Issuu on Google+

Friday Magazine 16. bis 22. November 2012

No. 46

FRIDAY FASHION PARTY

So haben ert w i r gefei

N O S N I T T A /P STEWART

Bilder von den keimfreien MTV Europe Music Awards — S. 30

IST ES ZU R H I , G I RICHT IHEN? VERZE


DAMIT IHR TAG NICHT NUR GLATT VERLÄUFT, SONDERN AUCH GLÄNZEND. Die neue NIVEA STRAIGHT & GLOSS Haarpflegeserie mit Magnolienextrakt und flüssigem Keratin glättet widerspenstiges Haar und verleiht ihm einen seidigen Glanz. Für fühlbar schönes, glattes Haar.

NEU

www.NIVEA.ch/hair www.facebook.com/NIVEA.ch 0800 80 61 11 (Mo–Fr, 9–12 Uhr)


Inhal t

30

28

Komfortabel: Wir richten uns beim Einrichten nach den Briten.

Cover-Foto: Jeff Vespa/Getty Images; Fotos Inhalt: eddymotion photography (1), Ivo Nigro/tilllate.com (1), Stevan Bukvic/tilllate.com (1), Himzo Hajdarevic/tilllate.com (2), Imaxtree.com (1), Getty Images for MTV (1), Bullspress (1), zvg (1), PR & Nadia Neuhaus (3), PR (2)

Wer da wohl gewonnen hat? Taylor Swift, Rita Ora und Kim Kardashian an den EMAs.

4 AmStart 6 Was für eine Welt 8 Sagmal... 10 Friday Fashion

Mitarbeiter der Woche Jedes Jahr, wenn wir die Friday Fashion Party planen, freuen wir uns wie Kinder auf seine Ideen: Der Raum- und Lichtdesigner Simon Renggli von der Agentur Pfeffermint schafft mit seinen bewegten LichtInstallationen ganz neue, aufregende Welten. Dieses Jahr sollten sich unsere Gäste wie in einer Disco im New York der 80er Jahre fühlen. Entsprechend wild wurde gefeiert!

Party

12 Tagebuch: Die Fashion-Days

14 Liebe: Kriegt

Kristen eine zweite Chance?

18

Star Style: Ashley Greene

20

Mode: Trends vom Laufsteg

26 Beauty: Frischen Duft schnappen

28

14

Wohnen: British Indoor

29

Jetzt: Ein Mann muss her

Fünf gute Gründe für einen neuen Anlauf: Robert Pattinson und Kristen Stewart scheinen es zu versuchen.

30 Nightlife 32 Culture Culture Club Club 34 Interview: Saskia Rosendahl Rosendahl

36

Bezugsquellen, Impressum Impressum

37Rätsel, Rätsel, Horoskop Horoskop 38Friday Friday fragt fragt

10

Alle waren sie da und hauten auf den Putz: Promi-Bilder von der Friday Fashion Party.

Fr id ay N o.

3

46

20

Die neusten Trends auf die Strasse tragen: So gehts!


Am Start Le rn e n vo

n .. .

Karl Lagerfeld, 69, Modedesigner Der aufgemotzte iPod Nano sieht jetzt aus wie ein zu klein geratenes iPhone. Auf dem Touchscreen sind die wichtigsten Apps, zudem hat er neu einen Home-Button wie das iPhone.

• iPod Nano, 16 GB, erhältlich in Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Graphit, Fr. 189.–, auf apple.ch

Granny’s House nennt das Modelabel Wildfox aus L. A. seine Cruise Collection: süsse Strickpullis sowie Jupes und Hot Pants in Pastellfarben. Ganz und gar nicht ömelig. • wildfoxcouture.com

Jetzt auf BLU-RAY, BLU-RAY DVD und in 3D!

O IM I GLU-D

R

A

F

ICE

E

e Gewinn 0min.ch .2 w w w auf ung im ernacht ORF eine Üb -D E“ IGLU „ICE AG s! in Davo

Emanzipierte Frauen sollten sich merken: Wer Ellenbogen zeigt, kann auch Knie zeigen.

Ich bin dafür, dass man früh vom Leben profitiert und später seriös wird, nicht umgekehrt.

ANZEIGE

G

Ich bin fürs Matriarchat. Das wäre die beste Lösung für die Welt.


Der Auckland Racer von Converse und Missoni ist zu schade, um in ihm seiner eigentlichen Bestimmung zu folgen: dem Laufsport. Redaktion: Marc-André Capeder / Fotos: Getty Images (1), PR (7)

• Fr. 245.–, converse.de

Der Erlös aus dem Verkauf der T-Shirts des New Yorker Künstlers Sebastian Errazuriz geht an die Opfer von Hurrikan Sandy. • ca. Fr. 40.–, erhältlich auf shopgreyarea.com

IN

Anna Wintour lässt ihre Passfotos von Mario Testino schiessen. Hippie-Flechtfrisuren, wie Poppy Delevingne sie trägt.

OUT Auf jedem Facebook-Bild mit Zigi posieren.

Das schwedische Velolabel Bookman hats geschafft, der Velolampe zu Style zu verhelfen.

Lourdes hat von Madonna zum 16. Geburtstag eine eigene Wohnung bekommen.

• In sechs Farben, Fr. 29.–, erhältlich bei Kitchener, Aarbergergasse 40, Bern, und auf bookman.se

ANZEIGE

A maybe never wrote a song Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


Bla bla bla Als lebende Barbie wurde Valeria Lukyanova zur Internetsensation. Jetzt hat die 22-Jährige sogar ein Shooting in der aktuellen «Girl Power»-Ausgabe des Modemagazins «V» ergattert. Im Interview sagt sie: «Das Aussehen ist nur ein Bonus. Du musst an deinen inneren Werten arbeiten, sonst interessiert sich niemand für dich.» Alles klar.

Vorzeigemodell Sportler sind die glaubwürdigsten Werbeträger, besagt eine neue Studie. Klar, Roger Federer & Co. stehen für Zielstrebigkeit, Fleiss und gesunde Lebensweise. Solange sie sich keine Skandale leisten wie Tiger Woods oder Lance Armstrong. Dann sind die Werbemillionen ganz schnell futsch.

Unlike Romney Mitt Romneys Facebook-Likes sind im Sturzflug: Auf der Site disappearingromney.com ist in Echtzeit zu beobachten, wie Romneys virtuelle Fanbasis schmilzt — 847 Fans verliert er im Schnitt pro Stunde, rund 12 Millionen hat er noch. Präsident Obama bleibt der mit Abstand beliebteste Politiker im Netz: Er hat über 33 Millionen Likes.

Fr id ay N o.

6

46

Redaktion: Martin Fischer / Fotos: Dukas (2), Getty Images (1)

Was für eine Welt


IHR LIEBLINGSKLEID: UNERSETZBAR.

SCHUTZ VOR DEO-FLECKEN: UNVERZICHTBAR. Gegen gelbe Flecken auf Weiss und weisse Flecken auf Schwarz – mit 48h Schutz.

www.NIVEA.ch/blackwhite www.facebook.com/nivea.ch 0800 80 61 11 (Mo–Fr, 9–12 Uhr)


Sag mal ...

Trainiert Lady Gaga f端r die WM? Nein, aber wenn ihre Tour sie schon nach Brasilien f端hrt, kann sie mit Rios Favela-Kids auch gleich ein paar B辰lle kicken.

Woran erkennt man das perfekte Mami? Sie hat Orangenschnitze f端r die ganze Fussballmannschaft ihres Sohnes dabei. Reese Witherspoon machts vor. Fr id ay N o.

8

46

Redaktion: Jonas Dreyfus / Fotos: Dukas (2), Reflex Media (2)

Vi ta m i n C i n d a h o u se


Hat sie heimlich geübt? Die 4-jährige Anja stellt ihre Model-Mama Alessandra Ambrosio beim Posieren in den Schatten.

* Preis pro Pack / Solange Vorrat

Kann ihm bitte jemand ein Sandwich geben? Sportskanone Matthew McConaughey hat für eine Filmrolle – er spielt einen Aidskranken – 15 Kilo abgenommen. Aber jetzt bitte aufhören! Fr id ay N o.

9

46


Y A D I R F Y T R A P N O I H FAS ˚

Re

Er organisierte die Party, sie sorgte als DJ für Stimmung: Evangelos Kleiman und das Berliner ItGirl Palina Ro jinski. Die “Härterei” in Zürich strahlte im FashionParty-Look. Giuliano (r.) war entsprechend onfire.

Stylistin Alexandra Kruse spürt den Beat.

Das neue Szene-Traumpaar Stress und Ronja Furrer.

Haar, Haar: Mahara McKay mit Freund Jonas Brändli.

Dezenter Auftritt trotz BeachTeint: USDesignerin Charlotte Ronson.

Maurizio Pecoraro vom Gonzo Club, Modedesignerin Stefanie Biggel und Stylistin Stefanie Hille.

Sie feierten Seite an Seite: Model Laura Zurbriggen und Snowboarder Iouri Podlatchikov.

Äh, der Junge zum Küssen wär grad neben dir!

Guillermo Sorya brachte Style, Tasha Colors Farbe.

Fr id ay N o.

10

46

Fotos: eddymotion photography (2), Himzo Hajdarevic/tilllate.com, Ivo Nigro/tilllate.com, Stevan Bukvic/tilllate.com (20)

d haben wars . n u n e m m . Schön n d g e ko Si e all e sicht durchgema chht r! e Na sted sMaJrtinaFischer mi t un s di Und bi s cinenäEcssh eiva un u daktion : L


Party-Profi s: DJ Cruz und Biru von den Round Table Knights. Frisch verliebt auf der Tanzfl채che: Moderator Dino Giglio und Jennifer Hurschler.

Model Jenny Bachmann mit Freund Robin G체ttinger. Wow!

TechnoPionier Dieter Meier mit Ehefrau Monique.

Jubaira Bachmann funkelte mit den Lichterketten um die Wette. Friday-Ensemble: Die Co-Chefinnen Sabine Eva Wittwer (3. v. l.) und Kerstin Netsch mit Redaktoren.

Der Drink passt zur Haarfarbe: Model Fabian Pfenninger.

Angelina, Doris, Lulu und Beni sind extra aus Luzern angereist.

Melanie Winiger mit annabelleRedaktorin Christina Duss. Model Anthony Thornburg ging den Abend entspannt an. Fr id ay N o.

11

46


So sieht ers: FridayRedaktor Marc-André Capeder.

Ta gebuch

e d o M n o h t a Mar

Die LaurèlModels Anja Leuenberger (o.) und Luisa Hartema.

Ihre Entwürfe überzeugten: Julia Winkler geht nach Paris ...

MSGM

rät, dass gute Männer sie jung halten, ein nicht mehr ganz taufrischer Marcus Schenkenberg und die zuckersüsse Dionne Bromfield, Highlight: Sängerin MSGMDesigner und GottiMassimo mädchen Giorgetti. von Amy Winehouse. Designer Angelos Bratis schickt seine Models auf so instabilen Highheels auf den Catwalk, dass ich den Models ständig auf die Mein Highlight: MSGM Füsse und nicht auf die di Massimo Giorgetti Kleider starre. (am nächsten Tag kauBei der Show des deutfe ich mir bei Fidelio 2 schen Labels Laurèl vergleich einen Pulli mit zückt das Schweizer Model Rosenmuster von ihm). Anja Leuenberger alle «Endlich mal einer, mit ihrem Sweetheartder etwas Farbe reinLächeln und überstrahlt bringt», höre ich Luisa Hartema von «Gerwährend der Show many’s Next Topmodel». aus den hinteren Memo an Anjas ModelRängen. Genau. agentur: Wann läuft sie Mir vis-à-vis in der endlich für Victoria’s Frontrow sitzen die Secret? Sie wäre perfekt! VIPs: das 70er-Topmodel Lauren Hutton, die im Interview ver-

Die Schweizer Designer Claudia Zuber, Van Bery und Laend Phuengkit können in der vollen Schiffbau-Halle zeigen, was sie können. Bei meinem alten Freund Laend fiebere ich mit, als wäre es meine eigene Show. Sein erstes Model fällt hin. Mist! Bei seinem Männermodel mit nacktem Oberkörper kreischen die Girls wie an einem Boyband-Konzert. 21.45 Uhr: Endlich, der annabelle award mit der Show der Pariser Designerin Barbara Bui. annabelle-Chefredaktorin

LAURÈL

Fr id ay N o.

12

BARBARA BUI

Tag 2

Tag 1

Model-Ikone: Lauren Hutton.

JULIA WINKLER

LAURÈL

ktor a d e R e l y t d Wa s LiféesCaped er währenn r io Marc-Anedrced es-Ben z Fa seh. d e r M s so a l l e s e r l e bt Day

... zu der Designerin Barbara Bui.

Lisa Feldmann holte sie nach Zürich und vergibt ein Praktikum bei der Designerin. Die minimalistischen Kreationen von Julia Winkler, 26, und ihr grosseshandwerkliches Können überzeugen nicht nur mich, sondern auch Bui: Die Zürcherin geht sechs Monate nach Paris.

G OSS I P GNTM-Gewinnerin Luisa Hartema verlangt backstage eine eigene Kabine – kriegt sie aber nicht. /// Für die Frontrow reicht es nicht: «Bachelor»-Kandidatin Rachele sitzt im superkurzen Kleidchen, mit Glitzerohrringen und Fake Nails in der zweiten Reihe. /// Charlotte Ronsons Showproducerin Sarah hätte gern einen Swiss Boyfriend: «The guys are cute here.» /// Stress und Ronja Furrer kommen zur Friday Fashion Party – Melanie Winiger auch. Geht aber alles friedlich zu. /// Annina Freys Ankündigung von Lauren Hutton ist etwas unglücklich: Sie betont zu sehr, dass die ModelIkone «nicht mehr die Jüngste ist».

46


CHARLOTTE RONSON

Kleine Füsse in grossen Schuhen bei Portenier Roth.

ARZU KAPROL

PORTENIER ROTH

LABELZXTTXTT KAZU HUGGLER

Fotos: Andrea Monica Hug/chic-in-zurich.ch (1), Oscar Moyano/tilllate.com (1), Ivo Nigro/tilllate.com (1), Stevan Bukvic/tilllate.com (1), Getty Images (13)

Tag 4

Tag 3 Schweizer Mode Part 2. Kazu Hugglers Kleider erinnern mich an einen japanischen Kimono. Wunderschön und mysteriös. Portenier Roth macht auf unkonventionell und lässt die Models in übergrossen Männerschuhen über den Catwalk laufen. Nicht so mein Ding. Jetzt heissts ab an die Friday

Fashion Party. Designerin Charlotte Ronson liebt meinen blumigen MSGM-Pulli, und ich fühl mich im siebten Himmel.

Erst nervös, dann eine perfekte Show: Charlotte Ronson.

Die Kleider der Türkin Arzu Kaprol erinnern mich an Scherenschnitte, fragil und dennoch stark. Kyla La Grange singt und bezaubert das Publikum, obwohl sie sich, wie sie mir später bei einer Zigarette im VIP-Zelt erzählt, ohne Band auf der Bühne nicht ganz wohl fühlt. Promidesignerin Charlotte Ronson ist im Interview mit Max Loong auch sichtlich nervös, ihre Show dafür perfekt. Von der Closing-Party im Club Jade twittert sie später «When in Zurich...», dazu ein Bild eines Eiskübels gefüllt mit Wodka, Champagner und Red Bull. Etwas enttäuscht war ich schon, hat sie mich nicht eingeladen. Am Abend vorher hat sie nämlich an der Auch ohne Band Friday Party bezaubernd: heftig mit uns Kyla La Grange. gefeiert.

ANZEIGE

SHOPPING-TRIP NACH LONDON ZU GEWINNEN! Im Preis inbegriffen sind Hin- und Rückflug für zwei Personen, Flughafentransfers, zwei Übernachtungen im Doppelzimmer in einem 4-Sterne Hotel sowie 2 Drei-Tage-Karten für Public Transport und Fr. 1‘000.- in die Shoppingkasse! Weiter verlosen wir 10 mal die achte Staffel auf DVD! Senden Sie jetzt DESPERATE sowie Name, Adresse und Geburtsdatum auf 2020 (CHF 1.-/SMS) Gratisteilnahme unter www.desperate.20min.ch Teilnahmeschluss: 29.11.12

Tei ln a h m e b e d i n g u n ge n : M i n d e s t a l t e r 1 8 J a h r e . D i e R e i s e i s t b i s En d e 2013 e i n lösb ar, ab h ä n g i g v o n Ve r f ü g b a r k e i t v o n Fl u g u n d Ho t e l . Di e G e wi n n e r we r de n s c h r i f t l i c h b e n a c h r i c h t i g t u n d s i n d f ü r g ü l t i g e R e i se d oku m e n t e ve r a n t w o r t l i c h . Ü b e r d e n We t t b e w e r b w i r d k e i n e K or r e sp on d e n z g e fü hr t . E i n e Ba r a u s z a h l u n g d e r P r e i s e i s t n i c h t m ö g l i c h . De r R e c h t swe g i st a u s g e s c h l o s s e n . M i t a r b e i t e r v o n T W D C u n d 20 Minuten und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

© 2012 ABC Studios

DIE ACHTE UND FINALE STAFFEL

DESPERATE SPE

HOUSEWIVES

JETZT AUF DVD!


Liebe

n e h i e z r ve t t a t s n e s s a l r ve

t i n so n . t a P t r e b hä tte Rsoprung verzi eheen, s l a , s u a o ünd Es si ehSt tsewar t d en Seigtte.nFünf gute Gru hen . K r i st e n? N i c h t u n b e d i n o c h m a l s z u v e r s c No-Go einem BetrTeuxt:gYvonnne Eisenring es n a ch ˚

Sie hat ihn belogen, betrogen, sein Herz gebrochen. Und er? Gibt er ihr nach drei Monaten Beziehungspause eine zweite Chance? Dass die «Twilight»-Stars Kristen Stewart, 22, und Robert Pattinson, 26, sich jetzt an der Premiere von «Breaking Dawn - Part 2» gemeinsam im Rampenlicht zeigen, sorgt nicht nur für Jubel. Nach ihrem Seitensprung müsse er doch hart bleiben und Selbstachtung zeigen, heisst es auf Fan-Sites. Fast jeder zweite Schweizer und auch jede zweite Schweizerin ist schon mal fremdgegangen, und für die meisten gilt: Ein Seitensprung ist nicht einfach ein Sprung in ein anderes Bett, ein unüberlegter Ausrutscher, sondern unverzeihlich. Und oft das Aus einer

Beziehung oder Ehe, wie die Sta tistik der Scheidungsgründe zeigt. Eigentlich schade. Nicht, dass ein Seitensprung als völlig harmlos deklariert werden soll. Es ist zu erwarten, dass der oder die Betrogene tief verletzt und enttäuscht ist. Und es ist wohl auch klar, dass ein notorischer Fremdgeher keine gute Partnerwahl ist – schliesslich braucht er seine ganze Energie für Lügen und Ausreden, statt sie in die Beziehung zu stecken. Aber soll man wegen einem einzigen Seitensprung alles hinschmeissen? All die Jahre, in denen man sich um die Beziehung be müht, für sie gekämpft, sie genossen und zelebriert hat? Mal angenommen, Robert und Kristen hatten die drei Jahre zuvor

Fr id ay N o.

14

eindeutige Pose: Kristen stewart und ihr lover regisseur rupert sanders im Juli in los angeles.

46

Fotos: Dukas (1), Getty Images (1)

E r w i sch t!


eine funktionierende Beziehung, egal, ob nun eine wunderbar harmonische oder eine stürmische. Mal angenommen, sie fanden die Witze des anderen lustig, hatten tollen Sex, unterstützten sich im Kampf gegen die Paparazzi und liebten es, zusammen auf der Couch zu sitzen und Trash-TV zu gucken. Oder Dok-Filme. Egal. Jedenfalls, angenommen, es lief richtig gut, und eines Tages, wieso auch immer, knutscht die junge Kristen mit Rupert Sanders, dem Regisseur

“Ein zweiter Versuch ist eine Chance für die Beziehung. Die Karten werden neu gemischt.” Angela Della Torre, Paar therapeutin

Neu anfang auf dem roten Teppich? Kristen und Robert an der Premiere von “Breaking Dawn – Part 2” am Montag in L. A.

ihres neuen Films, geht also fremd und wird dabei fotografiert – Promipech halt. Angenommen, sie hat zu den Regisseuren ihrer früheren Filme nicht die gleiche «geschäftliche» Beziehung gehabt, lag davor nachts nicht wochenlang neben Robert im Bett und träumte von Rupert Sanders und wie es wohl wäre, mit ihm wilden Sex zu haben. Angenommen, sie hat einfach Scheisse gebaut. Angenommen, sie liebt Robert trotzdem. Und mal angenommen, er liebt sie auch. Wäre es dann so falsch, dass sie es noch einmal versuchen? Nein. Denn es gibt gute Gründe, die für einen zweiten Anlauf sprechen. Weiter auf S. 16


Nach der Funkstille: Kristen und Robert sehen sich nach drei Monaten in einer Bar in Hollywood.

oft grösser als vorher. «Alles wird hinterfragt und diskutiert. Das gibt eine viel bessere, tiefere Gesprächsbasis», sagt Paarpsychologe Rainer Grunert. Im Beziehungs alltag werde meist nur noch über Aktuelles und Notwendiges gesprochen. Ein Seitensprung kann die Gesprächskultur wieder auffrischen. Doch selbst wenn es ungemütlich wird: Der Anlass für den Seitensprung muss bis zum bitteren Ende ausdiskutiert werden. Aber, so neugierig jeder auch ist: Details sollte man verschweigen. Grunert: «Zu wissen, wie und wo der Partner es getrieben hat, ist verletzend und hilft nichts.»

3. Zärtlichkeit und Liebe wachsen

Und wieder Händchen haltend: Ende Oktober in Hollywood, mit Halloweenmasken.

1. Nochmal wie frisch verliebt Wer einen zweiten Versuch wagt, startet bei Null. «Das ist eine Chance für die Beziehung. Die Karten werden neu gemischt», sagt die Sexualund Paartherapeutin Angela Della Torre. Althergebrachte Rollen können überdacht, festgefahrene Muster gelockert werden. Man kann sich neu definieren. Oft komme auch das

Gefühl der ersten Verliebtheit zurück – für einen zweiten Anlauf müsse man ja auch ein zweites Mal Ja zum Partner sagen. Aber nicht vergessen: «Zurück in die alte Normalität kann man nicht. Wer das nicht begreift, hat verloren», sagt Della Torre.

2. Man redet wieder Es klingt paradox, aber: Dank der Bewältigung der Krise ist das Vertrauen

Der Entscheid, mit einer Person eine Beziehung anzufangen, wird viel sorgfältiger gefällt als die Entscheidung für einen Seitensprung. Angela Della Torre weiss aus ihrer Praxis-Erfahrung: «Ein Seitensprung ist kein Indiz für eine schlechte Beziehung und heisst schon gar nicht, dass man seinen Partner nicht liebt.» Kämpft der Betrüger oder die Betrü gerin um die Beziehung und will den Partner um jeden Preis behalten, könne das eine sehr aufregende, schöne Phase sein. «Man geht wieder zärtlicher und behutsamer mitei nander um – wie nach einer langen Trennung», sagt auch Grunert. Und man habe sich ja auch wegen den ähnlichen Interessen, dem Humor oder den schönen Augen für den Partner entschieden. Diese Attribute sind nicht plötzlich weg.

Fr id ay N o.

16

46

4. Konkurrenz belebt das Geschäft Irgendwann wird der andere selbstverständlich. Ist einfach da, gehört dazu. Er geht für sie einkaufen, sie bügelt seine Kleidung, zusammen schauen sie am Sonntag den «Tatort». «Die Draufgänger-Rolle des Mannes oder die verruchte Seite der Frau, die man beim Kennenlernen zeigt, gehen leider oft irgendwann verloren», sagt Grunert. Muss man nun erfahren, dass der Partner auch von anderen begehrt wurde, können diese Seiten wieder hervorkommen. «Konkurrenz belebt das Geschäft», sagt Grunert. Aber auch der Betrogene wird wieder begehrt nämlich vom Fremdgeher, der für die Liebe kämpft.

5. Der Sex kann besser werden Niemand wird gleich, nachdem er erfahren hat, dass der Partner fremdgegangen ist, wilden Sex wollen. Nur: Ein Seitensprung kann das Sexleben verbessern. Sex wird wieder Thema Nummer Eins. «Man ist gezwungen, über die Bedürfnisse, die Fantasien des anderen zu reden. Alte Sexmuster werden aufgebrochen», sagt Della Torre. Was wurde vermisst im Bett, welche Sehnsüchte waren zu gross? Diese Fragen müssen geklärt werden. «Vielleicht kommt man ja auch zur Abmachung, dass Sex ausserhalb der Beziehung erlaubt ist oder ab und zu eine dritte Person eingeladen werden kann», so Grunert. Aber auch wer bei 1 to 1 bleibt: «Ein Seitensprung, der die Beziehung nicht killt, bringt das Sexleben eigentlich immer in Schwung.»

Fotos: Dukas (1), Reflex Media (1)

Liebe


VIP-Shopping mit Style Exklusive Rabatte f端r Leserinnen: jetzt am Kiosk!


e l y t S r a t S

p m a v n o i h s fa

ht». g i l i w T « n ptroll e, idie fa shionist an . u a h e i d 5 , wolltdeer alice Cull enesser aufgehobe 2 , e n e e r e Ro l l e t s i e a u c h v i e l b i as h l e y G d e i s t a h Erhalt eenn vampiren . D a is Text: Lucien Esseiva ˚ unter d fr id a y n o

18

. 46


Redaktion: Anja Fiebiger, Irène Schäppi / Fotos: Frank Blaser (1), Getty Images (1), Bullspress (1), Nadia Neuhaus & PR (12)

Pullover von Benetton, Fr. 69.– auf zalando.ch

Ashley Greenes Schauspielkarriere beginnt mit einer Niederlage: Als 18-Jährige spricht sie für die Hauptrolle in «Twilight» vor, zieht aber den Kürzeren gegen Kristen Stewart. Zum Glück: Die Nebenrolle der modeaffinen Vampirin Alice Cullen ist Ashley wie auf den Leib geschneidert. Alice ist die extravagante Fashionista unter den Vampiren. In «Twilight» trägt sie zum Beispiel ein wunderbares braungraues Rüschenkleid, den Oleada Chiffon Dress von Diane von Furstenberg. Ashleys privater Style ist dezenter, am liebsten trägt sie Schwarz oder Jeans. Auf dem roten Teppich müssen die Outfits vor allem funktional sein. funktional sein. «Weniger ist mehr», findet sie. Ihre grosse Leidenschaft Leidenschaft sind Taschen. Ihre erste Gage legte Ashley noch brav für die Miete Miete auf auf die Seite, das Geld von «New Moon» verprasste sie dann vor allem für Handtaschen von Gucci, Marc Jacobs und Burberry, ganz ohne schlechtes Gewissen: «Ich benutze sie ja dauernd.»

Sonnenbrille Laramie, ca. Fr. 215.– von Ray-Ban.

Soll bis zu acht Stunden halten: Perfect Stay 8h-Lipgloss, N° 001 Sweet Doll, Fr. 10.90 von Astor.

iPhone-Hülle, Fr. 9.95 von Tally Weijl. Tasche, Fr. 79.90 von Pepe Jeans.

Wangenrouge Phyto Blush Éclat Pinky Coral, Fr. 74.– von Sisley.

Jeans, Fr. 34.95 von Mango.

Stiefeletten von Carina, Fr. 49.90 bei Vögele Shoes.

Hellrosafarbener Nagellack, Fr. 12.90 von Anny, exklusiv bei Marionnaud.

• “The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 2”, ab 22.November im Kino

Rollkragenpullover, Fr. 199.– von Globus.

Vor der Foundation Foundation auftragen: Photo Ready Primer mit licht reflektierenden Partikeln, Fr. 26.90 von Revlon.

Ringset , Fr. 15.– auf asos.com Fr id ay N o.

19

46


Mode

Young

gehen . eu ch . d n u n e m zu m Trend s keon – vom Laufmsellteg ommedaktion: Jennifer Tschug k r e i h e i D R ˚

Fr id ay N o.

20

46


Regenjacke, Fr. 750.– von Dondup.

Parka, Fr. 399.– von Timberland. Pullover von Tommy Hilfiger, Fr. 199.– bei Globus. Schuhe, Fr. 200.– von Cat Footwear by Martine Rose.

Umhängetasche mit Hase, ca. Fr. 35.– von Asos.

H C S I T I R B H F RDaIsSheC i s st

Handschuhe von Club Monaco, Fr. 99.90 bei Globus.

: G ross vo r a lle m nd k a r i e r t uü t z t . g ut g esc h

Gummistiefel, Fr. 65.– von Giesswein.

Mütze mit Schriftzug, ca. Fr. 80.– von Markus Lupfer for Whistles. Hose mit Hosenträgern, ca. Fr. 260.– vonA.P.C. Kopfhörer Plattan Tweed Edition, ca. Fr. 95.– von Urbanears.

KENZO

Karohose, ca. Fr. 120.– von J.W.Anderson for Topshop.

Bomberjacke mit mitKaromuster, Karomuster, Fr. 299.– 299.– von von Sessùn.

Fr id ay N o.

21

46

Rucksack, Fr. 129.– von Jansport.


Rucksack von Marc by Marc Jacobs, ca. Fr. 180.– auf oki-ni.com

Pullover, Fr. 229.– von Lacoste.

Uhr Phantime, ca. Fr. 145.– von ODM.

BALENCIAGA

Schuhe, ca. Fr. 340.– von Y-3.

H C I L T R O SP M E U B EecQ h n i k- C h i c T

m it v iel i heit . g sfr e B ew e g u n

T-Shirt mit Tigerprint, Fr. 25.90 von Zara.

Top mit Metallicfäden, Fr. 59.90 von H&M.

Hose von Yessica, Fr. 29.– bei C&A.

T-Shirt von Josh Goot, ca. Fr. 335.– auf modaoperandi.com

Jacke von Stefanie Biggel, Fr. 500.– bei Opia + Kinsfolk.

Bikerstiefel von Versus, ca. Fr. 880.– auf ssense.com Jupe in Metallicoptik, ca. Fr. 120.– von Cos. 46 Fr id ay N o.

22

Jacke in Metallicoptik, ca. Fr. 265.– von Acne.


Flachmann von In God We Trust, Fr. 84.90 bei N° 2.

Hose, ca. Fr. 350.– von 7 for All Mankind. Transparente Bluse, ca. Fr. 55.– von Topshop. Armeetäschchen, ca. Fr. 20.– vom Flohmarkt.

Mantel, Fr. 199.95 von Mango.

Schnürstiefel, Fr. 139.– 139.– von Max Shoes.

Strickpullover von Billabong, ca. Fr. 110.– auf frontlineshop.com

H C S I R Ä T I MIL H C S R FO rsc h : Im Anma ffen

Parka, ca. Fr. 900.– vonA.P.C.

e n Wa D i e n e u srt F r a u . de

Jupe in Metallic Metallicoptik von Axara, Axara, Fr. Fr. 145.– auf zalando.ch

BURBERRY PRORSUM

Jacke, Fr. 389.– von Replay.

Rucksack von Carhartt, Fr. 89.– auf zalando.ch

Schirmmütze, ca. Fr. 40.– von Friis & Company. Fr id ay N o.

23

46

Pullover von Burberry Brit, ca. Fr. 400.– auf net-aporter.com


Tasche, Fr. 79.90 von Zara.

Ohrringe, ca. Fr. 95.– von Lulu Frost for Frost for Whistles.

Daunenjacke, Fr. 450.– von Adidas by Stella McCartney.

Bomberjacke, ca. Fr. 130.– von Topshop.

T S O N R E F T L E I P S R VE Raffinier t en und g e s c h n i t td r u c k t . reich be

Plateaupumps, ca. Fr. 350.– von Loeffler Randall.

T-Shirt von Dries van Noten, Noten, Fr. Fr. 185.– auf mytheresa.com mytheresa.com

Lackschuhe von Robert Clergerie, ca. Fr. 565.– bei Opening Ceremony.

Fotos: imaxtree.com (4), Yves Bachmann, PR & Nadia Neuhaus, PR

Jupe von Proenza Schouler, ca. Fr. 550.– auf farfetch.com

PROENZA SCHOULER

Bluse von Version Originale, Fr. 79.90 79.90 bei Globus.

Porzellantasse Porzellantassemit mit Unterteller, ca. Fr. 800.– von Meissen.

319.– von von Hose, Fr. 319.– Claudie Pierlot. Fr id ay N o.

24

46


Konzert: 16.05.13 Hallenstadion Z체rich

Album jetzt erh채ltlich!

www.sonymusic.ch

Jetzt bestellen bei


Beauty

n h ü l b r e m Im neu stenn. e i D : n i e s s ni cht d er Gar tenerbeEr d e s u M ? r e t Win s duf ten wpii eFoto: Marie-Christine G Par fumRedaktion: Irène Schäp ˚ 3 4 5

6

1

1 Pink Bouquet ist mit Pfingstrose, Maiglöckchen sowie einem Schuss Ananas-Sorbet ein prickelndes Duft-Potpourri. Eau de toilette, ab Fr. 54.- von Moschino. 2 Mit Mademoiselle Ricci zelebriert Parfumeur Alberto Morillas die Rose – so schnuppert die Trägerin dieses Dufts neben Rosa Pfeffer vor allem Wildrose und Rosa Centifolia. Eau de parfum, ab Fr. 66.- von Nina Ricci. 3 Innamorata duftet so süss, wie es Verliebte gern mögen, und enthält Duftnoten von Passions frucht, Magnolien sowie Frangipani. Eau de parfum, ab Fr. 64.- von Bluemarine,

exklusiv bei Marionnaud. 4 Limitiert und heiss begehrt: Flowerbomb Sparkling Eau de toilette mit Himbeere, Rose und Patchouli, ab Fr. 98.von Viktor & Rolf. 5 Das Leben ist schön – findet auch Schauspielerin Julia Roberts, das neue Gesicht des Parfums La Vie est Belle. Es verzaubert mit Iris, Orangenblüte und Johannisbeere. Eau de parfum, ab Fr. 75.- von Lancôme. 6 Ode à la Vanille – Sur la route de Madagascar ist Parfumeur Thierry Wassers diesjährige Hommage an den Kultduft Shalimar. Eau de parfum, Fr. 140.- von Guerlain.

Fr id ay N o.

26

46

Herzlichen Fotos: Dank Xxxxxx an Marianne / Redaktion: Buchs Xxxxxx von Ambiente Tavola und Samuel Ryser von Meister Silber für die Vase.

2


WWW.MANHATTAN-COSMETICS.CH

· Hält bis zu 24 Stunden · Färbt nicht ab · Lässt die Haut atmen


Türstopper oder Dekoelement? Cast Shoe Copper, ca. Fr. 185.– von Tom Dixon.

Sweet Suite

bini erehn und m o k n e t i Br i t Ki t s c r r i l e m . m s e h c s i Kl a s s i s c h e s m i t S k u h . Romanst können wir au c Da

Durchmesser dieser Wanduhr: fast 2 Meter! Big Ben, ca. Fr. 5800.– von Marcel Wanders für Moooi.

Hängeleuchte Teapot Grouping, Fr. 1690.– von Roche Bobois.

Kaffeetasse The Moustache Mug, ca. Fr. 20.– auf peteribruegger.com

So wirds gemacht: • Muster mixen:

Beim Brit-Style kombiniert man gekonnt Paisleymuster mit karierten Decken und floralen Vorhängen.

Ohrsessel Strandmon, Fr. 249.– von Ikea.

Wo u f f !

• Ein Ohrsessel ist

ein britisches Must Have mit Sinn: Er schützt vor kalter Zugluft.

• Wände entweder

in satten Farben wie Weinrot, Moosgrün oder Violett streichen oder tapezieren.

• Gedämpftes Licht schafft Gemütlichkeit: Auf viele Beistellampen setzen.

Bildband «Her Majesty», Fr. 140.–, TaschenVerlag.

Sofa Wembley im Chesterfield-Look, Fr. 999.– von Fly.

Fr id ay N o.

28

46

Redaktion: Marc-André Capeder, Irène Schäppi / Fotos: ddp images (1), bab.ch/living4media/The Interior Archive/Alexander James/(Architekt: Chris Dyson) (1), PR (7)

Wohnen


Jetzt

Illustration: Falko Ohlmer / Foto: zvg

E R A W L E MANG NN MA Eine Freundin darf man eigentlich nicht belügen, und dennoch tat ich es neulich: «Natürlich findest du einen tollen Freund», versicherte ich Katharina, die mir mit einem überdimensionalen Weinglas in der Hand gegenübersass. «Es gibt sooo viele Männer in dieser Stadt. Einer wird schon dabei sein, der dir gefällt.» Ich griff mir schnell an die Nase, voller Angst, sie hätte sich bei dieser Lüge verlängert. Katharina hat vieles: schöne Beine, blaue Augen, blonde Mähne. Eine grosse Wohnung mit altem Holzboden, einen Job in leitender Funktion, ein Auto und ein Velo – dazu noch Humor und ein gut funktionierendes Gehirn. Nur einen Freund, den hat sie nicht. Über Männermangel kann sie sich nicht beklagen – mal ist es ein Künstler, mit dem sie sich trifft, mal ein unverschämt junger Student, neulich übernachtete ein Greenpeace-Aktivist bei ihr. Für Affären reichen diese Männer aus, für eine Beziehung aber nicht. In

wenigen Jahren wird Katharina 40, und mit steigendem Alter sinkt die Chance, einen brauchbaren Partner zu finden. Nicht wegen ihr, sondern wegen der Männer. Sie haben Familie oder stecken in Beziehungen, sind psychisch nicht ganz astrein oder einfach auf einem niedrigeren Level der Entwicklung. Einer gleichaltrigen Single-Frau können sie nichts bieten. Die hat tolle Kleider, viele Freunde, belastbare Kreditkarten und ein kluges Köpfchen – ER dagegen nicht. Wie soll Katharina jemals jemanden finden? Ich hab viel darüber nachgedacht. Und keine Lösung gefunden. Wir Mädchen haben irgendwann einen gewaltigen Entwicklungsschritt gemacht, sind modern und unabhängig geworden. Die Jungs haben wir abgehängt. Hoffen wir, dass sie bald aufholen.

Fr id ay N o.

29

• Violet Kiani ist Autorin und hat Glück gehabt: Vor

einigen Jahren konnte sie einen süssen Jungen aus einem Pool in Ibiza fischen, der ihr heute noch gefällt.

46


Schön der Grösse nach: Gewinnerin Taylor Swift mit Rita Ora und Kim Kardashian.

Nightlife Rockte den Saal und sahnte den Preis für das beste Video ab: Psy mit seinem Gangnam Style.

Heidi Klum quietschte, ähm, moderierte durch den Abend.

ARTIG T M U Ä R E G B A Die MTV Europe Music Awards in Frankfurt hatten alles, was ein glamouröser Anlass braucht: Weltstars, Top-Bühnenshows und kreischende Fans – fast etwas zu makellos und gesittet das Ganze.

Hui, sch w e r! Abräumer! Lana Del Rey (o.) einmal , Carly Rae Jepsen ( ganz r.) zweimal und Taylor Swift (r.) gleich dreimal . Kim Kardashian mit Lover und Macho Man Kanye West.

ANZEIGE

Mehr Sein als Schein

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


N! H I NGomEeHmE pf ie h lt t illlate .c

ST. GALLEN/FR: DJ RIZ IM TRISCHLI. Der Mitgründer des Crooklyn-Clans wird mit feinstem Hip-Hop für heisse Ohren sorgen. ZÜRICH/FR: MICHI BECK IM PLAZA. Die Partyreihe Clash Club feiert mit dem Fanta-4-Mann Geburtstag.

BASEL/SA: MOONBOOTICA IM SCHIFF. Das Schiff gibt vor der Schliessung im Januar noch mal Gas mit dem Electro-House-Duo. ZÜRICH/SA: SVEN VÄTH IM KOMPLEX 457. Techno-Papa Sven ist endlich wieder in Zürich zu Gast und bringt sein Ibiza mit.

AA uuffggeeffaalllleenn

Beim Showcase in der S-Bahn von Winterthur nach Rapperswil gab Seven den singenden Kondukteur. Die 400 weiblichen Fans wären dafür auch schwarzgefahren – dann hätte Seven nämlich ihre Telefonnummer aufnehmen müssen ...

Redaktion: Lucien Esseiva, Anne-Sophie Keller, Julian Riegel, Alpcan Özkul Fotos: Moritz Bichler/tilllate.com (1), Avni Nuredini/tilllate.com (1), GettyImages for MTV (8), PR (4)

ANZEIGE

3 FRAG EN A N . . . apl. de. ap, 38 Der Black-Eyed-Peas-Rapper stand vergangenen Freitag im Zürcher Indochine an den Plattentellern.

Gibts die Black Eyed Peas überhaupt noch? Na klar! Wir machen einfach eine Pause und konzentrieren uns auf Soloprojekte. Mein Album erscheint nächstes Jahr. Was legst du als DJ auf? Ich fahr gerade extrem auf Electro ab. Calvin Harris, Swedish House Mafia und Laidback Luke sind meine Favoriten. Was ist deine grösste Macke? Das Feiern. Ich bin süchtig nach Clubbing.

Fr id ay N o.

31

46

Mehrauf B i l d e rt e . c o m tillla

Softy Softplaid L 140 B 200

29

SCHÖN. GÜNSTIG.

Bei Pfister gibt’s Qualität zu tiefen Preisen. Das weiche Softplaid schmiegt sich an kalten Tagen kuschelig und weich an Sie. Wählen Sie Ihren Softy aus 5 verschiedenen Trendfarben aus. Unzählige weitere schnäppchen finden Sie in jeder Filiale und auf www.pfister.ch/schoen.guenstig


Culture Club

killing them softly mu s i k

Play Hard, Work Harder

Rihanna feiert viel. Aber sie arbeitet noch viel mehr! Beweise gefällig?

erscheint «Unapolo­ getic», ihr siebtes Album in acht Jahren!

x Sie spielte in

39 Musikvideos, acht Werbespots und zwei Kinofilmen («Battle­ ship», «The End of the World»). Lady Gaga hat 18 Videos.

x Riri hat 112 Songs

veröffentlicht, davon 51 Features. Das Über­ raschendste ist auf dem neuen Album: «Stay» mit dem (noch) unbekannten US­ Sänger Mikky Ekko.

x 2013 startet die

«Diamonds»­Tour, ihre fünfte Welttournee. Auf der letzten spielte sie 98 Gigs.

x Auch an Fashion­

shows darf Riri nicht fehlen: Lagerfeld, Westwood & Co. zahlen 100 000 Dollar, damit sie in der Frontrow sitzt.

x Ihr Einkommen

in einem Jahr: 53 Mil­ lionen Dollar. Und haben wirs schon erwähnt? Rihanna ist erst 24!

x 2012 produzierte

sie für Sky­TV ihre erste Realityshow, «Styled to Rock» (zehn Folgen).

x Und neben all dem

fand sie auch noch Zeit, sich 18 Tattoos und rund 150 Mal eine neue Frisur machen zu lassen. Phu!

Soundcheck pop

Pitbull “Global Warming” Vom kleinen Pop-Rapper, dem J-Lo’s Po-Gewackel auf der Bühne der AMAs einen Ständer verpasst hat. Für Fans von gutem DancefloorSound. (Sony) f i lm

rock

Brad Pitt muss sich als sensibler Killer mit dümmlichen Junkies, geizigen Auftraggebern und depressiven Mafiosi herum­ schlagen. Ein sarkastisches Ganoven­Teil, das ganz von seinem Haupt darsteller lebt.

Concrete Knives “Be Your Own King” Vom New-Wave-Nachwuchs aus Frankreich, der klingt wie eine aufgefrischte Version der Yeah Yeah Yeahs. Für alle, die gern mit geschlossenen Augen bis ins Morgengrauen tanzen. (Irascible)

•  “Killing Them Softly”, jetzt im Kino

Fr id ay N o.

32

46

Redaktion: Jonas Dreyfus, Martin Fischer, Miriam Suter / Fotos: Melissa Hostetler (2), Sturtevant (1), PR (4)

x Am 19. November


kunst

Alles nur geklaut?

G I GS D E R W O CH E Beach House bringen das grossartige neue Album «Bloom» in die Schweiz. Verführerischer Dreampop. • Les Docks, Lausanne,

Die US-Künstlerin Elaine Sturtevant reproduziert seit den 60ern Gemälde, Skulpturen und Installationen von anderen Künstlern, z.B. Andy Warhol, und hinterfragt damit die Einzigartigkeit der Kunst. Eine Auswahl gibts in der Ausstellung «Image over Image» in der Zürcher Kunsthalle.

• ab morgen Sa bis 20. Januar, Kunsthalle Zürich; kunsthallezurich.ch

Sa 17. November, 21 Uhr

Die Fotografin Melissa Hostetler begleitete Bonaparte, die umtriebige Band des Berners Tobias Jundt, auf Tourneen durch Europa, Russland und Neuseeland. Drei Jahre lang, mittendrin — im Backstage, auf der Bühne, unter den Fans. Ein Bildband, wo man die Beats spürt und den Schweiss riecht.

Die Engländerin Bat For Lashes verpackt wie kaum jemand gros se Gefühle in intelligente Popsongs. • Rote Fabrik, Zürich, So 18. November, 20 Uhr

Kyla LaGrange ist Englands neuster Folkdarling. Und live echt hinreissend. Jetzt auf CH-Tour! • Plaza, Zürich, Di 20. November, 20 Uhr; Kugl, St. Gallen, Do 22. November, 20 Uhr

• “Three Years in the Heart

of Bonaparte”, ca. Fr. 40.–, erhältlich auf etrapanob.com

ANZEIGE

„OFFEN, TOLERANT, wAhRhAFTIg UND chARMANT.“ Cineman.Ch

BASIEREND AUF DEM BESTSELLER «DAS ALSO IST MEIN LEBEN»

JETzT IM KINO facebook.com/ascotelite


“Viel ht c a d e g h nac ” t h c i n h hab ic

Die Rolle in «Lore» macht Saskia Rosendahl, 19, zum Star am deutschen Schauspielhimmel. Eine unwirklich steile Karriere – findet sie auch.

˚ Interview: Lucien Esseiva

Saskia, die Kritiker loben dich in den Himmel für deine Leistung im Nachkriegsdrama «Lore». Dabei hast du null Schauspielerfahrung. Das stimmt, ich bin 19 und habe gerade erst das Abitur gemacht.

Wie bist du beim Film gelandet? Ich hatte viel Glück, ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Warum haben sie ausgerechnet dich ausgewählt? Ich bin einfach ganz natürlich und instinktiv an die Rolle her-

angegangen. Zudem hat die Chemie zwischen mir und Regisseurin Cate Shortland sofort gestimmt. Lore durchlebt im Film starke Gefühle wie Wut, Trauer und Verzweiflung. Wie hast du dich da hineingelebt? Zuerst musste ich mal begreifen, wie man überhaupt einen Film dreht. Für mich war alles neu. Darum habe ich gar nicht viel nachgedacht, sondern ein fach nur gespielt. War es schwierig, dich nach dem Dreh von dieser düsteren Stimmung im Film zu lösen? Ich bin noch eine ganze Weile ziemlich verloren durch die Stadt gelaufen. Ich habe zweieinhalb Monate auf dem Filmset gelebt und nur ab und zu Besuch von meiner Mutter bekommen, und ich war das erste Mal in meinem Leben mit fremden Menschen unterwegs. Ich musste damals nach Drehschluss auch sofort wieder in die Schule. Wie war das? Sehr speziell. Die ersten Reaktionen waren so: «Du hast ‘nen Film gedreht, krass! Du wirst ein Star!» Die Rolle hat viel mit mir gemacht. Ich habe viel über mich gelernt. Was denn? Sie hat mich oft an meine Grenzen gebracht. Wenn du so viel von dir preisgeben musst, dann fühlst du dich komplett nackt. Aber der Film hat mich auch stark gemacht, und schlagartig erwachsen. Hast du auch Neid gespürt? Nein, eigentlich nicht. Aber sehr viel Neugier.

Fr id ay N o.

34

46

Setzt du jetzt alles auf die Schauspielerei? Nein, davor habe ich Angst. Ich bin ja noch total unerfahren. Ehrlich

“Zuerst musste ich mal begreifen, wie man einen Film dreht.” gesagt habe ich gar keinen Plan, den möchte ich gern noch finden. Wie gehst du denn mit dem ganzen Lob und Medienhype um? Ich freu mich total über die schönen Dinge, die über mich und den Film gesagt werden. Und sie machen mich auch ein bisschen stolz. Aber, auch wenn es paradox klingt: Je mehr Zuspruch von aussen kommt, desto mehr bleib ich auf dem Boden.

Die 15-jährige Lore muss sich nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit ihren Geschwistern allein im besetzten Deutschland durchschlagen. Ein intensiver, düsterer Film, der vor allem von der Unverbrauchtheit Saskia Rosendahls und den starken Bildern lebt.

•  “Lore”, jetzt im Kino.

Fotos: Peter Hartwig (1), PR (1)

Culture Club


20 Minuten und MTV mobile bringen 77 Bombay Street für ein exklusives Konzert in euer Schulhaus. Überzeugt als ganze Schulklasse unsere Jury mit einem kreativen Beitrag (Lied, Video, Foto etc.) zu einem Song von 77 Bombay Street und holt euch die vier Brüder für ein exklusives Konzert in die Aula eures Schulhauses. Weitere Infos und Teilnahmemöglichkeit unter www.star.20min.ch


bezugsquellen

iMpressuM

7 for All MAnkind Infos Schoeller & von Rehlingen PR, München, Tel. +49 89 99 84 27 20; sevenforallmankind.com Acne Set & Sekt, Rümelinsplatz 5, Basel, Tel. 061 271 07 65; Kitchener

Verleger Pietro Supino Geschäftsführer Marcel Kohler

Plus, Aarbergergasse 40, Bern, Tel. 031 327 13 34; Fidelio, Münzplatz 1, Zürich, Tel. 044 211 13 11; acnestudios.com AdidAs by stellA MccArtney Jelmoli, Seidengasse 1, Zürich, Tel. 044 210 20 90; Infos Cham, Tel. 041 784 14 14; adidas.com A. p. c. apc.fr Asos asos.com c&A Gerber­ gasse 2, Zürich, Tel. 043 344 74 84; Infos Baar, Tel. 041 766 57 66; c­and­a.com cAt footweAr Infos PR Hermanns, Köln, Tel. +49 221 424 86 68; cat.com clAudie pierlot Rennweg 36, Zürich, Tel. 043 49734 35; claudiepierlot.fr cos Infos Loew’s, München, Tel. +49 89 21 93 79 10; cosstores.com dondup Infos Cagol Fashion Company, Zürich, Tel. 043 960 88 88; Infos Mailand, Tel. +39 02 20 40 26 50; dondup.com fArfetch farfetch.com fly fly.ch friis & coMpAny Infos Reichert PR, Berlin, Tel. +49 30 23 63 83 84; friis­co.dk frontlineshop frontlineshop.com giesswein giesswein.com globus Marktplatz 12, Basel, Tel. 061 268 45 45; Spitalgasse 17­21, Bern, Tel. 031 313 40 40; Schweizergasse 11, Zürich, Tel. 044 226 60 60; globus.ch hennes & MAuritz Infos Zürich, Tel. 044 224 49 44; hm.com ikeA Müslistrasse 16, Spreitenbach, Tel. 0848 801 100; ikea.ch JAn sport Infos 2h2m, Neerach, Tel. 044 858 12 12; jansport.com lAcoste Rennweg 2, Zürich, Tel. 043 497 37 57; Infos Paris, Tel. +33 1 44 82 69 00; lacoste.com loeffler rAndAll Infos New York, Tel. +1 212 462 40 14; shopbop.com; loefflerrandall.com MAngo Freie Strasse 52, Basel, Tel. 061 263 12 45; Marktgasse 22, Bern, Tel. 031 318 46 50; Bahnhofstrasse 82a, Zürich, Tel. 044 210 27 77; mango.com MAx shoes Uraniastrasse 9, Zürich, Tel. 044 222 07 00; Limmatquai 26, Zürich, Tel. 044 260 62 70; Infos Jung von Matt/PR, Zürich, Tel. 044 254 66 42; max­shoes.com Meissen meissen.com Meister silber Augustiner gasse 17, Zürich, Tel. 044 221 27 30; meistersilber.ch ModA operAndi modaoperandi.com Moooi Infos Purissima, Muhen AG, Tel. 062 723 20 30; moooi.com My theresA mytheresa.com n° 2 Brot gasse 3, Zürich, Tel. 043 343 91 40; numbertwo.ch net-A-porter Infos Loew’s, München, Tel. +49 89 21 93 79 10; net­a­porter.com o. d. M. odm­design.com oki-ni oki­ni.com opening cereMony openingceremony.us opiA + kinsfolk Sihlpost­Provisorium, Kasernen strasse 95/97, Zürich, Tel. 076 526 77 55; opiashop.com; kinfo.lk pepe JeAns Schifflände 5, Zürich, Tel. 043 343 97 70; Infos Madison Clothing, Thalwil, Tel. 044 722 91 91; pepejeans.com rAy-bAn in ausgewählten Optiker­ fachgeschäften; Infos PR Fact, Zürich, Tel. 043 322 01 10; ray­ban.com replAy Infos Flowcube Communications, Tel. 043 344 30 30; replayjeans.it roche bobois Neumühlequai 32/34, Zürich, Tel. 044 362 31 31; roche­bobois.com sessùn Infos Deelux Trading, Glattbrugg, Tel. 043 810 90 00; sessun.com ssense ssense.com tAlly weiJl Bahnhofstrasse 76, Zürich, Tel. 044 211 20 16; tally­weijl.ch tiMberlAnd Infos Häberlein & Mauerer, München, Tel. +49 89 38 10 8; timberland.com toM dixon Infos Henrik Maasz, Perpetuum Mobile, Losone TI, Tel. 091 791 10 01; tomdixon.net topshop topshop.com urbAneArs Infos Silk Relations, Berlin, Tel. +49 30 84 71 08 35; urbanears.com Vögele shoes Bahnhofstrasse 18, Aarau, Tel. 062 823 85 15; Greifengasse 11, Basel, Tel. 061 692 71 70; Hertenstein strasse 50, Luzern, Tel. 041 410 01 23; Badenerstrasse 6, Zürich, Tel. 044 240 37 80; Infos Jung von Matt/PR, Zürich, Tel. 044 254 66 42; voegele­shoes.com whistles whistles.co.uk y-3 Sträuli Sport + Mode, Rennweg 30, Zürich, Tel. 044 211 00 96; adidas.com/y­3 zAlAndo zalando.ch zArA Seidengasse 1, Zürich, Tel. 043 497 29 69; zara.com

redAktion Chefredaktor Marco Boselli Redaktionsleitung Kerstin Netsch, Sabine Eva Wittwer Creative Director Lisa Feldmann Art Directors Mara Mürset, Annie Wehrli Gestaltungskonzept Raffinerie AG für Gestaltung Redesign Bobi Hajas Produktionsleitung Tomas Rabara Redaktion Marc­André Capeder, Jonas Dreyfus, Lucien Esseiva, Martin Fischer, Miriam Suter, Mode Birgit Kraner (Leitung ad interim), Michèle Boeckmann, Jennifer Tschugmell (Assistentin), Anja Fiebiger (Praktikantin), Martina Loepfe (Leitung/Babypause) Beauty Irène Schäppi Bildredaktion Suse Heinz, Nadine Hofer, Ulrike Hug Grafik Noël Leu, Denise Maritsch Produktion Antonio Haefeli Korrektorat Martina Erzinger, Bernd Gregorius Illustrationen Jan Eichenberger, Falko Ohlmer Sekretariat Stefanie Goetz Ständige Mitarbeit Erich Bauer

VerlAg Verlagsleitung Annina Flückiger Anzeigenleitung Marco Gasser, Sascha Müller Gesamtherstellung Tamedia Production Services, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Druck Stark Druck GmbH & Co. KG, D­75181 Pforzheim Ombudsmann der Tamedia AG Ignaz Staub, Postfach 837, 6330 Cham 1 ombudsmann.tamedia@bluewin.ch Telefon Inserateannahme 044 248 66 20 Beglaubigte Auflage 185 081 Exemplare Erscheint wöchentlich

serVice Herausgeberin 20 Minuten AG, Werdstrasse 21, 8021 Zürich Tel. Redaktion 044 248 68 68 Fax Redaktion 044 248 66 21 E­Mail redaktion@friday­magazine.ch friday­magazine.ch 20minuten.ch Bekanntgabe von nahmhaften Beteiligungen der 20 Minuten AG i. S. v. Art. 322 StGB: 20 minuti Ticino SA

In Filialen dieser Geschäfte ist Friday erhältlich:

Anzeige

Robbie Williams live in London Wettbewerb: Gewinne eine Einladung ans Konzert, inklusive Flug und Hotel! Soeben ist das neue Album «Take the Crown» von Robbie Williams erschienen und noch in diesem Monat gibt er sein Bühnen-Comeback in London. Alle drei Gigs in der O2 Arena waren innerhalb einer Stunde ausverkauft – aber du kannst trotzdem noch dabei sein! Denn: 20 Minuten schickt dich und deine Begleitung am 23. November exklusiv ans Konzert. Flug und Übernachtung sind inbegriffen. Für eine Teilnahme am Wettbewerb sende das Keyword ROBBIE an 2020 (Fr. 1.–/SMS). Gratis-Teilnahme: www.robbie.20min.ch

ALBUM OUT nOW

Bringt Gesprächsstoff.


p o k s o r Ho

a)

ovem 16. bis 22. N

WIDDER

ber 2012

WAAGE

(21.3.–20.4.)

(24.9.–23.10.)

Nichts ist am WochenDu spazierst gerade ende wichtiger als dein auf der Sonnenseite. Partner – oder die Suche Aber du bist noch erfolgdanach: Das Flirtfieber reicher, wenn du privat packt dich. Ab Montag wird und beruflich aus der es unromantisch: Nur der Bis Mittwoch Deckung kommst und den ist alles Job zählt. ersten Schritt machst.

STIER

Finde die Fehler Was haben wir im zweiten Bild verändert? Finde es heraus und gewinne 50 Franken in bar. Sende ein SMS mit FINDEN und der Anzahl Fehler (z. B. FINDEN5) an 2020 (Fr. 1.– pro SMS). Gratis-Teilnahme auf win.20min.ch

Redaktion: Erich Bauer; astro-bauer.de / Fotos: Getty Images (3)

b)

bestens: Chloë Sevigny, am Sonntag 38.

(21.4.–21.5.)

(24.10.–22.11.)

Bis Mittwoch hast du alle Joker in der Hand: Job, Finanzen, Sexlife, Gefühlsleben – alles bestens. Nur eins darfst du nicht: auf dem Sofa sitzen und warten, dass was passiert.

ZWILLINGE

SCHÜTZE

(22.5.–21.6.)

Du hast eine tolle Ausstrahlung und lässt dir das gern bestätigen. Kein Problem, solange du nur flirtest. Aber Vorsicht: Die Sterne animieren auch zum Seitensprung.

KREBS

(22.6.–23.7.)

Dringend gesucht: Abwechslung und Menschen, die Farbe in das Novembergrau deiner Seele bringen. Die Liebe ist so so lala und nach dem Wochenende eher stressig als schön.

LÖWE

(24.7.–23.8.)

Der Karrieresprung rückt in greifbare Nähe. Aber du musst Biss zeigen und Engelsgeduld. Dein Liebesleben ist aufregend und entspannt zugleich.

JUNGFRAU Teilnahmeschluss: Donnerstag, 22. November, 23.59 Uhr. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Lösung aus der vergangenen Nummer: 5 Fehler

SKORPION

Der Alltag schlaucht dich. Die beste Ablenkung und Erholung: Shoppen gehen und sich mit Wellness verwöhnen. Ab Mittwoch füllt die Liebe deine Energiereserven auf.

(24.8.–23.9.)

Privat und beruflich kannst du neu durchstarten. Einzige Bedingung: Gib deine wohltemperierte Haltung auf, werd mutiger und risikobereiter.

Fr id ay N o.

37

46

Liebe

(23.11.–21.12.)

Geniesse das Wochenende. Danach stehst du auf der Leitung und merkst nicht, wie man versucht, dir ein Bein zu stellen. Extrem wachsam sein, sonst tappst du in die Falle.

STEINBOCK

(22.12.–20.1.)

Mars steht in deinem Sternzeichen. Das verdoppelt deine Power – aber auch deine Launenhaftigkeit. Fazit: Es liegt nicht an den anderen, wenn du dauernd Zoff hast.

WASSERMANN

(21.1.–19.2.)

Du musst nicht von allen geliebt werden. Leute zum Beispiel, die deine Vielseitigkeit als oberflächlich abtun, sind der falsche Umgang. Zeig ihnen die kalte Schulter.

FISCHE

(20.2.–20.3.)

Deine Energiedepots sind randvoll. Party ohne Ende, topfit am Schreibtisch sitzen: Du schaffst das spielend.

Geld

Fitness


Friday fr a gt Anaïs, 24, Pädagogikstudentin, Bern

Redaktion: Miriam Suter / Foto: Esther Michel

Was ist dein liebstes Fluchwort? Pissnelke! Welches Buch hast du zuletzt gelesen? «Leichenblässe» von Simon Beckett. Was ist dein Motto? Man muss mindestens einmal am Tag lachen. Sonst verkümmert man. Was sagen die Leute über dich? Viele finden mich am Anfang arrogant. Dabei bin ich einfach schüchtern und rede nicht viel, wenn ich jemanden neu kennen lerne. Was ist dein teuerster Besitz? Meine Tasche von Louis Vuitton. Die habe ich mir von meinem ersten Lohn gekauft.

Fr id ay N o.

38

46


shop.swatch.ch


46 - 20 Minuten Friday 2012