Page 1

ibis budget Augsburg City y zentrale Lage y Zimmer besonders ruhig y kostenloser W-LAN-Zugang

FRieDen unD MusiK MigRation uMWeLt PoLitiK sPoRt ReLigion RahMenPRogRaMM augsBuRgeR hohes FRieDensFest 20 / 07 / 12 – 08 / 08 / 12

Rettung

Die

y 24 h check-in

FRieDen

y kostenloser Parkplatz

e

Holzbachstraße 2 a · 86152 Augsburg Telefon: 08 21 - 90 89 88 70 · Fax: 08 21 - 90 89 88 740

Bulgarien

die Weltkulturerbe-Stätten und das Rosenfest in Kazanlak Termin: 28.05.-06.06.2013 Kulturreise mit dem Verein EurOpera e.V.

szenische

eine

42 Zimmer

ab

nicht!

WiR

firmiert ab 1.9.2012 als:

aLLe ReDen

VoM

Etap Hotel Augsburg City

Passion

Mo 06 / 08 / 12 19:00 uhR sYnagoge augsBuRg Autor: Vladimir Danovsky Musik: Ljubomir Denev

Veranstalter:

Fuggerstr. 16 • 86150 Augsburg • Tel. 0821 - 345 000

EurOpera


Theater

»Die Rettung« – Eine szenische Passion Europäischer Toleranzpreis 2011

»Die Rettung« ist die theatralische Umsetzung eines faszinierenden historischen Ereignisses und eine Aufforderung zu Zivilcourage in der heutigen Zeit. Der in Deutschland arbeitende Regisseur jüdischbulgarischer Herkunft Vladimir Danovsky recherchierte jahrelang zu diesem Thema. »Die Rettung« vereint Drama mit Dokumentation, Schauspiel mit szenischem Oratorium, brechtsche Verfremdung mit Passionsspiel. Die Erstaufführung fand am 26. Januar 2012 in der KonradAdenauer-­ A kademie Berlin statt. Im Anschluss wurde Vladimir Danovsky für sein Werk der Europäische Toleranzpreis des Kultur­ Forums Europa überreicht. Umsetzung DarstellerInnen: Der Kommissar / Erzähler 1, Thomas Meinhardt; Liljana Panitza / Erzählerin, Judith Toth; Buko Danon / Erzähler 2, Andreas Agler · Regie: Vladimir Danovsky · Öffentlichkeit / Moderation: Rose-Marie Kranzfelder-Poth · Musikalische Leitung / Klavier: Manfred Manhart · Dramaturgie / Regieassistenz: Ulrike Heckenmüller · Technische Leitung: Maximilian Thomae · Produktion: EurOpera e. V., München Tickets Kategorie I (Reihe 5 – 9): 33 EUR, Kategorie II (Reihe 10 –14): 18 EUR (ermäßigt 10 EUR), erhältlich im VVK an der Bürgerinformation am Rathausplatz und an der Abendkasse. Info Das ausführliche Programmheft zum Augsburger Hohen Friedensfest liegt an allen bekannten Verteilstellen in Augsburg und Umgebung aus. www.friedensstadt.augsburg.de · www.facebook.com/friedensstadt.augsburg Medienpartner: V B -S

TN JETZ EU!

tD

nd

e

lli

Hauptsponsoren:

24 S t u

50.000 Juden. Ihre Deportation in die Todeslager ist beschlos­ sen, die Züge stehen bereit. – und alle bleiben am Leben. Dies ist die unglaubliche Geschichte, die sich 1943 in Bulgarien ereignete. Das Musiktheaterprojekt »Die Rettung« ist allen mutigen Frauen und Männern gewidmet, die an der Rettung der bulga­ rischen Juden beteiligt waren. Maßgebliche Politiker, kirch­ liche Amtsträger, bedeutende Intellektuelle wie auch viele einfache Menschen setzten sich rettend für ihre jüdischen Mit­ bürgerinnen und Mitbürger ein – einige Beispiele unter vielen: Der Erzbischof von Sofia Stephan bot allen Juden die sofortige Taufe an und nahm jüdische Vertreter in seinem Haus auf. Der Bischof von Plovdiv Kyrill kletterte über den Zaun des Schulhofs, in dem sich die Juden seiner Stadt sam­ meln mussten und ließ der Regierung mitteilen, sie solle ihn mit­ deportieren. Der stellvertretende Parlamentspräsident Dimitar Peschev – später der »bulgarische Schindler« genannt – sammelte unter einem Protestschreiben gegen die vorgesehene Deportation Unterschriften eines Drittels der Regierungs­ mehrheit. Liljana Panitza, Sekretärin des bulgarischen Kom­ missars für Jüdische Angelegenheiten, leitete die geheimen De­ portationspläne weiter an Vertreter der jüdischen Gemeinde. Ihr »Hochverrat« im Namen der Menschlichkeit war Voraus­ setzung, dass die Information über das bereits geplante Verbre­ chen rechtzeitig verbreitet wurde, und machte die Entstehung eines Widerstandes überhaupt erst möglich. Die Liste der mutigen Taten ließe sich um ein Vielfaches erweitern. Als Folge dieser bemerkenswerten Entwicklung war Bulgarien das einzige europäische Land, in dem am Ende des Krieges mehr Juden lebten als zu Beginn.

ber

Digitals

at

e

"Die Rettung" - eine szenische Passion  

»Die Rettung« ist die theatralische Umsetzung eines faszinierenden historischen Ereignisses und eine Aufforderung zu Zivilcourage in der heu...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you