Issuu on Google+

Effektiver Muskelaufbau Bodystreet wirbt, mit Elektrostimulation einen

Das folgende Bild zeigt die Erregung eines

schnelleren

Muskels.

und

besseren

Muskelaufbau

erzielen zu können. Doch wie wirkt sich eine Elektrostimulation auf einen Muskel aus? Kann damit wirklich ein höherer Trainingseffekt erzielt werden? Um dies beantworten zu können, ist ein kleiner Exkurs in die Muskelphysiologie (physikalische und biochemische Prozesse in Zellen) und deren Aufbau erforderlich. Hierzu wird folgendes Bild betrachtet: [2]

An

jeder

Muskelfaser

befindet

sich

ein

Motoneuron, was nichts anderes ist, als eine Nervenzelle. Diese ist über eine motorische Endplatte mit der Muskelfaser verbunden. Gibt das

Gehirn

die

Information

über

eine

Muskelkontraktion ab, läuft diese Information [1]

Ein

Muskel

besteht

aus

mehreren

Muskelfaserbündeln, welche wiederum aus vielen Muskelfasern bestehen. Im oberen Bild ist

zu erkennen,

dass eine Muskelfaser

mehrere Myofibrillen im Inneren besitzt, welche ebenfalls zu Bündeln angeordnet sind. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Myofibrillen. Zum

einen

die

Aktinfilamente

und

zum

anderen die Myosinfilamente. Diese sind im Grunde nichts anderes als Proteine, die fingerartig verschränkt in der Muskelfaser vorliegen. Vereinfacht dargestellt, schieben sich diese Proteine, bei einem Befehl vom Gehirn, zur Muskelkontraktion, ineinander. Hierdurch verkürzt sich der Muskel und spannt sich an.

als elektrische Erregung über das Motoneuron und löst eine Reaktion an der motorischen Endplatte aus. Durch diese Reaktion gleiten Myofibrillen ineinander und der Muskel zieht sich zusammen. Mit diesem Hintergrundwissen können wir nun verstehen,

wie

sich

eine

elektrische

Stimulation auf die Muskelkontraktion ausübt. Ein elektrischer Impuls auf der Haut ist im Grunde nichts anderes, als eine, vom Gehirn abgegebene

elektrische

Erregung.

Der

elektrische Impuls wird direkt über die Nerven zur motorischen Endplatte gegeben. Hier wird daraufhin eine Kontraktion ausgelöst. Ein passendes

Beispiel

ist

hier

ein

Schafsweidenzaun. Jeder hat schon einmal davon gehört oder es sogar am eigenen Körper

erfahren.

Fasst

man

an

einen

Elektrozaun mit einer hohen Volt Zahl, kann es © Franziska Lang 2012 Ohne Erlaubnis des Urhebers, darf dieser Text nicht vervielfältigt, kopiert oder an Dritte weitergegeben werden.


passieren,

dass

stark

Kontraktion von Bizeps und Trizeps ausgelöst.

angespannt werden, dass man den Zaun nicht

Dies kann man sich so vorstellen, als hätte

mehr loslassen kann. Dies liegt daran, dass

man ein Gummiband von der Achselhöhle,

die elektrischen Impulse so stark auf den

über den Ellbogen, bis zur Hand gespannt. Um

Körper einwirken, dass man selber keine

nun zum Beispiel den Bizeps anspannen zu

Kontrolle mehr über seine eigenen Muskeln

können, muss eine höhere Kraft aufgewendet

besitzt.

werden, da der Trizeps mit seiner Kontraktion

Nachdem die Frage geklärt wurde, wie ein

dagegen wirkt.

Muskel kontrahiert, bleibt noch die Frage offen,

Dieser Fall tritt nicht nur bei dem Training der

wie die Effektivität der Muskelkontraktion durch

Oberarme auf, sondern trifft in allen Fällen der

einen elektrischen Impuls gesteigert werden

trainierten Muskeln zu.

kann?

Bei herkömmlichem Training, mit zum Beispiel

Muskeln kommen immer als Paare vor. Das

Gewichten,

bedeutet

seinen

Kontraktion des Streckers nicht auftreten, da

Gegenspieler. Bezeichnet werden diese als

der menschliche Körper solche Kontraktionen

Beuger und Strecker. Als Beispiel sollen hier

nicht selbständig ausführen kann. Zudem fällt

der Bizeps und der Trizeps dienen.

ein Großteil der Belastung der Gelenke weg,

jeder

die

Muskeln

Muskel

so

hat

kann

solch

eine

zusätzliche

da keine Last von Gewichten ausgehen kann. Zusammenfassend ist hier also zu erwähnen, dass

ein

elektrischer

Impuls

dieser

Trainingsmethode eine künstlich hergestellte elektrische Erregung darstellt, wodurch der Muskel, ohne die „Erlaubnis“ vom Gehirn, kontrahiert. Zudem ergibt sich, durch die gleichzeitige Kontraktion von Strecker und [3] Soll der Arm gebeugt werden, ist der Bizeps der Beuger. Dieser kontrahiert und der Trizeps wird gedehnt und dient als Strecker. Bei der Streckung des Armes ist es genau anders

Beuger, ein höherer Trainingseffekt (durch höheren Kraftaufwand). Um

sich

selbst

von

dieser

Effektivität

überzeugen zu können, probieren Sie ein Training bei Bodystreet aus.

herum. Hier kontrahiert der Trizeps und ist der Beuger und der Bizeps dient als Strecker. Dieses Zusammenspiel ist Bewegungen,

ausgeführt

wichtig,

werden

damit

können.

Gäbe es zum Beispiel den Trizeps nicht könnte

Quellen: -

[1], [2]: Biologie, Purves, William K., Spektrum Akad. Verlag, 7. Auflage, München 2006

-

[3]: http://www.fitnessxl.de/images/Antagonist_Agonist.jpg (13.02.2012)

ein kontrahierter Bizeps nicht mehr aus der Kontraktion gelöst werden. Wird bei einem Bodystreet Training nun ein elektrischer Impuls angelegt, verläuft dieser Impuls vom Oberarmgurt über den ganzen Oberarm. Hierdurch wird eine gleichzeitige © Franziska Lang 2012 Ohne Erlaubnis des Urhebers, darf dieser Text nicht vervielfältigt, kopiert oder an Dritte weitergegeben werden.


Elektrostimulation bei der Muskelkontraktion