Page 1

MONATLICH & KOSTENLOS • ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 • WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE • 12.2016 • 7. JAHRGANG

Bc I PPS  T &    e n  Termi egion

eR für Di

Erdmännchenstark friedrich-bastel-special fotografische kostbarkeiten potsdam-kalender 2017

g i n Ho chen u K

unvergessene weihnachten weihnachtserinnerungen

Cover präsentiert von


www.potsdam.de/stadt-trifft-kirche

Herausgeber: Landeshauptstadt Potsdam | Der OberbĂźrgermeister | Bereich Marketing Fotos: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate | Gestaltung: Andreas Faika

Stadt trifft Kirche

Potsdams Beitrag zum Reformationsjubiläum


3

making of Cover

Cover

M aking

Of

Vorfestliches Vergnügen für die ganze Familie

Weihnachtliches Shopping und viele Veranstaltungen in den ›Bahnhofspassagen Potsdam‹

U

nser Cover zeigt es sehr schön: Besonders für Kinder ist Weihnachten ein immer wieder mit Spannung erwartetes und märchenhaftes Ereignis. Sie und alle anderen können sich zwischen dem 26. November und dem 24. Dezember festlich verzaubern lassen: von dem bunten vorweihnachtlichen Programm der ›Bahnhofspassagen‹. Dabei steht nicht nur Shopping im Vordergrund – es warten vorfestliche Gerüche, Eindrücke und viele Programmpunkte. Nach dem Motto »So schmeckt Weihnachten« können die Besucher beim »Lecker-Tag« am 26. November von 10 bis 19 Uhr regionale Produkte und köstliche Weihnachtsspezialitäten genießen und sich von unseren Ernährungsprofis bei vier großen Koch-Shows inspirieren lassen. Wer mitkochen möchte, meldet sich einfach auf Facebook an. Am 1. Dezember startet das Märchenkino, das dann bis zum Heiligen Abend täglich montags bis freitags gezeigt wird. Am 2. Adventssamstag und -sonntag findet die weihnachtliche Foto- und Schminkaktion mit Rudolf dem Rentier statt. Zudem können sich Kinder den berühmten »Schneemann Olaf« aus Walt Disneys ›Schneekönigin‹ sowie einen passenden Bilderrahmen zum Foto basteln. Am dritten Adventssamstag wird es spektakulär mit dem Mitternachtsshopping, bei dem bis 24 Uhr Weihnachtseinkäufe erledigt werden können. Begleitet werden die Gäste dabei von feengleichen Stelzenläufern und süßen kleinen Wichteln. Um 21 Uhr erwartet die Besucher ein festliches Höhenfeuerwerk in den Potsdamer Himmel hinein. Die Weihnachtsbar lockt von 17 bis 24 Uhr mit Sekt und Glühwein. Für Musik sorgt am Abend Mister Piano. Im Zeichen von Theater und Unterhaltung steht das letzte Adventswochenende. Während das Puppentheater ›Con Cuore‹ Samstag und Sonntag kleinen Besuchern wechselnde Weihnachtsgeschichten präsentiert, sorgen die ›Grooving Harmonists‹ für musikalische Abwechslung. Ebenso verzaubern die Fabelwesen ›Sternenpflücker, Wolkenreiter oder Titania‹ auf Stelzen die Besucher. Wem die kreativen Ideen und die Zeit zum Geschenke einpacken fehlen, kann dies am Geschenkeeinpackservice-Stand in die geschickten Hände der Hostessen (ab 1 € pro Geschenk) geben. Der Service beginnt am 1.12. bis einschließlich 24.12.2016. Die Händler der ›Bahnhofspassagen Potsdam‹ freuen sich auf Ihren Besuch! www.bahnhofspassagen-potsdam.de Fotos Kathleen Friedrich

Sonderöffnungszeiten: Verkaufsoffene Sonntage am 4.12. und 18.12. jeweils von 13 bis 19 Uhr Mitternachtsshopping am Samstag, den 10.12. bis 24 Uhr mit Höhenfeuerwerk um 21 Uhr Heilig Abend bis 14 Uhr geöffnet Programmhighlights auf einen Blick: Geschenkeeinpackservice: Mo–Fr 14–20 Uhr, Sa 10–20 Uhr Verkaufsoffene Sonntage 4.12. + 18.12. von 13–19 Uhr Mitternachtsshopping Sa, 10.12. 10–24 Uhr Heiligabend Sa, 24.12. 9–14 Uhr Gegen ein kleines Entgelt ab 1 € pro Geschenk. 1.–24. Dezember Märchenkino: täglich Mo bis Fr vom 1.12.–24.12. immer 10–20 Uhr, außer Heilig Abend: 10–14 Uhr 3./4.12. (verkaufsoffener Sonntag 13–19 Uhr) Adventsbasteln und Fotoaktion mit Rudolf dem Rentier (Sa 10–19 und So 13–19 Uhr), lustige Wichtel ab 13.30 Uhr 10.12. Mitternachtsshopping bis 24 Uhr mit Höhenfeuerwerk, Musik von Mister Piano (ab 19 Uhr) Foto- und Bastelaktionen mit Rudolf dem Rentier (10–18 Uhr, Basteln bis 16 Uhr) Wichtelaktionen ab 15.30–20.30 Uhr und weihnachtliche Stelzenwalkacts ab 14 Uhr Weihnachtsbar geöffnet ab 17 Uhr Höhenfeuerwerk ab 21 Uhr Vorplatz Babelsberger Straße 17./18.12. (verkaufsoffener Sonntag 13–19 Uhr) Kindertheater mit Theater ›Con Cuore‹ und wechselndem Programm (Sa ab 13.30 Uhr, So ab 14 Uhr jeweils im Wechsel mit den ›Grooving Harmonists‹) Weihnachtliche Klänge mit den ›Grooving Harmonists‹ (Sa ab 12.30, So ab 13 Uhr jeweils im Wechsel mit Puppentheater) Weihnachtsbar geöffnet jeweils ab 13 Uhr Weihnachtliche Walkacts auf Stelzen (Sa: ab 10.30, So: ab 13.30 Uhr)


08

Editorial

4

Bildungszentrum

24

Karriere mit

IHK. DIE WEITERBILDUNG Bildung auf Bachelor-Niveau

Wir qualifizieren Sie zum/zur Gepr. Betriebswirt / -in Gepr. Controller / -in Gepr. Bilanzbuchhalter / -in Gepr. Immobilienfachwirt / -in Gepr. Handelsfachwirt / -in Gepr. Wirtschaftsfachwirt /-in Gepr. Veranstaltungsfachwirt / -in Gepr. Fachwirt/-in für Marketing Gepr. Fachwirt / -in im Gesundheits- und Sozialwesen Hundefachwirt / -in (IHK)

Lehrgänge und Seminare Handel/Verkauf / Marketing / Immobilien Tourismus / Eventmanagement Buchhaltung / Rechnungswesen/ Controlling Sprachen /Kommunikation / Medien Absatz- und Freizeitwirtschaft Unterrichtungsverfahren / Sachkunde

Inhouse-Schulungen und Firmenseminare speziell für Sie konzipiert

Information und Beratung: Bildungszentrum der IHK Potsdam Breite Str. 2 a - c, 14467 Potsdam Tel. 0331/2786-280 E-Mail: bildung@ihk-potsdam.de

ab 10. Dezember zu haben

Editorial Liebe Leserinnen und Leser, Freunde und Partner, unser letztes friedrich-Heft für dieses Jahr widmen wir ganz dem Fest. Mit Weihnachten verbinden sich bei vielen Erinnerungen an vergangene Zeiten und an gute, alte Traditionen. Manche von Letzteren haben Gott sei dank bis heute überlebt, beispielsweise das eine oder andere leckere Gebäck wie der HONIGKUCHEN. Einen Eindruck davon, wie es früher einmal zuging, vermitteln die Weihnachtsgeschichten in dem jüngst erschienenen Band ›Unvergessene Weihnachten, Band 12‹ des Zeitgut Verlages. Hierin berichten Zeitzeugen von guten, aber auch von schlechten Erinnerungen. Wir haben Auszüge zusammengestellt (S. 8). Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsbastelei. Mit Bloggi, dem Erdmännchen, kann sich die ganzen Familie tollen Festschmuck selber herstellen (S. 10). Und wer die festliche Zeit so richtig märchenhaft verbringen möchte, kann das unter anderem auf märkischen Schlössern tun (S. 24). Märchenhaft geht es auch bei der Lesung in der Stadt- und Landesbibliothek zu: Hier steht nämlich die Weihnachtsgans Hermine, eine würdige Nachfolgerin von Auguste, im Mittelpunkt (S. 43). Liebhabern von Weihnachtsmärkten, die es etwas besinnlicher mögen, sei die ›Kiezweihnacht‹ in Berlin-Friedrichshain empfohlen (S. 27). Außerdem haben zeigen wir ein paar YogaÜbungen für die schönen, aber mitunter auch anstrengenden Festtage (S. 44). Ansonsten finden Sie auch alles, was sonst noch in der Region wichtig ist sowie viele Tipps & Termine, wie gewohnt im Heft.

In eigener Sache: Der friedrich-Erntekalender Wir freuen uns ganz besonders, an dieser Stelle ankündigen zu können, dass demnächst der druckfrische friedrichErntekalender erscheint. Aufgrund der großen Beliebtheit unserer saisonalen Rezepte, die wir durchs ganze Jahr 2016 im Heft präsentiert haben, haben wir uns entschlossen, alle Gerichte in einem aufwendig und schön gestalteten Kalender zusammenzufassen. Mit ihm haben Sie einen optisch ansprechenden und praktischen Begleiter durch 2017. Die leckeren Rezepte laden zum Nachkochen ein und die Motive der einzelnen Monate eröffnen einen etwas anderen Blick auf Potsdam. Natürlich eignet sich der friedrich-Erntekalender auch hervorragend als Geschenk. Wir wünschen viel Spaß beim Erleben einer kulinarischen Reise durch die Stadt. Bestellungen unter: bestellung@friedrich-zeitschrift.de oder 0331. 2000 659 02 ERNTEKA FELDSAL

FEB MRZ

01

ROSENKOHL

ERNTEKALENDER ROSENKOHL

JAN FEB MRZ

95 auf ›Facebook‹: ächerliche 916 Likes immerder Döner, aber 179 weniger als so in kalten Wintertagen hin 49 mehr als die keiDer Rosenkohl hat beliebte Nudelsuppe. rümpRuf. Die meisten nen besonders guten bevor sie den Kohlgeruch fen schon die Nase, durch die ganze Wohnung wahrnehmen, der dass der besteht die Angst, zieht. Außerdem Tag, nach gesunder Geruch am nächsten wird. Schlechte schlimmer Verdauung, noch Muskatzu viel geriebener Erinnerungen von Hinzum Aufessen im nuss und den Zwang

L APR MAI JUN

terkopf … Igitt, Rosenkohl! in sich. die kleinen Röschen Dabei haben es Vitgroßen Menge an Mit einer unfassbar und nur neun Gramm aminen, Mineralien Kohl 100 Gramm ist der Kohlenhydraten auf In dem mit Enthusiein echter Geheimtipp. nasaber kalten und asmus begonnenden, – ist fit und gesund sein sen Januar will jeder von Husten geplagt aber meist verschnupft, Kartoffelklöße schweund drei Kilogramm regt Erkältungen vor, rer. Rosenkohl beugt an und – Achtung! den Eiweißstoffwechsel – kann sogar schmecken.

JUL AUG SEP

OKT NOV

8 Portionen · Ø 28

Quicheform · glutenfrei

Polenta, Olimit derMAI Geriebene Haselnüsse und dem Ei Muskat, Salz, Wasser Für den Teig venöl, Rosmarin, drücken. geriebene Haselnüsse Ø 28 QuicheformJUN 200 g vermengen. In eine und bei 180°C Polenta Gabel einstechen 2 – 3 EL Den Teig mit einer backen, Olivenöl für 20 – 25 Minuten 5 EL Ober- und Unterhitze duftet. Wasser ist und es angenehm JUL 4 – 5 EL bis er leicht gebräunt und getrockneter Rosmarin den Rosenkohl putzen 2 TL In der Zwischenzeit AUG Muskatnuss geriebene kreuzförmig einschneiden. etwas 00:35 am Stielende kochendem Wasser Salz & Pfeffer Minuten in SEP 3 Prisen Dann für ca. fünf in EiswasEi nach dem Kochen 1 blanchieren (sofort Farbe). behält er seine grüne ser geben, dann mit Schüssel den Sauerrahm Für den Belag In einer separaten OKT geriebenen wieder ein wenig ca. 300 g Rosenkohl den Eiern, Parmesan, geriebene Haselnüsse und Muskat verquirlen. PfefferNOV 3 EL Haselnüssen, Salz, den Apfel Sauerrahm Kohl weiter abkühlt, 150 g 00:50 Während der ZuEier kleine Würfel schneiden. und inDEZ 3 schälen, entkernen und geriebenen Parmesan gewürfelten Schalotte 50 g sammen mit der ebenfalls mit dem geriebene Muskatnuss leicht anbraten. Beides etwas den Speckwürfeln verteiSalz & Pfeffer auf dem Quicheboden 3 Prisen lauwarmen Rosenkohl ischung begießen. Schalotten 2 len und mit der Ei-Sauerrahm-M der Apfel e grob hacken, auf 1 01:05 Die Haselnusskern Mi 01 Ofen schieben gewürfelten Speck und erneut in den 3 EL Quiche verteilen 02 Do e backen. (Wenn geröstete Haselnusskern Minuten goldgelb 3 El und für ca. 45 – 5003 Fr Backpawird, mit einem Stück die Quiche zu dunkel 04 Sa genießen. AmSobesten lauwarm pier abdecken.)05 00:00

06 Mo 07 Di 08 Mi 09 Do 10 Fr 11 Sa

01 So 02

12 So

Neujahr

13 Mo

Mo

14 Di

03 Di

15 Mi

04 Mi

16 Do

05 Do 06 Fr

17 Fr

Heilige Drei Könige

18 Sa

07 Sa

19 So

08 So

20 Mo

09 Mo 10

Ihr

 - Team

21 Di

Di

22 Mi

11 Mi

23 Do

12 Do

24 Fr

13 Fr

25 Sa

14 Sa

26 So

15 So

27 Mo

16 Mo

28 Di

17 Di 18

Mi

19 Do 14.02. Valentinstag

20 Fr

23.02. Altweiberfasch 27.02. Rosenmontag ing

21 Sa 22 So 23 Mo 24 Di 25 Mi 26

Do

27 Fr 28 Sa 29 So 30 Mo

www.ihk-potsdam.de

ROSENKOHLHASELNUSS-QUICHE APR

DEZ

Kommen Sie gut durch den Monat!

LENDER

AT

JAN

31 Di

FELDSAL AT

E

s waren einmal ein Mann Kind. Sie und eine hatten Frau, die in ihrem prächtig wünscht en Garten Haus ein en sich kleines sehen, bisher vergeblic aber von der voll Fenster, einer hohen der schönste daraus h ein konnte ner Zauberin Mauer n Blumen man in umgebe gehörte, und Kräuter einen n, und Tages stand die große niemand wagte hineinzu stand. Der ward Macht die Frau hatte und an diesem ein Beet, gehen, von aller das mit Fenster weil er Welt gefürcht den schönste und sah eigrün aus, in den et ward. n Rapunze daß sie Garten Eines lüstern ln bepfl hinab. Da zu essen. anzt war, erblickte Das Verlange ward und das und sie größte sie kommen n nahm sahen so Verlange jeden Tag konnte, frisch und n empfand so fiel sie zu, und fragte: , von den ganz ab, da sie wußte, »Was fehlt Rapunze sah blaß dir, liebe ln daß sie und elend keine davon Frau?« aus. Da beerschrak Vermutli der Mann ch litt die und arme Frau konnte. Auch wenn an Eisenma ngel, den ihn jeder Das wirklich kennt, schöne steckt dieser der Feldsalat hoffentli Winterge lage zu voller Überrasc wächs schmeck deftigen ch beheben Gerichte hungen eine gelungen t nussig, n als auch und Energie. würzig e Abwechs zu Früchten und passt Wunder, lung und sowohl für alle, dass die Beeren. als Beidie kaloriena Frau aus Die kleinen borenes dem altbekan rm Beta-Car nach dem Blätter sind otin tanken nten Märchen köstliche Feldern n Salat nieder. wollen. im Anschlus benannt Denn obwohl Kein ein Pesto hat. Rapunze s sogar kaum noch erlebt man ihr Erstgel, Rapunze erkennba dank der l lass dich r, als Zutat kleinen auf den Pflanze für einen ein grünes Smoothi Wunder e oder im Glas.

GRÜNES SONNEN BLUME N-PEST O

Ergibt ca.

100 g 50 g 5 – 7 EL 1 El 1 3 Prisen 00:00

200 g Pesto

· vegan

Feldsalat Sonnenblum Olivenöl Zitronensaft

enkern

e

kleine Knobla uchzehe Salz und Pfeffer

Den Feldsa lat wasch Blättch en und en entfer welke nen. Geme Sonnenblum insam mit enkern den en, 5 EL Zitronensaft Olivenöl, und der dem Knobla einer sämig uchzehe en Masse zu pürieren. 00:15 Mit Salz und Pfeffer Wird das abschm Pesto zu ecken. trocken, etwas mehr einfach noch Öl unterr ühren.


5

Inhalt

GlasBlasSing Quintett

Inhalt

Foto Bernd Borchardt

Do. 26.1.2017 · Lindenpark

Lebensgefühl 06 Schönes Ding Geschmacksexplosionen fürs Auge: ›Fruity Flowers‹ 07 Heimatkunde Fotografische Kostbarkeiten Potsdam-Kalender 2017 TITELTHEMA 08 Unvergessene Weihnachten Erinnerungen aus guten und aus schlechten Zeiten 10 Erdmännchenstarkes Weihnachten Basteln mit Bloggi 12 Vielen Dank für die Blumen Neujahrsgrüße an friedrich

Fotografische Kostbarkeiten Potsdam-Kalender 2017

07 Chris Tall

Sa. 28.1.2017 · METROPOLIS HALLE

KUNST 28 Kunst & Ausstellungen im Dezember 29 Kreatives Patchwork ›Kunstverein Kleinmachnow‹ 30 Rezensionen 33 Kinostarts

Achim Sam

Fr. 10.2.2017 · Lindenpark

Wirtschaftsleben

Lebenswelt 14 Kurz & Gut Kultur und Freizeit POTSDAM 15 Kesselalarm - Es war nicht allen schlecht Herricht & Preil im Drachenhaus 16 Als Potsdamer zu Gast in Potsdam ›Erlebe-Deine-Stadt‹ 17 Traubzug durchs Jahr Der Dezember im Weinglas 18 Potsdam bewegt (22) Bäckermeister Werner Gniosdorz 19 Der schwierige Neuanfang Symposium: Gründung der Uni Potsdam 20 Dreißigjähriger Krieg in Potsdam Lesung des Autors Patrick Weber 20 Grundrecht auf kulturelle Teilhabe Projekt ›Kultür Potsdam‹ 20 Essen mit allen Sinnen Geschmacksworkshop in der URANIA

34 Kurz & Gut Bildung und Wirtschaft 35 Alles was Recht ist Unterbringung im Altenheim 36 Seien Sie versichert (27) Versicherungen 2017 – Neuerungen

Familienleben

Der Tod

Sa. 18.2.2017 · Lindenpark

Hagen Rether

Sa. 11.3.2017 · Nikolaisaal

38 Kurz & Gut Familie 40 »Früher war mehr Lametta« friedrich-Mitarbeiter in jungen Jahren 42 Rezensionen für Kinder & Eltern 43 Tanzreise nach Madeira 43 Lesung ›Weihnachtsgans Hermine‹ 44 InnenweltRaum entdecken Yoga-Übungen für die Weihnachtszeit

Lebenswandel

Ehrlich Brothers

Sa. 8.4.2017 · METROPOLIS HALLE

47 Der friedrich-Erntekalender 48 Der Hingucker (17) Rätsel in Raten

22 Schiffbauergasse im Dezember BRANDENBURG 24 Weihnacht auf märkischen Schlössern BERLIN 26 Einen Kita-Platz in der Hauptstadt? Neue ›Kita-Heatmap‹ 27 Glühwein und besinnliche Atmosphäre ›Kiezweihnacht‹ Berlin

49 Veranstaltungskalender 49 Regelmäßige Veranstaltungen 52 Termine im Dezember 63 Verlosungen 64 Adressen 66 Schluss mit Lustig

Carolin Kebekus

So. 9.4.2017 · METROPOLIS HALLE

Nicht vergessen ... Am 27. Dezember erscheint die nächste Ausgabe von friedrich. Anzeigen schalten: T (0331) 2000 659 oder per E-Mail an anzeige@friedrich-zeitschrift.de Veranstaltungstermine mitteilen: termin@friedrich-zeitschrift.de >>> Redaktions- & Anzeigenschluss für das Januar-Heft ist der 13. Dezember 2016.

Olaf Schubert

Mi. 7.6.2017 · METROPOLIS HALLE

Tickets und Infos: 030 755 492 560 www.d2mberlin.de sowie bei allen guten VVK-Stellen


g n i D

schön e

GESUNDHEITS

TIPP

s

 Schönes Ding LEbensgefühl

6

FÜR JEDEN TAG Erhältlich im Bagels & Coffee

omas Meewes Diesen Monat von Th m Potsdam“ aus dem „Tao-Zentru

Geschmacksexplosionen fürs Auge FRÜHSTÜCKS POWER SMOOTHIE: Banane, Chia Samen, Hanf Samen, Goji-Beeren, Weintrauben, Leinöl, Weizengras-Pulver, Hanf-Protein Pulver, Haferflocken & Hafermilch

„Der Smoothie wirkt entgiftend auf die Leber. Hanf-Protein ist das leicht verträglichste Protein für den Körper und hat kein Gluten. Goji-Beeren stärken die Augen. Hafer hat eine stärkende und balancierende Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse – wird auch bei Diabetes eingesetzt. Vegan, leicht verträglich & hoch basisch“ Thomas Meewes: Lehrer für Taijiquan und QiGong, Zentrum für chinesische Heil- und Kampfkunst in Potsdam, www.tao-zentrum.net

„Ein Schaufenster der Stadt“ Friedrich-Ebert-Str. 92 · 14467 Potsdam

›Fruity Flowers‹ macht Weihnachtsfans glücklich und bringt den Sommer ins Haus

W

enn alle gelben Schmetterlinge und roten Blütenblätter vom festlich gedeckten Tisch weggenascht sind, hat Nadine Mraß von ›Fruity Flowers‹ ihre Mission erfüllt – es hat geschmeckt. Doch nicht Insekten und Blumen reicht sie Gästen, sondern Ananas und Wassermelone. Die Unternehmerin designt in ihrer Fruchtmanufaktur fantasievolle Fruchtbouquets, Fruchtbäume, Schokofrüchte und Obstschalen. Für jeden Anlass – ob Hochzeit oder Geburtstag – stellt sie Leckereien mit Namen wie »Sunshine« oder »Blumenmeer« her, kreiert ErdbeerBouquets für romantische Liebeserklärungen oder Muntermacher für lange Meetings im Büro. Und die sind alle nicht nur ein Rausch fürs Auge, sondern auch noch sehr gesund. Einzige Gefahr: Die verführerischen Obststräuße können in den Bann ziehen! Verarbeitet wird alles, was schmeckt und für neue Geschmackserlebnisse sorgt. So finden sich zwischen Bananen und Äpfeln zum Beispiel auch die Frucht des Granatapfels oder Aroniabeeren. Zu bestaunen gibt es Herzen, Sterne oder geometrische Formen. Wer ein Bouquet verschenken möchte, kann auch gleich Gruß-

karten dazu ordern. Wenn möglich, kommt das Obst von Bauern aus der Region BerlinBrandenburg. Bestellt werden kann sieben Tage die Woche telefonisch oder unkompliziert im Internet. Ist die Bestellung bis 18 Uhr aufgegeben, kann direkt am nächsten Tag in Potsdam oder Berlin angeliefert werden. Das Beste aber kommt ja bekanntlich immer zum Schluss: Auf Schokolade muss man beim Genießen ebenfalls nicht verzichten – auf Wunsch werden die Früchte auch schokoliert, nach Belieben in veganer Schokolade. Hitverdächtig sind dabei die hausgemachten Granatapfelpralinen: Außen knackige Schokolade, innen saftige Granatapfelkerne, die beim Hineinbeißen ihr Aroma entfalten – eine Geschmacksexplosion aus süßen und herben Noten. Außerdem hat man mit dieser Kombination in den dunklen Monaten gleich beides auf dem Tisch: Den Sommer und klassische Weihnachtsmarktleckereien. Und das, ohne dabei ein schlechtes Gewissen seinen Hüften gegenüber haben zu müssen. [Andrea Lütkewitz] fruity-flowers.de


7

 Lebensgefühl Heimatkunde

nb ra

nd

M AT nburg g

r li

HEI

be

Ku

e

i es

nd e

en

sen

Platz der Einheit, ehem. Wilhelmplatz

Fotografische Kostbarkeiten aus Potsdams Stadtarchiv Kalender für 2017

D

er Kalender für 2017 präsentiert Potsdamer Ansichten vom Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts. Von den Fotografien aus dem Stadtarchiv ist bereits das Titelbild eine Kostbarkeit. Es zeigt die Spitze der Freundschaftsinsel und die 1888 fertiggestellte Lange Brücke. Auf den beiden Fotos vom Bau der Langen Brücke (Mai und September), die 1887 entstanden, ist neben der eisernen, von Schinkel entworfenen Vorgängerbrücke auch das alte und später das neue Steuerhaus zu sehen. Hier hatte die Stadt bis zu deren Abschaffung 1909 die Schlachtsteuer erhoben. Völlig verändert hat sich die Umgebung der Nuthe (März), wenn man heute an deren Brücke am Horstweg steht. Einzig zwei damals schon vorhandene Häuser in der heutigen Walter-Klausch-Straße geben Anhaltspunkte zur Orientierung. Den Blücherplatz (November) hinter dem Alten Markt hingegen sucht man heute vergeblich. Er befand sich in der Verlängerung der JoliotCurie-Straße, zwischen den beiden Neubaublocks. Die Gebäude am Kanal 2 und 3 (Oktober) gehen auf eine Skizze Friedrichs II. zurück. Sie wurden 1990 restauriert. Das 1900 fertiggestellte Kaiserliche Postamt (Februar) besaß früher Seitentürme, die ursprünglich die telegrafischen Anlagen verbargen. Sie wurden 1936 aus ästhetischen Gründen zurückgebaut. Und neben der Post stand die 1903 eingeweihte Synagoge. Während die Inneneinrichtung in der Reichskristallnacht zerstört wurde, setzten die Nazis die Synagoge aus Angst vor einem ÜberFotos Stadtarchiv Potsdam

greifen der Flammen nicht in Brand. Die benachbarte Post übernahm das intakte Gebäude und nutzte es bis 1945 als Posthörsaal für den Rundfunk- und Fernsehgemeinschaftsempfang. Der von dem Potsdamer Grafiker Peter Rogge herausgegebene Kalender ist unter anderem in der Buchhandlung ›Internationales Buch‹ erhältlich. www.potsdamkalender.de

Militärwaisenhaus


Titelthema Lebensgefühl

8

Unvergessene Weihnachten Erinnerungen aus guten und aus schlechten Zeiten

A

uf den folgenden Seiten hat friedrich Auszüge aus Weihnachtsgeschichten zusammengestellt. Es sind wahre Erinnerungen, die Zeitzeugen aus ganz Deutschland selbst erlebt und aufgeschrieben haben. Wer wissen möchte, wie die einzelnen Geschichten ausgehen, findet die vollständigen Versionen in dem neuen Buch ›Unvergessene Weihnachten. Band 12‹, das im Zeitgut Verlag, Berlin, erschienen ist.

Heiligabend in der Bahnhofsmission Elke Abt

H

1945

eiligabend 1945. Ein Mann in einem langen Militärmantel und ein kleiner Junge, neun Jahre alt, stehen ratlos auf dem Hamburger Bahnhof. Sie wollen nach Bremen weiterfahren, haben jedoch am Auskunftsschalter erfahren, daß sie den letzten Zug verpaßt haben. Erst am nächsten Morgen fährt wieder einer. »Papa, mir ist kalt«, klagt der Junge. »Ja, Joachim, mir auch. Wir gehen gleich in die Bahnhofsgaststätte und trinken etwas Heißes.« »Ich habe Hunger«, quengelt Joachim. »Für Essen habe ich kein Geld. Außerdem brauchen wir dafür Lebensmittelmarken. Die sind zu Hause bei Mama. Da müssen wir den Gürtel halt enger schnallen«, antwortet der Vater bedrückt. Ratlos schweift sein Blick in die Runde und entdeckt ein Schild: BAHNHOFSMISSION. »Wir versuchen es mal in der Bahnhofsmission.« Er nimmt den frierenden und hungrigen Jungen an die Hand und betritt mit ihm die caritative Einrichtung. »Was kann ich für Sie tun?«, fragt eine ältere Frau freundlich lächelnd. »Können wir hier über Nacht bleiben? Draußen ist es kalt, und heute fährt kein Zug mehr nach Bremen, erst morgen früh wieder.« Joachims Vater blickt die Frau hoffnungsvoll an. Die nickt: »Wir sind zwar voll belegt, aber hier wird keiner abgewiesen, schon gar nicht am Heiligabend. Setzen Sie sich erst einmal.« Sie zeigt auf einen langen Tisch, an dem mehrere Leute sitzen und die beiden Neuankömmlinge teils neugierig, teils gleichgültig betrachten.

»Haben Sie Hunger? Es ist noch Suppe da.« Der Mann nickt erfreut. »Aber keine Steckrüben«, meldet sich der Junge laut und verzieht angeekelt sein Gesicht. »Joachim!«, tadelt der Vater und gibt ihm einen unwilligen Stoß in den Rücken. Die freundliche Frau zieht erstaunt und mißbilligend ihre Augenbrauen bis zum Haaransatz hoch. Den anderen Anwesenden sieht man an, was sie denken, nämlich: Ganz schön verwöhnt, das Bürschchen! Keiner weiß, weshalb das Kind dieses Gericht verabscheut. Steckrüben erinnern Joachim an seine Flucht aus Pommern, die er Anfang des Jahres als Achtjähriger ohne seine Mutter und Brüder angetreten hatte. Unterwegs sah er viele schlimme Dinge, die ein Kind eigentlich nicht sehen sollte. Tote Menschen lagen am Straßenrand. Sie waren entweder von Tieffliegern erschossen worden oder an Hunger und Entkräftung gestorben. Keiner konnte sie beerdigen, weil der Boden tief gefroren war. Joachim hatte gehört, wie ein kleines, etwa fünf Jahre altes Mädchen seine Mutter fragte: »Warum liegen die Leute da im Schnee? Frieren die nicht?« Die Mutter antwortete: »Nein, die frieren nicht. Sie wollen nur eine Weile ausruhen und schlafen ein bißchen.« Die Kleine hatte sich damit zufrieden gegeben, Joachim aber wußte, daß es Tote waren. (…) [Glietzig, Pommern, Kreis Regenwalde, (heute Polen) – Hamburg – Bremen; 1945]

Unvergessene Weihnachten. Band 12 29 besinnliche und heitere Zeitzeugen-Erinnerungen aus den Jahren 1925 bis 2009. 192 Seiten mit vielen Abbildungen, Ortsregister. Zeitgut Verlag, Berlin. Taschenbuch. ISBN: 978-3-86614-266-4, EURO 6,90. Gebunden ISBN: 978-3-86614-265-7, EURO 8,90


9

Lebensgefühl Titelthema wie möglich, um den Schlüssel zu finden. Als sie endlich das kalte Metall an den Fingern spürte und zugreifen wollte, stieß sie den Schlüssel dabei aus Versehen hinter das riesige schwere Möbelstück, das keine zehn Pferde bewegen konnten. Wie erstarrt sahen wir uns an. Uns war sofort klar, daß dieses Weihnachtsfest einen ganz anderen Verlauf nehmen würde als in all den Jahren zuvor. Oma und der Rest der Familie warteten bestimmt schon ungeduldig auf uns. Bescheid sagen konnten wir auch nicht, denn damals besaß noch keiner von uns ein Telefon. (…) [Hamburg; 1954]

Als der heilige Antonius zu Hilfe kam

E

Der Schlüssel Lisa Kraft

1954

E

ndlich! Heute war der 24. Dezember, und ich hatte voller Freude das größte Türchen an meinem Adventskalender aufgerissen. Die Vorfreude auf Weihnachten verursachte bereits ein leises Kribbeln in meinem Bauch, auch wenn das Weihnachtsfest bei uns doch etwas anders verlief als in anderen Familien. Zu allem Überfluß hatte nämlich meine Großmutter an diesem Tag auch noch Geburtstag – als ob Heiligabend nicht schon genügen würde. Also versammelte sich die gesamte Familie, alle Kinder, Onkel und Tante, in der großen Wohnung meiner Oma am Ende unserer Straße, wo der Gänsebratenduft durch sämtliche Räume zog und der Tannenbaum bis zur Decke reichte. Wir sangen gemeinsam, und wir Kinder sagten Weihnachtsgedichte auf. Die unzähligen Pakete mit den kleinen Namensschildern, die nun bald wieder unter dem Tannenbaum liegen würden, verfolgten mich schon durch die ganze Adventszeit in meinen Träumen. Während mein Vater bei unserer Oma blieb und den Weihnachtsbaum schmückte, hatte sich meine Mutter ausgerechnet mein kleines Zimmer ausgesucht, um alle Geschenke für die Familie zu verpacken. Ich stand natürlich vor der geschlossenen Tür und hielt sogar den Atem an, um meine Schlußfolgerungen aus dem Rascheln und Knistern des Papiers ziehen zu können oder das undeutliche Gemurmel meiner Mutter besser zu verstehen. Der Weihnachtswunsch nach einer Puppe mit langen goldblonden Haaren war einfach übergroß in mir. Gerade noch rechtzeitig hatte ich meinen Horchposten verlassen, als meine Mutter mit geheimnisvollem Lächeln aus dem Zimmer trat, die Tür abschloß und den Schlüssel oben auf dem schweren Eichenschrank deponierte. Nach einiger Zeit waren wir endlich fertig angezogen, nur die Taschen mit den Geschenken mußten noch aus meinem Zimmer geholt werden. Das war leichter gesagt als getan, denn meine Mutter konnte und konnte hoch oben auf dem Schrank den Schlüssel nicht ertasten. Sie reckte sich auf Zehenspitzen und streckte den Arm so hoch und weit

1980-81

Hans-Joachim Mispagel ir schreiben das Jahr 1980, 24. Dezember, Heiligabend. Es liegt jede Menge Schnee im Ort und ebensoviel weihnachtliche Hochspannung in der Luft. Unsere Tochter Nathalie, acht Jahre alt, ist schon den ganzen Tag mächtig aufgeregt. Heute Abend wird der von Papa über Stunden geschmückte Weihnachtsbaum erstrahlen, wir werden singen, gemütlich beieinander sitzen, plaudern und uns natürlich an den Geschenken erfreuen. Zum Fest sind die Großeltern aus dem Rheinhessischen angereist, um für einige Tage zu bleiben. Mit ihrer Oma Anna versteht sich Nathalie besonders gut und wird noch als Erwachsene an sie und jene Kinderjahre gerne zurückdenken. Oma kann Geschichten erzählen, Gedichte aufsagen, frühere Zeiten lebendig werden lassen. Nur mit dem Singen ist es bei ihr gerade am Heiligabend nicht zum Besten bestellt. Ob einer brüchigen Stimme oder aus innerer Rührung sei dahingestellt, jedenfalls gehen manche oberen Töne gerade bei ›Stille Nacht, heilige Nacht‹ in Hüsteln über. Verlegen kommentiert sie: »No, ich hab’ ja heit widder so e Geketzer.« Aber zurück zum besagten Nachmittag. Nathalie ist aus Vorfreude auf den Abend zusehends unruhiger geworden, weswegen meine Frau vorschlägt, noch einen kleinen Spaziergang an unserem Horlachgraben zu unternehmen. Diese Ablenkung werde sicherlich Wirkung zeigen. Mit Opa Fritz und Cockerspaniel Amber machen wir uns zu einem kleinen Rundgang im Schnee auf. Dick eingemummelt biegen wir in den Weg am Gewässer ein und stapfen an den Wiesenkoppeln entlang. Nicht immer bleiben wir auf dem Pfad, sondern laufen kreuz und quer, werfen Schneebälle und genießen die Winteratmosphäre. Zu jener Stunde sind wir beinahe die Einzigen, die noch unterwegs sind. Unterdessen ist es dunkel geworden, und wir machen uns auf den Heimweg. Wer es zuerst bemerkt hat, weiß ich heute nicht mehr; aber plötzlich wird unser Haustürschlüssel vermißt. Wir müssen ihn verloren haben! (…) [Rüsselsheim-Haßloch, Hessen; 1980 – Würzburg, Bayern; 1981]


BastelSeite LEbensgefühl

10

Erdmännchenstarkes Weihnachten Basteln mit Bloggi

H

allo, mein Name ist Bloggi! Ich bin ein Erdmännchen, wie man unschwer erkennen kann, und blogge für Kinder und für mein Leben gern! Ich bin quasi verantwortlich für den kunterbunten und kreativen Kinderblog www.hallobloggi.de. Bald steht das Weihnachtsfest vor der Tür. Habt ihr schon alle fleißig gebastelt? Ich stelle euch heute exklusiv für friedrich zwei meiner Lieblingsbastelideen für die Weihnachtszeit vor. Mir ist es immer wichtig, dass die Ideen einfach sind. Daran können sich alle erfreuen und Spaß haben. Im allerbesten Fall machen wir sogar einer weiteren Person eine Freude. Ich bastle immer so viel, dass ich meine Kunstwerke gleich Freunden weitergeben kann. Ich liebe es zu basteln! Die strahlenden Gesichter aller Beteiligten und die stolzen Gesichter der Mütter, Väter, Omas, Opas oder Geschwister sind einmalig.  Manchmal kann man mitbasteln, aber manchmal kann man die Bastelutensilien auch einfach in die Mitte des Tisches legen. Schlagt friedrich mit meinen Ideen auf und schaut, was passiert! Die Kinder basteln euch die unglaublichsten LED-Männchen – Bloggi-Ehrenwort! Probiert es gleich aus.

Weihnachtsanhänger aus LED Teelichtern basteln

Das braucht ihr: Für den Schneemann: LED-Teelicht, weiße und schwarze Pappe, schwarzen Pfeifenreiniger, Bastelkleber, Wackelaugen, Bändchen zum Aufhängen, Klebeband, Glocke zum Verzieren Für das Männlein: LED-Teelicht, schwarze Pappe, Bastelkleber, Wackelaugen, Bändchen zum aufhängen, Klebeband, rotes Glitzer oder roter Bastelkleber zum Verzieren (bei Bedarf) Für das Weiblein: LED-Teelichter, Wackelaugen, roten Pfeifenreiniger, rote Weihnachtsmütze aus Filz, rote Pompons, Klebeband Wie bastle ich einen LED-Weihnachtsanhänger: Als Erstes könnt ihr die mitgelieferte Batterie einsetzen und gleich einmal ausprobieren, ob alles funktioniert. Schließlich muss die Nase eures Weihnachtsanhängers schön leuchten, ansonsten ist das nur der halbe Spaß! Als Nächstes könnt ihr die schwarze Pappe zur Hand nehmen. Jetzt heißt es, einen Hut basteln! Hatte ich vorher auch noch nicht gemacht, aber es ist ganz einfach. Schneidet ein Rechteck und einen längeren Streifen. Den Streifen klebt ihr nun auf die kurze Seite des Rechteckes und fertig ist der Hut. Die schwarze Pappe stammt aus einem alten Schuhkarton. Dann kümmert ihr euch um die lustigen Wackelaugen. Klebt sie auf euer Teelicht. Orientiert euch an der Kerze bzw. jetzt an der Nase eures Teelichtes.


11

Lebensgefühl BastelSeite

Jetzt noch einen Mund gemalt, und schon könnt ihr auf Namenssuche gehen. Wie soll er denn heißen? Oder ist es eine sie? Viel Spaß damit, und schickt mir mal ein Foto an hallo@hallobloggi.de. Ich bin sehr neugierig, auf welche Ideen ihr gekommen seid. Jetzt könnt ihr den Hut mit dem Bastelkleber befestigen. Lasst ihn gut trocknen! Für seinen Kragen bin ich an unsere Geschenkekiste gegangen und habe mir eine passende Schleife gesucht. Die faltet ihr im vorderen Teil einmal übereinander und befestigt die beiden Enden mit einem kleinen Klebepunkt aus dem Bastelkleber. Richtig viel Bastelkleber braucht ihr für die Befestigung eures »Kragens«. Klebt ihn in die Innenseite und setzt das Teelicht darauf. Nun geduldet euch noch kurz. Lasst den Kleber wieder trocknen. Haltet das Klebeband bereit. Nehmt wieder ein altes Baumwollband und formt es zu einem Anhänger. Befestigt das Band an eurem Teelicht, und fertig ist euer Weihnachtsanhänger. Jetzt könnt Ihr euren kleinen Freund an den Weihnachtsbaum hängen, verschenken oder selbst behalten. Hey, bastelt doch gleich ein paar mehr. Was haltet ihr von einer ganzen Schneemann-Familie?

Serviettenringe basteln

Ideen Bastel

Wie bastle ich einen Serviettenring: Als Erstes könnt ihr die Orangen essen, denn wir benötigen nur die Schale. Das ist echt eine tolle Bastelaufgabe, oder? Die ganze Familie isst erst mal leckere Orangen, bevor sie den Bastelnachmittag startet. Die sind gesund und stärken euer Immunsystem vor doofen Grippeviren. Habt ihr alles verputzt, könnt ihr die Schalen auf das Schneidebrett legen und loslegen.

Drückt die Keksausstechform, so stark es geht, auf die Orangenschale. Die Kleinen können sich auch einen Gummilappen auf die Form legen, dann kann man besser ausstechen. Manchmal sind die ganz schön scharfkantig. Das könnt ihr mit allen Formen machen, die ihr in der Küche findet. Ich habe mich für einen kleinen Stern und einen Tannenbaum entschieden. Die sehen wirklich toll aus! Stecht bitte mit einer Nadel ein Loch in jede Form, sodass ein Band oder der Pfeifenreiniger durchpassen. Im trockenen Zustand brechen sie leicht, das wäre schade. Jetzt lasst ihr eure kleinen Orangenkunstwerke mindestens einen Tag lang auf einem Küchentuch trocknen. Wenn eure Sterne, Christkinder, Herzen und Tannenbäume getrocknet sind, fädelt ihr sie nach Lust und Laune mit verschiedenen Perlen und Glöckchen auf einen bunten Pfeifenreiniger eurer Wahl. Das macht Spaß und ist für jedes Alter eine schöne Bastelidee und Beschäftigung. Faltet eure Servietten und legt den selbstgebastelten Serviettenring herum. Dreht die beiden Enden so lange ineinander, bis der Draht sich schließt. Ihr könnt die Enden auch mit einer Schere abschneiden, wenn ihr mögt. Viel Spaß beim Tischdecken. Ich bin gespannt welches Familienmitglied als Erstes ruft: »Oh, wer hat denn die Serviettenringe gebastelt? Die sehen ja toll aus.« Schreibt ihr mir, wer eure Kunstwerke zuerst entdeckt hat? Guten Appetit! Euer Bloggi

Die vielen Adventstage kommen, die vielen gemütlichen Kaffeeund Kuchennachmittage werden bald vor der Tür stehen. Dafür benötigt man Servietten. Die Kinder können ab sofort den Tisch decken, und ich bin mir sicher, sie werden ab sofort die Tischdekoration übernehmen wollen. Denn die selbst gemachten Serviettenringe aus selbst getrockneten Orangen sind ein echter Hingucker. An alle Mütter, Väter, Omas und Opas, die nicht ganz so gern basteln oder manchmal unsicher sind: Die folgende Idee eignet sich für jedes Alter. Ich sag' mal, von 2 bis 99 Jahre!

In diesen sozialen Netzwerken findet Ihr mich auch: Facebook: www.facebook.com/hallobloggi Pinterest: www.pinterest.com/hallobloggi Instagram: www.instagram.com/hallobloggi_kinderblog youtube: www.youtube.com/HalloBloggi

Das braucht ihr: Orangen, Messer, Schneidebrett, Ausstechformen für Kekse, einen Lappen, Pfeifenreiniger, Perlen, Nadel, Glöckchen oder einfach alles zum verzieren

Kleiner Tipp am Rande: Mein Kinderblog ist seit Neuestem inklusiv und barrierefrei, d. h. ich habe eine integrierte Vorlesefunktion für sehbehinderte und blinde Menschen. Man nennt das auch Readspeaker. Erzählt das gerne weiter!


Danksagungen

Vielen Dank für die Blumen

»Wir danken dem friedrich-Team von ganzem Herzen für die offene, herzliche und fröhliche Zusammenarbeit! Wir danken auch für die angenehme Beharrlichkeit und die perfekte Umsetzung unserer Cover-Story im November dieses Jahres. Es hat viel Spaß gemacht, und das Feedback der Leser ist gigantisch! Wir wünschen Ihnen, Ihren Freunden und Bekannten und vor allem Ihren Familien ein fröhliches, entspanntes und gesegnetes Weihnachtsfest! Im neuen Jahr bleiben Sie bitte alle gesund, haben Erfolg in allen angehenden Projekten und nehmen sich ab und an Zeit für sich selbst!« Susan Schulz und Tim Ackermann, ›Badezimmer Potsdam‹

»Liebes friedrich-Team, ich wünsche euch ein besonders schönen Start in das Neue Jahr und danke euch für eine tolle Unterstützung bei unserer Initiative ›HelferHerzen‹. Ich persönlich lasse mich immer gern von eurer Modestrecke inspirieren und freue mich schon sehr, wieder einmal ein paar trendige Lippenstifte und Nagellacke für euch bereitzuhalten.« Sophia Möhwald dm-drogerie markt

Foto Janett Kofke

»Seit ich auf euch aufmerksam geworden bin, freue ich mich jeden Monat auf die neueste Ausgabe. Es hat mich verständlicherweise noch mehr gefreut, als ihr dieses Jahr an mich herangetreten seid, um auch meine Geschichte zu erzählen. Das war ein schönes Geschenk. Bleibt so, wie ihr seid – jung, frisch und informativ. Ich wünsche dem friedrich-Team und seinen Lesern einen schönen Jahresabschluss und freue mich auf weitere spannende Porträts im kommenden Jahr. Herzlichst, Euer Jan Sosniok.« Jan Sosniok, Schauspieler

Foto Paula Breithaupt

Heute kommen hier wieder Kunden, Geschäftspartner und Freunde zu Wort. friedrich bedankt sich für die tollen Botschaften und freut sich sehr über soviel positives Feedback

12


Danksagungen

Foto Paula Breithaupt

»Liebes friedrich-Team, euer Magazin ist sympathisch, unterhaltsam und knackig – und so passt es sehr gut zu unserem Potsdam! Nicht nur von oben, vom Doppeldecker aus, ist diese Stadt eine wunderschöne Kulisse, Menschen wie ihr füllt sie mit Leben und macht sie zu einem Ort des Wohlfühlens – bleibt euch treu, so wie ihr seid! Wir wünschen euch ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr 2017!« Sabine und David Potuznik

Foto Karoline Wolf

»Dank friedrich und dem schönen Cover habe ich viele interessante Menschen und neue Patienten für meine Praxis gewinnen können. Die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team hat viel Spaß gemacht. Eine frohe Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2017.« Dr. med. Juliana Hänsgen Augenärztin am Luisenplatz

»Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit! Auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen möchte ich der friedrich-Redaktion für die vielen schönen Momente, die in unserer bewegten Zeit immer wichtiger werden, Dank aussprechen. Ich wünsche euch, allen Geschäftspartnern sowie sämtlichen Leserinnen und Lesern eine wunderbar friedliche Advents- und Weihnachtszeit sowie einen fulminanten Start in ein noch viel schöneres Jahr 2017.« Andre Appel Streitbörger Speckmann PartGmbB Rechtsanwälte

»Lieber friedrich, es war ein tolles und spannendes Jahr mit Dir! Vielen Dank für all die interessanten, kreativen und wunderbar in Szene gesetzten Beiträge. Es ist immer wieder schön, Dich in Potsdam zu treffen und mit Dir diese facettenreiche Stadt zu entdecken! Bleib so bunt! Dem ganzen friedrich-Team herzlichsten Dank für Eure Kreativität, Eure Unterstützung, Eure Fröhlichkeit! Frohe Weihnachten und ein spitzenmäßiges 2017 sollt Ihr haben! Auf bald, Anna« Anna Heimann ›KinderSchuhLaden‹

»Liebe friedrich-Redaktion, für die erfolgreiche und unkomplizierte Zusammenarbeit im Jahr 2016 möchten wir uns recht herzlich bedanken. Wir wünschen Ihnen und allen Lesern der friedrich Gottes Segen und alles Gute im nächsten Jahr.« Johannes Keßler, Regionalleiter LAFIM

Foto Max Almstädt

13


KURZ & Gut

KURZ & GUT LEbenswelt

14

Kultur

seelenbaumel in Potsdam

Am 10. Dezember kommt Deutschlands größte nationale ›MMA-Serie‹ zum ersten Mal mit ihrem Oktagon in die Berliner ›Mercedes-Benz-Arena‹. Die 27. Ausgabe verspricht eine spektakuläre Fightcard. Zwölf Mixed Martial Arts-Kämpfe in den verschiedensten Gewichtsklassen werden die Besucher zum ersten Mal in Berlins größter Halle begeistern und von ihren Sitzen reißen. Natürlich werden die Veranstalter auch wieder einen Frauen-Fight präsentieren. ›We love MMA‹ hat seinen Ursprung im Jahr 2010. Damals war die ›Universal Hall‹ in Berlin restlos ausverkauft. Aufgrund der immensen Kartennachfrage konnte die Kampfsportserie innerhalb weniger Jahre in immer größere Arenen und weitere Städte ziehen. Seit 2014 ist die hochklassige Mixed Martial Arts-Serie auf erfolgreicher Tour durch ganz Deutschland. ›Mixed Material Arts‹ ist ein Vollkontaktkampfsport, der ein breites Spektrum an Kampftechniken erlaubt, von einer Mischung traditioneller bis hin zu nicht traditionellen Wettkampftechniken. Man darf Schlag- und Bodenkampftechniken wie z. B. Boxen, Kung Fu und Ringen anwenden. Wettkämpfer können also mit unterschiedlichem Hintergrund aufeinander treffen. Die Veranstaltungen der ›We Love MMA‹-Serie werden unter dem internationalen Regelwerk der ›Unified Rules of Mixed Martial Arts‹ durchgeführt. Das Kampfgericht besteht aus Ringrichter, Wertungsrichter, Zeitnehmer und Protokollführer. > > 10. Dezember ÿ 19 Uhr ÿ Mercedes-Benz-Arena Berlin > > www.welovemma.de friedrich verlost 3 x 2 Freikarten

Plasma rettet Leben.

Jetzt Plasma spenden, damit alle ein „Frohes Fest“ feiern können.

Plasmaspende Potsdam Babelsberger Str. 12 / Bahnhofspassagen Termine unter: 0331 58 16 590 Das Beste geben.

›Volksbegehren – Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung‹ Jürgen Becker kommt mit seinem brandneuen LiveProgramm ›Volksbegehren – Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung‹ nach Berlin. Blattläuse haben es leicht: Sie gebären bis zu zehn Töchter pro Tag, ohne das Zutun eines Lausbuben. So einfach kann das Leben sein. Bei 99 % der Tierarten hat sich aber der Austausch von Körperflüssigkeiten zwecks Fortpflanzung durchgesetzt. Die geschlechtliche Fortpflanzung findet man sogar bei Obstbäumen, Topfpflanzen und Ziersträuchern. Die Menschen sind Tiere und werden es immer bleiben. Daran erinnert der Sex – er ist so beunruhigend, aufwühlend, elektrisierend, schockierend, bedrohlich und so angenehm. Man wundert sich über das Tierhafte des Körpers und empfindet es gelegentlich als peinlich, abstoßend und vulgär. Jeder schämt sich, es sei denn, man ist im Internet. Aber kann die Religion diese Scham erklären, oder erklärt die Scham die Religion? Schon in der bunten Götterwelt findet man bereits alle Spielarten der Sexualität wieder, auch die Homoerotische. Die Religion hat schon immer das versucht, was man heute endlich geschafft hat. Kinder können ohne Zeugungsakt gezeugt werden und Sex kann man genießen, ohne Kinder zu zeugen. Jürgen Becker bittet zum Blick durchs Schlüsselloch. Das Publikum darf sich beim Liebesspiel mit Worten aufs Angenehmste gekitzelt fühlen und beim Anblick von hundert erotischen Meisterwerken in Deckung bleiben. >> 7. und 8. Januar ÿ 20 Uhr ÿ Wühlmäuse Berlin >> www. juergen-becker-kabarettist.de Foto Simin Kianmehr

›We love MMA 27‹

Es ist nicht neu, aber dennoch unbestreitbar Fakt: Unsere schnelllebige Zeit setzt viele Menschen erheblichem Stress aus. Potsdamer, die im Alltag mal einen Gang runterschalten möchten, können das bei ›Seelenbaumel‹. Hier ist Name Programm, denn in dem Studio für Entspannungstraining und Yoga werden Ruhe und Erholung großgeschrieben. Angeboten werden nicht nur ein breites Yoga-Programm mit Hormon-Yoga für Frauen mit hormonellem Ungleichgewicht, Schwangeren-Yoga für eine entspannte Schwangerschaft und Baby-Yoga für inneres Gleichgewicht von Eltern wie Kindern, sondern auch Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Qi Gong, Meditative Fantasiereisen und Stressprävention. Das Besondere bei ›Seelenbaumel‹ ist, dass sämtliche Entspannungstechniken in nur einem Studio erlernt werden können. Ab Januar erwarten Kunden neue aus jeweils acht Unterrichtseinheiten bestehende Kursblöcke. Wer also noch ein praktisches Weihnachtsgeschenk sucht, der liegt mit einem »Seelenbaumel«-Gutschein garantiert richtig. >> www.seelenbaumel-potsdam.de

friedrich verlost 3 x 2 Freikarten


15

Lebenswelt KURZ & GUT

Silvesterparty am Müggelturm

Geschenktipp!

Schenken Sie Tanz!

Fit wie die Stars – DIe besten FettWeg-Trainings der STars

Mit dem Wertgutschein der ›fabrik Potsdam‹ schenken Sie beliebig viele Kurse und Aufführungen, z. B. für das Festival ›Made in Potsdam‹, die ›Potsdamer Tanztage‹ oder ›fabrik‹-Kurse (Yoga, Pilates, Capoeira, Kindertanz, Modern usw.). www.fabrikpotsdam.de

Das ›Know-How‹ der besten Personal-Trainer Hollywoods steckt in der DVD ›Fit wie die Stars – Die besten Fett-WegTrainings der Stars‹. Tracy Anderson, Ashley Borden, Jeanette Jenkins, Zuzka und Bob Harper arbeiten mit echten Weltstars und haben zusammen mehr als 1,9 Millionen Facebook-Fans. Das Quintett ist wohl das erfolgreichste Trainergespann der Welt. Auf der DVD befinden sich sieben Stunden PersonalTraining mit Amerikas Fitness-Gurus. Stars wie Christina Aguilera verdanken diesen Trainern ihre Traumkörper. Tracy Anderson hat innerhalb von 15 Jahren eine einzigartige Trainingsmethode speziell für Frauen entwickelt. In ihrem Programm ›Dance + Cardio‹ zeigt Tracy vier Workouts, die den Puls hochtreiben und die Pfunde purzeln lassen. Das intensive Tanz-Workout trainiert den gesamten Körper und macht jede Menge Spaß. Ashley Borden bietet in ›Schlank & Fit in 6 Wochen‹ 14 Workouts, die an 6 Tagen pro Woche absolviert werden sollen. Durch die Mischung aus Kraft-, Core- und Ausdauertraining sowie Yoga kommt keine Langeweile auf. Das ›21 Tage Total Body Workout‹ von Jeanette Jenkins verspricht auch die letzten Problemzonen loszuwerden. Sie führt auf der DVD durch zwei Workouts mit Übungen aus Cardio- und Zirkeltraining. Zuzka ist derzeit die Fitness-Sensation aus den neuen Medien, und ihre YouTube-Videos wurden schon über 500 Millionen Mal gesehen. Ihre Fitnessmethode ist kreativ, innovativ und abwechslungsreich. Auf der DVD befinden sich vier Workouts für verschiedene Körperregionen plus einer speziellen Bauch-Einheit als Bonus. Bob Harper ist Trainer bei ›The Biggist Loser‹ in den USA und einer der erfolgreichsten Gesundheitsexperten der Welt. Er zeigt mit drei sehr intensiven ›Bauch-weg-Workouts‹, wie eine schlanke Taille und ein straffer Bauch möglich werden. Wer rechtzeitig im neuen Jahr mit diesen Workouts startet, kann sich auf einen Beach Body im Sommer 2017 freuen! > > Erscheinungsdatum: 27. Januar friedrich verlost 3 x 1 DVD

Foto ›Party‹ von Alfredo Zinola

Zum ersten Mal findet die traditionelle Silvesterfeier am Müggelturm nicht im beheizten Festzelt, sondern im Inneren der ›Müggelturm-Baude‹ statt. Seit wenigen Wochen ist die Sanierung der Gaststätte im Untergeschoss des ehemaligen Müggelturm-Restaurants abgeschlossen. Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten für die Feier 20,16 €. Darin enthalten sind ein kalt/warmes Büffet, ein Pfannkuchen und ein Glas Sekt zu Mitternacht sowie der Aufstieg auf den Turm. An der Bar sind zusätzlich heiße und kalte Getränke mit und ohne Alkohol erhältlich, und auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Tipp: Außerhalb von Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, die ›Müggelturm-Baude‹ für private Feiern vom Geburtstag über die Jugendweihe bis zur Silberhochzeit zu buchen. > > 31. Dezember ÿ Einlass 19 Uhr ÿ Beginn 20 Uhr > > Berliner Müggelturm ÿ www.müggelturm.berlin

Weihnachten Deko & Geschenke Outlet

Exklusiv & Einmalig

in Potsdam Dortustraße 55

Saisonverkauf von Weihnachtsbaumschmuck, Dekoration & Geschenken nur 3 Monate geöffnet

Pop-up Store

Günstige Direktverkaufspreise Öffnungszeiten: Mo. bis Sa.: 11–19 Uhr

Find us on facebook: WeihnachtenOutletPotsdam

Ihr Weihnachtsbaum wird Augen machen!


Potsdam LEbenswelt

16

Kesselalarm – es war nicht allen schlecht Herricht & Preil im Restaurant Drachenhaus

W

er die Augen schließt, sieht sie fast vor sich – die berühmtesten Brüder der DDR-Unterhaltung. Fünfundzwanzig Jahre lang zählte das legendäre Komikerduo Herricht & Preil zu den absoluten Publikumslieblingen des ostdeutschen Entertainments. Das Programm ›Kesselalarm – es war nicht allen schlecht‹ von Metzner & Soutschek ist eine Verbeugung vor Herricht & Preil und ein Denkmal vor deren zeitloser Komik. Dieses präsentieren die beiden Komiker unter anderem am 8. Dezember im Restaurant Drachenhaus. Hier ist dann ein »Kessel Buntes« mit Humor von den 50er bis zu den 80er Jahren zu erleben: Pingpong-Sketche, gespielt mit viel Tempo und Witz, geistreich und nie unter der Gürtellinie. Die Sketche von Herricht & Preil waren beim Publikum so beliebt, dass Aussprüche wie »Was – ich soll meinen Garten sprengen?«, »Sie hocken hinter einem Gebüsch und drücken ab« oder »Jeder gute Gärtner macht doch in irgendeiner Ecke seines Gartens einen Haufen« zu geflügelten Worten wurden. In seinen Erinnerungen schildert

Hans-Joachim Preil, woher er seine Inspiration nahm: »Ich habe mir bei der Themenauswahl angewöhnt, volkstümlich zu sein. Wer hat einen Garten mit Komposthaufen, Äpfeln und Blumen? Kennt die Mückenplage, besonders im Urlaub? Hat schon mal versucht, einen Hasenbraten zuzubereiten? Alles Themen, die bekannt und beliebt sind. Der Zuschauer fühlt sich persönlich angesprochen, ist bestens orientiert, lehnt sich behaglich zurück und verfolgt das Geschehen praktisch als Mitfachmann.« Metzners & Soutscheks Interpretation ist rasant, wortgenau und umwerfend komisch – ein Muss für alle, die intelligenten Witz und pfiffige Wortspiele schätzen. Ihr Programm enthält eine Sammlung der schönsten Sketche von Herricht & Preil. [sr] ›Kesselalarm – es war nicht allen schlecht‹ 8. Dezember, 19 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr; Restaurant Drachenhaus; Eintritt: Kat. I: 59 Euro, Kat. II: 54 Euro p.P. inkl. Drei-GängeMenü; Karten unter (0331) 505 38 08

Als Potsdamer zu gast in Potsdam

›Erlebe-Deine-Stadt‹

A

ls Potsdamer lebt man dort, wo andere Urlaub machen. Über eine Million Übernachtungsgäste – jeder zweite ein Wiederholungstäter – sprechen ebenso für sich wie die stetig steigenden Einwohnerzahlen. Damit Potsdamer, die mit und vom Tourismus leben, ihre Stadt mal aus einer neuen Perspektive erleben können, aus Sicht der Touristen, hat sich Potsdams Hotellerie etwas Besonderes überlegt: Am 7. Januar 2017 haben Potsdamer die Möglichkeit, in neun Vier-

Sterne-Hotels der Stadt zu übernachten, die Restaurants bei einem Abendessen zu testen und sich so richtig verwöhnen zu lassen. Damit genug Zeit dafür bleibt, kann ohne Aufpreis früher eingecheckt und Sonntag das Latecheckout in Anspruch genommen werden. Es beteiligen sich die Häuser: Bayrisches Haus, Dorint, Steigenberger, Mercure, NH Potsdam, Hotel am Brandenburger Tor, Seminaris Seehotel, Avendi und Kongresshotel. Wer möchte, bummelt beim Vipshopping durchs Holländische Viertel. Außerdem bieten einige Häuser zusätzliche Highlights wie Dinnershows und Hausführungen. Das NH Potsdam zeigt beispielsweise am Sonntagnachmittag in seinem neu gegründeten Cineclub den Film ›Das singende klingende Bäumchen‹, zu dem Hauptdarstellerin Christel Bodenstein anwesend sein wird. Die Preise für zwei Personen beginnen bei 119 Euro. Gebucht werden kann ab sofort unter www.erlebe-deine-stadt.com. Da das Kontingent begrenzt ist, lohnt es sich, schnell zu buchen. Das Portal ist bis 15. Dezember geöffnet. Wer das romantische PotsdamWochenende verschenken möchte, kann einen Geschenkgutschein bestellen. [sr] www.erlebe-deine-stadt.com


LEbenswelt Potsdam ‹ ›Weinwerk friedrich & das ren den präsentie

Der Dezember im Sektglas

E

ndspurt: Jetzt noch die drei Tage StakkatoBesinnlichkeit, bloß durchhalten! Zeit zum Aufatmen ist danach, in diesem Schwebezustand zwischen den Jahren. Und ja, tatsächlich Vorfreude. In diesen paar Tagen dreht sich die Welt scheinbar langsamer, nun muss nicht mehr viel geschaffen werden. Das Leben fließt träge dahin, als machte es eine Pause. Und wenn wir alles richtig gemacht haben, bleibt sogar ein wenig Zeit für uns. Ob sich der Sekt wohl auch so fühlt? Die ganze Zeit in der Flasche unter Druck, bis der Korken irgendwann raus ist. Neun Monate Minimum, so sagt es das Gesetz, oftmals werden daraus mehrere Jahre. Nun entspannt er im Glas, und wir haben die Ehre. Das Licht bricht sich in goldenen Reflexen, die Perlen tanzen in feinen Spiralen an die Oberfläche und platzen dort mit leisem Knistern. Sie erzählen Geschichten, in Büchern und Filmen oft verführerische. Ganz sicher: Ein guter Sekt ist nichts für die laute Feier, da tut‘s auch

Wodka-Redbull. Ein guter Sekt ist ein Kunstwerk, für diese leisen Momente zwischendurch, in denen nichts weiter zu tun bleibt. Schwebezustände halt. Das kleine Pfälzer Familienweingut Bergdolt zählt seit Generationen zur deutschen Avantgarde, berühmt vor allem für seine Weißburgunder-Sekte: Zart schmelzend, mit feinen Zitrusaromen, Birne und Quitte, in Flaschen gefangene Eleganz. [Björn Böhme] Weinwerk Potsdam Friedrich-Ebert-Straße 22 weinwerk-potsdam.de T (0331) 88 71 35 5 Mo–Fr 11–19, Sa 10–16 Uhr

Weingut Bergdolt: Riesling brut 2011, 14 € Weißburgunder extra brut 2013, 19 € Spätburgunder Rosé extra brut 2011, 20 €

Illustration freepik.com (Weinfass und Traube)

Traubzug durchs Ja Jahr bzug durchs

Foto Michael Holz Studio

17

WEIHNACHTEN GEMEINSAM ERLEBEN STATT EINSAM LEBEN!

WOHNEN AM SCHLOSSPARK

SENIOREN + + + + + + + +

+

BARRIEARMES WOHNEN MIT AUFZÜGEN INTELLIGENTE GRUNDRISSE SONNENDURCHFLUTETE WOHNUNGEN EINLADENDE BEGEGNUNGSSTÄTTE BIBLIOTHEK, VERANSTALTUNGSRAUM PHYSIOTHERAPIE IM HAUS AUF WUNSCH SERVICE- UND PFLEGELEISTUNGEN VOR ORT DURCH DIE DSG BÄCKEREI-CAFÉ VOR DER HAUSTÜR

Selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen 4 Wänden - individuelle Hilfe- und Pflegeleistungen können nach Bedarf hinzu gebucht werden. „Wohnen am Schlosspark“ bietet Ihnen barrierearme 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen mit Einbauküche, Balkon, Aufzüge, Kellerraum, Duschbad und hochwertigem Bodenbelag. Unterschiedliche Grundrisse und Größen von 39,5 m² bis 59,5 m² stehen zur Verfügung.

Tel. 0331/584 98 55 www.semmelhaack.de


Potsdam LEbenswelt

niosd

erner G niosdo rz #22 W

18

r F o lge M e n s c h e n In der Ru e d ri c h in l o s e brik »Potsdam bewegt« stellt fri it Engagement z o un d T h e ti o n a l , s i a l , m men vor, die Potsdam bewegen. Emo un d L e i s t ung in Spor t, Gesellschaf t oder Beruf.

Ein Mann sieht Brot! Bäckerei Braune-Inhaber Werner Gniosdorz

S

ie ist einer der traditionsreichsten Handwerksbetriebe Potsdams: die Bäckerei Braune in der Friedrich-Ebert-Straße. Ihre Ursprünge reichen bis ins Jahr 1733 zurück, als das Haus, vermutlich schon als Bäckerei, unterm Soldatenkönig errichtet wurde. Inhaber ist heute Werner Gniosdorz, dessen Mutter, Käte Gniosdorz, eine geborene Braune war. Nachdem er von 1972 bis 1974 im VEB Potsdamer Stadtbäckerei eine Lehre als Konditor absolviert hatte, studierte Gniosdorz Backwareningenieur. 1984 trat er in den heimischen Familienbetrieb ein, um seine Eltern zu unterstützen. Im Sommer 1989, wenige Monate vor dem Mauerfall, übernahm er schließlich die Bäckerei. »Als ich im Juli 1989 Inhaber wurde, beantragte ich, wie zu DDR-Zeiten üblich, eine Gewerbegenehmigung, die ich auch bekam«, erzählt der sympathische Konditor. »Da stellte sich raus, dass die Privatindustrie ausgeschaltet und in diesem Zuge aus unserer Bäckerei ein Handwerksbetrieb gemacht werden sollte. Denn mein Opa hatte noch eine Gewerbegenehmi-

gung für einen Industriebetrieb erhalten, das heißt, er durfte mehr als zehn Mitarbeiter einstellen. Das sollte ich nicht mehr dürfen – aber dann kam bald die Wende.« Seitdem hat sich für das Unternehmen einiges geändert. »Wir betreiben hier immer noch richtiges Bäckerhandwerk, aber das Sortiment ist im Vergleich zu früher sehr viel breiter geworden. Früher hatten wir ein wesentlich schmaleres Sortiment, haben aber in höherer Stückzahl produziert.« So beispielsweise die Pfannkuchen. »Haben wir seinerzeit mindestens 1200 Pfannkuchen gebacken, sind es heute höchstens 300 Stück.« Obwohl bei Braune noch auf Tradition gesetzt wird, haben die gestiegenen Anforderungen an das Angebot Einfluss auf die Herstellung. »Wenn man so eine breite Palette an Waren herstellen muss, geht es fast gar nicht ohne vorgefertigte Mischungen, die industriell abgemessen sind.« Heute habe man mehr Freiheiten, sagt Gniosdorz, sowohl privat als auch als Geschäftsmann. Auch die Rohstoffsituation sei günstiger als zu DDR-Zeiten. »Andererseits sind die Qualitäts- und Verpackungsansprüche stark gestiegen. Viele Leute meinen, sie seien ökologisch, dabei wird alles extra in Papiertüten gepackt: die Brötchen in eine, das Brot in eine andere. So was gab's früher nicht. Da wurden die Dominosteine nicht in kleinen Plastiktüten verpackt, sondern waren in großen Holzkisten drin. Und wenn Kunden soundso viel Gramm wollten, wurden sie dort rausgenommen.« Viel zu tun, gibt es allerdings nach wie vor, gerade jetzt zur Weihnachtszeit. Denn so mancher Aussteller auf dem Potsdamer Weihnachtsmarkt bezieht seinen MutzenTeig von Braune. »Die können so viel Teig in ihren Buden natürlich gar nicht herstellen, deswegen kaufen sie den bei uns und backen ihn bei sich.« Fehlen dürfen im Festzeitsortiment freilich auch nicht die guten alten Leb- oder Honigkuchen. Ganz früher war die Herstellung dieses

Gebäcks ein eigenes Handwerk, das von »Lebküchlern« versehen wurde. »Bei uns war die Lebküchlerei Teil des Studiums. Aber ich weiß, dass mein Opa nach dem Ersten Weltkrieg als Volontär in der Lebkuchenabteilung der berühmten Berliner Konditorei Gumpert gearbeitet hat – umsonst, um Erfahrungen zu sammeln.« Die Braune-Lebkuchen werden noch heute nach traditioneller Rezeptur hergestellt. Auch die erwähnten Dominosteine mit ihrer Spezialfüllung sollte man sich dieser Tage nicht entgehen lassen. [Stefan Kahlau]

Fakten 1984 begann Konditor und Backwareningenieur Werner Gniosdorz seine Tätigkeit in dem Familienbetrieb, um seine Eltern, Käte, geborene Braune, und Josef Gniosdorz, zu unterstützen. Am 24. Juli 1989 wurde er Inhaber der Bäckerei Braune. Heute ist Braune ein moderner Handwerksbetrieb mit 20 Mitarbeitern.


19

LEbenswelt Potsdam

Der schwierige Neuanfang Symposium zur Gründung der Uni Potsdam

D

ie Universität Potsdam nahm 2016 ihren 25. Geburtstag zum Anlass, auf ihre Gründungsgeschichte zurückzublicken. Dabei entstand eine lebhafte Debatte vor allem über die Frage, in welchem Maße damals weniger qualifizierte oder politisch belastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Vorläuferinstitutionen übernommen wurden und welche Folgen die Personalpolitik für die neu gegründete Universität hatte. Das Symposium möchte diese

Transformation in Potsdam und anderen ostdeutschen Hochschulen offen aus Sicht der Forschung diskutieren und die Positionen unterschiedlicher Zeitzeugen einbinden. Dabei wird versucht, die Tätigkeit der ostdeutschen Hochschullehrer vor 1989 und die Personalpolitik danach differenziert zu bewerten und Handlungsspielräume auszumachen. Außerdem wird gefragt, inwieweit sich die Gründung der Universität Potsdam von der Transformation und Neugründung anderer ostdeutscher Hochschulen unterschied. Nicht zuletzt wird die spezifische Rolle der unterschiedlichen Akteure bei der Universitätsgründung diskutiert, vom Präsidium und Gründungssenat über die externen Gutachter und westdeutschen Professoren bis hin zum Brandenburgischen Wissenschaftsministerium. Das Symposium am 2. Dezember eröffnet ein Gespräch zwischen Akteuren und Experten, zwischen Ost- und Westdeutschen sowie zwischen Vertretern unterschiedlicher Fächer. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Das Programm im Audimax der Uni Potsdam auf dem Campus Am Neuen Palais beginnt um 9.30 Uhr und geht bis 20 Uhr. [sr] Symposium zur Gründung der Universität Potsdam; 2. Dezember, 9.30 bis 20 Uhr; Auditorium maximum, Haus 08, Campus Am Neuen Palais; www.uni-potsdam.de


Potsdam LEbenswelt

20

Der DreiSSigjährige Krieg in Potsdam Lesung des Potsdamer Autors Patrick Weber

P

otsdam In der vorweihnachtlichen Jahreszeit präsentiert das Café ›Goldschmiedecafé Genna d’Oro‹ einen Leseabend bei heißem Glühoder Apfelwein mit anschließendem Schmuckbazar. Hier liest der Potsdamer Autor Patrick Weber am 2. Dezember um 19 Uhr aus seinem Debütroman ›Der Bote des Jüngsten Gerichts‹. In dem Historienroman taucht Weber in die Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg ein, als große Teile Deutschlands in Schutt und Asche liegen. Als ein grausamer Mord das hessische Dorf Hochstadt erschüttert, spürt der fortschrittliche Bürgermeister Gisbert von Gettenbach, dass die Menschen Aberglaube und Hexerei wittern – schlimme Vorurteile, die Gettenbach längst überwunden glaubte. Er will die Ereignisse aufklären und gerät dabei selbst unter Verdacht. Denn Guido Emmes, ein scheinheiliger Kirchenfanatiker und Machtmensch, wittert seine Chance und macht sich die Angst der Dorfbewohner zunutze, indem er kräftig den Glauben an Hexen und Teufel schürt. In dieser Situation bleibt Gettenbach nichts anderes übrig, als seiner Tochter Elisabeth

von seinen grauenhaften Erlebnissen im Dreißigjährigen Krieg und seinem Geheimnis zu erzählen. Autor Patrick Weber wuchs in dem Schauplatz seines Buches, Hochstadt, auf. Seit seinem Umzug nach Berlin ist er als Regisseur und Drehbuchautor tätig. Er lebt mit seiner Familie in Potsdam Babelsberg. Wer sich bei der Lesung im ›Goldschmiedecafé Genna d’Oro‹ mit Gebäck und Getränken gestärkt hat, kann anschließend die ausgefallenen Stücke der Goldschmiedin Ines Willmann in Augenschein nehmen. Auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk wird man an diesem Abend vielleicht fündig. Der Eintritt zu der Weihnachtslesung ist frei, ein Hut geht herum. [sr]

Weihnachtslesung ›Der Bote des Jüngsten Gerichts‹; 2. Dezember, 19 Uhr; Café Genna d’Oro, Herrmann-Elflein-Straße 8, 14467 Potsdam, T (0331) 273 00 61; Eintritt frei

Grundrecht auf kulturelle Teilhabe

Foto Raimund Stöppler

Projekt ›Kultür Potsdam‹

D

as Projekt ›Kultür Potsdam‹ leistet einen aktiven Beitrag zur kulturellen Bildung und Integration, indem es Geflüchtete am Potsdamer Kulturleben teilhaben lässt. Seit seiner Gründung im April 2013 konnte es bereits 3000 Gästen die Teilnahme an kulturellen und sportlichen Veranstaltungen oder kreativen Workshops und Ferienkursen ermöglichen. Dank einer Förderung der Potsdamer ›F.C. Flick Stiftung‹ gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz kann ›Kultür Potsdam‹ sei-

ne Arbeitsbereiche ausbauen. Für die Zukunft ist unter anderem eine Kooperative mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit geplant. Der Initiative ist es wichtig, alle Bewohner dieser Stadt zu erreichen – ob Einzelpersonen, Kinder, Familien, Rentner oder Geflüchtete. Die Förderung der F.C. Flick Stiftung endet Ende 2016, deshalb benötigt ›Kultür Potsdam‹ auch ab 2017 finanzielle und personelle Unterstützung. Wer dem Projekt bei der Umsetzung des Grundrechts auf kulturelle Teilhabe helfen möchte, kann dies durch eine Fördermitgliedschaft im Trägerverein ›Neue Kulturwege e. V.‹ sowie durch Privat- oder Unternehmensspenden. Auch freut sich das Team über neue ehrenamtliche Mitarbeiter. Die ›F.C. Flick Stiftung‹ gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz fördert Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche, um so Rechtsextremismus und Gewalt bei jungen Menschen entgegenzuwirken. ›Kultür Potsdam‹ ermöglicht Menschen mit geringen Einkünften, kostenfrei am kulturellen Leben Potsdams teilzunehmen. Die Initiative funktioniert nach dem Tafel-Prinzip: Kulturveranstalter stellen kostenfrei Karten zur Verfügung, die anschließend durch ehrenamtliche Mitarbeiter telefonisch an die registrierten Gäste vermittelt werden. [sr] www.kultuer-potsdam.de · info@kultuer-potsdam.de


21

LEbenswelt Potsdam

Essen mit allen Sinnen Wissenswertes über das Sehen, Hören, Fühlen und Riechen beim Schmecken

W

arum schmeckt Essen bei Schnupfen fade? Isst das Auge wirklich mit? Warum schmeckt Süßstoff nicht wie Zucker? Anders als bei den meisten Aktivitäten, sind beim Essen alle Sinne beteiligt. Besonders eng sind das Schmecken und das Riechen miteinander gekoppelt. So eng, dass wir sie im Alltag oft miteinander verwechseln. Mit den Sinneszellen im Mund können wir lediglich herausschmecken, ob etwas süß, sauer, salzig, bitter oder »umami« schmeckt. Letzterer Begriff stammt aus dem Asiatischen und heißt so viel wie »Es schmeckt gut«. Um zwischen Apfel und Birne zu unterscheiden, brauchen wir zudem unsere Nase, mit der wir – wenn sie gut »trainiert« ist – bis zu etwa 10.000 verschiedene Duftmuster erkennen können. Aber auch der Seheindruck, der Tastsinn, das Gehör und das Hitze- und Schmerzempfinden beeinflussen, wie wir Essen wahrnehmen und ob dieses uns schmeckt. Wenn wir etwas essen oder trinken, nehmen wir es also als einen Gesamteindruck wahr – beispielsweise als Apfel. Und wenn wir dann sagen: »Der Apfel schmeckt gut«, dann meinen wir eigentlich, der Apfel würde gut aussehen, gut riechen, gut schmecken, gut klingen und sich im Mund gut anfühlen. In einem Workshop mit kleinen spannenden Experimenten sollen am 8. Dezember diese Zusammenhänge erfahrbar gemacht werden. In der Urania Potsdam verdeutlicht Dr. Gisela Olias vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung dann den Unterschied zwischen Schmecken und Riechen und demonstriert, wie stark Farbe unser Geschmacks-

PNN-Serie

empfinden beeinflusst. Zudem zeigt sie, dass Süßes auch bitter sein kann, und erklärt, warum dies so ist. Die Workshopteilnehmer sollen in die sinnliche Welt des Geschmacks eintauchen und viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen. [sr] Workshop ›Essen mit allen Sinnen‹ 8. Dezember, 10 Uhr Urania Potsdam, Gutenbergstraße 71/72 14467 Potsdam Eintritt: 10 Euro, erm. 8 Euro www.urania-potsdam.de

„DAS NEUE POTSDAM“

Brandenburgs Landeshauptstadt wächst immer schneller. Überall entstehen neue Häuser, neue Quartiere, neue Straßen. Wir stellen „DAS NEUE POTSDAM“ vor – in der großen PNN-Serie ab dem 11. November in den Potsdamer Neuesten Nachrichten. Ihre Tageszeitung der Landeshauptstadt. Ihr exklusives Vorteilsangebot: Lesen oder verschenken Sie 6 Wochen die Potsdamer Neuesten Nachrichten für nur 35,50 €. 2 Wochen gratis – 6 Wochen lesen, 4 Wochen zahlen Ganz ohne Risiko – die Zustellung endet automatisch freier E-Paper-Zugang – immer und überall informiert Gourmet-Gutschein Ihrer Wahl im Wert von 30 €

Gleich bestellen

Telefon (0331) 23 76 -100 · www.pnn.de/neu

30 €

Gutschein Ihrer Wahl

W E I N E . B RÄ N DE . F E I N E KOST


22

Foto Thomas Gabriel

Foto HL Böhme

Potsdam LEbenswelt

Das ›Hans Otto Theater‹ feiert am 3. Dezember um 19.30 Uhr die Premiere des Alan Ayckbourn- Stückes ›Familiengeschäfte‹. Dass Idealismus und Geschäft kein Widerspruch sind, davon ist Jack absolut überzeugt. Als er aus der Tiefkühlbranche an die Spitze der familieneigenen Möbelfirma steigt, schwört er seine Sippschaft auf eine Unternehmensethik ein, die den Begriff auch verdient. Es geht um gegenseitiges Vertrauen und ehrliche Arbeit. Bald merkt er jedoch, dass es in seinem Familienbetrieb nicht mit rechten Dingen zugeht. Als er schließlich einen Detektiv einschaltet, wird der Clan nervös, denn sämtliche näheren Verwandten haben sich entschieden, die Grenze zwischen kleiner Gefälligkeit und

Album-Release: ›Stadtruhe: Selfies von gestern Nacht‹ 3. Dezember, ›Waschhaus‹ www.waschhaus.de

Konzert ›Ronnie Freeman‹ 9. Dezember, ›Schinkelhalle‹ www.schinkelhalle.de

Me Premiere ›People Respect 10. Dezember, ›Reithalle‹ e www.hansottotheater.d

Now‹

Bestechung flexibel zu interpretieren. Die Mafia hilft ihnen dabei. Mit anderen Worten ausgedrückt, die Firma blüht aus einem Sumpf aus Korruption und schmutzigen Geschäften. Hier wird ein Privatdetektiv zum Problem. Dafür, dass er seine Ermittlungsergebnisse nicht an den Staatsanwalt weiterleitet, will dieser Geld. Viel Geld. Und ehe er sich versieht, steckt der rechtschaffene Jack mit in dem Sumpf, den er trockenzulegen gedachte. [Eyleen Beetlewood] Premiere ›Familiengeschäfte‹ 3. Dezember, ›Hans Otto Theater‹ www.hansottotheater.de

Konzert ›Clueso‹ 15. Dezember, ›Waschhaus‹ www.waschhaus.de

Comedy ›Schwarze Grütze: Endstation Pfanne - was bleibt ist eine Gänsehaut!‹ 17. Dezember, ›Waschhaus‹ www.waschhaus.de Performance ›Carmina Burana‹ 31. Dezember, ›T-Werk‹ www.t-werk.de

Mit seiner Eigenproduktion von ›Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten‹ lädt das ›Theaterschiff‹ zu einer Premiere, die ein Monolog des italienischen Schriftstellers Allessandro Baricco ist. Der Trompeter Tim Tooney erinnert sich an die fantastische Lebensgeschichte seines Freundes Danny Boodman T.D. Lemon Novecento, der am 1. Januar 1900 als Säugling auf dem Passagierschiff ›Viginia‹ herrenlos aufgefunden wurde. Novecento unterhält später die Passagiere aller Klassen mit seinem genialen Klavierspiel und weigert sich, das Schiff, das seine Welt geworden war, zu verlassen. Die Reisen der ›Viginia‹ machen ihn als Ozeanpianisten weltberühmt. Nach dem zweiten Weltkrieg erfährt Tooney, dass das Schiff verschrottet werden soll. An Bord des dem Untergang geweihten Schiffes findet er seinen alten, völlig zurückgezogenen Freund und appelliert ein letztes Mal an ihn, das Schiff aufzugeben. [Eyleen Beetlewood] Premiere ›Novecento‹ 9. Dezember, ›Theaterschiff‹ www.theaterschiff-potsdam.de


Lebenswelt POtsdam

Fotos Klaus Zinnecker

23

Foto Nici Jost

Mit einem äußerst amüsanten PuppenspielKomödie-Doppelabend sorgt das ›Theater Zitadelle‹ auf besondere Art für so manchen Lacher bei seinem Gastauftritt im ›T-Werk‹. ›Der unaufhaltsame Aufstieg des Schneiders Helge‹ erzählt frei nach dem ›Tapferen Schneiderlein‹ der Gebrüder Grimm von einem Schneider, der es geschafft hatte. Er ist tatsächlich König geworden. Wie es dazu kam, dass er die Prinzessin heiratet und ein halbes Königreich regiert, lässt er für das Publikum Revue passieren. Nachdem er den Riesen, das Einhorn und das

Wildschwein besiegt hat, tut er nun auf dem Thron sein Bestes. Auch ›Die wunderbare Rettung der Dirne Helene‹ ist eine Anlehnung an ein Grimmsches-Märchen: ›Das Rotkäppchen‹. Es waren einmal … ein Mädchen, ein Wolf und eine Großmutter samt Jäger. Dieser erzählt, während er auf seinen Hasenbraten wartet, die unglaubliche Geschichte eines Mädchens

mit roter Kappe. Doch was der Jäger auftischt, ist so überraschend und neu, dass sich das Gefühl einstellt, man höre die Geschichte zum ersten Mal. [Eyleen Beetlewood]

Sie ist zurück. Die unerschrockenste Musikerin der Schweiz betritt am 29. Dezember um 20 Uhr die Bühne des ›Waschhauses‹, um ihr neues Album ›Call Me Helium – The Musik of Jimi Hendrix‹ zu präsentieren. Gemeinsam mit Gitarrist Christy Doran, Drummer Fred Studer sowie E-Bass-Legende Jamaladeen Tacuma hat sie sich dabei an die Musik eines großartigen Künstlers herangewagt. Dem Schweizer Duo mit amerikanischer Verstärkung ging es dabei nicht darum, das Werk von Hendrix kompliziert zu verjazzen. »Wir versuchen den Spirit und die Energie seiner Musik rüberzubringen, mit der Erfahrung heutiger Musik«, betont Doran. Das Album ist kein Tribute an Jimi Hendrix,

vielmehr wird seinen Songs auf geniale Weise neues Leben eingehaucht. »Wer hat sich nicht schon alles an Jimi Hendrix versucht. Doch es ist wie die Ersteigung der Eiger-Nordwand: Viele treten an, nur wenige erreichen den Gipfel. Das schweizerisch-amerikanische Quartett Doran, Stucky, Studer, Tacuma hat den richtigen Zugang zum Unerreichbaren gefunden.« Jazzthing. [Eyleen Beetlewood]

Puppenspiel-Komödie-Doppelabend 9. und 10. Dezember, 20 Uhr, ›T-Werk‹ www.t-werk.de

Konzert Erika Stucky 29. Dezember, 20 Uhr, ›Waschhaus‹ www.waschhaus.de


BRAndenburg LEbenswelt

Schlosshotel Fürstlich Drehna

Advent und Weihnacht auf märkischen Schlössern N

un ist es wieder so weit: Die ersten Lichter werden angezündet, es duftet nach Tannenzweigen und Gebäck, die Weihnachtsvorbereitungen sind in vollem Gange. Wer möchte sich da nicht etwas ganz Besonderes gönnen? Auf märkischen Schlössern gibt es auch in diesem Jahr wieder viel Schönes zu sehen, zu erleben, zu genießen und natürlich auch zu kaufen.

Schlosshotel und Marstall Boitzenburg Besonders beliebt sind die Weihnachtsmärkte, die auf einigen Schlossgütern schon Tradition sind. So verwandelt sich der Marstall Boitzenburg wieder in einen gemütlichen Weihnachtsmarkt, wo Handwerker und Künstler ihre Waren anbieten und der Weihnachtsmann persönlich vorbeischaut. Geöffnet ist an allen Adventwochenenden samstags und sonntags von 11 bis 18.00 Uhr. Das Boitzenburger Renaissanceschloss, das zu den größten Brandenburgs gehört, steht gleich gegenüber. Der einstige Stammsitz derer von Arnim ist heute ein Familienhotel. Schlossführungen finden samstags und sonntags statt.

Marstall Boitzenburg Templiner Straße 5 17268 Boitzenburger Land T (039889) 50 90 94 Schlosshotel Boitzenburg Templiner Straße 13 17268 Boitzenburger Land T (039889) 50 930 Mail: info@schloss-boizenburg.de

24


25

LEbenswelt BRAndenburg

Schloss & Gut Liebenberg

Am 25. Dezember ist Schloss-Weihnachtslunch in Fürstlich Drehna. Weihnachtliche Musik ertönt, im Schlosshof werden die Gäste mit Glühwein empfangen, zur Freude der Kinder schweben Seifenblasen vom Dach. Nach dem Lunch kann man den herrlichen Landschaftspark durchstreifen, der Anfang des 19. Jahrhunderts im Auftrag der Familie von Lynar angelegt und später durch die neuen Schlossbesitzer, die Reederfamilie von Wätjen, erweitert wurde. Blickt man über Wiesen und Teich auf das Schloss, dann fühlt man sich wie in einem Wintermärchen. Der trutzige Renaissancebau mit Türmen und Wassergraben birgt heute ein exklusives Schlosshotel, das für die Advents- und Weihnachtszeit mit spannenden Offerten lockt.

Wärmende Feuerstellen, Handwerkertreiben, ein Märchenwald und Weihnachtsengel verleihen dem Weihnachtsmarkt auf Schloss & Gut Liebenberg eine besonders anheimelnde Atmosphäre. Der Weihnachtsmarkt ist in Themenbereiche unterteilt und wunderschön dekoriert. Zu den kulinarischen Highlights gehören Wildspezialitäten und eigenes Weihnachtsbier. Geöffnet ist an den Adventswochenenden von 12 bis 19 Uhr, der Eintritt kostet 2,50 Euro und ist für Kinder bis zwölf Jahren frei. Immer Freitag vor den Adventswochenenden findet von 18 bis ca. 22 Uhr die »Nachtwächterstunde« statt. Dabei wird in Form eines Theaterstücks die Geschichte des Liebenberger Nachtwächters erzählt. Schloss und Gut gehörten ab 1652 den Hertefelds und Ende des 19. Jahrhunderts den Eulenburgs. Der berühmteste Schlossbesitzer war Philipp Fürst zu Eulenburg und Hertefeld, ein enger Freund und Ratgeber Kaiser Wilhelms II. Die Jagdzusammenkünfte, zu denen der Fürst den Kaiser und andere illustre Herren einlud, fanden als »Liebenberger Tafelrunde« ihren Platz in der Geschichte. Tafeln kann man heute im Schlossrestaurant; das denkmalgeschützte Schlossensemble wird als Tagungshotel genutzt.

Schloss Steinhöfel

Foto Botaurus

Schlosshotel Fürstlich Drehna

Schlosshotel Fürstlich Drehna Lindenplatz 8 15926 Luckau/OT Fürstlich Drehna T (035324) 303 0 Mail: info@schloss-drehna.de

Auch wer nur einen weihnachtlichen Spaziergang durch einen Schlosspark machen und die Stille genießen möchte, hat in Brandenburg zahlreiche Möglichkeiten. Zu den schönsten und künstlerisch bedeutendsten Parkanlagen des Bundeslandes gehört der englische Landschaftspark von Steinhöfel – dies hat bereits Fontane festgestellt. Der spätere preußische Hofgärtner Johann August Eyserbeck soll ihn geschaffen haben, das Schloss stammt von David Gilly. 2002 wurde es als Hotel, Restaurant und Café eröffnet. Am Freitag, dem 16. Dezember um 18 Uhr erklingt hier im Rahmen der Konzertreihe 2016 ein Weihnachtskonzert. Schloss Steinhöfel Hotel GmbH Schloßweg 4 15518 Steinhöfel T (033636) 277 0 Mail: info@schloss-steinhoefel.de

Schloss & Gut Liebenberg Parkweg 1 A 16775 Löwenberger Land/OT Liebenberg T (033094) 700 0 Mail: hotel@schloss-liebenberg.de

[Alle Texte von Edda Gutsche]


?? BErlin LEbenswelt

Einen Kita-Platz in der Hauptstadt? Berlins Kita-Plätze auf der neuen »Kita-Heatmap«

D

erzeit ist es schwer, einen freien Kita-Platz in der deutschen Hauptstadt zu finden. Gründe dafür sind zum einen das angehobene Einschulalter, zum anderen aber auch die ansteigenden Flüchtlingszahlen. Allerdings ist die Situation nicht in allen Berliner Bezirken gleich. Beispielsweise stehen für Familien die Chancen, ihre Zwerge betreuen zu lassen, in Mitte, Tempelhof oder Lichtenberg besser als in anderen Stadtteilen. Für alle anderen gibt es dennoch einen Grund aufzuatmen: Der Berliner Senat reagierte auf das mangelnde Angebot mit einem kinderfreundlichen Haushalt. Das bedeutet, dass 2016 und 2017 finanzielle Mittel für den Ausbau von Kindertagesstätten gewährt wurden. Wie genau die momentane Kitasituation Berlins aussieht, zeigt nun die »Kita-Heatmap«. Die Karte zeigt anhand verschiedener Färbungen das Angebot an Kita-Plätzen im Vergleich mit dem Bedarf. So lässt sich ablesen, in welchen Bezirken das Angebot größer, in welchen es kleiner als der Bedarf ist und wo das Angebot dem Befarf entspricht. Da die Kita-Heatmap mit dem S- und U-Bahn-Liniennetz unterlegt ist, erkennt man nicht nur, wo die besten Chancen auf einen freien Kitaplatz bestehen, sondern auch, wie die jeweiligen Kitas am schnellsten zu erreichen sind. Entwickelt wurde die Karte nach den Daten des »Bedarfsatlas«. Dieser präsentiert jährlich, welcher Förderbedarf in den einzelnen Bezirks-

26

regionen herrscht. Der Förderbedarf wiederum wird sowohl aus der Bevölkerungsentwicklung als auch aus soziostrukturellen Bedarfsanlagen sowie aus der konkreten Versorgungssituation ermittelt. Damit wird deutlich, dass in Berlin unbedingt gehandelt werden muss, um eine Unterversorgung zu vermeiden. Dies gilt vor allem für Neukölln, Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf und Pankow. Obwohl die Zahlen im Bedarfsatlas bei manchen Familien zunächst sicher Panik und Verzweiflung hervorrufen, sollten Kitasuchende nicht gleich die Hoffnung aufgeben. Insgesamt 157 Millionen Euro investiert der Senat, um die baulichen Maßnahmen für Platzerweiterungen, Neugründungen sowie nach Bedarf für Aktivierungen von Kitaplätzen umzusetzen. Demnach sollen voraussichtlich bis 2019 zusätzlich 18.500 neue Plätze geschaffen werden! Durch diese Investition kann die Hauptstadt selbst in kinderreichen Stadtbezirken den steigenden Bedarf an Kitaplätzen decken. Berlin dürfte also trotz des notwendigen Ausbaus ein kinderfreundliches Pflaster bleiben. [sr] Die »Kita-Heatmap« steht unter www.shoop.de/thema/kinder/ oder auf www.friedrich-potsdam.de kostenlos zum Download zur Verfügung.


27

LEbenswelt BErlin

Glühwein schlürfen in besinnlicher Atmosphäre ›Kiezweihnacht‹ Berlin er nicht auf überfüllte Weihnachtsmärkte und laute Musikbeschallung, sondern auf einen gemütlichen Adventsbummel steht, der ist bei der ›Kiezweihnacht‹ goldrichtig. Den Weihnachtsmarkt rund um die Samariterkirche gibt es bereits seit elf Jahren. Mit seinen liebevoll ausgewählten und schönen Ständen und dem familiären Flair ist er ein kleiner Geheimtipp inmitten des Berliner Stadtbezirkes Friedrichshain. Die Kinder können auf dem kircheneigenen Spielplatz rumtoben, und in der Kirche selbst werden Konzerte veranstaltet. Begonnen hatte alles vor vielen Jahren. Der Werderaner Grafiker Steffen Belz wurde zum 111. Jubiläum der Samariterkirche gebeten, die Gestaltung der Plakate und Flyer zur Festwoche zu übernehmen. Damals lebte und studierte er noch in Berlin. Der Samariter-Kiez war quasi seine Heimat. Hier kannte man sich untereinander und er bot seine Hilfe gern an. Dass damit der Grundstein für einen weihnachtlichen Markt gelegt wurde, ahnte damals noch niemand. »Ich wurde gefragt, ob ich nicht einen Markt organisieren würde. Die Idee fand ich super, und so haben wir mit 15 Ständen begonnen. Die Leute im Kiez haben das sofort sehr gut angenommen«, so Belz. »Von Jahr zu Jahr wurde der Weihnachtsmarkt immer größer, bis wir schließlich mit 50 Ständen einmal rund um die Kirche aufbauen konnten.« Im letzten Jahr war der Gehweg jedoch so beschädigt, dass zwingende Bauarbeiten die Umsetzung des diesjährigen Marktes gefährdeten. »Wir haben beim Ordnungsamt beantragt, unseren stetig wach-

senden Weihnachtsmarkt direkt auf die Bänschstraße zu verlegen. Große Hoffnung hatte ich aber nicht, weil uns eine Straßensperrung für den Markt zuvor nie genehmigt worden war«, erklärt Belz. Doch es kam die Zusage, sodass sich Familien auch in diesem Jahr auf einen schönen Weihnachtsmarkt freuen dürfen. Die Händler auf der ›Kiezweihnacht‹ stammen zu zwei Dritteln aus Berlin, viele von ihnen direkt aus dem Kiez. Angeboten werden handgefertigte Gürtel, Holzspielzeug bis hin zu heimischen und kulinarischen Spezialitäten. Der Buchbinder Jan Christo Duhlow, der zu den deutschlandweit Wenigen seiner Zunft gehört, die das Handwerk noch beherrschen, wird ebenfalls vor Ort sein. Am Stand der Behindertenwerkstätten des Vereins ›Leben lernen‹ hat man nicht nur die Gelegenheit, schöne Geschenke erwerben, hier tut man mit jedem Kauf auch etwas Gutes. Ansonsten kann man bei den Mitarbeitern der »Kiez Cuisine«, die ein vegetarisches Restaurant betreiben, vor Ort Sauerkraut mit Spätzle und heißem Holunder schlemmen. Wer Lust auf den nachbarschaftlichen Weihnachtsmarkt hat, der kommt am zweiten und dritten Adventswochenende direkt auf den Samariterplatz. Geöffnet ist von 13 bis 20 Uhr. [Eyleen Beetlewood] ›Kiezweihnacht‹ 2. und 3. Adventswochenende, täglich 13 bis 20 Uhr Samariterplatz Berlin-Friedrichshain www.kiezweihnacht.de Fotos Ronny Thiel

W


Kunst Kunst Vernissage

Neue Ausstellungen und kurzzeitige Kunst __________________________________________________________

Kunst LEbenswelt 28

mulare oder Straßenschilder. Aber auch Hauptwerke der Kunstgeschichte macht sich Doll zu eigen. Der Ausgangspunkt für den malerischen Prozess sind nicht die Dinge selbst, vielmehr geht die Künstlerin von fotografischen Abbildungen aus, die sie in realistischer Weise mit Lackfarben in wandgroße Formate umsetzt. Die Eigenschaft von Lackfarbe, unkontrolliert zu fließen, Pfützen, Blasen und Trübungen zu bilden, bezieht die Künstlerin über eine rohe, direkte und zügige Malweise in die Gestaltung ein. Für ihre provokanten Bilder erhielt sie in diesem Jahr den HannahHöch-Förderpreis für den Bereich Malerei. Bis 24. April 2017. Berlinische Galerie Mo 10–18 Uhr, Mi–So 10–18 Uhr Alte Jakobstraße 124–128 10969 Berlin

Jahren bis heute gibt. Zu sehen sind frühe Werke aus der DDR-Zeit, Fotografien ihrer Körperaktionen, Super-Acht-Filme sowie Gemälde, darunter auch ihre aktuellsten Arbeiten wie Zeichnungen, Fotoarbeiten und Reisetagebücher aus unterschiedlichen Schaffensphasen. Schleime studierte von 1975 bis 1980 Grafik an der HfBK Dresden. Während des Studiums gehörte sie einer jungen Kunstszene an, die sich parallel zur offiziellen Kunstdoktrin der DDR formierte. Schleime zeichnete, malte, dichtete und war Mitbegründerin einer Punkband. Sie siedelte 1984 nach West-Berlin über, wo sie noch einmal ganz von vorn begann. Heute zählt sie zu den bedeutendsten Künstlern ihrer Zeit und wurde in diesem Jahr mit dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet. Bis 24. April 2017. Berlinische Galerie Mo 10–18 Uhr, Mi–So 10–18 Uhr Alte Jakobstraße 124–128 10969 Berlin

mit seiner ersten Einzelausstellung in Deutschland ›A Muslim, a Christian and a Jew‹ etwa 40 großformatige Zeichnungen zeigt. In dieser aktuellen Serie setzt sich Shakine humorvoll-kritisch mit der Frage nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden der drei großen Weltreligionen Islam, Christentum und Judentum auseinander. Ein Trio auf der Suche nach Glück spielt auf den Anfang eines Witzes an, der Stereotype bedient. In skizzenhaften Zeichnungen aus Ölwachskreide erkunden ein Moslem, ein Christ und ein Jude als äußerlich nicht unterscheidbares Trio, auf der Suche nach den gemeinsamen Ursprüngen ihrer Religionen, das Leben. Bis 5. März. Jüdisches Museum Mo 10–20 Uhr, Di–So 10–22 Uhr Lindenstraße 9–14 10969 Berlin

Finissage Diese Ausstellungen enden im laufe des monats __________________________________________________________

Robert Doisneau-Fotografien Vom Handwerk zur Kunst Nur wenige Fotografen sind mit nur einem Bild bekannt geworden. ›Le Baiser de l‘Hôtel der Ville‹ ist ein solches Bild. Robert Doinsneau (1912–1994) hat es im März 1950 vor einem Pariser Straßencafé in der Rue de Rivoli aufgenommen. Das Bild des sich küssenden Paares war eine Auftragsarbeit des Magazins LIFE. Obwohl Doisneau dabei dem Zufall auf die Sprünge half, enthält es eine ganze Geschichte: Es wurde zum Sinnbild von Paris als »Stadt der Liebe« und zählt zu den Ikonen der Fotografie. »Meine Fotos gefallen den Leuten, weil sie darin wiedererkennen, was sie sehen würden, wenn sie aufhören würden sich abzuhetzen. Wenn sie sich Zeit nehmen würden, um die Stadt zu genießen«, so Doisneau. Vernissage am 9. Dezember. Bis 5. März 2017. Martin-Gropius-Bau Mo 10–19Uhr, Mi–So 10–19 Uhr Niederkirchner Straße 7 10963 Berlin

Midissage

Diese Ausstellungen laufen noch den ganzen monat __________________________________________________________

Tatjana Doll: Neuer Weltatlas Tatjana Dolls großformatige Bilder setzen sich mit Phänomenen der Massenkultur auseinander. Zu den Motiven ihrer Werke gehören Hochgeschwindigkeitszüge, Container, Waffen, Überweisungsfor-

Marilyn Monroe. 90th Anniversary. A Life in Pictures. Mit mehr als 70 Originalen berühmter Fotografen widmet sich die Ausstellung der Ikone Marilyn Monroe, die am 1. Juni 1926 in los Angeles als Norma Jeane Mortensen geboren wurde. Gezeigt werden unter anderem frühe Aufnahmen um 1945, ein Reklamefoto für eine Schokoladenfabrik zum Valentinstag, Marilyns erstes Titelfoto eine US-Magazins, der legendäre »flying skirt« von Elliot Erwitt und Bernard of Hollywood zum Filmklassiker ›The Seven Year Itch‹, sehr seltene private Aufnahmen von Arnold Newman sowie einige Bilder aus Lawrence Schillers legendärer PoolSzene. Monroe war eine US-amerikanische Filmschauspielerin, Fotomodel, Sängerin und Filmproduzentin. In den 1950er Jahren wurde sie zum Weltstar und zur Filmikone. Heute zählt sie zu den archetypischen Sexsymbolen des 20. Jahrhunderts. Bis 14. Januar. Galerie Hiltawsky Di–Sa 14–19 Uhr Tucholskystraße 41 10117 Berlin

Cornelia Schleime. Ein Wimpernschlag ›Ein Wimpernschlag‹ ist eine Retrospektive der Künstlerin Cornelia Schleime, die Einblicke in ihr Schaffen von den 1980er

Omer Fast: »Reden ist nicht immer die Lösung« Omer Fast gehört zu den markantesten Film- und Videokünstlern seiner Generation. In seinen Filmen kreiert er eine Narration, die die Grenzen zwischen eigener und medialer Erzählung sowie aktueller und historischer Ereignisse infrage stellt. Sein Werk verweist auf das Spannungsverhältnis zwischen Dokumentation und Fiktion. In der Ausstellung werden sieben seiner Projekte in einer ersten großen Soloausstellung in Berlin gezeigt. Dazu gehört unter anderem das filmische Werk ›August‹, in dem er sich dem Leben des bekannten Kölner Fotografen August Sander (1876–1964) widmet. Bis 12. März 2017. Martin-Gropius-Bau Mo 10–19Uhr, Mi–So 10–19 Uhr Niederkirchner Straße 7 10963 Berlin

Ein Trio auf der Suche nach Glück Eran Shakine: ›A Muslim, a Christian and a Jew‹ Das jüdische Museum präsentiert den israelischen Künstler Eran Shakine, der

DOPPEL DEUTIG Jörg Mandernach und Chris Hinze Mit ihren beeindruckenden und aufwändigen Installationen und raumgreifenden Malerei gestalten die beiden Künstler Chris Hinze (Potsdam) und Jörg Mandernach (Ludwigsburg) jeweils zwei Räume. Jörg Mandernach, der als Zeichner und Maler arbeitet, erforscht seit 1999 die Möglichkeiten, Zeichnung und Malerei von der Fläche in den Raum zu erweitern. Bezüge zum jeweiligen Entstehungsort spielen dabei eine große Rolle. Chris Hinze begann in den frühen 1990er Jahren seine künstlerische Arbeit in den Bereichen Skulptur, Grafik und Performance. Seit 2012 begibt er sich mit Installationen in den Raum. Für die Ausstellung hat er ein Traumschiff entworfen, was er gleich einem Luftschiff umsetzte. Es geht um die Wünsche und Träume der Menschen, die verschiedenen Rituale, diese auf die Reise zur erhofften Erfüllung zu schicken. Bis 17. Dezember. Kunstraum Potsdam Mi–So 13–18 Uhr Schiffbauergasse 4d 14467 Potsdam


29

Lebenswelt Kunst

­Kreatives Patchwork

Kunst &

Künstler

›Eigenes‹ – Mitgliederausstellung des ›Kunstvereins Kleinmachnow‹ »Die Brücke« nennt sich der Kleinmachnow Kunstverein e. V. Diesen Namen trägt er nicht ohne Grund, denn er hat es sich zur Aufgabe gemacht, zeitgenössische, hochwertige Kunst in die Region zu holen, und will, auch fern der Hauptstadt, Verbindungen zwischen professionellen Künstlern und Kunstinteressierten schaffen. »Man muss nicht immer zwingend nach Berlin fahren«, so Vorstandsmitglied und Mitbegründer Rainer Ehrt. Seit 2009 kuratieren er und andere Mitstreiter ehrenamtlich Ausstellungen, beteiligen sich an der ›Kleinmachnower Kunstwoche‹, der ›Langen Nacht der Kultur‹ und veranstalten im zweimonatigen Rhythmus die Filmabende ›Art in Movie‹, an denen Dokumentar- und Spielfilme über Kunst und Künstler gezeigt werden. Den Abschluss und Höhepunkt eines jeden Jahres bildet die Mitgliederausstellung des Vereins. ›Eigenes‹ präsentiert eine Auswahl neuer Werke der künstlerisch aktiven Mitglieder – dieses Jahr im Bereich Skulpturen, Malerei, Fotografie und Installation. »Es ist ein spannender und bunter Mix. Die gemeinsame Planung war kreatives Patchwork, eine nette Abwechslung zu den sonst eher strengen Einzelausstellungen und anderen Projekten«, erklärt Künstler und Grafiker Ehrt, der dieses Mal eine Figurengruppe zeigen wird. Vom 20. November bis zum 15. Januar 2017 können diese und andere Exponate im Landarbeiterhaus in Kleinmachnow bestaunt werden. Das alte Fachwerkhaus dient als Ausstellungsort des Vereins. Unter den 18 Ausstellern befinden sich sowohl Mitglieder, die in ihrer Freizeit künstlerisch aktiv sind, als auch professionelle Künstler, wie beispielsweise der Fotograf und Olympiasieger Peter Frenkel, die Holzkünstlerin Julia Ehrt, die freischaffende Künstlerin Dorothea Neumann, die Malerin und Grafikerin Bettina Lehfeldt sowie Fotografin Corinne Holthuizen-Habermann. Sie und andere Mitglieder leben in

der unmittelbaren Umgebung, wollen Kunst in der Region fördern und Kontakte zu modernen Kunstszene aufbauen – und sind darum Teil der »Brücke«. Doch ohne die Unterstützung der fördernden Mitglieder, der privaten Spender, wäre es kaum möglich, dieses und andere Projekte umzusetzen und einen ganzjährigen Betrieb zu gewährleisten. Weitere Unterstützung erhält der Verein unter anderem von der Gemeinde Kleinmachnow, dem Landkreis und dem Konzert- und Kabarettveranstalter ›KultRaum‹. Diese Stütze ermöglicht zukünftig die Realisation anderer Projekte wie einen Skulpturenpark, der in der Umgebung des Landarbeiterhauses entstehen soll. [Betty Severin] ›Eigenes‹ – Mitgliederausstellung ›Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e. V.‹; 20. November bis 15. Januar 2017; Sa und So 14–18 Uhr; www.bruecke-kleinmachnow.de, info@bruecke-kleinmachnow.de


LOB & Kritiken Leonard Cohen You Want It Darker [Musik] Einmal mehr hat die Realität in ihrer Aktualität das überholt, was Vermutungen befürchten ließen. Eigentlich sollten diese Zeilen sich darum drehen, in welch erhabener Lässigkeit Leonard Cohen einen Abschied verkündet, fraglich ob dieser künstlerisches Mittel oder ernsthaftes Anliegen darstellt. Nun ist Leonard Cohen gestorben, nicht ohne ein Album zu hinterlassen, dass mit dem Prädikat »Meilenstein« nicht genug gewürdigt werden kann. Wie David Bowie zu Jahresbeginn setzt sich hier ein Künstler mit der eigenen Sterblichkeit auseinander und blickt dem nahenden Ende erhobenen Hauptes entgegen. 82 ist er geworden, all das, was sein künstlerisches Dasein ausmachte in Zeilen zu packen, oder zusammenfassend zu rekapitulieren, lässt nicht einmal sämtlicher Platz im Heft zu. ›You Want It Darker‹ allein ist schon ein Monument: Irgendwo vor einem Kamin steht noch ein Stuhl, und da sitzt nun der alte Cohen und erzählt. Und wie er das so tut, kann man nicht anders, als gebannt zuzuhören. Am besten mit einem Glas Rotwein dazu. In den besten Momenten des Albums füllt Cohen trotz stimmlich leisen Tönen den ganzen Raum mit seiner ruhigen, tiefen Stimme. Eine derartige Dichte in Wort und Ton zu erzeugen, die trotzdem noch ein wenig Wortwitz und Zuversicht enthält, schaffen nur ganz wenige. Danke für dieses letzte Album! [Klaus Porst]

Blutige Knie Mucker, Booker, Wichtigtuer [Musik] Um diese Scheibe kreisen meine Gedanken und mein »Haben-WollenBauchgefühl« nun schon seit einigen Wochen. Entstanden ist diese Zwei-Mann-Band im Jahr 2014, in einer Schaffenspause meiner Berliner Lieblingspunker ›DxBxSx‹. Gitarrist und Sänger Timo Tolkmitt (bei ›DxBxSx‹ aber am Bass) sollte dem geneigten Leser dieser Seite daher schon von der regelmäßigen Lobhudelei ebendieser Band auf diesen Seiten bekannt sein. Also was liegt da näher, als auch endliche diesem neuen, furiosen, lauten und energetischen Duo mit ihrer »Trash-Blues-Indie-Stoner-PunkHouse-Grind«-Musik seine Chance zu geben?! Was die beiden (am Schlagzeug Timo Tolkmitt, einigen durchaus auch bekannt aus TV & Kino) hier für Energie in die Schallplattenrillen gedrückt haben, lässt einem regelrecht die Kinnlade runterfallen. Selbst bei den bluesig langsamen und langen Stücken wie dem Sieben-Minuten-Schinken ›Zum Wände hochgehen‹ treibt die Gitarre und das Schlagzeug den Song hypnotisch weiter und Stück für Stück auf ein höheres Level. Auch wenn systembedingt die Komplexität hier grundsätzlich überschaubar bleibt, sich die einzelnen Parts im jeweiligen Song stoisch wiederholen und der Chorus meistenteils von der dann verzerrten Gitarre bestimmt wird, ergibt das Ganze eine Wucht und Intensität, von der sich die allermeisten Bands zehn Scheiben abschneiden können! Definitiv meine Platte des Monats! Und mit ›In Berlin‹ eine weiterer Song mit Klassiker-Potenzial! [jes]­

Rezensionen LEbenswelt

30

Esben & The Witch Older Terrors [Musik] Immer wieder hört man von Künstlern, welchen Einfluss diese oder jene Stadt allgemein auf ihr Wirken hatte. Insbesondere Berlin wird dabei oft genannt. Neu in dieser Riege sind ›Esben & The Witch‹, die nun seit einiger Zeit in der Hauptstadt residieren und hier folgerichtig auch ihr neues Album ›Older Terrors‹ aufgenommen haben. Dieses erscheint nun und passt hörbar perfekt in diese Stadt, wenn man sie an einem grauen, verregneten Novembertag durchqueren muss. Nur vier Stücke umfasst ›Older Terrors‹, trotzdem erreichen ›Esben & The Witch‹ damit eine normale LP-Länge von 45 Minuten. Vor Jahren begann die Band als eine jener aufstrebenden Mitstreiter des Subgenres »Witchhouse«. Irgendwie mystisch angehauchte, meist düster daherkommende Elektrotracks, dazu die Hexenstimme von Sängerin Rachel Davies. Davon ist das Trio mittlerweile komplett weg. Gitarre, Bass, Schlagzeug sind die Instrumente der Wahl, lediglich der leidende Gesang Davies' ist geblieben. Zusammen kreieren sie ausufernde Soundlandschaften, immer weit über die ZehnMinuten-Marke gehend. Wo sie herkommen und wo sie hinwollen, ist nicht bekannt oder relevant, auch das ein Gleichnis zu Berlin, sie sind einfach im Moment da und spielen sich wie in Trance. Dabei wildern sie sowohl in klaren, schön klingenden Gefilden als auch im stürmischen Noiserock. [Klaus Porst]

Ein Gutes Pferd Zwischen den Zeilen ist noch Platz [MUSIK] Mit ›Ein Gutes Pferd‹ hab ich mich tatsächlich erst mal ein bisschen schwergetan. Beim verhuschten Kurz-mal-drüber-Hören und durch skippen, klang mir das Album doch den Tick zu sehr nach »Prolo-Punk«. Für mich, als erklärten Liebhaber von Musikgenres mit dem Vorsatz »Post- (-Hardcore, -Punk, -Rock etc.)« erst mal ein Ausschlusskriterium. Doch Asche auf mein Haupt, denn dank einer gewissen norddeutschen Band, die das ›Gute Pferd‹ als Vorband ihrer anstehenden Tour auserwählt hat, ließ mich das dann doch die Platte noch einmal genauer inspizieren. Und siehe da, beim nochmaligen Hören mit dem Quäntchen mehr an Zeit, offenbarte sich dann doch eine vorher von mir ignorierte Dringlich- und Vielschichtigkeit. Obwohl die Jungs musikalisch durchaus sehr traditionsreichen Punkrock spielen, aber das mit Herz und sehr angergiert. Textlich agitiert Sänger Aaron allerdings etwas differenzierter als die üblichen »Bullenschweine verkloppen«-Bands. Die Jungs erzählen Geschichten vom Rande der Gesellschaft, mal wütend, mal melancholisch, aber immer mit einem großen Herz und einem kritischen Blick auf unsere Gesellschaft. Das alles verpackt in hymnische Refrains (zum Mitsingen, Mitschreien oder Mitbrüllen), wuchtige Gitarren und zum Pogo auffordernden Drums. Oder wie die Jungs selber sagen: »Keine Macker, keine Nazis, keine Schwäne! Refugees Welcome!« [jes]


31

Lebenswelt REzensionen

Crippled Black Phoenix Bronze [MUSIK] Man liest ja immer vom Wunderwerk Mensch. Alle sieben bis zehn Jahre erneuern bzw. tauschen sich unsere Körperzellen einmal aus und trotzdem sind wir noch die Gleichen. Was dies mit ›Crippled Black Phoenix‹ zu tun hat? Nun, inklusive der aktuellen zählte die Band schon 29 verschiedene Mitglieder, die sich die Klinke oder auch Instrumente in die Hand gaben. Einzige Konstante ist Justin Greaves, der die zwölf Jahre Historie begleitete. Trotz allem zieht sich auch eine Art roter Faden durch die Diskografie dieses Projektes. Allen Wechseln zum Trotz spielen sie einen schwermütigen, melancholischen Rock, der bisweilen sehr ausufert. ›Bronze‹ ist nun das sechste Studioalbum von ›Crippled Black Phoenix‹, wobei dazu aber gesagt werden muss, dass selbst die sogenannten EP’s des Öfteren eine Stunde Spielzeit erreicht haben, nicht zuletzt die sehr empfehlenswerte ›New Dark Age Tour EP 2015 A.D.‹ mit unter anderem einem vierzigminütigem ›Echoes‹-Cover (an das das aktuelle ›Champions Of Disturbance‹ erinnert). ›Bronze‹ hebt sich nun gerade von den vorherigen Alben durch die Besetzung des Sängers ab. Daniel Änghede hat einen an die Classic-Rock-Gruppen der 1970er Jahre erinnernden Gesangsstil und dürfte daher in diesem Lager einige Freunde gewinnen, zumal auch Stücke wie ›Turn To Stone‹ an diese Vorbilder erinnert. [Klaus Porst]

THE FOUNDATION FOR FUTURE GLOBAL CITIZENS

BERLIN BRANDENBURG INTERNATIONAL SCHOOL GERMANY

M POTSenDnA euen

BBIS_Friedrich17_105x146.indd Herbert Posmyk, Christian Thielemann Der Untergang des Potsdamer Stadtschlosses [Buch]

Dass Ruinen einen ganz eigenen Reiz auf den Betrachter ausüben, ist unbestritten. Jüngst erschien ein Bildband, der dies auf beeindruckende Weise bestätigt: ›Der Untergang des Potsdamer Stadtschlosses‹ enthält zahlreiche Fotografien des Potsdamer Ingenieurs und Statikers Herbert Posmyk. Er gehörte seinerzeit einer kleinen Gruppe von Architekten und Ingenieuren an, die mit einem Telegramm an DDR-Staatschef Pieck gegen die Sprengung der preußischen Residenz protestierte. Als die großteils intakte Schlossruine 1960 dann trotzdem abgerissen wurde, dokumentierte Posmyk deren Zerstörung. Und so können gerade auch Nachgeborene verfolgen, wie das viel diskutierte Bauwerk allmählich aus dem Stadtbild verschwand. Das Buch präsentiert sowohl Detailaufnahmen wie von der Ringerkolonnade, die den Westflügel des Schlosses mit dem Marstall verband, als auch Großaufnahmen wie von den Abrissarbeiten am Fortunaportal. Ergänzt werden die Fotos von informativen Texten, die den jeweils gezeigten Schlossteil und dessen Besonderheiten beschreiben. So erfährt man, dass im Etrurischen Kabinett im südwestlichen Pavillon »die weiblichen Mitglieder des Hauses Hohenzollern die jährliche Frühjahrsparade im Lustgarten« verfolgten. Den edlen, schön aufgemachten Band, in dem sich groß- und kleinerformatige Bilder in optisch ansprechender Weise abwechseln, zu betrachten, dürfte nicht nur für Architekturkenner eine Freude sein. [SteKa]

1

hat ein

RADIOSENDER

NEU im Radio UKW . 95,3 MHz / DAB+ . Kanal 7B WEB . BHeins.de

17.11.1


Rezensionen LEbenswelt

Bodo Kirchhoff Widerfahrnis [Buch] Wenn sich das Leben in die späte Phase begibt, kristallisieren sich die entscheidenden Wendepunkte heraus. Da sind Entscheidungen, die getroffen wurden, und Schicksalsschläge, die uns widerfahren sind. Julius Reither glaubt, die turbulente Zeit seines Lebens hinter sich gelassen zu haben und sich nun zurückziehen zu können. Er hat seinen kleinen Verlag aufgegeben und die Stadt verlassen, um in einer anonymen Apartmentsiedlung den Lebensabend zu verbringen. Doch das Schicksal klopft eines späten Abends noch einmal in ein leichtes Sommerkleid gehüllt und mit Riemchensandalen an seine Tür. Leonie Palm begehrt unter fadenscheinigem Vorwand Einlass und verführt Reither zu einer nächtlichen Spritztour, die sich in eine mehrtätige Reise durch Italien verwandelt. Es ist eine Reise, die Reither vor vielen Jahren schon einmal so ähnlich gemacht hat. An seiner Seite damals eine Frau, mit der er leichtfertig eine folgenschwere Entscheidung traf, da das Leben noch so viel bereitzuhalten schien. Nun sind die Optionen begrenzt. Doch gegen ihre zarte Liebe, die jeden Kilometer wächst, können Reither und Leonie nichts tun. Und auch nichts gegen die Entscheidungen, die das Leben längst für sie getroffen hat und ihnen aufzwingt. Dieses Wechselspiel von freiem Handeln und gegebenen Umständen schildert Bodo Kirchhoff scharfsinnig und einfühlsam. In klaren Worten und deutlichen Bildern erzählt er von einer späten, fast möglichen Liebe und schicksalhaften Begegnungen, wie sie im Hier und Heute globaler Migration möglich werden. [Stefanie Müller]

Nadifa Mohamed Der Garten der verlorenen Seelen [Buch] Nadifa Mohamed wurde 1981 im heutigen Somaliland geboren, studierte und lebt heute in London. Ihr zweiter Roman spielt zu Beginn des Bürgerkrieges '89 in Somalia. Zu der Zeit herrschte in dem Land bereits seit 30 Jahren eine sozialistische Diktatur unter Siad Barre. Den Auftakt der Erzählung gibt eine pompöse, propagandistische Parade in Hargeisa, einer Stadt im Norden. Hier treffen die drei Protagonistinnen das erste Mal aufeinander. Jede Figur bringt ihre eigene Geschichte und Intention mit. Die junge Filsan ist überzeugte Anhängerin Barres und will sich beim Militär profilieren. Die einsame Witwe Kawsar musste hilflos zusehen, wie ihre Tochter starb, und die kleine Dequo wurde allein in einem Flüchtlingslager zurückgelassen und träumt von einer Familie. Die drei geleiten uns durch die Wirren der blutigen Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und Aufständischen. Ihre unterschiedlichen Perspektiven bieten eine komplexe Sicht auf die Geschehnisse, die sehr berührend sind. Am Ende gehen sie eine Art Überlebensbündnis ein und suchen Schutz im nächstgelegenen Flüchtlingslager. Hier lassen sie ihre alte Identität hinter sich, und das Mädchen hat eine eigentümliche Familie gefunden. Nach Barres Sturz 1991 kam es in Somalia zur Abspaltung des Nordens (Somaliland), während im Süden die bisher endlosen Clankriege begannen. [na.reh]

32

Leila Aboulela The Kindness of Enemies [Buch] Die britisch-sudanesische Schriftstellerin Leila Aboulela lädt in ihren Werken dazu ein, die Welt des Islam zu entdecken. Dabei stehen die Menschen im Mittelpunkt, Reisende zwischen den Kulturen, die sich immer wieder neu behaupten und definieren müssen. Ihr aktueller Roman liegt bisher nur als englischsprachige Ausgabe vor. Die Erzählung besteht aus zwei Handlungssträngen. Sie beginnt im Dezember 2010 in Schottland. Natascha, eine junge Akademikerin, besucht im Rahmen ihrer Forschungsarbeit den Studenten Oz und seine Mutter im verschneiten Norden. Sie sind im Besitz des Schwertes von Imam Schamil, dem legendären Befreiungskämpfer gegen die russischen Invasoren, im Kaukasus Mitte des 19. Jahrhunderts. Da die Straßen zugeschneit sind, verbringt Natascha dort drei ereignisreiche Tage und findet unerwartet Antworten über sich selbst. Sie ist Tochter einer Russin und eines muslimischen Sudanesen. Seit der Trennung ihrer Eltern lebt sie in Schottland und hat den väterlichen Teil ihrer Identität vollkommen abgelegt, bis hin zu ihrem Nachnamen Hussein, der ihr bisher nur unangenehme Fragen bereitete. Die Geschichten über Schamil offenbaren der Protagonistin ein wertvolles kulturelles Erbe und die Spiritualität des islamischen Glaubens. Auf den Spuren des Imams findet sie wieder ein Stück Vertrauen in sich und lernt die Skepsis und Vorurteile gegenüber dem Islam neu zu deuten. [na.reh]

Sex & Crime [FILM] Eigentlich wollte ich mit dieser DVD meinem holden Weibe eine Freude machen, denn wir beide schätzen den Schauspieler Wotan Wilke Möhring durchaus, und ein Film mit ihm ist immer eine sichere Bank. Das ist er auch hier, und er überzeugt einmal mehr mit seiner Vielfältigkeit und Glaubwürdigkeit in seiner Rolle. Er spielt Valentin, den besten Freund von Theo – Bestsellerautor, Schachspieler und gesundheitlich nicht ganz fit –, der trotz (oder eher wegen) Vorzeige-Reihenhaus eigentlich hochverschuldet ist und ein Verhältnis mit der Frau von Theo hat. Valentin erhält also einen alarmierenden Anruf von seinem besten Freund Theo, dem er spontan für eine Nacht mit Kellnerin Mörli sein gerade bezogenes, eigentlich viel zu teures Haus überlassen hat. Zwischen Theo und dessen Frau Katja kriselt es seit Längerem. Da kommt Ablenkung durch Mörli wie gerufen – meint Valentin. So weit, so praktisch. Doch als Valentin an seinem Haus eintrifft, ist alles dunkel, Theo verstört, jemand tot und natürlich nichts so, wie es aussieht. Doch was sich so spannend und verwirrend anhört, ist es nicht immer. Das liegt für mich zum großen Teil mal wieder ganz speziell an der erwartbaren Schauspielerei von Fabian Busch (Theo). Aber gut, das ist Jammern auf hohem Niveau. An sich ist der Film gute Unterhaltung und weit jenseits des üblichen TV-Programms. [jes]


Kinostarts

Ein Lied für Nour Der Taxifahrer Mohammed Assaf (Tawfeek Barhom) ist im kriegsgebeutelten Gazastreifen aufgewachsen und ein leidenschaftlicher Musiker. Er kann jeden mit seiner Stimme verzaubern. Nur leider hat ihn bis jetzt nur seine Familie gehört. Sein Traum ist, eine Karriere zu starten und vor großem Publikum aufzutreten. Ein Fahrgast erzählt ihm, dass in Kairo ein Vorsingen für die neue Staffel von ›Arab Idol‹ stattfindet – eine beliebte Castingshow für junge Gesangstalente. Mohammed versucht an der Show teilzunehmen und sein Leben dadurch für immer zu verändern. START: 1. Dezember Biografie | Palästinien, Großbritannien, Katar R: Hany Abu-Assad D: Tawfeek Barhom, Kais Attalah

Sing Koala Buster Moon (Daniel Hartwich) leitet ein Theater, was leider nicht so gut läuft. Ohne Anstrengungen kommt er nicht aus den roten Zahlen, also entschließt er sich, einen Gesangswettbewerb zu organisieren. Gemeinsam mit seinem Freund, dem Schaf Eddie (Olli Schulz), lädt er zum Vorsingen. Unter den Teilnehmern sind u. a. der rappende Jung-Gorilla Johnny (Patrick Baehr), die alleinerziehende SchweineMama Rosita (Alexandra Maria Lara), die betrügerische Jazz-Maus Mike (Klaas Heufer-Umlauf) und Stachelschwein-Weibchen Ash (Stefanie Kloß), das seinen arroganten Freund loswerden und nun auf Solopfaden wandeln will. START: 8. Dezember Animation | USA, Japan R: Garth Jennings D: Daniel Hartwich, Alexandra Maria Lara

Safari Für die vielen exotischen Tiere, die der afrikanische Kontinent beherbergt, ist er bekannt. Seit jeher ziehen Elefanten, Zebras, Gnus, Löwen und viele andere Arten die Menschen aus aller Welt in ihren Bann. Manche Besucher Afrikas sind mit einer Safari, die Tiere also in freier Wildbahn zu beobachten, zufrieden. Anderen reicht das nicht, sie wollen die exotischen Vierbeiner erlegen und als Andenken mit nach Hause nehmen. Geleitet von Einheimischen und bewaffnet begeben sich die Jäger auf die Pirsch. Regisseur Ulrich Seidl begleitete deutsche und österreichische Jagdtouristen bei ihren Ausflügen in Afrika und geht in Gesprächen ihrer Motivation auf den Grund. START: 8. Dezember Dokumentation | Österreich R: Ulrich Seidl

Allied – Vertraute Fremde Hinter den feindlichen Linien lernt der frankokanadische Geheimdienstoffizier Max Vatan (Brad Pitt) im Jahr 1942 die französische RésistanceKämpferin Marianne Beausejour (Marion Cotillard) kennen und verliebt sich in sie. Sie haben beide die gefährliche Mission, den deutschen Botschafter vor Ort zu töten. In London laufen sie sich später erneut über den Weg. Sie heiraten und bekommen ein Kind. Max erfährt, dass seine Frau in Wahrheit eine Doppelagentin sein und für die Deutschen arbeiten soll. Der Spion erhält den Auftrag, Marianne zu töten. Jetzt will er schnell herausfinden, auf welcher Seite die Person, der er so sehr vertraute, wirklich steht. START: 22. Dezember Drama | USA R: Robert Zemeckis D: Brad Pitt, Marion Cotillard

Love & Friendship Ende des 18. Jahrhunderts zieht sich die schöne und intelligente Witwe Susan Vernon (Kate Beckinsale) auf das Anwesen ihrer Verwandten zurück. Dort beschließt sie, sich einen Ehemann zu suchen. Reginald DeCourcy (Xavier Samel), der jüngere Bruder von Susans Schwägerin Catherine (Emma Greenwall), ist das Objekt ihrer Begierde. Ihre Pläne geraten mit der Anreise ihrer Tochter Frederica (Morfydd Clark) in Gefahr. Sie will Frederica mit dem reichen Sir James Martin (Tom Bennett) verheiraten. In einem Gespräch mit Reginald verrät Frederica ihm von Susans Absichten. Er ist empört und droht das Anwesen und damit Lady Susan zu verlassen. START: 29. Dezember Romanze | Irland, Frankreich, Niederlande R: Whit Stillman D: Kate Beckinsale, Chloë Sevigny

Office Christmas Party Die steife Unternehmerin Carol Vanstone (Jennifer Aniston) kündigt an, die Niederlassung ihres partyhungrigen Bruders Clay (T. J. Miller) schließen zu wollen. Clay und sein technischer Direktor Josh (Jason Bateman) schmeißen gemeinsam mit ihren Mitarbeitern eine epische Büro-Weihnachtsfeier, um so einen potenziellen neuen Klienten zu beeindrucken und ihre Jobs zu retten. Das Fest läuft völlig aus dem Ruder: Es wird bis zur Besinnungslosigkeit gesoffen und ein Rentier trinkt aus der Toilette. Einige Partygäste überleben nur knapp, und am nächsten Morgen sieht es so aus, als hätte mehr als nur eine Bombe eingeschlagen. START: 8. Dezember Komödie | USA R: Will Speck, Josh Gordon D: Jennifer Aniston, Jason Bateman

Foto KSM

Foto Constantin

friedrich verlost 3 x 2 Kinofreikarten

Foto Universal

Lebenswelt FILM

Foto Koch Media (Filmagentinnen)

33


KURZ & Gut Wirtschaft & bildung

kURZ & GUT WIRTSCHaftsleben

34

›Made in Berlin‹

Mit der Veranstaltungsreihe ›Lunchpaket‹ bietet das ›Bildungsforum‹ immer am zweiten Mittwoch im Monat um 12.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit kulturellen und kulinarischen Häppchen zur Mittagszeit. Im Dezember geht es um »Russisch Brot – Leibspeisengeschichten«. Studierende der ›Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam‹ erzählen aus dem Studiengang ›Sprache und Sprachförderung in Sozialer Arbeit‹ Geschichten über Leibspeisen. >>14. Dezember ÿ 12:30 bis 13:15 Uhr >>Bildungsforum >>www.wis-potsdam.de

STREITBÖRGER SPECKMANN PartGmbB · RECHTSANWÄLTE · STEUERBERATER

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Potsdamer Büro eine/n

Rechtsanwaltsfachangestellte/n in Vollzeit für den zivilrechtlichen Bereich. Erforderlich sind gute Kenntnisse im materiellen Recht und im Kostenrecht. Wir erwarten eigenverantwortliches Arbeiten im Team. Bei Interesse erbitten wir Ihre Bewerbungsunterlagen an: Rechtsanwälte Streitbörger Speckmann z. Hd. Frau Bogedaly Hegelallee 4, 14467 Potsdam E-Mail: k.bogedaly@streitboerger.de

›Kreativwirtschaft Konkret‹

Foto Adam Sevens

Russisch Brot – Leibspeisengeschichten

›Made in Berlin‹ ist die Karrieremesse für Studierende und Absolventen der Hochschulen in und um Berlin. Berlin ist Hochschulstandort Nummer eins mit 170.000 Studierenden und zwei Eliteuniversitäten. Zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren sich auf der Karrieremesse mit ihren aktuellen Angeboten für Studierende, Absolventen und Young Professionals mit besonderem Fokus auf der Wirtschaftswissenschaft und ›MINT‹ (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Das attraktive Vortragsprogramm bietet außerdem Informationen über Strategien zur Karriereplanung, Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen in verschiedenen Branchen, Einstiegsgehälter, Bewerbungsgestaltung und vieles mehr. Spannende Diskussionsrunden dürfen da natürlich auch nicht fehlen. >> 1. Dezember ÿ 10 Uhr ÿ Postbahnhof Berlin >> www.mib-messe.de

Am 13. Dezember dreht sich im Kreativhaus Rechenzentrum alles um die lokale und überregionale Kreativwirtschaft. Wie wirken kreative Stätten sich auf eine Stadt aus? Wie können die kreativen Einzelunternehmer sich gegenseitig unterstützen? Wie innovativ können Analoges und Digitales verknüpft werden? Inputvorträge, Praxisbeispiele und Diskussionsrunden laden ein, ›KONKRET‹ zu werden. Das Panel I ›Zusammen ist man weniger allein‹ stellt andere Kreativhäuser vor, diskutiert gemeinschaftliche Organisationsstrukturen und verhandelt die Potenziale und den Bedarf von Netzwerkarbeit für die Branche. Panell II ›Der malende Algorithmus‹ legt den Fokus auf Projekte, Unternehmen und neueste Entwicklungen an der Schnittstelle von Künsten und Technologie. Außerdem eröffnet die Ausstellung ›Werd mal konkret – Gesichter der Kultur- und Kreativwirtschaft in Potsdam‹. Ein Ausstellungsformat, das Gesichter und Geschichten der Branche zeigt und so Einblicke in die städtische Branche gibt. Eine Landschaft der Potsdamer Kultur-, Kunst- und Kreativschaffenden, die kontinuierlich weiterwachsen kann. Die Reihe ›Kreativwirtschaft KONKRET‹ bietet Raum für Austausch und Vernetzung und richtet sich an Akteure und Experten aller Branchen und Tätigkeitsfelder, die gerne die Perspektive wechseln. Die Reihe knüpft an die Tagung ›Kreativwirtschaft KONKRET‹ an, die das junge ›Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum Potsdam‹ im Dezember 2015 erstmals nutzte, um die Kreativwirtschaft der Region sichtbar zu machen. Abendliche PrePanels und eine Tagung verhandeln in Fachinputs, Praxisbeispielen und Talkrunden aktuelle Themen und Entwicklungen der (Brandenburger) Kultur- und Kreativwirtschaft. >> 13. Dezember ÿ 11 Uhr ÿ Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum >> www.rz-potsdam.de


35

WIRTSCHaftsleben

Unterbringung im Altenheim welche vertraglichen Fallstricke des Heimvertrages Sie kennen sollten

D

er Umzug eines Angehörigen in ein Altenheim kann für die ganze Familie eine große Umstellung mit sich bringen. Auch wenn die Veränderung der Lebensumstände zunächst im Fokus steht, sollten die vertraglichen Umstände der Heimunterbringung kritisch beleuchtet werden. Zunächst werden Heimbewohner durch die Regelungen des Wohn- und Betreuungsvertragsgesetzes, von denen zum Nachteil der Bewohner nicht abgewichen werden darf, besonders geschützt. Bei den üblicherweise formularmäßig geschlossenen Heimverträgen sowie für einbezogene Heimordnungen gelten überdies die verbraucherschützenden Vorschriften über Allgemeine Geschäftsbedingungen des BGB. Verhaltensregeln dürfen in die Rechte des Heimbewohners nur insoweit eingreifen, als dies zur Vermeidung von unzumutbaren Nachteilen für die anderen Bewohner unvermeidbar ist. Eine generelle Beschränkung des Besuchsrechts ist daher unzulässig. Ebenfalls unwirksam ist eine Klausel, durch welche die Inbetriebnahme von Elektrogeräten von der Zustimmung der Heimleitung abhängig gemacht wird. Ein Zustimmungsvorbehalt ist nur zulässig, wenn das Gerät zu unzumutbaren Belästigungen für die anderen Bewohner führen würde oder eine Gefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, etwa bei der Gefahr des demenzbedingten Brennenlassens einer Herdplatte. Klauseln, die ohne Zustimmung des Bewohners oder der bevollmächtigten Person eine

P a r t G m b B

·

Alles was

Recht ist

Tipps und Tricks zu Steuern und Rechtsfragen

Krankenhauseinweisung vorsehen, oder vorformulierte Einverständniserklärungen des Bewohners zur Krankenhauseinweisung im Heimvertrag sind unwirksam. Grundsätzlich besteht keine einseitige Befugnis, den räumlichen Lebensmittelpunkt des Heimbewohners einseitig zu ändern. Nicht beanstandet werden Klauseln, die dem Heimträger einen Anspruch auf Zustimmung zum Heimplatzwechsel einräumen, wenn die Änderung der räumlichen Situation zur Verbesserung der Versorgungsmöglichkeiten unumgänglich ist und im Interesse des Bewohners liegt. Ist vertraglich vereinbart, dass der Heimträger Taschengeldbeträge für die Heimbewohner verwahren darf, begründet dies ein Treuhandverhältnis. Behält sich der Heimträger in einer Klausel das Recht vor, gegen Auszahlungsansprüche aus dem Treuhandverhältnis (Taschengeld) mit eigenen Forderungen aufrechnen zu dürfen, verstößt dies gegen das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ist unwirksam. Der Heimbewohner darf jederzeit auf sein Treugut zurückgreifen! Alexandra Mebus-Haarhoff Fachanwältin für Verwaltungsrecht Streitbörger Speckmann PartGmbB, Potsdam www.streitboerger.de, Tel: 0331/27561-32

R e c h t s a n w ä l t e

dr. thorsten purps Fachanwalt für Erbrecht

martin vogel

·

S t e u e r b e r a t e r

andreas jurisch Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

markus thewes

dr. marcus flinder

alexandra mebus-haarhoff

Fachanwalt für Arbeitsrecht Mediator

dr. jochen lindbach Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Familienrecht Wirtschaftsmediator

mathias matusch Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Fachanwalt für Steuerrecht Steuerberater

Fachanwältin für Verwaltungsrecht, u. a. Schulrecht und Hochschulrecht

andreas lietzke Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

andre appel Rechtsanwalt

Hegelallee 4 · 14467 Potsdam · Tel.: 0331 27561 - 0 · Fax: 0331 27561 - 99 E-Mail: potsdam@streitboerger.de · W W W . S T R E I T B O E R G E R . D E


peugeot.de

WIRTSCHaftsleben

Versicherungen – Neuerungen 2017

Für unsere Standorte in Potsdam und Wildau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt je einen/eine:

MECHATRONIKER/IN Deine Aufgaben: • Durchführung sämtlicher Reparatur- und Servicearbeiten an der kompletten PEUGEOT Modellpalette unter Einhaltung unserer Qualitätsstandards • Untersuchung und Diagnostizieren, sowie das Prüfen auf Verkehrstauglichkeit • Reifenmontage, Wartung und Pflege der Kraftfahrzeuge • Einbau von Zubehör und das Auslesen von Fehlerspeichern Was Du mitbringen solltest: • abgeschlossene Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/in bzw. Kfz-Mechaniker/in • erste Berufserfahrung im Kfz-Bereich sind wünschenswert • hohes Maß an Qualitätsbewusstsein • freundliches und kompetentes Auftreten • Engagement, Flexibilität und Teamgeist • Begeisterungsfähigkeit und Kundenorientierung Wir bieten: • herausforderndes Arbeitsumfeld in einem sympathischen Team • attraktives Einkommen in einem für PEUGEOT wachsenden Marktgebiet • umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten • interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit hoher Eigenverantwortung Du bist interessiert? Dann überzeuge uns mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, dass Du der, oder die Richtige für uns bist. Bitte sende Deine Unterlagen an: sabine.mueller@herrmann-langer.de Wir freuen uns auf Dich. HERRMANN & LANGER GMBH Potsdam · Ulmenstraße 6 Tel. 0331 – 23 73 30 Wildau · Gewerbepark 7 Tel. 0331 – 52 93 90 Cottbus · Krennewitzer Straße 11 Tel. 03355 – 49 92 33 www.herrmann-langer.de

friedrich-Redakteur und Versicherungsmakler Klaus Porst gibt Tipps zum richtigen Umgang mit Risiken, Policen und Kleingedrucktem

N

un ist 2016 auch schon wieder fast rum. Blicken wir also wir üblich auf die Änderungen, die zum Jahreswechsel im Bereich Versicherungen relevant werden. Wie immer verändern sich einige Kennzahlen. Die Beitragsbemessungsgrenzen für gesetzliche Krankenversicherung (52.200 € p.a.) und Rentenversicherung (West: 76.200 €, Ost: 68.400 €) steigen. Letzteres bedingt beispielsweise bei der betrieblichen Altersvorsorge eine Steigerung des Beitrages, der steuer- und sozialversicherungsfrei angelegt werden kann um 6 € auf 254 € pro Monat. Der Beitrag der gesetzlichen Pflegeversicherung steigt um 0,2 % auf 2,55 % bzw. 2,8 % (kinderlose) Gesamtbeitrag. Dort wird zudem das Pflegestärkungsgesetz II umgesetzt. Statt bislang drei grundsätzlichen Pflegestufen gibt es nun fünf verschiedene Pflegegrade. Diese

„Pflege braucht Herz und Verstand. Hier können Sie Ihr ganzes Wissen einbringen, selbstständig arbeiten und Neues lernen!“ Christiane Harms Personalleitung

cherungen Folge 27: versi

neue Einteilung beruht auf einer kompletten Neubewertung des Pflegebegriffs, der in der Theorie den verschiedenen Bedürfnissen besser gerecht werden soll. Wer eine private Pflegezusatzversicherung hat, wird in den ersten Wochen Post bekommen – die Gesellschaften arbeiten derzeit daran, das neue Recht in die bestehenden Tarife einzuarbeiten. Der Maximalbeitrag zur Basisrente (auch Rürup-Rente) steigt auf 23.623 € pro Person und Jahr. Lebensversicherungen: Hier sinkt einmal mehr der Höchstrechnungszins (auch gern »Garantiezins« genannt) von derzeit 1,25 % auf dann 0,9 %. Es wird für die Versicherer Zusehens schwerer, überhaupt Zinsen zu erwirtschaften. Auch hier könnten Sie Post bekommen: Erste Anbieter gehen schon den Weg der Bausparkassen von vor einigen Jahren und möchten Kunden mit lukrativen Altverträgen einen Wechsel in die neue Tarifwelt schmackhaft machen. Die Senkung betrifft auch Berufsunfähigkeitsversicherungen, deren Kalkulationsgrundlage sich ändert. Es ist daher dort von leicht höheren Beiträgen (für Neuabschlüsse) auszugehen.

Die Arkadia Pflege Betriebsgesellschaft betreibt im brandenburgischen Werder/ Havel den Senioren- und Pflegewohnpark Blütentraum mit rund 100 Pflegeplätzen und 88 Appartements für Servicewohnen. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir für die Leitung der stationären Pflege eine

Pflegedienstleitung (m/w) Darauf dürfen Sie sich freuen: t FJOWPMMCFMFHUFT)BVT t GMBDIF)JFSBSDIJFO t FOHBHJFSUFVOENPUJWJFSUF.JUBSCFJUFSJOOFO t FJOLPNQFUFOUFT-FJUVOHTUFBN

t FJOFIFS[MJDIF"SCFJUTBUNPTQIÊSF t FJOFO%JFOTUXBHFO BVDI[VSQSJWBUFO Nutzung t FJOF8JMMLPNNFOTQSÊNJF

Ansprechpartnerin: Christiane Harms freut sich auf Ihre Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@bluetentraum.eu "SLBEJB1GMFHF#FUSJFCTHFTFMMTDIBGUNC)t#VHEBIOTUSB•Ft)BNCVSH www.bluetentraum-werder.de

36


Foto Max Almstädt

37

Insel


KURZ & Gut

Kurz & Gut Familienleben

38

Familie

›Disney Die Schöne und das Biest‹

Foto Stefan Malzkorn

›Disney Die Schöne und das Biest‹ zählt zu den größten Erfolgen aus dem Hause Disney. Damals eroberte der Zeichentrickfilm mit hinreißender Geschichte und grandioser Musik das Publikum. Es war die erste Zeichentrickproduktion überhaupt und wurde in der Kategorie ›Bester Film‹ für den Oscar nominiert. Außerdem erhielt er fünf ›Grammys‹ sowie zwei ›Academy Awards‹ für die Musik. 1994 feierte die Musicaladaption am Broadway Premiere und eroberte von dort aus ein zweites Mal die Welt. Im Dezember gastiert die weltweit erfolgreiche Musicalfassung erneut im Admiralpalast Berlin. Das Musical begeistert mit einzigartigen Charakteren, facettenreicher Gesangskunst und ausgefeilten Tanzeinlagen. Das Märchen um die schöne Belle und den gefühlskalten Prinzen, der von einer Fee in ein unansehnliches Biest verwandelt wurde und nur durch die Liebe erlöst werden kann, verspricht ein unvergessliches Erlebnis für alle, die sich von der Magie einer der romantischsten Liebesgeschichten aller Zeiten betören lassen möchten. ›Disney Die Schöne und das Biest‹ besticht mit seinen Zauberwelten und Magie, mit Fantasie und Empfindsamkeit, mit den liebevoll gestaltetetn Charakteren und durch seine hinreißende Musik. Mit einfühlsamen Titeln wie ›Märchen schreibt die Zeit‹ verleiht sie dem Musical seinen unvergleichlichen romantischen Glanz und entführt das Publikum zusammen mit sprechenden Kerzenleuchtern, verzauberten Stehuhren und singenden Teekannen in jene fantastische Welt, die unendlich viel Stoff zum Träumen und Lachen birgt. Ausgezeichnete Solisten, wirbelnde Tanzszenen und opulente, farbenprächtige Kostüme schaffen ein bezauberndes Erlebnis für die ganze Familie. > > 8., 11., 13., 14. und 15. Dezember ÿ 18:30 Uhr ÿ 9., 10., 16. und 17. Dezember ÿ 14:30 Uhr > > 9., 10., 16. und 17. Dezember ÿ 19:30 Uhr ÿ 11. Dezember ÿ 13:30 Uhr > > Admiralpalast Berlin www.berlin-buehnen.de Foto Ronny Budweth

Merlins Zauberspiegel

Die Zeit ist reif für ein festliches Spektakel: Seit November gibt es die neue Dinnershow ›Merlins Zauberspiegel‹ im Erlebnisrestaurant ›Prinz Eisenherz‹ im Filmpark Babelsberg. Die fantastische und spannende Welt der Sagen und Legenden wird eröffnet sich, und der Zeremoniemeister führt durch das mittelalterlich inspirierte Programm aus Artistik, Feuerkunst und traditioneller Livemusik. Die Gäste erwartet ein herrschaftliches 4-Gänge-Menü aus der Burgküche. Man kann hier also königlich dinnieren und wird dabei bestens unterhalten. Das hätte sicher auch König Artus gefallen. > > 2., 3., 6., 7., 8., 9., 10., 14., 15., 16., 17., 21. und 31. Dezember ÿ Einlass 18 Uhr > > Showbeginn 19 Uhr > > 11. und 26. Dezember Einlass 12 Uhr > > Showbeginn 13 Uhr ÿ Prinz Eisenherz > > www.filmpark-babelsberg.de

friedrich verlost 3 x 2 Freikarten

›1. Potsdamer Weihnachtscircus‹ Mit Riesenschritten nähern wir uns wieder dem Fest der Feste. Und wir stellen uns wieder die Frage: ››Was schenken wir uns zu Weihnachten?‹‹ Da kommt doch der ›1. Original Potsdamer Weihnachtscircus‹ genau richtig. Sein märchenhaftes Zelt schlägt er vom 16. bis 31. Dezember im Volkspark auf. Der Vorhang hebt sich für Phantasie und Poesie, man kann die Circusluft schnuppern und hautnah dabei sein, wenn der ›Weihnachtstraum‹ beginnt. Dann heißt es: Manege frei für waghalsige Luftakrobatik, Trapez- und Drahtseilkunst, eine atemberaubende Feuershow, lustige Clownerie und vieles mehr. Untermalt wird das ganze vom Livegesang der Weihnachtsfee. Der ›1. Original Potsdamer Weihnachtscircus‹ ist ein Fest für die ganze Familie. Wer live dabei ist, wird verzaubert von dieser ganz besonderen Mischung aus Circuskunst und Träumerei. Das beheizte Circuszelt und die hausgemachten Leckereien sorgen für eine behagliche Atmosphäre – einfach eintreten und staunen. > > 16., 19., 20., 21., 22., 27., 28., 29. und 30. Dezember ÿ 16 Uhr ÿ 17. und 18. Dezember > > 14 und 17 Uhr ÿ 23. Dezember ÿ 14 Uhr ÿ 25. und 26. Dezember ÿ 14 und 16:30 Uhr > > 31. Dezember ÿ 14 Uhr ÿ Volkspark Potsdam ÿ www.potsdamer-weihnachtscircus.de friedrich verlost 3 x 2 Freikarten


39

FAmilienleben Kurz & Gut

Weihnachtsmarkt in den ›Späth‘schen Baumschulen‹

Last Minute Shopping

Lichterglanz erfüllt das historische Gelände, und der Weihnachtsmann reist mit Weihnachtsengel und Lieblingsrentier an. Bei besinnlicher Musik von der großen Bühne im Hof kann man entspannen. Ingo Hoppe, der Moderator von ›radioBERLIN 88,8‹, führt durch ein Programm voller Überraschungen und Weihnachtszauber. An mehr als 100 liebevoll dekorierten Ständen bieten Naturwarenwerkstätten, Schmuckdesigner und Kunsthandwerker einfallsreiche Geschenkideen an. Das ›Monbijou-Theater‹ und die Märchenerzählerin Ellen Luckas beigeistern die Kinder und ihre Eltern in der Märchenhütte. Die kleinen Gäste können auch Geschenke basteln und nach mittelalterlicher Art werkeln. Die Weihnachtskrippe aus Südtirol zeigt Szenen voller Nostalgie. Ein historisches Kinderkarussell bittet zur Fahrt. Die Besucher erwartet ein Weihnachtsmarkt wie aus dem Bilderbuch. Und mittendrin ist der Tannenwald mit den besten Weihnachtsbäumen von Berlin. Familien können sich beim Spazierganz ganz entspannt ihren Lieblingsbaum aussuchen. Die Küche des Rittersaals aus Sacrow wärmt mit deftiger Grünkohlpfanne und weiteren Köstlichkeiten. Wunderbare Düfte und Leckereien, romantische Momente am großen Lagerfeuer, Kaminöfchen zum Wohlfühlen und Händewärmen, heiße Trinkschokolade, echter Obstglühwein in acht Sorten aus Thüringen und köstliche Kekse direkt aus der Weihnachtsbäckerei – Freundinnen und Freunde, Familien mit Kindern, Kolleginnen und Kollegen genießen einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt! > > 3., 4., 10., 11., 17. und 18. Dezember ÿ 11 bis 20 Uhr > > Späth‘sche Baumschulen ÿ www.spaethsche-baumschulen.de

Unter dem Motto ›Crafted X-Mas‹ findet am 17. und 18. Dezember im Karl-Liebknecht-Stadion nun schon zum vierten Mal ein wunderwoller Weihnachtsmarkt statt, zu dem der ›SV Babelsberg 03‹ einlädt. Man kann viel Handproduziertes für Frau, Mann, Kind und Kegel bewundern. Initiativen aus der Region präsentieren sich mit ihren Produkten und upgecycelte Fahrradschläuche reihen sich an handgefertigten Schmuck oder selbstbedruckte Shirts. Außerdem gibt es ausgesuchte Craft-Biere mit exzellenter Beratung, fair gehandelte Geschenke und natürlich jede Menge Kreativangebote für Jung und Alt. Am 17. Dezember kann man die 1. Mannschaft des ›SV Babelsberg 03‹ hautnah bei der Autogrammstunde erleben, und am 18. Dezember wird die Bürgelgrundschule aus Babelsberg das Bühnenprogramm kreativ unterstützen. In diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt in Kooperation mit ›FFC Turbine Potsdam‹ statt. >> 17. Dezember ÿ 14 bis 21 Uhr >> 18. Dezember ÿ 16 bis 20 Uhr >> Karl-Liebknecht-Stadion >> www.babelsberg03.de

›Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‹

Foto BB Promotion

›Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‹ aus dem Jahr 1973 gehört für viele Menschen zu Weihnachten wie Kerzenlicht und der Duft frischer Tannennadeln. Zum Weihnachtsfest 2016 kann man den Klassiker nun auf ganz besondere Weise erleben: in Kinoformat und mit Orchesterbegleitung. Eine Hauptzutat für diesen märchenhaften filmischen Zaubertrank ist und bleibt Karel Svobodas traumhafte Musik. Für das einzigartige Hörerlebnis sorgt das ›Deutsche Filmorchester Babelsberg‹ unter der Leitung des international renommierten Filmmusikspezialisten Helmut Imig. Ohne die Musik wären die Ausritte Aschenbrödels durch die herrlichen Landschaften und die festlichen Bälle im Hofe des Königs nur halb so schön. Die Musik erschafft eine lyrische Atmosphäre und einen bezwingenden Kommentar zu der ewigen Suche nach Liebe, Glück und Zauberei. Karel Svoboda erhielt in Tschechien die diamantene Schallplatte für insgesamt mehr als zehn Millionen verkaufte Tonträger. Ein kluges und wunderschönes Mädchen lebt, unter der Aufsicht der strengen Stiefmutter, als niedrigste Magd auf dem Gutshof ihres toten Vaters. Als sie sich in den schönen Prinzen verliebt, nimmt sie ihr Schicksal in die eigene Hand und folgt dem Ruf ihres Herzens. Somit nimmt eine der schönsten Liebesgeschichten Europas ihren Lauf. >> 27. Dezember ÿ 19:30 Uhr ÿ Friedrichstadt-Palast ÿ www.palast.berlin

›Bibi & Tina – Die groSSe Show‹ Die Sensation ist perfekt – nach drei gefeierten Kinofilmen mit den dazu gehörenden Erfolgs-Soundtracks, kommen die Hits von ›Bibi & Tina‹ nun direkt als Live-Spektakel auf die große Bühne. ›Bibi & Tina – Die große Show‹ wird für grenzenlose Begeisterung sorgen, und das nicht nur bei den jungen Zuschauern. Die Songs aus ›Bibi & Tina‹ haben mittlerweile schon Kultstatus. Bei YouTube & Co. erreichen sie Klickraten weit über der 10-Millionen-Grenze. In einer einzigartigen Show werden die Konzertarenen erobert. Die Hits sind eingebettet in einer spannenden, mitreißenden Geschichte mit einem furiosen und überraschenden Finale. ›Bibi & TIna – Die große Show‹ wird ein ganz besonderes Familienfest und Musikerlebnis. Es gibt Mitsinggarantie, Spaß und große Gefühle inklusive – ein Erlebnis, an das man sich noch lange erinnern wird. > > 30. Dezember und 7. Januar ÿ 17 Uhr ÿ Mercedes-Benz-Arena Berlin > > www.bibiundtina-show.de


Familienleben 40

»Früher war « a t t e m a l r meh D

ass früher mehr Lametta war, wissen vor allem die etwas älteren friedrich-Mitarbeiter noch ziemlich genau. Inspiriert von Loriot möchten wir Ihnen hier einmal eine ganz andere, nämlich die »kindliche« Seite von friedrich vorstellen. Darum haben wir uns für die letzte Ausgabe in diesem Jahr etwas Besonderes überlegt: Auf den folgenden Seiten sehen Sie sämtliche Team-Mitglieder in jungen Jahren. Jeder erzählt von seinen Weihnachtserinnungen, von einem besonderen Erlebnis, einem Herzenswunsch oder einfach davon, was das Fest der Feste für ihn bedeutet. Wir wünschen nicht nur fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, sondern auch viel Spaß bei unserer kleinen Reise in die Vergangenheit.

Chefin Mandy

Grafikspezialist Daniel

»Weihnachten fand bei uns in großer Familienrunde statt. Ich verbinde das immer mit viel Schnee, Spaziergängen, viel Essen und Feierei. Den Weihnachtsmann spielte meistens mein Onkel. Das habe ich allerdings erst viel später erfahren. Allerdings hätte ich da eigentlich auch von allein drauf kommen können, denn komischerweise war er der Einzige, der immer später als alle anderen bei uns zu Hause eintraf. Meine Gutgläubigkeit …«

»Als ich klein war, bekamen Kinder noch nicht so viel zu Weihnachten wie jetzt. Trotzdem war es immer ein wunderschönes Fest, und meine Eltern haben alles gegeben, um es so schön wie möglich zu machen. Als ich mir sehnlichst einen Monchhichi wünschte, dachte ich im Traum nicht daran, dass sich dieser Wunsch erfüllen würde, da es die kleinen Puppen in der DDR einfach nicht gab. Als er dann unter dem Baum lag, war ich überglücklich! Ich hegte und pflegte ihn, und er liegt heute noch auf meinem Nachtschränkchen. Immer wenn ich ihn sehe, denke ich an dieses Weihnachten zurück und freue mich jedes Mal wieder.«

Anzeigenleiterin Ulrike

»Ich erinnere mich noch sehr gut an das viele Lametta. Aber erst als ich schon etwas größer war, durfte ich das Lametta mit aufhängen. Allerding galt es, dabei gewisse »Regeln« einzuhalten. Nie mehr als drei Streifen an einem Ast. Überlappend war auch »verboten«. Und vor allem musste es immer mittig über dem Ast hängen. Eine spannende Angelegenheit, an die ich mich stets gern erinnere und die mich immer wieder zum Schmunzeln bringt.«


41

FAmilienlebeN

»Als ich ein Kind war, war mein Herzenswunsch immer gewesen, einen eigenen Hund zu haben. Ich bekam ihn schließlich, als ich neun Jahre alt war. Das Tier war dann über 17 Jahre ein ständiger treuer Begleiter für mich.«

Fotograf Max

Buchhaltungsfee Jana

»Ich habe mir mit fünf Jahren ein Schlagzeug zu Weihnachten gewünscht. Als ich es dann bekam, habe ich mich riesig darüber gefreut. Natürlich habe ich sofort angefangen, darauf zu spielen. Zu meinem heutigen Bedauern waren meine Freude und das Interesse an diesem Schlagzeug, das bei meinen Großeltern stand, nicht von Dauer, denn schon nach einem Jahr staubte es langsam ein. Aber für die Beziehung zu meinen Großeltern war es vielleicht besser so.«

»In der DDR gab es die ›Zauberland‹-Buchreihe von Alexander Wolkow. An einem Weihnachten schenkten mir meine Eltern Band 2, in dem sich der schlaue Tischler Urfin eine Armee Holzsoldaten zimmert und diese mittels Zauberpulver zum Leben erweckt. Von dieser Idee war ich derart fasziniert, dass ich bald daranging, mir einen eigenen Holzsoldaten anzufertigen. Mit den Arbeiten an der ›Hardware‹ kam ich auch gut voran, nur wie ich das Problem mit dem Lebenspulver lösen sollte, wusste ich nicht genau. Allerdings zweifelte ich nicht daran, dass es mir gelingen würde. – Leider ist mir diesbezüglich bis heute kein Erfolg beschieden.« Chefredakteur Stefan

friedrich-Korrespondentin Wiebke

»Das schönste an Weihnachten ist für mich bis heute das Spazierengehen. Wenn alles ruhig ist, und die Straßen so leer sind wie die Mägen voll. Nach ausgiebigem Festessen und vor der Bescherung ging Familie Wagner durch die Straßen. Fröstelnd und voller Vorfreude spazierten wir Hand in Hand durch den Schnee. Ja, es gab auch mal Weihnachten im Schnee, der zum Schlittern und Stapfen einlud und die Stimmung erst abrundete. Für mich ist Weihnachten knirschender Schnee und fallende Flocken. In meiner Erinnerung. Damals, als Weihnachten noch weiß war.«

Anzeigen- und OnlineExpertin Cindy

»Ich habe mir als Kind sehnlichst einen Puppenwagen gewünscht – und den dann auch bekommen. Er war pink und auch sonst total toll. Und da ich damals immer gern gespielt habe, dass ich selber Mama bin, war dieses Geschenk laut meiner Mutter ein großes Erlebnis für mich.«


REzensionen Familienleben

viktoria garten

pBuchhandlung räsentiert

Viktoriagarten Buchhandlung Geschwister-Scholl-Str. 10, 14471 Potsdam T (0331) 9678 6450, www.viktoriagarten-potsdam.de

Der groSSe Kosmos Tieratlas [BUCH] Ist der Tintenfisch eigentlich ein Fisch oder ein Säugetier? Oder keins von beidem? Nennt man den hinteren Körperausgang bei vielen Tieren tatsächlich Kloake? Und wieviel wiegt ein Kaiserpinguinei? Das alles lässt sich großformatig nachschlagen in diesem Tieratlas, der nicht mit Text erschlägt, sondern sinnvoll und übersichtlich gestaltet einen Überblick über die Tierfamilien mit ihren Unterarten gibt. Abgebildet sind die einzelnen Tiere in Zeichnungen, die sie in ihrem Wesen sehr lebensecht erfassen. Unterteilt ist dieses Kompendium in die großen

Gruppen der Säugetiere, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien und Gliederfüßer. Spannend sind dabei die große Fülle der Unterarten und unerwartete Verwandtschaften unter den Tieren. In verständlichen Worten werden die wichtigsten Merkmale wie der Lebensraum der Arten geschildert. Schön wäre entsprechendes Kartenmaterial gewesen, an dem die Verteilung über den gesamten Erdball auf einen Blick erkennbar ist. So liegt der Fokus hier doch eindeutig auf der liebevollen, detailgetreuen Darstellung aller Tiere. [Stefanie Müller]

Der große Kosmos Tieratlas Kosmos ISBN: 978-3-4401-5104-4 ab 6 Jahren, 24.99 €

›Kaspar, Opa und der Schneemensch‹ [BUCH] Endlich sind sie wieder da: Kaspar und Opa – ein Gespann, das der eine oder andere vielleicht schon kennt, weil er im letzten Jahr ›Kaspar, Opa und der Monsterhecht‹ in der Buchhandlung entdeckt, gekauft und zu Hause mit Wonne verschlungen hat. Jetzt ist es Winter auf dem kleinen, einfachen Hof in Schwedens Mitte, und Kaspar und Opa schnitzen wieder ihre Holzpferdchen, die ihnen ihren Unterhalt sichern. Opa hat vor Kurzem einen Elch geschossen, ein bisschen verboten vielleicht, aber leider nötig. Jetzt essen sie von dem Tier, jeden Tag, und es geht langsam auf Weihnachten zu. Das Fest könnten die beiden so richtig genießen, wäre da nicht Tante Karin, die ihren Besuch angekün-

digt hat. Da ist es vorbei mit der Männerwirtschaft! Plötzlich sehen sich die beiden Böden schrubben, Gardinen aufhängen und aus dem Gebetbuch singen! Oje, wie lässt sich die verflixte Tante nur wieder vertreiben? Da hat Kaspar eine Idee. In AtomRagnars Gemischtwarenladen haben sie in einer Wissenschaftszeitung über den Schneemenschen gelesen. Was, wenn der plötzlich mit seinen klodeckelgroßen Füßen ums Haus schleichen und Tante Karin so richtig erschrecken würde? Ein guter Plan? Lest selbst und lasst euch mit dieser lustigen und klugen Wintergeschichte durch die dunklen Dezemberabende treiben! [Andrea Schneider]

Mikael Engström: ›Kaspar, Opa und der Schneemensch‹ dtv –Verlag, Reihe Hanser ISBN: 978-3-423-64023-7 ab 9 Jahren, 11.95 €

›Flower‹ [BUCH] Mädchen im Alter von achtzehn Jahren stehen auf Partys, Jungen und Alkohol. Charlotte dagegen ist völlig anders. Sie war zwölf, als sie sich schwor, nicht so wie ihre Mutter zu werden. Diese war mit achtzehn das erste Mal schwanger geworden und hatte bald darauf ihre Kinder verlassen. Seitdem kümmert sich die Oma um Charlotte und ihre Schwester. Und deswegen meidet die inzwischen Achtzehnjährige Jungs, Partys und Alkohol und lernt stattdessen lieber fleißig. Alles wird anders, als Tate eines Tages im ›Bloom

Room‹, dem Blumenladen, in dem Charlotte nach der Schule arbeitet, auftaucht. Ihre perfekt Welt gerät plötzlich aus den Fugen. Und das, obwohl sie nicht einmal weiß, dass ihr Verehrer ein berühmter Rockstar ist. Aus der lieben fleißigen Charlotte wird ein Mädchen, das sich selbst nicht wiedererkennt. Ein schönes, abwechslungsreiches Buch, das sich flüssig liest und spannend ist. [Lilli Schelk, 14 Jahre, Praktikantin]

Elizabeth Craft, Shea Olsen ›Flower‹ Verlag cbt ISBN: 978-3-570-16418-1 ab 14 Jahren, 12.99 €

42


43

FAmilienlebeN Tanzraum Madeira

Tanze die Göttin in dir! Tanzreise nach Madeira

Foto Christoph Künne

Die Göttin verhilft dazu, Leichtigkeit zu erfahren und mit Lebensfreude erfüllt zu sein. Folgende Ziele werden tänzerisch mit dem Körper erspielt: authentisch und frei zu sein, sich und seinen Körper zu lieben, sein Frau-Sein zu genießen und seinen Rhythmus zu leben. An den sieben Tagen der Tanzreise stehen neun Göttinnen, die jeweils verschiedene Themen repräsentieren, im Mittelpunkt. Unter anderem Demeter, durch die die eigenen Gefühle akzeptiert, gewürdigt und ausgedrückt werden, Durga, die einen lehrt, dass eine Handlung der Liebe zu sich selbst ist, klare Grenzen zu ziehen, oder Isis als Göttin der Mutterliebe und Weiblichkeit. Das Galo Resort Sport Hotel Galosol liegt direkt an der Küste Madeiill Frau sich und ihr Inneres näher kennenlernen, gibt es dazu ras auf einer kleinen Landzunge. Durch seine privilegierte Lage am eine tolle Gelegenheit: Mithilfe ausdrucksvoller Tänze und Meer bietet es traumhafte Rundblicke auf den Atlantik. Ein breites der Tanztherapie können sich interessierte Damen unter dem Mot- Sportangebot, eine eigene Badebucht, der Wellnessbereich und drei to »Entdecke die Göttin in dir!« auf die einzigartige Reise zu sich Restaurants bieten alles, was sich der aktive Urlauber wünscht. [sr] selbst begeben. Mit drei Themen werden die verschiedenen Kräfte der eigenen Göttin erkundet und intergriert. Bei »Körper und Lie- Tanzreise mit Maren Werner be« geht es darum, den Körper als Heimat zu spüren und zu achten. Madeira, 7 Tage Bei »Rhythmen« gilt es, seinen Rhythmus zu ehren und zu leben. www.tanztraeume-tanztherapie.de/tanzreisen2/tanzreise-madeira Und die eigene »Kraft« lässt einen authentisch und frei sein. Kurz: www.yogamare-travel.de/angebote/reise/tanzreise-auf-madeira

W

Gans weihnachtlich Lesung ›Die Weihnachtsgans Hermine‹

W

er kennt sie nicht – die Weihnachtsgans Auguste und ihr »Lat mi in Ruh, ick will in min Truh!«. Friedrich Wolfs Weihnachtsmärchen von 1946 ist nicht zuletzt durch die DEFA-Verfilmung von 1988 bis heute populär. Nun bekommt »Gustje« eine würdige Nachfolgerin, denn jüngst erschien Thomas Brussigs Geschichte von »Weihnachtsgans Hermine«. Hermine könnte eine Urenkelin der bei Jung und Alt beliebten Auguste sein: keck, witzig und liebenswert. Sie wird von Fernsehkoch Denis F. Degenkolb gekauft, der mit ihr das weihnachtliche Kochduell gewinnen will. Da Degenkolb seinen Ruf als besten Fernsehkoch mit einem Gänsebraten zu verteidigen gedenkt, kommt es ihm gerade recht, dass per Post ein großes Paket mit der Aufschrift »Lebende Tiere« eintrifft, aus dem eine Gans ihren Kopf reckt. Seine Kinder taufen sie Hermine. Besonders der sechsjährige Fabio hat seinen Spaß mit ihr, nachdem er entdeckt hat, dass sie sofort stillsteht, wenn man einen Staubsauger

einschaltet. So ist das Glück allgemein, bis Vater Degenkolb sein Messer wetzt und »zur Sache kommen will«. Unter lautem Geschnatter reißt Hermine aus. Fabio ist untröstlich, Vater Degenkolb hat ein schlechtes Gewissen und die Mutter den rettenden Einfall. Auch Autor und Hobby-Koch Thomas Brussig hat auf seinem Mecklenburger Hof eine Gans gehalten. Sie lebt inzwischen allerdings wieder unbehelligt in einer Herde. Am 10. Dezember von 15 bis 16 Uhr liest Brussig, der Bestseller wie ›Wasserfarben‹, ›Helden wie wir‹ und ›Das gibts in keinem Russenfilm‹ geschrieben hat, im Veranstaltungssaal der Stadt- und Landesbibliothek aus seinem »tierischen« Buch vor. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro, für Kinder ist er frei. [sr] Lesung ›Die Weihnachtsgans Hermine‹; 10. Dezember, 15 bis 16 Uhr; SLB, Veranstaltungssaal; Eintritt: 3 Euro (Kinder frei); www.bibliothek.potsdam.de


GEsundheit Lebenswandel

44

InnenweltRaum entdecken

Bewusste Bauchatmung in der Rückenlage Den Körper für einige Sekunden so fest wie möglich anspannen und dann ausatmend alles loslassen. Nach dieser bewussten Anspannung des Körpers kann man tiefer in die Entspannung gehen. Nachspüren: Was hat sich verändert? Die Hände auf den Bauch legen und bewusst ein- und ausatmen. Einatmen: Der Bauch hebt sich. Ausatmen: Der Bauch senkt sich. Die ganze Aufmerksamkeit auf den Atem richten. Jede Ein- und Ausatmung sollte drei bis fünf Sekunden dauern. Spüren, wie der Körper schwer wird und sich bei der Ausatmung immer tiefer entspannen kann. Diese wundervolle Entspannung bietet eine tolle Möglichkeit für Dankbarkeit und Wertschätzung: Ist es nicht schön, dass ein frischer und neuer Tag darauf wartet, gelebt zu werden? Ist man dankbar für diesen neuen Tag? Für all die Möglichkeiten, die sich einem bieten werden? Man darf dankbar sein und seine Aufmerksamkeit auf alles richten, was positiv ist und einem gute Gefühle beschert. Jetzt sage man sich: »Heute wird mir nur Gutes widerfahren. Ich bin offen und bereit all die wunderbaren Geschenke dieses Tages anzunehmen.« – Diese Affirmation ein paar mal wiederholen – und dann mit einem Lächeln im Gesicht den neuen Tag beginnen. Diese oder eine ähnliche Affirmation kann mit in den Tag genommen und immer wiederholt werden.

Yogaübungen für die Weihnachtszeit

· Stärkung der Rückenmuskeln · verbessert die Durchblutung · löst Verspannungen der Rückenmuskulatur · verbessert die Haltung · Massage der Bauchorgane · gut für die Verdauung · verbessert die Konzentrationsfähigkeit · eine Übung (Asana) für die Stärkung des Rückens und zur Öffnung des Herzens · energetisch: Die Kobra aktiviert und energetisiert. Energie fließt sowohl vorn als auch in der Wirbelsäule hoch · geistig: Die Kobra öffnet und befreit. Sie gibt Mut zu hohen Idealen. Sie befreit von Furcht und gibt neues Selbstbewußtsein

Garbasana – Stellung des Kindes

E

ine Reise in den eigenen »InnenweltRaum« – zu einer solchen laden die beiden Potsdamerinnen Anatara und Deva jeden ein. In verschiedenen Yoga-Kursen helfen sie, die eigene universelle, allwissende innere Quelle anzuzapfen und zu nutzen – sei es, um »kraftvoll in den Tag« zu starten oder mit »Yoga für Schwangere«. Im Folgenden stellen Anatara und Deva leichte Yoga-Übungen für die schöne, zuweilen aber anstrengende Weihnachtszeit vor. Diese unterstützen dabei, in jeder Situation ruhig und gelassen zu bleiben. Sie helfen, einen klaren Kopf zu behalten und freudig und positiv zu sein. Es kann gleich morgens, direkt nach dem Aufwachen (noch im Bett) mit einer ganz leichten, unkomplizierten, dafür aber sehr effektvollen Übung begonnen werden.

Bhujangasana – Kobra – Kraft und Fokus

Nach unten schauender Hund – Adho Mukha Svanasana · Neue Energie tanken, die eigene Kraft spüren · Lösen von Verspannungen · Dehnung von Muskeln, Sehnen und Bänder · vermindert Steifheit der Gelenke · beruhigt das Herz · Entlastung für den Organismus, da die Organe zur Wirbelsäule gehoben werden · wirkt entgiftend · Kräftigung des Herz-Kreislauf-Systems · bringt die Verdauung in Schwung · Erdung und Selbstvertrauen · Blutversorgung von Gehirn und Wirbelsäule · Dehnung der ganzen Rückenmuskulatur · Aktivierung der Bauchmuskulatur

· gut für die Wirbelsäule · Dehnung der Rückenmuskulatur, Lösen von Verspannungen · Aktivierung des Blutkreislaufs · Massage der Bauchorgane · hilft bei nervösen Verdauungsprobleme und Menstruationsbeschwerden, Magenverstimmung, Rheuma und Magen-DarmKrankheiten · energetisch: aktiviert das Sonnengeflecht, harmonisiert die Energien · geistig: diese Stellung nimmt der Embryo (= Garbha) im Mutterleib an – Garbhasana entwickelt das Urvertrauen, Demut sowie die Fähigkeit loszulassen · Bei allen Umkehrstellungen sollte man vorsichtig sein bzw. erst einen Arzt konsultieren, wenn man unter Netzhautablösung und anderen schweren Augenproblemen leidet sowie bei starkem Bluthochdruck


45

lebenswandel GEsundheit

Neueröffnung

InnenweltRaum

Savasana – Rückenlage · auf tiefe, gleichmässige Atmung achten · gedanklich durch den ganzen Körper gehen und diesen entspannen · bei den Füßen beginnend und dann gedanklich zu anderen Körperteilen und Organen gehen, auf eine bewusste Entspannung achten · sich vorstellen, dass man allen Körperteilen und Organen einmal zulächelt

Für den Notfall in besonderen Stress-Situationen, wenn man genervt oder überlastet ist

Quadratische Atmung · 4 Sekunden einatmen, 4 Sekunden halten, 4 Sekunden ausatmen, 4 Sekunden halten · bei dieser Atemtechnik kann die Energie dorthin gelenkt werden, wo sie gebraucht wird – Möglichkeit, schnell zur inneren Mitte zu finden · Innere Ruhe, Gleichgewicht und Entspannung zwischendurch finden · die Gedanken komplett auf die Atmung fokussieren · dem Atem alle Aufmerksamkeit schenken, als würde man zum ersten Mal atmen · der Geist wird ruhig und fokussiert die Energie zB zum Herzen lenken, um dieses zu öffnen oder in den Unterbauch für mehr Vertrauen und Stabilität · generell ist die Quadratische Atmung sehr ausgleichend · Verlängerung der Phasen auf 5 Sekunden möglich

Vrikshasana – Baum · Zurückkommen zu sich selbst · Übung von Gleichgewicht und Fokus · stärkt körperliche und geistige Festigkeit/Fokus · energetisch: harmonisierend, bringt Stabilität · geistig: Gleichgewicht, Ausgeglichenheit auch in einer hektischen Umgebung · hilft, Ängste und Hindernisse zu überwinden Kiefergelenk lockern · Kiefer locker lassen, Unterkiefer sanft bewegen, · Kiefermuskeln massieren, um Spannungen zu lösen · im Kiefer werden negative Gefühle wie Ärger und Wut gespeichert – die Gelegenheit nutzen, um loszulassen Dankbarkeit üben · jeden Tag mit Dankbarkeit beginnen und beenden: Wofür darf man heute dankbar sein? · Sich abends im Bett ein paar Minuten Zeit nehmen, den ganzen Tag geistig noch einmal durchzugehen · sich in Dankbarkeit für die kleinen Dinge des Alltags üben (Hat einem vielleicht jemand zu gelächelt oder einem ein Kompliment gemacht? Waren heute mal alle Ampeln auf grün?) · den Tag mit Wertschätzung beenden – Wertschätzung für all die Geschenke des Tages und auch für sich selbst Lächeln · ganz nach dem Motto »Lachen ist die beste Medizin« Stress einfach weglächeln InnenweltRaum im Holländischen Viertel Mittelstraße 12, 14467 Potsdam T (0176) 23839000 (Anatara) T (0172) 4587395 (Deva) Mail anatara@gmx.de

Yogastudio Raum für Bewegung Tanz Stille Entspannung Selbsterkenntnis u.v.m.

InnenweltRaum im Holländischen Viertel von Potsdam Mittelstraße 12 im Innenhof rechts Telefon: 0172 ‐ 45 87 395 oder 0176 ‐ 23 83 90 00 E‐Mail: deva.potsdam@gmail.com Kursplan unter:

www.innenweltraum.de


GEsundheit Lebenswandel 46

m Wohl

Zu

Der

friedrich

tgeber dheitsra

-Gesun

In der Rubrik »Zum Wohl« möchte friedrich seinen Lesern Tipps rund ums Thema Gesundheit geben. Dazu befragen wir Experten zu den verschiedensten Bereichen. In dieser Ausgabe sprechen wir mit Physiotherapeutin Aenne Lamprecht von der ›Physiotherapie A. Lamprecht & Partner‹. Es geht darum, wie man sich im Winter am besten vor Sturzverletzungen schützt.

Unbeschadet durch den Winter Wie man sich vor Verspannungen und Sturzverletzungen schützt

Was sind im Winter die häufigsten Beschwerden oder Verletzungen, mit denen Sie in Ihrer Phyiotherapie-Praxis zu tun haben? Zum einen haben wir im Winter bei Schnee und Glatteis Patienten mit Sturzverletzungen, beispielsweise Handgelenksfrakturen und ähnliches. Die Leute stürzen öfter und rutschen aus. Das passiert nicht nur vielen älteren Menschen, sondern auch Kindern. Zum anderen haben wir in dieser Zeit zahlreiche Patienten mit den klassischen Verspannungen. Aber diese Grundbeschwerden verstärken sich im Winter noch, weil man durch die Kälte viel angespannter läuft. Man friert und zieht dann die Schultern hoch. Solche Beschwerden ziehen sich oft den ganzen Winter lang hin. Außerdem behandeln wir die Folgen von SnowboardVerletzungen. Im Winter gehören zum großen Teil junge Menschen mit Kreuzbandriss zu unseren Patienten. Wie behandelt man das in den verschiedenen Fällen? Nach Sturzverletzungen wie Frakturen wenden wir spezielle Therapien an, durch die die maximal erreichbare Beweglichkeit in den Gelenken wiederhergestellt werden soll. Denn wenn man operiert wurde, hat man an der Bruchstelle Platten drin, worunter natürlich die Beweglichkeit leidet. Durch die Spezialtherapien mobilisieren wir die Gelenke wieder, etwa durch die Manuelle Therapie. Die Manuelle Therapie kommmt auch bei den winterlichen Verspannungen zum Einsatz, wobei hier noch die Osteopathie hinzukommt. Dabei geht es darum, die Strukturen in der Halswirbelssäule zu entlasten und den Patienten gut durch den Winter zu begleiten. Und bei einem klassischen Trauma wie einem Kreuzbandriss wird nach der Operation die Muskulatur wieder adäquat aufgebaut sowie die Ansteuerung geübt und verbessert, sodass der Patient wieder belastbar ist und im nächsten Jahr, falls er nicht genug hat, erneut aufs Snowboard steigen kann. Bei uns werden dafür die Übungen individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnitten und ein Muskelaufbautrainingsplan erstellt. Wenn derjenige dann zusätzlich immer fleißig sein Hausübungsprogramm macht, ist er auch relativ schnell wieder fit. Foto Björn Behrendt

Die Potsdamer Physiotherapeutin Aenne Lamprecht eröffnete im November ihre neueste Praxis ›Physio am Stadtschloss‹, die direkt neben dem Museum Barberini zu finden ist. Die private Praxis für Erwachsene und Kinder bietet neben den typischen physiotherapeutischen Behandlungen auch einige Spezialbehandlungen wie FDM, Osteopathie, Manuelle Therapie und Behandlungen speziell für Kinder an. Darüber hinaus gibt es ab Januar 2017 auch Yogaund Rückenkurse mit Blick auf das Stadtschloss. In kleinen Gruppen bis 10 Personen können hier dann die guten Vorsätze fürs Jahr umgesetzt werden. Für besonders dringende Fälle ist die Akutsprechstunde, die eine Behandlung am folgenden oder noch am gleichen Tag auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ermöglicht.

Foto Frank Braun

Aenne Lamprecht

Gibt es Berufsgruppen, die von Verspannungen häufiger als andere geplagt werden? Ja, Büro- und Verwaltungsangestellte. Viele Menschen arbeiten in einem Büro und kommen dann nur mittags mal für eine Stunde raus. Deshalb muss man da sehr auf sich achten und am besten präventiv schon mal was tun. Was kann man alles machen? Es gibt einige Möglichkeiten. Zum Yoga gehen, zur Rückenschule gehen, Gymnastik machen, einfach um die Beweglichkeit zu erhalten und dadurch Sturzverletzungen vorzubeugen beziehungsweise diese optimal abfangen zu können. Außerdem ist man, wenn man beweglicher ist, im Winter ausgeglichener und nicht so schnell verspannt, denn in der kalten Jahreszeit machen sich chronifizierte Beschwerden wie gesagt verstärkt bemerkbar. [Interview: Stefan Kahlau]

Die Physiotherapie am Stadtschloss

Physio am Stadtschloss Humboldtstraße 4, 14467 Potsdam T (0331) 20 19 77 77, physiotherapie-potsdam.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa bei Bedarf


lebenswandel Gesundheit

ig & d n ä t s n e d o B en

Hochgewachs

Der friedrich -Ernteka

Die Schwarzwurzel Alle Jahre wieder, wenn es draußen schneit, isst man immer lieber, den »Spargel der Winterzeit«. Dieser kehrt mit seiner Würze, ein in jedes Haus. Darum zieh‘ schnell an die Schürze und koch‘ den Weihnachtsschmaus! Er ist noch viel zu selten Standard-Küchengast. Schmecke seine Welten, sonst hast du was verpasst!

September Oktober November

lender

Dezember Januar

Schwarzwurzelsuppe Für die kalte Jahreszeit Ihr braucht: 250 g Schwarzwurzeln 1 TL Bockshornklee 1 Zwiebel 500 ml Gemüsebrühe 2 EL Weißweinessig 1/2 TL geriebene Muskatnuss Bockshornklee mit kleingeschnittener Zwiebel anbraten. Dann Schwarzwurzeln schälen, klein schneiden und dazu tun. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kochen lassen, bis die Schwarzwurzeln weich sind. Pürieren. Mit Weißweinessig und geriebenem Muskat abschmecken.

Wirst du erst verwenden Schwarzwurzel im Mahl, wird stets Genuss sie spenden und bleibt dann erste Wahl. Wir sollten‘s honorieren, nicht nur hier als Lied, gleich als Suppe heut‘ servieren: Guten Appetit!

friedrich-Früchtchen Wiebke Wiebke ist immer bestens informiert über Saisonales und frisch Geerntetes in Berlin und Brandenburg. Jeden Monat macht sie im friedrich ihren Lesern regionale Köstlichkeiten schmackhaft.

Foto Max Almstädt

47


H Der

e k c u i ng

r Rätsel in Raten 48

allee

Hegel

dem man oft die kleinen feinen Dinge aus In gewohnter Umgebung verliert ist er‹ guck ›Hin Der r. meh t nich e Bäum Auge: Vor lauter Wald sieht man die e nend span s, um interessante und überall in und um Potsdam unterweg en zu suchen. Aber wo hat er sie Plätz und ßen Stra n, Details von Gebäude n ganz genau hinsehen … scho man entdeckt? Um sie zu finden, muss

Friedrich-Eber

t-Straße

D

er Hingucker

ße

ra urger St

Brandenb

nstraße

Charlotte

Hinweis erleichtern, gibt Um die Suche etwas zu ine Hilfestellung: der ›Hingucker‹ eine kle Kar tenausschnitt Irgendwo im folgenden te Detail. eig gez das befindet sich

Auflösung aus dem letzten Heft #11 2016 Wer diesmal das Bilderrätsel des ›Hinguckers‹ lösen wollte, brauchte sehr gute Augen, denn der Ausschnitt zeigt den wenigen noch sichtbaren Rest der Berliner Brücke, einer der neun Brücken, die seinerzeit über den Stadtkanal führten. Sie befindet sich auf Höhe Am Kanal und Berliner Straße. Friedrich Nicolai beschrieb 1769 die Kanalbrücken wie folgt: »Die Kellerbrücke, Berlinerbrücke, grüne Brücke und Nauensche Brücke, sind alle von Werkstücken, in der Mitte mit einem großen und auf den Seiten mit kleinen Bogen. (…) Die Laternen (…) auf der Berliner- und Nauenschen Brücke, stehen auf Brüstungen.« 1927 wurde die Berliner Brücke durch einen zeitgemäßen Neubau ersetzt. Im Zuge der Zuschüttung des Stadtkanals in den 1960er Jahren wurden auch dessen Brücken abgetragen. Fotos Max Almstädt


Termine 49

Kalender

Montag Kurse 10:00–11:30 Kreativkurs für Senioren [60+] Treffpunkt Freizeit 10:00–13:00 Näheinmaleins 2 Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 10:00 + 14:30 Offene Werkstatt Nähgern 10:00–18:00 Offene Werkstatt

Wiedersehen macht Freude …

wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen

20:00–21:30 Orientalischer Tanz für Anfänger Bürgerhaus am Schlaatz 20:00–21:30 Afro Tanz Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 20:00–22:00 Tanz dein Leben (Biodanza) Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 20:15 Irish Set Dance Gemeindezentrum Langerwisch 20:30–21:30 Work Out Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse

GAstro RESTAURANT & CAFÉ HEIDER

OSTALGIE AM

MONTAG

KULINARISCHE DDR–GERICHTE *SIEHE WOCHENKARTE

8,90 € … 11:30 - 14:00 UHR RESTAURANT & CAFÉ

HEIDER

WOHNZIMMER DER STADT

Vortrag, LESUNG, Führung 10:00 Historische Mitte Im Fokus stehen der Alte Markt sowie der Brandenburger Landtag mit Innenbesichtigung des Parlamentsgebäudes. die Innenbesichtigung des Plenarsaals ist sitzungsabhängig. Tourist Information Am Alten Markt 15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Geführter Rundgang durch die historische Altstadt Tourist Information Am Luisenplatz

Sport & Gesundheit 08:30–10:00 Kundalini Yoga Elysium, Potsdam 09:00–10:00 Pilates Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 09:30–11:00 Tanz für Eltern und Kinder [1–2] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 10:30 Probe der Potsdamer Theaterschatulle oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 15:00–16:00 Kindertanz [6–7] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 15:30–17:00 Trapez für Kinder [6–8] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:45–17:15 Karate [4–6] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:30 Tanz für Eltern und Kinder [2–4] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:30 Tanz am Trapez [8+] Kesselhaus | Schiffbauergasse 16:30–18:00 Montagsvortrag Klinikum Ernst von Bergmann 16:30–17:30 Break Dance für Kids [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–18:00 Orientalischer Tanz – Minis [5–9] Bürgerhaus am Schlaatz 17:00–18:30 Trapez für Kids[9+] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 17:30–18:30 Sport in der Halle [12–27] Sporthalle, Schule 40 17:30–19:00 Trapez [12+] Kesselhaus | Schiffbauergasse 17:30–19:30 Break Dance für Fortgeschrittene [14+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:00–19:30 Yoga für Schwangere Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 18:00–20:00 Line Dance

Club 18 18:30–20:00 Capoeira Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 18:45–19:45 Pilates Oberlinhaus 19:00 Frauensport Gemeindezentrum Langerwisch 19:00–20:30 Hip Hop/Street Dance [12+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 20:00–21:00 Pilates für Frauen und Männer Treffpunkt Freizeit

Vortrag, LESUNG, Führung 11:00 + 14:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin 15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Geführter Rundgang durch die historische Altstadt Tourist Information Am Luisenplatz

Sport & Gesundheit

Fräulein Schröders Warenhaus 11:00–12:00 Englisch Anfänger A1 Dortustraße 54 12:30–13:30 Englisch Mittelstufe B1 Dortustraße 54 14:00 Kursangebot Mediatrike alle zwei Wochen oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 16:00–17:00 English Conversation Dortustraße 54 17:30–19:30 Theatergruppe ›MAD MIX‹ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 18:00 Filzkurs, Irina Moiseeva oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM

Dienstag

11:30–14:00 Ostalgie am Montag Kulinarische DDR-Gerichte Restaurant & Café Heider

BAGEL+ GLÜHWEIN

Belegter Bagel nach Wahl mit hausgemachtem Kirschglühwein 0,3 l MO – FR · ab 14 Uhr Für 6,50 €

Friedrich-Ebert -Str. 92

14:00 Bagel + Glühwein Belegter Bagel nach Wahl mit hausgemachtem Kirschglühwein 0,3 l Bagels & Coffee 19:00 Dinner in the Dark 3-Gänge-Menü in völliger Dunkelheit. Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 19:00 Cuba-Libre – Special [3,50€] Club Laguna

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 09:30–11:00 Tanz für Eltern & Kinder [1–2] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 09:30–11:00 Das besondere Babytagebuch Lindenpark 12:00 Seniorentag Für alle Besucher 60+ sind ganztägig eine große Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen im Eintrittspreis enthalten. Biosphäre Potsdam 12:00–14:00 Elternberatung Lindenpark 15:00–17:00 Kindermusiktheater Buntspecht [3–6] Treffpunkt Freizeit 15:15–16:45 Kunstkurse für Kinder ab 5 Jahren Kunstgriff.23 15:30–16:30 Krabbelzwerge [ab 3 Monate] Lindenpark 16:00–17:30 Tanz für Eltern & Kinder [2–4] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:30–18:00 Fanfarenzug Nachwuchs Bläser, Trommler [8+] Treffpunkt Freizeit 18:00–19:30 Manege frei! – Zirkus [6+] Hort Buntstifte, Steinstraße 104–106, Potsdam

08:00–09:00 Autogenes Training seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 09:00 Yoga für Schwangere Yoga in der Hebamme Potsdam Herman-Elflein-Str. 12 09:00–10:00 Modern Dance Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 09:00–11:30 Seniorensport [60+] Treffpunkt Freizeit 09:15–10:45 Hormon-Yoga für Frauen seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 09:30–10:30 Mama Workout mit Kind Schloss Charlottenhof 10:00–11:30 Hatha-Morgenyoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 10:00–11:30 Rückbildungsyoga Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 10:30 Yoga für Mütter mit Babys Yoga in der Hebamme Potsdam Herman-Elflein-Str. 12 11:00–12:00 Baby-Yoga seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 12:15–13:15 Progressive Muskelentspannung seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 12:30–13:30 Mittagsyoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:00–16:00 Baby-Yoga Yoga Frohsinn 15:00–16:00 Kindertanz [4–5] Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 15:00–16:00 Kindertanz [7–8] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:30–16:30 Kreativer Kindertanz [4+] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Kindertanz [5–6] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Break Dance für Kids [6+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:30–17:30 Pilates für junge Mütter, Babies willkommen! Treffpunkt Freizeit 16:30–18:00 Schwangeren-Yoga Yoga Frohsinn 16:30–18:00 Freies Breakdancetraining Jugendclub Alpha 16:45–17:00 Sportzwerge [2+] Lindenpark 17:00–18:00 Break Dance für Einsteiger [12+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–18:30 Hatha Yoga Basis Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 17:15–18:45 Schwangeren-Yoga seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 17:30 Line Dance, SC Potsdam oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 17:45–18:30 Sportzwerge [4+] Lindenpark 18:00–19:30 Modern für Jugendliche Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 18:00–19:30 Paar- und Gesellschaftstanz für Erwachsene Treffpunkt Freizeit 18:00–21:00 Breakdance Training Club 18 18:15–19:15 Bodyshape Bürgerhaus am Schlaatz 18:15–19:30 Tango Argentino – Mittelstufe tanguito-Friedenssaal 18:30–19:30 Ballet für Einsteiger /Mittelstufe Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–19:30 Atem und Bewegung AWO Kulturhaus Babelsberg 18:30–20:00 Hatha-Yoga Fordernd Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse

www.friedrich-zeitschrift.de

18:30–20:30 Kickboxen [12–27] Bürgerhaus am Schlaatz 19:00 Kelle hoch – der Tischtennisabend clubmitte 19:00–20:00 Qi Gong seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 19:30 Line Dance für Anfänger, SC Potsdam oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 19:30–20:30 Funktionelles Training Mittelweg 6 19:30–20:45 Tango Argentino – Einsteigerkurs tanguito-Friedenssaal 19:30–21:00 Paar- und Gesellschaftstanz Treffpunkt Freizeit 19:30–21:00 Modern Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 19:45–21:45 Modern Jazz Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 20:00–21:30 Body Mind Centering Und Tanz Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 20:45 Giro-Tango-Training tanguito-Friedenssaal

GAstro 08:00–11:00 Senioren-Frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow RESTAURANT & CAFÉ HEIDER

BERLINER DIENSTAG

GEBR. GEFLÜGELLEBER „BERLINER ART“ 8,90 € … 11.30 – 14.00 UHR RESTAURANT & CAFÉ

HEIDER

WOHNZIMMER DER STADT

11:30–14:00 Berliner Dienstag

Gebr. Geflügelleber ›Berliner Art‹ Restaurant & Café Heider 17:00 Guten Abend Mit einer hausgemachten Tagessuppe inklusive einer 0,1l Weinempfehlung Bagels & Coffee 19:00 Abend der Sinne Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 19:00 Caipi-Special [4,50€] Club Laguna

Kurse 09:30–10:30 Laufmamalauf Kurs mit Baby Schloss Charlottenhof 09:30–11:30 Encaustic [Erwachsene] In diesem Kurs kann das Malen mit Wachsfarben erlernt werden. Treffpunkt Freizeit 10:00–12:00 Freizeitchor Cantamus [50+] Treffpunkt Freizeit 10:00 + 14:30 Maßschneider Das Lieblingsstück passgenau nähen. Nähgern 15:00–16:00 Speed Stacking Becher stapeln und das auf Zeit! Jugendclub Alpha 15:00–17:00 Animationsfilm für Kinder Kunstschule Potsdam e.V. 15:00–20:00 Klaivier- und KeyboardUnterricht AWO Kulturhaus Babelsberg 15:45–16:45 Englisch Auffrischer B1 Dortustraße 54 16:00 Zeichnen und Malen, Angela Frübing oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 16:00–17:30 Illustration- Malerei/Grafik Kunstwerk 16:00–18:00 Kreatives Nähen Jugendclub Alpha 16:45–21:00 Die Spielwütigen [14+] Treffpunkt Freizeit 17:00–18:00 Englisch Auffrischer A2 Dortustraße 54


Termine 17:30–19:30 Jugendtheatergruppe ›Taràntula‹ FreiLand 18:00–20:30 Uhr Malerei, Grafik, Plastik für Jugendliche KUZE 18:15–19:15 Englisch Mittelstufe B1 Dortustraße 54 18:30–20:00 Amateurfunken [12+] jeden 1. Dienstag im Monat Treffpunkt Freizeit

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.–6. Klasse] Treffpunkt Freizeit 14:00–17:00 Beratung für Kinder & Jugendliche Club 18 14:45–16:15 Kitatanz Gemeindezentrum Langerwisch 15:30–17:30 Theaterwerkstatt für Kinder [7–12] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:30 Filme machen Animation, Dokfilm, Musikvideo oder Kurzfilm – alle Ideen sind willkommen! Kunstgriff.23 16:00–17:30 Theaterkurs für Kinder [6–9] Kunstwerk 16:00–17:30 Uhr Malerei, Grafik, Plastik für Kinder KUZE 16:00–18:00 Kindermusiktheater Buntspecht [3–13] Bürgerhaus am Schlaatz 16:00–18:00 Töpfern mit Mäx [6–12] Bürgerhaus am Schlaatz 16:30–18:00 Kindertheatergruppe ›Tabularasa‹ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 17:00–18:00 Eltern-Kind-Sport Kurs 2 Kinder von 1,5 bis 4 Jahre und ihre Eltern Treffpunkt Freizeit

Mittwoch

50

wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen

18:00–20:00 Alpha's KreativDingsBums Jugendclub Alpha 18:00–21:00 Näheinmaleins 2 Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 18:30–20:00 Malerei/Grafik [Erwachsene] Kunstwerk 19:00–21:00 Noten- Lern- Expresskurs AWO Kulturhaus Babelsberg 20:30–22:00 Circus Montelino – Zirkustraining für Erwachsene Treffpunkt Freizeit

Vortrag, LESUNG, Führung 15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Geführter Rundgang durch die historische Altstadt Tourist Information Am Luisenplatz 19:30 Einführende Erklärungen zum Thema Buddhismus und Meditation mit anschließender geführter Mediation (16. Karmapa) Buddhistisches Zentrum Potsdam e.V.

Sport & Gesundheit 07:45 + 14:00 Herzsportgruppe des SC Potsdam Bürgerhaus am Schlaatz 08:00 Yoga im oskar. Angelique Eichenseher oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 08:00–09:00 Progressive Muskelentspannung seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 09:00–10:30 Qi Gong am Morgen [50+] fabrik | Schiffbauergasse 09:15–10:45 Schwangeren-Yoga seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 Outdoor-Fitness für Mütter Outdoor-Fitness für Mütter Outdoor-Fitness für Mütter

Parks und Termine unter:

www.laufmamalauf.de Parks und Termine unter: Parks und Termine unter: www.laufmamalauf.de www.laufmamalauf.de

Kurse 09:30–10:30 + 10:45–11:45 Aktiv über 50 AWO Kulturhaus Babelsberg 10:00–11:00 Laufmamalauf Kurs mit Baby Treffpunkt Freizeit 10:00–12:00 Individuelle PC Betreuung SEKIZ e.V. 10:00–13:00 Einfach und schön Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 11:00–12:00 Englisch Mittelstufe B1 Dortustraße 54 14:00 Kursangebot StadtSchwung oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 14:00–17:00 Streetart clubmitte auf dem freiLand-Gelände 14:00–17:00 Nähstube für Kinder AWO Kulturhaus Babelsberg 14:30–17:30 Offene Werkstatt Nähgern 16:00–18:00 Buchwerkstatt Treffpunkt Freizeit 16:00–18:00 Jugendtheatergruppe ›!exit!‹ FreiLand 16:30 Schätze der Erde [9+] jeder 3. Mittwoch Treffpunkt Freizeit 17:00 Gardetanz Stephanie Bruhns, LKC Babelsberg oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 17:00 + 18:30 Yoga für Schwangere Yoga in der Hebamme Potsdam Herman-Elflein-Str. 12 17:15–18:15 Englisch Mittelstufe B2 Dortustraße 54

Kalender

Wiedersehen macht Freude …

09:45–10:45 Mama Workout mit Kind Treffpunkt Freizeit 10:00–11:30 Tanz Für Kreative 55+ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 10:30–12:30 Seniorentanz Bürgerhaus am Schlaatz 11:30–13:00 Tanz für 55+ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 12:15–13:15 Qi Gong seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 15:00–16:00 Kreativer Kindertanz [6+] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:00–16:00 Kindertanz [4–5] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 15:15 Kinderballett [6–8] Treffpunkt Freizeit 16:00 Spatzenballett [4–5] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:00 Modern Dance für Kids [6+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Skatepiloten [8+] Lindenpark 16:00–17:00 Karate PeeWees [4+] Bürgerhaus am Schlaatz 16:00–17:30 Tanz für Eltern und Kinder [2–4] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 16:15–17:00 Kinderturnen [3–5] Treffpunkt Freizeit 16:45 Kinderballett [9–12] Treffpunkt Freizeit 17:00 Qigong (Stil: Zhineng Qigong) Gemeindezentrum Langerwisch 17:00–18:00 Modern Dance für Einsteiger [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–18:00 Skatepiloten [5+] Lindenpark

17:00–18:00 Cantienica Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 17:15–18:15 Zumba – Tanz- und Fitnesskurs [Jugendliche, Erwachsene] Treffpunkt Freizeit 17:15–18:45 Hormon-Yoga seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 17:30–18:30 Pilates Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 18:00–19:30 Tai Chi SEKIZ e.V. 18:15–19:15 Cantienica Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 18:15 + 20:15 Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene Bürgerhaus am Schlaatz 18:15–20:00 Sweet Memory – Cheerleader [6+] Treffpunkt Freizeit 18:30–20:00 Break Dance für Einsteiger /Mittelstufe [12+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–20:00 Hatha Yoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 18:45–19:45 Pilates Oberlinhaus 19:00 ›Tischtennis für alle‹ 11 – line Galerie Café 19:00–20:00 Autogenes Training seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 19:00–20:30 Meditation – Ein Weg zum inneren Frieden SEKIZ e.V. 19:30–20:45 Tango Argentino – Mittelstufe tanguito-Kulturhaus Babelsberg 19:30–21:00 Stimme Und Bewegung Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 20:00–21:00 Flamenco für Anfänger Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 20:00–21:30 Modern Jazz Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 20:15–21:45 Yoga für Anfänger seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 20:45–22:00 Tango Argentino – Einsteiger tanguito-Kulturhaus Babelsberg

Kirche 18:00–18:30 Friedensgebet Nagelkreuzkapelle Potsdam

GAstro RESTAURANT & CAFÉ HEIDER

WIENER MITTWOCH

WIENER SCHNITZEL VOM KALB 12,90 € STATT 18,90 € RESTAURANT & CAFÉ

HEIDER

WOHNZIMMER DER STADT

11:30 Wiener Mittwoch

Wiener Schnitzel vom Kalb Restaurant & Café Heider 17:00 Guten Abend Mit einer hausgemachten Tagessuppe inklusive einer 0,1l Weinempfehlung Bagels & Coffee 17:00–19:00 Luigis Pizzabäckerei

Club 18 19:00 1001 Nacht Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 10:00–11:00 BABYclub Lindenpark 10:00–12:00 Krabbelgruppe Nikolaikirche 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.-6. Klasse] Treffpunkt Freizeit

www.friedrich-zeitschrift.de

14:00–18:00 Bauen-Spielen-Ausprobieren Austoben Abenteuerspielplatz ›Blauer Daumen‹ 15:00–18:00 Kindermusiktheater Buntspecht [6–8] [siehe montags] Treffpunkt Freizeit 15:45–17:15 Kunstkurse für Kinder ab 5 Jahren Kunstgriff.23 16:00–17:30 Tanz Für Eltern + Kinder [2–4] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:30 Malerei/Grafik [5+] Kunstwerk 16:00–18:00 Nachhilfe für Kinder aus Migrantenfamilien KUZE 17:30–19:00 Kunstkurse für Jugendliche ab 12 Jahren Kunstgriff.23

Donnerstag Kurse 09:00 Deutsch für alle Deutschkurs mit Martina Kruse oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 10:00 + 14:30 Offene Werkstatt Nähgern 10:00 + 18:30 Kleiderschnitt

Fräulein Schröders Warenhaus 15:00 Nähzirkel Helga Pritz-Schmidt oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 15:00–17:00 Comix 4 all clubmitte 15:00–17:00 Illustrationskurs [7–13] Mit Heike Isenmann Kunstschule Potsdam e.V. 16:00–18:00 Modellbau [10+] Treffpunkt Freizeit 17:00–19:00 Holzwerkstatt Treffpunkt Freizeit 19:00–21:00 Jugendtheaterwerkstatt ›wie jetzt‹ [16+] Treffpunkt Freizeit 19:30–20:00 Probes des Chores ›Fettes Halleluja‹ FH Am Alten Markt 19:30–21:00 Kurse für ( junge) Erwachsene & (Groß) Eltern Akt-, Porträt- und Stillleben, Naturstudium, Malen mit Tempera & Acrylfarben, Zeichnen mit Grafit, Kohle, Feder & Tusche, Illustrieren, Collagieren, Tiefund Hochdrucken. Nur mit Anmeldung Kunstgriff.23 19:30–22:30 Freestyle Nähgern 20:00–22:00 Malerei/Grafik [Erwachsene] Kunstwerk

Vortrag, LESUNG, Führung 11:00 + 14:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin 15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Geführter Rundgang durch die historische Altstadt Tourist Information Am Luisenplatz

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 09:30–11:30 Wonneproppen – Eltern-KindGruppe [bis 2 J.] Treffpunkt Freizeit 10:00 Stabpuppenspielgruppe für Erwachsene oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 10:00–11:00 Klangzwerge [ab 6 Monaten] Lindenpark 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.–6. Klasse] Treffpunkt Freizeit


51

Kalender

Wiedersehen macht Freude …

wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen 14:00 Kinderchor Nikolaikirche 14:30–15:30 Klangzwerge [ab 6 Monaten] Lindenpark 15:00–17:00 Kindermusiktheater Buntspecht [10–13] Treffpunkt Freizeit 15:30–17:00 Indianerleben [9+] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:30 Kinder entdecken Kirchenkunst Nikolaikirche 17:00–18:00 Trommelzwerge Lindenpark

BÜHNE 20:00 DonnerstagsKaraokeShow Gutenberg100

Kunst 18:00–22 Offenes Atelier Immer am 1. Donnerstag des Monats Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum

Sport & Gesundheit 08:00–09:00 Qi Gong seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 08:30–10:00 Hatha-Morgenyoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 09:00–11:00 Seniorensport Club 18 09:15–10:45 Yoga für Rentner und Anfänger seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 09:30–11:00 Morgentraining Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 09:45–10:45 Mama Workout mit Kind Park Babelsberg 10:00–11:00 Pilates Am Morgen Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 11:15–12:30 Feldenkrais Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 12:15–13:15 Autogenes Training seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 13:30–14:30 Baby-Yoga seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 15:00–16:00 Kindertanz [7–8] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 15:30–16:30 Kreativer Kindertanz [4+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 15:30–16:30 Kreativer Tanzraum [5–8] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Kindertanz [9–10] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Aikido [8–16] Treffpunkt Freizeit 16:00–18:00 Jazz-Dance Club 18 16:30–17:30 Kreativer Kindertanz [6+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:30–18:00 Swing/Lindy Hop Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 17:00–18:30 Kindertanz Company Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 17:00–18:30 Tanzwerkstatt für Jugendliche [12+] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 17:00–18:30 Hormon-Yoga Yoga Frohsinn 17:15–18:45 Stressprävention seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 17:30–18:30 Zumba für Anfänger Bürgerhaus am Schlaatz 17:30–18:30 Modern Dance für Einsteiger [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:00 Tanzkurs mit Frau Wolf Gemeindezentrum Langerwisch 18:00–20:00 Karate Club 18 18:15–19:45 Hatha Yoga Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 18:30–19:30 Flamenco für Anfänger mit Vorkenntnissen Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–19:30 Gaga Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 18:30–20:00 Swing/Lindy Hop Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 19:00–20:00 Progressive Muskelentspannung seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26

19:00–20:15 Tango Argentino Mittelstufe tanguito-Friedenssaal 19:00–22:00 Schachspielen Erwachsene Treffpunkt Freizeit 19:30–20:30 Deep Work Mittelweg 6 19:30–21:00 Flamenco II für Mittelstufe bis Fortgeschrittene Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 20:00–21:30 Hatha Yoga für Frauen Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 20:00–21:30 Modern Contemporary Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 20:15–21:00 Tango Argentino Praktika tanguito-Friedenssaal 20:15–21:15 Meditative Fantasiereisen seelenbaumel, Stephensonstraße 24-26 20:15–21:45 Swing/Lindy HopStudio 3, fabrik | Schiffbauergasse

15:00–17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers clubmitte, freiLand 16:15–17:15 Englisch Mittelstufe B2 Dortustraße 54 17:00–20:00 Experimentelle Malerei Kunstschule Potsdam e.V. 18:00–20:00 Kindermusiktheater Buntspecht – Teenies [13+] Treffpunkt Freizeit 18:00–21:00 Trommelgruppe ›Sexta Feira‹ Club 18 19:30–21:30 Musical-Ladies Schatzinsel

Vortrag, LESUNG, Führung

Vortrag, LESUNG, Führung

Kurse

15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Tourist Information Am Luisenplatz

17:30–22:00 Die Linksfüsser Bürgerhaus am Schlaatz

Gastro

Familie

BÜHNE

09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 16:00–18:00 Kindermusiktheater Buntspecht [8–10] Treffpunkt Freizeit

20:00 Karaoke am Sonntag Gutenberg100

17:00 Gemeinsames Kochen und Essen clubmitte 17:00 Guten Abend Mit einer hausgemachten Tagessuppe inklusive einer 0,1l Weinempfehlung Bagels & Coffee 19:00 Krimi Dinner 1 Mord, 4 Gänge und wieder viele Verdächtige in absoluter Dunkelheit. Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 20:30 Live in der Bar Livemusik in der Schiffskneipe . Theaterschiff Potsdam e.V

Freitag Gastro 11:30–14:00 Tapas Business-Lunch Mit wöchentlich wechselnden Angeboten El Puerto RESTAURANT & CAFÉ HEIDER

DER HEIDER KLASSIKER ZUM FREITAG

RINDERGULASCH VOM CHAROLAIS RIND 12,90 € STATT 18,50 € RESTAURANT & CAFÉ

HEIDER

WOHNZIMMER DER STADT

Sport & Gesundheit 09:00–10:30 Yoga [50+] fabrik | Schiffbauergasse 09:30–11:00 Offene Jogastunde KUZE 10:00–11:00 Mama Workout mit Kind Volkspark 15:30–16:30 Flamenco für Kinder [7–9] Treffpunkt Freizeit 15:30–16:30 Hip Hop/Street Dance für Kids [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Flamenco für Kinder [10–14] Treffpunkt Freizeit 16:30–17:30 Hip Hop/Street Dance für Kids [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:30–19:00 Hip Hop/Street Dance für Mittelstufe [14+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–19:30 Zumba – Tanz- und Fitnesskurs [Jugendliche, Erwachsene] Treffpunkt Freizeit 19:00–20:00 Modern Dance für Einsteiger /Mittelstufe [14+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 20:35–22:05 Selbstverteidigung Für Frauen Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse

Samstag Kurse

11:30 Heiders Klassiker Rindergulasch vom Charolais Rind Restaurant & Café Heider 17:00 Guten Abend Mit einer hausgemachten Tagessuppe inklusive einer 0,1l Weinempfehlung Bagels & Coffee 19:00 House of Battlemore Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 19:00 Vegane KüfA (Küche für Alle) Beginn des gemeinsamen Kochens Madia e.V., Lindenstraße 47 21:00 Vegane KüfA (Küche für Alle) Gemeinsames Abendessen Madia e.V., Lindenstraße 47

Kurse 10:00–13:00 Näheinmaleins 1 Nähgern 10:00–18:00 Offene Werkstatt Fräulein Schröders Warenhaus 14:00 Individuelle PC-Beratung oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 15:00 drehwitz – Selbsthilfewerkstatt für Fahrräder oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM

09:15–10:15 Mini-Entdecker Singen, Tanzen, Schauspiel von 5–7 J. Kabarett Obelisk 10:30–13:30 Entdecker 1–3 Singen, Tanzen, Schauspiel von 7–21 J. Kabarett Obelisk 14:00–17:00 Entdecker 3 und 4 Singen, Tanzen, Schauspiel ab 13 J. Kabarett Obelisk 14:00–16:00 Näh- und Strickrunde [10+] Café Galerie 11-line 15:00–18:00 Offene Werkstatt Nähgern

Familie 10:30–12:30 Russische Samstagsschule AWO Kulturhaus Babelsberg 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre Potsdam 14:00–18:00 Hüttenbau- und Spieltag für Eltern und Kinder Abenteuerspielplatz ›Blauer Daumen‹

GAstro 08:00–11:00 Frühstücksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow 14:00–17:00 Kaffeeklatsch 11 – line Galerie Café

www.friedrich-zeitschrift.de

11:00–11:30 Die Samstagsvorleser Hauptbibliothek 15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Geführter Rundgang durch die historische Altstadt Tourist Information Am Luisenplatz

Sonntag FILM 20:15 Tatort oder Polizeiruf 110 Zweitwohnsitz

Konzert 15:00–17:30 Fluxus+ Teatime Livemusik vom Klavier mit Felix Dubiel Museum Fluxus+

Vortrag, LESUNG, Führung 10:30 + 12:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin 15:00 Altstadtrundgang (Deutsch/Englisch) Geführter Rundgang durch die historische Altstadt Tourist Information Am Luisenplatz 15:00 Vorführung: Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Märkisches Museum Berlin

Familie 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre Potsdam 14:00 Entdeckungstour für Familien Deutsches Technikmuseum Berlin 14:00–17:00 DIE SONNTAGSWERKSTATT In der Sonntagswerkstatt gibt es viel zu entdecken, denn hier heißt es: Mitmachen, Neues ausprobieren, genau hinschauen und eigene Ideen entwickeln. Mit wechselnden Themen. Volkspark

Sport & Gesundheit 17:00–19:30 Mitspieler für Men’s Roller Derby gesucht! Infos: Facebook: ›Madstop Roller Derby‹ oder www.rollsport-potsdam.de Weidehofschule 18:00–20:00 Iaido – Schwertkampf Iaido (sprich Jaido), der Weg des Schwertes, ist die Kunst, das japanische Schwert in jeder Lage in höchster Präzision und Geschwindigkeit zu ziehen. Treffpunkt Freizeit

GAstro 08:00–11:00 Frühstücksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00–13:00 Brunch Restaurant & Café Heider 10:00–13:30 Brunch um Potsdam Hafen an der Langen Brücke 10:00–14:00 Sonntagsbrunch Restaurant & Varieté Walhalla 10:00–14:00 Sonntagsbrunch mit Braten Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg 11:00–15:00 Klaistower Sonntags-Brunch Spargel- und Erlebnishof Klaistow 11:00–17:00 Extralangefrühstücken 11 – line Galerie Café 15:00 Familiensonntag & Familiencafé Lindenpark 17:00 Sunday Dinner Speziell für Familien. Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin


inbeer Deerzmem T DonnerstagAb Bühne POTSDAM 19:00 Israel in Egypt Friedenskirche 19:30 ›Dreimal täglich eine..‹ Kabarett Obelisk 19:30 flucht nach vorn Produktion des Theaterjugendclubs Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Sybille Bullatschek Lindenpark BERLIN 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Als ob es regnen würde Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg

Film POTSDAM 19:00 Mutti – Punkrock was my first love Thalia Programm Kino

Kunst POTSDAM 18:00 Wissenschaft im Zentrum Eröffnung, Ausstellung bis 30. Dezember Bildungsforum BERLIN 10:00–18:00 Schloss.Stadt.Berlin. Ausstellung bis 23. April 2017 Ephraim-Palais

Konzert POTSDAM 20:00 Danke, Udo! Alex Parker singt und spielt Udo Jürgens Nikolaisaal

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Bildungsforum

18:00 Extremradler Thomas Kühnl berichtet vom Abenteuer Süd- und Mittelamerika Von Feuerland nach Potsdam Urania-Verein / Planetarium BERLIN 17:30 Vom Umgang mit Wasser im 18. Jahrhundert – Wasserspiele und Fontänen Deutsches Technikmuseum Berlin

Kurse Potsdam 19:30 Kräuterkurs An 8 Abenden werden Heilpflanzen und ihre Wirkungen vorgestellt und Rezepte für Räucherwerk und andere Kräuterkostbarkeiten ausprobiert. Heilpraxis Sabine Rickert, Nansenstraße 18

Familie POTSDAM 10:00 Drei Erdbeeren im Schnee [4+] Kranewit Theater T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Schmuckwerkstatt Herstellung von ganz individuellen Schmuck Zimtzickentreff 16:30 Kleinkinderkonzert: Komm, sing mit! Kinder- und Volkslieder, Spiel-, Spaßund Bewegungslieder zum Mitsingen Nikolaisaal 17:00 Asip und Jenny [13+] Uraufführung von Angela Schneider, Regie: Robert Neumann Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 17:00 ›Clownstöne – eine Reise mit den Potsdamer Klinikclowns‹ Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse BERLIN 15:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Wintergarten Varieté 17:00–23:00 Christmas Garden Berlin: Ein fantastischer Winterspaziergang in traumhafter Kulisse, täglich Botanischer Garten Berlin-Dahlem Berlin 14:00–22:00 ›Historische Weihnacht‹ Großer historischer Weihnachtsmarkt mit historischem Handel, Handwerk, abwechslungsreicher Gastronomie und Unterhaltung bis 22. Dezember Auf dem Gelände des RAW Land Brandenburg 16:30 Pettersson & Findus – Die Weihnachtsgeschichte [3+] Liebevoll gestaltetes Puppenspiel des Berliner Puppentheaters Neues Rathaus Teltow

Sonstiges POTSDAM 20:00 BDSM Stammtisch [18+] Gedankenaustausch und Informationsabend zum Thema BDSM in lockerer Atmosphäre La Leander

FreitagAc Bühne POTSDAM 19:00 Israel in Egypt Friedenskirche 19:30 Sturmvogel: Fremde Heimat! Stück von Michaela Bochus und Ensemble, nach einer Idee von Martina König Theaterschiff Potsdam e.V.

Kalender

19:30 ›Frau Meissner‘s Tratschgeschichten‹ Kabarett Obelisk 20:00 Michael Hatzius Waschhaus | Schiffbauergasse 20:00 Sherlock Holmes und der unmögliche Fall – Live-Hörspiel Kulturzentrum KuZe BERLIN 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 17:00 Gastspiel: Mambuso und die Weihnachtskugel NEUE BÜHNE Senftenberg 19:30 Die Ein-Euro-Oper: Das Hartz IV - Musical Comédie Soleil, Werder (Havel) 19:30 Kabarett ›Alltag im Paradies‹ Wolf Beyer Apfelhotel & Gasthaus Granny Smith, Werder (Havel) 20:00 Frank Lüdecke: Schnee von morgen Rathaus Kleinmachnow 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Lachen und genießen zum Jahresausklang Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Tatjana Meissner: Du willst es doch auch Comedy-Show und Erotical mit Tatjana Meissner und André Kuntze Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Feiern Land Brandenburg 20:00 Dürfen wir bitten? Tanzvergnügen von Walzer bis DiscoFox – zündende Musik von Johann Strauß bis Caro Emerald Neues Rathaus, Teltow

Film POTSDAM 17:00 Tschick Filmmuseum

19:00 Was bedeuten die ›Drei Juwelen‹ Buddha, Dharma, Sangha genau? Vortrag des tibetischen Mönches Geshe Palden Öser Hebbelstr. 53 BERLIN 18:00 Die drei ??? - und der Tornadojäger Deutsches Technikmuseum Berlin

Familie POTSDAM 10:00 Asip und Jenny [13+] Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Drei Erdbeeren im Schnee [4+] T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–19:00 Multikulturelle Mädchengruppe am Schlaatz Es wird gespielt, getanzt, gelacht und gekocht. Familienzentrum 16:00–20:00 13. Polnischer Weihnachtsmarkt Sternenmarkt – weihnachtliche Begegnung mit Polen, Sternenfest der deutsch-polnischen Begegnung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG)

Sport & Gesundheit Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–18:45 Power Vinyasa II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine II Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Die neue Dinnershow. Prinz Eisenherz LAND BRANDENBURG 17:00–20:00 Entenbuffet ›Ente satt‹ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Kunst POTSDAM 09:00–18:00 ›Biosphäre – Geniale Natur‹ Dauerausstellung Biosphäre Potsdam 17:00 Monster & Madonnen Arbeiten aus den Kursen, Ausstellung bis 2. März 2017 Kunstschule Potsdam BERLIN 10:00–18:00 Dove vai? /Wohin gehst du? Collagen, Malerei und Zeichnungen von Gudula Fisauli Galerieausstellung bis 8. Januar Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Konzert POTSDAM 18:30 Ich mach Musik 4 – Jahrespräsentation der Initiative Mach Musik Lindenpark 20:00 Karat akustisch Nikolaisaal 20:00 Joe Wilkinson ShamRock‘s Irish Pub 21:00 Aoxomoxoa Fabrik | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Chippendales Tempodrom

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 17:00 + 20:00 Cuba – Insel im Aufbruch Live-Reportage von Bruno Maul AWO Kulturhaus Babelsberg 19:00 Weihnachtslesung mit Patrick Weber & Schmuckbazar ›Der Bote des Jüngsten Gerichts‹ Goldschmiedecafé Genna d‘Oro

SamstagAd Bühne POTSDAM 19:00 Israel in Egypt Friedenskirche 19:30 Familiengeschäfte // PREMIERE Von A. Ayckbourn, Regie: T. Wellemeyer Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 Sturmvogel: Fremde Heimat! Theaterschiff Potsdam e.V. 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk BERLIN 11:00 + 15:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 19:30 Verschwörung der Idioten Sophiensaele 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 19:30 Die Ein-Euro-Oper: Das Hartz IV - Musical Comédie Soleil, Werder (Havel) 19:30 Die Mausefalle NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Tatjana Meissner: Du willst es doch auch Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Frank Lüdecke: Schnee von morgen Rathaus Kleinmachnow

www.friedrich-zeitschrift.de

www.Wassermann-Potsdam.de

52


Kalender

53

Feiern POTSDAM 19:00–22:30 Lebenshilfe Disco für Menschen mit Handicap und Freunde ADTV-Tanzschule ›Balance‹ 20:00 Disco Deluxe Club Laguna 23:00 Feierstarter – Die Mega Party Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 22:00 Move It! Die 90er Party kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei LAND BRANDENBURG 23:00 InDieNacht Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V., Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 16:30 Die Hände meiner Mutter Thalia Programm Kino 17:00 Abschiedsdisco Filmmuseum LAND BRANDENBURG 20:00 Der Landarzt von Chaussy Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Konzert POTSDAM 19:00 Sinfonische Klänge zur Weihnachtszeit Blockflötenensemble und Jugendsinfonieorchester der Städtischen Musikschule Potsdam Nikolaisaal 20:00 Kathy Freeman & Rob Raw ShamRock‘s Irish Pub 20:00 Stadtruhe Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Chippendales Tempodrom

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 08:15 Klangbilder der Renaissance Urania-Verein / Planetarium

BERLIN 15:00 Führung: Berlins Ausbau zur Hauptstadt damals & heute Ephraim-Palais LAND BRANDENBURG 14:00–16:00 Geschichten im Stroh Gemütliche Vorlesestunden Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Kurse POTSDAM 14:00 afro-europäischer Kindermusicalworkshop Zusammen trommeln, singen, tanzen, schauspielern, essen und vieles mehr. oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 17:00 Einführung für Tangoneulinge tanguito-Potsdam 18:00 Milonga mit DJ Ultimo Guapo tanguito im Museum Barberini

Familie POTSDAM 11:00–20:00 13. Polnischer Weihnachtsmarkt Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 14:00 + 15:00 + 16:00 Weihnachtsmärchen im Nomadenland Volkspark Potsdam 14:00–18:00 Weihnachten mit allen Sinnen – Adventsmarkt im Oberlinhaus Markttreiben mit Handwerk und Selbstgemachtem, Gottesdienst mit Nikolausspiel, Konzerte und Theater, gemeinsames Singen und Basteln, eine Märchenjurte und Esel ›Sir Henry.‹ Oberlinhaus 14:00–18:00 Adventsstube Belvedere, Pfingstberg 16:00 Drei Erdbeeren im Schnee [4+] T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 11:00–20:00 Weihnachtsmarkt Späth‘sche Baumschulen 13:00–18:00 Familienprogramm: Offene Druckwerkstatt in der Adventszeit Märkisches Museum Berlin LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Basteln mit Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Gastro POTSDAM 10:00–12:00 Familienfrühstück mit Kasper El Puerto 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

TAGUNG KREATIVWIRTSCHAFT KONKRET 2016 RECHENZENTRUM POTSDAM | 13. DEZEMBER

SonntagAe Bühne

11:00–13:00 Panel I: Zusammen ist man weniger allein Kreative Stätten, stärkende Strukturen und Netzwerke in der Kreativwirtschaft,Tagung Kreativwirtschaft KONKRET 2016 Rechenzentrum 14:30–18:00 Panel II: Der malende Algorithmus Technology meets Arts, Tagung Kreativwirtschaft KONKRET 2016 Rechenzentrum 15:00 Reise durch die Welt der tropischen Gewürze Weihnachtliche Gewürzwerkstatt Biosphäre Potsdam 18:00 Format:Dialog Thematische Impulse von Daniel Kerber, More Than Shelters und Christian Zöllner, Tagung Kreativwirtschaft KONKRET 2016 Rechenzentrum 19:00 Die 3 Hauptaspekte des Buddhismus Elysium

POTSDAM 15:00 Familiengeschäfte Von Alan Ayckbourn Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 + 14:30 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 16:00 Als ob es regnen würde Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 16:00 Kampfgans Luise – Amüsantes und Absurdes zur Weihnachtszeit mit Stephan Hähnel Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 16:00 Russische Weihnacht JA-KA-SCHA Zigeunerquartett Scala Kulturpalast, Werder (Havel) 19:00 Theaterkino: Die vertauschte Königin (DDR 1984) NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 15:00 Sowjetische Zeichentrickfilm Klassiker Thalia Programm Kino 15:00 Hans im Glück Filmmuseum 17:00 Red Sniper Russ. OmdU Thalia Programm Kino 19:00 Salt and Fire Thalia Programm Kino 19:30 Wer hat Angst vor Virginia Woolf? Filmmuseum LAND BRANDENBURG 20:00 Der Landarzt von Chaussy Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

KUCHEN & TORTEN

AUS UNSERER HAUSEIGENEN BACKSTUBE DAS EIS • CAFÉ am Brandenburger Tor Brandenburger Str. 70 · 14467 Potsdam www.eiscafe-potsdam.de · ·

Kunst POTSDAM 09:00–17:00 Tierwelt Brandenburgs – Artenvielfalt einst und heute Dauerausstellung Naturkundemuseum 15:00–18:00 Offenes Advents Atelier Angeboten werden für die kleine und große Marie: Grafiken, Postkarten, Adventskalender & Jahreskalender Tee, Gebäck & Gespräche Kunstgriff.23

LAND BRANDENBURG 14:00–16:00 Geschichten im Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Sport & Gesundheit POTSDAM 13:00 Die Jungadler vs. Eintracht Hildesheim A-Jugend-Bundesliga MBS Arena

Konzert POTSDAM 10:00 Klassik zum Frühstück Mit Torsten Scholz, Violine (Konzertmeister des Deutschen Filmorchesters Babelsberg) Nikolaisaal 16:00 ›Oh, du fröhliche‹ – Das LPOWeihnachtskonzert zum Mitsingen Landespolizeiorchester Brandenburg Leitung: Christian Köhler Nikolaisaal 18:00 ›Confessin´ the Blues‹ Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse BERLIN 11:30 Alle Jahre wieder – Adventskonzert der Berlin Comedian Harmonists Theater und Komödie am Kurfürstendamm 16:00 Adventskonzert: Ninna Nanna Nikolauskonzert des Vereins der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Berlin Nikolaikirche Berlin 20:00 Rockhaus kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei LAND BRANDENBURG 14:30 + 17:00 Weihnachtskonzert der Musikschule OSL NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Killing Joke Huxleys Neue Welt-Neukölln

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–11:30 Baumwanderung Volkspark Potsdam 10:30 Marktplätze in Potsdam Alter Markt – Obelisk an der Nikolaikirche 11:00 Die zwölf Monate Adventslesung Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 16:30 Die 3 Hauptaspekte des Buddhismus Elysium BERLIN 10:00 Weihnachtliche Düfte von den ›Inseln über dem Winde‹ Botanischer Garten Berlin-Dahlem 11:00 Führung für blinde und sehbehinderte Erwachsene: Lebenswelt Schiff Deutsches Technikmuseum Berlin 14:00 Familienführung: Ich sehe was, was Du nicht siehst Märkisches Museum Berlin

www.friedrich-zeitschrift.de

16:00 1. VfL Potsdam vs. HSV Hamburg MBS Arena

Familie POTSDAM 11:00–18:00 2. Advent – Kinderlein kommet Das Potsdamer Modelabel Rotholz läd zum exklusiven Studio Sale. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder sich selbst beschenken möchte, bekommt hier die Möglichkeit Schnäppchen zu ergattern. Rotholz Studio 11:00–19:00 13. Polnischer Weihnachtsmarkt Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 11:00 + 16:00 Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt [3+] AWO Kulturhaus Babelsberg 11:00 + 16:00 ›Pinocchio‹ [4+] Kindermusiktheater ›Buntspecht‹ Treffpunkt Freizeit 14:00–18:00 Adventsstube Belvedere, Pfingstberg 15:00 Fluxus+ Teatime spezial Punsch, Stollen und Weihnachtsmusik vom Klavier Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse 16:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Ein spannendes Piraten-Abenteuer mit Puppen, Schauspiel und Musik, Red Dog Theater Kunstwerk 16:00 Hänsel und Gretel [5+] T-Werk T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 11:00–20:00 Weihnachtsmarkt Späth‘sche Baumschulen 13:00–18:00 Familienprogramm: Offene Druckwerkstatt in der Adventszeit Märkisches Museum Berlin 14:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Wintergarten Varieté


Termine 14:00 Kinderführung: Fressen die fleischfressenden Pflanzen auch Weihnachtsmänner? [5+] Mit Dipl. Biologin Beate Senska Botanischer Garten Berlin-Dahlem LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Basteln mit Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Gastro LAND BRANDENBURG 09:30–11:30 Frühstück mit Kasper Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00–15:00 Sonntagsbrunch Verschiedene warme Speisen, süßes und herzhaftes, Käse- Wurst-, Fischplatte sowie Kaffee, schwarzer Tee, O-Saft und Wasser satt! Scala Kulturpalast, Werder (Havel)

Kalender

Sport & Gesundheit POTSDAM 16:30–18:00 Entzündliches Rheuma: wie erkennen, was tun? Klinikum Ernst von Bergmann

DienstagAg Bühne POTSDAM 16:30 + 19:30 ›Mann und Frau intim‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG

MontagAf Bühne LAND BRANDENBURG 10:00 Ox und Esel // PREMIERE NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Tatjana Meissner: Du willst es doch auch Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 18:00 Jaskolka Thalia Programm Kino LAND BRANDENBURG 20:00 Der Landarzt von Chaussy Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Kunst POTSDAM 09:00–18:00 ›statt Dschungel‹ Eine Ausstellung mit Malerei und Fotografie von Katia David und Sven Delitz Biosphäre Potsdam BERLIN 10:00–18:00 Vom Stadtgrund bis zur Doppelspitze Dauerausstellung, 800 Jahre Berliner Nikolaikirche Nikolaikirche Berlin

Konzert BERLIN 20:00 Con Brio kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Rag’n’Bone Man Privatclub LAND BRANDENBURG 18:00 Weihnachts- und Jahreskonzert ›Sunshine Orchester‹ NEUE BÜHNE Senftenberg

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 16:00–17:00 Kostenlose Pilzberatung Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 10:00 + 14:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 10:00 Hänsel und Gretel [5+] T-Werk | Schiffbauergasse 10:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Ein spannendes Piraten-Abenteuer mit Puppen, Schauspiel und Musik, Kitavorstellung, Red Dog Theater Kunstwerk 12:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Traumreise Zimtzickentreff

10:00 Angstmän NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Schwarze Grütze – Das Beste zum Feste Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 10:30 Marie Curie Thalia Programm Kino 17:00 Frantz Filmmuseum LAND BRANDENBURG 20:00 Der Landarzt von Chaussy Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Konzert POTSDAM 10:00 Schülerkonzert: Die Orchestermäuse Ein Märchen von Howard Griffiths mit Musik von Fabian Künzli und Bildern von Karin Hellert-Knappe, Jennipher Antoni, Erzählerin, Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt | Leitung: Howard Griffiths Nikolaisaal ´

Kurse

POTSDAM 19:00 Kräuterkurs An 8 Abenden werden zahlreiche Kräuter vorgestellt. Spannende Geschichten und zahlreiche Rezepte für z.B. Heilsalben, duftende Badezusätze, oder Rächerwerk erwecken alte Geheimnisse… AWO Kulturhaus Babelsberg

Familie POTSDAM 09:00 + 11:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Hänsel und Gretel [5+] T-Werk | Schiffbauergasse 10:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Kunstwerk 10:00 + 14:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 11:00 Weihnachtsbasar der Oberlinschule Cafeteria der Landesregierung

15:00–17:00 Wir werden 20! Geburtstagsfeier der ›Zimtzicken‹ planen. Zimtzickentreff 16:00 Weihnachtsfilmnachmittag für Kinder oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 17:30–18:15 Taschenlampenführung im Museum – NUR für Kinder {6+] Mit der Taschenlampe die Tiere der Nacht erleuchten und geheimnisvollen Spuren folgen. Außerdem: ein süßer Gruß vom Nikolaus. Naturkundemuseum 18:00–19:00 Taschenlampenführung im Museum – NUR für Kinder [8+] Naturkundemuseum

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 15:00–16:30 Wintervögel im Garten – das 1x1 der Vogelkunde Grüne Stunde – nur für Erwachsene Naturkundemuseum 17:30–19:00 Ethische Aspekte in der rechtlichen Betreuung Infoveranstaltung Treffpunkt Freizeit 18:00 Literarische Spaziergänge durch die Europäische Kulturhauptstadt Breslau/Wrocław Urania-Verein / Planetarium 19:30 ›Landratten Lese Lounge‹ Der in der Brandenburger Vorstadt beheimatete Schauspieler und Künstler Michael Gerlinger liest aus ausgesuchten Werken. Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

Sport & Gesundheit Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch I Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–12:30 Power Vinyasa I Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine I Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

MittwochAh

54

BERLIN 10:00–18:00 geSchichten und beFunde | Mittelalterliche Sakralkunst neu entdeckt Dauerausstellung Märkisches Museum Berlin

Film POTSDAM 17:00 Die unschuldigen Zauberer Filmmuseum LAND BRANDENBURG 20:00 Der Landarzt von Chaussy Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Konzert POTSDAM 19:30 Weihnachten mit Stefanie Hertel Nikolaisaal 20:30 drum klub w/ special guests Schlaginstrument-Mitmachspektakel, THEARTOF Drums Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 ASH Lido 20:00 Baskery Maze 20:00 Davido Columbia Theater

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–11:30 Dialog in Deutsch Gesprächsrunden für Erwachsene mit Migrationshintergrund Bildungsforum 11:30–13:00 Dialog in Deutsch Bildungsforum 19:00 Leben im Universum Urania-Verein / Planetarium BERLIN 14:00 Weihnachtliche Düfte von den ›Inseln über dem Winde‹ Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Bildung POTSDAM 19:15 ZAQ – Potsdams interaktives Medienquiz In den Bereichen Filme, Serien, TV, Bücher, Musik, Social Media, Werbung und natürlich Promis gibt es einen spannenden Mix aus audiovisuellen Fragen, Tabu- und Activity-Elementen und vielem mehr. Zweitwohnsitz

Bühne

Familie

POTSDAM 16:30 + 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und ‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dein Held – Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 20:00 Schwarze Grütze – Das Beste zum Feste Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

POTSDAM 09:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 10:00 Hänsel und Gretel [5+] T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–17:00 ›In der Weihnachtsbäckerei…‹ Wenn`s draußen kalt wird macht Kochen und Backen noch viel mehr Spaß. Zimtzickentreff

Kunst POTSDAM 10:00–17:00 ›Karl IV. – Ein Kaiser in Brandenburg‹ Sonderausstellung bis 22. Januar 2017 Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 13:00 Museumstag 50 % Ermäßigung auf alle Eintrittspreise Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse

www.friedrich-zeitschrift.de

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–12:00 Infostand zum Tag des brandverletzten Kindes Informationen zur Prävention von Verbrennungsunfällen, Erste-HilfeMaßnahmen, Behandlungsmöglichkeiten uvm. Klinikum Ernst von Bergmann

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz


55

Kalender

DonnerstagAi Bühne POTSDAM 19:00 Kesselalarm mit Herricht & Preil ›Kesselalarm... es war nicht Allen schlecht‹ Drachenhaus 19:30 ›Mit Volldampf in die Sachgasse‹ Kabarett Obelisk 20:00 Die Gorillas ›Die Gorillas im Schleudergang‹ Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 21:00 This Thing I Am Sophiensaele LAND BRANDENBURG 20:00 Schwarze Grütze – Das Beste zum Feste Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Feiern POTSDAM 20:00 Lagunas After Work Club Laguna

Film POTSDAM 10:00 Spatzenkino Thalia Programm Kino 19:00 Die Geträumten Filmmuseum

Kunst POTSDAM 09:00–17:00 Kaltwasseraquarium – Fische Brandenburgs Dauerausstellung Naturkundemuseum 10:00–18:00 Kunst aus der Glasnost-Zeit Meisterwerke der Kunsthalle Emden, noch bis 26. Februar 2017 Villa Schöningen BERLIN 10:00–18:00 Grüne Schatzinseln. Botanische Entdeckungen in der Karibik Museumsausstellung (2. Etage) und Stationen im Garten, Zweisprachig (deutsch-englisch), bis 28. Februar Botanisches Museum Berlin-Dahlem 15:00–18:00 20. Zeughausmesse für Angewandte Kunst und Design Modern Craft Deutsches Historisches Museum

Konzert POTSDAM 20:00 Hunnewapp Improvisierte Musik, THEARTOF Drums Waschhaus | Schiffbauergasse

18:00 Turmblasen im Advent mit dem Evangelischen Posaunenchor Babelsberg AWO Kulturhaus Babelsberg

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Bildungsforum 10:00–18:30 ›Konfessionelle Hofkultur Europas. Die Silberbibliothek Albrechts von Preußen (1545–1562)‹ Deutsch-polnisches wissenschaftliches Kolloquium Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 10:00 Essen mit allen Sinnen Wissenswertes über das Sehen, Hören, Fühlen und Riechen beim Schmecken Urania-Verein / Planetarium 18:00 Gartenreise London und Umgebung mit Chelsea-Flower-Show Urania-Verein / Planetarium 19:00 Ein Morgen vor Lampedusa Szenische Lesung mit Musik FH Potsdam BERLIN 16:00 Kuratorenführung: Und in der Mitte: Das Schloss! Ephraim-Palais

FreitagAj Bühne

POTSDAM 10:00 + 14:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 10:00 + 14:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse

POTSDAM 16:30 + 19:30 ›Mann und Frau intim‹ Kabarett Obelisk 19:30 Weihnachtsoper ›Hänsel und Gretel‹ unter Palmen Biosphäre Potsdam 19:30 Novecento // PREMIERE Die Legende vom Ozeanpianisten, Stück von Alessandro Barrico Theaterschiff Potsdam e.V. 19:30 My Fair Lady Von A. J. Lerner/F. Loewe, ML: L. Nowak, Regie: N. Rabenald Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Der unaufhaltsame Aufstieg des Schneiders Helge & Die wunderbare Rettung der Dirne Helene Theater Zitadelle T-Werk | Schiffbauergasse 20:00 Sebastian Pufpaff – ›Auf Anfang!‹ Lindenpark 20:00 Impropedia – Improtheater Kulturzentrum KuZe BERLIN 19:00 Five Studies on Post-Colonialism Sophiensaele 19:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Gastro

Feiern

POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

POTSDAM 16:30 ›Zimtzicken‹ Jubiläum Zimtzickentreff

Kurse BERLIN 10:00–15:00 ›Botanische Motive en detail‹ Botanisches Malen und Zeichnen Botanischer Garten Berlin-Dahlem Potsdam 19:30 Kräuterkurs An 8 Abenden werden Heilpflanzen und ihre Wirkungen vorgestellt und Rezepte für Räucherwerk und andere Kräuterkostbarkeiten ausprobiert. Heilpraxis Sabine Rickert, Nansenstraße 18

Bildung POTSDAM 09:00–10:45 Stoppt Hass-Propaganda bei Facebook & Co. – I don’t care? I don’t share! Schülerakademie Bildungsforum 09:00–10:45 Wärme- und Stromerzeugung – Experimente mit Stirling-Motoren-Modelle Schülerakademie Bildungsforum

Familie

22:00 Party: Dance after Dinner ...tanzen gehen & feiern nach der Weihnachtsfeier El Puerto

Film POTSDAM 19:00 Die Feuerzangenbowle AWO Kulturhaus Babelsberg

Kunst POTSDAM 10:00–18:00 Forschungsfenster Dauerausstellung Bildungsforum 10:00–18:00 ›Schokoladenworkshop für Groß und Klein‹ Dauerausstellung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) Berlin 10:00–18:00 20. Zeughausmesse für Angewandte Kunst und Design Deutsches Historisches Museum

Konzert POTSDAM 19:30 Weihnachtskonzerte mit Ronnie Freeman und Freunden Weihnachtszeit ist die Zeit für magische Momente mit Ronnie Freeman. Schiffbauergasse Schinkelhalle 20:00 Best of Swing Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra Nikolaisaal 20:00 The Polyversal Souls Drum Group THEARTOF Drums Waschhaus | Schiffbauergasse 20:00 Sli na Sláinte ShamRock‘s Irish Pub 22:00 Jazz Lab Konzert und Offene Bühne mit Nicolas Schulze und Oliver Fröhlich Fabrik | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Billy Talent Max-Schmeling-Halle 20:00 Wenzel & Band kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei


Termine Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 16:00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung Fluxus, Wolf Vostell, Zeitgenössische Kunst Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse

Kurse POTSDAM 19:30–21:30 Offene Wave – Die 5 Rhythmen Fabrik | Schiffbauergasse

Familie POTSDAM 09:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Olaf, der Elch [4+] Theater Zitadelle T-Werk | Schiffbauergasse 10:00 + 14:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit

Sport & Gesundheit Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–18:45 Power Vinyasa II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine II Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

Gastro POTSDAM 19:00–22:00 Weihnachtsfeiern: Dinner & Dance El Puerto 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz LAND BRANDENBURG 17:00–20:00 Entenbuffet ›Ente satt‹ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SamstagBa Bühne POTSDAM 16:00 Weihnachtsoper ›Hänsel und Gretel‹ unter Palmen Biosphäre Potsdam 16:00 ›Jetzt noch langsamer‹ Kabarett Obelisk 19:30 Novecento Die Legende vom Ozeanpianisten, Stück von Alessandro Barrico Theaterschiff Potsdam e.V. 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk 19:30 Drei Schwestern Von A. Tschechow, Regie: T. Wellemeyer Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 People Respect Me Now // PREMIERE DSE von Paula Stenström Öhmann, Regie: Annette Pullen Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Der unaufhaltsame Aufstieg des Schneiders Helge & Die wunderbare Rettung der Dirne Helene T-Werk | Schiffbauergasse 20:00 Nico Semsrott ›Freude ist nur ein Mangel an Information. Update 2.5‹ Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 + 15:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 14:30 + 19:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Kalender

LAND BRANDENBURG 19:30 Ewig Jung // PREMIERE NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Schwarze Grütze – Das Beste zum Feste Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Feiern POTSDAM 23:00 Hakke Music Klubnacht Waschhaus | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 22:00 Propaganda Musik Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V., Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 19:00 L‘ AMOUR DE LOIN Thalia Programm Kino 19:00 Die vier Reiter der Apokalypse Filmmuseum LAND BRANDENBURG 20:00 Tschick Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

11:00 + 16:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 14:00 + 15:00 + 16:00 Weihnachtsmärchen im Nomadenland Volkspark Potsdam 16:00 Olaf, der Elch [4+] T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 11:00–20:00 Weihnachtsmarkt Späth‘sche Baumschulen 12:00–21:00 Familienprogramm: Adventsmarkt | Lichterfest im Museumdorf Museumsdorf Düppel 13:00–18:00 Familienprogramm: Offene Druckwerkstatt in der Adventszeit Märkisches Museum Berlin 15:30 Komm, wir gehen ins Netz! Deutsches Technikmuseum Berlin LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Basteln mit Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Sport & Gesundheit POTSDAM

Kunst POTSDAM 14:00–18:00 Weihnachts-Kalligrafie im Kiez Kunstgriff.23 Berlin 10:00–21:00 20. Zeughausmesse für Angewandte Kunst und Design Deutsches Historisches Museum

Konzert POTSDAM 19:30 Weihnachtskonzerte mit Ronnie Freeman und Freunden Schiffbauergasse Schinkelhalle 19:30 4. Sinfoniekonzert Igor Strawinsky: Danses concertantes für Kammerorchester | Jacques Ibert: Flötenkonzert | Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36, Magali Mosnier, Flöte, Kammerakademie Potsdam Nikolaisaal 20:00 Captain Crap ShamRock‘s Irish Pub 20:00 Rock‘n‘Roll-Tresen Kulturzentrum KuZe 21:00 Knorkator Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Die Zöllner kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei Land Brandenburg 19:00 Night Of Sounds 5 Regionale Bands Scala Kulturpalast, Werder (Havel)

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 11:00–12:30 Engel kommen mir nicht über die Grenze! Potsdamer Köpfe Bildungsforum LAND BRANDENBURG 14:00–16:00 Geschichten im Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Kurse POTSDAM 21:00 ›Salsa in der Wilhelmgalerie‹ Alex (Wilhelmgalerie) BERLIN 14:00–17:00 Offener Workshop: Kultur öffnet Welten Kalligraphie in Farsi und Arabisch Ephraim-Palais

Familie POTSDAM 11:00–19:00 Weihnachtsmarkt in der Biosphäre Vorweihnachtliche Stimmung unter Palmen Biosphäre Potsdam

17:00 Die Jungadler vs. THW Kiel A-Jugend-Bundesliga MBS Arena

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz LAND BRANDENBURG 09:30–11:30 Frühstück mit Kasper Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SonntagBb Bühne POTSDAM 00:00 People Respect Me Now DSE von Paula Stenström Öhmann Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 16:00 Weihnachtsoper ›Hänsel und Gretel‹ unter Palmen Biosphäre Potsdam BERLIN 11:00 + 14:30 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 13:30 + 18:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast 18:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 15:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 17:00 Die Ein-Euro-Oper: Das Hartz IV – Musical Comédie Soleil, Werder (Havel) 17:00 Ballgeflüster – Hurra, wir leben noch NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 15:00 Der Zauberer aus der Flasche Thalia Programm Kino

www.friedrich-zeitschrift.de

56

15:00 Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Filmmuseum 19:00 Paula Thalia Programm Kino LAND BRANDENBURG 20:00 Tschick Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Kunst POTSDAM 09:00–17:00 Wilde Tiere als Modell Sonderausstellung mit Werken des Tiermalers Reiner Zieger, bis 15. Januar Naturkundemuseum Berlin 10:00–18:00 20. Zeughausmesse für Angewandte Kunst und Design Deutsches Historisches Museum

Konzert POTSDAM 15:00 + 18:30 Weihnachtskonzert des Potsdamer Männerchores Landespolizeiorchester Brandenburg (Ltg.: Jürgen Bludowsky) | Kinderchor der Grundschule Max Dortu Potsdam (Ltg.: Roswita Zimmermann) Nikolaisaal 16:00 Adventliche Chor-und Instrumentalmusik Propsteichor Potsdam, Instrumentalisten, Leitung: Andreas Zacher, Werke alter Meister zum Advent Kirche St. Peter und Paul 18:00 Crazy Hambones Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse 19:30 Letz-Zep Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 16:00 Adventskonzert: ›Mit Glanz und Gloria‹ Nikolaikirche Berlin

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 14:00–16:30 Ein grandios pompöser Winternachtstraum in Gold Vom Garten in den Topf: ökologisch – gesund – regional Volkspark Potsdam 18:00–20:00 Adventspezial: ›Eine Weihnachtsgeschichte‹ Mit Silvia Ladewig vom Silbernen Zweig, Märchen am Samowar – für Ausgewachsene und Kinder ab 9 Jahren Volkspark Potsdam 18:00 Das Gespenst von Canterville Von Oscar Wilde, Adventslesung Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 14:00–16:00 Geschichten im Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Kurse POTSDAM 15:00 ›Unvergessliche Umarmungen‹ Workshop mit Max und Ines tanguito-Potsdam 15:00–17:00 Tango Argentino ›Unvergessliche Umarmungen‹ Workshop mit Max und Ines Fabrik | Schiffbauergasse 17:15 Praktika tanguito-Potsdam BERLIN 11:00–14:00 Spaß an Botanik? Bestimmungsübung: Pflanzen bestimmen ist lernbar! Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 11:00 + 16:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 11:00–12:00 Familiensonntag – Führung zu den Highlights der Ausstellungen Naturkundemuseum


57

Kalender

11:00–19:00 Weihnachtsmarkt in der Biosphäre Biosphäre Potsdam 15:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 16:00 Olaf, der Elch [4+] T-Werk | Schiffbauergasse 18:00 ›Eine Weihnachtsgeschichte‹ [9+] Nach Charles Dickens erzählt Märchenerzählerin Silvia Ladewig Volkspark Potsdam BERLIN 11:00–12:00 + 15:30–16–30 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ Kindertheater (4 bis 11 Jahre), Astrid Lindgren FEZ Berlin 11:00–20:00 Weihnachtsmarkt Späth‘sche Baumschulen 11:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Wintergarten Varieté 12:00–21:00 Familienprogramm: Adventsmarkt | Lichterfest im Museumdorf Museumsdorf Düppel 13:00–18:00 Familienprogramm: Offene Druckwerkstatt in der Adventszeit Märkisches Museum Berlin LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Basteln mit Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow 15:00 Adventsmark Kulturscheune Marquardt/OT Marquardt

Sport & Gesundheit POTSDAM

LAND BRANDENBURG 10:00 Ox und Esel NEUE BÜHNE Senftenberg 18:30 Alles Gute Jungs NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Ein bunter Weihnachtskessel Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 09:00 XII. JugendFilmTage UCI-Kinowelt LAND BRANDENBURG 20:00 Tschick Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Vortrag, Lesung, Führung

Bildung

BERLIN 16:00–17:00 Kostenlose Pilzberatung Botanisches Museum Berlin-Dahlem

POTSDAM 09:00–12:30 Wie kommt der Hans ins Glück? Schülerakademie Bildungsforum

Familie POTSDAM 09:00 + 11:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 10:00 Olaf, der Elch [4+] T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 10:30–11:30 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin

DienstagBd POTSDAM 10:00–13:30 Musikalisch-kulinarischer JazzBrunch (Gitarre & Saxophon) El Puerto 13:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz 18:00 Tangocafè tanguito-Potsdam LAND BRANDENBURG 09:30–11:30 Frühstück mit Kasper Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00–15:00 Sonntagsbrunch Scala Kulturpalast, Werder (Havel)

Sonstiges POTSDAM 16:00 BDSM Weihnachtstreffen Besinnlicher Ausklang des Jahres beim Gang übern Weihnachtsmarkt La Leander

MontagBc Bühne POTSDAM 20:00 Improtheater Potsdam – Der Weihnachtskrimi Kulturzentrum KuZe

Bühne POTSDAM 19:30 Vorfreude, schönste Freude Die Bogarts a cappella Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 ›Dreimal täglich eine..‹ Kabarett Obelisk BERLIN 18:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast 20:00 Der Spielekönig kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 09:00 XII. JugendFilmTage UCI-Kinowelt 10:30 Jacques – Entdecker der Ozeane Thalia Programm Kino 17:00 Die Geträumten Filmmuseum

Kunst Berlin 10:00–18:00 Berliner Leben im Biedermeier Knoblauchhaus

QUICHE & SUPPEN

JETZT WIEDER IN UNSEREM SORTIMENT DAS EIS • CAFÉ am Brandenburger Tor Brandenburger Str. 70 · 14467 Potsdam www.eiscafe-potsdam.de · ·

Vortrag, Lesung, Führung

POTSDAM 19:30 Ute Freudenberg Es ist Weihnachten Nikolaisaal

POTSDAM 16:30–18:00 Stationäre Schmerztherapie Vorstellung des neuen Angebotes durch das Behandlungsteam Klinikum Ernst von Bergmann

Gastro

POTSDAM 15:30 Weihnachtskonzert der Volkssolidarität Mit dem Salon Orchester Berlin, Susann Hülsmann und Andrew Carrington (Tenor) Nikolaisaal 19:00 Basar der Kulturen Interkultureller Marktplatz mit Live-Musik Waschbar BERLIN 20:00 Excalibur Mercedes-Benz-Arena

POTSDAM 18:00–19:30 Vom ökologischen Fußabdruck und wie Frauen in der Wissenschaft Fuß fassen Potsdamer Köpfe Spezial Bildungsforum

Konzert

Sport & Gesundheit

16:30 1. VfL Potsdam vs. TSV Altenholz MBS Arena

Konzert

Familie POTSDAM 09:00 + 11:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Ein spannendes Piraten-Abenteuer über Mut, Neugier und die Kraft der Phantasie mit Puppen, Schauspiel und Musik, Anmeldung erforderlich, Red Dog Theater Atelierhaus Scholle51 10:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 10:00 Weihnachtsrotkäppchen [3+] Puppentheater Spectaculum T-Werk | Schiffbauergasse 18:00 Fucking Åmål [13+] Von L. Moodysson, Regie: A. Rehschuh, im Anschluss Publikumsgespräch Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 09:15–10:15 + 11:00–12:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin

Sport & Gesundheit

20:00 Dein Held – Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 11:00 + 15:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 19:30 70 Jahre Zukunft: Die Menschen NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Ein bunter Weihnachtskessel Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Feiern POTSDAM 20:00 Lagunas Jukebox Club Laguna

Film POTSDAM 19:00 Grüße aus Fukushima Filmmuseum LAND BRANDENBURG 20:00 Tschick Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Kunst POTSDAM 09:00–17:00 Tiere im Garten – Artenvielfalt vor der Haustür Dauerausstellung Naturkundemuseum

Konzert

Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch I Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–12:30 Power Vinyasa I Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine I Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

POTSDAM 19:00 Weihnachtskonzert des HelmholtzGymnasiums Potsdam Mit Solisten, Chor, Orchester und Big Band Nikolaisaal BERLIN 20:00 The Courteeners Privatclub

Sonstiges

Vortrag, Lesung, Führung

Potsdam 20:00 Jackpot Pub-Quiz ShamRock‘s Irish Pub

POTSDAM 10:00–11:30 + 11:30–13:00 Dialog in Deutsch Bildungsforum 18:00 ›Karl IV. und seine Universität. Gründung und europäische Ausstrahlung‹ Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung ›Karl IV. – Ein Kaiser in Brandenburg‹ Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 18:00–20:00 Vorsorgende Vollmachten Infoveranstaltung Treffpunkt Freizeit 19:00 Krimi Live im MAZ Media Store Stephan Hähnel: Kampfgans Luise – Amüsantes und Absurdes zur Weihnachtszeit, im Anschluss Autorengespräch & Signierstunde MAZ-Ticketeria BERLIN 18:00 Auf Papier. ›Aufs Vollkommenste ausgeführt.‹ Das barocke Berlin. Präsentation der grafischen Sammlung Ephraim-Palais

MittwochBe Bühne POTSDAM 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und ‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk 19:30 People Respect Me Now Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Havel Slam Der Poetry Slam / Moderation: Temye Tesfu und Robin Isenberg Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 18:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast

www.friedrich-zeitschrift.de


Termine

Kalender 58

Bildung

Kunst

POTSDAM 09:00–12:30 Wie kommt der Hans ins Glück? Schülerakademie Bildungsforum 15:00–16:30 Juniorforscherclub Naturkundemuseum

POTSDAM 18:00 ›Weihnachtswald im Kutschstall‹ Ausstellungseröffnung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG)

Familie

POTSDAM 18:00 Turmblasen im Advent mit dem Evangelischen Posaunenchor Babelsberg AWO Kulturhaus Babelsberg 18:30 Peter & the Test Tube Babies ShamRock‘s Irish Pub 19:00 Weihnachtskonzert des HelmholtzGymnasiums Potsdam Nikolaisaal 20:00 Peter and The Test Tube Babies Waschhaus | Schiffbauergasse 20:00 Clueso Waschhaus | Schiffbauergasse 21:00 JazzTime in Babelsberg feat. Regis Molina Babelsberger Blues und Jazzreihe, 2. Konzertteil: offene Jam Session AWO Kulturhaus Babelsberg BERLIN 20:00 Keimzeit. kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

POTSDAM 09:00 + 11:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Atelierhaus Scholle51 10:00 ›Pinocchio‹ [4+] Treffpunkt Freizeit 10:00 Weihnachtsrotkäppchen [3+] T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–17:00 ›In der Weihnachtsbäckerei…‹ Zimtzickentreff 19:00 Informationsabend für werdende Eltern Klinikum Ernst von Bergmann BERLIN 09:15–10:15 + 11:00–12:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

DonnerstagBf Bühne POTSDAM 10:00 + 18:00 ›Georg und das Mädchen vom Planeten PHI B‹ Stadtteil macht Oper oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 16:30 + 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und ‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk 19:30 Terror Von Ferdinand von Schirach Regie: Andreas Rehschuh, im Anschluss Publikumsgespräch Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 Geächtet Von Ayad Akhtar, Regie: Elias Perrig, im Anschluss Publikumsgespräch Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Abschlussklasse ›Spieltechniken‹ Kulturzentrum KuZe BERLIN 11:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 18:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Ein bunter Weihnachtskessel Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel 20:30 Dämmerschoppen: Die Zugabe NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 20:00 ›Untrinkbar‹ #7 Das monatliche Cocktail Spezial, diesmal mit Max Maikel & Mareike UnscheinBar

Konzert

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Bildungsforum 19:00 Familienzusammenführung? Darauf können sie lange warten. Ein Informationsabend zur aktuellen Situation von Familien, die durch Krieg und Flucht getrennt wurden FH Potsdam 19:15 Babelsberger Sternennacht Vortrag von Dr. Else Starkenburg: ›Archäologie der Milchstraße‹. Im Anschluss Führung über das Gelände des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam. Beobachtung am Spiegelteleskop, wenn möglich. Astrophysikalische Institut Potsdam (AIP) BERLIN 19:00 Der Stern von Bethlehem: Mythen und Fakten Deutsches Technikmuseum Berlin

Familie POTSDAM 10:00 Weihnachtsrotkäppchen [3+] T-Werk | Schiffbauergasse 10:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Atelierhaus Scholle51 10:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Schmuckwerkstatt Zimtzickentreff 16:00 URANIA Weihnachtsfeier Urania-Verein / Planetarium BERLIN 09:15–10:15 + 11:–12:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin 15:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Wintergarten Varieté

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

FreitagBg

19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk 19:30 Die Präsidentinnen Stück von Werner Schwab Theaterschiff Potsdam e.V. 19:30 ›Kunst‹ Von Y. Reza, Regie: T. Wellemeyer Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 Illegale Helfer Deutsche Erstaufführung von M. Obexer Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Caveman – ›Du sammeln, ich jagen!‹ Lindenpark BERLIN 14:30 + 19:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast 20:00 Allee der Kosmonauten Sophiensaele 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 10:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 19:30 Die Ein-Euro-Oper: Das Hartz IV - Musical Comédie Soleil, Werder (Havel) 20:00 Brandenburger Weihnachtsbühne 2016 Fontane-Klub, Brandenburg a. d. Havel

Feiern POTSDAM 22:00 Party: Dance after Dinner El Puerto BERLIN 23:00 Paul van Dyk kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Film POTSDAM 19:00 Drachinzeit – Von Wurzeln und Flügeln Filmmuseum

Kunst POTSDAM 10:00–18:00 Weihnachtswald im Kutschstall Sonderausstellung bis 1. Januar 2017 Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) BERLIN 10:00–18:00 Hier ist Berlin! Dauerausstellung Märkisches Museum Berlin

Bühne

Konzert

POTSDAM 10:00 + 18:00 ›Georg und das Mädchen vom Planeten PHI B‹ oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM

POTSDAM 20:00 Alistair Christl ShamRock‘s Irish Pub

www.friedrich-zeitschrift.de

20:00 Iiro Rantala Waschhaus | Schiffbauergasse 20:00 Stars international: Sol Gabetta & Cappella Gabetta José de Nebra: Seguidilla aus Amar y ser amado y la divina Philotea / 2 Seguidillas aus Vendado es amor, no es ciego Nikolaisaal 21:00 Arrabal – Weihnachtsball Konzert und Milonga mit Live Musik von Sin Duda Fabrik | Schiffbauergasse

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00 Franz Kafka, In der Strafkolonie Urania-Verein / Planetarium 18:00 Gefühle nach‘m Kalender Thomas Arnold liest Weihnachtsgeschichten von hier und anderswo Garage Du Pont 20:00 Monster Tresen – Geschichtenabend Kulturzentrum KuZe

Familie POTSDAM 09:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Frau Holle [3+] T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–19:00 Multikulturelle Mädchengruppe am Schlaatz Familienzentrum 16:00 Weihnachtsbasar in der Stadtteilschule Drewitz Weihnachtlichen Köstlichkeiten und Kleinigkeiten Stadtteilschule Drewitz 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam BERLIN 10:30–11:30 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin

Sport & Gesundheit Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–18:45 Power Vinyasa II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine II Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

Gastro POTSDAM 19:00–22:00 Weihnachtsfeiern: Dinner & Dance El Puerto 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz LAND BRANDENBURG 17:00–20:00 Entenbuffet ›Ente satt‹ Spargel- und Erlebnishof Klaistow


59

Kalender

Sonstiges

Vortrag, Lesung, Führung

Potsdam 12:00 QSW – Quartiers-SelbsthilfeWerkstatt, WorkIn Potsdam Die Quartiers-Selbsthilfe-Werkstatt hilft beim Reparieren von Kinderspielzeug, beim Streichen und Lackieren kleinerer Gegenstände sowie beim Reparieren von Haushaltsgeräten. oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM

POTSDAM 14:00 Öffentliche Theaterführung Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00 Reise durch die Welt der tropischen Gewürze Biosphäre Potsdam 15:00 ›Zarte Seiten – Archivalien umgeblättert‹ Themenführung in der Ausstellung ›Karl IV. – Ein Kaiser in Brandenburg‹ Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) LAND BRANDENBURG 14:00–16:00 Geschichten im Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SamstagBh Bühne POTSDAM 19:30 Die Präsidentinnen Theaterschiff Potsdam e.V. 19:30 Peer Gynt Von H. Ibsen, Regie: A. Nerlich Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und ‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk 19:30 Bilder deiner großen Liebe Von Wolfgang Herrndorf, Regie: Tobias Wellemeyer Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Schwarze Grütze ›Endstation Pfanne‹ Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 + 15:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 14:30 + 19:30 Disney Die Schöne und das Biest Admiralspalast LAND BRANDENBURG 19:30 ›Tratsch im Treppenhaus‹ Volksbühne Michendorf 20:00 Gastspiel: Altrussische Weihnacht NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 20:00 Saturday Funk Night Club Laguna 21:00 Potsdam Bounce Waschhaus | Schiffbauergasse 23:00 Tanznacht im Kahn Theaterschiff Potsdam e.V. BERLIN 23:00 Paul van Dyk kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei LAND BRANDENBURG 23:00 HdO Club Party Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V., Brandenburg a. d. Havel

Film POTSDAM 15:00 Die Weihnachtsgans Auguste Filmmuseum Land Brandenburg 18:00 DEFA Filme mit Manfred Krug Scala Kulturpalast, Werder (Havel)

Konzert POTSDAM 20:00 MiA ›Jede Sekunde Tour 2016‹ Lindenpark 20:00 Alex ›Leningradcowboy‹ Nikols ShamRock‘s Irish Pub 20:00 Die Liedermacher Liga feat. William Wormser Kulturzentrum KuZe 21:00 Hasenscheisse Fabrik | Schiffbauergasse BERLIN 20:30 Flo Mega & The Ruffcats Lido

LAND BRANDENBURG 09:30–11:30 Frühstück mit Kasper Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SonntagBi

BERLIN 14:00 Familienführung: Ich sehe was, was Du nicht siehst Märkisches Museum Berlin LAND BRANDENBURG 14:00–16:00 Geschichten im Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Bühne

Kurse POTSDAM 15:30–17:30 Swing/ Lindy Hop Anfänger Workshop mit Talea und Holger Niesel Fabrik | Schiffbauergasse 18:00 Swingtee Fabrik | Schiffbauergasse

POTSDAM 13:00 Offene Klassen – Einblicke in den Musical-Unterricht SCHATZINSEL POTSDAM Die MusicalAkademie für Kinder

POTSDAM 17:30 Das Arche Musikprojekt live on stage oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 19:00 Refugees‘ Club Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 + 14:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 16:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 18:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm 18:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté LAND BRANDENBURG 11:00 Ox und Esel NEUE BÜHNE Senftenberg 16:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 17:00 ›Tratsch im Treppenhaus‹ Volksbühne Michendorf

Feste & Märkte

Film

POTSDAM 15:00–17:00 Jolkafest – Tannenbaumfest Treffpunkt Freizeit

POTSDAM 15:00 Der Hirsch mit dem goldenen Geweih – deutsche Fassung Thalia Programm Kino 17:00 Moskauer Prozesse Russ. OmdU Thalia Programm Kino 19:00 Ehekrieg Filmmuseum 19:00 Einfach das Ende der Welt Thalia Programm Kino

Kurse POTSDAM 06:00–08:30 Sadhana-Morgenyoga Workshop mit Nina Pellegrino & Kerstin Ratermann Fabrik | Schiffbauergasse BERLIN 14:00–17:00 Offener Workshop: Kultur öffnet Welten Ephraim-Palais

Bildung

Familie POTSDAM 14:00–21:00 Weihnachtsmarkt Motto: ›Crafted X-Mas‹, neben ganz viel Handproduzierten für Frau, Mann, Kind und Kegel präsentieren sich Initiativen aus der Region mit ihren Produkten. Karl-Liebknecht-Stadion 14:00 + 17:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 14:00 + 15:00 + 16:00 Weihnachtsmärchen im Nomadenland Volkspark Potsdam 15:00–18:00 Familien-Werkstatt Druckgrafik mit Chine-collé - vom Zauber der farbigen Grafik Kunstgriff.23 16:00 Frau Holle [3+] T-Werk | Schiffbauergasse 17:00 Lichterglanz und schöne Melodien Die Chöre der Singakademie Potsdam laden zu einem stimmungsvollen Adventsnachmittag für die ganze Familie ein Nikolaisaal BERLIN 11:00–20:00 Weihnachtsmarkt Späth‘sche Baumschulen 13:00–18:00 familienprogramm: Offene Druckwerkstatt in der Adventszeit Märkisches Museum Berlin 15:30–16:30 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin 19:00 13. Roncalli Weihnachtscircus // PREMIERE Tempodrom LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Basteln mit Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz BERLIN 16:00 Showcafé – RELAX! Wintergarten Varieté

Konzert POTSDAM 16:00 Klassik am Sonntag: Es war einmal… Engelbert Humperdinck: Hänsel und Gretel. Suite für Orchester | Jean Sibelius: Karelia-Suite op. 11 | Josef Suk: Ein Märchen op. 16 Brandenburger Symphoniker | Leitung: Christian Kluxen Nikolaisaal 18:00 The BoogieSoulMates Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse BERLIN 11:30 Alle Jahre wieder – Adventskonzert der Berlin Comedian Harmonists Theater und Komödie am Kurfürstendamm 16:00 Adventskonzert: ›Vom Himmel kam der Engel Schar‹ Nikolaikirche Berlin Land Brandenburg 16:00 Zauber der Weihnacht Duo Sturmfeuer & Freunde mit Weihnachtslieder Scala Kulturpalast, Werder (Havel)

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:30 Über den Broadway – unsere Fußgängerzone Brandenburger Tor 11:00 Die Weihnachtsgans Auguste Von Friedrich Wolf, Adventslesung Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 14:00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse

www.friedrich-zeitschrift.de

Familie POTSDAM 11:00 + 16:00 ›Anna und der Weihnachtspirat‹ [4+] Ein spannendes Piraten-Abenteuer über Mut, Neugier und die Kraft der Phantasie mit Puppen, Schauspiel und Musik,Red Dog Theater Atelierhaus Scholle51 11:00 + 16:00 Die Weihnachtsgans Auguste – Toll und Kirschen [4+] AWO Kulturhaus Babelsberg

12:00–19:00 ›Kunstschnee‹ Weihnachtlicher Kunst- und Kreativmarkt, Kunst, Accessoires, Papeterie, Schmuck, Kulinarisches Eistockbahn und Familienprogramm Rechenzentrum 14:00 + 17:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 15:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–18:00 Jarmarka – Russische Weihnachten mit Väterchen Frost Treffpunkt Freizeit 16:00–20:00 Weihnachtsmarkt Karl-Liebknecht-Stadion 16:00 Schneeweißchen und Rosenrot [4+] Figurentheater Ute Kahmann T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 11:00–12:00 + 15:30–16:30 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin 11:00–20:00 Weihnachtsmarkt Späth‘sche Baumschulen 13:00–18:00 Familienprogramm: Offene Druckwerkstatt in der Adventszeit Märkisches Museum Berlin 15:00 ›Der Traumzauberbaum 4 – Herr Kellerstaub rettet Weihnachten‹ Reinhard Lakomy- Ensemble, Familienweihnachtsmusical Universität der Künste LAND BRANDENBURG 11:00–17:00 Basteln mit Stroh Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Gastro LAND BRANDENBURG 09:30–11:30 Frühstück mit Kasper Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00–15:00 Sonntagsbrunch Scala Kulturpalast, Werder (Havel)


Termine MontagBj Bühne LAND BRANDENBURG 18:00 Ewig Jung NEUE BÜHNE Senftenberg

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 16:00–17:00 Kostenlose Pilzberatung Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 09:00 + 11:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Schneeweißchen und Rosenrot [4+] T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Traumreise Zimtzickentreff 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 18:00 Asip und Jenny [13+] Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 10:00–11:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 16:30–18:00 Ausbildung im Klinikum: vom Kaufmann bis zur Pflege Klinikum Ernst von Bergmann

DienstagCa Bühne POTSDAM 19:00 Engagiert euch! Stadt der Zukunft Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 ›Dreimal täglich eine..‹ Kabarett Obelisk BERLIN 11:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG

Kalender 60

Kunst POTSDAM 09:00–17:00 Tierisches Leben im UNESCO-Welterbe Dauerausstellung Naturkundemuseum Land Brandenburg 17:00 ›Eigenes‹ Künstlerisch aktive Mitglieder von Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e.V. zeigen in der letzten Ausstellung des Jahres unter dem Titel ›Eigenes‹ ihre aktuellen Arbeiten. Austellung bis 15. Januar. Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e.V.

Konzert POTSDAM 16:00 Weihnachten mit Marianne & Michael Das Erfolgs-Duo präsentiert erfolgreiche Hits und Weihnachtsklassiker Nikolaisaal LAND BRANDENBURG 20:00 Max Giesinger Huxleys Neue Welt-Neukölln

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:30 Erzählwerk Potsdam Ein wunderbarer Gaumenohrenschmaus! Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

Familie POTSDAM 09:00 + 11:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Schneeweißchen und Rosenrot [4+] T-Werk | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Wir werden 20! Zimtzickentreff 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 17:00–18:30 Kostenfreie Rechtsberatung zum Familienrecht Mit Rechtsanwältin M. Wetzel Treffpunkt Freizeit BERLIN 09:30–10:30 + 11:00–12:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin

Sport & Gesundheit Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch I Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–12:30 Power Vinyasa I Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine I Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

MittwochCb Bühne

09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 18:00 Alles Gute Jungs NEUE BÜHNE Senftenberg

Film POTSDAM 10:30 Rogue One: A Star Wars Story Thalia Programm Kino

POTSDAM 18:00 Tschick Von Wolfgang Herrndorf, Regie: Sascha Hawemann Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und‚ ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk BERLIN 16:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dein Held – Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg

Konzert POTSDAM 09:00 Kita- und Schülerkonzert: Friedrich und die vergoldeten Erdäpfel Musik von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach, Friedrich dem Großen, Joseph Haydn u.a. Nikolaisaal 11:00 Kita- und Schülerkonzert: Friedrich und die vergoldeten Erdäpfel Nikolaisaal Berlin 20:00 Haudegen Apostel Paulus Kirche

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–11:30 + 11:30–13:00 Dialog in Deutsch Bildungsforum

Familie POTSDAM 10:00 Schneeweißchen und Rosenrot [4+] T-Werk | Schiffbauergasse 10:00 + 14:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 ›In der Weihnachtsbäckerei…‹ Zimtzickentreff 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam BERLIN 09:15–10:15 + 11:00–12:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ FEZ Berlin 15:00 13. Original Roncalli Weihnachtscircus Tempodrom

Gastro POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

DonnerstagCc Bühne POTSDAM 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und ‚ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk 19:30 Geächtet Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 Terror Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Chuzpe Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 19:00 Alles Gute Jungs NEUE BÜHNE Senftenberg

Konzert POTSDAM 18:00 Turmblasen im Advent mit dem Evangelischen Posaunenchor Babelsberg AWO Kulturhaus Babelsberg

www.friedrich-zeitschrift.de

19:30 Die Havelschipper spielen Weihnachtlich Lieder von der Seefahrt, der Liebe, der Sehnsucht und des Lebens Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse 20:00 Open Stage X-Mas Special ShamRock‘s Irish Pub Berlin 19:00 Caliban & Suicide Silence Columbia Theater

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Bildungsforum

Familie POTSDAM 09:00 + 11.00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Schmuckwerkstatt Zimtzickentreff 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam

Sonstiges LAND BRANDENBURG 20:00 RocknRoll-Bingo Weinachts-Spezial Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V., Brandenburg a. d. Havel

FreitagCd Bühne POTSDAM 19:30 Familiengeschäfte Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics Wintergarten Varieté LAND BRANDENBURG 19:30 Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt) NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 20:00 Laguna before X-Mas Club Laguna

23.12.

22:00 Schlager 2.0 – Best of Schlager & Schlager Trash Lindenpark

Film POTSDAM 21:00 Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück Filmmuseum

Kunst POTSDAM 09:00–17:00 In der Spur des Menschen – Biologische Invasionen Dauerausstellung Naturkundemuseum


61

Kalender

Konzert BERLIN 20:00 Afro Latin Christmas feat. Atim kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei Potsdam 20:00 Tunepickers ShamRock‘s Irish Pub

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:30 Der Stern von Bethlehem Urania-Verein / Planetarium

Familie POTSDAM 14:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 17:00 Familienkonzert: Friedrich und die vergoldeten Erdäpfel [5+] Musik von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach, Friedrich dem Großen, Joseph Haydn u.a. Nikolaisaal BERLIN 13:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Wintergarten Varieté 15:00 13. Original Roncalli Weihnachtscircus Tempodrom

BERLIN 11:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 16:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 18:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté 18:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 16:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg 19:30 Love Letters // PREMIERE NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 20:00 Santa Groove Club Laguna 23:00 Weihnachten Verboten! Waschhaus | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 22:00 What the funk! Fetzige Funkparty Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V., Brandenburg a. d. Havel

MontagCg Bühne POTSDAM 19:30 ›Dreimal täglich eine..‹ Kabarett Obelisk BERLIN 11:00 + 15:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 18:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics, Wintergarten Varieté 20:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 18:00 Ewig Jung NEUE BÜHNE Senftenberg

Konzert

Sport & Gesundheit

Film

Potsdam 11:00–12:30 Gentle Stretch II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 17:30–18:45 Power Vinyasa II Yoasis Studio für Body. Mind. Health. 19:15–20:30 Vinyasa Relax & Shine II Yoasis Studio für Body. Mind. Health.

POTSDAM 15:00 Die verzauberte Marie Thalia Programm Kino 17:00 Das schwarze Quadrat – Russ.OmU Thalia Programm Kino 19:00 Love and Friendship Thalia Programm Kino

POTSDAM 18:00 Two in One Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse 18:00 Feiertagskonzert: Weihnachtskonzert – Königliche Weihnacht Joseph Haydn. Sinfonie Nr. 25 C-Dur | Carl Philipp Emanuel Bach: Oboenkonzert a-Moll / Sinfonie Es-Dur Wq 183 Nr. 3 Nikolaisaal BERLIN 20:00 Grandfathers of Cuban Music Admiralspalast

Gastro

Konzert

Kurse

LAND BRANDENBURG 17:00–20:00 Entenbuffet ›Ente satt‹ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

POTSDAM 21:00 The Voice in Concert: Stefanie Boltz Midwinter Tales – Weihnachtsgrüße aus der Münchner Jazz-Szene Stefanie Boltz, Gesang | Paulo Morello, Gitarren | Sven Faller, Kontrabass Nikolaisaal BERLIN 20:00 Grandfathers of Cuban Music Karibisches Flair pur Admiralspalast

POTSDAM 14:30 Schokoladenworkshop für Groß und Klein Biosphäre Potsdam

SamstagCe Bühne BERLIN 20:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics Wintergarten Varieté LAND BRANDENBURG 09:00 + 11:00 Peterchens Mondfahrt NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 00:00 PubNachten Waschhaus | Schiffbauergasse 22:00 Single-Bells Club Laguna

Kunst BERLIN 10:00–18:00 Mauer | Stücke Dauerausstellung, Mittelalterliche Sakralkunst neu entdeckt Märkisches Museum Berlin

Familie BERLIN 14:00 13. Original Roncalli Weihnachtscircus Tempodrom

SonntagCf Bühne POTSDAM 19:30 Familiengeschäfte Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 ›Eine Muh, eine Mäh und‚ ne Priese heißen Schnee‹ Kabarett Obelisk

Kurse POTSDAM 14:30 Schokoladenworkshop für Groß und Klein Biosphäre Potsdam

Familie POTSDAM 14:00 + 16:30 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 15:00 Informationsabend für werdende Eltern Klinikum Ernst von Bergmann 17:00 Feiertags-Familienkonzert: Peterchens Mondfahrt Der Kinderbuchklassiker von Gerdt von Bassewitz in einer Erzählfassung von Maria Sander und Stephan Holzapfel, musikalisch umrahmt mit Werken von Gustav Holst, John Williams u.v.a. Nikolaisaal BERLIN 15:00 + 19:00 13. Original Roncalli Weihnachtscircus Tempodrom

Familie POTSDAM 11:00–12:00 Traditionelle Familienführung zwischen Frühstück und Gänsebraten Mit ›Hirsch Heinrich‹ erforschen, wie heimisches Wild die kalte Jahreszeit verbringt. Naturkundemuseum 14:00 + 16:30 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 15:00 Der gestiefelte Kater [6+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 11:00 + 15:00 + 19:00 13. Original Roncalli Weihnachtscircus Tempodrom

Gastro POTSDAM 10:00–14:00 ›Gans klassisch‹ Weihnachtsbrunch Biosphäre Potsdam 10:00–13:30 Exklusiver Feiertags-Brunch El Puerto 13:00 Merlins Zauberspiegel Prinz Eisenherz

DienstagCh

Gastro

Bühne

POTSDAM 10:00–13:30 Exklusiver Feiertags-Brunch El Puerto Land Brandenburg 10:00–15:00 Sonntagsbrunch Verschiedene warme Speisen, süßes und herzhaftes, Käse- Wurst-, Fischplatte sowie Kaffee, schwarzer Tee, O-Saft und Wasser satt! Scala Kulturpalast, Werder (Havel)

POTSDAM 19:30 ›Wer Lust hat, der kommt‹ Kabarett Obelisk 20:00 Russisches klassisches Ballett ›Nussknacker‹ Der Familienklassiker für Groß und Klein jetzt auch in deiner Stadt Russisches Staatstheater für Oper und Ballett Komi Nikolaisaal

www.friedrich-zeitschrift.de

WAFFELN & CRÉPES

UNSERE WARMEN & SÜSSEN VERFÜHRUNGEN

DAS EIS • CAFÉ am Brandenburger Tor Brandenburger Str. 70 · 14467 Potsdam www.eiscafe-potsdam.de · ·

20:00 Best of Musical Starnights Die schönsten Musicals an einem Abend Nikolaisaal BERLIN 15:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm 19:30 Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Friedrichstadt-Palast Berlin 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Film POTSDAM 19:15 Die unschuldigen Zauberer Filmmuseum

Konzert BERLIN 20:00 Monokel kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Grandfathers of Cuban Music Admiralspalast

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 11:00 Entdeckungstour für Familien Ferienprogramm Deutsches Technikmuseum Berlin

Kurse POTSDAM 14:30 Schokoladenworkshop für Groß und Klein Biosphäre Potsdam

Familie POTSDAM 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam BERLIN 10:00–18:00 Elternzeit Kultur: Mit dem Baby ins Museum Ephraim-Palais 16:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Wintergarten Varieté

MittwochCi Bühne POTSDAM 19:30 ›Wer Lust hat, der kommt‹ Kabarett Obelisk 19:30 Terror Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Die Wiedervereinigung der beiden Koreas Von Joël Pommerat, Regie: Stefan Otteni Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 15:00 Cinderella Theater und Komödie am Kurfürstendamm


Termine

Kalender

20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dein Held – Deine Geschichte Improtheater Paternoster kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 19:30 Love Letters NEUE BÜHNE Senftenberg

Vortrag, Lesung, Führung

Konzert

POTSDAM 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam BERLIN 16:00–17:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ Kindertheater (4 bis 11 Jahre), Astrid Lindgren FEZ Berlin LAND BRANDENBURG 08:00–21:00 Pyro Passion´s – End of Season Silvesterspektakel Großer Feuerwerksverkauf mit Produktvorführung und vielen Angeboten drumherum Spargel- und Erlebnishof Klaistow

POTSDAM 20:00 SIX Lindenpark BERLIN 20:00 Grandfathers of Cuban Music Admiralspalast 20:30 17 HIPPIES kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–11:30 + 11:30–13:30 Dialog in Deutsch Gesprächsrunden für Erwachsene mit Migrationshintergrund Bildungsforum

Kurse POTSDAM 14:30 Schokoladenworkshop für Groß und Klein Biosphäre Potsdam

Familie POTSDAM 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam BERLIN 16:00–17:00 ›Michel: Weihnachten in Lönneberga‹ Kindertheater (4 bis 11 Jahre), Astrid Lindgren FEZ Berlin

DonnerstagCj Bühne POTSDAM 19:30 ›Wer Lust hat, der kommt‹ Kabarett Obelisk 19:30 Juckreiz in der Seele Liederabend, ML: Reinmar Henschke Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Carmina Burana T-Werk & Alta Musica T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 19:30 Die Mausefalle NEUE BÜHNE Senftenberg

Film POTSDAM 19:00 Mr. & Mrs. Smith Filmmuseum

Konzert POTSDAM 20:00 Erika Stucky / Christy Doran / Fredy Studer / Thomy Jordi Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 20:30 17 HIPPIES – Zusatzshow kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

POTSDAM 08:00 Silvesterreise: Kaiserstuhl, Breisgau, Elsass Urania-Verein / Planetarium 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Bildungsforum

Kurse POTSDAM 14:30 Schokoladenworkshop für Groß und Klein Biosphäre Potsdam

Familie

FreitagDa Bühne POTSDAM 19:30 ›Ein bisschen Pass muss sein‹ Kabarett Obelisk 19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk 19:30 Der Besuch der alten Dame Von Friedrich Dürrenmatt Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 Tanz im Foyer: Swingtanznacht Die ›kleinste BigBand der Welt‹ lässt das Jahr vergnügt ausklingen. Marina & The Kats: Marina Zettl, Gesang | Joerg Haberl, Bass & Drums | Thomas Mauerhofer, Gitarre Nikolaisaal 20:00 Carmina Burana T-Werk | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Das Abschiedsdinner Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 19:30 Die Mausefalle NEUE BÜHNE Senftenberg

Film POTSDAM 19:00 Das schlafende Paris Filmmuseum

BERLIN 11:00 Familienführung: Auf großer Fahrt Ferienprogramm Deutsches Technikmuseum Berlin 16:00 Zimt & Zauber 2016 – Die Schneekönigin Eine Wintershow der besonderen Art! Willkommen am Nordpol und hereinspaziert ins glitzernde Eisschloss der Schneekönigin. Wintergarten Varieté 20:00 13. Original Roncalli Weihnachtscircus Tempodrom LAND BRANDENBURG 08:00–21:00 Pyro Passion´s – End of Season Silvesterspektakel Spargel- und Erlebnishof Klaistow

POTSDAM 20:00 Disco Deluxe Club Laguna BERLIN 22:00 Right Now – Disco Live! kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

SamstagDb Bühne POTSDAM 15:00 + 18:00 + 21:00 ›Ein bisschen Pass muss sein‹ Kabarett Obelisk 17:00 Berliner Philharmonie Live Dirigiert von Sir Simon Rattle, Klavier Daniil Trifonov Thalia Programm Kino 18:00 Tatjana Meissner ›Du willst es doch auch‹ Waschhaus | Schiffbauergasse 18:00 My Fair Lady Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 18:00 Carmina Burana T-Werk | Schiffbauergasse 19:30 Silvesterknaller Mit der Inszenierung ›Die Präsidentinnen‹. Theaterschiff Potsdam e.V. BERLIN 19:00 + 22:45 Silvester-Gala-Show Die Damenkapelle mit Suchtpotenzial! Das vollkommen spontane Silvester Match! Theater und Komödie am Kurfürstendamm 19:00 RELAX! 80´s Hits & Acrobatics Wintergarten Varieté 19:00 + 23:00 Désirée Nick: I feel betta with Lametta Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 16:00 + 20:00 Ewig Jung NEUE BÜHNE Senftenberg

Film

POTSDAM 14:30 Schokoladenworkshop für Groß und Klein Biosphäre Potsdam

Familie

Gastro

POTSDAM 15:00 Die Schneekönigin – Das Musical Das Musical für die ganze Familie Nikolaisaal 16:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam

POTSDAM 19:00 Merlins Zauberspiegel Die neue Dinnershow. Prinz Eisenherz

BERLIN 20:00 Grandfathers of Cuban Music Admiralspalast

Kurse

Feiern POTSDAM 20:00 Silvester-Glamour Club Laguna

31.12.

ɋ8ȜɈ+ȣ8Ȫ**ɎȜȾɚɋ1 8.ȴȍ

Feiern

POTSDAM 18:30 Personal Shopper Thalia Programm Kino 18:45 SNEAK Filmmuseum 20:45 Die Taschendiebin – The Handmaiden Thalia Programm Kino 21:00 Sneak Preview – Der Überraschungsfilm Thalia Programm Kino 21:15 LA LA LAND Thalia Programm Kino

Konzert

62

www.friedrich-zeitschrift.de

21:00 La Boum Silvester Special – Die extra große Ü30 Fete Lieblingsmusik aus den Achtzigern und Neunzigern und ein entspanntes Feten-Ambiente! Zum Auftakt gibt es einen Willkommenssekt und pünktlich zum Jahreswechsel wird Sekt und Pfannkuchen für alle spendiert. Lindenpark 21:00 Tangoball zu Sylvester Friedenssaal 21:00 ›Silvester‹ Länger und lauter ins neue Jahr mit Deep Tech & House Musik UnscheinBar 22:00 Silvester im Waschhaus 4 Partys – 1 Preis Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Silvester in der Kulturbauerei Die größte Indoor-Silvesterparty Berlins kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Silvesterparty am Müggelturm Müggelturm 23:00 Boheme Sauvage – Silvester 2016 Wintergarten Varieté LAND BRANDENBURG 20:00 Silvester Party Scala Kulturpalast, Werder (Havel) 00:30 Silvesterparty – Zeitsprung Vol 2 Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V., Brandenburg a. d. Havel

Konzert BERLIN 15:00 Das Silvesterkonzert ! – Ein Abend mit Klaus Hoffmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm 19:00 Grandfathers of Cuban Music Admiralspalast Potsdam 21:00 Silvester-Open-Stage ShamRock‘s Irish Pub

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00 Die mittelalterliche Stadt Brandenburg Urania-Verein / Planetarium

Familie POTSDAM 14:00 Potsdamer Weihnachtscircus Volkspark Potsdam 19:30 Feiertagskonzert: ›Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‹ Der tschechisch-deutsche Kult-Märchenfilm im Filmlive-Silvesterkonzert für die ganze Familie. Nikolaisaal LAND BRANDENBURG 08:00–14:00 Pyro Passion´s – End of Season Silvesterspektakel Spargel- und Erlebnishof Klaistow


63

Verlosungen

Gewinne, Gewinne, Gewinne … friedrich verlost 3 × 2 Freikarten für den ›Potsdamer Weihnachtscircus‹ am 16. Dezember um 16 Uhr im ›Volkspark‹ friedrich verlost 2 × 1 Limeted Edition von ›Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ ‹

Erst vor einigen Wochen flimmerte Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ erfolgreich und hierzulande als überhaupt erster Anime in 3D über die deutschen Kinoleinwände, schon stehen Son Goku und seine Freunde in den Startlöchern, um mit einer ordentlichen Portion ›Kamehameha‹ die Heimkinos zu erobern.

friedrich verlost 3 × 2 Freikarten für ›Die Schöne und das Biest‹ am 9. Dezember um 15 Uhr im ›Admiralpalast Berlin‹

Foto Koch Media (Filmagentinnen)

Foto Stefan Malzkorn

friedrich verlost 2 × 1 DVD von ›Thomas und seine Freunde – Das große Rennen‹

friedrich verlost 2 × 1 DVD von ›The Killer Inside‹ friedrich verlost 3 × 1 Bluray von ›Das Wunder von Manhattan‹

friedrich verlost 3 × 2 Kinofreikarten für ›Ein Lied für Nour‹ friedrich verlost 3 × 1 Buch ›Basteln mit Kids‹

friedrich verlost 3 × 2 Freikarten für ›Schlager 2.0‹ am 23. Dezember im ›Lindenpark‹

Foto Simin Kianmehr

friedrich verlost 3 × 1 DVD von ›Fit for Fun‹

friedrich verlost 3 × 2 Freikarten für ›Jürgen Becker‹ am 7. und 8. Januar um 20 Uhr im Kabarett-Theater ›Wühlmäuse‹ in Berlin

Foto Lutz Müller Bohlen

friedrich verlost 1 × 1 Wochenende für 2 Personen im ›NH Voltaire‹

friedrich verlost 3 × 2 Freikarten für ›We love MMA‹ am 10. Dezember um 19 Uhr in der ›Mercedes-Benz-Arena‹ in Berlin

friedrich verlost 1 × 1 DVD-Box von ›Fear the Walking Dead - Staffel 2‹ (Erscheinungsdatum: 4. November, Splendid Film im Vertrieb der WVG Medien GmbH)

friedrich verlost 2 × 2 Freikarten für ›SIX‹ am 28. Dezember im ›Lindenpark‹

friedrich verlost 2 × 2 Freikarten für ›La Boum – Silvester Special‹ am 31. Dezember im ›Lindenpark‹

›The Walking Dead Staffel 6‹ ( Entertainment One im Vertrieb der WVG Medien GmbH) ab 19. Dezember erhältlich – noch blutiger, noch spannender, noch mehr Zombies! friedrich verlost 3 × 1 Tasse von ›The Walking Dead‹

Einfach eine Mail mit dem jeweiligen Betreff an gewinn@friedrich-zeitschrift.de schreiben oder www.friedrich-zeitschrift.de www.friedrich-zeitschrift.de per Post an FZBB Media, Friedrich-Ebert-Str. 92, 14467 Potsdam (mit Angabe der Telefonnummer)!


Adressen 64

A

AbenteuerPark Potsdam Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 626 47 83 abenteuerpark.de Admiralspalast Friedrichstr. 101 Berlin T (030) 47 99 74 99 admiralspalast.de AIDS-Hilfe Potsdam e.V. Kastanienallee 27 Potsdam T (0331) 95 13 08 51 aidshilfe-potsdam.de Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 Potsdam T (01801) 555111 arbeitsagentur.de Alex (Wilhelmgalerie) Platz der Einheit 14 Potsdam T (0331) 20 09 00 dein-alex.de alfred & otto Brandenburger Str. 12 Werder (Havel) T 03327-573895 alfrotto.com ANTAKARANA Institut Sattlerstr. 21 Potsdam T 0331-28790224 Antakarana-Institut.de Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg an der Havel T (033702) 714 06 landesmuseum-brandenburg.de Astra Kulturhaus Revaler Straße 99 Berlin astra-berlin.de Atze Musiktheater Luxemburger Str. 20 Berlin T (030) 817 991 94 atzeberlin.de AWO Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 704 92 62 kulturhausbabelsberg.de

B

Bagels & Coffee Friedrich-Ebert-Str. 92 Potsdam T (0331) 887 16 12 daily-coffee.com Bahnhofspassagen Potsdam Babelsberger Str. 16 Potsdam T (0331) 233790 bahnhofspassagen-potsdam. de BAILA - Restaurant & Tanzbar Rudolf-Breitscheidt-Str. 34 Potsdam Baptistenkirche Schopenhauer Str. 8 Potsdam T (0331) 58243531 BBW e.V. Zeppelinstr. 152 Potsdam T (0331) 967 220 bbwev.de Belmundo Jägerstr. 40 Potsdam T (0331) 231 848 22 belmundo-potsdam.de Belvedere, Pfingstberg Pfingstberg Potsdam T (0331) 200 5793 0 pfingstberg.de Berlinische Galerie Alte Jakobstr. 124 - 126 Berlin T (030) 78 9 0 26 00

Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Steinstr. 80 Potsdam T (0331) 66940 bbw-oberlinhaus-potsdam. de Bildungszentrum der IHK Potsdam Wichgrafenstr. 2 Potsdam T (0331) 278 6220 potsdam.ihk24.de Bildungsforum Potsdam Am Kanal 47 Potsdam T (0331) 289 600 BIO COMPANY Potsdam Babelsberger Straße 16, im Hauptbahnhof Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Gutenbergstraße 20-22 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Nedlitzer Str. 19 Volksparkcenter Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Schiffbauergasse 4b Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Zehlendorf Teltower Damm 13 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 Biosphäre Potsdam Georg-Hermann-Allee 99 Potsdam T (0331) 55 07 40 biosphaere-potsdam.de Botanischer Garten der Universität Potsdam Maulbeerallee 2 Potsdam T (0331) 977 19 52 botanischer-garten-potsdam. de Botanisches Museum und Botanischer Garten Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6 Berlin T (030) 29 74 33 33 bgbm.org Brandenburger Theater Grabenstr. 14 Brandenburg an der Havel T (03381) 51 10 brandenburgertheater.de Braumanufaktur Forsthaus Templin Templiner Str. 102 Potsdam T (033209) 217979 braumanufaktur.de Buddhistisches Zentrum Potsdam e.V. Hermann-Elfleinstr. 12 Potsdam T (0331) 66940 buddhismus-ost.de Bürgerhaus am Schlaatz Schilfhof 28 Potsdam T (0331) 817 19-0 buergerhaus-schlaatz.de Bürgerhaus Stern*Zeichen Galileistr. 37-39 Potsdam T (0331) 600 67 61/62 buergerhaus-stern.de

C

Café & Bäckerei Exner mit Kinderecke Altes Bahnwerk 8 Potsdam T (0331) 23 700 300 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Lotte-Pulewka-Str. 8 T (0331) 70 493 690 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Karl-Liebknecht-Str. 14 T (0331) 97 994 893 Geöffnet Mo-So 6:30-18:30 Johannes-Kepler-Platz 3 A

T (0331) 64 731 736 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Jacob-v.-Gundling-Str. 12 T (0331) 64 751 884 Geöffnet Mo-So 06-18:00 C-Club Columbiadamm 9-11 Berlin c-club-berlin.de Caffé Galerie 11-line Charlottenstr. 119 Potsdam T (0177) 292 69 70 11-line.de Cafélounge Rückholz Sellostr. 28 Potsdam T (0331) 887 18 64 CHAMÄLEON Theater Rosenthaler Str. 40/41 Berlin T (030) 40 00 59 30 chamaeleonberlin.de Club 18 Pietschkerstr. 50 Potsdam T (0331) 60 06 02 10 jugendclub18.de Club Charlotte Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 280 710 club-charlotte.de Club Laguna Friedrich-Ebert-Str. 34 Potsdam T (0331) 20 05 65 00 clublaguna-potsdam.de clubmitte Haus 4 auf dem freiLandGelände Friedrich- Engels-Str. 22 Potsdam Comet Club Falckensteinstr. 47 Berlin T (030) 44 00 81 40 myspace.com/cometclubberlin Comédie Soleil Eisenbahnstr. 210 Werder (Havel) T (03327) 54 72 35 comediesoleil.de Crystal Columbiadamm 9-11 Berlin T (030) 780 99 810 crystal-berlin.de

D

Daily Coffee Restaurant, Café & Bar Friedrich-Ebert-Str. 31 Potsdam T (0331) 201 19 79 daily-coffee.com DAS EIS · CAFÉ am Brandenburger Tor Brandenburger Straße 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 eiscafe-potsdam.de Deutsches Technikmuseum Berlin Trebbiner Straße 9 Berlin T (030) 90 25 40 sdtb.de Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH Königin-Luise-Str. 49 Berlin T (030) 666 300 22 domaene-dahlem.de Dorfkirche Am Wasser 52 Geltow Drachenhaus Maulbeerallee 4a Potsdam T (0331) 505 38 08 drachenhaus.de

E

EDEKA Markt Franeck Rudolf-Breitscheidt-Str. 193

Potsdam Babelsberg Geöffnet Mo-Sa 7-20:00 Eismanufaktur Potsdam Brandenburger Straße 70 Potsdam T (0331) 70 20 498 eismanufaktur-potsdam.de Ephraim-Palais Poststr. 16 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Erlöserkirche Nansenstr. 5 Potsdam T (0331) 97 24 76 Ev. Gymnasium Hermannswerder Hermannswerder 18 Potsdam Evangelische Grundschule Babelsberg Rudolf-Breitscheid.-Str. 21 Potsdam Extavium Potsdam Am Kanal 57 Potsdam T (0331) 60 12 79 59 extavium.de

F

Fachschule für Sozialwesen und Berufsfachschule Soziales Hermannswerder Hermannswerder 10 Potsdam Familienzentrum Bisamkiez 26 Potsdam T (0331) 81 71 263 Filmmuseum Breite Straße 1A Potsdam T (0331) 27 18 10 filmmuseum-potsdam.de Filmpark Babelsberg August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 50 filmpark-babelsberg.de Fontane-Klub Ritterstr. 69 Brandenburg an der Havel T (03381) 79 32 77 fontane-club.de Französische Kirche Am Bassinplatz Potsdam T (0331) 291 219 reformiert-potsdam.de FreiLand Friedrich-Engels-Str. 22 Potsdam T (176) 325 393 22 freiland-potsdam.de Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau Am Juliusturm 62 Berlin T (030) 3 33 40 22 freilichtbuehne-spandau.de Friedenskirche Am Grünen Gitter 3 Potsdam T (0331) 97 40 09 Friedenssaal Schopenhauerstr. 23 Potsdam T (0331) 97 40 09 evkirchepotsdam.de Friedrichskirche Schulstr. 8c Potsdam T (0331) 70 88 62 kirche-babelsberg.de Friedrich-Reinsch-Haus Milanhorst 9 Potsdam

G

Galerie am Neuen Palais Am Neuen Palais 2a Potsdam T (0331) 97 21 65 Garnisonkirche Breite Str. 7 Potsdam

Gedenkstätte Lindenstraße Lindenstr. 54 Potsdam T (0331) 289 6112 Galerie KUNST-KONTOR Bertiniweg 1 A Potsdam T (0331) 581 73 66 Gemeindehaus Caputh Straße der Einheit 1 Schwielowsee OT Caputh T (033209) 2 02 50 evkirchepotsdam.de Gemeindezentrum Langerwisch Neulangerwischer Str. 26 Michendorf OT Langerwisch T (033205) 38 88 62 gemeindezentrum-langerwisch.de Gemeindezentrum Wilhelmshorst Dr. Albert-Schweitzer-Str. 9/11 Michendorf brandenburgischer.kulturbund.de Gemeindezentrum »Zum Apfelbaum« Potsdamer Straße 64 Michendorf gemeindezentrum-michendorf.de Gesellschaft für ChristlichJüdische Zusammenarbeit Leiterstr. 2 Potsdam T (0331) 647 51 78 0 Großes Waisenhaus zu Potsdam Breite Straße 9a Potsdam T (0331) 281 46-73 Guido Heinrich Autovermietung Am Wiesenrand 2 Potsdam-Neu Fahrland T (033208) 228 92 Gutenberg100 Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 19 99 gutenberg100.de

H

Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) Kutschstall Neuer Markt Potsdam T (0331) 620 85 50 hbpg.de Haus der Natur Lindenstr. 34 Potsdam T (0331) 20 15 50 hausdernatur-potsdam.de Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V. Magdeburger Str. 15 Brandenburg an der Havel T (03381) 335 80 17 jukufa.de Hebamme Potsdam Ellen Fricke, Anja Wolff & Sonja Kasprzyk, Elflein Quartier 12 - Aufgang B Hermann-Elflein-Str. 12 Potsdam T (0178) 16 91 348 hebamme-potsdam.de Heimathafen Karl-Marx-Straße 141 Berlin T (030) 56 82 13 33 heimathafen-neukoelln.de Heilandskirche Sacrow Fährstraße 1 Potsdam T (0331) 50 43 758 Hoffbauer Berufsakademie Hermannswerder 7 Potsdam Huxleys Neue Welt Hasenheide 107 - 113 Berlin-Neukölln T (030) 780 99 810 huxleysneuewelt.com

I

IHK Potsdam Breite Str. 2 a - c Potsdam T (0331) 278 60 potsdam.ihk24.de Internationale Grundschule Potsdam Ravensbergweg 30 Potsdam T (0331) 581 28 84 is-potsdam.de Inselkirche Hermannswerder 7 Potsdam T (0331) 2313 103 hoffbauer-stiftung.de

J

Jagdschloss Grunewald Hüttenweg 100 Berlin spsg.de Jagdschloss Stern Wagnerstr. 53 a Potsdam T (030) 80105464 jagdschloss-stern.de Jugendclub Alpha Schilfhof 28, Potsdam T (0331) 817 19 10

K

Kabarett Obelisk Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 29 10 69 kabarett-potsdam.de Kaiser´s Brandenburgerstr. 30 - 31 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Rudolf-Breitscheidtstr. 29 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Wilhelmplatz 5 Berlin - Wannsee Kaiser´s Wannseestr./An der Schleuse Stahnsdorf Karl-Liebknecht-Stadion Karl-Liebknecht-Str. 90 Potsdam kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei Sredzkistraße 1, Knaackstraße 97 Berlin T (030) 443 15 100 kesselhaus.net Kirche am Neuendorfer Anger Neuendorfer Anger Potsdam Kirche Caputh Straße der Jugend 1 Schwielowsee OT Caputh T (033209) 202 50 Kirche St. Peter und Paul Am Bassin 2, Potsdam peter-paul-kirche.de Klinikum Ernst von Bergmann Charlottenstr. 72 Potsdam T (0331) 2328-0 klinikumevb.de Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt Berlin T (030) 20 30 9 2101 konzerthaus.de Kräuterwerkstatt Friedrich-Ebert-Str. 99 Potsdam T (0176) 226 777 45 Kristalltherme Ludwigsfelde Fichtestraße Ludwigsfelde T (03378) 51 87 90 kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de Kriminal Theater Berlin Palisadenstr. 48


65

Adressen

Berlin T (030) 28 09 83 31 Krongut Bornstedt Ribbeckstr. 67 Potsdam T (0331) 55 06 50 krongut-bornstedt.de Kulturinsel Einsiedel & Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH Kulturinsel Einsiedel 1 Neißeaue/OT Zentendorf T (035891) 49124 kulturinsel.de Kulturscheune Marquardt Fahrländer Str. 1c Potsdam/OT Marquardt T (033208) 221 87 Kulturzentrum KuZe Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 14 kuze-potsdam.de Kulturzentrum WABE Danziger Str. 101 Berlin T (030) 902953850 Kunstgriff.23 Carl-von-Ossietzky-Str. 23 Potsdam T (0331) 505 37 35 kunstgriff23.de Kunsthaus sans titre Französische Str. 18 Potsdam sans-titre.de Kunstwerk Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 20

L

Leander Benkertstraße 1 Potsdam T (0331) 58 38 408 ligne-roset Showroom Alleestr. 12 Potsdam Lido Cuvrystraße 7 Berlin Lindenpark/j.w.d. Stahnsdorfer Str. 76 – 78 Potsdam T (0331) 74 79 70 lindenpark.de Literaturladen Wist Dortustr. 17 Potsdam T (0331) 28 00 452 wist-derliteraturladen.de

M

MBS Arena Am Luftschiffhafen 2 Potsdam T (0331) 5057103 mbs-arena.de Magnet Club Falckensteinstr. 48 Berlin T (030) 44 00 81 40 magnet-club.de Märkisches Museum Berlin Am Köllnischen Park 5 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Marmorpalais Im Neuen Garten Potsdam spsg.de MAZ Media Store Friedrich-Ebert-Str. 85/86 Potsdam T (0331) 97 93 03 40 MAZ-online.de Mercedes-Benz-Arena Mercedes-Platz 1 Berlin mercedes-benz-arenaberlin.de Metropolis Halle Großbeerenstr. 200 Potsdam metropolis-halle.de

N

Naturpark Schlaubetal Treppeln naturpark-schlaubetal.de Nähgern - Nähkurse, Stoffe, Accessoires & Ladencafé Großbeerenstr. 101 Potsdam T (0331) 879 086 99 nähgern.de Naturheilkunde Knabe Entspannungskurse Gutenbergstr. 60 14467 Potsdam T (0331) 647 16 40 Naturkundemuseum Breite Str. 13 Potsdam T (0331) 289 67 07 naturkundemuseumpotsdam.de NEUE BÜHNE Senftenberg Theaterpassage 1 Senftenberg T 03573 801 280 theater-senftenberg.de Neues Palais Park Sanssouci Potsdam T (0331) 969 42 55 spsg.de Neues Rathaus Marktplatz 1-3 Teltow teltow.de NIL Studentenklub Am Neuen Palais 10 Potsdam planet-nil.de Nikolaikirche Berlin Nikolaikirchplatz Berlin T (030) 24 00 21 62 stadtmuseum.de Nikolaikirche Potsdam Am Alten Markt Potsdam T (0331) 270 86 02 nikolai-potsdam.de Nikolaisaal Potsdam Wilhelm-Staab-Str. 10-11 Potsdam T (0331) 288 88 28 nikolaisaal.de Nocti Vagus Dunkelrestaurant Saarbrücker Str. 36 - 38 Berlin T (030) 74 74 91 23 noctivagus.com

O

Oberlinkirche Rudolf-Breitscheid-Str. 24 Potsdam-Babelsberg Oberlinklinik Rudolf-Breitscheid-Str. 24 Potsdam T (0331) 763 43 12

P

Palmenzelt Lange Brücke 6 Potsdam T 0331 2759225 elpuerto.de Petit Logis – Apartments am Brandenburger Tor Brandenburger Straße 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 petitlogis.de Philantow Mahlower Str. 139 Teltow T (03328) 47 01 40 philantow.de Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1 Berlin T (030) 254 88 999 Postbahnhof Str. der Pariser Kommune 8 Berlin postbahnhof.de

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Am Alten Markt Potsdam Prinz Eisenherz August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 17 Pub-à-la-Pub Breite Str. 1 Potsdam T (0331) 24 07 26 pub-a-la-pub.de

Q

Q-Hof Lennéstr. 37 Potsdam

R

Restaurant & Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 Potsdam T (0331) 270 55 96 cafeheider.de Restaurant auf dem Pfingstberg Große Weinmeisterstr. 43b Potsdam T (0331) 29 3533 restaurant-pfingstberg.de REWE Breite Str. 27 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE Roseggerstraße Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE An der Alten Zauche 45 Potsdam REWE Arthur-Scheunert-Allee 71 Nuthetal Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Neuendorfer Straße 73 Brandenburg an der Havel REWE Neustädtischer Markt 3 Brandenburg an der Havel

S

Schatzinsel Potsdam Die Musical-Akademie für Kinder Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 505 73 91 schatzinsel-potsdam.de Schlosspark Theater Berlin Schloßstrasse 48 Berlin T 030 – 789 56 67 - 100 schlosspark-theater.de Seelenbaumel – Studio für Entspannungstraining und Yoga Stephensonstraße 24-26 Potsdam-Babelsberg T (01577) 89 68 027 seelenbaumel-potsdam.de SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- u. Informationszentrum e.V. Hermann-Elflein-Str. 11 Potsdam T (0331) 62 00 280 sekiz.de Stadtteilnetzwerk Potsdam West e.V. Geschwister - Scholl - Str. 51 Potsdam T (0331) 588 12 600 stadtteilnetzwerk.de St. Pauli-Kloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg T (03381) 587070 www.landesmuseum-brandenburg.de Sterncenter Potsdam Nuthestr. Potsdam T (0331) 64 95 20 stern-center-potsdam.de Stiftungsbuchhandlung Gutenbergstr. 71/72 Potsdam

Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Postfach 60 14 62 Potsdam T (0331) 969 42 00 spsg.de

Fabrik Schiffbauergasse 10 Potsdam T (0331) 280 03 14 fabrikpotsdam.de Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11 Potsdam T (0331) 981 18 hansottotheater.de John Barnett Schiff Schiffbauergasse 12a Potsdam T (0331) 201 20 99 john-barnett.de Kunstraum Schiffbauergasse 4 Potsdam T (0331) 27 15 60 kunstraumpotsdam.de Museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 4F Potsdam T (0331) 601 08 90 fluxus-plus.de primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum Schiffbauergasse 4 H Potsdam T (0331) 967 93 29 primadonna-potsdam.de Reithalle Schiffbauergasse Potsdam T (0331) 981 15 00 hansottotheater.de Schinkelhalle Schiffbauergasse 4a Potsdam T (0331) 620 02 72 schinkelhalle.de Studiohaus Schiffbauergasse 4g Potsdam T (0331) 626 46 76 potsdam-tanzt.de Theaterschiff Schiffbauergasse 9b Potsdam T (0331) 280 01 00 theaterschiff-potsdam.de T-Werk Schiffbauergasse 1 Potsdam T (0331) 71 91 39 t-werk.de Waschhaus Schiffbauergasse 6 Potsdam T (0331) 27 15 60 waschhaus.de Waschhaus Kunstraum Schiffbauergasse 4 Potsdam T (0331) 27 15 60 Waschhaus Oxymoron Dance Company Schiffbauergasse 4g Potsdam T (0331) 62 64 676

T

tanguito-Potsdam Schopenhauerstr. 23/ Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 702 53 33

Thalia Programm Kino R.-Breitscheid-Str. 50 Potsdam T (0331) 743 70 30 thalia-potsdam.de Theaterklause Grabenstr. 14 Brandenburg a.d. Havel T (03381) 51 12 20 theaterklause-brandenburg.de Theater und Komödie am Kurfürstendamm Kurfürstendamm 206-209 Berlin T (030) 885 91 135 komoedie-berlin.de Theater kLEINEbÜHNE Michendorf Potsdamer Str. 42 Michendorf T (033205) 268 188 kleinebühneimvolkshaus.de Theaterschiff Potsdam Schiffbauergasse 9b Potsdam T (0331) 280 01 00 Theodor-Fontane-Archiv / Uni Potsdam / Villa Quandt Große Weinmeisterstr. 46/47 Potsdam T (0331) 20 13 9-6 fontanearchiv.de Tempodrom Möckernstraße 10 Berlin T (01806) 554 111 tempodrom.de Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 Potsdam T (0331) 505 86 00 treffpunktfreizeit.de

U

Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Potsdam T (0331) 977-0 uni-potsdam.de Urania-Verein / Planetarium Gutenbergstr. 71/72 Potsdam T (0331) 29 36 83 urania-potsdam.de

V

Versöhnungskirche Anni-von-Gottberg-Str.14 Potsdam VHS im Bildungsforum Am Kanal 47 Potsdam T (0331) 289-4566 potsdam-vhs.de Viktoriagarten Buchhandlung Geschwister-Scholl-Str. 10 Potsdam T (0331) 967 86 450 viktoriagarten-potsdam.de Villa Feodora Schulplatz 7 Potsdam T (0179) 686 69 89 feodora1912.de Villa Schöningen GmbH Berliner Straße 86 Potsdam T (0331) 200 17 39 villa-schoeningen.de Volkspark Potsdam Georg-Hermann-Allee 101 Potsdam T (0331) 620 67 77 volkspark-potsdam.de

W

Wiener Restaurant Luisenplatz 4 Potsdam T (0331) 601 499 04 wiener-potsdam.de Weiße Flotte Potsdam Lange Brücke 6 Potsdam T (0331) 275 92 10 schiffahrt-in-potsdam.de

Y

Yoasis Studio für Body. Mind. Health. Hebbelstr. 8 Potsdam T (0331) 96 79 98 88 yoasis.de Yoga in der Hebamme Potsdam Hermann-Elflein-Str. 12 Potsdam birgit-yoga.de Yoga in Potsdam Lindenstr. 8 Potsdam T (0157) 719 41279 potsdam-yogakurse.de

Z

Zentrum für ganzheitliche Heilmethoden und Lebensfreude Eisenhardtstr. 11 Potsdam T (0331) 582 451 10 praxis-brückner.de Zimtzickentreff H.-Marchwitza-Ring 55 Potsdam T (0331) 270 03 66 frauenzentrum-potsdam.de Zweitwohnsitz Geschwister-Scholl-Str. 89 Potsdam zweitwohnsitz-potsdam.de

Displaystandorte Bagels & Coffee Biocompany // Schiffbauergasse Biocompany // Hauptbahnhof Exner // Lotte-Pulewka-Str. Exner // Babelsberger Str. Exner // Jacob-von-Grundling-Str. Extavium Fabrik Kaisers // Brandenburger Kaisers // Babelsberg Kaisers // Kirchsteigfeld Lebensquell Lindenpark Rewe // Potsdam West Rewe // Marktcenter Stadthaus Thalia Programm Kino Touristeninfo // Am Luisenplatz Touristeninfo // Hauptbahnhof Waschhaus


SS Schlu

mit

lustig

Schluss mit Lustig

66

Text Stefan Kahlau Illustration Sebastian Hübner

IMPRESSUM Herausgeber FZBB Media GmbH

Mitarbeit Max Almstädt, Marc Banditt,

Rechtliche Hinweise Vom Verlag gestaltete Anzeigen

Friedrich-Ebert-Straße 92 | 14467 Potsdam

Eyleen Beetlewood, Björn Böhme,

unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dürfen

T (0331) 2000 659 | Fax (0331) 2000 660

Edda Gutsche, Sebastian Hübner,

nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages

Handelsregister: Amtsgericht Potsdam HRB 25182P

Andrea Lütkewitz, Stefanie Müller,

weiterverwendet werden. Für den Inhalt der Anzeigen

Klaus Porst, Nadine Rehnus, Cindy Rosenberg,

zeichnen die Auftraggeber verantwortlich. Der Abdruck

Allgemeiner Kontakt info@friedrich-zeitschrift.de

Jens Schröder, Andrea Schneider, Betty Severin,

öffentlicher Veranstaltungen bei Bekanntgabe bis zum

Anzeigenschaltung anzeige@friedrich-zeitschrift.de

Thoas Töpfer, Wiebke Wagner,

Redaktionsschluss ist kostenlos, aber ohne Gewähr. Na-

Redaktion redaktion@friedrich-zeitschrift.de

Susan Wesarg, Robert Witzsche

mentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung der

Terminkalender termin@friedrich-zeitschrift.de

Autoren wieder, nicht aber zwangsläufig die der RedaktiBildnachweis Die Fotos wurden von den beteiligten

on. Nachdruck von redaktionellen Beiträgen und Bildern

Geschäftsführung Mandy Lindstedt

Institutionen zur Verfügung gestellt. Alle Fotos ohne

ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags

Buchhaltung Jana Olm

nähere Angaben sind von der Redaktion erstellte Fotos

möglich. Wir übernehmen keine Haftung für unverlangt

Anzeigen & Kooperationen Ulrike Rüß

oder Pressefotos.

eingesandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Druck Möller Druck und Verlag GmbH, Ahrensfelde

Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Artdirektion Daniel Krauß Redaktionsleitung Stefan Kahlau (V.i.S.d.P.)

Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen!


WILLKOMMEN ZUHAUSE !

89.2 RADIO POTSDAM


Unser Chart-StĂźrmer

Alles im grĂźnen Bereich.

friedrich - Zeitschrift für BerlinBrandenburg  

Dezember 2016