Page 1

freizeit

FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 1

k linarik Herbst/Winter 2018/2019

www.freizeit-kulinarik.at

PALAZZO Wien - Graz: Dinner & Show

Casinos Austria: Erstklassige Unterhaltung & Kulinarik

Wiener Ferienmesse: Beliebte Urlaubsziele & Trends

Gastronomie

Hotels

Freizeittipps

Kultur


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 2

EDERVILLACH

w w w. s c h l e p p e . a t

96

/100

Punkte


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 3

t

Inhalt Wien

8

....................................................................................................

Wien / Essen-Trinken-Genuss Kulinarik

10

................................................

22

...........................................................................................

Niederösterreich

26

..........................................................................

Niederösterreich / Kultur

30

...........................................................

Niederösterreich / Hotels

31

..........................................................

EDERVILLACH

Niederösterreich / Essen-Trinken-Genuss Niederösterreich / Abendlokale-Bars Burgenland

43

...................................

48

.....................................................................................

Ostösterreich / Freizeittipps Steiermark

32

.........................

54

....................................................

59

......................................................................................

Steiermark / Essen-Trinken-Genuss Kärnten / Essen-Trinken-Genuss

62

...........................................

Salzburg / Essen-Trinken-Genuss Über die Grenzen

60

.....................................

63

.........................................

64

.........................................................................

IMPRESSUM: Freizeit & Kulinarik erscheint 2 x jährlich. Medieninhaber, Verleger: VALENTA Event- & Mediahaus Baden, Isidor-Trauzl-Straße 47, 2500 Baden, Tel.: 02252/42354, Web: www.freizeit-kulinarik.at, Mail: office@freizeit-kulinarik.at, Mitarbeiter dieser Ausgabe: Ossy Valenta, Mag. Edina Hruby, Gerald Zemann, Mag. Gerhard Schillinger, Jola Valenta, Rene Grünauer, Eva Kunz; Layout: WerbeAgentur Grünauer, 7400 Oberwart, Fotos: Casinos Austria, Wr. Linien, Palazzo Austria, Brauerei Schleppe, Archiv. Gabriele Schwab/www.lightup-photography.com, Frank Heuer, Triest24.com, Ossy Valenta, Verteiler: Österreichische Post AG, in Gastronomie, Tourismusinformationen & -verbänden in Österreich und bei den teilnehmenden Betrieben. Kooperationen mit Firmen sowie Partnern der Gastronomie, Direktverteilung bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen in den Bundesländern. Für unverlangte Manuskripte und Fotos übernehmen wir keine Haftung. Satz-, Druckfehler und Änderungen vorbehalten. Blattlinie: Förderung der Gastronomie, des Tourismus und der Freizeitgestaltung. Redaktions- und Anzeigenschluss nächste Ausgabe: 4. April 2019

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

3


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 4

Vorwort

Wie jedes Jahr füllt ein bestimmtes Thema das Sommerloch in den Medien: Heuer waren es die Forderungen nach Tourismuseinschränkungen in Venedig, Salzburg (Getreidegasse), in der Wachau, in Hallein, etc. Besonders dramatisch werden dabei Bilder vermittelt, auf denen Riesenkreuzfahrtschiffe neben dem Markusplatz vorbeifahren und durch ihre Präsenz nachhaltige Schäden in der Luft und an der Substanz der historischen Lagunenstadt anrichten. Chinesische Touristen stürmen emotionell

nicht nur Hallstatt sondern bevorzugen Topziele wie Wien, Salzburg und Innsbruck. In der Wachau ist man besorgt um den Schutz des Ortbildes und des Weltkulturerbes sowie in manchen Orten (z.B. Dürnstein) wegen der vielen Touristen, die sich auf den kleinen historischen Plätzen tummeln und wenig Wertschöpfung erzielen. Verzweifelt suchen in anderen Regionen Touristikexperten und Gastronomen nach neuen Ideen, um Touristen dazu zu bewegen, ihre Regionen (länger) zu besuchen. Incoming Büros verkaufen Packages mit verschiedensten Programmhighlights und erfreuen besonders Gastronomen und diverse Festveranstalter, die hier von einer längeren Aufenthaltsdauer tatsächlich profitieren. Städte erfinden 4

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 5

Vorwort

sich neu mit „abgekupferten“ Mottos, z.B. „Baden in Weiß“, wo man Anleihe am Wörthersee genommen hat. Das unberechenbare Wetter entscheidet hier über Erfolg oder Misserfolg, wobei wenige Stars, wie z.B. Andreas Gabalier, auch bei Schlechtwetter große Zuschauermengen mobilisieren können. Einige Gastronomen veranstalten selbständig Grillabende mit Musik oder andere Themenevents und hoffen so auf ein bewegtes Zusatzgeschäft. Positiv für unsere erfreuliche Sommerbilanz war das lange Prachtwetter und die Überlegungen vieler Urlauber, ob man in der Hochsaison wirklich die Konfrontation mit dem turbulenten Flugverkehr sucht. Jeder vierte Flug hatte Verspätung, oft entsprachen die Auslandsziele nicht den Erwartungen und präsentierten sich weit von österreichischen Standards entfernt. Nach der Devise: „Das Gute liegt so nah!“ verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Ossy VALENTA P.S.: In dieser Ausgabe präsentieren wir Ihnen einige „realitätsnahe“ Reiseberichte – ohne finanzielle Unterstützung der Tourismusregion/Länder. Daher sind die Beiträge etwas kritischer als gewohnt.

Italien: Fischangebote – Ursprung nicht immer vom Mittelmeer

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

5


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 6

Der Plan der schnellsten U-Bahn-Linie

Strebersdorf

S-Bahn-Linie

Je

Lokalbahn Wien-Baden Nußdorf

City Airport Train (Eigener Tarif, VOR-Tickets ungültig) Vienna International Busterminal

Neue Donau Heiligenstadt

Oberdöbling

Krottenbachstr.

Jägerstraße

Spittelau Nußdorfer Straße Währinger Straße Volksoper

Michelbeuern AKH

Schottenring

Ottakring

Josefstädter Straße

Johnstraße

Burggasse Stadthalle eg

rre

ler

ng

g.

Schweglerstraße

Schwedenplatz Rathaus

Zi

He

Breitensee

Nestroypl. Schottentor

Thaliastraße

se

Hütteldorfer Straße

Penzing

Westbahnhof ub

au

g.

Volkstheater

Ne nte M gü arg rte ar l e

rü c ga ken ss e

nb

te

Pi lg ga ram ss e

g.

ße

ld fe

tra

en ng

ts up

Ha

Karlsplatz

M

eid

lin

g

g

nn

zin

ru

et

nb hö

Hi

Sc

Niederhofstraße

Bahnhof Meidling

Stephansplatz

Museumsquartier

Ke t

te rS t B .V ga rau eit ss ns e ch w

eig

Gumpendorfer Straße

Un Hü tte ld or O be f rS t. Ve it

Speising

Taborstraße

as

Kendlerstraße

Pu rk W ers eid do r Ha ling f-S de au ana to W rsd riu ol m f i orf n de rA u

Roßauer Lände

FranzJosefsBahnhof

Alser Straße

t

Hernals

Traisengasse

Friedensbrücke

en

Gersthof

Park & Ride

Handels Dresdner Straße

ub

Infostelle der Wiener Linien Ticketstelle der Wiener Linien

St

Kundenzentrum der Wiener Linien (U3 Erdberg)

Matzleinsdorfer Platz

Südtiroler Platz Hauptbahnhof

Taubstummengasse Quartier Belvedere

Hetzendorf

Schedifkaplatz Tscherttegasse Schöpfwerk Am Schöpfwerk Gutheil-Schoder-Gasse Alterlaa Inzersdorf Lokalbahn

Atzgersdorf

Erlaaer Straße

Liesing

Perfektastraße

Neu Erlaa Schönbrunner Allee Vösendorf-Siebenhirten

Siebenhirten

www.wienerlinien.at

WLB Wiener Neudorf, Baden (Endstation)

Keplerplatz Reumannplatz Troststraße Alt Blumental


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 7

ten Wege. Strebersdorf Jedlersdorf

Gerasdorf

Brünner Straße

Floridsdorf

Neue Donau

Siemensstraße

Süßenbrunn

Leopoldau Großfeldsiedlung Aderklaaer Straße Rennbahnweg Kagraner Platz

Handelskai

Kagran r

Alte Donau

Traisengasse

Kaisermühlen VIC

ke

Donauinsel uer Lände

Hausfeldstraße

Messe Prater

Praterstern

Nestroypl.

Hirschstetten

ErzherzogKarl-Straße

Vorgartenstraße Taborstraße

Aspernstraße Hardeggasse

Krieau

wedenplatz

Aspern Nord

Stadlau Stadion

Donauspital

Seestadt

ub

en

to

r

Donaustadtbrücke

St

Landstraße (Bhf. Wien Mitte) Donaumarina

Rochusgasse

Stephansplatz

Kardinal-Nagl-Platz Schlachthausgasse

Karlsplatz

Praterkai

Erdberg

Stadtpark

Gasometer Zippererstraße Rennweg

Taubstummengasse Quartier Belvedere

Biocenter Vienna St. Marx Geiselbergstr.

Enkplatz

Haidestraße

Keplerplatz Zentralfriedhof

Grillgasse

Reumannplatz Troststraße Altes Landgut

Kledering

Kaiserebersdorf

Alaudagasse Neulaa Oberlaa

Schwechat

© Wiener Linien, September 2017

Simmering


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 8

Wien

AWC Vienna International Wine Challenge Die größte offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt. 1.716 Produzenten aus 39 Ländern präsentieren 12.402 Weine. Wiener Rathaus, Sonntag, 28. Oktober 2018, 15.00 bis 21.00 Uhr, www.awc-vienna.at

Vienna Beer Week powered by Bierland Österreich 19. – 25. November 2018 in ganz Wien. Craft Bier Fest Wien 23. – 24. November 2018, Marx Halle Zahlreiche heimische und internationale Brauereien werden ihre Kreativbiere und Neuheiten persönlich präsentieren! www.craftbierfest.at 8

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 9

Wien

Totem Die neue spektakuläre Zeltshow von Cirque du Soleil – der atemberaubendste Zirkus der Welt. Premiere am 12. März 2019 in Wien. www.cirquedusoleil.com/totem Tickets unter www.oeticket.com oder www.wien-ticket.at

10. – 13. JÄNNER 2019

MESSE WIEN www.ferien-messe.at

Da will ich hin! powered by

Partnerland

Ticket gilt auch für


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 10

Wien Essen-Trinken-Genuss

Le Burger Wien City

Le Burger verfügt über mehrere Filialen: Donauplex, Auhof Center, Mariahilfer Straße und eine in Wiener Neustadt. Ende Dezember 2018 ist die Devise am Standort Wien 1, Rotenturmstraße 15 (ehemals Cafe Bar Bloom): Es ist eröffnet! www.leburger.at Cafe Restaurant Bellaria 1010 Wien, Bellariastraße 6 T.: 01/523 53 20 www.cafebellaria.at Mo – Fr 7.30 – 24.00 Uhr Sa 10.00 – 24.00 Uhr So 11.00 – 21.00 Uhr Treffpunkt für Künstler, Politiker, Manager, Studenten, Touristen und Stammgäste. Jeden Montag Liederabend.

10

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 11


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:11 Seite 12

Wien Essen-Trinken-Genuss Cafe Central Palais Ferstel 1010 Wien, Herrengasse 14, T.: 01/533 37 63 www.palaisevents.at/cafecentral

Mo – Sa 7.30 – 22.00 Uhr, So und Feiertag 10.00 – 22.00 Uhr, Klaviermusik täglich von 17.00 – 22.00 Uhr, Einzigartiges Ambiente und Flair. Cafe Prückel 1010 Wien, Stubenring 24 (Luegerplatz) T.: 01/5126115, www.prueckel.at, täglich 8.30 – 22.00 Uhr

Das Café Prückel glänzt als eines der wenigen, erhaltenen Ringstraßencafés mit seiner Originaleinrichtung aus den 1950er-Jahren, Österreichische Küche. Bastei Beisl 1010 Wien, Stubenbastei 10 T.: 01/512 43 19, www.basteibeisl.at Der Chef, Erwin Scheiflinger (Obmann des Gastronomieclubs Wien), kocht persönlich auf.

12

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:12 Seite 13

Essen-Trinken-Genuss Wien

Philigrano 1010 Wien, Riemergasse 12 T.: 01/890 49 58, www.philigrano.at Mo - Sa 11.00 – 14.30 Uhr & 17.00 – 24.00 Uhr, warme Küche bis 23.00 Uhr. Im Herzen von Wien, Devise „Kochen ist Kunst & feines Handwerk“.

NEU

Das Glashaus 1020 Wien, Am Grünen Prater 11, T.: 01/348 35 53 www.dasglashaus.at, umgeben von Büros und der Wirtschaftsuniversität, wird ein kulinarischer Mix aus den verschiedensten Ländern geboten. Lingenhel 1030 Wien Landstraßer Hauptstr. 74 T.: 01/710 15 66 www.lingenhel.com Große Auswahl an Käsesorten, Edelgreißlerei vom Feinsten in entsprechender Preisklasse. H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

13


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:12 Seite 14

Wien Essen-Trinken-Genuss

1030 Wien, Am Heumarkt 5, T.: 01/713 71 02 www.restaurant-ellinikon.at, Mo – Fr 11.00 – 15.00 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr, Sa, So und Feiertag 11.00 – 24.00 Uhr Das Lokal bietet sich an für Geburtstagsfeiern, Meetings, usw. und verfügt über eine große Anzahl an zufriedenen Stammgästen, die griechische Spezialitäten und Gastfreundschaft schätzen.

Restaurant Stilbruch 1060 Wien Gumpendorfer Straße 16 T.: 01/99 69 999 www.stilbruch.restaurant Ungewöhnlich experimentierfreudige Küche

14

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:12 Seite 15

Essen-Trinken-Genuss Wien Restaurant Süßwasser 1060 Wien Theobaldgasse 16 T.: 0676/648 94 74 www.süsswasser.at Mo – Fr 9.00 – 20.00 Uhr Sa 9.00 – 18.00 Uhr Fisch und Fleisch – vereint mit kreativer Küche The Birdyard 1080 Wien, Lange Gasse 74, T.: 01/402 46 24 www.thebirdyard.at, Di - So 17.30 – 2.00 Uhr Neuer Geheimtipp der Barszene mit buntem Ambiente.

NEU

Krypt Bar 1090 Wien, Wasagasse 17, www.krypt.bar Trendige Bar in der Unterweltnähe der Votivkirche, spektakuläre Cocktails

NEU


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:12 Seite 16

Wien Essen-Trinken-Genuss

Gasthaus Peschta 1140 Wien, Bahnhofstraße 28, T.: 01/914 42 47 www.gasthaus-peschta.at, österreichische Traditionsküche, Bier und noch viel mehr gibt es hier... Takan‘s Restaurant 1180 Wien, Haizingergasse 13 (Ecke Gymnasiumstraße) T.: 01/382 00 16 od. 0650/260 04 85 www.takans.wien Di - Fr 18.00 – 22.00 Uhr Sa 13.00 – 22.00 Uhr

NEU

Chef Suat Takant kennt persönlich seine Lieferanten und vertrauensvollen Bezugsquellen

Ein engagiertes, perfektes Team erwartet die Gäste

16

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 17

Essen-Trinken-Genuss Wien Mediterrane, außergewöhnlich feine Küche. Suat Takan hat es geschafft, ein motiviertes Team um sich zu etablieren, das auch in Stresssituationen die Gäste bestens betreut. Ebenfalls erwähnenswert – jedoch klein aber fein – die nahegelegene Dependance am Kutschkermarkt. Gillardeau Austern frisch aus der Bretagne mit Qualitätskennzeichnung

Gaudi Quattro Ein Pointenfeuerwerk mit Musik mit Thomas Strobl, Rainer Sokal, Toni Matosic & Peter Hofbauer. Der Unterhaltungsmotor läuft wieder auf Hochtouren.

Gaudı quattro

Theaterverein Wiener Metropol 1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 55 Tel.: 01/407 77 40- 43 Tickets: tickets@wiener-metropol.at Spielplan-Termine: www.wiener-metropol.at

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

17


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 18

News

Wird Gesundsein i Wellnessboom u Seit vielen Jahren überaus beliebt und in der Hektik der heutigen Zeit immer wieder eine Abwechslung zum Alltag: der Aufenthalt in einem Wellness- oder Kurhotel. Dabei lassen sich zwei Zielgruppen unterscheiden: jene, die nur kurzfristige Erholung suchen – oft nur über ein verlängertes Wochenende – und jene, die mit ihrem Arzt gezielt einen Kuraufenthalt über mindestens drei Wochen planen. Auf beide Zielgruppen hat sich die Tourismusbranche und Hotellerie bewusst eingestellt und versucht seit einigen Jahren immer gezielter auf deren jeweilige Bedürfnisse einzugehen. Dazu ist zu sagen, dass sich Herr und Frau Österreicher im Prinzip immer gesünder fühlen. Weshalb wir das wissen? Weil Statistik Austria bereits zum zweiten Mal im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit eine österreichweite Erhebung zum Thema Gesundheit durchgeführt hat: Von 2013 bis 2015 nahmen sich rd. 16.000 Personen, davon rd. 7.000 Männer und rd. 9.000 Frauen, die Zeit, Aus18

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 19

News kunft über ihren Gesundheitszustand zu geben. Die Ergebnisse sind beeindruckend und beruhigend zugleich: 80,6 % aller Befragten beurteilten ihren subjektiven Gesundheitszustand als „sehr gut“ oder „gut“ – ein Ergebnis, das selbst die staatlichen Auftraggeber in dieser Deutlichkeit überraschte. Trotzdem suchen immer mehr Menschen sogenannte „Wellnessoasen“ auf, um dort dem Alltagsstress zu entfliehen. Mit seinen zahlreichen Thermen besitzt Österreich dafür auch die besten Voraussetzungen. Der anspruchsvolle Kurgast erwartet sich neben einer guten fachärztlichen Betreuung auch ein entsprechendes Freizeitangebot, das besonders in Bad Tatzmannsdorf umfangreich ist: es reicht von Kulturveranstaltungen über Sport, Wandern und Radfahren bis zu abwechslungsreicher Abendunterhaltung. Der umsichtige Tourismusdirektor bietet den Gästen ganzjäh-

n immer einfacher? m und Kurangebot rig – abseits der Kur – Unterhaltung vom Feinsten und organisiert zahlreiche Veranstaltungen, die gut besucht werden. Einzigartig in Österreich gibt es in Bad Tatzmannsdorf drei natürlich vorkommende Heilmittel für mehr Gesundheit und Lebensqualität: Thermalwasser, kohl e n s ä u re h a l t i g e s Heilwasser und das bekannte Heilmoor. Der Kurort Bad Tatzmannsdorf bietet noch „echte“ Moorpackungen an, d.h. H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

19


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 20

News das Heilmoor wird direkt auf den Körper aufgetragen und anschließend in die Natur rückgeführt. In anderen Kurorten wird das Moor zum Teil mit Plastik oder Kunststoff „verhüllt“, erwärmt und aufgelegt, was heute unter Fachleuten als nicht besonders zielführend bewertet wird. Diese und andere Heilbehandlungen, wie Moor oder Heilwasser werden beispielsweise im Reduce Hotel Vital Bad Tatzmannsdorf angeboten. Besonderes Augenmerk legt man auch auf Mahlzeiten, die abwechslungsreich, jedoch kalorienarm sind. Durch das tägliche Angebot von bis zu

sieben (!) verschieden, frischen Saisonsalaten am Buffet wird der Magen rasch satt und man fühlt sich rundum wohl. Kurgäste berichteten uns, dass sie – trotz drei ausreichender Mahlzeiten – keine Gewichtszunahme feststellen mussten. Als „Gratiszugabe“ gibt es hochwertiges Mineralwasser von der Marienquelle. Auch in unseren Nachbarländern wie Ungarn, Italien oder Slowenien gibt es zahlreiche Thermen und Wellnessoasen. Personen, die sich ihre Gesundheit selbst erkaufen, liebäugeln oft mit preisgünstigen Auslandsangeboten. Bad Luhacovice wirbt z.B. mit 14 Übernachtungen inkl. Vollpension und 24 Anwendungen um 736 Euro pro Person. Heviz ist 20

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 21

News

ebenfalls ein bekannter Kurort mit dem größten Thermalsee der Welt. Im Badehaus am See kann schon mal richtig Platzmangel in der kälteren Jahreszeit aufkommen und die Qualitätsstandards im Ausland sind in vielen Bereichen unterschiedlich. Die Therme Bad Bük in Westungarn präsentiert sich mit einem Bad- und Wellnessareal (26 Becken) inmitten eines gepflegten Parks, der für heil- und erholungssuchende Kurgäste zur Verfügung steht. Es lohnt sich, offen zu sein für Neues, sich zu informieren und sich dann sein individuelles „Wellness“-Package – selbst oder mit professioneller Hilfe von Tourismusexperten – zusammenzustellen.

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

21


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 22

Kulinarik

Willkommen in G Toni Mörwald verwöhnt k Auch in der kommenden Spielzeit können Sie sich auf ein köstliches Menü freuen: In diesem Jahr von Österreichs beliebtem Starkoch Toni Mörwald, der für die kulinarischen Highlights im Grazer und Wiener Spiegelpalast zuständig ist. Mit seinen neuen Kreationen verwöhnt erstmals Toni Mörwald Ihren Gaumen auch zusätzlich im Spiegelpalast Graz. Lassen Sie sich eine fantastische Aromen-Vielfalt auf der Zunge zergehen und schmecken Sie Vertrautes mit aromatisch überraschenden Komponenten. An beiden Spielstätten erwartet die Palazzo-Besucher eine aufwändig inszenierte Show, die sich als kulinarische Komödie in drei Akten und vier Gängen präsentiert. Für alle, die lieber auf Fleisch und Fisch verzichten möchten, wird auch eine vegetarische Va-

22

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 23

Kulinarik

n Graz und Wien nt kulinarisch im PALAZZO

riante des Menüs serviert. Palazzo – oft kopiert und nie erreicht – das einzigartige Konzept und Ambiente garantiert Erfolg auf allen Linien. Die Palazzo-Künstler, fast ausnahmslos Medaillengewinner und Preisträger internationaler Festivals, kommen aus der ganzen Welt. In Wien wird Ariana Savalas – die Tochter des unvergessenen „Kojak“ Telly Savalas als Moderatorin mit viel Witz durch den Abend führen. Mit seiner nostalgisch anmutenden Atmosphäre, den festlich gedeckten Tischen und dem stimmungsvollen Licht brennender Kerzen ist der Spiegelpalast der perfekte Ort, um den Alltag für einige Stunden hinter sich zu lassen und Momente voller Sinnesfreuden zu genießen. 14.11.2018 – 10.3.2019 in Wien, Prater 17.11.2018 – 2.3.2019 in Graz, Spiegelpalast im Messepark www.palazzo.org

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

23


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 24

Kulinarik

Fisch am Tisch Speziell bei dem teuren Produkt Fisch tricksen in Deutschland gerne die Gastronomen bei der Qualität der Speisen, die Gäste werden schlichtweg getäuscht und betrogen. Das berichtete unlängst der deutsche TV-Sender NDR in einem spannenden Beitrag, der zu wilden Spekulationen Anlass geben kann. Ist so etwas auch in Österreich möglich?

Der engagierte Lokalbesitzer, Fisch- und Genussexperte Suat Takan (siehe Takan Wien 18) meint: „Für jeden Gas tronomen kann ich nicht die Hand ins Feuer legen. Aber wir bringen den rohen Fisch vor der Zubereitung, vor dem Schaukochen, unseren Gästen zur Begutachtung.“ In der NDR-Sendung wurde offen gezeigt, wie durch die Auswahl der Zutaten – statt hochwertiger Ware kam ein Billigfisch auf den Tisch – die Konsumenten hinters Licht geführt werden. Der ehemals beliebte „Pangasius“ wird heute noch nur selten angeboten und konsumiert. Durch zahlreiche negative Medienberichte ist dieser Süßwasser-Zucht24

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 25

Kulinarik fisch als billige, ungesunde Importware zu Recht abgestempelt und höchst umstritten. Die teure Seezunge kann nur vom erfahrenen Gast am Geschmack von der nicht so wertvollen Rotzunge unterschieden werden, meint Fischexperte Takan. Für den Genuss in der privaten Küche

werden Biomarken oder Naturland-Wildfisch empfohlen, die vertrauenswürdiger erscheinen. Engagierte Gastronomen, wie Suat Takan, kennen einerseits seit vielen Jahren ihre Lieferanten und garantieren andererseits den Gästen beste Qualität – und dies zu einem ehrlichen Preis-/Leistungsverhältnis, das auch in der Karte ausgewiesen wird.

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

25


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 26

Niederösterreich

10 Jahre Zauberlehrlinge

Die fünf GOLD-Zauberlehrlinge mit Obmann Harald Pollak und GF Christoph Madl. v.l.n.r.: Fabian Meixner, Gastwirtschaft Neunläuf; Peter Rappersberger, Gasthof-Pension St. Wolfgang; Michelle Tandl, Triad; Stephan Mörtl, Bonka "Das Wirtshaus im Wienerwald"; Isabella Plemml, Hopferl - Das Stadtwirtshaus

Die Niederösterreichische Wirtshauskultur hat das Konzept ihres Lehrlingswettbewerbes „Zauberlehrling“ verfeinert und 16 Lehrlinge in der Tourismusschule HLF Krems ausgezeichnet. Bereits seit zehn Jahren besteht dieser Bewerb und ist ein wichtiger Markenbotschafter der Wirtshauskultur. Gefragt waren neben der geschmacklichen Harmonie, die Portionsgröße, Kreativität bei der Umsetzung sowie eine ansprechende Präsentation. Ein wachendes Auge über die Spitzenköchinnen und -köche in spe hatte Harald Pollak, Obmann der Niederösterreichischen Wirtshauskultur: „Der Jury wurde es sehr schwer gemacht. Die Lehrlinge haben sich akribisch auf diesen Tag vorbereitet. Aus dem mit regionalen und saisonalen Zutaten gespickten Warenkorb sind herrliche Gerichte entstanden – ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus“. 26

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 27

Niederösterreich

Endlich erwachsen Der Start vor zehn Jahren war nicht unproblematisch – doch heute ist man für die Zukunft optimistisch und voller Zuversicht. Linsberg Asia hat eine österreichweit einzigartige fernöstliche Ausrichtung. Gästen ab 16 Jahren wird die Möglichkeit geboten, in einem hoch ästhetischen, puristischen und asiatisch inspirierten Ambiente zu entspannen und sich selbst neu zu erfahren sowie exquisite Kulinarik zu genießen. In zehn Jahren haben über 400.000 Gäste ihren Urlaub im Hotel verbracht und über 2.000.000 Thermengenießer die Therme für sich entdeckt! Die ständige Weiterentwicklung des Angebots und die klare Positionierung des Resorts setzen eindeutige Signale: so öffnen sich das Hotel und die Therme seit fast zwei Jahren ausschließlich für erwachsene Gäste. Im Steirerhof Bad Waltersdorf und vielen anderen Ressorts wird dieses Thema seit Jahren von den erholungssuchenden Gästen ebenfalls positiv aufgenommen. Asia Resort Linsberg Betriebs GmbH 2822 Bad Erlach Thermenplatz 1 T.: 02627/48000 www.linsbergasia.at

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

27


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 28

Niederösterreich

Silvester im C Neues Jahr – Neues Auto | Spiel

Tauchen Sie am Silvesterabend ein in die glitzernde, aufregende Welt des Casinos. Silvester im Casino Baden zu verbringen, bedeutet tolle Gewinne mit aufregendem Spielangebot und Gewinnchancen– als Highlight wird kurz nach Mitternacht ein MINI One First verlost. Unterhaltsam wird es mit Gery Seidl & seinem erfolgreichen Kabarettprogramm

28

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 29

Niederösterreich

m Casino Baden piel, Spaß & jede Menge Gewinne "Sonntagskinder.Spezial", Lincoln Brown live, dem WannaDance-Tanzabend sowie dem traumhaften Feuerwerk um Mitternacht. Die erlesenen Angebote der Casino Gastronomie machen den Silvesterabend im Casino Baden zum perfekten Erlebnis! So lässt es sich ins neue Jahr feiern!

Einige Termine im Casino: 2.12./9.12./16.12./23.12.: Cuisino Adventbrunch – Genießen Sie herrliche, wechselnde Brunches und lassen Sie die Adventsonntage bei einem Spaziergang auf der Badener Adventmeile noch stimmig ausklingen. 25./26.12: Cuisino Weihnachtsbrunch – Lassen Sie sich vom Cuisino Restaurant mit seinen weihnachtlichen Köstlichkeiten verwöhnen. 4.3.2019: Casino Redoute – der verrückteste Ball. Verbringen Sie eine eindrucksvolle Ballnacht voll Spaß und Lebensfreude. Infos & Tickets sind von Montag bis Samstag von 13.00-19.00 Uhr, Sonntag 13.00-18.00 Uhr unter 02252/444 96 444 oder unter baden.casinos.at erhältlich.

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

29


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 30

Niederösterreich Kultur Rollettmuseum 2500 Baden Weikersdorfer Platz 1 T.: 02252/86800/580 www.rollettmuseum.at täglich (außer Dienstag) 15.00 – 18.00 Uhr Ein Juwel in der Kurstadt, wo sich ein Besuch lohnt! Das älteste Museum Niederösterreichs verfügt über zahlreiche einzigartige Kunstsammlungen. Annakapelle 2500 Baden, Heiligenkreuzer Gasse 4

Unscheinbar ist diese kleine Kapelle links im Hauseingang gegenüber der Bäckerei Annamühle zu finden. Die „Heilige Anna“ (Mutter von Maria) ist auch Schutzpatronin der Bergleute, erstmals wurde die Kapelle im Jahr 1542 urkundlich erwähnt. 30

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:51 Seite 31

Hotels Niederösterreich

Vivea Gesundheitshotel Bad Vöslau 2540 Bad Vöslau, Badener Straße 7 - 9, T.: 02252/90600, www.vivea-hotels.com, 2 x wöchentlich Musik Hilton Garden Inn 2700 Wr. Neustadt, Stadtpark

NEU1E. RQÖuFaFrtNalU2N0G19

Hotel Smart Liv’in 3071 Böheimkirchen, Reith 64 T.: 0664/510 76 76 www.smartlivin.at Zentrale Lage zwischen Wien, Sankt Pölten und Krems, 24/7 Check-in, reichhaltiges Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten, moderner Meetingraum

NEUERÖFFNUNG

Das Alfred 3100 St. Pölten, Rödlgasse 11 T.: 02742/28990, www.dasalfred.at

NEUERÖFFNUNG La Petite Ivy 3622 Mühldorf, Trenninghof 1 www.dotsgroup.eu

H/W 2018

NEUERHÖeFrbFsNtU2N0G 18

www.freizeit-kulinarik.at

31


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 32

Niederösterreich Essen-Trinken-Genuss

Kaffeetradition m Die Österreicher lieben Kaffee und gönnen sich zwei Tassen pro Tag - der Jahresverbrauch wird laut Statistik mit 7,33 kg pro Person angegeben. Somit erreichen wir Platz vier in der europäischen Wertung. Kaffee ist Genuss und Erlebnis zugleich, vor allem wenn eine gute Bohnenqualität gegeben ist. Seit Juni 2017 bietet das Unternehmerpaar Lysann Vorhof und Sanjee Jayesundera diese mit seinem Unternehmen „Araliya Kaffeewerk“. Importe aus den besten Anbaugebieten der Welt (Brasilien, Costa Rica, Äthiopien und ganz neu: Sri Lanka, etc.) werden hier sortenrein in einem

32

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:15 Seite 33

Essen-Trinken-Genuss Niederösterreich

n mit Innovation traditionellen Trommelröster geröstet. Die lange, schonende Röstzeit garantiert einen entsprechenden Säureabbau, der Kaffee schmeckt harmonisch und rund und wird in einer handlichen, wiederverschließbaren Aromapackung zum Verkauf angeboten, frei von Metallen und somit eine umweltbewusste Alternative zu Kapseln. Wie in den Medien berichtet wurde, beinhalten viele Alukapseln (auch bekannte Marken) nicht immer hochwertigen Kaffee - hier überzeugt die Werbung mehr als der Inhalt! Die verschiedensten Kaffeespezialitäten von „ARALIYA KAFFEEWERK“ verwöhnen Gäste in der Gastronomie und Konsumenten, so sind auch verschiedene Zusatzprodukte wie Kaffeelikör oder Kaffeekirschentee neu im Sortiment. Auch Führungen durch den Betrieb in Leobersdorf sind gegen Voranmeldung möglich.

ARALIYA KAFFEEWERK Eitzenberger Str. 8/1 2544 Leobersdorf Österreich Tel.: 02256/62194 info@araliyakaffeewerk.at www.araliyakaffeewerk.at

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

33


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 34

Niederösterreich Essen-Trinken-Genuss

Genusswirtschaft Mailberg Essen – Trinken – Schlafen 2024 Mailberg 252 www.genusswirtschaft-mailberg.at Fr – Di 11.00 – 22.00 Uhr; feiertags geöffnet Küchenzeiten 11.30 – 14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr Im kleinen Weinort Mailberg im Weinviertel, eingebettet in sanften Hügeln, finden Sie Ruhe und Genuss. Erleben Sie herzliche Gastfreundschaft und kulinarische Köstlichkeiten von Verena Schneider und Christoph Schüller und verkosten Sie aus der Weinkarte feine Tröpfchen von den Winzern der Region.

... Gastlichkeit genießen und wohlfühlen Hauptstraße 80 A, 2034 Großharras 02526-7234 www.landgasthaus-holzer.at

34

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 35

Essen-Trinken-Genuss Niederösterreich

Cafe Grande 2340 Mödling Stefaniegasse 1 T.: 0676/499 81 77 grande.at/moedling/cafe Mo - Fr 7.30 - 18.00 Uhr Sa, So 9.00 - 18.00 Uhr Das Lokal mit Flair & mehr. Wunderschöne Räume laden auch für Privatfeste ein, gemütliches Cafe, Frühstücksangebote,... Die angeschlossene Abendbar bietet Entspannung mit köstlichen Cocktails.

2340 Mödling Brühler Straße 1 T.: 0676/64 00 892 www.bodega-lopez.com Mo – Sa 17.30 – 23.30 Uhr Tapas, Fingerfood, spanische Spezialitäten, fallweise LiveMusik, Reservierung für Freitag & Samstag empfehlenswert! H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

35


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 36

Niederösterreich Essen-Trinken-Genuss 2345 Brunn am Gebirge Ziegelofengasse 6 T.: 02236 / 37 70 70 www.clocktower.at BEST STEAKS IN TOWN Saftige Burger, knusprige Shrimps, würzige Ribs, knackige Salads und viele Specials im authentischen Ambiente auf 2.000 m2

Straitz & Straitz Heuriger-Weinbau-Catering 2352 Gumpoldskirchen Badener Straße 26 T.: 0664/497 49 83 www.straitz.com Bestens neu etabliert im Jahr 2017, nachdem der ehemalige Heurige Fuchs übernommen wurde. Heute nach zahlreichen Investitionen serviert die Küche hausgemachte Klassiker und saisonal wechselnde Spezialitäten sowie feine Weine & Spezialitäten. Öffnungszeiten siehe Homepage. Südufer 2353 Guntramsdorf Danfossstraße 7 T.: 0676/44 044 45 www.suedufer.at Do – Fr ab 17.00 Uhr Sa, So durchgehend geöffnet Elitär und ein Hot-Spot im Süden von Wien!! 36

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 37

Essen-Trinken-Genuss Niederösterreich

Hauervinothek am Grünen Markt 2500 Baden Brusattiplatz 2 T.: 02252/45640 www.hauervinothek.at Ein umfangreiches Angebot erwartet die Besucher, die hier Wein und Tresterbrände von siebzehn Badener Weinbaubetrieben verkosten können. Unter fachkundiger Beratung können alle edlen Produkte zu „Ab-Hof-Preisen“ mitgenommen werden.

2500 Baden Helenenstraße 40 T.: 02252/25 29 16 www.akropolis-baden.at Mo – Sa 11.00 – 15.00 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr, So und Feiertage 11.00 – 24.00 Uhr Das beliebteste griechische Lokal südlich von Wien punktet nicht nur mit seinen überdurchschnittlich fairen Preisen, sondern zusätzlich mit freundlichem Service und großer Speisenauswahl. Montag bis Freitag "Spezialitätenmittagskarte" zu sehr kleinen Preisen. Absolut empfehlenswert!! KEIN RUHETAG! H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

37


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 38

Niederösterreich Essen-Trinken-Genuss

S

Annamühle 2500 Baden, Heiligenkreuzer G. 3-5 B T.: 02252/48 502 www.annamuehle.at Mo-Fr 06.00-18.00, Sa 06.00-12.00 www.annamuehle.at Schön und harmonisch eingefügt präsentiert sich im historischen Stammhaus das neue Cafe, wo man gemütlich die empfehlenswerte Patisserie genießen kann. Der bevorzugte Betrieb in Baden, wenn man Wert auf handgefertigte Backwaren, Frische und Produkte aus der Region legt. Der Traditionsbetrieb verfügt über mehrere Filialen im Bezirk Baden. Filiale Erzherzog-Wilhelm-Ring 2500 Baden, Erzherzog-Wilhelm-Ring 49 T.: 02252/259 411 Mo-Fr 06.30-18.00, Sa 06.30-12.00, So/Ftg 07.00-11.00 Filiale Leesdorf-Wimmergasse 2500 Baden, Wimmergasse 23 T.: 02252/254 442 Mo-Fr 06.00-18.00, Sa 06.00-12.00 Filiale Schlossgasse 2500 Baden, Schlossgasse 36 T.: 02252/252 687 Mo-Fr 06.30-18.00, Sa 06.30-12.00, So/Ftg 07.30-12.00 ACKHAUS

38

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 39

Essen-Trinken-Genuss Niederösterreich Filiale Hochstraße in Bad Vöslau 2540 Bad Vöslau, Hochstraße 27 T.: 02252/790 890 Mo-Fr 06.00-18.00, Sa 06.00-12.00, So/Ftg 07.00-11.00

NEUÜBERNAHME GENUSS BEGINNT BEIM EINKAUF 2500 Baden Erzherzog-Rainer-Ring 10-12 (gegenüber Grünem Markt) T.: 02252/45 335 Bestens und schnell etabliert, erstklassige Ware mit Herkunftsbezeichnung Bernhard Ceidl Weingut - Heuriger 2500 Baden Vöslauer Straße 15 T.: 02252/44493 www.ceidl.at Öffnungszeiten siehe Homepage Breyer Weingut - Heuriger 2500 Baden Klesheimstraße 11/ Rohrgasse 18 T.: 02252/22323 www.weingut-breyer.at Öffnungszeiten siehe Homepage H/W 2018

Ausgezeichneter Rotgipfler von Winzer Ceidl & Breyer

www.freizeit-kulinarik.at

39


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 40

Niederösterreich Essen-Trinken-Genuss

Genusseria Wein & Delikatessen 2500 Baden, Pfarrgasse 7 T.: 0650/358 58 58, www.genusseria.at Di – Fr 16.00 – 22.00 Uhr, Sa 11.00 – 20.00 Uhr Der sympathische Diplomsommelier Martin Hofbauer ist Vorreiter der rauchfreien Bewegung und konnte mit dieser Entscheidung neue „Stamm“gäste gewinnen. Zahlreiche Nachzügler (Heurigen, Gaststätten,…) haben Anfang 2018 ebenfalls ihre Lokalitäten auf rauchfrei umgestellt. Das kleine aber feine Lokal bietet exklusive Weine, hervorragende Antipasti und direkt aus Italien importierte Wurst- und Käsespezialitäten. Auch die innovativen Bierspezialitäten finden großen Anklang und erfreuen sich großer Nachfrage! Im Spätsommer war in kurzer Zeit ein Bierseminar ausgebucht. Mühlbachwirt 2512 Traiskirchen Kirchenplatz 8 T.: 02252/80236 Günstige Küche für alle preiswertes Catering für jedes Fest !! Täglich 9.00 – 17.00 Uhr 40

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 41

Essen-Trinken-Genuss Niederösterreich Mühlsteinstube 2544 Leobersdorf, Dornau 3 T.: 0664/860 15 37 www.muehlsteinstube.at Do 17.00 – 22.30 Uhr Fr – So 12.00 – 22.30 Uhr Küche bis 20.00 Uhr Einfach gut Fisch essen in gemütlicher Atmosphäre. Restaurant Fratelli 2560 Berndorf, Hainfelder Straße 36, T.: 02672/81 575 www.fratelli.co.at, traditionelle italienische Küche

NEUERÖFFNUNG

Mo – Fr 11.30 -14.30 Uhr, 17.30 – 22.00 Uhr, Sa, So, Feiertage 11.30 – 22.00 Uhr Gut Guntrams 2625 Schwarzau am Steinfelde, Guntrams 11 T.: 02627/83 333, www.guntrams11.at „Bio“ wird hier groß geschrieben – ebenso das Lokal von den Medien! Fr, Sonn- und Feiertag 9.00 – 19.00 Uhr, Samstag 9.00 – 21.00 Uhr

NEUERÖFFNUNG

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

41


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 42

Niederösterreich Essen-Trinken-Genuss

NEUERÖFFNUNG

Restaurant Bevanda 2640 Gloggnitz, Hauptstraße 11 T.: 0676/560 81 88, http://bevanda.restaurant Täglich geöffnet mit warmer Küche mittags und abends Das Bevanda hat im ehemaligen Lokal „Zur blauen Traube“ Einzug gehalten. Istrische Trüffel und nachhaltiger Thunfisch bestimmen einen Teil der neuen Karte. Robert Letz als neuer Küchenchef bürgt für Qualität im Bevanda.

Freier Eintritt zu über 300 Ausflugszielen.

61,–

nur

EUR

Jetzt kaufen oder verlängern! Die CARD gibt es bei ausgewählten Ausflugszielen und Trafiken oder auf www.niederoesterreich-card.at


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 43

Abendlokale/Bars Niederösterreich Cafe-Bar Carambol 2486 Pottendorf Waldhiergasse 4 T.: 02623/72240 Mi 8.00 – 20.00 Uhr, Do 8.00 – 22.00 Uhr, Fr & Sa 8.00 – 1.00 Uhr, So 8.00 – 18.00 Uhr, nicht nur für Nachtschwärmer sondern auch für Liebhaber eines umfangreichen Frühstücksangebotes, gemütliches Ambiente www.disco-blowup.at/location/carambol.html oder facebook.com/Carambol Tomate 2500 Baden, Vöslauer Str. 4/2 T.: 02252/ 254 820 www.tomate-baden.at Mo – Mi 19.00 – 2.00 Uhr Do 17.00 – 2.00 Uhr, Fr, Sa 17.00 – 4.00 Uhr Lieferservice Do – Sa 17.00 – 2.00 Uhr Der Szenetreff in Baden mit zusätzlichem neuem Angebot an Burgern und Snacks, die auch bis früh in die Morgenstunden zugestellt werden. Kuhstallbar 2512 Tribuswinkel Oeynhausener Straße 20 T.: 02252/80 31 6 www.kuhstallbar.at Do – Sa ab 19.00 Uhr Alteingeführtes Tanzlokal für tanzfreudige Singles und Pärchen. Yesterday – die Bar 3100 St. Pölten Prandtauerstraße 4 T.: 0676/736 22 71 www.yesterday-bar.at Di – Fr ab 16.00 Uhr, Sa 10.00 – 14.00 Uhr & ab 19.00 Uhr Klassische Cocktailbar mit großer Auswahl, sicher eine der besten Adressen in St. Pölten. H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

43


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 44

Niederösterreich

Aller guten Din Das neue Erlebnisviert

Ein interessanter Mix aus Erlebnis, Musik, Gastronomie, Haushaltsgerätevertrieb und weiteren Wirtschaftszweigen befindet sich seit Mitte 2018 direkt bei der Abfahrt Wr. Neustadt Ost – Mattersburger Straße. Der umtriebige Musiker und Techniker Alexander Höller eröffnete im Sommer wagemutig und stolz sein neues Musikgeschäft „Soundkist´n“ und schließt somit eine „Versorgungslücke“ rund um Wr. Neustadt bis ins benachbarte, naheliegende Burgenland.

Auch die Bodinger Geschäftsführung frequentiert mit Kunden & Gästen regelmäßig das Lokal Atmosphere

44

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 45

Niederösterreich

Dinge sind drei sviertel in Wr. Neustadt

Fachlich und technisch bestens aufgestellt, punktet der Unternehmer auch mit günstigen Preisen sowie einer ausreichenden Beratung. Die alte „Spielstätte“ in Aspang/ Wechsel wurde aufgelassen, die Kunden nehmen auch gerne ein paar Minuten längere Anfahrtszeiten in Kauf und verbinden ihren Aufenthalt sinnvollerweise gleich mit einem Besuch bei der Firma Bodinger, um sich über die aktuellen Trends im Haushalt zu informieren. Dieses junge Unternehmen überzeugt ebenfalls durch ehrliche, fachkundige Beratung, die man in großen Märkten oft vergeblich sucht. Empfohlen werSoundkist´n Chef Alex bei einer seiner Lieblingsbeschäftigung: Die Kassaführung

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

45


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 46

Niederösterreich

den nicht jene Geräte, die im Abverkauf sind bzw. wo die größten Gewinnspannen erzielt werden, sondern jene Produkte und Marken, die durch Qualität und Service überzeugen. Die Firma Bodinger zählt hier zu den führenden Miele Vertragshändlern (siehe Homepage). Aller guten Dinge sind drei, deshalb empfehlen wir auch noch den Gastrobetrieb „Atmosphere“ an der gleichen Adresse. Hier präsentiert der Geschäftsführer Philip Ramsauer ein sympathisches Team im modernen, zeitgemäßen Interieur, wo Burger, Ribs und Steaks die Speisekarte dominieren. Die erstklassigen Burger werden mit regionalen Produkten und traditionellen amerikanischen Burgerrezepten kombiniert und fein serviert! Hier setzt man auf Handarbeit abseits von Systemgastronomie und Fastfood! So werden in der Küche handgemachte Brötchen, hausgemachte Saucen, erstklassiges Fleisch aus der Region und frisches saisonales Gemüse zu genussvollen Burgern verarbeitet. Darüber hinaus bietet die stilvolle American-Bar Drinks höchster Qualität. Jazz, Blues und Loungemusik, gemischt mit Rock’n Roll runden die kulinarische Reise in einem gemütlichen Ambiente ab. www.soundkistn.org www.bodinger.at www.atmosphere-restaurant.at 2700 Wiener Neustadt Anny-Wödl-Gasse 3

46

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 47

Niederösterreich / Wien Privatbräu 2514 Klein aber fein – ist die Devise der Privatbrauerei „2514-Bier“. Braumeister Roland Leimer produziert sein Bier schonend mit viel Liebe zum Detail und Produkt. Malz aus biologischem Anbau und die Dolden der unbefruchteten weiblichen Hopfenpflanze werden für das einzigartige „2514-Bier“ verwendet, für 1 hl Bier benötigt man ca. 200 g Hopfen – ein vergleichsweise geringer Anteil mit großer Wirkung. Die im Hopfen enthaltenen ätherischen Öle wirken als natürliPrivatbräu ches Konservierungsmittel. 2514-Bier Die Bitterstoffe des Hopfens Roland Leimer 2514 Traiskirchen verleihen dem Bier den typiAlfons-Petzold-Straße 30 schen Biergeschmack – sie T.: 0660/8148881 bestimmen die Bitterkeit des www.2514-bier.at Bieres. Weinevents 50 Winzer und Lebensmittelhersteller trafen sich im Oktober (Hotel Regina) in Wien und präsentierten eindrucksvoll die Vielfalt der einzelnen Regionen unter dem Motto „L'Italia presenta“. Tipp: Mittwoch 14. November Hotel Regina: 20 Winzer aus dem Piemont laden zur Verkostung ein: 130 Weine und diverse Köstlichkeiten erwarten die Besucher. Programm und Eintrittskarten: www.barolista.at/verkostungen/kalender-2018/weinmesse-selezione-piemonte-2018 Wein&Kultur KG Leegasse 4/10, 1140 Vienna Tel. 0699/1947 81 71 +39 347 792 4413 christian@weinundkultur.eu www.weinundkultur.eu

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

47


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 48

Burgenland

Mission – Passio Der Schilfweinwin

Sein Schnauzbart ist zwar bereits etwas ergraut, aber eine Altersmüdigkeit ist nicht zu erkennen. Im Gegenteil, als Winzer und als Marketinggenie mischt der Illmitzer Willi Opitz nach wie vor in der internationalen Weinszene kräftig mit. „Wir sind kein Nobelweingut, dafür haben wir aber noble Gäste“, begrüßt der erfolgreiche Winzer und Kommunikations-Vollprofi Willi Opitz gerne seine Gäste in seinem Refugium (8 Zimmer auf Basis ***). Zusammen mit dem Cateringservice C.I.A. seiner Tochter Angela und seines Schwiegersohnes Iain Ashworth (beide ausgebildet in London) bietet er auf und um seinem Weingut im burgenländischen Seewinkel ein köstliches Gesamtkunstwerk in Sachen Wein und Kulinarik. Falls gewünscht auch mit abwechslungsreichem Begleitprogramm wie Kutschenfahrt durch den Nationalpark Neusiedlersee/Seewinkel, Bootsfahrt am See, Speisen im Weingarten und natürlich vom Winzer höchst persönlich kommentierte Verkostungen im Weinkeller. Sehr kritische Geister könnten vom Weingut ein wenig enttäuscht sein: Eine kleine Politur hier, eine Renovierung dort dürften nicht schaden. Vom „köstlichen Gesamtkunstwerk“ zu einem „glänzenden köstlichen Gesamtkunstwerk“ wäre 48

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 49

Burgenland

sion – Profession winzer Willi Opitz

es nur ein kleiner Schritt. Der Winzer weiß dies offensichtlich, hat er doch bereits Umbauten und Erweiterungen angekündigt. Aber im Weingut stehen nicht schnöde Gebäude im Mittelpunkt, sondern eben der Winzer, seine Erfolge, seine Innovationen. Apropos: Eine Innovation ist in Österreich bekanntlich erst dann gültig, wenn sie amtlich behandelt und begutachtet wurde. Damit alles seine Richtigkeit hat, sollte die Innovation in einem Gesetz verankert sein, durch Paragraphen abgesichert. Bis dieser Idealzustand erreicht wird, müssen etliche (bürokratische, juristische, etc.) Hürden genommen werden. Willi Opitz schaffte dies mit seinem von ihm kreierten Schilfwein. Im „Bundesgesetz über den Verkehr mit Wein und Obstwein“ wird Schilfwein sogar speziell nach dem Motto: "Wer hat´s erfunden?" angeführt. Im BBC Jancis Robinsons`s Wine Course (Weinbibel) ist der Schilfwein gebührend verewigt. Vom Maschinenbauer zum Edelwinzer und Genussvermittler durch die Kochkünste seiner Tochter und seines Schwiegersohn Ian.

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

49


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 50

Burgenland

Opitz ist einerseits in Sachen Wein ein Quer- und Späteinsteiger. Andererseits ist er unbestritten ein Marketinggenie, ein Verkaufsprofi, ein Mann mit Mut, ein Vorausdenker und kein Hinterher-Hopser. „Der Erste ist noch nie zu spät gekommen“, so sein Leitspruch zum Thema Innovation. Und: Sein Zitat „Qualität kommt von Qual“ zeigt auch, dass die vielen Auszeichnungen, die er für seine Weine und für sein Lebenswerk im In- und Ausland bereits bekommen hat, nicht einfach vom Himmel gefallen sind, sondern schwer erarbeitet werden mussten. Seine berufliche Karriere startete Opitz als gelernter Ingenieur für Maschinenbau. Bevor er sich voll und ganz dem Wein widmete, hatte er bei einem internationalen Konzern einen bestens bezahlten und sicheren Job. Es war Mitte und Ende der 1980er Jahre, als Opitz begann (damals als Hobby), sich näher mit dem Thema Wein zu beschäftigen. 1995 hatte man keine Kunden, keine Weingärten und keine Angst. Es gab anfangs nur eine sehr kleine Anbaufläche, statt auf 50

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 51

Burgenland

Masse musste Opitz auf Rarität und Qualität setzen. Die Produktion von süßen „Strohweinen“ war keine Novität, wurde im In- und Ausland bereits lange zuvor praktiziert. Während es üblich war, die Trauben nach der frühen Ernte monatelang auf Stroh zu betten, verwendet Opitz Schilfmatten und gut durchlüftete Lagerstätten. Dies erhöht deutlich die Qualität der Weine. Um dies auch international bekannt zu machen, wagte er Anfang der 1990er Jahre den Schritt just nach Großbritannien, wo es die kompetentesten Kritiker und den wohl schärfsten Wettbewerb gab. Opitz spekulierte damals: „Wer es in England schafft, schafft es überall.“ Die Übung gelang, seine Weine erreichten bei Wettbewerben Spitzenplatzierungen. Um den Absatz entsprechend anzukurbeln, hatte Opitz keine Scheu, bekannte Vertreter der Sport- oder Politszene anzusprechen. Prominente Zeitgenossen wie der langjährige Formel-1-Manager Ron Dennis (McLaren), Weltmeister Mika Häkkinen oder der ehemalige US-Präsident Bill Clinton wurden und werden geH/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

51


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 52

Burgenland

konnt als (kostenlose) Werbeträger eingesetzt. Eine Vielzahl von Fotos zeigen Willi Opitz an der Seite von Promis aus diversen Bereichen, der Bogen reicht dabei von Arnold Schwarzenegger über Johann Lafer und Karl Schranz bis hin zu Kimi Räikkönen oder Camilla Parker-Bowles, heute Duchess of Cornwall, zweite Ehefrau des britischen Kronprinzen Charles. Sein Know-how als Winzer ist mittlerweile auch international gefragt, als Berater in Sachen Wein war er in etlichen Ländern wie England (Cornwall - am Schloss von Rosamunde Pilcher), Spanien oder sogar in Armenien und Transsylvanien tätig. Zurück ins Burgenland: Während dort zu 90 Prozent, so Opitz, mit der Maschine gelesen wird, setzt er in seinen Weingärten nach wie vor auf die Weinlese per Hand. Geduldig und sehr engagiert verrät der Winzer seinen Besuchern eine Vielzahl an Details rund um den Weinbau. Und im Weinkeller erklärt er und zeigt den Gästen, warum und wie man ein Glas entsprechend viniert beziehungsweise aviniert, also das Glas vor dem Verkosten bereits mit Wein ausspült, um Gästehaus-Weingut eventuell vorhandene RückWilli Opitz 7142 Illmitz stände oder fremde Gerüche St. Bartholomäusgasse 18 zu beseitigen. Die Qualität T.: 02175/2084-0 des Weines darf eben nicht www.willi-opitz.at beeinträchtigt werden. 52

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 53

Burgenland

Anfang Oktober startete nach einem Betreiberwechsel, verbunden mit monatelangen Umbauarbeiten, der Tanztempel wiederbelebt den Betrieb. Während in der „DISCO“ die DJs an den Turntables drehen, werden im STADL (Zielgruppe + 30) Hüttengaudi, Schlager 70er bis 90er Hits gespielt sowie Grillspezialitäten bis 4 Uhr früh serviert. So soll das P2 zu einer „KulinarikDisco“ werden, wo Jung und Alt gemeinsam auf der TanzArenaplatz 7/2 fläche feiern, oder lange nach 7210 Mattersburg Mitternacht noch Schmanwww.p2mattersburg.at kerln genießen können.

Wir arbeiten seit 1970 erfolgreich für Ihr Vergnügen und Ihre Information Event & Media Valenta, 2500 Baden Für jedes Budget – erstklassige Shows, Künstler, Musikgruppen, für Galas aller Art, Mitternachtseinlagen, Firmenfeiern, Open-Airs, Privatfeste

freizeit

Die besten europäischen Coverbands - Künstler (OpenAir, Galas,...) Organisation von Kulinarikevents & Seminaren (Wein & Bier)

k linarik www.freizeit-kulinarik.at

T.: 0664-9884621 www.crew2000.at www.freizeit-kulinarik.at


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 54

Ostösterreich Freizeittipps

Termine Crew2000

31.12.2018 Silvestergala Hotel Steirerhof, 8271 Bad Waltersdorf 19.1.2019 Gemeindeball 2601 Eggendorf Gemeindezentrum, hervorragendes Ambiente und Treffpunkt für alle tanzfreudigen aus Nah und Fern 26.1.2019 Ball des Wirtschaftsverbandes 1210 Wien, Florido Tower, die schöne Aussicht über Wien und schwungvolle Ballmusik genießen 15.2.2019 Ball des Gewerbe und Handwerks Rathaus Wien, die historischen Räumlichkeiten sind nach wie vor einer der schönsten Ballsäle Österreichs 16.2.2019 Feuerwehrball, 2512 Tribuswinkel Leopold-Fuhrmann-Saal, heiterer Ballabend in ungezwungener Atmosphäre 23.2.2019 Liesinger Ball – 1230 Wien Haus der Begegnung, traditionelle Veranstaltung mit einem Großaufgebot an Stars wie Tina-Turner-Double, Honey Bees Sisters mit 1950er bis 1970er Hits

26.4.2019 Gymnasiumball Katzelsdorf 2801 Katzelsdorf/Leitha, Schloss, beliebter Schulball mit neuem Schwung und Qualitätsmusik 54

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 55


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 56

News

Was darf´ Champagner, Sekt Nicht nur eine Frage des Preises… Die Österreicher trinken vor allem dann Sekt, wenn es besondere Anlässe zu feiern gibt. Viel mehr Sekt aber trinken sie, wenn er günstiger ist. Das macht ein Blick auf den Sektkonsum in den vergangenen Jahren deutlich. Die Entwicklung des Sektmarktes verläuft stets parallel zur staatlichen Besteuerung dieses „Luxuskonsumgutes“: So ist etwa der

56

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 57

News

arf´s sein: kt oder Frizzante? ses… sondern auch der Qualität.

Beliebt: Sektcocktails

Sektkonsum von 2007 bis 2013 um 35 Prozent gestiegen. Dann kam die Sektsteuer und mit ihr ging der Konsum bis 2017 um 21 Prozent zurück. Aktuell liegt er bei rd. 25 Millionen Flaschen Sekt pro Jahr. Zwar wird in der Top-Gastronomie und -Hotellerie, ebenso wie bei hochklassigen Events im In- und Ausland – nach wie vor Sekt mit „Markenname“ (z.B. Henkel, Szigeti, etc.) nicht nur als Aperitif angeboten. Der Trend in der breiten Masse geht aber auch zum günstigeren Frizzante, bei dem hierzulande keine Sektsteuer anfällt. Geschützter Ursprung Immerhin wurde 2016 endlich die Sektverordnung beschlossen: Sie beinhaltet eine geschützte Ursprungsbezeichnung und eine Kategorisierung von heimischem Sekt in die Stufen Klassik, Reserve und Große Reserve (Kriterien: Trauben nur aus einer Gemeinde, handgelesen und nur 50% Saftausbeute bei einer schonenden Pressung!). 140 heimische Betriebe zählt das Sektkomitee derzeit. Dazu kommen noch an die 3000 meist sehr kleinen Grundweinwinzer, die den großen Herstellern zuliefern. Zu klassischen H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

57


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 58

News

Wenn alle Gäste kommen: Ein lauwarmer Sektempfang ist garantiert!

Sektsorten zählen Welschriesling, Weißburgunder, Chardonnay, Grüner Veltliner, Pinot noir, teilweise auch Zweigelt und St. Laurent. Sekt ist ein „Schaumwein“: dieser Oberbegriff für alle kohlensäurehaltigen Getränke auf Weinbasis bezeichnet nicht nur Qualitätsprodukte auf hohem Niveau, wie z.B. die Sekte der Marke Szigeti, sondern auch die niedrigste Qualitätsstufe dieser Getränke. Eine Flasche Schaumwein enthält grundsätzlich ein Getränk mit mindestens 9,5 Prozent Alkohol und einem Überdruck von 3 bar (bei Zimmertemperatur). Kurz davor einkaufen Egal, wofür Sie sich entscheiden: Kaufen Sie erst wenige Tage vor dem Fest ein. Edler Sekt wird – anders als Wein – mit den Jahren nicht besser. Beim Lagern gilt: kühl und dunkel; aber Achtung! „Schockgefrieren“ in der Tiefkühltruhe zerstört das Bukett, optimal ist eine Lagertemperatur von + 1 Grad oder wenig darüber und eine Trinktemperatur von 5 Grad – na dann: Wohl bekomm´s – und achten Sie beim Schaumwein auf Qualität! Peter Szigeti ist seit Sommer 2018 alleiniger Eigentümer und Geschäftsführer der Sektkellerei Szigeti in Gols und steht mit seinem Namen als Garant dafür, dass der erfolgreiche Weg des burgenländischen Paradeunternehmens auch in Zukunft wie bisher weitergeführt wird.

58

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 59

Steiermark Tierpark Herberstein Ganzjährig geöffnet Mehr als gewollt war der Tierpark Herberstein vor vielen Jahren in den Medien vertreten. Nun ist Gras über die verschiedenen Plätze gewachsen und das Areal präsentiert sich modern und mit zeitgemäßer Tierhaltung in seiner schönsten Form. Empfehlenswert sind die Fütterungszeiten (siehe Homepage) um an den verschiedensten Plätzen die prachtvollen Tiere zu beobachten. Um den Erlebnisfaktor voll auszunützen, sollte man sich mindestens zwei Stunden Zeit nehmen. Ausführliche Infos: www.tierwelt-herberstein.at

Erholung garantiert – Der Steirerhof in Bad Waltersdorf Ein Juwel in Österreich: Der Steirerhof – mehrfach ausgezeichnet und bestens gebucht garantiert die Oase der Entspannung hervorragende Kulinarik, Wellness und Regeneration. Ob für einen Kurzurlaub zwischendurch oder für ein Wochenende – jederzeit bietet dieses einzigartige Refugium passende Wohlfühlarrangements zu Toppreisen mit bestem Preis-/ Leistungsverhältnis! www.dersteirerhof.at H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

59


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 60

Steiermark Essen-Trinken-Genuss

Freiheit – Natur – Erholung – Herzlichkeit… das sind einige Begriffe, die mit „Urlaub am Bauernhof“ in Verbindung gebracht werden. Einer der zahlreichen Anbieter ist die Familie Schiester in Mönichwald (Steiermark), die

ganzjährig ihre Gäste von Nah und Fern mit den verschiedensten Attraktionen wie Reiten, Kneippen, hauseigener Kulinarik sowie traumhafter Lage und ausreichender Freizeitgestaltung verwöhnt. Im Winter verführt das Skigebiet, im Sommer erfrischt der nahegelegene Badesee – umgeben von einer bezaubernden Landschaft. Kleinbreineder Hof Familie Schiester 8252 Mönichwald Karnerviertel 58 T.: 03336/4454 www.schiester.at

60

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 61

Essen-Trinken-Genuss Steiermark Laufke 8020 Graz, Elisabethstraße 6, T.: 0660/4167237 www.laufke.net, Di - Sa ab 16.30 Uhr Eine der ältesten und bekanntesten Gastroadressen von Graz. Die Devise: „Fast vergessene Wirtshauskultur zurückgeben“, angeschlossen eine Nostalgiebar mit alten Whiskysorten und internationalen Raritäten. Swing Kitchen 8010 Graz, Kaiserfeldgasse 3, www.swingkitchen.com

Mo – So 11.00 – 22.00 Uhr, veganes Lokal - Menüauswahl und angenehme Hintergrundmusik – Selfservice Sichtbar 8111 Judendorf – Straßengel, Hauptplatz 1 T.: 0676/5609464, www.cafesichtbar.at In der unmittelbaren Umgebung von Graz mit ausreichender Parkplatzmöglichkeit punktet dieses Lokal durch charmantes Service, ausgezeichnete Weine und mehr.

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

61


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 62

Kärnten Essen-Trinken-Genuss

Im Jahr 1978 wurde der Gasthof vom bekannten Szenegastronomen Bernd Steinbauer übernommen und vor einiger Zeit der Familie Schneider übergeben, die ihn bis heute erfolgreich führt. Diese Location eignet sich ideal für Feste, Seminare, Hochzeiten, Firmenessen und vieles mehr. Sportbegeisterte Gäste bevorzugen die Nähe

Namhafte Vertreter der Gastronomie feiern oft im Gasthof Silberberg

zur Koralpe und zum Klippitztörl, da diese Gebiete zum Skifahren und Wandern einladen. Die abwechslungsreiche Küche bietet regionale Schmankerln (Lavanttaler Hausmannskost) sowie internationale Speisen. Die überdurchschnittlich niedrigen Preise (Gastronomie und Hotel) schätzen nicht nur die Stammgäste sondern auch Touristen und Geschäftsreisende, die sich in Sauna, Solarium und Dampfbad im Haus bestens entspannen. Gasthof-Pension Silberberg Familie Schneider 9400 Wolfsberg – St. Johann Siegersdorffweg 2 T.: 04352/2258 www.silberberg-wolfsberg.at

62

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:16 Seite 63

Essen-Trinken-Genuss Salzburg

Restaurant Stieglkeller 5020 Salzburg, Festungsgasse 10, T.: 0662/84 26 81 www.restaurant-stieglkeller.at, Mo – Fr 11.30 – 23.00 Uhr, Sa, So, Feiertage 11.00 – 23.00 Uhr, traumhafte Aussicht auf den Dom und die historische Umgebung. Typisch österreichische Küche und Hausmannskost. Franz der Wirt (Gmachl) 5101 Bergheim Dorfstraße 35 T.: 0662/452124-0 www.gmachl.at 1a-Fleischqualität aus der eigenen Metzgerei, bodenständige Küche mit bester Wirtshauskultur. Freundliches Service und Top Preis-/Leistungsqualität! Hervorragendes Mittagsmenü € 7,60. Absolut empfehlenswert! Santa Fe 5300 Hallwang, Wiener Bundesstraße 7, T.: 0662/66 58 24 www.santafe.at, Sonntag/Montag Ruhetag, Restaurant und Bar, mexikanische Speisen und großartige Cocktailkarte

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

63


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 64

Über die Grenzen

Viel Sonne – v

Unser Nachbarland Italien ist ein beliebtes Reiseziel und besitzt eine magische Anziehungskraft für Kulturreisende und Touristen aus aller Welt: Im Norden bis an die Adria schwelgt man in Erinnerung an das Erbe aus der Habsburger Zeit, der Süden ist geprägt von historischen Städten wie z.B. Rom, Neapel oder Pompeji. Als besonderes Reiseziel gilt die Amalfiküste, die man von den verschiedensten Ausgangspunkten erkunden kann. Wer Entspannung und Bequemlichkeit schätzt, der verzichtet auf 64

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 65

Über die Grenzen

– viel Schatten

eine „abenteuerliche“ Autofahrt. Der Verkehr in der Stadt, an der Küste sowie auf den benachbarten Inseln ist eine Herausforderung der Sonderklasse. Die sehr günstigen öffentlichen Bahnen und Busse erreichen fast jeden Ort. Die Fahrer beweisen Routine und sind wahre „Verkehrskünstler“. Wahnwitzige Kurven, so eng wie Nadelöhre, offenbaren beeindruckend-schöne Ausblicke auf das Thyrrhenische Meer, verträumte Küstenstädtchen und die üppige Natur des Südens. Nicht umsonst hat die UNESCO die Costiera AmalfiH/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

65


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 66

Über die Grenzen tana zum Weltkulturerbe erklärt. Absolut richtige Entscheidung: hier leben Landschaft und Mensch noch in einer gleichberechtigten Symbiose, die in unserer hektischen Zeit noch der Anmut, Schönheit und Heiterkeit Raum geben. Sorrent: Morgens kurz vor 10 Uhr geht es schon los, die ersten Reisebusse werden auf einem Parkplatz von eifrigen Parkplatzwächtern in schmale Lücken eingewiesen. Bustüren öffnen sich. Jubelnde, ortsunkundige Menschenwellen fluten heraus, die sich – dem Herdentrieb folgend – Richtung Hafen bzw. Stadt bewegen. Hier ist der Ausgangspunkt für die verschiedensten Touren und Reiseziele. Empfehlenswert: per Schiff entlang der Amalfi-Küste zu weltberühmten Orten wie Positano, Amalfi oder zu den Inseln Ischia und Capri. Der klapprige „Nostalgiezug“ führt von Sorrento direkt nach Pompeji zu den Ausgrabungen – doch Vorsicht: Tickets di-

66

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 67

Über die Grenzen

rekt erst beim Eingang kaufen – beim Touristschalter am Bahnhof herrscht „Abzock-Alarm“, denn es wird ein Zuschlag verrechnet. Wie bei allen Sehenswürdigkeiten ist der Besuch am frühen Morgen ratsam. Vorsicht ist auch vor überteuerten Lokalbesuchen oder Einkäufen angebracht, so z.B. im Traditionscafe „Veneruso“ (Sorrento).

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

67


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 68

Über die Grenzen

Das Umweltbewusstsein dürfte nicht überall angekommen sein: Dieselbusse laufen sinnlos am Stand, in den ländlichen Gegenden liegt Unrat auf den Grundstücken. Auch Hygiene und Instandhaltung lassen zu wünschen übrig: auf der Fähre von Sorrent nach Ischia sonnt sich die Besatzung lieber an Deck, während das WC „wartungsfrei“ bleibt – keine Seife oder Papier. Die Liebe zum Detail ist ebenfalls an manchen Orten nicht ausgeprägt - Kabel hängen kreuz und quer in der schönen Landschaft herum.

Im Norden gehen jedoch die Uhren teilweise anders: Südtirol ist bekannt für ähnliche „Verhältnisse“ wie in Österreich und die Adriaorte wie Lignano, Jesolo, Rimini, Grado, etc. haben viel dazugelernt: An den langen Stränden gibt es mittlerweile überall Duschen, Toiletten, Abfallkörbe, etc. Hervorragende, neue Lokale haben sich etabliert und kredenzen erstklassige Gerichte und Weine – sehr zur Freude der zahlreichen Gäste – vor allem aus Österreich. 68

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 69

Ăœber die Grenzen

Relais Blu Boutique Hotel & Restaurant 80061 - Massa Lubrense, NA, Via Roncato, 60 T.: +39 081 878 9552, www.relaisblu.com

Weitere mediterrane Stimmung: Ristorante D’Anton 80067 Sorrento, NA Piazza Sant'Antonino, 3/4 T.: +39 081 807 5839 Hervorragende Cocktails (gehobene Preisklasse) Ristorante Pizzeria Da Pasquale 80070 Sant'Angelo d'Ischia Via Sant'Angelo, 79 T.: +39 081904208 www.dapasquale.it Liquid Art System 5680073 Capri, NA Via Vittorio Emanuele T.: +39 081 8378828 www.liquidartsystem.com B&B La Terrazza 80121 Napoli, NA Via Partenope, 48 T.: +39 081 764 0111

Die sympathische Vermieterin

Ristorante Myricae 30016 Lido di Jesolo VE Via Giuseppe Verdi, 91 T.: +39 328 103 8609 www.myricae.business.site

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

69


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 70

Ăœber die Grenzen

Genuss vor d Auf Entdeckerreise zwischen

70

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 71

Über die Grenzen

r der Haustüre hen Triest und Kvarner Bucht

Knapp vor der Stadt ist das Riviera der Geheimtipp für Triest

H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

71


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 72

Über die Grenzen An der nahen Adria Sonne und überraschend Genussvolles erleben Manchmal liegt Gutes ganz nah, wenn man weiß wo. Wer zwischen Triest und Opatija keine Enttäuschungen erleben möchte, sollte wissen, wo die Realität hält, was Prospekte versprechen. Meer und City in Triest kombinieren Schon die Anreise auf der 1928 erbauten Triester Küstenstraße „Costiera“ mit ihren Ausblicken auf den Golf ist spektakulär. Rechts die blaue Adria, links der Karst. Es lohnt sich zunächst zu letzterem abzuzweigen. Kaiser Joseph II. sei Dank, denn er ist verantwortlich, dass es in den Dörfern oberhalb der Stadt bis heute die „Osmizze“ als Triester Form des Heurigen gibt. Wo der Efeubuschen hängt, bedeutet das luftgetrockneten Schinken und vollmundigen Malvasiawein in mediterraner Umgebung statt Blunze und Veltliner. Nahezu alle Triestiner haben ihren persönlichen Favoriten. Für viele ist das etwa Danilo Lupinc in Prepotto, der unter Eichen und Pinien Wein, Gnocchi, Salami oder Prosciutto kredenzt. Oder der Bauernhof Skerlj in Sales mit eigener Fleischerei. In der Stadt angekommen, erwartet den Besucher neben viel Flair auch Hektik und

72

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 73

Über die Grenzen

Das Miramar liegt in der schönsten Bucht Opatijas ruhig und voller Flair

Direktrice Martina Riedl führt das Miramar in Opatija mit Liebe und Kompetenz

Lärm. Der Besuch der Piazza Unita oder des Schlosses Miramare sind echte Höhepunkte. Alternativ ist Triest ein Sightseeing-Paradies für Kaffeesüchtige. Im Cafe San Marco schlürften schon die Monarchisten ihren kleinen Braunen, im Tommaseo oder dem Antico Caffe Torinese wird seit über 100 Jahren politisiert. Zum Wohnen gibt es aber Besseres als die austauschbaren Hotels in lärmigen Straßen. Knapp vor der Stadt zweigt von der „Costiera“ ein kleiner Weg rechts nach Grignano zu dem in schönstem Schönbrunner Gelb gehaltenen Hotel-Geheimtipp „Riviera Maximilians“ ab. Ab dann glaubt man irgendwo in Amalfi zu sein und nicht am nördlichsten Punkt der Adria. Hoch über dem Meer wurde das Hotel in den Karstfels gebaut und bietet dadurch von allen Zimmern herrliche Ausblicke auf Meer und Schloss Miramare. Das garantiert Ruhe und mit dem neuen Spa auch Wellness mit Wasserblick. Die Stadt ist dennoch nur wenige Minuten per Auto oder mit dem öffentlichen Bus entfernt (www.rivieramax.eu). H/W 2018

www.freizeit-kulinarik.at

73


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:17 Seite 74

Über die Grenzen An der Opatija Riviera im Miramar den Glanz der Belle Epoche genießen Auf der anderen Seite der Halbinsel Istrien beginnt die Kvarner Bucht. Dort wartet mit Opatija der zweite Höhepunkt dieser Region. Das alte Abbazia mit seinen K&K-Villen wurde glanzvoll renoviert und strahlt meist wieder den Zauber alter Tage aus. Doch Vorsicht: Nicht allerorts ist Erholung drin, wo Urlaub draufsteht. Viele der Hotels liegen an der lauten Durchgangsstraße und viele Bars erzeugen bis spät nachts ein musikalisches Dauerkonzert. Das unter österreichischer Leitung stehende Adria Relax Resort Miramar ist dabei die rühmliche Ausnahme und das schönste Haus am Platz. Rund um die historische Villa Neptun wurden inmitten eines subtropischen Gartens mehrere Gästevillen errichtet, mit eigenem Strand an der ruhigsten Bucht Opatijas und trotzdem nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Das Miramar gewinnt alljährlich verdientermaßen internationale Preise in Sachen Komfort, Lage und Top-Küche, die auf einer der schönsten Restaurantterrassen der Adria serviert wird. Innen-und Außenpools sowie ein eigenes Wellnesszentrum sorgen für Wohlbefinden. Spätestens dann will man den Kurzurlaub verlängern (www.hotel-miramar.info)

In einigen Ortsteilen von Opatija präsentieren sich verschiedene Baustile

74

www.freizeit-kulinarik.at

H/W 2018


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:18 Seite 75

Info In fo & Ticckets: kets: azzo.org palazzo.org pal

E I NF E S T EINFEST F ÜR A LLE FÜR ALLE

Siinne !

WI WIEN E N 114.11.18 4 . 1 1 . 1 8 – 110.03.19 0.0 3 . 1 9 S Spiegelpalast piegelpa la s t iim mP Prater r ater Mit M it n neuer e ue r S Show how „„Glanz Gla n z & G Gloria“ lor ia“ u und nd n neuem e ue m M Menü e nü

GR GRAZ A Z 117.11.18 7. 1 1 . 1 8 – 02.03.19 0 2 .0 3 . 1 9 Spiegelpalast Messepark Spiegelpa la s t iim mM e s s epa rk Mit neuer Show Players“ und neuem Menü M it n e ue r S how „„Global G lob a l P l ay e r s “ u nd n e ue m M e nü


FK 2-18_Layout 1 20.10.18 13:18 Seite 76

2-GÄNGEDINNER UND € 10,– JETONS UM NUR € 29,–! Nur bis 30.11.2018 auf dinner-deal.casinos.at

DER BESTE DEAL SEIT LANGEM? 6HLGDEHLXP·VKHUDXV]XÀQGHQ   

Eintritt ins Casino ab dem vollendeten 18. Lebensjahr im Rahmen der Besuchsund Spielordnung der Casinos Austria AG. Amtlicher Lichtbildausweis erforderlich.

Freizeit & Kulinarik 2/2018  

www.freizeit-kulinarik.at

Freizeit & Kulinarik 2/2018  

www.freizeit-kulinarik.at

Advertisement