Issuu on Google+

THE PRINT PORTFOLIO Name: Frederic Christian Current Location: Berlin University: Cologne Design Akademy TOPICS Graphic Design Web Design Illustration Digital Art


CONTENTS 1.0 Foreword .....................................................................

03

2.0 2.1 2.2 2.3 2.4 2.5 2.6 2.7 2.8 2.9

Personal Corporate Idendity .................................................. Logo ......................................................................... Colors ....................................................................... Fonts ........................................................................ Business Cards ............................................................... Stationary ................................................................... Website ...................................................................... Mobile ....................................................................... Facebook Fanpage ............................................................. Wallpaper ....................................................................

07 08 09 10 11 12 13 20 21 22

3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 3.6 3.7 3.8

Webdesign .................................................................... Ballet & Gymnastik Anne Bach Jacobs .......................................... Project Be A Real Gentleman .................................................. Project Creactive360 ......................................................... Turn On Energy Drink ......................................................... Project Dominik Kowalski ..................................................... Project Personal Online Portfolio ............................................ Online Portfolio 2011 ........................................................

23 24 26 28 30 32 34 37

4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 4.6 4.7 4.8 4.9

Digital Art .................................................................. War Bride .................................................................... The Other Side ............................................................... Every Moment ................................................................. Save Your Planet ............................................................. Laugh Love Live .............................................................. Skyboard ..................................................................... A Long Road .................................................................. Vision ....................................................................... Last Night ...................................................................

39 40 41 42 43 44 45 46 47 48


FOREWORD Geboren irgendwann im März 1988 im Norden von Bayern da um die Zeit als die DDR noch existierte und ne Menge Medaillen bei der Olympia absahnte. Helmut Kohl war noch Bundeskanzler und die Ketchupflasche stand das erste mal auf dem Kopf und kam nicht aus dem Glas sondern aus der Tube. Pff, da ist aber auch einer sehr spät drauf gekommen. Naja, nach 2 Jahren landete er dann irgendwann in Rheinland-Pfalz in so nem Dorf namens Hahnstätten. Da hat er dann 17 Jahre seiner Kindheit verbracht. In seiner Frei-

ist er in diesem Falle nicht selbst gefahren, das kam dann erst ein paar Jahre später mit dem bestandenen Führerschein, aber das ist eine andere Geschichte. Nachdem er seinen Realschulabschluss hinter sich gebracht hatte, hielt er es für sinnvoll sein Fachabitur in Informatik zu machen, das hielt ihm ja praktischerweise die Möglichkeit offen mal zu studieren. Als ob es soweit wohl jemals kommen würde. Während seines Fachabiturs lernte er unter anderem unterschiedliche Programmiersprachen kennen und fing an sich dafür zu begeis-

· ist so etwa 24 Jahre alt · macht irgendwas mit Medien, Pixel schubsen und sowas · arbeitet als freier Webdesigner · hat so knapp 5 Jahre Agenturerfahrung · arbeitete in Frankfurt, Köln, Düsseldorf und Berlin · programmiert ganz gut HTML/CSS und Javascript · hatte auch schon Kontakt mit den ganz großen Kunden · macht das was er tut eigentlich ganz gerne

zeit hat er viel gezeichnet oder es zumindest versucht, fand es super wenn es Ferien gab, fand Interesse am Skateboarden, hat mal Fußball gespielt, Tischtennis spielt er aber besser und ja, er hat auch mal ne Runde Hausarrest von Mutti kassieren müssen weil er seinen Rechner heimlich zu einer Lan-Party geschleppt hat oder sich früh morgens betrunken mit dem Taxi nach Hause fahren lassen musste. Naja, immerhin

#03

tern. Neben der Möglichkeit per Knopfdruck das CD-Laufwerk des Nachbarn zwei Reihen vor ihm zu öffnen fand er doch das meiste Interesse an der Programmierung und Gestaltung von HTML-Websites. Im zweiten Jahr des Fachabiturs absolvierte er dann zwei halbjährliche Praktiken, unter anderem bei der Deutschen Lufthansa im südwestlichen Stadtrand von Frankfurt am Main und dann später bei netiX System Consulting in Mainz.


In dieser Zeit galt es den nächsten Schritt zu überlegen und irgendwie schien ihm die Gestaltung und Programmierung zu gefallen und er entschied sich erstmal für eine Ausbildung als Mediengestalter im Bereich Digital und Print. Schnell stellte er fest das die Großstadt was Werbung und digitale Medien angeht die beste Basis wäre um dort zu starten. Nach einigen Vorstellungsgesprächen entschied er sich seine Ausbildung in Köln zu starten. Glücklicherweise hatte er zu diesem Zeitpunkt schon einen Führerschein und konnte zu dem kürzlich in dem wunderschönen Limburg an der Lahn eröffneten und nur knappe 12 km entfernten ICE-Bahnhof pendeln um von dort aus weiter richtung Köln zu fahren. Aber irgendwann dachte er sich das es ja so langsam mal an der Zeit wäre das Elternhaus zu verlassen und auf eigenen Füßen zu stehen. Nachdem er es satt hatte ein halbes Jahr lang hin und her zu pendeln zog er in das belebte Stadtviertel Köln-Ehrenfeld. In den ersten eineinhalb Jahren erhielt er tiefere praktische Einblicke in die Materie und setzte sich unter anderem mit den Themen der Corporate Identity auseinander. Er fertigte und unterstüzte unterschiedliche Produkte in diesem Bereich an und verfolgte den Ablauf bis zum fertigen Print. Als er den ersten Karneval mit einigen skurrilen Begegnungen der Besonderen Art hinter sich gebracht hatte und er sich dachte das es er nun wieder mehr digitales Zeug machen will wechselte er zu einer reinen Online Agentur in Düsseldorf und kümmerte sich dort ein knappes Jahr Lang um die Planung, Konzeption, Gestaltung und Umsetzung von Websites für mittelständische Unternehmen. In dieser Zeit lernte er was mit HTML und CSS so alles möglich war und entdeckte unter anderem die CMS-Blogsoftware Wordpress für sich zu nutzen. Mit seinem damaligen Blog dessen Gestaltung und Umsetzung er dann komplett in Wordpress aufbaute gelang es ihm einen Eintrag im Webdesign Index 9. Seine Freizeit nutzte er weiterhin um sich bis spät nachts auf diversen Hauspartys zu

betrinken weiterzubilden und lernte weitere Techniken um seine Fähigkeiten in der Programmierung zu stärken. JQuery, W3C, AJAX und API‘s waren keine seltsamen Buchstabenkombinationen mehr, sondern sinnvolle Erweiterungen für die Programmierung. Das Ende seiner Ausbildung absolvierte er dann in Mönchengladbach bei der Firma Elements of Art. Die betreuten hauptsächlich Kunden wie Nestle, SuperRTL und kümmerten sich um den Aufbau, die Gestaltung und die

Pflege der Internetseite des Programmfensters Toggo. Nach bestandener Abschlussprüfung hielt er es für sinnvoll doch dank der heutigen Möglichkeiten sich auf einen Bereich zu spezialisieren und sich deshalb für ein Studium einzuschreiben und da er ja sowieso schon in Köln lebte boten sich da ja wohl auch die besten Chancen etwas passendes zu finden. Er klapperte einige Uni‘s ab um sich ein erstes Bild zu machen von den im tertiären Bildungsbereich immatrikulierten Personen. Er stellte fest das die Motivationen und Einstellungen hier schwer schwankten von „Wenn du ein bisschen was

#04


auf dem Kasten hast, wirst du hier locker genommen“ bis „Ich fang immer erst so ne Woche vor den Abgaben mit der Gestaltung an“ über „Am Sommerfest gibt‘s 36 Kästen Bier vom Chef“. Das klang doch genau nach seinem Ding dachte er sich und so landete er auf der Kölner Design Akademie im bevölkerungsreichsten Stadtviertel Mühlheim. Die Einrichtung befindet sich im zentralen Veranstaltungszentrum von Köln-Mühlheim wo unter anderem Harald Schmidt, TV Total und Was guckst du? aufgezeichnet werden. Kurz nach Beginn des Studiums bot sich für ihn noch eine weitere Möglichkeit praktische Erfahrung zu sammeln und sein bis dato gesammeltes Wissen anzuwenden und dafür auch noch bezahlt zu werden. So kam es das er für ca. ein dreiviertel Jahr lang die Stelle als Webdesigner bei der Agentur mobile mind ausfüllte und dort die Konzeption, Planung und Gestaltung im Bereich Digital und Web übernahm. Nachdem er die ersten Studentenpartys erfolgreich überstanden hatte und einige Projekte erfolgreich abgeschlossen waren, hieß es sich auf das Praktikumssemester einzustellen und dementsprechende Schritte in die Wege zu leiten. Zu diesem Zeitpunkt beschloß er seinen horizont noch ein wenig zu erweitern, die Maßstäbe höher zu setzen und sein Umfeld nach diversen Angeboten zu beobachten. Letztendlich lockte ihn die nächst größere Stadt, ein wenig weiter weg von der jetztigen. Ein neues Umfeld musste her! Frankfurt? Berlin? München? Hamburg? Die Auswahl und das Angebot schien groß, doch nach einigen Recherchen entschied er sich einen Teil der Bewerbungen nach Hamburg und den anderen nach Berlin zu schicken. Mit nicht allzu großen Erwartungen wartete er gespannt das Ergebnis seiner Bemühungen ab. Nach einigen Tagen standen die ersten

#05

Vorstellungsgespräche bei einigen wirklich großen Agenturen fest und die Reise wurde gebucht. Letztendlich entschied er sich dann für das Praktikum bei eine der größten Agenturgruppen Europas, die Scholz & Friends Group GmbH mit einem ihrer Sitze in Berlin, direkt am Hakeschen Markt. Dort absolvierte er für 4 Monate ein Praktikum bei der Family Digital im Bereich Webdesign. Über ihm eine Art-Direktorin, mit ihm im Bot zwei Senior-Art-Direktoren, der eine aus Frankreich, der andere aus Finnland. Na, das versprach ja unterhaltsam zu werden. Er betreute innerhalb kurzer Zeit schon Kunden wie den Berliner Zoo, die Deutsche Bahn, Saturn und den Berliner Flughafen. Nach 4 Monaten entschied er sich dann sein Praktikum bei einer anderen Agentur fortzusetzen, welche sich mehr auf den Bereich Web und insbesondere Mobile Web spezialisiert hatte. Er landete also bei Kircher und Burckhardt, die ebenfalls am Hakeschen Markt sitzen, nicht weit entfernt von Scholz und Friends. Dort arbeitete er unter anderem für Kunden wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Braunschweiger Zeitung, die Schweizer SBB und den Kölner Express. Geschlagene 4 Monate später wechselte er von Kircher und Burckhardt zu einer reinen Front- und Backend-Entwickler Agentur namens Compuccino und arbeitet dort nun als Trainee und entwickelt und programmiert HTML und CSS Templates für Kunden wie Axel Springer, Feldschlösschen Premium und wieder einmal die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Nun bei Compuccino angekommen merkt er das es heißt den Horizont zu erweitern. Er wird tiefer in die Frontend Programmierung eingehen, mehr Javascript lernen und sein


HTML und CSS perfektionieren müssen. Das ist was er vorhat für die nächste Zeit in der großen Stadt Berlin und es wird einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Soviel nun zu seinem jetzigen Werdegang. In seiner Freizeit betreut er private Kunden, programmiert, gestaltet, geht an die frische Luft, unternimmt was mit seinen Freunden, geht feiern, genießt die Alkoholmischgetränke des 21. Jahrhunderts, lässt sich gerne inspirieren, hört leidenschaftlich gerne Musik, schaut Filme, lebt im hier und jetzt und genießt einfach in vollen Zügen sein Leben. This is my Print Portfolio and my Idendity. Have fun!

#06


PERSONAL CORPORATE IDENDITY I‘m Frederic Christian, a 24-year-old Digital Artist, Web- and Communication Designer currently based in Berlin, Germany. I‘ve worked for commercial clients in Germany, Switzerland and Austria such as eBay, Deutsche Bahn and Saturn. This is my personal corporate identity including all the important forms of marketing and corporate design and a lot of other stuff like wallpaper and illustrations.

#07


LOGO

#08


COLORS

#09


FONTS

#10


BUSINESS CARDS

#11


STATIONARY

#12


WEBSITE #01

#02

#13


#03

#04

#14


#05

#06

#15


#07

#08

#16


#09

#10

#17


#11

#12

#18


#13

#14

#19


MOBILE

MOBILE VERSION Website is also available on SmartPhones and Tablets like iPad, iPod or Samsung Galaxy SII.

#20


FACEBOOK FANPAGE

FACEBOOK FANPAGE Facebook Fanpage launched at July 2012 on facebook.com in Corporate Idendity Design. Updated regulary.

#21


WALLPAPER illustrated wallpaper with calendar

illustrated wallpaper without calendar

WALLPAPER „ART IS“ Free wallpaper I decide to share online. Featured at smashingmagazine.com on July 2012.

#22


WEBDESIGN During my time as a Webdesigner I created a lot of different websites with different styles and designs for different clients and with different tastes. At the end I code the design in html,css and a little bit of javascript and jQuery. Here are a few of my acctually best.

#23


BALLETT & GYMNASTIK ANNE BACH JACOBS #01

#02

#24


#03

#04

#25


PROJECT BE A REAL GENTLEMAN #01

#02

#26


#03

#27


PROJECT CREACTIVE360 #01

#02

#28


#03

#04

#29


TURN ON ENERGY DRINK #01

#02

#30


#03

#31


PROJECT DOMINIK KOWALSKI #01

#02

#32


#03

#04

#33


PROJECT PERSONAL ONLINE PORTFOLIO #01

#02

#34


#03

#04

#35


#05

#36


ONLINE PORTFOLIO 2011 #01

#02

#37


#03

#04

#38


DIGITAL ART During my time as a Graphicdesigner and Digital Artist I created a lot of different Artworks and learned a lot of techniques. I worked for several photographers and agencys, retouching and manipulating their photos and images and make them finally alive. In my freetime I create different Artworks and use Photoshop, Illustrator and sometimes Cinema4D to express my ideas.

#39


WAR BRIDE Wallpaper Photomanipulation Matte Painting

#40


THE OTHER SIDE Wallpaper Photomanipulation Matte Painting

#41


EVERY MOMENT Print Photomanipulation Illustration

#42


SAVE YOUR PLANET Wallpaper Photomanipulation Matte Painting

#43


LAUGH LIVE LOVE Print Typography Illustration

#44


SKYBOARD Wallpaper Photomanipulation Matte Painting

#45


A LONG ROAD Wallpaper Photomanipulation Matte Painting

#46


VISION Wallpaper Typography Illustration Forms & Shapes

#47


LAST NIGHT Wallpaper Photomanipulation Matte Painting

#48


#49


THE END

FREDERIC CHRISTIAN - THE PRINT PORTFOLIO RESPONSIBLE FOR THE CONTENT FREDERIC CHRISTIAN STRAUSBERGER PLATZ 16 10243 BERLIN CONTACT@FREDERICCHRISTIAN.DE WWW.FREDERICHCHRISTIAN.DE 6. SEMESTER KÖLNER DESIGN AKADEMIE FACH UND DOZENT EDITORIAL DESIGN - NATASHA CVETKOVIC WEBDESIGN - GUNTER MAIER

#50


WWW.FREDERICCHRISTIAN.DE FACEBOOK.COM/FREDERICCHRISTIAN


The Print Portfolio of Frederic Christian