Page 1

NEUMÜNSTER | OKT.-NOV. 2013 Topthema:

SCHULEN IN NOT

VIELE WÜNSCHE, VIELE ZIELE – WIR SUCHEN PATEN AB SEITE 4 GESUNDHEIT IN NEUMÜNSTER: SO HALTEN SIE SICH FIT AB SEITE 18 WWW.VIELFACH-NEUMUENSTER.DE KEINE AUSGABE VERPASSEN! WIR SIND JETZT ONLINE SEITE 12

Mittleres Grün 60% 61 - 3 - 100 - 12 uncoated


Schulen

04 Topthema

18 fit & gesund

36 Zeitreise

INHALT TOPTHEMA: UNSERE SCHULEN

04

Mittleres Grün 60%

WIR HABEN UNS UMGESEHEN UND BERICHTEN ÜBER DIE SITUATION AN UNSEREN SCHULEN. JEDE SCHULE HAT EIGENEN WÜNSCHE FÜR EINE VERBESSERUNG .

10

NDR SOMMERTOUR WIR WAREN LIVE DABEI: WIE NEUMÜNSTER DIE STADTWETTE FÜR SICH ENTSCHEIDEN KONNTE.

FITNESS UND GESUNDHEIT IN NEUMÜNSTER

18

AM 9. NOVEMBER STARTET DIE GESUNDHEITSMESSE MIT VIELEN FACHVORTRÄGEN. WIR VERRATEN IHNEN, WIE SIE SICH BIS DAHIN FIT HALTEN.

BIENVENIDO EN NEUMÜNSTER

22

DREI SPANIER UND IHRE GESCHICHTE BEI SAUER-DANFOSS

34

INITIATIVE NAT SO BEGEISTERN SIE SCHÜLER FÜR NATURWISSENSCHAFT & TECHNIK

VERANSTALTUNGSTIPPS

LIEBE LESERINNNEN UND LESER,

38

einige wird es überraschen. Uns nicht. Trotz aller Versuche 61 - 3 - 100 - 12 uncoated auf merkwürdigen Wegen ließen wir uns nicht stoppen: Die zweite Ausgabe des Vielfach Neumünster Journals ist also wie geplant erschienen. Trubelig war’s seit Erscheinen unserer ersten Ausgabe. Das dürfte dank der umfangreichen (seriösen und unseriösen) Berichterstattung über angebliche Korruption und die zahlreichen anonymen Briefe, die uns seit der ersten Ausgabe erreicht haben, niemandem entgangen sein. Ein Dank gilt an dieser Stelle der örtlichen Tagespresse, die sich nicht scheute, uns selbst einmal zu all den Vorwürfen und Verdächtigungen zu befragen und so ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen versuchte. Bis zwei Rechtsgutachten belegten: Alles (!!!) ist mit rechten Dingen zugegangen. Ein weiterer Dank gilt all unseren Kunden, die trotz (teilweise sogar wegen) dieser Briefe zu uns gehalten haben und für die ein anonymes Schreiben ein absolutes No Go ist! Für uns ist es das auch. Wir lassen uns weder einschüchtern noch wegschreiben! Schließlich sind wir mit viel Leidenschaft nach Neumünster gekommen, weil es dort einen Platz gibt für uns und ein Magazin, das die schönen Seiten der Stadt präsentiert. Apropos Schreiben: Schreiben Sie uns weiterhin gern und sagen Sie uns Ihre Meinung. Künftig werden wir eine Auswahl der Leserbriefe veröffentlichen: leserbriefe@vielfach-neumünster.de. Ihre

UNSER JÜNGSTER LESER.

DANIELA N. BARTH (GESCHÄFTSFÜHRUNG) UND ILONA LÜTJE (VERLAGSLEITUNG) VON DER WKM WIENER KONTOR MARKETING & VERLAG GMBH IN HAMBURG FOTO: BODO KRUG


Topthema / So steht es um unsere Schulen in Neumünster

Schulen in Not –

Paten gesuch MARODE SCHULGEBÄUDE, schlecht ausgestattete Fachräume, triste Schulhöfe – immer wieder hört und liest man von den teilweise katastrophalen Verhältnissen an deutschen Schulen. Wie sieht es in Neumünster aus? Wir haben uns an drei Schulen umgesehen und umgehört. Für ihre Wünsche – mal kleinere, mal größere – suchen wir jetzt Paten!

E

s gibt viele Baustellen an Schulen – vom Personalschlüssel über sinkende Schülerzahlen bis hin zum Sanierungsstau. Doch das Geld in den Kommunen ist knapp. Was ist los an unseren Schulen? Wird überhaupt investiert? Wenn ja, wo? Einige Schulen arbeiten daran, ihre Klassenund Fachräume mit Smartboards auszustatten, es fehlt an Laptops oder Beamern. Luxusprobleme? Vielleicht, denn es gibt auch die Schulen, an denen Fachräume kaum ausgestattet sind, Sporthallen kaum noch den

Wir müssen natürlich um Schüler werben, sehen aber in vielen Bereichen einfach noch Sanierungsbedarf an unserer Schule.

04 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

Namen verdienen oder der letzte Anstrich vor Jahrzehnten aufgetragen wurde – auch in Neumünster. Es gibt sie zwar, die Vorzeigeprojekte. Wie die Freiherr-von-Stein-Schule mit ihrer ausgeklügelten Gebäudetechnik. Oder die sanierte Vicelinschule, die gerade um ein Millionen teures Bildungszentrum erweitert wurde. Aber da sind auch die anderen Schulen, die seit Jahren auf eine Renovierung warten... Wir haben uns an drei Neumünsteraner Schulen umgesehen – haben mit Verantwortlichen gesprochen und gefragt, was sie gern für ihre Schule machen würden, wenn sie einen Wunschzettel erstellen dürften. Ihre Wünsche sind ganz unterschiedlich . Für diese drei Schulen – eine Grund-, eine Gemeinschaftsschule und ein Gymnasium – möchten wir Paten finden, die sich bereit erklären zu helfen. Ob Malerbetriebe, Buchläden oder andere Unternehmen: Jeder kann dazu beitragen, die Wunschzettel abzuarbeiten. Wir suchen engagierte Neumünsteraner, die in den Nachwuchs ihrer Stadt investieren wollen und können. (ks)


ht! / IM JAHR 2011 FEIERTE DIE RUDOLF-TONNER-SCHULE IHR 100-JÄHRIGES JUBILÄUM.

GRUNDSCHULE – RUDULF-TONNER-SCHULE Über 100 Jahre ist sie alt, die Rudolf-TonnerSchule in Tungendorf. Die meisten aus dem Ortsteil sind hier selbst zur Grundschule gegangen. „Schon Großeltern waren bei uns, viele bleiben ein Leben lang hier und fühlen sich nach wie vor mit der Schule stark verbunden.“ Auf die Einwohner und vor allem auf seine Elternschaft kann Arno Müller-Weßling sich verlassen. Seit 25 Jahren ist er nun Schulleiter an der Grundschule und sieht vor allem in der Lesekompetenz seiner Schüler eine große Verantwortung, auch wenn die RudolfTonner-Schule mit dem Projekt „Klasse in Sport“ zusätzlich einen Schwerpunkt auf das Fach Sport legt. „Eine Grundschule ist dazu da, den Schülern lesen, rechnen und schreiben beizubringen – bei allem, was sonst noch durch die Politik an uns herangetragen wird. Besonderen Wert legen wir allerdings darauf, dass kein Kind unsere Schule verlässt, das nicht lesen kann.“

den, da sie auseinanderfallen – schließlich gehen sie durch viele kleine Hände. „Wenn man aber eine Buchkultur schaffen will, dann kann man den Kindern nicht Bücher in die Hand geben, die schon auseinanderfallen. Dann haben sie keinen Respekt mehr und lernen auch nicht mit Büchern umzugehen.“ Neben neuem Lesestoff für die Schulbücherei braucht die Rudolf-Tonner-Schule außerdem neue Rechner für den Computerbereich. Ein Großteil der Geräte ist nicht mehr zeitgemäß, einige funktionieren gar nicht mehr und halten die Kollegen in ihrer Arbeit mehr auf, als dass sie einen guten Unterricht ermöglichen, stellt Arno Müller-Weßling fest. „Dabei gibt es tolle Programme für den Unterricht, die wir gern nutzen würden.“ (ks)

ettelis 4 z h c s n u W r e Uns Kinder aus Klasse 1 b für < Bücher Unterricht ter für den u t neu sein!) < Comp t unbeding h ic n n e ss (mü

So finden regelmäßig Lesungen statt und vor allem die Schulbücherei soll die Grundschüler für die Welt der Bücher begeistern. Mit den knappen Mitteln, die Schulen ganz allgemein zur Verfügung stehen, ist die Bestückung einer attraktiven Bücherei zurzeit nicht einfach. Immer mal müssen Bücher aussortiert wer-

05


zettel Unser Wunsch räte für den Schulhof

Topthema / So steht es um unsere Schulen in Neumünster

< Spiel- und Sportge Schulhof < Sitzgelegenheiten für den tten oile ent < Renovierung der Auß

GEMEINSCHAFTSSCHULE – HANS-BÖCKLER-SCHULE Ein reges Treiben herrscht auf dem Schulhof der Hans-Böckler-Schule. Heute findet der traditionelle Lauftag statt. Die rund 400 Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrkräfte sind zum Teil eine ganze Stunde gelaufen. Anschließend steht ein buntes Schulfest auf dem Programm. Während Gerd Weiß über den Schulhof geht, beglückwünscht er immer wieder einzelne Schüler – ihre Namen scheint er alle zu kennen, ihre Geschichten auch. „Wir nehmen uns unserer Schüler sehr an. Gerade die Kinder, die viele Schwierigkeiten haben, müssen wir an die Hand nehmen und sie unterstützen. Da sind Sportaktionen wie diese

heute toll, denn damit können wir sie stärken und ihr Selbstbewusstsein aufbauen.“ Die Hans-Böckler-Schule ist eine Grund- und Gemeinschaftsschule, an der Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit haben, den Haupt- oder Realschulabschluss zu machen. Mit den entsprechenden Noten könnten diese danach in eine gymnasiale Oberstufe wechseln. Seit 26 Jahren ist Gerd Weiß nun an der Hans-Böckler-Schule, als Lehrer, Koordinator, Beratungslehrer und als Ausbilder für Streitschlichter. Er weiß, wie wenig Zeit bleibt, um

sich um die vielen anderen Fragen und Aufgaben rund um Schule zu kümmern. Fragen wie zum Beispiel nach den Schülerzahlen. „Wir müssen natürlich um Schüler werben, sehen aber in vielen Bereichen einfach noch Sanierungsbedarf an unserer Schule“, so Gerd Weiß. In einem ersten Schritt möchte sich die HansBöckler-Schule um die Gestaltung ihres Schulhofs mit neuen Spielgeräten und um die Sanierung der Außentoiletten kümmern. „Toll wäre auch die Umsetzung des offenen Klassenbereichs. Ein kleiner Wall müsste aufgeschüttet und vielleicht ein bisschen gärtnerisch angelegt werden“, wünscht sich Gerd Weiß. (ks)

GYMNASIUM – HOLSTENSCHULE „Theaterspiel hat an unserer Schule Tradition. Seit vielen Jahren führen wir Stücke auf und nehmen regelmäßig an Theaterfestivals teil. Seitdem das Fach 2011 auf den Lehrplan gekommen ist, ist es der absolute Renner unter den Schülern.“ Christiane Schulte-Niehaus freut sich über den regen Zulauf ihres Fachs Darstellendes Spiel, kurz DSP genannt. Die Holstenschule sieht sich in ihrer Traditi-

on als ältestes Gymnasium der Stadt einem ganzheitlichen Gedanken von Bildung verpflichtet. Daher ist die Schule in ihren Profilen sehr breit aufgestellt. In der Mittelstufe ist das Fach DSP bereits als Wahlpflichtfach eine feste Einheit auf dem Stundenplan. „Auch in der Oberstufe wollen wir es als Ergänzung zum Kunstprofil anbieten – dafür müssen wir natürlich die entspre-

unschzetn deter Tislche, Unser Wltu ng (Entferne < Raumgesta ren Anschlüsse) Entfernung der sanitä lung des Raumes < Feuerfeste Verdunk e < Transportable Bühn er erf < Stationäre Scheinw gale, Hocker usw.) < Mobiliar (Stühle, Re

06 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

chende Einrichtung schaffen“, stellt Anneke Schulz-Hildebrandt, stellvertretende Schulleiterin, fest und weist auf die Notwendigkeit eines neuen Theaterraums hin. Zurzeit steht dem Fach nur die denkmalgeschützte Aula mit einer festinstallierten Bühne zur Verfügung, die das Raumangebot bei weitem nicht deckt. Mit der Schließung der benachbarten Theodor-Storm-Schule, die der Holstenschule bereits als Außerstelle dient, steht dem Fach DSP nun ein ehemaliger Naturwissenschaftsraum zur Verfügung. Das Problem ist jedoch die Umgestaltung. Es müssten die festinstallierten Tische ausgebaut, Wasserleitungen umgelegt und Verdunklungsvorhänge angebracht werden. „Wir werden zwar von vielen Seiten unterstützt, aber für dieses Projekt stehen uns zurzeit leider nicht die Mittel zur Verfügung“, bedauert Anneke Schulz-Hildebrandt. (ks)


VORZEIGESCHULE – DIE STADTTEILSCHULE IM VICELINVIERTEL „15 verschiedene Nationalitäten, 50 Prozent mit Migrationshintergrund, 50 Prozent der Familien leben von Hartz IV“, so beschreibt Martin Schiller die Schülerschaft der Stadtteilschule im Vicelinviertel, jenem schwer belasteten Viertel in Neumünster. Seit vier Jahren ist Schiller nun an der Grundschule und ist selbst immer noch begeistert von der außergewöhnlichen Atmosphäre an der Schule. Ganz entgegen dieser Zahlen und den Bildern, die sie im Kopf heraufbeschwören. „Es ist ein besonderer Geist, der an dieser Schule herrscht. Und den verdanken wir vor allem einem unheimlich engagierten Team aus Lehrern, Frau Boje, unserer guten Seele hier im Sekretariat, und auch dem Hausmeister. Alle haben eine einzigartige Art, mit den Kindern umzugehen.“

BILD UNTEN / EIN KLASSENRAUM MIT INTEGRATIONSRAUM.

Eine Stimmung, die man in der Tat spürt, wenn man durch die Flure läuft und das ruhige und vertrauensvolle Miteinander von Schülern und Lehrern wahrnimmt. Das gesamte Konzept der Schule ist darauf ausgerichtet, alle Schüler im Klassenverbund mitzunehmen, egal wie groß ihre Probleme sind – selbst, wenn sie ohne Deutschkenntnisse starten. Eine enorme Herausforderung, die ein umfangreiches Programm fordert. In einem ersten Schritt wurde jeder Klassenraum zusätzlich mit einem kleinen Integrationsraum ausgestattet, in dem die Pädagogen in Kleinstgruppen mit drei bis vier Schülern konzentriert arbeiten können. „Wir haben hier einen guten Kinder- und Jugenddienst vor Ort. Zwei Mitarbeiter versuchen, die Kinder außerdem durch ein tolles Programm an das Angebot der offenen Ganztagsschule zu binden“, erläutert Ina Boje. „Der Anfang ist gemacht, es muss aber noch weitergehen!“

Die Entwicklung des gesamten Quartiers und der Schule wurde in den vergangenen Jahren zusätzlich von außen gefördert – begonnen mit der Sanierung der Grundschule. Rund 1,1 Millionen Euro sind in den Umbau des Gebäudes geflossen und weitere zwei Millionen Euro kostete der Neubau der „Stadtteilschule Vicelinviertel – Bildungszentrum“, das am 5. September offiziell eingeweiht wurde. Im Rahmen des Programms „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ ist der Neubau entstanden und soll durch seine flexible Nutzung eine vielfältige Stadtteilarbeit möglich machen. Ina Boje glaubt an das Konzept. „Es ist wirklich ein Segen, dass hier so investiert wurde. Schaut man sich die Struktur in diesem Viertel an, sieht man aber auch, dass es eine Notwendigkeit ist.“ (ks)

Advertorial /

KIEK IN Einmalige Kombination aus Bildungs-, Veranstaltungs- und Beherbergungsräumlichkeiten Das „Kiek in!“ gibt seinen Gästen Raum für Bildung und Begegnung. Zunächst als Internat der Landesberufsschulen und dem Betrieb der Volkshochschule genutzt, bietet sich das „Kiek in!“ auch für Seminare oder kulturelle Veranstaltungen an. Bei der Umgestaltung der multifunktionalen Räume wurde ebenso auf Nachhaltigkeit wie auf eine zeitgemäße technische Ausstattung gesetzt. Auch Betriebsfeste oder Familienfeiern finden hier statt. Wer möchte, kann im „Kiek in!“ sogar heiraten. Das rustikale Kaminzimmer darf auch als Außenstelle des Standesamtes genutzt werden. Ob ein Raum gemietet oder ein festliches Bankett gebucht wird – hier sind Sie willkommen: als kleine Gruppe oder mit bis zu 300 Personen!

KIEK IN GARTENSTRASSE 32 | 24534 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 419 96 0 WWW.KIEK-IN-NMS.DE

07


Advertorial / Brüninghoff

BRÜNINGHOFF ERÖFFNET NIEDERLASSUNG IN HAMBURG Die Münsterländer Brüninghoff GmbH & Co. KG aus Heiden ist ab sofort mit einem Vertriebsbüro in der Hansestadt Hamburg vertreten. Der führende HallenbauSpezialist reagiert damit auf verstärkte Nachfragen aus dem Norden Deutschlands.

E

inweihung auf Münsterländisch“ war das Motto der feierlichen Veranstaltung der Brüninghoff GmbH & Co. KG, die vor geladenen Gästen und Pressevertretern ihr neues Büro in der Hamburger Jarrestraße eröffnete. Dazu war die dreiköpfige Geschäftsführung Sven Brüninghoff, Bernhard Müter und Frank Steffens, zum Teil mit Familie, vom Unternehmenshauptsitz Heiden angereist. Auch Firmengründer Josef Brüninghoff, bereits seit knapp einem Jahr im Ruhestand, wollte gemeinsam mit seiner Frau die Eröffnung nicht versäumen. Neben spannenden Fachvorträgen gab es Münsterländer Spezialitäten vom Grill und original Münsterländer Bier. Beides kam an dem lauen Augustabend gut beim Publikum an. Das familiengeführte Unternehmen eröffnet mit dem neuen Büro seine nunmehr vierte Niederlassung in Deutschland. Die Schwerpunkte werden vor allem in der technischen Beratung und der Bauprojektleitung liegen. Brüninghoff ist bereits seit Jahren mit Projektbauten im norddeutschen Raum aktiv. „Für unser Unternehmen bedeutet die Eröffnung des bundesweit vierten Standorts einen wichtigen Schritt, um den Kunden in der Region noch näher zu sein, vor allem als Ansprechpartner rund um das Thema schlüsselfertiges Bauen“, sagte Brüninghoff-Geschäftsführer Frank Steffens. „Wir sind schon lange im Norden Deutschlands aktiv und können unsere Projektkunden jetzt noch besser aus unserer offiziellen Hamburger Niederlassung betreuen.“ Als gebürtiger Emsländer und Niedersachse freue er sich doppelt, nun wieder ein Standbein im Norden zu haben, sagte Steffens am Rande der Veranstaltung.

V.L.N.R. / FRANK STEFFENS, SVEN BRÜNINGHOFF UND BERNHARD MÜTER

Seit 1974 realisiert die Brüninghoff Bauprojekte für Auftraggeber aus den Bereichen Industrie, Gewerbe, Sport und Freizeit. Mit rund 380 Mitarbeitern setzt das Unternehmen europaweit über 200 Bauprojekte pro Jahr um. Das Stammhaus in Heiden ist mit einer Fläche von stattlichen 40 000 Quadratmetern mit 15 000 Quadratmetern überdachter Produktions- und Lagerfläche der größte Arbeitgeber in der Region. Als einer von wenigen Anbietern in Deutschland konstruiert Brüninghoff Gebäude aus den Materialien Stahl, Holz, Beton sowie Aluminium. Ansprechpartner der Hamburger Niederlassung ist Norbert Döller, langjähriger Vertriebsspezialist bei Brüninghoff, der die Fragen der interessierten Gäste gerne beantwortete. Erst gegen Mitternacht ging die kurzweilige Veranstaltung zu Ende. Sie mögen sich halt, die Hamburger und die Münsterländer. Und feiern können sie beide.

BRÜNINGHOFF GMBH & CO. KG JARRESTRAßE 80 | 22303 HAMBURG TEL. 040. 27 88 95 08 - 0 WWW.BRUENINGHOFF.DE

08 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013


Advertorial /

VR BANK NEUMÜNSTER. Wichtiger Ausbilder in der Region und als „Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber“ ausgezeichnet

TRAUMJOB GESUCHT?

W

as sind ihre beruflichen Ziele, Wünsche und Hoffnungen, welche Erwartungen haben sie an Ausbildungsbetriebe. Über 10 000 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, Real- und Gesamtschulen haben sich auch in diesem Jahr an der bundesweiten Umfrage des Berliner trendence Instituts „Das Schülerbarometer 2013“ beteiligt. Ein wichtiges Ergebnis dieser Befragung ist das Ranking der beliebtesten Arbeitgeber – unter ihnen sind auch in diesem Jahr wieder die Volks- und Raiffeisenbanken. Die VR Bank Neumünster zählt in der Region ebenfalls zu den gefragtesten Arbeitgebern und wurde mit dem Qualitätssiegel „Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber“ ausgezeichnet.

OBERE REIHE V. LINKS / MANDY FRIEBE, LISA PINGEL, MARVIN RÜMPLER, ANNIKA REETZ, MARTHE BREIHOLZ, JOHN-LAURITZ LEHMANN, KAMILA STEFANISZYN, LASSE GLINDEMANN, LENA EDSEN, CAROLIN NICOLAUS, JANA KLIMPKE, MERVE KATRAN, SARAH GIESELER UNTER REIHE V. LINKS / FRANZISKA FÜMEL, FRANZISKA KLING, HANNA PLAGMANN, JELENA SCHRÖDER

Herzlich Herzlich willkommen willkommen.... . .

Die VR Bank Neumünster beschäftigt im Schnitt 20 Auszuund ein Klassensatz von 25 iPads an ausgewählte Schulen Mit Mio. Euro, Euro, 20 20 Geschäftsstellen, Geschäftsstellen 259 und Mitarbeitern 251 Mitarbeitern Mit einer einer Bilanzsumme Bilanzsumme von von 1.062 1.022 Mio. bildende, die in zweieinhalb Jahren eine klassische Bankum die Schüler zum Lesen von Tageszeitungen inkl. wirverteilt, zu den den großen großen Genossenschaftsbanken imLande. Lande. inkl. 20 20 Auszubildende, Auszubildende, zählen zählen wir zu Genossenschaftsbanken im lehre absolvieren. Voraussetzung Die ist mindestens ein guter zu motivieren. Ab Herbst werden jetzt an 25 Schulen in unserer Mitarbeiterinnen Mitarbeiterinnenund undMitarbeiter Mitarbeiter Die qualifizierte qualifizierte AusAus- und und Weiterbildung Weiterbildung unserer Realschulabschluss. Außerdem sollten neben den schulibetrachten wir als wesentliche Aufgabe. Wenn Sie aufgeschlossen und kontaktfreudig Schleswig-Holstein bis März 2015 iPad-Leseecken eingebetrachten wir als wesentliche Aufgabe. Wenn Sie aufgeschlossen und kontaktfreudig sind modernen Kreditinstitut, in dem Kundenfreundlichkeit Kundenfreundlichkeitund undTeamgeist Teamgeist sind und und in in einem einem modernen dem schen Leistungen auch soziale Kompetenzen wie Aufge- Kreditinstitut, richtet, inindenen sich die Schüler über die Nachrichten des Selbstverständlichkeiten eine gute gute und und umfassende umfassende Selbstverständlichkeiten sind, sind, eine schlossenheit, Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit das Tages informieren können. Ausbildung zur / zum Profil der Berufseinsteiger abrunden. Ausbildung zur/zum Bankkauffrau / Bankkaufmann Bachelor of „Wir sehen diessowie als Beitrag zur Investition in die Zukunft Bankkauffrau/Bankkaufmann sowie Bachelor ofArts Arts Mit einer Ausbildungsquote von rund acht Prozent in 2013 unserer Gesellschaft und fühlen uns hierzu als regional erhalten möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für den Einstellungstermin 1. Augustmöchten, 2014. weit erhalten freuen wir unsverankertes auf Ihre Bewerbung für den Einstellungstermin liegt die Gruppe der Volks- und Raiffeisenbanken über mittelständisches Unternehmen im Rahmen 1. August 2013. Bitte„Wir senden Sie die üblichen die denen anderer Wirtschaftsbereiche. freuen uns über Unterlagen unsererannachhaltigen Geschäftspolitik verantwortlich“, erVR Bank Neumünster eG, Personalabteilung, Bitte senden Sie die üblichen Unterlagen an die die stetig steigende Beliebtheit,Großflecken die Schülerinnen und klärt Matthias Lau das Engagement der Volksbanken und VR Bank Neumünster eG, Personalabteilung, 56 – 64, 24534 Neumünster. Großflecken 56-64, 24534 Neumünster. Schüler uns als Arbeitgeber beimessen“, so VorstandsmitRaiffeisenbanken. Für Fragen steht Ihnen unser Ausbildungsleiter, Michael Weckes, Telefon 0 43 21 / 494 -130 glied der VR Bank Neumünster, Matthias „DasIhnen Studienoder perLau. Email, gern zur Verfügung. Für Fragen stehtpersonal@vr-nms.de, unser Ausbildungsleiter, Michael Weckes, Telefon 04321/494-130 oder dauerhafte per Email, personal@vr-nms.de, gern zur Verfügung. ergebnis unterstreicht das hohe und Engagement, mit dem Volksbanken und Raiffeisenbanken die gezielte Ausbildung von jungen Menschen betreiben.“ Bestes Beispiel ist das Projekt „iPad.Klasse“, für das sich die Volks- und Raiffeisenbanken stark gemacht haben. Medienpädagogisches Unterrichtsmaterial wurde entwickelt

VR BANK NEUMÜNSTER EG GROSSFLECKEN 56-64 | 24534 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 49 40 WWW.VR-NMS.DE

09


/ NDR 1 Sommertour Rückblick

Foto / NDR/B. SCHALLER

SOMMERTOUR „Überregionale Werbung in bestem Sinne für unsere Stadt.“ Die Stadtwette wurde gewonnen und das bunte Bühnenprogramm sorgte für ordentlich Stimmung, sodass Neumünster bei herrlichem Sommerwetter ausgelassen bis in die Nacht hinein feierte. Ein Nachbericht.

B

ei strahlendem Sonnenschein endete am 24. August nach sieben Wochen in Grömitz die Sommertour von NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein Magazin. Zum Abschluss legten sich bei der Bürgermeister-Wette noch einmal alle mächtig ins Zeug, schließlich ging es um einen lohnenswerten Hauptgewinn: an

zwei Tagen freier Eintritt für die ganze Stadt im HANSA-PARK in Sierksdorf. Die Wette bestand darin, in möglichst kurzer Zeit 91 Eimer mit Wasser zu befüllen und zu einer Pyramide aufzubauen. Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras machte mit seinem Team aus sechs Feuerwehrleuten leider nur den dritten Platz. Weitaus erfolgreicher waren die Neumünsteraner bei ihrer Stadtwette am 3. August auf dem Großflecken. Zunächst sah es am Nachmittag zwar noch ziemlich dunkel aus, denn ein heftiger Regenguss prasselte vom Himmel. Selbst die Gullys konnten die Wassermassen kaum aufnehmen. Fast musste man befürchten, dass die Sommerparty des NDR in Neumünster an diesem Samstag ins Wasser fallen würde. Doch Petrus hatte am Ende ein Nachsehen, die Wolken zogen weiter und pünktlich zum Start der Stadtwette um 19.30 Uhr kamen die Sonne und über 18 000 Besucher in die Innenstadt. Und dann zeigten die Neumünsteraner, was in ihnen steckt: In nur 16 Minuten beförderten sie 2013 Plastikbälle per La Ola über ihre Köpfe hinweg durch einen 40 Meter langen Stofftunnel bis zur Hauptbühne vor dem Rathaus. Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras wird die Daumen fest gedrückt haben, denn hätte Neumünster die Wette nicht gewon-

10 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013


nen, hätte er in einem Reitkostüm auf einem Voltigier-Bock antreten müssen. Doch er konnte sich auf seine Stadt verlassen. „Mit Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger und insbesondere der Freiweilligen Feuerwehr ist es uns gelungen, die Stadtwette gegen den NDR zu gewinnen“, so der Oberbürgermeister. Der Bock kam trotzdem noch zum Einsatz, denn das Moderatoren-Duo vom NDR, Vèrena Püschel und Jan Malte Andresen, durften sich auf dem Holzpferd abmühen. Danach war Partystimmung angesagt: Das NDR-Programm aus Interviews, Spielen und vor allem den Auftritten von Sydney Youngblood, Stanfour, History und Beatshock begeisterte Neumünsteraner und Besucher. Bis in die Nacht hinein feierte die Stadt ausgelassen auf dem Großflecken. Ein voller Erfolg für Neumünster, sagt auch Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras: „Ich möchte dem NDR für die exzellente Zusammenarbeit danken. Mit der Sommertour haben wir überregionale Werbung in bestem Sinne für unsere Stadt Neumünster gemacht.“ (ks)

/ HISTORY (BILD OBEN) UND STANFOUR (UNTEN - FOTO: KATJA RUGE) SIND MIT DABEI.

Advertorial /

SPARKASSE SÜDHOLSTEIN bietet Vermögensberatung für gehobene Ansprüche

VERMÖGEN BRAUCHT DEN BLICK AUFS GANZE / KUNDEN MIT GEHOBENEN ANSPRÜCHEN AN IHRE VERMÖGENSPLANUNG FINDEN BEI DEN HOCH QUALIFIZIERTEN BERATERN DER SPARKASSE SÜDHOLSTEIN VIELFÄLTIGE LÖSUNGEN FÜR IHRE ANLAGEWÜNSCHE.

„Vermögen braucht den Blick aufs Ganze. Deshalb steht am Anfang jeder Kundenbeziehung ein ausführliches Gespräch, in dem wir gemeinsam die Ziele und Wünsche mit dem Kunden besprechen. Wir nehmen uns Zeit und stellen gezielt Fragen, um für den Kunden optimale Lösungen anzubieten“, erklärt Oliver Eggerstedt, Direktor für das Privatkundengeschäft. Seine beiden Beraterteams für die Finanz- und Vermögensplanung sitzen an den beiden zentralen Standorten der Sparkasse in Neumünster, am Kuhberg und am Großflecken. Die Beratung selbst erfolgt jedoch dort, wo der Kunde sie wünscht – gerne zu Hause und auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Ein stattliches Vermögen für ein angenehmes Leben ohne Geldsorgen – wer wünscht sich das nicht? Doch je mehr Geld zur Verfügung steht, desto komplexer wird oft auch dessen Erhalt und Optimierung. Welches ist die beste Anlagestrategie? Wie halte ich die Steuern gering? Und wie erhalte ich die von mir geschaffenen Werte für meine Erben?

Dies gilt auch für die drei Kollegen des Private Bankings, die sich um die sehr wohlhabenden Neumünsteraner kümmern, die einen nochmals gesteigerten Anspruch an ihre Vermögensverwaltung haben. Hier kommen auch Themen wie Immobilien- und Generationenmanagement sowie komplexere Depotanalysen ins Spiel.

Für Antworten auf diese Fragen stehen den Kunden der Sparkasse Südholstein in Neumünster hoch qualifizierte Berater zur Verfügung, die sich speziell um die Bedürfnisse der Kunden mit Vermögen oder hohem verfügbarem Einkommen kümmern.

SPARKASSE SÜDHOLSTEIN KIELER STR. 1 | 24534 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 408 4444

11


/ Stadtgemurmel

UNS GIBT‘S AUCH ONLINE! Hintergründig, schnell und für zwischendurch: www.vielfach-neumuenster.de will Stadt, Unternehmen und Bürger verbinden

A

lle acht Wochen wollen wir mit unserem Magazin die schönen Seiten der Stadt präsentieren. Für Neumünster werben – ein Anliegen, das wir nicht exklusiv haben, sondern das auch mit der Dachmarke „Vielfach Neumünster“ beabsichtigt ist und auch viele Initiativen, engagierte Neumünsteraner und Unternehmen weiter tragen wollen. Online unterstützen wir dieses Vorhaben mit unserer Website. Mit www.vielfach-neumuenster.de begleiten wir nicht nur unser Magazin, sondern nutzen die Plattform künftig auch für ausführlichere Hintergründe und schnelle Informationen für zwischendurch. Und noch viel mehr: Wir werden unsere Website öffnen. Wie das genau aussehen wird, berichten wir in unserer nächsten Seite. Eines ist klar: vielfachneumuenster.de soll verbinden – die Stadt, die Unternehmen und die Bürger.

12 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

Natürlich sind wir auch bei Facebook. Hier geht’s noch schneller. Sehr gefreut haben wir uns über die schnell wachsende Community und die vielen Anfragen, die über Facebook an uns herangetragen worden. Hier erfuhren wir auch davon, dass nicht jeder Haushalt der Stadt eine Erstausgabe erhalten hat. Unschön zu hören, dass wir in vielen Briefkästen als Beilage des Prima Wochenende gelandet sind. Per Post haben wir unser Vielfach Neumünster Journal all denen nachgeliefert, die sich an uns gewandt hatten. Neu auch ab der kommenden Ausgabe: Wir werden eine Auswahl unserer Leserbriefe veröffentlichen, vorausgesetzt, sie sind nicht anonym... Schreiben Sie uns also weiterhin gern an Wiener Kontor, Vielfach Neumünster Journal, Leserbriefe, Jarrestraße 80, 22303 Hamburg oder per Mail an leserbriefe@vielfach-neumuenster.de Jedes Feedback und konstruktive Kritik ist willkommen!


NEUES ZUM VERKEHRSVERSUCH Über 1790 Verwarnungen! Ob mutwillig oder nur übersehen – das Einhalten des Durchfahrverbots am Großflecken scheint eine Herausforderung für viele Autofahrer. Wir sprachen mit Verkehrsplaner Michael Köwer über erste Probleme, erste Reaktionen und erste Ergebnisse. „Überrascht hat mich vor allem, dass die neuen Schilder so wenig beachtet wurden. Vielleicht ist das so, wenn man jeden Tag dieselbe Strecke fährt. Dann ist man nicht mehr so aufmerksam“, berichtet Michael Köwer, Verkehrsplaner in Neumünster. „Ob da ein Schild stand oder nicht, war fast egal.“ Gleich am dritten Tag wurde daher bei der Beschilderung des Verkehrsversuchs am Großflecken nachgebessert und ein Baustellenzaun aufgestellt, um die Autofahrer noch massiver auf die neue Verkehrsregelung aufmerksam zu machen. Trotzdem mussten die Überwachungskräfte allein bis Mitte September 1795 Verwarnungen ausstellen, die Tendenz scheint allerdings abnehmend. Größere Probleme sieht Michael Köwer im Zusammenhang mit dem Verkehrsversuch zurzeit nicht. Das eigentliche Anliegen, die Beruhigung des Großfleckens, die Verbesserung der Aufenthaltsqualität, wurden bisher gut umgesetzt. „Je nach Bereich fließt 50-75% weniger Verkehr über den Großflecken. Das bedeutet weniger Abgase und weniger Lärm. Außerdem lässt sich der Großflecken problemloser überqueren.“ Den Unmut der Menschen, weil die Innenstadt schwer zu erreichen ist, nimmt auch Michael Köwer wahr. Hier sieht er die Verantwortung allerdings bei den aktuellen Baustellen in der Stadt. „Durch die verschiedenen Vollsperrungen ist die Erreichbarkeit deutlich eingeschränkt. Aber die Behinderungen haben nichts mit dem Verkehrsversuch zu tun“, betont Köwer.

Der Durchgangsverkehr, der eigentlich über den Großflecken rollt, verlagert sich wie geplant auf den Stadtring. In der Marien-, Park- und Schützenstraße mit ihren Wohnbereichen soll aber nicht mehr Verkehr fließen, als vor dem Versuch, so das Ziel der Verkehrsplanung. „Insgesamt haben wir festgestellt, dass sowohl in der Parkstraße, in der wir eine Einbahnstraßenregelung vorgenommen haben, als auch in der Schützenstraße sich das Verkehrsaufkommen auf dem Niveau von 2012 hält“, klärt Michael Köwer auf. Große Umwege fahren aber die Menschen, die mal schnell von der Altonaer Straße zum Kuhberg wollen. Ein Nachteil, den die Bürger in Kauf nehmen müssten, wenn die höhere Aufenthaltsqualität am Großflecken es ihnen wert ist. „Genau dafür ist der Versuch gedacht, um Vor- und Nachteile zu bewerten und abzuwägen. Der Verkehrsversuch ist eine einmalige Sache, bei der Bürger einbezogen werden und aufgefordert sind mitzugestalten und im Rahmen des Bürgerentscheids 2014 über die weitere Planung am Großflecken zu entscheiden“, so Michael Köwer. (ks)

ALLE INNENSTADT-PARKHÄUSER UND -PARKPLÄTZE SIND WEITERHIN ANFAHRBAR. ORIENTIERUNGSHILFE BIETET DAS AUSGESCHILDERTE PARKLEITSYSTEM. DIE VERWALTUNG HAT AUF IHREN INTERNETSEITEN (WWW.NEUMUENSTER.DE, PARKLATZ-SYMBOL ANKLICKEN) EINEN AKTUELLEN PARKPLATZ-PLAN BEREITGESTELLT, AUF DEM AUCH DIE BAUSTELLEN ERSICHTLICH SIND.

13


Advertorial /

Advertorial /

BLECHNAPF

GOLDFISCH ODER GOLDBUTT?

Kulinarischer Herbst in der Papierfabrik Mit einer neuen Speisekarte startet das Restaurant Blechnapf in den Herbst. Das junge Team um Denise Mensching und Hardy Rieck serviert seinen Gästen an allen Oktobersamstagen mit einem Vier-Gänge-Menü feine Spezialitäten aus dem Schwäbischen. Und während draußen der Wind ordentlich die Blätter durch die Luft pustet, schreitet der kulinarische Herbst fort. Im November natürlich traditionell mit dem Martinsgansessen – im Blechnapf entweder klassisch als Menü oder als Buffet mit verschiedenen warmen oder kalten Speisen rund um die Gans. Kleine Köstlichkeiten und Literatur stehen am 14. November auf dem Speiseplan. Ruth Rockenschaub liest Vergnügliches aus ihrem Werk „Von ene Welt in de annere“.

08/15 oder individuell? Angeln Sie sich unkonventionelle und nachhaltige Marketingideen. goldbutt communication aus Bordesholm ist eine FullserviceWerbeagentur, die ganzheitliche Strategien entwickelt und Sie erfolgreich bei der Umsetzung Ihrer Unternehmenskommunikation unterstützt. Wir entwickeln maßgeschneiderte Marketingkonzepte und unverwechselbare Erscheinungsbilder für Print und Web. Immer am Puls der Zeit beraten wir Sie umfassend und lassen Ihre Kommunikationsmaßnahmen Realität werden. Analytische Tiefgründigkeit, nachhaltiges, prägnantes Design und serviceorientiertes Kundenmanagement zeichnen dabei jeden einzelnen goldbutt in unserem dynamischen Schwarm aus.

GOLDBUTT COMMUNICATION GMBH MARKETING MIT TIEFGANG HEINTZESTRASSE 15 24582 BORDESHOLM TEL. 04322. 69 23 34 WWW.GOLDBUTT.DE INFO@GOLDBUTT.DE

RESTAURANT BLECHNAPF - IN DER PAPIERFABRIK GARTENSTRASSE 10 | 24534 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 44 0 11 | WWW.RESTAURANT-BLECHNAPF.DE ÖFFNUNGSZEITEN MONTAG - FREITAG: 11 - 15 UHR / AB 18 UHR SAMSTAG: AB 18 UHR

Advertorial /

BÄCKEREI MICHELY Genussvoll in den Tag starten Was gibt es schöneres, als mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag zu starten – frische Brötchen, duftender Kaffee, Rührei oder Lachs. Wann nimmt man sich schon mal die Zeit, sich mit Freunden zu treffen oder die Zeitung in aller Ruhe zu lesen, während man genießt. In der Bäckerei Michely am Großflecken können Kunden ganz gemütlich schlemmen – am Sonntag sogar von 8.00 bis 17.00 Uhr. Ob es das kleine Frühstück ist oder das große Schlemmer-Frühstück – allerlei Köstlichkeiten können sich die Kunden ganz nach Geschmack zusammenstellen.

KUCHEN IHRER WAHL & 1 STÜCK 1 HEISSGETRÄNK IHRER WAHL

2,80 €

Gültig bis: 30.10.2013. So lange der Vorrat reicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit unseren Coupons lohnt sich der Besuch in der Bäckerei Michely noch mehr, denn Sie sparen 20% auf jedes Frühstück und 30%, wenn Sie sich für die Kaffeerunde am Nachmittag noch Kuchen oder Backwaren mitnehmen. Sie können aber auch mit der Michely-Treuekarte Punkte sammeln, die später in jeder unserer neun Filialen einzulösen sind. AUSSCHNEIDEN, MITNEHMEN UND GENIESSEN! EINLÖSBAR NUR IM NETTO WASBEKER STR. UND AM GROßFLECKEN.

30 %

20 %

AUF BACKWAREN

AUF SNACK & FRÜHSTÜCK

Gültig bis: 30.10.2013. So lange der Vorrat reicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gültig bis: 30.10.2013. So lange der Vorrat reicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


15


/ Tourismus

„OPERATION AM OFFENEN HERZEN“ HOLSTENHALLEN. Seit dem 25. März werden die Holstenhallen für 21 Millionen Euro um- und neugebaut. Bis Dezember 2014 werden die aufwendigen Sanierungsarbeiten mindestens anhalten – bei laufendem Veranstaltungsbetrieb.

W

ährend die rund 70.000 Besucher der NordBau, Nordeuropas größter Baumesse, durch die Hallen gehen, ist von den laufenden Bauarbeiten an Neumünsters Holstenhallen kaum etwas zu merken. Arbeiten finden zurzeit im Hintergrund, an der Elektrik oder am Dach statt. „Wir sprechen gern von einer Operation am offenen Herzen. Während der gesamten Sanierungsphase soll keine Veranstaltung ausfallen.“ Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Hallenbetriebe Neumünster, weiß, wie wichtig es ist, dass der Veranstaltungsbetrieb ungehindert weiterläuft. Schließlich sind die Holstenhallen mit rund 850 Veranstaltungen im Jahr und knapp einer Millionen Besuchern der wohl größte und aktivste Messe- und Veranstaltungsort in Schleswig-Holstein. 21 Millionen Euro werden jetzt in die Sanierung der 1938 errichteten Halle 1 und den weiteren Komplex der Holstenhallen investiert. Im Vordergrund steht dabei die energetische Modernisierung der denk-

16 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

malgeschützten Halle 1. Die Heizung aus dem Jahr 1965 soll von Erdgas auf Fernwärme umgestellt werden, während das Dach gedämmt und isoliert wird. „Die Halle 1 war wirklich eine Energieschleuder. Nach der Modernisierung können auch in Zukunft Veranstaltungen zu vernünftigen Preisen stattfinden“, so Dirk Iwersen. Die Sanierung geht aber noch viel weiter: Der Holzboden wird durch einen Betonschwerlastboden ersetzt, der in Zukunft weitaus größere Veranstaltungen mit schwereren Exponaten erlaubt. Infrastrukturelle Änderungen werden umgesetzt, die Fluchtwege verbreitert und die Sanitäranlagen erneuert und vervielfacht. Eine neue Werkstatt und Technikzentrale entsteht. Das Highlight ist aber die neue Verbindungshalle, die rückwertig der alten Halle 1 gebaut wird. Über zwei Etagen entstehen 1100 Quadratmeter, um den steigenden Veranstaltungs- und Besucherzahlen gerecht zu werden. Hier wird sich der neue Haupteingang befinden, mit gastronomischen Bereichen und


VERMIETUNG EXKLUSIVER EINFAMILIENHÄUSER UND WOHNUNGEN. PERSÖNLICHE BETREUUNG DER OBJEKTE UND SCHNELLE VERMITTLUNG.

Professionalität ist Voraussetzung | Persönliche Betreuung Immobilien Vermittlung | kurzfristige Besichtigungstermine schnelle Vermittlung | professionelle Abwicklung Kohls Immobilien | Am Deepenbrook 33 | 24539 Neumünster Tel.: +49 (0) 4321 73466 | Mob.: +49 (0) 172 7626 991 office@immobilien-kohls.de | www.immobilien-kohls.de

weiterem Raum für Veranstaltungen. „Durch diese Halle bekommen wir eine leichtere Besucherführung, da alle Hallen miteinander verbunden werden. Darüber hinaus können Veranstaltungen schneller auf- und abgebaut werden, wodurch wir die Schlagzahl erhöhen.“ Für Dirk Iwersen, der inzwischen seit zehn Jahren für die Holstenhallen tätig ist, davon fünf Jahre als Geschäftsführer, ist eine Erweiterung der Kapazitäten ein gewichtiges Argument. Aber nicht nur für ihn. „Selbst überparteilich standen alle sofort hinter dem Projekt. Einen politischen Streit über die Sanierung hat es nicht gegeben – weder auf städtischer noch auf Landesebene.“ So hat auch das Wirtschaftsministerium im Rahmen des Zukunftsprogramms Wirtschaft neun Millionen Euro aus EFRE-Mitteln beigesteuert. Eine Investition, die die wirtschaftspolitische Bedeutung der Holstenhallen weiter stärkt. (ks)

17


www.gesund-aktiv-sh.de

GESUNDHEIT! „GESUND LEBEN, GESUND BLEIBEN, GESUND WERDEN“. Unter diesem Motto feiert die Messe „Gesund + Aktiv Schleswig-Holstein“ in Kooperation mit den Landesdiabetikertagen Nord am 9. und 10. November ihre Premiere. Zwei Tage lang dreht sich in den Holstenhallen in Neumünster alles um unser wertvollstes Gut. Neben zahlreichen Experten und Fachärzten erwartet die Besucher ein buntes Rahmenprogramm mit vielen außergewöhnlichen Aktionen und tollen Gewinnen.

Ü

ber 90 Aussteller präsentieren in den Holstenhallen ihre Angebote und Dienstleistungen rund um die Themenbereiche Gesundheit, Bewegung, Prävention, Ernährung, Entspannung, Schönheit, Leben und Wohnen im Alter, Pflege, Ab-

sicherung und vieles mehr. Im medizinischen Bereich können sich die Messebesucher umfassend über Themen der Schulmedizin aber auch alternativer Heilmethoden informieren. Gesundheitsbewusste und -interessierte, jung und alt, gesund oder krank, erhalten In-

Für alle VielfachNMS Leser, die zur Messe kommen, gibt es an der Messeinfo oder am Vielfach NMS-Stand eine kleine Überraschung.

www.gesund-aktiv-sh.de

Gesundheit.Sport.Balance Aktiv Leben! Vom Kind bis zum Senior!

09. und 10. November 2013 – Holstenhallen Neumünster

i! Sie vorbe Kommen

Bitte ausschneiden und zur Messe mitbringen.

Samstag / Sonntag von 10.00 – 18.00 Uhr

50% Rabatt auf den Eintritt

GuA_AZ_Rabatt-Ticket_98x75_LAY2_2013-09-18_RL.indd 1

18 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

18.09.13 12:46

formationen aus erster Hand, können Fragen stellen und sich Tipps geben lassen, können kleine und große gesundheitliche Probleme diskutieren. Kliniken, Fachärzte, Heilpraktiker, Ernährungsberater, Therapeuten, aber auch Selbsthilfegruppen und viele weitere Anbieter rund um die Themen „Gesund + Aktiv“ stehen an den beiden Messetagen Rede und Antwort. Auch Sportvereine und Fitnessstudios stellen ihre Programme und Konzepte vor. „Wir sind begeistert von der tollen Resonanz und freuen uns ein Gesundheits- und Mitmachangebot der Extraklasse für die ganze Familie anbieten zu können“, freut sich Projektleiterin Birgit Zwicklinski. Neben den klassischen Informationsständen und Fachvorträgen bietet die Messe noch viel mehr. Sie lässt Gesundheit zum Erlebnis werden. So können Besucher sich durch kostenlose Gesundheitschecks und Vorsorgeuntersuchungen auf Herz und Nieren prüfen lassen oder am Gedächtnistrainingsparcours teilnehmen, beim vielseitigen Aktionsprogramm zusehen oder mitmachen, bei der


Fax:

+49 (4392) 9120-99

3. Korrekturabzug

e-mail: rumpf@rumpf-galabau.de Internet: www.rumpf-galabau.de

Koch-Show, die mehrmals täglich stattfindet sich Tipps und Informationen holen und natürlich auch probieren.

Informationen aus erster Hand zu bekommen, Gesundheit ganzheitlich zu verstehen, selbst aktiv zu werden und Spaß zu haben – das sind die Ziele der neuen Messe „Gesund + Aktiv Schleswig-Holstein“.

Haart 224 • Einfahrt B

¡ 04321-79527 · www.gesundheit-nms.de

Ausprobieren und Mitmachen lautet die Devise!

Sehr geehrte Damen und Herren, wir übersenden Ihnen hiermit einen Korrekturabzug Ihres Werbeaufdruckes. Bitte überprüfen Sie den Korrekturabzug auf eventuelle Schreibfehler, da wir nach Ablauf der Korrekturphase direkt in die Produktion gehen und nachträgliche Änderungen daher kostenpflichtig sind. Änderungswünsche teilen Sie uns bis spätestens 16. April 2013 schriftlich per Fax oder e-Mail mit. Sollte bis zu diesem Termin keine Nachricht von Ihnen eingehen, gilt der Korrekturabzug als genehmigt. Bitte faxen/senden Sie uns den Korrekturabzug auch bei einer Freigabe zurück.

Als Messepartner agieren die Helios Kliniken, Neumünster ( KorrekturAKTIV – Haart 224, die Paritäti( Freigabe sche Pflege SH und die Deutsche Diabetes( Freigabe nach Korrektur Datum Hilfe.(ich benötige keinen Korrekturabzug mehr)

Highlights / MachMit-Aktionen / Vorträge › „Die rollende Klinik“ – der HELIOS-Truck kommt! › Über 30 Fachvorträge, Expertensprechstunde › Buntes Bühnenprogramm zum Mitmachen für Jung und Alt – Pilates, Mini-Kids-Karate, Musical-Dance, Zumba, Koshinkan, Karate, Line Dance, Reha-Sport, Tai-Chi uvm. › Kostenlose Gesundheitschecks › Spiel- & Bewegungsparcours für Kids & Teens › Dr. Wolff-Rückenstraße › Großer Gesundheitsparcours mit Gewinnspiel Hauptpreis: Mini-Kreuzfahrt für 2 Personen! › Gedächtnistrainingsparcours › Mehrmals täglich Kochshows und Ernährungstipps mit: › Shanty-Chor „Luv & Lee Kiel e.V.“ Das vollständige Programm finden Sie unter: www.gesund-aktiv-sh.de

Tageskarte 4€ Familienkarte 5 € (max. 4 Personen) Der Eintritt ist kostenfrei für Kinder bis 16 Jahre.

Parken:

Wir arbeiten im Auftrag der Firma

Unterschrift

Weitere Informationen und das vollständige Programm erhalten Sie unter: www.gesund-aktiv-sh.de.

SAMSTAG / SONNTAG VON 10.00 – 18.00 UHR

Eintritt:

dheit

Kampfkunst & Tanzschule Physiotherapie • Gesundheitszentrum • Spielparadies

09. UND 10. NOVEMBER 2013 – HOLSTENHALLEN NEUMÜNSTER

WEITERE INFOS ZUR MESSE:

Aktiv

Gesun d n u g n u g e w e … für B

› AKTIONEN › VORTRÄGE › AKTIONEN › VORTRÄGE › AKTIONEN › VORTRÄGE

Etwaige Farbabweichungen sind drucktechnisch bedingt.

Blutzucker- und Blutdruckmessungen, Lungenfunktionsprüfungen, Hör- und Sehtest, FindRISK-Test (Diabetes-Risiko-Test), Gleichgewichtsübungen, Gesundes Radfahren und Beweglichkeitstests der Wirbelsäule sind nur einige Beispiele aus dem Gesundheitsparcours. Kinder können ihr Geschick als Operateur bei einem Eingriff an Gummibären erforschen. Das Modell eines gläsernen Menschen erlaubt Einblicke in die Körperanatomie. Das Diabetes-Info-Mobil wird an den beiden Messetagen Aufklärungsarbeit leisten, denn die Stoffwechselkrankheit Diabetes ist in Deutschland mit mehr als sechs Millionen Menschen eine der großen Volkskrankheiten unserer Zeit. Und viele wissen gar nicht, dass sie gefährdet sind oder bereits Diabetes haben.

Neumünster

Rumpf Werbefläche: R11b

› „Burnout-Syndrom und Wohlstandskrankheiten… Wie bleibe ich gesund?“ Prof. Dr. Siegmund Otte & Dr. Till Walter, Gesundheitsklinik „Stadt Hamburg“ GmbH, St. Peter-Ording

› „Moderne Endoprothetik für die großen Gelenke – gesteigerte Lebensqualität durch künstlichen Gelenkersatz“ Dr. Karl Christian Westphal, Schön Klinik Neustadt

› „Was darf ich von neuen Therapien und Medikamenten am Auge erwarten? – Diabetische Retinopathie und AMD im Fokus“ Dr. med. Jan Reichelt, AUGENKLINIK Rendsburg › „Mehr Spaß und Erfolg beim Sport – Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Konzentration – Trainingsprogramme für Golf, Tennis, Reiten, … – Anfänger & Profis“ Wolfgang Hagge, Dojo Sport & Freizeit GmbH

› „Herz in Gefahr – Koronare Herzkrankheit erkennen und behandeln“ Prof. Dr. Andreas Schuchert, Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH / Deutsche Herzstiftung e.V.

› „Ein künstliches Kniegelenk – wann gelenkerhaltende Operation und wann sollte es ein künstliches Gelenk sein?“ Dr. Rüdiger Ahrens, HELIOS Ostseeklinik Damp

› „Neue Erkenntnisse für ein besseres Diabetesmanagement“ Dr. med. Jens Kröger, Zentrum für Diabetologie Hamburg-Bergedorf

› „Das Geheimnis des Gila-Monsters – neue Ansätze in der Therapie der Zuckerkrankheit“ Dr. med. Christian Grau, Klinikum Wedel

› „(Fast) wie daheim… Individuelle Wohn-Pflegeangebote der Paritätischen Pflege Schleswig-Holstein gGmbH“ Dipl.-Päd.

Rüdiger Waßmuth, Paritätische Pflege Schleswig-Holstein gGmbH

MESSEPARTNER:

Kostenlose Parkplätze direkt an der Halle.

Sie wollen noch dabei sein? Kontakt: Telefon 04321 2069030 – info@fabrik10.de GuA_AZ_188x130_LAY5_2013-09-19_RL.indd 1

Mit den Landesdiabetikertagen Nord

19.09.13 13:39

19


Gesundheit / Fitness

Fit & Gesund FITNESS-STUDIOS liegen voll im Trend – vor allem in Neumünster gibt es immer mehr Sportbegeisterte, die das vielfältige Angebot nutzen.

N

och fünf Minuten! Der Schweiß rinnt die Schläfen entlang. Die Beine werden immer schwerer. Noch drei Minuten. Die letzten Kräfte werden mobilisiert. Durchhalten! Drei, zwei, eins – die letzten Sekunden erscheinen auf dem Display. Geschafft! Bei einer Trainingseinheit auf einem Crosstrainer kann man bis zu 700 Kalorien pro Stunde verbrennen. Besonders motivierend ist ein Training gemeinsam mit anderen Freizeitsportlern. Die Gruppendynamik bewirkt oft Wunder und lässt den inneren Schweinehund am ehesten besiegen. Noch intensiver ist natürlich ein Personal Training, bei dem man auch mal an die persönlichen Grenzen geführt wird. In Deutschland sind fast acht Millionen Menschen Mitglied in einem Fitness-Studio – die Tendenz ist steigend. Dabei verzeichnen sowohl Discount-Studios als auch PremiumFitness-Studios immer höhere Mitgliederzahlen. Eine besondere Entwicklung zeigt sich in einer zunehmenden Differenzierung der verschiedenen Konzepte. Einige Studios legen einen Fokus auf den Bereich Gesundheitsförderung, andere sprechen vor allem Senioren an. Viele bieten darüber hinaus eine umfassende Ernährungsberatung an. Ob auch alle Mitglieder regelmäßig trainieren ist eine andere Frage, vor allem, wenn der erste Motivationsschub

20 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013


langsam wieder nachlässt. Die Zeit oder die Lust fehlt. Laut einer aktuellen Bewegungsstudie der Techniker Krankenkasse verbringt jeder Erwachsene in Deutschland durchschnittlich am Tag sieben Stunden im Sitzen – am Schreibtisch, im Auto, auf dem Sofa. Dabei ist Bewegung ein wichtiger Gesundheitsfaktor. Wer regelmäßig Sport treibt, lebt auf jeden Fall gesünder und fühlt sich wesentlich wohler als Menschen, die sich kaum bewegen. Das Herz wird gestärkt, Übergewicht verhindert und selbst auf das Gehirn wirkt sich Sport positiv aus.

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie im Aktionszeitraum ab einem Einkaufswert von 60 Euro einmalig 10 Euro Rabatt. Der Betrag wird Ihnen nach Abgabe des Coupons an der Kasse automatisch abgezogen. Kein Rabatt auf Artikel aus den Bereichen Elektrogroß- und -kleingeräte, Multimedia, Matratzen/Rahmen und Bettwaren, Gastronomie, Lebensmittel, Tabakwaren, den Kauf von Geschenk-Karten, Dienstleistungen, Reisen, Bücher/Verlagserzeugnisse, Mieter und Concession-Shops. Nicht nachträglich für bereits gekaufte Ware einsetzbar. Nicht kombinierbar mit der MK-Firmenkarte und anderen Aktionsvorteilen. *

% 15

RABATT auf einen EINKAUF Ihrer Wahl

2 290010 008501

2 290010 008495

1060

Euro* für

Dabei ist zunächst einmal egal, welche Sportart betrieben wird, Hauptsache, man ist mit Spaß dabei und startet langsam – eine bessere Motivation gibt es gar nicht. Fitness-Studios bieten eine große Bandbreite an Trainingsmöglichkeiten. Ein hocheffektives Kraft- und Ausdauertraining lässt sich zielgerichtet durch die Auswahl moderner Geräte absolvieren. Ob sanft und entspannend oder kraftvoll und schweißtreibend, ein vielfältiges Kursangebot bietet in der Regel für jedes Alter und jedes Niveau das passende Bewegungsangebot.

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie im Aktionszeitraum einmalig 15% Rabatt* auf einen Einkauf Ihrer Wahl. Der Betrag wird Ihnen nach Abgabe des Coupons an der Kasse automatisch abgezogen. Kein Rabatt auf Artikel aus den Bereichen Elektrogroß- und -kleingeräte, Multimedia, Matratzen/Rahmen und Bettwaren, Gastronomie, Lebensmittel, Tabakwaren, den Kauf von Geschenk-Karten, Dienstleistungen, Reisen, Bücher/Verlagserzeugnisse, Mieter und Concession-Shops. Nicht nachträglich für bereits gekaufte Ware einsetzbar. Nicht kombinierbar mit der MK-Firmenkarte und anderen Aktionsvorteilen. *

25.-

ReiseGutschein für Ihre nächste Urlaubsbuchung

Einzulösen im Reisebüro von Karstadt Neumünster. Wir rechnen Ihnen pro Buchung einen Gutschein im Wert von 25 Euro an. Mindestbuchungswert 500.- Keine Kombination mit anderen Konditions-/Aktionsvorteilen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Bei Verlust kein Ersatz.

Reisebüro

Nur gültig bei Ihrem Karstadt Neumünster bis 31.10.2013. Nur gültig bei Ihrem Karstadt Neumünster bis 31.10.2013. Nur gültig bei Ihrem Karstadt Neumünster bis 31.10.2013. 21 0000_3 Coupons Neumünster_21x7,5_NEU.indd 1

17.09.13 14:03


Gesundheit / Fitness

Verschiedenheit kann neue Ideen und Möglichkeiten erzeugen. Vorausgesetzt, man begegnet sich mit Offenheit und Wertschätzung.

Neben den klassischen Step- und AerobicKursen, „Bauch – Beine – Po“ oder Rückengymnastik, finden auch immer wieder neue Trends den Weg in die Fitnesscenter, wie das Workout Zumba. Rhythmische Bewegungen verschiedener Tanzstile wie Salsa, Merengue oder Flamenco zu lateinamerikanischer Musik bringen die Teilnehmer ordentlich in Schwung und sind einfach zu erlernen. Mit neun Zumba-Kursen in der Woche bietet der Sportpark Arena in der Nobelstraße ein breites Angebot in Neumünster an. Auf 240 Quadratmetern haben die Tanzbegeisterten genügend Bewegungsfreiraum für die Schrittfolgen. Der Trainer steht dabei auf einer erhöhten

Bühne, sodass alle Teilnehmer eine uneingeschränkte Sicht haben. Ein neuartiges Ganzkörper-Workout stellt das TRX Suspension Training dar. Das eigene Körpergewicht kommt bei dem Training mit einem nicht elastischen Gurt- und Seilsystem zum Einsatz und erlaubt verschiedene Übungen – alles unter der Anleitung ausgebildeter TRX-Instructoren. „Wir legen viel Wert auf eine professionelle Anleitung unserer Mitglieder. So sind alle Mitarbeiter B-lizensierte Trainer, die auf die individuellen Wünsche und Trainingsziele unserer Mitglieder eingehen“, betont Birgit Leck, selbst Trainerin und Koordinatorin des Kursangebots im Sportpark Arena. Darüber hinaus kann man sich in der Nobelstraße auf mehreren Squash-Courts richtig auspowern – wenn nicht gerade der Zweitligist Squash-Verein-Neumünster e.V. dort trainiert oder spielt. „Nicht nur in den Fitness-Studios ist die Herbstsaison mit einem regelrechten Boom gestartet, auch in unserem Gesund-

22 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

heitszentrum ,Neumünster AKTIV‘ gibt es nur noch wenige Teilnehmerplätze für die Herbststudie ‚Wie vital ist Neumünster?‘,“ berichtet Wolfang Hagge. Er hat Neumünsters Karateklub Dojo Jiyu zu einem Gesundheitszentrum gemacht. Die enge Zusammenarbeit mit der Physiotherapiepraxis „Prähazentrum“ und dem Sauna- und Heilbadangebot des Störparks stellen diesen ganzheitlichen Ansatz dar. Ein Team aus Trainern, Ärzten und Physiotherapeuten sichert eine ganz individuelle Betreuung. Neben Zumba-Kursen mit lateinamerikanischen Kursleitern steht auch das VIBRAFIT-Training neu auf dem Programm. 97% aller Muskeln werden bei dieser Trainingsart auf einer Vibrationsplatte aktiviert. Bei der hochwirksamen Trainingsmethode wird sogar die Tiefenmuskulatur erreicht und es können gleichzeitig Dehnungsund Koordinationsübungen absolviert werden. Wer also in ein gesünderes und aktiveres Leben starten möchte, sollte sich jetzt in Bewegung setzen. (ks)


Advertorial /

HAART 224 | 24539 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 79527 | WWW.GESUNDHEIT-NMS.DE Advertorial /

Einsteigerwochen vom 07. – 28.10. mit dem neuen Fitnesskult „BOKWA“ im Zentrum

NEUMÜNSTER AKTIV Jeder Mensch verbindet mit Vitalität etwas Positives wie Gesundheit, Lebensfreude, Entspannung, Wohlfühlgewicht oder Fitness. Die Einsteigerwochen in Verbindung mit der Herbststudie im Zentrum „Neumünster AKTIV – Haart 224“ sollen beweisen, dass durch individuell angepasste Bewegungs- und Entspannungsprogramme genau diese Ziele erreicht werden können. 50 zusätzliche Teilnehmer können jetzt mit Hilfe qualifizierter Fachkräfte unter der Leitung des in Nortorf niedergelassenen Kardiologen Dr. Jürgen Hagge und der Physiotherapeutin Ayrin Hagge wöchentlich ein 60-minütiges Programm absolvieren, um die individuelle Vitalität und Fitness spürbar zu verbessern. An modernsten medizintechnischen Geräten (Miha-/ Milonzirkel) oder in dem vielseitigen Kursprogramm mit dem neuen Fitnesskult „BOKWA“ wird die Muskulatur gestärkt und das Herz-Kreislauf-System verbessert. Wenn gewünscht stehen den Teilnehmern dann auch die Räumlichkeiten des „Sauna & Heilbäderbetriebes im Störpark“ zur Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit! Einfach anrufen und ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren: 04321-79527 oder www.gesundheit-nms.de

SPORTPARK ARENA NOBELSTRASSE 3 24536 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 50 55 WWW.SPORTPARK-ARENA.COM

SPORTPARK ARENA – seit 24 Jahren ein beliebtes Fitness-Studio Lateinamerikanische Musik im Ohr und die passenden Bewegungen dazu – das ist Spaß pur! Und wer dann noch Kalorien verbrennen und die Figur straffen will, für den ist Zumba genau das richtige Fitnessprogramm. Ein beeindruckendes Kursangebot bietet der Sportpark ARENA – selbst für Kids gibt es dort einen Zumba-Kurs. Mit über 2000 Quadratmetern ist der Sportpark ARENA das größte Fitness- und Gesundheitsstudio in Neumünster. Neben dem klassischen Kursangebot wie Rücken Fit oder Power-Step-Mix finden auch Kurse in den Bereichen Yoga, Boxing, TRX oder Spinning statt. „Trotz der Größe unseres Studios legen wir viel Wert auf eine familiäre Atmosphäre, damit sich unsere Mitglieder auch außerhalb des Trainings wohl fühlen“, betont Birgit Leck, Koordinatorin für den Kursbereich. Außerdem bieten die 10er-Karten des Studios den Kunden ein hohes Maß an Flexibilität. „Wobei wir uns natürlich auch über jedes neue Mitglied freuen!“, sagt Birgit Leck lachend.

23


/ Wirtschaftsticker

+ + + r e k c i t s t f +++ wirtscha n e t i e k g i u e n + + businessnews +

+++

MCARTHURGLEN DESIGNER OUTLET NEUMÜNSTER FEIERT GEBURTSTAG! Über 100 national und international gefragte Luxus-, Designer- und Lifestylemarken in 77 Shops, zwei Millionen Kunden in den ersten zwölf Monaten – das McArthurGlen Desginer Outlet Neumünster hatte allen Grund, seinen ersten Geburtstag zu feiern. „Es war ein großartiges Jahr und ich danke allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.“ Andrea Erichsen, Center Managerin, bedankte sich nicht nur bei ihrem Team für die sehenswerte Bilanz, sondern betonte darüber hinaus die enge Kooperation mit der Stadt Neumünster und die Zusammenarbeit mit touristischen Anbietern der Region sowie lokalen, nationalen und internationalen Tourismusagenturen. Auch als Arbeitgeber ist das Outletcenter gefragt. Mehr als 600 Arbeitsplätze wurden geschaffen, über 200 davon hat der gemeinsame Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Neumünster an Arbeitsuchende vermittelt. Und es soll weitergehen: Im nächsten Jahr startet die Erweiterung des Centers um 5000 Quadratmeter - Platz für rund 25 neue Shops. Die Eröffnung ist für 2015 geplant. (ks)

business +++

HOLSTEN-GALERIE IM SAGERVIERTEL – BIS ZU 90 SHOPS IM NEUEM EINKAUFSZENTRUM Im Frühjahr 2014 sollen die Bauarbeiten beginnen. In zentraler Innenstadtlage zwischen dem Bahnhof und dem Großflecken wird die neue Holsten-Galerie auf einer Verkaufsfläche von rund 22.800 Quadratmetern entstehen. Im Mai hatte sich der Stadtrat von Neumünster für das Gemeinschaftsprojekt von ECE Projektmanagement und der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) ausgesprochen. Rund 145 Millionen Euro werden in die Holsten-Galerie fließen – 700 Arbeitsplätze sollen entstehen. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses tolle Projekt in Neumünster endlich realisieren können“, so Marcus Janko, Projektdirektor ECE. (ks)

24 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013


Advertorial /

RÖMBKE IMMOBILIEN KG Frischer Wind in Sachen Immobilienverkauf Seit Jahrzehnten steht das Traditionsunternehmen Römbke Immobilien KG für Kompetenz und Vertrauen, gerade wenn es um den Kauf und Verkauf von Immobilien geht. Schon der Großvater von Geschäftsführer Morten Römbke, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Katharina mittlerweile in dritter Generation führt, hat den Verkaufsbereich in den 60er-Jahren aufgebaut. Frischer Wind kommt jetzt in das Unternehmen, denn seit September unterstützt Martin Franke das erfahrene Team. Der 41-jährige Immobilienprofi übernimmt die professionelle Beratung im Bereich Verkauf und Vermietung in und um Neumünster. Eine realistische Marktanalyse, die Gestaltung eines aussagekräftigen Exposés gehören ebenso zum Service wie das Marketing in Immobiliennetzwerken im Internet. Bei Bedarf bietet die Römbke Immobilien KG außerdem eine Zustandsanalyse der angebotenen Immobilien an, um Stärken und Schwächen der angebotenen Wohnung oder des Hauses zu ermitteln – so lässt sich der Verkauf einer Immobilie für alle Seiten seriös gestalten.

/ MARTIN FRANKE

RÖMBKE IMMOBLIEN KG PETERSTRASSE 1 | 24534 NEUMÜNSTER | TEL. 04321. 420 31 WWW.IMMOBILIEN-ROEMBKE.DE | INFO@IMMOBILIEN-ROEMBKE.DE

Advertorial /

EDEKA MEYER’S LEBENSMITTEL Deutscher Meister 2012! Ein großartiger Abschluss des vergangenen Jahres: EDEKA Meyer’s Lebensmittel konnte sich gegen sieben Finalisten aus ganz Deutschland durchsetzen und den EDEKA Supercup 2012 in seiner Kategorie nach Neumünster holen. Eine Expertenjury sowie anonyme Testkäufer hatten den Markt über Wochen auf Herz und Nieren geprüft. „Wir haben einen Top-Markt und machen mit einem Top-Team einen guten Job.“ Jan Meifert hatte keine Bedenken, sich der Herausforderung zu stellen. Und sollte Recht behalten! Als Enkel von Hans und Magdalena Meyer ist er jetzt in dritter Generation gemeinsam mit seiner Mutter Jutta Meyer und ihrem Mann Peter Mintscheff in dem Familienunternehmen tätig. Gegründet wurde es 1950 – damals noch als richtiger Tante-Emma-Laden. Viel hat sich seitdem getan. Man ist mit der Zeit gegangen, ist größer und moderner geworden.

Nur der aufmerksame Service für die Kunden ist unverändert. EDEKA Meyer’s engagiert sich aber nicht nur für seine Kunden, sondern auch für die Menschen in Neumünster. „Wir unterstützen zum Beispiel verschiedene Projekte in Schulen und Sportvereinen der Stadt und begleiten die tolle Aktion ‚Aus Liebe zum Nachwuchs’, bei der Kinder lernen, dass Obst und Gemüse nicht im Supermarkt wachsen.“, sagt Jan Meifert schmunzelnd.

MEYER´S LEBENSMITTEL GOETHESTRAßE 13 | HANSARING 156 NEUMÜNSTER WWW.MEYERS-LEBENSMITTEL.DE

25


/ Neumünster + Die Welt

SCHULE DER ZUKUNFT FREIHERR-VOM-STEIN-SCHULE. Energieeffizienz, bewusster Umgang mit Ressourcen, Nachhaltigkeit – die Freiherr-von-Stein-Schule wurde mit einer zukunftsweisenden Gebäudetechnik ausgestattet

J

edes technische System ist wie eine Sprache. Wenn ich mich nicht auf eine Sprache einige, dann kann ich auch nicht mit anderen reden und habe ein Babylon. KNX ist ein System, also eine Sprache, dem sich über 300 Hersteller angeschlossen haben, die also miteinander kommunizieren können.“ Wenn Ingenieur Dirk Beyer technische Zusammenhänge erklärt, benutzt er Bilder, damit sein Gegenüber überhaupt versteht, wovon er redet. Die technische Umsetzung seiner Ideen aus dem Bereich der Gebäudetechnik, ist in den meisten Fällen nicht die schwierigste Aufgabe an seinem Job, sondern vielmehr, einem Laien zu erklären, was er genau vorhat. Die Stadt Neumünster konnte der Ingenieur 2009 schnell von seinem Konzept für die Sanierung und den Neubau der Freiherr-von-Stein-Schule überzeugen. Bereits im Jahr davor hatte Dirk Beyer für eine Messe in Frankfurt den Auftrag, eine Thementafel mit dem Titel „Energieeffizienz mit dem System KNX“ auszuarbeiten. „Eine virtuelle Schule diente dazu, das Thema für

26 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

die Messebesucher anschaulich darzustellen. Und genau dieses Konzept ist dann später in der Freiherr-von-Stein-Schule zum Einsatz gekommen.“, erklärt Beyer. Bei der Sanierung und Erweiterung der Schule ging es vor allem um eine energieeffiziente Gebäudetechnik, deren Vernetzung der SystemIntegrator Dirk Beyer übernahm. So sind sämtliche Lampen in der Schule dimmbar, entweder automatisch oder manuell. Entsprechend der Tageszeit und des Sonneneinfalls, sind verschiedene Lichtszenen programmiert, die dann entsprechend abgerufen werden. Scheint die Sonne, dimmen die Leuchten also stärker, als wenn draußen dunkle Wolken den Himmel verdecken. „Der Stromverbrauch kann in jedem Klassenraum gemessen und dargestellt werden. Es kann sogar ermittelt werden, wie hoch der Energieverbrauch ohne die Dimmfunktion gewesen wäre. Lehrer und Schüler haben dann die Möglichkeit, sich über das Intranet einzuloggen und sich anschauen, wie der Verbrauch aussieht. Eine Funktion stellt sogar dar, wie viele Tonnen CO2 der Raum anteilig freigesetzt hat.“ Dirk Beyer gibt Lehrern damit nicht nur plastisches Anschauungsmaterial an die Hand, gleichzeitig ist er sicher, dass die Schüler auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sensibilisiert werden.


Verschiedenheit kann neue Ideen und Möglichkeiten erzeugen. Vorausgesetzt, man begegnet sich mit Offenheit und Wertschätzung.

matisch angezeigt und im Notfall sogar direkt eine Sprachnachricht an den Hausmeister oder einen anderen Verantwortlichen geschickt.

Weitere Funktionalitäten wie Sonnenschutz, Lüftung oder die Heizung werden mit Hilfe eines Facility-Servers gesteuert. So ist die Außen- und Nachtbeleuchtung über eine integrierte Zeitschaltuhr geregelt oder die Fenster schließen sich automatisch, sobald es draußen stürmt. Funktioniert die Gebäudetechnik einmal nicht, wird auch dies auto-

Und wie kommt die Technik bei den 45 Lehrern und 600 Schülern der Freiherr-von-SteinSchule an? „Wir hatten eine unheimlich spannende und motivierende Planungsphase mit Herrn Beyer. Toll war, dass er auf ganz viele unserer Ideen eingegangen ist“, berichtet der stellvertretende Schulleiter Olaf Hubert. Im Moment ist man zwar noch zu sehr mit dem Aufbau der Gemeinschaftsschule beschäftigt, dass die technischen Neuheiten noch nicht in den Unterricht eingebunden werden konnten, doch das soll sich zum Herbst ändern. „Wir planen einen Energiewettbewerb. Welche Klasse achtet in der dunklen Jahreszeit am meisten darauf, das Licht auszuschalten und so Strom zu sparen? Die Schüler können ihr Verhalten auswerten, überdenken und auch zu Hause umsetzen.“ Der Umgang mit Ressourcen, das Thema Nachhaltigkeit geht für Olaf Hubert deutlich über den naturwissenschaftlichen Lernbereich hinaus. Dirk Beyer hätte sich als Schüler jedenfalls so eine Schule gewünscht. „Dafür darf ich meinen Spieltrieb jetzt in meinem Beruf ausleben“, so der Ingenieur. (ks)

27


/ ZU GAST IN NEUMÜNSTER

SIE HABEN IHRE HEIMAT VERLASSEN, ohne zu wissen, was in Deutschland auf sie zukommt. Seit über einem Jahr arbeiten drei Spanier inzwischen bei Sauer-Danfoss in Neumünster. Wir haben mit ihnen über ihr neues Leben in Norddeutschland gesprochen.

BIENVENIDO EN NEUMÜNSTER!

S

ie haben sich einfach ins Auto gesetzt, sind hier hochgefahren und haben sich eine Wohnung gesucht.“ Michael Riebel, Vice President und Coporate Controller bei Sauer-Danfoss, ist begeistert von der flexiblen und unkomplizierten Art seiner drei Kollegen aus Spanien. Anfang letzten Jahres kam zunächst Carmen Gonzalez-Valerio nach Neumünster. „Seit 25 Jahren ist Carmen im Unternehmen und hatte für Sauer-Danfoss bereits europäische Funktionen wahrgenommen. Sie ist viel rumgeflogen, bis ich sie gefragt habe, ob sie bei uns hier in Deutschland arbeiten will“, erzählt Michael Riebel.

stellt Riebel fest. „Alle hatten an der renommierten Fachhochschule ICADE in Madrid studiert – eine der besten Schulen des Landes.“

Als dann wenig später zwei neue Stellen besetzt werden sollten, kam den beiden Kollegen die Idee, Sie nicht nur in Deutschland, sondern auch in Spanien auszuschreiben. „Durch die Bewerbungen aus Spanien hatten wir am Ende eine ganz andere Auswahl, auch was die Qualität anging“,

Leicht war dann auch der Einstieg in den beruflichen Alltag, vor allem, weil es keine sprachlichen Barrieren gab. Bei Sauer-Danfoss wird überwiegend Englisch gesprochen.

28 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

Im Sommer 2012 sind schließlich Federico Silva Romera und Nicolas Abando nach Neumünster gekommen. Die Chance, sich beruflich weiterzuentwickeln und Arbeitserfahrungen in Deutschland zu sammeln, empfanden alle drei als sehr attraktiv. Und mit 27 Jahren, ohne Familie, ist den beiden jungen Männern die Entscheidung ins Ausland zu gehen, recht leicht gefallen.


V.L.N.R. / FEDERICO SILVA ROMERA, CARMEN GONZALEZ-VALERIO UND NICOLAS ABANDO

Trotzdem wollen die jungen Männer ihr Deutsch verbessern. „Ich wohne in Hamburg in einer WG und spreche mit meinen Mitbewohnern fast immer Deutsch.“, erzählt Federico Silva Romera.

det Carmen Gonzalez-Valerio ihre Entscheidung. Auch Federico Silva Romera hat sich bewusst für Hamburg entschieden, denn seine Freundin kommt jetzt aus Spanien an die Elbe, um dort zu studieren.

Carmen Gonzalez-Valerio hat es da schwerer: „Zu Beginn wollte ich unbedingt Deutsch lernen. Aber im Job sprechen wir Englisch, zu Hause spreche ich mit meiner Tochter Spanisch und beim Einkaufen, habe ich zwar versucht, Deutsch zu sprechen, aber sobald die Menschen merken, dass ich Probleme habe, reden sie sofort Englisch mit mir. Das ist sehr freundlich und hilfsbereit, aber dadurch bin ich nicht gezwungen, Deutsch zu sprechen. Ich finde aber, dass es sich gehört, die Sprache zu lernen, wenn man in einem anderen Land lebt. Das müssen die beiden jüngeren jetzt erledigen.“, sagt die 51-Jährige mit Blick auf ihre Kollegen und lacht.

Nach einem Jahr scheint es, als wären sie alle in ihrer neuen Heimat angekommen. Manchmal fehlt ihnen das spanische Leben auf den Straßen. Aber so kühl, wie man die Norddeutschen eingeschätzt hat, so furchtbar, wie ihnen der Winter in Deutschland beschrieben wurde, ist es doch nicht. „Allein der Empfang hier bei Sauer-Danfoss war sehr herzlich. Alle waren so hilfsbereit“, erinnern sich die drei. „Und der Winter ist auch nicht so schlimm. Er ist lang, aber nicht kalt. Viel schlimmer ist das Licht. Es wird im Winter so früh dunkel, dass man um 18 Uhr ins Bett gehen kann.“ Carmen, Nicolas und Federico lachend.

Nicolas Abando lernt am meisten, wenn er mit seinen deutschen Kollegen beim Betriebssport Fußball spielt. „Da versuche ich auf jeden Fall Deutsch zu sprechen. Aber noch mehr freue ich mich natürlich, dass ich hier Fußball spielen kann. Seit ich klein bin, liebe ich den Sport.“ Der junge Mann hat seine Entscheidung, nach Neumünster zu kommen, nicht bereut. „Die Stadt liegt toll, man ist schnell an der Küste oder in Kiel und Hamburg ist auch nah.“ Alle drei mögen die Stadt an der Schwale, die Architektur, den Markt, das Zentrum, aber trotzdem wohnen sie in Hamburg. „Die Nähe zu Hamburg hat es uns erst möglich gemacht, bei Sauer-Danfoss in Neumünster zu arbeiten. Ich bin mit meiner 16-jährigen Tochter gekommen und die kann nur in Hamburg auf die internationale Schule gehen“, begrün-

„Es wird interessant zu sehen, was Nico und Federico aus ihrer Chance hier in Deutschland machen. Wir haben keine Niederlassung in Spanien, um sie später dort wieder einzusetzen. Unsere Idee ist vielmehr, dass sie hier etwas lernen, sich entwickeln und dann hoffentlich in der Finanzorganisation eine Leitungsposition übernehmen“, Michael Riebel ist gespannt, was die Zukunft bringt. (ks)

29


BÜRO NEUMÜNSTER PLÖNER STRASSE 27 24534 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 92710 WWW.PARBS-OSTERLOH.DE INFO@OSTERLOH.DE

Advertorial /

FÜR DIE ZUKUNFT BESTENS GERÜSTET – Gewerbe- und Servicepark GSP Nord GmbH

Advertorial /

KANZLEI PARBS OSTERLOH – führt Sie durch den Steuer-Dschungel Profitieren Sie von über 60 Jahren Erfahrung in der steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Unternehmen, Freiberuflern und Existenzgründern. Die Kanzlei mit Sitz in Neumünster und Bordesholm bietet Unternehmen von der Aktiengesellschaft bis zum Einzelunternehmen bereits in dritter Generation ganzheitliche Beratung in den Bereichen Steuern, Betriebswirtschaft und Recht. Das hochqualifizierte 30-köpfige Team richtet sein gesamtes Denken und Handeln auf Ihren Erfolg aus. Neben den klassischen Beratungsfeldern wie beispielsweise die Erstellung von Finanz- und Lohnbuchhaltungen, Bilanz- und Einnahmenüberschussrechnungen sowie aller dazugehörigen Steuererklärungen unterstützt unser Team Sie kompetent und individuell beim Verkauf bzw. Ankauf von Unternehmen, in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und Fragen rund um das Unternehmensrecht sowie der Unternehmensnachfolge.

53 Firmen mit rund 400 Beschäftigten haben sich auf dem Gelände der GSP Nord GmbH seit 2007 angesiedelt. „Wir sind stolz darauf, dass viele Mieter uns von Anfang an treu sind“, freuen sich Jan Edsen und Ehefrau Claudia über die 100-prozentige Auslastung des Gewerbe- und Serviceparks. „Wir bemerken eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Stadt“ – und das ist für Jan Edsen, dem der Wirtschaftsstandort Neumünster immer wichtig war, zukunftsweisend. Handwerkliche Kleinbetriebe sind auf dem 23,5 Hektar großen Areal ebenso vertreten wie mittelständische Dienstleister und Produktionseinheiten, denn die Größe des Geländes bietet eine enorme Flexibilität für individuelle Mietflächen – vom Büro bis zur Großraumhalle. Einen besonderen Service bietet das GSP-Nord-Team vor Ort. Es kümmert sich um technische und mechanische Belange der Mieter.

GSP NORD GMBH TUNGENDORFER STR. 10 24536 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 26566-0 WWW.GSP-NORD.DE / INHABER JAN EDSEN, OBJEKTBETREUER DIRK HEIDEMANN, PETER LAU, CLAUDIA EDSEN, PFÖRTNER BERND SOBECK UND OBJEKTBETREUER TEMEL KIRAN.

Advertorial /

IG Werbung Professionelle Werbetechnik für Neumünster IG Werbung ist seit über 26 Jahren als eines der ältesten Werbeunternehmen in Neumünster bekannt. Licht- und Werbetechnik, Autobeschriftung, Schilder, Logoentwicklung, Digitaldruck – die Idee für Ihre Werbung kann noch so außergewöhnlich sein, das erfahrene Team von IG Werbung setzt sie professionell um. Kreativ bei der Gestaltung, zuverlässig bei der Umsetzung und qualitativ hochwertig bei der Materialwahl.

Der Werbekaufmann ist seit über 17 Jahren im Unternehmen und konnte mit der Gründung der Firma FOLITUR vor fünf Jahren ein weiteres Standbein aufbauen. „Bei FOLITUR widmen wir uns neben der Verarbeitung von Sonnen- und Sichtschutzfolien vor allem dem CarWrap, der Fahrzeugvollfolierung. Hierbei werden Fahrzeuge zum Teil oder auch komplett mit einer speziellen Hochleistungsfolie foliert.“

Viele große und kleine Unternehmen in Neumünster und Schleswig-Holstein setzen auf das Know-how der Werbetechniker von IG Werbung. „Besonders stolz sind wir auch darauf, dass so viele handwerkliche Betriebe aus Neumünster und Umgebung von Anfang an als Kunden dabei sind“, betont Alex Göhler. 30 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

IG WERBUNG GROSSFLECKEN 54A | 24534 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 47 279 | WWW.IGWERBUNG.DE

Unsere Folienhersteller 3M, HEXIS und Avery liefern uns eine Vielzahl an gegossenen Folien wie z.B. Carbon-Strukturfolien, glänzende und auch viele matte Farben! Besuchen Sie gern das Team von IG Werbung und FOLITUR in Ihrem Studio zu einem persönlichen Gespräch oder informieren Sie sich auf www.igwerbung.de und www.folitur.de.


PROBLEMLOS DURCHGESTARTET PROJEKT STARTBAHN. Vor über einem Jahr hat sich der Künstler und Grafikdesigner Serguei Botchkov selbstständig gemacht. Das Projekt Startbahn: Existenzgründung hat ihn bestens darauf vorbereitet

A

n der renommierten Kunstakademie Baron von Stiglitz in St. Petersburg hat er seine Ausbildung gemacht, kam 1989 nach Deutschland und arbeitete schließlich als Kunstmaler und Grafiker in Neumünster. Schnell merkte Serguei Botchkov, dass er nicht als Angestellter arbeiten wollte. „Ich konnte so viel mehr, hatte aber keine Chance, das zu zeigen“, erinnert sich Botchkov. Kreativ und unabhängig wollte er sein – als selbstständiger Künstler und Grafikdesigner. Ein Marathon stand vor ihm: Behördengänge mussten erledigt und viele Fragen beantwortet werden. Und die größte Hürde: der Businessplan. Die Wirtschaftsakademie machte den 55-Jährigen auf ein Projekt der „Startbahn: Existenzgründung“ aufmerksam. Menschen mit Migrationshintergrund können dort an einem kostenlosen Qualifizierungs- und Beratungsprogramm teilnehmen. Gefördert wird dieses Projekt durch das Land Schleswig-Holstein und den Europäischen Sozialfonds sowie durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein. Edyta Nickelweit von der Wirtschaftsagentur Neumünster, die im Rahmen dieses Projektes die Einzelberatung anbietet, weiß, wie sich Menschen fühlen, die aus einer anderen Kultur kommen. „Ich selbst bin in Polen geboren und habe ähnliche Erfahrungen wie die Gründer gemacht. Dadurch entsteht in den Gesprächen eine besonders vertrauensvolle Atmosphäre.“ Auch Serguei Botchkov begleitete sie auf dem Weg in die Selbstständigkeit, gab Tipps für die Erstellung des Businessplans. Seit über einem Jahr ist er jetzt selbstständig, entwickelt Logos, entwirft Cartoons und Illustrationen, aber auch Geschenkpapier und Postkarten. Immer häufi-

ger bereitet er auch Konzeptbilder für Bauingenieure vor. „Selbstständig sein ist nicht immer einfach. Ich muss oft am Wochenende oder bis in die Nacht hinein arbeiten. Aber dafür bin ich unabhängig. Das macht mich zufrieden.“

Advertorial /

WIRTSCHAFTSAGENTUR NEUMÜNSTER GMBH MEMELLANDSTRASSE 2 24537 NEUMÜNSTER

GUT VORBEREITET – Qualifizierungsprogramm für Migranten Mit Hilfe der Selbstständigkeit das eigene Leben auf Kurs bringen und Potenzial aus dem eigenen Können schöpfen? Die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Existenzgründung liegt in der Vorbereitung. Vom Arbeitnehmer hin zum Unternehmer: Manches ist anders, vieles ist neu. Im Rahmen des Projekts „Startbahn: Existenzgründung.“ werden Arbeitslose umfassend qualifiziert und beraten. Migranten werden durch die Gründungsberaterin mit eigenem Migrationshintergrund (Edyta Nickelweit, Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH) optimal unterstützt. Sensibilisiert durch ihre eigenen Erfahrungen berät sie kulturoffen und sehr persönlich. Kontakt: 04321-6900 102, www.start-bahn.de

31


A E R H E T T A E H T / Kultur

THEATER. Es geht wieder los! Im Theater in der Stadthalle beginnt die Spielzeit 2013/2014 mit Schauspiel, Kabarett, abwechslungsreichem Musiktheater, Tanz und Konzerten.

32 / Vielfach Neum端nster Journal / Okt.-Nov. 2013

/ THE LONDON QUARTET TLQ PRESSEFOTO


/ KAUFMANN VON VENEDIG THEATER AN DER RUHR, PRESSEFOTOS

/ CAVEWOMAN HEIKE FEIST FOTOGRAFIERT VON FRIEDER SALM

ATER D

ie Schauspieler Max Tidof, Martin Lindow, Dominique Horwitz und Guntbert Warns, der Kabarettist Hagen Rether und die Schauspielerinnen Suzanne von Borsody, Katharina Thalbach, Diana Körner, Eva Mattes, um nur einige zu nennen, werden in über 50 Vorstellungen des Kulturbüros in Neumünster erwartet. Mit „Pasta e Basta“ verwandeln die Hamburger Kammerspiele das Theater in der Stadthalle für einen Abend in ein Ristorante der Spitzenklasse. Ali Baba betritt in Begleitung seiner 40 Räuber die märchenhafte Theaterhöhle. Vorweihnachtliche Klänge verbreiten das dänische Spitzentrio „Trio con Brio“ und das Ensemble „Royal Danish Brass“. Das Schauspiel startet klassisch in die Theatersaison mit Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ und Büchners „Woyzeck“. Mit Ibsens „Peer Gynt“ wird es märchenhaft für Erwachsene und verführt mit Schnitzlers „Reigen“ zur besonderen Schullektüre. Mit „Cinderella“ und „Schwanensee“ geraten Ballettfans ins Schwärmen und „Schöne Bescherungen“ stimmen auf fröhliche Zeiten ein. Artisten der Wortkunst treiben das Kabarett auf die Spitze. Großes Theater! Im Kulturbüro der Stadt Neumünster am Kleinflecken 26 läuft seit dem 2. September der Vorverkauf für die ganze Saison. Mit einem Abonnement können Sie noch jetzt einen festen Platz ergattern. Hier erhalten Sie das komplette Programm und alle wichtigen Informationen auch unter 04321-942-3316 oder unter www.neumuenster.de/kultur. Für jeden ist etwas im Programm, das mit einem besonderen Workshopangebot für Schulklassen bereichert wird. In jedem Fall jagt ein Beziehungsdrama das nächste. Spannend, gefährlich, manchmal urkomisch und natürlich auch oft versöhnlich geht es im Theater zu. Und auf unterhaltsame Art und Weise erhält man dort die eine oder andere Anregung, mit neuen Strategien zu Hause Pluspunkte zu sammeln. Vielleicht laden Sie Ihre Liebsten ein zu „Black or White“, einer musikalischen Show zur Feier des King of Pop. Wenn im Januar „Orpheus in der Unterwelt“ sein köstliches Unwesen treibt, kann man Operettenfans eine Freude bereiten. Bevor „Der letzte Vorhang“ fällt und dahinter noch ordentlich die Fetzen fliegen oder Dominique Horwitz tatsächlich „Rot“ sieht, gibt es „Geschichten aus dem Wienerwald“ und ganz bestimmt von Hagen Rether wieder ganz viel „Liebe“. Kommen Sie herein!

/ SCHÖNE BESCHERUNGEN LB NIEDERSACHSEN NORD, PRESSEFOTO

KARTENVORVERKAUF: KLEINFLECKEN 26 24534 NEUMÜNSTER TEL.: (04321) 942 3316 FAX: (04321) 942 3422 ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAGS - FREITAGS: 08.30 - 13.00 UHR MONTAGS - DONNERSTAGS: 14.00 - 17.00 UHR PROGRAMMBEISPIELE: „CAVEWOMAN“ MIT HEIKE FEIST AM 12.10.2013 „THE LONDON QUARTET“ – A VERY BRITISH A-CAPPELLA-COMEDY AM 9.12.2013 EVA MATTES – IHR PERSÖNLICHSTES PROGRAMM AM 13.12.2013 „ROYAL DANISH BRASS“ KULTURBOTSCHAFT AUS DÄNEMARK MIT PAUKEN UND TROMPETEN AM 16.12.2013 „PASTA E BASTA“ - ALLE TRÄUMEN VON ITALIENISCHER KÜCHE AM 4.1.2014 „ORPHEUS IN DER UNTERWELT“ – AUF ZUM OLYMP DER OPERETTE AM 22.1.2014 „BLACK OR WHITE“ – EINE MUSICAL-SHOW MIT MOONWALK UND EINEM „MAN IN THE MIRROR“ AM 12.3.2014

33


Schule & Bildung / Initiative NAT

NAT. Staubtrocken, öde und uncool? Die Initiative NaT startet in Schleswig-Holstein. Ihr Ziel: mehr Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern.

AUF DER SUCHE NACH QUALIFIZIERTEM NACHWUCHS

S

o ein Projekt für Schleswig-Holstein, das wäre ein Traum.“ Als Michael Berger, Vizepräsident der Fachhochschule Westküste in Heide, von der erfolgreichen Arbeit der Initiative NaT erfuhr, war der Professor mehr als begeistert. Ein Projekt, bei dem Schulen, Hochschulen und Unternehmen kooperieren, um naturwissenschaftlichen Unterricht praxisbezogener und spannender zu gestalten, damit Schüler für Physik, Chemie aber auch Informatik begeistert werden – das konnte sich Berger auch für sein Bundesland vorstellen. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin der NaT Initiative Hamburg, Sabine Fernau, möchte er das Projekt jetzt für Schleswig-Holstein weiterentwickeln. Gerade als Flächenland setzt sich Schleswig-Holstein verstärkt mit den Themen Fachkräftemangel und -bindung auseinander. Um der

Ausdünnung in der Fläche entgegenzuwirken, gibt es zwar schon verschiedene Projekte, aber keines, das sich um den Nachwuchs in den Schulen bemüht. „Viele Schüler, die nach der 10. Klasse Naturwissenschaften abwählen, entscheiden sich auch später nicht mehr für eine Karriere in diesem Bereich. Wenn in der Oberstufe nicht auf hohem Niveau gelernt wird, steht auch ein Studium später nicht zur Diskussion. Diese Schüler haben wir dann alle verloren“, fürchtet Sabine Fernau. Vor sechs Jahren gründete die Betriebswirtin gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Mackens von der Hamburger TU und dem Ingenieur Helmut Meyer die Initiative NaT. „Alles fing mit der Einführung der Profiloberstufe an Hamburger Schulen an. Nur neun von 66 Gymnasien wollten ein Physikprofil entwickeln.“ Das war eindeutig zu wenig. Da die Behörde sehr zögerlich war einzuschreiten, suchte Sabine Fernau gemeinsam mit Prof. Dr. Mackens die Schulen und Unternehmen auf, um ihre Idee vorzustellen. Der Unterricht sollte mit Hilfe der Initiative praxisorientierter und spannender werden, indem die Lehrer durch außerschulische Veranstaltungen an den Hochschulen und in Unternehmen unterstützt werden. Alle würden profitieren! Die Lehrer hätten durch einen anschaulicheren Unterricht motivierte Schüler, Hochschulen hätten besser vorbereitete Studenten und die Unternehmen später qualifizierten Nachwuchs. Für Sabine Fernau ist aber vor allem eins wichtig: „Die Schüler

34 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013


bekommen eine Orientierung, welche Berufsmöglichkeiten sie haben und können sich besser entscheiden. Wenn sie sich am Ende dagegen entscheiden, dann ist es so. Aber sie haben die Option zumindest wahrgenommen.“ Inzwischen bieten 35 Schulen in Hamburg ein Physik-, Chemie- oder Informatikprofil an. Mit Hilfe der Initiative konnte der Unterricht so attraktiv gestaltet werden, dass die Schülerzahlen konstant zwischen 15 und 30 Schülern liegt. Nun soll das mehrfach ausgezeichnete Projekt in Schleswig-Holstein starten und wurde auf die Bedürfnisse eines Flächenlands abgestimmt, mit Modulen, die vor allem für kleinere und mittelständische Unternehmen entwickelt wurden. „Wir müssen die Hürden niedrig halten und sehr konkret bleiben, damit der Einsatz für die Betriebe abschätzbar bleibt.“ So könnte es gehen, hofft Sabine Fernau. Gleichzeitig haben Firmen die Chance, eine Bindung zu den Schülern aufbauen, damit diese nach dem Studium in ihre Heimatstadt zurückkehren, wenn sie merken, dass auch kleinere Unternehmen viel zu bieten haben. In Neumünster, wo in Zukunft die Geschäftsstelle von NaT SchleswigHolstein zentral ihren Sitz haben soll, ist die Resonanz bei den Unternehmen groß, Firmen wie Sauer-Danfoss, die Stadtwerke Neumünster, Feinwerktechnik Hiller und Jungheinrich haben bereits ihre Zusage für die Auftaktveranstaltung am 23. Oktober 2013 in der Papierfabrik Neumünster gemacht.

FOTO / INITIATIVE NAT, MICHAEL POLLMANN

Jetzt wird nur noch ein Projektleiter gesucht, und der muss unbedingt aus Schleswig-Holstein kommen, so Sabine Fernau. „Wir aus Hamburg leisten nur die Aufbauarbeit und geben ein paar Hilfestellungen. Anschließend legen wir das Projekt in die Hände von Menschen in Schleswig-Holstein. Das muss jemand sein, der langfristig etwas aufbauen will. Und der hat dann den besten Job der Welt“, schwärmt die gebürtige Nordhessin. (ks)

35


/ Neumünster Damals

NEUMÜNSTER DAMALS. Über 700 alte medizinische Instrumente hat Manfred Frenzel in den vergangenen 15 Jahre gesammelt – vom Stirnspiegel aus dem Jahr 1928 bis hin zu einem Blutdruckmessgerät von 1906 .

ZEITREISE DURCH DIE MEDIZIN

D

as Speiseröhren-Erweiterungsgerät beeindruckt die Besucher immer wieder“, erzählt Manfred Frenzel. „Und natürlich der fußbetriebene Zahnbohrer von 1900. Der ist vor allem für Kinder spannend. Den dürfen sie auch gerne mal selbst in Gang setzen“, ergänzt Frenzels Frau Gisela. Regelmäßig reisen die beiden Rentner durch Norddeutschland, um auf Messen, Ausstellungen oder beim Tag der offenen Tür in Krankenhäusern ihre Sammlung alter medizinischer Geräte und Utensilien zu zeigen. Dabei wollte Manfred Frenzel das Sammeln nie zu seinem Hobby machen. „Ende der 90er Jahre arbeitete ich in der Sterilgutversorgung des Friedrich-Ebert-Krankenhauses. Ich sollte eine Nadeldose wegschmeißen, weil die Einwegspritzen eingeführt wurden. Das sah ich nicht ein. Die waren ja noch völlig in Ordnung. Vielleicht brauchte ein Arzt die noch mal.“ Manfred Frenzel legte die Dose einfach zur Seite. Im Laufe der Jahre kamen so immer mehr größere und kleinere medizinische Instrumente dazu. „Damit hatte ich etwas in Gang gesetzt“, sagt der 73-Jährige heute, denn die Sammelleidenschaft sprach sich rum. „Viele Menschen kamen plötzlich auf mich zu und schenkten mir alte medizinische Gegenstände, die nicht mehr gebraucht und auch

/ MANFRED FRENZEL UND SEINE FRAU GISELA (FOTO OBEN) Z EIGEN DAS HIGHLIGHT DER AUSSTELLUNG: EIN NOTFALL-KOFFER, INDEM NOCH VERBANDSMATERIAL VON 1914 WAR (FOTO UNTEN)

nicht mehr hergestellt wurden.“ Inzwischen lagern über 700 Exponate in Frenzels Keller – und selbst Ehefrau Gisela hat das Sammelfieber gepackt. „Zuerst dachte ich ja: Was bringt er da alles mit? Doch inzwischen finde ich es selbst spannend, mich damit zu beschäftigen und darüber zu lesen.“ Tipp: Am 9. und 10. November ist die Ausstellung auf der Messe „Gesund + Aktiv“ in den Holstenhallen zu sehen.

ROHWER & MEHRENS TELEKOMMUNIKATION Wir sind für unsere Kunden da – zuverlässig, kompetent und fair Ein verlässlicher Service ist genauso wichtig für den Erfolg eines Unternehmens wie die fachliche Kompetenz, ist sich Dirk Mehrens, Geschäftsführer der Rohwer & Mehrens GmbH MERONEC Distribution, sicher. Daher bietet der Telekommunikations-Spezialist aus Neumünster seinen mehr als 700 Business-Kunden in Norddeutschland sowie den mehr als 170 Fachunternehmen bundesweit einen unkomplizierten Support. „Unser Service besteht in der kostenlosen Beratung, die faire Finanzierungsvorschläge einschließt, sowie einem technischen Notdienst, auf den sich unsere Kunden verlassen können“, erklärt Dirk Mehrens. Die Fachhandelspartner profitieren außerdem von einem neuen Online Shop. Übersichtlich aufgebaut und einfach zu bedienen, hat MERONEC Distribution für seine Partner ein Tool entwickelt, mit dem sie rund um die Uhr arbeiten können.

36 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

ROHWER & MEHRENS GMBH MERONEC DISTRIBUTION MEMELLANDSTR. 2 | 24537 NEUMÜNSTER TEL. 04321. 96 66 90 WWW.MERONEC.DE


LYRIK & TEXTASE POESIE UND PERFORMANCE – U20-Poetry Slams auf der Theaterbühne

/ JULE WEBER

E

ine wilde Mischung aus Poesie und Performance, mal humorvoll, mal ernst, dazu ein frenetisch applaudierendes Publikum und eine Jury – das ist Poetry Slam. Auftreten kann dabei jeder. Einzige Voraussetzung: Der Text muss selbst verfasst sein und die Performance darf maximal sechs Minuten dauern. Schleswig-Holstein gilt als Hochburg des deutschsprachigen Poetry Slams. Erst im September wurden in Neumünster und Kiel die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam für die Altersgruppe U20 ausgetragen. Rund 70 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz traten gegeneinander an. Organisiert wurde dieses Championat vom Kieler Björn Högsdal und seiner Kulturagentur „assemble ART“. Damit die junge Slam-Szene im nördlichsten Bundesland auf Erfolgskurs bleibt, organisiert Björn Högsdal zwischen Hamburg und Flensburg zahlreiche Slams. Neumünster spielt dabei als Austragungsort eine immer wichtigere Rolle: Schon seit längerer Zeit finden im statt-Theater regelmäßig Slams für Teilnehmer über 20 Jahre statt. Ab November 2013 erobern die jungen Poeten – bis 20 Jahre – die Bühne des Theaters in der Stadthalle. Unter der Überschrift „Lyrik & Textase“ finden drei Poetry Slams in außergewöhnlicher Atmosphäre statt. Das Publikum sitzt nicht wie bei einer normalen Theaterveranstaltung im Zuschauerraum, sondern auf der Bühne. Neben Slam-Poeten, die aus ganz Norddeutschland anreisen, sind auch junge Dichter aus Neumünster eingeladen, sich an diesen Slams zu beteiligen. Moderiert werden die Veranstaltungen von Björn Högsdal und Nachwuchsmoderatorin Milena Müller. Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation vom Kulturbüro der Stadt Neumünster, assemble ART und den Stadtwerken Neumünster.

/ RASMUS BLOHM

/ BJÖRN HÖGSDAL

An folgenden Tagen finden die U20-Slams statt: Dienstag, 12. November 2013, 19:00 Uhr, Dienstag, 21. Januar 2014, 19:00 Uhr, Dienstag, 4. März 2014, 19:00 Uhr. Austragungsort dieser Slams ist das Theater in der Stadthalle am Kleinflecken 1. Karten gibt es für 4,- im Kulturbüro am Kleinflecken 26, Tel. 04321-942 3316. / MERAL ZIEGLER

FOTOS / C. UWE LEHMANN

37


/ Veranstaltungen

VERANSTALTUNGSKALENDER AUSSTELLUNG „BACK TO EARTH“ 25. MAI BIS 27. OKTOBER 2013 AUSSTELLUNG - VON PICASSO BIS AI WEIWEI. DIE WIEDERENTDECKUNG DER KERAMIK IN DER KUNST. GERISCH-SKULPTURENPARK, BRACHENFELDER STRASSE 69, WWW.GERISCH-STIFTUNG.DE

FING ALLE EIN. EINIGE CDS SPÄTER WOLLEN WIR DAS NUN AUCH IN DER BÜCHEREI ERLEBEN. EINE VERANSTALTUNG IN KOOPERATION MIT DER STADTBÜCHEREI NEUMÜNSTER. DER KARTENVORVERKAUF WIRD VON DER STADTBÜCHEREI DURCHGEFÜHRT. STADTBÜCHEREI NEUMÜNSTER, WASBEKER STRASSE 14 - 20, BEGINN: 20 UHR, KARTEN 12 EURO

VERKAUFSOFFENER SONNTAG IN NEUMÜNSTER, SONNTAG 29. SEPTEMBER

ORGELKONZERT - KIRCHENMUSIK, SONNTAG 27. OKTOBER

SHOPPING. AN DIESEM TAG WIRD AUCH DAS 10. NEUMÜNSTERANER ENTENRENNEN AUF DEM TEICH VERANSTALTET. DER VERKAUFSOFFENE SONNTAG FINDET VON 13 BIS 18 UHR STATT.

ORGELKONZERT IM RAHMEN DER REIHE „DIE GROSSEN BACHWERKE PLUS …III VICELINKIRCHE, HINTER DER KIRCHE BEGINN: 18 UHR, EINTRITT FREI

HERBSTMARKT, FREITAG 18. BIS MONTAG 21. OKTOBER

GESUNDHEITSMESSE: GESUNDHEIT ZUM ANFASSEN, ERFAHREN UND MITMACHEN, SAMSTAG 9. UND SONNTAG 10. NOVEMBER

JAHRMARKT NEUMÜNSTER - DIE SCHAUSTELLER UND DIE STADT HABEN EIN ANGEBOT FÜR JUNG UND ALT, UND FREUEN SICH AUF IHREN BESUCH. AUF DEM JUGENDSPIELPLATZ, CARLSTRASSE

“JAZZ IN DER BÜCHEREI“ MIT DEM MARTIN EHLERS TRIO, FREITAG 25. OKTOBER VOR EINIGEN JAHREN AUF DER JAZZ-BALTICA IN SALZAU WURDE ES DRAUSSEN AUF DEM PLATZ ZWISCHEN DEN GEBÄUDEN PLÖTZLICH STILL. RINGSHERUM LAUSCHTEN ALLE, WAS SCHWEBTE DA IN DER LUFT?! AUF DER OPEN-AIR-BÜHNE HATTE DAS MARTIN EHLERS TRIO SEINEN AUFTRITT BEGONNEN. DIE EMOTIONALE AUSDRUCKKRAFT DIESER MUSIK

‚GESUND UND AKTIV SCHLESWIG-HOLSTEIN‘ - DIESEN TITEL TRÄGT DIE GESUNDHEITSMESSE, DIE VON DER EVENTAGENTUR FABRIK 10 IN KOOPERATION MIT DEM LANDESVERBAND DES DEUTSCHEN DIABETIKERBUNDES VERANSTALTET WIRD. AUF DER MESSE SOLL ES UM MEHR ALS CHRONISCHE KRANKHEITEN GEHEN. DIE THEMEN: BALANCE, SPORT, BILDUNG UND PERSÖNLICHKEIT, GESUND WOHNEN SOWIE LEBENSUMFELD UND ABSICHERUNG. MENSCHEN JEDEN ALTERS SOLLEN ANGESPROCHEN WERDEN. HOLSTENHALLEN, JUSTUS-VON-LIEBIG-STRASSE JEWEILS 10:30 BIS 18 UHR , TAGESKARTE 4 EURO

IMPRESSUM VIELFACH NEUMÜNSTER JOURNAL HERAUSGEBER WKM Wiener Kontor Marketing & Verlag GmbH AUSGABE AUGUST 2013 Erscheinungsort: Neumünster AUFLAGE: 70.000 WKM Wiener Kontor Marketing & Verlag GmbH Jarrestraße 80, 22303 Hamburg Tel. (040) 69 64 64 7-0, www.wiener-kontor.de Geschäftsführung: Daniela N. Barth Amtsgericht Hamburg: HRB 123980

KONZEPT, VERMARKTUNG, ART DIRECTION & PRODUKTION WKM Wiener Kontor Marketing & Verlag GmbH VERLAGSLEITUNG Ilona Lütje ANZEIGENLEITUNG/MEDIABERATUNG Timm Specht WKM Wiener Kontor Marketing & Verlag GmbH Vertriebsbüro Neumünster Achtern Knick 108 | 24539 Neumünster Tel. 0177 46 20 631 ts@wiener-kontor.de

38 / Vielfach Neumünster Journal / Okt.-Nov. 2013

REDAKTION/TEXT Katja Schormann (ks@wiener-kontor.de) Ilona Lütje (il@wiener-kontor.de) DRUCK sh:z das medienhaus druck@shz.de BILDER Fotolia, Pixelio und Fotografen (Hinweis am Bild) www.vielfach-neumuenster.de


39


Vnm ausgabe2  

Die Themen in dieser Ausgabe: Schulen in Not: Wir suchen Paten! Gesundheit in Neumünster: So halten Sie sich fit.

Advertisement