Issuu on Google+

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2012/ 2013

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 4 36. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark Samstag, 15.09.2012 15:30 Uhr FFC – FC Bötzingen

Dokument1

- Stadion im Dietenbachpark Heimspiel des Förderteams Sonntag, 16.09.2012 15:00 Uhr FFC II – SC Reute

27.06.2007 9:50 Uhr

Seite 1

 Hochbau  Tiefbau  Renovierung

 Modernisierung  Erhaltung  FT-Montage

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen Telefon 0 76 63 / 941-0

 Baudienstleistungen


Vorwort zum Heimspiel Liebe Zuschauer, Freunde und Förderer des FFC, zum heutigen Heimspiel gegen den FC Bötzingen darf ich Sie herzlich willkommen heißen. Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen aus Bötzingen um ihren Trainer Jens Scheuer sowie dem Schiedsrichtergespann. Nach unserer ersten Saisonniederlage in Hausen müssen wir die Ursachen analysieren und die Korrekturmaßnahmen in unsere Trainingsarbeit einfließen lassen. Wir haben es nicht geschafft, unsere lenkenden Pressingsituationen so einzuleiten, dass die gegnerischen Außen- und Sechserpositionen in der Spieleröffnung frühzeitig „abgeklemmt“ werden. Hausen überspielte diese Situationen sehr geschickt und konnte dann zu häufig den Ball in die Tiefe zu ihren gefährlichen Offensivspielern spielen. Eine außergewöhnlich geringe Fehlerquote im Defensivverbund zeichnete an diesem Tag ebenfalls die Mannschaft aus Hausen aus. Darüber hinaus ist es uns durch unser Kombinationsspiel nicht gelungen, die erforderlichen Torchancen zu kreieren. Hier waren wir in aussichtsreichen Situationen einfach nicht zwingend genug. Mit dem FC Bötzingen kommt eine Mannschaft in den Dietenbachpark, die aufgrund der großen Veränderungen im Kader noch keinen optimalen Rhythmus gefunden hat, was zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison aber nichts Ungewöhnliches ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die durchgeführten Personalentscheidungen richtig waren und der FC Bötzingen schnell den Weg in höhere Tabellenregionen finden wird. Bitte unterstützen Sie unsere junge Truppe, gerade jetzt nach unserer ersten Niederlage, mit viel Euphorie und Optimismus! Viel Spaß und Danke für Ihren Besuch! Ihr Axel Riesterer

Die Nummer 1 auch in der Sportförderung.

Ballspender gesucht! Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende unterstützen? Wir würden uns freuen, wenn Fans und Sponsoren von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ballspender werden vor Beginn des Spiels namentlich über unsere Stadionsprecher genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf der Geschäftsstelle des FFC oder einfach per Mail an geschaeftsstelle@ffc.de. Der FFC bedankt sich recht herzlich bei den bisherigen Ballspendern. Den heutigen Spielball spendete: Siggi Fante, langjähriger FFC-Fan

Die Sparkassen sind der wichtigste Finanzpartner für Privatkunden und Mittelstand in Deutschland. Und sie sind Deutschlands Nummer 1 in der Sportförderung. Jetzt baut die Sparkassen-Finanzgruppe als Olympia Partner Deutschland ihr Engagement für Breiten- und Spitzensport weiter aus. Das ist gut für den Medaillenspiegel, gut für den Sport und gut für Deutschland. www.gut-fuer-freiburg.de

Sparkasse. Gut für Freiburg.

3


Der heutige Spieltag der Verbandsliga

Der heutige Spieltag: Freiburger FC VfR Hausen SV Weil SV Stadelhofen Spvgg. F.A.L. SV Rhodia Freiburg SV Waldkirch

Der nächste Spieltag: FC Bötzingen FV Schutterwald SV Oberachern FC Denzlingen VfB Bühl SV Linx Lahrer FV

: : : : : : :

SV Oberachern SV Linx SV Endingen FC Denzlingen Lahrer FV FC Bötzingen VfB Bühl

SV Stadelhofen SV Waldkirch SV Rhodia Freiburg Spvgg. F.A.L. SV Weil VfR Hausen Freiburger FC

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 9.9.2012 Gesamtbilanz Heimbilanz Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

(1) (2) (3) (4) (5) (6) (7) (8) (9) (10) (11) (12) (13) (14) (15)

Verein VfR Hausen FV Schutterwald SV Rhodia Freiburg SV Stadelhofen FC Denzlingen SV Oberachern Freiburger FC SV Linx FC Bötzingen SV Endingen Spvgg. F.A.L. SV Waldkirch SV Weil VfB Bühl Lahrer FV

Sp 5 5 5 5 4 4 5 4 5 5 5 5 5 4 4

g 4 4 2 2 2 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0

u 1 1 3 2 1 3 3 2 2 2 1 3 3 2 1

v 0 0 0 1 1 0 1 1 2 2 3 2 2 2 3

T 10 12 13 9 11 6 7 6 9 6 6 5 5 7 6

: : : : : : : : : : : : : : :

T Dif. +P Sp 2 8 13 3 7 5 13 3 7 6 9 2 7 2 8 2 5 6 7 3 4 2 6 2 6 1 6 3 3 3 5 1 8 1 5 3 9 -3 5 2 12 -6 4 2 9 -4 3 2 13 -8 3 2 14 -7 2 2 12 -6 1 3

Das heutige Spiel wird von Marvin Maier aus Offenburg geleitet. Wir wünschen ihm und seinen beiden Assistenten einen angenehmen Aufenthalt im Freiburger Stadion im Dietenbachpark.

g 3 3 1 1 1 0 1 1 1 0 0 0 0 0 0

u 0 0 1 1 1 2 2 0 1 1 1 1 2 1 1

v 0 0 0 0 1 0 0 0 1 1 1 1 0 1 2

T 7 6 7 3 7 2 6 4 8 2 2 2 4 3 6

: : : : : : : : : : : : : : :

T +P Sp 1 9 2 2 9 2 2 4 3 1 4 3 4 4 1 2 2 2 2 5 2 0 3 3 5 4 2 4 1 3 4 1 3 5 1 3 4 2 3 5 1 2 8 1 1

Auswärtsbilanz g 1 1 1 1 1 1 0 0 0 1 1 0 0 0 0

u 1 1 2 1 0 1 1 2 1 1 0 2 1 1 0

v 0 0 0 1 0 0 1 1 1 1 2 1 2 1 1

Das nächste Auswärtsspiel des FFC Samstag, 22.09.2012 17:00 Uhr VfB Bühl - FFC Das nächste Heimspiel des FFC Samstag, 29.09.2012 15:30 Uhr FFC – FC Denzlingen

Verlag am Kaiserstuhl • Eintrittskarten • Visitenkarten • Glückwunschkarten • Weihnachtskarten • Geburtstagskarten • Tombola-Lose

: : : : : : :

• Flyer • Plakate • Stadionhefte • Selfmailer • Bücher • Firmenadressen

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter: www.verlag-am-kaiserstuhl.de

Telefon: 07663 / 94 62-11

4

T 3 6 6 6 4 4 1 2 1 4 4 3 1 4 0

: : : : : : : : : : : : : : :

T +P 1 4 5 4 5 5 6 4 1 3 2 4 4 1 3 2 3 1 5 4 8 3 4 2 9 1 9 1 4 0


Unser heutiger Gast: FC Bötzingen

5

tätig war, steht eine komplett neue Mannschaft zur Verfügung, denn nicht weniger als 11 Neuzugänge, davon drei Akteure des FFC, präsentierte der FCB zum Trainingsauftakt. Dem standen allerdings auch 14 Abgänge entgegen. „Nach meinem halbjährigen Rückzug ist es unglaublich schön, wieder auf dem Platz zu stehen, mit dem Ziel, aus einer völlig neuformierten Mannschaft eine Einheit zu formen. Es gab vor der Runde einen gewaltigen Umbruch; einerseits mussten wir gewisse Strukturen aufbrechen, andererseits haben wir studienoder berufsbedingt wichtige Stützen verloren. Wir konnten jedoch die zahlreichen Abgänge sehr gut kompensieren, und ich bin wirklich zufrieden mit der derzeitigen Entwicklung meiner Mannschaft“, gab Trainer Scheuer in einem Interview in Doppelpass zu Protokoll. Am ersten Spieltag empfing der FCB Aufsteiger Rhodia Freiburg am Kaiserstuhl. Der Aufsteiger zeigte wenig Respekt vor der Heimelf, führte bereits nach einer Viertelstunde mit 0:2 Toren und sah wie der sichere Sieger aus. Die Scheuer-Elf zeigte jedoch Moral und viel Engagement, und kurz vor dem Abpfiff gelang noch der Ausgleich. Die zweite Begegnung führte den FCB zum SV Waldkirch. Auch da lag Vorne von links: die Mannschaft vom Kaiserstuhl mit 0:1 zurück. Fünfzehn Minuten Willi Moritz (Platzwart), Dennis Kaltenbach, Gökhan Kocabas, Benedict vor Abpfiff bewahrte Kaltenbach mit seinen Tor sein Team vor einer Martens, Maurice Ketterer, Oleg Kokorin, David Marikjan, vorne Jürgen Vogel Niederlage. Am dritten Spieltag gab es dann den ersten Saisonsieg (Vorstand) über den SV Weil. Mit 4:0 fiel der Erfolg zudem recht deutlich aus. Mittlere Reihe von links: Dementsprechend bedient war der Weiler Trainer Mathias Chrobok, Mike Baaske (Pressesprecher u. Betreuer), Marvin Weik, Timo Schwär, der nach der Vorstellung kein gutes Haar ein seiner Mannschaft ließ. Michael Maier, Giorgi Gelantia, Maxhun Haxija, Connor Allen, Udo Riva, „Desaströs, katastrophal. Im Defensivverhalten sind wir momentan Volker Sexauer (beide Förderkreis). nicht verbandsligatauglich“. Nach dem ersten Dreier hoffte man auch Hinten von links: im folgenden Auswärtsspiel in Stadelhofen auf Punkte. Am Ende Gerold Korn (Betreuer), Florian Metzinger, Marco Gutmann, Sven Althauser, setzte es aber eine verdiente 0:2-Niederlage. Am letzten Spieltag Patrick Buderer, Sano Nothstein, Dennis Klossek, Jens Scheuer (Trainer), empfing der FCB Aufsteiger Spvgg. F.A.L. am Kaiserstuhl. Die Gäste Frank Nothstein (Spielausschuss), Rolf Waldvogel (Schiedrichterbetreuer). konnten trotz ihrer langen Anreise vom Bodensee beim FCB mit 3:2 Es fehlen: den ersten Saisonsieg feiern. Nach nun fünf Spieltagen steht der Daniel Korn, Matthias Maier, Mergim Rrahmani FCB mit fünf Punkten im Mittelfeld der Liga. Nun will man natürlich im Freiburger Stadion etwas Zählbares entführen, will man nicht in die Abgänge: Benjamin Züfle (Bahlinger SC), Jan Torres (Portugiesen Freiburg), Abstiegszone abrutschen. Der FCB wird daher sicher hochmotiviert Philipp Irmler (FC Pfaffenweiler), Julian Körber (FC Rimsingen), Fabian auftreten. Dafür sorgen auch die ehemaligen FFC-Akteure Sano Schneider (pausiert wg. Studium), Mario Keck (Alem. Zähringen Freiburg), Nothstein, Oleg Kokorin, Giorgi Gelantia, Maurice Ketterer, Marco Julius Schneider (SV Weilertal), Stephan Baumbusch (FC Rimsingen), Viktor Gutmann, Benedikt Martens und David Marikjan, die inzwischen Sautner (unbekannt), Marc Sandmann (Kehler FV), Mike Enderle (Bahlinger das Trikot des FCB tragen. „Wenn wir es schaffen, neunzig Minuten SC), Jimmoh Ibrahim (SV Kirchzarten) unseren Fußball zu spielen, können wir gegen jede Mannschaft in der Verbandsliga gewinnen“, gab Trainer Jens Scheuer kürzlich Zugänge: David Marikjan, Oleg Kokorin (beide Freiburger FC), Dennis zu Protokoll. Der FFC ist also gewarnt, geht aber dennoch sehr Klossek, Patrick Buderer (beide Bahlinger SC), Florian Metzinger, Mergim zuversichtlich in diese Partie und peilt den zweiten Heimsieg an. Rrhamani (beide FC Denzlingen), Matthias Meier (SV Waldkirch), Michael FFC-Coach Ralf Eckert hat mit Bilal Dirani, der nach seinem Urlaub Meier (VfR Hausen), Dennis Kaltenbach (SV Kirchzarten), Marvin Weik (zurück wieder zur Verfügung steht, zudem wieder eine weitere Option für nach Weltreise), Benedikt Martens (Freiburger FC, A- Jugend) die Offensive. Erfolgreichster Torschütze: Gegründet: 02.04.1949 FFC: Giuliano Reinhardt (3 Treffer), FCB: Patrick Buderer und Sven Mitglieder: 500 Althauser (je 2 Treffer) 9 Jugendmannschaften Erzielte Tore: FFC: 7 (Schnitt: 1,4), FCB: 9 (Schnitt: 1,8) Sportliche Erfolge: Gegentore: 1981 und 1993 Meister der Kreisliga A FFC: 6 (Schnitt: 1,2), FCB: 8 (Schnitt: 1,6) 1986 Bezirkspokalsieger Höchster Saisonsieg: 1994 Landesligaaufstieg FFC: 5:0 über Spvgg. F.A.L., FCB: 4:0 über SV Weil 2000 Meister der Landesliga und Aufstieg in die Verbandsliga Höchste Niederlage: 2004, 2006 Meister der Landesliga und Aufstieg in die Verbandsliga FFC: 0:3 beim VfR Hausen, FCB: 0:2 beim SV Stadelhofen Bilanz der letzten zehn Spiele: Trainer Jens Scheuer: „Es ist unglaublich schön, wieder auf dem FFC: 5 Siege, 4 Remis, 1 Niederlage; FC Bötzingen: 3 Siege, 3 Platz zu stehen...“ Remis, 4 Niederlagen Mit dem FC Bötzingen empfängt der FFC einen alten Bekannten. In der Saison 99/00 trafen die beiden Teams erstmals in einem Punktspiel Bisher gab es 14 Spiele zwischen diesen beiden Teams. Zwei Erfolgen in der Landesliga aufeinander. Bötzingen behielt damals im Mösle vor des FC Bötzingen stehen sieben Siege des FFC gegenüber. Gleich immerhin 300 Fans mit 1:0 die Oberhand. Seitdem gab es bereits 14 in fünf Begegnungen gab es ein Remis. Vor allem am Kaiserstuhl Begegnungen (12 davon in der Verbandsliga) zwischen den beiden sieht die FFC-Bilanz gut aus, denn vier der sieben Spiele gewann der Teams. Seit der Rückkehr des FCB in die Verbandsliga vor sechs FFC, während der FCB nur einmal (im Abstiegsjahr 08/09) gewinnen Jahren zählt der Verein vom Kaiserstuhl zu den etablierten Teams konnte... in dieser Liga. Im Vorjahr schloss der FCB mit 45 Punkten auf dem FFC-Bilanz: siebten Tabellenplatz ab. Auch in dieser Saison will der FCB eine gute 7 Siege, 5 Remis, 2 Niederlagen bei 33:16 Toren Rolle spielen. Seit Juli ist Jens Scheuer, der nach seinem Engagement in Bahlingen zunächst pausierte, Trainer am Kaiserstuhl. Dem neuen Autor: Matthias Renner Trainer, der bereits von 2008 bis 2010 als Spielertrainer beim FCB


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot des Freiburger FC

Aufgebot FC Bötzingen

Tor: Marco Preuß, Michael Walz, Sebastian Bühler

Tor: Daniel Korn, Maurice Ketterer, Benedikt Martens

Abwehr: Abwehr: Thomas Waldvogel, Moritz Pitschat, Dardan Gjuliqi, Lucas Scheppu- Sano Nothstein, Marvin Weik, Oleg Kokorin, Dennis Klossek, Matthias tat, Lukas Hohnen, Alexander Schmidt, Yessner Kemwa, Hussein Meier Abdallah, Chris Juretschke, Kevin Senftleber, Mohamad Abed el Rahim, Davit Gelantia, Julian Mall, Viktor Sipos, Hogir Arslan, Felix Gäng Mittelfeld: Mittelfeld: Ludwig Siegismund, Matthias Maier, Erdem Bayram, Erik Uetz, Bilal Marco Gutmann, Maxhun Haxhija, Giorgi Gelantia, David Markjan, Dirani, Michael Respondek, Christian Dichtel, Daniel Binder, Elias Patrick Buderer, Mergim Rrhamani, Michael Meier Reinhardt, Thielmann Kast, Nico Ortlieb, Ergi Alihoxha, Markus Lauber, Julien Fünfgeld, Can Iyidogan, Koichiro Maekawa Angriff: Angriff: Kay Ruf, Jonas Schepputat, Dustin Imm, Adrian-Ovidiu Colceriu, Giuli- Sven Althauser, Dennis Kaltenbach, Florian Metzinger, Timo Schwär ano Reinhardt, Csaba Szeles, Levani Margvelashvili, Dominik Völkel, Hassan Abdallah Trainer Verbandsliga: Ralf Eckert und Axel Riesterer

Trainer: Jens Scheuer

Trainer Förderteam: Ralph Schlegel und Mark Costa Torwarttrainer für alle Teams: Ernst Kuske und Hannes Janson Betreuer 1. Mannschaft: Martin Lechler

Bundesliga Live!

l z o s h t h ü c b s E bei Daniela le

Öffnungszeiten: Mo-Fr. ab 14 Uhr Sa.-So. ab 12 Uhr

Eschholzstrasse 26 79106 Freiburg Tel.:0761/27 64 02

So-Rex Brandschutzkompetenz -

Industrie Handwerk Handel Privat

Rauchmelder retten Leben So-Rex Brandschutz Freiburg GmbH Telefon: 0761 / 42 999 010 Fax: 0761 / 42 999 011

Ihr Liefer- und Leistungszentrum für Absatzerfolge in Konditorei, Bäckerei, Gastronomie und Eis - Cafe

Schmidt & Söhne GmbH, Hans-Theisen-Str. 8, 79331 Teningen-Köndringen Tel.: 07641/9623-0 Fax: 07641/9623-50


7

FFC - News FFC und Tabellenführer FV Schutterwald teilen sich die Punkte... Am vierten Spieltag empfing der FFC Tabellenführer FV Schutterwald, der mit drei Siegen (darunter ein 1:0 über Titelanwärter SV Linx) in die Saison gestartet war. Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine „intensive Verbandsligabegegnung“ (FVS-Trainer Martin Heimburger) auf Augenhöhe. Den ersten Warnschuss gaben die Gastgeber nach Vorarbeit von Giuliano Reinhardt bereits nach drei Spielminuten durch Ergi Alihoxha ab. Danach gab es zunächst wenige Strafraumszenen. Das Geschehen spielte sich vornehmlich im Mittelfeld ab, wo um jeden Ball gekämpft wurde. Der FFC verfing sich immer wieder in der gut gestaffelten Gästeabwehr, oder die Abseitsfalle der Gäste schnappte zu. Sechs Minuten vor der Pause hatte der FFC Glück, dass Kevin Senftleber im letzten Moment einen Torschuss des agilen Jean-Gabriel Dussot abblocken konnte. Praktisch im Gegenzug dann das 1:0 für die Rotjacken: Nach einem Pass über das halbe Feld von Kevin Senftleber setzte sich Ergi Alihoxha auf der linken Außenbahn durch und bediente Giuliano Reinhardt, der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck seine Mannen in Führung brachte. Zwei Minuten darauf fiel fast das 2:0. Erik Uetz legte auf für Giuliano Reinhardt, dessen Flachschuss konnte Gästekeeper Lukas Grothmann mit einem tollen Parade zur Ecke abwehren. Es blieb daher beim nicht ganz unverdienten 1:0 für die Rotjacken zur Pause. Nach dem Wechsel hatte zunächst der FFC durch Ergi Alihoxha die nächste Möglichkeit (50.), doch auch diesmal war Gästekeeper Grothmann zur Stelle. Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Kevin Senftleber und Marco Junker kam Junker zu Fall. Schiedsrichter Luigi Satriano zeigte zu Recht sofort auf den Punkt. Janosch Bologna verwandelte den Strafstoß zum Ausgleich für den Tabellenführer. Der Treffer gab den Gästen mächtig Auftrieb, und in der Folge zeigte der FVS, warum man derzeit an der Spitze steht. Die Defensive des FFC war mit den beiden Spitzen Janosch Bologna und Jean-Gabriel Dussot gut ausgelastet. Nach knapp einer Stunde tauchte nach feiner Einzelleistung Jean-Gabriel Dussot allein vor FFC-Keeper Michael Walz auf. Michael Walz verhinderte hier mit letztem Einsatz den zweiten Treffer der Gäste. Auf der anderen Seite wurde ein Torschuss von Kay Ruf von einem Gästespieler abgeblockt (65.). Dussot hatte dann wieder für Schutterwald den Führungstreffer auf dem Fuß, doch sein Torschuss ging knapp am FFC-Gehäuse vorbei (72.). In den letzten 20 Minuten kam der FFC wieder besser ins Spiel und hatte durch Ergi Alihoxha selbst die Chance zur erneuten Führung: Nach feiner Vorarbeit von G. Reinhardt stürmte Ergi vom Mittelkreis auf das gegnerische Tor zu. Sein Torschuss stellte aber kein Problem für den sicheren Gästekeeper Grothmann dar (75.). Die letzte Möglichkeit der Partie bot sich dann Erik Uetz. Nach Vorlage von Ergi Alihoxha zog Erik aus guter Position im Strafraum ab, doch das Spielgerät verfehlte das Tor. So blieb es beim letztlich leistungsgerechten Remis. Beide Mannschaften bleiben auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen. Immerhin war der FFC die erste Elf, die gegen Tabellenführer FV Schutterwald, der einen guten Eindruck hinterließ, punkten konnte. „Der FFC hat uns gefordert und wir haben den FFC gefordert“, brachte es Gästetrainer Michael Heimburger auf den Punkt.

Der FFC verlor beim VfR Hausen mit 3:0 und kassierte damit die erste Saisonniederlage sowie die erste Niederlage in einem Auswärtsspiel seit gut 11 Monaten. Die Gastgeber gingen bereits in der 2. Minute durch den Ex-FFCler Nino Tumminaro in Führung, der eine Flanke von links freistehend einköpfen konnte. Der FFC reagierte zunächst stürmisch. In der 10. Minute strich ein Kopfball von Erik Uetz nach einem Freistoß von Elias Reinhardt knapp am rechten Pfosten des Hausener Tores vorbei. Dies sollte die einzige gute Torchance des FFC in der gesamten Partie bleiben. Nach etwa 20 Minuten war das Spiel wieder ausgeglichen. FFC-Torwart Michael Walz klärte in der 19. Minute gegen den über links frei aufs FFC-Tor zulaufenden Fabian Sutter. In der restlichen Spielzeit entwickelte sich eine gutklassige und ausgeglichene Verbandsligabegegnung, in der die Gastgeber im Gegensatz zum FFC einige Male für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen konnten. Timo Reither verfehlte für Hausen in der 53. Minute das FFC-Tor knapp. In der 66. Minute klärte Michael Walz gegen denselben Spieler, der durchgebrochen war. Als der FFC die Abwehr völlig auflösen musste, kamen die Gastgeber durch den eingewechselten Matthias Dold in der 87. und der 92. Minute noch zu zwei Kontertoren. FFC-Trainer Ralf Eckert: „Hausen war heute besser und hat auch verdient gewonnen.“ Hausen-Trainer Michele Borrozzino: „Wir haben uns aus dem Offensivpressing des FFC immer ganz gut rauslösen können. Der Sieg war aufgrund der Torchancen verdient, wenn auch ein, zwei Tore zu hoch.“ VfR Hausen – FFC 3:0 (1:0) FFC: Walz, Waldvogel, Dichtel (57. Bayram), Uetz (72. Völkel), E. Reinhardt, Respondek, Ruf, G. Reinhardt, Mall (46. Sipos), Senftleber, Alihoxha; Tore: 1:0 Tumminaro (2.), 2:0 Dold (87.), 3:0 Dold (92.); Zuschauer: 500 Autor: Andreas Wirth

Aufstieg: FFC-Keeper Marco Preuß wechselt in die Regionalliga zum SC Freiburg II. Der talentierte Torhüter, der im Sommer von den AJunioren in den Verbandsligakader der Rotjacken aufrückte, unterschrieb kurz vor Ende der Wechselfrist bei dem Regionalligisten. Horst Schepputat, der 2. Vorsitzende des FFC, bedauert natürlich den Abgang des Juwels. Allerdings wolle man Marco diese Chance nicht verbauen, in der Regionalliga Fuß zu fassen. Im Team des SC Freiburg wird er auch auf Alexander Jäger treffen, der ebenfalls aus der Jugend des FFC kommt. Wir wünschen Marco Preuß für seine weitere sportliche Zukunft alles Gute! Kurz vor Wechselfrist konnte der FFC einen Neuzugang melden: Der erst 17jährige Damir Imamovic, im Vorjahr Spieler bei den A-Junioren des FFC, bleibt nun doch beim FFC und zählt nun zum Kader von Ralf Eckert. Damir kann im Mittelfeld eingesetzt werden und absolvierte bereits im Heimspiel gegen Spitzenreiter FV Schutterwald sein erstes Spiel für die RotFFC-Trainer Ralf Eckert: „Wenn man unentschieden gegen einen jacken. sehr vernünftigen Gegner spielt, ist man zufrieden. Nach der Spiel„Doppelpass-Sportgala“ für den Amateurfußball am Dienstag, weise beider Mannschaften ist das korrekt.“ den 02.10.2012 in der „Stadthalle“ in Endingen FVS-Trainer Martin Heimburger: „Das Spiel wurde sehr intensiv Am Dienstag, 02.10.2012, wird die „Doppelpass-Sportgala 20012“ geführt, war aber auch fair. Der FFC hat uns über 90 Minuten gefor- für den Amateurfußball stattfinden; hierbei soll auch der Freiburger dert, wie auch wir den Gegner gefordert haben. Das Unentschieden FC als Aufsteigerteam der Saison/Bezirkspokal-sieger der Saison 2011/12 geehrt werden. Alle FFC-Fans und Fußballfreunde sind zu geht in Ordnung.“ dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. FFC - FV Schutterwald 1:1 (1:0) FFC: Walz, Waldvogel. Senftleber, Uetz (85. Imamovic), Alihoxha, Re- Autor: Matthias Renner spondek, E. Reinhardt, Dichtel, Sipos (73. Mall), Ruf, G. Reinhardt; Tore: 1:0 G. Reinhardt (39.), 1:1 (51./FE) Bologna; Zuschauer: 140. Autor: Matthias Renner Erste Saisonniederlage für den FFC


8

FFC Förderteam

FC Buchholz – Freiburger FC II 2:3 (0:2) Im dritten Spiel gelang der Zweiten Mannschaft des FFC mit einem 2:3-Sieg beim FC Buchholz der erste Punktgewinn in dieser Saison. Vor der Pause war der FFC überlegen. Koichiro Maekawa hatte auf Zuspiel von Adrian-Ovidiu Colceriu nach sechs Minuten die erste Chance für den FFC, scheiterte aber am Buchholzer Torwart Matthias Raufer. Weitere sechs Minuten später war es dann aber soweit. Can Iyidogan nahm von der Strafraumgrenze Maß und traf ins lange Eck des Buchholzer Tores. In der 17. Minute ließ Markus Lauber mit einem direkt verwandelten Freistoß von weit links das 0:2 folgen. Zwei Minuten vor der Halbzeit konnte Matthias Raufer einen Distanzschuss von Markus Lauber auf Vorlage von Levani Margvelashvili abwehren. Nach dem Wechsel war das Spiel ausgeglichen. Auch Buchholz hatte jetzt Chancen. Tobias Hechinger konnte in der 73. Minute für die Gastgeber verkürzen. Drei Minuten später stellte Adrian-Ovidiu Colceriu den alten Abstand wieder her. Er schnappte einem Gegenspieler den Ball weg, zog in Richtung Tor und vollendete. Jetzt war der FFC wieder am Drücker. Can Iyidogan verfehlte eine Minute vor Schluss knapp das Buchholzer Tor, als er eine Flanke des eingewechselten Davit Gelantia direkt aus der Luft nahm. In der Nachspielzeit konnten die Gastgeber durch Simon Owczaryszek nochmals verkürzen. FFC: Bühler, J. Schepputat, Völkel, L. Schepputat, Szeles, Juretschke, Lauber, Colceriu, Margvelashvili (78. Gelantia), Iyidogan, Maekawa; Tore: 0:1 Iyidogan (12.), 0:2 Lauber (17.), 1:2 T. Hechinger (73.), 1:3 Colceriu (76.), 2:3 Owczaryszek (93.); Gelb-Rot: J. Schepputat (90./FFC); Zuschauer: 60 SC Gutach-Bleibach – Freiburger FC II 2:8 (1:1) Mit einem 2:8-Sieg beim SC Gutach-Bleibach holte die Zweite Mannschaft des FFC den zweiten Dreier im vierten Auswärtsspiel hintereinander. Dabei hatte es vor der Pause noch gar nicht nach einem FFC-Sieg ausgesehen. In einer wenig berauschenden Partie hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und gingen in der 12. Minute in Führung. Der Ausgleich gelang dem FFC in der dritten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch einen von Erdem Bayram direkt verwandelten Freistoß an der Strafraumgrenze. Nach der Pause spielte der FFC wie verwandelt. Jetzt wurde Druck nach vorne gemacht. Vor allem die Einwechslung von Levani Margvelashvili zur Habzeit sollte sich auszahlen. Dem Georgier gelang von der 52. bis zur 60. Minute ein lupenreiner Hattrick. Zunächst traf er von der Strafraumgrenze. Drei Minuten später schloss er einen Alleingang nach einem Steilpass von Dustin Imm erfolgreich ab. In der 60. Minute verwertete er ein Zuspiel von Adrian-Ovidiu Colceriu. Jetzt spielte nur noch der FFC. In der 67. Minute konnte Markus Lauber durch einen Elfmeter nach einem Foul an Dustin Imm auf 1:5 erhöhen. Vier Minuten später erzielte Erdem Bayram auf Zuspiel von Casaba Szeles das 1:6. Das Spiel war längst gelaufen. In der Schlussphase fielen noch drei Tore. Zunächst verkürzten die Gastgeber in der 82. Minute auf 2:6, bevor Levani Margvelashvili durch zwei weitere Tore den Endstand

herstellte. In der 87. Minute traf er nach schöner Einzelleistung und in der 91. Minute auf Vorlage von Adrian-Ovidiu Colceriu. FFC: Bühler, L. Schepputat, Gjuliqi (70. J. Schepputat), Szeles, Schmidt, Juretschke (22. Imm), Fünfgeld, Colceriu, Maekawa (46. Margvelashvili), Bayram, Lauber; Tore: 1:0 (12.), 1:1 Bayram (45+3.), 1:2 Margvelashvili (52.), 1:3 Margvelashvili (55.), 1:4 Margvelashvili (60.), 1:5 Lauber (67./FE), 1:6 Bayram (71.), 2:6 (82.), 2:7 Margvelashvili (87.), 2:8 Margvelashvili (91.); Gelb-Rot: Gutach-Bleibach (83.); Zuschauer: 80 Das nächste Heimspiel des Förderteams Sonntag, 16.09.2012 15:00 Uhr FFC - SC Reute Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams Sonntag, 23.09.2012 16:00 Uhr SV Kappel - FFC

Unser Vereinsheim bekommt einen neuen Anstrich! Diese Maßnahme erfordert viele Mitarbeiter! Insbesondere sind Eltern und das Umfeld unserer großen Jugendabteilung angesprochen, mitzuhelfen. Dies alles natürlich unter fachlicher Anleitung. Folgende Arbeiten fallen an: Gerüst erstellen, Putz klopfen, Sandstrahlen, Vorstreichen, Anstreichen, Getränke beischaffen und Gerüst abbauen. Bereitschaft melden an email: vorstand@ffc.de oder Handy: 0171-6980303. Der FFC freut sich über jede helfende Hand!

Kreisliga A Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 9.9.2012 Gesamtbilanz Heimbilanz Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

  (3) (1) (2) (4) (5) (6) (7) (8) (9) (10) (12) (11) (14)

Verein PTSV Jahn Freiburg SC Reute SV Kappel FC Kollnau VfR Umkirch Spvgg. Buchenbach Freiburger FC II Spfr. Winden FC Simonswald SC Gutach-Bleibach Türkgücü Freiburg FC Buchholz SC March

14. (13) SV Hochdorf

Sp 4 4 4 4 5 5 4 5 4 4 4 4 5

g 4 3 3 3 2 2 2 1 1 1 1 1 1

u 0 1 1 0 1 1 0 3 1 1 0 0 0

4

0

1

v 0 0 0 1 2 2 2 1 2 2 3 3 4 3

T 11 16 15 12 10 11 15 10 10 8 9 8 5

T 2 1 8 11 8 15 10 11 8 15 13 12 16

Dif. 9 15 7 1 2 -4 5 -1 2 -7 -4 -4 -11

5 : 15

-10

: : : : : : : : : : : : :

+P Sp 12 1 10 2 10 2 9 1 7 3 7 3 6 0 6 3 4 3 4 3 3 1 3 3 3 3 1

2

g 1 2 2 1 1 1 0 1 1 1 1 0 0

u 0 0 0 0 0 1 0 2 1 0 0 0 0

0

1

v 0 0 0 0 2 1 0 0 1 2 0 3 3 1

T 4 7 11 3 6 5 0 9 10 5 2 5 2

: : : : : : : : : : : : :

Auswärtsbilanz T 0 1 5 2 5 5 0 8 4 12 1 11 13

3 : 6

+P Sp 3 3 6 2 6 2 3 3 3 2 4 2 0 4 5 2 4 1 3 1 3 3 0 1 0 2 1

2

g 3 1 1 2 1 1 2 0 0 0 0 1 1

u 0 1 1 0 1 0 0 1 0 1 0 0 0

0

0

v

T T 0 7 : 2 0 9 : 0 0 4 : 3 1 9 : 9 0 4 : 3 1 6 : 10 2 15 : 10 1 1 : 3 1 0 : 4 0 3 : 3 3 7 : 12 0 3 : 1 1 3 : 3 2

2 : 9

+P 9 4 4 6 4 3 6 1 0 1 0 3 3 0


9

Blickpunkt Verbandsliga Aufsteiger Lahrer FV tritt weiter auf der Stelle... Beim LFV war man nach der Spielpause sehr zuversichtlich vor dem Aufsteigerduell gegen Rhodia Freiburg. LFV-Trainer Karl-Heinz Burg wollte unbedingt den ersten Dreier: „Die Pause kam uns nicht ungelegen. Wir haben nun 14 Tage ganz hervorragend trainiert und blicken den kommenden Aufgaben jetzt sehr optimistisch entgegen. Statt einem Punkt wollen wir jetzt auch mal drei holen!“ In einem durchschnittlichen Verbandsligaspiel unterlag der LFV am Ende knapp mit 1:2 Toren. „Wir hätten auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt“, meinte anschließend LFV-Coach Karl-Heinz Burg. Die RennerElf feierte damit den zweiten Saisonsieg und steht mit nun neun Punkten in der Spitzengruppe der Liga. Weniger rosig sieht dagegen beim letztjährigen Meister der Landesliga I aus: Der LFV rangiert mit erst einem mageren Pünktchen auf dem letzten Tabellenplatz. Rhodia empfängt nun zum Spitzenspiel Titelanwärter SV Linx und der Lahrer FV muss zum Kellerduell beim SV Waldkirch antreten.... Erster Heimsieg für den FC Denzlingen... Der FC Denzlingen feierte beim 4:0 über den SV Weil den ersten Heimsieg der Saison. Die Heidenreich-Truppe war dem Gast in allen Belangen überlegen. Laut Augenzeigen schmeichelte das Ergebnis den Gästen sogar, denn Denzlingen ließ gegen eine desolate Weiler-Elf weitere gute Möglichkeiten liegen. Übrigens erzielten alle vier Treffer ehemalige FFC-Spieler: Alexander Christ steuerte zwei Tore bei, und die beiden restlichen Treffer markierten Daniel Blanco Carvalho und Rahmi Bulut. Gästetrainer Mathias Chrobok hatte bereits vor dem Spiel vor zu hohen Erwartungen gewarnt, musste er doch auf etliche Akteure verzichten: „Ich wäre schön zufrieden, wenn wir mit einem Unentschieden heimkehren. Wir können nicht so dominant auftreten, wie in den vergangenen Spielen.“ Nach dem schwachen Saisonstart konnte der FC Denzlingen sich nun mit sieben Punkten ins Verfolgerfeld vorarbeiten und geht zuversichtlich in die nächsten Spiele. Der SV Weil steckt mit seinen erst drei Punkten in der Abstiegszone fest und hat nun das schwere Heimspiel gegen Titelanwärter und Vizemeister SV Oberachern vor der Brust... Erster Sieg der Spvgg. F.A.L. in der Verbandsliga! Einen historischen Sieg feierte Aufsteiger Spvgg. F.A.L am Kaiserstuhl beim FC Bötzingen. Trotz der langen Busfahrt war die Mannschaft vom Bodensee auf den Punkt fit und holte den ersten Sieg in der Verbandsliga in der Vereinsgeschichte. Zur Halbzeit führte der Aufsteiger bereits mit 0:3 Toren, ehe Bötzingen im zweiten Durchgang noch auf 2:3 herankam. Zum 3:3 reichte es aber nicht mehr. Durch den Erfolg hat der Aufsteiger nun vier Punkte auf der Habenseite und kann nun mit viel Zuversicht in die nächsten Spiele gehen. Das neugewonnene Selbstvertrauen soll nun im Heimspiel der VfB Bühl zu spüren bekommen, denn nun will man natürlich auch vor eigenem Publikum einen Sieg feiern. Für den FCB war die Heimniederlage ein herber Rückschlag. Statt im oberen Tabellendrittel fiel die Mannschaft ins Mittelfeld der Liga zurück und muss nun beim FFC punkten, will man nicht in die gefährdete Zone abrutschen... SV Oberachern muss sich mit Remis gegen Waldkirch begnügen... Vizemeister SV Oberachern, als Titelanwärter in die Saison gestartet, musste sich im Heimspiel gegen den SV Waldkirch mit einem 1:1 zufrieden geben. Es war bereits das dritte 1:1 des SVO im vierten Spiel. Trotz Feldüberlegenheit, wie zuvor bei Rhodia Freiburg, reichte es für die Achertäler am Ende nicht zum Sieg. „Unsere junge Mannschaft muss es noch lernen, in solchen Spielen viel kaltschnäuziger zu agieren und sich für den betriebenen Aufwand dann auch mit Punkten zu belohnen“, lautete das Fazit von SVO-Trainer Thomas Leberer. Mit 6 Punkten rangiert der SVO derzeit im Mittelfeld der Liga. Der SV Waldkirch konnte sich durch das unverhoffte Remis mit drei Punkten auf einen Nichtabstiegsplatz verbessern, wartet aber weiter auf den ersten Saisonsieg. Der soll nun im Duell gegen Schlusslicht Lahrer FV folgen... Der SV Stadelhofen rückt in der Tabelle nach vorne... „Es ist klar, dass wir eine gute Leistung abrufen müssen, damit wir punkten können. Wir wollen jetzt nachlegen, damit wir die Teams im vorderen Tabellendrittel nicht aus den Augen verlieren“, lautete die Marschroute von Franz Benz, Trainer des SV Stadelhofen, vor der Partie beim VfB Bühl. Allerdings wollte der VfB sich unbedingt von der besten Seite zeigen, um anschließend beim Bühler Zwetschgenfest feiern zu können. Der VfB ging jedoch früh in Führung, und es sah zunächst nicht nach einem Erfolg der Gäste aus. Kurz

vor der Pause fiel dann der Ausgleich für Stadelhofen. Nach dem Wechsel legte Stadelhofen nach und kam zu einem 2:4-Auswärtssieg, dem zweiten Sieg in Serie. Mit nun acht Punkten rückte der SVS ins Verfolgerfeld vor und will nun mit einem Heimsieg gegen den FC Denzlingen sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Für den VfB Bühl sieht es mit erst zwei Punkten nicht so rosig aus. Nun muss der VfB den weiten Weg an den Bodensee zu der Spvgg. F.A.L. antreten, ehe man am 22. September auf den nächsten Aufsteiger trifft. Dann geht es im Heimspiel gegen den FFC... Schutterwald bleibt die Überraschung der Liga! Der FV Schutterwald mischt weiter die Liga auf. Der SVS gewann gegen den Titelanwärter aus Endingen mit 3:1 Toren und bleibt Tabellenführer VfR Hausen mit ebenfalls 13 Punkten auf den Fersen! Damit kommt es nun am sechsten Spieltag in Hausen zum Spitzenspiel VfR Hausen gegen den FV Schutterwald. Mit einem Sieg könnte sich der FV Schutterwald die Tabellenführung zurückerobern. Der SV Endingen kassierte bereits die zweite Saisonniederlage und steht mit seinen erst 5 Punkten im unteren Mittelfeld. Zur Spitze beträgt der Rückstand bereits 8 Punkte, während der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz gerade mal 2 Punkte beträgt. Nun ist Endingen spielfrei und könnte dann auf einen Abstiegsplatz abrutschen... Radolfzell marschiert... Fünf Spiele, fünf Siege, 13:1-Tore: Der FC Radolfzell, im Sommer noch in der Aufstiegsrunde am FFC gescheitert, ist nach einem tollen Saisonstart souveräner Spitzenreiter der Landesliga Staffel III. „Auch wenn wir nicht aufgestiegen sind, haben wir die Euphorie vom letztjährigen unerwarteten zweiten Platz mit in die neue Saison genommen. Außerdem haben wir in der Vorbereitung gute Arbeitet geleistet, und die Integration neuer Spieler ist uns sehr gut gelungen“, blickt FCR-Trainer Stolpa zuversichtlich in die Zukunft. Gut möglich, dass wir den FC Radolfzell im kommenden Jahr in der Verbandsliga wiedersehen. Auch der SC Offenburg, ebenfalls Teilnehmer der Aufstiegsrunde, hat gute Karten im Aufstiegsrennen. Der SCO steht nach dem 1:1 bei dem ehemaligen Oberligisten FC Rastatt 04 mit 13 Punkten und 19:4 Toren ebenfalls an der Tabellenspitze. Ganz anders sieht es dagegen beim letztjährigen Landesligaabsteiger SV Kirchzarten aus. Auch in der Bezirksliga Freiburg gibt es für den Traditionsverein aus dem Dreisamtal keine Erfolgserlebnisse, und man findet den SVK mit 4:15 Toren und null Punkten nach fünf Spieltagen wieder am Tabellenende. Damit droht bereits jetzt der Alptraum von drei Abstiegen in Serie... Autor: Matthias Renner

Mitglied im FFC oder vielleicht auch

Werbepartner?

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr


10

Blickpunkt Verbandsliga Torjäger Verbandsliga Verein

Spieler

Tore

Alexander Christ

FC Denzlingen

8

Rino Saggiomo

Rhodia Freiburg

8

Jean Gabriel Dussot

FV Schutterwald

4

Giuliano Reinhardt

Freiburger FC

3

Janosch Bologna

FV Schutterwald

3

Fabian Mauch

Spvgg. F.A.L.

3

Benjamin Schaeffler

SV Stadelhofen

3

Patrick Buderer

FC Bötzingen

2

Sven Althauser

FC Bötzingen

2

Erik Uetz

Freiburger FC

2

Irhad Zulum

FV Schutterwald

2

Meller Aziz

FV Schutterwald

2

Daniel Barthruff

Lahrer FV

2

Markus Neu

Lahrer FV

2

Tom Zettl

Rhodia Freiburg

2

Frank Lengner

Rhodia Freiburg

2

Maik Schutzbach

SV Endingen

2

Felix Weingart

SV Oberachern

2

David Halsinger

SV Oberachern

2

Martin Weschle

SV Stadelhofen

2

Elias Fritz

SV Waldkirch

2

Benedikt Dufner

SV Waldkirch

2

Joni Said

SV Weil

2

Ridje Sprich

SV Weil

2

Michael Klein

VfB Bühl

2

Daniel Schmidt

VfB Bühl

2

Fabian Sutter

VfR Hausen

2

Christian Casar

VfR Hausen

2

Nino Tumminaro

VfR Hausen

2

Matthias Dold

VfR Hausen

2

Mitglied im FFC oder vielleicht auch

Werbepartner? Es gibt einige Möglichkeiten

www.sparkasse-freiburg.de


11

Unsere Werbepartner

seit

20 eich

lgr erfo

ren

Jah

urg

reib in F

Unfallversicherung Classic Wir helfen, wenn Sie rmieren: Jetzt info t! es Angebo u Unser ne Hilfe brauchen Viele neue Leistungen Sie sind z. B. auch versichert bei Infektionen durch einen Zeckenbiss (Borreliose oder FSME). Niedrige Beiträge Schon ab umgerechnet 7,70 €* monatlich. * Unser Vorsorge-Tipp für Frauen, 18 bis 64 Jahre, Gefahrengruppe A: Vollinvalidität 250.000 €, 50.000 € Versicherungssumme Invalidität mit Progression 500 %, 500 € Unfallrente monatlich und 15.000 € TodesfallLeistung (Jahresbeitrag 92,30 €)

Bestell-Nr. MA456 90 x 130 mm

KUNDENDIENSTBÜRO Andreas Lex Versicherungsfachmann IHK Telefon 0761 554229 Telefax 0761 554221 andreas.lex@HUKvm.de Habsburgerstraße 78 79104 Freiburg Öffnungszeiten: Mo.–Do. 9.00–12.00 Uhr Di., Mi. 13.30–17.00 Uhr Fr. 9.00–14.00 Uhr

Frischer Wind für Ihre IT. Mit badenIT sind Sie immer auf dem richtigen Kurs.

www.badenIT.de


12

Mitarbeiter im Verein Um den Tabellenplatz mache ich mir weniger Gedanken. Das primäre Ziel ist es, die Spieler weiterzuentwickeln. Darauf liegt der Fokus. Klar ist aber natürlich, dass wir nicht in eine Situation wie vergangene Runde kommen wollen. Als Favoriten sehe ich den SC Reute sowie den PTSV Jahn Freiburg Durch die Umbauarbeiten im Stadion herrschen derzeit ja sehr beengte Verhältnisse im Trainingsbetrieb. Da muss ja sicher oft improvisiert werden. Da fiebern wohl alle der Fertigstellung des Kunstrasens entgegen. Dies dürfte die Trainingsbedingungen beim FFC doch erheblich verbessern. Wie gehen Sie mit der derzeitigen Situation um? Es ist, was den Trainingsbetrieb in den nächsten Wochen anbelangt, eine große Herausforderung, da sich die Fertigstellung bis Ende Oktober/Anfang November verzögert und auf dem Rasenplatz kein Flutlicht ist. Somit müssen wir schauen, dass wir die nächsten Wochen bei anderen Vereinen bzw. auf anderen Plätzen trainieren können. Aber auch hier werden wir eine gute Lösung finden. Wenn der Kunstrasenplatz dann fertig ist, haben wir hier tolle Bedingungen, worauf sich jeder freut. Wir wünschen viel Erfolg in der laufenden Runde.

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen Ralph Schlegel: (Laufbahn als Spieler bzw. Trainer): Als Spieler war ich im Aktivenbereich bei den SC-Amateuren sowie beim FC Denzlingen und als Trainer beim PTSV Jahn, beim VfR Pfaffenweiler, beim TUS Königschaffhausen und bei der Spvgg Buchenbach tätig. Herr Schlegel, Sie sind ein alter Fuchs in der Kreisliga A. Was waren die Gründe für den Wechsel zum FFC? Das Konzept, welches mir von Ralf Eckert, Axel Riesterer und Horst Schepputat vorgestellt wurde, hat mich überzeugt. Des Weiteren ist es so, dass der Verein seit einigen Jahren auf einem sehr guten Weg ist und viele Dinge in der Zwischenzeit auf den Weg gebracht wurden und weiterhin auch werden (Kauf des Clubheims, Kunstrasenplatz, etc.). Es gibt ja keine feste Trennung zwischen Förderteam und erster Mannschaft. Beide Mannschaften trainieren ja zusammen. War das für Sie eine Umstellung im Trainingsbetrieb? Wie läuft die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der Ersten Mannschaft ab? Die Zusammenarbeit und die Abstimmung im Trainerteam sind sehr gut. Wir sprechen vor jeder Trainingseinheit ab, wer bei der jeweiligen Trainingseinheiten wo mittrainiert. Dies ist, denke ich, gerade für die Spieler, welche ‚auf dem Sprung‘ zur Ersten Mannschaft sind bzw. das Potential haben, kurz oder mittelfristig dieses Niveau zu erreichen, unglaublich wichtig. Deshalb war es auch der richtige Schritt, keine feste Trennung zu haben, was die Kadereinteilung Erste Mannschaft und Förderteam betrifft. Nach den Trainingseinheiten und Spielen besprechen wir uns im Trainerteam immer über den aktuellen Leistungsstand der einzelnen Spieler. Eine Umstellung im Trainingsbetrieb ist es für mich nicht, da ich mich bei meinen vorherigen Stationen auch immer mit dem Trainerteam abgesprochen habe. Nachdem doch einige Akteure das Förderteam verlassen haben, musste wieder eine neue Mannschaft aufgebaut werden. Wo sehen Sie am Ende den FFC in der Tabelle, bzw. wer wird in der Kreisliga A das Rennen machen?

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Mitglied im FFC oder vielleicht auch

Werbepartner? Es gibt einige Möglichkeiten

www.sparkasse-freiburg.de


13

Projekt Kunstrasen

Projekt Kunstrasen! Das Projekt Kunstrasen hat beim Freiburger FC erste Priorität.

Projekt Kunstrasen Hiermit spende ich

Aus diesem Grund bieten wir allen Freunden, Gönnern, Mitgliedern und Jugendförderern an, sich ein Stück Rasen zu kaufen.

 für das Projekt Kunstrasen.

Barzahlung bitte abbuchen von Kontonummer: Bankleitzahl: Vorname/Name:

1. 2. 3.

Adresse: Im Internet unter www.ffc-kunstrasen.de

Unterschrift:

Durch Einzahlung auf das Treuhandkonto: Sparkasse Freiburg Konto 2078762, BLZ 680 501 01 oder einfach auf der Rückseite Name und Adresse, sowie Spendenbetrag eintragen und bei der Geschäftsstelle oder der Vorstandschaft des FFC abgeben. Bitte das Stichwort „Kunstrasen“ als Verwendungszweck angeben. Eine Spendenquittung erhalten Sie dann über unsere Geschäftsstelle.

Freiburger Fußball Club 1897 e.V. • Robert-Ruh-Weg 1 • 79114 Freiburg

Kunstrasenflyer_07-10.indd 2 30.07.2010 neben 14:08:39 Uhr Das Projekt: Kunstrasen hat oberste Priorität beim Freiburger FC.UhrDer klassische Sandplatz, den wir im Dietenbach-Stadion 30.07.2010 14:08:35 einem Rasenplatz haben, ist in einem katastrophalen Zustand. Das ist auch mehr als natürlich, da von den Bambini-Mannschaften bis zu den Amateuren insgesamt über 13 komplette Mannschaften mit 2-3 Trainingseinheiten per Woche auf diesem Platz trainieren. Da unsere Jugendmannschaften auf sehr hohem Niveau durchweg in den hohen Ligen zu finden sind, sind diese Plätze tatsächlich nicht mehr zumutbar.

Kunstrasenflyer_07-10.indd 1

Jetzt startet der FFC neu durch und hat speziell für das Projekt Kunstrasen unter der Web-Adresse: www.ffc-kunstrasen.de eine Möglichkeit geschaffen, wie wir gemeinsam bereits ab 20,- Euro Einsatz unserem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Sie werden überrascht sein! Wir bitten nun Mitglieder, Nichtmitglieder, Firmen und alle weiteren Freunde und Gönner des FFC, unseren Verein aktiv durch einen kleinen Betrag in Sachen Projekt Kunstrasen zu unterstützen. Sie werden sehen, es macht richtig Spaß, sich ein kleines Stück Rasen zu ersteigern. Die gesponserten Beträge werden auf einem Treuhandkonto verwaltet, bis das Projekt realisiert werden kann. Die Sponsoren - egal in welcher Höhe der zur Verfügung gestellte Betrag ist - werden immer auf der Page: www.ffckunstrasen.de mit ihrem Namen zu finden sein. Ebenfalls werden wir eine große Sponsorentafel nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes aufstellen, die das gekaufte Rasenstück und den Sponsor mit Namen aufzeigt. Jeder Sponsor erhält nach Fertigstellung eine Urkunde überreicht, die ihn als aktiven Sponsorpartner des FFC bestätigt und das gesponserte Rasenstück aufzeigt. Tragen Sie mit Ihrem Beitrag dazu bei, erzählen Sie Freunden und Bekannten von dieser Möglichkeit, den Freiburger FC weiter auf seinem sportlich erfolgreichen Weg besonders in der Jugendarbeit unterstützen zu können. Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball Club FUSSBALLER AUFGEPASST Für jugendliche Spieler im Anfängerbereich besteht das ganze Jahr über die Gelegenheit, sich nach einem Probetraining dem Freiburger FC anzuschließen, wobei demnächst ein neuer Kunstrasenplatz zur Verfügung steht. Trainingszeiten und dem Alter entsprechende Trainer mit Kontaktmöglichkeit findet ihr auch auf unserer Homepage. Für Vereinswechsler ist jetzt die Zeit, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir spielen erfolgreich in den in Südbaden höchstmöglichen Staffeln. Auch Zweite Mannschaften spielen teilweise im Leistungsbereich. Angesprochen werden hier Jugendspieler der Jahrgänge 1994, 1995 A- Junioren; 1996, 1997 B- Junioren; 1998, 1999 C- Junioren; 2000, 2001 D-Junioren; 2002 und 2003 E- Junioren und 2004 und 2005 F-Junioren. Ein evtl. notwendiges Probetraining ist zweckmäßig und für die Spieler völlig unverbindlich. Vorab am besten unseren Jugendleiter informieren. Bitte nehmt doch Kontakt unter: jugend.ffc@web.de oder k.Diefenbach@gmx.net oder edgarpreuss@online.de auf.


IDEEN BEWEGEN.

BLEIBEN AUCH SIE IN BEWEGUNG

ARTROSTAR® CLASSIC Spezialernährung für Ihr Gelenk

Jetzt preisgünstig bestellen: ww www.o w.orrm ed me d--dj djoo-s -shho opp.d .dee

Gleich 3-fach von ARTROSTAR®-CLASSIC profitieren: ■ Glucosamin aktiviert die Knorpelzellen und fördert die Knorpelstruktur ■ Chondroitin als Wassermagnet in Gelenk und Knorpel

© ORMED.DJO 11/09

■ für Leistungssportler bestens geeignet (www.koelnerliste.com)

Service-Hotline: 0180 1 676 333

www.ormed-djo.de


Unsere Werbepartner

Sinnesfreuden

Kaiser-Joseph-Strasse 236 Freiburg im Breisgau Tel.: 0761 - 51 58 - 200 www.schafferer.de

reichhaltige Auswahl an Pflanzen und Schnittblumen

Inh. E. Lenker 07 61/ 8 16 50

Ă–ffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

15


RegioPack Druck & Versand Rechnungen Werbebriefe Kataloge Zeitungen Adressmanagement • EDV-Arbeiten Digitaldruck • Direktadressierung Falzen • Kuvertieren • Frankieren Klebefalzen Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Auf gehts Freiburger FC

Kämpfen & Siegen!

Deutsche BKK Freiburg – 0171-8 60 22 97 – Ihr Berater Torsten Bihler

Tel. 0 76 63 / 94 62-0 info@regiopack.de www.regiopack.de


17

www.qu-int.com

Nachts den großen Wagen nehmen Rund um die Uhr mobil in Freiburg und sogar im Umland. So wie Sie mit der VAG von früh bis spät in kurzer Folge überall hinkommen, kommen Sie auch von spät bis früh gut weg. Die Nachtbusse der VAG sind von Freitagnacht bis Sonntagmorgen unter dem Namen Safer Traffic unterwegs –1.11 Uhr, 2.22 Uhr, 3.33 Uhr und 4.44 Uhr, jeweils ab Bertoldsbrunnen. Nach diesen Anschlüssen ist der nächste schon wieder der erste.

www. www w.safer-tra r ffic.de ra

Unsere Werbepartner

Weingut Landmann Umkircher Str. 29 79112 Freiburg ‒ Waltershofen Tel.: 07665/67 56 Qualitäts

Gutsweine auf über

145 Millionen Jahre altem Jurakalkgestein.

Fax: 07665/5 19 45 info@weingut-landmann.de

Mitglied im FFC oder vielleicht

Unsere Lettershop-Versanddienstleistungen: · Kreative Mailings · Beraten · Drucken · Falzen · Kuvertieren maschinell und manuell · Frankieren und versenden über DPAG sowie alternative Dienstleister · Binden · Onlineshop: Papier, Briefhüllen, BINDOMATIC®-Mappen AW POSTCOM Versandservice GmbH, Waltershofener Str. 17, 79111 Freiburg Telefon: 07 61 / 1 51 46 65-0 · Fax: 07 61 / 1 51 46 65 55 E-Mail: mail@aw-versandservice.de · Internet: www.aw-versandservice.de

Besuchen Sie doch nach dem Spiel unser Clubheim mit mediterraner Küche und lassen Sie den Spieltag gemütlich ausklingen.

Werbepartner? Es gibt einige Möglichkeiten für Sie zum „Mitspielen“ Ballspender gesucht! Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende unterstützen? Wir würden uns freuen, wenn Fans und Sponsoren von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ballspender werden vor Beginn des Spiels namentlich über unsere Stadionsprecher genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf der Geschäftsstelle des FFC oder einfach per Mail an geschaeftsstelle@ffc.de. Der FFC bedankt sich recht herzlich bei den bisherigen Ballspendern.

Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

Immer ein Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro • Rieselfeldallee 41 • 79111 Freiburg Tel.: 0761 3894960 • E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

11.08.2009 21:13:12 Uhr


18 Gino Hadi Renate Georg Hans Alen Elmar Yessner Dominik Philipp Dardan Sabri Marino Barry Hussein Manfred Laura Friedrich Thomas Hansjörg Baris Anas Daniela Uwe Sukri Julien Toni Karl Arlind Erich Tim Ursula Karl Hubert Sven Michael Helmut Mohammed Mohamed

Kobi Maatouk Stöcklin Nopper Böddicker Denaj Schmidt Kemwa Wegner Nickerl Gjuliqi Jaziri Senftleber Azihuwa Jaber Hug Brüstlin Wohleb Schweizer Köpke Özmen Hassia Zeidler Brandenburg Avdula Fünfgeld Mrkonjic Röder Sermaxhaj Schaffhauser Vetter Paksoy Höge Koch Hug Brugger Steinmann Messelmani Madani

1.9 1.9 2.9 5.9 5.9 7.9 8.9 8.9 8.9 8.9 9.9 9.9 9.9 9.9 9.9 12.9 12.9 13.9 13.9 14.9 14.9 14.9 16.9 16.9 16.9 17.9 17.9 18.9 20.9 21.9 22.9 23.9 24.9 25.9 25.9 26.9 27.9 28.9 30.9

Mitglied im FFC

Freiburger Fußballclub e. V Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.ffc.de Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2101206 BLZ 680 501 01 Spendenkonto: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Konto-Nr. 2078762 BLZ 680 501 01

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de Satz, Vorstufe: Cesar Werbung: Jörg Gehring Druck: Regio Pack Bötzingen V.i.S.d.P.: Die Redaktion. Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen. Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von der ganzen FFC Familie! Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im August ihren Geburtstag: Yessner Kemwa, 20 Jahre Renate Stöcklin, 50 Jahre Für die weiteren Lebensjahre wünschen wir beste Gesundheit und alles Gute! Wir danken für die Treue zum FFC. Vorstand und Präsidium des Freiburger Fußball-Club e.V.

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd

IMPRESSUM

Geburtstage...

Geburtstage September

21.11.2005 19:43 Uhr

Seite 1

   

Hochbau  Renovierung Tiefbau  Modernisierung Erhaltung  FT-Montage Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63 / 941-0 · Telefax 0 76 63 / 941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


www.freiburger-pilsner.de

Alles eine Frage der Aufstellung

. Du auch?


regiostrom > atomstromfrei > regional > klimafreundlich

Mit regiostrom punkten Sie immer Mehr Informationen auf regiostrom.de oder unter der kostenlosen Service-Hotline: 0800 2 83 84 85.

regiostrom.de


FFC-Journal, Heft 5