Page 1

MONATLICH & KOSTENLOS // ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 // INFO@FRIEDRICH-POTSDAM.DE // WWW.FRIEDRICH-POTSDAM.DE // AUSGABE 07.2011

Ah WOHLFÜHLORT WOHNEN IN POTSDAM WOHLFÜHLZEIT GROSSER FERIENKALENDER

FEEL GOOD MOVIE

1 201 m sda s t o P t de Stad s Film

THERESA SCHOLZE SCHAUSPIELERIN


MAKING-OF COVER THERESA SCHOLZE SCHAUSPIELERIN (›Der letzte Zeuge‹, ›Alisa – Folge deinem Herzen‹, ›Das Traumschiff‹) friedrich: Du hast jüngst viel in »FeelGood-Filmen« mitgespielt. Wie wichtig ist es Dir, um Dich mit Deiner Arbeit wohlfühlen zu können, dass Du nicht in eine »Schublade« gesteckt wirst? Theresa Scholze: Mir ist es sehr wichtig, die Festlegung auf ein Genre zu vermeiden, aber wenn man bei einigen »FeelGood-Filmen« mitgemacht hat, dann wissen die Produzenten »Das kann sie« und geben einem immer wieder ähnliche Rollen. Da muss man dann richtig aktiv dagegenarbeiten, weil ich als Schauspielerin natürlich die Abwechslung schätze. Wenn ich immer dasselbe spielen muss, wird's für mich ja auch langweilig und über meine nächste Rolle in ›Notruf Hafenkante‹ – einem vom ZDF produzierten Krimi – freu ich mich deshalb besonders, weil es eine schöne und wichtige Abwechslung ist. Seit 2004 lebst Du in Potsdam. Was bewirkt, dass Du Dich hier wohlfühlst? Ich liebe die Natur – auch wenn das immer etwas bieder klingt, kann ich mich wirklich als naturverbunden bezeichnen. Aber auch die Nähe zu Berlin ist toll. Außerdem hab ich hier meine Familie: meine Eltern und meine Großeltern wohnen in Potsdam und meine Schwester in der Nähe. Als ich hierher gezogen bin, hab ich gleich gefühlt, dass Potsdam ein wirklich besonderer Ort ist, der eine gute Energie hat und wunderschön zum Wohnen ist — ich fühl mich hier einfach richtig geborgen. Was müsste sich Deiner Meinung nach ändern, damit sich mehr Menschen wohlfühlen? Oje, ich soll jetzt so eben mal Vorschläge für 'ne bessere Welt machen? (lacht) Also mal sehen: Deutschland ist ja ein doch recht streng reglementiertes Land – das macht es schon mal schwieriger, sich wohlzufühlen und die Deutschen halten sich auch sehr gern an all die Vorschriften, was es auch nicht leichter macht. Ich glaub, es sind einfach viele Menschen sehr angestrengt und angespannt und wenn man sich selber lockerer macht und sich bei den alltäglichen Ärgernissen nicht ständig aufregt, dann kann man sich schon deutlicher wohler fühlen.

ANDREAS KERMANN FOTOS www.andreaskermann.com DANIELA ZIPPAN MAKE UP & HAIR ... stylt als Make-up Artist/ Beauty-Stylistin Prominente und Privatleute. www.lacipan.de


Inhalt Inhalt LEBENSGEFÜHL 04 Mit 80 Potsdamern um die Welt Mexiko 06 Schönes Ding Espressonisten 08 Kurz & Gut Stadtnotizen & Tipps 10 HeimatKunde Vision EIZ & Naturseifen 12 StilLeben In Potsdam zu Hause KULTUR 20 Schiffbauergasse im Juli 22 Schätze der Innenstadt ›Potsdamer Erlebnisnacht‹ 24 REZENSIONEN 27 FILMSTARTS

28 KALENDER KULTUR BILDUNG 40 Kurz & Gut Termine & Tipps 41 Betriebsausflug war gestern – heute muss es »Teambuilding« sein Motivationscoaching 42 KALENDER BILDUNG FAMILIE 44 Kurz & Gut Termine & Tipps 45 Sommerferien! Des eInen Freud, des anderen LeId 47 Familienausflug RBB Sommergarten 48 KALENDER FAMILIE SPORT 54 Allez, les bleus - Babelsberg 03 55 Klettern in Waldstadt

56 KALENDER SPORT & BEWEGUNG FREIZEIT 58 Rezept Gefülltes Kalbsfilet mit feinen Wurzeln und Pfefferkirschen 59 friedrich Cocktail! 60 Ausflugstipp Die ›Tempelhofer Freiheit‹ 61 Naturwacht & Bunbo 62 KALENDER FREIZEIT & GASTRO 66 Potspourri


80

MIT POTSDAMERN MIT POTSDAMERN UM DIE DIE WELT WELT UM Kleine Fluchten aus dem Alltag oder die ganze Welt entdecken – An Jules Vernes Roman angelehnt, begleitet friedrich Potsdamer auf ihren Reisen um die Welt.

# #

22

Romi Buhner Buhner Romi in Mexiko Mexiko in

R

omi (23), Spanisch- und Soziologiestudentin an der Uni Potsdam, war 2010 in Mexiko, um zwei Semester an der ›Universidad Autónoma de Nuevo León‹ in Monterrey zu studieren. Doch am Ende blieb sie nur ein halbes Jahr in Mexiko, zwei Monate davon arbeitete sie in einem Waisenhaus in Puerto Vallarta als Freiwilligenkoordinatorin. Für friedrich berichtet sie über ihren Aufenthalt und die Gründe für die vorzeitige Abreise.

lturschock Ausgleich vom Ku Natur. fand Romi in der

»Ich wünsche dir eine tolle Zeit in Mexiko; eine bunte, aufregende und schöne!« steht auf der ersten Seite meines Tagebuchs geschrieben. All das traf ein. Mich lockte die Freiheit, das Neue, das Auf-Null-Stellen. Ich wollte meine Neugierde befriedigen, entdecken, in den Tag leben, spontan sein. »Alles ist immer offen in Mexiko« sagen die Einheimischen. Eine spannende Aussicht. Und doch hatte ich mir Mexiko ganz anders vorgestellt. Ich wurde unendlich herzlich aufgenommen. Die Menschen waren offen, hilfsbereit, humorvoll, entspannt und vor allem großzügig. Im selben Maße waren sie langsam, etwas umständlich und oft auch unzuverlässig. An mir als Europäerin waren sie sehr interessiert und versuchten, mir dabei zu helfen, den Alltag in einem fremden Land zu meistern. Monterrey, die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Nuevo León, ist groß,

vernetzt mit Highways, laut, trocken, grau. Der amerikanische Einfluss ist neben dem europäischen und indigenen an jeder Ecke spürbar. Die Stadt hat eine ausgebaute Industrie und ist sehr modern. Die Bewohner Monterreys arbeiten sehr viel und fahren auch kurze Strecken gern in ihren Pick-ups. Sie halten grenzenlos Lautes und Anstrengendes aus: Schnelles, lautes Reden; Laute Fernseher mit Werbung in Endlosschleife, ewiges Zappen; Autos überall; den nie verstummenden Hund des Nachbarn. Während ich die Lebensfreude, die Musikalität und Tanzlust, den Spaß am Zusammenkommen und am vielfältigen Essen als erfrischend empfand, befremdete mich einiges andere. Viele Mexikaner erschienen mir ignorant der Natur gegenüber, es mangelte ihnen an Sensibilität. Kakerlaken und die Hitze raubten mir den Schlaf. Außerdem wunderte ich mich darüber, wie klischeehaft in Mexiko die Geschlechterrol-


AUSFLUGSRESTAURANT SANSSOUCI

mde – . Freunde in der Fre Romi sich nicht ein gegnungen lebte Be er ich rzl he Trotz

Chillen len verteilt sind: Die Männer haben das Sagen, die Frauen erwarten, dass sie umgarnt werden. Sexualität ist in den Medien und der Musik allgegenwärtig, während die Auseinandersetzung mit diesem Thema innerhalb der Familien kaum stattfindet. Die Familie hat einen sehr hohen Stellenwert; Respekt und Solidarität in der Gemeinschaft stehen ganz oben. Aber Sex ist tabu, solange man noch bei den Eltern wohnt. Und das tut man viel länger als bei uns. Einen Moment werde ich nie vergessen: Plötzlich gibt es auf offener Straße eine Schießerei, in unserem Viertel, eine gute Viertelstunde lang. Dann Sirenen. Die Mexikaner, die in unseren Hof zum Grillen gekommen sind, machen Witze darüber, aber man sieht ihnen an, dass auch sie verunsichert sind. Die »Zeta«, erzählen sie – eine Gruppe, die sich

zeichnet: Von der Gewalt ge re mit Graffiti. rkieren ihre Revie Drogenkartelle ma

von einer Eliteeinheit des mexikanischen Militärs abgespalten hat, um mit Drogenhandel, Menschenraub und Erpressung Geld zu machen und vor allem mehr Macht zu erlangen – habe keinen Respekt vor außenstehenden Personen und trage die Schuld für all die Opfer unter Unschuldigen. Das ganze Land lebe in Angst vor der »Zeta«. Die anderen Drogenkartelle haben sich mit der Regierung zusammengeschlossen und wollen die »Zeta« vernichten. Keiner könne etwas tun, denn jeder, der die Situation verbessern wolle, sei automatisch gegen die »Zeta«, also in Lebensgefahr. Ein Menschenleben hat hier für manche keine Bedeutung. Nach diesem Erlebnis steht für mich fest: Hier will ich nicht bleiben. Ich verlasse Monterrey Richtung Südwesten und füge meiner Mexiko-Geschichte in Puerto Vallarta ein angenehmeres Kapitel hinzu. Und schließlich reise ich wieder zurück in die sichere Heimat.

Schenken Sie Ihren Mitarbeitern einen unvergesslichen Tag!

Grillen

FIRMEN EVENTS

Sunset Cruise Ausflugsrestaurant Sanssouci 300m hinter dem Seehotel Seminaris www.ausflugsrestaurant-sanssouci.de Tel. 03327 55 680


Mit dieser Serie möchte Ihnen friedrich Dinge vorstellen, die es zu entdecken lohnt, weil sie besonders und bemerkenswert sind.

HeUte: kaffeeSatz leSen

die ›eSpreSSoniSten‹ in der gUtenbergStraSSe feiern iHr 2 JÄHrigeS JUbilÄUM

e

s ist eine schnelllebige Zeit, in der wir leben. Dies gilt auch für die Belange des leiblichen Wohls. Fast überall gibt es inzwischen die so genannten Fast-Food-Restaurants; Kaffee wird »to go« angeboten: in einem Pappbecher zum Schlürfen nebenbei. Doch gerade das populäre koffeinhaltige Heißgetränk kann viel mehr sein als nur ein ordinärer Wachmacher vor und während der Arbeit... Wer tiefer in die weite Welt des Kaffees eintauchen möchte, sollte den Espressonisten in der Gutenbergstraße 27 in Potsdam einen Besuch abstatten. Hier dreht sich alles um die kleine schwarze Bohne, denn – so das Motto – »Kaffee ist Kunst«. Geschäftsführer Patrick Großmann ließ sich hierbei von Italien inspirieren, wo die EspressoZubereitung durch den ›Barista‹ als ehrbares Handwerk verstanden wird und der Kaffeegenuss wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens ist, sei es als Form der Entspannung, sei es als Mittel der zwischenmenschlichen Kommunikation. Dieses Lebensgefühl auch hierzulande heimisch zu machen, haben sich die Großmanns zum Ziel gesetzt.Um einen richtig guten Espresso kredenzen zu können, bedarf es neben hochwertigen Kaffeesorten auch einer entsprechenden Siebträger-Espressomaschine. Beides zu erwerben, besteht hier die Möglichkeit, da es sich bei ›Die Espressonisten‹ nicht um ein

Café, sondern um ein »Fachgeschäft mit Ausschank« handelt, wie Großmann betont. Das Besondere dabei ist der Service: Der Kauf einer Espressomaschine beinhaltet nicht nur den Aufbau des Geräts zu Hause oder im Büro, sondern auch die fachgerechte Einweisung in dessen Handhabung. Wer bereits Besitzer einer solchen Maschine ist oder einfach Interesse am Thema hat, kann auch einen der Espresso-Workshops besuchen, die einmal im Monat sonntags stattfinden. In sechs bis acht Stunden erlernen die Teilnehmer in gemütlicher Atmosphäre alle Tricks der Espresso-Zubereitung. In Kürze bieten die ›Espressonisten‹ ihren Besuchern zusätzlich einen neuen Ladenbereich, der neben seiner Funktion als Gastromaschinen-Showroom für Tagungen oder kulturelle Veranstaltungen gebucht werden kann. [Stefan Kahlau] espressonisten, gutenbergstraße 27, t. (0331). 231 64 09 www.espressonisten.de Am 4. Juli feiern ›Die espressonisten‹ ihr zweijähriges Jubiläum. aus diesem anlass verlost friedrich 3 x 1 gutschein für ein ›Heimbarista-Seminar‹. teilnahme unter www.friedrich-potsdam.de


7

Leb e nsge fü h l www.f r i e dr ic h - potsdam .de

ob neueröffnung oder SonderveranstalTung – die »geschäftswelt« ist in Bewegung, drum seien sie ...

Off en Für

Neu

es

Hapag-Lloyd Lakritzkontor Reisebüro Geraspeltes Süßholz Neu in der Gutenbergstr. Jetzt unter neuer Adresse

Ulf Sniegocki Seminare für Rhetorik und Schlagfertigkeit

W  

V  

ohin soll die Reise gehen? Paris, Provence oder Paraguay? Sevilla, Sibirien oder Seychellen? München, Monaco oder Menorca? Gut beraten ist man im Potsdamer ›HapagLloyd‹-Reisebüro. Es ist kürzlich von der Brandenburger Straße in die Gutenbergstraße gezogen. In dieser heimeligen Umgebung

präsentiert es sich wie ein gemütliches Wohnzimmer, in dem man herzlich empfangen und jeder Wunsch erfüllt wird. Ob Kreuzfahrt oder Bahnkarte, Familienurlaub oder Last-Minute-Reise, Pauschal- oder Individualreise, jeder geht glücklich hinaus. Stammkunden schätzen das Feingefühl und die Freundlichkeit, mit der sie bis zum Reiseantritt beraten und begleitet werden. Sie kommen seit Jahren und buchen ihre Reisen in die weite Welt. Eine Empfehlung: Regelmäßig werden besondere Abende zu ausgewählten Reisezielen organisiert. So kann Jung und Alt sich Anfang September rund um die Destination Namibia informieren und bereits namibisches Flair erleben. Eine Reise wert!

›HAPAG-LLOYD‹-REISEBÜRO Gutenbergstraße 88 • 14467 Potsdam Mo-Fr 10-18.30 Uhr • Sa 10-14 Uhr T (0331) 298 50 70 www.hapag-lloyd-reisebuero.de

L 

Lakritz ist nicht gleich Lakritz. Das erfährt jeder, der seinen Fuß einmal über die Schwelle des ›Potsdamer Lakritzkontors‹ gesetzt hat und dort zum Probieren verführt wurde. Über 260 internationale Süßholzspezialitäten aus Holland, Dänemark, Schweden, Finnland und Italien hält Dietmar Teickner für seine naschlustigen Kunden bereit. Zudem gibt es Lakritz nur hier auch in Form von Spirituosen, Parfüm, Seife, Shampoo, Schokolade und Marmelade. Bereits im Jahr 2003 eröffnete Teickner im Herzen der Innenstadt das fruchtgummireiche ›Bärenland‹, 2005

gesellte sich das ›Lakritzkontor‹ dazu. Dieses hat das Magazin ›Der Feinschmecker‹ inzwischen zu einem der fünf besten Lakritzläden in Deutschland erklärt. Seit kurzem sind ›Lakritzkontor‹ und ›Bärenland‹ unter einem Dach in der Jägerstraße 20 vereint. Neben extrem starkem, salmiakreichem Lakritz aus Schweden und salzigen holländischen Spezialitäten ist Dietmar Teickner vor allem auf das Angebot der Bornholmer Manufaktur von Johan Bülow stolz, denn der produziert »das qualitativ beste Lakritz der Welt«. Und weil es immer mehr Bestellungen aus ganz Deutschland gibt, werden ab diesem Sommer etwa 100 Sorten auch über einen Internet-Shop erhältlich sein. Lakritzkontor Jägerstraße 20 • 14467 Potsdam Mo-Fr 10-18.30 Uhr • Sa 10-16 Uhr T (0331) 200 58 92 • www.lakritzkontor.de

orträge stellen harte Anforderungen an den Redner. Nur zwei Minuten gibt ihm das Publikum, bis es sich eine Meinung über ihn und seine Präsentation gebildet hat. Umso wichtiger ist es, so reden zu können, dass die Leute gebannt sind.

Der Trainer Ulf Sniegocki weiß um das Geheimnis erfolgreicher Präsentationen. In seinem Seminar ›Präsentation mit moderner Rhetorik‹ verrät er am 26. August von 9 bis 17 Uhr, wie man den Zuhörern Entertainment statt Langeweile bietet und so direkt in ihr Unterbewusstsein gelangt. Ein anderes Problem, das viele plagt, ist mangelnde Schlagfertigkeit. Strategien, die einen in Wortgefechten und Verhandlungen garantiert nicht mehr sprachlos bleiben lassen, vermittelt Ulf Sniegocki im Intensiv-Seminars ›Schlagfertig und erfolgreicher‹. Der business-taugliche Kurs findet am 27. August von 9 bis 17 Uhr statt. Jedes Seminar kostet 499 Euro, wobei Getränke und ein 3-GängeMittagsmenü im Preis enthalten sind. Die Seminare finden im ›Best Western Parkhotel Potsdam‹ in der Forststraße 80 statt.

Mehr Informationen zu den Kursen und Anmeldung der Teilnahme: Ulf Sniegocki T (03531) 70 30 28 • M (0172) 366 26 55 E-Mail: sniegocki@redegenie.de


KRZ URZ U RZ K RZ K U KU ZZ K R U U KKRZ Z R U RKZU K Z R KURZ U K Z ZU R U K K Z URZ R U K URZ

& & Gut  Gut Empfehlungen & Ankündigungen für Potsdam & umgebung – einfach ›Kurz & Gut‹

Fest der russischen Kultur Wie schmeckt Borschtsch? Wie klingt sibirischer Kehlgesang? Was wissen wir über die russische Kultur? Sie ist seit jeher tief verwurzelt in Potsdam und Brandenburg. Davon zeugt auch die UNESCO-Welterbestätte Alexandrowka, wo am 16. und 17. Juli russisches Kulturerbe mit allen Sinnen erlebbar wird. Kolonisten öffnen die großen Holztore, sodass auf den Streuobstwiesen beim Ausprobieren von Köstlichkeiten der russischen Küche den Klängen von Kontrabassbalalaika und Knopfakkordeon gelauscht werden kann. Auf allen Wiesen, Wegen und Balkons der Kolonie wird mit Markttreiben, Tanz, Li-

teratur und Theater das Schönste der russischen Kultur gefeiert. www.kultur-alexandrowka.de

Geburtstagsfeuer zur Geburtstagsfeier Es gibt großes Geburtstagsfeuer zur Geburtstagsfeier! Anlässlich des 10. Jubiläums der ›Potsdamer Feuerwerkersinfonie‹ stellt sich am 15. und 16. Juli die ›Crème de la feu‹ dem Wettbewerb im Volkspark: Vier hochkarätige, international erfahrene Feuerwerkteams – allesamt Sieger der Vorjahre – zeigen mit Einbruch der Dunkelheit große Choreografien mit spektakulären und farbenprächtigen Pyroeffekten, das Ganze untermalt von Musik. Weiteres Highlight am Himmel: Falko Traber, weltbekannter Hochseilartist. Picknickdecke eingepackt und raus in den farbenprächtigen Funkenregen im Großen Wiesenpark! www.feuerwerkersinfonie.de friedrich verlost 3 x 2 Freikarten und 3 x 2 Gutscheine für einen Blick hinter die Kulissen unter www.friedrich-potsdam.de Schni-schna-schnappi für Erwachsene Am 12. und 13. Juli entführt Sängerin und Schauspielerin Teresa Weißbach die Zuschauer in der Berliner ›Bar jeder Vernunft‹ wieder ins Berlin der 20er Jahre. In Potsdam wurde ihr Stück ›In der Bar zum Crocodil‹ begeistert gefeiert, jetzt beehrt sie damit die Hauptstadt. Wer die Weißbach in der Rolle der Sängerin Lola verpasst hat, bekommt also noch eine Chance zu erleben, wie eine junge Frau aus der Provinz nach Berlin kommt und dort Aufschwung und Ende der »Goldenen Zwanziger« erlebt. Begleitet vom Tänzer und Pianisten John R. Carlson singt Teresa Weißbach mit vollem Körpereinsatz, lasziver Gestik und kokettem Blick Klassiker der Jahre zwischen den Kriegen, in denen die allgemeine Verunsicherung den Wunsch nach Ablenkung,


foto Karoline Wolf

Teresa Weißbach

das museumssommerfest Bereits zum dritten Mal lädt das ›Archäologische Landesmuseum Brandenburg‹ am 16. und 17. Juli von 10 bis 17 Uhr zum großen Sommerfest. Unter dem Motto »anschauen – anfassen – mitmachen« stehen Familien und Kinder im Mittelpunkt. Im Klostergarten demonstrieren Fachleute das Töpfern, zeigen, wie Glasperlen gedreht und Körbe geflochten werden, wie Speckstein geschnitzt und Feuerstein geschlagen wird. Bei einer archäologischen Grabung für Kinder wird wissenschaftliches Arbeiten vermittelt und auch das Zeichnen von Funden kann geübt werden. Spezielle Führungen und Lesungen für die Jüngsten ergänzen das Programm. Erwachsene können sich beim Bogenschießen ausprobieren oder an Themenführungen rund um die Archäologie des Landes Brandenburg teilnehmen. Für das leibliche Wohl sorgt das Museumscafé, die ›Feuerpoeten‹ präsentieren kleine Musikstücke und Gauklereien. www.paulikloster.de sternenhimmeL und starsoListen auf dem ›krongut bornstedt‹ Sternenhimmel und Starsolisten sind am 30. Juli auf dem ›Krongut Bornstedt‹ zu erleben. Hier findet zum ersten Mal das ›classic open air‹ statt. Liebhaber klassischer Musik werden vor der Kulisse des ehemaligen

Ritterguts vom ›Neuen Sinfonie Orchester Berlin‹ unter der Leitung von Gerd Herklotz in den Opernhimmel entführt. Dieser hält manchen Stern bereit: Der Streifzug führt unter anderem durch Melodien von Tschaikowsky, Wagner und Verdi. Außerdem sind Ausschnitte aus bekannten Opern von Puccini und Rossini zu hören. Die hellsten Sterne an diesem Abend: die drei Tenöre und weitere Starsolisten der bekanntesten Bühnen Deutschlands. www.opern-festspiele.de sinfonien im garten des herrn Von ribbeck Der großherzige Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland wäre ganz sicher stolz, Sommersinfonien im Garten seines frisch und hübsch sanierten Schlosses zu hören. Die Ribbecker Sommersinfonien am 3. und 9. Juli werden in diesem Jahr erstmalig veranstaltet. Dem Auftakt durch die ›cappella academica‹, dem Orchester der HumboldtUniversität Berlin, folgt am 3. Juli das ›Sibelius Orchester Berlin‹. Es spielt sinfonische Werke von Sibelius und Liszt. Und weil Franz Liszt dieses Jahr 200 Jahre alt geworden wäre, interpretiert am 9. Juli auch das ›Preußische

Kammerorchester‹ Kompositionen von Liszt – und von Felix Mendelssohn Bartholdy. www.havellaendische-musikfestspiele.de theatersommer netzeband Eine Autostunde von Berlin entfernt, im 200-Seelen-Dorf Netzeband in der Ostprignitz, findet der ›Theatersommer Netzeband‹ statt. Im Juli und August verwandelt sich der Gutspark unter der klassizistischen Temnitzkirche zur Theaterbühne. Drei verschiedene Stücke werden präsentiert, zunächst ab dem 1. Juli das kult-Stück des theatersommers: ›Unter dem Milchwald‹ von Dylan thomas. Hier entführen 53 überlebensgroße Figuren die Zuschauer mit ihren Lastern, Träumen und Fantasien in eine andere Welt. Am 3. Juli feiert ›Das Dschungelbuch‹ Premiere und wird danach (immer sonntags) noch sieben Mal auf der Bühne zu sehen sein. Ab dem 29. Juli gibt es dann immer freitags und samstags ›Scherz, Satire, ironie und tiefere Bedeutung‹ von Christian Dietrich Grabbe unter der Regie von Fran Matthus zu sehen. www.netzeband.tickets.de

rz kU rz kU rz k

Schampus und Rausch bestimmte. Teresa Weißbach und John R. Carlson verbindet neben großem Talent die Erfahrung des frühen Erfolges: Sie reüssierte als ätherische Miriam im Kino-Erfolg ›Sonnenallee‹, ihn führte die tänzerische Begabung zunächst zu einem Stipendium in Seattle und anschließend zur frühen Profikarriere. www.bar-jeder-vernunft.de

kU z Ur k rz U k


SE

RI

E

e N

IN

nd TE

PR

O

DU

ZE

N

Ku at M RE

GI

O

N

AL

E

ei H

›ViSion eiz‹ bezaUbert Mit Bio-Eis potsdamer eXistenzgründung erweitert ›eis-zauberei‹ aus rheinsberg um bio-eis-sparte

k

arotten-Cranberry-Eis? Oder lieber Sanddorn-Kaffee? Nein, am liebsten ApfelMango-Minze. Oder doch Schokolade-Himbeer-Kokos? Die Wahl fällt nicht leicht, denn alles ist möglich bei ›Vision EiZ‹, dem Bio-Eis der ›EIS-Zauberei‹ aus Rheinsberg. Man steht vor lauter leckeren Bio-Zutaten und darf sie nach Belieben kombinieren – egal ob Kräuter, Obst, Gemüse, Schokolade, Nüsse, Öle oder Gewürze. Hat man sich entschieden für Apfel, Mango oder Minze oder gleich alles zusammen, kommen alle Wunschzutaten in die Eismaschine, wo sie zerkleinert und mit einem Basis-Eis vermengt werden – und zauber-zauber: heraus kommt aus der kleinsten Eisfabrik der Welt ein cremig-kühles Geschmackserlebnis erster Güte. Es schmeckt: frisch! Es ist: gesund! Nicht die Spur von süßer Pappigkeit oder gar Künstlichkeit ärgert den Gaumen. Alle Zutaten bleiben bei der Zubereitung

zu 100 Prozent erhalten; das Basis-Eis ist frei von Farb- und Aromazusätzen und gibt es auch in laktosefreier Variante auf Hafermilchbasis. Möglich für Diabetiker und Glutenintolerante sind auch kunterbunte Fruchtsorbets. Entsteht hier eine neue Generation Eis? Die Idee, das frisch zubereitete Bio-Eis nach Potsdam zu holen, hatten Claudia Lill, die mit ihrer Agentur ›Quent‹ eigentlich Marken entwickelt und Jutta Jorende-Bol, die mit ›Delifrizz‹ ökologisches Catering betreibt. Bisher sind sie mit ihrer Eis-Maschine an einzelnen Tagen in der ›Bio Company‹ oder auf Festen und Messen vertreten. Für ihre ›Vision EiZ‹ planen sie Kooperationen mit Cafés, Bäckereien, Restaurants und Bistros, die die »EiZ-Theke« der ›EIS-Zauberei‹ als Zusatzgeschäft betreiben können. Außerdem werden Leute gesucht, die das Team erweitern und sich mit diesem Konzept selbstständig

machen möchten. Aufsehen und glückliche Geschmacksknospen erregt dieses Eis übrigens auch auf Familienfeierlichkeiten oder Firmen-Events; die ›Vision EiZ‹ ist buchbar. Augen aufgehalten! [Rike Rathjens] ›Vision EiZ‹ – Bio-Eis von der ›EIS-Zauberei‹ Jorende-Bol & Lill GbR t (0331) 730 86 95 · www.vision-eiz.de


11

Leb e nsge fü h L www.f r i e dr ic h - potsdam .de

KeIne SAUReGURKenZeIT FÜR Karibikseife naturseifen aus dem sPreewaLd

s

chönheit kommt von innen. Aber man kann ja von außen nachhelfen. Das scheint sich Christian Illing gedacht zu haben, als er sich dazu entschloss, die Seifen seiner ›Spreevogel-Seifenmanufaktur‹ auf Leinöl-Basis herzustellen. Leinöl enthält einen hohen Anteil von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und ist damit sehr gesund. Leinöl ist außerdem – neben der sauren Gurke – ein typisches Spreewälder Produkt. Illing erzählt, er fühle sich stark mit seiner Heimat – dem Spreewald – verbunden, weshalb er bevorzugt Rohstoffe aus dem Biosphärenreservat verwende. Die Manufaktur gibt es seit 2005. Anfänglich habe man privat einige Seifen hergestellt, um sie zu verschenken. Die Resonanz war so groß, dass sich Illing veranlasst sah, »noch mehr davon herzustellen«. Gemeinsam mit seiner Familie entwickelte er ein Konzept für die Manufaktur in Cottbus. Die handgefertigten Kreationen können sich sehen lassen: Auf der Internetseite des Seifenherstellers werden so außergewöhnliche Seifensorten wie »Blumenwiese«, »Erlenwurzel«, »Brennnessel«, »Karibik« oder »Jasmin-Gänseblümchen« zum Kauf angeboten. Manchen Seifen wird Schafmilch bei-

gemischt, was einen angenehmen Schaum hervorruft. Nach Angaben der Firma haben einige Kunden, die unter Neurodermitis leiden, »Verringerungen ihrer Beschwerden beschrieben«. Sie haben Lavendel- und Gurkenseife verwendet. Ärztliche Untersuchungen gebe es aber nicht. Die noch relativ junge Manufaktur hat bereits viele Stammkunden – und expandiert. Neben lokalen Vertriebspartnern bieten die Spreewälder ihre Seifen in ganz Brandenburg auf Märkten an. Am 30. Juli sind sie auf dem Kunst- und Handwerkermarkt in Zaue, 50 km südwestlich von Frankfurt (Oder), zu finden. Auch in Potsdam sollen die ›Spreevogel‹-Produkte bald verkauft werden. Außerdem ist geplant, das Sortiment auf dem ›Spargelhof Klaistow‹ anzubieten. Und nach telefonischer Absprache kann man die Seifen auch direkt bei Christian Illing in der Werkstatt erwerben. [Vera Krellmann] ›Spreevogel – Seifenmanufaktur christian Illing‹ www.spreevogel.de friedrich verlost 3x1 Seife Ihrer Wahl unter www.friedrich-potsdam.de.


STILleben! Wohnen

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Leb ens ge fü h l

12

in potsdam

zu hause

Potsdamer öffnen ihre türen und sagen, was sie an ihrem stadtteil mögen

Babelsberg

Galeristin Traudl Bauscher

hat sich in die Fenster ihres Hauses verliebt

 S

eit 1993 lebt Traudl Bauscher in Babelsberg, nachdem die gebürtige Oberpfälzerin schon Jahrzehnte in Berlin heimisch war. Ihre Entscheidung traf sie, damit zum einen ihre Tochter weiterhin in Schlachtensee zur Schule gehen konnte, andererseits bot die Villa perfekte Galerie-Bedingungen. »Ich habe mich in die vielen Sprossenfenster verliebt. Die Lichtverhältnisse und der großzügige Grundriss mit klaren Winkeln sind ideal für meine Kunst«, sagt Bauscher, die zeitgenössische Skulpturen und Malerei ausstellt. Sie hat die bei Umbauten versteckten baulichen Details der 1923 von Jean Krämer – einem Schüler von Peter Behrens – errichteten Villa wieder hervorgeholt und genießt das viele Licht im Haus.

Konrad Adenauer lebte 1934/35 ein Jahr in der Villa und züchtete Rosen im Garten.

potsdam-west Gestalter Thomas wohnt seit jahren im Familienkiez

 E

inen »sympathischen Zufall« nennt Thomas es, dass er als Student der FH Potsdam in die Brandenburger Vorstadt in eine WG gelockt wurde. Mittlerweile hat er in drei verschiedenen Straßen gewohnt und ist in der berüchtigt familiären Carl-von-Ossietzky-Straße angelangt, wo er mit Frau und drei Kindern lebt. »Freunde, Familie und die Nähe zum Park haben uns hier gehalten. Es gibt einfach kein dringendes Gefühl wegzuziehen. Nur die Mieten explodieren langsam.« In seinem Haus leben auch andere freie Kreative. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre, die über das Nachbarschaftliche hinausgeht. »Der gemeinschaftliche Gedanke hält einen unwahrscheinlich fest im Viertel.«

>>


STILleben! Wohnen

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Leb ens ge fü h l

14

in potsdam

zu hause NAUENER VORSTADT ›Radio Fritz‹-Musikredakteur Frank Menzel genieSSt die Parknähe mit Ausblick

 D

er schönste Ort in der Dachgeschosswohnung der Gründerzeitvilla ist für Frank Menzel die großzügige Terrasse, die er nutzt, wann immer er kann. »Von April bis September halte ich mich eigentlich nur draußen auf«, so Menzel, der die Wohnung nahe des Neuen Gartens 2008 zufällig fand und dann die Frage nach der Miete riskierte. »Es war nicht so unbezahlbar wie ich dachte«, sagt er und erfreut sich seitdem eines unbezahlbaren Blicks von seiner Terrasse auf viel Grün. Menzels fünftes Element ist die Musik und diese Leidenschaft zeigt sich bei der Einrichtung: eine üppige Schallplattensammlung – selbst ein paar »goldene« sind dabei – und Fan-Devotionalien wie eine von ›Mando Diao‹ signierte Gitarre haben ihren Platz im Wohnzimmer. Seit seinem Entschluss, vom Geburtsort Berlin nach Potsdam zu ziehen, entdeckt er das Viertel und die Stadt beim Joggen und genießt Potsdams Ambivalenz zwischen Luxus und Sparsamkeit.

Sobald das Wetter es erlaubt, verbringt Menzel jede freie Minute auf der großzügigen Terrasse.

Frank Menzel spielt zwar selbst kein Instrument, aber die von der schwedischen Band ›Mando Diao‹ signierte Gitarre ist trotzdem eines seiner Lieblingsstücke.

>>


15

Leb e nsge fü h l www.f r i e dr ic h - potsdam .de

Wohnen im Einklang mit der Natur Unmittelbar am Griebnitzsee entstehen 50 hochwertige Häuser und Villen

 W

er träumt nicht davon, täglich die Vorzüge urbanen Lebens und kurzer Wege ins Stadtzentrum zu genießen, aber dennoch in direkter Nachbarschaft zu einer malerischen Landschaft und am Wasser zu wohnen? An der Stubenrauchstraße, direkt an der Stadtgrenze zwischen Potsdam und Berlin, realisiert die STOFANEL Investment AG derzeit ein Immobilienprojekt, das unmittelbar an das Naturschutzgebiet Bäkewiese und den Griebnitzsee grenzt. Auf der 33.000 Quadratmeter großen Fläche entsteht das „TILIA Living Resort Griebnitzsee“ mit 50 hochwertigen Häusern und Villen, von denen einige sogar einen unverbaubaren Blick auf den See haben. Über 30

Objekte sind bereits verkauft. Interessenten können zwischen fünf Wohntypen mit individuellen Grundrissvarianten und Wohnflächen zwischen 122 und 398 qm wählen. Die Kaufpreise für die Objekte, die sich durch eine klare Architektur mit großen Fensterflächen und lichtdurchfluteten Räumen auszeichnen, betragen je nach Lage und Größe von 405.000 Euro bis 1,85 Mio Euro. Ökologische Nachhaltigkeit hat bei STOFANEL höchste Priorität. Es wird auf eine konsequente Nutzung sparsamer und erneuerbarer Energieverfahren sowie ökologischer und recyclebarer Materialien geachtet. Alle Häuser entsprechen dem Energiestandard KfW 70. Durch eine sorgfältige Auswahl

natürlicher Baumaterialien wie Holz und Klinker fügen sich die Gebäude harmonisch in ihre natürliche Umgebung ein. Asiatische Bauelemente, die die Natur optisch ins Haus holen, verstärken diese Wirkung und vermitteln den Bewohnern das Gefühl von Urlaub und Erholung. www.stofanel.com www.tilia-griebnitzsee.de Showroom TILIA Living Resort Neue Kreisstraße 32-38/Stubenrauchstraße 14109 Berlin

T (030) 2061 05 22


STILleben! Wohnen

energie

sparhaus Energieeffizientes Bauen wird gefördert – und die Umwelt sagt »Danke«

 S

eit Inkrafttreten der gesetzlichen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 sind sie in aller Munde: die KfW-Energieeffizienzhäuser. Der unabhängige Energieberater Steffen Engler ist mit diesem Thema vertraut: »Die EnEV legt bautechnische Standards zum effizienten Betriebsenergieverbrauch neuer Gebäude oder von Sanierungs- oder Modernisierungsprojekten fest.« Die KfWEnergieeffizienzhäuser müssen mindestens dreißig Prozent weniger Primärenergie (berücksichtigt die gesamte Bilanz von der Rohstoffförderung bis zum Verbrauch) verbrauchen als herkömmliche Bauten. KfW-Energieeffizienzbauvorhaben werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit 50.000 Euro zinsgünstigem Kredit je Wohneinheit gefördert. »Je mehr Wohnungen in einem Gebäude geplant sind, desto höher ist demzufolge die Förderung«, so Steffen Engler. Es gibt drei unterschiedliche KfW-Energieeffizienzhäuser. Diese werden unterteilt in:

KfW-Effizienzhaus-70 Es verbraucht 30 Prozent weniger Primärenergie als ein vergleichbarer Neubau (KfW 100). KfW-Effizienzhaus-55 Das ›KfW 55‹ ist das beliebteste Modell. Es spart 45 Prozent Primärenergie pro Jahr. Dazu werden fünf Prozent der Darlehensschuld erlassen. KfW-Effizienzhaus 40 Mehr geht nicht. Dieses Modell benötigt im Vergleich 60 Prozent weniger Primärenergie. Es gibt einen Tilgungszuschuss in Höhe von 10 Prozent des Darlehens. Zusätzlich zu den genannten Fördermöglichkeiten kann beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein Zuschuss für Solaranlagen beantragt werden. Denn nach dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) muss der Wärmeenergiebedarf anteilig mit erneuerbaren Energien gedeckt werden. Wärmepumpen seien als Heizanlage am beliebtesten, so Engler. »Im Vergleich

zu einer Gasheizung halbieren sich damit die Brennstoffkosten«, weiß er. Um Energiekosten zu senken, lohne es sich auch, an eine intensive Wärmedämmung zu denken. Für eine Außendämmung werden je nach Baustoff bis zu 20 Zentimeter empfohlen. Nebenkostenrechnung und Umwelt profitieren davon. Energieeffizientes Bauen wird gefördert – und die Umwelt sagt »Danke«. Steffen Engler Energieberater im Land Brandenburg An der Vogelwiese 22 • 14469 Potsdam T (0331) 96 76 225 • M (0177) 64 11 774 www.engler-schneider.de www.energieberaterbrb.de

Oderstraße 56a · 14513 Teltow · Tel.: 03328 - 31 099 0 · www.baumeister-haus-berlin.de


17

Leb e nsge fü h l www.f r i e dr ic h - potsdam .de

Energieeffizientes Bauen macht Schule: Zwei Mal in Folge hat ein deutsches Universitätsteam den ›Solar-Decathlon‹ gewonnen. Bei diesem vom US-amerikanischen Energieministerium ausgelobten Wettbewerb ist es das Ziel, ein energieautarkes Haus zu entwickeln. Das ›surPLUShome‹ (›Plusenergiehaus‹) einer Studentengruppe der TU Darmstadt unter Leitung von Professor Manfred Hegger erzeugt mit seiner Solarpanel-Verkleidung mehr Energie als es verbraucht, wurde 2009 in Washington, DC mit dem 1. Platz prämiert und ist mittlerweile wieder in Darmstadt zu besichtigen. www.solardecathlon.tu-darmstadt.de

Stein auf Stein… nachhaltige Bauweise ist in vielen Varianten möglich

 I

ch bau Dir ein Schloss«, sang Heintje einst beschwingt. Doch so einfach ist das Häuslebauen gar nicht. Mit dem Aussuchen des passenden Modells ist es noch lange nicht getan – und doch fängt ja irgendwie alles damit an. Michael Pawlazyk, Geschäftsführer der Firma ›Meister Bau Teltow GmbH‹, kennt die Vorlieben seiner Kunden: »Der Bauhaus-Stil ist wieder gefragt, der mediterrane Stil stark rückläufig. Nach wie vor sind klassische, zeitlose Häuser beliebt.« Mehr denn je zählt dafür heute energieeffizientes Bauen. Seit Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 muss jeder Neubau einen Energiepass haben, der das Gebäude nach seinem Bedarf und Verbrauch bewertet. Die Nachweise für den Ausweis erstellt ein unabhängiger Energieberater. Als Referenzgebäude gilt das KfW-Effizienzhaus

100, dessen Werte den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechen. »Es gilt, einen individuellen Lösungsweg zur Erfüllung der energetischen Vorgaben zu finden«, so Pawlazyk. Die familiengeführte ›Meister Bau Teltow GmbH‹, ein Partnerunternehmen der ›Baumeister Haus-Kooperation‹, hat ihre eigene Philosophie: »Wir favorisieren eine Bauweise unter Verwendung von Kalksandstein, weil so bestmögliche Schallwerte erzielt werden. Denn die Behaglichkeit eines Hauses entsteht vor allem durch Schallschutz«, erklärt Pawlazyk. Die Energiebilanz des Kalksandsteins aber ist schwach. Daher wird die Außenhülle bei ›Meister Bau‹ mit einer sechzehn Zentimeter starken Hartschaum- oder Mineralwoll-Platte gedämmt. Damit werden bei Nutzung einer Brennwerttherme – ohne den Einsatz regenera-

tiver Energiequellen – die Anforderungen der EnEV 2009 erfüllt. Wer die Werte eines KfW-Effizienzhauses 70 oder 55 erreichen will, muss aber an weitere langfristige Energiesparmaßnahmen unter Verwendung von regenerativen Energien – wie eine Solewasserwärmepumpe – denken. Wer sich nicht sofort für die Nutzung erneuerbarer Energien entschließen, aber zukünftig darauf zurückgreifen möchte, dem baut ›Meister Bau‹ eine Brennwerttherme mit Option auf spätere Umrüstung auf Niedrigtemperatur oder legt ein Leerrohrsystem für eine Solaranlage. Für welches Heizsystem sich Häuslebauer entscheiden, ist vor allem vom Wohnverhalten und dem Budget abhängig. Weitere Energiekosten spart ein kontrolliertes Beund Entlüftungssystem. Im Gegensatz zu normalem Fensterlüftungsverhalten ist hier zudem ein empfohlener Luftmassenwechsel möglich. Allergiker können aufatmen und der Lärm bleibt draußen. [Maja Starke]

Anschaffungskosten für ausgewählte Wärmetechnik Solewasserwärmepumpe ca. 19.000 Euro Luftwärmepumpe ca. 13.000 Euro Brennstofftherme ca. 4.800 Euro

Heizenergiekosten (Monatliche Kosten bei 150 m² Wohnfläche) BAUMEISTER-HAUS nach dem ÖkoPlus-Prinzip Altbau

ca. 39 Euro ca. 315 Euro


SoMMeRKIno satt! freiLuftkinos in und um Potsdam

n

eben den beliebten Open-Air-Kinos am ›Waschhaus‹ und auf der Freundschaftsinsel locken noch weitere Freilichtbespielungen in und um Potsdam zum Kinoerlebnis unter freiem Sternenhimmel.

Passend zum diesjährigem Filmjahr präsentiert die Landeshauptstadt in Zusammenarbeit mit dem Projektbüro ›Potsdam 2011 –

Stadt des Films‹, dem Filmmuseum und den Stadtwerken fünf in Potsdam gedrehte Filme an ihren Originalschauplätzen. Zwei dieser Filme können im Juli am authentischen Ort genossen werden. Ein Höhepunkt wird dabei die Aufführung von Helmut Käutners ›Unter den Brücken‹ (1944/ 45) am 16. Juli an der Schwanenallee, nahe der Glienicker Brücke, sein. Der ›UFA‹Film erzählt die Geschichte zweier Freunde, die sich in die gleiche Frau verlieben. In den letzten Tagen des Dritten Reichs entstanden, zeigt der Film Hildegard Knef in einer ihrer ersten Rollen. (Beginn 21.30 Uhr). Eingebettet in die ›Potsdamer Erlebnisnacht‹ wird die Innenstadt zur Heimat von Hexen, Drachen und Zauberern. Im Holländischen Viertel findet am 30. Juli um 16 Uhr eine Open-Air-Vorstellung des Kinderfilms ›Hexe Lilli‹ (2009) statt. Auf der Leinwand wird die Geschichte der kleinen Hexe Lilli zu sehen sein, die unverhofft Nachfolgerin der alten Zaubermeisterin Surulunda wird und das

Hexenbuch behüten soll. Auch das ›E-Werk‹ in Zossen lädt zu spannenden Kinonächten unter freiem Himmel ein und lässt am 8. Juli ›Männer im Wasser‹ und am 22. Juli ›Sie sind ein schöner Mann‹ (Beginn jeweils 21.30 Uhr) über die Leinwand flimmern. [Lydia Kraeplin] ›uNTER DEN BRücKEN‹ 16. Juli, 21.30 Uhr an der Glienicker Brücke ›hEXE LILLI - DER DRAchE uND DAS MAGISchE Buch‹ 30. Juli, 16 Uhr im Holländischen Viertel www.filmjahr.potsdam.de zoSSEN: ›SIE SIND EIN SchÖNER MANN‹ 8. Juli, 21.30 Uhr ›SIE SIND EIN SchÖNER MANN‹ 22. Juli, 21.30 Uhr ›E-Werk‹, Am Nottehafen 4, 15806 zossen T (03377) 33 00 800 www.e-werk-zossen.de

PoTSDAM funkt! ›freies radio Potsdam‹ jeden montag on air

P

len sich schon über ein Dutzend Initiativen und Individuen die Sendezeit. Die ›Babelsberg 03‹-Fans etwa, der italienische Journalist Giancarlo Arcieri (›Radio in lingua‹) oder das ›Literaturkollegium Brandenburg‹ (›Wortwerk‹), das Universitätsradio ›FunkUP‹ und der Galerist Lars Kaiser, der eine ›Blaue Stunde‹ im Gespräch mit Künstlern verbringt. Spätestens ab Mitternacht sind die DJs »Fleisch« und »Pommes« am Mikrofon und stellen unkonventionelle Musik vor. Einschalten! Reinhören! Mitmachen! [pede]

Foto Patricia Vester

otsdam funkt! Seit Kurzem sendet das ›Freie Radio Potsdam‹, kurz: ›frrapó‹ (sprich: FraPOH!), jeden Montag zwischen 19 und 2 Uhr sein buntes Programm auf der UKW-Frequenz 90.7 MHz (und in Berlin auf 88.4 MHz). Auch friedrich ist dabei und bietet um 20.15 Uhr eine Viertelstunde lang einen Ausblick auf die kommende Woche – im ›Kleinen Potsdamkompass‹. Ganz kurzentschlossen nahm die Künstlerin und Hörbuch-Dozentin Patricia Vester das Angebot der Medienanstalt Berlin-Brandenburg an und ist Ende Mai die Programmchefin von ›frrapó‹ geworden. Die Liste der Anfragen ist bereits lang, doch Vester lädt alle Potsdamer ein, Sendungen im Studio in der Charlottenstraße 119 aufzunehmen oder einzuschicken. Potsdams Radiomontag beginnt um 19 Uhr mit einer Kindersendung, zwischen Tagesschau und Mitternacht tei-

›frrapó‹, immer montags, 19 bis 2 uhr UKW 90.7 MHz (Potsdam) | 88.4 MHz (Berlin) Als Stream: www.freiesradiopotsdam.de friedrichs ›Potsdamkompass‹ läuft um 20.15 Uhr und die ganze Woche als Podcast auf www.friedrich-potsdam.de/radio


WASCHHAUS

DeR PInKe Schal integratives theaterhaPPening im schLaatz »Ich würde mir wünschen, dass sich jeder Mensch einmal vorstellt, sein Heimatland verlassen zu müssen. Vielleicht würden dann alle freundlicher und respektvoller miteinander leben können und der Boden für Hass und Gewalt wäre unfruchtbar.«

Verständnis und Akzeptanz beizutragen. Herausgekommen ist unter anderem ein Theaterprojekt, das als erste Plattform für Begegnungen mit Bürgern dienen soll. Auf diese Weise werden gemeinsame Erlebnisse geschaffen, die Grundlage eines respekt-

SOMMER Open Air Kinosommer am Waschhaus Sa 02.07.2011 Banksy-

Exit Through The Gift Shop

Mo 04.07.2011 The Kids Are All Right Mo 11.07.2011 Der Auftragslover Mi 13.07.2011 R.E.D.Älter.Härter.Besser

Fr 15.07.2011 Biutiful Sa 16.07.2011 Kokowääh Mo 18.07.2011 Me Too-

Wer will schon normal sein?

Olaf Schubert

Fr 01.Juli 2011

& seine Freunde »OPEN AIR»

Ludovico Einaudi

The Nightbook Ensemble

»OPEN AIR»

tere Termine 11., 12. & 14. August

»Sommertheater»

auf der Seebühne am Tiefen See

Eine Produktion der

Oxymoron

Dance Company

Do 28. Juli 2011 Fr 29. Juli 2011 Wei

Romeo meets Julia

Fr 05.August 2011

vollen Zusammenlebens sein können. Dank der Förderung durch das Programm ›STÄRKEN vor Ort‹ probt die Gruppe jeden Dienstagnachmittag mit der aus PotsdamWaldstadt stammenden Theaterpädagogin und Regisseurin Tanja Otolski. Das Theaterstück bewegt sich »im Spannungsfeld zwischen Bürokratie und Menschlichkeit«. Es greift die Frage nach den Ursachen für die Entfremdung vieler Menschen von Mitgefühl und gegenseitigem Verständnis auf. Ein Thema, das uns alle betrifft: Ob Asylsuchende, Studierende, Beamte, Selbständige, Arbeitsuchende, Jugendliche oder Senioren. [phil]

Fotos © www.kristinhoell.com

Die vielfältigen Möglichkeiten zu nutzen, anstatt sich andauernd über irgendetwas zu beschweren, hat sich eine Gruppe von Kulturarbeit-Studenten auf die Fahne respektive den Schal geschrieben. Nach einigen Begegnungen mit Asylsuchenden und beeindruckt von deren häufig ergreifenden Schicksalen, wollte eine Gruppe um die Studierenden Franziska und Ceylan nicht mehr unbeteiligt zusehen und gründete einen Verein. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, Strategien gegen die hermetischen Lebensumstände der in Potsdam lebenden Asylsuchenden zu entwickeln und somit auch zu mehr

Mi 20.07.2011 Kokowääh Fr 22.07.2011 Drei Sa 23.07.2011 The King’s Speech Mo 25.07.2011 Mammuth Mi 27.07.2011 The King’s Speech Fr 29.07.2011 Pina Sa 30.07.2011 True Grit

Waschhaus Potsdam SCHIFFBAUERGASSE POTSDAM WWW.FACEBOOK.DE/WASCHHAUS

TICKETS IM VORVERKAUF AN ALLEN BEKANNTEN VVK-KASSEN DIE GÜNSTIGSTEN KARTEN GIBT’S AUF WWW.WASCHHAUS.DE


Foto Hans Ludwig Böhme

so lang, so lang, so eXtra-ah-lang ›sTadT für EinE nacHT‹ im ErlEbnisQuarTiEr scHiffbauErgassE

s

ogenannte »lange Nächte« gibt es ja eigentlich genug. Wissenschaftliche Einrichtungen, Museen und selbst Shoppingmeilen werden so zu Ereigniswelten des Nachtlebens erkoren. Institutionen laden geballt ein, wie sonst nur am »Tag der offenen Tür«, als würde die Dunkelheit besonders ausdauernde Kräfte bei den Besuchern erzeugen. Das Label »Lange Nacht« lockt die Menschen in Scharen, was auch in Potsdam zu funktionieren scheint. Mit dem Cocktail durchs Museum – wie aufregend. Die permanente Diskussion um das kreative und künstlerische Potenzial der Stadt Potsdam, das gleichzeitig totgesagt und hochgejubelt wird, hat letzten Herbst zur Entstehung einer extralangen Variante des Kulturkonsums geführt. Vor einem Jahr stellte sich die umstrittenste Location der städtischen Szene – die Schiffbauergasse – dem Publikum mit einem 24-StundenMarathon, um zu beweisen, dass der Ort alles andere als tot ist. Das insgeheime Motto lautete: »Kommt doch einfach mal alle her und entscheidet dann, wie ihr die Atmosphäre findet«. 15.000 Besucher folgten im vergangenen September dem Ruf und ließen die Schiffbauergasse zur ›Stadt für eine Nacht‹ werden. Es war ein gelungenes Experiment, das nicht zuletzt wegen dieses großen Erfolgs in der Nacht vom 9. auf den 10. Juli noch einmal wiederholt werden soll.

Das Programm ist immens. Zwischen 14 Uhr am Samstag und 14 Uhr am Sonntag werden mehr als 75 kostenlose (!) Veranstaltungen in allen Räumen des Areals stattfinden. Rund um die Open-Air-Bühne gibt es in diesem Jahr noch mehr illuminierte Raumkörper (40 Stück), die der Freifläche das Aussehen eines kreativen Zeltlagers geben. Darin können Besucher die Arbeit von Kulturvereinen, Künstlern und auch Wissenschaftsinstitutionen der ganzen Stadt kennenlernen, anschauen und ausprobieren. Drumherum gibt es Bühnen, gastronomische Stände und ein in seiner Vielfalt schwer zu beschreibendes Programm, das auch noch durch das parallel stattfindende ›OH!Ton-Festival‹ ergänzt und dokumentiert wird (siehe gegenüberliegende Seite). Gab es im letzten Jahr bloß einen Flyer, liegt dieses Mal ein 50-seitiges Programmheft vor. Darin steht kurz gesagt: »Theater, Musik, Ausstellung, Lesung, Märchen, Führung, Film und Tanz für alle Altersstufen rund um die Uhr non-stop.« Zum Entdecken stehen 24 Stunden zur Verfügung. Langer Atem ist daher von Vorteil. [pede] ›Stadt für eine Nacht‹ Samstag, 9. Juli (14 Uhr) bis Sonntag, 10. Juli (14 Uhr) www.schiffbauergasse.de


Was hast Du gesagt und was hast Du zu sagen? Als vergangenes Jahr kostenlose Boote am Havelufer bereitstanden, um darauf Hörspiele und Radiofeatures zu hören (während man die Havel entlangschipperte), machte das ›OH!-Ton-Festival‹ erstmals auf sich aufmerksam. Kulturarbeit-Studenten der Fachhochschule und der Verein ›Tetraeder‹ laden vom 8. bis 10. Juli erneut zu akustischen Traumreisen ein und haben dabei ganz vielfältige Ergänzungen im Programm. Grundsätzlich heißt es: Man kann im Café und im Garten der ›fabrik‹ in der Schiffbauergasse – sowie auf dem Wasser – unkonventionellen, professionellen, fiktionalen und dokumentarischen Hörfeatures lauschen, bis einem die Trommelfelle wegschwimmen. Dazu gibt es die Audioperformance ›The Sound of it‹ von Lucia Glass (8. und 9. Juli, 19 und 21 Uhr), ein Konzert der Band ›Jersey‹ (9. Juli, 22 Uhr) und einen Wettbewerb um die Jagd nach O-Tönen aus Potsdam (Preisverleihung: 10. Juli, 20 Uhr). Mithilfe eines Interviewmarathons während der ›Stadt für eine Nacht‹ (siehe gegenüberliegende Seite) wird ein GPS-gesteuerter Audiowalk durch die Schiffbauergasse kreiert und im vielleicht wichtigsten Programmpunkt wird das Wesen des dokumentarischen und akustischen Radio-Features selbst zum Thema: Das eigens verfasste Manifest ›DokMa2011‹ stellt Forderungen an akustischen Journalismus in Anlehnung an die ›Dogma‹Filme, welche sich gegen die zunehmende Entfremdung des Kinos von der Wirklichkeit stellten (10. Juli, 16.30 Uhr). Hört, hört! [pede] ›OH!-Ton-Festival‹ 8. bis 10. Juli, ›fabrik‹ & ›fabrik Garten‹ www.ohton-festival.de

›OH!-Ton‹ ruft auf! Was haben Sie über die Schiffbauergasse zu erzählen? Welche Alltagsmythen, Erlebnisse und Geschichten fallen Ihnen zu Potsdam ein? Ob Erinnerungen oder Aktuelles, Persönliches oder Offizielles – vom 9. bis in den 10. Juli hinein führt ›Oh!-Ton‹ in Kooperation mit der ›Stadt für eine Nacht‹ einen Interview-Marathon durch. Die gesammelten Geschichten werden in einem langfristig angelegten O-Ton-Archiv zu hören sein. Kommen Sie zur Studiobox des ›OH!-Ton Festivals‹!

Die schönste aller Kulissen Fünf Jahre nach der Eröffnung des neuen Hans-Otto-Theaters (HOT) am Havelufer wird endlich auch die elegant in die Landschaft gesetzte Seebühne erstmals genutzt. Denn was den meisten wie eine Aussichtsplattform auf den Tiefen See erscheint, ist vom Glasfoyer und der mit Rasen bepflanzten Treppe unterhalb des roten Muscheldachs betrachtet der perfekte Ort für ein Liebesdrama unter freiem Himmel. Doch nicht das HOT, sondern die ›Oxymoron Dance Company‹ hat die Vorreiterrolle übernommen und erobert Ende Juli mit der Premiere von ›Romeo meets Julia‹ die Seebühne der Schiffbauergasse. Unter der Regie von Anja Kozik haben sich sieben Tänzer und Schauspieler mit den tänzerischen Qualitäten des ShakespeareKlassikers auseinandergesetzt. Das Narzisstische des Flirts und das Ringen um echte Liebe wurde dabei in eine einstündige Performance gegossen. Mit dem experimentellen Potsdamer Musikprojekt ›5.1‹ wurde zudem eine Live-Band gefunden, die das künstlerische Abenteuer Seebühne akustisch unterstützt und ein rauschendes Tanzfest ermöglichen wird. [pede] ›Romeo meets Julia‹ auf der Seebühne Schiffbauergasse Premiere: 28. Juli, 21 Uhr Weitere Vorstellungen: 29. Juli, 21 Uhr / 11. August, 20 Uhr / 12. August, 20 Uhr / 14. August, 20 Uhr


Schätze der innenstadt

Eisbahn im Sommer, Kino in der Sonne – die 7. ›Potsdamer Erlebnisnacht‹ geht aufs Ganze

 D

ie Touristen drängen durch die Straßen, fotografieren und konsumieren scheinbar endlos. Was wäre die Stadt ohne sie? Offen gesagt: ärmer. Doch obwohl zur Hauptsaison Laufkundschaft in mehrfacher Reisegruppenstärke über den »Broadway«, seine Nebenarme und durch das Holländische Viertel flaniert, befindet sich der Einzelhandel in Potsdams Zentrum in einer gefährlichen Schieflage. Trotz kaufkräftiger Einheimischer und Fremder schließen Traditionsgeschäfte, bleiben Läden in der Fußgängerzone leer. Mieten und Öffnungszeiten werden angeprangert. Die Händler der Innenstadt haben daher schon vor langer

Zeit begonnen, mit der ›Potsdamer Erlebnisnacht‹ auf sich und den Charme der Straßenzüge zwischen den Stadttoren aufmerksam zu machen. Am Samstag, 30. Juli, findet die ›Erlebnisnacht‹ bereits zum siebten Mal statt, und jetzt scheinen die Organisatoren aufs Ganze zu gehen: Eine Kunsteisbahn im Hochsommer und Kino am hellichten Tag sind angekündigt! Eröffnet wird die ›Erlebnisnacht‹ um 16 Uhr auf dem Luisenplatz, wo sich die Festbühne des ›Rundfunks Berlin-Brandenburg‹ befindet und neben Musik auch ein breites Sportangebot auf die Gäste wartet. ›Intersport‹ und ›Die runde Fußballschule‹

In der Innenstadt feiern – Am Luisenplatz parken Die hell und freundlich gestaltete Tiefgarage im Herzen von Potsdam erwartet ihre Besucher mit neuen günstigen Preisen. Direkt unter dem Luisenplatz gelegen, bietet es sich von hier aus an, den Schlosspark Sanssouci, die Fußgängerzone oder das Holländische Viertel ohne Zeitdruck zu erkunden. Egal ob ausgedehnte Shoppingtour oder ein langer Spaziergang – bis zu zehn Stunden kostet das Parken nur 2,50 Euro. Die Tiefgarage ist leicht zu finden – schräg gegenüber dem Brandenburger Tor befindet sich die Einfahrt. Die Bezahlung ist mit Bargeld, per Kreditkarte oder der Servipark-Kundenkarte möglich. Mit letzterer ist sogar noch günstigeres Parken möglich. Mehr dazu unter www.servipark.de.

errichten eine Kunsteisbahn auf dem Platz und Firmenteams werden darauf in Bowlingschuhen Eisfußball spielen. Die ›AOKGesundheitskasse‹ baut einen Sport- und Fitnessparcours, der ›Abenteuerpark‹ spannt eine »Slackline« und selbst in der Nacht soll mithilfe von Leuchtmitteln »Speedminton« gespielt werden. Im Holländischen Viertel gibt es in der südlichen Benkertstraße eine zweite Bühne. Hier hat das ›Medienboard Berlin-Brandenburg‹ eine LED-Mediawand gesponsort, die auch bei Tageslicht Kinoerlebnisse ermöglicht. Mit Sitzsäcken entsteht hier eine gemütliches Kinderkino am Nachmittag. Das Filmmuse-


7. ›Potsdamer Erlebnisnacht‚ 30. Juli, 16 bis 1 uhr www.potsdamer-erlebnisnacht.de

 $ !!   #"! !"#

# *"!' ")$ !##* !$' '' "

$!(#  $ +!'.'!!( ! -$)



ZUR ERLEBNISNACHT EXTRA FĂœR SIE 20% AUF DIE GESAMTE BADEMODE UND BIS 22.00 UHR GEĂ–FFNET!

# 

 "! !!%# Friedrich-Ebert-Str. 25/26 14467 Potsdam www.kniesche.de

t: +49 (0) 331-280 65 - 0 e: sh-kniesche@kniesche.de

 # ! #" *)$'()',  

%)(#

#   

   ()%'&%)(##)%#

Foto Erlebnisnacht Potsdam mittendrin e.V.

um spielt ab 16 Uhr den Film ›Hexe Lili – Der Drache und das magische Buch‚ (2009), der auch im Holländischen Viertel gedreht wurde. Abends Ăźbernimmt das ›Thalia‚-Kino und zeigt Buster Keatons Stummfilm-Klassiker ›The Navigator‚ (1924) mit Live-Begleitung am Piano. Im Zentrum des Geschehens auf der Brandenburger StraĂ&#x;e findet sich eine dritte BĂźhne mit alten Bekannten. Potsdams Partnerstadt Luzern entsendet erneut die ›MÜÜpps‚, ein Bläser-ZwĂślftett mit Hang zur Komik, das mit dem Maskottchen der ›Erlebnisnacht‚ – dem wallend gelockten ÂťHerrn von GundlingÂŤ – die BĂźhne teilen wird.

Zwischen all den BĂźhnen sind erneut die Stelzenläufer von ›dulce compania‚ und ein StraĂ&#x;entheater unterwegs, viele Gastronomen haben Bands eingeladen, die bis um ein Uhr nachts spielen dĂźrfen. Doch der heimliche Star sind die Einzelhändler. Sie hoffen auf Kunden, die es vielleicht schon lange nicht mehr in die individuellen Geschäfte geschafft haben und erst an das Flair und Sortiment erinnert werden mĂźssen, das in Potsdam viele Läden aufweisen. Vielleicht bedarf es fĂźr manchen des Mondenscheins, damit er bemerkt, wie sehr die Schätze der Innenstadt leuchten. [pede]


Ein sOmmErsandTraum [Kino] Benno (Fabian Krüger) ist am glücklichsten, wenn sein Leben in geordneten Bahnen verläuft. Dass seine Nachbarin, die das Café unter seiner Wohnung betreibt, jede Nacht lautstark für ihren großen Durchbruch als Sängerin probt, passt dem kauzigen Fachmann für historische Briefmarken deshalb so gar nicht. Jede Boshaftigkeit ist ihm recht, keine Gemeinheit zu hart, um das »Ein-Frau-Orchester« Sandra (Irene Brügger) am Singen zu hindern und sie zu schikanieren. Doch nach einem heftigen Streit erwacht Benno eines Morgens in einem sandigen Bett. Verwirrt beseitigt er alle Spuren, doch es wird jeden Tag mehr. Der Sand kommt von niemand anderem als von ihm selbst. Schon bald lässt sich die Sandspur nicht mehr ignorieren und auch Bennos verzweifelte Versuche, die mysteriöse Angelegenheit zu vertuschen, schlagen auf ganzer Linie fehl. Es rieselt nur so aus seinen Ärmeln und Hosenbeinen. Mit Entsetzen muss Benno dabei zusehen, wie er sich dabei mehr und mehr auflöst. Sein Arzt weiß keinen Rat und auch sein Therapeut überlässt Benno seinem Schicksal. »Schöne Metapher«, stellt er zufrieden nickend fest. Wie im ›Sandmann‹-Original versinkt der Hauptdarsteller dieses Märchens in seinen Träumen, die jedoch weniger düster als in der Vorlage sind. Denn parallel zu den skurrilen Vorkommnissen leidet Benno zunehmend unter erotischen »Alpträumen« von seiner Nachbarin Sandra, aus denen er jeden Morgen sandgebadet aufwacht. Doch Benno weiß, er darf den Kopf jetzt nicht in den Sand stecken. Ihm wird klar, dass er sein Verhalten gegenüber Sandra ändern muss, denn nur zusammen mit ihr kann er sich retten. Gemeinsam tauchen sie in seine Sommerträume ab und tun dort das, was sie im wahren Leben nicht schaffen: Sie sind mutig und stehen zueinander. Und schließlich wäre es kein Märchen, wenn am Ende das Liebespaar nicht zusammenkommen und darin sein Glück finden würde. Das Genre des modernen Märchens lässt dem Schweizer Regisseur Peter Luisi freie Hand, diese Komödie sehr fantastisch und bewusst

filmisch zu inszenieren. So entschied er sich für eine dominante und sichtbare Schnittmontage mit vielen Jump-Cuts und nur minimal variierten Wiederholungen der Bildfolgen. Auch das sehr verspielte, märchenhafte Szenenbild steckt voller Metaphorik. Luisi schafft es mit seinem neuesten Werk, wunderbar bildhaft ein psychisches Problem zu vermitteln. Assoziationen wie die ablaufende Zeit einer Sanduhr, innere Verwüstungen oder auch auf Sand gebaute Lebenskonzepte, die zerrieseln, liegen nahe und geben der Komödie die nötige Tiefe. Eine weitere Eigenschaft von Märchen ist aber auch eine gewisse Vorhersehbarkeit des Plots. So kann man sich als Zuschauer schon recht früh ausmalen, wie die Geschichte enden mag und fragt sich, warum die Figur des snobistischen Benno so sehr auf dem Schlauch steht. Nichtsdestotrotz begeistert Peter Luisis charmante Sommerkomödie mit vielen Skurrilitäten, (schwarzem) Humor und ein wenig Romantik. Nicht ohne Grund war ›Ein Sommersandtraum‹ ein Publikumsliebling auf dem diesjährigen ›Filmfestival Max Ophüls Preis‹ in Saarbrücken. [Anna] Kinostart: 21. Juli friedrich verlost je ein Traumdeutung-Set von Königsfurt Urania bestehend aus einem Handbuch der Traumsymbole sowie einem Traumtagebuch und ein Sanddorn-Genießerpaket der Qualitätsmarke Weleda mit Vitalisierungsdusche, Pflegemilch, Tagescreme und Pflegemaske unter www.friedrich-potsdam.de


Herzensbrecher [Kino] Im Prinzip ist die Geschichte schnell erzählt: Mary (Monia Chokri) und Francis (Xavier Dolan) sind auf einer tiefen, aber kontroversen Ebene miteinander befreundet. Als sich beide in den schönen Nick (Niels Schneider) ver-

lieben, entfaltet sich ein Eifersuchtsdrama zwischen den beiden. Also: Wenn zwei sich eines anderen wegen beneiden, wird ein Dritter umso mehr verehrt. Aber nicht das Ende einer Freundschaft ist Thema der zweiten Produktion von FilmWunderkind Xavier Dolan, der schon mit seinem Debüt ›Ich habe meine Mutter getötet‹ globales Aufsehen erregte. Vielmehr sind es die Charaktere und deren universelle Ängste, Zwänge und Wünsche, die hier im Mittelpunkt stehen. Dabei kommt die jugendliche Frische und Distanzlosigkeit des gerade einmal 22-jährigen Regisseurs der filmischen Narration zugute. Man kennt die Masche aus den Werken Woody Allens, in denen einer bestimmten, menschlichen Eigenschaft – wie dem Hang zur Lüge oder dem Neid – in ihrem Facettenreichtum ein ganzer Film gewidmet wird. In ›Herzensbrecher‹ konzentriert sich Dolan auf das Moment des unglücklichen Verliebtseins.

Nader und Simin – Eine Trennung [Kino]

MARINA Carlos Ruiz Zafón [Buch]

In der Eröffnungsszene sitzen Nader (Peyman Moaadi) und Simin (Leila Hatami) vor dem Scheidungsrichter. Sie will aus dem Iran immigrieren, da sie im Ausland bessere Zukunftsaussichten für sich und ihre Tochter wähnt. Er sieht keine Möglichkeit, das Land zu verlassen, da er sich um den dementen Vater kümmern muss, der bei der Familie wohnt. Der Richter fragt, ob es denn in diesem Land keine Zukunft für Kinder gäbe. Die Scheidung wird abgelehnt. Weil Simin anschließend zunächst zurück zu ihren Eltern zieht, stellt Nader für die Betreuung seines Vaters die schwangere Razieh ein, die allerdings mit der Pflege des alten Mannes heillos überfordert ist. Als sie ihn ans Bett fesselt, um ihn am Weglaufen zu hindern, eskaliert ein Streit zwischen Nader und Razieh. Die scheinbar daraus resultierende Fehlgeburt verwickelt die beteiligten Familien in einen komplizierten Rechtsstreit, in dem die Wahrheit zu einem Kaleidoskop

»Damals wusste ich nicht, dass der Ozean der Zeit früher oder später die Erinnerungen anschwemmt, die wir in ihm versenkt haben.« Mit diesen Worten beginnt Oscár Drai seine ungeheure Geschichte, die ihm als Jugendlicher widerfuhr, zu erzählen. Zu der Zeit wohnt Oscár in einem Internat direkt im Zentrum Barcelonas. Eines Tages lernt er Marina kennen, die ihn und sein Leben für immer verändern wird. Vor nichts zurückschreckend verfolgen sie eine alte Dame, die sie auf dem Friedhof vor einem namenlosen Grab beobachteten. Immer tiefer verwickeln sie sich von nun an in das Geschehen einer höher erscheinenden Macht. Doch Oscár und Marina lassen sich durch nichts beirren und streifen durch ganz Barcelona, um die mysteriösen Vorkommnisse, die sich zum Teil Jahrzehnte zuvor ereignet haben, aufzuklären. Dabei bietet das Barcelona der Siebzigerjahre eine sagenumwobene Kulisse, voller düsterer und vergessener Ecken. Dort suchen sie Zeitzeugen auf, mit deren Hilfe sie die Puzzleteile einer Geschichte, die schon aus dem Gedächtnis der Stadt getilgt zu sein schien, zusammenfügen. Wie Oscár sucht der Leser an vielen Stellen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion – Marinas klugen Aphorismus im Kopf: »Wir erinnern uns stets an das, was nie geschehen ist«. Barcelona ist Carlos Ruiz Zafóns Musenstadt. 1964 wurde er hier geboren. Und sie inspirierte ihn zu seinen Weltbestsellern ›Der Schatten des Windes‹ und ›Das Spiel des Engels‹. Über Marina sagt er: »Etwas, was ich täglich vermisse, ist für immer auf diesen Seiten zurückgeblieben«. Manche seiner Fans werden Schwierigkeiten haben, sich mit dem Mystery-Anteil des neuen Romans anzufreunden. Dieser steht dessen Ernsthaftigkeit tatsächlich ein wenig im Wege. Zafóns sich im Zenitstand befindender Sprache und Poetik aber gelingt es leicht, solche Kritik vergessen zu machen. [Alisa Reimer] S. Fischer, 352 Seiten, 19.95 €

Bei der Durchquerung des Panoptikums misslicher Umstände wird die Oberflächlichkeit entlarvt, mit der (unglücklich) Verliebte dazu neigen, die eigenen Wünsche auf eine Person zu projizieren. Frappierend auch: Keiner der drei ist in der Lage, die notwendige Tiefe für eine Beziehung zu erzeugen. Allen beteiligten geht es in erster Linie um Konsum und dessen Wertschätzung. [phil]

unterschiedlich motivierter Lügen mutiert. ›Nader und Simin – Eine Trennung‹ ist der Gewinnerfilm der diesjährigen Berlinale und eine der ganz, ganz seltenen Ausnahmen, bei der noch zwei weitere, silberne Bären mit dazu gereicht wurden. Das ist für Berlinale-Verhältnisse so, als würde ein Film zehn Oscars verliehen bekommen. Nachvollziehbar ist diese Entscheidung allerdings nur schwer. Zwar entführt die hervorragende Leistung der Schauspieler in die Illusion eines iranischen Alltags, das Anliegen des Filmes jedoch verliert sich in der banalen Story, bleibt zwischen Fiktion und Wirklichkeit stecken. Möchte der Autor einen Beleg für rechtsstaatliche Verhältnisse im Iran schaffen? Für eine mitfühlende Zivilgesellschaft, wie das häufig erstaunlich humane Agieren seiner Figuren suggeriert? Oder will der Film gar keinen Bezug zu seinem Entstehungsort herstellen und so den Wahrheit-oder-LügeDiskurs ein weiteres Mal auf seine Globalisierbarkeit hin überprüfen? [phil]

Kinostart: 7. Juli

Kinostart: 14. Juli


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Re z ension• en

Jennifer Rostock Mit Haut und Haar [Musik] Der Name »Jennifer Rostock« ist für viele erstmal nur Sängerin Jennifer Weist, die mit ihrem provokanten Styling – bunte, knappe Klamotten, unzählige Piercings und Tattoos – stets für Aufsehen sorgt. Wer sich aber auf ›Jennifer Rostock‹ einlässt, weiß, dass das der Name einer Band ist, die originelle deutsche Texte schreibt und diese variantenreich mit elektronisch-rockigen Sounds zu unterlegen versteht. Eine Band, deren Sängerin Metall im Gesicht und Farbe unter der Haut hat, die ihre Erfolge aber als langhaariges Quintett feiert. ›Mit Haut und Haar‹ heißt folgerichtig das dritte Studioalbum der Band, das mithilfe des amerikanischen Produzenten Chris Badami aufgenommen wurde. Viele elektronische Elemente (›Lügen haben schöne Beine‹), ein bisschen Punk (›Mach dich aus dem Staub‹, ›Es war nicht alles schlecht‹) und viel RockPop (›Der Horizont‹, ›Insekten im Eis‹) sind darauf zu finden. Dazu deutschsprachige Texte mit Sinn, Verstand und klarer Botschaft, die immer charmant verpackt und nie einfach in den Raum gestellt wird. Die klassische Ballade haben Jennifer Rostock ausgespart, gefühlvoll und ruhig geht es in ›Ich kann nicht mehr‹ und ›Zwischen Laken und Lügen‹ trotzdem zu. Ein textliches wie musikalisches Highlight des Albums ist ›Mein Mikrofon‹. Das elektronische Opening mündet in eine Strophe. Diese endet mit der Zeile »Keiner nimmt mir mein Mikrofon«. Was darauf folgt, ist ein eingängiger Mitsing-Refrain, der nicht nur ins Ohr, sondern auch in die Beine geht. ›Jennifer Rostock‹ sind ihrer auf den Vorgängeralben ›Ins offene Messer‹ und ›Der Film‹ eingeschlagenen Linie treu geblieben, dennoch treten sie mit ›Mit Haut und Haar‹ nicht auf der Stelle. Wer die alten Alben mochte, wird auch hier seine Lieblingssongs zum Tanzen, Mitsingen und Laut-Aufdrehen finden. [Friederike Steemann]

26

Little Dragon Ritual Union [Musik]

Casper XOXO [Musik]

Damon Albarn verpflichtete sie im letzten Jahr für zwei Songs auf ›Plastic Beach‹ und nahm sie anschließend als Support mit auf die Welttournee der ›Gorillaz‹. P. Diddy kreuzt lobpreisend im Backstage-Bereich auf, während Big Boi auf Empfehlung seines ›OutKast‹Bandkollegen André 3000 dem Duo einen Song auf seinem neuen Album spendiert. So, the beat goes on! ›Little Dragon‹ gehen mit ihrem dritten Longplayer an den Start und ziehen nun endgültig auf die zerkraterten Tanzflächen tief unter der Erde liegender Clublocations, wo ihre Produktionen schon seit Jahren wie Meteoriten einschlagen. Auf ›Ritual Union‹ wird dafür ein hochprozentig angereicherter Cocktail aus den 8-Bit-Sounds abgefahrenster ›Game Boy‹-Produktionen à la Ben Daglish und aktuellen Dubstep-Posen gemischt. Das Ganze noch mit den teils maraschino-kirschsüßen, teils samtweichen Vocals von Sängerin Yukimi Nagano garniert und ab geht die Reise durch die Lasereffektgeschwängerte Nacht. Schon der zweite Track – ›Little Man‹ – geht mit seiner tiefen Basslinie so dermaßen auf die Knie, dass einem die obligatorische Frogskin-Brille von der Nase rutscht. ›Shuffle a Dream‹ steht hier in nichts nach und auch bei ›Summertearz‹ dürften die Remix-Gelüste

Casper ist in der Deutsch-Rap-Szene schon seit 2007 kein unbeschriebener Textzettel mehr. Damals trat er mit seinen Homies Kollegah, Favourite und Shimi von ›Selfmade Records‹ auf und bediente die Flers und Bushidos der Republik mit Lyrik aus dem Kleinkriminellen-Milieu. Davor hat er auch schon Musik gemacht. Und zwar in der HardcoreBand ›Not Now Not Ever‹. Die Erfahrung aus den zwei Welten fusionierte Casper dann zum

so manchen Music-Maniacs hochkochen. Abgewechselt werden die Tanz-Kracher mit schmachtenden Techno-Balladen wie ›Crystalfilm‹ oder ›Brush the Heat‹, deren träumerische Dosiertheit zu einem sehr ausgewogenen und doch eigenständigen Album führen. Ähnlich wie schon bei den im Januar erschienen ›Blue Songs‹ von ›Hercules and Love Affair‹, zieht die Veröffentlichung eines echten Untergrund-Tipps weite Kreise. Erfreulich, dass auch in der heutigen Welt Bands fürs Durchhalten und stetige Weiterentwickeln gut sind! [phil]

eigenen, signifikanten Musikstil innerhalb der deutschen Reimkultur und ist diesem auch auf seinem neuen Longplayer treu geblieben. Spötter bezeichnen diesen Stil als »Emo-Rap«. Nicht unpassend – doch die meisten Spötter sind in Wirklichkeit Neider. Betrachtet man den parallel verlaufenden Siegeszug der neuen Deutsch-Poeten – also der Kyphausens, Poisels und Cluesos der Nation – dann bemerkt man schnell das Popularitätspotenzial der Casper‘schen Masche und erkennt den Ursprung des Frusts der Nörgler. Also packt sich Benjamin Griffey alias »Casper« hinters Mikrophon und lässt sich von seiner alten Band begleiten. Weil der Junge eine Menge durchgemacht hat, muss er augenscheinlich nicht lange nach passenden Stoffen für schockige Texte suchen und führt mit seiner krächzigen Metaller-Stimme schnell in autobiographische Gefilde. Zugegeben: Sobald man sich drauf einlässt, hat das Ganze schon ordentlich Gänsehautfaktor. Fröhlicher Party-Hip Hop mit Dauerdudel-Garantie? Fehlanzeige! Krassen Battle-Rap-Verfechtern wird die textliche und musikalische Gratwanderung zwischen Realität und Kitsch womöglich zu gefährlich sein. Aber so ist das, wenn man sich unvorbereitet auf neue Wege einlassen muss! Für den Mut, solche Experimente mit überzeugender Entschlossenheit zu wagen, muss man Casper auf jeden Fall Respekt zollen. [phil]


27

Kinostarts

Ku rz i n h a lte www. f r i e dr ic h - potsdam .de

Alle FilmTrailer auf www.friedrich-potsdam.de

Kleine wahre Lügen Der Restaurantbesitzer Max hat am Cap Ferret ein Strandhaus und lädt wie jedes Jahr seine Freunde dorthin zum Essen, Trinken und Feiern ein. Die Freunde meinen sich zwar gut zu kennen, haben aber alle ihre Geheimnisse, die sie mit »kleinen wahren Lügen« zu kaschieren suchen. Seien es Marie oder Vincent, Éric oder Antoine – jeder macht sich und den anderen etwas vor. Und Max‘ Ehefrau Vero fühlt sich für alle verantwortlich. Erst im Angesicht des schwer verünglückten Freundes Ludo weicht das emotionale Versteckspiel der Wirklichkeit des Alltags. START: 7. Juli Tragikomödie I Frankreich R: Guillaume Canet D: Benoît Magimel, Marion Cotillard

Was du nicht siehst Spätsommer, Bretagne: Der 17-jährige Anton reist mit seiner Mutter (Bibiana Beglau) und deren Liebhaber in ein Ferienhaus an der Atlantikküste. Dort begegnet er dem mysteriösen David. Der ist im Gegensatz zu Anton wild und ungestüm, scheint vor nichts Angst zu haben. David eröffnet Anton eine Welt ohne Regeln. Über ihn lernt er Katja kennen und fühlt sich vom ersten Moment an zu ihr hingezogen. Nach einer alptraumhaften Odyssee durch die Abgründe seiner eigenen Seele findet sich Anton in einer erschreckenden Realität wieder. START: 7. Juli Psychothriller I Deutschland, Österreich R: Wolfgang Fischer D: Ludwig Trepte, Frederick Lau, Alice Dwyer

Swans Ein Vater und sein halbwüchsiger Sohn kommen nach Berlin. Der Junge hat seine Mutter, die jetzt im Krankenhaus im Koma liegt, niemals zuvor gesehen. Während der Vater auf Heilung hofft, geht der Junge auf Streifzüge in die Stadt. Eine aufgeladene Atmosphäre entsteht zwischen Distanz und Verlangen, Berührungsangst und Todesnähe, Langeweile und wilden Skateboard-Fahrten: Ein ungewöhnlicher Blick auf Berlin, eine packende Geschichte vom Erwachsen- und Älterwerden, eine faszinierende Reise zu den Formen des Begehrens und der Liebe. START: 14. Juli Drama I Deutschland, Portugal R: Heidi Wilm, Hugo Vieira da Silva D: Ralph Herforth, Kai Hillebrand

Arschkalt Zwei Männer und ein Tiefkühltransporter. Der zynische Ex-Firmeninhaber Berg will nur seine Ruhe. Sein neuer Partner dagegen, der naive Ex-Friseur Moerer, redet gern. Doch Berg kann seinen lästigen Beifahrer erst dann wieder loswerden, wenn er ihn zu einem guten Verkäufer gemacht hat, so die Forderung der neuen Chefin. Vom arschkalten Misanthropen Berg ist plötzlich Teamgeist gefragt. Gefühlte 876 Tiefkühlpizzen, 4322 Fischstäbchen und 12887 Garnelen später beginnt er aufzutauen. Doch damit fangen die Probleme erst so richtig an. START: 21. Juli Komödie I Deutschland R: André Erkau D: Herbert Knaup, Johannes Allmayer

Belgrad Radio Taxi Stau auf der Belgrad-Brücke – eine junge Frau verlässt fluchtartig ein Taxi, geht zur Brüstung und stürzt sich ohne zu zögern in die Tiefe. Ihr kleines Baby lässt sie auf dem Rücksitz liegen. Der Taxifahrer, der seit Jahren keinerlei emotionale Bindung zu irgend jemandem hatte, sieht sich unerwartet in der Verantwortung für ein Baby. Einer Apothekerin wird durch die Tat der jungen Frau schlagartig bewusst, dass sie ihren Freund gar nicht heiraten will. Die drei Menschen werden durch das Erlebte auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden. START: 21. Juli Tragikomödie I Serbien R: Srdjan Koljevic D: Anica Dobra, Branka Katic, Stipe Erceg

Der Albaner Der Albaner Arben reist oft als Gastarbeiter nach Griechenland. Das verdiente Geld reicht kaum zum Überleben. Als Arbens heimliche Geliebte von ihm schwanger wird, will ihr Vater zehntausend Euro für die Hochzeit. Arben verspricht, das Geld aufzutreiben. Ohne Visum und Sprachkenntnisse geht er nach Deutschland. Dort trifft er Slatko, der ihn in eine Schlepperbande einführt. So lernt Arben die Schattenseite des europäischen Traums kennen: eine Welt, in der Einsamkeit und Materialismus regieren und alles seinen Preis hat. START: 28. Juli Drama I Deutschland, Albanien R: Johannes Naber D: Nik Xhelilaj, Ivan Shvedoff, Stipe Erceg


Kunst Kunst

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

Vernissage

Eine Grenze durch Deutschland Fotos und Dokumente der Zeitungen BILD und DIE WELT. Vernissage am 1.7. um 17 Uhr. Bis 14.8. Café im Park, So-Do 19-19, Fr-Sa 10-22, Volkspark Potsdam

Neue Ausstellungen und kurzzeitige Kunst ________________________________________________________

Überflug Eine Ausstellung zur Geschichte der Fliegerei in Brandenburg. Vom 14.7. bis 28.8. Stadtgalerie ›Kunst-Geschoss‹, Do/Sa/So 13-18, Uferstrasse 10 Werder/Havel Plastiken und Bilder von Ute Hoffritz und Malkin Posorski. Vernissage am 30.7. um 16 Uhr. Bis 11.9. Galerie Ruhnke, Do-So 14-18, Charlottenstr. 122

METROPOLAR – 15.-17.7.2011 Wird die Erbschaft abgelehnt? (Ost)Moderne in Potsdam und anderswo Metropolar macht auf den ambivalenten Umgang Potsdams mit seinem baulichen Erbe aus DDR-Zeiten aufmerksam. Vernissage am 15.7. um 17 Uhr, Stadtgespräch zur Nachkriegsmoderne um 18 Uhr. Lounge bis Mitternacht. Am 16.7. Wahrnehmungswerkstatt von 11 bis 17 Uhr, Stadtgespräch mit urbanen Aktivisten um 17 Uhr. Lounge bis Mitternacht. Am 17.7. Wahrnehmungswerkstatt von 11 bis 17 Uhr. Eintritt: Frei. Weitere Informationen: www.metropolar.org Atelierhaus sans titre, Ausstellung offen ab 10 Uhr, Französische Str. 18

Foto: Roland Horn MACHT – XVIII. Rohkunstbau Folgen, Interpretationen, Symbolik und Missbrauch von Macht stehen im Zentrum der Ausstellung. Siehe Seite 31. Vom 1.7. bis 11.9. Schloss Marquardt, Fr 14-19, Sa-So 12-19, Hauptstraße 14, Potsdam-Marquardt

Auf Blickfang Ein Rückblick auf 25 Jahre Gestaltung und Werbung in der SPSG. Bis 11.9. Pflanzenhalle der Orangerie, Di-So 10-18, Park Sanssouci

Finissage Diese Ausstellungen enden im laufe des monats ________________________________________________________

Metamorphosen Holzschnitte/Skulpturen von Michael Arantes Müller u. Hans Hoepfner, bis 3.7. Galerie Ruhnke, Do-So 14-18, Charlottenstr. 122

Das rote Tuch – Flüchtiges im Verfall Fotografien von Klaus D. Fahlbusch. Vernissage am 30.7. um 14 Uhr. Bis 11.9. Pomonatempel, Sa/So/Feiertage 15-18, Belvedere auf dem Pfingstberg

Midissage Diese Ausstellungen laufen noch den ganzen monat ________________________________________________________

Protestkultur Plastische Arbeiten. Bis 10.7. Produzentengalerie M des BVBK, Mi-Fr 1117, Sa/So 11-18, Hermann-Elfleinstr. 18 BUNT – DER STURM – DIE AKTION Werke polnischer Künstler der Gruppe BUNT und deutscher Expressionisten um die Zeitschriften ›Der Sturm‹ und ›Die Aktion‹. Bis 7.8. Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Di-Do 10-17, Fr 10-19, Sa/So 10-18 Uhr, Kutschstall Am Neuen Markt 9

Licht, Luft & Liebe Wie interpretieren Künstler aus Polen und Deutschland Architektur der Nachkriegsmoderne? Vernissage am 14.7 um 18 Uhr. Bis 7.8. Atelierhaus sans titre, Di-So 15-20, Französische Str. 18 Zelluloid Steffen Mühle hat das Archiv des Filmmuseums Potsdam durchstöbert und aus Fundstücken neue Werke geschaffen. Vernissage am 9.7. um 19 Uhr, Künstlergespräch am 10.7. um 12 Uhr im Rahmen von »Stadt für eine Nacht« in der Schiffbauergasse. Bis 14.8. Kunstraum Potsdam, Mi-So 12-18 Uhr, Schiffbauergasse 6

Garten Eden Keramiken von Grita Götze und Zeichnungen von Ralf W. Schmidt. Bis 6.8. Kunst-Kontor Sehmsdorf, Di-Mi 15-19, Do 15-22, Sa 13-18, Bertinistr. 16b

Unverblümt Malerei von Kerstin Heymann. Bis 10.7. Sperlgalerie, Mi-So 12-18, Wilhelm-Staabstr. 10/11

BUNT – DER STURM – DIE AKTION Werke polnischer und deutscher Expressionisten. Bis 7.8. Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Di-Do 10-17, Fr 10-19, Sa/So 10-18 Uhr, Kutschstall Am Neuen Markt 9

soz:real,Veloursteppichcollagen nach realen Ornamenten sozialistischer Umweltgestaltung von Tom Korn. Vernissage am 8.7. um 20 Uhr Bis 31.7. TAZ-Container III, Fr-Sa ab 18, So 14-18, Schirrhof der Schiffbauergasse

Idyllische Einsichten Malerei, Collagen und Objekte von Sylke Lindemann. Bis 7.8. Kulturscheune Kähnsdorf, Mi-Do/Sa-So 11-16, Dorfst. 15, 14554 Seddiner See Hinter der Mauer: Glienicke – Ort der deutschen Teilung Rezension auf der rechten Seite. Bis 3.10. Schloss Glienicke/Orangerie, Di-So 10-18, Königsstraße 36, Berlin-Zehlendorf.

Galeriefest und Kunstauktion Feier zum 20. Jubiläum der Galerie am 2.7. ab 19 Uhr mit einer Kunstauktion. Galerie Am Neuen Palais, Fr-So 13-18, Am Neuen Palais 2a

28

Machineheads / Oddisee Zeichnungen und Bilder von Julius Ruge und das dokumentarische Videomagazin »Oddisee«.Vernissage am 5.7. um 20 Uhr . RedWall@Waschhaus, offen zu allen Veranstaltungen, Schiffbauergasse 6

Stefan Bohnhoff Skulpturen. Bis 28.8. Kunsthaus Potsdam, Mi 11-18 Uhr, Do/Fr 15-18 Uhr, Sa/So 12-17 Uhr, Ulanenweg 9 Asli Sungu und Ben Patterson 3 Jahre museum FLUXUS+ / 3 Jahre Follow Fluxus. Bis 11.9. museum FLUXUS+, Mi-So 13-18, Schiffbauergasse 4f

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

Gezeichnete Reflektionen aus 200 Jahren preußischer Eitelkeit Grafikfries von Anna Röthlisberger und Selina Röseler [Bern, Schweiz]. Bis 24.7. Pfingstberg Potsdam Personen-Statur-Figur Werke von Erika Oeckel. Bis 17.7. Matschkes Galeriecafé, Di-Sa 12-22, So 12-20, Alleestr. 10 Frühe Werke von Andy Warhol Arbeiten Warhols aus der Zeit als Werbedesigner und frühe Ikonen. Bis 24.7. Villa Schöningen, Di-Fr 11-18, Sa/So 10-18, Berliner Str. 86. Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen Architekturzeichnungen und Porträts von Friedrich Wilhelm IV. zum 150. Todestag des preußischen Königs. Bis 31.7. Römische Bäder, Di-So 10-18, Park Sanssouci


29

Herrlich Marke Brandenburg

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Macht Der KUNST

xviii. Rohkunstbau-festival iM SCHLOSS marquardt Die Ausstellung ›XVIII. Rohkunstbau‹ präsentiert Werke rund um

das Thema »Macht« im Schloss Marquardt. Die Exhibition ist der Auftakt für einen Vierjahreszyklus. Die Arbeiten sind – bei thematisch freier Interpretation – an Richard Wagners Opus ›Ring der Nibelungen‹ angelehnt. Der diesjährige Teil des

»Rohkunstbau-Rings« orientiert sich am Inhalt der Oper ›Rheingold‹. Zehn Künstler aus vier Nationen beschäftigten sich mit den Folgen, den Interpre tationen, der Symbolik und dem Missbrauch von Macht. Ihre eigens für ›Rohkunstbau‹ entstandenen Arbeiten drücken unterschiedliche Auffassungen von Macht aus und finden in der historizistischen Ausstattung des Schlosses einen wirksamen Rahmen. 1.7.-11.9. ›Schloss Marquardt‹ www.rohkunstbau.de

hinter der Mauer

Glanzvolle Erlebnisse im Park von Sanssouci. Illumination eines Welterbes. Klassische Musik in klassischem Rahmen. Hunderte Akteure entführen in historischen Kostümen bei Lesungen, Theaterspiel und Konzerten ins barocke Preußen. Erleben Sie das alles am 20. August 2011 bei der 13. Potsdamer Schlössernacht im Park von Sanssouci. Karten gibt’s für 48 # bei der Potsdamer Tourist Information in der Brandenburger Straße 3. Das Schlössernacht-Programmheft ist für 5 # erhältlich. Informationen & Tickets 03 31/200 47 47 kulturreisen-brandenburg.de

Glienicke – Ort der deutschen Teilung

8350_TMB_Natur_Kulturanzeige.indd 1

Klein Glienicke – das wissen in Potsdam die meisten – liegt am westlichen Ende der Glienicker Brücke. Ein kleiner, beschaulicher Ort, dessen Nähe zu diversen Machtzentren vergangener Epochen stets nachhaltige Spuren hinterlassen hat. Aber wer weiß schon, dass sich dort die schmalste Stelle der DDR befunden hat – gerade einmal fünf Meter breit! Für die Reflektion dieses Kuriosums hat sich der freie Autor und Regisseur Jens Arndt in die Rolle des Ausstellungskurators begeben. Nach dem Umzug nach Klein Glienicke, begann er zusammen mit seiner Frau, der Landschaftsarchitektin Manuela Arndt, umfangreiche Recherchearbeiten, in deren Verlauf das empfehlenswerte Buch ›Glienicke – Vom Schweizerdorf zum Sperrgebiet‹ entstand. Den

50. Jahrestag des Mauerbaus zum Anlass nehmend, wurde aus dem zusammengetragenen Material nun eine Ausstellung konzipiert, für deren Realisierung die ›Stiftung Berliner Mauer‹ gewonnen werden konnte. In den ansonsten unzugänglichen Gärtnereigebäuden von Schloss Glienicke erwarten den Besucher einzelne Räume zu den jeweiligen Epochen aus Sicht des Dorfes und ein großer Hauptraum mit der umfangreichen Dokumentation zur Zeit ›Hinter der Mauer‹. Zu den sehenswerten Exponaten gehört neben einigen Fotos und Videos aus Privatarchiven auch ein riesiges Modell des Ortes, welches zu Strategieschulungszwecken angefertigt wurde und seit der Wende in einer Garage versteckt war. Begleitet werden die reichhaltigen Schautafeln von Hör-

stationen, an denen Zeitzeugen zu Wort kommen und so den widersprüchlichen Wahnwitz dieser Zeit quasi hautnah erlebbar machen. [phil] www.hinter-der-mauer.de

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

17.06.1

Am 14. Juli um 20 Uhr zeigt Beate Neumann ihren ›HFF‹Abschlussfilm ›Im Schatten der Mauer‹ von 1989.


Kultur Kultur wiederseheN macht freUde...

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de K al e n d e r

________________________________

regelmäßige Veranstaltungen

FreitagAb

dieNstaG

koNzert ________________________________

21:00 Jam-session mit helge sauer alle musiker sind aufs herzlichste zum mitspielen eingeladen. musiker welche mitmusizieren erhalten zwei Getränke gratis. eintritt frei 11-line 21:00 irish folk session Live Session mit irischer Folkmusik und Gesang Restaurant & Hotel** Walhalla, Dortustraße 5

mittwoch

11. stadtwerke-festival 2011 ein vielfältiges Programm bieten die Potsdamer Stadtwerke beim 11. Stadtwerke-Festival ihren Kunden und Gästen vom 1. bis 3. Juli 2011 im Potsdamer Lustgarten. Das musikprogramm wird - wie im vergangenen Jahr - mit Klassik, rock und Pop wahrscheinlich wieder breit gefächert sein. Neuer Lustgarten, Breite Straße 18:00-20:00 BiG BaNd KameLeoN Swing, Latin, Blues und Funk Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 19:00 potsdamer hofkonzerte: ›wenn ihre stimm´ im Kuss verhallt‹ Anlässlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt präsentieren die Schauspielerin Corinna harfouch und die Pianistin hideyo harada den Briefwechsel zwischen der sechs Jahre älteren Gräfin und dem ›Virtuoso assoluto‹. Schlosstheater im Neuen Palais, 14469 Potsdam, Am Neuen Palais 19:00 retUrN to foreVer Chick Corea / Stanley Clark / Lenny White / Jean Luc Ponty / Frank Gambale Citadel Music Festival 2011, Berlin 20:00 sommernachtskonzert Stupido/ Dresden und Lo-Fi/ Acid/ Jazz sowie Alex Spencer/ england SingerSongwriterin Kaffeesatz/ Innenhof alte Post, Am Kanal 16-18, 14467 Potsdam 20:00 operngala Solisten der Kammeroper Schloss rheinsberg / musikalische Leitung: hartmut Keil, Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Kammeroper Schloss Rheinsberg Schlosshof

20:00 olaf schubert & freunde: ›meine Kämpfe‹ Open Air Comedy Waschhaus, Freilichtbühne, Schiffbauergasse 20:30 Unter dem milchwald Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband

kurs ________________________________ 18:00-22:00 maskenbau ii – Baseler masken Gearbeitet wird in diesem Workshop mit der traditionellen venezianischen maskenbautechnik. nach einer theoretischen einführung zu Funktion und Design einer theatermaske sowie zu handwerklichen techniken und materialien wird jeder teilnehmer eine maske in ton modellieren, um daraus ein Gipsmodell zu gießen, in dem die eigentliche maske durch eine spezielle technik geformt wird. Danach folgen eine Oberflächenbehandlung und das professionelle Finish der maske. T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

SamstagAc koNzert ________________________________

21:00 donnerstagsparty Fontane-Klub Brandenburg

10:00 winnie puuh Filmmuseum Potsdam 18:00 wendy und Lucy Filmmuseum Potsdam 20:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam 22:00 wendy und Lucy Filmmuseum Potsdam 22:00 crazy heart Open Air Kino Freundschaftsinsel

11. stadtwerke-festival 2011 Neuer Lustgarten, Breite Straße 15:00 Kultur in der Natur-flötenmusik Jugendliche von 10-14 Jahren spielen vom menuett bis zum rock‘n‘roll unterhaltsame Flötenmusik in der Gartenanlage des Belvedere Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg 18:00 fest zu ›20 Jahre Galerie am Neuen palais‹ Das offizielle Fest zu ›20 Jahre Galerie am neuen Palais‹ findet am 2. Juli ab 18.00 uhr mit Versteigerung und Kulturprogramm statt. Galerie Am Neuen Palais, 14469 Potsdam, Am Neuen Palais 2a 19:00 eYehateGod + ChurCh OF mISery + the GAteS OF SLumBer metal / Doom / rock SO36, Berlin 19:30 caNada daY iN BerLiN Line up: mocky, rich Aucoin, Bonjay Lido, Berlin 20:00 operngala Kammeroper Schloss Rheinsberg Schlosshof

freitaG

ruNdfuNk ________________________________

feierN ________________________________

15:00 frauen-wm 2011 Live tV 15:00 Japan-mexico 18:15 neuseeland-england Sandbar

12:00 sandbar day Sandbar 22:00 die archivnacht Wave,Goth,eBm,Deathrock,Dark electro,Industrial,Classix Archiv 23:00 the soUNd of NachtLeBeN by DJ LItO BOLtOn eine neue runde Fetter BeAt im Club mit jeder menge SPeCIALS excessive house und electro Nachtleben 23:00 feierstarter Die beste 90er Jahre Party Waschhaus, Schiffbauergasse

18:00 studi Beach club Getränkespecial für Studenten und Gäste. Strandmusik frech and cool. Sandbar

doNNerstaG 18:00 after work at the Beach tanzen, Loungen, entspannen und Wohlfühlen Strandbar der Beachvolleyballanlage im Volkspark 20:00 f. dubiel spielt pop und JazzKlassiker Café Heider 21:00 donnerstagsKaraokeshow Gutenberg 100, Kurfürstenstraße 52

20:00 sommernacht mit wechselnden DJ und Strandmusik frech and cool Sandbar 21:00 rock und oldie Nacht Fontane-Klub Brandenburg

soNNtaG 15:00-17:30 fLUXUs+ teatime Liveklaviermusik mit Felix Dubiel im Café vom museum FLuXuS+ Genießen Sie Kaffee und Kuchen, oder stöbern Sie im museumsshop - begleitet von klassischer und moderner unterhaltungsmusik. museum FLUXUS+, Schiffbauergasse 4f 20:00 Karaoke am sonntag Gutenberg 100, Kurfürstenstraße 52

film ________________________________

BÜhNe ________________________________ 19:00 franz Liszt ›wenn ihre stimm´ im Kuss verhallt‹ –premiere Potsdam, Sanssouci, Neues Palais, Schlosstheater 19:30 in Gärten gelesen | Kurgast eine erzählung von hermann hesse Bauernmuseum in Göttin, Bindefeldstraße 10, Brandenburg 19:30 manche mögen's heiß Kabarett Obelisk 19:30 eine familie Neues Theater, Schiffbauergasse

film ________________________________ 16:00 winnie puuh Filmmuseum Potsdam 18:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam 20:00 wendy und Lucy Filmmuseum Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

30

22:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam 22:00 Banksy - exit through the gift shop Open Air Kino Waschhaus 22:00 crazy heart Open Air Kino Freundschaftsinsel

ruNdfuNk ________________________________ 14:00 frauen-wm 2011 Live tV 14:00 nordkorea-Schweden 18:00 uSA-Kolumbien Sandbar

BÜhNe ________________________________ 16:00 der Vetter aUs diNGsda St. Pauli-Kloster, Neustädtische Heidestraße 28, Brandenburg 19:30 manche mögen's heiß Kabarett Obelisk 19:30 iwanow Neues Theater, Schiffbauergasse 20:30 Unter dem milchwald Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband

VortrAg & lesuNg ________________________________ 15:00 tee beim König ein nachmittag zur Kulturgeschichte des tees, Vortrag, teeverkostung, Gebäck und Sandwiches, Anmeldung: 0331.96 94-200 Park Sanssouci, Orangerieschloss

kurs ________________________________ 10:00-18:00 einstieg in die pflanzenfotografie 1-tägiges Fotoseminar Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 11:00-17:00 maskenbau ii – Baseler masken T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

SonntagAd koNzert ________________________________ 11. stadtwerke-festival 2011 Neuer Lustgarten, Breite Straße 14:00-15:00 Live musik Country-music mit ›take it easy‹ Spargel-und Erlebnishof Klaistow 15:00 mein freund ist mein - entflieht ihr sorgen Lieder und Psalmen für Altus und Orgel zum 350. Geburtstag von Georg Böhm Karsten henschel (Altus), Jan von Busch(Orgel) Heilandskirche Sacrow, 14469 Potsdam-Sacrow, Fährstraße 1 21:00 corrosion of conformity White Trash, Berlin

feierN ________________________________ 20:00 chill out time Sandbar

film ________________________________ 16:00 winnie puuh Filmmuseum Potsdam 18:00 wendy und Lucy Filmmuseum Potsdam 19:00 Kleine wahren Lügen Thalia Programmkinos 20:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam

ruNdfuNk ________________________________ 14:00 frauen-wm 2011 Live tV 14:00 Australien-Guinea 18:00 Brasilien-norwegen Sandbar


31

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

BÜHNE ________________________________ 15:00 Das Dschungelbuch Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 16:00 DER VETTER AUS DINGSDA St. Pauli-Kloster, Neustädtische Heidestraße 28, Brandenburg 17:00 Volpone Neues Theater, Schiffbauergasse 20:00 König Ödipus Neudichtung mit Musik von Bodo Wartke Theaterschiff 20:00 CAVEMAN CHAMÄLEON Theater Berlin

Vortrag & LESUNG ________________________________ 10:30 + 14:00 Vom Keller bis zum Marmorsaal Hinter verschlossene Türen geschaut Neues Palais 15:00 Winter im Sommer Frühling im Herbst Joachim Gauck stellt seine Autobiographie vor Seeligs Gast- und Logierhaus, Dorfstrasse 47, Dollgow Gemeinde Stechlin

KURS ________________________________ 10:00-18:00 Kreatives Spiel mit Licht, Farbe und Form 1-tägiges Fotoseminar Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 11:00-17:00 Maskenbau II – Baseler Masken T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

MontagAe KONZERT ________________________________ 20:00 X- JAPAN Columbiahalle, Berlin 21:00 Unsane Earthship Cassiopeia, Berlin

FEIERN ________________________________ 12:00 Sandbar Day Sandbar 19:00 FRITZ Kneipenquiz Diese schon legendäre Veranstaltungsreihe der ›Radiofritzen‹ testet Euch wie immer auf intellektuelle Standhaftigkeit! Maximal sieben Spieler bilden ein Team – Eine Runde besteht aus 20 Fragen, die alle Bereiche des Allgemeinwissens umfassen – von ganz leicht bis praktisch unlösbar. Lindenpark

FILM ________________________________ 10:00 Das Schloss hinterm Regenbogen Filmmuseum Potsdam 22:00 The kids are allright Open Air Kino Waschhaus 22:00 Der letzte schöne Herbsttag Open Air Kino Freundschaftsinsel

Kurs ________________________________ 10:30-12:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 18:00-22:00 Maskenbau II – Baseler Masken T-Werk, Schiffbauergasse

________________________________

DienstagAf KONZERT ________________________________ 19:00 Black Country Communion Citadel Music Festival 2011, Berlin 19:30 Orgelkonzert Domorganist Christian Skobowsky, Ratzeburg, Werke von, J.S. Bach, N.de Griny, Mendelssohn u.a. Propsteikirche St. Peter und Paul, Potsdam, Bassinplatz 21:00 Rubys Tuesday Live: Musikantenknochen Waschhaus Klub, Schiffbauergasse 21:00 Primus Hot Head Show Huxley´s, Berlin

Open Air

Kino am Waschhaus Vorstellungsbeginn 22 Uhr, Eintritt 6 € / ermäßigt 5 € Fr

01.

Olaf Schubert (Open-Air-Comedy)

Sa

02.

BANSKY - EXIT THROUGH THE GIFT SHOP

Mo 04.

THE KIDS ARE ALL RIGHT friedrich verlost 2x2 Karten für diesen Film! Nic und Jules sind ein lesbisches Paar, ihre Kinder wurden mit Hilfe von Samenspenden gezeugt. Als die 18jährige Tochter sich auf die Suche nach ihrem biologischen Vater macht, wird die vierköpfige Familienharmonie erschüttert. Neugier, Misstrauen und Hoffnung wechseln sich ab, als die Patchwork-Familie plötzlich zu fünft ist.

FEIERN ________________________________ 12:00 Sandbar Day Sandbar 23:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Waschhaus, Schiffbauergasse

FILM ________________________________ 10:00 Hexe Lilli 2 – Die Reise nach Mandolan Filmmuseum Potsdam 18:00 Jadup und Boel Zur Foyerausstellung: Hinter die Bilder schauen – Fotos und Texte aus Amerika Filmmuseum Potsdam 20:00 Rette sich, wer kann Filmmuseum Potsdam 22:00 Der letzte schöne Herbsttag Open Air Kino Freundschaftsinsel

Sa

09.

Stadt für eine Nacht (24 Std.-Fest)

Mo 11.

DER AUFTRAGSLOVER

Mi

13.

R.E.D. - ÄLTER.HÄRTER.BESSER.

Fr

15.

BIUTIFUL friedrich verlost 2x2 Karten für diesen Film! Uxbal, geschieden und alleinerziehender Vater, muss auf kriminelle Methoden zurückgreifen, um seine Kinder ernähren zu können. Mit guten Kontakten zur Polizei deckt er einen afrikanischen Hehlerring und illegale Bauarbeiter aus China. Dann erhält er eine erschütternde Diagnose: unheilbarer Prostatakrebs.

RUNDFUNK ________________________________

Sa

18:15 Frauen-WM 2011 Live TV 18:15 England-Japan 18:15 Neuseeland-Mexico 20:45 Frankeich-Deutschland Sandbar 20:00 FIFA FRAUEN WM 2011 GER - FR Lindenpark

Mo 18.

ME TOO - WER WILL SCHON NORMAL SEIN?

Mi

20.

KOKOWÄÄH

Fr

22.

DREI

Sa

23.

THE KING'S SPEECH friedrich verlost 2x2 Karten für diesen Film!

16.

KOKOWÄÄH

Der britische Thronfolger »Bertie« stottert so heftig, dass jeder standesgemäße Auftritt zur totalen Blamage für sich und seine royale Sippe wird. Auf bewegende und ironische Weise schildert das Drama die Thronbesteigung von George VI. und das Gedeihen einer respektvollen Freundschaft zwischen König und Lehrer.

BÜHNE ________________________________ 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk

Kurs ________________________________ 18:00-22:00 Maskenbau II – Baseler Masken T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

MittwochAg

Mo 25.

MAMMUTH

Mi

27.

THE KING'S SPEECH

Fr

29.

PINA friedrich verlost 2x2 Karten für diesen Film!

KONZERT ________________________________

Ein Tanzfilm mit dem Ensemble des ›Tanztheater Wuppertal Pina Bausch‹ und der mitreißenden, einzigartigen Kunst seiner großen, im Sommer 2009 verstorbenen Choreographin. Ein Film für Pina Bausch von Wim Wenders, der seine Zuschauer auf eine sinnliche, bildgewaltige Entdeckungsreise in eine neue Dimension einlädt.

19:30 Internationaler Orgelsommer Vincenzo Allevato (Italien) J. Reubke: Sonate c-Moll, Der 94. Psalm, M.E. Bossi: Moto perpetuo Friedenskirche Potsdam, Sanssouci, Am Grünen Gitter 3

FILM ________________________________ 10:00 Die Kinder von Bullerbü Filmmuseum Potsdam 15:00 SWAN LAKE Museum FLUXUS+ 16:00 Die Kinder von Bullerbü Filmmuseum Potsdam 18:00 Rette sich, wer kann Filmmuseum Potsdam 20:00 Leoparden küßt man nicht Filmmuseum Potsdam

Sa

30.

TRUE GRIT friedrich verlost 2x2 Karten für diesen Film! Die 14-jährige Mattie bittet Marshall Rooster um Hilfe. Sie willTom Chaney, den Mörder ihresVaters, finden. Gemeinsam gehen der gealterte Haudegen und das Mädchen auf die Jagd durch die Prärie. Auch Ranger LaBoeuf will den Flüchtigen stellen, um die Prämie zu kassieren, die wegen eines anderen Mordes auf Chaneys Kopf ausgesetzt ist.

Teilnahme unter www.friedrich-potsdam.de


Kultur Kultur

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

22:00 Das Ende ist mein Anfang Open Air Kino Freundschaftsinsel

RUNDFUNK ________________________________

STADT FÜR EINE NACHT 2011 24 STUNDEN › 14 BIS 14 UHR ENTDECKEN, EXPERIMENTIEREN, HÖREN, SEHEN UND ERLEBEN … … MIT KREATIVEN AUS POTSDAM UND DER UMGEBUNG EINTRITT FREI

18:00 Frauen-WM 2011 Live TV 18:00 Ä.-Guinea-Brasilien Australien-Norwegen 20:45 Schweden-USA Nordkorea-Kolumbien Sandbar

BÜHNE ________________________________

32

20:00 Hunger auf Leben MetropolarFestival – (Ost)Moderne in Potsdam und anderswo Filmmuseum Potsdam 22:00 Das Ende ist mein Anfang Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________ 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk 20:00 König Ödipus Theaterschiff

19:30 Filmriss Kabarett Obelisk

KURS ________________________________

VORTRAG & LESUNG ________________________________

18:00-22:00 Maskenspiel INTENSIV II T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

19:00 ›Conrad Felixmüller und die Zeitschriftengrafik‹ Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte

FreitagAi

KURS ________________________________ 16:30-18:00 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem 18:00-22:00 Maskenspiel INTENSIV II Gearbeitet wird in den drei Tagen zunächst mit Improvisation und Interaktion, Charakteren und gestischen Ausdrucksformen. Daraus entwickelt sich dann ein Thema, das in kurzen szenischen Situationen dargestellt und am 09. Juli im Rahmen des Kulturfestes ›Stadt für eine Nacht‹ öffentlich gezeigt wird. T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

DonnerstagAh

friedrich empfiehlt ________________________________

KONZERT ________________________________ OH!-Ton Festival Das OH!-Ton Festival verwandelt die Schiffbauergasse vom 8. bis 10.Juli in eine klingende und erzählende Landschaft. Nach dem großen Erfolg 2009 steht bei dem deutschlandweit einzigen Festival für Radio-Feature, akustische Dokumentationen und Klangerlebnisse auch in diesem Jahr das HöREN im Mittelpunkt. Schiffbauergasse 18:00-20:00 Damenorchester Salome Die Bigband spielt und singt in einer temporeichen Fahrt durch Swing, Jazz, Latin und Soul Botanischer Garten Berlin-Dahlem am Eingang Königin-Luise-Platz 19:00 Benefizschubertiade für die Garnisonkirche Nikolaisaal 19:00 Sing Zauberin St. Laurentiuskirche, Rheinsberg 20:00 VALIENT THORR Hard Rock / Metal Festsaal Kreuzberg, Berlin 21:00 Der Singende See Musikalische Leitung: Olav Kröger Grienericksee, Rheinsberg

FEIERN ________________________________ 20:00 LOWGROWN & DER DRITTE MANN Musikalisch gereift und neuerdings zu viert, rockt die Potsdamer Band LOWGROWN das Open-Air auf dem Schirrhof. Emo, Metal und Punk reichen sich die Hände und drücken kräftig zu. Headliner ist die heimische Elektro-Indie-Punk-Ikone DER DRITTE MANN. Umsonst & draußen! Schirrhof (Schiffbauergasse)

20:00 ›Ferien-KaraokeShow‹ Gutenberg 100 21:00 LADYSNIGHT Menstripshow -only for LADYSheißeste BOYS ziehen eine wilde Show ab, im Nachtleben herrscht AUSNAHMEZUSTAND mit DJ HANSY und HAWK Welcomdrinks bis Mitternacht Nachtleben

KONZERT ________________________________

FILM ________________________________

19:00 Sing Zauberin St. Laurentiuskirche, Rheinsberg 19:00 Scala & Kolacny Brothers Citadel Music Festival 2011, Berlin 19:30 DJ HOOKER präsentiert Livemusik mit MC KAKI & the Popjam Weisenhaus – Babelsberg 21:00 ANBERLIN Magnet, Berlin

10:00 Hexe Lilli 2 – Die Reise nach Mandolan Filmmuseum Potsdam 18:00 Leoparden küßt man nicht Filmmuseum Potsdam 20:00 Jadup und Boel Filmmuseum Potsdam 22:00 Leoparden küßt man nicht Filmmuseum Potsdam 22:00 Another Year Open Air Kino Freundschaftsinsel

FILM ________________________________ 10:00 Schickt mehr Süßes – Null Bock auf Landluft Filmmuseum Potsdam 18:00 Zlin – Gelebte Utopie MetropolarFestival – (Ost)Moderne in Potsdam und anderswo Filmmuseum Potsdam

ERLEBNISQUARTIER WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE

BÜHNE ________________________________ 19:30 IN GÄRTEN GELESEN | ALTE LIEBE Ein Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder Gärtnerhof Matthias, Deutsches Dorf 7, Brandenburg




33

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

KONZERT ________________________________

19:30 KÖNIG UBU Theaterpark Brandenburg 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk 20:00 Sommer auf dem Schiff Kleinkünstler auf dem Oberdeck Alle Klein- und Straßenkünstler, die Lust dazu haben aufzutreten und bereit sind, ihre Gage in den Hut selber einzusammeln, sind aufgerufen, sich zu melden. Theaterschiff 20:00 König Ödipus Theaterschiff 20:30 Unter dem Milchwald Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 21:00 The Sound of it Performance von Lucia Glass im Rahmen des Oh!-Ton Festivals fabrik, Große Bühne, Schiffbauergasse

KURS ________________________________ 18:00-22:00 Maskenspiel INTENSIV II Gearbeitet wird in den drei Tagen zunächst mit Improvisation und Interaktion, Charakteren und gestischen Ausdrucksformen. Daraus entwickelt sich dann ein Thema, das in kurzen szenischen Situationen dargestellt und am 09. Juli im Rahmen des Kulturfestes ›Stadt für eine Nacht‹ öffentlich gezeigt wird. T-Werk, Schiffbauergasse ________________________________

SamstagAj

14:00 – 14:00 Stadt für eine Nacht Progamm des Museums FLUXUS+ Das Erlebnisquartier Schiffbauergasse wird erneut für 24 Stunden mit Musik, Theater, Kunst, Film, Literatur, Tanz und Gastronomie zu einem großen Marktplatz der Lebenslust, des Entdeckens und Genießens. In diesem Rahmen bietet auch das museum FLUXUS+ ein abwechslungsreiches Programm. museum FLUXUS+, Schiffbauergasse 4f 15:00 Kultur in der Natur Aquabella – Das Berliner Ensemble mit traditioneller Vokalmusik aus aller Welt begleitet von Perkussion Aquabella nehmen ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise rund um die Erde und verbinden die Kulturen miteinander. Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg 19:00 Sing Zauberin Russische Romanzen von Tschaikowsky, Mussorgsky, Glinka Musikalische Leitung: Claudia Eder St. Laurentiuskirche, Rheinsberg 20:00 THE NIGEL KENNEDY QUINTETT Blue Note Classics Citadel Music Festival 2011, Berlin 20:00 Hot Rock Rock-Classics & Oldies queer Beet Gutenberg 100 21:00 Der Singende See Musikalische Leitung: Olav Kröger Grienericksee, Rheinsberg 21:00 Angelika Express Privatclub, Berlin 21:00 I AM RUBY – live: PENSEN Waschhaus,Schiffbauergasse

FEIERN ________________________________ Stadt für eine Nacht Mehr als 75 Termine unter www.friedrich-potsdam.de Erlebnisquartier Schiffbauergasse 12:00 Sandbar Day Sandbar 20:00 Palmenzelt goes Boat Dj Cooper (Groove Box) Einlass: 20:00 Uhr Abfahrt: 21:00 Uhr (Hafen, Lange Brücke) Ankunft: 01:00 Uhr (Hafen, Lange Brücke) 21:00 Back to the 80s Die große 80er Jahre Party mit Selector Leo Archiv 23:00 NACHTALARM Exzessive House / knackige Elektrobeats by DJ COPP and FRENDS Nachtleben

FILM ________________________________ 10:00 Die Kinder von Bullerbü Filmmuseum Potsdam 18:00 Rette sich, wer kann Filmmuseum Potsdam 20:00 Leoparden küßt man nicht Filmmuseum Potsdam 22:00 Rette sich, wer kann Filmmuseum Potsdam 22:00 Another Year Open Air Kino Freundschaftsinsel

RUNDFUNK ________________________________ 18:00 Frauen-WM 2011 Live TV 18:00 und 20:45 Viertelfinale Sandbar

! Beratung in allen Commerzbank Filialen.

BÜHNE ________________________________ 16:00 DER VETTER AUS DINGSDA St. Pauli-Kloster, Neustädtische Heidestraße 28, Brandenburg 19:30 Filmriss Kabarett Obelisk 20:30 Unter dem Milchwald Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband ________________________________

SonntagBa KONZERT ________________________________ 11:00 Rheinsberger Matinee II Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater 21:00 BORIS + RUSSIAN CIRCLES + SAADE Festsaal Kreuzberg, Berlin

FEIERN ________________________________ 20:00 Chill out Time Sandbar

FILM ________________________________ 16:00 Die Kinder von Bullerbü Filmmuseum Potsdam 18:00 Leoparden küßt man nicht Filmmuseum Potsdam 20:00 Jadup und Boel Filmmuseum Potsdam 19:00 Barneys Version Thalia Programmkinos

RUNDFUNK ________________________________ 17:30 Frauen-WM 2011 Live TV Viertelfinale Sandbar

BÜHNE ________________________________ 15:00 Das Dschungelbuch Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 16:00 DER VETTER AUS DINGSDA St. Pauli-Kloster, Neustädtische Heidestraße 28, Brandenburg 20:00 CAVEMAN CHAMÄLEON Theater Berlin

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

NEU im VERO MODA SHOP BRANDENBURGER STRASSE 69 TEL 0331-20 05 69 60


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

________________________________

MontagBb KONZERT ________________________________ 19:30 PAUL SIMON Citadel Music Festival 2011, Berlin 20:00 John Mayall C-Club, Berlin

21:00 The Budos Band Ein weiteres Highlight im Juli dürfte das Konzert einer der großartigsten Funk-Bands unserer Zeit werden. Einige der Bandmitglieder waren an dem durchschlagenden Sound einer gewissen Amy Whinehouse beteiligt… Magnet Club

���������������������

12:00 Sandbar Day Sandbar 20:00 SNOOP DOGG Columbiahalle, Berlin 21:00 Mastodon + Special Guest: Burden C-Club, Berlin 23:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Waschhaus, Schiffbauergasse

FILM ________________________________ 10:00 Gnomeo und Julia Filmmuseum Potsdam 18:00 Der Mann, der nach der Oma kam Filmmuseum Potsdam 20:00 Das Schmuckstück / Potiche Filmmuseum Potsdam 22:00 Immer Drama um Tamara Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________

12:00 Sandbar Day Sandbar

19:30 NACKIG - Tugend ist aller Laster Anfang Kabarett Obelisk ________________________________

10:00 Der Krieg der Knöpfe Filmmuseum Potsdam 22:00 Der Auftragslover Open Air Kino Waschhaus 22:00 Immer Drama um Tamara Open Air Kino Freundschaftsinsel ________________________________

DienstagBc KONZERT ________________________________

����

MittwochBd

�������������������������������������� ����������������������������������������� �������������������������������

TERESA WEISSBACH & JOHN R. CARLSON

In der Bar zum CROCODIL 12. & 13. Juli

������������������� � ����������������� � ��� ��� ��� ����������������������

����

���������������� ����������������� ��������

20:00 THIS WILL DESTROY YOU + TIDES FROM NEBULA Rock / Trash / Ambient Lido, Berlin

19:30 NACKIG - Tugend ist aller Laster Anfang Kabarett Obelisk ________________________________

DonnerstagBe KONZERT ________________________________ 20:00 Pimpinone oder Die ungleiche Heirat Musikalisches Lustspiel von Georg Philipp Telemann Billardsaal des Schloss Rheinsberg

FEIERN ________________________________

19:30 Internationaler Orgelsommer Jörg Walter (Berlin) J.S. Bach: Präludium und Fuge Es-Dur J. Alain: 2. Fantaisie Erlöserkirche Potsdam, 14471 Potsdam, Dr.Rudolf-Tschäpe-Platz 20:00 Brian Setzer's Rockabilly Riot featuring a Special Set With Slim Jim Phantom Huxley´s, Berlin 21:00 Eleventh Dream Day Comet Club, Berlin 21:00 DD/MM/YYYY Magnet, Berlin

21:00 Discofox-Tanzabend Pub à la Pub, Breite Straße 1

10:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer Filmmuseum Potsdam 16:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer Filmmuseum Potsdam 18:00 Das Schmuckstück / Potiche Filmmuseum Potsdam 20:00 Die Ferien des Monsieur Hulot / Les vacances de Monsieur Hulot Filmmuseum Potsdam 22:00 R.E.D. - Älter. Härter. Besser. Open Air Kino Waschhaus 22:00 Aber das Leben geht weiter Premiere in Anwesenheit der Regisseurin Karin Kaper& Dirk Szusies Open Air Kino Freundschaftsinsel 00:01 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2/2 In der Nacht vom 12.07 zum 13.07. Thalia Programmkinos

RUNDFUNK ________________________________ 20:45 Frauen-WM 2011 Live TV Halbfinale Sandbar

������������������������������������������� ������������������������������������

������������������������������������������

��������������������������� ��������������������������������� ����������������������������

BÜHNE ________________________________

KONZERT ________________________________

FILM ________________________________

��������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������

FEIERN ________________________________

FEIERN ________________________________

FEIERN ________________________________

FILM ________________________________

����������������������

20:00 TENNIS Lounge / Rock / Surf Comet Club, Berlin 21:00 Rubys Tuesday Live: Children & Rainbow Arabia Waschhaus Klub, Schiffbauergasse

34

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

FILM ________________________________ 10:00 Gnomeo und Julia Filmmuseum Potsdam 18:00 Der Mann, der nach der Oma kam Filmmuseum Potsdam 20:00 Das Schmuckstück Filmmuseum Potsdam 22:00 Black Swan Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________ 19:30 NACKIG - Tugend ist aller Laster Anfang Kabarett Obelisk 20:00 frauenArt Offene Bühne 11-line 20:00 WUNDERKAMMER – Premiere CHAMÄLEON Theater Berlin 20:00 König Ödipus Theaterschiff ________________________________

FreitagBf KONZERT ________________________________ 18:00 Gregorianika Friedenskirche Potsdam, Sanssouci, Am Grünen Gitter 3 18:00-20:00 Dixie Brothers Die Dixie Brothers spielen die schönsten Songs der 20er, 30er und 40er Jahre mit Herz und Seele. Botanischer Garten Berlin-Dahlem am Eingang Königin-Luise-Platz 20:00 Mondnacht Für Nachtschwärmer öffnet das Belvedere seine Pforten einmal im Monat bis spät in den Abend. Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg


35

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

20:00 Pimpinone oder Die ungleiche Heirat Billardsaal des Schloss Rheinsberg 20:00 BAD RELIGION The Dissent Of Man Tour 2011 Huxley´s, Berlin

friedrich empfiehlt ________________________________

19:30 IN GÄRTEN GELESEN | DIE MARK, WO SIE AM MÄRKISCHSTEN IST Novellen und Betrachtungen von Moritz Heimann Begegnungsstätte Schloss Gollwitz, Schlossallee 101, Brandenburg 19:30 NACKIG - Tugend ist aller Laster Anfang Kabarett Obelisk 20:00 König Ödipus Theaterschiff

Vortrag & Lesung ________________________________ 19:00 Wie die Tiere… Manfred Friedrich Kolb und Peter beim Graben lesen Fabeln und Limericks. 11-line 20:00 Mongolei, Land der Reiter und Goldenen Jurten Märchen in der Kirgisischen Jurte – Geschichten von der Seidenstraße mit Silvia Ladewig Kirgisische Jurte im Remisenpark im Volkspark Potsdam ________________________________ 21:00 Tom McRea Allen Fans von James Blunt sollte dieser Name auf keinen Fall unbekannt sein! Der Singer-Songwriter aus Essex, gilt als Meister gefühlvoller Kompositionen und ist ein exzellenter Live-Performer. Nachdem der Gig im April kurzfristig abgesagt werden musste, kommt nun der Nachholtermin am 15. Juli im Grünen Salon. Wir verlosen 2 x 2 Freikarten! Grüner Salon, Berlin 22:00 Live: Hanan Hanan Rubinstein ist das, was Phrasendrescher gerne als Wunderkind bezeichnen. Nach dem er schon mit verschiedenen Künstlern wie Jamie Cullum und Jeff Beck die Welt bereiste, ist er nun im Pub à la Pub. Seine Songs sind persönlich, intim und unaufdringlich. R´nB, Pop, Jazzmomente: all das ist auf seinem Album geschmackvoll zusammengefügt. Pub à la Pub, Breite Straße 1

FEIERN ________________________________ 19:00 10. Potsdamer Feuerwerkersinfonie Einlass ab 17 Uhr, Programmbeginn 19 Uhr, Highlight des Abends: Die Falko-Traber-Hochseilshow 22:20 Uhr - ›Klassik rockt‹ Feuerwerkerei Apel aus Meiningen, Sieger 2004 23:00 Uhr - ›Fire Meets Emotion‹ PyroPassion aus Borkwalde, Sieger 2006 Verlosungsaktion online unter www.friedrich-potsdam.de Volkspark Potsdam 20:00 ›Ferien-KaraokeShow‹ Gutenberg 100

FILM ________________________________ 10:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer Filmmuseum Potsdam 18:00 Das Schmuckstück / Potiche Filmmuseum Potsdam 20:00 Der Mann, der nach der Oma kam Filmmuseum Potsdam 22:00 Die Ferien des Monsieur Hulot / Les vacances de Monsieur Hulot Filmmuseum Potsdam 22:00 Biutiful Open Air Kino Waschhaus 22:00 Black Swan Open Air Kino Freundschaftsinsel

V lkspark Potsd m

BÜHNE ________________________________

10. POTSDAMER

4 SIEGERT E AMS AUS 9 JAHREN FEUERWERKER SINFONIE

Feuerwerker sinfonie 15. IM V O RP

RO G R

16. Juli 2011 19 Uhr

A MM

SamstagBg

friedrich empfiehlt ________________________________

Präsentier t von :

Foto: Christel Köster

19:00 10. Potsdamer Feuerwerkersinfonie Einlass ab 17 Uhr, Programmbeginn 19 Uhr, Highlight des Abends: Die Falko-TraberHochseilshow 22:20 Uhr - ›Ekstase der Nacht‹ Tulitemestarit Oy, Finnland, Sieger 2010 23:00 Uhr - ›Der König ist tot - lang lebe der König!‹ Pyro Art aus Berlin, Sieger 2005 Verlosungsaktion online unter www.friedrich-potsdam.de Volkspark Potsdam

KONZERT ________________________________ 15:00 Kultur in der Natur Fu:xx - voice & piano Das aktuelle Konzertprogramm von ›Fu:xx‹ ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Vocal-Jazz, Pop und Soul. Zu hören sind ein beherztes Klavier … Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg 18:00-24:00 2 jahre 11-Line Live - Konzerte von befreundeten Bands, Eintritt Frei 11-line 20:00 Strings Songs of Tom Petty and the Heartbreakers! Bester Südstaatenrock! Gutenberg 100 20:00 Pimpinone oder Die ungleiche Heirat Billardsaal des Schloss Rheinsberg

FEIERN ________________________________ 12:00 Sandbar Day Sandbar

GENIE S SEN SIE UNSER GROSSES G A S T RONOMIS CHES ANGEB OT!

19:30 Tropicando – Salsa-Party Heiße Latino-Rhythmen im passgenauen TropenAmbiente – das ist Tropicando, die Salsa-Tanzveranstaltung in der Biosphäre. Ab 20:00 Uhr wird getanzt, gefeiert und geflirtet auf 3 Floors, bei schönen Wetter auch auf der Außenterrasse des Cafés Tropencamp. Im Tropencamp legt DJ Ronny die neuesten Salsa- und Merenguehits auf, vom Club Latino Potsdam gibt es kostenlose SalsaTanzanleitung und am Urwaldteich kann bei leckeren Cocktails gechillt und gequatscht werden. Biosphäre 23:00 Party mit DJ Rengo fabrik Club, Schiffbauergasse 23:00 SUMMERNIGHT DISCO MIXXx by DJ ROGER ( China Loung / Maxxim Berlin) house tunes mixed with black music and alltime favorites Nachtleben 23:03 3 - Die Party 1 Black / Party 2 Electro / House 3 Rock / Pop / Indie Waschhaus, Schiffbauergasse

T I C K E T S im Vor verkauf günstiger!

s un te r

Ti ck et fonie.de rwerkersin www.feue

22:00 Das Schmuckstück / Potiche Filmmuseum Potsdam 22:00 Kokowääh Open Air Kino Waschhaus 22:00 Barfuss auf Nacktschnecken Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________ 19:30 NACKIG - Tugend ist aller Laster Anfang Kabarett Obelisk 20:00 König Ödipus Theaterschiff

RUNDFUNK ________________________________ 17:30 Frauen-WM 2011 Live TV Halbfinale Sandbar

KURS ________________________________

FILM ________________________________ 16:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer Filmmuseum Potsdam 18:00 Der Mann, der nach der Oma kam Filmmuseum Potsdam 20:00 Die Ferien des Monsieur Hulot / Les vacances de Monsieur Hulot Filmmuseum Potsdam 21:30 Unter den Brücken Freilichtkino an Originalschauplätzen, Eintritt frei Glienicker Brücke/Schwanenallee

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

9:30-12:00 SommerSamstagsYoga: ›Yoga ins Handgepäck‹ mit Anne Schmitt-Gallasch www.yogawerkstattinpotsdam.de Tel.:0331-2435838 Parkstr.1, Potsdam


Kultur Kultur ________________________________

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

________________________________

________________________________

SonntagBh

DienstagBj

DonnerstagCb

KONZERt ________________________________

KONZERT ________________________________

KONZERT ________________________________

11:00 Rheinsberger Matinee III Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater 15:00 Kultur in der Natur – ›Fu:xx‹ Das aktuelle Konzertprogramm von ›Fu:xx‹ ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Vocal-Jazz, Pop und Soul. Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg 18:30 Pimpinone oder Die ungleiche Heirat Billardsaal des Schloss Rheinsberg 20:00 Miles Benjamin Anthony Robinson Folk / Grunge / Psychedelic Comet Club, Berlin

19:00 FACES RONNIE WOOD | KENNEY JONES | IAN McLAGAN featuring MICK HUCKNALL special guest GLEN MATLOCK Citadel Music Festival 2011, Berlin 20:00 Cyndi Lauper Admiralspalast, Berlin 21:00 Rubys Tuesday Live: Grey Television Waschhaus Klub, Schiffbauergasse

20:00 König Ödipus Theaterschiff

FEIERN ________________________________

FILM ________________________________ 10:00 Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu Filmmuseum Potsdam 18:00 Sexmission Filmmuseum Potsdam 20:15 Immer Drama um Tamara / Tamara Drewe Filmmuseum Potsdam 22:00 The Green Hornet Open Air Kino Freundschaftsinsel

20:00 Chill out Time Sandbar

FILM ________________________________

FILM ________________________________

16:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer Filmmuseum Potsdam 18:00 Die Ferien des Monsieur Hulot / Les vacances de Monsieur Hulot Filmmuseum Potsdam 19:00 Sommersandtraum Thalia Programmkinos 20:00 Das Schmuckstück / Potiche Filmmuseum Potsdam

10:00 Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu Filmmuseum Potsdam 18:00 Der Name der Leute Filmmuseum Potsdam 20:00 Sexmission Filmmuseum Potsdam 22:00 Kleine Wunder in Athen Open Air Kino Freundschaftsinsel

RUNDFUNK ________________________________

BÜHNE ________________________________

20:00 Frauen-WM 2011 Live TV FINALE Sandbar

19:30 Meissners Sex Geschichten Kabarett Obelisk ________________________________

BÜHNE ________________________________

MittwochCa

22., 23., 26., 27., 29., 30. Juli, 20 Uhr Schlosstheater

KONZERT ________________________________

L‘

15:00 Das Dschungelbuch Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 20:00 CAVEMAN CHAMÄLEON Theater Berlin 20:00 Sommer auf dem Schiff Theaterschiff ________________________________

MontagBi KONZERT ________________________________ 19:00 MORRISSEY + Special Guest: The Heartbreaks Citadel Music Festival 2011, Berlin 20:00 JEX THOTH (former TOTEM) Occult Rock/ Doom Magnet Club,Berlin

FEIERN ________________________________ 12:00 Sandbar Day Sandbar

FILM ________________________________ 10:00 Wer reißt denn gleich vorm Teufel aus Filmmuseum Potsdam 22:00 Mee too - Wer will schon normal sein? Open Air Kino Waschhaus 22:00 Barfuss auf Nacktschnecken Open Air Kino Freundschaftsinsel

19:30 Internationaler Orgelsommer Józef Serafin (Polen) F. Liszt: Dante – Einleitung, Fuge und Magnificat, J. Alain: Litanies Friedenskirche Potsdam, Sanssouci, Am Grünen Gitter 3 21:00 Black Breath + Alaskan + Galvano Jägerklause, Berlin

FILM ________________________________ 10:00 + 16:00 Ronja Räubertochter Filmmuseum Potsdam 18:10 Immer Drama um Tamara / Tamara Drewe Filmmuseum Potsdam 20:00 Der Name der Leute Filmmuseum Potsdam 22:00 Kokowääh Open Air Kino Waschhaus 22:00 Kleine Wunder in Athen Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________ 19:30 Meissners Sex Geschichten Kabarett Obelisk

KURS ________________________________ 19:00-20:30 SommerAbendYoga Schnupperstunde mit Anne Schmitt-Gallasch www.yogawerkstattinpotsdam.de Tel.:0331-2435838 Gutenbergstr.91, Potsdam

22:00 Sexmission Filmmuseum Potsdam 22:00 Drei Open Air Kino Waschhaus 22:00 The Green Hornet Open Air Kino Freundschaftsinsel

friedrich empfiehlt ________________________________

12:00 Sandbar Day Sandbar 23:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Waschhaus, Schiffbauergasse

FEIERN ________________________________

36

BÜHNE ________________________________ 19:30 Meissners Sex Geschichten Kabarett Obelisk 20:00 Was ihr wollt Belvedere auf dem Klausberg am Park Sanssouci [Nähe Drachenhaus] ________________________________

FreitagCc KONZERT ________________________________ 18:00-20:00 London – Paris – New York Botanischer Garten Berlin-Dahlem am Eingang Königin-Luise-Platz

20:00 MF DOOM Die ganze Welt des Hip Hop wird vom Bling-Bling beherscht? Nein, eine kleine Gruppe unbestechlicher Freigeister verteidigt standhaft die guten Beats und die anspruchsvollen Reime! Ein einmaliges Festtagsfeuerwerk mit einigen der aktuell weltbesten Rap-Acts, angeführt ›From the man himself: MF DOOM‹. MF DOOM & ANTIPOP CONSORTIUM ( BIG DADA ) & INFINITE LIVEZ ( BIG DADA ) & SUFF DADDY ( MPM-REC. ) & BEATEVOLUTIONERS AKA GRIZZLY ADAMS, MILLIONAER, iGADGET & LEBOB & DJ FLOW AFTERSHOWPARTY MIT THE SMELLS & FRIENDS friedrich verlost 2 x 2 Freikarten! Astra

BÜHNE ________________________________

INCORONAZIONE DI

POPPEA

>ÀÌi˜\Ê/i°ÊäÎΙΣ‡Î™Ó™ÈÊ ÜÜÜ°Ž>““iÀœ«iÀ‡ÃV…œÃÇÀ…iˆ˜ÃLiÀ}°`i W

20:00 L’ incoronazione di Poppea (Die Krönung der Poppea) Oper von Claudio Monteverdi Musikalische Leitung: Raphael Alpermann; Inszenierung: Arila Siegert; Ausstattung: Marie-Luise Strandt Ensemble ›Concerto 14plus‹ mit historischen Instrumenten Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater 21:00 The Capital Beat + Support Cassiopeia,Berlin

FEIERN ________________________________ 20:00 ›Ferien-KaraokeShow‹ Gutenberg 100

FILM ________________________________ 10:00 Saxana – Das Mädchen auf dem Besenstil Filmmuseum Potsdam 17:00 Ice Age III Club 18 Pietschkerstraße 50, 14480 Potsdam 18:00 Immer Drama um Tamara / Tamara Drewe Filmmuseum Potsdam 20:00 Der Name der Leute Filmmuseum Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

19:30 in Gärten gelesen | was wir nicht haben, brauchen sie nicht Geschichten aus der arschlochfreien Zone von Dieter Moor Luchwiesen von Wust, Wuster Straße 39, Brandenburg 19:30 Meissners Sex Geschichten Kabarett Obelisk 20:00 König Ödipus Theaterschiff 20:00 Was ihr wollt Belvedere auf dem Klausberg am Park Sanssouci [Nähe Drachenhaus] ________________________________

SamstagCd KONZERT ________________________________ 20:00 Gray Hound Rock-Classics: FRUMPY+ ZZ -TOP + DEEP PURPLE + GOLDEN EARRING + STEPPENWOLF + PAUL ROGERS + JOHN FOGERTY +GARY MOORE+ LED ZEPPELIN + BLACK SABBATH Gutenberg 100 20:00 L’ incoronazione di Poppea (Die Krönung der Poppea) Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater

FEIERN ________________________________ 18:00-24:00 unsinkBAR Party auf dem Event-Ponton Genießt Potsdam von der Wasserseite bei Musik, Büffet & Getränken, 48 Euro p.P. im Vorverkauf unsinkBAR / Havelmeer Auf dem Kiewitt 18:00 Sandbar Beachparty Sandbar


37

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

friedrich empfiehlt ________________________________

________________________________

SonntagCe KONZERT ________________________________

18:00 La Fiesta del Puerto Palmen, Livemusik und Cocktails: das karibische Hafenfest hält was es verspricht. Beim Open Air an der Langen Brücke gibt es diesmal die Band Conexión, einen Salsa-DJ und eine professionelle Tanzanleitung. Urlaubsfeeling und Partystimmung sind garantiert und der Eintritt ist frei. Hafen Potsdam, Lange Brücke 20:00 DIE Sommerloch-Party! Sommer, Sonne, Pub. Zur heißesten Zeit des Jahres wollen wir euren Abend mit cooler Musik von DJ Sinnerman, erfrischenden Getränken an Innen- und Außenbar sowie stärkenden Würstchen vom Grill erheitern. Pub à la Pub, Breite Straße 1 23:00 THE UGLY 90`s Komm im hässlichen Styl der 90er mit DJ HALLI & GALLI im Fieber der 90er -wir rocken den Zappelschuppen- Skuriele Animation im 90er look Lasershow / Welcomedrink / Getänkespecial Nachtleben 23:30 Farewellparty mit ESN-DJ Team Waschhaus Klub, Schiffbauergasse

FILM ________________________________ 16:00 Ronja Räubertochter Filmmuseum Potsdam 18:10 Der Name der Leute Filmmuseum Potsdam 20:00 Zur Chronik von Grieshuus Filmmuseum Potsdam 22:00 The Kings´s Speech Open Air Kino Waschhaus 22:00 The Green Hornet Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:15 Immer Drama um Tamara / Tamara Drewe Filmmuseum Potsdam

BÜHNE ________________________________ 15:00 Das Dschungelbuch Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 19:30 Meissners Sex Geschichten Kabarett Obelisk 20:00 König Ödipus Theaterschiff 20:00 Was ihr wollt Belvedere auf dem Klausberg am Park Sanssouci [Nähe Drachenhaus]

KURS ________________________________ 9:30-12:00 SommerSamstagYoga ›Zyklusgerechtes Üben für Frauen‹ mit Anne Schmitt-Gallasch www.yogawerkstattinpotsdam.de Tel.: 0331-2435838 Parkstr.1, Potsdam

11:00 Benefizkonzert ›Von Rheinsberg in die Welt‹ Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater 15:00 Kultur in der Natur Gartenkonzert: ›Komm lass uns auf die Wiese geh‘n‹ Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg 21:00 House Of Pain 20 th Anniversary Tour 2011 C-Club, Berlin

FEIERN ________________________________ 20:00 Chill out Time Sandbar

FILM ________________________________ 16:00 Ronja Räubertochter Filmmuseum Potsdam 18:00 Immer Drama um Tamara / Tamara Drewe Filmmuseum Potsdam 20:00 Sexmission Filmmuseum Potsdam

BÜHNE ________________________________ 15:00 Das Dschungelbuch Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 20:00 Sommer auf dem Schiff Theaterschiff 20:00 CAVEMAN CHAMÄLEON Theater Berlin

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 12:00 FrauenFlower Botanisch-literarischer Spaziergang mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren) Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem ________________________________

MontagCf FEIERN ________________________________ 12:00 Sandbar Day Sandbar

FILM ________________________________ 10:00 Frech wie Krümel Filmmuseum Potsdam 22:00 Mammuth Open Air Kino Waschhaus 22:00 Das Labyrinth der Wörter Open Air Kino Freundschaftsinsel ________________________________

DienstagCg KONZERT ________________________________ 20:00 L’ incoronazione di Poppea (Die Krönung der Poppea) Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater 21:00 Rubys Tuesday Live: Open Stage und Gorillaz On Drums (DJ Live-Set) Waschhaus Klub, Schiffbauergasse

EIN

SOMMER SAND TRAUM Ab 21.07. im Thalia!


Kultur Kultur

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

BĂœHNE ________________________________

12:00 Sandbar Day Sandbar 23:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Waschhaus, Schiffbauergasse

19:30 SKANDAL - Frau Meissner oder Neues aus der GerĂźchtekĂźche Kabarett Obelisk ________________________________

FILM ________________________________ 10:00 Die Tigerentenbande Filmmuseum Potsdam 18:00 8 Frauen Filmmuseum Potsdam 20:00 Four Lions Filmmuseum Potsdam 22:00 Das Labyrinth der WĂśrter Open Air Kino Freundschaftsinsel

BĂœHNE ________________________________ 19:30 SKANDAL - Frau Meissner oder Neues aus der GerĂźchtekĂźche Kabarett Obelisk

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 19:00 Der Wert des SpĂźrens und die Chance der Eigenverantwortung, PersĂśnlicher Fortschritt und menschliche Reife Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem ________________________________

MittwochCh

DonnerstagCi FILM ________________________________ 10:00 Die Tigerentenbande Filmmuseum Potsdam 18:00 8 Frauen Filmmuseum Potsdam 20:00 Four Lions Filmmuseum Potsdam 22:00 Easy Virtue - Eine unmoralische Ehefrau Open Air Kino Freundschaftsinsel

BĂœHNE ________________________________ 19:30 SKANDAL - Frau Meissner oder Neues aus der GerĂźchtekĂźche Kabarett Obelisk 20:00 Sommer auf dem Schiff Theaterschiff 21:00 Romeo meets Julia Exklusives Open Air Tanztheater der Oxymoron Dance Company SeebĂźhne vor dem Neuen Theater ________________________________

FreitagCj

KONZERT ________________________________

KONZERT ________________________________

19:30 Internationaler Orgelsommer Rainer Oster (Saarbrßcken) Werke von J.S. Bach, F. Liszt, J. Jongen u.a. ErlÜserkirche Potsdam, 14471 Potsdam, Dr.Rudolf-Tschäpe-Platz 20:00 L’ incoronazione di Poppea (Die KrÜnung der Poppea) Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater

18:00-20:00 Salon Orchester Berlin Botanischer Garten Berlin-Dahlem am Eingang KÜnigin-Luise-Platz 20:00 Ragas aus Sßdindien Studio Gosha, Dortustr. 55 (Remise), 20:00 L’ incoronazione di Poppea (Die KrÜnung der Poppea) Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater 21:00 The Secret + Tombs Cassiopeia, Berlin

FEIERN ________________________________

19:30 SKANDAL - Frau Meissner oder Neues aus der GerĂźchtekĂźche Kabarett Obelisk 19:30 Pension SchĂśller kLEINEbĂœHNE im Volkshaus Michendorf 20:00 Sommer auf dem Schiff Theaterschiff 20:00 Was ihr wollt Belvedere auf dem Klausberg am Park Sanssouci [Nähe Drachenhaus]

ĂŒÂ…i>ĂŒiĂ€ĂƒÂœÂ“Â“iĂ€ ½££

˜iĂŒĂ˘iL>˜`

FEIERN ________________________________

ә°ÊĂ•Â?ÂˆĂŠ *,  ,

-VÂ…iÀâ]ĂŠ->ĂŒÂˆĂ€i]ĂŠ Ă€ÂœÂ˜ÂˆiĂŠĂ•Â˜`ĂŠĂŒÂˆiviĂ€iĂŠ i`iĂ•ĂŒĂ•Â˜} 6ÂœÂ˜ĂŠ …°Ê °ÊĂ€>LLi

ĂœĂœĂœÂ°ĂŒÂ…i>ĂŒiĂ€ĂƒÂœÂ“Â“iĂ€Â‡Â˜iĂŒĂ˘iL>˜`°`i W

20:30 Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 21:00 Romeo meets Julia Exklusives Open Air Tanztheater SeebĂźhne vor dem Neuen Theater ________________________________

SamstagDa Erlebnisnacht

10:00 + 16:00 Ein Pferd fßr Klara Filmmuseum Potsdam 18:00 Four Lions Filmmuseum Potsdam 20:00 Männer die auf Ziegen starren / The Men Who Stare at Goats Filmmuseum Potsdam 22:00 The Kings´s Speech Open Air Kino Waschhaus 22:00 Easy Virtue - Eine unmoralische Ehefrau Open Air Kino Freundschaftsinsel

20:00 PALMENZELT GOES BOAT Dj Dee Noe Ree (Essential Grooves) Einlass: 20:00 Uhr, Abfahrt: 21:00 Uhr (Hafen, Lange BrĂźcke), Ankunft: 01:00 Uhr (Hafen, Lange BrĂźcke) 23:00 BLACK NIGHTLIFE mit DANCE BLACK POWER heisser Show und coolen Drinks, Funk, Soul, RnB & Black Music mit VIDEOSHOW by DJ PIZZA Nachtleben 23:30 Tanznacht im Kahn mit DJ Rengo Theaterschiff

FILM ________________________________ 16:00 Ein Pferd fßr Klara Filmmuseum Potsdam 16:00 Hexe Lilli – Der Drache und das magische Buch Holländisches Viertel 18:00 8 Frauen Filmmuseum Potsdam 20:00 Four Lions Filmmuseum Potsdam 22:00 Männer die auf Ziegen starren / The Men Who Stare at Goats Filmmuseum Potsdam 22:00 True Grit Open Air Kino Waschhaus 22:00 Bonnie & Clyde (1967) Open Air Kino Freundschaftsinsel

BĂœHNE ________________________________ 19:30 SKANDAL - Frau Meissner oder Neues aus der GerĂźchtekĂźche Kabarett Obelisk 20:00 Sommer auf dem Schiff Theaterschiff 20:00 Was ihr wollt Belvedere auf dem Klausberg am Park Sanssouci [Nähe Drachenhaus] 20:30 Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband ________________________________

SonntagDb

FEIERN ________________________________

KONZERT ________________________________

20:00 Karaoke 11-Line 20:00 Ferien-KaraokeShow Gutenberg 100 22:00 DISCO-DISCO twentys-five Die PARTY fĂźr alle ab 25 Carts, alltime favorites und Black Music und viele spezial mit DJ HANSY und DJANE SOPHY Nachtleben

15:00 Kultur in der Natur Ensemble Wandelbaum mit Alina Emich an der Violine bzw. Viola und Søren Wendt an der Harfe. Belvedere auf dem Pfingstberg, 14469 Potsdam, Pfingstberg

FEIERN ________________________________ 20:00 Chill out Time Sandbar

FILM ________________________________

FILM ________________________________

38

10:00 Ein Pferd fßr Klara Filmmuseum Potsdam 18:00 Männer die auf Ziegen starren / The Men Who Stare at Goats Filmmuseum Potsdam 20:00 8 Frauen Filmmuseum Potsdam 22:00 Four Lions Filmmuseum Potsdam 22:00 Pina Open Air Kino Waschhaus 22:00 Bonnie & Clyde (1967) Open Air Kino Freundschaftsinsel

BĂœHNE ________________________________ 19:30 IN GĂ„RTEN GELESEN | ALPHABET MEINES LEBENS Geschichten von Juri RytchĂŤu Remise im Hof der Brandenburger Bank,Neustädtischer Markt 11, Brandenburg

FILM ________________________________

KONZERT ________________________________ 20:00 Krongut Classic Open Air - ›Sterne der Klassik‚ Krongut Bornstedt, 14469 Potsdam, Ribbeckstr. 6/7 20:00 L’ incoronazione di Poppea (Die KrÜnung der Poppea) Kammeroper Schloss Rheinsberg, Schlosstheater

FEIERN ________________________________ 12:00 Sandbar Day Sandbar 20:00 ›Die Stimme der Hundert 2011!‚ Gutenberg 100

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

16:00 Ein Pferd fßr Klara Filmmuseum Potsdam 18:00 Mädchen in Uniform Filmmuseum Potsdam 20:00 Männer die auf Ziegen starren / The Men Who Stare at Goats Filmmuseum Potsdam

BĂœHNE ________________________________ 15:00 Das Dschungelbuch Theatersommer Netzeband, 16818 Netzeband 17:00 Pension SchĂśller kLEINEbĂœHNE im Volkshaus Michendorf 20:00 Sommer auf dem Schiff KleinkĂźnstler auf dem Oberdeck Theaterschiff 20:00 CAVEMAN CHAMĂ„LEON Theater Berlin


39 K A L E N DE R WWW. FR I E DR IC H - POTSDAM .DE

Schöne Aussichten ... KURZ-KURZ-LANG IM WECHSELSCHRITT 2. ›POLKABEATS‹-FESTIVAL IN COTTBUS VOM 5. BIS 7. AUGUST

B

ereits im vergangenen Jahr wurde im sommerlichen Cottbus das Polka-Feuer entfacht. Vom 5. bis 7. August findet nun die zweite Auflage des Festivals statt. Alle Freunde des aus Tschechien stammenden beschwingten Rundtanzes im lebendigen Zweivierteltakt mit abschließendem Hüpfer sind eingeladen, zwei Tage lang bei ›PolkaBeats‹ in der ›Alten Chemiefabrik‹ und im ›Kontor 47‹ den Volkstanz zu feiern und mitzutanzen. Wie in jedem polka-affinen Landstrich, gibt es auch in der Lausitz und dem Spreewald eine eigene Erscheinungsform – die »AnnemariePolka«. Im Gegensatz zur gewöhnlichen Variante nimmt diese stetig an Geschwindigkeit zu. Alle anderen Polka-Formen – ob mit Rock und Haube, klassisch mit Frack und Fliege oder wild und laut mit Turnschuhen oder Lederjacke – sind »Schwestern« der »Annemarie-Polka«. Und ›PolkaBeats‹ bringt sie alle zu einem turbulenten, internationalen Familientreffen zusammen. Damit wäre auch schon das Anliegen des Festes geklärt: ›PolkaBeats‹ ist ein fröhliches Bekenntnis zu einer Region, die neugierig ist – auf sich und die Welt.

Künstler aus Deutschland, Russland, Tschechien, Polen, Dänemark, Finnland und England werden das Programm gestalten. Nachdem am Eröffnungs-abend bei Polka-Bier-Anstich das Auditorium bereits musikalisch auf den Geschmack gebracht worden sein wird, bringen am 6. August mehrere Bands auf verschiedenen Bühnen die Stimmung in Schwung, bevor zum eindrucksvollen Höhenfeuerwerk geladen wird. Danach geht es munter weiter mit anderen Polka-Machern. Pünktlich zum Frühschoppen laden am 7. August weitere Gruppen zum Abschied nehmen ein. Wer dabei sein möchte, sollte sich die Schrittfolge einprägen: Kurz-kurz-lang im Wechselschritt – mit links beginnend und mit Betonung auf dem ersten Kurzschritt! www.polkabeats.de Günstig und zusammen mit Freunden fährt man mit dem Brandenburg-Berlin-Ticket der Deutschen Bahn, das jeweils bis 3 Uhr des Folgetages gilt. Das Brandenburg-Berlin-Ticket Nacht gilt ab 18 Uhr und ist sogar bis 6 Uhr des Folgetages gültig. Weitere Informationen zur Anreise mit der Bahn (Reiseauskunft) unter www.bahn.de und zu den Bahntickets unter www.bahn.de/brandenburg


K U Z Z U R D R U IL ZKKU RZ K B NG URRRZZ KU U ILD RZZ ZKKU B NGURZ KKUUKRUR K ZRZ R KUKU RZ RZ KU

& & Gut  Gut

»ex« (»aus«, »heraus«). »Wir wollten einen Namen kreieren, der unser einzigartiges Konzept vermittelt«, erklärt der Kurator des wissenschaftlichen Mitmachmuseums, Axel Werner. Grund für die Umbenennung ist der Wunsch, sich vom gleichnamigen Vorbild in San Francisco abzugrenzen, da sich das Konzept des ›Extaviums‹ in den letzten fünf Jahren sehr verändert hat. Mithilfe eines geheimnisvollen Exponats innerhalb der Mitmachausstellung ist der neue Name selbst erfahrbar. Über 130 weitere Exponate laden kleine und große Forscher auch weiterhin zu einer spannenden Entdeckungstour in die Welt der Wissenschaft ein. www.extavium.de Aktion gegen MittelKürzung an Freien Schulen Unter dem Eindruck der von der Landesregierung geplanten Personalkürzungen haben Brandenburgs Freie Schulen Anfang Mai

eine Volksinitiative gestartet. Die Initiatoren fordern zunächst, 85 Prozent der Kosten einer staatlichen Schule statt der aktuell 65 Prozent erstattet zu bekommen. Die ›Internationale Grundschule Potsdam‹ wehrt sich mit einer zusätzlichen Aktion. Unter dem Motto »Ad(l)erlass an Freien Schulen in Brandenburg? Nicht mit uns!« will sie mit provokanten Aktionskarten und Aufklebern die Briefkästen der Landtagsabgeordneten »fluten« und damit den Druck auf diese erhöhen. Die Karten sind von wahlberechtigten Brandenburger Bürgern auszufüllen und können entweder direkt an die Landtagsabgeordneten geschickt oder in der Schule abgegeben werden. T (0331) 581 2884 | www.ig-potsdam.de in den ferien auf Themenreise gehen Im Unterrichtsfach Deutsch werden viele Schlüsselkompetenzen erworben und somit Grundlagen für den weiteren Bildungsweg geschaffen. Jeder fünfte Grundschüler hat jedoch gerade in diesem Fach Schwächen. Beim disziplinierten Training für den Sportverein, beim interessierten Lesen der Lieblingszeitschrift oder beim freiwilligen Auswendiglernen langer Rap-Texte zeigen sich aber Fähigkeiten, die im schulischen

Alltag oft zu fehlen scheinen. In Potsdam verknüpft ein einzigartiges Konzept die kindlichen Freizeitinteressen mit einem hochmotivierenden Nachhilfeunterricht im Fach Deutsch. Unter der Leitung von Hanna Schlagk können Fünft- und Sechst-Klässler auf verschiedenen Themenreisen mithilfe kreativer Lernmethoden den ganzheitlichen Spaß am Lernen wiederentdecken. Am 9. Juli bietet das Team von ›doppelt punkten‹ im Volkspark einen kostenlosen Schnupperkurs für alle Interessierten an. www.doppeltpunkten.de Film ab! Vom 28. bis 31. Oktober findet das 3. ›JIM Filmfestival‹ statt. Gastgeber der Veranstaltung wird in diesem Jahr das Kultur- und Jugendfreizeitzentrum ›Bergschlösschen‹ in Spremberg sein. Das größte Jugendfilmfestival Brandenburgs bietet jungen Filmamateuren eine Plattform, die einer späteren beruflichen Orientierung förderlich sein kann. Im Rahmen des Festivals werden neben Vorführungen der Wettbewerbsbeiträge zahlreiche Diskussionsrunden, Workshops rund um die Themen »Film« und »Medien« sowie ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm angeboten. Neben tollen Preisen erwartet die Teilnehmer auch die ein oder andere Begegnung mit Stars aus der Medienwelt. Um am Wettbewerb teilzunehmen, ist noch bis 31. August das Einsenden von Filmen aller Genres oder einminütiger Handyclips möglich. Teilnehmen können Jugendliche bis 25 Jahre, die aus Brandenburg kommen oder deren Filme einen eindeutigen Bezug zu Brandenburg haben. www.jimfilmfestival.de

RZ KU RZ KU RZ

Aus ›Exploratorium‹ wird ›Extavium‹ – DAS Mitmachmuseum mit neuem Namen Seit dem 1. Juni heißt das ›Exploratorium‹ nun ›Extavium‹. Und das nicht ohne Grund. Der neue Name besteht aus den Anfangsbuchstaben der lateinischen Begriffe für die vier Elemente Erde, Wasser, Wind und Feuer: »terra«, »aqua«, »ventus« und »ignis«. Vorangestellt wird die lateinische Vorsilbe

UR K RZ U K Z UR


41

B i l du ng www. fr i edr ic h - potsdam .de

Chakka!

Betriebsausflug war gestern – heute muss es »Teambuilding« sein teil von »gut gemacht«. Wird die Belegschaft nicht an der Entscheidung beteiligt, was unternommen wird, kann das als beflügelnder Ausgleich gedachte »Teambuilding« auch ganz schnell zur drögen Pflichtveranstaltung geraten. Beim »Teambuilding« geht es darum, die gemeinsame Motivation zu steigern, Herausforderungen in der Gruppe zu meistern und ein Ziel vor Augen zu haben. Denn um als Unternehmen am hart umkämpften Markt zu bestehen, braucht es motivierte Mitarbeiter, die ihre Bedeutung für die gemeinsame Sache begreifen, die ihre eigene Tätigkeit als sinnvoll erachten und die bereit sind, auch einmal mehr als »Dienst nach Vorschrift« zu leisten, weil sie Wertschätzung erfahren. Mitarbeiter, die Einblick in die organisatorischen Abläufe erhalten, und deswegen Entscheidungen und Vorgaben verstehen. Die partnerschaftlich mit ihren Kollegen zusammenarbeiten und auch an die Bedürfnisse der Kunden denken. Das hilft nicht nur dem Unternehmen: Stress und Ärger im Arbeitsalltag nehmen langfristig ab. Und ein gesundes WirGefühl steigert auch das persönliche Wohlbefinden. [Katrin Geller]

ZK UR Z

Am Ufer der Havel gemeinsam ein Floß bauen? Eine Tour im ›Potsdamer Klettergarten‹, wo man das Ziel nur mit gegenseitigem Vertrauen, guter Kommunikation und durch gemeinsames Handeln erreicht? Oder unter Anleitung einer erfahrenen Crew im ›Filmpark Babelsberg‹ einen eigenen Film drehen? Betriebsausflüge zu Kegelbahnen und Schankwirten am Ende eines Überland-Wanderweges sind heute vielen nicht mehr genug. Heute brauchen Kollegen und Kollektive eine Portion Abenteuer, Spaß und knifflige Aufgaben. Es geht nicht um Erholung, sondern um Motivation – »Teambuilding« sagt der Chef dazu. Richtig verstanden, geht es aber nicht um die Ausweitung der Arbeitsverhältnisse in die Freizeit, sondern um das Erweben und Vertiefen sozialer Kompetenzen, wovon auch jeder Einzelne profitiert. Eine Potsdam-Rallye auf historischen Pfaden, Wettkämpfe in Team-Sportarten oder ein gemeinsames Krimi-Spiel, bei dem fiktive Mordfälle aufgeklärt werden – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Aber ganz egal, was man macht, um die Mitarbeiter zu bespaßen – eines sollte nicht vergessen werden: »Gut gemeint« ist das Gegen-

RZ U ZK R KU Z R

Besser vorankommen durch Teambuilding, denn in einem gute Team hat jeder den Hut auf


Bildung Bildung ________________________________

FreitagAb

9:00-16:00 Vorbereitung auf Assessment Center Workshop für Studierende und Hochschulabsolventen (bis 1 Jahr nach Studienende), Anmeldung: T. (0331) 880-1151/1152, potsdam.hochschulteam@arbeitsagentur.de Universität Potsdam Am Neuen Palais 10

15:00 Fakultätstag der Humanwissenschaftlichen Fakultät im Rahmen der 20-Jahres-Feier der Universität Potsdam Perspektiven der Potsdamer Kognitionswissenschaften und Einblicke in die empirischen Bildungswissenschaften mit Vorträgen, Symposium, Posterausstellung und Diskussion (17:00) Universität Potsdam, Am Neuen Palais, Haus 08, Audimax und Foyerräume

10:00-13:00 Info-Tag Ausbildung im BBW Ansprechpartner Ellen Kuhnt und Simone Schäfer Berufsbildungswerk im Oberlinhaus gGmbH Steinstraße 80/82/84

09:00-12:15 Deutsch Berufsvorbereitung 04.07.2011-29.07.2011 nach Absprache, Schüler ab 9. Klasse, 4-8 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe

09:00-17:00 Gemeinsames Berufsorientierungsgespräch für Eltern und Kinder_ Eltern und Kinder ab Klasse 9 info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

09:00-12:15 10-Finger-Tastatur-Schreiben 04.07.2011-29.07.2011 nach Absprache, Schüler ab 9.Klasse, 20 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

MontagAe

DienstagAf

Unterrichtung im Bewachungsgewerbe nach §34 a GewO für Privatpersonen (Bewachung) 04.07.2011-08.07.2011 Bildungszentrum der IHK Potsdam Breite Straße 2 a-c

14:00 Tag der Juristischen Fakultät 2011 mit anschl. Sommerfest des Fachschaftsrates - Festvortrag zum Thema: ›Europa als Herausforderung für das Bundesverfassungsgericht› Überreichung von Promotionsurkunden und Preisen Universität Potsdam, Uni-Komplex Babelsberg, 1/HS 10

9:30-15:00 Das Vorstellungsgespräch Workshop für Studierende und Hochschulabsolventen (bis 1 Jahr nach Studienende), Anmeldung: T. (0331) 880-1151/1152, potsdam.hochschulteam@arbeitsagentur.de Agentur für Arbeit Potsdam (Raum B 2038 - 2.OG) 13:00 20 Jahre Universität Potsdam Tag der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät Universität Potsdam, Am Neuen Palais, Haus 8, Auditorium maximum 14:00 ›Tage der Fakultäten‹ im Rahmen der Festwoche zum 20-jährigen Gründungsjubiläum der Universität Potdam (Philosophische Fakultät) Rahmen- und Kulturprogramm u.a. mit ›Basar‹ der Institute, Kulturbühne, ›Schaufenster‹ der Forschungsschwerpunkte, Fakultätsempfang mit Verabschiedung der Absolventen und Überreichung der Urkunden und Preise Uni Potsdam, Am Neuen Palais, Haus 11

17:00-18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO! kreative Gestaltungskonzeption, Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte telefonisch anmelden! Kontakt: 0178/2400 154 Kulturhaus Babelsberg 09:00-12:15 Vertiefung Englisch (mit native speaker) Schüler ab 10. Klasse, 8-40 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

DonnerstagAh 10:00-13:00 Info-Tag Ausbildung im BBW Berufsbildungswerk im Oberlinhaus, Steinstraße 80/82/84

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

09:00-12:15 Mathematik Berufsvorbereitung Schüler ab 9. Klasse, 4-20 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

FreitagAi 09:00-17:00 Gemeinsames Berufsorientierungsgespräch für Eltern und Kinder_ Eltern und Kinder ab Klasse 9 info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

SamstagAj 10:00-14:00 Doppelt punkten: Fußball & Deutsch-Nachhilfe kostenloses Schnupperangebot für Grundschüler/-innen Info: www.doppeltpunkten.de Fußballplatz im BUGA-Park Potsdam 10:00-14:00 Doppelt punkten: Klettern & Deutsch-Nachhilfe Kostenloses Schnupperangebot für GrundschülerInnen Info: www.doppeltpunkten.de Kletterwand im BUGA-Park Potsdam ________________________________

MontagBb Fit fürs Gastrogeschäft modular aufgebauter Zertifikatslehrgang, der Basiswissen vermittelt, HACCP und rechtliche Fallstricke des Gastronomiebusiness Themen, die ein erfolreicher Gastronom genauso wie Kalkulation, Speisen- und Getränkekarte, Servicequalität und Beschwerdemanagement beherrschen sollte. Bildungszentrum der IHK Potsdam, Breite Straße 2 a-c ________________________________

DienstagBc 09:00-14:00 Grundlagenkurs mit Einführung in den Computer Beratung und Anmeldung: T. (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

42

17:00-18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO! kreative Gestaltungskonzeption, Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte telefonisch anmelden! Kontakt: 0178/2400 154 Kulturhaus Babelsberg 09:00-12:15 Vertiefung Englisch (mit native speaker) Schüler ab 10. Klasse, 8-40 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

DonnerstagBe 09:00-14:00 Aufbaukurs Computer, Internet und E-Mail Beratung und Anmeldung: T. (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg 09:00-14:00 Moderne Textverarbeitung mit Word Teil I Beratung und Anmeldung: (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg 09:00-12:15 Mathematik Berufsvorbereitung Schüler ab 9. Klasse, 4-20 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

FreitagBf 15. Juli-17. Juli Rundgang Tag der offenen Tür Er ist mit seinen mehr als 12.000 Besuchern eine feste Größe im Berliner Kultursommer: der Rundgang der UdK Berlin. Auch in diesem Jahr öffnet die größte künstlerische Hochschule Deutschlands wieder die Werkstätten, Ateliers, Studios und Probenräume ihrer vier Fakultäten Bildende Kunst, Musik, Gestaltung und Darstellende Kunst sowie des Zentralinstituts für Weiterbildung. In den verschiedenen Häusern der UdK Berlin geben vom 15. bis 17.7. Studierende der Bereiche Architektur, Bildende Kunst, Musik, Design, Visuelle Kommunikation, Schauspiel, Musiktheater und Tanz Einblicke in ihre Arbeit. Universität der Künste Berlin 09:00-14:00 Moderne Textverarbeitung mit Word Teil II Beratung und Anmeldung: (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg


43

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

09:00-17:00 Gemeinsames Berufsorientierungsgespräch für Eltern und Kinder_ Eltern und Kinder ab Klasse 9 info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

09:00-12:15 Vertiefung Englisch (mit native speaker) Schüler ab 10. Klasse, 8-40 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe

SamstagBg

________________________________

16. Juli-17. Juli 12:00-20:00 Rundgang Tag der offenen Tür In allen Fachgebieten stellen die Studierenden ihre Studien- und Diplomarbeiten aus. Kunsthochschule Berlin (Weißensee) ________________________________

MontagBi 09:00 Spanisch für Neueinsteiger Intensivkurs Eine Sprache ist immer der Einstieg in die Welt einer anderen Kultur. Spanisch wird in 21 Ländern gesprochen und zählt damit zu den Weltverkehrsprachen. Im täglichen Unterricht werden den Teilnehmern grundlegende Spanischkenntnisse vermittelt. Darüber hinaus wird der Umgang mit einfachem Vokabular für Alltag und Beruf trainiert. Förderung über Bildungscheck oder Bildungsprämie möglich. URANIA ›Wilhelm Foerster‹ Potsdam e.V. Gutenbergstraße 71/72 09:00-14:00 Tabellenkalkulation mit Excel Teil I Beratung und Anmeldung:(0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg ________________________________

DienstagBj 09:00 Spanisch für Neueinsteiger Intensivkurs Eine Sprache ist immer der Einstieg in die Welt einer anderen Kultur. Spanisch wird in 21 Ländern gesprochen und zählt damit zu den Weltverkehrsprachen. Im täglichen Unterricht werden den Teilnehmern grundlegende Spanischkenntnisse vermittelt. Darüber hinaus wird der Umgang mit einfachem Vokabular für Alltag und Beruf trainiert. Förderung über Bildungscheck oder Bildungsprämie möglich. URANIA ›Wilhelm Foerster‹ Potsdam e.V. Gutenbergstraße 71/72 09:00-14:00 Tabellenkalkulation mit Excel Teil II Beratung und Anmeldung: (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg 09:00-14:00 Digitale Bildbearbeitung leicht gemacht! Beratung und Anmeldung: (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg 14:00-15:00 Lernbörse exklusiv - Weiterbildung für alle! Informationsveranstaltung für Ausbildungs- und Arbeitssuchende sowie Arbeitslose (0331) 880-2149 Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 (Raum A 0004) 17:00-18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO! kreative Gestaltungskonzeption, Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte anmelden! T. 0178/2400 154 Kulturhaus Babelsberg

MittwochCa 09:00 Spanisch für Neueinsteiger Intensivkurs Eine Sprache ist immer der Einstieg in die Welt einer anderen Kultur. Spanisch wird in 21 Ländern gesprochen und zählt damit zu den Weltverkehrsprachen. Im täglichen Unterricht werden den Teilnehmern grundlegende Spanischkenntnisse vermittelt. Darüber hinaus wird der Umgang mit einfachem Vokabular für Alltag und Beruf trainiert. Förderung über Bildungscheck oder Bildungsprämie möglich. URANIA ›Wilhelm Foerster‹ Potsdam e.V. Gutenbergstraße 71/72 ________________________________

DonnerstagCb 09:00 Spanisch für Neueinsteiger Intensivkurs Eine Sprache ist immer der Einstieg in die Welt einer anderen Kultur. Spanisch wird in 21 Ländern gesprochen und zählt damit zu den Weltverkehrsprachen. Im täglichen Unterricht werden den Teilnehmern grundlegende Spanischkenntnisse vermittelt. Darüber hinaus wird der Umgang mit einfachem Vokabular für Alltag und Beruf trainiert. Förderung über Bildungscheck oder Bildungsprämie möglich. URANIA ›Wilhelm Foerster‹ Potsdam e.V. Gutenbergstraße 71/72 09:00-14:00 Perfekt präsentieren mit PowerPoint! Beratung und Anmeldung: (0331) 58 11 270 Computerschule, Kulturhaus Babelsberg 09:00-12:15 Mathematik Berufsvorbereitung Schüler ab 9. Klasse, 4-20 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

FreitagCc 09:00 Spanisch für Neueinsteiger Intensivkurs Eine Sprache ist immer der Einstieg in die Welt einer anderen Kultur. Spanisch wird in 21 Ländern gesprochen und zählt damit zu den Weltverkehrsprachen. Im täglichen Unterricht werden den Teilnehmern grundlegende Spanischkenntnisse vermittelt. Darüber hinaus wird der Umgang mit einfachem Vokabular für Alltag und Beruf trainiert. Förderung über Bildungscheck oder Bildungsprämie möglich. URANIA ›Wilhelm Foerster‹ Potsdam e.V. Gutenbergstraße 71/72 09:00-16:00 Vorbereitung auf Assessment Center Workshop für Studierende und Hochschulabsolventen (bis 1 Jahr nach Studienende), Anmeldung: T. (0331) 8801151/1152, potsdam.hochschulteam@ arbeitsagentur.de Universität Potsdam Am Neuen Palais 10

10:00-12:00 Erste Schritte in den Job Informationen und Tipps für Studierende und Hochschulabsolventen (bis 1 Jahr nach Studienende) 0331 880-1151/1152 _ Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 (Raum BiZ-EG)

09:00-12:15 Video-Kurs Erstelle dein Urlaubsvideo und bearbeite es mit echten Schnittprogrammen. Lerne direkt von den Profis. 20 UE, 7€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe

09:00-17:00 Gemeinsames Berufsorientierungs Gespräch für Eltern und Kinder_ Eltern und Kinder ab Klasse 9 info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

________________________________

MontagCf 09:30-15:00 Das Vorstellungsgespräch Workshop für Studierende und Hochschulabsolventen (bis 1 Jahr nach Studienende), Anmeldung: T. (0331) 8801151/1152, potsdam.hochschulteam@ arbeitsagentur.de Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 09:00-12:15 Video-Kurs Erstelle dein Urlaubsvideo und bearbeite es mit echten Schnittprogrammen. Lerne direkt von den Profis. 20 UE, 7€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

DienstagCg 14:00-15:00 Lernbörse exklusiv - Weiterbildung für alle! Informationsveranstaltung für Ausbildungs- und Arbeitssuchende sowie Arbeitslose über die Lernbörse Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108

Sommerakademie

01.07.- 29.07. jeden Freitag Gemeinsames Berufsorientierungs Gespräch für Eltern und Kinder 04.07.- 29.07. Deutsch Berufsvorbereitung 04.07.- 29.07. 10-Finger-Tastatur-Schreiben 05.07.- 26.07. jeden Dienstag Vertiefung Englisch 07.07.- 28.07. jeden Donnerstag Mathematik Berufsvorbereitung 25.07.2011-29.07.2011 Video-Kurs

A.M.M Aktionszentrum Multi Media GmbH August-Bebel-Straße 68 14482 Potsdam

17:00-18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO! kreative Gestaltungskonzeption Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte anmelden! T. 0178 2400 154 Kulturhaus Babelsberg 09:00-12:15 Vertiefung Englisch (mit native speaker) Schüler ab 10.Klasse, 8-40 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

MittwochCh 10:00-12:00 Erste Schritte in den Job Informationen und Tipps Workshop für Studierende und Hochschulabsolventen (bis 1 Jahr nach Studienende), Anmeldung: T. (0331) 8801151/1152, potsdam.hochschulteam@ arbeitsagentur.de Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108, BIZ 13:30-15:30 Arbeiten im Ausland Die ZAV informiert über Arbeitsmarkttrends und Jobchancen außerhalb Deutschlands und Hinweise zu Aspekten der Sozialversicherung in Europa 030/555599 6751 Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 (Raum BiZ-EG) 09:00-12:15 Video-Kurs Erstelle dein Urlaubsvideo und bearbeite es mit echten Schnittprogrammen. Lerne direkt von den Profis. 20 UE, 7€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

DonnerstagCi 13:30-15:30 Arbeiten im Ausland Vortragsreihe für Arbeitnehmer/-innen_ Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108, BIZ 09:00-12:15 Mathematik Berufsvorbereitung Schüler ab 9.Klasse, 4-20 UE, 5€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe 09:00-12:15 Video-Kurs Erstelle dein Urlaubsvideo und bearbeite es mit echten Schnittprogrammen. Lerne direkt von den Profis. 20 UE, 7€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe ________________________________

FreitagCj 09:00-17:00 Gemeinsames Berufsorientierungs Gespräch für Eltern und Kinder_ Eltern und Kinder ab Klasse 9 info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe 09:00-12:15 Video-Kurs Erstelle dein Urlaubsvideo und bearbeite es mit echten Schnittprogrammen. Lerne direkt von den Profis. 20 UE, 7€ je UE, info@amm-gruppe.de Sommerakademie der A.M.M.-Gruppe


K LI U Z I Z R M R U FA ZKKU RZ K E I RZZ KU IL R U M R KU A K F Z Z E ILI Z KUURRUZR M A KUR Z K K F I Vulkane und AMURZ R RZ F U K K KU Zt R Meteoriten! Z Z KU Der neue R R Ferienprogramm U t amKe U im Mitmachmuseum Nt K Z R 30. Juni bis 31. AugustKU m loratoriu des Exp m a d ts Po

& &Gut Gut

t

Di - Fr 8.30 - 18 Uhr

Sa - So 10 - 18 Uhr

in den Brandenburger Ferien Mo - So 10 - 18 Uhr

ZIRKUSWOCHEN IN DER ›FABRIK‹ Anfang Juli ist der mobile Kinderzirkus ›ZirkusLuft‹ in der ›fabrik‹ zu Gast und bietet Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren ein buntes Sommerferienangebot. Zusammen mit der Bühnenakrobatin und Sozialpädagogin Petra Teckmeier können sie mithilfe

vieler sportlich-akrobatischer Aktivitäten den Boden und die Luft erobern. Jonglieren, Balancieren, Einrad fahren und viele andere Zirkusspiele stehen dann im Vordergrund.

›HELDENWOCHE‹ FÜR KINDER Das christliche Kinder- und Jugendwerk ›Die Arche‹ und die Initiative ›Kirche für Potsdam‹ richten direkt zu Ferienbeginn vom 28. Juni bis 2. Juli erneut die ›Heldenwoche‹ aus. Ein zur Unterstützung extra aus den USA angereistes Mitarbeiterteam gewährleistet die ganztägige Betreuung von Kindern zwischen sechs und 13 Jahren. Das Angebot reicht von einem Baseball-Camp über einen Filmworkshop bis hin zu verschiedenen Tagesausflügen. Parallel zum bunten Programm für die Kinder lädt das Elterncafé zudem zum gemeinsamen Entspannen und Verweilen ein. Höhepunkt der ›Heldenwoche‹ ist dann das Familiensommerfest am Samstag, 2. Juli, zu dem alle Interessierten ab 13 Uhr herzlich eingeladen sind. Die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos, da jedoch bei manchen Aktivitäten nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung nötig. www.heldenwoche.de SOMMER-CAMPS DER ›BUNDJUGEND BRANDENBURG‹ Möglichkeiten, in den Ferien in der Natur aktiv zu werden, bietet die ›BUNDjugend Brandenburg‹. Ein Wildnis-Camp lockt vom

10. bis 17. Juli nach Kienitz an der Oder, wo Kanufahren und Tierbeobachtungen auf dem Programm stehen, Naturmaterialien entdeckt und Laubhütten gebaut werden. Vom 24. bis 30. Juli ist in Kienitz im BaumKletter-Camp alles über die Riesen des Waldes zu erfahren. Nach einem Training mit qualifizierten Klettertrainern winkt ein Kletterdiplom. Beim Natur-Kreativ-Camp vom 31. Juli bis 6. August in Kloster Lehnin steht eine Woche lang mittelalterliches Handwerk im Mittelpunkt. Es wird geschmiedet, gewebt, gefilzt und mittelalterlich-bäurisch gekocht. Zu kurz kommen bei allen Camps auch Baden, Faulenzen und Feiern nicht. Infos und Anmeldung: mail@BUNDjugendBrandenburg.de oder T (0331) 95 11 971

RZ KU RZ KU RZ

Wetzlarer Straße 46 | 14482 Potsdam www.extavium.de | Tel.: 0331 - 877 36 28

In der für Kinder faszinierenden Zirkusumgebung werden Fähigkeiten und Talente, die im Alltag zu kurz kommen, entdeckt und gefördert. Ganz nebenbei wecken das gemeinsame Spiel und neugieriges Ausprobieren außerdem Kreativität und soziale Kompetenzen. Die Kosten für die Teilnahme betragen 130 Euro (ermäßigt 110 Euro). Für die zweite der beiden Wochen vom 11. bis 15. Juli sind noch Anmeldungen möglich. www.kinderzirkusluft.com

UR K RZ U K Z UR


ZK UR Z

D R IC H - POTSDAM .DE 45 FA MI L I E WWW. FR I E DR

Sommerferien DES EINEN FREUD, DES ANDEREN LEID

F

rüher war alles besser, sogar die Sommerferien. Vor allem waren sie länger: satte acht Wochen – ein nie enden wollender Sommer voller Freiheit und Sonne. Der Schreibtisch wurde zur verbotenen Zone, man konnte von Glück reden, wenn man drei Tage vor Schulbeginn irgendwo den Ranzen und das Zeugnis wiederfand. Und doch waren diese Wochen, diese Ewigkeit voller Sommerglück, nie lang genug, um all das zu schaffen, was man vorhatte. Drei Wochen Familienurlaub, zwei Wochen Ferienlager, je eine Wochen zu den Großeltern – blieb nur noch eine zum »Abhängen« – denn obwohl es das Wort damals noch nicht gab, hatten wir dennoch das Bedürfnis zum Schlafen bis mittags, mit der besten Freundin sinnlos auf staubigen Bürgersteigen rumzustehen und das letzte Geld für zwei Kugeln Eis zusammenzukratzen. Diese Abhängwoche fand idealerweise am Ferienende statt: Dann konnte man sich schonmal über all das Erlebte ausquatschen und über den neuesten Tratsch informieren, damit man sich am ersten Schultag nicht völlig ahnungslos blamierte, weil man nicht wusste, wer inzwischen mit wem zusammen war (das betraf Schüler ebenso wie Leh-

RZ U ZK R KU Z R

rer) oder eben nicht mehr. Gerade in den Ferienlagern – preisgünstig vom elterlichen Betrieb oder Sportverein organisiert, im ostdeutschen Pionierlager oder Pfadfindercamp jenseits der innerdeutschen Grenze – konnte schon so einiges passieren. Die Verschickung von Ferienkindern hat eine lange Tradition: Schon der Kästner-Roman ›Das doppelte Lottchen‹ nimmt in den Dreißigerjahren in einem solchen Erholungsheim seinen Anfang. Seither wurden Generationen von Schulkindern in Bussen und Bahnen in die Ferien gekarrt. Weil die Eltern ja arbeiten müssen. Auch heute noch. Wer das Heimweh glücklich hinter sich gelassen hatte, auf den wartete im Ferienlager eine Welt voller Abenteuer: die erste Läusekontrolle noch im Bus, der Kampf um den besten Schlafplatz, lästiger Frühsport und sozialistischer Wettstreit um das sauberste Zimmer. Tischtennis »chinesisch« mit zwanzig Mann, Neptunfeste mit ekligen Ritualen, Disko mit Herzklopfen – die erste Liebe. Der Besuch bei den Großeltern auf dem Land war dann der komplette Gegenpol. Mit Opa per Trecker in den Schweinestall, bei der Oma hinterm Tresen der Dorfkneipe aushelfen – wunderbar. >>>>


Abends begraben unter fetten Federbetten von Generationen glĂźcklicher Dorfgänse in den gesunden Tiefschlaf. Zwanzig, dreiĂ&#x;ig Jahre später sehen die Dinge ganz anders aus: Die eigene Brut nervt ab der dritten Woche Dauer-Nichts-Tun gewaltig, und die TV-Fernbedienung haben wir Eltern schon lange nicht mehr in der Hand gehabt. Ist aber auch egal, da wir jetzt grundsätzlich vor den Kindern ins Bett gehen. Was das Wetter angeht, ist der Familienurlaub seit Jahren immer kalt und verregnet. Nur während wir in Kroatien waren, sind hier im Jahrhundertsommer unsere Erdbeeren verschrumpelt. Der Speiseplan besteht seit Wochen aus Pizza, Pasta und Eierkuchen. Heimlich suchen wir ab Ende Juli in den Sonderangeboten der Discounter nach SchreibblĂścken, Klebestiften und Sportsocken. Und wenn die Kids dann wieder zur Schule marschieren, wird die Bude entkeimt, werden Zahnarzttermine gemacht und – endlich einmal kein Mittagessen gekocht. [Steffi Pyanoe]

FERIENPROGRAMM IN POTSDAM Im ›Kunstgriff. 23‚ sind eine kreative Sommerwerkstatt, Illustrations- und Storyboardtage im Angebot. Zum Abschluss werden alle entstandenen Arbeiten in einer Diashow präsentiert. ›Kunstgriff. 23‚, T (0331) 505 37 35, www.kunstgriff23.de Im abwechslungsreichen Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich – wie auch in der aktuellen Ausstellung ›Here comes the sun‚ – alles um die Sonne. Spiele, BastelspaĂ&#x; und biologische Forschungen sorgen fĂźr sonnige Unterhaltung. Biosphäre Potsdam, T (0331) 550 740, www.biosphaere-potsdam.de Der Volkspark bietet gemeinsam mit seinen Partnern ein groĂ&#x;es Sommerprogramm an. Neben FuĂ&#x;ball- und Sportcamps stehen Mitmach-Zirkus und wilde Spielideen auf dem Programm. Volkspark Potsdam, T (0331) 620 67 77, www.volkspark-potsdam.de Kurse zu kĂźnstlerischen Themen wie etwa die Herstellung eines Foto-Collage-Porträts und MuseumsfĂźhrungen mit Museumsmemory-Spiel hält das ›museum FLUXUS+‚ fĂźr alle Ferienkinder bereit. ›museum FLUXUS+‚, T (0331) 601 08 90, www.fluxus-plus.de



FĂ R-!:#ARD )NHABER


47

FA MI L I E WWW. FR I E D R IC H - POTSDAM .DE

AM 4. JULI: BÜHNE FREI FÜR DEN NEUEN RBB-SOMMERGARTEN equeme Loungemöbel, helle Sonnensegel, Palmenkübel und eine Showbühne warten auf den Sechs-Wochen-Großeinsatz im Freien: Am 4. Juli 2011 eröffnet der Rundfunk Berlin-Brandenburg seinen Sommergarten in Potsdam-Babelsberg. Neben ›zibb‹ nutzen in diesem Jahr auch weitere Fernsehsendungen des rbb die farbenfrohe Kulisse. Die Freiluftsaison im rbb-Sommergarten eröffnen Madeleine Wehle und Raiko Thal am 4. Juli mit dem Vorabendmagazin ›zibb‹. Zum ersten Mal produziert die Sendung montags bis freitags vor Publikum. Jeweils ab 18.30 Uhr erleben die Live-Gäste ihre Lieblingsmoderatoren hautnah, treffen Prominente, sind eingeladen zu ungewöhnlichen Aktionen - und das bei bester Live-Musik: Außerdem stellen an jedem Freitag Berliner und Brandenburger ihre Eigenkompositionen vor, denn die Suche nach dem Sommersong 2011 läuft! Bis Anfang Juli kann jeder mitmachen und seinen Song einreichen. (Mehr dazu unter rbb-online.de/zibb.) Spannende Gespräche am Lagerfeuer versprechen ab 22. Juli vier ›zibb‹-Sommernächte (jeweils 22.00–23.00 Uhr). In der ersten Ausgabe plaudern u. a. der Schauspieler Günther Kaufmann und sein Sohn Dave. Am 24. Juli und 14. August (jeweils um 18.30 Uhr) meldet sich die ›rbb Gartenzeit‹ mit Hellmuth Henneberg aus dem Studio im Grünen. Mit Spannung erwartet wird auch das große ›Berlin-Brandenburg-Duell‹ am 30. Juli (um 17.10 Uhr) mit Moderator Karsten Schwanke. Mit Unterstützung von Antenne Brandenburg und radioBerlin 88,8 werden in Kürze die Mannschaften zusammengestellt. Sie werden in der Unterhaltungssendung dann Geschick und Köpfchen beweisen. Der rbb-Sommergarten täglich bis zum 12. August Live auf Sendungen mit Gästen in Babelsberg. Jetzt kostenlose Karten bestellen unter: T (0331) 97993-2171

DURCH

Foto © rbb/Jenny Sieboldt

B

Madeleine Wehle und Raiko Thal von ›zibb‹

Weisheit WIRD EIN HAUS GEBAUT

Sie wollen Ihrer Familie durch den Erwerb von Wohneigentum ein sicheres Nest bereiten. Aber finden Sie sich auch in der Begriffswelt der Immobilienbranche zurecht? Marco Eller von der Commerzbank erklärt die wichtigsten Fachtermini. Die Begriffserklärungen aus früheren Ausgaben finden Sie unter www.friedrich-potsdam.de.

Kaufnebenkosten: Alle Kosten, die neben dem eigentlichen Kaufpreis anfallen. Die Kaufnebenkosten liegen in der Regel zwischen fünf und zehn Prozent und beinhalten u.a. Grunderwerbsteuer, Notargebühren oder die Maklercourtage. Notaranderkonto: Ein Notaranderkonto ist ein Bankkonto eines Notars, das der treuhändischen Verwahrung von Fremdgeldern dient. Notaranderkonten können dafür benutzt werden, Darlehen vorzeitig auszube-

zah-len, obwohl die Grundschuld noch nicht eingetragen wurde. Sachwert: Der Sachwert ist die Grundlage für die Ermittlung des Beleihungswertes bei Ein- und Zweifamili-enhäusern sowie Eigentumswohnungen, die gewöhnlich zu eigenen Zwecken genutzt werden. Er setzt sich zusammen aus dem Bodenwert, den Baukosten, Außenanlagen und Baunebenkosten unter Berücksichti-gung diverser Abschreibungen bzw. Abschläge.

Sondertilgung: Tilgung, die über die im Darlehensvertrag vereinbarten Leistungsraten hinausgeht. Diese bedarf i.d.R. der Zustimmung des Darlehensgebers. Immobilienkäufer mit größerem finanziellem Spielraum – z.B. durch Bonuszahlungen vom Arbeitgeber – können durch eine Sondertilgung das Darlehen schneller abbezahlen und dadurch zugleich Zinsen sparen.


Familie Familie Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen

Montag 10:00 -14:00 Mütter-Frühstücks-Treff Café Alex 10:00 Music Together Musikalische Früherziehung. Bitte anmelden bis 6 Jahre Zeiträume [8779709] 10:00 Familientag Reduzierte Eintrittspreise Hallenspielplatz Rappelkiste 16:00 Graffiti mit Mark [9-18J] Graffiti- und Streetartworkshop j.w.d. [hinterm Lindenpark] 16:30 Kreativer Kindertanz Bitte anmelden bis 3 - 7Jahre Zeiträume [8779709] 19:00 Schwangeren-Yoga Zeiträume [8779709]

Dienstag 09:30 – 11:00 Eltern-Kind-Gruppe gemeinsames Singen, Spielen, Basteln, Geschichten lauschen, Sich-Austauschen und Begegnen. Gemeindehaus Schulstr. 8c 10:00 Kaffee Klatsch Zwischen 15 u. 16 Kaffee Creme gratis, Hallenspielplatz Rappelkiste 16:00 Töpfern mit Mäx [6+] Hast Du auch Lust einfach mal auszuprobieren, was sich mit Ton alles machen lässt? Bürgerhaus am Schlaatz gGmbH 16:00 Mit dem Spaten in den Garten Beete anlegen, Blumen pflanzen, harken, gießen, rupfen. Mädchentreff Zimtzicken 17:30 – 18:30 Musikalische Früherziehung Musik-Instrumentekurs für Kinder: Kinder von 4-8 Jahre lernen spielend mit unserer lieben Adris . 11-line Galerie Café

Mittwoch 09:30 Yoga Baby & Mama Zeiträume 10:00 – 11:00 Babyjurte Mix aus Krabbelgruppe und Arbeitskreis. Betreuung für größere Geschwister gehört zu dem Angebot dazu. Lindenpark 11:30 Schwangeren-Yoga Zeiträume [8779709] 14:00 Mitmachzirkus In der Manege des Mitmachzirkus des Lindenparks dreht sich alles um die kleine und große Zirkuskunst. NEU: im Hort ›Die BUNTSTIFTE› 16:00 Trommeln mit Tom [9-18 J] Wöchentlich ordentlich auf die Kessel hauen. j.w.d. [hinterm Lindenpark] 16:00 Malkurs für Kinder Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 16:30 Music Together Musikalische Früherziehung. Bitte anmelden bis 6 Jahre Zeiträume [8779709]

Donnerstag 10:00 Oma- & Opa-Tag Ein Erwachsener ab 50 Jahren hat in Begleitung eines Kindes freien Eintritt, Ausweis bitte nicht vergessen Hallenspielplatz Rappelkiste 12:00 – 20:00 Feierabend Keramikmalerei Anmeldung erforderlich! Knutselwinkel Keramikmalstudio 17:00 Gemeinsames Kochen und Essen Zusammen brutzeln, was das Zeug hält. j.w.d. [hinterm Lindenpark] 17:00 Pfadfinder Wöchentlicher Workshop. Lindenpark

19:00 Schwangeren-Yoga Zeiträume [8779709]

Freitag 10:00 – 12:00 Sprechzeit für junge Familien und alle Interessierten. Annegret Hoepner 0172.468 15 84 Karl-Liebknecht-Str. 23, Sprözl 10:00 Mutti- & Vati-Tag Ein Elternteil hat in Begleitung eines Kindes freien Eintritt, Hallenspielplatz Rappelkiste 12:30 Entspannungsgruppe [6+] für gestresste Eltern und alle Interessierten. Bitte Iso-Matte mitbringen, Infos Annegret Hoepner 0172.468 15 84 Karl-Liebknecht-Str. 23, Sprözl 14:00 – 18:00 Bauen-Spielen-Ausprobieren Eltern-Kind[er]-Cafe: 15-17:00 Abenteuerspielplatz Blauer Daumen 14:00 Multikulturelle Mädchengruppe Mädchen aller Kulturen treffen sich nach der Schule Haus der Generationen und Kulturen 15:00 – 18:00 Mädchencafé Entspannen beim Quatschen, Rocken beim Karaoke oder Mitfiebern beim Lieblingsfilm Mädchentreff Zimtzicken 16:00 ›Das offene Ohr‹ offenes Beratungsangebot für die kleinen täglichen Probleme …. j.w.d. [hinterm Lindenpark] 16:30 Kreativer Kindertanz Zeiträume [8779709] 18:00 Spieleabend Gesellschaftsspiele und Wii j.w.d. [hinterm Lindenpark]

Samstag 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre 14:00 – 18:00 Hüttenbau- und Spieltag Bei Kaffee und Kuchen sowie Stockbrot am Lagerfeuer Abenteuerspielplatz Blauer Daumen

Sonntag 09:00 Aktivbrunch am See Brunchen und mit der ganzen Familie bei Bogenschießen und Boule Kongresshotel Potsdam 10:00 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Anfänger] Volkspark, Veranstaltungswall 11:15 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Fortgeschrittene] Volkspark, Veranstaltungswall 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre 15:00 Treffpunkt Spielplatz Der Garten des Lindenparks ist für Familien geöffnet. Spielgeräteausleihe und Leckereien aus dem Familiencafè. Lindenpark

Tägliche Termine:

›Here comes the sun› Große Sommerausstellung zu den Themen Sonne, Licht und Energie. Mit Filmen und ›Wissenskisten›, Installationen, Energie-Spielen und Solarobjekten den Lebensspender und Energieriesen ›Sonne‹ entdecken. Biosphäre Potsdam 18.07. - 12.08.2011 10:00-13:00 Happy-Birthday-Tour Der Volkspark wird 10 Jahre alt. Das ist ein Grund zum Feiern! Wir laden zu Geburtstagsspielen und Geburtstagspicknick ein. Infos/Anmeldung: 0331.620 64 21 , 6-13J., 2€ pro P. Haupteingang/Biosphäre, Volkspark

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

________________________________

FreitagAb 11. Stadtwerke-Festival 2011 Ein vielfältiges Programm bieten die Potsdamer Stadtwerke beim 11. Stadtwerke-Festival ihren Kunden und Gästen vom 1. bis 3. Juli 2011 im Potsdamer Lustgarten. Das Musikprogramm wird - wie im vergangenen Jahr - mit Klassik, Rock und Pop wahrscheinlich wieder breit gefächert sein. Neuer Lustgarten 08:00 - 18:00: Science Camp Days [5+] Himmel und Erde – Meteoriten, Krater und Vulkane. Bitte anmelden: 0331.877 13 75 Extavium 09:00-13:00 Fußball-Kita-Turnier [4+] veranstaltet von Die runde Fußballschule. Am Ende des Tages ist eine Grillparty geplant. Infos und Anmeldung: Andree Recker, 0331.232 42 28 oder info@die-runde-fussballschule.de Rasenfläche vor der Biosphäre, Volkspark 09:30 + 11:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania Planetarium 09:30 – 11:00 Frühstücksbuffet in gemütlicher Runde, Erw. 2€, Kinder bis 5J. frei Familienzentrum, Bisamkiez 26 10:00 Winnie Puuh [5+] Winnie Puuh, der plüschgefüllte Bär, mag nichts lieber als Honig. Auf der Honigsuche im Hundertmorgenwald erleben er und seine Freunde manches Abenteuer. Filmmuseum 10:00 - 18:00 Eröffnung des Maislabyrinths Irrungen und Wirrungen:Sechs Jahre schon in Folge gibt es das Labyrinth im Maisfeld.Immer wieder ein tolles Erlebnis mit einem neuen Thema. Der Irrgarten ist täglich von 10-18 :00 geöffnet bis zum 16.10.2011 Kinderbauernhof – Marienhof, Ribbeck, Tel.: 033237 - 88891 ________________________________

SamstagAc 11. Stadtwerke-Festival 2011 [Siehe 01.07.2011] Neuer Lustgarten 10:00 Hüpfen auf der Strohburg Toben durchs Stroh, bis die Burg auseinander fällt [meist am Ende des ersten Tages] Spargel-und Erlebnishof Klaistow 10:00-16:00 Mitmachtag im Domänen-Webstübchen. Zum Zuschauen und Mitmachen. Infos: www.domaene-dahlem.de, Eintritt frei Stiftung Domäne Dahlem 13:00 - 17:00 Auf den Gipfeln des Pamir Baumklettern und Slackline bei uns könnt Ihr Euren vielleicht ersten Gipfel erklimmen. Ihr klettert gesichert an einem Baum bis zu 7m hoch. Die Bezwinger können sich im Gipfelbuch [Wipfelbuch] verewigen. Nomadenland-im Volkspark 14:00 + 16:00 Märchen im Nomadenland Robin Hood gelesen und gespielt vom Schauspieler Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 BUNT – Der Sturm – Die Aktion Polnische und deutsche Expressionisten. Ausstellungsführung mit dem Kurator Andreas Hüneke. Infos: 0331.620 85 50 HBPG

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

48

15:00 - 17:00 Coole Kids - Beachvolleyball [11+] Hier können sich die Kids unter fachmännischer Anleitung im Beachvolleyballspielen ausprobieren Funfor4 Beachvolleyballanlage, Volkspark 15:00 Sommerfest Möglichkeit in die Kurse Trage- und Kinder-Tanz sowie Babyzeichensprache zu schnuppern, mit Kaffee und Kuchen Zeiträume [8779709] 15:00 Kultur in der Natur Jugendliche von 10-14 Jahren spielen vom Menuett bis zum Rock‘n‘Roll unterhaltsame Flötenmusik in der Gartenanlage des Belvedere Eintritt frei Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 Führung: Here comes the sun Die Biosphäre-Experten bringen Licht ins Dunkel und führen die Teilnehmer durch die Ausstellung, erklären umfassend Zusammenhänge und beantworten gerne Fragen der Besucher. Voranmeldung erbeten: 0331 550740 Biosphärenhalle 15:00 Märchen im Nomadenland ›Die kleine Meerjungfrau‹ gelesen und gespielt von Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 Musikalische Märchenstunde - Rotkäppchen_ Singen, basteln und der Märchenerzählerin zuhören Teltow, Kinderoase

friedrich empfiehlt: ________________________________ FOTO: augenblicklich.com

19:00 Jungenvarieté des Circus Montelino ›Kaleidos‹ Premiere Die Jungendlichen des Circus Montelino zeigen einmal mehr ihre ganz eigene Sicht des Lebens - mit Artistik und Theater - scheinbar ohne Zusammenhang - doch letztendlich ein Ganzes. Start Zeltpunkt Montelino / Volkspark 19:00 - 23:00 Sonne, Mond & Sterne Einmal zelten, wo man sonst Fußball spielt oder gemütlich auf der Wiese liegt.Begleitet durch ein buntes Programm von Baumklettern, Disc-Golfen, Minigolfen, Fußball spielen bis zur Erschöpfung bis hin zur Mondscheinwanderung. Am Sonntag gibt´s für alle Camper lecker Frühstück an einer Tafel im Grünen Anmeldung 0331-6206421 Volkspark, Remiesenpark ________________________________

SonntagAd 11. Stadtwerke-Festival 2011 [Siehe 01.07.2011] Neuer Lustgarten 09:30 - 11:30 Frühstück mit Kasper Kaspertheater Faltin: Kasper und das Taschentuch der Prinzessin Country-Musik mit Take it easy Spargelhof Klaistow 10:00 – 14:00 Bio-Brunch im Kieselstein 100% biologisch, vegetarisch und lecker. Jeden 1. Sonntag im Monat. Reservierung erwünscht Café Kieselstein


49

Ferienprogramm Ferienprogramm

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

10:00 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 13:00 - 17:00 Auf den Gipfeln des Pamir Baumklettern und Slackline [Siehe 02.07.2011] Nomadenland-im Volkspark 14:00 Casanova in Sanssouci Führung für Familien Eine TheaterZeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen Potsdam, Sanssouci, Neue Kammern 14:00 Ich sehe was, was Du nicht siehst Familienführung. In den Räumen, Fluchten und Winkeln, in der Großen Halle und auf der Empore verbergen sich Geschichten der Stadt und unzähliger Objekte. Knifflige Aufträge und Aufgaben bieten 45 min. Spannung und Unterhaltung Märkisches Museum Am Köllnischen Park 5, Berlin, 15:00 - 17:30 Kultur für Kids Geschichten unter Bäumen [8+] ›Rita das Raubschaf und der Ruf der Karibikwölfe‹ - Lesung von Martin Klein Volkspark,Großer Wiesenpark 15:00 Kultur in der Natur [7+] Der Waldelf Dirk Petrick liest aus seinem neuen Buch ›Max und das Geheimnis des Wurzelmagiers‹ Eintritt frei Pomonatempel auf dem Pfingstberg 15:30 Die sieben Geißlein bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino ________________________________

MontagAe

friedrich empfiehlt: ________________________________

Workshops 28.06. - 02.07. Heldenwoche - Sommerferienaktion Wie im letzten Jahr bietet ›Die Arche‹ direkt zu Ferienbeginn ein heldenhaftes Programm für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren. Die Heldenwoche, eine gemeinsame Sommerferienaktion von ›Die Arche‹ - Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. Die Arche e.V., Oskar-Meßter-Str. 2

01.07. - 14.08. 14:00 - 17:00 Itchy and Scratchy! Die Turntablerockers.[12-18 J] Ein Raum eine Mission immer Freitags in den Ferien: Die Turntables und Menschen die sich damit auskennen sind vor Ort um aus Euch die DJs und DJanes von Morgen zu machen. Club Innenstadt Haus 4 auf dem freiLandgelände 04.07. - 08.07. 09:30 - 13:00 Illustrationstage Geschichten hören [Potsdamer Sagen neu geschrieben von Tini Anlauff], Haikus schreiben, Zeichnen mit Kohle und Tusche, erfinden, malen oder collagieren. Diese Werkstatt bewegt sich rund um die Illustration, wo Licht und Schatten spielen, Pinsel mit Farben wüten und Papiere mit Stoffen kleben. 80,- incl. Material, plus 5,- Pausenverpflegung www.kunstgriff23.de Kunstgriff 23, Carl v. Ossietzky Str. 23 10:00 - 16:00 Trapeztanz Zirkusspiele Jonglieren Balancieren Einrad Fliegen und Tanzen am Trapez? Bewegliche Menschenpyramiden bauen? Einradfahren lernen? Jonglieren mit Tüchern, Bällen, Tellern, Keulen und Kiwidos? Balancieren zwischen den Bäumen auf der Wiese? Alles ganz einfach. Anmeldung: 0331 2800314 fabrik Potsdam 09:00 - 15:00 Klang-Zauber-Bilder [6+] Wir wollen einige Melodien aus der Oper ›Zauberflöte‹ von W. A. Mozart anhören, auf einfachen Instrumenten nachmusizieren und die Klänge auf das Papier fließen lassen. Und wer Lust hat, kann sich in Papageno oder eine Königin der Nacht verwandeln und sie spielen. treffpunkt freizeit

04.07. - 08.07. 09:30 - 13:00 Illustrationstage Geschichten hören [Potsdamer Sagen neu geschrieben von Tini Anlauff], Haikus schreiben, Zeichnen mit Kohle und Tusche, erfinden, malen oder collagieren. Diese Werkstatt bewegt sich rund um die Illustration, wo Licht und Schatten spielen, Pinsel mit Farben wüten und Papiere mit Stoffen kleben. 80,- incl. Material, plus 5,Pausenverpflegung www.kunstgriff23.de Kunstgriff 23, Carl v. Ossietzky Str. 23 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Brückenbau – Einsteigerkurs für kleine Ingenieure. Bitte anmelden: 0331.877 13 75 Extavium 09:00 - 15:00 Klang-Zauber-Bilder [Siehe Infobox - Ferienprogramm] treffpunkt freizeit 09:00 - 15:00 Holzwerkstatt [Siehe Infobox - Ferienprogramm] treffpunkt freizeit

09:00 - 15:00 Holzwerkstatt Schnitzen, Bildhauern, Holz gestalten Freies Schnitzen und Gestalten vom Wanderstock bis zum Speer, Schwert und Schild.8 – 12 Jahre treffpunkt freizeit 05.07 - 08.07. 13:00 - 16:00 Skaten - Skaten – Skaten! [8+ ] Von A – Z das Brett unter Kontrolle. Der Ursprung des heutigen Skateboardens, früher auch ›Asphaltsurfen‹ genannt, liegt in den 60er Jahren und entwickelte sich zu einem Trendsport Offenes Kinder- und Jugendhaus jwd 05.07 - 07.07. 14:00 - 17:00 Workshop ›Graffiti‹ [10-16 J] – Klub Innenstadt goes Bassinplatz! Bringt Farbe ins Spiel. Verabschiedet euch vom grauen Alltag und bringt Farbe ins Spiel! Club Innenstadt Haus 4 auf dem freiLandgelände

11.07 - 15.07. 10 - 16:00 Zirkuswoche mit Tanz und Spiel [6-12 Jahre] Preis: 130€/ erm 110€, bitte Mittagessen und Trinken mitbringen. Petra Teckemeier ist Bühnenakrobatin und DiplomSozialpädagogin. Sie hat eine langjährige Erfahrung in der Zirkusarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dies ist ein gemeinsames Projekt von ZirkusLuft und fabrik Potsdam. www.kinderzirkusluft.com Anmeldung: 0331 2800314 fabrik Potsdam 12.07. - 14.08. 10:00 Hunde und Hündchen [7 -12 J.] Von königlichen und göttlichen Vierbeinern Ferienworkshop in Park und Museumswerkstatt Sanssouci, Schlosspark

12.07. - 14.08. 10:00 - 15:00 Maskenkurs [13 - 17 J.] ›Wer ist dein Typ‹ Mit Humor und Augenzwinkern wollen wir eine Maske gestalten. Dazu benötigen wir das Material Ton, Papier, Kleister und Farbe, sowie eine Portion Lust am freien Gestalten. Nutze Deine Ferien, gestalte in 3 Tagen eine Maske, so wie sie Dir gefällt. Treffpunkt freizeit 15.07. - 17.08. ab 10:00 Hip Hop`n Youth Culture Festival [13+] Jugendszenen und Ausdrucksformen des Hip Hop, des Punk, des Techno und des Reggae erfahren die Möglichkeit der freien Entfaltung und werden in Form von Musik und Kunst zu Schau gestellt. Vor allem künstlerische Bereiche der Hip Hop-Szene und ein damit verbundener Abbau von Klischees machen einen Schwerpunkt des Festivals aus. freiLand-Gelände 18.07. - 22.07. 18:00 Breakdance – Workshop für Anfänger Wer die ersten Schritte im großen Universum des Breakdance gehen möchte, ist hier genau richtig. Teilnehmerbetrag: 1€ pro Tag Club 18 Pietschkerstraße 50 09:00 - 15:00 Sommer[-idyllen?] in der Literatur [8 -14 J.] Lesen und Schreiben nach Bildern und nach der Natur. Wie haben Autoren wie Goethe, Fontane, Mark Twain, Daniel Defoe, Stephenson u. a. die Atmosphäre des Sommers in ihren Werken eingefangen? Wir malen und zeichnen dazu und schreiben unsere eigenen Sommergefühle und –erlebnisse auf. Kostenbeitrag: 50 € [45 € mit Ferienpass] Anmeldungen info@treffpunktfreizeit.de; 0331/5058600 oder Literaturgenuss anfrage@literaturgenuss.de; 0331/5857149 treffpunkt freizeit 09:00 - 14:00 Brakedance Workshop [9 -21 J.] Ihr tanzt und trainiert zu Soul, Funk, Rap und Break-Beats und lernt dabei akrobatische, tänzerische und theoretische Kenntnisse. Dabei müsst Ihr auch selbst kreativ werden und eure Ideen in den Tanz mit einbringen. 9 – 21 Jahre treffpunkt freizeit 11.07. - 22.07. 09:30 - 16:00 REINHÄNGEN ERWÜNSCHT! [6 -12 J.] Der Ferienspaß im Niederseilgarten. Wer hängt nicht gerne mal in den Seilen? Unter Anleitung wird geklettert und balanciert, was das Zeug hält. 4,-/ Tag inkl. Verpflegung Lindenpark

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

25.07. - 27.07. 10:00 - 14:00 Fliegende und wackelnde Häuser [6 -12 J.] Aus Pappe, Papier, Draht, Stoff und Gips fertigen wir lustige Häuser. In diesem Projekt lernt ihr viele verschiedene Materialien, ihre Wirkung und Verarbeitung kennen. 60 € pro P. treffpunkt freizeit 25.07. - 29.07. Augen zu, Ohren auf Hörspielworkshop für Kinder [9+] Die Teilnehmer werden sich Geschichten ausdenken, Texte sprechen, Geräusche sammeln und dann alles am Computer zu einem richtigen Hörspiel zusammenbauen. Am Ende der Werkstatt wird jeder sein eigenes Hörspiel mit nach Hause nehmen. T-Werk, Schiffbauergasse 26.07. - 27.07. 10:00 - 16:00 [FLITZE]BOGEN! [6 -12 J.] Der Workshop, bei dem Du deinen eigenen, traditionellen Bogen baust. Bau deinen eigenen Bogen aus Holz. Am Ende steht das Turnier. 35,- inkl Verpflegung Lindenpark 26.07. - 28.07. 14:00 - 17:00 Skaten - Skaten – Skaten! [8+ ] Von A – Z das Brett unter Kontrolle. Der Ursprung des heutigen Skateboardens, früher auch ›Asphaltsurfen‹ genannt, liegt in den 60er Jahren und entwickelte sich zu einem Trendsport Bassinplatz 26.07. - 29.07. 09:30 - 12:30 PHANTASIEREISEN [6+] Der Theaterworkshop, der dich für immer verwandelt. Freude an der Bewegung, Reisen in die Welt der Phantasie und das Erfinden eigener Geschichten stehen bei diesem Theaterworkshop im Vordergrund. 2,-/Tag Lindenpark

Camps

Wildnis-Camp [10. - 17. Juli 2011] [10 – 14 J.] Wer hautnah erfahren möchte, wie man in der Natur lebt, der ist hier genau richtig. Das Camp wird durch Natur- und Wildnispädagogen begleitet. Wo: auf dem ›Naturerlebnishof Uferloos›, in Kienitz an der Oder [Märkisch-Oderland] Übernachtet wird in Jurten mit Lagerfeuerstelle und ggf. eigenen Laubhütten. Baum-Kletter-Camp für Kinder [24.-30. Juli 2011] [12 - 16Jahre] Bäume anders sehen und erleben... Hier wird gebadet, Kanu gefahren, gemeinsam am Lagerfeuer gekocht und unterm freien Himmel gelebt - ein Abenteuer der besonderen Art. Übernachtet wird in Jurten mit Lagerfeuerstelle Ort: auf dem ›Naturerlebnishof Uferloos›, in Kienitz an der Oder [Märkisch-Oderland] Natur-Kreativ-Camp [31. Juli - 6. August 2011] [8 - 12 Jahre] Inmitten der Gemeinde Kloster Lehnin, könnt ihr eine Woche lang auf den Spuren des ›mittelalterlichen Handwerks‹ wandeln. Natürlich kommen dabei auch Baden, Feiern und Faulenzen nicht zu kurz. Ort: Emstal [bei Kloster Lehnin] Wir übernachten in Zelten und mit viel Grün drumherum. Infos & Anmeldung: mail@BUNDjugend-Brandenburg.de Tel.: 0331 / 95 11 971 www.bundjugend-brandenburg.de


Familie Familie 10:00 Das Schloss hinterm Regenbogen [6+] Eines Tages beschließt ein Bauernsohn, sich auf die Suche nach dem Reich der ewigen Jugend und Unsterblichkeit zu machen. Märchen über den Sinn des menschlichen Lebens und die Suche nach Jugend, Wahrheit und Glück, Filmmuseum 09:30 + 11:00 Sonne, Mond und Sterne Urania Planetarium 09:30 - 13:00 Illustrationstage [Siehe Infobox - Ferienprogramm] Kunstgriff 23, Carl v. Ossietzky Str. 23 10:00 - 16:00 Trapeztanz Zirkusspiele [Siehe Infobox - Ferienprogramm] fabrik Potsdam ________________________________

ein Gespräch seiner Eltern und denkt fortan, seine Mutter sei schwanger. Er gerät in Panik und fürchtewt das Schlimmste: ein kleiner Bruder! THALIA – Programm Kinos Babelsberg 15:00 Planeten bei fernen Sternen - wie kann man sie finden? Urania Planetarium ________________________________

DonnerstagAh

DienstagAf 09:30 + 11:00 Kobolde im Planetarium [5+] Urania-Planetarium 09:30 + 11:30 rbb lädt zum Blick hinter die Kulissen In den rbb-Studios in Berlin lernen, wie eine Radiosendung oder eine Nachrichtensendung im Fernsehen entsteht und alles über die Arbeit in Redaktion und Produktion. Dauer ca. 90min., 9:30 Führungen für Kinder bis einschließlich der dritten Klassen. 11:30 Führunden für Viert- bis Achtklässler. Bitte anmelden: 030.97 99 31 24 97 Infos: www.rbb-online.de/ besucherservice, kostenlos, rbb Besucherservice 10:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Forscher und Entdecker – Kleine und große Waldbewohner. Bitte anmelden: 0331.877 13 75 Extavium 10:00 Hexe Lilli 2 – Die Reise nach Mandolan [6+] Der Alltag hat Hexe Lilli voll im Griff bis eines Tages ein geheimnisvoller Brief aus dem fernen Königreich Mandolan eintrifft. Filmmuseum 10:30 Zeit für B [r]eikost Infos: 0331.877 97 09 Zeiträume 13:00 - 16:00 Skaten - Skaten – Skaten! [Siehe Infobox - Ferienprogramm] Offenes Kinder- und Jugendhaus jwd 14:00 - 17:00 Workshop ›Graffiti› [10-16 J] [Siehe Infobox - Ferienprogramm] Klub Innenstadt 15:00 - 17:00 Wir machen uns ein Bild von der Palme [8+] [zum Mitnehmen] Ferienworkshop im Freiland, den Gewächshäusern und der Ausstellung. Keine Anmeldung erforderlich. Botanischer Garten Berlin-Dahlem, am Eingang Königin-Luise-Platz ________________________________

MittwochAg Zeugnis-Essen Wir begrüßen die Ferien und belohnen gute Noten! Havelmeer Auf dem Kiewitt 10:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Sprengmeister Wasser – Schluchten und Staudämme. Bitte anmelden Extavium 10:00 + 16:00 Die Kinder von Bullerbü [6+] das Leben der Kinder in dem kleinem Dorf Bullerbü, das aus drei Bauernhöfen mit dessen Feldern besteht. In dieser traumhaft idyllischen Umgebung erleben die Kinder jeden Tag spannende Abenteuer. Filmmuseum 10:00 Der kleine Nick Der kleine Nick führt ein friedliches Leben.Doch eines Tages belauscht Nick

13:00 - 17:00 Foto-Collage - [8+] Sommerferienspaß im museum FLUXUS+ Für Schüler von 8 bis 13 Jahren bieten wir wieder ein Ferienprogramm zu verschiedenen künstlerischen Themen an. Foto- Collage - Portrait museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Energy Day – Energiequellen der Zukunft. Bitte anmelden Extavium 09:30 + 11:30 rbb lädt zum Blick hinter die Kulissen [Siehe 05.07.] rbb Besucherservice 10:00 Sommerferienspaß ›Baumforscher‹ Juniorforscher erkunden die Bäume der Umgebung, bestimmen die Art, die Höhe, das Alter und erfahren, welchen Tieren sie als Lebensraum dienen. Naturkundemuseum Potsdam 10:00 Ferienfrühstück Die Ferien mit einem leckeren Frühstück in gemütlicher Runde eröffnen. Anschl. Hausversammlung für Besucher. Anmeldung bis 04.07. möglich, 1€ Club 18 10:00 Schickt mehr Süßes – Null Bock auf Landluft [6+] Zwei Schwester verbringen ihre Sommerferien auf dem Bauernhof des alten Ehepaares Hortensia und Rasmus. Eines Tages erfahren sie, dass habgierige Verwandte Hortensia und Rasmus in einem Altersheim unterbringen wollen, um an ihr Grundstück zu kommen. Die Kinder schmieden einen Plan Filmmuseum 11:00 Tierisch viel zu sehen Familienführung zu Tierdarstellungen im Schloss. Bitte anmelden: 033931.72 60, 6-12J.,4/5/8€, Treff: Schlosskasse im Marstall Schloss Rheinsberg 13:00 - 16:30 Rechtsberatung Frau Rain Zölfl. Bitte anmelden: 0331.280 73 20,kostenlos Diakonie, Lindenstr. 56 ________________________________

FreitagAi 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Planetentag – Ein Spaziergang durch das Sonnensystem. Extavium

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

09:30 + 11:00 Sonne, Mond und Sterne Urania Planetarium 10:00 Hexe Lilli 2 – Die Reise nach Mandolan [6+] [Siehe 05.07.] Filmmuseum 10:00 Alice im Wunderland [5+] Alice auf ihrer Suche nach dem weißen Kaninchen u. bei ihrem Kampf mit der bösen Herzkönigin. So trifft sie viele verrückte Figuren u. muss einige gefährliche Situationen überstehen, bis sie endlich den Weg nach Hause findet. Mit viel Musik, Kostümen u. Masken erzählen die Schauspieler u. Musiker vom Theater Nadi u. dem T-Werk die Abenteuer der kleinen Alice T-Werk 11:00 Schattenspiele im Schloss Bitte anmelden: 03375.21 17 00, ab 5J., 3€, Treffpunkt: Schlosskasse, Schloss Königs Wusterhausen 20:00 Fledermausführungen durch den Volkspark - Familienführung Wenn alle anderen schlafen, pirschen wir im Park nach heimlichen Fledermäusen durch die Nacht, probieren Batdetektoren aus und finden Insekten, die vor Fledermäusen ausreißen. 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, inkl. Parkeintritt, Anmeldung erforderlich, Teilnahme begrenzt Tel: 0331 - 70 46 182 Volkspark, Eingang Viereckremise ________________________________

SamstagAj friedrich empfiehlt: ________________________________ FOTO: T-Werk

14:00 - 23:00 Familienprogramm ›Stadt für eine Nacht‹ Teil der 24-stündigen SchiffbauergassenBespielung - umfangreiches Familienprogramm. Puppentheater Spectaculum [ Das tapfere Schneiderlein] T-Werk [Alice im Wunderland] das Straßentheater Grotest Maru bespielt mehrfach den Schirrhof mit der absurden Aktion Timebank. Höhepunkt sind die Aufführungen der spanischen Companyia La Tal mit der Openair-Produktion Carillo, die um 17 und um 21 auf dem Schirrhof zu sehen sein wird T-Werk, Schiffbauergasse 10:00-14:00 Doppelt punkten: Fußball & Deutsch-Nachhilfe Kostenloses Schnupperangebot für GrundschülerInnen Info: www.doppeltpunkten.de Fußballplatz im Volkspark 10:00-14:00 Doppelt punkten: Klettern & Deutsch-Nachhilfe Kostenloses Schnupperangebot für GrundschülerInnen Info: www.doppeltpunkten.de Kletterwand im Volkspark 10:00-17:00 Familien-Kanutour Von einem erfahrenen Guide begleitet auf eine ca. 15 km langen Tagestour gehen. Bitte anmelden: 033767.757 41 oder wassersport@teamgeist.com, bis 3J. frei/ 4-14J. 14,50€/ Erw. 29€, Kongresshotel Potsdam 10:00 - 18:00 Slackpoint Spreegalerie Cottbus Slacklinen Das Slacklinen, auf deutsch loses Band,

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

50

wurde von Kletterern erfunden und ist mittlerweile eine eigene Sportart. Das balancieren auf einem Kunststoffband dient aber auch hervorragend als Trainingsergänzung für andere Sportarten und ist ein ausgezeichnetes Mittel zur Verletzungsprävention und Rehabilitation Nomadenland-im Volkspark 11:00 Nola Note auf Orchesterreise Das große Kinder-Klassik-Abenteuer im Rahmen des Classic Open AirFestival Berlin. Mit Pauken und Trompeten geht Nola Note auf ihre neuste Reise. Das große, klassische Orchester ist ein AbenteuerspielplatzHör- und Mitmach-Erlebnis für Groß und Klein Berliner Gendarmenmarkt 14:00 + 16:00 + 17:00 Märchen FOTO: T-Werk im Nomadenland Robin Hood gelesen und gespielt vom Schauspieler Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 Märchen im Nomadenland ›Die kleine Meerjungfrau‹ gelesen und gespielt von Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:30 Die sieben Geißlein Vorstellungen auch innerhalb der Woche möglich, bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden: 0331.74 25 50, 5€ Puppenbühne Burattino 16:00 Die Kinder von Bullerbü [6+] [Siehe 06.07.] Filmmuseum ________________________________

SonntagBa 10:00 Die sieben Geißlein Vorstellungen auch innerhalb der Woche möglich, bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden: 0331.74 25 50, 5€ Puppenbühne Burattino 11:00 Schmetterlingsführung Schmetterlinge haben seit jeher den Menschen fasziniert und die beeindruckende Verwandlung von Raupe zu Falter gehört ohne Zweifel zu den wunderbarsten Schauspielen der Natur. Biosphärenhalle 12:00 – 18:00 Kindertrödelmarkt Bummeln, Trödeln, Tauschen und Spielen. Anmeldung: 0331.237 31 70 oder info@cafe-im-park.de, Parkeintritt zzgl. 10€ Standgebühr, Wasserspielplatz, Café im Park 12:00 DIe längste eisschleckende Menschenkette der Welt bofrost* tritt gemeinsam mit mindestens 2.695 Teilnehmern an, um einen offiziellen Guinness Weltrekord zu brechen – die längste eisschleckende Menschenkette der Welt. Die Teilnehmer müssen hierfür eine Minute lang mit den Armen untergehakt sein und dabei ein Eis aus der Hand des Nebenmannes schlecken. Alle Sommerfans sind aufgerufen und eingeladen, Teil dieses Guinness Weltrekordversuchs zu sein und die Titelverteidiger aus den USA zu schlagen. 14:30 Beginn Aufstellung Menschenkette, 15:15 Start Weltrekordversuch, freier Eintritt, An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 12:00 Angstmän [8+] Die achtjährige Jennifer ist abends allein zu Haus. Bald beginnt die Langeweile und mit ihr die Stille und der Grusel. Prompt tritt im Schutz der Dunkelheit ein intergalaktisches Monster aus dem Schrank. Reithalle [Hans Otto Theater] Schiffbauergasse 13:00 - 17:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline bei uns könnt Ihr Euren vielleicht ersten Gipfel erklimmen. Ihr klettert gesichert


51

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

an einem Baum bis zu 7m hoch. Die Bezwinger können sich im Gipfelbuch [Wipfelbuch] verewigen. Nomadenland-im Volkspark 13:00 Erlebnis Park Sanssouci: Gartensalon: Ein barocker Gartennachmittag für die ganze Familie Sanssouci, Schlosspark 14:00 Casanova in Sanssouci Führung für Familien_ Eine TheaterZeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen_Potsdam Sanssouci, Neue Kammern 14:00-15:00 Familiensegeltörn einstündiger begleiteter Segeltörn, Segelbekleidung bei bedarf,bis 3J. frei; Kinder von 4-14J. 7,50 €; Erw. 15€, Am Strandcasino 2, 15754 Heidesee OT Kolberg, Teamgeist-Eventlocation 15:00 Kultur in der Natur - Märchen Woher der Bär seinen Stummelschwanz hat … Tiermärchen aus aller Welt erzählt von Marie Gloede für Kinder und Erwachsene auf der Dachterrasse des Pomonatempels Pomonatempel auf dem Pfingstberg 15:00 - 17:30 Kultur für Kids Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt -Spannend und lustig mit Puppen, Mensch und Feuerwehr. Gespielt vom Weiten Theater nach dem bekannten Kinderbuch von Hannes Hüttner [3+] Volkspark, Zeltpunkt Montelino 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen Puppenbühne Burattino 16:00 Die Kinder von Bullerbü [6+] [Siehe 06.07.] Filmmuseum ________________________________

MontagBb 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Erfinderwerkstatt – Ufos aus Schrott. Bitte anmelden Extavium 09:30 + 11:00 Das Einmaleins der Sterne 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 10:00 Der Krieg der Knöpfe [8+] Seit Generationen bekriegen sich die Kinder der verfeindeten Dörfer Longueverne und Velrans. Als der Streit zu eskalieren droht, werden Lebrac und Aztek von ihren Eltern auf das gleiche Internat geschickt. Dort werden die beiden tatsächlich Freunde. Ein komischer und gleichzeitig ernster Film Filmmuseum 10:00-14:00 KinderWerkstatt [6+] Infos/ Anmeldung 0163.371 47 07 oder workshop@domaenedahlem.de,17€ pro Tag inkl. Material und Verpflegung, Stiftung Domäne Dahlem 10:00 - 16:00 Zirkuswoche mit Tanz und Spiel [Siehe Infobox - Ferienprogramm] fabrik Potsdam 14:00 Siebdruckwerkstatt Bei uns könnt ihr Eure Shirts selber bedrucken! Anmeldung erforderlich! T-Shirts sind da, ihr müsst nur gute Ideen mitbringen. Club 18 Pietschkerstraße 50 18:00 Tischtennisturnier Könnt Ihr mit der Tischtenniskelle umgehen? Es winken fette Preise._ Club 18 Pietschkerstraße 50 ________________________________

DienstagBc 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Instrumentenbau – Klänge, Musik und Radau. Bitte anmelden Extavium

09:30 + 11:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania Planetarium 09:30 + 11:30 rbb lädt zum Blick hinter die Kulissen [Siehe 05.07.] rbb Besucherservice 10:00-14:00 KinderWerkstatt Infos/ Anmeldung 0163.371 47 07 oder workshop@domaene-dahlem. de, ab 6J., 17€ pro Tag inkl. Material und Verpflegung, Berlin, Stiftung Domäne Dahlem 10:00 - 15:00 Maskenkurs [Siehe Infobox - Ferienprogramm] Treffpunkt freizeit 14:00 Das Einmaleins der Sterne 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 15:00 - 17:00 Wir machen uns ein Bild von der Palme [8+] [Siehe 05.07.] Botanischer Garten Berlin-Dahlem, am Eingang Königin-Luise-Platz ________________________________

MittwochBd 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Piraten unter sich – Gestrandet auf der Schatzinsel. Bitte anmelden Extavium 10:00-14:00 KinderWerkstatt Infos/ Anmeldung 0163.371 47 07 oder workshop@domaene-dahlem. de, ab 6J., 17€ pro Tag inkl. Material und Verpflegung, Berlin, Stiftung Domäne Dahlem 10:00 + 16:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer [6+] In den Bauwagen von Fritz Fuchs ist eingebrochen worden. Nicht nur die Baupläne der neuen Erfindung sind verschwunden, auch drei Hundebabys wurden entführt. Gemeinsam mit der elfjährigen Laila und mit dem Hund Keks macht sich Fritz Fuchs auf zur Verfolgungsjagd. Filmmuseum 10:00 Max Minsky und Ich Nelly kann in der Schule alles. Außer Sport. Als sie sich in den jungen Adligen Edouard verliebt, der Schirmherr eines Basketballturniers ist, wendet sie sich an ihren Klassenkameraden Max Minsky: Der ist in der Schule sehr schlecht. Außer in Sport. THALIA – Programm Kinos Babelsberg 14:00 - 15:30 Führung mit Memoryspiel - Sommerferienspaß im museum FLUXUS+ [8+] Für Schüler von 8 bis 13 Jahren bieten wir wieder ein Ferienprogramm zu verschiedenen künstlerischen Themen an. SchülerFührung und Museumsmemory museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 15:00 1608/09: Das Fernrohr ist erfunden Urania Planetarium 15:00-16:30 Bastelzeit Kreatives Angebot für Eltern und Kinder, für jeden der gern bastelt und alle, die es mal probieren wollen. Info & Kontakt 0331.201 97 04, projektladen@soziale-stadt-potdam. de und www.projektladen-drewitz. de, kostenlos, Konrad-Wolf-Allee 27, Projektladen Drewitz ________________________________

DonnerstagBe 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Agenten unter sich – Alles streng Geheim. Bitte anmelden Extavium 10:00 Gnomeo und Julia [8+] Die verfeindeten Clans der rotbe-

mützten und der blaubemützten Gartenzwerge leben in zwei hübschen Gärten. Eines Tages begegnen sich Gnomeo mit blauer Mütze und Julia mit der roten Mütze unter einer Orchidee in einem herrenlosen Nachbargarten. Filmmuseum 10:00 Sommerferienspaß ‹ Der Boden lebt!› Mit Lupe und Mikroskop erforschen wir die kleinsten Bewohner des Waldes. Naturkundemuseum Potsdam 11:00 Tierisch viel zu sehen Familienführung zu Tierdarstellungen im Schloss. Bitte anmelden: 033931.72 60, 6-12J.4/5/8€, Schlosskasse im Marstall, Schloss Rheinsberg 13:00 - 17:00 Foto-Collage - [8+] [Siehe 07.07.] museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 16:00 Silberschmiede Ihr schmiedet Euch einen echten Ring aus Silber in unserer hauseignen Silberschmiede. Teilnehmerbetrag: 3,50€ Club 18 ________________________________

FreitagBf 08:00 - 18:00 Science Camp Days [5+] Himmel und Erde – Meteoriten, Krater und Vulkane. Bitte anmelden Extavium 09:30 + 11:00 Das Einmaleins der Sterne 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 10:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer [6+] Filmmuseum 11:00 Schattenspiele im Schloss Bitte anmelden: 03375.21 17 00, ab 5J., 3€, Treffpunkt: Schlosskasse, Schloss Königs Wusterhausen 19:00 10. Potsdamer Feuerwerkersinfonie Die besten Pyro-Teams der vergangenen neun Jahre werden zu einem ›Best of Feuerwerking‹ vereint. weiteres Highlight : Falko Traber, weltbekannter Hochseilartist präsentiert In schwindelnden Höhen sein Können auf dem Seil laufend und mit dem Motorrad fahrend. Mit dabei sind auch Trapez- und Tuchakrobaten sowie Artisten auf einem über 50 Meter hohen Mast! Einlass ab 17:00 Großer Wiesenpark, Volkspark ________________________________

SamstagBg „Erlebte Archäologie“

Tel.: 03381/4104118 Fax: 03381/4104119 www.paulikloster.de

10:00 - 17:00 Archäovent Das Archäologische Landesmuseum Brandenburg lädt zum dritten Mal zu einem großen, zweitägigen Sommerfest ein. Fachleute zeigen z.B. das Töpfern, Glasperlen drehen, Speckstein schnitzen, Feuerstein schlagen usw. Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

10:00 Hip Hop`n Youth Culture Festival [13+] [Siehe Infobox - Ferienprogramm] freiLand-Gelände 10:00 Eröffnung des Klaistower Maislabyrinthes mit Maisbad und Rätsel-Gewinnspiel! Verirren ist menschlich 1,2 km Irrwege auf 2,5 Hektar... Spargel-und Erlebnishof Klaistow 10:00 - 12:00 Coole Kids - Klettern [11+] an der Kletterwand im Waldpark mit dem Trainer Robby Sandmann. Kletterwand im Waldpark, Volkspark 11:00 - 16:00 Entdeckungstour mit dem Clown Haaschipapa. Eintritt für Kinder frei. Spargel-und Erlebnishof Klaistow 12:00 Tag der offenen Tür und Fun-Race 1:10 Elektro-Off-Road Spaß für Jedermann Ob 4WD-Buggy, 2WD-Buggy, Monster oder Short Course - jeder, der ein solches Fahrzeug hat, kann bei uns mitfahren. Auf unserer permanenten Offroad Strecke kannst Du trainieren und die ersten Rennerfahrungen sammeln. Vereinsgelände ASC Potsdam e.V. Michendorfer Chaussee 12 13:00 - 17:00 Auf den Gipfeln des Pamir Baumklettern und Slackline [Siehe 02.07.] Nomadenland-im Volkspark 14:00 - 19:00 8. Interkulturelle NIL Kinder- und Begegnungsfest Unterhaltung auf der Bühne, z.B. Kindertheater Muck & Co, dazu Hüpfburg, Krabbelzelt, Basteln, Kinderschminken, ein Stand des Extaviums uvm., Eintritt frei Sportplatz Neues Palais 15:00 - 17:00 Coole Kids - Streetsurfing [11+] Gemeinsam können die Kids grundlegende Trick- und Fahrtechniken ausprobieren. Skateranlage im Veranstaltungswall, Volkspark 15:00-17:00 Kräuterwanderung Treffpunkt Eingang Schaugehege, www.snl-doeberitzer-heide.de, 6€, Zur Döberitzer Heide 10, Wustermark Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide 15:00 Fu:xx - voice & piano Das aktuelle Konzertprogramm von ›Fu:xx‹ ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Vocal-Jazz, Pop und Soul. ›kopf und hand voll tand, in der kehle die seele›. Eintritt frei Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 Führung: Here comes the sun Die Biosphäre-Experten bringen Licht ins Dunkel und führen die Teilnehmer durch die Ausstellung, erklären umfassend Zusammenhänge und beantworten gerne Fragen der Besucher. Biosphärenhalle 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino 16:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer [6+] [Siehe 13.07.] Filmmuseum 19:00 10. Potsdamer Feuerwerkersinfonie [Siehe 15.07.] Volkspark , Großer Wiesenpark 20:00 - 22:00 Märchen im Nomadenland für Ausgewachsene! Vollmondspecial Der Silberne Zweig erzählt: ›Aus dem Leben des Druiden Merlin und seines Schützlings Artus‹ Erzählungen aus dem Kreis der Artussagen Nomadenland-im Volkspark Potsdam


Familie Familie ________________________________

SonntagBh

10:00 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino

friedrich empfiehlt: ________________________________

FOTO: wochenmarktfoto.com

10:00 Heidelbeerfest mit Riesenheidelbeerkuchen, passendem Eis und anderen Heidelbeerspezialitäten aus eigener Produktion und Heidelbeerbuffet, mit Musik und Tanz Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 - 17:00 Archäovent [Siehe 16.07.] Archäologisches Landesmuseum Brandenburg 13:00 - 17:00 Auf den Gipfeln des Pamir Baumklettern und Slackline [Siehe 02.07.] Nomadenland-im Volkspark 14:00 Casanova in Sanssouci Führung für Familien Eine TheaterZeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen_Potsdam, Sanssouci, Neue Kammern 14:00-15:00 Familiensegeltörn einstündiger begleiteter Segeltörn, Segelbekleidung bei bedarf, bis 3J. frei; Kinder von 4-14J. 7,50 €; Erw. 15€, Am Strandcasino 2, 15754 Heidesee OT Kolberg, Teamgeist-Eventlocation 15:00 - 17:30 Kultur für Kids Naturworkshop ›Baumspatz, Waldvogel und Blätterdrache‹ - ein Landartprojekt für Kinder zum Volkspark, Betonlandekreuz im Waldpark 15:00 Fu:xx - voice & piano [Siehe 16.07.] Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 – 17:00 Coole Kids - Streetsurfing [11+] Waveboards und Schutzkleidung werden bereitgestellt. Skateranlage im Veranstaltungswall , Volkspark 15:30 Die sieben Geißlein Vorstellungen auch innerhalb der Woche möglich, bitte wegen begrenzter Platzzahl anmelden: 0331.74 25 50, 5€ Puppenbühne Burattino 16:00 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer [6+] [Siehe 13.07.] Filmmuseum ________________________________

MontagBi 09:00 - 15:00 Sommer[-idyllen?] in der Literatur [8 -14 J.] [Siehe Infobox - Ferienprogramm] treffpunkt freizeit 09:00 - 14:00 Brakedance Workshop [Siehe Infobox - Ferienprogramm] treffpunkt freizeit 09:30 + 11:00 Mit Professor Photon durchs Weltall Urania Planetarium

10:00-13:00 Happy-Birthday-Tour TÄGLICH bis 12.08. Der Volkspark wird 10 Jahre alt. Das ist ein Grund zum Feiern! Wir laden zu Geburtstagsspielen und Geburtstagspicknick ein. Infos/Anmeldung: 0331.620 64 21 oder Susann. Mueller@ProPotsdam.de, 6-13J., 2€ pro Teilnehmer Haupteingang/Biosphäre, Volkspark 10:00 Wer reißt denn gleich vorm Teufel aus [6+] Jakob, ein naiver Bauernbursche, soll im Auftrag des Königs die drei goldenen Haare des Teufels holen. Zur Belohnung soll er mit der Prinzessin verheiratet werden. Filmmuseum ________________________________

DienstagBj 09:30 + 11:00 Sonne, Mond und Sterne Urania Planetarium 09:30 + 11:30 rbb lädt zum Blick hinter die Kulissen [Siehe 05.07.] rbb Besucherservice 09:30 - 16:00 REINHÄNGEN ERWÜNSCHT! [ Siehe Infobox Ferienprogramm] Lindenpark 10:00: Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu [8+] Gulliver ist einsam und träumt von einer Karriere als Reiseschriftsteller. Dank seines großen Mundwerks gelingt es ihm tatsächlich, einen Auftrag als Schriftsteller zu bekommen. Auf seiner Reise zum Bermudadreieck gerät er in einen Sturm und strandet auf der unbekannten Insel, dessen winzige Einwohner Gulliver gefangennehmen. Filmmuseum 15:00 - 17:00 Wir machen uns ein Bild von der Palme [8+] [Siehe 05.07.] Botanischer Garten Berlin-Dahlem, am Eingang Königin-Luise-Platz ________________________________

MittwochCa 10:00 Märchenwelt im Zirkuszelt Schulvorstellung Sommerprogramm des Kinderund Jugendcircus Montelino Zirkuszelt im Volkspark Potsdam 10:00 + 16:00 Ronja Räubertochter [10+] Räuberhauptmann Mattis lebt mit seiner Frau Lovis auf der alten Mattisburg. In einer stürmischen Gewitternacht, in der ein Blitz die Burg in zwei Teile spaltet, erblickt Ronja, die Räubertochter, das Licht der Welt Filmmuseum 14:00 - 15:30 Führung mit Memoryspiel [Siehe 13.07.] museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 14:00 ›Der Club in Bildern› Gebt Euren Erinnerungen einen Rahmen! Club 18 Pietschkerstraße 50 15:00 Was ist eine Sternschnuppe? Urania Planetarium ________________________________

DonnerstagCb 10:00 Märchenwelt im Zirkuszelt Schulvorstellung Sommerprogramm des Kinderund Jugendcircus Montelino Zirkuszelt im Volkspark Potsdam 10:00: Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu [8+] [Siehe 19.07.] Filmmuseum

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

10:00 Sommerferienspaß ‹ Spinnen› Mit zwei Augen schauen Juniorforscher in ihr Mikroskop acht Augen schauen zurück. Juniorforscher können die kleinen Hochseilartisten genau betrachten und erfahren, wie ein Spinnennetz entsteht. Naturkundemuseum Potsdam 11:00 Tierisch viel zu sehen Familienführung zu Tierdarstellungen im Schloss. Bitte anmelden: 033931.72 60, 6-12J.4/5/8€ Schlosskasse im Marstall, Schloss Rheinsberg 13:00 - 17:00 Foto-Collage - [8+] [Siehe 07.07.] museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 14:00 ›Der Club in Bildern› [Siehe 20.07.] Club 18 Pietschkerstraße 50 ________________________________

FreitagCc 09:00-13:30 Schwarzfußindianer werden Kinder und Erwachsene am Familientag, Mann-Allee 93a, Falkenhof 09:30 + 11:00 Mit Professor Photon durchs Weltall Urania Planetarium 10:00 Saxana – Das Mädchen auf dem Besenstil [6+] Die Hexenschülerin Saxana soll 300 Jahre nachsitzen. Aus lauter Langeweile blättert sie im Zauberlexikon. Dort findet sie eine Formel, die sie für 46 Stunden in die Menschenwelt versetzt, wo sie mit ihren Hexenkünsten für einiges Durcheinander sorgt Filmmuseum 11:00 Schattenspiele im Schloss [5+]T-Werk FOTO: Bitte anmelden: 03375.21 17 00, 3€, Treffpunkt: Schlosskasse Schloss Königs Wusterhausen ________________________________

52

________________________________

SonntagCe 10:00 Die sieben Geißlein bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino 10:00 - 16:00 Familienflohmarkt Anmeldung Erforderlich, Standmiete: 2 Eur je Meter Spargel-und Erlebnishof Klaistow 10:00-14:00 Familienbrunch in Kolberg Frühstücks- und Mittagsbüfett direkt am Wolziger See, Kinderbetreuung, Bogenschieß- Turnier für Jugendliche & Kinder, begleiteter Kanuausflug Segelausflug mit Skipper, Infos: 033768.208:00 60 Am Strandcasino 2, 15754 Heidesee OT Kolberg , Teamgeist-Yachtclub 10:00 - 17:00 Wie kommt der Honig ins Glas? Honig schleudern und die Waben entdecken, 1€/4€, erm. 2€ Clauertstr. 11 Museumsdorf Düppel, Stadtmuseum Berlin 11:00 Führung: Exotische Tierund Pflanzenwelt Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über die artenreiche Flora und Fauna des Tropenhauses. Biosphärenhalle

friedrich empfiehlt: ________________________________

SamstagCd 10:00-17:00 Familien-Kanutour in Blossin Von einem erfahrenen Guide begleitet auf eine ca. 15 km langen Tagestour gehen. Bitte anmelden: 033767.757 41 Waldweg 10, 15754 Heidesee OT Blossin, Bildungszentrum Blossin 11:00-15:00 Heidelbeerbuffet Die Beeren sind los und alle sind eingeladen sie zu jagen und zu vernaschen Spargel- und Erlebnishof Klaistow 13:00 - 17:00 Auf den Gipfeln des Pamir Baumklettern und Slackline [Siehe 02.07.] Nomadenland-im Volkspark 14:00 - 21:00 Baggerseeevent Sportwettbewerbe, Floßbau, Kinderschminken, Cocktailbar, Livemusik der Band TNT aus Potsdam uvm. Baggersee am Stern 15:00 Kultur in der Natur - Märchen Der Wald war dunkel und voller Geheimnisse - Märchen vom Leben im Wald für Kinder und Erwachsene auf der Dachterrasse des Pomonatempels Pomonatempel auf dem Pfingstberg 15:30 Die sieben Geißlein bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino 16:00 Ronja Räubertochter [10+] [Siehe 20.07.] Filmmuseum

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

FOTO: flickr.com

14:00 Casanova in Sanssouci Führung für Familien Eine TheaterZeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen Potsdam, Sanssouci, Neue Kammern 15:00 - 17:00 Coole Kids - Slacklinen [11+] Balanceakte auf der Slackline. Dieser Klettertrendsport kann gemeinsam mit Matthias Michel von Nomadenland ausprobiert werden, der den Kids mit Tipps und Tricks zur Seite steht. Jurten im Remisenpark, Volkspark 15:00 - 17:30 Kultur für Kids - Geschichten unter Bäumen ›Cowboy Klaus‹ - Lesung von Karsten Teich und Eva Muszynski Volkspark, Zeltpunkt Montelino 15:00 Komm lass uns auf die Wiese geh‘n Sommerfrische Melodien für Flöten und Geige Eintritt frei Gartenanlage des Belvedere 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino 16:00 Ronja Räubertochter [10+] [Siehe 20.07.] Filmmuseum


53

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

________________________________

MontagCf augen zu, ohren auf Hörspielworkshop für Kinder [9+] [Siehe Infobox Ferienprogramm] T-Werk, Schiffbauergasse 09:30 + 11:00 Kobolde im Planetarium [5+] Urania-Planetarium 10:00 - 14:00 Fliegende und wackelnde Häuser [Siehe Infobox Ferienprogramm] treffpunkt freizeit 10:00 Kinderführung durchs Holländische Viertel Führung für Kinder in Potsdam. Der Weg führt vom Alten Markt zum Holländischen Viertel. Treffpunkt: Obelisk am Alten Markt Die Teilnahme nur in Begleitung einer Aufsichtsperson. 6,Stifte und Klemmbrett mitbringen. Holländisches Viertel Potsdam 10:00 Frech wie Krümel [6+] Zufällig belauscht Krümel zwei Gangster, die eine Bank überfallen. Doch nur sein Freund Tom schenkt ihm Glauben. .. Filmmuseum 10:00 Kobolde im Planetarium [5+] Urania-Planetarium 18:00 erwerb des Skaterabzeichens Für alle, die rollend gern ein bisschen schneller unterwegs sein wollen als die anderen und dies unter fachlicher Anleitung erlernen möchten. Möglichkeit das Skaterabzeichen abzulegen - an diesem Termin Stufe 1 und 5, Kontakt: Rainer Rollberg, 0171.524 23 77 oder www.skate-abzeichen.de, Parkeintritt, 2€ für den Erwerb des Abzeichens, Haupteingang, neben der Biosphäre, Volkspark ________________________________

DienstagCg 09:30 + 11:00 Das einmaleins der Sterne 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 09:30 - 12:30 PHaNtaSiereiSeN [6+] [Siehe Infobox Ferienprogramm] Lindenpark 09:30 + 11:30 rbb lädt zum Blick hinter die Kulissen [Siehe 05.07.] rbb Besucherservice 10:00 Die tigerentenbande [5+] Es gibt eine Menge Aufregung in Oberfimmel denn Hannes Strohkopp und seine Freunde geraten immer wieder in spannende Situationen. Pünktlich zu Janoschs 80. Geburtstag kommt die Tigerentenbande ins Kino Filmmuseum 10:00 - 16:00 [FlitZe]BogeN! [Siehe Infobox Ferienprogramm] Lindenpark 14:00 - 17:00 Skaten - Skaten – Skaten! [Siehe Infobox Ferienprogramm] Bassinplatz 15:00 - 17:00 Wir machen uns ein Bild von der Palme [8+] [Siehe 05.07.] Botanischer Garten Berlin-Dahlem ________________________________

MittwochCh Zahngesund zum Schulanfang [2-6 J.] Elternberatung, bei der im Vordergrund der Prophylaxegedanke steht. Hierbei wird spielerisch mit den Kindern die richtige Handhabung der Zahnbürste ausprobiert. Termin auch am 26.10. Kita Pfiffikus

10:00 ich, einfach unverbesserlich THALIA – Programm Kinos Babelsberg 10:00 ein Pferd für Klara [6+] Nach der Trennung ihrer Eltern zieht Klara mit ihrer Mutter aufs Land. In der Schule hat sie Probleme den Anschluss an die Klassenkameradinnen zu finden und gibt sich deshalb als gute Reiterin aus, ohne je auf einem Pferd gesessen zu haben... Filmmuseum 13:30 Ba-auslandsvermittler in Potsdam ›Arbeiten im Ausland› Ein Auslandsaufenthalt kann Euch beruflich und persönlich weiterbringen. Vortrag mit anschließender persönlicher Beratung Agentur für Arbeit Potsdam/ Berufsinformationszentrum [BIZ] 14:00 - 15:30 Führung mit Memoryspiel [Siehe 14.07.] museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 15:00 Wir bauen eine Sonnen Urania Planetarium 15:00 Kochstudio Club 18 Wir kochen und essen gemeinsam. Heute : Spagetti &Bolognese Club 18 Pietschkerstraße 50 ________________________________

DonnerstagCi 10:00 Die tigerentenbande [5+] Filmmuseum 10:00 Sommerferienspaß ›Wasserlebewesen› Klar, im Wasser leben Fische. Und was noch? Kleine und große große Wsserbewohner stehen im Mittelpunkt und warten auf neugierrige Forscher Naturkundemuseum Potsdam 11:00 tierisch viel zu sehen Familienführung zu Tierdarstellungen im Schloss. Bitte anmelden: 033931.72 60, 6-12J.4/5/8€, Schlosskasse im Marstall, Schloss Rheinsberg 13:00 - 17:00 Foto-Collage - [8+] [Siehe 07.07.] museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 18:00 Billardturnier Gute Augen und ruhige Hände – dann klappt es auch mit der Kugel. Preise für die Plätze 1 bis 3 Club 18 Pietschkerstraße 50 ________________________________

len mit Verkaufs- und Essensständen, vom veganen Burger über den grünen Smoothie bis hin zum leckeren Sojaeis, div. Non-Food-Stände Bühnen- und Rahmenprogramm, Infos: www.veganvegetarisches-sommerfest.de Alexanderplatz, Berlin

friedrich empfiehlt: ________________________________

FOTO: Förderverein Pfingstberg e.V.

15:00 Kultur in der Natur - Märchen Sieh, der große Geist, der Kindern die Schmetterlinge schenkte! Märchen von der Schönheit der Welt erzählt von Karin Elias für Kinder und Erwachsene auf der Dachterrasse des Pomonatempels Pomonatempel auf dem Pfingstberg 15:00 Führung: Heilpflanzen der tropen Wir essen Früchte, Wurzeln und Blätter, die aus den Tropen kommen. Aber welche Wirkung haben sie auf den menschlichen Organismus? Eine Sonderführung klärt über Mythen und Rätsel tropischer Heilpflanzen auf. Biosphärenhalle

friedrich empfiehlt: ________________________________ 10 PARCOURS 150 KLETTERELEMENTE

FreitagCj 09:30 Kobolde im Planetarium [5+] Urania-Planetarium 10:00 ein Pferd für Klara [6+] [Siehe 27.07.] Filmmuseum 20:00 Fledermausführungen durch den Volkspark - Familienführung [Siehe auch 08.07.] Volkspark, Eingang Viereckremise ________________________________

SamstagDa ab 09:00 Neptunfest Neptun & seine Nixen taufen Kinder mit dem Haveltaufgebräu – getaufte Kinder können anschließen eine Bootsfahrt unternehmen, ganztägig Hüpfburg, Kinderschminken, Liveband & Programm. Taufwillige Kinder beim Bademeister anmelden.0331 - 6619835 Waldbad Templin, Templiner Straße 10:00 - 21:00 Vegan-Vegetarisches Sommerfest Familienfest von Veganern für Veganer, Vegetarier und alle, die es werden wol-

15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 ein Pferd für Klara [6+] [Siehe 27.07.] Filmmuseum ________________________________

SonntagDb 09:00 - 12:00 Frühstück mit Kasper & Co. Das Potsdamer Puppenkabinett spielt: ›Das verlorene Lachen der Minni-Maus› Jakobshof Belitz 09:00-18:00 Hoffest mit Live-Musik, Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino 10:00-14:00 Familienbrunch in Kolberg [Siehe 24.07.] Am Strandcasino 2, 15754 Heidesee OT Kolberg , Teamgeist-Yachtclub 14:00 Casanova in Sanssouci [Siehe 24.07.] Potsdam, Sanssouci, Neue Kammern 14:00-15:00 Familiensegeltörn einstündiger begleiteter Segeltörn, Segelbekleidung bei bedarf, bis 3J. frei; Kinder von 4-14J. 7,50 €; Erw. 15€, Am Strandcasino 2, 15754 Heidesee OT Kolberg, Teamgeist-Eventlocation 15:00 – 17:00 Coole Kids - Disc-golfen [11+] Disc-Golf-Parcours im Remisenpark, Volkspark 15:00 - 17:30 Kultur für Kids Der Krautesel [3+] Ein Märchenstück zum Mitspielen, Volkspark, Zeltpunkt Montelino 15:00 Kultur in der Natur Das Ensemble Wandelbaum mit Alina Emich an der Violine bzw. Viola und Søren Wendt an der Harfe spielt in der Gartenanlage des Belvedere. Eintritt frei Gartenanlage des Belvedere 15:00 ritter rostig und sein bunter Hund [5+] Ein Rittermärchen mit dem PuppenTheater ›Fingerleicht›. Bitte anmelden: 030.813 35 97, 6/8/15€, Jagdschloss Grunewald 15:30 Die sieben geißlein bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 ein Pferd für Klara [6+] [Siehe 27.07.] Filmmuseum ________________________________

Schöne aUSSICHTen... BeSOndere TerMIne IM aUGUST

SamstagAg Albert-Einstein-Str. 49 | 14467 Potsdam T 0331.626 47 83 | www.abenteuerpark.de

15:00 7. Potsdamer erlebnisnacht Hoch hinaus! abenteuerpark Ausnahmsweise wird nicht auf Bäumen geklettert, denn das würden die Bäume in der Stadt nicht gut vertragen. Dafür geht es gut gesichert auf einen Kletterturm hinauf. Vorplatz Jägertor, Hegelallee/ Ecke Lindenstr. Familienfest u.a. mit Sportangeboten wie AOK Fitness-Parcour, Speedminton, Eisfußball etc., ab 16:00 im Holländischen Viertel ›Hexe Lilli‹ am Originaldrehort sowie im Anschluss Episoden von Michel aus Lönneberga Luisenplatz & Holländisches Viertel

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de

10:00-24:00 lange Babelsberger Filmparknacht Bis Mitternacht verwandelt sich der Filmpark in eine funkelnde Open-Air-Kulisse, mit Shows, Musik und um Mitternacht ein Feuerwerk Filmpark Babelsberg

SonntagAh 12:00-18:00 Fußballfest im Volkspark Die Welt des Fußballs für jedermann.Einen Querschnitt durch die Welt des Fußballs erleben. Torwandschießen, Torschussanlage, diverse Turniere, Imbissangebote und Unterhaltung auf einer kleinen Bühne. Bitte anmelden: info@die-runde-fussballschule.de, www.die-runde-fussballschule.de 0331.232 42 28 , Parkeintritt, Rasenfläche vor der Biosphäre, Volkspark


Text Marcel Kirf Foto Julian Moder

W W W.FR I EDR I C H -POTSDAM.DE SPORT •

Allez, les bleus! BABELSBERG 03 IST WIEDER AM BALL

S

ie haben gekämpft bis zum Schluss und in schier aussichtslos erscheinender Lage das schon verloren geglaubte Spiel im letzten Moment noch sensationell gedreht. Die spektakuläre Rettung von Potsdams Fußball-Drittligist SV Babelsberg 03 lässt sich in ihrer Dramatik nur in Sportreporter-Sprech fassen. Es drohten: Zwangsabstieg, Insolvenz, Vereinsauflösung. Politische Affären, Rücktritte und abgesprungene Sponsoren hätten die über hundertjährige 03-Geschichte fast beendet. Aber dann geschah das Wunder von Babelsberg. Binnen acht Tagen sammelten die Fans rund 150.000 Euro Spenden, organisiert via Facebook, unterstützt auch von vielen Fans gegnerischer Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet, während die neue Vereinsführung unter Leitung von Thomas Bastian eine Last-Minute-Bürgschaft der Deutschen Kreditbank (DKB) aushandelte. Diese »Acht Tage von Babelsberg« sind in die Annalen des Vereins und der Stadt eingegangen. Sie sind ein Lehrstück darüber, wie Wut und Ohnmacht von unten kanalisiert und unter voller Ausnutzung der chaotisch-kreativen (Netz-)Potenziale zu konstruktivem Handeln werden können – mit Schwarmintelligenz zum Wir-Gefühl, gefestigt durch das kollektive Erfolgserlebnis. Doch wie geht es jetzt weiter? friedrich sprach mit dem neuen 03-Präsidenten Thomas Bastian.

54

friedrich friedrich: Herr Bastian, nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Der Euphorie über die geglückte Vereinsrettung folgt der nüchterne Blick nach vorne. Die DKB-Bürgschaft bescherte 03 die Lizenz für die 3. Liga. Jetzt muss tatsächliches Kapital akquiriert werden, um den Spielbetrieb zu sichern. Wie lässt sich die derzeitige Finanzsituation des Vereins zusammenfassen? Thomas Bastian: Die jetzige Saison ist durch die Bürgschaft abgesichert, wenn wir uns im Rahmen der Etatplanung bewegen. Da wir aber den Geschäftsführer und bislang fremdfinanzierte Spieler aus eigenen Mitteln finanzieren müssen und die Bürgschaft möglichst nicht antasten wollen, besteht noch ein gewaltiger Kapitalbedarf. Sie sind angetreten mit dem Credo, einen neuen Führungsstil zu etablieren. Transparenz ist Ihr Stichwort. Was wollen Sie konkret anders machen als Ihre Vorgänger? Welche Vision haben Sie für den Verein? Bislang sind unnötig Gräben zwischen den Fans aufgerissen worden. Wenn man begreift, dass alle – die Sponsoren, die »normalen Fans« und die Ultras – der Verein sind und alle mit Respekt behandelt werden, ist schon viel gewonnen. Wenn man in einer Profiliga spielen will – und das will die Mehrheit der Mitglieder und Fans – geht das aber nur, wenn man sich den kommerziellen Prinzipien des Profifußballs zumindest da anpasst, wo es um des Etats willens notwendig ist. Dabei den Kern dessen nicht zu verlieren, was das Besondere an Nulldrei ausmacht, wird eine schwierige Gratwanderung werden. Das gestärkte Wir-Gefühl, der »neue Geist von Babelsberg«, hat nicht unwesentlich zur Rettung des Vereins beigetragen. Profitiert 03 als Verein noch heute davon? Und gibt es Pläne, die Anhänger künftig stärker in die Vereinsarbeit einzubinden? Die Babelsberger haben bereits begriffen, dass es sinnvoll ist, Mitglied zu werden. In den letzten Tagen sind bereits einhundert neue dazugekommen. Wir werden häufiger Versammlungen abhalten, insbesondere im Februar, zum Zeitpunkt der Einreichung der Lizenzunterlagen. Die Mitglieder werden immer wissen, wie es aktuell um den Verein steht. Ich kann mir auch vorstellen, zu umstrittenen Themen Sondersitzungen einzuberufen. Profitieren wird der SV Babelsberg von der Symphatiewelle bestimmt, denn jeder Sponsor, der jetzt neu dazukommt oder bleibt, wird als »Retter von Nulldrei« gelten.


55 SP ORT WWW. FR I E D R IC H - POTSDAM .DE

DER Berg RUFT GIPFELSTÜRMER AUF DEM KAHLEBERG

dschaftsarchite von ›Höhn Lan gung gestellt Foto zur Verfü

kahleberg.blogspot.com www.dav-potsdam.de

ktur‹

I

n Potsdam gibt es keine Berge. Das ist eine unumstößliche Tatsache, auch wenn Bezeichnungen wie »Brauhausberg«, »Pfingstberg« oder »Ravensberge« das Gegenteil glauben machen wollen. Was es aber sehr wohl in Potsdam gibt, sind Menschen, die gerne Bergsteigen und Klettern. Und für die gibt es den ›Kletterturm Kahleberg‹. 2007 wurde der künstliche Kletterfelsen eröffnet. Mit seinen zwölf Metern Höhe ragt er stolz aus der ›Waldstadt II‹ empor. Über 35 Routen sind auf der rund 345 Quadratmeter großen Fläche kletterbar. Die Schwierigkeitsgrade bewegen sich nach sächsischer Skala von III bis IX, d.h. von mittelschweren bis außergewöhnlichen Passagen. Der Einstiegsbereich wurde bewusst schwieriger gestaltet, um Unfälle zu vermeiden und der Nutzungsordnung gerecht zu werden. Daher dürfen Jugendliche hier erst ab 14 Jahren klettern, und müssen entweder mit den grundlegenden Kletter- und Sicherungskenntnissen vertraut sein oder von kundigen Betreuern begleitet werden. Kinder ab 10 Jahren können den benachbarten Boulderfelsen (rund 55 Quadratmeter Fläche) ohne Seilsicherung und Betreuung erklimmen. Das Wunderbare am »schönsten Kletterturm in Berlin und Brandenburg« ist seine dem natürlichen Felsen nachempfundene, modellierte Oberfläche, die sich kaum vom Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz unterscheidet. So kann unter realistischen Bedingungen das Seilschaftsklettern und Vorsteigen geübt werden, bevor es in die echten Berge geht. Neben regelmäßigen Besuchen von Ausbildungsgruppen, Schulklassen und Vereinen (darunter insbesondere Trainingsgruppen der Potsdamer Sektion des Deutschen Alpenvereins) sind auch Anbieter von Kletterkursen zu Gast. Als Kursteilnehmer kann man sich bei diesen in der Regel die obligatorische Sicherheitsausrüstung ausleihen. Weil es vor Ort aber keine Materialausgabe gibt, sollten alle anderen neben entsprechenden Fähigkeiten auch die eigenen Kletterutensilien mitbringen. [Katrin Geller]

Der Trend zum eBike-Smile! Elektro-Fahrräder auf der Überholspur! elektrofahrrad potsdam | Georg-Hermann-Allee 23 | 14469 Potsdam | Telefon: 0331- 27 30 38 70 | Fax: 0331 - 23 70 07 62 www.elektrofahrrad-potsdam.de | info@elekrofahrrad-potsdam.de | Mo und Di 10-15.00 Uhr | Do und Fr 14-19.00 Uhr


Sport Sport

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

WIEDERSEHEN MACHT FREUDE...

________________________________

regelmäßige Veranstaltungen

FreitagAb

Montag 17:00 Billard Kinder- und Jugendtraining, auch für Neueinsteiger Motorsporthalle, Konsumhof 1

SonntagAd

DIENSTAG 19:00 Zumba Von lateinamerikanischen Rhythmen inspiriertes TanzfitnessProgramm all sports one, Zeppelinstraße 136

Mittwoch 17:00 - 18:30 Junior-Baseball-Training Universitätssportplatz Neues Palais 17:30 Line Dance Preussen-Schänke, Michendorfer Chaussee 12 19:00 Tischtennis für alle Eintritt frei 11-Line, Charlottenstr. 119 19:00 Schach und Skat Eintritt frei 11-Line, Charlottenstr. 119

Donnerstag 08:30 Offene Laufgruppe für Frauen Treffpunkt am Grünen Gitter 18:00 After work at the Beach Beachvolleyball, Strandbar und DJ Funfor4, Volkspark Potsdam 18:30 Steptanz mit Susanne 11-Line, Charlottenstr. 119 20:00 Tischtennis Eintritt frei Archiv, Leipziger Str. 60

Freitag 17:00 - 18:30 Junior-Baseball-Training Universitätssportplatz Neues Palais

Samstag 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise 16:00 - 18:00 Familiensport Für Eltern mit Kindern [4+], Trampolin, Tischtennis, Badminton, Staffelläufe, Hindernislauf, Völkerball etc. Groß-Glienicke, Sporthalle am Hechtsprung

Foto: Tropenmuseum of the Royal Tropical Institute (KIT) 21. Ostdeutsche Kanu-Meisterschaft Mehr als 65 Teams mit über 900 Sportlern treten gegeneinander an. 08:30 Vor- und Zwischenläufe 500 m / 1000 m 12:45 Vor- und Zwischenläufe 500 m / 1000 m Regattastrecke am Beetzsee, Brandenburg / Havel ________________________________

SamstagAc 21. Ostdeutsche Kanu-Meisterschaft Mehr als 65 Teams mit über 900 Sportlern treten gegeneinander an. 07:30 Mehrkampf Jugend auf dem Sportplatz 08:20 Mehrkampf Schüler A auf dem Sportplatz 08:30 Vorläufe, Zwischenläufe und Finale 200 m 09:45 Mehrkampf Schüler B auf dem Sportplatz 13:30 Mehrkampf Schüler B (K1/ C1 2000 m) 14:50 Finale 500 m / 1000 m 19:15 Siegerehrung Mehrkampf Regattastrecke am Beetzsee, Brandenburg / Havel Foto: Weischner

Sonntag 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise 15:00 - 17:00 Aerobic für Frauen Haus der Generationen und Kulturen, Milanhorst 9

LäUFEr, KICKEr, ParKour-Künstler, Slackliner und Frisbeespieler – HIER KÖNNEN Offene SPortgruppen und AMATEURE, die noch verstärkung für IHRE Leidenschaft AN DER BEWEGUNG suchen, feste trainingszeiten für GLEICHGESINNTE UND NEUEINSTEIGER ANGEBEN! Einfach eine kurze Mail an termin@friedrich-potsdam.de

13:00 USV Potsdam Porcupines – Neuköllner Sportfreunde Ravens Softball, Damen, Verbandsliga Unisportplatz Am Neuen Palais 15:00 - 17:00 Coole Kids - Beachvolleyball ab 11 Jahren, kosten: Parkeintritt Funfor4, Volkspark Potsdam ________________________________

08:30 Deutsche Meisterschaft im Modernen Fünfkampf (4-Kampf der Jugend A / Jg. 1996-1993 Jugend A (Jg. 1996-1993) Programm: 08:30 Fechten, Damen 11:30 Fechten, Herren 14:30 Schwimmen 15:30 Combined Fecht- und Schwimmhalle, Am Luftschiffhafen 11:00 Beachvolleyball Fun-Turnier System: 2er Teams – Mixed Funfor4, Volkspark Potsdam 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise

21. Ostdeutsche Kanu-Meisterschaft Mehr als 65 Teams mit über 900 Sportlern treten gegeneinander an. 09:00 Finale 500 m / 1000 m 11:30 Lange Strecke 2000 m und 4000 m 15:00 Abschluss Regattastrecke am Beetzsee, Brandenburg / Havel 13:00 Slackline Für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise 13:00 USV Potsdam Porcupines – FSC Frohnau Flamingos Baseball, Herren, Regionalliga Unisportplatz Am Neuen Palais ________________________________

SamstagAj 11:00 Beachvolleyball Fun-Turnier System: 2er Teams – Männer/ Frauen Funfor4, Volkspark Potsdam 13:00 Slackline Für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise ________________________________

SonntagBa 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise ________________________________

SamstagBg 11:00 Beachvolleyball Fun-Turnier System: 2er Teams – Mixed Funfor4, Volkspark Potsdam 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise ________________________________

SonntagBh 09:00 22. Havellauf Strecke: 13,7 km entlang der Havel zwischen Schloss Glienicke und dem Heckeshorn mit Blick uaf die Pfaueninsel, Sacrow und die Glienicker Brücke. Start und Ziel: Zum Heckeshorn am Großen Wannsee 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

56

15:00 - 17:00 Coole Kids - Streetsurfing ab 11 Jahren. Streetsurfen mit Ronny Richter auf der Skateranlage, wo ihr grundlegende Trick- und Fahrtechniken lernt. Waveboards und Schutzkleidung werden bereitgestellt. Veranstaltungswall, Volkspark Potsdam ________________________________

MontagBi 10:00 - 12:00 Coole Kids - Klettern ab 11 Jahren. Klettern an der Kletterwand im Waldpark mit dem Trainer Robby Sandmann. Kosten: Parkeintritt. Kletterwand im Waldpark, Volkspark Potsdam ________________________________

SamstagCd 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise

15:30 King & Queen of the Beach Der Marathon unter den Beachvolleyball-Turnieren! Anmeldung: als Einzelner! Jeder spielt mit jedem gegen Jeden! Preise: lasst euch überraschen – zusätzlich Tobi´s Wanderpokal! Kosten: 10 Euro pro Person Funfor4, Volkspark Potsdam ________________________________

SonntagCe 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise

SamstagDa 11:00 Beachvolleyball Fun-Turnier System: 2er Teams – Männer/ Frauen Funfor4, Volkspark Potsdam 13:00 Slackline Auf den Gipfeln des Pamir - Baumklettern und Slackline für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren) Nomadenland im Volkspark Potsdam, Viereckremise ________________________________

SonntagDb 15:00 - 17:00 Coole Kids - Disc-Golfen ab 11 Jahren. Disc-Golfen mit dem Trainer Gregor Marter auf dem Disc-Golf-Parcours im Remisenpark. Kosten: Parkeintritt Disc-Golf-Parcours im Remisenpark, Volkspark Potsdam


57

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Frauen Fußball Weltmeisterschaft ________________________________

Vorrunde Freitag, 01. Juli 15:00 Japan - Mexiko Leverkusen, Gruppe B, ZDF

20:45 Frankreich - Deutschland M‘Gladbach, Gruppe A, ZDF 20:45 Kanada - Nigeria Dresden, Gruppe A, ZDF Mittwoch, 6. Juli

Sonntag, 10. Juli 13:00 Viertelfinale #3 Sieger Gruppe C - Zweiter Gruppe D Augsburg, ARD   17:30 Viertelfinale #4 Sieger Gruppe D - Zweiter Gruppe C Dresden, ARD

Samstag, 2. Juli

18:00 Äquatorial-Guinea - Brasilien Frankfurt, Gruppe D, ARD 18:00 Australien - Norwegen Leverkusen, Gruppe D, ARD

14:00 Nordkorea - Schweden Augsburg, Gruppe C, ARD

20:45 Schweden - USA Wolfsburg, Gruppe C, ARD

Mittwoch, 13. Juli

18:00 USA - Kolumbien Sinsheim, Gruppe C, ARD

20:45 Nordkorea - Kolumbien Bochum, Gruppe C, ARD

18:00 Halbfinale #1 Sieger VF #1 - Sieger VF #4  M‘Gladbach, ZDF

18:00 Neuseeland - England Dresden, Gruppe B, ZDF

________________________________

Finale Sonntag, 17. Juli 20:45 Finale der Frauenfußball-WM Sieger HF #1 - Sieger HF #2 Frankfurt, ARD

________________________________

Halbfinals

________________________________ Sonntag, 3. Juli 14:00 Australien - Äquatorial-Guinea Bochum, Gruppe D, ZDF 18:15 Brasilien - Norwegen Wolfsburg, Gruppe D, ZDF Dienstag, 5. Juli 18:15 England - Japan Augsburg, Gruppe B, ZDF   18:15 Neuseeland - Mexiko Sinsheim, Gruppe B, ZDF

Viertelfinals

20:45 Halbfinale #2 Sieger VF #2 - Sieger VF #3 Frankfurt, ZDF ________________________________

Samstag, 9. Juli

Kleines Finale

18:00 Viertelfinale #1 Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A Leverkusen, ZDF 20:45 Viertelfinale #2 Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B Wolfsburg, ZDF

17:30 Spiel um Platz 3 Verlierer HF #1 - Verlierer HF #2 Sinsheim, ARD

Mit der MAZ und dem Boule-Set. 4 Wochen MAZ zum Vorteilspreis von 14,50 Euro = 35 % Ersparnis! Jeden Morgen die MAZ im Briefkasten und immer bestens informiert – von lokal bis international. s Das Abo endet automatisch. s Als Dankeschön erhalten Sie das Boule-Set mit praktischer Tasche. s s

Ja, ich möchte die MAZ lesen und bestelle das 4-wöchige Kurz-Abo zum Vorzugspreis von 14,50 Euro (inkl. MwSt. im Verbreitungsgebiet). Ich spare 35 % und erhalte als Geschenk das Boule-Set. Ich gehe keine weitere Verpflichtung ein, denn die Lieferung endet nach Ablauf der 4 Wochen automatisch. Bitte halten Sie mich auf dem Laufenden. Ich bin damit einverstanden, dass mich die MAZ auch in Zukunft schriftlich, telefonisch oder per Mail über interessante Abo-Angebote informiert. Diese Einwilligungserklärung kann ich jederzeit widerrufen.

Name, Vorname PLZ, Ort

Telefon

Geburtsdatum

E-Mail

P1106

Datum

Unterschrift

Filmcafé Potsdam Breite Str. 1a www.filmcafe-potsdam.de ImF ilmcafé neben dem Filmmuseum werden alle Spiele der WM drinnen auf einer Leinwand gezeigt.

Samstag, 16. Juli

Sommerspaß für die ganze Familie.

Straße, Hausnummer

Public Viewing der WM in Potsdam

Günstiges bo 4-Wochen-A t + Boule-Se gratis

Dieses Angebot gilt nur für Haushalte im Verbreitungsgebiet der MAZ, in denen es noch kein Abonnement gibt und nur solange der Vorrat reicht. Eine Verrechnung mit bestehenden Abonnements ist nicht möglich. Sie können Ihr Kurz-Abo auch unter 01801 284-111 (3,9 Cent /Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent /Min.), per Fax unter 0331 2840-99377 oder im Internet unter www.MaerkischeAllgemeine.de/Friedrich bestellen.

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

Brandenburgs beste Seiten.

Zeppelin Sportsbar & Pub Zeppelinstr. 39 www.zeppelin-potsdam.de Alle Spiele ab 17 Uhr werden je nach Wetter drinnen oder im Biergarten gezeigt.


Ä T ›B

KE

M

L ÜH

E‹

W W W.FR I EDR I C H -POTSDAM.DE FREIZEIT •

58

AN UR A ERT ST NTI RE E S PRÄ

Gefülltes Kalbsfilet

MIT FEINEN WURZELN UND PFEFFERKIRSCHEN ZUTATEN (für 4 Personen)

ZUBEREITUNG

600 g Kalbsfilet (parürt) 10 g Rosmarin 10 g Thymian Salz, Pfeffer, Öl 220 g Spaghetti 4 Stück Eiszapfen 8 Stück Fingermöhren 40 g Butter 24 Stück Kirschen 5 g Grüner Pfeffer 100 ml Rotwein 2 cl Weinbrand 100 ml Apfelsaft Speisestärke 70 ml Honig 5 g Petersilie 5 g Rosa Pfefferbeeren ½ Zitrone 5 g Schnittlauch

Kalbsfilet von allen Seiten gleichmäßig anbraten, salzen und pfeffern. Mit Rosmarin und Thymian auf ein Ofenblech legen. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 100° C für gut 50 Minuten abschieben. In der Zwischenzeit einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufsetzen. Möhren und Eiszapfen schälen und ca. ein Fingerbreit vom Grün stehen lassen. Jetzt das Gemüse blanchieren (Karotten 3 Minuten, Eiszapfen 1,5 Minuten). Einen Schwenktopf mit Butter, Salz und Honig vorbereiten und das Gemüse kurz vor dem Servieren darin anschwenken. Den Topf mit dem Salzwasser noch für die Nudeln stehen lassen.

Topf mit Zucker aufstellen und den Zucker schmelzen lassen, grünen Pfeffer hinzugeben, mit Weinbrand ablöschen, Rotwein und die Hälfte des Apfelsafts aufgießen. Speisestärke mit restlichem Apfelsaft kalt anrühren und die kochende Flüssigkeit andicken, Kirschen hinzufügen. Ca. 7 Minuten bevor das Fleisch fertig ist, die Spaghetti kochen. Honig, rosa Pfefferbeeren, geschnittene Petersilie und Schnittlauch mit etwas Zitronensaft zu einer kalten Soße verrühren.

Restaurant ›Bäkemühle‹ Zehlendorfer Damm 217 • 14532 Kleinmachnow T (033203) 78008 • info@baekemuehle.de • www.baekemuehle.de

4 Teller ausbreiten. Fleisch aus dem Ofen nehmen und in acht gleichgroße Scheiben schneiden. Spaghetti in der Mitte des Tellers portionieren und mit je einer Scheibe Fleisch bedecken. Die Eiszapfen und Möhren abwechselnd auf das Fleisch legen und mit den übrigen Kalbsscheiben mit Anschnitt nach oben belegen, wobei die Wurzeln vorn und hinten rausragen. 6 Kirschen pro Teller um die Nudeln verteilen. Honigsoße dekorativ auf den Teller platzieren.


Foto Julian Moder

Vanille Koriander einfach Gutes essen...

Es gehört zu den Weisheiten des bewussten Genießens, dass ein Cocktail dem Feierabend einen Hauch von Urlaub verleihen kann. Die Komposition der Zutaten schickt auf Reisen, weckt Erinnerungen an Bilder und Klänge. Weil auch friedrich seine Leser stets zu kleinen Ausflügen inspirieren möchte, hat der Club Laguna einen friedrich Cocktail kreiert – den ›friedrich Summer Melon‹. Seine frische Fruchtigkeit aus Melone und Zitrone tänzelt auf der Zunge, wie die Spiegelung eines unvergesslichen Sonnenuntergangs am Heiligen See. Allen Urlaubern sei an dieser Stelle zugeprostet und mit ihnen auf eine gesunde Heimreise angestoßen!

Planen Sie ein besonderes Catering und möchten einmal etwas anderes schmecken? Suchen sie raffinierte Geschenke für Ihre Mitarbeiter oder Kunden? Möchten Sie mit Ihrm Gewerbe mit meinen Pastavariationen beliefert werden? Haben Sie Lust mit mir zu kochen und Ihre Freude in der Küche zu teilen? Kommen Sie vorbei und sprechen mich auf Ihre Wünsche an.

Gutenbergstrasse 28 14467 Potsdam 0331/24344898 www.vanilleundkoriander.de

ZUTATEN 3 cl Wodka 3 cl grüner Melonenlikör 2 cl Mandelsirup 2 cl Zitrone

ZUBEREITUNG Ein Cocktailspitz wir randvoll mit Crushed Ice gefüllt. Die Ingredienzien mit 3 - 4 Eiswürfeln im Shaker kurz aber kräftig shaken. Das Eis aus dem Cocktailglas leeren und den Drink ins vorgekühlte Glas abseihen.

regional und gut

PREMIUM Tanzbar ›Club Laguna‹ Friedrich-Ebert-Straße 34 • 14469 Potsdam T (0331) 200 565 00 • www.clublaguna-potsdam.de

Mineralwasser voll weicher Lebendigkeit und Ursprünglichkeit. In der Glasflasche still und medium. Bei Ihrem Gastronomen

Rheinsberger Preussenquelle | Telefon: 033931-349580 www.preussenquelle.de | info@preussenquelle.de


W W W.FR I EDR I C H -POTSDAM.DE FREIZEIT •

AUSFLUG

60

BOARDING Time

BERLINS GRÖSSTE FREIFLÄCHE – DIE ›TEMPELHOFER FREIHEIT‹

B

Foto Julian Moder

eachvolleyball am Meer, Surfsegel und Kitedrachen so weit das Auge reicht, dazu weht eine frische Brise um die Nase. Und das mitten in Berlin! Über dem sogenannten »Wiesenmeer« auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof brennt die Sonne ebenso unerbittlich wie am Strand, allerdings kann man hier nicht baden. Aber gerade die Tatsache, dass mit den Drachen und Segeln kein Wassersport betrieben wird, macht das Ereignis. Neben den Funsportarten Streetsurfen und Kiteskating bietet das Gelände auch unzählige Möglichkeiten für weniger waghalsige Sportler. Fußballfelder, markierte Lauf-, Fahrrad- und Inlineskatestrecken auf den ehemaligen Rollfeldern, Softballanlagen und nicht zuletzt ein bayerischer Biergarten stehen dem aktiven Ausflügler zur Verfügung. Des Weiteren kann – an Stränden im Allgemeinen verboten – auf ausgewiesenen Grillflächen die Kohle angeheizt werden und für die vierbeinigen Freunde wurden große Auslaufbereiche zum Herumtollen eingerichtet. Seit die Fläche des ehemaligen Flugfeldes im Jahre 2010 für die Öffentlichkeit freigegeben wurde, heißt sie ›Tempelhofer Freiheit‹ – ein Name, der sowohl die nahezu unbeschränkten Möglichkeiten, als auch die Weite des Geländes benennt. Ein Highlight neben der Freifläche, auf der auch Open-Air Konzerte aufgeführt werden, sind die alten Hangars vor dem Flughafengebäude. In den riesigen Sälen finden regelmäßig Veranstaltungen statt: das ›Berlin Festival‹, Messen wie die ›BREAD & BUTTER‹, Ausstellungen und Sportevents. Wem es in Ermangelung eines schattigen Plätzchens zu heiß wird, kann sich entweder durch den frischen Fahrtwind eines gemieteten

Segways oder durch die Teilnahme an einer der zahlreichen Führungen durch das Hauptgebäude abkühlen. An den Rändern des Geländes werden in den nächsten Jahren neue Wohnanlagen entstehen. Die rund 220 Hektar große unbebaute Grünfläche des ehemaligen Flugfeldes aber soll als Parklandschaft bestehen bleiben, das Areal weiter den Bedürfnissen der neuen Nutzer angepasst werden. So planen die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung beauftragten Unternehmen ›Tempelhof Projekt GmbH‹ und ›Grün Berlin‹, künftig auch das Element Wasser in den neuen Naherholungspark zu intergrieren. Zum Surfen wird es dann allerdings immer noch nicht reichen. [Alexander Rudolph] 4. Juli 4. bis 12. Juli 6. bis 8. Juli 18. bis 19. Juli

›Leerlauf‹ auf dem Tempelhofer Feld ›Integration durch Sport‹ ›BREAD & BUTTER‹ ›radioeins Rollfeld‹

www.tempelhoferfreiheit.de ÖFFNUNGSZEITEN 6 bis 22.30 Uhr [Juli] EINTRITT frei ANFAHRT PER BAHN S41, S42, S46, S47 (»Tempelhof«) U6 (»Platz der Luftbrücke«, »Paradestraße« und »Tempelhof«) U8 (»Hermannplatz«, »Leinestraße« und »Boddinstraße«) ANFAHRT MIT DEM AUTO A100, Ausfahrt »Tempelhofer Damm« Autos für individuelle Ausflüge verleiht die ›Autovermietung Potsdam‹ (www.autovermietung-potsdam.de)


61

FREIZEIT WWW. FR I E DR IC H - POTSDAM .DE

Jetzt BEWEGEN! AKTIV WERDEN GEGEN DIE FOLGEN DES KLIMAWANDELS

Essen mit Kultur 2011

Kulturkalender im Frucht-Erlebnis-Garten Petzow ab Juli ... zum Sonnenuntergang am Glindower See!

Die ›Naturwacht Brandenburg‹ pflegt und schützt seit fast 20 Jahren Brandenburgs Natur. Der herkömmlichen Unterstützung durch Brandenburger Bürger – wie ehrenamtliches Arbeiten – erwächst in Zeiten des Web 2.0 kreative Konkurrenz, oder besser gesagt: eine zusätzliche Alternative. Seit einiger Zeit kann auf der Internetseite der Naturwacht jeder sein persönliches ›Spendenbarometer‹ »knacken«. Das Prinzip ist denkbar einfach: Privatpersonen, Sportclubs, Unternehmen oder Schulen starten eigene, kleine Projekte, bei denen sie Spenden sammeln, die in den Naturschutz im Land Brandenburg fließen. Je näher man dem selbst gesetzten Ziel kommt, desto höher klettert das ›Spendenbarometer‹.

»Laufen für die Märkische Schweiz«, »Kicken für die Moorlandschaften«, »Paddeln für den Spreewald«, »Backen für die Störche« oder »Feiern für die Fluss-Auen« heißen bisherige Aktionen. Die ›Konditerei Jebens‹ aus Berlin verkauft Natur-Sauerteig-Brote und Marmelade, deren Erlös ebenfalls an die Naturwacht gespendet wird. Bei der Einweihung eines Wahlkreisbüros wurde darum gebeten, auf Blumen zu verzichten und das dafür gesparte Geld für den Naturschutz zu spenden. Viele kleine Beiträge für die Erhaltung der Natur. Und jeder kann mitmachen! Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.. [Vera Krellmann]

Romantisches Candle Light Dinner Genießen Sie unser köstliches 3-Gänge-Menü für 2 Personen. (Datum/Preis auf Anfrage) oder

Barbecue-Abend (ab 10 Personen) Sie teilen uns Ihre Wünsche mit und wir organisieren Ihren Abend. (Datum/Preis auf Anfrage)

9. Juli Scampi satt ab 19:00 Uhr | 25 € pro Person (um Reservierung wird gebeten!)

www.naturwacht.de Christine Berger GmbH & Co. KG Fercher Straße 60 | 14542 Werder/OT Petzow Telefon +49(0) 33 27/46 91-0 www.sandokan.de | info@sandokan.de

BUNGALOW Ahoi! UNTERWEGS MIT DEM »BUNBO« Mit gemütlichem Tempo, ohne lautes Motorengeräusch und behaglicher Umgebung über die Havelseen fahren – das macht man am besten mit einem Bunbo – einem Bungalowboot. Es ist großzügig, hat eine Küche, ein Bad, einen Wohnbereich und wahlweise ein oder zwei Schlafzimmer. Die große Veranda beherbergt eine Feuerstelle. Die Bungalowboote sind in Plaue bei Brandenburg an der Havel beheimatet, können aber auch in Bad Saarow oder Buchholz gemietet werden. Die Bunbos können für einen Tagesauflug,

übers Wochenende oder für eine ganze Woche gechartert werden. Ein Bootsführerschein ist nicht zwingend erforderlich, ein auf den Charterzeitraum begrenzter Charterschein wird bei Abholung des Bootes ausgehändigt. Je nach Zeitpunkt sowie Länge des Ausflugs und Art des Bunbos können sie ab 195 Euro gemietet werden. Die Kaufpreise der Bungalowboote liegen je nach Ausstattung bei circa 70000 Euro. [Vera Krellmann]

www.bunbo.de

NEU


Freizeit Freizeit & & Gastro Gastro ________________________________

wiederseheN macht freUde... regelmäßige Veranstaltungen

moNtaG 10:00-18:00 seniorentag Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eine große tasse Kaffee im eintrittspreis enthalten. Bei schönem Wetter lässt sich der Besuch im tropengarten so auch wunderbar auf der Sonnenterasse versüßen. Biosphärenhalle 19:00 cuba-special im Laguna-Garten Club Laguna 14:15-15:00 Gemeinsam singen Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 12:00-16:00 spiele-Nachmittag ein offener Spielenachmittag für alle Gesellschafts- und Kartenspiele. neue mitspieler/-innen sind immer willkommen. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30

dieNstaG 08:00-11:00 senioren-frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow 19:00 cocktail-special im Laguna- Garten Club Laguna 21:00 der Volkspark unterm sternenhimmel Volkspark, Haupteingang 21:00 irish folk session – irische Volksmusik Live Session mit irischer Folkmusik und Gesang Restaurant & Hotel** Walhalla

mittwoch 14:00-17:00 tanztee Spargel- und Erlebnishof Klaistow 17:00 -19:00 massage von sebastian [Physiotherapeut] inkl. ein Getränk für 10€ . 11-line Galerie Café 19:00 LoKaLspieL-spielemittwoch Spieleabend in der fabrik. Zahlt 1€ einsatz [eintritt] und wählt eine Farbe und schon geht's los! fabrik Potsdam 19:00 tischtennis für alle 11-line Galerie Café 19:00 prosecco-special im Laguna- Garten Prosecco Aperol 4,50€ Club Laguna 19:00 caipi- special Caipirinha 4,50€ Club Laguna 16:00-23:00 Ladiesnight unsinkBAR / Havelmeer Auf dem Kiewitt 09:30-11:30 Gemeinsam malen hobbymaler und -malerinnen experimentieren mit den verschiedensten materialien: Aquarell, Öl, Kohle, Pastell, Acryl... Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30

doNNerstaG 10:00-12:00 Kostenloses internet-café für senioren den sicheren umgang mit dem Internet erlernen, Bitte vorher telefonisch im milanhorst anmelden. Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 16:00-17:30 Kreatives schreiben Voranmeldung bei Kerstin morling möglich unter: t. [0331]2804890 Kulturhaus Babelsberg 17:30-20:00 Nähtreff für erwachsene Vorkenntnisse sind Voraussetzung für diesen Kurs. Anmeldung und Infos [0331] 7049262 Kulturhaus Babelsberg 18:00 Grill'n und chill'n Überraschungsbarbecue, sanfte Downbeats und chillige musik Sandbar 18:30 steptanz mit susanne 11-line Galerie Café

19:00-22:00 happy hour Cocktails & Longdrinks 5€/ Shooter 1,50€ Club Laguna 19:00-21:00 felix dubiel spielt Pop und Jazz-Klassiker in der Zeit Café Heider 18:00 Grillzeit im havelmeer Leckere hausgemachte Salate und dazu Steak, Bratwurst, hähnchen und Forelle vom Grill Havelmeer Auf dem Kiewitt 16:00 afterwork Event-Ponton/unsinkBAR Auf dem Kiewitt 08:00-11:00 senioren frühstück Spargel-und Erlebnishof Klaistow 17:00-19:00 theatergruppe Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 12:00-16:00 spiele-Nachmittag ein offener Spielenachmittag für alle Gesellschafts- und Kartenspiele. neue mitspieler sind immer willkommen. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30

freitaG 14:00-16:00 Kaffeeplausch Wer Lust auf Austausch, Spiele oder einen kleinen Plausch hat, kommt einfach vorbei. www.projektladen-drewitz.de 20:00-22:00 happy hour Cocktails & Longdrinks 5€ Club Laguna 18:00-20:00 abendspaziergang im park sanssouci Park Sanssouci/ am Grünen Gitter

samstaG 18:00-20:00 abendspaziergang im park sanssouci Park Sanssouci/ am Grünen Gitter 20:00-22:00 happy hour Cocktails & Longdrinks 5€ Club Laguna 07:00 floh-&Bauernmarkt Weberplatz Babelsberg 16:00 unsinkBar goes dJ den Sonnenuntergang genießen und auf Samstagnacht einstimmen unsinkBAR / Havelmeer Auf dem Kiewitt

FreitagAb

09:00-14:00 7. Us-car treffen Jakobshof Belitz 20:00 Grillen & chillen im Laguna Garten Dj Copp, Lounge-Disco-Funk, bis 22.00 happy hour Club Laguna ________________________________

SamstagAc 09:00 schönheitstag in unserer Beautyfarm exklusive Kosmetikangebote und pflegende Körperanwendungen zum Spezialpreis. Vergessen Sie den Alltag und genießen Sie einen ›Kurz urlaub‹ oder tauchen Sie ab mit der ›Kleinen meerjungfrau‹. unsere Kosmetikerinnen beraten Sie gerne zu unseren vielfältigen Angeboten und hochwertigen Kosemtikprodukten Kristalltherme Ludwigsfelde 10:00 Baustellenführung winzerberg Potsdam, Winzerberg 10:00 schaustelle historische mitte Der rundgang informiert über den Aufbau der historischen mitte Potsdams und die neuen Vorhaben, das Landtagsgebäude in Form des Stadtschlosses sowie die Garnisonkirche wieder aufzubauen. Filmmuseum Potsdam 15:00 tee beim König ein nachmittag zur Kulturgeschichte des tees, 35€ inkl. Vortrag, teeverkostung, Gebäck und Sandwiches Anmeldung: 0331.96 94-200 Orangerieschloss, Park Sanssouci 15:00 Kultur in der Natur Flötenmusik Belvedere auf dem Pfingstberg

friedrich empfiehlt ________________________________

62

10:00-14:00 Bio-Brunch im Kieselstein 100% biologisch, vegetarisch und lecker. Jeden 1. Sonntag im monat. reservierung erwünscht Café Kieselstein 10:30 + 14:00 Vom Keller bis zum marmorsaal Führung: hinter verschlossene türen geschaut 12/10€ Anmeldung: 0331.96 94-200 Neues Palais 11:00 filmstars, staatsgrenze und stalin-Villa die Villenkolonie Neubabelsberg Stars und Sternchen sowie Stalin-Villa, residenzen von truman, Churchill und ufa-Stars; all das und noch einiges mehr erwartet Sie beim geführten rundgang durch die Villenkolonie neubabelsberg. eine Spurensuche durch die Geschichte. S-Bahnhof Griebnitzsee 14:00 wie phönix aus der asche Führung vom ehemaligen KGBStädtchen zum Pfingstberg treffpunkt: haupteingang Augustastift Preis: 7/erm. 5 € Gartenanlage des Belvedere und Pomonatempel auf dem Pfingstberg 14:00 Vom schweizerdorf zum sperrgebiet Spaziergang durch Klein-Glienicke begleitend zur Ausstellung ›hinter der mauer‹ bis 2. Oktober an jedem Samstag und Sonntag / jeweils 14:00 Anmeldung: 0331.96 94-200 Orangerie Schloss Glienicke 14:00 casanova in sanssouci eine theater-Zeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen Anmeldung: 01805.4470 Museumsshop unterhalb der Historischen Mühle 14:30 mit fürst pückler unterwegs aus der Zeit gefallen unterhaltsamer Parkspaziergang mit hermann Fürst von Pückler-muskau Anmeldung: 0331.96 94-200 Schlosspark Babelsberg Sonntags Jazz-Brunch von 11:00 – 17:00 Uhr

foto:eLdorado templin

soNNtaG 09:00-12:00 afrikanischer Gottesdienst Haus der Generationen und Kulturen 09:00-14:00 aktivbrunch am see Brunchen und mit der ganzen Familie bei Bogenschießen und Boule aktiv betätigen. Optional nachmittags Segelausflug mit Skipper. Bitte anmelden: t (0331).90 77 55 55 Kongresshotel Potsdam am Templiner See 09:00 frühstück 9-12 uhr kostenlose Kinderbetreuung Havelmeer Auf dem Kiewitt 12:00 sonntagsbraten Jeden Sonntag servieren wir einen klassischen Sonntagsbraten Preis pro Person 14€ 237 OXHOFT

tÄGLich ab 11. Juni »here comes the sun« Große Sommerausstellung zu den themen Sonne, Licht und energie. An vielen verschiedenen interaktive n Stationen, mit Filmen und »Wissenskisten», Installationen, energie-Spielen und Solarobjekten den Lebensspender und energieriesen »Sonne« entdecken. Biosphäre Potsdam

BRUNCH // 8,- €

20:00 eL dorado rockfestival höhepunkt der Westernstadt. Geniale Open Air rockveranstaltung. Wieder mit dabei: rIFF rAFF – die AC/DC Coverband aus Berlin. ein muSS für jeden rockfan! Main Street – Open Air Bühne Westernstadt ELDORADO Templin 21:00 Nachtwächterführung Begleiten Sie den Stadtwächter auf seiner tour durch die Werdersche Altstadt. Sein nächtlicher rundgang ist streng reglementiert, seine Aufgaben gehen über das übliche Ausrufen der Stunden hinaus. Solange er seine runden dreht können die Werderschen ruhig schlafen. Treffpunkt Stadtplan an der Inselbrücke ________________________________

SonntagAd 10:00 ambrosia, Beifuß, sellerie reizende pflanzen Führung im Freiland mit Dipl.Biologin Beate Senska Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang Königin-Luise-Platz

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

Charlottenstraße 119 // 14467 Potsdam www.11-Line.de

11:00-17:00 sonntags Jazz-Brunch mit dem Socket Swing trio 11-line Galerie Café ________________________________

MontagAe 10:00-12:00 encaustic-Zirkel encaustic ist ein entspannendes und meditatives malerlebnis. Sie erlernen hier unter Anleitung die Kunst der Wachsmal-technik. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 10:30 sitztanz Seniorentreff Teltow 12:00 treff der skatspieler Seniorentreff Teltow 12:15 Bingo spiel Seniorentreff Teltow 13:00 wandern Seniorentreff Teltow 13:00 treff der handarbeitsgruppe Seniorentreff Teltow 19:00 cuba-special im Laguna-Garten Club Laguna


63

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

friedrich empfiehlt ________________________________

Foto: rbb ErÜffnung rbb Sommergarten-Saison 2011 Heute erÜffnet der rbb die SommergartenSaison 2011. Zuschauer sind herzlich eingeladen, die Sendung ›zibb‚ täglich bis 12. August live auf dem rbb-Areal zu verfolgen. Kostenlose Karten gibt es ßber die ServiceRedaktion: 0331-97993 2171 rbb-Areal, Marlene Dietrich-Str. ________________________________

DienstagAf 09:00 Probe der Theatergruppe Seniorentreff Teltow 14:00 ›Tanznachmittag‚ Seniorentreff Teltow ________________________________

MittwochAg 09:30 Sport fĂźr Junggebliebene Seniorentreff Teltow 13:30 Chorprobe der Seniorinnen Seniorentreff Teltow 14:00-17:00 Tanztee Spargel-und Erlebnishof Klaistow ________________________________

DonnerstagAh 18:00 Grill'n und Chill'n Ăœberraschungsbarbecue, sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar ________________________________

FreitagAi 16:00 MuseumsfĂźhrung Die FĂźhrung dauert ca. 1 Stunde und gibt viele Hintergrundinformationen zur Kunstrichtung Fluxus, zum Lebenswerk von Wolf Vostell und zu den Arbeiten der zeitgenĂśssischen KĂźnstler. museum FLUXUS+ 20:00 DiscoBeats auf Holzkohle serviert im Laguna Garten Dj-D Lounge-Disco-Funk Bis 22.00 Happy Hour Club Laguna 21:45 FledermausfĂźhrungen durch den Volkspark - fĂźr Erwachsene Volkspark, Eingang Viereckremise ________________________________

SamstagAj friedrich empfiehlt ________________________________

19:00 Essen mit Kultur Scampi satt um Reservierung wird gebeten! 25 â‚Ź pro Person Frucht-Erlebnis-Garten Petzow

19:00 mille grammi di gamberetti Wir servieren ein Kilogramm Seewasser Garnelen, in OlivenÜl mit frischen Kräutern gebraten. Dazu gibt es frischen Salat, verschiedene Dips & Ofenbrot mit hausgemachter Kräuterbutter. Preis pro Person 45₏. Nur mit Reservierung! 237 OXHOFT 11:00-13:30 Potsdamer HinterhÜfe Ein Spaziergang zu versteckten reizvollen Plätzen in der Potsdamer Altstadt, die das Leben des 18. und 19. Jahrhunderts widerspiegeln, angereichert mit kleinen Geschichten und Anekdoten. Treffpunkt: Tourist-Information ________________________________

18:00 Grill'n und Chill'n Ăœberraschungsbarbecue Sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar ________________________________

SonntagBa

FreitagBf

11:00 Jazz FrĂźhstĂźck - kitchen grooves Havelmeer Auf dem Kiewitt 14:00 Casanova in Sanssouci Eine Theater-Zeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem GroĂ&#x;en Anmeldung: 01805.4470 Museumsshop unterhalb der Historischen MĂźhle 14:00 Ein Quart Geschichte – BaustellenfĂźhrung Neues Palais Orte des historischen und aktuellen Bau- und Restaurierungsgeschehens Sanssouci, Neues Palais ________________________________

19:00 Entdeckung der Langsamkeit: Von Ecken und Verstecken im Schlosspark Die Heckenquartiere im Park Sanssouci Sanssouci, Schlosspark 19:00 10. Potsdamer Feuerwerkersinfonie Die besten Pyro-Teams der vergangenen 9 Jahre werden zu einem ›Best of Feuerwerking‚ vereint. Highlight: Falko Traber, Hochseilartist präsentiert In schwindelnden HĂśhen sein KĂśnnen auf dem Seil. Einlass ab 17:00 GroĂ&#x;er Wiesenpark, Volkspark 20:00 Grillen & Chillen im Laguna Garten DJ The Joker Lounge-Disco-Funk, bis 22.00 Happy Hour Club Laguna 20:00 Märchen im Nomadenland fĂźr Ausgewachsene Vollmondspezial, Aus dem Leben des Druiden Merlin und seines SchĂźtzlings Artus Erzählungen aus dem Kreis der Artussagen. Nomadenland - Die Jurten im Volkspark 20:00-23:00 Mondnacht Das festlich illuminierte Belvedere lädt bei stimmungsvoller Musik zum Lustwandeln und Verweilen ein Belvedere auf dem Pfingstberg ________________________________

MontagBb 14:00-17:00 Rolliklub Ob mit oder ohne Rollstuhl, unsere gemĂźtlichen Klubnachmittage sind offen fĂźr alle. Gemeinsam werden Erfahrungen ausgetauscht, Fotos und Filme angesehen und gemeinsame Unternehmungen geplant. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 18:00 Speeddating Potsdams einziges studentisches Speeddating. Es gilt weiterhin die obligatorische Anmeldung unter speeddating@pub-a-la-pub.de. Pub Ă la Pub ________________________________

DienstagBc

19:00 ›Klassik am Bau - Romantik im Herzen‚ Ein Rundgang mit Anekdoten und musikalischen Beispielen zwischen Pomonatempel und Maurischem Kabinett mit Michael KoĂ&#x;mann (ca. 90 Minuten). Anmeldung unter Tel. (0331) 2006841 , Preis: 9/erm. 7â‚Ź Belvedere auf dem Pfingstberg ________________________________

DonnerstagBe

SamstagBg

friedrich empfiehlt ________________________________ Foto: jugendherberge.de

17:00-20:00 Videoklub Hier treffen sich Interessierte, die professionell eigene und Auftragsvideos bearbeiten. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 ________________________________

MittwochBd 16:00-18:00 Literaturklub Menschen, wie du und ich, aber mit einem besonderen Stigma, beobachten die Welt und schreiben Gedichte und Geschichten. Haus der Begegnung,Zum Teufelssee 30 17:00 Bettpisser, Berufskraut, Milchdieb – volkstĂźmlichen Pflanzennamen auf den Grund gegangen FĂźhrung im Freiland mit Dipl.Biologin Beate Senska FĂźhrung 5â‚Ź + erm. Garteneintritt 3â‚Ź Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang KĂśnigin-Luise-Platz 18:00 Die Bibliothek Friedrichs des GroĂ&#x;en SonderfĂźhrung Schloss Sanssouci

10:00-17:00 Vollmond-Trommeln in der Jurte Schamanisches Ritual fßr Traum & Vision. Anmeldung: Manuel Bert Breuer Heilpraxis Schamanische Wege Tel. 03099 26 71 14 Nomadenland-im Volkspark Potsdam 10:00-17:00 Archäovent Fachleute zeigen z.B. das TÜpfern, Glasperlen drehen, Speckstein schnitzen, Feuerstein schlagen usw. Fßhrungen und Lesungen, speziell fßr die Jßngsten, ergänzen das Programm. 03381/410 4112, www.paulikloster.de Archäologisches Landesmuseum Brandenburg 10:00 Schaustelle Historische Mitte Der Rundgang informiert ßber den Aufbau der historischen Mitte Potsdams und die neuen Vorha-

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

8FJOCFSHTUSB•Ft1PUTEBN 5FMtXXXKVMJBVHVTUEF

ben, das Landtagsgebäude in Form des Stadtschlosses sowie die Garnisonkirche wieder aufzubauen. Filmmuseum Potsdam 13:00-15:00 Malkurs mit Menno Veldhuis & Sebastian Kommerell Ihr seid herzlichst dazu eingeladen malen gegen Spende zu Ăźben und sich von KĂźnstlern beraten zu lassen. 11-line Galerie CafĂŠ 17:00-02:00 Botanische Nacht Sommerfest im Botanischen Garten Auch 2011 wird eine Sommernacht richtig botanisch, mit aufwändigen Lichtinstallationen, FĂźhrungen, Vorträgen, Konzerten, Theater und Feuerwerk. Karten im Vorverkauf: 31â‚Ź www.botanische-nacht.de Karten an der Abendkasse (ab 15 Uhr geĂśffnet): 38 â‚Ź Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Einlass ab 17 Uhr. Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang KĂśnigin-Luise-Platz 18:00 EL DORADO Line Dance Party Einmal im Monat sind alle Line Dance Freunde von nah und fern in den Wilden Westen eingeladen, um ihrem Hobby zu frĂśnen. Concert & Dance Hall Westernstadt ELDORADO Templin 19:00 10. Potsdamer Feuerwerkersinfonie siehe 15.07.2011 GroĂ&#x;er Wiesenpark Volkspark Potsdam 21:00 NachtwächterfĂźhrung Begleiten Sie den Stadtwächter auf seiner Tour durch die Werdersche Altstadt. Sein nächtlicher Rundgang ist streng reglementiert, seine Aufgaben gehen Ăźber das Ăźbliche Ausrufen der Stunden hinaus. Solange er seine Runden dreht kĂśnnen die Werderschen ruhig schlafen. Treffpunkt Stadtplan an der InselbrĂźcke 10:30 Babelsberg - Facetten einer Filmstadt Diese gefĂźhrte Tour zu FuĂ&#x; und mit den Ăśffentlichen Verkehrsmitteln fĂźhrt Sie in den grĂśĂ&#x;ten Stadtteil von Potsdam, der vor allem als Medienstandort bekannt ist - seit 1912 wird hier Filmgeschichte geschrieben! Tourist-Information im Hauptbahnhof


Freizeit Freizeit & & Gastro Gastro SonntagBh

10:00 LOUISE-KULT-ToUR Anlässlich des 201. Todestag der Königin Louise, lädt Preußens schönste Königin Sie ein, mit ihr durch Potsdam stille Gassen und versteckte Winkel zu bummeln. Eine Führung mit einem Augenzwinkern im historischen Gewand! Auch Berliner Gäste sind herzlich willkommen! Eine Anmeldung ist erforderlich! Alter Markt 10:00 Heidelbeerfest mit Riesenheidelbeerkuchen, passendem Eis und anderen Heidelbeerspezialitäten aus eigener Produktion und Heidelbeerbuffet, mit Musik und Tanz Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00-17:00 Archäovent Fachleute zeigen z.B. das Töpfern, Glasperlen drehen, Speckstein schnitzen, Feuerstein schlagen usw. Führungen und Lesungen, speziell für die Jüngsten, ergänzen das Programm. Tel.: 03381/410 4112 www.paulikloster.de Archäologisches Landesmuseum Brandenburg 10:00 Bettpisser, Berufskraut, Milchdieb – volkstümlichen Pflanzennamen auf den Grund gegangen Führung im Freiland Botanischer Garten BerlinDahlem,Eingang Königin-LuisePlatz 11:00 Grenz-Wege im Welterbe, Route II Von der Glienicker Brücke in den Neuen Garten Neuer Garten 14:00 ›Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen‹ Kuratorenführung Sanssouci, Römische Bäder 14:00 Die Königin von Babylon Musikalisch-literarischer Streifzug anlässlich des 200. Geburtstages von Kaiserin Augusta Schlosspark Babelsberg 14:00-18:00 Line- Dance - Workshop mit Ole Jakobshof Belitz 14:00 Casanova in Sanssouci Eine Theater-Zeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen Anmeldung: 01805.4470 Museumsshop unterhalb der Historischen Mühle

friedrich empfiehlt ________________________________ Foto: Wolfang Pehlemann

14:00 Ein Quart Geschichte – Baustellenführung Kolonnade Ein Monument hautnah erlebt Sanssouci, Neues Palais 14:30 Das Stibadium im Paradiesgarten_ Spaziergang von der Orangerie und Führung durch den Innenraum des restaurierten Stibadiums Sanssouci, Schlosspark 10:00 Heidelbeersaison Machen Sie mit uns blau! RiesenHeidelbeerkuchen, Verkostung Spargel-und Erlebnishof Klaistow

11:00 Filmstars, Staatsgrenze und Stalin-Villa Die Villenkolonie Neubabelsberg Stars und Sternchen sowie Stalin-Villa, Residenzen von Truman, Churchill und Ufa-Stars; all das und noch einiges mehr erwartet Sie beim geführten Rundgang durch die Villenkolonie Neubabelsberg. Eine Spurensuche durch die Geschichte S-Bahnhof Griebnitzsee ________________________________

MontagBi 09:00-15:00 Sommer(-idyllen?) in der Literatur Lesen und Schreiben nach Bildern und nach der Natur Anmeldungen: info@treffpunktfreizeit.de; 0331/5058600 oder anfrage@ literaturgenuss.de; 0331/5857149 Alter: 8 – 14 Jahren Kostenbeitrag: 50€ (45€ mit Ferienpass) treffpunkt freizeit 10:00-12:00 Encaustic-Zirkel Encaustic ist ein entspannendes und meditatives Malerlebnis. Sie erlernen hier unter Anleitung die Kunst der Wachsmal-Technik. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 ________________________________

DienstagBj 08:00-11:00 Senioren-Frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow 19:00 Cocktail-Special im Laguna- Garten Club Laguna 21:00 Der Volkspark unterm Sternenhimmel Volkspark, Haupteingang ________________________________

MittwochCa 14:00-17:00 Tanztee Spargel- und Erlebnishof Klaistow 17:00-19:00 Massage vvon Sebastian [Physiotherapeut] inkl. ein Getränk für 10€ . 11-line Galerie Café 19:00 LOKALSPIEL – Spielemittwoch Spieleabend in der fabrik. Zahlt 1€ Einsatz [Eintritt] und wählt eine Farbe und schon geht's los! fabrik Potsdam 19:00 Tischtennis für alle 11-line Galerie Café 19:00 Prosecco-Special im Laguna- Garten Club Laguna 19:00 Caipi- Special Club Laguna 16:00-23:00 Ladiesnight unsinkBAR / Havelmeer Auf dem Kiewitt 09:30-11:30 Gemeinsam Malen Hobbymaler und -malerinnen experimentieren mit den verschiedensten Materialien: Aquarell, Öl, Kohle, Pastell, Acryl... Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 ________________________________

DonnerstagCb 18:00 Grill'n und Chill'n Überraschungsbarbecue, sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar ________________________________

FreitagCc 09:00 Orientexpress Kristalltherme Ludwigsfelde

14:00-16:00 Kaffeeplausch Wer Lust auf Austausch, Spiele oder einen kleinen Plausch hat, kommt einfach vorbei. www.projektladen-drewitz.de 18:00-20:00 Abendspaziergang im Park Sanssouci Park Sanssouci/am Grünen Gitter 20:00-22:00 Happy Hour Cocktails & Longdrinks 5€ Club Laguna 22:00-23:00 zibb-Sommernacht Spannende Geschichten am zibbLagerfeuer verspricht die erste zibbSommernacht. Berliner und Brandenburger erzählen von Geschichten, die das Leben schreibt: tragisch, komisch, spannend und manchmal auch unheimlich. Die Moderatoren begrüßen prominente und unbekannte Berliner und Brandenburger auf dem rbbGelände. Kostenlose Tickets unter 0331-97993 2171 rbb-Areal, Marlene Dietrich-Str. ________________________________

SamstagCd 10:20 Haus der BrandenburgischPreußischen Geschichte - Exkursion nach Szczecin (Stettin) Die alte Herzogsresidenz in Pommern und ihre künstlerischen Beziehungen zur Mark Brandenburg,“ Museums- und Stadtrundgang, Kosten: Museumseintritt Um Anmeldung wird gebeten. Kontakt: Dr. Peter Knüvener, E-Mail: pknuevener@gmx.de, 0163 2337683 Stettiner Nationalmuseum 11:00-15:00 Heidelbeerbuffet Süß und Herzhaft Bitte reservieren! Spargel-und Erlebnishof Klaistow 11:00 Potsdamer Hinterhöfe Ein Spaziergang zu versteckten reizvollen Plätzen in der Potsdamer Altstadt, die das Leben des 18. und 19. Jahrhunderts widerspiegeln, angereichert mit kleinen Geschichten und Anekdoten. Tourist-Information 14:00-21:00 Baggerseeevent Sportwettbewerbe, Floßbau, Kinderschminken, Cocktailbar, Livemusik der Band TNT aus Potsdam und vieles mehr. Baggersee am Stern

Alle Infos unter: www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

________________________________

OrientExpress 22.7. bis 24.7.

Orientexpress – der Kristall-Thermen Wanderzirkus macht halt in Ludwigsfelde. Lassen Sie sich entführen in die exotische Welt des Orients. Fernöstliche Köstlichkeiten, orientalisches Flair und Spezial-Aufgüsse werden Sie begeistern; täglich ab 9 Uhr Kristall-Saunatherme Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78/5 18 79-0

18:00-00:00 unsinkBAR Party auf dem Event-Ponton Genießt Potsdam von der Wasserseite bei Musik, Büffet & Getränken, 48€ p.P. im Vorverkauf unsinkBAR / Havelmeer Auf dem Kiewitt 19:00 mille grammi di gamberetti Wir servieren ein Kilogramm Seewasser Garnelen, in Olivenöl mit frischen Kräutern gebraten. Dazu gibt es frischen Salat, verschiedene Dips & Ofenbrot mit hausgemachter Kräuterbutter. Preis pro Person 45€. Nur mit Reservierung! 237 OXHOFT ________________________________

SonntagCe 09:00 Orientexpress Kristalltherme Ludwigsfelde 11:00 Exotische Tier- und Pflanzenwelt An die 20.000 tropische Pflanzen und viele exotische Tiere tummeln sich unter dem Dach der Biosphäre. Biosphärenhalle 14:00 Casanova in Sanssouci Eine Theater-Zeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen Anmeldung: 01805.4470 Museumsshop unterhalb der Historischen Mühle 15:00 Kultur in der Natur ›Komm lass uns auf die Wiese geh'n‹ Belvedere auf dem Pfingstberg 18:00 Ärger nicht den gespaltenen Arsch: Der Pub à la Pub-Spieleabend Skatturnier, Brett-, Würfel sowie Kartenspiele Pub à la Pub 18:30 rbb Gartenzeit Mit Hellmuth Henneberg aus dem Studio im Grünen. In der 1. Sendung geht es um die Hortensie als Trendsetter für Garten, Balkon und Terrasse und einen Ausflug in einen der artenreichsten Privatgärten der Region, den Pfarrgarten von Saxorf. Kostenlose Tickets unter 0331-97993 2171 rbb-Areal, Marlene Dietrich-Str ________________________________

MontagCf 14:00-17:00 Rolliklub Ob mit oder ohne Rollstuhl, unsere gemütlichen Klubnachmittage sind offen für alle. Gemeinsam werden Erfahrungen ausgetauscht, Fotos und Filme angesehen und gemeinsame Unternehmungen geplant. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 ________________________________

DienstagCg 17:00-20:00 Videoklub Hier treffen sich Interessierte, die professionell eigene und Auftragsvideos bearbeiten. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 ________________________________

MittwochCh 09:30-11:30 Gesundheitsyoga und Spielyoga für Erwachsene und Kinder Nach innen Spüren und über sich selbst Staunen – für Erwachsene und Kinder (5-12 Jahre) Kursgebühr: Erwachsene 15€ / Tag (zwei Erwachsene 12€/ Person) zzgl. ermäßigter Garteneintritt

Friedrich_Stopper_41.25x80_Orient.indd 08.06.2011 1 9:29:21 Uhr

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

64


65

Nicht am Kiosk,

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

(3€/Person/Tag) Kinder frei, Info und Anmeldung: Chandika Loh, (030) 850 76 316, E-Mail: info@gesundheitsyoga. de, www.gesundheitsyoga.de Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang Königin-Luise-Platz 16:00-18:00 Literaturklub Menschen, wie du und ich, aber mit einem besonderen Stigma, beobachten die Welt und schreiben Gedichte und Geschichten. Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 17:00 Ambrosia, Beifuß, Sellerie reizende Pflanzen Führung 5€ + erm. Garteneintritt 3€ Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang Königin-Luise-Platz ________________________________

ABER WENN SIE WOLLEN, IN IHREM BRIEFKASTEN.

Bc

DonnerstagCi 09:30-11:30 Gesundheitsyoga und Spielyoga für Erwachsene und Kinder siehe 27.07.2011 Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang Königin-Luise-Platz 10:00-12:00 Gemeinsam mit Holz und Peddingrohr Die verschiedensten Figuren werden aus diesem schönen Material hergestellt. Neu: Körbe flechten! Haus der Begegnung, Zum Teufelssee 30 18:00 Grill'n und Chill'n Überraschungsbarbecue Sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar ________________________________

FreitagCj 09:30-11:30 Gesundheitsyoga und Spielyoga für Erwachsene und Kinder siehe 27.07.2011 Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Eingang Königin-Luise-Platz 20:00 BBQ flavoured Eternal Beats im Laguna Garten DJ Three D Disco-Hip Hop-Funk, bis 22.00 Happy Hour Club Laguna 21:45 Fledermausführungen durch den Volkspark Nächtliche Saltos durch die Luft Volkspark, Eingang Viereckremise 22:00-23:00 zibb-Sommernacht Spannende Geschichten am zibbLagerfeuer. Berliner und Brandenburger erzählen von Geschichten, die das Leben schreibt: tragisch, komisch, spannend und manchmal auch unheimlich. Die Moderatoren begrüßen prominente und unbekannte Berliner und Brandenburger auf dem rbb-Gelände. Kostenlose Tickets unter 0331-97993 2171, www.friedrich-potsdam.de rbb-Areal, Marlene Dietrich-Str ________________________________

SamstagDa 10:30 Babelsberg - Facetten einer Filmstadt Diese geführte Tour zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln führt Sie in den größten Stadtteil von Potsdam, der vor allem als Medienstandort bekannt ist - seit 1912 wird hier Filmgeschichte geschrieben! Tourist-Information im Hauptbahnhof 14:00 ›Das rote Tuch – Flüchtiges im Verfall‹ Vernissage Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 Heilpflanzen der Tropen Wir essen Früchte, Wurzeln und Blätter, die aus den Tropen kommen. Aber welche Wirkung haben sie auf den menschlichen Organismus? Eine

S LTU PLU ANSTA VER ENDER KAL

NGS

Ae

A

LT S PLU ANSTAR VER ENDE KAL

www.Wassermann-Potsdam.de R IST DER STA POTSDAM �STADT DES FILMS� JAHR

AUGENFLIMMERN

AM

EINS THEMEN FILMESTIVALS IN DER H GEMEINSAM REGION Sonderführung klärt über Mythen und IAN IM GESPRÄC GEWISSEN JÜRGEN DOM FILME MIT EKE IM GESPRÄCH OHRENSAUSEN N DEN ZU TÜRCHE MICHAEL HAN ›CHE SUDAKA‹ IM FENSTER WER ENTSKALENDER Rätsel tropischer Heilpflanzen auf. GESPRÄCH ADV LEBENDIGER � RTE TE ��. WARE �WE Biosphärenhalle SUM WAHRE WER ER ÜBER KON RAGNAR WILL 16:00 Sandkastenfieber – Spiel mit Stil im Laguna Garten HANNES WEGENER SCHAUSPIELER DJ`s: Bob (milaro), JJ3, Jens Bölke, Oli B. (Krähenberg- Crew) und viele mehr! Club Laguna 16:00-01:00 Lounge-House-Minimal im Laguna Garten serviert mit einer Feuershow & leckerem BBQ Club Laguna 20:00 EL DORADO Nacht Neben einer atemberaubenden Feuershow können sich unsere Besucher auf eine spannende Nachtstuntshow unter Flutlicht auf der EL DORADO AUF AUGENHÖHE GESPRÄCH G STERNE GUCK LOTHAR BISKY IM Ranch freuen. Es gilt der Reguläre ›WASCHHAUS‹ENOPEN-AIR-KINO MA MACHT FREUDE EN M SEHEN ERSEH WIEDER WIED Ü ÜCHTE‹-FILMFESTIVAL POTSDAM BEGREIFEN S 0 ›SEHS 40. NICHT WEGSEHE Parkeintritt! An diesem Tag gilt das ›LOCA N! LIZE DAS HEIMA �� JAHRE AIDS�HILFE AT ATFES FESTI TIVAL V VALL‹‹ POTSDAM KRIMI ERLEBEN HINGUCKER Schnupperticket ab 16:00 NICHT! Live ›MAREN COURAG KNUT KLING ANJAELSTE RMANN IM GESP AGE FILMSHOWS‹ RÄCH RÄCH LERIN USPIE Musik: von der Band ›BREAKER‹ in der SCHA Concert & Dance Hall JÖRG SCHÜTTAU F SCHAUSPIELER Westernstadt ELDORADO Templin � POTSDAM 17:10-17:55 rbb Berlin-Brandenburg-Duell NGS S LTU ZEITSCHRIFT FÜR PLU ANSTA AM VER ENDER Der rbb-Sommergarten wird zur Arena: FÜR POTSD KAL ZEITSCHRIFT Im großen »Berlin-Brandenburg-Duell« ZEITSCHRIFT FÜR gilt es für zwei Mannschaften Kraft, POTSDAM Wissen und Geschicklichkeit zu beweisen. Die Kandidaten müssen in vier Aktionsspielen und einer Quizrunde zeigen, welches Bundesland die Nase vorne hat. rbb-Areal, Marlene Dietrich-Str ________________________________

SP NNLICH EFFEEZKIATLBESIN ER NORA BLÜM STUDENTIN

Ag

MOTIVSUCHE

SonntagDb 09:00 Frühschoppen ab 11:00 mit der DIX BAND Alte Wache aus Potsdam 9:00-12:00 kostenlose Kinderbetreuung Havelmeer Auf dem Kiewitt 14:00 Casanova in Sanssouci Eine Theater-Zeitreise: Casanovas Begegnung mit Friedrich dem Großen Anmeldung: 01805.4470 Museumsshop unterhalb der Historischen Mühle 15:00 Kultur in der Natur Wandelbaum Belvedere auf dem Pfingstberg 16:00-17:00 Museumsführung Hintergrundinformationen zur Kunstrichtung Fluxus, zum Lebenswerk von Wolf Vostell und zu den Arbeiten der zeitgenössischen Künstler. museum FLUXUS+

� xBEIFALL EITEN ���� STUDENTENARB � x BAYERN REGION OKTOBERFESTE DER

URG �� x BRANDENB IM GESPRÄCH ANDREAS DRESEN

ALLES G AUF ANFAN

Af

HARAKTERCH OLLLLLEE RO NAH-

Ba

2011 dam Pots des t Stad s Film

AUFN NAHME

Ag

D, BUCH � STADT, LAN OCHEN ��� DIE BUCHW HLT! WOHLGEFÜ R IN POTSDAM SAUNA & MEH EG ER PAPIERKRI HANS�OTTO�THEAT �ENRON� IM

KIND AM BALL FUSSBALLNACHWUC HS LOCALIZE 3 JAHRE HEIMATFES TIVAL DAS ANDERE GESI CHT AFRIKANISCHE PORT RAITS

Weißblau!Heimspiel PLUS VERANSTA LTUNGSKALEND ER FÜR JUNI

Ac

Bb

PAULA ULA SCHRAMM SCHAU CHAUS SPIELER PIELERINTU L

S PLU ANSTAR VER ENDE KAL

Entblättert

CLAIRE CAMARA VERKÄUFERIN

SARA ARA SCHAT A Z ATZ LEHRERIN

friedrich

verlost unter allen, die sich im Juli für ein Abonnement entscheiden, 10 x 1 Freikarte für das Open Air Konzert von Ludovico Einaudi am 5. August. Anfragen für das Abonnement an abo@friedrich-potsdam.de

T


i r r

u o p

F ILM-BILDRÄTSEL !

s t o

P

EIN BILD SAGT NICHT MEHR A

D »D ie L – S IE Wösung Ti tadt EL de ged tel ein des F LE« s Film be reht es F ilms . An -Bi find wu ilms ‹ is läss ldrä en rde. ges t im lich d tsels Sie D uch Bil es im ie A t, d drät The der l näc uflö er g sel me etzt hst su anz auc njah en en ng h He des oder weit res ›P Ausg ft! a o e B Bis ildr zum Trhin j tsdam be ist dah ätsel eil i ewe 201 in s d n P ils d 1 – f iese ots er roh r A dam es Rä usgatsel n!

LS DREI WORTE

Zu den traurigen Wahrheiten dieser Welt gehört, dass zur Bildung von Menschenketten neigende Bürgerinitiativen oft von Emporkömmlingen aus den eigenen Reihen übergangen werden.

Zugegebenermaßen ist es nicht ganz billig, ein Fahrrad mit einem integrierten Navigationsgerät auszustatten, aber wenn man auf so unnützen Schnickschnack wie Pedale, Kette und Hinterrad verzichtet, wird‘s erschwinglich.

Lange Zeit war es ausschließlich Einzelpersonen vorbehalten, sich bis aufs Äußerste zu blamieren. Doch aufgrund der stark gewachsenen Nachfrage ist es seit Neuestem auch zulässig, dass sich ganze Ortschaften zum Horst machen.


TIG S U L T I M S S SCHLU

HAUPTSACHE HOCHDRUCK von Loti Kioske

»Der Sommer kommt mit Hochdruck!« Diese Schlagzeile passt in jede Zeitung, falls sich für Anfang Juli dreißig Grad und blauer Himmel ankündigen. Einige Jahre später, wenn das perfekte Wetter im Computer entsteht, aber zu Julibeginn plötzlich graue Wolken über Deutschland hängen, wird es wohl heißen: »Der Himmel ist bedeckt – an der Beseitigung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.« Schon heute ist Deutschland ein permanentes Hochdruckgebiet. Früher wurden Probleme und Fehler einfach nur beseitigt. Heute wird selbst die banalste Schlechtigkeit mit Hochdruck bekämpft. Nach dem letzten Winter konnte man in einer Zeitung lesen: »Stadt arbeitet mit Hochdruck an der Beseitigung der Schlaglöcher«. Warum mit Hochdruck? Warum genügt es nicht, die Straßenschäden ganz normal gewissenhaft zu reparieren – mit Normaldruck? Das würde in der heutigen Zeit nicht gehen, denn das würde zu schlaff klingen, zu sehr nach Faulheit. Als ob lustlose Arbeiter irgendwo auf den Straßen Sand in die Löcher schaufeln und dabei über den letzten Spieltag quatschen oder über den Familienausflug ins Grüne vom vergangenen Sonntag. In der Ära des Mausklicks heißt Normaltempo: gedankenverloren dahinwerkeln, ohne sich im Geringsten um das Leid der geplagten, zornigen Mitbürger zu scheren. Asoziales Verhalten sozusagen. Normaltempo bedeutet: Arbeiten mit Tiefdruck. Und Tiefdruck bringt Regen, Hagel und Verderben. »Mit Hochdruck« ist der Konjunkturmotor für das gute Gewissen. Hochdruck vermittelt Ernsthaftigkeit, Aggression, Heldenmut, Blut, Schweiß, Tränen. Man stellt sich Männer vor, die keinen Schmerz und keinen Schlaf kennen, die sich opfern für die Menschheit und die bis zum letzten Atemzug die Schlaglöcher stopfen, bis sie tot zusammensinken. So will man es hören. Arbeit muss hetzen und wehtun, sonst hat sie keinen sittlichen Gehalt. Selbst wenn dadurch manchmal nur noch mehr Schaden entsteht – Hauptsache Hochdruck. Im Geburtsland des Perfektionismus sind Probleme nicht eingeplant. Und tritt doch mal eins auf, dann kommt die große Angst. Die Angst vor dem Makel, vor der Schramme an der polierten Oberfläche. Doch das Zauberwort »Hochdruck« beruhigt die Gemüter. Da ist der Schaden schon so gut wie behoben. Mit Hochdruck zurück zum Hochglanz. Vielleicht erobert »mit Hochdruck« bald weitere Bereiche des täglichen Lebens. Eventuell löst es einmal das zwanghafte »Gerne« der Servicemitarbeiter in den Geschäften ab. Beim Bäcker beispielsweise. »Vier Brötchen bitte!« »Mit Hochdruck, mein Herr.«

Loti Kioske wurde 1966 in der Oberlausitz geboren und ist seit 2010 in Potsdam als freier Handelsvertreter tätig. Er gewährt in seinem jüngst erschienenen Buch ›ALARMSTUFE WEISS‹ Einblicke in ein Leben, das zum Glück nicht jeder führt und lässt den Außenstehenden irgendwo zwischen Lachen und Heulen, Schadenfreude und Bestürzung allein zurück. Loti Kioske las auf der Leipziger Buchmesse 2011 aus seinem Werk.

‚ POURRI«. Das war s mit »POTSLesen dieser im be Sie Und wenn l Spaß hatten Seiten nur halb so vie menstellung, sam Zu r wie wir bei de ppelt so viel dann hatten wir do sem Sinne: die In ! Spaß wie Sie chsten Monat! Auf Wiedersehen nä

›ALARMSTUFE WEISS‹ Verlag Neue Literatur, 100 Seiten, € 9.90

IMPRESSUM Herausgeber | Verlag friedrich – Zeitschrift für Pots-

Kirf, Lydia Kraeplin, Vera Krellmann, Julian Moder, Steffi

Für den Inhalt der Anzeigen zeichnen die Auftraggeber

dam Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Pyanoe, Rike Rathjens, Alisa Reimer, Anika Resing, Ale-

verantwortlich. Der Abdruck öffentlicher Veranstal-

Friedrich-Ebert-Straße 16 | 14467 Potsdam | Telefon:

xander Rudolph, Katharina Schmidt, Philipp Stadler,

tungen bei Bekanntgabe bis zum Redaktionsschluss ist

0331.2000 659 | Fax: 0331.2000 660 | www. friedrich-

Maja Starke, Friederike Steemann Bildnachweis Die Fo-

kostenlos, aber ohne Gewähr. Namentlich gekennzeich-

potsdam.de | E-Mail: info@friedrich-potsdam.de

tos wurden freundlicherweise von den beteiligten Insti-

nete Artikel geben die Meinung der Autoren wieder,

Handelsregister: Amtsgericht Potsdam HRB 23109 P

tutionen zur Verfügung gestellt. Alle Fotos ohne nähere

nicht aber zwangsläufig die der Redaktion. Nachdruck

Geschäftsführer Gordon Karau (V.i.S.d.P.)

Angaben sind von der Redaktion erstellte Fotos oder zur

von redaktionellen Beiträgen sowie Bildern ist nur mit

Gestaltung Gordon Karau, Kristin Pilz

Verfügung gestellte Pressefotos. Druck Möller Druck

ausdrücklicher Genehmigung des Verlags möglich.

Anzeigen | Marketing Andrea Karau, Martin Ottawa, Isabel

und Verlag GmbH, Ahrensfelde Rechtliche Hinweise

Wir übernehmen keine Haftung für unverlangt einge-

Rödiger, Christian Barth Administration Sara Pawlazyk

Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Ur-

sandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei

Redaktion | Satz | Mitarbeit Peter Degener, Katrin Gel-

heberrechtsschutz und dürfen nur mit ausdrücklicher

allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

ler, Linda Haseloff, Stefan Kahlau, Loti Kioske, Marcel

Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.


friedrich Zeitschrift für Potsdam Juli 2011  

friedrich Zeitschrift für Potsdam Juli 2011