Page 1

JOURNAL

Landesliga Staffel II Saison 2011/ 2012

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 4 35. Jahrgang

Titelbild: Wolfgang Schneider (Sportbild Breisgau) - Stadion im Dietenbachpark Freitag, 23.09.2011 17:15 Uhr FFC – Bahlinger SC II

Dokument1

27.06.2007 9:50 Uhr

Seite 1

 Hochbau  Tiefbau  Renovierung

 Modernisierung  Erhaltung  FT-Montage

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen Telefon 0 76 63 / 941-0

 Baudienstleistungen


Vorwort zum Heimspiel Liebe Zuschauer, Freunde und Förderer des FFC, zum heutigen Heimspiel gegen den Bahlinger SC 2 darf ich Sie herzlich willkommen heißen. Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen aus Bahlingen um ihren Trainer Edmir Bilali sowie dem Schiedsrichtergespann. Mit 7 Punkten aus 6 Spielen sind wir leider in den Startlöchern hängengeblieben. Wir wissen, dass unsere treuen Fans und das Umfeld mit dieser Situation nicht zufrieden sind, zumal das Anspruchsdenken nach der letzten tollen Saison noch einmal angehoben wurde. In Auggen haben wir wieder einmal in den ersten 25-30 Minuten guten Fußball mit sehr großem Aufwand gezeigt. Allerdings wird der große Aufwand, den wir betreiben, zu wenig belohnt und wird mit unnötigen Gegentoren zusätzlich gebremst. Eine schleichende und mit zunehmender Spieldauer immer größere negative Zweikampfquote, schlechtes Passspiel sowie zu schnelle Ballverluste nach Balleroberung aufgrund zu vieler Kontakte in bereits „engen“ Situationen waren die Hauptursachen für die Niederlage in Auggen. Ich kann allerdings unseren Fans versichern, dass wir täglich an den Korrekturmaßnahmen arbeiten und wir überzeugt sind, dass die Entwicklung der Mannschaft auf dem richtigen Weg ist.Die Bereitschaft, immer an das absolute Limit zu gehen, muss für unsere Fans unabdingbar spürbar sein!! Mit dem Bahlinger SC 2 kommt eine Mannschaft in den Dietenbachpark, die sich sehr gut entwickelt hat und nicht zu Unrecht von einigen Experten im erweiterten Favoritenkreis gehandelt wird. Zum Schluss wünsche ich uns allen ein schönes und faires Spiel und bedanke mich für Ihren Besuch!

Die Nummer 1 auch in der Sportförderung.

Ihr Axel Riesterer

Mitglied im FFC oder vielleicht auch

Werbepartner? Es gibt einige Möglichkeiten für Sie zum „Mitspielen“

Die Sparkassen sind der wichtigste Finanzpartner für Privatkunden und Mittelstand in Deutschland. Und sie sind Deutschlands Nummer 1 in der Sportförderung. Jetzt baut die Sparkassen-Finanzgruppe als Olympia Partner Deutschland ihr Engagement für Breiten- und Spitzensport weiter aus. Das ist gut für den Medaillenspiegel, gut für den Sport und gut für Deutschland. www.gut-fuer-freiburg.de

Sparkasse. Gut für Freiburg.

3


4 Der heutige Spieltag: Freiburger FC FC Teningen SF Elzach-Yach SV Munzingen SV Heimbach FV Lörrach-Brombach Spvgg. Untermünstertal FC Zell Der nächste Spieltag: SC Wyhl SV Kirchzarten TV Köndringen FV Lörrach-Brombach FC Steinen-Höllstein SV Rhodia Freiburg FC Auggen Bahlinger SC 2

Der heutige Spieltag der Landesliga Staffel II Landesligatabelle Stand 18.09.2011 Bahlinger SC 2 FC Auggen SV Herten SV Rhodia Freiburg FC Steinen-Höllstein TV Köndringen SV Kirchzarten SC Wyhl

Freiburger FC FC Zell Spvgg. Untermünstertal SF Elzach-Yach SV Herten SV Heimbach SV Munzingen FC Teningen

: : : : : : : :

Pl. Verein

: : : : : : : :

Das heutige Spiel wird von Matthias Fesenmeier aus Waldkirch geleitet. Er wird assistiert von Raphael Faller und Christian Schweizer. Wir wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Freiburger Stadion im Dietenbachpark.

Sp

g

u

v

T+

T- Diff. Pkt.

1. SV Munzingen

7

5

1

1 13 :

7

6

16

2. SC Wyhl

6

4

1

1 14 :

6

8

13

3. FC Teningen

6

4

1

1 16 :

11

5

13

4. Bahlinger SC 2

8

3

3

2 13 :

9

4

12

5. FV Lörrach-Brombach

6

3

2

1 11 :

6

5

11

6. FC Zell

6

3

2

1 10 :

5

5

11

7. FC Auggen

6

3

1

2

9 :

4

5

10

8. SF Elzach-Yach

6

2

4

0 13 :

11

2

10

9. TV Köndringen

6

3

0

3

7 :

9

-2

9

10. Spvgg. Untermünstertal

6

2

2

2 12 :

11

1

8

11. SV Rhodia Freiburg

6

2

1

3 13 :

10

3

7

12. Freiburger FC

6

2

1

3

9 :

8

1

7

13. SV Heimbach

7

2

1

4 11 :

17

-6

7

14. SV Kirchzarten

6

1

0

5

4 :

18

-14

3

15. FC Steinen-Höllstein

6

0

2

4

4 :

12

-8

2

16. SV Herten

6

0

0

6

7 :

22

-15

0

Das nächste Auswärtsspiel des FFC Montag, 03.10.2011 16:00 Uhr

Mitglied im FFC ?

SC Wyhl - FFC Das nächste Heimspiel des FFC Samstag, 08.10.2011 15:30 Uhr

Verlag am Kaiserstuhl • Eintrittskarten • Visitenkarten • Glückwunschkarten • Weihnachtskarten • Geburtstagskarten • Tombola-Lose

• Flyer • Plakate • Stadionhefte • Selfmailer • Bücher • Firmenadressen

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter: www.verlag-am-kaiserstuhl.de

Telefon: 07663 / 94 62-11

FFC – SV Kirchzarten


Unser heutiger Gast Bahlinger SC II

5

Kirchzarten konnte am zweiten Spieltag der erste klare Saisonsieg eingefahren werden. Zwar unterlag der BSC II beim TV Köndringen anschließend mit 2:3 Toren, doch es folgten weitere Erfolgserlebnisse: Doch etwas überraschend gewann man beim SV Munzingen. Nach einem klaren 3:0 über den SV Heimbach und einem Remis gegen den Geheimfavoriten FV Lörrach-Brombach ging es zum Aufsteiger Spvgg. Untermünstertal. Auch der Kunstrasen konnte den BSC nicht stoppen, und man brachte einen wichtigen Punkt mit an den Kaiserstuhl. So konnte man nach sieben Spielen (der BSC hat bereits zwei Begegnungen mehr ausgetragen) mit elf Punkten sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Am vergangenen Spieltag empfing man im Spitzenspiel den ehemaligen Tabellenführer FC Zell. Die Partie endete mit einem Unentschieden. Damit rangiert der BSC II mit 12 Punkten weiter im oberen Tabellendrittel. Hintere Reihe von links: Rafael Wachonski, Markus Rieß, Yannick Berger, Felix Wolf, Michael Haug, Johannes Adler, Martin Räpple, Mirco Zimmerlin. Mittlere Reihe von links: Trainer Edmir Bilali, Betreuer Willi Treppte, Kilian Kaufmann, Rainer Hüglin, Max Iselin, Timo Mutschler, Kaiss Baktiary, Marc Tranzer, Spielaussch. Thomas Sommer. Vordere Reihe von links: Andreas Zapf, Meik Brand, Florian Richter, David Guy, Heiko Weber, Marco Würstlin, Patrick Bögelsbacher, Physio-Therapheutin Marina Bühler. Es fehlen: Daniel Adler, Stefan Michels, Betreuer Thomas Merklin.

Im vierten Heimspiel empfängt der FFC mit dem Bahlinger SC II eine ebenfalls sehr junge Mannschaft, die durchaus die Qualität besitzt, sich im oberen Teil der Tabelle zu etablieren. Die Elf von Trainer Ralf Eckert hat eine ganz schwere Aufgabe vor der Brust, denn wahrscheinlich wird der Gast von dem einen oder anderen Akteur aus der Ersten Mannschaft verstärkt werden. Nach der blamablen Vorstellung in Auggen zählt nur ein Heimsieg, will man nicht auf einen Abstiegsplatz zurückfallen.

Abgänge: Fabio Saggiomo (FC Denzlingen), Michael Mößner (SC Kiechlinsbergen), Patrick Buderer (Bahlinger SC)

Bilanz: FFC gegen Bahlinger SC II 6 Spiele, 5 Siege, 1 Remis bei 16:7 Toren

Zugänge: Patrick Bögelsbacher (SV Mundingen), Rafael Wachonski (SC Reute), Yannik Berger, Kilian Kaufmann, Timo Mutschler (alle eigene Jugend)

Verbandsliga 1997/98: Bahlingen SC II - FFC 1:4 (0:0) Tore: 0:1 (52.) Azevedo, 0:2 (53.) Azevedo, 0:3 (67.) Amaniapong, 0:4 (82.) Hausen, 1:4 (84.) Adler; Zuschauer: 400 FFC - Bahlinger SC II 2:1 (1:1) Tore: 1:0 (39.) Azevedo, 1:1 (43.) Labusch, 2:1 (73.) Azevedo; Zuschauer: 250

Bahlinger Sportclub, gegründet 1929 www.bahlingersc.de 1993/94 und 1994/95 Vizemeister der Verbandsliga Südbaden 1995/96 Meister Verbandsliga Südbaden 1996/97 bis 2004 Oberliga Baden – Württemberg, 2005/06 Verbandsliga Südbaden 2006 Wiederaufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg Südbadischer Pokalsieger 2001/02 Vereinsfarben rot –weiß Trikotwerbung RIEGELER Mitglieder 800 Mannschaften drei aktive Mannschaften, zwei AH – Mannschaften, 8 Jugendmannschaften Stadion: Kaiserstuhlstadion, Fassungsvermögen 5000 Zuschauer, 800 überdachte Stehplätze, 2 Rasenplätze,1 Hartplatz

Der FFC steht im Heimspiel gegen den Bahlinger SC II vor einer schweren Aufgabe... Unser heutiger Gast, der Bahlinger SC II, erreichte im Vorjahr mit 42 Punkten einen einstelligen Tabellenplatz. Damit war der BSC II das zweite Jahr in Folge unter den zehn besten Teams in der Landesliga. Auch in dieser Spielzeit rechnete sich die Mannschaft von Trainer Edmir Bilali, einst langjähriger Spieler des FFC, durchaus eine gute Platzierung aus. Allerdings musste Bilali die beiden Leistungsträger Fabio Saggiomo (FC Denzlingen) und seinen Bruder Rino Saggiomo (Rhodia) ersetzen. Mit fünf Neuzugängen, darunter drei eigene Jugendspieler, wurde der Kader ergänzt. Dabei kann Trainer Bilali gelegentlich auch auf Spieler des Oberligakaders zurückgreifen, wodurch der BSC II immer ein sehr unberechenbarer Gegner darstellt. Mit einer 0:2-Schlappe beim Lokalrivalen SC Wyhl begann die Saison wenig erfreulich für die Kaiserstühler. Doch vom ersten Rückschlag zeigte sich die Bilali-Elf schnell erholt. Gegen den SV

Landesliga 2009/10: FFC - Bahlinger SC II 4:1 (1:0) Tore: 1:0 (45.) Casar, 1:1 (53.) Adler, 2:1 (70.) E. Reinhardt, 3:1 (72.) Waldvogel, 4:1 (83.) Abderrahmen; Zuschauer: 250. Bahlinger SC II - FFC 1:2 (1:1) Tore: 0:1 (19.) Alcantara, 1:1 (24.) Sommer, 1:2 (52.) Leprich; Zuschauer: 150 Landesliga 2010/11: FFC - Bahlinger SC II 2:2 (1:0) Tore: 1:0 (4.) Tumminaro, 1:1 (54.) Buderer, 2:1 (66.) G. Reinhardt, 2:2 (86.) Zimmerlin; Zuschauer: 100 Bahlinger SC II - FFC 1:2 (1:1) Tore: 0:1 (3.) Meier, 1:1 (8.) Schwär, 1:2 (80.) G. Reinhardt; Zuschauer: 100 Bahlinger SC II Gesamt Heim Auswärts

Spiele S U N Tore Punkte 8 4 3 2 13:9 12 4 2 2 0 8:2 8 4 1 1 2 5:7 4

Autor: Matthias Renner


6

Unsere Werbepartner r ü be s ei t Jahren 15 greich l er fo reiburg in F

Planung und Ausführung elektrisches Licht, Kraft- und Schwachstromanlagen. Beratung bei Neubau-, Altbauund Umbauarbeiten Nachtspeicherheizungen.

Elektro Barth Fachbetrieb für

Unfallversicherung Classic Wir helfen, wenn Sie rmieren: Jetzt info t! es Angebo Unser neu Hilfe brauchen Viele neue Leistungen Sie sind z. B. auch versichert bei Infektionen durch einen Zeckenbiss (Borreliose oder FSME). Niedrige Beiträge Schon ab umgerechnet 7,70 €* monatlich. * Unser Vorsorge-Tipp für Frauen, 18 bis 64 Jahre, Gefahrengruppe A: Vollinvalidität 250.000 €, 50.000 € Versicherungssumme Invalidität mit Progression 500 %, 500 € Unfallrente monatlich und 15.000 € TodesfallLeistung (Jahresbeitrag 92,30 €)

Bestell-Nr. MA456 90 x 130 mm

KUNDENDIENSTBÜRO Andreas Lex Versicherungsfachmann IHK Telefon 0761 554229 Telefax 0761 554221 andreas.lex@HUKvm.de Habsburgerstraße 78 79104 Freiburg Öffnungszeiten: Mo.–Do. 9.00–12.00 Uhr Di., Mi. 13.30–17.00 Uhr Fr. 9.00–14.00 Uhr

Auf der Haid 43 79114 Freiburg

Elektroinstallationen

Telefon 0761/499272 Telefax 0761/4769919 www.barthelektro.de

Frischer Wind für Ihre IT. Mit badenIT sind Sie immer auf dem richtigen Kurs.

www.badenIT.de


7

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Aufgebot Bahlinger SC II

Tor: Hannes Janson, Matthias Zäh, Miguel Blanco. Sven Lapaczinski, Riccardo Piraneo Abwehr: Burak Gecer, Thomas Waldvogel, Moritz Pitschat, Stephan Fischer, Dardan Gjuliqi, Mesut Bulut, Lucas Schepputat, Lukas Hohnen, Alexander Schmidt, Yessner Kemwa, Oleg Kokorin, Lars Barlemann, Hussein Abdallah, Markus Siewert, Giacomo Cannizzaro, Chris Juretschke, Kevin Senftleber, Mohamad Abed el Rahim, Eugene Fosso Fopa Mittelfeld: Süleyman Inan, Daniel Schladerer, Ludwig Siegismund, Matthias Maier, Sebastian Fleig, Man Ukiqi, Erdem Bayram, Erik Uetz, Marco Weckerle, Daniele Sanso, Bilal Dirani, Enrico Romano, Michael Respondek, Filippo Geraci Angriff: Stefano Romano, Nino Tumminaro, Kay Ruf, Jonas Schepputat, Dustin Imm, Tobias Specht, Adrian-Ovidiu Calceriu, Hakan Cöpal

Tor: David Guy, Heiko Weber

Trainerteam: Ralf Eckert Assistent, Co - Trainer der 1. Mannschaft: Axel Riesterer Trainer Förderteam: Jörg Schmidt Torwarttrainer für alle Teams: Ernst Kuske

Trainer: Edmir Bilali

Abwehr: Marc Tranzer, Mirco Zimmerlin, Andreas Zapf, Felix Wolf, Timo Mutschler, Daniel Adler, Rainer Hüglin

Mittelfeld: Michael Haug, Rafael Wachonski, Meik Brand, Patrick Bögelsbacher, Kilian Kaufmann, Marco Würstlin, Florian Richter, Stefan Michels

Angriff: Martin Räpple, Johannes Adler, Markus Ries, Yannik Berger

Unsere Lettershop-Versanddienstleistungen: · Kreative Mailings · Beraten · Drucken · Falzen · Kuvertieren maschinell und manuell · Frankieren und versenden über DPAG sowie alternative Dienstleister · Binden · Onlineshop: Papier, Briefhüllen, BINDOMATIC®-Mappen

Weingut Landmann Umkircher Str. 29 79112 Freiburg ‒ Waltershofen Tel.: 07665/67 56 Qualitäts

Gutsweine auf über

145 Millionen Jahre altem Jurakalkgestein.

Fax: 07665/5 19 45 info@weingut-landmann.de

AW POSTCOM Versandservice GmbH, Waltershofener Str. 17, 79111 Freiburg Telefon: 07 61 / 1 51 46 65-0 · Fax: 07 61 / 1 51 46 65 55 E-Mail: mail@aw-versandservice.de · Internet: www.aw-versandservice.de

Ihr Liefer- und Leistungszentrum für Absatzerfolge in Konditorei, Bäckerei, Gastronomie und Eis - Cafe

Schmidt & Söhne GmbH, Hans-Theisen-Str. 8, 79331 Teningen-Köndringen Tel.: 07641/9623-0 Fax: 07641/9623-50


8

FFC - News keine Mühe, den 2:2 Ausgleich zu erzielen. Damit hatte der FFC zwei wichtige Punkte verschenkt, denn eigentlich war nach dem 2:0 die Partie gelaufen. Doch durch individuelle Fehler brachte sich der FFC letztlich selbst um die Punkte. Mit nun sieben Zählern verharrt der FFC weiter im Mittelfeld.

Testspielniederlage bei der U21 des FC Basel Der FFC verlor sein Testspiel bei der U21 des FC Basel, also der Zweiten Mannschaft des Champions League-Teilnehmers, mit 8:0 (3:0). Die Gastgeber, die in der dritthöchsten Schweizer Liga im Aktivenbereich spielen, waren dem FFC, wie erwartet, deutlich überlegen. Nach 20 Minuten legte der FFC seinen Respekt ab und spielte bis zur Pause ordentlich mit. Nach dem Wechsel bekamen dann wieder die Basler Oberhand und erzielten nach sehenswerten Kombinationen Tor um Tor. Der FFC hielt bis zum Schluss nach Kräften dagegen und brachte einige Male, wenn auch erfolglos, Gefahr vor das Tor der Gastgeber.

Ralf Eckert: „Wenn man das 2:2 so spät kriegt und das 3:1 hätte machen können, kann man sagen, dass es zwei verschenkte Punkte waren. Wir haben das Spiel bestimmt. In der zweiten Halbzeit haben wir 20 Minuten lang in Überzahl zu langsam und zu oft quer gespielt.“

FFC: Zäh, Gjuliqi (46. Kokorin), L. Schepputat (46. Waldvogel), Siegismund (69. Bulut), Gecer (62. Cannizzaro), Schmidt (46. Weckerle); Maier (62. Inan), Respondek (74. Kemwa), Bayram, (62. J. Schepputat), Ruf, Specht (46. Uetz); Tore: 1:0 Santabarbara (8.), 2:0 Gadient (18.), 3:0 Bicvic (43.), 4:0 Gadient (48.), 5:0 Randaxhe (59.), 6:0 Maroufi (64.), 7:0 Gadient (66.), 8:0 Jevtic (86.); Zuschauer: 60

FFC - SV Rhodia Freiburg 2:2 (1:0) FFC: Zäh, Waldvogel, Tumminaro, Siegismund, Respondek, Maier, Gecer (46. Kokorin), Ruf, Weckerle, Schmidt (62.Gjuliqi), Bayram (46. Inan); Tore: 1:0 (34.) Tumminaro, 2:0(64.) Tumminaro, 2:1 (66.) Saggiomo (FE), 2:2 (88.) Saggiomo; Gelb-Rot: Heitzler (40./Rhodia), Kokorin (83./FFC); Zuschauer: 160.

FFC verschenkt im Derby zwei wichtige Punkte... An einem herrlichen Spätsommertag empfing der FFC den Lokalrivalen und Geheimfavoriten SV Rhodia Freiburg im Freiburger Stadion. Es waren kaum vier Minuten gespielt, als sich der FFC die erste gute Torchance erspielte: Nino Tumminaro verfehlte mit seinem Flachschuss haarscharf das Tor der Gäste. Marco Weckerle hatte die nächste Möglichkeit, doch er traf mit seinem strammen Schuss nur das Außennetz. Nach Vorarbeit von Marco Weckerle umspielte Nino Tumminaro Gästekeeper Tim Kodric und markierte die verdiente Führung (34.) der Rotjacken. Nur zwei Minuten später fast das 2:0, als nach einem Freistoß Nino Tumminaro, wieder Alleinunterhalter im Angriff, mit einem Kopfball knapp das Tor verfehlte. Fünf Minuten vor der Pause gab es nach einem Foul an Marco Weckerle einen Strafstoß für den FFC. Zudem sah der ehemalige FFC-Spieler Raphael Heitzler für diese Aktion die Ampelkarte. FFC-Kapitän Matthias Maier trat an, doch Gästetorhüter Kodric konnte den Foulelfmeter abwehren. Auch den Nachschuss von Matze Maier wehrte Kodric zur Ecke ab. Damit blieb es zur Pause bei der verdienten, aber knappen 1:0-Führung für den FFC. Der eingewechselte Oleg Kokorin vergab nach Vorlage von Süleyman Inan die nächste gute Chance (57.) für den FFC. Zwei Minuten später dann Pech für die Gastgeber, als der gut aufgelegte Marco Weckerle mit seinem Torschuss nur den rechten Torpfosten traf. Wie zuletzt in Steinen ließ der FFC zu viele Möglichkeiten liegen, denn die Partie hätte nach knapp einer Stunde Spielzeit längst entschieden sein müssen. Als jedoch Nino Tumminaro nach Zuckerpass von Kay Ruf auf 2:0 für den FFC erhöhen konnte (64.), schien die Partie gelaufen. Mit einer sicheren 2:0-Führung und in Überzahl, was sollte da noch passieren? Der Jubel nach dem 2:0 war kaum verklungen, als auf der anderen Hälfte Dardan Gjuliqi einen völlig unnötigen Elfmeter verursachte. Der ehemalige FFC-Spieler Rino Saggiomo nahm das Gastgeschenk dankend an und versenkte den Strafstoß sicher zum Anschlusstreffer (66.). Rhodia witterte nun die Chance zum Ausgleich, doch der FFC hatte einige gute Kontermöglichkeiten, die jedoch nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Zudem fehlte nun bei Temperaturen über 30 Grad etwas der Schwung und Elan aus der ersten Halbzeit. Sieben Minuten vor Spielende sah Oleg Kokorin, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, wegen wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Beide Mannschaften hatten nun jeweils einen Mann weniger auf dem Platz. Drei Minuten vor Spielende konnte FFC-Keeper Matthias Zäh einen Freistoßhammer von Rino Saggiomo aus gut 25 Metern glänzend zur Ecke abwehren. Doch im Anschluss an die Ecke kam Rino Saggiomo im Strafraum völlig unbedrängt an den Ball und hatte

FFC verliert beim Aufsteiger FC Auggen... Erstmals trafen die beiden Mannschaften in einem Punktspiel aufeinander. Die Gäste übernahmen gleich das Kommando und zeigten einige gelungene Spielzüge. Auggen stand sehr tief und lauerte auf Konter. Bereits nach sieben Minuten hatten die Gastgeber die erste gute Möglichkeit durch M. Detterbeck, der jedoch das Spielgerät nicht richtig traf. FFC-Keeper Matthias Zäh konnte sicher klären. Die spielerische Überlegenheit des FFC führte dann zur verdienten Führung durch Neuzugang Marco Weckerle, der nach toller Vorarbeit von Nino Tumminaro mit einem trockenen Schuss ins linke Eck (15.) die Rotjacken jubeln ließ. Nach dem Rückstand musste Auggen sein Abwehrbollwerk etwas lockern, und nun hatte der FFC selbst einige gute Kontermöglichkeiten, die jedoch teilweise überhastet vergeben wurden, was sich am Ende noch rächen sollte. Die sehr kampfstarken Gastgeber drängten selbst auf den Ausgleich, doch auch die FFC-Defensive stand relativ sicher. Beide Torhüter hatten in der ersten Hälfte relativ wenig Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Die Zuschauer bereiteten sich bereits auf den Pausenpfiff vor, als sich FCA-Akteuer Julian Lacher in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf der rechten Außenbahn durchsetzen konnte. Seine platzierte Flanke verwertete Gökan Mordogan mit einem mustergültigen Kopfball zum 1:1-Pausenstand, der zu diesem Zeitpunkt doch etwas glücklich für die Gastgeber war. Vier Minuten nach dem Wechsel wieder die Chance zur erneuten Führung für den FFC: Nino Tumminaro überwand FCA-Keeper Torsten Muser, doch ein Auggener Abwehrspieler konnte im letzten Moment per Kopfball klären. Nach einer verunglückten Abseitsfalle dann die Führung für den FC Auggen: Michael Baumann umspielte gekonnt FFC-Keeper Matthias Zäh, und sein Mitspieler Mario Wettengel hatte keine Mühe, die Kugel ins leere Tor zu drücken. Dieser Spielstand kam der Spielweise des FCA natürlich voll entgegen. Man zog sich weiter zurück und brachte mit langen Bällen die FFC-Defensive immer wieder in Schwierigkeiten. Dem FFC selbst fiel wenig ein, um die Partie noch einmal zu drehen. Die Rotjacken lieferten eine ganz schwache zweite Halbzeit ab. Die Mannschaft war zwar bemüht, doch irgendwie blieben die Kreativität und das Durchsetzungsvermögen auf der Strecke. Nur selten, wie in der 72. Minute, blitzte die alte Klasse auf: Nach mustergültigen Doppelpass mit Burak Gecer hatte Matthias Maier das 2:2 auf dem Fuß, doch FCA-Keeper Torsten Muser reagierte glänzend. Kurz vor dem Abpfiff keimte noch mal kurz Hoffnung beim enttäuschten FFC-Anhang auf. Nino Tumminaro hatte sich im Strafraum durchgesetzt, doch ein Gegenspieler warf sich mit letztem Einsatz in den Torschuss und wehrte zur Ecke ab. Am Ende blieb es beim nicht unverdienten Heimsieg


FFC – Journal stellt vor: Mitarbeiter im Verein des FC Auggen gegen einen FFC, der wahrlich nicht seinen besten Tag hatte. Der Stadionsprecher des FC Auggen sprach anschließend von „einem historischen Tag für den FC Auggen“. Der FFC wird sich nach dieser Vorstellung gewaltig strecken müssen, will man sich so schnell wie möglich von der Abstiegszone absetzen...

9

Bayern München 1982, das zuerst wegen Schneefalls ausfiel und für das wir dann den Platz und die Haupttribüne von Schnee und Eis räumten.

Als normaler Zuschauer hat man wenig Ahnung, was ein Betreuer einer Mannschaft so alles machen muss. Wie sieht eigentlich ein Ralf Eckert: „Die Enttäuschung ist groß. In den ersten 25 Minuten „Arbeitstag“ als Betreuer beim FFC aus? haben wir das Spiel kontrolliert, da müssen wir 2:0 führen. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so zwingend und haben auch Arbeitstage sind nicht nur die Spieltage, sondern auch Tage unter der Woche. Die Trikots von den Spielen der Ersten und Zweiten ein paar Ausfälle gehabt. Der Gegner war aggressiver.“ Mannschaft müssen ja auch gewaschen werden. Vor den Spieltagen müssen wir die Trikots und die Spielerpässe richten. Des Weiteren FC Auggen - FFC 2:1 (1:1) FFC: Zäh, Waldvogel, Tumminaro, Siegismund (70. Specht), Senft- bin ich auch bei jedem Training unter der Woche anwesend, da gibt leber, Respondek, Maier (81. Bayram), Gecer, Ruf, Weckerle (63. es auch immer was zu tun (Kabine und Ballschrank aufschließen, Inan), Schmidt; Tore: 0:1 (15.) Weckerle, 1:1 (45+1.) Mordogan, 2:1 Besprechung mit den Trainern, Getränke an heißen Tagen auffüllen, vor der Saison die neuen Spielerpässe fertigmachen und einfach für (61.) M. Wettengel; Zuschauer: 350. jeden Spieler da sein, z.B. wegen Verletzungen). Autor: Matthias Renner Was war in Deiner Laufbahn als Betreuer das bisher wichtigste Erlebnis? Als Betreuer bei Eintracht Freiburg waren es Meisterschaft und Aufstieg in die Landesliga 1995. Als Betreuer beim FFC war es das, dass wir mit der A-Jugend immer oben mitgespielt haben und 1986 den ersten Platz bei den Stadtmeisterschaften der A-Jugend beim PTSV Freiburg erreicht haben. Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der ebenfalls als Betreuer beim FFC einsteigen möchte. Wo kann er sich melden? Bei uns, in der Geschäftsstelle oder bei den Trainern. Im Moment suchen wir noch jemanden für unser Förderteam. Wer Lust hat, soll sich bitte melden.

Doppelpass-Sportgala 2011 am 2. Oktober in Endingen, Stadthalle Am 02. Oktober findet die Doppelpass-Sportgala der Endinger Stadthalle statt. Die Jury hat seine Entscheidungen, die immer schwer zu treffen sind, gefällt. Schön, dass auch Spieler und Trainer geehrt werden, die nicht den Meistermannschaften, Aufsteigern bzw. Pokalsiegern angehören. Soviel sei schon einmal verraten. Die Jury besteht immer aus Vertretern aller Ligen und der DP-Redaktion. Geehrt werden die Meister, Aufsteiger und Pokalsieger. Dazu die die Torjäger, Spieler, Trainer und Schiedsrichter der Saison. Martin Lechler ist seit Jahrzehnten ein echter FFCler. Nach einigen Jahren als Betreuer bei Eintracht Freiburg kehrte Martin 2007 als Betreuer der Zweiten Mannschaft zum FFC zurück. Wann kamst Du zum FFC? Was war für Dich das größte sportliche Erlebnis beim FFC? 1974 kam ich als Fan zum FFC in der 1. Amateurliga Südbaden. 1977 war ich Gründungsmitglied des FFC-Fanclubs „Rot-Weiss“ und 1982 Betreuer der A-Jugend in der Jugendliga und der C2-Jugend. Die größten sportlichen Erlebnisse waren die Aufstiegsrunde mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd 1977, das Spiel des FFC gegen Cosmos New York 1978 und das DFB-Pokalspiel gegen den FC

Ballspender gesucht! Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende unterstützen? Wir würden uns freuen, wenn Fans und Sponsoren von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ballspender werden vor Beginn des Spiels namentlich über unsere Stadionsprecher genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf der Geschäftsstelle des FFC oder einfach per Mail an geschaeftsstelle(at)ffc.de. Der FFC bedankt sich recht herzlich bei den bisherigen Ballspendern.


10

Landesliga-News

SV Rhodia Freiburg - FC Teningen 1:2 Eine Woche nach dem glücklichen Remis beim FFC unterlag Rhodia im Verfolgerduell dem FC Teningen mit 1:2 Toren. Beide Treffer der Teninger erzielte Fabian Beckert, der nun wie sein Teamkollege Pascal Stadelmann auf sechs Saisontore kommt. Mit diesem Paradesturm dürfte der FCT am Ende ganz vorne in der Tabelle landen. Rhodia verharrt wie der Lokalrivale FFC im unteren Mittelfeld der Liga. Der FC Teningen hingegen bestätigte seine ansteigende Form. Es war immerhin bereits der vierte Sieg in Serie, und mit nun 13 Punkten ist der Titelanwärter wieder im Soll und hat die Tabellenspitze vor Augen. Dies soll nun Aufsteiger FC Auggen zu spüren bekommen, gegen den man den fünften Sieg in Serie einfahren möchte. Rhodia, ebenfalls als Titelanwärter gestartet, hat eine ganz SV Herten - SV Heimbach 1:2 „Wir müssen am Samstag drei Punkte holen, alles andere wäre eine schwere Auswärtsaufgabe vor sich, denn am Tuniberg beim SV MunEnttäuschung“, forderte Thorsten Szesniak, Trainer des SV Herten, zingen hängen die Trauben bekanntlich sehr hoch... im Kellerduell gegen den SV Heimbach. „Die Mannschaft hat beim 2:4 in Munzingen einen Schritt nach vorne gemacht. Jetzt muss ein TV Köndringen - SF Elzach-Yach 1:2 weiterer folgen“. Doch am Ende reichte es gegen den SV Heimbach Einen doch etwas überraschenden Auswärtssieg feierten die Elzwieder nicht zum ersten Erfolgserlebnis für den Aufsteiger. Auch täler beim heimstarken TV Köndringen! Die Sportfreunde konnten nach dem sechsten Spiel bleibt man weiter ohne Punkte auf der durch den Erfolg sich in der Tabelle verbessern und stehen mit zehn Habenseite im Tabellenkeller. Nach dem Sieg des SV Kirchzarten Punkten im gesicherten Mittelfeld. Nun empfängt man Schlusslicht rutschte der SVH gar auf den letzten Tabellenplatz ab. Nun geht SV Herten. Bei einem erneuten Sieg könnte der ehemalige Verbandses zu den SF Elzach-Yach. Vielleicht gelingt ja im Elztal der lang ligist zum Verfolgerfeld aufschließen. Der TVK verpasste durch die ersehnte Befreiungsschlag. Für den SV Heimbach hingegen war der Niederlage den Sprung unter die Top-Five. Torschütze Mario Hess Sieg enorm wichtig. Nun hat man wie der FFC sieben Punkte auf sah zudem in der Nachspielzeit noch wegen einer Tätlichkeit die dem Konto und damit wieder den Anschluss ans untere Mittelfeld Rote Karte und dürfte eine Weile „auf Eis liegen“. Mit neun Punkten gefunden. Nun soll gegen den FC Steinen-Höllstein, wahrlich keine rangiert man zwar immer noch auf einem Mittelfeldplatz, doch der Abstand zur Abstiegszone ist auf zwei Punkte geschmolzen. Übermannschaft, der nächste Dreier folgen. Nachbetrachtung 6. Spieltag SC Wyhl - Spvgg. Untermünstertal 2:0 Der letztjährige Aufsteiger SC Wyhl bleibt weiter auf Erfolgskurs. Auch gegen Aufsteiger Spvgg. Untermünstertal gelang dem SCW ein glatter 2:0-Sieg und damit der vierte Sieg im sechsten Spiel! Alle drei Heimspiele hat Wyhl übrigens bisher gewonnen. Mit 13 Punkten hat sich der SCW nun erst einmal im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Nun fährt man mit viel Selbstvertrauen ins Wiesental zum FC Zell. Die Spvgg. Untermünstertal steht mit acht Punkten auf einem sicheren Nichtabstiegsplatz und hofft nun im Duell gegen den SV Kirchzarten auf den dritten Saisonsieg.

Bahlinger SC II - FC Zell 1:1 „Wir müssen mehr Durchschlagskraft entwickeln, da bin ich absolut nicht zufrieden“, kritisierte Kurt Schwald, Trainer des FC Zell, sein Team vor dem Spiel. Tatsächlich zeigte sich der FCZ wieder deutlich verbessert und knöpfte dem BSC im Spitzenspiel des letzten Spieltages einen Punkt ab. Beide Mannschaften können mit dem Unentschieden wohl gut leben, zählen beide Mannschaften weiter zum Verfolgerfeld der Spitze. Der FC Zell empfängt nun zum nächsten Spitzenspiel den SC Wyhl im Wiesental. Ein Heimsieg und die Schwald-Truppe hätte sich erst einmal im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Der Bahlinger SC II muss zum FFC reisen, der noch seine Form sucht. Bei einem Sieg im Dietenbachpark könnte der BSC II den Abstand zum FFC gar auf acht Punkte vergrößern...

FC Steinen-Höllstein - SV Munzingen 1:2 Der bisher sieglose FC Steinen-Höllstein wollte die Partie gegen Spitzenreiter SV Munzingen unbedingt gewinnen. „Ohne Wenn und Aber, wir wollen gewinnen“, lautete die Marschrichtung von Trainer Joachim Trautwein. Allerdings stimmte er den Anhang auch auf eine schwere Saison ein: „Das ist eine Saison im Umbruch, wir zählen in diesem Jahr sicher nicht zu den Favoriten...“ Nach der erneuten Niederlage der FCS, es war bereits die vierte Niederlage im sechsten Spiel, hat bei erst zwei mageren Punkten der Abstiegskampf im Wiesental begonnen. Der SV Munzingen verteidigte durch den Sieg seine Tabellenführung und kann mit nun 14 Punkten ganz entspannt die nächsten Aufgaben angehen.., Autor: Matthias Renner

SV Kirchzarten - FV Lörrach-Brombach 2:1 Der FV Lörrach-Brombach reiste als klarer Favorit zum punktlosen Schlusslicht SV Kirchzarten. FVL-Trainer Ralf Moser warnte allerdings im Vorfeld vor der vermeintlich „leichten“ Aufgabe seiner Elf: „Da gibt es ein böses Erwachen, wenn wir jetzt denken, das Spiel wird ein Selbstläufer. Kirchzarten hat sich gefestigt und hält jetzt gut mit. Wir müssen die Tabelle aus dem Kopf bekommen und uns auf einen normalen Gegner einstellen.“ Statt der erhofften Tabellenführung gab es eine herbe Niederlage im Dreisamtal. Nach der ersten Niederlage ist erst einmal Ernüchterung im Lager des FVL eingekehrt. Nun soll man im Heimspiel gegen den TV Köndringen mit einem Sieg wieder auf den richtigen Weg kommen. Für den SV Kirchzarten, zuvor Prügelknabe der Liga, war der Sieg ein ganz wichtiges Erfolgserlebnis. Nun sieht die Lage wieder etwas freundlicher aus, und man konnte zudem die ungeliebte Rote Laterne an Aufsteiger SV Herten abgeben. Nun geht es zum Aufsteiger Untermünstertal, wo man sich zumindest einen Zähler ausrechnet...

So-Rex Brandschutzkompetenz -

Industrie Handwerk Handel Privat

Rauchmelder retten Leben So-Rex Brandschutz Freiburg GmbH Telefon: 0761-33112 Fax: 22112 E-Mail: sorex@sorex-freiburg.de


Torjäger Landesliga Spielervorstellungen

11

Torjäger Landesliga Spieler

Verein

Pascal Stadelmann Fabian Beckert Driton Cermjani Marco Herdrich Stefan Mamier Rino Saggiomo Hanno Förtner Mario Hess Johannes Adler Moritz Furrer Daniel Vollmer Vedat Erdogan David Storz Frank Tufaro Philipp Anton Oliver Oberkirch Manuel Binninger Steffen Reinecker Mario Wettengel Thorsten Backhaus Daniel Zimara Ralf Kiefer Michael Respondek Nino Tumminaro Marco Weckerle Domenic Eichin Matthias Kratschmer Florian Busch Mario Herr Laurant Shehu Philipp Gehring Rene Böttcher Fabian Gutmann Kevin Wild Stefan Schillinger Christian Löffler Gebhad Hassoun

FC Teningen FC Teningen SV Munzingen SC Wyhl SC Wyhl Rhodia Freiburg SV Heimbach TV Köndringen Bahlinger SC II FC Auggen FC Zell FV Lörrach-Brombach SF Elzach/Yach SV Herten SV Munzingen TV Köndringen Bahlinger SC II FC Auggen FC Auggen FC Teningen FC Zell FC Zell Freiburger FC Freiburger FC Freiburger FC FV Lörrach-Brombach Rhodia Freiburg Rhodia Freiburg SC Wyhl SC Wyhl SF Elzach/Yach Spvgg. Untermünstertal Spvgg. Untermünstertal Spvgg. Untermünstertal SV Heimbach SV Heimbach SV Kirchzarten

Tore 6 6 6 5 5 4 4 4 3 3 3 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2

Name: Vorname: Alter: bisherige Vereine: Spielposition: Stärken auf dem Platz:

Name: Vorname: Alter: bisherige Vereine:

Dirani Bilal 20 SF Eintracht Freiburg, SV Heimbach Mittelfeld offensiv 1 – 1, Torschuss

Uetz Erik 20 SF Oberried, SF Eintracht Freiburg, SC Freiburg, FC Bötzingen, SV Kirchzarten, Freiburger FC Spielposition: Mittelfeld, Sturm Stärken auf dem Platz: Zweikampf


12

FFC Förderteam

SG Prechtal/Oberprechtal – Freiburger FC II 3:1 (1:1) Trotz einer phasenweise guten Vorstellung verlor die Zweite Mannschaft des FFC bei der SG Prechtal/Oberprechtal mit 3:1. Zu Beginn optisch überlegen, spielte sich der FFC einige Chancen heraus. Ein Kopfball von Stefano Romano konnte von den Gastgebern erst auf der Linie geklärt werden. Ein Schuss von Yessner Kemwa aus kurzer Distanz landete in der benachbarten Kläranlage. Auf Vorarbeit von Erik Uetz erzielte Enrico Romano in der 22. Minute dann das 0:1 für den FFC. Dies führte dazu, dass die Gastgeber stärker wurden und in der 36. Minute durch Tobias Ruf zum Ausgleich kamen. Nach der Pause fand der FFC nicht richtig ins Spiel zurück. Die Gastgeber dominierten jetzt und konnten durch Tobias Ruf in der 62. Minute in Führung gehen. Daniel Ruf erhöhte diese sieben Minuten später, als er zuerst FFC-Torwart Sven Lapaczinski ausspielte und dann aus ganz spitzem Winkel ins Tor traf. Auch in der Folge waren die starken Gastgeber bis zum Schluss durch Konter gefährlicher, als der FFC, der in der Offensive nicht mehr zwingend wurde. So blieb es beim verdienten Sieg der SG Prechtal/Oberprechtal. FFC: Lapaczinski, Waldvogel, Cannizzaro (90+1. J. Schepputat), Inan, Gjuliqi, Barlemann (85. Calceriu), S. Romano, L. Schepputat, Kemwa, Uetz, E. Romano; Tore: 0:1 E. Romano (22.), 1:1 T. Ruf (36.), 2:1 T. Ruf (62.), 3:1 D. Ruf (69.); Zuschauer: 120 Freiburger FC II – VfR Umkirch 1:3 (1:1) Die Zweite Mannschaft des FFC musste auch im dritten Heimspiel der Saison eine Niederlage einstecken. Nachdem der Umkircher Spielertrainer Angelo Carporale die frühe FFC-Führung durch Dustin Imm (3.) zehn Minuten später ausgleichen konnte, entwickelte sich eine mittelmäßige Kreisligapartie, in der auf beiden Seiten gelegentliche Torszenen zu verbuchen waren. Auch nach der Gästeführung durch Steffen Grünzig in der 66. Minute änderte sich daran wenig. Den Angriffsbemühungen des FFC in der Folge fehlte die zündende Idee. Nachdem Stefano Romano vom FFC zehn Minuten vor Schluss mit glatt Rot vom Platz musste, nachdem er eine Schiedsrichterentscheidung kommentierte, stellte wieder Steffen Grünzig durch ein Kontertor den Endstand her (86.). FFC: Lapaczinski, Pitschat (81. Cöpal), Specht, Cannizzaro, Imm, Bulut (71. J. Schepputat), S. Romano, L. Schepputat, Kemwa (59. Juretschke), Uetz, E. Romano; Tore: 1:0 Imm (3.), 1:1 Carporale (13.), 1:2 Grünzig (66.), 1:3 Grünzig (86.); Rot: S. Romano (80./FFC); Zuschauer: 40 SV Kappel - Freiburger FC II 2:1 (2:0) Trotz einer spielerisch ordentlichen Leistung verlor die Zweite Mannschaft des FFC beim SV Kappel mit 2:1. Nach zwei frühen Toren der Gastgeber hatte der FFC in einem guten Fußballspiel 70% Ballbesitz und einige gute Chancen. Außer einem Elfmetertor von Lucas Schepputat in der 81. Minute sprangen aber nur zwei Treffer ans Gehäuse heraus, so dass die Punkte an die Gastgeber gingen. FFC: Blanco, Pitschat (60. L. Schepputat), Cannizzaro, J. Schepputat, Gjuliqi, Juretschke, Imm, Bulut, Fischer, Uetz (77. Fleig), Mall; Tore: 1:0 Fuchs (3.), 2:0 Fuchs (11.); 2:1 L. Schepputat (81.,FE); Zuschauer: 30 Autor: Andreas Wirth

Kreisliga A - Tabelle Stand 18.09.2011 Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Verein SC Reute SG Prechtal SF Eintracht Freiburg VfR Umkirch Türkgücü Freiburg PTSV Jahn Freiburg Spvgg. Buchenbach SV Hochdorf FC Buchholz SC Gutach-Bleibach SV Kappel 12. SG March 13. Freiburger FC II 14. FC Portugiesen Freiburg

Sp 7 7 6 6 7 6 5 6 7 5 4 5 7 7

g 5 5 5 3 3 2 2 2 2 1 2 1 1 1

u 1 1 1 1 1 2 2 1 1 3 0 2 1 1

v 1 1 0 2 3 2 1 3 4 1 2 2 5 5

T 34 28 21 17 19 11 8 17 11 7 7 7 15 8

T Diff. Pkt. 10 24 16 15 13 16 8 13 16 16 1 10 20 -1 10 8 3 8 8 0 8 18 -1 7 27 -16 7 8 -1 6 8 -1 6 12 -5 5 20 -5 4 27 -19 4

: : : : : : : : : : : : : :

Heimtabelle Landesliga Stand 18.09.2011 Pl.

Verein

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.

SC Wyhl TV Köndringen Bahlinger SC 2 FC Zell FV Lörrach-Brombach FC Teningen SV Munzingen FC Auggen Spvgg. Untermünstertal Freiburger FC SV Rhodia Freiburg SV Heimbach SF Elzach-Yach SV Kirchzarten FC Steinen-Höllstein SV Herten

Sp 3 4 4 3 3 3 3 3 3 3 3 2 3 4 3 3

g 3 3 2 2 2 2 2 2 1 1 1 1 0 1 0 0

u 0 0 2 1 1 1 0 0 1 1 0 0 3 0 1 0

v 0 1 0 0 0 0 1 1 1 1 2 1 0 3 2 3

T 7 7 8 6 6 9 7 3 10 6 7 3 7 3 2 3

T : : : : : : : : : : : : : : : :

0 5 2 0 1 5 5 2 8 4 5 2 7 13 5 8

Diff.

Pkt.

7 2 6 6 5 4 2 1 2 2 2 1 0 -10 -3 -5

9 9 8 7 7 7 6 6 4 4 3 3 3 3 1 0

Auswärtstabelle Landesliga Stand 18.09.2011 Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.

Verein SV Munzingen SF Elzach-Yach FC Teningen FC Auggen SC Wyhl SV Rhodia Freiburg FV Lörrach-Brombach FC Zell Spvgg. Untermünstertal Bahlinger SC 2 SV Heimbach Freiburger FC FC Steinen-Höllstein SV Kirchzarten TV Köndringen SV Herten

Sp 4 3 3 3 3 3 3 3 3 4 5 3 3 2 2 3

g 3 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0

u 1 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 0 1 0 0 0

v 0 0 1 1 1 1 1 1 1 2 3 2 2 2 2 3

T

T 6 6 7 6 7 6 5 4 2 5 8 3 2 1 0 4

: : : : : : : : : : : : : : : :

2 4 6 2 6 5 5 5 3 7 15 4 7 5 4 14

Diff. Pkt. 4 10 2 7 1 6 4 4 1 4 1 4 0 4 -1 4 -1 4 -2 4 -7 4 -1 3 -5 1 -4 0 -4 0 -10 0


Unsere Werbepartner Spielervorstellungen

13

Gute Ausbildung für den Nachwuchs im Verein ist unverzichtbar ! Wir wünschen dem FFC e.V. weiterhin viel Glück und Erfolg. Karl-Heinz Müller und Mitarbeiter

Wir wahren Werte Wir sind der einzige Bestatter im Breisgau mit Prädikat Ausgezeichnet - verliehen vom Wirtschaftministerium des Landes Baden-Württemberg beim Leistungswettbewerb Bestatter 2008 Tag & Nacht 0761.282930 Tennenbacher Str. 46-50, 79106 Freiburg www.bestattungsinstitut-mueller.de

Name: Vorname: Alter: bisherige Vereine: Spielposition: Stärken auf dem Platz:

Cannizzaro Giacomo 22 ESV Freiburg, PSV Freiburg Verteidigung, Mittelfeld Aggressivität auf dem Platz, Schnelligkeit, Zweikampf

Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Immer ein Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro • Rieselfeldallee 41 • 79111 Freiburg Tel.: 0761 3894960 • E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

11.08.2009 21:13:12 Uhr


FFC - Jugend Spielervorstellungen

14 Steno Jugend

AI: FFC startet mit 4:0-Sieg über SG Wollmatingen in die Saison! BI: FFC verteidigt mit 3:0-Sieg über Kehler FV die Tabellenführung. BII: SC Offenburg - FFC 3:1. CI: FFC unterliegt im ersten Punktspiel beim Kehler FV mit 1:5. CII: Hohe 0:9-Niederlage gegen SG Buchenbach. DI: FFC - PTSV Jahn Freiburg 1:1. DII: FFC unterliegt der SG Müllheim mit 3:4 Toren.

Entdecken Sie die schönen Dinge des Lebens... A-Junioren mit neuem Trikotsponsor! Unsere A-Junioren erhielten von der Firma Optik Fielmann Freiburg einen Satz neue Trikots. Am 15. September überreichte Herr Stavros Asimenios, Niederlassungsleiter der Firma Optik Fielmann, die neuen Trikots. Der FFC und seine Jugendabteilung bedanken sich an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung der A-Junioren Kaiser -Joseph-Str. 236 Freiburg im Breisgau

Tel. 0761 5158 - 200 www.schafferer.de

Optik Fielmann, Kaiser-Joseph-Str. 193, 79098 Freiburg im Breisgau

www.qu-int.com

Nachts den großen Wagen nehmen Rund um die Uhr mobil in Freiburg und sogar im Umland. So wie Sie mit der VAG von früh bis spät in kurzer Folge überall hinkommen, kommen Sie auch von spät bis früh gut weg. Die Nachtbusse der VAG sind von Freitagnacht bis Sonntagmorgen unter dem Namen Safer Traffic unterwegs –1.11 Uhr, 2.22 Uhr, 3.33 Uhr und 4.44 Uhr, jeweils ab Bertoldsbrunnen. Nach diesen Anschlüssen ist der nächste schon wieder der erste.

www. www w.safer-tra r ffic.de ra

www.sparkasse-freiburg.de

Name: Vorname: Alter: bisherige Vereine: Spielposition: Stärken auf dem Platz:

Schepputat Jonas 21 PTSV Jahn Freiburg, VfR Merzhausen, FFC Mittelfeld, Stürmer ----


RegioPack Druck & Versand Rechnungen Werbebriefe Kataloge Zeitungen Adressmanagement • EDV-Arbeiten Digitaldruck • Direktadressierung Falzen • Kuvertieren • Frankieren Klebefalzen Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0 info@regiopack.de www.regiopack.de

WIR STEUERN. SIE ERREICHEN IHRE ZIELE. WIE GEFÄLLT IHNEN DAS?

sdb s SCHRÖDER

l

DOLD

l

B AT K E - S P I T Z E R

Ve r e i d i g te r B u c h p r üfe r S te u e r b e r ate r Re c h t s a nwa l t

sdbs l Partnerschaftsgesellschaft

Brombergstrasse 17c l D-79102 Freiburg Telefon 0761 704 82-0

info@sdbs.org l www.sdbs.org


16

Projekt Kunstrasen

Projekt Kunstrasen! Das Projekt Kunstrasen hat beim Freiburger FC erste Priorität. Aus diesem Grund bieten wir allen Freunden, Gönnern, Mitgliedern und Jugendförderern an, sich ein Stück Rasen zu kaufen.

Projekt Kunstrasen Hiermit spende ich

 für das Projekt Kunstrasen.

Barzahlung bitte abbuchen von Kontonummer: Bankleitzahl: Vorname/Name:

1. 2. 3.

Adresse: Im Internet unter www.ffc-kunstrasen.de

Unterschrift:

Durch Einzahlung auf das Treuhandkonto: Sparkasse Freiburg Konto 2078762, BLZ 680 501 01 oder einfach auf der Rückseite Name und Adresse, sowie Spendenbetrag eintragen und bei der Geschäftsstelle oder der Vorstandschaft des FFC abgeben. Bitte das Stichwort „Kunstrasen“ als Verwendungszweck angeben. Eine Spendenquittung erhalten Sie dann über unsere Geschäftsstelle.

Freiburger Fußball Club 1897 e.V. • Robert-Ruh-Weg 1 • 79114 Freiburg

Das Projekt: Kunstrasen hat oberste Priorität beim Freiburger FC. Der klassische Sandplatz, den wir im Dietenbach-Stadion neKunstrasenflyer_07-10.indd 2 30.07.2010 14:08:39 Uhr 30.07.2010 14:08:35 Uhr ben einem Rasenplatz haben, ist in einem katastrophalen Zustand. Das ist auch mehr als natürlich, da von den Bambini-Mannschaften bis zu den Amateuren insgesamt über 13 komplette Mannschaften mit 2-3 Trainingseinheiten per Woche auf diesem Platz trainieren. Da unsere Jugendmannschaften auf sehr hohem Niveau durchweg in den hohen Ligen zu finden sind, sind diese Plätze tatsächlich nicht mehr zumutbar.

Kunstrasenflyer_07-10.indd 1

Jetzt startet der FFC neu durch und hat speziell für das Projekt Kunstrasen unter der Web-Adresse: www.ffc-kunstrasen.de eine Möglichkeit geschaffen, wie wir gemeinsam bereits ab 20,- Euro Einsatz unserem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Sie werden überrascht sein! Wir bitten nun Mitglieder, Nichtmitglieder, Firmen und alle weiteren Freunde und Gönner des FFC, unseren Verein aktiv durch einen kleinen Betrag in Sachen Projekt Kunstrasen zu unterstützen. Sie werden sehen, es macht richtig Spaß, sich ein kleines Stück Rasen zu ersteigern. Die gesponserten Beträge werden auf einem Treuhandkonto verwaltet, bis das Projekt realisiert werden kann. Die Sponsoren - egal in welcher Höhe der zur Verfügung gestellte Betrag ist - werden immer auf der Page: www.ffc-kunstrasen.de mit ihrem Namen zu finden sein. Ebenfalls werden wir eine große Sponsorentafel nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes aufstellen, die das gekaufte Rasenstück und den Sponsor mit Namen aufzeigt. Jeder Sponsor erhält nach Fertigstellung eine Urkunde überreicht, die ihn als aktiven Sponsorpartner des FFC bestätigt und das gesponserte Rasenstück aufzeigt. Tragen Sie mit Ihrem Beitrag dazu bei, erzählen Sie Freunden und Bekannten von dieser Möglichkeit, den Freiburger FC weiter auf seinem sportlich erfolgreichen Weg besonders in der Jugendarbeit unterstützen zu können. Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball Club


IDEEN BEWEGEN.

BLEIBEN AUCH SIE IN BEWEGUNG

ARTROSTAR® CLASSIC Spezialernährung für Ihr Gelenk

Jetzt preisgünstig bestellen: ww www.o w.orrm ed me d--dj djoo-s -shho opp.d .dee

Gleich 3-fach von ARTROSTAR®-CLASSIC profitieren: ■ Glucosamin aktiviert die Knorpelzellen und fördert die Knorpelstruktur ■ Chondroitin als Wassermagnet in Gelenk und Knorpel

© ORMED.DJO 11/09

■ für Leistungssportler bestens geeignet (www.koelnerliste.com)

Service-Hotline: 0180 1 676 333

www.ormed-djo.de


18 Gino Udo Renate Georg Hans Süleyman Michael Alen Elmar Yessner Dominik Dardan Marino Hussein Barry Manfred Laura Friedrich Thomas Philipp Hansjörg Baris Felix Oliver Daniela Sukri Julien Toni Moritz Karl Arlind Erich Ursula Karl Hubert Sven Michael Helmut Andre Mohammed Mohamed

Kobi Liedtke Stöcklin Nopper Böddicker Inan Appiah-Gyan Denaj Schmidt Kemwa Wegner Gjuliqi Senftleber Jaber Azihuwa Hug Brüstlin Wohleb Schweizer Waldkircher Köpke Özmen Schindler Fabri Zeidler Avdula Fünfgeld Mrkonjic Fünfgeld Röder Sermaxhaj Schaffhauser Paksoy Höge Koch Hug Brugger Steinmann Sikora Messelmani Madani

Freiburger Fußballclub e. V

1.9 2.9 2.9 5.9 5.9 6.9 6.9 7.9 8.9 8.9 8.9 9.9 9.9 9.9 9.9 12.9 12.9 13.9 13.9 13.9 14.9 14.9 14.9 15.9 16.9 16.9 17.9 17.9 17.9 18.9 20.9 21.9 23.9 24.9 25.9 25.9 26.9 27.9 27.9 28.9 30.9

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.ffc.de Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2101206 BLZ 680 501 01 Spendenkonto: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2078762 BLZ 680 501 01

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de Satz, Vorstufe: Cesar Werbung: Jörg Gehring Druck: Regio Pack Bötzingen V.i.S.d.P.: Die Redaktion. Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen. Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im September ihren Geburtstag: Süleyman Inan, 20 Jahre Dardan Gjuliqi, 20 Jahre Sven Hug, 40 Jahre Udo Liedtke, 50 Jahre Helmut Steinmann, 80 Jahre

Der Freiburger Fußball - Club gratuliert recht herzlich und wünscht alles Gute und vor allem Gesundheit

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd

IMPRESSUM

Geburtstage...

Geburtstage...

21.11.2005 19:43 Uhr

Seite 1

   

Hochbau  Renovierung Tiefbau  Modernisierung Erhaltung  FT-Montage Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63 / 941-0 · Telefax 0 76 63 / 941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


www.freiburger-pilsner.de

Alles eine Frage der Aufstellung

. Du auch?


regiostrom > atomstromfrei > regional > klimafreundlich

Mit regiostrom punkten Sie immer Mehr Informationen auf regiostrom.de oder unter der kostenlosen Service-Hotline: 0800 2 83 84 85.

regiostrom.de

FFC-Journal, Heft 4  

FFC - Bahlinger SC II

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you