Page 23

23

Lebenswelt POtsdam

Gedenken an den ›TAg von Potsdam‹

Diese Aufnahme des NSDAP-Parteifotografen Heinrich Hoffmann für eine Buchreihe mit Sammelbildern zum Aufstieg der Nazipartei zeigt den Auflauf der Bevölkerung am 21. März 1933 auf dem Alten Markt.

Am 21. März jährt sich der ›Tag von Potsdam‹ zum 80. Mal. Im Frühjahr 1933 wurde der neugewählte Reichstag in einem Staatsakt in der Potsdamer Garnisonkirche durch den Reichspräsidenten Paul von Hindenburg eröffnet und damit – so Adolf Hitler in seiner anschließenden Regierungserklärung – die »Vermählung vollzogen zwischen den Symbolen der alten Größen und der jungen Kraft«. Wegen der Vereinnahmung durch die Nazis und der früheren Bedeutung der Kirche als »Ruhmesstätte« (Hindenburg) in Preußen und dem Kaiserreich ist der Wiederaufbau der Garnisonkirche umstritten. Rund um den Jahrestag haben Sie die Möglichkeit, sich vielfältig mit den Ereignissen des ›Tags von Potsdam‹, seinen Hintergründen und Folgen auseinanderzusetzen. Stadt, Kirche, Befürworter und Gegner laden zu einer

ganzen Reihe von Veranstaltungen ein, die wir hier zusammengestellt haben. VERANSTALTUNGEN Rückblick auf den ›Tag von Potsdam‹ Die Fördergesellschaft zum Wiederaufbau der Garnisonkirche lädt zum Gespräch mit dem Zeitzeugen Wilhelm Stintzing (Pfr. i.R.) und dem Historiker Thomas Wernicke. 19. März, 19 Uhr, Kapelle an der Garnisonkirche, Breite Straße 7 Vor 80 Jahren. Der Tag von Potsdam – Historische Lehren für die Demokratie Eine Podiumsdiskussion der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit Finanzminister Helmuth Markov, Pfarrer Martin Vogel und dem Historiker Kurt Pätzold 20. März, 18 Uhr, Altes Rathaus, Am Alten Markt 9

›Demokratie bewegt uns‹ Ein gemeinsamer »Demokratiespaziergang« der Stadt Potsdam und der Potsdamer Kirchen von der Kirche St. Peter und Paul, über die Nikolaikirche bis zum früheren Standort der Garnisonkirche. Zum Abschluss sprechen Generalsuperintendentin Heilgard Asmus und Oberbürgermeister Jann Jakobs 20. März, 19 Uhr, Kirche St. Peter und Paul, Bassinplatz Kundgebung der Bürgerinitiative ›Potsdam ohne Garnisonkirche‹ Die Bürgerinitiative lädt Gegner und Kritiker des Wiederaufbau-Projekts zu einer kritischen Kundgebung an den früheren Standort der Kirche. 21. März, 17 Uhr, vor dem Rechenzentrum in der Breiten Straße ›Der andere Tag von Potsdam‹ – Tagesprogramm der Landeszentrale für Politische Bildung Brandenburg 9/10/11 Uhr: Lesung aus Erich Kästners Roman ›Pünktchen und Anton‹ mit Pfarrerin Juliane Rumpel und Klaus Büstrin 16.45 Uhr: Vorstellung des Buchs ›Der Tag von Potsdam‹ durch das ›Moses Mendelssohn Zentrum‹ 18 Uhr: Vortrag und Filmaufnahmen zur Inszenierung und Bedeutung des ›Tags von Potsdam‹ mit Landtagspräsident Gunter Fritsch und dem Historiker Martin Sabrow 20.30 Uhr: Filmvorführung von ›Emil und die Detektive‹ (D 1931) 21. März, Filmmuseum Potsdam, Breite Straße Diskussionsabend im Stadthaus Der Oberbürgermeister Jann Jakobs lädt zu einem Empfang und Vortrag des Historikers Thomas Wernicke. 21. März, voraussichtlich 18 Uhr, Stadthaus Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79/81

friedrich Zeitschrift für BerlinBrandenburg März 2013  

friedrich Zeitschrift für BerlinBrandenburg März 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you