Page 1

Ein Blick hinter den HbA1c-Wert


Ihre Apotheke für den kleinen Geldbeutel !* * Für rezeptpflichtige Arzneimittel gelten einheitliche Abgabepreise. Rabatte beziehen sich auf den UVP bzw. auf den unverbindlichen Apotheken-Verkaufspreis des Herstellers nach Lauer-Taxe (AVP).

Auf alle rezeptfreien Produkte dauerhaft bis zu 50 % Rabatt gegenüber AVP.* Riesige Auswahl an Marken- Medikamenten, Gesundheitsprodukten und Kosmetikartikeln. s Also: nicnh!t wie hi

Das Team der easyApotheke Main Park Center freut sich auf Sie!

easyApotheke Main Park Center Am Glockenturm 1, 63814 Mainaschaff

Autobahn Frankfurt A3

Tel.: 06021 / 580 11-0, Fax: -29 www.easyapotheke-mpc.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr Sa 9:00-16:00 Uhr

8

Richtung Aschaffenburg

8

MainparkSee

Main-Parki k Center Industriestraße

Jo

ha

nn St -Da ra hl ße em

-


Inhalt

Inhaltsverzeichnis Heft 29

Grußwort

4

Tagesausflug 2012

7

Programm 2012

8

Programm Zuckermäuse & Zuckerteens 2012

10

Titelthema: HbA1c-Wert

12

Die Seiten der Zuckermäuse & Zuckerteens

18

Erinnerung an Horst Dietzer

26

Kochkurs bei der AOK und Grillfest

28

Diabetes-Mythen

33

Neuest zum Thema Stevia

36

Deutscher Diabetikerbund wurde 60

38

Wissenswertertes

40

Die Seiten vom Schatzmeister Impressum

42 47

Glucoline 3


Grußwort

Hallo liebe Vereinsmitglieder, liebe Leser, Waren Sie bei der letzten Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 16.01.2012 dabei? Dann sind Sie ja gut informiert. Für die paar, die nicht dabei waren und sich jetzt fragen, wer wohl für die Glucoline 29 das Vorwort schreibt, hier die Antwort: Der bisherige Vorstand ist komplett wieder gewählt worden

Erstmalig in unserer Vereinsgeschichte hat es bei einer Neuwahl keine personellen Veränderungen gegeben. Wir, das Vorstandsteam, danken der Mitgliederversammlung für das entgegenbrachte Vertrauen. Entlastung und Neuwahlen erfolgten einstimmig. Ich nutze diese Gelegenheit auch, um meinen Mitarbeitern für die hervorragende Teamleistung ganz herzlich DANKE zu sagen. Uns ist das ein Ansporn, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Vereinsjubiläum - später

Die Gründung unseres Diabetes-Selbsthilfe-Vereins, war am 21.10.1991. Deshalb hatten wir geplant, im Herbst letzten Jahres unser 20-jähriges Vereinsjubiläum zu feiern. Durch seine schwere Erkrankung hätte unser Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender Horst Dietzer aus Stockstadt allerdings nicht teilnehmen können. So hatten wir diese Feier vorerst zurück gestellt. Herr Dietzer ist schließlich am 22.11.2011 verstorben. Die Vereinsverantwortlichen haben nun nach ausführlicher Besprechung beschlossen, erst das 25jährige Bestehen mit einem 4 Glucoline


Grußwort

entsprechenden Festakt zu begehen.

13. Aschaffenburger Diabetestag - Rückblick

Es ist schon wieder ein Jahr her, aber es kommt mir vor wie gestern: Der Aschaffenburger Diabetestag wird jedes Mal größer und umfangreicher und bringt inzwischen die Aschaffenburger Stadthalle an die Grenzen ihrer Kapazität. Wir hatten dort alle verfügbaren Räume belegt, um 19 Referenten mit 21 Vorträgen und 43 Aussteller präsentieren zu können. Auch die Ärztegenossenschaft Aschaffenburg war erstmalig unter den Referenten und mit einem Messestand vertreten. Viele der Aussteller haben bereits angefragt, ob sie nächstes Jahr wieder kommen dürfen. Wir konnten auch 2011 weit über 2000 Besucher begrüßen, darunter Gäste aus Berlin, München oder Rostock sowie die Vorsitzenden des Diabetikerbundes Bayern. Erlebenswert waren mit Sicherheit auch die Auftritte des Bauchredners Piérre Ruby mit seinen Freunden AMANDA und Herrn ESEL. Bilder finden Sie in dieser Glucoline und auf unserer Website www.dsh-ab.de Der nächste Diabetestag findet am 09.März 2013 statt, auch wieder in der Stadthalle Aschaffenburg. Vorschau – Bewährtes und Neues

In diesem Jahr wollen wir den Erfolg der LOGI – Methode weiter führen. Diese moderne Ernährungsform vermeidet Blutzuckerspitzen nach den Mahlzeiten durch Verminderung bzw. weitgehende Vermeidung von stark blutzuckersteigernden Kohlenhydraten. Die Teilnehmer von Kochkurs und Grillfest in 2011 waren überrascht, dass man auch ohne Kartoffel- oder Glucoline 5


Grußwort

Nudelsalat richtig satt werden kann. Neue Termine fi nden Sie im Programm auf den nachfolgenden Seiten. Außerdem werden wir zusammen mit den Maltesern einen etwas komprimierten Erste-Hilfe-Kurs durchführen. Hauptziel neben dem Erlernen spezieller Techniken ist es dabei, die Angst vor dem Helfen zu nehmen. Motto: Du kannst gar nichts falsch machen, es ist nur falsch, gar nichts zu machen. Maria Roth hat auf vielfachen Wunsch wieder eine tolle Busfahrt organisiert, zu der wir auch unsere „Zuckermäuse und Zuckerteens“ ganz herzlich einladen. Die Fahrt führt uns zum „Schmetterlingsgarten“ im Schlosspark Sayn in Bendorf. Dieser tropische Garten ist einzigartig in Deutschland und Heimat wunderschöner Exemplare bis zu 25cm Größe. (www.sayn.de) Dazu besteht bei Interesse noch die Möglichkeit zu einer Schifffahrt auf dem Rhein. Auch für unsere Montags-Treffen wurde aufgrund Ihrer Anregungen wieder ein interessantes Programm zusammengestellt. Mehr dazu in dieser Glucoline ab Seite 8. Ich freue mich darauf, Sie alle in diesem Jahr wieder zu treffen! Ihre

6 Glucoline


Tagesausflug 2012

Glucoline 7


Jahresprogramm

Programm 2012 Treffen im Vereinslokal „Zur Schwalbenmühle “, Strietwaldstraße 1, 63741 Aschaffenburg (Kegelzentrum), wenn nicht anders angegeben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Montag, 19.03.2012 19:30 Uhr „Fühlst du dich wohl in deiner Haut?“ Referentin: Dr. Astrid Kühn, Hautarztzentrum Frohsinnstraße, Aschaffenburg Samstag, 14.04.2012 Nur mit Anmeldung! „Erste-Hilfe-Kurs“ von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr Kursleitung: Willi Kerber, Malteser Aschaffenburg Kosten für Mitglieder: 5,00 € Gäste: 10,00 € Montag, 16.04.2012 19:30 Uhr „Therapiemöglichkeiten bei Polyneuropathie“ Referent: Michael Haugwitz, gbo Medizintechnik AG, Rimbach Montag, 21.05.2012 19:30 Uhr „Diabetes, Führerschein und Verkehr“ Referent: Georg Berndobler, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Unterfranken Samstag, 16.06.2012 Nur mit Anmeldung! Bus-Tagesausflug zum Schmetterlingsgarten im Schlosspark Sayn, Bendorf. Abfahrt: 08:00 Uhr an der Unterfrankenhalle/Frankenstolzarena Siehe Info auf Seite 7. Weitere Details und Anmeldung bei unseren Treffen, Telefon: 06095 999215 oder buero@dsh-ab.de 8 Glucoline


Jahresprogramm Montag, 18.06.2012 19:30 Uhr „Digitaler Insulinpen – Pendiq“ für (fast) alle Insuline geeignet! Referentin: Sarah Moldenhauer, Pendiq GmbH, Moers Montag, 16.07.2012 19:30 Uhr „Insuline und ihre Wirkungsweisen“ Referentin: Kirsten BornKoch, Diabetesberaterin DDG, Aschaffenburg Samstag, 21.07.2012 Nur mit Anmeldung! Sommerfest bei Fam. Kreß in Waldaschaff Ab 16:00 Uhr Kaffee und Kuchen, abends Leckeres vom Grill Wir wollen wieder Mediterranes zubereiten; dafür wird ab ca. 14:00 Uhr mit vielen fleißigen Händen „geschnippelt“ Montag, 17.09.2012 19:30 Uhr „Patientenverfügung“ Referent: Dr. Claus Lüthke, Rechtsanwalt, Aschaffenburg Samstag, 06.10.2012 Nur mit Anmeldung! Backkurs „Köstlichkeiten im Herbst“ von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der AOK-Küche, Goldbacher Straße 57, Aschaffenburg Kursleitung: Angelika Seubert, Ökotrophologin, Laufach Kosten für Mitglieder: 10,00 € Gäste: 15,00 € Montag, 15.10.2012 19:30 Uhr „Neue Erkenntnisse in der Ernährung bei Diabetes“ Referent: Dr. Ingo Jäger, Arzt für Allgemeinmedizin, Schöllkrippen (selbst Diabetiker) Montag, 19.11.2012 19:30 Uhr „Möglichkeiten in der Labordiagnostik“ Referent: Dr. Thomas Müller, Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Aschaffenburg Glucoline 9


Jahresprogramm Zuckermäuse & Zuckerteens

Termine Zuckermäuse & Zuckerteens 28.01.2012 / 15:00 Uhr Kegeln in der Schwalbenmühle (Kegelzentrum Strietwald, Strietwaldstraße 1, Aschaffenburg). Saubere Turnschuhe nicht vergessen!!! 11.02.2012 / 15:00 Uhr Winterwanderung ab/bis Schwalbenmühle. Ab 17:00 Uhr gemütliches Zusammensitzen in der Schwalbenmühle. 10.03.2012 / ganztägig Schulungsveranstaltung „Was ich den Arzt schon immer mal fragen wollte“ für Kinder und Erwachsene in der Diabetologenpraxis Dr. Sommer/Dr. Milnik in Aschaffenburg – Einladungen mit verbindlicher Anmeldung werden Anfang Februar verschickt. 21.04.2012 / 14:00 Uhr Vortrag zum Thema Behindertenausweis von Herrn Tittes (VDKAschaffenburg) in der Schwalbenmühle 19.05.2012 / 14:00 Uhr Veranstaltung zum Thema Steinzeit beim (LBV) Vogel- und Naturschutzbund auf dem Vereinsgelände in Kleinostheim. Juni 2012 3. Koppelfest in Hösbach (Lesen Sie auch unseren Artikel vom letzten Fest auf Seite 18!)

10 Glucoline


Jahresprogramm Zuckermäuse & Zuckerteens Juli 2012 Ausfl ug ins Freizeitland Geiselwind unter dem Motto: Adrenalin, der „falsche Freund“ des Blutzuckers – Blutzucker unter Extrembedingungen. August 2012 Sommerpause September 2012 Besuch des Naturwissenschaftlichen Museums Aschaffenburg 13.10.2012 Kinder- und Jugendtag in Bad Mergentheim November 2012 Eishalle Aschaffenburg Die Termine und eventuellen Änderungen fi ndet ihr auch auf unserer Website: www.dsh-zuckermaeuse.de

Glucoline 11


Titelthema

HbA1c-Wert mit zwei Informationen, ist dies gerechtfertigt? Artikel von Dr. Gerhard Klausmann Der HbA1c wird seit vielen Jahren als Marker für die Güte der Blutzuckereinstellung weltweit verwandt und hat sich als feste Stellgröße etabliert und bewährt. Seit Kurzem ist nun von den Gremien der internationalen Diabetesföderation (IDF) beschlossen worden den HbA1c als alleinigen Parameter zur Diagnose einer Diabeteserkrankung heranzuziehen. Ob dies eine gute Entscheidung ist oder nicht, daran hat sich eine intensive wissenschaftliche Diskussion entfacht. Der HbA1c stellt eine Fraktion des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin dar an dem sich konzentrationsabhängig Glucose mit einer festen Bindung anlagert. Die Bindung der Glucose an diese Fraktion ist eine irreversible Bindung und eine nicht enzymatische Reaktion und wird als Glykierung bezeichnet. Sie läuft in zwei Schritten ab und ist relativ frei von kurzfristigen Blutzuckerschwankungen. Sie eignet sich deshalb in hervorragender Weise die mittlere Blutzuckerkonzentration darzustellen. Die Lebensdauer 12 Glucoline

der roten Blutkörperchen beträgt zwischen 100 und 120 Tagen. Über diesen zurückliegenden Zeitraum gibt der HbA1c-Wert Auskunft über die mittlere Blutglukosekonzentration. Maßgeblich für den HbA1c sind sowohl der Nüchternblutzucker als auch der postprandiale Blutzucker. Ist der HbA1c nur leicht erhöht, liegt dies häufi g an der kurzfristigen Erhöhung des postprandialen Blutzuckers. Je höher der HbA1c-Wert gemessen wird um so mehr spielt auch der erhöhte Nüchternblutzu-


Titelthema es zu Fehldiagnosen oder zu falsch niedrigen Werten bei Patienten mit einem gesteigerten Umsatz an roten „„ geringe biologische Variabilität Blutkörperchen. Hier ein paar Bei beim Einzelnen spiele die einen hohen Umsatz an „„ nur geringgradige Abhängig roten Blutzellen herbeiführen: keiten bezüglich der Tageszeit „„ geringe Abhängigkeit von aku „„ Leistungssport tem Stress „„ große Höhe „„ geringe Abhängigkeit von her „„ Folsäuremangel kömmlichen Arzneimitteln die „„ Blutungsanämie den Glukosestoffwechsel beein „„ großer Blutverlust trächtigen „„ nach Bluttransfusionen „„ die mittlere Blutglukose wird „„ Einnahme von Arzneimitteln über die letzten 8-12 Wochen wie Erythropoetin ermittelt „„ Eisensubstitution „„ standardisierte Messmethode: „„ chronische Niereninsuffizienz die bisherige Darstellung in „„ Leberzirrhose Prozent des Gesamthämoglo „„ exzessiver Alkoholkonsum bins wird durch mmol/mol er „„ Hämoglobinopathien setzt Weiterhin gibt es ethnische Unterschiede, Bei gleicher mittlerer Nachteile der Bestimmung des HbA1c’s: Fehlbestimmungen mit Blutglukose liegt z.B. der HbA1c verschiedenen Hämoglobinvarian- bei schwarzen Amerikanern deutten. Dies betrifft in unserem Raum lich höher als bei Kaukasiern. Und insbesondere Patienten die aus dem das Alter hat einen Einfluss auf den Mittelmeerraum stammen. Hier ist HbA1c. So liegt der HbA1c bei eine Sonderform des Hämoglo- Probanden unter 40 Jahren in der bins, die sogenannte Thalassämie, Nähe von 5,0%. Hingegen bei gerelativ häufig. Die HbA1c-Werte sunden 70jährigen bei 5,5%. In unsind dann falsch positiv niedrig. serer heutigen Zeit nicht unwichAuch bei eingeschränkter Nieren- tig: die Bestimmung des HbA1c’s funktion, insbesondere bei termi- ist wesentlich teurer als eine Blutnaler Niereninsuffizienz, kommt glukosebestimmung. cker eine Rolle. Vorteile der Bestimmung des HbA1c’s:

Glucoline 13


Titelthema HbA1c und Folgeerkrankungen: Die Leitlinien in der deutschen Diabetesgesellschaft zur Therapie des Diabetes sehen in der Regel eine Normalisierung des HbA1c’s als Therapieziel. Begründet wird dies damit, dass mit jeder Verschlechterung des HbA1c’s oberhalb des Normbereiches das Risiko für die Folgeerkrankungen deutlich zunimmt. So konnte in der bekannten UKPDS-Studie (Studie mit frisch manifestierten Typ 2 Diabetikern in England mit einer mittleren Beobachtungsdauer von über Dr. Gerhard Klausmann 12 Jahren) gezeigt werden, dass eine 1%ige HbA1c-Absenkung das Risiko für einen diabetesbezogenen Endpunkt um 21% reduziert. Ebenfalls reduzierte sich das Risiko für diabetesbezogene Todesfälle um 21% pro 1% HbA1cAbsenkung. Die Gesamtmortalität reduziert sich um14% je 1% HbA1c-Absenkung. Dies ist sicher eindrucksvoll und muss Ansporn genug sein, um einen möglichst guten HbA1c zu erreichen. 14 Glucoline

Aber nicht nur der HbA1c als sogenannter Surrogat-Parameter alleine sondern insbesondere die Form der Therapie und die Intensität der Therapie am Beginn der Erkrankung haben große Auswirkungen auch noch viele Jahre später auf die Entwicklung von Folgeerkrankungen. Es konnte sowohl für den Typ 1 Diabetes als auch für den Typ 2 Diabetes in großen Untersuchungen gezeigt werden, dass Patienten die initial mit einer intensivierten Therapie behandelt wurden und einen besseren HbA1c aufwiesen als die Kontrollgruppe die mit einer konventionellen Therapie behandelt wurden auch Jahrzehnte nach Beendigung der Studie, und nach Angleichens der HbA1cWerte unmittelbar nach der Studie beider Gruppen, einen deutlichen Vorteil haben. Dies gilt für die Retinopathie, für die Nephropathie, gezeigt bei Typ 1 Diabetikern und für kardiovaskuläre Erkrankungen, gezeigt bei Typ 2 Diabetikern in eindrucksvoller Weise. Somit gilt


Accu-Chek Combo: Intelligente Kommunikation funktioniert in beide Richtungen. ®

Accu-Chek Combo ist das erste System von Accu-Chek, bei dem Insulinpumpe und Blutzuckermessgerät über Bluetooth® miteinander kommunizieren – in beide Richtungen. Sie können einfach und schnell mit dem Blutzuckermessgerät den Bolus berechnen und ihn diskret an die Insulinpumpe senden. Das integrierte elektronische Tagebuch speichert sofort relevante Diabetesdaten und stellt sie anschaulich dar. So kombiniert Accu-Chek Combo Ihr gesamtes Diabetes Management in einem System. Erleben, was möglich ist.

www.accu-chek.de/combo oder kostenfreie Telefonnummer: 0800 / 44 66 800 (Mo–Fr, 8.00–18.00 Uhr) ACCU-CHEK, ACCU-CHEK AVIVA COMBO und ACCU-CHEK SPIRIT COMBO sind Marken von Roche. © 2012 Roche Diagnostics. Alle Rechte vorbehalten.


Titelthema für jeden Patienten wehret den Anfängen. Von Anbeginn an sollte eine optimale Therapie gefunden und der HbA1c normalisiert werden. Dadurch hat man auf lange Sicht einen sehr großen Benefit. Ob die jetzigen Grenzwerte für den HbA1c von 6,0 oder 6,1% tatsächlich die Grenze zu den Folgeerkrankungen darstellt ist umstritten. In einer großen Untersuchung in Amerika konnte gezeigt werden, dass das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen, Schlaganfall und auch für eine Diabetesmanifestation sowie die Zunahme der Gesamtsterblichkeit bereits wesentlich früher zu steigen beginnt und zwar bei einem Wert von ca. 5,5%. Ein Absenken der „Cut off Werte“ auf diesen niedrigen Wert zur Diabetesdiagnose ist jedoch illusorisch. Mindestens 2/3 der bundesdeutschen Bevölkerung wären in diesem Moment Diabetiker.

zur Behandlung des Typ 2 Diabetes getan, so dass durchaus abhängig von dem Alter bei Diagnosestellung, Begleiterkrankungen, Hypoglykämierisiko und private Lebensumstände ein höherer HbA1c als therapeutisches Ziel gelten kann. Ob sich der HbA1c tatsächlich als einziges Diagnosekriterium durchsetzen wird bleibt abzuwarten. Aus der heutigen Erkenntnis ist dies jedoch nicht wünschenswert, da eine alleinige Berücksichtigung des HbA1c’s einige Patienten zu Diabetespatienten macht, die es unter der herkömmlichen Diagnostik mit dem oralen Glukosetoleranztest nicht gewesen wäre. Und einer noch größere Anzahl eine Gesundheit attestiert wird, die bei der Durchführung eines oralen Glukosetoleranztestes nicht möglich wäre, so dass im Grenzbereich des HbA1c’s immer ein oraler Glukosetoleranztest durchgeführt werden sollte um zweifelsfrei eine Diabeteserkrankung oder eine gestörte Glukosetoleranz bzw. eine gestörte Nüchternglukose diagnostizieren zu können.

Zum Schluss noch die Frage: muss jeder Diabetespatient einen normalen HbA1c haben? Die Frage lässt sich leicht beantworten. Im Prinzip ja, aber es gilt Dr. Gerhard Klausmann Variablen zu berücksichtigen. Dies Gemeinschaftspraxis Drs. Klausmann / Dr. Welslau 28 hat auch die neue Therapieleitlinie Elisenstraße 63739 Aschaffenburg der deutschen Diabetesgesellschaft www.klausmann.de 16 Glucoline


Titelthema

Das Blutzuckerlangzeitgedächtnis Der HBA1c-Wert. Zur Beurteilung der mittel und langfristigen Blutzuckereinstellung dient der HBA1c-Wert. An den roten Blutfarbstoff (Hämoglobin, Hb) wird Zucker gebunden. Wie viel Blutzucker “verzuckert“ wird, hängt von der Höhe des Blutzuckers ab. Der HBA1c-Wert spiegelt somit den durchschnittlichen Blutzucker der letzten 8 bis 12 Wochen – IHR BLUTZUCKERLANGZEITGEDÄCHTNIS! Den HBA1c-Wert sollten Sie alle drei Monate vom Arzt bestimmen lassen. Der HBA1c-Wert bei einem Nichtdiabetiker liegt bei 4,5% bis 5,5%. Optimal für Diabetiker ist ein Wert von 6,5% oder besser. Die Zielwerte werden mit Ihnen individuell festgelegt.

Diese Übersicht hilft Ihnen, den eigenen HBA1c-Wert einzuschätzen: mg/dl 280 270 260

HBA1c-Wert

10%

250 240 230 220 9% 210 200 190 180 170 160 150 140 130 120 110 100 90 80

8%

7%

6%

5%

70

Glucoline 17


SHG Zuckermäuse & Zucker-Teens

Was die Zuckermäuse und Zucker-Teens so alles unternehmen... 2. Koppelfest der Zuckermäuse und Zuckerteens Am 16.07.2011 konnten wir bei strahlendem Sonnenschein unser zweites Koppelfest feiern. Ab 15:00 Uhr verwandelte sich die Koppel wieder in eine Art Familien-Freizeit-Park. Die Eltern saßen plaudernd bei Kaffee und Kuchen, die Jüngeren beschäftigten sich mit Basteln, Lego bauen und Federball spielen und unsere Teens saßen etwas abseits und chillten (Neudeutsch für entspannen!!!). Zwischendurch mussten dann einige Gefechte mit Wasserpistolen ausgetragen werden, was aber bei diesen Temperaturen eine willkommene Erfrischung war. Gegen Abend wurde dann noch gemeinsam gegrillt und wir konnten ganz

18 Glucoline

entspannt diesen wirklich tollen Tag so langsam ausklingen lassen. Ein ganz großes Dankeschön geht natürlich wieder an Sigrid und Axel, ohne die wir keine Koppel für das Koppelfest hätten und natürlich an alle Kuchenbacker, Salatbereiter, Aufbau- und Abbauhelfer, ohne alle die das Koppelfest einfach nicht möglich wäre.

Die Sinne bewusst wahrnehmen – besonders in Bezug auf Diabetes.

Unter diesem Motto machten die Zuckermäuse und Zuckerteens am 17.09.2011 einen wirklich beeindruckenden Ausfl ug zum Museum der Sinne – Schloss Freudenberg in Wiesbaden. Pünktlich um 15 Uhr


SHG Zuckermäuse & Zucker-Teens begann unsere 90minütige Führung, die gefühlt nur ca. 30 Minuten dauerte. Auf zum Teil ungewöhnliche Weise wurde uns näher gebracht, wie wichtig unsere Sinne und unsere Wahrnehmung sind bzw. wie individuell die Wahrnehmung sein kann – wie auch beim Diabetes. Auch bekamen wir bei einer einfachen Gruppenübung zu spüren, welche Auswirkung es haben kann, wenn einer „aus der Reihe tanzt“ und somit ein Ungleichgewicht entsteht – auch wieder wie beim Diabetes. Dieser Zusammenhang war auch unserem sympathischen Führer sofort auf- Ein Highlight der Führung war gefallen auch die Klangschale oder vielmehr Klangschüssel, in die wir uns nacheinander hineinsetzen durften und die von unserem Führer zum Schwingen gebracht wurde und deren Vibration wir am ganzen Körper spüren konnten. Im Dunkelgang bekamen wir für ca. fünf Minuten einmal den Eindruck, wie es blinden Menschen ergeht, die sich hauptsächlich auf ihren Tastund Gehörsinn verlassen müssen. Nach der Führung saßen wir noch einige Zeit in dem ideenreich angelegten Schlossgarten und ließen die Eindrücke der Führung noch einmal Revue passieren – es war einfach nur klasse!!!! Glucoline 19


SHG Zuckermäuse & Zucker-Teens

Blutzuckerbeobachtung unter Stress im Klettergarten Haibach Unter diesem Gesichtspunkt machten die Zuckermäuse und Zuckerteens am 04.06.2011 den Klettergarten Haibach unsicher. Nachdem noch mal alle auf Toilette waren – denn das wäre mit dem Sicherungsgeschirr nicht mehr möglich gewesen und nachdem alle nochmal ihren Blutzucker getestet und sich mit Notfallgummibärchen ausgestattet hatten, konnte der Spaß endlich losgehen. Das heißt: Klettergeschirr anlegen lassen, Helm aufsetzen und von den dortigen professionellen Trainern ein-

20 Glucoline

weisen lassen. Anschließend durfte dann jeder nach eigener Einschätzung den Parcours wählen, der ihm am besten gefällt. Das Ganze war ein riesen Spaß für alle Beteiligten. Die Kletterer waren immer mächtig stolz, wenn sie wieder einen Parcours geschafft hatten und die am Boden gebliebenen sparten nicht mit überflüssigen Bemerkungen über die, die gerade weniger elegant zwischen den Bäumen hingen. Hinterher wurde dann natürlich wieder kontrolliert, wohin sich denn nun der Blutzucker bewegt hat, was bestimmt für den einen oder anderen überraschend war. Alles in Allem war es wieder ein toller Tag und man kann nur so viel sagen: Von unserer DiabetikerGruppe musste niemand außerplanmäßig von einem Parcours-


SHG Zuckermäuse & Zucker-Teens

Trainer abgeseilt werden!!!

Es gibt sogar Tiere im Wald! Am 02.04.2011 starteten die Zuckermäuse und Zuckerteens bei genialem Wetter ihre in diesem Jahr zweite Wanderung. Von der Schwalbenmühle aus losgelaufen erreichten wir nach ca. 10 Minuten den Wald, der nach weiteren 200 Metern die Kinder mit einer Eidechse und kurz darauf mit einer

Blindschleiche überraschte. Unter einigen „Oh“ und „Schau mal!“ mussten sich die Tiere dann geduldig wie kleine Fernsehstars bewundern und fotografieren lassen. Unsere zwei mutigsten Wanderer nahmen sogar die Blindschleiche in die Hand, damit wir sie dort nochmal in aller Ruhe betrachten konnten. Es zahlt sich doch immer wieder aus, wenn man eine Erzieherin und einen zukünftigen Tierpfleger mit dabei hat. Als nach über der Hälfte der Wanderung eines der Kinder nicht mehr so recht vorwärtskam, erklärte sich sofort unser (einziger) Wander-Papa bereit, die Kleine auf den Schultern weiterzutragen, was wieder einmal zeigt, dass man in der Gemeinschaft einfach besser vorankommt. Wieder in der Schwalbenmühle angekommen, ließen wir uns auf der Sonnenterasse noch genüsslich unser Abendessen schmecken und somit den Tag entspannt ausklingen.

Glucoline 21


SHG Zuckerm채use & Zucker-Teens

22 Glucoline


Diabetes Selbsthilfe e.V. Aschaffenburg

Glucoline 23


SHG Zuckermäuse & Zucker-Teens

Wir laden Sie ein!

Wir feiern den Frühling auf unserem großen Frühlingsmarkt, am Sonntag dem 25.03.2012 von 13:00-18:00 Uhr.

g e b ot e Unsere An 2012 für März

Unsere Top-Produkte im März ! Hier eine kleine Auswahl:

Paracetamolratiopharm

-50,0%

Eucerin 10% Urea

Sonderpreis

Fußcreme; Parfümfrei; mit natürlichem, feuchtigkeitsspendendem Urea

Wirkstoff: Paracetamol 500 mg 20 Tabletten

AVP** 1,70 €

Lamisil Creme

0,85 €

AVP** 8,48 € Sonderpreis

5,85 €

150 ml (3,30 € / 100 ml)

Sonderpreis

27,90 €

50 Teststreifen

AVP** 36,62 €

Rotes Weinlaub Bein- und Fußcreme mit rote Weinlaub, Roßkastanie, Ringelblume, Kamille, Arnika

-24,5%

Teststreifen zur Bestimmung von Glucose im Blut

Wirkstoff: Terbinafinhydrochlorid 15 g (39,00 € / 100 g)

Sonderpreis

Contour Sensoren

-31,0%

8,49 €

100 ml

4,96 €

-28,3%

Mucosolvan Saft

30 mg/5 ml; Wirkstoff: Ambroxolhydrochlorid 100 ml

AVP** 6,53 €

4,68 €

Nicht vergessen:

Natürlich können Sie bei uns auch Ihre Rezepte einlösen !* * Für rezeptpfl ichtige Arzneimittel gelten einheitliche Abgabepreise. Rabatte beziehen sich auf den UVP bzw. auf den unverbindlichen Apotheken-Verkaufspreis des Herstellers nach Lauer-Taxe (AVP). ** Unverbindlicher Apotheken-Verkaufspreis des Herstellers nach Lauertaxe Gültig 01.03. - 31.03.2012 und solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Haftung für Druckfehler. Abbildung ähnlich. AVPs entsprechen dem aktuellen Stand bei Druckschluss.

24 Glucoline


Wir haben alle anderen rezeptfrei erhältlichen Arzneimittel dauerhaft für Sie reduziert. Hier eine kleine Auswahl: Lorano akut

10 mg Tabletten, Wirkstoff: Loratadin

20 Tabletten

AVP** 6,62 €

Livocab direkt Kombi

3 ml AT + 5 ml NSpray; Wirkstoff: Levocabastinhydrochlorid

1 Packung

AVP** 16,78 €

Bepanthen Doppelpack

Augen- und Nasensalbe; Wirkstoff: Dexpanthenol

10 g (39,50 € / 100 g)

AVP** 5,88 €

Orthomol Arthro Plus

Nahrungsergänzungsmittel; Granulat plus Kapsel

30 Tagesport.

AVP** 62,84 €

Lasea

80 mg / Weichkapsel; Wirkstoff: Lavendelöl

28 Weichkps.

AVP** 17,98 €

Buscopan plus

Wirkstoff: Butyscopolaminiumbromid / Paracetamol

20 Filmtbl.

AVP** 9,97 €

KaRazym

diätetisches Lebensmittel

200 Tabletten

AVP** 42,90 €

-27,9% -31,0% -32,8% -22,2%

4,77 € 11,57 € 3,95 € 48,97 €

-22,4% -30,4%

13,95 €

-21,0% -20,4%

33,89 € 4,99 €

6,93 €

Orthoexpert energy boost

Trinkfläschchen

7x25 ml (8,34 € / 100 ml)

AVP** 18,35 €

Eubos Sensitive

Hand Repair & Schutz Creme

75 ml (6,65 € / 100 ml)

AVP** 6,30 €

Weleda Baby & Kind

Calendula Babycreme; mit wertvollem Mandelöl

75 ml (5,72 € / 100 ml)

AVP** 5,25 €

-20,7% -18,2%

71,26 € 7,96 €

Tebonin intens 120 mg

Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt 120 mg/Filmtbl.

120 Filmtabletten

AVP** 94,45 €

-24,5%

Rugard Vitamin-Creme

mit Vitamin A, B6 und E

100 ml

AVP** 16,05 €

-50,4%

Dulcolax Dragées Wirkstoff: Bisacodyl 20 Dragées

-25,4%

AVP** 4,80 €

Dermasence Cream Deo AVP** 8,50 €

-27,2%

Wirkstoff: 0,3 g Calciumcarbonat

-20,4%

6,98 €

10 g (88,60 € / 100 g)

AVP** 10,40 €

Oberarm-Blutdruckmessgerät; Safety System AVP** 54,99 €

AVP** 6,90 €

4,97 €

Klosterfrau Allergin Globuli -14,8%

Panasonic EW-BU15 1 Stück

20 Brausetabletten

Wirkstoff: Adhatoda vasica D2

mildes Antitranspirant; Alkoholfrei, Parfümfrei 50 ml (13,96 € / 100 ml)

4,29 €

Calcium-Sandoz forte

3,58 €

-17,8%

14,59 €

39,99 €

Auf alle rezeptfreien Produkte dauerhaft bis zu 50 % Rabatt gegenüber AVP.**

easyApotheke Main Park Center

Am Glockenturm 1, 63814 Mainaschaff Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr, Sa 9:00-16:00 Uhr

-20,2%

8,86 € Euphorbium Nasentropfen S Homöopathisches Arzneimittel 20 ml (27,50 € / 100 ml)

AVP** 6,90 €

5,50 €

Riesige Auswahl an Marken-Medikamenten, Gesundheitsprodukten und Kosmetikartikeln.

Glucoline 25


Horst Diezer

Zur Erinnerung an Horst Dietzer

Etliche unserer Leser, heutige oder frühere Vereinsmitglieder sind einen Teil ihres Weges gemeinsam mit ihm gegangen: Horst Dietzer aus Stockstadt war der Initiator, der am 21.10.1991 aus einer Selbsthilfegruppe den damaligen Diabetiker Typ I SHG A´burg e.V. zusammen mit 50 weiteren Personen gegründet hat. Vielfältige Aktivitäten von ihm als Vorsitzenden und seinen Mitarbeitern haben dazu beigetragen, das Thema Diabetes ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen. Hier einige Beispiele, wo wir einfach nur Bilder sprechen lassen wollen:

26 Glucoline


Horst Diezer

Glucoline 27


Ernährungstipps

Kochkurs und Grillfest

mit wenigen

Kohlenhydraten

Im April des vergangenen Jahres hat Dr. Lange zusammen mit dem Diabetes Selbsthilfe e.V. zu einem Kochkurs in die Schulungsküche der AOK-Aschaffenburg eingeladen.

nis, dass eine Kost, die aus weniger Kohlenhydraten, dafür aber mehr Gemüse, Obst, Eiweiß, Nüssen und hochwertigen Ölen besteht, sich günstig auf den Stoffwechsel von Diabetikern auswirkt. Dass dies nicht nur eine theoretische Mit seiner Diabetesberaterin Frau Überlegung ist, sondern eine ideaSternheimer hat er ein 4-Gänge- les Ernährungskonzept für DiabeMenü nach der Idee des LOGI- tiker, konnte inzwischen in vielen Prinzips zusammengestellt, das wissenschaftlichen Studien bewiealle Teilnehmer gemeinsam koch- sen werden. ten. Hintergrund dieser Ernährungs- Zu Beginn des Kochkurses wurform (LOGI = LOw Glycemic and de erst das Menü besprochen, das Insulinemic Diet) ist die Erkennt- jeder in Form eines Rezeptheftes 28 Glucoline


Ernährungstipps

ausgeteilt bekam, und anschließend die Aufgaben verteilt. Einige Teilnehmer haben das Gemüse geputzt und klein geschnitten, um hieraus eine Suppe zuzubereiten, beziehungsweise einen Salat anzurichten. Andere haben die Fleischeinlage für die Suppe vorbereitet, wieder andere sich um den Hauptgang gekümmert. Auch ein Nachtisch sollte nicht fehlen. Es gab zweierlei fruchtige Buttermilchmousse.

zusammen gegessen. Im Vorfeld bat Dr. Lange die insulinpfl ichtigen Kurs-Teilnehmer, für die dieses Ernährungsprinzip neu war, etwas weniger Insulin zu spritzen, als sie es sonst üblicherweise taten. Wie erwartet hatte keiner der Teilnehmer nach dem Essen einen höheren Blutzuckerwert als sonst, die meisten lagen sogar darunter.

Da der Kochkurs auf regen Zuspruch stieß, wurde Dr. Lange gebeten auch das traditionelle Nachdem alles gemeinsam zube- Grillfest der Diabetiker Selbstreitet war, wurde natürlich auch hilfegruppe nach dem LOGIGlucoline 29


Sie haben Wünsche… Erik will mehr

Selbstvertrauen …

Service rund um die Uhr Intelligente Technologie

wir haben zugehört. Menschen mit Diabetes wünschen sich Lösungen, die in ihr Leben passen und sie im Alltag unterstützen. Wir haben zugehört und intelligente Blutzuckermessgeräte entwickelt. BGStar® und iBGStar® bieten anwenderfreundliche Funktionen und Entscheidungshilfen, damit Patienten ihr Leben mit Diabetes selbstbestimmt in die Hand nehmen können.

www.bgstar.de iPhone und iPod touch sind im Lieferumfang des iBGStar nicht enthalten. iPhone und iPod touch sind Warenzeichen der Apple Inc., eingetragen in den USA und in anderen Ländern. Die iBGStar®-Diabetes-Manager-App ist über den App-Store erhältlich. ®

30 Glucoline

Einfach zu bedienen

AVS 217 11 033b-022388

… Julia will mehr Unabhängigkeit im Alltag mit Diabetes.


Ernährungstipps

Prinzip zu gestalten. Zusammen mit Familie Kreß hat der Aschaffenburger Diabetologe GrillRezepte ausgesucht, die wenige Kohlenhydrate enthalten. So gab es anstelle von Weißbrot, Nudel- und Kartoffelsalat gegrilltes Gemüse, gefüllte Tomaten und Champignons, unterschiedliche Salate und natürlich verschiedene Fleischsorten. Schon die Vorbereitung der Spei-

sen bei Familie Kreß war ein großer Spaß, bei der anschließenden Grillfeier blieben keine Wünsche offen. Auch für dieses Jahr ist am 17.03.2012 in der AOK-Küche in Aschaffenburg wieder eine Kochveranstaltung mit Dr. Lange geplant. Voraussichtlich im Herbst oder Winter wird es noch einen weiteren Kurs geben.

Glucoline 31


Wissenswertes

32 Glucoline


Wissenswertes

Diabetes-Mythen

Falsche Verbote und verkannte Gefahren Mythos: Wer zu viel Zucker isst, bekommt Diabetes. Fakt ist: Ein hoher Zuckerkonsum ist kein direkter Auslöser. Dennoch ist übermäßiges Naschen von Süßem für die Entstehung von Diabetes Typ 2 ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor, denn es führt zu Übergewicht. Und Übergewicht, vor allem das gefährliche Bauchfett bei Männern, gilt als Hauptursache für eine Erkrankung. Diabetes Typ 2 liegt vor, wenn der Blutzuckerspiegel konstant zu hoch ist, weil die Körperzellen unempfindlich gegen Insulin geworden sind und die Hormonproduktion der Bauchspeicheldrüse nicht mehr ausreicht. Dann kann der Zucker im Blut nicht mehr abgebaut werden, was langfristig die Adern schädigt und Krankheiten an Augen, Herz und Nieren verursacht. Beim weniger verbreiteten Typ-1-Diabetes bekämpft das Immunsystem die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse

für die Entstehung von Typ-2-Diabetes zwar ein wichtiger Faktor, dennoch spielen auch Veranlagung und Alter eine Rolle. Experten raten daher allen Menschen ab 45 Jahren, regelmäßig den Blutzuckerwert überprüfen zu lassen - bei erhöhtem Diabetesrisiko auch früher. Das betrifft vor allem Übergewichtige oder jene, bei denen die Zuckerkrankheit schon im Familienkreis aufgetreten ist. Wer an diffusen Symptomen wie ständiger Müdigkeit, übermäßigem Durst oder Gewichtsverlust leidet, sollte sich ebenfalls untersuchen lassen.

Mythos: Ein erhöhter Blutzucker ist an bestimmten Symptomen zu erkennen. Fakt ist: Nicht zwingend. Ein leic ht erhöhter Blutzuckerspiegel tut nicht weh und verursacht anfangs keine unmittelbaren Symptome. Diabetes entwickelt sich eher schleichend. Selbst bei Menschen mit etwas höheren Werten können die Symptome zu Beginn so Mythos: Nur Übergewich- unspezifisch sein, dass dies leicht tige erkranken an Diabetes. übersehen wird und über Jahre unDünne Menschen sind davon nicht entdeckt bleibt. Bei stark erhöhtem betroffen. Fakt ist: Übergewicht ist Blutzuckerspiegel treten einige der Glucoline 33


Wissenswertes bekannteren Symptome auf: Sie sind abgeschlagen und müde, haben ständig Durst, nehmen ohne Grund ab, die Haut juckt oder ist besonders trocken. Und Sie müssen oft auf die Toilette, vor allem nachts. Bei solchen Anzeichen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Nervenschäden. Mythos: Jeder Diabetiker braucht Insulinspritzen. Fakt ist: Typ-1-Diabetiker benötigen jeden Tag eine Insulinspritze, weil ihr Körper das Hormon kaum noch oder gar nicht mehr selbst produzieren kann. Typ-2-DiMythos: Diabetiker müssen abetiker können ihren Blutzuckereine spezielle Diät einhalspiegel aber auch mit Hilfe von ten Fakt ist: Das müssen sie nicht. Eine Tabletten,unter Kontrolle halten. ausgewogene Ernährung bedeutet Mythos: Jeder Diabetiker für einen Diabetiker nichts anderes muss seine Blutzuckerwerals für Gesunde auch. Diese enthält te zu Hause regelmäßig überprüfen. viel Obst und Gemüse, VollkornFakt ist: Nicht unbedingt. Wer Inprodukte, fettarme Milchprodukte, sulin braucht, muss seine Werte mageres Fleisch und Fisch sowie genauer im Auge behalten, um gein Maßen Oliven- und Rapsöl. Digebenenfalls die Dosis anzupassen abetiker können sogar weiterhin und gefährliche Schwankungen Süßigkeiten essen, so lange sie es auszugleichen oder um einer Unvorsichtig in ihren Ernährungsplan terzuckerung vorzubeugen. Wer einbauen, dass heißt nicht zu oft aber kein Insulin zuführen muss und in kleinen Mengen. und seinen Blutzucker unter KonMythos: Diabetiker sollten trolle hat, muss seine Werte, wenn überhaupt, nur gelegentlich selbst weniger Sport treiben. Fakt ist: Im Gegenteil! Ausreichend zu Hause überprüfen. Regelmäßige Bewegung hilft nicht nur, den Arztbesuche sind aber nötig. Blutzuckerspiegel, sondern auch Mythos: Typ-1-Diabetes ist den Blutdruck und das Gewicht gefährlicher als Typ-2-Diapositiv zu beeinfl ussen. Daneben betes. könnte Sport den Cholesterinspie- Fakt ist: Beide Erkrankungen köngel verbessern und das Risiko für nen, wenn sie unbehandelt bleiKomplikationen reduzieren, etwa ben, zu schweren Komplikationen 34 Glucoline


Wissenswertes führen, etwa zu Herz-KreislaufErkrankungen, Schlaganfall, Erblindung, Nierenproblemen, Ner- Mythos: Wer einmal zuckerkrank ist, bleibt es sein venschäden und Amputation. Leben lang. Mythos: Die meisten Di- Fakt ist: Obwohl Typ-1-Diabetes abetiker brauchen früher als nicht heilbar gilt, kann sich der oder später eine Dialyse sehr viel weiter verbreitete Typ-2oder leiden unter anderen Diabetes zurückbilden, wenn Sie schweren Komplikation. Übergewicht abbauen, sich gesünFakt ist: Wenn ein Diabetiker sei- der ernähren und mehr bewegen. nen Blutzuckerspiegel regelmäßig überprüfen lässt, treten schwere Komplikationen weitaus seltener auf.

Glucoline 35


Wissenswertes

Stevia für Menschen mit Diabetes nur bedingt empfehlenswert Steviolglycoside, umgangssprachlich „Stevia“ genannt, sind seit vergangenem Dezember als Süßungsmittel für Lebensmittel und in der häuslichen Küche zugelassen. Da Stevia eine 200- bis 300-fach höhere Süßkraft als Saccharose hat und keine Kalorien enthält, könnte das Süßungsmittel für Menschen mit Diabetes eine Alternative zu Haushaltszucker und synthetischen Süßstoffen darstellen. Allerdings ist eine Überdosierung mit unklaren Folgen leicht möglich. Die Patientenorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) empfehlen daher Stevia nur bedingt für Menschen mit Diabetes. Stevioglykoside werden aus der Pfl anze Stevia rebaudiana gewonnen, die auch als „Süßkraut“ oder „Honigkraut“ bekannt ist. Der Verzehr von Stevia gilt bei Ein-

36 Glucoline


Wissenswertes haltung der duldbaren Tagesdosis (ADI) von 4 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag als unbedenklich. Nach bisherigen Erkenntnissen ist Stevia weder kariesfördernd noch krebserregend, schädigt nicht das Erbgut und stört auch nicht die Fruchtbarkeit oder Entwicklung des Ungeborenen. Darüber hinaus gibt es Hinweise, dass Stevia möglicherweise blutdrucksenkend wirkt. Aussagekräftige klinische Studien hierzu stehen allerdings noch. In Bezug auf die Verwendung von Stevia sind daher nach Auffassung von Professor Dr. Hans-Georg Joost, Wissenschaftlicher Vorstand am Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, drei Aspekte als kritisch anzusehen: „Die Gefahren einer Überdosierung von Stevia sind nach wie vor ungeklärt, für den Verbraucher ist die Dosierung derzeit schwer zu kontrollieren, und die Geschmacksschwelle für ‚süß’ bleibt durch den unkontrollierten Einsatz von Süßstoffen weiterhin hoch“.

Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) weisen daher in einer gemeinsamen Stellungnahme darauf hin, dass mit Stevia gesüßte Lebensmittel für Diabetiker nur bedingt zu empfehlen sind. „Mit Stevia gesüßte Fertigprodukte und voraussichtlich auch Getränke sind nicht notwendigerweise gesünder. Wie auch bei Produkten mit herkömmlichen Süßstoffen sollte beim Verbraucher nicht der Eindruck entstehen, dass solche Lebensmittel unbedenklich konsumiert werden können, da sie vermeintlich keinen Einfl uss auf den Blutzuckerspiegel oder das Gewicht haben“, betont Elisabeth Schnellbächer, Vorstandsvorsitzende des VDBD. Quelle: DiabetesDE, Verband der Diabetes- Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD)

DiabetesDE und der Verband der Diabetes-Beratungs- und

Glucoline 37


60 Jahre DDB

Der Deutsche Diabetikerbund feierte sein 60 jähriges Bestehen Am 19. November 2011 wurde der Deutsche Diabetiker Bund (DDB) 60 1ahre alt. Der Deutsche Diabetiker Bund (DDB) feierte sein 60 jähriges Bestehen mit vielen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Vertretern diverser Diabetes-Organisationen. Unter dem Motto “60 Jahre Engagement für Diabetiker“ fand diese Veranstaltung im Restaurant “Barfüßer“ im alten Mautkeller in der Nürnberger Altstadt statt. Die Neugründung des DDB wurde im Jahre 1951 beschlossen, wobei die erste Gründung 1931 stattfand und der DDB im Jahr 1945 aufgelöst wurde. Am Samstag dem 20. November 2011 wurde nach dreijähriger Pause wieder ein Deutscher Diabetestag im Nürnberger Messezentrum durchgeführt. Hier konnte man viele Neuheiten besonderes aus dem technischen Bereich sehen, wie auch eine Anzahl interessanter Vorträge zur DiabetesThematik hören.

38 Glucoline


>Engagement

www

Wir unterst端tzen Vereine, Sport, Kunst, Kultur und Sozialprojekte.

Ihre Stadtwerke www.stwab.de

Glucoline 39


Wissenswertes

Diabetes: Ab dem 40. modus“ durch Insulinresistenz Lebensjahr zum Check führe in heutigen Zeiten des Über-

fl usses und von Bewegungsmangel „Mehr als 17 Prozent der Deut- zu exzessiver Energiespeicherung schen in der Altersgruppe der 55- und Übergewicht, so Schmidt. bis 70-Jährigen haben einen Diabetes“, so Oberarzt Dr. Peter Schmidt Und dabei sei das nur die erste vor etwa 50 Besuchern in der Ot- Computer-Generation – „die Katobeurer Kreisklinik. Erschreckend tastrophe“ kommt nach Einschätviele Kinder haben seinen Angaben zung des Mediziners erst noch. zufolge bereits einen sogenannten Hunde können bei Alterszucker. In seinem Vortrag „Diabetes: Nicht Diabetes Leben retten zuckersüß, sondern grausam“ zeichnete der Mediziner ein beäng- Für Patienten mit Diabetes Typ stigendes Bild von der Entwick- 1 kann ihre Krankheit schnell lelung dieser Stoffwechselerkran- bensbedrohlich werden. Ohne es kung. zu merken, unterzuckern sie binWeltweit nehme die Zuckerproble- nen 15 Minuten und können ins matik gewaltig zu. Schätzungen Koma fallen. Im Gegensatz zu zufolge drohe ein Anstieg von 30 anderen Diabetikern macht sie ihr Millionen Diabetikern im Jahr Körper nicht durch Unterzucke1985 auf 438 Millionen im Jahr rungs-Symptome wie Schwindel, 2030. Der zu Zeiten der Jäger und Durst und Übelkeit auf ihren beSammler sinnvolle „Energiespar- drohlichen Zustand aufmerksam. Hunde riechen Unterzuckerung Diabetes-Hunde sind, ähnlich wie Drogen-Spürhunde der Polizei, auf den Geruch von Unter- oder Überzuckerung abgerichtet. Wenn ein Mensch unterzuckert, bilden sich Hormone in Schweiß und Atem, die ein Diabetes-Hund schnell erriechen und signalisieren kann. Ein Diabetes-Hund leckt Frauchen 40 Glucoline


Wissenswertes oder Herrchen bei einem zu niedrigen oder zu hohen Blutzuckerspiegel an der Hand. Er ist darauf trainiert, ihr bei einem bedrohlichen Blutzuckerspiegel Traubenzucker oder Saft zu bringen. Ausbildung zum Diabetes-Hund 12 bis 18 Monate lang muss ein junger Hund trainiert werden, bis er Patienten als Diabetes-Hund begleiten kann. Allerdings ist längst nicht jeder Vierbeiner für eine solche Ausbildung geeignet, im Durchschnitt ist es einer von hundert. Er muss ein besonders lernwilliges, sensibles und soziales Verhalten zeigen. Die Ausbildung kostet bei der bundes-

weiten Zentrale für DiabetikerHunde rund 12.000 Euro. Bislang übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht. Die Hundeschule in Osnabrück ist deutschlandweit die einzige, die das Konzept aus den USA und Australien übernommen hat. Bundesweit sind zurzeit 28 Diabetes-Hunde in der Ausbildung. Inzwischen gibt es auch andere Hundeschulen, die Diabeteshunde zum Teil auch günstiger ausbilden. Hier hilft ein Blick ins Internet.

Glucoline 41


Vereinsinformationen

Die Seiten vom Schatzmeister... Über die Mitgliedschaft Die Mitgliedschaft in unserem Selbsthilfeverein ist schriftlich zu beantragen. Formulare sind bei unseren Treffen erhältlich und in dieser „Glucoline“ auf Seite 45/ 46 oder unserer Homepage www.dsh-ab.de zu finden. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme. Mitgliedsbeiträge:

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren Einzelmitglieder ab 18 Jahren Paare Familien mit Kindern unter 18 Jahren

beitragsfrei 20,00 € 30,00 € 30,00 €

Empfänger von Arbeitslosengeld oder ähnlichem erhalten auf Antrag eine Beitragsermäßigung von 50%. Dazu bitte direkt an mich oder die 1. Vorsitzende wenden und einen amtlichen Nachweis vorlegen. Vertrauliche Bearbeitung ist selbstverständlich. Die Beiträge werden per Lastschrift eingezogen. Eine Mitgliedschaft ohne Einzugsermächtigung ist aus verwaltungstechnischen Gründen nicht möglich. Das gilt auch für Mitglieder, die beitragsfrei sind.

42 Glucoline


Vereinsinformationen

Bitte teilen Sie mir jede Veränderung Ihrer Bankverbindung mit, damit keine Fehlbuchungen entstehen. Die von der jeweiligen Bank erhobenen Gebühren für Rücklastschriften werden an das zahlungspflichtige Mitglied weiterbelastet. Die Mitgliedschaft endet: „„durch Austritt, der dem Vorstand schriftlich spätestens 3 Monate vor Ende eines Kalenderjahres zu erklären ist; „„durch Ausschluss (ein Mitglied kann durch Vorstandsbe- schluss aus dem Verein ausgeschlossen werden) „„durch Ableben. Weitere Details finden Sie in der Vereinssatzung. Diese gibt es bei unseren Treffen oder auf der Homepage www.dsh-ab.de. Unter dem Menüpunkt „Verein“ finden Sie auch den Mitgliedsantrag als Download - Formular. Übrigens - Noch ein Tipp für Sparfüchse: Mitglied sein lohnt sich! Wer alle unsere Angebote nutzt, spart pro Jahr mehr, als der Mitgliedsbeitrag kostet!

Und hier noch ein Tipp für Steuerfüchse: Der Mitgliedsbeitrag wird bei der Einkommensteuererklärung wie eine Spende behandelt und mindert die Steuerlast. Dafür gibt es den „Vereinfachten Zuwendungsnachweis“. Sie reichen lediglich eine Kopie des Lastschriftbeleges und das Formular „Bestätigung über Geldzuwendungen / Mitgliedsbeitrag“ (zum kopieren auf Seite 44) zusammen bei Ihrem

Glucoline 43


Vereinsinformationen

Finanzamt ein. Das unten stehende Formular ist auch als Download unter www.dsh-ab.de/verein.html zu finden. Herzliche Grüße Euer Schatzmeister Rainer Kreß

44 Glucoline


Vereinsinformationen

Antrag auf Mitgliedschaft

bei

Diabetes Selbsthilfe e.V. Aschaffenburg und

SHG "Die Zuckermäuse & Die Zuckerteens" Name: _________________________ Vorname(n):

_____________________

____________________________________________ Bei Minderjährigen Name der Erziehungsberechtigten:

Straße: ______________________

PLZ: _________ Wohnort: ______________________

Geburtsdatum: ____________________

Telefon: ________________________

E-Mail: ________________________________ Diabetes

Typ I Typ II

Insulinpumpe

Mobil: ____________________

seit: ________________

kein Diabetes

Ermächtigung zum Einzug von Mitgliedsbeiträgen mittels Lastschrift: Hiermit ermächtige ich den Diabetes Selbsthilfe e.V. Aschaffenburg widerruflich, den von der Mitgliederversammlung festgesetzten Mitgliedsbeitrag für: Name und Adresse wie oben ab __________________ in jährlicher Zahlungsweise von meinem Girokonto Kontonummer _________________________

BLZ _____________________________

bei der _________________________________________ mittels Lastschrift einzuziehen. Wenn mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Ort: ___________________ Datum: ____________ Unterschrift:______________________ (Bei Minderjährigen Unterschrift der gesetzlichen Vertreter)

Eine Mitgliedschaft ist aus organisatorischen Gründen nur mit Einzugsermächtigung möglich!

Jahres-Mitgliedspreise: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

beitragsfrei

Einzelmitglieder ab 18 Jahren

20,00 €

Paare

30,00 €

weitere Angaben: Seite 2

Familien mit Kindern unter 18 Jahren

30,00 €

weitere Angaben: Seite 2

Siehe auch nächste Seite: Antrag für Paare oder Familien

Glucoline 45


Vereinsinformationen Nur f端r Paare oder Familien

Antrag auf Mitgliedschaft f端r weitere Personen: Name: _______________

Vorname(n): _________________

Geburtsdatum: _________________ Diabetes Typ I Typ II Insulinpumpe

seit: _______________

Name: _______________

kein Diabetes

Vorname(n): _________________

Geburtsdatum: _________________ Diabetes Typ I Typ II Insulinpumpe

seit: _______________

Name: _______________

kein Diabetes

Vorname(n): _________________

Geburtsdatum: _________________ Diabetes Typ I Typ II Insulinpumpe

seit: _______________

Name: _______________

kein Diabetes

Vorname(n): _________________

Geburtsdatum: _________________ Diabetes Typ I Typ II Insulinpumpe

seit: _______________

Name: _______________

kein Diabetes

Vorname(n): _________________

Geburtsdatum: _________________ Diabetes Typ I Typ II Insulinpumpe

46 Glucoline

seit: _______________

kein Diabetes

Seite 2


Impressum

Herausgeber

Diabetes Selbsthilfe e.V. Aschaffenburg Mittlethalstraße 23 63857 Waldaschaff Tel: 06095 - 999 215 eMail: michaela.kress@dsh-ab.de

Internet

www.dsh-ab.de

Redaktion

Thomas Wegner eMail: wt@dsh-ab.de

Gestaltung

Robert Fietzek info@freak-agentur.de

Druck

Druckerei Köhler & Co. GmbH Seibelstraße 8 63768 Hösbach Tel 06021 - 5891-0

Haftung und Hinweise Artikeln, Empfehlungen und Tabellen liegen Quellen zugrunde, die die Redaktion für verlässlich hält. Eine Garantie für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangte Einsendungen aller Art übernimmt der Verein keine Haftung. Glucoline 47


48 Glucoline

Glucoline 29  

Jahrgang 2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you