Page 1

JOURNAL

Landesliga Staffel II Saison 2011/ 2012

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 15 35. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark Sonntag, 03.06.2012 15:00 Uhr FFC – FC Teningen

Dokument1

27.06.2007 9:50 Uhr

Seite 1

 Hochbau  Tiefbau  Renovierung

 Modernisierung  Erhaltung  FT-Montage

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen Telefon 0 76 63 / 941-0 E-Mail: info@koch-voegele.de

 Baudienstleistungen


Vorwort zum Heimspiel Liebe Zuschauer, liebe Gäste, liebe Freunde des FFC, zunächst möchte ich unseren Nachbarn der SV Rhodia Freiburg zu ihrer tollen Saison und ihrem verdienten Aufstieg in die Verbandsliga gratulieren. Wir haben noch eine kleine Chance, die Aufstiegsrunde mit einem Sieg zu erreichen. Ich bin sicher, dass unsere Jungs alles geben werden! Es wäre toll, wenn zwei Freiburger Mannschaften in der Verbandsliga Südbaden spielen könnten. Man darf doch noch ein bisschen träumen! Unser heutiger Gegner FC Teningen steht auf dem neunten Platz, was nach dem tollen Pokalgewinn in der letzten Saison und dem Spiel gegen Schalke 04 für die Mannschaft sicher enttäuschend sein sollte. Sie besitzen einen der besten Stürme unserer Staffel mit 65 geschossenen Toren bis dato. Wir haben 67 Tore erzielt. Ich hoffe, dass wir eine torreiche Begegnung erleben werden. Durch den Erwerb des Clubheims Anfang des Jahres und den Bau eines Kunstrasenplatzes in diesem Jahr hat der Freiburger Fußballclub eine wichtige, zukunftsorientierte Verbesserung seiner Infrastruktur geschaffen. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bei Herrn Herbert Mayer vom städtischen Sportdezernat für seine liebevolle und kompetente Unterstützung und bei meinem Vorstandkollegen Thomas Fischer für seine zielstrebige und sehr effiziente Arbeit bedanken. Wenn wir weiter im Vorstand mit Begeisterung und viel Arbeit an unserem Konzept festhalten, ist die Zukunft des Freiburger Fußballclubs bei verbesserter Infrastruktur gesichert. Wir wollen unseren jungen Spielern eine solide Fußballausbildung mit viel Freude ermöglichen (Spaß, Spaß und wieder Spaß!). Die Erfolge werden sich dann von selbst einstellen. Ich wünsche dem Schiedsrichtergespann und den Spielern beider Mannschaften einen aufregenden Nachmittag. Et que le meilleur gagne! Vielen Dank für Ihren Besuch!

Die Nummer 1 auch in der Sportförderung.

Jean-Jacques Suhas 1. Vorstand FFC

Die Sparkassen sind der wichtigste Finanzpartner für Privatkunden und Mittelstand in Deutschland. Und sie sind Deutschlands Nummer 1 in der Sportförderung. Jetzt baut die Sparkassen-Finanzgruppe als Olympia Partner Deutschland ihr Engagement für Breiten- und Spitzensport weiter aus. Das ist gut für den Medaillenspiegel, gut für den Sport und gut für Deutschland. www.gut-fuer-freiburg.de

Sparkasse. Gut für Freiburg.

3


4

Der heutige Spieltag der Landesliga Staffel II Landesligatabelle Stand 26.05.2012

Der heutige Spieltag: Freiburger FC FV Lörrach-Brombach Bahlinger SC 2 FC Zell Spvgg. Untermünstertal TV Köndringen SV Kirchzarten SC Wyhl

Pl. Verein FC Teningen SV Herten SF Elzach-Yach SV Munzingen SV Heimbach FC Steinen-Höllstein SV Rhodia Freiburg FC Auggen

: : : : : : : :

Sollte der FFC noch Vizemeister werden, würde er an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga mit den Vizemeistern der beiden anderen Landesligastaffeln teilnehmen. Das einzige Heimspiel in dieser Aufstiegsrunde würde am nächsten oder am übernächsten Wochenende stattfinden. Der genaue Spielmodus steht weiter hinten im Heft bei den „Landesliga-News“. Falls der FFC Tabellendritter bleibt, wünschen wir allen Zuschauern bereits jetzt eine erholsame Sommerpause und hoffen, Sie alle wieder hier im Dietenbachpark in der neuen Saison 2012/2013 begrüßen zu dürfen. Der erste Spieltag ist am 11. August 2012.

Sp

g

u

v

T+

T- Diff. Pkt.

1. SV Rhodia Freiburg

29 20

2

7 81 :

36

45

62

2. SC Wyhl

29 18

4

7 65 :

37

28

58

3. Freiburger FC

29

17

5

7 67 :

39

28

56

4. FC Auggen

29 15

7

7 65 :

43

22

52

5. SV Munzingen

29 15

2 12 62 :

43

19

47

6. TV Köndringen

29 13

6 10 56 :

47

9

45

7. FV Lörrach-Brombach

29 13

5 11 51 :

54

-3

44

8. Spvgg. Untermünstertal

29 12

5 12 49 :

49

0

41

9. FC Teningen

29 11

7 11 65 :

59

6

40

10. SF Elzach-Yach

29

9 50 :

50

0

38

11. FC Steinen-Höllstein

29 10

9 11

6 13 44 :

48

-4

36

12. Bahlinger SC 2

29 10

6 13 42 :

50

-8

36

13. SV Heimbach

29

9

5 15 41 :

59

-18

32

14. FC Zell

29

8

7 14 40 :

58

-18

31

15. SV Kirchzarten

29

5

4 20 23 :

80

-57

19

16. SV Herten

29

4

4 21 28 :

77

-49

16

Verlag am Kaiserstuhl • Eintrittskarten • Visitenkarten • Glückwunschkarten • Weihnachtskarten • Geburtstagskarten • Tombola-Lose

• Flyer • Plakate • Stadionhefte • Selfmailer • Bücher • Firmenadressen

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter: www.verlag-am-kaiserstuhl.de

Telefon: 07663 / 94 62-11

Der FFC bedankt sich bei allen Helfern, insbesondere auch bei Jürgen Bin- Das heutige Spiel wird von Dennis Dickscheid aus Bad Dürrheim gler und seiner Mannschaft (Sarah und Maja) in unserem Kiosk, welche geleitet. Wir wünschen ihm und seinen beiden Assistenten einen angenehmen Aufenthalt im Freiburger Stadion im Dietenbachpark. immer für das leibliche Wohl bei den Heimspielen sorgen.


Unser heutiger Gast: FC Teningen

Hintere Reihe v. l.: Andreas Erler, Bernhard Wieske, Robin Fehr, Pascal Stadelmann, Fabian Beckert Mittlere Reihe v. l.: Betreuer Michael Böcherer, Betreuer Wolfgang Löffler, Florian Kirstein, Patrick Walz, Fabian Minke, Thorsten Backhaus, Benjamin Spöri, Trainer Claus Kraskovic, Physiotherapeutin Katrin Weinbrecht Vordere Reihe v. l.: Thorsten Sillmann, Pascal Spöri, Özkan Seref, Fabian Spiegler, Andreas Haberstroh, Alexander Ernst, Alexander Volk, Florian Romeike, Yannic Hess, Michele Pasquarelli es fehlt: Angelo Saggiomo Abgänge: Aslan Ulubiev (Bahlinger SC), Viktor Sautner (FC Bötzingen), Fabio Lo Jacono (Ziel unbekannt) während der Winterpause: Fabian Spiegler (SV Heimbach), Michel Pasquarelli (private Gründe) Zugänge: Patrick Walz, Michele Pasquarelli (beide SV Endingen), Andreas Erler (VfR Hausen), Fabian Spiegler (SV Hochdorf), Yannic Hess (SF/Eintracht Freiburg A-Junioren), Florian ,Romeike (Offenburger FV A-Junioren)

5

dem Derby gegen den TV Köndringen trennte man sich dann überraschend von Trainer Claus Kraskovic. Angeblich stimmte letztlich die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft nicht mehr, was letztlich zur Trennung führte. Im ersten Spiel ohne Kraskovic spielte Teningen den Lokalrivalen aus Köndringen an die Wand, siegte mit 5:1 Toren und übernahm gleichzeitig erstmals die Tabellenführung. Doch an der Tabellenführung konnte sich der FCT nicht lange erfreuen, denn es folgte ein Negativlauf von acht sieglosen Spielen, in denen man gleich sechs Niederlagen kassierte. Nach dem mageren 3:3 gegen Schlusslicht SV Herten fand sich der ehemalige Spitzenreiter mit 14 Punkten Rückstand auf den neuen Tabellenführer Wyhl im Mittelfeld der Liga wieder. Erst Ende März beim 5:1-Sieg in Steinen-Höllstein konnte der FCT wieder drei Punkte einfahren und sich von der Abstiegszone absetzen. Zuletzt haben sich die Leistungen der Elf von Trainer Dino Saggiomo, der im Frühjahr den FCT übernahm, wieder deutlich stabilisiert. „Was die Person des neuen Trainers anbelangt, kann ich nur sagen: Dino Saggiomo ist vom Feinsten. Ich stelle ihn mit meinen Ex-Trainern Frank Wormuth und Peter Starzmann auf eine Stufe. Bei ihm kommt der Pädagoge durch, er hat eine besondere Art, eine Mannschaft zu führen. Er wird seinen Weg machen“, lobte kürzlich Torhüterlegende Ali Ernst in einem Interview in Doppelpass den neuen Steuermann. Mit 40 Punkten steht der FCT im Mittelfeld, allerdings fünf Punkte hinter dem Rivalen aus Köndringen. Für Teningen geht es am letzten Spieltag nur noch um die goldene Ananas. Ein leichter Gang wird es dennoch nicht für die Eckert-Elf, denn der FC Teningen kann an einem guten Tag mit dem Topstürmer Fabian Beckert (25 Tore) jede Elf der Liga schlagen. Dies hat der FCT u.a. bei den Siegen über Wyhl und Rhodia (hier gewann der FCT gleich beide Spiele!) eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Allerdings gab es auch immer wieder Rückschläge zu verzeichnen: So unterlag der FCT am letzten Spieltag gegen den FC Zell, der eine Woche zuvor gegen den FFC keinen Fuß auf den Boden bekam. Auf Pascal Stadelmann (16 Treffer) wird der FCT im Freiburger Stadion wahrscheinlich verzichten müssen. Der Stürmer sah am drittletzten Spieltag beim 4:2-Sieg in Untermünstertal die Rote Karte. Bei FC Teningen bastelt man bereits für die kommende Saison, wo der FCT wieder ins Titelrennen eingreifen will. Auf Fabian Beckert kann Trainer Saggiomo dann nicht mehr zurückgreifen, denn der Angreifer wechselt zum Oberligisten Bahlinger SC. Ebenfalls nicht mehr dabei: Torhüter Ali Ernst, der seine Laufbahn beendet. Vier Neuzugänge konnte der FCT bereits vermelden: Florian Rees (FC Emmendingen), Hanno Förtner (SV Heimbach), Vincent Lipschinski (SV Heimbach) und Patrick Bögelsbacher (Bahlinger SC).

Gründung : März 1929 Mannschaften : 1. Mannschaft - Landesliga Staffel II, 2. Mannschaft - Kreisliga B Staffel II, Frauenmannschaft, AH - Mannschaft, G bis A Jugend, ab D-Jugend als SG, mit Köndringen und Heimbach, eigene B + C + D Juniorinnen Mitglieder: ca. 450 Sportgelände : Friedrich - Meyer-Stadion 2 Rasenplätze, Hartplatz mit Flutlicht, Jugendkleinspielfeld mit Flutlicht, Mini-Soccer-Spielfeld am Stadion. Erfolgreichster Torschütze: Abteilungen: Fussball FFC: Nino Tumminaro (14 Treffer), FCT: Fabian Beckert (26 Treffer) Trikotsponsor: Riegeler (Fürstenberg-Brauerei) Erzielte Tore: Vereinsfarben: Schwarz-Weiss FFC: 67 (Schnitt: 2,31), FCT: 65 (Schnitt: 2,24) Am letzten Spieltag empfängt der FFC den FC Teningen, gegen den Gegentore: man in den letzten 18 Jahren in der Verbands- und Landesliga in FFC: 39 (Schnitt: 1,34), FCT: 59 (Schnitt: 2,03) 25 Punktspielen aufeinandertraf. Im Vorjahr ging der FCT als Ti- Höchster Saisonsieg: telanwärter an den Start, landete am Ende aber „nur“ auf dem FFC: 6:0 beim FC Zell, FCT: 9:2 gegen SV Kirchzarten vierten Platz. Dafür erreichte der FCT das südbadische Pokalfinale Höchste Niederlage: und setzte sich im Endspiel überraschend gegen den Verbandsli- FFC: 1:5 beim SC Wyhl, FCT: 1:6 beim FC Auggen gisten SV Weil durch. Damit war der FCT für die erste Hauptrunde Bilanz der letzten zehn Spiele: im DFB-Pokal qualifiziert. Mit dem „Heimspiel“ gegen den FC Schalke FFC: 7 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage; FC Teningen: 4 Siege, 3 Remis, 04 im Stadion des SC Freiburg zog der FCT das große Los. Durch 3 Niederlagen die Pokalspieleinnahme von rund 592.000 Euro (brutto) konnte der einst klamme Klub sich seiner Schulden entledigen. Zu Beginn des Die beiden Mannschaften trafen seit 1994 bereits in 25 PunktspieGeschäftsjahres 2011 betrugen die Verbindlichkeiten des FCT noch len aufeinander. In neun Spielen gewann der FFC. Dem stehen zehn rund 197.000 Euro. Am Ende des Jahres hatte der Verein sogar ein Niederlagen entgegen. In den letzten neun Spielen blieb der FFC ungeschlagen und ging dabei gleich sechs Mal als Sieger vom Platz. kleines Plus in den Büchern. Diese Bilanz will man nun weiter ausbauen... Für den FC Teningen fand daher der eigentliche Höhepunkt bereits Bilanz seit 1994: vor dem eigentlichen Saisonstart statt. In den Punktspielen sollte 25 Spiele - davon 9 FFC-Siege, 6 Remis und 10 Niederlagen bei dieses Ereignis dem FCT neuen Schwung verleihen. Tatsächlich einem Torverhältnis von 38:36 Toren für den FFC. spielte der FCT zunächst eine ganz passable Vorrunde und stand nach zehn Spieltagen im Oktober auf dem zweiten Tabellenplatz. Vor Autor: Matthias Renner


6

Unsere Werbepartner r ü be s ei t Jahren 15 greich l er fo reiburg in F

Planung und Ausführung elektrisches Licht, Kraft- und Schwachstromanlagen. Beratung bei Neubau-, Altbauund Umbauarbeiten Nachtspeicherheizungen.

Elektro Barth Fachbetrieb für

Unfallversicherung Classic Wir helfen, wenn Sie rmieren: Jetzt info t! es Angebo Unser neu Hilfe brauchen Viele neue Leistungen Sie sind z. B. auch versichert bei Infektionen durch einen Zeckenbiss (Borreliose oder FSME). Niedrige Beiträge Schon ab umgerechnet 7,70 €* monatlich. * Unser Vorsorge-Tipp für Frauen, 18 bis 64 Jahre, Gefahrengruppe A: Vollinvalidität 250.000 €, 50.000 € Versicherungssumme Invalidität mit Progression 500 %, 500 € Unfallrente monatlich und 15.000 € TodesfallLeistung (Jahresbeitrag 92,30 €)

Bestell-Nr. MA456 90 x 130 mm

KUNDENDIENSTBÜRO Andreas Lex Versicherungsfachmann IHK Telefon 0761 554229 Telefax 0761 554221 andreas.lex@HUKvm.de Habsburgerstraße 78 79104 Freiburg Öffnungszeiten: Mo.–Do. 9.00–12.00 Uhr Di., Mi. 13.30–17.00 Uhr Fr. 9.00–14.00 Uhr

Auf der Haid 43 79114 Freiburg

Elektroinstallationen

Telefon 0761/499272 Telefax 0761/4769919 www.barthelektro.de

Frischer Wind für Ihre IT. Mit badenIT sind Sie immer auf dem richtigen Kurs.

www.badenIT.de


7

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot des Freiburger FC

Aufgebot FC Teningen

Tor: Tor: Hannes Janson, Matthias Zäh, Sven Lapaczinski, Riccardo Piraneo, Alexander Ernst, Andreas Haberstroh Michael Walz Abwehr: Abwehr: Burak Gecer, Thomas Waldvogel, Moritz Pitschat, Stephan Fischer, Bernhard Wieske, Fabian Minke, Thorsten Sillmann, Thorsten BackDardan Gjuliqi, Mesut Bulut, Lucas Schepputat, Lukas Hohnen, haus, Robin Fehr, Andreas Erler, Yannic Hess Alexander Schmidt, Yessner Kemwa, Oleg Kokorin, Hussein Abdallah, Giacomo Cannizzaro, Chris Juretschke, Kevin Senftleber, Mohamad Abed el Rahim, Eugene Fosso Fopa, Davit Gelantia Mittelfeld: Mittelfeld: Ludwig Siegismund, Matthias Maier, Man Ukiqi, Erdem Bayram, Erik Angelo Saggiomo, Florian Kirstein, Alexander Volk, Pascal Spöri, PaUetz, Marco Weckerle, Bilal Dirani, Enrico Romano, Michael Respon- trick Walz, Florian Romeike, Benjamin Spöri dek, Christian Dichtel, Daniel Binder, Elias Reinhardt, Simon Widmann, Cast Tielemann, Nico Ortlieb, Csaba Szeles Angiff: Angriff: Nino Tumminaro, Kay Ruf, Jonas Schepputat, Dustin Imm, Adrian- Pascal Stadelmann, Özkan Seref, Fabian Beckert Ovidiu Colceriu, Alexander Vordisch, Giuliano Reinhardt Trainerteam: Ralf Eckert Assistent, Co - Trainer der 1. Mannschaft: Axel Riesterer Trainer Förderteam: Jörg Schmidt Torwarttrainer für alle Teams: Ernst Kuske

Bundesliga Live!

l z o s h t h ü c b s E bei Daniela le

Öffnungszeiten: Mo-Fr. ab 14 Uhr Sa.-So. ab 12 Uhr

Eschholzstrasse 26 79106 Freiburg Tel.:0761/27 64 02

Trainer: Dino Saggiomo

So-Rex Brandschutzkompetenz -

Industrie Handwerk Handel Privat

Rauchmelder retten Leben So-Rex Brandschutz Freiburg GmbH Telefon: 0761-33112 Fax: 22112 E-Mail: sorex@sorex-freiburg.de

Ihr Liefer- und Leistungszentrum für Absatzerfolge in Konditorei, Bäckerei, Gastronomie und Eis - Cafe

Schmidt & Söhne GmbH, Hans-Theisen-Str. 8, 79331 Teningen-Köndringen Tel.: 07641/9623-0 Fax: 07641/9623-50


8

FFC - News

FFC mit 1:0 Heimsieg über Aufsteiger Spvgg. Untermünstertal! Nach drei sieglosen Spielen stand die Elf von Trainer Ralf Eckert gegen Untermünstertal unter Zugzwang, wollte man noch die Minimalchance auf den zweiten Tabellenplatz wahren. Die Rotjacken fanden jedoch zunächst nur schwer in die Partie. Die Mannschaft wirkte verunsichert und lieferte in den ersten 45 Minuten eine ganz schwache Vorstellung mit zahlreichen Fehlpässen ab. Dagegen wirkten die Gäste aus Untermünstertal agiler und zielstrebiger. Die „Täler“ deuteten hier an, warum sie bereits 18 Punkte in der Fremde eingefahren hatten. Während die FFC-Fans im ersten Abschnitt vergebens auf FFC-Torchancen warteten - es gab schlichtweg keine - hatte der Aufsteiger gleich zwei hochkarätige Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Zunächst köpfte nach einem Freistoß Rene Böttcher nur knapp neben den Kasten (21.). Zehn Minuten später bediente Spvgg-Kapitän Florian Baur seinen Teamkollegen Dominik Vordisch, der mit einem Heber über FFC-Keeper Michael Walz nur haarscharf das Tor verfehlte. Über eine Gästeführung zur Pause hätte sich im FFCLager wahrlich niemand beschweren können. Die einzige „Minichance“ hatte dann Erdem Bayram kurz vor der Pause, doch er stolperte im Strafraum über die eigenen Füße. Der Halbzeitpfiff erlöste den FFC-Anhang von dem trostlosen Sommerkick seiner Elf, die bis dahin nicht einmal einen Eckball herausspielen konnte. Zur Pause reagierte Trainer Ralf Eckert und brachte mit Giuliano Reinhardt und Nino Tumminaro den letztjährigen Paradesturm des FFC zum Einsatz. Die beiden erzielten im Vorjahr zusammen nicht weniger als 45 Tore. Die Mannschaft war nach Wiederanpfiff nicht wiederzuerkennen. Plötzlich gewann man die Zweikämpfe, und endlich sahen die Fans eine Mannschaft, die mutig nach vorne spielte. Nach Vorarbeit von Bilal Dirani hatte Elias Reinhardt in der 50. Minute die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber, doch das Spielgerät fand noch nicht den Weg ins Tor. Nur zwei Minuten darauf gab es wieder die Chance für Elias, als er nach Vorlage von Nino Tumminaro knapp über das Tor schoss. In der 57. Minute prüfte Nino Tumminaro den sicheren Gästekeeper Timo Burgert. Der Ball landete dann bei Thomas Waldvogel, dessen Torschuss über die Latte ging. Der Druck des FFC wurde immer größer, und die Gäste hatten nun viel Defensivarbeit zu verrichten. Nach einem Freistoß von Bilal Dirani an der Strafraumgrenze erzielte Giuliano Reinhardt das 1:0 für den FFC, das zu diesem Zeitpunkt auch dem Spielverlauf entsprach, hatten die Rotjacken im zweiten Durchgang doch wesentlich mehr Spielanteile. Der FFC war nun dem 2:0 näher, als die Gäste dem Ausgleich. Dennoch blieb es bis zum Abpfiff eine enge Kiste. Nach Pass von Kay Ruf hätte Elias Reinhardt die Fans frühzeitig erlösen können, doch Gästetorhüter Burgert wehrte den Flachschuss im letzten Moment per Fußabwehr zur Ecke ab. Fünf Minuten vor dem Abpfiff verhinderte Spvgg.-Keeper Burgert mit einem Foul im Strafraum an Nino Tumminaro das 0:2. Den fälligen Strafstoß durch Michael Respondek konnte Burgert dann aber abwehren und sein Team vor dem vorzeitigen Aus bewahren. Es blieb dann am Ende beim knappen aber verdienten Erfolg des FFC, der sich den Sieg dank einer enormen Steigerung in der zweiten Halbzeit redlich erarbeitet hatte. FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir sind beruhigt, dass wir 1:0 gewonnen haben. Wir haben verdient gewonnen. Von den vier Großchancen, die wir noch gehabt haben, hätten wir eine machen müssen. Wir haben nicht so kreativ gespielt, wie man es von der Mannschaft gewöhnt ist. Da arbeiten wir daran. Wir haben den zweiten Platz nicht abgehakt, wollen uns aber auch fußballerisch weiterentwickeln.“ FFC - Spvgg. Untermünstertal 1:0 (0:0) FFC: Walz, Waldvogel, Siegismund, Uetz (46. Tumminaro), E. Reinhardt, Respondek, Dirani (75. Weckerle), Bayram (46. G. Reinhardt), Hohnen, Ruf, Senftleber; Tor: 1:0 G. Reinhardt (61.); Zuschauer: 150 FFC mit hohem 6:0-Auswärtssieg im Wiesental beim FC Zell! Der stark abstiegsbedrohte FC Zell stand im Heimspiel gegen den FFC unter Erfolgsdruck. Laut der örtlichen Lokalzeitung „Oberba-

disches Volksblatt“ waren gegen den FFC „drei Zähler Pflicht. Kein Ding der Unmöglichkeit. Denn: Der Freiburger FC dürfte bei fünf beziehungsweise sechs Punkten Abstand das Rennen um die Aufstiegsplätze verloren haben. Und diese Konstellation nagt sicherlich an der Motivation des Freiburger FC...“ Da hatte der Reporter die Rechnung ohne das Team von Ralf Eckert gemacht, immerhin die beste Auswärtself der Liga. Für die seit nun über sieben Monaten in der Fremde ungeschlagene FFC-Elf war der Bericht zusätzliche Motivation. Der FFC begann sehr druckvoll und drängte die Gastgeber vom Anpfiff an in die Defensive. Die erste Möglichkeit gab es bereits nach zwei Minuten, als ein platzierter Schuss von Kay Ruf vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Die nächste Torchance gab es knapp neun Minuten danach durch Ludwig Siegismund, der aber in aussichtsreicher Position doch deutlich das Tor verfehlte. Die Gäste drängten weiter auf den Führungstreffer, und Zell kam überhaupt nicht ins Spiel und war fast die gesamte Spielzeit in der Defensive gebunden. Nach 16 Minuten gab es einen berechtigten Handelfmeter für den FFC. Kapitän Matthias Maier verwandelte sicher zur verdienten Führung für die Rotjacken. Nur kurze Augenblicke später gab es die nächste Chance durch Kevin Senftleber, dessen Torschuss am Außennetz landete. Nach knapp einer halben Stunde bediente Matthias Maier seinen Teamkollegen Bilal Dirani, dessen Torschuss FCZ-Keeper Tobias Fräßle mit einer tollen Parade zur Ecke abwehren konnte. Nach einer Traumkombination über Nino Tumminaro und Elias Reinhardt kam Kay Ruf zum Abschluss und erhöhte zum 0:2 für den FFC (40.). Mit dem 0:2 zur Pause waren die chancenlosen Gastgeber noch gut bedient. Auch nach dem Wechsel hielt der Druck der Rotjacken an. Nach Vorlage von Kay Ruf erhöhte FFC-Torjäger Nino Tumminaro auf 0:3 (50.). Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie entschieden. Nach Doppelpass mit Nino Tumminaro gelang Matthias Maier nur fünf Minuten später gar das 0:4 für den FFC. In der 62. Minute bediente Kevin Senftleber Nino Tumminaro, der jedoch aus knapp zwei Metern die Lederkugel nicht im Tor unterbringen konnte. Nach Freistoß von Elias Reinhardt war dann Kevin Senftleber zur Stelle und markierte das 0:5 für die Rotjacken (72.). Mit einem Kopfballtreffer vom Elfmeterpunkt gelang Ludwig Siegismund der 0:6-Endstand. Erik Uetz scheiterte in der Schlussminute noch aus kurzer Entfernung am besten Zeller Akteur: Keeper Tobias Fräßle. So blieb es beim 0:6-Gästesieg, der auch in der Höhe völlig in Ordnung ging, denn schließlich war es an dem Tag ein Klassenunterschied, der die beiden Mannschaften trennte. Für Zell wird es nun wohl in Richtung Bezirksliga gehen, während der FFC auf den dritten Tabellenplatz vorrückte. FFC-Trainer Ralf Eckert: „Die Jungs haben einen tollen Fußball gespielt. Sie haben sich belohnt gegen einen normalen Gegner. Wir waren einfach richtig gut. Es geht nicht nur um die Platzierung, sondern auch darum, dass die Jungs weiter Fußball spielen.“ FC Zell - FFC 0:6 (0:2) FFC: Walz, Siegismund, Uetz, Tumminaro (65. G. Reinhardt), Maier (73. Bayram), E. Reinhardt, Respondek, Dirani (65. Dichtel), Gjuliqi, Ruf, Senftleber; Tore: 0:1 (17.) Maier (FE), 0:2 (40.) Ruf, 0:3 (50.) Tumminaro, 0:4 (55.) Maier, 0:5 (72.) Senftleber, 0:6 (85.) Siegismund; Gelb-Rot: S. Fräßle (90./FCZ); Zuschauer: 200 FFC nach 2:1-Sieg in Elzach-Yach beste Auswärtself der Liga! Im letzten Auswärtsspiel der Saison gewann der FFC bei den SF Elzach-Yach knapp mit 2:1 Toren. Die Rotjacken hatten die erste gute Möglichkeit nach sieben Minuten, doch Bilal Dirani konnte aus aussichtsreicher Position mit seinem Torschuss SF-Keeper Steffen Ringhof nicht überwinden. Nino Tumminaro bot sich nach über einen halben Stunde die nächste Gelegenheit, doch sein Flachschuss ging knapp am langen Eck vorbei ins Toraus. Sechs Minuten vor dem Wechsel donnerte Bilal Dirani das Spielgerät mit einem wuchtigen Torschuss über die Latte des Tores. Die rund 150 Zuschauer, darunter die Mehrzahl FFC-Anhänger, sahen jedoch im ersten Durchgang durchweg Sommerfußball beider Teams. Die sehr


FFC - News Landesliga-News tief stehenden Gastgeber lauerten auf Fehler des FFC, um dann mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Der FFC tat zunächst zu wenig, um die letzte Chance auf die Vizemeisterschaft zu wahren. So entsprach das torlose Remis zur Pause durchaus dem Spielverlauf. Nach dem Wechsel wurde das Spiel des FFC besser, ohne jedoch völlig zu überzeugen. Dennoch war der FFC weiter die spielbestimmende Elf, und Kapitän Matze Maier setze mit seinem Lattenknaller in der 50. Minute das erste Ausrufezeichen. Der eingewechselte Lukas Hohnen, der zusammen mit Marco Weckerle und Erdem Bayram für frischen Wind im FFC-Spiel sorgte, prüfte mit einem Heber Torhüter Ringhof, der jedoch auf dem Posten war. Die Gastgeber hatten auf der Gegenseite Pech, als Julian Burger nach einem Konter nur um Zentimeter das FFC-Tor verfehlte (73.). Es blieb zunächst beim torlosen Remis. Zehn Minuten vor Spielende dann das 1:0 durch Julian Burger, der aus klarer Abseitsposition FFC-Keeper Michael Walz überwinden konnte. War dies das endgültige Aus im Kampf um die Vizemeisterschaft für den FFC? Die mitgereisten FFC-Fans hatten kaum noch Hoffnung. Dennoch kam der FFC noch einmal zurück ins Spiel. Das Gegentor schien wie Doping für die Mannschaft zu wirken, und es ging ein Ruck durch die Eckert-Elf. Mit viel Leidenschaft wurde nun um jeden Ball gekämpft, was zuvor nicht immer der Fall gewesen war. Ein Torschuss von Ludwig Siegismund konnte SFTorhüter Ringhof zwar noch abwehren, doch im Nachschuss gelang dem fleißigen Marco Weckerle das 1:1 (85.). Kaum zwei Minuten später konnten die mitgereisten FFC-Fans erneut jubeln, als Torjäger Nino Tumminaro den 1:2 Endstand besorgte. Am Ende hatte der FFC durch diesen Arbeitssieg im Elztal seine kleine Chance auf die Vizemeisterschaft gewahrt. Mit nun 30 Auswärtspunkten stellt der FFC in dieser Saison die beste Auswärtself und hinter Meister Rhodia die zweitbeste Rückrundenelf der Liga. FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht sagen: „Ende gut, alles gut“. Die Mannschaft hat sich belohnt für die Aufholjagd in der Rückrunde. Mit dem Spiel selber war ich nicht zufrieden, wir hatten wenig Kreativität drin. Die Jungs haben sich den Sieg erarbeitet.“ SF Elzach-Yach - FFC 1:2 (0:0) FFC: Walz, Tumminaro, E. Reinhardt, Uetz (61. Weckerle), Maier, Respondek, Ruf (75. Bayram), Dirani, Gjuliqi (55. Hohnen), Senftleber, Siegismund; Tore: 1:0 (80.) Burger, 1:1 (85.) Weckerle, 1:2 (87.) Tumminaro; Zuschauer: 150 Durch den Sieg im Elztal hat der FFC (56 Punkte, 67:39 Tore) die kleine Chance auf die Vizemeisterschaft gewahrt. Der SC Wyhl (58 Punkte, 65:37 Tore) empfängt nun im Heimspiel den FC Auggen, mit 23 Punkten immerhin drittbeste Auswärtself der Liga. Die Lage ist einfach: Der FFC muss auf jeden Fall gegen den FC Teningen gewinnen, will man sich noch Chancen ausrechnen. Der SC Wyhl hat natürlich bei zwei Punkten Vorsprung alle Trümpfe in der Hand und ist mit einem Sieg über den FC Auggen auf jeden Fall Vizemeister. Gewinnt der FFC und der SC Wyhl kommt über ein Remis nicht hinaus, dann ist der FFC wegen dem besseren Torverhältnis vorne. Damit hat der FFC nun schon zum dritten Mal in Folge am letzten Spieltag die Chance auf die Vizemeisterschaft. Vielleicht haben die Rotjacken diesmal ein wenig mehr Glück, als in den beiden Jahren zuvor... Autor: Matthias Renner

9

Absteiger aus der Verbandsliga: Nach nur einem Jahr muss der letztjährige Vizemeister FC Emmendingen zurück in die Landesliga. Aufsteiger in die Landesliga: Der FSV RW Stegen steht als Meister der Bezirksliga Freiburg als Aufsteiger fest. Um den zweiten Tabellenplatz streiten sich noch Spfr. Oberried (54 Punkte), FC FR St. Georgen (54) und FC Denzlingen II (53). Am letzten Spieltag empfängt der FC Denzlingen II die Spfr. aus Oberried. Da könnte also der FC FR St. Georgen der lachende Dritte sein. Am Hochrhein ist die Meisterschaft noch offen. Hier stehen der FC Tiengen und TUS Efringen-Kirchen punktgleich an der Spitze. Absteiger aus der Landesliga: Der SV Herten und der SV Kirchzarten müssen auf jeden Fall in die Bezirksliga absteigen. Für den SV Kirchzarten ist dies der zweite Abstieg in Folge, denn im Vorjahr spielten die Dreisamtäler noch in der Verbandsliga um Punkte. Nun ist der FSV RW Stegen die neue Macht im Dreisamtal! Der dritte Absteiger wird zwischen dem SV Heimbach (32 Punkte) und dem FC Zell (31) Punkte ermittelt. Der SV Heimbach muss am letzten Spieltag zur Spvgg. Untermünstertal, während der FC Zell den SV Munzingen, der in den letzten neun Spielen gleich sieben Niederlagen einstecken musste, empfängt. Vielleicht gibt es da doch noch ein Happy-End für die Elf von Kurt Schwald im Wiesental. Die Mannschaft, die dann am Ende den drittletzten Tabellenplatz belegt, kann noch hoffen. Setzt sich der Tabellenzweite in den Aufstiegsspielen durch, dann gibt es nur zwei Absteiger. Aufsteiger in die Verbandsliga: Glückwunsch an Rhodia Freiburg! Nach dem 2:0 über den SC Wyhl steht Rhodia als Aufsteiger in die Verbandsliga Südbaden fest. Mit 81 Toren stellte Rhodia den besten Angriff der Liga und mit 36 Gegentoren gleichzeitig die stabilste Abwehrreihe der Landesliga. In der Rückrunde war Rhodia mit 36 Punkten die beste Mannschaft, die 12 ihrer 14 Spiele gewinnen konnte! Nur zwei Spiele (darunter das 0:2 gegen den FFC) gingen verloren. Mit 32 Punkten stellt der FFC die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde. Hier stehen 10 Siege, 2 Remis und zwei Niederlagen zu Buche. Übrigens: Hätte der FFC in der Vorrunde die gleiche Punktzahl erreicht, wäre nicht Rhodia sondern der FFC Meister geworden. Doch die durchwachsene Vorrunde, in der der FFC nur 24 Zähler erbeuten konnte, verhinderte eine bessere Platzierung. Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Südbaden: Am 6. Juni startet die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga. Hier trifft der Vertreter der Staffel II (derzeit der SC Wyhl) auf die Vizemeister der Staffeln I und III. In einer einfachen Aufstiegsrunde wird dann ein Aufsteiger in die Verbandsliga ermittelt. In der Staffel I machen sich noch drei Teams Hoffnungen auf den Aufstieg. Es führt der SC Offenburg (59) vor dem Lahrer FV (57) und dem SV 08 Kuppenheim (56). In der Staffel III streiten sich noch der FC Radolfzell, der SC Pfullendorf II und der FC Rielasingen um die Vizemeisterschaft. 6. Juni 2012: 2. Landesliga Staffel 3 - 2. Landesliga Staffel 2 10. Juni 2012: 2. Landesliga Staffel 1 - Verlierer Spiel 1 17. Juni 2012 Sieger Spiel 1 gegen 2. Landesliga Staffel 1 Das Heimrecht der Spiele 2 und 3 ist abhängig vom Spielausgang des Spiels 1.

Ballspender gesucht! Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende unterstützen? Wir würden uns freuen, wenn Fans und Sponsoren von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ball- Autor: Matthias Renner spender werden vor Beginn des Spiels namentlich über unsere Stadionsprecher genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf der Geschäftsstelle des FFC oder einfach per Mail an geschaeftsstelle@ffc.de. Der FFC bedankt sich recht herzlich bei den bisherigen Ballspendern.


IDEEN BEWEGEN.

BLEIBEN AUCH SIE IN BEWEGUNG

ARTROSTAR® CLASSIC Spezialernährung für Ihr Gelenk

Jetzt preisgünstig bestellen: ww www.o w.orrm ed me d--dj djoo-s -shho opp.d .dee

Gleich 3-fach von ARTROSTAR®-CLASSIC profitieren: ■ Glucosamin aktiviert die Knorpelzellen und fördert die Knorpelstruktur ■ Chondroitin als Wassermagnet in Gelenk und Knorpel

© ORMED.DJO 11/09

■ für Leistungssportler bestens geeignet (www.koelnerliste.com)

Service-Hotline: 0180 1 676 333

www.ormed-djo.de


FFC Förderteam

11

Sportfreunde Eintracht Freiburg – Freiburger FC II 0:0 Zu einem hochverdienten Punktgewinn kam die Zweite Mannschaft Kreisliga A - Tabelle Stand 26.05.2012 des FFC beim Tabellenführer Sportfreunde Eintracht Freiburg. Vor Pl. Verein Sp g u v T T Diff. Pkt. der Pause neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. 1. SF Eintracht Freiburg 27 20 6 1 78 : 28 50 66 Auf beiden Seiten gab es vereinzelte Angriffe, wobei die Eintracht 2. SG Prechtal 27 20 4 3 87 : 37 50 64 ein leichtes Übergewicht hatte. Die einzige gute Chance vor der 3. SC Reute 27 17 6 4 88 : 38 50 57 Pause hatten die Gastgeber, als Jakob Albers in der 32. Minute 4. PTSV Jahn Freiburg 27 15 7 5 71 : 33 38 52 abzog, FFC-Torwart Matthias Zäh den scharf geschossenen Ball aber 5. SC Gutach-Bleibach 27 12 7 8 60 : 58 2 43 über die Latte lenken konnte. Fünf Minuten nach der Pause gab es 6. VfR Umkirch 27 10 8 9 62 : 60 2 38 Aufregung im FFC-Strafraum. Nach einer Rettungsaktion des einge7. Türkgücü Freiburg 27 10 4 13 54 : 70 -16 34 wechselten Yessner Kemwa gegen Philip Linsenmaier entschied der 8. SV Kappel 28 10 3 15 59 : 69 -10 33 Schiedsrichter auf Strafstoß für die Gastgeber. Matthias Zäh konnte 9. SV Hochdorf 27 9 6 12 67 : 78 -11 33 den Elfmeter von Fabian Hederer allerdings halten. In der Folge war 10. Freiburger FC II 27 9 4 14 67 : 55 12 31 das Spiel ausgeglichen. Eine Chance für den FFC hatte in der 64. 11. Spvgg. Buchenbach 27 8 7 12 46 : 64 -18 31 Minute Oleg Kokorin, der auf Vorlage von Nico Ortlieb frei vor dem 12. FC Buchholz 27 8 7 12 47 : 68 -21 31 Tor der Gastgeber stand. Jedoch war der Abstand zu deren Torwart Marco Knoll zu kurz, so dass der Schuss an diesem abprallte. Eine 13. SG March 27 7 7 13 36 : 41 -5 28 Viertelstunde vor Schluss schaltete die Eintracht einen Gang höher 14. FV Hochb.-Windenreute 27 4 4 19 47 : 93 -46 16 und drängte den FFC in die Defensive. In der 82. Minute rettete 15. FC Portugiesen Freiburg 27 3 2 22 37 : 114 -77 11 FFC-Verteidiger Mesut Bulut gegen den eingewechselten Lyubomir Hristov, der frei vor dem FFC-Tor auftauchte. Vier Minuten später Heimtabelle Landesliga Stand 26.05.2012 parierte Matthias Zäh einen gefährlichen Fernschuss desselben Pl. Verein Sp g u v T T Diff. Pkt. Spielers. Die größte Torchance außer dem Elfmeter hatten die Gast1. SV Rhodia Freiburg 15 12 0 3 47 : 16 31 36 geber in der 93. Minute, als Philip Linsenmaier aus kurzer Distanz 2. SC Wyhl 14 12 0 2 36 : 13 23 36 zum Kopfball kam. Matthias Zäh wehrte jedoch auch diesen Ball 3. FC Auggen 15 8 5 2 29 : 14 15 29 mit einer weiteren Glanzparade ab und sicherte dem FFC damit das 4. TV Köndringen 14 8 3 3 28 : 19 9 27 torlose Unentschieden. 5. Freiburger FC 14 8 2 4 34 : 20 14 26 FFC: Zäh, Schmidt (46. Kemwa), Szeles, Bulut, Ortlieb, Romano, 6. SV Munzingen 15 8 1 6 35 : 22 13 25 Kokorin, L. Schepputat, Cannizzaro, Imm, Fischer; Zuschauer: 80 7. FC Teningen 15 6 5 4 39 : 29 10 23 Freiburger FC II – Spvgg Buchenbach 0:1 (0:1) Die Zweite Mannschaft des FFC verlor das wichtige Spiel gegen den 8. SF Elzach-Yach 15 6 5 4 31 : 24 7 23 Abstieg aus der Kreisliga A gegen den Mitkonkurrenten Spvgg Bu9. FV Lörrach-Brombach 14 7 2 5 20 : 18 2 23 chenbach mit 0:1. Mit einem Sieg hätte der FFC den Klassenerhalt 10. FC Zell 14 6 4 4 27 : 23 4 22 praktisch sicher gehabt. Den Gästen war von Anfang an anzumer- 11. SV Heimbach 15 6 4 5 23 : 20 3 22 ken, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Sie erspielten 12. Bahlinger SC 2 14 6 3 5 23 : 22 1 21 sich in der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht. Chancen gab 13. Spvgg. Untermünstertal 14 6 2 6 31 : 32 -1 20 es auf beiden Seiten. Für den FFC scheiterte Oleg Kokorin in der 14. FC Steinen-Höllstein 15 4 4 7 25 : 27 -2 16 achten Minute an Gästetorwart Stefan Steinhart, nachdem er von 15. SV Kirchzarten 14 3 3 8 14 : 32 -18 12 Alexander Schmidt bedient worden war. Auf der Gegenseite konnte 15 3 0 12 15 : 41 -26 9 FFC - Torwart Matthias Zäh elf Minuten später einen Fernschuss 16. SV Herten von Stephan Ketterer über die Latte lenken. Zehn Minuten vor der Pause gelang Manuel Hättich der Führungstreffer für die Gäste. Auswärtstabelle Landesliga Stand 26.05.2012 Pl. Verein Sp g u v T T Diff. Pkt. Nach dem Wechsel wurde der FFC offensiver. In der 47. Minute ging ein Freistoß von Oleg Kokorin nur knapp über das Tor. Acht Minuten 1. Freiburger FC 15 9 3 3 33 : 19 14 30 später konnte Buchenbachs Verteidiger Johannes Stiegeler einen 2. SV Rhodia Freiburg 14 8 2 4 34 : 20 14 26 Schuss von Alexander Schmidt, dem heute besten FFCler, kurz vor 3. FC Auggen 14 7 2 5 36 : 29 7 23 der Linie noch zur Ecke abwehren. Die Gäste kamen nur noch selten 4. SV Munzingen 14 7 1 6 27 : 21 6 22 zu Kontern. In der 66. Minute traf Steffen Rohrbeck den Pfosten 5. SC Wyhl 15 6 4 5 29 : 24 5 22 des FFC-Tores. Trotz ständigen Bemühens gelang es dem FFC in der 6. Spvgg. Untermünstertal 15 6 3 6 18 : 17 1 21 restlichen Spielzeit nicht, das Tor der Gäste ernsthaft in Gefahr zu 7. FV Lörrach-Brombach 15 6 3 6 31 : 36 -5 21 bringen. So blieb es beim 0:1. Der FFC steckt weiterhin mitten im 8. FC Steinen-Höllstein 14 6 2 6 19 : 21 -2 20 Abstiegskampf. 9. TV Köndringen 15 5 3 7 28 : 28 0 18 FFC: Zäh, Kokorin, Mall, Szeles, Bulut (88. Juretschke), Schmidt, Ro10. FC Teningen 14 5 2 7 26 : 30 -4 17 mano (76. Colceriu), L. Schepputat, Cannizzaro, Imm, Fischer; Tore: 11. SF Elzach-Yach 14 3 6 5 19 : 26 -7 15 0:1 Hättich (35.); Zuschauer: 60 12. Bahlinger SC 2 15 4 3 8 19 : 28 -9 15 SV Hochdorf – Freiburger FC II 1:8 (0:1) 13. SV Heimbach 14 3 1 10 18 : 39 -21 10 Die Zweite Mannschaft des FFC gewann beim SV Hochdorf mit 1:8 und hat jetzt einen Spieltag vor Schluss drei Punkte und siebzehn 14. FC Zell 15 2 3 10 13 : 35 -22 9 Tore Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Der FFC war während des 15. SV Herten 14 1 4 9 13 : 36 -23 7 gesamten Spiels hochüberlegen, die Gastgeber kamen lediglich zu 16. SV Kirchzarten 15 2 1 12 9 : 48 -39 7 Kontern. Während Hochdorf vor der Pause noch gut verteidigte, kam der FFC nach der Pause zu sieben Treffern. FFC: Zäh, L. Schepputat (70. Kemwa), Szeles, Fünfgeld (46. Bulut), Colceriu (52. Kokorin), Romano, Fischer, Cannizzaro, Schmidt, Mall, Marikjan; Tore: 0:1 Romano (6./FE), 0:2 Schmidt (50.), 1:3 Romano (60.), 1:3 (65.), 1:4 Kemwa (71.), 1:5 Bulut (78.), 1:6 Kokorin (80.), 1:7 Schmidt (85.), 1:8 Kemwa (88.) Autor: Andreas Wirth


12

Mitgliederversammlung

Am 11. Mai fand die Mitgliederversammlung des Freiburger FC statt. 60 stimmberechtigte Mitglieder verfolgten die knapp 2 1/2 stündige Veranstaltung. Nach der Begrüßung durch die FFC-Präsidentin Marita Hennemann gab es den Bericht des geschäftsführenden Vorstandes. Dr. Jean-Jacques Suhas (1. Vorsitzender) sprach in Bezug auf den Kunstrasen im Sommer von „einem riesigen Sprung in die Zukunft. Was wir hier im Dietenbach machen, hat Zukunft“. Die beiden Vorstandsmitglieder Thomas Fischer und Rudi Seiler erläuterten den Mitgliedern den Kauf der Immobilie der SG Weingarten und das Projekt Kunstrasen. Die Immobilie wurde am 30.11.2011 für 192.188 Euro (zuzüglich eines Zuschusses der Stadt von 23.062 Euro) erworben. „Wir erwirtschaften mit der Immobilie einen kleinen Gewinn von rund 100 Euro im Monat“, erklärte Thomas Fischer. Die Finanzierung der Immobilie ist damit gesichert. „Ein Zuschuss vom Badischen Sportbund über 25.000 Euro steht noch aus und wird vermutlich 2014 an den FFC weitergeleitet. Diverse Sanierungsmaßnahmen der Immobilie wurden bereits durchgeführt. Ich bin sicher, dass wir mit der Ausrichtung nach Westen den richtigen Weg gehen. Die Stadt plant die große Sportachse West im Dietenbachpark. Es werden noch andere Vereine folgen, und es werden noch weitere Sportstätten angesiedelt“, so Fischer. Das weitere große Projekt Kunstrasen stand nun im Mittelpunkt. „Die Gesamtkosten für den Kunstrasen, der im Juni kommt, betragen 660.000 Euro. Der Eigenanteil des Vereines beträgt 120.000 Euro.“ Rudi Seiler stellte nun das Finanzierungskonzept des FFC vor: „Das wird ein sensationell starker Kunstrasen mit den Maßen 106 m auf 90 m und einer neuen Flutlichtanlage. Es bringt den FFC einen wahnsinnigen Schritt nach vorne. Zusätzlich wird ein Trainingsplatz eingesät. Wir haben uns natürlich Gedanken gemacht, wie wir die Summe finanzieren. Wir haben uns verschiedene Finanzierungskonzepte überlegt. Wir haben uns für eine ordentliche, transparente und überschaubare Finanzierung entschieden.“ Der gesamte Betrag soll komplett über zinslose Darlehen finanziert werden. Im ersten Jahr erfolgt keine Rückzahlung. Ab dem zweiten Jahr soll monatlich über 5 Jahre hinweg zurückgezahlt werden. Dies wären dann 24.000 Euro pro Jahr. „Durch den Kunstrasen ergeben sich neue Einnahmefelder für den Verein. Es sind Fußballcamps für Kinder und Jugendliche in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien geplant. Dies könnte pro Jahr ca. 15.000 Euro Reinerlöse einspielen. Es gibt dazu bereits Anfragen und konkrete Gespräche. Zusätzlich lassen sich beim Kunstrasenplatz Banden vermarkten. Auch die Vermarktung des Stadionnamens (ca. 5000 Euro jährlich) ist angedacht. Auch dazu gab es bereits Gespräche mit potenziellen Sponsoren. Zudem ist ein jährlicher Sponsorenlauf von Bambini bis zu den Aktiven angedacht. Auch das Akquirieren von Stützpunkttrainings des DFB, Firmenturniere, etc. ist vorgesehen. Durch die erste tilgungsfreie Zeit schaffen wir uns Zeit, die notwendig ist, um das Vermarktungskonzept für den Kunstrasen bereits ein Jahr im Voraus aktiv anzugehen und eine finanzielle Basis und eine erste Rücklage zur Sicherheit zu schaffen. Das Spendenkonto ffc-kunstrasen.de hat bereits über 17.000 Euro eingespielt, die ebenfalls als Absicherung dienen und auf einem Treuhandkonto liegen.“ Dr. Jean-Jaques Suhas: „Ihr müsst Vertrauen haben und an uns glauben.“

gänge fest. Zum 30.06. wissen wir definitiv, wer beim FFC spielt.“ Schepputat freute es ganz besonders, dass das große Torhütertalent Marco Preuß beim FFC zugesagt hat. „Trotz Angebote weit höherklassiger Vereine will Marco beim FFC spielen!“ Wir vertrauen unseren Trainern und Spielern. Wir vertrauen dem Kader. Wir wünschen uns alle, dass es weiter nach vorne geht mir dem FFC. Der Weg zu einer großen Familie soll weitergehen. Es macht mir weiter Spaß, für den Verein zu arbeiten...“ Jugendleiter und Vorstandsmitglied Jürgen Prill gab bekannt, dass er das Amt des Jugendleiters an Karl Diefenbach weitergibt, der bereits seit einiger Zeit stellv. Jugendleiter beim FFC war. Prill gab einen kurzen Rückblick auf die doch sehr erfolgreiche Jugendarbeit des FFC. Er gab aber zu bedenken, dass es immer schwieriger werde, Jugendliche zu begeistern. „Mit dem Kunstrasen verbessert sich die Infrastruktur. Wir wollen uns im Jugendbereich als klare Nummer zwei hinter dem SC positionieren. Wir wollen Trainer weiterqualifizieren. Wir setzen auf den Kunstrasen, um mehr Jugendliche zu interessieren. Mit der A-Jugend und der B-Jugend wollen wir mittelfristig in die Oberliga aufzusteigen. Nach drei Jahren werde ich nicht mehr als Jugendleiter antreten, werde aber weiterhin dem Vorstandsteam angehören und mich dort verstärkt dem Marketing widmen.“ Dafür wird Karl Diefenbach als neuer Jugendleiter fungieren, der über seinen Sohn, der beim FFC spielt, zum FFC gekommen ist. Karl Diefenbach stellte sich den Mitgliedern vor. Er will u.a. das Vereinsleben intensivieren und freut sich auf die Aufgabe beim Freiburger Traditionsverein. Rechnungsbericht: Rudi Seiler konnte der Versammlung erfreuliche Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 übermitteln. „Der FFC hat im dritten Jahr ein positives Ergebnis erzielt. Nach Abzug einer Rückstellung für die Grunderwerbsteuer von 9580 Euro gab es einen kleinen Gewinn von 584 Euro. Wir können ganz zufrieden sein, wie der Verein 2011 gewirtschaftet hat!“ Aufgrund der guten Arbeit des Gesamtvorstandes war es kein Wunder, dass der Gesamtvorstand ohne Gegenstimme entlastet wurde. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Horst Schepputat ohne Gegenstimme für weitere zwei Jahre gewählt: „Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre hier“. Auch Rudi Seiler und Jürgen Prill (bei einer Gegenstimme) wurden mit überwältigender Mehrheit in ihrem Amt bestätigt. Neue Mitglieder im Ältestenrat: Christian Schultheiß und von Christian von Rudloff Kassenprüfer: Richard Birkle, Walter Sütterlin

Ehrungen: Ehrennadel in Bronce: Günter Füssner Christian Lienhart Jens Mayer Marko Nikolic Iris Rombach Ehrennadel in Silber: Finanzierung des Kunstrasens: Alexander Baumgartner Spenden: Ansprechpartner Horst Schepputat Wolfgang Bäuerle zinslose Darlehen: Ansprechpartner Jean-Jacques Suhas Andreas Klein Projekt Kunstrasen: www.ffc-kunstrasen.de Kunstrasen Tombola mit tollen Preisen, Verlosung beim Heimspiel Theodor Kolmogorow Erich Schaffhauser gegen den FC Teningen Rudolf Schweizer Über den sportlichen Bereich sprach Horst Schepputat (2. Vorsitzender): „Wir wollen die Verzahnung von Aktiven und Jugendlichen Ehrennadel in Gold: noch enger machen. Wir sind froh, dass wir das Trainerteam der Maria Grothe 1. Mannschaft halten konnten. Wir werden den Einfluss auf die Jugend verstärken. Vermutlich werden wir mit dem jetzigen Kader Goldene Ehrennadel mit Eichenlaub für 50 Jahre Mitgliedschaft: in die neue Saison gehen. Es stehen noch keine Abgänge bzw. Zu- Ulrich Krucker


13

Unsere Werbepartner

Gute Ausbildung für den Nachwuchs im Verein ist unverzichtbar ! Wir wünschen dem FFC e.V. weiterhin viel Glück und Erfolg. Karl-Heinz Müller und Mitarbeiter

Entdecken Sie die schönen Dinge des Lebens...

Wir wahren Werte Wir sind der einzige Bestatter im Breisgau mit Prädikat Ausgezeichnet - verliehen vom Wirtschaftministerium des Landes Baden-Württemberg beim Leistungswettbewerb Bestatter 2008 Tag & Nacht 0761.282930 Tennenbacher Str. 46-50, 79106 Freiburg www.bestattungsinstitut-mueller.de

Kaiser -Joseph-Str. 236 Freiburg im Breisgau

Tel. 0761 5158 - 200 www.schafferer.de

Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Immer ein Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro • Rieselfeldallee 41 • 79111 Freiburg Tel.: 0761 3894960 • E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

11.08.2009 21:13:12 Uhr


14

Projekt Kunstrasen

Projekt Kunstrasen! Das Projekt Kunstrasen hat beim Freiburger FC erste Priorität. Aus diesem Grund bieten wir allen Freunden, Gönnern, Mitgliedern und Jugendförderern an, sich ein Stück Rasen zu kaufen.

Projekt Kunstrasen Hiermit spende ich

 für das Projekt Kunstrasen.

Barzahlung bitte abbuchen von Kontonummer: Bankleitzahl: Vorname/Name:

1. 2. 3.

Adresse: Im Internet unter www.ffc-kunstrasen.de

Unterschrift:

Durch Einzahlung auf das Treuhandkonto: Sparkasse Freiburg Konto 2078762, BLZ 680 501 01 oder einfach auf der Rückseite Name und Adresse, sowie Spendenbetrag eintragen und bei der Geschäftsstelle oder der Vorstandschaft des FFC abgeben. Bitte das Stichwort „Kunstrasen“ als Verwendungszweck angeben. Eine Spendenquittung erhalten Sie dann über unsere Geschäftsstelle.

Freiburger Fußball Club 1897 e.V. • Robert-Ruh-Weg 1 • 79114 Freiburg

Kunstrasenflyer_07-10.indd 2 30.07.2010 14:08:39 Uhr 30.07.2010 14:08:35 Das Projekt: Kunstrasen hat oberste Priorität beim Freiburger FC.UhrDer klassische Sandplatz, den wir im Dietenbach-Stadion neben einem Rasenplatz haben, ist in einem katastrophalen Zustand. Das ist auch mehr als natürlich, da von den Bambini-Mannschaften bis zu den Amateuren insgesamt über 13 komplette Mannschaften mit 2-3 Trainingseinheiten per Woche auf diesem Platz trainieren. Da unsere Jugendmannschaften auf sehr hohem Niveau durchweg in den hohen Ligen zu finden sind, sind diese Plätze tatsächlich nicht mehr zumutbar.

Kunstrasenflyer_07-10.indd 1

Jetzt startet der FFC neu durch und hat speziell für das Projekt Kunstrasen unter der Web-Adresse: www.ffc-kunstrasen.de eine Möglichkeit geschaffen, wie wir gemeinsam bereits ab 20,- Euro Einsatz unserem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Sie werden überrascht sein! Wir bitten nun Mitglieder, Nichtmitglieder, Firmen und alle weiteren Freunde und Gönner des FFC, unseren Verein aktiv durch einen kleinen Betrag in Sachen Projekt Kunstrasen zu unterstützen. Sie werden sehen, es macht richtig Spaß, sich ein kleines Stück Rasen zu ersteigern. Die gesponserten Beträge werden auf einem Treuhandkonto verwaltet, bis das Projekt realisiert werden kann. Die Sponsoren - egal in welcher Höhe der zur Verfügung gestellte Betrag ist - werden immer auf der Page: www.ffckunstrasen.de mit ihrem Namen zu finden sein. Ebenfalls werden wir eine große Sponsorentafel nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes aufstellen, die das gekaufte Rasenstück und den Sponsor mit Namen aufzeigt. Jeder Sponsor erhält nach Fertigstellung eine Urkunde überreicht, die ihn als aktiven Sponsorpartner des FFC bestätigt und das gesponserte Rasenstück aufzeigt. Tragen Sie mit Ihrem Beitrag dazu bei, erzählen Sie Freunden und Bekannten von dieser Möglichkeit, den Freiburger FC weiter auf seinem sportlich erfolgreichen Weg besonders in der Jugendarbeit unterstützen zu können. Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball Club


RegioPack Druck & Versand Rechnungen Werbebriefe Kataloge Zeitungen Adressmanagement • EDV-Arbeiten Digitaldruck • Direktadressierung Falzen • Kuvertieren • Frankieren Klebefalzen Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0 info@regiopack.de www.regiopack.de

WIR STEUERN. SIE ERREICHEN IHRE ZIELE. WIE GEFÄLLT IHNEN DAS?

sdb s SCHRÖDER

l

DOLD

l

B AT K E - S P I T Z E R

Ve r e i d i g te r B u c h p r üfe r S te u e r b e r ate r Re c h t s a nwa l t

sdbs l Partnerschaftsgesellschaft

Brombergstrasse 17c l D-79102 Freiburg Telefon 0761 704 82-0

info@sdbs.org l www.sdbs.org


16

www.qu-int.com

Nachts den großen Wagen nehmen Rund um die Uhr mobil in Freiburg und sogar im Umland. So wie Sie mit der VAG von früh bis spät in kurzer Folge überall hinkommen, kommen Sie auch von spät bis früh gut weg. Die Nachtbusse der VAG sind von Freitagnacht bis Sonntagmorgen unter dem Namen Safer Traffic unterwegs –1.11 Uhr, 2.22 Uhr, 3.33 Uhr und 4.44 Uhr, jeweils ab Bertoldsbrunnen. Nach diesen Anschlüssen ist der nächste schon wieder der erste.

www. www w.safer-tra r ffic.de ra

Torjäger Landesliga

Weingut Landmann Umkircher Str. 29 79112 Freiburg ‒ Waltershofen Tel.: 07665/67 56 Qualitäts

Gutsweine auf über

145 Millionen Jahre altem Jurakalkgestein.

Fax: 07665/5 19 45 info@weingut-landmann.de

Unsere Lettershop-Versanddienstleistungen: · Kreative Mailings · Beraten · Drucken · Falzen · Kuvertieren maschinell und manuell · Frankieren und versenden über DPAG sowie alternative Dienstleister · Binden · Onlineshop: Papier, Briefhüllen, BINDOMATIC®-Mappen AW POSTCOM Versandservice GmbH, Waltershofener Str. 17, 79111 Freiburg Telefon: 07 61 / 1 51 46 65-0 · Fax: 07 61 / 1 51 46 65 55 E-Mail: mail@aw-versandservice.de · Internet: www.aw-versandservice.de

Besuchen Sie doch nach dem Spiel unser Clubheim mit mediterraner Küche und lassen Sie den Spieltag gemütlich ausklingen.

Torjäger Landesliga Spieler

Verein

Driton Cermjani Fabian Beckert Rino Saggiomo Ralf Kiefer Vedat Erdogan Stefan Mamier Pascal Stadelmann Oliver Oberkirch Nino Tumminaro Florian Busch Marco Herdrich Mario Hess Tom Zettl Hanno Förtner Mario Wettengel Marc Woschnik Steffen Reinecker Benjamin Rohrer Lee-David Korkmaz Matthias Maier Laurant Shehu Marco Santa Gökan Mordogan Angelo Saggiomo Kevin Senftleber David Storz Stefan Schillinger Sebastian Metzger Moritz Furrer Matthias Kratschmer Alexander Burger Rene Böttcher Frank Tufaro Marco-Werner Detterbeck Hakan Sari Simon Biesinger Thorsten Backhaus Daniel Vollmer Julian Burger Dominik Vordisch Christian Löffler Vito Esposito Philipp Anton

SV Munzingen FC Teningen Rhodia Freiburg FC Zell FV Lörrach-Brombach SC Wyhl FC Teningen TV Köndringen Freiburger FC Rhodia Freiburg SC Wyhl TV Köndringen Rhodia Freiburg SV Heimbach FC Auggen Rhodia Freiburg FC Auggen SC Wyhl FC Steinen-Höllstein Freiburger FC SC Wyhl SF Elzach/Yach FC Auggen FC Teningen Freiburger FC SF Elzach/Yach SV Heimbach TV Köndringen FC Auggen Rhodia Freiburg SF Elzach/Yach Spvgg. Untermünstertal SV Herten FC Auggen FC Steinen-Höllstein FC Steinen-Höllstein FC Teningen FC Zell SF Elzach/Yach Spvgg. Untermünstertal SV Heimbach SV Kirchzarten SV Munzingen

Tore 28 26 22 19 19 18 16 15 14 14 14 14 13 12 11 11 10 10 9 9 9 9 8 8 8 8 8 8 7 7 7 7 7 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6


17

Projekt Kunstrasen

Kunstrasen Tombola € 1

Es gibt viele Preise zu gewinnen:

r e i h e s o L ! h c i l t l ä erh

Ein Cross-Bike Ein Wellness-Wochenende im Wert von 690,-

im Wert von 400,-

Und viele weitere wertvolle Preise, die uns unsere Sponsoren zur Verfügung gestellt haben.

3.6.2012

Verlosung hier im Dietenbach-Stadion nach dem Heimspiel gegen den FC Teningen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Erlös kommt unserem Kunstrasen-Projekt zugute.


18 Kurt David Richard Mario Jonas Hassan Nour El Hak Stefano Josias Emre Semih Damon Sigrid Haxhi Viktor German Peter Wiktor Kay Kai-Uwe Granit Ibrahim Kevin Michael Ludwig Daniela Bastian Adalbert Filip Niklas Wolfgang Stefan Fabio Michael David

Huber Heuberger Birkle Hohwieler Schepputat Abdallah Oueslati Romano Isaak Ozan Tüten Mandel Mattmüller Jashari Sipos Kramer Störr Fischer Ruf Moser Qerkini Bayram Drost Erschig Siegismund Mayer Eichhorst Vogt Brezo Geißler Fiek Zoller Khalil Mattmüller Strittmatter

1.6 1.6 3.6 3.6 3.6 3.6 3.6 6.6 7.6 8.6 9.6 9.6 10.6 10.6 10.6 14.6 14.6 15.6 16.6 19.6 19.6 21.6 21.6 23.6 23.6 25.6 25.6 27.6 27.6 28.6 29.6 29.6 29.6 30.6 30.6

Freiburger Fußballclub e. V Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.ffc.de Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2101206 BLZ 680 501 01 Spendenkonto: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2078762 BLZ 680 501 01

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de Satz, Vorstufe: Cesar (Griechenland) Werbung: Jörg Gehring Druck: Regio Pack Bötzingen V.i.S.d.P.: Die Redaktion. Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen. Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von der ganzen FFC Familie! Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im Juni ihren Geburtstag: German Kramer Wolfgang Fiek Stefan Zoller Maichael Mattmüller

21.11.2005 19:43 Uhr www.sparkasse-freiburg.de

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd

IMPRESSUM

Geburtstage...

Geburtstage Juni

75 Jahre 75 Jahre 55 Jahre 50 Jahre

Seite 1 Der Freiburger Fußball - Club gratuliert recht herzlich und wünscht alles Gute und vor allem Gesundheit

   

Hochbau  Renovierung Tiefbau  Modernisierung Erhaltung  FT-Montage Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63 / 941-0 · Telefax 0 76 63 / 941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


www.freiburger-pilsner.de

Alles eine Frage der Aufstellung

. Du auch?


regiostrom > atomstromfrei > regional > klimafreundlich

Mit regiostrom punkten Sie immer Mehr Informationen auf regiostrom.de oder unter der kostenlosen Service-Hotline: 0800 2 83 84 85.

regiostrom.de

FFC-Journal, Heft 15, FC Teningen  

FFC-Journal, Heft 15, FC Teningen

Advertisement