Page 1

8. bis 14. Juli 2011 Nยบ 27

ERWISCHT

STARS AM STRAND

I LA RIGOZZ HAT SICH FรœR UNSLT VERWANDE

Friday fragt

Worauf hast du gerade Lust?

Mit Tanja La Croix auf Ibiza S.32


500BYGUCCI.CH


Cover-Foto: Dennis Stenild @ Circle Photographers/Berlin; Christa trägt: Stretchkleid von Hervé Léger bei Bloom’s; Diamanten privat; Fotos Inhalt: Dennis Stenild (1), Lukas Mäder (1), Mauritius Images (1), Colourbox (1), Patric Menzi (1); Christa trägt: Sweatshirt von La Petite Française bei Grieder

Wir haben Model und DJ Tanja La Croix nach Ibiza zum Auflegen, Shoppen und Chillen begleitet.

Mitarbeiter der Woche

DENNIS BLICKT DURCH

32

Der dänische Modefotograf Dennis Stenild hat schon mit Topmodels wie Erin Wasson gearbeitet und für Magazine wie «Qvest» und «Playboy» fotografiert. Christa Rigozzi kannte er nicht. Aber nachdem er Bilder von ihr gesehen hatte, wollte er den Job sofort machen!

26

BURGER ODER GEMÜSE?

Unsere Ernährungs-Expertin weiss Rat.

CIAO BELLA!

FRIDAY FRAGT

Youssef und 13 weitere Friday-Leser antworten.

12

14

Christa Rigozzi zeigt Mode für grosse Mädchen und redet mit uns über ihre vielen Seiten.

4 Am Start 6 Sag mal... 10 Familiensache: Venetus Flos

12 Friday fragt 14 Christas neue Kleider 20 Christas neues Leben 26 Beauty: Schöner essen 28 Street Style: Stockholm 30 Kolumne: Miss Friday 32 Nightlife 36 Culture Club 38 Interview: Katy B 40 Bezugsquellen, Impressum 41 Rätsel, Horoskop 42 Das bin ich

Friday Nº 27

3


Friday forscht

MANGOPOLKA

HäkelBeutel

Für einmal sind die Designer Ureinwohner der Goajira, einer Region zwischen Kolumbien und Venezuela. Die Indianer des Wayúu-Stamms häkeln die kunterbunten Taschen in Handarbeit und lassen sich fürs Design von Tierspuren oder Sternenkonstellationen inspirieren. > Fr. 249.-, über wayoo.ch oder Samstag, 16.Juli, 15 bis 17 Uhr, am Verkaufsnachmittag bei The Hub, Viaduktstrasse 93, Zürich. ANZEIGE

Kann man sich wirklich totlachen?

SCHON WIEDER EIN TOPMODEL FÜR MANGO: NACH KATE MOSS UND ISABELI FONTANA SETZT DAS SPANISCHE MODELABEL IM HERBST/ WINTER AUF DIE POLIN KASIA STRUSS.

Lachen kann zwar sehr anstrengend sein, aber sich totzulachen ist medizinisch unmöglich. Wer aber volle Pulle lacht, fordert seinem Körper ziemlich was ab. Ungefähr 200 verschiedene Muskeln werden in Bewegung versetzt, der Puls steigt, die Atmung wird schneller, und das Blut staut sich im Gehirn, weil im Brustkorb Druck aufgebaut wird. Die Folge davon: ein hochroter Kopf und tränende Augen.

IN

Salz im Haar nach einem Tag am Meer

> mango.com

Der Kurzfilm zu Mulberrys 40.Geburtstag

Fussfassen

Kein schlechter Studijob: Craig Green, Student des Londoner Central Saint Martins College of Art and Design, hat für Bally eine CapsuleCollection designt und dafür vier klassiche Männerschuhe neu interpretiert. > Fr. 750.-, in den BallyVerkaufsstellen

1 Star, 2Looks

Ihr habt es so gewollt. US-Schauspielerin Zoë Saldaña kommt im Kleid knapp besser an.

Die Wohnung bunt streichen

OUT

Mehrere Ohrringe tragen

Cara Delevigne findet das Posh-SpiceRollenangebot «einen Karrierekiller»

Boxershorts mit Comicmotiven

Stimm online über den nächsten Star-Look ab: www.20min.ch/community/rating


Anhang

Silbrige Tierköpfe, massive Ketten und verspielte Ringe: Cooler als mit der Schmuckkollektion des Londoner Labels Bex Rox kann man im Sommer kaum glänzen. > ab Fr. 249.–, bei Lovers Lane, Bärengasse 4, Zürich

Emma Watson beim Shooting zu Trésor Midnight Rose.

EmmafürLancôme

Bis anhin durften nur Schauspielikonen wie Kate Winslet, Julia Roberts und Penélope Cruz für den Kosmetikbrand Lancôme werben. Umso erfreulicher, ist jetzt «Harry Potter»-Star Emma Watson das neue Lancôme-Testimonial. Für die Kampagne zum neuen Duft Trésor Midnight Rose stand sie für Starfotograf Mario Testino vor der Kamera.

HELVETASIA

DAS SCHWEIZER LABEL UNJU VERBINDET ASIATISCHE UND SCHWEIZER KULTUR. DIE SCHALS MIT DEM KONTERFEI DES JAPANISCHEN KÜNSTLERS ARAKI UND DEM MATTERHORN WAREN DER RENNER IM ARTBASEL-SHOP. > Fr. 395.-, un-ju.com

Redaktion: Marc-André Capeder / Fotos: Wenn (2), PR (8)

> Lancôme Trésor Midnight Rose, Eau de Parfum 30ml, Fr. 64.–

Mein Ding

Jim, 24, lebt in New York und zeigt jede Woche, was dort gerade hip ist. Was: Sonnenbrille von Facial Index Für: Beachboys- und girls Wo: 104 Grand Street Und der Sommer geht weiter. Nebst Badehose und Co. ist die richtige Sonnenbrille extrem wichtig. In New York gibts nur eine Adresse, wo man sich die perfekte Sonnenbrille anfertigen lassen kann. Facial Index mixt japanisches mit klassischem Design zu einem fairen Preis. > in der Schweiz nicht erhältlich. Am besten von Freunden aus New York mitbringen lassen.

ANZEIGE

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


Wie sieht ein glückliches Ehepaar aus?

So wie Kate Moss und Jamie Hince nach ihrer Trauung.

Wer knutscht da mit Paris Hilton?

, der Es ist Todd Phillips Hanghe «T Regisseur von over ng Ha he «T over» und für n ffe ho r Wi . II» Part Morihn, dass er sich am ts ch ni gen danach an te. mehr erinnern konn

Sie sehen nicht so glücklich aus. Obwohl Kingston mal wieder beim Kindercoiffeur war und Zuma eine JamSession am MiniSchlagzeug durchgeben darf.

Wo bleibt die Begeisterung?

Whitney Port präsentiert eine Einkaufstasche, die sie für ein Wohltätigkeitsprojekt entworfen hat, mit dem Enthusiasmus einer Schülerin beim Nachsitzen.

6

Friday Nº 27

Redaktion: Jonas Dreyfus / Fotos: Dukas (4), Bulls Press (4)

Was haben die RossdaleBuben gemeinsam?


Was haben die miteinander am Hut?

Vor sechs Jahren waren sie schon mal zusammen, jetzt bummeln Jamie Bell und Evan Rachel Wood wieder verliebt durch Manhattan.

Was macht Katie Price?

Den Hampelmann. Fotografen sind gekommen, um sie mit ihrem neuen Porsche zu knipsen: Ihr erstes Auto, das nicht rosa ist.

Wer ist die 80s-Beauty?

Kelly Osbourne huldigt am Wireless Festival in London Madonnas Look aus den 80ern.

ANZEIGE

Unser Sunrise: Die Jungs zu Hause neidisch machen. Mit Sunrise go dayflat zu Pauschaltarifen den ganzen Tag mobil telefonieren und SMS/MMS senden.

sunrise.ch/prepaid


... was treiben die Stars am Strand?

Highheels tragen

Katie Holmes und Tochter Suri laufen auch im Sand standesgemäss. Die Armen.

Sich verhüllen

Aimee Osbourne zeigt sich so gut wie nie. Ihren Körper erst recht nicht.

Das Nasenpflaster von der OP ist Heidi Montag egal, aber wenn die Paparazzi ihre Brüste sehen würden, dann wäre das eine Katastrophe, kreisch!

Schwitzen

Ashton Kutcher mischt sich am Strand in Rio unter die Locals und spielt Volleyball.

8

Friday Nº 27

Knipsen

Beach-Traumfrau Michelle Hunziker behält am Strand von Varigotti alles schön im Auge.

Redaktion: Kerstin Netsch / Fotos: Dukas (4), Splash News (3), ddp images (1), Reflex (1)

Festhalten


Actionheld spielen

Och, der Russell Brand ist ja eine richtige Sportskanone...

...andererseits klammert er sich noch ein bisschen fest an seine Schwimmweste.

Posen

Chloë Sevigny weiss, dass sich rote Lippen am Strand gut machen.

Rumblödeln

Ne

Zac Efron hat in Malibu ordentlich Spass mit Ashley Tisdale. Wir sind gespannt, was daraus wird ...

ttige Haut. e f ür F u! PURE EXFOBRUSHER OIL CONTROL

Die Wunderbürste, die Talgüberschuss und Mitesser vergessen lässt.

ANZEIGE

Peeling-Borsten

Ultra-feine Reinigungslamellen


«Traurigkeit ergibt die besten Songs»: Lucien und Olivier an der Uni Basel.

Zum Glück! Olivier von Venetus Flos hat seinem grossen Bruder Lucien aus dessen Depression geholfen. Aufgezeichnet von Miriam Suter Foto: Gina Folly

Bitter & Bitter

Die Aargauer Olivier und Lucien Bitter gründeten 2009 mit ihrem Kumpel Jan Aebersold die Band Venetus Flos. Ihr Sound klingt wie Antony and the Johnsons go Progrock - verträumt und trotzdem sehr tanzbar. Nach der EP «Bound for Glory» soll bald das erste Album des Indie-Trios folgen. Die Gebrüder Bitter sind von klein auf ein Herz und eine Seele – nur der Kleiderstil ist nicht mehr so farbenfroh wie früher.

10

Friday Nº 27

«Vor etwa einem Jahr hatte ich eine depressive Phase. Ich war gerade von einem Sprachaufenthalt in Neuseeland zurückgekommen und wusste nicht, was ich im Leben machen soll. Ich habe schon immer alles hinterfragt. In dieser Zeit hat mir Olivier sehr geholfen. Er hat mir immer wieder gesagt, dass ich einfach mal etwas ausprobieren soll. Also habe ich angefangen, Englisch und Geschichte zu studieren. Zuerst war es schwierig für mich, Ratschläge von meinem jüngeren Bruder anzunehmen – aber schlussendlich habe ich viel von ihm gelernt. Im Gegensatz zu mir ist er eher pragmatisch veranlagt, er macht einfach mal, ohne zu wissen, ob es klappen wird. Durch ihn bin ich viel lockerer geworden und löse meine Probleme jetzt Schritt für Schritt. Diese schwere Zeit hatte am Ende auch ihr Gutes: Dadurch habe ich angefangen, Songs zu texten. Traurigkeit ergibt einfach die besten Lieder.»

Olivier, 20, pragmatisch

«Mein Bruder und ich führen oft philosophische Gespräche, wenn wir betrunken sind. Die können sich dann über mehrere Stunden hinziehen. Letzthin zum Beispiel haben wir darüber diskutiert, ob ein Spermium ein Bewusstsein hat oder nicht. Wir sind zu keinem nennenswerten Schluss gekommen. Normalerweise drehen sich unsere Gespräche aber um wichtigere Themen – und eigentlich auch immer um das Gleiche: das vollkommene Glück. Obwohl wir ziemlich unterschiedlich sind, sind wir uns einig, was das angeht: Das vollkommene Glück ist, wenn es einem in jeder Minute des Lebens gut geht und man auf dem Totenbett mit einem Lächeln einschlafen kann. Die Depression meines Bruders war auch für mich eine schwierige Phase, natürlich habe ich mir Sorgen gemacht. Lucien ist meine wichtigste Bezugsperson, und ich bin stolz darauf, dass ich ihm aus diesem schwarzen Loch helfen konnte.»

Fotos: privat (1)

Lucien, 22, kritisch


Wer einmal den Löffel abgibt, bekommt ihn nicht mehr wieder.

© BEN&JERRY’S HOMEMADE, INC. 2009

COWS: WOODY JACKSON 1997

Das Leben ist nicht immer fair – Ben & Jerry‘s schon.

Wa s uns fair macht: www.benjerry.ch


Friday fragt

WORAUF HAST DU GERADE LUST? Umfrage: Olivia Kurz Fotos: Lukas Mäder

Olivia, 17, Worb BE «Auf Glace.»

Youssef, 16, Zürich «Auf Fussball! Gleich hab ich Training. Ich spiele schon seit 13 Jahren.»

Gabriel, 18, Kevin, 19, und Jonas, 18, Bern «Wir haben heute alle frei. Schwimmen!»

Monalisa, 18, Zürich «Ich will in die Limmat springen! Zum Glück bin ich gerade dorthin unterwegs.»

Carl Francis, 23, und Lara, 19, Bern «Wir gehen auf Shoppingtour nach Zürich. Ich habe Lust auf ein Paar neue Sneakers, und Lara hätte gern eine Jeansjacke.»

Sandra, 18, Binz ZH «Ich bin einfach nur froh, dass die Gymiprüfungen vorbei sind.»

12

Friday Nº 27


Bruno, 26, Thurgau «Auf das Bier in meiner Tasche. Ganz. Fest. Lust.» Sarah, 20, Uetendorf BE «Auf einem Gummiboot mit Palme die Aare runtertreiben.»

Laila, 16, Erlenbach ZH «Feeerien!»

Sascha, 20, Bern «Aufs Skaten. Darum habe ich auch mein Board dabei.»

Travis, 16, Wetzikon ZH «Es würde mich sehr, sehr glücklich machen, wenn ich jetzt bei meiner Freundin wäre.»

ANZEIGE

L& M zum Freundschaftspreis Dazu L & M Päckli-Codes sammeln und auf www.h-o-f.ch viele Preise gewinnen *

available in selected shops

* Kein Kaufzwang. Kostenlose Teilnahme, Teilnahmebedingungen und rechtliche Bestimmungen auf www.h-o-f.ch

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


14

Friday Nยบ 27


Christa Rigozzi zeigt, wie sie wirklich ist: stark, sinnlich, natürlich. Redaktion: Alexandra Kruse Fotos: Dennis Stenild

T-Shirt Get Wet von Nike, Fr. 39.90 bei Jelmoli; Stretchminijupe, Fr. 119.– von French Connection; Wildlederpumps von Yves Saint Laurent, Fr. 870.– bei Lovers Lane.


Gestreifter Badeanzug von Tila March pour La Redoute, Fr.89.–; Mini­ shorts von Acne, Fr. 359.– bei Fidelio.


Schwarzes Minikleid aus Jersey, Fr. 189.– von Supertrash.

Friday Nº 27

17


Miniblazer, Fr. 239.– von S. Oliver Selection; Tanktop, Fr. 39.90 von Levi’s; Minijupe, Fr. 199.– von Supertrash.


Modeassistenz: Gina Affolter; Make-up Artist: Helve Leal @ Style Council; Hair Artist: Emmanuel Florias @ Style Council; Fotoassistenz: Simon Birk Jensen; Studio: Prostudio Zürich; Bildbearbeitung: Keneo Retouch; Produktion: Rike Hug

Olivfarbenes Minikleid von Repeat, Fr. 160.– bei Grieder; Strümpfe, ca. Fr. 15.– von Julius Kunert; Peeptoes von Sergio Rossi, Fr. 880.– bei Grieder.

Friday Nº 27

19


Ministrickkleid von Isabel Marant, Fr. 249.– bei Grieder; Wildlederpumps von Yves Saint Laurent, Fr. 870.– bei Lovers Lane.

20

Friday Nº 27


rt We ur e Valeore Valo

– 40. 20.– Wer t r Valeu Valore

l ig G ült

G ültig

biss

| Va

lab la

ala bis | V

j sq l ju le

‘a u‘a

squ ble ju

u|

ld Vali

a

fino

alida ’au | V

al 1

0.9

fino a

. 20

l 01.10

11

.2011

T! HENK GESC ack to B e Ein für l Card Schoo .– beim 0 CHF 2 uf ab Einka 0.–* . CHF 10

Fünf Jahre nach ihrem MissSchweiz-Titel rückt sich Christa Rigozzi in ein völlig neues Licht. Text: Jonas Dreyfus Fotos: Dennis Stenild

i

ch laufe beinahe an ihr vorbei, als ich sie in Zürich zum Interview treffen will. Sie trägt eine schlichte Baumwollbluse mit kurzen Puffärmeln, hochgekrempelte Baggiejeans, flache Sandalen, kaum Make-up. Die Haare sind noch nass von der Dusche und zu einem Knoten gebunden. So kenne ich Christa Rigozzi nicht. Ich bin von ihr Glitzerfummel, Highheels und viel Schminke gewohnt. Doch seitdem sie Anfang 2011 fürs Schweizer Fernsehen in der Jury von «Die grössten Schweizer Talente» sass, scheint sowieso alles anders. Christa überraschte alle, entpuppte sich als das Beste der Show: Sie war charismatisch, eloquent, spontan, hat gelacht, geweint, geschrien, gestritten und gute Witze erzählt. «Die Leute haben mich endlich so kennen gelernt, wie ich wirklich bin.» Zuvor war sie für viele nur die Miss Schweiz aus dem Tessin mit dem putzigen italienischen Akzent. Allerdings die erfolgreichste, die es je gab: Sie machte brav bei Homestorys

mit, drehte einen sexy Clip für Cardinal Angel, trank Kaffee für Mastro Lorenzo und tauchte aufgedonnert an Events auf. Fünf Jahre nach ihrer Krönung zur Miss Schweiz im Jahr 2006 verdient sie immer noch fast so viel wie in ihrem Amtsjahr – damals waren es 580 000 Franken.

Shopper, in diversen Farben erhältlich 89.90

Beuteletui 24.90

alles für den schulanfang.

Grellbunt war gestern

Ich scheitere beim Versuch, die natürliche Frau, die vor mir sitzt, mit der grellbunten Christa zusammenzubringen, die ich vom roten Teppich kenne. «Weisst du, eigentlich bin ich sehr wandelbar», sagt sie. «Aber bis jetzt wollten mich alle immer in dieser einen Rolle sehen.» Mir fällt auf, dass ihre Haare einen Ton dunkler sind, ein Goldton, kurz vor unserem Treffen war sie noch beim Coiffeur. «Ich will zurück zu meiner natürlichen Haarfarbe», sagt sie. «Ich will kein Barbie mehr sein. Die hellblonden Haare sahen billig aus.» In der Missenwelt, wo es keinen Sinn für Understatement gibt, macht sie zwar meistens immer noch, was man

Agenden ab 9.90

Kugelschreiber 3.90

Ordner A4 15.90

Rucksack, in diversen Farben erhältlich 55.90

* Manor belohnt jeden Einkauf im Wert von CHF 100.– mit einer Back to School Card im Wert von CHF 20.–. Bei einem Einkaufsbetrag von CHF 200.– sogar mit CHF 40.–. Die Aktion ist nicht kumulierbar mit anderen Promotionen. Die Back to School Card kann nicht an diesen Einkauf angerechnet werden. Sie kann ab dem Folgetag nach der Ausstellung nur in der Papeterie-Abteilung von Manor bis zum 01.10.2011 zur Zahlung gegeben werden. Aktionsdauer: vom 17.06.2011 bis 27.08.2011.

Etiketten 4.90


Ich spreche sie auch darauf an, dass es Leute gab, die sich über ihre Cellulite und kurvige Figur lustig gemacht haben, als sie Wäsche auf dem Laufsteg vorführte. «Wer so etwas tut, hat keine Persönlichkeit», sagt sie. In ihre Welt lässt sie nichts Böses herein: «Ich denke positiv und konzentriere mich auf die schönen Seiten des Lebens.»

Besser als manches Model

Einen Tag später beim Friday-Shooting: Christa Rigozzi schlüpft in ein silberfarbenes Bandagenkleid von Hervé Léger. Ihre Haare sind offen und die Augenbrauen einen Ton heller gebleicht. Sie sieht aus wie ein italienischer Filmstar. «Mamma mia!», sagt sie, als sie das erste Bild auf dem Computerbildschirm sieht. «Endlich kann ich zeigen, was ich kann!» Dann legt sie sich in einem T-Shirt auf den Boden, verwuschelt ihre Haare und schaut mit starkem Blick in die Kamera. Der dänische Modefotograf Dennis Stenild ruft ihr zu: «Nice, Christa! Beautiful! Love it! Love it! Love it!» Ich frage ihn, wie er sie findet. «Sie ist wunderbar», sagt er. «Ich hatte keine Ahnung, was sie genau macht. Aber sie ist besser als so manches Model.»

von ihr erwartet: Sie trägt im Fernsehen perfekte Hochstecktürme, die an Brautfrisuren erinnern, sie glänzt und glitzert. Aber in der letzten Zeit fiel auf, dass sie auch mal was anderes ausprobiert. An der Mister-Schweiz-Wahl im April tauchte sie in einem schlichten schwarzen Bustierkleid auf und trug Pferdeschwanz. Ich frage, warum sie sich verändert hat? «Ich bin kein Girlie mehr. Ich bin 28 und eine Frau. Das will ich zeigen.»

Giovanni zupft ihre Brauen

Vor einem Jahr heiratete sie Giovanni Marchese, den Mann, mit dem sie seit elf Jahren zusammen ist. «Er und ich sind eine Einheit.» Ihr Mann hat kein Problem damit, dass sie im Rampenlicht steht und strahlt auf

22

Friday Nº 27

hunderten Partybildern mit seiner Frau um die Wette. Er ist das bekannteste männliche Plus Eins der Schweiz. Ein gutmütiger Typ, immer gut gelaunt, ein bisschen zu braun gebrannt und bekannt für seine sehr wohlgeformten Augenbrauen, die er gemäss Christa so gut zupfen kann, dass er das auch für sie erledigt. In diesem Jahr kürte ihn das Schweizer Gay-Magazin «Display» zum schwulsten heterosexuellen Mann der Schweiz. Begründung: Er sei feminin, sensibel, eitel. Ein gefundenes Fressen für Spötter? Christa wehrt ab. «Meine besten Freunde sind schwul. Ich bin stolz darauf, dass sich mein Mann pflegt, und ich will keinen grunzenden Macho daheim.»

STUDIERTE KRIMINOLOGIN

Christa Rigozzi, 28, wuchs im Tessiner Dorf Monte Carasso auf, wo sie noch immer wohnt. Sie hat Medienund Kommunikationswissenschaften an der Universität Freiburg sowie Kriminologie und Strafrecht an der Uni Bern studiert. Die Miss Schweiz 2006 arbeitet als Werbegesicht für Brands wie S. Oliver und moderierte TV-Shows wie «Die grössten Schweizer Hits» oder «Bauer, ledig, sucht ...». Für ihre Arbeit fährt sie über 5000 Kilometer pro Monat mit dem Auto durch die Schweiz.

Christa trägt: weisser Miniblazer von S. Oliver Selection, Fr. 239.-

Ich bin 28 und eine Frau. Das will ich zeigen


Redaktion: Jonas Dreyfus/Irène Schäppi; Fotos: Mauritius Images (1), Dennis Stenild (1), Friday (2), PR (3)

Making-of Dieses Krönchen darf sie behalten: Ihr Tattoo im Nacken.

..

NATURLICH DRAUF

Fürs Friday-Shooting wurden Christas Haare auf Lockenwickler gerollt. Wieder offen, gab das den wilden, lockeren Look. Helve Leal hat das Make-up bewusst dezent gehalten, die Augen wurden mit braunem Lidschatten leicht betont. Die Wangen wirken frisch und rosig.

Hat sie frei, schminkt sich Christa kaum. Rouge jedoch darf immer sein. Pure & Natural Blush mit Schmetterlingsflieder etwa. Fr. 17.90 von Nivea.

Noch schöner geht immer: Make-up Artist Helve Leal bei der Arbeit.

Ein dezenter Braunton betont die dunklen Augen. Lidschatten Coconut Grove Single Eyeshadow, Fr. 41.– von Nars. Gute Laune gut getroffen.

Früher hat Christa ihr Sackgeld für Haarspray ausgegeben. Heute muss sie nicht mehr sparen. Haarlack Elnett Diamant, Fr. 12.50 von L’Oréal.

ANZEIGE

Ei nfai dche rst e hlich u nw

GESCHMACK

IST KING Model Tanja Duhovich photographed by Manfred Baumann

CHOCOLATE COCONUT* KING SHAKE X-CREAM SUNDAE

* Geschmacksrichtungen nach Verfügbarkeit und Saisonalität

www.burger-king.ch


EXPRESS YOURSELF!

LIMITED EDITION!

THE LUXURY LOOK BY MANHATTAN. PPEN. LI FÜR DOLLARGRÜNE AUGEN UND SEXY WWW.MANHATTAN-COSMETICS.CH

JOIN US ON

FACEBOOK!

Einfach den QR Code in dein Smartphone einscannen & die LUXOPOLIS WORLD entdecken!


FEIN & REIN

gsberaterin Schon wieder Fastfood? ErnährunSnacks ihr euren Tina Mazzola weiss, mit welchen bekommt. Heisshunger auf Dauer in den Griff

Redaktion: Irène Schäppi

Sushi ist die kalorienarme Version von

VS.

Pizza: Macht zwar

pappsatt, legt aber den Stoffwechsel lahm. Zu viel davon führt zu Übelkeit, Sodbrennen, und es lagert sich mehr Fett im Körper ab.

Du kannst bei Gummibärchen nicht aufhören? In solchen Dingern steckt eine Menge Farbstoff und künstlich erzeugter Haushaltszucker drin. Was fein, aber nicht so gut ist.

Schokolade macht happy. Wenn du arg Lust drauf hast, ist dein Serotoninspiegel auf dem Tiefpunkt. Schoggi regt die Ausschüttung dieses Glückshormons an. Trotzdem: nicht gleich die ganze Tafel verputzen.

Fastfood. Fisch, Algen und Reis sind der perfekte Mix, weil der Blutzuckerspiegel langsam ansteigt (siehe Box) und man länger satt bleibt.

Wähle besser Pasta – weniger Fett. Am besten mit Tomatensauce. Bolognese mit magerem Rindshackfleisch ist auch okay. Die Kombi aus Kohlehydraten mit Eiweiss hält lange satt.

VS.

VS.

Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und überhaupt:

Davon kannst du tonnenweise essen. Diese Früchte sind dank ihrer Vitamine Power fürs Immunsystem.

Dunkle Schokolade: Nach

VS.

einem Reiheli sinkt die Lust auf mehr. Oder greif dir eine Banane. Sie ist reich an Magnesium und lindert psychischen Stress, etwa bei Prüfungen.

WOHER KOMMT DER HEISSHUNGER?

ACHTUNG! Cola, Eistee

und Energy Drinks lösen wegen ihres hohen Zuckergehalts auch Hunger aus und machen noch mehr Lust auf Süsses oder Salziges. Drum lieber Wasser oder Tee trinken.

26

Friday Nº 27

Bald will sie noch mehr: HollywoodSweety Vanessa Hudgens.

Er hat verschiedene Ursachen: Stress, Depres sionen, einseitige Diäten ... Letztlich hat es immer mit dem Blutzucker zu tun, dem wichtigsten Energielieferanten des Körpers. Lassen wir mal wieder eine Mahlzeit aus, sinkt unser Blutzuckerspiegel so sehr, dass wir zittrig werden. Wir brauchen Energie, und zwar schnell. Ein Schoggiriegel hilft nur kurz: Der Blutzuckerspiegel steigt zwar rasant, fällt aber auch schnell wieder ab – das Chaos ist perfekt. Damit daraus kein Teufelskreis wird, zu jeder Mahlzeit Kohle hydrate essen, die den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lassen, etwa Vollkornbrot oder Gschwellti. Das Ganze mit Gemüse und Eiweiss (pflanzlich oder tierisch) kombinieren. P. S. Frauen leiden besonders unter Heisshungerattacken, weil in der zweiten Zyklushälfte Hormonschwankungen den Blutzuckerspiegel negativ beeinflussen.

Fotos: ddp images (2), Colourbox (3), istockphoto (3), Mauritius images (5), Reflex (1), Privat (1)

In Burgern und Pommes ist viel Fett drin - vor allem tückische Transfettsäuren. Zu viel davon führt zu einer stärkeren Gewichtszunahme. Und Transfettsäuren lagern sich vermehrt am Bauch ab.


Für Sie im Swisscom Shop

Noch mehr Spielvergnügen – 20 Games geschenkt. www.swisscom.ch/onlineshop

Nokia X7

1.–* > 20 Games aus dem Ovi Store* > 10,2 cm Bildschirmdiagonale > 8-GB-Micro-SD-Speicherkarte > 8-Megapixel-Kamera

* Bei Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® liberty largo CHF 75.–/Monat. Mindestvertragsdauer 24 Monate. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Ohne Abonnement CHF 699.–. Games nur bis 31. Juli 2011 als Download im Ovi Store. Exkl. Datentransferkosten beim Download via Handy.


Stockholm

DIE EN T 5 BEHSEIMGE IPPS T

Ist schon so: Die Schweden sehen alle gut aus und haben Stil. Da stockt dem einen oder anderen Besucher beim Leutegucken schon mal der Atem.

Flug: Swiss fliegt 7x täglich von Zürich nach Stockholm, Flug ab ca. Fr. 200.–, Preis variiert je nach Buchungsdatum. Übernachten: Gustav Af Klint Hostel, Stadsgardskajen 153: Zimmer ab Fr. 90.– pro Nacht.

Redaktion: Cap Shaller Illustration: Anna Hilti

Bondegatan 59 Wenn die Sonne entweder erst um 11 oder schon um 4 Uhr aufgeht, verschwindet jedes Zeitgefühl. Also kann man einfach frühstücken, wann man Lust dazu hat. Et voilà: Brunchen wird zum Nationalsport. Und das Bakverket zum Nationalstadion.

28

Friday Nº 27

2. Papercut

Krukmaktergatan 20 Man nenne ein Magazin - im Buch- und Zeitschriftenladen Papercut wird es garantiert verkauft. Serviert mit einer gehörigen Portion Coolness. Da lesen sogar Hipster.

3. Grandpa

Södermalmsgatan 21 Vintage steht zwar drauf, Brocki ist aber definitiv nicht drin. Neben Brands wie Our Legacy und Co. werden die coolsten Teile vergangener Jahre verkauft. Zum Glück hatten die Schweden schon immer so viel Stil.

4. Folkbaren Hornsgatan 72

5. Kokken/Spy Bar

Regeringsgatan 77 Im Restaraunt 1900 versteckt sich hinter der Küche die angesagteste Bar Stockholms: das Kokken. Abends zwängen sich Banker und H&M-Designer auf die Terasse, Das Bistro der um etwas später im Volksoper bietet Edelclub zweierlei: BrillanSpy Bar tes Essen oben und um die unten den besten Ecke abAussichtspunkt fürs zufeiern. Peoplewatching. Was Achtung, draussen rumläuft, Türstedürfte manches Moher: Nicht del erbleichen lasjeder kommt an ihm sen. Skål! vorbei.

Fotos: Cap Shaller

1. Bakverket


AXA presents

Blue Balls Festival 11 22.–30. Juli, KKL, Pavillon, Schweizerhof, Luzern. Tickets: www.blueballs.ch www.ticketcorner.ch

LENKA

BEN HARPER • AGNES OBEL RAPHAEL SAADIQ • MACY GRAY KT TUNSTALL • BEVERLEY KNIGHT ROBERT FRANCIS • COCOROSIE ERYKAH BADU • ANDREYA TRIANA THE SECRET SISTERS • COCOON JOANNA NEWSOM • JAMIE LIDELL JONNY LANG • SOPHIE HUNGER HEATHER NOVA • KEZIAH JONES RODRIGO Y GABRIELA • YODELICE TOM FREUND • BETH DITTO THE ROBERT CRAY BAND MARINA & THE DIAMONDS SOPHIE ZELMANI • KELIS JUSTIN NOZUKA


Miss Friday

Das Stylegirl bricht schon beim Briefkastenleeren in Tränen aus. Ist ja auch gemein, die Schönheit wenn Tiffany ihr des Heiratens vor Augen führt. Und sie nicht mal eingeladen ist.

30

Friday Nº 27

Tanze Samba mir mir! Trotz

der Besser-Mensch-Werdung wird auch bei den dreitägigen Hochzeitsfeierlichkeiten nicht am Alkohol gespart. So sollen Kates Drinks von ihrem Lieblingslokal, dem Jamaica Inn, inspiriert worden sein ... will heissen: viel Rum. Erwähnte ich beiläufig, warum ich das alles weiss? Hausarrest! Vor meiner Haustür fand das ebenfalls dreitägige, hoch asoziale und von 100 000 Menschen aus aller Herren südamerikanischer Länder, meistens jedoch Schweizer Vororten hochfrequentierte und vor allem hochprozentige Caliente! statt. Das bedeutet: noch mehr Rum. Eine Horde Wildgewordener tanzte auf der Strasse tagelang Samba, blies in Vuvuzelas, trank daraus und bewegte sich einfallsreich mit ihren neuen und alten Bekannten zu «karibischen Rhythmen». Ein Albtraum. Kate, warum hast du mich nicht eingeladen? Der Rum wäre derselbe gewesen. Illustration: Melanie Bidmon, Annina Herzer

Love is what you want.

Das Wedding-Weekend begann schon mit Tränen der Rührung am Briefkasten. Drin war – was für ein Omen – der Tiffany-Wedding-Katalog (mit Babyrasseln!). Diamanten all over the Place. Allein die Verlobungsringe machten das Atmen schwer. Da fiel mir Kate Moss ein. Dass wahre Liebe unbezahlbar ist, lernt man wohl erst, wenn man das Glück hat, sie kennen zu lernen. Und dazu gehört, dass man alle Rebellion aufgibt, in Demut versinkt, alles in einen Topf schmeisst, umrührt und kräftig Feuer macht. Dann zischt, brodelt, dampft und sprudelt es. Ein alchemistischer, magischer Vorgang. Heraus kommt eine Suppe aus zwei Seelen, die füreinander die besseren Menschen werden wollen. Ob Kate wohl aufgeregt war (ihr Verlobungsring gehörte immerhin mal Ella Fitzgerald)? Und die kleine Lila-Grace? Apropos Grace: Der Grace-Kelly-Lookalike-Contest fand ja gleichzeitig in Monaco statt. Und oh weh, man wollte der Neu-Fürstin Charlene zurufen: Run! Vielleicht hat sie auch nur eine RampenlichtAllergie und sah deswegen so unglücklich aus.


2 1 3

4

Mitten in der Partyzone! Tanja La Croix war auf Ibiza und legte an der legendären Openingparty im Space Club auf. Hier ist ihr Tagebuch. 7

1 7 Uhr früh am Flughafen Zürich. Gestern Abend hab ich noch aufgelegt – müüüde! 2 Hallo Ibiza! Heute Nacht lege ich im Space Club auf. Wie Carl Cox. Eines Tages wird mein Name so riesig von den Plakatwänden prangen. Das ist mein Traum. 8

3 Im Hotel sortiere ich meine CDs. Das mache ich vor jedem Gig. So kann ich mich beim Auflegen auf technische Spielereien konzentrieren.

4 Haare glätten, schminken und ab in die Nacht! Zum Glück liegt das Ushuaia Beach Hotel, wo ich wohne, gleich gegenüber vom Space Club. Mitten in der Partyzone! 5 2 Uhr, ich bin dran! Ich gebe alles auf dem Red Box Floor, setze voll auf Tech House. Die Leute gehen mit! Wie cool, mal härteren Sound zu spielen. 9

32

Friday Nº 27

6

6 Ausgeschlafen! Jetzt ist Shopping angesagt. Ich kaufe Fan-T-Shirts der Swedish House Mafia. 7 Ein paar gute Freunde sind spontan nach Ibiza gekommen. Wir treffen uns im Jimmy’s Coco Beach zum Lunch.

7 Ich liebe Meeresfrüchte, aber Austern esse ich nur zu speziellen Anlässen. Heute ist so einer! 9 Am Flughafen treffe ich doch glatt noch einen meiner Lieblinge, den DJ und Produzenten Avicii aka Tim Berg. Ein Hammer-Abschluss meines Trips!

tilllate.com empfiehlt

DJ-BATTLE IM DOPPEL

IM CLUB BONSOIR LIEFERN SICH ZWEI BERNER DJ-DUOS EIN BATTLE DER EXTRAKLASSE: DIE ELECTRO-BOYS BASTARD BROS. TRETEN GEGEN DIE FRESHE MISCH-MASCH-TRUPPE EMELY & SCUM AN. UND DIE WISSEN ALLE GANZ GENAU, WIE MAN EINE COOLE PARTY SCHMEISST. EIN SPEKTAKULÄRER FIGHT. > Bastard Bros. vs. Emely & Scum, Fr 8.Juli, Club Bonsoir, Bern

Redaktion: Anne-Sophie Keller, Olivia Kurz / Fotos: Patric Menzi (9), Oliver Tanno/tilllate.com (3), David Biedert/tilllate.com (5), Frank Neff, Luca Frisulli, Marco Andreoli, Stefan Bischoff, Florian Hodel, Evren Ciftci/tilllate.com (5), PR (1)

5


Komiker Stefan Büsser schaut auch vorbei.

... und Baschi gibt alles.

Dizzee Rascal gibt den Tarif durch ...

Ex-Sex

Irina de Giorgi, bestens versorgt.

Ein Beautysalon im ehemaligen Sexkino: Klingt interessant, und so kamen die Promis zahlreich zur Eröffnung von Perfect Hair im Zürcher Niederdorf. Sie fandens läss, dass man hier auf Kinosesseln sitzt und während des Stillhaltens Filme gucken kann. Natürlich keine unanständigen, tsts.

Anouk Manser im UndoneLook.

Null Glatteis: Sarah Meier.

Zu warm geworden, Miriam Rickli? ANZEIGE

al Price i c e Sp

*While stock lasts. Only in participating accounts.

Anna ist happy.

Super Schmerzmittel: Theo Hutchcraft von Hurts.

Ohren im Glück

105 000 kamen und sahen am St.Galler Openair Linkin Park, Hurts, The Vaccines, Dizzee Rascal, Baze und viele, viele mehr – da war für jeden was dabei. Sogar die Sonne kam vorbei. Und zauberte ein glückliches Grinsen und ein paar Sommersprossen auf die Gesichter.

Herrliche Laune: Andrin und Simone.

Sonne und beste Musik – was will man mehr?

Patricia und Vania waren auch da.

Nah dran: Perfektes Styling von Festival-Girls.


Bern

St. Gallen

Sende ein SMS mit PARTY BE FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Bern.

Sende ein SMS mit PARTY SG FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in St. Gallen.

Bonsoir, Bastard Bros. vs. Emely & Scum, Partytunes, 23h

Trident Schweiz

Hive, Gui Boratto, Techno, 23h

Caliente, Friday Evening, Latin, 22h

Indochine, Lavish, Partytunes, 22h

Liquid, Closing Bash – Ladies Night Edition, Partytunes, 23h

Casablanca, We Love to Move, Partytunes, 23h

Jade, Wonderful – a Night at Jade, Urban, 23h

Prisma, Barfuss-Disco, DJ Hebu, Disco, 21h

Die Box, Friday Night, Partytunes, 22h

Kaufl euten,Out of Control, Urban, 22h; your... Choice, Partytunes, 23h

Propeller, Better Days, Alternative/Rock/ Metal, 23h

Luzern Sende ein SMS mit PARTY LU FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Luzern.

Sende ein SMS mit PARTY BS FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Basel. Atlantis, Yoo!, DJ Ralph E, Partytunes, 23h Bar Rouge, Disco vs. Salsa, DJ Carlos Rivera, 22h Borderline, Harry Klein Clubnacht + Ladies Special Night, DJ Julietta, House, 22h

Das schwarze Schaf, Stereo Disco, Partytunes, 23h

DownTown, DJ Tommy bringt uns in Ferienstimmung, Partytunes, 22h Elephant, Diva presents Mirkolino & Friends, House, 22.30h Galleria, Fire in the Mix, Partytunes, 19h Relax, Klangfenster, Partytunes, 22h Studio 15, Hochspannung, Partytunes, 22h The Cave, Keep on Playin’, Partytunes, 19h Trischli, Matura Afterball Party, Urban, 22h

Zürich

Mindblowers Hookahbar, Freitagstanz, Techno, Minimal, 22.30h

Sende ein SMS mit PARTY ZH FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Zürich.

Opera, Glamour Ladies Limo, Partytunes, 19h; Kamasutra, Partytunes, 21h

Aaah!, José Parra, Trance, Progressive, 22.30h

Penthouse, Dance on the Top, Partytunes, 21.30h

Abart, Summer-Fest – Guitar Hits, Alternative/Rock/Metal, 22h

Grand Casino, Radio Pilatus Ü30 Popkeller, Partytunes, 22h

Pravda, Ladies Night, Partytunes, 22h

Alte Börse, Richie Hawtin, Techno, 23h

Café Del Mar, Sunset Vibes, Partytunes, 22h

Roadhouse, Party Night – Best of Rock, Pop and Partytunes, 21h

Amber, Nordic Light Summer Edition, Partytunes, 17h

Dancing Plaza, Latino Night, DJ Flow, Latin, 22h

Rok, Klatsch Indie Hände, Partytunes, 23h

Encore, We Bang Paris, House, 23h

Schüür, Lounge Soundz, Partytunes, 20h

Escherwyss, Students Summer Break Party 2011, Urban, 23h

Keck drauf: DJ Julietta, am Freitag im Basler Borderline.

Fame, Friday Is Fame Day, R ’n’ B, Charts, 80’s, Latin, 22h Hinterhof, Sweet ‘n’ Tender Hooligans, Disco, Rock ‘n’ Roll, 17h Kuppel, Stadtgarten Summertime, Partytunes, 18h D’Rumba, Noches Habaneras, DJs Moreno, Ridel, Latin, 21.30h Messe Basel, City Beach – Summer in the City!, Chillout, 12h Rhylounge, Soldia Sound, Partytunes, 20h Singerhaus, Fiesta 100% Latina, DJ Pipo (Cool Monday),90’s, Charts, Classics, 23h

34

Friday Nº 27

Hiltl, Freitagnacht «für Erwachsene», Urban, 22.30h

Backstage, Ladies Friday, Partytunes, 22h

Silo, Slave to the Rhythm, DJ Kosh, Partytunes, 22h

Basel

Hard One, DJ Little Martinez, Partytunes, 22h

Eclipse, Ladies Friday, Partytunes, 22h

Shakira, Poco Loco, DJs Casa del Ritmo & Guests, Latin, 23h

8. 7.

Flamingo, Ryan Leslie meets Ladies Night, Partytunes, 22h

The Loft, I Love Reggaeton Special, Latin, 22h

Labor-Bar, Happy Friday – Die Party für Erwachsene, Partytunes, 22h Marquee, Ü30 die Party für Erwachsene, Partytunes, 22h Mascotte, The Royal Flush, Partytunes, 23h Plaza, Double You, Partytunes, 23h PurPur, On the Floor, Partytunes, 22h Q, Provokateur, Urban, 23h Queens, Residenz, Partytunes, 23h Stairs, Tech House Is My Life mit Patrick Zigon, House, 23h ANZEIGE

Exil, Runaway, Partytunes, 22.30h

Studio geholt. Entsprechend wuchtig klingt ihr melodiöser, verträumter Indierock: Roadtrip-Surfer-Sound, der uns von Kalifornien träumen lässt. Von dort kommen die vier Jungs in Skinnyjeans, die sich gern ernsthaft geben und in ihren Texten auch mal Dostojewski zitieren. > Mo 11.Juli, 19 Uhr, Sommercasino, Basel

Gigs der Woche

Cold War Kids (Bild) haben sich für ihr neues Album «Mine Is Yours» den Produzenten von Kings of Leon ins

Molotov, sagen manche, sind die

mexikanischen Rage Against the Machine. Also: Treibender Crossover und politisch gefärbte Texte, scharf wie mexikanischer Chili. Zum Einstimmen: die Hits «Puto» und «Gimme tha Power» youtuben.

> So 10.Juli, 20 Uhr, X-tra, Zürich

Fotos: tilllate.com (1), PR (4)

ANZEIGE


ANZEIGE

ISOLAvulcanelli, Drum and Bass, Jungle/Drum ’n’ Bass, 22h Latin-Club D’Rumba, Mega Full Latino, Latin, 22h Messe Basel, CityBeach – Summer in the City, Chillout, 12h

DJ Mad Morris zeigt am Samstag im Luzerner Loft, was er kann.

Rhylounge, Electro Grooves, Partytunes, 20h Saalbau Rhypark, The White Party Gala 2011, Partytunes, 22h

Verrate auf keinen Fall den geheimen Geschmack des neuen Trident Mega Mystery!

Sugar Lounge, Foxy Friday, DJ Rock It, Funk, R ’n’ B, Electro, House, 22h Supermarket, Chicago 1986, House, 23h T und M, Absolutely Disco, 70’s, 80’s, 90’s, 21.30h Valmann, Around the Sound, DJ Richi, Partytunes, 22h

Bern Sende ein SMS mit PARTY BE SA an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Bern. Art Café, Best of House, 22h Bonsoir, DJs Princess P, Radiorifle, Techno, 23h Eclipse, Hitfactory, Partytunes, 22h Le Ciel, Davis Cup Afterparty, Urban, 23h Liquid, Doublekitch – Baywatch (Summer Closing Night), Mash-up, House, 23h

X-tra, Lollipop Party, Partytunes, 22h

Propeller, Season End Party, CEO DJ Team, Partytunes, 23h

Zukunft, Bukowski-Spezial, Partytunes, 21h

Shakira, Poco Loco, Latin, 23h Silo, Groove Selection, Partytunes, 22h Vorplatz Reitschule, Terranova, DJ Le Klischée, Partytunes, 22h Wankdorf, Lifestyle, Partytunes, 21.30h Wasserwerk, Circumflux & Friends, Techno, 22h

9. 7. Basel Sende ein SMS mit PARTY BS SA an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Basel. Atlantis, El Dragons Night Out, Urban, 23h

Luzern Sende ein SMS mit PARTY LU SA an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Luzern. Casablanca, Mixx On, Partytunes, 22h Das schwarze Schaf, Soundz, DJ Marco Pogo, Mash-up, 23h El Solar, Tropical Nights, Chillout, 21h

Bar Rouge, New Stars Reunion, House, 22h

Grand Casino, Remember House, House, 23h; Spassfaktor – The Pirates Edition, Partytunes, 23h

Borderline, We Are Family, Summerspecial, Chillout, 22h

Nautilus Privée, Tropicalisimo Latin Party, Partytunes, 23h

Café Del Mar, Soulsation, Partytunes, 22h

Opera, Glamour Ladies Limo, Partytunes, 19h; Prachtsexemplar, Partytunes, 21h

Dancing Plaza, Saturday Feelings, Partytunes, 22h

Aus London: DJ Alex Metric, am Samstag an der Masquerade in der Alten Börse in Zürich.

Die Box, Saturday Night, Partytunes, 22h

Indochine, US Star DJ, Partytunes, 22h

DownTown, Mixed-Tunes und Party pur mit Brando, Partytunes, 22h

Jade, Hedkandi, House, 23h

Elephant, Urban Mash-ups, Urban, 22.30h

Komplex 457, Rendezvous – The Big Festival, Partytunes, 23h

Galleria, Green Vibes, Partytunes, 19h

Labor-Bar, Only R ’n’ B & Hip-Hop, 23h

Relax, In the Mix, House, 22h

Mascotte, Begreek – Summer Edition, World, 23h

Studio 15, 1001 und eine Nacht, Partytunes, 22h The Cave, Welcome Holiday, Partytunes, 19h

Kaufl euten,Vanity, House, 23h

Plaza, Clash Club, Partytunes, 23h X-tra, Pura Vida – Miami Summer Grooves, Partytunes, 22h

Zürich Sende ein SMS mit PARTY ZH SA an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Zürich. Abart, Summer-Fest, Partytunes & Electro, 22h

Scheibensicher: DJ Bel’Tone, in der St. Galler Box am Freitag.

tilllate.com/shs ANZEIGE

Penthouse, Saturday Night Fever, 70’s, 80’s, House, 21.30h

Gewinne die Trident Mega Mystery Reise nach Kalifornien

Pravda, En Vogue, Urban, 22h Roadhouse, Party Night – Best of Rock, Pop and Partytunes, Partytunes, 21h Rok, Playground – Lady Edition, Techno, 23h; Late Night, Techno, 4h Schüür, Lounge Soundz, Partytunes, 21h; 80er Party, Partytunes, 21h The Loft, I’m 30! Bitch, DJ Mad Morris, House, 22h

St. Gallen

Alte Börse, 1 Year Masquerade, DJ Alex Metric, House, 22.30h

Sende ein SMS mit PARTY SG SA an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die ganze Agenda für Samstag in St. Gallen.

Amber, Funky Buddha, Partytunes, 23h

Backstage, Cosmopolitan-Night, Urban, 22h

Flamingo, La Villa, Latin, 23h

Fame, A Night of Fame, Partytunes, 22h

Caliente, Saturday Evening, Latin, 22h

Hiltl, So Glorious, Urban, 23h

Hinterhof, The Flamingofarm’s 3rd Birthday Party, Partytunes, 17h

Casablanca, Groove tha Night, Tha Groove Junkeez, Partytunes, 23h

Hive, Durchgenudelt by Grundton & Ns Hübsche, Techno, Electro, 23h

Escherwyss, Pure 90’s, Partytunes, 23h Exil, How We Roll, Partytunes, 23h Hard One, Best of House, 22h

Teilnahme auf Trident Schweiz

Friday Nº 27

35


CD-News

Pop / Rock

Alice Gold «Seven Rainbows»

Von einem englischen Gitar-

rengirl, das genauso hart wie zart in die Saiten haut. Anhören: «Runaway Love» und «Cry Cry Cry». Für Festival-Mädchen, die Brit-Girl-Pop à la Florence oder Marina lieben. (Universal)

Colbie Caillat «All of You»

Von einer süssen Kalifor-

nierin, die auch auf ihrem dritten Album viel gute Laune verbreitet. Für alle, die sich nach Sonne, Strand und Beinehochlegen sehnen. (Universal) Rap und Rock, bis der ganze Wald raucht: Casper, 28.

Hugs andKisses? Hip-Hop

DJ Sweap & Pfund 500 «Ein Fall für zwei» Von zwei Schweizer DJs, die

für ihr neues Album richtig grosses Geschütz auffahren: Schwere Beats, Sido, Fler, Haftbefehl, Harris & Co. Für Fans der harten deutschen Rap-Tour. (Nationmusic)

36

Friday Nº 27

Der deutsche Rapper Benjamin Griffey aka Casper hat einiges durchgemacht: Als Kind lebt er mit seiner Familie in einem abgefuckten Trailerpark in den USA. Dann trennen sich die Eltern, Casper zieht mit seiner Mutter in ein Kaff im Norden Deutschlands, sie haben kaum Geld. Seinen Zorn und Frust lässt Casper in Raps aus, später tourt er als Sänger einer Hardcore-Band durch Europa. Als er 2008 sein Hip-Hop-Debüt rausbringt, wird er wegen seinen Texten und engen Hosen als «Emo-Rapper» gedisst. Jetzt schlägt Casper lautstark zurück. Auf seinem zweiten Longplayer «XOXO» kommt alles auf überzeugende und überraschende Art zusammen: Wut, Kampf und Hoffnung, Party und Kater, Rap und Rock.

Angriffig: Casper, «XOXO» (Sony).

Redaktion: Martin Fischer, Miriam Suter / Fotos: Pascal Kehl (1), www.design3000.de (1), PR (10)

Pop


Ausgesucht Buch

Echtfiktiv

Kim Frank, der Frontmann der Popband Echt («Junimond»), hat einen Roman übers Erwachsenwerden geschrieben. Der 18-jährige Mika will Rockstar werden – und mit 27 sterben wie Jim Morrison und Kurt Cobain. Er gerät in einen Strudel aus Drogen, Sex und Paranoia.

LIGHT YOUR PASSION

DVD

DiegeheninsNetz Game

ELEKTRIKER

WIEDER SOLL COLE MACGRATH MIT BLITZEN UND IONENSTÜRMEN DIE WELT RETTEN. UM GEGEN DEN NEUEN FEIND ANZUKOMMEN, MUSS ER EINE NEUE POWERQUELLE FINDEN. UND NEBENBEI AUF SEIN KARMA ACHTEN. COOLES SEQUEL!

> «Infamous 2», für PS3, Fr. 98.–

Gestatten… Dionne Bromfield, 15

Ihr erster Auftritt im Rampenlicht: Ein Alicia-Keys-Cover, das sie mit Amy Winehouse sang und auf Youtube stellte. Dionne ist nämlich Amys Gottenkind. Sie ist bei Amys Label unter Vertrag und durfte an deren Gigs auftreten, so lange es die noch gab. Nun steht Dionne auf eigenen Beinen. Ihr 2. Album erfreut mit frischem Soulpop. > Dionne Bromfield, «Good for the Soul» (Universal)

William (Aaron Johnson, «Nowhere Boy») gibt sich im von ihm gegründeten Chatroom einfühlsam und hilfsbereit. Doch im realen Leben hat er nur ein Verlangen: Menschen sterben zu sehen. Noch ahnt seine Chat-Clique nichts von Williams kranker Psyche. Superspannender Thriller von «Ring»-Regisseur Hideo Nakata.

zippofragrances.com

> Kim Frank, «27», Rororo, Fr. 20.50

>«Chatroom», auf DVD, Fr. 28.90

Kunst

Gesiebte Todsünden

Der Zürcher Grafiker Pascal Kehl hat für grosse Firmen gearbeitet und Covers für Musiker wie Bligg oder Dada Ante Portas entworfen. In einer einjährigen Auszeit hat er sich ganz dem Siebdruck gewidmet: Entstanden sind plakative, grob gerasterte Bilder, die auf den zweiten Blick auch einiges aus dem Leben des Künstlers erzählen. > Pascal Kehl, «Punkt! Todsünden und andere Vergehen», 8. bis 10.Juli, Theaterschule Comart, Zürich.

What the

F***?

Das hat uns noch gefehlt: Ein Frühstückstablett mit integriertem Eierbecher: das EiBrett. > ca. Fr. 20.– auf design-3000.de

THE ORIGINAL. ONE FRAGRANCE, 4 COLOURS.


Interview

s s a l s g i «VorG h c i m h c i » n e n h ö verw estotal t e d n i f B y t revor e d SängerinKa n a n n e w d, entspannentanihrrumfummeln. er werzmann demKonrz h ah Elena Sc : Sa Interview

Friday: Katy B, deine Platte ist endlich draussen und ein Riesenhit. Wie sieht dein Leben im Moment aus? Katy B: Gar nicht so wild und glamourös, wie man sich das vorstellt. Um ehrlich zu sein, habe ich mich die letzten zwei Tage ziemlich gelangweilt. Ich musste mal wieder waschen und putzen. Irgendwie ist bei dem ganzen Trubel die Hausarbeit liegen geblieben. Hast du kein Personal? Du bist doch ein Popstar. Ich bin erst am Anfang meiner Karriere, von Popstar kann da keine Rede

«Meine Fans sind wild und offen»: Wie du selbst, Katy!

38

Friday Nº 27

sein. Aber das ist egal. Ich bin einfach glücklich, dass ich Musik machen und singen darf. Das ist alles. Nur vor den Auftritten, da lass ich mich manchmal schon gern verwöhnen. Erzähl! Ich finde es total ent-

spannend, mich vor dem Konzert schminken und frisieren zu lassen. Da wirbeln alle um dich herum und verwandeln dich in eine ganz andere Person. Ich ziehe mir auch gern ausgefallene Klamotten an. Privat mag ich es eher casual, aber auf der Bühne will ich mit verschiedenen Looks spielen. Wie reagieren deine Fans darauf? Meine Fans sind super: wild und offen. Es ist ganz anders, vor Menschen aufzutreten, die deine Musik wirklich lieben und wegen dir allein an ein Konzert kommen. Bevor die Platte rausgekommen ist, bin ich nur

vor Leuten aus der Musikindustrie aufgetreten. Die sind extrem mühsam! Warum? Die klatschen nie. Klatschen ist nämlich uncool, musst du wissen. Du hast mit Newcomerin Jessie J auch einen prominenten Fan. Also erstmal muss ich sagen, dass das auf Gegenseitigkeit beruht. Ich habe grossen Respekt vor Jessie J. Sie hat unglaublich viel Talent. Woher kennt ihr euch?

Alle wirbeln herum und verwandeln dich in eine neue Person Von der Brit School, wo wir beide Musik studiert haben. Wart ihr da schon befreundet? Wir hatten nur ab und zu Kontakt, denn wir waren


nicht in derselben Klasse. Aber als klar war, dass ich ein Album herausbringen würde, kam sie und hat mir gratuliert. Und ich bin ihr auf den Wecker gegangen. Warum? In der Schule hatte sich herumgesprochen, dass Jessie schon für andere Leute Songs geschrieben hatte, darunter Miley Cyrus. Ich wollte endlich ihre eigenen Sachen hören und hab sie ständig genervt, sie solle mal vorwärts machen mit eigenen Songs. In den englischen Medien ist immer wieder von einer Rivalität zwischen euch die Rede. Ist da was dran? Überhaupt nicht. Unsere Musik ist so unterschiedlich, das kann man gar nicht vergleichen. Wir machen beide unser eigenes Ding, und ich mag ihr die Aufmerksamkeit, die sie jetzt bekommt, sehr gönnen. Es war höchste Zeit!

T F U L I E FR

Rausausdenschummrigen Kinosälenundabandie frischeLuft!DieseOpenairKinosziehenunsrein. Gesetzlos: Warren Beatty, Faye Dunaway in «Bonnie and Clyde».

1

2 Ausserirdisch: «The Rocky Horror Picture Show».

Silo-Openair Basel

Zusätzlich zum Kino-Erlebnis geniesst man auf der Aussichtsterrasse des Bernoulli-Silos den Panoramablick auf Basel. Wenns regnet, laufen die Filme im Neuen Kino an der Klybeckstrasse 247. Filmtipps Die Klassiker «Bonnie and Clyde» (1) und «American Graffiti». Und die gesammelten Kurzfilme von Christoph Schlingensief. Den ersten hat er mit 7 Jahren gedreht.

Orange Cinemas

Die Orange Cinemas bringen auch dieses Jahr wieder Blockbuster-Kino nach Zürich, Genf, Bern und Basel. Goodie: Wer die Tickets online kauft, bekommt ein Gratis-Glace dazu. Filmtipps Auf der Riesenleinwand entfalten 3D-Filme wie «Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides» und Mitmachfilme wie «The Rocky Horror Picture Show» (2) die volle Wirkung.

Filmfluss Zürich

Die Badi Unterer Letten wird zum Freiluftkino. Chillig. Aber aufgepasst: Am Wasser hats Mücken. Filmtipps «The Big Lebowski» (3) und das bittersüsse Drama «The Notebook» mit Ryan Gosling. > 6.–24.7. filmfluss.ch

> Basel: 4.–28.8.; Bern: 30.6.– 31.7.; Zürich: 14.7.–28.8. orangecinema.ch

Lidschatten 641, 629 Nagellack 657, 353 Lipgloss Tube 393 Kajal 030

Welcome to the club

Ein Wochenende am See mit MN Y!

AN

ZE

IG

E

Katys Debütalbum wäre eigentlich nur für ihre DJFreunde als Clubfutter gedacht gewesen, aber das Label Rinse fand die Platte so toll, dass sie die 22-jährige Londonerin gleich unter Vertrag nahm. In England ist «On a Mission» sofort an die Chartspitze gestürmt. Kein Wunder: Die 12 Tracks vereinen treibende Clubsounds mit frechen Texten. > Katy B, «On a Mission» (Sony)

Bekifft: «The Big Lebowski».

3

FILME

> 13.7.–12.8. neueskinobasel.ch

Fotos: Mauritius Images (2), ddp images (1), PR (2)

Die Liste

MNY findest du im Rayon Beauty von: City, Megastore &

facebook.com/ MNY.SWITZERLAND


BEZUGSQUELLEN American Apparel Renn-

Gewinne jetzt Tickets ans Montreux Jazz Festival, Blue Balls Festival und Moon & Stars.

Sende jetzt ein SMS mit dem Keyword, MONTREUX, LOCARNO oder LUZERN sowie Name und Adresse an die Zielnummer 2020 (Fr. 1.–/SMS). Kostenlose Teilnahme unter www.win.20min.ch.

Impressum Verleger Pietro Supino Geschäftsführer Marcel Kohler Redaktion Chefredaktor Marco Boselli Redaktionsleitung Kerstin Netsch, Sabine Eva Wittwer Creative Director Lisa Feldmann Art Director Nicole Hecht Gestaltungskonzept Raffinerie AG für Gestaltung, Zürich; raffinerie.com Produktionsleitung Stefan Ryser Redaktion Marc-André Capeder, Jonas Dreyfus, Lucien Esseiva, Martin Fischer, Miriam Suter, Yana Voskresenskaya (Praktikantin) Mode Martina Loepfe (Leitung), Michèle Boeckmann (Assistentin), Birgit Kraner, Gina Affolter (Praktikantin) Beauty Irène Schäppi Bildredaktion Eliane Gossweiler, Nadine Hofer, Ulrike Hug (Booking) Grafik Peter Kienzle, Mara Mürset Produktion Tomas Rabara Korrektorat Martina Erzinger, Bernd Gregorius Illustrationen Melanie Bidmon, Jan Eichenberger, Annina Herzer Sekretariat Stefanie Goetz Ständige Mitarbeit Erich Bauer, Marcella Hasters, Jim Kämmerling, Alexandra Kruse,

Verlag Verlagsleitung Annina Flückiger Anzeigenleitung Marco Gasser, Stephan Schwab Gesamtherstellung Tamedia Production Services, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Druck Ziegler Druck- und Verlags-AG, Winterthur Ombudsmann der Tamedia AG Ignaz Staub, Postfach 837, 6330 Cham 1 ombudsmann.tamedia@bluewin.ch Telefon Inserateannahme 044 248 66 20 Auflage 202 000 Exemplare Erscheint wöchentlich Service Herausgeberin 20 Minuten AG Werdstrasse 21, 8021 Zürich Tel. Redaktion 044 248 68 68 Fax Redaktion 044 248 66 21 E-Mail redaktion@friday-magazine.ch friday-magazine.ch 20minuten.ch

In Filialen dieser Geschäfte ist Friday erhältlich:

Foto: Dennis Stenild; Christa trägt: Cocktailkleid von S. Oliver Selection, Fr. 259.-

GENIESSE DIE BESTEN FESTIVALMOMENTE MIT HEINEKEN®

weg 35, Zürich, Tel. 044 210 24 05; Josefstrasse 74, Zürich, Tel. 043 960 30 55; americanapparel.net Bloom's Poststrasse 10, Zürich, Tel. 043 422 88 88; bloomszuerich.comBuffalo-Boots Limmatquai 98, Zürich, Tel. 044 252 06 10 Fidelio Münzplatz 1, Zürich, Tel. 044 211 13 11; fideliokleider.ch French Connection Infos Modeagentur Phantom, Glattbrugg, Tel. 044 311 33 77; frenchconnection.com Gassmann Mode Poststrasse 5/7, Zürich, Tel. 044 211 08 37; gassmann-mode.ch Grieder Kapellplatz 1, Luzern, Tel. 041 410 22 51; Bahnhofstrasse 30, Zürich, Tel. 044 224 36 36; bongeniegrieder.ch Jelmoli Seidengasse 1, Zürich, Tel. 044 210 20 90; jelmoli.ch Julius Kunert kunert.de La Redoute Versand Infos Montreux, Tel. 0848 848 506; laredoute.ch Levi Strauss Infos Real Time Society, Zürich, Tel. 043 205 25 35; Infos Modeagentur Häberlein & Mauerer, München, Tel. 0049 89 38 10 81 89; levistrauss.com Lovers Lane Bärengasse 4, Zürich, Tel. 044 210 23 66; loverslane.ch Supertrash Infos Modeagentur Phantom, Glattbrugg, Tel. 044 311 33 77; supertrash.us S. Oliver Women Infos Wallisellen, Tel. 044 839 30 00; s.oliver.de


Horoskop vom 8. bis 14. Juli

Widder (21.3. – 20.4.) Waage (24.9. – 23.10.) Weich gespült von sanfNummer eins in deinem ten Sternen: Da freut Leben ist die Beziehung. sich dein Partner. Ab Sex spielt dabei eine Montag bist du wieder Nebenrolle. Viel wichtiziemlich tough – aber ger: gemeinsame Unterhoffentlich nicht im Job. Liebesglück: Michelle nehmungen, lange GespräRodríguez wird Der erfordert Geduld und che, Seelensymbiose. am Mittwoch 33. keine Hauruckaktionen. Stier (21.4. – 21.5.)

a) Findedie Fehler

Was haben wir im zweiten Bild verändert? Finde es heraus und gewinne 50 Franken in bar. Sende ein SMS mit FINDEN und der Anzahl Fehler (z. B. FINDEN15) an 2020 (Fr. 1.– pro SMS). Gratis-Teilnahme auf friday-magazine.ch/win

Schwamm über die Vergangenheit. Statt zu grübeln, gehst du lieber mit Freunden feiern: Bravo! Zoff mit dem Chef? Bloss nicht! Er sitzt am Drücker – du verlierst den Zweikampf.

Zwillinge (22.5. – 21.6.)

Man sollte, man könnte, man müsste? Prinzipien sind dir gerade schnurz. Du erfindest deine eigenen Regeln – und amüsierst dich königlich dabei. Aber nicht im Job: Da zählt Disziplin.

Horoskop: Erich Bauer; astro-bauer.de / Fotos: Getty Images (2), face to face (1)

Krebs (22.6. – 23.7.)

Mit Venus als Gast steigt dein Liebesbarometer. Paare turteln wie verrückt, Singles daten sich ins Glück. Auch im Job läuft es rund – weil du den Mut hast, Neuland zu betreten: macht Eindruck.

Löwe (24.7. – 23.8.)

Du hast Erfolg auf der ganzen Linie – und stehst eigentlich permanent im Mittelpunkt. Aber gewöhn dich bitte nicht daran. Wenn dein Publikum merkt, dass du ständig Applaus brauchst, entzieht es dir die Sympathie.

b) Teilnahmeschluss: Donnerstag, 14. Juli, 23.59 Uhr. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Lösung aus der letzten Nummer: 6 Fehler

Jungfrau (24.8. – 23.9.)

Du redest viel – aber fast nie über deine Gefühle. Angst, Schwäche zu zeigen? Ist unnötig. Gerade dass du nicht perfekt bist, macht dich so liebenswert.

Skorpion (24.10. – 22.11.)

Liebe ohne Rausch und rasende Leidenschaft? Unmöglich. Du stehst permanent unter Strom. Singles sehnen sich nach einem exotischen Abenteuer: begünstigt den Flirt am Ferienort.

Schütze (23.11. – 21.12.)

Du hast Aha-Erlebnisse am laufenden Band und kommst aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Viele Ideen entstehen jetzt – und ein paar davon kannst du sogar erfolgreich realisieren.

Steinbock (22.12. – 20.1.)

Deiner Selbstkritik ist es zu verdanken, dass die Beziehung wächst und gedeiht. Beide Partner entwickeln sich weiter – nicht immer gleichzeitig, aber in die gleiche Richtung. Toller Nebeneffekt: Der Sex prickelt wieder wie am ersten Tag.

Wassermann (21.1. – 19.2.)

Schluss mit Easy-Going-EasyLiving! Alltag, Job und Pflichten rücken ab sofort in den Fokus deiner Interessen. Davon profitieren deine Beziehung und natürlich erst recht dein Job.

Fische (20.2. – 20.3.) Ohne Partner bist du etwas verloren. Aber Vorsicht: Wenn du zu viel klammerst, löst das beim anderen einen Fluchtreflex aus. Liebe

Geld

Fitness Friday Nº 27

41


das bin ich 2

3

1

Tanya, 18, Zürich Mein Schuh

5

4

1 Er ist von Vera Cuoio und der teuerste meiner Sammlung: 470 Franken. Meine Verwandten schenkten mir einen Gutschein, so konnte ich ihn mir leisten.

Mein iPod

2 Ohne Musik geht gar nichts. Ich höre Pop, R’n’B, House und Electro.

Mein Parfum

3 Ich rieche immer nach Jean Paul Gaultiers Ma Dame. Mein Freund findet den fruchtigen Duft toll. 4 «Classy» von Derek Blasberg ist ein super Knigge mit spannenden Lebensweisheiten für die Frau. Diesen Buchtipp habe ich aus dem Friday.

Meine Kette

5 Habe ich von meiner BFF zu Weihnachten bekommen. Sie hat sie mir aus den Ferien zugeschickt.

Tanya ist halb Schweizerin, halb Libanesin. Bald hat sie das zweite KV-Lehrjahr in einer Anwaltskanzlei geschafft. In ihrer Freizeit liegt sie an der Sonne, geht shoppen oder singt auch einfach mal drauflos.

HIER HAST DU DAS SAGEN! > Lade ein Bild von dir auf friday-magazine.ch hoch, füll den Fragebogen aus, und mit etwas Glück und Style bist du bald hier.

42

Friday Nº 27

Redaktion: Olvia Kurz / Foto: Peter Hauser

Mein Buch


20 Minuten und Studio Line von L’Oréal Paris bringen den Rapper Stress in euer Schulhaus.

Dreht mit eurer Klasse ein Musikvideo zu einem beliebigen Song von Stress und holt euch den Superstar für ein exklusives Konzert in die Aula eures Schulhauses. Weitere Infos und Teilnahmemöglichkeit unter www.star.20min.ch


Gaelle trägt Max Volume Grandiose Mascara Black Nr. 01 und Colour Passion Lipstick Nr. 09 Merlot

6X MEHR WIMPERNVOLUMEN BEI NUR EINMAL AUFTRAGEN.

von NIVEA! te rs

DER ABSOLUTE VOLUMEN-BOOSTER FÜR GRANDIOSE WIMPERN.

• Extra grosse Bürste erreicht jede Wimper • Wimpern verdichtender Komplex mit Bienenwachs • Angenehmes Auftragen ohne zu verklumpen • Augenärztlich getestet

www.NIVEA.ch/grandiose www.facebook.com/nivea.ch 0800 80 61 11 (Mo–Fr, 9–12 Uhr, gratis)

Die grösste

27 - 20 Minuten Friday 2011  

Alles zu Beauty, Mode, People, Nightlife

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you