & Bar täglich ab 09:00 T (0331) 201 19 79

Bagels & Coffee täglich ab 07:00 T (0331) 887 16 12

Havelmeer Auf dem Kiewitt täglich 09:00 – 12:00 T (0331) 95 13 106

Belmundo kauf- und essbar Mo – Fr 9.30 – 19.00 Uhr Sa 10 – 17 Uhr BioBackhaus täglich ab 07:00 T (0331) 2707018

Hofcafé bei Mutter Fourage täglich ab 10:00 T (030) 805 83 2 83 Chausseestr. 15A • Wannsee LEANDER Milieu-Gaststätte Sonntag 11:00 –17:00 T (0331) 583 84 08

Cafébar Mo – Fr ab 08:30 Sa – So ab 09:30 T (03381) 22 90 48 Ritterstraße 76 Brandenburg an der Havel Café Kieselstein Mo – Sa ab 09:00 So ab 10:00 T (0331) 601 23 77 Café Hundertwasser Die – Fr 09:00 – 13:00 T (0331) 2012163 Café Rothenburg Sonntag ab 09:00 T (0331) 280 53 53

lekker snoepjes Di – Sa ab 09:00 | So ab 10:00 T (0331) 273 85 21 Lindner & Feinbäckerei Mo – Sa ab 09:30 T (0331) 73 04 25 62

Schiffsrestaurant John Barnett Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 201 20 99

Café Kieselstein jeden 1. So im Monat 10:00 – 14:00 T (0331) 601 23 77

Wiener Restaurant Mo – Fr 08:00 – 14:00 T (0331) 60 14 99 04

Café Hundertwasser Sa, Sonn- & Feiertag 10:00 – 14:00 T (0331) 2012163

Walhalla Mo – Sa 08:00 – 14:00 T (0331) 748 16 79 Waschbar täglich 09:00 – 17:00 T (0331) 967 87 16

bRunCh 11-line Galerie - Café Jazzbrunch jeden 1. und 3. So im Monat ab 11:00 T (0177) 292 69 70 alfred & otto Sonntag ab 10:30 T (03327) 57 38 95

Restaurant & Café Heider täglich ab 08:00 T (0331) 270 55 96

Fonte Samstag & Sonntag 10:00 – 15:00 T (03381) 87 89 62 Brandenburg a. d. Havel Habels Weinscheune Krongut Bornstedt jeden 1. So im Monat 11:00 – 14:00 T (0331) 550 65 0 Kongresshotel Potsdam So 09:00 – 14:00 T (0331) 90 77 55 55 Restaurant ›Der Hammer‹ Sonntag 11:00 – 14:00 T (0331) 200 68 87

Maximilians täglich 09:00 – 12:00 T (0331) 201 17 98 Restaurant Mövenpick täglich 08:00 – 11:00 T (0331) 28 14 93

fabrik Café Schiffbauergasse jeden 1. So im Monat ab 12:00 T (0331) 237 08 07

Sonntags und an ausgewählten Feiertagen 10:00 – 13:00 Uhr (inkl. Heißgetränk und Saft Preis pro Person 14,50 € Kinder von 3 bis 7 Jahren 3,50 € | Kinder von 8 bis 12 Jahren 7,50 €) T (0331) 270 55 96

Restaurant ›Duke‹ Live- Jazzbrunch Sonntag 11:30 – 14:30 T (030) 683154000

Restaurant Unicat Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 748 21 48 Restaurant Quendel jeden 3. So im Monat ab 11:00 T (0331) 24 36 10 37 Restaurant auf dem Pfingstberg Sonntag 10:30 – 13:00 T (0331) 29 35 33 Schiffsrestaurant John Barnett Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 201 20 99 Spargel- und Erlebnishof Klaistow (Scheunenrestaurant) Samstag & Sonntag 08:00 – 11:00 T (033206) 610 70 walhalla Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 748 16 79 Weiße Flotte Brunchfahrt um Potsdam Sa, Sonn- & Feiertag 10:00 – 13:30 T (0331) 275 92 10/ -20/ -30 Wiener Restaurant Sonntag 08:00 – 14:00 T (0331) 60 14 99 04

Restaurant Mövenpick Sonntag 11:30 – 14:00 T (0331) 28 14 93

Catering, Lieferservice & Bio-Food CAtERIng & LIEfERsERVICE Bagels & Coffee hausgemachter Kuchen, belegte Bagels & Baguettes, Burger, Frühstück für zu Hause oder Büro. daily-coffee.com T (0331) 887 16 12 Daily Coffee Restaurant Café & Bar diverse Buffets von klassisch amerikanisch über vegetarisch bis asiatisch für 5-100 Personen daily-coffee.com T (0331) 201 19 79 fabrik Café Schiffbauergasse T (0331) 237 08 07 gastro@fabrikpotsdam.de

Feinkost Spehr feinkost-spehr.de T (033205) 6 45 45

Quendel quendel-potsdam.de T (0331) 24 36 10 37

Govindas Higher Taste Vegetarisch und Vegan govindas-higher-taste.de T (0331) 64 73 43 58

Restaurant Mövenpick restaurants.moevenpick.com T (0331) 28 14 93

Haus Sanssouci haussanssouci.de T (030) 805 30 34 Heinecke Catering heinecke-catering.de T (0331) 70 48 51 50 May’s Gaumenfreuden mays-gaumenfreuden.de T (03329) 69 78 58 Papillon Catering papillon-catering.de T (0331) 64 73 43 58

Running Housewife runninghousewife.de T (0162) 941 60 06 Tante Käthering an fast jedem Ort, auch vegetarisch & vegan tantekaethering.de T (0172) 60 11 168 Unju Jeong Sushi Catering unju.de T (0331) 379 53 93 Vanille & Koriander vanilleundkoriander.de T (0331) 24344898

bIO-fOOd Abokiste Apfeltraum Von Kräuter über Obst bis hin zu Wasser abokiste-apfeltraum.de T (033432) 898 44 BIO COMPANy Potsdam Schiffbauergasse 4B biocompany.de T (0331) 620 09 62 BIO COMPANy Zehlendorf Teltower Damm 13 biocompany.de T (030) 32 51 36 65 Landkorb Bio-Lieferservice vom Lindenhof, landkorb.de T (033928) 90410

Lieferservice Ökokorb Ziegenmilch, öll & Mehl brodowin.de T (0800) 27 63 69 46 Logisch Bio Von Babynahrung über Müsli bis hin zu Weinen logisch-bio.de T (030) 68 89 56 11 Märkische Kiste Von Brot über Müsli bis hin zu Bier & Säften maerkischekiste.de T (030) 75 48 95 70 Q-Regio Regional erzeugte Produkte Gutenbergstr. 83 / q-regio.de T (0331) 64 75 10 91 Schalotte Naturkost Kontrolliert biologischer Anbau, so regional wie möglich Charlottenstraße 30 T (0331) 88 71 81 74


FEINSCHMECKER LEbEnswAndEL 46

KOCHT

PräSEnTiErT Von: ›kochzAuBEr‹ unD ›running houSEWiFE‹

CREMIGES ERDNUSSCURRY (VEGAN) ZUBEREITET VON ANNE UND SANDRA Das friedrich-Team hat das Kochfieber gepackt. Mit einer Auswahl leckerer Rezepte und frischen Zutaten von ›Kochzauber‹ aus Berlin geht es in die zweite Runde. Zubereitet wird dieses Mal ein »Cremiges Erdnusscurry (vegan)« bei ›Running Housewife‹ in der Charlottenstraße 117 in Potsdam. Mit der Lieferung der Zutaten und des Rezeptes in der Kochbox von ›Kochzauber‹ wird in nur 30 Minuten alles zubereitet – ohne lästigen Einkauf, dafür mit Genuss und jeder Menge Spaß. Und wir, das friedrich-Team, zeigen Ihnen, wie es geht. Erleben Sie »friedrich » kocht« in dieser Ausgabe mit einer Portion Raf Raffinesse und Kreativität. Mehr Infos unter: www.friedrich-zeitschrift.de www.kochzauber.de

Buntes und knackiges Gemüse steht im Zentrum des thailändischen Gerichtes.

die beiden Kolleginnen sorgen lautstark für heitere a atmosphäre in der geräumigen Küche von albena radszuhn – normalerweise werden hier Caterings zubereitet. heute nur ein dinner für drei.

das Gericht versorgt sowohl die seit 13 Jahren vegan lebende anne als auch die schwangere Sandra mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. die erdnüsse etwa enthalten Magnesium, wie es im beigelegten rezept heißt.


47

LEbEnswAndEL FEINSCHMECKER

Kokosmilch ist eine leckere alternative zu Sahne und kann genau wie diese verwendet werden.

Winterschmaus im Drachenhaus Beim Kochen in fremder Kßche arbeiten die beiden Kolleginnen genauso hand in hand wie in der redaktion ‌

Die neue Winterspeisekarte ist geschrieben. GenieĂ&#x;en Sie unsere regionalen KĂśstlichkeiten! Martinsgansessen oder Weihnachtsfeier? Ein fĂźrstlicher Festtagstisch und edle Tropfen aus dem Weinkeller erwarten Sie! Demnächst:

Muschelschmaus, Freitag 12.10.12 ... das endergebnis kann sich sehen lassen und schmeckt nicht nur den beiden KÜchinnen, sondern auch dem gesamten friedrich-kocht-team. t team.

160g  Duftreis   2 dPfeffer Salzun 200g  n  re d Ăśh en M och 1EL ln ,festk Kartoffe 1 Ă–l  60g) ( rot 2 , a k ri Pap  100g gszwiebel FrĂźhlin  en 50ml ot 2 h sc Zucker ch 5g il m ss u Kokosn 15g ste ,rot Currypa tter bu Erdnuss delt 10 unbehan , e ett Lim 30   er d en n lz a sa Kori rĂśstet,ge ge , e ss Ăź Erdn

25 % Rabatt bei der ersten KochzauberBox-Bestellung unter www.kochzauber.de Rabatt-Code: FRIEDRICH (bis 31. Oktober)

MaulbeerBMMFFBtPotsdam TFM www.drachenhaus.de info@drachenhaus.de


Schön war's ... LEtztEn MOnAt Am 9. September feierte der ›Treffpunkt Freizeit‹ sein 60-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass fragte friedrich die Besucher, was bei ihnen Anlass zum Feiern ist bzw. war ...

rn jedes »Meine Frau und ich feie restag.« Jah n ere uns il Apr 1. Jahr am Pauline Sabine, Andreas, Fine und

»Wir werden demnächst beide 30. Wenn das kein Grund zum Feiern ist.« Katja und Marcel

r Tochter

»Die Einschulung unsere Mary.« Familie Chapman

TREFFPUNKT FREIZEIT www.treffpunktfreizeit.de

Während der Ausstellung ›Unter der Oberfläche – Bilder aus unserem Wasser‹ vom 10. bis 29. September in den Bahnhofspassagen fragte friedrich nach, unter welche Oberfläche unsere Leser gern einmal schauen würden ...

»In die Tiefsee, dorthin, wo kein Licht mehr hingelangt.« Kerstin

ist, will ich »Was in den Badeseen r das Great Abe . sen wis ht nic lieber ressant.« inte ich de fän Barrier Reef Josephine

»Die verborgenen Landsc haften dieser Erde würde ich mir gern genauer anschauen.« Christine

AUSSTELLUNG ›UNTER DER OBERFLäCHE‹ www.bahnhofspassagen-potsdam.de

MEHR UNTER WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE

sChön wAR’s 48

Beim ›Obsthof Lindicke‹ begann im September die Selbstpflücke. friedrich wollte wissen, was für die Erntegäste zum Abpflücken an den Bäumen wachsen sollte ...

s!« »Mein Uniabschlus Franzi aus Berlin

»Pfeffer, weil man dan n nicht in den Supermark t muss und Birnen, weil die süß sch mecken!« Carlotta, Luisa und Luis

am »Kirschen! Die lassen sich « en. sch gna we n schnellste Anja aus Plessow

OBSTHOF LINDICKE www.obsthof-lindicke.de


49

Kalender

Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen

ab 12:00 Two for One Burger Zwei Burger zum Preis von Einem Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

Montag

Dienstag

09:30 Kreativzirkel Bürgerhaus Stern*Zeichen 10:00-11:30 Kreativkurs für Senioren Treffpunkt Freizeit 15:30 - 16:30 Linie, Farbe, Form [3-6] Kinki Color Kunstschule 16:00 -18:00 Das Theater der Sprachen Englisch – offen für alle Altersgruppen KUZE 17:00-18:30 Akademisches Zeichnen Urania Potsdam 17:00 + 19:00 Schwangerenyoga Anm.: T (0157) 71941279 Lindenstraße, Potsdam 20:00 Meditation Ausrichtung in das Höhere Selbst & die Monade Elysium, Lindenstr. 12

10:00-12:00 Freizeitchor Cantamus Zwischen 50-80 Jahren singen unter professioneller Anleitung, klassische und deutsche Volkslieder Treffpunkt Freizeit 15:00-16:00 Kreatives Schreiben Treffpunkt Freizeit 15:30 + 17:15 Yoga mit Antje Anm.: T (0157) 71941279 Oberlinhaus, Potsdam 17:00 Tango Argentino | tanguito 17:00 Tango Teenage-Club, 18:15 Mittelstufe, 19:30 Einsteiger, 20:45 Fortgeschrittene Friedenssaal 18:00-21:00 Breakdance Training Club 18 18:30-20:15 Trommelkurs AWO Kulturhaus Babelsberg 18:30-20:00 Tanzprojekt für Jugendliche [14-19] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

Kurse ________________________________

Familie ________________________________ 09:30-11:00 Tanz für Eltern & Kinder [1-2] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:00-16:00 Kindertanz [5-6] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30-17:00 Tanz am Trapez [6-11] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30-17:30 Kunstkurse für Kinder & Jugendliche Kunstgriff23 16:00 - 18:00 Malen für Kinder mit Farben und Formen beschäftigen Haus der Generationen und Kulturen 17:00-18:00 Break Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:00-20:00 Line Dance Club 18

Sport & gesundheit ________________________________ 09:00 Aktiv über 50 Kulturhaus Babelsberg 09:15+17:15 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:00+10:45+18:00+18:45+19:30 Aquafitness Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 18:00-19:30 Qi-Gong Kulturhaus Babelsberg 18:30-20:00 F.M.Alexandertechnik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30 Sahaja Yoga Kulturhaus Babelsberg 20:00-21:30 YOGA UND AKROBATIK Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

GAstro ________________________________ 08:00 – 12:00 Frühstücksbuffet incl. Heißgetränk und Saft Restaurant & Café Heider 11:30 – 14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (immer Montag bis Freitag, außer Feiertags) tägl. wechselndes Gericht für 6,90 inkl. einer Tasse Kaffee, Espresso oder Cappucino Restaurant & Café Heider

Sonstiges ________________________________ 19.00 – 02.00 Frrapó – Freies Radio Potsdam sendet Live und Du kannst mitmachen. 90,7 MHz Pdm. und 88,4 Bln. 11 – line Galerie Café

Kurse ________________________________

Familie ________________________________ 15:30-16:30 Hip Hop/Street Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:30-17:30 Kindertanz [7-8] Schiffbauergasse | Studiohaus fabrik 16:30-18:00 Hip Hop/Street Dance Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:00-21:00 Breakdance Training Club 18 19:00 Kelle hoch! Der Tischtennisabend clubmitte, freiLand

Sport & gesundheit ________________________________ 09:15+17:15 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:00-11:30 Hatha-Morgenyoga Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00+18:00 Aquafitness Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:40-11:40 ai Chi Chuan, einfach gesund Kulturhaus Babelsberg 17:00-18:30 Hatha Yoga-sanft Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 18:00-19:00 Atem und Bewegung Kulturhaus Babelsberg

GAstro ________________________________

SÜSSER DIENSTAG FÜR

2

Termine Termine

1

Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Jeden Dienstag im:

Friedrich-Ebert-Straße 92 www.bagelsandcoffee.de Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee 21:00 Irische Live – Musik Restaurant & Varieté Walhalla

FEIERN ________________________________ 22:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Schiffbauergasse | Waschhaus

Mittwoch

Vortrag, LESUNG, Führung ________________________________ 15:30-16:45 ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Führung durch die Ausstellung Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg

Kurse ________________________________ 10:00-11:30 Biografisches Schreiben Treffpunkt Freizeit 14:00-17:00 Streetart clubmitte auf dem freiLandGelände 14:30-16:30 Gemischter Chor der Volkssolidarität AWO Kulturhaus Babelsberg 14:30-17:00 Gitarrenunterricht AWO Kulturhaus Babelsberg 14:30-16:00 Romanbauwerkstatt Treffpunkt Freizeit 16:00-18:00 Das Theater der Sprachen Spanisch – offen für alle Altersgruppen KUZE 17:30-20:00 Nähkurs für Erwachsene AWO Kulturhaus Babelsberg 17:30 + 19:30 Yoga mit Antje Anm.: T (0157) 71941279 Lindenstraße, Potsdam 18:00 OpenDesk | sei unser Gast DJ! bar gelb 19:30 Tango Argentino | tanguito 19:30 Mittelstufe, 20:45 Einsteiger AWO Kulturhaus Babelsberg

18:00-19:00 Cantienica Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 18:00-20:00 KungFu Bürgerhaus am Schlaatz 18:30-20:00 Hatha Yoga Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:00 ›Tischtennis für alle‹ 11-Line, Charlottenstr. 119 19:15-20:45 Stimme und Bewegung Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:00-21:30 Moderner Tanz und Impro Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

GAstro ________________________________

Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb 9,90 € statt 16,50 €

ab 11:30 Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel – Gurken – Salat Für 9,90 € statt 16,50 € Restaurant & Café Heider 17:00 Kochen im Club Club 18

Donnerstag

BÜHNE ________________________________ 19:00-21:00 Felix Dubiel spielt Pop und Jazz-Klassiker Restaurant & Café Heider 20:00 DonnerstagsKaraokeShow Gutenberg100

Familie ________________________________

Kurse ________________________________

10:00-11:00 BABYclub Lindenpark 14:00-17:00 Streetart zum Selbermachen! clubmitte, freiLand 15:00-16:00 Kindertanz [4-5] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:00+16:00 Trommeln mit Tom (& Matze/Luka) j.w.d. offenes Jugendhaus 16:00-17:00 Modern Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:00-17:30 Tanz für Eltern & Kinder [2-4] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00 Luigis Pizzabäckerei Club 18 18:00-20:00 Training Potsdamer JumpStyler Club 18

15:00-16:00 Kinderschauspielschule „Theater Theater“ [7-10] AWO Kulturhaus Babelsberg 17:00-18:30 Pappmaché Treffpunkt Freizeit 18:00-20:00 Bildhauerkurs für alle KunstWERK 19:00 Tango Argentino | tanguito 19:00 Mittelstufe II, 20:15 Praktika Friedenssaal 19:00-21:30 Malerei-Grafik-Plastik für Erwachsene KunstWERK 19:00-21:30 Schachschule Treffpunkt Freizeit 20:30 Gemeinsame Meditation Einführende Erklärungen: 19:00 Buddhismus Zentrum Potsdam, Jägerallee 26

Sport & gesundheit ________________________________ 09:30 Aktiv über 50 Kulturhaus Babelsberg 10:00+17:15+18:00 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10.00-11.30 Modern next level Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 11.30-13.00 Tanz für 55 plus Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 16:00 Fußball mit Phillip das Runde ins Eckige schießen! Club 18 18:00-20:00 Training Potsdamer JumpStyler Club 18

www.friedrich-zeitschrift.de

Familie ________________________________ 15:00+16:00 Rocken mit Phillip – Der E-Gitarren Kurs j.w.d. offenes Jugendhaus 15:00-17:00 Comix 4 all Comiczeichnen für jeden. clubmitte, freiLand 15:30-16:30 Kindertanz [6-7] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:45+16:45 Kinderschwimmschule Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 16:00-18:00 Jazzdance Club 18


Termine Termine 16:00-17:00 Kreativer Kindertanz Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:30-18:00 KindertanzCie Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs clubmitte, freiLand 17:30-20:00 Breakdance Training Club 18 18:00-20:00 Trommelgruppe ›Sexta Feira‹ Club 18

Sport & gesundheit ________________________________ 09:00-10:00 Aktiv über 50 Kulturhaus Babelsberg 10:00-11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00-10:45 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:45+18:00+18:45 Aquafitness Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 16:30+17:30 Pilates Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs Anm.: T (0331) 23169062 clubmitte, freiLand 18:00-20:00 Tai Chi Chuan, einfach gesund Kulturhaus Babelsberg 20:45-22:45 Gymnastikkurs T (0331) 740 99 21 Kulturhaus Babelsberg

GAstro ________________________________ 19:00 – 21:00 Felix Dubiel am Piano Felix Dubiel spielt – Klassiker am Piano. Restaurant & Café Heider

Freitag

FEIERN ________________________________ 18:00 Wechselnde DJs auf dem Dachboden bar gelb

Vortrag, LESUNG, Führung ________________________________ 16:00 In der Aura des mittelalterlichen Raumes – Einblicke in die Nikolaikirche Führung mit Orgelausklang: 17:00 Nikolaikirche | Stadtmuseum Berlin

Kurse ________________________________ 09:30-11:30 Frauenchor der Volkssolidarität AWO Kulturhaus Babelsberg 15:30-17:30 Die Black Pearls Profi Nachwuchs (13-25 Jahre) Schatzinsel 19:00-22:00 Babelsberger Tanzkurse Tanzkurs für Paare und Ehepaare AWO Kulturhaus Babelsberg 19:30-21:00 Musical-Ladies die Musical Klasse für Erwachsene Schatzinsel

Familie ________________________________ 09:30 Klangwolke mit Henriette [1 1/2-3] Lindenpark 12:30 - 12:30 Entspannungsgruppe für Eltern,Infos: Annegret Hoepner 0172.468 15 84, hoepner@evkirchepotsdam.de Sprözl 15:00-17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers – probiert euch an den Plattentellern aus clubmitte auf dem freiLand-Gelände 16:30-18:00 Hip Hop/Street Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:00-21:00 Trommelgruppe ›Sexta Feira‹ Club 18

 Kalender

Sport & gesundheit ________________________________ 09:30-11:00 Bewegt in den Tag Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00-11:15 Wirbelsäulengymnastik Kulturhaus Babelsberg 10:00-10:45 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:45-11:45 Aquafitness in der Schwangerschaft Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 16:00-17:30 Aikido Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:15+18:00+18:45 Aquafitness Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 19:30-21:00 Vinjasa-Yoga Körperübungen im Einklang mit Atmung u. Aufmerksamkeit. Kulturhaus Babelsberg

GAstro ________________________________ 18:00 Kulinarischer Freitag Regionales 3 Gänge Überraschungsmenü Hotel Residenz am Motzener See, Motzen 18:30 Fahrt in den Sonnenuntergang Fahrt mit dem Dampfschiff Gustav, an Bord wird gegrillt Hafen, Lange Brücke

Samstag

12:00 Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung eines Koi-Experten Wissenswertes über die intelligenten Tiere erfahren Biosphäre Potsdam 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Nomadenland, Volkspark 14:00-15:00 Familiensegeltörn einstündiger begleiteter Segeltörn Am Strandcasino 2, 15754, Heidesee OT Kolberg, Teamgeist-Eventlocation 15:00-18:00 Familiensonntag & Familiencafé Lindenpark

Sport & gesundheit ________________________________ 14:00 – 16:00 Strick, Näh, Filz und Häkelrunde mit Hilfe und Anleitung zum Selbermachen 11 – line Galerie Café

Sonstiges ________________________________ 20:00-23:00 Rühstädter Storchenfeierabend Wanderung durch das Europäische Storchendorf mit regionalem Imbiss Treff: Gaststätte Zum Storchenhof, Rühstädt

Sonntag

BÜHNE ________________________________

Kurse ________________________________ 14:00-16:00 Strick-, Näh-, Filzund Häkelrunde mit Hilfe und Anleitung Café Galerie 11-line 14:00-16:00 Black Pearls Musical-intensiv-Kurs für Fortgeschrittene ab 13 Jahren Schatzinsel

15:00 17:30 FLUXUS+ Teatime Felix Dubiel am Klavier Schiffbauergasse | museum FLUXUS+ 20:00 Karaoke am Sonntag Gutenberg100

FILM ________________________________ 20:15-21:45 Tatort übern Beamer Café Galerie 11-line

familie ________________________________

Vortrag, LESUNG, Führung ________________________________

10:00-11:00 Kinderschwimmschule Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung eines Koi-Experten Wissenswertes über die intelligenten Tiere erfahren Biosphäre Potsdam 09:15-10:15 Mini-Entdecker Singen, Tanzen, Schauspielen für Kinder ab 5 Jahren Schatzinsel

14:00-15:15 ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Führung durch die Ausstellung Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg 15:00 Pianola, Orchestrion, Grammo phon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente Märkisches Museum

Sport & gesundheit ________________________________ 09:15-10:00 Aquafitness Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 09:30-10:30 Steptanz Mittelstufe von 7 bis 77 Jahren AWO Kulturhaus Babelsberg

GAstro ________________________________ 08:00 – 11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel – und Erlebnishof Klaistow 10:00 - 14:00 Brunch Café Hundertwasser 10:00 – 15:00 Brunch Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg 14:00 – 17:00 Kaffeeklatsch 11 – line Galerie Café

50

Kurse ________________________________ 18:00-20:00 Iaido Treffpunkt Freizeit

Kirche ________________________________ 09:00 Afrikanischer Gottesdienst Haus der Generationen und Kulturen

Familie ________________________________ 09:00 - 14:00 Aktivbrunch am See Brunchen und mit der Familie Bogenschießen, optional nachmittags Segelausflug mit Skipper. Bitte anmelden: 0331.90 77 55 55 Kongresshotel 09:00-10:00 Kinderschwimmschule Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:30 - 11:30 Kids am Ball [3-13J] Zwei lizenzierte Fußballtrainer vermitteln jede Menge Tipps und Tricks, ohne Anmeldung, www.die-runde-fussballschule.de Veranstaltungswall im Volkspark

www.friedrich-zeitschrift.de

14:00-17:00 Potsdamer Rokoko e.V. höfische Tänze des Barock und Rokoko Bürgerhaus am Schlaatz 18:00-19:00 Atem und Bewegung Kulturhaus Babelsberg

GAstro ________________________________ 08:00 – 11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel – und Erlebnishof Klaistow 09:00-13:00 Lüttland Sonntagsbrunch Mit großem Spielbereich für die Kinder. Lüttland Coffee 10:00 - 14:00 Familienbrunch in Kolberg Frühstücks- und Mittagsbüffet direkt am Wolziger See, Kinderbetreuung, Bogenschieß-Turnier für Jugendliche & Kinder Infos: 033768.208 60 Teamgeist-Eventlocation, Heidesee OT Kolberg 10:00 – 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Restaurant & Café Heider 10:00 - 14:00 Brunch Café Hundertwasser 10:00 – 14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer 10:00 – 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Restaurant & Varieté Walhalla 10:00 – 15:00 Sonntagsbrunch mit Braten Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg 10:30 Sonntags – Brunch alfred & otto, Werder 10:30 – 13:00 Brunch im Panorama – Wintergarten Restaurant auf dem Pfingstberg 11:00 – 17:00 Extralangefrühstücken 11 – line Galerie Café 11:00 – 17:00 SONNTAGSFRÜHSTÜCK Wir bieten ein buntes Pottpourie an Frühstücksvariationen, LEANDER 11:30 – 14:30 Jazzbrunch Brunchbuffet in Begleitung von entspanntem Live – Jazz Restaurant DUKE

LAST MINUTE

Täglich von 18:30 - End, nur solange der Vorrat reicht 1,50 1,95 1,80 BAGEL 2,95 SUPPEN3,90 SALATE 3,80 1,50 BAGUETTE 2,95

1,00 DESSERT

Friedrich-Ebert-Straße 92 www.bagelsandcoffee.de

2,50


51

Kalender

MontagAb Film ________________________________ POTSDAM 19:00 Der Fluss war einst ein Mensch Filmgespräch Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 16:30–18:00 Risikofaktor Cholesterin Dr. med. Yvonne Franke, FA f. Innere Medizin, Konferenzraum F113 Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:00 Thilo Sarrazin über die Krise des Euro Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Kurse ________________________________ POTSDAM 17:00 offener Italienischkurs Café Galerie 11-line, Potsdam 20:00–22:00 Tanz Dein Leben Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam BERLIN 17:00 OPEN WORLD internationales integratives Kunstund Erlebniscamp für Kinder Kulturbrauerei, Berlin

Bildung ________________________________ POTSDAM 09:00–18:00 Störche der Erde biologische Vielfalt kennen lernen Naturkundemuseum, Potsdam 09:00–14:00 Grundlagenkurs mit Einführung in den Computer Computerschule PotsdamBabelsberg, Potsdam 10:00–12:30 Ferien-Workshop Vorstellungsgespräch BiZ-Spezial für Abiturienten! Anm.: T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam BERLIN 14:00–16:00 Internettraining Agentur für Arbeit Berlin Mitte 2, Berlin 15:45–17:30 Gesundheits– und Krankenpflegeausbildung Ausbildung, Anforderungen u. Karrieremöglichkeiten in der Wanseeschule Agentur für Arbeit Berlin Mitte 2

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß[6-12] Halloween-Experimentierkurs Extavium Potsdam, Potsdam 09:00–15:00 Wilde Ferienzeit [6-12] 01.10.2012 - 05.10.2012 tägliche Aktionen Lindenpark, Potsdam 09:30 Als der Mond zum Schneider kam [5+] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 10:00 Feriennähwerkstatt für Kinder Anm.: T (0177) 4171061 Nähgern, Potsdam 10:00–15:00 Herbstferienworkshop: Malerei, Grafik und Skulptur [8-17] Anm.: T (0178) 5074770 Kinki Color Kunstschule 10:00–17:30 Tierisches Ferienprogramm zur Ausstellung „ANIMALYMPIA“ unglaubliche Rekorde der Tierwelt Biosphäre Potsdam, Potsdam

10:00 Ein großes Fest der Tiere [2-8] Kita-Vorstellung, Woffelpantoffel AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 10:00–15:00 »Buntes Treiben im Atelier« Herbstferienworkshop für Kinder von 8-16 J.Anm.: T (0178) 507 47 70 Kinki Color Kunstschule, Potsdam 14:00 Feriennähwerkstatt für Kinder [siehe: 01.10] Nähgern, Potsdam 15:30 Der Froschkönig Anm.: T (0331) 742550 Puppenbühne Burratino, Potsdam 16:00–18:00 Malen für Kinder Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam BERLIN 10:00–18:00 Achtung Baustelle! Betreten erlaubt! Herbstferien im FEZ-Berlin FEZ Berlin, Berlin 15:00–18:00 Herbstbasteln mit Naturmaterialien [4+] Lern- und Erfinderlabor, Berlin 17:00 OPEN WORLD ein internat. integratives Kunstund Erlebniscamp für Kinder. Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow Dinosaurier-Kürbisfiguren, Kürbisschau mit 450 Sorten aus aller Welt Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

Gastro ________________________________ POTSDAM 07:00 Daily Soup klassisch hausgemachte Tagessuppe mit ofenfrischen Vollkornbrot Bagels & Coffee, Potsdam 08:00–11:00 Heider´s Montags Buffet Restaurant & Café Heider, Potsdam 09:00 Bavarian Burger Menü Charolais-Rind (180 g) mit Sauerkraut, Burländer-Käse, Tomate, Gurke, Senf und Steakhouse Pommes Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

Sonstiges ________________________________ POTSDAM 20:00 FRITZ Kneipenquiz! Lindenpark, Potsdam

DienstagAc Bühne ________________________________ POTSDAM 20:30 Gin & Tonic die große Mini Fänder Gala Cafélounge Rückholz , Potsdam BERLIN 20:00 Das zweite Kapitel von Neil Simon Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

Feiern ________________________________ POTSDAM 20:00 5 Jahre Club Laguna Disco, House mit Proseccoempfang Club Laguna, Potsdam BERLIN 22:00 [030] wird 18 30 DJs und Live-Acts auf neun Floors Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 19:00 Anglerball Kulturscheune Marquardt, Potsdam/OT Marquardt

Konzert ________________________________ POTSDAM 17:00 Festkonzert zum Tag der deutschen Einheit im Rahmen der Bach-Tage Nikolaikirche Potsdam, Potsdam

��������� ��������� ��������

��������������� �������������������

��������������������������������� 20:00 Alva Noto & Ryuichi Sakamoto zwei Individualisten der elektronischen Musik Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 21:00 SIX – Tour 2012 Lindenpark, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 15:00 Grüne Stunde 60+ Insektenkunde zweite Runde Naturkundemuseum, Potsdam

Bildung ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Tiere im Garten biologische Vielfalt vor der Haustür Naturkundemuseum, Potsdam 10:00–12:00 Wie werde ich Berufsschauspieler/in? Anm.: T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit Potsdam BERLIN 11:00–13:00 Arbeiten im Ausland für Akademiker Agentur für Arbeit Berlin Mitte 2 18:00–20:00 Bachlor-Info-Veranstaltung der FOM Hochschule Anm.: www.fom.de/interessenten/ infoveranstaltungen.html FOM Hochschulstudienzentrum, Bismarckstr. 107, Berlin

Familie ________________________________ POTSDAM 09:30 Das kleine 1x1 der Sterne [4+] 360° Digitale Kuppelprojektion Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 10:00 Das tapfere Schneiderlein [3+] Puppentheater Spectaculum Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam 10:00 Der Lorax [6+] Filmmuseum, Potsdam 10:00–15:00 »Buntes Treiben im Atelier« [siehe: 01.10] Kinki Color Kunstschule, Potsdam 10:00–13:00 Herbstferien für Kindergruppen Spurensuche mit Lupe & Co., Anm.: ruehling@treffpunktfreizeit.de Treffpunkt Freizeit, Potsdam

14:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion, Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 14:00–17:00 Feriennähwerkstatt für Kinder [siehe: 01.10] Nähgern, Potsdam 15:30 Der Froschkönig [siehe: 01.10] Puppenbühne Burratino, Potsdam BERLIN 10:00 Frau Holle [5+] [siehe: 01.10] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Wind im Gummistiefel [2+] Theater für die Allerkleinsten. FEZ Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow 10:00–19:00 Krabbeltreff Hallenspielplatz Rappelkiste, Brandenburg an der Havel

Gastro ________________________________ POTSDAM 07:00 Süßer Dienstag zwei Stück hausgemachter Kuchen zum Preis von Einem Bagels & Coffee, Potsdam 18:00 Comedy-Abend mit Georg Weisfeld, Horst Blue, Michael Sens Villa Feodora, Potsdam

Sonstiges ________________________________ BERLIN 10:00 BERLINmacher | 775 Porträts – ein Netzwerk Sonderaustellung Ephraim-Palais, Berlin

MittwochAd Bühne ________________________________ POTSDAM 17:00 Don Carlos von Friedrich Schiller Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam BERLIN 20:00 Improtheater Paternoster 3 für 49 – Knack den Jackpot Kulturbrauerei, Berlin 20:00 Die Lokomotive mit Anita Kupsch Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

Konzert ________________________________ POTSDAM 17:00 Orgelkonzert Andreas Zacher spielt Auszüge aus der »Kunst der Fuge« und den »Achtzehn Chorälen« von J.S.Bach Kirche St. Peter und Paul , Potsdam


Termine Termine LAND BRANDENBURG 17:00 Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit im Dom zu Brandenburg Brandenburg an der Havel

Feiern ________________________________ BERLIN 20:00 Captain Beefheart's Magic Band Rock, Blues Kulturbrauerei, Berlin

Kunst ________________________________ POTSDAM 10:00 Kultur in der Natur – Der Anfang Video- und Fotoinstallation von Bob Bahra und Stefan Roloff Gartenanlage Belvedere, Potsdam 12:00–18:00 Zeichnung mit 6 Künstlern aus Berlin und Brandenburg Schiffbauergasse | Kunstraum, Potsdam 15:00–19:00 »Erwecke deine Helden« auf der Suche nach Helden finden jungen Menschen, inspiriert durch versch. Workshops, eine neue Heldenspezies Kunstwerk, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 11:00 Grenz-Wege im Welterbe Anm.: T (0331) 969 42 00 Treffpunkt: Kasse Schloss Glienicke Park Babelsberg, Potsdam

Kurse ________________________________

 Kalender

14:00–17:00 Streetart clubmitte Streetart zum Selbermachen! clubmitte, Potsdam 16:00 200 Jahre Hausmärchen der Gebrüder Grimm Auswahl an selten gezeigten Trickfilmen Filmmuseum, Potsdam BERLIN 10:00 Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus Rezeptentwickler-Werkstatt Anm.: maus@kochzauber.de Kochzauber 10:00–14:00 FERIENWORKSHOP: Auf den Spuren der letzten Eiszeit 03.10.2012 - 05.10.2012 Anm:. T (030) 266422242 Märkisches Museum Berlin, Berlin 10:00–14:00 FERIENWORKSHOP: Das Nikolaiviertel [7+] 03.10.2012 - 05.10.2012 Ephraim-Palais, Berlin 12:30 Waldwanderung für Familien um den Teufelssee auf der Suche nach den Früchten des Waldes Ökowerk Berlin, Berlin 15:30 Der kleine Wassermann [4+] [siehe: 02.10] FEZ Berlin, Berlin 16:00 Die Technikgeschichte des Wasserwerks [siehe: 03.10] Ökowerk Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 11:00 Drachenbau und Drachenfest MAFZ Erlebnispark Paaren, Schönwalde(Glien)

Sport & Gesundheit ________________________________

POTSDAM 19:30 Tango Argentino Mittelstufe AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

BERLIN 17:00 ALBA BERLIN - Artland Dragons o2 World, Berlin 17:30 Füchse Berlin - Hbw Balingen-W. Max-Schmeling-Halle, Berlin

Bildung ________________________________

Gastro ________________________________

POTSDAM 09:00–17:00 Schatzkammer der Natur 100 Jahre Naturkundemuseum Naturkundemuseum, Potsdam

POTSDAM 07:00 Daily Soup [siehe: 01.10] Bagels & Coffee, Potsdam 09:00 Bavarian Burger Menü [siehe: 01.10] Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 20:00 Naked Jazz in the Dark purer Musik-Genuss für alle Sinne Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00 Einheits-Essen Kennen Sie noch Steak au four, Soljanka, Jägerschnitzel, Rahmerbsen, Goldbroiler und Halbgefrorenes? Gasthof zur Linde, Wildenbruch 11:00 Einheitstopfessen Deftiges aus der Suppenküche Frucht-Erlebnis-Garten Petzow, Werder/OT Petzow

Feste & Märkte ________________________________ LAND BRANDENBURG 10:00 Herbstfest der Angler Kulturscheune Marquardt, Potsdam/OT Marquardt 10:00 Einheitsfeierei mit kulturinsulanischen Aktionen Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue/OT Zentendorf

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß[6-12] [siehe: 01.10] Extavium Potsdam, Potsdam 10:00–17:30 Tierisches Ferienprogramm zur Ausstellung „ANIMALYMPIA“ [siehe: 01.10] Biosphäre Potsdam, Potsdam 10:00 Der König und die wilden Tiere wie es der „Alte Fritz“ mit den Tieren hielt Naturkundemuseum, Potsdam 10:00 Paulas Geheimnis [6+] Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 10:00 + 14:00 Feriennähwerkstatt für Kinder [siehe: 01.10] Nähgern, Potsdam 12:00–20:00 „Laubhüttenfest“ Fest der Jüdischen Gemeinde Treffpunkt Freizeit, Potsdam

DonnerstagAe Bühne ________________________________ POTSDAM 19:30 Waschsalon präsentiert: Anka Zink Sexy ist was anderes Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam

Feiern ________________________________ POTSDAM 18:00 Live in der Bar Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam

19:00 CL- STUDIO mixed by BoB DISCO flavoured HOUSE Club Laguna, Potsdam

Film ________________________________ POTSDAM 19:00 On the Road Film zum Sonntag Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Konzert ________________________________ POTSDAM 20:00 Carmina Burana Film u. Carmina Variations mit dem Kölner Jazztrio neuzeit Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 19:00 Once upon a Time.... Dr. Franz Zimmermann, Landschaften, Pflanzen- und Tierwelt der westlichen USA Haus der Natur, Potsdam

Kurse ________________________________ POTSDAM 10:00 Pilates Elysium, Potsdam 10:45–12:00 Feldenkrais mit Sabine Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam 19:00–21:00 Brandenburgische Big Band Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam

Bildung ________________________________ POTSDAM 17:00 Englischkurs mit Frau Nicola Hutton nicola.hutton@computerschulepotsdam.de. Café Galerie 11-line, Potsdam BERLIN 14:00–19:00 15. Recruiting Day für das Hotel- und Gastgewerbe Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz, Otto-Braun-Str. 90

Familie ________________________________ POTSDAM 10:00 „Der gestiefelte Kater“ Kimugi-Theater Treffpunkt Freizeit, Potsdam 10:00–15:00 »Buntes Treiben im Atelier« [siehe: 01.10] Kinki Color Kunstschule, Potsdam 10:00–13:00 Herbstferien für Kindergruppen [siehe: 02.10] Treffpunkt Freizeit, Potsdam 10:00 Zambezia KinderFerienKino Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 10:00–12:00 Im Dienste seiner Majestät Kidswerkstatt für kleine Detektive Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam 10:00 Der Boden lebt! Naturkundemuseum, Potsdam 13:00–16:00 Herbstferienprogramm im museum FLUXUS+ [8-13] Gesichter mal anders + Wir machen Regen Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam 16:00 „Der gestiefelte Kater“ [siehe: 04.10] Treffpunkt Freizeit, Potsdam 17:00 Karateselbstverteidigungskurs Schnupperkurse clubmitte, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

52

BERLIN 11:00 Impro-Theater für Kids [6+] Hier gibt es kein fertiges Produkt , es wird improvisiert FEZ Berlin, Berlin 14:00 Das große Rennen – Ein abgefahrenes Abenteuer [6+] [siehe: 04.10] FEZ Berlin, Berlin 20:00 deLIGHTed: 3 Konzerte - opeRap Atze Musiktheater, Berlin LAND BRANDENBURG 14:30 Spürnasenferienaktion Naturerlebnisprogramm für Kinder im Grundschulalter Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft , Bad Liebenwerda

Gastro ________________________________ POTSDAM 07:00 Red Hot Texas Chili mit Frischkäse-Dip und getoastetem Fladenbrot Bagels & Coffee, Potsdam 18:00 Kulinarische Reisen um die Welt Abend-Büffet mit typischen Gerichten aus einem Land oder einer Region Café Hundertwasser, Potsdam 19:00–22:00 Happy Hour Cocktails & Longdrinks 5,- € Club Laguna, Potsdam BERLIN 20:00 Mord im Dunkeln - Krimi Dinner 1 Mord, 4-Gänge und viele Verdächtige in absoluter Dunkelheit Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

FreitagAf Bühne ________________________________ POTSDAM 20:00 Offene Zweierbeziehung Ensemble Theaterschiff Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam BERLIN 20:00 Premiere »Achtung Einfall« Bernhard Wolff- Die Vortragsshow für kreative Köpfe »Loft der Ideen« Urania Berlin e. V., Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 Pans letztes Lied – Wer tötete Michael Jackson? Thriller von Michael Klemm Comédie Soleil, Werder (Havel) 19:30 Molières Tartuffe in drei Akten von Rolf Hochhuth Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel 20:00 »StattKabarett – Schmidt & Drotleff« Teil 3 - Im Schatten der Hauptstadt Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Feiern ________________________________ POTSDAM 20:00 »like a virgin« Die 80er Jahre Vinylsause Selector Leo Club Laguna, Potsdam 22:00 Tropenfieber 3 DJ's auf über 800m² Biosphäre Potsdam, Potsdam

Kunst ________________________________ POTSDAM 15:00–19:00 »Erwecke deine Helden« [siehe: 03.10] Kunstwerk, Potsdam


53

Kalender

Konzert ________________________________ POTSDAM 20:00 Tony Sheridan u. Dr. Thomas Freitag Konzert und Lesung zum Buch »Das Neue, so merkwürdig…« Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam 21:00 nb live Menno Veldhuis Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam 21:00 »AoxoMoxoA« Livemusik im Café Rothenburg Café Rothenburg, Potsdam

Kurse ________________________________ POTSDAM 15:00–17:00 Itchy und Scratchy Ausprobieren an den Plattentellern clubmitte, Potsdam 18:00–21:00 »Sag einfach mal JA!« Workshop zum Improtheater Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam 19:30 Musical-Ladies Musical Kurs für Erwachsene Lennéstr. 74, Potsdam

LIVEMUSIK jeden 1. Freitag im Monat 21:00

21:00 Livemusik mit der Band Martin Rose Soul, Rock'n'Roll, Singer/Songwriter-Balladen und melodischer Pop Restaurant & Café Heider, Potsdam BERLIN 21:00 MÄNNER 25-jähriges Bandjubiläum & Gäste mit Hans die Geige, Scholle, Kolophon, Lord Zeppelin uvm. Kesselhaus

Feste & Märkte ________________________________ BERLIN 16:00 Teltower Stadtfest Kultrock, Schlagerhiglights und LEGO-Roadshow in der Rheinstraße TechnoTerrain, Teltow LAND BRANDENBURG 14:00 Herbstfest der Countrymusik Country-und Linedance MAFZ Erlebnispark Paaren, Schönwalde(Glien)

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß[6-12] [siehe: 01.10] Extavium Potsdam, Potsdam 09:30–11:00 Frühstücksbufett mit Familie, Freunden u. Bekannten Familienzentrum, Potsdam 09:30 + 11:00 Lars, der kleine Eisbär [5+] Fulldome-Show Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 10:00–17:30 Tierisches Ferienprogramm zur Ausstellung „ANIMALYMPIA“ [siehe: 01.10] Biosphäre Potsdam, Potsdam 10:00 Kobolde der Nacht Fledermäuse erforschen Naturkundemuseum, Potsdam

10:00–15:00 »Buntes Treiben im Atelier« [siehe: 01.10] Kinki Color Kunstschule, Potsdam 10:00–13:00 Herbstferien für Kindergruppen [siehe: 02.10] Treffpunkt Freizeit, Potsdam 10:00 + 14:00 Feriennähwerkstatt für Kinder [siehe: 01.10] Nähgern, Potsdam 13:00–16:00 Herbstferienprogramm im museum FLUXUS+ [8-13] [siehe: 04.10] Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam 15:30 Der Froschkönig [siehe: 01.10] Puppenbühne Burratino, Potsdam BERLIN 10:00 Oh wie schön ist Panama [5+] Atze Musiktheater, Berlin 20:00 deLIGHTed: 3 Konzerte - light hearted 2 Atze Musiktheater, Berlin

Feiern ________________________________

Gastro ________________________________

Sport & Gesundheit ________________________________

POTSDAM 09:00 Pimp my Burger Lieblingsburger selbst gestalten Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam BERLIN 20:00 Das Geheimnis von Berlin - Krimi Dinner 4-Gang-Menü inkl. Show Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

BERLIN 20:00 NBA Europe Live: Dallas Mavericks ALBA BERLIN o2 World, Berlin

Samstag, 6. Oktober 2012, 9 - 17 Uhr

POTSDAM 20:00 Disco deluxe Disco-Funk-House Club Laguna, Potsdam

Kunst ________________________________ POTSDAM 15:00 Der Göttin zu Ehren - Prunkreihe gemalte Allegorien von Ann Besier Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ LAND BRANDENBURG 11:00 Von Tür zu Tür im Spiegelsaal Anm.: T (033931) 7260 Schloss Rheinsberg, Rheinsberg 20:00 »Die geprügelte Generation« Ingrid Müller-Münch, Moderation: Prof. Dr. Jürgen Meywald Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Gastro ________________________________ POTSDAM 18:00 Eisbeinessen mit Korn und Tanz inkl. einem Gläschen Korn Hinzenbergklause, Potsdam 20:00 Mord im Dunkeln - Krimidinner Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00–13:00 Gartenreliefs bauen [6+] Anm.: T (0331) 710 224 Kunstschule Potsdam, Potsdam 10:00–22:00 Apfelfest Volkspark Potsdam, Potsdam 10:30–15:30 Lapislazuli und Grüne Erde Farben in den Schlössern Friedrichs Anm.: T (0331) 9694200 Neue Kammern, Potsdam 14:00 + 16:00 Märchenstunden im Nomadenland "Aschenputtel“ + „Pinocchio“ Volkspark Potsdam, Potsdam 16:00 200 Jahre Hausmärchen der Gebrüder Grimm [siehe: 03.10] Filmmuseum, Potsdam BERLIN 15:00 Oh wie schön ist Panama [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:30 Die Königin der Farben [5+] FEZ Berlin, Berlin

Sonstiges ________________________________ POTSDAM 15:00 Fashion Show Herbst/Winter sowie 17 Uhr und 19 Uhr Sterncenter Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 BERLINmacher | 775 Porträts – ein Netzwerk [siehe: 02.10] Ephraim-Palais, Berlin

7. OKTOBER 4. NOVEMBER VON 13 – 19 UHR

SamstagAg Bühne ________________________________ POTSDAM 20:00 Offene Zweierbeziehung [siehe: 05.10] Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam BERLIN 20:00 Theater im Schloss: Rudolphs Amouren Eine Krimi-Komödie Schloss Oranienburg, Berlin 20:00 Achtung Einfall [siehe: 05.10] Urania Berlin e. V., Berlin 20:00 Die Lokomotive [siehe: 03.10] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 Molières Tartuffe [siehe: 05.10] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel 20:00 Premiere »Bitte erschieß deinen Gatten« schwarzer Abend mit heiteren Liedern Theaterklause, Brandenburg a.d. Havel

VERKAUFSOFFENER

SONNTAG

CONVERSE GAASTRA, GANT U.V.M. 30 - 70% GÜNSTIGER DesignerOutletBerlin designeroutletberlin.de

www.friedrich-zeitschrift.de

*vom UVP


Termine Termine LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

Feste & Märkte ________________________________ BERLIN 12:00 Teltower Stadtfest [siehe: 05.10] Teltow LAND BRANDENBURG 09:00–16:00 Oktoberfest am Lausitzring Eurospeedway Lausitz, Klettwitz 09:00–17:00 Antik- und Trödelmarkt Brita Marx Historie, Luckenwalde

 Kalender

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 14:00 Potsdams schönste Aussicht gestern und heute Anm.: T (0331) 200 68 41 Treffpunkt: Kasse Belvedere Gartenanlage Belvedere, Potsdam BERLIN 11:00 Führung für Blinde und Sehbehinderte Thema »Eisenbahn« Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 15:00 »Schicken Sie mir echte märk’sche Rübchen« Der Briefwechsel zwischen Johann Wolfgang Goethe und dem Komponisten Karl Friedrich Zelter Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Feste & Märkte ________________________________

10:00–17:00 ArchäoMusica Barocke Leidenschaften Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel 20:00 Werderander Kneipenfest mit der Band »Long Road Home« alfred & otto, Werder (Havel)

SonntagAh Bühne ________________________________ LAND BRANDENBURG 16:00 »Das Zaubermärchen« Gastspiel Puppentheater GONG Theater kLEINEbÜHNE Michendorf, Michendorf 17:00 Pans letztes Lied – Wer tötete Michael Jackson? [siehe: 05.10] Comédie Soleil, Werder (Havel)

Kunst ________________________________ POTSDAM 12:00–18:00 Zeichnung [siehe: 03.10] Schiffbauergasse | Kunstraum, Potsdam 15:00–19:00 »Erwecke deine Helden« [siehe: 03.10] Kunstwerk, Potsdam 15:00 Der Göttin zu Ehren - Prunkreihe [siehe: 06.10] Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam

Konzert ________________________________ POTSDAM 15:00–17:30 FLUXUS+ Teatime Livemusik vom Klavier Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam LAND BRANDENBURG 15:00 Friderizianische Sonntagsmusik Schloss Rheinsberg, Rheinsberg 16:30 Kammerkonzert Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

BERLIN 12:00–22:00 Teltower Stadtfest [siehe: 05.10] Teltow LAND BRANDENBURG 09:00–17:00 Oktoberfest am Lausitzring [siehe: 06.10] Eurospeedway Lausitz, Klettwitz 10:00–17:00 ArchäoMusica Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00 Familienfrühstücksbuffet Anm.:T (0331) 6474101 Lüttland Coffee, Potsdam 10:00 Der Froschkönig [siehe: 01.10] Puppenbühne Burratino, Potsdam 10:00 Störche für Familien Führung mit Werner Gottschalk Naturkundemuseum, Potsdam 12:00–18:00 Kindertrödelmarkt am Wasserspielplatz Bummeln, Trödeln, Tauschen Volkspark Potsdam, Potsdam 13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen [7-12] Familienführung mit dem Schlossdrachen Marmorpalais, Potsdam 14:00 Die schönsten Sternbilder des Herbstes Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 15:00 Backen am Lehmbackofen Lindenpark, Potsdam 15:00 Der Diener und sein Prinz [6+] Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam 15:30 Die sieben Geißlein Anm.: T (0331) 742550 Puppenbühne Burratino, Potsdam 16:00 Anna und die Piraten [4+] Theater-Abenteuer mit Puppen und Musik, Red Dog Theater Kunstwerk, Potsdam BERLIN 10:00–17:00 FAMILIENPROGRAMM: Markt –und Erntetag Äpfel, Quitten, Honig, Kürbisse uvm. Museumsdorf Düppel, Berlin 14:00 Ich sehe was, was Du nicht siehst Familienführung Märkisches Museum Berlin, Berlin 14:00 Entdeckungstour für Familien Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin 15:00 Die Bremer Stadtmusikanten [5+] Atze Musiktheater, Berlin

LAND BRANDENBURG 15:00–18:00 Hits for Kids BALLI`s Kinderolympiade Marienbad Brandenburg, Brandenburg an der Havel

Gastro ________________________________ POTSDAM 09:00 Wackel-Terrier im Daily bestelle 5 Astra und der Wackelterrier ist Dein neuer Mitbewohner Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 10:00–14:00 Bio-Brunch Bio-Café Kieselstein, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 Jazzbrunch auf dem Bauernhof für die ganze Familie Gasthof zur Linde, Wildenbruch 10:30 Sonntags-Brunch alfred & otto, Werder (Havel) 11:00 Kürbis Brunch Öko-Landbau Thomas Syring, Beelitz OT Zauchwitz

54

LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

Gastro ________________________________ POTSDAM 08:00–11:00 Heider´s Montags Buffet Restaurant & Café Heider, Potsdam 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

Sonstiges ________________________________ POTSDAM 19:30 »Hier lässt es sich leben!« In Potsdam angekommen 1950? 1970? 1990? oder heute? Cafélounge Rückholz , Potsdam

MontagAi

DienstagAj

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________

POTSDAM 16:30–18:00 Lipödem- eine unbekannte Erkrankung Diagnostik u. Therapie der sog. Reiterhosen, Konferenzraum F113 Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

BERLIN 16:00 Was die Steine des Märkischen Museums erzählen Tastführung für Menschen mit Sehbehinderungen Märkisches Museum Berlin, Berlin

Kurse ________________________________

Kurse ________________________________

POTSDAM 10:00–13:00 Ferien Töpfer-Werkstatt Thema »Köpfe und Sprechblasen« Atelier o.Ton, Potsdam

POTSDAM 09:00–10:30 Sturzprävention das Sturzrisiko vermindern AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

Bildung ________________________________ POTSDAM 17:00 Italienischkurs für Anfänger [siehe: 01.10] Café Galerie 11-line, Potsdam LAND BRANDENBURG 18:00 Unternehmerstammtisch Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg an der Havel GmbH, Brandenburg an der Havel

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß[6-12] [siehe: 01.10] Extavium Potsdam, Potsdam 10:00–13:00 Köpfe & Sprechblasen [6+] mit Ton modellieren, Herbstferienwerkstatt Atelier o.Ton, Potsdam 10:00–17:30 Tierisches Ferienprogramm zur Ausstellung „ANIMALYMPIA“ [siehe: 01.10] Biosphäre Potsdam, Potsdam 11:00 Kobolde im Planetarium [5+] [siehe: 08.10] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 12:30–15:30 Geocaching Ferienkurs Anm.: T (0331) 5504169 Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 16:00–18:00 Malen für Kinder [siehe: 01.10] Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam BERLIN 10:00–18:00 Achtung Baustelle! Betreten erlaubt! Herbstferien im FEZ-Berlin [siehe: 01.10] FEZ Berlin, Berlin

www.friedrich-zeitschrift.de

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00–15:00 Im Reich der Drachen Drachenbasteln mit Naturmaterialien, Anm.T: (0331) 5058600 Treffpunkt Freizeit, Potsdam 09:30–13:00 Mitmachküche die ganze Welt in einem Topf Familienzentrum, Potsdam 10:00–13:00 Köpfe & Sprechblasen [6+] [siehe: 08.10] Atelier o.Ton, Potsdam 11:00 Sonne, Mond und Sterne [5+] [siehe: 09.10] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 12:30–15:30 Geocaching Ferienkurs [siehe: 08.10] Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 14:00 Feriennähwerkstatt für Kinder [siehe: 01.10] Nähgern, Potsdam

Gastro ________________________________ POTSDAM 07:00 Süßer Dienstag [siehe: 02.10] Bagels & Coffee, Potsdam

MittwochBa Konzert ________________________________ BERLIN 20:30 Berliner Residenz Konzerte jeden Mi., Fr. und Sa. Schloss Charlottenburg, Berlin


������������������ ����������������

55

KALEndER

vortraG, lESunG, führunG ________________________________ POTSDAM 19:00 Die Kartoffel zwischen Armenküche und Herrschaftstafel: eine kleine kulinarische Kulturgeschichte Prof. Dr. Hans Ottomeyer Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam BERLIN 17:30 Paul Lincke und Jean Gilbert: »Donnerwetter, tadellos« – »Wie schön du bist, Berlin« Erinnerung an die Komponisten Märkisches Museum Berlin, Berlin 20:00 Premiere der Multimediashow »Nachtwandler« Jubiläumsprogramm – Festwoche 25 Jahre Zeiss-Großplanetarium Deutsches Technikmuseum, Berlin

bildunG ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Tiere im Garten [siehe: 02.10] Naturkundemuseum, Potsdam

bühnE __________________________ BERLIN

BERLIN 10:00–15:00 All OVER My y KIEZ at xBERG 10.10.2012-12.10.2012 Fotoworkshop für Jugendliche Berlinische Galerie, Berlin 10:00 Die Wutkuh [7+] Atze Musiktheater, Berlin 16:00 Vorlesen um vier [3+] Vorlesen ist ein Geschenk für die Fantasie Kinder- & Jugendbibliothek, Potsdam

GaStro ________________________________ POTSDAM 09:00 Wackel-Terrier im Daily [siehe: 07.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 11:30 Wiener Mittwoch [siehe: 03.10] Restaurant & Café Heider, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

SonStiGES ________________________________ POTSDAM 21:00 FAQ- Das FilmAuskennerQuiz Was Sie schon immer über Film wissen wollten Thalia Arthouse Kinos, Potsdam LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Kachelofenwoche(n) mit Fachberatung, Werksverkauf & Informationsstände Ofen- und Keramikmuseum Velten, Velten

DonnerstagBb bühnE ________________________________

20:00 LOFT Chamäleon Theater, Berlin

fEStE & märktE ________________________________ BERLIN 20:00 Music´n´Migration: A European Jazz Odyssey Kulturbrauerei, Berlin

familiE ________________________________ POTSDAM 10:00–13:00 Köpfe & Sprechblasen [6+] [siehe: 08.10] Atelier o.Ton, Potsdam 12:30–15:30 Geocaching Ferienkurs [siehe: 08.10] Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 15:00 Bezaubernde Blätter Vielfalt der Pflanzenwelt Naturkundemuseum, Potsdam 15:30 Der Froschkönig [siehe: 01.10] Puppenbühne Burratino, Potsdam 16:00 Kräutergeschichten zum Träumen Können Kräuter zaubern? Lüttland Coffee , Potsdam 17:00 Der Sternenhimmel im Oktober Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 19:00 Eltern-Informationsabend rund um die Entbindungsstation Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

POTSDAM 19:30 »Carmen für Landratten« Kabarett Obelisk, Potsdam 20:30 Premiere »Calling ein getanzter Liederabend« Laura Heinecke & Arne Assmann Kulturzentrum KuZe, Potsdam LAND BRANDENBURG 20:00 Improvisationstheater Paternoster Verrückte & Verliebte Theaterklause, Brandenburg a.d. Havel

konZErt ________________________________ POTSDAM 20:00 Big Beat Boys Live Anm.: T (0331) 201 20 99 Schiffbauergasse | John Barnett Schiff, Potsdam 20:00 FUNNy y VAN DANNEN – »Fischsuppe 2012« Lindenpark, Potsdam 20:30 Live in der Bar - Konzert Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam

vortraG, lESunG, führunG ________________________________ POTSDAM 18:00 Rassismus und Sprache Ringvorlesung mit Natasha A. Kelly FH Potsdam, Potsdam 19:00 Segelst Du mit in die Antarktis? Franziska Pauliuk Haus der Natur, Potsdam BERLIN 20:00 O. Kalkofe & D. Wischmeyer »Arschkrampen im Weltall« Jubiläumsprogramm – Festwoche 25 Jahre Zeiss-Großplanetarium Deutsches Technikmuseum, Berlin

kurSE ________________________________ POTSDAM 10:45–12:00 Feldenkrais [siehe: 04.10] Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam

fEiErn ________________________________ POTSDAM 19:00 CL- STUDIO mixed by BoB [siehe: 04.10] Club Laguna, Potsdam

bildunG ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Schatzkammer der Natur [siehe: 03.10] Naturkundemuseum, Potsdam 10:00–13:30 Ferien-Workshop: Das perfekte Vorstellungsgespräch! Die richtige Bewerbungsstrategie. Anm.: T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam BERLIN 18:00–20:00 Master- und MBA-InfoVeranstaltung der FOM Hochschule Anm.: www.fom.de FOM Hochschulstudienzentrum, Berlin

familiE ________________________________ POTSDAM 10:00 Der Boden lebt! [siehe: 04.10] Naturkundemuseum, Potsdam 10:00–13:00 Köpfe & Sprechblasen [6+] [siehe: 08.10] Atelier o.Ton, Potsdam 12:00–21:00 Wilde Mädchen Weltmädchentag Lindenpark, Potsdam 12:30–15:30 Geocaching Ferienkurs [siehe: 08.10] Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 13:00–16:00 Herbstferienprogramm im museum FLUxUS+ [8-13] [siehe: 04.10] Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam 16:00 „Der gestiefelte Kater“ Lüttland Kinderkino Lüttland Coffee, Potsdam 19:00 Informationsabend für werdende Eltern St. Josefs-Krankenhaus, Potsdam BERLIN 10:00 Die Wutkuh [7+] Atze Musiktheater, Berlin 14:00 Matilda [6+] [siehe: 11.10] FEZ Berlin, Berlin

SPort & GESundhEit ________________________________ LAND BRANDENBURG 16:00 Willkommen in der Kräuterwelt ätherische öle, heilsame Gewürze und Gräser Kristalltherme Ludwigsfelde, Ludwigsfelde

GaStro ________________________________ POTSDAM 09:00 Bavarian Burger Menü Charolais-Rind (180 g) mit Sauerkraut, Burländer-Käse, Tomate, Gurke, Senf und Steakhouse Pommes Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 18:00 Kulinarische Reisen um die Welt [siehe: 04.10] Café Hundertwasser, Potsdam

������������� �������� ��������������������������

��������������������������

����������� ���������������������������

����������������

�����������

�������������������������� �������������������������

����������� �������������������������

������� ��������������������������

������������ �����������������������

������������� �������������������������������������������������������� �����������������������������������������

www.geben-undnehmen-markt.de suchen bieten verschenken tauschen Der nicht kommerzielle Tauschund Verschenkemarkt der Landeshauptstadt Potsdam ist ab sofort online rund um die Uhr verfügbar. Inserieren Sie kostenlos brauchbare Möbel, Spielzeuge, Textilien, Elektrogeräte etc., die Sie nicht mehr benötigen, oder suchen Sie nach kostenlosen Gebrauchsgegenständen.


Termine Termine FreitagBc

Bühne ________________________________ POTSDAM 19:30 Premiere »Ein Volksfeind« Henrik Ibsen Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam 20:00 Premiere »Die wilde Jagd« Maskentheater NADI Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam 20:30 »Calling ein getanzter Liederabend« Laura Heinecke & Arne Assmann Kulturzentrum KuZe, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:30 »Dumm nickt gutKabarett nach Maß« Theater kLEINEbÜHNE Michendorf, Michendorf

Film ________________________________ BERLIN 20:00 Filmfestival kiezkieken zum Thema »Berlin bei Nacht« Deutsches Technikmuseum, Berlin

Konzert ________________________________ POTSDAM

10:00 Amy und die Wildgänse [6+] Filmmuseum, Potsdam 13:00–16:00 Herbstferienprogramm im museum FLUXUS+ [8-13] [siehe: 04.10] Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam 20:00 Unruhe bewahren [6+] Schiffbauergasse | Fabrik, Potsdam

BERLIN 10:00–18:00 Erntefest Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin 19:00 Nacht der kreativen Köpfe siehe Kurz & Gut Wirtschaftsleben Cottbus

Gastro ________________________________

BERLIN 16:00 German Bowl XXXIV. American Football Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin

POTSDAM 19:00 Muschelschmaus im Drachenhaus live in 3 Varianten zubereitet Drachenhaus, Potsdam

SamstagBd Bühne ________________________________ BERLIN 20:00 Das zweite Kapitel [siehe: 02.10] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

Feiern ________________________________ 21:00 Hand in Hand for Children goes Techno Charity Event mit Marusha, Dr. Motte u.v.m Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam 23:00 Tanz in der fabrik mit DJ RENGO Schiffbauergasse | Fabrik, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________

21:00 East Blues Experience Club Charlotte, Potsdam 20:00 GlasBlasSing Quintett »Best Of« Lindenpark, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 15:00–21:00 APPLAUS Ausstellungen, Konferenzen und Feiern FH Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 20:00 »Ahne« Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Kurse ________________________________ POTSDAM 10:00–13:00 Ferien Töpfer-Werkstatt [siehe: 08.10] Atelier o.Ton, Potsdam 19:30 Musical-Ladies [siehe: 05.10] Lennéstr. 74, Potsdam

POTSDAM 10:00–18:00 APPLAUS [siehe: 12.10] FH Potsdam, Potsdam 15:00 Exotische Tier- und Pflanzenwelt Biosphäre Potsdam, Potsdam BERLIN 20:00 Planetarium hautnah Jubiläumsprogramm – Festwoche 25 Jahre Zeiss-Großplanetarium Deutsches Technikmuseum, Berlin

Gastro ________________________________ POTSDAM 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:30 Spanischer Abend mit Tapas-Buffet & Gitarren-Musik alfred & otto, Werder (Havel)

Feste & Märkte ________________________________ POTSDAM

Sport & Gesundheit ________________________________

Sport & Gesundheit ________________________________

OPEN HOUSE 13.OKTOBER AB 10 UHR 10:00 Open House Potsdam Harley-Davidson® Harley-Davidson Potsdam, Rudolf-Moos-Straße 12 Potsdam

14482 Potsdam Tel.: 0331-6015500 www.harley-davidson-potsdam.de

14:00 Moderne & zeitgenössische Kunst Sonderführung Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam

Konzert ________________________________ POTSDAM

POTSDAM 19:30 2. Sinfoniekonzert Nikolaisaal Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:30 Gunther Emmerlich und die Semper House Band Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Sonstiges ________________________________ POTSDAM 21:00 Salsa in der Wilhelmgalerie Eintritt frei! Wilhelm Galerie, Potsdam BERLIN 18:00–22:00 Sanssouci im Lichterglanz Schloss Sanssouci, Bildergalerie, die Neuen Kammern und die Historische Mühle in festl. Beleuchtung Park Sanssouci, Potsdam

SonntagBe Bühne ________________________________ POTSDAM

15:00–17:30 FLUXUS+ Teatime Schiffbauergasse | Museum FLUXUS+, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 10:00–18:00 APPLAUS [siehe: 12.10] FH Potsdam, Potsdam 11:00 »Bismarck. Magier der Macht« Jonathan Steinberg Villa Quandt, Potsdam 17:00 Seven Years of Winter / Unter Kontrolle Filmgespräch m. Hannes Jaenicke, Volker Sattel & Marcus Schwenzel Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 18:00 nb literarischer salon mit Gretel Schulze, Oliver Geldener und Carsten Wist Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam

Feste & Märkte ________________________________

So 14.10.

16:00 UHR

vs. TSV

Altenholz

MBS ARENA AM LUFTSCHIFFHAFEN

16:00 »Unruhe bewahren« [siehe: 12.10] Schiffbauergasse | Fabrik, Potsdam 17:00 My Fair Lady von Alan Jay Lerner/ Frederick Loewe Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam 20:00 Jetzt schlägt’s 30 Comedy mit Andrea Meissner Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam

POTSDAM 19:00 Angels Share Film zum Sonntag Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Familie ________________________________

56

Konzert ________________________________

Film ________________________________

BERLIN 19:30 Eisbären Berlin- Kölner Haie o2 World, Berlin

POTSDAM 09:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß[6-12] [siehe: 01.10] Extavium Potsdam, Potsdam 10:00 Kobolde der Nacht [siehe: 05.10] Naturkundemuseum, Potsdam

 Kalender

Kunst ________________________________ POTSDAM 14:00 Vernissage in der Sperlgalerie Lezzueck A. Coosemans Flora & Fauna - die ewige Romanze Nikolaisaal Ticketeria, Potsdam

BERLIN 10:00–18:00 Erntefest Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin

Familie ________________________________ POTSDAM 13:00–18:00 Herbstfest Volkspark Potsdam, Potsdam 15:30 Die sieben Geißlein [siehe: 07.10] Puppenbühne Burratino, Potsdam BERLIN 14:00 Tag der offenen Tür im Zeiss-Großplanetarium Deutsches Technikmuseum, Berlin 15:00 Hänsel, Gretel & Grimm [5+] Singspiel über die Brüder Grimm und ihre Märchen. Jagdschloss Grunewald, Berlin 15:30 Pippi Langstrumpf [5+] FEZ Berlin, Berlin

Sport & Gesundheit ________________________________ BERLIN 12:00 ASICS Grand 10 Laufevent über 10 km, mit 2x5 km Staffellauf und 800 m Kinderlauf; Start und Ziel: Schloss CharlottenburgSchloss Charlottenburg, Berlin 17:00 ALBA BERLIN - Phoenix Hagen o2 World, Berlin


57

KALEndER

MontagBf kunSt ________________________________ LAND BRANDENBURG 16:00 AusstellungserÜffnung Schätze des Mittelalters Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

vortraG, lESunG, fßhrunG ________________________________ POTSDAM 16:30–18:00 Pankreaskarzinom - Erkrankung der Bauchspeicheldrßse mit Prof. Dr. med. Thomas Weinke, Chefarzt, Konferenzraum F113 Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam 22:00 nb spezial How to use nachtboulevard Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam BERLIN 19:00 BERLINmacher–SALON: Gßnter Stock lädt ein Mehr Unternehmergeist fßr Berlin? Märkisches Museum, Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 MontagSpezial mit Andreas Dresen Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

bildunG ________________________________ POTSDAM 17:00 Italienischkurs fßr Anfänger [siehe: 01.10] CafÊ Galerie 11-line, Potsdam

familiE ________________________________

19:30 nb potsdamer kĂśpfe Climate Engineering Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam 20:30 Ginger Baker - A natural born drummer Jazzwerkstatt, Foyer Nikolaisaal Potsdam, Potsdam

=827C=DA5ĂƒA48=4=027C

kurSE ________________________________

&$ e^\ 1Pd\TXbcTa STb BRW[^bbTb BP]bb^dRX 6T^aV FT]iTb[Pdbe^]:]^QT[bS^aUU TaQPdc)SPbWTdcXVTIdWPdbT STaB_XT[QP]Z?^cbSP\X]STa BRW[^ÆbcaPÆT #

POTSDAM 19:30 Tango Argentino kostenlose Schnupperstunde im Friedenssaal tanguito-Potsdam, Potsdam 20:00–21:30 SPIELdich! - Schauspielkurse fßr Erwachsene [siehe: 02.10] AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

familiE ________________________________ POTSDAM 09:30 Jemand frisst die Sonne auf [4+] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 17:00 Astroclub [8+] Tour durch das Sonnensystem Urania-Verein / Planetarium, Potsdam BERLIN 09:30 Teddybär tanzt [2,5+] Robert Metcalf und Dieter Sajok Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Tempelhof 18:00 Taschenlampenfßhrung [8+] Märkisches Museum Berlin, Berlin

?Tab^]P[PdbfTXbTaU^aSTa[XRWBXRWTad]S[TVP[) ETaP]cf^acd]VbQTfdbbcTb B_XT[T] X] 8WaTa Z^]iTbbX^]XTacT] B_XT[QP]Z 0Q ' 9PWaT] ;PbbT]BXT6[ĂŁRZbb_XT[]XRWcidaBdRWcfTaST] 1IV07^c[X]T' "&!&

19:00 Schlossgespräche: Jens Bisky Anm.: T (0331) 9694200 Schloss SchÜnhausen, Berlin

konZErt ________________________________ POTSDAM

fffb_XT[QP]Z_^cbSP\ST

LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kßrbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

SPort & GESundhEit ________________________________ BERLIN 19:00 FĂźchse Berlin - Kadetten Schaff hausen Max-Schmeling-Halle, Berlin

GaStro ________________________________ POTSDAM 11:30 Wiener Mittwoch [siehe: 03.10] Restaurant & CafĂŠ Heider, Potsdam

kurSE ________________________________ POTSDAM

POTSDAM 10:00 Wind im Gummistiefel [2+] [siehe: 14.10] Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam 11:00 Der Tagbogen der Sonne [6+] Wie entstehen unsere Jahreszeiten? Urania-Verein / Planetarium, Potsdam

Oktober

GaStro ________________________________

vortraG, lESunG, fĂźhrunG ________________________________ POTSDAM 18:30 Kronprinzessin Cecilie Eine Bildbiographie mit dem Autor JĂśrg Kirschstein Marmorpalais, Potsdam

BERLIN 20:30 FIFA WM-Qualifikationsspiel: Deutschland – Schweden Olympiastadion, Berlin

GaStro ________________________________

familiE ________________________________

POTSDAM 07:00 SĂźĂ&#x;er Dienstag [siehe: 02.10] Bagels & Coffee, Potsdam

POTSDAM 09:00 Wissenschaftlicher GruselspaĂ&#x;[6-12] Halloween-Experimente im Grusellabor Extavium Potsdam, Potsdam 16:00 Kalle Blomquist lebt gefährlich[6+] Filmmuseum, Potsdam 10:00 Marnie fliegt[6+] Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam BERLIN 10:00 Alle KĂźhe fliegen hoch [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Wenn du zappelig bist [4+] Robert Metcalf FEZ Berlin, Berlin

MittwochBh vortraG, lESunG, fßhrunG ________________________________ BERLIN 15:00–20:00 Grßnderzeit! Berlin um 1200 Kolloquium Nikolaikirche Berlin, Berlin

W LO

POTSDAM 19:30 Volpone KomĂśdie von Ben Jonson Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam

SPort & GESundhEit ________________________________

20:00 FRITTENBUDE - ÂťDie RattenkĂśnigin ist ein waschechter PrinzÂť Lindenpark, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:00 Kammerkonzert | UnerhĂśrtes Brandenburg Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

GA

bĂźhnE ________________________________

19:30 Tango Argentino Mittelstufe AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

UN AB

DienstagBg

LIL

POTSDAM 07:00 Daily Soup [siehe: 01.10] Bagels & Coffee, Potsdam 08:00–11:00 Heider´s Montags Buffet Restaurant & CafÊ Heider, Potsdam 09:00 Bavarian Burger Menß [siehe: 01.10] Daily Coffee Restaurant, CafÊ & Bar, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, CafÊ & Bar, Potsdam

5. 10. 21:00 live ÂťMENNO VELDHUISÂŤ 19. 10. 22:00 chambre privĂŠe Mit Juliane GĂśtz und Florian Schmidtke 20. 10. 22:00 live ÂťLILABUNGALOWÂŤ 27. 10. 21:00 friends ÂťWOYZECKÂŤ von Georg BĂźchner

REITHALLE

www.hansottotheater.de


Termine Termine bildunG ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Störche der Erde biologische Vielfalt kennen lernen Naturkundemuseum, Potsdam

Mediation und Konflikt-

management

Berufsbegleitende Weiterbildung der FH Potsdam

Abschluss: Hochschulzertifikat

Informationsveranstaltung

am 17.10.2012 Anmeldung erbeten

Ausführliche Informationen: Christa Heinrich T 0331.580 24 30 heinrich@fh-potsdam.de www.fh-potsdam.de/weiterbildung.html 18:30 Mediation und Konfliktmanagement Informationsveranstaltung, Anm.: T (0331) 580 24 30 FH Potsdam, Potsdam

SonStiGES ________________________________ LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Kachelofenwoche(n) mit Fachberatung, Werksverkauf & Informationsstände Ofen- und Keramikmuseum Velten, Velten

DonnerstagBi bühnE ________________________________ POTSDAM 19:30 »KRÖNERTs KRÖNUNG« Gastspiel Reiner Kröhnert Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Der nackte Wahnsinn von Michael Frayn, Regie: Andreas Rehschuh Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam

konZErt ________________________________ POTSDAM 20:00 No Sugar Added - Lutz Andres Live Anm.: T (0331) 201 20 99 Schiffbauergasse | John Barnett Schiff, Potsdam

vortraG, lESunG, führunG ________________________________ POTSDAM 19:00 Weißstörche in Brandenburg Referent: Bernd Ludwig Naturkundemuseum, Potsdam 19:00 Schönheiten der Unterwasserwelt biologische Reise rund um die Erde Haus der Natur, Potsdam

kurSE ________________________________ POTSDAM 10:00 Pilates Elysium, Potsdam

KALEndER 58

10:45–12:00 Feldenkrais [siehe: 04.10] Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam

bildunG ________________________________ BERLIN 09:00–15:00 Orientierungsseminar für Existenzgründer in Potsdam 18.10.2012-20.10.2012 Bildungszentrum der IHK Potsdam, 16:00 Wege nach dem Abitur Informationen für Schüler und Eltern Agentur für Arbeit Berlin Süd

familiE ________________________________ POTSDAM 10:00 Mama Muh und die Krähe [4+] Anm.: T (030) 4494750 Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 17:00 Karateselbstverteidigungskurs clubmitte, Potsdam 19:00 Offene Spielerunde [siehe: 04.10] Lüttland Coffee, Potsdam LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

LAND BRANDENBURG 20:00 »StattKabarett – Schmidt & Drotleff« [siehe: 05.10] Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 »Bitte erschieß deinen Gatten« schwarzer Abend mit heiteren Liedern Theaterklause, Brandenburg a.d. Havel

fEiErn ________________________________ POTSDAM 19:00 Schwarzmarkt mit DJ und Cocktails Kutschstall Ensemble, Am neuen Markt 9a, Potsdam 20:00 Die 70er/80er Jahre Fete Club Laguna, Potsdam

konZErt ________________________________ POTSDAM 19:00–22:00 Club life live Vol. 6 – das Clubkonzert für Nachwuchsbands Interfering Noise und Fairy´s Blood clubmitte, Potsdam

SPort & GESundhEit ________________________________ BERLIN 20:45 ALBA BERLIN - Elan Chalon-surSaone o2 World, Berlin

FreitagBj bühnE ________________________________ POTSDAM 19:30 Waschsalon präsentiert: Tatjana Meissner Alles außer Sex Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam 20:00 Alles nur Show Special Event mit Jörg Knör Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 20:00 Dame vor Spiegel – Jutta Wachowiak Theaterstars an Bord Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam 20:00 »Die Judenbank« mit Lars Wild, Theater Poetenpack Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam

bildunG ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Schatzkammer der Natur [siehe: 03.10] Naturkundemuseum, Potsdam 10:00–17:15 Wie gewinne ich Kunden? IHK Tagesseminar Vertrieb IHK Potsdam, Potsdam

familiE ________________________________ POTSDAM 14:00 Apfeltag mit Kulturprogramm für Apfelkuchenbäcker kostenfrei Bürgerhaus Stern*Zeichen, Potsdam 15:00–19:00 Multikulturelle Mädchen gruppe am Schlaatz [siehe: 05.10] Zimtzickentreff, Potsdam BERLIN 10:00 4. Internationale Modellbahnausstellung FEZ Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 10:00–19:00 Mutti & Vati Tag Mutter oder Vater haben in Begleitung eines Kindes freien Eintritt Hallenspielplatz Rappelkiste, Brandenburg an der Havel

BERLIN 19:30 Eisbären Berlin - Augsburger Panther o2 World, Berlin

POTSDAM 07:00 Red Hot Texas Chili [siehe: 04.10] Bagels & Coffee, Potsdam 18:00 Kulinarische Reisen um die Welt [siehe: 04.10] Café Hundertwasser, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam LAND BRANDENBURG 18:00 Kochkurs - Pasta vom Teig bis zum fertigen Gericht alfred & otto, Werder (Havel)

POTSDAM 20:30 Kneipen-Quiz Cafélounge Rückholz, Potsdam

POTSDAM 17:00–18:30 Sturzprävention [siehe: 09.10] AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

SPort & GESundhEit ________________________________

GaStro ________________________________

SonStiGES ________________________________

kurSE ________________________________

SonStiGES ________________________________

20:00 Prinzessin Hans Café Leander, Potsdam 20:30 Aldona The Voice in Concert, eine Polin aus Paris und ihre Liebe zur Poesie Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 21:00 Crematory Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam 21:00 Live »Klezmer Ensemble Alija« Café Rothenburg, Potsdam BERLIN 20:00 Uwe Kropinski Konzert zum 60. Geburtstag Kesselhaus Maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

vortraG, lESunG, führunG ________________________________ POTSDAM 20:00 80 Jahre antifaschistische Aktion anschließend Tanz mit den Djanes: Rocko Diamant, Schnapsikofski + Kalli Krawalli Kulturzentrum KuZe, Potsdam 22:00 nb chambre privée mit Juliane Götz u. Florian Schmidtke Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam

WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE

POTSDAM 18:00 Horrornächte Wo dein Alptraum wahr wird! Filmpark Babelsberg, Potsdam BERLIN 09:00 Messe »Einstieg« mehr als 300 Aussteller informieren über Studien- und Ausbildungsangebote ICC Messe Berlin, Berlin

SamstagCa bühnE ________________________________ POTSDAM 18:00 Lange Nacht des Kabarett Staub/Ensikat/Wachenschwanz/ Pfeffermühle Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Waisen von Dennis Kelly Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam 20:00 »Was ihr wollt« mit Lars Wild, Theater Poetenpack Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam

fEiErn ________________________________ POTSDAM 20:00 SaturdayNight Groove Disco-Funk-Groove Club Laguna, Potsdam 22:00 5 Jahre - Die offizielle Semestereröffnungsparty mit der Band Kyochu Lindenpark, Potsdam


59

Kalender

22:30 Let's Rock The Boat Rock'n'Roll/Rock/Pop-Rock Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam

Konzert ________________________________ POTSDAM 19:30 Brasilianisches Konzert Orquestra de Câmara OPUS (Belo Horizonte / Brasilien) Friedrichskirche, Potsdam 20:00 Gabby Young & Other Animals Potsdamer Crossover Konzerte Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 20:00 Wien und Paris - Schlosskonzert Bläserensemble der Kammerakademie Potsdam Neues Palais, Potsdam

15:00 Bankett der Künste Kunstschulfest mit Ausstellung, Lötkolbenwerkstatt, Masken bauen, Farbbuffet und Musik Kunstschule Potsdam, Potsdam

Sport & Gesundheit ________________________________

14:00–16:00 Strick, Näh, Filz und Häkel runde [siehe: 06.10] Café Galerie 11-line, Potsdam 18:00 Horrornächte [siehe: 19.10] Filmpark Babelsberg, Potsdam 21:15 Tango Lesson anschließend Tango im Foyer Thalia Arthouse Kinos, Potsdam BERLIN 09:00–16:00 Messe »Einstieg« [siehe: 19.10] ICC Messe Berlin, Berlin 10:00–17:00 Vogelausstellung des Club Ornis Berlin Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

SonntagCb Bühne ________________________________ BERLIN 14:00 Berlin Masters 2012 Grand Prix rythm. Sportgymnastik Max-Schmeling-Halle, Berlin 19:00 ALBA BERLIN - ratiopharm Ulm o2 World, Berlin 20:00 Acoustic Session Potsdam akustisch, spontan und live Sportrestaurant Hiemke, Potsdam

Gastro ________________________________ POTSDAM

BERLIN 16:00 Das zweite Kapitel [siehe: 02.10] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 20:00 Mr. Bunk - Shadow Puppet Comedy [siehe: 01.10] CHAMÄLEON Theater, Berlin LAND BRANDENBURG 15:00 Der Hauptmann von Köpenick ein deutsches Märchen in drei Akten von Carl Zuckmayer Brandenburger Theater, Branden burg an der Havel 17:00 Die Flügel des Königs Comédie Soleil, Werder (Havel)

Film ________________________________ POTSDAM 19:00 Robot & Frank Film zum Sonntag Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Kunst ________________________________ 21:00 Pothead Waschhaus, Potsdam 22:00 nb live Lilabungalow Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 20:00 Sternennacht Treffpunkt: Hörsaal im Schwarzschildhaus Astrophysikalische Institut Potsdam (AIP), Potsdam

Kurse ________________________________

Th� Aloh� Tast�

Dortustraße 62, 14467 Potsdam www.waikiki-burger.de

r te in ial W pec er S urg B

POTSDAM 13:00 Eröffnung Erotischer Salon 2. Teil Galerie am Neuen Palais, Potsdam 15:00 Der Göttin zu Ehren - Prunkreihe gemalte Allegorien von Ann Besier Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam

Konzert ________________________________

POTSDAM 10:00–17:30 Stimmworkshop Logopädische Praxis Julia Mones, Potsdam 10:00–18:00 Fotografieren statt knipsen Aufbaukurs für Hobbyfotografen, max. 6 Personen pro Kurs KulturStall Potsdam-Babelsberg, Potsdam BERLIN 11:30–14:00 Feldenkrais Intensivtage Feldenkrais, Berlin

08:30 Red Hot Texas Chili [siehe: 04.10] Bagels & Coffee, Potsdam 18:00 XL Haxen Essen Anm.: T (0331) 86 13 39 Full House, Potsdam 20:00–22:00 Happy Hour [siehe: 04.10] Club Laguna, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 Nuthetal kulinarisch entdecken Kochkurs 237:oxhoft, Nuthetal /OT Bergholz Rehbrücke

Feste & Märkte ________________________________

Sonstiges ________________________________

POTSDAM 10:00–22:00 Geburtstagsfeier – Die Biosphäre wird 10! Programm für die ganze Familie Biosphäre Potsdam, Potsdam

POTSDAM 10:00 Großer Pilgerweg Dauer 5 Stunden Nikolaikirche Potsdam, Potsdam

POTSDAM 17:00 Festkonzert 60-jähriges Bestehen des Sinfonischen Chores der Singakademie Potsdam Nikolaisaal Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 15:00 Friderizianische Sonntagsmusik Konzertreihe mit Cembalo-und Flötenmusik Schloss Rheinsberg, Rheinsberg 19:30 »Saiten im Sturm« Gastspiel Trio Saitensturm Theater kLEINEbÜHNE Michendorf, Michendorf

Kurse ________________________________ POTSDAM 10:00–15:00 Stimmworkshop Logopädische Praxis Julia Mones, Potsdam 10:00–18:00 Fotografieren statt knipsen Aufbaukurs für Hobbyfotografen, max. 6 Personen pro Kurs KulturStall Potsdam-Babelsberg, Potsdam 11:00 Ganztägiger Pralinen-Kurs Anm.: T (0331) 273 85 21 lekker snoepjes, Potsdam

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00 Frühstücksbuffet Buffett für die ganze Familie mit Platz zum Spielen Lüttland Coffee (Lindenhof), Potsdam 10:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß[6-12] Halloween-Experimentierkurs Extavium Potsdam, Potsdam 10:00 Der Froschkönig bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden, T (0331) 742550 Puppenbühne Burratino, Potsdam 13:00 Potsdamer Spiele-Wahn-Sinn Spieleladen "Galadriel" bringt Spiele zum Ausprobieren mit Treffpunkt Freizeit, Potsdam 15:00 Erdfeuerchen Pflanzengeschichten v. Steffen Ramm begleitet durch das Tanzstudio Aladina Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam 16:00 Frau Machova wartet auf den Postmann [4+] Theater Feuer & Flamme Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam BERLIN 10:00 4. Internationale Modellbahnausstellung Berlins größter Modellbahnveranstaltung auf 4000qm FEZ Berlin, Berlin 12:30 Ökowerk-Rallye Wettstreit zwischen Kindern & Eltern Ökowerk Berlin, Berlin 15:00 Premiere »Herr Flügel und das blaue Piano «[8+] Atze Musiktheater, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow Dinosaurier-Kürbisfiguren, Kürbisschau mit 450 Sorten aus aller Welt, Kürbisschnitzten für Groß und Klein Spargel- und Erlebnishof Klaistow 13:30 Der kleine Landausflug MAFZ Erlebnispark Paaren, Schönwalde(Glien) 14:00 9. Rappelkisten-Geburtstagsparty Showprogramm mit Clown Celly, 15 Uhr Anschnitt der Geburtstagstorte Hallenspielplatz Rappelkiste, Brandenburg an der Havel

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________

Sonderverkauf 20.-27. Okt.

POTSDAM 14:00 Ein Quart Geschichte - Baustelle Kolonnade Baustelle u. Skulpturenhalle Neues Palais, Potsdam 18:00 James Joyce »Die Toten« Lesung mit Christian Brückner Villa Quandt, Potsdam

Trekkingladen

www.friedrich-zeitschrift.de

Gutenbergstraße 93


Termine Termine

 Kalender 60

Gastro ________________________________

Konzert ________________________________

POTSDAM 08:30 Daily Soup [siehe: 01.10] Bagels & Coffee, Potsdam 11:00–17:00 Jazz Brunch mit dem Hamati Jazz Duo Café Galerie 11-line, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

POTSDAM 15:30 Herbstkonzert der Volkssolidarität »Eine Nacht voll Seligkeit« Nikolaisaal Potsdam, Potsdam

MontagCc Konzert ________________________________ POTSDAM 19:30 Wunderland der Träume mit Maxi Arland Nikolaisaal Potsdam, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 16:30–18:00 Schwarzer und weißer Hautkrebs Dr. med. Ulf-Reiner Frenzel, Oberarzt, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Konferenzraum F113 Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

Kurse ________________________________ POTSDAM 09:00–10:30 Sturzprävention [siehe: 09.10] AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 10:00–12:00 Malkurs Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam

Familie ________________________________ POTSDAM 09:30–13:00 Mitmachküche Familienzentrum, Potsdam 10:00 Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam BERLIN 10:30 Herr Flügel und das blaue Piano [8+] Atze Musiktheater, Berlin

Gastro ________________________________ POTSDAM 07:00 Red Hot Texas Chili [siehe: 04.10] Bagels & Coffee, Potsdam

Familie ________________________________ POTSDAM 10:00 Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam 11:00 Kobolde im Planetarium [5+] im Planetarium verstecken sich die Kobolde Plani und Wuschel, manchmal lassen sie sich hervorlocken und erzählen den Kindern von ihren Abenteuern am Sternenhimmel Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 16:00–18:00 Malen für Kinder unter Anleitung mit Farben und Formen beschäftigen Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam

Gastro ________________________________ POTSDAM 08:00–11:00 Heider´s Montags Buffet Restaurant & Café Heider, Potsdam 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

DienstagCd Bühne ________________________________ POTSDAM 15:00 »Friedrich, Freude, Eierschecke« zum 300. Geburtstag von Effzwo ein preußisch-sächsisches Politscharmützel Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 20:00 Mamma Macchiato [siehe: 16.10] Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 14:00 Voraufführung »Das Märchen vom Teltower Rübchen« Seniorentheater »Die Runzelrübchen« Bürgerhaus Teltow, Teltow

SÜSSER DIENSTAG FÜR

2

1

Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Jeden Dienstag im:

Friedrich-Ebert-Straße 92 www.bagelsandcoffee.de 07:00 Süßer Dienstag [siehe: 02.10] Bagels & Coffee, Potsdam 09:00 Wackel-Terrier im Daily [siehe: 07.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 09:00 Bavarian Burger Menü [siehe: 01.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

Sonstiges ________________________________ BERLIN 10:00 BERLINmacher | 775 Porträts – ein Netzwerk Ephraim-Palais, Berlin

Gesangsunterricht und Stimmbildung

MittwochCe Bühne ________________________________ POTSDAM 20:30 »Calling ein getanzter Liederabend« Laura Heinecke & Arne Assmann Kulturzentrum KuZe, Potsdam BERLIN 20:00 Improtheater Paternoster [siehe: 03.10] Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 Punk Rock Jugendtheater des Brbrger Theaters Brandenburger Theater, Brandenburg a. d. Havel

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________

POTSDAM 19:00 CL- STUDIO mixed by BoB [siehe: 04.10] Club Laguna, Potsdam

Kunst ________________________________ POTSDAM 17:00 Ausstellungseröffnung »ANDERS RUMportrait« Bilder nicht-heterosexueller Menschen und ihrer Lebensweisen, Fotografin Alexa Seewald FH Potsdam, Potsdam

Sonderverkauf 20.-27. Okt.

POTSDAM 18:00 Abends im Museum: Tiere in Alkohol in der Nasssammlung einmal im Monat zu später Stunde Naturkundemuseum, Potsdam BERLIN 16:00 Grüner Schutzschirm - Zimmerpflanzen als Erkältungsprophylaxe Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Gutenbergstraße 93

Familie ________________________________

Konzert ________________________________

POTSDAM 10:00 Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] nach dem Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam 15:00 Juniorforscher/innen Erntefest – Besuch in der Ökolaube Naturkundemuseum, Potsdam 16:00 Der Räuber Hotzenplotz [5+] Der Räuber Hotzenplotz stiehlt ausgerechnet die Kaffeemühle der Großmutter. Kasperl und Seppel wollen Hotzenplotz mit einer olzkiste in die Falle locken, auf die sie „Gold” gepinselt haben. Filmmuseum, Potsdam 17:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion, die mit einer Reise durch die Zeit grundlegenden Fragen nachgeht: Woher kommt das Leben? Gibt es Leben außerhalb der Erde? Urania-Verein / Planetarium, Potsdam BERLIN 10:30 Herr Flügel und das blaue Piano [8+] Atze Musiktheater, Berlin 16:00 Vorlesen um vier [3+] [siehe: 10.10] Kinder- und Jugendbibliothek, Potsdam

POTSDAM 19:30 Klang- und Harmonierausch im 17.Jhd. mit Claudia Mende, Heidi Gröger & Johannes Weiß Französische Kirche, Potsdam 20:00 Iris Gleichen Band Bluegrass / Blues / Folk Anm.: T (0331) 201 20 99 Schiffbauergasse | John Barnett Schiff, Potsdam

Gastro ________________________________ POTSDAM 11:30 Wiener Mittwoch [siehe: 03.10] Restaurant & Café Heider, Potsdam BERLIN 20:00 Das Geheimnis von Berlin - Krimi Dinner 4-Gang-Menü inkl. Show Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

DonnerstagCf Bühne ________________________________

gerne auch für AnfängerInnen in Potsdam West 0331 5888788

Feiern ________________________________

POTSDAM 19:30 Krebsstation Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

Trekkingladen

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 18:00 «Die Gedanken sind frei» Angst ist Alltag für Roma in Europa mit Marika Schmiedt FH Potsdam, Potsdam

Kurse ________________________________ POTSDAM 10:45–12:00 Feldenkrais [siehe: 04.10] Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam

Bildung ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Störche der Erde biologische Vielfalt kennen lernen Naturkundemuseum, Potsdam 20:30 Science Slam Wissenschaft in zehn Minuten Naturkundemuseum, Potsdam


61

Kalender

Familie ________________________________ POTSDAM 16:00 Die Prinzessin Lillifee Kinderkino mit Spielbereich Lüttland Coffee, Potsdam 16:30 „Urmel aus dem Eis“ Potsdamer Figurentheater Treffpunkt Freizeit, Potsdam 19:00 Informationsabend für werdende Eltern St. Josefs-Krankenhaus, Potsdam

Gastro ________________________________ POTSDAM 18:00 Kulinarische Reisen um die Welt [siehe: 04.10] Café Hundertwasser, Potsdam LAND BRANDENBURG 18:00 Kochkurs - Saucen Grundlegendes zum Thema Saucen alfred & otto, Werder (Havel)

LAND BRANDENBURG 19:30 2. Sinfoniekonzert 2012/2013 Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Kurse ________________________________ POTSDAM 09:00 Eigenlob stimmt! Wie Sie authentisch Ihr Image verbessern Anm.: T (0331) 951 31 95 kimages Training+Beratung, Potsdam 14:00 Business-in-Balance-Gespräche noch mehr Zufriedenheit & Ausgeglichenheit auf Arbeit und zu Hause Anm.: T (0331) 951 31 95 kimages Training+Beratung, Potsdam

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00-18:00 Wissenschaftlicher Gruselspaß [6-12] Halloween-Experimentierkurs im Grusellabor mit Einführung in die Gruselglibber-Herstellung und leuchtenden Ohren Extavium, Potsdam 09:30 Klangwolke mit Henriette [1 1/2-3] Lindenpark, Potsdam 10:00 Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam

POTSDAM 20:00 Die 70er/80er Jahre Fete Happy Hour bis 22:00, Eintritt frei Club Laguna, Potsdam

Bildung ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 Tiere im Garten [siehe: 02.10] Naturkundemuseum, Potsdam 10:00–18:00 Business-Knigge IHK Potsdam, Potsdam

Fr 26.10.

20:00 UHR

vs. HSV Insel Usedom

Bühne ________________________________

Feste & Märkte ________________________________ POTSDAM

Bezauberndes Halloween! 26. bis 30. Oktober www.bahnhofspassagen-potsdam.de B A H N H O F S PA S S AG E N P OT S DA M

Eine Welt im Bahnhof.

14:00–20:00 Halloween mit dem Wandertheater Cocolorus und »Max und Moritz im Quadrat« Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 20:00 Dernière »Das Känguru-Manifest 3D« Marc-Uwe Kling , (Spartacus-Benefiz) FreiLand, Potsdam

�������������

10:30 Der kleine Wassermann [4+] Die Inszenierung erzählt von Neugier auf die Welt, von besonderen Begegnungen und von einer liebevollen Vater-Sohn-Beziehung. FEZ, Berlin 10:30 Eine Woche voller SAMStage [4+] Atze Musiktheater, Berlin 11:00 Jemand frisst die Sonne auf [4+] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 14:00–19:00 Mädchencafé Zimtzickentreff, Potsdam 15:00–18:00 Kinderklettern im Kletterwald für Kinder ab 130cm Körpergröße und bis maximal 13 Jahre, unter Betreuung eines ParkRangers. Anm.: T (0331) 6264783 AbenteuerPark Potsdam, Potsdam 15:00–18:00 Instrumentenkarussell mit Musikpädagogen/innen der Freien Musikschule Potsdam Lüttland Coffee, Potsdam 20:00 Silvia Ladewig erzählt: Geschichten von der Seidenstraße – Märchen am Samowar Volkspark Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow Dinosaurier-Kürbisfiguren, Kürbisschau mit 450 Sorten aus aller Welt Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

Gastro ________________________________

Konzert ________________________________ POTSDAM 20:00 Impressions Kammermusik im FoyerOriginalwerke und Arrangements für Nonett Nikolaisaal Potsdam, Potsdam BERLIN 19:00 Abschlusskonzert des Crüger-Jahres im Rahmen der 755-Jahrfeier Berlins Nikolaikirche Berlin, Berlin

POTSDAM

SamstagCh

Bühne ________________________________

Feiern ________________________________

Sport & Gesundheit ________________________________

MBS ARENA AM LUFTSCHIFFHAFEN

FreitagCg POTSDAM 19:00 »Am Limit« Jugendkabarett »TollenseStichlinge« aus MecklenburgVorpommern Bürgerhaus Stern*Zeichen, Potsdam 20:00 Premiere »Bellmar« Regie: Martina König // Es spielen und singen: Isabelle Liere, Mario Neubert Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam LAND BRANDENBURG 19:30 Pans letztes Lied – Wer tötete Michael Jackson? [siehe: 05.10] Comédie Soleil, Werder (Havel) 19:30 Punk Rock [siehe: 24.10] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel 19:30 Wiederaufnahme »Otello darf nicht platzen« Komödie von Ken Ludwig Theater kLEINEbÜHNE Michendorf, Michendorf 20:00 Zauberer Christian de la Motte Illusion & Comedy. Realität kann jeder Neues Rathaus, Teltow

BERLIN 10:00–18:00 deGUT-Messe rund 120 Aussteller Flughafen Tempelhof, Berlin

������������

������������������ ��������������������������������� 20:00 ULLA MEINICKE – »Ungerecht wie die Liebe« Lindenpark, Potsdam

POTSDAM 19:00 »Preußischer Kartoffelabend« 4-gängiges Kabarett nach PreußenArt, mit Friedrich dem Großen und dem Müller von Sanssouci Drachenhaus, Potsdam

Sonstiges ________________________________ POTSDAM 18:00 Horrornächte [siehe: 19.10] Filmpark Babelsberg, Potsdam

POTSDAM 19:30 Uraufführung Fritz! Theaterspiel für den König von Preußen Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam 20:00 »Post«- Deutschlandpremiere Neuer Circus: Cirque Bang Bang Schiffbauergasse | Fabrik, Potsdam 20:00 Olli Dittrich »Das wirklich wahre Leben« Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam 21:00 nb friends Woyzeck- Georg Büchner Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam

Feiern ________________________________ POTSDAM 22:00 SommerTanz mit DJ Rengo Club Charlotte, Potsdam

Konzert ________________________________ BERLIN 20:00 The Love Bülow So Weit-Tour Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 2. Sinfoniekonzert 2012/2013 [siehe: 25.10] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Gastro ________________________________ POTSDAM 08:30 Red Hot Texas Chili [siehe: 04.10] Bagels & Coffee, Potsdam 08:30 Daily Soup [siehe: 01.10] Bagels & Coffee, Potsdam 21:30–23:00 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

Sport & Gesundheit ________________________________ BERLIN 19:30 Berlin Recycling Volleys Vs. Moerser SC Max-Schmeling-Halle, Berlin


Termine Termine

KALEndER

bildunG ________________________________

vortraG, lESunG, führunG ________________________________

vortraG, lESunG, führunG ________________________________

POTSDAM 09:00–17:00 Schatzkammer der Natur [siehe: 03.10] Naturkundemuseum, Potsdam 10:00 ColorSensitivityTraining Farben fühlen und hören Anm.: T (0331) 951 31 95 kimages Training+Beratung, Potsdam

LAND BRANDENBURG 15:00 Schloss Bothmer in Mecklenburg und sein Architekt Schloss Caputh, Caputh 19:30 »Die neue Weltordnung« Traugott Ickeroth Comédie Soleil, Werder (Havel)

fEStE & märktE ________________________________

POTSDAM

POTSDAM 10:30 Exoten im Winterschlaf Pflanzenhalle und Heizgang Orangerieschloss, Potsdam 11:00 Das Friedrich-Jahr- Bilanz und Ausblick Sonntagsvorlesung Potsdamer Köpfe Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam LAND BRANDENBURG 11:00 Hans Hermann von Katte - Der Fluchthelfer des Kronprinzen Friedrich (II.) Schloss Königs Wusterhausen

SonStiGES ________________________________

POTSDAM 14:00–20:00 Halloween mit dem Wandertheater Cocolorus und »Max und Moritz im Quadrat« Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam

von der 1. Klasse bis zum Abitur Tag der offenen Tür Kita, Internationale Grundschule, Kreative Gesamtschule

27. 10. 2012 23. 02. 2013 von 10:00 - 14:00 Uhr Ravensbergweg 30 - Potsdam

www.is-potsdam.de

Tel.: 0331 - 5812884

10:00-15:00 4. Geben und Nehmen Markt Neuer Lustgarten, Potsdam 18:00–23:30 Oktoberfest Krongut Bornstedt, Potsdam

familiE ________________________________ POTSDAM 14:00 Märchenstunden im Nomadenland [siehe: 06.10] Volkspark Potsdam, Potsdam 15:30 Wer stört die Zauberwelt der Intervalle? Konzert von Schüler/innen der Musikschule Versöhnungskirche, Potsdam BERLIN 10:00–17:00 Dunkelbunt & Kugelrund Farben und Formen des Sommers Glienicker Park 17:45–20:15 Umstellung auf Winterzeit mit Batdetector Fledermäuse hören Ökowerk Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Feuer und Flamme Aktionstag mit Raku-Workshop, Holzbackofen, Stockbrot uvm. Ofen- und Keramikmuseum Velten, Velten 15:00 Halloween mit Kinderdisko, Laternenumzug, Lagerfeuer und Feuerwerk Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow

10:00–14:00 Tag der offenen Tür Internationale Grundschule Potsdam, Potsdam 18:00 Horrornächte [siehe: 19.10] Filmpark Babelsberg, Potsdam BERLIN 10:00–18:00 deGUT-Messe [siehe: 26.10] Flughafen Tempelhof, Berlin

SonntagCi bühnE ________________________________ POTSDAM 16:00 »Post« Neuer Circus: Cirque Bang Bang Schiffbauergasse | Fabrik, Potsdam 17:00 Der Turm von Uwe Tellkamp Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam BERLIN 16:00 Die Lokomotive [siehe: 03.10] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin LAND BRANDENBURG 15:00 Schwarz, Rot, Geld Kabarett Leipziger Pfeffermühle Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel 16:00 Premiere »Das Märchen vom Telto wer Rübchen« Seniorentheater »Die Runzelrübchen« Neues Rathaus, Teltow 17:00 »Otello darf nicht platzen« [siehe: 27.10] Theater kLEINEbÜHNE Michendorf, Michendorf

62

20:00 Rettet die Gaslaternen! Benefizveranstaltung zum Erhalt der Berliner Gaslaternen Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

vortraG, lESunG, führunG ________________________________ POTSDAM 16:30–18:00 Med-Care für Eritrea Aufbau einer HNO Klinik Prof. Dr. med. Markus Jungehülsing, Chefarzt, Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Konferenzraum F113 Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

kurSE ________________________________

kurSE ________________________________

POTSDAM 15:00 Tango Argentino Workshop »Spaß an der Milonga« mit Antje und Steven im Friedenssaal tanguito-Potsdam, Potsdam

POTSDAM 20:00 Zumba Sentao Lindenpark, Potsdam 20:00 Tanz Dein Leben Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam

familiE ________________________________ POTSDAM 09:00 Halloween-Disc Golf-Turnier Spaßturnier mit Tradition Volkspark Potsdam, Potsdam 10:00 Der Froschkönig [siehe: 01.10] Puppenbühne Burratino, Potsdam 11:00 Drum-Session mit der Musikschule Bertheau & Morgenstern Lindenpark, Potsdam 15:00 Draußen am Lagerfeuer Punsch, Stockbrot und Musik Volkspark Potsdam, Potsdam 16:00 Halloween – Gruseln im Garten [3+] Showbühne für kleine und große Geister Lindenpark, Potsdam 16:30 Halloween-Geister Taschenlampenführung Anm.: T (0331) 9771952 Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam BERLIN 11:00–18:00 Halloween - das schaurig-schöne Fest für Jung und Alt Familien-Programm mit Kürbisschnitzen, Gruselgeschichten, Kasperle- und Kindertheater Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 16:00 Ali Baba und die 40 Räuber Uraufführung türk.- dt. Kinderoper Komische Oper Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00–12:00 Frühstück mit Kasper und Co. Jakobs-Hof Beelitz, Beelitz

GaStro ________________________________ POTSDAM 09:00 Pimp my Burger Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 11:00–17:00 Jazz Brunch Live mit Toni Café Galerie 11-line, Potsdam 18:00 Literarisch-Kulinarische Köstlichkeiten Dieter Moor Abend Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam

MontagCj

fEStE & märktE ________________________________ POTSDAM 14:00–20:00 Halloween [siehe: 26.10] Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam

familiE ________________________________ POTSDAM 09:00 Ausbildung in ColorCoaching Anmeldung unter T (0331) 9513195 kimages Training+Beratung, Potsdam 09:00–18:00 Halloween-Spezial – Wissenschaftlicher Gruselspaß [siehe: 02.10] Extavium Potsdam, Potsdam 09:30 + 11:00 Als der Mond zum Schneider kam [5+] [siehe: 01.10] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam 14:00–20:00 Halloween [siehe: 26.10] Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam 16:00–18:00 Malen für Kinder [siehe: 01.10] Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 18:00 Tschick [14+] Schiffbauergasse | Reithalle, Potsdam BERLIN 10:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Zahlen, bitte! [5+] Robert Metcalf zählt auf euch! In seiner mathemusischen Liedershow präsentiert er zahlreiche Songs für Leib und Seele, für Kopf und Fuß. FEZ Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow 10:00–19:00 Familientag [siehe: 15.10] Hallenspielplatz Rappelkiste, Brandenburg an der Havel

bühnE ________________________________

GaStro ________________________________

BERLIN 20:00 Leo CHAMÄLEON Theater, Berlin

POTSDAM 08:00–11:00 Heider´s Montags Buffet Restaurant & Café Heider, Potsdam

WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE


63

Kalender

09:00 Bavarian Burger Menü [siehe: 01.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

DienstagDa Bühne ________________________________ POTSDAM 19:30 High Society (Die oberen Zehntausend) Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam 20:00 »Heute: Kohlhaas« AGORA Theater & Theater Marabu, Eröffnungsveranstaltung UNIDRAM Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung ________________________________ POTSDAM 19:30 Buchpremiere »Herr Möslein ist Tot« Tatjana Meissner Kabarett Obelisk, Potsdam LAND BRANDENBURG 20:00 »Altern wie ein Gentleman« mit Sven Kuntze Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg a. d. Havel

Kurse ________________________________ POTSDAM 10:00–12:00 Potsdamer Theaterschatulle Seniorentheater Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 20:00–21:30 SPIELdich! - Schauspielkurse für Erwachsene [siehe: 02.10] AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

Bildung ________________________________ POTSDAM 09:00–17:00 In der Spur des Menschen [siehe: 14.10] Naturkundemuseum, Potsdam

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00–18:00 Halloween-Spezial – Wissen schaftlicher Gruselspaß [siehe: 02.10] Extavium Potsdam, Potsdam 17:00 Astroclub [8+] [siehe: 16.10] Urania-Verein / Planetarium, Potsdam

Sport & Gesundheit ________________________________ POTSDAM 10:00–11:30 Hatha-Morgenyoga Schiffbauergasse | Studiohaus, Potsdam

Feiern ________________________________

Gastro ________________________________

POTSDAM 20:00 Halloween Party Happy Hour I, Potsdam

POTSDAM 07:00 Daily Soup [siehe: 01.10] Bagels & Coffee, Potsdam 07:00 Süßer Dienstag [siehe: 02.10] Bagels & Coffee, Potsdam 07:00 Red Hot Texas Chili [siehe: 04.10] Bagels & Coffee, Potsdam 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

unidram

12

Di 30.10., 20.00 Uhr Mi 31.10., 19.00 Uhr AGORA Theater & Theater Marabu

Heute: Kohlhaas Tickets unter 0331-719139 und www.unidram.de

Film ________________________________ POTSDAM 19:00 PUBeye Halloween-Special Halloween-Cinemathek mit dunklem Pub, Popcorn und Spuk Pub-à-la-Pub, Potsdam

Konzert ________________________________ POTSDAM 21:30 SkaZka Orchestra Eröffnungskonzert, im Rahmen des Festivals UNIDRAM, Festival-Zelt Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam

MittwochDb Bühne ________________________________ POTSDAM 17:00 Schach von Wuthenow 18:45 Einführung in die Inszenierung Schiffbauergasse | Neues Theater, Potsdam 19:00 »Heute: Kohlhaas« AGORA Theater & Theater Marabu, im Rahmen des Festivals UNIDRAM Schiffbauergasse | T-Werk, Potsdam 19:30 Deutschland-Premiere »momentum« Ananda Puijk Company Schiffbauergasse | Waschhaus, Potsdam

19:30 Voraufführung »Wir schenken uns nichts« Michael Ranz und Edgar May Kabarett Obelisk, Potsdam 20:30 »Die Kaffeetrinkerinnen« Compagnie Mossoux-Bonté (Brüssel), im Rahmen des Festivals Unidram Schiffbauergasse | Fabrik, Potsdam

R E B HA IG LIEB GÜNST K . STÜC GEBEN .. U ABZ

Bildung ________________________________ BERLIN 10:00 »Die zerstörte Stadt war meine Chance« Hilde Weström zum 100. Geburtstag, berufl. Wirken und Lebensweg Berlinische Galerie, Berlin

Feste & Märkte ________________________________ POTSDAM 14:00–20:00 Halloween [siehe: 26.10] Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam

Familie ________________________________ POTSDAM 09:00–18:00 Halloween-Spezial – Wissen schaftlicher Gruselspaß [siehe: 02.10] Extavium Potsdam, Potsdam 09:00–18:00 Wissenschaftlicher Grusel spaß [6-12] [siehe: 01.10] Extavium Potsdam, Potsdam 10:00–18:00 Halloween für die kleinen Geister fröhliches Gruseln für alle. Mitmachaktionen und Spiele sorgen für jede Menge Spaß! Maskenbildner zeigen, wie tolle Monstermasken in kürzester Zeit entstehen Filmpark Babelsberg, Potsdam 16:00 Der kleine Rabe Socke [6+] Rabe Socke, der Spaghetti liebt und jede Menge Unsinn im Kopf hat, beschädigt beim Spielen den Staudamm. Nun droht der ganze Wald voll Wasser zu laufen. Filmmuseum, Potsdam BERLIN 10:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Ben liebt Anna [8+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Pippi Langstrumpf [5+] FEZ Berlin, Berlin 10:30 Das Entchen [3+] Clownin PatschMo hat ihre Puppen vergessen - was nun? FEZ Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00–18:00 Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow [siehe: 01.10] Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Klaistow 13:30 Der kleine Landausflug MAFZ Erlebnispark Paaren, Schönwalde(Glien)

Gastro ________________________________ POTSDAM 09:00 Bavarian Burger Menü [siehe: 01.10] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 11:30 Wiener Mittwoch [siehe: 03.10] Restaurant & Café Heider, Potsdam BERLIN 20:00 Halloween Night Grusel-Dinner inkl. Show Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

www.friedrich-zeitschrift.de

DAS

ABO ENK: ESCH R DAS G O AB N FÜ ARTE INO K I E R 2F NIA-K THAL EN 10 ABO TS) T NA RS (DIE E EN DES MO NENT

s k a e r f m l i F ... AN

NTER RO U 36 EU R T.DE Ü F IF S SCHR I HAU H-ZEIT N FRE EN! L E IC L B R E A D T SG BES FRIE LF AU JETZT ABO@ ZWÖ


AdREssEn 64

A

AbenteuerPark Potsdam Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 626 47 83 abenteuerpark.de Agentur für Arbeit Berlin Mitte 2 Friedrichstraße 34 Berlin T (0331) 626 47 83 Agentur für Arbeit Berlin Nord Königin-Elisabeth-Str. 49 Berlin T (01801) 555111 arbeitsagentur.de Agentur für Arbeit Berlin Süd Sonnenallee 282 Berlin T (01801) 555111 Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 Potsdam T (01801) 555111 arbeitsagentur.de Alex (Wilhelmgalerie) Platz der Einheit 14 Potsdam T (0331) 20 09 00 alexgastro.de alfred & otto Brandenburger Straße 12 Werder (Havel) T 03327-573895 alfrotto.com Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg an der Havel T (033702) 714 06 paulikloster.de Archenhold Sternwarte Alt-Treptow 1 Berlin T (030) 536063719 Astrophysikalische Institut Potsdam (AIP) An der Sternwarte Potsdam T (0331) 749 94 69 aip.de Atelier o.Ton Wichgrafstr. 32 Potsdam T (0331) 740 98 80 atelier-o-ton.de Atze Musiktheater Luxemburger Str. 20 Berlin T (030) 817 991 94 atzeberlin.de AWO Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 704 92 62 kulturhausbabelsberg.de

B

Babelsberger Filmgymnasium Großbeerenstr. 189 Potsdam T (0331) 704 55 631 babelsbergerfilmgymnasium.de BBW e.V. Zeppelinstr. 152 Potsdam T (0331) 967 220 bbwev.de Backstoltz Dortustr. 59 Potsdam T (0177) 326 72 53 Bagels & Coffee Friedrich-Ebert-Str. 92 Potsdam T (0331) 887 16 12 daily-coffee.com Bahnhofspassagen Potsdam Babelsberger Str. 16 Potsdam T (0331) 233790 bahnhofspassagenpotsdam.de

Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur Alte Jakobstr. 124 - 126 Berlin T (030) 789 02 600 berlinischegalerie.de Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Steinstr. 80 Potsdam T (0331) 66940 bbw-oberlinhaus-potsdam.de BioBackhaus Friedrich-Ebert-Str. Potsdam T (0331) 2707018 Bio-Café Kieselstein Hegelallee 23 Potsdam T (0331) 601 23 77 cafe-kieselstein.de BIO COMPANy Potsdam Schiffbauergasse 4b Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANy Zehlendorf Teltower Damm 13 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 Biosphäre Potsdam Georg-Hermann-Allee 99 Potsdam T (0331) 55 07 40 biosphaere-potsdam.de Botanischer Garten BerlinDahlem Königin-Luise-Str. 6-8 Berlin T (030) 838 50100 bgbm.org Botanischer Garten der Universität Potsdam Maulbeerallee 2 Potsdam T (0331) 9771952 botanischer-gartenpotsdam.de Botanisches Museum Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6 Berlin T (030) 29 74 33 33 bgbm.org Brandenburger Theater Grabenstr. 14 Brandenburg an der Havel T (03381) 51 10 brandenburgertheater.de Bürgerhaus am Schlaatz Schilfhof 28 Potsdam T (0331) 817 19-0 buergerhaus-schlaatz.de Bürgerhaus Stern*Zeichen Galileistr. 37-39 Potsdam T (0331) 600 67 61/62 buergerhaus-stern.de Bürgerhaus Teltow Ritterstr. 10 Teltow T (03328) 4781243 teltow.de

C

Café Galerie 11-line Charlottenstr. 119 Potsdam T (0177) 292 69 70 11-line.de Café Hundertwasser Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 21 63 hundertwasser-potsdam.de Café Rothenburg Gutenbergstr. 33 Potsdam T (0331) 280 53 53 cafe-rothenburg.de Cafélounge Rückholz Sellostr. 28 Potsdam T (0331) 887 18 64 CHAMäLEON Theater Rosenthaler Straße 40/41 Berlin T (030) 4000 59 30 chamaeleonberlin.de

Club 18 Pietschkerstr. 50 Potsdam T (0331) 60 06 02 10 jugendclub18.de Club Charlotte Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 280 710 club-charlotte.de Club Laguna Friedrich-Ebert-Str. 34 Potsdam T (0331) 20 05 65 00 clublaguna-potsdam.de clubmitte Haus 4 auf dem freiLandgelände, Friedrich- EngelsStraße 22 Potsdam T (0331) 626 47 83 Comédie Soleil Eisenbahnstr. 210 Werder (Havel) T (03327) 54 72 35 comediesoleil.com Comet Club Falckensteinstr. 47 Berlin T (030) 44 00 81 40 myspace.com/cometclubberlin Computerschule PotsdamBabelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 58 11 270 computerschule-potsdam.de

D

Daily Coffee Restaurant, Café & Bar Friedrich-Ebert-Str. 31 Potsdam T (0331) 201 19 79 daily-coffee.com Deutsches Technikmuseum Berlin Trebbiner Straße 9 Berlin T (030) 90 25 40 sdtb.de Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH Königin-Luise-Str. 49 Berlin T (030) 666 300 22 domaene-dahlem.de Drachenhaus Maulbeerallee 4a Potsdam T (0331) 505 38 08 drachenhaus.de

E

EDEKA Markt Franeck Rudolf-Breitscheidtstr. 193 Potsdam Babelsberg Geöffnet Mo-Sa 7-20:00 Eiscafé Am Brandenburger Tor Brandenburger Str. 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 gelateria-potsdam.de Eismanufaktur Brandenburger Str. 67 Potsdam T (0331) 702 04 98 El Dorado Templin Am Röddelinsee 1 Templin T (03987) 208 43 18 eldorado-templin.de Elysium Lindenstr. 12 Potsdam T (0331) 626 47 83 Ephraim-Palais Poststr. 16 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Eurospeedway Lausitz Lausitzallee 1 Klettwitz T (035754) 310 00 eurospeedway.de

Erlöserkirche Nansenstr. 5 Potsdam T (0331) 972476 Extavium Potsdam Marlene-Dietrich-Allee 9 Potsdam T (0331) 746 10 60 extavium.de

F

Familienzentrum Bisamkiez 26 Potsdam T (0331) 81 71 263 diakonie-potsdam.de Feldenkrais Erkelenzdamm 59-61 Berlin T (030) 61 30 77 70 sabine-sawatzki.de FEZ Berlin Straße zum FEZ 2 Berlin T (030) 53071-0 fez-berlin.de FH Potsdam Friedrich-Ebert-Str. 4 Potsdam T (0331) 580 00 fh-potsdam.de Filmmuseum Breite Str. 1 a, Marstall Potsdam T (0331) 271 81 10 filmmuseum-potsdam.de Filmpark Babelsberg August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 50 filmpark-babelsberg.de Flughafen Tempelhof Albert-Einstein-Str. 49 Berlin T (0331) 626 47 83 Fontane-Klub Ritterstr. 69 Brandenburg an der Havel T (03381) 79 32 77 fontane-club.de.de Französische Kirche Am Bassinplatz Potsdam T (0331) 291 219 reformiert-potsdam.de FreiLand Friedrich-Engels-Str. 22 Potsdam T (176) 325 393 22 freiland-potsdam.de Friedrichskirche Schulstraße 8c Potsdam T (0331) 70 88 62 kirche-babelsberg.de Frucht-Erlebnis-Garten Petzow Fercher Str. 60 Werder/OT Petzow T (03327) 469 10 sandokan.de Full House Schilfhof 20 Potsdam T (0331) 86 13 39 happyhour-potsdam.de

G

Galerie am Neuen Palais Am Neuen Palais 2A Potsdam T (0331) 97 21 65 galerieoswald.de garagedupont.de Garnisonkirche Breite Str. 7 Potsdam T (0331) 2011830 Gartenanlage Belvedere Große Weinmeisterstr. 45a Potsdam T (0331) 200 5793 0 pfingstberg.de Gasthof zur Linde Kunersdorfer Str. 1 Wildenbruch T (033205) 230 20 linde-wildenbruch.de

Gutenberg100 Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 19 99 gutenberg100.de

H

Hallenspielplatz Rappelkiste Im Sport In am Einkaufszentrum Wust direkt an der B1 Brandenburg an der Havel T (03381) 89 08 80 rappelkiste-brb.de Happy Hour I R.-Breitscheid-Str. 58 Potsdam T (0331) 70 85 06 happyhour-potsdam.de Haus der Brandenburg.Preußischen Geschichte (HBPG) Kutschstall Neuer Markt Potsdam T (0331) 620 85 50 hbpg.de Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 Potsdam T (0331) 550 41 69 milanhorst-potsdam.de Haus der Natur Lindenstr. 34 Potsdam T (0331) 20 15 50 hausdernatur-potsdam.de Havelmeer Auf dem Kiewitt 30 Potsdam T (0331) 95 13 106 havelmeer.de Hinzenbergklause Am Lustgartenwall Potsdam T (0331) 280 08 27 hinzenbergklause.de Historische Mühle Maulbeerallee 5 Potsdam T (0331) 5506851

I

IHK Potsdam Breite Str. 2 a - c Potsdam T (0331) 27860 potsdam.ihk24.de Indische Bibliothek Lindenstr. 8 Potsdam T (0331) 23 29 21 8 vedischer-kulturverein.de Internationale Grundschule Potsdam Ravensbergweg 30 Potsdam T (0331) 581 28 84 is-potsdam.de

J

Jagdschloss Grunewald Hüttenweg 100 Berlin T (0331) 626 47 83 spsg.de Jakobs-Hof Beelitz Kähnsdorfer Weg 1a Beelitz T (033204) 627 21 jakobs-spargel.de

K

Kabarett Obelisk Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 29 10 69 kabarett-potsdam.de Kaiser´s Brandenburgerstr. 30 - 31 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Rudolf-Breitscheidtstr. 29 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00

Kaiser´s Wilhelmplatz 5 Berlin - Wannsee Kaiser´s Wannseestr./An der Schleuse Stahnsdorf Karl-Liebknecht-Stadion Karl-Liebknecht-Str. 90 Potsdam T (0331) 626 47 83 kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei Sredzkistraße 1, Knaackstraße 97 Berlin T (030) 443 15 100 kesselhaus.net kimages Training+Beratung Fichtestr. 3 Potsdam T (0331) 951 31 95 kimages.de Kinderoase Teltow Bahnstr. 2 Teltow T (03328) 30 98 11 kinderoase.de Kinki Color Kunstschule Jägerstr. 40 Potsdam T (0178) 507 47 70 kinkicolor.de Kirche St. Peter und Paul Am Bassin 2 Potsdam T (0331) 230 799 0 peter-paul-kirche.de Klinikum Ernst von Bergmann Charlottenstr. 72 Potsdam T (0331) 2328-0 klinikumevb.de Kochzauber Julie-Wolfthorn-Str. 1 10115 Berlin T (0800) 723 41 51 kochzauber.de Komische Oper Berlin Behrenstraße 55-57 Berlin T (030) 202 60 0 komische-oper-berlin.de Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt Berlin T (030) 20 30 9 2101 konzerthaus.de Kristalltherme Ludwigsfelde Fichtestraße Ludwigsfelde T (03378) 51 87 90 kristall-saunathermeludwigsfelde.de Krongut Bornstedt Ribbeckstr. 67 Potsdam T (0331) 55 06 50 krongut-bornstedt.de Kulturbrauerei Knaackstr. 97 Berlin T (030) 44 315 0 kesselhaus-berlin.de Kulturinsel Einsiedel Kulturinsel Einsiedel 1 Neißeaue/OT Zentendorf T (035891) 491 0 kulturinsel.de Kulturscheune Marquardt Fahrländer Str. 1c Potsdam/OT Marquardt T (033208) 221 87 kulturscheune-marquardt.de KulturStall PotsdamBabelsberg An der alten Brauerei Potsdam T (0331) 7404178 kulturstall-potsdam.de


65

AdREssEn

Kulturzentrum KuZe Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 14 kuze-potsdam.de Kunstgriff.23 Carl von Ossietzky Str. 23 Potsdam T (0331) 505 37 35 kunstgriff23.de Kunstschule Potsdam Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 71 02 24 kunstschule-potsdam.de Kunstwerk Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 20 okev.de

L

Leander Benkertstr. 1 Potsdam T (0331) 506 82 04 leander-potsdam.de lekker snoepjes Kurfürstenstr. 9 Potsdam T (0331) 2738521 lekkersnoepjes.de Lindenpark Stahnsdorfer Str. 76 – 78 Potsdam T (0331) 74 79 70 lindenpark.de Logopädische Praxis Julia Mones Eisenhartstraße 6 Potsdam T (0331) 867 21 77 logopaedie-potsdam.de Lüttland Coffee (Lindenhof) Lindenstr. 20 Potsdam T (0331) 647 41 01 luettland-coffee.de

M

MAFZ Erlebnispark Paaren Gartenstr. 1-3 Schönwalde(Glien) T (033230) 74 0 brandenburghalle.de Marienbad Brandenburg Sprengelstraße 1 Brandenburg an der Havel T (03381) 3 22 78 0 marienbad-brandenburg.de Märkisches Museum Berlin Am Köllnischen Park 5 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Marmorpalais Im Neuen Garten Potsdam T (0331) 969 45 55 spsg.de Max-Schmeling-Halle Am Falkplatz Berlin T (030) 44304 5 max-schmeling-halle.de Mövenpick Restaurant Zur Historischen Mühle 2 Potsdam T (0331) 28 14 93 restaurants.moevenpick.com Museumsdorf Düppel Clauertstr. 11 Berlin T (030) 802 66 71 dueppel.de

N

Nähgern Großbeerenstr. 101 Potsdam T (0331) 879 086 99 nähgern.de

Naturkundemuseum Breite Str. 13 Potsdam T (0331) 289 67 07 naturkundemuseumpotsdam.de Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft Markt 20 Bad Liebenwerda T (035341) 47 15 94 naturpark-nlh.de Neue Kammern Park Sanssouci Potsdam T (0331) 96 94 200 spsg.de Neues Palais Park Sanssouci Potsdam T (0331) 969 42 55 spsg.de Neues Rathaus Marktplatz 1-3 Teltow T (03328) 4781 241 teltow.de Nikolaikirche Berlin Nikolaikirchplatz Berlin T (030) 24 00 21 62 pfingstberg.de Nikolaikirche Potsdam Am Alten Markt Potsdam T (0331) 270 86 02 nikolai-potsdam.de Nikolaisaal Potsdam Wilhelm-Staab-Str. 10-11 Potsdam T (0331) 288 88 28 nikolaisaal.de Nikolaisaal Ticketeria Wilhelm-Staab-Str. 10-11 Potsdam T (0331) 288 88 28 NIL Studentenklub Am Neuen Palais 10 Potsdam T (0331) 626 47 83 planet-nil.de Nocti Vagus Dunkelrestaurant Saarbrücker Str. 36 - 38 Berlin T (030) 747 491 23 noctivagus.com

O

o2 World O2 Platz 1 Berlin T (030) 20 60 70 88 99 o2world-berlin.de Oberlinklinik Rudolf-Breitscheid-Straße 24 Potsdam T (0331) 7634312 Obstkultour- Gästehaus & Seminare Luise-Jahn-Straße 16 Glindow T (03327) 57 31 37 Ofen- und Keramikmuseum Velten Wilhelmstr. 32 Velten T (03304) 3 17 60 okm-velten.de Öko-Landbau Thomas Syring Trebbiner Str. 69f Beelitz OT Zauchwitz T (0171) 3307682 Ökowerk Berlin Teufelsseechaussee 22–24 Berlin T (030) 300 00 50 oekowerk.de Olympiastadion Olympischer Platz 3 Berlin T (030) 30688100 olympiastadion-berlin.de

Orangerieschloss Park Sanssouci Potsdam T (0331) 96 94 200 spsg.de 237:oxhoft Arthur-Scheunert-Allee 125 Nuthetal /OT Bergholz Rehbrücke T (033200) 828 88 237oxhoft.de Optikpark Rathenow Schwedendamm 1 Rathenow T 0 33 85/49 85 0 optikpark-rathenow.de Opernpalais Berlin Unter den Linden 5 Berlin T (030) 20 444 38 opernpalais.de Orangerieschloss Park Sanssouci Potsdam T (0331) 96 94 200 spsg.de

P

Park Babelsberg Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 969 42 50 potsdam.de Philantow Mahlower Str. 139 Teltow T (03328) 47 01 40 philantow.de Pomonatempel auf dem Pfingstberg Große Weinmeisterstr. 45a Potsdam T (0331) 200 5793 0 pfingstberg.de Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Am Alten Markt Potsdam T (0331) 289 68 21 Prinz Eisenherz August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 17 prinz-eisenherz.info projekthaus-potsdam.de Pub-à-la-Pub Breite Str. 1 Potsdam T (0331) 24 07 26 pub-a-la-pub.de Puppenbühne Burratino Rosenstr. 35 Potsdam T (0331) 74 25 50

R

Restaurant & Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 Potsdam T (0331) 270 55 96 cafeheider.de REWE Breite Str. 27 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE Roseggerstraße Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE An der Alten Zauche 45 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-23:00 REWE Johannes-Kepler-Platz 5 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Arthur-Scheunert-Allee 71 Nuthetal Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Neuendorfer Straße 73 Brandenburg an der Havel REWE Neustädtischer Markt 3 Brandenburg an der Havel

Schiffbauergasse | Fabrik Schiffbauergasse 10 Potsdam T (0331) 280 03 14 fabrikpotsdam.de Schiffbauergasse | Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11 Potsdam T (0331) 981 18 hansottotheater.de Schiffbauergasse | John Barnett Schiff Schiffbauergasse 12a Potsdam T (0331) 201 20 99 john-barnett.de Schiffbauergasse | Kunstraum Schiffbauergasse 4 Potsdam T (0331) 27 15 60 kunstraumpotsdam.de Schiffbauergasse | Museum FLUxUS+ Schiffbauergasse 4F Potsdam T (0331) 601 08 90 fluxus-plus.de Schiffbauergasse | Neues Theater Schiffbauergasse Potsdam T (0331) 981 18 hansottotheater.de Schiffbauergasse | Reithalle Schiffbauergasse Potsdam T (0331) 981 15 00 quo-vadis-potsdam.de Schiffbauergasse | Studiohaus Schiffbauergasse 4g Potsdam T (0331) 626 46 76 potsdam-tanzt.de Schiffbauergasse | T-Werk Schiffbauergasse 1 Potsdam T (0331) 71 91 39 t-werk.de Schiffbauergasse | Waschhaus Schiffbauergasse 1 Potsdam T (0331) 27 15 60 waschhaus.de

S

Schloss Caputh Straße der Einheit 2 Caputh (Schwielowsee) T (033209) 703 45 spsg.de Schloss Charlottenburg Spandauer Damm 20-24 Berlin T (0331) 96 94-200 spsg.de Schloss Königs Wusterhausen Schlossplatz 1 Königs Wusterhausen T (03375) 21209 0 schloss-koenigs-wusterhausen.de Schloss Lübbenau Schloßbezirk 6 Lübbenau/Spreewald T (03542) 8730 schloss-luebbenau.de Schloss Oranienburg Schloßplatz 1 Berlin T (03301) 53 74 37 spsg.de

Schloss Paretz Parkring 1 Ketzin T (033233) 736 11 spsg.de Schloss Rheinsberg Mühlenstr. 1 Rheinsberg T (033931) 7260 spsg.de Schloss Schönhausen Tschaikowskistraße 1 Berlin T (0331) 969 42 00 spsg.de Schwangeren-yoga y yoga Praxis G. Hempel Lindenstr. 8 Potsdam Segelschule Classic Sailing Otto-Nagel-Straße 11 / 12 Potsdam T (0331) 5851783 segelschule-classicsailing.de SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V. Hermann-Elflein-Str. 11 Potsdam T (0331) 62 00 280 sekiz.de Sister‘s Café Lindenstr. 2 Potsdam T (0331) 730 52 32 sisters-cafe.de Slim Food Friedrich-Ebert-Str. 92 Potsdam T (0331) 887 16 13 slimfoodpotsdam.de Spargel- und Erlebnishof Klaistow Glindower Str. 28 Klaistow T (033206) 610 70 buschmann-winkelmann.de Spielbank Potsdam Schloßstr. 14 Potsdam T (0331) 290 93 00 bbsb.de Sportrestaurant Hiemke Karl-Gruhl-Str. 55 Potsdam T (0331) 748 05 96 sportrestaurant-hiemke.de St. Josefs-Krankenhaus Allee nach Sanssouci 7 Potsdam T (0331) 96 82 - 0 alexius.de Sterncenter Potsdam Nuthestr. Potsdam T (0331) 64 95 20 stern-center-potsdam.de

T

Theater und Komödie am Kurfürstendamm Kurfürstendamm 206-209 Berlin T (030) 885 91 135 komoedie-berlin.de Theaterklause Grabenstr. 14 Brandenburg a.d. Havel T (03381) 51 12 20 theaterklause-brandenburg.de/ Theaterschiff Potsdam e.V. Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 97 23 02 theaterschiff-potsdam. com Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 Potsdam T (0331) 505 86 00 treffpunktfreizeit.de

U

Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Potsdam T (0331) 977-0 uni-potsdam.de Urania Berlin e. V. An der Urania 17 Berlin T (030) 218 90 91 urania.de Urania-Verein / Planetarium Gutenbergstr. 71/72 Potsdam T (0331) 29 36 83 urania-potsdam.de

V

Versöhnungskirche Anni-von-Gottberg-Str.14 Potsdam T (0331) 626 47 83 Villa Feodora Schulplatz 7 Potsdam T (0331) 600 92 28 feodora1912.de Villa Quandt Große Weinmeisterstr. 46/47 Potsdam T (0331) 280 41 03 Volkspark Potsdam Georg-Hermann-Allee 101 Potsdam T (0331) 620 67 77 volkspark-potsdam.de

W

tanguito-Potsdam Friedensaal - Schopenhauerstr. 23 Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 702 53 33 Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg an der Havel GmbH Friedrich-Franz-Str. 19 Brandenburg an der Havel T (03381) 38 10 01 tgz-brb.de Thalia Arthouse Kinos R.-Breitscheid-Str. 50 Potsdam T (0331) 743 70 30 thalia-potsdam.de Theater kLEINEbÜHNE Michendorf Potsdamer Str. 42 Michendorf T (033205) 268 188 kleinebühneimvolkshaus.de

Waschbar Geschwister-Scholl-Str. 82 Potsdam T (0331) 967 87 16 waschbar-pdm.de Wilhelm Galerie Platz der Einheit Potsdam T (0331) 280 24 17 wilhelm-galerie.de World Lingua Übersetzungs- und Dolmetscherbüro Charlottenstr. 87 Potsdam T (0331) 2901013

Y

yogayama y ogayama Hermann-Elflein-Str. 18 A (Luisenforum) Potsdam T (0331) 730 54 55 yogayama.de

Z

Zimtzickentreff H.-Marchwitza-Ring 55 Potsdam T (0331) 270 03 66 frauenzentrum-potsdam.de


sChLuss MIt LustIg 66

IMPRESSUM Herausgeber FZBB Media UG (haftungsbeschränkt)

Mitarbeit Christian Barth, Eyleen Bärwald, Peter

Rechtliche Hinweise Vom Verlag gestaltete Anzei-

Friedrich-Ebert-Straße 92 | 14467 Potsdam

Degener, Katrin Geller, Patrick Großmann, Jörg

gen unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dür-

Telefon: 0331.2000 659 | Fax: 0331.2000 660

Hafemeister,

Hoppe,

fen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ver-

Handelsregister: Amtsgericht Potsdam HRB 25182P

Lukas Horn, Anna Jakisch, Claudia Jonov, Loti Kioske,

lages weiterverwendet werden. Für den Inhalt der

Allgemeiner Kontakt: info@friedrich-potsdam.de

Mandy Lindstedt, Anne Ludwig, Elisabeth Mandl,

Anzeigen zeichnen die Auftraggeber verantwortlich.

Anzeigenschaltung: anzeige@friedrich-potsdam.de

Stefanie Müller, Sy Kien Nguyen, Jana Olm, Klaus

Der Abdruck öffentlicher Veranstaltungen bei Be-

Terminkalender: termin@friedrich-potsdam.de

Porst, Philipp Röbke, Elisabeth Rößler, Melanie Rose,

kanntgabe bis zum Redaktionsschluss ist kostenlos,

Linda

Haseloff,

Johannes

Mirjam Sandt, Anne Schicketanz, Katharina Schmidt,

aber ohne Gewähr. Namentlich gekennzeichnete Ar-

Geschäftsführerin

Andrea Schneider, Jens Schröder, Friederike Steemann,

tikel geben die Meinung der Autoren wieder, nicht

Sara Pawlazyk (V.i.S.d.P.)

Nora Stelter, Kristina Tschesch, Lisa Voigt, Iris Walter

aber zwangsläufig die der Redaktion. Nachdruck von

Konzeption, Netzwerk & Akquise

redaktionellen Beiträgen und Bildern ist nur mit aus-

Janusch Pöter, Sandra Benzmann

Bildnachweis Die Fotos wurden von den be-

drücklicher Genehmigung des Verlags möglich. Wir

Gestaltung & Konzeption

teiligten

gestellt.

übernehmen keine Haftung für unverlangt einge-

Kristin Pilz, Anja Cramer, Robert Witzsche

Alle Fotos ohne nähere Angaben sind von der

sandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Redaktionsleitung

Redaktion

Pressefotos.

Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlos-

Marcel Kirf

Druck Möller Druck und Verlag GmbH, Ahrensfelde

sen! Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Institutionen erstellte

zur Fotos

Verfügung oder


Entdecken Sie die Kollektion auf womens.timberland.com

Timberland,

, Earthkeepers und Nature Needs Heroes sind eingetragene Marken von TBL Licensing LLC oder Partnern. © 2012 TBL Licensing LLC. Alle Rechte vorbehalten.

Earthkeepers® Apley Boots und figurbetonte Lederjacke. Die Stiefel mit recyceltem PET-Futter sind zu 100 % wasserdicht. Die Jacke ist aus hochwertigstem Leder gefertigt. Traditionelles Handwerk. Von den meisten vergessen, nicht aber von uns.

Timberland Store · Brandenburger Straße 7 · 14467 Potsdam

friedrich Zeitschrift für BerlinBrandenburg Oktober 2012  

friedrich Zeitschrift für BerlinBrandenburg Oktober 2012