Page 1

Friday Magazine 15. bis 21. März 2013

No. 11

MO D E

A ccesso i res zum Abheben R E I SE N

Weekend i n Te l A v i v

FECT R E P S S I FERTIG M

Hollywood in Schloss Sihlberg — S. 28

N E G E G E L L A E C N O BEY


Hol dir die Freiheit Inklusive all deiner Lieblingssongs auf

Telefonieren, Musik & SMS unlimitiert plus 1 GB surfen

Orange Young Star

29.–

/ Mt.

Orange Young. Das Abo mit Musik für alle unter 27 Jetzt zu Orange wechseln 0800 078 078 | orange.ch/shop

Angebot gilt bei Neuabschluss oder Verlängerung eines Orange Young Star Abos mit unlim. Min. ins Schweizer Orange- und Festnetz / unlim. SMS / 1 GB (CHF 29.– / Monat) und einer Laufzeit von 24 Monaten. Exkl. SIM-Karte (CHF 40.– ). Kostenlose Nutzung von Spotify Premium während der ersten 12 Monate Ihres Orange Young Star, Galaxy oder Universe Abos mit einer Laufzeit von 12 / 24 Monaten. Danach werden Ihnen monatlich CHF 12.95 berechnet. Das Angebot zur kostenlosen Nutzung von Spotify kann nur einmal aktiviert werden und endet in jedem Fall zum Zeitpunkt des Transfers oder der Beendigung des Orange Young Abos. Das für den Zugriff auf Spotify benötigte Datenvolumen ist von Ihrem Mobiltelefon aus kostenlos. Orange behält sich das Recht vor, dieses Angebot jederzeit zu widerrufen. Unlimitierte Produktleistungen zur normalen Nutzung gemäss AGB und Produkteinformationen.


Inhal t

34

20

Erschreckend erfolgreich: Hurts im Interview.

Cover-Fotos: ddp images (1), Dukas (1). Fotos Inhalt: 25stunden.com (1), Laurence Ellis (1), Yves Bachmann (3), Getty Images (2), Lukas Schnellmann/tilllate.com (1), zvg (1)

Hauptsache Accessoires.

4 AmStart 6 Sagmal... 10 Was für eine Welt 12Stars:Beyoncé lässt nach

16Star-Style: 20

Amber Le Bon

Mode: Repertoire Accessoires

24 Reisen: Tel Aviv 26 Beauty: News 27 Jetzt: Tattoos sind

Mitarbeiter der Woche

für Dummies

Über achtzig Trend-Accessoires hat unsere Modeassistentin Jenni Tschugmell zusammengesucht. Und danach mit Fotograf Yves Bachmann fein säuberlich fürs Shooting im Fotostudio Fotostudio ausgelegt. Dass sich der Aufwand gelohnt hat, seht ihr ab Seite 20.

16

Model Amber Le Bon über ihre StarGene und das Leben als It-Girl. It-Girl.

12

Beyoncé steht mit dem Rücken zur Wand.

28Nightlife 32 Culture Club 34Interview:Hurts 36Bezugsquellen, Impressum

37Rätsel,Horoskop 38 Friday fragt

Berlin? London? Nein, wir feiern zur Abwechslung mal in Tel Aviv.

24

28 Diesel lud zum Store-Opening. Auf der Gästeliste: Adrien Brody und Joseph Fiennes.

Fr id ay N o.

3

11


Am Start

IN

Das Velo frühlingstauglich machen. Ballonröcke. Scarlett Johansson gründete eine Girlgroup: The One and Only Singles.

OUT In rauen Mengen online kaufen und dann wieder zurückschicken. Ferien-Neid erzeugen wollen und auf Facebook jeden Städtetrip posten. Jetzt noch Pferdefleisch-Witze machen.

Das Schweizer Fotografenduo Stefan Indlekofer Indlekofer und Claudia Knoepfel arbeitet vor allem für die französische «Vogue». Nun standen die beiden für die Spring/Summer-2013-Kampagne von Selection hinter der Linse, der Premiumlinie Oliver. Wenn Wenn diese diese Bilder Bilder mal mal des Modelabels S. Oliver. keinen Bock auf Sommer machen ... • soliver.com

Für die Sonnenund Korrekturbrillen des schwedischen Labels E &Elassen sich die Designer von der Landschaft Nordschwedens inspirieren. Noch besser als das Design ist nur noch der Preis: Die Sonnenbrillen gibts schon ab Fr. 133.–, Korrekturbrillen ohne Gläser ab Fr. 106.–.

Keine Panik mehr, wenn das Smartphone mal ins Wasser fällt: Das Sony Xperia Zist wasserdicht. Und das 5-ZollDisplay zeigt Fotos und Videos in HD-Auflösung.

• erhältlich exklusiv

• Sony Xperia Z, Fr. 749.–,

auf glassy.ch

sony.ch

4


DIE NR.1 ANTI-HAUTUNREINHEITEN

ROUTINE

James Franco, der Modefilmregisseur? Für den Sommerkampagnenclip «A Beautiful Odyssey» des Modelabels 7 for All Mankind inszenierte er eine romantische Hochzeit am kalifornischen Strand und erzählt in avantgardistischen Bildern Geschichten über Liebende und ihre Differenzen.

NORMADERM

Bewiesene Wirksamkeit ab 7 Tagen

Hautunreinheiten Erweiterte Poren Unregelmässiger Teint

• youtube.com/

user/7ForAllMankindJeans

Glanz

Wer hat genug von Beanies? Das Beanies? Das Baseballcap Baseballcap Onlineboutique der Onlineboutique Asos, das mit seinem Print an einen Mix zwischen zwischen Kenzo und Missoni erinnert, ist ist eine ziemlich ziemlich coole AlterAlternative. • Fr. 20.– auf asos.com

Rötungen Bibelimale Le rn e n vo

n .. .

Jessica Biel, 31, Schauspielerin Das Beste an der “Ehe? Es ist immer

jemand da, der das Gurkenglas für dich aufmacht und mit dem man nackt schwimmen kann.

Jeder, der keine Angst vor dem Älterwerden hat, lügt.

Redaktion: Marc-André Capeder / Fotos: Getty Images (1), PR (6)

Sexiness ist nicht nur körperlich. Ich will, dass Leute mich sexy finden wegen meines Talents und für das, wofür ich einstehe.

Mit dem auf elf Stück limitierten Schmetterlings-Rucksack des Zürcher Stores On y va trägt man Schweizer Handwerk am Rücken. Der Stoff stammt aus einem Zürcher Stoffladen, produziert wird in Handarbeit in einer Walliser Sattlerei.

10.-

CHF

SO F O R T R A B AT T beim Kau f von 2 Pro dukten*

*Promotion gültig in teilnehmenden Schweizer Apotheken vom 01.03. – 31.03.2013

• Fr. 289.–, erhältlich bei On y va, Zähringerplatz 15, Zürich

Fr id ay N o.

5

11

SPRECHEN SIE MIT IHREM APOTHEKER www.vichy.ch


Sag mal ...

Was bringt Jennifer Garner aus der Fassung? Sie ist auf Schnäppchenjagd und hat keine Hand frei zum Wühlen.

H I I I I LFE!

Liebesbeweis? Shia LaBeouf und Freundin Mia Goth, unterwegs im Partnerlook.

Wie süss ist das denn? Mit neuem Kurzhaarschnitt feuert Paris Jackson das Basketballteam ihrer Schule an.

BFFs? Starproduzent Mark Ronson hält in Notting Hill ein Schwätzchen mit seiner Labrador-Hündin Maude. Fr id ay N o.

6

11


ENDLICH BIBELI GEZIELT

BEKÄMPFEN NORMADERM HYALUSPOT

Die 1. «Pflaster»-Technologie mit Hyaluronsäure Nach 2H hemmen LHA und Salicylsäure das Wachstum der Bakterien Nach 48H verschwinden die Bibeli wie spurlos*

NEU

Was treibt Agyness Deyn da? Sie wollte sich ja aufs Schauspielern konzentrieren. Aber Modeln macht ihr eben immer noch Spass – hier beim Shooting für Dr. Martens in London.

Wo kauft Britney ihre Kunst? Auf der Strasse.

*Selbstbeurteilung, 137 Frauen

Fr id ay N o.

7

11

SPRECHEN SIE MIT IHREM APOTHEKER www.vichy.ch


Er macht obszöne Gesten, plärrt im Club ins Mikrofon, dass er seine Freundin Rihanna «besitze», lässt seinen Bodyguard wegen eines Streits auf den Bermudas zurück und kriegt bei einer CharityVeranstaltung einen Tobsuchtsanfall, weil er 10 Dollar fürs Parking bezahlen muss. Kurz: Es vergeht kein Tag, an dem Chris Brown uns nicht zeigt, was für ein Vollidiot er ist.

0

Pvuonnk10te Fr id ay N o.

8

11

Redaktion: Jonas Dreyfus, Lucien Esseiva, Martin Fischer / Fotos: Reflex Media (1), Dukas (6)

g n i t a R b Cele


Trends rund um die Uhr.

www.dosenbach.ch

je

29.⁹⁰ 1 102 355 · Grösse 36 – 42 1 102 363 · Grösse 36 – 41


Was für eine Welt

Eingeweide zum Kuscheln

Auslaufmodell Google, Wiki pedia und Youtube machen das Wissen von Grosi und Grosspapi überflüssig. Nicht mal ein Viertel der Grosseltern wird von ihren Enkeln noch um Rat und Geschichten gebeten, besagt eine neue britische Studie.

Hase Grind ist Teil einer Plüschtierserie von Road Kill Toys. Der Hersteller liefert die überfahrenen Kuscheltiere im Leichensack und mit Todesurkunde.

Fr id ay N o.

10

11

Redaktion: Martin Fischer / Fotos: radbag.ch (1), The New York Times/Redux/laif (1), ddp images (1)

Generation 22 Der Begriff 22-22-22 steht in den USA für Angestellte, die 22 Jahre alt und bereit sind, 22 Stunden am Tag für 22 000 Dollar Jahreseinkommen zu arbeiten. Zahlen, die deutlich machen, wie hart für Twens wie die PR-Agentin Casey McIntyre (r.) aus New York der Einstieg in die Arbeitswelt ist.


essence loves you! daher haben wir schon letztes jahr die preise deutlich gesenkt.

und dabei bleibt’s auch!

daue

gĂźnsrhaft tig

essence.eu


Stars

Zeigt sie hier ihr wahres Gesicht? Wir hoffens nicht.

alles lauft f e i h c s ann ihr B eyo nlcséska u b e r fra u i m a g e aic ht me h r n a ltse n . h r e t h c e r fu auf onas Drey

˚

text: J

Mit Beyoncé, 31, ist es wie mit dem Strebermädchen in der Schule – das mit den immer guten Noten, der adretten Frisur und dem fusselfreien Look. Wenn bei so jemandem der Lack abblättert, fällt es auf. Angefangen hat alles bei Barack Obamas Amtseinführung im Januar. Beyoncé darf die Nationalhymne singen und entscheidet sich für einen Playback-Auftritt. Keine grosse Sache in ihrer Welt, wo kein Blinzeln dem Zufall überlassen wird. Für die amerikanische Öffentlichkeit aber ein absolutes No-Go. Beyoncé muss sich für «Beyoncé-Gate» rechtfertigen. «Ich wollte an

ihre Mimik (Bild). «Ich bin sicher, Sie finden bessere Bilder von Frau Knowles», schreibt ihre Agentin am nächsten Tag panisch an die Newsportale und Blogs, die ihre Klientin hämisch mit entgleisten Gesichtszügen zeigen.

dem Tag kein Risiko eingehen», sagt die selbst ernannte Perfektionistin. Dann die Live-Übertragung ihrer Show beim Super Bowl. Vor lauter Eifer achtet Beyoncé beim Hochleistungstanzen vor über 100 Millionen Zuschauern nicht mehr auf

Fr id ay N o.

12

11

So unvorteilhaft hat man Miss Makellos noch nie gesehen. Bei Skandalnudel Rihanna hätte es höchstens eine Randnotiz gegeben, aber Beyoncé bekommt die volle Ladung Schadenfreude zu spüren. Weiter auf S. 14


BASEL

GLATTZENTRUM

LUZERN

ZÜRICH, MARKTGASSE

GUESS.COM ART DIR: PAUL MARCIANO PH YU TSAI

GUESS?@2013


Stars Blanker TierschützerHass schlägt ihr entgegen, als Bilder eines IsabelMarant-Sneakers im Netz auftauchen, den sich Beyoncé aus fünf verschiedenen Ledern hat anfertigen lassen: Stachelrochen, Anakonda, Strauss, Krokodil und Kalb. Warum auch etwas aussuchen, wenn man alles haben kann? Jetzt wird sie auch noch für ihren selbst finanzierten sogenannten Dokumentarfilm über ihr Leben kritisiert, mit dem Beyoncé zeigen will, dass hinter dem roboterhaft funktionierenden Superstar ein Mensch steht. Titel: «Live Is But a Dream» – «Das Leben ist nichts als ein Traum.» «Wir sehen sie niemals wirklich ungeschminkt», schreibt «Entertain-

“Wir sehen sie niemals wirklich ungeschminkt.” ment Weekly» über die privaten Homevideos und Webcam-Mitschnitte, aus denen der Film besteht. Andere Medien sprechen von reiner Selbstbeweihräucherung. Was der Zuschauer zu sehen bekommt, ist eine Beyoncé, die viel redet, aber wenig sagt. Das einzige mit Substanz ist ein Geständnis über eine Fehlgeburt, die Beyoncé vor zwei Jahren erlitten hat – was sie aber gleich wieder mit endlosem Gesülze einzuckert über ihr neu gewonnenes Glück als Mutter von Töchterchen Blue Ivy, 1. Wir würden viel lieber sehen, was tatsächlich hinter der Fassade steckt. Was empfand Beyoncé, als vor drei Jahren ein uneheliches Kind ihres Vaters auftauchte und sich ihre Eltern

Bei der Amtsein führung von Barack Obama tut Beyoncé so, als sänge sie live. Wie sie sich selbst am liebsten sieht: Strahlend, makellos.

nach 31 Ehejahren trennten? Oder wie ist es, mit einem Rap-Superstar wie Jay-Z verheiratet zu sein, der laufend hübsche Frauen fördert, die halb so alt sind wie seine eigene? Dieser Dokumentarfilm würde zeigen, dass hinter dem Roboter ein Mensch mit Gefühlen steht.

ANZEIGE

Weiterbildung klar. Finanzierung auch. GE Money Bank Kredit-Finanzierung nach Mass. redit Jetzt Kagen anfr ank.ch

yb emone www.g 07 807 0800 8

GE imagination at work

Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10 000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 9,95 % und 14,5 % ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.

www.gemoneybank.ch


g Zu

e

: nen n i w

0en0 0 ch

3Ha0senföcrkmsets!

Eine Szene aus ihrer seltsamen Doku “Live Is But a Dream”.

Ba

Perfekt inszeniertes Mutterglück: Beyoncé mit Tochter Blue Ivy. Beyoncé über Ehemann Jay-Z: “Er ist so ein guter Vater.”

Das grosse Butter-Osterquiz Fotos: Getty Images (4), Wenn.com (2)

Gewinnen Sie mit etwas Glück eines von 30 000 Hasenförmchen-Backsets inkl. passendem Guetzlirezept. Jetzt mitspielen unter www.butter.ch

Fr id ay N o.

15

11


Star Style

g n a f n a n Vo arklar an st

hmt , ü r e b n o h n war scoren . Ist ja auch o B e L r e b icht geb n Duran Duran , n r Mo d e l Am a g h c no r vo d a war seire Vat er ist Sängoech ein Topmod el . kl ar: D utt er immieew:rManrc-André Capeder Interv die M ˚˚


Pro Series Frizz Control Haarspray, Fr. 8.90 von Wella.

Redaktion: Irène Schäppi, Betty Zimmermann / Fotos: Dukas (1), Getty Images (6), Imago (1), PR (14)

Amber Le Bon, 23, konnte fast nicht anders, als bekannt zu werden. Als Tochter von Duran-Duran-Sänger Simon Le Bon und 80s-Topmodel Yasmine Le Bon reiht sie sich ein in die Gilde der Model-Rockstar-Töchter wie Georgia May Jagger oder Alexandra Richards. Sie machen alle etwa dasselbe: Shootings für Modemagazine, in der Frontrow an Modeschauen sitzen oder als Kampagnengesicht für ein grosses Label werben – in Ambers Fall für den britischen Modebrand Karen Millen. Amber, im Herbst hast du dir deine Haare pink und blau gefärbt. Ziemlich mutig. Wenn du deinen Vater auf der Bühne in goldenen Hosen siehst, dann hast du selbst auch weniger Angst davor, mal etwas zu riskieren. Was denkst du, warum bist du das Gesicht von Karen Millen geworden? Weil ich eine starke, selbstbewusste Frau bin, die mit beiden Beinen im Leben steht. Das klingt ganz schön überzeugt. Wenn ich nicht selbstsicher wäre, dürfte ich auch kein Testimonial für ein Label sein. Das sehen schliesslich eine Menge Leute auf der ganzen Welt. Wärst du auch ohne deine Eltern bekannt geworden? Wohl eher nicht, da bin ich ganz realistisch. Ich hab durch meine Eltern eine Menge einflussreicher Leute kennen gelernt. Es ist für mich auch okay, auf meine Eltern angesprochen zu werden. Ich bin stolz auf das, was sie erreicht haben und wie sie heute noch, nach 27 Jahren Ehe, frisch verliebt wie am ersten Tag sind. Deine Mutter ist ein Topmodel, das schon in den 80ern bekannt wurde. Was hast du in Sachen Mode von ihr gelernt? Weiter auf S. 18

Mit RoséPigmenten und Kombucha gegen einen fahlen Teint: Idéalia BB Cream, Fr. 39.– von Vichy.

Kette mit Medaillon, ca. Fr. 35.– auf freepeople.com

Gestreifter Blazer, Fr. 84.95 von Mango.

Armspange, Fr. 7.– von C&A.

Radiant Creamy Concealer, Fr. 40.– von Nars.

Clutch, Fr. 185.– von Karen Millen.

Ledersandalen, Fr. 79.90 von Zara.

Glossy & Soft Lipstick aus der CandyRockersKollektion, Fr. 6.50 von Manhattan.

Fr id ay N o.

17

11

Maxikleid von Rick Owens, ca. Fr. 675.– auf net-aporter.com

KreuzOhrringe, ca. Fr. 10.– von Asos.

“Die Presse merkt sofort, wenn du dich in einem Kleid nicht wohlfühlst.”


e l y t S r a t S In Klassiker zu investie­ ren, nicht jedem Trend nachzurennen und mei­ nen Look selbstbewusst zu tragen. Die Presse merkt sofort, wenn du dich in einem Kleid nicht wohlfühlst. Machst du dir was aus bösen Kommentaren? Es tut schon weh. Manchmal muss ich den Journa­ listen aber auch recht geben und frag mich selbst, was ich mir bei einem Outfit überlegt habe. Es beschäftigt mich dann lange. Und was machst du, um wieder runterzu­ kommen? Ich spiele Kla­ vier. Chopin wirkt therapeutisch auf mich. Wenn du dich für eine Party stylst, hörst du

Ambers Welt

aber keine klassische Musik? Nein, dann höre ich Neon Trees. Ihre Songs machen mich glücklich. So oft geh ich aber gar nicht mehr aus, ich kann wegen meinem Knie nicht mehr so lange tanzen. Was ist passiert? Mit 18 habe ich mich beim Hürdenlauf verletzt. In meinem jugendlichen Leichtsinn dachte ich, das kommt schon wieder gut, und ich ging nicht zum Arzt. Nun schmerzt mein Knie oft, und ich kann nicht lange rennen oder tanzen. Ich fühle mich dann als 23­Jäh­ rige im Körper einer 70­Jährigen.

Amber in der Spring/ Summer2013Kampagne für Karen Millen.

•  Die Spring/Summer­2013­

Kollektion von Karen Millen ist erhältlich bei Globus in Zürich und Basel.

PAT_SPRING_BR_FRIDAY_INS_210x138_2_PSB 14.02.13 11:59 Seite 1 ANZEIGE

HERO PRESENTS

A FILM BY HARMONYKORINE

AB DONNERSTAG IM KINO

Album featuring new score by Skrillex and Cliff Martinez available on Big Beat Records/Atlantic Records/Warner Music.


H ot M a m a !

Ihre Eltern: Duran-Duran-Sänger Simon Le Bon und 80s-Topmodel Yasmine Le Bon.

2010 gehts ab: Der Mode retailer For ever 21 macht sie zum Testimonial, das britische Magazin “Tatler” zum Covergirl.

2010

Im sexy Cocktailkleid an der Net-aPorter-Party in London.

2011

Als Goth-Chick bei den Harper’sBazaar-Women-ofthe-Year-Awards in London.

2012

Lady in Red beim Christian-Dior-Defilee in Paris.

2013

Ladylike bei der ErmannoScervino-Modeschau in Paris.

Seit einem Jahr ist Amber mit Jungschauspieler Jonny Hynes zusammen.

ANZEIGE

#36: A MAYBE DOESN’T ROCK

mich mir nur dabei gedacht, als ich auf die Bühne. Was habe ich s rau n. ich ele ss spi mu n ong nS dan n, ene ute eig Noch 5 Min mussichmeinen tdochnurmein Hobby. Gleich re kis wä usi Das ?M ht? abe tsc eth kla eld and gem hieran s,wenn am Endeniem wa Und nt. ken and iem stn Gitarre ein Einen Song,den ausser mir son liebstenwürdeichjetzt meine mer,siebuhenmich aus.Am lim sch eswird laut. och e– ern eut .Od it,L lich ere ein chb sop inLeben!Machteu me ist sik Mu ht, nic ann hk packen und gehen. Aberic ne gerockt. Lukasaus St. Gallen hat die Büh

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


Mode

Young

y c a p S s e r i o s s e c Ac

auf d emcken . m u , e h u Turn schi e Zukunf t zu pa – n e z n ä l d ann , um zu gnd Ta schenFo,tous: m s e h c ves Bachm s Y i l l a Met i beRendak–tionu: Jennifer Tschugmell e l b u z n e Laufend ˚

1

2 3

4

5

7 8 9

6 10

12

15

13 14 11

16


18 21

19

20

17 22

23 25

24

26 28 30

31

29

27

32

33

35 34

36

Metallic 1 Highheel-Sandalen, Fr. 475.– von Stuart Weitzman 2 Hightops, Fr. 310.– von Adidas Originals by Jeremy Scott 3 Tablet-Case von Diane von Furstenberg, Fr. 182.– auf stylebop.com 4 Ballerinas von Sergio Rossi, Fr. 453.– auf stylebop.com 5 Etui von Hasenfrisch, Fr. 98.– bei Monadico 6 Pantoffeln, Fr. 39.90 von Dosenbach 7 Turnschuhe, Fr. 589.– von Maje 8 Sneakers, Fr. 49.90 von H&M 9 Pullover von Markus Lupfer, Fr. 428.– bei N°2 10 Sneakers von Even & Odd, Fr. 48.– auf zalando.ch 11 Umhängetasche von Zatchels, Fr. 85.– auf zalando.ch 12 Uhr, Fr. 130.– von Swatch 13 Uhr, Fr. 175.– von Nixon 14 Uhr, Fr. 50.– von Swatch 15 Ankleboots, Fr. 399.– von Navyboot 16 Clutch, ca. Fr. 490.– von Karl 17 Sneakers, Fr. 99.– von Manor 18 Armspange, Fr. 600.– von Swarovski 19 Halskette, Fr. 1050.– von Swarovski 20 Sandalen von Marni, Fr. 443.– auf mytheresa.com 21 Schnürschuhe, ca. Fr. 140.– von Cheap Monday 22 Kassetten-Pochette, ca. Fr. 800.– von Corto Moltedo 23 Keilsandalen von United Nude, Fr. 449.– bei Komplementair 24 Sneakers, Fr. 589.– von Sandro 25 Pumps von Giuseppe Zanotti, Fr. 606.– auf stylebop.com 26 Portemonnaie, Fr. 170.– von Freitag 27 Portemonnaie, ca. Fr. 135.– von Coccinelle 28 Pantoffeln, Fr. 59.90 von Vögele Shoes 29 Pumps, Fr. 565.– von Jimmy Choo 30 Sonnenbrille, ca. Fr. 280.– von Burberry 31 Sonnenbrille, Fr. 382.– von Mykita & Bernhard Willhelm 32 Sonnenbrille, Fr. 170.– von Carrera 33 Plateau-Sandalen, Fr. 965.– von Christian Louboutin 34 Tasche, Fr. 39.90 von H&M 35 Handyhülle, ca. Fr. 30.– von Cheap Monday 36 Tablet-Case von Sara Battaglia, Fr. 306.– auf stylebop.com Fr id ay N o.

21

11


1

3

2

4 7 6

5

9

8

1

11 14 12

15

10 17

13

18

16

2

20

19

21

Turnschuhe 1 Keilturnschuhe, Fr. 200.– von Adidas SLVR 2 Hightops, Fr. 570.– von Katie Grand for Hogan 3 Air Max, Fr. 200.– von Nike 4 Turnschuhe, Fr. 130.– von Puma 5 Armbänder, je Fr. 79.– von Ikou Tschüss 6 Hightops mit Comic-Schriftzug von Jeffrey Campbell, Fr. 235.– auf zalando.ch 7 iPhone-Hüllen, je Fr. 14.80 bei Ars Longa 8 Hightops von Philippe Model, Fr. 329.– bei Monadico 9 Keilturnschuhe, Fr. 229.– von Diesel 10 Air Max von Nike, Fr. 199.90 bei Sports Lab 11 Sonnenbrille, Fr. 410.– von Mykita 12 Cateye-Sonnenbrille von Alexander Wang for Linda Farrow, Fr. 270.– bei Burri Optik 13 Boxclutch von Diane von Furstenberg, Fr. 361.– auf stylebop.com 14 Sneakers, ca. Fr. 510.– von Ruthie Davis 15 Cap mit Superman-Motiv, Fr. 39.– von New Era 16 Turnschuhe, Fr. 130.– von New Balance 17 Kette mit Blitz, Fr. 14.90 von Claire’s 18 Hightops mit Nieten und Perlen, Fr. 250.– von Jeffrey Campbell 19 Sneakers mit Stickerei, Fr. 310.– von Alexander McQueen for Puma 20 Hightops, Fr. 325.– von Y-3 21 Sneakers aus Wildleder von Reebok, Fr. 119.90 bei Sports Lab

Fr id ay N o.

22

11


1

2

5

4

3

6

9

11 7

10

8

12

15

13

21 14

18

Modeassistenz: Betty Zimmermann

16

17

19

20

23

22

24

Minibags & Cases 1 Panda-Portemonnaie, Fr. 8.90 von Claire’s 2 Pochette, Fr. 249.– von Sandro 3 Minibag von MSGM, Fr. 340.– bei N°2 4 Keilsandalen, Fr. 795.– von Bally 5 Regenschirm, Fr. 34.90 von Esprit 6 iPad-Case, Fr. 69.– von Marc by Marc Jacobs 7 iPhone-Hülle von Marc by Marc Jacobs, Fr. 120.– bei G.Point Grieder 8 Minibag, Fr. 661.– von Katie Grand for Hogan 9 Clutchbag, Fr. 1095.– von Rob Pruitt for Jimmy Choo 10 Minibag, Fr. 249.– von Maison Mollerus 11 Tasche in Kroko-Optik, Fr. 99.– von H&M 12 iPad-Mini-Case, Fr. 78.– von Freitag 13 Minibag, ca. Fr. 1100.– von Christian Louboutin 14 Gadget-Holder von Noodoll Monster, Fr. 24.– bei N°2 15 Laptop-Case, Fr. 22.– bei Ars Longa 16 Beutelrucksack von Hermès, Preis auf Anfrage 17 Minibag von Ralph Lauren, Fr. 399.– bei Globus 18 iPhone-Case, Fr. 22.90 von Claire’s 19 iPhone-Case mit Ohren, Fr. 7.90 von H&M 20 iPhone-Case von L’amour, Fr. 130.– bei G.Point Grieder 21 Keilpumps, ca. Fr. 110.– von Cheap Monday 22 Sneakers mit Teddybärli-Print, Fr. 180.– von Adidas Originals by Jeremy Scott 23 Boxclutch, Fr. 39.90 von Zara 24 Tasche, Fr. 430.– von Kate Moss for Longchamp Sämtliches Spielzeug von Character Station, Franz Carl Weber, Analph, Tigerfink, Pegasus und N°2


Reisen

Kilometer­ langer Strand vor der Stadt – wie praktisch!

a V i V tEl a

l av iv i sdtte n e t e l o p o r e M et ive zu P a r t yst äes h c s i l e a r s D i e i i sc h e alt e r n a t . Ei n p e r f e k t t o n d o n c h r it t e n . l d e i n e e xo n u n i l w ie B e re e ke n d i n fürliensfSeSifert W xt: Ma

˚

te

Essen

•  Joz ve Loz: Yehuda HaLevi 51

Feiern unter freiem Him­ mel: auf der Dachterrasse des Brown Hotel.

Vorglühen Im Zentrum des Partymachens steht der Rothschild Boulevard. Hier drängen sich die Bars und Clubs aneinander. Idealer Ausgangspunkt ist das Rothschild 12: Livemusik, die Drinks werden grosszügig ausgeschenkt, und von der Terrasse aus kann man die aufgebrezelten Einheimischen wunder bar beim Flirten und Flanieren beobachten.

Hebräisch, arabisch, englisch – all inclusive.

•  Rothschild 12: Rothschild Blvd 12

Party Der Übergang von Bar zu Club ist fliessend. In manchen Bars wird getanzt, in manchen Clubs nur getrunken. Das Gute: Eintritt zahlt man praktisch nirgends. Heisst: Ein Drink pro Bar reicht, und es geht wieder auf die Gasse. Am Ende wird in Underground-Läden wie dem Penguin Club bis nach Sonnenaufgang weitergefeiert.

•  Penguin Club: Yehuda HaLevi 43 Fr id ay N o.

24

11

DOS und DON’TS Handeln: Ob im Shuk HaCarmel, wo sich die Locals freitags vor dem Sabbat mit Lebensmit teln eindecken, oder auf dem Flohmarkt in Jaffa – als Tourist sollte man nie den vollen Preis bezahlen. Stattdessen: bei der Hälfte einsteigen und märte. Reden: Israelis sind eher zurückhaltend, freuen sich aber, wenn man das Gespräch mit ihnen sucht. Politik ist zwar ein allgegenwärtiges Thema, die Einheimischen drängen es Fremden aber nicht auf. Zu früh weggehen: In den Bars wird es erst um Mitternacht voll, in den Clubs herrscht vor zwei Uhr gähnende Leere. Mittwoch und Donnerstag sind die besten Ausgehtage. Zu viel vorhaben: Sehenswürdigkeiten sind in Tel Aviv eher rar gesät. Das ist gut, denn: In kaum einer anderen Stadt kann man so schön Zeit vertrödeln.

Fotos: 25Stunden.com (3), Vanja Kadic (1), Corbis (1), PR (2)

Schlaraffenland: Im alten Stadtteil Neve Tsedek sind die engen Gässchen prallvoll mit Vinotheken und Restaurants. Weil die mediterran-orientalische Küche schön leicht ist, liegt vor dem Clubben auch ein Dessert drin. Etwa Malabi, ein leckerer Pudding mit Rosenwasser. Die israelischen Weine sind top, und im lauschigen Garten des Restaurants Joz ve Loz kann man auch an palästinensischem Taybeh-Bier nippen.


Mittwochs und donnerstags läuft in den Clubs am meisten.

Zimmer im Hotel Center Chic.

Auftanken

Katerfrühstück Eine deftige Schakschuka lässt die Lebensgeister nach der Partynacht erwachen. Das von nordafrikanischen Juden importierte Arbeiterfrühstück aus Tomatensauce und Eiern wird mit Brot und Tahini serviert. Besonders gemütlich ist es im dorfähnlichen Stadtteil Neve Tsedek, wo man nach dem Brunch durch die coolen Shops streifen kann.

• Bistro 1887: 27 Pinnes Street

14 Kilometer Sandstrand erstrecken sich entlang der Stadt. Mit dem Leihvelo die Promenade entlangdüsen, unterwegs ein Frozen Yogurt schnappen und die Sonne geniessen – welch süsses Leben! Am Beach messen sich die Locals neben dem Gutaussehen auch im Volkssport Matkot. An das konstante Klack-Klack der Holzschläger hat man sich schnell gewöhnt. Mit einem Sundowner in einem der Strandcafés oder am Hafen der arabischen Altstadt Jaffa ist der Tag perfekt.

• The Container Bar: Warehouse 2, Jaffa

Infos: Unterkunft Für 200 Franken pro Nacht gibts im Center Chic Hotel cooles Design an Toplage. Die Zimmer sind klein, dafür verfügen die meisten über einen Balkon zum Dizengoff-Platz, der direkt an Tel Avivs Shoppingmeile liegt. Während der Happy Hour gibts Wein und Snacks auf der Dachterrasse.

• atlas.co.il/center-hotel-tel-aviv Das Boutiquehotel Brown gehört zu den derzeit angesagtesten Unterkünften in Tel Aviv. Nachteil: Die Zimmer sind sehr knapp bemessen. Es lohnt sich, für einen kleinen Aufpreis die höhere Kategorie zu buchen. Zimmer ab 220 Franken pro Nacht.

• browntlv.com

Mit Airbnb kann man mitten in der Stadt oder direkt am Strand ein Apartment für sich und seine Freunde mie-

ten. Vom einfachen Einzimmerstudio bis zum luxuriösen Loft ist alles dabei.

• airbnb.com Flug

Swiss und die israelische Airline El Al fliegen direkt von Zürich nach Tel Aviv. Der Flug dauert vier Stunden. Die günstigsten Tickets kosten um die 400 Franken. Wichtig: El Al führt umfangreiche Sicherheitschecks durch, weshalb man sich schon zwei Stunden vor Abflug am Gate einfinden muss.

• swiss.com, elal.co.il Hinweis

Reisen nach Israel sind wegen des Konflikts mit den Palästinensern mit Risiken verbunden. Das Departement für auswärtige Angelegenheiten rät im ganzen Land zu erhöhter Vorsicht.

• eda.admin.ch

ANZEIGE

UND SCHON IM HERZEN VON PARIS.

tgv-lyria.com

* Kürzeste Fahrzeit, bis zu 6 tägliche Hin- und Rückfahrten - © Marc Paeps / TGV Lyria

ZÜRICH <> PARIS 4:03* | BASEL <> PARIS 3:03* | 6x TÄGLICH*


Beauty News

Neu gibts den Duft La petite Robe noire als Eau de toilette. Dieses ist wie das Parfum eine Hommage an Paris und duftet lecker nach Kirsche, Rose und Schwarztee. Einfach etwas leichter.

“Ich höre oft, ich würde ohne Make-up viel jünger aussehen. Das ist mir egal. Ich will nicht jünger, sondern glamourös aussehen.”

• Ab Fr. 77.– von Guerlain

Dita von Teese, 40

15 000 Horrende

Dollar gibt Victoria Beckham angeblich pro Monat für Beautyprodukte aus.

Eyeshadow in leuchtendem blau, Fr. 3.50

DOS & DON’TS

Lip p e n ke

Inspiriert vom bunten Fantasy-Movie «Oz the Great and Powerful» mit James Franco und Mila Kunis, besteht die Farbpalette der gleichnamigen Make-up-Kollektion von Essence aus Gold-, Rot-, Grün- und Blautönen. • Limitierte Trend-Edition Oz the Great and Powerful, ab Fr. 2.50 von Essence, gibts bis Ende März

Von wegen Black is beautiful: The-MisshapesDJane und Chanel-Muse Leigh Lezark trägt den Longbob jetzt honigblond.

Die Farbschutz & Glanz Spülung enthält BioSüssmandelöl, Fr. 6.95 von Yves Rocher.

Hitzeschutz für blondiertes oder gebleichtes Haar: Heat Protection Mist von Toni & Guy, Fr. 15.90 beim Coiffeur.

Für schönes Haar braucht es eine gesunde Kopfhaut. Die neue Haarpflegelinie von Weleda enthält Inhaltsstoffe wie pflanzliche Öle aus Macadamianuss und Getreideextrakte von Hirse, Hafer und Weizen. Stärkt die Kopfhaut.

• Ab Fr. 11.90, von Weleda

Fr id ay N o.

26

11

n ntn is se

x

Dunkler Konturenstiftmit hellem Lippenstift? Geht nicht.

xzuDiestarkLippen nicht über die Konturen hinaus schminken. Wirkt aufgeblasen.

x

Rote Lippen sind noch immer ein Statement. Jetzt aber Rottöne mit mehr Blauanteil verwenden.

x

Bei stark geschminkten Lippen auf Smoky Eyes verzichten. Etwas Mascara reicht völlig.

Redaktion: Irène Schäppi / Fotos: Getty Images (1), PR (8)

Cracking TopCoat Coat in Rosa, Rosa, Fr. 2.95 2.95

Eye Pencil in kräftigem Lila, Fr. 2.50


Jetzt

Illustration: Falko Ohlmer / Foto: zvg

R E S S E I P S N E H C E T S Neulich fiel mir auf, dass in meinem Freundeskreis niemand tätowiert ist. Warum? Ihre Antwort: kein Motiv. Vielleicht weil die Interessen zu vielfältig sind, der Geist zu kreativ, als dass der Körper einen einzigen Gedanken festhalten könnte? Natürlich gibt es auch interessante Leute, die Tattoos haben, die von ihrer Rock’n’Roll-, Knastoder Matrosen-Vergangenheit erzählen. Aber in den meisten Fällen tragen heute vor allem jene Tattoos, die sich interessanter machen wollen, als sie sind. Darum gehts ja schliesslich: Tattoos werden von ihren Besitzern so zur Schau getragen, damit sie danach gefragt werden. Immer mehr Cool-Daddys und Easy-Mums lassen sich etwa die Geburtsdaten ihrer Goofen auf den Unterarm tätowieren. Das macht eigentlich keinen Sinn, ausser man hat Alzheimer. Viele Leute tragen auch Tattoos als Uniform des Individualismus. Weil sie ihre Individualität sonst

nicht zum Ausdruck bringen können. Zum Beispiel jene, die ihren mit Drachen und Flammen tätowierten Rücken wie einen bunten Tarnanzug unterm Hemd tragen, um davon abzulenken, wie langweilig und traurig es unter der Haut aussieht: so quasi der Wolf im Schafspelz, obwohl es sich eben um ein Schaf im Wolfspelz handelt. Bevor mir jetzt jemand mit dem Vorwurf kommt, das sei doch alles nur Klischee, sei aufgefordert, in seinem Arbeitsumfeld eine Umfrage zu machen, wer alles tätowiert ist. Meine These: je interessanter die Person, desto weniger Tattoos.

Fr id ay N o.

27

• Jürg Zentner ist Comedy-Autor und hätte sich mal, tüchtig besoffen, beinahe einen Wandtafelschwanz auf die Stirn tätowieren lassen. An dieser Stelle: vielen Dank an den mexikanischen Tätowierer, der ihm das ausgeredet hat.

11


DI E SEL S LISTE

Nightlife

Champagner, VIPs und endlich mal ein bisschen Glamour in der Schweiz: Wer sich am Opening des Diesel Flagship Store an der Zürcher Bahnhofstrasse auf einen Event mit Cervelat-Promis einstellte, wurde eines Besseren belehrt. Auf der Gästeliste standen die Hollywoodstars Adrien Brody und Joseph Fiennes. Und die feierten an der Afterparty auf Schloss Sihlberg erst noch kräftig mit.

It-Boy Reto Arafat Hanselmann mit Alex Maurer von Joiz (r.) und Kollegin. Strahlende Location für die Afterparty: Schloss Sihlberg.

Tiefenentspannter Star: Joseph Fiennes mit seiner Schweizer Ehefrau Maria Dolores Diéguez.

TV meets Gastro: “Tagesschau”-Moderator Urs Gredig (l.) posiert mit Ehefrau Marion und Gastronom Marc Blickenstorfer.

Schweizer Flaggschiff: Jennifer Ann Gerber.

Feetischisten Sneakerheads aus der ganzen Schweiz trafen sich vergangenes Wochen ende in der Zürcher Maag Hall, um Sneakers zu tauschen und sich auszutauschen. Und schon ist sie wieder auf dem Sprung, die Sneakerness – Amsterdam wartet.

Mützenfreundinnen: Valerie und Melanie. Rot gelippt und schwarz gesneakert: Sina und Alex.

DJ Prince Boogie sorgt für wippende Turnschuhe.

Fr id ay N o.

28

11

Aaaaach -tung! Kaejvan und Kaejvan und Laura stehen stramm.

Redaktion: Lucien Esseiva, Julian Riegel, Maja Zivadinovic Fotos: Lukas Schnellmann/tilllate.com (6), Oskar Moyano/tilllate.com (4), PR (5)

Voll Stolz! Stefano Rosso (l.), Sohn von DieselGründer Renzo Rosso, mit Hollywoodstar Adrien Brody.


N! H I NGE H Eiehlt m e m pf t illlate .co

SA/LUZERN: RICHY AHMED IM ROK. Heiss: Für das 1-Jahr-Jubiläum von Noize kommt der Hot-Creations-Exponent. SA/BERN: TAP TAP IM DU THÉÂTRE. Hier kriegst du dein Fett weg. Die schöne DJane heizt mit feiner Black Music ein. SA/ZÜRICH: WHIZ KID IM KAUFLEUTEN. Weil der Zürcher eine Wette verloren hat, muss er im Jumpsuit auflegen . SA/ST. GALLEN: ANDHIM IM KASTANIENHOF. Ein lustiges Paar, die Berliner. Sie treten mit süssem Stoff aus ihrer Heimat an.

PROMOTION

Shopping-Pässe im Wert von Fr. 1000.– zu gewinnen! Die erste Lange Nacht der Mode am 21.März ist die Bühne für die Shopping-Stars von Zürich. Ausgewählte Paare bekommen im Rahmen des Shopping-Star-Contest einen Shopping-Pass im Wert von Fr. 1000.– und werden damit, einem Motto entsprechend, zwei passende Outfits zusammenstellen. Das Paar, das mit seinem Look die Jury um Christa Rigozzi am meisten überzeugt, bekommt den Titel «Shopping Stars von Zürich» und gewinnt Preise im Gesamtwert von über Fr. 3000.–. Und tilllate.com hilft: Bewerbt euch als Paar und gewinnt einen der Shopping-Pässe von Diesel, Globus, Herren Globus, Jelmoli oder Modissa. Alle Infos auf tilllate.com/ lndm

ANZEIGE

Bei Pfister gibt es nicht nur viel Schönes, sondern auch vieles, das besonders schön günstig ist. Erkennbar am pinkfarbigen .– Smiley.

SCHÖN. GÜNSTIG.

www.pfister.ch/schoen.guenstig

990 Eckgarnitur inkl. Kissen

49 Teppich

Brindisi Eckgarnitur 990.– Stoff, inkl. Kissen, B 277 T 176 H 68, rechts, 001.879.7 écru, 001.926.6 choco, 001.926.8 anthrazit links, 001.879.8 écru, 001.926.7 choco, 001.926.9 anthrazit Kerala Teppich 49.– Indien, Jute, ca. 80/140 420.173.0 blau, 420.173.1 pink, 420.173.2 beige, 420.173.3 grün, 420.173.4 grau


Š 2013 adidas AG. adidas, the Globe logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.

Justin Bieber


54.90

54.90

69.90

69.90 Glattleder, Farbe Weiss, Grösse 36-41, 084.1292.2.7

79.90

Veloursleder, Farbe Blau, Grösse 40-46, 084.1293.4.8

79.90 Veloursleder, Farbe Grau, Grösse 40-46, 084.1293.4.4

69.90

69.90

Textil, Farbe Weiss, Grösse 36-41, 084.1288.9.7

Glattleder, Farbe Schwarz, Grösse 36-41, 084.1292.2.1

Glattleder, Farbe Weiss, Grösse 40-46, 084.1307.2.7

Textil, Farbe Pink, Grösse 36-41, 084.1288.9.6

Farbe Schwarz, Grösse 40-46, 084.1215.7.1


Culture Club kunst

mu s i k

IEBER F L A V I T S FE

• 15.März bis 5.Mai, Kunst-

plattform Akku, Emmenbrücke; akku-emmen.ch

Das M4Music macht schon mal Bock auf die Festivalsaison: D rei Tage Livemusik in einer Vielfalt wie an den grossen Openairs. Unsere Highlights: Foals (Bild, mit ihrem gefeierten neuen Album «Holy Fire» auf Tour), T. E. E. D., Wild Belle, FM Belfast. PS: Schweizer Acts wie Steff la Cheffe und Sheila She Loves You kommen mit brandneuem Songmaterial! • 21. bis 23. März, Zürich und Lausanne; das ganze Programm auf m4music.ch

Soundcheck

“ Ich bin

pop / rock

p o p / i n d ie

Walk Off the Earth: “R. E. V. O.”

Devendra Banhart: “Mala”

Von den Kanadiern, die mit ihrem Gotye-Cover zur Youtube-Sensation wurden. Für Fans von Feel-GoodMitsing-Mucke.

Von unserem Lieblingshippie, der gewohnt verführerisch und superentspannt klingt. Für Frühlingskinder und Verliebte.

(Sony)

(Warner)

Fr id ay N o.

32

11

neugierig auf diese Duschszene!” Scarlett Johansson als Janet Leigh in “Hitchcock”, jetzt im Kino

Redaktion: Martin Fischer, Miriam Suter / Fotos: Liza Wolters (1), Samuli Blatter (1), Steve McQueen, Exodus, 1992/97, Videostill, Courtesy the Artist / Marian Goodman Gallery, New York / Paris, and Thomas Dane Gallery, London © Steve McQueen (1), PR (9)

Linien klären Sechs junge Schweizer Künstler (darunter Samuli Blatter, Bild) und ein Thema: Wie lässt sich eine Linie interpretieren? Auch mit dabei: der Luzerner Nachwuchsliterat Pablo Haller. Er liest aus seinen Texten zur literarischen Bedeutung der Linie.


f i lm

Ach, die Liebe Laurence und Frederique sind verknallt. Nur: Plötzlich gesteht Laurence seiner Freundin, dass er eine Frau werden will. Wunderschön gefilmter Liebesfilm von Xavier Dolan, 23, dem Wunderkind der kanadischen Filmszene.

kunst

Steve McQueen Seine Filme «Hunger» und «Shame» sind Gesamtkunstwerke, verstörend und bezaubernd zugleich. Im Schaulager Basel gibts nun den Künstler Steve McQueen zu entdecken.

• Steve McQueen, Schaulager Basel, bis 1.9.; schaulager.org

• «Laurence

GIG DER WOCH E

Anyways», jetzt im Kino

Das wird wild: Das südafrikanisch-holländische Kollektiv Skip & Die zündet ein Livefeuerwerk aus Visuals, crazy Outfits und Electrobeats, über das Frontfrau Cata in Englisch, Afrikaans, Zulu und Portugiesisch singt. • Fr 15. März, 21 Uhr, Selig Chur • So 17. März, 19 Uhr, Progr Bern

ANZEIGE

b uc h

Drive-by Shoots Ein neuer Bildband zeigt unveröffentlichte Fotos von Meisterfotograf Steve Schapiro, der 1976 den Dreh von Martin Scorseses (M.) Kultfilm «Taxi Driver» begleitete. Mit einem Interview mit Robert De Niro (r.) und Vorwort von Scorsese himself!

www.esl.ch Sprachaufenthalte in den USA: Der amerikanische Traum ist in greifbarer Nähe!

• “Taxi Driver”, Taschen, Fr. 66.90 mu s i k

Was wir an Justins neuem Album lieben:

x

Die Hit-Kandidaten: «Mirrors», «Let the Groove Get In».

x

<wm>10CAsNsjY0MDA20zWzNLGwMAUAXdR2Ew8AAAA=</wm>

<wm>10CE2MsQ4CMQxDvyiV41zalIzottMNiD0LYub_J65MSH6Tn30c6Q0_7vv53B-pgHXpc4vwpLMxLG1jm5MJwyDUbgjryn5V_74owidQyxFcGYUQc6FWjCi19VBrDbbP6_0FVDFc2YAAAAA=</wm>

Der Schlusstrack heisst «Blue Ocean Floor». Toller Titel!

x Trends? Sind Justin egal. Das Album bringt 100 Prozent Timbaland-R’n’B – und experimentelle Ausflüge.

x Sieben Tracks sind über sieben Minuten lang. Justin: «Viele Songs sind zwei in einem.» • Justin Timberlake: “The 20/20 Experience” (Sony)

Zürich ❘ Bern ❘ Basel ❘ Luzern St. Gallen ❘ Winterthur

t 0848 50 10 50 (zum Ortstarif) Fr id ay N o.

33

11


, n I E r n E m a K ” “SIE f E I l H c S en nen k s g l H o f r c E Idie Schattenseitendoecsh höher hinaus. S l a wol le n sie rts ha ben

Hu zd e m Interview: Jonas Dreyfus t o r T . t n r gele ˚ Euer neues Album ist ziemlich düster geworden. Wie geht es euch? ADAM: Bestens, danke. THEo: Es sah aber auch schon anders aus. Wie meinst du das? THEo: Vor einem Jahr, am Ende unserer grossen Tour, waren wir ziemlich fertig. An die letzten drei Konzerte kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich hatte ein Blackout. ADAM: Wir waren praktisch zwei Jahre lang unterwegs und hatten im letzten

Monat jeden Abend einen Auftritt. Wenn du das so geniesst wie wir, Party machst, drehst du irgendwann durch. Was war das Krasseste, was ihr auf Tour erlebt habt? THEo: In Kiew haben sich drei weibliche Fans Zutritt zu meinem Hotelzimmer verschafft. Sie kamen rein, als ich schlief. Unheimlich... ADAM: Ich meine, was sagst du zu so Leuten? Gratulation, ihr habt mich gefunden? (lacht)

gefühlt, wieder in einem schäbigen Apartment mit zwei Schlafzimmern und einer Küche Songs zu schreiben. Als wäre nichts pas siert. Von Beginn an hat bei Hurts einfach alles gestimmt: das Konzept, der Sound, der Look. Warum wollt ihr euch überhaupt weiter entwickeln? ADAM: Wir wollen noch höher hinaus. Die Songs auf unserem neuen Album sind Gemeinsam gemacht, um in riedurch sigen Stadien vor Höhen und Tiefen: Tausenden Leuten adam und gespielt zu werden. Theo. Im Song «Help» singt ein Chor aus Hurts-Fans. THEo: Wir haben einen Wettbewerb gemacht und die Gewinner für einen Tag nach London eingeladen, mit ihnen geprobt und aufgenommen. ADAM: Elton John hat Piano gespielt. Das ist das Tolle am Erfolg: Man kann plötzlich Dinge realisieren, von denen man immer geträumt hat.

Wie habt ihr euch wieder zusammengerauft und ein neues Album aufgenommen? THEo: Wir sind an den ort zurückgekehrt, wo wir angefangen haben mit Hurts. An die Curry Mile in Manchester. Wie sieht es dort aus? ADAM: Es ist eine Strasse voller Curry-Restaurants. Tagsüber ist es sehr deprimierend, in der Nacht extrem lärmig und voller Neonlichter. Warum habt ihr euch keinen gemütlicheren ort gesucht? THEo: Nach der ganzen Aufregung um unseren Erfolg hat es sich einfach gut an-

Fr id ay N o.

34

11

Hurts drehen auf ihrem zweiten Album tüchtig auf: Die Songs sind bombastisch, düster und zielen darauf ab, in grossen Stadien gespielt zu werden. Die Jungs von Muse müssen sich warm anziehen.

•  Hurts: «Exile» (Sony)

Fotos: PR (2)

Culture Club


the house agency

Zum ersten mal in der schweiZ, Zum ersten mal in Zürich

an der «langen nacht der mode» dreht sich in der Zürcher innenstadt alles um fashion und style. Zahlreiche modehäuser, boutiquen und fashion stores zünden ein modisches feuerwerk aus shows & action und präsentieren ihre aktuellen frühlings-/sommerkollektionen. freier eintritt style contest shopping star presented by emmi caffÈ latte ab 23 uhr offizielle fashion party im club hiltl

18.45 Uhr Eröffnung mit spektakulärer LifestyleModenschau auf dem Rennweg. Inszeniert und produziert von Lichtkünstler Gerry Hofstetter.

alle infos: www. langenachtdermode.ch

fashionpartner – diese geschäfte haben exklusiv für sie bis 23 uhr geöffnet.

bernie’s, big, burger, calida, coop city st. annahof, diesel, dosenbach, feldpausch, modissa, ochsner shoes

medienpartner

fashion party


ADIDAS ORIGINALS BY JEREMY SCOTT Marktgasse 5,

Zürich, Tel. 043 244 98 30; Infos Cham Tel. 041 784 14 14; adidas.com ADIDAS SLVR Fidelio, Münzplatz 1, Zürich, Tel. 044 211 13 11; Könix, Steinmühleplatz 1, Zürich, Tel. 044 210 23 78; Infos Häberlein & Mauerer, Berlin, Tel. +49 30 726 208 218; adidas.ch/slvr ANALPH Comicsshop, Strassburgstr. 10, Zürich, Tel. 044 241 96 95; analph.ch ARS LONGA Bahnhofplatz 3, Zürich, Tel. 044 211 22 02; arslonga.ch ASOS asos.com BALLY Freie Strasse 88, Basel, Tel. 061 271 96 77; Kramgasse 55, Bern, Tel. 031 311 54 81; Bahnhofstr. 66, Zürich, Tel. 044 224 39 39; Infos Network PR, München, Tel. +49 89 20 00 11 80; bally.com BURBERRY Infos PR Fact, Zürich, Tel. 043 322 01 10; burberry.com BURRI OPTIK Uraniastr. 22, Zürich, Tel. 044 218 77 88; burri-optik.ch C&A Gerbergasse 2, Zürich, Tel. 043 344 74 84; Infos Baar, Tel. 041 766 57 66; cunda.ch CARRERA BY SAFILÒ Globus, Schweizergasse 12, Zürich, Tel. 044 226 60 60; Infos Liestal, Tel. 061 926 85 00; carrerasport.com CHARACTER STATIONRue Grenus 1, Genf; characterstation.com CHEAP MONDAY The Gloss, Hardstr. 312, Zürich, Tel. 044 271 38 06; Infos Agency V, Berlin, Tel. +49 30 42 01 92 00; cheapmonday.com CHRISTIAN LOUBOUTIN Wühre 7, Zürich, Tel. 043 497 27 59; Boutique Charivari, Kuttelgasse 2, Zürich, Tel. 043 497 23 77; Infos Paris, Tel. +33 1 42 36 05 31; christianlouboutin.com CLAIRE’S Bahnhofstr. 91, Zürich, Tel. 044 212 73 12; claires.com COCCINELLE Globus , Schweizergasse 12, Zürich, Tel. 044 226 60 60; Infos Loews, München, Tel. +49 89 21 93 79 10; coccinelle.it CORTO MOLTEDO corto.com DIESEL Bahnhofstasse 84, Zürich; Infos PR Fact, Zürich, Tel. 043 322 01 10; diesel.com DOSENBACH Rennweg 52, Zürich, Tel. 044 211 02 02; dosenbach.ch ESPRIT Infos Real Time Society, Zürich, Tel. 043 205 25 35; Infos Berlin, Tel. +49 30 40 30 12 73; esprit.com FRANZ CARL WEBER Hochbergerstr. 70, Basel, Tel. 061 262 30 30; Marktgasse 52/54, Bern, Tel. 031 311 78 71; Bahnhofstr. 62, Zürich, Tel. 044 212 17 21; fcw.ch FREE PEOPLE freepoeple.com FREITAG Geroldtsr. 17, Zürich, Tel. 043 366 95 20; Olmo, Zeughausgasse 20, Bern, Tel. 031 311 84 58; Infos Zürich, Tel. 043 210 33 33; freitag.ch GLOBUS Marktplatz 12, Basel, Tel. 061 268 45 45; Spitalgasse 17-21, Bern, Tel. 031 313 40 40; Schweizergasse 11, Zürich, Tel. 044 226 60 60; Infos Zürich Tel. 044 226 60 60; globus.ch G. POINT GRIEDER Bahnhofstr. 30, Zürich; Tel.044 224 36 36; bongenie-grieder.ch HENNES & MAURITZ Infos Zürich, Tel. 044 224 49 44; hm.com HERMÈS Freie Strasse 107, Basel, Tel. 061 283 04 90; Theaterplatz 13, Bern, Tel. 031 312 05 40; Bahnhofstr. 31, Zürich, Tel. 044 211 41 77; Infos Zürich Tel. 044 340 29 02; hermes.com HOGAN Sträuli Sport + Mode, Renn weg 30, Zürich, Tel. 044 211 00 96; Infos Mailand, Tel. +39 02 59 92 111; hoganworld.com IKOU TSCHÜSS Ankerstr. 25, Zürich; ikoutschuss.com JEFFREY CAMPBELL Jamarico, Niederdorfstr. 51, Zürich, Tel. 044 261 29 60; Spitalgasse 2, Zürich, Tel. 044 262 88 89; Stauffacherstr. 95, Zürich, Tel. 044 241 83 46; Infos Zürich, Tel.

IMPRESSUM 044 201 75 77, jamarico.ch; Infos Freemark Enterprises, Tel. 044 542 90 70; jeffreycampbellshoes.com; zalando.ch JIMMY CHOO Bahnhofstr. 26, Zürich, Tel. 044 210 38 00; Grieder, Bahnhofstr. 30, Zürich, Tel. 044 224 36 36; Trois Pommes Style, Storchengasse 21, Zürich, Tel. 044 212 70 05; Infos V-Communication, München, Tel. +49 89 46 22 46 339; jimmychoo.com KAREN MILLEN Globus, Schweizergasse 12, Zürich, Tel. 044 226 60 60; karenmillen.com KARLInfosNetwork PR, München, Tel. +49 89 20 00 11 80; karl.com KOMPLEMENTAIR Im Viadukt 22, Zürich, Tel. 043 205 25 15; komplementair.ch LONGCHAMP Bahnhofstr. 58, Zürich, Tel. 044 213 10 80; Infos München +49 89 52 30 400; longchamp.com MAISON MOLLERUS Infos Glattbrugg Tel. 044 829 28 67; mollerus.com MAJE Rennweg 58, Zürich, Tel. 043 497 26 00; maje-paris.fr MANGO Freie Strasse 52, Basel, Tel. 061 263 12 45; Marktgasse 22, Bern, Tel. 031 318 46 50; Bahnhofstr. 82a, Zürich, Tel. 044 210 27 77; mango.com MANOR Infos Zürich, Tel. 044 229 56 99; manor.ch MONADICO Strehlgasse 10, Zürich, Tel. 043 497 28 29; monadico.ch MYKITA Langstr. 187, Zürich. Tel.: 043 818 27 30; mykita.com MY THERESA mytheresa.com NAVYBOOT Freie Strasse 44, Basel, Tel. 061 261 52 06; Kram gasse 30, Bern, Tel. 031 318 29 70; Nüschelerstr. 35, Zürich, Tel. 044 220 10 90; Bahnhofstr. 38, Zürich, Tel. 043 497 37 14; navyboot.ch NET-A-PORTER Infos Loew’s, München, Tel. +49 89 21 93 79 10; net-a-porter.com NEW BALANCE Infos Chris Sports Systems, Münchwilen, Tel. 071 969 66 66; newbalance.de NEW ERA No Way, Lagerstr. 1, Zürich, Tel. 044 242 94 80; Jamarico: Niederdorfstr. 51, Zürich, Tel. 044 261 29 60; Spitalgasse 2, Zürich, Tel. 044 262 88 89; Stauffacher str. 95, Zürich, Tel. 044 241 83 46; Infos München, Tel. +49 89 34 69 66; neweracap.com NIKE Jelmoli, Seidengasse 1, Zürich, Tel. 044 220 44 11; Infos Silk Relations, Berlin, Tel. +49 30 84 71 08 35; nike.com. NIXON Beach Mountain: Münzgasse 3, Basel, Tel. 061 263 31 50; Seidengasse 1, Zürich, Tel. 044 220 44 81; Niederdorfstr. 20, Zürich, Tel. 044 252 7945; Infos Soorts, Hossegor (F), Tel. +33 558 43 59 17; nixon.com N°2 Brotgasse 3, Zürich, Tel. 043 343 91 40; numbertwo.ch PEGASUS Augustinergasse 16, Zürich, Tel. 044 212 46 26; pegasus-zuerich.ch PUMA Infos PR Fact, Zürich, Tel. 043 322 01 10; Infos Oensingen, Tel. 062 388 44 44; puma.com RUTHIE DAVIS ruthiedavis.com SANDRO Rennweg 46, Zürich, Tel. 043 497 26 00; Globus, Schweizergasse 12, Zürich, Tel. 044 226 60 60; sandro-paris.com SPORTS LAB Neuengasse 1, Bern, Tel. 031 318 92 55; Weggisgasse 21, Luzern, Tel. 041 266 02 25; Multergasse 10, St. Gallen, Tel. 071 230 09 55; Bahnhofstr. 81, Zürich, Tel. 044 212 68 88; sportslab.ch STUART WEITZMAN Steinmühleplatz 1, Zürich, Tel. 044 210 21 25; Infos Coplan PR, Düsseldorf, Tel. +49 21 15 30 92 13; stuartweitzman.ch STYLEBOP Infos München, Tel. +49 89 39 29 64 72; stylebop.com SWAROVSKI Freie Strasse 2, Basel, Tel. 061 261 83 83, Marktgasse 3, Bern, Tel. 031 311 77 22; Bahnhofplatz 7, Zürich, Tel. 044 211 10 20; Infos PR Fact, Zürich, Tel. 043 322 01 10; swarovski.com SWATCH Bahnhofstr. 94, Zürich, Tel. 044 221 28 66;Infos Biel Tel. 032 343 95 80; swatch.com TIGER-FINK Kreuzstr. 36, Zürich, Tel. 044 261 79 11; Neu gasse 48, St. Gallen, Tel. 071 222 09 00; tiger-fi nk.ch VÖGELE SHOES Bahnhofstr. 18; Aarau, Tel. 062 823 85 15; Greifengasse 11, Basel, Tel. 061 692 71 70; Herten steinstr. 50, Luzern, Tel. 041 410 01 23; Badenerstr. 6, Zürich, Tel. 044 240 37 80; Infos Jung von Matt/PR, Wolfbachstr. 19, Zürich, Tel. 044 254 66 42; voegele-shoes.com Y-3 Sträuli Sport + Mode, Rennweg 30, Zürich, Tel. 044 211 00 96; Könix, Steinmühleplatz 1, Zürich, Tel. 044 210 23 78; Infos Häberlein & Mauerer, Berlin, Tel. +49 30 72 62 08 218; adidas.com/y-3 ZALANDO zalando.ch ZARA Seidengasse 1, Zürich, Tel. 043 497 29 69; zara.com

Fr id ay N o.

36

11

Verleger Pietro Supino Geschäftsführer Marcel Kohler

REDAKTION Chefredaktor Marco Boselli Redaktionsleitung Kerstin Netsch, Sabine Eva Wittwer Creative Director Lisa Feldmann Art Directors Mara Mürset, Annie Wehrli Gestaltungskonzept Raffi nerie AG für Gestaltung Redesign Bobi Hajas Produktionsleitung Tomas Rabara Redaktion Marc-André Capeder, Jonas Dreyfus, Lucien Esseiva, Martin Fischer, Miriam Suter Mode Martina Loepfe (Leitung) Birgit Kraner, Jennifer Tschugmell (Assistentin), Betty Zimmermann (Praktikantin) Beauty Irène Schäppi Bildredaktion Suse Heinz, Nadine Hofer, Ulrike Hug Grafik Noël Leu, Denise Maritsch Produktion Antonio Haefeli Korrektorat Martina Erzinger, Bernd Gregorius Illustrationen Jan Eichenberger, Falko Ohlmer Sekretariat Stefanie Goetz Ständige Mitarbeit Erich Bauer VERLAG Verlagsleitung Annina Flückiger Anzeigenleitung Marco Gasser Gesamtherstellung Tamedia Production Services, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Druck Stark Druck GmbH & Co. KG, D-75181 Pforzheim Ombudsmann der Tamedia AG Ignaz Staub, Postfach 837, 6330 Cham 1 ombudsmann.tamedia@bluewin.ch Telefon Inserateannahme 044 248 66 20 Beglaubigte Aufl age 185 081 Exemplare Erscheint wöchentlich

SERVICE Herausgeberin 20 Minuten AG, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Tel. Redaktion 044 248 68 68 Fax Redaktion 044 248 66 21 redaktion@friday-magazine.ch friday-magazine.ch 20minuten.ch Bekanntgabe von namhaften Beteiligungen der 20 Minuten AG im Sinne von Art. 322 StGB: 20 minuti Ticino SA

In Filialen dieser Geschäfte ist Friday erhältlich:

Fotos: Yves Bachmann (2), siehe auch S. 23

BEZUGSQUELLEN


p o k s o r Ho

a)

ä rz 15 . bis 21. M

FISCHE

WIDDER

Was haben wir im zweiten Bild verändert? Finde es heraus und gewinne 50 Franken in bar. Sende ein SMS mit FINDEN und der Anzahl Fehler (z. B. FINDEN5) an 2020 (Fr. 1.50 pro SMS). Oder mach gratis mit auf win.20min.ch

Redaktion: Erich Bauer; astro-bauer.de / Fotos: ddp images (2), Getty Images (1)

b)

(21.3.–20.4.)

(24.8.–23.9.)

Unnötig, dass du über alles die Kontrolle haben musst. Denn niemand will dir etwas Bequem sein ist Böses. Entspann dich, jetzt der falsche hab mehr Vertrauen in Weg: Sängerin andere Menschen. Lykke Li, am Montag 27.

Im Moment bist du so frei und gönnst dir von allem viel und nur das Beste. Das ist zwar unbescheiden, aber deinem Charme kann keiner widerstehen.

STIER

(21.4.–21.5.)

Du nimmst dir viel vor, aber bist gerade viel zu emotional, um klar denken und handeln zu können. Besser die grossen Pläne verschieben und mit Lust unvernünftig sein.

ZWILLINGE

(22.5.–21.6.)

Du brauchst viel Gesellschaft, Alleinsein ist gerade Gift für deine Laune. Das Wochenende wird besonders schön, wenn du diplomatisch bist und nicht ganz so ehrlich.

KREBS

Teilnahmeschluss: Donnerstag, 21. März, 23.59 Uhr. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Lösung aus der vergangenen Nummer: 5 Fehler

JUNGFRAU

(20.2.–20.3.)

Abkürzungen sind bequem. Aber wenn du Flagge zeigst und etwas riskierst, bist du viel erfolgreicher – auch in der Liebe.

Finde die Fehler

2013

(22.6.–23.7.)

WAAGE

(24.9.–23.10.)

Du erlebst gerade einen echten Liebesthriller: leidenschaftlich, aufregend, aber voller Ups und Downs – also absolut nichts für schwache Nerven.

SKORPION

(24.10.–22.11.)

Du lebst exzessiv. Das beschert dir im Job Erfolge, aber mindestens genauso viel Stress. Auch in der Liebe bist du masslos. Nimm deinen Partner als Geschenk und nicht als Besitz.

SCHÜTZE

(23.11.–21.12.)

Deine Laune ist prächtig, und du nimmst dir im Moment jede Freiheit, damit das auch so bleibt. Das stellt auch die Toleranz deines Partners auf die Probe – sieht nach Ärger aus.

Du kämpfst an vielen Fronten und willst dazu noch alles perfekt machen. Wer wäre da nicht überfordert? Sag einfach ein paar Termine ab, davon geht die Welt nicht unter.

STEINBOCK

LÖWE

WASSERMANN

(24.7.–23.8.)

Da du in Experimentierlaune bist, suchst du die Nähe von Leuten mit verrückten und schrägen Ideen. Spannend, aber nicht ungefährlich.

Fr id ay N o.

37

11

Liebe

(22.12.–20.1.)

Du bist diszipliniert, beisst dich durch und lässt dich auf keine Kompromisse ein. Die Sterne raten: lockerlassen! Schont die Nerven.

(21.1.–19.2.)

Das Wochenende verbringst du hochromantisch. Ab Montag kniest du dich in die Arbeit – aber legst dich auch rasch mit Vorgesetzten an: Vorsicht!

Geld

Fitness


Friday fr a gt Kim, 19, PolygrafieLehrling, Stallikon ZH

Redaktion: Miriam Suter / Foto: Esther Michel

Woran arbeitest du gerade? An meinem eigenen Kleiderlabel Father’s Fall, zusammen mit einer Freundin. Wir wollen bedruckte Kleider verkaufen und machen das Design dafür selber. Wie bist du darauf gekommen? Meine Ausbildung ist mir zu wenig kreativ. Ich habe schon im gestalterischen Vorkurs gemerkt, dass ich lieber Richtung Design gehen will. Das will ich jetzt anpacken. Was sind deine weiteren Pläne? Eine Modeschule im Ausland abschliessen und dann als selbständige Designerin arbeiten.

Fr id ay N o.

38

11


JT JUSTIN TIMBERLAKE

N e u e s A lbu m «T he 20/20 Ex pe r ie n ce » inklusive den Hits

« Sui t & Ti e feat . JAY Z » & « M i r ror s » OUT N OW


11 - 20 Minuten Friday 2013  

Alles zu Beauty, Mode, People, Nightlife

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you