Page 1

MONATLICH & KOSTENLOSt"/;&*(&/)05-*/& 0331.2000 659 t888'3*&%3*$);&*54$)3*'5%&t04.2012 t 03+")3("/(

ZEITSCHRIFT FÜR BERLINBRANDENBURG

Ae

TIPPS , & E N I TERM & KULTUR, FAMILIE

FOTO ANDREAS KERMANN

NST FÜR KU UNG RT, BILD O P S , O GASTR

E H T Ä N N A I NGER T Ä S S I & R R CH SCHAUSPIELE SCHEISSE‹ ASEN H › O B M DER KO

DAS LEBEN IST ZUM LACHEN HORST EVERS IM GESPRÄCH GEWISSEN STATT MAINSTREAM STUDENTENFILMFESTIVAL ›SEHSÜCHTE‹


MEINE GESCHICHTE. MEIN DESIGN.

Unsere Reise nach New York

Mein 30. Geburtstag

Meine große Leidenschaft

www.pandora.net

STARTE JETZT: € 69 für ein Silberarmband mit Charm. Original PANDORA Silberarmband und ein Charm aus Sterling-Silber (Gesamtwert € 88). PANDORA STORE POTSDAM Brandenburger Strasse 17 | 14467 Potsdam


I n h a lt

08

Mit 80 Potsdamern um die Welt Tinko Weibezahl in Afghanistan

Horst Evers im Gespräch

30

Fashion meets High Art Das Potsdamer Mode-Label ›Rotholz‹

10

33

sehsüchte 2012 Das komplette Programm des Studentenfilmfestivals

Themenjahr »Friedrich 300«

Kultur

Sport

06 ›Friederisiko‹-Ausstellung 07 Veranstaltungshinweise für den April

24 Kurz & Gut Kultur 26 Brandenburg an der Havel im April 27 »Ich bin nicht Euer Jesus« Flo Mega im Gespräch 28 Schiffbauergasse im April 30 »Jede Lebenswirklichkeit produziert Geschichten« Horst Evers im Gespräch 32 Ein Händchen für Kurzes ›Verlag für Kurzes‹ Ein Song. Ein Tag. Ein Video. Gratis-Produktion für Musiker 33 sehsüchte 2012 Fokus, ›schreibsüchte‹ & Programm 36 Rezensionen 38 Kinostarts 39 Film-Auskenner-Quiz 40 Kunst & Ausstellungen im April 41 Gallery Weekend in Berlin

46 Trainieren wie die Weltmeister ›SC Potsdam‹ 47 Immer die gleiche alte Geschichte ›Babelsberg 03‹ veröffentlicht Chronik

Lebensgefühl 08 Mit 80 Potsdamern um die Welt Afghanistan 10 Schönes Ding Modelabel ›Rotholz‹ 11 Offen für Neues Regionale Unternehmungen 12 Meat on a Mission ›Meine kleine Farm‹ 13 HeimatKunde BerlinBrandenburg genießen 14 StilLeben »Jubiläum« friedrich wird zwei Jahre alt

Freizeit 16 20 Jahre Nachrichten aus der Region ›Brandenburg Aktuell‹ feiert Geburtstag 18 friedrich-Ausflugstipp Provinz neu entdecken 20 Kochkunst in Finsterwalde Meisterkoch Frank Schreiber 21 Rezept Rehrücken mit Haselnüssen 22 Gaumenfreuden Regionale Gastronomie 23 Von Brunch bis Bio-Food Gastronomische Angebote

Familie 48 Kurz & Gut Familie 50 Enterhaken Das Internet im Kinderzimmer 52 Ostern Bräuche & Tipps 54 Rezensionen für Kinder & Eltern 80 Adressen 82 Potspourri

Bildung

Kalender

42 Kurz & Gut Bildung 44 Durchgehend geöffnet Online-Ausleihe 45 Aus! Abschaltung des analogen Fernsehens

56  60  70  72  74 

GASTRONOMIE KULTUR & Freizeit BILDUNG SPORT FAMILIE


›Hasenscheiße‹ sind (v. l. n. r.): André »Gigi« Giese, Christian »Chrishi« Näthe, Sascha »Laschi« Lasch, Matthias »Matze« Mengert und – hier leider nicht im Bild – Stephan »Das Füchslein« Fuchs

MAKING-OF Cover Christian Näthe & ›Hasenscheisse‹ ModelS www.hasenscheisse.com friedrich: Ende April erscheint das langersehnte dritte Album von ›Hasenscheiße‹. Was ist sonst noch so für die nächste Zukunft geplant? Christian Näthe: Am 20. April gibt's die Record-Release-Party im ›Lido‹ in Berlin und dann gehen wir mit der neuen Scheibe auf Tour. In Potsdam spielen wir am 30. April beim ›Rhythm Against Racism-Festival‹ auf dem Luisenplatz. Das ›Rhythm Against Racism-Festival‹ wird seit Jahren von der Brandenburger Gewerkschaftsjugend veranstaltet, um auf den – leider noch immer – alltäglichen Rassismus aufmerksam zu machen. Wie politisch ist ›Hasenscheiße‹? Unsere Songs sind keine herausgegröhlten Kampfparolen, sondern eher humorvolle, gesellschaftskritische Botschaften

mit (selbst)ironischem Fingerzeig. Aber dass selbstbewusstes Auftreten gegen Rechts wichtig wie eh und je ist, zeigen die jüngsten Ereignisse im Zusammenhang mit der Zwickauer Terrorzelle. Wenn die Leute, die auf dem Konzert feiern, sich bei der nächsten Nazidemo wieder an das Motto der Veranstaltung erinnern und ebenso zahlreich erscheinen, um dem braunen Mob den Spaß zu verderben, wäre das ein Beitrag. Wie Du selbst sagst, sind Deine Texte eher unterhaltend – kommen aber mit einer enormen Wortfülle und skurrilsten Gedankengängen daher. Wie schaffst Du es, Dir das alles zu merken? Ja, das mit dem Textemerken wird natürlich auch mit jeder neuen Platte schwieriger (lacht). Aber dadurch, dass ich die Texte selbst schreibe und das oft ein sehr langsamer, organischer Prozess ist, bei dem ich die Verse auf langen Bahnen einkreise, be-

vor ich dann irgendwann den fertigen Song »erbeuten« kann, prägt sich alles sehr gut ein. Trotzdem hab auch ich natürlich hin und wieder bei einem Auftritt einen Texthänger – da heißt es dann: locker bleiben und improvisieren. Das verleiht der Show aber auch einen ganz eigenen Charme. Also, kommt alle zu unseren Konzerten und überzeugt Euch selbst davon!

Andreas Kermann Cover-Foto www.andreaskermann.de

Gordon Welters Making-of-Foto www.gordonwelters.com


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  FR i eDRICH 300 •

Friederisiko wird eröffnet

6

Den Mythos auf den boden der tatsachen geholt

D  

ie ›Friederisiko‹-Ausstellung im Neuen Palais soll die Krönung des Friedrich-Jahres sein und die Besucher in Erstaunen versetzen. Über 70 Räume, zum Teil erstmals der Öffentlichkeit zugänglich, machen das größte erhaltene preußische Schloss zum eigentlichen Star der Ausstellung, die am 28. April eröffnet. Selbst Kenner reiben sich die Hände. Bauherr Friedrich nannte es eine Prahlerei oder »Fanfaronade« und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten tut richtig daran, mit diesem Pfund zu wuchern. Zum prächtigen Rahmen auf rund 6000 m² Ausstellungsfläche kommen etwa 450 Ausstellungsstücke, darunter Leihgaben aus dem Louvre und dem Metropolitan Museum in New York, wie Pigalles berühmte Skulptur des »nackten Voltaire« oder seine Büste der Madame de Pompadour. Im Eintritt enthalten sind ein ausführliches Booklet, ein Audioguide und selbst der Besuch des täglich um 13 Uhr stattfindenden Konzerts im Schlosstheater (›Barock um eins‹). Pracht und Ruhm, Freund und Feind Friedrichs des Großen werden in zwölf Themenkomplexen dargestellt. Sein Herrschaftsalltag, die Familie und die europäischen Beziehungen werden erläutert. Das militärische Risiko, mit dem der König nach Unsterblichkeit, Größe und ewigem Ruhm strebte, soll

deutlich gemacht und das mythische Bild des aufgeklärten Feldherrn, Philosophen und Kartoffelfans geradegerückt werden. Das kuratorische Konzept ist vielversprechend. Der wissenschaftliche Leiter der Ausstellung, Jürgen Luh, hat sich mit der vielschichtigen »Öffentlichkeitsarbeit« Friedrichs auseinandergesetzt und hinter den echten Leistungen und Anekdoten eine Charakterisierung des Königs erarbeitet, die man vor allem als »Friedrich den großen Propagandisten in eigener Sache« bezeichnen könnte. Fast 100 Jahre nach dem Ende der Monarchie und mehr als 20 Jahre nach der ideologischen Vereinnahmung des Monarchen in beiden Teilen Deutschlands sollte genug Distanz vorhanden sein, um weg von der Beweihräucherung zu einer ehrlichen Einschätzung Friedrichs II. zu gelangen. Solange die Besucher sich also von Friedrichs Prahlerei nicht blenden lassen, gehen die heutigen Schlossherren auch keinerlei Risiko mit unbequemeren Wahrheiten ein. [pede] ›Friederisiko‹, 28. April bis 28. Oktober, Neues Palais täglich (außer dienstags) 10–19 Uhr, Freitag & Samstag 10–20 Uhr www.friederisiko.de

Wiederhergestellt: der Fußboden des Marmorsaals im Neuen Palais

mehr INformationen zu

unter www.friedrich300.eu


7

FR i e DRICH 300 www.f r i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Entdecken. Erleben. Genießen.

zur Juristerei gedrängt, anstatt musizieren zu dürfen. In seinen Träumen hält nur die Königin Elisabeth Christine zu ihm, während die Zarin Elisabeth ihn attackiert. Die freie Entfaltung der Persönlichkeit wird bei kulinarischen Köstllichkeiten zum Thema des Abends im festlichen Ambiente des Restaurants. www.fine-event.de

»…den alten Fritz, der im Volke lebt« Die Staatlichen Museen Berlin widmen sich dem Thema Friedrich II. unter der Dachmarke ›Kunst — König — Aufklärung‹ in insgesamt neun Ausstellungen im gesamten Stadtgebiet Berlins. Gezeigt werden vor allem die Kunstwerke seiner Epoche, wie Gemälde, Münzen und Porzellan, aber auch die Opern welt und Gedanken der Aufklärung werden thematisiert. Eine Schau widmet sich den Darstellungen Friedrichs. Das Bild des Königs hat maßgeblich der Maler Adolph von Menzel geprägt, der allerdings erst lange nach ihm lebte. Hunderte Holzstiche und ein Zyklus von großformatigen Gemälden unterstützten die Mythenbildung innerhalb des preußischen Bürgertums bis in die Gesellschaft der Gegenwart, nach der Friedrich zumeist als aufgeklärter König, der gleichzeitig Kriegsherr und Philosoph war, begriffen wird. Die Gemälde Menzels werden seit dem 23. März erstmals vollständig (abgesehen von drei Kriegsverlusten) in einer Ausstellung in der Alten Nationalgalerie auf der Museumsinsel gezeigt. Vorangestellt werden Arbeiten von Künstlern wie Antoine Pesne oder Daniel Nikolaus Chodowiecki, die Friedrich noch zu Lebzeiten begegneten, deren Werke aber schon die Mythen begünstigten. Die Ausstellung unter dem Titel »...den alten Fritz, der im Volke lebt« ist bis 24. Juni zu sehen. smb.museum/kunstkoenigaufklaerung ›Die Dinnershow – gross nicht artig‹ Schauspiel, Geschichte, Gesang und gutes Essen. Die ›Dinnershow – groß nicht artig‹ im Restaurant ›Le Manége‹ auf dem Kutschstallhof am Neuen Markt bietet am 6. und 7. April um 19 Uhr einen Eventabend, der sich der Person Friedrichs II. mit einem Musiktheaterstück in vier Akten nähert. Erzählt wird das Leben des Königs, wobei eine Rahmenhandlung in der Gegenwart den noch immer aktuellen Vater-Sohn-Konflikt thematisiert. Der junge Max wird vom Vater

›Preussisch grün‹ zeigt in Charlottenburg die Gartenwelt des kleinen Fritz Die Gartenspaziergänge der Reihe ›Preußisch Grün‹ laden seit einigen Jahren zu geführten Parkspaziergängen, die mit künstlerischen Darbietungen aufwarten und zur Entdeckung der Langsamkeit einladen. Natürlich steht Friedrich II. im Mittelpunkt der Saison 2012. Der Auftakt der Reihe findet im Schloßpark Charlottenburg am 22. April um 11 und 15 Uhr unter dem Titel ›Der kleine Friedrich im Garten der Königin Sophie Charlotte‹ statt. Es wird erkundet, wie der Park zu seiner Kronprinzenzeit ausgesehen haben mag und welche Ergänzungen Friedrich später vornahm. So sollen sich die Gäste auch auf dem Wege der Gartengestaltung seiner Persönlichkeit nähern. www.spsg.de/preussisch-gruen

Mein freund der baum »Die Wälder sollten besser in Ordnung gehalten, und in deren sandigsten Gegenden Kiefern und Linden angepflanzet, und sich Mühe gegeben werden den Wald mehr zu pflegen.« So wird Friedrich II. in einem ExtraProtokoll vom 11. Juni 1765 zitiert. Norbert Weber, Professor für Forstwissenschaft an der TU Dresden, hält am 15. April um 11 Uhr im Potsdamer Naturkundemuseum einen Vortrag zum Thema ›Friedrich II. und der preußische Wald‹. www.naturkundemuseum-potsdam.de

Zum S chluss bleibt n süße Z ur der auber der Erinne rung …

Friedrich 300 in Rheinsberg ✶ 2 Übernachtungen im Deluxe Doppelzimmer ✶ 2x Vitalfrühstück mit Prosecco ✶ 1x Friedrich 300-Cocktail ✶ 1x romantisches 4-GängeMenü ✶ 1x Kutschfahrt zum Schloss mit Stadtrundfahrt ✶ 1x Besichtigung Schloss Rheinsberg Preis pro Person im Deluxe Doppelzimmer ab 159,–

RESORT, SPA & TAGUNGEN MECKLENBURGISCHE SEENPLATTE - DEUTSCHLAND

Hafendorfstr. 1, 16831 Rheinsberg Telefon 03 39 31 . 80 00 www.ifa-hotel-rheinsberg.de


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de leb ens g e fü h l

8

80

MIT POTSDAMERN MIT POTSDAMERN UM DIE DIE WELT WELT UM Kleine Fluchten aus dem Alltag oder die ganze Welt entdecken – An Jules Vernes Roman angelehnt, begleitet friedrich Potsdamer auf ihren Reisen um die Welt.

# #

28

Tinko Weibezahl Weibezahl Tinko in Afghanistan Afghanistan in

T T

inko Weibezahl studierte Geschichte und Politikwissenschaften an der Universität Potsdam. Er arbeitete für die Deutsche Afrika-Stiftung und im Deutschen Bundestag. Für die Konrad-AdenauerStiftung ging er in den Kongo. Seit einigen Wochen ist er deren Landesbeauftragter in Afghanistan. Für friedrich berichtet er aus der Hauptstadt Kabul.

Tinko Weibezahl

(3. v. l.) mit seine

n Mitarbeitern

dlich, ck alles ganz frie Auf den ersten Bli ee schiitischen Mosch ser die he na er ab n schlag Ende letzte an en mb Bo em kamen bei ein hen ums Leben. nsc Me g fzi fün Jahres mehr als

Gegen 19 Uhr räume ich meinen Schreibtisch auf. Der Strom ist ausgefallen, weswegen ich dem wächter gesagt habe, er möge den Generator anschalten. Das Licht flackert und ich starte den Server neu, damit sich die Verbindung ins Internet wieder aufbaut. Draußen bellt der wachhund, weil in geringer Höhe Hubschrauber der US-Armee über das Haus fliegen. Mein Handy piept, eine SMS vom ›Risk Management Office‹ der ›Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit‹: »white City! white City for KBL because of credible information for an imminent attack! Stay home UFn! Stay safe.« Übersetzt heißt das, es besteht Ausgangsverbot für Ausländer, also auch mich. Ich muss zu Hause bleiben, weil es seit einer woche Unruhen gibt. Zu Hause, das ist die Innenstadt von Kabul. Ich gehe mit einem Buch ins Bett und schalte den Heizlüfter ein, denn die Fenster sind nur einfach verglast und nachts sinken die Temperaturen auf minus 15 Grad. Heizungen wie in Deutschland gibt es nicht. Der Schlaf wird

nicht gestört – es bleibt ruhig. Ein ganz normaler Tag. In Afghanistan. neben dem Einsatz der Bundeswehr gibt es zahlreiche zivile Organisationen, die versuchen, beim Aufbau des von jahrzehntelangem Krieg zerstörten Landes zu helfen. Eine davon ist die Konrad-Adenauer-Stiftung, deren Auslandsmitarbeiter ich bin. wir haben ein Büro, acht afghanische Mitarbeiter und führen Seminare durch. Politische Bildung für Abgeordnete, Journalisten und Studenten, denn das Hauptproblem ist mangelnde Bildung. In Kombination mit Armut eine explosive Mischung. In zwei Jahren sollen die Soldaten gehen. Dann wird sich zeigen, wie erfolgreich die internationale Gemeinschaft gearbeitet hat und wie hoch die Bereitschaft der afghanischen Politiker ist, das Erreichte fortzusetzen. Am 5. Februar 2012 bin ich zum ersten Mal in Kabul gelandet. Der Flughafen war schmutzig, der Verkehr chaotisch und für meinen Geschmack tragen zu viele Menschen zu


Handel und Wand el: Die wachsende za hl von Geschäften in Kabul zeugt zwar von de r Verbesserung de r Versorgungslage , aber die meisten Afghanen leben in Armut un d sind frustrier t.

viele Handwaffen. An den Straßen betteln in Burkas gekleidete Frauen – Flüchtlinge, wie mir gesagt wird. Daneben neue Häuser, Leuchtreklamen, kleine und große Geschäfte. Ein eigenartiges Miteinander von sichtbarer Entwicklung und andauernder Armut. Es gibt Strom – oft jedenfalls. Man braucht ein geschultes Auge, um Positives zu erkennen und sich nicht von dem Schmutz auf der Straße den Gesamteindruck diktieren zu lassen. Ich war zweieinhalb Jahre im Kongo und dort war die Entwicklung nicht so weit. Viel Geld ist in dieses Land geflossen seit 2002. Meine afghanischen Kollegen bestätigen mir, dass es besser geworden ist – neue Straßen, neue Brücken, neue Brunnen. Alles ist irgendwie

zu beschaffen, von der waschmaschine bis zum neuesten ›iPad‹. Andererseits ist der Frust immer noch groß, weil die Masse der Menschen weiterhin in Armut lebt. Zu viele Versprechungen haben sie gehört, jahrzehntelang. Erst von den Sowjets, dann von den Mujaheddin, von den Taliban und nun vom westen. Hohe Erwartungen, magere Ergebnisse, zumindest im Verhältnis zum Aufwand, der betrieben wurde seit dem Ende des Taliban-Regimes. Der Frust entlädt sich, wenn wieder ein »Vorkommnis« durch die Presse geht, wie jüngst die Verbrennung des Korans durch amerikanische Soldaten. So etwas ärgert auch mich, weil nicht alle Afghanen unterscheiden

zwischen amerikanischem Militär und deutschen zivilen Helfern. Ich muss mir meine nischen suchen. Zuviel Angst lähmt, zuviel Selbstsicherheit macht leichtsinnig. Die Arbeit macht Spaß, das Privatleben ist sehr eingeschränkt. Ein paar Treffen mit anderen Deutschen in Restaurants, wo der wein in Teekannen serviert wird, denn Alkohol hat die Regierung verboten. Ein paar Fahrten durch die Stadt, wo es tatsächlich viel zu sehen gibt, vom Basar bis zur alten Moschee und den ›Babur-Gardens‹, mit internationaler Hilfe wieder aufgebaut. Im Frühling sei es alles noch viel schöner wird mir gesagt. Ich bin gespannt – auf meinen ersten Frühling in Kabul.


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de leb ens g e fü h l

10

Mit dieser Serie möchte Ihnen friedrich Dinge vorstellen, die es zu entdecken lohnt, weil sie besonders und bemerkenswert sind.

heUte: fashion Meets high art

das PotsdaMer label ›rotholz‹ Präsentiert neUe streetwear-kollektion

h

inter einer unscheinbaren Fassade, auf dem Hinterhof der Charlottenstraße 88, spielt sich Großes ab: Vorbei am ledernen Freiluftsofa, durch die alte Holztür hindurch, eine handvoll knarzender Stufen emporsteigend, betritt man das Atelier des Potsdamer Streetwear-Labels ›Rotholz‹. Hier entwickeln Moritz Baur und sein Team unkonventionelle Gedankenexperimente zu frischen FashionDesigns. Die Atmosphäre in den untapezierten Räumen scheint wie geschaffen dafür. Die Luft wirkt elektrisiert. Unentwegt scheinen neue Ideen durch den Raum zu schießen, die hier und da in Form von Zeichnungen, Skizzen und fertigen Entwürfen an den wänden kleben bleiben. Die spontane Ausstellung präsentiert das Repertoire des 2011 gegründeten Labels, das Fashionshirts, Shirts, Hoodies, Sweatshirts und Schultersäcke produziert. Die Designs – Hybride aus Graffiti, Streetart und amerikanischer Kunst der 1960er Jahre – verdeutlichen, was ›Rotholz‹ so besonders macht: Die Begeisterung für Kunst, kombiniert mit detailversessener Handarbeit. Fernab herkömmlicher Massenware kann

man bei ›Rotholz‹ noch echte Einzelstücke erstehen, deren Motive in Moritz Baurs werkstatt mit dem Stoff verschmelzen. neben diesen Unikaten werden handbedruckte Kleinserien produziert. Die ›Batch Series‹ gibt es sogar in größeren Auflagen. Genauso sorgfältig wie das Design wird auch die Produktion der Klamotten überwacht. Beim Shoppen auf der Labelseite im Internet kann man gezielt nach fair gehandelter ware und Bio-Textilien suchen. Einige Stücke entstehen zudem in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen der Umgebung. Pünktlich zum Frühlingsanfang erschien nun endlich die neue Kollektion. wieder wurde gedruckt, gestempelt und genäht. Das Ergebnis sind die ›animal‹- und ›collage‹-Serien – zu besichtigen im Showroom in der Charlottenstraße 88. [katrin Schmidt] ›ROTHOLz CLOTHING‹ Charlottenstraße 88 • Potsdam www.rotholz-clothing.com


11

anz e i ge n www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

ob neueröffnung oDer sonDerVeranstaltung – Die »geschäftswelt« ist in bewegung, DruM seien sie ...

offoeffe n n f ü fN ür r

eues

the sense of stYle Aktuellste Trends aus Hollywood in Potsdam

willkoMMen an bord charlotte P. ›Marina Wolfsbruch‹ an Accessoires, die das den Rheinsberger Seen Frauenherz begeistern

D

a

er Style der Stars sowie die Individualität und Qualität der Modewelt, gepaart mit Spaß und Liebe zum Detail – dafür steht der Laden ›The Sense of Style‹ von Ginette Rhauda. Seit rund zwei Jahren holt die gebürtige Potsdamerin ein Stück Amerika in die Lindenstraße 11. Jedes Jahr fährt sie in die USA, um direkt auf den Messen die Labels der Stars aus Hollywood zu bestellen. neben lässiger Mode von ›Bobi L.A.‹ und den kultigen Jeans von ›7 for all mankind‹ sind die Marken ›rich & royal‹ sowie ›Calypso St.

llzu viele Superlative sind ein bisschen peinlich. Aber was sollen wir machen? Die Mecklenburgische Seenplatte ist nunmal das größte Seengebiet Mitteleuropas. Die Gegend um Rheinsberg ist der malerischste Teil dieser urwüchsigen Landschaft. Und das

›BEST wESTERn PLUS Marina wolfsbruch‹ ist und bleibt ihr schönstes Hotel. wenn die natur im Frühjahr erwacht, wecken wir auch Ihre Kräfte aus dem winterschlaf – mit einem Arrangement, das wellness, Fitness und kulinarische Genüsse vereint. wer sagt, dass man nur mit Mühe in Form kommt, kann sich bei uns eines Besseren belehren lassen. Stellen Sie sich dem Element wasser und stärken Sie beim Paddeln auf der

n

icht nur die Farbe ist frisch im ›Charlotte P.‹ in der Mittelstraße 4 in Potsdam, sondern auch die große Auswahl an Accessoires. Im neuen Laden gibt es viele schöne Dinge, die ein Frauenherz begeistern und die sich perfekt kombinieren lassen. Mal außergewöhnlich, mal konventionell. Uni, gestreift, kariert, geblümt, mit mutigem Muster oder dezent – auf den individuellen wohlfühlfaktor kommt es an.

Barth‹ in diesem Jahr neu im Sortiment. Zu finden ist die aktuelle Frühjahrs- und Sommerkollektion auch im Online-Shop. Bei ›The Sense of Style‹ gibt es nicht nur die Möglichkeit, Glamour, Klasse und ein bisschen Vintage zu shoppen, sondern außerdem individuelle Modeberatung zu genießen. Frauen, die sich schon immer gerne mal als V.I.P. fühlen wollten, sind bei Ginette Rhauda an der richtigen Adresse.

Rheinsberger Seenkette, beim Schwimmen und bei Aqua-Fitness, Körper und Geist! Erholen Sie sich nach so viel Aktivität mit einer wohltuenden Rückenmassage und genießen Sie sich fit an unseren Frühstücks- und Dinnerbuffets!

neben einer bunten Auswahl von Schals und Tüchern hat der Laden im Holländischen Viertel auch Modeschmuck in allen Variationen zu bieten. Labels wie ›Adi‹ aus Berlin und Schmuck von ›Leonardi‹ runden das Bekleidungsangebot gekonnt ab. Und natürlich dürfen auch die bequemen Schuhe von ›Rovers‹ im Sortiment nicht fehlen. Eines der absoluten Lieblingslabels in Sachen Handtasche ist die niederländische Firma ›Stick and Stones‹. Also, lassen auch Sie sich mit Begeisterung und kompetenter Beratung verführen! Das ›Charlotte P.‹ im Holländischen Viertel vereint Stil, Farben und Qualität.

THE SENSE OF STYLE Lindenstraße 11 14467 Potsdam T (0331) 290 80 947 info@thesenseofstyle.de www.thesenseofstyle.de

BEST WESTERN PLUS Marina Wolfsbruch Im Wolfsbruch 3 16831 Rheinsberg-Kleinzerlang www.marina-wolfsbruch.de www.facebook.com/marina.wolfsbruch. rheinsberg

CHARLOTTE P. Mittelstraße 4 (Holländisches Viertel) 14467 Potsdam T (0331) 58 17 97 14


SE

N

12

UR NB DE

AN BR

IN

BE

RL

he

iM

at

G

GE

NI

ES

Ku nd e

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de leb ens g e fü h l

Meat on a Mission ›Meine kleine farM‹ hinterfragt fleischkonsuM

D

a ist großer Medienrummel auf den Äckern von Gömnigk in Potsdam-Mittelmark: ›Die Zeit‹, die ›F.A.Z.‹, ›The Sun‹ – sie alle berichten über die Bio-Freilandschweine von »Bauer Bernd« aus Brandenburg. Der Grund: Dennis Buchmann, Journalist, Student und weltverbesserer, realisiert hier auf Bernds Hof bei Brück eine provokant-gute Idee. »wir geben Fleisch ein Gesicht« lautet sein Slogan. Über meinekleinefarm.org werden Bernds glückliche Schweine einzeln und mit nummern versehen vermarktet und vertrieben. Mittels Fotos, Berichten und bald auch via ›Pig-Cam‹ kann man das schweinische Leben verfolgen. Die Schnauzen stecken im Dreck, es gibt jede Menge Freilauf und ab und zu eine Ladung Biofutter von Bernd. »Schwein 6« sei neulich ausgebüxt, erfährt man hier, und auch, dass »Schwein 7« demnächst zwei Dörfer weiter in der ›Metzgerei Zimmermann‹ geschlachtet wird. Es wird dann zu Leberwurst, Sülze, Blutwurst im Glas, Schlackwürsten, Mettringen und geräuchertem Schinken verarbeitet – genau wie bereits sechs Schweine vor ihm. Auf den wurstgläsern wird sein Foto kleben und an sein glückliches, neun Monate währendes Leben erinnern, das es vor seiner Verwurstung gehabt hat.

Die »wurst mit Gesicht« soll nicht verschrecken, sondern zum nachdenken anregen. Die Botschaft dahinter: »weniger Fleisch – Mehr Respekt!« Auf Fleisch aus anonymisierter Massenproduktion soll verzichtet, nähe zum nahrungsmittelproduzenten hergestellt werden. Ein »Schulschwein« schwebt Dennis Buchmann unter anderem vor: Eine Klasse kauft ein Ferkel, begleitet es beim Aufwachsen und erfährt so, was sich hinter der wurst auf der Pausenstulle verbirgt. Eine »BewuRstwerdung« ohne negativistischen Ansatz möchte Buchmann. Im »Schweineshop« von meinekleinefarm.org ist »Schwein 7« bereits ausverkauft. »Schwein sells«, kommentiert Buchmann. neulich stand ein Korrespondent der ›Chinesischen Volkszeitung‹ neben ihm auf dem Acker, erzählt er. Der arabische Fernsehsender ›Al-Dschasira‹ und ›Cnn‹ haben bei ihm angefragt. Er sagte ab. Denn so gut er die Aufmerksamkeit für seine Botschaft auch findet, mit dieser globalen welle hätte er dann doch nicht gerechnet. »Das ist zu viel Medienrummel auf zu wenig Schweine,« lacht Buchmann. »Ich müsste ja auf Massentierhaltung umsteigen, um die daraus resultierende nachfrage bedienen zu können.« [rike rathjens] www.meinekleinefarm.org


APPARTMENTS & FEWO 13

am Brandenburger Tor Potsdam

anz e i ge n www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Entdecken Sie Ihr neues Lebensgefühl für sich und zum Verschenken, immer edel und hochwertig und individuell. Labels: ›Escada Home‹ (Bademäntel, Bettwäsche, Handtücher) & ›Fink Silberwaren‹. Geschenkideen und saisonale Artikel vom silbernen Schlüsselanhänger ab 8,95 € bis zum ›Escada‹Bett-wäsche-Set ab 109,00 €. Zum 300. Geburtstag: ›Friedrich der Große‹ als Postwertmarke im Silberrahmen von ›Fink‹ für 24,95 €.

AM BESTEN GLEICH BUCHEN Appartments & FEWO Brandenburger Str. 70 [direkt am Tor]

T +49 (0)151 40511990

CASA ISABELLA Lindenstraße 5 • Potsdam T (0331) 243 48 628

Die wertvollen Präparate der ›Dr. Hauschka‹Kosmetik in Verbindung mit den ›Dr. Hauschka‹Gesichtsbehandlungen, bei denen im Mittelpunkt Kundin und Kunde stehen: Durch die besondere Berührungsqualität und den angenehmen Behandlungsablauf machen wir jede Behandlung zu

Der Sommer 2012 kann kommen – dank dem französischen Chique des Designerlabels ›cop.copine‹. Zu finden in der MODEREVOLUTIOn in werder/ Havel. Dynamik, Kreativität und Qualität zeichnen die Kollektion von ›cop.copine‹ aus. Trends zum Anziehen und Auffallen für die modebewusste Frau. MODEREVOLUTION Am Markt 24 • Werder/ Havel T (03327) 520 80 00 www.moderevolution.de

einen unvergesslichen Erlebnis. nutzen Sie die Qualität unserer Beratung und unsere fundierten Kenntnisse über die Haut und nehmen Sie nicht nur Erholung, sondern auch ein auf Ihr Hautbild abgestimmtes Pflegeprogramm mit nach Hause!

LUISEN KOSMETIK Schopenhauerstr. 10 Potsdam T (0331) 27 06 508 www.luisen-kosmetik.de

STARTE JETZT: € 69 für ein Silberarmband mit Charm. Original PANDORA Silberarmband und ein Charm aus Sterling-Silber (Gesamtwert € 88).


STILleben! JUBILĂ„UM

W W W.FR I EDR I C H -Z EI TSC H R I FT.DE LEB ENS G E FĂœ H L

Im Herzen der Stadt: Die friedrich-Redaktion sitzt seit kurzem ßber dem ›Bagels & Coffee‚

vor nunmehr ZWei Jahren erschien die erste ausgabe von friedrich. dieses Jubiläum ist ein schÜner anlass, um zurßckzublicken und denen zu danken, die dazu beigetragen haben, dass friedrich in so kurzer Zeit so viele treue leser fand – allen voran unseren cover-models, die friedrich im wahrsten sinne des Wortes ein gesicht gaben ...

EINE HOMMAGE LIEBE(R) FRIEDRICH. Wenn es dich nicht gäbe – man mĂźĂ&#x;te dich erďŹ nden. Du machst meine Monatsanfänge immer so froh! Wenn Du so daliegst, mĂśchte ich DICH besitzen... Jede Facette von DIR gefällt mir. Doch Du bist gefragt, alle wollen DICH. Manchmal bist du also schon weg... Auch wirst Du immer schĂśner und bist gewachsen. Aus einem Blättchen ist ein reifes Blatt geworden. Ich mag DICH nicht mehr missen. Darum: Pass auf Dich auf und entwickle Dich weiter. Lass Dich nicht verbiegen, sei weiter Du selbst. Ich werde immer auf Dich warten... in Vorfreude und mit viel Zuversicht fĂźr Deine Zukunft, HAPPY BIRTHDAY, Deine ISABELL

MONATLICH & KOSTENLOS // WWW.FRIEDRICH-POTSDAM.DE // ANZEIGEN ����.� �� �� �� // AUSGABE ��.���� // AUFLAGE ��.��� EXEMPLARE

ZEITSCHRIFT FĂœR POTSDAM

Bb

PLUS NSTALTU VERA NDER KALE

14

NGSďż˝

STADT, LAND, BUCH DIE BUCHWOCHEN ���� WOHLGEFĂœHLT! SAUNA & MEHR IN POTSDAM PAPIERKRIEG ďż˝ENRONďż˝ IM HANSďż˝OTTOďż˝THEATER

Entblättert

HELGE HĂœBNER DRAMATURG

helge hßBner Dramaturg & Chef des ›Nachtboulevards‚

foto Marek Kucera

isaBelle gerschke Schauspielerin & Tänzerin MONATLICH & KOSTENLOS // WWW.FRIEDRICH-POTSDAM.DE // ANZEIGEN ����.� �� �� �� // AUSGABE ��.���� // AUFLAGE ��.��� EXEMPLARE

POTSDAM IST DER STAR THEMENJAHR �STADT DES FILMS� FILME MIT GEWISSEN MICHAEL HANEKE IM GESPRÄCH

ALLES AUF ANFANG fotos Karoline Wolf styling Daniela Zippan

MONATLICH & KOSTENLOSt"/;&*(&/)05-*/& 0331.2000 659 t888'3*&%3*$);&*54$)3*'5%&t03.2012 t 03+")3("/(

Sďż˝

Ein besonders elegantes Cover im Stil der 20er Jahre konnten wir mit der Schauspielerin und Chansonette teresa WeissBach gestalten. Grandios fotograďŹ ert von Karoline Wolf und perfekt gestylt von Daniela Zippan. TERESA WEISSBACH SCHAUSPIELERIN

ZEITSCHRIFT FĂœR BERLINBRANDENBURG

Ad OSSEM MIT GRSTALTUNGSVERAN R DE KALEN REGION IE D FĂœR

FOTO 8/,/,1'(17+$/ä:::8/5,&+/,1'(17+$/&20

FOTO .$52/,1(:2/)äMAKE UP & HAIR DANIELA ZIPPAN

Ab

NG PLUS NSTALTU VERA NDER KALE

foto Maria Vaorin styling Angelique Waltenberg

HEITSSCHĂ–N SINN

BESONDERS ANZIEHEND TOPMODEL FRANZISKA KNUPPE BESONDERES ZUM ANZIEHEN POLITISCH KORREKTE MODE foto Uli Lindenthal


Fotos Karoline Wolf Styling Daniela Zippan

SÜSSER DIENSTAG

2 FÜR 1

Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem.* Dem Schauspieler JÖRG SCHÜTTAUF verdanken wir die mit Abstand strahlensten blauen Augen, die wir jemals auf einem Cover hatten.

Carrot Cake

Erdbeer-Rhabarber-Krokant Gern erinnern wir uns an das entspannte CoverShooting mit der wunderbar selbst-ironischen Anja Kling. :-)

Foto Karoline Wolf Styling Daniela Zippan

Aprikose-Marzipan

Apple Pie

Pfl aumenstreusele

Hannes Wegener Schauspieler

Espresso Brownie

Foto Darek Gontarski

MONATLICH & KOSTENLOS // ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 // INFO@FRIEDRICH-POTSDAM.DE // WWW.FRIEDRICH-POTSDAM.DE // AUSGABE 08.2011

Ai

KULTUR FÜR BERLIN/BRANDENBURG

...und auch noch vielen dank für die tollen mails von ihnen...

Big Cookies

Marika aus Zentendorf Ihr habt mit großem Abstand das coolste Monatsmagazin, was mir so bei meiner Arbeit unter die Hände gekommen ist +++ Achim aus Steinstücken Danke! Potsdam hat endlich 'ne Stadtzeitung. +++ Ingrid aus Eiche Es wird immer besser. Weiter so! +++ +++ Sabine aus Michendorf Das Heft ist

WOHLFÜHLORT WOHNEN IN POTSDAM

sehr schön gestaltet, gefällt mir gut!

WOHLFÜHLZEIT GROSSER FERIENKALENDER WOHLFÜHLZEIT GROSSER FERIENKALENDER

KOMÖDIE

Mit dem ›Türkisch für Anfänger‹Star JOSEFINE PREUSS im DönerStyling entstand ein Cover, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

+++ Jakob aus Potsdam Ihr seid wun20 11 am Po tsd des Stadt Fil ms

JOSEFINE PREUSS SCHAUSPIELERIN

derbar! +++ Silvia aus Potsdam Euer Heft ist eine echte Bereicherung für Potsdam! +++ Jule aus Potsdam So

Fotos Andreas Kermann Styling Daniela Zippan

aufs Erste habt Ihr ne schicke und gut

Mohnstreusele und viele mehr * Wobei das Preiswertere gratis ist. Jeden Dienstag im:

BAGELS & COFFEE

sortierte Ausgabe hingelegt +++ Susanne aus Potsdam Freue mich über diese Zeitung, die endlich mal ein bisschen Niveau hat und zeigt, dass Potsdam viel mehr zu bieten hat +++

Friedrich-Ebert-Str. 92 14467 Potsdam www.bagelsandcoffee.de kontakt@bagelsandcoffee.de Telefon: 0331 / 887 16 12


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  Freizeit

16

Von Anfang an dabei: Tatjana Jury & Gerald Meyer

Und täglich grüsst

Brandenburg aktuell

Die ›rbb‹-Nachrichtensendung feiert ihren 20. Geburtstag

 E

s ist 10.15 Uhr. Zeit für die Redaktionskonferenz von ›Brandenburg Aktuell‹, der abendlichen Nachrichtensendung im Fernsehen des ›Rundfunks Berlin-Brandenburg‹, kurz ›rbb‹. »Das ganze Land in 30 Minuten« lautet das Motto der Redaktion. Informativ und unterhaltsam für die Menschen im Land, will man sein. Damals vor über zwanzig Jahren war allerdings noch nicht einmal klar, wo die Grenzen von Brandenburg überhaupt liegen, so Bärbel Wichmann, heutige Abteilungsleiterin von ›Brandenburg Aktuell‹. Anfang 1992 zogen Wichmann und ihre Kollegen in die Baracken auf dem Studiogelände, wo 1912 einst die erste Klappe für den Stummfilm ›Der Totentanz‹ fiel. Wasser habe man über das Dach laufen lassen müssen, damit es unter den Scheinwerfern einigermaßen kühl in den Räumen blieb, erinnert sie sich. Dort gründete sich am 2. Mai 1992 das Nachrichtenformat ›Brandenburg Aktuell‹. Heute sieht das Gelände der ›Medienstadt Babelsberg‹ völlig anders aus: modern, weitläufig und vor allem: mit klimatisierten Innenräumen. Sechs Teams starten jeden Tag von den Studios in Potsdam, Cottbus, Frankfurt (Oder) sowie Perleberg und Prenzlau hinaus ins Land. Insgesamt kann es schon einmal über sechs Stunden dauern, ehe ein dreiminütiger Beitrag gedreht, getextet, geschnitten und abgemischt ist. Auch der Moderator der heutigen Sendung ist bereits eingetroffen. Die Aufgabe teilen sich drei Kollegen: Tatjana Jury, Gerald Meyer und Dirk Platt. Sie präsentieren ›Brandenburg Aktuell‹. Im Studio steht dem jeweiligen Moderator ein weiterer Kollege oder eine Kollegin zur Seite, die bzw. der die Kurznachrichten vorträgt. Heike Hartung ist heute »Chef vom Dienst«, also für die Sendung am

Abend verantwortlich. Sie ist schon lange dabei, fing als Praktikantin beim ›Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg‹ (›ORB‹) an. Und musste buchstäblich gleich ins kalte Wasser springen. 1997 wurde sie zum Oderhochwasser geschickt. »Pack dir mal die Zahnbürste ein! Du wirst wahrscheinlich nicht so schnell nach Hause kommen«, hatte man ihr empfohlen, bevor sie, wie sie sagt, »in ein Pfadfinderlager für Journalisten« aufbrach. Ein Markenzeichen von ›Brandenburg Aktuell‹ ist der ›Landschleicher‹. Dieser besucht seit 1992 jeden Sonnabend ein Dorf in Brandenburg, dessen Geschichte er erzählt. Am Freitag wird dazu aus einer Glasschlüssel ein blauer Zettel mit einem Ortsnamen gezogen. Derzeit befinden sich noch etwa 500 Kärtchen in der Schüssel. Es ist bereits kurz vor 19.30 Uhr. Moderator und Nachrichtensprecher sind geschminkt, die Kleidung sitzt und das Team hinter und vor den Kameras ist hoch konzentriert. Jeder Handgriff muss sitzen, damit ›Brandenburg Aktuell‹ seine im Schnitt 180 000 Zuschauer informieren und unterhalten kann. Im Studio wird es dunkel, die Sendung läuft. Doch hinter den Kulissen wird schon die nächste vorbereitet. Von Stillstand kann nie die Rede sein. Jeder Beitrag, jede Sendung birgt neue Probleme, neue Herausforderungen. Professionalität und Leidenschaft sind gefragt – und viel Liebe zum Detail. [Sandra Benzmann] Ab 12. April zeigt das ›rbb‹-Fernsehen 20 Kapitel aus 20 Jahren ›Brandenburg Aktuell‹ – jeden Tag eines. Ab 2. Mai gibt es außerdem eine Ausstellung im Fernsehsendezentrum in Potsdam-Babelsberg.


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de freizeit

Provinz

18

au sf lu g

neU entdecken KULTURLANDJAHR ›FRIEDRICH FRITZ FRIDERICUS‹ MACHT AUF BESONDERES AUCH IN KLEINEREN STÄDTEN BRANDENBURGS AUFMERKSAM

Fotos © Kulturland Brandenburg 2012, Jürgen Hohmuth/zeitort.de

MELONEN AUS NEURUPPIN

Der Tempelgarten in Neuruppin

D

as Ruppiner Land im nordwesten Berlins ist die seenreichste Landschaft in Brandenburg. Die Region ist dünn besiedelt, doch ragt neben Rheinsberg vor allem die Stadt neuruppin hervor. Die Geburtstadt von Theodor Fontane und Karl Friedrich Schinkel am Ruppiner See bietet Kultur und natur gleichermaßen. Vom 24. bis 28. Mai laden die zweiten Fontane-Festspiele zu Lesungen und Aufführungen, zu Pfingsten wird mit dem Jugendprojekt ›Friedrich meets you(th)‹ an den vierjährigen Aufenthalt Friedrichs II. als Kronprinz erinnert. Der orientalische Tempelgarten mit seinen barocken Sandsteinfiguren und exotischen

Kleinarchitekturen inmitten der Stadt ist ein Zeugnis dieser Zeit. Ein besonderes Projekt im Rahmen des Kulturland-Jahres ist das ›Gewächshaus für Friedrich‹ auf dem Schulplatz im Zentrum neuruppins. Ab dem 22. April um 15 Uhr wird es mit der Bevölkerung bepflanzt und den ganzen Sommer lang künstlerisch gestaltet. Am 24. Juni wird dort ein Kirschenfest gefeiert, am 23. September schließlich wollen die Veranstalter Melonen aus dem Treibhaus verkosten – Gründe genug für einen Ausflug ins Ruppiner Land. [pede] www.neuruppin.de


Foto © Kulturland Brandenburg 2012, Jürgen Hohmuth/zeitort.de

Neuruppin

OSTPRIGNITZ� RUPPIN

Die barocke Planstadt an der B 101 und das historische Kloster Zinna (hinten links) Kloster Zinna

TELTOW� FLLÄ ÄMING

EINE GARTENSTADT DES 18. JAHRHUNDERTS

e

in achteckiger Marktplatz im Zentrum, an den sich vier große Karrees mit massiven Barockhäusern anschließen. Viele Orte in Brandenburg wurden durch Friedrich den Großen geprägt, aber kaum einer ist in seiner Gestalt so unverändert geblieben wie Kloster Zinna bei Jüterbog, am Oberlauf der nuthe. Das Städtchen geht eigentlich auf eine Klostergründung des 12. Jahrhunderts zurück, doch als der König 1764 die Gründung der Stadt an der sächsischen Grenze befiehlt, waren die Mönche schon seit Jahrhunderten fort. Teile der Abtei dienten sogar als Steinbruch für eine streng durchgeplante weberkolonie, deren Gestalt bis heute erhalten ist. Die Ausstellung ›Friedrichs »Planstadt Zinna«‹ im Museum des Klosters

erzählt ab 14. April die Geschichte des Ortes bis in die Gegenwart der vormodernen »Gartenstadt«. Ein Ausflug lohnt nicht nur wegen des Klosters oder des historischen webhauses. In unmittelbarer Umgebung liegt der naturpark nuthe-nieplitz und das naturschutzgebiet Forst Zinna, wo sich bis zum Ende der DDR eine Sowjetgarnison befand. wer die rund 60 Kilometer von Potsdam auf sich nimmt, landet entlang der Bundestraße 101 direkt auf dem Marktplatz. [pede] Ausstellung ›Friedrichs »Planstadt zinna«‹ 14. April (14 Uhr) bis 31. Oktober www.kloster-zinna.com www.kulturland-brandenburg.de

Kloster Zinna

Wenn es Sie ins Grüne zieht … … dann ziehen Sie nach Bornim! Hier in Potsdam entstehen Ein familienhäuser mit vielen Vorteilen: tFußbodenheizung, tRollläden, tGasbrennwerttherme, tSolaranlage zur Warmwasserbereitung u.v.m. Auf voll erschlossenen Grundstücken von 320 – 427 m² inkl. Außenanlage und Stellplatz baut NCC in bewähr ter, massiver Qualität DHH ab: 220.100 € und EFH ab: 249.700 € – schlüsselfertig.

KOSTENFREIES INFOTELEFON: 0800/670 00 00

www.nccd.de


fein

ec schM

ker

Kochkunst in finsterwalde

Meisterkoch frank schreiber kocht in Der »sängerstaDt« Der nieDerlausitz

k

enner gehobener Gastronomie kennen den ›Goldenen Hahn‹ in Finsterwalde wahrscheinlich bereits. Hier hängt ja auch Auszeichnung neben Auszeichnung: Zwei Hauben (15 Punkte) vom ›Gault Millau‹ und der Titel ›Brandenburger Meisterkoch 2006‹ des Küchenchefs Frank Schreiber sind nur zwei davon. nunmehr in dritter Generation führt Spitzenkoch Frank Schreiber mit seiner Familie das Hotel und Restaurant in der »Sängerstadt« Finserwalde in der niederlausitz – erfolgreich. Seine Gerichte sind kleine Kunstwerke. Er türmt, schneidet, schichtet; er setzt Farbakzente und krönt seine Kompositionen mit filigranen Elementen wie feinsten, gebackenen Kartoffelgittern oder Moccaschaum. Seine offene Küche, in der man ihn beim Zubereiten seiner Kochkunst beobachten kann, nennt er liebevoll sein »Küchenatelier«. Es ist ein individueller Kochstil, der sich an der

klassischen französischen Küche orientiert, diese aber mit Produkten aus der Region sowie saisonal wild wachsenden Kräutern und Früchten veredelt. Die Verwendung von frischen Erzeugnissen der örtlichen Bauern, Fischer und Jäger ist Schreiber eine Herzensangelegenheit. Das danken ihm seine Stammgäste, die auch weite Anfahrten nicht scheuen. Ihrer Belohnung können sie sicher sein: Auf sie warten Genusserlebnisse in ansprechender Umgebung – im Sommer auch im lauschigen weingarten. [rike rathjens] RESTAURANT ›GOLDENER HAHN‹ Hotel und Restaurant mit Vinothek und Catering Bahnhofstraße 3 • 03238 Finsterwalde T (03531) 2214 www.goldenerhahn.com


21

freizeit www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Rehrücken Mit haselnüssen,wacholdersaUce, MoccaschaUM Und sPitzkohl

rehrücken 0,8 kg Rehrücken ohne Knochen (4 Portionen à 200 g) Salz, Pfeffer, Pflanzenöl 2 Rosmarinzweige 1 EL Wacholderbeeren 1 EL Butter Den Rehrücken von den Sehnen befreien. Eine Pfanne mit etwas Pflanzenöl erhitzen und den Rehrücken darin anbraten. Rosmarinzweige, wacholderbeeren und Butter zugeben. Im Ofen bei 150 °C den Rehrücken für ca. zehn Minuten fertig garen. (Kerntemperatur 52 °C). Mit Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Anrichten in Gewürzlack mit Haselnusskernen wälzen und den Rehrücken in stärkere Scheiben geschnitten.

Schwarzbier mit Honig, Aprikosenkonfitüre, Tomatenmark und Essig sirupartig auf 1/3 einreduzieren. Den Rehrücken mit diesem Sirup bestreichen und in den gerösteten, fein gehackten Haselnusskernen wälzen.

MoccaschauM ½ l Milch 1 EL Kaffeebohnen Salz und Pfeffer Die Milch mit den Kaffeebohnen aufkochen und für mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Durch ein Sieb passieren und auf ca. 70 °C erhitzen. Mit einem Pürierstab aufschäumen. Mit einem Löffel den Schaum abnehmen und auf die Teller verteilen.

glasierlack Mit haselnüssen

wacholDersauce

100 ml Schwarzbier 2 EL Honig 2 EL Aprikosenkonfitüre 1 EL Tomatenmark 1 EL Balsamico-Essig 200 g Haselnüsse, geröstet, fein gehackt

400 ml Wildfond 200 ml Rotwein 50 ml Balsamico-Essig 1 EL Pfefferkörner 3 EL Wacholderbeeren 1 zimtstange

1 Sternanis 1 Rosmarinzweig 1 Knoblauchzehe 50 g zucker Den Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit dem Balsamico-Essig ablöschen und mit dem Rotwein auffüllen, stark einreduzieren. Mit wildfond auffüllen, die Gewürze zugeben und wieder einreduzieren. Durch ein Sieb passieren, abschmecken und servieren.

sPitzkohl 1 Spitzkohl Salz, Pfeffer 1 Pr. Kreuzkümmel 1 Pr. Muskatnuss Den Spitzkohl putzen. Den Strunk entfernen und den Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Butter in einem Topf aufschäumen und den Spitzkohl darin anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, gemahlenem Kreuzkümmel und geriebener Muskatnuss würzen. Auf kleiner Flamme den Spitzkohl fertig garen. Guten Appetit! wünscht Frank Schreiber


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  anze ige n

n e m u Ga en d FReu

22

... veranstaltungen und besondere Angebote bieten Ihnen die Gastronomen der Region

bRUNCHEN Frühlingserwachen Livemusik AUF DEM wASSER Frische, regionale Küche Tanzen, Lauschen und mit der ›Weissen Flotte‹ im ›Drachenhaus‹ Entspannen im ›Heider‹

E 

in Erlebnis für alle Sinne bietet die ›Schiffahrt in Potsdam‹. »Riechen, Schmecken, Staunen und Entspannen« könnte das Motto des Brunchs an Bord der ›Weissen Flotte‹ lauten – auf der Reise rund um die Insel. Genießen Sie die vorbeiziehende Havellandschaft und bedienen Sie sich nach Herzenslust am reichhaltigen Buffet! Der Brunch kombiniert Frühstück (Breakfast) sowie Mittagessen (Lunch) inklusive Kaffee,

I 

dylle, Charme und Genuss prägen das historische Ambiente im ›Restaurant und Café Drachenhaus‹ in Potsdam. Aber nicht nur das: Seit 2004 wurde es in jedem Jahr mit dem Qualitätssiegel ›Potsdamer Gastlichkeit‹ ausgezeichnet. Das einst königliche Winzerhaus im Park Sanssouci bietet seinen Gästen Gaumenfreuden der saisonalen deutschen Küche. Inhaber Alexander Hortig legt besonderen Wert auf regionale und frische Produkte. So bezieht er die Fleisch-Erzeugnisse von brandenburgischen Bauernhöfen mit artgerechter

Tee, Milch, Apfel- und Orangensaft. Jeden Samstag, Sonntag und an den Feiertagen geht die Fahrt vorbei an Schlössern, Kirchen, idyllischen Fischerdörfern, um nach dreieinhalbstündiger Fahrt wieder im Potsdamer Hafen anzulegen. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Osterbrunch auf der ›MS Sanssouci‹, welches im Friedrichjahr im barocken Glanz des gleichnamigen Schlosses erscheint. Bitte reservieren Sie sich rechtzeitig einen schönen Platz und genießen Sie auf großzügigen Sonnendecks sowie in gemütlichen Salons Kulinarisches und Sehenswertes auf den Schiffen der ›Weissen Flotte‹!

Haltung. Auch auf die Verwendung von Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern wird bei der frischen Zubereitung verzichtet. Ein kleines Schmankerl ab diesem Jahr: BioFleisch von deutschen Höfen und feinstes Bio-Eis aus der Uckermark. Seien Sie herzlich willkommen und genießen Sie erlesene Köstlichkeiten im Stile Friedrich des Großen!

Schiffahrt in Potsdam im Hafen an der Langen Brücke T (0331) 275 92 - 10/ -20/ -30 ws@schiffahrt-in-potsdam.de www.schiffahrt-in-potsdam.de

Restaurant & Café Drachenhaus Maulbeerallee 4a • 14469 Potsdam T (0331) 505 38 08 info@drachenhaus.de www.drachenhaus.de

A  

n jedem ersten Freitag eines Monats heißt es: Ohren auf am Nauener Tor! Denn das ›Restaurant & Café Heider‹ führt in diesem Jahr seine Livemusik-Tradition fort. In Kooperation mit dem Tonstudio ›showcase Potsdam‹ werden diverse Bands

verschiedener Stilrichtungen ihr Können präsentieren. Ob Jazz, Rock, Blues oder Pop – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Am 13. April ist das Duo Ronald Köhler und Eric Heiden zu hören und zu sehen. Ab 20.30 Uhr darf getanzt, gelauscht und entspannt werden. Aber auch weiteren Bands steht die Bühne gerne offen. Diese sollten sich direkt an das ›Restaurant & Café Heider‹ wenden. Und wer bereits am Donnerstag musikalisch das Wochenende einläuten möchte, kann wie immer den Pop- und Jazzklassikern am Piano von Felix Dubiel lauschen. Selbstverständlich ist der Eintritt zu beiden Veranstaltungen frei. Lassen Sie sich verführen und genießen Sie abendliche Musik und ausgesuchte Speisen im ›Restaurant & Café Heider‹!

Restaurant & Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 14467 Potsdam T (0331) 270 55 96 kontakt@Caféheider.de www.Caféheider.de


23

FR E I Z E IT WWW. FR I E D R IC H - Z E ITSC H R I F T.DE

Frühstück & Brunch FRÜHSTÜCK 11-line täglich ab 11:00 T (0177) 292 69 70 Alex Mo – Sa 09:00 – 12:00 T (0331) 200 90 - 0 Backstoltz täglich ab 09:00 T (0331) 201 29 29 Bagels & Coffee täglich ab 07:00 T (0331) 887 16 12 BioBackhaus täglich ab 07:00 T (0331) 2707018 Cafébar Mo – Fr ab 8:30 Sa – So ab 9:30 T (03381) 22 90 48 Ritterstraße 76 Brandenburg an der Havel Café Kieselstein Mo – Sa ab 9:00 | So ab 10:00 T (0331) 601 23 77 Café Heider täglich 08:00 – 12:00 T (0331) 270 55 96 Café Hundertwasser Die – Fr 9:00–13:00 T (0331) 2012163

Café Rothenburg Sonntag ab 09:00 T (0331) 280 53 53 Café Undine Mo, Di, Do & Fr ab 11:00 Mi ab 12:00 & So ab 15:00 T (03381) 22 34 18 Altstädtischer Markt 8 Brandenburg an der Havel Daily Coffee täglich ab 09:00 T (0331) 201 19 79 Havelmeer Auf dem Kiewitt täglich 09:00 – 12:00 T (0331) 95 13 106 Hofcafé bei Mutter Fourage täglich ab 10:00 T (030) 805 83 2 83 Chausseestr. 15A Berlin Wannsee LEANDER Milieu-Gaststätte Sonntag 11:00 –17:00 T (0331) 583 84 08 lekker snoepjes Di – Sa ab 09:00 | So ab 10:00 T (0331) 273 85 21 Lindner & Feinbäckerei Mo – Sa ab 09:30 T (0331) 73 04 25 62 Maximilians täglich 09:00 – 12:00 T (0331) 201 17 98 Restaurant Mövenpick täglich 08:00 – 11:00 T (0331) 28 14 93

Schiffsrestaurant John Barnett Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 201 20 99

Café Kieselstein jeden 1. So im Monat 10:00-14:00 T (0331) 601 23 77

Wiener Restaurant Mo – Fr 08:00 – 14:00 T (0331) 60 14 99 04

Café Hundertwasser Sa, Sonn- & Feiertag 10:00-14:00 T (0331) 2012163

Walhalla Mo – Sa 08:00 – 14:00 T (0331) 748 16 79 Waschbar täglich 09:00 – 17:00 T (0331) 967 87 16

BRUNCH 11-line Jazzbrunch jeden 1. und 3. So im Monat ab 11:00 T (0177) 292 69 70 Alex Sonn- und Feiertags 09:00 – 14:30 T (0331) 200 900

Sonn- und Feiertags 10:00 – 13:00 Uhr inkl. Heißgetränk und Saft Preis pro Person 14,50 € Kinder von 3 bis 7 Jahren 3,50 € | Kinder von 8 bis 12 Jahren 7,50 € T (0331) 270 55 96

fabrik Café Schiffbauergasse jeden 1. So im Monat ab 12:00 T (0331) 237 08 07 Fonte Sonntag 10:00 – 15:00 T (03381) 87 89 62 Brandenburg a. d. Havel

Restaurant Unicat Sonntag 10:00-14:00 T (0331) 748 21 48 Restaurant Quendel jeden 3. So im Monat ab 11:00 T (0331) 24 36 10 37 Restaurant Am Pfingstberg Sonntag 10:30 – 13:00 T (0331) 29 35 33 Schiffsrestaurant John Barnett Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 201 20 99

Havelmeer Auf dem Kiewitt Sonntag 10:00 – 14:00 T (0331) 95 13 106

Walhalla Sonntag 10:00 – 14:00 Brunch inklusive Kaffee, Tee und Säften für 12,50 p.P. T (0331) 748 16 79

Habels Weinscheune Krongut Bornstedt jeden 1. So im Monat 11:00 - 14:00 T (0331) 550 65 0

Weiße Flotte Brunchfahrt um Potsdam Sa, Sonn- & Feiertag 10:00 – 13:30 T (0331) 275 92 10/ -20/ -30

Kongresshotel Potsdam So 09:00 – 14:00 T (0331) 90 77 55 55

Wiener Restaurant Sonntag 08:00-14:00 T (0331) 60 14 99 04

Restaurant ›Der Hammer‹ Sonntag 11:00 – 14:00 T (0331) 200 68 87 Restaurant Mövenpick Sonntag 11:30 – 14:00 T (0331) 28 14 93

Catering & Bio Food CATERING

Heinecke Catering heinecke-catering.de T (0331) 70 48 51 50

fabrik Café Schiffbauergasse T (0331) 237 08 07 gastro@fabrikpotsdam.de

May‘s Gaumenfreuden mays-gaumenfreuden.de T (03329) 69 78 58

Feinkost Spehr feinkost-spehr.de T (033205) 6 45 45

Papillon Catering papillon-catering.de T (0331) 64 73 43 58

Fine Dine Catering Ltd. fine-dine-catering.de T (0331) 877 86 49

Quendel quendel-potsdam.de T (0331) 24 36 10 37

Govindas Higher Taste Vegetarisch und Vegan govindas-higher-taste.de T (0331) 64 73 43 58

Restaurant Mövenpick restaurants.moevenpick.com T (0331) 28 14 93

Haus Sanssouci haussanssouci.de T (030) 805 30 34

Running Housewife runninghousewife.de T (0162) 941 60 06

Tante Käthering an fast jedem Ort, auch vegetarisch & vegan tantekaethering.de T (0172) 60 11 168 Unju Jeong Sushi Catering unju.de T (0331) 379 53 93 T (03329) 69 78 58 Vanille & Koriander vanilleundkoriander.de T (0331) 24344898

BIO-FOOD Abokiste Apfeltraum Von Kräuter über Obst bis hin zu Wasser abokiste-apfeltraum.de T (033432) 898 44

BIO COMPANY Potsdam Schiffbauergasse 4B biocompany.de T (0331) 620 09 62 BIO COMPANY Zehlendorf Teltower Damm 13 biocompany.de T (030) 32 51 36 65 Landkorb Bio-Lieferservice vom Lindenhof, 250 Demeter Produkte landkorb.de T (033928) 90410 Lieferservice Ökokorb Ziegenmilch, Öl & Mehl brodowin.de T (0800) 27 63 69 46

Logisch Bio Von Babynahrung über Müsli bis hin zu Weinen logisch-bio.de T (030) 68 89 56 11 Märkische Kiste Von Brot über Müsli bis hin zun Bier & Säften maerkischekiste.de T (030) 75 48 95 70 Schalotte Naturkost Kontrolliert biologischer Anbau, so regional wie möglich. Charlottenstraße 30 T (0331) 88 71 81 74 Q-Regio Regional erzeugte Produkte q-regio.de Gutenbergstraße 83 T (0331) 64 75 10 91


k kU rz kUr zrz kU U r t l U UUrz U k k k k r z r z U U t l z kkUUr r kU U z k Urzz k r U k k Ur z r k kU rz ut z kU Ur

U rk

& &Gut Gut

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de ku ltu • r

eMPfehlungen & ankünDigungen für PotsDaM & uMgebung – einfach »kurz & gut«

Foto www.zitzlaff.com

bastian sick iM ›nikolaisaal‹ ›nur aus Jux und Tolleranz‹ heißt das neue Programm von ›Zwiebelfisch‹-Autor Bastian Sick (›Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod‹). Am 18. April (20 Uhr) gastiert er im Potsdamer ›nikolaisaal‹ – »mit neuen Geschichten

aus dem Irrgarten der deutschen Sprache und zahlreichen Erkenntnissen über das, was geht, und das, was nicht geht – sondern fährt.« www.nikolaisaal.de DaDa unD hornbrille iM ›nachtbouleVarD‹ Schräges und Zauberhaftes hält der ›nachtboulevard‹ in der Reithalle jeden Freitag und Samstag bereit. In diesem Monat zum Beispiel die ›Soirée eines SUBDandys‹ (6. April, 22 Uhr): »In einer verschrobenen Bar im Irgendwo: Ein Künstlertyp steht am Tresen und bestellt sich gelangweilt Drinks mit seiner gewaltigen Fernbedienung. Auf dem Klo begegnet ihm DADA – als Mittel zur Veränderung, als weg zum Ich. Ein Pantomimenspiel mit 6 DJs und ihren Turntables.« Oder der Auftritt von Mary Ocher (27. April, 21.30

24

Uhr): »Die israelisch-russische wahlberlinerin kombiniert mit beeindruckender Selbstverständlichkeit blaue Lippenstifte und eine tellergroße Hornbrille. Mit ihrer unwiderstehlich anziehenden Stimme erzählt sie die Geschichten einer Person, die selbst dann nicht dazu gehören könnte, wenn sie es wollte. Auf Gitarre und Piano erzählt sie tieftraurige Bluesstücke, sphärische Folksongs, satirischen Punk und Hits, die Popgeschichte schreiben werden, wie ›On the Streets of Hard Labor‹«. www.hansottotheater.de/nachtboulevard/ ganDhi über gewaltlosigkeit Der Enkel von Mahatma Gandhi kommt nach Potsdam. Im Rahmen der ›Indientage‹ in der ›Indischen Bibliothek‹ (Lindenstraße 8) spricht am 27. April (19 Uhr) Arun Gandhi zum Thema »non-Violence for the 21th Century«. Der Vortrag erfolgt in englischer Sprache. Klaus Hugler gibt eine Einführung und leitet die anschließende Diskussion – beides auf Deutsch. www.vedischer-kulturverein.de Das erbe Der QuanDts Im Rahmen einer Matinee in der Villa Quandt stellt Joachim Scholtyseck am 22. april (11 uhr) sein Buch ›Der Aufstieg der Quandts‹ vor. Darin wirft der Historiker einen kritischen Blick auf eine der mächtigsten Unternehmerdynastien Deutschlands: wie sehr war die Familie in nS-Verbrechen verstrickt? welche Rollen spielten Zwangsarbeit, Arisierung und Rüstungsaufträge? www.literaturlandschaft.de ›PictoPlasMa festiVal‹ in berlin Vom 11. bis 15. April treffen sich in Berlin wieder Figurendesigner aus aller welt – zum


Foto Jim Rakete

›achtung berlin!‹ – das ›Filmfestival für Neues Deutsches Kino aus Berlin-Brandenburg‹

blues & jazz in babelsberg Eine alte Tradition lebt im ›Kulturhaus Babelsberg‹ wieder auf. Mit der Blues- und Jazzreihe ›Jazz am schwarzen Flügel‹, die am 13. April (20 Uhr) erstmals stattfindet, wird angeknüpft an eine ähnliche Konzertreihe, die in den 1970ern im ›Ratskeller‹ des Hau-

8. ›achtung berlin!‹-filMfestiVal ›achtung berlin!‹ heißt es wieder vom 18. bis 25. April. Das ›Filmfestival für neues Deutsches Kino aus Berlin-Brandenburg‹ geht bereits in die achte Runde. Von der »Romantic Kiez Comedy« bis zur Doku gibt es im ›Babylon‹, im ›Filmtheater am Friedrichshain‹ und in der ›Passage neukölln‹ den kreativen Output der deutschen Filmregion nr. 1 zu sehen. Eröffnet wird das Festival im ›Kino International‹ mit einem »Roadmovie zwischen Berlin und Paris«: ›Puppe, Icke und der Dicke‹ von Regisseur Felix Stienz. Die Doku ›Berlinized – Sexy an Eis‹ von Lucian Busse entführt ins Berlin der 1990er, ›Headshots‹ von Lawrence Tooley spielt in der pulsierenden Kreuzberger Kreativszene. Und auch ›Dating Lanzelot‹, der neue Film der Macher von ›Schwarze Schafe‹, ist im Programm. www.achtungberlin.de ›falkenberg‹ in PotsDaM ›Freiheit‹ heißt das elfte Album von ›Falkenberg‹. Viele werden den ehemaligen Sänger der DDR-Erfolgsband ›Stern Meißen‹, dessen Solokarriere bereits 1985 begann, noch un-

ter dem Pseudonym ›IC Falkenberg‹ kennen. Im Potsdamer ›Club Charlotte‹ stellt Ralf Schmidt (so der bürgerliche name) am 27. April (20 Uhr) das neue Material vor. www.club-charlotte.de »PoesiePoP« Von ruben Der stadtbekannte Potsdamer Musiker Ruben wittchow hat ein neues Album einge-

spielt. ›Bleib, wenn Du willst‹ erscheint am 21. April. Dreizehn »Poesiepop«-Songs enthält es. Live zu erleben am 28. April im ›rückholz‹ (20 Uhr) und am 5. Mai im ›Bürgerhaus am Schlaatz‹. wer vorab schonmal ins neue Material hineinhören will, kann das über Rubens YouTube-Channel. www.youtube.com/rubenskanal ›j.b.o.‹ iM ›linDenPark‹ Laut und schmutzig wird es am 27. April (20 Uhr) im ›Lindenpark‹. Denn da toben ›J.B.O.‹ mit ihrem ›Killeralbum‹ in Potsdam vorbei. Die gleichnamige Tour wird die Fans erschüttern, sind sich die fränkischen Fun-Metal-Urgesteine sicher. Bestimmt »Blöedsinn«, wer sicher gehen will, muss hingehen! www.lindenpark.de

rz kU rz kU rz

racters« sind Figuren, deren Design auf das wesentliche reduziert ist. Sie funktionieren über alle Ländergrenzen hinweg und sind damit ein interkulturelles Phänomen. »Characters« entstehen in der Bildenden Kunst, der angewandten Grafik, der Illustration, der werbung und der Robotik. zu erleben im ›Babylon‹ am Rosa-Luxemburg-Platz, aber auch im ›HBC‹ in der Karl-Liebknecht-Straße. Ein ›Character Walk‹ führt zudem durch zahlreiche Galerien, in denen die Kreationen der angereisten Künstler bestaunt werden können. www.pictoplasma.com

ses stattfand. Musiker aus der Potsdamer und Berliner Szene treten auf. Den Anfang macht Jazz-Pianist Milan Šamko. www.kulturhausbabelsberg.de

Foto Janine Guldener

›Pictoplasma‹-Festival rund ums zeitgenössische »Character Design«. Es gibt Ausstellungen, ein Animationsfilmfestival, Vorträge, workshops, Partys und Performances. »Cha-

kU z Ur k rz U zk


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de ku ltu • r

urg Brandenb in

urg

Brandenb

26

ein Massengrab in szene gesetzt DIE AUSSTELLUNG ›1636 – IHRE LETZTE SCHLACHT‹ ZEIGT DEN SOLDATENALLTAG IM DREISSIGJÄHRIGEN KRIEG

M

itten im Dreißigjährigen Krieg besiegte ein schwedisch-schottisches Heer im Herbst des Jahres 1636 bei wittstock die Truppen des Kaisers. Im Jahr 2007 wurde auf dem einstigen Schlachtfeld ein Massengrab entdeckt, das die Knochen von 125 Soldaten barg. Dieser sensationelle und einmalige Fund wird seit 31. März in einer Sonderausstellung im Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster (Brandenburg an der Havel) präsentiert. ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ lautet der einfache, aber präzise Titel der Schau, die in beeindruckenden szenischen Arrangements mehr als 2000 Ausstellungstücke präsentiert und zu einer Reise in das Kriegerleben des 17. Jahrhunderts entführt. Feldlager, Schlachtfeld und als Höhepunkt die künstlerische Inszenierung des Massengrabs im Gewölbekeller des Klosters sollen den Besuchern den Soldatenalltag deutlich machen. Die Knochen der 125 fassbaren Opfer der Schlacht bilden den roten Faden der Geschichte, denn durch aufwändige Analysen war es möglich, erstaunliche Details und die Lebenswege der Söldner von ihrer Kindheit in verschiedenen Regionen Europas bis zu ihrem Ende auf brandenburgischem Boden zu rekonstruieren. Eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen, darunter theatralische Führungen, workshops und Vorträge der beteiligten wissenschaftler (auch in der Urania Berlin), begleiten die Ausstellung, die sich in einer eigenen Präsentationsebene speziell an Kinder richtet. Im Anschluss wird diese erste Sonderausstellung des Landesmuseums im Pauli-Kloster auch in München, Dresden und schließlich in Stockholm zu sehen sein. [pede]

EN IN TALTUNG VERANS AVEL H R E D KULTUR U RG A N B N E D N B RA

›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Archäologisches Landesmuseum im Pauli-Kloster Di – So 10 – 17 Uhr, 31. März – 9. September | www.1636.de

© BLDAM, Grafik: R. Opitz

kreislers tote tauben AUFTAKT DER REIHE ›KULTUR IM KLOSTER‹

h

abt ihr Kinderlein, verjaget sie, habt ihr Ehefrauen, erschlaget sie. Doch habt ihr noch ein Mütterlein, macht ihr recht viel Freud!« sang Georg Kreisler einst. Dankbar war er dem Mütterlein, hatte es ihm doch das Pokern, Motorradfahren und Stehlen beigebracht. Der österreichische Altmeister schwarzen Chansonhumors ist zwar im letzten Dezember verstorben, doch seine Lieder lässt am 20. April eine neue Veranstaltungsreihe im Pauli-Kloster in Brandenburg an der Havel aufleben. ›Kultur im Kloster‹ heißt das Konzept des dort ansässigen Archäologischen Landesmuseums für eine neue Salonkultur, die verschiedenste Künste und Künstler verbinden soll. Der Auftaktabend

nennt sich nach Kreislers bekanntestem Lied ›tauben vergiften‹. Die Gäste erwartet ein musikalisch-kulinarischer Abend, bei dem zwei gastronomische Spezialisten der Stadt die Gäste bewirten – die Vinothek ›Belmondo wein-Kultur‹ und das Restaurant ›Inspektorenhaus‹. Für die Kunst sorgt der Schauspieler Tom Quaas in Begleitung der Pianistin Anna Böhm. Quaas, der seit langem am Staatsschauspiel Dresden engagiert ist und eine Leidenschaft für Pantomime, Clownerie, Tanz und Oper in seinen eigenen Produktionen gezeigt hat, verausgabt sich in der Rolle des Kreisler-Mimen im Frack und mit Pomade im Haar, ist charmant und pechschwarz zugleich. Die

neue Reihe, deren Spektrum künftig von antiker bis zur zeitgenössischen Kunst reichen soll, präsentiert sich mit dem Kreisler-Abend des wohlerprobten Duos Quaas/ Böhm als vergnügte novität im Kulturleben Brandenburgs. [pede] ›tauben vergiften. Ein Georg-Kreisler-Abend‹ 20. April, 19.30 Uhr, St. Pauli-Kloster Karten für 38 Euro inkl. Essen erhältlich in Brandenburg an der Havel bei: Belmondo Wein-Kultur Am Molkenmarkt 33, T (03381) 22 35 37 Restaurant Inspektorenhaus Altstädtischer Markt 9, T (03381) 32 74 74


ich bin nicht eUer JesUs Foto Robert winter

– flo Mega –

Bei Stefan Raabs ›Bundesvision Song Contest‹ trat Flo Mega 2011 mit seiner Debütsingle ›zurück‹ für seine Heimatstadt Bremen an. Er sang sich in die Herzen der Deutschen und belegte einen stolzen zweiten Platz. Pünktlich zum Contest war sein erstes Album ›Die wirklich wahren Dinge‹ im Kasten. Seit März ist Flo Mega mit seiner Band ›The Ruffcats‹ nun auf Deutschland-Tour. friedrich sprach mit dem Bremer Stadtmusikanten über Klaus Kinski, Manfred Krug und ein Leben in der Kleinstadt. Was hat sich seit Deiner Teilnahme am ›Bundesvision Song Contest‹ verändert? Jetzt, wo Du so bekannt bist – wie fühlt sich das neue Leben an? Bist Du angekommen? Ich bin angekommen und auch schon wieder aus der Tür. Mein Leben ist jetzt anders, ja. Genau wie nach einer Examens- oder Doktorarbeit. Dekaden sind nun mal da, um sie zu erreichen. Bei mir ist es diese Form der Entwicklung. Andere Aufgaben, andere

Ansprüche, mehr polarisierende Momente. Damit muss man umgehen lernen. Ich bin nicht euer Jesus – siehe Klaus Kinski (lacht). Gibt es etwas in Deinem Leben, was jetzt komplett anders ist seit Deiner Teilnahme am ›Bundesvison Song Contest‹? Wie fühlt es sich an, wenn Dich plötzlich jeder erkennt auf der Straße? Ja, ich dachte, dass es noch etwas massiver durchschlägt. Aber ich bin zufrieden. Das ist alles meinem Charakter angepasst. Ich bin froh, dass mich die Leute im Alltag nicht unbedingt erkennen, weil ich meine alten Phasen zur Kunstfigur gemacht habe. Das ist sehr authentisch übrigens. Wer oder was inspiriert Dich musikalisch? Mich inspiriert alles von Steve Reich bis zu Manfred Krug, von ›Kraftklub‹ bis James Brown. Wo entstehen Deine Songs im wirklich wahren Leben? Meistens im Rummel des Lebens. nicht unbedingt in einer typischen Schreibwerkstatt. Vor allem auf Papier- und Pappresten. Flo Mega ist äußerlich ein sehr

lässiger Typ. Warum trägst Du sogar auf der Bühne Deine Sonnenbrille? Hast Du etwas zu verbergen? Ich bin schüchtern und möchte, dass die Menschen empathisch gesinnt sind, wenn ich die Bühne betrete. Was bedeutet Dein Künstlername? Umgeben von selbst ernannten Alphatierchen, habe ich mich hinten angestellt, um nach genauer Vorbereitung dem Türsteher in die Eier zu treten. Du kommst aus der schönen aber doch recht kleinen Stadt Bremen. Wo würdest Du am liebsten wohnen? In Bremen. Da kann sich jeder denken, was beliebt. Ich bin hier glücklich und bereise von hier aus die welt.

Deine Texte sind sehr tiefsinnig, was möchtest Du mit Deinen Songs transportieren? Auf faire weise Kunst machen und Menschlichkeit trainieren. Die Leute, die nie in unserer Szene waren, wegen was auch immer, aus ihren schwermütigen Gewohnheiten holen. Könntest Du die zeit zurück drehen, was würdest Du anders machen? Früher aufstehen! Wenn Flo Mega drei Wünsche frei hätte, welche wären das? Führerschein, Geld, Familie. Dein Tourplan ist ziemlich straff! Sicherlich eine sehr große Herausforderung. Wie entspannst Du Dich bei all dem Stress? Ich trinke Tee und spiele seit neuestem Saxophon. Das wünsche ich mir schon seit über zehn Jahren. Jetzt hab ich es gewagt und es klingt schon geil. Worauf dürfen sich die Potsdamer freuen? Auf ihren Muskelkater. na, und die neuen Stücke natürlich. Es sind nicht viele, aber dafür schöne. [interview: eyleen Bärwald]

LIEBLINGSSCHUHE

IM FARBRAUSCH

›Flo Mega and The Ruffcats ‹ 13. April, 21 Uhr, ›Lindenpark‹

Store Stern-Center Store Brandenburger Str./ Ecke Dortustr. 57


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de ku ltu • r

28

FRÜHLING ...

... LÄSST SEIN BLAUES BAND WIEDER FLATTERN

»GEBEN SIE GEDANKENFREIHEIT!«

Foto HL Böhme

Freiheit und Verantwortung sind nicht nur Themen des neuen Bundespräsidenten, schon Friedrich Schiller hat sich in seinem werk für einen mündigen Bürger eingesetzt, der mitgestalten muss – sofern er denn darf. Sein Drama ›Don Carlos‹, welches am 5. April im Hans-Otto-Theater unter der Regie von Markus Dietz Premiere feiert, entstand im Vorfeld der Französischen Revolution und siedelte den Konflikt zwischen absolutem Herrschen und aufgeklärtem Regiment am Hofe des spanischen Königs Philipp II. an. Krieg in den niederlanden, ein derber Vater-

Sohn-Konflikt mit Kronprinz Carlos, weil Papa Philipp dessen Liebste selbst heiratet (»Ich weiß ja nicht, was Vater heißt, ich bin ein Königssohn«) und eine Intrige um die Zukunft des Königreichs führen zur Tragödie. Carlos' enger Freund und Berater ist der Marquis Posa, der neuartige Vorstellungen von der Zukunft hat: »Gehn Sie Europens Königen voran. Ein Federzug von dieser Hand und neu erschaffen wird die Erde. Geben Sie Gedankenfreiheit!« [pede] ›Don Carlos‹ Premiere: 5. April, 19.30 Uhr, Neues Theater

Foto Tim Jockel

Gespräche mit Gott sind Ahnes Spezialität. Er hat einen direkten Draht zum Allmächtigen, von stiller Eintracht keine Spur. Ganz bodenständig spricht der Berliner Autor Ahne in seinen ›Zwiegesprächen mit Gott‹ die weltlichsten Probleme an und bringt den Herrgott gerne in Verlegenheit. Das – alles im urigsten Berliner Dialekt gesprochen – ist häufig im Radio zu hören, am 13. April ab 20 Uhr allerdings auch im Klub des ›waschhauses‹, wo Ahne zum Lesen, Singen und Trinken erscheint – ohne Gott, dafür mit seinem dritten Buch voller Zwiegespräche. Untertitel: ›Unser täglich Brot‹ Als Ursprung seiner Dialoge nennt Ahne ein ganz besonderes Interesse am Prinzip Glauben: »weil ich eben schon so aufgewachsen bin, dass ich nie mit Gläubigen näher zu tun hatte und ich mir deswegen gar nicht vorstellen kann, wie man überhaupt glauben kann.« [pede] ›Ahne liest, singt & trinkt‹, 13. April, 20 Uhr, ›Waschhaus‹

AHNE: »NA GOTT.« GOTT: »NA.«

Stellen Sie sich vor, sie wachsen in einem amerikanischen Dorf im ländlichen Minnesota auf, leben irgendwann in ihrer alten, mittlerweile verlassenen Grundschule, wandeln nachts durch die leeren Gänge und nutzen den alten Musikraum für ihre eigenen Sounds. wie klänge Ihre Musik? west Dylan Thordson hat seine dunkle Einsamkeit in Musik verarbeitet. Darin lauscht er seiner inneren Stimme, dem »Flüstern im Rauschen«, und nannte sein Projekt ›A whisper in the noise‹. Die ersten zwei Alben haben ihm Vergleiche mit Sigur Rós und ›Mogwai‹ einge-

Foto Rhea Pappas

EIN FLÜSTERN IM RAUSCHEN

bracht. Die dritte Veröffentlichung nennt sich ›To Forget‹ und wird am 20. April ab 20 Uhr zum Auftakt der Deutschlandtour von ›A whisper in the noise‹ in der ›fabrik‹ präsentiert. Dafür hat Thordson sich mit der Violinistin und Sängerin Sonja Larson zusammengetan, die für melancholische Zweisamkeit sorgt. Thordson selbst sagt über die neuen Songs, sie bauten darauf auf, »extrem negativen Kummer der Vergangenheit« zu überwinden. [pede] ›A Whisper in the Noise‹ 20. April, 20 Uhr, ›fabrik‹ friedrich verlost 1 x 2 Karten für das Konzert unter www.friedrich-zeitschrift.de

ERLEBNISQUARTIER WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE


WASCHHAUS HIGHLIGHTS

29 ku ltu r www. fr i e d r ic h - z e itsc h r i f t.de

SCHIFFBAUERGASSE POTSDAM

Fr 13.04. 20 Uhr » Ahne liest, singt und trinkt »Zwiegespräche mit Gott«

Dass es auf dem Areal der Schiffbauergasse viel zu entdecken gibt, ist mittlerweile bekannt. Am 7. April, wird es Zeit mal genauer hinzuschauen. Ab 14 Uhr laden die verschiedenen Kulturträger und Anbieter von Freizeitaktivitäten zu einer lohnenswerten Ostereiersuche unter dem Motto ›Eijeijei... Eier suchen, Kultur finden‹. In den Eiern sind Gutscheine versteckt, die sofort oder aber während der Saison 2012 vor Ort eingelöst werden können. Tanzkurse und Floßfahrten, Theaterkarten und gastronomische Gutscheine sind dabei. wem die Überraschung nicht gefällt, der kann am ›Eijeijei‹-Infostand mit anderen tauschen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm für die ganze Familie mit Spring- und Kletterburg, Curling und Großbrettspielen und natürlich der Möglichkeit echte Eier zu bemalen. Auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich – das Hans-Otto-Theater bietet um 16 Uhr eine Tour durch das neue Theater an, bei der die Bühnentechnik, der Malsaal, die Tischlerei und der Kostümfundus gezeigt werden. Die Fabrik lädt zwischen 15.30 Uhr und 16.30

EIJEIJEI

Fr 27.04. 20 Uhr »

Foto Klaer

Uhr zum Tanzparcours für Familien und zu einem Aikido-Training (16 und 17 Uhr), das T-werk zeigt ›Alice im wunderland‹ (16 Uhr), das Hans-Otto-Theater präsentiert in der Reithalle das Stück ›Flußpferde‹ (16 Uhr) und in der Marina am Tiefen See gibt es neben einem Partyfloß auch ein Osterquiz (14 bis 18 Uhr). wer den richtigen Ostergutschein findet, kann kostenlos teilnehmen. [pede] 7. April, ab 14 Uhr, Schiffbauergasse

Rebekka Bakken

Sa 28.04. 20 Uhr »

Thomas Godoj

VORSCHAU

Do 03.05. 20 Uhr »

Johannes Oerding »Tour 2012«

Sa 05.05. 21 Uhr »

The Love Bülow »Indie braucht Rap Tour 2012«

Mi 09.05. 20 Uhr

HENNING MANKELL UND DIE ILLEGALEN EINWANDERER Henning Mankell ist mehr als nur Krimi-Autor. In seinem werk greift der schwedische Autor regelmäßig politische Themen auf. Insbesondere das Schicksal Afrikas – wo er seit Jahrzehnten lebt – liegt ihm am Herzen. Sein Drama ›Zeit im Dunkeln‹ nimmt sich der Flüchtlingsproblematik und Asylpolitik Europas anhand des Schicksals eines Vaters und seiner Tochter an. Am 13. und 14. April wird das Zwei-Personen-Stück im ›T-werk‹ aufgeführt. Zwei illegale Flüchtlinge in Schweden – gespielt von Dominik Stein und Marie-Luise Arriens – lassen das

Publikum mittels eines immer intensiver werdenden Streits an der Situation illegaler Einwanderer teilhaben. Der Vater kann nicht in die Öffentlichkeit und ist abhängig von der Tochter, die den Frust des autoritären Vaters erleiden muss und gegen ihr Schicksal aufbegehrt. Sie emanzipiert sich zusehends, will eigene wege gehen. Der Vater sieht seine Rolle als Familienoberhaupt in Frage gestellt. Beide befinden sich in einer Zwangslage, denn nachdem sie in der Heimat dem Tod entrinnen konnten, ist es ihnen unmöglich eine legale neue Existenz aufzubauen. [pede] ›zeit im Dunkeln‹– 13. & 14. April, 20 Uhr, T-Werk

»

ALFRED DORFER

AUSSTELLUNGEN So 22.4. 16 Uhr Finissage

»

DIE POTSDAMER WUNDERKAMMER Waschhaus Kunstraum Potsdam www.kunstraumpotsdam.de

geöffnet jeweils Mi bis So, 12 bis 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung

So 29.4. Vernissage 16 Uhr

»

"über die welt" 20 Jahre Diakonisches Werk Potsdam e.V.

bis 21.04.

»

Walking On The Moon Fotografien von Lisa Wassmann Geöffnet zu Waschhaus Veranstaltungen

www.redwall-art.de

Wir danken dem FB Kultur und Museum der Landeshauptstadt Potsdam und dem MWFK des Landes Brandenburg für die freundliche Unterstützung.

WWW.FACEBOOK.DE/WASCHHAUS WEITERE INFOS UNTER 0331 -271 56 0 TICKETS IM VORVERKAUF AN ALLEN BEKANNTEN VVK-KASSEN DIE GÜNSTIGSTEN KARTEN GIBT’S AUF WWW.WASCHHAUS.DE


E D e J s n E Leb iT e K H c i l iRk

w

rt E i uz d N. o E t r h p c i cH s e G H

Mit seinen trocken über die Rampe gerollten Vorlese-Performances avancierte HORST EVERS bereits vor Jahren zur Berliner Off-Institution. Der erstaunliche Erfolg seines jüngsten Buches ›Für Eile fehlt mir die Zeit‹ dagegen war und ist auch für den an sich gemütlichen ExilNiedersachsen »absolut überraschend«. Ein Gespräch (nicht nur) über die wachsende Diskrepanz zwischen Kunstfigur und Autor. Horst – was ist anstrengender für Dich: Eine Geschichte zu schreiben oder sie perfekt und effektiv vorzulesen? Horst Evers: Sie zu schreiben. Eindeutig und mit großem, großem Abstand. Das ist der mühsame und einsame Teil meines Berufs. Da herrscht auch nach wie vor eine große Unsicherheit. Ganz selten weiß man ja als Autor schon zu Anfang gleich, dass eine Idee wirklich trägt – und ist das dann tatsächlich mal der Fall, kommt auch noch

Ev orst

ers

der Druck dazu. Die Verantwortung, dass man diesen raren Diamanten dann aber auch bitte bloß nicht verballern möge. (lacht) Insofern hat man nie Ruhe. Schreiben ist per se furchtbar. Trotzdem gibt es immer wieder auch Schriftsteller, die behaupten, sie genössen den Akt des Schreibens. Ach, denen glaube ich kein Wort. In der Regel sind das doch Leute, die außer ihrer Autobiografie nichts zu Papier gebracht haben. Ich arbeite gerade an meinem ersten Roman, das ist ein echter Knochenjob. Und am Ende schmeißt du das Meiste weg. (überlegt) Wenn ich mir heute klar mache, dass ich seinerzeit den Beruf des Autoren nicht zuletzt auch deshalb angestrebt habe, weil ich dachte, auf die Art könnte ich mit relativ wenig Arbeit einigermaßen locker durchs Leben kommen, dann müsste ich eigentlich die Hände überm Kopf zusammenschlagen bei meinen Tourplänen.


31

Ku ltu r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Das Vorlesen als zweite für Deine Arbeit zentrale Komponente: Wie übst Du das konkret? An sich gar nicht; das Vorlesen war zu Beginn ganz banal ein Mittel, überhaupt Gehör zu finden. Heute teste ich letztlich den Fluss jeder Geschichte vor Publikum im Rahmen der Aufzeichnung meiner ›rbb‹-Kolumne ›Guten Morgen, Deutschland‹ in der ›A-Lounge‹. Das ist sozusagen die Generalprobe, und wenn da etwas noch nicht funktioniert, schreibe ich das auch noch mal um. Hand aufs Herz: Glaubst Du, dass die Leute eher Deine Bücher kaufen, weil sie Dich live gesehen haben, oder umgekehrt? Lange war es tatsächlich so, dass alles über die Auftritte passiert ist, multipliziert durch die Kolumne auf ›RadioEins‹. Erst mit dem aktuellen Buch und dessen für mich geradezu märchenhaftem Verkauf hat sich das gedreht. Gerade außerhalb von Berlin und Brandenburg gibt es tatsächlich viele Leute, die explizit nur ›Für Eile fehlt mir die Zeit‹ kennen – und dann deshalb zu einer Veranstaltung kommen. Die erwarten eine normale Lesung und wundern sich dann über die Wucht, mit der ich das Ganze erzähle. Woher könnte der doch überraschende Erfolg des Buches, das ja immerhin monatelang in den Top10 der Bestsellerlisten stand und inzwischen über 200 000 mal verkauft wurde, rühren? Ist daran allein das Radio Schuld? Das war sicherlich ein wichtiger Faktor, aber nicht alles. In dem Moment, wo dein Buch erstmal in den diversen Bestsellerlisten auftaucht, setzt eine mediale Kettenreaktion ein: Die Leute werden aufmerksam – und kaufen es allein schon deshalb, weil es dort steht. Gleichzeitig bestellt es sich plötzlich jeder Buchladen im deutschsprachigen Raum, und du wirst zu Talkshows wie ›Beckmann‹ oder ›Markus Lanz‹ eingeladen. Das ging alles irre flott. Vor diesem umtriebigen Hintergrund überrascht der Charakter Deines Alter Egos aus den Geschichten umso mehr: ein antriebsarmer Stoiker, der sich eher treiben lässt, denn agiert, stolpert philosophierend durch seinen Berliner Alltag. Wie viel davon bist Du selbst? Eine ganze Menge. Aber klar: Das ist eine Kunstfigur. Der Ich-Erzähler weiß alles, was ich weiß, kann aber auch schon mal Wissen zurückstellen und ist weitaus selbstbewusster als ich. Wenn ich beim Kauf eines Brötchens von der Seite angeraunzt werde, erledige ich das mit ausgesuchter Freundlichkeit und Souveränität, während der BuchEvers durchaus Spaß daraus zieht, eine solche Situation genüsslich auszureizen und ad absurdum zu führen. Der kann natürlich auch ungleich schlagfertiger sein als ich, weil er über seine Reaktion viel länger nachdenken kann. Hast Du ein Beispiel parat? Nehmen wir die Episode ›Auf dem Amt‹, die mag ich generell sehr: Eine Frau schaut irre lange auf meinen Personalausweis und fragt schließlich: »Name?« Das ist mir tatsächlich so passiert. (lacht) Selbstverständlich habe ich in der realen Welt einfach verdattert

meinen Namen genannt, während ich in der Geschichte antworte: »Strubinski. Spricht sich Strubinski, schreibt sich aber Evers.« Diese Schlagfertigkeit gibt es bei mir nur, wenn ich noch mal 'nen Tag drüber nachdenken kann. Oft ist es ja aber auch gerade das Zurücktreten hinter den Fluss der Ereignisse, den man eh nicht verändern kann, der die skurrile Komik ausmacht. Wie fremdbestimmt von verlegten Telefonen oder mies gelaunten Geräten fühlt sich der Autor Horst Evers? (lacht) Dieses Gefühl der Ohnmacht vorm Objekt kenne ich jedenfalls sehr gut. Man steht morgens früh auf, weil man einen wichtigen Termin hat und will nur eben noch schnell per Mail einen Text verschicken. Sagen wir mal so einen mitteldringenden – und auf einmal funktioniert das Netz nicht. Bei eigentlich jedem, den ich kenne, löst eine solche Situation prompt einen riesigen, aber absolut unverhältnismäßigen Adrenalinstoß aus, eine echte Stressreaktion. Apropos Stress: Wie wurdest Du eigentlich früher in der Schule gesehen vom Rest der Klasse? Ich wurde von fast allen gemocht, war aber in der Regel eher still und schüchtern. Gleichzeitig hatte ich aber auch die Rolle des Klassenclowns gepachtet, weil ich extrem gut Lehrer parodieren konnte – und nahm das auch gerne an, sobald sich eine Bühne bot. (überlegt) Im Prinzip hätte ich das Zeug zum Politiker, da ich schon damals sehr gut zwischen den verschiedenen Gruppen vermitteln konnte. Mal angenommen, es steckt tatsächlich so viel Horst Evers in den Geschichten: Besteht nicht angesichts des Erfolges die Gefahr, dass das dort vermittelte Bild eines Losers automatisch unauthentisch wirkt? Schön, dass Du das erwähnst. Letzten Endes verfolgt mich diese Frage schon seit Mitte der Neunzigerjahre, als ich begann, von meinen Geschichten leben zu können. Ich glaube, so lange ich mir zwar endlich eine BVG-Jahreskarte leisten kann, um genüsslich angstfrei U-Bahn zu fahren, mir aber noch das Geld für den Kauf eines Schlosses fehlt, bewegen wir uns noch im grünen Bereich. Meine Figur wächst mit mir mit; sie wohnt nicht mehr allein im Parterre, sondern mit Familie in der Altbau-Etagenwohnung. (lacht) Und sollte es irgendwann so sein, dass ich echt nicht mehr weiß, wohin mit meinem Reichtum, dann schreibe ich eben darüber lustige Texte. Jede Lebenswirklichkeit produziert Geschichten. Was also macht einen gelungenen Horst Evers-Text aus? Woran erkennt man den? Genau daran, dass eine abgeschlossene Geschichte erzählt wird. Bei mir geht es immer um mehr als nur um einen kurzen Gag oder eine Gagline, wie man im Comedy-Sprachgebrauch sagt. [Interview: Patrick Großmann] Horst Evers: ›Großer Bahnhof‹ 2. Mai, 20 Uhr, ›Nikolaisaal‹


05. . 0 2 ab g n nu f f ö uer e N

 Ku ltu • r

www.ofenmuseum-velten.de

32

Ofen- und KeramikMuseum Velten (b. Berlin) Tel. 03304 31760

Ein Händchen für Kurzes PotsdameR Verlag mit vorliebe für Kurzgeschichten

 B

esonders die kurzen liegen Marion Wagner am Herzen. Jene Geschichten, die man zwischendurch lesen kann, wenn einem die Zeit für ein großes literarisches Werk fehlt. Folgerichtig führt ihr im September 2011 gegründeter ›Verlag für Kurzes‹ diesen Fokus auch im Namen. Kurzgeschichten und Erzählungen bietet er an. Das erste Verlagsprogramm der 32-Jährigen umfasst vier Titel: ›Gehirn auf Halbmast› von Harry Wagner, Carsten Beneckes ›Ein leeres Haus‹, ›Letterling‹ von Ines Gerstmann sowie Ingrid Kaechs ›los-Geschichten‹. Stilistisch und thematisch ist die Bandbreite der Bücher groß, aber es gibt Verbindendes.

»Sie alle haben eine gewisse Tiefe und Intelligenz gemeinsam. Ich mag Texte, die unter die Oberfläche blicken und gerne auch die dunkleren menschlichen Seiten beleuchten«, erklärt die Verlegerin. Im Frühling erscheint ›Die Glosse‹ aus der Feder des Potsdamer Autoren und ›PNN‹Chefredakteurs Michael Erbach. Erhältlich sind die Bücher im Online-Shop des Verlages, via ›Amazon‹ und bei folgenden Potsdamer Büchhändlern: ›Literaturladen Wist‹, ›Viktoriagarten‹, ›Internationales Buch‹ und ›Melcher‹. [Katrin Geller] www.verlag-fuer-kurzes.de Die Autoren Ingrid Kaech, Carsten Benecke, Ines Gerstmann und Harry Wagner

Ein Song. Ein Tag. Ein Video. Babelsberger Tonstudio ›Showcase Potsdam‹ bietet gratis-Produktion für Musiker

 I

nnerhalb von zehn Stunden einen eigenen Song einspielen und ein Musikvideo aufnehmen. Und das Ganze kostenlos. Davon träumt wohl jeder Musiker. Das Babelsberger Tonstudio ›Showcase Potsdam‹ macht es nun möglich. Bands und Musiker können sich via info@showcasepotsdam.de für die Gratis-Produktion bewerben. Bedingung: Der Song muss in einem Take aufgenommen werden. Es gibt keine Overdubs und keine nachträgliche Bearbeitung der künstlerischen Performance. Die einzelnen Produktionsschritte Tonmischung, Schnitt, Farbkorrektur und Mastering können von den Musikern begleitet werden. Das fertige Video darf von den Künstlern anschließend

Musiker Martin Rose

kostenfrei genutzt werden. Im virtuellen »Showroom« des Studios wird jeden Monat einer der Musiker präsentiert. Sänger und Songwriter Martin Rose macht den Anfang. Er hat sein Lied ›How long‹ eingesungen. Das frisch produzierte Video ist via Website und ›YouTube‹-Channel aufrufbar. Die Betreiber von ›Café Heider‹ und ›Daily Coffee‹ waren vom »Showroom«-Projekt aus Babelsberg so begeistert, dass sie ›Showcase Potsdam‹ gleich eine Kooperation anboten. In den kommenden Monaten werden nun nach und nach alle vorgestellten Künstler am Nauener Tor auftreten. [Katrin Geller] www.showcasepotsdam.de/showroom


33

Ku ltu r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Nachhaltige Wirkung ›Sehsüchte‹-Festival thematisiert ökologische und soziale verantwortung im Film-business

P 

otsdam ist die Wiege des deutschen Films. Doch in diesem Jahr feiert die Filmwelt nicht nur das hundertjährige Bestehen der berühmten Filmstudios. Vom 24. bis zum 29. April laufen auch bei ›sehsüchte‹, dem größten internationalen Studentenfilmfestival Europas, die Filmprojektoren wieder auf Hochtouren. Zum 41. Mal wird das traditionsgemäß von Studierenden der ›Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) »Konrad Wolf«‹ geplante und durchgeführte Festival in den ›Thalia Programmkinos‹ und der HFF in Potsdam-Babelsberg ausgetragen. In der ereignisreichen Festivalwoche können sich internationale Gäste und Filmbegeisterte jeden Alters auf zahlreiche Filme, Podiumsdiskussionen, Werkstattgespräche, Workshops und ein attraktives Rahmenprogramm freuen. In neun Sektionen werden die besten Arbeiten der Nachwuchstalente von einer hochkarätigen Jury – zu der in diesem Jahr unter anderen Nora Tschirner und Axel Bosse gehören – ausgezeichnet. Neben den drei großen Kategorien »Spielfilm«, »Dokumentarfilm« und »Animation« kommen auch der Kinderfilm und das Musikvideo nicht zu kurz. Anlässlich der im Sommer stattfindenden Klimakonferenz ›Rio +20‹ widmet sich der ›Fokus‹ erstmals nicht einem Land, sondern den filmischen Beiträgen zum Thema »Nachhaltigkeit«. Der rege interkulturelle Gedankenaustausch zwischen Filmemachern und Fachleuten, Nachwuchstalenten und einem interessierten Publikum ist auch in diesem Jahr garantiert.

Neu dabei: Die ›Schreibsüchte‹ Am 28. April steht das Schreiben im Mittelpunkt. Die ›schreibsüchte‹ widmen sich den Nachwuchsautoren und ihrem Weg von der guten Idee zum herausragenden Drehbuch. Ein Programmpunkt der ›schreibsüchte‹: das ›Kopfkino‹. Nach dem Motto »Filme hören statt sehen« hauchen bekannte Synchronsprecher (unter anderem Oliver Rohrbeck alias Ben Stiller) und Schauspieler der HFF Drehbüchern Leben ein. Mittels Fotoinstallation und Live-Klavierbegleitung wird die szenische Lesung (der sechs für den Drehbuchpreis nominierten Filmvorlagen) zum audio-visuellen Kinoexperiment. Bei ›Dramaturgie Live‹ dreht sich alles um Drehbuchautor Bernd Lange (›Requiem‹, ›Sturm‹). Nach einem Interview vor Publikum kann jeder Fragen an ihn richten. Auch der ›pitch!‹ verspricht wieder spannend zu werden: Nachwuchsautoren präsentieren vor Publikum ihre noch unverfilmten Stoff-Ideen und werden im Anschluss von einer professionellen Jury hinsichtlich verschiedener Fachkriterien wie Originalität oder Marktreife bewertet. [Lukas Friedrich] www.sehsuechte.de www.hff-potsdam.de www.thalia-potsdam.de


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  Ku ltu • r

34

PROGRAMM 24. – 29. April

Dienstag, 24. April Eröffnung 18 Uhr, Thalia 1 *Einladung erforderlich Eröffnungsfilmblock 19 – 20 Uhr, Thalia 1 *Einladung erforderlich Eröffnungslounge mit Buffet ab 20:30 Uhr, HFF Atrium/ Lounge *Einladung erforderlich Eröffnungsparty ab 22 Uhr, HFF Atrium/ Lounge Sehnsucht nach Filmen, Popcorn, Helden ... nach ›sehsüchte‹? Hört auf zu warten, kommt auf die Eröffnungsfeier des 41. ›sehsüchte‹-Filmfestivals! Die Lounge wird zur Partyhöhle, eure Jacke zum Cape und euren Füßen wachsen Flügel ... auf zum Abenteuer ›sehsüchte‹! Der Eintritt ist frei. Mittwoch, 25. April Kinderfilmblock 1 11 – 13 Uhr, Thalia 1 * Bei Interesse an der Veranstaltung können sich Lehrer mit ihren Schulklassen per E-Mail

an kinderfilm@sehsuechte.de anmelden. Der Eintritt ist frei. Jugendfilmblock (läuft außer Konkurrenz) 13 – 15 Uhr, Thalia 1 * Bei Interesse an der Veranstaltung können sich Lehrer mit ihren Schulklassen per E-Mail an kinderfilm@sehsuechte.de anmelden. Der Eintritt ist frei. Panel: Film Festival Life 16 – 17 Uhr, Thalia 3 *freier Eintritt

Jugendfilmblock (Wdh.) 17 – 19 Uhr, Thalia 2 * Bei Interesse an der Veranstaltung können sich Lehrer mit ihren Schulklassen per E-Mail an kinderfilm@sehsuechte.de anmelden. Der Eintritt ist frei. Filmblock: Beginners 18 – 20 Uhr, Thalia 1 Filmblock: Beyond Borders 19 – 21 Uhr, Thalia 2 Filmblock: A Life As We Know It 20 – 22 Uhr, Thalia 1

Filmblock: Bevor es Nacht wird 21 – 23 Uhr, Thalia 2 Filmblock: There Will Be Blood 22 - 24 Uhr, Thalia 1 Filmblock: Midnight Movie Madness 24 – 2 Uhr, Thalia 1 sehsüchte Lounge ab 21Uhr, HFF Lounge Die ›sehsüchte Lounge‹ bietet auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich im Anschluss an die Filmblöcke mit den Filmemachern aus aller Welt und dem Festivalteam auszutauschen. Alle Gäste und Besucher sind eingeladen, den langen Festivaltag in entspannter Atmosphäre bei Musik und Getränken ausklingen zu lassen. Ein regelmäßiger Shuttle verkehrt zwischen den ›Thalia ProgrammKinos‹ und der ›sehsüchte Lounge‹ in der HFF. Kostenlos & feierverträglich. Donnerstag, 26. April Filmblock: Das Gewicht des Wassers (Mittelmeer-Block) 16 – 18 Uhr, Thalia 2


35

Ku ltu r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

mehr infos unter www.sehsuechte.de

Filmblock: Another Time, Another Place 18 – 20 Uhr, Thalia 2 Diskussion zum ›Mittelmeer‹Block 18 – 20 Uhr, Thalia 3 Produzentenpreis 1 20 – 22 Uhr, Thalia 2 Filmblock: Sweet And Lowdown 22 – 24 Uhr, Thalia 2 Retrospektive: Doris Dörrie ab 16 Uhr, Thalia *freier Eintritt Filmquiz@Lounge ab 21Uhr, HFF Lounge Freitag, 27. April Fokus-Workshop: co2-reduziertes Filmemachen 14 – 15:30 Uhr, Thalia 3 *freier Eintritt

Gesehen und abgehakt? Wie nachhaltig wirken nachhaltige Filme? 20 – 22 Uhr, Thalia 3

Filmblock: Into The Wild 15 – 17 Uhr, Thalia 2 Produzentenpreis 3 16 – 18 Uhr, Thalia 1

Filmblock: Same Same But Different 21 – 23 Uhr, Thalia 1 Filmblock: Helden in Strumpfhosen 22 – 24 Uhr, Thalia 2 Retrospektive: Jörg Buttgereit ab 15 Uhr, HFF Lounge und HFF 1104 *freier Eintritt Fokus@Lounge ab 21Uhr, HFF Lounge *mit Live-Musik von ›OneBeat‹ Samstag, 28. April Kinderfilmblock 2 12 – 14 Uhr, Thalia 1 * Bei Interesse an der Veranstal-

schreibsüchte: Kopfkino 16:30 – 19:15 Uhr, Rotor Film – CinemaStage, Studio F *freier Eintritt Filmblock: Lost In Space 17 – 19 Uhr, Thalia 2 Filmblock: Angst essen Schnitzel auf 18 – 20 Uhr, Thalia 1 Filmblock: Irrlicht 19 – 21 Uhr, Thalia 2

Fokus-Block 1 16 – 18 Uhr, Thalia 2 Fokus-Block 2 18 – 20 Uhr, Thalia 2

tung können sich Lehrer mit ihren Schulklassen per E-Mail an kinderfilm@sehsuechte.de anmelden. Der Eintritt ist frei.

Produzentenpreis 2 19 – 21 Uhr, Thalia 1

Filmblock: Drei Farben weiß 14 – 16 Uhr, Thalia 1

Filmblock: A Life Less Ordinary 20 – 22 Uhr, Thalia 2

schreibsüchte: Dramaturgie Live 14 – 15:30 Uhr, Rotor Film – CinemaStage, Studio F *freier Eintritt

Fokus-Podiumsdiskussion:

Große sehsüchte Party ab 22 Uhr, HFF Atrium/Lounge Zu Superhelden gehört ein fulminantes Finale. Nach vielen beeindruckenden Filmen und

Filmblock: The Pursuit Of Happiness 20 – 22 Uhr, Thalia 1 schreibsüchte: pitch! 20 – 22 Uhr, Rotor Film – CinemaStage, Studio F *freier Eintritt Filmblock: Zusammen ist man weniger allein 21 – 23 Uhr, Thalia 2 Musikvideos 22 – 24 Uhr, Thalia 1

emotionalen Momenten ist es Zeit zu tanzen. Die große ›sehsüchte‹-Party wird euch auch in diesem Jahr nicht kalt lassen. Unbesiegbar, heldenhaft und jetzt schon legendär: die Feier beim 41. ›sehsüchte‹Filmfestival. Der Eintritt ist frei. Sonntag, 29. April Filmblock: Night On Earth 12 – 14 Uhr, Thalia 2 Filmblock: Science Of Sleep 13 – 15 Uhr, Thalia 1 Filmblock: Es bleibt in der Familie 14 – 16 Uhr, Thalia 2 Filmblock: Die Zeit, die bleibt 15 – 17 Uhr, Thalia 1 Preisverleihung 19 – 20 Uhr, Thalia 1 *freier Eintritt sehsüchte Winners' Lounge 20:30 Uhr, HFF Lounge *freier Eintritt


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  R ez ension• e n

Lee Ranaldo Between The Times And The Tides

Grinderman 2 RMX Grinderman [Musik] Anfang der 1980er Jahre zog die seltsame Atmosphäre im geteilten Berlin – jene Mischung aus besonderer Freiheit und Zerrissenheit – viele Künstler in ihren Bann. Damals verirrte sich der junge Nick Cave hierher und avancierte zum Mitbegründer eines Musikstiles, der die Reste des Punk mit einem avantgardistischen Dandytum kombinierte. Nach Ausflügen in die Welt des Pop (sein größter Hit war die Klavierballade ›Where The Wild Roses Grow‹ mit Kylie Minogue) besinnt sich Cave seit einigen Jahren wieder seiner Wurzeln im Underground. Unter dem Projekttitel ›Grinderman‹ veröffentlichte er zwei Alben. Das zuletzt erschienene dient nun verschiedenen Künstlern als Vorlage für ›Grinderman 2 RMX‹. Was Musiker wie Robert Fripp von ›King Crimson‹ oder Josh Homme aus den Stücken machen, geht aber weit über das hinaus, was gemeinhin als »Remix« bezeichnet wird. Beschwört Cave in den Lyrics zu ›Heathen Child‹ Dämonen herauf, werden diese im Remix völlig entfesselt auf den Hörer losgelassen. Obgleich es in der Songauswahl zu Doppelungen kommt, sind die Bearbeitungen so verschieden, dass diese als eigenständig durchgehen können. ›When My Baby Comes‹ etwa findet sich einmal als klassische Version, bei der Streicher, Klarinette und die schrägen Klänge eines Glockenspiels dem Ganzen den Charme eines Tom-Waits-Stückes verpassen. Im Mittelpunkt einer zweiten Bearbeitung steht hingegen eine sirenenhafte Frauenstimme. ›Grinderman 2 RMX‹ schafft etwas, das äußerst selten vorkommt: besser zu klingen als die Vorlage. Denn den Neuinterpreten gelingt es, die Stärken des Originals mit hervorragenden eigenen Ideen zu kombinieren und so die Stücke mit Respekt und Können weiterzuentwicklen. [Klaus Porst]

[Musik] Es gibt viele Menschen, die sich ein Leben ohne die Band ›Sonic Youth‹ überhaupt nicht vorstellen können. Schließlich gibt es sie seit Beginn der 80er Jahre. Und sie hinterließen mit ihren besten Alben wahre Meisterwerke des Experimental Rock. Ebenfalls kein geringes Verdienst der Band ist es auch aus heutiger Sicht noch, dass man mithilfe von Alben wie ›Goo‹ oder ›Dirty‹ die trügerischen Klippen einer Erscheinung namens Grunge gut umschiffen konnte. Neben der kontinuierlichen Veröffentlichung von meist sehr guten Alben sind die Bandmitglieder auch auf Solopfaden unterwegs, besonders Thurston Moore und Lee Ranaldo. Letztgenannter präsentiert uns in diesen Tagen sein neues Album ›Between The Times And The Tides‹. Ranaldos bisherige Alben kamen eher minimalistisch daher, vor fünf Jahren war er dann Mitglied der ›Million Dollar Bashers‹, die für den Soundtrack von ›I'm Not There‹ einige Dylan-Klassiker einspielten.

Und aus diesen Tagen wiederum hat Ranaldo einige Begleiter mit an Bord genommen: Jim O'Rourke (der ja auch seine Zeit bei ›Sonic Youth‹ hatte), Nels Cline von ›Wilco‹ und ›Sonic Youth‹-Schlagzeuger Steve Shelley. Beim Hören der Platte entstehen natürlich keinerlei Zweifel, was die musikalische Herkunft Ranaldos betrifft. Das Spektrum scheint hier aber breiter, so gibt es auch dunkle Balladen, Westcoast-Sounds und sogar Erinnerungen an das Frühwerk Neil Youngs (›Fire Island (Phases)‹). Das Album endet mit ›Tomorrow Never Comes‹; die Ähnlichkeit mit dem berühmten letzten Stück von ›Revolver‹ ist natürlich beabsichtigt. Eine Verneigung vor den ›Beatles‹, die am Ende nicht ganz unschuldig sein dürften am Werdegang Ranaldos. Dafür sei ihnen an dieser Stelle herzlich gedankt. [Sebastian Frank]

36

Nathalie küsst [Kino] Als sich Nathalie (Audrey Tautou) und Francois (Pio Marmai) in einem Café kennenlernen, beginnt für beide die Liebe ihres Lebens. Alles ist so perfekt und voller Harmonie wie im Märchen. Doch Nathalies Glück zerbricht, als Francois beim Joggen von einem Auto überfahren wird und stirbt. Nur mit Mühe schafft sie es, mit dieser Katastrophe fertig zu werden. Als Nathalie einen neuen Job bekommt, stürzt sie sich in die Arbeit. Stück für Stück scheint sie ins Leben zurückzufinden, wären da nicht die störenden Avancen ihres Chefs, der sich in sie verliebt hat. Umso seltsamer finden es ihre Kollegen, als sie sich spontan einem unscheinbaren Mitarbeiter an den

Hals wirft und dabei selbst nicht weiß, wie ihr geschieht. Der Schwede Markus (Francois Damiens) ist angenehm zurückhaltend, aber von überraschend witziger Skurrilität und scheint ihr damit genau das geben zu können, was sie braucht: Lebensfreude und Geborgenheit. Natürlich wäre es keine französische Komödie, wenn nicht zahlreiche Unvorhersehbarkeiten ihr Glück durcheinanderwirbeln würden. Doch der sinnliche Kuss zwischen Nathalie und Mark führt zu einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte, die zeigt, dass es nicht auf Äußerlichkeiten und Konventionen im Leben ankommt. Der erfolgreiche Autor David Foenkinos hat seinen Bestsellerroman ›Nathalie küsst‹ (zusammen mit seinem Bruder Stéphane) mit viel Fingerspitzengefühl für Komik und Tragik verfilmt. Mit französischer Leichtigkeit und einer hervorragenden Kameraarbeit von Rémy Chevrin gelingt den Regisseuren der schmale Grat zwischen Drama und romantischer Komödie mit Tiefgang, ohne kitschig zu werden. Im Gegenteil: Es macht richtig Spaß, den so unterschiedlichen Charakteren durch den temporeichen Film zu folgen. Schön, wie ein Märchen aber realistisch und mit dem spritzigen Charme eines französischen Chansons. [Patrick Weber] Kinostart: 12. April friedrich verlost 3 x 2 Freikarten unter www.friedrich-zeitschrift.de


•

37

R e z e n si on e n www.f r i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Nur eine Ohrfeige Christos Tsiolkas [Buch]

Wenn das Schlachten vorbei ist T. C. Boyle [Buch]

Was im Original ›DIE Ohrfeige‚ ist, ist in der deutschen Ăœbersetzung ›NUR eine Ohrfeige‚. Es handelt sich in Christos Tsiolkas Roman um eine dem Affekt entsprungene, zweifellos unrĂźhmliche Tat, zumal hier ein Erwachsener ein Kind schlägt, und zwar nicht das eigene. Lässt dieses ÂťnurÂŤ den Leser jedoch viel Lärm um Nichts erwarten, nimmt der Autor den Vorfall zum Anlass fĂźr ein Gesellschaftsporträt des modernen, multikulturellen Australiens. Auf einer Gartenparty rutscht Harry die Hand aus und er schlägt Hugo, das Kind von Rosie und Gary. Rosie ist die beste Freundin von Aisha, der Gastgeberin und Ehefrau von Hector, Harrys Cousin. Und damit ist nur der Kern des Personals dieses mitreiĂ&#x;enden Romans genannt. Das Gesamtbild der befreundeten, verwandten und verschwippschwägerten Gemeinschaft setzt sich aus Episoden zusammen, die jeweils eine Figur näher beleuchten. Das Erstaunliche ist dabei, wie der Autor immer wieder Ăźberrascht, indem er vorschnelle Urteile des Lesers relativiert. So schlägt Antipathie schnell in Mitleid um und Verständnislosigkeit in Anteilnahme. Es mag verschiedenste Standpunkte gegenĂźber der kĂśrperlichen ZĂźchtigung von Kindern geben, aber die unterschiedlichen Moralvorstellungen der Beteiligten werden meisterhaft begrĂźndet, nicht aber bewertet. Familie, Religion und Loyalität sind dabei die Eckpfeiler der individuellen Wertesysteme, die in den einzelnen Epsioden verschiedentlich, aber immer anschaulich thematisiert werden. Tsiolkas Figuren sind dabei mit groĂ&#x;em EinfĂźhlungsvermĂśgen dargestellt. In lässiger und authentischer Sprache, die ohne rhetorische SchnĂśrkel auskommt, entwickelt er eine bis zuletzt fesselnde Geschichte. Was sich zunächst also ÂťnurÂŤ als eine spontane, undurchdachte Handlung darstellte, hat hier die Macht, Fassaden zum EinstĂźrzen zu bringen, zum Ăœberdenken von LebensentwĂźrfen anzuregen und endgĂźltige Entscheidungen herbeizufĂźhren. [Stefanie MĂźller] Klett-Cotta, 510 Seiten, 24.95 â‚Ź

T. C. Boyle – wer kennt ihn nicht, den Tausendsassa unter den zeitgenĂśssischen Autoren? Wer bereits etwas von ihm lesen durfte, wird auf seinen neuen Roman jedenfalls mit Vorfreunde gewartet haben. Und die anderen bekommen nun die wunderbare Gelegenheit, einen Autor kennenzulernen, der nahezu ein Garant fĂźr vortreffliches LesevergnĂźgen ist. Boyle schreibt immer mit viel Liebe zum Detail Geschichten, die häufig grĂźndlich recherchierte, authentische Ereignisse und PersĂśnlichkeiten zur Grundlage haben. So verhält es sich auch mit seinem zuletzt in deutscher Ăœbersetzung erschienenen Roman ›Wenn das Schlachten vorbei ist‚ (›When the Killing’s Done‚). Das Schlachtfeld nämlich befindet sich in unmittelbarer Nähe zu T. C. Boyles Haus: Der ›Channel-IslandNationalpark‚ vor der SĂźdkĂźste Kaliforniens wird zum Schauplatz erbitterter Auseinandersetzungen zweier Umweltschutzgruppen. Die ursprĂźngliche Tier- und Pflanzenwelt der Inseln droht auszusterben. Grund hierfĂźr sind durch Menschen erzwungene Habitatveränderungen. Was heiĂ&#x;t, dass insbesondere auf den Inseln verwilderte Haustiere die Lebensgrundlagen der heimischen Populationen zerstĂśren. In offiziellem Auftrag sollen nun zum Schutz und zur Wiederherstellung der ursprĂźnglichen Lebensräume die massenweise verwilderten Haustiere getĂśtet werden. Das ruft die private Initiative von Menschen auf den Plan, fĂźr die Umweltschutz in erster Linie der unbedingte Schutz jedes Lebewesens bedeutet und die sich also berechtigt sehen, das Schlachten mit allen Mitteln zu verhindern. Wie immer schildert Boyle jede seiner Figuren und deren Sichtweisen derart einfĂźhlsam, dass man am Ende allen und doch keinem Recht geben mag. ›Wenn das Schlachten vorbei ist‚ fragt auch nicht nach Recht oder Unrecht, sondern vielmehr: Was gibt unserer Spezies das Recht, alle anderen zu dominieren? Antworten muss der Leser, auch wie immer, alleine finden. [Cynthia Karau] Hoffmann und Campe, 128 Seiten, 17.99 â‚Ź

Nach dem Abitur: Ausbildung und Ausland In nur zwei Jahren zum Abschluss inklusive Auslandsstipendium! Nauen. Die Berufliche Schule fßr Wirtschaft bietet ab dem AVTCJMEVOHTKBIS  FJO spezielles Ausbildungsprogramm fßr Abiturienten an. Das Programm kann in jedem der zweijährigen Ausbildungsbereiche von Sport ßber Computer, Tourismus und Wirtschaft bis hin zu Fremdsprachen absolviert werden. Das Auslandspraktikum geht mindestens einen Monat und maximal sechs Monate, wobei Kosten fßr Flug, Unterkunft und Lebensunterhalt ßbernommen werden. Wo das Auslandspraktikum absolviert wird, entscheidet der Azubi. Oft bietet sich ein Aufenthalt an Partnereinrichtungen wie z. B. dem Reid-Kerr-College bei Glasgow (Schottland) an. Dort kann neben dem Praktikum noch ein Zertifikat im Bereich Marketing erworben werden. In den zweijährigen Ausbildungen kÜnnen weitere Module absolviert werden. So kÜnnen die begehrten TELC- (Sprachen) und ECDL(Computer) -Zertifikate erworben und an einem CCNA-Kurs (Netzwerkadministration) teilgenommen werden. Wer von dem Auslandstipendium profitieren mÜchte, sollte sich umgehend bewerben, da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt. Am Mittwoch, den 25. April findet von 10 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tßr statt.

Berufliche Schule fĂźr Wirtschaft WWV-Campus Nauen Zu den LuchberHFOt/BVFO Teltwww.ABIzubi.de


Kinostarts

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  Ku rz i n halte •

38

Alle FilmTrailer auf www.friedrich-zeitschrift.de

Iron Sky – Wir kommen in Frieden Von der Film-Community sehnlichst erwartet, seit vor Jahren im Internet ein schräger Trailer auftauchte, feierte ›Iron Sky‹ kürzlich auf der ›Berlinale‹ seine Premiere – und wurde prompt zum Publikumsliebling des Festivals. Ein Großteil der Produktionskosten ist über Crowdfunding aufgebracht worden. Die Story des Neo-Trash-SciFiStreifens: 1945 setzten sich die Nazis ins All ab und überwinterten die letzten Jahrzehnte auf der dunklen Seite des Mondes, um die Invasion der Erde vorzubereiten. 2018 ist es soweit. Actionreiche Satire mit einem Soundtrack von ›Laibach‹. START: 5. April SciFi-Komödie | Australien, Finnland, Deutschland R: Timo Vuorensola D: Julia Dietze, Götz Otto, Udo Kier

My week with Marilyn Marilyn Monroe (oscarreif: Michelle Williams) ist ein Superstar, als sie 1956 nach England kommt, um dort mit Shakespeare-Darsteller und Schauspiel-Ikone Sir Laurence Olivier einen Film zu drehen. Doch die Chemie stimmt nicht. Beide sehen im anderen, was sie selbst nicht sind. Olivier wäre gerne ein Weltstar, Marilyn eine ernst zu nehmende Schauspielerin. Hinter ihrem Image scheint sie zu verschwinden, unzuverlässig, unsicher, abgeschirmt von Paula Strasberg und Milton Greene. Doch ein kleiner Produktionsassistent lernt sie von einer anderen Seite kennen. START: 19. April Drama | USA, Großbritannien R: Simon Curtis D: Michelle Williams, Kenneth Branagh

Anton Corbijn Inside out Fotos und Musikvideos haben ihn in den 1980ern und 90ern berühmt gemacht. Für ›Depeche Mode‹ und ›U2‹ arbeitet er seit Jahren als Art Director. Sein Filmdebüt ›Control‹ (2007), die in typischen Corbijn-Bildern eingefangene Biografie von ›Joy Division‹-Frontmann Ian Curtis, wurde begeistert aufgenommen. Zuletzt inszenierte er George Clooney als verblassenden Hitman in ›The American‹ (2010). Aber wer ist Anton Corbijn selbst? Doku-Filmerin Klaartje Quirijns begleite ihn von 2007 an vier Jahre lang und versucht den Mann zu ergründen, der das Image so vieler Stars mitprägte. START: 19. April Doku | Belgien, Irland, Niederlande R: Klaartje Quirijns

Unter Männern – Schwul in der DDR Der Film beschäftigt sich mit der Frage, wie Homosexualität im »real existierenden Sozialismus« gelebt wurde und gelebt werden konnte, da die DDR-Ideologie in der Homosexualität einen Rest bürgerlich-dekadenter Moral und eine Gefahr für den Sozialismus sah. Sechs Männer erzählen in sehr persönlichen Gesprächen mit Ringo Rösener ihre Geschichte – vom Szene-Friseur Frank Schäfer bis zum Theologen Eduard Stapel, der ein DDR-weites Netz homosexueller Vereinigungen gründete und damit ins Visier der Stasi geriet. Lief erfolgreich im ›Panorama‹ der jüngsten ›Berlinale‹. START: 26. April Doku | Deutschland R: Markus Stein, Ringo Rösener

Monsieur Lazhar Der Algerier Bachir Lazhar ist nach Kanada geflohen und hofft auf politisches Asyl. Als er in der Zeitung liest, dass die Lehrerin einer Grundschulklasse in Montréal Selbstmord begangen hat, bewirbt er sich als Ersatzlehrer – und wird genommen. Doch die Kinder sind schwer traumatisiert von dem schrecklichen Vorfall. Um an sie heranzukommen, beschließt er, sie immer wieder mit dem Thema Tod zu konfrontieren. Und tatsächlich beginnen die Kinder sich zu öffnen – nicht ahnend, dass auch ihr Lehrer ein schweres Schicksal zu verkraften hat.

START: 12. April Drama | Kanada (Québec)

R: Philippe Falardeau D: Mohamed Fellag, Sophie Nélisse

Knerten traut sich Die 2008 verstorbene Autorin Anne-Catharina Vestly gilt als Astrid Lindgren Norwegens. Ihre Kinderbücher sind auch in Deutschland erfolgreich, die ›Aurora‹-Reihe zum Beispiel oder die Abenteuer von Ole. Knerten kannten deutsche Leser als »Knorzel«, bevor einer der schönsten Filme des letzten Kinojahres, ›Mein Freund Knerten‹, auch hierzulande den Originalnamen des Wurzelmännchens einführte. Da diese Verfilmung schon von 2009 stammt, kommt jetzt gleich die Fortsetzung des gewaltfreien Plädoyers für Phantasie ins Kino. Hoffentlich ebenso schön! START: 12. April Familienfilm | Norwegen R: Martin Lund D: Adrian Grønnevik Smith, Åsleik Engmark


39 Ku rz i n h alte www. f r i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

M

ensch, da hat das ›FAQ‹-Team offensichtlich einen Nerv getroffen! Sage und schreibe zwanzig Rate-Teams wollten beim ersten ›Film-Auskenner-Quiz‹ Anfang März im ›Thalia‹ dabei sein. Das übertraf alle Erwartungen, aus Platzgründen musste einigen leider abgesagt werden. Aber nicht verzagen! Denn für die nächsten Filmwissen-Tests am Biertisch gilt: Mehr Platz, mehr Teams, aber immernoch vierzig knifflige Fragen rund um Film- und Fernsehthemen von Quizmaster Marcel Kirf! Das zweite ›Film-Auskenner-Quiz‹ findet am 4. April (21 Uhr) im Foyer der ›Thalia Programm-Kinos‹ und an den Kneipentischen der Kinowohlfühlbar ›Konsum‹ statt. Wie jeden ersten Mittwoch im Monat geht es dann wieder um nur scheinbar unnütze Popkultur-Kenntnisse zu neuen und alten Filmen, Plots und Hintergründen, Gossip und Trivia,

Zitaten und Querverbindungen. Es gibt Hör-, Guck-, Schätz-, offene und Multiple ChoiceFragen, von kinderleicht bis nahezu unlösbar. Und jeder kann dabei sein! Kostenlos, aber nur nach vorheriger Anmeldung via Email an juliane.schwarz@thaliapotsdam.de. Ein Team darf aus maximal sechs Mitspielern bestehen. Weniger ist kein Problem, mehr schon. In der Email sollte der frei zu wählende Teamname und die Anzahl der Teammitglieder stehen. Wer eine Bestätigungsmail erhält, hat einen reservierten Tisch sicher – so lange der Platz reicht! Weil die Nachfrage riesig ist, bitte Zusagen einhalten – oder rechtzeitig absagen, damit

noch ein anderes Team die Chance hat, den Startplatz zu übernehmen! Beim ›Film-Auskenner-Quiz‹ geht es nicht ums Gewinnen, sondern um den Spaß und den – möglicherweise bierseligen, aber nicht bierernsten – sportlichen Wettbewerb. Zu gewinnen gibt es aber trotzdem etwas: Freigetränke für Rundensieger (gespielt werden vier Runden), Kinotickets und Film-Merchandise für die Sieger des Abends. 4. April, 21 Uhr (Anmeldung läuft bereits) 2. Mai, 21 Uhr (Anmeldung ab 16. April) www.thalia-potsdam.de

Bella Macchina! Rocket Giotto Evoluzione

Bezzera Mitica Das i-Tüpfelchen für die Küche: robuste Gastroqualität für Daheim. Zwei Kreisläufe und E61Brühgruppe. Optional auch mit Festwasser/ Rotationspumpe.

Ihre Espresso-Skulptur für zuhause: Rockets Evoluzione-Serie ist nicht nur für die Ewigkeit gebaut, sondern erlaubt das Umschalten von Tank- auf Festwasserbetrieb.

La Spaziale S1 Minivivaldi II Rocket RE2 A: Zeitlose Eleganz Wo Rocket draufsteht, ist jahrelanges Feilen am Detail Ehrensache. Das bestechende Ergebnis: ein Traum in Chrom! Weitere Marken im Profisegment: Bezzera, Bosco, Ceado, San Remo, Vibiemme, WEGA. Wir bieten faire Leasingangebote für Gastronomie & Büro!

Rancilio Silvia

In USA längst Kult, bei uns auf dem Weg zum Bestseller für Büro und Geschäft. Als Vivaldi auch mit Festwasseranschluss und Rotationspumpe erhältlich.

Die kennt (fast) jeder: Für uns ist „Miss Silvia“ die beste Wahl im Einkreis-Segment. Ein bombig verarbeiteter, ausgereifter Klassiker. Messingkessel? Formsache.

Ihr Service-Plus :* inklusive

· Anlieferung · Installation · Einweisung

2HMMLLPZ[2\UZ[ Feinste Caffès ⋅ Siebträgermaschinen ⋅ Barista-Equipment ⋅ Vermietung ⋅ Schulungen Gutenbergstraße 27 ⋅ 14467 Potsdam ⋅ +49 (0) 331. 231 64 09 www.espressonisten.de

km * im Umk reis von 50 chin e bei Erwerb von Mas 0,- ¼ und Müh le; ab 1.00 War enwert


Kunst Kunst

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  K ale n d e r

Vernissage

Midissage

Finissage

Neue Ausstellungen und kurzzeitige Kunst

Diese Ausstellungen laufen noch den ganzen monat

Diese Ausstellungen enden im laufe des monats

________________________________________________________

________________________________________________________

________________________________________________________

40

14467 Potsdam.

Bettina Blohm · Hans Michael Franke Bilder und Skulpturen von Bettina Blohm und Hans Michael Franke. Vernissage am 31.3. um 16 Uhr. Bis 30.4. Galerie Ruhnke, Do-So 14-18, Charlottenstraße 122, 14467 Potsdam.

Im Abseits Thoralf Knobloch gehört zur jüngeren Generation deutscher Maler, die sich mit gegenständlichen Szenen und Alltagsperspektiven auseinandersetzen. Der menschliche Eingriff in die Natur dominiert die Bildeer. 30 seiner neuesten Leinwandwerke sind im Cottbuser Dieselkraftwerk gemeinsam mit der Städtischen Galerie Dresden ausgestellt. Vernissage am 29.4. um 11 Uhr. Bis 1.7. kunst.museum.dieselkraftwerk, Di-So 1018, Am Amtsteich 15, 03046 Cottbus Über die Welt Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Diakonischen Werkes in Potsdam zeigt diese Ausstellung von 42 geistig und körperlich behinderten Künstlern eine ganz eigene Perspektive und Weltsicht. Sonst übliche kunsthistorische Kategorien und Sortierungen finden in diesen Werken keine Entsprechung und bieten dem Betrachter keine akademischen Wahrnehmungskriterien. Die künstlerische Kommunikation findet in einer selbst gefundenen Sprache statt. Vernissage am 29.4. um 17 Uhr. Finissage am 27.5. um 16 Uhr. Kunstraum Potsdam, Mi-So 12-18, Schiffbauergasse 6, 14467 Potsdam.

Georg Baselitz – Die Berliner Jahre Einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Gegenwart wird in Potsdam geehrt. Die Schau zeigt nie zuvor öffentlich ausgestellte Werke und wurde von Baselitz selbst zusammengestellt. Es handelt sich vor allem um Bilder der Zeit von 1959 bis 1966, als Baselitz in Berlin lebte und durch eine Provokation schlagartig bekannt wurde: Das Gemälde »Die große Nacht im Eimer« mit einem masturbierenden Jungen und übergroßem Penis wurde wegen Obszönität beschlagnahmt. Das Original sowie spätere »Remixe« dieses und anderer Bilder der frühen »Berliner Jahre« sind bis 1.8. zu sehen. Villa Schöningen, Di-Fr 11-18, Sa/So 10-18 Berliner Straße 86, 14467 Potsdam.

Gerhard Richter Panorama Die Retrospektive zum Schaffen Gerhard Richters, dem bekanntesten zeitgenössischen deutschen Maler, versammelt eine beeindruckende Werkschau von den 1960ern bis in das Jahr 2011. Bis 13.5. Neue Nationalgalerie, Di/Mi 10-18, Do 10-22, Fr-So 10-18, Potsdamer Straße 50, 10785 Berlin.

akte Die Abbildung des nackten Körpers spielt eine besondere Rolle in der Schule der Wahrnehmung und Proportionsdarstellung und hat eine lange kunsthistorische Tradition. Die Ausstellung zeigt Arbeiten aus den Kursen der Kunstschule Potsdam. Bis 4.5. Kunstschule Potsdam im Kulturhaus Babelsberg, Mo-Fr 9-17, Karl-LiebknechtStraße 135, 14482 Potsdam-Babelsberg.

Walking On The Moon Die junge Berliner Fotografin Lisa Wassmann experimentiert mit der Bedeutungsverschiebung von Bildern. Durch einen Zufall wurde ihr bewusst, das Fotos, sobald sie ihre Farbe verlieren, auch in ihrer Lesbarkeit verändert werden. Obwohl sie zuvor ausschließlich farbig fotografierte, folgte sie dieser Spur und schuf neue Arbeiten. In der schwarzweißen Optik gehen Kontexte verloren, bislang konkret Wahrgenommenes ist nicht mehr sichtbar, sodass im Gegenzug neue Bedeutungen hinzukommen. Die Bilder aus diesem Zyklus der Fotografin werden im Rahmen der Ausstellung erstmals öffentlich gezeigt. Bis 4.4. RedWall@Waschhaus, offen zu Veranstaltungen, Schiffbauergasse 6, Potsdam.

Potsdamer Wunderkammer 2012 Die Bürger der Stadt haben Gegenstände, die ihnen am Herzen liegen oder sie bewegen in den Kunstraum gebracht, wo der neue Kurator Erik Bruinenberg daruas eine Wunderkammer gestaltet hat, die den Potsdamer Zeitgeist des Jahres 2012 widerspiegeln soll. Finissage am Sonntag, den 22.4., um 16 Uhr. Kunstraum Potsdam, Mi-So 12-18, Schiffbauergasse 6, 14467 Potsdam.

Frühjahrsausstellung des BVBK Alle neuen Mitglieder des vergangenen Jahres zeigen sich in dieser Gemeinschaftsausstellung des Brandenburgischen Verbands bildender Künstlerinnen und Künstler. Bis 29.4. Produzentengalerie ›M‹, Mi-Fr 11-17, Sa-So 11-18, Hermann-Elflein-Straße 18,

mehr unter www.friedrich-zeitschrift.de   www.Wassermann-Potsdam.de

Wahrheiten Auf Leinwand, Papier und anderen Materialien werden ›WildWorte‹ von Hendrikje Lucic präsentiert, Bedienungsanleitungen für die Welt, ohne die man nur weiter ahnungslos durchs Universum driften kann. Bis Ende des Monats. Belmundo kauf- und essbar, Mo-Fr 9-19, Sa 10-18, Jägerstraße 40, 14467 Potsdam.

Costantino Ciervo – Macht der Freiheit oder Freiheit der Macht Der in Berlin lebende Multimedia-Künstler Costantino Ciervo setzt Friedrich II. kritisch in Szene und thematisiert die Machtfrage anhand eines fiktiven Dialogs mit Niccoló Macchiavelli. Bis 29.4. Museum Fluxus+, Mi-So 13-18, Schiffbauergasse 4f, 14467 Potsdam.

ITaliens - junge Kunst in der Botschaft Das kunstinteressierte Botschafterpaar Italiens hat bereits zum 4. Mal junge italienische Künstler dazu eingeladen, sich im Kontext der prächtigen Botschaftsräume zu präsentieren. Die Ausstellung ist im Rahmen eines geführten Rundgangs an Montagen zugänglich. Anmeldung unter 030/254400 oder der E-Mail-Adresse eventi.berlino@esteri.it. Bis 7.5. Italienische Botschaft, Hiroshimastraße 1, 10785 Berlin.


41

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - Z e itsc h r i f t.de

Kunst in ihrem natürlichen Habitat 51 Berliner Galerien feiern vernissage Beim achten ›Gallery Weekend‹ Es sind insgesamt 49 Stunden Zeit für 51 Galerien, die allesamt eine Vernissage feiern. Einer der künstlerischen Höhepunkte des Berliner Kulturjahres steht an – das Gallery Weekend. Vom 27. bis 29. April bietet sich zum mittlerweile achten Mal diese Rundreise durch Berlin und die zeitgenössische Kunst- und Designszene an. Seit der ersten Auflage 2005 hat sich die Aktion schnell etabliert. Sieben Galeristen hatten damals versucht, den Fokus der Kunstszene und vor allem der Sammler weg von den Messen wieder auf die Hauptstadt zu lenken – und zwar in die Galerien selbst, um Kunst wieder in ihrem natürlichen Habitat zu erleben. Das Event wuchs rasant und wird 2012 so groß wie nie.

20Jahre

Seit 1992 Ihr Potsdamer Einrichter.

20 Jahre 20Jahre

Die Bewerbungsfrist für unsere Jubiläumsaktion

Seit 1992 Ihr Potsdamer Einrichter. „Spenden statt Feiern“ Seit 1992 Ihr Potsdamer Einrichter.

endete am 2. März. Wir freuen uns über den regen Zuspruch und möchten uns für die vielen netten Wünsche zu unserem Jubiläum bedanken. Im Lostopf befinden sich nun 67 Bewerbungen Unter dem Motto von vielen leidenschaftlich arbeitenden EinrichUnter dem Motto „Spenden statt Feiern“ tungen, Vereinen, Kitas, Schulen und karitativen Trägern aus den More Bereichen Gesundheit, Pflege, „Spenden statt Feiern“ möchte die & Wolf EinrichtunSenioren, Jugend, Bildung und Sport. Ihre Bewermöchte die20 More & Wolfsoziale Einrichtungen GmbH regionale, und bung sehen wir als Ausdruck Ihres Engagements gen GmbH 20 regionale, soziale und karitative Träger/Projekte aus Gesundfür die Inhalte Ihres Projektes. Wir wünschen Ihkaritative Träger/Projekte ausVereinen Gesundheit, Pflege, Schule, Kita und nen bei unseren 20 Verlosungen in den nächsten heit,jePfl ege, Schule, Kita unduns, Vereinen mit 500,00 € fördern. 10 Monaten viel Glück und freuen wenn Sie mitglücklichen je 500,00 Losgewinnern € fördern. zu den gehören.

Wir bitten entsprechende sich Jens More und AndreasTräger, Wolf Wirder bitten Träger, sich bei Moreentsprechende & Wolf Einrichtungen GmbH bei derAngabe More & ihres Wolf Einrichtungen unter Projektes bisGmbH zum unter Angabe ihres Projektes bis zum 2. März zu bewerben. Ausschluss Das Losglück fiel Unter im März auf: 2. März zu bewerben. Unter Ausschluss des Rechtsweges werden von März bis

www.more-wolf.de

Die Auslosungen finden unter Ausschluss des Rechtsweges statt! Die Gewinner werden schriftlich informiert.

›Gallery Weekend‹ mit 51 Galerien in ganz Berlin. FR 27. April, 18-21 Uhr, SA/SO 28.+29. April, 11-19 Uhr Übersicht unter www.gallery-weekend-berlin.de

www.more-wolf.de wohn.möbel wohn.möbel wohn.möbel

›Bezaubernder Charme‹, Bild:Bild: ›Bezaubernder Charme‹, Lina Lina Yell Yell

Zehn neue Galeristen haben sich in diesem Jahr zur Teilnahme entschlossen. Das bedeutet für die Gäste mehr Auswahl, allerdings auch weniger Übersicht. Der Internetauftritt des Gallery Weekend, der durch die Agentur des Sammlers Christian Boros gestaltet wird, hat deshalb auch angekündigt einen virtuellen Rundgang durch die teilnehmenden Ausstellungsräume zu realisieren. Dieses ›immaterielle Gallery Weekend‹ soll ab Anfang April die Planung des Kunstmarathons und das Aussieben erleichtern. Wer mehr über die einzelnen Programmpunkte vor Ort erfahren will, wird dagegen etwas im Unklaren gelassen. Vielleicht ist das allerdings auch erwünscht, denn wenn man die Ursprungsidee dieses Wochenende bedenkt, emrkt man schnell, dass man sich nicht durch Online-Kataloge verfügbarer Werke klicken soll, sondern neue Räume, Künstler und Ideen am besten entdeckt, indem man sich auf den Weg macht. [pede]

1. Evangelische Kirchengemeinde Bornim, des Rechtsweges werden von März bis Dezember monatlich zwei SpendenSpende für Babygrab auf dem Friedhof Dezember monatlichWir zwei Spendenprojekte ausgelost. freuen uns Bornstedt, Frau Erb-Rogg projekte ausgelost. Wir freuen uns auf Ihr Projekt. 2. Hoffbauer Stiftung, Projekt „Trau Dich“ auf Ihr Projekt. Trauerangebote für Kinder und Jugendliche, Frau Eskandarinezhad www.more-wolf.de

büro.möbel

küchen.möbel

büro.möbel büro.möbel

küchen.möbel küchen.möbel


& &Gut Gut

Foto Petra Bork/www.pixelio.de

regionale ›ProDuktbörsen‹ Unter dem Motto »Frisch auf den Tisch« treffen auch im April wieder Gastronomen auf regionale Erzeuger. Produzenten der regio-

nalen Ernährungswirtschaft präsentieren sich auf den ›Produktbörsen‹ der Industrieund Handelskammern, des ›Brandenburger Ernährungsnetzwerks‹ (BEn) und des Hotel- und Gaststättenverbandes. Am 16. April auf dem ›Prignitzer Landmarkt‹ in weisen und am 23. April im Restaurant ›Flora‹ in Fredersdorf. Von 10 bis 14 Uhr sind nur Fachbesucher zugelassen. In Weisen aber öffnen sich von 14 bis 16 Uhr die Tore für jeder-

mann. Die ausgestellten Produkte werden in einem mobilen Kochstudio direkt vor Ort verarbeitet und können anschließend gekostet werden. www.potsdam.ihk24.de was bleibt Von uns? In der Sonntagsvorlesung am 22. April (11 Uhr) fragt Dr. Karin Schwarz (FH Potsdam): ›wie wird die Zukunft sich an uns erinnern?‹ Ihr Vortrag in der Reihe ›Potsdamer Köpfe‹ widmet sich im Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte dem Archivwesen im Informationszeitalter. www.potsdamer-koepfe.de Mauerbau unD babelsberg In der Reihe ›Babelsberger Köpfe‹ geht es am 18. April (18 Uhr) um ›50 Jahre Mauerbau und die Babelsberger‹. Dr. Ulrich Schmelz und Ralf Haufe berichten im ›Kulturhaus Babelsberg‹ zusammen mit Zeitzeugen über die Ergebnisse des gleichnamigen Projektes. Der Eintritt ist frei. www.kulturhausbabelsberg.de

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de b i l D u ng

42

KinDer erforschen schokolaDe Im Botanischen Garten der Universität Potsdam (Maulbeerallee 2) können Kinder ab 4 Jahren (in Begleitung ihrer Eltern) am 1. April (14 Uhr) süße Forschungen betreiben. Am Aktionstag ›Kakao und Schokolade‹ dürfen sie selbst Schokolade herstellen und die Pflanzen besuchen, aus denen sie gemacht

Foto Rike • www.pixelio.de

k U z z U r d r U il zkkU rz k b ng Urrrzz kU U ild rzz zkkU b ngUrz kkUUkrUr k zrz r kUkU rz rz kU

wird. Aber Achtung: Anmeldeschluss ist der 29. März! Telefonisch unter (0331) 977-1952. www.botanischer-garten-potsdam.de

Foto Christa nöhren/www.pixelio.de

›international rounD table‹ wie jeden ersten Donnerstag im Monat lädt das ›11-line‹ in der Charlottenstraße am 5. April (19 Uhr) wieder zum ›International Round Table‹ ein. Zur Diskussionsrunde kommen darf eigentlich jeder, aber besonders angesprochen sind internationale wissenschaftler, PhD-Studenten, PostDocs, deren Freunde und Mitarbeiter. www.11-line.de bahr & ensikat erinnern sich Egon Bahr, gerade 90 Jahre alt geworden, war einer der entscheidenden Vordenker und Akteure der neuen »Ostpolitik« im Kabinett von Bundeskanzler willy Brandt. Die Aussöhnung mit Polen und das Prinzip »wandel durch Annäherung« im Verhältnis


Bildungszentrum

Die ehemalige Synagoge von Eberswalde

rüber hinaus jede Menge vergnüglicher wie nachdenklich stimmender Anekdoten zu erwarten sind. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist über die website der Stadt- und Landesbibliothek möglich. www.bibliothek.potsdam.de www.villa-schoeningen. de synagogen & jüDisches leben Im Rahmen der Sonderausstellung ›Synagogen in Brandenburg – Auf Spurensuche‹

gibt es im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte eine Reihe von Vorträgen. Am 4. April (19 Uhr) zum Beispiel spricht Dr. Ulrich Knufinke zur ›Synagogenarchitektur in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert‹. Am 11. April (19 Uhr) heißt das Thema ›Der Umgang mit jüdischen Erinnerungsstätten in den letzten Jahren der DDR‹. Referent ist Dr. Reinhard Schmook vom walther-RathenauStift in Bad Freienwalde. Und am 25. April (19 Uhr) stellt Uri Faber ›Die Säulen des jüdischen Gemeindelebens‹ vor. www.hbpg.de ›connecticuM‹ in teMPelhof Drei Tage, 350 renommierte Unternehmen aus ganz Deutschland, Europa und Asien: Vom 24. bis 26. April ( jeweils 10 bis 17 Uhr) findet in Berlin die ›connecticum 2012‹ statt. Bereits zum zehnten Mal bietet die internationale Firmenkontaktmesse Studenten und Absolventen die Gelegenheit, ihren künftigen Arbeitgeber kennenzulernen. Bei freiem Eintritt kann man auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof aber auch Praktika und Studentenjobs ergattern, Firmen für die eigene Abschlussarbeit ins Boot holen, Vorträgen lauschen oder das eigene netzwerk ausbauen. www.connecticum.de ›science slaM‹ iM ›nachtbouleVarD‹ Am 26. April (19.30 Uhr) heißt es in der Reithalle (Schiffbauergasse) wieder: ›Science Slam‹ im ›nachtboulevard‹. nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Forschungsergebnisse in zehn bühnenreifen Minuten. Das Publikum stimmt ab: wer hat es am besten auf den Punkt gebracht? wer hat am besten unterhalten? Bei welchem »Slammer« war der Aha-Effekt am größten? www.scienceslam.net

Karriere mit

IHK. DIE WEITERBILDUNG Bildung auf Bachelor-Niveau

Wir qualifizieren Sie zum/zur Gepr. Betriebswirt/-in Gepr. Controller/-in Gepr. Bilanzbuchhalter/-in Gepr. Immobilienfachwirt/-in Gepr. Handelsfachwirt/-in Gepr. Wirtschaftsfachwirt/-in Gepr. Veranstaltungsfachwirt/-in Gepr. Fachkaufmann/-frau für Marketing Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Hundefachwirt/in (IHK)

Lehrgänge und Seminare Handel / Verkauf / Marketing / Immobilien Tourismus / Eventmanagement Buchhaltung / Rechnungswesen / Controlling Sprachen / Kommunikation / Medien Energie / Umwelt / Freizeitwirtschaft Unterrichtungsverfahren / Sachkunde

Inhouse-Schulungen und Firmenseminare speziell für Sie konzipiert

Ur zk Ur zk Ur zk Ur z

Foto Milena Schösser

der beiden deutschen nachkriegsstaaten hat er maßgeblich mitbestimmt. Zuvor war der gebürtige Thüringer erst als Chefkommentator des ›RIAS‹, dann als enger Vertrauter Brandts – schon in dessen Zeit als Regierender Bürgermeister von Berlin – Zeitzeuge wichtiger Ereignisse (des Aufstandes am 17. Juni 1953 und des Mauerbaus zum Beispiel). Mit dem langjährigen Leiter der Berliner ›Distel‹, Peter Ensikat, Autor und einer der bekanntesten Kabarettisten der DDR, verbindet das SPD-Urgestein seit vielen Jahren eine Freundschaft. Ihre Gespräche über Vergangenes und Gegenwärtiges, Erlebtes und Gelerntes, Politik und Kunst sind nun in dem Buch ›Gedächtnislücken: zwei Deutsche erinnern sich‹ zusammengefasst. Am 15. April (11 Uhr) lesen Bahr und Ensikat in der Villa Schöningen daraus. Und wer nur einen der beiden je erlebt hat, weiß, dass da-

rz U Information und Beratung: zk r Bildungszentrum kU der IHK z Potsdam r Str. 2 a-c, 14467 Potsdam UBreite Tel.: 0331/2786-280 k rz E-Mail: bildung@potsdam.ihk.de U zk r U www.potsdam.ihk24.de zk


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de b i l D u ng

44

dUrchgehend geöffnet Die ausleihe bei Der staDt- unD lanDesbibliothek ist jetzt auch iM internet Möglich

e

Wir sind eine erfolgreiche steuer- und rechtsberatende Anwaltskanzlei mit Standorten in Babelsberg und Berlin Johannisthal/Adlershof. Wir suchen für unsere expandierende Steuerabteilung eine/einen Steuerfachangestellte/n bzw. Steuerfachwirt/in für unser Büro in Potsdam. Wir erwarten das selbständige Erstellen von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen für Personen- und Kapitalgesellschaften, das Führen der Korrespondenz mit Mandanten, Ämtern und Behörden sowie die Übernahme von Personalverantwortung. Wir arbeiten mit der Branchensoftware AGENDA, erwarten den sicheren Umgang mit Word und Excel, analytisches Denkvermögen, zielorientiertes Arbeiten und Teamfähigkeit. August-Bebel-Straße 72 14482 Potsdam-Babelsberg Telefon 0331-730 80 30 Fax 0331-730 80 35 kanzlei@ra-strobel.de www.strobel-rechtsanwaelte.de

in neues Angebot der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) bietet allen nutzern seit Ende Februar den sofortigen Online-Zugang zu den Inhalten der Bibliothek und ermöglicht, verschiedene Medien auf den Computer, auf eReader oder Smartphones zu laden – jederzeit, von überall auf der welt und ohne Extrakosten funktioniert diese elektronische Ausleihe. Das Prinzip ist nicht neu und in Deutschland weit verbreitet, doch jetzt ist die SLB gemeinsam mit den Bibliotheken von Frankfurt (Oder) und Brandenburg an der Havel in den mit dem Kunstwort »Onleihe« betitelten Verbund eingestiegen und bietet bereits 9000 verschiedene Inhalte an. Dazu gehören Bücher, Hörbücher, Filme, Magazine und Zeitungen. Das Angebot funktioniert über die Mitgliedsnummer des Bibliotheksausweises von jedem Internetzugang aus, wo die Dateien im PDF-, MP3-, Video- oder ePub-Format (für eReader) heruntergeladen werden können. nach einer gewissen Zeit sind die Dateien nicht mehr zu öffnen und ab diesem Zeitpunkt quasi automatisch zurückgegeben worden, wodurch sie anderen nutzern wieder zur Verfügung stehen. Versäumnisgebühren sind deshalb gar nicht erst möglich. Die Leihzeiten richten sich nach dem Format. Bücher können drei wochen, Hörbücher und Filme zwei wochen, Magazine einen Tag und Zeitungen für eine Stunde genutzt werden. Insgesamt können gleichzeitig bis zu zwanzig Titel ausgeliehen werden. In den Dateien ist auch hinterlegt, ob die Inhalte ausgedruckt oder sogar dauerhaft auf die eigene Festplatte kopiert werden können. Die meisten Computersysteme sind kompatibel, bei MP3-Dateien kommt es auf das Modell des Smartphones an, weshalb auf der Internetseite der SLB eine ausführliche Liste kompatibler Geräte einsehbar ist. wenn ein Buch oder ein Magazin mit einer einzelnen Lizenz zwar verfügbar, aber bereits »verliehen« ist, kann man die Ausgabe vormerken und wird per E-Mail benachrichtigt. Auch e-Reader hat die Bibliothek zur Ausleihe angeschafft. Verschiedene Modelle sind verfügbar, sodass sich nutzer mit dem Lesen auf den handlichen, digitalen Bildschirmen

anfreunden können. Die Geräte seien sehr begehrt, sagen die Mitarbeiter. noch ist das Angebot von aktuellen Magazinen und Zeitschriften überschaubar, auch sind bislang ausschließlich Sachfilme verfügbar. Doch die Kooperation der drei brandenburgischen Bibliotheken soll das Angebot stärken, indem Lizenzen gemeinsam erworben werden. Besonders ausgeprägt sind pädagogische Titel und Medien, die sich an Kinder und Jugendliche richten. In Zukunft sollen auch Spielfilme, Musik und ein breiteres Spektrum an Zeitschriften und Zeitungen angeboten werden, so Bibliothekssprecherin Sybille weber. Die »Onleihe« erfreut sich jedenfalls regen Zuspruchs. nach zwei wochen seien bereits 1100 Titel ausgeliehen worden. Bis Ende April können auch Potsdamer, die bislang keine Bibliotheksnutzer sind, das Angebot für vier wochen kostenlos testen (siehe unten). Angesichts der Verzögerung beim Umbau des Hauptstandortes und einer nutzungsverschiebung hin zu digitalen Inhalten hat diese Initiative das Potenzial, neue Leser für das breite Bibliotheksangebot der SLB zu interessieren. Für alle, die schon immer in die Bibliothek gegangen sind, hat diese ihren Service nun trotz der schwierigen Umbausituation der Hauptbibliothek stark verbessert. [pede] Die Stadt- und Landesbibliothek finden Sie im Internet unter www.bibliothek.potsdam.de Der Verbund »Onleihe« präsentiert sich unter www.onleihe.net »Onleihe« kostenlos testen: Bis Ende April kann jeder das neue Angebot kostenlos für vier Wochen testen. Ein Anruf unter T (0331) 289 6666 genügt. Dort erhalten Sie eine temporäre Mitgliedsnummer, mit der man sich sofort auf der Internetseite der Bibliothek anmelden kann. Jedes verfügbare Medium im Online-Katalog kann danach direkt auf einen Computer heruntergeladen werden.


45

B i l d u ng www. fr i edr ic h - z e itsc h r i f t.de

Brandenburgisches Bildungswerk für Medizin und Soziales e.V.

In Kooperation mit der

AR7S BAC+(/2R 2) Informationsveranstaltung am 17. April 2012 | 18.00 - 20.00 Uhr

aus! Am 30. April wird das Analoge Fernsehen abgeschaltet 1  . Mai – Feiertag. Und es kommt nichts im Fernsehen. Gar nichts. Auf allen Kanälen Schwarzbild. Was ist passiert? Sollte Sie dieses Schicksal ereilen, haben sie zu spät gehandelt – aber noch ist Zeit. Am 30. April wird um 3 Uhr morgens die analoge Verbreitung von Hörfunk- und Fernsehsignalen über Satellit beendet. Ab diesem Zeitpunkt können alle deutschen TV-Sender nur noch digital empfangen werden. Aber immer langsam mit den jungen Pferden! Ob sie betroffen sind und was zu tun ist, erfahren Sie im Folgenden: Wer ist betroffen? Alle Zuschauer, die ihr Rundfunk-Signal analog über Satellit empfangen. Nicht betroffen sind diejenigen, die ihre Programme digital über Kabel (DVB-C), Antenne (DVB-T), IPTV (Internet Protocol Television) oder bereits digital über Satellit empfangen. Auch Zuschauer, die ihr Fernsehsignal analog via Kabelanschluss erhalten, sind von der Abschaltung in der Regel nicht betroffen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihr Fernsehsignal empfangen, können Sie einfach bei ARD, ZDF, RTL, Sat.1, ProSieben oder einem der Dritten Programme die Videotextseite 198 aufrufen. Dort wird Ihnen angezeigt, ob sie analog oder digital empfangen. Was ist zu tun? Natürlich können Sie die Abschaltung zum Anlass nehmen, um Ihren TV-Konsum nicht nur zu reduzieren, sondern zugunsten anderer Aktivitäten komplett einzustellen. Wer es aber mit Loriot hält (und sich von einem kaputten Fernsehgerät nichts vorschreiben lässt), muss umrüsten. Möchten Sie Ihre Satellitenantenne weiterhin benutzen, benötigen Sie einen Universal-LNB und einen analogen SAT-Receiver. Letztere sind in moderne Flachbildfernseher meist bereits eingebaut. Informationen über einen Umstieg auf DVB-T erhalten Sie unter www.ueberallfernsehen.de, den Wechsel zu Kabelfernsehen oder IPTV organisieren sie am besten mithilfe eines regionalen Kabelnetzbetreibers. Nutzer von Mehrparteien-Anlagen fragen die Hausverwaltung. Auch der Fachhandel berät über die unterschiedlichen Optionen.

%(58)6%(*/(,7(1'(6678',80 $8&+2+1($%,785 Anrechnung anerkannter Fort- und Weiterbildungen ]%Ä)DFKZLUWLP6R]LDOXQG*HVXQGKHLWVZHVHQ³ Bachelor of Arts in Business Administration (B.A.) Gesundheits- und Sozialmanagement

Interessiert? Dann lassen Sie sich bei uns im Hause kompetent beraten!

Anmeldungen gerne unter: 0331.967 22 - 0 Bewerbungen sind bis zum 01.06.2012 einzusenden Zeppelinstraße 152 | 14471 Potsdam | www.bbwev.de | mailbox@bbwev.de T. 0331.967 22 - 0 | F. 0331.967 22 - 30

Brandenburgisches Bildungswerk für Medizin und Soziales e.V. » Ich will einen attraktiven und zukunftssicheren Beruf im Sozial- oder Gesundheitswesen ausüben. Dazu lasse ich mich kompetent im BBW e.V. beraten! «

Info rma tio nsveranst am 20. April 2012 | 17

altung

.00 - 20.00 Uhr

Berufliche Schule für Sozialwesen

-anerkannte Ersatzschule-

ǜ6R]LDODVVLVWHQWLQ 2 Jahre Vollzeit, ab 06.08.2012 ǜ+HLOHU]LHKXQJVSIOHJHULQ 3 Jahre Vollzeit, ab 06.08.2012 ǜ+HLOHU]LHKXQJVSIOHJHULQ 3 Jahre Teilzeit, ab 10.08.2012 ǜ(U]LHKHULQ 3 Jahre Vollzeit, ab 06.08.2012 ǜ(U]LHKHULQ 3 Jahre Teilzeit, ab 10.08.2012

Staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für Rettungsassistenten

5HWWXQJVDVVLVWHQWLQ ǜ2 Jahre Vollzeit, ab 25.06.2012 5HWWXQJVVDQLWlWHULQ ǜ4 Monate Vollzeit, ab 03.09.2012 Zeppelinstraße 152 | 14471 Potsdam | www.bbwev.de | mailbox@bbwev.de T. 0331.967 22 - 0 | F. 0331.967 22 - 30


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  SPORT •

46

trainieren wie die Weltmeister Der ›sc Potsdam‹ vereint Breiten- und Leistungssport

P 

DER KLETTERWALD FÜR JEDEN

SICHER EIN ERLEBNIS! AbenteuerPark Potsdam Albert-Einstein-Straße 49 · 14473 Potsdam 0331 - 626 47 83 · www.abenteuerpark.de 10.03. – 19.04. 20.04. – 15.05.

10 bis 18 Uhr 10 bis 19 Uhr

otsdam ist nicht nur eine Stadt des Films, der Kultur und der Geschichte, die Landeshauptstadt ist mit ihren 150 Vereinen eine ebenso bedeutende wie traditionsreiche Stadt des Sports. Einer der beliebtesten und erfolgreichsten Vereine ist der ›SC Potsdam‹. Bereits 1966 waren rund 250 Fußballer, 100 Leichtathleten und 80 Kanuten als Vereinsmitglied registriert. Heute gibt es allein weit über 100 Trainer und Übungsleiter im ›SC Potsdam‹. Insgesamt gehören dem größten Sportverein der Stadt rund 3200 aktive Sportler an. Unter ihnen sind Bundesligisten und international erfolgreiche Wettkämpfer wie Weltmeister und Olympiasieger. Das Spektrum des 1961 gegründeten Sportclubs reicht vom klassischen Ball- bis zum winterlichen Bobsport. Basketball und Turnen, Leichtathletik und Gymnastik, Volleyball und Cheerleading – die Bandbreite der Sportangebote im ›SC Potsdam‹ ist groß. Rot und Weiß sind die Vereinsfarben. Sowohl die der Freizeitsportler als auch die der erfolgreichen Wettkämpfer. Die Potsdamer Bobsportler – unter ihnen der mehrfache Olympiasieger und beste deutsche Bobsportler der Saison, Kevin Kuske – kommen gerade von der WM in den USA zurück und haben wieder Silberund Bronzemedaillen im Gepäck.

Die Volleyballerinnen des ›SC‹ spielen in der Ersten Bundesliga und auch der Leichtathletiknachwuchs feiert regelmäßige Erfolge. Das Paralympische Schwimmteam bereitet sich unterdessen auf die diesjährigen Paralympics in London vor und kann auf Podiumsplätze hoffen. Der Mehrspartenverein koordiniert professionellen Leistungssport, therapeutischen Breiten- und Behindertensport und integrativen Kinder- und Jugendsport. Unter dem Motto »Weg von der Straße« wird hier engagierte Integrationsarbeit geleistet. Menschen mit Behinderung finden beim ›SC Potsdam‹ eine große Auswahl fachkompetent geleiteter, von Sportmedizinern überwachter Sportarten. Schwimmen ist im Angebot, Gymnastik und Basketball für Menschen mit Handicap – um nur einige Möglichkeiten zu nennen, aktiv zu werden. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Kinderund Seniorensport. Geschultes Personal begleitet altersgerechte Bewegungsübungen. Von der rhythmischen Sportgymnastik bis zur Softaerobic für ältere Menschen bietet der ›SC Potsdam‹ Reha- und Gesundheitssport. Und auch für die Kids gibt es zahlreiche Anreize, überschüssige Energien sinnvoll abzubauen. [Lukas Friedrich] www.sc-potsdam.de


sP ort www. fr i e d r ic h - z e itsc h r i f t.de

HLVVEX

ab el sb

QW

er g0 3.

Die Chronik

b Ba Ch re Die

g 03

2

20 Ja

de

EODXZHLVVEXQW

www.babe lsber g03.d

QW VEX 3 .d e HLV 0 XZ b e r g ls

iMMer die gleiche alte EOD

ww

a w. b

be

03 ergnik b s el ro

ah 0J

20 Jahre Babelsber

EODXZ

w w w.b

2200JaJahre hre BBabel abelsbsber ergg003 3

DD ieieCC ronik hh ro nik

47

e

hre B

ab

20 Jahre Babelsberg

elsb Die C erg 03 hron ik

03

Die Chronik

Geschichte

Der ›sV babelsberg 03‹ Veröffentlicht eine Vereins-chronik

k

annst du dich noch an das 2:0 von Chalaskiewicz gegen Rostock erinnern?« – »Quatsch, das war gegen wismar. Rostock war später, da hat doch der – wie hieß er noch mal – getroffen.« Kommt Ihnen diese Unterhaltung bekannt vor? wie oft wird in Fußballerkreisen über alte Zeiten gesprochen – über längst vergangene Spiele, Meisterschaftsfeiern und bittere niederlagen? Doch nicht immer bekommen die sich Unterhaltenden alle Torschützen, Orte und namen zusammen. Dann ist es hilfreich, wenn man etwas hat, wo man nochmal nachschlagen kann: eine Chronik. Auch beim ›SV Babelsberg 03‹ haben sich anlässlich des 20. Jubiläums der Vereinsneugründung engagierte Fans zusammengesetzt und ein solches nachschlagewerk ge-

schrieben. Stundenlang haben die fünfzehn Autoren in alten Zeitungsarchiven gesessen, im Gespräch mit ehemaligen Babelsberger Spielern, Trainern und Verantwortlichen oder am PC verbracht, um sämtliche namen und Daten, Tore und Punkte und alle Höhen und Tiefen des Babelsberger Sportvereins seit 1991 zusammenzutragen und in dem 140-seitigen Buch festzuhalten. So wird beispielsweise noch einmal charmant daran erinnert, wie die Mannschaft von Trainer Hermann Andreev in der Saison 2000/ 2001 zum entscheidenden Auswärtsspiel nach Münster reiste: »Alles andere als perfekt lief dann die Anreise unserer Mannschaft – sie ist gar als aberwitzig zu bezeichnen. Anreise am Spieltag mit dem Zug und mehreren Umstiegen und eine Fahrt mit

dem Linienbus zum Stadion geziemt sich wohl nicht unbedingt für einen zukünftigen Zweitligisten.« (nachzulesen auf Seite 67 der Vereins-Chronik) Außerdem erfährt der Leser in informativen und unterhaltsamen Berichten zu den einzelnen Saisonen zum Beispiel auch, dass Jürgen Klopp bereits auf der Gästetrainerbank im Karl-Liebknecht-Stadion saß. Dass die ehemaligen nationalspieler Clemens Fritz, Tim Borowski und Manuel Friedrich schon einmal im »KarLi« kickten. Dass nach der Insolvenz des Vereins im Jahre 2003 der Brandenburger Adler im »nullDrei«-Logo verschwand und was Starspieler Slavomir Chalaskiewicz heute macht. [ luisa Müller] www.babelsberg03.de


k li U z i z r M r U fa zkkU rz k e i rzz kU il r U M r kU a k f z z e rz li Mi Urz kkUUkrUr k zrz r kUkU rz rz kU

& &Gut Gut Neu im Filmpark: ›Die Drei Musketiere – Die Making-Of Show‹

saisonauftakt iM ›filMPark‹ Kein Scherz: Die winterpause ist zu Ende. Am 1. April öffnet der ›Filmpark Babelsberg‹ wieder seine Tore. Bis zum 4. november kann man dann täglich von 10 bis 18 Uhr in die welt des Films eintauchen (nur im September gelten Sonderöffnungszeiten). neue Attraktionen in dieser Saison: eine MakingOf-Show zu ›Die Drei Musketiere‹ und eine Audio-Guide Tour. Außerdem gibt es jetzt ein ›Oma-Opa-Enkel-Ticket‹, mit dem die Kids kostenfrei mitgenommen werden dürfen. www.filmpark-babelsberg.de

ein. Mit vielen Spielen und Aktionen geht es durch die wildnis, bewaffnet mit Fernglas, Kescher und Safari-Hut. Treffpunkt ist das ›nABU‹-Informationszentrum ›Blumberger Mühle‹ in Angermünde. www.blumberger-muehle.de kinDerbuchlesung iM ›Viktoriagarten‹

MatheolyMPiaDe für grunDschüler Mathematik ist toll! Schüler der 3. und 4. Klassen, die das auch so sehen, und sich mit Gleichaltrigen messen möchten, sollten sich für die ›Matheolympiade Potsdam‹ anmelden. Die findet vom 24. bis 26. April ( jeweils 9 bis 11 Uhr) im ›Treffpunkt Freizeit‹ statt. Informationen dazu gibt es auch an vielen Schulen. Einfach mal den Mathelehrer fragen! www.treffpunktfreizeit.de

Foto Andreas Zöllick/www.pixelio.de

lernen iM grünen Bewegung an der frischen Luft und dabei die natur entdecken: Vom 2. April an wartet das ›Grüne Klassenzimmer‹ im ›Volkspark Potsdam‹ wieder auf eifrige Schüler. In 28 Unterrichtseinheiten zu verschiedenen naturthemen stehen aktives Erleben und Erforschen im Vordergrund. Dabei werden Inhalte der

Fächer Sachkunde und Biologie kindgerecht vermittelt. www.volkspark-potsdam.de ›kinDersafari‹ in angerMünDe Die ›naturwacht‹ lädt in der zweiten Osterferienwoche (10. bis 13. April, jeweils ab 14 Uhr) zu einer ›Kindersafari‹

auf für den Osterhasen‹ (15.30 Uhr) – OsterGeschichten in der »Märchenjurte«. In der woche darauf schließt sich die ›Wilde Ferienzeit‹ (10. bis 13. April) an: Seifenkisten bauen, Rollschuh-Expedition in die wildnis, Rollbrett-Tricks vom Skateboard-Meister lernen, das Geschehen als »Parkreporter« filmen, mit ›LEGO Mindstorms‹ einen Roboter bauen, jede Menge Sport, Kunst und Kochen. Anmeldungen an: familie.lindenpark@ stiftung-spi.de – alles weitere unter: www.lindenpark.de

›Die Kurzhosengang und das Totem von Okkerville‹ ist eine Abenteuergeschichte für Kinder ab 10 Jahren. Autor Zoran Drvenkar liest am 14. April (15.30 Uhr) daraus vor – im Buchladen ›Viktoriagarten‹ in Potsdamwest. www.viktoriagarten-potsdam.de osterferien iM ›linDenPark‹ Mit einem umfangreichen Ferienprogramm wartet der ›Lindenpark‹ auf. So gibt es am Ostersonntag (8. April) zum Beispiel ein Osterfeuer (15 Uhr) mit Stockbrot und Musik. Dann heißt es: ›Ei, Ei was gibt es da: Jurte

›hoffbauergala 2012‹ Klassische und moderne Stücke präsentieren die jungen musikalischen Talente aus Hoffbauer-Schulen am 19. April (18.30 Uhr) im ›nikolaisaal‹. Die Solisten der ›Hoffbauergala 2012‹ spielen Flöte, Klavier oder Saxophon. Außerdem treten ein Streichorchester, eine Percussion-Gruppe, Chöre und eine Big Band auf. Mit dem Erlös des Abends wird der Stipendienfond für Schüler in Hoffbauer-Einrichtungen unterstützt. www.hoffbauer-bildung.de faMilienPrograMM iM ›nikolaisaal‹ Ein »Dornröschen-Musical für die ganze Familie« kommt am 15. April (16 Uhr) im ›nikolaisaal‹ auf die Bühne. Die Musik zu ›Wachgeküsst‹ hat Konstantin wecker ge-


schrieben, Buch und Regie: Christian Berg. »Menschen ab 5 Jahren« können sich zudem den 27. April (17 Uhr) vormerken. Denn da wird im ›Nikolaisaal‹ ›O sole mio – Die Geschichte einer kleinen Maus namens Pavarotti‹ aufgeführt – ein »Tanzstück über Familie, Freundschaft, Talent und Hoffnung«. www.nikolaisaal.de

KU

›Extavium‹ an neuem Ort eröffnet Das wissenschaftliche Mitmachmuseum

KU RZ

Die Physiker von morgen Kinder sind von sich aus interessiert, die Welt, die sie umgibt, zu erkennen und zu verstehen. Welche Möglichkeiten gibt es, ihnen Zugänge zur Naturwissenschaft zu eröffnen? Das ist Thema der Mittwochsvorlesung »Kinder auf dem Weg in die Physik« von Thorid Rabe, Juniorprofessorin für Didaktik der Physik an der Universität Potsdam. Diese findet am 25. April (18 Uhr) im Rahmen der Reihe ›Potsdamer Köpfe im Kiez‹ im Schlaatz statt. Veranstaltungsort ist das ›Haus der Generationen und Kulturen‹ (Milanhorst 9). www.potsdamer-koepfe.de

›Extavium‹ (früher ›Exploratorium‹) hat das neue Quartier bezogen. In der ›Caligari Halle‹ am ›Filmpark Babelsberg‹ (Eingang an der Marlene-Dietrich-Allee, Ecke Emil-JanningsStraße) steht dem ›Extavium‹ nun eine – im Vergleich zum alten Standort – fast doppelt so große Ausstellungsfläche zur Verfügung. Außerdem wurden neue Experimentierräume eingerichtet. Neben den 130 Exponaten der Dauerausstellung wird es auch künftig wieder Sonderaktionen und Experimentierkurse geben. Noch bis zum 15. April läuft das ›Osterspezial‹. Vom 17. April bis 30. Juni heißt es dann: ›Küchenchemie – Rotkohlsaft als Indikator!‹. Thema sind »Farbstoffchemie mit Haushaltmitteln und selbstgebaute Feuerlöscher«. Zusätzliche Angebote für Schulen wird es im neuen ›Extavium‹ geben, aber auch mehr »Präsentationen zu spannenden naturwissenschaftlichen Phänomenen für Erwachsene«. www.extavium.de

RZ KU

URZ

›Traumzauberbaum 3‹ in Templin Moosmutzel, Waldwuffel und Agga Knack sind zurück. Klingelt's? Reinhard Lakomy und sein Ensemble touren wieder durch die Republik. Mit dem dritten ›Traumzauberbaum‹-

Programm im Gepäck machen sie am 28. April (15 Uhr) in Templin Station. Das »Kinder- und Familienmusical«, bei dem auch die Eltern ihre Erinnerungen an die UrVersion – das DDR-Hörspiel von 1980 – auffrischen können, wird im ›Multikulturellen Centrum‹ (MKC) in Templin aufgeführt. www.multikulturellescentrum.de

RZ KU

KU


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  Fa mi l i e

50

EnterHaken

Das internet im Kinderzimmer

 H

aben Sie schon mal von den »Digital Natives« gehört? Nein? Dann schauen Sie doch mal im Kinderzimmer nach! Die Chancen stehen gut, dass sich dort ein heranwachsendes Exemplar dieser Gattung befindet. Die englische Bezeichnung steht nämlich für Menschen, die mit digitalen Medien groß geworden sind und sich ein Leben ohne Internet gar nicht vorstellen können. Das wird auf die nächste Generation in jedem Fall zutreffen, denn schließlich entschlüpft manch kleiner Erdenbürger heutzutage dem Mutterleib und ist – plopp – auch schon bei ›Facebook‹. Meist landen die Kinder zuerst auf dem Profilfoto der Eltern, aber wer weiß? Vielleicht legen einige Mütter und Väter ja auch sofort ein eigenes Profil für den Nachwuchs an. Das wäre es doch, was die neue ›Facebook-Chronik‹ wirklich zu einem Erfolg machen dürfte. Bedenklich an dieser Entwicklung ist, dass sich die Kleinen nicht wehren können, wenn wir Bilder von ihnen im Mutterleib, vom Auspusten der ersten Geburtstagskerze oder der Einschulung auf ›Facebook‹ mit der Welt teilen. Sie werden ungefragt ins Netz geschubst. Sicher, das machen nicht alle Eltern so. Meine Freundin würde zum Beispiel niemals Fotos ihrer Kinder online posten. Sie achtet außerdem darauf, dass die beiden wenig fernsehen, kaum etwas mit Computern am Hut haben und stattdessen lieber viel an der frischen Luft sind oder beim Basteln ihre Kreativität ausleben.

10.30 - 12.30 Uhr & 18.30 - 21.00 Uhr

3 FÜR 2

N s aschen o l g r o S Laktose - & Gluten auch

HA

AB SOFORT WIEDER

E SO R CHT A M GE US

BETS, EISCR ÉME

&S

OF

TE IS

Fröhliche Naschzeiten

Andere Eltern hingegen schwören auf den möglichst früh erlernten Umgang mit digitalen Medien. Es soll erste Kindergärten geben, in denen die Kleinen bereits digitale Schnittprogramme kennenlernen und somit schon ihren ersten Film produzieren, obwohl sie vielleicht noch nicht einmal trocken sind. Von den Extremen einmal abgesehen: Komplett vom Internet abschotten können und müssen Eltern ihren Nachwuchs nicht. Schließlich gibt es viele tolle Kinderangebote im Netz (siehe Link-Liste) – und absolute Verbote bewirken bekanntlich meist nur, dass das Medium umso interessanter wird. Was aber unverzichtbar ist: Eltern müssen ihren Kindern eine gewisse Medienkompetenz vermitteln und darauf achten, was der Nachwuchs im Netz treibt. Dazu gehört die Einrichtung eines Filters, damit möglichst nur kindgerechte Inhalte beim Surfen aufgerufen werden können. Dazu gehören auch klare Regeln, wie zum Beispiel festgelegte Surfzeiten. Und dazu gehören vor allem regelmäßige Gespräche darüber, was Kinder oder Jugendliche über sich im Internet preisgeben. Denn welche Auswirkungen das, was wir in sozialen Netzwerken über uns verraten, auf unser späteres Leben haben wird, können selbst wir Erwachsenen uns heute noch gar nicht ausmalen (siehe »10 Goldene Regeln«). Fakt ist: Die digitalen Medien sind allgegenwärtig und für Kinder

frei

DREI EISKUGELN ZUM PREIS VON ZWEI

2 FÜR 1 ZWEI EISBECHER ZUM PREIS VON EINEM

BRANDENBURGER STR. 67 · 14467 POTSDAM · 0331 - 70 20 498 · INFO@EISMANUFAKTUR-POTSDAM.DE · TÄGLICH AB 10.00 UHR


51

Fa m i l i e www. fr i e d r ic h - z e itsc h r i f t.de

einfach faszinierend. Dazu tragen letztlich auch die schicken Endgeräte bei, über die wir ins Netz gehen. Wer hat nicht schon mal sein Smartphone aus der Hand gegeben, damit der Nachwuchs für ein paar Minuten beschäftigt ist? Doch egal wie präsent die digitale Welt auch sein mag, unsere kleinen heranwachsenden »Digital Natives« müssen sich auch weiter in der analogen Welt zurechtfinden. Wie schnell es sonst nämlich zu Missverständnissen kommen kann, habe ich kürzlich auf dem Flohmarkt beobachtet: Da stand eine Familie an einem Klamottenstand. Die Mutter probierte gerade eine Mütze. Der circa dreijährige Sohn versuchte unterdessen krampfhaft, auf einem ›iPad‹ mit der klassischen Finger-Wisch-Bewegung ein neues Bild aufzurufen. Bei näherem Hinsehen wurde mir klar, warum das nicht klappen konnte. Denn das war gar kein ›iPad‹ Sondern ein rechteckiger Handspiegel zum Kontrollieren, ob einem die Mütze nun steht oder nicht. [Kristina Tschesch]

10 Goldene Regeln für die Internetnutzung

Fotos: Johannes-Maria Schlorke

1. Internetkenntnis Unterstützen Sie die positive Einstellung Ihres Kindes zum Internet. Surfen Sie selbst, um Ihrem Kind interessante, möglichst werbefreie Seiten zeigen zu können. Den Umgang mit dem Internet sollten Eltern mit Ihren Kindern gemeinsam erlernen. 2. Gemeinsam surfen Begleiten Sie Ihr Kind beim Surfen. Dies bedeutet nicht, dass Sie es durchgängig beaufsichtigen oder kontrollieren müssen. In Rufweite zu sein genügt, um dem Kind gegebenenfalls Hilfestellung geben zu können. Kinder, die noch nicht richtig lesen und schreiben können, sollten nicht allein ins Internet gehen. 3. Über Probleme sprechen Verabreden Sie mit Ihrem Kind, dass es Ihnen die Dinge im Internet zeigt, die ihm unbehaglich sind oder Angst machen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über gute und schlechte Seiten im Netz. Melden Sie problematische Seiten. 4. Zeitplan Vereinbaren Sie mit Ihren Kindern feste Surfzeiten. Achten Sie darauf, dass diese eingehalten werden. Berücksichtigen Sie bei der Festlegung der Zeiten auch die Nutzung von anderen Medien wie Fernsehen oder Computerspiele. Trotz Internetflatrate, die eine zeitlich unbegrenzte Nutzung des Internets ermöglicht, sollte Ihr Kind nicht endlos im Internet surfen.

5. Jugendschutzsoftware installieren Installieren Sie zusätzlich eine Jugendschutzsoftware, entsprechend der Altersgruppe Ihres Kindes. Verlassen Sie sich jedoch nicht allein auf solche technischen Hilfsmittel. Eine Jugendschutzsoftware ist nur in Kombination mit aktiver Medienerziehung sinnvoll und kann nie einen vollständigen Schutz vor nicht-altersgerechten Inhalten bieten. 6. Adressenverzeichnis anlegen Erstellen Sie Ihrem Kind ein eigenes Verzeichnis mit Lesezeichen bzw. Favoriten, das gemeinsam gepflegt und erweitert werden kann. So kann Ihr Kind seine Lieblingsseiten direkt anwählen und muss nicht wahllos im Netz herumsuchen. 7. E-Mail-Konto Richten Sie Ihrem Kind eine E-Mail-Adresse ein, bei der sein wirklicher Name nicht erkennbar ist. Erklären Sie Ihrem Kind, dass es seine E-MailAdresse nicht achtlos weitergeben darf, da sonst »Junk-Mails« (Werbung) im Postfach landen könnten. 8. Persönliche Daten Machen Sie Ihr Kind mit den Sicherheitsregeln im Internet vertraut. Dazu gehört, dass es persönliche Daten über sich und die Familie nicht online weitergeben darf. Kinder müssen wissen, dass sie sich niemals allein mit einem »Cyberfreund« treffen dürfen. 9. Downloads und Bestellungen Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind, dass es Sie fragen muss, bevor es etwas herunterlädt oder an Gewinnspielen teilnimmt. Darüber hinaus sollten Sie Ihrem Kind keine Kreditkartennummern zugänglich machen. Diese ermöglichen den Einkauf per Mausklick! 10. Erfahrungsaustausch Erkundigen Sie sich über den Internet-Einsatz in der Schule. Sprechen Sie mit anderen Eltern über Ihre »Kinder im Netz«. (Quelle: www.schau-hin.info) Informationen für Eltern: www.schau-hin.info www.klicksafe.de www.chatten-ohne-risiko.de www.jugendschutz.net Seiten für Kinder: www.frag-finn.de www.internet-abc.de www.seitenstark.de www.internauten.de


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de fa M i l i e

Ostern

52

auferstehung, eier & hasen

g

efühlt liegen in den Supermärkten die Ostereier schon kurz nach weihnachten herum, auch wenn es draußen noch eisig ist. Doch nun ist es wirklich soweit: Vogelgezwitscher lässt erahnen, dass es Frühling wird und Ostern steht vor der Tür. Doch was bedeutet uns Ostern außer freien Arbeitstagen und Ferien noch? Was feiern wir eigentlich? Kinder, die in den Religionsunterricht gehen, wissen es (hoffentlich): an Ostern wird die Auferstehung Jesu Christi gefeiert. Der Sohn Gottes hat den Tod überwunden, ist auferstanden und bringt Licht und Hoffnung in die welt. Auch wer nicht an Gott glaubt, sollte seinen Kindern den Hintergrund von Ostern ruhig erklären – Allgemeinwissen kann niemals schaden! friedrich hat ein paar Fakten zusammengetragen. Warum werden zum Osterfest ausgerechnet Eier bemalt und verschenkt? Der österliche Eierbrauch hängt wohl mit dem Ende der christlichen Fastenzeit – die von

Aschermittwoch bis Ostern dauert – zusammen, in der der Genuss von Fleisch und auch Eiern untersagt war, denn Eier galten als flüssiges Fleisch. Da die Hühner aber weiterhin Eier legten, galt es an Ostern, den Eierüberschuss zu reduzieren. Sie zu verschenken trug so zum Abbau des angestauten Eierberges bei. Bezieht man sich auf den christlichen Hintergrund des Osterfestes, die Feier der Auferstehung, ist das Ei das Symbol neuen Lebens nach dem Tod. Deshalb legten bereits die Urchristen in die Gräber ihrer Toten ein Ei. Das Verstecken und Suchen der Ostereier am Ostersonntag kann auf eine biblische Geschichte zurückgeführt werden: Als drei Tage nach dem Tod von Jesus drei Frauen zu seinem Grab gingen und dieses leer vorfanden, klagte Maria Magdalena: »Sie haben meinen Herrn weggenommen, und ich weiß nicht, wo sie ihn hingelegt haben.« Allerdings ist das Verstecken von Ostereiern erst seit Erfindung des Osterhasen belegt. Aber was hat ein Hase mit Eiern zu tun? Er steht wegen seiner starken Vermehrung für Fruchtbarkeit. Da er im erblühenden Frühling auf der Suche nach nahrung in die Gärten der Menschen kommt und Ostereier keine gewöhnlichen Eier sind, machte man den Hasen dafür verantwortlich. Um die

Leben und Segen bringenden Eier vom Rest unterscheiden zu können, färbte man sie rot, als Erinnerung an das vergossene Blut Christi.Später wurden sie bunt. Osterbräuche, die wir heute kennen, sind also eine Mischung aus christlichen und heidnischen Bräuchen. Das warum ist Kindern allerdings oft einerlei und die Schokoladeneier sind ihnen wichtiger als die bemalten am Osterstrauß. Denn während sich Mutti die Lunge aus dem Leib und den Dotter aus den Eiern bläst, Farbe anrührt und die Eier kunstvoll bemalt, haben die lieben Kleinen oft schon nach dem ersten Ei keine Lust mehr zur Kunstaktion. Da macht das Suchen im Garten schon mehr Spaß, vor allem wenn aus Eiern Gummibärchen in kleinen Tüten werden und unter Vatis Rufen, doch mal hier und mal da zu suchen, ein großer Spaß für die Erwachsenen wird. [Sabine kalinowski]

TT OO WW NN HH OO UU SS EE SS mit mit Garten Garten von von 144–236 144–236 m² m²

GARTENWOHNUNGEN GARTENWOHNUNGEN 3–4 3–4Zimmer, Zimmer,von von118–137 118–137m² m²

SSTA TADT DTWWOOHHNNUUNNGGEENN 2–5 2–5Zimmer, Zimmer,von von73–144 73–144m² m²

PP EE NN TT HH OO UU SS EE SS

mit mitDachterrasse Dachterrasse130–187 130–187m² m²

NIKOLAI GÄRTEN Grüne Grüne Oase Oase inin der der historischen historischen Innenstadt Innenstadt

Zwischen Zwischen dem dem Stadtkanal Stadtkanal und und der der CharlottenCharlottenstraße, straße, direkt direkt hinter hinter dem dem Nikolaisaal, Nikolaisaal, entsteht entsteht eine eine neue neue Adresse Adresse mit mit modernen modernen Townhouses Townhouses und undGartenwohnungen Gartenwohnungenfür fürgroße großeund undkleine kleineFaFamilien milien sowie sowie mit mit barrierefreie barrierefreie Wohnungen Wohnungen –– auch auchfür fürältere ältereMenschen. Menschen.InInden denweitgehend weitgehendververkehrsfreien kehrsfreien„Nikolai „NikolaiGärten“ Gärten“wird wirdesesSpielplätze Spielplätze und undgrüne grüneNachbarschaftstreffpunkte Nachbarschaftstreffpunktegeben. geben.

Hier ist ein künftiger Familien-Treffpunkt von Potsdam! VERKAUFSBÜRO: VERKAUFSBÜRO: Potsdam, Potsdam,Charlottenstraße Charlottenstraße99 99··Do/Fr Do/Fr 16–18 16–18 Uhr, Uhr, Sa. Sa. 12–16 12–16 Uhr, Uhr, So So 14–17 14–17 Uhr Uhr u.u. nach nach Vereinbarung Vereinbarung··030-786 030-786006-15, 006-15,www.nikolai-gärten.de www.nikolai-gärten.de


53

fa Mi l i e www. fr i e d r ic h - z e itsc h r i f t.de

noch einige tiPPs zu ostern

Foto Zitadelle - FB Kultur

›oster-ritter-sPectaculuM‹ zitaDelle sPanDau 7. – 9. April Akrobaten, Jongleure, Feuerschlucker und natürlich Ritter machen das Mittelalter lebendig. Historische Handwerkstechniken können bestaunt, Speisen und Getränke

von anno dunnemals probiert und eigene Geschicklichkeit und Traute unter Beweis gestellt werden. Im Eintrittspreis enthalten: Museumsbesuch und Turmbesteigung. www.zitadelle-spandau.de ostereiersuche & kulinarisches auf schloss DieDersDorf 8. & 9. April Überall auf dem Gelände hat der Osterhase bunte Eier versteckt, die die Kinder suchen können. Am Sonntag um 18 Uhr und Montag um 16 Uhr wird im Gutshof ein Osterfeuer entzündet. Im Biergarten gibt es an beiden Tagen Live-Musik. In ›Schmiede‹ und Schloss gibt es Osterbrunch, im ›Kuhstall‹ ein Frühstücksbuffet, im ›Pferdestall‹ Lammspezialitäten und am Ostersonntag das beliebte ›Frühstück mit Kasper‹. Spielschloss, Reiterhof und Ladenstrasse haben ebenfalls geöffnet. www.schlossdiedersdorf.de osterMarkt sterncenter 22. März – 7. April (Karfreitag geschlossen) Rund um die ›Hasenkirmes‹ wird für die klei-

nen Besucher vom Osterbasteln- und malen, Osterbäckerei, Kinderschminken, Figurentheater jede Menge geboten. Täglich kommt ein großer Plüsch-Osterhase und verteilt Süßigkeiten. www.stern-center-potsdam.de ›osterfesttage PotsDaM 2012‹ 1. – 8. April Musik und Kino sind geboten. Höhepunkt ist am Ostersonntag die Aufführung des Osteroratoriums von Carl Heinrich Graun (Kapellmeister Friedrichs II.) in der Friedenskirche. Mit internationalen Solisten, dem nikolaichor und der neuen Potsdamer Hofkapelle, dirigiert von Björn O. wiede. Das ›Filmmuseum‹ zeigt an mehreren Tagen die Tragikomödie ›Habemus Papam‹, am Karsamstag den Film ›Johannes-Passion‹ von Hugo niebeling und nach Ostern ›Die letzte Versuchung Christi‹. Am 1. April bereits steht ein Orgelkonzert mit werken von Bach & Mendelssohn-Bartholdy in der nikolaikirche auf dem Programm. Außerdem kommt Bachs ›Johannes-Passion‹ zur Aufführung: am 5. April in der Matthäuskirche im Kulturforum (Berlin) und am Karfreitag in der nikolaikirche. Dort ist am Karsamstag zudem Mozarts Requiem zu hören. www.osterfesttage.de

Das 24. ›oster-kloster-fest chorin‹

6. – 9. April Der Schwerpunkt des mittelalterlichen Spektakels im Barnim liegt 2012 auf den heidnischen Osterbräuchen. Mit winteraustreiben, Eier bemalen, nestelknüpfen oder Fudelstiepen – das ›OsterKloster-Fest‹ feiert den Frühling herbei.

Foto Gerd Altmann/www.pixelio.de

osterMarkt krongut bornsteDt 7. – 9. April Bunter Ostermarkt mit verschiedenen Osterüberraschungen für die ganze Familie mit Live-Musik im Innenhof, jeweils ab 11 Uhr. Eintritt frei. www.krongut-bornstedt.de

Außerdem gilt in diesem Jahr die ganze Aufmerksamkeit dem schönsten und lebendigsten Drachen der welt. www.spilwut-spectaculum.de

Osterhaseno-o Streichkuesclhezln&streicheln

osterbrunch iM ›kongresshotel‹ & eier-caching aM teMPliner see 8. & 9. April Ein Brunch-Buffet bietet das ›Kongresshotel Potsdam‹ am Templiner See am Ostersonn-

06.04.– 09.04. täglich 10 – 18 Uhr

Foto waltraud Seitz/www.pixelio.de

tag und am Ostermontag an. Am Ostersonntag gibt es zudem die Möglichkeit zur Ostereiersuche per GPS. eijeijei ... eier suchen, kultur finDen 7. April in der Schiffbauergasse (siehe Seite 28)

Am 9. April von 11 bis 17 Uhr

Wilde Ostern im Glauer Tal


w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  R ez ension• e n

DER FÜR KIN & ELTERN

Der Blaubeersommer Polly Horvath [Hörbuch] Was für ein Glücksfall, wenn das Lieblingskinderbuch vom Lieblingssprecher gelesen wird! Polly Horvaths ›Blaubeersommer‹ hat alles, was eine gute Geschichte braucht: sympathische, etwas schräge Helden, ein tolles Setting und richtig schön viel Gefühl von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. Die schüchterne »Ratsche« wird von der wenig liebevollen Mutter zu ihren über neunzigjährigen, etwas schrulligen Zwillingstanten Tilly und Penpen geschickt, die am Meer leben, umgeben von Wald, Blaubeeren und jeder Menge echten Bären. Nicht einmal der Postbote findet den Weg in diese Einöde. Und trotzdem ist »Ratsche« überrascht, wie sehr

Antonellas Reisen – Das grüne Phantom Bettina Wenzel, Ina Hattenhauer [Buch] Nach einem Schiffsunglück, das ihre Eltern nicht überleben, wächst Antonella bei Herrn Olafson auf. Olaf Olafson ist ein gutmütiger, unkonventioneller Herr mit einem Faible für Teekannen aus der ganzen Welt. Und er er-

Hasenlenz Marjaleena Lembcke [Buch]

Dem kleinen Hassu Hase ist nach dem Aufwachen irgendwie seltsam zumute. Da war etwas in seinem Traum, das ihm jetzt fehlt und irgendwie liegt irgendetwas in der Luft. Er möchte rückwärtslaufen und Büsche ausreißen! Seine Mutter belä-

54

sie die Tage in Maine genießt, die schnell vergehen und angefüllt sind mit tollen Geschichten aus Tillys Vergangenheit, mit Sonne, Arbeiten im Garten und mit Baden im Meer. Als plötzlich die vorlaute und etwas altkluge Harper in die Idylle einbricht, wird es spannend. Werden sich die vier miteinander vertragen? Und was ist eigentlich mit Tilly los? Sie ist immer öfter so furchtbar müde und nicht einmal der obligatorische Schluck aus der Whiskeyflasche kann sie beleben. Dank Friedhelm Ptok bekommt diese herrlich schräge Geschichte mit Witz und Tiefgang genau das richtige Tempo und ist deswegen auch zu Recht von der ›hr2‹-Hörbuchbestenliste ausgezeichnet worden. [Andi] Igel Records, 19.95 €

zieht Antonella zu Neugier und Abenteuerlust. So meldet er sie nicht an der Schule an, sondern will Antonella die Welt zeigen. Ihre erste Reise führt sie nach Italien zu Olafsons altem Freund Signor Trullo. Dessen ›Hotel Grandissimo‹ hat seine besten Zeiten hinter sich, aber es lebt von dem Charme seiner illustren Gäste. Leider hat es ein geldgie-

riger Investor auf das Hotel abgesehen. Aber Antonella weiß: Zusammen können die Gäste des ›Grandissimo‹ ... ›Das grüne Phantom‹ ist eine spannende Geschichte, die Lust auf einen Sommer am Meer macht. [Stefanie Müller]

Wär ich Pirat ... Karin Koch, André Rösler [Buch] Leander geht in die zweite Klasse. Er kann schon bis Zehntausend zählen, prima Bogenschießen und er hat viel Phantasie. Doch das alles interessiert weder seine Lehrerin, die ihm

schon wieder ein Diktat mit einer Fünf zurückgeben muss, noch seine Eltern, die ihn jeden Tag in der Woche zu einem Termin schicken. Logopädie und Kreativitätstraining mag Leander nicht einmal aussprechen. Lieber sitzt er an dem kleinen Fluss vor seinem Haus und

chelt ihn leise und meint nur: »Das macht der Lenz«. Doch wer ist das, dieser Lenz? Aufgeregt hoppelt Hassu los und befragt Rabe, Kuh und Pferd. Die Frage scheint jedoch nicht so leicht beantwortbar zu sein. Und plötzlich ist da dieses Hasenmädchen. Marjaleena Lembcke hat mit ›Hasenlenz‹ augenzwinkernd und sehr poetisch etwas

eingefangen, das nicht nur das Gefühlsleben des kleinen Hassu Hasen gehörig durcheinanderbringt. Illustratorin Verena Hochleitner hat die Leichtigkeit der Geschichte aufgenommen und verpasst ihr einen ebenso witzigen wie zarten Anstrich in Grün und Rosa. [Andi] Residenz Verlag, ab 4 Jahren, 48 Seiten, 13.90 €

Sauerländer, ab 8 Jahren, 128 Seiten, 12.95 €

träumt davon, Pirat zu sein. Die Geschichte von Leander, die wunderbar farbenfroh und lebendig illustriert ist, sollten vor allem Eltern ganz genau lesen. [Stefanie Müller] Peter Hammer Verlag, ab 8 Jahren, 48 Seiten, 9.90 €


55

R e z e n si on e n www.f r i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

Einer wie Bruno [Kino] Die 13-jährige Radost (Lola Dockhorn) wünscht sich nichts sehnlicher, als ein normaler Teenager zu sein. Doch muss sie sich schon in jungen Jahren einem nicht einfachen Schicksal stellen, denn ihr Vater Bruno ( Christian Ulmen) ist geistig behindert. Nachdem die Mutter gestorben ist, will sich Radost um ihren Vater kümmern. Sie täuscht das Jugendamt und bringt Bruno dazu, als

Das Leben gehört uns [Kino] Die Schauspielerin und Regisseurin Valérie Donzelli erzählt uns eine Geschichte aus ihrem Leben. Mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten Jérémie Eklaim schrieb sie das Drehbuch und die beiden spielen auch die Hauptrollen. Der autobiographische Film beginnt mit der Begegnung von Roméo und Juliette, die schnell ein Paar werden. Sie genießen ihre Zweisamkeit, bis sie mit der Geburt ihres Sohnes ein völlig neues Leben beginnen. Als sich herausstellt, dass ihr kleines Kind einen Hirntumor hat, wird ihr Leben zerbrechlich und droht ihnen zu entgleiten. Plötzlich ist alles anders, schafft das Schiksal grausame Tatsachen. Aber Roméo und Juliette kämpfen um das Leben, das ihnen gehört und erklären dem Tod den Krieg. Ihre Kraft als Paar, die tiefe Bindung zwischen ihnen gibt ihnen den Mut und die Zuversicht, die es braucht, einen solchen Kampf zu gewinnen. ›Das Leben gehört uns‹ ist die Geschichte einer persönlichen Tragödie, die mit solcher Fröhlichkeit und Vitalität erzählt wird, dass sie nie ins Pathetische, Sentimentale oder Lächerliche gerät. Die Mixtur der Stilmittel lässt einen

ihr Vormund aufzutreten – doch in Wahrheit ist es umgekehrt. Als sie sich in ihren neuen Klassenkameraden Benny verliebt, wird Bruno für sie jedoch zu einem Problem, das sie am liebsten geheim halten würde, denn Bruno bringt sie in peinliche Situationen. Der Konflikt ist vorprogrammiert: Radosts Welt scheint aus den Fugen zu geraten, aber auch Bruno entgleitet zusehends. Lola Dockhorn brilliert als aufmüpfige Teenagerin, während sich Christian Ulmen sichtlich Mühe gibt, auf knuffig-sympathische Weise den behinderten Bruno zu interpretieren. Handwerklich gut gemacht, konzentriert sich der Film auf die schwierige VaterTochter-Beziehung und das Coming of Age von Radost. Eine Tragikomödie vom Lieben und Loslassen – einfühlsam, zuweilen aber auch komisch und poetisch. [Patrick Weber]

Hochtzeitsfahrten, Individuelle Stadtrundfahrten und Shutle Service bis zu 7 Personen

Alles nach vorheriger Absprache möglich. Angebot: z.B. Hochzeitsfahrt innerstädtisch ab 90 € Kontakt: Herr Martens · 0173 998 33 44

Kinostart: 12. April

friedrich verlost 3 x 2 Freikarten unter www.friedrich-zeitschrift.de

bunten, heiteren Film entstehen, der seinen Zuschauer nie verliert. Musik, Off-Stimmen, Zeitlupen oder Schnitte fühlen sich immer richtig an und binden an das Geschehen auf der Leinwand. Die großartige Liebesgeschichte einer kleinen Familie stiftet Freude und den Glauben an den Sieg des Lebens über das Schicksal. [Cynthia Karau]

Das Staunen wird größer!

Kinostart: 26. April

e Neu se! s Adre

Am Filmpark Babelsberg | 14482 Potsdam Marlene-Dietrich-Allee / Emil-Jannings-Straße Tel.: 0331 - 877 36 28 | www.extavium.de Di - Fr 9 - 18 Uhr Sa - So 10 - 18 Uhr


Gastronomie Gastronomie Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen montag 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause Wir bieten Ihnen ein täglich wechselndes Gericht für € 6,90 inklusive einer Tasse Kaffee, Espresso oder Cappucino an. Café Heider, Potsdam 19:00 Montags mit Kunst in die Woche Abendbrot für Künstler, alles 3,50€. Wir Beraten uns und geben Tips über Ausstellungen und KunsT 11-Line, Potsdam

Dienstag 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Unser Frühstücks-Büffet unter der Woche verschönert Ihren Start in den Tag. Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe Montag)

SÜSSER DIENSTAG FÜR

2

1

Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Jeden Dienstag im:

Friedrich-Ebert-Straße 92 www.bagelsandcoffee.de Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee, Potsdam

Mittwoch 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam (siehe Dienstag) Café Hundertwasser, Potsdam

Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb 9,90 € statt 16,50 €

ab 11:30 Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurken-Salat Café Heider, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe Montag) 17:00 Kochen im Club Club 18, Potsdam

Donnerstag

(siehe Montag) 19:00-21:00 Felix Dubiel am Piano Felix Dubiel spielt Pop und JazzKlassiker am Piano. Café Heider, Potsdam

Freitag 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam (siehe Dienstag) Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe Montag)

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de K ale n d e r

SonntagAb

MontagAc

09:00- 13:00 Brunch Mit großem Spielbereich für die Kinder Lüttland Coffee, Potsdam 09:00-14:00 Aktivbrunch am See Kongresshotel, Potsdam 10:00 - 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 10:00 - 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Walhalla, Potsdam 10:00 - 14:00 Brunch 100% biologisch-vegetarisch-lecker Café KieselStein, Potsdam 10:00-14:00 Brunch Café Hundertwasser, Potsdam

ab 08:00 Frühstücksbuffet incl. Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause Wechselndes Gericht für € 6,90 inkl. einer Tasse Kaffee, Espresso oder Cappucino. Café Heider, Potsdam 19:00 Montags mit Kunst in die Woche Abendbrot für Künstler, alles 3,50€. 11-Line, Potsdam ________________________________

DienstagAd

Samstag 10:00-15:00 Brunch Der Tipp für alle Kurzentschlossenen, die am Sonntag keinen Platz mehr bekommen haben. Fonte im Fontane-Klub, Brandenburg 13:00-17:00 Kaffeeklatsch KuchenFlat für 6 verschiede Kuchen 11-line, Potsdam

Sonntag 09:00-14:00 Aktivbrunch am See Brunchen und mit der ganzen Familie bei Bogenschießen und Boule aktiv betätigen. T ( 0331) 90775555 Kongresshotel, Potsdam 10:00 - 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 10:00-14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam 10:00 - 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Walhalla, Potsdam 10:00-15:00 Sonntagsbrunch mit Braten Fonte im Fontane-Klub, Brandenburg 11:00-17:00 Frühstücksbuffet 8,- € inkl. einem Getränk Deiner Wahl. 11-Line, Potsdam 11:00-17:00 SONNTAGSFRÜHSTÜCK Wir bieten ein buntes Pottpourie an Frühstücksvariationen, vom kleinen SÜßEN bis zum ÜPPIG ZU ZWEIT,. LEANDER, Potsdam 11:30-14:30 Jazzbrunch Bedienen Sie sich an unserem kreativen Brunchbuffet, das Sie in Begleitung von entspanntem Live-Jazz genießen können. So schmeckt der Sonntag! Restaurant DUKE, Berlin 15:00-18:00 Waffelalarm Fonte im Fontane-Klub, Brandenburg 15:00 Tea Time im Schloss Wir reichen Ihnen feines Gebäck & hausgebackenen Kuchen aus unserer Patisserie. Schloss Kartzow, Potsdam ab 17:30 Happy Evening Zwei Gerichte zum Preis von Einem Daily Coffee, Potsdam 20:15 Tatort wer bis 21:00 Uhr den Mörder erräht, erhält am Tresen ein Frei-Bier. 11-Line, Potsdam

56

10:00-14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam 10:00-14:00 Familienbrunch Kinderwirtschaft, Berlin 10:00-15:00 Sonntagsbrunch mit Braten Fonte im Fontane-Klub, Brandenburg 10:00-16:00 Großer Familien-Flohmarkt Live Musik mit Hufeisen Oldie Pek Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00- 18.00 Feiner Frühjahrsmarkt Hofcafé bei Mutter Fourage 10:00-14:00 Frühlings-Jazzbrunch auf dem Bauernhof Gasthof zur Linde, Wildenbruch 10:30 Sonntags-Brunch alfred & otto, Werder 11:00-14:00:00 Sonntagsbrunch Habels Weinscheune, Krongut Bornstedt, 11:00-17:00 Frühstücksbuffet Live Jazz mit den Socket Swing Trio. Café Galerie 11-Line, Potsdam 11:00-17:00 SONNTAGSFRÜHSTÜCK LEANDER, Potsdam 11:30-14:30 Jazzbrunch Restaurant DUKE, Berlin 15:00-18:00 Waffelalarm Fonte im Fontane-Klub, Brandenburg 15:00 Tea Time im Schloss Feines Gebäck & hausgebackenen Kuchen aus unserer Patisserie. Schloss Kartzow, Potsdam 17:30 Happy Evening Zwei Gerichte zum Preis von Einem. Daily Coffee, Potsdam 20:00 Plückhahn & Vogel Comedy Dinner Erleben Sie das dunkelste MusikKabarett Berlins mit gesprächsfreudigen Elternabenden und selbstbesessenen Beziehungsneurotikern. Dunkelrestaurant Nocti Vagus, Berlin 20:15 Tatort Bis 21:00 Uhr den Mörder erraten & ein Frei-Bier erhalten. Café Galerie 11-Line, Potsdam

09:00-13:00 Frühstück in Potsdam (siehe Dienstag) Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause

mehr unter www.friedrich-zeitschrift.de  

08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück 100% biologisch-vegetarisch-lecker Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee, Potsdam ________________________________

MittwochAe 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam ab 11:30 Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurken-Salat Für 9,90 € statt 16,50 € Café Heider, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe Montag) Café Heider, Potsdam 17:00 Kochen im Club Club 18, Potsdam

19:00 Kulinarische Lesung "Brust oder Keule" - 3 Gang-Menü inkl. Lesung und Begrüßungscocktail Goldener Hahn, Finsterwalde ________________________________

DonnerstagAf 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam


57

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - Z e itsc h r i f t.de

19:00-21:00 Felix Dubiel am Piano Pop, Jazz, Klassik, Soundtracks und Filmmusik am Piano. Café Heider, Potsdam 19:00 Offene Spielerunde Lüttland Coffee, Potsdam 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam ________________________________

FreitagAg 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel- und Erlebnishof Klaistow 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam

10:00-13:00 Rund um die Insel Potsdam mit Brunchbuffet Gehen Sie mit uns auf große Fahrt und bedienen Sie sich nach Herzenslust am reichhaltigen Brunchbuffet. Der Brunch kombiniert Frühstück (Breakfast) und Mittagessen (Lunch) und ist an Bord unseres Schiffes ein Erlebnis für alle Sinne. Abfahrt/ Ankunft: Potsdam Lange Brücke Weisse Flotte, Potsdam 10:00-18:00 Osterhasen-Streichelzoo In der Zeit vom 06. April bis 09. April hoppeln tgl. von 10 – 18 Uhr auf der Terrasse vor dem Café kleine Hasen in einer extra dafür gestalteten Frühlingswiese umher. Die Gäste des Café Heider können den kleinen Hasen zuschauen oder aber auch auf den Arm nehmen und das kuschelig weiche Fell streicheln. Die Hasen werden während der gesamten Zeit von geschultem Personal fachmännisch betreut. Café Heider, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) 11:00 Fangfrischer Fisch auf den Ostertisch Wir verwöhnen Sie mit 6 Gängen und Spezialitäten aus Meeren und Flüssen in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Gasthof zur Linde, Wildenbruch 11:30 Karfreitagsmenü in 3 Gängen Goldener Hahn, Finsterwalde 19:00 FRIEDRICH - GROSS NICHT ARTIG Spannende Show mit historischen Zitaten, Musik und Artistik. Le Manege, Potsdam 20:00 Salsa Party für die Familie Lüttland Coffee, Potsdam ________________________________

SamstagAh 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel- und Erlebnishof Klaistow

ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:30-11:30 Frühstück mit Kasper Frühstücksbuffet und Puppentheater, Das Berliner Puppentheater spielt „Die Hasenfamilie“. Anmeldung erbeten unter: T (033206 ) 6 10 70 Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00-13:00 Rund um die Insel Potsdam mit Brunchbuffet (siehe Freitag 06.04.) Weisse Flotte, Potsdam 10:00-14:00 Brunch Café Hundertwasser, Potsdam 10:00-15:00 Brunch Fonte im Fontane-Klub, Brandenburg 10:00-18:00 Osterhasen-Streichelzoo (siehe Freitag 06.04) Café Heider, Potsdam 13:00-18:00 Kaffeeklatsch 1 Caffé Deiner Wahl + Kuchenschlemmen bis zum Paradies 11-line, Potsdam 17:00 Traditionelles Feuer zum Osterfest Ab 17:00 Uhr Oster Apero. Buffet rund um das Thema Fisch, Lamm und Bio-Rind vom Holzkohlegrill und aus dem Steinbackofen. Gasthof zur Linde, Wildenbruch

19:00 FRIEDRICH - GROSS NICHT ARTIG Spannende Show mit historischen Zitaten, Musik und Artistik. Le Manege, Potsdam 20:00 Das tropische Erlebnisdinner – Kochweltmeister trifft Bestsellerautor Erlebnisdinner mit vier Gängen Biosphäre, Potsdam

friedrich EMPFIEHLT ... 20:00 Ein Kessel Dunkles Einmalige Live-Musikshow mit weltbekannten Hits und vielen Überraschungen. Ein Abend voller guter Laune und erstklassiger Unterhaltung. Vorhang auf für "Best of NOCTI VAGUS"! Das dunkle Vergnügen der besonderen Art. Nocti Vagus, Berlin

friedrich verlost 1x2 Freikarten inkl. 2-Gänge zu unserem Programm „Best of Film Music" am Muttertag, 13.5.2012 um 20:00 Uhr. ________________________________

SonntagAi 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Live-Musik von den Berlin Swingers Spargel- und Erlebnishof Klaistow ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam

09:00-13:00 Brunch Mit großem Spielbereich für die Kinder Lüttland Coffee, Potsdam

friedrich EMPFIEHLT ... Sonne im Hof * Frühstück * Pralinenkurse Kurfürstenstraße 9 | Potsdam | T 0331 2738521

18:00 Großes Osterfeuer mit Stockbrot, Schwein am Spieß, Liedern und Gitarrenmusik von Franky und Steve Spargel- und Erlebnishof Klaistow ________________________________

MontagAj 10:00 Café Heider Osterhase Am Ostersonntag ab 10 Uhr verteilt der Cafe Heider Osterhase traditionell hausgemachte Produkte in der Innenstadt. Dieses Jahr gibt es hausgemachte Pralinen aus dem Cafe Heider für die Potsdamer und Besucher. Für die Kinder hält der Osterhase viele kleine Süßigkeiten bereit. Café Heider, Potsdam

10:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 10:00-13:00 Rund um die Insel Potsdam mit Brunchbuffet (siehe Freitag 06.04.) Weisse Flotte, Potsdam 10:00 - 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 10:00 - 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Walhalla, Potsdam 10:00-14:00 Brunch Café Hundertwasser, Potsdam 10:00- 14:00 Familienbrunch Kinderwirtschaft, Berlin 10:00-14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam 10:00-14:00 Oster-Jazzbrunch auf dem Bauernhof Gasthof zur Linde, Wildenbruch 10:00-14:00 Brunch Schiffsrestaurant John Barnett, Potsdam 10:00-14:30 Osterburnch und Musik Spargel- und Kürbishof Syring 10:00-18:00 Osterhasen-Streichelzoo (siehe Freitag 06.04) Café Heider, Potsdam 11:00-17:00 Frühstücksbuffet Café Galerie 11-Line, Potsdam 11:00 Osterbrunch Goldener Hahn, Finsterwalde 11:00-15:00 Osterbrunch Kavalierhaus Caputh 11:00-15:00 Brunch in the Dark Osterbrunch Dunkelrestaurant Nocti Vagus, Berlin 12:00 Ostermenü Zum Anlaß des Osterfestes bietet die Landlust Körzin ein entsprechendes Menü an. Landlust Körzin

mehr unter www.friedrich-zeitschrift.de  

ab 08:00 Frühstücksbuffet incl. Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 10:00-13:00 Rund um die Insel Potsdam mit Brunchbuffet (siehe Freitag 06.04.) Weisse Flotte, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 19:00 Montags mit Kunst in die Woche (siehe 02.04.). Café Galerie 11-Line, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00-14:00 Oster-Montagbrunch Walhalla, Potsdam 10:00-14:00 Oster-Jazzbrunch auf dem Bauernhof Gasthof zur Linde, Wildenbruch 10:30 Oster-Brunch zum Ostermontag alfred & otto, Werder

11:00-15:00 Osterbrunch Kavalierhaus, Caputh ________________________________

DienstagBa 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück 100% biologisch-vegetarisch-lecker Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee, Potsdam Daily Coffee, Potsdam


Gastronomie Gastronomie MittwochBb

08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam ab 11:30 Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurken-Salat Für 9,90 € statt 16,50 € Café Heider, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe Montag) Café Heider, Potsdam 17:00 Kochen im Club Club 18, Potsdam ________________________________

DonnerstagBc 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 16:00 Lüttland Kinderkino Tinkerbell, Eintritt frei Lüttland Coffee 19:00-21:00 Felix Dubiel am Piano Pop, Jazz, Klassik, Soundtracks und Filmmusik am Piano. Café Heider, Potsdam ________________________________

FreitagBd 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 18:00 3-Gang-Menü und Eintritt "Friedrich der Große" moderiert den kommenden Frühling und mehr. Hans-Joachim Finke ist der Alte Fritz und wird mit spitzer Zunge Preußen erklären. Restaurant Am Pfingstberg, Potsdam 20:30 Live Musik im Café Heider Mit Ronald Köhler und Eric Heiden Duo. Café Heider, Potsdam 21:00 Max Swing Trio Jazz, Swing, Bossa Nova in mehr oder weniger bekannten Songs. Café Rothenburg, Potsdam ________________________________

SamstagBe 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel- und Erlebnishof Klaistow 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam

10:00-14:00 Brunch Café Hundertwasser, Potsdam 11:30 Moderner Knigge für Kinder Umgangsformen verstehen und anwenden. Goldener Hahn, Finsterwalde

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de K ale n d e r

11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 19:00 Montags mit Kunst in die Woche (siehe 02.04.). Café Galerie 11-Line, Potsdam 18:00-23:00 Kochkurs Spargel – der König der Gemüse und wie aß man ihn vor 300 Jahren? Bäkemühle, Kleimachnow ________________________________

DienstagBh

13:00-18:00 Kaffeeklatsch 1 Caffé Deiner Wahl + Kuchenschlemmen bis zum Paradies 11-line, Potsdam ________________________________

SonntagBf 08:00- 11:00 Frühstücksbuffet "Start der Klaistower Spargelsaison" Großes Hoffest mit dem Rumpelkammerorchester Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 10:00 - 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Walhalla, Potsdam 10:00-14:00 Brunch Café Hundertwasser, Potsdam 09:00-13:00 Brunch Mit großem Spielbereich für die Kinder Lüttland Coffee 10:00-14:00 Familienbrunch Kinderwirtschaft, Berlin 10:00-14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam

08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück 100% biologisch-vegetarischlecker Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee, Potsdam ________________________________

MittwochBi 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam ab 11:30 Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurken-Salat Für 9,90 € statt 16,50 € Café Heider, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe Montag) Café Heider, Potsdam 17:00 Kochen im Club Club 18, Potsdam 18:00 Kochkurs Erotic-Food Einführung und Vorstellung aphrodisierender Lebensmittel. Wir kochen ein leidenschaftliches 4-Gang-Menü. alfred & otto, Werder 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam ________________________________

DonnerstagBj 10:00-14:00 Brunch Schiffsrestaurant John Barnett, Potsdam 11:00-17:00 Frühstücksbuffet Live Jazz mit dem Hamati Jazz Duo 11-Line, Potsdam 11:00-15:00 Brunch in the Dark Dunkelrestaurant Nocti Vagus, Berlin 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam ________________________________

MontagBg ab 08:00 Frühstücksbuffet incl. Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam

08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 19:00-21:00 Felix Dubiel am Piano Pop, Jazz, Klassik, Soundtracks und Filmmusik am Piano. Café Heider, Potsdam 19:00 Offene Spielerunde Lüttland Coffee

mehr unter www.friedrich-zeitschrift.de  

58

FreitagCa 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 11:00 Heimkehr zur Spargelzeit Kocherlebnis in 5 Gängen mit Küchenchef Dirk Krause. Landhaus Alte Schmiede, Niemegk

18:00 5-Gang-Menü inklusive korrespondierender Getränke "Stil und Etikette leicht gemacht. Mario Kade plaudert einen Abend lang mit Ihnen über Stil, Etikette, Speisen und die richtige Anzugordnung." Restaurant Am Pfingstberg, Potsdam ________________________________

SamstagCb 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel- und Erlebnishof Klaistow 09:00 Spargel einmal anders Goldener Hahn, Finsterwalde 13:00-18:00 Kaffeeklatsch (siehe 14.04.) 11-line, Potsdam 14:00 "Kochkurs mit Brandenburgs Meisterkoch 2010 Peter Krüger" 3-Gang-Menü inkl. Wasser, Wein, Kaffee Gut Klostermühle, Madlitz-Wilmersdorf 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam ________________________________

SonntagCc 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Live auf der Hofbühne: Eberhard Bieber Spargel- und Erlebnishof Klaistow ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam 09:00-13:00 Brunch Mit großem Spielbereich für die Kinder Lüttland Coffee, Potsdam 10:00 - 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 10:00 - 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Walhalla, Potsdam 10:00-14:00 Familienbrunch Kinderwirtschaft, Berlin


59

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - Z e itsc h r i f t.de

10:00-14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam 10:00-14:00 Brunch Schiffsrestaurant John Barnett, Potsdam

friedrich EMPFIEHLT ...

10:30 Pralinenkurs Seien Sie herzlich eingeladen zu diesem süßen Sonntag! Feine Schokolade abschmecken, Rühren, Tauchen, Verzieren - Mitnehmen. Gemeinsam fertigen wir reichlich lekkere Pralinen nach Herzenslust. lekker snoepjes, Potsdam

11:00 Blasmusik auf dem Spargelhof Stimmungsvolle Blasmusik mit den “Lustigen Beelitzern” Spargel- und Kürbishof Syring 11:00-17:00 Frühstücksbuffet Café Galerie 11-Line, Potsdam 12:00 Familien-Grillkochkurs im neuen Grillgarten Entdecken Sie viele neue Grillideen für sich und Ihre Kinder. Die Kursdauer beträgt ca. 3 Stunden. Der Kurs ist ausgelegt für 6-24 Personen. Gasthof zur Linde, Wildenbruch ________________________________

MontagCd ab 08:00 Frühstücksbuffet incl. Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 19:00 Montags mit Kunst in die Woche (siehe 02.04.). 11-Line, Potsdam

DienstagCe 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 18:00 Kochschule: Frische Kräuter junges Gemüse. Die ersten Gemüse und Kräuter sind auf dem Markt. Die ideale Zeit für einen Gemüsesalat. Wir kombinieren mit Fisch und Geflügel. Restaurant am Humboldthain, Brandenburg an der Havel

SÜSSER DIENSTAG FÜR

2

1

Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Jeden Dienstag im:

Friedrich-Ebert-Straße 92 www.bagelsandcoffee.de Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee, Potsdam ________________________________

________________________________

FreitagCh 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 18:00 3-Gang-Menü und Eintritt Potsdamer Kabarett Obelisk mit Gretel Schulze und Andreas Zieger letztmalig vor dem Sommer. Restaurant Am Pfingstberg, Potsdam 21:00 Lausitz Blues Akustik Blues-Rock-Oldies Trio aus Südbrandenburg: Satzgesanges, echte handgemachte Gitarrenmusik & mehr. Café Rothenburg, Potsdam 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam ________________________________

MittwochCf

SamstagCi

08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam ab 11:30 Wiener Mittwoch Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurken-Salat Für 9,90 € statt 16,50 € Café Heider, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause Café Heider, Potsdam 17:00 Kochen im Club Club 18, Potsdam

08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel- und Erlebnishof Klaistow ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam 13:00-18:00 Kaffeeklatsch 1 Caffé Deiner Wahl + Kuchenschlemmen bis zum Paradies 11-line, Potsdam ________________________________

18:00 Spargelkochkurs Das königliche Gemüse hat wieder Saison. alfred & otto, Werder ________________________________ 20:00 Mord im Dunkeln - Krimi Dinner 1 Mord, 3-Gänge und viele Verdächtige in absoluter Dunkelheit.. Dunkelrestaurant Nocti Vagus, Berlin 21:30 – 23:00 Cocktail Happy Hour Alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Café Heider, Potsdam

09:00-13:00 Frühstück in Potsdam Café Hundertwasser, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause Café Heider, Potsdam 16:00 Lüttland Kinderkino Tinkerbell, Eintritt frei Lüttland Coffee 19:00-21:00 Felix Dubiel am Piano Pop, Jazz, Klassik, Soundtracks und Filmmusik am Piano. Café Heider, Potsdam

DonnerstagCg 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam

SonntagCj 08:00-11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Live auf der Hofbühne: Eberhard Bieber. Spargel- und Erlebnishof Klaistow 09:00-13:00 Brunch Mit großem Spielbereich für die Kinder Lüttland Coffee, Potsdam 10:00 - 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam

10:00 - 14:00 Sonntagsbrunch inklusive Kaffee, Tee und Säften Walhalla, Potsdam 10:00-14:00 Familienbrunch Kinderwirtschaft, Berlin 10:00-14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam 10:00-14:00 Brunch Schiffsrestaurant John Barnett, Potsdam 10:30 Baumblüten-Brunch alfred & otto, Werder 11:00-17:00 Frühstücksbuffet 11-Line, Potsdam ________________________________

MontagDa ab 08:00 Frühstücksbuffet incl. Heißgetränk und Saft Café Heider, Potsdam 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam ab 9:00 Pimp my Burger Gestalte deinen eigenen Lieblingsburger so, wie du ihn haben möchtest. Daily Coffee, Potsdam 09:00 Frühstück Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (siehe 02.04.) Café Heider, Potsdam 19:00 Montags mit Kunst in die Woche (siehe 02.04.). 11-Line, Potsdam

18:00 MAIBAUM FEST Angrillen: Frisches vom Grill, Maibaum aufstellen. Havelmeer, Potsdam ________________________________

DienstagDb 08:00-11:00 Frühstücksbuffet Walhalla, Potsdam 09:00 Frühstück 100% biologisch-vegetarisch-lecker Café KieselStein, Potsdam 11:30-14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause Café Heider, Potsdam Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee, Potsdam


Kultur Kultur & Freizeit

AGAINST RACISM FESTIVAL 2012

regelmäßige Veranstaltungen 09:30 Kreativzirkel Bürgerhaus Stern*Zeichen, Potsdam 10:00-11:30 Kreativkurs für Senioren Treffpunkt Freizeit, Potsdam 16:00 -18:00 Das Theater der Sprachen Englisch – offen für alle Altersgruppen KUZE, Potsdam 17:00-18:30 Akademisches Zeichnen Urania Potsdam 17:30-19:00 Cleanways Selbsthilfe U 30, Alkohol / illegale Drogen | T (0331) 730 407 40 AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 19:00-02:00 frrapò | Freies Radio Potsdam Lokalradio Live und zum mitmachen Café Galerie 11-line, Potsdam 19:30 Sahaja Yoga Methode zur Erlangung der Selbstverwirklichung AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 20:00 Meditation Ausrichtung in das Höhere Selbst & die Monade Elysium, Lindenstr. 12, Potsdam

Dienstag 09:30-11:30 Mal- und Zeichenkurs für Erwachsene & Jugendliche Kunstgriff23, Potsdam 10:00-12:00 Freizeitchor Cantamus Zwischen 50-80 Jahren singen unter professioneller Anleitung, klassische und deutsche Volkslieder Treffpunkt Freizeit, Potsdam 15:00-16:00 Kreatives Schreiben Treffpunkt Freizeit, Potsdam 18:00-20:00 Malerei-Grafik-Plastik für Jugendliche KunstWERK, Potsdam 18:00-20:00 Amateurfunken Treffpunkt Freizeit, Potsdam 18:30-20:15 Trommelkurs AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 22:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Schiffbauergasse | Waschhaus

Mittwoch 10:00-11:30 Biografisches Schreiben Treffpunkt Freizeit, Potsdam 14:00-17:00 Streetart clubmitte auf dem freiLand-Gelände, Potsdam 14:30-16:30 Gemischter Chor der Volkssolidarität AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 14:30-17:00 Gitarrenunterricht AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 14:30-16:00 Romanbauwerkstatt Treffpunkt Freizeit, Potsdam 15:30-16:45 ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Führung durch die Ausstellung Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg 16:00-18:00 Das Theater der Sprachen Spanisch – offen für alle Altersgruppen KUZE, Potsdam 17:30-20:00 Nähkurs für Erwachsene AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 20:00 Geführte Meditation Im Kraftfeld der höchsten Engelhierarchien Elysium, Lindenstr. 12, Potsdam

Donnerstag 15:00-17:00 Comix 4 all clubmitte auf dem freiLand-Gelände, Potsdam 17:00-18:30 Pappmaché Treffpunkt Freizeit, Potsdam 17:00-19:00 Offene Holzwerkstatt Treffpunkt Freizeit, Potsdam

17:00-19:00 Offene Keramikwerkstatt mit Brennofen Treffpunkt Freizeit, Potsdam 18:00-20:00 Bildhauerkurs für alle KunstWERK, Potsdam 18:00-19:30 Paar- und Gesellschaftstanz Tanzschule Tanz-Stun.de Treffpunkt Freizeit, Potsdam 19:00-21:00 Felix Dubiel spielt Pop und Jazz-Klassiker Café Heider, Potsdam 19:00-21:30 Malerei-Grafik-Plastik für Erwachsene KunstWERK, Potsdam 19:00-21:30 Schachschule Treffpunkt Freizeit, Potsdam 20:00 DonnerstagsKaraokeShow Gutenberg100, Potsdam 20:30 Gemeinsame Meditation Einführende Erklärungen: 19:00 Buddhismus Zentrum Potsdam, Jägerallee 26, Potsdam

Freitag 09:30-11:30 Frauenchor der Volkssolidarität AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 15:00-17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers – probiert euch an den Plattentellern aus clubmitte auf dem freiLand-Gelände, Potsdam 15:30-17:30 Die Black Pearls Profi Nachwuchs (13-25 Jahre) Schatzinsel, Potsdam 16:00 In der Aura des mittelalterlichen Raumes – Einblicke in die Nikolaikirche Führung mit Orgelausklang: 17 Uhr Nikolaikirche | Stadtmuseum Berlin 19:00-22:00 Babelsberger Tanzkurse Tanzkurs für Paare und Ehepaare AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 19:30-21:00 Musical-Ladies die Musical Klasse für Erwachsene Schatzinsel, Potsdam

hasenscheisse berlin boom orchestra maggies farm not called jinx les calcatoggios 30.4. - 17 uhr

SonntagAb KONZERT ________________________________ 11:00-17:00 Live Jazz beim Extralangefrühstücken Café Galerie 11-line, Potsdam 12:00 Matinée mit Brunch und Livemusik Schiffbauergasse | Fabrik 16:00 Havelländische Musikfestspiele Klavierkonzert Valerio Premuroso, Italien Schumann, Liszt, Scriabin Schloss Nennhausen 16:00 Max Brod Trio Kammermusik – Beethoven sämtliche Klaviertrios I-III, Kerstin Strassburg (Klavier), Petr Matejak (Geige), Maximilian von Pfeil (Cello) Schloss Ribbeck 17:00 Matthäus-Passion J. S. Bach: Matthäus-Passion (Mendelssohn-Fassung) Erlöserkirche Nansenstr. 5, Potsdam 17:00 Orgelkonzert Werke von J. S. Bach und Mendelssohn Bartholdy St. Nikolaikirche, Potsdam 20:00 15 Jahre German Tenors Die Jubiläumstournee Nikolaisaal, Potsdam

Sonntag 14:00-17:00 Potsdamer Rokoko e.V. höfische Tänze des Barock und Rokoko Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 14:00-15:15 ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Führung durch die Ausstellung Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg 15:00 Pianola, Orchestrion, Grammo phon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente Märkisches Museum | Stadtmuseum Berlin 15:00 17:30 FLUXUS+ Teatime Felix Dubiel am Klavier Schiffbauergasse | museum FLUXUS+ 18:00-20:00 Iaido Treffpunkt Freizeit, Potsdam 20:00 Karaoke am Sonntag Gutenberg100, Potsdam 20:15-21:45 Tatort übern Beamer Café Galerie 11-line, Potsdam

luisenplatz

11:00 Editha von Haacke, Hofdame der Königin Szenische Führung mit der Hofdame von Königin Elisabeth, Gemahlin Friedrich Wilhelms IV. Neue Kammern, Park Sanssouci, Potsdam 14:00 Potsdams schönste Aussicht – gestern und heute Belvedere, Pomonatempel und Lennésche Gartenanlage im Wandel der Geschichte Belvedere auf dem Pfingstberg, Potsdam 14:00 Märkische Literaturtage: Aufbruch im Schnee Cornelia Heyse und Matthias Brenner lesen bisher unveröffentlichte eigene Erzählungen und Texte Lehnschulzenhof Viesen 17:00 Auf den Einzelnen kommt es an Susanne Lothar und Sylvester Groth lesen Briefe von und an Hermann Hesse Schloss Neuhardenberg

Fest, Markt ________________________________ 09:00-18:00 Berliner Staudenmarkt Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 10:00-16:00 Großer Familien-Flohmarkt mit Live Musik mit Hufeisen Oldie Pek Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Sonstiges ________________________________ 10:00-18:00 Saisonstart mit der Premiere der Making ofShow ›Die drei Musketiere‹ Filmpark Babelsberg, Potsdam ________________________________

Samstag 09:30-10:30 Steptanz Mittelstufe von 7 bis 77 Jahren AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre Potsdam 14:00-16:00 Strick-, Näh-, Filzund Häkelrunde mit Hilfe und Anleitung Café Galerie 11-line, Potsdam 18:00 Gottesdienst zum Wochenschluss Kapelle Garnisonkirche, Potsdam

60

RHYTHM

Wiedersehen macht Freude... Montag

K al e n d e r

MontagAc 20:00 nb friends Denn wovon lebt der Mensch Schiffbauergasse | Reithalle 21:00 Memoryhouse Magnet, Berlin

BÜHNE ________________________________ 15:00 Ballett-Gala Brandenburger Symphoniker, Solisten und Corps de ballet des Staatsballetts Berlin Brandenburger Theater, Brandenburg 15:30 ›Eine Weile ging das Geplauder...‹ Schwielowseekonzerte am Kamin Fercher Obstkistenbühne 16:00 Company Triplex – Flight cancelled Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater Schiffbauergasse | Fabrik 19:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Offene Zweierbeziehung Theaterschiff Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 10:00 Anemone, Kuhschelle, Adonisröschen Frühblühende Hahnenfußgewächse Führung im Freiland Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

KONZERT ________________________________ 20:00 Chimaira special guest: Re-Armed Magnet, Berlin 21:00 The Civil Wars Support: Matthews and the Atlas Festsaal Kreuzberg, Berlin 21:00 Gilberto Santa Ros Salsa/Latin | Irrepetible Tour 2012, support: Orquesta D‘Caché mit anschließender Salsa Party Kulturbrauerei | Kesselhaus, Berlin

Kunst, Ausstellung ________________________________ 13:00-17:00 Jeder nach seiner Fasson Die Künstlergruppe Bogota interpretiert das Postulat Friedrichs II. Letzter Tag der Ausstellung Städtisches Museum Eisenhüttenstadt

Kurs ________________________________ bis 05.04.2012 Kreatives Schreiben Übungen zum ›Creative writing‹ und Finden der eigenen Erzählstimme mit Hanne Landbeck Galerie Ruhnke, Potsdam


61

TAG DER OFFENEN TÜR

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

DienstagAd KONZERT ________________________________ 20:00 Angels & Airwaves Kulturbrauerei | Kesselhaus, Berlin 21:00 Gazpacho C-Club, Berlin 21:00 Rubys Tuesday Berge & A Forest Schiffbauergasse | Waschhaus 21:00 Pete Philly Festsaal Kreuzberg, Berlin 21:00 Laibach Heimathafen Neukölln, Berlin 21:00 Emilie Autumn Postbahnhof Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Das Spiel von Liebe und Zufall von Marivaux Schlosstheater im Neuen Palais, Potsdam 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 14:00 Die Sternbilder des Frühlings Fulldome-Projektion Urania, Potsdam 18:00 Nauener Nachtwächterführung Treffpunkt: Rathausplatz 2, Nauen 18:00 Gartenentdeckungen von Breslau bis Posen Nachbereitung der Exkursion mit Axel Blum & Jonas Reif Urania Potsdam

Kunst, Ausstellung ________________________________ bis 24.06.0212 ›Jedes Bild ein Zeichen. Rußland 1941–1943‹ Fotografien von Gerhard Fietz, Schloss Neuhardenberg ________________________________

MittwochAe KONZERT ________________________________ 18:00 Blaze The Sensational Streetdance Show Tempodrom, Berlin 20:00 Music Supercup 3 Lindenpark, Potsdam 21:00 Silverstein special guest: We Are The Ocean Lido, Berlin

19:00 Das Findbuch zum Pfarrarchiv der Garnisonkirche Potsdam mit Dr. Uwe Czubatynski (Domstiftsarchiv Brandenburg) Kapelle Garnisonkirche, Potsdam

Gesundheitspark – erleben 2012

Kunst ________________________________ 20:00 Choreografische Bilder im Feld Tanztheater unter freiem Himmel RADIALSYSTEM V, Potsdam

Sonstiges ________________________________ 14:00-17:00 Tanztee Spargel- und Erlebnishof Klaistow ________________________________

DonnerstagAf KONZERT ________________________________ 18:00 Live in der Bar mit DJ Phil Flash Theaterschiff Potsdam 20:00 Blaze The Sensational Streetdance Show Tempodrom, Berlin

friedrich EMPFIEHLT ...

Führungen u.a. durch den OP, Pathologie, Notaufnahme kostenlose Gesundheitschecks · stündliche Gesundheitsvorträge begehbares Organmodell · Infostände und Selbsthilfeangebote Besichtigung des Hubschrauberlandeplatzes · Kinderfotografie Teddyklinik · Reanimationstrainings · Kreißsaalbesichtigung Interaktiv dabei sein! Hundestaffel des DRK · Modenschau · Wasser - Sinnesparcour Ernährungs- & Lifestyleberatung · Seniorentanz · Grillbuffet buntes Kinderprogramm mit DJ-Kurs · regionale Aussteller Kindertanz · Kaffee & Kuchen · Mitmach-Angebote für Jung & Alt und vieles mehr! Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter: www.klinikumevb.de Gesundheitspark - erleben! wird veranstaltet von:

20:00 Rock in der Villa Rock'n & Bellen – Grayhound Finest Rock meets history – gecovert und original. Was das Rockquintett live zelebriert, kann sich hören und sehen lassen. Fünf Grayhounds bringen Sounds & Stimmungen der bedeutenden Jahrzehnte überzeugend mit Gefühl in eigener Interpretation auf die Bühne. Dabei berühren sie mit ihrer echten emotionalen Ausstrahlung die Herzen ihrer Fans und Konzertbesucher. Kartenreservierungen: 0179.68 66 989 Villa Feodora, Potsdam 21:00 Dusk plays Nirvana unplugged Lindenpark, Potsdam

BÜHNE ________________________________

19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Improtheater Paternoster 3 für 49 – Knack den Jackpot Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin

19:30 Jetzt schlägt´s 30! Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Don Carlos | Premiere von Friedrich Schiller Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Travelogue I – Twenty to eight Sasha Waltz & Guests RADIALSYSTEM V, Potsdam 20:00 Home Street Home Tanz-Performance Schiffbauergasse | John Barnett Schiff

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

17:00 Von Potsdam bis zum Rand des Universums Urania, Potsdam 19:00 Synagogenarchitektur in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert Vortrag im Rahmen der Ausstellung ›Synagogen in Brandenburg‹ mit Dr. Ulrich Knufinke Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam 19:00 ›Himmel und Erde‹ Nutzung von Mondstationen Urania, Potsdam

18:00 Myanmar (Birma) – Menschen und ihr Buddhismus Referent: Dr. Klaus Rother (Geologe) Urania Potsdam

BÜHNE ________________________________

5./6. Mai 2012, ab 10 Uhr

Klinikum Ernst von Bergmann · Charlottenstr. 72 · 14467 Potsdam

FreitagAg KONZERT ________________________________ 11:00 Kantate im Gottesdienst – O Haupt voll Blut... Felix Mendelssohn Bartholdy Erlöserkirche Nansenstr. 5, Potsdam 15:00 Georg Philipp Telemann: Matthäus-Passion Inselchor und Orchester Hermannswerder, Solisten der Berliner Staatsoper. Leitung: Christina Schütz Inselkirche Hermannswerder, Potsdam 15:00+17:00 Friderizianische Musik Konzert der Rheinsberger Hofkapelle Schlosstheater Rheinsberg 16:00 Orgelkonzert zum Karfreitag KMD Matthias Passauer, Orgel Dom zu Brandenburg an der Havel 18:00 Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion Exxential Bach St. Nikolaikirche, Potsdam 20:00 Baba Zula | Gecekondu Lido, Berlin

Sonstiges ________________________________ 19:00 International Round Table Für internationale Wissenschaftler, PhD-Studenten, PostDocs, Freunde und Mitarbeiter Café Galerie 11-line, Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

20:00 Scooter The big mash up Tour O2 World, Berlin 20:00 Blaze The Sensational Streetdance Show Tempodrom, Berlin 21:00 Nias Comet Club, Berlin 22:00 nb live Soirée eines SUBDandys Im Anschluss Party mit DJ Schiffbauergasse | Reithalle 23:00 Easter Ska Jam Tour Aftershow Party DJ Bela & Dr. Jekyll Crystal, Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 High Society Cole Porter/ Arthur Kopit Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 Das Schlangenei von Ingmar Bergman Schiffbauergasse | Reithalle 19:30 Sans,Souci. Ein heiteres Spiel um Leben und Tod Friedrich des Großen Uckermärkische Bühnen Schwedt


Kultur Kultur & Freizeit 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Travelogue I – Twenty to eight Sasha Waltz & Guests RADIALSYSTEM V, Potsdam 20:00 Fast Faust Theaterschiff Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Fßhrung ________________________________ 11:00+13:00 Die Vogelwelt zum Osterfest Vogelkundlicher Osterspaziergang Museumsdorf Dßppel, Berlin 12:00 SalbÜl und Dornenkrone Die Pflanzen der Passion Jesu Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 14:00 Kirchenschätze im Schloss Fßhrung zu Bildern & Inventar der Kirche Schloss Paretz

Kirche ________________________________ 15:00 Gottesdienst mit Musik und Texten zur Sterbestunde Jesu Ev. Kirche, Ribbeckstr., Potsdam 15:00 Liturgisch-Musikalischer Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu Kapelle Garnisonkirche, Potsdam

Sonstiges ________________________________ 10:00 Schlappohrs Ostereierei mit KrĂśnum-Premiere Kulturinsel Einsiedel, NeiĂ&#x;eaue 19:00 Mondschein-Kanutour Kanustation, Ketzin 19:00-00:00 Romantisches Vollmondschwimmen bei Kerzenschein und Feuerstelle, speziellen Vollmond-VerwĂśhn-AufgĂźssen, Verabschiedungszeremonien und Quarkmasken im Dampfbad Kristall Saunatherme Ludwigsfelde ________________________________

SamstagAh KONZERT ________________________________ 20:00 Consin Record Release Konzert ›Brink Of Unity‚ Magnet, Berlin 20:00 Big Beat Boys Gutenberg100, Potsdam 20:00 Feiertagskonzert: Mozart Requiem W. A. Mozart: Requiem d-Moll KV 626 fßr Sopran, Alt, Tenor, Bass, 4stimmigen Chor & Orchester | Sinfonie g-Moll KV 183 Nikolaisaal, Potsdam 21:00 Enno Bunger Roter Salon, Berlin

FEIERN ________________________________ 22:00 MOVE IT! Die 90er Party Kulturbrauerei | Kesselhaus & Maschinenhaus, Berlin

ď€‚ď€…ď€ƒď€†ď€ ď€€ď€„ď€ ď€…ď€‡

ď€€ď€‚ď€…ď€†ď€ƒď€„ď€‚ď€

Antik- & TrĂśdelmarkt Samstag, 7. April 2012, 9 - 17 Uhr

Auf insgesamt 1500 Quadratmetern bietet die Brita Marx Historie Ihnen ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches Sortiment antiker Gebrauchsgegenstände und erlesener EinzelstĂźcke. Sie finden bei uns MĂśbel verschiedener Epochen, historische Bauteile, antiquarische BĂźcher, alte Spielwaren und zahlreiche Kuriositäten. Frankenhof 3 ¡ 14943 Luckenwalde Telefon: 03371 - 69 20 36 www.historie.brita-marx.de Ă–ffnungszeiten: Donnerstag & Freitag 10 bis 18 Uhr Samstag 8 bis 12 Uhr Jeden 1. Samstag im Monat von 9 bis 17 Uhr

23:00 FeierStarter Die beste 90er Jahre Party Schiffbauergasse | Waschhaus

BĂœHNE ________________________________

14:00 Schaustelle Historische Mitte Treff: vor dem Filmmuseum Potsdam 20:00 HÜrspielkino unterm Sternenhimmel Winnetou von Karl May Urania, Potsdam 21:00 Nachtwächterfßhrung Treff: auf der Inselbrßcke in Werder

Kunst, Ausstellung ________________________________ 14:00 GĂśttinnen 2000 | Vernissage Plastiken aus Terrakotta und Zeichnungen von H. Adner im Pomonatempel, musikalische Umrahmung EinfĂźhrung in die Ausstellung Belvedere auf dem Pfingstberg, Potsdam

Fest, Markt ________________________________ 09:00-17:00 Antik- und TrĂśdelmarkt Brita Marx Historie, Luckenwalde 14:00-18:00 Eijeijeij Eier suchen Kultur finden im Erlebnisquartier Schiffbauergasse Schiffbauergasse | museum FLUXUS+ 18:00 Osterfest mit Osterfeuer Frucht-Erlebnis-Garten, Petzow

Sonstiges ________________________________ 10:00 Schlappohrs Ostereierei Kulturinsel Einsiedel, NeiĂ&#x;eaue ________________________________

SonntagAi KONZERT ________________________________

62

&(# ! !

>BC4A B?4280;B

18:30 KrĂśnum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, NeiĂ&#x;eaue 19:00 Loft Chamäleon, Berlin 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Kiss Me, Kate Musical von Bella und Samuel Spewack (Buch) und Cole Porter (Musik und Gesangstexte) Brandenburger Theater, Brandenburg 19:30 Der nackte Wahnsinn von Michael Frayn Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 Frau MĂźller muss weg von Lutz HĂźbner Schiffbauergasse | Reithalle 19:30 Argenore | Premiere Oper von Wilhelmine von Bayreuth Schlosstheater Rheinsberg ?Tab^]P[PdbfTXbTaU^aSTa[XRWBXRWTad]S[TVP[) ETaP]cf^acd]VbQTfdbbcTb B_XT[T] X] 8WaTa 20:00 Travelogue I – Twenty to eight Z^]iTbbX^]XTacT] B_XT[QP]Z 0Q ' 9PWaT] ;PbbT]BXT6[ĂŁRZbb_XT[]XRWcidaBdRWcfTaST] Sasha Waltz & Guests 1IV07^c[X]T' "&!& RADIALSYSTEM V, Potsdam 20:00 Jetzt schlägt’s 30 18:00 Generation Bach – Osterkonzert oder: Am Tag als Frau Meissner kam Solistenensemble Kaleidoskop Schiffspremiere IULHGULFKB[B2VWHUQLQGG Elfa RĂşn KristinsdĂłttir, Violine Theaterschiff Potsdam Schinkel-Kirche, Neuhardenberg 20:00 Broch Schepper Boing 18:30 Duo Kirchhof Gesungene Comedy vom Feinsten Concerti fĂźr Barocklaute und Urania, Berlin Viola da gamba 20:00 Wolf Beyer Satirisches Programm: Jagdschloss Grunewald, Berlin ›Denn sie wissen nicht, was sie tun 20:00 Animals As Leaders – heitere Politikberatung‚ Weightless Tour 2012 CafĂŠ Galerie 11-line, Potsdam Magnet, Berlin 22:00 Loft Chamäleon, Berlin

VORTRAG, LESUNG, FĂźhrung ________________________________

K al e n d e r

BĂœHNE ________________________________

15:00 Die Nachtigall GroĂ&#x;es farbiges Schattentheater erzählt von Hans Christian Andersen mit den Brandenburger Symphonikern Brandenburger Theater, Brandenburg 17:00 Das Spiel von Liebe und Zufall von Marivaux Schlosstheater im Neuen Palais, Potsdam 19:00 Loft Chamäleon, Berlin 19:30 Krebsstation UrauffĂźhrung von Alexander Solschenizyn | 18.45 Uhr EinfĂźhrung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 Argenore Oper von Wilhelmine von Bayreuth Schlosstheater Rheinsberg 20:00 Travelogue I – Twenty to eight Sasha Waltz & Guests RADIALSYSTEM V, Potsdam 20:00 Männerlust & Frauenfrust Theaterklause, Brandenburg

VORTRAG, LESUNG, Fßhrung ________________________________ 12:00 Vom Eise befreit sind Strom und Bäche Osterspaziergang mit Goethe, Hoffmann von Fallersleben und Morgenstern Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 14:00 Was war Berlin, was ist Berlin? Spaziergang durch die Stadtgeschichte Märkisches Museum | Stadtmuseum Berlin 14:00 Kirchenschätze im Schloss Fßhrung zu Bildern und Inventar der Paretzer Kirche Schloss Paretz

11:00 Liebste Schwester – Liebster Bruder Szenisches Pasticcio aus dem Briefwechsel von Friedrich II. und Wilhelmine von Bayreuth Schlosstheater Rheinsberg

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

fffb_XT[QP]Z_^cbSP\ST

Fest, Markt ________________________________ 

15:00 350 Jahre Schloss Caputh Ein Streifzug durch die Geschichte von Schloss und Ort Caputh: Vorträge, Schlossbesichtigung und Konzert Schloss Caputh

Sonstiges ________________________________ 10:00 Schlappohrs Ostereierei Kulturinsel Einsiedel, NeiĂ&#x;eaue 18:00 Osterfeuer mit Stockbrot, Schwein am SpieĂ&#x;, Liedern und Gitarrenmusik von Franky und Steve Spargel- und Erlebnishof Klaistow 20:00 Osterfeuer Kulturbrauerei, Berlin ________________________________

MontagAj KONZERT ________________________________ 11:00 Liebste Schwester â&#x20AC;&#x201C; Liebster Bruder Szenisches Pasticcio aus dem Briefwechsel von Friedrich II. und Wilhelmine von Bayreuth, musikalisch begleitet von FlĂśten-Solfeggien Schlosstheater Rheinsberg 11:30-16:30 Alte Wache Spargel- und Erlebnishof Klaistow 16:00 Sie wandelt im Blumengarten... Musikalisch-literarisches FrĂźhlingsprogramm mit dem Duo >con emozione< Schloss SchĂśnhausen, Berlin 20:00 Russian Circles & Deafheaven, Arabrot, Mose Giganticus Festsaal Kreuzberg, Berlin

BĂ&#x153;HNE ________________________________ 15:00 Kiss Me, Kate Musical von Bella und Samuel Spewack (Buch) und Cole Porter (Musik und Gesangstexte) Brandenburger Theater, Brandenburg 15:00 Das Spiel von Liebe und Zufall von Marivaux Schlosstheater im Neuen Palais, Potsdam 17:00 Der Turm von Uwe Tellkamp Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 20:00 Leo Chamäleon, Berlin


������������������ ����������������

63

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

Kurs ________________________________

14:00 Kirchenschätze im Schloss Führung zu Bildern und Inventar der Paretzer Kirche Schloss Paretz

14:00-17:00 Graffitiworkshop in den Osterferien für Anfänger clubmitte, Potsdam ________________________________

Kunst, Ausstellung ________________________________ 13:00-18:00 Sonderöffnung Schiffbauergasse | museum FLUXUS+

Sonstiges ________________________________ 10:00 Schlappohrs Ostereierei Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 11:00-17:00 Anmüllern Eröffnung der Mühlensaison 2012 Mühle Ketzür 16:00 Osterspaziergang im frühlingshaften Saunadorf und runde Überraschungen zum Hasenfest Kristall Saunatherme Ludwigsfelde ________________________________

DienstagBa KONZERT ________________________________ 21:00 All the young Magnet, Berlin 21:00 Rubys Tuesday Vierkanttretlager Schiffbauergasse | Waschhaus

BÜHNE ________________________________ 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Adams Äpfel von Anders Thomas Jensen Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

friedrich EMPFIEHLT ...

MittwochBb KONZERT ________________________________ 15:30 Frühlingskonzert der Volkssolidarität: ›Schön, wie der junge Frühling‹ Operetten-, Kunst- und Volkslieder rund um den Frühling Nikolaisaal, Potsdam 20:00 Enno Bunger Club Bebel, Cottbus 20:00 Anna Maria Jopek Die Jazzstimme Polens Babylon Mitte, Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:30 Jetzt schlägt´s 30! Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Schach von Wuthenow Uraufführung von Theodor Fontane | 18.45 Uhr Einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Improtheater Paternoster 3 für 49 – Knack den Jackpot Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 17:00 Bäume, Sträucher, Zwiebelpflanzen – es lacht der Frühling Führung im Freiland Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 17:00 Kosmische Schattenspiele Sonnen- und Mondfinsternisse Urania, Potsdam 19:00 Der Umgang mit jüdischen Erinnerungsstätten in den letzten Jahren der DDR Vortrag im Rahmen der Ausstellung ›Synagogen in Brandenburg ‹ mit Dr. Reinhard Schmook Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam

Kunst, Ausstellung ________________________________ 20:00 Comedy-Dinner Jeden Monat präsentiert Michael Genähr, bekannt aus dem Quatsch Comedy Club, Deutschlands beste Kabarettisten und Comedians. Als schlaksig-cooler Moderator versteht es Genähr, mit Wortwitz durch einen Abend mit bekannten Gesichtern zu führen. Diesmal mit dabei: Jochen Falck, Thomas Nicolai, Daniel Reinsberg und die Künstler an Herd und Pfanne aus Potsdam von Art Gourmet (Die Ratswaage, Neuer Markt). Ein anspruchsvoller Abend für Magen, Hirn, Herz und Lachmuskeln. Karten für das Dinner bitte extra buchen (Start 18:30) Kartenreservierungen: 0179.68 66 989 Villa Feodora, Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 14:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Urania, Potsdam 19:00 Erzähleabend des Heimatvereins Deetz zur Dorfchronik Deetz Heimatmuseum, Deetz

DonnerstagBc KONZERT ________________________________ 20:00 Drake Club Paradise Tour 2012 Max-Schmeling-Halle, Berlin 20:30 jazzwerkstatt: Trio Dolce Vita Filmmusik von Nino Rota Claudio Puntin, clarinet/bass clarinet/glockenspiel | Jörg Brinkmann, violoncello | Johannes Fink, bass Nikolaisaal, Potsdam 21:00 Exit Ten Comet Club, Berlin 21:00 Exilia Crystal, Berlin 21:00 Feels linke home Andrew Belle, Madi Diaz, Jay Nash und Garrison Starr | Lesung mit Oliver Wnuk Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:30 Endlich wieder Platz im Kopf Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Don Carlos von Friedrich Schiller | 18.45 Uhr Einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 schubladen einer seele | Premiere Produktion des Jugendclubs HOT Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 TabularasaTrotzTohuwabohu Musikkabarett mit Schwarze Grütze Theaterschiff Potsdam 20:00 Hauptsache, es macht Spaß! Lina Lärche – die singende Komödiantin Schiffbauergasse | John Barnett Schiff 20:00 frauenArt – Offene Bühne Café Galerie 11-line, Potsdam

��������

������������������������� ��������������������������

������������ ��������������������������

������������� �������������������������

����������� ������������������������

�������������

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 18:00 Weinland Franken Vorbereitung Exkursion Referent: Axel Blum (Exkursionsleiter), Werner Lapke (Weinverkostung) Urania Potsdam 18:00 Nazis 2.0 Diskussionsrunde Schiffbauergasse | Waschhaus ________________________________

FreitagBd KONZERT ________________________________

������������ �������������������������

�������������������������

������������ ������������������������� ��� �����

���������������� ������������������������

����������� ��������������������������

�������������������� ��������������������������

Kurs ________________________________ 14:00-17:00 Graffitiworkshop in den Osterferien für Anfänger clubmitte, Potsdam

Sonstiges ________________________________ 19:00 Livehörspiel: Der Trek nach Westen Teil 2: Die Jagd auf Bill Buffalo geht weiter Urania Potsdam, Planetarium

����������� 19:30 Wo die schönen Trompeten blasen Sonderkonzert zur Ausstellung ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ mit den Brandenburger Symphonikern Brandenburger Theater, Brandenburg 20:00 Jazz am schwarzen Flügel Babelsberger Blues & Jazzreihe AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

�������������������������

��������� ���������������������������

���������������� �������������������������

����������� �������������������������

����������������� mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

�����������������������

������������� ��������������������������������������������������������


Kultur Kultur & Freizeit 20:00 Zeit im dunkeln nach henning mankell Schiffbauergasse | T-Werk

friedrich EMPFIEHLT ...

LIVEMUSIK

Ronald Köhler Eric Heiden Duo Freitag, 13.04.2012 20:30 | Eintritt frei

20:30 ronald Köhler & eric heiden duo Café Heider, Potsdam 21:00 max swing trio Jörn henrich, Kontrabass | martin Zentner, Piano | richard Steinert, tenor-Saxophon... Jazz, Swing, Bossa nova Café Rothenburg, Potsdam 21:00 Black space riders & pyriors Louder than Light tour 2012 Crystal, Berlin 21:00 trio speziale Fontane-Klub, Brandenburg 21:00 the inspector cluzo & fB's horns the 2 mousquetaires tour 2012 Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin 21:00 flo mega & the ruffcats Lindenpark, Potsdam

11:00 Ahne liest, singt und trinkt Seid ma ehrlich: Sind denn würklich schon alle Probleme diesa Welt gelöst? Wat is mit Gentrifizierung, mit Komasaufen, Dinosaurija, Afghanistan, mit der allgemeinen Fettleibichkeit, mit den Fundamentalisten, wo versteckt sich Osama bin Laden (würklich unter Wasser?), und is Knut Tatsache tot? Wann fährt die Berliner S-Bahn wieda mit alle Wagen? Warum heißen die Angilsachsen Angilsachsen und gibt es auch 2012 unseren schönen blauen Planeten noch? ›Zwiegespräche mit Gott – Unser täglich Brot‹ beantwortet alles! Schiffbauergasse | Waschhaus

20:00 spiel’s noch mal, sam! Theaterschiff Potsdam

VORTRAG, LESUNG, FÜHRUNG ________________________________ 09:30 der mensch im Kosmos Das Bild der Welt im Wandel der Jahrtausende Urania, Potsdam 20:00 hörspielkino unterm sternenhimmel ›Zeugin der Anklage‹ und ›Legale tricks‹ von Agatha Christie Urania, Potsdam

KUNST, AUSSTELLUNG ________________________________ 16:00-17:00 führung durch die sammlung Schiffbauergasse | museum FLUXUS+ ________________________________ 23:45 the cast of the cheers Rosi`s, Revalerstr. 29, Berlin

BÜHNE ________________________________ 10:00 schneewittchen Kasmet-Ballett-Company Brandenburger Theater, Brandenburg 18:00-22:00 maskenwerk maskenspielwerkstatt mit Steffen Findeisen Schiffbauergasse | T-Werk 18:30 Krönum-theater zum essen Dinnershow Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 19:30 dirk Zöllner Die fernen Inseln des Glücks Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 don carlos von Friedrich Schiller | 18.45 uhr einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 schubladen einer seele Produktion des Jugendclubs hOt Schiffbauergasse | Reithalle 19:30 das spiel von Liebe und Zufall von marivaux Schlosstheater im Neuen Palais, Potsdam 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

SamstagBe KONZERT ________________________________ 19:00 wolfsnächte 2012 feat. Powerwolf, mystic Prophecy, Stormwarrior, Lonewolf C-Club, Berlin 19:00 Jazz im spiegelsaal mit dem Christian Grabandt Quintett Märkischer Künstlerhof, Platz des Friedens, Brieselang 19:30 8. sinfoniekonzert nikolai rimsky-Korsakow: Ouvertüre über russische themen op. 28 | Paul Creston: Concertino für marimba und Orchester op. 21 | Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie nr. 5 d-moll op. 47 | Peter Sadlo, marimba | Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt | Leitung: howard Griffiths | 18.30 uhr einführung Nikolaisaal, Potsdam 20:00 futuria Gutenberg100, Potsdam 20:00 dan mangan mit neuem Album ›Oh Fortune‹ Lido, Berlin 20:00 dark dark dark Privat Club, Berlin

64

FEiERN ________________________________

KUNST, AUSSTELLUNG ________________________________

19:30 salsa-party mit mi Solar & tanzgruppe ›rueda Loca‹ & tanzanleitung & Salsa-DJ Stubenrauchsaal, Neues Rathaus, Marktplatz 1-3, Teltow 22:00 schreiundtanZ – die deutschpop party mit DJ !holg und Steve the machine und live Karaoke Kulturbrauerei | Kesselhaus & Maschinenhaus, Berlin 22:00 die offizielle semestereröffnungsparty aller studierenden der universität Potsdam Lindenpark, Potsdam 23:00 tanz in der fabrik mit dJ rengo Schiffbauergasse | Fabrik

14:00 friedrichs ›planstadt Zinna‹ eröffnung der Ausstellung Kloster Zinna

FEST, MARKT ________________________________ 08:00-17:00 oldtimerteilemarkt Zweirad- und Technikmuseum, Werder 10:00 harley davidson | open house Good vibrations, good feeling. Alle neuen 2012er modelle zur Probefahrt Harley Davidson & Buell Potsdam, Rudolf-Moos-Str.12, Potsdam

BÜHNE ________________________________ 16:00 im Zeichen der geflügelten schlange Schauspiel mit musik, anschl. Führung und Spurensuche in den CranachGemälden Jagdschloss Grunewald, Berlin 19:00 Loft Chamäleon, Berlin 19:30 friedrich, freude, eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Krebsstation uraufführung von Alexander Solschenizyn | 18.45 uhr einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 schubladen einer seele Produktion des Jugendclubs hOt Schiffbauergasse | Reithalle 19:30 das spiel von Liebe und Zufall von marivaux Schlosstheater im Neuen Palais, Potsdam 19:30 argenore Oper von Wilhelmine von Bayreuth Schlosstheater Rheinsberg 20:00 Zeit im dunkeln nach henning mankell Schiffbauergasse | T-Werk 20:00 männerlust & frauenfrust Theaterklause, Brandenburg 20:00 gutmensch ärgere dich nicht Theaterschiff Potsdam 22:00 Loft Chamäleon, Berlin

VORTRAG, LESUNG, FÜHRUNG ________________________________ 14:00 das haveldorf milow und sein milchkönig Geführter rundgang Treffpunkt: Naturparkzentrum, Stremmestraße 10, Milower Land 17:00 mit simplicissimus in die schlacht Führung durch die Ausstellung ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ mit dem Schauspieler hank teufer Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg 17:00 die physiker Sophie rois, Sylvester Groth, Joachim Król und ulrich matthes lesen Friedrich Dürrenmatt Schinkel-Kirche, Neuhardenberg 20:00 hörspielkino unterm sternenhimmel Die Stadt der Blinden von José Saramago Urania, Potsdam

KiRcHE ________________________________ 10:00 großer pilgerweg Über höhen und tiefen zum Ziel Über Franz. Kirche, St. Peter und PaulKirche, Orth. Kapelle, BuGA-Park, ruinenberg, Friedhof Bornstedt, Sanssouci zur Friedenskirche Treffpunkt: St. Nikolaikirche, Potsdam 18:00 gottesdienst zum wochenschluss mit besonderem Gedenken an die nacht von Potsdam Kapelle Garnisonkirche, Potsdam

14:00-20:00 frühlingsfest – tag der offenen tür Quiz on tour, Streetart, trommeln mit Luca, live ab 18:00 Loosavanna (unplugged) clubmitte, Potsdam

SONSTiGES ________________________________ 10:00 Kulturradeln 2012 – tagestour storchenschmiede Linum von nauen über hertefeld, Linum, Flatow, tietzow nach nauen Bildung & Soziales, Gartenstr. 17, Nauen 12:00 happy Birthday Die therme wird 6! Jetzt wird gefeiert – mit Überraschungsprogramm Kristall Saunatherme Ludwigsfelde

Alle Infos unter: www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

20:00 elvis – good rocking tonight Nikolaisaal, Potsdam 20:00 Jon (menno & manolo) release Party zum aktuellen Album ›Lion in eden‹ Café Galerie 11-line, Potsdam

K al e n d e r

Happy Birthday Samstag

6.

14.4. 2012 Wir feiern unseren Geburtstag

Lassen Sie sich von unserem Programm an diesem Tag doch einfach überraschen; ab 12.00 Uhr

Kristall-Saunatherme Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78/5 18 79-0

Fried_Stopper_41.25x80_Geburtstag.indd 07.03.2012 111:25:25 Uhr

mehr unter www.friedrich-potsdam.de


65

april

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

SonntagBf KONZERT ________________________________ 11:00-17:00 Live Jazz beim extralangefrühstücken Café Galerie 11-line, Potsdam 11:00 der hof in schönhausen eine musikalisch-literarische Zeitreise Schloss Schönhausen, Berlin 16:00 wachgeküsst Das Dornröschen-musical für die ganze Familie| musik von Konstantin Wecker Nikolaisaal, Potsdam 16:00 havelländische musikfestspiele Klavierkonzert Giovanni Cultrera (Italien), Chopin, Liszt, tschaikowsky Schloss Ribbeck 20:00 nb live scorbüt Schiffbauergasse | Reithalle 21:00 dan sartani Roadrunners Paradise, Berlin

17:00 was heißt denn hier und heute politically correct? u. a. mit thomas Brussig, maren Kroymann und Jürgen Schiewe moderation: Peter Lange Schloss Neuhardenberg

FEST, MARKT ________________________________ 11:00 großes hoffest mit dem rumpelkammerorchester Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SONSTiGES ________________________________ 11:00 anradeln Offizielle eröffnung der Fahrradsaison Treffpunkt: Luisenplatz, Potsdam 18:00 swingtee mit talea und holger Schiffbauergasse | Fabrik

MontagBg KONZERT ________________________________

14:00 schneewittchen Kasmet-Ballett-Company Brandenburger Theater, Brandenburg 15:00 argenore Oper von Wilhelmine von Bayreuth Schlosstheater Rheinsberg 17:00 der nackte wahnsinn von michael Frayn Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 17:00 das spiel von Liebe und Zufall von marivaux Schlosstheater im Neuen Palais, Potsdam 19:00 Loft Chamäleon, Berlin

21:00 absynthe minded Comet Club, Berlin 21:00 Junius & wolves like us european tour 2012 Lovelite, Berlin 21:00 Uh huh her Magnet, Berlin

Alle Infos unter: www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

BÜHNE ________________________________

SommerAktion vom

15. 4. –15. 5.12 erhalten Sie Ihre Tickets für die Sommerferien zum

Vorzugspreis Kristall-Saunatherme Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78 / 5 18 79-0

BÜHNE ________________________________ 19:30 die räuber von Friedrich Schiller | mit der hFF | 19 uhr einführung Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Kaminski on air: siegfried Dreidimensionales Live-hörspiel nach richard Wagner Bar jeder Vernunft, Berlin 20:00 Leo | premiere eine ein-mann-Show, die der erdanziehung ein Schnippchen schlägt Chamäleon, Berlin 20:00 der tod und die mädchen ein Stück der Stammzellformation Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin

VORTRAG, LESUNG, FÜHRUNG ________________________________ 20:00 die Unermesslichkeit Lesung mit David Vann & Christian Brückner, moderation: Sigrid Löffler Schiffbauergasse | Waschhaus

KiRcHE ________________________________ 19:00-21:00 christliche meditation Gemeindehaus der St. Katharinenkirchengemeinde, Katharinenkirchplatz 2, Brandenburg ________________________________

DienstagBh

VORTRAG, LESUNG, FÜHRUNG ________________________________

KONZERT ________________________________

10:00 Bäume, sträucher, Zwiebelpflanzen – es lacht der frühling Führung im Freiland Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 11:00 preußisches Küchengeschwätz Szenische Führung mit ›Ferdinand Andrea tamanti‹, königlicher hofkoch Schloss Sanssouci, Potsdam 11:00 friedrich ii. im oderbruch referent: Gerd-ulrich herrmann Villa Arnim, Potsdam 15:00 stolpersteine in potsdam Führung im rahmen der Ausstellung ›Synagogen in Brandenburg‹ Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam

20:00 slow Joe support: the Ginger Accident Bassy, Berlin 20:00 Yodelice Comet Club, Berlin 20:00 Lostalone Magnet, Berlin 20:00 spectacular night of Queen tribute-to-Freddy-mercury-Show in Deutschland mit Gesangssolisten, Band, Sinfonieorchester und Backgroundchor Nikolaisaal, Potsdam 20:00 Boy & Bear Roter Salon, Berlin 21:00 gomez C-Club, Berlin

Fried_Stopper_41.25x80_Sommer_Aktion.indd 06.03.2012 16:00:32 1 Uhr

15. 4. 20:00 live »SCORBÜT«

21:00 Kristoffer and the harbour heads Support: Christian & the 2120's Crystal, Berlin 21:00 the asteroids galaxy tour Lido, Berlin 21:00 rubys tuesday the Wishing Well Schiffbauergasse | Waschhaus

Schräge Hafenlieder & französische Chansons.

26. 4. 19:30 Science Slam Potsdam

BÜHNE ________________________________ 19:30 gutmensch ärgere dich nicht Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 frau müller muss weg von Lutz hübner Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

Wissenschaft bühnenreif.

27. 4. 21:30 live »MARY OCHER«

VORTRAG, LESUNG, FÜHRUNG ________________________________ 14:00 der himmel auf erden Die Welt der Planetarien Urania, Potsdam 18:00 terror und ideologie. Zur eskalation der gewalt im Leninismus und stalinismus Buchvorstellung mit richard Buchner Urania Potsdam 20:00 ab jetzt ist ruhe. roman meiner fabelhaften familie Buchvorstellung mit marion Brasch. moderation: Carsten Wist Villa Quandt, Potsdam 20:00 rainer ehrt ›preußischer Bilderbogen‹ Buchvorstellung, Ausstellungseröffnung und satirische Lesung Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund In den Ministergärten 3, Berlin

KURS ________________________________ 17:00 tanguito tango teenage-Club: 17:00 tango Argentino: 18:15 mittelstufe, 19:30 einsteiger, 20:45 Fortgeschrittene Friedenssaal, Potsdam 19:00-21:00 schmuckwerkstatt mit der Dresdener Schmuckdesignerin Brit Kolless Kunstgriff23, Potsdam ________________________________

MittwochBi KONZERT ________________________________ 20:00 shearwater Comet Club, Berlin 21:00 the Used Lido, Berlin 21:30 Ben howard & emmy the great Huxley´s, Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:30 gutmensch ärgere dich nicht Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 frau müller muss weg von Lutz hübner Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 improtheater paternoster 3 für 49 – Knack den Jackpot Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin 20:00 Bastian sick: nur aus Jux und tolleranz neue Geschichten aus dem Irrgarten der deutschen Sprache Nikolaisaal, Potsdam

VORTRAG, LESUNG, FÜHRUNG ________________________________ 16:00 Berlin ist ja so groß, soooo groß Führung für Sehschwache und Blinde durch die Ausstellung ›hier ist Berlin‹ Märkisches Museum | Stadtmuseum Berlin

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

Von tieftraurigem Blues zu satirischem Punk.

28. 4. 19:30 late show »FINNISCH« von Martin Heckmanns. Mit Florian Schmidtke

REITHALLE

www.hansottotheater.de 17:00 wissenschaft in der Kleistvilla und im Banktresor Führung durch das IASS IASS, Potsdam 17:00 die entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Urania, Potsdam 18:00 50 Jahre mauerbau und die Babelsberger Dr. Schmelz & r. haufe berichten mit Zeitzeugen über das Projekt AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 19:00 ein photochemiker und astronom aus potsdam von weltruf – Zu adolf miethes 150. geburtstag Dr. helmut Seibt (Wustrow) Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam

KURS ________________________________ 19:00-21:00 offene Keramikwerkstatt Atelier Tonart, Gutenbergstr. 96, Potsdam 19:30 tanguito | tango argentino 19:30 mittelstufe, 20:45 einsteiger AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

SONSTiGES ________________________________ 18:30 salon zum 100. geburtstag von werner-Viktor toeffling Ephraim-Palais | Stadtmuseum Berlin ________________________________

DonnerstagBj KONZERT ________________________________ 18:30 hoffbauer-gala Junge talente aus hoffbauer-Schulen präsentieren ein facettenreiches Programm – eine Benefiz-Gala zugunsten des hoffbauer-Stipendienfonds Nikolaisaal, Potsdam


Kultur Kultur & Freizeit 19:30 Accept support: Hell Huxley´s, Berlin 20:00 Die Havelschupper spielen Hans am Schifferklavier und Andi mit der Gitarre Schiffbauergasse | John Barnett Schiff 21:00 Laura Gibson Grüner Salon, Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 My Fair Lady von Alan Jay Lerner/ Frederick Loewe Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 Waschsalon Tatjana Meissner: Alles außer Sex Schiffbauergasse | Waschhaus 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Company Triplex – Flight cancelled Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater Schiffbauergasse | Fabrik

Sonstiges ________________________________ 19:00 Science Caffè 11-Line mit Alexander Hellemans Café Galerie 11-line, Potsdam ________________________________

FreitagCa KONZERT ________________________________ 19:30 Georg-Kreisler-Abend Eine Hommage an einen großen österreichischen Kabarettisten. Mit T. Quaas und A. Böhm | kulinarisches Begleiprogramm des Inspektorenhauses Paulikloster, Brandenburg

17:00 Das Jahr 1812 Ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichstellung der Juden in Preußen. Vom Schutzjuden Levin zum Staatsbürger Lesser – Ausstellungsführung mit der Kuratorin Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam 20:00 Hörspielkino unterm Sternenhimmel Tiefe Wasser von Patricia Highsmith Urania, Potsdam

Kurs ________________________________ 12:00-18:00 Das Nichtgesagte Fortbildung mit Janina Sasse Schiffbauergasse | T-Werk 20:00 Tanzfolk zum Mitmachen Dickband & Schwenkhops Gemeindesaal Babelsberg, Schulstr. 8c, Potsdam ________________________________

SamstagCb

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

KONZERT ________________________________

18:00 Regeln und Ästhetik bei der Bepflanzung barocker Platesbandes Vortrag: Prof. Dr. Michael Seiler, Gartendirektor a. D. Schloss Glienicke, Berlin 18:00 Das Berliner Schloss Baugeschichte, Zerstörung und Rekonstruktion Schloss Schönhausen, Berlin

16:00 Havelländische Musikfestspiele Klavier zu vier Händen Sofia Cabruja und Carlos Lama, Spanien | Bach, Brahms, Ravel Schloss Klessen 19:00 Felix Mendelssohn Bartholdy: ›Elias‹ op. 70 Christine Wolff, Sopran | Saskia Klumpp, Alt | Michael Zabanoff, Tenor | Stephan Bootz, Bass | Sinfonischer Chor der Singakademie Potsdam e.V. | Deutsches Filmorchester Babelsberg | Leitung: Thomas Hennig | 18.00 Einführung Nikolaisaal, Potsdam 19:00 13. Falkenseer Musiktage Jazz und Pop Rathaussaal Falkensee 20:00 Black Breath support: Christian Mistress, Tormentes Festsaal Kreuzberg, Berlin 20:00 GehROCK Gutenberg100, Potsdam 20:00 Modern Soul Band Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin 20:00 Meet me on Sunday Walhalla, Potsdam 21:00 The Stranglers C-Club, Berlin 21:00 Jan Plewka singt Rio Reiser anschl. Aftershow-Party: Die Band legt auf! Kulturbrauerei | Kesselhaus, Berlin

20:00 Pelican support: Tombs, Hierophant Cassiopeia, Berlin 20:00 Marit Larsen Frannz, Berlin 20:00 Generation2 Gutenberg100, Potsdam 20:00 Delta Moon Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin 20:30 The Voice in Concert: Karl Frierson Cookin‘ Up Soul Nikolaisaal, Potsdam 21:00 Jan Plewka singt Rio Reiser Kulturbrauerei | Kesselhaus, Berlin 21:30 A whisper in the noise Schiffbauergasse | Fabrik

BÜHNE ________________________________ 18:00 Auftaktveranstaltung Bürgerhaushalt 2012 Am 19. April 2012 findet die zentrale Auftaktversammlung für den nächsten Potsdamer Bürgerhaushalt statt. Alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner erhalten dabei ab 18 Uhr im Plenarsaal des Potsdamer Stadthauses die Möglichkeit, sich über die aktuelle städtische Finanzlage zu informieren. In der Zeit vom 19. April bis 3. Juni 2012 sind dann wieder alle Potsdamerinnen und Potsdamer aufgerufen, eigene Ideen einzubringen. Teilnehmen können alle Interessierten telefonisch unter 0331 289-1120, auf dem Postweg und unter www.potsdam. de/buergerhaushalt Stadthaus, Potsdam 19:00 Lesung mit Ellen Ueberschär Die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages zeigt in ihrem neuen Buch wie Kirche von Frauen gemacht wird Urania, Potsdam 20:00 Lauscherlounge Prima Vista-Lesung mit Detlef Bierstedt und Oliver Rohrbeck SO36, Berlin

Kurs ________________________________ 19:00 tanguito | Tango Argentino 19:00 Mittelstufe II, 20:15 Praktika Friedenssaal, Potsdam

18:30 Krönum-Theater zum Essen Dinnershow Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 19:30 Jetzt schlägt´s 30! Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Eine Kleine Sehnsucht Eine kabarettistische Revue mit Chansons von Friedrich Hollaender Brandenburger Theater, Brandenburg 19:30 Punk Rock Simon Stephens Brandenburger Theater, Brandenburg 19:30 Krebsstation Uraufführung von Alexander Solschenizyn | 18.45 Uhr Einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 20:00 Loft Chamäleon, Berlin 20:00 Kröhnerts Krönung Kabarett mit Reiner Kröhnert Kulturscheune Ferch 20:00 Company Triplex – Flight cancelled Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater Schiffbauergasse | Fabrik 20:00 König Ödipus Theaterschiff Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 16:00 Vorstellung & Erläuterung Frühjahrsbepflanzung im Schlossgarten Charlottenburg mit Dipl.-Ing. Gerhard Klein, SPSG Treffpunkt: Orangerieparterre im Schlossgarten Charlottenburg, Berlin

K al e n d e r

66

19:00 Loft Chamäleon, Berlin 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Punk Rock von Simon Stephens Brandenburger Theater, Brandenburg 19:30 Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 Argenore Oper von Wilhelmine von Bayreuth Schlosstheater Rheinsberg 19:30 Und der Haifisch, der hat Tränen Tänzerisches Psychogramm Staatstheater Cottbus 20:00 Hans Krüger Nationalpark Fontane-Klub, Brandenburg 20:00 Company Triplex – Flight cancelled Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater Schiffbauergasse | Fabrik 20:00 Ein Abend mit Heinz Erhardt und weiteren Assen des Humors | Fernsehparodist Andreas Neumann Stubenrauchsaal, Neues Rathaus, Marktplatz 1-3, Teltow 20:00 34.5cm neben dem Glück Theaterschiff Potsdam 22:00 Loft Chamäleon, Berlin

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 10:00 Literarischer Spaziergang mit Friedrich II. von Preußen Führung: Klaus Büstrin Urania Potsdam 14:00 Kirchen im Havelland Vortrag von Andreas Kitschke, Architekt und Autor Scheune Paretz 14:00 Schaustelle Historische Mitte Treff: vor dem Filmmuseum Potsdam 17:00 Schlösserlesung: Das Kommende Ein Abend mit Poesie und Musik Schloss Caputh 19:00 Mondnacht Literarisches und Musikalisches mit Christine Marx (Schauspiel) und Conny Lösch (Piano) Jagdschloss Grunewald, Berlin 20:00 Hörspielkino unterm Sternenhimmel ›Mein Freund Maigret‹ & ›Hier irrt Maigret‹ von Georges Simenon Urania, Potsdam 20:00 Lesegarten Jan Brandt liest aus ›Gegen die Welt‹ Buchhandlung Viktoriagarten, Potsdam

FEIERN ________________________________ 20:00 ZUMBAparty Ditch the Workout, Join the Party Lindenpark, Potsdam 21:00 Salsa in der Wilhelmgalerie Wilhelmgalerie, Potsdam 22:00 Charlotte rockt den Balkan N8SCHICHT – Die After Queensday Party! DJane Marsmädchen (queer/balkanbeatz) & Antje S. Club Charlotte, Potsdam 23:00 3 – Die Party 1.) Black / Party / R'n'B dann 6 Euro 2.) Electro / Minimal / Techno mit Flyer 3 Euro 3.) Rock / Metal / Indie Schiffbauergasse | Waschhaus

BÜHNE ________________________________ 18:30 Krönum-Theater zum Essen Dinnershow Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 19:00 Brigitte Plattner Design Prêt-à-porter Modenschau Le Manege, Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

21:00 Nachtwächterführung Treff: auf der Inselbrücke in Werder

Fest, Markt ________________________________ 10:00-18:00 Die Gartenwelt 2012 Gartengestaltung und -planung Schloss Diedersdorf 10:00 Tulpenfest Holländisches Viertel, Potsdam


67

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

bis 29.04.2012 Kirschblütenwoche Japanischer Bonsaigarten, Ferch ________________________________

SonntagCc KONZERT ________________________________ 16:00 Havelländische Musikfestspiele Kammerkonzert Bert Greiner (Violine) und Frank Wasser (Klavier): Franz Schubert: Sonaten Schloss Reckhahn 17:00 Orgelkonzert mit Andreas Zacher Werke von Clerambault und Widor Propsteikirche St. Peter und Paul, Bassinplatz, Potsdam 19:00 An evening with Branford Marsalis Branford Marsalis, saxophon | Joey Calderazzo, piano | Eric Revis, bass | Justin Faulkner, drums Schinkel-Kirche, Neuhardenberg 20:00 Stars international: Liederabend Edita Gruberova Lieder von Richard Strauss, Franz Schubert, Hugo Wolf u.a. | Edita Gruberova, Sopran | Alexander Schmalcz, Klavier Nikolaisaal, Potsdam 20:00 Nena support: Klee Tempodrom, Berlin 21:00 The Kabeedies Bi Nuu, Berlin 21:00 The Intersphere support: Katortz Comet Club, Berlin 21:00 Andrew W.K. | I Get Wet Ten Year Anniversary Tour Festsaal Kreuzberg, Berlin 21:00 RED Magnet, Berlin

11:00 Morgen ist heute gestern: Wie wird man sich in Zukunft an uns erinnern? Archive in der modernen Informationsgesellschaft – Sonntagsvorlesung in der Reihe Potsdamer Köpfe mit Dr. Karin Schwarz, FH Potsdam Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam 11:00 Kronprinz Friedrich und seine Schwestern Eine Kindheit in Königs Wusterhausen, Führung Schloss Königs Wusterhausen 11:00+15:00 Entdeckung der Langsamkeit: In Großmutters Garten Der kleine Friedrich im Garten der Königin Sophie Charlotte Schlossgarten Charlottenburg, Berlin 11:00 Matinee in der Villa Quandt ›Der Aufstieg der Quandts‹ Buchvorstellung mit Joachim Scholtyseck. Moderation: Alexander Gauland Villa Quandt, Potsdam 14:00 Was war Berlin, was ist Berlin? Märkisches Museum | Stadtmuseum Berlin

Kunst, Ausstellung ________________________________ 15:00 Gewächshaus für Friedrich Einweihung des interaktiven Kunstprojekts im Gewächshaus mit Flötenmusik Schulplatz, Neuruppin 16:00 Stephanie von Fürstenberg Vernissage Schloss Ribbeck

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 11:00+14:00 Expertenführung mit dem Landesarchäologen Prof. Dr. Franz Schopper durch die Ausstellung ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg 11:00 ›Waldspaziergang‹ – Bäume aus aller Herren Länder Führung im Botanischen Garten Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem

BÜHNE ________________________________

friedrich EMPFIEHLT ...

18:00 Voll abgedreht! (12+) Rex Deverell // Deutschsprachige Erstaufführung Ein Klassenzimmer ist verwüstet worden. Jemand hat seine ganze Wut losgelassen, auf den Raum, die Stühle und das Mobiliar. Vier Freunde – zwei Mädchen, zwei Jungen – werden vom Schulleiter verantwortlich gemacht. Ein vitales Jugendstück über ein zentrales Problem im Schulalltag: Mobbing und wie sich jeder Einzelne dazu verhält. Schiffbauergasse | Reithalle

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

16:00 Die Potsdamer Wunderkammer Finissage Schiffbauergasse | Waschhaus

Fest, Markt ________________________________ 10:00-18:00 Die Gartenwelt 2012 Gartengestaltung und -planung Schloss Diedersdorf 10:00 Tulpenfest Holländisches Viertel, Potsdam 11:00-18:00 Hafenfest zur Flottenparade Hafen Potsdam 11:00-16:00 FahrRad-Markt Luisenplatz, Potsdam 13:00 Bunte Saisoneröffnung Optikpark, Rathenow

Sonstiges ________________________________ 10:00-11:30 Kanusafari durch die Hauptstadt der Mark Schiffsanleger Neustädtisches Wassertor, Brandenburg 11:00 Ich-kann-nicht-singen-Chor Mitmachen! Leitung: M. BetznerBrandt RADIALSYSTEM V, Potsdam ________________________________

MontagCd KONZERT ________________________________ 20:00 Pete York Blues Projekt C-Club, Berlin

BÜHNE ________________________________ 10:00 Voll abgedreht von Rex Deverell Schiffbauergasse | Reithalle 18:00 Eye of the Storm von Charles Waye Schiffbauergasse | Reithalle 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Volpone von Ben Jonson Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

20:00 Leo Chamäleon, Berlin 20:00 Drei – Ein Musical für Zwei Ein Stück der Stammzellformation Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin

BÜHNE ________________________________ 11:00 Märkische Leselust Schicken Sie mir echte märk’sche Rübchen Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 13:00+15:30 Wallenstein in der heimischen Stube Papiertheater mit dem Figurentheater Liselotte Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg 15:00 Sibirien Schauspiel von Felix Mitterer Brandenburger Theater, Brandenburg 15:00 Eine Kleine Sehnsucht Eine kabarettistische Revue mit Chansons von Friedrich Hollaender Brandenburger Theater, Brandenburg 16:00 Friedrich, Freude, Eierschecke Kabarett Obelisk, Potsdam 16:00 Company Triplex – Flight cancelled Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater Schiffbauergasse | Fabrik 16:00 Der Schimmelreiter Theodor Storms bekannteste Dichtung Staatstheater Cottbus 19:00 Loft Chamäleon, Berlin

20:00 Manel Lido, Berlin 21:00 Lucas Santtana | sem nostalgia Gretchen, Berlin 21:00 Michael Kiwanuka Sensation zwischen Folk und Soul Kleiner Postbahnhof, Berlin 21:00 White Rabbits Magnet, Berlin

19:30 Welttag des Buches ›Sprechende Männer – Das ehrlichste Buch der Welt‹. Buchvorstellung Stadtbibliothek, Kirchplatz 2, Zossen 20:00 Lesesalon Der besondere Märchenabend für Ausgewachsene zum 200. Geburtstag der ›Kinder- & Hausmärchen‹ der Brüder Grimm Kunstgriff23, Potsdam ________________________________

DienstagCe KONZERT ________________________________ 20:00 Manic Street Preacher Englands Melodie-Heroen Huxley´s, Berlin 20:00 A place to bury strangers Magnet, Berlin 21:00 The Antlers special guest: I am Oak Berghain, Berlin 21:00 Rubys Tuesday Open Stage & Artifical Brothers Schiffbauergasse | Waschhaus

FILM ________________________________ 20:00 Konzert-Kino Der Golem – Wie er in die Welt kam Fontane-Klub, Brandenburg 24. bis 29.04 Sehsüchte 2012 Internationales Studentenfilmfestival HFF und Thalia Kino, Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

09:30+11:00 Von Merkur bis Neptun – Eine Reise durch das Sonnensystem Fulldome-Projektion Urania, Potsdam 18:00 Klöster und Kirchen in Brandenburg – Himmlische Touren durch die Mark Buchvorstellung mit Gerhard Drexel Urania Potsdam 19:00 Erzähleabend des Heimatvereins Deetz zur Dorfchronik Deetz Heimatmuseum, Deetz 19:00 Lausitzer LesArt Jörg Thadeusz: ›Die Sopranistin‹ Schloss Lübbenau

Kurs ________________________________ 17:00 tanguito Tango Teenage-Club: 17:00 Tango Argentino 18:15 Mittelstufe, 19:30 Einsteiger, 20:45 Fortgeschrittene Friedenssaal, Potsdam ________________________________

MittwochCf KONZERT ________________________________ 20:00 P:LOT Crystal, Berlin 21:00 New Build Lido, Berlin

BÜHNE ________________________________ 10:00 Eye of the Storm von Charles Waye Schiffbauergasse | Reithalle 19:00 Filmriss Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Don Carlos von Friedrich Schiller 18.45 Einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 nb friends PinkFreud anschl. Publikumsgespräch Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 17:00 Mystische Pflanzen für Beltane – dem Blumenfest der Kelten Führung im Freiland Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 17:00 Synagogen in Brandenburg Ausstellungsführung mit dem Kurator Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam 17:00 Von Potsdam bis zum Rand des Universums Urania, Potsdam 19:00 Die Säulen des jüdischen Gemeindelebens Vortrag im Rahmen der Ausstellung ›Synagogen in Brandenburg‹ Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte, Potsdam


Kultur Kultur & Freizeit 19:00 Schlossgespräche: Andrej Hermlin mit dem Historiker Robert Rauh Schloss Schönhausen, Berlin 19:30 Jörg Thadeusz Die Sopranistin Bibliothek im Bahnhof, Luckenwalde 19:30 Lausitzer LesArt Ingrid Bachér: ›Die Grube‹. Moderation: Hendrik Röder Stadt- und Landesbibliothek Cottbus 19:30 Lesung mit Antje Rávic Strubel ›Gebrauchsanweisung für Potsdam und Brandenburg‹ Stiftungsbuchhandlung, Potsdam 19:30 Krieg ist jetzt die Losung auf Erden Vortrag zur Ausstellung ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ von Dr. Sabine Eickhoff, Kuratorin Urania, Berlin

Kirche ________________________________ 10:00-16:00 Oasentage im April: Feuer und Flamme? Nicht sehen und doch glauben? Friedenskirche, Potsdam

Kurs ________________________________ 19:00-21:00 Offene Keramikwerkstatt Atelier Tonart, Gutenbergstr. 96, Potsdam 19:30 tanguito | Tango Argentino 19:30 Mittelstufe, 20:45 Einsteiger AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

Sonstiges ________________________________ 19:30 Mittwochsgesellschaft Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg Schiffbauergasse | T-Werk ________________________________

DonnerstagCg KONZERT ________________________________ 20:00 For Today Comet Club, Berlin 20:00 RPWL Beyond Man & Time Tour 2012 Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin 20:00 Hamburg City Rules / OHA! Hip Hop Jam - Tour 2012 ft. Eljot Quent, Bo Flower, Jahrôme & Raw-N-Free Magnet, Berlin 20:00 KAPmodern: Unendliche Ferne. Wahnsinns-Dichtung Musik von Heinz Holliger, György Kurtág und Friedemann Werzlau | Texte von Robert Walser, Franz Kafka und Friedrich Hölderlin | Marie Schuppan, Sopran | Regine Jakobi, Alt | Mitglieder der Kammerakademie Potsdam Nikolaisaal, Potsdam 20:00 Live in der Bar Theaterschiff Potsdam 21:00 Volture support: Space Chaser Jägerklause, Berlin 21:00 Bowerbirds Lido, Berlin

BÜHNE ________________________________ 19:00 Gutmensch ärgere dich nicht Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 nb spezial Science Slam Potsdam Schiffbauergasse | Reithalle 19:30 Harold und Maude nach dem Kultfilm von Colin Higgins Staatstheater Cottbus 19:30 Waschsalon: Costa Divas Travestie Schiffbauergasse | Waschhaus 20:00 Azabache Flamenco & Los dos tiempos Flamencura Schiffbauergasse | Waschhaus 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

20:00 StageDiven! Cabaret Frech, sexy, schräg: Berlins originäre All-Women-Show Schiffbauergasse | John Barnett Schiff 20:00 Improvisationstheater Paternoster Verrückte & Verliebte Theaterklause, Brandenburg 20:00 frauenArt – Offene Bühne Café Galerie 11-line, Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 15:00 Friedrich der Große – Begegnungen zu seinem 300. Geburtstag, Teil I Führung durch die Festsäle und privaten Wohnungen Friedrichs Schloss Charlottenburg, Berlin 16:30 BERLINmacher! 775 Porträts – ein Netzwerk Kuratorenführung Ephraim-Palais | Stadtmuseum Berlin 19:00 Die Sorgen des Kriegskommissars Anthonius Flandrin Vortrag von Dr. Uwe Koch zur Ausstellung ›1636 – ihre letzte Schlacht‹ Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg

19:00 Weltkritik Bunter Abend mit Musik, Tanz, Bettina Prokert und Maxim-Alexander Hofmann Bürgerhaus Stern*Zeichen, Potsdam 19:30 Jetzt schlägt´s 30! Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Fritz! Theaterspiel für den König von Preußen von Uwe Wilhelm | 18.45 Einführung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 Frau Müller muss weg von Lutz Hübner Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Loft Chamäleon, Berlin

friedrich EMPFIEHLT ...

Kunst, Ausstellung ________________________________ 18:00 Fotografien von Steffen Mühle Ausstellungseröffnung Urania Potsdam

Kurs ________________________________ 18:00 Traumjob oder: Kann mein Job mich glücklich machen? Resonanzraum, Potsdam 19:00 tanguito | Tango Argentino 19:00 Mittelstufe II, 20:15 Praktika Friedenssaal, Potsdam ________________________________

FreitagCh KONZERT ________________________________ 15:00 Monster Bash 2012 Refused, Lagwagon, Hot Water Musik, ZSK, Anti-Flag, Dritte Wahl, Hazen Street, Bouncing Souls, Set your Goals, The Wonder Years, Chuck Ragan, I am the Avalanche, The Menzingers, Kill her first, Make do end mend, Red City Radio, Banquets, Hostage Calm, Tom Gabel, Dave House Columbiahalle & C-Club, Berlin 19:00 13. Falkenseer Musiktage Patchwork – Musik für Kopf und Bauch. Liedhafte Rockjazz, Swing, Balladen, A-cappella-Stücke Haus am Anger, Falkensee 19:30 Delain special guest: Trillium Lido, Berlin, Berlin 20:00 Quarter Kulturbrauerei | Maschinenhaus, Berlin 20:00 J.B.O. | Killer Tour Lindenpark, Potsdam 20:00 Rebekka Bakken | September Schiffbauergasse | Waschhaus 21:00 LausitzBlues DAS Akustik-Blues-Rock-Oldie-Trio aus Südbrandenburg! Café Rothenburg, Potsdam 21:00 Falkenberg Tour zum neuen Album ›Freiheit‹ Club Charlotte, Potsdam 21:00 Alabama Shakes Magnet, Berlin 21:30 nb live Mary Ocher Schiffbauergasse | Reithalle

BÜHNE ________________________________ 18:30 Krönum-Theater zum Essen Dinnershow Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue

20:00 Avant-Premiere: Daniel Léveillé Solitudes Solo Fünf Soli teilen sich zu den Violinsonaten von J. S. Bach die Bühne in rascher Folge. Die Körper gleichen Schießbögen, voller Kraft und Spannung, die sich nach einer täuschenden Ruhe mit voller Wucht entladen. Die hohe Intensität der Stille und der Bewegungen in Daniel Léveillés Stücken schaffen einen virtuosen Tanz, der das Risiko immer wieder ausreizt. Seine Arbeiten sind eine Choreografie der Dringlichkeit und des geballten Lebens und haben ihn zu weltweitem Ruhm gebracht. auch am 28. April, 20:00 Schiffbauergasse | Fabrik 20:00 Ilsebill | Premiere Schiffbauergasse | T-Werk 20:00 Offene Zweierbeziehung Theaterschiff Potsdam

K al e n d e r

68

SamstagCi KONZERT ________________________________

16:00 13. Falkenseer Musiktage Liedermacher Gerhard Schöne Rathaussaal Falkensee 16:00 Chorkonzert Männerchor Lambardi, Helmond/ Niederlande | Werke von Schumann, Schubert, Mozart, Bortnjansky, NegroSpirituals und Unterhaltungsmusik St. Nikolaikirche, Potsdam 17:00 Babelsberger Klassikreihe Duoabend mit Wolfgang Siggemann (Flöte) und Roland Pröll (Klavier) | Werke von Bach, Mozart, G. Näther u.a. AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 17:00 Konzert für Violine und Orgel Bettina Mros, Violine | Andreas Zacher, Orgel | Werke von Bach, Rheinberger u.a. Propsteikirche St. Peter und Paul, Bassinplatz, Potsdam 20:00 Strings Gutenberg100, Potsdam 20:00 Malediva | Die fetten Jahre Lindenpark, Potsdam 20:00 Annett Louisan Live mit ihrem Akustik-Trio Nikolaisaal, Potsdam 20:00 Livingston support: Sons Of Midnight Postbahnhof, Berlin 20:00 Abdullah Ibrahim Trio Abdullah Ibrahim, piano | Cleave Guyton, altosax, flute, clarinet | Scott Roller, cello Schinkel-Kirche, Neuhardenberg 21:00 La Connexion #1 mit Bone Thugs N Harmony, Sefyú, Genetikk und Jasha Kulturbrauerei | Kesselhaus, Berlin 21:00 Thomas Godoj So gewollt Tour Teil II support: Sebel van der Nijhoff Schiffbauergasse | Waschhaus

Feiern ________________________________ 18:00 2. ›Tanz in den Mai‹-Party mit Live-Musik Krongut Bornstedt, Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

BÜHNE ________________________________

friedrich EMPFIEHLT ...

18:30 Krönum-Theater zum Essen Dinnershow Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 19:30 Gutmensch ärgere dich nicht Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Eine Familie von Tracy Letts Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:30 nb late show ›Finnisch‹ von Martin Heckmanns Szenische Schauspielerlesung mit Florian Schmidtke Schiffbauergasse | Reithalle 20:00-00:00 Loft Lange Nacht der Opern und Theater Chamäleon, Berlin 20:00 Matthias Machwerk Frauen denken anders – Männer nicht! Fontane-Klub, Brandenburg 20:00 Avant-Premiere: Daniel Léveillé Schiffbauergasse | Fabrik 20:00 Ilsebill Schiffbauergasse | T-Werk 20:00 Offene Zweierbeziehung Theaterschiff Potsdam

19:00 Indientage in der Indischen Bibliothek Non-Violence for the 21th Century Vortrag im englischen O-Ton von Arun Gandhi, Enkel von Mahatma Gandhi, mit Einführung und Diskussion in deutscher Sprache von und mit Klaus Hugler Indische Bibliothek, Lindenstr. 8, Potsdam 20:00 Hörspielkino unterm Sternenhimmel Der Prozess um des Esels Schatten von Friedrich Dürrenmatt Urania, Potsdam

Kirche ________________________________ 13:00 Nagelkreuzandacht Kapelle Garnisonkirche, Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

FILM ________________________________ 14:00-15:30 Schreibsüchte: Dramaturgie Live siehe Seite 35 im Heft Rotor Film - CinemaStage Studio F, August-Bebel-Str. 26-53, Potsdam


69

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________ 10:30 Amphibienwanderung mit der Naturwacht Treffpunkt: Tierheim Rathenow 15:00 Öffentliche Führung Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 17:30 Das Revier der Nachtigall und Co Vogelkundlicher Spaziergang Museumsdorf Düppel, Berlin 20:00 Hörspielkino unterm Sternenhimmel Reise zum Mittelpunkt der Erde | J. Verne Urania, Potsdam

Kirche ________________________________ 10:00 Meditationsweg Meditativ geführter Weg zum Marlygarten im Park Sanssouci Treff: Obelisk, Schopenhauerstr., Potsdam 15:00 Kleiner Pilgerweg Auf den Spuren preußischer Frömmigkeit Treff: St. Nikolaikirche, Potsdam

Kunst, Ausstellung ________________________________ 10:00-19:00 FRIEDERISIKO Erster Tag der Ausstellung Neues Palais, Potsdam

Fest, Markt ________________________________ bis 06.05.2012 Baumblütenfest Werder

…ohne Stau und Stress zum Baumblütenfest Fahrten zum 133. Baumblütenfest in Werder – mit dem Schiff direkt auf die Insel

Vom 28.04. bis 06.05. im 30 Minuten Takt* vom Hafen Potsdam auf die Insel (*02.05.–04.05. alle 1,5 Stunden) Kinder bis 14 Jahre fahren in Begleitung ihrer Eltern frei.

15:00 Friderizianische Sonntagsmusik Konzertreihe mit Cembalo- und Flötenmusik von Friedrich II. Schlosstheater Rheinsberg 16:00 I’m feeling good LPO Brandenburg feat. Ines Agnes Krautwurst Nikolaisaal, Potsdam 17:00 Glenn Miller Orchestra Evergreens in Swing Kulturzentrum, Rathenow 17:00 Preußische Quartette auf historischen Instrumenten Die Kleine Cammer-Music | Wolfgang Hasleder, Rahel Mai, Violinen, Heinrich Kubitschek, Viola, Kathrin Sutor, Violoncello Friedenssaal, Potsdam 19:00 YO Roberto Fonseca, piano | Baba Sissoko, african percussion | Joel Hierrezuelo, percussion | Jorge Chicoy, electric guitar | Ramsés Rodríguez, drums | Yandy Martínez, bass Schinkel-Kirche, Neuhardenberg 20:00 Monsters of Liedermaching Aufnahmezustand – Die 20. Clubtour C-Club, Berlin

FILM ________________________________ bis 29.04 Sehsüchte 2012 Internationales Studentenfilmfestival HFF und Thalia Kino, Potsdam

BÜHNE ________________________________ 15:00 Der nackte Wahnsinn von Michael Frayn Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 19:00 Loft Chamäleon, Berlin 19:30 Frau Müller muss weg von Lutz Hübner Schiffbauergasse | Reithalle 20:00 Kaya Yanar All inclusive! Tempodrom, Berlin 20:00 Offene Zweierbeziehung Theaterschiff Potsdam 20:00 Martin Buchholz Hier stehe ich! Ich kann auch anders! Kabarett Obelisk, Potsdam

VORTRAG, LESUNG, Führung ________________________________

Fahrplan unter www.schiffahrt-in-potsdam.de 10:00 Mixmaxum bei Komplexum Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 10:00-19:00 Großer Keramikmarkt Kurzführungen durch das Schloss Schloss Königs Wusterhausen 14:00-18:00 Tag des offenen Scheunentors Scheune Paretz 15:00-23:00 Nachtsflohmarkt MAFZ Erlebnispark, Paaren im Glien bis 29.04.0212 Baumblütenfest Frucht-Erlebnis-Garten, Petzow

Sonstiges ________________________________ 10:00 Frühlingserwachen-Radtour Museum Kolonistenhof, Großderschau ________________________________

SonntagCj

KONZERT ________________________________ 13:30 13. Falkenseer Musiktage Abschlusskonzert Kirche, Falkenhagen

11:00 Lord Marschall George Keith, Vertrauter Friedrichs des Großen Szenische Führung mit dem schottischen George Keith, Mitglied der Tafelrunde von Sanssouci Neue Kammern, Park Sanssouci, Potsdam

Kirche ________________________________ 10:00 Singen im Gottesdienst zur goldenen Konfirmation Erlöserkirche Nansenstr. 5, Potsdam

Kurs ________________________________

RHYTHM

AGAINST RACISM FESTIVAL 2012

hasenscheisse berlin boom orchestra maggies farm not called jinx les calcatoggios 30.4. - 17 uhr 14:00 tanguito | Tango Argentino 14:00 Präsenz und Umarmung – Workshop mit Daniela 16:00 Kostenlose Schnupperstunde Friedenssaal, Potsdam

Kunst, Ausstellung ________________________________ 13:00-18:00 Costantino Ciervo: ›Macht der Freiheit oder Freiheit der Macht‹ Letzter Tag der Ausstellung Schiffbauergasse | museum FLUXUS+ 16:00-17:00 Führung durch die Sammlung Schiffbauergasse | museum FLUXUS+ 16:00 Über die Welt | Vernissage Schiffbauergasse | Waschhaus

Fest, Markt ________________________________ 10:00 Singum bei Komplexum Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue

friedrich EMPFIEHLT ...

luisenplatz

18:00 Rhythm against Racism Cherry Bomb,Dritte Wahl, Hasenscheiße, Samavayo Luisenplatz Potsdam

FEIERN ________________________________ 19:00 Tanz in den Mai mit der Duo-Rendezvous Band Schloss Diedersdorf 20:00 Tanz in den Mai mit Diskothek Kulturscheune Marquardt 20:00 Tanzen bis der Mai kommt Lindenpark, Potsdam 20:30 Tanz im Foyer: Tanz in den Mai Thursday Night Soul Club: Beate Wein, Schlagzeug & Gesang | Patricia Schwab, Gesang & Percussion | Volkmar Große, Kontrabass & Gesang | Thorsten Müller, Klarinette | Olaf Mücke, Gitarre & Gesang Nikolaisaal, Potsdam 22:00 Walpurgisnacht Right Now – Disco Live! Konzert und Party die ganze Nacht Kulturbrauerei, Berlin

BÜHNE ________________________________

28. April bis 1. Mai Komplexum 2012 Das Komplexum ist so, wie es heißt und das geht rund und ab und hin und her für die ganz Lütten hin bis zu den ganz Großen und alles dazwischen sowieso! Das Vier-Tage-Feier-Wochenende beginnt und endet mit einem verrückten Inselaktionum, beim Signum lässt sich hören wie die Lieder klangen, die die Alten in Ihrer Jugend sangen und das Pyromanum bringt Feuerspiele zur Walpurgisnacht mit russischem Speedfolk von 44 Leningrad. Rein in die Festivalsaison und raus aus dem den Winter! Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 10:00-18:00 Großer Keramikmarkt Kurzführungen durch das Schloss Schloss Königs Wusterhausen 10:00-18:00 Orangefest in Oranienburg Großes Schlossfest mit Kunsthandwerker-Markt, Tanz, Musik Schloss und Schlosspark Oranienburg 13:00-18:00 11. Japanisches Kirschblütenfest Hanami 2012 Marienfelder Anger, Teltow 14:00-17:00 Saisoneröffnung Jagdmusik, Führungen, Kaffee & Kuchen Jagdschloss Stern, Potsdam ________________________________

MontagDa KONZERT ________________________________ 18:00 Havelländische Musikfestspiele Salonorchester Kaiserwalzer Rosen aus dem Süden – Frühlingskonzert Golf Resort Semlin

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

19:30 High Society Brandenburger Theater, Brandenburg 19:30 Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams Schiffbauergasse | Hans-Otto-Theater 20:00 Kaminski On Air: Siegfried Dreidimensionales Live-Hörspiel nach Richard Wagner Bar jeder Vernunft, Berlin 20:00 Leo Chamäleon, Berlin

Kirche ________________________________ 19:00 21:00 Christliche Meditation Gemeindehaus der St. Katharinenkirchengemeinde, Katharinenkirchplatz 2, Brandenburg

Fest, Markt ________________________________ 18:00 Pyromanum bei Komplexum Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue 19:00 Walpurgisnacht Hexenspektakel für die ganze Familie, Live-Musik von Zhetva, Feuershow von Mietar, Wahl der ›Pfingstberghexe‹, Anfahrt mit der Hexentram Belvedere auf dem Pfingstberg, Potsdam

Gesundheitspark – erleben 2012

TAG DER OFFENEN TÜR

5./6. Mai 2012 ab 10 Uhr

Klinikum Ernst von Bergmann Charlottenstr. 72 · 14467 Potsdam


Bildung Bildung MontagAc

09:00-14:00 Grundlagenkurs mit Einführung in den Computer Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 Computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 17:00 Italienischkurs für Anfänger oder als Urlaubsvorbereitung mit unseren lieben Giancarlo. Anmeldung erbeten T (0151) 55618508 Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

DienstagAd 11:00-13:00 Arbeiten im Ausland für Akademiker Leben und Arbeiten im Ausland (Schwerpunkt EU/EWR und Schweiz) - Einstieg für Akademiker/-innen BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 14:00-16:00 Weiterbildung leicht gemacht mit E-Learning! Einführung in die Lernbörse der Bundesagentur für Arbeit BIZ, Sonnenallee 282, Berlin ________________________________

MittwochAe 10:00 Informationen zum Bewerben auf einen Studienplatz Vom NC über Wartezeiten bis zu dezentralen Auswahlverfahren. Anmeldung unter T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 14:00-16:00 Einfach und schnell eine Stelle finden Mit der JOBBÖRSE der Agentur für Arbeit können Sie gezielt nach Arbeitsstellen in Deutschland und im Ausland sowie nach Ausbildungsund Praktikumsplätze suchen. BIZ, Sonnenallee 282, Berlin ________________________________

DonnerstagAf 09:00-12:00 Unterlagencheck Anmeldung unter T (030) 5555991989 Agentur für Arbeit, Charlottenstraße 87-90, Berlin Mitte 09:00-14:00 Aufbaukurs Computer, Internet und Sicherheit Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 Computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 17:00 Englischkurs mit Frau Nicola Hutton Kommt einfach vorbei und checkt die Lage oder nehmt Kontakt mit Nicola auf: nicola.hutton@ computerschule-potsdam.de. Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

MontagAj 09:00-14:30 Computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

18:00 Unternehmerstammtisch in Brandenburg/Havel Technologie- und Gründerzentrum, Friedrich-Franz-Straße 19, Brandenburg/Havel 17:00 Italienischkurs für Anfänger (siehe 02.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

10:00 Die richtige Bewerbungsstrategie Anmeldung unter T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 10:00-12:00 Info-Tag: Ausbildung im BBW Bitte telefonisch anmelden unter T (0331) 6694123 Berufsbildungswerk im Oberlinhaus, Potsdam ________________________________

DienstagBa

MontagBg

Unterrichtung im Bewachungsgewerbe nach §34 a GewO für Privatpersonen 10.04.2012-16.04.2012 IHK Potsdam 09:00-14:00 Moderne Textverarbeitung mit Word Teil I Computerschule Babelsberg, Potsdam 14:00-15:30 Arbeiten im Ausland BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte ________________________________

09:00-14:00 Tabellenkalkulation mit Excel Teil I Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 Computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 17:00 Italienischkurs für Anfänger (siehe 02.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

MittwochBb

DienstagBh

10:00-15:00 Fit für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz Der Workshop wendet sich ausschließlich an Abiturienten/innen und Fachoberschüler/innen. Anmedlung unter T (030) 555570-2199 BIZ, Königin-Elisabeth-Str.49, Berlin 15:00 Wie schreibe ich originell meine Bewerbung Tipps und Tricks zum Erstellen von kreativen Bewerbungsunterlagen. Anmeldung unter T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam ________________________________

Geprüfter Bilanzbuchhalter 17.04.2012-12.03.2015 Di,Do, 1-2xmonatl. Sa 09:00-12:15 IHK Potsdam 13:00-17:00 Bewerbungsseminar für Jugendliche Anmeldung unter T (030) 5555892194 BIZ, Janusz-Korczak-Straße 32, Berlin 16:00-18:00 Bewerbung an Kunst- und Designhochschulen erfolgreich meistern! Wir zeigen wie! Informationen zu Studienvoraussetzungen und zur künstlerischen Eignungsfeststellung. BIZ, Sonnenallee 282, Berlin 16:30-21:20 AEVO Lehrgang 17.04.2012-28.06.2012 RegionalCenter, Jacobstr. 7, Brandenburg/Havel 17:00-20:15 Die neue Rechtschreibung im Büro 17.04.2012-08.05.2012 IHK Potsdam ________________________________

DonnerstagBc 09:00-14:00 Moderne Textverarbeitung mit Word Teil II Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 Computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 09:00-12:00 Unterlagencheck Anmeldung unter T (030) 5555991989 Agentur für Arbeit, Charlottenstraße 87-90, Berlin Mitte 10:00 Das perfekte Vorstellungsgespräch Anmeldung unter T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 14:00-17:00 Blaulichttag - Berufe in Uniform Heute können Sie sich bei den Einstellungsberatern der Bundeswehr, der Bundespolizei, der Landespolizei, der Zollverwaltung und der Feuerwehr über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren! BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 16:00-18:00 Wege nach dem Abitur - Infos für Schüler und Eltern Wie könnte es nach dem Abitur weitergehen? BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 17:00 Englischkurs mit Frau Nicola Hutton (siehe 05.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

MittwochBi Prüfungsvorbereitung -Lehrgang für IT-Auszubildende 18.04.2012-28.04.2012 IHK Potsdam 09:00-16:00 IT-Grundlagen für Datenschutzbeauftrragte 18.04.2012-20.04.2012 IHK Potsdam 12:00-17:00 Wie sollte eine passgenaue Bewerbung aussehen? Anmeldung unter T (030) 5555991989 BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 17:00-20:15 Datenschutz für Netzwerkadministratoren IHK Potsdam

FreitagBd 08:00 Eignungstest Bei diesem Test erfahren die Teilnehmer, welche verschiedenen Situationen und Anforderungen von Arbeitgebern getestet werden. Anmeldung unter T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 09:00 Verkaufstraining ›Mit allen Sinnen Kunden gewinnen!‹ kimages, Potsdam

18:15-20:00 12. Funpreneur-Wettbewerb der Freien Universität Berlin Studierende aller Berliner Universitäten können wieder ausprobieren, ob sie das Zeug zum Unternehmer haben. Raum KL 29/135, Habelschwerdter Allee 45, Freie Uni Berlin

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

70

DonnerstagBj 09:00-16:15 MS Excel Aufbauseminar 19.04.2012-20.04.2012 IHK Potsdam 09:00-14:00 Tabellenkalkulation mit Excel Teil II Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 Computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 09:00-12:00 Unterlagencheck Anmeldung unter T (030) 5555991989 Agentur für Arbeit, Charlottenstraße 87-90, Berlin Mitte 09:00-16:15 Tagesseminar Reisekostenrecht IHK Potsdam 09:00-15:00 Orientierungsseminar für Existenzgründer in Potsdam 19.04.2012-21.04.2012 Erste Schritte in die Selbständigkeit. Bildungszentrum der IHK Potsdam, Wichgrafstraße 2, Potsdam 09:30-16:00 Workshop zur Berufsfindung: Wie wird aus Stärken (m)ein Beruf? Anmeldung unter T (01801) 555111 Hochschule für Technik und Wirtschaft, Treskowallee 8, Berlin 10:00-16:00 Beratungstag des RC TF mit der ILB IHK Potsdam RC Teltow-Fläming, Am Nuthepark 1, Luckenwalde 12:00-18:00 Berlin- Brandenburger Handelstag 2012 Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER), Saal Berlin Brandenburg, Mittelstraße, Berlin 14:00 7 sichere Methoden, ein Unternehmen zugrunde zu richten - Erfolg braucht Distanz 19.04.2012-20.04.2012 arcona Hotel am Havelufer, Zeppelinstr. 136, Potsdam 15:00 International studieren in den Niederlanden BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 16:00 Mittlerer und gehobener Dienst bei der Polizei Anmeldung unter T (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 16:00-17:30 Wege nach dem Abitur - Infos für Schüler und Eltern Wie könnte es nach dem Abitur weitergehen? BIZ, Sonnenallee 282, Berlin 16:00-18:00 Mittlerer und gehobener Dienst bei der Bundespolizei BIZ, Sonnenallee 282, Berlin 16:00 Studium im Ausland BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 17:00 Englischkurs mit Frau Nicola Hutton (siehe 05.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

FreitagCa Fachkraft für Immobilienwirtschaft (IHK) 20.04.2012-08.06.2012 IHK Potsdam Management-Assistent/in (IHK) 20.04.2012-15.09.2012 Fr 17:00-20:15, Sa 09:00-16:15 IHK Potsdam Make-up-Stylist/in – Ausbildung 20.04.2012-22.04.2012 kimages, Potsdam 09:00-11:00 Stellensuche in der Jobbörse Anmeldung unter T (030) 555570-2199 BIZ, Königin-Elisabeth-Str.49, Berlin 10:00-12:00 Tipps für Ihre Stellensuche BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte


71

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

10:00-15:00 sprechtag der iLB Kostenfreie Beratung zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten von unternehmen durch einen Berater der Investitionsbank. IHK Potsdam RegionalCenter Brandenburg/Havel, Jacobstr. 7, Brandenburg/Havel 17:00 Kick-off (Jugendkurs) kimages, Potsdam ________________________________

SamstagCb fachkraft betriebliches rechnungswesen 21.04.2012-18.06.2013 Di+mi 17:00-20:15, Sa 09:00-16:15 IHK Potsdam Buchführung 21.04.2012-20.06.2012 Di+mi 17:00-20:15, Sa 09.00-16:15 IHK Potsdam ________________________________

MontagCd 09:00-14:00 organisieren und Verwalten mit outlook 2010 Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 14:00-16:00 mittlerer und gehobener dienst bei der polizei BIZ, Sonnenallee 282, Berlin 17:00 italienischkurs für anfänger (siehe 02.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam ________________________________

DienstagCe personalabrechnung 24.04.2012-19.06.2012 Di+Do 17:00-20:15, Sa 09:00-16:15 IHK Potsdam 14:00-15:30 arbeiten im ausland BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte

DonnerstagCg ›Zukunftstag für mädchen und Jungen‹ einen tag hinter die Kulissen der Arbeitsagentur blicken. Anmeldung unter t (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 09:00-13:00 Boys'day im BiZ Neukölln Bist du Schüler einer 7. oder höheren Klasse? Dann bist du bei unserem Boys'Day genau richtig! Anmeldung unter t (030) 5555772360 BIZ, Sonnenallee 282, Berlin 09:00-14:00 digitale Bildbearbeitung leicht gemacht! Computerschule Babelsberg, Potsdam 09:00-14:30 computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 09:00-12:00 Unterlagencheck Anmeldung unter t (030) 5555991989 Agentur für Arbeit, Charlottenstraße 87-90, Berlin Mitte 14:00-18:00 Vorbereitungstraining assessmentcenter Anmeldung unter t (01801) 555111 BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 16:00 ausbildung und studium bei der polizei Der Polizeipräsident in Berlin präsentiert seine Ausbildungsmöglichkeiten! BIZ, Königin-Elisabeth-Str.49, Berlin 16:00-18:00 wirtschaft studieren in Berlin und Brandenburg - ein Überblick über die möglichkeiten Anmeldung unter t (01801) 555111 BIZ, Königin-Elisabeth-Str.49, Berlin 16:00-19:00 infotag an den fachschulen Informiert euch über die Ausbildung zur/zum Sozialassistenten/-in, heilerziehungspfleger/-in und erzieher/-in, auch berufsbegleitend. Berufsbildungswerk im Oberlinhaus, Potsdam 17:00 englischkurs mit frau Nicola hutton (siehe 05.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam

MAGDEBURG

MUSS MA..N MOGEN BESONDERS ALS STUDENT.

PROBIEREN VORM STUDIEREN:

________________________________

FreitagCh

09:00-Kniggetrainer/in (Basic) – ausbildung kimages, Potsdam ________________________________

16:00 studieren im Bereich medizin, tiermedi -zin, Zahnmedizin und pharmazie Anmeldung unter t (0331) 8802149 Agentur für Arbeit, Potsdam 16:00 wie erfolgt die studienplatzvergabe über hochschulstart.de? Das Portal zur Bewerbung medizin, Zahnmedizin, tiermedizin und Pharmazie. BIZ, Friedrichstraße 39, Berlin Mitte 17:00-20:15 fachkraft betriebliches rechnungswesen (ihK) 24.04.2012-19.06.2012 IHK Potsdam ________________________________

MittwochCf

14:00 informationsveranstaltung für Gründungsinteressierte IHK Potsdam

SamstagCi 10:00 colorsensitivitytraining – ausbildung 28.04.2012-29.04.2012 kimages, Potsdam ________________________________

MontagDa 09:00-14:30 computerkurs Herrenzimmer, Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 15:15-16:45 assessmentcenter für duale studienbewerberinnen und duale studienbewerber Was sollte ich wissen, worauf muss ich mich vorbereiten? Anmeldung unter t (030) 5555772360 BIZ, Sonnenallee 282, Berlin 17:00 italienischkurs für anfänger (siehe 02.04.2012) Café Galerie 11-Line, Potsdam

CAMPUS YS DA 11./12. MAI 2012 IDEALE BEDINGUN GEN, BESTE AUSSTATTU NG UND ALLE INFOS UNTER:

" ß 44 4 * $" ß 2/ $̞01 2" &ß/ ß+


Sport Sport

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  K ale n d e r

Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen Montag

09:00+10:15 Aktiv über 50 Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 18:30-20:00 F.M.Alexandertechnik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:15+20:15 Fatburner Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 19:30 Sahaja Yoga Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 19:30-20:30 Tanzsportzentrum e.V. Mehrere Paare treffen sich zum Gesellschaftstanz aus Spaß an der Freude. Bürgerhaus am Schlaatz 20:00-21:30 YOGA UND AKROBATIK Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

DIENSTAG 09:30 Seniorenprojekt Sport Zum Sport, Tanzen, Kochen und Entspannen treffen sich Senioren. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 10:00-11:30 Hatha-Morgenyoga Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-18:30 Hatha Yoga-sanft Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 18:00-20:00 Kickboxen Jugendclub alpha 18:15 Bodyshaping (Bauch/Bein/Po) Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 18:30 - 20:00 Hatha-Yoga fordernd Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:00 - 20:30 Modern, Street & Release Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30-21:00 Frauenvolleyballgruppe Treffpunkt Freizeit, Potsdam 19:00-20:45 Sportbootführerschein Binnen Segelschule Classic Sailing, Potsdam 19:00 Kelle hoch! Der Tischtennisabend clubmitte, freiLand, Potsdam 20:30 - 22:00 Body Mind Centering Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:30 - 22:00 Salsa Improvisationen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

Mittwoch 09:30 Seniorenprojekt Sport Zum Sport, Tanzen, Kochen, Entspannen treffen sich Senioren. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 09:30+10:45 Aktiv über 50 (siehe Montag) Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 10.00-11.30 Modern next level Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 11.30-13.00 Tanz für 55 plus Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30-17:30 Schachschule Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 16:30-18:00 Fußball Sportplatz Kirchsteigfeld, Potsdam 18:00-20:00 Training Potsdamer JumpStyler Club 18, Potsdam 18:00-19:00 Cantienica Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 18:00-20:00 KungFu Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 18:00-20:00 Hell Night Für Traceure und Interessierte am Kraft- und Ausdauertraining. Volkspark Friedrichshain, Berlin 18:30-20:00 Hatha Yoga Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:00-20:45 Sportbootführerschein See Segelschule Classic Sailing, Potsdam

19:00-20:30 Wudang Pai Studiohaus Nr. 5, Potsdam 19:00 ›Tischtennis für alle‹ 11-Line, Charlottenstr. 119 19:15-20:45 Stimme und Bewegung Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:00-21:30 Moderner Tanz und Impro Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

Donnerstag 08:45 Wirbelsäulengymnastik am Vormittag Bürgerhaus am Schlaatz 09:00+10:00 Aktiv über 50 (siehe Montag) Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 10:00-11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00 Seniorensport Club 18, Potsdam 16:30+17:30 Pilates Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs Anmeldung unter T (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam 18:00-20:00 Kickboxen Jugendclub alpha 18.00-19.30 Contact Improvisation Schiffbauergasse, Studiohaus fabrik 18:30+20:15 Swing Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:00-21:30 Modern Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:45-22:45 Gymnastikkurs T (0331) 740 99 21 Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

Freitag 09:30-11:00 Bewegt in den Tag Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00-11:15 Wirbelsäulengymnastik für Senioren Altersgerechte Übungen zur Kräftigung und Dehnung der Wirbelsäule Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 16:00-18:00 Fußballprojekt für Kinder Jugendclub alpha 16:00-17:30 Aikido Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00 Step Aerobic Bürgerhaus am Schlaatz 18:00-20:00 Taekwondo Jugendclub alpha 18:00-20:00 KungFu Selbstverteidigung und Training Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 19:30-21:00 Vinjasa-Yoga Körperübungen im Einklang mit Atmung u. Aufmerksamkeit. Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 20:00 Fußball auf dem Tartan Jugendclub alpha 21:00 Aqua-Fitness-Nächte Bad Am Brauhausberg, Potsdam

Samstag 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Geschicklichkeit und ein wenig Mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam

Sonntag 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Geschicklichkeit und ein wenig Mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam

SonntagAb

72

19:30-21:00 Vinjasa-Yoga Körperübungen im Einklang mit Atmung u. Aufmerksamkeit. Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 21:00 Aqua-Fitness-Nächte Bad Am Brauhausberg, Potsdam ________________________________

SamstagAh Foto www.berlin.de 32. Berliner Halbmarathon Der Berliner Halbmarathon ist der Saisonauftakt für Läufer, Walker, Inline-Skater, Rollstuhlfahrer und Handbiker. Karl-Marx-Allee, Berlin Pokal ›Alter Fritz‹ Bad Am Brauhausberg, Potsdam 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Geschicklichkeit und ein wenig Mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam ________________________________

MontagAc 18:00 9. Stadtsporttag Luftschiffhafen, Sportschule, Potsdam 19:30-20:30 Tanzsportzentrum e.V. Mehrere Paare treffen sich zum Gesellschaftstanz aus Spaß an der Freude. Bürgerhaus am Schlaatz 20:00-21:30 YOGA UND AKROBATIK Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus ________________________________

DienstagAd 09:30 Seniorenprojekt Sport Zum Sport, Tanzen, Kochen und Entspannen treffen sich Senioren. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 17:00-18:30 Hatha Yoga-sanft Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:00-20:45 Sportbootführerschein Binnen Segelschule Classic Sailing, Potsdam ________________________________

MittwochAe 18:00-20:00 Hell Night Für Traceure und Interessierte am Kraft- und Ausdauertraining. Volkspark Friedrichshain, Berlin ________________________________

DonnerstagAf Osterfest SC Potsdam, Kirchsteigfeld, Potsdam 10:00-11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs Anmeldung unter T (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam ________________________________

FreitagAg 10:00-11:15 Wirbelsäulengymnastik für Senioren Altersgerechte Übungen zur Kräftigung und Dehnung der Wirbelsäule Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

mehr unter www.friedrich-zeitschrift.de  

Auch Friedrich hat jetzt

HERZRASEN Babelsberg 03 empfängt im Karli: Sa. 07.04.2012 | 14 Uhr

VfB Stuttgart II Sa. 14.04.2012 | 14 Uhr

VfR Aalen Sa. 28.04.2012 | 13:30 Uhr

Armina Bielefeld blauweissbunt  Nulldrei www.babelsberg03.de 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Geschicklichkeit und ein wenig Mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam 14:00 SV Babelsberg 03 – VfB Stuttgart II Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam ________________________________

SonntagAi 17:00 ALBA BERLIN vs. LTi GIESSEN 46ers O2 World, Berlin 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Geschicklichkeit und ein wenig Mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam ________________________________

MontagAj 16:00 Damen BL: FHC Frankfurt/Oder - Thüringer HC Brandenburghalle, Frankfurt/Oder 19:30-20:30 Tanzsportzentrum e.V. Mehrere Paare treffen sich zum Gesellschaftstanz aus Spaß an der Freude. Bürgerhaus am Schlaatz 20:00-21:30 YOGA UND AKROBATIK Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus ________________________________

DienstagBa 09:30 Seniorenprojekt Sport Zum Sport, Tanzen, Kochen und Entspannen treffen sich Senioren. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 17:00-18:30 Hatha Yoga-sanft Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:00 Hertha BSC - Sport-Club Freiburg Olympiastadion, Berlin


73

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

MittwochBb

SonntagBf

15:30-17:30 schachschule Für Kinder, Jugendliche und erwachsene. Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 18:00-20:00 hell night Für traceure und Interessierte am Kraft- und Ausdauertraining. Volkspark Friedrichshain, Berlin 20:15 füchse Berlin - tv 05/07 hüttenberg Max-Schmeling-Halle, Berlin ________________________________

frühlingssportfest Turnhallen + Sportplatz, Waldstadt 11:00-16:00 int. freundschaftsturnier Jugend B Bad Am Brauhausberg, Potsdam 13:00 auf den gipfeln des Pamir – Baumklettern und slackline Geschicklichkeit und ein wenig mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam 14:00 1. BL frauen: 1. ffc turbine Potsdam - ff UsV Jena Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam ________________________________

DonnerstagBc 10:00-11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs Anmeldung unter t (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam ________________________________

SamstagBe frühlingssportfest Turnhallen + Sportplatz, Waldstadt frühllingsball des rad sport clubs rot gold Kongresshotel, Potsdam 13:00-21:00 int. freundschaftsturnier Jugend B Bad Am Brauhausberg, Potsdam 13:00 auf den gipfeln des Pamir – Baumklettern und slackline Geschicklichkeit und ein wenig mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam

MontagBg 18:30-20:00 f.M.alexandertechnik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30-20:30 tanzsportzentrum e.V. mehrere Paare treffen sich zum Gesellschaftstanz aus Spaß an der Freude. Bürgerhaus am Schlaatz 19:30 sahaja Yoga Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 20:00-21:30 Yoga Und aKroBatiK Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus ________________________________

DienstagBh 09:30 seniorenprojekt sport Zum Sport, tanzen, Kochen und entspannen treffen sich Senioren. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 17:00-18:30 hatha Yoga-sanft Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus ________________________________

MittwochBi foto www.berlin.de 14:00 4. Berliner halbmarathon im drachenboot Bereits zum vierten mal findet in diesem Jahr der Berliner halbmarathon im Drachenbootrennen statt. Köpenicker Kanusportclub, Weiskopffstraße 15, Berlin 14:00 sV Babelsberg 03 – Vfr aalen Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam 18:00 1. VfL Potsdam – dhc rheinland MBS-Arena, Potsdam

15:30-17:30 schachschule Für Kinder, Jugendliche & erwachsene. Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 18:00-20:00 hell night Für traceure und Interessierte am Kraft- und Ausdauertraining. Volkspark Friedrichshain, Berlin 20:15 füchse Berlin - Bergischer hc 06 Max-Schmeling-Halle, Berlin ________________________________

DonnerstagBj 10:00-11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs Anmeldung unter t (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam ________________________________

FreitagCa foto www.szene1.at 19:00 wwe raw wrestlemania revenge tour Auf der Wrestlemania revenge tour stehen sich die führenden WWe-Protagonisten im ring gegenüber. Den Zuschauern wird ein genialer mix aus Action und perfekter Show geboten. O2 World, Berlin

10:00-11:15 wirbelsäulengymnastik für senioren Altersgerechte Übungen zur Kräftigung und Dehnung der Wirbelsäule Kulturhaus Babelsberg, Potsdam ________________________________

SamstagCb drK Beachvolleyball cup SC Potsdam, Kirchsteigfeld, Potsdam 09:30 9. Potsdamer haveluferlauf ESV Lok Sportplatz, Berliner Str. 67, Potsdam

13:00 auf den gipfeln des Pamir – Baumklettern und slackline Geschicklichkeit und ein wenig mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:30 hertha Bsc - 1. fc Kaiserslautern Olympiastadion, Berlin 17:00-20:00 Bundesliga Bad Am Brauhausberg, Potsdam ________________________________

SonntagCc

09:00-13:00 8. Potsdamer walkingday Ob Walker, nordic-Walker oder interessierter einsteiger: der Walkingday bietet Schnupperkurse und Läufe in unterschiedlichen Distanzen, so dass jeder nach seinen individuellen möglichkeiten etwas für die Gesundheit tun kann. Volkspark, Potsdam 13:00-16:00 Bundesliga Bad Am Brauhausberg, Potsdam 13:00 auf den gipfeln des Pamir – Baumklettern und slackline Geschicklichkeit und ein wenig mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam ________________________________

MontagCd 18:30-20:00 f.M.alexandertechnik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30-20:30 tanzsportzentrum e.V. mehrere Paare treffen sich zum Gesellschaftstanz aus Spaß an der Freude. Bürgerhaus am Schlaatz ________________________________

19:30 1. VfL Potsdam – asV hamm-westfalen MBS-Arena, Potsdam 19:30-21:00 Vinjasa-Yoga Körperübungen im einklang mit Atmung u. Aufmerksamkeit. Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

friedrich EMPFIEHLT ... 18:00-21:00 MBSR - Achtsamkeitstraining Frühjahr 2012 Bodyflow, Carl von Ossietzky Str. 34, Potsdam ________________________________

SamstagCi 10:00-12:00 Yoga unter freiem himmel Volkspark, Potsdam 10:00 familienfest zur saisoneröffnung Waldbad, Templin 13:00 auf den gipfeln des Pamir – Baumklettern und slackline Geschicklichkeit und ein wenig mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam 13:30 sV Babelsberg 03 – dsc arminia Bielefeld Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam 20:00 aLBa BerLin vs. new Yorker Phantoms Brauns O2 World, Berlin ________________________________

SonntagCj

DienstagCe 09:30 seniorenprojekt sport Zum Sport, tanzen, Kochen und entspannen treffen sich Senioren. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 18:15 Bodyshaping (Bauch/Bein/Po) Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam

abendsportfest SC Potsdam, Luftschiffhafen, Potsdam 18:00-20:00 hell night Für traceure und Interessierte am Kraft- und Ausdauertraining. Volkspark Friedrichshain, Berlin ________________________________

10:00 rbb-Lauf Der 9. rbb-Lauf Potsdamer Drittelmarathon wird vom Stadtsportbund Potsdam e.V. organisiert. Glienicker Brücke, Potsdamer Seite 13:00 auf den gipfeln des Pamir – Baumklettern und slackline Geschicklichkeit und ein wenig mut sind hier gefragt. Nomadenland, Volkspark, Potsdam 14:00 1. BL frauen: 1. ffc turbine Potsdam - fc Bayern München Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam 15:00-18:00 Bundesliga Bad Am Brauhausberg, Potsdam ________________________________

DonnerstagCg

MontagDa

10:00-11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Karateselbstverteidigungskurs Anmeldung unter t (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam

18:30-20:00 f.M.alexandertechnik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30-20:30 tanzsportzentrum e.V. Gesellschaftstanz Bürgerhaus am Schlaatz

________________________________

MittwochCf

________________________________

FreitagCh

10:00-11:15 wirbelsäulengymnastik für senioren Altersgerechte Übungen zur Kräftigung und Dehnung der Wirbelsäule Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 18:00-20:00 Kungfu Selbstverteidigung und training Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam

mehr unter www.friedrich-zeitschrift.de

20:00-21:30 Yoga Und aKroBatiK Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus


Familie Familie

Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen

Montag 09:30 - 11:00 Tanz für Eltern & Kinder [1-2] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:00 - 16:00 Kindertanz [5-6] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30 - 17:00 Tanz am Trapez [6-11] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30 -17:30 Kunstkurse für Kinder & Jugendliche Kunstgriff23, Potsdam 16:00 - 17:30 Tanz für Eltern & Kinder [2-4 ] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00 Videoclub ›Bring Deinen Lieblingsfilm auf die große Leinwand‹ Club 18, Potsdam 17:00 -18:30 Tanz am Trapez [8-14] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-18:00 Break Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:00 Line Dance Club 18, Potsdam 18:00-19:30 Break Dance für Fortgeschrittene Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:30 - 20:00 Capoeira [6-16] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

Dienstag 15:30-16:30 Hip Hop/Street Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 15:30 - 16:30 Kindertanz [5-6] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 16:30 - 17:30 Kindertanz [7-8] Schiffbauergasse | Studiohaus fabrik 16:30-18:00 Hip Hop/Street Dance Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 17:05-18:05 ›Filmschauspiel‹ Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 17:30 - 19:00 Tanz am Trapez [6-11] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00-19:00 Breakdance im Kiez Jugendclub ALPHA, Potsdam 18:30-20:30 Kickboxen Jugendclub ALPHA, Potsdam 19:00 Kelle hoch! Der Tischtennisabend clubmitte, freiLand, Potsdam

Mittwoch 14:00-17:00 Streetart zum Selbermachen! clubmitte, freiLand, Potsdam 15:00 - 16:00 Kindertanz [4-5] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 16:00-17:00 Modern Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:00 - 17:30 Tanz für Eltern & Kinder [2-4] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00 Kochen im Club Club 18, Potsdam 18:00-20:00 Training Potsdamer JumpStyler Club 18, Potsdam

Donnerstag 14:00-17:00 Nähstube [9-12] (siehe Montag) Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 15:30 - 16:30 Kindertanz (6-7 J) Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:00-16:00 ›TheaterTheater‹ [7-10] Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 15:30-17:30 Jazzdance Club 18, Potsdam 16:00-17:00 Kreativer Kindertanz Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:00 Kochen Jugendclub ALPHA, Potsdam 16:30 - 18:00 KindertanzCie Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:15-18:00 HipHop-Kurs für Kinder [5+] Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 17:30-20:00 Breakdance Training Club 18, Potsdam 18:30-20:30 Kickboxen Jugendclub ALPHA, Potsdam

19:00 Freispielen Schauspielund Performancekurs [17-25] Freiland, tRaum, Potsdam 15:00-17:00 Comix 4 all Comiczeichnen für jeden. clubmitte, freiLand, Potsdam

Freitag 11:00-13:00 International Babygroup Kinderwirtschaft, Schreinerstr. 15, Berlin 16:00-18:00 Fußballprojekt Jugendclub ALPHA, Potsdam 16:30-18:00 Hip Hop/Street Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 17:00-19:00 Breakdance im Kiez Jugendclub ALPHA, Potsdam 18:00-21:00 Trommelgruppe ›Sexta Feira‹ Club 18, Potsdam 18:00-20:00 Dance mit Franzi für Mädchen Club 18, Potsdam

Samstag 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre, Potsdam 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Nomadenland, Volkspark, Potsdam

Sonntag 09:00-14:00 Aktivbrunch am See Kongresshotel, Potsdam 09:00-13:00 Lüttland Sonntagsbrunch Mit großem Spielbereich für die Kinder. Lüttland Coffee, Potsdam 10:00-14:00 Familienbrunch in Kolberg Teamgeist-Yachtclub 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre, Potsdam 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Nomadenland, Volkspark, Potsdam 14:00-15:00 Familiensegeltörn einstündiger begleiteter Segeltörn Am Strandcasino 2, 15754, Heidesee OT Kolberg, Teamgeist-Eventlocation

Tägliche Termine: 31.03.2012-15.04.2012 Frühling auf der Osterinsel Der lange Winter, die Kälte und Schneestürmen sind endlich vorbei und somit kann man auch wieder gefahrlos zur Osterinsel reisen. FEZ Berlin 17.04.2012-30.06.2012 Küchenchemie – Rotkohlsaft als Indikator! Farbstoffchemie mit Haushaltsmitteln und selbstgebaute Feuerlöscher. Extavium, Potsdam noch bis 01.05.2012 Orchideenblüte 2012 Mit der jährlichen großen Orchideen-Schau läutet die Biosphäre das Frühjahr ein. Biosphäre, Potsdam noch bis 17.05.2012 Willkommen! Eingecheckt und mitgemacht im Hotel Global! 9 Hotelgäste aus verschiedenen Kontinenten, mit verschiedenen Sprachen und aus verschiedenen Bereichen bewohnen das Hotel. FEZ Berlin noch bis 21.05.2012 Subtropia – eine Ausstellung zum Klimawandel Hier wird den Besuchern anhand vieler interaktiver Stationen das Thema Klimawandel wortwörtlich begreifbar gemacht. Biosphäre, Potsdam

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  K ale n d e r

SonntagAb Aktionstag für Kinder [4+] mit Begleitung: Kakao und Schokolade Wir stellen zusammen Schokolade her und besuchen die Pflanzen, aus denen sie gemacht wird. Dazu gibt es Informationen rund ums Thema in der tropischen Atmosphäre des Botanischen Gartens. Dauer ca. eine Stunde. Uni Potsdam, Botanischer Garten, Maulbeerallee 2, Potsdam

Saisonstart im Filmpark Babelsberg Premiere der Making of-Show ›Die drei Musketiere‹ Filmpark Babelsberg, Potsdam 10:00-16:00 Familien-Flohmarkt Spargel- und Erlebnishof, Klaistow 10:00-19:00 Saisoneröffnung der Minigolf-Anlage Minigolf-Anlage, Volkspark 10:00-11:30 Baumwanderung Volkspark, Potsdam 10:00-19:00 Ein Wochenende auf CO2-Diät – Aktionstage zum Klimawandel An diesem Wochenende dreht sich in der Biosphäre Potsdam alles um das Thema ›Klimawandel‹. Biosphäre, Potsdam 10:00-14:00 Bio-Brunch im Café Kieselstein 100% biologisch, vegetarisch und lecker. Reservierung erwünscht T (0331) 6012377 Café Kieselstein, Potsdam 10:00-17:00 Ostereierausstellung Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 10:00-17:00 Mark(t) Brandenburg: Die Frühjahrsmesse mit Pflanzkartoffelbörse und Bühnenprogramm. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 10:00 Wettlauf von Hase & Igel Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 10:00-18:00 Markt der Bewegung Stiftung Domäne Dahlem Landgut und Museum, Berlin 11:00-14:00 Osterbrunch Anmeldung T (0177) 4171061 Nähgern, Potsdam 11:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss Eine Kammerzofe plaudert aus dem Nähkästchen. Familienführung. Anmeldung T (0331) 9694200 Schloss Charlottenburg, Berlin 12:00-18:00 Kindertrödelmarkt am Wasserspielplatz und 1. Potsdamer Hobby-Kunstmarkt Bummeln, Trödeln, Tauschen heißt es beim ersten Kindertrödelmarkt in diesem Jahr am Wasserspielplatz. Viel Spaß und Erholung gibt es in entspannter Atmosphäre mit Espresso-Mobil, Grill- und Crepes-Stand. Wasserspielplatz, Volkspark, Potsdam 13:00-18:00 Osterhase Schnuppernase Alltagsgegenstände wie Eierbecher und Serviettenhalter in Schmuckstücke verwandeln sowie Hasen, Hühner und individuelle Fensterdekorationen gestalten. Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin

mehr termine unter www.friedrich-zeitschrift.de  

74

14:00-17:00 SonntagsTreffpunkt Diesmal steht unser SonntagsTreffpunkt ganz im Zeichen von Ostern. Auf euch warten Osterbastelein und Spiele rund ums Osterei. Treffpunkt Freizeit, Potsdam 14:00 Mama Muh und die Krähe [5+] An einem heißen Sommertag trifft Mama Muh auf Krah, einen Krähenmann, der traurig ist, weil er seine Geburtstagsparty plant, aber eigentlich gar keine Freunde hat. Mama Muh versucht ihn aufzuheitern. FEZ Berlin 14:00+16:00 Kasper und der grüne Kakadu [3+] Der grüngelbe Kakadu sitzt beleidigt auf der Stange und spricht nicht mehr. Bis Kasper kommt und von seiner Urwaldreise erzählt. Da wacht der 'lahme Vogel' auf... Puppenbühne, FEZ Berlin 14:00 Ich sehe was, was Du nicht siehst Familienführung. In den Räumen, Fluchten und Winkeln, in der Großen Halle und auf der Empore verbergen sich Geschichten der Stadt und unzähliger Objekte. Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 14:00+15:30 Lars, der kleine Eisbär [5+] Die Planetariums-Show führt von den Bären am Himmel zu der liebevoll erzählten Geschichte von Lars und seinen Freunden bis hin zur Arktis, in der die Kinder mit Bildern den Lebensraum der wirklichen Eisbären kennenlernen. Urania-Planetarium, Potsdam

15:00-Treffpunkt Spielplatz Lindenpark, Potsdam 15:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:00 Am Horizont [9+] Wenn Janek nicht in der Schule ist, verbringt er die Zeit mit seinem Opa, denn die Mutter ist alleinerziehend und berufstätig. Doch Opa hat Alzheimer... Hans Otto Theater, Potsdam 15:30 Meisterdetektiv Kalle Blomquist [5+] Eine spannende Kriminalgeschichte für Kinder, nach Astrid Lindgren. Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:30 Der Wolf & die 7 Geißlein Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 16:00 Alice im Wunderland [4+] Ein grinsender Kater, der verrückte Hutmacher, der freche Märzhase. Theater-Abenteuer mit Puppen und Musik. Hermann- Elflein Str.10, Red Dog Theater, Potsdam 16:00 Froschkönig Kinderoase, Teltow 16:00 Spezial ´Maske Führung durch die Abteilung Maske. Wie lange dauert es, eine Glatze zu schminken? Komische Oper, Berlin 16:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] Die elfjährige Lila lebt mit ihren Eltern auf einem abgelegenen Bauernhof auf dem Lande. An einem Tag im Spätsommer begegnet sie zufällig einem jagenden Fuchs. Fasziniert folgt sie dem scheuen Tier und träumt davon, mit ihm durch die Welt zu streifen. FEZ Berlin


75

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

16:00 Flight Cancelled! Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater. fabrik, Potsdam 16:00 alice im wunderland [5+] T-Werk, Potsdam 16:00 Kannst du pfeiffen, Johanna? [6+] Filmmuseum, Potsdam 16:00 Keloglan und die 40 räuber [6+] Atze Musiktheater, Berlin ________________________________

MontagAc 09:30+11:00 Kobolde im Planetarium [5+] Urania-Planetarium, Potsdam 10:00-15:00 Bionik-Experimente Was die Natur kann, kann der Mensch noch lange nicht! Die platzsparenden Bienenwaben und die selbstreinigende Lotosblume sind nur zwei kleine Beispiele für die Effizienz der Natur. Anmeldung T (030) 31170380 Meteum, Berlin 10:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam

10:00 Der Junge mit dem Koffer [9+] Eine abenteuerliche Flucht, die durch Wüste, über Gebirge und Meere führt, verbindet den Jungen Naz mit den Geschichten von Sindbad, dem Seefahrer. Hans Otto Theater, Potsdam 10:00 alice im wunderland [5+] T-Werk, Potsdam 10:00 Flight Cancelled! fabrik, Potsdam 13:00-18:00 osterhase schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00 Das große rennen [6+] Die kleine Mary ist zwar erst elf Jahre alt, doch bereits ein absoluter Formel-Eins-Fan und nutzt jede freie Minute, um an der eigenen Seifenkiste herumzuschrauben. FEZ Berlin 16:00-18:00 Malen für Kinder unter Anleitung von Frau Irina Moiseeva mit den Möglichkeiten von Farben und Formen beschäftigen. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 16:00 oHrEn uff + FEUEr an Jurte, Lindenpark, Potsdam ________________________________

DienstagAd 09:30+11:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Flight Cancelled! Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater. fabrik, Potsdam 10:00 alle Kühe fliegen hoch [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam

10:00 alice im wunderland [5+] T-Werk, Potsdam 11:00 Meisterdetektiv Kalle Blomquist [5+] (siehe 01.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 11:00 Das große rennen [6+] (siehe 02.04.2012) FEZ Berlin 13:00-18:00 osterhase schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00 Die sternbilder des Frühlings Fulldome-Projektion Urania-Planetarium, Potsdam 14:00 Mein Freund Knerten [6+] Lillebror zieht mit seinen Eltern von der Stadt aufs Land, weil es hier billiger zu leben ist. Aber in der Einöde gibt es zunächst niemanden, mit dem man spielen könnte. FEZ Berlin 15:00-18:00 osterbäckerei mit der Ernährungswissenschaftlerin Sabine Pültz Kekse und aus einem Quark-Öl-Teig Osternester, Osterhäschen und Osterbrot backen. Anmeldung T (0176) 10099837 Eltern-Kind-Zentrum, Beelitz 15:00-16:30 osterbasteln Familienzentrum, Potsdam 15:00 grüne stunde 60+ Informieren, diskutieren und aktiv sein! Mit 60 Sachen! Die ultimative Museumsrallye durch die Tierwelt Brandenburgs. Naturkundemuseum, Potsdam ________________________________

MittwochAe 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00 BaBYclub Jurte, Lindenpark, Potsdam 10:00+16:00 Yoko [6+] ›Yokolok oko ko-o!‹ Wie bitte? Pia versteht kein einziges Wort von dem, was das weiße, wuschelige Tier in ihrem Baumhaus sagt. Filmmuseum, Potsdam 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:00 alle Kühe fliegen hoch [5+] Atze Musiktheater, Berlin 11:00 Meisterdetektiv Kalle Blomquist [5+] (siehe 01.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 13:00-18:00 osterhase schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00 Das große rennen [6+] (siehe 02.04.2012) FEZ Berlin 16:00-17:30 Lachen vertreibt die Dunkelheit Spielenachmittage für ›Jung und Alt‹ aller Kulturen. Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 16:00 troMMELn Mit toM & MatZE j.w.d., Potsdam 17:00 Von Potsdam bis zum rand des Universums Urania-Planetarium, Potsdam 19:00 nutzung von Mondstationen Mondstationen kennen wir bisher nur aus der Science Fiction. Ihre grundsätzlichen Möglichkeiten sind aber schon heute weitgehend entwickelt und durchdacht. Urania-Planetarium, Potsdam 19:30 Der Freischütz [16+] Komische Oper, Berlin

Stopper Prinz Eisenherz

DonnerstagAf 10:00 Ferienfrühstück Club 18, Potsdam 10:00 BaBYclub Jurte, Lindenpark, Potsdam 10:00 am anfang war die Kuh [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:00+16:00 Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus [5+] ›Große alte Männer haben tausendmal mehr Spaß als kleine Kater. Klein sein ist überhaupt nicht lustig!‹, meint Findus und wünscht sich, so groß zu sein wie Pettersson. Filmmuseum, Potsdam 11:00 Das große rennen [6+] (siehe 02.04.2012) FEZ Berlin 13:00-18:00 osterhase schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00 Mein Freund Knerten [6+] (siehe 03.04.2012) FEZ Berlin 14:00-17:00 ostereiersuche im EKiz Eltern-Kind-Zentrum, Beelitz 19:00 offene spielerunde Lüttland Coffee, Potsdam 19:30 oZ-the wonderful wizard [6+] Komische Oper, Berlin ________________________________

FreitagAg 10:00-17:00 ostereierausstellung Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 11:00-16:00 workshop orchideenpflege Biosphäre, Potsdam 13:30-16:30 Der schöne Landausflug MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 14:00 Mein Freund Knerten [6+] (siehe 03.04.2012) FEZ Berlin 14:30-17:00 osterwanderung zwischen nuthe und nieplitz Anmeldung unter T (033731) 700460 NaturParkZentrum, Trebbin 16:00 Yoko [6+] (siehe 04.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 16:00 Das große rennen [6+] (siehe 02.04.2012) FEZ Berlin 19:00 Friedrich – groß nicht artig! Le Manége, Potsdam

mehr termine unter www.friedrich-zeitschrift.de

20:00 salsa Party für die Familie Lüttland Coffee, Potsdam

friedrich EMPFIEHLT ...

Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ Beim Ferienprogramm zur aktuellen Sonderausstellung ›Subtropia‹ können kleine Forscher der Erhöhung des Meeresspiegels auf den Zahn fühlen: Führt das Schmelzen von Eisbergen dazu, dass die Meere bald überlaufen? Was geschieht, wenn ein Gletscher schmilzt? Mit Eiswürfeln, Wasser, Steinen und Herdplatte kann genau das herausgefunden werden! Biosphäre, Potsdam ________________________________

SamstagAh Ferienprogramm zur ausstellung ›subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 09:30-11:30 Frühstück mit Kasper Anmeldung T (033206) 61070 Spargel- und Erlebnishof, Klaistow 10:00-17:00 ostereierausstellung Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 11:00-16:30 Der schöne Landausflug MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 14:00+16:00 ostermärchen im nomadenland ›Ostermärchen‹ von Christian Morgenstern Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:00 ostermärchen im nomadenland ›Peter Pan‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:00 Die wutkuh [5+] Atze Musiktheater, Berlin 16:00 Blick hinter die Kulissen des opernhauses Komische Oper, Berlin 16:00 alice im wunderland [5+] T-Werk, Potsdam 16:00 Yoko [6+] (siehe 04.04.2012) Filmmuseum, Potsdam


Familie Familie 16:00 Mama Muh und die Krähe [5+] (siehe 01.04.2012) FEZ Berlin 16:00 FlussPferde [6+] Hans Otto Theater, Potsdam 17:00 Ostermärchen im Nomadenland ›Der selbstsüchtige Riese‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 19:00 Friedrich – Groß nicht artig! (siehe 06.04.2012) Le Manége, Potsdam 19:30 Frau Müller muss weg Empörte Eltern zweifeln die pädagogischen Fähigkeiten der Klassenlehrerin Frau Müller an. Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

SonntagAi Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 09:00-14:00 Ostereiersuche mit GPS-System Die Ostereiersuche mit GPS-System ist eine moderne Schnitzeljagd mit Karte und Kompass und Rätselfragen. Reservierungen unter T (0331) 90775555 Kongresshotel, Potsdam 10:00-19:00 Ostereiersuche im Tropengarten Biosphäre, Potsdam 10:00-16:30 Der schöne Landausflug MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:00-17:00 Ostereierausstellung Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 10:30+14:00 Ostern unter Palmen Anmeldung T (0331) 9694200 Orangerieschloss, Park Sanssouci, Potsdam 11:00 Führung durch die Orchideenblüte 2012 Biosphäre, Potsdam 13:30 Johann Ludwig von Fauch Anmeldung T (0331) 9694200 Neuer Garten, Marmorpalais, Potsdam 14:00+15:00+16:00 Märchen im Nomadenland ›Märchen vom Sternenhimmel‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam

14:00 Das Osterküken [4+] Wie ein Huhn herausfindet, wann Ostern ist. FEZ Berlin 15:00 Osterfeuerfest Lindenpark, Potsdam 15:00 Frau Holle [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:30 Märchenjurte: Osterhase Jurte, Lindenpark, Potsdam 16:00 Yoko [6+] (siehe 04.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 16:00-20:00 Osterparty mit Josch dem Frosch [3+] Biosphäre, Potsdam 16:00 Das große Rennen [6+] (siehe 02.04.2012) FEZ Berlin

18:00 Osterfeuer Spargel- und Erlebnishof, Klaistow ________________________________

MontagAj Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 10:00-19:00 Ostereiersuche im Tropengarten Biosphäre, Potsdam 10:00-17:00 Ostereierausstellung Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 10:00-16:30 Frühlingsfest auf dem Großen Ravensberg Wald-Jagd-Naturerlebnis e. V., Potsdam 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:30+13:00 Theater-Workshop Archäologisches Landesmuseum, Brandenburg

11:00-17:00 Wilde Ostern im Glauer Tal NaturParkZentrum, Trebbin 11:00-16:00 Workshop Orchideenpflege Biosphäre, Potsdam 13:30-16:30 Der schöne Landausflug MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 14:30-18:00 Osterzeitreise – Ostermontag im Volkspark Warum feiern wir Ostern? Wieso werden bunte Eier verschenkt? Welche Rolle spielt das Licht bei diesem Fest? Wasserspielplatz, Volkspark, Potsdam 15:00 Frau Holle [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:00 Ostermärchen im Nomadenland ›Peter Pan‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 16:00 Lepel [8+] Der siebenjährige Lepel lebt bei seiner raffgierigen und ausbeuterischen Großmutter Koppenol. Eines Tages wird er versehentlich in einem Kaufhaus eingeschlossen. FEZ Berlin 17:00 Ostermärchen im Nomadenland ›Der selbstsüchtige Riese‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 19:00 Die Liebe zu drei Orangen [16+] Komische Oper, Berlin ________________________________

DienstagBa Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 09:00 Wilde FerienZeit Lindenpark, Potsdam 09:00-15:00 Osterferienprogramm ›Planetengarten - …wir bauen uns die Welt, wie sie uns gefällt…‹ Wir wollen einen Planetengarten mit den Planeten unseres Sonnensystems gestalten. Treffpunkt Freizeit, Potsdam

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  K ale n d e r

09:30+11:00 Das kleine 1 x 1 der Sterne [4+] Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Frau Holle [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00-13:00 Osterferienwerkstatt Thema: › Ägyptische Götter, Sphinxe, Sarkophage und Mumien‹ aus Ton modelliert. Atelier o.Ton, Potsdam 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:00+16:00 Yoko [6+] (siehe 04.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 11:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] (siehe 01.04.2012) FEZ Berlin 13:00-18:00 Osterhase Schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania-Planetarium, Potsdam 14:00-18:00 Segeln [8+] Schnuppertraining. Schwimmen Voraussetzung, segeln nur mit Schwimmweste, Anmeldung T (0162) 9825531 Templiner Straße 23, Potsdamer Seglerverein, Potsdam 14:00-17:00 Graffitiworkshop in den Osterferien - für Anfänger Anmeldung unter T (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam 14:00 Lepel [8+] (siehe 09.04.2012) FEZ Berlin ________________________________

MittwochBb Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 09:00 Wilde FerienZeit Lindenpark, Potsdam 09:00-15:00 Osterferienprogramm ›Planetengarten - …wir bauen uns die Welt, wie sie uns gefällt…‹ (siehe 10.04.2012) Treffpunkt Freizeit, Potsdam 10:00 BABYclub Jurte, Lindenpark, Potsdam 10:00 Bremer Stadtmusikanten [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00-13:00 Osterferienwerkstatt (siehe 10.04.2012) Atelier o.Ton, Potsdam 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:00+16:00 Rasmus und der Vagabund [6+] Der Waisenjunge Rasmus sehnt sich nach Vater und Mutter. Er kehrt dem Waisenhaus den Rücken und begibt sich auf die Suche nach einer Familie. Filmmuseum, Potsdam 11:00 Lepel [8+] (siehe 09.04.2012) FEZ Berlin 13:00-18:00 Osterhase Schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00-18:00 Segeln [8+] (siehe 10.04.2012) Templiner Straße 23, Potsdamer Seglerverein, Potsdam

mehr termine unter www.friedrich-zeitschrift.de  

76

14:00-17:00 Graffitiworkshop in den Osterferien - für Anfänger Anmeldung unter T (0331) 23169062 clubmitte, freiLand, Potsdam 14:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] (siehe 01.04.2012) FEZ Berlin 15:00 Die Juniorforscher Sie erforschen die Vielfalt der Tierund Pflanzenwelt in Brandenburg und treffen sich regelmäßig im Naturkundemuseum. Naturkundemuseum, Potsdam 17:00 Kosmische Schattenspiele [10+] Urania-Planetarium, Potsdam ________________________________

DonnerstagBc Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 09:00 Wilde FerienZeit Lindenpark, Potsdam 09:00-15:00 Osterferienprogramm ›Planetengarten - …wir bauen uns die Welt, wie sie uns gefällt…‹ (siehe 10.04.2012) Treffpunkt Freizeit, Potsdam 09:30-13:00 Oster - Ferien – Werkstatt Malwerkstatt auf Leinwand, freies Malen, Illustrieren, Collagieren Kunstgriff32, Potsdam 10:00 Bremer Stadtmusikanten [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00+16:00 Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus [5+] (siehe 05.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 10:00-13:00 Osterferienwerkstatt (siehe 10.04.2012) Atelier o.Ton, Potsdam 11:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] (siehe 01.04.2012) FEZ Berlin 13:00-18:00 Osterhase Schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00-18:00 Segeln [8+] (siehe 10.04.2012) Templiner Straße 23, Potsdamer Seglerverein, Potsdam 14:00 Lepel [8+] (siehe 09.04.2012) FEZ Berlin 16:00 Lüttland Kinderkino Tinkerbell Lüttland Coffee, Potsdam 19:00 Informationsabend für werdende Eltern St. Josefs-Krankenhaus, Potsdam 19:30 schubladen einer seele Eine WG, eine Küche, hier wird gekocht, gegessen, gefeiert, gestritten und geliebt. Eine Seele und vier Temperamente treffen aufeinander in einer Inszenierung, die das Innen der Figuren nach außen kehrt. Und was hat eigentlich ein Kühlschrank damit zu tun? Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

FreitagBd Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam


77

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

09:00-15:00 Osterferienprogramm ›Planetengarten - …wir bauen uns die Welt, wie sie uns gefällt…‹ (siehe 10.04.2012) Treffpunkt Freizeit, Potsdam 09:00 Wilde FerienZeit Lindenpark, Potsdam 09:30-13:00 Oster - Ferien – Werkstatt (siehe 12.04.2012) Kunstgriff32, Potsdam 09:30+11:00 Der Mensch im Kosmos Urania-Planetarium, Potsdam 10:00+16:00 Das Dschungelbuch [6+] Filmmuseum, Potsdam 10:00 Oh wie schön ist Panama [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00-13:00 Osterferienwerkstatt (siehe 10.04.2012) Atelier o.Ton, Potsdam 10:00-15:00 Bionik-Experimente (siehe 02.04.2012) Meteum, Berlin 10:00+14:00 Feriennähwerkstatt Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam 11:00 Pippi Langstrumpf [5+] Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 11:00 Lepel [8+] (siehe 09.04.2012) FEZ Berlin 13:00-18:00 Osterhase Schnuppernase (siehe 01.04.2012) Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V., Berlin 14:00-18:00 Segeln [8+] (siehe 10.04.2012) Templiner Straße 23, Potsdamer Seglerverein, Potsdam 15:00-17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers - probiert euch an den Plattentellern aus. clubmitte, freiLand, Potsdam 16:00 Blick hinter die Kulissen des Opernhauses Komische Oper, Berlin 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 19:30 schubladen einer seele (siehe 12.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

SamstagBe Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 14:00+16:00 Märchen im Nomadenland_ ›Peter Pan‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 14:00-20:00 Frühlingsfest - Tag der offenen Tür clubmitte, freiLand, Potsdam 14:30-16:30 Flohmarkt ›Alles rund ums Kind‹ Anmeldung ab 01.04.2012 bis 11.04.2012 unter E-Mail: flohmarkt@erloeserkindergarten.de Erlöserkindergarten, Nansenstr. 5, Potsdam/West 15:00 Führung durch die Orchideenblüte 2012 Biosphäre, Potsdam 15:00 Oh wie schön ist Panama [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:00+17:00 Märchen im Nomadenland_ ›Die kleine Meerjungfrau‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:00-18:00 Nähcafé Die Woche hinter sich lassen, in gemütlicher Runde nähen, was einem gefällt, mit frischgebackenen Kuchen und Kaffee. Anmeldung T (0331) 87908699 Nähgern, Potsdam

MittwochBi

15:30 familiengarten [8+] Buchhandlung Viktoriagarten, Potsdam 15:30 Pippi Langstrumpf [5+] Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 16:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] (siehe 01.04.2012) FEZ Berlin 16:00 Blick hinter die Kulissen des Opernhauses Komische Oper, Berlin 16:00 Rasmus und der Vagabund [6+] (siehe 11.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 19:30 schubladen einer seele (siehe 12.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

SonntagBf Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam 07:00 Vogelkundliche Führung Volkspark, Potsdam 10:00 Wettlauf von Hase & Igel Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 10:00 Der Wolf & die 7 Geißlein Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 10:00 Start der Klaistower Spargelsaison Spargel- und Erlebnishof, Klaistow 11:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss (siehe 01.04.2012) Schloss Charlottenburg, Berlin 11:00-15:30 Die drei kleinen Schweinchen - gespielt von Rudolf und Voland [4+] Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 11:00 Thematische Sonntagsführung und Vortrag ›Friedrich II. und der preußische Wald‹ Naturkundemuseum, Potsdam 13:30-16:30 Der schöne Landausflug Eselführungen über das Gelände & Gartenstunde – Führung zum Kräuterriesen. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 14:00 Die Entstehung des Lebens Urania-Planetarium, Potsdam 14:00 Ich sehe was, was Du nicht siehst (siehe 01.04.2012) Clauertstr. 11, Stadtmuseum, Berlin 14:00 Das Osterküken [4+] FEZ Berlin 15:00 Kräuterwanderung Volkspark, Potsdam 15:00 Flohmarkt Lindenpark, Potsdam 15:00 Alle Kühe fliegen hoch [5+] Atze Musiktheater, Berlin

15:30 Lars, der kleine Eisbär [5+] (siehe 01.04.2012) Urania-Planetarium, Potsdam 16:00 Lepel [8+] (siehe 09.04.2012) FEZ Berlin 16:00 Rasmus und der Vagabund [6+] (siehe 11.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 16:00 Wachgeküsst Das Dornröschen Musical von und mit Christian Berg. Nikolaisaal, Potsdam ________________________________

MontagBg 09:30+11:00 Als der Mond zum Schneider kam [5+] Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Die drei kleinen Schweinchen -gespielt von Rudolf und Voland KitaVorstellung [4+] Kita- Gruppen und Privatpersonen bitte voranmelden über T (0331) 7049264 Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 10:00 Am Anfang war die Kuh [5+] Atze Musiktheater, Berlin 16:00 OHREN uff + FEUER an Jurte, Lindenpark, Potsdam 16:00-18:00 Malen für Kinder (siehe 02.04.2012) Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam ________________________________

10:00 BABYclub Jurte, Lindenpark, Potsdam 10:30 Ben liebt Anna [8+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Frühlingskitzel [2-5] (siehe 17.04.2012) Studiobühne, FEZ Berlin 10:30 Der Maulwurf Grabowski [4+] Der kleine Wühler ›Maulwurf Grabowski‹ lebt glücklich und zufrieden unter seiner bunten Wiese und buddelt jede Menge Hügel. Sehr zum Leidwesen des Bauern. Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:00 Drachenreiter [8+] (siehe 17.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 14:00 FlussPferde [6+] (siehe 07.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 15:00+16:00 TROMMELN MIT TOM & LUKA j.w.d., Potsdam 16:00 Findet Nemo [6+] Filmmuseum, Potsdam 18:00-21:00 Osterfeuer Berufsbildungswerk im Oberlinhaus, Potsdam 19:30 Frau Müller muss weg (siehe 07.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

DonnerstagBj Filmstart: Krieg der Knöpfe

DienstagBh 09:30+11:00 Das kleine 1 x 1 der Sterne [4+] 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Drachenreiter [8+] Der Junge Ben lebt ganz allein ohne Familie und Freunde in einem alten Hafenspeicher. Doch eines Tages begegnet er zwei fremdartigen Reisenden: einem echten Drachen und dem Koboldmädchen Schwefelfell, und sein Leben ändert sich mit einem Schlag. Hans Otto Theater, Potsdam 10:00 Die Wutkuh [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Frühlingskitzel [2-5] Mit gestischen Sprachspielen beginnt die Entdeckungsreise in den Frühling. Studiobühne, FEZ Berlin 14:00 Der Himmel auf Erden Die Welt der Planetarien. Urania-Planetarium, Potsdam 17:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania-Planetarium, Potsdam 19:30 Frau Müller muss weg (siehe 07.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

mehr termine unter www.friedrich-zeitschrift.de  

www.KRIEG-DER-KNOEPFE.de 10:00 BABYclub Jurte, Lindenpark, Potsdam 10:00 Drachenreiter [8+] (siehe 17.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 10:30 Ben liebt Anna [8+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Der Maulwurf Grabowski [4+] Der kleine ›Maulwurf Grabowski‹ lebt zufrieden unter seiner bunten Wiese und buddelt jede Menge Hügel. Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:00+16:00 Rocken mit Phillip – Der E-Gitarren Kurs j.w.d., Potsdam 19:00 Offene Spielerunde Lüttland Coffee, Potsdam


Familie Familie 19:00 ›Natur braucht Kröten. So oder so!‹ Zur Situation der Erdkröten in Brandenburg. Naturkundemuseum, Potsdam 20:00 Flight Cancelled! Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater. fabrik, Potsdam ________________________________

FreitagCa 09:30+11:00 Mit Professor Photon durchs Weltall [10+] Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Motte & Co [6+] Die Nachricht der Wahl zum ›Tier des Jahres‹, verbreitet sich wie ein Lauffeuer im Kleiderschrank. Beinahe hätte Lotte, die graue Motte, diese spannende Nachricht verpasst. Hans Otto Theater, Potsdam 10:00 Ayla.Liebe.Hoffnung. [13+] Atze Musiktheater, Berlin 15:00-17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers - probiert euch an den Plattentellern aus. clubmitte, freiLand, Potsdam 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 19:30 OZ-The Wonderful Wizard [6+] Komische Oper, Berlin 20:00 Flight Cancelled! Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater. fabrik, Potsdam 20:00 Fledermausführung Wenn alle anderen schlafen, begeben wir uns auf die Pirsch und halten Ausschau nach verstecken Fledermäusen. Eingang Viereckremise, Volkspark, Potsdam ________________________________

SamstagCb 10:00-12:00 Flohmarkt Schulstr. 10a, Comenius-Kindergarten, Potsdam

11:00 Die ersten Kräuter des Frühlings Auf einem Kräuterspaziergang die Heilwirkung und Anwendung von 10 Kräutern kennenlernen, diese sammeln, verarbeiten und essen. Am Waldrand 2, Othila Kräutergarten, Seddin 12:00-18:00 Havelländer Familientag MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 14:00 Frühlingsfest Ravensbergweg 30, Die Bergkinder, Potsdam 14:00+16:00 Märchen im Nomadenland ›Peter Pan‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:00-18:00 Nähcafé (siehe 14.04.2012) Nähgern, Potsdam 15:00-18:00 Saisoneröffnungsparty Spielen, Hütten-Bauen, Kistenklettern, Matschen am Wasserspielplatz, Lagerfeuer, Grillen und gemütliches Beisammensein. Abenteuerspielplatz Blauer Daumen, Potsdam 15:00+16:30 Als der Igel sagt: ›Ich bin schon hier!‹ [4+] Nach dem Märchen ›Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel‹ wird mit Stabpuppen und klingendem Schlagwerk gespielt. Puppenbühne, FEZ Berlin 15:00+17:00 Märchen im Nomadenland ›Die kleine Meerjungfrau‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:30 Der Maulwurf Grabowski [4+] (siehe 18.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:30 Wettlauf von Hase & Igel Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 16:00 Ben liebt Anna [8+] Atze Musiktheater, Berlin 16:00 Blick hinter die Kulissen des Opernhauses Komische Oper, Berlin 16:00 Findet Nemo [6+] Der Clownfisch Nemo wird ausgerechnet am ersten Schultag von einem Taucher aus dem Heimatriff entführt. Sofort macht sich Vater Marlin auf die Suche nach Nemo, der mittlerweile in einem Aquarium in einer Zahnarztpraxis in Sydney gelandet ist. Filmmuseum, Potsdam 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 20:00 Flight Cancelled! Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater. fabrik, Potsdam ________________________________

SonntagCc Von Abrafaxen und Spidermännern Comicfans und die, die es werden wollen, sind im FEZ genau richtig. An diesem Wochenende dreht sich alles rund um die gezeichneten Bildgeschichten. Es gibt die Möglichkeit, Minicomicbücher zu produzieren, Mangas und Collagen zu gestalten oder ein Daumenkino zu entwickeln. FEZ Berlin 10:30 Warum Ketchup kein Gemüse ist Gemeinsam einen Mittagsschmaus kochen: Gemüsecurry mit Reis. Eingeladen sind Eltern, Großeltern und Alleinerziehende. Anmeldung T (0176) 10099837 Eltern-Kind-Zentrum, Beelitz

Ferienprogramm zur Ausstellung ›Subtropia‹ (siehe 06.04.2012) Biosphäre, Potsdam Von Abrafaxen und Spidermännern (siehe 21.04.2012) FEZ Berlin 06:30 Vogelkundliche Führung Volkspark, Potsdam 10:00 Wettlauf von Hase & Igel Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 11:00 Der gestiefelte Kater [4+] Komische Oper, Berlin 11:00 Führung durch die Ausstellung ›Subtropia‹ Biosphäre, Potsdam 11:00-15:30 Oh, wie schön ist Panama – Figurentheater Maatz [3+] Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

w w w.fr i edr i c h -z ei tsc h r i ft.de  K ale n d e r

13:30-16:30 Der schöne Landausflug Eselführungen über das Gelände, Gartenstunde zum Thema Stauden und Live-Musik-Programm. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 13:30 Johann Ludwig von Fauch Familienführung mit dem Schlossdrachen. Anmeldung T (0331) 9694200 Neuer Garten, Marmorpalais, Potsdam 14:00 Vom Schnurrbart zur grünen Straßenbahn [8+] Im Mittelpunkt der Bildbetrachtung für Kinder stehen die Kunstwerke der Berliner Sezession. Anmeldung T (030) 24002162 Märkisches Museum, Berlin 14:00+15:00+16:00 Märchen im Nomadenland ›Märchen vom Sternenhimmel‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 14:00+16:00 Als der Igel sagt: ›Ich bin schon hier!‹ [4+] (siehe 21.04.2012) Puppenbühne, FEZ Berlin 15:00 Auf Rollen Lindenpark, Potsdam

15:00 Motte & Co [6+] (siehe 20.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 15:00 Frau Holle [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:30 Der Maulwurf Grabowski [4+] (siehe 18.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:30 Der Wolf & die 7 Geißlein Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 16:00 Teddybär tanzt [2,5-4,5] Frösche quaken, der Papagei krächzt und ein Hase hoppelt; Musik für Füße, die stampfen oder trippeln und für Hände, die patschen oder klatschen. Mal laut, mal leise, mal schwungvoll, mal ruhig. Oberhofer Platz, Petruskirche, Berlin 16:00 Fuchs [3+] Fuchs ist eine Geschichte um Freundschaft und Einsamkeit: Ein halbblinder Hund und eine flügellahme Elster helfen einander das Leben zu meistern. T-Werk, Potsdam 16:00 Findet Nemo [6+] Filmmuseum, Potsdam 16:00 Flight Cancelled! Tanz, Akrobatik und Jonglagetheater. fabrik, Potsdam 16:00 Spezial Kostüm Führung durch die Kostümabteilung. Komische Oper, Berlin 16:00 Dr. Dolittle im Land der Indianer [7+] Bitte anmelden T (030) 8133597 Jagdschloss Grunewald, Berlin 16:00 Keloglan und die 40 Räuber [6+] Atze Musiktheater, Berlin ________________________________

MontagCd 09:30+11:00 Jemand frisst die Sonne auf [4+] Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Fuchs [3+] (siehe 22.04.2012) T-Werk, Potsdam 10:00 Oh, wie schön ist Panama – Figuren -theater Maatz Kita-Vorstellung [3+] Kita- Gruppen und Privatpersonen bitte voranmelden über T (0331) 7049264 Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

mehr termine unter www.friedrich-zeitschrift.de  

78

10:00 Frau Holle [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Keloglan und die 40 Räuber [6+] Atze Musiktheater, Berlin 16:00-18:00 Malen für Kinder (siehe 02.04.2012) Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 16:00 OHREN uff + FEUER an Jurte, Lindenpark, Potsdam 18:00 Voll abgedreht! [12+] Ein Klassenzimmer ist verwüstet worden. Jemand hat seine ganze Wut losgelassen, auf den Raum, die Stühle und das Mobiliar. Hans Otto Theater, Potsdam 20:00 Lesesalon ›So weiß wie Schnee, so rot wie Blut, so schwarz wie Ebenholz...‹ der besondere Märchenabend für Ausgewachsene. Kunstgriff32, Potsdam ________________________________

DienstagCe 09:00-11:00 Matheolympiade 3./4. Klasse Treffpunkt Freizeit, Potsdam 09:00 Zeig’ mir, wie du wohnst! Eine interkulturelle Theater-Reise führt in verschiedene Kinder zimmer der Welt. FEZ Berlin 09:30+11:00 Von Merkur bis Neptun [6+] Eine Reise durch das Sonnensystem. Fulldome-Projektion. Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Voll abgedreht! [12+] Jemand hat seine ganze Wut losgelassen, auf den Raum, die Stühle und das Mobiliar. Hans Otto Theater, Potsdam 10:00 Fuchs [3+] (siehe 22.04.2012) T-Werk, Potsdam 10:00 Frau Holle [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Als der Igel sagt: ›Ich bin schon hier!‹ [4+] (siehe 21.04.2012) Puppenbühne, FEZ Berlin 11:00 the kooky show Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 14:00 Unendliche Weiten von Sternen und Galaxien. Fulldome-Projektion. Urania-Planetarium, Potsdam 18:00 Eye of the Storm [13+] Das Mädchen Miranda ist ganz allein mit ihrem Vater Prospero und dem Luftgeist Ariel auf einer Insel aufgewachsen. Um seine Tochter vor jeglichem Leid zu bewahren, hat Prospero die Insel in ein Paradies des ewigen Frühlings verwandelt. Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

MittwochCf

10:00 BABYclub Jurte, Lindenpark, Potsdam 10:00 Bremer Stadtmusikanten [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00 Eye of the Storm [13+] (siehe 24.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 11:00 ben and the smugglers Ein englisch-deutsches Jugendtheaterstück für die 5. und 6. Klasse. Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 14:00-18:00 Bauen-Spielen -Ausprobieren-Austoben Wasserspielplatz, Sommerküche, Fahrradwerkstatt, Einrad fahren uvm. Abenteuerspielplatz Blauer Daumen, Potsdam


79

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - z e itsc h r i f t.de

15:00 Die Juniorforscher (siehe 11.04.2012) Naturkundemuseum, Potsdam 16:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] Die zehnjährige Lila lebt mit ihren Eltern in einem abgelegenen Bauernhof. Tagein tagaus streift sie über Wiesen und Felder. Dabei entdeckt sie eine Füchsin mit ihren Jungen. Filmmuseum, Potsdam 17:00 Von Potsdam bis zum Rand des Universums Urania-Planetarium, Potsdam 18:00 Kinder auf dem Weg in die Physik Welche Möglichkeiten gibt es, Kindern und Jugendlichen Zugänge zur Physik zu eröffnen? Haus der Generationen und Kulturen, Potsdam 18:00-19:30 Hast du schon den Film gesehen? Welche Wirkungen haben die Bilder auf die kindliche Entwicklung, was müssen Eltern und Lehrer beachten? Waldorfschule, Potsdam 20:00 Ich weiß, was Dein Kind fühlt und denkt, Du auch? Kindheit und Jugend zwischen Realität und Virtualität. Waldorfschule, Potsdam ________________________________

10:30 Gastspiel: Pippi Langstrumpf [5+] Atze Musiktheater, Berlin 14:00-18:00 Bauen-Spielen -Ausprobieren-Austoben (siehe 25.04.2012) Abenteuerspielplatz Blauer Daumen, Potsdam 14:00-19:00 Kinder- und Familienfest Hüpfburg, Polizeimobil, Kinderschminken, Bastelstand, Auftritt der Kindertanzgruppe, Ponyreiten, Clown Locci, Jumpstyle-Dancer, Acrylmalerei, Slackline, Trampolin, Gipsmasken... Club 18, Potsdam 15:00-17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers - probiert euch an den Plattentellern aus. clubmitte, freiLand, Potsdam 16:00 Spezial Bühnenbild Wie entsteht ein Bühnenbild? Komische Oper, Berlin

DonnerstagCg Fortbildung im Kindermuseum: Information, Interaktion, Inspiration. FEZ Berlin 09:00 Energie für die Zukunft Wie kann unser Energiebedarf deutlich verringert werden, ohne dass das Leben grau und öde wird? Können wir unsere Energieressourcen intelligenter nutzen? FEZ Berlin 09:30+11:00 Die kleine Raupe Nimmersatt [3+] Aus einem Ei auf einem Blatt im Mondschein wird unversehens eine hungrige Raupe. Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin

17:00 O Sole Mio Die Geschichte einer kleinen Maus namens Pavarotti. Nikolaisaal, Potsdam 18:00 Frau Müller muss weg (siehe 07.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 20:00 Märchen am Samowar – Geschichten von der Seidenstraße Nomadenland, Volkspark, Potsdam ________________________________

SamstagCi 10:00 Bremer Stadtmusikanten [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00 Motte & Co [6+] (siehe 20.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam 10:30 Schneewittchen und die 7 Zwerge [4+] Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 14:00-18:00 Bauen-Spielen -Ausprobieren-Austoben (siehe 25.04.2012) Abenteuerspielplatz Blauer Daumen, Potsdam 15:00+16:00 Rocken mit Phillip – Der E-Gitarren Kurs j.w.d., Potsdam 16:00 Lüttland Kinderkino Tinkerbell Lüttland Coffee, Potsdam ________________________________

FreitagCh

09:30+11:00 Die kleine Raupe Nimmersatt [3+] (siehe 26.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 09:30+11:00 Das kleine 1 x 1 der Sterne [4+] Urania-Planetarium, Potsdam 10:00 Motte & Co [6+] (siehe 20.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam

Spielen im FEZ: Kunst & Spiel FEZ Berlin 10:00 MIXMAXUM beim KOMPLEXUM Verrücktes Inselaktionum. Highlight: ›44 Leningrad‹ (russischer Speedfolk) Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 10:00-19:00 Großer Keramikmarkt rund um das Schloss und die Kavalierhäuser, Kurzführungen durch das Schloss im Halbstundentakt. Schloss Königs Wusterhausen 14:00-18:00 Hüttenbau- und Spieltag Abenteuerspielplatz Blauer Daumen, Potsdam 14:00 Eröffnung der Gartensaison Barfußpfad, Summstein, Kräuterschnecke, Klangplatten, Triangeln, Kletterseile, Kräuterspirale, Wasserspielplatz. Kinderoase, Teltow 14:00+16:00 Märchen im Nomadenland ›Peter Pan‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam 15:00-23:00 Nachtflohmarkt MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 15:00-18:00 Tilda Frühlings-Nähen Viele Kleinigkeiten für den Frühling nähen. Anmeldung T (0177) 4171061 Nähgern, Potsdam 15:00 Führung durch die Orchideenblüte 2012 Biosphäre, Potsdam 15:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] Atze Musiktheater, Berlin

15:00+17:00 Märchen im Nomadenland ›Die kleine Meerjungfrau‹ Nomadenland, Volkspark, Potsdam

15:00 Der Traumzauberbaum 3 REINHARD LAKOMY-Ensemble Multikulturelles Centrum MKC, Templin 15:00+16:30 Schneewittchen und die 7 Zwerge [4+] Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:00-18:00 Nähcafé (siehe 14.04.2012) Nähgern, Potsdam 15:30 Der Wolf & die 7 Geißlein Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 15:30 Die kleine Raupe Nimmersatt [3+] (siehe 26.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 16:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] (siehe 25.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 16:00 Blick hinter die Kulissen des Opernhauses Komische Oper, Berlin 16:00 Gastspiel: Pippi Langstrumpf [5+] Atze Musiktheater, Berlin 18:30 Krönum-Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf ________________________________

13:00-18:00 11. Japanisches Kirschblütenfest Über 50 Marktstände bieten Leckereien aus der Region, Interessantes zu Natur und Umwelt sowie Beiträge deutsch-japanischer Kultur und Kunst. Berliner Mauerweg, Teltow 13:30-16:30 Der schöne Landausflug Eselführungen, Gartenstunde – unterhaltsame Führung zum Thema Gartenneuheiten & Live-Musik-Programm. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Glien 14:00 Das kleine 1 x 1 der Sterne [4+] Urania-Planetarium, Potsdam 14:00+16:00 Schneewittchen und die 7 Zwerge [4+] Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:00 Gehopst wie gesungen [4+] Rosa-Luxemburg-Platz, Roter Salon, Berlin 15:00 Treffpunkt Spielplatz Lindenpark, Potsdam 15:00 Oh wie schön ist Panama [5+] Atze Musiktheater, Berlin 15:30 Lars, der kleine Eisbär [5+] (siehe 01.04.2012) Urania-Planetarium, Potsdam 15:30 Wettlauf von Hase & Igel Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 16:00 Der Fuchs und das Mädchen [6+] (siehe 25.04.2012) Filmmuseum, Potsdam 19:30 Frau Müller muss weg (siehe 07.04.2012) Hans Otto Theater, Potsdam ________________________________

MontagDa

SonntagCj Spielen im FEZ: Kunst & Spiel (siehe 28.04.2012) FEZ Berlin

15:00 Die kleine Raupe Nimmersatt [3+] (siehe 26.04.2012) Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:00-19:00 Großer Keramikmarkt (siehe 28.04.2012) Schloss Königs Wusterhausen 10:00-18:00 Orangefest in Oranienburg Großes Schlossfest am Königinnentag mit Tanz, Musik, Kunsthandwerkermarkt und Führungen. Schloss und Schlosspark Oranienburg 10:00 Der Wolf & die 7 Geißlein Bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden T (0331) 742550 Puppenbühne Burattino, Potsdam 10:00 SINGUM beim KOMPLEXUM Hören wie die Lieder klangen, die die Alten in Ihrer Jugend sangen. Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 11:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss (siehe 01.04.2012) Schloss Charlottenburg, Berlin

mehr termine unter www.friedrich-zeitschrift.de  

16:00 Walpurgisnacht Die Nacht zum ersten Mai – die Walpurgisnacht war unseren Vorfahren von besonderer Bedeutung. In dieser Nacht wurden Freudenfeuer entzündet, um den Frühling zu begrüßen. Lindenpark, Potsdam 18:00 PYROMANUM beim KOMPLEXUM Feuerspiele zur Walpurgisnacht. Kulturinsel Einsiedel, Zentendorf 19:00 Walpurgisnacht auf dem Pfingstberg Hexenspektakel für die ganze Familie mit buntem Kinderprogramm, LiveMusik von Zhetva, Feuershow von Mietar, Wahl der ›Pfingstberghexe 2012‹, Anfahrt mit der Hexentram u.v.m. Belvedere auf dem Pfingstberg, Potsdam

Gesundheitspark – erleben 2012

TAG DER OFFENEN TÜR

5./6. Mai 2012 ab 10 Uhr

Klinikum Ernst von Bergmann Charlottenstr. 72 · 14467 Potsdam


WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE ADRESSEN •

A

11-line Charlottenstr. 119 Potsdam T (0177) 292 69 70 11-line.de 237:oxhoft Arthur-Scheunert-Allee 125 Bergholz Rehbrücke T (033200) 828 88 237oxhoft.de AbenteuerPark Potsdam Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 626 47 83 abenteuerpark.de Abenteuerspielplatz Blauer Daumen In der Aue 57 / Ecke Steinstraße Potsdam T (0171) 71 95 178 abenteuerspielplatzpotsdam.de Alex Wilhelmgalerie Potsdam T (0331) 20 09 00 alexgastro.de All Sports One Zeppelinstr. 136 Potsdam T (0331) 979 199 00 relax-center-potsdam.de Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg an der Havel T (03381) 410 411 2 paulikloster.de Automodell Sport Club Potsdam e.V. (ASC) Michendorfer Chaussee 11 Potsdam T (030) 847 28 381 asc-potsdam.de Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 Potsdam T (01801) 555111 arbeitsagentur.de Ausbildungsverbund Teltow e.V. Oderstraße 57 Teltow T (03328) 475120 avt-ev.de Archiv e.V. Leipziger Str. 60 Potsdam T (0331) 2015133 archiv-potsdam.de Atze Musiktheater Luxemburger Str. 20 Berlin T (030) 817 991 94 atzeberlin.de

B

B-West Zeppelinstr. 146 Potsdam T (0151) 51 40 34 35 bwest.ln-media.de Backstoltz Dortustr. 59 Potsdam T (0177) 326 72 53 Bagels & Coffee Friedrich-Ebert-Str. 92 Potsdam T (0331) 887 16 12 daily-coffee.com Banzai Coffee Shop Charlottenstr. 2 Potsdam T (0331) 2011478 banzai-potsdam.de Bar Gelb Charlottenstr. 29 Potsdam T (0331) 88 71 55 75 bargelb.com

Barfuß Zeppelinstr. /Nansenstr. Potsdam T (0331) 967 86 11 Barometer Gutenbergstr. 103 Potsdam T (0331) 270 28 80 Babelsberger Filmgymnasium Großbeerenstr. 189 Potsdam T (0331) 704 55 631 babelsberger-filmgymnasium.de Belmundo Jägerstr. 40 Potsdam T (0151) 21967230 belmundo-potsdam.de BBW e.V. Zeppelinst. 152 Potsdam T (0331) 967 220 bbwev.de Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Steinstr. 80/82/84 Potsdam T (0331) 66940 bbw-oberlinhaus-potsdam.de BIO COMPANY Potsdam Schiffbauergasse 4b Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Zehlendorf Teltower Damm 13 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 Biosphäre Potsdam Georg-Hermann-Allee 99 Potsdam T (0331) 55 07 40 biosphaere-potsdam.de Blauhaus + Bowling Heinrich-Mann-Allee 103 Potsdam T [0331) 81 00 61 blauhaus-potsdam.de Bodystreet Charlottenstr. 128 Potsdam T (0331) 64 71 08 90 bodystreet.com Bowling Center Babelsberg Großbeerenstr. 123 Potsdam T (0331) 704 63 47 bowling-babelsberg.de Brandenburger Theater Grabenstr. 14 Brandenburg T (03381) 51 10 brandenburgertheater.de Brasserie zu Gutenberg Jägerstr. 10 Potsdam T (0331) 740 368 78 brasserie-zu-gutenberg.de Bundesstiftung Baukultur T (0331)2012590 bundesstiftung-baukultur.de

C

Café Collage Mittelstr. 11 Potsdam T (0331) 88 71 53 60 Café Kieselstein Hegelallee 23 Potsdam T (0331) 60 123 77 cafe-kieselstein.de Café Guam Mittelstr. 39 Potsdam T (0331) 270 01 64 cafe-guam.de Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 Potsdam T (0331) 270 55 96 cafeheider.de Café Hundertwasser Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 21 63 hundertwasser-potsdam.de

Café Laila Lindenstr. 56 Potsdam T (0331) 280 73 40 Café Rothenburg Gutenbergstr. 33 Potsdam T (0331) 280 53 53 cafe-rothenburg.de Café Staudenhof Am Alten Markt 10 Potsdam T (0331) 200 82 27 staudenhof-potsdam.de Cafélounge Rückholz Sellostr. 28 Potsdam T (0331) 887 18 64 Cancello Nauener Tor/Westflügel Potsdam T (0331) 817 02 72 cancello.de Casa Martini Zeppelinstr. 164a Potsdam T (0331) 95 40 09 casa-martini.de Casa Mexicana Asta-Nielsen-Str. 2 Potsdam T (0331) 887 46 56 casa-mexicana-potsdam.de Clärchens Tanzcafe Großbeerenstr. 123 – 135 Potsdam T (0331) 280 28 00 clärchens.de Club 18 Pietschkerstr. 50 Potsdam T (0331) 60 06 02 10 jugendclub18.de Club Laguna Friedrich-Ebert-Str. 34 Potsdam T (0331) 20 05 65 00 clublaguna-potsdam.de Comédie Soleil Eisenbahnstr. 210 Werder/Havel T (03327) 54 72 35 comediesoleil.com Computerschule Potsdam Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 58 11 270 computerschule-potsdam.de Confiserie Felicitas Gutenbergstr. 26 Potsdam T (0331) 201 24 70 confiserie-felicitas.de Cosa-Vital Lindenstr. 58 Potsdam T (0331) 27 30 822 cosa-vital.de Craddock Dortustr. 7 Potsdam T (0331) 887 16 50 craddock.de CVJM Potsdam e.V. Am Alten Markt Potsdam T (0331) 601 22 51 cvjm-potsdam.de

D

Daily Coffee Friedrich-Ebert-Str. 31 Potsdam T (0331) 201 19 79 daily-coffee.com Das Lokal Griebnitzsee R.-Breitscheid-Str. 201 Potsdam T (0331) 740 42 88

Der Hammer Am Neuen Markt 9 Potsdam T (0331) 200 68 87

Die Espressonisten Gutenbergstr. 27 Potsdam T (0331) 231 64 09 espressonisten.de Disati Kletterwald Grünheide Feldstr. 1 Grünheide (Mark) T (03362) 946 72 6 kletterwald-gruenheide.de Domäne Dahlem Königin-Luise-Str. 49 Berlin T (030) 666 300 22 domaene-dahlem.de Drachenhaus Maulbeerallee 4a Potsdam T (0331) 505 38 08 drachenhaus.de

Fischerhof Potsdam Große Fischerstr. 12 Potsdam T (0331) 29 18 48 fischerhofpotsdam.de Float Potsdam Hegelallee 53 Potsdam T (0331) 200 04 39 Freundeskreis der Musikschule Potsdam e. V. Jägerstr. 3/4 Potsdam T (0331) 289 67 60 freundeskreis-musikschule-potsdam.de Fritz & Theodor Benkertstr. 17 Potsdam T (0179) 743 612 9 Full House Schilfhof 20 Potsdam T (0331) 86 13 39 happyhour-potsdam.de FunFor4 Beachvolleyball Georg-Hermann-Allee Potsdam T (0176) 76 15 80 80 funfor4.de

E

EI Puerto Hafen / Lange Brücke Potsdam T (0331) 275 92 25 elpuerto.de Eismanufaktur Brandenburger Str. 67 Potsdam T (0331) 702 04 98 eismanufaktur-berlin.de El Dorado Templin Am Röddelinsee 1 Templin T (03987) 208 43 18 eldorado-templin.de Energie und Wasser Potsdam GmbH Steinstr. 101 Potsdam Service: T (0331) 661 30 00 Extavium Potsdam Wetzlarer Str. 46 Potsdam T (0331) 746 10 60 extavium.de EDEKA Markt Franeck Rudolf-Breitscheidtstr. 193 Potsdam Babelsberg Geöffnet Mo-Sa 8-20:00

G

Gelateria Brandenburger Str. 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 gelateria-potsdam.de Gleis 6 Karl-Liebknecht-Str. 4 Potsdam T (0331) 748 24 30 gleis-6.de Geburtshaus Apfelbaum Tuchmacherstr. 17 Potsdam T (0331) 711240 geburtshaus-apfelbaum.de Grundschule „Am Priesterweg“ Oskar-Meßter-Str. 4-6 Potsdam T (0331) 2897500 grundschule-am-priesterweg.de Gutenberg100 Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0179) 660 83 43 gutenberg100.de

F

Familienzentrum Bisamkiez 26 Potsdam T (0331) 81 71 263 diakonie-potsdam.de FH Potsdam T (0331) 530 00 fh-potsdam.de Fidele Wattstr. 4 Potsdam T (0331) 704 87 44 ristorante-fidele.de FEZ Berlin Straße zum FEZ 2 Berlin T (030) 53071-0 fez-berlin.de Filmcafé Breite Str. 1 Potsdam T (0331) 201 99 96 filmcafe-potsdam.de Filmmuseum Breite Str./Marstall Potsdam T (0331) 271 81 10 filmmuseum-potsdam.de Filmpark Babelsberg August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 50 filmpark-babelsberg.de Frucht-Erlebnis-Garten Fercher Straße 60 Werder/OT Petzow T (03327) 469 10 sandokan.de Finkid Store Potsdam Gutenbergstr. 19 Potsdam T(0331) 273 404 5 finkid-potsdam.de

H

I

Hafthorn Friedrich-Ebert-Str. 90 Potsdam T (0331) 280 08 20 hafthorn.de Happy End Wetzlarer Str. 1 Potsdam T (0331) 50 20 60 the-happy-end.de Haus der Brandenburg.Preußischen Geschichte (HBPG) Kutschstall Neuer Markt Potsdam T (0331) 620 85 50 hbpg.de Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 Potsdam T (0331) 550 41 69 milanhorst-potsdam.de Haus der Natur Lindenstr. 34 Potsdam T (0331) 20 15 50 hausdernatur-potsdam.de HFF Potsdam Marlene-Dietrich-Allee 11 Potsdam T (0331) 62 02 - 0 hff-potsdam.de IHK Potsdam Breite Straße 2 a - c

80

J

Potsdam T (0331) 278 60 potsdam.ihk24.de il Teatro Schiffbauergasse 12 Potsdam T (0331) 200 972 91 Jakobs-Hof Beelitz Kähnsdorfer Weg 1a Beelitz T (033204) 627 21 jakobs-spargel.de Jagdschloss Stern Wagnerstr. 53 a Potsdam T (0331) 801 054 64 jagdschloss-stern.de Japanischer Bonsaigarten Ferch Fercher Str. 61 Schwielowsee/Ferch T (033209) 721 61 bonsai-haus.de Jérô Friedrich-Ebert-Str. 88 Potsdam T (0331) 817 133 61 John Barnett Schiffsrestaurant Schiffbauergasse 12a Potsdam T (0331) 201 20 99 john-barnett.de JuliAugust Deli Bistro Weinbergstr. 8 Potsdam T (0331) 588 02 58 juli-august.de Jugendclub ALPHA Schilfhof 28 Potsdam T (0331) 817 19 10 jugendclub-alpha.de j.w.d. Offenes Jugendhaus Stahnsdorfer Str. 76 – 78 Potsdam T (0331) 74 79 70 lindenpark.de

K

Kaiser´s Brandenburgerstr. 30 - 31 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Rudolf-Breitscheidtstr. 29 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Wilhelmplatz 5 Berlin - Wannsee Kaiser´s Clayallee 336 Berlin - Zehlendorf Kaiser´s Wannseestr./An der Schleuse Stahnsdorf Kabarett Obelisk Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 29 10 69 kabarett-potsdam.de Kangaroo Island Kurfürstenstr. 34 Potsdam T (0331) 870 97 87 Kimages Coaching- und Seminar-Zentrum (CSZ) Benkertstr. 4 Potsdam T (0331) 201 59 67 kimages.de Kinderoase Teltow Bahnstr. 2 Teltow T (03328) 30 98 11 kinderoase.de Kindermusiktheater Buntspecht e.V. Wattstr. 24 Potsdam T (0331) 817 193 4 kmt-buntspecht.de


81

ADRESSEN WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE

Kleine Bühne im Volkshaus Potsdamer Str. 42 Michendorf T (03320) 52 681 88 kleinebühneimvolkshaus.de Klinikum Ernst v. Bergmann Charlottenstr. 72 Potsdam klinikumevb.de Klub Innenstadt Friedrich- Engels-Str. 22 Potsdam T (0331)23169062 lindenpark.de Konsum R.-Breitscheid-Str. 51 Potsdam T (0331) 743 70 80 daskonsum.de Koschuweit im Kabarett Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 29 10 69 koschuweit.de Krongut Bornstedt Ribbeckstr. 6/7 Potsdam T (0331) 55 06 50 krongut-bornstedt.de Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 704 92 62 kulturhausbabelsberg.de Kulturinsel Einsiedel Kulturinsel Einsiedel 1 Neißeaue OT Zentendorf T (035891) 491 0 kulturinsel.de Kulturscheune Marquardt Fahrländer Str. 1c Potsdam T (033208) 221 87 kulturscheune-marquardt.de Kulturzentrum Kuze Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 14 kuze-potsdam.de Kunstgriff.23 Carl von Ossietzky Str. 23 Potsdam T (0331) 505 37 35 kunstgriff23.de Kunstwerk Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 20 okev.de

Lindenpark Stahnsdorfer Str. 76 – 78 Potsdam T (0331) 74 79 70 lindenpark.de Lorado Lounge R.-Breitscheid-Str. 63 Potsdam T (0331) 704 82 00 Lüttland Coffee Lindenstr. 20/Lindenhof Potsdam T (0331) 647 41 01 luettland-coffee.de

M

L

La Bouteille Bio Weine Karl-Liebknecht-Str. 111b Potsdam T (0331) 37 97 28 68 la-bouteille.de La Copa Karl-Liebknecht-Str. 126 Potsdam T (0331) 73 04 27 22 la-copa.de La Leander Benkertstr. 1 Potsdam T (0331) 506 82 04 leander-potsdam.de La Madeleine Lindenstr. 9 Potsdam T (0331) 270 54 00 creperie-potsdam.de Le Manège Am Neuen Markt 9 Potsdam T (0331) 200 68 87 potsdam-kultur.de Lewy Weinbistro Dortustr. 17 Potsdam T (0331) 200 88 02 lewy-potsdam.de Lindencafé R.-Breitscheid-Str. 47/48 Potsdam T (0331) 74 00 08 84 redo-lindencafe.de

Massimo 18 Mittelstr. 18 Potsdam T (0331) 270 49 69 Märkisches Museum Am Köllnischen Park 5 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de MAZ-Ticketeria SternCenter Potsdam T (0331) 626 14 60 maerkischeallgemeine.de Mea Culpa Dortustr. 1 Potsdam T (0331) 201 17 80 Medienschule Babelsberg Großbeerenstr. 187 Potsdam T (0331) 600 94 99 medienschule-babelsberg.de Medienwerkstatt Schilfhof 28a Potsdam T (0331) 81 01 40 medienwerkstatt-potsdam.de Mövenpick Restaurant Zur Historischen Mühle 2 Potsdam T (0331) 28 14 93 restaurants.moevenpick.com Museumsdorf Düppel Clauertstraße 11 Berlin T (030) 802 66 71 dueppel.de

N

Nachtleben Schopenhauer Str. 27 Potsdam T (0331) 979 12 42 nachtleben-potsdam.com Naturkundemuseum Breite Str. 13 Potsdam T (0331) 289 67 07 naturkundemuseumpotsdam.de Naturerlebnishof Uferloos Deichweg 9 Letschin OT Kienitz T (033478) 3 89 76 uferloos.de Nikolaisaal Potsdam Wilhelm-Staab-Str. 10/11 Potsdam T (0331) 288 88 28 nikolaisaal.de Nikolaikirche Potsdam Am Alten Markt Potsdam T (0331) 270 86 02 nikolai-potsdam.de Neues Palais Park Sanssouci Potsdam T (0331) 969 42 55 Nil Studentenklub Am Neuen Palais 10 Potsdam planet-nil.de

O

Ökowerk Berlin Teufelsseechaussee 22–24 Berlin T (030) 300 00 50 oekowerk.de

On The Rocks Lindenstr. 3 Potsdam T (0331) 620 42 55 ontherocks-potsdam.de OSC Potsdam e.V. Am Luftschiffhafen 2 Potsdam T (0331) 550 62 17 zeppelin-team.de

P

Palazzo Templare Zeppelinstr. 136 Potsdam T (0331) 909 88 13 Petite Pauline Nauener Tor Potsdam T (0331) 270 16 90 petite-pauline.de Pfeffer & Salz Brandenburger Str. 46 Potsdam T (0331) 200 27 77 pfefferundsalz-potsdam.de Pflanzen-Kölle Ruhlsdorfer Str./Asternstr. 2 Teltow T (0 33 28) 344 - 0 PNN-Shop Brandenburger Str. 49–52 Potsdam T (0331) 601 23 17 pnn.de Prinz Eisenherz August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 17 prinz-eisenherz.info Pub-à-la-Pub Breite Str. 1 Potsdam T (0331) 24 07 26 pub-a-la-pub.de Puppenbühne Burratino Rosenstr. 35 Potsdam T (0331) 74 25 50

Q

Q-Hof Lennéstr. 37 Potsdam Quendel Sellostr. 15a Potsdam T (0331) 24 36 10 37 Quo Vadis Friedrich-Ebert-Str. 20 Potsdam T (0331) 271 22 34 quo-vadis-potsdam.de

R

Restaurant Waage Am Neuen Markt 12 Potsdam T (0331) 817 06 74 restaurant-waage.de REWE Breite Str. 27 14471 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE Ludwig-Boltzmann-Str. 8 14469 Potsdam Mo-Sa 7-20:00, Fr 7-21:00 REWE Roseggerstraße 14471 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE An der Alten Zauche 45 14478 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-23:00 REWE Johannes-Kepler-Platz 5 14480 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Arthur-Scheunert-Allee 71, Nuthetal Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Neuendorfer Straße 73, Brandenburg an der Havel REWE Neustädtischer Markt 3, Brandenburg an der Havel

S

Sandbar Breite Str. 24 Potsdam T (0331) 201 47 08 sandbar-potsdam.de Schatzinsel Potsdam Musical-Akademie für Kinder Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 505 73 91 schatzinsel-potsdam.de

Fabrik T (0331) 280 03 14 fabrikpotsdam.de Hans Otto Theater T (0331) 981 18 hansottotheater.de Kulturgewinn T (0331)620 79 44 iq-kulturgewinn.de Kunstraum Potsdam T (0331)271 56 30 kunstraumpotsdam.de Lag Soziokultur Brandenburg e.V. T (0331)280 58 37 soziokultur-brandenburg.de Landesverband der Musikschulen Brandenburg e.V. T (0331)2016 470 lvdm.de Landesverband Freier Theater Brandenburg e.V. T (0331)280 52 07 freie-theater-brandenburg.de Museum Fluxus+ T (0331) 601 08 90 fluxus-plus.de Oxymoron Tanzstudio T (0331) 271 56 32 oxymorondance.de PrimaDonna Kultur und Bildung – Autonomes Frauenzentrum Potsdam T (0331) 967 93 29 primadonna-potsdam.de Reithalle A T (0331) 981 15 00 hansottotheater.de Studiohaus T (0331) 626 46 76 potsdam-tanzt.de T-Werk T (0331) 71 91 39 t-werk.de Trollwerk Art e.V. T (0331) 620 02 70 art.trollwerk.de Waschhaus T (0331) 27 15 60 waschhaus.de Schloss Rheinsberg Mühlenstr. 1 Rheinsberg T (033931) 7260 spsg.de Schloss Charlottenburg Spandauer Damm 20-24 Berlin T (0331) 96 94-200 spsg.de Schloss Paretz Parkring 1 Ketzin T (033233) 736 11 spsg.de Segelschule Classic Sailing Otto-Nagel-Straße 11 / 12 Potsdam T (0331) 5851783 segelschule-classicsailing.de Sister‘s Café Lindenstr. 2 Potsdam T (0331) 730 52 32 sisters-cafe.de Slim Food Friedrich-Ebert-Str. 92

Potsdam T (0331) 887 16 13 slimfoodpotsdam.de Speckers Landhaus Jägerallee 13 Potsdam T (0331) 280 43 11 speckers.de Spielbank Potsdam Schloßstraße 14 Potsdam T (0331) 290 93 00 bbsb.de Sporthalle HeinrichMann-Allee Heinrich-Mann-Allee 103 Potsdam Storchenhof Paretz Werderdammstr. 12 Paretz T (033233) 737 10 storchenhof-paretz.de Studio Gosha Dortustr. 55 (Remise) Potsdam T (0331) 273 23 83 studiogosha.com Sterncenter Potsdam Nuthestraße Potsdam T (0331) 64 95 20 stern-center-potsdam.de Stummfilmbar Berliner Str. 148 14467 Potsdam Sushi Asia Bar R.-Breitscheid-Str. 33 Potsdam T (0331) 201 78 78 sushi.info-potsdam.de

T

V

W

Thalia Programm Kino R.-Breitscheid-Str. 50 Potsdam T (0331) 743 70 30 thalia-potsdam.de Theaterkasse Potsdam Babelsbergerstr. 16 Potsdam T (0331) 20 05 63 71 Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg an der Havel GmbH Friedrich-Franz-Str. 19 Brandenburg an der Havel T (03381) 38 10 01 tgz-brb.de Theaterschiff Potsdam e.V. Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 97 23 02 theaterschiff-potsdam.com Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 Potsdam T (0331) 505 86 00 treffpunktfreizeit.de Tyrus Charlottenstr. 30 Potsdam T (0331) 200 87 00

U

UCI-Kinowelt Babelsberger Str. 10 Potsdam T (0331) 233 72 33 uci-kinowelt.de Unicat Karl-Liebknecht-Str. 26 Potsdam T (0331) 748 21 48 pension-unicat.de Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Potsdam T (0331) 977-0 uni-potsdam.de Urania-Verein/Planetarium Gutenbergstr. 71/72 Potsdam T (0331) 29 36 83 urania-potsdam.de

Van Gogh Kurfürstenstr. 1 Potsdam T (0331) 200 45 68 pianobar-vangogh.de Vhs Potsdam Dortustr. 37 Potsdam T (0331) 289-4566 potsdam-vhs.de Viktoriagarten Geschwister-Scholl-Str. 10 Potsdam T (0331) 967 86 450 Villa Apostoli Sellostr. 19 Potsdam T (0331) 967 85 74 Villa Quandt Große Weinmeisterstr. 46/47 Potsdam Villa von Haacke Hegelallee/Jägerallee Potsdam T (0331) 270 19 91 villa-haacke.de ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH Fritz-Zubeil-Str. 96 Potsdam Zentrales Info-Telefon: (0331) 661 42 75 vip-potsdam.de Volkspark Potsdam Georg-Hermann-Allee 101 Potsdam T (0331) 620 67 77 volkspark-potsdam.de Waschbar Geschwister-Scholl-Str. 82 Potsdam T (0331) 967 87 16 waschbar-pdm.de Walhalla Dortustr. 5 Potsdam T (0331) 748 16 79 walhalla-potsdam.de Wiener Luisenplatz 4 Potsdam T (0331) 60 14 99 04 wiener-potsdam.de

Y

Yoga im Zentrum Hegelallee 53 Potsdam T (0331) 273 014 4 yogazentrum-potsdam.de Yogawelt Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 119 Potsdam T (0331) 71 98 49 yogawelt.de Yogayama Hermann-Elflein-Str. 18 A Potsdam T (0331) 730 54 55 yogayama.de

Z

Zentrum für Chinesische Heil- und Kampfkünste Hegelallee 53 Potsdam T (0174) 309 28 21 oder (0173) 206 81 11 tao-zentrum.net Zimtzickentreff H.-Marchwitza-Ring 55 Potsdam T (0331) 270 03 66 frauenzentrum-potsdam.de Zuse Institut Berlin (ZIB) Takustraße 7 Berlin T (030) 841850 zib.de Zweigbibliothek Am Stern Am Stern 1 Potsdam T (0331) 289 66 00 bibliothek.potsdam.de


i r r

u o p

s t o

P

Der Kaho, eine zur Gattung der Meerkatzen gehörige Affenart, hat bei der Auswahl formschöner Früchte stets einen guten Riecher. Damit ich Dich besser hören kann!

E DI rt » o W . den elte cht fin lüg gesu sgabe f e g « u das N r A ar ALLE diese .de w l F ls e ft räts GE rätse schri Bild IND Bild h-zeit n S es ic te letz EL g d iedr Im ÜRF flösun w.fr W ie Au er ww D unt Sie

BILDRÄTSEL !

A EIN BILD S GT NICHT MEHR ALS

SECHS WORTE


TIG S U L T I M S S SCHLU

RRI«. ‚ s mit »POTSPOUn dieser Das war n Sie beim Lese hatten Und wenr halb so viel Spaß ellung, Seiten nu ei der Zusammenstso viel wie wir b en wir doppelt Sinne: dann hatt Sie! In diesem Monat! Spaß wiedersehen nächsten Auf Wie

CARTOON Jörg Hafemeister IMPRESSUM Herausgeber FZBB Media UG (haftungsbeschränkt)

Mitarbeit Kai-Britt Albrecht, Christian Barth, Eyleen

Rechtliche Hinweise Vom Verlag gestaltete Anzeigen

Friedrich-Ebert-Straße 92 | 14467 Potsdam

Bärwald, Sandra Benzmann, Peter Degener, Kathleen

unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dürfen

Telefon: 0331.2000 659 | Fax: 0331.2000 660

Frank, Sebastian Frank, Lukas Friedrich, Katrin Geller,

nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages

www. friedrich-zeitschrift.de

Patrick Großmann, Linda Haseloff, Anna Jakisch,

weiterverwendet werden. Für den Inhalt der Anzei-

Allgemeiner Kontakt: info@friedrich-potsdam.de

Claudia Jonov, Stefan Kahlau, Sabine Kalinowski,

gen zeichnen die Auftraggeber verantwortlich. Der

Anzeigenschaltung: anzeige@friedrich-potsdam.de

Cynthia Karau, Vera Krellmann, Marc Lehnhardt,

Abdruck öffentlicher Veranstaltungen bei Bekannt-

Terminkalender: termin@friedrich-potsdam.de

Elisabeth Mandl, Stefanie Müller, Jana Olm, Kristin Pilz,

gabe bis zum Redaktionsschluss ist kostenlos, aber

Klaus Porst, Rike Rathjens, Lars Riewe, Elisabeth Rößler,

ohne Gewähr. namentlich gekennzeichnete Artikel

Geschäftsführerin

Katrin Schmidt, Isabel Schoelen, Maja Starke, Anne

geben die Meinung der Autoren wieder, nicht aber

Sara Pawlazyk (V.i.S.d.P.)

Timm, Kristina Tschesch, Iris walter, Patrick weber

zwangsläufig die der Redaktion. nachdruck von re-

Konzeption, Netzwerk & Akquise

daktionellen Beiträgen und Bildern ist nur mit aus-

Andrea Karau, Janusch Pöter

Bildnachweis Die Fotos wurden von den be-

drücklicher Genehmigung des Verlags möglich. wir

Gestaltung & Konzeption

teiligten

gestellt.

übernehmen keine Haftung für unverlangt einge-

Gordon Karau

Alle Fotos ohne nähere Angaben sind von der

sandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Redaktionsleitung

Redaktion

Pressefotos.

Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlos-

Marcel Kirf

Druck Möller Druck und Verlag GmbH, Ahrensfelde

sen! Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Institutionen erstellte

zur Fotos

Verfügung oder


friedrich Zeitschrift für BerlinBrandenburg April 2012  

friedrich Zeitschrift für BerlinBrandenburg April 2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you