Issuu on Google+

21. bis 27. Oktober 2011 Nº 42

A I G R O GEMAY R E G JAG

ER AR-TOCHT T S K C O R E DI IM BEAUTGY GIBT SICH I W VOLL INTERVIEH MINKT. C UNGES C ARA HAT OKAY, MASER DRAUF SIE IMM

Traumberuf Modedesignerin

war an den Swiss Nightlife Awards S.30

Blazer für breitere Schultern


DER NEUE HERRENDUFT


10

LAUB-BLAZER

Diese Teile gehen im Herbst besonders gut und halten dich warm und stark.

18

DER STOFF, AUS DEM DIE TRÄUME SIND

Cover-Foto: Alasdair Mclellan / art partner Fotos Inhalt: Nadine Ottawa (1), Sabine Oggenfuss (1), Dukas (1), Getty Images (1), tilllate.com (1), Zvg (1)

Modemacherin Nina Egli jettet für ihre Arbeit um die Welt. Ein Traumjob, oder?

4 Am Start 6 Sag mal ... 8 Familiensache: Die Burris 10 Mein Traumjob:

24

Modedesignerin Nina Egli

14 Star Style: Jamie Bell 18 Mode: Blazer für Mädchen 24 Beauty: Georgia May Jagger 28 Kolumne: Miss Friday 30 Nightlife 34 Culture Club 38 Interview: Chris Martin 40 Bezugsquellen, Impressum 41 Rätsel, Horoskop 42 Das bin ich

GEORGIA MAY JAGGER REDET

über ihre berühmten Eltern, wirksame Beauty-Rezepte und Mascara.

Mitarbeiterin der Woche

CHRIS MARTIN AUSGEQUETSCHT

Bruno Mars ging nach seinem Konzert ins Indochine Zürich feiern. Wir waren dabei.

Friday-Autorin Marlies Seifert traf ColdplaySänger Chris Martin in London. Marlies sprach mit dem sozial engagierten Musiker über das neue Album der Band. Und auch über die Un ruhen in England.

14

AUSGETANZT

«Billy Elliot» war gestern. Demnächst kehrt Jamie Bell als Tintin ins Kino zurück. Friday Nº 42

3


Bei Julie

> Maison Julie, Laternengasse 3, Zürich; maisonjulie.ch

Yes,You Canon

Das kann ja heiter werden: Friday und Canon Schweiz suchen zwei PartyVJs, die an der Friday Fashion Party vom 11. 11. die Gäste beim Feiern filmen. Die Gewinner erhalten je eine Canon Legria HF M41 und eine Schulung, damit vor Ort auch alles schön professionell vonstattengeht. > mehr Infos auf canon.20min.ch

ACHEN > MITMbei sein? Dannt

lst da tschaf Du wil ine Videobo arum e ,w s m n u nim hl J geeig d erzä auf un u als Party-V dst du d lä gerade t. Das Video hoch. h net bis on.20min.c n auf ca

4

IN

Skandalnudel Paz de la Huerta im Clip von Agent Provocateur

• • Sich über die neue BBCGlitter-Boots

Comedyshow «Come Fly with Me» schlapp lachen

OUT

Julia Saner will vielleicht mal Schauspielerin werden

Die Krawatte lose um den Hals tragen

Klingeltöne in Zug oder Tram ausprobieren

TavisWechsel Tavis Wechsel

Vor einem halben Jahr kündigte Fashionbloggerin Tavi Gevinson, 15, an, sich mit anderen Dingen als nur Mode befassen zu wollen – und hielt Wort: In Tavis neuem Internet-Magazin «Rookie Mag» gehts um Filme, Musik, Freundinnen, Liebe, Sex und Gefühle. Für die Oktober-Ausgabe hat Tavi Shootingstar Elle Fanning interviewt, gibt Tipps, wie die Eltern deiner Freunde dich mögen und präsentiert ihre liebsten Gruselbücher. > rookiemag.com; Tavis Modeblog: Modeblog:thestylerookie.com thestylerookie.com

Friday Nº 42

EINER FÜR ALLES

DER MATTI-BAG VON LALA BERLIN IST GEFRÄS SIG WIE EIN WOLF: IN DEN OVERSIZED-JUTEBAG PASSEN DEINE EINKÄUFE GENAUSO REIN WIE DIE SACHEN FÜRS FITNESS ODER DEN WEEKENDTRIP. > Fr. 49.90, auf speiselift.com

WE

die Swatch Touch: Bei ihr lassen sich sämtliche Funktionen per Touchscreen steuern. Dank der Hintergrundbeleuchtung lässt sich die Zeit auch im Dunkeln ablesen. Gibts in fünf Farben – und in trendiger Camouflage. > Fr. 130.-, swatch.ch

Redaktion: Marc-André Capeder / Fotos: Jim Kämmerling (1), Getty Images (2), Dukas (1), Reflex (1), PR (8)

Tapeten mit Vogelmustern, gemütliche Sofas und romantische Wandmalereien: Bei Maison Julie fühlt man sich gleich daheim. Das perfekte Ambiente, um die Kleider im Stil der 40er- und 50er-Jahre der österreichischen Stardesignerin Lena Hoschek (Katy Perry liebt ihre Designs) zu entdecken. Dazu gibts Schuhe der japanischspanischen Designerin Chie Mihara und Schmuckkreationen des Zürcher Labels Objects of Desire.


Jim, 24, lebt in New York und zeigt jede Woche, was dort gerade hip ist. Für tägliche News: twitter.com/jimkaemerling

1Star, Star, 2Looks

Ihr habt es sogewollt. gewollt.

Was Florence + The Machine Für alle, die Feel-good-Hymnen lieben Wo Liveshow im Boom Boom Room Florence Welch beschreibt ihr neues Album «Ceremonials» als die perfekte Hangover-Musik. Im New Yorker Boom Boom Room spielten sie das Album zum ersten Mal live. Freut euch auf Songs wie «Never Let Me Go» und «Lover to Lover». Brillant!

Ob mit oder ohne Demi: Ashton Kutcher gefällt gefällt euch besser mit Fliege.

> wo in der Schweiz: im CD-Handel oder auf iTunes

Mein Ding

Sen EA, Na rd NIV Keywo resse an die d .– A d un 0 (Fr. 1 er 202 Numm ) oder mach S f pro SM mit au gratis min.ch 0 nivea.2

Triff Rihanna!

Am 7. November gastiert Superstar Rihanna mit ihrer «Loud»-Show im Zürcher Hallenstadion. Möchtest du der Sängerin und Nivea-Botschafterin vor ihrem Auftritt persönlich Hallo sagen? Friday und Nivea verlosen 2 x 2 Tickets für ein Meet and Greet.

ANTIIPAD

Stimm online über den nächsten Star-Look ab: www.20min.ch/community/rating

OSUNG > VEdRe Lein SMS mit men

MIT DEM MULTIMEDIA-PLAYER COWON C2 KANNST DU ZWAR NICHT ONLINE GEHEN. UNTERWEGS FOTOS VON DER CAM LADEN, FILME SCHAUEN ODER MUSIK HÖREN GEHT MIT DEM GÜNSTIGEN C2 ABER BESTENS. > Cowon C2, 16 GB, Fr. 199.–; cowon.ch

Friday forscht

Wieentsteht ein Ohrwurm?

Tatsächlich haben sich schon Wissenschafter mit der Frage beschäftigt. Zu Ohrwürmern werden simple Lieder, deren Texte sich wiederholen. Es genügen wenige Takte des Refrains, und unser Hirn ist angefixt und wiederholt den Refrain unbewusst. Sind wir müde oder gestresst, passiert das besonders oft. Den Ohrwurm mehrmals zu Ende hören, um ihn loszuwerden.

ANZEIGE

Ready for anything Zu allem bereit sein – eigene Wege entdecken. In Schuhen, auf die man sich verlassen kann. Für Damen und Herren. Damenmodell: OCTAVIA

www.allrounder.com Damenmodell: CAREZZA Erhältlich in den MEPHISTO-Geschäften in Ihrer Nähe und im guten Schuh- und Sportfachhandel. Gratis-Informationen anfordern bei: ALLROUNDER, FOM SPREITENBACH, Pfadackerstr. 7 (H. Paul Meier), 8957 SPREITENBACH, info.ch@mephisto.com.


Wo kann man dieses Brett kaufen?

Bisher ists nur ein Einzelstück: Topmodel Alessandra Ambrosio erhielt für ein Shooting auf Hawaii ihr eigenes Victoria’sSecret-Surfbrett. Heiss!

Passt eine Ex-Wrestlerin in ein Abendkleid?

Stacy Keibler strahlt am New York Film Festival an George Clooneys Seite und macht sich nichts aus den fiesen Kommentaren der Medien.

Das wird wohl auf ewig ihr Geheimnis bleiben.

Eifersüchtig?

Ryan Gosling knutscht im Auto mit seiner neuen Freundin Eva Mendes. Hund Hugo passt das gar nicht: Er bereitet dem Spass ein Ende.

Wann nervt es, Schauspielerin zu sein?

Wenn man wie Marion Cotillard platschnass und oben ohne mit sechs Männern rumstehen und aufs nächste «Und Action!» warten muss.

6

Friday Nº 42

Redaktion: Martin Fischer / Fotos: Dukas (4), Getty Images (2), interTopics (1), Wenn (2), Splash News (1)

Was gibts da zu sehen, Katy Perry?


Wird das noch was?

hen während Die hübschen Wienerinnen ste ys koz Sar las des DJ-Sets von Nico rum. eilt ngw gela lich ziem Sohn Pierre

Was hat dieses Mädchen?

Eine Marc-Jacobs-Tasche. Ein iPhone. Und super Gene! Gestatten: LilyRose, die zwölfjährige Tochter von Vanessa Paradis und Johnny Depp.

Wer steckt da drunter?

Kim Kardashian. Das It-Girl probierte in Dubai eine Burka an. Kaufen wollte sie das Ding dann doch nicht. Und schlürfte schon am nächsten Tag gewohnt offenherzig einen Milkshake.

Desperate Housewifes etc.: © Disney Media Distribution | All Rights Reserved.

ANZEIGE

Wir haben schon jetzt die neuen Folgen für Sie! Sehen Sie schon heute wie es bei «Desperate Housewives» weitergeht. Zum ersten Mal in der Schweiz können Sie die beliebtesten TV Serien direkt nach der US-Ausstrahlung geniessen. Mit On Demand von upc cablecom sehen Sie schon heute die brandheissen Folgen von Desperate Housewives und Grey’s Anatomy sowie Private Practice in Originalsprache mit deutschen Untertiteln.

Weitere Infos unter:

upc-cablecom.ch/serien


Du Schlange! Nina Burri verbiegt sich für Geld. Ihre Schwester Claudia ist dagegen froh, muss sie sich an ihrer Seite nie verstellen. Aufgezeichnet von Lucien Esseiva Foto: Anja Schori «Wir haben uns immer super ergänzt»: Nina über sich und Claudia (l.).

Showgirls

Bevor die Bernerin Nina Burri als Schlangenfrau durchstartete, war sie professionelle Balletttänzerin und Showgirl im Moulin Rouge in Paris. 2013 wird sie mit dem Circus Knie auf Tournee gehen. Ihre drei Jahre ältere Schwester Claudia ist Juristin und führt in Bern ein Geschäft für Trachten. Auf dem Bild von 1980 posieren die Mädchen auf dem Balkon ihres Elternhauses in Wabern BE.

8

Friday Nº 42

«Als Nina bei ‹Die grössten Schweizer Talente› war, habe ich vor lauter Nervosität eine Woche lang nicht geschlafen. Und dermassen viel Kaffee getrunken, dass ich am Schluss eine Magenschleimhautentzündung hatte. Ich war immer auf Ninas Seite: Als sie mit 16 das Gymi abbrechen und in die Ballettschule nach Basel gehen wollte, habe ich unsere Eltern bearbeitet, bis sie Ja sagten. Dabei war ich als Dreijährige furchtbar eifersüchtig, als sie auf die Welt kam, und habe sie im Kinderwagen immer gezwickt. Ganz schön fies. Heute bin ich an jedem wichtigen Auftritt von ihr dabei. Wenn Nina von der Bühne kommt, ist sie oft sehr kritisch mit sich selber. Sie ist eine unglaubliche Perfektionistin. Die Minifehler sieht im Publikum ja eh niemand. Das sage ich ihr dann, um sie zu beruhigen. Bei meiner Schwester muss ich mich nicht verstellen. Da fühle ich mich verstanden und aufgehoben.»

Nina, 34, kritisch

Claudia ist das pure Gegenteil von mir: analytisch und genau. Drum macht sie auch meine Buchhaltung. Ohne sie wäre ich total am Anschlag und käme kaum zum Trainieren und Auftreten. Dass wir so unterschiedlich sind, ist super! So kamen wir uns nie in die Quere. Weder bei der Jobauswahl noch bei den Hobbys. Stattdessen haben wir uns immer super ergänzt. Claudia ist dafür verantwortlich, dass ich nach der Ballett-Krise, die ich mit 25 hatte, ins Showgeschäft wechselte. Ich hatte damals quasi ein Tanz-Burnout. Sie hat mir geraten, ich solle mich doch be im Moulin Rouge bewerben. Ich war skeptisch, habe meine Bewerbung aber trotzdem abgeschickt, und ein paar Monate später hatte ich den Job. Das Showgeschäft kann anstrengend sein. Alle wollen was von dir, aber Freunde findet man selten, weil meist alles oberflächlich bleibt. Darum ist es wichtig, dass Claudia für mich da ist.»

Fotos: privat (1)

Claudia, 37, analytisch


Coral Black Velvet. Die Nr. 1 Marke für Schwarzes. Tiefschwarz fasziniert und ist einfach umwerfend. Und damit Schwarzes länger intensiv schwarz bleibt, gibt es Coral Black Velvet. Die BLACKPROTECT™- Formel schützt ab der ersten Wäsche, beugt Knötchenbildung (Pilling) vor und pflegt Ihre Kleidung. So bleibt die Intensität von Schwarzem und Dunklem länger erhalten. Entdecken Sie’s selbst!

Seit 10 Jahren das meistgekaufte Waschmittel für Schwarzes & Dunkles.


meinm traub jo

Friday triff t Leute, die es in kreativen Jobs bis nach ganz oben geschaff t haben. Diesmal verrät die Zürcher Designerin Nina Egli, wie du den Einstieg ins Modebusiness schaff en kannst.

» r h U e i d m u d n u r e «Ich arbeit onNaivität:DashalfNinaEgli,eine

s se Porti Ehrgeiz und eine grosignerin zu werden und Kleider ihres Label erfolgreiche Modedesfairs auf der ganzen Welt zu verkaufen. mily Af Toujours Toi Fa genfuss r Fotos: Salome Og ede Text: Marc-André Cap

n

ina Egli hats geschafft: Shops in Zürich, Paris, New York und Tokio verkaufen Kleider ihres Labels Toujours Toi Family Affairs. Moderedaktorinnen von «Elle» und «Nylon» besuchen ihre Shows und bauen ihre Sachen in Modestrecken ein. Mittlerweile ist die 34-jährige Zürcherin so erfolgreich, dass sie ständig zwischen ihrem Zuhause in New York und anderen Modemetropolen hin- und herjettet. Gerade hat sie erfahren, dass die superhippe Boutique Opening Ceremony in New York und L. A. ihre Kleider ins Sortiment aufnimmt. 1

Friday: Nina, was bedeutet es, wenn deine Kleider bei Opening Ceremony hängen? Nina Egli: Es ist eine Riesenehre 2 und eine Riesenchance. Die verkaufen ja auch etablierte Designer wie Alexander Wang, Rodarte, Carven oder Mary Katrantzou. Wie hast du das geschafft? Ich habe meine Kollektion wie immer an den Modemessen in New York und Paris präsentiert. Dort 1) Sommer, komm suchen die Einkäufer nach neuen bald wieder: Die Labels für ihre Shops. Den Leuten von neuste Kollektion. 2) Der Stoff, aus dem OC haben meine Sachen wohl gefallen. die Träume sind: Nina schaut sich ein Welche Eigenschaften muss ich mitbringen, um als Modedesignerin Erfolg zu haben? Musterbuch an.

10

Friday Nº 42

NINA EGLIS Du musst auf Leute zuKARRIERETIPPS: gehen können und ein Ergattere ein Praktikum in der guter Networker sein. Branche und sammle so wichtiges Gerade am Anfang, wenn Knowhow. Versuch dein Glück im Ausdu noch kein Geld hast, land – zurück in die Schweiz läuft alles über Beziekannst du immer noch. hungen. Und du musst Zeig deine Kollektion an vielen, auch kleinen ModeschauFotografen, Make-up Aren. Je mehr Leute sie sehen, desto tists und Stylisten kenmehr wird darüber gesprochen. Die besten Modeschulen: nen lernen. Und RedakFHNW Basel, Central Saint Martorinnen von Modezeittins College of Art and Design in schriften, damit sie London, Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen. über dich schreiben. Wie stehts mit Talent? Klar brauchts Talent. Aber am wichtigsten ist das Durchhaltevermögen. Es kommen täglich neue tolle Labels auf den Markt, da wartet keiner auf deins. Welche Modeschule hast du besucht? Gar keine! Ich habe das Handwerk bei meiner Mutter gelernt, sie ist Modedesignerin. Family Affairs ist ein Mutter-Tochter-Unternehmen. Wir designen gemeinsam. Mein Mami macht die Schnittmuster, darin bin ich nämlich nicht so gut. Ich kaufe Stoffe ein. Ist es kein Nachteil, dass du nicht studiert hast? Vielleicht war das sogar mein Glück. So ging ich mit einer gewissen Naivität an die Sache heran. Als Modestudent lernt man, wie unglaublich anstrengend und schwierig es ist, ein Label aufzuziehen. Ob ich dann noch den Mut gehabt hätte, weiss ich nicht. Schaffen deshalb junge Schweizer Designer nur selten den Durchbruch? Ich glaube, sie geben zu früh auf. Man kann nicht drei Kollektionen machen und glauben, man sei dann gleich weltbekannt. Man muss optimistisch bleiben und an sich und seinen Erfolg glauben.


Die Zürcherin Nina Egli, 34, kommt 2002 nach New York, um Schauspielerei zu studieren. Nebenbei entwirft sie Schmuck und gründet das Label Toujours Toi. Celebritys wie Mischa Barton, Scarlett Johansson und Juliette Lewis tragen ihre Stücke. 2008 bringt Nina mit ihrer Mutter Kaya, einer Modedsignerin, die erste Kollektion von Toujours Toi Family Affairs heraus: Kleider, Blusen und Mäntel im 60s- und 70s-Stil mit Retro-Prints, viel Vintage-Feeling und Mädchencharme. > toujours-toi-family-affairs.com


An sich glauben, das klingt immer so einfach. Ich weiss. Dabei ist es superhart. Am Anfang verdienst du keinen Rappen, hast aber eine Menge Auslagen für Stoff und Produktion. Das kann schon deprimierend sein. Soll man sich Stars wie Alexander Wang zum Vorbild nehmen? Warum nicht? Aber man muss wissen: Alexander Wang ist schon sehr lang im Business. Und er hat sogenannte Backers im Hintergrund, Leute mit richtig viel Kohle, die sein Label mitfinanzieren. So kann er viel mehr investieren für Shows, PR und Kommunikation und sogar einen eigenen Shop eröffnen. Solche Backers habe ich nicht. Wie viel arbeitest du eigentlich? Rund um die Uhr, auch am Wochenende. Das hab ich in New York gelernt. New Yorker denken nicht in Arbeitsstunden, die schuften einfach ständig. Gesund ist das nicht, aber es geht halt nicht anders. Sag doch bitte auch noch etwas Positives! Oh, da gibts ganz viel. Ich habe eigenständig etwas aufgebaut, konnte mein Label in die gewünschte

So entsteht eine Kollektion April Inspiration: «Das kann Musik sein, Filme, Kunst, ein Lebensgefühl. Die Sommerkollektion 2012 heisst Les Vacances. Ich liess mich von Südfrankreich inspirieren.» Mai Designprozess: «Ich schliesse mich ein paar Tage in mein Atelier ein und zeichne. Dabei bin ich ständig am Telefon mit meiner Mutter. Sie stellt in der Schweiz die Schnittmuster her. Meist sind wir uns über Rocklängen uneinig.» Juni Stoff-Auswahl: «Ich mache mich in New York und in Indien auf die Suche nach Stoffen, Knöpfen und Reissverschlüssen. Das ist der schönste Teil des ganzen Prozesses.»

1

Juli Samples: «Mit dem Stoff lasse ich in einer Produktionsstätte in New York Samples herstellen.»

3

2

12

Friday Nº 42

1) Wenig Ausgaben für Kleider: Nina trägt meist ihre eigenen. 2) Vielseitig: Muster aus der Sommerkollektion 2012. 3) Auf dem Moodboard hält sie fest, was sie inspiriert.

August Lookbook: «Das Lookbook ist für Presse und Einkäufer und zeigt jeden Look der Kollektion. Ich organisiere Models, einen Fotografen und Stylisten fürs Shooting.»

September New York Fashion Week: «Ich überlege mir ein Showkonzept, caste Models, organisiere die Haar- und Make-up-Leute und suche die passende Location für die Show. Eine hektische Zeit!» Oktober Modemessen: «Auf nach Paris zum Networken! Ich zeige meine Samples an einem Stand und hoffe, dass die Einkäufer der Boutiquen sie toll finden und ganz viel kaufen.» November Bestellungen: «Zurück in New York, fasse ich alle Bestellungen zusammen und fordere die nötigen Mengen Stoff für die gesamte Produktion an.» Dezember Produktion: «Ich lasse die Kleider in New York herstellen. Das dauert in der Regel mehrere Monate.» März Versand: «In einem Minibus hole ich die Produktion ab und bringe sie in mein Atelier. Dort verpacke ich alle Teile und verschicke sie an die Boutiquen. Während ich das mache, denke ich schon wieder an die nächste Kollektion.»


DEIN TRAUMJOB, WENN DU ...

ein ewiger Optimist bist: «Sonst gibst du nach zwei Kollektionen wieder auf. » dich für Geschichte, Kultur und Kunst interessierst: «Ein guter Modedesigne r lässt sich von vielem inspirieren.» Sprachtalent hast: «In Paris läss t dich jeder stehen, wenn du kein Französisch sprichst.» ehrgeizig bist: «Du musst dir den Erfolg deines Labels mehr als alles andere wünschen.» dich durchsetzen kannst: «Das Mod ebusiness ist eine Bitch. Ellbogen ausfahr en!»

KEIN JOB FÜR DICH, WENN DU ...

deiaufs schnelle Geld aus bist: «Bis du von e.» Jahr rts nem Label leben kannst, daue en und farbenblind bist: «Ein Gespür für Farb g.» endi notw t Muster ist unbeding Label keine Überstunden machen willst: «Ein .» n-Job unde ist ein 24-St BezieSmalltalk hasst: «Designer leben von nnBeka hungen und ihrem Netzwerk. Und neue .» ltalk schaften beginnen nun mal mit Smal st nicht fit bist: «An Shows und Messen renn .» tanz Subs die an geht du die ganze Zeit rum. Das

Richtung lenken. Ich habe freie Hand in allen Entscheidungen und bin keinem Vorgesetzten Rechenschaft schuldig. Und ich kann von meinem Label leben. Du verdienst also richtig gut? Ich schwelge nicht im Luxus, aber ich kann mir eine schöne Wohnung in Brooklyn leisten und muss nicht jeden Cent umdrehen. Geld für Kleider gebe ich ja kaum aus, ich trage meistens meine eigenen. OSUNG > VERL s Wolltest du schon mal alles hinschmeissen? Affair Family ays die D rs Toi Immer wieder mal. (Lacht) Meistens Toujou den Fashion 12: Am 20 an zeigt rkollektion signers dann, wenn alles zusammenkommt: e e Somm der Swiss D t dazu s an y verlo SMS mit Die aktuelle Kollektion produzieren 11.11. a id r F . Choice ts. Sende ein DAYS, N e k IO und schon die Samples der nächsten 3x 2 Tic eyword FASH an die resse .– dem K d A d n herstellen, Pressetext schreiben, 1 u Namen er 2020 (Fr. Numm pro SMS). Bilder fürs Lookbook shooten, Shows vorbereiten. Mit einem Team im Rücken ist das kein Problem. ELE ES VÖG CHARL N DAYS Aber wenn man wie wir alles FASHIO 2011 allein macht, fragst du dich ZURICH le Fashion schon manchmal: Warum tu m Vöge den vo arles Die Ch ich 2011 fin r Puls 5 ich mir das an? e r h u c Z r s Day im Zü wird der 12.11. t Und, warum tust du dir das an? 9. bis Unterstütz Vögele, . t t rles a n h sta C Das Label ist mein Leben, n vo eitere Anlass -Benz und w s ab s t e e d k e meine Identität. Es aufzugec c i T Mer ern. > ashionPartn auf f ben, wäre, wie einen Teil von Fr. 35.– urich.com daysz mir sterben zu lassen.

ANZEIGE

Es macht mich glücklich, dass meine Familie eine Zukunft hat. Eduardo, Pflücker, Brasilien

Denn jeder Schluck tut Gutes.


g n i g k c Zum Glü r aus eHätte er den Oscar er lee iss: er

Jamie Bell wiot» bekommen, würde. ll en für «Billy E t in «Tintin» mitspiel jetzt nich Text: Lucien Esseiva

J

amie Bell ist gerade 14, als «Billy Elliot» im Jahr 2000 in die Kinos kommt. Der Film um den Ballett tanzenden Arbeitersohn wird ein Riesenhit, 13 Millionen rennen in die Kinos, um ihn zu sehen, er gewinnt 48 Preise, und Jamie wird als bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert. «Der Rummel um meine Person war der absolute Horror», erzählt Jamie, 25, im Friday-Interview. Wir treffen ihn anlässlich seines neuen Films «The Adventures of Tintin». Aber Jamie spricht von früher: «Ich wurde dermassen auf Billy Elliot reduziert, dass mir die Lust aufs Tanzen komplett vergangen ist. Ich sagte mir: Danke euch allen! Aber ich kann mehr als nur den lustigen Tanzjungen spielen.» Dass er den Oscar dann doch nicht gewonnen hat, habe sein Leben gerettet. «Wie hätte ich mich danach noch motivieren sollen? Was hätte ich noch erreichen können?»

Er erzählt, dass er als Reaktion auf den Erfolg von «Billy Elliot» in seinem Leben radikal aufgeräumt habe. Er feuerte seinen Berater und trennte sich von vielen Leuten in seinem Umfeld. Und das in einem Alter, in dem andere sich gerade nach ihrem ersten Job umsehen. «Ich war von Vampiren umgeben, die nicht mein Bestes wollten.» Heute habe er wenige, dafür gute Freunde. Dazu gehören Schauspielerkollegen wie Daniel Craig und Andy Serkis, der in «Tintin» den cholerischen Kapitän Haddock spielt. «Freunde sind das Einzige, worauf man in diesem Business zählen kann. Alles andere geht schnell vorbei.»

Tanzfilme? Nein, danke!

Mittlerweile hat der Brite – er ist in einem Kaff in Nordengland aufgewachsen – in 15 Filmen mitgespielt. Vom nerdigen Schüler bis zum römischen Legionär war alles dabei. Seine neuste Rolle, die Comicfigur Tim aka Tintin, hat einige Parallelen zu seinem eigenen Leben: Tintin hat keine Eltern – auch Jamie hat seinen Vater nie kennen gelernt: «Ich vermisse ihn auch nicht.» Tintin ist von Beruf Reporter – Jamie wollte Sportjournalist werden: «Ich mag die grossen und kleinen Dramen auf dem Sportplatz.»

Fotos: Cliff Watts/Icon International/Dukas (1), Keystone (1), Christine Benz (5), PR (3)

Von Vampiren umgeben


Heute schreibt er hobbymässig Drehbücher. Aber auch sonst passe die Rolle zu ihm: «Tintin ist ein sehr physischer Charakter. Die Art, wie er geht, seine Gestik ist extrem stark.» Komisch, schon wieder landet das Gespräch beim Tanzen.

Jamies Fashion-Moment: AnEnglishmaninL.A. Redaktion: Victoria Steiner

Shirt von Surface to Air, Fr. 109.– bei The Gloss.

Reisen zum Mond Würde er jemals wieder in einem Tanzfilm spielen? «Tanzen steckt tief in mir drin», sagt er. «Das muss raus. Darum tanze ich oft einfach in meiner Wohnung herum. Aber wieder in einem Tanzfilm mitspielen? Nein danke!» Die neuen Filme dieses Genres wie «High School Musical» schaut er sich nicht an. «Diese schnulzige Mischung aus Lovestory und Streetdance mag ich überhaupt nicht. Das hat mit Tanzen nicht mehr viel zu tun.» Viel lieber zieht er sich in der Freizeit in seine kleine Wohnung in Los Angeles zurück, spielt auf seiner Gitarre, hört Musik und liest Bücher über sein grosses Hobby, die Raumfahrt. «Ziemlich nerdig. Aber die Astronauten sind die wahren Helden unserer Zeit.» Selber würde er aber niemals in eine Rakete steigen und zum Mond fliegen. «Ich würde mir in die Hose machen, ich fürchte mich vor Raketen! Ausserdem habe ich schreckliche Höhenangst.»

Blazer, Fr. 179.– von H&M.

Anzughose, Fr. 79.90 von H&M.

Uhr, Fr. 320.– von CK.

«The Adventures of Tintin: The Secret of the Unicorn» Die Verfilmung des «Tim und Struppi»Comics entstand mit neuester Digitaltechnik. Performance Capturing übertrug Jamie Bells Bewegungen eins zu eins in die animierte Filmfigur Tintin aka Tim. Mimik und Gestik der Trickfiguren wirken extrem echt. Anders als bei bisherigen Animationsfilmen hat man auch die Schauplätze komplett am Filmset nachgebaut. Der schnelle, packende Film stammt von den beiden Filmgrossmeistern Steven Spielberg und Peter Jackson.

«Tim und Struppi»Comics, ab Fr. 13.50 von Analph Comics Shop.

Schal von Ralph Lauren, Fr. 110.– bei Grieder.

Chucks, ca. Fr. 75.– von Converse.

> Ab kommendem Donnerstag 27. 10. im Kino Friday Nº 42

15


Abgehoben

Gleichheit für alle!

In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Raumfahrt, etwa mit den Mondlandungen und künftigen Marsmissionen.

Fiedel, fi edel

Jamie steht auf klassische Musik. Manchmal hört er fünf Stunden lang das gleiche Stück.

Gleichgeschlechtliche Ehen sollten auf der ganzen Welt legal sein, findet er.

Sauwetter!

In L. A. vermisst der Engländer das Schmuddelwetter seiner Heimat.

2006

JAMIES WELT

Mann von Welt

Die Welt ist sein Zuhause. Er hat schon in Neuseeland, Italien, Mexiko und Ägypten gelebt.

2011

3Dinge

1. Hat seine Freundin beim Videodreh von Green Days «Wake Me Up When September Ends» kennen gelernt.

2005

2. Ist eng mit Daniel Craig befreundet. 3. Auch seine Grossmutter, Mutter und Tante sind Tänzerinnen. Workaholic

Seit er 14 ist, dreht er pro Jahrmindestens einen Film.

Grosses Kino

Er hat schon mit den Regiestars Peter Jackson (l.), Steven Spielberg (M.) und Clint Eastwood (r.) gedreht.

Tippse

Er wollte Sportjournalist werden. Heute schreibt er Drehbücher.

Ersatz-Papi

«Billy Elliot»Regisseur Stephen Daldry ist wie ein Vater für ihn. Seinen eigenen Dad hat er nie kennen gelernt.

Working Guy

Jamie (l.) lauscht am Set von «Tintin» den Anweisungen von Steven Spielberg.

Struppi

Jamie hat wie Tim einen kleinen weissen Hund. «Mein bestes und einziges Trainig.» Eeecht? (Siehe unten rechts!)

Das war einmal… 2000

Jamie ist schon mit 14 ziemlich cool.

2005

Im Casual Look an einer Party.

2000

Als Ballettjunge «Billy Elliot».

16

Friday Nº 42

2001

Herausgeputzt für die Screen Actors Guild Awards in L. A.

2009

Ziemlich erwachsen an einer Filmpremiere in London.

2010

Mit Hammerbody am Set von «The Eagle».

Fotos: Getty Images (7), Reflex (1), istockphoto (6), Plainpicture (1), intertopics (1), CMK (1), Face to Face (1), Cinetext (2), Splash News (1), ddp images (1), PR (2)

Happy End

Evan Rachel Wood war Jamies grosse Liebe. Dann datete sie Marylin Manson. Jetzt sind sie wieder zusammen.


Redaktion: Irène Schäppi / Fotos: Getty Images (2), PR (5)

Wie gemacht für Faulpelz Jamie: Das [3D] Men Sion Hair & Body Shampoo. Mit Panthenol, Menthol und Koffein wirkt es erfrischend und dient als Shampoo und Duschgel. Fr. 22.90 von Schwarzkopf Professional, beim Coiffeur.

Thety Beau of … Der Smog von L. A. setzt Jamies Haut zu.

Für Tänzer: Die Fusscrème Rosmarin/SheaButter macht müde Füsse wieder munter. Fr. 4.90 von I am Natural Cosmetics, bei Migros.

ANZEIGE

in ne e Ge! n i Gew PAckA eMA e, . reis tritt… l k n i in el, e hot ile

Mob

ch/ Mtv.

Der Yerba Maté Tea Cleanser soll mit einer Kombi aus Mate, Kombucha-Tee, Zitronenextrakt und Honig die Haut reinigen und erste Falten minimieren. Fr. 43.50 von Kiehl’s.

Das Parfum Urban Nature for Men könnte dem in L. A. lebenden Briten passen. Inspiration für den Duft, der nach Birne, Koriander und Muskatnuss riecht, war Kalifornien. Ab Fr. 27.90 von Esprit.

Kurze Haare lassen sich damit super stylen: Haargel Fructis Style Ultimate Gel Survivor. Fr. 7.50 von Garnier.


SOPHIA: Nietenjacke, Fr. 349.– von Zara; Glitzeroberteil, Fr. 39.90 von Mango; Cordhose, Fr. 39.– von Clockhouse; Sonnenbrille, Fr. 55.– von Fielmann. SANA: Mantel von Isabel Marant, Fr.698.– bei Fidelio; Hemd, Fr. 139.– von Stüssy; Kleid, Fr. 199.90 von Mango; Strumpfhose, Fr. 25.– von Falke. LEJLA: Mantel von Morine Comte Marant, Fr. 439.– bei Globus; Kleid, Fr. 540.– von Wolford; Fliege, Vintage; Strumpfhose, Fr. 62.– von Wolford.

GIRLS WILL BE BOYS

Wir lieferns schwarz auf weiss: Die Mädchengang streunt ganz schön breitschultrig durch die Vorstädte. Lederjacke und Blazer helfen dabei. Redaktion: Alexandra Kruse Fotos: Nadine Ottawa

18

Friday Nº 42


Sophia: paillettenkleid, Fr. 189.– von C&a; College­ jacke, Fr. 39.– von Clock­ house; Sneakers, privat.

Sophia: Bluse mit ange­ nähtem Krawatten­ band, Fr. 209.– von Liu Jo; Leder jacke, Fr. 939.– von Maje; Lederjupe, Fr. 119.90 von Mango. LeJLa: Lederjacke, ca. Fr. 799.– von Sandro; Bluse, Fr. 429.– von Red Valentino; Leder­ jupe, Fr. 59.90 von Mango; Boots, Fr. 49.90 von Dosenbach.


Sana: Collegejacke, Fr. 189.– von Stüssy; Kleid, Fr. 39.90 von H&M; alphabet-Ketten von Bex Rox, je Fr. 385.– bei Lovers Lane; Pumps, Fr. 99.90 von Zara. LejLa: Kleid, Fr. 769.– von Red Valentino; Collegejacke von nike, privat; Pumps, Fr. 49.90 von H&M; Söckchen, Fr. 11.50 von Fogal.

Friday Nº 42

21


Sophia: Mantel, Fr. 1960.–, Schuhe, Fr. 920.–, beides von Miu Miu; hemd, Fr. 59.90 von Manor; Manschettenknöpfe, privat; Strumpfhose, Fr. 62.– von Wolford. Sana: Mantel, Fr. 379.– von Sessùn; Sweater, Fr. 44.95 von new Yorker; Elefantenkette, Fr. 594.–, Elefantenring, Fr. 285.–, beides von Bex Rox bei Lovers Lane; Jeanshotpants, Fr. 89.– von Stüssy; Stiefel, Fr. 229.– von Zara. Friday Nº 42

22


Modeassistenz: Victoria Steiner; Models: Sana Soegaard Belal @ Joy Model Management, Sophie Strobele @ Joy Model Management, Lejla Hodzic @ Option Model; Hair-Stylist: Nicola Fischer @ Style Council; Make-up Artist: Emmanuel Florias @ Style Council; Fotoassistenz: Micha Freutel; Produktion: Rike Hug

SOPHiA: Nietenjacke, Fr. 349.– von Zara; Glitzeroberteil, Fr. 39.90 von Mango; Cordhose, Fr. 39.– von Clockhouse; Sonnenbrille, Fr. 55.– von Fielmann.

Friday Nº 42

23


«Ichmag harte Riffs»

Georgia Jagger, Micks Tochter und Gesicht von Rimmel, bringt sich gern mit Rock’n’Roll in Feierlaune. Lippenstift trägt sie im Laufen auf, und nach der Party trinkt sie Wasser, Wasser, Wasser. Text: Kerstin Netsch

G

eorgia ist noch im Bad», sagt uns die Pressedame. Da haben sie mich und meine drei Journalistenkolleginnen wohl ein bisschen zu früh zum Zimmer im Claridge’s-Hotel in London geführt. Es heisst, sie trinke eine Tasse Kaffee, Verschnaufpause. Es muss ein Espresso gewesen sein – 30 Sekunden später steht Georgia May Ayeesha Jagger, 19, strahlend schön vor uns. Und fragt höflich, wie es sich für eine Britin gehört, wo wir herkommen. «England, Aus tralien, Irland, Schweiz.» Anlass des Interviews ist eine Party von Rimmel London – gefeiert wird die 10-jährige Zusammenarbeit mit Kate Moss. Aber wir reden mit Georgia, weil auch sie eines der Gesichter der Kosmetikmarke ist. Die Fragen werden ordentlich der Reihe nach gestellt.

24

Friday Nº 42

Die Engländerin beginnt: Georgia, kannst du dich erinnern, wann du das erste Mal Make-up benutzt hast? «Ich hab mit dem Make-up meiner Mutter gespielt, das, was halt alle Mädchen machen. Sie hatte sehr viele Lippenstifte. Dazu hab ich ihre Kleider anprobiert, die ich dazu noch verschmiert habe, das war ziemlich schlimm.» Die Australierin (sie betont ihre Fragen wie eine Radiomoderatorin): Georgia, diese Frage klingt wie ein Essay, du bist ein ziemliches Businessmädchen, haben deine Eltern dir das beigebracht, oder hast du es dir selbst beigebracht, und wenn ja, wie? Und die zweite Frage: Was denkt deine Generation über die Generation deiner Eltern – Mick Jagger und Jerry Hall? «Okay, wow, ähm, also … Ich denke, das Gute an mir ist,

dass ich mich extrem für Dinge begeistern kann, ich liebe Multitasking. Ich hab im vergangenen Jahr an meiner Jeanslinie gearbeitet, ging gleichzeitig zur Schule, hab gemodelt, bin rumgereist … Ich denke, meine Eltern haben mir mit auf den Weg gegeben, hart zu arbeiten. Und ich bin dankbar, dass ich hier stehe und mit all diesen guten Leuten zusammenarbeiten kann.» Eine sehr gute Einstellung, lobt die Australierin.

Gute Gene

Georgia May Ayeesha Jagger, 19, ist die Tochter von Mick Jagger und dem 80er-Topmodel Jerry Hall. Selbst arbeitet sie erfolgreich als Model, seit sie 16 ist. Sie zierte das Cover der russischen «Vogue» und des legendären «Pop»-Magazins. Ausserdem ist sie das Gesicht der Jeansmarke Hudson, für die sie auch eine Kollektion entworfen hat. Und seit diesem Jahr gehört sie zu den Testimonials des Kosmetiklabels Rimmel London. Aber das alles reicht ihr nicht: Sie studiert Fotografi e und will damit Richtung Kunst gehen.


«Zu der Generationenfrage … ich glaub, ihr wärt überrascht, es gibt ganz schön viele in meinem Alter, die haben noch nie die Stones gehört. Ich selbst denke, es muss damals in den Sechzigern toll gewesen sein, besonders in London, in Gegenden wie Chelsea, die Partys…» (lacht)

In den Sechzigern muss es toll gewesen sein

Fotos: Richard Young/Rex Features/Dukas

Jetzt ist die Irin dran: Was ist das Wichtigste beim Auftragen eines Make-ups? «Man sollte nicht zu dick Foundation auftragen, das kann alt machen, und die Haut soll noch atmen können.» Die Irin hakt nach: Und was ist dein LieblingsMake-up? «Rote Lippen, besonders cool sind Töne, die ins Orange gehen. Und ich mag matte Farben. Obwohl, ich ändere da auch immer meine Meinung, mal ist es Orange, dann wieder ein dunklerer Ton. Ich kann Lippenstift übrigens auch ganz gut im Laufen auftragen …» Während Georgia antwortet, überlege ich, dass sie Brigitte Bardot, mit der sie immer verglichen wird, tatsächlich ähnlich sieht (Haare, Lippen, Augen) und ihre Killerzahnlücke bezaubernd ist. Und ich stelle fest, dass sie ein Bus tierkleid von Étoile Isabel Marant trägt (letzte Saison), sie sehr reine Haut hat (was ist ihr Trick?), dann frage ich mich, von welcher Marke ihre grünen Samt -Highheelssind…


Sie stehen gemeinsam für Rimmel hin: Alejandra Ramos, Georgia Jagger und Solange Knowles.

Freundinnen: Georgia (r.) mit Cara Delevigne.

Ich liebe diese Girl-onthe-GoProdukte

Die Australierin stellt die obligatorische Frage: Welches sind deine Lieblingsprodukte von Rimmel? «Ich kann nicht ohne Mascara leben, am liebsten mag ich die Scandal Eyes Mascara, die ist super, wenn man in Eile ist, wegen der grossen Bürste geht das Tuschen ganz schnell. Ich liebe diese Girl-on-the-Go-Produkte.» Die Irin ist neugieriger: Hast du eigentlich ein enges Verhältnis zu deiner bekannten Halbschwester Jade? «Jade ist ja viel älter als ich, ich seh sie nicht sooo oft wie meine anderen Geschwister, aber im Sommer waren wir gemeinsam meinen Vater besuchen. Das war toll. Ich war übrigens mit einer

26

Friday Nº 42

ihrer Töchter in der Schule. Wir sind im selben Alter. Ich liebe Jades Style, sie hatte zum Beispiel diese grossartigen Schuhe von Lanvin, die ich so toll fand. Die hat sie mir dann gegeben, sie ist sehr grosszügig und süss mit mir.»

Diese Produkte braucht sie oft und gern:

Hast du auch Kleider von deiner Mutter Jerry Hall geschenkt bekommen?, fragt die Engländerin. Georgia verrät, dass ihre Mutter Schuhgrösse 42 hat und sie ihr deshalb nicht passen, sie aber dafür ein paar goldene Hotpants und ein rotes Kleid aus Mamas Studio-54Zeiten bekommen hat. Ich bin wieder dran, vorletzte Frage: Was hilft nach einer langen Partynacht, und kennst du

Die dicke Bürste findet Georgia super: Scandal Eyes Mascara, Fr. 13.90 von Rimmel London. Georgia liebt rote Lippen: Colour Show Off Lipstick, Fr. 12.90 von Rimmel London.

Georgia mag goldene Töne: Glam’ Eyes Trio Eyeshadow, Fr. 12.90 von Rimmel London.

sonst noch Tricks, um hübsch auszusehen? Georgia antwortet mir, dass es nur eines gebe, was wirklich immer helfe: viel Wasser trinken, erst recht nach Champagner. Zunächst finde ich das eine lang weilige Antwort, das sagen alle Models. Dann denke ich an die zwei leeren PET-Flaschen, die nach dem ver gangenen Wochenende neben meinem Bett lagen. Sie hat sehr recht – und wenigstens streitet sie nicht ab, dass sie auf Partys geht. Die Zeit ist gleich um, sagt die Pressefrau, noch eine Frage, die Irin ist gut, denn fast hätte ich es vergessen: Von welcher Marke sind deine Schuhe? «Charlotte Olympia.»

Fotos: Getty Images (2), PR (3)

Jetzt gucken mich alle an, sorry, ich bin ja dran: Welche Musik hörst du, während du dich für eine Party zurechtmachst? «Ich hör gern Rockmusik, Joan Jett, Led Zeppelin oder Jimi Hendrix. Ich mag harte Gitarren riffs, das bringt mich in Stimmung.»


e Vorrat

stag, 29. Oktober 2011, solang

Dienstag, 25. Oktober, bis Sam

KW 43/11

. p o o C i e b n io t k A in n e k r a M

F den makelFür losen Sprung ins Nachtleben. Deine Hautprobleme sind bald Geschichte. Finde die perfekte Pflege für deinen Hauttyp, jetzt bei Coop. 20% Spar-Bon downloaden und gleich auch am Wettbewerb teilnehmen: www.coop.ch/youngcare

20%

chen Mitmaewinnen aufare und g oop.ch/youngc

1× HF 3 ze r t t vo n C n a Ko n r e W Rih a n im s r ü f s ! hr ic ke t le s me und v ie

20% Rabatt

auf das ganze Nivea Visage Pure Effect-Sortiment ab 2 Stück nach Wahl

20% Rabatt

z. B. All-in-1 Extra Tiefenreinigung, 150 ml 7.80 statt 9.80 (100 ml = 5.20)

20% Rabatt

auf das ganze Bebe Young CareSortiment ab 2 Stück nach Wahl oder im Duo z. B. erfrischende Reinigungstücher, 2 × 25 Stück, Duo 6.15 statt 7.70 (1 Stück = –.12)

Erhältlich in grösseren Coop Supermärkten.

Rabatt

Rabatt

c w w w. ut schein ’0 0 0.– Re i s e g 5×2 T

20%

auf Labello Pearly Shine, Glamorous Gloss Natural und Pink Sugar ab 2 Stück nach Wahl

z. B. Labello Pearly Shine Lippenpflegestift, 4,8 g 3.20 statt 4.05 (100 g = 66.67)

auf das ganze Clearasil-Sortiment ab 2 Stück nach Wahl z. B. Ultra Overnight Lotion, 40 ml 11.10 statt 13.90 (100 ml = 27.75)

auf das ganze Garnier PureSortiment ab 2 Stück nach Wahl

z.B. 3 in 1, WaschgelPeeling-Maske, 150 ml 8.55 statt 10.70 (100 ml = 5.90)


MissFriday

Kürbisse und Krokodile Eine Woche, inhaltlich gut gewürzt! Ein zerborstener Tanker verseuchte vor Neuseeland knapp ein ganzes Meer (der Kapitän wollte schnell nach Hause – er hatte immerhin Geburtstag), ein Kannibale frass vielleicht einen Abenteuertouristen auf einer Südseeinsel, und zu allem Unglück wurde nicht nur Thailands alte Königsstadt Ayutthaya überschwemmt, sondern auch eine örtliche Krokodilfarm. Die Krokodile schwimmen jetzt fröhlich und hungrig durch die Touristenattraktion. Wären die Olsen Twins zur Stelle, sie hätten schnell ein paar von ihren (weltweit ausverkauften) 40 000-Dollar-Kroko-Rucksäcken aus den bissigen Reptilien gemacht. Hollywood hatte nicht so viel mitbekommen. Die Stars (ausser Demi und Ashton – die beiden haben nun wirklich andere Sorgen!) waren hauptberuflich damit beschäftigt, ihre niedlich verkleideten Kinder auf sogenannten Pumpkin Patches – einer Art Kürbis-Jahrmarkt – vor laufende Kameras zu halten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Beyoncé hier auftaucht und ihren Kürbis in die Kameras hält.

28

Friday Nº 42

Amma-tized Ich beschloss, mir eine orden tliche Kürbissuppe zu kochen. Die hilft nämlich gegen so ziemlich alles – Zweifel, Schmerz, innere Kämpfe und Angst vor dem Weltuntergang. Wie gelegen kam mir da eine Einladung zu Amma, der indischen Heiligen, einer Well-Being-Institution und Wander-Umarmerin. Schon vergangenes Jahr war ich ihrem wohltuenden Rosenblätter-Räucherkerzen-Flavor gefolgt und hatte mir das Ganze aus sicherer Entfernung angesehen. Diesmal hatte ich eine persönliche Einladung – quasi einen Frontrow Very VIP Entry. Zum Grüppchen Privilegierter gehörten: eine zarte und international bekannte Yogalehrerin mit weisen Saphiraugen, ein sehr kluger indischer Professor mit strahlendem Lachen und die Frau, die Amma vor 25 Jahren das erste Mal in die Schweiz eingeladen hatte. Und doch war ich nur eine von 30 Millionen, die Ammas Wucht und Liebe schlicht erlagen. Eine Umarmung von ihr liess tatsächlich alle Widerstände brechen. Die Mehrzweckhalle war ein Tempel der Glückseligkeit. Om lokah samastah sukhino bhavantu – mögen alle Wesen glücklich sein!

Illustrationen: Melanie Bidmon, Annina Herzer

Das Stylegirl findet die Welt grad etwas aufwühlend. Kürbissuppe und Hugs von Indiens grösster Umarmerin helfen.


Die grösste Auswahl an Tickets und SBB RailAway-Kombis für Kultur- und Sportevents gibts bei der SBB: an rund 200 SBB Bahnhöfen sowie beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz). Und die umfassendste Eventsuchmaschine für Veranstaltungen finden Sie unter sbb.ch/events.

Eventtickets gibts am SBB Bahnhof.


JOKERFACES

Preiswert

DASS POSIEREN WÄHREND EINER PARTY NICHT IMMER KLAPPT, ZEIGEN GESTANDENE DJS. ENTGLEISTE GESICHTSZÜGE, DUCKFACES UND SCHIEFES LÄCHELN: LASST DIE FREAKSHOW BEGINNEN!

Das Zürcher Mascotte ist der beste Club der Schweiz: Die Herrschaften freuten sich an den Swiss Nightlife Awards vergangenen Samstag mit einer lustigen Ansprache und einer Konfettischlacht. Der Zürcher DJ Hands Solo räumte in der Kategorie Best DJ Black Music & Partytunes ab, und das Berner Bonsoir bekam gleich zwei Awards – für Best Specialized Club und für seine Stammgäste Round Table Knights. Nach der Preisverleihung legten DJ-Stars wie Eric Prydz, Fedde Le Grand und Simian Mobile Disco auf.

Designerin Blanda Eggenschwiler und Model Ronja Furrer.

Moderator Jontsch Schächter mit den glücklichen Gewinnern M-Live und Remady.

Der Hering DJ Antoine goes Fischgesicht.

Der Verkniffene DJ Ackua steht die Spannung ins Gesicht geschrieben.

DJ Acee im kleinen Schwarzen.

Pat Farrell macht auf Schwanensee.

Geschleift

Burim von der Ruff’n’XCrew. Bunt, und gut ist: Moderatorin Zoe Torinesi.

Im Suppenjupli: TVKöchin Meta Hildebrand.

Liebt braune Brause: TopDJ Fedde Le Grand.

Best Event Serie: Boris von der Neon-Reihe.

Der Träumer

Pokerspieler Ronald Grauer und Clubteilhaber Marc Blickenstorfer.

Immer dieser Bligg, gell, Stress.

Vom roten Teppich übers Scheinwerferlicht bis zu den Schleifen für die Gäste: Die Pink Ribbon Night von Estée Lauder strahlte pink. Anna Rossinelli rief alle zum Spenden auf: «Brustkrebsist ein wichtiges Thema!»10000Franken kamen für die Organisa tion Look Good … Feel Better zusamDJ Mahara Mc Kay hat men, die Beauty-Workspäter noch shops für Frauen mit aufgelegt. Brustkrebs anbietet.

Pink Ribbon Power! Anna Rossinelli und ihre Jungs.


Die Ente

Das Sabberbubi Zunge raus geht immer, gell Mr. Da-Nos.

Der Schreihals Sir Colin ist bei seinem Lieblingssong kaum zu bremsen.

Anna Rossinelli singt voller Inbrunst.

Redaktion: Vanja Kadic, Anne-Sophie Keller / Fotos: Ivo Nigro/tilllate.com (11), Pascal Wietlisbach/tilllate.com (2), Joana Ferreira/tilllate.com (2), Maria Röllin/tilllate.com (1), tilllate.com (10), PR (1)

Quak! René S setzt auf Duckfacing.

Hände hoch!

Hier wird getanzt, was das Zeug hält.

Hübsches Trio: Chantal, Diana und Svenja. So nah bei Bruno! Kein Wunder, strahlen da die Augen.

Mars attacks!

Vor dem Zürcher Indochine eine Warteschlange, drin feierte Bruno Mars seine Aftershowparty. Er kippte Cüpli, griff zum Mikro, um zu beatboxen. Die Fans quetschten sich gegenseitig gegen die Absperrung vor der VIP-Lounge. Ein paar schafften es zu Brunos Entourage an die Tische, für die ganz Hartnäckigen gabs Autogramme.

Granate: Bruno Mars weiss, wie man feiert.

Gigs der Woche

Stephanie und GlitzerRayane.

Selah Sue kommt im

Rahmen des JazznojazzFes tivals nach Zürich. Die Belgierin mit den blauen Augen arbeitete schon mit Landsmann Milow, Patrice und Cee-Lo Green zusammen und war der Support von Prince. Mit kaum mehr als einer Gitarre und ihrer rauen Stimme schafft sie einen hübschen Mix aus Soul und Reggae.

> Do 27. 10., 22 Uhr, EWZ-Unterwerk Selnau, Zürich

Models und Moderatorinnen: Racha Fajjari und Jennifer Ann Gerber.

Boy sind eigentlich zwei Mädchen. Valeska Steiner aus Zürich und Sonja Glass aus Hamburg lernten sich 2005 während ihrer Musikausbildung kennen. Jetzt machen die beiden luftigen, wunderbaren Pop und sind mit ihrem Debüt «Mutual Friends» auf Tour.

Birdy Nam Nam ist eine vierköpfige DJ-Crew aus Frankreich. Sie unterlegen Samples mit Electro, Hip-Hop-Beats und sogar Jazz und schaffen so einen tanzbaren Mix. Ihren Namen hat das Turntable-Quartett übrigens von einem Zitat aus dem Film «The Party» mit Peter Sellers.

> So 23. 10., 20.15 Uhr, Stanzerei, Baden

> Do 27. 10. 20 Uhr, Salzhaus, Winterthur

Friday Nº 42

31


Tanzpalast, Swing and Dance, World, 20h

Richie Hawtin ist am Samstag im Zürcher Komplex 457 mit seinem Alter Ego Plastikman zu Gast.

Bern Sende ein SMS mit PARTY BE FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Bern.

21. 10.

Bierhübeli, Bad Taste Party, Partytunes, 22h

Sende ein SMS mit PARTY BS FR an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Basel. Allegra, Tropical Night, World, 22h Bar Rouge, Disco vs. Salsa, Partytunes, 22h Blindekuh, Danzeria@sichtbar, Partytunes, 21h Borderline, New Dark Nation, Alternative/Rock/Metal, 22h CU Club, The Perfect Friday, Partytunes, 23h

Bonsoir, Ben Danger & Bb1, Jungle/ Drum’n’Bass, 23h Gaskessel, 40 Jahre Gaskessel, Party tunes, 21h; 40 Jahre Gaskessel, Partytunes, 22h ISC, Rhythm of the Night, Partytunes, 22h Le Ciel, The Hangovers (Label-Release), Partytunes, 23h Liquid, Marketing Party 2, Partytunes, 23h Mad Wallstreet, 5 Years Mad B-Day Bash, Partytunes, 19h Propeller, Better Days, Alternative/Rock/ Metal, 22h Touch, 80s Smash Hits, Partytunes, 22h Wankdorf, Sexy Friday Opening Session, Partytunes, 22h Wasserwerk, 80 dB Disco!, Partytunes, 21h

Luzern Sende ein SMS mit PARTY LU FR an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Luzern.

DJ Solo ist am Freitag in der Kaserne Basel bestimmt nicht allein. Hinterhof, Zwei in eins – Peter Kernel – Live, Pan/Tone aka Sid Le Rock, Partytunes, 20h Kaserne, Bazzle! Solo (Deadfish, UK) & Mercury, House, 23h Kuppel, Escargot, House, 22h Nordstern, Ca Claque, Jungle/ Drum’n’Bass, 23h Das Schiff, Bliss – Free Entry, Techno, 23h SUD, Apollo 80s, Partytunes, 22h Singerhaus, Brazilian Toch, Latin, 23h; Brazilian Touch, Latin, 23h

Bar 59, B59 Tanznacht, Partytunes, 20h Casineum, Hell in Heaven, Partytunes, 23h Penthouse, Dance on the Top, Partytunes, 21.30h Pravda, Ladies Night, Partytunes, 22h Rok, Copa, Techno, 23h Schüür, Rock Bar, Partytunes, 20h; Pull up (And Come again), Reggae, 21h Strichpunkt, 5 Years Sexinvaders, Electro, 22h

Casablanca, Delirious, Partytunes, 23h Elephant, 6 Years Mirkolino & Friends, Techno, 22h Krempel, Universit@Krempel, mit Raashan Ahmad & The Funkanomics, Support: Groove Fellaz, Hip Hop/Funky Breaks/ Beats/Mash Up, 21h; Buchs SG

Studio 15, Psychadelikxx Presents the Last Psy, Techno, 22h Trischli, Querbeet, Urban, 23h

Zürich Sende ein SMS mit PARTY ZH FR an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in Zürich. Aaah!, Progressive Locals, Trance/ Progressive, 22.30h Acanto, Tanznacht40.ch, Partytunes, 21h

Sende ein SMS mit PARTY SG FR an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Freitag in St. Gallen.

Encore, Partouze vs Sho(o)T Me Down, Urban, 23h

Cabaret, Fluk, Partytunes, 23h

Flamingo, Ladies Night goes Reggaton, Latin, 23h Hive, Sternflotte, Techno, 23h Härterei, Psychoparty, Partytunes, 22h

Friday Nº 42

Basel

Jade, Jade Rocks …, Alternative/Rock/ Metal, 22h Kanzlei, Kill Bill – Fez, Partytunes, 22h

Allegra, Salsa Latino Party, Latin, 22h

Kaufl euten,Society, Urban, 23h; Switch, Partytunes, 23h

Assessina, Gentlemenz Club, Urban, 23h

Loop38, TechnoKultur, Techno, 23h

Bar Rouge, Hollywood, Partytunes, 22h

Mascotte, The Royal Flush, Partytunes, 23h

Borderline, Freudenhaus, Partytunes, 22h

Pfi ngstweide,Ein Jahr Pfingstweide, Techno, 23h

CU Club, Glamour is Sexy, Partytunes, 22h; Ü29 Party, Partytunes, 23h

Plaza, Double You, Partytunes, 23h

Hinterhof, Boogie Nights, Partytunes, 22h

Q Zürich, Shape Pres. Gina-Lisa Lohfink, Partytunes, 23h Queens Zurich, Just 4 Passion, Partytunes, 23h Revier, Goldfinger, Let Your Fingers Glow, Partytunes, 22h

32

22. 10. Sende ein SMS mit PARTY BS SA an 2020 (20 Rp./SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Basel.

Indochine, Legendary, House, 22h

> Modernity @ Uetliberg, Sa 22. Oktober, 14 Uhr, Uto Kulm, Zürich

Wenn sie den Esel nur küssen, ists bloss Tierliebe: The Sexinvaders, am Freitag im Luzerner Strichpunkt.

Abart, Darkroom, House, 23h

Apartment 22, Sturmfrei, Partytunes, 23h

FEIERN SCHON AM NACHMITTAG: DIE MODERNITY LIEFERT BEREITS BEI TAGESLICHT DEN PERFEKTEN SOUND FÜR EINEN GELUNGENEN EINSTIEG IN DEN SAMSTAGABEND. UM CARL CRAIG (USA) UND LUCIANO (CH) ZU HÖREN, LOHNT SICH DER AUFSTIEG ZUM UTO KULM AUF DEM ÜETLIBERG ALLEMAL.

Zodiac, Flava, Urban, 22h

Relax, Klangfenster, Partytunes, 22h

St. Gallen

tilllate.com empfi ehlt

Valmann, V-Allstar, Partytunes, 22h

Palace, Nachtbar, World, 22h

Alte Börse, Zee City Allstars, Partytunes, 23h

MODERNITY AT ÜETLIBERG

Supermarket, Roller Disco Club, Partytunes, 23h

KUGL – Kultur am Gleis, Pleasurekraft (SWE/USA) Presented by Oh! Mon Dieu!, House, 21h

Tunnel, Casual (Downdays Movie Tour Premiere), Partytunes, 22h

Backstage, Hearts of Music, Partytunes, 22h

Stairs, 100% Off-Beat, Trance/ Progressive, 23h

IsolaVulcanelli, Jack in the Box, Techno, 23h Kuppel, Jumpoff, Urban, 22h Nordstern, Visionquest, Techno, 23h Sousol, Sousol Night, House, 22h

Fotos: tilllate.com (6)

Basel


Bern

Ein ganz Fresher: Rapper Eko Fresham Samstag im Wankdorf Bern.

Sende ein SMS mit PARTY BE SA an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Bern. Bierhübeli, End-of-Season-Party, Partytunes, 21h

KUGL – Kultur am Gleis, Le Schwu, House, 20h

OXA, Remember DJ Hooligan (D), Trance/ Progressive, 23h

Relax, In the Mix, Partytunes, 22h

Pfi ngstweide,Ein Jahr Pfingstweide, Techno, 23h

Trischli, Klischee, Mash-up, R & B, Club, Soul, 23h

Zürich Sende ein SMS mit PARTY ZH SA an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Zürich.

Bonsoir, Till von Sein, House, 23h Eclipse, Ragga Connection, Urban, 22h Gaskessel, 40 Jahre Gaskessel, Partytunes, 22h

Abart, Pulp Fiction Party, Partytunes, 22h

ISC, Tolerdance, House, 22h

Acanto, Show Your Style, House, 23h

Liquid, Hed Kandi, House, 23h

Opera, Opera Model Night, Partytunes, 21h

Alte Börse, Studio91, Partytunes, 22h

Touch, Schlager-Nacht, Partytunes, 22h

Pravda, En Vogue – Special Edition, Urban, 22h

Cabaret, The Dark Room, Partytunes, 23h

Wankdorf, Next Generation with Eko Fresh, Urban, 21.30h

Rok, Royal Flash – Strictly Hip-Hop, Urban, 23h

Wasserwerk, A Night with Play It Loud!, Techno, 22h

Schüür, Electro Bar, House, 20h; British! Your Britpop Only Night!, Alternative/ Rock/Metal, 23h

PostFinance-Arena, Talstation AprèsSki-Party, Partytunes, 22h

Luzern

Blok, 5 Years Sexinvaders, Urban, 23h

Bar 59, B59 Indie Dance, Partytunes, 20h; TBIBT Presents Beat Street Vol. 1, Urban, 22h Casineum, City Clubbing, Partytunes, 23h; Live Interactive Clubbing, Partytunes, 23h Eventhalle Erstfeld, Candy Beats mit Patrick Nuo, Mash-up, Electro, Hip-Hop, House, 21.30h; Erstfeld UR

ie nich

t länge

Sous-Sol, Nicoles De-la-Creme-BirthdayBash, Partytunes, 22h Sende WUP 489 an 2020 (1 Fr./SMS) und gewinne 2 von 8 Tickets für diese Party. Stairs, Herzfrequenz, Trance/Progressive, 23h

Flamingo, Flamingo Afterhours, Urban, 04h; Red Flamingo, Latin, 23h

X-tra, X-Travagant, Urban, 22h

Indochine, Playboy Party, House, 22h

Sende ein SMS mit PARTY SG SA an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in St. Gallen.

Jade, Girlfriends – 2 Years Birthday, Partytunes, 22h

HOL SIE DIR! DIE APPS. TILLLATE.COM/MOBILEWORLD JETZT SOFORT HERUNTERLADEN.

Kanzlei, Swag, Partytunes, 22h

Backstage, Crown Edition, Urban, 22h

Kaufl euten,Society, Urban, 23h; Vanity, House, 23h

Die Box, Saturday Night, Partytunes, 22h

Komplex 457, Richie Hawtin presents Plastikman live, Techno, 23h

Elephant, Wild Style, Partytunes, 22h

Longstreet, Poco Loco, Partytunes, 20h

Glow, Ibiza Beach Party with Mike Candys, House, 22h

Mascotte, Ladylicious at Mascotte, Partytunes, 23h

Auch Ihr Kredit-Entscheid in 30 Minuten.

r!

ey gemon

GE imagination at work

Reithalle, DJ Ujo, Partytunes, 23.45h

Supermarket, From Paris with Love: LoLa Ed Showcase, Alternative/Rock/Metal, 23h

807 7 0 8 0 h 080 bank.c nS Wa r t e

Queens Zurich, Late Night Show, Partytunes, 4h; Glitter & Glamour, House, 23h

Exil, Discodust, Partytunes, 23h

Härterei, 6 Years Grand Slam, Partytunes, 22h

St. Gallen

GE Money Bank ANZEIGE

Q Zürich, Charmeur, Urban, 23h

Hive, Berghain Residents Nacht, Techno, 23h

The Loft, Kingshouse, Partytunes, 22h

Sende ein SMS mit PARTY LU SA an 2020 (20 Rp./ SMS) und du erhältst die komplette Agenda für Samstag in Luzern.

Plaza, Track Roulette, Partytunes, 23h

Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10 000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 9,95 % und 14,5% ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.


CD-News

Hip-Hop / Pop

Theophilus London «Timez Are Weird TheseDays» Von einem Rap-Styler aus

Pop

KellyClarkson «Stronger»

Von der ersten «American Idol»-Gewinnerin, die weiterhin auf ihre starke Stimme setzen kann. Für Hitparaden-Hörer und Liebhaber von geschliffenem US-Pop. (Sony)

«Durch die Blume» von Fabian Unternährer.

Hui,dieseKnospen! Rock / Pop / Indie

Strange Boys «LiveMusic»

Von einer vierköpfigen

texanischen Band, die auf ihrem 3. Album verdächtig und doch erfrischend wie die Libertines klingt. Für Fans von nonchalantem Retro-Rock. (Musikvertrieb)

34

Friday Nº 42

An der Jungkunst stellen 25 Nachwuchstalente aus der Schweizer Kunstszene ihre Werke aus. Die Künstler sind nicht älter als 35, mussten sich in einem Auswahlverfahren vor einer Jury beweisen und üben ihre Leidenschaft als Beruf aus. So kommt hervorragende Kunst in die 2 000 Quadratmeter grosse Halle in der ehemaligen Maschinenfabrik in Winterthur. Von Zeichnungen, Malerei, Collagen und Fotografien bis zu Objekten und Videokunst. Dazu gibts Livemusik von James Gruntz, Tawara Street und Huck Finn, DJs, feines Essen und eine Lounge zum Herumfläzen. Hier kann man Stunden verweilen und in entspannter Atmosphäre Kunst geniessen. Und kaufen. > 28.–31. Oktober, City Halle Winterthur, Eintritt frei; jungkunst.ch

Redaktion: Martin Fischer, Miriam Suter; Mitarbeit: Marc-André Capeder, Vanja Kadic / Fotos: Fabian Unternährer (1), PR (3)

Brooklyn, dessen fresher Rap-Pop-R’n’B-Electro-Mix richtig Spass macht. Für Kopfnicker, WochenendTänzer und Party-Kids. (Warner)


«Tune Into Great Nails»Set von Friday & OPI Fr. 35.90* statt Fr. 47.80

Bestelle jetzt dein exklusives Nagellack-Set zum Vorzugspreis! Bekenne Farbe und gib deinen Nägeln einen neuen Anstrich! Mit dem neuen «Tune Into Great Nails»Set von OPI stellst du deine Hände in den Mittelpunkt! Im zweiteiligen Set inbegriffen sind die beiden Farben Princesses Rule! und Bubble Bath sowie als zusätzliches Geschenk zwei trendige Hüllen für deine Kopfhörer. So bist du stets perfekt gestylt! Weitere Infos und kostenlose Bestellung unter www.opi.20min.ch * Preis ink l. MwSt. und Porto-Kosten


Ausgesucht

2 1

3

Film

FrauenderWelt,verewigt euch!

Die amerikanische Künstlerin Lynn Hershman Leeson fing in den 60er-Jahren an, ihre Künstlerkolleginnen zu filmen und zu ihrem oft mühseligen Kampf um Anerkennung zu befragen. Die von Männern beherrschte Kunstwelt hinkte den gesellschaftlichen Veränderungen der Zeit nämlich ganz schön hinterher. Aus Hunderten Stunden Filmmaterial ist die Doku «!Women Art Revolution» entstanden. Man sieht viel Kunst und Interviews mit wegweisenden Frauen der feministischen Kunstbewegung wie Miranda July und Yoko Ono. > Vorführung und Diskussion mit der Regisseurin: Sa 15. 10., 11.30 Uhr, Studio Uto, Kalkbreitestr. 3, Zürich; Künstlerinnen-Netzwerk: rawwar.org

4

Game

Himmel undHölle

10 Dingeüber

Die legendäre Fliegerserie «Ace Combat» gibt mit der neusten Auskopplung «Assault Horizon» ExtraSchub: Dank der Dog-Fight-Funktion kannst du gegnerische Jets ganz nah anfliegen und zerstören oder mit Highspeed durch realistisch nachgebaute Hochhhausschluchten jagen. Mit Adrenalin-Garantie!

Jonathan Jeremiah

Der Singer-Songwriter hat eine Stimme wie Samt – und Sehnsucht. Noch mehr Gründe, den Londoner zu lieben.

> «Ace Combat: Aussault Horizon» für PS3 und Xbox 360, Fr. 78.–

1) Er schreibt Soulsongs wie Kuscheldecken an einem verregneten Herbsttag. 2) Sein Lulatsch-Gang im Video zu «Happiness»

4) Schuftete tagsüber in einer Pommes-Chips-Fabrik und nachts als Security im Wembley-Stadion, um sein Debütalbum «A Solitary Man» zu finanzieren. Nach 7 Jahren war das Album fertig. 5) Marotte: Trägt auch im Sommer Wollsocken. 6) Stahl mit 10 eine mit

36

Friday Nº 42

«E.T.»Klebern vollgepappte Gitarre aus der Schule und lernte sie spielen. Allein, im Estrich. 7) Alle Songs seines Albums entstanden auf einem Roadtrip durch die USA. 8) Seine Freundin (Zicke!) mochte sein Album nicht. Also schrieb er «All the Man I’ll Ever Be» für sie.

9) Seine frühere Band hiess Desiccated Egg (Ausgetrocknetes Ei). 10) Er kommt aus einer Grossfamilie und hat fünf Geschwister und über 30 Cousins und Cousinen. > Jonathan Jeremiah live: Sonntag 23. Oktober, 20 Uhr, Plaza, Zürich

Fotos: PR (9)

3) Sieht aus wie eine Mischung aus Jesus und Jim Morrison.


Die Liste

Wieder mal was Gescheites zum Lesen 1) Emma Donoghue, «Raum»

Die Welt von Jack, 5, ist 12 Quadratmeter gross. Im «Raum» lebt er, hier ist er geboren, hier trifft er seine Freunde – TV-Cartoon-Figuren. Bis seine Ma ihm gesteht, dass es noch eine Welt ausserhalb gibt und sie aus «Raum» fliehen müssen. > Piper-Verlag, Fr. 28.90

Film

EszerreisstunsdasHerz

Aussenseiter Enoch (gespielt von Dennis Hoppers begabtem Sohn Henry) hat ziemlich seltsame Hobbys: Mit seinem Geisterfreund Hiroshi spielt er gern Schiffeversenken und geht auf Beerdigungen von Fremden. Dort lernt er die süsse Annabel (Mia Wasikowska) kennen. Die beiden verlieben sich. Doch es bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit. Gus van Sant ist ein herzzerreissender Liebesfilm gelungen. Für Fans von «Harold & Maude» und melancholischen Soundtracks. > «Restless», jetzt im Kino

2) Banana Yoshimoto, «Mein Körper weiss alles»

Liebesleid gemischt mit Melancholie und ein wenig Sex: Die 13 Kurzgeschichten der japanischen Autorin gehen unter die Haut und versuchen zu beantworten, wie man glücklich wird. > Diogenes-Verlag, Fr. 15.90

3) Harriet Worsley, «100 Ideas that Changed Fashion»

Wie hat sich die Mode seit 1900 verändert? Und warum trugen plötzlich alle Jumpsuits oder Stiletto-Heels? Die englische Modejournalistin Harriet Worsley hat die Antworten darauf. > Thames-&-Hudson-Verlag, Fr. 41.50

4) Joe Brainard, «Ich erinnere mich»

Die 1970 erschienenen Memoiren des amerikanischen PopKünstlers und Poeten gibts endlich auf Deutsch. Brainard erinnert sich etwa daran, dass er sich früher fragte, ob Mädchen auch furzen. Oder wie fein ein Glas Wasser nach einer Portion Glace schmecken kann. > Walde-+-Graf-Verlag, Fr. 20.–

PS. Vom 27. bis 30.10. findet das «Zürich liest»-Festival statt mit Lesungen, Poetry Slams, Diskussionen und vielem mehr.

ad_noel_g_mm_PRINT.pdf 1 11.10.2011 12:02:40

> zuerich-liest.ch

ANZEIGE

ALBUM OUT NOW!


Interview «Wir sind Entertainer»: Coldplay-Sänger Chris Martin spricht Klartext.

D

Friday: Hi Chris. Ich konnte mir einen Teil eures neuen Albums «Mylo Xyloto» anhören, und wie immer, wenn ich Coldplay höre, kriege ich danach die Melodie nicht mehr aus meinem Kopf. Chris Martin: Oh, das tut mir leid. (Lacht) Schon okay. Die Melodien sind einfach total eingängig. Danke schön. Darf ich Danke sagen? Klar, wieso nicht? Es klingt irgendwie vorwurfsvoll, wenn Leute sagen, dass sie einen Song nicht mehr aus dem Kopf kriegen. Anfangs hab ich noch gedacht, es sei ein Kompliment, aber lang sam bekomme ich den Eindruck, dass es nicht wirklich nett gemeint ist. Ich meine es nett. Gut.

38

Friday Nº 42

«Wi r si n d e x t r e m n e r vö s»

Coldplay haben e in n Sänger Chris Mar eues Album. Darum ist tin alles andere als cool. Interview: Marl ies Seifert Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn die ganze Welt auf dein neues Album wartet? Wir sind extrem nervös. Wird man nicht gelassener mit der Zeit? Man kann es nie allen recht machen. Und die ersten Leute, von denen man eine Reaktion bekommt, sind in der Regel nicht diejenigen, die deine Musik toll finden. Wir wissen mittlerweile, dass wir in den nächsten Monaten unten durch müssen.

Lasst ihr euch von Hatern wirklich noch beunruhigen? Ihr habt doch schon 50 Millionen Platten verkauft! Es ist schwer, sich von negativen Kommentaren nicht beeinflussen zu lassen. Aber diesmal haben wir uns gesagt: Scheiss auf diese Leute, wir machen Musik für diejenigen, die Freude daran haben. Jeder, der mit seinem Geld an der Tank-

In de n nä ch st en M on ate n m üs se n w ir un te n du rc h

stelle unsere CD kauft, soll die nächsten 45 Minuten eine gute Fahrt haben. Wir machen Entertainment. Wie war der Vibe im Studio? Gut. Wir haben einen Weg gefunden, uns auf sehr nette Art zu sagen, dass wir etwas Scheisse finden. Es hilft, dass wir mit der Bakery endlich unsere eigenen vier Wände haben. Wenn wir uns mal zoffen, können wir uns aus dem Weg gehen. Wir wohnen nur ein paar Minuten von hier. Was denkst du über die Unruhen in London? Um ehrlich zu sein, konnte ich mir erst nicht vorstellen, dass irgendwer in England das Gefühl hat, sich gegen etwas auf-

Fotos: Sarah Lee (1), Keystone (1), Getty Images (3), Bulls Press (1), Reuters (1), EMI Music (1), PR (5)

as Hauptquartier der grössten Popband der Welt ist ein schmales Backsteingebäude im Londoner Nobelquartier Hampstead. Früher war es eine Bäckerei. Der Eingang ist videoüberwacht, im Treppenhaus hängt eine Gitarre. Ansonsten weist nichts auf Rockstars hin. Im oberen Stockwerk herrscht sogar eine bünzlige FinkenPflicht. Chris Martin kommt herein – gross gewachsen und von seinen täglichen Yoga-Übungen gestählt. Mit festem Händedruck stellt er sich vor und fixiert mich mit seinen türkisblauen Augen: «Hallo, ich bin Chris.»


2005 «X&Y» geht 8,3 Millionen Mal über den Ladentisch und ist meistverkauftes Album des Jahres. Den Song «Fix You» schreibt Chris für seine Frau Gwyneth Paltrow, nach dem Tod ihres Vaters Bruce.

2002 Das zweite Album «A Rush of Blood to the Head» schaffts in neun Ländern auf Platz eins.

s Cold plae rye Ka r r i

2009 Coldplay

Satriani verklagt Coldplay. Sie sollen einen Part aus «Viva la vida» von ihm abgekupfert haben. Er scheitert vor Gericht.

«C hr is M ar ti n is t ei n Wic hs er»

2010 Coldplay werden zu

Rittern geschlagen — zumindest in der CartoonWelt: Gastauftritt bei den «Simpsons».

2000 kommt der Durchbruch mit dem Song «Yellow».

ANZEIGE

1996 Chris Martin und Jonny Buck-

land gründen die Band Pectoralz, die sie später in Starfish und schliesslich in Coldplay umbenennen.

lehnen zu müssen. Allerdings geht es ein paar Leuten wahrscheinlich tatsächlich nicht so gut. Habt ihr denn nichts mitbekommen? Wir waren da gerade in New York. Aber die Riots waren direkt hier vor der Tür. Hauptsächlich versuchten Kids an ein Gratis-Velo und eine Pizza ranzukommen. Aber deswegen plündern und Häuser in Brand stecken? Ich habe gemischte Gefühle. Sorry, mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen. Reden wir doch wieder über Musik. Ok. Was wünschst du dir für euer neues Album? (Denkt lange nach) Dass Barack Obama sich den

gewinnen drei Grammys für ihr Album «Viva la vida». U2Sänger Bono zieht im Radio über Chris Martin her.

2008 Gitarrist Joe

Albumtitel «Mylo Xyloto» auf den Hals tätowieren lässt. Es würde mir ehrlich viel bedeuten, wenn er es so gut fände. Aber das wird wohl eher nicht passieren. Du hast mal gesagt, dass du mit 33 keine Songs mehr schreiben möchtest, weil das mit Bierbauch nicht geht. Du bist jetzt 34, und ich sehe keine Fettpölsterchen. Heisst das, wir dürfen uns auf mehr Coldplay-Alben freuen? Ich glaube nicht. Aber jetzt ist auch kein guter Moment, um mich das zu fragen. Wir haben alles in die neue Platte reingesteckt. Ein Sprinter ist nach 100 Metern ausgepowert. So geht es uns mit der Musik.

2011 Die euphorischen PoprockSongs auf «Mylo Xyloto» (übrigens ein Fantasiename) werden von spacigen Computer-Frickeleien begleitet. Dass sie sich nicht um GenreGrenzen scheren, beweisen die vier Engländer auch mit «Princess of China» — einem groovigen Duett mit Pop-Schnuckel Rihanna. Aber keine Sorge: Auch die obligaten Kuschelballaden sind auf dem fünften Coldplay-Album wieder vertreten. > Coldplay «Mylo Xyloto» (EMI)

990

Parma Eckgarnitur Aus pflegeleichtem Textilleder

SCHÖN. GÜNSTIG.

Bei Pfister gibt’s hohe Qualität schon zu tiefen Preisen! Diese Eckgarnitur mit hochwertiger Nosagfederung und langlebigem Bezug erhalten Sie exklusiv bei Pfister. Unzählige weitere Schnäppchen finden Sie in jeder Filiale und auf www.pfister.ch/schoen.guenstig


BEZUGSQUELLEN

Impressum

Analph Comics Shop Strassburgstrasse 10, Zürich, Tel. 044 241 96 95; analph.ch C&A Infos Baar, Tel. 041 766 57 66; cunda.ch CK Watch Infos Biel, Tel. 032 343 65 11; calvinklein.com Clockhouse Seidengasse 15, Zürich, Tel. 043 344 74 94; cunda.ch Converse The Gloss, Hard-

Verleger Pietro Supino Geschäftsführer Marcel Kohler Redaktion

Verlag Verlagsleitung Annina Flückiger Anzeigenleitung Marco Gasser, Stephan Schwab Gesamtherstellung Tamedia Production Services, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Druck Ziegler Druck- und Verlags-AG, Winterthur Ombudsmann der Tamedia AG Ignaz Staub, Postfach 837, 6330 Cham 1 ombudsmann.tamedia@bluewin.ch

Chefredaktor Marco Boselli strasse 312, Zürich, Tel. 044 271 38 06; VMC, Rindermarkt 8, Zürich, Redaktionsleitung Kerstin Netsch, Tel. 044 251 56 96; Infos Schroder + Schömbs PR, Torstrasse 7, Berlin, Sabine Eva Wittwer Tel. 0049 3034 9964 20; converse.com Dosenbach Rennweg 52, Zürich, Tel. 044 211 02 02; Infos Dietikon, Tel. 044 745 49 00; dosenbach.ch Creative Director Lisa Feldmann Falke Infos Schmallenberg (D), Tel. 0049 29 72 79 91; falke.com Fidelio Art Directors Nicole Hecht (Sabbatical), Münzplatz 1, Zürich, Tel. 044 211 13 11; fideliokleider.ch Fielmann Bobi Hajas (ad interim) Bahnhofstrasse 83, Zürich; Infoservice Hamburg, Tel. 00800 76 66 36 Gestaltungskonzept Raffi nerie AG 27; fielmann.com Fogal Infos Zürich, Tel. 044 205 85 85; fogal.com für Gestaltung, Zürich; raffi nerie.com Globus Marktplatz 12, Basel, Tel. 061 268 45 45; Spitalgasse 17–21, Produktionsleitung Stefan Ryser Bern, Tel. 031 313 40 40; Schweizergasse 11, Zürich, Tel. 044 226 60 60; Redaktion Marc-André Capeder, Jonas Infos Zürich, Tel. 044 226 60 60; globus.ch Grieder Kapellplatz 1, Dreyfus, Lucien Esseiva, Martin Fischer, Telefon Inserateannahme Luzern, Tel. 041 410 22 51; Bahnhofstrasse 30, Zürich, Tel. 044 224 36 Miriam Suter, Vanja Kadic (Praktikantin) 044 248 66 20 36; bongenie-grieder.ch Hennes & Mauritz Infos Zürich, Tel. 044 224 Mode Martina Loepfe (Leitung), 49 44; hm.com Liu Jo Infos Cagol Fashion Company, Zürich, Tel. 043 Michèle Boeckmann (Assistentin), 960 88 88; liujo.it Lovers Lane Bärengasse 4, Zürich, Tel. 044 210 23 Auflage 202 000 Exemplare Birgit Kraner, Victoria Steiner (Praktikantin) 66; loverslane.ch Maje Rennweg 58, Zürich, Tel. 043 497 26 00; majeErscheint wöchentlich Beauty Irène Schäppi paris.fr Mango Freie Strasse 52, Basel, Tel. 061 263 12 45; MarktgasBildredaktion Suse Heinz, Nadine Hofer, se 22, Bern, Tel. 031 318 46 50; Bahnhofstrasse 82a, Zürich, Tel. 044 210 Service Ulrike Hug (Booking) 27 77; mango.com Manor Infos Zürich, Tel. 044 229 56 99; manor.ch Herausgeberin Grafik Peter Kienzle, Denise Maritsch, Miu Miu Storchengasse 16, Zürich, Tel. 044 212 83 18; Trois Pommes 20 Minuten AG Mara Mürset Donna, Freie Strasse 74, 4051 Basel, Tel. 061 272 92 55; Infos Loew’s, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Produktion Tomas Rabara München, Tel. 0049 89 21 93 79 10; miumiu.it New YorkerSeidengasTel. Redaktion 044 248 68 68 Korrektorat Martina Erzinger, Bernd Gregorius se 1, Zürich, Tel. 043 497 38 64; Infos PR Fact, Zürich, Tel. 043 322 01 Fax Redaktion 044 248 66 21 Illustrationen Melanie Bidmon, 10; newyorker.de Nike Infos Nike Schweiz, Bassersdorf, Tel. 044 838 E-Mail redaktion@friday-magazine.ch Jan Eichenberger, Annina Herzer 55 88; nike.com Red Valentino Infos Cagol Fashion Company, Binzfriday-magazine.ch Sekretariat Stefanie Goetz strasse 23, Zürich, Tel. 043 960 88 88; redvalentino.com Sandro 20minuten.ch Ständige Mitarbeit Erich Bauer, Jim Rennweg 46, Zürich, Tel. 043 497 26 00; sandro-paris.com Sessùn Kämmerling, Alexandra Kruse, Nina Kobelt Infos Deelux Trading, Glattbrugg, Tel. 043 810 90 00; sessun.com Stüssy Infos Three Logy, Im Giessen 6, Wädenswil, Tel. 043 477 88 66; stussy.com The Gloss Hardstrasse 312, Zürich, Tel. 044 271 38 06; In Filialen dieser Geschäfte ist Friday erhältlich: thegloss.ch Wolford Wolford Boutique Basel, Bern, Luzern, Schaffhausen, St. Gallen, Zürich; Infos Glattbrugg, Tel. 044 810 16 16; wolford.com Zara Seidengasse 1, Zürich, Tel. 043 497 29 69; zara.com ANZEIGE

Swisscom Ladies Night FOR LADIES ONLY! Mittwoch, 9. November 2011 Zürich Winterthur Bern Basel St. Gallen Luzern

corso 1 (E/d/f) maxx 1 (Deutsch) gotthard (E/d/f) rex 1 (E/d/f) scala 1 (Deutsch) moderne (Deutsch)

20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.30 Uhr 20.30 Uhr 20.30 Uhr 20.30 Uhr

Eine halbe Stunde vor Filmbeginn offerieren wir Ihnen einen Apéro und nach Filmende eine Überraschung von The Body Shop. Vorverkauf

Tickets sind mit der Carte Bleue für CHF 13.– unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen oder via Carte Bleue App erhältlich. Carte Bleue App jetzt gratis im App Store.

Swisscom Ladies Night supported by:

www.kitag.com


Horoskop vom 21. bis 27.Oktober Oktober

Widder (21.3.–20.4.) Ein leiserer Auftritt nützt dir in den nächsten Tagen mehr, als dein Temperament ungezügelt auszuleben. Du ersparst dir eine Menge Entschuldigungen dadurch.

a) Findedie Fehler

Was haben wir im zweiten Bild verändert? Finde es heraus und gewinne 50 Franken in bar. Sende ein SMS mit FINDEN und der Anzahl Fehler (z. B. FINDEN15) an 2020 (Fr. 1.– pro SMS). Gratis-Teilnahme auf friday-magazine.ch/win

Waage (24.9.–23.10.)

Ab Montag hat sie den Kopf frei: Kim Kardashian, seit heute Freitag 31.

Stier (21. 4. – 21. 5.) Neues wagen heisst deine Devise, vor allem am Mittwoch. Eine spannende Begegnung erwartet dich. Was daraus wird, kannst du nicht abschätzen. Aber selbst wenn das Vergnügen kurz sein sollte, hast du was zu erzählen. Zwillinge (22.5.–21.6.)

Du steckst mitten in einer leidenschaftlichen Beziehung. Aber deine Freiheit ist dir wichtiger: Lieber auf Abstand gehen. Im Job zählt Beharrlichkeit, auch nach kleinen Rückschlägen.

Horoskop: Erich Bauer; astro-bauer.de / Fotos: Getty Images (2), Face to Face (1)

Krebs (22.6.–23.7.)

Teilnahmeschluss: Donnerstag, 27. Oktober, 23.59 Uhr. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Lösung aus der vergangenen Nummer: 6 Fehler

Skorpion (24.10.–22.11.)

Du hast eine Wahnsinns-Energie und eine tolle Ausstrahlung. Die Leute werden zu Wachs in deinen Händen. Also mach was draus! Sämtliche Türen und Herzen stehen sperrangelweit auf.

Schütze (23.11.–21.12.)

Du willst es mal wieder allen recht machen. Aber das klappt nicht. Konzentrier dich auf das Wesentliche. Kleine Gefälligkeiten können warten. Deshalb: Gleich abblocken und Nein sagen.

Steinbock (22.12.–20.1.)

Erwarte nicht zu viel von anderen. Das macht dich nur abhängig. Ausserdem hast du fremde Hilfe gar nicht nötig. Im Ernstfall kannst du viel mehr, als du denkst.

Dein Alltag hat zu wenig Farbe? Dann pfeif einfach mal auf deine Vernunft. Und gib die Kontrolle ab. Vielleicht trittst du ins Fettnäpfchen – aber vielleicht landest du den Super-Coup.

Löwe (24.7.–23.8.)

Wassermann (21.1.–19.2.)

Jungfrau (24.8.–23.9.)

Fische (20.2.–20.3.) Du steckst voller Emotionen – aber machst auf cool. Nicht gut, sagen die Sterne. Sobald du deine Deckung verlässt, erwartet dich ein tolles Liebeserlebnis.

Du surfst gerade auf einer Glückswelle und hast Spass ohne Ende. Singles stolpern in ein Abenteuer – ob mit Happy End, bleibt fraglich. Aber das ist dir egal. Nur der Augenblick zählt.

b)

Am Wochenende musst du ein paar Probleme angehen: nur Mut! Du schaffst das. Ab Montag hast du den Kopf frei für Neues. Sogar ein lang gehegter Traum könnte in Erfüllung gehen.

Mehr Mut zum Risiko. Keiner erwartet tollkühne KamikazeAktionen von dir. Aber Alltag und Beziehung werden hundertmal spannender, wenn du mehr improvisierst, ehrlicher bist und auch negative Gefühle rauslässt.

Falls am Wochenende der Haussegen schief hängt: kein Drama machen! Ab Montag lassen sich Konflikte gut lösen – am besten, indem man gemeinsame Pläne schmiedet, etwa für den Urlaub.

Liebe

Geld

Fitness Friday Nº 42

41


das bin ich

Raffael, 20, Luzern Meine Bücher

1 Die brauchte ich für meine Maturaarbeit. Das Thema war die Entwicklung des Herrenanzugs.

Mein Schuhtick

2 Ich habe etwa 80 Paar. Meine ganze Familie ist schuhverrückt und sammelt seit Generationen, am liebsten Bally-Schuhe. Fliegen sammle ich übrigens auch.

Meine Hündin

3 Bibi ist ein Dackel. Wir haben sie vor acht Jahren in den Ferien an einer Tiershow aus einem Käfig gerettet.

1

Meine Bilder

4 Kunst zeigt, wie sich die Welt verändert. Arnold Böcklins «Toteninsel» gefällt mir besonders gut.

4

Raffael besucht ein englisches Gymnasium und will mal im Managementbereich eines Modeunternehmens arbeiten: «Am liebsten würde ich Anna Wintours Platz bei der ‹Vogue› übernehmen. Ich würde die Branche mit neuen Ideen aufmischen!»

2

HIER HAST DU DAS SAGEN! > Lade ein Bild von dir auf friday-magazine.ch hoch, füll den Fragebogen aus, und mit etwas Glück und Style bist du bald hier.

42

Friday Nº 42

Redaktion: Vanja Kadic / Foto: Peter Hauser

3


MIT DER SONNTAGSZEITUNG IST EIN HOFFNUNGSTRÄGER MEHR ALS NUR EIN HOFFNUNGSTRÄGER: Die SonntagsZeitung bietet Woche für Woche acht Themenbünde voller Ansichten, Einsichten und Hintergründe für ein vielschichtigeres Bild. Probe-Abo unter www.sonntagszeitung.ch/abonnement


n e d u d t Has Style?nen N9weise unws edredie dansN9:

s Map s & s t App r & Pos k ic Bilde inen Bl ei b e Be und neue a f d u A le er y e t des tyle p m i S t h Im m Sw sic h/n9s e e G n i a.c te i i k f l m o e n urs e Alles o y n w Sho ar tpho Sm 9 N ia Nok

Hast du den N9 Style? Mehr Info: Einfach QR-Code scannen oder SMS mit APPN9 an 48000 senden!

/ NokiaSchweiz / NokiaASE / NokiaSwitzerland / NokiaASE


42 - 20 Minuten Friday 2011