__MAIN_TEXT__

Page 1

2019

2020 2021


Liebe Reisefreunde, 2020 feiern wir unser 30-jähriges und lassen die Geschichte von schulz aktiv reisen Revue passieren: Als zunächst einziger Aktivreise-­Veranstalter in den neuen Bundesländern führte meine erste Gruppenreise zurück in meine Vergangenheit – nach Mali, wo ich einige Jahre als Kind verbrachte und wo mein Leben und Denken maßgeblich geprägt wurden.

Inzwischen umfasst unser Aktivreisen-Angebot 350 Reisen und unserer Art des Reisens (S. 8) bleiben wir dabei seit unserer Gründung treu. Kleine Gruppe meint ab 2020 definitiv nur noch max. 12 Reisegäste bei den von uns veranstalteten Reisen. Selbstverständlich ist uns ebenso die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Agenturen und Reiseleitern auf Augenhöhe, als auch die Wertschätzung der Menschen, ihrer Kultur und Natur in den von uns bereisten Ländern.

Unser anfängliches Spezialgebiet Afrika wurde schon bald angereichert um den Nahen Osten, Peru, Bolivien, Nepal, Rumänien und Island. 1998 zog es mich mit einer ersten Gruppe nach Madeira, bis heute die Lieblings-Wanderinsel unserer Gäste, gefolgt von den Azoren. Russland, unser aktuell begehrtestes Reiseland, mit dem ich mich sehr verbunden fühle, bereisten wir 1999 erstmals im Rahmen einer Naturreise in den Westkaukasus, die wir nach langer Unterbrechung 2019 neu belebten.

Mit unseren Reisetagen im Januar 2020 (S. 11) läuten wir unser Jubiläum ein. Lassen Sie uns gemeinsam auch die nächsten 30 Jahre „Dem Besonderen auf der Spur“ sein!

Auf erster schulz aktiv-Reise im Dogonland, Mali 1991

2


Das Team von schulz aktiv reisen in Dresden (Juli 2019) Oben: Silke Teutsch, Thomas Wagner, Sophie Kelly, Miia Kajander, Denise Haufe, Bianca Sarge, Tanja Simrod, Steffen Oppitz, Christian Lehmann, Stefan Utke, Rico Büchner, Alexander Schmidt Mitte: Peter Oehmichen, Jakob Schulz, Carolin Sachs, Rita Gregor, André Springer, Holger Köhler, Robert Müller Unten: Petra Kahl, Constanze Hauf, Ines Schmitt , Frank Schulz, Tina Henker, Elisa Seifert, Sandra Kretzschmar, Kersti n Entzian Nicht im Bild: Björn Marx

Unsere Sportsmänner

Unser Team in der Filiale Berlin

Stefan Utke und Tino Lietsch

Benjamin Bölke, Ines Lehmann, Eckard Krause, Armin Burck

„Velkomið“ von unserem Mann auf Island Rico Bittner

Im Mekka des Wintersports – Filiale Oberhof Ramona Schönsee

„Saluti dalla Liguria“ von unserer Frau in Italien Diana Houf

3


Inhaltsverzeichnis Rund um schulz aktiv reisen

Inhaltsverzeichnis: Aktivitäten  ...............  6–7 30 Jahre „Dem Besonderen auf der Spur“ ....8–10 schulz aktiv-Reisetage (Messen) .............. 11 schulz sportreisen  ...........................  250–251 Informationen zur Reisebuchung  ..........  254 Hilfreiche Erklärungen, Rabatte  ...  256–257 Impressum ...................................................  258 schulz vor Ort (Filialen) .............................  259

Kapitelübersicht

B

Balearen .......................................................... 27 Bali ........................................................166–167 Baltikum ...................................................59–61 Benin ....................................................224–225 Bhutan .................................................152–153 Bolivien................................................180–187 Bosnien ........................................................... 47 Botswana ............................................ 240, 244 Brasilien ............................................... 179, 182

H

Hawaii ............................................................207 Himalaya .............................................140–155

I

Indien .............................................................154 Indonesien ..........................................166–167 Iran .......................................................156–157 Irland .........................................................96–97 Island .........................................................90–95 C Chile .................................174–178, 180–181 Italien ....................................30–36, 102–103 China....................................................138–143 Costa Rica ...........................................202–205 J Jordanien ......................................................160

Europas Inseln, Südosteuropa ...........  12–48 Osteuropa  ..............................................  49–61 Nordeuropa  ...........................................  62–99 Deutschland und Alpen  .................  100–105 Russland (europäischer Teil)  ..........  106–112 Russland (asiatischer Teil)  ..............  113–127 D Asien ...................................................  128–167 Deutschland .......................................100–105 Australien und Neuseeland  ..........  168–173 Dominica.......................................................199 Nord-, Mittel- und Südamerika ....  174–211 Afrika  ..................................................  212–249 E Ecuador ...............................................192–195 El Hierro .......................................................... 21 A Alaska...................................................209–210 Estland ......................................................60–61 Albanien ...................................................42–46 Algarve ............................................................ 27 F Algerien .....................................212–213, 215 Finnland ...................................................62–75 Alpen............................................ 36, 102–103 Frankreich .........................................28–29, 97 Amazonien....................................................182 Andalusien ...............................................24–25 G Argentinien...........174–175, 178, 180–181 Galapagos .....................................................193 Armenien ............................................132–133 Gambia ................................................220–221 Aserbaidschan .............................................134 Georgien .............................................128–134 Äthiopien ......................................................228 Griechenland ..........................................38–41 Australien ............................................171–173 Grönland ..................................................88–89 Azoren ...............................................12–14, 16 Großbritannien .......................................98–99

4

Guadeloupe..................................................199

K

Kambodscha ................................................164 Kanada.................................................210–211 Kanaren ....................................................20–21 Kapverden ....................................................223 Karibik..................................................195–206 Kaukasus .........................109–112, 128–134 Kenia ..............................................................229 Kolumbien ..........................................195–198 Korsika ......................................................28–29 Kosovo......................................................44–45 Kreta .........................................................38–41 Kuba .....................................................200–202

L

Ladakh ...........................................................154 La Gomera ...................................................... 20 La Palma .......................................................... 21 La Réunion..........................................246–247


Laos.................................................................163 Lesotho...........................................................240 Liparische Inseln............................................ 32 Lichtenstein...................................................103 Litauen.............................................................. 59 Lombok...........................................................166

M

Madeira.....................................................17–19 Malawi............................................................245 Mali..................................................................222 Mallorca........................................................... 27 Marokko...............................................215–219 Martinique.....................................................199 Masuren.................................................... 57, 59 Mexiko............................................................206 Montenegro............................................. 45, 47 Mongolei........................................................136 Mosambik......................................................239 Myanmar........................................................162 Mazedonien.............................................45–46

N

Slowakei........................................................... 53 Slowenien........................................................ 36 Spanien......................................................20–27 Spitzbergen..................................................... 86 Sri Lanka.........................................................161 Sulawesi.........................................................167 Südafrika..............................................236–241 R Réunion................................................246–247 Swasiland.......................................................240 Ruanda...........................................................226 Rumänien..................................................49–52 T Russland – Altai...................................114–115 Taiwan.............................................................137 Russland – Baikal................................116–123 Tansania...............................................230–235 Russland – Elbrus..........................................109 Teneriffa........................................................... 21 Russland – Jamal...........................................125 Tibet......................................................140–143 Russland – Jakutien......................................124 Togo......................................................224–225 Russland – Kaliningrad.................................. 59 Türkei................................................................ 37 Russland – Kamtschatka...................126–127 Russland – Karelien............................106–107 U Russland – Kaukasus..........................109–112 Uganda.................................................226–227 Russland – Sibirien...................113–123, 125 Ukraine............................................................. 48 Russland – St. Petersburg..................106–108 USA.......................................................207–209 Russland – Transsib............................116–117 Usbekistan.....................................................135

Peene....................................................104–105 Peru...................................181–183, 188–191 Polen..........................................................54–59 Portugal...................................... 12–19, 22, 27 Pyrenäen.......................................................... 23

Namibia......................................240, 242–243 S Nepal................................140–141, 144–153 Sächsische Schweiz.....................................101 Neuseeland.........................................168–171 Sambia............................................................245 Norwegen.................................................81–86 Sansibar................................................234–235 São Tomé & Príncipe...................................223 Schottland................................................98–99 O Oman....................................................158–159 Schweden..........................................76–80, 84 Österreich.................................... 36, 102–103 Schweiz..........................................................102 Serbien............................................................. 48 Senegal.................................................220–222 P Panama...........................................................198 Seychellen...........................................248–249 Patagonien...........................................174–178 Simbabwe............................................ 240, 244 Pakistan..........................................................155 Sizilien........................................................30–31

V

Vietnam................................................164–165

W

Wales................................................................ 99 Alle Länder finden Sie auch im Internet unter:

www.schulz–aktiv–reisen.de/AbisZ

5


Wander- oder Erlebnisreisen mit speziellen Aktivitäten Radreisen

Albanien.............................................. 46 Australien.......................................................172 Bali.........................................................166–167 Baltikum....................................................59–61 Bolivien...........................................................187 Costa Rica......................................................202 Estland.......................................................60–61 Finnland.................................................... 66, 75 Indonesien...........................................166–167 Italien................................................................ 30 Kambodscha.................................................164 Karibik................................................... 200, 202 Kuba...................................................... 200, 202 Laos.................................................................163 Litauen.............................................................. 59 Lombok...........................................................166 Marokko.........................................................219 Masuren.................................................... 57, 59 Myanmar........................................................162 Mazedonien.................................................... 46 Neuseeland.........................................168–170 Norwegen........................................................ 82 Polen..........................................................56–59 Ruanda...........................................................226 Rumänien..................................................50–51 Sansibar..........................................................235 Sizilien............................................................... 30 Sulawesi.........................................................167 Südafrika..............................................236–237 Taiwan.............................................................137 Tansania.........................................................235 Uganda...........................................................226 Vietnam................................................164–165

6

Kanu/Kajak

Alaska................................................210 Australien.......................................................172 Bali...................................................................166 Baltikum....................................................59–61 Deutschland........................................104–105 Estland.......................................................60–61 Finnland....................................................74–75 Indonesien.....................................................166 Italien................................................................ 30 Kanada..................................................210–211 Laos.................................................................163 Lombok...........................................................166 Malawi............................................................245 Masuren.................................................... 57, 59 Neuseeland.........................................168–169 Norwegen................................................. 82, 86 Peene....................................................104–105 Polen................................................................. 57 Rumänien......................................................... 49 Russland – Baikal..........................................120 Russland – Karelien............................106–107 Russland – Sibirien.......................................120 Sambia............................................................245 Schweden........................................................ 77 Sizilien............................................................... 30 Spitzbergen..................................................... 86

Skilanglauf

Finnland................................66, 68–73 Grönland.......................................................... 87 Norwegen.................................................84–85 Russland – Karelien......................................108 Schweden........................................................ 76

Schneeschuh

Finnland.......................................66–67 Georgien........................................................131 Island................................................................. 93 Kaukasus........................................................131 Norwegen........................................................ 84 Polen..........................................................54–55 Rumänien......................................................... 52 Schweden.......................................... 76, 80, 84 Slowakei........................................................... 53

Husky

Finnland.......................................62–67 Schweden.................................................78–80

Gipfeltouren

Albanien.............................................. 45 Azoren.......................................................12–16 Bali...................................................................166 Bolivien................................................. 183, 186 Deutschland..................................................100 Ecuador..........................................................194 Himalaya....................................146–149, 154 Indien..............................................................154 Indonesien.....................................................166 Iran..................................................................156 Island................................................................. 92 Italien..................................................30, 34–35 Kanaren............................................................ 21 Karibik.............................................................201 Kaukasus........................................................109 Kosovo.............................................................. 45 Kuba................................................................201 Ladakh............................................................154


La Réunion.....................................................247 Lombok...........................................................166 Marokko.........................................................215 Montenegro.................................................... 45 Mazedonien.................................................... 45 Nepal....................................................146–149 Peru.............................................183, 190–191 Portugal.....................................................12–16 Réunion..........................................................247 Russland – Elbrus..........................................109 Russland – Kamtschatka...................126–127 Russland – Kaukasus....................................109 Sizilien............................................................... 30 Spanien............................................................. 26 Tansania...............................................230–232 Vietnam..........................................................165

Wüste

Algerien...................................212–215 Chile..................................176–177, 180–181 Iran..................................................................157 Jordanien.......................................................160 Marokko...............................................216–219 Mongolei........................................................136 Oman....................................................158–159

Tierbeobachtung

Costa Rica............................................202–205 Ecuador......................................192–193, 195 Galapagos......................................................193 Grönland.......................................................... 88 Himalaya..............................................150–151 Indonesien.....................................................167 Island...........................................90–92, 94–95 Kanada..................................................210–211 Karibik...............................195–197, 202–205 Kenia...............................................................229 Kolumbien...........................................195–197 Malawi............................................................245 Mosambik......................................................239 Namibia......................................240, 242–243 Nepal....................................................150–151 Neuseeland.........................................168–170 Norwegen........................................................ 86 Patagonien...........................................174–177 Peru.............................................182, 188–191 Ruanda...........................................................226 Russland – Altai.............................................114 Sambia............................................................245 Seychellen...........................................248–249 Simbabwe......................................................244 Spitzbergen..................................................... 86 Sulawesi.........................................................167 Südafrika..............................................236–241 Tansania...............................................230–233 Uganda.................................................226–227

Estland.......................................................60–61 Finnland.................................................... 66, 74 Indonesien.....................................................166 Italien................................................................ 30 Kanada............................................................211 Laos.................................................................163 Lombok...........................................................166 Masuren........................................................... 57 Montenegro.................................................... 47 Neuseeland.........................................168–169 Norwegen........................................................ 82 Polen................................................................. 57 Schweden........................................................ 76 Sizilien............................................................... 30 Vietnam..........................................................164

Relax/Slow

Frankreich........................................... 97 Griechenland...........................................40–41 Himalaya........................................................151 Irland................................................................. 97 Kreta..........................................................40–41 Marokko...............................................216–217 Mosambik......................................................239 Nepal..............................................................151 Russland – Jamal...........................................125 Russland – Sibirien.......................................125 Sansibar................................................234–235 Südafrika........................................................239 Tansania...............................................234–235 Türkei................................................................ 37

Amazonien.......................................182 Argentinien..........................................174–175 Australien.......................................................173 Bolivien.......................................182, 184–185 Multiaktiv Botswana............................................. 240, 244 Australien.........................................172 Brasilien................................................ 179, 182 Bali...................................................................166 Alle Aktivitäten finden Sie im Internet unter: Chile......................................................174–177 Baltikum....................................................60–61 www.schulz–aktiv–reisen.de/Aktivitaeten

7


Firmengründer und Inhaber Frank Schulz, der als Kind einige Jahre in Mali lebte und in Baku (Aserbaidschan) studierte, ist Sinnstifter des schulz‘schen Reisens: Von klein auf war er in Bewegung, mit einem Sinn für das nicht Offensichtliche, das abseits Liegende und Besondere. Und von Beginn an bedeutete aktiv unterwegs zu sein für ihn eine Symbiose aus Aktivität und mentalem Ankommen im Land. Aktives Unterwegssein stellt Verbindungen her: zur Natur, zu den Menschen, zum Spirit einer Region. Es gibt Raum für unerwartete Momente und Spontanität. Ob zu Fuß, per Kanu, Kajak, Rad, Ski oder mit Huskys – mit uns sind Sie passend zur Region und Jahreszeit aktiv unterwegs. Mal gibt die pure Natur den Reisetakt an, mal die Kultur oder Spuren der Vergangenheit, ein zu erreichendes Ziel oder die Aktivität selbst. Von genussvoll langsam bis sportlich herausfordernd: wir finden für jeden und jede die richtige (Aktiv-)Reise. Kleine Gruppen mit maximal 12 Gleichgesinnten sind unser Erkennungsmerkmal. Authentisches Erfahren, hautnahes Erleben und gemeinsames Genießen ist nur so möglich. Klein und überschaubar machen Sie sich im Land auf den Weg, hin zu großartigen Klassikern und einmaligen Naturschauplätzen, aber auch abseits liegende Pfade und überraschende Wegführungen halten unerwartete Glücksmomente für Sie bereit. So, wie Sie mit uns passend zum Land reisen, so nächtigen Sie auch: zumeist in kleinen, landestypischen und familiär geführten Pensionen, Hotels oder Lodges. Manchmal lauschen Sie den Geräuschen der Nacht unter freiem Himmel oder im Zelt. Jedes Land ist auf einzigartige Weise erfüllt von der Lebenskultur, den Traditionen, Geschichten, der Musik oder den kulinarischen Besonderheiten seiner Bewohner. Um so schöner, wenn sich Ihre Wege kreuzen, ob geplant oder spontan – wenn Sie ein Stück „in ihren Schuhen“ gehen und so Ihr Reiseland auch und gerade durch die Augen der hier lebenden Menschen sehen können. Hinter unseren mehr als 350 Aktivreisen steht eine Mannschaft von gut 33 „schulzis“ in Dresden, Berlin, Oberhof sowie „Außenposten“ bei Bremen, auf Island und in Italien. Einige von ihnen haben in den Ländern gelebt und gearbeitet, für die sie heute schwärmen. Andere haben sie mehrfach und über einen langen Zeitraum bereist. Was uns alle vereint, ist die Freude am draußen Unterwegssein, sich Unbekanntem, scheinbar Fremdem anzunähern, das Besondere zu suchen und mit Ihnen zu teilen – um das weiter fortzusetzen, was 1990 begann.

8


... ist man auf unseren Reisen auf ganz eigene Art und Weise. Jedes Land, jede Region birgt eigene Schätze: Das können die gewählten Wege abseits der Hauptrouten sein, selten besuchte Orte, berührende Begegnungen, stilechte Übernachtungen, gutes einheimisches Essen oder die souveräne und sachkundige Reiseleitung. Es sind die liebevollen Details, und es ist die Gesamtkomposition, was das Reisen mit uns so besonders macht. Dem Besonderem auf der Spur sind Sie unter anderem:

a relien … in Russisch-K

… im Cilento

Russlands Geschichte und Seele zwischen der Metropole St. Petersburg, auf „Mischas Insel“ im Onegasee bis zum mystischen Archipel Solowezki im Weißen Meer.  Seite 107

Wandern in ursprünglicher Natur, köstliche hausgemachte Speisen und Nächtigen im mittelalterlichen Schloss mit herzlichem Familienanschluss: Dolce Vita im Cilento!  Seite 34

an der „zitternden Bucht“ Islands

… in Siebenbürgen

Transsilvanien, das „Land hinter den Wäldern“ mit der langen Geschichte deutscher Siedler, geschützten Braunbären in den Karpaten und Schloss Dracula. Knoblauch nicht vergessen!  Seite 50

… in Bastians Bolivien

liviens zu , um die Höhepunkte Bo Ein Dresdner, der auszog . ren fonie zu komponie einer eindrucksvollen Sin  Seite 184

… mit der Transsib

u, Unglaubliche 5185 km – aber nicht in einem Rutsch. Moska zum Zeit und Baikal Kasan, Ekaterinburg, Omsk, der große Innehalten auf den Schienen.  Seite 116

Ein grandios gelegenes Gästehaus am Nordatlanti k, Wanderungen, die jede nordische Sehnsucht stillen, ein Herzensprojekt für Liebhaber des „Abseits“ …  Seite 90

… im Inselparadies

Wandern im tropischen Paradies der Seychellen? Kurioses und Seltenes auf fünf Inseln entdeckt sich am besten zu Fuß, im Kajak und auf dem Rad. Gefaulenzt wird natürlich auch.  Seite 249

… auf Ba li und Lombok

So viele Feuerberge sind nirgendwo zu finden . Es ist die zweite Heimat des Dresdners Falko Flämig, der per Rad und Boot um die Feuerspeier führt – und zu Fuß zum Kraterrand.  Seite 166

9


... sind Sie in erster Linie mit unseren Reiseleitern. Mit ihnen verbindet uns eine teils langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit. Ein Großteil von ihnen kommt jährlich im Januar zu unseren Reisetagen (S. 11) nach Dresden. Sie sind die wahren Botschafter, leidenschaftlichen Brückenbauer für ihre Länder und erfahrenen Insider. Auf unseren Reisen sind Sie daher fast ausschließlich mit einheimischen Reiseleitern unterwegs oder solchen, die im bereisten Land leben oder gelebt haben. Sie alle sind entweder deutsche Muttersprachler oder sprechen gut Deutsch. Seit vielen Jahren leiten unsere Reisen unter anderem …

Ray Hartung (MADEIRA, NEPAL, schulz aktiv-Hauptreiseleiter)

Ohne Ray gäbe es einige unserer Reisen nicht. 1998 zog es ihn erstmals nach Madeira. Dort lebte er ab 2004 für sechs Jahre, führte in dieser Zeit fast alle unsere Gruppen. Dank seiner Vorortkenntnisse war er maßgeblicher Gestalter unserer bis heute erfolgreichsten Madeira-Reisen. Seit 2017 ist er als Reiseleiter (-Coach) zurück auf der schulz-Bühne, führt auf Madeira, auf den Azoren, in Nepal – souverän, wissend und mit überzeugender Begeisterung für die Länder und Regionen seines Herzens.  Rays Reisen im Katalog: Seite 18, 19, 146, 150

Eckard Fella (KOLUMBIEN)

„Es war die! Traumreise für mich, mit tollen Eindrücken von Menschen, Ländern, vielen Abenteuern, einer besonderen Reisegruppe und einem wundervollen Reiseleiter mit Eckhard … der mit ganz viel Herzblut, Engagement, Wissen und Erfahrung und seiner liebenswerten Art die Reise für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht hat.“  Eckards Reisen im Katalog: Seite 194–198

Minna Murtonen (FINNISCH KARELIEN)

„Wer etwas über Finnland und das finnische Leben kennenlernen möchte, ist bei Minna in den besten Händen.“  Minnas Reisen im Katalog: Seite 72, 75

Marin Beli (ALBANIEN)

„Marin, unser Reiseleiter, lebt für sein Land und versuchte uns das zu vermitteln und nahezubringen. Das ist ihm gelungen, es war sehr authentisch.“  Marins Reisen im Katalog: Seite 42–45

Gelu Sherpa (NEPAL)

„Gelu hat es verstanden, immer ansprechbar und präsent zu sein, mit großer Freundlichkeit und Natürlichkeit. Eine Mischung aus absoluter Konzentration bei der Sache und spielerischer Leichtigkeit in der Ausführung. Das ist eine hohe Professionalität, die ich bewundert habe.“  Gelus Reise im Katalog: Seite 144–145

Dima Katunzev (BAIKAL)

„Dima ist eine herausragende Persönlichkeit als Reiseleiter: Wissen, Humor und Geduld. Alles in allem eine außerordentliche Reise …“  Dimas Reisen im Katalog: Seite 118

Angela Sturmayr

„Das erste Mal auf Kreta – und total begeistert! Tolle Landschaft, eine überaus liebenswerte, engagierte, sach- und fachkundige Reiseleiterin, Herz, was willst Du mehr … Einziger Wehrmutstropfen: die Zeit war zu schnell vorbei.“  Angelas Reisen im Katalog: Seite 38–41

10


· Mehr als 70 Informations- und Länderstände zum gesamten schulz-Reiseprogramm · Reise-Know-how von Reiseleitern, Agenturpartnern und vom kompletten schulz-Team · Halbstündige Reiseberichte in 6 Vortragsräumen zwischen 10 und 18 Uhr · Gesonderter Eingang für schulz-Kunden und kostenfreier Eintritt für schulz-Stammkunden und 2019 gereiste Gäste · Reisefotografie leicht gemacht von und mit Roland Lubiger · 3 % Reisetage-Rabatt auf alle Buchungen und Jubiläumsaktionen Reiseleiter und Partner aus aller Welt Sie haben die besondere Gelegenheit, unsere Reiseleiter, Agenturpartner aus aller Welt und das gesamte schulz-Team zu treffen. Gemeinsam geben wir umfassende Einblicke in unsere Zielgebiete und beraten zu unseren Reisen. Reisevorträge rund um den Globus Als wesentliches Element der Reisetage können Sie sich auf die vielen hochinteressanten Kurzvorträge von Reiseleitern, Reisegästen und schulz-Mitarbeitern freuen. Kaum ein bereistes Land der schulz-Reisewelt, das nicht durch einen Vortrag höchste Wertschätzung erfährt!

Eigene Räumlichkeiten mit Kunden-Lounge Unsere Reisetage mit ihrem speziellen Flair finden auf einem separaten Areal der Messe Dresden statt. Die mehr als 70 Länderstände sind zu Reiseregionen zusammengefasst, in sechs Vortragsräumen präsentieren wir über 100 Kurz vorträge, und in unserer festlichen Kunden-Lounge können Sie ihre Reisefreunde treffen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Ein Ticket – zwei Messen Mit Ihrem Reisetage-Ticket können Sie ebenso die parallel statt findende Reisemesse Dresden besuchen.

Alle Details ab Dezember 2019 unter: www.reisetage-dresden.de Treffen Sie uns auf den folgenden Messen und Veranstaltungen: Okt. 2019–April 2020  ..... Bilder der Erde*, Dresden u. Radebeul 06.09.–08.09.2019 .......... „Folklorum“ Neißeaue, Kulturinsel 31.10.–03.11.2019 .......... „Reisen & Caravan“, Erfurt 01.11.–03.11.2019 .......... Lichtbildarena, Jena 17.11.–19.11.2019 .......... 16. Bergsichten, Dresden 20.11.–24.11.2019 .......... Touristik & Caravaning, Leipzig 07.12.–08.12.2019 .......... Ski-Opening in Oberhof

11.01.–19.01.2020 .......... CMT (inkl. Reisevorträge am 1. WE), Stuttgart 16.01.–19.01.2020 .......... „Bilder der Erde“-Festival, Dresden 31.01.–02.02.2020 .......... schulz aktiv-Reisetage, Dresden 31.01.–02.02.2020 .......... Reisemesse Dresden, Dresden 19.02.–23.02.2020 .......... f.re.e, München 06.03.–08.03.2020 .......... ITB, Berlin 09.05.–10.05.2020 .......... „Freiluft“-Testival Globetrotter, Moritzburg

*Sie treffen uns persönlich während der gesamten Saison der Lichtbildvortragsreihe www.bilder-der-erde.de in Dresden.

Alle Termine unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Messen 11


Wandern auf vier Atlantikinseln

AZOREN it 2009 se

14 Tage Wandern auf den Inseln Faial, São Jorge, Pico und der wildromantischen Blumeninsel Flores

er

un ser Klassik

Wanderung entlang der Faja Grande auf Flores – eine der faszinierendsten Routen auf den Azoren

» Peter Schnur … hat viele Gegenden dieser Erde bereist, doch sein Herz schlägt für die grünen Eilande im Atlantik zwischen Europa und Amerika. Immer wieder zieht es ihn zu den traumhaften Vulkanlandschaften der Azoren mit dem stets nahen Meer. Seit mehr als 20 Jahren führt er Wandergruppen über die Inseln des Archipels und bringt ihnen „seine Azoren“ näher.

» Arne Wichmann Als Biologe faszinierte Arne vor allem das reichhaltige marine Leben im Atlantik rund um die Azoren. Die atemberaubende Schönheit dieses besonderen Archipels sowie die freundliche, hilfsbereite und offene Mentalität der Bewohner zogen ihn schnell in den Bann. Seit über 8 Jahren bereist er intensiv die Azoren, hat Freundschaften geknüpft und fühlt sich vor allem auf den Zentralinseln tief verwurzelt. Freuen Sie sich auf die schönsten Seiten der Inseln, geheime Lieblingsplätze von Arne und Peter und natürlich auf spannende Geschichten von Land und Leuten!

12

Klassikerrouten und versteckte Pfade: zu Fuß durch bizarre Vulkanwelten, auf alten Eselspfaden und entlang steiler Küstenwege

  

Blumeninsel Flores – Geheimtipp für Wanderer Besteigung des Pico (2351 m), höchster Berg Portugals Unterwegs mit Insiderwissen: Reiseleitung durch Peter und Arne

V

ulkanismus schuf diesen Außenposten Europas über Jahrmillionen und hinterließ einen Archipel von schroffer Schönheit. Dank der fruchtbaren Erde und des mild-feuchten Atlantikwetters sind die Inseln sattgrün: An Steilhängen wachsen Lorbeerwälder, durchzogen von rauschenden Wasserfällen, und in den Kratern erloschener Vulkane liegen blaue Seen, gesäumt von Blumen. Die drei Zentralinseln Faial, São Jorge und Pico – die „Ilhas do Triângulo“ – sind die Seele der Azoren und spiegeln all ihre Facetten wider. Wir kennen die Azoren seit vielen Jahren und zeigen Ihnen nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten, sondern führen Sie auch auf versteckten Pfaden über die Inseln. Fast jede Tour endet am Meer. Strände, Seebecken und heiße Quellen laden zum Baden ein – eine gelungene Verbindung aus Aktivitäten und Erholung. So wie einst für viele Atlantiksegler … ist die Insel Faial auch Ihre erste Station. Sie erkunden die lauschige Altstadt und Hafenpromenade von Horta, bevor es zu Fuß ins Hinterland geht. Spektakulär ist Capelinhos, das bizarre Vulkan-Neuland. Hier zeigt sich die Kraft der Natur auf eindrucksvolle Weise. Atlantische Bergwelten São Jorge ist die am wenigsten besuchte Insel des Triângulo, denn ihre schönsten Orte sind nur zu Fuß erreichbar. Auf teils verwachsenen Wegen geht es hinauf ins zentrale Bergmassiv und hinab in die fruchtbaren Ebenen direkt am Atlantik. Ihre Unterkunft bietet eine einzig-


AZOREN

13×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 3–5 h, 8–16 km, max. +600 und –1100 Hm) sind notwendig. Am anspruchsvollsten ist die Pico-Besteigung (Gehzeit 7 h, +/–1100 Hm). Die Wege sind meist befestigt, der Weg zum Gipfel des Pico führt teilweise über Geröll. Einzelne Wanderungen können ausgelassen werden. Alle Wanderungen erfolgen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise Zum Abschluss Ihrer Wanderung durch Picos Weinfelder winkt die Verkostung des köstlichen Azoren-Weins

31.08.–13.09.19 14.09.–27.09.19 06.06.–19.06.20 20.06.–03.07.20 04.07.–17.07.20* 18.07.–31.07.20*

01.08.–14.08.20* 15.08.–28.08.20* 29.08.–11.09.20 12.09.–25.09.20 Juni–September 2021

2019: € 2590,– 2020: € 2690,– EZ-Zuschlag: € 320,– *HS-Zuschlag: € 90,–

» Leistungen

artige Aussicht: über das Meer zum Bilderbuchvulkan Pico Alto auf der Nachbarinsel. Dessen Besteigung ist eine Herausforderung, belohnt aber mit einem bezaubernden Blick über die Inselgruppe. Geheimtipp Flores Nur wenige Reisende finden ihren Weg auf diese abgelegene Insel. Doch es lohnt sich! Flores ist wild und lieblich zugleich. Im Inland entdecken Sie idyllische Kraterseen und einer der schönsten Wanderwege der Azoren führt entlang der westlichen Steilküste, vorbei an rauschenden Wasserfällen. Erhöht und mit traumhaftem Blick über das Meer liegt Ihre Unterkunft: ein liebevoll restauriertes, typisch azoreanisches Steindorf.

· Flug mit TAP ab/an Berlin-Tegel via Lissabon nach Horta inkl. Tax; Flug ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg und Düsseldorf auf Anfrage möglich · Inlandsflug mit SATA Faial–Flores u. zurück inkl. Tax · Alle Transfers im privaten Taxi oder Bus und alle Fährüberfahrten lt. Programm · 6 Ü in kleinen Hotels/Pensionen auf Faial und Pico im DZ mit DU/WC, 7 Ü in Gästehäusern/ Appartements auf Flores und São Jorge im DZ mit Gemeinschaft sbad/WC (1 Bad für 2 Zimmer) · 13x F, 1x M, 7x A, inkl. Begrüßungs- und Abschiedsessen · 10 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Horta

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Flug ab/an Wien und Zürich (ab € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen (2019: max. 14 Personen)

» Verlängerungsmöglichkeit

1. Flug via Lissabon nach Horta; Stadttour; Begrüßungsessen 2.–3. Faial, die „Ilha Azul“: Wandern zum Neuland Capelinhos und zur Caldeira von Faial 4.–6. Highlight – die Blumeninsel Flores: Küsten- und Lagunenwanderungen; Übernachtung in urigen Steinhäusern

7.–10. São Jorge: Viele Wanderungen, u. a. zum Pico de Esperança und zur Fajã de Além; Freizeit mit optionalen Ausflügen 11.–13. Pico: optionale Walbeobachtung; anspruchsvolle Besteigung des höchsten Berges Portugals (2351 m) 14. Rückflug von Horta via Lissabon

Bleiben Sie doch noch einige Tage auf den Azoren! Wir empfehlen Ihnen zur Verlängerung das Estrela do Atlântico auf Faial (ab € 50,– im DZ p. P.). Zudem lohnt ein Stopover in Lissabon für einen oder zwei Tage. Details finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POR03

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR07 13


seit 2003

Wandern auf drei Atlantikinseln

AZOREN

se r Klassiker

un

14 Tage abwechslungsreiche Wanderungen auf den Zentralinseln Faial, São Jorge und Pico

13×

Anforderung

2,5  von  5

Die üppige, saftiggrüne Naturvielfalt entdeckt man am besten zu Fuß

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 3–5 h, 8–16 km, max. +600/–1100 Hm) sind notwendig. Am anspruchsvollsten ist die Pico-Besteigung (Gehzeit 7 h, +/–1100 Hm). Die Wege sind meist befestigt, die Pico-Besteigung führt teilweise über Geröll. Einzelne Wanderungen können ausgelassen werden. Alle Wanderungen erfolgen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise 07.09.–20.09.19 21.09.–04.10.19 13.06.–26.06.20 27.06.–10.07.20* 11.07.–24.07.20* 25.07.–07.08.20*

08.08.–21.08.20* 22.08.–04.09.20 05.09.–18.09.20 19.09.–02.10.20 Juni–September 2021

2019: € 2390,– 2020: € 2490,– EZ-Zuschlag: € 320,– *HS-Zuschlag:€ 90,–

» Leistungen · Flug mit TAP ab/an Berlin-Tegel via Lissabon nach Horta inkl. Tax; Flug ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg und Düsseldorf auf Anfrage möglich · Alle Transfers im privaten Taxi oder Bus und alle Fährüberfahrten lt. Programm · 7 Ü in kleinen Hotels/Pensionen auf Faial und Pico im DZ mit Dusche/WC, 6 Ü in einer Appartementanlage bei Velas (São Jorge) im DZ mit Gemeinschaft sbad/WC (1 Bad für 2 Zimmer) · 13x F, 1x M, 7x A, inkl. Begrüßungs- und Abschiedsessen · 10 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Horta

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Flug ab/an Wien und Zürich (ab € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen (2019: max. 14 Personen)

» Verlängerungsmöglichkeit Bleiben Sie doch noch einige Tage auf den Azoren! Wir empfehlen Ihnen zur Verlängerung das Estrela do Atlântico auf Faial (ab € 50,– im DZ p. P.). Zudem lohnt ein Stopover in Lissabon für einen oder zwei Tage. Details finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POR03

    

Wandern mit Zeit für Begegnungen und individuelle Erkundungen Nur bei uns: 6 Tage auf São Jorge, der bergigsten Insel Verwunschene Pfade, schroffe Küsten und der Gipfel des Pico Azoreanische Köstlichkeiten in Restaurants und bei Picknicks Optional: Walbeobachtung am Hotspot Pico

D

ie Azoren sind ein Mekka für Wanderer. Auf neun bewohnten und vielen kleineren Inselchen schufen Vulkane eine sattgrüne, oft nur zu Fuß zu erkundende Natur. Auf den „Ilhas do Triângulo“ – Faial, São Jorge und Pico – sind alle Facetten des Archipels vereint. Dank langjähriger Erfahrung kennen wir auch versteckte Pfade. Genießen Sie den Vorteil, anstelle weiterer Inseltransfers einfach hierzubleiben und die wertvolle Urlaubszeit für zusätzliche Wanderungen und Erkundungen zu nutzen. Blühende Hortensien säumen die Wanderwege auf Faial, und auf dem vulkanischen Neuland Capelinhos erfahren Sie die spektakuläre Kraft der Natur. Die Insel São Jorge ist ein wahres Wanderparadies! Vorbei an rauschenden Wasserfällen und durch Lorbeerwälder streifend, erkunden Sie das unbesiedelte Bergmassiv. Immer wieder bieten sich spektakuläre Blicke hinüber zum Pico – Portugals höchstem Berg. Dessen Besteigung ist ein besonderer Höhepunkt am Ende der Reise. Der Aufstieg ist nicht einfach, doch Sie werden mit einem grandiosen Blick über den Archipel belohnt.

1. Flug via Lissabon nach Horta 2.–4. Faial: 3 Wanderungen zum Capelinhos, zur Caldeira und zum Monte Guia; Stadttour in Horta 5.–10. São Jorge: 5 Wanderungen zum Morro Grande, zum Pico de Esperança, entlang der Steilküste und zur Fajã

de Além; Freizeit mit optionalen Ausflügen 11.–13. Pico: Walbeobachtung; Besteigung des Pico (2351 m); Weinbergwanderung 14. Rückflug von Horta via Lissabon

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR06 14


Arnes Azoren – wo der Winter Frühling ist

AZOREN

12 Tage Standortwanderreise auf Pico mit Besuch der Nachbarinseln Faial und São Jorge

11×

Anforderung

2,5  von  5

Von der Insel Pico lassen sich die Nachbarinseln Faial und São Jorge bequem mit der Fähre erreichen

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack (Gehzeit 2–6 h, 6–18 km, max. +500/–800 Hm) ist notwendig. Am anspruchsvollsten ist die Pico-Besteigung (Gehzeit 7 h, +/–1100 Hm). Alternativ ist eine einfachere Halbtageswanderung möglich. Einzelne Wanderungen können auch ausgelassen werden.

» Termine und Preise 04.01.–15.01.20 29.02.–11.03.20 Januar–März 2021 € 1970,– EZ-Zuschlag: € 150,–

Mit Reiseleiter und Azorenkenner Arne Wichmann zu Fuß unterwegs auf „seinen“ Inseln Pico, Faial und São Jorge

  

Milde Temperaturen und wenige Besucher dank Nebensaison Spannende Wanderungen mit Infos zur Vulkanologie der Azoren Azoreanisch genießen in landestypischen Restaurants

W

eit draußen im Atlantik liegt der Archipel der Azoren. Die Inseln sind für ihre einzigartige und kontrastreiche Natur bekannt. Doch was macht ausgerechnet die Wintermonate so besonders? Reiseleiter Arne (siehe Seite 12) ist hier zu allen Jahreszeiten unterwegs und weiß daher die Vorzüge der Nebensaison zu schätzen: entspannte Ruhe, milde Temperaturen und eindrucksvolle Lichtspiele: beste Voraussetzungen zur Erkundung der Zentralinseln im azoreanischen Winter, der eigentlich eher ein Frühling ist. Sie beziehen Quartier in einer gemütlichen, liebevoll geführ ten Pension auf Pico. Erleben Sie beim Besuch des längsten Höhlensystems, der Grutas das Torres, oder bei der Wanderung entlang des größten historischen Lavastroms aus nächster Nähe die Kraft der Vulkane! Mit der Fähre erreichen Sie bequem die Nachbarinseln: Auf Faial schlendern Sie durch die kleine, aber lebhafte Hafenstadt Horta. Auf São Jorge wandern Sie entlang eindrucksvoller, steiler Küsten und zu fruchtbaren Lavaebenen. Kulinarisch genießen Sie die Inseln bei leckerem Essen in landestypischen Restaurants.

1. Flug via Lissabon nach Pico 2. Wanderung durch Picos Weinfelder 3. Vortrag Vulkanismus und Wanderung zum größten historischen Lavastrom 4.–5. Faial: Stadtrundgang Horta, Wanderung zur Caldeira und zum Capelinhos 6. Tag zur freien Verfügung 7. Besteigung des Pico (2351 m)

» Leistungen · Flug mit TAP ab/an Berlin-Tegel via Lissabon nach Pico und zurück ab Horta inkl. Tax (Flug ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg und Düsseldorf auf Anfrage möglich) · Alle Transfers im Taxi oder privaten Bus sowie alle Fährüberfahrten lt. Programm · 11 Ü in kleiner, gemütlicher Pension im DZ mit DU/ WC auf Pico · 11x F, 1x M (als Picknick), 8x A inkl. Begrüßungsund Abschlussabendessen · 8 geführte Wanderungen · Geführter Stadtrundgang, Höhlenbesichtigung Grutas das Torres, Weinprobe, Käsereibesichtigung, 2 Fachvorträge („Vulkanologie der Azoren“ und „Meeressäuger“) · Deutsch sprechende Reiseleitung ab Pico/an Horta

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Flug ab/an Wien und Zürich (ab € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

8. Längstes Höhlensystem der Azoren 9. São Jorge: Wanderung zur Faja do Santo Cristo und Käsereibesuch 10. Besuch Walfängermuseum und Walbeobachtungsposten; Walbeobachtung auf dem Meer (optional) 11. Wanderung im Hochland von Pico 12. Rückflug von Horta via Lissabon

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR10 15


São Miguel – Kraterseen, heiße Quellen

AZOREN

seit 2012

und Vulkane

se r Klassiker

un

10 Tage Wandern auf der vielseitigsten Insel der Azoren

Anforderung

2  von  5

Typisch für Furnas sind die dampfenden Fumarolen

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (4–7 h Gehzeit, ca. 8–14 km, max. +/–800 Hm) meist auf befestigten, schmalen Pfaden ist erforderlich. Alle Wanderungen erfolgen nur mit Tagesrucksack.

» Termine und Preise 26.09.–05.10.19 € 1890,– 27.12.–04.01.20 € 1890,– (Silvestertermin) 10.04.–19.04.20 € 1890,– 30.07.–08.08.20* € 1940,– 24.09.–03.10.20* € 1940,– 15.10.–24.10.20 € 1940,– 25.12.–02.01.21 € 1940,– (Silvestertermin) April, Juli, September–Oktober, Dezember 2021 Programm und Leistungen zu Silvesterterminen abweichend (9-Tage-Reise). Alle Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR09 EZ-Zuschlag: € 290,– / *€ 330,–

» Leistungen · Flug mit TAP ab/an Frankfurt/M. (via Lissabon) nach Ponta Delgada inkl. Tax; andere Abflughäfen wie München, Hamburg, Berlin-Tegel und Düsseldorf auf Anfrage möglich · Alle Transfers im Taxi oder privaten Bus · 3 Ü in einem 4-Sterne-Hotel (Landeskategorie) im DZ mit DU/WC, 6 Ü in komfortablen Mittelklassehotels mit DU/WC · 9x F, 6x M, 1x A · 6 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende schulz-aktiv-Reiseleitung ab/ an Ponta Delgada

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Flug ab/an Wien und Zürich (ab € 50,–) · Walbeobachtung € 60,– (optional) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Bleiben Sie doch einige Tage länger auf den Azoren und erkunden Sie die Insel Pico, benannt nach dem höchsten Berg Portugals – dem Pico Alto (2351 m). Krönen Sie Ihre Reise zum Beispiel mit dessen Besteigung. Mit dem Mietwagen sind Sie flexibel unterwegs, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden – wir beraten Sie gern!

    

Die üppige Azoren-Vielfalt ohne Inselhopping erleben Entspanntes Wandern und Genießen in der Nebensaison Kurze Transfers durch 3 Standorthotels auf der Insel Erholung am Strand sowie im Thermalpark „Terra Nostra“ Reiseleitung durch unseren Azoren-Kenner Oliver Handler

D

ie Azoren-Vielfalt in nur einer Reise zu erfassen, ist fast unmöglich – wäre da nicht São Miguel. Die „Grüne Insel“ ist nicht nur die größte, sondern auch die facettenreichste und vulkanisch aktivste Insel des Archipels. In den schroffen, steilen Kratern von Sete Cidades und am Lagoa do Fogo trifft man auf eine überbordende Natur mit blau und grün schimmernden Seen. In Furnas, einem breiten Tal im Inselinneren, ist die Kraft der Vulkane wirklich spürbar. Ein warmer Fluss durchzieht das Tal, dessen 22 heiße Quellen eine wahrhaft paradiesische Atmosphäre schaffen. Wir möchten Ihnen den Naturreichtum der Insel in all seinen Facetten zeigen. Keine Wanderung gleicht der anderen. So führt Ihr Weg entlang alter Küstenpfade zu Fischerorten und Lavastränden, ein andermal geht es auf längst vergessenen Pfaden quer durchs Inselinnere. Natürlich besteigen Sie mit uns auch den höchsten Punkt der Insel, den Pico da Vara (1103 m). Zeit zum Entspannen finden Sie am schönen Sandstrand in Vila Franca und im Thermalbad „Terra Nostra“.

1. Flug nach Ponta Delgada 2. Stadttour, nachmittags indiv. Zeit 3.–4. Wanderung zum Kraterkomplex Sete Cidades und Lagoa do Fogo; Baden in den heißen Quellen von Ferraria 5. Auf alten Wegen ins Inselinnere 6. Freizeit; Walbeobachtung (optional)

7. Wanderung rund um Furnas; Baden im Thermalpark Terra Nostra 8. Zu Fuß zum Wasserfall Salto do Prego 9. Gipfelglück am Pico da Vara (1103 m); Besuch auf Europas einziger Teeplantage 10. Rückflug von Ponta Delgada oder Verlängerung auf Pico

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR09 16


seit 2010

Inseldurchquerung Madeira

se r Klassiker

un

und Anschluss auf Porto Santo

MADEIRA

12/15 Tage Blumeninsel mit opt. Wander- und Badeverlängerung

11/14×

Anforderung

3  von  5

Porto Santo lädt nicht nur zum Wandern, sondern dank kilometerlangem Sandstrand auch zum Baden ein

» Anforderungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (5–8 h, ca. 10–20 km) mit z. T. großen Höhenunterschieden (max. +1000 Hm/ –1500 Hm) werden vorausgesetzt. Unterwegs wird jeweils nur das Tagesgepäck getragen. Die Tunnelwanderungen erfolgen aufrecht gehend mit Taschenlampe.

» Termine und Preise 13.10.–24.10./27.10.19 17.05.–28.05./31.05.20 05.07.–16.07./19.07.20* 02.08.–13.08./16.08.20* 18.10.–29.10./01.11.20 Mai–Oktober 2021

   

In 7 Tagen Madeira von Ost nach West komplett durchwandern Vielseitige Landschaften: Levadas, Steilküsten, Hochgebirge Inselhauptstadt Funchal: Marktbesuch, Spaziergang, Freizeit Verlängerung auf der Sonneninsel Porto Santo: Vulkane, bizarre Basaltformationen und ein kilometerlanger feiner Sandstrand

D

ie Blumeninsel Madeira und ihre kleinere Nachbarinsel Porto Santo sind faszinierend gegensätzlich – ideal also für unsere intensivste Wanderreise auf den atlantischen Inseln. Auf zum Teil wenig begangenen Wegen durchqueren Sie zunächst Madeira von Ost nach West. Wir führen Sie an Levadas entlang, den typischen Wasserkanälen der Insel, durch Lorbeerwald und über das Hochgebirge im Herzen der Insel. Die üppige Vegetation begeistert jeden Naturliebhaber! Die kleine Schwesterinsel Porto Santo ist von einem deutlich trockeneren Klima geprägt. Bizarre Basaltformationen und Vulkane mit grandiosem Panorama sind unsere Wanderziele. Vor allem aber punktet Porto Santo mit einem kilometerlangen Sandstrand, der nach den Wanderungen zum Baden und Entspannen einlädt.

1.–2. Flug nach Funchal; Stadtrundgang; Begrüßungsessen 3.–4. Wanderung über die zentralen Berge mit Besteigung des höchsten Gipfels (Pico Ruivo, 1862 m) 5.–6. Zum Encumeada-Pass und über die Hochebene Paúl da Serra 7. Levada- und Tunnelwanderung 8. Erholung in Porto Moniz (Baden mögl.) 9. Steilküstenwanderung

10. Aussichtsreiche Höhenwanderung; inseltypisches Abschlussessen 11. Freizeit in Funchal 12. Rückflug v. Funchal via Lissabon oder: Verlängerung auf Porto Santo: 11. Fährüberfahrt nach Porto Santo 12.–13. Wandern; Baden; Fährüberfahrt nach Funchal 14. Freizeit in Funchal 15. Rückflug von Funchal via Lissabon

12-Tage-Variante: 2019: € 1590,– / 2020: € 1630,– EZ-Zuschlag: 2019: € 180,– / 2020: € 200,– *HS-Zuschlag: € 60,– 3-tägige Verlängerung auf Porto Santo: € 350,– EZ-Zuschlag: € 50,–

» Leistungen · Flug mit TAP ab/an Berlin-Tegel bzw. Frankfurt/M. (via Lissabon) nach Funchal inkl. Tax; Flug ab/an München, Hamburg und Düsseldorf auf Anfrage möglich · Alle Transfers im privaten Kleinbus oder Taxi · Gepäcktransport · 11 Ü in 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 11x F, 4x A, 1x Begrüßungsessen, 1x Abschlussessen (jeweils inkl. Tischgetränk) · 7 geführte Wanderungen · Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obstund Fischmarktes sowie der Weinkellerei · Am An- und Abreisetag sowie an freien Tagen Betreuung vor Ort durch Dt. sprechende Agentur · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/ an Funchal vom 2. bis 10. Tag Zusätzliche Leistungen bei Verlängerung: · Fährüberfahrt Funchal–Porto Santo und zurück · Alle Transfers im privaten Kleinbus oder Taxi · 3 Ü in 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 3x F · 2 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/ an Funchal vom 11. bis 13. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Flug ab/an Wien und Zürich (ab € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 130,– bis € 180,–)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen (2019: max. 14 Personen)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD05 17


Das immergrüne Wanderparadies

MADEIRA it 1998 se

10 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik mit optionaler Verlängerung

er

un ser Klassik

Die Nordküstenwanderung am 8. Tag offenbart immer wieder weite Ausblicke aufs Meer

» Ray Hartung (li.) … leitete bereits 1998 die ersten Reisen auf Madeira und lebte mit seiner Familie zwischen 2004 und 2010 auf der Insel. In dieser Zeit führte er den Großteil unserer Gruppen. Ray ist seit mehr als 30 Jahren in den verschiedensten Gebirgen der Welt unterwegs und seit 2018 auch wieder für uns im Einsatz, neben Madeira auch als Reiseleiter in Nepal (ab S. 146). Er wird Ihnen mit seiner Erfahrung und seinen vielfältigen Kenntnissen über Madeira erlebnisreiche Tage bescheren.

» Berthold König (re.) Berthold hat als Kosmopolit seine Europabasis auf Madeira eingerichtet und führt schon seit vielen Jahren mit seiner aufgeschlossenen Art unsere Gruppen. Die Madeirenser haben Berthold herzlich aufgenommen, und wir wissen Sie mit ihm unterwegs bestens betreut. Einzelne Termine führen andere engagierte, Deutsch sprechende Reiseleiter. Sie sind versierte Bergführer, wissen, wann die Wanderwege am wenigsten besucht sind und haben stets eine Alternative zur Hand, sollte das Wetter doch einmal nicht mitspielen. Ihr botanisches Wissen wird Sie sicher begeistern!

18

Abwechslungsreiche Tageswanderungen offenbaren die Vielfalt der Insel: Levadas, Steilküsten, Lorbeerwälder, wilde Bergwelt

  

Drei verschiedene Standorte – optimale Wandergestaltung 10 Tage – von Freitag bis Sonntag – die ideale Tourdauer Unser absoluter Kundenfavorit seit 1998!

W

as vor über 20 Jahren als Campingreise begann, hat sich schnell zu unserer beliebtesten Wanderreise entwickelt. Geprägt durch den milden Atlantikeinfluss und ganzjährig angenehme Temperaturen bezaubert Madeira mit einer vielfältigen, subtropischen Vegetation und verschiedensten Landschaft sformen, welche sich dem Besucher erst wandernden Fußes richtig offenbaren und bestimmt auch Sie begeistern werden. Ausgefeiltes Wanderprogramm Wie so oft im Leben: Die Mischung macht’s! Und so führen wir Sie zu den bekannten Highlights, aber auch zu den verborgenen Reizen der Insel: entlang glitzernder Levadas, durch verwunschene Lorbeerwälder, längs der Steilküste, über Hochebenen und durch die teils wilde und zerklüftete Bergwelt bis hinauf zum Pico Ruivo, Madeiras höchstem Gipfel. Kulinarische Köstlichkeiten von Anfang an Es ist kein Zufall, dass wir diese Reise mit dem wichtigsten Markttag beginnen. Am Samstag kommen die Bauern aus den umliegenden Bergen nach Funchal und lassen mit Blumen und subtropischen Früchten das Angebot besonders bunt und üppig aussehen. Nebenan überbieten sich die Fischer mit fangfrischer Ware aus dem Atlantik. Den Schwarzen Degenfisch können Sie schon am Abend bei unserem Begrüßungsessen probieren. Oder Sie entscheiden sich für den saftigen Rindfleischspieß – die Auswahl an Köstlichkeiten ist groß. Immer wieder werden Ihnen unsere Reiseleiter nicht nur die schönsten und abgelegensten Wanderwege, sondern auch kulinarische Geheimtipps offerieren.


MADEIRA

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (4–7 h, ca. 8–20 km) mit z. T. großen Höhenunterschieden (max. +800 Hm /  –1200 Hm) werden vorausgesetzt. Unterwegs wird jeweils nur das Tagesgepäck getragen. Die Tunnelwanderungen erfolgen aufrecht gehend mit Taschenlampe.

» Termine und Preise

Wanderung im gebirgigen Herzen der Insel (höchster Gipfel: Pico Ruivo, 1862 m)

06.09.–15.09.19 13.09.–22.09.19 20.09.–29.09.19 27.09.–06.10.19 11.10.–20.10.19 18.10.–27.10.19 01.11.–10.11.19 08.11.–17.11.19 15.11.–24.11.19 22.11.–01.12.19 29.11.–08.12.19 23.12.–01.01.20** 25.12.–03.01.20** 03.01.–12.01.20 17.01.–26.01.20 14.02.–23.02.20 21.02.–01.03.20

28.02.–08.03.20 13.03.–22.03.20 27.03.–05.04.20 03.04.–13.04.20** 10.04.–19.04.20** 24.04.–03.05.20* 08.05.–17.05.20 15.05.–24.05.20 22.05.–01.06.20* 29.05.–07.06.20 05.06.–14.06.20 12.06.–21.06.20 19.06.–28.06.20 03.07.–12.07.20 10.07.–19.07.20 17.07.–26.07.20 24.07.–02.08.20

07.08.–16.08.20 21.08.–30.08.20 04.09.–13.09.20 11.09.–20.09.20 18.09.–27.09.20 25.09.–04.10.20 02.10.–11.10.20 16.10.–25.10.20 23.10.–01.11.20 30.10.–08.11.20 06.11.–15.11.20 13.11.–22.11.20 20.11.–29.11.20 27.11.–06.12.20 23.12.–01.01.21** 25.12.–03.01.21** Jan.–Dez. 2021

2019: € 1490,– / 2020: € 1540,– EZ-Zuschlag 2019: € 200,– / *€ 230,– / **€ 230,– EZ-Zuschlag 2020: € 240,– / *€ 270,– / **€ 270,– HS-Zuschlag: *€ 70,– / **€ 120,–

10 Tage von Freitag bis Sonntag Sie haben 8 volle Tage auf Madeira, davon einen zu Beginn in der Inselhauptstadt Funchal, 6 geführte Tageswanderungen und zum Reiseende einen Tag zur freien Verfügung. Dies ermöglicht Ihnen, die Insel auf erholsame Weise in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben. Wie immer bei schulz aktiv reisen: kleine Wandergruppe Der Besuch einer rustikalen Dorfkneipe oder eine wetterbedingte Routenanpassung durch unsere Reiseleiter lässt sich mit einer kleinen Gruppe schnell realisieren. Gleichgesinnte Mitreisende und unsere Reiseleiter, die Sie kenntnisreich, mit Freude und Humor über die Insel führen, sind wohl einige der Gründe, warum sich diese 1998 erstmals durchgeführte Reise zur meistgefragten schulz aktiv-Reise entwickelte.

1.–3. Flug nach Funchal; Stadtrundgang; Begrüßungsessen; Levadawanderung 4.–6. Hotelwechsel nach Porto Moniz; 3 Wanderungen: aussichtsreiche Höhenwanderung, Levada- und Tunnelwanderung, Lorbeerwald 7.–8. Hotelwechsel nach Santa Cruz; 2 Wanderungen: Hochgebirge mit Pico Ruivo (1862 m), Nordküsten-

Wanderung; Abschlussessen 9. Freizeit in Santa Cruz, Funchal oder Wanderung, z. B. zum Ostkap 10. Rückflug v. Funchal via Lissabon oder: Verlängerung od. Lissabon-Stopover Infos zur individuellen Verlängerung auf Madeira oder in Lissabon unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD03

» Leistungen · Flug mit TAP ab/an Berlin-Tegel bzw. Frankfurt/M. (via Lissabon) nach Funchal inkl. Tax (Flug ab/an München, Hamburg und Düsseldorf auf Anfrage möglich) · Alle Transfers im privaten Kleinbus oder Taxi · 9 Ü in 3- und 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 9x F, 1x M, 1x Begrüßungsessen, 1x Abschlussessen (je inkl. Tischgetränk) · 6 geführte Wanderungen · Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obstund Fischmarktes sowie der Weinkellerei · Am An- und Abreisetag sowie am freien Tag Betreuung vor Ort durch Dt. sprechende Agentur · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/ an Funchal vom 2. bis 8. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Flug ab/an Wien und Zürich (ab € 50,–) · Touristen-Ökosteuer in Santa Cruz (€ 1,– p. P./Nacht) · Nicht genannte Mahlzeiten u. Getränke (ca. € 150,–)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen (2019: max. 14 Personen)

» Individuelle Verlängerungsmöglichkeit Aufgrund der täglichen Fluganbindungen können Sie Ihren Aufenthalt auf Madeira beliebig verlängern und ebenso einen Zwischenstopp in Lissabon einlegen. Wir beraten Sie gern!

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD01 19


La Gomera – die wildeste der Kanareninseln

KANAREN

10 Tage Wandern zwischen Palmen, Zauberwald, Schluchten und Gipfeln

Anforderung

2,5  von  5

Immer wieder bieten sich grandiose Blicke während Ihrer Wanderungen – hier ins Valle Gran Rey

» Anforderungen Es sind gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen (3–6 h) mit zum Teil größeren Höhenunterschieden (lange Auf- und Abstiege, max. +900/–700 Hm) notwendig. Teilweise ist Schwindelfreiheit erforderlich. Einzelne Wanderungen können ausgelassen werden.

» Termine und Preise 17.04.–26.04.20 01.05.–10.05.20 18.09.–27.09.20 16.10.–25.10.20

20.11.–29.11.20 18.12.–26.12.20* April–Dezember 2021

*Weihnachtstermin (9 Tage) € 1185,– / *€ 1220,– Flug: ab € 350,– EZ-Zuschlag: € 240,– / *€ 260,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Teneriffa/Süd) · Privater Sammeltransfer (Bus) vom Flughafen Teneriffa/Süd zum Fährhafen Los Cristianos u. zurück · Fährüberfahrt Los Cristianos–San Sebastian (La Gomera)–Los Cristianos · Privater Sammeltransfer (Bus) vom Hafen in San Sebastian zur Unterkunft im Valle Gran Rey · Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms im Kleinbus (ggf. zwei Fahrzeuge) · 9 Ü/*8 Ü im Hotel „Apartamentos Jardin del Conde“ im 2-Pers.-Appartement mit DU/WC · 9x/*8x F, 2x A (schulz aktiv-Begrüßungs- und Abschlussessen) · 6 Wanderungen (inkl. Ortsrundgang) · Örtliche deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Teneriffa/Süd · Aktivitäten an den freien Tagen: Zusätzliche Wanderung: € 15,– Mountainbike-Tour: ca. € 45,– Besuch des Früchtegartens: € 10,– Seekajak-Fahren: € 12,–/h Walbeobachtung: ca. € 40,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

    

Standortwanderreise mit abwechslungsreichen Aktivitäten Atemberaubende Panoramablicke auf die zerklüftete Küste Auf verschlungenen Pfaden zu den schönsten Inselorten Mystischer Lorbeerwald – UNESCO-Weltnaturerbe Einsame Täler, eindrucksvolle Gipfel und tropisches Flair

L

a Gomera – die zweitkleinste und zugleich tropischste Kanareninsel – entfaltet ihren Zauber mit jeder Wanderung aufs Neue. Von Ihrem Standort im sonnenverwöhnten Valle Gran Rey, dem mit Palmen dicht bewachsenen „Tal des großen Königs“, entdecken Sie die vielfältige Insel auf verwunschenen und aussichtsreichen Wegen. Lassen Sie sich im Nationalpark „Garajonay“, benannt nach dem höchsten Berg der Insel (1487 m), von der Mystik des märchenhaften Lorbeerwaldes einfangen und genießen Sie großartige Gipfelblicke! Vom Pico de Garajonay ziehen sich sternförmig etwa 50 imposante Schluchten, sogenannte „Barrancos“, zur Küste hinunter. Einige davon werden Sie während Ihrer eindrucksvollen Wanderungen kennenlernen. Und natürlich bleibt auch noch genügend Zeit für individuelle Erkundungen sowie für ein erfrischendes Bad im Atlantik.

» Tipp: Inseldurchquerung Neben dieser Standortreise bieten wir auf La Gomera eine Inseldurchquerung mit wechselnden Unterkünften an. Alle Infos zur Reise finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA20

1. Anreise über Teneriffa nach La Gomera 2. Rundgang durch die Ortsteile des Valle Gran Rey und Talwanderung 3. Durch Bergdörfer zum Tafelberg Fortaleza 4. Vom Nationalpark zum Stausee Encantadora und weiter nach Vallehermoso

5. Tag zur freien Verfügung 6. Panoramawanderung nach Alojera 7. Nationalpark Garajonay 8. Von La Calaera über die Hochebene „Risco de La Merica“ nach Arure 9. Tag zur freien Verfügung 10. Abreise von La Gomera über Teneriffa

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA50 20


La Palma – „Isla Bonita“

KANAREN

15 Tage Wanderreise über die gesamte Insel mit Badeerholung La Palma ist eine Perle für Naturliebhaber. Kiefern- und Lorbeerwälder sowie alpine Gebirgslandschaften überziehen weite Teile der Insel. In Kontrast dazu stehen karge, bizarre Vulkanlandschaften. Ausgehend von drei Standorten erleben Sie auf abwechslungsreichen Wanderungen die Vielfalt der Insel. Lassen Sie den beeindruckenden Kraterkessel der Caldera de Taburiente auf sich wirken, überschreiten Sie auf der „Vulkanroute“ die jüngsten Lavafelder im Inselsüden und erkunden Sie üppiggrüne Schluchten sowie wildromantische Küsten im Norden! Erholungstage sorgen für ein ausgewogenes Programm. Termine: 14.09.–28.09.19, 28.09.–12.10.19, 02.11.–16.11.19, 16.11.–30.11.19, 04.03.–18.03.20, 13.05.–27.05.20, 16.09.–30.09.20, 04.11.–18.11.20, 18.11.–02.12.20; März–Mai, September, November 2021 Preis: ab € 1989,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA10

Teneriffa – „Insel des ewigen Frühlings“

KANAREN

15 Tage Wandern, Teide-Besteigung und Erholung an der Küste Teneriffa wird gern als „Minikontinent“ bezeichnet: Tropische Täler, Lavalandschaften in alpinen Höhenlagen und sonnenverwöhnte Sandstrände sorgen für ein landschaftliches Kontrastprogramm. Auf äußerst abwechslungsreichen Wanderungen durchstreifen Sie die Naturwunder Teneriffas wie die Mondlandschaft Paisaje Lunar mit ihren Tuffsteintürmen sowie das Teno- und das Anaga-Gebirge. „Königstour“ der Reise ist die Besteigung des Teide. Mit 3718 m ist er der höchste Berg Spaniens und der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Nach einer Übernachtung in der Schutzhütte Refugio Alta Vista steigen Sie zum Gipfel auf und erleben dort den Sonnenaufgang. Während der Reise sind Sie in fünf Unterkünften zu Gast, wobei Sie zum Reiseausklang drei Tage am Meer genießen. Termine: 28.09.–12.10.19, 19.10.–02.11.19, 02.11.–16.11.19, 16.11.–30.11.19, 04.04.–18.04.20, 02.05.–16.05.20, 11.07.–25.07.20, 12.09.–26.09.20, 17.10.–31.10.20, 31.10.–14.11.20, 14.11.–28.11.20, April–Nov. 2021 Preis: ab € 1989,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA30

El Hierro – „Kleinod der Kanaren“

KANAREN

12 Tage Wandern und Entspannen am Ende der Welt El Hierro ist die kleinste und am dünnsten besiedelte Insel der Kanaren. In der Antike galt sie als das Ende der Welt. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist hier genau richtig. Ausgehend von zwei Standorten unternehmen Sie sieben zum Teil ausgedehnte Tagestouren zu bekannten und verborgenen Winkeln und besteigen den höchsten Berg der Insel, den Pico de Malpaso (1501 m). Ob entlang der Steilküste, über tiefschwarze Lavafelder, durch nebelverhangene Wälder oder grüne Obstplantagen und Hochweiden – die Natur El Hierros zeigt sich überraschend vielfältig und nahezu unberührt. Zwischen den Wanderungen bleibt ausreichend Zeit zum Entspannen an versteckten Badebuchten. Termine: 28.09.–09.10.19, 26.10.–06.11.19, 09.11.–20.11.19, 29.02.–11.03.20, 21.03.–01.04.20, 04.04.–15.04.20, 30.05.–10.06.20, 18.07.–29.07.20, 12.09.–23.09.20, 26.09.–07.10.20, 24.10.–04.11.20, 07.11.–18.11.20, Februar–November 2021 Preis: ab € 1989,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA41

21


SPANIEN

Camino Francés – die letzten 115 km des berühmten Jakobswegs 9 Tage Wandern von Galicien bis nach Santiago de Compostela

  

Der klassische Jakobsweg: Ideal für Pilger-Neulinge 6 geführte Etappen mit Gepäcktransport und festen Unterkünften Optionale Verlängerung: Erholung an der galicischen Atlantikküste

Für alle, die erstmalig „Camino-Feeling“ spüren und das Pilgern für sich entdecken wollen: Dies ist die ideale Einstiegstour mit sechs Tagesetappen im Nordwesten Spaniens. Bestens von Ihrem Reiseleiter betreut, können Sie das Pilgererlebnis ganz in Ruhe auf sich wirken lassen. Dabei folgen Sie alten Hohlwegen, die sich durch jahrhundertelange Begehungen tief ins Gelände eingegraben haben. Sie ziehen durch Pinien- und Eichenwälder, durch Wiesen und Felder und vorbei an Bauerndörfern. Ihr Ziel: der berühmte Wallfahrtsort Santiago de Compostela. Dort erwarten Sie die kulturellen Schätze des barocken Santiago – und Ihre eigene Pilgerurkunde, genannt „La Compostela“. Wer mag, kann die berühmte Pilgermesse in der Jakobus-Kathedrale besuchen. Ein echter Bonus ist Ihr Deutsch sprechender, galicischer Reiseleiter, der Ihnen wahres Insiderwissen zum Jakobsweg vermittelt, mit Einblicken in lokale Brauchtümer, die in keinem Buch zu finden sind! Vom Jakobsweg-Fieber einmal gepackt, denken Sie vielleicht schon über die nächsten Etappen nach … Termine: 25.04.–03.05.20, 16.05.–24.05.20, 20.06.–28.06.20, 05.09.–13.09.20, 26.09.–04.10.20, 10.10.–18.10.20; April–Oktober 2021 Preis: ab € 1595,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA12

PORTUGAL · SPANIEN

Caminho Português – 137 km Jakobsweg von Portugal nach Santiago de Compostela 11 Tage Wandern auf der wohl schönsten Pilgerroute

  

7 geführte Etappen zu den Höhepunkten des Caminho Português Unberührtes Portugal und sattgrünes Galicien in Spanien Entspannt Pilgern dank fester Unterkünfte und Gepäcktransport

Der Caminho Português zählt zu den schönsten Pilgerrouten nach Santiago de Compostela und ist doch noch ein kleiner Geheimtipp. Sie wandern durch Landschaften mit duftenden Eukalyptuswäldern, lieblichen Weinbergen und Weiden, durchsetzt von pittoresken Dörfern und mittelalterlichen Städten. Ab Rubiaes folgen Sie den alten Pfaden bis nach Santiago de Compostela. Hier können Sie sich die berühmte Pilgerurkunde „La Compostela“ mit Ihrem Namen ausstellen lassen. Neben Porto und Santiago passieren Sie die mittelalterlichen Festungsstädte Valença und Tui an der portugiesisch-spanischen Grenze. Von Ihrem Reiseleiter erfahren Sie aus erster Hand alles Wissenswerte zu den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Sie wandern in kleiner Gruppe mit fest reservierten Unterkünften und lassen Ihr Hauptgepäck transportieren. Ideal sowohl für Jakobsweg-Begeisterte als auch für Pilgereinsteiger. Termine: 05.10.–15.10.19, 15.04.–25.04.20, 06.05.–16.05.20, 20.05.–30.05.20, 10.06.–20.06.20, 02.09.–12.09.20, 30.09.–10.10.20; April–Oktober 2021 Preis: ab € 1855,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/POR04

22


Pyrenäendurchquerung von Barcelona bis zur Biskaya

SPANIEN

12 Tage aktive Wander- und Erlebnisreise

  

Vielfalt durch idealen Mix aus Natur und kulturellen Höhepunkten Lebendiges Barcelona, Pilgerstadt Pamplona und baskisches Bilbao Wandern in den Nationalparks Ordesa y Monte Perdido und Aigüestortes

Eine Reise zwischen den Meeren – vom Mittelmeer zum Atlantik – durch die beeindruckende Bergwelt des Weltnaturerbes Zentralpyrenäen. Die auch im Sommer oft schneebedeckten Bergketten und Dreitausender scheinen zum Greifen nah. Sie wandern durch idyllische Hochtäler, durchzogen von Flüssen, Wasserfällen und unzähligen glitzernden Bergseen, und im Aran-Tal besichtigen Sie bei einer Tour von Dorf zu Dorf einzigartige romanische Kirchen. Kunst und Geschichte lernen Sie zudem während vielfältiger Stadtbesichtigungen kennen. So wandeln Sie in Barcelona auf den Spuren des Architekten Gaudí, in Pamplona erfahren Sie Interessantes zu den Bräuchen der Stadt, und in der baskischen Metropole Bilbao, wo Tradition und Moderne vereint sind, findet die Reise beim Bummeln durch die verwinkelten Gassen der Altstadt einen perfekten Ausklang. Termine: 04.09.–15.09.19, 07.09.–18.09.19, 11.09.–22.09.19, 18.09.–29.09.19, 25.09.–06.10.19, 02.10.–13.10.19, 10.06.–21.06.20, 24.06.–05.07.20, 01.07.–12.07.20, 04.07.–15.07.20, 08.07.–19.07.20, 15.07.–26.07.20, 22.07.–02.08.20, 25.07.–05.08.20, 29.07.–09.08.20, 05.08.–16.08.20, 12.08.–23.08.20, 15.08.–26.08.20, 19.08.–30.08.20, 26.08.–06.09.20, 02.09.–13.09.20, 05.09.–16.09.20, 09.09.–20.09.20, 16.09.–27.09.20, 23.09.–04.10.20, 30.09.–11.10.20; Juni–September 2021 Preis: ab € 1989,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA02

Zu Fuß durch die Zentralpyrenäen

SPANIEN

13 Tage intensive Wandererlebnisse im Hecho-Tal und Ordesa-Nationalpark

  

Wandern in der unberührten Gebirgswelt der Zentralpyrenäen Abgelegene Hochtäler mit traumhaften Bergpanoramen Spektakuläre Ausblicke im UNESCO-Weltnaturerbe Ordesa-NP

Markante Granitgipfel, schneebedeckte Dreitausender und eindrucksvolle KalksteinCanyons – der Hauptkamm der Pyrenäen ist eine der letzten unberührten Hochgebirgslandschaften Europas. Sie erkunden zwei Regionen, die selbst unter Pyrenäenkennern noch als Geheimtipp gelten: In den abgeschiedenen Hochtälern rund um das grüne Hecho-Tal genießen Sie auf ausgedehnten Wanderungen die intakte Natur fernab vom Massentourismus, und im Nationalpark Ordesa y Monte Perdido erwarten Sie atemberaubende Canyons und Kalksteingrate. Beim Durchwandern des Pineta-Tals am Fuße des Monte Perdido, des höchsten Kalksteinbergs Europas, erleben Sie, wie kaskadenartige Wasserfälle in die Tiefe stürzen – umrahmt von bis zu 1000 m hohen Felsüberhängen. Sie übernachten in zwei charmanten Hotels in den Bergdörfern Hecho und Bielsa. Dank kurzer Transferzeiten haben Sie viel Zeit zum Entdecken der Natur der spanischen Pyrenäen. Termine: 15.09.–27.09.19, 14.06.–26.06.20, 28.06.–10.07.20, 12.07.–24.07.20, 01.09.–13.09.20, 15.09.–27.09.20; Juni–September 2021 Preis: ab € 2070,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA07

23


SPANIEN

Andalusien – Spaniens reizvoller Süden 11 Tage Wandern in kontrastreichen Naturräumen und vielseitige Begegnungen mit der andalusischen Lebensart

Zu Fuß durch die Felsgärten des Torcal-Plateaus

    » Sara Strecker und José Miguel Garcia In München aufgewachsen, absolvierte Sara eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und plante Luxusreisen. Doch sie spürte schnell den Wunsch, näher am Geschehen dran zu sein. Allein reiste Sara durch Indien und trampte durch halb Europa, bis sie sich in Spanien verliebte und blieb. José ist gebürtiger Spanier aus Alicante, zertifizierter Wanderführer und leitet seit über 20 Jahren Wandergruppen. Er spricht perfekt Englisch, geht in seiner Freizeit dem Klettersport nach und glänzt mit seinem Wissen über Geschichte, Politik und Nachhaltigkeit. So bilden die beiden ein ideales Botschafterpaar für die Bergwelt und Kultur Andalusiens. Ihre fröhliche Art und Begeisterung für Südspanien wird auch Sie anstecken! Um die beiden mit den Worten eines Reisegastes zu umschreiben: „Mit Sara und José hatten wir ein super engagiertes und immer bestens gelauntes Duo. Und die hausgemachten Sandwiches von José haben das Zeug dazu, legendär zu werden! […] Es war absolut so, wie wir uns eine Wanderreise wünschen.“ – Andreas Bauer, Mai 2019

24

Wanderparadiese Sierra de Grazalema, Torcal und Alpujarras Auf dem Caminito del Rey entlang imposanter Steilwände Küstenwandern im UNESCO-Biosphärenreservat Cabo de Gata Maurisches Flair und Städteerlebnis: Weltkulturerbe Alhambra, Metropole Málaga, Ronda und Architektur der weißen Dörfer

N

irgendwo sonst in Europa herrschten die Mauren so lange wie hier und hinterließen eine orientalische Architektur, die sich nicht nur in den Prachtbauten widerspiegelt. Zusammen mit der spanischen Lebensart macht sie diese Region zu einem faszinierenden Schmelztiegel zwischen Orient und Okzident. Zugleich beheimatet die Region eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaften, die sich am besten zu Fuß erkunden lassen: der ideale Ort für eine Wanderreise „typisch schulz“. Zu Fuß durch eine außergewöhnliche Bergwelt Die andalusische Bergwelt hat viele Gesichter und wir möchten Ihnen deren Vielfalt zeigen. Westlich von Málaga erwartet Sie eine schroffe Welt: die Sierra de Grazalema, ein Kalksteingebirge mit reizvollen Karstgebilden inmitten sattgrüner Vegetation. Sogar Tannenwälder gibt es hier. Durch ein märchenhaftes Labyrinth aus bizarren Felstürmen wandern Sie auf dem Torcal-Plateau – einige Formationen wirken wie versteinerte Fabelwesen. Wirklich steil wird es auf dem berühmten „Caminito del Rey“, der in über hundert Metern Höhe an den fast senkrechten Felswänden der Gaitanes-Schlucht entlangführt. Auf einem gut abgesicherten Pfad können Sie die spektakulären Ausblicke genießen. Weiter östlich, in den Alpujarras, geht es in die Höhe. Das Panorama der schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada im Blick, erkunden Sie eine ungezähmte Landschaft, geprägt von Berghängen und tief eingeschnittenen Flusstälern. Krönender Abschluss und für viele Gäste landschaftlich überraschend ist der Naturpark Cabo de Gata direkt an der Küste. Hier haben Vulkane eine Welt voller Farb-


SPANIEN

10×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition für einfache bis mittelschwere Wanderungen mit 1–8 h Gehzeit, 3–20 km Länge und +300/–1000 Hm erforderlich. Knöchelhohe Wanderschuhe empfohlen. Trittsicherheit wird für Wanderungen auf steinigen, unebenen Untergründen vorausgesetzt. Schwindelfreiheit ist für den Caminito del Rey (gesichert) erforderlich.

» Termine und Preise 16.09.–26.09.19 07.10.–17.10.19 11.11.–21.11.19 05.03.–15.03.20 14.05.–24.05.20

Granada und das UNESCO-Weltkulturerbe Alhambra

11.06.–21.06.20 22.10.–01.11.20 19.11.–29.11.20 März, Mai–Juni, Okt.–Nov. 2021

€ 1790,– Flug: ca. € 250,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 370,–

» Leistungen (ab/an Málaga)

kontraste geschaffen. Uralte Calderas säumen Ihren Wanderweg durch eine Macchia, die den betörenden Duft von Lavendel, Thymian und Fenchel verströmt. Naturbelassene Strände bilden den passenden Abschluss dieser Reise. Kulturschätze, maurisches Flair und andalusische Köstlichkeiten Am besten lässt sich die andalusische Seele in Granada erleben. Selbstverständlich besichtigen Sie die Alhambra (UNESCO-Weltkulturerbe). Auch werden Sie einen ganzen Tag Zeit haben, die schönsten Winkel und Märkte der Stadt am Fuße der Sierra Nevada auf eigene Faust kennenzulernen. Zudem besuchen Sie das Bergdorf Trevelez, Heimat des luftgetrockneten Serrano-Schinkens, und verschiedene „weiße Dörfer“. Dem Zauber des wohl bekanntesten weißgetünchten Dorfes, Ronda, verfiel schon Ernest Hemingway. Hier übernachten Sie die ersten vier Nächte dieser Reise in einem stilechten und komfortablen Hotel im Herzen des Ortes.

1. Anreise nach Málaga und Fahrt nach Ronda; Begrüßungsessen 2. Caminito del Rey; Stadtführung Ronda 3.–4. Wandern in der Sierra de Grazalema 5. Wanderung auf dem Torcal-Plateau; Stadtführung Granada mit Alhambra 6. Freizeit in Granada

· Alle Transfers lt. Reiseprogramm im privaten Minibus, öffentlichen Bus oder Zug · 10 Ü in landestypischen Mittelklassehotels und Pensionen im DZ mit DU/WC · 10x F, 7x M als LP, 2x A · 8 geführte Wanderungen · Eintritte: Alhambra und Caminito del Rey · Stadtführungen in Ronda und Granada · Englisch sprechender Wanderführer · Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung von Málaga bis Cabo da Gata

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Málaga · Besuch einer Serranoschinken-Manufaktur in Trevelez: ca. € 15,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Nutzen Sie die Tage vor oder nach Ihrer Gruppenreise, um Málaga ausgiebig zu erkunden. Oder bleiben Sie noch etwas länger in der Umgebung von Alicante, der Heimat Ihrer Reiseleiter, die Ihnen gern Tipps zu den traumhaften Gebirgszügen der Sierra de Aitana, für das historische Dörfchen Guadalest oder zu den Stränden der Costa Blanca geben.

7.–8. Wandertouren in den Alpujarras und Sierra Nevada; Besuch einer Serranoschinken-Manufaktur (optional) 9.–10. Maritimer Naturpark Cabo da Gata; Abschlussessen im Fischerdorf 11. Fahrt nach Málaga; Rückreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA11 25


Sierra de Aitana –

SPANIEN

wilde Bergwelt mit Meerblick 8 Tage Wandern auf Bergpfaden im Hinterland der Costa Blanca

Anforderung

2,5  von  5

Wanderung im Aitana-Gebirge mit unseren Reiseleitern Sara und José

» Anforderungen Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen mit 3 bis 5,5 h Gehzeit, 8 bis 16 km Länge und +/–800 m Höhenunterschied ist erforderlich. Nur bei der Wanderung auf den Puig Campana sind +1150/–1150 Hm zurückzulegen. Knöchelhohe Wanderschuhe und Trittsicherheit für Wanderungen auf steinigen, unebenen Untergründen werden vorausgesetzt.

» Termine und Preise 08.09.–15.09.19 15.12.–22.12.19 02.02.–09.02.20 05.04.–12.04.20 21.06.–28.06.20

04.10.–11.10.20 08.11.–15.11.20 13.12.–20.12.20 Januar–April 2021

€ 1070,– Flug: ab € 150,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 195,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Alicante) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus, öffentlichen Bus oder Zug · 7 Ü in einer komfortablen Pension mit Pool im DZ mit DU/WC · 7x F, 5x LP, 6x A (inkl. Wein und Wasser, z. T. mehrgängig) · 5 geführte Wanderungen · Geführte Stadtrundgänge in Guadalest und Altea, Besuch in Olivenölmanufaktur der Familie Ribes · Englisch sprechender Wanderführer · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Alicante · Halbtägiger Ausflug nach La Vila Joiosa mit Besuch der Schokoladenmanufaktur, insgesamt ca. € 30,–

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Es lohnt sich, nach der Wanderreise noch auf eigene Faust die Küste zu besuchen. Die Provinzhauptstadt Alicante mit ihrer lebhaften Altstadt oder das gemütliche Städtchen Altea sind ideale Ausgangsorte. Gern unterbreiten wir Ihnen ein passendes Angebot.

  

Unbekanntes Gebirgsjuwel Aitana: Naturgenuss in aller Ruhe

Durchgehend zwei Reiseleiter, spezialisiert auf die Aitana

Charmante Bergpension als fester Standort und exklusiv für uns Genussvolles Rahmenprogramm: Grillabend in Berghütte, Olivenölmanufaktur und Tapas im Küstenstädtchen Altea

A

us Kalkstein geformte Bergkämme, uralte Olivenhaine und Gipfel, die an die Dolomiten erinnern und das glitzernde Blau des Mittelmeers stets in Sichtweite: Die südspanische Sierra de Aitana erfüllt alle Voraussetzungen, um eines der großen Aktivreiseziele des Mittelmeeres zu sein. Umso überraschender ist es, dass dieser Gebirgszug noch ein wahrer Geheimtipp ist. Eine ganze Woche verbringen Sie in dieser grandiosen Bergwelt und an den nahen Steilküsten und Stränden. Nahezu täglich brechen Sie zu ausgiebigen Wanderungen auf, erkunden maurische Terrassen, besteigen mehrere Gipfel und besuchen unterwegs eine Olivenölmanufaktur. An einem Ruhetag geht es ins weiß getünchte Küstenstädtchen Altea und das bunte Fischerstädtchen La Vila Joiosa (opt.). Nachmittags kehren Sie stets zurück in Ihre Bergpension mit Panoramaterrasse und Pool. Außer uns gibt es keine weiteren Gäste und es wäre schade, das wunderbare Essen von Charu, der Pensionsbesitzerin, zu verpassen.

1. Anreise nach Alicante; Transfer nach Benimantell; Begrüßungsabend 2. Einstiegswanderung in Peña Roc 3. Wanderung zum Peña de Rastrell mit Panoramablick bis zum Mittelmeer 4. Zu Fuß von Confrides nach Beniarda mit Besuch einer Olivenölmanufaktur

5. Wanderfreier Tag; Küstenstadt Altea 6.–7. Gipfelwanderungen: Puig Campana und Aitana; opt. Grillabend in einer Berghütte 8. Transfer nach Alicante; Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA13 26


Algarve – Wandern am Südwestzipfel Europas

PORTUGAL

10 Tage aktiv und genussvoll an der wilden Atlantikküste und im bergigen Hinterland

  

Wanderungen an Küsten und durch mediterrane Bergwelt Kulinarisch genießen: viele Picknicks mit lokalen Spezialitäten Charmante Unterkünfte: restauriertes Dorf und kleine Pensionen

Wanderer zieht es vor allem wegen der eindrucksvollen und kontrastreichen Küste an die Algarve, die durch ihre Wildheit und Ursprünglichkeit beeindruckt. Von bizarren Sandsteinfelsen umrahmte Sandstrände laden unterwegs zu einer Rast mit Bad ein. Es lohnt sich, auch das gebirgige Hinterland zu erkunden – hier trifft man auf die Seele der Algarvios. Zwei Fernwanderwege durchziehen die Algarve: die Küstenroute Rota Vicentina und die Via Algarviana im bergigen Inland. Wir haben die schönsten Abschnitte für Sie ausgesucht. Entlang des Fisherman-Trail geht es auf teils abenteuerlichen Pfaden entlang der Wasserkante. Das zerklüftete Gebiet rund um Monchique bezaubert mit seinen Mandel- und Orangenhainen. Im Schatten von Korkeichen und „Erdbeerbäumen“ genießen Sie auf dieser Reise immer wieder Picknicks mit Köstlichkeiten aus der Region. Fünf ausgewählte Standorte gewährleisten kurze Transferzeiten zu den Ausgangspunkten Ihrer Wanderungen. Termine: 26.09.–05.10.19, 17.10.–26.10.19, 14.02.–23.02.20, 10.04.–19.04.20, 29.05.–07.06.20, 25.09.–04.10.20, 16.10.–25.10.20; Feb., April–Juni, Sept.–Okt. 2021 Preis: ab € 1390,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POR02

Naturwunder u. Welterbe Tramuntana-Gebirge

MALLORCA

10 Tage Wandern, mallorquinische Kultur und Erholung

  

Eindrucksvolle Bergwelt, Küstenpanoramen und schmale Pfade Aufstieg zum Kloster Lluc und auf den Puig de Massanella (1365 m) Mallorquinische Kultur und Dörfer erleben

Die berühmte Baleareninsel ist ein wahrhaftes Traumziel für Wanderer. Sie werden abseits der touristischen Hauptrouten unterwegs sein, wandern unter anderem zum Kloster Sa Trappa, genießen die Olivenhaine in Esporles und bestaunen das Orangental von Sóller. Auch erklimmen Sie den zweithöchsten Gipfel der Insel, den Puig de Massanella. Ihre Wanderroute lässt Sie an verschiedenen Standorten nächtigen, so im Bergörtchen Alaró und recht außergewöhnlich in der Klosteranlage Lluc. Zum Abschluss können Sie am Strand von Port de Pollença die Seele baumeln lassen. Ein besonderes Erlebnis ist unser Sondertermin zur Mandelblüte im Februar: Milde Temperaturen, ein weißes Blütenmeer und eine Insel im „Dornröschenschlaf“ verleihen dem Eiland einen ganz besonderen Charme. Termine: 13.09.–22.09.19, 27.09.–06.10.19, 06.10.–15.10.19, 18.10.–27.10.19, 27.10.–05.11.19, 08.11.–17.11.19, 21.12.–30.12.19, 28.12.–06.01.20, 07.02.–16.02.20, 28.02.–08.03.20, 13.03.–22.03.20, 22.03.–31.03.20, 05.04.–14.04.20, 10.04.–19.04.20, 19.04.–28.04.20, 26.04.–05.05.20, 01.05.–10.05.20, 15.05.–24.05.20, 24.05.–02.06.20, 05.06.–14.06.20, 11.09.–20.09.20, 25.09.–04.10.20, 04.10.–13.10.20, 16.10.–25.10.20, 25.10.–03.11.20, 06.11.–15.11.20, 20.12.–29.12.20, 25.12.–03.01.21; Februar–Dezember 2021 Preis: ab € 1589,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA40

27


KORSIKA

Wandern und Genießen auf korsisch 8 Tage Standortwanderreise mitten im Herzen der korsischen Bergwelt

In kleinen charmanten Bergdörfern begegnet man der korsischen Lebensart

     » Thomas Neumann Korsika ist ein Ort einzigartiger Schönheit. Wer hierher kommt läuft Gefahr, der Insel zu verfallen. So erging es auch Thomas: bereits in den 80er Jahren entdeckte er die französische Mittelmeerinsel für sich. Ausgedehnte Wander- und Klettertouren verschlugen ihn immer wieder zu zahlreichen Urlauben auf die Insel. Sein Lebensmittelpunkt lag zu dieser Zeit noch in Deutschland, wo er seine Begeisterung für die Natur zum Beruf gemacht hatte und mehrere Bergsportläden führte. Die korsische Seele, die besonders in den kleinen Bergdörfern spürbar wird, das Gemeinschaft sgefühl und die Art und Weise, wie die Korsen ihr Leben führen, faszinierte ihn von Anfang an. So war es dann fast schon eine logische Konsequenz, dass Thomas vor 16 Jahren seinen Traum verwirklichte und in ein kleines Dorf in den korsischen Bergen zog, wo er mittlerweile fest verwurzelt und in die Dorfgemeinschaft eingebunden ist. Thomas freut sich darauf, mit Ihnen die korsische Lebensart zu entdecken und die traumhaften Landschaften zu erwandern. Er spricht fließend Französisch, so dass sicher der einen oder anderen Begegnung mit den stolzen Korsen nichts im Wege steht.

28

Abwechslungsreiche Wanderungen in Korsikas wilder Bergwelt Ihre Unterkunft: ein kleines familiengeführtes Berghotel Per Schmalspurbahn zu den Ausgangspunkten der Wanderungen Besuch der geschichtsträchtigen Städte Corte und Ajaccio Reichhaltige Picknicks mit leckeren korsischen Spezialitäten

D

er Kontrast aus hochalpinen Gebirgsformationen und mediterranem Inselflair machen Korsika wohl zur charaktervollsten Wanderinsel im Mittelmeerraum. Bezaubernde Dörfchen, zerklüftete Gipfel, von denen sich immer wieder weite Blicke aufs Meer bieten, lange helle Sandstrände und lebhafte Küstenstädte prägen die Insel. Korsikas Bergwelt – charmante Bergdörfer und abwechslungsreiche Wanderungen Ausgangspunkt Ihrer Reise ist der kleine Ort Bocognano, mitten in den korsischen Bergen gelegen und umgeben von wunderschönen Kastanienhainen. Das lebhafte Bergdorf mit einigen wenigen Restaurants, einem Metzger, einer vorzüglichen Bäckerei und der „Bar des Amis“, Treffpunkt der Dorfbewohner, lässt Sie mitten in die korsische Lebensart eintauchen. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter versorgen Sie sich hier mit leckeren regionalen Produkten und genießen während der Wanderungen reichhaltige Picknicks. Die abwechslungsreichen Wanderungen führen Sie mitten in die korsische Bergwelt. Immer wieder werden Sie mit grandioser Aussicht über die Berge bis hin zur Küste belohnt. Beeindruckend ist die Wanderung in die Richiusa-Schlucht, gerade einmal 3 Meter breit und von über 50 m hohen Felswänden eingefasst. Ebenfalls spektakulär der Cascade du Voilée de la Mariée (Brautschleierwasserfall), der höchste Wasserfall der Insel. Unterwegs laden natürlich angestaute Flussbecken zum Baden und Erfrischen ein. Zu den Ausgangspunkten der Wanderungen gelangen Sie mit der Schmalspurbahn. Immer wieder sorgen spektakuläre Schluchten und Brücken für fantastische Ausblicke über die korsische Landschaft.


KORSIKA

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Trittsicherheit und gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 3–5 h, +/–700 Hm) sind erforderlich, ebenso knöchelhohe Wanderschuhe aufgrund von z. T. felsigem Gelände. Alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack.

» Termine und Preise 02.05.–09.05.20 16.05.–23.05.20 22.08.–29.08.20 26.09.–03.10.20 Mai–Oktober 2021 Während der Wanderungen ergeben sich oft traumhafte Aussichten über das korsische Gebirge

€ 1150,– Flug: ab € 290,– inkl. Tax EZ-Zuschlag:€ 170,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Bastia) · Transfer Flughafen Bastia–Hotel und zurück im privaten Bus, alle weiteren Transfers lt. Programm mit der Eisenbahn · 7 Ü in kleinem familiengeführtem Hotel im DZ mit DU/WC · 7x F, 6x M (als Picknick), 7x A · 5 geführte Wanderungen · Stadtrundgänge in Ajaccio und Corte · Weinverkostung · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben

Korsische Kultur und Geschichte in Corte und Ajaccio Über Jahrhunderte hinweg haben sich die Korsen ihre eigenständige Kultur bewahren können. In Corte begeben Sie sich auf die Spuren der kurzen Unabhängigkeit Korsikas. Die eindrucksvolle Stadt mitten in den Bergen gilt als das Herz der Insel und als historische Hauptstadt. Die sich an einen steilen Felsen klammernde Altstadt wird überragt von der Zitadelle, von der Sie einen schönen Blick über die engen Gassen und auf die umliegenden Berge genießen. Ganz gegensätzlich ist Ajaccio, direkt am Meer gelegen, Geburtsstadt Napoleons und heutige Hauptstadt Korsikas: Genießen Sie beim Bummel durch die Altstadt und den Hafen das südfranzösische Flair und entspannen Sie hier an einem der schönsten Strände der Insel.

1. Anreise nach Bastia; Transfer ins Bergdorf Bocognano 2. Wandern zum „Cascade Voile de la Mariée“, höchster Wasserfall Korsikas 3. Zugfahrt nach Corte; Stadtbesichtigung und Wanderung ins Tavignano-Tal 4. Wanderung von Vizzavona zum Bergdorf Vivario

· Flug nach/von Bastia · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Bleiben Sie doch noch einige Tage länger auf der „Insel der Schönheit“! Wir empfehlen Ihnen eine individuelle Verlängerung in der hübschen Hafenstadt Calvi oder im Süden der Insel in Bonifacio. Sprechen Sie uns einfach an – wir beraten Sie gern.

5. Zugfahrt nach Ajaccio; Stadtbesichtigung und Baden am Strand 6. Auf alten Wegen zum Felsen Madonuccia 7. Wanderung durch das Gravona-Tal und zur Richiusa-Schlucht 8. Transfer nach Bastia und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FRA06 29


Sizilien aktiv – von Ätna bis Vulcano

SIZILIEN

10 Tage Wandern, Kajaken und Radfahren in Nordsizilien mit Abstecher zur Liparischen Insel Vulcano

Anforderung

2,5  von  5

Kajaktour um Vulcano, eine Insel der Liparen

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit 2,5 bis 5 h Gehzeit und max. 500 Hm ist erforderlich. Bei der Besteigung des Ätna erfolgt ein Transfer auf 2900 m Höhe mit Seilbahn und Allradfahrzeug und erst dann beginnt die Vulkanbesteigung bis auf 3350 m Höhe. Die Flusswanderung erfordert Trittsicherheit und knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil; ggf. bieten sich separate Wanderschuhe an, die nass werden können. Bei der Radtour per Mountainbike ist ein Höhenunterschied von 500 m auf leicht ansteigender Asphaltstraße zurückzulegen. Alle Aktivitäten sind für Einsteiger geeignet. Alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise 28.09.–07.10.19* 12.10.–21.10.19 16.05.–25.05.20 30.05.–08.06.20 26.09.–05.10.20 10.10.–19.10.20 Mai–Juni, September–Oktober 2021 *Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1890,– EZ-Zuschlag: € 260,–

» Leistungen · Flug ab/an München nach Catania und zurück inkl. Tax (weitere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis) · Alle Transfers lt. Programm im komfortablen Kleinbus · 2x Fährüberfahrt · 9 Ü im DZ mit DU/WC, davon 7 Ü in 4-SterneHotel/Landgut und 2 Ü in einer familiär geführ ten Pension · 9x F, 3x A · 4 geführte Wanderungen · Kajaktour · Radtour (Helm und gut ausgestattete Mountainbikes mit Kettenschaltung werden gestellt) · Deutsche oder örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung sowie zusätzlich ausgebildete Guides für die Kajak- und Mountainbiketour, Flusswanderung sowie Ätna-Besteigung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Ggf. Aufpreis für andere Abflughäfen · Optionale Ausflüge · Kurtaxe: € 1,50 bis € 3,– pro Person und Nacht · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 14 Personen

   

Aktive Erlebnisreise in den drei markantesten Regionen Nordsiziliens Faszination Ätna – Aufstieg auf den höchsten Vulkan Europas! Abstecher zu den Liparen auf die „Schwefelinsel“ Vulcano Übernachtung mit Charme, z. B. auf einem typischen Landgut

A

bgeschiedene Gebirgslandschaften, Europas höchster Vulkan, Traumstrände und das Inselarchipel der Liparen: Wenn Sie Lust auf Aktivurlaub haben, bietet Sizilien ungeahnte Möglichkeiten! Auf dieser Reise erleben Sie die Naturwunder Nordsiziliens naturnah und aktiv: zu Fuß, mit dem Rad und per Kajak. In den unberührten Bergen der Madonien bescheren Ihnen über 2000 Pflanzenarten eine faszinierende Wanderkulisse. Auf dem Mountainbike genießen Sie bei einer unvergleichlichen Panoramaabfahrt den Ausblick aufs Mittelmeer. Jenseits touristischer Pfade unternehmen Sie in der Tiberio-Schlucht eine abenteuerliche Flusswanderung. Zeit für einen Perspektivwechsel: Bei einer Kajaktour erkunden Sie die Küste Vulcanos. Vom glasklaren, türkisblauen Wasser aus eröffnen sich interessante Aussichten auf die Insel. Nach der Besteigung des „Hausvulkans“ Gran Cratere (391 m) wird am Strand entspannt. Schließlich erwartet Sie Europas höchster Vulkan, der Ätna. Sofern es dessen Aktivität zulässt, steigen Sie auf in die Mondlandschaften der Gipfelregion. Als i-Tüpfelchen lassen Sie sich auf einem alten sizilianischen Landgut so richtig verwöhnen.

1. Flug via Catania nach Cefalù 2. Wanderung in den Madonien 3. Panorama-Radtour nach Sant‘Ambrogio 4. Freier Tag in Cefalù; opt. Aktivitäten 5. Flusswanderung: Tiberio-Schlucht 6. Vulcano: Besteigung d. Gran Cratere

7. Kajaktour an der Küste Vulcanos 8. Standortwechsel zum Ätna; Freizeit, z. B. Besuch der Alcantara-Schlucht 9. Aufstieg zum Ätna 10. Rückflug von Catania

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA18 30


Inselhüpfen vor Westsizilien

SIZILIEN

9 Tage Wandern und Erholen auf den Ägadischen Inseln

Anforderung

1,5  von  5

Küstenwanderung mit Blick auf Marettimo

» Anforderungen Gute Kondition für einfache bis mittelschwere Wanderungen mit Gehzeiten von 2 bis 4 Stunden und geringen Höhenunterschieden (max. 680 Hm im Auf- und Abstieg) ist erforderlich. Die Wege auf Marettimo führen z. T. über größere Stufen. Für die einfache Radtour mit Stadträdern sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig. Es herrschen beste Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen; Schnorchelausrüstung ist bei Interesse mitzubringen.

» Termine und Preise 07.09.–15.09.19* 30.05.–07.06.20 12.09.–20.09.20 26.09.–04.10.20 Mai–Juni, Sept.–Okt. 2021

 

Drei Inselschönheiten: Marettimo, Levanzo und Favignana

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht

Ideale Kombination aus Aktivität und Erholung: drei Wanderungen, eine Radtour, viel Zeit zum Baden und Dolce-Vita-Genuss

€ 1340,– Flug: ab € 250,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 160,–

 

Korallen und bunte Fische im größten Meeresreservat Europas Bootstour zu den unzähligen Grotten um Marettimo

D

ie vor Westsizilien schlummernden Ägadischen Inseln sind für naturbegeisterte Aktivurlauber noch ein echter Geheimtipp! Drei der verträumten Eilande mit ihrer ursprünglichen Natur und schillernden Unterwasserwelt erkunden Sie auf dieser Reise. Die westlichste Insel Marettimo lässt mit ihrer mediterranen, rauen Bergwelt vor allem Wandererherzen höher schlagen. Zu Fuß erkunden Sie die Steilküste, steigen auf den Inselhausberg und unternehmen eine Bootstour zu den unzähligen Grotten und den schönsten Schnorchelplätzen der Insel. Auf Levanzo, der kleinsten und einsamsten der Inseln, lassen Sie sich bei einer einfachen Rundwanderung und leckerem Gelato von der Gemütlichkeit der Einwohner anstecken und genießen die Ruhe. Per Velo umrunden Sie schließlich die größte Insel Favignana und entdecken die schönsten Badebuchten des Archipels sowie eindrucksvolle Kalksteinformationen. Stimmungsvoller Ausklang ist die Übernachtung auf einem historischen Weingut.

1. Anreise nach Palermo; Transfer nach Trapani und Fähre nach Marettimo 2.–3. Marettimo, Wanderung zum Inselhausberg und Bootsfahrt 4. Fähre: Marettimo–Levanzo; Freizeit 5. Rundwanderung „Grotta del Genovese“

» Leistungen (ab/an Flughafen Palermo) · Alle Transfers lt. Programm im komfortablen, klimatisierten Kleinbus · 8 Ü im DZ mit DU/WC in familiär geführten Pensionen, kleinen Hotels und einem Landgut · 8x F, 2x A · 1 geführte Radtour (Stadträder) · 3 geführte Wanderungen · 1 Bootstour · Alle Fährüberfahrten · Deutsche oder örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Palermo · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

6. Fähre: Levanzo–Favignana; Museum 7. Favignana per Rad, Badebuchten 8. Fähre nach Trapani; Besuch der Salinen; Übernachtung im Weingut 9. Transfer nach Palermo und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA25 31


Liparen – Vulkaninseln im Mittelmeer

ITALIEN

10 Tage Erlebniswandern auf vier der vulkanischen Inseln

Anforderung

2  von  5

Wandern auf Alicudi, die Nachbarinseln Filicudi und Salina immer im Blick

» Anforderungen Leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 3–5 h), oft in unwegsamem Gelände, teilweise mit Anstiegen bis zu einigen hundert Höhenmetern; keine Schwindelfreiheit erforderlich; eine durchschnittliche Kondition wird vorausgesetzt. Optionale Touren geben Gelegenheit, die Wanderintensität der Reise zu erhöhen. Beim Aufstieg auf den Stromboli wird Trittsicherheit vorausgesetzt und der Abstieg findet im Dunkeln statt (Stirnlampe wird gestellt). Auf den Wanderungen tragen Sie nur Ihren Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise 30.08.–08.09.19 06.09.–15.09.19 06.09.–15.09.19* 13.09.–22.09.19 20.09.–29.09.19 27.09.–06.10.19** 27.09.–06.10.19 04.10.–13.10.19 11.10.–20.10.19 11.10.–20.10.19* 18.10.–27.10.19 03.04.–12.04.20

10.04.–19.04.20 17.04.–26.04.20 24.04.–03.05.20 24.04.–03.05.20* 01.05.–10.05.20 08.05.–17.05.20 15.05.–24.05.20 22.05.–31.05.20 29.05.–07.06.20 29.05.–07.06.20* 05.06.–14.06.20 12.06.–21.06.20

28.08.–06.09.20 04.09.–13.09.20 11.09.–20.09.20 11.09.–20.09.20* 18.09.–27.09.20 25.09.–04.10.20 02.10.–11.10.20 02.10.–11.10.20* 09.10.–18.10.20 16.10.–25.10.20 April–Okt. 2021

€ 1740,– *€ 1790,– (Zusatztermin mit geändertem Routenverlauf, Alleinreisenden vorbehalten) ** Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht EZ-Zuschlag: € 290,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Catania und zurück inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis) · Flughafentransfers im privaten Kleinbus bzw. mit organisierten Taxis · Alle Fährüberfahrten mit öffentlichen Fähren, in Ausnahmefällen auch mit privat gechartertem Boot · 7 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einfachen Appartements auf Alicudi (eigene DU/ WC nach Verfügbarkeit, sonst Gemeinschaft sbad) · 9x F, 4x A · 4 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 70,– · Aufpreis für andere Flughäfen · Optionale Ausflüge: Nachtbesteigung des Stromboli (ca. € 50,–), Ausflug nach Salina (ca. € 30,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

   

Vulkanismus ganz nah: auf Stromboli und Vulcano Lipari: Quirliges Stadtleben und traumhafte Buchten Ruhe und Einsamkeit auf Alicudi genießen Besuch der kleinen Insel Salina (optional)

D

irekt vor der Stiefelspitze Italiens und nördlich von Sizilien erheben sich die sieben Liparischen Inseln aus dem Meer. Unsere Reise auf vier der Inseln führt Sie zu den wohl spektakulärsten Naturphänomenen dieser Erde, aber auch an verträumte und quirlig-lebhafte Orte des Archipels. Europas aktivster Vulkan, der Stromboli, kann bei einer Nachtbesteigung (opt.) erobert werden. Auf dem Gipfel des Vulkankegels eröffnet sich Ihnen der „Blick ins Innere der Erde“, bis zu 80 m hoch speit der Vulkan Lava in den nächtlichen Himmel. Auf Vulcano säumen dampfende Fumarolen, Lavasandfelder und bunte Schwefelkristallteppiche Ihren Weg beim Aufstieg zum Krater Gran Cratere. Auf Lipari erwarten Sie Stadtflair, ein lebhaftes Gewirr bunter Gassen mit Boutiquen, Cafés und Restaurants, eine geschäftige Marina und sandige Badebuchten. Alicudi, die abgeschiedenste der Inseln, lädt zum Entspannen ein. Das traditionelle Abendessen bei einer einheimischen Fischerfamilie genießen Sie in fast meditativer Stille. Nutzen Sie zudem die Möglichkeit und erkunden Sie malerische Küstenstädtchen und üppige Flora auf Salina (optional).

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Wir empfehlen Ihnen eine Verlängerung in Ostsizilien mit Abstecher zum Ätna oder nach Taormina – wir beraten Sie gern!

1. Flug nach Catania; Transfer nach Lipari 2. Stadtrundgang; Wanderung auf Lipari 3. Vulcano und Besteigung Gran Cratere 4. Freizeit auf Lipari/Ausflug Salina (opt.) 5. Überfahrt nach Alicudi

6. Wanderung auf Alicudi 7. Alicudi–Lipari–Stromboli 8. Stromboli u. Nachtbesteigung (opt.) 9.–10. Stromboli–Catania und Rückflug oder indiv. Verlängerung in Ostsizilien

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA05 32


Pontinische Inseln – ein Geheimtipp in Roms Nachbarschaft

ITALIEN

8 Tage Inselwandern und einer der schönsten Gipfel Latiums

  

Charmante Inseln – die letzten „weißen Flecken“ im Mittelmeer Wandern entlang malerischer Küsten Besuch bei Bauern mit köstlichen Speisen aus eigener Produktion

Während jeder Rom kennt, schon dort war oder unbedingt einmal hinreisen möchte, sind die vorgelagerten Pontinischen Inseln eher unbekannt. Vielleicht ist es aber auch gut so und genau das, was diese Reise ausmacht. Die fünf Inselchen vulkanischen Ursprungs sind zum Teil unbewohnt und einer der letzten in Europa existierenden „weißen Flecken im Mittelmeer“: ein absoluter Geheimtipp, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten! Die fünf einfachen bis mittelschweren Wanderungen führen Sie durch ursprüngliche Landschaft, stets mit Blick in die tiefblaue Ferne. Nach einem ersten gemeinsamen Abend verlassen Sie das Festland in Richtung der Insel Ponza, der „größten“ Insel, die gerade einmal 7 km misst. Dort erleben Sie neben abwechslungsreichen Wanderungen auch kulinarische Highlights. Unsere einheimischen Freunde verwöhnen Sie mit regionalen Speisen und bringen Ihnen bei einem Gläschen Wein auf lebendige und unterhaltsame Art den traditionellen Weinanbau näher. Eine idyllische Bootstour zur wilden, unbewohnten Insel Zannone ist eine ideale Abwechslung und bietet traumhafte Kulissen, die zum Verweilen einladen. Momente der Entspannung an einsamen Buchten komplettieren die Vielfalt dieser Reise. Kurzum: aktiv, erholsam und inspirierend. Nutzen Sie auch die Gelegenheit zu einigen Anschlusstagen in Rom, um das Bekannte mit dem Unbekannten zu verbinden. Termine: 28.09.–05.10.19, 02.05.–09.05.20, 30.05.–06.06.20, 12.09.–19.09.20, 03.10.–10.10.20; Mai–Juni, Sept.–Okt. 2021 Preis: € 1590,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA55

Von der Amalfiküste bis zum Vesuv

ITALIEN

10 Tage Küstenwandern am Golf von Neapel, Insel Capri und Vulkanerlebnis

  

Wandern, Kultur und Baden an der malerischen Amalfiküste Ausflug nach Capri mit Aufstieg zum Inselhausberg Monte Solaro Vulkanwandern am Krater des Vesuv, optional Besuch in Pompeji

Die Küstenregion von Amalfi zählt zweifelsohne zu den schönsten Süditaliens: Spektakuläre Steilküstenabschnitte mit pittoresken Ortschaften, Zitronenhaine, ein strahlend blaues Meer und italienisches Lebensgefühl verströmen zusammen eine ganz eigene Romantik. Auf dieser Reise erkunden Sie auf sechs einfachen bis mittelschweren Wanderungen die malerischen Küstenwege Amalfis. Mit traumhafter Aussicht beschreiten Sie den berühmten „Götterpfad“, besuchen die Gärten von Ravello und besteigen den Monte Solaro (589 m) der nahegelegenen Insel Capri. Täglich bieten sich Bademöglichkeiten. Zum krönenden Abschluss entdecken Sie zu Fuß den Kraterbereich des Vesuv. Ihre Unterkunft ist ein charmantes kleines Hotel im Städtchen Agerola. Die meisten Wanderungen starten direkt vor der Haustür, so dass Sie kaum Zeit im Fahrzeug verbringen. Abends genießen Sie die berühmte lokale Küche und lassen es sich so richtig gut gehen! Termine: 13.09.–22.09.19, 27.09.–06.10.19, 01.05.–11.05.20, 15.05.–24.05.20, 29.05.–07.06.20, 11.09.–20.09.20, 25.09.–04.10.20; Mai–Juni, Sept.–Okt. 2021 Preis: € 1890,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA14

33


„La dolce vita“ im Cilento

ITALIEN it 2014 se

10 Tage Wandern in Süditaliens schönster Bergwelt und zu Gast im Palazzo Gallotti

er

un ser Klassik

Venushaar-Wasserfall – zu Fuß vom Palazzo erreichbar

» Roberto Simoni und Ehefrau Miriam Roberto und Miriam Simoni empfangen Sie herzlich im seit 1492 in Familienbesitz befindlichen Palazzo Gallotti. Zu den schönsten Jahreszeiten, im Frühjahr und Herbst, öffnen die beiden ihren Palazzo exklusiv für unsere Gäste und führen Sie als Ihre Wander- und Reiseleiter zu den Naturhöhepunkten der Region. Im Cilento aufgewachsen, kennt Roberto die Gegend wie seine Westentasche, führt Sie sicher über teils schwer erkennbare Wege und weiß genau, wo Sie unterwegs den weltbesten Macchia-Honig und leckere Salsiccia probieren können. Gut 20 Jahre lebte Roberto in München, wo er als professioneller Fotograf einen guten Ruf genießt. Dort lernte er auch Ehefrau Miriam kennen, eine gebürtige Allgäuerin. Vor 6 Jahren beschlossen sie, zu Robertos Wurzeln ins Cilento zurückzukehren. Mit viel Engagement bringen die beiden seitdem Schwung in die traditionelle Dorfgemeinschaft. Miriam spricht indessen perfekt italienisch und hat an Robertos Seite im Naturparadies Süditaliens ihre zweite Heimat gefunden. Die Alpen hat Miriam in ihrer Jugend zu Fuß, zu Pferd und per Rad überquert. Am Cilento mag sie die besondere Wildnis und Ursprünglichkeit, die den Alpen inzwischen verloren gegangen ist. Als studierte Tierärztin betreibt sie eine mobile Tierarztpraxis. Sie ist die Fachfrau für die hiesige Tierwelt und kennt sich auch bestens mit den hier heimischen Pflanzen aus.

34

Abwechslungsreiche Wanderungen zu Berggipfeln und einsamen Badebuchten des Cilento-Nationalparks

  

Besondere Übernachtung im historischen Palazzo Cilentanische Köstlichkeiten von einheimischen Produzenten Extra kleine Reisegruppe bis 8 Personen

S

üditalien ist bekannt für liebliche Macchia-Wälder, kristallklare Buchten, mittelalterliche Dörfer und köstlichstes Essen. Der Cilento-Nationalpark besticht mit alldem und seiner Ursprünglichkeit. Er zählt zum UNESCO-Welterbe und ist immer noch ein echter Geheimtipp für Aktivurlauber. Cilento-Nationalpark Die Naturregion des Cilento ist vielen unbekannt. Knapp 2000 m hohe Berge stürzen hier fast unvermittelt ins Meer, zerklüftete Steilküsten mit paradiesischen Stränden prägen die Meereslinie, grüne Schluchten wechseln sich ab mit Karstlandschaften und dichten Buchenwäldern. Auf unserer 10-tägigen Erlebnisreise erwandern Sie das Beste von Bergen und Küste im Südteil des Cilento: Sie besteigen zwei Gipfel über 1200 m Höhe und entdecken auf Küstenwanderungen einsame Badebuchten und malerische Fischerdörfer. Badepausen kommen nicht zu kurz, genauso wenig wie Gaumenfreuden. Eine Tour, wie gemacht für passionierte Wanderer und Genießer! Das Klima ist trotz der Höhenlagen mediterran geprägt und für Wandertouren optimal. Übernachtung im familiär geführten Palazzo Am südlichen Rand des Nationalparks, inmitten der grünen Bergwelt liegt Ihre Unterkunft, ein echter Palazzo aus dem 15. Jahrhundert, erst kürzlich aufwendig renoviert. Nur eine kurze Fahrt von der Küste entfernt, im Rücken die höchsten Gipfel Kampaniens, ist er der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Wanderreise. Die fünf für unsere Wandergäste liebevoll hergerichteten Zimmer sind teils mit antiken Möbeln und Accessoires ausgestattet – ein


ITALIEN

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition erforderlich für Wanderungen mit 3 bis 6 h reiner Gehzeit, max. 700 Hm im Aufstieg und 900 Hm im Abstieg. Einige Strecken führen über wegloses Gelände; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind für teils steile Abstiege erforderlich. Knöchelhohe Wanderschuhe sind unbedingt notwendig, Wanderstöcke empfehlenswert. Sie sind ausschließlich mit Tagesrucksack unterwegs, das Hauptgepäck steht Ihnen täglich zur Verfügung.

» Termine und Preise Eine traumhafte Küstenwanderung führt zur malerischen Bucht Cala Bianca

20.09.–29.09.19 04.10.–13.10.19* 18.10.–27.10.19 24.04.–03.05.20 15.05.–24.05.20 29.05.–07.06.20

04.09.–13.09.20 18.09.–27.09.20 02.10.–11.10.20 23.10.–01.11.20 April–Juni 2021 September–Okt. 2021

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1580,– Flug: ab € 250,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 270,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Neapel)

einmaliges Flair. Im Palazzo genießen Sie echten Familienanschluss: Robertos Eltern schauen ab und an auf einen Kaffee vorbei und die Töchter Sofia und Sara zeigen Ihnen gern Garten, Hühner und Schafe. Cilentanische Köstlichkeiten und besondere Begegnungen Kulinarisch werden Sie rundum verwöhnt: Auf der Terrasse des Palazzos genießen Sie morgens selbstgebackenes Brot, saisonale Früchte, handgemachte Marmelade, Lindenblütentee und Cappuccino. Abends erwarten Sie hauseigene warme Speisen. Besonderer Leckerbissen: Roberto und Miriam betreiben im Garten eine eigene Bienenzucht und schleudern halbjährlich Honig, der bei Familie, Freunden und Wandergästen gleichermaßen gut ankommt. Unterwegs erleben Sie immer wieder besondere Begegnungen, lernen z. B. Gelatiere Enzo und seine außergewöhnlichen Eiskreationen in Sapri kennen oder machen auf ein Schwätzchen Halt bei Schäfer Giuseppe.

1. Anreise n. Neapel; Transfer z. Palazzo 2. Wanderung zur Oase Morigerati 3. Aufstieg z. Hausberg Monte Cocuzzo 4.–5. Küstenwandern: Scario, Naturhafen Porto degli Infreschi, einsame Buchten

· Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus · 9 Ü im Palazzo Gallotti im DZ mit vom Zimmer getrennter DU/WC (in unmittelbarer Nähe), teils zur Gemeinschaft snutzung · 9x F, 7x M als LP, 6x A · 6 geführte Wanderungen · Besichtigung/Eintritt Oase Morigerati · Besichtigung: Grotten-Höhlenkirche San Michele · Örtliche, Deutsch sprechende Wander- und Reiseleitung durch Schlossherr Roberto und Schlossherrin Miriam

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Neapel · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: ca. € 25,– je Abendessen inkl. Getränke (am 2., 5. und 8. Tag)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 8 Personen

6. Besichtigung Maratea und Baden 7. Aufstieg z. Monte Bulgheria (1225 m) 8. Schluchtenwanderung zum Meer 9. Tag zur freien Verfügung 10. Transfer nach Neapel und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA07 35


SLOWENIEN ÖSTERREICH · ITALIEN

Über die Julischen Alpen zur Adria 10 Tage Wandern durch Berge, Wein- und Küstenlandschaft

Anforderung

2,5  von  5

Entlang der smaragdgrünen Soča wandern Sie durch das tief eingeschnittene Flusstal

» Anforderungen Mittelschwere Wanderungen mit Tagesgepäck auf abwechslungsreichen Wegen setzen Kondition und Trittsicherheit für bis zu 6 Stunden reiner Gehzeit und ca. 700 Hm im Aufstieg bzw. ca. 1100 Hm im Abstieg voraus. Meist gehen Sie 200 bis 500 Hm am Tag. Das Hauptgepäck wird zur jeweils nächsten Unterkunft transportiert.

» Termine und Preise 30.08.–08.09.19* 15.05.–24.05.20 29.05.–07.06.20 28.08.–06.09.20 Mai, August 2021 *Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1390,– EZ-Zuschlag: € 220,–

» Leistungen (ab/an Hotel in Villach) · Transfer lt. Programm im privaten Minibus · 9 Ü in 2- bis 3-Sterne Hotels oder Pensionen im DZ mit DU/WC · 9x F, 7x A · Gepäcktransfer mit Minibus · Stadtführung in Triest · Geführter Rundgang durch Smartno · Besichtigung und Eintritte lt. Programm (Schloss Duino, Naturschutzzentrum) · Käseherstellung auf einer Alm · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach/von Villach · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Auf den Spuren der schönsten Etappen des Alpe-Adria-Trails in Slowenien und Italien

Wanderungen an der Adria und im Karst rund um Triest mit Tagesrucksack und Gepäcktransfer

Treffen mit Einheimischen auf einer Alm zur Käseherstellung

D

iese Wanderreise führt Sie mit Tagesgepäck durch die Julischen Alpen und die Weinlandschaft bis an die slowenisch-italienische Küste der Adria. Sie starten im TriglavNationalpark und steigen hinab zur Quelle der smaragdgrünen Soča im tief eingeschnittenen Flusstal. Entlang des Flusses genießen Sie fantastische Aussichten von Hängebrücken über das Tal. Begegnungen mit Einheimischen machen diese Reise zum besonderen Erlebnis – z. B. der Besuch bei einem Bauern, dem Sie bei der traditionellen Käse- und Ricottaherstellung zur Hand gehen. Sie übernachten in kleinen und teils familiär geführten Unterkünften. Entlang der Adria wandern Sie mit atemberaubenden Blicken über das türkisblaue Meer. Ein kleiner Abstecher führt Sie zum Schloss Duino, welches auf einem Felsvorsprung über dem Meer thront. Zum Abschluss der Reise verbringen Sie drei Nächte in einem Vorort von Triest – einer Stadt völlig unterschiedlicher Kulturen und bekannt für ihren vorzüglichen Kaffee und ihre geistreichen Literaten.

1. Anreise nach Villach 2. Wanderung im Triglav-Nationalpark 3. Wanderung entlang des Smaragdflusses Soča 4.–5. Boka-Wasserfall; Tag zur freien Verfügung; Käseherstellung auf einer Alm

6. Wanderung durch die Weinberge und Weinverkostung 7. Wanderung zur Adria u. Schloss Duino 8.–9. Stadtführung in Triest; Wanderung im Karst 10. Abreise von Villach

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SLO01 36


Der Paulusweg – auf alten Pfaden

TÜRKEI

durch das Taurusgebirge 8 Tage Wandern, Erholen und Genießen am Karacaören-See

Anforderung

2  von  5

Die Region um den Karacaören-See ist wie geschaffen für einen erholsamen Wanderurlaub

» Anforderungen Normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (6x 3–5 h, +/–500 Hm), meist auf befestigten Pfaden und teilweise Geröll, wird vorausgesetzt. Es besteht die Möglichkeit, Wanderungen auszusetzen und alternativ einen Ruhetag einzulegen.

» Termine und Preise

    

Zu Fuß die Karawanenschlucht des Yazili-Canyons erkunden Türkei kulinarisch erleben – ein Genuss für jeden Gaumen! Wandern auf der Hochebene im Taurusgebirge Entspannen: viel Zeit zum Baden und Erholen Übernachtung in einer kleinen Bergpension am Karacaören-See

N

ördlich von Antalya, umgeben von den bizarren Landschaften und Hochebenen des Taurusgebirges, liegt der schöne Karacaören-See. Auf einer kleinen Halbinsel befindet sich die liebevoll eingerichtete Bergpension Ihres Reiseleiters Mehmet mit einem wunderschönen Garten voller Feigen, Zitronen und Orangen. Von hier aus wandern Sie auf Teilstücken des Paulusweges und durchstreifen dabei die atemberaubende Karawanenschlucht des Yazili-Canyons. Entlang der Königsstraße geht es durch die Schlucht der Adler und zur antiken Handelsstadt Adada mit Tempelanlagen, Wasserzisternen und Marktplatz. Sie erkunden traditionelle Bergdörfer mit ihren Natursteinhäusern, Wälder mit 800 Jahre alten Platanen und wohlriechenden Kräutern. In Kremna, einer malerisch hoch über dem See gelegenen antiken Stadt, genießen Sie großartige Panoramaausblicke über das Gebirge. Ein weiterer Höhepunkt ist die Wanderung zum Drachenberg, wo Sie den dort lebenden Einsiedler kennenlernen. Zum Abschluss der Reise lassen Sie den Abend gemütlich gemeinsam in der Altstadt von Antalya ausklingen.

1. Anreise nach Antalya 2. Fahrt zur Pension; Wanderung auf dem Orchideen-Pfad 3. Wanderung auf der Königsstraße 4. Wanderung im Yazili-Canyon 5. Wanderung zum Drachenberg

14.09.–21.09.19 28.09.–05.10.19 12.10.–19.10.19 26.10.–02.11.19 21.03.–28.03.20 04.04.–11.04.20 18.04.–25.04.20 02.05.–09.05.20 16.05.–23.05.20

30.05.–06.06.20 26.09.–03.10.20 10.10.–17.10.20 24.10.–31.10.20 07.11.–14.11.20 21.11.–28.11.20 März–Mai 2021 Sept.–Nov. 2021

€ 850,– Flug: ab € 260,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 180,–

» Leistungen (ab/an Hotel in Antalya) · Alle Fahrten lt. Programm im privaten Bus · 2 Ü im 3-Sterne-Hotel in Antalya im DZ mit DU/ WC, 5 Ü in einer Pension im DZ mit DU/WC · 7x F, 6x M, 7x A · 6 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Antalya · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Gern arrangieren wir Ihren Verlängerungsaufenthalt in der Bergpension am Karacaören-See oder am Ort Ihrer Wahl, auf Wunsch mit Mietwagen ab Antalya – wir beraten Sie gern!

6. Panoramawanderung um den Karacaören-See 7. Antike Stadt Kremna; Fahrt nach Antalya; Nationalpark Kursunlu 8. Abreise von Antalya oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK94 37


Kretas ursprünglicher Osten

KRETA it 2012 se

10 Tage Wandern, urige Dörfer und kretischer Genuss

er

un ser Klassik

Unterwegs zum „schlafenden Zeus“ bis in den Dschungel Kretas

» Angela Sturmayr ist gebürtige Österreicherin und kam in den 80ern auf die Insel, als Griechenland „in“ und preiswert war. Nach dem Motto „so lange das Geld reicht“ führte ihr Weg 1983 über Land und per Fähre nach Kreta. Sie verbrachte den schönsten Sommer ihres Lebens auf der Insel und ging nicht mehr weg. Besonders Ostkreta kennt die lizenzierte Bergwanderführerin wie ihre Westentasche, führt unsere Gäste bei allen Kreta-Reisen auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den idyllischsten Plätzen der Insel. Angelas besonderes Steckenpferd ist die kretische Kräuter- und Pflanzenwelt. Selbst ist sie eine große Anhängerin der einfachen und natürlich gesunden Küche und kennt somit auch die „richtigen“ Einkehrmöglichkeiten für unsere kleinen Gruppen. Darüber hinaus hat sie die griechische Gesellschaft und Kultur über die Jahre intensiv studiert und natürlich erlebt. Gern lüftet sie so manches Geheimnis über die verschiedenen Brauchtümer der Insel. Angela ist nicht nur Reiseleiterin unserer KretaReisen, sondern auch deren Quelle: gemeinsam mit Ines Schmitt von schulz aktiv reisen, deren zweite Heimat Kreta ist, tüftelt sie unentwegt daran, das Besondere unserer drei Kretareisen zu bewahren.

38

Wandergebiete mit einzigartigem Charme: Bergdörfer, Küstenregionen, Kretas Dschungel, ältester Wald des Ostens

  

Ihr „Zuhause“: zwei kleine Dörfer an der Nord- und Südküste Viel Wissenswertes über Kretas Kräuter- und Pflanzenwelt Ausflüge in die Inselküche mit gesunden Ideen für zu Hause

K

reta ist eine Insel für ein ganzes Leben. Durchzogen von vier Gebirgszügen, hunderten Schluchten und ausgedehnten Hochebenen bieten sich dem Wanderer unendliche Möglichkeiten. Ganz zu schweigen von den im Hinterland liegenden urigen Dörfern, die man nach so mancher Wanderrast in einer rustikalen Taverne eigentlich gar nicht mehr verlassen möchte, denn schnell sitzt man sich fest, wenn man mit den zurückhaltenden Kretern ins Gespräch kommt oder dem Geschehen ringsum seine stille Aufmerksamkeit schenkt. Wo hat man das noch? Insbesondere der Osten der Insel hat sich seine Ursprünglichkeit und eine gewisse Einfachheit des Lebens überwiegend bewahrt. Zu Hause in zwei Küstendörfern Zwei ehemalige Fischerdörfer sind während dieser Reise Ihr Zuhause: Mochlos im Norden, umgeben von hügeligem Bergland und mit beeindruckender Steilküste, und im Süden Mirtos, eingerahmt vom mehr als 2000 m hohen Diktigebirge – eine kleine Promenade mit einem ebenso kleinen, feinen Strand trennt das Dorf vom Libyschen Meer. Es sind nur 300 km bis Afrika, was sich im Süden der Insel klimatisch bemerkbar macht. Mit diesen beiden Standorten erschließen Sie sich die große Vielfalt des kretischen Ostens. Wandern und Genießen auf besondere Art In Mirtos ist Ihre Reiseleiterin Angela zu Hause. Wunderbar kretisch geerdet und voller Wertschätzung für die Natur, durchstreift sie mit Ihnen urige Dörfer, Bergtäler, den einzigen


KRETA

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 3 und 6 h sind nötig. Bei der Wanderung in der Richti-Schlucht sind größere Hindernisse (Felsen, Bäche, umgefallene Bäume) teils mit Leitern zu überwinden. Einzelne Tageswanderungen können ausgelassen werden.

» Termine und Preise 03.04.–12.04.20 24.04.–03.05.20 25.09.–04.10.20 16.10.–25.10.20 April–Mai, Sept.–Oktober 2021

Abschlusswanderung in der kontrastreichen Bergregion um Anatoli

€ 1280,– Flug: ab € 320,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 175,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Heraklion)

„Dschungel“ der Insel, den ältesten Wald Ostkretas und beeindruckende Küstenregionen. Jede Wanderung wird zu einer eigenen Geschichte, genussvoll unterbrochen durch den Besuch kleiner Tavernen und Kafenia, der traditionellen Kaffeehäuser. Angela bereichert jede Wanderung mit viel erhellendem Wissen über die Kräuter- und Pflanzenwelt. Sie werden feststellen, dass vieles verzichtbar ist, da die Natur hier eine solche Fülle bereithält. Dass Kretas traditionelle Küche daher auch reich an Naturzutaten ist, einfach und vor allem gesund, werden Sie selbst ausprobieren und erfahren können.

· Flughafentransfers per Taxi als Minigruppentransfer · Transfers zu den Ausgangsorten der Wanderungen im privaten Minibus · 9 Ü in einfachen, gepflegten Pensionen bzw. kleinen, von Einheimischen geführten Hotels im DZ mit DU/WC (Reisegruppe nächtigt u. U. verteilt in zwei Pensionen im jeweiligen Ort) · 9x F, 3x M, 6x A inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen · 7 facettenreiche Wanderungen · Deutsch und Griechisch sprechende, örtliche schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Heraklion · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Gern arrangieren wir Ihren Verlängerungsaufenthalt in Mirtos oder am Ort Ihrer Wahl – auf Wunsch mit Mietwagen ab Mirtos.

Lassen Sie sich genüsslich auf diese Reise ein – und lassen Sie los. Auf Kreta geht das!

1. Anreise nach Heraklion; Mochlos kennenlernen; Begrüßungsessen 2. Bergdorf-Wanderung: Mirsini–Mesa Mouliana–Mirsini 3. Wanderung in der Richti-Schlucht, dem Dschungel Kretas 4. Ganz im Osten: Küstenwanderung von Palekastro nach Vai 5. Auf minoischen Pfaden um Kavousi

6. Fahrt nach Mirtos; indiv. Zeit zum Ankommen, Baden, Spazierengehen 7. Kato Simi: Wandern im ältesten Wald 8. Kurzwanderung, kretisch kochen 9. Wanderung um Anatoli (Bergdorf), Abschlussessen 10. Abreise von Heraklion oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL05 39


Kreta slow …

KRETA

10 Tage Wandern, Begegnen und Genießen auf der Insel der Zeit

Anforderung

1,5  von  5

Wandern auf dem Nida-Plateau im Ida-Gebirge – auf etwa 1350 m Höhe

» Anforderungen Für leichte Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 1 und 3 Stunden braucht es normale Kondition. Aufgeschlossenheit und Neugier für unkonventionelle kretische Lebenskonzepte und Interesse für gesunde und ausgewogene Kost dürfen gern "Begleiter" dieser Reise sein.

» Termine und Preise 06.09.–15.09.19 22.05.–31.05.20 04.09.–13.09.20 Mai, September 2021 € 1360,– Flug: ab € 320,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 220,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Heraklion) · Gruppentransfer Flughafen–Anogia im privaten Bus sowie Taxitransfer Mirtos–Flughafen Heraklion · Transfers lt. Programm im privaten Bus · 2 Ü im 3-Sterne-Hotel in Anogia, 2 Ü im 2-SterneHotel im DZ in Pirgos, 5 Ü in einer Pension in Mirtos jeweils im DZ mit DU/WC · 9x F, 1x M, 8x A · 6 facettenreiche leichte Wanderungen · Besuch bei traditioneller Käseherstellung und in einem Kräutergarten · Kretischer Kochkurs in Mirtos · Olivenöl- und Wein-Verkostung · Brotbacken in Selakano · Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Heraklion · Individueller Airporttransfer bei Anreise wenn Flugzeiten nicht passend zum Gruppentransfer · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Gern arrangieren wir Ihren Verlängerungsaufenthalt in Mirtos, dem letzten Ort der Reise, oder am Ort Ihrer Wahl – auf Wunsch mit Mietwagen ab Mirtos.

Drei Regionen, drei Welten: vom Ida-Gebirge über die Messara-Ebene an die Südküste

  

Facettenreiche Wanderungen im griechischen Takt Zeit für Begegnungen mit Menschen und ihre Geschichten Kretas Küche: Slow food und warum weniger mehr ist …

W

er Michael Endes „Momo“ kennt, weiß, dass Zeit ihre ganz eigene Magie besitzt. Man gewinnt Zeit, wenn man sich Zeit lässt. Und wo könnte man das besser erfahren, als auf Kreta, wo die Zeit immer auch ihre eigene Geschwindigkeit hatte. „Slow“ ist bei dieser Reise nicht ganz wortwörtlich zu nehmen. Sie sind entspannt zu Fuß und in gemütlichem Tempo unterwegs: hier ist der Weg das Ziel. Durch drei sehr unterschiedliche Naturregionen führen wir Sie im Osten Kretas vom Idagebirge über die große Messara-Ebene, ehemalige Kornkammer Kretas, in den Süden ans Libysche Meer. Ihre Wanderungen führen oft zu Menschen, die mit ihrem ganz eigenen Zeitgeist, mit Kreativität und Überzeugung besondere Ideen und Lebenskonzepte hervorbrachten. Wir laden Sie ein, bei diesen Menschen zu verweilen, gemeinsam natürliche, gesunde Kost zu genießen und sich ganz dem Augenblick hinzugeben: Zeit für viele Momente des Glücks. Gönnen Sie sich zum Reiseausklang an der Südküste noch einige entspannte Strandtage und lassen diese genussvolle Reise wohlig ausklingen.

1. Anreise nach Heraklion; Gruppentransfer nach Anogia; Begrüßungsessen 2. Kretischer Bergkäse; Wanderung auf dem Nida-Plateau 3. Fahrt nach Pirgos; zu Gast bei Stella und Manolis 4. Felder von Stella und Manolis; Kurzwanderung im Asterousia-Gebirge

5. Bauernmarkt Pirgos; Besuch eines Weingutes; Ankommen in Mirtos 6. Wanderung bei Kavousi; Geheimnisse des kretischen Goldes 7. Wandern bei Mirtos; kretisch kochen 8. Hochtal v. Selakano: trad. Brotbacken 9. Wandern bei Anatoli; Stefanos Garten 10. Abreise von Heraklion od. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL07 40


Kreta im Winter

KRETA

8 Tage Wanderfreuden, Stille und Natur im Licht des Südens

Anforderung

2  von  5

Am kleinen Strand von Mirtos gehören die Sonnenuntergänge Ihnen

» Anforderungen Für leichte Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 2 und 5 Stunden braucht es normale bis gute Kondition. Aufgeschlossenheit und Pragmatismus für spontane Programmänderungen von Vorteil. Bei dieser Reise wird sehr bewusst auf ein festes Programm verzichtet. Der Reiseablauf kann sich je nach Wetter oder besonderem Ereignis zugunsten besonderer Erlebnisse ändern.

» Termine und Preise 22.11.–29.11.19 27.12.–03.01.20* 16.02.–23.02.20 01.03.–08.03.20

20.11.–27.11.20 27.12.–03.01.21* Feb.–März, Nov.–Dez. 2021

€ 980,– / *€ 1040,– Flug: ab € 380,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 160,–

   

Bisher einmalig: Standortreise im kretischen Winter Wanderungen und Aktivitäten dem Reisemonat angepasst Mildes Klima mit Temperaturen zwischen 17 und 23 °C Unterwegs in sehr kleiner Gruppe mit bis zu 8 Gästen

K

ommen Sie in den Genuss von merklich längeren Tagen, mildem Klima, berührender Stille und faszinierendem Licht des Südens – das bietet Ihnen Kreta im Winter. Vom sonnenverwöhnten Dörfchen Mirtos aus, wo der Winter an sich ein Frühling ist, machen Sie sich zu kleinen feinen Wanderungen oder Tagesausflügen auf den Weg. Dabei bestimmen das Wetter und die Naturerscheinungen Ihres gewählten Reisetermines das Programm. So ist der November geprägt von der Olivenernte antiker Bäume, die teils schon mehrere tausend Jahre alt sind, und dem Gedeihen des Wildgemüses, das Sie sammeln, zubereiten und nicht zuletzt staunend genießen werden. Wenn es im Februar und März blüht, wandelt Reiseleiterin Angela mit Ihnen durch die Welt der Botanik. Sie wird Ihnen zeigen, dass der Winter in und um Mirtos ein einmaliges und vor allem erholsames Naturerlebnis ist. Lassen Sie gern für einige Tage Ihre Welt hinter sich – Kreta wird Ihnen guttun.

Hinweis: Reiseverlauf im November/Dezember abweichend, siehe www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL17

» Leistungen (ab/an Flughafen Heraklion) · Flughafentransfers als Sammeltransfers im privaten Minibus · Transfers lt. Programm zu den Ausgangsorten der Wanderungen im privaten Minibus oder PKW (abhängig von Gruppengröße) · 7 Ü in einer Pension/Apartment-Anlage im DZ mit DU/WC/Klimaanlage (somit auch Heizung) · 7x F, 6x M oder A (angepasst an Tagesverlauf) · Besuch eines dörflichen Kafenion (Cafe) mit Meze (verschiedene Vorspeisen) · Gemeinsames Kochen von gesammeltem Wildgemüse · November/Dezember: Olivenernte mit Picknick im Olivenhain · Mind. 3 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Heraklion (via Athen oder Thessaloniki) · Verlängerungsaufenthalt in Mirtos · Individualtransfer vom/zum Airport bei abweichender Ankunft/Abreise: € 80,– je Strecke · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter

1. Anreise nach Heraklion; Begrüßungsessen 2. Wanderung rund um das Dorf Kalami 3. Olivenöl-Exkurs im Dorf Mithi und Wanderung nach Mirtos 4. Botanische Wanderung

5. Chorta: Wildgemüse finden, gemeinsam zubereiten 6. Bergwanderung 7. Bauernmarkt in Ierapetra und Wanderung an der Nordküste 8. Abreise von Heraklion oder indiv. Verlängerung

· schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 8 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL17 41


Das letzte Geheimnis Europas

ALBANIEN it 2005 se

14 Tage Wander- und Erlebnisreise in Süd- und Zentralalbanien mit Bademöglichkeiten

er

un ser Klassik

Mittelalterliche Brück nahe der warmen Quellen

» Reiseleiter Marin – fast seit Anfang an dabei! Seit 12 Jahren begleitet Marin (im Bild rechts) mit Hingabe unsere Gruppen durch Albanien. Er liebt seine Heimat, kennt ihre Geschichte gut und setzt sich mit aktuellen politischen Themen auseinander. Seine ersten Kenntnisse in Deutsch, die er von seinem Vater erwarb, vertiefte Marin an der Universität in Tirana. Er ist ein leidenschaftlicher Leser und Musiker. Als Gitarrist und Liedermacher hat er einige Jahre in einer albanischen Rockband gespielt. Beim Reisen packt er oft seine Gitarre aus und lässt die Abende mit seiner angenehmen Stimme harmonisch ausklingen. Auch unsere albanischen Fahrer (z. B. Reshat, im Bild links) sind seit vielen Jahren zu einem unentbehrlichen Teil des örtlichen Teams geworden, tragen zu Kulturaustausch und guter Stimmung bei. Gemeinsam freuen sie sich, Ihnen ihr kleines, aber spannendes und vielseitiges Land zu zeigen.

 

Wandern im reizvollen Süden, u. a. zu verborgenen Dörfern

Alle wichtigen Highlights inkl. den UNESCO-Welterbestätten Berat, Butrint und Gjirokastra

Familiengeführte Unterkünfte mit guter Lage in Meeresnähe oder in Ortszentren

F

ür viele ist dieses kleine Land in Südeuropa noch ein weißer Fleck auf der Landkarte, doch finden Sie hier abwechslungsreiche und weitgehend intakte Landschaften, traumhafte Strände und herzliche Menschen. Die ideale Mischung aus Erlebnis- und Wanderreise Sie werden durch das Gebirge im Süden Albaniens geführt, wo manche Dörfer nur zu Fuß zu erreichen sind. Unterwegs treffen Sie stets auf die Spuren der wechselhaften Geschichte des Landes. Aufenthalte am Strand und gemeinsame Abende am reich gedeckten Tisch mit leckeren Balkanspeisen sorgen für genussvolle Entspannungsmomente. Auf einsamen Pfaden die idyllische Bergwelt Südalbaniens erwandern Im Herzen des Nationalparks Llogara tauchen Sie in das üppige Grün ein und genießen beim Wandern herrliche Ausblicke bis zur Küste. Auch die Landschaft um den Butrintsee wird Sie begeistern: Die malerische Salzwasserlagune ist Heimat vieler Vogelarten, Fische und anderer Tiere. Durch Zitrus- und Olivenhaine erreichen Sie den abgelegenen Strand von Gjipe, wo Sie sich im tiefblauen Wasser des Ionischen Meeres erfrischen können. Mit einem herrlichen Panoramablick von Tiranas Hausberg Dajti (1580 m) schließen Sie Ihre Wandertour ab. Bewegte Geschichte – von der Antike bis in die Moderne Mit der unglaublich wechselvollen Vergangenheit Albaniens kommen Sie bei dieser Reise immer wieder in Berührung. Bedeutende Ausgrabungsstätten wie Apollonia und Butrint

42


ALBANIEN

13×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Normale Kondition und körperliche Fitness für 7 leichte bis mittelschwere Wanderungen (2–4 h) mit Höhenunterschieden von max. +/–700 m. Die touristische Infrastruktur des Landes entspricht nicht den mitteleuropäischen Standards – das betrifft z. T. Hotels oder die Beschaffenheit der Straßen. Bei Terminen im Juni und im August kann es tagsüber sehr warm werden, daher ist zu diesen Reisezeiten Hitzeverträglichkeit erforderlich.

» Termine und Preise 14.09.–27.09.19 28.09.–11.10.19 12.10.–25.10.19 11.04.–24.04.20 25.04.–08.05.20 09.05.–22.05.20 23.05.–05.06.20 06.06.–19.06.20

Besuch des malerisch gelegenen Dorfes Qeparo

15.08.–28.08.20 29.08.–11.09.20 12.09.–25.09.20 26.09.–09.10.20 10.10.–23.10.20 April–Juni 2021 August–Oktober 2021

€ 2140,– EZ-Zuschlag: € 220,–

» Leistungen

erzählen von antiken Besiedlungen, und die Festung des berüchtigten Herrschers Ali Pascha zeugt von der osmanischen Zeit. Zahlreiche Kirchen und Moscheen existieren in friedlicher Nachbarschaft und zeigen die religiöse Toleranz der Albaner. Während Sie in Berat noch auf die Spuren 2400-jähriger bewegter Geschichte stoßen, treffen Sie in Tirana auf pulsierendes, modernes Hauptstadtleben. Kleine Dörfer – große Gastfreundschaft Besondere Eindrücke hinterlassen die Besuche in kleinen Dörfern, z. B. im gut erhaltenen Benja mit seinen gerade einmal 14 Häusern, oder im malerisch auf einem Hügel thronenden Qeparo. Dank Ihres Reiseleiters Marin erhalten Sie tiefe Einblicke in die ursprüngliche Lebensart auf dem Lande und erfahren die herzliche Gastfreundschaft.

1. Flug nach Tirana; Petrela-Festung 2. Ausgrabungsstätte Apollonia 3.–4. Wandern im Llogara-Nationalpark 5.–6. Dörfer der albanischen Riviera 7. Ausgrabungen in Butrint; Butrintsee 8. Gjirokastra – „Stadt der Steine“ 9.–10. Kurze Wanderungen zu Dörfern, Kirchen und einem Wasserfall; Thermalquellen

· Direktflug ab/an Frankfurt/M., München oder Wien (nach Verfügbarkeit) nach Tirana inkl. Tax; weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis · Transfers lt. Programm ab/an Tirana · 13 Ü in einfachen Hotels, Pensionen und Gästehäusern im DZ mit DU/WC · 13x F, 12x M (während Wanderungen als LP), 13x A · Besichtigungen lt. Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder · 7 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Zubringerflüge: ab € 110,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

11. Besterhaltene historische Stadt Berat 12. Nationalheiligtum Kruja; Wanderung auf den Kruja-Berg 13. Tirana: Wandern auf den Hausberg und Stadtbesichtigung 14. Rückflug von Tirana

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB04 43


ALBANIEN · KOSOVO

„Verwunschene Berge“ – 14 Tage Wandern und Traditionen erleben

se r Klassiker

un

Albanische Alpen und Kosovo

seit 2010

Anforderung

3  von  5

Tageswanderungen mit Passüberschreitungen sorgen immer wieder für wunderbare Ausblicke

» Anforderungen Gute bis sehr gute Kondition und Ausdauer für mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack werden vorausgesetzt (4–9 h, max. Höhenunterschied +/–1300 m, max. Höhe ca. 2500 m), ebenso Trittsicherheit, da die Wanderstrecken teils über Geröll führen, sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtungen in Gästehäusern. Fahrten (bis ca. 4 h) erfolgen auf z. T. unbefestigten Straßen. Bei Terminen im Juli und August kann es tagsüber sehr warm werden, daher ist Hitzeverträglichkeit nötig. Kompromissbereitschaft: Die Infrastruktur des Landes ist nicht mit mitteleuropäischen Standards vergleichbar, das betrifft z. B. einige der Unterkünfte und die Beschaffenheit der Straßen. Wasser- und Stromausfälle können vorkommen.

» Termine und Preise 06.06.–19.06.20 27.06.–10.07.20 25.07.–07.08.20 22.08.–04.09.20 Juni–September 2021 € 2040,– EZ-Zuschlag (9 Ü im Hotel): € 180,–

» Leistungen · Direktflug ab/an Frankfurt/M. oder Wien (nach Verfügbarkeit) nach Tirana inkl. Tax; weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis · Alle Transfers lt. Programm im privaten Bus · 9 Ü in 2- bis 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 4 Ü in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbett zimmern mit Gemeinschaft s-DU/WC · 13x F, 12x M (meist als LP), 13x A · Bootsfahrt am 2. Tag (bei Ausfall des Fährbetriebes: Transfer per Bus) · Gepäcktransport mit Fahrzeug und einmal mit Packtieren · 10 geführte Wanderungen · Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Zubringerflüge: ab € 110,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Ideale Tour für passionierte Bergwanderer!

    

Zu Gast in Bergdörfern des Valbona- und Thethi-Tals Auf die Berge Kosjotani in Kosovo und Rosi in Albanien Städte Prizren, Kruja und Shkodra mit Rozafa-Festung Bootsfahrt in der malerischen Drini-Schlucht

B

ereits die Fährfahrt durch die traumhafte Drini-Schlucht stimmt Sie auf die reizvolle Natur Ihres Reisegebietes ein. Ihre ersten Wandererlebnisse sammeln Sie im Kosovo: im Sharr-Gebirge oder wenn Sie zu kleinen Gletscherseen (1800 m) und auf den Berg Kosjotani (2200 m) aufbrechen, mit toller Aussicht ins angrenzende Montenegro. Das albanische Valbona-Tal beeindruckt durch seine schroffen Gipfel, wobei Sie den Rosi (2522 m) besteigen. Weiter geht es über den Valbona-Pass (1966 m) ins Thethi-Tal, wo Sie drei Tage lang diese berühmte Landschaft mit ihren traditionsreichen Bergdörfern und einer fantastischen Bergwelt auskosten. Sie übernachten hier in einfachen Gästehäusern und genießen Spezialitäten der heimischen Küche mit frischem Gemüse, Fleisch und Käse. Einige Kulturhighlights wie das ottomanisch geprägte Prizren, das mittelalterliche Kloster Deçani, das Nationalheiligtum Kruja und das quirlige Tirana runden Ihre Reise ab.

1. Flug nach Tirana; Fahrt nach Shkodra 2. Mit der Fähre durch die Drini-Schlucht; Besichtigung von Prizren 3.–5. Wandern im Kosovo 6.–7. Wandern im Valbona-Tal 8. Über den Valbona-Pass zum Thethi-Tal

9.–11. Tageswanderungen im Thethi-Tal 12. Zum Pass von Thore (ca. 1700 m); Nationalheiligtum Kruja mit Bazar 13. Besichtigung der Festung von Kruja; Tourausklang in Tirana 14. Rückflug von Tirana

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB05 44


Die Gipfel des Balkan – auf den schönsten

ALBANIEN · KOSOVO

MONTENEGRO · MAZEDONIEN

Wanderrouten der südlichen Via Dinarica 14 Tage Bergwandern in den Albanischen Alpen

seit 2015

un

se r Klassiker

Anforderung

3,5  von  5

Im idyllisch gelegenen Dorf Thethi

» Anforderungen Gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für mittelschwere bis anspruchsvolle Bergwanderungen von 10 bis 20 km (6–8 h, max. Höhenunterschied ca. 1550 m bei Korab-Besteigung) sind erforderlich. Sie haben nur einen Tagesrucksack zu tragen. Das Hauptgepäck wird immer per Fahrzeug oder mit Lasttieren zu Ihrer Unterkunft transportiert. Für die Übernachtung in der Berghütte ist ein Schlafsack erforderlich. Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtungen in privaten Unterkünften und Hütten sowie Kompromissbereitschaft werden vorausgesetzt. Die Infrastruktur des Landes ist nicht mit mitteleuropäischen Standards vergleichbar, das betrifft z. B. einige der Unterkünfte und die Beschaffenheit der Straßen. Wasser- und Stromausfälle können vorkommen.

» Termine und Preise

Geheimtipp Via Dinarica – Wandern durch eine noch wenig bekannte Bergwelt in den Dinarischen Alpen

  

4 Gipfeltouren bis auf 2764 m Höhe

13.06.–26.06.20 11.07.–24.07.20 08.08.–21.08.20 05.09.–18.09.20 Juni–September 2021

Altstadt von Prizren, Kloster Decani und Rozafa-Festung

€ 2080,– EZ-Zuschlag (5 Nächte im Hotel): € 140,–

Tourausklang am Ohrid-See in Mazedonien (UNESCO-Welterbe)

A

uf dieser Reise durchstreifen Sie eine mystische Bergwelt von seltener Schönheit und unberührter Natur im Grenzgebiet von Albanien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien. Auf ausgedehnten Wanderungen erklimmen Sie mehrere Pässe und Gipfel und Ihnen eröffnen sich atemberaubende Panoramablicke auf die umliegende Landschaft: saftiggrüne Weiden und tiefe Täler, umrahmt von den schroffen Felsformationen der „Verwunschenen Berge“. Mit Besteigung des Gjeravica in Kosovo und des Korabs in Albanien werden Sie jeweils die höchsten Gipfel dieser Länder bezwingen. In kleinen Bergdörfern übernachten Sie überwiegend in familiengeführten Pensionen, wo Sie die authentische Gastfreundschaft erfahren und traditionelles Essen genießen. Ihre wanderintensiven Tage lassen Sie am Ohrid-See, dem tiefsten des gesamten Balkans und einem der ältesten der Erde, ausklingen.

1. Flug nach Tirana; Fahrt nach Shkodra 2. Im Hochland von Kelmend 3. Zum Gipfel des Greben (1837 m) 4. Auf den Gipfel von Taljanka (2047 m); hinab ins Grebaje-Tal in Montenegro 5. Ins Thethi-Tal, Herz der Albanischen Alpen 6. Über den Pass ins Valbona-Tal

7. In die unberührte Natur von Cerem 8. Zu den saftigen Almen von Doberdol 9. Kosovo: auf den Gjeravica (2656 m) 10. Kloster Decani und Stadt Prizren 11. Gipfeltour Korab (2764 m) 12.–13. Mazedonien: Ohrid und Ohrid-See; Kloster Sveti Naum; Zurück in Tirana 14. Rückflug von Tirana

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M.nach Tirana und zurück inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an verschiedenen Flughäfen nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus und einmal im Geländewagen (9. Tag) · Gepäcktransport durch Lasttiere (4 Tage) bzw. im Fahrzeug · 5 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 7 Ü in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbett zimmern mit Gemeinschaft s-DU/WC, 1 Ü in einer einfachen Berghütte · 13x F, 12x M (während Wanderung als LP), 13x A · 10 geführte Wanderungen · Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintritte für Rozafa-Festung in Shkodra, Blutrache-Turm in Thethi, in den Klöstern Decan und Sveti Naum · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab/an allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab € 110,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen (2019: max. 14 Personen)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB08 45


ALBANIEN MAZEDONIEN

Bergluft und Meeresrauschen – Radurlaub in Südalbanien 14 Tage Kultur, Genuss und aktive Erholung auf zwei Rädern

12× 1×

Anforderung

2,5  von  5

Radtouren entlang türkisfarbener Flüsse, durch pittoreske Bergdörfer und ufernah mit Meeresblick

» Anforderungen Die leichten bis mittelschweren Touren (9 Etappen, 30–60 km, 5x mit Anstiegen zw. 160 und 440 Hm, 3x mit Anstiegen zw. 800 und 900 Hm) erfolgen auf wenig befahrenen, sehr gut asphaltierten Straßen sowie über kurze Abschnitte auch auf holprigen Landstraßen. Bei Bedarf kann gern ins Begleitfahrzeug umgestiegen werden, das auch das Gepäck zwischen den Unterkünften transportiert. Crossbikes bzw. E-Bikes sind vor Ort ausleihbar. Weder in Albanien noch in Mazedonien besteht die Pflicht, einen Helm zu tragen, wir empfehlen dies jedoch zu Ihrer eigenen Sicherheit.

» Termine und Preise 22.09.–05.10.19 06.10.–19.10.19 26.04.–09.05.20 10.05.–23.05.20 24.05.–06.06.20

06.09.–19.09.20 20.09.–03.10.20 04.10.–17.10.20 April–Mai, Sept.–Okt. 2021

€ 2090,– / ab 2020: € 2140,– EZ-Zuschlag: € 255,–

» Leistungen · Direktflug ab/an Frankfurt/M. nach Tirana inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · 12 Ü in Pensionen und einfachen Hotels (Landeskategorie, 3-Sterne) im DZ mit DU/WC, 1 Ü im rustikalen Holzbungalow im DZ mit DU/WC · 13x F, 10x M (teils als LP), 12x A · Alle Transfers laut Programm in privatem Kleinbus · 9 geführte Radtouren mit Begleitfahrzeug · 2-stündige Stadtrundgänge in Tirana und Ohrid · Eintritte laut Programm (u.  a. Ohrid, Kloster Naum, Festung Gjirokastra, Quelle Blue Eye, Butrint, Festung Berat, Bunk’Art Museum Tirana, Seilbahnfahrt auf den Hausberg von Tirana) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Zubringerflüge: ab € 110,– (nach Verfügbarkeit) · Mietrad Crossbike (21-Gang-Kettenschaltung mit Freilauf) mit Radtasche, 2.–12. Tag: € 145,– (ab 2020: € 168,–) · Mietrad E-Bike mit Radtasche, 2.–12. Tag: € 390,– (ab 2020: € 480,–) · Mitnahme des eigenen Fahrrads im Flugzeug ab € 80,– pro Strecke möglich · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Paradies für Freizeitradler: 9 leichte bis mittelschwere Etappen mit stetiger Unterstützung durch das Begleitfahrzeug

  

3-tägiger Reiseauftakt in Mazedonien: rund um den Ohrid-See Abwechslung pur: Thermalquellen, UNESCO-Stätten und Meer In einer Bio-Farm übernachten und lokale Spezialitäten genießen

D

er Ohrid-See ist der zweitgrößte See der Balkanhalbinsel und liegt zwischen Albanien und Mazedonien. Hier beginnt Ihre Reise mit leichten Radetappen entlang des Mazedonischen Ufers. Ein stimmungsvoller Sonnenuntergang mit Blick auf die idyllisch gelegene Kaneo-Kirche beschließt den Besichtigungstag im osmanisch geprägten Städtchen Ohrid (UNESCO). Über wenig befahrene, aussichtsreiche Panoramastraßen geht es nun etwas anspruchsvoller durch das Gramoz-Gebirge bis zum Mittelmeer. An manchen Tagen begegnen Sie nur den Hirten mit ihren Schafherden – schon von Weitem vernehmen Sie das melodische Glockenspiel der Tiere. Zwischen Butrint (UNESCO) und dem Bergdorf Dhermi windet sich die Straße kurvenreich entlang der Steilküste der albanischen Riviera. Sie radeln mit Blick auf das türkisblaue Meer und es bleibt genügend Zeit zum Baden, Relaxen und Genießen der lokalen Spezialitäten. Besondere Akzente wie eine Übernachtung in der Bio-Farm Sotira in den Bergen und in einer familiengeführten Pension direkt am Meer in Qeparo ergänzen die Reise.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

1. Flug nach Tirana und Stadtrundgang 2. Kurzer Transfer; Radtour nach Ohrid am See in Mazedonien (26 km) 3. Weltkulturerbe in Ohrid entdecken 4. Radtour nach Pogradec (40 km) 5.–7. Gramoz-Gebirge: Bergetappen (je 50 km) 8. Radtour nach Gjirokastra (35 km)

9. Radtour nach Butrint (52 km) 10.–11. Albanische Riviera per Rad (1x 41 km) 12. Abschlussetappe zum Dorf Dhermi (30 km) u. Transfer nach Berat (UNESCO) 13. Transfer nach Tirana, Seilbahnfahrt u. Besichtigung des Bunk‘Art-Museums 14. Rückflug von Tirana

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB06 46


Multiaktiv in Montenegros Nationalparks

MONTENEGRO

9 Tage Wandern, Radfahren und Kajaken

  

Wandern in Nationalparks: Biogradska Gora, Lovćen und Durmitor Paddeln auf dem Skadarsee u. Seekajaktour in der Bucht von Kotor Erholung und Kultur in Kotor, Budva und Cetinje

Es erwarten Sie die schönsten Plätze in einem der kleinsten Staaten Europas. Die Vielfalt Montenegros zeigt sich besonders in den abwechslungsreichen Möglichkeiten, das beeindruckende Land zu entdecken: Wandern, Radfahren, Kajakfahren, Stand up Paddling (teils optional) – all das können Sie während dieser aktiven Erlebnisreise ausprobieren. Sie erwandern den für seinen Urwald bekannten Nationalpark Biogradska Gora, eines der ältesten Naturschutzgebiete der Welt, sowie den gebirgigen Nationalpark Lovćen und das Durmitor-Gebirge mit seinen bis zu 2500 m hohen Gipfeln. Von den atemberaubenden Panoramablicken werden Sie immer wieder begeistert sein! Beim Wandern am Rande der Tara-Schlucht, der zweittiefsten Schlucht der Welt, erleben Sie die Elemente der Natur hautnah, und im Gegensatz dazu genießen Sie beim Paddeln über den größten See im Westbalkan die Stille eines der wichtigsten Vogelschutzgebiete Europas. Der Skadarsee ist ein Naturjuwel mit weitläufigen Feucht- und Sumpfgebieten und Heimat von über 280 Vogelarten sowie einer der Topplätze Europas zur Vogelbeobachtung. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Während einer Radtour lernen Sie die alte Königsstadt Cetinje kennen und besichtigen die Altstadt von Budva. Abgerundet wird diese Reise durch eine spektakuläre Bahnfahrt in den Norden des Landes. Und natürlich darf auch ein Besuch in der Bucht von Kotor (UNESCO-Welterbe) mit einem erfrischenden Bad in der Adria nicht fehlen – hier findet Ihr Urlaub einen perfekten Ausklang! Termine: 11.07.–19.07.20, 25.07.–02.08.20, 08.08.–16.08.20; Juli–August 2021 Preis: ab € 1650,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/MTG10

Bosniens urwüchsige Bergwelt

BOSNIEN

9 Tage Wandern im Herzen der Dinarischen Alpen

  

Wilde Landschaften und Nationalparks sowie Gipfelbesteigungen Abgeschiedene Bergdörfer mit lebendigen Traditionen Geschichtsträchtige Städte Sarajevo und Mostar

An sieben Tagen unternehmen Sie eine Zeitreise und erleben die reizvolle Vielfalt der bosnischen Gebirgslandschaft abseits der Touristenströme. Sie brechen von einsamen Bergdörfern auf zu faszinierenden Felslandschaften, durchqueren imposante Schluchten, besteigen u. a. den höchsten Gipfel Bosniens, den Maglić (2386 m), und genießen die Stille an den glasklar funkelnden Seen im Nationalpark Sutjeska, einem der letzten Urwälder Europas. Die zum Teil schroffe Wildnis mit unberührten Mischwäldern bietet Braunbären, Wölfen und Steinadlern ideale Lebensbedingungen. In urigen Hochlanddörfern lernen Sie das traditionelle Leben der Bergbewohner kennen, wobei das kleine Dorf Umoljani die Basis für drei erlebnisreiche Tage sein wird. Ein kultureller Kontrast offenbart sich Ihnen in Sarajevo, der historisch bedeutenden Hauptstadt mit ihrer bewegten Geschichte, und beim Besuch des lebendigen Mostars und dessen bezaubernder Altstadt mit zahlreichen Moscheen und schönen Innenhöfen. Hier können Sie auf den Spuren der Vergangenheit wandeln, ebenso wie in Blagai mit seinem Derwisch-Kloster Tekija und der berühmten Karstquelle Vrelo Brune. Termine: 14.09.–22.09.19 20.06.–28.06.20, 18.07.–26.07.20, 15.08.–23.08.20, 12.09.–20.09.20; Juni–Sept. 2021 Preis: ab € 1550,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/BOS02

47


SERBIEN

Wildromantisches Serbien 9 Tage Wanderreise durch spektakuläre Landschaften des Westens

  

Ausgiebiges Wandern in Nationalparks und Naturschutzgebieten Leichte Kajaktour auf dem lieblichen Fluss Drina Mittelalterliches Kloster Mileseva und charmantes Belgrad

Die urwüchsige Natur Serbiens ist ein Eldorado für Aktivurlauber. Besonders reizvoll und vielfältig sind die Landschaften im Westen. Sie wandern durch dichte Wälder des Tara-Nationalparks und genießen die Bergpanoramen der Tresnjica-Schlucht. Eindrucksvoll sind die Aussichten auf den Canyon des smaragdgrünen Flusses Uvac mit seinen zahlreichen Windungen. Mit etwas Glück sehen Sie Gänsegeier kreisen, denn hier lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels. Neue Perspektiven eröffnen sich Ihnen bei der Kajaktour auf dem Grenzfluss Drina und der Zugfahrt mit der historischen Schmalspurbahn im Nationalpark Mokra Gora. Auch wenn Sie sich überwiegend in Naturregionen aufhalten, treffen Sie auf zahlreiche kulturgeschichtliche Spuren. Sie übernachten in einem mittelalterlichen Kloster, besichtigen eine Brücke aus osmanischer Zeit in Višegrad und genießen die weltoffene Atmosphäre der Hauptstadt Belgrad. Eine wunderbare Verschmelzung der Kulturen ist auch in der serbischen Küche spürbar, die durch orientalische, griechische und slawische Einflüsse besticht. Termine: 08.09.–21.09.19 16.05.–24.05.20, 30.05.–07.06.20, 15.08.–23.08.20, 05.09.–13.09.20; Mai–Juni, August–September 2021 Preis: ab € 1480,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SER01

UKRAINE

Westukraine: Waldkarpaten und Kulturstädte 15 Tage Wandern in nahezu unberührter Natur

  

Blühende Almwiesen, Bergdörfer und pittoreske Holzkirchen Czernowitz – Kulturmetropole der Bukowina UNESCO-Weltkulturerbe: Lembergs historische Altstadt

Einsame Täler, eindrucksvolle Gipfel und scheinbar endlose Wälder verschmelzen zur großartigen Landschaft der Waldkarpaten. Sie durchwandern den unberührten Wald am funkelnden Bergsee Synewyr im gleichnamigen Nationalpark, besuchen die alte galizische Handelsstadt Drohobytsch mit ihrer Vielzahl orthodoxer Kirchen sowie rustikal-charmante Bergdörfer, deren Bewohner teils noch mit Pferdewagen unterwegs sind. Am Tschornohora-Massiv erwarten Sie Bergwiesen in voller Blüte. Hier besteigen Sie den Gipfel des Howerla, mit 2061 m höchster Berg der Ukraine. In der Stadt Czernowitz entdecken Sie die Spuren deutsch-jüdischer Vergangenheit und reisen schließlich in das von Renaissance, Barock, Klassizismus und Jugendstil geprägte Lemberg. Die Stadt ist ein architektonisches Juwel mit jugendlichem Charme – kultig und dennoch traditionell. Termine: 30.05.–13.06.20, 11.07.–25.07.20, 08.08.–22.08.20, Juli–August 2021 Preis: ab € 1790,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/UKR25

48


Einzigartiges Donaudelta

se r Klassiker

un

15 Tage Paddeln und Wandern durch das zweitgrößte Delta Europas

RUMÄNIEN

seit 2000

14×

Anforderung

2,5  von  5

Im 2er-Kanu erkunden Sie die weitverzweigten Wege des Donaudeltas

» Anforderungen Kondition und Ausdauer sind für 5 leichte bis mittelschwere Kanutouren (3–8 h, z. T. gegen Strömung oder Wind) sowie für 3 leichte Wanderungen (ca. 2–6 h mit Pausen ohne große Höhenunterschiede) erforderlich. Die familiär geführte Unterkunft auf Letea erfordert Bereitschaft zum Komfortverzicht, da sie z. T. mit einem Gemeinschaft sbad ausgestattet ist.

» Termine und Preise

Paddeln bis zur Mündung des Schwarzen Meeres im 2er-Kanadier

    

Familiengeführte Unterkünfte in den Orten Crişan und Sulina Wanderungen auf der „Wüsteninsel“ Letea Kulinarische Leckerbissen: frischer Fisch in vielen Variationen Beliebte Klassikerreise – seit 20 Jahren im Programm!

A

m Ende ihrer 2860 km langen Reise von Donaueschingen zum Schwarzen Meer hat die Donau in den letzten 10.000 Jahren eines der faszinierendsten und schönsten Deltas der Welt geschaffen. Bei dieser Reise erschließen Sie sich dieses einzigartige Naturreservat im Kanu auf ausgewählten Wasserrouten. Besichtigungen sowie kleine Wanderungen und das Baden im Schwarzen Meer sind eine gelungene Abwechslung zum Paddeln. Ab Tulcea, dem „Tor zum Donaudelta“, tauchen Sie ein in das Ökosystem. Per Linienschiff, welche die kleinen Orte versorgen, erreichen Sie nach einer interessanten Fahrt Crişan mitten im Herzen des Reservats. Von hier aus starten Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter Coco in Kanadiern ins Wasser- und Schilflabyrinth der weit verzweigten Arme des Deltas. Auf der „Wüsteninsel“ Letea verbringen Sie drei Nächte und entdecken bei Wanderungen die Umgebung. Wieder im Kanu, geht es bis zum Schwarzen Meer nach Sulina, der einzigen Stadt im Delta. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie die letzten Tage am Meer auf sich wirken!

1. Flug nach Bukarest 2. Tulcea, die Pforte zum Donaudelta 3. Seenkomplex Razelm-Sinoe; Schifffahrt ins Delta 4. Fischerdorf Crişan; kleine Wanderung 5.–6. Paddeltouren über Kanäle und Seen 7.–8. Paddeltour Crişan–Letea; Wanderung 9. Paddeltour Letea–Sulina

10.–11. Besichtigung Sulina und Erholung am Schwarzen Meer 12.–13. Besichtigung in Sulina und Fahrt nach St. Georg 14. Per Schiff nach Tulcea; Transfer nach Bukarest 15. Rückflug von Bukarest

07.09.–21.09.19 16.05.–22.06.20 06.06.–20.06.20 27.06.–11.07.20 15.08.–29.08.20 05.09.–19.09.20 Mai–September 2021 € 1750,– EZ-Zuschlag (begrenzt möglich): € 290,– Ermäßigung für Kinder (im Zimmer/Boot der Eltern): 10–15 Jahre: € 220,–

» Leistungen · Flug mit Lufthansa ab/an Frankfurt/M. oder München nach Bukarest inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an vielen dt. Städten gegen Aufpreis möglich) · Transfer Flughafen–Busbahnhof mit öffentlichen Bussen · Alle Transfers lt. Programm (Privatbus, Linienschiff, Geländewagen) · 1 Ü im 3-Sterne-Hotel in Bukarest, 2 Ü in 3-SternePension in Tulcea, 4 Ü in einer Pension in Crişan, 3 Ü in einer Pension in Rosetti, 4 Ü in 3-SternePension in Sulina; alle Ü im DZ mit DU/WC · 14x F, 13x M (als Picknick), 14x A · Komplette Kanuausrüstung: 2er- Kanadier, Stechpaddel, Schwimmwesten, wasserdichte Packsäcke · Donaudelta-Permit · Eintrittsgelder lt. Programm: Museum in Tulcea, Burgruine Enisala, Leuchtturm in Sulina · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Bukarest

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Zubringerflüge ab vielen dt. Städten (ab € 120,–) · Fotogebühren · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM22 49


Siebenbürgen hautnah

RUMÄNIEN it 1993 se

15 Tage zu Fuß und per Rad durch die Südkarpaten

er

un ser Klassik

Eines Ihrer Wanderziele: die berühmte Törzburg bei Bran

     » Unsere Reiseleiter in Rumänien Radu, Elke und Coco sind nur einige unserer langjährigen schulz aktiv-Reiseleiter, die seit 1993 unsere Reisegäste durch Rumänien führen. Jeder und jede hat sein bzw. ihr eigenes Spezialgebiet, so z. B. Radu, der schon seit 1993 unsere Touren in Siebenbürgen von Sibiu aus führt. Heute unterstützt ihn dabei Elke (rechts), die Siebenbürgen wie Ihre Westentasche kennt. Beide begleiten Sie mit Herz und Seele durch Transsilvanien – das „Land jenseits der Wälder“. Coco ist unser Spezialist für die Reisen ins zweitgrößte Delta Europas – das Donaudelta. Auf seine besondere Art wird er Ihnen diese einzigartige Region zeigen wie kein anderer!

50

Erlebnisreise mit optimaler Mischung aus Aktivitäten und Kultur Märchenhafte Dörfer, altes Handwerk und traditionelle Bräuche Besuch einzigartiger Kirchenburgen (UNESCO-Weltkulturerbe) Leichte Radtouren durch eindrucksvolle Landschaften Wanderungen und Begegnungen mit Siebenbürgen Sachsen

W

illkommen in Siebenbürgen! Die Einheimischen nennen die Region „Transsilvanien“ – „Land jenseits der Wälder”. Bei dieser Reise wandern Sie auf den Spuren europäischer Geschichte und können sich ein Bild historischer Zusammenhänge machen. Auf einer von uns sorgfältig ausgewählten Route besichtigen Sie besondere und geschichtsträchtige Orte wie Hermannstadt, die einstige Kulturhauptstadt Europas, Kronstadt oder Heltau. Abends kehren Sie in kleinen landestypischen Hotels und familiengeführten Pensionen ein und lassen den Tag bei leckeren Speisen und Getränken ausklingen. Siebenbürgen Sachsen und ihre Kirchenburgen Wie die legendären Pferdekarren gehören auch die Siebenbürger Kirchen und Burgen zum typischen Bild Rumäniens. Einige ausgewählte werden Sie bei leichten bis mittelschweren Touren per Fahrrad und zu Fuß entdecken. Märchenhafte Dörfer, imposante Plätze und Klöster gewähren Ihnen einen Einblick in das Leben der Siebenbürgen Sachsen von einst. Ihr einheimischer Reiseleiter hat zudem viel über die Geschichte der prächtigen Kirchenburgen zu erzählen. Auch die Sage über Graf Dracula wird nicht zu kurz kommen, bei einer Wanderung zum Schloss erkunden Sie die Umgebung des Nationalparks Königstein. Unterwegs werden Sie immer wieder herzlich von den hier lebenden Menschen begrüßt, mit denen Sie leicht ins Gespräch kommen und die gern aus ihrem Leben oder über ihren Alltag erzählen.


RUMÄNIEN

14×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Kondition und Ausdauer für 6 leichte bis mittelschwere Wanderungen (3–8 h in z. T. felsigem Gelände, nur mit Tagesgepäck) und für 2 Radtouren (38 und 45 km, mit Pausen) in leicht hügeligem Gelände werden vorausgesetzt. Fahrtstrecken werden im klimatisierten Kleinbus durchgeführt.

» Termine und Preise

Bei Wanderungen nur mit Tagesgepäck entdecken Sie den Nationalpark Königstein

24.08.–07.09.19 14.09.–28.09.19 25.04.–09.05.20 06.06.–20.06.20 04.07.–18.07.20 25.07.–08.08.20 05.09.–19.09.20 Juni–September 2021 € 1750,– EZ-Zuschlag: € 280,– Die Reise kann auch ohne Flug gebucht werden. Dadurch reduziert sich der Reisepreis auf € 1440,–.

» Leistungen

Abwechslungsreiche Landschaft In flachwelligem Gelände fahren Sie mit dem Rad auf kleinen Nebenstraßen und Feldwegen zu charmanten Orten, besichtigen dabei zwei Kirchenburgen und ein Kloster. Bei Tageswanderungen entdecken Sie die Gebirgswelt der Karpaten: Am Bâlea-Gletschersee (2034 m) genießen Sie einen weiten Blick ins Tal und auf die scharfen Grate der umliegenden Berge. Optional ist die Besteigung eines weiteren Gipfels möglich (Vanatoarea Iui Buteanu, 2507 m). Auch der äußerst artenreiche Nationalpark Königstein besticht durch seine Felsstrukturen. In einem von engagierten Tierschützern angelegten Wildgehege in Wolkendorf erfahren Sie bei einer Führung viel über die Tierwelt dieser spektakulären Region.

1. Flug nach Sibiu; Begrüßungsessen 2. Stadtführung in Hermannstadt (Sibiu) 3. Radtour zu den Kirchenburgen Heltau und Michelsberg 4. Radtour nach Orlat und Budenbach 5. Luftkurort Hohe Rinne; Wanderung 6. Wanderung nach Städterdorf 7. Wanderung am Bâlea-Gletschersee (2034 m) und Gipfeltour (2507 m) 8. Besichtigung d. Festung in Fogarasch; Fahrt nach Măgura

9. Wildgehege in Wolkendorf; Wandern 10. Wandern zum „Dracula-Schloss“ 11. Besichtigung von Kronstadt 12. Wandern im Nationalpark Königstein 13.–14. Besuch von Kirchenburgen (UNESCO-Weltkulturerbe): Tartlau, Deutsch-Weißkirch, Schäßburg und Birthälm; Abschiedsessen 15. Rückflug nach Deutschland

· Flug mit Lufthansa ab/an München nach Sibiu inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an vielen Städten nach Verfügbarkeit möglich) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus · 5 Ü in 3-Sterne-Hotel in Sibiu, 2 Ü in einer Pension in Păltiniş, 1 Ü in einer Pension in Sâmbăta de Sus, 5 Ü in einer Pension in Măgura, 1 Ü in einer Pension in Biertan; alle Ü im DZ mit DU/WC · 14x F, 13x M, 14x A · Stellung von Trekkingrädern mit 8-Gang-Nabenschaltung · Alle Eintrittsgelder lt. Programm: Dracula-Schloss, Klöster, Tiergehege · Alle anfallenden Straßen- und Parkgebühren · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Sibiu

» Zusatzausgaben · Zubringerflüge ab/an vielen Städten nach Verfügbarkeit ab € 120,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Foto- und Video-Erlaubnis im Wildgehege · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM50 51


Schneeschuhwandern in Transsilvanien

RUMÄNIEN

8/10 Tage durch die Winterlandschaften der Südkarpaten

7/9×

Anforderung

2  von  5

Leichte Schneeschuhtouren über schneebedeckte Gipfel der Südkarpaten

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für Schneeschuhwanderungen (ca. 3–6 h, wetterbedingt auch länger od. kürzer möglich) ist erforderlich. Es sind keine Vorkenntnisse im Schneeschuhwandern nötig, die Technik ist schnell erlernbar. Die Mitnahme von Ski-/Trekkingstöcken wird empfohlen. Eine wichtige Voraussetzung für die Tour ist es, gute und warme Winterstiefel mitzubringen.

» Termine und Preise 27.12.–05.01.20* 18.01.–25.01.20 25.01.–01.02.20

29.02.–07.03.20 27.12.–05.01.21 Jan.–Feb., Dez. 2021

€ 1420,– / *€ 1690,– EZ-Zuschlag: € 170,– / *€ 210,–

» Leistungen · Flug mit Lufthansa (o. ä.) ab/an München nach Sibiu inkl. Tax (Zubringerflüge gg. Aufpreis möglich) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus · 7/9 Ü im DZ mit DU/WC in Hohe Rinne in einem kleinen Hotel und in Măgura in einer Pension · 7/9x F, 7/9x M (meist als LP), 7/9x A · Ausleihe von Schneeschuhen · Sauna an 5 Tagen · Silvestermenü und Show in Sibiu · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Sibiu

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

   

Zwei Standorte: Hohe Rinne (1300 m) und Măgura (1050 m) Saunaabende zum Ausspannen und Erholen Einfache Gipfelwanderungen: Oncești (1713 m) u. Bătrâna (1911 m) 10-tägiger Reiseverlauf beim Silvestertermin mit Silvestershow

H

ält der Winter Einzug in Rumänien, fallen die Karpaten in einen tiefen Winterschlaf. Alles scheint stillzustehen, Sie genießen die Ruhe und können die Blicke über die weite Winterlandschaft Siebenbürgens schweifen lassen. Ausgehend von zwei Standorten starten Sie auf Schneeschuhen in Ihr Winterabenteuer. Hohe Rinne, ein kleiner Kurort oberhalb von Sibiu, ist Ihr erster Ausgangspunkt für Wanderungen, u. a. mit zwei einfachen Gipfeltouren auf die Berge Oncești (1713 m) und Bătrâna (1911 m). Ihr zweiter Standort ist Măgura. Das Dorf liegt mitten im Königstein-Nationalpark, der für seine große Bärenpopulation bekannt ist. Nicht weit von Ihrer kleinen, familiär geführten Unterkunft befindet sich zudem das mutmaßliche Schloss von Graf Dracula, welches Sie bei einer Wanderung besuchen. Bei weiteren Schneeschuhtouren werden Sie immer wieder idyllische kleine Dörfer durchqueren, in Klöstern Halt machen und viel über die bewegte Geschichte Siebenbürgens erfahren.

1. Flug nach Sibiu; Transfer zur Hohen Rinne; Begrüßungsessen 2. Schneeschuhwanderung 3. Schneeschuhw. zum Oncești-Gipfel 4. Schneeschuhw. zum Bătrâna-Gipfel 5. Transfer zum Nationalpark Königstein

6. Schneeschuhw. im NP Königstein 7. Schneeschuhw. und Besuch des „Graf-Dracula-Schlosses“ 8. Rückfahrt nach Sibiu; Abschiedsessen; anschließend Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM30 52


seit 2012

Auf den Spuren von Wolf, Bär & Luchs   

se r Klassiker

un

8 Tage Wandern und Naturbeobachtungen in den Westkarpaten

SLOWAKEI

Mix aus Aktivität, Erholung, Gaumenfreuden und Naturkunde Unterwegs zu den Lieblingsplätzen der Braunbären Reiseleitung durch einheimischen Naturexperten und Forscher

Die Mala Fatra im Nordwesten der Slowakei ist ein wahres Paradies für Botaniker. Hier gibt es eine reiche und weitgehend intakte Flora und Fauna. Mit Wildnis-Experte Vlado Trulik, der in renommierten Kreisen wissenschaftliche Vorträge hält und eng mit dem NABU zusammenarbeitet, besuchen Sie Bärenbeobachtungsstellen, spüren Wolfsgebiete und Adlerhorste auf und entdecken zahlreiche, teils sehr seltene Pflanzen. Sie wandern durch Schluchten, auf Berge sowie durch urige Dörfer und kontrollieren dabei Vlados Fotofallen, die er zu Forschungszwecken aufgestellt hat. Von ihm erfahren Sie, wie man in der Wildnis überlebt, bei jedem Wetter Feuer entfacht und Nahrung findet. Das Programm wird an die jeweilige Jahreszeit angepasst. Vlado ermöglicht seinen Gästen großartige Naturerlebnisse, die sie allein niemals haben würden. Genießen Sie auch den urigen Komfort Ihrer wunderschön gelegenen Pension, wobei für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist: Es gibt slowakische Käse- und Wurstspezialitäten, die Nationalspeise Haluschky, Forellen „auf Vlados Art“, Lamm am Spieß und andere Leckerbissen – ergänzt durch regionales Bier oder Wein. Termine: 21.09.–28.09.19, 25.04.–02.05.20, 02.05.–09.05.20, 30.05.–06.06.20, 06.06.–13.06.20, 13.06.–20.06.20, 20.06.–27.06.20, 27.06.–04.07.20, 29.08.–05.09.20, 12.09.–19.09.20, 19.09.–26.09.20; Mai–September 2021 Preis: ab € 845,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW11

Winterreise in die Westkarpaten

SLOWAKEI

8 Tage auf den Spuren von Wolf, Bär & Luchs mit Schneeschuhen

  

Winterliche Naturerlebnisse in ihrer reinsten Form Reiseleitung durch einheimischen Naturexperten und Forscher Mix aus Aktivität, Erholung, Gaumenfreuden und Naturkunde

Die Mala Fatra vereint landschaftliche Schönheit und ist die Heimat vieler Tiere. Auf Schneeschuhen, dem besten Fortbewegungsmittel im Winter, entdecken Sie hier, im Nordwesten der Slowakei, die Wildnis der Karpaten und begeben sich auf Fährtensuche. Genießen Sie die einsame Stille des verschneiten Waldes und ziehen Sie die erste Spur durch den unberührten Schnee. Wenn es die Bedingungen erlauben, ist auch Wandern ohne Schneeschuhe möglich. Unterwegs sind Sie mit dem Naturkenner und -forscher Vlado Trulik. Immer wieder weiß Vlado Erstaunliches zu berichten von besonderen Tierbegegnungen und dem Leben in und mit der Natur. Seine Fotofallen geben spektakuläre Aufnahmen preis. Wenn auch nur selten die Chance besteht, eines der Tiere von Nahem zu sehen, so ist es doch ein unvergleichliches Gefühl, auf ihren frischen Spuren zu wandeln. Im Nordwesten der Slowakei kommen die „großen Drei“ noch in natürlichen Beständen vor. Hier leben, auf einer Fläche etwa so groß wie ein Drittel Bayerns, ca. 500 Wölfe, 600 Luchse und etwa 1000 Braunbären – erleben Sie hier einen Hauch von Kanada im Herzen Europas! Termine: 15.02.–22.02.20, 22.02.–29.02.20; Februar 2021 Preis: ab € 845,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW12

53


Wilde Natur und bewegte Geschichte

POLEN

8 Tage Wanderungen im Dreiländereck der polnischen Waldkarpaten

Anforderung

2,5  von  5

Die oft unbewaldeten Bergketten vermitteln ungeahnte Weite

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für Wanderungen (4–7 h tägl.) ohne steile Anstiege (im Winter mit Schneeschuhen), für Schneeschuhwandern keine Vorkenntnisse nötig (Mitnahme von Ski-/ Trekkingstöcken empfohlen). Übernachtet wird in Holzhäusern, wo anfallende Tätigkeiten (z. B. Heizen und Fegen) von den Gästen selbst erledigt werden.

» Termine und Preise Herbst: 06.10.–13.10.19 20.10.–27.10.19 11.10.–18.10.20 18.10.–25.10.20 Oktober 2021

Winter: 09.02.–16.02.20 16.02.–23.02.20 Februar 2021

2019: € 920,– / 2020: € 1020,– EZ-Zuschlag: € 100,– Kinder bis 11 Jahre (im Zi. der Eltern): € 560,–

Tageswanderungen im südöstlichsten Zipfel Polens mit großem Wald- und Wildreichtum („Big Five“ Europas)

  

Auf den Spuren der Geschichte: Besuch verlassener Orte

» Leistungen (ab/an Unterkunft in Smolnik) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen lt. Programm · 7 Ü in familiär geführten Holzhausunterkünften im DZ mit DU/WC · Winter: Einführung in die Schneeschuhtechnik und Stellung der Schneeschuhe · 7x F, 7x M (als LP), 6x A · 5 geführte Wanderungen · Besichtigung des Freilichtmuseums in Sanok · Deutsche, naturkundige Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Smolnik (siehe Anreisehinweis) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Anreisehinweis Für die An- und Abreise sollte jeweils ein ganzer Tag eingeplant werden. Die Anreise ist mit eigenem PKW (ca. 800 km ab Dresden), per Flug oder Nachtzug nach Krakau (Tipp für individuelle Verlängerung) oder Rzeszów möglich. Bitte kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern!

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Erwachsene

Im Winter gleicher Tourverlauf – Schneeschuhe stehen bereit Unterwegs mit Reiseleiter und Naturkenner Mike Dittrich

D

ie Waldkarpaten im Dreiländereck der Slowakei, Ukraine und Polen gehören zu den am wenigsten besiedelten Regionen Europas. Mike Dittrich hat diese Gegend für sich und Sie entdeckt. Seit 2007 führt er mit enormem Wissen naturkundlich und historisch wissbegierige Gäste durch dieses außergewöhnliche Fleckchen Erde, wo auch die „Big Five“ Europas (Wolf, Braunbär, Luchs, Wisent und Steinadler) heimisch sind. Über sanfte Steigungen wandernd, durchstreifen Sie dichte Wälder, verfolgen kleine Bäche, queren lichte Bergalmen und genießen weite Aussichten. In der weißen Jahreszeit nehmen Sie Schneeschuhe zu Hilfe. Unterwegs beobachten Sie scheue Tiere und entdecken versteckt liegende Zeugnisse historischer Orte. Am Abend kehren Sie zu Ihrer liebevoll gestalteten Unterkunft zurück – die Blockhütten schmiegen sich an den Hang und säumen die Haupthütte, in der Sie von Ihren Gastgebern Andrzej und Anna kulinarisch verwöhnt werden.

1. Anreise zur Unterkunft in Smolnik 2. Erkundungstour am Hausberg; im Winter Einführung ins Schneeschuhlaufen 3. Kammwanderung auf Połonina Caryńska

4. Wanderungen entlang des Flusses San, vorbei an verlassenen Orten 5. Freilichtmuseum Sanok 6. Zum Gipfel der Tarnica (1345 m) 7. Wandertour Połonina Wetlińska mit Besuch der Hütte „Chatka Puchatka“ 8. Abreise von Smolnik

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL16 bzw. /POL17 54


seit 1999

Zu Pfingsten in der Mufflonhütte   

se r Klassiker

un

3/4 Tage Wandern und Erholen im Bober-Katzbach-Gebirge

POLEN

Abwechslungsreiche Tour: Mix aus Wanderungen und Erholung

Idyllisch gelegen im Bober-Katzbach-Gebirge, nur 80 km von Görlitz Für gesellige Reisefreunde jeden Alters!

Nicht weit von Görlitz entfernt, liegt die Mufflonhütte idyllisch im Bober-KatzbachGebirge auf 600 Hm mit einem spektakulären Blick auf das Riesengebirge. Weit reichende Aussichten, abwechslungsreiche Aktivitäten und Erholung lassen den Alltag schnell vergessen. Bei einer abenteuerlichen Schnitzeljagd lernen Sie die Umgebung und die Flora und Fauna des Gebirges bestens kennen. Kleine Aufgaben machen diese Wanderung zu einem echten Erlebnis! Eine weitere Wanderung führt Sie ins schöne Hirschberger Tal. Entdecken Sie eine alte Burgruine oder eines der zahlreichen Schlösser der Umgebung. Welche Wanderroute Sie nehmen werden, entscheiden Sie vor Ort gemeinsam mit Ihrem Wanderführer. Während Ihres Aufenthalts werden Sie bestens von Bartek, dem „Hausherrn“ der Mufflonhütte, mit traditionellen Speisen verpflegt. Das Abendessen wird in der rustikalen, gemütlichen Haupthütte serviert und die Abende lassen Sie entspannt am Lagerfeuer mit vielen lustigen Geschichten ausklingen. Auf dem Gelände haben Sie die Möglichkeit, in einer der drei einfachen Mehrzimmerhütten mit Aufenthaltsraum und Kamin zu nächtigen. Zudem steht das große Camping-Areal für Zelt oder Wohnwagen zur Verfügung. Den Pfingstmontag können Sie vor Ihrer Abreise frei gestalten – optional für eine weitere Wanderung im Bober-Katzbach-Gebirge, oder Sie nutzen die Möglichkeit zum Reiten, denn die Mufflonhütte verfügt über einen eigenen Reitstall. Hier können Sie einige Runden in der Loge ausprobieren oder, wenn Sie etwas Reiterfahrung mitbringen, einen Ausritt unternehmen. Alternativ genießen Sie einfach die herrliche Umgebung und lassen die Seele noch etwas baumeln. Termine: 29./30.05.–01.06.20, 21./22.05.–24.05.21; Pfingsten 2022 Preis: ab € 100,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL15

Silvester in der Mufflonhütte

POLEN

7 Tage Winterwandern, Erholen und Genießen

Leichte Wanderungen durch das Bober-Katzbach-Gebirge, Zeit zum Ausspannen und individuelle Aktivitäten

 

Silvester: reichliches Essen vom Grill und polnische Spezialitäten Individuelle Aktivitäten: Wandern, Langlauf und Rodeln

Für alle, die den Jahreswechsel gern rustikal erleben möchten, ist ein Kurzurlaub in der Mufflonhütte eine echte Alternative. Fernab des großen Rummels verbringen Sie in idyllischer Lage die letzten Tage des Jahres. Neben zwei geführten Wanderungen durch das Bober-Katzbach-Gebirge gibt es auch genügend Freiraum, selbst aktiv zu sein oder am Kamin ein Buch zu lesen. Die Nähe zum Riesengebirge mit dem höchsten Berg, der Schneekoppe, bietet für individuellen Wintersport beste Bedingungen: bringen Sie einfach Ihre Ski mit – sowohl für Abfahrt als auch für Langlauf gibt es zahlreiche Möglichkeiten! Den Silvesterabend verbringen Sie in der urigen Haupthütte in geselliger Runde mit viel Spaß, guter Musik und Tanz sowie kulinarischen Spezialitäten des Hauses. Um Mitternacht begrüßen Sie das neue Jahr mit einem Gläschen Sekt. Umgeben von der einzigartigen Kulisse des Riesengebirges bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf das Feuerwerk im Hirschberger Tal. Termine: 27.12.–02.01.20, 27.12.–02.01.21, 27.12.–02.01.22 Preis: € 460,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL12

55


Mit dem Rad entlang der Weichsel, Polens längstem Fluss Die Weichsel ist die „Königin der polnischen Flüsse“ und bildet eine Landschaft, die einzigartig in Europa ist. Ihr Verlauf wurde kaum geregelt – so lassen sich die Entstehung von Inseln und das Auswaschen der Ufer beobachten. Die Tierwelt entlang des Flusslaufs ist beeindruckend, seltene Fischotter sowie zahlreiche Biber und Bisamratten sind hier anzutreffen. Den größten Artenreichtum bietet die Vogelwelt – Sie können sowohl bekannte als auch seltene Arten beobachten. Der Fluss durchquert das Land von den Beskiden im Süden bis zur Ostsee im Norden und verbindet dabei historische Städte wie z. B. Krakau, Warschau und Danzig. Diese Städte bilden die „Eckpunkte“ der Reise(n) und ermöglichen, zwei Touren mit vergleichbarer Distanz durchzuführen. Die Reisen lassen sich kombinieren, so dass Sie in zwei Wochen den gesamten Fluss erleben können! Auf geführten Radetappen zwischen 30 und 60 km entdecken Sie, nur mit Ihrem Tagesgepäck ausgestattet, kulturelle Höhepunkte und die idyllische Natur entlang des Stromes. Räder werden gestellt, Ihr Reisegepäck wird im Begleitbus zur nächsten Unterkunft transportiert. Wir laden Sie ein, die Lebensader Polens aktiv zu erkunden! Sie können entscheiden, ob Sie erst einmal den Süd- oder den Nordteil bereisen oder beide Touren kombinieren.

Radtour südliche Weichsel

POLEN

8 Tage von Krakau bis Warschau Die Reise startet in Krakau, dem „Florenz des Nordens“. Nach dessen Besichtigung geht es mit dem Rad zunächst zur mittelalterlichen Stadt Sandomierz und weiter zum Renaissanceschloss von Baranów Sandomierski. Der Weg führt Sie durch kleine Dörfer und Gegenden entlang der Weichsel, in denen die Zeit stehen geblieben scheint. Versteckt liegende Kleinode oder auch eine Winzerei laden zu Besuchen ein. Durch Obstplantagen und blühende Gärten radeln Sie zur Hafenstadt Kazimierz Dolny. Ihr Etappenziel ist Warschau, die geschichtsträchtige Hauptstadt des Landes. Termine: 23.05.–30.05.20, 06.06.–13.06.20, 20.06.–27.06.20, 04.07.–11.07.20, 18.07.–25.07.20, 01.08.–08.08.20, 15.08.–22.08.20, 29.08.–05.09.20; Mai–August 2021 Preis: ab € 925,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL06

Kombi-Tipp:

POLEN

Reisen sind kombinierbar!

Radtour nördliche Weichsel 8 Tage von Warschau bis Danzig Von Warschau, der quirligen Hauptstadt des Landes, führt Sie die Reise nach Toruń (UNESCO-Welterbe), Geburtsstadt des Astronomen Kopernikus. Moderate Etappen führen durch abwechslungsreiche Landschaft mit wenigen Steigungen. Sie erreichen pittoreske Schlösser und mächtige Burgen, wie z. B. die Marienburg, einst Sitz des Deutschen Ordens. In der Weichselniederung verzweigt sich der Fluss und Sie folgen der Motlawa bis zur Hansestadt Danzig, wo Sie die Reise mit einem Stadtbummel ausklingen lassen. Termine: 30.05.–06.06.20, 13.06.–20.06.20, 27.06.–04.07.20, 11.07.–18.07.20, 25.07.–01.08.20, 08.08.–15.08.20, 22.08.–29.08.20, 05.09.–12.09.20; Mai–September 2021 Preis: ab € 925,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL07

56


Masuren per Kanu, Rad und zu Fuß

se r Klassiker

un

12 Tage Aktivreise im Land der tausend Seen

POLEN

seit 2003

7/11× 4/0×

Anforderung

2  von  5

Tägliche Kajaktouren von 12 bis 23 km Länge sind auch für Einsteiger gut zu schaffen

» Anforderungen Die 5 Kajakstrecken zwischen 12 und 23 km stromabwärts sind leicht zu bewältigen und auch für Anfänger mit Schwimmkenntnissen geeignet; das Hauptgepäck wird transportiert. Mit dem Trekkingrad geht es vorwiegend über Wald- und Feldwege (36 bis 55 km pro Tag). Die Tageswanderung erstreckt sich über 18 km, verläuft ohne große Höhenunterschiede und lässt Zeit für Pausen. Für die Zeltübernachtungen wird ein eigener Schlafsack benötigt. Es besteht optional die Möglichkeit, in festen Unterkünften statt Zelten zu übernachten.

» Termine und Preise 06.06.–17.06.20 20.06.–01.07.20 04.07.–15.07.20 18.07.–29.07.20

  

Reiseauftakt in Warschau mit Besichtigung der Altstadt Tagestouren mit dem Fahrrad auf kleinen Wegen und entlang unzähliger Seen, ausgehend vom schön am See gelegenen Hotel Leichte Kajaktouren auf der Krutynia, der „Königin masurischer Flüsse“ mit Zeltübernachtungen (optional in festen Unterkünften)

D

ie masurische Seenplatte im Nordosten Polens ist mit ihren Seen und Flüssen, Wäldern und Wiesen ein wahres Naturparadies. Bei dieser aktiven Reise entdecken Sie diese Region per Rad, Kajak und zu Fuß. Mit dem Zug gelangen Sie nach Warschau und besichtigen den historischen Teil der polnischen Hauptstadt. In Zgon in Masuren stehen die Zelte bereit und die erste Kajaktour auf der glasklaren Krutynia beginnt. Der etwa 100 km lange Fluss gehört hier zu den schönsten Wasserwegen und wird nicht umsonst „Königin masurischer Flüsse“ genannt. In den nächsten Tagen paddeln Sie entspannt mit der Strömung den Fluss entlang und über idyllische Seen. Mittags wird gepicknickt oder auch gebadet. In der zweiten Reisehälfte übernachten Sie im idyllischen Hotel am Roś-See, von wo Sie Ausflüge per Rad, Kanu und zu Fuß unternehmen, auch einmal kombiniert mit einer Schiff fahrt nach Mikołajki.

1. Zugfahrt Berlin–Warschau 2. Stadtführung Warschau; Fahrt nach Zgon (Masuren); Probe-Kajaktour 3. Kajaktour Zgon–Krutyń (12 km) 4. Kajaktour Krutyń–Ukta (16 km) 5. Kajaktour Ukta–Wierzba (23,5 km) 6. Radtour Wierzba–Pisz; Bezug des Hotels direkt am Roś-See (34 km) 7. Radtour durch Felder, Wälder und Dörfer (50 km)

01.08.–12.08.20 15.08.–26.08.20 29.08.–09.09.20 Juni–August 2021

€ 1140,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 120,– (begrenzt möglich) Zuschlag Einerkajak: € 20,– Optional: 4 Ü in festen Unterkünften während der Kajaktour (einfache Zimmer unterschiedlichen Standards, überwiegend eigene DU/WC): zzgl. € 100,– p. P. im DZ bzw. € 140,– p. P. im EZ

» Leistungen (ab/an Berlin Hauptbahnhof) · Bahnfahrt Berlin–Warschau und zurück mit Sitzplatzreservierung (Gruppenticket) · Bustransfer im Privatbus von Warschau nach Masuren und zurück · 1 Ü in Warschau im 3-Sterne-Hotel, 6 Ü im 2-Sterne-Hotel in Pisz, jeweils im DZ mit DU/WC, 4 Ü in gestellten 2-Pers.-Zelten (bzw. 4 Ü in festen Unterkünften) · 11x F, 11x M (als LP), 10x A · Stellung von 2er-Kajaks, Paddel, Schwimmwesten und Packsack sowie 21-Gang-Trekkingrad mit Radtasche · 5 Kajaktouren, 4 Radtouren und eine Wanderung, jeweils geführt · Gepäcktransfer · Stadtführung in der Warschauer Altstadt · Schiff fahrt nach Mikołajki · Landkarte von Masuren · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Warschau

» Zusatzausgaben 8. Radtour nach Ruciane-Nida; Schiff· An-/Abreise nach Berlin fahrt nach Mikołajki; Radtour um den · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke Śniardwy-See (68 km) » Veranstalter 9. Kajaktour nach Dziadowo (16 km) · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) 10. Wanderung am Ufer des Nidzkie-Sees · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen mit Bademöglichkeit (18 od. 25 km) » Radtour in Masuren 11. Radtour durch die Johannisburger Sie sind mehr am Radeln interessiert? Dann werfen Sie doch einen Blick Heide (55 km) auf unsere 9-tägige Radreise in 12. Transfer nach Warschau und Rückfahrt Masuren: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL01 nach Berlin per Zug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL08 57


Die polnische Ostseeküste per Rad

POLEN

8 Tage geführte Radreise mit Begleitbus von Szczecin bis Gdańsk

Anforderung

2  von  5

Fischerboote sind in Polen noch allgegenwärtig und den Fang gibt es frisch geräuchert oft gleich in Ihrer Nähe

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für 5 Radetappen zwischen 40 und 50 km in leicht hügeliger Landschaft, meist auf gut befahrbaren Waldwegen, auf Nebenstraßen und z. T. auf neuen Radwegen ist erforderlich. Ein Umstieg in den Begleitbus ist jederzeit möglich.

» Termine und Preise 07.09.–14.09.19 14.09.–21.09.19 16.05.–23.05.20 23.05.–30.05.20 30.05.–06.06.20 06.06.–13.06.20 13.06.–20.06.20 20.06.–27.06.20 27.06.–04.07.20 04.07.–11.07.20 11.07.–18.07.20

18.07.–25.07.20 25.07.–01.08.20 01.08.–08.08.20 08.08.–15.08.20 15.08.–22.08.20 22.08.–29.08.20 29.08.–05.09.20 05.09.–12.09.20 12.09.–19.09.20 Mai–September 2021

€ 925,– Kind (10–12 Jahre im Elternzimmer): € 885,– 3. Person im DZ (Zusatzbett): € 895,– EZ-Zuschlag: € 170,– An-/Abreisepaket (von/nach Berlin): € 140,–

» Leistungen (ab Hotel Szczecin/an Hotel Gdańsk) · Busfahrt von Szczecin nach Swinemünde · 5 Ü im landestypischen 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Hotel/Pension (landestypische Mittelklasse) · 7x F, 7x A (davon 1 feierliches Abschiedsessen) · Gepäcktransport vom 2. Tag (Szczecin) bis 7. Tag (Gdańsk) · Schiff fahrt von Halbinsel Hel nach Gdańsk bzw. nach Gdynia · Stadtführungen in Szczecin und Gdańsk · Besichtigungen und Eintritte: Wisentgehege im Wolin-NP, Kathedrale in Cammin, Leuchtturm in Gąski, Slowinski-Nationalpark · Bereitstellung von Trekkingrädern (7-Gang-Nabenschaltung mit Rücktrittbremse oder 21-Gang-Kettenschaltung mit Freilauf) inkl. einer Radtasche ab 2. Tag bis zum 7. Tag · Landkarte (erhalten Sie vor Ort) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung von Szczecin bis Gdańsk

» Zusatzausgaben

    

Optimaler Mix aus Radfahren, Besichtigungen und Erholung Fünf geführte Radetappen von insgesamt ca. 230 km Kultur Pommerns mit Stadtführungen in Stettin und Danzig Zeit zur Erholung und ein Badetag in Łeba Begleitbus für Gepäcktransport, Umstieg jederzeit möglich

D

ie Küsten der Ostsee sind in jeder Hinsicht ein lohnendes Reiseziel. Die polnische Küste ist geprägt von kilometerlangen, naturbelassenen, menschenleeren Steilküsten und feinen Sandstränden. Für Kontraste sorgen die belebten Seebäder mit ihren oft pittoresken Hafenanlagen, kleine Fischerdörfer und historisch bedeutsame Städte. Ihre Radreise startet in Szczecin (Stettin) und folgt von Swinemünde dem Küstenverlauf bis zur Hansemetropole Gdańsk (Danzig), der „Perle der Ostsee“. Auf zumeist kleinen Wegen durchfahren Sie unter kundiger Führung ländliche Gebiete und ausgedehnte Küstenwälder, gelangen zu breiten Stränden und alten Leuchttürmen. Eine beeindruckende Landschaft stellt die imposante Wanderdüne von Łeba dar, hier verweilen Sie einen Tag, können die Gegend ausgiebig erkunden, baden und sich erholen.

· Anreise nach Szczecin, Abreise von Gdańsk · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

1. Anreise nach Szczecin (opt. mit Anreisepaket ab Berlin); Stadtrundgang 2. Bustransfer nach Swinemünde, ab Misdroy per Rad durch den Wolin-NP bis Cammin (ca. 45 km) 3. Radtour bis Kolberg (ca. 50 km) 4. Per Rad bis Osieki (ca. 50 km); Besuch des Leuchtturmes in Gąski

5. Radtour im Slowinski-NP (ca. 45 km) 6. Ruhetag bei Łeba; indiv. Erkundungen der Wanderdünen oder Baden 7. Radtour zur Halbinsel Hel (ca. 40 km), Schifffahrt nach Gdynia oder Gdańsk; Stadtführung 8. Abreise von Gdańsk (opt. mit Abreisepaket bis Berlin)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL05 58


Von der Kurischen Nehrung nach Masuren

LITAUEN · POLEN

13 Tage Radreise durch einzigartige Naturlandschaften

  

Eine Radreise – zwei unverwechselbare Naturregionen Kajaktour auf der Krutynia, der „Königin der Masuren“, und der Pisa Begleitbus für Gepäcktransport und optionalen Umstieg

Der Sage nach soll die schöne Riesin Neringa den Sand der Kurischen Nehrung in ihrer Schürze herbeigeschleppt haben, um die Kuren vor der Gewalt des Meeresgottes Bangputis zu schützen. Bis zu 60 m hohe Dünen sind das Ergebnis – und das Markenzeichen dieser 100 km langen Halbinsel, die sich Russland und Litauen teilen. Auftakt dieser Reise ist die Fährfahrt von Kiel nach Klaipėda, von wo aus Sie nun täglich auf gut 45 herrlichen Kilometern den Blick entlang der Küste genießen. Nach einem freien Tag am Meer setzen Sie über in das ornithologisch interessante Memeldelta, passieren mittels Transfer die polnische Grenze und erreichen schließlich Masuren, das „Land der 1000 Seen“, das Sie mit glasklarem Wasser und artenreicher Tier- und Pflanzenwelt erwartet. Rad- und Kajaktouren sowie eine Schiff fahrt wechseln sich hier aufeinander abgestimmt ab. Den Abschluss dieser Reise bildet eine Kajakfahrt auf dem Fluss Krutynia, der „Königin Masurens“, ein Stadtspaziergang in der Altstadt von Warschau sowie die Bahnfahrt zurück nach Berlin. Ein rundum naturreiches Aktivvergnügen! Termine: 16.05.–28.05.20, 30.05.–11.06.20, 13.06.–25.06.20, 27.06.–09.07.20, 11.07.–23.07.20, 25.07.–06.08.20, 08.08.–20.08.20, 22.08.–03.09.20, Mai–September 2021 Preis: ab € 1360,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/BLT92

Von der russischen zur litauischen Ostsee

RUSSLAND · LITAUEN

9 Tage aktive Erlebnisse zwischen Kaliningrad und Klaipėda

  

Wanderungen und Besichtigungen im Gestern und Heute Kaliningrad (Königsberg) und seine Ostseeorte im Wandel Kurische Nehrung: auf den Spuren Thomas Manns und der Kuren

Kaliningrad ist im Wandel. Nicht nur wegen der Fußball-WM 2018 und der anstehenden 300. Geburtstagsfeier Immanuel Kants im Jahr 2024 gewinnen deutsche Hinterlassenschaften als Teil der Geschichte des heutigen russischen Kaliningrads wieder an Bedeutung. So werden deutsche Ortsbezeichnungen wieder hoffähig, auch das „Königsberger Bier“– ein gewaltiger Umbruch, unterstützt mit Finanzmitteln aus Moskau, ist im Gang und eröffnet neue Wege: Mit der Einführung des E-Visums reicht Kaliningrad den EU-Ländern die Hand und ermöglicht so erstmals eine kostenfreie Einreise ohne bürokratischen Aufwand! Hier setzen wir an und haben mit dem in Kaliningrad lebenden Wladimir eine Reise zusammengestellt, die, gespickt mit leichten Wanderungen, neue Blickwinkel sowohl auf die deutsche Vergangenheit in der Region, als auch auf das heutige Russland und Litauen eröffnet. Termine: 23.05.–31.05.20, 13.06.–21.06.20, 11.07.–19.07.20, 12.09.–20.09.20; Mai–September 2021 Preis: ab € 1320,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS02

59


ESTLAND

Estlands Inseln im Aufwind 9 Tage aktiv, abwechslungsreich und genussvoll unterwegs auf fünf Inseln

Estlands Inselwelt: Kurze Sommernächte und endlose Naturstrände

» Bert Rähni „Ich bin in Estland geboren und aufgewachsen – seit Jahrzehnten erkunde ich die einzigartigen Naturlandschaften Estlands: ich bin über Moore und durch Wälder gewandert, auch auf dem Wasser fühle ich mich zu Hause: im Sommer bin ich mit dem Seekajak zwischen den zahlreichen Inseln und mit dem Kanu auf den Flüssen unterwegs. Im Winter wandere ich mit Schneeschuhen im tiefen Schnee oder fahre mit Schlittschuhen auf dem Eis der Ostsee. Bereits seit 17 Jahren organisiere und führe ich Reisen in Estland: anfangs stand das Abenteuer im Mittelpunkt, in den letzten Jahre habe ich mich auch auf Vogel- und Elchbeobachtungen fokussiert. Die Kleininseln bei Hiiumaa, das riesige Marimetsa-Hochmoor und die weiten Strände sind über mehrere Jahre zu meinen Traumzielen geworden und werden es, so glaube ich, auch immer bleiben. Ich freue mich darauf, Ihnen die wunderschöne Natur meiner Heimat zeigen zu können!“

 

Zu Fuß und per Rad auf Estlands verborgenen Inseln

 

Kulinarischer Genuss: Estnisch-moderne Küche probieren

2-tägiger Kajakausflug mit Zeltübernachtung und Lagerfeuer auf einer unbewohnten Insel: Robinson-Feeling pur! Unterbringung in charmanten, liebevoll eingerichteten Landhotels

I

nsgesamt soll Estland 2222 Inseln haben, die meisten wenig besiedelt und mit einer Fülle naturbelassener, menschenleerer Landschaften gesegnet: Sandstrände, Nadelwälder und einsame Leuchttürme. Die drei größten Inseln Saaremaa, Hiiumaa und Muhu sind bewohnt, seit 1991 wieder frei zugänglich und Ziel dieser Reise. Doch Sie werden auch zwei kleine, unbewohnte Ostsee-Inseln aufsuchen, auf denen die Natur das Geschehen bestimmt. Zu Fuß, per Rad und Kajak zu Bekanntem und Verstecktem Sie erleben einen Mix aus verschiedenen Aktivitäten, wobei Sie Bekanntes und – selbst für manch Einheimischen – Verstecktes dieser eindrucksvollen Inselwelt entdecken. Und dabei ist die Ostsee allgegenwärtig: Ob bei einer Hochmoor-Wanderung, beim Spaziergang zum Kurhaus in Haapsalu, während der Radtouren durch bunte Holzhausdörfer, entlang eines Strandes zum ältesten Leuchtturm oder durch weitläufige Wälder zu einem aus der Zeit der „Deutschen Ritter“ stammenden Wall. Eine Nacht auf einer „Robinson-Insel“ Besonders hautnah erleben Sie die Ostsee während einer 2-tägigen Kajaktour zu einer kleinen, unbewohnten Insel. Wie Robinson landen Sie an, schlagen Ihr Zelt auf, bauen eine Strandsauna und entfachen ein Lagerfeuer. Mit etwas Glück können Sie dabei Robben beobachten, die Sie als neue Inselbewohner aus geringer Entfernung beäugen – ein einmaliges Erlebnis!

60


ESTLAND

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Notwendig sind normale Fitness und Kondition für leichte Aktivitäten (2–5 h), die keine speziellen Vorkenntnisse erfordern. Die Kajaktouren sind auch für Einsteiger geeignet, jedoch sind Vorkenntnisse hilfreich (es erfolgt eine entsprechende Einweisung). Die 2er-Kajaks sind kentersicher. Sollte das Wetter für die Kajakfahrten nicht angemessen sein, wird die Überfahrt zur „Robinson-Insel“ mit einem motorisierten Boot realisiert.

» Termine und Preise Stechen Sie in See: Nach einer Kajakeinweisung geht‘s auf zur Robinson-Insel!

13.06.–21.06.20 18.07.–26.07.20 15.08.–23.08.20 Juni–August 2021 € 1480,– Flug: ab € 250,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag: € 180,–

» Leistungen (ab Hotel Tallinn/an Flughafen Tallinn)

Die Inseln Hiiumaa, Saaremaa und Muhu im Aufwind Zu Fuß und per Rad entdecken Sie eine einzigartige Natur. Wie aus dem Dornröschenschlaf sind kleine Cafés und Restaurants erwacht. Einige der besten Köche des Landes haben sich auf diese Inseln zurückgezogen und frönen der sogenannten „neuen Küche“. Genießen Sie traditionelle und überraschend moderne Gerichte mit viel Herz sowie handgebraute, wundervoll schmeckende Biere! Statt im Zelt nächtigen Sie in netten Landhotels und lassen die Reise auf Muhu enden, da „wo sich die Zeit erholt“ …

1. Anreise nach Tallinn; Stadtspaziergang 2. Hochmoorwanderung; Flanieren im Kurort Haapsalu 3.–4. Hiiumaa: 2-tägige Kajaktour mit Übernachtung auf kleiner Insel im Zelt und Robbenbeobachtung 5. Hiiumaa per Rad und zu Fuß: Naturstrände und ältester Ostseeleuchtturm

· Alle Fahrten lt. Programm im privaten Kleinbus · 7 Ü in Mittelklassehotels und Gasthäusern im DZ mit DU/WC, 1 Ü im gestellten 2-Pers.-Zelt mit Isomatte auf einfacher Campstelle ohne fließend Wasser mit einfacher Toilette · 8x F, 4x M, 3x A (davon 1x F, 4x M, 1x A als Outdoor-Essen) · Alle Aktivitäten lt. Programm · Bereitstellung von Moorschuhen, 2er-Kajak mit Spritzdecke und Paddel, Fahrrad, 2-Pers.-Zelt, Isomatte, Schlafsack · Verkostung handgebrauter Biere · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Anreise bzw. Flug nach/von Tallinn · Eintrittskarten zu Museen (Burg Kuressaare, Koguva, Kõpu) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 8 Personen

6.–7. Saaremaa: zu Fuß durchs Meer zum Vilsandi-Nationalpark; Besuch der Bischofsburg in Kuressaare; Bierverkostung; zur Insel Muhu 8. Fahrradtour auf der Insel Muhu 9. Fahrt nach Tallinn und Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/EST01 61


Mit Huskys durch Finnisch-Lappland

FINNLAND it 1995 se

6 Tage Husky- und Wildnishüttenabenteuer nördlich des Polarkreises

er

un ser Klassik

Die Huskys haben unterschiedliche Persönlichkeiten und Sie bauen eine einmalige Bindung mit „Ihrem“ Team auf

     » Markku Rauhala Markku, unser Reiseleiter, ist ein richtiger Naturbursche. Die meiste Zeit verbringt er in der Wildnis und wird dabei stets von seinen Hunden begleitet. Sein Zuhause ist eine der schönsten Naturregionen Finnlands, im Winter mit unschätzbarer Ruhe und Schönheit gesegnet. Zu seinem kleinen Familienunternehmen zählen seine Frau Mari sowie die Guides Linda und Thomas. Nicht zu vergessen seine „Stars“, ca. 50 Alaskan Huskys, deren Namen er selbstverständlich alle weiß. Schlittenhunde gehören seit über 25 Jahren zu seinem Leben: seine geliebte Profession, die man sieht und spürt. Mit Markku arbeiten wir schon seit 25 Jahren zusammen. Seine eigens kreierten Touren durch die unberührte finnische Winterlandschaft erfreuen sich einer so großen Beliebtheit, dass sie schon viele begeisterte „Wiederholungstäter“ hervorgebracht haben!

62

Die schönsten Regionen Lapplands mit Huskys erleben 4 Tage mit eigenem Huskygespann Entschleunigung pur durch stille Natur und einfaches Leben Quartier in rustikal-gemütlicher Wildnishütte mit Sauna Unsere beliebteste Huskytour seit 25 Jahren!

E

in ohrenbetäubendes Heulen und Gebell zerreißt die Ruhe und Stille des Dorfes Rauhala, wenn Mari und Markku den Zwinger ihrer 50 Alaskan Huskys betreten, um ihnen die Geschirre für den Hundeschlitten anzulegen. Spätestens jetzt wird auch Ihr Adrenalinhaushalt ein wenig in Unordnung gebracht, die Aufregung der Huskys steckt jeden an. Nach einer Einführung in das Hundeschlittenfahren stehen Ihnen 4 erlebnisreiche Tage bevor, in denen Sie ein Hundegespann von 4 bis 6 Huskys eigenhändig führen. Übernachtung in der Wildnis Der Ausgangs- und Endpunkt der Tour liegt etwa 200 km nördlich des Polarkreises. Von der einfachen, idyllischen Wildnishütte am Madesee aus erkunden Sie jeden Tag mit Ihrem Hundeschlitten das Winterwunderland. Die typisch finnische Blockhütte bietet weder Strom noch fließend Wasser, doch das werden Sie auch nicht vermissen: das Blockhüttenleben ist urig und urgemütlich. Abends kehren Sie nach vielen Erlebnissen stets zur Sauna und zur guten Hausmannskost zurück. Am knisternden Feuer klingen die Tage stimmungsvoll und gesellig aus.


FINNLAND

4–5×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen

Sie lotsen Ihr Gespann durch die schönsten Winterlandschaften

Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit für die z. T. schwierige Beschaffenheit der Spur (Eis, Tiefschnee) sind Voraussetzung. An einigen Stellen ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (mitlaufen und Schlitten schieben). Jeder ist für sein Gespann verantwortlich. Die Tagesetappen betragen zwischen 25 und 50 km. Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren notwendig. Alle Übernachtungen in der einfachen Wildnishütte ohne Strom (Sauna und Toilette außerhalb der Hütte) verlangen Komfortverzicht. Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden vorausgesetzt. Für den gesamten Aufenthalt wird die Winterausrüstung gestellt. Die Reisegruppen sind international, so dass häufig Englisch gesprochen wird.

» Termine und Preise

Sie und Ihre Huskys Die Arbeit mit Huskys ist etwas ganz Besonderes und Einmaliges: Sie sind für Ihr Gespann selbst verantwortlich und helfen bei allen Tätigkeiten rund um die Huskys. Das eigenhändige Führen Ihres Schlittens und die Versorgung des eigenen Gespanns lässt schon bald ein tiefes Vertrauensverhältnis entstehen. Stilles und weites Lappland Auf den täglichen Etappen erleben Sie die vielseitigen Landschaften des Pallas-Ylläs-Nationalparks. Sie fahren über die Lapplandfjälls mit ihren oft tief und märchenhaft verschneiten Bäumen, die sich unter der Schneelast bis zum Boden biegen. Diese Region zählt zu den schönsten in ganz Finnland und bietet eine einzigartige Kulisse, um zur Ruhe zu kommen – damit Sie erholt wieder nach Hause zurückkehren.

1. Anreise nach Kittilä; Transfer und Übernachtung in Wildnishütte 2.–5. Einweisung, tägliche Huskytouren und Übernachtungen in der Wildnishütte 6. Transfer zum Flughafen Kittilä; Abreise

08.12.–13.12.19 15.12.–20.12.19 21.12.–26.12.19 a) 26.12.–30.12.19* b) 30.12.–04.01.20* a) 05.01.–10.01.20 12.01.–17.01.20 19.01.–24.01.20 26.01.–31.01.20* 02.02.–07.02.20* 09.02.–14.02.20* 16.02.–21.02.20* 23.02.–28.02.20 01.03.–06.03.20* 08.03.–13.03.20 15.03.–20.03.20

09.04.–14.04.20 07.12.–12.12.20 14.12.–19.12.20 21.12.–26.12.20 a) 28.12.–02.01.21 a) 04.01.–09.01.21 11.01.–16.01.21 18.01.–23.01.21 25.01.–30.01.21 01.02.–06.02.21 08.02.–13.02.21 15.02.–20.02.21 22.02.–27.02.21 01.03.–06.03.21 08.03.–12.03.21 15.03.–20.03.21

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1380,– a) € 1470,– (Weihnachts-/Silvestertermine) b) € 1320,– (5-Tage-Termin) Flug: ab € 450,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Kittilä) · Flughafentransfers im privatem Kleinbus · 4 bzw. 5 Ü in Blockhütte im Mehrbett zimmer (Toilette und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · 5x F, 4x M, 5x A (4x F, 3x M, 4x A bei 5-Tage-Termin) · Heißgetränke während der Ausflüge · 3- bzw. 4-tägige Huskytour mit eigenem Gespann · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung während des Aufenthalts (Winterjacke und -Hose, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Schlafsack) · Täglich Sauna · Finnische, Deutsch und Englisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Kittilä · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 8 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN02 63


Huskytour am Rande des Polarkreises

FINNLAND

8 Tage Einsteigertour mit Übernachtung im gemütlichen Blockhauszimmer

Anforderung

2  von  5

Mit eigenem Huskygespann unterwegs – durch einen Winter, wie ihn nur der Hohe Norden bieten kann!

» Anforderungen Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit werden vorausgesetzt. An steilen Stellen oder im Tiefschnee ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben und mitlaufen). Jeder ist für sein Gespann verantwortlich (Einschirren, Füttern etc.). Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren notwendig. Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden erwartet. Für den gesamten Aufenthalt wird die Winterausrüstung gestellt.

» Termine und Preise 30.11.–07.12.19 07.12.–14.12.19 14.12.–21.12.19 21.12.–28.12.19 28.12.–04.01.20 04.01.–11.01.20 11.01.–18.01.20 18.01.–25.01.20 25.01.–01.02.20 01.02.–08.02.20

€ 1739,–* € 1739,–* € 1739,–* € 2279,–** € 2279,–** € 1739,–* € 1739,–* € 1995,– € 1995,– € 1995,–

08.02.–15.02.20 € 1995,– 15.02.–22.02.20 € 1995,– 22.02.–29.02.20 € 1995,– 29.02.–07.03.20 € 1995,– 07.03.–14.03.20 € 1995,– 14.03.–21.03.20 € 1995,– 21.03.–28.03.20 € 1995,– 28.03.–04.04.20 € 1995,– 04.04.–11.04.20 € 1739,–* Dezember 2020–April 2021

Flug: ab € 390,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 335,– / *€ 265,– / **€ 370,–

» Leistungen (ab/an FH Oulu bzw. FH Kuusamo) · Bei Flügen mit Finnair: Sammeltransfer mit Kleinbus vom Flughafen Oulu um 18:30 Uhr bzw. bei Abreise: Ankunft am Flughafen Oulu gegen 13:00 Uhr); bei Flügen mit Lufthansa: Sammeltransfer mit Kleinbus vom Flughafen Kuusamo um 15:30 Uhr bzw. bei Abreise: Ankunft am Flughafen Kuusamo gegen 15:00 Uhr · 6 Ü im Blockholzhaus im DZ mit DU/WC und Sauna, 1 Ü in einer Wildnishütte (Toilette und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · 7x F, 6x M, 7x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 2-tägige Huskytour und 2 Tagestouren mit eigenem Gespann · Stellung hochqualitativer Winterausrüstung während des Aufenthalts (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Sturmhaube, Schlafsack) · Täglich Sauna, 1x traditionelle Rauchsauna · Themenabend „Polarlichter“ mit vielen Bildern und Infos rund um Aurora Borealis · Örtlicher, Englisch sprechender Wildnisguide (es gibt auf der Farm immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson)

» Zusatzausgaben · Flug nach Oulu (Finnair); vom 21.12.19 bis 28.03.20 optional Direktflug mit Lufthansa ab/an Frankfurt/M. nach Kuusamo · Zusätzliche Aktivitäten · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransfers · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen

   

Ideal zum Einstieg ins Hundeschlittenfahren mit eigenem Gespann 4 Tage unterwegs mit Huskys Wohnen in schönen Blockhauszimmern mit eigener Sauna Eine Übernachtung in uriger Wildnishütte

I

m Norden Finnlands, inmitten schönster Natur am Polarkreis, liegt der rustikale, vollständig aus Holz gebaute Gasthof Saija. Von hier aus geht es an zwei Tagen mit Ihrem eigenen Hundeschlitten über Seen und durch tief verschneite Wälder in die Wildnis, abends kehren Sie jeweils zurück nach Saija. Das Highlight Ihrer Reise wird die 2-tägige Tour mit Übernachtung in einer Wildnishütte sein, aber auch die Huskys werden Sie begeistern – die „tierischen Profis“ mit menschlichen Zügen. Die nach frischem Holz duftenden Zimmer im Gasthof Saija sind sehr behaglich. Jeder Teilnehmer wohnt in einer eigenen Blockhauswohnung mit Schlaf- und Wohnbereich, Dusche, WC und eigener Sauna. Diese Tour ist optimal für alle, die das Fahren mit Hundeschlitten kennenlernen möchten, Wert auf Ruhe und Entspannung legen – und auf etwas mehr Komfort.

1. Anreise nach Oulu oder Kuusamo; Sammeltransfer zur Huskyfarm 2. Schnuppertag 3. Einweisung und Übungs-Huskytour 4. Zweite Huskytour (Tagestour) 5.–6. 2-tägige Tour mit Übernachtung in Wildnishütte

7. Entspannungstag (Buchung von Zusatzaktivitäten wie Schneeschuhwanderung, Rentierfarmbesuch oder weitere Huskytour möglich) 8. Sammeltransfer nach Oulu oder Kuusamo (Flughafen); Abreise Die Reihenfolge der Aktivitäten kann variieren.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN30 64


Hundeschlitten-Abenteuer

FINNLAND

in Finnisch-Lappland 7 Tage Wildnishüttentour mit Huskys

Anforderung

2,5  von  5

Fünf Tage führen Sie Ihr Hundegespann durch Lappland

» Anforderungen Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit werden vorausgesetzt. An steilen Stellen oder im Tiefschnee ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben und mitlaufen). Jeder ist für sein Gespann verantwortlich (Einschirren, Füttern etc.). Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren notwendig. Die Übernachtungen in den Wildnishütten erfordern Komfortverzicht (Mehrbett zimmer, einfache Waschmöglichkeiten). Arbeiten wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen werden von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt.Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden erwartet. Für den gesamten Aufenthalt wird die Winterausrüstung gestellt.

» Termine und Preise

5 Tage Huskytour mit Übernachtungen in urigen Wildnishütten ohne Strom und fließend Wasser

 

Unterwegs im „eigenen“ Hundeschlitten, auch für Einsteiger geeignet Naturerlebnis Lappland: eintauchen in eine Welt aus Schnee und Eis

Ü

ber 200 km nördlich des Polarkreises und nur wenige Kilometer von der finnisch-schwedischen Grenze entfernt liegt der Startpunkt Ihres Hundeschlitten-Abenteuers. Hier, am Rande des Pallas-Ylläs-Nationalparks, atmen Sie die sauberste Luft Europas und genießen unsagbar schöne Winterlandschaften auf die spektakulärste Art überhaupt: mit eigenem Hundeschlitten! An insgesamt 5 Tagen fahren Sie mit Ihrem Gespann entlang der Fjälls mit ihren runden Gipfeln, mal im Wald, mal über zugefrorene Seen, von einer Wildnishütte zur nächsten. Erde und Himmel verschmelzen scheinbar in den Weiten des weißen Horizonts – ein unglaublicher Anblick! Fernab der Zivilisation verbringen Sie zusammen mit Ihrem Huskyteam eine einmalige Woche in der Wildnis. Stets im Einklang mit der Natur, werden Sie Ruhe finden beim Gleiten über watteweichen Schnee, bei Kerzenlicht am knisternden Kamin oder draußen vor der Saunatür unter tanzenden Polarlichtern.

1. Anreise nach Kittilä; Transfer zur Huskyfarm; Begrüßungsessen; Übernachtung an der Huskyfarm 2. Ausgabe der Ausrüstung; ausführliche Einweisung in das Hundeschlittenfahren; erste Fahrt zu einer Wildnishütte

3.–5. Mit dem Hundeschlitten von Wildnishütte zu Wildnishütte 6. Rückkehr zur Huskyfarm am Nachmittag; Abschlussessen 7. Transfer zum Flughafen Kittilä; Abreise

01.12.–07.12.19 08.12.–14.12.19 15.12.–21.12.19 22.12.–28.12.19* 29.12.–04.01.20* 05.01.–11.01.20* 12.01.–18.01.20*

19.01.–25.01.20* 26.01.–01.02.20* 02.02.–08.02.20* 09.02.–15.02.20* 16.02.–22.02.20* 23.02.–29.02.20* 01.03.–07.03.20*

08.03.–14.03.20* 15.03.–21.03.20* 22.03.–28.03.20 29.03.–04.04.20 05.04.–11.04.20 Dez. ’20–April ’21

€ 1835,– / € 2045,– Flug: ab € 450,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Kittilä) · Flughafentransfers im privatem Kleinbus · 4 Ü in Wildnishütten im Mehrbett zimmer (Toilette und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb), 2 Ü im Gästehaus an der Huskyfarm im Mehrbett zimmer mit DU/WC auf dem Gang · 6x F, 5x M, 6x A · Heißgetränke bei Ausflügen · 5-tägige Huskytour mit eigenem Gespann · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung während des Aufenthalts (Winterjacke und -hosen, Winterschuhe, Handschuhe, Mütze, Sturmhaube, Schlafsack) · Örtlicher, Englisch sprechender Wildnisführer bzw. Musher (es gibt auf der Farm eine Deutsch sprechende Kontaktperson)

» Zusatzausgaben · Flug nach Kittilä; vom 14.12.19 bis 28.03.20 optional Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä bei uns buchbar; für den Termin 23.02.–29.02.20 optional Direktflug ab/an Dresden nach Kittilä bei uns buchbar · Beim Lufthansa-Flug ab München und dem Direktflug ab Dresden ist eine Zusatzübernachtung notwendig; gern buchen wir für Sie die Zusatznacht im Gästehaus an der Huskyfarm (€ 95,– p. P. im Mehrbett zimmer mit HP) · Zusätzliche Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 7 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN80 65


Aktive Winterwoche in Saija

FINNLAND

8 Tage aktiv und erholsam im nordischen Winter

Anforderung

1,5  von  5

Nur eine der vielen Aktivitäten: Schneeschuhtour im Winterwald

» Anforderungen Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren, im Skilang- oder Schneeschuhlaufen erforderlich, jedoch gute Kondition für die Aktivitäten, Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren. Bei der Huskytour ist es notwendig, an steilen Stellen oder im Tiefschnee dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben). Jeder Teilnehmer ist für sein Gespann verantwortlich (u. a. Einschirren, Füttern). Für den gesamten Aufenthalt wird die Winterausrüstung, bei den Skilang- und Schneeschuhtouren die jeweilige Ausrüstung gestellt.

» Termine und Preise 30.11.–07.12.19* 07.12.–14.12.19* 14.12.–21.12.19* 04.01.–11.01.20 11.01.–18.01.20 18.01.–25.01.20

25.01.–01.02.20 01.02.–08.02.20 08.02.–15.02.20 15.02.–22.02.20 22.02.–29.02.20 29.02.–07.03.20

07.03.–14.03.20 14.03.–21.03.20 21.03.–28.03.20 28.03.–04.04.20 04.04.–11.04.20 Dez. ’20–April ’21

€ 1720,– / *€ 1530,–  Flug: ab € 390,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 335,– / *€ 265,–

» Leistungen (ab/an Oulu bzw. Kuusamo) · Flughafentransfers ab/an Oulu bzw. Kuusamo, siehe Anreisehinweis · 7 Ü im Blockholzhaus im DZ mit DU/WC und Sauna · 7x F, 6x M, 7x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 2 Huskytagestouren, geführte Skitour, geführte Schneeschuhwanderung, Besuch auf einer Rentierfarm, geführte Fatbike-Tour · Täglich Sauna, 1x traditionelle Rauchsauna · Stellung hochqualitativer Winterausrüstung (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Sturmhaube, warme Socken), Skiausrüstung und Schneeschuhe · Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung (es gibt vor Ort immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson)

» Zusatzausgaben · Flug mit Finnair nach/von Oulu; vom 21.12.19 bis 28.03.20 optional Direktflug mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach/von Kuusamo · Flughafentransfer ab/an Oulu bzw. Kuusamo außerhalb der Sammeltransferzeiten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen

» Anreisehinweis · Bei Flügen mit Finnair nach/von Oulu: Sammeltransfer mit Kleinbus vom Flughafen Oulu um 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Oulu gegen 13 Uhr · Bei Flügen mit Lufthansa nach/von Kuusamo: Sammeltransfer mit Kleinbus vom Flughafen Kuusamo um 15:45 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Kuusamo gegen 15 Uhr

 

2 Husky-Tagesausflüge mit eigenem Gespann

 

Ausgezeichnete finnische Hausmannskost

Geführte Ski- und Schneeschuhwanderung sowie Fatbike-Tour und Besuch einer traditionellen Rentierfarm Übernachtung im schönen Blockhauszimmer mit eigener Sauna

I

mmer wieder hören Sie andere von ihren Erlebnissen im skandinavischen Winter schwärmen? Was für ein außergewöhnliches Erlebnis eine Huskytour ist oder wie weite weiße Stille in schneebedeckten Winterwäldern sein kann? All das und einiges mehr können Sie bei dieser Winterwoche in Nordfinnland endlich selbst erleben! Ausgangspunkt für alle Tagestouren und Aktivitäten ist Saija, ein Holzgehöft am Rande des Polarkreises. Sie wohnen in einer behaglichen Blockhauswohnung mit Schlaf- und Wohnbereich, Dusche, WC und eigener Sauna und genießen ausgezeichnete, hausgemachte finnische Spezialitäten. Ihre Aktivitäten lassen Sie die schönsten Facetten des nordischen Winters erleben. Es sind keine besonderen Erfahrungen oder Kenntnisse notwendig, doch auch erfahrene Winterurlauber werden diese abwechslungsreiche und erholsame Reise sehr schätzen und genießen.

1. Anreise nach Oulu oder Kuusamo; Sammeltransfer nach Saija 2. Schnuppertag 3. Einweisung und Übungs-Huskytour 4. Fahrradtour mit Fatbike; geführte Skiwanderung 5. Schneeschuhwanderung; Rauchsauna

6. Zweite Huskytour 7. Besuch der Rentierfarm 8. Sammeltransfer nach Oulu oder Kuusamo (Flughafen); Abreise Die Reihenfolge der Aktivitäten kann variieren.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN32 66


Erlebniswoche im Winterdorf in

FINNLAND

Finnisch-Lappland 8 Tage im Land der Polarlichter

Anforderung

1,5  von  5

Mit etwas Glück werden Ihre Touren vom mystischen Schein des Polarlichts begleitet

» Anforderungen Gute Kondition für die Aktivitäten ist ausreichend. Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren oder Schneeschuhlaufen erforderlich. Für den gesamten Aufenthalt wird die Winterausrüstung gestellt, ebenso die Ausrüstung bei der Schneeschuhtour. Bei der Huskytour unterstützen Sie an steilen Stellen oder im Tiefschnee das Gespann (bspw. durch Schlittenschieben).

» Termine und Preise

 

Die wunderbare Vielfalt des nordischen Winters erleben

Neu: Auf Pferdeschlitten Polarlichter jagen, eine Motorschlittenfahrt und eine Übernachtung im Aurora-Zelt

Zahlreiche Winteraktivitäten ausprobieren: Huskytour, Rentierschlittenfahrt und Schneeschuhtour

D

ie stille und abgelegene Lage des Winterdorfes Torassieppi unterm Polarlichthimmel Finnisch-Lapplands mit den wenigen Holzhütten direkt am See garantieren einen Ruhepol, der in deutlichem Gegensatz zu Hektik und lautem Stadtleben steht. Es braucht nur wenige Stunden, bis man den Alltag richtig loslassen kann. So ausgeruht, sind Sie jeden Tag offen für neue, wunderbare Erfahrungen wie Rentierschlittenfahrt, Huskytour und Erkundungstouren auf Schneeschuhen, Motorschlitten und Pferdeschlitten. Von den Fjälls blicken Sie in eine unfassbar schöne Winterlandschaft. Außerdem kochen Sie samische Spezialitäten, verbringen einen Nachmittag im Spa, wo Sie die Rauchsauna besuchen und sogar im Eisloch schwimmen können – das nennt man in Finnisch-Lappland „arktische Wellness“. Und mit etwas Glück zeigt sich am nächtlichen Himmel sicher auch das eine oder andere Polarlicht! Das Highlight ist die Übernachtung in Aurora-Zelt: Die Polarlichter vom Bett aus bewundern, während im Kamin das Feuer knistert …

1. Anreise nach Kittilä, Transfer ins Winterdorf 2. Lokale Kultur, Rentierschlittenfahrt, Polarlichterabend 3. Huskytour, Kochkurs, Ü im Aurora-Zelt 4. Pferdeschlittenfahrt 5. Motorschlittenfahrt, Besuch einer Huskyfarm

6. Schneeschuhwanderung, Erholung bei arktischer Wellness 7. Tag zur freien Verfügung. Es sind viele zusätzliche Aktivitäten buchbar 8. Transfer zum Flughafen Kittilä; Abreise

05.01.–12.02.20 11.01.–18.01.20 12.01.–19.01.20 18.01.–25.01.20 19.01.–26.01.20 25.01.–01.02.20 26.01.–02.02.20 01.02.–08.02.20* 02.02.–09.02.20*

08.02.–15.02.20* 09.02.–16.02.20* 15.02.–22.02.20 16.02.–23.02.20* 22.02.–29.02.20* 23.02.–01.03.20 29.02.–07.03.20 01.03.–08.03.20 07.03.–14.03.20

08.03.–15.03.20 14.03.–21.03.20 15.03.–22.03.20 21.03.–28.03.20** 22.03.–29.03.20** 28.03.–04.04.20** 29.03.–05.04.20** 04.04.–11.04.20** Januar–April 2021

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1850,– / **€ 1640,– Flug: ab € 450,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 505,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Kittilä) · Flughafentransfers im privaten Kleinbus · 6 Ü im Holzhaus im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Aurora-Zelt mit DU/WC außerhalb · 7x F, 6x M, 7x A · Heißgetränke während der Ausflüge · Rentierschlittenfahrt, Husky-Tagestour, geführte Schneeschuhwanderung, Kochkurs, Besuch im „Arctic Spa“, Polarlichter-Abend, Motorschlittenfahrt (2 Personen je Schlitten), Pferdeschlittenfahrt · Täglich Sauna · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung während des Aufenthalts (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Sturmhaube); Schneeschuhe für die Ausflüge laut Programm · Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung (es gibt vor Ort immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson)

» Zusatzausgaben · Flug nach Kittilä; vom 14.12.19 bis 28.03.20 optional Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä bei uns buchbar; für den Termin 22.02.–29.02.20 optional Direktflug ab/an Dresden nach Kittilä bei uns buchbar · Alternativ: Übernachtungen in Hütte ohne Sauna: zzgl. € 350,– (für 6 Nächte, mind. 2 Personen) · Alternativ: Übernachtungen in Hütte mit eig. Sauna: zzgl. € 600,– (für 6 Nächte, mind. 2 Personen) · Zusätzliche Aktivitäten vor Ort · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

Hinweis: Die Reihenfolge der Aktivitäten kann variieren.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN81 67


150 km Skitour nördlich des Polarkreises

FINNLAND

seit 1998

8 Tage von Hütte zu Hütte für erfahrene Langläufer un

se r Klassiker

Anforderung

3  von  5

Auf Ski unterwegs in der intakten Natur Lapplands

» Anforderungen Die Tour erfordert Erfahrung im Skilanglauf, sehr gute Kenntnisse der Langlauftechnik und ist nicht für Anfänger geeignet. Gute bis sehr gute Kondition für mittelschwere Skitouren bis ca. 35 km wird vorausgesetzt. Die Tour führt über teils steile Aufstiege auf gezogener Loipe (durch Motorschlitten bzw. Loipenmaschine), selten querfeldein. Der Laufstil ist meist klassisch; ab und zu ist Skating möglich. Alle Touren finden mit Tagesrucksack statt. Das Hauptgepäck wird transportiert. Es ist mit teils starkem Wind zu rechnen. Bereitschaft zum Komfortverzicht wird aufgrund der einfach ausgestatteten Unterkünfte vorausgesetzt. Jeder Teilnehmer muss eigene Skiausrüstung mitbringen. Ein Schlafsack kann mitgebracht oder vor Ort geliehen werden.

» Termine und Preise 08.02.–15.02.20* 15.02.–22.02.20 22.02.–29.02.20 29.02.–07.03.20 07.03.–14.03.20 14.03.–21.03.20

21.03.–28.03.20 28.03.–04.04.20 04.04.–11.04.20 11.04.–18.04.20 Februar–April 2021

*Direktflug ab/an Dresden möglich € 950,– Flug: ab € 450,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 55,– (je nach Verfügbarkeit für bis zu 3 Nächte möglich)

» Leistungen (ab/an Flughafen Kittilä) · Alle Transfers per Kleinbus lt. Programm · 6 Ü in einfachen Holzhäusern in 2- bis 4-BettZimmern, z. T. mit DU/WC (sonst DU/WC auf dem Gang), 1 Ü in Wildnishütte im Mehrbett zimmer ohne Strom oder fließend Wasser (Toilette und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · 7x F, 6x M, 7x A · 6 geführte Skilanglauftouren lt. Programm · Täglich Sauna · Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft · Erfahrener, örtlicher, i. d. R. Englisch sprechender Skiguide (es gibt eine Deutsch sprechende Kontaktperson vor Ort)

» Zusatzausgaben · Flug nach Kittilä; vom 14.12.10 bis 28.03.20 optional Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä bei uns buchbar; für den Termin 08.02.20 bis 15.02.20 optional Direktflug ab/an Dresden nach Kittilä bei uns buchbar · Ausleihe Schlafsack: € 25,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

   

Anspruchsvolle Skiwanderung für passionierte Skilangläufer Eindrucksvolle Landschaften der Tunturis (Fjälls) erleben Übernachtung in urigen, rustikalen Hütten mit Sauna Mit Gepäcktransport – Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack

R

auhala liegt 200 km nördlich des Polarkreises und wurde von der gleichnamigen Familie vor zwei Jahrhunderten gegründet. Die Nachfahren Anne und Hannu Rauhala leben noch immer hier und nutzen die Lage des Dorfes inmitten der lappländischen Stille als Ausgangspunkt ihrer Skitouren, die schon seit 20 Jahren unsere Skifahrer begeistern. Ca. 150 km führt diese Tour von Hütte zu Hütte, immer entlang einer Kette von „Tunturis“ (Fjälls), den flachen, rundköpfigen Bergen Finnisch-Lapplands. Nur mit Tagesrucksack legen Sie täglich ca. 30 km durch traumhaft verschneite Winterlandschaften zurück, geführt von einem erfahrenen Skiguide. Sie laufen durch den wunderschönen Pallas-Ylläs-Nationalpark, durch die einsame und intakte Wildnis der Tundra und der Wälder Lapplands. Ihre Unterkünfte (teils ohne Strom und fließend Wasser) sind sehr einfach und dennoch behaglich: Nach Ankunft in der Hütte wärmt schnell der gusseiserne Ofen und Ihr Guide kocht leckere finnische Hausmannskost. Den Tag können Sie stets in der heißen Sauna ausklingen lassen.

1. Anreise nach Kittilä; Transfer nach Rauhala 2. Skitour zur 1. Hütte, ca. 25 km 3. Skitour zur 2. Hütte, ca. 30 km 4. Skitour von der 2. Hütte aus, ca. 20 km

5. Skitour zur 3. (Wildnis-)Hütte, ca. 30 km 6. Skitour zum Lappendorf, Transfer nach Rauhala, ca. 30 km 7. Skitour um Rauhala, ca. 25 km 8. Transfer zum Flughafen Kittilä; Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN92 68


Mit Backcountryski durch Finnisch-Lappland

FINNLAND

8 Tage 120 km von Hütte zu Hütte für geübte Skilangläufer

Traumhaftes Wintererlebnis: Tiefer Schnee, Stille auf Fjälls und Polarlichter

 

Übernachtung in urigen Hütten, abends immer finnische Sauna Termine zur Zeit der Polarnächte, wenn die Sonne nicht aufgeht

In der Zeit des „Herzwinters“ von Januar bis März herrscht in Finnisch-Lappland tiefer Winter mit allen Superlativen dieser Jahreszeit: Die längsten Nächte, die schönsten Schneelandschaften, die kältesten Tage, das beeindruckendste Licht des Jahres – eine Mischung, die eine Tour in dieser Zeit zu einem großen Erlebnis werden lässt. Die Tagesetappen von 18 bis 20 km führen von Hütte zu Hütte, wo sie allabendlich die wärmende rustikale Sauna erwartet. Sie laufen meist querfeldein, selten auf Loipen, wodurch die Laufgeschwindigkeit langsamer als bei Skilanglauf in Loipen ist. Somit bleibt mehr Zeit zum Betrachten und Genießen der wunderschönen Winterlandschaften. Teils sind die Strecken bergig, was gute Kenntnisse für die Anstiege und Abfahrten erfordert. Sie sind interessiert an dieser Tour, haben jedoch keine Backcountryski? Nutzen Sie die Leihmöglichkeiten in Ihrer Heimatregion. Termine: 07.12.–14.12.19, 14.12.–21.12.19, 21.12.–28.12.19, 28.12.–04.01.20, 04.01.–11.01.20, 11.01.–18.01.20, 18.01.–25.01.20, 25.01.–01.02.20, 01.02.–08.02.20, 08.02.–15.02.20, 15.02.–22.02.20, 22.02.–29.02.20, 29.02.–07.03.20, 07.03.–14.03.20, 14.03.–21.03.20; Dez. 2020–März 2021 Preis: ab € 920,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN96 seit 2011

FINNLAND se r Klassiker

un

245 km Skitour nördlich des Polarkreises

8 Tage von Hütte zu Hütte für routinierte Langläufer

  

Anspruchsvolle Skilanglauftour, Tagesetappen von 40 bis 55 km Eindrucksvolle, hügelige Fjälllandschaft der Tunturis Übernachtungen in typisch finnischen Holzhütten mit Sauna

Diese konditionell anspruchsvolle Skilanglauftour führt in die eindrucksvollen Landschaften der Tunturis, der rundköpfigen Fjälls in Finnisch-Lappland. Auf Ihren eigenen, mitgebrachten Ski erkunden Sie die einsame Gegend mit wunderschöner Sicht in tiefverschneite Täler, auf schneebedeckte Wälder und Fjälls. An 6 Tagen legen Sie insgesamt 245 km auf Loipen zurück und übernachten in einfachen Hütten und Ferienhäusern, die abends stets eine heiße Sauna bereithalten. Das Gepäck wird transportiert und Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack. Die Tour setzt sehr gute Kondition und Langlaufkenntnisse vor allem für längere Anstiege und Abfahrten voraus. Mit etwas Glück ist das Schimmern von Polarlichtern über den tief verschneiten Weiten Lapplands die Krönung Ihres wunderschönen Winterurlaubs. Termine: 22.02.–29.02.20, 29.02.–07.03.20, 07.03.–14.03.20, 14.03.–21.03.20, 21.03.–28.03.20, 28.03.–04.04.20, 04.04.–11.04.20, Februar–April 2021 Preis: ab € 990,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN93

69


Per Ski aufs Dach Finnlands

FINNLAND

8 Tage Skiexpedition auf den höchsten Berg des Landes

Anforderung

4  von  5

Wer möchte, kann eine Übernachtung im Zelt ausprobieren – mit etwas Glück auch unter Polarlichtern

» Anforderungen Die Tour setzt Erfahrung im Skiwandern und sehr gute Kondition voraus. Die ersten Termine sind anspruchsvoller, da es deutlich kälter ist und die Tage kurz sind. An den ersten 3 Skiwandertagen werden insges. +1400/–700 Hm überwunden. Die Tour verläuft querfeldein. Während der Tour wird in einfachen Wildnishütten mit nur einem Schlafraum übernachtet, meist auch mit anderen Skilangläufern/Skiwanderern. Es wird ein Zelt mitgeführt, in dem auch geschlafen werden kann. Teamgeist ist bei dieser Reise sehr wichtig, da alle Arbeiten wie Pulkaziehen, Ofen heizen, Wasser holen und Kochen von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt werden. Schlafsack, Pulka, Backcountry Ski und Stöcke werden gestellt. Eigene Skischuhe können mitgebracht (unbedingt Bindung Rottafella NNN BC) oder gegen eine Gebühr von € 50,– ausgeliehen werden.

» Termine und Preise 25.01.–01.02.20 01.02.–08.02.20 08.02.–15.02.20* 15.02.–22.02.20* 22.02.–29.02.20 29.02.–07.03.20

07.03.–14.03.20 14.03.–21.03.20 21.03.–28.03.20 28.03.–04.04.20 Februar–März 21

*mit Deutsch sprechendem Reiseleiter € 1320,– Flug: ab € 300,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Tromsø) · Bei Anreise Sammeltransfer per Kleinbus vom Flughafen Tromsø ca. 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Tromsø ca. 10:00 Uhr · 2 Ü im einfachen Hotel im DZ bzw. in 4-PersonenHütte jeweils mit Bad, Sauna im Extragebäude; 5 Ü in einfachen beheizbaren Wildnishütten im Mehrbett zimmer, ohne Strom und fließend Wasser sowie mit Außentoilette · 7x F, 6x M, 7x A (die Mahlzeiten bestehen aus Trekkingnahrung, die mit heißem Wasser zubereitet wird) · 6 geführte Skiwanderungen lt. Programm · Stellung von Schlafsack, Hüttenmatratzen, Pulka, Backcountry Ski und Stöcken · Finnischer, Englisch sprechender Wildnisguide

» Zusatzausgaben · Flug nach Tromsø · Flughafentransfers außerhalb der Sammeltransfers · Ausleihe Skischuhe (€ 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 8 Personen

   

Für Kenner: Anspruchsvolle Tour mit Backcountry Ski und Pulka Arktisches Erlebnis: unterwegs oberhalb der Baumgrenze Endlose Weite und Stille der Tundra genießen Übernachtungen in Wildnishütten

D

as Dreiländereck Finnland, Schweden, Norwegen bietet eine faszinierende Bergwelt, die von Einsamkeit und der Weitläufigkeit der Fjälls geprägt ist. Die glitzernde Schneedecke reicht bis zum Horizont, reflektiert in der Dunkelheit das Grün der Polarlichter und am Tag das Blau des Himmels: eine herrliche Kulisse für Ihr Skiabenteuer! Es beginnt auf der finnischen Seite in Kilpisjärvi direkt am Dreiländereck. Vor dem Start erhalten Sie die Backcountry Ski, verteilen das Gepäck in Pulkas und Rucksäcke und los geht es – auf den Spuren des Guides. Sie ziehen abwechselnd die Pulkas von Wildnishütte zu Wildnishütte und nähern sich jeden Tag dem Ziel: Halti, dem höchsten Berg Finnlands (1323 m). Diese anspruchsvolle Tour setzt einiges an Kondition und Skiwandererfahrung voraus, beschenkt Sie jedoch mit einem eindrucksvollen Naturerlebnis!

1. Anreise nach Tromsø; Sammeltransfer nach Kilpisjärvi; Tourbesprechung; Sauna 2. Skitour zur 1. Wildnishütte, 20 km 3. Skitour zur 2. Wildnishütte, 20 km 4. Skitour zur 3. Wildnishütte und Eroberung des Halti-Berges, 13 km

5. Skitour zur 4. Wildnishütte, 20 km 6. Skitour zur 5. Wildnishütte, 20 km 7. Skitour zurück nach Kilpisjärvi, 15 km; Sauna und Abschiedsessen 8. Sammeltransfer zum Flughafen Tromsø; Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN43 70


Skierlebnis im Sami-Land

FINNLAND

8 Tage Pulkatour von Hütte zu Hütte im größten Nationalpark Finnlands

Anforderung

3  von  5

Gipfelerfolg auf dem höchsten Berg des Lemmenjoki-Nationalparks

   

» Anforderungen

Ideale Tour zur Ersterfahrung oder Vorbereitung auf anspruchsvolle Expeditionen Mit Backcountry Ski und Pulka im Nationalpark Lemmenjoki Zur Gast bei einer samischen Familie Übernachtung in Wildnishütten

Gute bis sehr gute Kondition ist für diese Tour unerlässlich, gute Skilanglauf- oder erste Skitourenerfahrung ist von Vorteil. Die Reise ist gut geeignet als Übungstour für Skiexpeditionen. Es wird querfeldein gelaufen, im besten Fall in den Spuren des Vordermannes. Während der Skitour wird in einfachen Wildnishütten mit nur einem Schlafraum übernachtet, z. T. auch mit anderen Skilangläufern/-wanderern. Es wird ein Zelt mitgeführt, in dem auch übernachtet werden kann. Teamgeist ist bei dieser Reise sehr wichtig, da alle Arbeiten wie Pulkaziehen, Ofen heizen, Wasser holen und Kochen von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt werden. Schlafsack, Pulka, Backcountry Ski und Stöcke werden gestellt. Für die Ski werden keine Skischuhe benötigt, da die Bindung universell für normale Winterschuhe ausgelegt ist. Achten Sie auf warme, robuste und eingelaufene Winterschuhe.

» Termine und Preise 28.12.–04.01.20 04.01.–11.01.20 29.02.–07.03.20 07.03.–14.03.20* 14.03.–21.03.20 Dezember 2020–März 2021 *Alle Übernachtungen erfolgen im Zelt.

D

iese Reise führt Sie nach Lappland, weit über den Polarkreis: in den größten Nationalpark Finnlands, den Lemmenjoki, der nördlicher als Island liegt. Hier erleben Sie das Beste von Lappland: urige Wildnishütten, die nur per Holzofen geheizt werden, uralte majestätische Nadelbaumwälder, pure Stille, beeindruckend weite und endlos weiße Fjälllandschaften und samische Traditionen. Ihre Skiwanderung startet und endet bei einer samischen Familie. Hier erfahren Sie vieles über Kultur und Geschichte der Samen und direkt vor der Tür begrüßen Sie die Haus-Rentiere. Sechs Tage (ski)wandern Sie querfeldein in unberührten Wäldern und erkunden Fjällgebiete. Ihr Gepäck ziehen Sie abwechselnd in Pulkas. Zudem erweitern Sie ganz nebenbei Ihre Survivalfähigkeiten im Winter: Sie bauen u. a. ein Schnee-Iglu und können auch darin schlafen – wenn Sie möchten!

€ 1290,– Flug: ab € 550,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Ivalo) · Bei Anreise Sammeltransfer per Kleinbus vom Flughafen Ivalo ca. 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Ivalo ca. 12:00 Uhr · 2 Ü in Blockhütte im 4-Bett-Zimmer mit Sauna und DU/WC, 4 Ü im Mehrbett zimmer in Wildnishütten ohne Strom und fließend Wasser sowie Toilette außerhalb, 1 Ü im Kota (Rundhütte) ohne Strom und fließend Wasser sowie Toilette außerhalb · 7x F, 6x M, 7x A (die Mahlzeiten bestehen aus Trekkingnahrung, welche mit heißem Wasser zubereitet wird) · 6 geführte Skiwanderungen lt. Programm · 1 geführte Schneeschuhwanderung lt. Programm, · Kurs: Iglu-Bau, Survivaltipps für den Winter · Stellung von Schlafsack, Hüttenmatratzen, Pulka, Backcountry Ski und Stöcken · Finnischer, Englisch sprechender Wildnisguide

» Zusatzausgaben

1. Anreise nach Ivalo (Flughafen); Sammeltransfer zum Samenhof 2. Skitour zur 1. Wildnishütte, 17 km 3. Skitour zu einer Kota, Schneeschuhwanderung auf den höchsten Berg des Nationalparks, 12 km 4. Skitour zur 2. Wildnishütte, 5 km

· Flug nach Ivalo; zwischen 21.12.19 und 5. Skitour, Survivaltipps für den Winter 28.03.20 optional Direktflug mit Lufthansa ab/an und Schnee-Iglu bauen, 5 km Frankfurt/M. nach Ivalo 6. Skitour zurück (1. Wildnishütte), 13 km · Flughafentransfers außerhalb der Sammeltransferzeiten 7. Skitour zum Samenhof, 17 km; · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke Sauna und Abschlussessen » Veranstalter 8. Sammeltransfer nach Ivalo (Flughafen); · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 8 Personen Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN41 71


Skiwanderung

FINNLAND

seit 2005

8 Tage Skiwandern in Finnisch-Karelien

se r Klassiker

un

von Gasthaus zu Gasthaus

Anforderung

2,5  von  5

Auf Ski unterwegs zum nächsten urigen Gasthaus

» Anforderungen Die mittelschweren Tagesetappen erfordern Skilanglauferfahrung und gute Kondition. Diese Tour ist nicht als Einsteigertour/für Anfänger geeignet. Die Etappen verlaufen in leicht hügeligem Gelände, auf Seen oder querfeldein, fast immer auf gespurten Loipen. Alle Touren finden mit Tagesrucksack statt, das Hauptgepäck wird transportiert. Am 2., 4., 6. und 7. Tag besteht die Möglichkeit, die Skitour auszulassen und im Gasthaus zu verweilen. Langlaufski sind mitzubringen; Skiausleihe (€ 80,–) ist nur bei rechtzeitiger Anmeldung möglich.

» Termine und Preise 01.02.–08.02.20 08.02.–15.02.20 15.02.–22.02.20 29.02.–07.03.20

07.03.–14.03.20 14.03.–21.03.20 Februar–März 2021

€ 1150,– Flug: ab € 410,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 140,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Kuopio) · Flughafentransfers im Kleinbus (Sammeltransfer vom Flughafen Kuopio gegen 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Kuopio gegen 13 Uhr) · 7 Ü in gemütlichen Gasthäusern im DZ, jeweils mit DU/WC im Gang · 7x F, 6x M, 7x A · Gepäcktransfer · 6 geführte Skiwanderungen lt. Programm · Täglich Sauna, 1x traditionelle Rauchsauna · Finnische, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kuopio · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransferzeiten · Ausleihe Skiausrüstung: € 80,– (Wachsski, Stöcke, Schuhe) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Skischule „Gasthaus zu Gasthaus“ Neu im Winter 2020: Lernen Sie die Technik des Skilanglaufs kennen und erproben Sie diese gleich bei einer Skitour von Gasthaus zu Gasthaus – eine Reise nur für SkilanglaufAnfänger bzw. -Wiedereinsteiger. Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN05

Geführte Skilanglauftouren auf abwechslungsreichen, gespurten Strecken für erfahrene Läufer

 

Finnische Besonderheiten: Rauchsauna, Sprache und Landleben Fantastisches landestypisches Essen aus Bioprodukten

N

och tief verschneit sind die finnischen Wälder im Februar und März, wenn die Tage länger werden und die Sonne schon wieder wärmt: eine ideale Zeit, um in der Stille und Weite der finnischen Natur Erholung beim Skifahren zu finden. Unsere liebste Finnin Minna, die nicht nur Sinnstifterin dieser Reise ist, sondern diese auch seit mittlerweile 15 Jahren persönlich leitet, führt Sie durch Wälder und über Seen, auf gut gespurten Loipen und manchmal querfeldein, von einem traditionellen finnisch-karelischen Gasthaus zum nächsten. Jedes der liebevoll gestalteten Häuser steckt voller Kultur und Herzlichkeit und die hilfsbereiten Gastwirtinnen verwöhnen Sie mit exzellenter, typisch finnischer Küche. Zusätzlich begeistert Minna ihre Gäste mit hohem persönlichen Engagement und herzlicher Freundlichkeit. Das wohltuende Gleichgewicht zwischen Bewegung in der Natur und dem Genuss hervorragender Küche, in Verbindung mit familiär geführten, gut ausgestatteten Gasthäusern, macht diese Tour zu einer ganz besonderen und bereits seit 15 Jahren bei uns äußerst beliebten Skireise.

1. Anreise nach Kuopio; Sammeltransfer ins erste Gasthaus 2. Eingewöhnungstour und Finnischkurs 3. Skitour, Gasthauswechsel, ca. 22 km 4. Skitour, ca. 15 km

5. Skitour, Gasthauswechsel, ca. 25 km 6. Skitour, 10–12 km 7. Skitour, 10–25 km, abends Rauchsauna 8. Sammeltransfer zum Flughafen; Abreise von Kuopio

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN04 72


Skiwandern entlang der russischen Grenze

FINNLAND

seit 2014

7 Tage Skilanglauf in unberührten Regionen un

se r Klassiker

Anforderung

2–3,5  von  5 Unterwegs nur mit Tagesgepäck, lässt sich die Stille im Grenzgebiet unbeschwert genießen

» Anforderungen Das Hauptgepäck wird per Motorschlitten transportiert; jeder trägt nur seinen Tagesrucksack. Langlaufski sind mitzubringen; Skiausleihe für € 60,– ist nur bei rechtzeitiger Anmeldung möglich. Leichte Variante: Skilanglaufkenntnisse und etwas Erfahrung sowie gute Kondition für Etappen bis zu 25 km auf gezogener Loipe (durch Motorschlitten bzw. Loipenmaschine). Anspruchsvolle Variante: Erfahrung in Skilanglauf und sehr gute Kondition sind zwingend notwendig; Etappen bis zu 42 km auf gespurter Loipe (durch Motorschlitten bzw. Loipenmaschine).

» Termine und Preise

2 Varianten zur Auswahl: „leicht“ (ca. 20 km täglich) und „anspruchsvoll“ (ca. 30 km täglich) auf gut präparierten Loipen

  

Eintauchen in unberührte und entlegene Naturregionen Übernachten in kleinen Gasthäusern und Hütten Mit Gepäcktransport

A

uf diesen geführten Langlauftouren erkunden Sie in die finnische Region Kainuu, direkt an der russischen Grenze. Hier, im Reich der Bären, Wölfe und Vielfraße, genießen Sie beim Skilanglauf die wohltuende Ruhe der Winterlandschaft. Eine Erfahrung, die süchtig macht! Auf den von Motorschlitten gespurten Loipen geht es nur mit Tagesrucksack von Unterkunft zu Unterkunft. Die täglichen Strecken betragen bei der leichten Tour zwischen 17 und 25 km an insgesamt fünf Skitagen; bei der anspruchsvollen Variante sind täglich etwa 30 km zu bewältigen. Geprägt sind die Tagesetappen von unberührter, friedlicher und einzigartiger Natur, eingehüllt in Schnee und Eis. Sie führen u. a. durch Naturschutzgebiete und über Rentierpfade. Sie übernachten in gemütlichen kleinen, familienbetriebenen Gasthäusern und Hütten, in denen Sie jeden Abend die Sauna, hervorragendes Essen aus lokalen Zutaten sowie die Gastfreundschaft der Einheimischen genießen können.

Leichte Variante 1. Anreise nach Kuusamo; Sammeltransfer zur ersten Unterkunft 2. Skitour (17 km); Rentierfarmbesuch 3.–6. Skitouren mit Unterkunftswechsel (25, 19, 22, 17 km) 7. Sammeltransfer zum Flughafen Kuusamo; Abreise

Anspruchsvolle Variante 1. Anreise nach Kajaani; Sammeltransfer zur ersten Unterkunft 2.–6. Skitouren mit Unterkunftswechsel (25, 30, 27, 42, 30 km) 7. Sammeltransfer zum Flughafen Kuusamo; Abreise

Leichte Variante (ab/an Kuusamo) 09.02.20 — 15.02.20 23.02.20 — 29.02.20 01.03.20 — 07.03.20 08.03.20 — 14.03.20 15.03.20 — 21.03.20 22.03.20 — 28.03.20 25.03.20 — 31.03.20 Februar–März 2021

Anspruchsvolle Variante (ab Kajaani/an Kuusamo) 22.02.20 — 28.02.20 29.02.20 — 06.03.20 07.03.20 — 13.03.20 14.03.20 — 20.03.20 Februar–März 2021

Wunschtermin für Gruppen ab 7 Pers. möglich! Leichte Variante: € 1030,– Anspruchsvolle Variante: € 1050,– Flug: ab € 480,– inkl. Tax

» Leistungen (ab Kuusamo bzw. Kajaani/an Kuusamo) · Transfers laut Programm (siehe Hinweis) · Leichte Variante: 5 Ü in kleinen Gasthäusern und Hütten im 2- bis 4-Bett-Zimmer mit DU/WC auf dem Gang, 1 Ü in einer Holzhütte im Mehrbettzimmer ohne Strom/fließend Wasser (Toilette u. Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · Anspruchsvolle Variante: 6 Ü in kleinen Gasthäusern und Hütten in 2- bis 4-Bett-Zimmern mit DU/WC auf dem Gang · 6x F, 5x M, 6x A · 5 geführte Skiwanderungen lt. Programm · Tägl. Sauna und 1–2x Möglichkeit zum Eislochbaden · Gepäcktransport · Skiwachs und Hilfe beim Wachsen · Örtlicher, Englisch sprechender Skiwanderführer

» Zusatzausgaben · Flug nach Kuusamo/Kajaani · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransfers · Skiausleihe: € 60,– (Wachsski, Stöcke, Schuhe) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis: Sammeltransfers Sammeltransfers bei Anreise erfolgen 17:30 bzw. 22 Uhr je nach Termin; die Sammeltransfers bei Abreise erfolgen vormittags oder mittags. Die genauen Transferzeiten und -orte finden Sie stets aktuell unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN50

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN50 73


Lappland mit Kanu, Huskys und zu Fuß

FINNLAND

seit 2012

7 Tage Aktivreise in der farbenprächtigsten Zeit des Jahres un

se r Klassiker

Anforderung

1,5  von  5

Im Herbst werden die Huskys trainiert

» Anforderungen Für diese Reise wird eine gewisse Grundkondition und Ausdauer benötigt, u. a. für Wanderungen bis zu 15 km in hügeligem Gelände. Erfahrung im Kanufahren, Hundeschlittenfahren und Schlauchbootfahren sind nicht notwendig. Komfortverzicht bei Übernachtungen in einfacher, aber gemütlicher Wildnishütte (Mehrbett zimmer) ist erforderlich: die Hütte hat keinen Stromanschluss und sowohl Toilette als auch Sauna mit Waschmöglichkeit befinden sich außerhalb der Hütte. Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden vorausgesetzt.

» Termine und Preise 06.09.–12.09.19 28.08.–03.09.20 04.09.–10.09.20 11.09.–17.09.20 August–September 2021 Neben den Herbstterminen sind auch Wunschtermine für Privatgruppen im Sommer möglich – wir beraten Sie gern! € 780,– Flug: ab € 490,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Kittilä) · Flughafentransfers im privatem Kleinbus · 6 Ü in Blockhütte im Mehrbett zimmer (Toilette und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · 6x F, 5x M, 6x A · Stellung der Ausrüstung: 2er-Kanu, Schwimmweste, Paddel, Schlafsack · 2 geführte Wandertouren, 1 geführte Kanutour, 1 Raftingtour, 1 Hundeschlittenfahrt · Täglich Sauna · Örtliche, finnische, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kittilä · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 3, max. 6 Personen

   

Eine Reise in die Abgeschiedenheit und Ruhe der Wildnis Lapplands Natur und frische Luft im Wald, auf Fjälls und auf dem Wasser Sommerliche Hundeschlittenfahrt mit Huskys Übernachtungen in gemütlicher Wildnishütte direkt am See und jeden Abend Sauna

L

appland im Herbst: Die klare Luft ist perfekt zum Wandern, die Mücken werden von den ersten Nachtfrösten vertrieben und die Natur trägt ein Kleid aus Rot, Orange und Gelb. In dieser schönen Kulisse genießen Sie mit unseren Huskyfarmbesitzern Markku und Mari Rauhala (siehe S. 62) die Landschaften des Pallas-Ylläs-Nationalparks, die Region mit der reinsten Luft Europas. Bei leichten Aktivitäten werden Sie von einigen Huskys begleitet, sei es beim Wandern oder Kanufahren. Etwas rasanter wird es bei einer Schlauchboottour über einige leichte Stromschnellen – Lacher und nasse Socken sind garantiert! Natürlich werden Sie ebenso in die Welt der Huskyfarm eingeführt und probieren die Sommervariante des Hundeschlittenfahrens aus – ein einmaliges Erlebnis! Sie übernachten in einer urigen Wildnishütte direkt am See, gehen abends in die Sauna und genießen wunderschöne Sonnenuntergänge von der Sauna aus. Und mit etwas Glück zeigen sich schon im September die geisterhaften Polarlichter am Nachthimmel …

1. Anreise nach Kittilä; Transfer zur Wildnishütte 2. Erste Wandertour 3. Kanutour 4. Zweite Wandertour

5. Schlauchbootfahrt 6. Wie trainiert man einen Schlittenhund? 7. Transfer zum Flughafen und Abreise von Kittilä

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN91 74


Finnland im Sommer … helle Nächte vielfältig genießen: in der Sauna, am See, im Wald, per Rad, im Kanu und kulinarisch

Kulinarisch von Gasthaus zu Gasthaus

FINNLAND

8 Tage feines Essen und Bewegung – Balsam für Leib und Seele

  

Preisgekrönte regionale Speisen aus Bioprodukten genießen Kleine Rundreise mit Übernachtung in gemütlichen Gasthäusern Aktiv bleiben: täglich Rad- oder Wandertouren

Wie pflegt man seinen Körper am besten? Indem man für eine gesunde Ernährung sorgt und ihn durch Bewegung stärkt. Klingt einfach, nur fehlen oft die Anregungen dazu. Doch wir haben da etwas für Sie: Lassen Sie sich auf einen Erholungsurlaub ein, der Ihnen das Kochen und Backen wieder oder ganz neu beibringt, ohne die Bewegung zwischendurch zu vergessen. Sie radeln von Gasthaus zu Gasthaus und erfahren von Ihren Gastgeberinnen einiges übers Kuchen- und Brotbacken und wie Sie Kräuter, Pilze und Beeren auch in Ihrer Küche verwenden können. Nebenbei hören Sie Spannendes über Land und Leute und lernen, z. B. bei einer Wanderung in einem der schönsten Nationalparks Finnlands, die intakte und fast raue Natur des Nordens zu schätzen. Termine: 30.05.–06.06.20, 22.08.–29.08.20, Juni–August 2021 Preis: ab € 1200,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN18

Seensucht: Helle Nächte in Finnisch-Karelien

FINNLAND

8 Tage Radeln, Paddeln, Wandern und finnische Spezialitäten

  

Aktiver Erholungsurlaub in der Natur Der Alltagshektik im ruhigen Landleben entkommen Genuss der finnischen Spezialitäten aus Bioprodukten

Erleben Sie einen aktiven Erholungsurlaub zur Zeit der hellen Nächte! Von Ihrem karelischen Gasthaus aus unternehmen Sie leichte Rad-, Kanu- und Wandertouren in die Umgebung, gehen abends in die Sauna und genießen ausgezeichnetes Essen. Ihre Reiseleiterin Minna hat viel Interessantes und Lustiges zur geschichtsträchtigen Gegend sowie über Finnland und die Finnen im Allgemeinen zu erzählen. Die Tagesabläufe sind variabel und die langen Tage bieten zudem Zeit für individuelle Ausflüge. Ob Sie baden, paddeln, angeln oder einfach am Ufer sitzen und die Stille genießen – am Ende werden auch Sie „seensüchtig“ sein … Termine: 18.07.–25.07.20, 15.08.–22.08.20, Juli–August 2021 seit 2007 Preis: ab € 960,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN17

un

se r Klassiker

75


Aktiv in Schweden … Wander-, Kultur- und Wildnistouren – im Sommer und im Winter

SCHWEDEN

Sommercamp Idre 17 Tage Wandern, Kanu, Rad und Erholung

  

Erste Woche: Kanu-, Wander- oder Wildniswoche Zweite Woche: Aktivcamp mit zusätzlichen Aktivitäten Unberührte Urwälder und ursprüngliche Fjälllandschaften

Bei dieser Tour sind Sie in der mittelschwedischen Provinz Dalarna unterwegs und erkunden die fantastische Fjällwelt. In der ersten Woche wählen Sie zwischen Kanufahren auf Fluss und Seen, Wandern durch die Hochebenen Mittelschwedens oder der Wildniswoche, einer Mischung aus Kanu-, Rad- und Trekkingtour, bei der Sie auch mal Ihre Grenzen austesten können. Die zweite Woche im Camp gestalten Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen: Tagesausflüge, Bergwanderungen, Rafting und Canyoning oder der Besuch einer Huskyfarm sind möglich. Schwindelfreie Teilnehmer können Ihr Geschick im Hochseilgarten testen. Es stehen Räder, Kajaks oder Kanadier zur freien Verfügung. Entspannung finden Sie abends in der Sauna oder Sie lassen den Tag gesellig am Feuer ausklingen. Termine: 12.06.-28.06.20, 19.06.-05.07.20, 26.06.-12.07.20, 03.07.-19.07.20, 10.07.-26.07.20, 17.07.-02.08.20, 24.07.-09.08.20, 31.07.-16.08.20, 07.08.-23.08.20, 14.08.-30.08.20, 21.08.-06.09.20, 28.08.-13.09.20; Juni–September 2021 Preis: mit Wildnis- od. Kanuwoche € 1269,–; mit Wanderwoche € 1239,–; zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH04

SCHWEDEN

Wintercamp Idre 10 Tage Wintersport in Mittelschweden

  

Fern vom Trubel: Ferienhaus-Urlaub im Schneeparadies Dalarna Schneeschuhwandern, Skilanglauf, Abfahrt und Snowboarden Geführt oder individuell buchbar

Wälder und Berge liegen unter einem weißen, makellosen Mantel; Seen, Flüsse und Wasserfälle sind zu Eis erstarrt. Dies ist der ideale Platz für Winterurlaub abseits der großen Pisten und fern des Trubels – Idre ist nicht ohne Grund eine beliebte Wintersportregion in Schweden. Das Reiseprogramm sieht zwei geführte Langlauftouren, eine Skiwanderung im ungespurten Gelände für Tourengeher und zwei Schneeschuhtouren vor. Die verbleibende Zeit können Sie individuell gestalten: Es erwarten Sie 90 km gespurte Langlaufloipen, 40 km präparierte Pisten und jede Menge Spaß auf dem Idre-Fjäll. Abends geht es in die heiße Sauna: optimal zum Entspannen und eine wunderbare Möglichkeit, um den Tag Revue passieren zu lassen. Termine: 20.12.-29.12.19, 27.12.-05.01.20, 03.01.-12.01.20, 10.01.-19.01.20, 17.01.-26.01.20, 24.01.-02.02.20, 31.01.-09.02.20, 07.02.-16.02.20, 14.02.-23.02.20, 21.02.-01.03.20, 28.02.-08.03.20, 06.03.-15.03.20, 13.03.-22.03.20, 20.03.-29.03.20, 27.03.-05.04.20, Dez. 2020–April 2021 Preis: ab € 899,–; Silvestertermin € 1019,–; jeweils ab/an Hamburg

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH05

76


Jugendreise: Outdoor-Abenteuer

SCHWEDEN

10 Tage Trekking mit Karte und Kompass, ohne Apps und Maps

Adventure pur! Selbstversorgung und Übernachtung in Zelten oder unter freiem Sternenhimmel

 

Gleich zwei Outdoor-Experten als Tourguides Ausschließlich für Jugendliche von 15 bis 20 Jahren

Im Grenzgebiet zwischen Schweden und Norwegen folgen wir alten Wanderwegen durch den Finnenwald. Für unser Abenteuer sind wir bestens vorbereitet: Im Camp in Gammelbyn, dem Start- und Endpunkt der Reise, werden die Rucksäcke mit Proviant und der Gruppenausrüstung gepackt. Die erste Etappe der Trekkingtour dient als Einstieg in die nächsten Tage, an denen es dann 9 bis 14 km täglich über Trampelpfade, durch dichte Wälder und Moorlandschaften geht. Jeden Abend wird das Lager an einer anderen Stelle errichtet – jeder hilft mit! Bei herrlichen Sonnenuntergängen wird am Feuer gemeinsam das Essen gebrutzelt. Viel Zeit ist natürlich für Erholung – Badepause! Die Guides haben viele Tipps und Tricks parat, die aus dieser Reise ein unvergessliches Outdoor-Abenteuer machen. Termine: 10.07.–19.07.20, 24.07.–02.08.20, 07.08.–16.08.20, 21.08.–30.08.20; Juli–August 2021 Preis: € 559,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH71

Jugendreise: Kanuabenteuer im Mittsommer

SCHWEDEN

17 Tage Paddeltour auf dem Svartälven

  

Mit viel Zeit zum Baden, Erholen und Entspannen 15 Tage im Kanu auf dem Schwarzen Fluss von Camp zu Camp Ausschließlich für Jugendliche von 15 bis 20 Jahren

Schweden – ein Paradies für Kanuten und Naturliebhaber! In kaum einem anderen Land erlebt man so intensiv die Natur. Am Svartälven, dem Schwarzen Fluss, scheint im Mitt sommer die Zeit und selbst die Sonne stillzustehen: hier wird die Nacht zum Tag. Die Wildnis hält viel für Entdecker parat – und wir sind mittendrin! Holz sammeln, Lagerfeuer, gemeinsames Kochen, Brot backen, Campaufbau – jeder in der Gruppe packt mit an. Aber keine Angst, es gibt genügend Zeit, einfach das Leben zu genießen, zum Beispiel bei ausgedehnten Badepausen während der 15-km-Tagesetappen. Nachmittags werden die Boote entladen und alles für die kommende Nacht vorbereitet. Ist alles erledigt, lockt vielleicht ein Erkundungstrip in die Berge oder die dichten Wälder rund um das Camp. Abends am Lagerfeuer kann jeder entspannt den Tag Revue passieren lassen. Start und Endpunkt der Tour ist das Camp Bergslagsgarden bei Hällefors. Der Traum von Freiheit und dem großen Abenteuer – hier am schwarzen Fluss erleben wir es live! Termine: 10.07.–26.07.20, 24.07.–09.08.20, 07.08.–23.08.20; Juli–August 2021 Preis: € 769,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH70

77


Von Hütte zu Hütte mit Huskys

SCHWEDEN

8 Tage Hundeschlittenerlebnis nördlich des Polarkreises

Anforderung

2,5  von  5

Eine Einheit: Mensch und Tier beim Durchqueren der Wildnis

» Anforderungen Erforderlich sind gute Kondition und Koordinationsfähigkeit für Tagestouren von ca. 6 bis 7 Stunden. Teilweise ist Mithilfe erforderlich (im Tiefschnee schieben, neben dem Schlitten laufen). Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit den Hunden wird erwartet, denn jeder ist für sein Gespann während der Tour selbst verantwortlich. Komfortverzicht wird vorausgesetzt. Arbeiten, wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen, werden gemeinschaftlich erledigt. Jeder Teilnehmer muss sich auf Unterkünfte mit Mehrbett zimmern sowie außenliegender Sauna und Toilette einstellen.

» Termine und Preise 02.12.–09.12.19 04.12.–11.12.19 09.12.–16.12.19 11.12.–18.12.19 19.12.–26.12.19 20.12.–27.12.19 27.12.–03.01.20 01.01.–08.01.20 02.01.–09.01.20 06.01.–13.01.20 08.01.–15.01.20 13.01.–20.01.20 15.01.–22.01.20 20.01.–27.01.20 22.01.–29.01.20

€ 1750,– € 1750,– € 1790,– € 1790,– € 1850,– € 1850,– € 1850,– € 1790,– € 1790,– € 1790,– € 1790,– € 1790,– € 1790,– € 1790,– € 1790,–

27.01.–03.02.20 € 1790,– 29.01.–05.02.20 € 1790,– 03.02.–10.02.20* € 1790,– 05.02.–12.02.20 € 1790,– 10.02.–17.02.20 € 1790,– 17.02.–24.02.20* € 1790,– 24.02.–02.03.20 € 1790,– 02.03.–09.03.20 € 1790,– 09.03.–16.03.20 € 1790,– 16.03.–23.03.20* € 1790,– 23.03.–30.03.20 € 1790,– 30.03.–06.04.20 € 1790,– 06.04.–13.04.20 € 1750,– Dezember 2019–April 2020

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht Flug: ab € 450,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Kiruna) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen · 5 Ü in Wildnishütten im Mehrbett zimmer mit Außentoilette und meist mit Sauna, 2 Ü in Holzhütten auf der Huskyfarm im 3- oder 4-Bett-Zimmer mit Außentoilette und Gemeinschaft sdusche · 7x F, 6x M, 7x A · 6-tägige Huskytour mit eigenem Gespann · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Schlafsack, Schlafsack-Inlett, warme Socken, Fleecejacke) · Örtlicher, Englisch sprechender Wildnisguide (obwohl die Toursprache Englisch ist, gibt es auf der Huskyfarm immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson)

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kiruna · Eintritt zum Eishotel Jukkasjärvi ca. € 40,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

6 Tage unterwegs mit Huskys über gefrorene Seen und Flüsse, geeignet für Anfänger ebenso wie für erfahrene Huskyfreunde

  

Im Einklang mit der Natur durch die schwedischen Wälder Übernachtung in rustikalen Wildnishütten mit Sauna Optional: Besuch des weltberühmten Eishotels in Jukkasjärvi

D

iese Huskytour beginnt in der Nähe von Kiruna, 140 km nördlich des Polarkreises. Hier betreibt Mats mit seinem Team seit 18 Jahren eine Huskyfarm mit ca. 150 Schlittenhunden. Die Faszination des Hundeschlittenfahrens lässt sich in dieser bergigen Region besonders gut erleben. Am ersten Abend beziehen Sie auf der Huskyfarm für eine Nacht Quartier und erhalten die komplette Winterausrüstung, die Sie bis zum letzten Tag der Reise behalten. Bereits am nächsten Morgen, nach einer ausgiebigen Einführung, bereiten Sie Ihren eigenen Schlitten samt Hunden und Gepäck vor. Kurz vor dem Start steigt der Lärmpegel an: die Huskys wollen los! Plötzlich wird es still, denn es geht los. Sie gleiten über zugefrorene Seen und durch dichte Wälder, die Natur ist greifbar und beeindruckend. Am Mittag wird das Feuer entfacht und gekocht. Nie hat eine Suppe so gut geschmeckt wie hier! Die Hunde werden erst bei Ankunft an der nächsten Hütte wieder gefüttert. Gemeinsam ruhen Sie sich aus – Hund und Mensch. Und dann geht es weiter, ein wirklich überwältigendes Erlebnis, dass Sie nie vergessen werden!

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen

1. Anreise nach Kiruna; Transfer zur Huskyfarm 2. Einweisung und Tour zur ersten Wildnishütte

3.–7. Mit den Hundeschlitten von Hütte zu Hütte (7. Tag optional: Besuch des weltberühmten Eishotels Jukkasjärvi) 8. Transfer zum Flughafen Kiruna; Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH24 78


Mit Huskys auf dem Kungsleden

SCHWEDEN

8 Tage mit dem Hundeschlitten durch die Bergregionen Schwedisch-Lapplands

Anforderung

3  von  5

Ihre treuen Begleiter wachsen Ihnen schnell ans Herz

» Anforderungen Erste Erfahrungen im Hundeschlittenfahren sind sehr empfehlenswert, ebenso gute bis sehr gute Kondition, da an steilen Stellen oder im Tiefschnee dem Hundegespann geholfen werden muss. Jeder Teilnehmer ist für sein Gespann selbst verantwortlich (Einschirren, Füttern usw.). Bereitschaft zum Komfortverzicht wird vorausgesetzt. Arbeiten, wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen, werden gemeinschaftlich erledigt. Jeder Teilnehmer muss sich auf Unterkünfte mit Mehrbett zimmern sowie außenliegender Sauna und Toilette einstellen.

» Termine und Preise 19.02.–26.02.20 26.02.–04.03.20 04.03.–11.03.20 11.03.–18.03.20*

  

Anspruchsvolle Huskytour in der Bergregion Nordschwedens 6 Tage unterwegs mit eigenem Gespann und Übernachtungen in urigen Wildnishütten Gute Chancen, Polarlichter zu sichten

U

nsere zweite Tour, deren Ausgangspunkt die Huskyfarm von Mats ist (siehe Seite 78), führt Sie in die eindrucksvolle Bergwelt Schwedisch-Lapplands. Wenn Sie schon einen Hundeschlitten selbst gelenkt haben, den nordischen Winter kennen und begeistert sind von diesen Erfahrungen, sind Sie bei dieser Tour genau richtig! Beeindruckende Landschaften und „Ihr“ Husky-Gespann garantieren ein unvergessliches Erlebnis im Hohen Norden. Die Tour beginnt nördlich des berühmten Wanderweges Kungsleden im Abisko-Nationalpark und führt in 6 Tagesetappen, je zwischen 30 und 50 km, in Richtung Süden. Sie überqueren Hochplateaus jenseits der Baumgrenze und genießen spektakuläre Ausblicke auf die Berge und den höchsten Gipfel Schwedens (Kebnekaise, 2104 m). Die Tour führt zudem über den höchsten Pass des Kungsleden in 1150 m Höhe – eine atemberaubend schöne Kulisse für eine Huskytour! Sie übernachten in einfachen, aber urigen Wildnishütten des schwedischen Wandervereins und erleben eine wunderbare Tour im Einklang mit der Natur und mit besten Aussichten auf die Lichter des Nordens.

1. Anreise nach Kiruna; Transfer zur Huskyfarm 2. Einweisung; Transfer zum Startpunkt der Reise; Tour zur ersten Wildnishütte

18.03.–25.03.20* 25.03.–01.04.20 01.04.–08.04.20 Februar–April 2021

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1920,– Flug: ab € 450,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Kiruna) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen · 5 Ü in Wildnishütten im Mehrbett zimmer mit Toilette außerhalb und meist mit Sauna, 2 Ü in Holzhütten auf der Huskyfarm im 3- oder 4-Bett-Zimmer mit Toilette und Dusche außerhalb · 7x F, 6x M, 7x A · 6-tägige Huskytour mit eigenem Gespann · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Schlafsack, Schlafsack-Inlett, warme Socken, Fleecejacke) · Örtlicher, Englisch sprechender Wildnisguide (obwohl die Toursprache Englisch ist, gibt es auf der Huskyfarm immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson)

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kiruna · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen

3.–7. Mit den Hundeschlitten von Hütte zu Hütte; am 7. Tag Transfer zur Huskyfarm, dort Übernachtung 8. Transfer zum Flughafen Kiruna; Abreise von Kiruna

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH22 79


Auf leisen Pfoten durch die

SCHWEDEN

letzte Wildnis Schwedisch Lapplands 8 Tage Huskyfarm und Hundeschlittentouren nördlich des Polarkreises

Anforderung

2,5  von  5

Mit eigenem Huskygespann durch einen Winter, den es so nur im Hohen Norden gibt

» Anforderungen Erforderlich sind gute Kondition und Koordinationsfähigkeit für Tagestouren zwischen 6 und 7 h. Teilweise ist Mithilfe erforderlich (z. B. im Tiefschnee mitschieben oder neben dem Schlitten laufen). Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit den Hunden wird erwartet, jeder ist für sein Gespann selbst verantwortlich. Arbeiten wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen werden gemeinschaftlich erledigt. Jeder Teilnehmer muss sich auf Komfortverzicht einrichten (Mehrbett zimmer; Sauna und Toilette außerhalb).

» Termine und Preise 05.01.–12.01.20 12.01.–19.01.20 26.01.–02.02.20 02.02.–09.02.20 23.02.–01.03.20

01.03.–08.03.20 15.03.–22.03.20 29.03.–05.04.20 05.04.–12.04.20 Januar–April 2021

€ 2030,– Flug: ab € 450,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Kiruna) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen · 5 Ü in Holzhütten in 2- bis 4-Bett-Zimmern mit Außentoilette auf der Huskyfarm mit Sauna, 2 Ü in Wildnishütten mit Außentoilette und Sauna · 7x F, 6x M, 7x A · Einführungstour mit Hundeschlitten · 3-tägige Huskytour mit eigenem Gespann · Geführte Schneeschuhwanderung mit Eisangeln · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Schlafsack, Hüttenschlafsack, Stirnlampe) · Deutsche Wildnisguides

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kiruna · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 7 Personen

  

Wohnen in urigen Holzhütten auf der Huskyfarm

Täglich Sauna

Einführungstag mit Hundeschlittentour 3-tägige Huskytour durch die Weiten Schwedisch Lapplands mit Wildnisübernachtungen

M

erasjärvi, ein kleines Dorf etwa 200 km nördlich des Polarkreises in Schwedisch Lappland, liegt unweit der Grenze zu Finnland. Auf der kleinen, aber feinen Huskyfarm werden Sie von Birgit und Bruno und ihren 55 Huskys herzlich willkommen geheißen. Mehr als 25 Jahre leben sie bereits in Schweden und haben ihren Hunden in Merasjärvi ein „tierisch“ gutes Zuhause geschaffen. So weit im hohen Norden sind die Winter zwischen November und April stabil und ideal für Touren mit eigenem Gespann. Zuerst lernen Sie die wunderbaren Huskys kennen und probieren sich aus, am dritten Tag geht es dann hinaus in die schwedische Wildnis. Sie steuern ein traumhaft gelegenes Wildnishüttencamp an, das für die nächsten zwei Tage Ihr Zuhause ist. Ein winterliches Naturerlebnis von seiner schönsten Seite: Ohne Strom und fließend Wasser bewirtschaften Sie gemeinsam „Ihre Hütte“ und brechen von hier aus mit den Huskys auf. Abends lassen Sie es sich bei schwedischer Hausmannskost gut gehen, genießen die Sauna oder erfrischen Sie sich im Eisloch. Es wird richtig urig, versprochen!

1. Anreise nach Merasjärvi; Transfer zur Huskyfarm; Begrüßungsessen 2. Einführung ins Schlittenhundefahren, Kennenlernen der Hunde, erste Ausfahrt 3.–5. 3-tägige Tour in die schwedische Wildnis mit Übernachtung im Wildniscamp, am 5. Tag Rückkehr zur Huskyfarm

6. Tag zur freien Verfügung, optional Eisangeln oder Motorschlittentour (zusätzlich buchbar) 7. Geführte Schneeschuhwanderung 8. Transfer zum Flughafen Kiruna und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH21 80


Von Oslo nach Bergen

NORWEGEN

11 Tage Wandern in Fjell- und Fjordnorwegen

Wandern in den Nationalparks Rondane, Dovre, Jotunheimen und Jostedalen

Mit der Dovrebahn von Oslo nach Otta und mit der Bergenbahn von Bergen nach Oslo

Fährfahrt durch den Nærøyfjord

Die westnorwegischen Fjorde gehören zu den schönsten Wandergebieten des Nordens und haben völlig zu Recht den UNESCO-Welterbetitel erhalten. Sie wandern entlang der Fjell- und Fjordlandschaft und fahren von Oslo mit der Dovrebahn in den Rondane-Nationalpark. Die durch die norwegische Literatur und Geschichte bekannte Peer-Gynt-Hütte ist eines Ihrer Wanderziele. Dort soll es die besten Waffeln ganz Norwegens geben und nicht zuletzt haben Sie von der Hütte aus hervorragende Aussichten auf den ältesten Nationalpark Norwegens mit seinen zahlreichen Gipfeln über 2000 m. Im Jotunheimen, der „Heimat der Riesen“, steigen Sie zum Gipfel des Veslefjellett über den berühmten Besseggengrat. Mit der Schnellfähre fahren Sie über den längsten und tiefsten Fjord Norwegens, den Sognefjord, bis zum Atlantik nach Bergen. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie alles über die Bedeutung des strategisch so wichtigen Handelsplatzes der Hanse. Den Abschluss dieser Reise bildet die Fahrt mit der Bergenbahn nach Oslo. Termine: 28.06.–07.07.20, 08.07.–17.07.20, 02.08.–11.08.20, Juni–August 2021 Preis: ab € 1895,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR04

Trekkingrunde im Nationalpark Jotunheimen

NORWEGEN

10 Tage von Hütte zu Hütte in Norwegens höchstem Gebirge

  

Kleine Gruppe mit max. sieben Reisegästen Überschreitung des berühmten Besseggengrates Auftakt in Oslo und Weiterfahrt im Minibus von Reiseleiterin Claudia

Der Name ist Programm: Jotunheimen, einer von sechs Nationalparks in Fjellnorwegen, beheimatet die höchsten Berge des Landes und bedeutet „Reich der Riesen“. Mehr als 250 Gipfel mit einer Höhe von über 2000 m, die niedrigste Baumgrenze Europas, der malerisch gelegene Gjendesee: Es erwartet Sie eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Erleben Sie in unberührter und eindrucksvoller Natur einen wahren Trekkingklassiker Norwegens! Während der Wanderungen sind Sie oft außerhalb von Mobilfunknetzen und abseits der Haupttouristenrouten unterwegs. Sie starten direkt an Ihrer Unterkunft zu den Highlights des Tages, und über die schönsten Bergkämme nähern Sie sich zum Ende einer jeder Wanderung der nächsten Hütte, wo ein Abendessen mit zahlreichen norwegischen Spezialitäten auf Sie wartet. So beziehen Sie u. a. Quartier am Fuße des Glittertinden, des zweithöchsten Berges Norwegens. Sie übernachten sowohl in privaten Hütten als auch in Hütten des norwegischen Wandervereins (DNT). Während der Ganztageswanderungen stärken Sie sich unterwegs mit Ihren selbst zubereiteten Lunchpaketen. Zum Erholen ist ein Ruhetag vorgesehen, an dem Sie die nähere Umgebung Ihrer Hütte erkunden oder aber mit Ihrem Guide eine weitere Wanderung unternehmen können. Genießen Sie Natur pur im Land der Gletscher und Fjorde! Termine: 02.07.–11.07.20, 12.07.–21.07.20; Juli 2021 Preis: ab € 2380,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR18

81


Lofoten – Inseln im Licht der

NORWEGEN

Mitternachtssonne 15 Tage Paddeln, Wandern und Radfahren nördlich des Polarkreises

14×

Anforderung

2,5  von  5

Eine besondere Erfahrung: Kajakfahren im Einer oder Zweier nördlich des Polarkreises

» Anforderungen Normale Kondition für Wanderungen und Kajaktouren von 4 bis 6 Stunden mit Tagesgepäck wird vorausgesetzt. Die Matmora-Bergwanderung ist mit 7 h und 900 Hm die längste und anstrengendste Tour. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Die Kajaktouren sind auch für Anfänger geeignet. Schwimmkenntnisse/-erfahrung, Bereitschaft zum Komfortverzicht und Teamgeist werden vorausgesetzt; alle anfallenden Tätigkeiten werden von Teilnehmern gemeinsam erledigt (Einkaufen, Kochen, Abwaschen etc.)

» Termine und Preise 19.06.–03.07.20 03.07.–17.07.20 17.07.–31.07.20 31.07.–14.08.20 Juni–August 2021 € 1970,– Flug: ab € 520,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Evenes) · Alle Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm · 14 Ü in 2-Bett-Zimmern in Hütten und landestypischen Nordlandhäusern mit Gemeinschaft sbad · 6 geführte Wanderungen · 6 geführte Seekajaktouren · 2er-Seekajaks mit kompletter Ausrüstung (1er-Seekajak gegen Aufpreis möglich) · Fahrräder zur freien Verfügung (siehe Hinweise) · Deutsche Reiseleitung; ab 9 Teilnehmern zwei Reiseleiter

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Evenes · Verpflegung (Gemeinschaft skasse (pro Tag ca. € 13,–) · Zuschlag 1er-Seekajak: € 40,– · Individuelle Ausflüge; evtl. Eintritte

» Hinweise · Zweibett zimmer sind mit getrennten Betten oder Stockbetten ausgestattet. · Radfahren: Für individuelle Radtouren stehen für die Gruppe Fahrräder zur freien Verfügung (für je 2 Personen ein Fahrrad). An beiden Standorten gibt es Landkarten und Tourenvorschläge für Ausflüge auf eigene Faust.

    

Unterwegs zur Zeit der Mitternachtssonne Wandern in der Bergwelt der Lofoten und auf Küstenpfaden Fjorde und Schären im Kajak entdecken Zeit für individuelle Radtouren, zum Lesen und Angeln Zwei Reiseleiter ab 9 Reisegästen

D

ie Lofoten sind bekannt für ihre unberührte Natur und mystische Schönheit. Unerwartet erheben sich aus dem Meer beeindruckende Felsformationen. Die Verbindung zwischen durchaus anspruchsvollen Bergen und traumhaften Küstenregionen machen die Inseln zu einem unvergesslichen Aktivreiseziel. Mit Kajaks erkunden Sie geschützte Fjorde und steuern bunte Fischerdörfer mit kleinen Museen und Galerien an. Spektakulär ist die Kajaktour in den Trollfjord mit seinen bis zu 1000 m emporragenden Felswänden. Für fantastische alpine Rundblicke und Aussichten auf die Inselgruppe der Vesterålen lohnt sich Sie die durchaus anstrengende Gipfeltour auf den Matmora (788 m). Während dieser Reise wohnen Sie in landestypischen Hütten und Nordlandhäusern in den Orten Sandsletta und Flakstad in direkter Nähe zum Meer. Auch für ganz individuelle Unternehmungen gibt es genügend Zeit.

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 16 Personen

1. Anreise n. Evenes; Fahrt n. Sandsletta 2. Kajak-Einweisung; indiv. Radtour 3. Ausflug n. Henningsvær; Wanderung 4. Kajaktour in den Laukvikschären 5. Standortwechsel n. Flakstad; Freizeit 6. Besuch des Wikingermuseums 7. Per Kajak und zu Fuß nach Nusfjord 8. Paddeln und Wandern in Reine

9. Wanderung zur Walbucht 10. Gipfeltour auf den Volandstinden 11. Wanderung und Standortwechsel 12. Kajaktour: Kabelvåg–Henningsvær 13. Wanderung auf die Matmora 14. Kajaktour in den Trollfjord; Wanderung zum Keiservarden 15. Abreise von Evenes

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR01 82


Indian Summer und Polarlichter

NORWEGEN

10 Tage Wandern entlang Nordnorwegens faszinierender Küsten

  

Gute Aussichten auf erste Polarlichter Mischung aus Wandern und nordischer Kultur Fantastische Herbstfärbungen der unberührten Natur

Der Herbst legt mit seinen ersten Nachtfrösten einen bunten Farbenteppich auf die Küstenlandschaft Nordnorwegens, die letzten sommerlichen Tage brechen an und zaubern ein fantastisches Licht in die Natur. In klaren Nächten tanzen schon die ersten Polarlichter am Himmel und hohe Bergspitzen tragen bereits erste Schneehauben – willkommen im norwegischen Indian Summer! Von zwei Standorten aus erkunden Sie auf leichten und mittelschweren Wanderungen die überwältigenden Inselwelten nördlich des Polarkreises – Fjorde, Schärengarten, weiße Sandstrände, Bergspitzen, die schroff aus dem Nordmeer ragen, aber auch malerische Fischerdörfer, alte Leuchttürme und kulturhistorische Stätten. Nachts halten Sie Ausschau nach den faszinierenden Polarlichtern – mit etwas Glück werden Sie dieses beeindruckende Naturschauspiel erleben. In Hamaroy übernachten Sie in einem Leuchtturmwärterhäuschen und in Steigen traditionell in einem Nordlandhaus. Termine: 11.09.–20.09.20, 20.09.–29.09.20, September–Oktober 2021 Preis: ab € 1750,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR02

Auf den Gipfeln der Lofoten

NORWEGEN

13 Tage Bergwandern im Reich der Mitternachtssonne

  

Wandern auf den reizvollen Inseln der Lofoten mit 3 Standorten Reisen in kleiner Gruppe mit max. 8 Teilnehmern Übernachtung in landestypischen Unterkünften

Bis zu 1200 Meter ragt die Bergwand der Lofoten aus den Fluten des Nordmeers empor. Auf schmalen Streifen und kleinen Inseln klammern sich Orte wie Reine und Å auf felsigen Grund. Die Gipfel erheben sich über weißen Sandstränden und malerischen Fischerdörfern: Von hier oben hier oben ist der Blick frei auf das Meer im Glanz der Mitternachtssonne. Diese Wanderreise vermittelt Ihnen einen Eindruck von der Vielfalt dieser Bergwelt und führt Sie zu den schönsten und spektakulärsten Orten des Archipels. Sie unternehmen eine Vielzahl von Wandertouren, meist auf steilen, unmarkierten Pfaden, und erklimmen beeindruckende Gipfel. Oben erwarten Sie großartige Ausblicke über die Bergwelt des Archipels – und das zu einer Zeit, in der die Sonne nie untergeht. Die Wanderungen werden gemeinsam ausgewählt und an die Wettergegebenheiten angepasst, da diese auf den Lofoten stark variieren können. Auch kulturell haben die Inseln einiges zu bieten, z. B. das Wikingermuseum in Borg. Neben den Wanderungen bleibt natürlich Zeit, Land und Leute kennenzulernen oder einfach mal zu relaxen. Termine: 05.07.–17.07.20, 17.07.–29.07.20; Juli–August 2021 Preis: ab € 1850,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR05

83


NORWEGEN

Backcountry-Skitour in Nord-Norwegen 8 Tage von Hütte zu Hütte im Svartisen-Saltfjellet-Nationalpark

Mittelschwere Skiwandertour zur Ersterfahrung oder Vorbereitung für anspruchsvollere Herausforderungen

 

Mit Backcountryski und Pulka durch eine einsame Fjellregion Übernachtung in urigen Hütten des norwegischen Wandervereins

Nördlich des Polarkreises erstreckt sich von der Nordmeerküste bis zur schwedischen Grenze der zweitgrößte Nationalpark Norwegens, der Svartisen-Saltfjellet. Sie reisen über Bodø an, wo Sie auch Ihre erste Nacht verbringen und sich auf die bevorstehende Skitour einstellen. Die anderen Übernachtungen werden Sie in den Berghütten des norwegischen Wandervereins verbringen. Mit dem Kleinbus geht es nach Tollådalen, hier steigen Sie in die Tour ein. Per Backcountry-Ski wandern Sie querfeldein durch die weite und raue Bergwelt des Saltfjells. Auf sechs Etappen erleben Sie die abwechslungsreiche Bergwelt dieser Region. Tagestouren von der Hütte aus wechseln sich ab mit Etappen von Hütte zu Hütte. Damit ist es möglich, auch ganz ohne Gepäck-Pulka auf Skitour zu gehen. Der Märzbeginn ist wegen der inzwischen wieder langen Tage perfekt für genussvollen Langlauf und bietet zudem gute Chancen auf die Sichtung des zauberhaften Polarlichts. Termine: 01.03.–08.03.20, 08.03.–15.03.20, März 2021 Preis: ab € 1490,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR12

SCHWEDEN NORWEGEN

Wintererlebnis Schwedisch Lappland und Lofoten 10 Tage Schneeschuhwandern am Polarkreis

  

Wintererlebnisse südlich und nördlich des Polarkreises Unterwegs in der Heimat der Samen Beste Chancen auf Polarlichter

Die Weiten Schwedisch Lapplands und die beeindruckende Bergwelt der Lofoten bilden bei dieser Winterreise eine ganz besondere Kombination. Im Februar werden die Tage langsam wieder etwas länger und in den Nächten haben Sie die besten Chancen, Polarlichter zu sehen. In Lappland erwartet Sie eine einsame Winterlandschaft. Sie wohnen ganz traditionell in einfachen, aber gemütlichen Holzhütten ohne Strom und fließend Wasser, direkt an einem zugefrorenen See, dem Storavan. Zum Entspannen steht die hauseigene Sauna bereit, die jeden Tag angeheizt wird. Mit Schneeschuhen erkunden Sie die Umgebung – Wälder, Moore und Seen ruhen unter einer dicken Schneehaube. Bei einer Hundeschlittenfahrt mit eigenem Gespann (optional) erleben Sie die Winterlandschaft aus einer anderen Perspektive – stets ein ganz besonderes und intensives Erlebnis. Mit dem Kleinbus überqueren Sie das Hochplateau Arjeplogsfjäll an der norwegischen Küste und setzen mit dem Schiff auf die Lofoten über. In Sandsletta beziehen Sie ein altes, landestypisches Nordlandhaus – Ihre Basis für Schneeschuhtouren und Ausflüge zu malerischen Fischerdörfern. Sie besuchen das Wikingermuseum in Borg und den Ziegenhof Aalan Gård. Dort werden Sie mit frisch gebackenen Waffeln und leckerem Kaffee empfangen – typisch Norwegen! Termine: 14.02.–23.02.20, 21.02.–01.03.20, Februar–März 2021 Preis: ab € 1780,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR03

84


Fjellskitour durch die Hardangervidda

NORWEGEN

10 Tage mit Ski, Pulka und Zelt über Europas größte Hochebene

  

130 km durch die endlose Weite der Hardangervidda Tourstart in Finse, dem „Expeditionsmekka“ im Süden Norwegens Deutscher Arctic Nature Guide mit umfassender Expertise

Wer sich auf die Spuren der großen arktischen Polarforscher begeben will, wird in der Durchquerung der winterlichen Hardangervidda seine absolute Erfüllung finden. Schon Roald Amundsen, der als Erster den Südpol erreichte und wieder zurückkehrte, trainierte in Finse – dem Expeditionsmekka Norwegens. Hier beginnt und endet die insgesamt 130 Kilometer lange Skitour. Auf Fjellski geht es vorbei an vereisten Felsklippen über schneeverwehte Bergrücken und durch frostige Täler, wo Sie Ihre Zelte auf weiten Bergseen aufstellen. Hier sind Sie von der Außenwelt abgeschnitten – keine Straßen, kein Handyempfang. Nur ab und an zieht eine Herde wilder Rentiere vorbei. Mittels Pulkas zieht jeder seine eigene Ausrüstung. Zelt aufbauen, Schnee schmelzen, Essen kochen – alles muss effizient und schnell passieren, denn sobald die Sonne untergeht, sinken die Temperaturen auf bis zu –30 Grad Celsius. Spätestens dann wollen Sie in Ihren warmen Schlafsäcken liegen, die Eindrücke des Tages verarbeiten und Energie für die nächste Etappe sammeln. Auch Ihr deutscher Arctic Guide, Alexander Steurenthaler, zieht es immer wieder in die eisige Landschaft, um sich auf seine Expeditionen in der ganzen Welt einzustimmen. Termine: 12.03.–21.03.20, 11.03.–20.03.21 Preis: ab € 1900,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR20

Fjellskitour durch die Finnmarksvidda

NORWEGEN

7 Tage von Hütte zu Hütte durch polare Wildnis

  

100 km durch die endlose Weite der Finnmarksvidda Übernachtung in urigen, rustikalen Hütten mit Sauna Einzigartig rötliche Winterdämmerung und flimmerndes Nordlicht

Wenn Sie Lust auf ein Abenteuer nördlich des Polarkreises haben und eine warme Stube zu schätzen wissen, dann ist diese Tour für Sie perfekt. Auf Fjellski durchqueren Sie Nordnorwegens wildeste Hochebene, wo die Sonne die grenzenlosen Schneegründe in dramatische Rottöne taucht und die Dämmerung endlos erscheint. Diese Tour ist für geübte Skilangläufer und Skitourengeher ein fantastisches Winterabenteuer. Ebenso ist sie ein guter Einstieg für alle, die in dieser grandiosen Szenerie auch Expeditionsroutinen trainieren möchten, um sich auf größere Vorhaben vorzubereiten. Auf vier Skietappen von Alta bis nach Karasjok erleben Sie hier die magischste Zeit des Jahres, bei kristallklarem Himmel, flimmerndem Nordlicht, mit komfortablen Hütten, wilden Rentierherden und den Samen, die schon vor über 5000 Jahren auf Skiern durch diese Regionen zogen. Kein Wunder, dass der Forbes Travel Guide die Finnmarksvidda in seine Top 5 der weltweiten Skilanglauf-Reiseziele aufgenommen hat. Termine: 01.03.–07.03.20 (Anmeldeschluss: 31.12.19); März 2021 Preis: ab € 1700,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR21

85


SPITZBERGEN

Aktiv auf Spitzbergen 8 Tage arktische Naturwelten per Schiff, Kajak und zu Fuß erleben

Anforderung

3  von  5

Spitzbergen vereint Mystik und zugleich raue Wildnis wie kaum ein anderes Reiseziel

» Anforderungen Für die Aktivitäten (2–7 h) ist gute bis sehr gute Kondition erforderlich. An den Tagen 5 und 6 wird das Gepäck inkl. Campausrüstung selbst getragen (ca. 15 kg). Vorkenntnisse für die Kajaktouren sind nicht notwendig, jedoch von Vorteil. Schwimmkenntnisse werden vorausgesetzt. Ein Schlafsack für die Campübernachtungen ist mitzubringen (Komfortbereich bis –5 °C).

» Termine und Preise 29.05.–05.06.20 13.06.–22.06.20* 28.06.–06.07.20

18.07.–22.07.20* Mai–Juli 2021

*Sondertermine: „Im Reich des Eisbären“ Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR09 ab € 3860,– Flug: ab € 550,– inkl. Tax EZ-/EZelt-Zuschlag: ab € 440,–

» Leistungen (ab/an Longyearbyen) · Flughafentransfers im privaten PKW · 3 Ü in der Polar Bear Lodge in Longyearbyen im DZ mit Gemeinschaft sbad, 2 Ü im Hotel in Pyramiden im DZ mit DU/WC, 2 Ü im 2-Personen-Zelt während der Kajak-/Wandertouren · 7x F, 6x M (als LP), 4x A · Stadtführung in Longyearbyen (deutschsprachig) und Pyramiden (englischsprachig mit Übersetzung durch Reiseleiter wenn erforderlich) · 4 geführte Wanderungen · 2 geführte Kajaktouren · Kajaks, Kajakausrüstung, Zelte, leichte Isomatte und gegebenenfalls Trockenanzüge · Alle Eintritte und Gebühren laut Programm · Deutsche Reiseleitung mit Sicherheitsausrüstung während der gesamten Tour

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Longyearbyen (Tipp: frühzeitig buchen!) · Ggf. flugplanbedingte Zusatznächte · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 6 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Sie möchten Ihre Spitzbergen-Reise verlängern? Alle Termine sind kombinierbar mit einer spektakulären Fjord-Expedition an Bord der kleinen MS Quest! Wir beraten Sie gern!

» *Tipp: Im Reich des Eisbären Eine außergewöhnliche Aktivreise durch die Wildnis Spitzbergens mit Walrossbeobachtung in der Grönlandsee und intensiven Gletscher-Erkundungen rund um den Isfjord – alle Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR09

    

Abwechslungsreiche Aktivreise tief im Isfjord Skurrile russische Bergbau-Geisterstadt Pyramiden Kajaktour entlang des blauen Nordenskiöld-Gletschers Wanderungen am Blue Lake und auf den Jotun-Gletscher Max. 6 Personen mit deutschsprachiger Reiseleitung

B

is zum Nordpol sind es nur noch gut 1300 km – Spitzbergen ist der Inbegriff der Arktis! Mit wie viel Macht die Naturgewalten an diesem Archipel gezimmert haben, zeigt sich an den fantastischen Bergriesen und tiefen Fjorden. Die überschaubare Hauptstadt Longyearbyen mit ihrer rauen und mystischen Umgebung heißt Sie zu diesem fesselnden Abenteuer in einer Welt aus ewigem Eis willkommen. Vorbei an Vogelkolonien setzen Sie mit dem Schiff in die mittlerweile aufgegebene russische Bergarbeitersiedlung Pyramiden über. Die Geisterstadt ist Ausgangspunkt der Kajaktouren entlang der gewaltigen Front des Nordenskiöld-Gletschers und einer Trekkingtour samt Rucksack und Zelt über die Eiskappe. Wie die frühen Forscher und Entdecker wechseln auch Sie sich mit der Eisbärenwache am Camp ab und blicken mit geschärften Sinnen auf die überwältigende arktische Mitternachtssonne des Isfjords.

1. Anreise nach Longyearbyen; Stadtführung; Museum 2. Schifffahrt nach Pyramiden und kleine Wanderung 3. Kajakfahrt an den NordenskiöldGletscher; Übernachtung im Zeltcamp 4. Kajakfahrt zurück nach Pyramiden

5. Wanderung an den Blue Lake und auf den Jotungletscher 6. Wanderung nach Skansbukta; Rückkehr nach Longyearbyen 7. Trekking auf den Trollstein 8. Abreise von Longyearbyen oder individuelle Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR08 86


Grönlanddurchquerung auf Ski

GRÖNLAND

5+31 Tage Expeditionstraining in Norwegen und Skiexpedition durch Grönland

2× 31×

Anforderung

5  von  5

Lassen Sie die Welt hinter sich – es zählt nur das Hier und Jetzt im Eis!

» Anforderungen Für diese Skiexpedition sind Skilanglauf- bzw. Skitouren-Erfahrung und sehr gute Kondition für mindestens 26 Skitage erforderlich. Teilnahmevoraussetzung ist die Teilnahme am 5-tägigen Expeditionstraining in Norwegen (im Preis inkludiert) und ein erfolgreich bestandener Gesundheits- und Fitnesscheck.

» Termine und Preise 2020 (Buchungsstopp: 31.12.19): 20.03.–24.03.20 (obligatorisches Training) 14.08.–17.09.20 (Skiexpedition) 2021 (Buchungsstopp 31.12.20): 19.03.–23.03.21 (obligatorisches Training) 13.08.–16.09.21 (Skiexpedition)

    

Eine echte Herausforderung und das Abenteuer fürs Leben 580 km Skiexpedition von der Ost- zur Westküste Grönlands Gigantisches Inlandeis auf der größten Insel der Welt Obligatorisches Expeditionstraining zur optimalen Vorbereitung Äußerst erfahrener Expeditionsleiter (Arctic Nature Guide)

V

on Kulusuk im Osten nach Kangerlussuaq im Westen. 580 Kilometer. 28 Tage. Diese Expedition durch die polare Wildnis ist eine echte Herausforderung und ein Abenteuer fürs Leben! Wenn Sie die Moräne hinter sich lassen und den Gletscher hinaufsteigen, begeben Sie sich in die grenzenlose Welt des Eises, wo ewige Stille herrscht. Sie können sich kaum weiter von der Zivilisation und den Stressmomenten des modernen Lebens entfernen, Sie sind auf Detox-Kur von der digitalen Welt. Sie werden Teil eines starken Teams und durchqueren das mächtige grönländische Inlandeis. Einige Monate zuvor absolvieren Sie ein obligatorisches Training bei Finse in Südnorwegen und finden heraus, ob Sie diesem Abenteuer gewachsen sind. Expeditionsleiter Alexander begleitet und berät Sie ab Ihrer Buchung, wertet das Training mit Ihnen aus und entscheidet über die Teilnahme an der Expedition in Grönland.

März: 5 Tage verpflichtendes Expeditionstraining in Norwegen (indiv. An-/Abreise) August/September: 31 Tage Grönlanddurchquerung 1. Anreise nach Reykjavík; Zusammentreffen der Gruppe 2. Flug von Reykjavík nach Kulusuk in Ostgrönland

3. Boottransfer zum Expeditionsstart im Isortoq-Fjord 4.–6. Aufstieg vom Fjord zur Schneegrenze 7.–17. Durch die Eiswüste in Richtung Gipfel 18.–21. Vom Gipfel zur Radarstation DYE II 22.–26. Von der DYE II weiter zum Eisbruch 27.–29. Abstieg über den Eisbruch zur Endmoräne 30. Ende der Expedition in Kangerlussuaq 31. Abreise von Grönland

€ 13.000,– (inkl. € 1400,– für Expeditionstraining) Flug (Training): ab € 300,– inkl. Tax Flug (Skiexpedition): ab € 1800,– inkl. Tax

» Leistungen (ab Kulusuk/an Kangerlussuaq) · Bootsüberfahrt Kulusuk–Isortoq · Transfers lt. Programm im Geländefahrzeug · 2 Ü in Kulusuk in einer Hütte im Mehrbett zimmer · Mind. 27 Ü im 3-Personen-Expeditionszelt, 1 Ü in Kangerlussuaq in landestypischer Lodge im DZ mit Gemeinschaft s-DU/WC · Mind. 27x F, 26x M, 26x A (während der Expedition in Form von Trekkingnahrung) · Alle Permits und Gebühren sowie eine Search-andRescue-Versicherung für die Gruppe · Pulka und Expeditionsausstattung (hochwertige Expeditionszelte, Kocher etc.) · Kommunikationsausrüstung (Satellitentelefon, PLB, Funkgeräte etc.) · Sicherheitsausrüstung (Gewehr, Eisbären-Schreckmittel, umfangreiche medizinische Notfallausrüstung etc.) · Persönliches Skype-Gespräch (o. ä.) mit ExpeditionsGuide nach der Buchung und Coaching während der Expeditionsvorbereitung · Unterstützung und Beratung durch einen norwegischen Expeditionsärztedienst bei medizinischen Notfällen vor Ort · Deutsche Expeditionsleitung mit umfassender Expertise (Arctic Nature Guide); Guide führt während der Durchquerung online ein Expeditionsblog mit regelmäßigen Updates (u. a. GPS-Daten)

» Zusatzausgaben · Flug an Kulusuk/ab Kangerlussuaq · Skigepäck-Transport: ca. € 35,– pro Strecke · Persönliche Ausstattung (Ski, Schlafsack, Isomatte etc.) · Übernachtung in Reykjavík und Kopenhagen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Wetterbedingte bzw. unvorhersehbare Zusatzausgaben (ggf. Zusatzübernachtung, Verpflegung und Transport)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 6 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO19 87


Wildnistrekking in Westgrönland

GRÖNLAND

12 Tage auf den Spuren von Moschusochse, Schneehase und Rentier

Anforderung

3,5  von  5

Grönländische Illusion: Durch die klare, trockene Luft erscheinen weit entfernte Berge deutlich näher

» Anforderungen Sehr gute Kondition für 9 Trekkingtage (3–16 km pro Tag, insgesamt 106 km, max. +400/–200 Hm) ist erforderlich. Das gesamte Gepäck (inkl. Schlafsack, Isomatte, Zelt, Ausrüstung und Verpflegung) wird selbst getragen. In einigen Camps wird Verpflegung für den Rückweg deponiert, so dass sich das Gepäck jeden Tag reduziert. Selbstständiges Auf-/Abbauen des Zeltes, Mithilfe bei gemeinschaftlichen Arbeiten (z. B. Essensvorbereitung, Sammeln von Beeren und Pilzen) wird erwartet.

» Termine und Preise 10.07.–21.07.20 22.07.–02.08.20 04.08.–15.08.20 Juli–August 2021 € 1310,– Flug: ab € 1200,– inkl. Tax EZelt-Zuschlag: € 95,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Kangerlussuaq) · Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen · 1 Ü im Hostel (Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad), 8 Ü im 2-Personen-Kuppelzelt (ohne sanitäre Einrichtungen) · 9x F, 9x M, 9x A · 9 geführte Trekkingtage · Stellung der Campingausrüstung (Zelt, Kocher, Geschirr) · Örtliche, Englisch sprechende Wildnisreiseleitung mit Satellitentelefon

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kangerlussuaq über Kopenhagen oder Reykjavík · Zwischenübernachtung und individuelle Transfers in Kopenhagen oder Reykjavík · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 8 Personen

 

9 Tage arktische Wildnis fernab der Zivilisation

 

Tierbeobachtungen: Moschusochse, Rentier, Polarfuchs u. v. m.

Abwechslungsreiches Zelttrekking zum Eisbergsee Iluliartoq und zum Grönländischen Eisschild Geschichte, Lebensart und schmackhafte Wildnisküche der Inuit

E

rleben Sie grenzenlose Freiheit fernab jeglicher Zivilisation. Ein 9-tägiges Zelttrekking führt Sie durch das größte eisfreie Gebiet Grönlands. Entsprechend groß ist der Artenreichtum an Flora und Fauna: Viele Wildtiere können hier entdeckt werden, z. B. die größte Population von Moschusochsen weltweit, Schneehasen, Polarfüchse und natürlich Rentiere. Durch arktische Wildnis wandern Sie zum entlegenen Eisbergsee Iluliartoq und zum Grönländischen Eisschild. Die riesige, sich langsam bewegende Eisdecke bringt fast schon magische Klänge hervor und füllt diesen abgeschiedenen Ort mit Leben. Jens-Pavia, ein waschechter Grönländer, wird Sie auf Ihrer Reise durch seine Heimat führen und seine Outdoor-Kochkünste mit Ihnen teilen. Fleisch von lokal gejagtem Wild, wie Moschusochse oder Rentier, werden Sie mit selbst gesammelten Pilzen und Kräutern zubereiten und somit auch kulinarisch in das traditionelle Leben der Inuit eintauchen. Folgen Sie dem Ruf der Wildnis!

1. Anreise nach Kopenhagen/Reykjavík und Übernachtung 2. Flug nach Kangerlussuaq; Trekkingstart 3.–4. Ammalortoq-See u. Inuit-Grabstätten 5.–6. Iluliartoq-See u. Grönländischer Eisschild 7.–8. Tal der Wanderfalken

9.–10. Ammalortup-Nunaa-Plateau und Tasersuatsiaq-See 11.–12. Abreise von Kangerlussuaq über Kopenhagen/Reykjavík mit Zwischenübernachtung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO15 88


Eisperle in der Arktis

GRÖNLAND

15 Tage Wanderreise mit Zeltübernachtungen in Ostgrönland

14×

Anforderung

3  von  5

Camp an der „Hafenausfahrt“ der Eisriesen

» Anforderungen Die Wanderungen sind auf das intensive Erleben der Naturregionen ausgerichtet, das Genießen der Wildnis und das Wahrnehmen der Landschaft stehen im Vordergrund. Es gibt Pausen, damit Zeit zum Innehalten und auch Fotografieren bleibt. Trotzdem sollten Sie speziell für diese Reise eine gute bis sehr gute Grundkondition und etwas Wandererfahrung mitbringen. Die Wanderungen verlaufen meist im unwegsamen, unebenen Gelände mit Anstiegen von bis zu 700 Hm, u. U. auch bei schlechtem Wetter. Die reinen Gehzeiten der Wanderungen belaufen sich auf zwischen 2 und maximal 5 Stunden (zuzüglich Pausen).

» Termine und Preise

   

Unterwegs in noch kaum besuchter, grandioser Natur

05.07.–19.07.20 19.07.–02.08.20 02.08.–16.08.20 Juli–August 21

Ausgezeichnet mit der „Goldenen Palme 2014“ (GEO Saison)

€ 3645,– EZelt-Zuschlag: € 120,–

Bootsfahrt durch Fjorde und an spektakulären Gletscherfronten Begegnungen mit Inuit und Kennenlernen ihrer ursprünglichen Lebensweise

G

rönland – welche Bilder haben Sie beim Klang dieses Wortes vor Augen? Eisberge, Inuit, Kälte, Schnee? Eines ist sicher: Jenseits gängiger Vorstellungen ist hier alles größer, weiter, klarer und einfach fantastischer, als man es für möglich hält. Grönland ist die „Krönung“ der arktischen Reiseziele! Besonders Ostgrönland bedeutet grandiose Landschaften unglaublichen Ausmaßes, ewiges Eis, urige Lebensart der Inuit, verblüffende Pflanzenwelt, tiefblaue Fjorde, bunte Dörfchen an steinigen Küsten – und vor allem eine unbeschreibliche Klarheit der Luft, die damit verbundene Fernsicht und zauberhafte Lichtverhältnisse. Sie erkunden diese Region zu Fuß und per Boot und nächtigen in robusten Zelten, was das milde Klima im Sommer möglich macht und Ihnen die Natur ohne Grenzen näher bringt.

» Leistungen · Linienflug von Frankfurt/M. nach Keflavík und zurück (andere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. Aufpreis) · Linienflug Reykjavík–Kulusuk–Reykjavík · Bootstransfers im privaten Boot lt. Programm · 3 Ü im Zelt auf Island (3-Pers.-Kuppelzelte sowie Gruppenzelt fürs Kochen und Essen), 11 Ü in 2-Pers.-Zelten in Grönland (teils auf Campingplätzen mit einfacher Ausstattung, teils in freier Natur) · 13x F, 10x LP, 11x A · Bereitstellung von Camping-Kochausrüstung und Zelt · 5 Wanderungen, 3 Bootsfahrten · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Optionaler Ausflug auf Island am 14. Tag · Nicht genannte Mahlzeiten

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

1. Flug n. Reykjavík u. Übernachtung 2. Flug nach Grönland, Fahrt nach Ammassalik 3.–4. Wanderungen um Tasiilaq und auf den Hausberg der Halbinsel 5. Bootsfahrt durch die Fjorde nach Kuummiut 6.–7. Fjordwanderung und Tag zur freien Verfügung in Kuummiut 8. Panoramawanderung und Fahrt zum Rasmussen-Camp

9.–10. Wanderung in grönländischer Bergwelt und zum Knud-Rasmussen-Gletscher 11. Bootsfahrt nach Tasiilaq 12. Ruhetag am „Roten Haus“ 13. Bootsfahrt nach Kulusuk, Flug nach Reykjavík 14. Puffertag oder optional Islandausflug (entfällt, falls der Puffertag in Grönland benötigt wird) 15. Rückflug von Reykjavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO14 89


ISLAND

Die Weite des Nordens 10 Tage Aktiverlebnisse mit einzigartiger Unterkunft am Meer

Ein Ort zum Träumen und Seele baumeln lassen – unser Gästehaus und Ihre Unterkunft für 7 Nächte

    » Herbergsvater Martin und Reiseleiter Rico – die Geschichte eines Herzensprojektes

Ende 2017 fanden Martin (li.) und Rico (re.) beruflich erstmals zueinander. Der eine in der Rolle des Gästehausbesitzers und der andere als der Mann von schulz aktiv reisen für Island. Gegenseitige Sympathie war sofort spürbar und eine Zusammenarbeit im Zuge unserer erfolgreichen Winterreise „Mein Island im Winter“ (Seite 93) besiegelte Sache. Seither bewohnen unsere Wintergäste die wortwörtlich einzigartig gelegene Unterkunft am Nordatlantik-Ufer der Halbinsel Tjörnes – allesamt jedes Mal beeindruckt, so dass der Abschied immer wieder schwerfällt. Die Begeisterung über diese gut funktionierende Kooperation und die beiderseitige Leidenschaft für das touristisch unverfälschte Island motivierte das Duo recht bald zu einer neuen Idee: eine gemeinsame Exklusivreise mit dem Gästehaus als dauerhaftem Standort. Die vielseitigen Wander- und Ausflugsoptionen der nahen Umgebung und der benachbarten Regionen ermöglichen ein erlebnisreiches Programmpaket, das sowohl Islandneulinge als auch Wiederholungstäter zu begeistern vermag. Viele Planungsstunden und Treffen später liegt die Idee der beiden Sinnstifter hier nun vollends ausgereift vor Ihnen. Islandleidenschaft pur, bereit zum Entdecken und Genießen!

90

Gemütliches Gästehaus an der Nordatlantikküste als fester Standort Wanderungen und Ausflüge abseits der Touristenrouten Private Walsafari und Besuch des Geothermalbads Vulkanismus am Mývatn, Götterschlucht Ásbyrgi, Canyons im Jökulsárgljúfur-Nationalpark sowie Halbinseln Tjörnes und Melrakkaslétta

D

as Erlebnis „ursprüngliches Island“, fernab der vielbefahrenen Hauptwege, kennzeichnet den Charakter dieser neuen Reise. Lernen Sie kennen, was den rauen Inselstaat einst ausmachte und immer noch ausmacht, wenn man die Ringstraße weitgehend links liegen lässt – die Stille, Abgeschiedenheit und Weite des Hohen Nordens. Ein besonderer Ort – Ihr Gästehaus direkt am Nordatlantik Unmittelbar am Ufer der Skjálfandi-Bucht (deutsch: Zitternde Bucht) steht Ihr Domizil, wo Sie sieben Nächte verbringen und vom Rauschen des Meeres in den Schlaf gewiegt werden. Denn so viel ist garantiert: jedes Doppelzimmer hat Meerblick und damit eine fantastische Geräuschkulisse! Von hier aus starten Ihre erlebnisreichen Tagestouren in die nahe und ferne Umgebung, abends genießen Sie frisches und landestypisches Essen aus weitgehend lokalen Quellen – und dies in wunderbarem Ambiente mit dem Nordatlantik direkt vor der Haustür. Aktiv abseits der üblichen Touristenrouten Bereits vor der Haustür wird die Sehnsucht nach nordischer Landschaft gestillt, wenn nur einen kurzen Strandspaziergang entfernt ein überraschend großer Wasserfall die Steilküste hinunterstürzt. Eine unbewohnte Gebirgskette, thronend auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht, und ein alter Handelsweg über die Halbinsel Tjörnes laden zu Tageswanderungen in unmittelbarer Nachbarschaft ein. Die dünn besiedelte Region Melrakkaslétta beheimatet neben dem Polarfuchs zahlreiche


ISLAND

Anforderung

3  von  5

» Anforderungen Gute Kondition für Wanderungen von ca. 3 bis 7 h ist nötig. Durch den z. T. sehr unterschiedlichen Untergrund (Lava, Wiese, Steine etc.) und teils wegloses Gelände ist das Wandern durchaus anstrengender als in anderen europäischen Ländern. Gute, feste, knöchelhohe Wanderschuhe und Trittsicherheit sind unbedingt erforderlich. Frühstück und Abendessen finden gemeinschaftlich im Gästehaus am Meer statt. Etwas Mithilfe bei der Vorbereitung der Mahlzeiten und beim Vorspülen des Geschirrs (Spülmaschine vorhanden) ist gern gesehen. Tageswanderung auf einer wilden, heutzutage unbewohnten Halbinsel mit privater Walsafari im Anschluss

» Termine und Preise 10.04.–19.04.20 29.05.–07.06.20* 19.06.–28.06.20* 03.07.–12.07.20*

04.09.–13.09.20 25.09.–04.10.20 April–Oktober 2021

€ 2160,– Flug: ab € 420,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 400,– (begrenzt, auf Anfrage mögl.) *HS-Zuschlag: € 80,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Keflavík)

Vogelarten (u. a. Basstölpel auf alten, ufernahen Vulkanschloten) und begeistert mit ausgefallenen Küstenformationen und Basaltfelsen in schönster Abgeschiedenheit. Hauptattraktionen ja, aber anders Das vulkanische Gebiet um den Mývatn, die Schlucht Ásbyrgi im Jökulsárgljúfur-Nationalpark und Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss sind zwar keine Geheimtipps, aber die Schönheit und Einmaligkeit dieser Gebiete lassen sich auf kaum begangenen Pfaden unverfälscht genießen und machen die Tour sowohl für Island-Kenner als auch -Neulinge immer wieder zum Erlebnis.

1. Anreise nach Keflavík; Transfer nach Reykjavík 2. Fahrt zur Halbinsel Tjörnes mit Stopp beim Goðafoss 3. Küstenspaziergang und Erholung 4. Talwanderung auf unbewohnter Halbinsel mit anschließender Walsafari 5. Mývatn mit Lavafeldwanderung und Besuch beim Dettifoss

· Transfer nach Reykjavík im öffentlichen Flughafenbus · Alle Fahrten ab Reykjavík im Kleinbus · 9 Ü in landestypischen Gästehäusern im DZ mit Etagenbad · 9x F, 7x A · Berg- und Talwanderung, Lavafeldwanderung, Passwanderung, Schluchtenwanderung sowie weitere Kurzwanderungen · Bootsfahrt inkl. Walbeobachtung · Eintritt ins Geothermalbad GeoSea · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab Reykjavík/an Keflavík

» Zusatzausgaben · Nicht genannte Mahlzeiten (Lunchpakete können im Gästehaus zubereitet werden) und Getränke · Optionale Aktivitäten

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

6. Passwanderung Halbinsel Tjörnes 7. Ausflug zur Halbinsel Melrakkaslétta mit zwei Kurzwanderungen 8. Schluchtenwanderung im Jökulsárgljúfur-Nationalpark 9. Rückfahrt in den Süden 10. Abreise von Keflavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL22 91


Wildromantische Westfjorde

ISLAND

13 Tage Wandern, Kajakfahren und eine Radtour im einsamen Nordwesten Islands

12×

Anforderung

3  von  5

Fjorde, Täler und Berge – braucht es mehr zum Glücklichsein?

» Anforderungen Bei den leichten bis mittelschweren Wanderungen (Gehzeit 2–6 Stunden, 5–16 km) werden gute Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt. Die Wanderpfade sind oft unbefestigt und etwas anstrengender als üblich, da der Untergrund manchmal löchrig, uneben und sumpfig ist. Knöchelhohe, feste Wanderschuhe sind daher unerlässlich. Der höchste Punkt ist der Kaldbakur (998 m). Der Aufstieg ist anstrengend, weil stetig ansteigend und teils steinig, aber technisch nicht schwierig. Für die anfängerfreundlichen Seekajaktouren (2–3 h) sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bei der Radtour mit gut gewarteten Mountainbikes (Fahrradhelme werden gestellt) werden 44 km gefahren. Dafür ist allerdings ausreichend Zeit, so dass dieser Ausflug ganz entspannt verläuft.

» Termine und Preise 25.07.–06.08.20 07.08.–19.08.20 Juli–August 2021 € 2860,– Flug: ab € 485,– inkl. Tax EZ auf Anfrage möglich (nicht bei allen Unterkünften) Hinweis: Sowohl Radtour als auch Seekajaktouren können ausgelassen werden. Alternative Unternehmungen, z. B. Wanderungen, sind möglich und werden vom Reiseleiter vor Ort empfohlen. Der Reisepreis reduziert sich in diesem Fall, daher lassen Sie uns im Zuge Ihrer Buchung bitte wissen, ob Interesse an alternativen Aktivitäten besteht.

» Leistungen (ab/an Flughafen Keflavík) · Flybustickets für die Fahrt Flughafen–Reykjavík · Tour im Kleinbus ab Reykjavík/an Keflavík · 3 Ü in Gästehäusern im DZ mit Etagenbad, 9 Ü in Sommerhäusern, Gästehäusern (mit Etagenbad) und Hütten im DZ (jeweils im eigenen Schlafsack) · 12x F, 11x A · Steilküstenwanderung, Lavafeldwanderung, Bergbesteigung sowie weitere (Kurz-)Wanderungen · 2 Seekajaktouren (2–3 Stunden) · 1 halbtägige Radtour · Eintritte (Polarfuchsmuseum, Führung in der Fischfabrik) · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung ab Reykjavík/ an Keflavík

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Keflavík (Direktflüge z. B. ab Berlin, Frankfurt/M., München, Düsseldorf, Hamburg buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 10 Personen

 

Fjord- und Berglandschaften abseits der vielbereisten Ringstraße

 

Mit Seekajaks auf Erkundungstour in geschützten Fjorden (fakultativ)

Wanderungen auf Halbinseln und an Steilküsten, auf Berge und in Gletschertäler „Tierische“ Begegnungen mit Seevögeln, Polarfuchs und Seehunden

F

ragen Sie einen Isländer nach der einsamsten Region seines Landes, werden Sie gewiss die Antwort „Westfjorde“ hören, eine der spektakulärsten Landschaften Islands. Geprägt von Steilküsten, kargen Hochplateaus, tief eingeschnittenen Fjorden und einsamen Sandstränden bietet diese gewaltige Szenerie den perfekten Rahmen für eine Aktivreise. Geführt von unserem Mitarbeiter Rico Bittner, der hier zu Hause ist, lernen Sie diesen einzigartigen Landstrich intensiv kennen – zu Land, Wasser und Luft! Denn wenn man an der bis zu 440 m hohen Steilküste Látrabjarg liegt und die Seevögel bei ihren Flugkünsten beobachtet, meint man tatsächlich, selbst in der Luft zu schweben. Zusätzlich zu den vielfältigen Wanderungen und der beeindruckenden Küstenlandschaft, die Sie vom Seekajak aus erblicken, wissen die Westfjorde auch mit Kuriosem zu begeistern. Wer hätte hier, mitten im Nirgendwo, die einst modernste Fischfabrik der Welt erwartet – oder einen Warmwasserpool mit Meeresblick?

1. Anreise nach Keflavík 2. Lavafeldwanderung 3. Fahrt gen Westfjorde inkl. Wanderung 4. Steilküstenwanderung 5. Roter Traumstrand; Wasserfall Dynjandi 6. Besteigung: Berg Kaldbakur (998 m) 7. Radtour Svalvogar 8. Kajakfahrt im Önundarfjörður

9. Wanderung im Ísafjarðardjúp 10. Kajakfahrt „mit Seehunden“ und Gletschertalwanderung 11. Wanderung am „Ende der Welt“ 12. Alte Fischfabrik von Djúpavik; Fahrt Richtung Flughafen Keflavík 13. Abreise von Keflavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL20 92


„Mein Island“ im Winter

ISLAND

10 Tage Schneewandern, Baden und Genießen in Nordisland

Anforderung

3  von  5

Wasserfall Goðafoss – vor allem im „Winterkleid“ ein göttlicher Anblick

» Anforderungen Für die Wanderungen dieser Reise werden normale Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit vorausgesetzt. Mitunter können die Anstiege kurzzeitig steil sein. Die tägliche Wanderzeit beträgt 1 bis max. 5 Stunden. Die Höhenunterschiede liegen dabei ca. bei 100 bis max. 420 m. Drei Übernachtungen erfolgen in einer Unterkunft mit Selbstverpflegung – Abendessen und Frühstück. Ein klein wenig Hilfe (Zuarbeit beim Kochen, Tischdecken und Vorspülen des Geschirrs) ist daher gern gesehen.

» Termine und Preise

    

Optimale Reisedauer mit besten Chancen auf Polarlichter Isländische Küche kennenlernen und genießen Warmes Wasser an kalter Luft – Badekultur Islands Kleine Gruppe mit max. 9 Teilnehmern Reiseleitung durch Rico Bittner, unseren Island-Spezialisten

I

sland im Winter? Ist es dann nicht fortwährend dunkel? Ganz im Gegenteil! Wer die Insel in dieser Jahreszeit nicht besucht, verpasst die vielleicht schönste Phase des Jahres! Sie zu beschreiben ohne dabei in klischeehaftes Schwärmen zu verfallen, ist schwierig oder gar unmöglich. Zu magisch das weiche und pastellfarbene Tageslicht, zu spektakulär die am Nachthimmel tänzelnden Nordlichter und zu märchenhaft die von Schnee, Eis, Wind und Kälte gezeichnete Landschaft. Ganz zu schweigen von dem wohligen Gefühl, bei Schneetreiben im naturwarmen Pool zu entspannen. Die grandiose Natur erlebt man am besten zu Fuß oder auf Schneeschuhen: über ein riesiges Felsplateau, durch ein Labyrinth aus Lavatürmen und bis zu einer Küste aus Basalt. Diese Reise konzentriert sich bewusst auf den Norden des Landes, da die Region zum einen als recht schneesicher gilt und zum anderen schon längere Zeit das Zuhause unseres Mitarbeiters und Reiseleiters Rico Bittner ist. Und dieser freut sich jedes Jahr aufs Neue wie ein kleiner Schneekönig, Sie zu seinen Lieblingsplätzen im Norden und durch „sein Island“ im Winter zu führen.

1. Anreise nach Keflavík 2. Fahrt gen Norden; Seehund-Beobachtung 3. Tröllaskagi, schönste aller Halbinseln 4. Heringshauptstadt und Walmetropole 5. Schluchtenwanderung

07.02.–16.02.20 21.02.–01.03.20 06.03.–15.03.20 Februar–März 2021 € 1760,– Flug: ab € 330,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Flughafen Keflavík) · Tour im privaten Kleinbus · 9 Ü in landestypischen Gästehäusern und Hotels im DZ mit Etagenbad · 8x F, 3x LP, 7x A · Eintritte zu Museen (4. Tag und 8. Tag) und Schwimmbad (3. Tag) · Schluchtenwanderung und weitere Lang- und Kurzwanderungen · Schneeschuhausleihe · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Keflavík

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Keflavík (Direktflüge z. B. ab Berlin, Frankfurt/M., München, Hamburg) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 9 Personen

6. Die Erde lebt – ein Tag am Mývatn 7. Vom göttlichen Wasserfall zum Skagafjörður 8. Torfgehöft und Puffertag 9. Zurück in den Süden 10. Abreise von Keflavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL21 93


Lava, Höhlen, Heide

ISLAND

seit 1995

se r Klassiker

un

11 Tage anspruchsvolles Trekking in Islands Westen

10×

Anforderung

3,5  von  5

Kleines Abenteuer: große Flussquerung. Und der Gletscher Eiríksjökull immer in der Nähe.

» Anforderungen Mittelschweres bis anspruchsvolles Trekking quer feldein mit Flussüberquerungen und Gehzeiten von 4 bis 10 h täglich. 4 Tage mit vollem, zwischen 10 und 12 kg schwerem Wandergepäck (Schlafsack, pers. Kleidung, manchmal ein kleiner Teil frischer Lebensmittel, z. B. Milch) – und 6 Tage mit leichtem Tagesgepäck unterwegs. Das beim Trekking nicht benötigte Gepäck kann am 2. Tag hinterlegt werden. Lavafelder und isländische Wiesen haben z. T. Buckel und Löcher, die erhöhten Einsatz und Konzentration erfordern. Komfortverzicht sowie Mithilfe bei anfallenden Arbeiten wie Kochen, Spülen etc. wird erwartet.

» Termine und Preise 07.07.–17.07.20 21.07.–31.07.20 04.08.–14.08.20 18.08.–28.08.20 Juni–August 2021 € 1780,– Flug: ab € 420,– inkl. Tax Hinweis: Zusatzübernachtung(en) im Gästehaus in Reykjavík sind möglich – wir beraten Sie gern.

» Leistungen (ab/an Flughafen Keflavík) · Flughafentransfers an den ausgeschriebenen An- und Abreisetagen · Alle Transfers im Kleinbus und Wanderungen laut Programm · 5 Ü in Gästehäusern im DZ/Mehrbett zimmer, 5 Ü in Matratzenlagern in Hochlandhütten (insgesamt 7 Nächte im eigenen Schlafsack) · 9x F, 8x M (als LP), 9x A · Eintritt zum Schwimmbad am 9. Tag · Örtlicher, Deutsch sprechender Trekkingguide ab/ an Reykjavík

» Zusatzausgaben · Flug nach Keflavík · Individuelle Transfers in Reykjavík · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

 

Unterwegs im isländischen Hochland – abseits der Zivilisation

 

Einer der Kundenfavoriten im Norden, seit 25 Jahren im Programm!

Zu Fuß durch weite Landschaften mit wilden Flüssen, Buckelwiesen sowie Lava- und Steinwüsten Zwei Tagestouren von Hütten aus, dadurch Wanderpausen möglich

S

tetig plätschert ein wildes Bächlein, leise weht der Wind, tief hängen die Wolken und die Luft ist erfrischend klar. Der ferne Horizont scheint grenzenlos und so weit das Auge reicht: keine Spuren menschlicher Existenz – willkommen im isländischen Hochland! Seit mehr als 20 Jahren führt diese Klassiker-Trekkingreise über Lavafelder, über Feucht- und Buckelwiesen, durch kalte klare Bäche, vorbei an Seen und entlang eines Gletschers durch das isländische Hochland. So intensiv erkundet sonst kaum jemand diese unbewohnte Region der Insel. Fernab der Zivilisation werden Sie mit einmalig schöner Landschaft, mit Ruhe und Nähe zur Natur belohnt. Dazu gehören auch die Übernachtungen in den einfachen und einsam gelegenen Hochlandhütten. Ein Höhepunkt dabei ist die Hütte „Lonaborg“ auf der riesigen Seenplatte Arnarvatnsheiði. Hier fangen Sie Ihren Fisch für das Abendbrot selbst und vergessen spätestens dabei allen sonstigen Stress der Welt.

1. Anreise nach Keflavík; Fahrt zum Borgarfjörður 2. Tagestour rund um Húsafell 3. Lavahöhle Surtshellir; Trekkingbeginn 4. Wanderung über wegloses Gelände 5. Kraterbesteigung (oder Ruhetag) 6. Über Moränenhügel z. Arnarvatnsheiði

7. Ruhetag an zwei Seen (opt. Angeln) 8. Letzte Trekkingetappe 9. Kleinbus-Exkursion: Halbinsel Vatnsnes 10. Fahrt nach Süden; Freitzeit in Reykjavík 11. Abreise von Keflavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL02 94


Rundum Island

ISLAND

13 Tage Erlebnisreise für Naturfreunde

Umrundung der Insel per Kleinbus mit einfachen Wanderungen bis maximal 4 Stunden

 

Alle Höhepunkte sowie Geheimtipps entlang der Ringstraße Mächtige Wasserfälle, kochende Erde und eisige Riesen

Bizarre Gesteinsformationen, bemooste Lavafelder, schwarze Sandstrände und donnernde Wasserfälle beflügeln die Vorstellung, dass in diesem einzigartigen Land tatsächlich Elfen und Trolle oder wenigstens höhere Mächte am Werk sind. Auf dieser Reise umrunden Sie einmal die Vulkaninsel und erleben eine gelungene, kontrastreiche Mischung aus bekannten und versteckten Höhepunkten. Während kurzer, einfacher Wanderungen erhalten Sie dank der einheimischen Reiseleiter einen vielseitigen Einblick in das Land und Leben seiner Bewohner. Die isländischen Spezialitäten, die unaussprechlich klingende Sprache, geothermisch gespeiste warme Schwimmbäder – all das werden Sie mit vollen Sinnen aufnehmen. Sie lernen Landschaften kennen, die nicht mit Superlativen geizen: sei es Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss oder größter Gletscher Vatnajökull, dessen bläulich schimmernden Eisberge in der Gletscherlagune Jökulsárlón treiben. Ein Besuch im vulkanisch aktiven Gebiet beim See Mývatn mit seinen Fumarolen, Schlammtöpfen und Explosionskratern rundet das Erleben der „Insel aus Feuer und Eis“ ab. Termine: 02.06.–14.06.20, 30.06.–12.07.20, 11.08.–23.08.20, Juni–August 2021 Preis: ab € 3500,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL01

Natur, Sommer, Abenteuer

seit 2001

ISLAND

13 Tage Wandererlebnisreise für Naturliebhaber im Westen Islands Abwechslungsreiche Tour per Kleinbus durch verschiedenartige Landschaften

 

Naturwunder auf leichten bis mittelschweren Wanderungen

se r Klassiker

un

Auf der Kjölur-Route durchs eindrucksvolle isländische Hochland

Der Westen Islands ist ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde! Die zauberhafte Halbinsel Snæfellsnes wird dominiert vom vergletscherten Vulkan Snæfellsjökull, nur einen Steinwurf von der Küste entfernt. Sie wandern entlang eines Lavafeldes und bewundern fantastische Basaltküstenformationen. Die Fährfahrt über den Breiðafjörður stößt das Tor zu den Westfjorden auf. Tief eingeschnittene Fjorde, steile Berge, karge Hochplateaus und einsame Sandstrände prägen diese Region. Höhepunkte sind die Steilküste Látrabjarg, die Millionen von Seevögeln beherbergt, und der Wasserfall Dynjandi, der wie ein Schleier über rauen Fels stürzt. Im Hochland begeistern das Geothermalgebiet Hveravellir, wo die Erde sprichwörtlich lebt und schwefliger Geruch in der Luft liegt sowie ein Rhyolithgebirge, wo Sie inmitten einer faszinierend farbenreichen Landschaft wandern. Die Reise klingt mit Besuchen am majestätischen Wasserfall Gullfoss, beim zuverlässig ausbrechenden Geysir Strokkur und im Nationalpark Þingvellir aus. Termine: 18.06.–30.06.20, 16.07.–28.07.20, 30.07.–11.08.20, Juni–August 2021 Preis: ab € 2780,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL03

95


IRLAND

Wild Atlantic Way 13 Tage Wanderungen entlang der Atlantikküste Die längste Panoramstrecke Irlands – der Wild Atlantic Way – erstreckt sich etwa 2500 km entlang der Atlantikküste. In diesen vielfältigen Wandergebieten, vom lebhaften und sanften Süden bis in den ruhigen und rauen Norden, erwandern Sie etwa 150 km. Sie werden begeistert sein von malerischen und unberührten Landschaften. Ausgedehnte, spektakuläre Wanderungen führen Sie u. a. auf den Ring of Kerry, auf Achill Island und auf die höchsten Klippen Irlands, die Slieve Leagues. Die Halbinsel Three Castle Head und Sheep‘s Head sowie die Aran Islands runden diese Reise ab. Während Ihr Gepäck transportiert wird, machen Sie sich täglich auf den Weg, ab und an bleiben Sie auch zwei Nächte an einem Ort. Termine: 07.06.–19.06.20, 12.07.–24.07.20, 09.08.–21.08.20, 26.08.–07.09.20; Juni–September 2021 Preis: ab € 1765,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL02

IRLAND

Irlands wilder Westen 8 Tage Wandern durch Connemara und den Burren Weit im Westen, wo Europa an Irlands Küste endet, liegt Connemara, eine Region der landschaftlichen Gegensätze: schroffe Steilhänge und einsame Strände im Norden, Hochmoore im Süden und vor der Küste kleine Inseln, die der Kraft des Atlantischen Ozeans trotzen. 70 % der heimischen Pflanzenarten beheimatet der Burren. Ein unglaubliches Ökosystem, das dieser Region Magie und Faszination verleiht. Der irischen Geschichte und gälischen Kultur begegnet man auf den Aran Islands mit alten Steinfestungen, einsamen Stränden und verlassenen Bergdörfern. Wechselnde Naturszenarien, Zeugnisse uralter Kultur sowie irisches Essen und gesellige Abende im Pub machen diese Reise zu einem rundum gelungenen Erlebnis. Termine: 10.05.–17.05.20, 17.05.–24.05.20; ab 31.05. wöchentlich bis 13.09.20; Mai–September 2021 Preis: € 895,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL10

Kombi-Tipp:

Diese Reisen sind zu einigen Terminen kombinierbar!

IRLAND

Wicklow Mountains – der Garten Irlands 8 Tage auf den besten Wanderrouten im historischen Osten Irlands Umgeben von Parks und vornehmen Landhäusern, erhebt sich südlich von Dublin die einsame Gebirgslandschaft der Grafschaft Wicklow. Durch das milde Klima finden Sie hier eine faszinierende Flora. Üppige Gartenparadiese, ausgedehnte Moor- und Heidelandschaften prägen die Natur. Nicht zuletzt bieten die eiszeitliche Schluchten und Wasserfälle beste Voraussetzungen für Wanderer. Versteckt in der Naturoase des Nationalparks befindet sich ein wahrer Schatz: die Klosteranlage Glendalough, deren Ursprung in das 6. Jahrhundert zurückreicht. Ein weiteres Highlight ist Powerscourt Garden, eine der schönsten Gartenanlagen des Landes. Abgerundet wird die Reise durch einen Abstecher nach Dublin mit einem Stadtrundgang und Zeit für eigene Entdeckungen. Termine: 31.05.–07.06.20, 21.06.–28.06.20, 19.07.–26.07.20, 02.08.–09.08.20, 23.08.–30.08.20; Mai–August 2021 Preis: ab € 795,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL12

96


Sonderreise: Bretonischer Küstenzauber

FRANKREICH · IRLAND

trifft irisches Lebensgefühl 24 Tage genussvolle Küsten-Wanderreise in Minigruppe mit Minibus

23×

Anforderung

2  von  5

Cap Fréhel – die 70 m steil aus dem Meer ragende wilde Schönheit der Bretagne

» Anforderungen Für leichte bis mittelschwere, fast tägliche Wanderungen mit Gehzeiten von 3,5 bis 8 Stunden ist gute Kondition und Ausdauer erforderlich. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, an Wandervtagen auszusetzen und alternativ einen Ruhetag einzulegen. Aufgeschlossenheit und Neugier für Land, Leute und spontane Gegebenheiten sind Voraussetzung dieser Reise, die auch von spontanen Veränderungen lebt, welche ihr einen unwiederholbaren Charakter und ganz besonderen Charme verleihen.

» Termine und Preise 10.04.–03.05.20 2021: 2. Sonderreise m. Claudia Tischmacher (Foto)

Wandern auf dem Zöllnerweg an der bretonischen Küste

    

Unbekanntes Irland: Wandern auf der Beara Peninsula Wo die Welt stillsteht: mit der Seilbahn nach Dursey Island Landestypische Gasthäuser und nah an den Einheimischen Reiseauftakt in Augsburg, Abstecher nach Paris und Dublin

A

uf dem berühmten französischen Küstenwanderweg, dem Zöllnerweg, verliert man niemals den Blick auf das Meer. Reiseauftakt bildet die wilde bretonische Küste. Sie ist ein grandioses Naturerlebnis aus Wechsel von Ebbe und Flut, von Licht, Wolken, Wind und Nebel und bietet atemberaubende Ausblicke – das ist Wandern auf dem GR34, der sich mehr als 1800 km entlang der Küste windet. Irische Riviera wird der Süden Irlands mit ausgesprochen mildem Klima und wunderschönen Palmengärten genannt. Es könnte das Gegenstück der Bretagne sein, denn sturmumtoste Küsten gibt es ebenso wie spektakuläre Felsklippen. Selbst die keltischen Vorfahren waren dieselben. Sehr attraktiv liegt die wenig bekannte Beara-Halbinsel zwischen Bantry Bay und Kenmare River. Die Counties Cork und Kerry erheben Anspruch auf diese „Schöne“ im Süden, die den zweiten Teil dieser Sonderreise ausmacht. Im Jahr des 30-jährigen Jubiläums von schulz aktiv reisen eröffnen wir eine neue Serie jährlich nur einmal statt findender Reisen.

1. Anreise nach Augsburg; Kennenlernen; Fahrt bis Höhe Reims 2.–3. Wandern in den Weingärten der Champagne; Fahrt bis Beauvais; Paris 4. Wandern auf dem GR34 am Cap Fréhel 5.–7. Wandern auf dem GR34 bei Paimol; Perros Guirec; Locquirec 8.–9. Fahrt nach Roscoff; Wanderung;

Fähre Roscoff–Cork; nach Glengarriff; Beantry-Wandern zum Mizen Head 10.–17. Wandern auf dem Beara Way 18. Rundfahrt Ring of Kerry; Killarney NP 19.–20. Fahrt nach Dublin und Dublin erleben 21.–22. Fähre Dublin–Cherbourg; Alabasterküste der Normandie 23. Von Reims zurück nach Augsburg

€ 4990,–

» Leistungen (ab/an Augsburg) · Alle Fahrten lt. Programm im privaten 8-Sitzer-Bus · Öffentliche Verkehrsmittel in Paris und Dublin · Fährüberfahrten Roscoff–Cork, Dublin–Cherbourg · Seilbahnfahrt nach Dursey Island · 23 Ü in Gasthäusern oder Pensionen im DZ mit DU/WC (halbes DZ, kein EZ möglich) · 23x F, 20x A (je nach Tagesverlauf auch als Mittagessen), 1 Picknick am 1. Tag · Alle Wanderungen geführt lt. Programm · Garteneintritt in Irland · Champagnerprobe · Stadtführungen in Paris und Dublin · Deutsche Reiseleitung durch Claudia Tischmacher

» Zusatzausgaben · An- und Abreise nach/von Augsburg · Zusätzliche Besichtigungen oder Eintritte · Taxifahrten zum nächsten Quartier beim Aussetzen von Wanderungen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen in Zusammenarbeit mit Reise ins Glück · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 7 Personen

» Hinweis: Diese Reise basiert nicht auf Erfahrungswerten vorheriger Durchführungen. Als würde man in familiärem Rahmen auf große Reise gehen, haben wir jedoch die gesamte gedankliche Vorarbeit und Organisation übernommen. Reiseleiterin Claudia Tischmacher und ihre sieben Gäste erleben diese Reise zusammen erstmals: eine Reise ins Glück.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FRA20 97


GROSSBRITANNIEN

Isle of Skye – Schottlands märchenhafte „Wolkeninsel“ 8 Tage Wanderreise über die vielseitigste Insel der inneren Hebriden

Anforderung

2,5  von  5

Fast wie in einem schottischen Märchen: Wandern durch verwunschene Landschaft

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich (Gehzeit 4–6 h, max. +/–750 Hm). Die Route verläuft teilweise über unebene Wanderpfade und wegloses Gelände. Knöchelhohe Wanderschuhe und ein guter Wetterschutz sind bei den Wanderungen notwendig.

» Termine und Preise 13.06.–20.06.20 11.07.–18.07.20 01.08.–08.08.20 29.08.–05.09.20 Juni–September 2021 ab € 1340,– Flug: ab € 250,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: ab € 290,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Edinburgh) · Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus · 7 Ü in traditionellem Inn (3-Sterne-Hotel) im DZ mit DU/WC · 7x F, 5x A · 5 geführte Wanderungen und Ausflüge · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Edinburgh · Individuelle Ausflüge und ggf. Eintritte · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeiten Sie möchten Ihren Aufenthalt in Großbritannien verlängern? Dann lohnt sich ein Blick auf unsere Reise „Auf verwegenen Pfaden durch die Western Highlands“, die sich zu einigen Terminen mit dieser Reise zur Isle of Skye verbinden lässt: www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR07 Zu einigen Terminen ist auch die Kombination mit unserer Wanderreise „Sagenhaftes Wales“ möglich: www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR01

    

Abgelegene Küstenpfade und Wasserfälle der Western Skyes Aufstieg auf die Gipfel von The Quiraing und The Storr Übernachtung im traditionellen Inn mit hauseigenem Pub Inselhauptstädtchen Portree als Ausgangspunkt aller Aktivitäten Individuelle Ausflüge, z. B. Talisker-Destillerie, Dunvegan Castle

W

illkommen auf der „Wolkeninsel“ – so lautet die altgälische Übersetzung für die Isle of Skye. Bei Wanderern ist sie als Sinnbild für die vielgestaltige Landschaft Schottlands schon lange bekannt: tief eingeschnittene Schluchten, schroffe Tafelberge, idyllische Seen, sanfte Wiesenhügel, steile Klippen, Wasserfälle und verträumte Fischerhäfen am offenen Atlantik. Dank ihrer kleinen Fläche lässt sich diese Vielfalt ausführlich und dennoch in aller Ruhe binnen einer Woche zu Fuß erkunden. So entdecken Sie die Wahrzeichen der Insel, wie die mystisch anmutenden Nordberge The Quiraing und den berühmten Leuchtturm an der dramatischen Westspitze Neist Point. Ihre Unterkunft ist ein typisch schottisches Inn im malerischen Städtchen Portree. Von hier sind es wenige Gehminuten zum alten Fischerhafen und den umliegenden Pubs. Der hauseigene Pub ist übrigens bei Einheimischen beliebt und aufgrund der offenen schottischen Art kommen Sie, trotz eventueller Sprachbarrieren, sicher leicht ins Gespräch. Schön, so die Eindrücke des Tages gemeinsam Revue passieren zu lassen.

1. Anreise von Edinburgh nach Portree 2. Wanderung durch die Täler der Cuillins 3. Gipfelaufstieg auf den Tafelberg an der Felsnadel des Old Man of Storr 4. Leichte Wanderungen in den Western Skyes und am Neist Point

5. Freier Tag mit optionalen Ausflügen 6. Wanderung auf dem Glen-Brittle-Pfad 7. Panoramawanderung um den Kamm und zum Gipfel von The Quiraing 8. Rückreise nach Edinburgh

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR06 98


Sagenhaftes Wales

GROSSBRITANNIEN

8 Tage Wandern im Snowdonia-Nationalpark

  

Einzige deutschsprachige Wanderreise im Snowdonia-Nationalpark Wandern auf Mt. Snowdon (1085 m) – höchster Berg in Wales Übernachtung im ehrwürdigen Herrenhaus aus dem 17. Jh.

Kleine Bäche verwandeln sich über wenige Kilometer in große Ströme und münden als breites Delta ins Meer; dazwischen liegen malerische Hafenstädte, viktorianische Badeorte und mächtige Burgen, die an Ritterfilme erinnern. „Croeso i Gymru“ – willkommen in Wales! Im Snowdonia-Nationalpark, Wales ältestem und größtem Nationalpark, dominieren felsige Berglandschaften. Doch wähnt man sich gerade noch im Hochgebirge, befindet man sich schon kurz darauf in einsamen Tälern inmitten dichter Laubwälder. Wortwörtlicher Höhepunkt dieser Reise ist die Wanderung auf den Mt. Snowdon (1085 m). Bereits Sir Edmund Hillary trainierte einst unter der Schneespitze für die Besteigung des Mt. Everest. Sie wohnen im Plas Tan y Bwlch. Das 1634 errichtete Herrenhaus wurde im 18./19. Jh. erweitert und ist heute das Studienzentrum des Nationalparks. Ihre Unterkunft liegt hoch über einem Flusstal, in einem 14 Hektar großen Park mit Sinnesgarten und Arboretum. Termine: 05.04.–12.04.20, 12.04.–19.04.20, 24.05.–31.05.20, 14.06.–21.06.20, 18.07.–25.07.20, 25.07.–01.08.20, 01.08.–08.08.20, 22.08.–29.08.20, 29.08.–05.09.20, 27.09.–04.10.20, 04.10.–11.10.20; April–November 2021 Preis: ab € 998,– zzgl. Anreise

www.schulz–aktiv–reisen.de/GBR01

Auf verwegenen Pfaden durch die Western Highlands

GROSSBRITANNIEN

10 Tage Wandern in den Bergen Schottlands

  

6 geführte Wanderungen durch einsame und mystische Natur Zwei Standorte: Gairloch am Atlantik und weltberühmtes Glencoe 2 Tage mit individuellem Programm oder zur freien Verfügung

Getreu der Stammesmaxime des MacDonald-Clans wandern Sie auf atemberaubenden Pfaden „durch See und durch Land“. Schroffe Bergketten, anmutige Wasserfälle, verschwiegene Täler und nebelverhangene Hochmoore – die Szenerie ändert sich auf Schritt und Tritt. Sie residieren in zwei ausgewählten Häusern, eingebettet in mystischer Kulisse und mit jahrhundertealter Tradition. Tief im einsamen und majestätischen Norden, an der zerklüfteten Atlantikbucht von Gairloch, starten Sie Ihre Tagestouren in die uralten Pinienwälder des Beinn-Eighe-Naturschutzgebietes. Die Reise führt Sie weiter über die Isle of Skye in die weltberühmte Glencoe-Region. Das Loch Leven ist nun Ausgangspunkt Ihrer Aktivitäten zwischen den Bergdrillingen Three Sisters und dem Lost Valley. Genießen Sie die Aussicht vom Fjordwächter Pap of Glencoe und lassen den Blick auf ein einsames Ruinendorf im kargen Alt-Nathracht-Tal schweifen. Gestalten Sie Ihre Reise zwischendurch ganz individuell und erklimmen Sie den Ben Nevis, den höchsten Berg Großbritanniens, oder wechseln Sie die Perspektive bei einer entspannten Delfinbeobachtung auf See. Und natürlich führt nichts an Schottlands Nationalgetränk vorbei. Vielleicht begegnen Sie auf dem Abendspaziergang vom Pub auch einem urzeitlichen Riesenreptil? Termine: 07.05.–16.05.20, 21.05.–30.05.20, 04.06.–13.06.20, 18.06.–27.06.20, 02.07.–11.07.20, 16.07.–25.07.20, 30.07.–08.08.20, 13.08.–22.08.20, 27.08.–05.09.20, 03.09.–12.09.20; Mai–September 2021 Preis: ab € 1750,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR07

99


DEUTSCHLAND

Alle vierzehn 8000er!

se r Klassiker

un

2 Tage Wochenend-Rundwanderung für „Gipfelhungrige“ im Osterzgebirge

seit 2007

1× oder 1×

Anforderung

3,5  von  5

Gut gelaunt und mit dem Equipment der Wahl geht es los – 14 Gipfel gilt es zu bezwingen!

» Anforderungen Sie benötigen sehr gute Kondition und Durchhaltevermögen für zwei lange, anspruchsvolle Tage mit 32 und 26 km (11 bzw. 9 h pro Tag inkl. Pausen; insgesamt ca. 1800 Hm) in bergigem Gelände mit Tagesrucksack. Schlafsack und Isomatte müssen für die Übernachtung im Wanderquartier selbst mitgebracht werden.

» Termine und Preise 12.10.–13.10.19 09.05.–10.05.20 06.06.–07.06.20 20.06.–21.06.20 19.09.–20.09.20 10.10.–11.10.20 Mai–Oktober 2021 € 110,– mit Ü im Wanderquartier € 135,– mit Ü im Hotel (DZ) EZ-Zuschlag: € 10,– (nur im Hotel möglich)

» Leistungen (ab/an Altenberg) · 1 Ü im Wanderquartier (Schlafsackunterkunft, Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-WC) oder im Hotel im DZ mit DU/WC · 1x F, 1x LP · Transport des Hauptgepäcks von Altenberg zur Unterkunft und zurück · Gipfel-Stempelkarte von schulz aktiv reisen · Kleiner Gipfeltrunk und Urkunde · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung: Wanderspezialist für das Osterzgebirge

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach/von Altenberg · Im Wanderquartier Benutzung der DU mit Warmwasser (1x = € 0,50) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Sollten Sie nicht in der Nähe des Erzgebirges wohnen, empfehlen wir Ihnen die Anreise bereits am Freitag und eine zusätzliche Übernachtung in Neuhermsdorf im Hotel/Wanderquartier oder in Altenberg. So sind Sie am Morgen des Reisebeginns pünktlich und ausgeruht am Treffpunkt.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

Unvergleichliche Rundwanderung durch das komplette OstErzgebirge an einem Wochenende auf 14 Achttausender (in dm)

  

Ideale Vorbereitungstour für ein größeres Wandervorhaben Tourleitung durch ortskundigen Wanderspezialisten Seit 2016: schulz aktiv reisen ist Gipfelpate des „Pöbelknochen“!

W

o kann man so etwas schon erleben? An nur einem Wochenende „erklimmen“ Sie vierzehn 8000er-Gipfel! Wenn auch die Höhe in Dezimeter bemessen ist, ist diese Tour sehr anspruchsvoll. Geeignet ist sie für all jene, die sich auf längere Wandertouren einstimmen oder ohne jahrelanges Konditionstraining eine große Anzahl von Bergen in kurzer Zeit bezwingen möchten. Die Tour startet in Altenberg im Osterzgebirge. Die Gipfel hier locken mit solch wohlklingenden Namen wie Traugotthöhe, Drachenkopf und Fuchshübel. Gemeinsam mit Ihrem Wanderführer machen Sie sich auf zu den z. T. versteckt liegenden Gipfeln. Am Samstag wandern Sie durch Feld, Flur und Wald gleich zu neun „Achttausendern“ und legen dabei 32 km zurück. Zu Mittag wird an geeigneter Stelle mit Verpflegung aus dem Rucksack Rast gemacht. Am Abend wird das Quartier in Neuhermsdorf erreicht. Hier können Sie den ersten Tag in geselliger Runde ausklingen lassen. Ausgeruht und erwartungsvoll nehmen Sie am Sonntag die restlichen fünf „Bergriesen“ und 26 km in Angriff. Diese Gipfel stehen weiter auseinander, so dass bis zum nächsten Ziel teils längere Wanderstrecken zu bewältigen sind. Belohnt werden Sie mit herrlichen Aussichten. Vom letzten Berg, dem Pöbelknochen, ist es nicht mehr weit bis Altenberg – und die Runde über vierzehn 8000er und etwa 58 km ist komplett!

1. Anreise nach Altenberg; „Besteigung“ von 9 Gipfeln, 32 km/11 h 2. „Besteigung“ von 5 Gipfeln, 26 km/9 h; Abreise von Altenberg Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU05 100


Wandersonntag:

DEUTSCHLAND

Sächsische Schweiz & Co.!

seit 2006

1 Tag neue Perspektiven rund um Dresden un

se r Klassiker

Anforderung

2,5  von  5

Wanderungen abseits bekannter Routen – hier durch Felsformationen der Sächsischen Schweiz

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen zwischen 6 und 8 h inkl. Pausen. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Tagesbeschreibungen auf unserer Website. Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, der Witterung angepasste Kleidung und ausreichend Getränke.

» Termine und Preise

   

Stets wechselnde Ganztagswanderungen vor „Dresdens Haustür“ Ideal als aktive Ergänzung zur Städtetour nach Dresden Wanderführung durch erfahrene Kenner der Region Immer am ersten Sonntag des Monats

31.08.19 01.09.19 05.10.19 06.10.19 02.11.19 03.11.19 01.12.19 02.02.20 01.03.20 05.04.20 03.05.20

07.06.20 05.07.20 02.08.20 06.09.20 04.10.20 01.11.20 06.12.20 Feb.–Dez. 2021, immer am ersten Sonntag im Monat

Startort und -zeit der jeweils nächsten Wanderung finden Sie in unserem aktuellen Programm unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU09 € 17,–

» Leistungen · Geführte Wandertour mit deutscher Wanderleitung

J

edes Jahr zieht es vor allem Bergsteiger und Wanderer ins Elbsandsteingebirge. Beidseitig der Elbe findet man hohe Tafelberge, einzelne Felssäulen, Gründe und Schluchten. Vor ca. 90 Millionen Jahren lag das Gebirge auf dem Grund eines Meeres. Die am Meeresboden abgelagerten und verfestigten Sande bilden heute das Elbsandsteingebirge, dessen teilweise bizarre Formen nach dem Rückgang des Wassers durch eiszeitliche Gletscher, Erosion, Wind und Regen entstanden. Jeder Wandersonntag ist ein besonderes Ereignis: die Sicht auf unsere wunderschöne Umgebung ist immer eine andere. Und in so netter Gesellschaft macht es bei uns erst richtig Spaß! Egal, ob Sie in Dresden wohnen oder Ihren Städtetrip aktiv abrunden möchten: bei uns sind Sie in den richtigen Händen. Ein Kenner der Region zeigt Ihnen „unser“ Sachsen. Dabei wird Natur, Geschichte und Aktuelles miteinander verknüpft und so ein interessanter Mix gestaltet. Beginn der Tour ist in der Regel zwischen 8 und 9 Uhr, meist am Hauptbahnhof Dresden, wo Sie gemeinsam starten. Sie wandern zu jeder Jahreszeit und passen sich den Gegebenheiten an: Sie besuchen die ersten Frühlingsboten, erkunden die Klettersteige der Sächsischen Schweiz und wechseln, wenn es das Wetter zulässt, im Winter auf die Ski. Und da jeder Termin eine andere Strecke vorsieht, ist diese Tour ideal für „Wiederholungstäter“! Details zur jeweils nächsten Tour finden Sie unter www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU09.

» Zusatzausgaben · An-/Abreise · Eventuell Ticket für Rückfahrt zum Ausgangspunkt · Verpflegung

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Unser Wandersonntag eignet sich hervorragend als aktive und naturnahe Ergänzung zu Ihrem Städtetrip oder Wanderwochenende in Sachsen. Gern arrangieren Übernachtungsmöglichkeiten für Sie.

» Individuelle Wandertouren Möchten Sie als geschlossene private Gruppe abweichend von unseren angebotenen Terminen auf Wanderschaft gehen, sprechen Sie uns gern an.

„Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Es ist der Weg in die Freiheit.“ – Elizabeth von Arnim Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU09 101


DEUTSCHLAND ÖSTERREICH · ITALIEN

Zu Fuß vom Watzmann zu den Drei Zinnen 7 Tage Alpenüberquerung entlang der Höhepunkte der Ostalpen

  

Vom Königssee am Watzmann bis in die Dolomiten Gemütliche Hüttenatmosphäre an den Abenden genießen Tourfinale an den beeindruckenden Drei Zinnen

Am Königssee, gelegen am Fuße des Watzmanns, startet diese abwechslungsreiche Alpenüberquerung, die Sie durch drei Länder bis in die Dolomiten führt. Die sieben Wanderetappen, mit einer durchschnittlichen täglichen Gehzeit zwischen fünf und sieben Stunden, führen Sie in die eindrucksvolle Gebirgswelt der Ostalpen. Vor Ihnen liegen zahlreiche Highlights wie die Überquerung des Steinernen Meeres oder das gewaltige Gebirgsmassiv des 3798 m hohen Großglockners, des höchsten Berges Österreichs. Ein unvergessliches Erlebnis ist schließlich das Erblicken der imposanten Silhouette der Drei Zinnen, ein markanter Gebirgsstock in den Sextner Dolomiten, der 2009 gemeinsam mit anderen Dolomitengipfeln von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Am Abend genießen Sie nach den erlebnisreichen Wanderungen gemütliche Hüttenatmosphäre. Der Transfer zum Ausgangspunkt ist im Reisepreis enthalten. Termine: 15.09.–21.09.19, 14.06.–20.06.20, 21.06.–27.06.20, 28.06.–04.07.20, 05.07.–11.07.20, 12.07.–18.07.20, 19.07.–25.07.20, 26.07.–01.08.20, 02.08.–08.08.20, 09.08.–15.08.20, 16.08.–22.08.20, 23.08.–29.08.20, 30.08.–05.09.20, 06.09.–12.09.20, 13.09.–19.09.20, 20.09.–26.09.20; Juni–September 2021 Preis: ab € 960,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU59

ÖSTERREICH SCHWEIZ · ITALIEN

Auf Ötzis Spuren durch die Alpen 6 Tage Alpenüberquerung vom Kleinwalsertal bis nach Südtirol

  

Auf einsamen Urpfaden, abseits der vielbegangenen Routen Komfortable Übernachtung in Gasthöfen und Pensionen Gepäcktransport – Sie wandern nur mit leichtem Tagesgepäck

Früher glaubte man, dass die Alpen vor der Römerzeit kaum begangen wurden. Doch heute wissen wir, dass schon die Handelswege der Steinzeitmenschen über die Alpen führten. Geschickt wählten sie meist nicht zu hohe und möglichst sichere Übergänge. Bis ins Mittelalter hinein wurden diese Wege genutzt. So brachten zum Beispiel die Bauern von Samnaun ihre Zinsgelder zum Kloster Marienberg im Vinschgau. Kommen Sie mit auf die einsamen Urpfade dieses Gebirges, überqueren Sie hohe Bergpässe und erleben Sie die Alpenübergänge von Nord nach Süd in ihrer ganzen Vielfalt! Auf dieser Reise wird Ihr Hauptgepäck transportiert und wartet bereits am Abend in Ihrer Unterkunft – Sie wandern nur mit leichtem Tagesrucksack. Nach den erlebnisreichen Etappen genießen Sie gemeinsam ein leckeres Abendessen und lassen das Erlebte in geselliger Runde Revue passieren. Am Ende der Tour reisen Sie wieder bequem mit dem Bus zurück zum Ausgangspunkt, ins Kleinwalsertal. Termine: 16.09.–21.09.19, 23.09.–28.09.19, 30.09.–05.10.19, 15.06.–21.06.20, 22.06.–28.06.20, 29.06.–05.07.20, 06.07.–12.07.20, 13.07.–19.07.20, 20.07.–26.07.20, 27.07.–02.08.20, 03.08.–09.08.20, 17.08.–23.08.20, 24.08.–30.08.20, 31.08.–06.09.20, 07.09.–13.09.20, 14.09.–20.09.20, 21.09.–27.09.20, 28.09.–04.10.20; Juni–September 2021 Preis: ab € 1110,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU60

102


Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran

DEUTSCHLAND ÖSTERREICH · ITALIEN

8/9 Tage zu Fuß auf dem E5 über die Alpen

  

Hütten- oder Komfortvariante mit Gepäcktransport Wunderbare Gipfelerlebnisse in fast 3000 m Höhe Rücktransfer zum Start immer inklusive

Diese abwechslungsreiche und spektakuläre Alpenüberquerung ist mittlerweile ein Klassiker geworden. Der Weg stellt eine Etappe der Fernwanderroute E5 dar und verläuft von Deutschland über Österreich nach Italien. Die Gegensätze unterschiedlicher Landschaften und Vegetationszonen, die Sie in einer Woche von Nord nach Süd durchwandern, machen diese Route besonders reizvoll. Sie entscheiden sich dabei für Übernachtungen in den Hütten (im Mehrbett zimmer), bei der Sie Ihr Gepäck selbst tragen, oder die komfortablere Variante mit Übernachtung in Gasthöfen und Gepäcktransfer. Termine: Hüttenvariante: 24.06.–02.07.20, 01.07.–09.07.20, 08.07.–16.07.20, 15.07.–23.07.20, 22.07.–30.07.20, 29.07.–06.08.20, 05.08.–13.08.20, 12.08.–20.08.20, 19.08.–27.08.20, 26.08.–03.09.20, 30.08.–07.09.20, 02.09.–10.09.20, 09.09.–17.09.20; Juni–September 2021 Komfortvariante: 16.06.–23.06.20, 17.06.–24.06.20, 23.06.–30.06.20, 24.06.–01.07.20, 30.06.–07.07.20, 07.07.–14.07.20, 14.07.–21.07.20, 21.07.–28.07.20, 28.07.–04.08.20, 04.08.–11.08.20, 11.08.–18.08.20, 15.08.–22.08.20, 18.08.–25.08.20, 25.08.–01.09.20, 27.08.–03.09.20, 01.09.–08.09.20, 11.09.–18.09.20; Juni–September 2021 Preis: Hüttenvariante ab € 975,– / Komfortvariante ab € 1180,–; zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU56 – Komfortvariante www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU57 – Hüttenvariante

LiLi – von Lindau nach Liechtenstein

DEUTSCHLAND · ÖSTERREICH ITALIEN · LIECHTENSTEIN

9 Tage Komfort-Wanderreise durch vier Länder

  

Mix aus Hüttenübernachtung u. komfortablen Hotels/Berggasthöfen Wandergenuss mit Gepäcktransport Erlebnis Großes Walsertal, Lechquellengebirge und Rote Wand

LiLi – eine neue und liebevoll konzipierte Komfort-Wanderreise im Vierländereck: Wandern Sie über Berg und Tal von Lindau am Bodensee über Österreich und die Schweiz bis nach Liechtenstein. Diese Tour ist mit 7 Wanderetappen in herausragenden Regionen gespickt und ideal für Genusswanderer, die nicht ganz auf Wechselkleidung und ab und zu eine warme Dusche verzichten möchten. Dabei erleben Sie einen ausgewogenen Mix aus Hotels im Tal und komfortablen Berggasthöfen (4x) sowie Hütten (4x) mit herrlichen Aussichten. Ihr Hauptgepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft befördert und steht Ihnen 5x während der Wanderwoche zur Verfügung. An den Tagen mit Hüttenübernachtungen führen Sie nur das dafür nötige Gepäck im Tagesrucksack mit sich. Termine: 11.07.–19.07.20, 25.07.–02.08.20, 22.08.–30.08.20, 05.09.–13.09.20; Juli–September 2021 Preis: ab € 1250,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU53

103


DEUTSCHLAND

Seekajak-Vorbereitungscamp 3 Tage Training auf Peene und Ostsee

  

Einweisung in Paddeltechnik/Navigation/Wetterkunde Sicherheits- und Rettungsübungen im offenen Gewässer Übernachtung im Zelt auf dem Gelände der Kanustation

Zur Vorbereitung auf bevorstehende Touren lernen Sie an einem Wochenende den sicheren Umgang mit dem Kajak. Am Samstagvormittag erfahren Sie alles über die verschiedenen Bootstypen und suchen das für Sie passende Boot und Paddel aus. In kleinen Gruppen machen Sie sich mit den Paddeltechniken vertraut und üben paarweise das Ein- und Aussteigen. Danach werden zusammen verschiedene Sicherheits- und Rettungstechniken geprobt. Die ruhige Peene bei Anklam ist dafür wie geschaffen. Gegen Mittag fahren Sie mit einem Kleinbus zur Insel Usedom, wo Sie am Nachmittag die erlernten Techniken direkt in den Wellen der Ostsee testen können. Ihr Guide vermittelt Ihnen nebenbei auch Grundkenntnisse in der Navigation auf See und gibt Ihnen wertvolle Tipps für Ihre zukünftigen Touren. Am Sonntag paddeln Sie nach einem ausgiebigen Frühstück gemeinsam 10 km auf der Peene zu einer urigen Fischgaststätte, wo das Paddelcamp bei einem gemütlichen Mittagessen ausklingt. Termine: 05.06.–07.06.20, 21.08.–23.08.20; Juni, August 2021 Diese Reise ist kombinierbar mit der „Entdeckertour zur Insel Usedom“, siehe unten oder unter www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU13. Preis: ab € 349,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU12

Kombi-Tipp:

scamp Das Seekajak-Vorbereitung en min Ter ist zu ausgewählten el Ins zur r mit der Entdecker tou ar! Usedom kombinierb

DEUTSCHLAND

Entdeckertour zur Insel Usedom 5 Tage geführte Seekajaktour auf dem Peenestrom

  

Paddeltour im Seekajak auf der Peene und Südseite Insel Usedom Übernachtung u. a. im kleinen Fischerdorf Lassan Besuch in Peenemünde und im Fischerhafen von Freest

Von Anklam aus paddeln Sie auf der ruhigen Peene Richtung Osten. Nach rund 10 km erreichen Sie den Peenestrom und haben Sicht auf die Insel Usedom. Ab hier wartet die weite Usedomer Küste darauf, entdeckt zu werden. Per Seekajak sind Sie auf dem Peenestrom unterwegs und paddeln entlang scheinbar unberührter Ufer. Je nach Windrichtung machen Sie mal am Festland und mal auf der Insel Rast. Ein Anlegepunkt ist das Fischerstädtchen Lassan, wo Sie u. a. übernachten. Danach geht es weiter in Richtung Peenemünde, vorbei an der Schiffswerft Wolgast. In der alten Herzogstadt beziehen Sie ebenfalls Quartier. Ihr Ziel ist das romantische Fischerdorf Freest. Von hier aus bringt Sie ein Kleinbus zurück nach Anklam zum Ausgangspunkt Ihrer Tour, wo Sie bei einem Abend am Lagerfeuer Ihre Kajakreise ausklingen lassen. Termine: 08.06.–12.06.20, 24.08.–28.08.20; Juni, August 2021 Diese Tour ist kombinierbar mit dem „Paddel-Vorbereitungscamp“, siehe oben oder unter www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU12. Preis: ab € 459,– (Zelt) bzw. ab € 599,– (Hotel/Pension) zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU13

104


Peene – der „Amazonas des Nordens“

seit 2007

DEUTSCHLAND

5 Tage Kanutour in der Vorpommerschen Flusslandschaft Erholsame Kanutour mit Tagesetappen von 10 bis 22 km

se r Klassiker

un

  

Professionelle Einweisung für Kanu-Einsteiger

Wahlweise Übernachtung in Zelten auf idyllischen Rastplätzen direkt am Flussufer oder in Pensionen in Flussnähe

Wer Ruhe und Natur liebt, und seine freie Zeit fernab von Lärm, Hast und Hektik genießen möchte, ist hier an und auf der Peene genau richtig! Vom Kummerower See windet sich der Fluss über insgesamt 90 km bis zur Insel Usedom. Beim Paddeln durch Niedermoore und Flussauen entdecken Sie mit etwas Glück Biber und Fischotter, am Himmel kreisen die Kormorane und Seeadler. Reste slawischer Burgen, Wikingersiedlungen sowie Dorfkirchen und Klosterruinen erzählen von der Geschichte der Region. Sie übernachten entweder idyllisch im Zelt oder komfortabel in Pensionen. Bei den Booten können Sie wählen zwischen Kanu mit Stechpaddel oder Kajak mit Doppelpaddel. Unterwegs bleibt viel Zeit, sich einfach treiben zu lassen und die Natur zu genießen, was die Reise zu einem ebenso aktiven und erlebnisreichen wie entspannten Paddelerlebnis macht. Termine: 02.09.–06.09.19, 22.06.–26.06.20, 20.07.–24.07.20, 03.08.–07.08.20, 31.08.–04.09.20; Mai–August 2021 Preis: ab € 359,– (Zeltvariante) / € 629,– (Hotelvariante), je zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU11

Kanutour auf der Oder – Wildnis in Europa

DEUTSCHLAND

9 Tage Paddeln auf dem deutsch-polnischen Grenzfluss

  

Unberührte Natur im „Niemandsland“ an der Grenze Kajaketappen zw. 20 und 40 km von Ratzdorf bis Mescherin Tourleitung durch erfahrenen Kanuguide und Naturkenner

Über lange Zeit hat die Oder Länder und Völker eher voneinander getrennt, statt sie miteinander verbunden. Längst ist der Fluss wieder problemlos befahrbar und dennoch oft ein „weißer Fleck” auf der Landkarte vieler Kanuwanderer. Die Tour beginnt bei Ratzdorf, am Zusammenfluss von Oder und Neiße. Mit seiner Ruhe und Einsamkeit bezaubert dieser Fluss alle, die ihn ein Stück weit auf seiner Reise nach Norden begleiten. Mit jedem Paddelschlag folgen Sie den Spuren der Wildnis, treiben vorbei an den hügeligen Resten eiszeitlicher Landschaft, alten Brückenpfeilern und Orten, die wie aus der Zeit gefallen scheinen. Am Ende der Woche wird der Nationalpark Unteres Odertal erreicht. In Ruhe können Sie die Natur genießen, erspähen zahlreiche am Ufer lebende Vogelarten oder stoßen auf erstaunliche Biberburgen. Allabendlich schlagen Sie das Lager auf und bereiten mit frischen Zutaten herzhafte Mahlzeiten in der mitgeführten Wildnisküche zu. Natur pur, lange Nächte unterm Sternenhimmel und die Möglichkeit, die schönsten Tierbeobachtungen zu machen – im leise dahingleitenden Kanu bestimmt die Ruhe den Zeitplan. Termine: 09.05.–17.05.20, 20.06.–27.06.20; Mai, Juni 2021 Preis: ab € 745,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU19

105


Karelien – von St. Petersburg über den

RUSSLAND

Onegasee zum Weißen Meer

it 2006 se

14 Tage Erlebnisreise in der Natur und Kultur Westrusslands

er

un ser Klassik

Das Holzhausdorf Kinerma wurde bereits 2016 zum schönsten Dorf Russlands gekürt!

     » Ramziya Schillinger und Ihre Gastgeber Geboren und aufgewachsen im russischen Kazan, lebt Ramziya seit 2001 in Dresden. Sie ist studierte Kunsthistorikerin und arbeitet als Gästeführerin in Sachsen. Seit 2014 begleitet Ramziya unsere Gruppen in Russisch-Karelien. Sie liebt die Natur und Kultur, was sie für Karelien unbedingt prädestiniert. Das wenig besiedelte Gebiet im Nordwesten Russlands bietet eine überwältigende Natur mit riesigen Waldflächen, tausenden Seen und Flüssen, darunter die beiden größten Europas – der Ladoga- und Onegasee. Zudem hält die Region eine Fülle bedeutender Zeugnisse der russischen Geschichte bereit, die Sie zusammen mit Ramziya entdecken werden. So wie alle unserer Reisegäste schätzt Ramziya ganz besonders die herzliche Atmosphäre beim Aufenthalt in den beiden karelischen Dörfern bei den Gastgebern Mischa (Bild links) und Nadeschda (Bild rechts). Mit ihnen tauchen Sie in das karelische Leben und vielleicht auch ein wenig in die „russische Seele“ ein.

106

Kontrastreicher Reiseauftakt in St. Petersburg Karelisches Holzhausdorf mit traditioneller Rauchsauna Auf „Mischas Insel“ im Onegasee: eine Welt für sich UNESCO-Kulturerbe: Insel Kischi und ihre hölzernen Kirchen Mystik und Spuren vergangener Zeiten: Archipel Solowezki

R

ussland ist groß(artig) … Um sich dem Land anzunähern, braucht es das Eintauchen in mehrere verschiedene Regionen. Eine davon ist Karelien, ganz im Westen und „geteiltes Land“ mit Finnland. Weitreichende Naturlandschaften, Wasserwelten, die kein Ende nehmen, kontrastreiche Kulturregionen, faszinierende Geschichte und die unerwartete Mystik des Archipels Solowezki im Weißen Meer bilden das Potpourri dieser einzigartigen Reise. Russlands Metropolen genießen hohe Aufmerksamkeit und Zuwendung, davon ist auch in St. Petersburg viel zu spüren. Das „Tor zu Europa“ wartet mit so viel Kulturhistorie auf, dass es – ähnlich wie bei der Ermitage – Jahre bräuchte, um sich dieses wahrhafte Überangebot gänzlich zu erschließen. Zum Auftakt dieser Reise nehmen Sie sich Zeit. Sie erkunden die Architektur der Stadt an der Newa mit ihrem verzweigten Kanalsystem und besuchen die prunkvolle Palastanlage Peterhof, die ehemalige Sommerresidenz des Zaren. Grenzenlose Naturräume zwischen Ladoga- und Onegasee bis zum Weißen Meer Sobald Sie St. Piter verlassen, eröffnet sich Ihnen eine andere Welt: Karelien. Das zwischen den beiden größten europäischen Seen gelegene Holzhausdorf Kinerma wartet mit Häusern im original-karelischen Stil auf. Hier empfängt Sie Nadeschda. Sie lässt Sie mit ihrer Familie in ihre Welt und Heimat eintauchen und weiß Spannendes zur karelischen Geschichte zu erzählen. Ein Tragflächenboot bringt Sie zur Museumsinsel Kischi mit ihren beeindruckenden Holzbauten, die ihren Ursprung in ganz Russland haben und auf Kischi „zusammengetragen“ wurden. Die Nachbarinsel Ihres Gastgeber Mischa gehört für zwei Tage ganz Ihnen. Er empfängt


RUSSLAND

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Die Ruderbootfahrten (2 Tage, je ca. 10 km) sind auch für Anfänger geeignet, jedoch sind allgemein gute Fitness und Schwimmkenntnisse erforderlich. Die einfachen, aber sauberen Dorfunterkünfte setzen Bereitschaft zum Komfortverzicht, Flexibilität und Toleranz voraus: kein fließend Wasser, dafür Brunnenwasser reichlich vorhanden, zum Waschen steht die „Banja“ bereit (russ. Sauna), zum Teil sind die Unterkünfte mit Außentoiletten und zum Teil mit Innen-Bio-WC ausgestattet.

» Termine und Preise Geschichtsträchtig: das Solowezki-Kloster im rauen Norden Russlands

06.06.–19.06.20 20.06.–03.07.20 04.07.–17.07.20 01.08.–14.08.20 15.08.–28.08.20 Juni–August 2021 € 2280,– Flug: ab € 530,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (7 Nächte): € 340,–

» Leistungen (ab Flughafen/an Bhf St. Petersburg)

Sie auf seinem idyllisch gelegenen Grundstück am Ufer des Onegasees. Mit ihm machen Sie sich zu Fuß und per Ruderboot auf den Weg in diese unendlich weite Seenlandschaft, die kein Ende kennt, und das zu einer Zeit, in der die Nacht zum Tage wird und sich Ihre Blicke bis in den frühen Morgen auf dem rötlich leuchtenden See verlieren. Sie genießen echte Hausmannskost und die russische Saunakunst – samt beherztem Sprung in den kühlen See. Solowezki wird Sie berühren. Dieses geschichtsträchtige, durchaus mystische Archipel im hohen Norden entfaltet seinen ganz eigenen Zauber – spüren Sie dem Spirit selbst nach. Ob zu Fuß, per Rad oder Boot: Sie erleben beeindruckende und überraschende Kultur- und Naturschätze. Entdecken Sie Karelien – ein Stück Russland mit Herz und Seele, das man nicht vergisst.

· Alle Ausflüge und Transfers lt. Programm · Zugfahrt Kem–St. Petersburg oder Belomorsk–St. Petersburg · 5 Ü in landestypischen Mittelklasse-Hotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einer familiengeführten Pension im DZ (teils mit Gemeinschaft sdusche/ WC), 2 Ü im gepflegten Holzhaus in einfachen 2- bis 4-Bett-Zimmern mit Außentoilette, 3 Ü in einfachen Hütten im DZ (ein Bio-WC für je 2 Zimmer), 1 Ü im Zug im 4-Bett-Abteil · 12x F, 5x M (teilw. als LP), 9x A · 5x Banja (russische Sauna) · 4 Schiff fahrten (Insel Kischi und Solowezki) · Ausflug zum Peterhof · Eintritt: Museumsinsel Kischi · Führungen: Insel Kischi, Kloster Solowezki mit Deutsch sprechendem Spezialguide · Ausflug auf die Haseninsel (ca. 3 h) · Ausleihe der Ausrüstung zum Rudern, Einführungskurs ins Rudern (7.–8. Tag) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Russische, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Flughafen St. Petersburg/an Bahnhof Petrosavodsk (13. Tag)

» Zusatzausgaben

1.–3. Anreise; St. Petersburg; Peterhof 4. Fahrt nach Karelien mit Besuch der Schlüsselburger Festung am Ladogasee 5. Holzhausdorf Kinerma 6. Weltkulturerbe Kischi im Onegasee 7.–8. Zu Gast bei Mischa: „seine“ Insel zu Fuß und den Onegasee per Boot erkunden

· Flug nach St. Petersburg

9. Fahrt zu Steingravuren nach Belomorsk · Transfer vom Bahnhof zum Flughafen am 14. Tag: ca. € 25,–/Auto 10.–11. Solowezki-Inseln: Schiffsüberfahrt, · Visum Russland: ab € 73,– Klosterbesuch; Haseninsel und · Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke Kultstätten 12. Im Ruderboot durch die Solowezki» Veranstalter · schulz aktiv reisen Kanäle; Rückfahrt auf das Festland · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen 13.–14. Zug nach St. Petersburg; Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS35 107


Skiwandern im Herzen Russisch-Kareliens

RUSSLAND

9 Tage Skilanglauf, Sauna-Abende und karelische Geschichte

seit 2006

un

se r Klassiker

Anforderung

2,5  von  5

Über den Onegasee erreichen Sie per Ski die Insel Kischi mit ihren berühmten Holzkirchen

» Anforderungen Einfache bis mittelschwere Ski-Tagestouren zwischen 10 und 15 km (an einigen Tagen optional bis 25 km möglich) über zugefrorene Seen und querfeldein auf teils festgefahrenen Spuren, keine Loipen. Die Tagestemperaturen betragen zwischen ca. –1 °C und –18 °C. Mitnahme eigener Langlaufski wird vorausgesetzt. Teilweise ist mit Komfortverzicht zu rechnen, da in einfachen Häusern mit Gemeinschaft stoilette (Bio-WC) und ohne Dusche – dafür täglich Banja (russische Sauna mit Waschmöglichkeit) – übernachtet wird.

» Termine und Preise 14.02.–22.02.20 28.02.–07.03.20 06.03.–14.03.20 Februar–März 2021 € 1180,– Flug: ab € 380,– inkl. Tax

» Leistungen (ab St. Petersburg Flughafen/ an St. Petersburg Bahnhof Ladoschskaja)

· Zugfahrt St. Petersburg–Petrosavodsk und zurück · Alle Transfers lt. Programm im privaten Bus · 3 Ü im karelischen Holzhaus im DZ oder vereinzelt im 3- bis 4-Bett-Zimmer mit einfachem Gemeinschaft s-WC oder außerhalb, 3 Ü in Holzhütten im DZ (ein Bio-WC für je 2 Zimmer), 2 Ü während der Zugfahrt (im Liegewagen, 4-Bett-Abteil) · 6x F, 7x M (davon 2x als LP und 1x als OutdoorEssen), 6x A · Täglich Tee oder Kaffee in den Unterkünften · 1 Teestunde bei russischer Familie · 6x Sauna (z. T. traditionelle Rauchsauna) · 7 geführte Skiwanderungen · 1x Eislochfischen mit Outdoor-Essen · Eintrittsgebühr: UNESCO-Weltkulturerbe Kischi · Führung durch das Holzhausdorf Kinerma · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Deutsch und Russisch sprechender schulz aktiv-Reiseleiter

» Zusatzausgaben · Flug nach St. Petersburg · Visum Russland: ab € 73,– · Taxifahrt vom Bahnhof zum Flughafen St. Petersburg am 9. Tag (ca. € 25,– je Auto) · 2-Bett-Abteil im Zug (auf Anfrage, ca. € 85,–) · Ü in St. Petersburg: ab € 65,– im DZ; € 50,– im EZ · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

    

Auf Ski durch Wälder, Dörfer und über zugefrorene Seen Zu Gast bei Einheimischen in zwei karelischen Dörfern Täglich russische Sauna und leckere Hausmannskost Einblicke in karelische Lebensart, Kultur und Geschichte An- und Rückreise von St. Petersburg (Verlängerung möglich)

W

eitgehend unberührte Landschaften mit riesigen Waldflächen und tausenden zugefrorenen Seen erwarten Sie in Russisch-Karelien – im Nordwesten Russlands an der Grenze zu Finnland. Verstreut in der weißen Winterpracht liegen verträumte Dörfchen – zwei davon werden Sie besuchen und die Herzlichkeit Ihrer Gastgeber genießen. Im Dorf Kinerma mit seinen original karelischen Holzhäusern empfängt Sie Nadeschda, die Sie mit ihren Kochkünsten begeistern wird. Tagsüber ziehen Sie Ihre eigene Skispur durch Wälder, über Seen, zu Dörfern und Kirchen. Die russische Sauna (Banja) wird zum allabendlichen, heiß ersehnten Ritual und ist eine urige Alternative zur Dusche. Auf „Mischas Insel“ übernachten Sie drei Tage in Holzhäuschen und unternehmen von hier aus Ihre Skitouren, v. a. über den zugefrorenen Onegasee: eine davon zur Museumsinsel Kischi mit den berühmten Holzkirchen (UNESCO-Weltkulturerbe). Die sonst vielbesuchte Insel werden Sie im Winter höchstwahrscheinlich für sich allein haben! Mischa führt Sie außerdem in die Kunst des Eislochfischens ein. Bei dieser Reise tauchen Sie nicht nur in eine sensationelle Naturregion Europas ein, Sie kommen dabei auch dem Russland von einst und heute ganz nah.

1. Anreise nach St. Petersburg; Fahrt im Nachtzug nach Karelien 2.–4. Im Holzhausdorf Kinerma bei Nadeschda: 3 Skitage (je 10–16 km)

5.–8. Mischas Insel im Onegasee; 3 Skitage (je 10–25 km); u. a. Museumsinsel Kischi 9. Ankunft Ihres Nachtzuges in St. Petersburg; Abreise od. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS45 108


Elbrus – auf den Spuren der Erstbesteiger

RUSSLAND

über die Nordroute 11 Tage auf den Gipfel des Elbrus mit Zeit für ideale Akklimatisation

Anforderung

4,5  von  5

Der Elbrus mit seinem charakteristischen Doppelgipfel, rechts der Westgipfel (5642 m)

 

Aus eigener Kraft zum Gipfel: zu Fuß, ohne Pistenbulli und Seilbahn

 

Dank einem Reservetag: beste Chancen für Gipfelfoto auf 5642 m

Geheimtipp Nordroute: Top-Akklimatisation dank längerem Aufstieg und genussvolle Tour mit zwei komfortablen Camps Durchgehend Deutsch sprechender Reiseleiter und Bergführer

D

iese Gipfeltour richtet sich an erfahrene Bergwanderer, die über die weniger begangene und landschaftlich reizvollere Nordroute einen der „Seven Summits“ in Angriff nehmen wollen. Anders als auf der üblich genutzten Südroute bewältigen Sie den Aufstieg gänzlich ohne Unterstützung eines Pistenbullis und einer Seilbahn. Sie akklimatisieren sich während der Tour langsam und somit optimal – zudem ist das Gipfelglück verdienter! Wir führen Sie in Begleitung umsichtiger Bergführer auf den Westgipfel des Elbrus, der mit seinen 5642 m Höhe auch „König des Kaukasus“ genannt wird. Neun Tage tauchen Sie in eine traumhafte Bergwelt ein. Ihr Aufstieg führt Sie über grüne Wiesen in immer felsigeres Gebiet und in den höheren Lagen erwartet Sie das ewige Eis. Eine überaus lohnende Gipfeltour im wilden Kaukasus!

1. Anreise nach Min Vody, Fahrt nach Pjatigorsk; Tourbesprechung 2. Anfahrt auf 2500 m, Aufstieg zum Basislager (2600 m), erste Akklimatisationstour 3. Tagestour zum Mond-Plateau (3500 m) 4. Aufstieg zum Hochlager (3800 m)

5.–6. Gletschertour bis 4800 m; Erholung 7. Gipfeltag am Elbrus (5642 m) 8. Reservetag 9. Abstieg ins Basislager 10. Fahrt nach Pjatigorsk; Freizeit 11. Transfer zum Flughafen; Abreise von Min Vody

» Anforderungen Sehr gute Kondition ist erforderlich (tägl. ca. 5–6 h Gehzeit und max. +/–1300 Hm; am Gipfeltag ca. 12–14 h Gehzeit und +/–1800 Hm). Die komplette Ausrüstung (Schlafsack, Isomatte, Kleidung sowie die Bergsteigerausrüstung) trägt jeder Teilnehmer selbst, auf zwei Tage verteilt, vom Basislager ins Hochlager. Beim Abstieg wird das gesamte Material in einer Tour wieder ins Basislager gebracht. Für die Akklimatisationstouren und den Gipfeltag wird nur der Tagesrucksack benötigt. Erfahrung im Umgang mit Steigeisen, Eispickel und im Seilmannschaft sgehen wird vorausgesetzt. Am Gipfel herrschen Temperaturen von ca. –17 °C. Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtungen in Zelten und im Hochlager (Hütte) ist notwendig. Eigener Schlafsack (Komfortbereich bis –15 °C) ist mitzubringen. Als Ausrüstung werden Steigeisen, Gurt und Pickel benötigt. Diese können auch vor Ort gegen Gebühr ausgeliehen werden.

» Termine und Preise 11.06.–21.06.20 25.06.–05.07.20 09.07.–19.07.20 23.07.–02.08.20

06.08.–16.08.20 20.08.–30.08.20 03.09.–13.09.20 Juni–August 2021

€ 1530,– Flug: ab € 580,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 80,– (für 2 Nächte im Hotel möglich)

» Leistungen (ab/an Flughafen Min Vody) · Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus · 2 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC, 5 Ü in Hütte im Hochlager im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-WC, 3 Ü in 2-Pers.-Zelten mit Gemeinschaft s-WC · 11x F, 8x M, 8x A · Stellung von Zelt, Isomatte, Kochgeschirr · 6 geführte Wanderungen, davon eine Gipfelbesteigung · Bergwachtanmeldung · Nationalparkgebühren · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Zusätzlicher Bergführer am Gipfeltag für je 4 Personen · Örtlicher, Deutsch sprechender Bergführer (zugleich Reiseleitung)

» Zusatzausgaben · Flug nach Min Vody · Visum Russland: ab € 73,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 10 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS51 109


Bergparadies Kaukasus

RUSSLAND it 2000 se

15 Tage Sternwanderungen im Dombai- und Baksan-Tal mit Blick auf den höchsten Berg Europas, den Elbrus

er

un ser Klassik

„Wer das naturnahe Wandern bevorzugt, wird im Kaukasus ins Schwärmen geraten.“ – B. Denner, Juli 2017

» Natalia Papka Natalia ist in Pjatigorsk, Stadt der fünf Hügel, geboren und aufgewachsen. Bei gutem Wetter sieht man von den vielen Aussichtspunkten der Stadt den Doppelgipfel des Elbrus am Horizont, der schon immer eine große Anziehungskraft auf Natalia ausübte. Bereits seit frühester Kindheit ist sie sowohl im Winter als auch im Sommer gern in den Bergen unterwegs. Heute unterrichtet Natalia an der Universität Deutsch und lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Pjatigorsk. Seit 2007 arbeitet sie in den Sommermonaten für uns als Reiseleiterin. Mit viel Engagement bringt sie den interessierten Gästen die Sitten, Bräuche und die Natur der kaukasischen Bergwelt näher.

» Was vor 40 Jahren begann … „Bereits im Jahr 1979 weilte ich als Guide im Kaukasus und blieb dieser Region verbunden. Schon damals keimte in mir der Wunsch, als „Reisemacher“ wiederzukommen. Gut 10 Jahre später wurde zunächst der Traum Realität, selbst Reisen zu kreieren – mit der Gründung von schulz aktiv reisen im Jahr 1990. Weitere 10 Jahre sollte es jedoch dauern, bis ich mit „eigenen“ Gästen in den Kaukasus zurückkehrte: Im Jahr 2000 starteten wir eine Zelttrekkingtour durch die Seitentäler der Dombai-Region. Damals waren wir der einzige Anbieter für dieses Reiseziel, denn diese Variante erforderte u. a. unzählige Sondergenehmigungen. Die Nähe zur abchasischen Grenzregion führte später zum Aussetzen dieser Reise bis wir Sie, abgewandelt als weniger aufwendige Hotelvariante, in Kombination mit dem Baksan-Tal wiederbeleben konnten.“ – Frank Schulz, schulz aktiv reisen

110

   

Wanderungen in den zwei schönsten Tälern des Westkaukasus Per Lift auf den Elbrus bis auf 3800 m, zu Fuß bis auf 4000 m möglich Zwei Standorthotels: je eine Woche im Dombai- und im Baksan-Tal Seit über 20 Jahren begeistert diese Reise sowohl Naturfreunde als auch Einsteiger ins Hochgebirgswandern

E

ine grandiose Gebirgswelt mit schneebedeckten Gipfeln, idyllischen Tälern, buntgetupften Blumenwiesen und tosenden Wasserfällen: Der Nordkaukasus gehört zu den faszinierendsten Reisezielen in Russland. Dombai-Tal – das grüne Paradies des Kaukasus Es ist noch immer ein Geheimtipp: das Dombai-Tal mit seinen Stauden und Wiesenblumen, die hier das Zwei- bis Dreifache ihrer sonstigen Wuchshöhe erreichen. Warme Winde aus dem Süden beflügeln die Pflanzen zu gigantischen Größen. Die saftiggrünen Wiesen reichen dabei bis unmittelbar an die Gletscher heran und bilden mit ihnen einen so in Mitteleuropa kaum mehr erlebbaren Kontrast. Auf Bergpfaden, flankiert von bis zu 4000 m hohen Gipfeln, gelangen Sie zu glasklaren Seen und nah heran an die Gletscherzungen. Baksan-Tal – dem Dach Europas ganz nah Das Baksan-Tal liegt im zentralen Teil des Kaukasus und beeindruckt durch dessen Hauptkamm mit bis zu fünftausend Meter hohen Gipfeln. Sie treffen auf Alpinisten aus aller Welt, die hier ihren Aufstieg zur Spitze des Elbrus beginnen. Während Sie auf abwechslungsreichen Tagestouren durch Täler und hinauf auf Bergkämme wandern, haben Sie den majestätischen Elbrus immer wieder im Blick. Die Wanderungen krönen Sie mit einer Auffahrt mit Kabinenliften hinauf bis ca. 3800 m, zum Rand des Elbrus-Gletschers. Bei


RUSSLAND

14×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Schwindelfreiheit und gute Kondition für 11 leichte bis mittelschwere Wanderungen auf gut begehbaren Wegen mit teilweise steilen Abschnitten und Geröll sind erforderlich. Die Gehzeiten liegen zwischen 4 und 8 h in Höhen zwischen 1700 m und max. 3400 m (höchster Aufenthaltspunkt: „Botschkis“ auf 3800 m Höhe, erreichbar per Kabinen- und Sessellift). Auf- und Abstiege bis zu 1000 Hm. Es besteht immer die Möglichkeit, anstelle von Wanderungen einen Ruhetag einzulegen.

» Termine und Preise Wanderung zum ca. 25 Meter hohen Wasserfall „Mädchenzöpfe“ im Elbrusgebiet

05.07.–19.07.20* 19.07.–02.08.20* 02.08.–16.08.20 16.08.–30.08.20*

04.07.–18.07.21* 18.07.–01.08.21* 01.08.–15.08.21 15.08.–29.08.21*

*Vorgesehene Reiseleiterin: Natalia Papka € 2480,– EZ-Zuschlag: € 270,–

» Leistungen

gutem Wetter bilden das blendende Weiß der Elbrus-Kuppeln und der tiefblaue Himmel eine überwältigende Kulisse. Sie haben dabei die Möglichkeit, Ihre eigenen Grenzen beim Überschreiten der 4000-m-Höhenmarke zu testen. Im Urlaub ankommen – nur zwei Quartierwechsel Koffer auspacken und los! Wir haben für Sie in den beiden Kaukasus-Tälern jeweils ein gemütliches Berghotel der landestypischen 3-Sterne-Kategorie ausgewählt, von dem aus Sie bei Tageswanderungen mit leichtem Gepäck die Umgebung erkunden.

· Flug ab/an Berlin-Schönefeld, Frankfurt/M., München, Wien (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Min Vody inkl. Tax · Transfers lt. Programm im landestypischen privaten Minibus · 14 Ü im DZ mit DU/WC in landestypischen 3-Sterne-Hotels · 14x F, 10x M (als LP), 14x A (davon 1x Begrüßungsessen und 1x Abschlussessen, jeweils mehrgängig mit kaukasischen Spezialitäten) · Registrierung vor Ort · Alle Nationalpark- und Grenzregiongenehmigungen · 11 geführte Tageswanderungen · Seilbahn- und Sesselliftkosten (Mussa Atschitara aufwärts, Tscheget aufwärts und am Elbrus bis zur Station Garabaschi und zurück) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung/Wanderführung an ausgewiesenen Terminen (alternativ russischer Wanderführer und Dolmetscher)

» Zusatzausgaben

1. Flug nach Min Vody/Pjatigorsk 2. Fahrt ins Dombai-Tal; Bezug des Berghotels für 7 Nächte 3.–5. Tageswanderungen zum TschuchTschur-Wasserfall u. zum Alibek, einer der größten Gletscher d. Westkaukasus 6.–8. Per Lift auf den Mussa Atschitara (bis 3021 m) u. Wanderung; leichtes Wandern zur Dschamgat-Narsan- Quelle und zur Teufelsmühle; Wandern am Semjenov Baschi (bis auf 2500 m)

9. Fahrt ins Baksan-Tal zu Füßen des Elbrus u. Bezug des Berghotels für 6 Nächte 10.–14. Wanderungen u. a. auf den Tscheget (bis ca. 3380 m), zur Sternwarte, zum Schchelda-Gletscher u. durchs Irik-Tal; Faszination Elbrus: per Lift bis auf ca. 3850 m, optional weiter bis über die 4000-Meter-Marke 15. Fahrt nach Min Vody und Rückflug

· Visum Russland: ab € 73,– · Evtl. zusätzliche Liftgebühren · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Tipp: Elbrusbesteigung (5642 m) Auf dieser Tour kommen Sie dem höchsten Punkt des Elbrus sehr nahe. Verbinden Sie diese Reise doch mit einer Gipfelbesteigung über die Nordroute: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS51

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS01 111


seit 1999

Wilder Westkaukasus

RUSSLAND

se r Klassiker

un

15 Tage rustikales Zelttrekking mit Packpferden durch ursprüngliche Hochgebirgslandschaft

4× 10×

Anforderung

3,5  von  5

Fernab jeglicher Zivilisation unberührte Natur genießen (© M. Andreev)

» Anforderungen Das mittelschwere Trekking weist tägliche Höhenunterschiede von bis zu +900/–1200 Hm auf (höchster Punkt der Reise auf ca. 3000 m). Die Gehzeiten liegen zwischen 6 und 8 h (15–20 km). Sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich. Der Zeltaufbau erfolgt selbstständig. Hilfe bei Küchenarbeiten ist erwünscht. Bei 10 Zeltübernachtungen sind keine sanitären Einrichtungen vorhanden. Gemeinschaft sausrüstung, Verpflegung und max. 12 kg der persönlichen Utensilien werden während des Trekkings auf Packpferden transportiert – das übrige Gepäck wird selbst getragen. Die Wanderwege sind größtenteils unbefestigte, schmale Pfade. Ein eigener Schlafsack (Komfortbereich bis 0 °C) sowie eine Isomatte sind erforderlich.

» Termine und Preise 19.07.–02.08.20 02.08.–16.08.20 06.09.–20.09.20 Juli–September 2021 € 2490,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 95,– (für 4 Hotelnächte)

» Leistungen · Flug ab/an Deutschland mit Aeroflot nach/von Krasnodar inkl. Tax (Flüge ab Österreich oder Schweiz auf Anfrage) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus · 3 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC in Majkop und Krasnodar, 1 Ü in landestypischer Pension im Bergdorf im DZ mit DU/WC, 10 Ü in gestellten 2-Personen-Zelten · 14x F, 13x M, 14x A · Gepäcktransport durch Packpferde während des Trekkings · Nationalparkgenehmigungen inkl. Gebühren für Weltnaturerbe-Gebiet · 1x Banjabesuch (russische Sauna) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Bergführer/Ranger · Einheimischer Koch · Deutsch und Russisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung durch Vitaly Kovalev

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: ab € 75,– · Visum Russland: ab € 73,–

  

Revival eines Klassikers dank Sondergenehmigung

Wanderungen in Höhen von 700 bis 3000 m

Exklusiv für kleine schulz-Gruppen (max. 6 Reisegäste) Wieder als Reiseleiter dabei: Diplombiologe Vitaly Kovalev – seit über 25 Jahren mit dem Westkaukasus verbunden

U

nsere erstmalig im Sommer 1999 durchgeführte Trekkingreise führt Sie nach langer Pause nun wieder in den westlichen Teil des Kaukasus. In Zusammenarbeit mit dem NABU-Kavkas führen wir Sie ins streng geschützte Gebiet südlich von Maikop (UNESCO-Weltnaturerbe), Lebensraum vieler bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Ausgangspunkt des 10-tägigen Trekkings ist das urige Bergdorf Guseripel. Sie durchqueren wildromantische Flusstäler sowie tiefe Schluchten und erklimmen die drei Gipfel Abago (2628 m), Tybga (3065 m) und Alous (2954 m). Gepäck und Campingausrüstung wird auf Packpferden mitgeführt. Begegnen werden Sie auf den einsamen Pfaden der Ranger wohl niemandem, höchstens Wissenschaftlern bei der Arbeit und mit etwas Glück einem Kaukasischen Braunbären oder Bergwisent.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 6 Personen

1. Flug nach Krasnodar und Bustransfer nach Maikop 2. Fahrt zum Ausgangspunkt des Trekkings u. Begrüßung durch die Ranger 3.–11. Tages- und 2-Tagestouren von verschiedenen Zeltlagern aus

12. Ende des Trekkings, Abschiedsabend mit den Rangern 13. Zurück nach Maikop in die Zivilisation 14. Fahrt nach Krasnodar und Abschiedsabend 15. Rückflug von Krasnodar

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS03 112


Plateau Putorana – Gewaltige Natur und

RUSSLAND

Nomadenleben jenseits des Polarkreises 11 Tage Wander- und Erlebnisreise im Land der tausend Wasserfälle

Anforderung

2,5  von  5

Am Ufer des Sees Sobachje liegt Ihre Basis für Ausflüge am Plateau Putorana

» Anforderungen Gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack, meist querfeldein und ohne Wanderwege, ist erforderlich (ca. 8–20 km, +/–800 bis 1000 Hm).

» Termine und Preise 26.06.–06.07.20* (Pilotreise) 31.07.–10.08.20 28.08.–07.09.20 Juni–September 2021 € 4980,– / *€ 4870,– EZ-Zuschlag (3 Nächte möglich): € 110,–

» Leistungen

  

Einzigartiges Weltnaturerbe im Norden Russlands

Weiße Nächte von Juni bis Mitte August

2 Tage bei Rentiernomaden in der Tundra mit Jurten-Übernachtung 5 Tage am abgelegenen See Sobachje mit Wanderungen, Kajakfahrt, Angeln und Sauna

I

m Norden Sibiriens liegt eine der größten Basalt-Hochebenen der Welt, die mit ihrer Dichte an Wasserfällen und Seen landschaftlich herausragend ist. Aufgrund der Unzugänglichkeit über Landwege gab es nur wenige Menschen, die diesen Naturschatz bis heute erkunden konnten. Nach dem langen arktischen Winter erwacht die Tundra- und Taiga-Landschaft zum Leben: Rauschende Flüsse durchziehen ergrünte Täler, tosende Wasserfälle stürzen in tiefe Schluchten und die Strahlen der immer länger scheinenden Sonne spiegeln sich im glasklaren Wasser tausender Seen. Ihre Reise beginnt an den Ufern des Jenissej mit dem Besuch bei Rentiernomaden. Eine am See gelegene, urige Unterkunft ist Ihre Basis in der Wildnis von Putorana. Sie wandern zu Wasserfällen und steigen zu großartigen Aussichtspunkten auf, können sich im Kajakfahren und Angeln ausprobieren oder einfach die Stille und den Zauber der Weißen Nächte genießen.

1.–2. Flug nach Norilsk; Geschichte der heimischen Ethnien in Dudinka 3.–4. Bootsfahrt über den Jenissej; zu Gast bei Rentiernomaden 5. Per Luftkissenboot zum See Sobachje

· Flug ab/an Berlin, Düsseldorf und München über Moskau nach Norilsk inkl. Tax · Alle Transfers ab/an Norilsk im privaten Kleinbus und per Motorboot · Zwei Überfahrten per Luftkissenboot · 3 Ü im 3-Sterne-Hotel (Landesstandard) im DZ mit DU/WC, 5 Ü im komfortablen 2- bis 3-Bett-Kuppelzelt mit Außen-WC und Banja, 1 Ü in einfacher Gemeinschaftsjurte · 9x F, 9x M (beim Wandern als LP), 9x A · 3 geführte Wanderungen lt. Programm · Stellung der Kajaks und Angelausrüstung · Besichtigungen und Eintritt ins ethnographische Museum in Dudinka · Stadtführung in Norilsk · Nationalparkgebühr · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Russisch sprechende Wander- und Stadtführer; örtliche, Deutsch sprechende Reisebegleitung

» Zusatzausgaben · Bahnticket zum Flughafen und zurück: ab € 70,– · Visum Russland: ab € 73,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 11 Personen

6.–9. Wanderungen zu Wasserfällen und auf das Plateau; Kajakfahrt; Angeln 10. Über Wasserwege zurück nach Norilsk; Stadtrundgang 11. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS62 113


Altaigebirge – im Land der Schneeleoparden

RUSSLAND

15 Tage Naturerlebnisreise mit leichten Wanderungen und Übernachtungen in Hütten

2× 11×

Anforderung

2  von  5

Suchbild: Entdecken Sie Ihr Fahrzeug (ein UAZ) in der unglaublichen Weite des Altai?

» Anforderungen Normale körperliche Kondition für leichte Wanderungen von 2 bis 4 h am Tag wird erwartet. Die anspruchsvollste Wanderung der Reise erfolgt am 6. Reisetag mit +/– 500 Hm, ca. 6–7 h im normalen Tempo mit Pausen. Ausdauer für längere Fahrten (oft querfeldein) mit Foto-Stopps sowie z. T. Bereitschaft zum Komfort verzicht für die Hüttenübernachtungen im Gebirge werden vorausgesetzt (4/5-Bett-Zimmer, einfache Trockentoilette außerhalb und Waschmöglichkeit in der Banja). Ein leichter Schlafsack ist empfehlenswert.

» Termine und Preise 20.06.–04.07.20 11.07.–25.07.20 01.08.–15.08.20 Juni–August 2021 € 2740,– EZ-Zuschlag (2 Nächte im Hotel): € 30,–

Nur bei uns: unterwegs in sehr kleiner Gruppe (max. 9 Reisegäste) und Nächtigen in festen Unterkünften

Besuch des Sailugem-Nationalparks, Heimat der Schneeleoparden und Manuls (Pallaskatzen)

Spürbare Geschichte und Begegnungen mit Altaiern

» Leistungen · Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München (nach Verfügbarkeit) über Moskau nach Gorno-Altaisk inkl. Tax · Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen ab/ an Gorno-Altaisk im UAZ (russischer Kleinbus, 6 Personen) und im Allradfahrzeug (jeweils 3 Personen und Fahrer) · 2 Ü im einfachen Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Jurten (ausgestattet mit Betten, 4 bis 5 Personen je Jurte) mit Außentoilette, 9 Ü in Hütten im 4- oder 5-Personen-Zimmer mit Außentoilette · 13x F, 12x M als LP, 13x A · Nichtalkoholische Getränke · Eintrittsgelder und Genehmigungen für alle Besichtigungen und Ausflüge lt. Programm · 11x Banja (russische Sauna) · Koch für die Verpflegung während der Hüttenübernachtungen · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Zusätzliche Russisch und Englisch sprechende Reisebegleitung (gleichzeitig Fahrer) · Deutsch sprechende Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: ab € 67,– · Visum Russland: ab € 73,– · Schlafsack-Ausleihe: € 20,–

D

as landschaftlich spektakuläre und sagenumwobene Altaigebirge zieht vor allem Naturliebhaber in seinen Bann. Mit geländegängigen Fahrzeugen erkunden Sie abseits der Straßen den östlichen Teil im Grenzgebiet zur Mongolei. Bei dieser Erlebnisreise führen wir Sie durch goldgelbe Steppen und grüne Täler, vorbei an weiß gezuckerten Gipfeln, türkis leuchtenden Bergseen und rötlich schimmernder Erde. Leichte und abwechslungsreiche Wanderungen führen Sie entlang malerischer Seeufer, durch weitläufige Täler oder hinauf zu fantastischen Aussichtspunkten, mit genügend Zeit für Fotostopps und die Beobachtung der artenreichen Tierwelt. Die Nächte verbringen Sie in gemütlichen Holzhütten und landestypischen Jurten. Ein Höhepunkt der Tour ist der 3-tägige Aufenthalt im Sailugem-Nationalpark, Heimat der Schneeleoparden. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter und einem Ranger kontrollieren Sie eine der Fotofallen. Im Vierländereck von Russland, Kasachstan, China und der Mongolei erleben Sie einen spannenden Vielvölkermix mit seinen uralten Legenden und Ritualen.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 9 Personen

1.-2. Flug nach Gorno-Altaisk 3. Fahrt ins heilige Karakol-Tal 4. Felszeichnungen von Kalbak-Tash 5. Kyzyl-Chin – „Mars auf Erden“ 6. Tageswanderung im Kamtytugem-Tal 7. Fahrt zum Kokkol-See 8. Tageswanderung am Kindyktykul-See

9. Fahrt in den Sailugem-Nationalpark 10.-11. Tageswanderungen mit Rangern 12. Zum magischen Steinkreis Tarkhata-Megalith-Komplex 13. Tagesausflug zum Aktru-Gletscher 14.–15. Rückfahrt und Rückflug von Gorno-Altaisk

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS23 114


seit 2011

Altai – durch die goldenen Berge ins Belucha-Gebiet

RUSSLAND

un

se r Klassiker

16 Tage Zelttrekking im faszinierenden sibirischen Hochgebirge

3× 10×

Anforderung

3,5  von  5

Für drei Tage schlagen Sie Ihr Lager am Akkem-See auf – mit Blick auf die majestätische Belucha!

» Anforderungen Das mittelschwere Trekking weist tägliche Höhenunterschiede bis ca. +1000/–850 m sowie Gehzeiten zwischen 4 und 11 h bzw. Tagesetappen zwischen 10 und 24 km auf. Höchster Punkt der Reise liegt auf 3060 m. Sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich. Der Zeltaufbau erfolgt selbstständig. Hilfe bei Küchenarbeiten ist erwünscht. Bei 7 Zeltübernachtungen sind keine sanitären Einrichtungen vorhanden. Gemeinschaft sausrüstung, Verpflegung und max. 12 kg der persönlichen Utensilien werden während des Trekkings auf Packpferden transportiert – das übrige Gepäck wird selbst getragen. Die Wanderwege sind unbefestigt, aber gut begehbar. Ein eigener Schlafsack (Komfortbereich bis 0 °C) sowie eine Isomatte sind erforderlich.

   

Fantastische Berglandschaften abseits der Zivilisation 9 Trekkingetappen, unterstützt durch Packpferde 3-tägiger Aufenthalt am traumhaften Gebirgssee Akkem mit zwei Tageswanderungen im Belucha-Gebiet Höchster Punkt: Überschreitung des Kara-Tjurek-Passes (3060 m)

V

iele Legenden ranken sich um das Altaigebirge (UNESCO-Weltnaturerbe) im Grenzgebiet von Kasachstan, Russland, Mongolei und China. Es ist eine für Hochgebirgswanderer ideale Region, die schon Ziel von Alexander von Humboldt war. Auf guten Pfaden wandern Sie vom sanften, üppig bewachsenen Vorgebirge über Taiga-Wälder und alpine Wiesen bis zu majestätischen Bergriesen und malerischen Seen. Nach 5 Tagen Trekking erwartet Sie ein unvergesslicher Anblick auf die leuchtend weiße Belucha-Wand (4506 m), die sich stolz im See Akkem spiegelt. Nach der Überschreitung des Passes Kara-Tjurek (3060 m) gelangen Sie in das wildromantische Kutscherla-Tal. Entlang des gleichnamigen Flusses treten Sie Ihren Weg zurück in die Zivilisation an. Zum Auftakt Ihrer Reise nächtigen Sie in einem sibirischen Dorf, in dem Sie mit traditionellen, hausgemachten Spezialitäten begrüßt werden und sich in der russischen Sauna (Banja) entspannen können.

1.–2. Flug nach Gorno-Altaisk u. Fahrt in ein sibirisches Dorf am Fluss Katun 3. Fahrt zur Siedlung Tjungur 4.–8. Trekkingtour zum Akkem-See 9.–10. Tagestouren im Belucha-Gebiet 11. Über den Pass Kara-Tjurek (3060 m, höchster Punkt der Tour)

12. Zum Kutscherlinskoje-See 13.–14. Trekking zurück nach Tjungur 15. Rückfahrt nach Gorno-Altaisk mit Besuch der Höhle der Urmenschen 16. Rückflug von Gorno-Altaisk

» Termine und Preise 20.06.–05.07.20 04.07.–19.07.20 18.07.–02.08.20

01.08.–16.08.20 15.08.–30.08.20 Juni–September 2021

€ 2380,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 160,– (EZ begrenzt verfügbar)

» Leistungen · Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München (nach Verfügbarkeit) über Moskau nach Gorno-Altaisk inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen · 1 Ü im landestypischen Mittelklassehotel im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Holzbungalow (Sanitäranlagen außerhalb) in 2- bis 4-Bett-Zimmern, 2 Ü im Holzhaus in Tjungur in 3- bis 4-Bett-Zimmern mit Etagen-DU/WC, 10 Ü in gestellten 3-PersonenZelten (max. 2 Pers. pro Zelt) · 14x F, 13x M, 14x A (M während des Trekkings vorwiegend als Outdoorküche aus den Rucksäcken der Guides) · Stellung von Zelten und Kochutensilien · Koch während des Trekkings (4.–14. Tag) · Packpferde und Pferdeführer · 11 geführte Wanderungen · 3x Banja (russische Sauna) · Museumseintritt am 15. Tag · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: ab € 67,– · Visum Russland: ab € 73,– · Optionale Banjabesuche · Evtl. Schlauchbootfahrt am 4. Tag inkl. erforderlicher Ausrüstung und Bootsführer (ca. € 180,– je Gruppe) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS22 115


Mit der Transsib zum Baikalsee

RUSSLAND it 2005 se

15/21 Tage mit Linienzügen der Transsibirischen Eisenbahn zu den schönsten Orten entlang der Strecke

er

un ser Klassik

Ziel Ihrer Reise: der magische Baikalsee mit der Insel Olchon

» Die Transsibirische Eisenbahn (Transsib) Über 9288 km und sieben Zeitzonen verläuft die längste durchgehende Bahnstrecke der Welt – die Transsibirische Eisenbahn, die schon seit über 100 Jahren im Einsatz ist. Für viele gehört eine Fahrt mit der Transsib zu einem Lebenstraum. Es ist nicht nur ein ganz besonderes Bahnabenteuer, sondern auch eine gute Möglichkeit, die Vielseitigkeit des größten Landes der Erde kennenzulernen. Von Moskau aus fahren die Züge durch Tiefland und Gebirge, Taiga und Steppe und überqueren mächtige russische Flüsse. Entlang der Strecke reihen sich Städte und Dörfer aneinander, die zu einem Besuch einladen. Die interessantesten davon haben wir in unser Programm aufgenommen. Nach neun erlebnisreichen Tagen erreichen Sie den Baikalsee, der zu einer der spektakulärsten Gegenden Russlands gehört und perfekt für einen ausgedehnten Reiseausklang geeignet ist. Wenn Sie allerdings die ganze Transsibdistanz von Moskau bis zum Pazifik „in der Tasche“ haben möchten, können Sie gern individuell bis nach Wladiwostok verlängern.

» Sonderreisen zum Jubiläum Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums dieser Reise realisieren wir 2020 zwei Termine, die sich speziell an Freunde der Reisefotografie richten. Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS30

116

Besichtigungen: Moskau, Kasan, Omsk, Irkutsk und die Region um Ekaterinburg

  

Deutsch sprechende Tourleitung bei allen Aufenthalten 2 Tage sibirisches Dorfleben im Omsker Umland Baikalsee mit Insel Olchon an 5 Tagen erleben

A

uf der Strecke der legendären Transsibirischen Eisenbahn fahren Sie in kleiner Reisegruppe ganz authentisch mit Linienzügen. Unglaubliche 5185 km legen Sie von Moskau nach Irkutsk zurück. Sie machen Halt an den interessantesten Orten, werden dort von unseren Deutsch sprechenden Tourguides in Empfang genommen und bis zur Weiterfahrt mit dem nächsten Zug begleitet. In jedem Waggon kümmert sich zudem ein Zugbegleiter um das Wohl der Fahrgäste. Während Sie Kasan und die Ekaterinburger Gegend tagsüber besichtigen, um mit dem nächsten Nachtzug weiterzufahren, werden Sie Omsk und dessen Umland, Irkutsk und den Baikalsee ausgiebiger kennenlernen und in einer Pension, einem Hotel oder auch bei einer deutschsprachigen Familie nächtigen. Insgesamt verbringen Sie dreieinhalb Tage im Zug und zehneinhalb Tage „an Land“. Falls Sie sich für die ganze, knapp 9000 km lange Transsibroute bis nach Wladiwostok entscheiden, sind es sieben Tage im Zug und 14 Tage abseits der Gleise. Russische Städte, Dörfer und der magische Baikalsee Nach Ihren Erlebnissen in der Metropole Moskau und den ersten 800 Zugkilometern empfängt Sie in Kasan unser Guide und zeigt Ihnen die Stadt mit ihren Moscheen, Kirchen und Burganlagen. In der Nähe von Ekaterinburg besuchen Sie den Grenzobelisken Europa–Asien, den Schiefen Turm von Newjansk und ein bildhübsches Holzhausdorf im Ural. In der Umgebung von Omsk übernachten Sie in einem von Russlanddeutschen gegründeten Dorf.


RUSSLAND

9/12× 5/8×

Anforderung

1  von  5

» Anforderungen Bei den Bahnfahrten in 4-Bett-Abteilen (2erBelegung gegen Aufpreis) sind zwei Waschräume pro Waggon vorhanden (ohne Dusche). Die Essen- und Getränkeversorgung während der Transsibfahrt erfolgt individuell im Zugrestaurant oder an Bahnhöfen. Bei Fahrplanänderungen sind Flexibilität und Toleranz gefragt.

» Termine und Preise

Ihre Reise beginnt in der Weltmetropole Moskau mit einer geführten Stadtbesichtigung

23.05.–06.06.20* 30.05.–13.06.20 06.06.–20.06.20 20.06.–04.07.20 11.07.–25.07.20 08.08.–22.08.20

22.08.–05.09.20 29.08.–12.09.20 05.09.–19.09.20* 12.09.–26.09.20 Mai–September 2021

*Zum 15-jährigen Reise-Jubiläum: Sondertermine mit fachkundiger fotografischer Anleitung durch Roland Lubiger. Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS30 € 2200,– Flug: ab € 550,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 220,– (bei 6 Ü möglich) Vorprogramm in St. Petersburg: ab € 680,– Verlängerung bis Wladiwostok: ab € 860,– Verlängerung in der Mongolei: ab € 610,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Moskau/Irkutsk)

In Irkutsk angekommen, lassen Sie Ihr Bahnabenteuer am reizvollsten Ort der Transsib ausklingen – am „Heiligen Meer Sibiriens“, dem Baikalsee. Mit dem Aufenthalt auf der Insel Olchon erwartet Sie eine außergewöhnliche Landschaft und mit dem Schamanenfelsen ein sehr magischer Ort. Transsib komplett – bis Wladiwostok Mit der 3-tägigen Weiterfahrt bis Wladiwostok werden Sie die ganze klassische Strecke der Transsibirischen Eisenbahn von West nach Ost zurücklegen. Zu Fuß und mit dem Boot entdecken Sie die Höhepunkte Wladiwostoks mit dem größten Hafen Russlands am Pazifik.

1. Anreise nach Moskau 2. Moskau; Nachtfahrt mit der Transsib 3. Kasan; Nachtfahrt mit der Transsib 4. Ekaterinburg; Grenzobelisk; Nachtfahrt mit der Transsib 5.–7. Stadt Omsk und nahe liegende Dörfer 8. Zugetappe bis Irkutsk 9.–10. Irkutsk; Baikalsee mit Listwjanka 11.–13. Insel Olchon zu Fuß und per Auto; Erholungstag 14.-15. Zurück nach Irkutsk und Abreise

Verlängerung bis Wladiwostok 15.–17. Zugfahrt Irkutsk–Wladiwostok 18. Ankunft in Wladiwostok; Zeit für individuelle Unternehmungen 19. Geführte Stadtbesichtigung (ca. 4 h) 20. Bootstour im Hafen (ca. 2 h) 21. Abreise von Wladiwostok Weitere optionale Verlängerungen: 3 Tage Vorprogramm in St. Petersburg 5 Tage Verlängerung in der Mongolei

· Alle Transfers lt. Programm im privaten Fahrzeug · Bahnfahrkarten in gebuchter Kategorie · 5 Ü im Zug (4-Bett-Abteil) inkl. Bett wäsche, 3 Ü im 3-Sterne-Hotel (Moskau, Omsk, Irkutsk) im DZ mit DU/WC, 1 Ü in Gästezimmern im Dorf nahe Omsk mit Gemeinschaft s-DU/WC, 2 Ü in Pension in Listwjanka im DZ mit DU/WC, 3 Ü auf Insel Olchon in Hütten im einfachen DZ mit Gemeinschafts-DU/WC · 9x F, 6x M (2x als LP), 7x A · Besuch im Baikalmuseum · Besichtigungen bei Ekaterinburg: Grenzobelisk Europa–Asien, Schiefer Turm von Newjansk · Stadtrundgang in Moskau, Omsk, Kasan und Irkutsk · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Wechselnde örtliche, Deutsch sprechende Tourguides (Zugfahrten ohne Guide) Zusatzleistungen bei Wladiwostok-Verlängerung: · Zugticket im 4-Bett-Abteil · 3 Ü im 3-Sterne-Hotel mit F, 3 Ü im Zug · Besichtigungen und Transfers lt. Programm

» Zusatzausgaben · Flug nach Moskau/von Irkutsk · Visum Russland: ab € 73,– · Eintritte bei individuellen Unternehmungen · Aufpreis für Abteil mit 2er-Belegung von Moskau nach Irkutsk: € 430,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS30 117


Naturwunder Baikalsee und

RUSSLAND

Begegnungen in Sibirien

it 2009 se

14 Tage Wanderreise: vielseitige Landschaften und Russland hautnah

er

un ser Klassik

Zwei Tage wandern Sie in noch einsamen Regionen der Insel Olchon

» Andrej Sagusin, Tamara Djatlova und Dmitri Katuntzev

Seit 2002 sind Andrej Sagusin (Bild links) und Tamara Djatlova (Bild rechts) unsere Partner am Baikalsee. Sie sind diplomierte Sprachwissenschaftler (Deutsch, Englisch) und ausgebildete Spezialisten für Sporttourismus und Trekking. Beide sind am Baikal aufgewachsen und kennen dort jede Ecke. Langjährige Erfahrung und gute Beziehungen vor Ort sorgen für einen optimalen Reiseverlauf. Mit Spaß und umfangreichem Wissen bringen sie Ihnen ihre im wahrsten Sinne des Wortes „Wunder-volle“ Heimat nahe. Das Team von Andrej und Tamara wird durch weitere Reiseleiter wie z. B. Dmitri (Dima) Katuntzev ergänzt. Seit 2010 führt er unsere Gruppen. Dima ist in der Gebietshauptstadt Irkutsk geboren und bleibt dieser Gegend treu. 2004 absolvierte er erfolgreich sein Geografiestudium und eine Ausbildung im Sporttourismus. Seitdem führt er unsere Abenteurer und Naturliebhaber durch seine Heimatregion und teilt mit ihnen seine Leidenschaft für den Baikalsee.

118

 

Highlights des Baikalsees in einer Reise kombiniert

 

Die Strecke der legendären Baikalbahn erwandern

Wandern auf der Insel Olchon, in der Tascheran-Steppe und zu einer Robben-Bucht Zwei Tage in sibirischem Dorf am Baikalufer mit russischer Sauna

G

ewaltig, reich und würdevoll liegt das weltweit größte Süßwasserreservoir inmitten der sibirischen Taiga. Der Baikal ist der tiefste und älteste Süßwassersee der Erde und von einer einzigartigen Flora und Fauna umgeben. Steppe, Taiga, schroffe Felsen, Sandstrände und natürlich die unendliche blaue Weite des Baikalsees – diese faszinierenden Landschaften entdecken Sie zu Fuß, per Auto, bei einer Bootsfahrt entlang der Küste und auf der Strecke der legendären Baikalbahn. Mit etwas Glück sehen Sie die possierlichen Süßwasserrobben, die nur hier zu finden sind! Wanderungen zu bekannten und versteckten Highlights des Baikalsees Sie werden bekannte und auch abseits liegende Buchten und Aussichtsfelsen aufsuchen. So genießen Sie einen überwältigenden Blick auf den Baikal und die umliegenden Gebirge vom „Schamanenberg“ und dem Tscherskij-Stein. Ideal für entspanntes Wandern ist die Tascheran-Steppe. Ihre geheimnisvollen Orte, z. B. das Tal der Steingeister und den heiligen Berg Eche-Jort, entdecken Sie an drei Tagen. Abends erwartet Sie die traumhaft am „Kleinen Meer“ gelegene Herberge. Die Insel Olchon mit ihren steilen Ufern, Lärchenwäldern, Steppen und langen Sandstränden zieht Gäste aus aller Welt an. Auf dieser Reise wandern Sie jedoch im wenig besuchten Süden und Osten der Insel, u. a. zu einer versteckten Robbenbucht. Die malerische Strecke der Baikalbahn mit ihren zahlreichen Brücken und Tunneln werden Sie zu Fuß und abseits der Touristenströme ganz in Ruhe erkunden.


RUSSLAND

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (nur mit Tagesrucksack) über teils wegloses Gelände mit Tälern und Hügeln, ca. 2–6 h täglich; z. T. Komfortverzicht und Toleranz erforderlich, da Sie in einfachen – aber sauberen und ordentlichen – Unterkünften übernachten.

» Termine und Preise 05.06.–18.06.20 18.06.–01.07.20 29.06.–12.07.20

18.08.–31.08.20 06.09.–19.09.20 Juni, August–Sept. 2021

€ 2890,– EZ-Zuschlag (Anzahl der EZ ist begrenzt): € 310,–

Hinreißend: artenreiche Flora in der Tascheran-Steppe

Zuschlag für 2 Ü im 3-Sterne-Hotel in Irkutsk statt in Ferienwohnung im DZ: € 60,– / im EZ: € 100,–

» Leistungen

Wie lebt es sich in Sibirien? Zum Auftakt Ihrer Tour schnuppern Sie in das Leben der sibirischen Stadt Irkutsk. In Goloustnoje, einem abseits liegenden und von der Taiga umgebenen Dorf am Ufer des Sees, erleben Sie den Alltag eines sibirischen Bauernhofes und kommen in den Genuss der Banja (russische Sauna) – auf Wunsch mit Birkenzweig-„Massage“. Informativ sind die Besuche im Baikalmuseum und im Freilichtmuseum Talzy mit der einzigartigen Sammlung der altrussischen Holzbaukunst. Und auf dem Markt in Listwjanka empfehlen wir Ihnen, die köstlichen Baikalfische in verschiedensten traditionellen Variationen zu probieren!

1.–2. Flug über Moskau nach Irkutsk; Stadtführung in Irkutsk 3.–4. Im Dorf Goloustnoje am Baikal mit Wanderungen 5. Bootsfahrt nach Listwjanka 6. Kennenlernen der Baikalbahn-Strecke 7. Taiga-Wanderung; Museum Talzy 8. Zum „Kleinen Meer“; Wandern zur Bucht Sagan-Zaba (Felszeichnungen)

9.–10. Wandern in der Tascheran-Steppe zu geschichtsträchtigen und legendären Orten 11.–12. Insel Olchon: Wanderungen im Süden und Osten der Insel 13. Zurück nach Irkutsk 14. Rückflug von Irkutsk über Moskau

· Flug ab/an vielen deutschen Flughäfen über Moskau nach Irkutsk inkl. Tax · Alle Transfers ab/an Irkutsk in privatem Kleinbus und Geländewagen · 2 Ü in Ferienwohnung in Irkutsk mit Gemeinschaft sbad/WC für je 3 Zimmer, 2 Ü im Gasthaus im DZ (Toilette/Banja außerhalb), 3 Ü in einer Pension in Listwjanka im DZ mit DU/WC, 3 Ü in Herberge im DZ (Etagendusche/WC), 2 Ü in einer Ferienanlage auf Olchon im DZ (Etagendusche/WC) · 12x F, 11x M (6x als LP), 8x A · 8 geführte Wanderungen · Ausflug zur Strecke der Baikalbahn (Schiff fahrt und Wanderung) · Schiff fahrt mit einem Charterschiff nach Listwjanka · Nationalparkgebühr · Gepäcktransport 8.–10. Tag; Gepäckaufbewahrung in Listwjanka (2 Tage) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Irkutsk

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Russland: ab ca. € 73,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS05 119


RUSSLAND

Sommertrekking am Baikalsee 15 Tage einzigartiges Wildnisabenteuer für Naturverbundene

  

5-tägiges rustikales Zelt-Trekking mit Gepäck in der Wildnis Mit Tagesrucksack auf Insel Olchon und in der Tascheran-Steppe Ruhetag und Banja-Abend zum Entspannen

seit 2003

se r Klassiker

un

Tief in die Natur eintauchen. Wieder die Balance finden zwischen körperlicher Anstrengung und Erholungsphasen – den Kopf frei bekommen. Diese Reise an den tiefsten und ältesten See der Erde richtet sich an all jene, die sich gern querfeldein und auf unbefestigten Wegen durch die Landschaft bewegen und Freude am intensiven Outdoorerlebnis haben. Sie tragen selbst, was Sie für das 5-tägige Trekking benötigen, und so manche Mahlzeit wird mit dem bereichert, was See und Taiga zu bieten haben. Sie besuchen die sonnenverwöhnte Insel Olchon, hören Schamanenlegenden im Tal der Steingeister, genießen das Farbspiel in den Morgen- und Abendstunden und fantastische Blicke auf den See. Es bleibt genügend Zeit zum Baden und Entspannen. Der Aufenthalt in Irkutsk sorgt für städtische Abwechslung. Zum Abschluss der Reise besuchen Sie das Hafendorf Listwjanka und das Freilichtmuseum der russischen Holzbaukunst. Termine: 18.07.–01.08.20, 17.07.–31.08.21 Preis: € 2760,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS06

RUSSLAND

Expedition zur Braunbärenküste 16 Tage mit dem Seekajak im wilden Norden des Baikalsees

  

Eine aktiv-sportliche Herausforderung fernab der Zivilisation Beeindruckende Wildnis, teilweise mit Eisresten aus dem Winter Zum Reisetermin gute Chancen zur Bärensichtung

Eine sportliche Herausforderung mit Expeditionscharakter fernab der Zivilisation für geübte Seekajakfahrer! In 10 Tagen legen Sie ungefähr 300 km entlang der bezaubernden und einsamen Nordwestküste des Baikalsees bis zum Kap Kotscherikowskij zurück. Sie übernachten in Zelten, kochen am Lagerfeuer und leben autark inmitten grandioser Natur. Es erwartet Sie eine weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Aufgrund der vielen heimischen Braunbären wird die Westküste im Volksmund auch Braunbärenküste genannt. Den Reisetermin haben wir in den Juni gelegt, den sonnenreichsten Monat. Zu dieser Zeit findet Meister Petz köstliches Futter am Väterchen Baikal: Lipotschan, eine Art Motte, legt ihre Larven direkt am Ufer ab. Unsere wildniserfahrene, am Baikal lebende Reiseleitung sorgt für einzigartige und intensive Naturerlebnisse. Vor Ort steht eine hochwertige Boots-, Koch- und Zeltausrüstung bereit. Termine: 01.06.–16.06.20 (zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht), 01.06.-16.06.21 Preis: 2020: € 2560,– / 2021: € 2680,–

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS71

120


Burjatien – auf Entdeckungsreise

RUSSLAND

am östlichen Baikalsee 14 Tage Wanderungen und burjatische Traditionen

10× 2×

Anforderung

2  von  5

Das legendäre Bargusin-Tal fasziniert mit seiner bezaubernden Natur und heiligen Kultplätzen

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen über teils wegloses Gelände mit Tälern und Hügeln ist erforderlich (nur mit Tagesrucksack, ca. 2–6 h und 6–13 km täglich, +/–100–300 Hm), ebenso Trittsicherheit und z. T. Bereitschaft zum Komfortverzicht, da Sie 2 Nächte in einfachen Unterkünften verbringen und die Straßenverhältnisse wesentlich schlechter als in Westeuropa sind.

» Termine und Preise 14.06.–27.06.20 28.06.–11.07.20 19.07.–01.08.20 16.08.–29.08.20 Juni–August 2021

    

Wandern im Bargusin-Tal und Transbaikal-Nationalpark Burjatische Traditionen und Lebensweise hautnah Fahrt mit der Transsib am Baikalsee entlang Besuch der warmen Quellen von Zmeevaya Optional: Bootausflug zur Robbenkolonie auf den Uschkanji-Inseln

D

iese Reise führt Sie in die entlegenen Gebiete Burjatiens – eine Republik am östlichen Ufer des Baikalsees, die im Süden an die Mongolei grenzt. Während manche Besucher an die leichter erreichbare Westseite fahren, steigen Sie in Irkutsk in den Zug und fahren auf der wahrscheinlich schönsten Strecke der Transsibirischen Eisenbahn nach Osten. Auf Ihren Wanderungen, meist querfeldein, entdecken Sie eine erstaunliche Naturvielfalt, denn nicht umsonst gibt es in Burjatien fünf Nationalparks und Naturreservate. Imposante Gebirgszüge, Taiga, Steppe und natürlich das magische „Meer Sibiriens“ beherbergen eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Sie werden bei Burjaten zu Gast sein und in ihre Lebensweise und Glaubenssätze eintauchen, die durch Buddhismus, Schamanismus und Animismus geprägt sind. Willkommen auf einer eindrucksvollen Reise zum tiefsten See der Erde und zu den Ursprüngen des burjatischen Volkes!

1.–2. Anreise nach Irkutsk; Stadtrundgang 3. Mit der Transsib nach Ulan-Ude 4. Kloster Iwolginski und Dorf der Altgläubigen; auf den Berg Omuljovka 5.–7. Wanderungen im Bargusin-Tal 8.–9. Burjatisches Dorf; Wanderungen zum Salzsee und in der malerischen Suvinski-Felslandschaft

10.–11. Bucht Chivyrkujskaja: Besuch des Sees Arangatuj; warme Thermalquellen; optionale Bootfahrt zu den UschkanjiInseln; 2 Ü im schwimmenden Hotel 12. Küstenwanderung und Fischersiedlungen 13.–14. Zurück nach Ulan-Ude; Rückflug

€ 3920,– EZ-Zuschlag (4 Ü im Hotel): € 190,–

» Leistungen · Flug ab/an Berlin, München und Düsseldorf (nach Verfügbarkeit weitere Flughäfen auf Anfrage gegen Aufpreis möglich) über Moskau nach Irkutsk und zurück von Ulan Ude · Zugfahrt Irkutsk–Ulan Ude in 4-Bett-Abteilen · Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus und robusten russischen Allradfahrzeugen (UAZ/PAZ) · 4 Ü im 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Ü auf schwimmendem Hotel im DZ mit Gemeinschaft sbad, 4 Ü in Pension im DZ mit DU/WC, 2 Ü bei Gastfamilien im 3-Bett-Zimmer mit Außentoilette und Banja · 13x F, 12x M (z. T. als LP), 12x A · 9 geführte Wanderungen · 3 Bootsfahrten (20 bis 50 min) · Eintrittsgebühren für Nationalparks und Naturschutzgebiete · Alle Besichtigungen und Ausflüge lt. Programm · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung oder örtlicher, Russisch sprechender Guide mit Dolmetscher ab/an Flughafen

» Zusatzausgaben · Visum Russland: ab € 73,– · 2-Bett-Abteil im Zug (auf Anfrage, ca. € 95,–) · Optionaler Ausflug zu Robbenkolonien der Uschkani-Inseln: € 140,– zahlbar vor Ort · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS10 121


RUSSLAND

12 Tage Wanderungen und Wintererlebnis Sibirien

se r Klassiker

un

Westufer und Insel Olchon

seit 2012

Winterfaszination Baikalsee:

Anforderung

2,5  von  5

Baikal im Winter: das Eis fasziniert in allen erdenklichen Farben und Formen

» Anforderungen Gute Kondition für 5 leichte bis mittelschwere Wanderungen und eine mittelschwere Zweitagestour am und auf dem Baikal mit Tagesrucksack ist erforderlich (2–7 h täglich). Ab und zu sind kurze und steile Aufstiege zu bewältigen, insgesamt jedoch keine großen Höhenunterschiede. Die Temperaturen betragen tagsüber zwischen –5 und –25 °C (Februar) und 0 bis –15 °C (März). Es herrscht eine trockene, gut verträgliche Kälte. Die Unterkünfte sind einfach, sauber und z. T. mit der für Sibirien typischen Außentoilette sowie einfachen Waschmöglichkeiten im Haus oder in der Banja (russ. Sauna) ausgestattet. Die Mitnahme von Eisspikes (Grödel) ist erforderlich.

» Termine und Preise 19.02.–01.03.20 14.03.–25.03.20 Februar–März 2021 € 2390,– EZ-Zuschlag (für 3 Ü im Hotel): € 130,–

» Leistungen · Flug ab/an allen großen dt. Flughäfen (nach Verfügbarkeit) nach Irkutsk · Alle Transfers lt. Programm ab/an Irkutsk in privaten Fahrzeugen (Kleinbus) · 2 Ü im 3-Sterne-Hotel (Landeskategorie) in Irkutsk im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Hotel in Listwjanka im DZ mit DU/WC, 1 Ü in Herberge im 3- bis 4-Bett-Zimmer mit Außentoilette, 2 Ü bei Familien in einfachen und sauberen DZ mit Toilette/Banja draußen, 4 Ü in Herberge im DZ oder 3-Bett-Zimmer mit Etagendusche und -WC · 9x F, 10x M, 7x A · Führungen in Irkutsk, Listwjanka, Talzi · 2x Banja (russische Sauna) · 7 geführte Wanderungen und mittelschwere Zweitagestour auf dem Baikal · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Irkutsk · Zusätzlicher Reisebegleiter ab 10 Teilnehmern

» Hinweis Bei der An- oder Rückreise ist eine Transsibfahrt von Moskau nach Irkutsk bzw. umgekehrt möglich. (Fahrt 3,5 Tage, Aufpreis € 350,– pro Person im 4-Bett-Abteil)

    

Idealer Mix: Winterlandschaften, sibirisches Dorf- und Stadtleben Zweitägiges Eiswandern zur Insel Olchon Wanderungen auf der Insel Olchon und in der Tascheran-Steppe Übernachtungen bei Gastfamilien, in Herbergen und Pensionen Optional: Hin- oder Rückreise mit der Transsibirischen Eisenbahn

D

er Baikalsee hat etwas Magisches, besonders wenn er in den Winterschlaf versunken ist. Seine erhabene Größe, bizarre Eisstrukturen, schroffe Felsen und die ihn umgebenden verschneiten Gebirgszüge sind bezaubernd. Sie entdecken faszinierende Motive auf Schritt und Tritt: blankes Eis mit Luftbläschen-„Dekor“, blau schimmernde Eisschollen und kunstvolle Eisgrotten. Sie unternehmen Tageswanderungen zu reizvollen Aussichtspunkten in der Tascheran-Steppe und auf dem Eis des Flusses Sarma. Über den zugefrorenen Baikal erreichen Sie die Insel Olchon, die Sie ausgiebig erkunden werden. In den einfachen, gepflegten Unterkünften werden Sie mit leckerem russischem Essen und der angeheizten Banja (russische Sauna) erwartet – perfekt, um erlebnisreiche Tage stimmungsvoll ausklingen zu lassen. In Irkutsk tauchen Sie in das Leben einer sibirischen Provinzstadt ein.

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab/an allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Russland: ab € 73,– · Optionaler Besuch des Baikal-Museums (ca. € 15,–) · Bei Transsib-Anreise: Transfers u. evtl. Übernachtung in Moskau, Verpflegung unterwegs · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

1.–2. Flug nach Irkutsk; Stadtbesichtigung 3. Listwjanka am Baikal; Freilichtmuseum der Holzbaukunst 4.–5. Zweitagestour auf dem Baikal mit Zwischenübernachtung im Gasthaus 6. Tagestour zum Schamanenberg; russische Banja (Sauna)

7. Wandern in der Tascheran-Steppe und auf den Berg Tan-Chan (998 m) 8. Eiswandern zum Flussdelta des Sarma 9.–10. Übers Eis auf die Insel Olchon; Wanderungen auf der Insel 11. Fahrt nach Irkutsk; Stadtbummel 12. Rückflug von Irkutsk

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS07 122


Eistrekking um die Insel Olchon

seit 2005

14 Tage Trekking- und Erlebnisreise auf und am Baikalsee 5-tägiges Zelttrekking übers Eis um Olchon mit Gepäckschlitten

se r Klassiker

un

  

RUSSLAND

Fahrt mit der legendären Transsib von Irkutsk nach Ulan-Ude Echtes Trekkingabenteuer im knackig kalten sibirischen Winter!

Den tiefsten und ältesten See der Erde überzieht von Mitte Januar bis Anfang Mai ein meterdicker Eispanzer. Unendlich scheint die Anzahl der Blautöne, an manchen Stellen schimmert das Eis sogar tiefschwarz. Gigantische Eisschollen, Rieseneiszapfen, Brucheis, das an ein Glasscherbenfeld erinnert – gehen Sie auf eine Reise durch die fantastische Formenvielfalt der Natur und genießen Sie die Stille der Winterlandschaft! Zugefrorene Seen haben uns Menschen schon immer fasziniert, doch das ist nur einer der Gründe, warum diese Reise schon seit 15 Jahren unsere Gäste begeistert. Fünf Tage sind Sie auf dem Eis unterwegs, mit Zelten und eigenem Gepäck, das Sie auf einem Schlitten hinter sich herziehen. Durch die relative Nähe zur Insel Olchon ist jederzeit ein wetterbedingtes Ausweichen auf die geschützte Insel möglich. Ein Höhepunkt ist die Zeltübernachtung über der tiefsten Stelle des Baikalsees (1637 m; wetterabhängig). Anfang März ist der ideale Zeitpunkt für dieses Abenteuer: Es ist meist sonnig und tagsüber sibirisch „warm“ bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Zu Fuß und per Auto entdecken Sie die Insel Olchon und die Tascheran-Steppe. In Irkutsk und Ulan-Ude schnuppern Sie ins städtische Leben hinein, besuchen ein buddhistisches Kloster und das Dorf der Altgläubigen. Und die Fahrt mit dem Nachtzug von Irkutsk nach Ulan-Ude lässt sie am Transsib-Erlebnis teilhaben. Termine: 05.03.–18.03.20; Anfang März 2021 Preis: € 2680,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS08

Eis-Expedition vom Ost- zum Westufer

RUSSLAND

11 Tage Irkutsk, Insel Olchon, Transsib und 3 Tage Eistrekking

  

„Königstour“: Querung des Baikals vom Ostufer zur Insel Olchon Anspruchsvolle, logistisch aufwendige Tour mit Expeditionscharakter Kleine Gruppe mit maximal 10 TeilnehmerInnen

Im Unterschied zu unserer „klassischen“ Eistrekkingtour, die um die Insel Olchon führt und somit eine Rückzugsmöglichkeit bei ungünstigen Wetterbedingungen bietet, überqueren Sie bei dieser Zeltexpedition den See vom Ostufer bis zur 70 km entfernten Insel Olchon. Drei Tage lang sind Sie auf sich gestellt und werden sich auf die Launen des Väterchen Baikal, wie die Einheimischen den See liebevoll nennen, einstellen müssen. Wenn das Wetter mitspielt, ist diese Herausforderung für sportliche Menschen gut zu schaffen. Wenn allerdings Wind und Kälte aufkommen, könnte es zu einer grenzwertigen Erfahrung werden. Physische und psychische Stärke sowie geeignete Ausrüstung sind also unentbehrlich. Die angeheizte Sauna ist eine wohltuende Belohnung nach den Tagen auf dem Eis! Bei leichten Wanderungen auf der Insel Olchon und in der Tascheran-Steppe wechseln Sie die Perspektive und schauen hinab auf den endlos scheinenden Eispanzer des Baikalsees. Interessante Geschichten und Schamanenlegenden, ein Besuch der Gebietshauptstadt Irkutsk und die Fahrt mit der Transsib nach Ulan-Ude werden Ihr einzigartiges Naturerlebnis bereichern. Termine: 24.02.-05.03.20; Ende Februar 2021 Preis: € 2540,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS09

123


seit 2015

Jakutien – zum kältesten bewohnten

RUSSLAND

Ort der Welt: Oimjakon!

un

se r Klassiker

10 Tage expeditionsartige Reise in den extremen jakutischen Winter

Anforderung

3  von  5

Einsam, märchenhaft und wunderschön: der Winter in Jakutien

» Anforderungen Kälteverträglichkeit (Außentemperaturen im Februar durchschnittlich –50 bis –25 °C und im März –36 bis –1 °C) wird vorausgesetzt. Bitte bringen Sie entsprechende Winterkleidung mit; in unseren Mitnahmeempfehlungen geben wir Ihnen dazu Hinweise. Vor Ort ist der Kauf von landestypischer Kopfbedeckung und Filzstiefeln (Walenki) möglich. Bereitschaft zum Komfortverzicht wird erwartet, da Sie 2 Nächte in Privatquartieren mit Außentoilette verbringen. Stellen Sie sich auf längere Fahrten im Geländewagen über Pisten und vereiste Flüsse ein. Änderungen im Reiseablauf durch Witterung und andere äußere Einflüsse sind vorbehalten.

» Termine und Preise 06.02.–15.02.20 11.02.–20.02.20 23.02.–03.03.20 05.03.–14.03.20 Februar–März 2021 € 2780,– Flug: ab € 680,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (3 Nächte in Jakutsk): € 130,–

» Leistungen (ab/an Jakutsk) · Alle Transfers im Geländewagen; in der Stadt per Auto oder Minibus · 3 Ü im 3-Sterne-Hotel (Landesstandard) im DZ mit DU/WC, 3 Ü in kleinen Hotels und Pensionen im DZ mit Gemeinschaft sdusche und WC, 2 Ü in Privatquartieren in 2- bis 3-Bett-Zimmern mit Außentoilette · 8x F, 7x M (4x davon als LP), 6x A (davon 1 Abschiedsessen mit regionalen Spezialitäten) · 1x Eisfischen · Stadtbesichtigung in Jakutsk mit Besuch des Permafrost-Zentrums und des Diamantenmuseums · Besuch im jakutischen Traditionszentrum Ytyk-Khaya · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter (oder ein russischer Reiseleiter und ein Dolmetscher)

» Zusatzausgaben · Flug nach Jakutsk · Visum Russland: ab € 73,– · Ausleihe von Winterjacken (ca. € 45,–p. P.) und Winterstiefeln (etwa € 8,–p. P.) möglich, zahlbar vor Ort · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 3, max. 5 Personen

Zum kältesten bewohnten Ort der Welt – nach Oimjakon

    

Intensive Reiseerlebnisse in kleiner Gruppe (max. 5 Teilnehmer) Fahrten durch großartige Schnee- und Eislandschaften Begegnungen mit Jakuten und Pferdezüchtern Nur bei uns: Deutsch sprechende Reiseleitung

E

rleben Sie Oimjakon, den außergewöhnlichen Ort des extremen Winters im Nordosten Russlands! 1926 wurde hier die tiefste Temperatur von –71,2 °C gemessen. Zu Ihrer Reisezeit im Februar und März werden die Tage schon länger und die tiefstehende Sonne verwandelt die Winterlandschaft in ein Farbenfeuerwerk – wunderbare Fotomotive sind garantiert! Nach Ihrem Aufenthalt in Jakutsk, wo Sie das Zentrum des Permafrostes und das Diamanten-Museum besuchen, fahren Sie mit einem robusten Kleinbus (UAZ) durch die atemberaubende Natur: in Weiß gehüllte Gebirgszüge, vom Eis gezähmte Flüsse und endlose, unberührte Weiten. Abends erwartet Sie der schlichte Komfort familiengeführter Gästehäuser. Bei den Pferdezüchtern erfahren Sie, wie die Einheimischen trotz der extremen Kälte mit erstaunlicher Normalität ihrer Arbeit nachgehen. Probieren Sie sich im Eisangeln und führen Sie verblüffende Experimente mit der Kälte durch. Und auch die jakutische Küche hält einige wohlschmeckende Überraschungen für Sie bereit!

1. Anreise nach Jakutsk 2.–3. Jakutsk mit Permafrost-Zentrum und Museum der Diamantenschätze 4. Fahrt nach Khandyga durch die Einsamkeit der jakutischen Bergwelt 5. Fahrt nach Oimjakon, dem kältesten Ort der Welt

6. Oimjakon; Besuch bei Pferdezüchtern 7. Fahrt zur Siedlung Tomtor, der Heimat von Chys Khan, dem Herrscher des Winters; Besuch des GULAG-Museums 8.–9. Rückfahrt über Khandyga nach Jakutsk 10. Abreise von Jakutsk

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS60 124


Jamal – zu den Nenzen,

RUSSLAND

den Rentiernomaden am Polarkreis 10 Tage expeditionsartige Reise im sibirischen Winter

Anforderung

2,5  von  5

Ca. 50 Mal im Jahr wechseln die Nenzen mit Tschum und Rentierschlitten ihren Wohnort

    

4 Tage zu Gast bei den Nenzen mit Übernachtung im Tschum Abtauchen in ein achtsames Leben in der arktischen Welt „Tag des Rentierhirten“: Wie die Nenzen den Frühling begrüßen Überschreiten des nördlichen Polarkreises Besonders kleine Gruppe mit maximal 8 Reisegästen

Ö

stlich des Urals, in der Polarregion Jamal, leben seit über 1000 Jahren die Nenzen in tiefer Verbundenheit mit der Natur und ihren Rentieren. Noch heute ziehen sie ganzjährig mit ihren Herden von Weidegrund zu Weidegrund. Bei dieser Reise tauchen Sie ein in ein Leben voller Achtsamkeit. Vier Tage sind Sie bei einer Nenzen-Familie in der winterlichen Tundra zu Gast und teilen mit ihnen sowohl den Alltag als auch ihr Rentierhautzelt, das Tschum. Hier, wo selbst die Zeit gefroren scheint, atmen Sie glasklare Luft und stapfen durch funkelndes Weiß. Ausgelassen wird es am „Tag des Rentierhirten“. Männer treten in spielerischen Wett streit beim Lassowerfen, Ringen und Rentierschlittenrennen. Frauen und Kinder begrüßen nach Monaten der Dunkelheit in kunstvoll bestickter, farbenfroher Kleidung den Frühling.

1. Flug via Moskau nach Jamal 2. Ankunft in Salechard; Überqueren des nördlichen Polarkreises; Stadttour 3.–7. Eintauchen in den Alltag einer Nenzen-Familie, Ausflug zur Rentierherde, optional Schneeschuhtouren durch die winterliche Tundra

» Anforderungen Das Leben mit den Nomaden erfordert neben Geduld, Flexibilität und Gelassenheit auch Komfortverzicht: Schlaflager auf Matratzen und Fellen in abgeteilten Bereichen, Mahlzeiten werden auf Hockern sitzend eingenommen, ein Holzofen wärmt das Tschum, einfache Waschmöglichkeit und Außentoilette (Toilettenzelt) sind vorhanden. Hund und Katze leben mit im Tschum. Stellen Sie sich auf längere, holprige Fahrten auf offenem Holzschlitten oder im allradbetriebenen LKW durch die Tundra ein (bis zu 4 h). Die optionalen Schneeschuhtouren sind einfach und ohne Steigungen (max. 2–3 h). Kälteverträglichkeit wird vorausgesetzt (Außentemperaturen im März: –31 bis 0 °C, im April: –25 bis 3 °C). Entsprechende Winterkleidung und ein wintertauglicher Schlafsack sind bitte mitzubringen (Komfortbereich mind. –20 °C, Ausleihmöglichkeit gegen Gebühr vor Ort).

» Termine und Preise 21.03.–30.03.20 28.03.–06.04.20 März, April 2021 € 3940,– EZ-Zuschlag: € 195,– (nur Hotelnächte)

» Leistungen · Flug ab/an Berlin über Moskau nach Salechard inkl. Tax (andere Abflughäfen ggf. gegen Aufpreis möglich) · Flughafentransfers in Salechard und Moskau · Transfers in der Stadt mit privatem Kleinbus, während der Tage mit den Nenzen offener Holzschlitten oder rustikaler Geländewagen (Trekol) · 4 Ü im 3-Sterne-Hotel (Landesstandard) im DZ mit DU/WC, 4 Ü im Tschum mit der Familie (pro Zelt max. 15 Pers.), einfache Waschgelegenheit und mit Außentoilette (Toilettenzelt) · 8x F, 8x M (davon 1x LP), 6x A · Zeremonie und Urkunde zur Überquerung des Polarkreises · Besichtigungen in Salechard: Freilichtmuseum Obdorsky Ostrog und Gorno-Knyazevsk, Shermanovsky-Museum, Terentyev’s Manor · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter (oder ein russischer Reiseleiter und ein Dolmetscher)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab/an allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Russland: ab € 73,– · Besuch der öffentlichen Banja: ca. € 7,– · Leihgebühr vor Ort: Schlafsack € 50,–, Schneeschuhe inkl. Stöcke € 55,–

8. Besuch des Nomadenfestes „Tag des Rentierhirten“ 9. Freilichtmuseum Gorno-Knyazevsk, » Veranstalter Eisstraße und Flug nach Moskau · schulz aktiv reisen 10. Rückflug von Moskau od. Verlängerung · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 8 Personen in der russischen Metropole

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS61 125


Höhepunkte Kamtschatkas

RUSSLAND it 2012 se

20 Tage Wander- und Erlebnisreise auf der Halbinsel aus Feuer und Eis

er

un ser Klassik

Der längste Aufstieg (ca. 1700 Hm) führt Sie in gemächlichem Tempo auf den Vulkan Avacha (2741 m)

     Eine Redensart der Kamtschadalen besagt: „Wer die Schönheit der Natur erleben möchte, muss Entbehrungen auf sich nehmen.“

» So sind Sie mit uns auf Kamtschatka unterwegs Ihr Abenteuer am „anderen Ende der Welt“ beginnt bereits mit einem ungewöhnlichen Transportmittel, das Sie sicher durch breite Flüsse, dichte Wälder und über zerfurchten Tundraboden bringt: Der KAMAZ, ein geländetauglicher Dreiachser mit über 20 Gängen. Er ist vielleicht nicht das komfortabelste, aber dafür das robusteste Gefährt für Ihre Reise. Ihr Fahrer kennt sein Fahrzeug bis zur letzten Schraube und hat ein unglaubliches Gespür für das anspruchsvolle Gelände. 8 Nächte verbringen Sie in der Wildnis in unmittelbarer Nachbarschaft zu den schlafenden Vulkanen. Geräumige Kuppelzelte, ein Küchenzelt und ein weiteres Gemeinschaft szelt bieten Raum für gemeinsame Mahlzeiten und Austausch. Ihre umsorgende Expeditionsköchin verwöhnt Sie mit saisonalen und frischen Zutaten. Zwei Guides begleiten jeweils die Wanderungen. Im Bedarfsfall kann die Gruppe daher geteilt werden, zum Beispiel bei den etwas anstrengenderen Vulkantouren.

126

Besteigung der vier spektakulärsten Vulkane Kamtschatkas Bärenland – den großen Vierbeinern auf der Spur Bootsfahrt in der malerischen Avacha-Bucht Nächte im Blockhaus, in einfacher Berghütte, urigem Gästehaus und Zelt Optional: Hubschrauberausflug Kurilensee oder Tal der Geysire

D

ie Halbinsel Kamtschatka im fernen Osten Russlands gehört zu den landschaftlich und geologisch spektakulärsten Flecken dieser Erde und ist bei uns als Russland-Spezialisten seit vielen Jahren ein besonders beliebtes Reiseziel für Naturliebhaber und Entdecker. Raue Natur, dampfende Erde, Lavafelder und gigantische Vulkane Nördlich von Petropavlovsk erwartet Sie die surreale Mondlandschaft des Vulkans Tolbachik: Sie wandern zum Kraterrand, zu Vulkankegeln und durch Lavatunnel, entdecken Spuren gewaltiger Eruptionen und den faszinierenden „Toten Wald“ mit bunten Blumen auf schwarzen Aschefeldern. Im „Tal der Riesen“ wandern Sie über sanft federnden Permafrostboden zur Edelweiß-Wiese und zu tiefen Canyons. Mächtige Feuerberge erheben sich am Horizont, gekrönt vom höchsten aktiven Vulkan Eurasiens, dem Kljuchewskaja Sopka (4750 m). Vulkanismus pur folgt in Südkamtschatka beim Aufstieg auf Avacha, Mutnowski und Goreli: Die Erde qualmt, aus Fumarolen entweichen Schwefeldämpfe und die Berghänge bieten spektakuläre Farbspiele! Stille Schönheit mit klaren Bergseen und seltenen Pflanzen empfängt Sie am Vulkanplateau Watschkaschez. Bei einer Schlauchbootfahrt mit Bootsführer auf dem Fluss Bystraja lassen sich die Braunbären mit etwas Glück beim Lachsfang beobachten. Mit einer kleinen Yacht fahren Sie durch die Avacha-Bucht mit ihren schroffen Klippen und bizarren Felsen – die mächtigen Vulkanriesen dabei immer im Blick. Sie ist ein Paradies für große Meeressäuger wie Orcas oder Seerobben und auf kleinen Inseln brüten riesige Seevogelkolonien. Oder einmal die faszinierende Vulkanwelt


RUSSLAND

Anforderung

3,5  von  5

» Anforderungen Sehr gute Kondition für 7 mittelschwere Wanderungen mit Tagesgepäck ist erforderlich (2–5 h). Bei den 4 Vulkantouren sind zusätzlich Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, jedoch keine alpinen Erfahrungen nötig (8–12 h, mit täglich max. +/–1800 Hm, max. Höhe 2800 m). Durchhaltevermögen bei unstabilen Wetterverhältnissen und Komfortverzicht bei den Zeltübernachtungen sind notwendig. An 3 Tagen ist mit langen Transferzeiten (max. 9 h) zu rechnen. Ein Schlafsack (Komfortbereich bis –5 °C) sowie eine Isomatte sind bitte mitzubringen.

» Termine und Preise

Aufstieg zum Krater des Goreli

28.06.–17.07.20 19.07.–07.08.20 09.08.–28.08.20 Juni–September 2021 € 3740,– Flug: ab € 1200,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag: € 370,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Petropavlovsk)

Kamtschatkas aus der Vogelperspektive wahrnehmen: das erleben Sie bei einem optionalen Helikopterausflug ins berühmte Tal der Geysire oder zum Bärenparadies Kurilensee. Eine Reise mit gewissem Komfort Ungewöhnlich bei Kamtschatka-Reisen und eine Besonderheit dieser Tour: Nach jeweils bis zu drei Nächten im Zelt genießen Sie den Komfort einer festen Unterkunft. Im Kurort Paratunka wartet daher auch ein kleines Hotel mit Thermalbecken auf Sie. In Ihrer Unterkunft in Kozyrevsk empfängt Sie Ihr Gastgeber mit einer angeheizten Banja. Der KAMAZ übernimmt den Gepäcktransport, so dass Sie mit leichtem Tagesrucksack die schönsten Spots der Vulkanhalbinsel erkunden. Handgemachter Quark vom Milchbauern, fangfrischer Lachs und Gemüse aus den Dörfern – wir zeigen Ihnen auch die kulinarische Seite Kamtschatkas!

1.–2. Anreise nach Petropavlovsk, Fahrt zum Kurort Paratunka mit Thermalbad 3.–4. Nördliche Vulkangruppe Tolbachik 5. Aufstieg zum Tolbachik (bis 2800 m) 6. „Toter Wald“ und Lavafeld von 2013 7.–8. Wanderungen im „Tal der Riesen“ 9.–10. Siedlung Ässo & Schlauchbootfahrt 11.–12. Fahrt gen Süden & Wanderung auf dem Vulkanplateau Watschkaschez

13. Yacht-Ausflug in der Avacha-Bucht 14. Aufstieg zum Avacha (2741 m) 15. Besichtigung Petropavlovsk oder optionale Hubschrauberausflüge (Kurilensee, Tal der Geysire) 16.–19. Aufstieg zum Goreli (1829 m) und Mutnowski (2322 m); zu Gast in einer traditionellen Schlittenhundezucht 20. Abreise von Petropavlovsk

· Alle Transfers in privaten Fahrzeugen (Kamaz im Gelände, Minibus in Petropavlovsk) · 19x F, 17x M (meist als LP), 17x A · 5 Ü in Pension im DZ mit Gemeinschaft sbad und Thermalbecken, 2 Ü im Gästehaus im 2- bis 4-Bett-Zimmer mit Gemeinschaft sbad und Thermalbecken oder Banja (russ. Sauna), 2 Ü in Hütten (Etagenbetten) mit Außentoilette/Banja, 1 Ü in sehr einfacher Berghütte im Mehrbett zimmer (Etagenbetten) mit Außentoilette (Duschmöglichkeit gegen Gebühr), 8 Ü in gestellten 3-Personen-Zelten (max. 2 Personen pro Zelt) · Stellung von sehr guten, wasserdichten und windstabilen Kuppelzelten sowie 2 großen Gemeinschaft szelten, Campingausrüstung · Expeditionscrew (zwei ortskundige Wanderguides, Köchin und Fahrer) · 11 geführte Wanderungen · Alle NP-Gebühren und Eintritte lt. Programm · Yacht-Ausflug mit Angellizenz (5–6 h) · Schlauchbootfahrt (6–7 h) mit Bootsführer und Ausrüstung (Regenkleidung, Gummistiefel, Schwimmweste) · 2x Banja (russische Sauna) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (oder russischer Wanderguide und Dolmetscher)

» Zusatzausgaben · Flug nach Petropavlovsk · Visum Russland: ab € 73,– · Optional: ganztägiger Hubschrauberausflug ins Tal der Geysire oder zum Kurilensee (ca. € 650,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS48 127


Wandern im Großen Kaukasus

GEORGIEN it 2008 se

16 Tage zu Fuß durch die Landschaften des Kasbek und Swanetiens – zwei der schönsten Regionen Georgiens

er

un ser Klassik

Einsam im Hochgebirge liegt die Gergeti-Kirche, im Hintergrund „grüßt“ der Kasbek (5047 m)

» Soso und Tamara Die Mehrzahl unserer Reisen in Georgien werden von Soso und Tamara geführt. Soso ist ein Kind der Millionenhauptstadt Tbilissi. Er studierte Bibliothekswissenschaften und lernte noch etwa zwei Jahre Deutsch am Goethe-Institut in Tbilissi. Seit 2004 begleitet Soso als Deutsch sprechender Reiseleiter und Bergführer unsere Trekkingreisen. Tamara ist ebenso in Georgien geboren und aufgewachsen, teilweise auf dem Land und in den Bergen. Sie studierte Tourismus und zog danach für drei Jahre nach Deutschland, um Deutsch zu lernen. Seit ihrer Rückkehr führt sie schulz-Gruppen in Georgien durch den Großen Kaukasus. Mit Begeisterung zieht es die beiden im Sommer in die ruhige und naturbelassene Welt des Kaukasus. Ihre Faszination für die Bergwelt teilen sie leidenschaftlich gern mit unseren Wandergruppen und bringen ihnen die Bräuche und Traditionen ihres Landes näher.

128

  

Majestätische Hochgebirgslandschaft und urwüchsige Natur

Urwüchsige Natur, traditionelles und modernes Georgien erleben

Ursprüngliches Swanetien mit seinen mittelalterlichen Wehrtürmen Warmherzige georgische Gastfreundschaft und traditionelle Küche in familiären Privatunterkünften

V

on den höchsten Gebirgsketten des Kaukasus umgeben liegt die Heimat der stolzen Swanen, welche dank der isolierten Lage bis heute einen Großteil ihrer Sitten und Gebräuche bewahren konnten. Die mittelschweren Wanderungen führen direkt in diese großartige Hochgebirgslandschaft sowie zum Fuß des legendären Kasbek (5047 m). Sie nächtigen vor allem in privat geführ ten Unterkünften, in denen Sie nach abwechslungsreichen Wanderungen mit georgischer Küche verwöhnt werden. Tbilissi und die alte Hauptstadt Mzcheta Nach Ihrer Ankunft in Tbilissi tauchen Sie auf einem Stadtrundgang ins besondere Flair der Hauptstadt ein. In Mzcheta, dem religiösen Zentrum des Landes, besuchen Sie die eindrucksvoll über der Stadt thronende Dshwari-Kirche – ein symbolträchtiger Ursprungsort der Christianisierung Georgiens. Über den Kreuzpass zum Fuße des Kasbek Auf der legendären Georgischen Heerstraße fahren Sie zu Ihrer Unterkunft im Gebirgsort Gudauri, von der Sie erste Wanderungen ins Chada-Tal und zur Tetu-Spitze (3032 m, fakultativ) unternehmen. Der Panoramablick zum Kasbek und über die Gipfel des Tschauchebi-Massivs ist einmalig! Ebenso wird Sie die Lage der Gergeti-Kirche vor der Ostwand des mächtigen Kasbek beeindrucken.


GEORGIEN

15×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Für die 8 leichten bis mittelschweren Wanderungen zwischen 4 und 9 h in Höhen von bis zu 3000 Hm mit Tagesgepäck ist gute Kondition und Trittsicherheit notwendig. Es besteht die Möglichkeit, anspruchsvolle Wanderungen durch alternative individuelle Unternehmungen zu ersetzen. Die einfachen, aber sauberen Unterkünfte sind nicht mit deutschem Standard gleichzusetzen. Bereitschaft zum Komfortverzicht wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise Wanderung zur gewaltigen, über 2000 m hohen und eisdurchsetzten Schchara-Südwand

05.06.–20.06.20 12.06.–27.06.20 19.06.–04.07.20 03.07.–18.07.20 10.07.–25.07.20 17.07.–01.08.20 31.07.–15.08.20

07.08.–22.08.20 14.08.–29.08.20 28.08.–12.09.20 04.09.–19.09.20 11.09.–26.09.20 Juni–September 2021

€ 2160,– EZ-Zuschlag: € 230,–

» Leistungen

Swanetien – ursprüngliche Bergdörfer Endlich in Swanetien! Auf den Wanderungen zu Wasserfällen, Gletschern und kleineren Gipfeln wird Sie der Blick auf den majestätischen Doppelgipfel des Uschba im KaukasusHauptkamm faszinieren. Auf den Bergwiesen blüht der Enzian und hoch über Ihnen kreisen Bartgeier und Steinadler. Auf dem landschaftlichen Höhepunkt der Tour stehen Sie später am Oberlauf des Inguri staunend vor der gewaltigen, über 2000 Meter hohen, eisdurchsetzten Schchara-Südwand. Auf Rundgängen durch die einzigartigen und für ihre zahlreichen Wehrtürme bekannten Dörfer Mestia und Uschguli erfahren Sie, wie die Swanen früher im Einklang mit der Natur lebten.

1. Flug nach Tbilissi 2. Tbilissi und Umgebung; Fahrt in die Kasbekregion 3.–5. Wanderungen in der Kasbekregion 6. Fahrt nach Swanetien

· Flug mit Lufthansa ab/an München nach Tbilissi inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an vielen Städten nach Verfügbarkeit möglich) · Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten, privaten Bus · 4 Ü im 2-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 11 Ü im DZ in Privathäusern, z. T. mit Gemeinschaft sbad (WC/Bad z. T. auch außerhalb) · 14x F, 14x M (an Wandertagen als LP), 14x A · 8 Wanderungen lt. Programm · Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintritte zu verschiedenen Klöstern und Höhlenstädten · Einheimischer Bergführer in Swanetien · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tbilissi

» Zusatzausgaben · Zubringerflüge ab/an vielen Städten nach Verfügbarkeit bei uns buchbar, ab € 120,– inkl. Tax · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

7.–13. Wanderungen in Swanetien und Besuch ursprünglicher Bergdörfer 14.–15. Fahrt über Kutaissi nach Tbilissi 16. Rückflug von Tbilissi oder indiv. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG07 129


Entlang des Kaukasus in Tuschetien

GEORGIEN

und Chewsuretien 15 Tage Trekking in zwei der ursprünglichsten Kaukasusregionen

Anforderung

4  von  5

Viele der kleinen Bergdörfer sind die meiste Zeit des Jahres wetterbedingt von der Außenwelt abgeschnitten

» Anforderungen Für 10 mittelschwere bis anspruchsvolle Trekkingtouren (3–10 h Gehzeit mit Pausen) mit Tagesgepäck ist Trittsicherheit und eine sehr gute Kondition bis in Höhen von 3500 m Voraussetzung. Ebenso unabdingbar für das Reisen und Wandern im Kaukasus sind eine gute Portion Abenteuergeist und die Bereitschaft zur Mithilfe beim Lagerbau, Kochen und bei sonstigen anfallenden Arbeiten im Lager. Während des Trekkings sind Übernachtungen in Zelten mit einer ca. 2 cm dicken Schaumstoffmatte und eigenem Schlafsack vorgesehen. Das Hauptgepäck wird während des Trekkings im Geländewagen oder mit Packpferden transportiert.

» Termine und Preise 02.07.–16.07.20 16.07.–30.07.20 26.07.–09.08.20 30.07.–13.08.20

06.08.–20.08.20 16.08.–30.08.20 27.08.–10.09.20 Juli–September 2021

€ 2390,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 200,–

» Leistungen · Flug mit Lufthansa ab/an München nach Tbilissi inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 2 Ü im 2- bis 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einfachen Privathäusern im DZ mit DU/WC, 9 Ü in 2-Pers.-Zelten · 13x F, 13x M (als LP), 13x A · Begleitteam während des Trekkings (Koch, Kochhelfer, Vorbereitungsteam) · Gepäcktransport während des Trekkings im Geländewagen bzw. mit Packpferden · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tbilissi

» Zusatzausgaben · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Städten nach Verfügbarkeit möglich (ab € 120,– inkl. Tax) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

9 Tage Kaukasus-Trekking mit Tagesgepäck – unterwegs in Höhen zwischen 1500 und 3500 m

 

Abgeschiedene Bergdörfer und mittelalterliche Wehrtürme Über den höchsten Pass Georgiens, den Atsunta-Pass (3550 m)

B

is Ende Mai sind Tuschetien und Chewsuretien im Nordosten Georgiens von der Außenwelt abgeschnitten. In den Sommermonaten eröffnet sich dann eine faszinierende, sehr abgelegene Hochgebirgswelt entlang des Kaukasus, die Sie auf 9 Trekkingetappen mit Tagesgepäck erwandern. Nach dem Toureinstieg in der Hauptstadt Tbilissi mit einer Stadtführung beginnt Ihr Trekking in Kazbegi mit der Besteigung der Tetu-Spitze. Während der Reise schlagen Sie abends Ihre Zelte in der Nähe mittelalterlicher Dörfer mit ihren geheimnisvollen Wehranlagen auf. Georgische Traditionen und Bräuche sind hier noch fest verwurzelt. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des Dorfes Schatili. Nahe der tschetschenischen Grenze, auf 1400 m Höhe in der tief eingeschnittenen Arghuni-Schlucht, liegt dieses historische Hochlanddorf mit seinen festungsartigen Flachdachbauten wie eine Festung und „bewacht“ dort mit 60 Türmen die nordöstlichste Ecke des Landes. Den höchsten Punkt der Reise bildet der Atsunta-Pass mit 3550 m, gleichzeitig ist er einer der höchsten Pässe Georgiens. Vor der Heimreise genießen Sie noch einmal das besondere Flair in Tbilissi.

1. Flug nach Tbilissi 2. Stadtführung Tbilissi 3. Fahrt in die Kasbekregion und Wanderung zur Gergeti-Kirche 4.–12. Trekking im Kaukasus

13. Fahrt Richtung Tbilissi mit ZwischenÜbernachtung in Telavi 14. Hauptstadt Tbilissi u. Abschiedsessen 15. Rückflug oder indiv. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG08 130


Schneeschuhwandern im Großen Kaukasus

GEORGIEN

10/14 Tage stapfend durch die Winterlandschaften Swanetiens

9/13×

Anforderung

2  von  5

Mit Schneeschuhen entdecken Sie die Umgebung der ursprünglichen Dörfer Mestia und Uschguli

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für Schneeschuhwanderungen (ca. 3–6 h, wetterbedingt auch länger od. kürzer möglich) ist erforderlich. Es sind keine Vorkenntnisse im Schneeschuhwandern nötig, die Technik ist schnell erlernbar. Die Mitnahme von Ski-/Trekkingstöcken wird empfohlen. Es ist eine wichtige Voraussetzung für die Tour, gute und warme Winterstiefel mitzubringen, die einen längeren Schaft haben. Die von uns mit Sorgfalt ausgewählten Unterkünfte sind nicht mit deutschem Standard gleichzusetzen, werden aber liebevoll von den Betreibern geführt.

» Termine und Preise

  

Ausblicke über die Hochgebirgslandschaften des Kaukasus

29.12.–11.01.20* (Silvestertermin, Pilotreise) 17.01.–26.01.20 07.02.–16.02.20 29.12.–11.01.21* (Silvestertermin) Januar–Februar 2021

Besuch in traditionellen Dörfern Swanetiens: Mestia und Uschguli

€ 1590,– / *€ 1890,– EZ-Zuschlag: € 190,– / *€ 300,– 

Silvestertermin mit verlängertem Reiseverlauf

Mit Schneeschuhen durch Wälder, Dörfer und verschneite Landschaften

S

eit vielen Jahren realisieren wir Wander- und Trekkingreisen im georgischen Kaukasus. Diese besondere Winterreise führt Sie nun in die Abgeschiedenheit und Ruhe Swanetiens – eine Region, die über einen Großteil des Jahres nur schwer zugänglich ist. Bei Schneeschuhtouren zu Wasserfällen, Gletschern und kleineren Gipfeln wird Sie der Blick auf den Hauptkamm des Kaukasus faszinieren. Sie besuchen die ursprünglichen Dörfer Mestia und Uschguli, wo georgische Traditionen und Bräuche noch fest verwurzelt sind. Durch die einzigartigen und für ihre zahlreichen Wehrtürme bekannten Orte fühlen Sie sich zurückversetzt in eine Zeit, in der sich die Swanen so erfolgreich vor Lawinen und Angriffen schützten und im Einklang mit der Natur lebten. Über den Jahreswechsel bieten wir Ihnen die Reise mit einem verlängerten Tourenverlauf an, der Sie zusätzlich ins Reich des Kasbek und zum Neujahrsfest in die georgische Hauptstadt Tbilissi führt.

1.–2. Flug nach Tbilissi; Stadtbesichtigung; 3. Zugfahrt nach Swanetien; Freizeit; bei Silvesterterminen: Silvesterabend 4.–8. Schneeschuhwandern in Swanetien 9. Rückfahrt mit dem Bus nach Tbilissi 10. Rückflug bzw. Verlängerung

» Leistungen · Flug mit Lufthansa ab/an München nach Tbilissi inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an vielen Städten nach Verfügbarkeit möglich) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Bus · Zugfahrt von Tbilissi nach Sugdidi · 8/11 Ü im 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 1/2 Ü in Privathäusern im DZ mit DU/WC · 8/12x F, 3/4x M (als LP), 7/10x A · Zum Silvestertermin: Silvesterdinner · Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm · 5/6 Schneeschuhwanderungen lt. Programm · Schneeschuhe · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tbilissi

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Zusatztage bei Silvesterterminen: 10. Fahrt in die Kasbekregion; Schneeschuhwanderung zum Elias-Kloster 11. Wanderung zur Gergeti-Kirche 12. Seilbahnfahrt; Rückfahrt nach Tbilissi 13.–14. Freier Tag; Rückflug von Tbilissi

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG09 131


ARMENIEN · GEORGIEN

Zwischen Kleinem und Großem Kaukasus 16 Tage Erlebnisreise von Jerewan nach Tbilissi mit Wanderungen

Entlang der alten Heerstraße genießen Sie sensationelle Ausblicke über die Gebirgszüge des Kaukasus

» Die kaukasische Tafel Die Bewirtung in Armenien und Georgien ist legendär! Gerade, wenn es einen Anlass zum Feiern gibt oder wenn Gäste im Haus sind, wird mehr als reichlich serviert. So lieben es die Armenier und Georgier, gemeinsam gut und viel zu speisen. Ebenso ist es ein elementarer Bestandteil der Tradition, im Kreis von Familie und Freunden das Mahl gemeinsam zuzubereiten. Während die Frauen damit beschäftigt sind, das Gemüse und Obst herzurichten, wenden sich die Männer dem Fleisch am Grill zu. Gegessen wird beste Hausmannskost mit vielen frischen Zutaten aus Natur und Garten, gepaart mit Einflüssen aus der orientalischen, persischen sowie türkischen, französischen und russischen Küche. Die Sowjetzeiten haben ihre Spuren hinterlassen, viel wurde damals vorsorglich eingekocht. Wohlschmeckende Marmeladen werden deshalb noch heute zum Frühstück und zum Tee serviert. Eine besondere Delikatesse ist eine Konfitüre aus eingelegten grünen Walnüssen. Lassen Sie sich von den Speisen verführen und bringen Sie guten Hunger mit! Und natürlich kommen bei so vielfältiger Küche auch Vegetarier genussvoll auf ihre Kosten.

Zu Fuß durch die Wälder, Schluchten und Berge des Kleinen und Großen Kaukasus

UNESCO-Weltkulturerbe: Kloster Geghard, Tempel Zvartnots und Kloster David Garedscha

Zeit für individuelles Erkunden in Jerewan und Tbilissi

A

rmenien und Georgien – zwei Länder, die so unterschiedlich sind und sich doch so ähneln: Hier stand die Wiege des europäischen Christentums und zahlreiche Mythen und Sagen durchranken diese gastfreundlichen Kulturen. Ihre Wanderungen führen Sie durch die vielfältigen Regionen des Kleinen und Großen Kaukasus, gepaart mit Besuchen bei UNESCO-Weltkulturerbestätten. Armenien – der Kleine Kaukasus Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt Jerewan. Bei ersten Wanderungen erkunden Sie die Umgebung der „rosaroten Stadt“. So besuchen Sie im Kloster Geghard ein Vokalkonzert und den Tempel von Zvartnots – beides sind Weltkulturerbestätten. Nach den ersten Tagen in und um Jerewan begeben Sie sich ins Landesinnere zum Fuße des Ararat, in eine Region, die u. a. für Aprikosenanbau berühmt ist. Gregor der Erleuchter soll hier den ersten Wein angebaut haben. Nördlich des Sewan-Sees empfängt Sie die „Schweiz Armeniens“, Dilijan. Die Stadt ist von bewaldeten Tälern, Bergen und weitläufigen Almwiesen umgeben. Auch besuchen Sie die Molokanen, eine urchristliche ethnische Minderheit, die heute im kleinen Dorf Fioletovo lebt. Bei einem Tee erfahren Sie viel über die Sitten und Bräuche. Nach einem Spaziergang zum Kloster Haghpat fahren Sie an die armenisch-georgische Grenze und verabschieden Ihren armenischen Guide. Georgien – auf zum Großen Kaukasus Willkommen in Georgien! Mit Ihrem georgischen Guide geht es in die charmante Hauptstadt Tbilissi, wo das bunte, quirlige Treiben der Neustadt auf die jahrtausendealte Geschichte der

132


ARMENIEN · GEORGIEN

15×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Normale Kondition für 5 leichte bis mittelschwere Wanderungen zwischen 2 und 4 h mit Tagesgepäck (teils über Geröll) ist notwendig. Kompromissbereitschaft wird vorausgesetzt, denn die Infrastruktur des Landes, z. B. die Beschaffenheit der Straßen, entspricht nicht mitteleuropäischen Standards. Die von uns mit Sorgfalt ausgewählten Unterkünfte sind nicht mit deutschem Standard gleichzusetzen, werden aber liebevoll von den Betreibern geführt.

» Termine und Preise Umgeben von tiefen Schluchten und hohen Bergen befindet sich das Kloster Noravank

15.05.–30.05.20* 12.06.–27.06.20 03.07.–18.07.20 31.07.–15.08.20 04.09.–19.09.20 Mai–Oktober 2021 € 2090,– / *Pilotreise: € 1950,– EZ-Zuschlag:€ 420,–

» Leistungen

Altstadt trifft. Auf dem Weg in den Kaukasus besuchen Sie Kachetien, das Weinanbaugebiet Georgiens. Bei einer Wanderung erkunden Sie den Klosterkomplex David Garedscha an der Grenze zu Aserbaidschan. Als Naturliebhaber wird Sie der 1935 gegründete und streng geschützte Nationalpark Waschlowani beeindrucken, der teils einer trockenen Steinwüste gleicht und Pistazienwälder beherbergt. Schließlich erwartet Sie in der nördlichen Gebirgsregion der große Kasbek, an dessen Fuß die Gergeti-Kirche liegt, das Ziel Ihrer letzten Wanderung. Den Abschluss der Reise genießen Sie in Tbilissi.

· Linienflug ab/an Berlin-Tegel nach Jerewan/ von Tbilissi inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an vielen Städten nach Verfügbarkeit möglich) · Alle Transfers lt. Programm im Privatbus · 5 Ü im 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC und 1 Ü in einer Pension im DZ mit DU/WC in Armenien, 8 Ü im 3- bis 4-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC in Georgien · 14x F, 6x M (z. T. als LP), 10x A · Eintrittsgelder lt. Programm · 5 geführte Wanderungen lt. Programm · 2 Weinverkostungen; Besuch einer Käserei und einer Brandyfabrik · Zubereitung von Chinkali (gefüllte Teigtaschen) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Jerewan/an Sadachlo (Armenien) sowie ab Sadachlo/an Tbilissi (Georgien)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter

1.–2. Flug nach Jerewan; Stadtbesichtigung 3. St.-Hripsime-Kirche; Brandy-Fabrik und Flohmarktbesuch in Jerewan 4.–5. Fahrt nach Geghard und Garni mit Wanderung; freier Tag in Jerewan 6. Fahrt Richtung Ararat; Weinverkostung und traditionelles Kochen 7. Region Gegharqunik; Wanderung am Berg Armaghan; Besuch einer Käserei; Weiterfahrt z. Sewan-See nach Dilijan 8.–9. Besuch der Molokanen; Grenz-

übertritt; Fahrt nach Tbilissi und Stadtbesichtigung 10.–11. Wanderung beim Kloster David Garedscha; NP Waschlowani 12. Winzerbesuch u. Fahrt in den Kaukasus 13. Wanderung zur Gergeti-Kirche und Zubereitung von Chinkal (gefüllte Teigtaschen) 14. Via Gori Rückfahrt nach Tbilissi; Abschiedsessen 15.–16. Freier Tag in Tbilissi; Rückflug

· schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ARM01 133


ASERBAIDSCHAN  GEORGIEN

Vom Kaspischen zum Schwarzen Meer 16 Tage Kultur- und Erlebnisreise von Baku bis Batumi

15×

Anforderung

2  von  5

In der Gobustan-Region entdecken Sie viele Felsmalereien, z. T. über 10.000 Jahre alt!

» Anforderungen Für 3 leichte Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 2 und 5 Stunden (max. +/– 650 Hm) mit Tagesgepäck genügt normale Kondition. Die Wanderungen erfolgen meist auf befestigten Pfaden.

» Termine und Preise 13.09.–28.09.19 10.04.–25.04.20 29.05.–13.06.20

24.07.–08.08.20 09.10.–24.10.20 April–Mai, Juli–Sept. 2021

2019: € 2620,– / 2020: € 2520,– EZ-Zuschlag: € 400,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Baku inkl. Tax (Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Städten nach Verfügbarkeit möglich, ab € 120,– inkl. Tax) · Alle Transfers lt. Programm · Aserbaidschan: 3 Ü im 4-Sterne-Hotel in Baku im DZ mit DU/WC, 1 Ü im 4-Sterne-Hotel in Scheki im DZ mit DU/WC · Georgien: 1 Ü im 3-Sterne-Hotel in Signagi im DZ mit DU/WC, 3 Ü im 3-Sterne-Hotel in Tbilissi im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Kasbegi im Gasthaus im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Wardsia im Gasthaus im DZ mit DU/WC, 3 Ü im 3-Sterne-Hotel in Batumi im DZ mit DU/WC · 15x F, 6x M (z. T. als LP), 12x A · Eintrittsgelder lt. Programm · 3 geführte Wanderungen lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Baku/an Lagodechi (Aserbaidschan) sowie ab Lagodechi/an Batumi (Georgien)

» Zusatzausgaben · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Städten nach Verfügbarkeit möglich, ab € 120,– inkl. Tax · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Aserbaidschan: ca. € 30,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

Jahrtausendealte Kultur trifft Moderne: u. a. Höhlenstadt Wardsia, Höhlenkloster David Garedscha und Hauptstädte Baku und Tbilissi

Georgien: herzliche Gastfreundschaft und regionale Spezialitäten in kleinen, privat geführten Unterkünften genießen

Leichtes Gebirgswandern im Großen Kaukasus

E

ine solche kulturelle Vielfalt bei gerade einmal zwei bereisten Ländern – das bietet nur diese Tour zwischen Kaukasus, Kaspischem und Schwarzem Meer! Baku, die Hauptstadt Aserbaidschans und eine Stadt zwischen Moderne und Tradition, ist Ausgangspunkt dieser Reise. Sagenhafte Felsmalereien, die erst 1930 entdeckt wurden, besuchen Sie in Gobustan. Auf Ihrem Weg nach Georgien fahren Sie mit einem Privatbus durch Steppen, passieren die Südhänge des Kaukasus und grandiose Bergpanoramen. In Georgien erreichen Sie die berühmte Weinregion Kachetien und auch die Hauptstadt Tbilissi wird Sie mit ihrem ganz eigenen Flair begeistern. Von hier gelangen Sie in die Kaukasusregion zum majestätischen Kasbek (5047 m). Wanderungen führen Sie zur Dreifaltigkeitskirche und ins einsame Sno-Tal. Auf dem Weg nach Batumi besuchen Sie die Höhlenstadt Wardsia, die einst Unterschlupf für über 50.000 Menschen bot. Im subtropischen Batumi klingt die Reise schließlich stimmungsvoll und erholsam aus.

1. Flug nach Baku; Transfer zum Hotel 2. Besichtigung: Baku und Feuertempel 3. Altstadt von Baku und Felsmalereien in Gobustan 4. Fahrt nach Scheki und Besichtigung 5. Transfer nach Georgien; Mittagessen auf d. Bauernhof; Fahrt nach Signagi

6.–8. Höhlenkloster David Garedscha; Hauptstadt Tbilissi 9.–.10. Fahrt in die Kasbekregion; Wandern 11.–12. Fahrt nach Wardsia; Wanderung 13. Fahrt über den Gorderzi-Pass n. Batumi 14. Wanderung im Nationalpark v. Mtirala 15. Freizeit in Batumi 16. Rückflug von Batumi

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ASE01 134


seit 2010

Juwele der Seidenstraße

se r Klassiker

un

15 Tage kulturelles Erbe und ländliche Facetten des Orients erleben

USBEKISTAN

11× 3×

Anforderung

2  von  5

Kalta Minor („Das kurze Minarett“) in Chiwa sollte einst das höchste Minarett des Khanats werden

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für z. T. längere Autofahrten (Fahrt Buchara–Chiwa: ca. 6–8 h), auch auf Straßen, die nicht den mitteleuropäischen Standards genügen, sowie für 2 mittelschwere Wanderungen (ca. 2–5,5 h) in bergigem Gelände (z. T. auch über Steinfelder) ist erforderlich. Bereitschaft zum Komfortverzicht in den familiengeführten Gästehäusern wird vorausgesetzt (DU/Toilette außerhalb, Schlafen auf Matratzen auf dem Boden, z. T. im Mehrbett zimmer, Bett wäsche vorhanden).

» Termine und Preise

    

UNESCO-Welterbestätten: Samarkand, Shahrisabz, Buchara u. Chiwa

28.09.–12.10.19 12.10.–26.10.19 04.04.–18.04.20 18.04.–02.05.20 02.05.–16.05.20 21.05.–04.06.20

05.09.–19.09.20 19.09.–03.10.20 03.10.–17.10.20 17.10.–31.10.20 April, Mai 2021 September, Okt. 2021

Drei Tage im Bergdorf Sentyab (Ökotourismus) mit Wanderungen

€ 2380,– EZ-Zuschlag (nur in Hotels): € 210,–

Papierschöpfer, Kalligraf u. Keramikmeister über die Schulter schauen

Vorprogramm: 2 Tage Ferghana-Tal Ab 1 Person möglich, Preis auf Anfrage Ab 4 Personen: € 210,– p. P.; EZ-Zuschlag: € 45,–

Möglichkeiten zur Reiseverlängerung: Ferghana-Tal und/oder Aralsee Eine der beliebtesten Reisen in Asien – seit 10 Jahren im Programm!

G

eradezu legendär ist die Seidenstraße, die den Mittelmeerraum mit China verbindet und Sie in Märchen aus 1001 Nacht entführt. An der historischen Handelsroute tauchen Sie ein in sagenumwobene Städte wie Samarkand, Buchara und Chiwa. Faszinierend und bezaubernd ist das Farbspiel aus dem Türkis und Sandbraun der Moscheen, Minarette und Paläste. Abseits der Städte offenbart sich Ihnen die sanfte Seite des Tourismus im kleinen Dorf Sentyab, gelegen in den Nuratau-Bergen. Drei Tage wohnen Sie bei Einheimischen und lernen so ihren Alltag kennen. Gerade dies macht diese Reise so besonders und wird von unseren Gästen sehr geschätzt. Wir empfehlen eine Erweiterung Ihrer Reise ins Ferghana-Tal, wo Sie den farbenprächtigen Palast des letzten Herrschers besichtigen und Einblick in die traditionelle Herstellung kostbarer Seidenstoffe erhalten. Unsere Verlängerung zum fast ausgetrockneten Aralsee schließt den Bogen dieser Reise ebenso erlebnisreich wie denkwürdig.

1. Direktflug Frankfurt/M.–Taschkent 2.–3. Zugfahrt nach Samarkand; Besichtigung der Märchenstadt 4. Sommerpalast des früheren Herrschers Timur in Shahrisabz 5.–6. Weitere Besichtigung und Freizeit in Samarkand; Fahrt in die Berge 7.–8. Dorf Sentyab im Nuratau-Gebirge; Tageswanderungen

9.–10. Tradition: Töpferei auf dem Weg nach Buchara; Besichtigung d. Handelsstadt 11.–13. Fahrt durch die Wüste Kysylkum nach Chiwa und Entdeckungen in der Oasenstadt; Flug nach Taschkent 14. Stadtführung durch die Hauptstadt 15. Rückflug von Taschkent

Verlängerung: 2 Tage Aralsee-Region Ab 1 Person möglich, Preis auf Anfrage Ab 4 Personen: € 210,– p. P.; EZ-Zuschlag: € 20,–

» Leistungen · Direktflug Frankfurt/M.–Taschkent und zurück inkl. Tax · Inlandsflug Urgentsch–Taschkent inkl. Tax (entfällt bei Verlängerung am Aralsee) · Zugfahrt Taschkent–Samarkand · Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen (überwiegend im klimatisierten Minibus und streckenbedingt in PKW) · 11 Ü in 2- bis 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Ü in Gästehäusern · 13x F, 2x M (davon 1x Picknick), 13x A · 2 geführte Wanderungen (z. T. mit zusätzl. Guide) · Mineralwasser während der Fahrten (ca. 1,5 l pro Person und Tag) · Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Taschkent/an Urgentsch (bei Verlängerung am Aralsee bis Taschkent) Zusätzliche Leistungen: Vorprogramm Ferghana-Tal · 2 Ü im 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC; 2x F, 2x A Zusätzliche Leistungen: Verlängerung Aralsee · Inlandsflug Nukus–Taschkent inkl. Tax · 1 Ü im 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Gästehaus (siehe Anforderungen); 2x F, 2x A

» Zusatzausgaben · Gebühren für Foto/Video; optionale Ausflüge · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12 135


Auf den Spuren der Nomaden

MONGOLEI

15 Tage vom Ogii-Nuur-See über die Wüste Gobi bis Ulan Bator – mit Geländewagen, Pferden und Kamelen

2× 11×

Anforderung

2  von  5

Besuch an den Red Cliffs von Bayanzag auf dem Weg in die Wüste Gobi

» Anforderungen Gute Kondition und Ausdauer für die 6 Reitetappen von ca. 15 bis 35 km ist nötig. Etwas Reiterfahrung ist hilfreich, aber nicht Voraussetzung. Bereitschaft zum Komfortverzicht für die Übernachtungen im mitgeführten mobilen Zeltcamp ist erforderlich. Das Reisen in die Mongolei erfordert Geduld, Flexibilität und Gelassenheit. Schlafsack und Isomatte sind bitte mitzubringen.

» Termine und Preise 27.06.–11.07.20 € 2935,– 11.07.–25.07.20 € 2935,– 08.08.–22.08.20 € 2835,– Juni–August 2021 EZ-Zuschlag für 2 Nächte in Ulan Bator: € 75,– EZ-Zuschlag für Jurte: € 125,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Ulan Bator inkl. Tax · Alle Fahrten lt. Programm im privaten, nicht klimatisierten Fahrzeug · 2 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 5 Ü im Jurtencamp, 6 Ü im 2-Personen-Zelt · 12x F, 13x M, 13x A · Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm: Ganden-Kloster, Bogd-Khan-Palast, Kloster von Erdenee Zuu, Klosterruinen von Ongii, Nationalpark von Baga Gazariin Chuluu · Trinkwasser und Tee während der Überlandreise · Stellung der Campingausrüstung (außer Schlafsack und Isomatte) · Reitpferde, Kamele in der Wüste Gobi (pro Person ein Tier) · Begleitmannschaft · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 95,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen

» Vor- oder Nachverlängung zum Naadam-Fest Besuchen Sie die Mongolei zur Zeit des großen „Naadam-Festes“ als Nachverlängerung zum Reisetermin 27.06.–11.07.20 oder als Vorverlängerung zum Termin 11.07.–25.07.20 – wir beraten Sie gern! Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/MON01

Auf dem Rücken der sagenhaften Steppenpferde Dschingis Khans Spuren im Orchontal folgen

 

Besuch der altmongolischen Hauptstadt Karakorum Per Kamel die „singenden Dünen“ von Khongoryn Els entdecken

A

uf dem Rücken mongolischer Steppenpferde erleben Sie die Mongolei zusammen mit Nomaden. Sie reiten vom sehr artenreichen Ogii-Nuur-See nach Karakorum in die ehemalige altmongolische Hauptstadt, welche durch Dschingis Khan gegründet wurde. Durch das grüne Flusstal des Orchon gelangen Sie mit dem Geländebus bis in die Wüste Gobi und schaukeln auf Kamelen entlang der einmaligen Sanddünen von Khongoryn Els. Diese sind bis zu 100 m hoch und zahlreiche Besucher meinen, sie sogar singen zu hören! Wandernd erkunden Sie die atemberaubende Geierschlucht, an deren Ende Sie selbst im Sommer noch auf eine Eisschicht treffen werden. Während der Reise übernachten Sie auf ausgewählten Campsites im Zelt oder in traditionellen Jurtencamps. Abends sitzen Sie unter dem weiten Sternenhimmel am Lagerfeuer und lauschen den spannenden Geschichten Ihrer mongolischen Begleiter.

1.–2. Flug nach Ulan Bator und Stadtbesichtigung 3. Fahrt zum Ogii-Nuur-See 4.–8. 4 Reitetappen vom Ogii-Nuur-See bis zum Orchon-Wasserfall 9. Fahrt ins Kloster von Ongii

10.–12. 2 Kameletappen in der Wüste Gobi 13. Besuch der Geierschlucht und Fahrt in die Oase Kukh Burd 14. Fahrt nach Ulan Bator und Abschiedsessen 15. Rückflug von Ulan Bator

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MON01 136


Zwischen Teebergen und Traumküsten

TAIWAN

15 Tage abwechslungsreiche Aktivreise durch verborgene Schönheiten mit fernöstlichem Flair

Anforderung

2,5  von  5

Die Taroko-Schlucht zählt zu den Naturwundern Asiens

» Anforderungen Für diese Reise ist eine gute Grundfitness notwendig, aber keine besondere körperliche Vorbereitung. Es handelt sich um leichte Wanderungen und Fahrradausflüge.

» Termine und Preise 19.10.–02.11.19 09.11.–23.11.19* 14.03.–28.03.20 04.04.–18.04.20** 10.10.–24.10.20 07.11.–21.11.20 März–November 2021 *Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 3180,– / **€ 3240,– (Termin über Ostern)

Landschaftliche Inselvielfalt zu Fuß und per Rad erleben

   

Taroko-Schlucht, Sonne-Mond-See und Alishan-Naturpark Urban in Taipeh und Tainan, tropisch im Kenting-Nationalpark Übernachtung in einem Kloster nah am Alltag der Mönche

E

s gibt sie nicht mehr oft, die Länder, die ein reisefreundliches Wegenetz bieten und doch noch als Geheimtipp gelten. Taiwan ist solch ein Land. Sie erleben jahrhundertealte Traditionen, schroffe Steilküsten, Korallenriffe, eine tropische Pflanzenwelt und silbrig-weiße Sandstrände. Im Osten machen Sie sich auf den Weg in eine Region mit über 3000 m hohen Bergen und tiefen Tälern. In der Taroko-Schlucht lauschen Sie tosenden Wasserfällen und auf Ihrem Weg überqueren Sie Bergbäche und Schluchten über imposante Hängebrücken. Verschlafene Dörfer im Landesinnern lassen sich im Ausgleich dazu wunderbar mit dem Rad erkunden. Ein Highlight sind die Tropen im Süden und zwei Nächte in einem gemütlichen Gasthaus inmitten von Teeplantagen. Zahlreiche Tempel am grünen Löwenkopfberg laden zu Entdeckungstouren ein. Der Besuch und die Übernachtung in einem Kloster bilden einen eindrucksvollen Abschluss dieser Reise in die fernöstliche Kultur.

1. Flug nach Taipeh 2. Chiang Kaishek Memorial Hall; Nationaltheater 3. Palastmuseum; Taipeh 101; Longshan-Tempel 4.–5. Taroko-Nationalpark 6. Per Rad durchs Landesinnere

EZ-Zuschlag: € 430,– (Die Ü im Gasthaus in der Taroko-Schlucht (2 Ü) und im Kloster (1 Ü) finden in Mehrbett zimmern statt.)

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen (Van, Kleinbus) · Bahnfahrt Taipeh–Taroko-Schlucht · 6 Ü in gemütlichen landestypischen Mittelklassehotels oder Resorts im DZ mit DU/WC, 5 Ü in landesüblichen Gasthäusern im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Gasthaus einer Klosteranlage · 12x F, 4x M, 7x A · 4 geführte Wanderungen in der Taroko-Schlucht und in der Bergwelt am Alishan · 2 geführte Fahrradtouren · Chinesisch-Sprachkurs für Interessierte · Gebühren und Eintritte lt. Programm · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 70,– · Zubringerflug nach/von Frankfurt/M. · Eintritte für Sehenswürdigkeiten außerhalb des Reiseprogramms, individuelle Ausflüge

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

7. Per Rad entlang der Ostküste 8.–9. Nanrenshan-Nationalpark; Kenting 10. Tainan – Stadt der Tempel 11.–12. Alishan-Bergregion 13. Sonne-Mond-See und Miaoli 14.–15. Rückflug von Taipeh

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TWN01 137


CHINA

Chinas pulsierende Metropolen und magische Berge 19 Tage Kultur- und Erlebnisreise mit eindrucksvollen Wanderungen

Ein Traumgebilde aus Fels, Wald, Wasser und Wolken – die imposante Karstkegellandschaft am Li-Fluss

» Besonderer Mix: Nationalparks u. Weltstädte Aufgrund der Größe und Vielfalt Chinas ist es fast unmöglich, alle Sehenswürdigkeiten dieses Landes bei nur einer Reise zu entdecken. Drum war es uns ein großes Anliegen, eine Einsteigerreise zu schaffen, bei der die Mischung aus Stadt und Natur, aus kulturellen Besichtigungen und Aktiverlebnissen, aus Höhepunkten und Geheimtipps eine optimale, spannende und unvergessliche ist. Zuerst denkt man an die riesigen Städte, doch gerade mit seiner Vielzahl an Nationalparks kann China überraschen und zwei der bekanntesten haben wir in unsere Reise einbezogen. Seit 1990 gehören die Gelben Berge zum Weltnaturerbe der UNESCO. Die Landschaft aus Granitfelsen, Pinienwäldern und Bambushainen gehört zu den sogenannten fünf heiligen Bergen Chinas. Die höchste Glasbrücke und den höchsten Outdoor-Fahrstuhl der Welt kann man im Zhangjiajie-Nationalpark erleben. Mit seiner atemberaubenden und märchenhaften Landschaft diente er sogar als Inspiration für James Camerons Film „Avatar“. Nicht fehlen durfte eine Übernachtung in einer der berühmtesten Landschaft sbilder Chinas, in den Reisterrassen. Hier fiel die Wahl auf die wohl schönsten – die Longji-Reisterrassen.

138

 

Atemberaubende Natur im Reich der Mitte

 

Einzigartige Landschaften: Karstberge und Reisterrassen

Faszinierende Wahrzeichen, u. a. Große Mauer, Terrakotta-Armee und Verbotene Stadt Ideale Städtekombination mit Peking, Xi’an und Shanghai

E

ine umfassende und beeindruckende Art, China näherzukommen, ist die besondere Mischung aus städtischer Lebendigkeit und zauberhaft malerischen Landschaften. Mit seinen zahlreichen Gebirgen und abwechslungsreichen Bergformationen, mit seinen pulsierenden Weltmetropolen und jahrtausendealten Kulturschätzen bietet das Land eine unendliche Vielfalt an unterschiedlichsten Erlebnismöglichkeiten. Während dieser Reise erleben Sie die außergewöhnliche Verschmelzung von Modernität und Tradition, von Genuss an Urbanität und der Sehnsucht nach Natur. Peking, Xi’an, Shanghai – alle groß und doch so unterschiedlich Was wäre eine Reise nach China ohne die großen Millionenmetropolen. Auch wenn es Sie eher in die Natur zieht: Wagen Sie einen Tauchgang in die quirligen Riesenstädte Peking, Xi’an und Shanghai, in denen Alt und Neu unmittelbar aufeinanderprallen und doch in vielerlei Hinsicht auf angenehme Weise miteinander verwoben sind – der Welt oft einen Schritt voraus, den Traditionen nah verbunden. Wandern in China: Chinesische Mauer, Gelbe Berge, Longji-Reisterrassen Eine herrliche und unvermutete Art, dem Land näher zu kommen, ist der Gang in die Natur. Unvergessliche Eindrücke erwarten Sie bei einer Wanderung entlang der Großen Mauer oder durch die schönsten Reisterrassen Südchinas. Lassen Sie sich verzaubern von den aufragenden


CHINA

18×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Für die leichten Wanderungen zwischen 3 und 5 Stunden sind Trittsicherheit und eine durchschnittliche Kondition erforderlich. Die Wege sind vorwiegend befestigt. Der Fahrradausflug verläuft 14 km ohne Steigungen.

» Termine und Preise

Im Himmelstempel in Peking beteten die Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien für eine gute Ernte

09.10.–27.10.19 08.04.–26.04.20 05.05.–23.05.20 02.09.–20.09.20 07.10.–25.10.20 April–Oktober 2021 € 2860,– Flug: ab € 550,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 540,–

» Leistungen (ab Peking/an Shanghai)

Felsen und geisterhaften Nebelschwaden in den Gelben Bergen und der mystischen Stimmung im Zhangjiajie-Nationalpark. Ein Streifzug durch die Dörfer Ganz und gar China erleben Sie nur, wenn Sie die Städte verlassen und entlang der Reis- oder Teefelder von Dorf zu Dorf wandern. Hier erhaschen Sie tiefe Einblicke in den Alltag der Landbevölkerung und werden zurückversetzt in alte Zeiten. Sie werden mit dieser Art zu reisen Verständnis dafür entwickeln, warum über dieses Land jeder anders zu erzählen weiß, denn es ist tausendfach unterschiedlich zu entdecken. Und das macht es auch so spannend.

1.–2. Anreise nach Peking; Himmelstempel 3. Wanderung an der Großen Mauer 4. Peking: Verbotene Stadt 5.–6. Xi’an: Terrakotta-Armee, Fahrradtour auf der Stadtmauer, Museum, muslimisches Viertel 7. Zhangjiajie-Nationalpark und Tianzi Shan

· Inlandsflüge Xian–Zhangjiajie und Guilin–Hangzhou inkl. Tax · Bahnfahrten per Schnellzug: Peking–Xi’an, Hangzhou–Huangshan und Huangshan–Shanghai (2. Klasse) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen mit Klimaanlage · Fahrt mit dem Transrapid · 18 Ü in gemütlichen landestypischen 2- bis 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 17x F, 15x M, 2x A · 8 geführte Wanderungen · Stellung der Mieträder für die Fahrradtour auf der Stadtmauer in Xi’an (Citybikes) · Gebühren und Eintritte lt. Programm (u. a. Verbotene Stadt, Terrakotta-Armee, Huangshan-Nationalpark) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Peking/von Shanghai · Rail&Fly-Tickets ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum China: ab € 156,– · Optionale Ausflüge (z. B. Peking-Oper, Dumpling-Essen) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

8. Ausflug auf den Berg Tianmen 9. Mittelalterliche Stadt Fenghuang 10.–11. Wanderung: Longji-Reisterrassen 12. Wanderung am Li-Fluss 13.–14. Hangzhou: Besichtigung, Wanderung 15.–17. Huangshan-Nationalpark (Gelbe Berge) 18.–19. Shanghai; Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHN01 139


CHINA · TIBET · NEPAL

Mit dem Himmelszug aufs Dach der Welt 21 Tage Kultur- und Erlebnisreise von Peking über Lhasa nach Kathmandu

Erhaben thront der Potala-Palast mit seinen 999 Zimmern über den Dächern von Lhasa

» Die höchste Eisenbahnstrecke der Welt Im Himmelszug erhält der Begriff „Weite“ für den Reisenden eine ganz neue Dimension. Draußen zieht eine grenzenlos scheinende Landschaft vorbei. Abgeschieden, endlos, teils unwirklich wirken all die Fensterbilder im Kopf. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, die großartigen Wüstenlandschaften und menschenleeren Steppen des Qinghai-Tibet-Plateaus auf diese Art und Weise zu erleben. Im Juli 2006 wurde die 1956 Kilometer lange Rekordstrecke von China in die tibetische Hauptstadt Lhasa eingeweiht. Die Bahngleise werden streckenweise künstlich gekühlt, da die Außentemperaturen von plus 30 bis minus 30 Grad schwanken können und so das Absacken der Trasse verhindert werden soll. Die Waggons haben einen Druckausgleich wie in Flugzeugkabinen; auch Atemmasken sind vorhanden. 960 Kilometer liegen mehr als 4000 Meter über dem Meeresspiegel, die Bahnstation Tanggula sogar 5068 Meter. Sie ist damit der höchstgelegene Bahnhof der Erde – ohne Zweifel eine enorme bauliche Herausforderung. Diese Zugfahrt ist definitiv eines der beeindruckendsten Bahnabenteuer der Welt!

140

Eine Reise durch drei Kulturkreise mit vielen Höhepunkten: Verbotene Stadt, Große Mauer, Terrakotta-Armee, Potala-Palast

  

Mit dem Himmelszug nach Lhasa und über Land nach Kathmandu Übernachtung am Mt. Everest inmitten des Himalaya Spiritualität in den Klöstern Tibets hautnah erfahren

M

öchten Sie China, Tibet und Nepal bereisen, so liegt ein weiter und intensiver Weg vor Ihnen. Ein Weg voller Vielfalt und Faszination: ob Farben, Gerüche, Menschen, Natur, die Baukunst oder das Essen, lebendige Spiritualität oder Alltag – erleben Sie ein eindrucksvolles Wechselspiel zwischen drei außergewöhnlichen Kulturkreisen, die kontrastreicher nicht sein könnten. Eine angenehme Besonderheit unserer Reise ist die durchgängige Reiseleitung vom Ankunftstag in Peking bis zum Abreisetag in Kathmandu. China – das Reich der Mitte Wenn Sie großartigen Sehenswürdigkeiten wie der Großen Mauer, der Terrakotta-Armee oder der Verbotenen Stadt gegenüberstehen, wird Sie China tief beeindrucken. Sie durchreisen eine jahrtausendealte Kultur und begegnen in vielen Situationen dem harmonischen Zusammenspiel von Tradition und Moderne. Zudem unternehmen Sie beeindruckende Abstecher an Orte, an denen wir es für lohnend halten, auszusteigen, statt hindurchzurauschen. So bleibt Zeit für die kleine Stadt Pingyao, deren Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, oder für die beeindruckenden buddhistischen Höhlentempel des Maiji-Berges sowie eine Wanderung am Qinghai-See. Tibet – das Dach der Welt Entdecken Sie den prachtvollen Himalaya bei einer Fahrt mit dem Himmelszug und sehen Sie den Mt. Everest mit eigenen Augen. Tibet ist für den Reisenden in jeder Beziehung intensiv, und so ist die Anreise mit dem Zug die optimale Art, sich schonend an die Höhe anzupassen. Endlose Steppen und gigantische Berglandschaften, weitläufige Klosteranlagen wie der


CHINA · TIBET · NEPAL

14× 4×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Normale Kondition für 4 leichte ca. 2 bis 4 h lange Wanderungen ist erforderlich. Durchhaltevermögen und eine normale Grundfitness sind Voraussetzung für diese Reise, da Sie sich 9 Tage lang durchgehend in Höhen von 3600 bis 5000 m bewegen. Sie sollten mit Komfortverzicht (auch im Himmelszug) gut zurechtkommen. Ab Shigatse werden die Restaurants, Unterkünfte und Toiletten oft sehr einfach sein. Ausdauer für längere Überlandfahrten wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise Der schönste Weg, ein Land richtig kennenzulernen, ist die Begegnung mit Einheimischen

10.04.–30.04.20 08.05.–28.05.20 10.07.–30.07.20*

04.09.–24.09.20* 10.10.–30.10.20* April–Oktober 2021

€ 3390,– / *€ 3490,– Flug: ab € 650,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 650,–

» Leistungen (ab Peking/an Kathmandu)

Potala-Palast in Lhasa und der ungebrochen starke Glaube der Tibeter, all dies umfasst der sagenumwobene Mythos Tibet, den Ihnen diese Reise ein Stück näher bringt. Nepal – das Land der hohen Berge Das kulturelle Herz Nepals schlägt in Kathmandu. Hier mischen sich gelebte Religion und uralte Geschichte – so treffen Sie auf die heilige Hindu-Tempelstätte Pashupatinath und auf die frühere Königsstadt Patan und umrunden gemeinsam mit buddhistischen Pilgern den Boudhanath-Stupa. Bei Ihrer Rückkehr schauen Sie zurück auf eine Reise voller neuer Perspektiven und unvergesslicher Momente.

· Bahnfahrten mit Schnellzug: Peking–Pingyao– Xi’an–Tianshui–Xining (2. Klasse) · Bahnfahrt mit dem Himmelszug: Xining–Lhasa · Alle Transfers lt. Programm im privaten Reisebus · 14 Ü in ausgewählten Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Himmelszug im 4- oder 6-BettAbteil, 4 Ü in einfachen Gästehäusern im DZ (teils mit Gemeinschaft sdusche/WC, am Mt. Everest evtl. Mehrbett zimmer) · 18x F, 12x M, 10x A · Leichte Wanderungen an der Großen Mauer, am Qinghai-See, in Lhasa und am Mt. Everest · Tibet-Permit · Gebühren und Eintritte lt. Programm · Durchgängige, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung und zusätzlich örtliche, wechselnde, Englisch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Peking/von Kathmandu · Visum China: ab € 156,– · Visum Nepal: USD 30,– · Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

1.–3. Anreise nach Peking, Sommerpalast, Tian‘anmen-Platz, Verbotene Stadt 4. Wanderung an der Großen Mauer 5.–6. UNESCO-Weltkulturerbe Pingyao 7. Xi’an: Terrakotta-Armee 8. Tianshui: Besichtigung Maiji-Grotten 9. Wanderung am Qinghai-See 10. Xining: Dongguan-Moschee, Fahrt mit dem Himmelszug

11.–13. Lhasa: Jokhang-Tempel, Potala-Palast 14. Yamdrok-See, Gyantse 15. Pelkor Chode, Kloster Shalu, Shigatse: Kloster Tashilunpo 16. Kloster Sakya 17.–19. Übernachtung am Mt. Everest; Fahrt nach Kathmandu 20.–21. Patan und Boudhanath; Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHN02 141


CHINA · TIBET

Durch das wilde Osttibet 22 Tage auf Entdeckungsreise von Chengdu nach Lhasa zu kristallklaren Seen, Schneebergen und tiefen Tälern

7× 12×

Anforderung

3  von  5

Mit über 2100 Jahren ist der Yumbulakhang die älteste Festung Tibets, gelegen am östlichen Ufer des Yarlung

» Anforderungen Die Tour ist optimal konzipiert für ein langsames Gewöhnen an das Klima auf dem tibetischen Hochplateau. Es bedarf der Bereitschaft zum Komfortverzicht, denn Unterkünfte und sanitäre Einrichtungen sind im touristisch wenig erschlossenen Osttibet sehr einfach. Wir empfehlen gut eingelaufenes und festes Trekkingschuhwerk für die teils sehr steinigen Wege. Auf den Überlandfahrten werden teils größere Tagesetappen zurückgelegt, die jedoch durch gewünschte Stopps unterbrochen werden können. Trekking- und Höhenerfahrungen sind von Vorteil und empfehlenswert, aber keine Bedingung.

» Termine und Preise 12.04.–03.05.20 05.07.–26.07.20* 11.10.–01.11.20 11.04.–02.05.21 04.07.–25.07.21* 10.10.–31.10.21 April–Oktober 2022 € 3960,– / *€ 4240,– EZ-Zuschlag: € 290,– (nur in Hotels)

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage) · Alle Transfers lt. Programm mit Kleinbus · 7 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 11 Ü im Mehrbett zimmer in einfachen Gästehäusern, 1 Ü im Homestay im DZ mit DU/WC · 19x F, 9x M, 11x A (davon 1x Abschiedsessen in Lhasa) · Tibetisches Begleitteam · Kleiner Sprachkurs Tibetisch für Interessierte · Tibet-Permit · Gebühren und Eintritte lt. Programm · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 70,– · Zubringerflüge nach/von Frankfurt/M. · Visum China: ab € 156,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 70,– für das tibetische Team)

» Veranstalter

    

Roadtrip auf der Südroute des Sichuan-Tibet-Highways Wanderung am heiligen Berg Bönri mit Passüberquerung Übernachtung an der Pilgerstätte am heiligen Draksum-See Jokhang-Tempel und Potala-Palast in Lhasa Zahlreiche kleine Wanderungen zur Akklimatisierung

D

ie Stadt Chengdu mit ihren liebenswerten Pandabären ist das Tor zu einer der eindrucksvollsten Landschaften, die Tibet zu bieten hat. Das geheimnisvolle, unbekannte Dach der Welt, das dem Reisenden auf den klassischen Routen durch Tibet oft nicht mehr begegnet, ist vor allem auf dem seit kurzem wieder für Touristen zugänglichen SichuanTibet-Highway aufzuspüren. Aus der Tiefebene Sichuans steigen Sie immer weiter empor, hinein in eine Welt aus saftiggrünen Tälern, wilden und unwegsamen Schluchten, weiten Grassteppen, alpinen Wäldern und türkisfarbenen Seen. Auf dem Weg kreuzen Sie die Täler der wichtigsten Flüsse Südostasiens, wie die des Yangtze, Mekong und Brahmaputra, die hier, aus dem Himalaya kommend, der Pflanzenwelt eine Fruchtbarkeit verleihen, die man im westlichen Tibet so nicht kennt. Sie durchqueren das weite, karge Hochplateau vor Lhasa und tauchen auf Ihrem Weg immer wieder ein in den Alltag Tibets: bei herzlichen Menschen, auf geschäftigen Märkten und in noch einsamen Klöstern.

· Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

» Tipp: Tibet mit Yunnan Diese Reise führt Sie von der chinesischen Provinz Yunnan über die tibetische Grenze zum „Sitz der Götter“ nach Lhasa und zum höchsten Berg unserer Erde, dem Mt. Everest. www.schulz-aktiv-reisen.de/TIB05

1. Flug nach Chengdu 2. Besuch der Panda-Aufzuchtstation 3.–4. Über Luding ins Kangding-Hochland 5. Minya Gonka und Daocheng 6.–8. Wandern im Yading-NP, Lithang 9.–10. Einreise n. Tibet, Markham, Dzogang 11.–12. 99 Serpentinen; tibet. Dörfer; Spazieren an den größten Seen von Kham

13.–15. Übernachtung bei tibetischer Familie, Serkhym-Pass, Teil der Bönri-Kora 16.–18. Draksum-See, Yarlung-Tal, Markt 19.–20. Festung Yumbulakhang, Weiterfahrt nach Lhasa, Altstadt, Jokhang-Tempel und Potala-Palast 21.–22. Rückflug von Lhasa

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TIB03 142


Übers Dach der Welt zum heiligen Berg Kailash

TIBET

25 Tage Wandern, Trekking und Kultur – von Lhasa zum Everest und zu versunkenen Königreichen

Anforderung

4  von  5

Stupas im Hochgebirge, Gebetsfahnen im Wind, im Hintergrund der heilige Weltenberg – willkommen in Tibet!

» Anforderungen Gute Kondition ist für Wanderungen und das 3-tägige Kailash-Trekking mit dem Tagesrucksack über den Dölma-Pass (5636 m) erforderlich. Leichte Aktivitäten und Wanderungen mit allmählicher Höhenanpassung sorgen zu Tourbeginn für gute Akklimatisation. Wir empfehlen gut eingelaufenes und festes Trekkingschuhwerk für die teils sehr steinigen Wege. Auf den Überlandfahrten werden teils größere Tagesetappen zurückgelegt, die jedoch durch Stopps unterbrochen werden können. Trekking- und Höhenerfahrungen sind von Vorteil und empfehlenswert, aber keine Bedingung. Der eigene Schlafsack ist mitzubringen.

» Termine und Preise

3-tägige Umrundung des Kailash mit Besuch der alten Königreiche Guge und Shangshung

Drei Perlen tibetischer Kultur: Lhasa mit Potala-Palast, Tashilhunpo-Kloster in Shigatse und Felsenkloster Drak Yerpa

Zahlreiche Wanderungen, u. a. am Fuße des Mount Everest

H

at sich der Kailash einmal als Wunschziel im Kopf festgesetzt, so lässt dieser Traum einen nicht wieder los. Der Kailash als Zentrum des Kosmos ist Ziel unzähliger Pilger verschiedenster Religionen. Diese Reise macht aus der 3-tägigen Umrundung jedoch mehr als nur eine Trekkingreise: sie lässt Sie eintauchen in eine der faszinierendsten Klosterkulturen Asiens. In Lhasa besuchen Sie den Jokhang-Tempel sowie den Potala-Palast, in Gyantse den berühmten Kumbum und in Shigatse begleiten Sie die Pilger auf ihrer Umrundung des Klosters Tashilhunpo. Am Pang La erwartet Sie ein überwältigender Blick auf gleich sechs der 14 Achttausender im Himalaya, bevor Sie für eine Nacht dem Mt. Everest ganz nah sind. Eine Fahrt entlang des Himalaya-Hauptkamms bringt Sie ins Garuda-Tal, wo Sie die einstigen Königreiche Shangshung und Guge besuchen werden. Gut akklimatisiert erfolgt abschließend mit der Umrundung des Kailash der Höhepunkt Ihrer Reise. Und vielleicht werden auch Sie, wie schon der Yogi Milarepa vor knapp 1000 Jahren, feststellen, dass kein Ort wundervoller ist als dieser.

1.–2. Flug nach Lhasa; Barkhor 3.–5. Jokhang-Tempel; Potala; Drak Yerpa 6. Yamdrok-See; Kumbum in Gyantse 7. Tashilhunpo-Kloster; Pang La 8. Rongbuk-Kloster am Mt. Everest 9. Sonnenaufgang am Mt. Everest 10. Zeltübernachtung am Peiku-See

11. Sanddünen von Paryang 12. Manasarovar-See; Freizeit 13.–14. Königreich Shangshung 15.–16. Königreich Guge 17.–20. Darchen; Kailash-Kora 21.–23. Rückfahrt; Sakya-Kloster 24.–25. Lhasa; Rückflug von Lhasa

24.09.–18.10.19 € 4710,– 17.04.–11.05.20 € 4820,– 15.05.–08.06.20* € 4820,– 03.07.–27.07.20 € 4940,– 31.07.–24.08.20 € 4940,– 04.09.–28.09.20 € 4820,– 22.09.–16.10.20 € 4820,– April–Oktober 2021 EZ-Zuschlag (für Zelt und Hotel, Gästehäuser verfügen i. d. R. über Mehrbett zimmer): € 270,– EZelt-Zuschlag (nur für Zeltübernachtungen): € 75,– *Saga-Dawa-Fest im Mai/Juni

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage) · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen (Van, Kleinbus) · 7 Ü in familiär geführten landestypischen Hotels im DZ mit DU/WC, 9 Ü in einfachen Gästehäusern im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-DU/WC, 5 Ü in 2-Pers.-Zelten, 1 Ü in einem Gemeinschaft szelt · 22x F, 16x M, 14x A · 3 Tage geführtes Trekking um den Kailash sowie Wanderungen und Klosterbesuche lt. Programm · Stellung von Zelt, Isomatte, Kochgeschirr · Tibetische Begleitmannschaft: Fahrer, Koch und Yakführer · Tibetisch-Sprachkurs für Interessierte · Tibet-Permit · Gebühren und Eintritte lt. Programm · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 70,– · Zubringerflüge nach/von Frankfurt/M. · Visum China: ca. € 156,– (inkl. Gebühr) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 90,– für das tibetische Team)

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TIB04 143


Kleine Annapurna-Runde

NEPAL it 1994 se

14 Tage Trekkingreise am Annapurna-Massiv mit Besteigung des Poon Hill

er

un ser Klassik

Herrlich: das Gefühl von Freiheit vor der Kulisse des „Heiligen Berges“ (Machhapuchhare, 6997 m)

» Gelu Sherpa … entwickelte sich durch jahrelange Erfahrung als Reiseleiter zu einem äußerst geschätzten Deutsch sprechenden Trekkingführer unserer Gruppen. Geboren im Everest-Gebiet, ist er eins mit den Bergen geworden und führt seit vielen Jahren diese Nepalreise mit besonderem Gespür für seine Gäste. Die tiefe Verbundenheit mit seinem Land ist auf jedem Schritt spürbar. „Liebes schulz aktiv Team, Nepal war für mich wie eine andere Welt. Egal wo ich mich aufhielt, ob in der Stadt, auf dem Land oder in den Bergen, überall war tiefer Frieden und Harmonie zu spüren. Die Hilfsbereitschaft, das Friedliche und Rücksichtsvolle, was die Menschen ausstrahlen, bringt sofort Wohlgefühl und positive Stimmung mit sich. Was dich, lieber Gelu, und das gesamte Team anbelangt, kann ich einfach nur ein riesengroßes Lob aussprechen. Die ruhige, bescheidene, stille und doch so pflichtbewusste, organisierte und kompetente Art und Weise, uns durch deine Heimat zu führen, war so beeindruckend und wohltuend, dass ich mich ununterbrochen wohl, aufgehoben und in guten Händen gefühlt habe. Es war abschließend einfach eine sehr bereichernde, wertvolle, tiefgreifende und unvergessliche Erfahrung.“ – Evelyn Goller, Teilnehmerin der Neujahrsreise 2019

144

  

Nepal zum Kennenlernen – ideal als Erstreise geeignet

Zu den Pilgerstätten von Buddhismus und Hinduismus

7-tägiges, abwechslungsreiches Lodge-Trekking Himalaya-Glühen auf dem Poon Hill (3195 m) mit Blick auf die 8000er Annapurna und Dhaulagiri

N

epal wird wie kein anderes Land von den Bergriesen des Himalaya dominiert. Diese Reise führt Sie ganz nah an diese großartige Hochgebirgsszenerie heran und bewegt sich dennoch in moderaten Höhen. Es erwartet Sie ein 7-tägiges genussvolles Lodge-Trekking in der Annapurna-Region, das durch die Besteigung des Poon Hill (3195 m) gekrönt wird. Das Annapurna-Gebiet ist sehr beliebt, da besonders die tieferen und subtropischen Regionen, die Sie durchwandern werden, meist noch dichter besiedelt sind und Ihnen einen Einblick ins alltägliche Leben der Einheimischen ermöglichen. 8000er Gipfel zum Greifen nah! Ein Panoramaflug entlang der Himalayakette nach Pokhara bietet einen ersten Vorgeschmack auf die Bergwelt. Im Ort Nayapul angekommen, schultern Sie Ihren Tagesrucksack und lassen Kilometer für Kilometer den Alltag hinter sich. Im subtropischen Klima windet sich der Weg durch malerische Bergdörfer und Rhododendronwälder hinauf zum Passdorf Ghorepani. Von hier steigen Sie zum Sonnenaufgang auf den Poon Hill und können gleich zwei Achttausender – Annapurna und Dhaulagiri – sowie weitere Bergriesen in der aufgehenden Morgensonne bestaunen. Mit dem tibetisch-stämmigen Bergvolk der Gurung kommen Sie in den wunderschönen und ursprünglichen Dörfern Ghandruk und Landruk in Berührung. Jeder Tag gibt beeindruckende Ausblicke auf die Bergkulisse, insbesondere den heiligen Machhapuchhare frei. Entspannung finden Sie nach dem


NEPAL

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition ist für leichte bis mittelschwere Halbtageswanderungen mit Tagesrucksack (3–6 h Gehzeit) in moderaten Höhen bis 2750 m (höchster Übernachtungsort) erforderlich. Der Aufstieg zum Aussichtsberg Poon Hill (3195 m) ist optional. Das Trekking setzt Bereitschaft zum Komfortverzicht voraus. Die Touren sollten wegen der teils steilen Auf- und Abstiege (täglich sind viele unterschiedlich hohe Steinstufen zu bewältigen) nicht unterschätzt werden, stellen jedoch für einen Gelegenheitswanderer i. d. R. kein Problem dar. Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis –5 °C ist mitzubringen. Heiligtum der buddhistischen Nepalesen: der Stupa des Boudhanath in Kathmandu

» Termine und Preise 12.10.–25.10.19 26.10.–08.11.19 23.11.–06.12.19 26.12.–08.01.20 08.02.–21.02.20 21.03.–03.04.20 04.04.–17.04.20

10.10.–23.10.20 24.10.–06.11.20 21.11.–04.12.20 26.12.–08.01.21 13.02.–26.02.21 13.03.–26.03.21 27.03.–09.04.21

€ 1570,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (Hotels): € 150,– (EZ in Lodges je nach Verfügbarkeit mit Aufpreis vor Ort buchbar)

» Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu)

Trekking in der Urlaubsstadt Pokhara. Genießen Sie die wohltuende subtropische Atmosphäre am Phewa-See in einem der zahlreichen, idyllisch am Ufer gelegenen Cafés. Szenenwechsel Kathmandu – zu den heiligen Stätten von Buddhismus und Hinduismus Nepals Hauptstadt ist chaotisch, und doch gibt es Orte der Ruhe und Mystik. Mit dem ruhigen Stadtteil Kapan und seinen malerischen Klöstern lernen Sie Nepals Hauptstadt schon zum Auftakt Ihrer Reise kennen. Weiter führt Sie der Weg zum Boudhanath (UNESCO). Der Stupa gehört zu den größten weltweit und übt eine magische Kraft aus. Das Mitgehen im Strom der Gläubigen um das Bauwerk im Uhrzeigersinn ist ein ergreifendes Erlebnis. Beim Besuch von Pashupatinath (UNESCO) wechseln sie vom Buddhismus zum Hinduismus: In dieser wichtigsten Tempelanlage der Hindus finden unter anderem die Feuerbestattungen am heiligen Fluss Bagmati statt – ein perfekter Ort, um dem hier gelebten Glauben zu begegnen.

1.–2. Anreise nach Kathmandu; Erholung 3. Kathmandu: Stadtbesichtigung 4. Panoramaflug nach Pokhara und Trekkingbeginn in Nayapul 5. Trekking ins Passdorf Ghorepani 6. Poon-Hill-Besteigung; Freizeit 7.–8. Trekking bis Tadapani und durch die Gurung-Dörfer Gandruk und Landruk

9. Abstieg nach Dhampus 10. Letzter Trekkingabschnitt bis Phedi und Fahrt nach Pokhara; Freizeit 11. Freizeit in Pokhara (opt. Aktivitäten) 12. Panoramaflug nach Kathmandu 13.–14. Abreise von Kathmandu

· Inlandsflüge Kathmandu–Pokhara und zurück · Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel · Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus · 5 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 6 Ü in landestypischen Lodges im DZ mit WC außerhalb (Zimmer nicht beheizbar) · 11x F, 6x M, 8x A · 7-tägiges geführtes Lodge-Trekking · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger für 2 Personen, max. 13 kg p. P.) · Eintritte und Nationalparkgebühren: ACAP, TIMS, Pashupatinath, Boudhanath, Kapan · Stadtführung mit örtlichem, Deutsch sprechendem Kulturführer in Kathmandu · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kathmandu · Visum Nepal (bei Einreise): USD 30,– (ca. € 27,–) · Optionale Aktivitäten (an Tag 11) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 50,–) für Guides, Träger u. Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Tipp: Annapurna-Umrundung Möchten Sie den zehnthöchsten Berg der Erde lieber komplett umrunden, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Tour „Große Annapurna-Umrundung“: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP01

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02 145


Langtang und Helambu mit

NEPAL

Tamang Heritage Trail 22 Tage Lodge-Trekking über die Gosainkund-Seen zum Kathmandu-Tal

3× 16×

Anforderung

3,5  von  5

Tamang Heritage Trail: in urigen Lodges erleben Sie die herzliche, nepalesische Gastfreundschaft

» Anforderungen Für 16 mittelschwere und teils anspruchsvolle Trekkingtouren mit Tagesrucksack (5–8 h Gehzeit), davon mehrere Tage in Höhen von 3500 bis 4600 m, ist gute Kondition erforderlich. Durch die optimale Akklimatisation auf dem Tamang Heritage Trail und optionale Ruhetage (Tag 10 u. 16) ist die Tour auch für Himalaya-Neulinge gut zu bewältigen. Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtungen in (z. T. sehr einfachen) nepalesischen Lodges mit eingeschränkten Sanitäranlagen ist wichtige Voraussetzung. Ein eigener Schlafsack mit Komfortbereich bis –8 °C ist mitzubringen.

» Termine und Preise 19.10.–09.11.19* 09.11.–30.11.19** 07.03.–28.03.20 04.04.–25.04.20 (über Ostern) 17.10.–07.11.20 07.11.–28.11.20 20.03.–10.04.21 (über Ostern) 10.04.–01.05.21 23.10.–13.11.21 13.11.–04.12.21 € 1730,– / *€ 1680,– / **€ 1980,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (Hotels): € 140,– (EZ in Lodges je nach Verfügbarkeit mit Aufpreis vor Ort buchbar) **Reisetermin mit Nepalspezialist und Buchautor Ray Hartung (ab 8 Teilnehmern)

» Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu) · Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel · Transfers in priv. Geländewagen von Kathmandu nach Gatlang und von Thimbu nach Kathmandu · 3 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 16 Ü in landestypischen Lodges im DZ mit WC außerhalb (Zimmer nicht beheizbar) · 19x F, 17x M, 18x A · 16-tägiges geführtes Lodge-Trekking · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger pro 2 Personen, max. 13 kg p. P.) · Nationalparkgebühren: Langtang und TIMS · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kathmandu · Visum Nepal (bei Einreise): USD 50,– (ca. € 45,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 80,–) für Guides, Träger u. Fahrer

Auf einsamen Pfaden durch tibetisch geprägte Dörfer der Tamang

   

Gosainkund-Seen und Überquerung des Laurebina-Passes (4600 m) Optionale Gipfel: Tsergo Ri (4984 m) und Surya Peak (5145 m) Reisetermin im November 2019 mit Nepalspezialist Ray Hartung

E

ine Reise in die Langtang- und Helambu-Region entführt Sie in eine grandiose Landschaft, die den bekannten Gebieten wie Annapurna und Everest in nichts nachsteht. Insbesondere der Tamang Heritage Trail ermöglicht tiefe Einblicke in das Leben der herzlichen Bergvölker und deren traditionelle, stark tibetisch geprägte Lebensart. Gut akklimatisiert erreichen Sie das Langtang-Tal, wo der mächtige Langtang Lirung (7234 m) und der formschöne Gangchempo (6387 m) die Szenerie beherrschen. Abseits des 8000er-„Rummels“ wechseln sich Wanderstrecken im Schatten von Baumriesen mit markanten Schneegipfeln, Gletscherzungen und gewaltigen Hochalmen ab. Der Aufstieg über Pilgerpfade bis zu den heiligen Gosainkund-Seen wird mit atemberaubenden Weitblicken von Annapurna über Manaslu bis nach Tibet belohnt. Ideal an die Höhe angepasst, lässt sich der Laurebina-Pass (4600 m) problemlos meistern und Gipfelaspiranten haben mit dem Tsergo Ri und Surya Peak gleich zwei 5000er-Chancen! Zurück in Kathmandu bleibt Zeit für eigene Erkundungen der alten Königsstädte und Tempel.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

1.–2. Anreise nach Kathmandu 3. Fahrt von Kathmandu bis Gatlang 4.–7. Trekking: Tamang Heritage Trail 8.–9. Durch das Langtang-Tal bis hinauf nach Kyanjin Gompa (3800 m) 10. Ruhetag oder Tsergo Ri (4984 m)

11.–15. Hinauf zu den Gosainkund-Seen 16. Ruhetag oder Surya Peak (5145 m) 17.–19. Laurebina-Pass (4600 m); östliches Helambu bis Thimbu; Rückfahrt 20. Reservetag bzw. Freizeit in Kathmandu 21.–22. Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP20 146


Mystisches Königreich Mustang

NEPAL

20 Tage Lodge-Trekking durch skurrile Landschaften und uralte lebendige tibetische Kultur

6× 11×

Anforderung

3,5  von  5

Nepal-Kenner Ray Hartung vor der Himalaya-Kulisse aus nördlicher Richtung

» Anforderungen Für mittelschwere bis teilweise anspruchsvolle Trekkingtouren mit Tagesrucksack (4 bis 8 h Gehzeit), davon mehrere Tage in Höhen von 3500 bis 4000 m, bedarf es sehr guter Kondition und Trekkingerfahrung. Durch die langsame Akklimatisation ist die Tour auch für Hochgebirgsneulinge gut zu bewältigen. Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtungen in z. T. sehr einfachen nepalesischen Berghütten mit einfachen Sanitäranlagen ist wichtige Voraussetzung. Ein eigener Schlafsack mit Komfortbereich bis –8 °C ist mitzubringen.

» Termine und Preise

   

11-tägiges Lodge-Trekking durch wüstenartige Bergwelten Ein wahrhaftiger Einblick in die jahrtausendalte Kultur der Lopas Tempelstätten Kathmandus und Entspannung in Pokhara Sondertermin mit Bergsteigerin Billi Bierling und optional Besteigung des Seribung Peak (6000er) mit Nepalspezialist Ray Hartung

D

22.10.–10.11.19 € 2050,– 04.04.–23.04.20 € 2100,– 28.05.–21.06.20* € 3090,– 01.08.–20.08.20**€ 2550,– 19.09.–08.10.20 € 2100,– 27.03.–15.04.21 € 2150,– 05.06.–24.06.21 € 2150,– 07.08.–26.08.21 € 2150,– 25.09.–14.10.21 € 2150,– *Sondertermin mit Besteigung des Seribung Peak **Reiseleitung durch Bergsteigerin und Journalistin Billi Bierling ab 8 Teilnehmern Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (Hotels): € 190,– (EZ in Lodges je nach Verfügbarkeit mit Aufpreis vor Ort buchbar)

as ehemalige Königreich Mustang, nördlich der Eisgiganten Dhaulagiri und Annapurna » Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu) gelegen, erwartet seine Besucher mit zauberhaften Mythen und Legenden sowie · Alle Transfers lt. Programm in privatem Minibus spektakulären Landschaften. Die Dimensionen der unglaublichen Weite und die Schönheit · 3 Inlandsflüge: Pokhara–Jomsom, Jomson–Pokhara, Pokhara–Kathmandu imponierender Felsformationen und tiefer Canyons, in allen erdenklichen Grau-, Braun- und · 6 Ü im DZ mit DU/WC in landestypischen Rottönen, lassen jeden Naturliebhaber verstummen. Ihr Trekking verläuft durch malerische Mittelklassehotels, während des Trekkings 11 Ü im DZ in Gästehäusern (die Anzahl der Betten Bergdörfer und Seitentäler des Kali-Gandaki-Tals nach Lo Manthang, den Hauptort Mustangs, in Gästehäusern ist begrenzt, daher ist eine Ü in nahe der Grenze zu Tibet. Perfekt akklimatisiert erreichen Sie den Dhi-La-Pass (4100 m) mitgeführten Zelten u. U. notwendig) Richtung Luri Gompa, wo sich der weltweit einzige Höhlenstupa befindet. Es folgt die Königs- · 15x F, 12x M, 13x A · 11-tägiges geführtes Trekking etappe mit den herrlichsten Aussichten auf den Himalaya, bevor Ihnen erholsame Tage in der · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger pro 2 Personen, max. 13 kg p. P.) Urlaubsstadt Pokhara am idyllischen Phewa-See bevorstehen. · Nationalparkgebühren: Annapurna und TIMS Für Gipfelaspiranten empfiehlt sich der Sondertermin mit der Besteigung des Seribung Peak · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung · Reiseleitung durch Billi Bierling oder Ray Hartung und somit die Chance, einen 6000er zu besteigen. ab 8 Teilnehmern zu ausgewählten Terminen, Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP07

1.-2. Anreise nach Kathmandu 3. Stadtbesichtigung in Kathmandu 4.–5. Fahrt nach Pokhara; Panoramaflug; Trekkingbeginn 6.–9. Trekking nach Lo Manthang 10. Ruhetag oder Reitausflug 11.–12. Trekking zum Felsenkloster Luri Gompa

13.–15. Trekking über die Königsetappe nach Chhusang; Geländewagenfahrt nach Jomsom 16. Panoramaflug nach Pokhara; Freizeit 17. Reservetag/Ruhetag in Pokhara 18. Panoramaflug nach Kathmandu; Freizeit 19.–20. Abreise von Kathmandu

» Zusatzausgaben · Visum Nepal (bei Einreise): USD 50,– (ca. € 45,–) · Spezialgenehmigung für die Restricted Area Mustang (USD 500,– p. P., vor Ort zu entrichten) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 80,–) für Guides, Begleitmannschaft und Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 10 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP07 147


NEPAL

Rund um den Manaslu 18/21 Tage Trekkingreise um den schönsten 8000er Nepals mit optionaler Verlängerung in Pokhara und Kathmandu

Sagenhafte 5000 Meter trennen die Ortschaft Lho vom markanten Doppelgipfel des Manaslu

     » Billi Bierling … lebt seit 2004 in Nepal, wo sie als Journalistin, Bergsteigerin und Mitarbeiterin der Himalayan Database tätig ist. In Garmisch-Partenkirchen aufgewachsen, liebt Billi die Berge und hat schon viele Kilometer (vertikal und horizontal) im Himalaya zurückgelegt. Sie hat bereits fünf der 14 8.000er bestiegen, unter anderem auch den Manaslu, dessen Gipfel sie sogar zweimal erreichen durfte. Billi leitet selbst kleinere Expeditionen auf 6.000er und führt Treks in Nepal, Pakistan und Tansania, wo sie regelmäßig am Kilimanjaro unterwegs ist. Wenn Billi nicht in den Bergen ist, arbeitet sie als Journalistin, Übersetzerin und Kommunikationsexpertin der Humanitären Hilfe der Schweiz – ein Job, der sie bereits in viele Ecken der Welt gebracht hat, so nach Pakistan, Afghanistan, in die besetzten palästinensischen Gebiete oder nach Tadschikistan. Nepal ist ihre Wahlheimat, jedoch verbringt sie immer wieder gerne Zeit im schönen Bayern, wo ihre Mutter, Tante und Schwester leben.

Kontrastreiche Welt: Subtropen, Gletscher und Ursprünglichkeit Manaslu (8163 m), Himal Chuli und Tibet zum Greifen nah Top Akklimatisation durch Puffertage und langsamen Aufstieg Larkya-Pass (5135 m) und opt. Aufstieg Manaslu-Basecamp Reiseabschluss: nach Wunsch mit od. ohne Pokhara und Kathmandu

D

ie Manaslu-Runde zählt zu den spektakulärsten Lodge-Trekkings in Nepal. Landschaftlich der Annapurna-Runde ebenbürtig, sticht sie insbesondere durch ihre überwältigende Nähe zum 8000er Manaslu hervor. Ein einzigartiger Berg, der sich je nach Blickwinkel in unglaublich vielen Formen präsentieren kann! Erst seit 1991 für Touristen offiziell zugänglich, ist die Region geprägt von Ursprünglichkeit. Gern als „hidden gem“ (versteckter Edelstein) bezeichnet, verzaubert sie mit herrlichen Ausblicken auf Annapurna, Lamjung, Himal Chuli, Ganesh, Himlung – und mit der Herzlichkeit der Einheimischen. Trekkingstart auf 700 m und gemächliche Höhenakklimatisation Ideal für die Anpassung ist der Start im subtropischen BhudiGandaki-Tal. Sie wandern durch fruchtbare Reisterrassen, vorbei an Wasserfällen und Bananenstauden sowie beeindruckenden Felsschluchten. Die Landschaft ist durch üppige Vegetationsvielfalt mit Rhododendron- und Bambuswäldern geprägt. Immer wieder tauchen im Hintergrund die Schnee- und Eisgiganten auf. Der Manaslu zum Greifen nah und nur einen Steinwurf von Tibet entfernt Mit Erreichen der 3000er-Marke wird der Einfluss der tibetischen Kultur immer deutlicher. Der Wegesrand ist gesäumt von buddhistischen Chörten (Gedenkschreinen) und Mauern mit eingemeißelten Gebetsformeln. Unter den gewaltigen Flanken des Manaslu (8163 m)

148


NEPAL

2/5× 13×

Anforderung

4  von  5

» Anforderungen

Sportliche Herausforderung: der Aufstieg zum Larkya-Pass (5135 m) über eine Seitenmoräne

Für 13 mittelschwere Trekkingtouren mit Tagesrucksack (4–8 h Gehzeit), davon mehrere Tage über 3500 m, ist sehr gute Kondition erforderlich. Für die Passüberquerung (bis zu 5135 m Höhe; ca. 10 h Gehzeit) über grobe Felsbrocken und Geröll, teils verschneit/vereist (witterungsbedingt) und mit steilem Abstieg sind Trittsicherheit (Wanderstöcke empfohlen!) und Schwindelfreiheit notwendig. Höchster Übernachtungsort: 4600 m. Optimale Akklimatisation ist durch den Tourverlauf und gezielte Ruhephasen gegeben. Bereitschaft zum Komfortverzicht ist wichtig. Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis –8 °C ist mitzubringen.

» Termine und Preise 18 Tage 05.10.–22.10.19 € 1680,– 02.11.–19.11.19 € 1680,– 07.03.–24.03.20 € 1730,– 04.04.–21.04.20 € 1730,– 17.10.–03.11.20* € 2050,– 07.11.–24.11.20 € 1730,– März–April, Okt.–Nov. 2021

21 Tage 05.10.–25.10.19 € 1880,– 02.11.–22.11.19 € 1880,– 07.03.–27.03.20 € 1930,– 04.04.–24.04.20 € 1930,– 17.10.–06.11.20 € 2250,– 07.11.–27.11.20 € 1930,– März–April, Okt.–Nov. 2021

*Reisetermine mit Billi Bierling oder Ray Hartung (ab 8 Teilnehmern) Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag 18/21 Tage (in Hotels): € 120,–/€ 200,– (EZ in Lodges nach Verfügbarkeit vor Ort zubuchbar)

und Himal Chuli (7893 m) wandern Sie durch idyllische Bergdörfer. Sagenhafte 5000 Meter trennen Sie hier vom Gipfel! Den Höhepunkt der Tour erreichen Sie am fahnengeschmückten Larkya-Pass (5135 m). Optionale Verlängerung: Königsstadt Kathmandu (UNESCO) und Erholung in Pokhara In Pokhara, am malerischen Phewa-See mit Blick auf die Bergwelt der Annapurna-Gruppe, lassen Sie Ihre Reise in Ruhe ausklingen. Ein Panoramaflug entlang der Himalaya-Kette bringt Sie zurück nach Kathmandu. Hier besuchen Sie die liebevoll restaurierte Königsstadt Bhaktapur und die größte buddhistische Pilgerstätte des Landes, den Stupa von Boudhanath, die zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals gehören.

1.–2. Anreise nach Kathmandu 3. Fahrt nach Arughat und Trekking bis Soti Khola (700 m) 4.–8. Durch das Bhudi-Gandaki-Tal hinauf bis Samagaon (3650 m) 9. Ruhetag oder optionaler Aufstieg bis zum Manaslu-Basecamp (4800 m) 10.–11. Samdo (3870 m), Ruhetag oder Samdo-Aussichtsberg (5150 m) 12.–13. Überquerung Larkya-Pass (5135 m)

14.–16. Abstieg nach Syange (1100 m) und Rückfahrt direkt nach Kathmandu und Abreise (18 Tage) bzw. Verlängerung und Fahrt nach Pokhara (21 Tage) 17. Aussichtspunkt Sarangkot und Erholung in Pokhara 18. Himalaya-Panorama-Flug nach Kathmandu und Freizeit 19. Bhaktapur u. Boudhanath (UNESCO) 20.–21. Abreise von Kathmandu

» Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu) · Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel · Alle Transfers lt. Programm in Privatfahrzeugen · 2 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 13 Ü in landestypischen Lodges im DZ mit WC außerhalb (Zimmer nicht beheizbar) · 15x F, 14x M, 14x A · 13-tägiges geführtes Lodge-Trekking · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger pro 2 Personen, max. 13 kg p. P.) · Nationalparkgebühren: Manaslu, ACAP, TIMS · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung · Reiseleiter Billi Bierling oder Ray Hartung zu ausgewählten Terminen Zusätzliche Leistungen bei 21-Tage-Reise: · Inlandsflug Pokhara–Kathmandu · 3 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC; 3x F, 1x A (Abschiedsessen) · Eintritte: Bhaktapur und Boudhanath · Stadtführung mit örtlichem, Deutsch sprechendem Kulturführer in Kathmandu

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kathmandu · Visum Nepal (bei Einreise): USD 50,– (ca. € 45,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 80,–) für Guides, Träger u. Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP23 149


Lamjung Himal – auf einsamen Wegen

NEPAL

in der Annapurna Region 16 Tage Erlebnisreise mit Trekking auf dem Gurung Heritage Trail

Anforderung

2  von  5

Terrassenfelder, schneebedeckte Berge, Ruhe und Frieden – das ist Nepals Landleben

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Tageswanderungen mit Tagesrucksack (4–7 h Gehzeit) in bis zu 2200 m Höhe mit teils steilen Auf- und Abstiegen (täglich sind viele unterschiedlich hohe Steinstufen zu bewältigen) ist erforderlich, ebenso Bereitschaft zum Komfortverzicht in den Homestays. Ein eigener Schlafsack mit Komfortbereich bis 0 °C ist mitzubringen. Die Pirschfahrten im Chitwan-Nationalpark finden in in feuchttropischem Klima statt.

» Termine und Preise 20.10.–04.11.19 01.11.–16.11.19 28.02.–14.03.20* 13.03.–28.03.20 03.04.–18.04.20 30.10.–14.11.20

26.02.–13.03.21 12.03.–27.03.21 26.03.–10.04.21 15.10.–30.10.21 05.11.–20.11.21

*Reisetermin mit unserem Nepalspezialisten Ray Hartung € 1490,– / ab 2020: € 1540,– / *€ 1790,– Preis 2021: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP17 Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (Hotel): € 250,– (EZ in Lodges je nach Verfügbarkeit mit Aufpreis vor Ort buchbar)

   

Entlegene Wanderregionen fernab touristischer Hauptrouten Zu Gast beim Volk der Gurung mit Übernachtung Tempelstätten: Pashupatinath, Boudhanath, Svayambhunath UNESCO-Weltnaturerbe: 3 Tage Safari im Chitwan-Nationalpark

» Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu) · Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel · Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus · 9 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Ü in einfachen Lodges oder Homestays der Gurung-Familien (z. T. Mehrbett zimmer) mit WC außerhalb · 13x F, 10x M, 9x A · 5-tägiges geführtes Trekking · Tempelstätten: Pashupatinath, Boudhanath und Swayambhunath · Pirschfahrten per Einbaum, Geländewagen oder Ochsenkarren im Chitwan-Nationalpark · Eintritte und Nationalparkgebühren: ACAP u. TIMS · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger für 2 Personen, max. 13 kg p. P.) während des Trekkings · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter · Örtlicher, Deutsch sprechender Kulturführer in Kathmandu und im Chitwan-Nationalpark

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Kathmandu · Visum Nepal (bei Einreise): USD 50,– (ca. € 45,–) · Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke und Eintritte · Trinkgelder (ca. € 50,–) für Guides, Träger und Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

W

andern Sie auf einsamen Pfaden des Gurung Heritage Trails und lassen Sie sich dabei von der Ursprünglichkeit dieser Region entschleunigen. Bestens geeignet für Trekking-Einsteiger verläuft der Weg in geringen Höhen durch idyllische Bauerndörfer und beeindruckt dabei mit herrlichen Ausblicken auf die schneebedeckten Bergriesen der Annapurna-Kette. Sie übernachten bei einheimischen Bauernfamilien des Gurung-Volkes, können bei der Essenszubereitung helfen und erhalten einen unverfälschten Einblick in deren Kultur. Mit etwas Glück lernen Sie einen der legendären Honigjäger kennen, wie er das süße Gold halsbrecherisch an unzugänglichen Felswänden erntet. Im Anschluss werden Sie sich im Chitwan-Nationalpark auf die Lauer legen, um den bengalischen Tiger aufzuspüren. Ob das gelingt, wird sich zeigen, doch an Artenreichtum mangelt es nicht. So werden Sie auf der Pirsch Affen, Krokodile, wilde Elefanten oder die viertgrößten an Land lebenden Tiere – die Panzernashörner – entdecken. Und das alles in Nepal!

1.–2. Anreise nach Kathmandu 3. Tempelstätten in Kathmandu 4. Newar-Stadt Bandipur entdecken 5.–9. Trekking: Gurung Heritage Trail 10. Entspannung in Pokhara 11. Fahrt in den Chitwan-Nationalpark

12.–13. Chitwan-Nationalpark: Flussfahrt im Einbaum, Geländewagen- oder Ochsenkarren-Safari, opt. Aktivitäten 14. Fahrt nach Kathmandu 15.–16. Transfer zum Flughafen; Abreise von Kathmandu

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP17 150


Götter, Tempel, Bergpanoramen

NEPAL

15 Tage Kultur- und Erlebnisreise zu Königsstädten und Safari im Chitwan-Nationalpark

12×

Anforderung

1,5  von  5

Faszination Nepal: Mythen, Legenden, allgegenwärtige Religion und lebendige Traditionen

» Anforderungen Normale Kondition für zahlreiche Stadtrundgänge, kleine Wanderungen (3x 1–2 h) und zwei längere Touren (3–5 h) in maximalen Höhen von bis zu 1600 m sind erforderlich. Optionaler Transfer im Begleitfahrzeug möglich. Der höchste Punkt der Reise (2400 m) wird per Bus überquert. Pirschfahrten im Chitwan-Nationalpark finden in feucht-tropischem Klima statt. Hotels sind selten beheizt; warme Kleidung für die Morgen- und Abendstunden ist empfehlenswert. Ausdauer für längere Busfahrten wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise

   

Königsstädte Bhaktapur, Patan und jahrtausendalte Traditionen Leichte Wanderungen im Kathmandu-Tal und Bandipur Bergpanorama: Annapurna, Manaslu und Macchapuchare Pirschfahrten im Chitwan-Nationalpark: Mit dem Einbaum und Ochsenkarren Nepals Wildlife aufspüren

S

ie müssen kein trainierter Gipfelstürmer sein, um Nepal zu bereisen. Schließlich hat Nepal auch abseits von 8000ern viel zu bieten. Auf dieser Reise erwartet Sie der perfekte Mix an Kultur, Natur und leichten Aktivitäten. Erleben Sie uneingeschränkte Gastfreundschaft, lernen Sie die vielen Gesichter Nepals kennen und tauchen Sie ein in eine Welt voller Mythen und Legenden, die durch eine Symbiose von Hinduismus und Buddhismus bestimmt ist. Auf einer abwechslungsreichen Route, von Kathmandu bis Pokhara, besuchen Sie die alten Königsstädte Bhaktapur und Patan, lernen jahrtausendealte Traditionen kennen und unternehmen einfache Wanderungen um die Newarstädte Bandipur und Dhlikhel, wo Ihnen ein Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal den Atem nimmt. Für Ihr WildnisAbenteuer im Chitwan-Nationalpark fahren Sie in Nepals exotischen Süden. Pirschfahrten im Einbaum und im Ochsenkarren ermöglichen Ihnen die Sichtung von Affen, wilden Elefanten oder Panzernashörnern und mit etwas Glück erspähen Sie auch den „König des Dschungels“.

1.–2. Anreise nach Kathmandu 3. Kathmandu: Stadtbesichtigung 4. Affentempel Swayambhunath 5. Königsstädte Patan u. Bhaktapur 6. Wanderung; Newarstadt Dhulikhel 7. Idyllisches Bergdorf Bandipur

12.10.–26.10.19 16.11.–30.11.19 21.12.–04.01.20 29.02.–14.03.20 14.03.–28.03.20 04.04.–18.04.20 31.10.–14.11.20

14.11.–28.11.20 19.12.–02.01.21 06.03.–20.03.21 27.03.–10.04.21 10.04.–24.04.21 16.10.–30.10.21 06.11.–20.11.21

€ 1520,– Preis 2021: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP19 Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 290,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu) · Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel · Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus 12 Ü in 3- u. 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 12x F, 4x M, 4x A · Alle Eintrittsgelder und Gebühren · Pirschfahrten per Einbaum, Geländewagen oder Ochsenkarren im Chitwan-Nationalpark · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter und Kulturführer während der gesamten Reise

» Zusatzausgaben · Visum Nepal (bei Einreise): USD 30,– (ca. € 27,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 40,–) für Reiseleiter und Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

8. Gorkha-Palast u. Fahrt nach Pokhara 9. Sarangkot u. Entspannung in Pokhara 10. Fahrt in den Chitwan-Nationalpark 11.–12. Aktivitäten im Chitwan-Nationalpark 13. Fahrt über Daman nach Kathmandu 14.–15. Abreise von Kathmandu

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP19 151


NEPAL · BHUTAN

Zwei Welten im Himalaya 17/24 Tage Kultur- und Erlebnisreise mit Zelttrekking und optionalem Lodge-Trekking in Sikkim

Entdeckungstour durch Kathmandus Gassen: Hier wird gekocht, gewerkelt, gebetet, gehandelt, gespielt und gelacht

    » Andrea Kurz Andrea ist Österreicherin und, wie sollte es anders sein, eine Frau der Berge. Seit 10 Jahren gibt sie ihre Liebe zu den Bergen und zum Reisen mit Begeisterung an ihre Reiseteilnehmer weiter. Ihr Herz schlägt für Peru – sie hat einige Jahre in Cusco und Huaraz gelebt – und für den Himalaya, den sie vielfach, sowohl auf eigene Faust, als auch mit Trekkinggruppen bereiste. Auch auf einigen „technisch leichten“ 6000er-Gipfeln hat sie bereits gestanden. Die enorme Erfahrung in großen Höhen kommt ihren Reiseteilnehmern immer wieder zugute. In den letzten Jahren begleitete sie Gruppen in Myanmar, Pakistan, Kirgistan und Portugal – mit Begeisterung, Respekt, Freude und Neugier auch für abgelegene Regionen. Andrea ist erfahrende Yoga-Lehrerin und bietet interessierten Mitreisenden unterwegs gern Möglichkeiten, mit ihr Yoga zu praktizieren. Ihr österreichischer Charme hat schon Wunder bewirkt! Wir freuen uns mit ihr auf das „Abenteuer Reisen“ und wissen Sie bei ihr in besten Händen.

152

Vom Kathmandu-Tal ins Land des Donnerdrachens Bhutan 6-tägiges Zelttrekking: vom „Tigernest“ nach Thimphu Nepals Schätze: Königsstadt Bhaktapur und Tempel Kathmandus Besonders kleine Gruppen bis 10 Personen und Reiseleitung durch Himalaya-Expertin Andrea Kurz zu speziellen Terminen

E

rleben Sie die Faszination und Schönheit des Himalaya über Landesgrenzen hinweg und erhalten Sie einen umfassenden Einblick in Lebensart und -philosophie zweier Länder und Weltreligionen. Lassen Sie sich von enormer kultureller Vielfalt inspirieren und entdecken Sie grandiose Naturlandschaften voller Artenreichtum, gewaltige Bergmassive und liebenswerte Urvölker auf Ihrer Reise durch zwei Welten. Kulturschätze im Tal der tausend Götter und Glücksmomente im Land des Donnerdrachens Eingebettet in saftiggrüne Hügel liegt Nepals Hauptstadt im Kessel des Kathmandu-Tals. Hier startet Ihre Reise zu den heiligen Pilgerstätten von Hinduismus und Buddhismus, die Sie mit ihren Ritualen in andere Dimensionen entführen. Doch auch abseits der Religionen treffen Sie hier auf zwei Welten: zum einen das quirlige, bunte Treiben der verkehrsreichen Hauptstadt Nepals, ein Schmelztiegel aller Völker des Landes, die trotz ihres chaotischen Charmes fasziniert. Zum anderen genießen Sie die friedliche Ruhe bei leichten Wanderungen durch üppige Natur um die verträumten Dörfer Panauti und Balthali. Auch die ehemalige Königsstadt Bakthapur, die als Hochburg der Künste bekannt ist, begeistert mit mittelalterlichem Flair und einer lebendigen Musikszene. Wieder wartet eine neue Welt, denn Sie fliegen nach Bhutan, ins letzte Königreich des Himalaya. Ein Land, das sich bis in die Moderne von der Globalisierung isolierte und so seine Ursprünglichkeit und Authentizität erhalten konnte. Gesundheit von Natur, Mensch und Kultur gilt als wichtigste Voraussetzung für ein glückliches Leben. Sie besuchen das Tigernest, eine Klosteranlage,


NEPAL · BHUTAN

10/12× 0/4×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack ist erforderlich (Gehzeit 3–7 h in Höhen bis 3650 m, dem höchsten Übernachtungsort), ebenso Bereitschaft zum Komfortverzicht aufgrund einfacher hygienischer Verhältnisse ohne Dusche während des Zelttrekkings. Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen (Komfortbereich bis –5 °C).

» Termine und Preise

Das legendäre Tigernest, eine Klosteranlage aus dem 17. Jahrhundert, thront auf 3120 m Höhe über dem Paro-Tal

06.03.–22.03.20* € 4390,– 06.03.–29.03.20* € 5290,– 03.04.–19.04.20**€ 4390,– 11.09.–27.09.20 € 3890,– 11.09.–04.10.20 € 4790,– 02.10.–18.10.20* € 4390,– 02.10.–25.10.20* € 5290,– März–April, Sept.–Okt. 2021 *Termine mit Himalaya-Expertin Andrea Kurz **Mit Andrea Kurz, ohne Sikkim-Verlängerung Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag (17/24 Tage): € 500,– / € 650,–

» Leistungen (17 Tage, ab/an Flughafen Kathmandu)

welche spektakulär an einer 700 m hohen Felswand „klebt“, bevor ihr Zelttrekking durch atemberaubende Rhododendrenwälder und Seenlandschaften beginnt. Halten Sie die Augen offen, vielleicht erspähen Sie einen der süßen roten Pandas in den Baumwipfeln – oder Sie finden etwas Glück auf Ihren Wegen durch die grandiose, bhutanische Wildnis … Optionale Verlängerung in Sikkim: Lodge-Trekking südlich des Kanchenjunga Erleben Sie während Ihres 5-tägigen Trekkings im indischen Bundesstaat Sikkim atemberaubende Panoramablicke zum „Schlafenden Buddha“, dem Kanchenjunga sowie zu den Bergriesen Makalu, Lhotse und Mt. Everest. Ihr Trek führt entlang eines Bergrückens an der indisch-nepalesischen Grenze, dabei speisen Sie teilweise in Nepal und nächtigen in Indien. Weiterhin fahren Sie mit der legendären Darjeeling-Bahn und lassen sich in vergangene Zeiten des Teehandels entführen, während Sie genussvoll eine Tasse des weltbekannten Getränks genießen.

1.–2. Anreise nach Kathmandu 3.–4. Newarstadt Bhaktapur u. Dhulikhel 5. Panoramaflug nach Paro, Bhutan 6. Besichtigung: Paro und Tigernest 7.–12. Zelttrekking in Bhutans Wildnis 13. Besichtigung Thimpu, Fahrt n. Paro 14. Rückflug nach Nepal

15.–16. Tempelstätten Kathmandus 17. Abreise von Kathmandu Opt. Verlängerung in Sikkim/Indien: 14.–16. Fahrt über Phuentsholing nach Darjeeling; Fahrt mit Darjeelingbahn 17.–21. Sandakkphu Lodge-Trekking 22.–23. Flug nach Kathmandu und Abreise

· Flug Kathmandu–Paro und zurück · Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel · Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus · 10 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 5 Ü im Zelt mit separatem WC-Zelt · 15x F, 9x M, 11x A · 6-tägiges geführtes Zelttrekking · Bhutanische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger je 2 Personen, max. 10 kg p. P.) oder Lasttieren · Alle Eintrittsgelder u. Genehmigungen · Visum Bhutan und TDF-Gebühr (Tourism Development Fund, z. Zt. USD 50,–) · Bereitstellung von Camping- u. Kochausrüstung · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung Zusätzliche Leistungen bei 24-Tage-Reise: · Flug Bhadrapur–Kathmandu · 4 Ü in landestypischen Lodges im DZ mit WC außerhalb (Zimmer nicht beheizbar), 2 Ü im landestypischen Mittelklassehotel im DZ mit DU/WC · 6x F, 9x M, 8x A · 5-tägiges geführtes Lodge-Trekking · Indische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger je 2 Personen, max. 10 kg p. P.) oder Lasttieren · Alle Eintrittsgelder und Genehmigungen · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung bzw. deutsche Reiseleitung an ausgewählten Terminen

» Zusatzausgaben · Visum Nepal (bei Einreise): USD 50,– (ca. € 45,–) · Visum Indien (vorher zu beantragen): ca. € 70,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder für Guides, Begleitmannschaft und Fahrer (ca. € 100,–/€ 130,– bei 17/24 Tagen)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 10 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP25 153


INDIEN · LADAKH

Vom Markha Valley zum Pangong Lake 15/19 Tage Trekkingreise mit Gipfeloption am Stok Kangri (6150 m)

7× 7/10×

Anforderung

3,5  von  5

Willkommen in „Klein Tibet“ – das Markha-Tal bildet die malerische Kulisse für Ihre Trekkingtour

» Anforderungen Gute Kondition, Trittsicherheit und Bereitschaft zum Komfortverzicht für mittelschweres und teils anspruchsvolles Trekking mit Tagesrucksack ist erforderlich (2 bis 7 h Gehzeit, max. Höhe: 5240 m). Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen (Komfortbereich bis –5 °C/mit Stok-Kangri-Besteigung –10 °C). Bei der Stok-Kangri-Besteigung (6150 m) ist sehr gute Kondition für 5 bis 10 h Gehzeit und +/–1100 Hm erforderlich. Kenntnisse im Umgang mit Steigeisen und Eispickel sind empfehlenswert, aber keine Bedingung. Bergschuhe mit Eignung für Riemensteigeisen werden benötigt.

» Termine und Preise 07.09.–21.09.19 27.06.–11.07.20 18.07.–01.08.20

15.08.–29.08.20 05.09.–19.09.20 Juni–September 2021

€ 2320,– Flug: ab € 500,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 330,–; EZelt-Zuschlag: € 45,– Stok-Kangri-Verlängerung (optional): Ab 2 Personen: € 770,– / ab 4 Personen: € 580,–

» Leistungen (ab/an Delhi) · Inlandsflüge Delhi–Leh und zurück · Alle Transfers in Delhi im klimatisierten privaten Minibus, Fahrten im Himalaya im privaten Minibus · 7 Ü im landestyp. Mittelklassehotel im DZ mit DU/ WC, 6 Ü im 2-Pers.-Zelt mit Gemeinschaft s-WC, 1 Ü im festen Zeltcamp mit Gemeinschaft s-WC · 13x F, 11x M, 12x A · 7-tägige geführte Trekkingtour · Kochkurs bei einer ladakhischen Bauernfamilie · Stellung von Zelt, Isomatten, Kochgeschirr · Begleitung durch Trekkingcrew und Ponys für Gepäcktransport (max. 15 kg p. P.) · Nationalparkgebühren und Permits · Stadtbesichtigung in Delhi · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Leh mit Koch und Helfern, ab 10 Teilnehmern deutsche schulz aktiv-Reiseleitung Zusätzlich bei Stok-Kangri-Besteigung (optional) · 3 Ü im 2-Pers.-Zelt mit Gemeinschaft s-WC · 4x F, 4x M, 4x A · Nationalparkgebühren und Permits · Ponys für Gepäcktransport (max. 15 kg p. P.) · Örtlicher, Englisch sprechender Bergführer mit Koch und Helfern

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Delhi · Visum Indien: ca. € 70,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke Zusätzlich bei Stok-Kangri-Besteigung (optional) · Bei Bedarf: Stellung von Steigeisen, Klettergurt, Kletterseil und Eispickel

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

7 Tage Trekkingklassiker Markha-Tal mit idealer Akklimatisation und Überquerung des Kongmaru La (5240 m)

  

Berühmte buddhistische Klöster im Indus-Tal und Kochkurs in Stok Ausflug zum Pangong-See, dem türkisfarbenen „Juwel Ladakhs“ Besteigung eines „einfachen“ 6000ers optional möglich

D

as Markha Valley ist eines der schönsten Wandergebiete von Ladakh. Weiß getünchte Häuser, wie auf Adlerhorsten gelegene Klöster und goldgelbe Weizenfelder prägen das Bild. Wir führen Sie direkt ins Herz dieses lieblichen Tales, in dem die Zeit scheinbar stillsteht. Anspruchsvolle Wanderetappen mit viel Zeit in malerischen Dörfern ermöglichen Ihnen, die besondere Atmosphäre von „Klein Tibet“ intensiv kennenzulernen. Die Trekkingtour wird mit einer Fahrt zum Pangong Lake gekrönt: Buddhistische Gebetsfahnen wehen am Ufer des malerischen Sees im Wind. Hier, auf über 4200 Meter Höhe, verbringen Sie eine Nacht nah an der tibetischen Grenze. Sie sind nun bestens akklimatisiert und wollen noch höher hinaus? Dann erfüllen Sie sich Ihren Traum und besteigen Sie mit unserem erfahrenen Begleitteam den Stok Kangri – mit 6150 Meter Höhe gibt es keinen einfacheren Sechstausender im Himalaya!

1.–2. Anreise nach Delhi; Inlandsflug nach Leh (3500 m); Ruhetag 3.–4. Klosterzeremonie in Thikse, Stadtbesichtigung in Leh, Kochkurs in Stok 5. Fahrt nach Chilling, Trekkingbeginn nach Skiu (3200 m) 6.–7. Skiu–Markha, Erholungstag (3750 m) 8.–9. Markha–Hankar–Nimaling (4880 m) 10. Überschreitung Kongmaru La (5240 m) 11. Shang (3670 m); zurück nach Leh

12.–13. Ausflug zum Pangong Lake (4250 m) 14. Flug Leh–Delhi; Stadtbesichtigung 15. Abreise von Delhi Optionale Stok-Kangri-Besteigung: 14.–15. Leh–Stok; Trekking zum Basecamp des Stok Kangri (5000 m) 16. Gipfeltag: Stok Kangri (6150 m) 17. Trek: Basecamp–Stok; Rückfahrt Leh 18. Flug Leh–Delhi, Stadtbesichtigung 19. Abreise von Delhi

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IND04 154


Im Thronsaal der Berggötter –

PAKISTAN

vom Nanga Parbat nach Hunza 19 Tage Erlebnis- und Trekkingreise in Nordpakistan

10× 7×

Anforderung

3  von  5

Die „Kathedrale von Passu“ im Abendlicht – Blick auf den Tupopdan (6100 m)

» Anforderungen Gute Kondition, Trittsicherheit, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht für teilweise anspruchsvolle Trekkingetappen mit Tagesrucksack auf teils unbefestigten Wegen von 3 bis 7 h Gehzeit bis in Höhen von bis zu 4300 m sind erforderlich (max. +890 / –1500 Hm). Der Aufstieg zum HonPass und die Überquerung des Passu-Gletschers sind physisch anstrengend, aber es werden keine bergsteigerischen Kenntnisse vorausgesetzt. Hier empfehlen wir die Mitnahme von Eisspikes (Grödeln). Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen (Komfortbereich bis –5 °C).

» Termine und Preise 11.09.–29.09.19* 29.09.–17.10.19* 07.07.–25.07.20

   

Trekking zum Fuß der Rupal-Wand des Nanga Parbat (8126 m) Frühstück am Rakaposhi BC mit Blick aufs „Gletschermeer“ Panorama vom Hon-Pass auf mehrere 7000er im Karakorum Malerisches Hunza-Tal mit Besuch des historischen Fort Baltit

G

eheimnisvolles Pakistan: Über kaum ein Reiseziel ist so wenig bekannt, noch viel weniger über die spektakuläre Natur im äußersten Norden. Auf dieser Trekkingreise führen wir Sie direkt an die Nahtstelle der drei höchsten Gebirge der Erde – Himalaya, Karakorum und Hindukusch. Klangvolle Namen wie aus einem Märchen, darunter Karimabad, Gilgit und Astore sowie der neunthöchste Berg der Erde, der Nanga Parbat (8126 m), bilden dabei die Grundpfeiler. Auf vier spektakulären Trekkingtouren tauchen Sie ein in die malerische Bergwelt Nordpakistans. Sie verbringen viel Zeit im sagenumwobenen Hunza-Tal, welches entlang der historischen Seidenstraße wie ein vergessenes Paradies wirkt. Der Panoramablick von der alten Festung Fort Baltit reicht über die 7000 m hohen Berge Spantik, Ultar, Diran und wird gekrönt von der Nordwand des Rakaposhi (7788 m) – der höchsten Steilflanke unseres Planeten!

09.08.–27.08.20 12.09.–30.09.20 Juli–September 2021

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht *€ 3250,– / € 3340,– EZ-Zuschlag: € 290,–; EZelt-Zuschlag: € 60,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Islamabad inkl. Tax. (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Inlandsflug Gilgit–Islamabad · Alle Transfers in klimatisierten privaten Kleinbussen und Geländewagen lt. Programm · 10 Ü in landestypischen Hotels der Mittelklasse im DZ mit DU/WC, 7 Ü in 2-Pers.-Zelten · 17x F, 17x M, 17x A · Alle Genehmigungen und Permits · Pakistanische Begleitmannschaft mit Koch und Trägern (15 kg p. P. Freigepäck bei den Trekkingtouren) · Eintrittsgebühren zum Fort Baltit · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Pakistan: ab € 45,– · Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 150,–)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen

» Tipp: Ins Herz des Karakorum zum K2 Basecamp

1.–3. Flug nach Islamabad; Fahrt nach Naran u. über den Babusar-Pass nach Astore 4.–7. Trekking zur Rupal-Wand des Nanga Parbat; Herrligkoffer BC; Hochalm Latobo; Fahrt nach Minapin 8.–9. Wanderung zum Rakaposhi-Basecamp 10.–12. Trekkingerlebnis Gojal: zur Hochalm Patundas (auf max. 4100 m Höhe)

13.–15. Hunza: Wanderung zum Hon-Pass (4260 m); Stadtbesichtigung in Karimabad 16. Fahrt nach Gilgit 17. Rückflug nach Islamabad oder Fahrt über den Babusar-Pass 18.–19. Islamabad erleben; Rückflug

16-tägiges Zelttrekking der Extraklasse im „Thronsaal der Berggötter“ mit optionaler Überschreitung des Gondogoro-Passes: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK02

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK01 155


Damavand: Nordost-Besteigung

IRAN

16 Tage über die schönste Route auf den höchsten Berg Irans mit bester Akklimatisation und persischer Kultur

Anforderung

4,5  von  5

Beste Gipfelchancen dank zusätzlichem Akklimatisationstag am Damavand

» Anforderungen Sehr gute Kondition für das Trekking (tägl. Gehzeit 5–12 h, max. +/–1650 Hm) mit Tagesrucksack und bei größeren Temperaturschwankungen, Trittsicherheit und sicheres Gehen mit Wanderstöcken im Gelände (z. T. auf Geröll). Das Hauptgepäck (max. 15 kg/p. P.) wird von Mulis transportiert. Die höchste Übernachtung erfolgt auf 4350 m. Komfortverzicht ist bei Übernachtungen in Camps und bei Fahrten im Pickup zum Berg erforderlich. Schlafsack mit Komfortbereich bis –5 °C und Isomatte sowie Steigeisen (je nach Witterungsbedingungen) sind bitte mitzubringen. Für Frauen ist das Tragen einer Kopfbedeckung (Tuch) vorgeschrieben.

» Termine und Preise 27.06.–12.07.20 11.07.–26.07.20 25.07.–09.08.20

08.08.–23.08.20 22.08.–06.09.20 Juni–September 2021

€ 2290,– Flug: ab € 600,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 310,– (für 5 Nächte im Hotel mögl.) Hinweis: Auf Anfrage ist diese Reise auch ohne Kulturverlängerung buchbar (Abreise am 11. Tag).

» Leistungen (ab/an Teheran) · Inlandsflug Teheran–Schiras · Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Kleinbus · Fahrten zum Berg im/auf Pickup (stehend) · 5 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in traditionellen Boutique-Hotels mit teilweise geteilter DU/WC oder DU/WC außerhalb, 2 Ü in Hütten im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-DU/WC, 1 Ü im Damavand-Basecamp in 2-Pers.-Zelten mit Gemeinschaft s-DU/WC, 5 Ü im Advanced Basecamp des Damavand und im Camp an Lashgarak und Alamkouh in 2-Pers.-Zelten mit Gemeinschaft s-WC · 14x F, 10x M (davon 4x M als LP), 14x A · Stellung von Zelt und Kochgeschirr · 7 geführte Wanderungen; davon 3 Gipfelbesteigungen (Lashgarak, Alamkouh und Damavand) · Gipfel-Permits für Alamkouh und Damavand · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtlicher, Englisch sprechender Bergführer während des Trekkings und der Gipfelbesteigungen; zusätzlicher, örtlicher Assistenzguide am Gipfeltag für je 4 Personen; örtlicher, Deutsch sprechender Kulturführer an den Tagen 11–14

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Teheran · Visum Iran: ab € 50,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 120,–) u. a. für Guides, Fahrer, Assistenzguides

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Besteigung des Damavand auf der wenig begangenen NordostRoute mit zwei festen und familiären Basislagern am Berg

  

Akklimatisation: zu den Gipfeln von Lashgarak und Alamkouh Persische Küche genießen und perfekt betreut zum Gipfel Kulturschätze in Persepolis, Schiras und Isfahan entdecken

D

er Damavand ist mit 5619 m der höchste Berg Irans und ein wunderschöner, semiaktiver Vulkankegel, dessen Spitze eine beständige Rauchwolke aus Schwefelgasen krönt. Wir führen Sie auf der wohl schönsten Route über die spektakuläre und ohne technische Schwierigkeiten begehbare Nordostflanke auf den Gipfel. Damit Ihre Besteigung zum vollen Erfolg wird, erklimmen Sie im Vorfeld den 4320 m hohen Lashgarak sowie den 4860 m hohen Alamkouh. Am Damavand angekommen, nächtigen Sie im gemütlichen Camp auf 4350 m Höhe und starten perfekt akklimatisiert im Morgengrauen zum Gipfel. Freuen Sie sich auf unser Bergsteigerteam, das Sie während der gesamten Tour professionell betreuen und mit iranischen Köstlichkeiten verwöhnen wird. Zum krönenden Abschluss Ihrer Reise besuchen Sie mit Isfahan und Kaschan zwei Perlen des Orients und tauchen in die persische Kultur ein.

1. Anreise n. Teheran; Tourbesprechung und Begrüßungsessen 2. Fahrt nach Vandarbon 3. Transfer; Aufstieg zum Heserchal Camp (3800 m) 4. Besteigung des Lashgarak (4320 m) 5. Besteigung des Alamkouh (4860 m) 6. Fahrt zum Damavand-Basislager in Nandal (2300 m) 7. Aufstieg zum zweiten Camp (4350 m)

8. Akklimatisationsaufstieg bis 4810 m 9. Gipfeltag am Damavand (5619 m) 10. Abstieg zum Basecamp; Fahrt nach Teheran und Flug nach Schiras 11.–14. Besuch von Schiras, Persepolis, Isfahan und Kaschan 15. Fahrt nach Teheran; Freizeit und Abschiedsessen 16. Transfer zum Flughafen und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IRN05 156


Zu Gast im alten Persien

IRAN

18 Tage Erlebnisreise zwischen Wüste und Kaspischem Meer

14× 3×

Anforderung

2  von  5

Alltagsszene am Imam-Platz in Isfahan

» Anforderungen Normale Kondition für leichte Wanderungen, davon Wüstenwanderung mit Kamelen und zu Fuß für ca. 7 km, 4–5 h erforderlich. Bereitschaft zum Komfortverzicht in traditionellen Unterkünften und im Wüstencamp sowie Ausdauer für teils längere Autofahrten (auch auf Straßen, die nicht den mitteleuropäischen Standards genügen) werden vorausgesetzt. Ein eigener Schlafsack mit Komfortbereich bis +8 °C und eine eigene Isomatte sind mitzubringen. Für Frauen ist das Tragen einer Kopfbedeckung (Tuch) vorgeschrieben.

» Termine und Preise

    

Orientalische Basare und Städte: u. a. Schiras, Isfahan und Yazd Grüner Norden: Gebirgsdorf Masuleh und Rudkhan-Festung Persischer Kochabend und zu Gast bei Nomaden Antikes Persepolis (UNESCO) und Moscheen wie aus 1001 Nacht 2-tägige Wanderung mit Kamelen in der Kavir-Wüste

D

er Iran gehört zu den außergewöhnlichsten, faszinierendsten Reisezielen im Orient. Trotz der Wirren jüngster Zeit werden Sie ein Land vorfinden, das seine Gäste durch reiche Historie, lebendige Kultur und bezaubernde Gastfreundschaft überzeugt. Wir führen Sie zu Schauplätzen großer Geschichte, durch persische Gärten und zu Perlen der Architektur. Freuen Sie sich auf das antike Persepolis, heute UNESCO-Weltkulturerbe, märchenhaft anmutende Moscheen und die Wüstenstädte Kaschan, Isfahan, Yazd und Schiras. Sie entdecken den unerwartet grünen Norden und die faszinierenden Naturkontraste bei einer Wanderung in der Kavir-Wüste. So interessant das Land, so verlockend die Küche: Kochen und genießen Sie gemeinsam eine orientalische Speise bei einem persisch-kulinarischen Abend. Wir öffnen Ihnen viele Türen in diesem unglaublich facettenreichen Land zwischen altem Persien und modernem Iran, das es wert ist, ihm mit Interesse und Offenheit zu begegnen.

1. Anreise nach Teheran 2.–3. Qazvin; Alamut-Festung; Masuleh 4. Besuch d. imposanten Rudkhan-Festung 5. Stadtbesichtigung Teheran 6.–7. Fahrt in die Wüste mit Camp 8.–9. Wüstenstadt Kaschan, Fahrt n. Isfahan 10. Isfahan entdecken und Freizeit 11. Isfahans armenisches Viertel; Fahrt nach Yazd

12. Windtürme und Feuertempel; Besuch einer Zurchaneh (trad. Haus der Kraft) 13. Antikes Pasargadae; pers. Musikabend 14. Besuch der Qashghai-Nomaden mit Ü 15. Persepolis und Felsengräber 16. Stadtbesichtigung Schiras; gemeinsam persisch kochen am Abend 17. Flug nach Teheran u. Abschiedsessen 18. Abreise von Teheran

12.10.–27.10.19 (16 Tage, Reiseverlauf abweichend) 02.04.–19.04.20 23.04.–10.05.20 (Ramadan) 24.09.–11.10.20 22.10.–08.11.20 April, Sept.–Oktober 2021 € 3140,– EZ-Zuschlag: € 370,–

» Leistungen · Direktflug ab/an Frankfurt/M. nach Teheran inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Inlandsflug Schiras–Teheran · Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Kleinbus · Fahrten im Geländewagen in der Wüste · 9 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü in einem landestypischen Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Ü in traditionellen Boutiquehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü in getrenntem Mehrbettzimmer mit geteilter DU/WC, 1 Ü im Boutiquehotel mit Bettrollen, 1 Ü bei Nomaden im Nomadenzelt, 1 Ü in Karawanserei im Mehrbett zimmer oder alternativ im 2-Pers.-Zelt abseits der Karawanserei, 1 Ü in der Wüste im 2-Pers.-Zelt · 17x F, 5x M, 16x A (davon 1x Kochkurs und 1x Abschiedsessen) · Kameltrekking mit Begleitmannschaft (Guide, Koch und Kamelführer) · 4 geführte Wanderungen · Stellung von Zelt, Kochgeschirr, Tisch und Stühlen bei der Wüstenwanderung · Eintritte für die im Programm beschriebenen Besichtigungen · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter und zusätzlicher örtlicher Guide bei Wanderungen

» Zusatzausgaben · Visum Iran: ab € 50,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 80,–) u. a. für Guides, Fahrer und Assistenzguides

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IRN04 157


Oman von Süd nach Nord

OMAN

22 Tage umfassende Kultur- und Erlebnisreise per Geländewagen mit Durchquerung der Wüste Rub al-Khali

12×

Anforderung

2  von  5

Der Markt in Nizwa ist besonders für seine Töpferwaren bekannt

» Anforderungen Für die Wanderungen im Gebirge sind gute Kondition und Trittsicherheit notwendig, für die Pisten- und Dünenfahrten eine gute allgemeine körperliche Verfassung; außerdem Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Zeltnächte. Hier ist auch die Mithilfe bei den Camparbeiten wie Zeltaufbau, Essensvorbereitungen und Spülen erforderlich. Schlafsack (Komfortbereich bis 5 °C) bitte mitbringen, eine einfache Isomatte wird gestellt. Aus Komfortgründen können Sie eine eigene, zusätzliche Matte mitbringen.

» Termine und Preise 01.11.–22.11.19* 28.02.–20.03.20 30.10.–20.11.20 Februar–März, Oktober–November 2021 *Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 3190,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 280,–

» Leistungen · Flug ab/an München (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Maskat inkl. Tax · Inlandsflug Maskat–Salalah inkl. Tax · Transfers in Geländewagen (max. 4 Teilnehmer je Wagen, zzgl. Fahrer) ab Salalah/an Maskat · 8 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 12 Ü im 2-Pers.-Zelt · 20x F, 4x M, 20x A · Trinkwasser während der Reise · Stellung der Campingausrüstung · Alle Eintritte lt. Programm · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 40,– · Visum Oman: OMR 20,– (ca. € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 80,–)

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

    

Oman intensiv in allen Facetten: Landschaft, Kultur und Begegnung 4 Tage Zelten und Wandern in der größten Sandwüste der Erde Wandern im zerklüfteten Hajar-Gebirge und Baden in Wadis Alte Forts, Dhauwerft und bunte Märkte in Ibra, Sinaw und Nizwa Salalah: zwischen Weihrauch und dem grünen Wadi Darbat

A

uthentischer Orient in all seinen Facetten – willkommen im Oman! Rund um Salalah im Süden sind Sie dem Geheimnis des Weihrauchs auf der Spur, ein Duft der Sie während Ihrer gesamten Reise begleiten wird. Ein Hauch von Nomadenleben erwartet Sie bei vier Zeltübernachtungen und leichten Wanderungen in der unendlichen Weite der Wüste Rub al-Khali. Im Kontrast dazu beeindruckt im Norden das zerklüftete Hajar-Gebirge mit dem „Grand Canyon Omans“ und majestätischen Panoramaausblicken. Für Abkühlung sorgen erfrischende Bäder in den Flusstälern (Wadis) und an den feinsandigen Stränden des Indischen Ozeans. Kulturell wird Ihnen das Land durch den Besuch eindrucksvoller Forts und quirliger Märkte gewahr. Werden Sie Zeuge, wie Ziegen den Besitzer wechseln, bevor Sie schließlich in die Tiefen des Muttrah-Souks in Maskat eintauchen – mit seinen Weihrauchwolken, bunten Stoffen und aufgeschichteten Gewürzen ein Fest für alle Sinne!

1.–2. Nachtflug via Maskat nach Salalah; Freizeit am Strand 3.–4. Salalah und Umgebung 5.–8. 4 Tage Wüstenerlebnis Rub al-Khali: Camping und leichte Wanderungen 9.–10. Entlang der Ostküste nach Sur; Besichtigung einer Dhauwerft 11.–12. Wandern und Baden in Wadis; Übernachtung in der Wahiba-Wüste

13.–15. Wochenmärkte in Ibra, Sinaw und Nizwa; Wandern am Jebel Akhdar 16.–20. Besuche der Forts Jabrin und Bahla; Wandern im westl. Hajar-Gebirge, u. a. am Jebel Shams (ca. 3000 m); Wadis im Norden; Nakhl mit heißen Quellen und Fortbesuch; weiter nach Maskat 21.-22. Wandern; Soukbesuch Mutrah; Rückflug von Maskat; Ankunft am Folgetag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA04 158


Durch das Hajar-Gebirge, Wüste und Wadis

OMAN

15 Tage Trekking- und Erlebnisreise im Nord-Oman

  

Trekking im abgeschiedenen Gebirgszug des Jebel Akhdar Kultur und Tradition erleben in den Städten Maskat, Nizwa u. Sur Wandernd und schwimmend durch üppige Wadis

Ein klassischer Reiseverlauf für Oman-Erstbesucher, doch anders als bei anderen Reisen legen Sie mit uns auf dieser aktiven Tour ausgedehnte Strecken zu Fuß zurück und erhalten umfassende Einblicke in die eindrucksvolle Natur, Traditionen und Kultur der Omanis. Teils anspruchsvolle Tageswanderungen führen Sie im Gebirgsmassiv Jebel Akhdar zu verschlafenen Bergdörfern und üppiggrünen Oasen. Es bieten sich fantastische Panoramen, wenn Sie während Ihrer Übernachtung unterhalb des Jebel Shams, des höchsten Bergs des Sultanats, über einmalige Farbspiele der auf- oder untergehenden Sonne im „Grand Canyon Omans“ staunen. Zwischen den bis zu 4-tägigen Trekkingetappen besichtigen Sie die faszinierenden orientalischen Städte Nizwa und Sur. Und weil in wohl keinem anderen Land Gebirge und Wüste so enge Nachbarn sind, genießen Sie die unendliche Weite der Wahiba-Wüste bei einer Übernachtung in einem sehr komfortablen Zeltcamp, bevor Sie im Anschluss wandernd und schwimmend smaragdgrüne Flusstäler (Wadis) durchqueren – eine willkommene Erfrischung! Ein Abschlussbummel über den berühmten Muttrah-Souk in Maskat rundet die Reise typisch orientalisch ab. Termine: 09.11.–23.11.19, 23.11.–07.12.19, 21.12.–04.01.20, 08.02.–22.02.20, 22.02.–07.03.20, 07.11.–21.11.20, 21.11.–05.12.20, 26.12.–09.01.21; Februar, Oktober–Dezember 2021 Preis: ab € 3190,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA03

Intensives Wüstenerlebnis und Indischer Ozean

OMAN

15 Tage Wüstenwandern in der Rub Al-Khali mit Strandabschluss

  

8 Tage Wandern u. Campen in der größten Sandwüste der Erde Besuch einer Beduinensiedlung und des Wadi Dawkah Zwei Tage Salalah: Weihrauchmarkt und Baden am Traumstrand

Entschleunigung par excellence: Diese Reise führt Sie in die Rub Al-Khali, die größte Sandwüste unserer Erde. Sie ist wie gemacht für alle, die auf der Suche nach Ruhe, Weite, Freiheit und „Erdung“ sind. Ihre Reise beginnt in Salalah, dem Zentrum des Weihrauchs. Hier besuchen Sie u. a. das Wadi Darbat sowie den historischen Weihrauchhafen. Danach beginnt Ihr 8-tägiges Wüstenerlebnis: Jeder Tag startet mit einer Einheit QiGong unter fachkundiger Anleitung – eine sanfte Aktivierung und Einstimmung auf Ihre Wanderung am Vormittag. Mit warmem Wüstensand zwischen den Zehen gelangen Sie gegen Mittag zu Ihren Begleitfahrzeugen, die wohligen Schatten für eine ausgiebige Rast bieten. Nach einem leckeren Mittagssnack starten Sie in den Nachmittag, den Sie jeweils mit einer kürzeren Wanderung verbringen; immer mit ausreichend Zeit, um das Panorama und die schier unendliche Weite der Wüste zu bestaunen. Nach dem Aufbau Ihres Zeltcamps genießen Sie am Abend auf einem Dünenkamm sitzend den stimmungsvollen Sonnenuntergang. Das großartige Schauspiel der Wüste ist damit aber nicht vorbei, denn nun öffnet sich über Ihnen das Himmelszelt … Den krönenden Abschluss der Reise bietet ein freier Tag am Strand von Salalah. Hier können Sie noch einmal die Seele baumeln lassen. Termine: 22.11.–06.12.19, 01.02.–15.02.20, 20.11.–04.12.20; Februar, November 2021 Preis: ab € 2690,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA05

159


Kultur und Natur im Königreich Jordanien

JORDANIEN

15 Tage Erlebnisreise mit Zeit für das UNESCO-Welterbe Petra und mehrtägigem Kameltrekking

Anforderung

2  von  5

Einblicke ins Beduinenleben beim Kameltrekking durch das beeindruckende Wadi Rum

» Anforderungen Normale bis gute Kondition (Tagesetappen zu Fuß ca. 20 km; per Kamel 3–4 h am Vormittag, 2 h am Nachmittag) sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht (sehr einfache hygienische Verhältnisse beim Trekking und Zelten) werden vorausgesetzt. Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen.

» Termine und Preise 21.09.–05.10.19 € 2290,– 05.10.–19.10.19 € 2350,– 18.10.–01.11.19 € 2290,– 22.03.–04.04.20 € 2250,– 04.04.–18.04.20 € 2390,– 18.04.–02.05.20 € 2350,– 19.09.–03.10.20 € 2290,– 03.10.–17.10.20 € 2390,– 17.10.–31.10.20 € 2290,– März–April, September–Oktober 2021 EZ/EZelt-Zuschlag: € 130,–

» Leistungen · Linienflug mit Royal Jordanian o. ä. ab/an Frankfurt/M. nach Amman und zurück inkl. Tax (andere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder Schweiz auf Anfrage) · Transfers im Kleinbus lt. Programm · 7 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 7 Ü in 2-Pers.-Zelten/Camps; Hinweis: Aus organisatorischen Gründen kann eine der Hotelübernachtungen durch eine Übernachtung im Zelt/Camp ersetzt werden. · 14x F, 7x M (als Picknick), 13x A · 4 Tage Kameltrekking mit 1 Kamel pro Teilnehmer, Beduinenbegleitmannschaft · 2 Tage Besichtigung von Petra · Tageswanderung im Nationalpark Dana · Bereitstellung von Küchen- und Campingausrüstung (Zelt, Matte) · Wanderungen, Besichtigungen, Eintrittsgelder lt. Programm · Visum Jordanien bei gemeinsamer Anreise (siehe auch Zusatzausgaben) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 2. bis 5. Tag; örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung vom 6. bis 14. Tag; Deutsch sprechender Kulturreiseleiter für die Besichtigung von Petra

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 90,– · Visum Jordanien: ca. € 41,– (bei individueller Anreise bzw. abweichendem Abreiseflughafen) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

    

2 Tage Besichtigung in der Nabatäerstadt Petra (UNESCO) 4-tägiges Kameltrekking im Wüstental Wadi Rum Besuch der antiken Stätten in Amman und Jerash Wanderungen im Wadi bin Hammad und im Nationalpark Dana Baden im tiefstgelegenen Meer der Erde, dem Toten Meer

D

as heutige Königreich Jordanien blickt auf eine bewegte kulturelle und religiöse Geschichte zurück. Heute überzeugt es als facettenreicher Staat mit beeindruckenden historischen Stätten und landschaftlicher Vielfalt. Diese Reise führt Sie durch den grünen Norden mit seiner antiken römischen Siedlung Jerash und dem pulsierenden Amman, weiter zur Kreuzritterburg in Kerak. Im Naturreservat Dana wandern Sie immer leicht bergab bis in den fruchtbaren Jordangraben, bevor Sie die beeindruckende Nabatäerstadt Petra erreichen. Für diesen herausragenden, zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörendem Höhepunkt Ihrer Reise nehmen Sie sich zwei Tage Zeit. Danach fahren Sie ins Wadi Rum: Gemeinsam mit Beduinen durchstreifen Sie in vier Tagen mit Kamelen das Wüstental und bestaunen die beeindruckende, von Wind und Wetter geprägte Kulisse aus Felstürmen und das herrliche Farbspiel der Dünen. Zum Abschluss können Sie am tiefsten gelegenen See der Erde baden – im Toten Meer, 425 Meter unter dem Meeresspiegel!

1. Flug nach Amman 2. Besichtigungen der KreuzritterBurgruine in Ajloun; Besuch Jerash, einer bedeutenden Ruinenstätte 3. Bummel durch Amman und Madaba 4. Berg Nebo; Wadi Bin Hammad

5. Besichtigung: Kreuzritterburg in Kerak 6. Wanderung im Naturreservat Dana 7.–8. Besichtigungen: Little Petra und Petra 9.–13. Kameltrekking im Wadi Rum 14.–15. Baden im Toten Meer; zurück nach Madaba; Rückflug von Amman

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/JOR01 160


Kulturschätze, Wanderabenteuer und

SRI LANKA

exotische Tierwelt 18 Tage aktive Erlebnisreise mit Ausklang am Indischen Ozean

12× 2×

Anforderung

3  von  5

In den Knuckles-Bergen wandern Sie u. a. entlang der Reisfelder

» Anforderungen Gute Kondition für 3 mittelschwere (max. 17 km, max. +800/–600 m) und 3 leichte Wanderungen (max. 6 km, +100 m) sowie Trittsicherheit und gute Wärmeverträglichkeit sind unbedingt notwendig; alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack. Bereitschaft zum Komfortverzicht für die Nächte in naturnahen Unterkünften wird vorausgesetzt. Für Rafting (ca. 1 h) und Ziplining (ca. 30 min) sind keine Vorkenntnisse nötig; diese Aktivitäten können zudem auch ausgelassen werden.

» Termine und Preise 16.11.–03.12.19* 26.12.–12.01.20 28.03.–14.04.20

   

UNESCO-Welterbe: Königsstadt Polonnaruwa, Felsenfestung Sigiriya, Zahntempel Kandy und Höhlentempel Dambulla Wanderungen zwischen grünen Reisterrassen und Teeplantagen Safari-Feeling im artenreichen Udawalawe-Nationalpark Entspannter Bade-Ausklang am palmengesäumten Strand

S

ri Lanka, ehemals „Ceylon“, gilt als die Wiege des Tees. Darüber hinaus ist es ein Eldorado exotischer und kultureller Vielfalt, die Sie auf dieser Reise aktiv und abenteuerlich kennenlernen. Auf Wanderungen erkunden Sie die Knuckles-Berge und durchstreifen ursprünglichen Dschungel. Im Hochland wandeln Sie durch saftiggrüne Teeplantagen und besuchen eine hiesige Teefabrik. Leichtes Rafting und ein kurzes Ziplining ergänzen die Reise multiaktiv, bevor Sie bei einer Safari im Udawalawe-Nationalpark wilde Elefanten beobachten und ein Waisenhaus für Dickhäuter besuchen. Auch die immensen Kulturschätze, für die Sri Lanka berühmt ist, erkunden Sie aktiv: die UNESCO-Welterbestätte Polonnaruwa er„fahren“ Sie per Rad und wenn Sie den steilen Aufstieg zur Felsenfestung Sigiriya geschafft haben, liegt Ihnen ganz Sri Lanka „zu Füßen“. Ein abschließender Aufenthalt am Meer rundet Ihr Inselabenteuer ab.

1. Anreise nach Colombo 2. Ankunft, Stadtführung Negombo 3. Ruinenstädte Panduwasnuwara u. Yapahuwa, weiter nach Dambulla 4. Felsentempel Dambulla (UNESCO), Dorfbesuch u. a. mit kleinem Kochkurs 5. Felsenfestung Sigiriya (UNESCO), Polonnaruwa (UNESCO) per Rad 6.–7. Wanderung in den Knuckles-Bergen mit Übernachtung bei Einheimischen

18.07.–04.08.20** 14.11.–01.12.20 29.12.–15.01.21

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht **Sommertermin mit leicht verändertem Reiseverlauf, Details siehe Website € 2250,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 570,– (für 14 von 15 Ü möglich)

» Leistungen (ab/an Colombo) · Alle Transfers lt. Programm im Minivan · 10 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einer komfortablen Lodge in feststehenden 2.-Pers.-Zelten mit DU/WC, 1 Ü in einer einfachen Eco-Lodge im DZ mit DU/WC, 1 Ü bei einer lokalen Familie im Mehrbett zimmer mit DU/WC, 1 Ü im 2.-Pers.-Zelt auf Feldbetten mit Gemeinschaft sdusche/WC unter freiem Himmel · 15x F, 2x M, 15x A · Zugfahrt Nanuoya–Heeloya (bei Ella) · Geführte Wandertouren (2–8 h) z. T. mit zusätzlichen Naturführern · Leichte Raftingtour und Ziplining · Geländewagensafari im Udawalawe-Nationalpark · Besuche und Eintritte: Teefabrik, Elefantenwaisenhaus, Gewürzgarten, buddhistische Tempelschule, traditionelles Dorf, Besichtigung der UNESCOStätten Polonnaruwa (per Rad), Felsenfestung Sigiriya, Felsenhöhlentempel Dambulla, Kandy mit Zahntempel, Galle · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ist zugleich Ihr Fahrer); ab 7 Teilnehmern örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung zusätzlich zum Fahrer; zusätzliche, Englisch sprechende Wanderguides

8. Königsstadt Kandy (u. a. Zahntempel) 9. Kitulgala: Teefabrik, Rafting, Ziplining » Zusatzausgaben 10. Zugfahrt in Richtung Ella · Flug nach/von Colombo · Visum Sri Lanka: z. Zt. USD 35,– (ca. € 32,–) 11.–13. Wanderungen rund um Ella; Little · Ayurveda-Behandlungen im Hotel in Bentota Adam’s Peak; Höhlen und Wasserfälle · Badeverlängerung: auf Anfrage 14. Safari-Erlebnis Udawalawe-NP; Elefan- · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 100,–) tenhaus; Besuch in Galle (UNESCO); » Veranstalter weiter nach Bentota ins Strandhotel · schulz aktiv reisen 15.–16. Erholung am Strand; Abschluss-BBQ · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen 17.–18. Abreise von Colombo

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13 161


Aktiv durch das „goldene Land Asiens“

MYANMAR

21 Tage zu Fuß und per Rad auf den Spuren des Buddhismus im grünen Herzen Myanmars

16×

Anforderung

2  von  5

Der Ausblick auf die erhaltenen Pagoden Bagans ist phänomenal

» Anforderungen Das Trekking von Kalaw zum Inle-See (5–7 h, +/–300 Hm) und auf d. Mt. Popa (3,5 h, +/–1518 Hm) erfordert Trittsicherheit und normale Kondition. Es empfiehlt sich ein mittelgroßer Tagesrucksack (20 bis 40 l). Komfortverzicht ist teilweise erforderlich. Die Fahrradtouren (max. 40, optional 70 km) führen über ebene Strecken.

» Termine und Preise 27.12.–16.01.20* 08.02.–28.02.20 14.03.–03.04.20 31.10.–20.11.20 28.12.–17.01.21

06.02.–26.02.21 20.03.–09.04.21 30.10.–19.11.21 27.12.–16.01.22

Preis: € 2490,– / *Pilotreise: € 2390,– Flug: ab € 750,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 450,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Yangon) · 2 Inlandsflüge inkl. Tax (Yangon–Mandalay, Loikaw–Yangon) · Alle Transfers lt. Programm im privaten, klimatisierten Auto/Van/Kleinbus · 2 Fahrten im Pick-Up-Minibus (Kalaw–Lamine; Nyaung Shwe–Maing Thauk); 1 Zugfahrt (Thazi–Kalaw, Oberklasse) · 15 Ü im 2- bis 3,5-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Gästehaus im DZ mit DU/WC, 2 Ü während der Trekkingtour bei Familien im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad · 18x F, 9x M, 4x A; inkl. Begrüßungs- und Abschiedsabendessen · Fahrradtrishaw- und Motorradrikscha-Rundfahrt · 5 Bootsfahrten und -ausflüge · 3-tägige Trekkingtour (mit Koch- u. Gepäckträger) · 3 Radtouren mit guten Mountainbikes · Besuch vieler traditioneller Handwerksstätten · Alle Eintrittsgebühren laut Programm · Durchgehend Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Visum Myanmar: ca. € 45,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

3-tägiges Trekking von Kalaw zum Inle-See

    

Idyllische Zugfahrt durch die Shan-Berge Bootsfahrten über den Inle-See und Irrawaddy-Fluss Fahrradtouren durch Bagan (UNESCO), Dörfer und Natur Optionale Strand- und/oder Kulturverlängerung

E

ntdecken Sie die faszinierenden Schätze der buddhistischen Kultur in einem der ursprünglichsten Länder Asiens. In Yangon angekommen schwingen Sie sich aufs Rad, um die goldenen Pagoden, die britische Kolonialarchitektur und die umliegenden Dörfer zu besichtigen. Eine idyllische Zugfahrt durch die Shan-Berge führt Sie ins Wanderer-Mekka Kalaw, den Ausgangspunkt für die 3-tägige Trekkingtour durch majestätische Natur, vorbei an Teeplantagen und Reisterrassen mit Übernachtungen bei Familien. Mit Booten erkunden Sie den malerischen Inle-See, bekannt für schwimmende Gärten, Fischer und dörfliches Leben zu Wasser, und fahren über den mächtigen Irrawaddy-Fluss zum UNESCO-Weltkulturerbe Bagan mit über 2000 Sakralbauten. Auf dieser Reise durch ländliche Gebiete und Städte tauchen Sie tief ein in das traditionelle Leben vieler Ethnien.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeiten Zur Wahl stehen der Ngapali-Strand und/oder der „Goldene Fels“ ab dem 20. Reisetag: In Ngapali erwarten Sie kilometerlange, schneeweiße, verlassene Sandbuchten mit türkisem Wasser unter tropischer Sonne – laut „Tagesspiegel“ der schönste Strand Asiens! Der „Goldene Fels“, nur 160 km von Yangon entfernt, thront auf dem Gipfel eines 1100 m hohen Berges. Dieses wichtige Pilgerzentrum der Burmesen erkunden Sie bei einer 3-tägigen geführten Tour.

1.–2. Anreise nach Myanmar 3. Fahrradtour Yangon, Dala u. Twante 4. Flug n. Mandalay; MotorradrikschaRundfahrt; Mandalay-Hill 5. Sagaing; Höhlentempel; Mittagessen mit Mönchen; Weberei; U-Bein-Brücke 6. Pakokku; Marktbesuch; Zigarrenfabrik; Fahrradtrishaw-Rundfahrt; Bootsfahrt 7.–8. Fahrradtour durch Bagan; Freizeit

9.–10. Wanderungen um und auf d. Mt. Popa 11. Bahnfahrt durch die Shan-Berge 12.–14. 3-tägiges Trekking (Kalaw–Inle-See) 15. Bootsausflug auf dem Inle-See 16. Fahrradtour (Maing Thauk–Samkar) 17. Bootsfahrt nach Pekon; Besuch der kunstfertigen „Long Neck Karen“ 18. Erkundungen rund um Loikaw 19. Flug nach Yangon; Stadtführung 20.–21. Abreise von Yangon; Ankunft 21. Tag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MYN10 162


Unbekanntes Juwel am Mekong –

LAOS

intensiv und aktiv von Norden nach Süden 21 Tage Dschungeltrekking, Begegnung und Kulturerlebnis

16× 1×

Anforderung

2  von  5

„Reisbauer für einen Tag“ – ein Erlebnis nah an Land und Leuten

» Anforderungen Gute Grundkondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (1,5 bis 5 h) und leichte Fahrradtouren (max. 15 km) ist nötig, ebenso Trittsicherheit und eine gute Wärmeverträglichkeit. Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtungen im Dschungel (Buschtoilette) und Dorf wird vorausgesetzt. Es sind keine Vorkenntnisse für das Kajakfahren (ca. 3 bis 4 h) notwendig. Alle Wanderungen finden mit Tagesrucksack statt.

» Termine und Preise 24.11.–14.12.19* 15.03.–04.04.20 13.09.–03.10.20 25.10.–14.11.20

    

2-tägiges Trekking im Nam-Ha-Reservat mit Dschungelübernachtung Hauptstadt des „Himmlischen Königreiches“: Luang Prabang per Rad Lieblicher Süden: Bolaven-Plateau, Kaffeetrekking und „4000 Inseln“ Reiseleiter Falko Flämig mit 16 Jahren Südostasien-Erfahrung „Reisbauer für einen Tag“ und intensive Begegnungen mit Bergvölkern

W

er das „Land der leisen Töne“ entdecken möchte, sollte Zeit mitbringen, denn hier geht es weitaus stiller und ursprünglicher zu als in den Nachbarländern. Während dieser vielfältigen Reise durch eines der unbekanntesten Länder Südostasiens erkunden Sie mit Falko Flämig, der unsere Gäste seit 16 Jahren durch Südostasien führt, die Höhepunkte des Nordens, ergänzt um die verborgenen Naturparadiese des Südens – zu Fuß, per Fahrrad, Boot und Kajak. Beim Dschungeltrekking im Nam-Ha-Nationalreservat erhalten Sie Einblicke in die unberührte Natur und in das Landleben traditionell lebender Völker. Ein weitere Besonderheit: per Rad, Kajak und wandernden Fußes geht es in den Dschungel – mit Übernachtung bei einer einheimischen Familie. Auch der Süden hält Überraschungen bereit: auf dem Bolaven-Plateau Kaffeeplantagen so weit das Auge reicht, Khmer-Kultur in der Ruinenstadt von Wat Phou sowie Bootstouren zu den „4000 Inseln“.

1.–2. Anreise nach Chiang Rai und Transfer nach Chiang Khong 3. Fahrt in die Berge nach Luang Namtha 4.–5. 2-tägiges Trekking: Nam-Ha-Reservat 6.–7. Oudomxay; Begegnung mit Bergvölkern und Dschungelwanderung 8.–9. Pak-Ou-Höhlen; Luang Prabang per Rad 10. Reisbauer für einen Tag; Kuang Si Falls

11.–12. Naturerlebnis per Rad, zu Fuß und im Kajak; Übernachtung im Bergdorf 13.–14. Vang Vieng und Vientiane 15. Flug in den Süden nach Pakse 16. Kaffeewanderung: Bolaven-Plateau 17. Champasak; Tempelruinen Wat Phou 18.–19. Per Boot im Land der 4000 Inseln 20.–21. Mekongfälle; Abreise von Pakse

07.03.–27.03.21 12.09.–02.10.21 24.10.–13.11.21

€ 2680,– *€ 2480,– (lokaler, Deutsch sprechender Reiseleiter) Flug: ab € 1050,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (für 14 Ü möglich): € 550,–

» Leistungen (ab Chian Rai/an Pakse) · Englischsprachiger Transfer vom Flughafen Chiang Rai zur laotischen Grenze · Alle weiteren Transfers in privaten Minibussen · Inlandsflug Vientiane–Pakse inkl. Tax · 12 Ü in ausgewählten Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Ü in gemütlichen Gästehäusern/Lodges im DZ mit DU/WC, 1 Ü im 4-Personen-Zelt im Dschungel mit Buschtoilette, 1 Ü im 2- oder Mehrbett-Zimmer in einem lokalen Dorf (Homestay) · 18x F, 10x M/Picknick, 4x A · 2-tägiges Trekking im Nam-Ha-Nationalreservat mit Dschungelübernachtung · 4 geführte Wanderungen in der Bergwelt, rund um Luang Prabang und auf dem Bolaven-Plateau · Bootsfahrten auf dem Mekong nach Luang Prabang und im Land der 4000 Inseln · Stadtbesichtigung per Fahrrad (alternativ per TukTuk) in Luang Prabang · Geführte Fahrradtour mit guten Mountainbikes · Kajaktour auf dem Nam-Khan-Fluss · Besuch einer traditionellen Salzfabrik · Stadtbesichtigung in Vientiane · Besuch der Tempelruinen von Wat Phou · Trekkingpersonal und Stellung von Schlafzelten, Schlafsäcken, Isomatten und Kochausrüstung · Eintrittsgelder und Gebühren lt. Programm · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung (ab 2020) ab der laotischen Grenze

» Zusatzausgaben · Flüge nach Chiang Rai/von Pakse · Visum Laos: ab ca. USD 30,– (ca. € 25,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke Trinkgelder (ca. € 70,–) für Reiseleiter, Fahrer und Träger

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/LAO01 163


VIETNAM  KAMBODSCHA

Vietnams Highlights und Angkor in Kambodscha 22 Tage Wandern, Kultur und Erholung in Südostasien

16× 2×

Anforderung

1,5  von  5

Beeindruckend und mystisch: Angkor Wat, eine der größten Tempelanlagen der Welt

» Anforderungen Das Trekking im Bergland erfordert Trittsicherheit und gute Kondition (ca. 7 h, 15 km, +/–300 Hm). Es empfiehlt sich ein mittelgroßer Tagesrucksack (35 bis 40 l). Für die Übernachtungen in den Berghütten wird ein dünner Schlafsack benötigt; Bereitschaft zum Komfortverzicht ist teilweise erforderlich. Die Kajaktour setzt keine Paddelkenntnisse voraus. Die Fahrradtouren in Angkor sind täglich ca. 25 km lang und führen über ebene Strecken (alternativ auch per Tuk-Tuk möglich).

» Termine und Preise 09.11.–30.11.19 14.03.–04.04.20 04.04.–25.04.20

07.11.–28.11.20 13.03.–03.04.21 06.11.–27.11.21

2019: € 3790,– (inkl. An- und Abreise) ab 2020: € 2980,– Flug (für Termine ab 2020): ab € 750,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 420,– (für 16 von 19 Ü möglich)

» Leistungen (ab Hanoi/an Saigon) · 3 innerasiatische Flüge inkl. Tax · Alle Transfers im privaten Minibus und Fährfahrten lt. Programm · 12 Ü in landestypischen 3- und 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Ü in landestypischen Bungalows im DZ mit DU/WC, 1 Ü auf Dschunke (2-Bett-Kabine mit Bad), 1 Ü in Eco-Lodge im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Berghütten bei Einheimischen · 19x F, 8x M, 5x A · Geführte Fahrrad- und Wandertour auf Cat Ba · Besuch der Hospital Cave auf Cat Ba · 1 Kajakausflug in der Halongbucht · 2,5 Tage Trekking in der Bergwelt Vietnams · Stadtführung in Saigon · 2 Fahrradtouren in Angkor mit gutem Mountainbike · Bootstour im Mekongdelta · Begleitmannschaft auf der Dschunke, zusätzl. Guide und Träger beim Trekking und auf Cat Ba · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 2. bis 17. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Vietnam: ca. € 65,– · Visum Kambodscha: ca. USD 30,– (ca. € 27,–) bei Einreise · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 70,–) für Reiseleiter, Guides, Fahrer und Träger

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

  

Höhepunkte Vietnams multiaktiv mit Halongbucht und Mekongdelta

3 Tage Erholung und Schnorcheln auf der Insel Phu Quoc

Angkor: per Rad den größten Schatz Kambodschas entdecken 2,5-tägiges Trekking im üppiggrünen Bergland mit Übernachtung bei Einheimischen und in einer Eco-Lodge

S

ie lernen die südostasiatische Perle Vietnam vielfältig und aktiv kennen – ob zu Fuß im Bergland, per Kajak in der Halongbucht oder gemütlich mit dem Boot im Mekongdelta. Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in das Dorfleben, die Ihnen durch die besonderen Freundschaften unserer Reiseleiter zuteilwerden. Bei Ihrer zweieinhalbtägigen Wanderung durchstreifen Sie nahezu unberührte Bambuswälder, passieren Reisfelder und Teeplantagen. Am Abend erwartet Sie die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Tay und Dao, der ethnischen Minderheiten des bergigen Nordens. In einem besonderen und versteckten Teil der malerischen Halongbucht nächtigen Sie in der eigens für Sie vorgesehenen, traditionellen Dschunke, und Stadtbesichtigungen in Hanoi sowie Saigon lassen Ihr Kulturherz höher schlagen. Ein besonderer Höhepunkt ist Ihr Abstecher nach Angkor Wat in Kambodscha: Die monumentale Tempelanlage der Khmer erkunden Sie intensiv per Rad. Am Traumstrand von Phu Quoc können Sie schließlich baden, schnorcheln und die Seele baumeln lassen.

1.–2. Anreise nach Hanoi; Begrüßungsessen 3. Fahrt ins nördl. Bergland; Eco-Lodge 4.–5. Trekking; Teefabrik; Homestays 6.–7. Hanoi intensiv 8. Halongbucht – Cat Ba Island (Dschunke und Kajak) 9. Insel Cat Ba per Rad und zu Fuß 10. Freizeit; Hanoi; Wasserpuppentheater

11. Flug nach Siem Reap in Kambodscha 12.–13. Angkor per Rad 14.–15. Flug nach Saigon; Stadtführung 16. Fahrt ins Mekongdelta 17. Mekongdelta: Schwimmende Märkte 18.–20. Insel Phu Quoc; Abschlussessen 21.–22. Abreise von Phu Quoc via Saigon

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/VUK11 164


Vietnam aktiv und intensiv

VIETNAM

von Norden nach Süden 22 Tage Trekking, Kajak, Rad, Kulturerlebnisse und Erholung

14× 2×

Anforderung

2,5  von  5

Eine Nacht verbringen Sie auf einer traditionellen Dschunke in der Halongbucht

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit sind für das Trekking im Bergland erforderlich. (max. 7,5 h; einmalig +/–1050 Hm). Ein leichter Schlafsack oder Hüttenschlafsack ist mitzubringen und wird selbst getragen. Außerdem empfiehlt sich für alle Wanderungen ein Tagesrucksack (30–40 l). Für die Kajaktour sind keine Paddelkenntnisse erforderlich. Die Fahrradtouren erfolgen auf ebenen, befestigten Wegen (max. 20 km).

» Termine und Preise 09.11.–30.11.19* 14.03.–04.04.20 08.11.–29.11.20

13.03.–03.04.21 13.11.–04.12.21

*Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht

3 Tage Trekking im ursprünglichen Bergland mit Gipfelerlebnis Ky Quan San (3046 m)

  

Halongbucht mit Kajak, Cat Ba Island und Dschunken-Übernachtung Per Zug über den Wolkenpass von Hue nach Da Nang Kulturelle Vielfalt bei den Kaisergräbern von Hue und in Hoi An

V

ietnam, so facettenreich, geheimnisvoll, ursprünglich und modern zugleich, gilt es bei dieser Reise aktiv und in Gänze kennenzulernen. Vom hohen, bergigen Norden, über das kulturreiche Zentrum bis in den tropischen Süden erwartet Sie eine Vielfalt an Aktivitäten, gepaart mit verdienter Erholung. Ob die spektakuläre Wasserlandschaft der Halongbucht, die majestätische Bergwelt der höchsten Gipfel des Landes oder das bunte Alltagsleben in den geschichtsträchtigen Städten Hue und Hoi An – kommen Sie mit zu den größten Highlights und versteckten Schätzen im „Land des aufgehenden Drachens“! Während des 3-tägigen Trekkings mit Gipfelbesteigung des Ky Quan San begegnen Sie auch den freundlichen, im Bergland lebenden ethnischen Minderheiten. Die geheimnisvolle Halongbucht mit ihren Höhlen erkunden Sie per Kajak und Dschunke. Neben einer Radtour in der „Reiskammer Vietnams“, dem Mekongdelta, besuchen Sie per Boot die Schwimmenden Märkte und lassen sich Ihr Mittagessen mit lokalen Spezialitäten bei einer einheimischen Familie schmecken.

1.–2. Anreise nach Hanoi; Begrüßungsessen 3.–5. Halongbucht und Cat Ba Island (Dschunke, Kajak, Rad- u. Wandertour) 6. Hanoi; im Schlafwagen nach Lao Cai 7. Sapa: Wanderung (4 h); optional Fansipan per Seilbahn 8.–9. Trekkingtour mit Gipfel Ky Quan San 10. Abstieg; Sapa–Hanoi per Schlafwagen

11.–12. Hue mit Parfümfluss; Kaisergräber 13. Zugfahrt ü. Wolkenpass; Marmorberge 14. Hoi An per Rad; Freizeit am Strand 15. Flug nach Saigon und Citytour 16.–17. Mekongdelta mit Schwimmenden Märkten und Fahrradtour 18.–20. Erholung auf der Insel Phu Quoc 21.–22. Abreise von Phu Quoc via Saigon

€ 2980,– Flug: ab € 750,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 450,– (für 14 von 19 Ü möglich)

» Leistungen (ab Hanoi/an Saigon) · 3 Inlandsflüge inkl. Tax · Alle Transfers im privaten Minibus und Fährfahrten lt. Programm · Zugfahrt (1. Klasse, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen) von Hanoi nach Lao Cai und zurück · 11 Ü in landestypischen 3-und 4-Sterne-Hotels und 3 Ü in guten Bungalows im DZ mit DU/WC, 1 Ü auf Dschunke in Doppelkabine mit DU/WC, 2 Ü im Zug (1. Klasse, Schlafwagen), 2 Ü in einfacher Berghütte · 18x F, 8x M, 4x A · 3 Tage Trekking im Bergland Nordvietnams mit Gipfelerlebnis · 1 Kajakausflug in der Halongbucht · Geführte Fahrrad- und Wandertour auf Cat Ba · Besuch der Hospital Cave auf Cat Ba · Besuch des Wasserpuppentheaters in Hanoi · Fahrradtour in Hoi An mit einfachen, landestypischen Citybikes · Stadtführung der besonderen Art in Saigon · Boots- und Fahrradtour im Mekongdelta · Begleitmannschaft auf der Dschunke, Guide und Träger beim Trekking sowie zusätzl. Guide in Hue und Hoi An · Dt. Reiseleitung durch Vietnamspezialisten Pierre Vercheval vom 2. bis 17. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Vietnam: ca. € 40,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 70,–) für Reiseleiter, Guides, Fahrer und Träger

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Eine Verlängerung der Reise in Kambodscha, z. B. um Angkor zu besichtigen, ist auf Anfrage möglich.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/VIT02 165


INDONESIEN

Bali und Lombok aktiv erleben

se r Klassiker

un

22 Tage Wandern, Vulkantrekking, Radfahren und Erholung an einsamen Stränden

seit 2012

17× 2×

Anforderung

2,5  von  5

Reisegruppe 2017 am zweiten Trekking-Tag auf dem Weg zum Kratersee am Rinjani

» Anforderungen Gute Kondition für das Rinjani-Trekking und sehr gute Kondition für den fakultativen Aufstieg zum Gipfel (3726 m) werden vorausgesetzt. Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Verpflegung werden gestellt und durch Träger transportiert, persönliche Sachen müssen selbst getragen werden. Bergschuhe und Stöcke sind empfehlenswert. Paddel- und Radtouren sind auch ohne Vorkenntnisse möglich.

» Termine und Preise 09.11.–30.11.19* 27.06.–18.07.20 14.11.–05.12.20* 19.06.–10.07.21 13.11.–04.12.21* € 3080,– EZ-Zuschlag: € 250,– *HS-Zuschlag: € 60,–

» Leistungen · Linienflug ab/an Berlin Tegel oder Frankfurt/M. nach Denpasar inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus · 17 Ü in landestypischen Mittelklassehotels/ Bungalows im DZ mit DU/WC, 2 Ü im gestellten 2-Personen-Kuppelzelt · 19x F, 11x M, 8x A · Alle Eintrittsgelder und Aktivitäten lt. Programm · 3 Tempelbesuche, 6 Wanderungen, 2 Bootsfahrten, 2 Fahrradtouren · Besuch des Tanztheaters in Ubud und des Kecak-Tanzes in Kuta · Stellung von Zelt- und Campingausrüstung · Guide und Träger beim Rinjani-Trekking · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung und z. T. Deutsch sprechende lokale Reiseleitung auf Lombok

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: ab € 75,– · Flug ab/an München oder Wien (ab € 80,–) · Individuelle Ausflüge und optionale Aktivitäten wie Schnorcheln und Tauchen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 60,–) für Guides, Fahrer und Träger

» Veranstalter

Idealer Mix aus Aktivitäten, Naturerlebnis, Kultur und Erholung

    

Höhepunkt im wahrsten Sinne: Vulkantrekking Rinjani (3726 m) Tempel, Götter und Dämonen – ferne Kulturen erleben Per Fahrrad zwischen Reisfeldern und entlang des Batur-Kratersees Baden, Schnorcheln und Paddeln auf der Trauminsel Gili Gede

E

rleben Sie bei dieser Aktivreise die Schönheit und kulturelle Anziehungskraft des hinduistisch geprägten Bali, kombiniert mit der natürlichen Abgeschiedenheit und Ruhe Lomboks. In der Region um Ubud, dem kulturellen Zentrum Balis, besuchen Sie die schönsten Tempel und radeln entspannt entlang saftig-grüner Reisfelder. Im dünnbesiedelten Norden der „Insel der Götter“ tauschen Sie nach der Umrundung des Vulkans Batur die Pedale gegen Wanderschuhe und genießen einen spektakulären Panoramablick zum Sonnenaufgang vom 1717 m hohen Gipfel! Belohnt werden Sie nach dem Weg entlang des Kraterrandes mit einem Bad in heißen Quellen. Auf Lombok steigen Sie bei einem 3-tägigen Trekking auf die „Heimstätte der Götter“ – den Rinjani (3726 m). Dichter Urwald und kreischende Affen begleiten Ihren Weg. Drei Tage pures Seele-baumeln-lassen erwartet Sie schließlich auf der Trauminsel Gili Gede. Beim Tauchen, Schnorcheln oder bei Boots- und Paddelausflügen kommen auch Ruhelose ganz auf Ihre Kosten.

· schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

1.–2. Flug nach Denpasar; Transfer n. Ubud 3.–4. Besuch der schönsten Tempel um Ubud; balinesischer Kochkurs 5. Mountainbiketour bei Ubud 6. Fahrt nach Nordbali; Wasserfallwanderung 7. Fahrt zum Vulkan Batur

8. Wandern; Boots- u. Radtour am Vulkan 9. Vulkanbesteigung (1717 m) 10. Schnellbootfahrt nach Lombok 11.–13. Vulkantrekking am Rinjani (3726 m) 14. Batu Bolong – Strand und Tempel 15.–18. Relaxen am Strand der Insel Gili Gede 19.–22. Fähre nach Bali; Rückflug v. Denpasar

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO02 166


Zwischen Vulkanen und Komodowaranen

INDONESIEN

auf Sulawesi und Flores 22 Tage Wander- und Naturerlebnisse mit Ausklang auf Bali

19×

Anforderung

2  von  5

Zu Fuß besuchen Sie auf Flores das noch sehr archaisch lebende Bergvolk der Manggarai

» Anforderungen Gute Kondition für die Wanderungen (4–5 h, max. 450 Hm) ist erforderlich; leichte Bergschuhe und Stöcke sind zu empfehlen. Ausrüstung für die zwei Radtouren (max. 45 km) wird gestellt. Es sind keine Vorkenntnisse für die Radtouren und das Rafting nötig; die Einweisung erfolgt vor Ort.

» Termine und Preise 20.10.–10.11.19* 07.06.–28.06.20 04.10.–25.10.20 30.05.–20.06.21 03.10.–24.10.21 *Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht

    

Unberührtes Nordsulawesi: wandern in Urwäldern und zu Vulkanen Per Rad und Kajak die Inselwelt der Bunaken erleben Tiefe Einblicke in die einzigartigen Kulturen ethnischer Minderheiten Beobachtung der Komodowarane auf Flores Reiseleiter: Falko Flämig mit 16 Jahren Südostasien-Erfahrung

V

ulkane prägen die Wildheit der beiden Inseln des ostindonesischen Archipels, einzigartig gestaltet sich die Flora und Fauna in den Nationalparks. Mit Reiseleiter Falko, der unsere Gäste seit mehr als 16 Jahren durch Indonesien führt, erwandern Sie die dichten Urwälder des Volkes der Minahasa, ein kleines Volk mit bewegter Vergangenheit, das seine kriegerischen Rituale tänzerisch zelebriert. Zu Fuß machen Sie sich auf den Weg zu einem erloschenen Vulkan mit bester Aussicht auf das umliegende Dschungeldach. Gewiss wird das Wildwasser-Rafting auf dem Nimanga-Strom für Sie ein besonderes Highlight. Per Flieger geht es über den Äquator nach Südsulawesi: Sie wandern im Hochland der Toraja und mit etwas Glück nehmen Sie an einer der außergewöhnlichen Ahnenkult-Zeremonien teil. Flores ist noch sehr ursprünglich. Die vorgelagerte Insel Rinca beheimatet die Komodowarane – die größten ihrer Art weltweit! Mit respektvollem Abstand und doch nah genug beobachten Sie diese fast steinzeitlich wirkenden Wesen auf einer außergewöhnlichen Wanderung. Auf Bali lassen Sie Ihre Reise beim Schnorcheln und Relaxen entspannt ausklingen.

€ 3950,– EZ-Zuschlag: € 230,–

» Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Manado und von Denpasar inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · 3 Inlandsflüge (1 bis 2,5 h) inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus · 19 Ü in landestypischen Mittelklassehotels/Bungalows im DZ mit DU/WC · 19x F, 15x M (davon 3x als LP), 8x A · Alle Eintrittsgelder und Aktivitäten lt. Programm · 2 Fahrradtouren in Sulawesi (max. 45 km) · Wildwasser-Raftingtour auf dem Nimanga-Strom · 3 Wanderungen (Urwald, Vulkan, Hochland) auf Sulawesi · Bootstour nach Komodo und Wanderung zu den Waranen · 2-tägiges Trekking zu Bergvölkern in Westflores · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung ab Flughafen Manado/an Flughafen Denpasar

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: ab € 75,– · Zubringer ab/an anderen dt. Flughäfen, Wien, Zürich (ab € 80,–) · Individuelle Ausflüge und optionale Aktivitäten, z. B. Schnorcheln und Tauchen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 60,–) für Guides, Fahrer und Träger

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

1.–2. Flug n. Manado; Transfer n. Tomohon 3.–6. Urwaldwandern mit Tierbeobachtung; Vulkantrekking, Rad- u. Raftingtour in der Minahasa-Region, Nordsulawesi 7. Flug n. Makassar; Fahrt n. Rantepao 8.–10. Wanderungen und Kultur im Hochland der Toraja (Zentralsulawesi)

11. Flug von Makassar nach Flores 12.–18. Bootstour und Wanderung zu den Komodowaranen; Wanderung zu den Bergvölkern und Kultur in Ruteng in Westflores; Flug nach Bali 19.–20. Nordbali; Schnorcheln und Ausklang 21.–22. Rückflug von Denpasar

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO04 167


NEUSEELAND

KIA ORA! – Neuseeländische Abenteuer 28 Tage zu Fuß, per Rad, Kanu und Segelschiff von Nord nach Süd

Willkommen – „KIA ORA“ – am schönsten Ende der Welt!

» Warum eigentlich … Neuseeland? Es ist ganz sicher kein Geheimtipp mehr: Neuseeland ist ein Natur- und Outdoorparadies! Mit seinen schneebedeckten Gebirgen, rauchenden Vulkanen, urzeitlichen Wäldern, glasklaren Seen und einem mal tropischen, mal rauen, aber stets nahen Ozean sind die Möglichkeiten, aktiv unterwegs zu sein, fast unbegrenzt. Passend zu dieser natürlichen Vielfalt haben wir für Junge und Junggebliebene eine abwechslungsreiche Reise kreiert, in der wir unsere absoluten Lieblingsorte- und aktivitäten kombiniert haben. Herausgekommen ist eine wahrhaft „multiaktive“ Reise, von der unsere Gäste seit einigen Jahren begeistert zurückkehren. Auf stets abwechselnden Wanderungen, Kajaktouren, Segeltörns und Radetappen geht es vom nördlichsten Punkt zum südlichsten Zipfel. Neben grandiosen Klassikern zeigen wir Ihnen teils sehr versteckte Orte mit besonderem Flair. Seien Sie gespannt auf traumhafte, Gletscher, Regenwälder, Fjorde und einen unbeschreiblichen südlichen Sternenhimmel.

» Verlängerung auf Tonga Entspannung pur und optionale Aktivitäten, z. B. Schwimmen mit Buckelwalen – die ideale Reiseverlängerung im Inselparadies! Alle Infos unter: PAC01 www.schulz-aktiv-reisen.de/PAC01

 

Wasserwelten multiaktiv: Segelboot, Flusskanu und Seekajak

 

Klassische Highlights: Doubtful Sound, Hot Water Beach, Cape Reinga

Zu Fuß: 2-tägiger Copland Track mit heißen Quellen, Tongariro Crossing und Wanderung im Nelson-Lakes-Nationalpark Neu: mit Vogelschutzinsel Kapiti Island

N

euseeland ist Lebensgefühl! Wie es sich anfühlt? Wir zeigen es Ihnen: Einmal von Nord nach Süd, von Cape Reinga bis in die Catlins durchreisen Sie Neuseeland aktiv per Kajak, mit dem Segelboot, per Rad und zu Fuß. Ihr Weg führt zu goldgelben Badebuchten, Gletschern, die bis in den feenartigen Regenwald kalben, und zu den schneebedeckten Bergen der Südalpen. Vulkanische Nordinsel Wie ein waschechter Neuseeländer beginnen Sie Ihre Reise auf einer Segelyacht in der Bay of Islands. Die grüne Inselwelt im azurblauen Meer lädt zum Schnorcheln und Entdecken ein. Vom Cape Reinga, dem nördlichsten Punkt Neuseelands und zugleich einem heiligen Ort der Maori, geht es „multiaktiv“ gen Süden. Per Kanu und Rad gelangen Sie zu versteckten Badebuchten auf der Coromandel-Halbinsel. Am Hot Water Beach graben Sie sich Ihre eigene Strandbadewanne. Szenenwechsel: Wandernd geht es durch die aktive Vulkanlandschaft des Tongariro-Nationalparks im Herzen der Nordinsel. Kraterseen, Lavatrümmer und dampfende Erde bestimmen das Bild. Weiter westlich erwarten Sie der urwaldartige Wanganui-Nationalpark und ein einmaliges Paddelerlebnis. Neu hinzugekommen ist ein Besuch mit naturkundlicher Führung der Vogelschutzinsel Kapiti Island, eines der bedeutendstes Naturreservate Neuseelands. Wildromantische Südinsel Der sonnenverwöhnte Norden der Südinsel lässt hervorragenden Wein entstehen. Mit dem Fahrrad radeln Sie durch diese liebliche Weinkulturlandschaft. Etwas weiter südlich finden Sie

168


NEUSEELAND

22× 2×

Anforderung

3,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition für Wanderungen mit Tagesrucksack sowie für See- und Flusspaddeltouren notwendig; beim Tongariro Crossing ist eine Strecke von 20 km (7–9 h, +/–1000 Hm) mit Tagesrucksack zu bewältigen; Mitnahme und Tragen des eigenen Schlafsacks, von Kleidung und Essen (ca. 10 kg) beim Copland Track (7 h, 18 km); Wandererfahrung im Gebirge von Vorteil; Ausdauer für 4 bis 7 h Paddeln (auf Fluss und Meer) ist erforderlich.

» Termine und Preise Wandern im Tongariro-Nationalpark inmitten aktiver Vulkanlandschaft

02.11.–29.11.19 14.12.–10.01.20 08.02.–06.03.20 07.11.–04.12.20 12.12.–08.01.21 06.02.–05.03.21

€ 4540,– € 4540,– € 4540,– € 4540,– € 4540,– € 4540,–

Flug: ab € 1500,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 1300,–

» Leistungen (ab Auckland/an Christchurch)

die Nelson Lakes – kaum besuchte Juwele der Südinsel. Hier können Sie die ersten Blicke auf die Südalpen genießen. Entlang der spektakulären Westküste geht es weiter Richtung Süden. Berge, Gletscher, tosender Ozean und immergrüner Regenwald prägen das Landschaft sbild. Sie schultern den Rucksack für Ihr 2-tägiges Trekking auf dem Copland Track zu heißen Quellen – ideal für ein Bad inmitten der Berge und ein echter Geheimtipp. Im Fjordland, dem regenreichsten Gebiet der Erde, erwartet Sie ein Segeltörn im Doubtful Sound. Mit etwas Glück regnet es – die Steilwände verwandeln sich dann in eindrucksvolle Wasserfälle.

1.–3. Anreise nach Auckland 4.–7. Northland: Cape Reinga, Kauri Trees, Segeln in der Bay of Islands 8. Coromandel: Kanu- und Radtour 9. Waimangu: Geothermales Zentrum 10. Tongariro Crossing 11.–12. Wanganui-Nationalpark: Flusspaddeln 13. Kapiti Island: naturkundliche Führung 14. Wellington; Fähre zur Südinsel 15. Queen Charlotte Sound: Bootstour und Wanderung

16. Fahrradtour Marlborough-Region 17. Abel-Tasman-Nationalpark 18. Nelson Lakes: Wanderung 19. Fahrt entlang der Westküste 20.–21. Copland Track 22. Queenstown: Freizeit 23. Bootstour im Doubtful Sound 24. Otago Peninsula 25. Mt.-Cook-NP: freier Tag 26. Fahrt nach Christchurch 27.–28. Abreise von Christchurch

· Flughafentransfers in öffentlichen Shuttlebussen an/ab Gruppenhotel · Fährtransport von der Nord- zur Südinsel · Fahrten im klimatisierten privaten Kleinbus · 22 Ü im DZ in Hotels oder Motels der guten Mittelklasse mit DU/WC, 1 Ü in Wanderhütte (Mehrbett zimmer) während der Trekkingtour, 1 Ü auf dem Schiff in 3- bis 4-Bett-Kabinen · 1x F, 2x A · 2 Radtouren (ohne Reiseleitung) · 2-tägiges indiv. Trekking auf dem Copland Track (ohne Reiseleitung) · Tongariro Crossing (ohne Reiseleitung) · Tageswanderung: Nelson Lakes · Bootstour auf dem Doubtful Sound · Schiff fahrt im Queen Charlotte Sound mit Wanderung auf dem Queen Charlotte Track · Schiff fahrt nach/von Kapiti Island mit naturkundlicher Führung auf der Insel · 2 naturkundlich geführte Seekajaktouren · Flusskanutour auf dem Wanganui River · Segelausflug: Bay of Islands · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (Ihr Reiseleiter ist auch Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug nach Auckland/von Christchurch · Visum Neuseeland (NZeTA): NZD 12,– (ca. € 7,–) und Touristensteuer (IVL): NZD 35,– (ca. € 21,–) · Nationalparkgebühren: NZD 200,– (ca. € 125,–), Zahlung vor Ort · Schlafsack zur Miete für 1 Nacht: NZD 50,– (ca. € 30,–), Zahlung vor Ort · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: für die (nicht im Preis enthaltene) Verpflegung ist mit ca. € 600,– zu rechnen

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU06 169


NEUSEELAND

Ein Fahrrad – zwei Inseln: Neuseeland per Rad 22 Tage die Räder rollen und die Seele baumeln lassen

18×

Anforderung

2,5  von  5

Stopp am Lake Tekapo mit Blick zum Mt. Cook

» Anforderungen Gute Kondition für Radtouren (35–65 km pro Tag, Verlängerungen möglich) in flachem, hügeligem oder steilem Gelände und mit teils längeren Anstiegen und Abfahrten ist erforderlich. Gesamtstrecke: ca. 650 km (Minimum). SelbstfahrerRadetappen: Sie erhalten Karten und Treffpunkte täglich vom Driverguide. Die Fahrten erfolgen auf überwiegend asphaltierten Wegen und 80 km leichtem Kieselbelag auf dem Otago Rail Trail. Ihr Gepäck wird zwischen den Unterkünften transportiert. In Neuseeland besteht Helmpflicht. Für die Wanderungen ist normale Kondition erforderlich.

» Termine und Preise 03.11.–24.11.19 23.11.–14.12.19* 14.12.–04.01.20 04.01.–25.01.20* 25.01.–15.02.20 15.02.–07.03.20*

02.11.–23.11.20 22.11.–13.12.20* 14.12.–04.01.21 03.01.–24.01.21* 23.01.–13.02.21 12.02.–05.03.21*

*umgekehrter Reiseverlauf € 3590,– Flug: ab € 1500,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 880,– / ab Jan. 2020: € 910,–

» Leistungen (ab Auckland/an Christchurch bzw. umgekehrt)

· Flughafentransfers in öffentlichen Shuttlebussen an/ab Gruppenhotel · Transfers lt. Programm im klimatisierten Kleinbus mit Fahrradanhänger · Fährtransport Nordinsel–Südinsel (bzw. umgekehrt) · 18 Ü in guten Mittelklassehotels und -motels im DZ, davon 17 Ü mit DU/WC, 1x mit Gemeinschaft s-DU/WC in Ranfurly; 2x F · 12 Radetappen; 9 geführte Wanderungen · Eintritt Orakei Gyserland · Gepäcktransport im Tourbus bei Radetappen · 1 Gepäckträgertasche · Örtlicher, Deutsch sprechender Driverguide (Ihr Reiseleiter ist auch Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug n. Auckland/von Christchurch (bzw. umgekehrt) · Visum Neuseeland (NZeTA): NZD 12,– (ca. € 7,–) und Touristensteuer (IVL): NZD 35,– (ca. € 21,–) · Lunchpakete (10x) und Nationalparkgebühren: NZD 250,– (ca. € 160,–), Zahlung vor Ort · Tourenrad/E-Bike zur Miete: NZD 400,–/760,– (ca. € 260,–/500,–), Zahlung vor Ort · Fahrradhelmmiete: NZD 65,– (ca. € 45,– vor Ort) · Radversicherung Tourenrad/E-Bike: NZD 55,–/65,– (ca. € 36,–/43,–), Zahlung vor Ort · Optionale Ausflüge

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 11 Personen

» Verlängerung Tipp: Verlängerung der Reise auf Tonga. Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAC01

Auf 12 Selbstfahrer-Radetappen quer durch Neuseeland

    

Dank Begleitfahrzeug auch kürzere Strecken möglich Radetappen auf dem Hauraki Rail Trail und Alps 2 Ocean Trail Abwechslung: die schönsten Kurzwanderungen Neuseelands Gemütliche Unterkünfte, Gepäck- und Fahrradtransport

T

ropische Strände, tiefblauer Ozean, Gletscher bis zum Regenwald, majestätische Vulkane – Sie radeln durch Kontraste, die so nur in Neuseeland zu finden sind. Mit Karten ausgestattet bestimmen Sie stets Ihr eigenes Tempo und an einigen Tagen die Etappenlänge. Sie durchqueren die vulkanische Nordinsel bis zur Hauptstadt Wellington. Die Südinsel lockt im Norden mit goldgelben Sandstränden und riesigen Weinanbaugebieten, bevor sie ihre wilde Schönheit entfaltet: türkisfarbene Seen, schneebedeckte Berge und immergrüner Regenwald. Sie besuchen landschaftliche Wunderwerke wie die Pancake Rocks oder die Moeraki Boulders. Abwechslung zum Sattel bieten die schönsten geführten Kurzwanderungen im Landesinneren und zu wilden Küsten, wo Sie Seelöwen und Pinguine beobachten.

1.–3. Anreise nach Auckland; Briefing 4. 1. Radetappe n. Coromandel (55 km) 5. Auf dem Hauraki Rail Trail (50 km) 6. Mit dem Rad zum Lake Taupo (35 km); Thermalpark-Wanderung 7. Radtour am Lake Taupo (60 km) 8. Whanganui River Road (60 km) 9. Fahrt nach Wellington mit Stopp und Strandwanderung am Meer 10. Fährüberfahrt nach Picton und Radtour nach Motueka (55 km)

11. Freier Tag im Abel-Tasman-NP 12. Fahrt nach Hokitika; Wanderung 13. Radetappe zum Lake Kaniere (65 km) 14. Wanderung: Franz-Josef-Gletscher und Fahrt nach Wanaka 15. Radetappe nach Queenstown (50 km) 16. Freier Tag in Queenstown 17.–18. Otago Rail Trail (45 und 60 km) 19. Alps 2 Ocean Trail (60 km) 20. Lake Pukaki (50 km); Christchurch 21.–22. Abreise von Christchurch

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU02 170


Zu Fuß am schönsten Ende der Welt

NEUSEELAND

26 Tage Trekking- und Erlebnisreise auf der Nord- und Südinsel

Trekking auf einigen der schönsten Wanderwege der Welt: Tongariro Alpine Crossing, Routeburn oder Kepler Track

 

Wanderung am Mt. Taranaki, opt. mit Gipfelbesteigung (2518 m) Highlights: Queenstown, Mt.-Cook-Nationalpark u. Milford Sound

Haere mai – willkommen am schönsten Ende der Welt und auf den abwechslungsreichsten Tracks Neuseelands! Im geothermalen Zentrum der Nordinsel wandern Sie durch die bizarre Vulkanlandschaft des Tongariro-Nationalparks, über dampfende Erde und vorbei an türkisfarbenen Kraterseen. Kontrast pur bieten die Auenwälder am reizvollen und kaum besuchten Vulkan Mt. Taranaki, den Sie optional besteigen können. Das mystische Fjordland auf der Südinsel gehört wohl zu den spektakulärsten Trekkingzielen Neuseelands. Riesige Baumfarne, immergrüner Regenwald und Moose, die wie Lametta von den Bäumen hängen, wechseln sich ab mit Buchenwäldern und Wasserfällen. Hier wandern Sie auf dem Routeburn oder Kepler Track. Ein Besuch des „Wolkendurchbohrers“ Mt. Cook, des höchsten Berges Neuseelands, bildet den krönenden Abschluss Ihrer Reise. Termine: 20.11.–15.12.19, 13.12.–07.01.20, 13.01.–07.02.20, 05.02.–01.03.20, 18.11.–13.12.20, 12.12.–06.01.21, 13.01.–07.02.21 Preis: ab € 3850,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU04

Wüstenabenteuer Larapinta Trail

AUSTRALIEN

26 Tage Trekking- und Erlebnisreise im Roten Zentrum des Outback

Nur bei uns: 14-tägiges Trekking auf einem der schönsten Wanderwege der Erde

 

Allrad-Camping-Safari zu den Höhepunkten des Roten Zentrums Entschleunigung: Keine Inlandsflüge und wenige Fahrkilometer

Machen Sie sich zu Fuß auf den Weg durchs Outback, stellen Sie Ihre innere Uhr auf Wüstenzeit! Auf dem Larapinta Trail wandern Sie auf 223 km durch die zerklüfteten Bergwelten der West MacDonnell Ranges, Australiens höchstes Wüstengebirge. Sie beobachten seltene Tiere, machen Halt in grünen Oasen, nehmen eiskalte Bäder in den Pools tiefer Schluchten und werden Zeuge überwältigender Farbspiele. Wie kein anderes Trekking zeigt Ihnen der Larapinta Trail die Schönheit, Vielfalt und Einsamkeit des Outback. Im australischen Winter herrscht ideales Wanderwetter: milde, sonnige Tage und angenehm kühle Nächte. Sie genießen, wir übernehmen die aufwendige Organisation des Trekkings: Gepäcktransport, Vollverpflegung und Zeltübernachtung. Eine 5-tägige Allrad-Camping-Safari am Anfang Ihrer Reise führt Sie zu den Ikonen des Roten Zentrums: Ayers Rock, Olgas und Kings Canyon. Termine: 03.07.–28.07.20, 07.08.–01.09.20; Juli/August 2021 Preis: ab € 4450,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS01

171


AUSTRALIEN

Westaustralien – multiaktiv zwischen Korallenküste und Baumriesen 25 Tage Naturerlebnisse mit Entdeckungscharakter

22×

Anforderung

2,5  von  5

Einmalige Kajaktour im François-Peron-Nationalpark mit Aborigine-Guide

» Anforderungen Nötig sind gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack (Gehzeit 1–3 h, max. 10 km, max. +/–600 Hm); knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen empfohlen; Rad- und Kajaktouren (inkl. Einweisung) sind auch für Anfänger geeignet. Bei den Radtouren auf Rottnest Island (ca. 5 h) und in der Margaret-River-Region (ca. 4 h mit Verkostungspausen) fahren Sie auf guter, asphaltierter Straße mit wenigen Höhenunterschieden. Dauer der Kajaktour im François-Peron-Nationalpark: 5 h mit Bade-, Schnorchel-, Essenspausen. Schwimmkenntnisse werden für Schnorcheltouren und das Schwimmen mit Walhaien/Buckelwalen vorausgesetzt. Das Sandboarding erfordert keine Vorkenntnisse.

» Termine und Preise 14.03.–06.04.20* € 4520,– (24 Tage) 10.10.–03.11.20 € 4680,– 06.03.–30.03.21 € 4680,– Oktober–November 2021 Flug: ab € 990,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 1320,– / *€ 1250,–

Wilde, unberührte Natur: bunte Korallenküsten, Baumriesen im grünen Südwesten und rote Wüste im Outback

Abwechslungsreicher Mix aus Wandern, Kajaken, Radfahren, Sandboarden und Schnorcheln

„Traumzeit“-Mythologie: Lagerfeuer-Abend mit Aborigines

» Leistungen (ab/an Flughafen Perth) · Alle Transfers lt. Programm im komfortablen Kleinbus mit Klimaanlage · 22 Ü in landestypischen Mittelklassehotels, Motels und Lodges, davon 2 Ü in einer Jugendherberge im DZ mit DU/WC (Gemeinschaft sbad in Monkey Mia) · 8x F, 2x M als LP, 1x A in Perth am Anreisetag · 4 geführte Wanderungen · Schwimmen mit Walhaien (März) bzw. mit Buckelwalen (Oktober–November) · Schnorcheltour mit Robben/Seelöwen (alle Termine) · Allrad-Ausflug und Kajaktour · Bootstour auf dem Swan River · Glasbodenboot-Exkursion am Ningaloo-Riff · Ausflug u. Radtour auf Rottnest Island inkl. Zubehör · Radtour mit Weinverkostung am Margaret River · Sandboarding, Goldmine, Dromedarfarm · Stadtbesichtigungen in Perth und Fremantle · Nationalparkgebühren u. Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Perth · Visum Australien: max. € 20,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

» Verlängerung auf Tonga Entspannung pur und optionale Aktivitäten, z. B. Schwimmen mit Buckelwalen – die ideale Reiseverlängerung im Inselparadies! Alle Infos unter: PAC01 www.schulz-aktiv-reisen.de/PAC01

D

ie unendliche Weite und die Vielfalt unberührter Naturlandschaften sind nur einige Gründe, warum wir Ihnen das „ursprüngliche Australien“ im Westen als einzigartiges Reiseziel auf diesem Kontinent empfehlen. Sie erkunden die schroffen Gebirge des Südwestens, pausieren an teilweise menschenleeren, weißen Stränden und fühlen sich wie ein Zwerg unter riesigen Karri-Eukalypten. Nach einem Besuch der Pinnacles, tausender uralter Kalksteinsäulen im Sandmeer, unternehmen Sie eine spektakuläre Flusswanderung im Kalbarri-Nationalpark, wo der Murchison River bizarre Klippen aus rotbraunem Fels geformt hat. Ein Aborigine-Guide führt Sie nicht nur bei einer Kajak-Tagestour im abgelegenen François-Peron-Nationalpark, sondern auch in die „Traumzeit“ am abendlichen Lagerfeuer bei Didgeridoo-Klängen. Zum krönenden Reiseabschluss tauchen Sie ein in den Zauber des artenreichen Ningaloo-Riffs, schnorcheln inmitten bunter Fische und schwimmen, je nach Saison, mit Walhaien oder Buckelwalen.

1.–2. Anreise nach Perth und Ankunft 3.–4. Margaret River: Radtour mit Weinprobe 5.–7. Wandern: Stirling- u. Porongurup-NP, Tree Top Walk 8.–11. Cape-Le-Grand-NP, Goldminen-Tour, Wave Rock, Dromedarfarm 12. Radtour auf Rottnest Island 13. Perth, Fremantle, Bootstour Swan River

14.–16. Westküste: Pinnacles, Schnorcheln, Sandboarding in schneeweißen Dünen 17.–19. Kalbarri-NP, Shark Bay, F.-Peron-NP 20.–22. Ningaloo Riff: Walhai-/BuckelwalSchwimmen (saisonal), Glasbodenboot, Cape-Range-NP 23.–25. Transfer nach Perth und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS02 172


Mit Didgeridoo und Boomerang – Australiens

AUSTRALIEN

Naturwunder und Kultur der Aborigines 24 Tage aktive Natur- und Kulturreise

15× 5×

Anforderung

1,5  von  5

Besuch der schönsten Nationalparks und UNESCO-Welterbestätten – u. a. des Uluru-Kata-Tjuta-Nationalparks

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit für einfache Wanderungen genügen (Gehzeit 1–3 h, bis max. 6 km Länge und Höhenunterschiede bis max. +/–150 Hm). Wanderungen im Outback führen oft über felsige, teils sandige Routen; Knöchelhohe Wanderschuhe sind ratsam. Alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft. Gute Anpassungsfähigkeit an wechselnde Klimazonen ist nötig (ozeanisch-mild über tropisch-mild bis trocken-heiß). Schwimmvermögen wird fürs Schnorcheln im Rahmen des Segeltörns am Great Barrier Reef vorausgesetzt.

» Termine und Preise 21.05.–13.06.20 17.09.–10.10.20 Mai, September 2021

Traumtour für Naturliebhaber mit Fokus auf den tropischen Norden: vom Top End um Darwin zum Great Barrier Reef bei Cairns

Mythos Uluru (Ayers Rock) und Kakadu-Nationalpark: Sagenwelt der Aborigines, jahrtausendealte Felszeichnungen und heilige Stätten

Faszination Arnhemland: lebendige Kunst und Kultur der Aborigines

D

as Sehnsuchtsziel Australien fasziniert mit unendlichen Weiten, grandiosen Gesteinsformationen, einmaliger Tier- und Pflanzenwelt und herausragendem Kulturerbe. Diese Reise führt Sie von der Ostküste übers Outback ins Top End – mit Fokus auf den tropischen Norden als außergewöhnlich interessante Region für Naturliebhaber wie Kulturinteressierte. Im Kakadu-Nationalpark wandern Sie zu jahrtausendealten Felszeichnungen, imposanten Wasserfällen und begeben sich in der spektakulären Yellow-Water-Lagune auf Krokodil-Safari. Am magischen Uluru (Ayers Rock) lauschen Sie Traumzeit-Erzählungen Ihres lokalen Aborigine-Guides. Höhepunkt Ihrer Reise ist ein Besuch des abgeschiedenen, nur mit Spezialgenehmigung zugänglichen Aborigine-Gebiets Arnhemland, der Heimat des Didgeridoos. Die Region steht für gegenwärtig gelebte Kunst, Kultur und Musik der Ureinwohner, was Sie beim Besuch lokaler Künstler erfahren. Nahe Cairns spüren Sie beim Streifzug durch den Daintree-Nationalpark mit Glück einen seltenen Kasuar auf und erleben beim Segeltörn die bunte Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs. Sydney und ein Besuch der benachbarten Blue Mountains runden Ihre Reise ab.

1.–4. Anreise n. Sydney, Stadtbesichtigung, Hafen, Opernhaus, botanischer Garten 5. Ausflug Blue-Mountains-NP 6.–10. Outback: Uluru (Ayers Rock), Olgas, Kings Canyon, Freizeit in Alice Springs 11. Darwin: Marktbesuch und Freizeit

12.–15. Litchfield-NP, Kakadu-NP mit Bootstour Yellow Waters; Arnhemland 16.–22. Cairns, Segel- u. Schnorcheltour Great Barrier Reef, Palm Cove, Daintree-NP, Atherton Tablelands und Freizeit 23.–24. Abreise von Cairns

€ 4590,– Flug (inkl. Inlandsflüge): ab € 1500,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 1200,–

» Leistungen (ab Flughafen Sydney/an Flugh. Cairns) · Flughafentransfers · Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Kleinbus bzw. in speziell ausgerüsteten Allradfahrzeugen im Roten Zentrum und Kakadu-Nationalpark · Fährfahrten Sydney und Cape Tribulation in öffentlichen Fähren · 15 Ü in Mittelklassehotels/Motels im DZ mit DU/ WC, 5 Ü im 2-Pers.-Safarizelt bzw. Swag (Bettrolle/ Biwaksack) während der Allradtouren · 21x F, 8x M, 5x A · 12 geführte Wanderungen · 3-tägige Zeltsafari im Roten Zentrum · 4-tägige Zeltsafari Litchfield-Nationalpark, KakaduNationalpark und Arnhemland · Bootstouren: Yellow-Water-Lagune und Krokodil-Safari · Ganztägige Segel- und Schnorcheltour am Great Barrier Reef bis zum äußeren Riff · Genehmigung für Arnhemland · Eintritte: Nationalparks (außer Kakadu und Uluru) und Känguru-Auffangstation · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Sydney/von Cairns und Inlandsflüge · Nationalparkgebühren für Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark und Kakadu-Nationalpark (ca. € 60,–; vor Ort an den Reiseleiter zu zahlen) · Visum Australien: max. € 20,– · Nicht genannte Mahlzeiten u. Getränke; Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 11 Personen

» Hinweis An den Zeltsafaris können zusätzlich internationale Reisegäste (max. 18 Personen) teilnehmen.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS06 173


ARGENTINIEN · CHILE it 1996 se

Abenteuer Patagonien und Feuerland 17 Tage aktiv zwischen Gletschern und Bergen: Wanderungen, Paddeltour, Gletschertrekking und Bootsfahrten

er

un ser Klassik

Blick über den weltberühmten Perito-Moreno-Gletscher

    » Alex Koller … ist chilenischer Bergsteiger und lizenzierter Bergführer, hat viele Berge und Vulkane in Südamerika erklommen und war schon von klein auf ein Abenteurer. Das ist er bis heute geblieben. Mittlerweile führt er viele Bergexpeditionen und Wandertouren in Chile, Peru, Bolivien und Argentinien. Die Liebe zur Natur und ein profundes Wissen darüber haben auch sein Interesse an Abenteuersportarten wie Mountainbiking, Canyoning, Skitouren, Fels- und Eisklettern geweckt. Neben Spanisch spricht er sehr gut Deutsch, da er lange in Berghütten in Österreich gearbeitet hat und außerdem deutsche und Schweizer Vorfahren hat. Dass er aber auch ein waschechter Chilene ist, zeigen vor allem seine Grillkünste und seine lebensfrohe Art. Er ist immer begeistert, wenn er in der Natur unterwegs ist: „Das Leben ist zu lang zum Arbeiten und zu kurz zum Urlaub machen. Deswegen möchte ich, dass Ihr viel Spaß habt und schöne Erlebnisse mit nach Hause nehmt.”

174

Eistrekking auf dem Perito-Moreno-Gletscher Wandern und Paddeln am Ende der Welt im Feuerland-Nationalpark Aktiv unterwegs im Nationalpark Torres del Paine Argentinisches Barbecue in der Tangometropole Buenos Aires

D

iese Reise ist ideal für Naturfreunde und Wanderer, die viel Zeit an den schönsten Plätzen und Aussichtspunkten von Patagonien und Feuerland verbringen möchten. Wie bei keiner anderen Reise erleben Sie die raue Schönheit dieses Landstriches aus ganz besonderen Perspektiven – auf dem Gletscher und vom Wasser aus. Buenos Aires – das „Paris Südamerikas“ Die argentinische Hauptstadt und Tangometropole bildet den Auftakt für Ihre Reise. Bei einem Stadtrundgang genießen Sie das Flair dieser inspirierenden Weltstadt, und am Ende der Reise bleibt Zeit für eigene Erkundungen und ein typisches Grillessen (Asado). Feuerland – gewaltige Inselgruppe am Ende der Welt Dem Besonderen auf der Spur! Schon der Name „Land des Feuers“ weckt die Abenteuerlust, gewaltige, unberührte Natur erkunden zu wollen. Eine besondere Wanderung mit leichter Paddeltour im Nationalpark Tierra del Fuego führt Sie bis ans Ende der berühmten Panamericana. Die Ausläufer der Anden, schneebedeckte Gipfel und mächtige Gletscher prägen hier die Landschaft. Magellan-Pinguine, verschiedene Seevögel und Robben sehen Sie bei einer Schiff fahrt auf dem Beagle-Kanal, und der Besuch der ältesten Estancia (Farm) Feuerlands sorgt für unvergessliche Momente.


ARGENTINIEN · CHILE

11× 3×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für 5 leichte (2–5 h) und 3 mittelschwere (6–10 h) Wanderungen ohne technische Anforderungen mit Tagesrucksack ist erforderlich. Die 10-stündige Wanderung am 14. Tag kann verkürzt werden. Es sind keine Vorkenntnisse für Gletschertrekking notwendig (versicherungsbedingte Altersbeschränkung auf max. 64 Jahre – alternativ Ausflug zum Gletscher mit Bootsfahrt und Wanderung). Stellen Sie sich auf teilweise raue klimatische Bedingungen ein.

» Termine und Preise 02.11.–18.11.19 04.01.–20.01.20 01.02.–17.02.20 07.11.–23.11.20 09.01.–25.01.21* 06.02.–22.02.21*

Aufstieg zum Fuß des Fitz Roy

€ 5830,– EZ-Zuschlag: € 850,– *Preise ab Januar 2021 unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ARG06 Verlängerung Iguazú-Wasserfälle: · 4 Tage/3 Nächte mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung · € 510,– p. P. im DZ mit DU/WC zzgl. Inlandsflüge (ab 6 Pers.)

Unterwegs in Patagonien Auf kurzen Wanderungen erkunden Sie zu Fuß den wohl schönsten Nationalpark Südamerikas, den Torres del Paine. Nördlich des berühmten Parks auf argentinischer Seite durchqueren Sie Buchenwälder, wandern entlang türkisfarbener Lagunen bis zum Fuße des Fitz Roy und Cerro Torre – Traumberge, nicht nur für Bergsteiger. Ein Katamaran bringt Sie zum größten (Upsala) und zum höchsten (Spegazzini) Gletscher. Der Perito Moreno aber ist der bekannteste und einer der wenigen, die kontinuierlich wachsen: Manchmal wird die Stille vom Knacken des Eises oder dem Getöse herabstürzender Eisstücke durchbrochen. Hautnah erleben Sie dieses blau schimmernde Naturspektakel bei einem Gletscher trekking: grenzenlose Faszination Natur!

1.–2. Flug nach Buenos Aires; Stadtführung 3. Flug nach Ushuaia; Stadtführung 4. Lapataia-Bucht: Wandern u. Paddeln 5. Schifffahrt auf dem Beagle-Kanal 6. Flug nach El Calafate 7. Argentino-See: Gletscher-Bootsfahrt 8. Perito Moreno: Gletschertrekking

» Leistungen · Direktflug mit Lufthansa ab/an Frankfurt/M. nach Buenos Aires und zurück inkl. Tax (weitere Abflughäfen auf Anfrage buchbar) · Inlandsflüge Buenos Aires–Ushuaia–El Calafate– Buenos Aires inkl. Tax · Transfers und Fahrten lt. Programm im priv. Minibus, 2x im öffentlichen, komfortablen Reisebus (El Calafate–El Chalten–El Calafate) · 11 Ü in landestypischen, familiären Hotels/ Hosterías im DZ mit DU/WC (2x ggf. mit Gemeinschaft sbad für je 2 DZ), 3 Ü im Hostal im DZ mit Gemeinschaft sbad · 14x F, 3x M (als LP), 1x A · Eintritte lt. Programm · Schiff fahrt auf dem Lago Argentino und auf dem Beagle-Kanal · Stellung der Steigeisen für Gletschertrekking · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Buenos Aires sowie zusätzlich lokale Guides (Tage 4–5, 7–11, 13–14)

» Zusatzausgaben

9.–11. Wanderungen im NP Torres del Paine · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– 12.–14. Wanderungen im NP Los Glaciares · Tangoshow (ca. € 80,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke 15. Flug nach Buenos Aires · Trinkgelder 16.–17. Rückflug von Buenos Aires.; Ankunft in » Veranstalter Deutschland am 17. Tag oder: · schulz aktiv reisen 17.–21. Iguazú-Verlängerung; Rückflug von · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen Buenos Aires; Ankunft in D am 21. Tag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ARG06 175


CHILE

Im Land der Extreme – von der Atacama-Wüste bis Patagonien 20 Tage Wanderreise vom Norden bis zum Torres del Paine

Wanderung in der Atacama, der trockensten Wüste der Welt

» Alex Koller … ist chilenischer Bergsteiger und lizenzierter Bergführer, hat viele Berge und Vulkane in Südamerika erklommen und war schon von klein auf ein Abenteurer. Das ist er bis heute geblieben. Mittlerweile führt er viele Bergexpeditionen und Wandertouren in Chile, Peru, Bolivien und Argentinien. Die Liebe zur Natur und ein profundes Wissen darüber haben auch sein Interesse an Abenteuersportarten wie Mountainbiking, Canyoning, Skitouren, Fels- und Eisklettern geweckt. Neben Spanisch spricht er sehr gut Deutsch, da er lange in Berghütten in Österreich gearbeitet hat und außerdem deutsche und Schweizer Vorfahren hat. Dass er aber auch ein waschechter Chilene ist, zeigen vor allem seine Grillkünste und seine lebensfrohe Art. Er ist immer begeistert, wenn er in der Natur unterwegs ist: „Das Leben ist zu lang zum Arbeiten und zu kurz zum Urlaub machen. Deswegen möchte ich, dass Ihr viel Spaß habt und schöne Erlebnisse mit nach Hause nehmt.”

Geheimtipp Atacama: die trockenste Wüste abseits des Trubels entdecken – im Valle Acro Iris und an der Laguna Escondida de Baltinache

  

Wanderung am Vulkan Osorno und am Allerheiligen-See Die grüne Insel Chiloé: Mythen und Natur vereint Tagestouren im NP Torres del Paine per Katamaran und zu Fuß

K

ein Land bietet mehr Gegensätze als Chile: Im Norden die trockene Wüste, im Süden ganzjährig die Gletscher des patagonischen Eises, im Osten die längste Bergkette der Welt und im Westen die unendliche Weite des Pazifik. Ob es möglich ist, all diese Regionen in einer Reise kennenzulernen? Ja, das ist es! Sie entdecken die karge Atacamawüste, das vulkan- und seenreiche Gebiet um Puerto Montt und das Sehnsuchtsziel Patagonien, wo Pinguine und Guanakos zu Hause sind. Nach den Wanderungen genießen Sie abends den Komfort einer festen Unterkunft und lassen sich die landestypische Kost schmecken. Atacamawüste Die schier unendliche Weite dieser Region mit ihren Extremen wird Sie in ihren Bann ziehen. Trotz oder gerade aufgrund ihrer scheinbaren Lebensfeindlichkeit ist sie eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Abseits aller Touristenströme, erkunden Sie die wohl schönste Wanderung der Umgebung. Felszeichnungen und bizarre Steinskulpturen zieren die bunten Schluchten des Valle Acro Iris. Die versteckte Lagune Escondida de Baltinache verzaubert durch die intensiv grüne Farbe, umrahmt von weißem Salz: ein echter Geheimtipp. Vorbei an Flamingo-Seen, dampfenden Geysiren und schattigen Oasen erleben Sie die trockenste Wüste zu Fuß. Sie wandern mit Blick auf Berggiganten, die sich bis zu 6000 m aus der Wüste erheben. Seengebiet und Insel Chiloé Kaum gegensätzlicher könnte sich das Land im Seengebiet und auf der fruchtbaren, regenreichen Insel Chiloé zeigen. Kreischende Ibisse auf saftiggrünen Weiden, Regenwälder, die

176


CHILE

17×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Normale Kondition für 11 Wanderungen nur mit Tagesrucksack (6x leicht: 1–3 h; 3x mittelschwer: 4–6 h; 2x anspruchsvoll: 8 h), max. +800/–920 Hm, wird vorausgesetzt. Der höchste Punkt der Reise wird auf 4200 m beim Besuch des Geysirfeldes El Tatio am 8. Tag erreicht (ausreichend Akklimatisation gegeben). In Patagonien herrschen trotz der Hauptreisezeit im Sommer (November bis Februar) oft raue Temperaturen und starker Wind. In den Unterkünften (speziell in der Atacama) kommt es, wenn auch selten, zu Wasser- und Stromausfällen. Auf Tageswanderungen erkunden Sie den schönsten Nationalpark Chiles, den Torres del Paine

» Termine und Preise 27.10.–15.11.19* 01.12.–20.12.19* 02.02.–21.02.20* 20.10.–13.11.20 29.11.–18.12.20 07.02.–26.02.21 Oktober–November 2021 € 4200,– / *€ 3950,– Flug: ab € 1150,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 860,– / *€ 760,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Santiago de Chile)

sich an die Hänge verschneiter Vulkankegel schmiegen, schwarze Lavastrände an glasklaren Seen und die bizarren Araukarienbäume prägen die Landschaft. An den Küsten von Chiloé zeigen sich oft Pinguine und Seelöwen. Leichte Wanderungen führen durch den ältesten Nationalpark Vicente Perez Rosales am Vulkan Osorno entlang zum Allerheiligen-See. Patagonien Der Torres del Paine gilt als schönster Nationalpark Südamerikas. Über einem kompakten Bergmassiv, das sich aus der flachen Steppe Patagoniens erhebt, thronen die drei Türme „Las Torres“ und die hornförmigen „Los Cuernos“. Zu ihren Füßen finden sich türkisfarbene Lagunen und Gletscher. An den schönsten Stellen unternehmen Sie drei Tageswanderungen im Nationalpark.

1.–2. Anreise nach Santiago; Stadtrundgang 3. Wanderung im Maipo-Tal 4.–8. Atacamawüste: Ausflug zur Laguna Escondida de Baltinache, Wanderung im Valle Acro Iris und bei Altos de San Pedro; Mondtal u. Geysirfeld El Tatio 9. Flug über Santiago nach Puerto Montt 10. Wanderung am Vulkan Osorno

11.–12. Insel Chiloé: Bootstour zu Pinguinen; Küsten- und Regenwaldwanderung 13. Flug nach Punta Arenas 14.–18. Torres del Paine: Wandern am GreySee, ins Französische Tal und zur Aussicht Laguna Torres; Katamaranfahrt über den Pehoe-See 19.–20. Abreise v. Punta Arenas über Santiago

· Inlandsflüge: Santiago de Chile–Calama–Santiago–Puerto Montt–Punta Arenas–Santiago inkl. Tax · Alle Fahrten im privaten Kleinbus · Fährfahrt auf die Insel Chiloé und zurück · 17 Ü in landestypischen Hotels und Pensionen im DZ mit DU/WC · 18x F, 1x Abschiedsessen mit Pisco Sour · 11 geführte Wanderungen · Ausflug zum Geysirfeld El Tatio · Katamaranfahrt über den Pehoe-See · Eintritte lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Santiago · Nicht genannte Mahlzeiten (ca. USD 15,– bis 20,– je Mahlzeit) und Getränke

» Hinweis: Verpflegung: Das Abendessen findet meist gemeinsam im jeweiligen Ort oder im Hotel statt (Torres del Paine: Menüangebot ab ca. USD 40,–). Für die Wanderungen können Sie Lunchpakete in der Unterkunft bestellen oder im Supermarkt selbst Proviant einkaufen.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHI01 177


CHILE · ARGENTINIEN

Wildes Chile – auf unbekannten Wegen zu den Höhepunkten Patagoniens 21 Tage Wandern von der Carretera Austral bis zum Torres del Paine

14× 4×

Anforderung

3  von  5

An zwei Tagen erkunden Sie den bekanntesten Nationalpark Chiles, den Torres del Paine

» Anforderungen Gute bis sehr gute Kondition sowie Trittsicherheit für insgesamt 10 Wanderungen ohne technische Schwierigkeiten wird vorausgesetzt: 3x einfach (2–3 h), 4x mittelschwer (4–6 h), 3x anspruchsvoll (7–8 h). Für die Überfahrt über den O´Higgins-See wird Seetauglichkeit empfohlen, ebenso Flexibilität aufgrund Fährplanänderung oder Wettereinflüssen. Mit teilweise niedrigen Temperaturen und Wind muss gerechnet werden.

» Termine und Preise 07.11.–27.11.20 09.01.–29.01.21 06.02.–26.02.21 06.11.–26.11.21 Januar–Februar 2022 € 5640,– EZ-Zuschlag: € 790,–

» Leistungen · Flug ab Frankfurt/M. nach Santiago und zurück inkl. Tax (weitere Abflughäfen auf Anfrage buchbar) · Inlandsflüge Santiago–Balmaceda und Punta Arenas–Santiago inkl. Tax · Transfers u. Fahrten lt. Programm im privaten Minibus; 1x im öffentlichen, komfortablen Reisebus · Fährüberfahrt nach Villa O´Higgins · 14 Ü in landestypischen, familiären Hotels/Hosterías im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Bungalows im DZ mit Gemeinschaft sbad für jeweils 2 Zimmer, 2 Ü in einfacher Unterkunft mit Mehrbett zimmer und Gemeinschaft sbad · 18x F, 1x A · Bootsausflug · Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm: Marmorhöhlen und Perito-Moreno-Gletscher · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung sowie zusätzliche, Englisch sprechende lokale Guides

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Aufpreis für Kleingruppe (6–8 Teiln.): € 150,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

 

Zu Fuß und per Boot entlang der urwüchsigen Carretera Austral

Magellanstraße: Wandern entlang der stürmischen Südspitze Amerikas

Patagoniens Klassiker: Nationalpark Torres del Paine, Fitz-Roy-Massiv und Perito-Moreno-Gletscher

P

atagonien, der Inbegriff von Weite und Freiheit, weckt Sehnsucht nach atemberaubender Landschaft und Abenteuer. Im äußersten Süden der Welt erwarten Sie mehr als 1000 km bezaubernde Natur auf der chilenischen Traumstraße Carretera Austral. Auch die Marmorhöhlen auf dem größten See des Landes sind ein Naturspektakel: Das Lichtspiel zwischen weißem Gestein und türkisfarbenem Wasser ist malerisch. Im neu etablierten Parque Patagonia wandern Sie über Hängebrücken, entlang rauschender Flüsse und durch unberührte Naturlandschaften, bevor Sie zu Fuß und per Boot „durch die Hintertür“ die Grenze Argentiniens überschreiten. Die unvergleichliche Panoramawanderung bietet Ihnen einen Ausblick auf die imposanten Granittürme des Fitz-Roy-Massivs. Zurück in Chile sind Sie unterwegs im berühmten Nationalpark Torres del Paine. Der perfekte Ausklang dieser Reise ist ein schmaler Pfad, der Sie zum südlichsten Leuchtturm des Kontinents führt: Dicht drängt sich hier der Regenwald bis an die Küste. Willkommen an der wilden Magellanstraße!

1.–2. Flug nach Santiago; Stadtführung 3.–4. Flug nach Balmaceda u. Wanderung Rio Simpson u. Cerro Castillo 5.–6. Marmorhöhlen und Exploradores-Tal 7.–8. Fahrt nach Cochrane; Wanderung im Tamango-NP und Parque Patagonia

9.–11. Villa O´Higgins: Bootsfahrt und Wanderung nach Argentinien 12.–18. Wanderungen im Fitz-Roy-Massiv u. Torres del Paine; Bootsfahrt zum Perito-Moreno-Gletscher 19.–21. Magellanstraße; Rückflug von Punta Arenas; Ankunft in D am 21. Tag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHI08 178


seit 2006

16 Tage Tier- und Naturerlebnis zu Fuß, per Boot und zu Pferd

  

BRASILIEN

se r Klassiker

un

Naturparadiese Amazonas, Pantanal und Iguaçu-Wasserfälle 4 Tage echtes Amazonas-Erlebnis zu Wasser und zu Fuß

Tag- und Nachtsafaris im Pantanal: Wandern, Reiten und im Kanu Iguaçu-Wasserfälle im argentinisch-brasilianischen Regenwald

Es ist die Kombination der drei markantesten Naturwunder des Landes, die diese Reise ausmacht: ideal für Tier- und Naturliebhaber! Ihr Erlebnis startet im größten zusammenhängenden Regenwald am Amazonas. Hier erfahren Sie, wie die Bewohner in und mit dem Wald leben und unternehmen erlebnisreiche Ausflüge, u. a. Urwaldwandern oder Piranha-Angeln. Das Biosphärenreservat Pantanal (UNESCO) erkunden Sie auf ausgiebigen Safaris und einer einfachen Reittour. Abends können Sie den natürlichen Klängen der Wildnis lauschen und in Hängematten entspannen. Zwei Wandertage im Iguaçu-Nationalpark sorgen für den krönenden Abschluss. Doch kann eine Reise nach Brasilien nicht enden, ohne den Atlantischen Regenwald und dort die urige Lodge von Rainer Dungs besucht zu haben. Die ideale Verlängerung finden Sie unten oder unter www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA07. Termine: monatl. Abreisen von April bis Oktober; Hochsaison Juli und August Preis: 2019: € 2880,– zzgl. Anreise und Hochsaisonzuschlag € 200,– 2020: € 2920,– zzgl. Anreise und Hochsaisonzuschlag € 200,–

www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA06

Atlantischer Regenwald – das grüne Herz Brasiliens

BRASILIEN

se r Klassiker

un

6 Tage Wanderreise mit Tierbeobachtungen und viel Zeit für Entspannung

seit 2008

Wanderungen in Natur- und Tierreservaten des atlantischen Regenwaldes mit Besuch der Goldkopf-Löwenäffchen

 

Übernachtung in Rainer Dungs Eco-Lodge im tropischen Urwald Traumstrände auf der Ilha Grande und exotische Genüsse

Tauchen Sie tief ein in den grünen Teppich Brasiliens und lassen Sie sich durch Rainer Dungs diese einzigartige Biosphäre mit ihren exotischen Pflanzen und teils bedrohten Tierarten bei den Wanderungen näherbringen. Umgeben von Kolibris und Papageien übernachten unsere Gäste seit über 10 Jahren in Rainers uriger Lodge. Unsere langjährige Zusammenarbeit sowie seine Lebensfreude und Leidenschaft für dieses Land machen diese Reise zu etwas ganz Besonderem. Im Schutzgebiet des „Poço das Antas“ gehen Sie auf die Suche nach den quirligen, vom Aussterben bedrohten Goldkopf-Löwenäffchen und können am nächsten Tag Ihre Kochkünste beim Zubereiten eines typisch brasilianischen Essens unter Beweis stellen. Lassen Sie die Seele baumeln auf der autofreien Insel Ilha Grande und genießen Sie eine entspannte Wanderung, einsame Strände sowie die Sichtung seltener Delfinarten, Papageien und kleiner Wasserschildkröten. Termine: täglich verfügbar; ab/an Flughafen Rio de Janeiro Preis: € 1220,– zzgl. Anreise (ab 4 Personen)

www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA07

179


CHILE · ARGENTINIEN BOLIVIEN · PERU

Großes Anden-Quartett 21 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen und den Höhepunkten in Chile, Argentinien, Bolivien und Peru

Starke Kontraste in der trockensten Wüste der Welt: Feuchtgebiet in der Atacama und Blick auf die Andenkette

» Vier Länder in einer Reise … geht das? Keine Frage, jedes südamerikanische Land ist seine eigene Reise wert. Dass es möglich ist, mehr als nur eines in kurzer Zeit zu entdecken, bewies unsere „Once in a lifetime“-Klassikerreise ins Dreiländereck nach Chile, Argentinien und Bolivien. Mit der Ergänzung Perus setzen wir nun noch das i-Tüpfelchen auf diese Reise. Auf unserer neuen Vier-Länder-Kombination tauchen Sie noch intensiver ein in die verschiedenen Kulturen Südamerikas, entdecken so die Lebensweise der Mapuche in Chile und ergründen die Geheimnisse der Inka in Peru. Genügend Zeit bleibt Ihnen an jedem Ort, um die unterschiedlichen Landschaften genießen zu können. Ob es die trockenste Wüste in Chile oder der größte Salzsee Boliviens ist – die Kontraste dieser Länder werden Sie begeistern! Und vielleicht hinterlässt gerade eines von ihnen einen solch tiefen Eindruck, dass es Sie zum Wiederkehren bewegt.

  

Atacama: Wanderungen in der trockensten Wüste der Welt

Andenquerung bis zum Berg der sieben Farben in Argentinien

In Peru auf den Spuren der Inka: Cusco und Machu Picchu Geländewagentour durch den Salar de Uyuni und Wanderung auf der Sonneninsel in Bolivien

N

ach dieser Reise können Sie wirklich sagen, Sie haben Südamerika kennengelernt. Entdecken Sie auf dieser idealen Anden-Kombination aus vier Ländern eine Fülle an Höhepunkten und die abwechslungsreichsten Natur- und Kulturlandschaften eines Kontinents! Chile – unendliche Weiten in der Atacama Die trockenste Wüste der Erde in Nordchile ist im wahrsten Sinne des Wortes der erste Höhepunkt Ihrer Reise. In San Pedro de Atacama akklimatisieren Sie sich bei einer Wanderung zur Laguna Chaxa und dem Mond-Tal. Bereits gut angepasst an die Höhe, erleben Sie den Sonnenaufgang am Geysirfeld El Tatio und lassen den Tag mit einem Bad in den heißen Quellen ausklingen. Argentinien – Andenpässe und Wanderungen in der Hochebene Der Jamapass (4200 m) ist eine der wohl spektakulärsten Andenstraßen nach Argentinien. Vorbei an bizarren Felsformationen, meterhohen Kakteen und farbigen Schluchten erreichen Sie Purmamarca, einen der schönsten Orte Nordargentiniens und Startpunkt der Wanderung zum Berg der sieben Farben. Das Ziegelrot des brüchigen Erosionsgesteins verwandelt diese Region in eine wahre Märchenlandschaft. Bolivien – Salzwüste, Vulkane und Titicacasee Die blendend weiße Salzpfanne Salar de Uyuni erstreckt sich auf einer Länge von über 100 km. Kleine Vulkangipfel ragen aus der endlos scheinenden Ebene, Viscachas springen

180


CHILE · ARGENTINIEN BOLIVIEN · PERU

18×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Für die Wanderungen (3x leicht: 2–4 h, 1x mittelschwer: 4–6 h) mit max. 1200 Hm, genügt eine normale Kondition. Der Reiseverlauf bietet optimale Akklimatisation. Ausdauer auf längeren Busfahrten ist nötig.

» Termine und Preise 02.11.–22.11.19* 27.06.–17.07.20 03.08.–23.08.20 07.11.–27.11.20 Juni–November 2021 Flamingos sammeln sich an den wenigen Wasserstellen (Foto: Volkhard Weichsel)

€ 4480,– / *€ 4380,– Flug: ab € 1100,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 820,–

» Leistungen (ab Santiago/an Lima)

über Felsen und 10 Meter hohe Kakteen wachsen mitten aus dem Nichts! Hier im Salzhotel zu schlafen gehört ebenso dazu wie der Besuch der Fischinsel und die Besteigung eines Vulkans (Tunupa). Abgerundet wird das Abenteuer Bolivien mit einer Wanderung auf der Sonneninsel am Titicacasee. Peru – unterwegs im Land der Inka Vom Heiligen Tal und den Ruinen von Pisak gehen Sie in Peru auf Entdeckungsreise. Bereits früh am Morgen fahren Sie zur wohl schönsten Inkastätte der Welt: Machu Picchu. Dort haben Sie Zeit, die weltberühmte Ruine zu erkunden. Der perfekte Ausklang einer großen Südamerikareise!

· 4 Flüge (innerhalb Südamerikas): Santiago–Calama, Uyuni–La Paz, Juliaca–Cusco–Lima · Transfers lt. Programm im privaten Minibus und per Boot (Sonneninsel) · Zugfahrt Ollantaytambo–Aquas Calientes und zurück in der Touristenklasse · Öffentlicher Bus Aguas Calientes–Machu Picchu–Aguas Calientes und weiter nach Cusco · Bis Tupiza im privaten Minibus danach Geländewagen (Salar de Uyuni) · 18 Ü in landestypischen 2- bis 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 18x F, 4x M (als Picknick), 3x A · 4 geführte Wanderungen sowie Stadtrundgänge in Santiago, La Paz, Cusco und Lima · Alle Eintritte laut Programm: Vulkan Tunupa, Königskordillere, Sonneninsel, Machu Picchu · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Santiago/von Lima · Optionale Aktivitäten, z. B. heiße Quellen in San Pedro, Seilbahn in La Paz oder Inkamusem in Cusco (jeweils ab € 30,– p. P.) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen

1.–2. Anreise nach Santiago; Stadtführung 3. Flug nach Calama und Transfer nach San Pedro de Atacama 4.–5. Atacamawüste: Laguna Chaxa, MondTal und Geysirfeld El Tatio 6.–7. Andenquerung nach Argentinien; Wanderung zum Berg der 7 Farben 8. Fahrt nach Bolivien; Tupiza 9.–10. Salzpfanne Uyuni; Vulkan Tunupa 11. Flug nach La Paz

12. Stadtführung und Freizeit 13. Fahrt nach Copacabana mit Wanderung zur Laguna Chiarkhota 14. Sonneninsel und Fahrt nach Peru 15.–16. Flug nach Cusco; Citytour; Freizeit 17. Heiliges Tal; Marktbesuch in Pisak und Zugfahrt nach Aquas Calientes 18. Besuch von Machu Picchu 19. Flug nach Lima; Citytour 20.–21. Abreise von Lima

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHI07 181


Mythos Amazonien

AMAZONIEN

23 Tage Regenwald-Expedition vom Pazifik zum Atlantik durch Peru, Bolivien und Brasilien mit Manu-Nationalpark

13× 6×

Anforderung

2  von  5

Im Frachtschiff nach Santarem verbringen Sie eine Nacht auf dem Hängemattendeck

» Anforderungen Normale bis gute Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen auf z. T. schlammigen Pfaden und bei tropischem Klima. Toleranz und Verständnis ggü. Einheimischen, bei Wartezeiten und fehlender Infrastruktur. Mithilfe beim Be- und Entladen der Expeditionsboote. Die Reise ist trotz jahrelanger Erfahrung vor Ort immer expeditionsartig, dafür werden Sie mit zahlreichen Tierbeobachtungen und intensivem Kontakt zu den Einheimischen belohnt.

» Termine und Preise 21.09.–13.10.19 09.11.–01.12.19 16.11.–08.12.19 11.01.–02.02.20 07.03.–29.03.20 23.05.–14.06.20

€ 3400,– € 3600,– € 3600,– € 3500,– € 3400,– € 3400,–

18.07.–09.08.20 € 3500,– 07.11.–29.11.20 € 3600,– 14.11.–06.12.20 € 3600,– 09.01.–31.01.21 € 3500,– März, Mai, Juli 2021 September–Dezember 2021

Flug: ab € 980,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 320,– (für 11 Nächte möglich)

9 Tage Regenwald mit zahlreichen Tierbeobachtungen, Dschungelwanderungen und Fahrten im Expeditionsboot

  

Begegnung mit Indianern, Goldwäschern und Paranussbauern

» Leistungen (ab FH Lima/an FH Belém) · Inlandsflüge Lima–Cusco, Porto Velho–Manaus und Santarem–Belém · Alle Transfers im privaten Kleinbus oder Taxi, im Expeditionsboot, Floß, Ruderboot und Frachtschiff, Offroad-Fahrzeug, Pick-up oder auf der Ladefläche des LKW, im öffentlichen Bus sowie Fährüberfahrten lt. Programm · 11 Ü in landestypischen 2- bis 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü im Kolonialhaus/Pension eines Kautschukbarons im DZ mit DU/WC, 6 Ü in sehr einfachen Hütten/Lodges in Mehrbett zimmern auf komfortablen Feldbetten mit Gemeinschaft sbad/ WC außerhalb, 1 Ü auf der Tapir-Beobachtungsplattform mit WC, 1 Ü in der Hängematte · 21x F, 8x M, 8x A · Expeditionsausrüstung (Feldbett mit Matratze, Bettbezug, Kopfkissen, Schlafsack, Moskitonetz, Expeditionsküche, Trinkwasser) und Hängematte für die Frachtschiff fahrt (darf als Souvenir mitgenommen werden) · Begleitpersonal (Naturführer im Manu-Nationalpark, Koch, Bootsführer, Helfer im Dschungel) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Lima/an Belém

» Zusatzausgaben · Flug nach Lima/von Belém · Eintritte und Nationalparkeintritte (USD 150,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

» Optionale Vorprogramme · 2 Tage Vorprogramm: Machu Picchu als Tagesausflug ab Cusco (ab € 490,– p. P.) · 3 Tage Vorprogramm: Machu Picchu, Citytour in Cusco, Tageswanderung auf dem Inkatrail bis zum Sonnentor (ab € 550,– p. P.)

Aufenthalt an den paradiesischen Stränden in „Alter do Chão“ Vorprogramm Machu Picchu und Inkatrail (optional buchbar)

D

ieses außergewöhnliche Abenteuer führt mitten durch die faszinierende Welt Amazoniens – Einzugsgebiet des größten Flusses unserer Erde. Erfahren Sie überwältigenden Artenreichtum und intakten Primärregenwald, der hier seit Jahrmillionen gedeiht, aber auch aktuelle Entwicklungen, die diese „Lunge des Lebens“ beeinflussen. Im Manu-Nationalpark in Peru, einem der größten Regenwald-Schutzgebiete der Erde, gehen Sie auf Tierpirsch: Jaguar, Brillenbär, Affen, Riesenotter, Wasserschwein und Papageien sind hier mit etwas Glück zu beobachten. Um ganz nah dran zu sein, nächtigen Sie auf einer Tapir-Beobachtungsplattform und bei den Matsiguenka-Indianern. Authentische Einblicke in die Lebensweisen erhalten Sie auch in Bolivien bei Goldsuchern und Paranuss-Sammlern. Dschungel-Plankenboote, Pick-ups oder öffentliche Busse befördern Sie dabei quer über den Kontinent. Schließlich erreichen Sie in Brasilien Manaus, das „Tor zum Amazonas“, schippern mit dem Frachtschiff Richtung Atlantik und durchstreifen Zaubermärkte sowie quirlige Hafenstädte.

1. Anreise nach Lima; Transfer 2. Flug nach Cusco u. Fahrt n. Pillcopata 3. Expeditionsbootsfahrt in den Manu-NP 4.–5. Manu-NP: Tierpirsch, Papageienlecke und Dschungel-Thermalquellen 6. Tambopata-NP: indigene Dörfer und Besuch beim Schamanen 7.–8. P. Maldonado: Markt, Ruderbootfahrt

9.–11. Trans-Oceanica-Busfahrt, Flussexpedition, Paranuss-Sammler u. Goldsucher 12.–13. Koloniales Riberalta und bunter Markt 14.–17. Porto Velho: Eisenbahnmuseum, Flug n. Manaus, Frachtschifffahrt n. Santarem 18.–19. Alter do Chão: Sandstrand u. Erholung 20.–21. Belém: Hafen und Riesenfischmarkt 22.–23. Abreise von Belém

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PER02 182


Wunder der Anden

BOLIVIEN · PERU

18 Tage Wander- und Erlebnisreise mit Salar de Uyuni, Königskordillere, Titicacasee und Machu Picchu

15×

Anforderung

2,5  von  5

Erlebnis Salar de Uyuni: Kakteeninsel Incahuasi, Nacht im Salzhotel und Wandern zum Kraterrand des Vulkans Tunupa

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für 9 Wanderungen (3x leicht: 2–3 h, 6x moderat: 4–6 h; max. +550/–400 Hm) und eine längere Wanderung (moderat: 7–8 h, größtenteils bergab) wird vorausgesetzt. Der höchste Punkt der Reise, der Bergsee Chiarkhota auf 4700 m Höhe, wird zunächst mit dem Fahrzeug und dann bei einer leichten Wanderung mit kurzem Anstieg (+200 Hm) erreicht. Der Reiseverlauf mit Start im Tiefland bietet eine optimale Akklimatisation. Ausdauer für längere Busfahrten ist nötig.

» Termine und Preise

Ursprünglichkeit Boliviens: tropisches Tiefland und Tunari-Berge

    

05.09.–22.09.19* 24.10.–10.11.19* 30.04.–17.05.20 10.09.–27.09.20 29.10.–15.11.20

29.04.–16.05.21 09.09.–26.09.21 28.10.–14.11.21 April, Sept.–Okt. 2021

Vom Tunupa-Vulkan den größten Salzsee der Erde bestaunen

*2019: Reiseverlauf und Leistungen abweichend, siehe www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL03

Zu Fuß am Titicacasee und in die Königskordillere

€ 4150,– EZ-Zuschlag: € 380,– (bei 14 Ü möglich)

Cuscos Kulisse aus Kolonial- und Inkapracht 3 Wandertage im Heiligen Tal und Machu Picchu

E

inmal am größten Salzsee der Welt wandern, die Weite des tiefblauen Titicacasees spüren und das sagenumwobene Machu Picchu betreten … lassen Sie Ihre Träume wahr werden! Sie starten im tropischen Amboro-Nationalpark und akklimatisieren sich im gemütlichen Berghotel auf 2900 m Höhe. Wie die Einheimischen sind Sie zu Fuß, im Bus, per Zug, Boot und Seilbahn unterwegs. Im Salar de Uyuni, umgeben von weißer Salzkruste soweit das Auge reicht, befinden sich kleine, mit Riesenkakteen bewachsene „Inseln“. Am Rand thront der orange-rot gestreifte Vulkan Tunupa mit Aussicht auf die wahrhaft surreale Landschaft. Unter dem prachtvollen Himmelszelt schlafen Sie in einem aus Salz erbauten Hotel. Weiter nördlich liegt der Titicacasee – einzigartig sind hier die anmutige Ruhe und spektakulären Ausblicke, die bis hinüber zu den vergletscherten Spitzen der Königskordillere reichen. Nicht weit entfernt liegt die pittoreske Kolonialstadt Cusco, das liebliche Heilige Tal und die wohl prächtigste Inkastätte: Machu Picchu! Kann eine Reise voller Höhepunkte schöner enden?

1.–2. Flug nach Santa Cruz und Amboro-NP 3.–4. Wandern im Amboro-NP, Inkastätte Samaipata; Flug nach Cochabamba 5. Tunari-Gebirge und Ü im Berghotel 6.–7. Fahrt; Salar de Uyuni mit Kakteeninsel 8. Aufstieg zum Kraterrand des Tunupa 9. La Paz: Seilbahnfahrt, Stadtführung und quirlige Märkte

» Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Santa Cruz und zurück ab Cusco inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und mit Aufpreis möglich) · 3 Flüge in Bolivien und Peru: Santa Cruz–Cochabamba, La Paz–Cusco und Cusco–Lima inkl. Tax · Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug · Zugfahrt Ollanta–Aguas Calientes und zurück in der Touristenklasse · 15 Ü in kleinen, landestypischen 3-Sterne-Hotels und Gästehäusern im DZ mit DU/WC · 15x F, 8x M (4x als LP), 4x A (2x als traditionelles Begrüßungs- und Abschiedsessen) · 8 geführte Wanderungen; 2 Aussichtspunkt-Besteigungen: Montaña Machu Picchu und Tunupa · 2 Stadtführungen: Cusco und La Paz · 2 Tage Geländewagentour ab/an Uyuni (Sauerstoff und Satellitentelefon an Bord) · Seilbahnfahrt in La Paz · Alle Eintritte laut Programm: Amboro-Nationalpark, Vulkan Tunupa, Isla Incahuasi, Eintritt CondoririWanderung (Königskordillere), Sonneninsel, Machu Picchu mit Aussichtsberg, Ollantaytambo, Maras, Moray, Pisac und Huchuy Qosqo · Örtliche, wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung

10.–11. Wandern: Bergsee Chiarkhota (Königs- » Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– kordillere) u. Sonneninsel (Titicacasee) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke 12. Peru: Flug n. Cusco und Stadtführung · Trinkgelder 13.–14. Wandern im heiligen Tal: Pisac, Ollan» Veranstalter taytambo, Huchuy Qosqo und Markt · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen 15. Machu Picchu und Andenbahn 16. Moray u. Maras; Freizeit in Cusco 17.–18. Rückflug von Cusco

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL03 183


Höhepunkte Boliviens

BOLIVIEN it 2012 se

22 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen durch prächtige Natur, Ursprünglichkeit und zum größten Salzsee der Welt

er

un ser Klassik

Laguna Colorado im Nationalpark Avaroa – ein Eldorado für Fotografen und Naturgenießer!

     » Bastian Müller Angetrieben von seiner grenzenlosen Reiseleidenschaft ist der gebürtige Dresdner, der seit 2006 in Bolivien lebt, geradezu rastlos unterwegs auf der Suche nach der Vervollkommnung seiner Touren. Auf Natur-, Trekking- und Bikereisen spezialisiert, stellt er für uns seit 2012 vier verschiedene Aktivreisen durch das vom Tourismus noch recht stiefmütterlich behandelte Land zusammen. Bastian teilt gern sein immenses Wissen und ist für sein Organisationstalent sowie sein geschmackvoll eingerichtetes Berghotel in Cochabamba bekannt. Bei Bastian und den von ihm ausgewählten, Deutsch sprechenden Reiseleitern sind Sie in den besten Händen! „Nun sind wir schon eine Woche aus Bolivien zurück, wo wir, wie es die Reisebeschreibung vorwegnimmt, von Höhepunkt zu Höhepunkt gewandelt sind. Hinter uns liegen drei Wochen fantastische Landschaften, ein spektakulärer Salar de Uyuni und viele Eindrücke eines sehr schönen und freundlichen Landes. Vor Ort war alles hervorragend organisiert und die Reiseleitung erst durch Bastian und später durch Cinthia war perfekt.“ – Familie Lieberoth, Dresden

184

Boliviens wilde Schönheit und verborgene Schätze entdecken Highlights: Uyuni-Salzwüste, Titicacasee, La Paz und Sucre Nur bei uns: Abstecher ins Tiefland im noch unbekannten Osten Nationalpark Avaroa: Aktive Vulkane, bunte Lagunen und Geysire Das Besondere: Zu Gast bei Bastian in den Tunari-Bergen

N

ur wenige Orte auf der Welt bieten noch so unberührte Natur und ursprünglich lebende Bewohner wie Bolivien. Diese Reise verbindet alle Höhepunkte des Landes mit elf leichten bis mittelschweren Wanderungen sowie kleinen „Schmankerln“ und ermöglicht eine angenehme Akklimatisation. Genießen Sie Gastfreundschaft hautnah bei einem traditionellen Essen aus dem Lehmofen. Auch die Unterkünfte sind mit Bedacht ausgewählt: familiär, liebevoll eingerichtet und idyllisch bzw. zentral gelegen. Sogar an der Salzwüste, wo es oft nur einfache Mehrbettunterkünfte gibt, übernachten Sie bequem im Doppelzimmer mit eigenem Bad. Geheimtipp: Ostbolivien und Santa Cruz Nach der Ankunft in Santa Cruz lernen Sie, abseits der ausgetretenen Pfade, den Osten kennen. Die reizvolle Gegend im tropischen Tiefland um San José und Santiago de Chiquitos – Jesuitenzentren der Missionstätigkeit vor 300 Jahren – hat bis heute ihren authentischen und wilden Charme bewahrt. Den Besucher erwarten extreme Weite, Wald soweit das Auge reicht, bizarre Felsformationen, ursprüngliche Dörfer, Jesuitenkultur und einzigartige Begegnungen in einer Mennoniten-Gemeinde. Bastians neue Heimat: die Tunari-Berge Das komfortable Berghotel auf 2950 m am Fuße des Pico Tunari (5035 m) ist ideal, um sich für das Hochland zu akklimatisieren. Wandern durch die Berglandschaft, Natur pur und lokale Hausmannskost genießen – Bastian zeigt Ihnen seine Wahlheimat mit all ihren Facetten.


BOLIVIEN

19×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Für die 7 leichten (1–3 h) und 4 mittelschweren (3–6 h mit max. 550 Hm) Wanderungen genügt normale Kondition. Dabei sollte die Höhe nicht unterschätzt werden, der Reiseverlauf vom Tiefland bis La Paz bietet allerdings eine optimale Akklimatisation (max. erreichte Höhe im Fahrzeug sind ca. 5000 m). Längere Fahrten im Reisebus erfordern eine gewisse Ausdauer.

» Termine und Preise

Eine leichte Tageswanderung führt Sie mitten ins Herz der spektakulären Königskordillere

05.10.–26.10.19 02.11.–23.11.19 07.03.–23.03.20* 18.04.–09.05.20 25.07.–15.08.20** 10.10.–31.10.20

07.11.–28.11.20 06.03.–22.03.21* 17.04.–08.05.21 31.07.–21.08.21** 09.10.–30.10.21 06.11.–27.11.21

*17-Tage-Sonderreise mit Besuch des überfluteten Salar de Uyuni. Erleben Sie, wie die Grenzen zw. Himmel und Erde verschwimmen! Abweichender Reiseverlauf (die Tage 2 bis 6 entfallen), siehe: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL01 21 Tage: € 4480,– / *17 Tage: € 3850,– EZ-Zuschlag: € 590,– (19 Ü) / *€ 480,– (14 Ü) **HS-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen

Sucre, Potosí, Salzwüste Uyuni und Titicacasee Der surreal erscheinende Salzsee von Uyuni und der Nationalpark Avaroa mit seinen Vulkanen, bunten Lagunen, Geysiren, Thermalquellen und Heerscharen an Flamingos gehören zu den spektakulärsten Landschaften Boliviens. Abseits der Normalroute nehmen Sie sich drei Tage Zeit, um diese einzigartige Welt zu erkunden. Sie können die Silbermine von Potosí besuchen und spazieren durch die weiße Kolonialstadt Sucre. Es folgen Highlights mit klangvollen Namen, wie der tiefblaue Titicacasee und die bunten Märkte in der Andenmetropole La Paz. Eine Wanderung zur türkisblauen Lagune Chiarkhota (Königskordillere) und die Fahrt über die ehemalige „Todesstraße“ in die Yungas (Bergnebelwälder) zu einer Kaffee-Finca krönen Ihre erlebnisreiche Reise.

1.–2. Flug nach Santa Cruz; Sanddünen-Tour 3.–6. San José und Santiago de Chiquitos: Wandern, Jesuiten u. Thermalquellen 7. Flug nach Cochabamba; Marktbesuch 8. Kordillere Tunari bei Bastian: Projektbesuch, trad. Essen, Wanderung 9.–11. Stadtführung in Sucre (UNESCO) u. Wandern zum Vulkankrater Maragua 12. Silberstadt Potosí u. Minenbesuch

13.–15. Salar de Uyuni, Avaroa-NP, Wüste Siloli 16. Andenmetropole La Paz mit Stadterkundung und Seilbahnfahrt 17.–18. Titicaca: Wanderung zur Lagune Chiarkhota (Condoriri) u. auf der Sonneninsel; Wallfahrtsort Copacabana 19. Wanderung auf der „Todesstraße“ 20. Kaffee-Plantagen u. Bergnebelwälder 21.–22. Rückflug von La Paz

· Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Santa Cruz und ab La Paz inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich, gegen Aufpreis) · Inlandsflug Santa Cruz–Cochabamba inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug (bei 4 bis 5 Pers.: Transfers am 11. und 12. Tag im öffentlichen Fernreisebus) · 19 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels und Gästehäusern im DZ mit DU/WC · 19x F, 8x M (1x als LP), 4x A · 3 Tage Geländewagentour ab/an Uyuni (Sauerstoff und Satellitentelefon an Bord) · Bootsfahrt auf dem Titicacasee von Copacabana zur Sonneninsel und zurück · 11 geführte Wanderungen · Eintrittsgelder: Sanddünen Lomas de Arena, Museum u. Jesuitenkirche San Jose de Chiquitos, Chochis, Thermalquellen Aguas Calientes, Seilbahnfahrt Cristo de la Concordia, Isla Incahuasi, Höhle u. Pukara von Chiquini, Reservat Eduardo Avaroa, Kloster Felipe Neri, Seilbahn La Paz, Condoriri, Sonneninsel und „Todesstraße“ · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ab 6 Pers. ein Reiseleiterwechsel, bei 4 bis 5 Pers. zwei Reiseleiterwechsel)

» Zusatzausgaben · Optional: Minenbesuch Potosí oder Casa La Moneda am 14. Tag (USD 25,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL01 185


Zwischen Amazonas und Königskordillere

BOLIVIEN

22 Tage Trekkingreise in spektakulären Landschaften mit Tunupa-Vulkan, Condoriri, Titicacasee u. Salar de Uyuni it 2014 se

er

un ser Klassik

15× 4×

Anforderung

3,5  von  5

An der Lagune Chiar Khota (4650 m) genießen Sie die Ausblicke auf das Ensemble der Condoriri-Gruppe

» Anforderungen Sehr gute Kondition ist nötig für 4 leichte Halbtageswanderungen (1–4 h), zwei 3-tägige Trekkingtouren (3–8 h, max. +1200/–1500 m, höchster Punkt 5000 m), außerdem 3 Bergbesteigungen (5 h, +/–600 Hm auf 5035 m; 8 h, +/–1100 Hm auf 5150 m; 6 h, +670 Hm / –920 Hm auf 5321 m) alle jeweils nur mit Tagesgepäck. Der Reiseverlauf gewährleistet eine optimale Akklimatisation. Ausdauer für längere Busfahrten ist notwendig. Eigener Schlafsack mit Komfortbereich bis –5 °C und Isomatte sind mitzubringen.

» Termine und Preise 25.07.–15.08.20 12.09.–03.10.20 24.07.–14.08.21 11.09.–02.10.21 € 2980,–  Flug: ab € 1200,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag: € 400,– (für 15 Ü möglich)

» Leistungen (ab FH Santa Cruz/an FH La Paz) · Inlandsflug Santa Cruz–Cochabamba inkl. Tax · Alle Transfers in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf dem Titicacasee von Copacabana zur Sonneninsel und zurück · 15 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels und Gästehäusern im DZ mit DU/WC, 4 Ü im 2-Pers.-Zelt · 19x F, 13x M (9x als LP, 4x M), 7x A · 10 geführte Wanderungen, 3 Bergbesteigungen · 2 Tage Geländewagentour ab/an Uyuni (Sauerstoff und Satellitentelefon an Bord) · Campingausrüstung: Zelte und Kochutensilien · Lokale Begleitmannschaft: Bergführer, Koch und Maultiere · Eintritte: Inkastätte Samaipata, Torotoro-NP, Sonneninsel, Isla Incahuasi, Höhle Chiquini, Vulkan Tunupa, Condoriri-Trekking, Seilbahnfahrt in La Paz · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ab 9 Pers. durchgehende Reiseleitung, bei 4 bis 8 Pers. maximal zwei Reiseleiterwechsel)

» Zusatzausgaben · Flug nach Santa Cruz/von La Paz · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

    

Hochgebirgstrekking in der Königskordillere am Huayna Potosí Drei 5000er-Gipfelchancen: Tunari, Tunupa und Pico Austria Wanderungen im Amboro-Nationalpark mit Dschungellodge Auf Dinosaurierspuren durch Canyons im Torotoro-Nationalpark Größter Salzsee der Welt mit Übernachtung im Salz-Hotel

I

m Herzen Südamerikas gelegen, mit einem indigenen Anteil von über 60 Prozent, ist Bolivien das ursprünglichste Land Südamerikas. Diese Reise zeigt Ihnen die abwechslungsreichen Facetten des Landes: Regen- und Nebelwälder, bizarr-wilde Hochgebirgszüge und die Weite des Altiplano! Dabei führen wir Sie neben den Höhepunkten zu noch verborgenen Naturschönheiten. Beim 3-tägigen Canyontrekking im Torotoro-Nationalpark verzaubert eine noch kaum erschlossene Landschaft mit ihrer Fülle an Fossilien, tiefen Schluchten und Wasserfällen. Direkt unterhalb der mächtigen Gletscher sind Sie beim Condoriri-Trekking unterwegs und übernachten unterm Sternenhimmel auf aussichtsreichen Zeltplätzen. Tagestouren am tiefblauen Titicacasee und die Tunupa-Vulkanbesteigung am Salzsee Salar de Uyuni runden das Abenteuer ab. Der Reiseablauf vom tropischen Tiefland bis in die Anden bietet perfekte Akklimatisation, so dass ambitionierte Bergsteiger im Rahmen einer Verlängerung den technisch einfachen 6000er Huayna Potosí besteigen können.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerung: Huayna Potosí Tipp für Gipfeljäger und Reiseteilnehmer mit guter Fitness: Auf einer 2-tägigen Anschlusstour steht Ihnen die Besteigung des Huayna Potosí offen, eines technisch einfachen 6000ers! (€ 380,– p. P., ab 2 Pers.)

1.–2. Anreise n. Santa Cruz; Fahrt n. Amboro 3.–4. Amboro-NP: Wandern u. Urwaldlodge 5. Inkafestung Samaipata (UNESCO) und Flug nach Cochabamba 6. Cochabamba: Kolonialflair und Markt 7.–9. Canyontrekking im Torotoro-NP 10.–11. Cordillera Tunari: Besteigung Pico Tunari (5035 m) u. Relaxen im Berghotel

12.–14. Fahrt nach Uyuni; Tagestour auf dem Salzsee; Tunupa-Vorgipfel (5150 m) 15. Fahrt nach La Paz und Stadtführung 16.–18. Condoriri-Trek; Pico Austria (5321 m) 19. Wandern: Titicacasee u. Sonneninsel 20. Freizeit in La Paz; opt. Fahrradtour 21.–22. Abreise von La Paz; optionale Verlängerung zum Huayna Potosí (6088 m)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL02 186


Bike-Tour durch die Anden

BOLIVIEN

22 Tage Rad- und Erlebnisreise übers Altiplano bis zum Salzsee Salar de Uyuni

19×

Anforderung

3,5  von  5

Sie haben die Wahl: eigenes Rad mitnehmen oder vor Ort auf ein hochwertiges Mietrad setzen

» Anforderungen Gute Kondition für insgesamt 650 km auf 15 leichten bis mittelschweren Etappen (an 13 Reisetagen) ist erforderlich. Distanzen zwischen 20 und 90 Radkilometern am Tag (höchster Punkt auf 4513 m, Streckenprofil online einsehbar oder auf Anfrage), mit vielen aussichtsreichen Abfahrten. Bei Bedarf kann gern ins Begleitfahrzeug umgestiegen werden. 7 Fahr-, Ruhe- und Besichtigungstage lockern die Reise auf. Erfahrung im Mountainbikefahren auf Schotterpisten bei ausgiebigen und kurvenreichen Bergabfahrten ist erforderlich. Darüber hinaus sind keine weiteren fahrtechnischen Fähigkeiten nötig. Die Wege haben mindestens Autobreite – keine Fahrten auf Single Trails.

» Termine und Preise

Abwechslung pur: durch fruchtbare Andenhochtäler, subtropische Bergnebelwälder und die weltgrößte Salzwüste Salar de Uyuni

  

Dosierter Nervenkitzel: Abfahrt auf der legendären „Todesstraße“ Optimale Akklimatisation durch die Reiseroute gewährleistet Stetige Unterstützung durch Begleitfahrzeug

D

ie Räder surren über Salz, pfeifen die Serpentinen der Anden hinab und rasten im Schatten der Bergnebelwälder. Ein Team von begeisterten Mountainbikern hat mit unserem langjährigen Partner Bastian Müller mit großer Sorgfalt die schönsten Strecken Boliviens zusammengestellt. Für gut trainierte Freizeitradler und bei leichtem fahrtechnischen Anspruch stehen dabei maximaler Fahrspaß und landschaftliche Höhepunkte im Vordergrund. Beginnend in den Hochtälern um Cochabamba geht es langsam hinauf zum Altiplano auf über 3500 m, mit seinen malerischen Wolkenformationen und imposanten Vulkankegeln. Mit der Radetappe durch die weltgrößte Salzwüste erleben Sie das beeindruckendste Landschaft sszenario Boliviens, welches nicht von dieser Welt scheint. Gegen Ende der Reise nehmen Sie subtropische Nebelwaldgebiete unter die Räder.

1.–2. Anreise nach Cochabamba 3.–5. Leichte Fahrradtouren u. Wanderung im Torotoro-Nationalpark 6.–7. Radetappen mit toller Bergkulisse 8. Koloniales Flair in Sucre erleben 9.–11. Durch Andenhochtäler aufs Altiplano 12. Ruhetag in Tupiza zw. bizarren Felsen 13.–14. Höhepunkt: durch den Salar de Uyuni

15. Autofahrt in den Sajama-Nationalpark 16. Vulkane, Geysirfelder und Wellness: Bad in Thermalquellen 17. Abfahrt auf der „Todesstraße“/La Paz 18.–20. Radetappen durch subtropischen Bergnebelwald und ländliche Idylle 21.–22. Abreise von Cochabamba

09.11.–30.11.19 02.05.–23.05.20 12.09.–03.10.20 24.10.–14.11.20

01.05.–22.05.21 26.06.–17.07.21 23.10.–13.11.21

€ 3420,– Flug: ab € 1200,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 450,– (für 14 Ü möglich)

» Leistungen (ab/an Flughafen Cochabamba) · Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen · Privater Transport im klimatisierten Kleinbus mit Fahrradanhänger oder -Dachträger · 19 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels und Gästehäusern im DZ mit DU/WC · 19x F, 16x M (als LP), 8x A · 15 geführte Radtouren mit Gepäcktransport im Begleitfahrzeug · Wasserversorgung auf der gesamten Reise · Alle Eintrittsgebühren lt. Programm · Biketrikot · Örtliche, Deutsch sprechende Rad-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Cochabamba · Radmiete USD 300,– (ca. € 270,–): sorgfältig gewartete, neuwertige Mountainbikes mit guter Ausstattung: 27,4 Zoll, 27-Gang-SRAM-Schaltung, Vorderradfederung und Hydraulikbremsen; alternativ: Mitnahme des eigenen Fahrrads im Flugzeug: ab € 300,– · Fahrradhelmmiete USD 50,– (ca. € 45,–) · Mitnahme des eigenen Fahrrads im Flugzeug: ab € 300,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. USD 50,–)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL04 187


Auf den Spuren der Inka

PERU it 1992 se

21 Tage Höhepunkte Perus mit Wanderungen bis nach Machu Picchu

er

un ser Klassik

Einmal in Machu Picchu stehen! Die majestätische Zitadelle auf 2360 m Höhe wurde im 15. Jh. erbaut

     » Bibiana Ugarte Unsere beliebte „Bibi“ aus Lima ist seit 1989 Reiseleiterin aus Passion. Sie verzaubert die Besucher durch ihr tiefgründiges Wissen und grenzenlose Peru-Leidenschaft: „Die Landschaft, die Leute und die Erforschung der Inka-Kultur geben mir das Gefühl, die schönste Zeit auf dieser Erde erleben zu dürfen. Schon als Kind war ich häufig in Cusco und Umgebung, da mein Vater aus dieser Region stammt. Die Begeisterung für die Berge habe ich von meiner Mutter, eine waschechte Münchnerin, die die Bayerischen Alpen liebte und gut kannte. Mein erster Berg mit gerade Mal elf Jahren war der Vulkan Misti (5822 m) in Südperu bei Arequipa. Unseren Gästen mein Peru nahezubringen begeistert mich jedes Mal aufs Neue und ich hoffe, bald mit Ihnen gemeinsam dieses Abenteuer erleben zu dürfen.“ Bibis persönlicher Tipp für Sie: Der Termin im Juni zum Sonnwendfest der Inka mit prachtvollen Zeremonien, Tanz und Musik sowie farbenfrohen Trachten. Erleben Sie, wie Geschichte zu neuem Leben erwacht und feiern Sie mit auf dem größten Fest der Anden!

188

Unsere beliebteste Südamerikareise seit 28 Jahren! Harmonischer Mix aus Kultur und Natur, Wandern und Erholung Reiseverlauf mit Zeit zum Ankommen und Akklimatisieren Vier Tage Wandern im Heiligen Tal auf einsamen Inkawegen Traditionelles Erdofen-Essen und Besuch Einheimischer

S

tolz blicken wir auf beinahe 30 Jahre Erfahrung mit dieser Reise, wobei wir nie müde werden am optimalen Erlebniswert zu feilen, während die tiefe Verbindung in und zu diesem Land stetig wächst. Peru ist für alle Kulturinteressierten ein Muss und überwältigt durch landschaftliche Superlative – Wüsten am tobenden Pazifik, aktive Vulkane mit Schneekappen, tiefe Schluchten und fruchtbare Hochebenen. Neben den Höhepunkten erleben Sie zu Fuß und abseits bekannter Pfade die vielseitige Natur. Zudem ist genug Zeit für die natürliche Akklimatisation eingeplant. Am wilden Pazifik entlang der Küstenwüste Die ersten Tage führen gemächlich von Lima nach Süden. Sie beobachten Humboldt-Pinguine, Seevögel und Robben auf den Ballestas-Inseln und erkunden die mysteriösen Nazca-Linien – riesige Scharrbilder in der Wüste, die nur aus der Luft in vollem Umfang zu sehen sind. Zudem können Sie im Pazifik baden und in liebevoll ausgewählten Unterkünften die Sterne bewundern. Kolonialzauber in Arequipa und Naturwunder Colca Canyon In Arequipa, der ersten Station im Hochland, bleiben Sie zwei Tage, um sich besser akklimatisieren zu können. Staunend laufen Sie durch Kolonialpracht mit pittoresken Gebäuden aus weißem Tuffstein und den Ausblicken auf gleich drei Vulkane. Über den höchsten Pass der Reise (4800 m) erreichen Sie per Fahrzeug den tief eingeschnittenen Colca Canyon, wo Sie Kondore beobachten, erste Wanderungen unternehmen und in Thermalquellen entspannen.


PERU

18×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für 9 Wanderungen (6x leicht: 1–3 h, 3x mittel: 4–6 h, max. +500/–700 Hm) sind erforderlich. Der höchste Punkt (4800 Hm) wird per Bus überquert. Der Reiseverlauf bietet optimale Akklimatisation. Ausdauer für längere Busfahrten wird vorausgesetzt. Optional buchbar sind zwei anspruchsvolle Wanderungen (Inkatrail ab km 104, Regenbogenberg).

» Termine und Preise

Zu Gast auf den schwimmenden Schilfinseln der Uros am Titicacasee

22.09.–12.10.19 27.10.–16.11.19 12.04.–02.05.20 17.05.–06.06.20 06.06.–26.06.20 s)

12.07.–01.08.20* 06.09.–26.09.20 18.10.–07.11.20 April–Oktober 2021

2019: € 4150,– / 2020: € 4250,– EZ-Zuschlag 2019: € 480,– / 2020: € 520,– *HS-Zuschlag: € 300,– s) Sondertermin mit Inti-Raymi-Fest: Am 24. Juni das größte Spektakel der Anden miterleben!

» Leistungen

Vom Titicacasee zum Nabel der Welt und bis Machu Picchu Noch heute leben die Nachfahren der Inka meist unter einfachen Bedingungen. Ein Stück tauchen Sie ein in ihre Welt, beim Besuch einer Bauernfamilie am Titicacasee, bei den Uros auf ihren schwimmenden Schilfinseln oder den strickenden Männern auf Taquile. Eine spektakuläre Fahrt durchs Altiplano bringt Sie nach Cusco, der früheren Inka-Hauptstadt. In der Umgebung finden sich die wichtigsten Ruinenstätten dieser faszinierenden Kultur. Sie wandern vier Tage im „Heiligen Tal“ auf noch einsamen Inkapfaden und erleben zwischen schneebedeckten Gipfeln die Ursprünglichkeit, die auf dem klassischen Inkatrail kaum noch zu finden ist. Zwischendurch genießen Sie indigene Farbenpracht und den Geschmack Perus: Bei Einheimischen sind Sie zum Essen eingeladen, besuchen einen Bauernmarkt und kosten das traditionelle Erdofen-Essen Pachamanca. Höhepunkt der Reise ist das sagenumwobene Machu Picchu, das Sie bereits frühmorgens (vor den Tagestouristen) ausgiebig erkunden.

1.–2. Flug nach Lima; Stadtführung u. Ica 3. Paracas: Bootstour Ballestas-Inseln 4. Nazca (opt. Rundflug); Pazifikküste 5.–6. Arequipa: Führung u. Kloster St. Catalina 7.–8. Colca Canyon: Kondore u. Wanderung 9.–11. Titicacasee: Bootsfahrt n. Taquile und zu den Uros-Inseln; Fahrt nach Cusco 12. Inkaruinen-Besichtigung u. Wanderung

13.–16. Wandertage im Heiligen Tal von fester Unterkunft aus: Pisac, Markt, Pumamarca–Ollantaytambo, Maras–Moray, Pumamarca-Tal 17. Zug n. Aguas Calientes (opt. Inkatrail) 18. Besuch von Machu Picchu 19. Freizeit (opt. Ausflug Regenbogenberg) 20.–21. Rückflug von Cusco über Lima

· Flug ab/an Frankfurt/M. nach Lima inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis) · Inlandsflug Cusco–Lima inkl. Tax · Alle Transfers im privaten Reisebus (außer bei Kleingruppen von 5 bis 7 Teilnehmern: Transfers am 2. und 11. Tag im komfortablen, öffentl. Fernreisebus) · 17 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels und Lodges im DZ mit DU/WC, 1 Ü im 2-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC · 18x F, 7x M (davon 3x M als LP, 1x trad. Pachamanca-Essen, 1x M bei Einheimischen), 2x A · Bahnfahrt Cusco–Aguas Calientes und zurück in der Touristenklasse · 9 geführte Wanderungen, 2 Stadtführungen · 1 Pisco-Verkostung (alkohol. Nationalgetränk) · Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln und auf dem Titicacasee zu den Uros und zur Insel Taquile · Alle Eintritte lt. Programm, u. a. Kloster Santa Catalina, Colca Canyon und Thermalquellen, Sillustani-Grabtürme, Ollantaytambo, Sacsayhuáman, Salzterrassen Maras, Moray, Raqchi, Pukará, Andenkirche Andahuaylillas, Pisac u. Machu Picchu · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab 8 Teilnehmern (bei Kleingruppen von 5 bis 7 Teilnehmern maximal zwei Reiseleiterwechsel); zusätzliche lokale Guides bei den Besichtigungen

» Zusatzausgaben · Besteigung Huayna od. Montana Picchu (€ 25,–) · Flug über die Nazca-Linien (ca. USD 120,–) · Optionale Ausflüge an Tag 17 (Inkatrail ab € 250,–) und Tag 19 (Regenbogenberg, ca. USD 40,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PER03 189


PERU

Auf verborgenen Inkapfaden über Choquequirao bis Machu Picchu 22 Tage Trekking, Weiße Kordillere, Cusco und Regenbogenberg

Aufstieg zum Pass Punta Union (4750 m) mit Blick auf die Weiße Kordillere, Perus Bergsteigerparadies

» José Soldevilla Der begeisterte Naturliebhaber und Outdoorsportler, auch liebevoll Pepe Negro genannt, ist seit 1992 als Reiseleiter tätig. Als exzellenter Unterhalter bringt er einen immensen Erfahrungs- und Wissensschatz mit. Tauchen Sie mit Pepe tief ein in das Reich der Inka und lauschen Sie seinen Erzählungen über Kultur, Botanik und Kulinarik. Es gibt kaum eine Region im Land, die er nicht wie seine eigene Westentasche kennt. In Lima geboren, verließ er die Stadt für den Wassersport und seine Liebe zur Natur. Zunächst lernte er Surfen und Tauchen, dann zog er in die Berge und entdeckte beim Trekking und Radfahren seine Leidenschaft fürs Reisen. Heute lebt er mit seiner Familie zusammen in Cusco. Seine Lebensphilosophie wurde maßgeblich von dem bekannten Kajakfahrer Tony Ugarte beeinflusst. Arbeit und Freizeit miteinander in Einklang zu bringen und dabei immer die positiven Seiten des Lebens zu sehen, ist der beste Weg sein Glück zu finden. Pepe ist voller Überraschungen. Lassen Sie sich von seiner Begeisterung anstecken – er erwartet Sie bereits!

190

 

4 Tage Santa-Cruz-Trek (Cordillera Blanca) mit Alpamayo-Basislager

 

Kolonialpracht in Cusco und Lima entdecken

5 Tage Trek von der Wiege des Inkagoldes (Choquequirao) über unbekannte Pfade bis zum „Hintereingang“ von Machu Picchu Landidylle am Fuße des Ausangate, Rafting und Regenbogenberg

E

intauchen in die Geschichte der Inka, sich satt sehen an prachtvoller Natur, die sehenswertesten Höhepunkte des Landes erleben und sich auf die schönsten Trekkingtouren in drei völlig unterschiedliche Bergregionen begeben: Auf nach Peru! Lima, die Stadt der Könige und Santa-Cruz-Trek in der Weißen Kordillere In Lima weiht Sie eine Stadtführung in die glorreichen Geheimnisse der Vergangenheit ein. Die Fahrt in den Norden bringt Sie mitten ins Herz des Bergsteigerparadieses. Der 4-tägige Santa-Cruz-Trek zählt mit seiner farbenfrohen Vegetation zu den schönsten Routen der Anden und führt mitten durch die höchste tropische Bergkette der Welt, mit ihren Eisriesen Huascarán (6798 m), Alpamayo (5947 m) und Taulliraju (5830 m). Ihre Camps liegen spektakulär umgeben von schneebedeckten Gipfeln. Die Aussicht zum Alpamayo, der als einer der schönsten Berge der Welt gilt, und der ergreifende Blick vom höchsten Pass Punta Union (4750 m) auf die umliegenden Gletscher lassen Sie schnell alle Anstrengungen vergessen. Von Choquequirao, der Wiege des Inkagoldes, bis nach Machu Picchu Ein panoramareicher Flug bringt Sie in die pittoreske Stadt Cusco. Fernab der Zivilisation wandern Sie auf einsamen Pfaden durch die Vilcabamba-Gebirgswelt bis zur versteckten Festung Choquequirao. Auch sie blieb den spanischen Eroberern jahrhundertelang verborgen und wird auch heute noch kaum besucht. Der Grund? Nur zu Fuß, durch die tiefe Schlucht des Apurímac-Flusses, ist die alte Ruinenanlage erreichbar. Und anstatt wie die meisten Trekker hier


PERU

11× 8×

Anforderung

3,5  von  5

» Anforderungen Erforderlich sind gute Kondition und Trittsicherheit für 12 mittelschwere und teils anspruchsvolle Wanderungen mit Tagesrucksack (4 bis 8 h täglich, max. +/–1300 Hm, technisch einfach) bis in Höhen von bis zu 5000 m – mit optimaler Akklimatisation durch allmähliche Höhensteigerung. Das Hauptgepäck wird von Mulis transportiert. Für das Wildwasserrafting sind keine Vorkenntnisse nötig, aber Sie müssen schwimmen können. Ausdauer für längere Busfahrten ist erforderlich. Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis –5 °C ist mitzubringen (optional gegen Gebühr ausleihbar). Auf ca. 5000 m Höhe genießen Sie den Ausblick auf den berühmten Regenbogenberg Vinicunca

» Termine und Preise 14.09.–05.10.19 16.05.–06.06.20 13.06.–04.07.20 18.07.–08.08.20* 05.09.–26.09.20

15.05.–05.06.21 12.06.–03.07.21 31.07.–21.08.21* 04.09.–25.09.21 Mai–September 2021

€ 4430,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 380,– *HS-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen

umzukehren, wandern Sie über kaum bekannte Inkapfade weiter bis zum Pass San Juan (4100 m), dessen Aussicht als die schönste im Süden des Landes gilt. Und ganz plötzlich, umgeben und bereichert von purer Ursprünglichkeit, einer märchenhaften Pflanzenwelt und dem Blick auf die Spitzen der Salcantay-Kette, stehen Sie am „Hintereingang“ von Machu Picchu. Treten Sie ein! Naturwunder Regenbogenberg und Wildwasserrafting Doch auch nach Machu Picchu hat Peru noch viel zu bieten: Am Fuße des 6384 m hohen Ausangate erwartet Sie ein abenteuerliches Rafting in landschaftlicher Idylle und der krönende Abschluss Ihrer Reise – der farbenprächtige Aufstieg zum Regenbogenberg Vinicunca (5000 m), wo bunte Schichten aus Steinsedimenten türkis, orange, braun und rot schillern!

1.–2. Flug nach Lima und Stadtführung 3. Fahrt n. Huaraz (Cordillera Blanca) 4. Akklimatisationstour nach Wilcawain und Relaxen in Thermalquellen 5.–9. Santa-Cruz-Trek mit Punta UnionPass (4750 m); Rückfahrt nach Lima 10. Panoramaflug nach Cusco; Citytour 11.–12. Trek n. Choquequirao; Apurimac-Tal

· Flug ab/an Frankfurt/M. nach Lima inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis) · Inlandsflüge Lima–Cusco und zurück inkl. Tax · Alle Transfers im Privatbus; 2x im komfortablen, öffentlichen Fernreisebus · Bahnfahrt Aguas Calientes–Ollantaytambo in der Touristenklasse · 10 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü in einer Lodge im DZ mit Gemeinschaft sbad, 8 Ü im 2-Pers.-Zelt · 19x F, 14x M (3x M al LP), 10x A · 12 geführte Wanderungen · Begleitmannschaft beim Trekking (Koch, Mulitreiber, Mulis) · Stellung der Ausrüstung beim Trekking (Kuppelzelt, Therm-a-Rest-Isomatte, Kochausrüstung, bei Bedarf Daunenjacke für den Santa-Cruz-Trek) · Erste-Hilfe-Set, Satellitentelefon, Sauerstoff flasche und ein Begleitpferd für die Gruppe · Wildwasserrafting und Stellung der Ausrüstung (Raft, Schwimmweste, Paddel, Helm) · Nationalparkgebühren und Eintritte: HuascaránNationalpark, Wilcawain, Choquequirao, Regenbogenberg und Machu Picchu · Ticket für Aufstieg zum Montana Picchu oder Huayna Picchu · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (Ausnahme: bei 5 bis 6 Teilnehmern Englisch sprechende Reiseleitung an den Tagen 2 bis 9)

13. Besuch d. Festung; Zeit für Erholung 14.–15. San-Juan-Pass (4100 m) bis Yanama » Zusatzausgaben 16. Fahrt und Trek nach Aguas Calientes 17. Machu Picchu; Bahnfahrt Urubambatal · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder 18. Freizeit und Erholung in Cusco » Veranstalter 19. Rafting am Ausangate (6384 m) · schulz aktiv reisen 20. Aufstieg z. Regenbogenberg (5000 m) · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen 21.–22. Rückflug von Cusco

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PER05 191


Naturparadies am Äquator

ECUADOR

16 Tage Aktivreise entlang der Straße der Vulkane zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, optional mit Galapagos

12× 2×

Anforderung

2,5  von  5

Beste Chancen zur Tierbeobachtung: beim Erkunden des Dschungels zu Fuß und per Einbaum

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich für ausgiebige Besichtigungstouren zu Fuß und 5 Wanderungen mit Tagesrucksack (moderat: 4–6 h). Gute Anpassungsfähigkeit an wechselnde Klimazonen sowie Trittsicherheit sind nötig. Den höchsten Punkt der Reise erreichen Sie per Fahrzeug auf ca. 4167 m im Cajas-NP. Vorkenntnisse in einzelnen Aktivitäten wie Raften (Wildwasserstufe III) und Mountainbiking (16 km, 3 h, größtenteils bergab) sind nicht notwendig.

» Termine und Preise 07.03.–22.03.20 04.04.–19.04.20 25.04.–10.05.20 30.05.–14.06.20

18.07.–02.08.20 29.08.–13.09.20 07.11.–22.11.20 Januar–Dezember 2021

€ 1745,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 130,– (für 12 Nächte möglich)

» Leistungen (ab Quito/an Guayaquil Gruppenhotel) · Alle Transfers im privaten Kleinbus · 12 Ü in landestypischen, einfachen, familiengeführten Hotels/Pensionen im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einer Dschungellodge (Mehrbett zimmer/ Gemeinschaft sbad) · 14x F, 8x M (4x als LP), 3x A · 5 geführte Wanderungen (Laguna Cuicocha, 2 Tage Quilotoa-Loop, Bergnebelwald Tungurahua und Cajas-Nationalpark) · Geführte Fahrradtour und Stellung von Mountainbikes (inkl. Helm) · Stadtführungen in Quito und in Cuenca · Aktivitäten lt. Programm: Rafting- und Dschungeltour, Eisenbahnfahrt zur Teufelsnase, Seilbahnfahrt, Schokoladenherstellung bei einem Kakaobauern · Nationalparkgebühren und Eintritte: Quito-Hausberg El Panecillo, Äquatordenkmal Mitad del Mundo, Panamahut-Manufaktur, Inkatempel Ingapirca, Cajas-Nationalpark · Örtliche, deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Quito/von Guayaquil · Flughafentransfers in Quito und Guayaquil · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter

 

Wandern zw. Kraterlagunen, Bergnebelwald und Hochlandtundra

 

Spannender Aktivitätenmix: Biken, Raften, Bootfahren und Baden

Vielfalt pur: Eisenbahnfahrt zur Teufelsnase, Inkatempel Ingapirca, Indiomarkt Otavalo, Kolonialpracht und Äquatordenkmal 3-tägige Dschungeltour mit Tierbeobachtungen

W

o sonst können Sie innerhalb einer Reise schneebedeckte Vulkane und tropischen Dschungel erleben und am Äquatordenkmal von der Nord- auf die Südhalbkugel hüpfen? Trotz seiner „Kompaktheit“ zählt Ecuador mit seinen gänzlich unterschiedlichen Naturräumen zu den artenreichsten und vielseitigsten unserer Erde! Diese Entdeckungstour beginnt in der prunkvollen Altstadt von Quito und führt entlang schneebedeckter Bilderbuchvulkane zu den famosen Kraterseen Cuicocha und Quilotoa, die Sie zu Fuß erkunden. Umgeben von mystischem Bergnebelwald, locken in Bãnos attraktive Wander- und Fahrradtouren und Thermalquellen sorgen für Entspannung. Die Artenvielfalt des Amazonas erforschen Sie per Einbaum und auf abgelegenen Dschungelpfaden gemeinsam mit dem Volk der Kiwcha. Zurück in den Anden überraschen eine legendäre Bahnfahrt und die geheimnisumwitterte Märchenwelt des Cajas-Nationalparks. Schließlich verlassen Sie die Hochlandtundra, brechen durch das Wolkenmeer und fahren mit fantastischer Weitsicht hinab bis zum Pazifik.

· schulz aktiv reisen in Zusammenarbeit mit Wildost · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

» Verlängerung am Pazifik 4 Tage im Fischerstädtchen Puerto Lopez mit Besuch im Tierparadies Isla de la Plata (mit Deutsch sprechender Reiseleitung) und Zeit zum Relaxen am Strand: € 380,– (ab 4 Pers.) im DZ mit DU/WC Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU03

1. Anreise nach Quito (2850 m) 2. Quito (UNESCO) und Äquatordenkmal 3.–4. Cuicocha-Wanderung; Otavalo-Markt 5.–6. Quilotoa-Loop: Wandern, Kraterlagune und traditionelle Andendörfer 7.–8. Baños: Biketour, Wasserfälle, Thermalquellen, Wandern im Bergnebelwald

9.–11. Amazonas: Rafting und Einbaumfahrt 12. Bahnfahrt zur Teufelsnase und Inkaruinen von Ingapirca 13. Koloniales Cuenca (UNESCO) 14. Hochlandtundra im Cajas-NP und Hafenstadt Guayaquil 15.–16. Abreise od. Galapagos-Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU03 192


Die ideale Ergänzung … Individuelle Verlängerungen auf den Galapagos-Inseln

Mit Pinguinen schwimmen, Seelöwenbabys aus nächster Nähe beobachten, beim Schnorcheln tropische Fische in allen erdenklichen Farben entdecken – all das ist nur auf Galapagos möglich, denn die hier lebenden Tiere haben keine Scheu vor den Menschen entwickelt. Die Vulkaninseln sind ganzjährig zu bereisen: von Dezember bis Juni ist durch das feuchtwarme Klima die Vegetation üppig und für viele Tiere beginnt die Paarungszeit; von Juni bis Dezember herrschen kühlere Temperaturen, die See ist rauer und für Taucher ist dies die spannendste Saison.

Wunderwelt Galapagos

ECUADOR

5 Tage Schnorcheln, Wandern u. Ausflüge zu unbewohnten Inseln Für Charles Darwin galt Galapagos mit seiner erstaunlichen Tiervielfalt bereits als einzigartiger Garten Eden, und noch heute überzeugen die Kostbarkeiten der Natur! Mit dieser Verlängerung erleben Sie ausgehend von der Insel Santa Cruz interessante Ausflüge und am Abend den Komfort eines kleinen, mit Bedacht ausgewählten Hotels. Sie besuchen Riesenschildkröten, einsame Strände und Tierbeobachtungspunkte. Beim Lavatunnel und Zwillingskrater erfahren Sie Wissenswertes über die Geologie des Archipels. Tagesausflüge per Boot bringen Sie auf unbewohnte Inseln (Plazas Sur oder Seymour Norte), wobei beim Schnorcheln die reiche Unterwasserwelt und an Land die zutraulichen Tiere überraschen. Die beeindruckende Insel Bartolomé bietet eine einsame Vulkanlandschaft, die dem Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Verne alle Ehre macht: Ein kleiner Wanderpfad führt zum berühmten Panoramablick auf die Bucht, den Pinnacle Rock und die Insel Santiago. Termine: täglich verfügbar; ab/an Flughafen Baltra (Santa Cruz) Preis: € 980,– (2 Sterne) / € 1180,– (3 Sterne) zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU06

Galapagos intensiv

ECUADOR

9 Tage Inselhüpfen San Cristobal – Santa Cruz – Isabela Sie möchten von Insel zu Insel reisen, in gemütlichen Unterkünften übernachten und das Naturparadies so intensiv wie möglich genießen? Dann ist diese abwechslungsreiche Kombination aus Land- und Schnorchelausflügen genau das Richtige für Sie! Von San Cristobal aus besuchen Sie den berühmten Kicker Rock, eine aus dem Meer herausragende Felsformation, sowie einsame Strände mit Seelöwen, Meerechsen und Mangroven. In Santa Cruz erleben Sie Riesenschildkröten, Seevögel und Lavatunnel und schippern zu den unbewohnten Inseln Seymour Norte oder Plazas Sur. Auf der Überfahrt nach Isabela begleiten Sie mit etwas Glück Mantas, Wale oder Delfine. Zu Fuß erkunden Sie den noch aktiven Vulkankrater des Sierra Negra. Hotspots der Artenvielfalt finden Sie auf der Insel Cabo Rosa (Tuneles), wo sich u. a. Flamingos, Blaufußtölpel, Rochen und Pinguine tummeln. Und in Tintoreras schnorcheln Sie in glasklarem türkisfarbenem Wasser mit Weisspitzen-Riffhaien, Meeresschildkröten und Meerechsen. Termine: täglich verfügbar; ab San Cristobal/an Baltra (Santa Cruz) Preis: € 1540,– (2 Sterne) / € 1940,– (3 Sterne) zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU07

193


Vulkantrekking Cotopaxi und Chimborazo

ECUADOR

18 Tage anspruchsvolle Bergtour mit zahlreichen Gipfeln, kulturellen Höhepunkten und gezielten Erholungspausen

11× 5×

Anforderung

4,5  von  5

Bergsteigen entlang der „Allee der Vulkane“ mit Aufstieg zum Illiniza Norte (5126 m)

» Anforderungen Die ersten Akklimatisationstouren führen auf zumeist schnee- und eisfreie Gipfel. Voraussetzungen sind gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit in z. T. steilem, felsigem und hochalpinem Gelände (Gehzeiten ca. 4–6 h; nur mit Tagesgepäck). Für die Besteigung des Cotopaxi ist zudem sicheres Gehen in Schnee und Eis und Erfahrung im Umgang mit Pickel und Steigeisen nötig (ca. 9–13 h). Weniger erfahrene Teilnehmer erhalten eine Einweisung. Die Besteigung des Chimborazo (ca. 14 h) setzt sehr gute Kondition und Trittsicherheit in Schnee und Eis bei bis zu 40 Grad Steilheit voraus. Es begleiten Sie örtliche Bergführer (1 Guide à 2 Teilnehmer). Ungünstige Wetterbedingungen können die Aufstiege sowohl erheblich erschweren, als auch im Extremfall unmöglich machen. Alternativ zum Chimborazo können Sie an einer Dschungeltour teilnehmen.

» Termine und Preise 31.10.–17.11.19 16.01.–02.02.20 06.02.–23.02.20* 25.06.–12.07.20 06.08.–23.08.20

17.09.–04.10.20* 15.10.–01.11.20 26.11.–13.12.20* Jan.–April, Juli–Dez. 2021

€ 1935,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 120,– (11 Nächte)

» Leistungen (ab/an Gruppenhotel in Quito) · Alle Transfers laut Programm mit privaten und öffentlichen Verkehrsmitteln · 11 Ü in einfachen Pensionen im DZ mit DU/WC od. Gemeinschaft sbad, 5 Ü in rustikalen Berghütten im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad · 16x F, 10x M (teils als LP), 5x A · 11 geführte Wanderungen, Stadtrundgang Quito, Otavalo-Marktbesuch, Äquatordenkmal · Radtour (inkl. Ausrüstung) mit Seilbahnfahrt · Stellung der Bergausrüstung (Klettergurt, Pickel, Helme, Seile, Karabiner) · Nationalparkgebühren und Eintritte lt. Programm · Spanisch sprechende Bergführer (engl. Basiskenntnisse); 1 Bergführer à 2 Teilnehmer für die Besteigung von Cotopaxi und Chimborazo · Örtliche, Deutsche Reiseleitung von Tag 2 bis 17

» Zusatzausgaben · Flug nach Quito; Flughafentransfers in Quito · Zusatzübernachtungen in Quito (EZ: € 36,– / DZ: € 26,– p. P.; je mit F und Privatbad) · Nicht genannte Mahlzeiten u. Getränke; Trinkgelder

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

» *Tipp: 24-Tage-Variante Dieser Termin ist auch ohne Chimborazo-Gipfel, dafür mit Dschungeltour und erholsamem Strandabschluss am Pazifik buchbar. € 2460,–; EZ-Zuschlag: € 160,– (für 16 Ü möglich) Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU05

Chimborazo-Besteigung (6310 m) oder Dschungeltour-Alternative

    

Auf den Cotopaxi (5897 m) über die wenig begangene Südroute Optimale Akklimatisation durch vorherige Gipfel und Wanderungen Kurort Baños: Relaxen in Thermalquellen und Mountainbiketour Deutscher Reiseleiter, der seit 2002 in Ecuador lebt

A

uf der „Straße der Vulkane“ erheben sich über 50 markante Gipfel – teils aktiv, teils bedeckt von ewigem Eis und Schnee. Malerische Dörfer und historische Städte liegen wie Farbtupfer in der lieblichen Landschaft. Auf den Spuren Humboldts durchstreifen Sie grenzenlose Vielfalt aus tiefen Tälern, Nebelwäldern, Hochebenen und Lagunen. Als Höhenanpassung dient ein ausgiebiges Trekkingprogramm, 4000er-Gipfeltouren und die Besteigung des Illiniza Norte (5126 m). Erstes großes Ziel ist der Cotopaxi, formschöner und zugleich höchster tätiger Vulkan der Erde. Abseits der ausgetretenen Pfade und über die landschaftlich schönere Südroute geht es von der Cara-Sur-Hütte direkt hinauf. Die Anstrengungen werden mit ergreifenden Weitblicken belohnt. Gezielt gesetzte Ruhephasen und ausgewählte Besichtigungen dienen zum Kräftetanken und sorgen für Abwechslung. Den krönenden Abschluss bildet der Chimborazo, der höchste Berg Ecuadors. Genau hier, am Äquator, stehen Sie auf dem am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernten Gipfel der Welt!

1. Anreise nach Quito 2. Wandern um den Cuicocha-Kratersee 3. Otavalo-Markt und Wanderung 4. Gipfel Rucu Pichincha (4698 m) 5. Quito: Citytour und Äquatordenkmal 6.–8. Gipfel: Guagua Pichincha (4797 m) und Illiniza Norte (5126 m)

9.–10. Cotopaxi-Nationalpark; kleine Einführung im Gletschergehen 11. Gipfeltag: Cotopaxi (6310 m) 12.–13. Erholung in Baños, Biken und Wandern 14.–15. Chimborazo (6310 m) od. Dschungeltour 16. Erholung in Baños; Rückfahrt n. Quito 17.–18. Abreise von Quito oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU05 194


Sonderreise mit Eckhard Fella: Aktiv von Südkolumbien nach Nordecuador

KOLUMBIEN · ECUADOR

22 Tage Naturexpedition zu Fuß, per Rad und im Kajak

  

Mit unserem Südamerika-Spezialist in verborgene Wunderwelten Einzigartiges Farbenspiel: Caño-Cristales-Fluss und Tatacoawüste Paddeln im Cuyabeno-NP, Wandern und Biken in den Anden

Im unbekannten Südkolumbien und Nordecuador zeigt sich Mutter Natur außergewöhnlich facettenreich. Hier hat Eckhard Fella mit seinem unvergleichlichen Gespür für wahrlich abenteuerliche Expeditionen eine einmalige Tour kreiert, die Sie so nur bei uns finden! Natur pur, authentische Begegnungen und das Beste: Völlig fernab der Touristenströme sind Sie aktiv zu Fuß, per Boot oder Bike unterwegs. Im kolumbianischen Nationalpark Macarena treffen Anden, Amazonas und Feuchtsavanne aufeinander. Der dadurch entstandene Artenreichtum wird noch übertroffen vom unglaublichen Caño-CristalesFluss, der sich durch Wasserpflanzen-Fotosynthese von Juli bis Oktober in einen dahinfließenden Regenbogen verwandelt. In der Tatacoawüste wandern Sie durch ein bizarres, rotglühendes Labyrinth und abends überraschen heiße Quellen unterm funkelnden Sternenzelt. Auf Andenpfaden erforschen Sie in San Augustín und Tierradentro verborgene, prachtvolle Relikte rätselhafter Kulturen. Nach der Grenzquerung tauchen Sie 4 Tage mit Kajaks tief in den Cuyabeno-Nationalpark ein. Mit etwas Glück beobachten Sie exotische Tiere und nachts lauschen Sie im Zelt den Klängen des Amazonas. Auf der „Straße der Vulkane“ erheben sich die schneegekrönten Riesen und der König der Anden, der Kondor, zieht seine Kreise. Schließlich endet das unvergleichbare Farbspektakel auf dem traditionsreichen Otavalo-Markt und in Quito, der prächtigsten Kolonialstadt Ecuadors. Termine: 04.07.–25.07.20, 26.09.–17.10.20, 31.07.–21.08.21, 09.10.–30.10.21 Preis: ab € 3770,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL02

Unberührter Süden und die Perle der Karibik

KOLUMBIEN

15 Tage Natur- und Kulturerlebnisreise mit leichten Aktivitäten

  

Höhepunkte: Cartagena, Tayrona-NP, San Agustín und Bogotá Verborgene Naturschätze und spürbare Abgeschiedenheit Genuss: Wandern in den Anden, Salsa in Cali und Karibikstrand

Der „Shootingstar“ Lateinamerikas brilliert mit Traumstränden, geheimnisvollen Ausgrabungsstätten und exotischen Landschaften. Unverfälscht erleben Sie die Herzlichkeit der Einheimischen und deren Lebensgefühl, Städte voller Geschichte und Zeugnisse vergangener Kulturen. Von der quirligen Andenmetropole Bogotá reisen Sie in den noch sehr ursprünglichen Süden. Durch sattgrüne Bergwelten folgen Sie dem Duft des Kaffees zu idyllischen Fincas, und völlig abseits des Touristenrummels erkunden Sie zu Fuß San Agustín – die wichtigste archäologische Stätte Kolumbiens. Optionale Aktivitäten wie Fahrrad-, Reit- oder Raftingtouren stehen zur Wahl. Ihre Route führt Sie zudem an zauberhafte Orte wie Popayán mit pittoreskem Kolonialflair und lässt Sie rhythmische Klänge in der Salsa-Hauptstadt Cali genießen. Sie begegnen Guambiano-Indianern in ihren farbenfrohen Trachten, bevor Sie Ihre wundervolle Reise schließlich an malerischen Karibikstränden und in der „schönsten Hafenstadt Amerikas“, Cartagena, ausklingen lassen. Termine: 05.09.–29.09.19, 03.11.–17.11.19, 22.12.–04.01.20, 22.03.–04.04.20, 10.05.–23.05.20, 07.06.–20.06.20, 06.09.–19.09.20, 27.09.–10.10.20, 25.10.–07.11.20, 20.12.–02.01.21 Preis: ab € 2150,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL05

195


KOLUMBIEN

Gletscherzauber in den Anden bis zur „Verlorenen Stadt“

it 2012 se

21 Tage Trekking, Mountainbiking und karibischer Reiseausklang

er

un ser Klassik

Rast am Ufer der Laguna Grande (4510 m) in der Sierra Nevada de Cocuy

     » Eckhard Fella … stammt aus Deutschland, lebt und arbeitet jedoch seit über 30 Jahren als Reiseleiter in Südamerika. Angefangen hat alles in Venezuela, wo er mit einer eigenen Agentur zu den Pionieren im Bereich Aktivtourismus zählt. Er ist auf Trekkingtouren, Expeditionen und Naturreisen spezialisiert und stellte 2010 diese Aktivreise durch das vom Tourismus noch recht stiefmütterlich behandelte Kolumbien zusammen. Eckhard teilt gern sein Wissen und ist für sein Organisationstalent, aber auch für seine Kochkünste bekannt – er ist gelernter Koch. Es ist die Ursprünglichkeit des Landes sowie die Gastfreundlichkeit und Lebenslust der Menschen, die ihn an Kolumbien begeistern. Regelmäßig besucht er das Volk der Kogi in der Sierra Nevada de Santa Marta und konnte so zu dem eher scheuen Stamm bereits zarte Bande knüpfen, so dass Sie einen Einblick in deren (Welt-)Vorstellungen erhalten können. Selbst nennen sich die Kogi „Hüter der Erde“. Erst in den 80er Jahren haben sie von sich aus Kontakt zur westlichen Welt gesucht, um auf die zunehmende Zerstörung der Erde aufmerksam zu machen. Bis heute leben sie sehr zurückgezogen nach ihren alten Traditionen.

196

3 Tage Hütten-Trekking im Cocuy-Nationalpark 5 Tage Trekking zur geheimnisvollen Stadt Ciudad Perdida Mit dem Fahrrad durch die Anden im Chicamocha-Canyon Karibikfeeling am Strand, im Tayrona-Nationalpark und in Cartagena Kolumbianische Lebensfreude und Kaffeekultur

K

olumbien ist echtes Abenteuer für aktive und naturbegeisterte Entdecker. Sie finden hier nicht nur Südamerikas größte Vielfalt an Vogelarten und paradiesische Strände an der karibischen Küste, sondern auch dichten Regenwald und schneebedeckte Berggipfel. Bei dieser Reise erkunden Sie verschiedenste Ökosysteme zu Fuß, im Wasser und per Fahrrad. Trekking im Nationalpark Cocuy und in die Ciudad Perdida Von Bogotá aus besuchen Sie Villa de Leyva, ein malerisches Dorf im Kolonialstil. Bei einer ersten Wanderung durch tropische Hochgebirgsvegetation können Sie sich ideal für das anschließende 3-tägige Trekking durch die Sierra de Cocuy, eine der schönsten Gebirgsformationen der südamerikanischen Anden, akklimatisieren. Denn eine von Gletschern geformte alpine Tundra, das Páramo, besitzen nur wenige Länder. Einzigartig an der Landschaft sind die riesigen Frailejones (Schopfrosettenbäumchen), tiefblaue Gletscherlagunen und bizarr geformte schneebedeckte Gipfel. Per Mountainbike fahren Sie zwei Tage durch abwechslungsreiche Berglandschaft. Fantastische Aussichten begleiten Sie in den Chicamocha-Canyon, mit 3000 m Kolumbiens tiefste Schlucht. Auf einer Kaffeehazienda erfahren Sie genussvoll alles über das wahre Gold des Landes. Auf einem 5-tägigen Trekking erkunden Sie die Sierra Nevada de Santa Marta, das höchste Küstengebirge der Welt: Der höchste Punkt (5775 m) liegt nur 50 km vom Meer entfernt. Nach zwei Tagen erreichen Sie die Ciudad Perdida, die „Verlorene Stadt“, auf 1200 m Höhe.


KOLUMBIEN

13× 6×

Anforderung

3  von  5

» Anforderungen

Versteckt im Bergregenwald der Sierra Nevada de Santa Marta liegt die „Verlorene Stadt“

Gute Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich für 12 Wanderungen (4x leicht/moderat: 2–5 h, 8x anspruchsvoll: 6–9 h, max. +/–1000 Hm, höchster Punkt 4510 m) – z. T. steil bergauf, auf glatten Steinwegen und bei tropischen Temperaturen. Nur ein Tagesrucksack wird mitgeführt (bis zu 8 kg können an Maultiere oder Träger abgegeben werden). Gute Kondition ist zudem für zwei Fahrradtouren notwendig (3–6 h, insgesamt 32 km, größtenteils bergab; Sie können ins Begleitfahrzeug umsteigen oder Teilstücke zu Fuß zurücklegen). Bereitschaft zum Komfortverzicht wird bei den Übernachtungen in der Berghütte und im Stockbettencamp vorausgesetzt. Ein Inlet- oder Hüttenschlafsack ist mitzubringen (Decken werden gestellt).

» Termine und Preise 30.11.–20.12.19 01.02.–21.02.20 01.08.–21.08.20 21.11.–11.12.20 06.02.–26.02.21

27.02.–19.03.21 10.07.–30.07.21 20.11.–10.12.21 12.02.–04.03.22

€ 3450,– Flug: ab € 800,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag (für 13 Nächte mögl.): € 350,–

» Leistungen (ab FH Bogotá/an FH Cartagena)

Sie zählt nach Machu Picchu zur größten präkolumbischen Stätte Südamerikas. Hier lebte das Volk der Tayrona, dessen Nachfahren, die Kogi, heute noch die einzigen Bewohner des Gebirges sind. Die Begegnung mit ihnen wird Ihnen bestimmt in Erinnerung bleiben! Entspannung und karibische Kultur als Ausklang Im Tayrona-Nationalpark können Sie die Seele baumeln lassen – an palmengesäumten Traumstränden mit sandigen Buchten, hohem Wellengang und glasklarem Wasser. In Cartagena, der Perle der Karibik, klingt die Reise mit karibischem Flair aus. Dieses abwechslungsreiche Land mit herzlichen Menschen, mitreißender Musik und großartiger Natur wird Sie überraschen!

1. Anreise nach Bogotá u. Hoteltransfer 2. Besuch im Kolonialdorf Villa de Leyva 3. Wanderung im Oceta-NP: Paramolandschaft und botanische Vielfalt 4. Landschaftlich abwechslungsreiche Fahrt v. Mongui in die Sierra de Cocuy 5.–7. Trekking im Nationalpark Cocuy 8.–9. Mountainbiketour durch die Anden 10.–11. Wanderung im Chicamocha-Canyon und Besuch einer Kaffee-Hazienda

12. Fahrt an die Karibikküste 13.–17. Trekking durch Regenwald und Siedlungen der Kogi bis zur versteckten Ciudad Perdida 18. Relaxen am Karibikstrand und Besuch im Tayrona-Nationalpark 19. Karibikperle Cartagena; Stadtführung 20.–21. Abreise von Cartagena

· Alle Fahrten im Privatfahrzeug (außer bei 6 bis 8 Teilnehmern: Transfer an Tag 12 von Bucaramanga nach St. Marta im komfortablen, öffentlichen Fernreisebus) · 13 Ü in landestypischen Mittelklassehotels und Pensionen im DZ mit DU/WC, 2 Ü im 4-Bett-Zimmer in rustikaler Berghütte mit Gemeinschaft sbad, 4 Ü in Stockbetten und/oder Hängematten inkl. Moskitonetz mit einfacher DU/WC außerhalb · 19x F, 10x M (als LP), 6x A · 12 geführte Wanderungen, 2 geführte Fahrradtouren · Guides, Träger oder Lasttiere beim Trekking · Stellung der Mountainbikes (inkl. Helm) · Eintritte: Nationalpark Sierra de Cocuy, Sierra Nevada de Santa Marta, Tayrona-Nationalpark · Örtliche, deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Bogotá/von Cartagena · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Hinweis: Durchführung ab 3 Personen möglich Auf Wunsch kann diese Reise zu den ausgeschriebenen Terminen bereits ab 3 Teilnehmern durchgeführt werden – mit Wanderungen in den Anden statt der Mountainbiketour (8.–9. Tag) und einem Aufpreis von € 150,– p. P.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL01 197


PANAMA · KOLUMBIEN

Vom Stillen Ozean in die Karibik 20 Tage Trekking und im Segelboot über die San-Blas-Inseln mit Abstecher zur „Verlorenen Stadt“

Anforderung

3  von  5

Zwischen den Trekkingtouren entspannen Sie beim Segeln in der Karibik

» Anforderungen Für die mehrtägigen Trekkingtouren (täglich 4–7 h, 5–11 km, max. +600/–1100 m) ist Ausdauer nötig, auch Trittsicherheit bei rutschigem Untergrund, wenn nach Regenfällen die Wege verschlammen. In den Tropen ist Klimaverträglichkeit gefragt. Für die Überfahrt in der Karibik wird Seetauglichkeit empfohlen, genutzt wird ein Segelboot oder Katamaran mit einfachen Schlafkabinen an Bord. Beim Trekking wird in freier Natur übernachtet – in Panama in Zelten und in Kolumbien in Hängematten oder im Stockbettencamp (Schlafsack mit Komfortbereich 5–10 °C ist mitzubringen bzw. vor Ort ausleihbar).

» Termine und Preise 01.02.–20.02.20 22.02.–12.03.20 14.03.–02.04.20

30.01.–18.02.21 20.02.–11.03.21 20.03.–08.04.21

€ 4640,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 420,– (für 10 Nächte)

» Leistungen · Flug ab Frankfurt/M. nach Panama City und zurück, in der Regel via Bogotá inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich) · Inlandsflug St. Marta/Cartagena–Bogotá inkl. Tax · Alle Transfers im Privatfahrzeug laut Programm · 4 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Ü auf dem Segelboot (evtl. in Mehrbett-Schiffskabinen mit Gemeinschaft sbad), 4 Ü im 2-Pers.-Zelt, 4 Ü in Camps (in Stockbett oder Hängematte, je mit Moskitonetz) mit sanitären Anlagen/DU, 2 Ü in Strandbungalows im DZ mit DU/WC · 18x F, 11x M (als LP/Picknick), 11x A · 5 Tage Segeltörn mit Bootskapitän, Schiffscrew · 4 Tage Trekking über den Isthmus von Panama mit Trägern und örtlichen Bergführern · 5 Tage Trekking zur Ciudad Perdida inkl. Packpferden und örtlichem Bergführer · Eintritte und Nationalparkgebühren: Ruinen von Panamá Viejo, Miraflores (Panamakanal-Besucherzentrum), Gebiet der Kuna in Panama, Gebiet der Sierra Nevada, Tayrona-Nationalpark · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Aufpreis für Kleingruppe (7–8 Teiln.): € 220,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter

   

Querung des Isthmus in Panama zu Fuß in 4 Tagen Karibik pur: mit dem Segelboot nach Cartagena (UNESCO) Robinson-Crusoe-Feeling auf den einsamen San-Blas-Inseln 5-Tage-Trek zur Ciudad Perdida in der Sierra Nevada de St. Marta, dem höchsten Küstengebirge der Welt

D

iese Reise vereint Trekking und Segeln in der Karibik in einer unvergleichlichen Kombination für den begeisterten Entdecker. Auf unberührten Pfaden überqueren Sie zu Fuß den Isthmus von Panama, die Landenge zwischen Pazifik und Atlantik, und lernen dabei die überwältigende Natur aus subtropischem Regen- und Bergnebelwald kennen. Außergewöhnlich sind die Begegnungen mit den noch sehr traditionell lebenden indigenen Völkern wie den Kuna (Panama) und Kogi (Kolumbien). Ist die Küste erreicht, entspannen Sie auf den San-Blas-Inseln, der wohl ursprünglichsten Region der Karibik, an palmengesäumten weißen Sandstränden oder schnorcheln an Korallenriffen. Übernachtet wird im paradiesischen Inselarchipel auf dem Segelschiff, mit dem es Richtung Kolumbien bis nach Cartagena geht, zur „Perle der Karibik“. Vom Tayrona-Nationalpark aus führt ein 5-Tage-Trek in die geheimnisvolle „Verlorene Stadt“, die versteckt im dichten Bergregenwald der Sierra Nevada de Santa Marta liegt und neben Machu Picchu eine der größten wiederentdeckten präkolumbischen Städte der Welt ist.

· Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 12 Personen

1.–2. Flug nach Panama-City; Stadtführung und Besuch des Panama-Kanals 3.–6. Trekking vom Pazifik über den Isthmus von Panama bis zur Karibikküste 7.–10. Karibikfeeling auf dem San-Blas-Inseln und Segeln Richtung Kolumbien

11.–12. Ankunft in Cartagena (UNESCO), Erkundung der Stadt und Freizeit 13.–16. Trekking zur „Verlorenen Stadt“ 17.–18. Rückweg u. Ausklang am Tayrona-NP 19.–20. Rückflug von St. Marta oder Cartagena

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL04 198


seit 2010

Zu Fuß durch Guadeloupe, Dominica und Martinique

KARIBIK

un

se r Klassiker

16 Tage Wandererlebnis, karibische Lebensfreude und Erholung

14×

Anforderung

2,5  von  5

Wandern im immergrünen Paradies, hier am Pelée auf Martinique

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für einfache bis mittelschwere Wanderungen auf teils schmalen, unebenen Wegen bei gemäßigtem tropischem Klima sind notwendig. Die Gehzeiten betragen 3 bis max. 6 h (5 bis 13 km); die Höhenunterschiede liegen im Durchschnitt zwischen +/–200 und +/–450 m pro Tag, einmalig +/–900 m. Bei Wind oder Regen erhöht sich der Schwierigkeitsgrad der Wanderungen (z. B. durch aufgeweichte Wege). Wanderstöcke und knöchelhohe Wanderschuhe sind empfehlenswert.

» Termine und Preise

   

Abwechslungsreiche Wanderungen auf alten Schmugglerpfaden, entlang schroffer Steilküsten und zu versteckten Buchten Gipfelglück auf den eindrucksvollen Vulkanen La Soufrière und Pelée Ab 2020: längerer Aufenthalt auf der ursprünglichen Insel Dominica Zeit für karibischen Genuss: Sandstrände und kreolische Küche!

D

26.10.–10.11.19 € 2925,– 23.11.–08.12.19* € 2925,– 22.02.–08.03.20 € 2990,– 24.10.–08.11.20 € 2890,– 21.11.–06.12.20 € 2890,– 20.02.–07.03.21 € 3040,– Oktober–Februar 2022 *Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht Flug: ab € 800,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 580,–

» Leistungen (ab Pointe-à-Pitre/an Fort-de-France) · Alle Transfers und Ausflüge lt. Programm in Taxis oder privaten Kleinbussen · Fährtransfer zwischen den Inseln · 14 Ü in kleinen, stilvollen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 14x F, 3x M, 7x A · 9 geführte Wanderungen · Bootsfahrt auf dem Indian River zu Drehplätzen des Films „Fluch der Karibik” · Ausflug ins Museumsdorf der Kalinago-Indianer · Besuch einer Rumdestillerie inkl. Verkostung · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung

ie Karibik – das riecht nach Abenteurern und Geschichten von wagemutigen Eroberern, stolzen Indianern und gesetzlosen Piraten. Doch sicher ahnen Sie, dass es neben den typischen Palmenstränden noch viel mehr zu entdecken gibt. Wir zeigen Ihnen die drei faszinierendsten Karibikinseln intensiv – und vor allem aktiv. Die Schmetterlingsinsel Guadeloupe ist bekannt für ihre eindrucksvollen Gebirgszüge. Sie erwandern wellenumtoste Steilküsten und steigen auf den noch aktiven Vulkan La Soufrière (1467 m). Steile Klippen und einsame Palmenstrände prägen die Nordküste der „Pirateninsel“ Dominica, wo auch Teile von „Fluch der Karibik“ » Zusatzausgaben gedreht wurden. Tropische Exotik und französischer Lebensstil mischen sich auf der Blumeninsel · Flug nach Pointe-à-Pitre/von Fort-de-France Martinique. Hier wandern Sie im Nationalpark Morne Trois Pitons hinauf zu einem wahrhaftig · Optionale Ausflüge: Bootsfahrt Mangrovenküste Grand Cul du Sac (ca. € 40,–) kochenden See und nehmen dann ein kühles Bad unter den Middleham-Wasserfällen. Genießer · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke kommen beim Besuch einer kleinen Destillerie auf ihre Kosten, denn hier entsteht der berühmte » Veranstalter Martinique-Rum – einer der Schätze der Karibik! Zum 10-jährigen Jubiläum dieser Reise spendie· schulz aktiv reisen ren wir der Tour einen Tag mehr auf Dominica, um tiefer in die Kultur der Kariben einzutauchen, · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen während Sie sich auf den anderen Inseln mehr Entschleunigung gönnen.

1. Anreise nach Pointe-à-Pitre 2.–5. Guadeloupe: Küsten- und Regenwaldwanderung; Besteigung des La Soufrière; Kolonialstädtchen BasseTerre; Strandtag mit opt. Bootstour 6.–10. Dominica: Wanderungen zu den

Middleham Falls, zum Boiling Lake und zum Kalinago Village 11.–14. Martinique: Wandern durch Mangroven u. Trockenwälder; Besteigung des Pelée; Rumdestillerie; Stranderholung 15.–16. Abreise von Fort-de-France

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ANT01 199


Kuba intensiv

KUBA

22 Tage Aktivreise von Ost nach West mit abwechslungsreichem Mix aus Kultur und Natur

19× 1×

Anforderung

2  von  5

Im Hintergrund: Tafelberg El Yunque, von dem Sie am 5. Tag einen Panoramablick über Ostkuba genießen

» Anforderungen Gute Kondition für 7 leichte bis mittelschwere Wanderungen (ca. 1–4 h, bis zu 10 km) und 3 anspruchsvollere Wanderungen auf steilerem Terrain (ca. 3–6 h, bis zu 10 km) ist erforderlich. Trittsicherheit ist auch auf (wetterbedingt) rutschigem Untergrund notwendig. Ausdauer für Fahrradetappen von bis zu ca. 55 km auf fast ausschließlich asphaltierten, teils aber hügeligen Straßen (an Tag 20 auf unbefestigten Wegen) wird vorausgesetzt. Ein Umsteigen auf den Begleitbus ist jederzeit möglich. Bereitschaft zum Komfortverzicht für die Übernachtung in der Finca (Mehrbett zimmer und Gemeinschaft sdusche) sowie im Zelt wird erwartet. Ein Schlafsack mit Komfortbereich von 5 bis 10 °C, ist mitzubringen, Isomatten werden gestellt.

» Termine und Preise 13.10.–03.11.19 03.11.–24.11.19 22.12.–12.01.20 02.02.–23.02.20 01.03.–22.03.20 12.04.–03.05.20 02.08.–23.08.20 11.10.–01.11.20 Jan.–Mai, August, Nov.–Dez. 2021 ab € 2995,– EZ-Zuschlag: ab € 220, – (für 19 von 20 Ü möglich) Preise für Termine ab Jan. 2020 finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB09

» Leistungen · Linienflug mit CONDOR ab/an Frankfurt/M. nach Holguín und von Havanna inkl. Tax (Zubringerflüge nach Frankfurt/M. gegen Aufpreis möglich) · Alle Transfers im privaten, klimatisierten Kleinbus · 10 Ü in Privatpensionen im DZ mit DU/WC, 9 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü im 2-Pers.-Zelt · 20x F, 7x M, 7x A · Trekking-, Cross- bzw. Mountainbikes während der Radtouren · Eintrittsgelder für Parks und Besichtigungen · Reiseführer und Radtrikot · Einreisekarte für Kuba (ersetzt das Visum) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Abflughäfen (€ 140,– p. P./Strecke) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 10,– pro Tag)

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

    

Wandern, Radfahren, Tanzkurse und Oldtimerfahrt Koloniales Flair in Havanna, Trinidad, Camagüey u. v. m. Natur pur in der Sierra Maestra und auf dem El Yunque (575 m) Revolutionsgeschichte rund um Che Guevara und Fidel Castro Viñales-Tal: Besuch eines Tabakbauern und einer Höhle

M

ultiaktiv erkunden Sie neben den schönsten Städten Kubas auch kleine, unbedingt sehenswerte Ortschaften sowie versteckte Naturparadiese. Wanderungen abseits der Touristenwege führen Sie durch grüne Nationalparks, auf den Gipfel des Tafelbergs El Yunque (575 m) und in die geschichtsträchtige „Wiege der Revolution“, die Sierra Maestra. Bademöglichkeiten in natürlichen Pools und während eines Katamaran-Ausfluges rund um Trinidad sorgen für willkommene Erfrischung. In Havanna unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung per Oldtimer und schwingen das Tanzbein, bevor Sie auf drei Tagesetappen durch den Westen der Insel radeln, u. a. entlang der berühmten Tabakfelder. Weniger sportlich ambitioniert als unsere Wander- oder Fahrradreise ist diese Tour ein facettenreicher Mix aus einer Vielzahl an Outdooraktivitäten.

1.–2. Flug nach Holguín; Stadtbesichtigung; Wanderung in Pinares de Mayarí 3.–4. Wandern: Mensura- u. Humboldt-NP 5. Besteigung El Yunque; Freizeit am Río Toa und Stadtbesichtigung Baracoa 6. Fahrt via Guantanamo nach Santiago de Cuba mit Kurzwanderung 7. Besichtigung Santiago; Salsakurs 8.–9. Wandern in der Sierra Maestra 10. Besichtig. Camagüey u. Sancti Spiritus

11. Besichtigung Trinidad u. Umgebung 12. Katamaran-Ausflug mit Schnorcheln 13. Wandern in der Sierra del Escambray 14. Kurzwanderung; Besichtigung Cienfuegos; Kurzwanderung in Playa Larga 15. Radtour; Tanzkurs in Havanna 16.–17. Besichtigung Havanna u. Umgebung 18.–20. Radtouren Sierra del Rosario u. Viñales-Tal; Besuch Tabakbauer u. Höhle 21.–22. Rückflug und Ankunft am 22. Tag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB09 200


Kubas Wanderparadiese

KUBA

17 Tage Wanderreise von West nach Ost und auf den höchsten Gipfel der Insel

12× 1×

Anforderung

3  von  5

Das weltberühmte Viñales-Tal erkunden Sie auf kurzen Wanderungen

» Anforderungen Sehr gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen (4–8 h) bei tropischem Klima und auf z. T. rutschigen, unbefestigten Wegen sowie für die anspruchsvolle Besteigung des Taburete und des Pico Turquino, wo z. T. steile Anund Abstiege zu bewältigen sind. Die Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack; auch beim 2-tägigen Trekking wird nur ein Rucksack mit Tagesgepäck getragen.

» Termine und Preise

  

Wanderungen durch die Sierra del Escambray, im Viñales-Tal und in der Sierra Mestra, der „Wiege der Revolution“ Besteigung des Pico Turquino, mit 1974 m höchster Berg Kubas Koloniales Flair trifft karibische Leichtigkeit in Havanna, Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba

E

05.10.–21.10.19 26.10.–11.11.19 02.11.–18.11.19 09.11.–25.11.19 23.11.–09.12.19 21.12.–06.01.20 25.01.–10.02.20 15.02.–02.03.20 07.03.–23.03.20

€ 2725,– € 2795,– € 2895,– € 2895,– € 2795,– € 3195,– € 2895,– € 2995,– € 2895,–

21.03.–06.04.20 € 2945,– 04.04.–20.04.20 € 3195,– 18.04.–04.05.20 € 2895,– 06.06.–22.06.20* € 2795,– 11.07.–27.07.20* € 2995,– 01.08.–17.08.20* € 2995,– 10.10.–26.10.20* € 2845,– 24.10.–09.11.20* € 2895,– Dezember 2020–April 2021

EZ-Zuschlag: € 280,– / *€ 260,– (EZ ist nur bei Hotelübernachtungen möglich)

» Leistungen · Linienflug mit Condor ab/an Frankfurt/M. nach Havanna und zurück von Holguín inkl. Tax (andere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder Schweiz auf Anfrage gegen Aufpreis möglich) · Transfers im klimatisierten Kleinbus · 7 Ü in Mittelklassehotels, 5 Ü in Privatpensionen im DZ mit DU/WC, 1 Ü im 2-Pers.-Zelt, 2 Ü in einfacher Bergherberge in Mehrbett zimmern mit Gemeinschaft sdusche · 15x F, 5x M (davon 1x Picknick), 7x A · 8 geführte Wanderungen · Stellung der Zelt- und Campingausrüstung · Eintrittsgelder für Parks und Besichtigungen · Transport des Hauptgepäcks · Reiseführer „Kuba“ und Tagesrucksack von Tatonka · Einreisekarte für Kuba (ersetzt Visum) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

s sind die schönsten Regionen von West nach Ost, auf die wir Sie zum Wandern einladen. Ein- und Zweitagestouren führen Sie durch die sonnigen Tabakfelder des Viñales-Tals, in die herrliche Sierra del Escambray, auf historischen Pfaden in den üppig grünen Dschungel rund um das einstige Rebellenlager von Che Guevara und Fidel Castro in der Sierra Maestra und auf den höchsten Berg der Karibikinsel, den Pico Turquino. Für kulturelle Abwechslung sorgen Abstecher zu bedeutenden Städten: Auf Besichtigungen im facettenreichen Havanna und in den Kolonialstädten Cienfuegos und Trinidad treffen Sie auf bewegte Geschichte Kubas und das Leben der Gegenwart. Den krönenden Abschluss der Reise bilden Santiago de » Zusatzausgaben Cuba und die verträumte Kleinstadt Gibara. Am Traumstrand von Guardalavaca können Sie · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Abflughäfen Ihre Reise optional mit einer Badeverlängerung ausklingen lassen. auf Anfrage möglich (€ 140,– p. P./Strecke) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 10,– pro Tag)

1. Flug nach Havanna 2. Stadtbesichtigung in Havanna 3. Kurzwanderung durch das Viñales-Tal 4. Wanderung durch Tabakplantagen 5. Wanderung auf den Taburete (452 m) 6. Havanna–Cienfuegos–Topes de Collantes; Wandern n. Codina; Zelt-Ü. 7. Wanderung nach Guanayara; Topes de Collantes–Trinidad 8. Stadtrundgang in Trinidad; Strand

9. Trinidad–Banao mit Wanderung 10. Stadtbesichtigung in Camagüey 11. Camagüey–Santo Domingo; Wanderung zum Rebellenlager 12. Beginn des Pico-Turquino-Trekkings 13. Pico-Turquino-Gipfel; Santiago de Cuba 14. Stadtbesichtigung in Santiago de Cuba 15.–17. Gibara; indiv. Verlängerung oder Rückflug von Holguín und Ankunft in Deutschland am 17. Tag

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Die Strände von Guardalavaca sind wie geschaffen für einen zusätzlichen 3- bzw.- 7-tägigen Aufenthalt zum Baden und Relaxen. Sprechen Sie uns an, gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot!

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB01 201


KUBA

Kuba by bike 16 Tage Fahrradreise in West- und Zentralkuba

  

Aktiv durch Tabakplantagen, über Gebirgszüge und zu Stränden Stadtrundfahrt in Havanna per Oldtimer Familiäre Übernachtungen in Casas particulares

Der Mythos Kuba lebt von Nostalgie, Strand und dem Stadtbild Havannas – und doch ist es so viel mehr! Auf dieser Radreise lernen Sie die schönsten Naturräume und Kolonialstädte sowie kulturelle und geschichtliche Highlights West- und Zentralkubas kennen. Auf zehn leichten bis gebirgigen Etappen radeln Sie entlang der südlichen Küstenlinie, überqueren auf der Königsetappe mit 1100 Hm die Gebirgskette der Sierra del Escambray und er„fahren“ in den Tabakfeldern des Viñales-Tals mehr über die Bedeutung des berühmten kubanischen Exportschlagers, der Zigarre. Stadtspaziergänge in Havanna, Cienfuegos und Trinidad bieten Abwechslung zu den Naturerlebnissen im Sattel. Den Abschluss dieser Aktivreise genießen Sie am karibischen Traumstrand von Jibacoa. Ihre Touren unternehmen Sie mit einem modernen Crossbike und leichtem Tagesgepäck. Das Hauptgepäck wird im Begleitfahrzeug transportiert, in das Sie bei Bedarf auch umsteigen können. Nach wie vor ist das Fahrrad auf Kuba das Hauptverkehrsmittel. Reisen Sie auf landestypische Art und Weise und genießen Sie mit uns pures Lebensgefühl vom Fahrradsattel aus! Termine: 05.10.–20.10.19, 26.10.–10.11.19, 02.11.–17.11.19, 09.11.–24.11.19, 23.11.–08.12.19, 21.12.–05.01.20, 28.12.–12.01.20, 25.01.–09.02.20, 01.02.–16.02.20, 15.02.–01.03.20, 22.02.–08.03.20, 07.03.–22.03.20, 14.03.–29.03.20, 21.03.–05.04.20, 04.04.–19.04.20, 18.04.–03.05.20; Oktober 2020, Oktober–Mai 2021 Preis: ab € 2790,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB08

COSTA RICA

Costa Rica by bike 16 Tage Fahrradreise zwischen Vulkanen und Pazifikstrand

  

Aktiv unterwegs im Natur- und Tierbeobachtungsparadies Entlang aktiver Vulkane, Regenwälder und der Pazifikküste Reiseabschluss: wahlweise Radtouren oder Relaxen am Strand

Costa Rica ist nicht nur ein Naturparadies mit exzellenten Tierbeobachtungsmöglichkeiten – es ist auch ein Eldorado für Fahrradbegeisterte, denen einige Steigungen nichts ausmachen. Auf Mountainbikes oder dem mitgebrachten Rad sind Sie auf Tagesetappen zwischen 20 und 60 km im Nordwesten des kleinen Landes unterwegs. Dabei wechseln sich leichte und anspruchsvolle Etappen auf guten Asphaltstraßen und Schotterpisten ab. In der schönen Bike-Region rund um den bekannten Vulkan Arenal fahren Sie am gleichnamigen See entlang und genießen dabei Ausblicke auf den noch aktiven Riesen. Je mehr Sie sich dem Pazifik auf der Halbinsel Nicoya nähern, desto mehr verändert sich die Vegetation hin zu ausgedehnten Waldreservaten und fantastischen Buchten. Nicht jeden Tag verbringen Sie im Sattel: Wanderungen, z. B. im Nationalpark des Vulkans Póas, Badeaufenthalte an palmengesäumten Stränden oder optionale Ausflüge bieten aktive und erholsame Abwechslung. Sie nächtigen in (Eco-)Lodges und kleinen Hotels, Ihr Hauptgepäck wird im Begleitfahrzeug transportiert, in das Sie bei Bedarf umsteigen können. Termine: 16.11.–01.12.19, 21.12.–05.01.20, 08.02.–23.02.20, 13.03.–28.03.20, 02.04.–17.04.20, 08.08.–23.08.20, 31.10.–15.11.20, 21.12.–05.01.21, 12.02.–27.02.21, 14.03.–29.03.21, 02.04.–17.04.21; Aug., Nov.–Dez. 2021 Preis: ab € 3190,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/COS06

202


Trekking, Regenwälder und Vulkane

COSTA RICA

19 Tage Wanderreise im Westen Costa Ricas mit Tierbeobachtung, Kajak- und Radtour und Ausklang am Strand

15× 2×

Anforderung

3  von  5

Trekking auf der Route des Quetzal, des Göttervogels der Maya

» Anforderungen Für das 3-tägige Trekking (7–18 km tägl., bis zu 8 h) ist gute Kondition, Physis und Trittsicherheit auch in unwegsamem Gelände notwendig. Das pers. Gepäck für 3 Tage tragen Sie selbst. Die Radtour auf Natur-/Schotterwegen verläuft ohne anspruchsvolle Steigungen, aber nicht immer flach (bis zu 4 h, 20–27 km, je nach Fitness der Gruppe, Geländewagen als Begleitfahrzeug). Für die Kajaktour sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bereitschaft zum Komfortverzicht für die z. T. einfachen, naturnahen Übernachtungen sowie Anpassungsfähigkeit an wechselndes Klima (feucht-tropisch bis trocken-heiß) wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise

Exklusiv bei uns: 3-tägiges Trekking auf der Quetzal- und der Sukia-Route mit Übernachtung bei Einheimischen

  

Artenreichtum beim Wandern im Dschungel des Corcovado-NP Kaffeetour, Vulkan Irazú, Bootstour zur Tierbeobachtung Krönender Abschluss: Komfortabler Badeaufenthalt am Pazifik

P

ura Vida! – mehr als nur „Pures Leben“! Erleben Sie mit uns die unglaubliche Flora und Fauna, die Herzlichkeit der Ticos, aktive Vulkane und noch viel mehr auf einzigartigen Wegen! Ausgehend vom Orosi-Tal führt Sie ein anspruchsvolles und noch selten begangenes Trekking entlang der Quetzal- und der Sukia-Route durch die Heimat des Göttervogels bis fast zur Pazifikküste – angenehmes Wanderklima und die Gastfreundschaft in urigen Hütten entlohnen dabei für so manche Anstrengung. Im Süden wartet mit dem Corcovado-Nationalpark das nächste große Highlight auf Sie, denn hier, in einem der artenreichsten Gebiete unserer Erde, werden Sie zahlreiche Tiere beobachten und per Kajak die Mangroven des Golfo Dulce erkunden. Am Arenalsee gehen Sie auf ausgiebige Radtour. Zu Fuß sind Sie im Vulkan-Tenorio-Nationalpark entlang des türkisfarbenen Rio Celeste sowie am höchsten Vulkan, dem Irazú, unterwegs. Ein Badeaufenthalt am Pazifikstrand rundet Ihre Traumreise optimal ab.

18.11.–06.12.19 20.01.–07.02.20 09.03.–27.03.20 06.07.–24.07.20 23.11.–11.12.20 08.03.–26.03.21

12.07.–30.07.21 22.11.–10.12.21 07.03.–25.03.22 01.08.–19.08.22 21.11.–09.12.22

2019/2020: € 3280,– 2021/2022: ab € 3590,– Flug: ab ca. € 850,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 550,– (für 14 von 17 Ü möglich)

» Leistungen (ab/an San José) · Alle Transfers im klimatisierten privaten Kleinbus · 4 Ü in guten Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 6 Ü in komfortablen Lodges im DZ mit DU/WC, 4 Ü in rustikaler Lodge im DZ mit DU/WC, 2 Ü in rustikaler Berghütte im Mehrbett zimmer bzw. 2.-Pers.-Zelt auf der Veranda mit Gemeinschaft sbad, 1 Ü bei Privatfamilie im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaft sbad · 17x F, 8x M (davon 3x als LP), 5x A · 3 Tage Trekking entlang der Quetzal- u. Sukia-Route · Naturkundlich geführte Wanderungen · Halbtages-Radtour inkl. Mieträdern (Mountainbikes) · Bio-Kaffeetour mit lokalem Guide · Kajakfahrt in den Mangroven · Zuckerrohr-Tour bei Don Carmen · Bootstour auf dem Bebedero-Fluss · Besichtigungen lt. Programm · Eintritte in Nationalparks lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 1. bis 17. Tag; zusätzlicher, örtlicher, Spanisch od. Englisch sprechender Naturführer im CorcovadoNationalpark am 10. Tag

» Zusatzausgaben

1. Anreise nach San José; Hoteltransfer 2.–3. Vulkan Irazú; Orosi-Tal mit Kaffeetour 4.–7. Trekking auf Quetzal- und Sukia-Route 8. Ruhetag; Erkunden der Umgebung 9.–10. Kajaktour am Golfo Dulce; CorcovadoNP: Wanderung mit Tierbeobachtung

11.-14. Wandern im J.-C.-Blanco- und VulkanTenorio-NP; Radtour um La Fortuna 15.–16. Bootstour mit Tierbeobachtung; Strandabschluss am Playa Carillo 17. Rückfahrt nach San José oder Beginn einer individuellen Verlängerung 18.–19. Abreise v. San José; Ankunft am 19. Tag

· Flug nach/von San José · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Flughafentransfers wenn An-/Abreise abweichend von Transferzeiten der per KLM oder IBERIA anreisenden Gruppen · Nicht genannte Mahlzeiten u. Getränke; Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/COS03 203


COSTA RICA

Costa Ricas Höhepunkte 20 Tage Erlebnisreise von der Karibik- bis zur Pazifikküste mit leichten Aktivitäten, Baden und Tierbeobachtung

Eine kleine Wanderung am 12. Tag führt Sie in Sichtweite des wunderschönen Vulkans Arenal

     » Zur Entstehung dieser Reise Während sich unsere Aktivreise „Trekking, Regenwälder und Vulkane“ (S. 203) entlang des Pazifik bewegt, war es uns ein Anliegen, eine „sanftere“ Reise zu konzipieren, auf der Sie die Höhepunkte und Geheimtipps zwischen beiden Küsten kennenlernen. Unsere Wahl fiel auf Unterkünfte, in denen wir selbst schon zu Gast sein durften und deren Atmosphäre wir schätzen. Sie haben viel Zeit für Begegnungen mit den „Ticos“, für den Besuch ökotouristischer Projekte und für Tierbeobachtung. So besuchen Sie u. a. das Reservat des indigenen Volkes der Bribri und werden in die Geheimnisse eines Heilpflanzengartens und der Schokoladenherstellung eingeweiht. Im Privatreservat Ecocentro Danaus unternehmen Sie eine spannende Nachtwanderung und werden staunen, welch interessante Fotomotive die nachtaktiven Tiere im Licht der Taschenlampe bieten. In den idyllischen, wenig frequentierten Wasserarmen des Pacuare-Reservats, die unserer Meinung nach schöner als die des berühmten Tortuguero-Nationalparks sind, gehen Sie auf Tierbeobachtung per Boot. Machen Sie „Mutter Erde“ ein Geschenk und pflanzen Sie zu ausgewählten Terminen in der Maquenque-Ecolodge einen Baum. Zu welchen Terminen dies möglich ist, erfahren Sie unter www.schulz-aktiv-reisen.de/COS07

204

Ausgewogener Mix aus Kultur und Natur mit Strandabschluss Tag- und Nachtwanderungen zur Tierbeobachtung Per Boot und über Hängebrücken durch den Regenwald Vulkane in den Nationalparks Rincón de la Vieja, Arenal und Irazú Kultur und Kulinarik: Volk der Bribri, Schokoladen- und Ananastour

C

osta Rica ist ein Naturparadies. Umspült vom Pazifik im Westen, von der Karibik im Osten und eingebettet zwischen zwei Kontinenten: seiner exponierten Lage verdankt das kleine Land einen enormen Artenreichtum. Hier finden sich von tropischem Trocken- und Regenwald über Berg- und Vulkanlandschaften bis hin zu traumhaften Stränden alle Landschaft s- und Vegetationszonen. Nehmen Sie sich mit uns Zeit für eine abwechslungsreiche Entdeckungstour durch verschiedene Naturregionen, exotische Tierwelt und auf den Spuren von Kakao, Ananas und indigener Kultur. Unterwegs auf Tierbeobachtung Ob Faultiere in den Bäumen, kleine, grüne Frösche im Unterholz, farbenprächtige Tukane in den Lüften oder Brüllaffen in den Baumwipfeln: Ihr naturkundlich versierter Reiseleiter zeigt Ihnen die schillernd bunte Flora und Fauna in ganz verschiedenen Naturräumen. Mit jedem Tag schärfen Sie Ihre Sinne mehr, lernen die Tiere besser im Dickicht zu erspähen und die Tierstimmen genauer zu unterscheiden. Bei Bootsfahrten und einer Hängebrückenwanderung durch den Regenwald erkunden Sie die Natur zudem aus anderen Perspektiven. Vulkane – Sinnbilder Costa Ricas Mit dem imposanten und aktiven Vulkan Arenal fangen Sie während Ihrer Wanderung im gleichnamigen Nationalpark einen schlafenden Riesen in perfekter Silhouette fotografisch ein, denn er darf nur von weitem bestaunt werden. Hingegen schauen Sie am Vulkan Irazú direkt


COSTA RICA

17×

Anforderung

1,5  von  5

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit für leichte Wanderungen und Spaziergänge auf teils schlammigen/rutschigen Wegen (je nach Jahreszeit) ist notwendig, ebenso Anpassungsfähigkeit für wechselnde klimatische Bedingungen (kühler Bergnebelwald, tropisch-feuchtes und warmes, trockenes Klima), Flexibilität, Neugier und Geduld für die Begegnungen mit Einheimischen und der Tierwelt.

» Termine und Preise 02.02.–21.02.20 22.03.–10.04.20 16.08.–04.09.20* 15.11.–04.12.20* 28.03.–16.04.21**

Auf Hängebrücken durch die Baumwipfel des Regenwaldes

25.07.–13.08.21** 07.11.–26.11.21** 03.04.–22.04.22** 22.05.–10.06.22** 06.11.–25.11.22**

€ 2990,– / *€ 3150,– **2021/2022: ab € 3350,– Flug: ab € 850,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: ab € 490,–

» Leistungen (ab/an Flughafen San José)

in den türkisfarbenen Kratersee hinein – ein beeindruckendes Erlebnis! Und spätestens, wenn Sie im Nationalpark Rincón de la Vieja an blubbernden Schlammlöchern entlangwandern, wird sinnlich erfahrbar, wie lebendig unsere Erde ist. Entspannter Abschluss am traumhaften Pazifikstrand An der Playa Sámara lassen Sie Ihre Reise in aller Ruhe ausklingen: Zwei volle Tage können Sie optionalen Aktivitäten nachgehen, im kleinen Ort umherbummeln oder am Strand relaxen. Eine letzte Übernachtung in San José lässt Sie entspannt die Rückreise antreten.

1.–2. Anreise nach San José; Vulkan Irazú 3. Quetzal-Beobachtung 4. Cahuita-NP: Wandern und Baden 5. Bribri-Reservattour: Heilpflanzengarten und Schokoladentour; Wasserfallwanderung mit Bademöglichkeit 6.–7. Pacuare-Naturreservat: Bootstour und Wanderungen zur Tierbeobachtung 8.–9. Sarapiqui: Morgenspaziergang, Ananastour, weiter nach Boca Tapada (Maquenque Lodge)

10. Regenwaldwandern; Tierbeobachtung; Bootstour: Rio San Carlos 11.–12. Fahrt nach La Fortuna, Nachtwandern zur Tierbeobachtung im Ecocentro Danaus, Vulkan-Arenal-Nationalpark 13.–14. Hängebrückenwanderung, Wandern im Nationalpark Rincón de la Vieja 15.–18. Strandaufenthalt in Sámara auf der Nicoya-Halbinsel; Rückfahrt n. San José 19.–20. Rückflug ab San José; Ankunft am Folgetag

· Alle Transfers vom 2. bis 15. Tag im klimatisierten privaten Kleinbus · 17 Ü in guten Mittelklassehotels und Lodges im DZ mit DU/WC · 17x F, 4x M, 2x A · Zahlreiche naturkundlich geführte Wanderungen · Vogelbeobachtungstour · Besuch des indigenen Bribri-Stammes mit Schokoladentour · 2 Bootstouren in Kanälen des Pacuare-Reservats zur Tierbeobachtung und auf dem Fluss Rio San Carlos mit Besuch eines lokalen Bauern · Ananastour · Nachtwanderung zur Tierbeobachtung · Hängebrückenwanderung · Transfer vom Badehotel nach San José im öffentlichen Shuttlebus oder ab 8 Personen im Privatbus · Eintritte in Nationalparks lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 1. bis 15. Tag

» Zusatzausgaben · Flug nach/von San José · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Flughafentransfers wenn An-/Abreise abweichend von Transferzeiten der per Condor anreisenden Gruppen · Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/COS07 205


Mexico auténtico

MEXIKO

16 Tage Entdeckerreise zum Erbe der Maya, zu verborgenen Natur- und Kulturschätzen und den Stränden Yucatáns

Anforderung

2  von  5

Mexiko heute – ein Schmelztiegel jahrtausendealter Traditionen, kolonialem Erbe und karibischer Lebensfreude

» Anforderungen Generelle Voraussetzung für diese Tour sind Abenteuergeist sowie die Bereitschaft und Neugier, sich auf eine fremde Kultur einzulassen. Für die einfachen Spaziergänge auf teils schmalen, unebenen Wegen ist Trittsicherheit erforderlich, für das Erklimmen einiger Maya-Pyramiden zusätzlich Schwindelfreiheit. Die Höhlentour an Tag 6 bedarf keiner Vorkenntnisse für das Ab-/Aufseilen, sie wird dem Fitnesslevel und Abenteuergeist der Gruppe angepasst. Für die Übernachtungen im Zelt sind Flexibilität sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht und zur Mithilfe im Camp wichtig. Klimatisch sind die Reisetermine so gewählt, dass i. d. R. moderate Hitze und Luft feuchtigkeit herrschen. Schlafsack (Komfortbereich 5 bis 10 °C) bitte mitbringen.

» Termine und Preise 12.10.–27.10.19 26.10.–10.11.19 15.02.–01.03.20 29.02.–15.03.20

31.10.–15.11.20 14.11.–29.11.20 Feb., Okt.–Nov. 2021

2019: 2595,– 2020: 2695,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 350,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax

» Leistungen (ab/an Cancún) · Alle Transfers laut Programm im klimatisierten Kleinbus · 6 Ü im DZ im Hotel mit DU/WC, 6 Ü im 2-Pers.Zelt, 2 Ü im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad im komfortablen Bungalow · 14x F, 13x M, 14x A · Stellung der Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Ausflüge, Besichtigungen lt. Programm · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Cancún · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 10 Personen

» Verlängerungstipp Je nach Reisetermin bieten wir eine 3-tägige Vor- bzw. Nachverlängerung an, die Sie zur weltberühmten Ruinenstätte Chichén Itzá führt – UNESCO-Weltkulturerbe und eines der neuen Sieben Weltwunder. Sprechen Sie uns an!

    

Jahrtausendealte Ausgrabungsstätten abseits der Hauptrouten Tierbeobachtung im Mangrovengebiet: Flamingos, Krokodile u. v. m. Erkundungstouren zu einsamen Höhlen und deren Mayalegenden Entspannung an einsamen, karibischen Traumstränden Verlängerung zur Ausgrabungsstätte Chichén Itzá möglich

M

exiko bunt, vielseitig und authentisch erleben – das gibt dieser Reise ihren Charakter, die sich an abenteuerlustige Yucatán-Erstbesucher, aber auch Wiederholer richtet. Dabei bewegen Sie sich fernab touristischer Pfade, um Mexiko in all seiner Ursprünglichkeit zu erleben: Sie erhalten einen vielseitigen Einblick in die noch immer gelebte Mayakultur, sind geheimnisvollen Mythen und Legenden auf der Spur und besuchen die Pyramiden kleiner wie großer ausgesuchter Ausgrabungsstätten, z. B. Calakmul (UNESCO). Unter der wohltuenden mexikanischen Sonne lernen Sie verborgene Naturschätze der Yucatán-Halbinsel kennen: Per Boot auf Tierbeobachtungstour im Mangrovengebiet, gemeinsam mit Ihrem erfahrenen Aktiv-Guide in einer unterirdischen Tropfsteinhöhle und beim Campen mitten im Dschungel. Den erholsamen Abschluss dieser Reise verleben Sie an einem kilometerlangen, einsamen Strand. Hier relaxen Sie zwei Tage nach Herzenslust mit Lagerfeuerromantik und leckerem Fisch zum Abendessen.

1. Anreise nach Cancún 2.–3. Mayadörfer; Baden in einer Kalksteingrotte; Tierbeobachtung per Boot 4. Fischerausflug mit Einheimischen; Dschungel-Zelten neben einer Cenote 5. Mayastätte Ek Balam (Jaguartempel) 6. Abenteuer Höhlenerkundung

7.–9. Kolonialstadt Campeche; Mayastätten Calakmul, Chicaná, Hormiguero 10.–11. Entspannung an der Lagune Bacalar (optional Kajak, Stand up Paddle …) 12.–14. Abschluss am Strand Ultima Maya 15.–16. Rückreise mit Ankunft am Folgetag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MEX06 206


Hawaii – Vulkaninseln im Südpazifik

HAWAII

15 Tage Natur- und Wanderabenteuer auf Big Island, Kauai und Maui

13×

Anforderung

2,5  von  5

Wandern an den Klippen des Kalalau Trail – vielleicht der schönste Küstenweg des Südpazifik!

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen werden vorausgesetzt (max. 6 h, 15 km, +/–500 Hm; einige Touren können vor Ort indiv. verkürzt oder verlängert werden), ebenso Teamgeist, z. B. für die gemeinschaftliche Essenszubereitung, sowie Flexibilität bei eventuellen wetter- oder vulkanbedingten Programmanpassungen.

» Termine und Preise 13.10.–27.10.19 03.11.–17.11.19 12.01.–26.01.20 16.02.–01.03.20 15.03.–29.03.20

    

Hawaiis Vielfalt erwandern: von Küste bis Vulkanlandschaft Big Island: auf den Spuren flüssiger und erkalteter Lava Kauai: thronende Klippen und imposanter Waimea-Canyon Kurvenreiche Küstenstraße Road to Hana zu Mauis Schönheiten Zeit zum Relaxen an weißen, grünen und schwarzen Stränden

D

as Traumreiseziel Hawaii weckt Sehnsüchte nach palmengesäumten Sandstränden, bunten Blumenketten, lieblicher Ukulele-Musik … die Realität spiegelt genau das wider und offenbart noch viel mehr: raue, wilde Naturschönheit, Wanderparadiese und DEN Hotspot für Vulkanismus im Südpazifik. Unsere neue Aktivreise führt Sie zu den drei üppigsten und wildesten Inseln des Archipels. Auf Big Island durchwandern Sie erkaltete Lavaseen und dampfende Lavafelder, erkunden den höchsten Meeresberg Mauna Kea und abgelegene Täler. Unvergessliches Erlebnis: wenn es die Natur erlaubt, kommen Sie der flüssigen Lava wandernden Fußes zum Greifen nah! Die Garteninsel Kauai begeistert mit Blütenpracht und lässt Sie über den „Grand Canyon des Pazifik“ staunen! Entlang der zerklüfteten Na-Pali-Steilküste meistern Sie die erste Etappe des Kalalau Trail, des wohl schönsten Wanderweges im Südpazifik. Und auf Maui führt Sie die kurvenreiche Road to Hana nicht nur zu Wasserfällen und Bambushainen, sondern auch zu malerischen Stränden …

19.04.–03.05.20 19.07.–02.08.20 01.11.–15.11.20 06.12.–20.12.20 Jan.–Dez. 2021

€ 3220,– Flug: ab € 1000,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 1100,–

» Leistungen (ab Kona, Big Island/an Kahului, Maui) · 2 Inlandsflüge (Big Island–Kauai; Kauai–Maui) inkl. Tax und Gebühren (ohne Gepäckgebühren) · Alle Transfers im privaten Minibus (15-Sitzer) · 10 Ü in Mittelklassehotels im DZ in Strand- oder Ufernähe mit DU/WC, 3 Ü in einem Apartment zur Selbstversorgung mit eigenem Bad und Gemeinschaft sküche (pro Apartment 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, 1 Küche) ohne tägliche Zimmerreinigung · 13x F, 12x LP · 8 geführte Wanderungen (ca. 3–6 h) und Spaziergänge (Na Pali Coast Trail und Kalalau Trail auf Kauai nicht geführt) · Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ist zugleich Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug nach Kona, Big Island/von Kahului, Maui · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Transfer vom/zum Flughafen mit öffentlichem Shuttlebus, ca. USD 30,– (ca. € 27,–) pro Strecke · Einreisegebühr USA ESTA: USD 14,– (ca. € 12,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, ca. USD 30,– (ca. € 27,–) pro Abendessen · Trinkgeld für Reiseleiter · Reisegepäck für Inlandsflüge muss direkt bei Check-In bezahlt werden, ca. USD 25,– (ca. € 22,–) pro Gepäckstück pro Flug · Optionale Aktivitäten, z. B. Schnorchelausflug mit Mantarochen, Boots- und Kajakausflüge; Gipfeltour im Haleakalā-Nationalpark auf Maui

» Veranstalter

1. Anreise nach Hawaii (Big Island) 2.–4. Norden und Westen Big Islands: Küste, Täler und alte hawaiianische Kultur 5.–6. Vulkanismus im Volcanoes-Nationalpark 7. Green und Black Sand Beach 8. Flug von Big Island nach Kauai

9.–10. Waimea-Canyon, Na-Pali-Küste und Wanderung auf dem Kalalau Trail 11. Flug von Kauai nach Maui 12.–13. Road to Hana, Wanderung Haleakala Vulkan und opt. Gipfeltour auf 3000 Hm 14.–15. Abreise oder indiv. Verlängerung

· schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 11 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA03 207


Wandertraum im Land der Canyons

USA

16 Tage zu Fuß zwischen versteckten und berühmten Naturwundern in Nevada, Utah und Arizona

Anforderung

3  von  5

„Wunderland“ Bryce Canyon: ein Meer aus Felsnadeln, Zinnen und Türmen erkunden Sie zu Fuß

» Anforderungen Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen (max. 5–6 h, 18 km (einmalig, i. d. R. max. 12 km), +/–600 Hm); Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nötig, Sie sollten kein Problem mit räumlicher Enge haben (Slot Canyons). Vorausgesetzt wird Bereitschaft zum Komfortverzicht für Camp-Übernachtungen, teilweise in der Wildnis mit einfachen hygienischen Bedingungen, ebenso Teamgeist und Flexibilität bei z. B. wetterbedingten Programmanpassungen. Mitarbeit bei täglichen Aufgaben wie Zeltauf- und -abbau spwoe Küchenarbeiten wird erwartet. Ein warmer Schlafsack ist mitzubringen.

» Termine und Preise 29.09.–14.10.19 03.05.–18.05.20 17.05.–01.06.20 27.09.–12.10.20 Mai, September–Oktober 2021 € 2680,– Flug: ab € 880,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 300,– E-Zelt-Zuschlag: € 190,–

» Leistungen (ab/an Las Vegas) · Hotelshuttle vom/zum Flughafen Las Vegas · Alle Transfers im privaten Pick-up, teilweise abseits asphaltierter Straßen, lt. Programm (4 Gäste pro Fahrzeug) · 6 Ü in guten Mittelklassehotels/-lodges im DZ mit DU/WC · 4 Ü im 3-Pers.-Kuppelzelt (zu zweit) auf ausgewiesenen Campingplätzen, teilweise mit kostenpflichtiger DU, teilweise ohne DU, 4 Ü im 3-Pers.-Kuppelzelt (zu zweit) in der Wildnis, ohne DU/WC · 2x F, 2x A (Begrüßungs- und Abschiedsabendessen) · Stellung von Campingausrüstung und Isomatte · 9 geführte Wanderungen in US-Nationalparks und State Parks (Grand-Canyon-Südkante und Buckskin Gulch aufgrund von Nationalparkregeln nicht geführt) · 2-tägiges Trekking im Canyon de Chelly mit Navajo-Guides inkl. Gepäcktransport · Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ist zugleich Ihr Fahrer); Englisch sprechender Fahrer ab dem 2. PKW, abhängig von der Teilnehmerzahl

Wanderungen mit Abenteuercharakter in 9 der schönsten National und State Parks der USA, durch engste und mächtigste Schluchten

  

Übernachtungen unterm Sternenzelt u. a. am Grand Canyon 2-tägiges Trekking mit Navajo-Indianern im Canyon de Chelly Ikonen der USA: Bryce Canyon, Zion- und Canyonlands-Nationalpark

L

eben Sie Ihren nordamerikanischen Wandertraum! Zu Fuß geht es von einem Naturspektakel zum nächsten: Surreal geformte Sandsteinbögen, buntgewellte Felsen im Vermillion Cliffs National Monument und märchenhaft orangefarbene Steintürmchen im BryceCanyon-Nationalpark lassen jedes Wanderer- und Hobbyfotografenherz höherschlagen. Auf Tagestouren erleben Sie die verstecktesten und zugleich beeindruckendsten Canyons des wilden Südwestens, kombiniert mit den großen Naturhöhepunkten der USA. Ganz „Off-Road“ geht es mit Allradfahrzeugen auf Wüstenpisten zu entlegenen Naturschönheiten – abseits ausgetretener Pfade. So ist auch jede weitere Fahretappe ein Reiseerlebnis für sich. Beim Wandern im Canyonlands-Nationalpark treffen Sie bei prähistorischen Felsmalereien auf Indianerkultur. Hautnah erleben Sie den „Wilden Westen“ bei gemütlichen Campübernachtungen an besonderen Orten wie dem Nordrand des Grand Canyon – und wenn morgens die ersten Sonnenstrahlen die roten Klippen in eine Symphonie aus Farben tauchen …

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Einreisegebühr USA (ESTA): USD 14,– (ca. € 12,–) · Sonstige Verpflegung: Gemeinschaft skasse, ca. USD 200,– (ca. € 170,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Aktivitäten · Trinkgelder (ca. € 90,– für Driverguide)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 8 Personen

1. Anreise nach Las Vegas 2. Wanderung Snow Canyon State Park 3. Wanderung im Zion-Nationalpark 4. Nordrand des Grand Canyon zu Fuß 5. Vermillion Cliffs National Monument 6. Slot-Canyon-Tour: Buckskin Gulch 7. Wandern im Bryce-Canyon-NP

8. Versteckt: Slot-Canyons im Grand Staircase-Escalante National Monum. 9.–10. Zu Fuß im Canyonlands-Nationalpark 11. Erkundungsfahrt im Monument Valley 12.–13. Navajo-Trek im Canyon de Chelly 14. Grand Canyon Südrand; Fahrt auf der Route 66 nach Las Vegas 15.–16. Abreise v. Las Vegas od. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA02 208


Alaskas Ruf der Wildnis

USA · ALASKA

23 Tage Trekkingabenteuer mit Bärenbeobachtung im Katmai-Nationalpark

1× 17×

Anforderung

3  von  5

Ihre Camps schlagen Sie inmitten unberührter Wildnis auf

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (2–7 h), meist durch wegloses Gelände, sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht, Teamgeist, gute Ausrüstung, Flexibilität und Mithilfe beim Camp-Aufenthalt sind erforderlich. Ein Mehrtagesrucksack für die Trekkingtour wird benötigt (2–4 h Tragzeit). In den Gebieten der Küstenkordillere braucht es Wetterfestigkeit, da das pazifische Klima oft feucht ausfällt. Ein eigener, warmer Schlafsack (Komfortbereich ca. 0 °C, ggf. zusätzliches Fleece-Inlet) ist mitzubringen und eine Therm-A-Rest-Isomatte wird empfohlen.

» Termine und Preise

   

Alaska pur: mehrtägige Trekkingtouren abseits der Zivilisation Mit dem Kanu und zu Fuß in die Wildnis der Alaska Range Per Wasserflugzeug zu den Grizzlybären im Katmai-Nationalpark Abgeschiedenheit und Lagerfeuerromantik in den Camps

N

irgendwo sonst auf der Welt kann man Grizzlybären bei der Lachsjagd besser beobachten als im Katmai-Nationalpark! Nur mit dem Wasserflugzeug erreicht man das abgelegene Gebiet, wo Sie an den Brooks Falls die faszinierenden Tiere ausgiebig bestaunen können. Beim Trekkingabenteuer im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark wandern Sie im Küstengebirge, vorbei an grellweißen Gletscherabhängen, abgelegenen Indianerdörfern und leuchtend blauen Seen in scheinbar grenzenloser Wildnis. Den Kenai-Fjords-Nationalpark erkunden Sie bei einer Bootstour. Mit etwas Glück können Sie Wale erspähen und erleben das Kalben der Gletscher ins Meer. Auf einer Paddeltour in der Alaska Range stimmen Sie sich auf das abendliche Camp ein: Wenn die Gipfel im Abendlicht glühen, wird die Stille Alaskas nur durch den „Ruf der Wildnis“ – den Gesang des Eistauchers – und das Knistern des Lagerfeuers unterbrochen.

13.06.–05.07.20 27.06.–19.07.20 04.07.–26.07.20 15.08.–06.09.20 22.08.–13.09.20

12.06.–04.07.21 26.06.–18.07.21 03.07.–25.07.21 14.08.–05.09.21 21.08.–12.09.21

€ 3740,– Flug: ab € 950,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 270,– EZelt-Zuschlag: € 140,–

» Leistungen (ab/an Anchorage) · Flug nach/von Anchorage über King Salmon ins Brooks Camp im Katmai-Nationalpark · Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm · (vom/zum Flughafen mit Hotelshuttle) · Fährüberfahrt durch den Prince William Sound von Valdez nach Whittier · 3 Ü im Mittelklassehotel im DZ mit DU/WC, 1 Ü in einfacher Hütte, 17 Ü im Zelt · Erkundungen im Denali-Nationalpark · Tageswanderungen und Kanufahrt in der Alaska Range · Trekkingtour und Rundflug mit Buschpiloten über die Eisfelder im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark · Bootsausflug in die Gletscherwelt des Kenai-Fjords-Nationalparks · Bärenbeobachtung im Katmai-Nationalpark · Eintritte, Campinggebühren, Genehmigungen und Parkgebühren lt. Programm · Deutsche Reiseleitung ·

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Einreisegebühr USA (ESTA): USD 14,– (ca. € 12,–) · Beitrag für Verpflegungskasse: ca. € 250,–

» Veranstalter

1. Anreise nach Anchorage 2.–4. Wanderungen im Denali-Nationalpark 5.–7. Kanu u. Trekking in der Alaska Range 8.–11. Trekking im Wrangell-St.-Elias-NP 12. Fahrt nach Valdez 13. Fähre; weiter auf die Kenai-Halbinsel

· Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 11 Personen

14.–15. Wanderungen u. Bootstour auf Kenai » Hinweis 16. Rückfahrt nach Anchorage · Auf Anfrage stellen wir Ihnen auch gern ein indivi17.–19. Katmai-NP: Bärenbeobachtung duelles Vor- oder Anschlussprogramm zusammen. 20. Per Wasserflugzeug nach Anchorage 21. Ausflug in die Umgebung v. Anchorage 22.–23. Abreise von Anchorage

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALA03 209


KANADA

seit 2006

Kanuerlebnis auf dem Yukon River

se r Klassiker

un

23 Tage auf den Spuren der Abenteurer und Goldsucher

Überwältigende Natur, die Einsamkeit des Yukon und Zeugnisse vergangener Goldgräberzeiten erwarten Sie! Ihr Guide bereitet Sie eingehend auf Ihr 736 km langes, geführtes Kanuabenteuer vor. In Tagesetappen von 4 bis 6 Stunden geht es paddelnd von Whitehorse bis nach Dawson City, vorbei an Orten aus den Tagen der Goldsucher, alten Schaufelraddampfern und Goldwaschanlagen. Mitten in der unvergleichlichen kanadischen Wildnis schlagen Sie abends Ihre Zelte auf, lauschen dem knisternden Lagerfeuer und grillen Ihren selbstgefangenen Fisch. In Dawson City angekommen, bleibt genug Zeit, selbst einmal nach Goldnuggets zu schürfen und durch den beschaulichen Ort zu schlendern. Termine: 31.05.–22.06.20, 28.06.–20.07.20, 26.07.–17.08.20, 23.08.–14.09.20; Juni–September 2021 Preis: ab € 2220,– zzgl. Anreise (Durchführung bereits ab 2 Personen!)

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN02

KANADA

Outdoorparadies Yukon mit Tombstone Mountains und Kluane-Nationalpark 23 Tage Naturerlebnisreise per Kanu und zu Fuß Unsere neue Erlebnisreise kombiniert auf bewegende Art und Weise die Höhepunkte und „Must do’s“, die man im Yukon erlebt haben muss. An Vielseitigkeit kaum zu übertreffen startet Ihr Abenteuer mit einer 9-tägigen Kanutour auf dem Teslin- und Yukon River. Fernab der Zivilisation, abends dem knisternden Lagerfeuer lauschend, verbringen Sie entschleunigende Tage im Einklang mit der Natur. Beim Goldwaschen in einer aktiven Goldmine in Dawson City wandeln Sie auf den legendären Spuren von Jack London, bevor Sie, dem Dempster Highway gen Norden folgend, die großartige Landschaft der Tombstone Mountains erreichen. Hier und auch im Kluane-Nationalpark unternehmen Sie Tageswanderungen in fantastischer Wildnis Termine: 31.05.–22.06.20, 21.06.–13.07.20, 12.07.–03.08.20, 02.08.–24.08.20, 23.08.–14.09.20, Juni–September 2021 Preis: ab € 2370,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN03

KANADA · ALASKA

Abenteuer Big Salmon River & Chilkoot Trail 23 Tage in Wanderschuhen und per Kanu durch die Wildnis Wecken Sie Ihren Abenteuergeist! Bei der 13-tägigen Kanutour auf einem der schönsten Wildnisflüsse im Yukon-Territorium, dem kurvenreichen Big Salmon, folgen Sie diesem gemeinsam mit Ihrer örtlichen Reiseleitung bis zur Mündung in den Yukon River und weiter bis Carmacks. Mit etwas Glück sichten Sie Grizzlybären, Weißkopfseeadler und Elche. Auf einer historischen Bahnstrecke geht es per Zug über den legendären White Pass bis nach Skagway. Beim Trekking durch schier endlose Weiten und schroffe Bergwelt bestreiten Sie in den folgenden fünf Tagen den von Goldsuchern geprägten Chilkoot Trail. Sie übernachten in Camps unterm funkelnden Sternenzelt. Krönender Abschluss der anspruchsvollen Tour ist schließlich ein Flug mit dem Wasserflugzeug zurück nach Whitehorse. Termine: 19.07.-10.08.20; Juli–August 2021 Preis: ab € 2880,– zzgl. Anreise (Durchführung bereits ab 2 Personen!)

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN08

210


Sehnsuchtsziel Westkanada:

KANADA

Naturabenteuer in British Columbia 16 Tage aktiv mit Wanderschuh und Kanu in unberührter Natur

Anforderung

2,5  von  5

Im Camp am idyllischen Eagle Lake gehören die Sonnenuntergänge ganz Ihnen …

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (max. 4 h, +/–350 Hm, einmalig u. optional 8 h, +/–800 Hm) und Trittsicherheit sind nötig. Die Abenteuerreise verläuft abseits der Zivilisation, d. h. Bereitschaft zum Komfortverzicht für Camping-Übernachtungen, oftmals in der Wildnis mit einfachen hygienischen Bedingungen und „Bio-Toilette“ im Außenbereich, sowie Teamgeist und Mitarbeit bei täglichen Aufgaben werden erwartet. Flexibilität bei wetterbedingten Programmanpassungen ist notwendig. Festes Schuhwerk, Regenbekleidung sowie ein eigener Schlafsack (Komfortbereich bis –5 °C) sind mitzubringen. Die Fahrzeiten betragen max. 5 bis 6 h (der Größe des Landes geschuldet).

» Termine und Preise

Einzigartiges Naturerlebnis: einsame Seen, ungezähmte Wildnis und imposantes Hochgebirge abseits besuchter Routen

  

Genussvolles Kanufahren und Wandern am Eagle Lake In Bella Coola: Bären, Wale, Lachse in freier Wildbahn erleben Reiseleitung durch Kanada-Enthusiasten und mit max. 8 Gästen

E

inmal im Leben die Wildnis Westkanadas intensiv erkunden: Wandern in unberührter Natur an einsamen, kristallklaren Seen, Reiten durch endloses Grün und schroffe Bergwelten – mit dieser Reise wird dieser Traum Wirklichkeit! „Off the beaten track“ schlagen Sie Ihr Camp am märchenhaften Eagle Lake auf und erkunden Sie zu Fuß die umliegenden Trails. Per Kanu stechen Sie in See und lassen beim Paddeln die Seele baumeln. Gewiss schmeckt hier Ihr selbstgefangener Fisch beim abendlichen Lagerfeuer unterm Sternenmeer besonders gut. In einem umgebauten Schulbus reisen Sie auf dem Freedom Highway durchs artenreiche Bella Coola Valley bis an die Pazifikküste. Hier, wo der Bär mit dem Lachs tanzt, können Sie mit etwas Glück diese wildlebenden Tiere beobachten. Zurück im Landesinneren erwartet Sie ein weiteres Highlight: Bei einer Floßfahrt auf dem Tatlayoko Lake entspannen Sie bei schönstem Bergpanorama, erfrischen sich unterwegs im kühlen Nass und genießen ein köstliches BBQ.

1. Anreise Vancouver; Fahrt nach Hope 2. Fahrt nach Williams Lake mit Stopps 3. Museumsdorf Soda Creek; Wildnis 4.–5. Kanu und Wandern am Eagle Lake 6. Bella Coola an der Pazifikküste 7. Lachse, Bären, Mammutbäume an den Coast Mountains

8. Clayton-Wasserfälle; Fahrt in die Wildnis 9. Wanderung und Blockhaus am See 10.–11. Reitausflug in den Potatoe Mountains 12. Floßabenteuer: Tatlayoko Lake 13.–14. Williams Lake; Outdoorparadiese Whistler und Squamish 15.–16. Vancouver; Abreise od. Verlängerung

11.07.–26.07.20 25.07.–02.08.20 01.08.–16.08.20 Juli–August 2021 € 2398,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen (ab/an Vancouver) · Alle Transfers im privaten Kleinbus (umgebauter Schulbus) · 4 Ü in guten Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Blockhaus am See und 2 Ü in einer Jagdhütte im Gemeinschaft sraum ohne DU mit Bio-WC außerhalb, 2 Ü im 3-Pers.-Domzelt (zu zweit) auf ausgewiesenen Campingplätzen mit Sanitäranlagen, 5 Ü im 3-Pers.-Domzelt (zu zweit) in Wildniscamps ohne DU mit Bio-WC außerhalb · 10x F, 10x M, 10x A · 2x Kanutour auf dem Eagle Lake · Ausrüstung für die Kanutour · Besuch einer Lachszuchtstation in Bella Coola · 3 geführte Wanderungen in der Wildnis · Camping- und Outdoorausrüstung (inkl. Isomatte; exkl. Schlafsack) · Deutsch sprechende Reiseleitung durch KanadaExperten Gregor

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Vancouver · Einreisegebühr Kanada (eTA): CAD 7,– (ca. € 5,–) · Kleingruppenzuschlag bei 3 Personen: € 300,– · Trinkgeld für Driver Guide · Optionale Aktivitäten, z. B.: Eintritt zum Museumsdorf Soda Creek, 2-tägiger Reitausflug Potatoe Mountains, Floßtour Tatlayoko Lake inkl. BBQ · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 8 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN01 211


ALGERIEN

Sahara – Wüstentrekking durch das Tassili n’Ajjer und Tassili Tadrart 15 Tage zu Fuß unterwegs mit erfahrenen Tuaregs und ihren Kamelen

Kameltrekking im Tassili n’Ajjer in der ersten Woche

» Irene Bayer „Tagsüber diese absolute Ruhe fern der Zivilisation, nachts der überwältigende Sternenhimmel, die Farbenspiele der Natur, die unendliche Weite der Landschaft – all das ist mittlerweile für mich ein wichtiger Ausgleich zur Hektik im beruflichen Umfeld geworden.“ Seit 2006 hat das Wüstenfieber die begeisterte Flugbegleiterin nun schon fest im Griff. Aus der ursprünglichen Idee, einmal unter freiem Himmel in der Wüste zu übernachten, wurden jährliche Reisen in den Süden von Algerien – in die Gegend um Djanet und Tamanrasset. Irene freut sich darauf, Ihnen die Wüste mit vielen ihrer spannenden und abwechslungsreichen Facetten zu zeigen und sich mit Ihnen auf eine Reise in die Vergangenheit der Menschheit und Erdgeschichte zu begeben. Afrika und die Sahara haben auch die Entstehungsgeschichte von schulz aktiv reisen wesentlich geprägt. Seit Jahrzehnten ist Frank Schulz regelmäßig selbst im Süden Algeriens unterwegs. Mit der Renaissance dieser Wüstenreise im Jahr 2017 kehrten wir gewissermaßen zurück zu unseren Wurzeln – Bienvenue und Salam aleikum!

212

Zwei der schönsten Sahararegionen: prähistorische Felsmalereien, facettenreiche Dünenmeeren und einzigartige Gesteinsformationen

1. Woche: Mit Kamelbegleitung durch die Sandtäler und Felslabyrinthe des Tassili n`Ajjer (UNESCO)

2. Woche: Tageswanderungen durch das einzigartige Tadrart mit Dünen, die von weiß über gelb bis rot leuchten

„Ich habe die Wüste immer geliebt. Man sitzt auf einer Sanddüne. Man sieht nichts. Man hört nichts. Doch etwas leuchtet in der Stille …“ – Antoine de Saint-Exupéry, „Der kleine Prinz“

D

en Alltag hinter sich und den Gedanken freien Lauf lassen? Wohl nirgendwo fällt dies leichter, als in den unendlichen Dünen der algerischen Sahara. Landschaft und Klima lassen hier eine ganz eigene Atmosphäre von Wohligkeit aufkommen: Außergewöhnliche Panoramen versetzen Sie ins Staunen, endlose Weite lässt Sie durchatmen und das nächtliche Himmelszelt Sternbilder deuten. Zudem findet sich hier eine Vielzahl an bedeutenden prähistorischen Felszeichnungen, die von einer Zeit zeugen, in der diese Wüstenregion einer Savanne glich – mit Giraffen, Rinderherden und Bauern. Kommen Sie mit uns auf eine erstaunliche Entdeckungsreise! Ihre Wandergebiete Tassili n’Ajjer und Tassili Tadrart Ausgehend von der Stadt Djanet, der „Perle der Sahara-Oasen“, sind Sie in der ersten Woche im nördlich gelegenen Tassili-n’AjjerNationalpark unterwegs, begleitet von Lastenkamelen, die Ihr Hauptgepäck transportieren. Mit Ihrer Begleitmannschaft lesen Sie spannende Tierspuren im Sand und erfahren Wissenswertes über das einstige Nomaden-Leben mit einer Kamelherde. In der zweiten Woche erwandern Sie das südöstlich von Djanet gelegene Gebiet Tadrart. Hier umspülen Sanddünen von bis zu 150 m Höhe ganze Felsplateaus und Felsnadeln. Auf relativ kleiner Fläche erstrahlt das Tadrart in allen Sandtönen der Sahara. In


ALGERIEN

14×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen über wegloses Gelände und hohe, z. T. steile Dünen ist erforderlich. Vormittags bewältigen Sie die längeren Etappen und nach ca. 2 h Mittagsrast am Nachmittag eine kürzere Wanderung (insgesamt ca. 15–25 km und ca. 6–8 h pro Tag). Der Umstieg ins Begleitfahrzeug ist nahezu jeden Tag möglich. Das Hauptgepäck wird im Tassili n’Ajjer durch Lastkamele, im Tadrart durch Geländewagen transportiert. Neben Abenteuergeist bedarf es der Bereitschaft zum Komfortverzicht aufgrund eingeschränkter Waschmöglichkeiten und Übernachtungen mitten in der Natur in 2-Pers.-Kuppelzelten. Mithilfe beim Zeltauf- und -abbau ist erwünscht. Die Mahlzeiten werden von einem mitreisenden Koch zubereitet. Temperaturen im März/April und von Oktober bis Mitte November: tagsüber zw. 20 und 35 °C (trockene Luft), nachts 10 bis 20 °C; von Mitte November bis Februar tagsüber 16 bis 28 °C, nachts 4 bis 14 °C.

Das bunte Dünenmeer des Tadrart

» Termine und Preise 27.10.–10.11.19 22.12.–05.01.20* 09.02.–23.02.20 04.10.–18.10.20

beiden Gebieten entdecken Sie zudem immer wieder spannende, bis zu 10.000 Jahre alte Felsbilder, mehrheitlich aus dem Neolithikum. Ihr Tag in der Wüste Unter der Saharasonne wandern Sie mit leichtem Tagesrucksack vormittags und nachmittags in moderatem Tempo über weite Dünenfelder und vorbei an bizarren Felsformationen. Diese spenden Ihnen für die ausgiebige Mittagsrast angenehmen Schatten, während Ihr Tuareg-Koch hervorragend leichte Kost zaubert. Den Tag runden Sie gebührend ab, indem Sie nach dem Abendessen gemeinsam mit Ihrer Begleitmannschaft für die allabendliche Teezeremonie am Feuer zusammenkommen. Auf dieser Reise verlieren Sie das Gefühl für Zeit und Raum und werden sich nach Ihrer Rückkehr wunderbar erholt fühlen!

01.11.–15.11.20 21.02.–07.03.21 17.10.–31.10.21 19.12.–02.01.22**

2019: € 2450,– ab 2020: € 2490,– *Weihnachten/Silvester 2019/20: € 2550,– **Weihnachten/Silvester 2020/21: € 2650,– EZelt-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen · Flug mit Air Algerie ab/bis Frankfurt/M. über Algier nach Djanet inkl. Tax · Betreuung auf dem Flughafen Algier beim Umstieg · Transfers in Geländewagen ab/an Djanet (max. 4 Teilnehmer je Wagen, zzgl. Fahrer) · Lastkamele von 2. bis 6. Tag mit Kamelführer · 14 Ü in gestellten 2-Pers.-Zelten mit Schaumstoffmatten (Nutzung als Einzelzelt möglich) · 13x F, 13x M, 13x A · Stellung der Campingausrüstung · Mitnahme eines Satellitentelefons · Organisation aller behördlichen Genehmigungen vor Ort · Tuareg-Begleitmannschaft (Fahrer, Koch, Helfer) · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben

1. Flug über Algier nach Djanet 2. Besuch NP-Museum; Start des Kameltrekkings außerhalb von Djanet 3.–6. Tassili n’Ajjer: Kameltrekking durch weite Täler, zu Felsmalereien, Wasserlöchern und Dünenfeldern 7. Fahrt in Richtung Tadrart

8.–13. Tadrart: Wanderungen mit Begleitfahrzeug im Dünenmeer, inmitten grandioser Felslandschaft 14. Zurück nach Djanet, Felsgravur „Weinende Kuh“ und Tourabschlussessen 15. Rückflug via Algier mit Ankunft am frühen Nachmittag in Frankfurt/M.

· Visum Algerien: ca. € 100,– · Trinkgelder: ca. € 100,– bis € 120,– · Reitkamel für Tag 2 bis 6: € 180,– (zwei Pers. können sich ein Kamel teilen und abwechselnd reiten) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG78 213


Sahara – Wüstenwunder Tassili n’Ajjer,

ALGERIEN

Oase Iherir und Tadrart 15 Tage entspannte Wüstenreise mit erfahrener Tuareg-Mannschaft

14×

Anforderung

1,5  von  5

» Anforderungen Die Fahrten erfolgen per Geländewagen. Wanderungen sind nicht Teil der Reise, doch kurze Morgen- und Abendspaziergänge sind stets möglich. Die Reise weist einen gewissen Expeditionscharakter auf, da alle Nächte im einfachen Camp in gestellten, geräumigen 2-Pers.-Kuppelzelten, an ausgewählten, ruhigen Plätzen mitten in der Natur verbracht werden. Mithilfe beim Zeltauf- und -abbau ist erwünscht; die Mahlzeiten werden von einem mitreisenden Koch zubereitet. Abenteuergeist und Bereitschaft zum Komfort verzicht werden vorausgesetzt. In den Monaten März/April und von Oktober bis Mitte November betragen die Tagestemperaturen zw. 20 und 35 °C (trockene Luft); von Mitte November bis Februar tagsüber ca. 16 bis 28 °C, nachts 6 bis 14 °C.

» Termine und Preise 13.10.–27.10.19 22.12.–05.01.20* 23.02.–08.03.20 05.04.–19.04.20 11.10.–25.10.20

20.12.–03.01.21** 07.02.–21.02.21 21.03.–04.04.21 03.10.–17.10.21 31.10.–14.11.21

2019: € 2550,– / ab 2020: € 2490,– *Weihnachten/Silvester 2019/20: € 2550,– ** Weihnachten/Silvester 2020/21: € 2650,– EZelt-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen · Flug mit Air Algerie ab/an Frankfurt/M. über Algier nach Djanet inkl. Tax · Betreuung auf dem Flughafen Algier beim Umstieg · Organisation aller behördlichen Genehmigungen für Reiseteilnehmer · 14 Ü in gestellten 2-Personen-Zelten mit Schaumstoffmatten (Nutzung als Einzelzelt möglich) · 13x F, 13x M, 13 x A · Stellung der Campingausrüstung · Fahrten mit Geländefahrzeugen (max. 4 Gäste je Fahrzeug) · Tuareg-Begleitmannschaft (Fahrer, Koch und Helfer) · Mitnahme eines Satellitentelefons · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Visum Algerien: ca. € 100,– · Trinkgelder: € 80,– bis € 100,–

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Erlebnisreise per Geländewagen in drei traumhaft schönen, landschaftlich unterschiedlichen Sahara-Regionen

 

Morgens, mittags und abends reichlich Zeit für eigene Erkundungen Bekannte Gravuren, Felszeichnungen (UNESCO) und wunderschön in Dünen gelegene Camps

E

s ist die Sahara in Südalgerien, die selbst wüstenerfahrene Reisende verzückt. Kaum gelandet, verbringen Sie die ersten Stunden schon mitten in den Dünen des Erg Admer, wenig später folgen Fahrten zu großartigen Felsgravuren und Malereien. Erstaunt werden Sie im Westen des Tassili n’Ajjer in ein tief eingeschnittenes und palmengesäumtes Wadi bei der Oase Iherir blicken. Auf dem Weg gen Osten kommen Sie durch die weitläufigen Täler des südlichen Tassili n’Ajjer mit eindrucksvollen Sandstein- und Granitfels-Ensembles, umspült von Dünen, in denen Sie Ihre Nachtlager aufbauen. Morgens und abends können Sie die Umgebung in Ruhe erkunden, tagsüber fahren Sie mit den Geländewagen zu einer schier unendlichen Vielfalt von Dünen- und Felsformen. Noch höher und gewaltiger sind diese im Tadrart, Ihr Reiseziel in der zweiten Woche. Die Dünen erstrahlen hier in unzähligen Nuancen zwischen Weiß, Gelb und tiefem Rot – ein wahres Fest für Augen und Seele!

1. Flug über Algier nach Djanet 2. Djanet und Fahrt südlich des Tassili n’Ajjer zu den Dünen des Erg Admer 3. Zur Oase Iherir im westlichen Tassili mit Gravurenbesichtigung (Tin Tagrirt) 4. Rundfahrt mit Blick ins Tal von Idaran 5.–7. Fahrt durch Täler des südlichen Tassili n’Ajjer: Schlüsselgrabanlagen, bizarre

Felsnadeln, Canyon von Essendilene; Übernachtungen auf Sanddünen 8.–13. Tadrart: Felsnadeln u. „-kompositionen“; einsame Übernachtungsplätze auf gelben bis tiefroten Dünen 14. Djanet, Gravur „Weinende Kuh“ und Tourabschlussessen in den Dünen 15. Rückflug und Ankunft in Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG77 214


Sahara-Fotoreise

ALGERIEN

11 Tage mit Roberto Simoni unterwegs im Tassili n’Ajjer und im Tassili Tadrart

  

Lichtkunst in ihren schönsten Facetten Dünen von gelb bis tiefrot, bizarre Felsformationen und Vollmond Natur, Landschaft, Stimmung u. Menschen fotografisch einfangen

Sich stets wandelnde Lichteinflüsse, unerwartet fantastische Dünen- und Felsformationen offenbaren spektakuläre und fotografisch anziehende Naturschauspiele – und damit Motive, die in ihrer Einzigartigkeit wohl nur die Sahara zu bieten vermag. Unter Anleitung von Profifotograf Roberto Simoni können Sie Ihre Fotofertigkeiten perfektionieren, in eine abwechslungsreiche Landschaft eintauchen und die Ruhe und Weite der Wüste genießen. Ausgehend von Djanet, der „Perle der Sahara-Oasen“ fahren Sie per Geländewagen gen Norden zu den Canyons der Gebirgskette Tassili N´Ajjer, zu ausgewählten Felsmalereien und bis an die Ausläufer des berühmten Dünenmeeres Erg Admer. Zurück in Djanet tauschen Sie Ihre Erfahrungen der ersten Woche bei einer Bildbesprechung aus, bevor Sie Ihre Fotoreise gen Süden fortsetzen: Die bis zu 150 m hohen Sanddünen im Tadrart bieten schier unendliche Farbnuancen: gelb bis tiefrot, sogar schwarz akzentuiert („Dunes noires“)! Halten Sie fest, wie der Wind die Dünenkämme formt und Muster zeichnet, wie ausgetrockneter Oasenboden Mosaike bildet und welche Tierspuren sich in der Wüste finden. Nutzen Sie die blaue Stunde und fangen Sie wundervolle Sonnenuntergänge über den Dünen ein. Termine: 22.11.–02.12.20, 14.11.–24.11.21 Preis: ab € 3260,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG44

Überquerung des Hohen Atlas

seit 2001

10 Tage intensive Trekkingtour im M’Goun-Massiv Trekking vom Bougmez-Tal über den Gebirgspass nach Megdaz

se r Klassiker

un

  

MAROKKO

Ortsansässige Berber führen Sie in reizvolle Bergdörfer Optional: 4-tägige Verlängerung zum Jebel Toubkal (4167 m)

Der Hohe Atlas mit seinen über 4000 Meter hohen Gipfeln bildet einen spektakulären Kontrast zur umliegenden Wüste. Wir führen Sie einmal quer über dieses majestätische Gebirge und haben dafür das M’Goun-Massiv ausgewählt – es ist das landschaftlich abwechslungsreichste Gebiet: über alte Karawanenwege wandern Sie vorbei an farbenfrohen Berghängen, durch Pinienwälder und über wildromantische Bäche zu abgelegenen Berbersiedlungen. Wer möchte, kann den 4068 m hohen Gipfel des Jebel M’Goun besteigen. Sie werden von lokalen Berbern mit ihren Maultieren begleitet. Somit ist nicht nur für den Gepäcktransport gesorgt, Sie erhalten auch einen besonders tiefen Einblick in das Leben der Menschen, denn mit ihrer Hilfe erreichen Sie abgelegene Bergdörfer und werden oft zum Verweilen eingeladen. Inmitten der eindrucksvollen Bergkulisse abseits der Dörfer übernachten Sie im Zelt. Dort verbringen Sie entspannte Abende und genießen die Speisen, die Ihnen Ihr Koch in einer Tajine zaubert. Gipfelstürmern empfehlen wir die 4-tägige Verlängerung zum Jebel Toubkal (4167 m), Nordafrikas höchstem Gipfel. Weitere Details zu dieser Verlängerung finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR04 Termine: 26.06.–05.07.20, 17.07.–26.07.20, 07.08.–16.08.20, 28.08.–06.09.20, 25.06.–04.07.21, 16.07.–25.07.21, 13.08.–22.08.21, 03.09.–12.09.21 Preis: € 1290,–

www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR09

215


Intensives Wüstenerlebnis und

MAROKKO

Sternstunden aus 1001 Nacht

it 2000 se

10 Tage Nomadenleben mit Kameltrekking in der Sahara

er

un ser Klassik

Traumhaft: die beinahe magische Stille der Wüste

» Ein typischer Tag in der Wüste … … beginnt kurz nach Sonnenaufgang, geweckt von der wärmenden Sonne und den Frühstücksvorbereitungen der Berber. Nachdem das Camp gepackt und auf den Lasttieren verstaut ist, brechen Sie in gemütlichem Tempo auf. Jeder hat sein eigenes Reitkamel, ob Sie reiten oder wandern, entscheiden Sie jederzeit selbst. In den heißen Mittagsstunden legen Sie eine längere Pause ein – schattige Zelte werden aufgebaut. Die Berber bereiten einen Mittagssnack vor und kochen reichlich Tee. Natürlich bleibt auch Zeit für einen Mittagsschlaf. Üblicherweise ist ein Teil der Begleitmannschaft schneller unterwegs und bereitet das Wüstencamp für Ihre Ankunft vor (sollte dies einmal nicht so sein, ist Ihre Mithilfe natürlich willkommen). Die Mahlzeiten mit viel frischem Gemüse und traditionellen Speisen werden Sie begeistern. Recht früh kehrt Nachtruhe ein. Wir empfehlen Ihnen, nicht im Zelt sondern unter freiem Himmel zu übernachten – die unvergleichliche Stille der Wüste und der Sternenhimmel lassen sich so am besten erleben!

216

Marokkanische Sahara intensiv: 6-tägiges Kameltrekking mit Berber-Nomaden zu mächtigen Dünen und fruchtbaren Oasen

  

Übernachtung im privaten Wüstencamp unterm Sternenhimmel Stilvolle Übernachtung in Marrakesch, der Perle des Orients Besuch der Kasbah von Aït Ben Haddou (UNESCO-Welterbe)

W

ir feiern ein Jubiläum! Seit nunmehr 20 Jahren bringen wir unsere Gäste zu den faszinierenden, manchmal sogar surrealen Landschaften aus Fels und riesigen Sanddünen, die die marokkanische Wüste prägen. Für viele Menschen ist es ein Lebenstraum, die Anziehungskraft der Sahara zu erleben, der auch wir mit dieser Reise erlegen sind! Sechs Tage durch die grenzenlose Wüste Fernab der Hektik genießen Sie wahre Stille und die Einsamkeit der grenzenlosen Sahara. Sie werden merken, wie schnell der Alltag in weite Ferne rückt. In diesen sechs Tagen erleben Sie dennoch den Facettenreichtum dieser Wüste: Zu Fuß oder reitend, so aktiv wie Sie wünschen, überqueren Sie den letzten steinernen Gebirgszug vor der Sandwüste. Sie durchwandern gemeinsam mit Berber-Nomaden gewaltige, goldfarbene Dünen und genießen den herrlichen Ausblick auf ein scheinbar unendliches Sandmeer. Weiter geht es durch ein trockenes, von Tamarisken umrahmtes Flussbett und über ausgetrocknete Seen, die man nur noch am blendenden Weiß der Salzkruste erkennt. Schließlich gelangen Sie zu den Dünen des Erg Chegaga, die sich wie Wellen aneinanderreihen. Ihre Tage klingen in gemütlicher Runde mit orientalischen Köstlichkeiten aus, bevor Sie sich unter dem sagenumwobenen Sternenzelt zur Ruhe legen.


MAROKKO

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Für Tagesetappen von 3,5 bis 6 h, bzw. max. 20 km wird normale Kondition benötigt. Beim Campen in der Wüste (keine Waschmöglichkeiten, sehr einfache hygienische Verhältnisse ohne Dusche) ist ein eigener Schlafsack mitzubringen und Bereitschaft zum Komfortverzicht erforderlich.

» Termine und Preise

Während des sechstägigen Wüstentrekkings können Sie jederzeit auf das Kamel steigen

02.10.–11.10.19 17.10.–26.10.19 07.11.–16.11.19 28.11.–07.12.19 27.12.–05.01.20* 17.01.–26.01.20 14.02.–23.02.20 06.03.–15.03.20 02.04.–11.04.20* 24.04.–03.05.20

02.10.–11.10.20 23.10.–01.11.20 06.11.–15.11.20 27.11.–06.12.20 27.12.–05.01.21* 15.01.–24.01.21 12.02.–21.02.21 05.03.–14.03.21 01.04.–10.04.21* Okt.–Dez. 2021

€ 1440,– / ab 2020: € 1470,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 160,– *HS-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen

Marrakesch und Aït Ben Haddou – der Puls des Orients Ihr Rückweg führt Sie vorbei an den mächtigen Lehmbauten der Kasbah Aït Ben Haddou. Schon von Weitem ist die Stadtfestung erkennbar, dessen kompletter Ortskern Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist – Karawanen auf ihrem Weg nach Timbuktu machten diesen Ort im Mittelalter reich. Auf Ihrem Weg nach Marrakesch werden Sie hier Ihre letzte Wüstennacht verbringen und können noch einmal den Sonnenuntergang in aller Ruhe genießen. In der „Königsstadt“ erwartet Sie dann typisch orientalischer Trubel. Lassen Sie sich auf den Rhythmus und die Atmosphäre der Medina ein und testen Sie Ihr Verhandlungsgeschick. Ein Abendessen in der Nähe des berühmten Gauklerplatzes Djemaa el Fna ist das letzte Mosaiksteinchen Ihres Reisetraums aus 1001 Nacht.

1. Flug nach Marrakesch; ggf. Zeit für eigene Erkundungen; stilechte Übernachtung in einem Riad in der Medina 2. Fahrt ins grüne Oasental des DraFlusses; Besichtigung und Begrüßungsessen 3.–8. Highlight: intensives Kameltrekking durch die Sahara mit Nomaden

9. UNESCO-Welterbe Kasbah Aït Ben Haddou mit Stadtrundgang; Abschlussessen in Marrakesch 10. Rückflug von Marrakesch oder Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira

· Flug ab/an Frankfurt/M. nach Marrakesch inkl. Tax (andere Abflughäfen u. Rückflug ab Essaouira mögl.) · Flughafentransfer im klimatisierten Minibus · Transfers zum Ausgangsort des Kameltrekkings und zurück nach Marrakesch im privaten Minibus · 4 Ü im landestypischen Mittelklassehotel im DZ mit DU/WC (davon 2 Ü im Riad in Marrakesch und 1 Ü nahe der Kasbah Aït Ben Haddou), 5 Ü im 2-Personen-Zelt · 9x F, 7x M, 8x A (inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen) · Trinkwasser (in Flaschen) beim Trekking · 6-tägiges Kameltrekking mit Berber-Begleitmannschaft, bestehend aus Koch und Kameltreiber, Kamel für Gepäcktransport und je ein Kamel pro Person zum Reiten; inkl. Campingausrüstung mit 2-Personen-Zelten, Schaumstoffmatten, Küchenausrüstung und Toilettenzelt · Stadtrundgang in Aït Ben Haddou · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 40,–) u. a. für Guide, Koch, Kameltreiber und Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Wir empfehlen Ihnen, noch einige Tage in Marrakesch zu verweilen und/oder nach Essaouira zu reisen – der charmante Fischerort am Atlantik ist ideal für einige Tage am Strand. Wir beraten Sie gern zu Hotels und Transfers.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR02 217


Hoher Atlas und Sahara

MAROKKO

14 Tage Wanderungen im Gebirge und mit Kamelen zu den höchsten Dünen der Wüste

Anforderung

2  von  5

Land der Kontraste: Unterwegs zwischen saftigen Tälern und kargen Bergen

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit für einfache bis mittelschwere Wanderungen, teilweise in unwegsamem Gelände, sind erforderlich (Gehzeiten 3–6 h, Höhenunterschiede max. +/–600 Hm). Bereitschaft zum Komfortverzicht (keine Duschmöglichkeiten, sehr einfache hygienische Verhältnisse) und gute Hitzeverträglichkeit werden vorausgesetzt. Für das Campen in der Wüste ist ein eigener Schlafsack mitzubringen.

» Termine und Preise 21.09.–04.10.19 13.10.–26.10.19 11.04.–24.04.20* 02.05.–15.05.20 19.09.–02.10.20

17.10.–30.10.20 27.03.–09.04.20* 17.04.–30.04.21 18.09.–01.10.21 16.10.–29.10.21

€ 1890,– / ab 2020: € 1790,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 160,– *HS-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Marrakesch inkl. Tax (andere Abflughäfen u. Rückflug ab Essaouira mögl.) · Flughafentransfer im klimatisierten Minibus · Transfer von Marrakesch nach Bougmez im klimatisierten Minibus, Transfers von Tag 6 bis Tag 13 im Geländewagen · 6 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC (davon 2 Ü im Riad in der Medina von Marrakesch), 5 Ü in rustikalen Berghütten im DZ mit Gemeinschaft sbad (EZ kann nicht garantiert werden), 2 Ü im 2-Personen-Zelt · 13x F, 11x M, 11x A (inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen) · 6 geführte Wanderungen im Hohen Atlas · 3-tägiges Kameltrekking mit Berber-Begleitmannschaft (Koch, Kameltreiber, Lastkamel und pro Person ein Reitkamel); inkl. Campingausrüstung mit 2-Personen-Zelten, Schaumstoffmatten, Küchenausrüstung und Toilettenzelt · Marokkanischer Kochkurs, Besichtigung der Ouzoud-Wasserfälle, Führung durch Kasbah Amerhidil und Aït Ben Haddou · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 50,–) u. a. für Guide, Koch, Maultier- und Kameltreiber sowie Fahrer

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen (ab 2020: mind. 5 Personen)

» Verlängerungsmöglichkeit: Wir empfehlen Ihnen, noch einige Tage in Marrakesch zu verweilen und/oder nach Essaouira zu reisen – der charmante Fischerort am Atlantik ist ideal für einige Tage am Strand. Wir beraten Sie gern zu Hotels und Transfers.

 

Ideale Kombination: Gebirge und Wüste intensiv erleben

 

Drei Tage Kameltrekking; Sanddünen von Erg Chebbi

Sechs Tagestouren im Hohen Atlas: vom grünen Bougmez-Tal über karge Berge und durch Schluchten bis ins Tal der Rosen Einblicke in die ländliche und nomadische Kultur, Kochkurs

D

er Hohe Atlas ist eine abgelegene Welt mit kleinen Dörfern, umherziehenden Nomaden und ihren Herden. Ihr Trek beginnt im malerischen Bougmez-Tal, das wegen seiner Farbenvielfalt und seiner Lebendigkeit oft als schönstes Tal Marokkos oder „glückliches Tal“ bezeichnet wird. Sie besuchen traditionell lebende Familien und tauchen in deren Lebensalltag ein. Es duftet nach wilder Minze und Thymian, wenn Sie das Ahbak-Tal passieren, Sie erkunden den Izourar-Bergsee, besuchen Terrassenfelder, wandern durch die Todra-Schlucht und übernachten inmitten der Dörfer oder Oasenstädte. In der Sahara werden Sie von Nomaden begleitet, queren zu Fuß oder auf dem Rücken eines Kamels trockene Flussbetten und besteigen in Erg Chebbi die gelb leuchtenden Sanddünen. Unvergesslich sind die Nächte im Zeltlager: Unter dem Sternenhimmel genießen Sie die Stille der Wüste und lauschen den Geschichten und Lebensweisheiten Ihres Reiseleiters.

1. Flug nach Marrakesch 2. Fahrt ins Gebirge; Wasserfall v. Ouzoud 3.–5. Wandern im Bougmez-Tal; Ausflüge; Speicher-Besuch und Heiliger Schrein von Sidi Moussa; Kochkurs 6.–7. Fahrt zum M’Goun-Pass; Wandern zwischen Bergen u. durch Schluchten 8. Wanderung im Tal der Rosen; Ü in der Oasenstadt Boumalne Dadès

9.–11. Saharatrekking mit Stein- u. Sandwüste; Dadestal, Todra-Schlucht, Erg Chebbi 12. Fahrt zur Kasbah Aït Ben Haddou (UNESCO) und Führung 13. Rückkehr n. Marrakesch über Tizin’Tichka-Pass; Tourabschlussessen 14. Rückflug von Marrakesch oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR13 218


Vom Atlasgebirge zur Atlantikküste

MAROKKO

8 Tage zu Fuß, per Rad und Kamel durchs Land der Berber

Anforderung

2,5  von  5

Per Rad durchqueren Sie den Hohen Atlas bis nach Tamri

» Anforderungen Gute Kondition für 4 Radetappen zwischen 30 und 40 km pro Tag mit teils längeren Anstiegen und Abfahrten ist erforderlich (Gesamtstrecke: ca. 150 km, max. +1200/–1900 Hm); stets mit Begleitfahrzeug, was auch Teiletappen ermöglicht. Ausdauer für das Trekking sowie die Wanderungen von bis zu 5 h täglich ist notwendig, ebenso Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Zeltübernachtungen. Die Sonneneinstrahlung sollte nicht unterschätzt werden. Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis 5 °C und ein eigener Fahrradhelm sind mitzubringen.

» Termine und Preise

   

4 Radtouren durch den westlichen Hohen Atlas Dank Begleitfahrzeug jederzeit auch Teiletappen möglich Berberdorf Ouirgane: Wanderung im malerischen Umland 3 Tage Trekking entlang einsamer Atlantikstrände und Reiseausklang in Essaouira (UNESCO)

D

er Südwesten Marokkos zählt zu den abwechslungsreichsten Regionen des Landes. Auf dieser Reise lernen Sie den überraschend lieblichen Ausläufer des Hohen Atlas und die goldenen, wildromantischen Sandstrände der Atlantikküste in einer außergewöhnlichen Reisekombination kennen. Per Rad durchqueren Sie auf vier Etappen entlang wenig befahrener Straßen die Heimat der Berber. Ursprüngliche, von Kiefernwäldern umgebene Dörfer laden in Ouirgane zu einer Wanderung ein. Probieren Sie den frisch erzeugten Honig, eine Spezialität der Region. Eine letzte spektakuläre Abfahrt führt Sie durch das üppiggrüne Flusstal des „Paradise Valley“ ins Dorf Tamri. Nun gehen Sie auf Entschleunigungstour. Zu Fuß ziehen Sie langsam entlang der wilden Atlantikküste Richtung Essaouira – begleitet von Lastenkamelen und dem Rauschen des Meeres.

1. Flug nach Marrakesch; Übernachtung im typischen Riad in der Medina 2. Transfer in die Nähe des Sees Takerkoust; Beginn der Radtour (ca. 38 km) 3. Wanderung beim Nfis-Tal zum Aussichtspunkt; Radetappe von Tizin‘Test-Pass nach Oulad Berhil (30 km) 4. Radetappe nach Imouzzer (40 km)

12.09.–21.09.19 (10 Tage) 10.10.–19.10.19 (10 Tage) 14.03.–21.03.20 10.04.–17.04.20* 26.09.–04.10.20 10.10.–18.10.20 06.03.–14.03.21 02.04.–09.04.21* € 1490,– / ab 2020: € 1390,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 140,– *HS-Zuschlag: € 120,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Marrakesch inkl. Tax (andere Abflughäfen u. Rückflug ab Essaouira mögl.) · Flughafentransfer im klimatisierten Minibus · Transfer zum Ausgangsort der Radtour im privaten Minibus mit Radanhänger und zwischen den einzelnen Radetappen; Transfer zum Ausgangs- und vom Endpunkt des Trekkings zurück nach Marrakesch im privaten Minibus · 3 Ü im landestypischen Riad mit DU/WC, 2 Ü im charmanten Hotel mit DU/WC, 2 Ü im 2-Pers.-Zelt · 7x F, 6x M, 5x A · Trinkwasser (in Flaschen) bei Radtouren, Wanderungen und Kameltrekking · 4 geführte Radetappen · 1 geführte Wanderung · 3-tägiges Trekking mit Koch, Kameltreiber, Gepäckkamelen (Reitkamel kann hinzu gebucht werden); inkl. Campingausrüstung: 2-Personen-Zelte mit Schaumstoffmatten, Küchenzelt, Toilettenzelt etc. · Stellung von Mountainbikes (Hardtail) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 40,–) u. a. für Guide, Koch, Kameltreiber und Fahrer

5. Radetappe n. Tamri (40 km); Kameltrek ab Timezguia Ouftass zur Atlantikküste » Veranstalter 6.–7. Trekking mit Gepäckkamelen durch Dörfer u. an der Atlantikküste; Transfer · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen nach Essaouira » Verlängerungsmöglichkeit 8. Transfer zum Flughafen nach MarraWir empfehlen Ihnen, noch einige Tage in Essaouira kesch und Rückflug oder Verlängerung und/oder Marrakesch zu verweilen und beraten Sie gern zu Hotels und Transfers.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR14 219


SENEGAL · GAMBIA

Von der Atlantikküste zum Gambia-Fluss und bis ins Hügelland der Bassari

it 2013 se

16 Tage Erlebnisreise durch zwei der schönsten Länder Westafrikas

er

un ser Klassik

Wanderung zu den abseits liegenden Dörfern und Kultplätzen der Bassari

     » Insel Gorée –

vom Sklavenhafen zum charmanten Ruhepol

Eines der Highlights dieser Reise ist Gorée. Knapp drei Kilometer vor der Hauptstadt Dakar liegt diese unscheinbare Insel mit ihrer bewegten Geschichte: Von hier wurden unzählige Sklaven in die neue Welt verschifft. Und die Kolonialmächte zeigten ihren skrupellos erworbenen Reichtum mit herrschaftlichen Häusern. Heute steht die gesamte Insel unter UNESCO-Schutz – auch aufgrund ihrer Vergangenheit. Das ehemalige „Maison des Esclaves“ wurde zum Erinnerungsort für den Sklavenhandel. Zugleich richtet die Insel ihren Blick nach vorn: die Häuser der Altstadt wurden behutsam restauriert, die Gassen sind autofrei und mit Blumen geschmückt. Zahlreiche Künstler haben sich hier angesiedelt und geben der Insel einen fast mediterranen Charme. Zu Recht ist Gorée eine der großen Touristenattraktionen des Landes. Während die meisten Besucher allerdings nur für einen halben Tag übersetzen, werden Sie in einer der wenigen kleinen Pensionen der Insel übernachten. So können Sie diesen Ruhepol wirklich genießen – dies ist der ideale Ausklang dieser bunten, facettenreichen Reise.

220

Senegals Vielfalt: Highlights der Küste, unbekanntes Hinterland Erkundungen in Gambia mit Schimpansen-Insel Viel Zeit für Begegnungen und Wanderungen im Bassari-Land Besuch aller sieben UNESCO-Welterbestätten des Senegals Reiseausklang mit Übernachtung auf der Insel Gorée

D

er Senegal ist besonders! Kein anderes Land in Westafrika verbindet Moderne und Tradition auf so ausgewogene Weise. Ein schönes Beispiel ist die aus Muscheln aufgeschichtete Insel Fadiouth, wo Christen und Muslime seit Jahrhunderten friedlich mit- statt nur nebeneinander leben. Diese Toleranz macht die Begegnungen mit den Menschen des Senegals so offenherzig. Mit der politischen Öffnung Gambias haben wir zudem die Chance genutzt, unsere Klassiker-Reise um dieses Land zu ergänzen. Koloniale Spuren entlang der tropischen Küste Die Küste erzählt von der bewegten Vergangenheit des Landes und hier befinden sich die bekannten Highlights, die den Rahmen unserer Reise bilden: In Saint-Louis erinnern alte Handelshäuser an die Blütezeit der einstigen Kolonialhauptstadt. Viele dieser Gebäude beheimaten heute Cafés und Musikbars. Zum Auftakt erkunden Sie in Pferdekutschen die historischen Gassen der Altstadt. Und zum Ausklang genießen Sie die besondere Stimmung auf der ehemaligen Sklaveninsel Gorée. Über Gambia bis zu den Bedik und Bassari Im Hinterland wird Westafrika so richtig spürbar. Mit jedem Kilometer gen Osten werden die Landschaften grüner und die Orte „afrikanischer“. Sie durchqueren Gambia, wo Sie auf dem gleichnamigen Fluss die berühmte Schimpansen-Insel umrunden und die Tiere am Ufer beobachten. Ihr Ziel ist das Land der Bassari und Bedik, Völker mit noch animistisch


SENEGAL · GAMBIA

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Normale Kondition für zumeist einfache Wanderungen (ca. 5–13 km, 1–3 h Gehzeit) auf Pfaden bzw. wenig befahrenen Pisten ist erforderlich. Die Pistenfahrten können aufgrund der Wegbeschaffenheit z. T. anstrengend sein. Gute Anpassungsfähigkeit an tropisches Klima und hohe Temperaturen wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise 21.12.–05.01.20* 08.02.–23.02.20 29.02.–15.03.20 14.03.–29.03.20 04.04.–19.04.20 29.04.–15.05.20**

Ihre Eco-Lodge im Weltnaturerbe Sine-Saloum-Delta

17.10.–01.11.20 14.11.–29.11.20 19.12.–03.01.21* 06.02.–21.02.21 13.03.–28.03.21 28.04.–13.05.21**

**Sondertermin zur Bassari-Initiation (siehe S. 222) € 2490,– / **€ 2590,– EZ-Zuschlag: € 260,– *HS-Zuschlag: € 190,–

» Leistungen

geprägter Lebensweise. Deren Lehmdörfer, umgeben von ausladenden Baobab- und Mangobäumen, sind teilweise nur zu Fuß zu erreichen. Wir führen Sie zu ihren Kultplätzen und erzählen Ihnen von alten Sitten und Bräuchen – die sich besonders in den alljährlich im Mai statt findenden, farbenfrohen Initiationsfesten widerspiegeln (Sonderreise, siehe S. 222). Ausgewählte, naturnahe Unterkünfte Erholung finden Sie in kleinen Lodges, die direkt am Strand, an mangrovengesäumten Flussarmen und am Rand traditioneller Dörfer liegen. Gelegentlich sind diese recht rustikal, doch sie bieten die beste Abendstimmung nach einem eindrucksvollen Tag.

· Flug ab/an München, Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Wien oder Zürich nach Dakar inkl. Tax · Alle Transfers und Fahrten im privaten Kleinbus, im Bassariland im offenen Geländewagen · 3 Ü in sehr guten Mittelklassehotels/Lodges im DZ mit DU/WC, 4 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 7 Ü in einfachen Hütten/ Bungalows im DZ mit DU/WC (2x mit privater Eimerdusche und Außen-WC) · 14x F, 3x M, 14x A; inkl. mehrgängiger Begrüßungsund Abschiedsessen · 5 geführte Wanderungen, z. T. mit örtlichen Zusatzguides · Pferdekutschfahrt in St. Louis und im Sine-Saloum-Delta · Bootsfahrt zur Schimpansen-Insel · Besichtigungen: Fadiouth, Monolithen in Gambia, Dakar und Saint-Louis · Nationalparkgebühren lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Gruppeneinkäufe für Picknicks · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter

1. Flug nach Dakar; Begrüßungsessen am Palmenstrand 2.–3. Saint-Louis und Lagune de Barbarie 4.–5. Sine-Saloum-Delta (UNESCO) 6. Gambia: Schimpansen u. Monolithen 7.–8. Niokolo-Koba-Nationalpark mit Wanderung und Tierbeobachtung 9. Goldgräber und Markt in Kédougou

10.–11. Zu Gast bei den Bassari und Bedik mit Wanderungen u. Begegnungen 12.–13. Fahrt gen Küste zur Petite-Côte 14. Dakar und Abend in Gorée; Abschiedsessen 15.–16. Gemütlicher Morgen; Überfahrt nach Dakar und Rückreise über Nacht

· schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 10 Personen

» Verlängerung Wir empfehlen Ihnen noch einige Tage am Atlantikstrand der Petite-Côte zu verweilen, z. B. im Hotel Mbaila, Ihrem Gruppenhotel vom Beginn der Reise. Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SEN77 221


SENEGAL

seit 2013

Zum Initiationsfest der Bassari   

Das mehrtägige Initiationsfest der Bassari

se r Klassiker

un

17 Tage Sonderreise in den abgelegenen Südosten Wanderungen auch zu Dörfern der Peul und Bedik

Mit Erholung im Sine-Saloum-Delta und Klassikern an der Küste

Fernab der touristischen Highlights, nahe der Grenze zu Guinea, liegt eine sehr ursprüngliche Welt – das Land der Bassari und Bedik, Völker mit noch animistisch geprägter Lebensweise. Deren Lehmdörfer, umgeben von ausladenden Baobab- und Mangobäumen, sind teilweise nur zu Fuß zu erreichen. Alljährlich, kurz vor der Regenzeit, zelebrieren die beiden Volksgruppen die Weihe der männlichen Jugendlichen zum Mann. Dieses Initiationsfest ist so bedeutungsvoll, dass selbst Familienangehörige aus entlegenen Regionen der Nachbarländer anreisen. Die Jungen meistern an den drei Tagen Herausforderungen wie Opfergaben, Waschungen, Tänze und Kämpfe gegen Geister. So lassen sie ihre Kindheit Schritt für Schritt hinter sich. Sie erleben diese Zeremonien hautnah mit, wandern von Dorf zu Dorf, von Ritual zu Ritual und erhalten dabei Einblick in den Alltag der noch sehr traditionell lebenden Völker. Sie wohnen dem Fest in voller Länge bei, das teils intuitiv und ohne festes Programm verläuft. So haben Sie die Gelegenheit für die Besuche weiterer Feste, von denen man erst vor Ort erfährt. Authentischer kann man nicht unterwegs sein! Termine: 29.04.–15.05.20, Mai 2021 Preis: € 2590,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SEN78

MALI

seit 2008

„Festival sur le Niger“ in Ségou   

se r Klassiker

un

9 Tage zu Westafrikas berühmtestem Musikfestival Westafrikanische Musik in eindrucksvoller Kulisse erleben

Rahmenprogramm in der Umgebung von Ségou und Bamako Begleitet von schulz aktiv-Reiseleiter Boureima Sissoko

Die Musik verkörpert die Seele Westafrikas und ist Ausdruck seiner Kultur. Umso bezeichnender ist es, dass Afrikas berühmtestes Musikfestival trotz der Wirren der vergangenen Jahre nicht unterzukriegen ist. Als im Februar 2019 kurzfristig eine alternative Kunstmesse organisiert wurde, kamen die Musiker dennoch und belebten Bars der Stadt. Auch wir sind im kommenden Jahr wieder vor Ort – gemeinsam mit Boureima Sissoko, unserem langjährigen Freund und Kenner der lokalen Musikszene. Mit ihm durchstreifen Sie vormittags die Viertel von Ségou, probieren frisches Hirsebier und setzen zu Dörfern auf der anderen Flussseite über. Nachmittags geht es auf die Suche nach den besten Bands des Tages. Am schönsten fassen die Worte eines Gastes diese Sonderreise zusammen: „Es war Klasse! Ich bin erfüllt mit wunderbarster Musik. Wie leidenschaftlich Boureima uns über die verschiedenen Musikrichtungen in der malischen Kultur berichtet hat oder einfach anfing mitzusingen und zu tanzen: das war herrlich – Musik vom Feinsten! Auch kulinarisch wurde uns täglich etwas Neues gezeigt und Einblick in die malische Küche geboten – vom schicken Restaurant bis hin zur Straßenküche. Am besten war es allerdings, als uns Boureima zu sich eingeladen und seine Frau für uns alle gekocht hat.“ (Christopher Hug, Februar 2018) Termine: 03.02.–11.02.20, Anfang Februar 2021 Preis: ab € 1390,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MAL10

222


Verstecktes Paradies am Äquator

SÃO TOMÉ & PRÍNCIPE

17 Tage aktiv und genussvoll zu den Highlights des Archipels

  

Wandern auf Dschungelpfaden und zu tropischen Wasserfällen Radtour durch Fischerdörfer entlang der Westküste Príncipe exklusiv: Aufenthalt auf liebevoll restaurierter Roça Sundy

Der westafrikanische Archipel ist das zweitkleinste Land Afrikas und bisher kaum touristisch geprägt. Die tropischen Inseln sind der ideale Ort für Entdecker und Genießer. Über die Hauptinsel São Tomé erstreckt sich ein dichter, gebirgiger Dschungel. Naturbelassene Sandstrände trennen den Regenwald vom Atlantik. Sie machen sich zu Fuß auf den Weg, erkunden tropische Wasserfälle und versteckt gelegene Vulkankrater. Mit dem Fahrrad geht es entlang der Westküste. Noch etwas langsamer ticken die Uhren auf der kleinen Schwesterinsel Príncipe – nur wenige Menschen leben hier. Dieses wahrhaft versteckte Paradies erkunden Sie auf Wanderungen. Zu Kolonialzeiten war das Land der größte Kakaoproduzent der Welt und bis heute genießt Schokolade aus São Tomé Weltruhm. Unterwegs erhalten Sie Einblick in die Kakaoverarbeitung und üben sich im Kochen são-toméischer Speisen. Wunderbaren Abschluss dieser Reise bildet die Öko-Lodge Mucumbli, die bekannt ist für ihre italienisch-kreolische Küche. Termine: 25.10.–10.11.19, 20.12.–05.01.20, 24.01.–09.02.20, 29.05.–14.06.20, 03.07.–19.07.20, 31.07.–16.08.20, 09.10.–25.10.20, 23.10.–08.11.20, 20.11.–06.12.20, 23.12.–08.01.21, 29.01.–14.02.21, 26.03.–11.04.21 Preis: ab € 3990,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAO02

Cabo Verde – von Insel zu Insel

KAPVERDEN

15 Tage Wandern auf den schönsten Routen des Archipels

  

3 Tage Vulkantrekking: Pico do Fogo und Chã das Caldeiras Kulturmetropole Mindelo: kreolische Livemusik und Lebensart Baden am weißen Sandstrand von Sal als idealer Ausklang

Nicht nur für Atlantik-Segler ist dieser Archipel ein Sehnsuchtsort, der mit seiner überwältigenden Natur vor allem Wanderer beeindruckt – kein Eiland gleicht dem anderen! Diese Reise vereint die schönsten Wanderungen, und das Vulkantrekking auf Fogo ist ein absolutes Highlight. Sie übernachten auf der fast vollständig schwarzen Lavagestein-Hochebene Chã das Caldeiras bei Gastfamilien, besteigen in der Morgendämmerung den Pico do Fogo und erleben einen unglaublichen Sonnenaufgang am Kraterrand! Vielseitig wird es auf Santo Antão – uralte Pfade führen durch die gewaltige und schroffe Landschaft: Mal geht es entlang steiler Küsten, mal durch tropische, immergrüne Täler und später steil hinauf ins wüstenähnliche Hochland. Kreolische Bräuche und Lebensart erfahren Sie u. a. beim Besuch kleiner Bauerngüter oder wenn Sie in Mindelo den melancholischen Klängen der Morna lauschen. Termine: 28.09.–12.10.19, 05.10.–19.10.19, 12.10.–26.10.19, 19.10.–02.11.19 26.10.–09.11.19, 02.11.–16.11.19, 09.11.–23.11.19, 16.11.–30.11.19 23.11.–07.12.19, 21.12.–04.01.20, 11.01.–25.01.20, 25.01.–08.02.20 08.02.–22.02.20, 22.02.–07.03.20, 07.03.–21.03.20, 21.03.–04.04.20 28.03.–11.04.20, 04.04.–18.04.20, 18.04.–02.05.20, Sept. 2020–April 2021 Preis: ab € 2990,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAP04

223


TOGO · BENIN it 2015 se

Mystisches Westafrika 16 Tage Wanderreise durch eine tropische Welt voller Magie

er

un ser Klassik

Zu Gast in einem Dorf auf dem Taneka-Plateau

» Begegnungen mit Westafrikas Geistern Unumstrittenes Highlight dieser Reise sind die Einblicke in den Voodoo-Glauben. Diesen zeigen wir Ihnen so vielfältig wie möglich: bei „alltäglichen“ Zeremonien in Dörfern, bei Maskentänzen, die von Ahnen und Göttern erzählen, oder bei Schautänzen, in denen die unglaubliche Kraft des Voodoo sichtbar wird. Dieser Glaube zieht sich durch das gesamte Leben der Menschen und hat mit den dunklen Hollywood-Versionen wenig gemein. So wandern Sie durch heilige Wälder, erkunden Fetisch-Märkte und entdecken in Dörfern versteckte Schreine. Vieles wird Ihnen fremd, manches vielleicht sogar befremdlich vorkommen. Aber keine Sorge: Sie bleiben stets „nur“ Beobachter und kehren sicher mit spektakulären Erinnerungen und Aufnahmen nach Hause zurück!

 

Tropisches Westafrika: Küste, Dschungel, Savanne und Berge

 

Bunte Maskentänze und erstaunliche Zeremonien

Aktiv-Höhepunkt Atakora-Berge: ausgiebige Wanderungen mit viel Zeit für Naturgenuss und spontane Begegnungen Sondertermine zum großen Voodoo-Festival und zu Erntefesten

B

unte, lebhafte Märkte, an der Küste dichter Regenwald und im Norden Savannen mit ausladenden Baobab-Bäumen, vor allem aber die sehr unterschiedlichen Traditionen der Völker – hier in Togo und Benin scheint Westafrika einem Bilderbuch entsprungen. Kurze Fahrten und ausgiebige Wanderungen Trotz ihrer Vielfalt sind beide Länder recht klein und die Fahretappen daher kurz: ideale Bedingungen also für eine schulz-Wanderreise. So haben Sie viel Zeit, die Natur auf sich wirken zu lassen. Jede Wanderung wird durch Guides mit ganz eigenem Charakter geführt: gemeinsam mit Prosper, einem wahren (Lebens-)Künstler, geht es beispielsweise durch den Dschungel von Kloto, stets auf der Suche nach besonderen Pflanzen, Farben und Leckereien. Im Norden begegnen Sie gemeinsam mit Matthias, einem Somba mit traditionellen Gesichtsnarben, umherziehenden Hirten. Aktivhöhepunkt ist aber das Atakora-Gebirge, wo Sie drei Tage durch Cashew-Haine und entlang von Bachläufen wandern und in rustikalen Camps übernachten. Westafrikanische Traditionen in ihrer Vielfalt erleben Jenseits farbenfroher Landschaften gibt es noch eine zweite, unsichtbare Welt: der Glaube an den Animismus und Voodoo. In diesen beiden Ländern liegen seine Wurzeln, und Amulette aller Art zieren die Hauswände und Plätze der Dörfer. Diese Gedankenwelt lässt sich nicht

224


TOGO · BENIN

10× 2×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Gute Kondition für die Wanderungen (Gehzeit max. 5–6 h, +/–700 Hm) sowie Anpassungsfähigkeit an das tropische Klima und an die hohen Temperaturen sind erforderlich. Bereitschaft zum Komfortverzicht, Toleranz ggü. fremden Kulturen und Flexibilität aufgrund örtlicher Gegebenheiten (Wetter, Straßenbedingungen, Behörden, unvorhergesehene Ereignisse) werden vorausgesetzt.

» Termine und Preise

Schon alltägliche Zeremonien in den Dörfern sind eindrucksvolle und mitreißende Erlebnisse

26.10.–10.11.19 28.12.–12.01.20 04.04.–19.04.20 04.08.–19.08.20 (Yam-Festival) 17.10.–01.11.20 21.11.–06.12.20 28.12.–11.01.21* (Voodoo-Festival) April, August, Oktober–Dezember 2021 € 2190,– Flug: ab € 750,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 290,– *HS-Zuschlag: € 100,–

» Leistungen (ab/an Lomé)

so leicht ergründen, doch unterwegs können Sie deren Kraft erahnen: Bei einem Feuertanz staunen Sie, wie die in Trance versetzten Männer scheinbar unverwundbar werden und bei den Maskentänzen der Egun werden Sie sicher zweifeln, ob nicht doch Magie im Spiel ist. Schon bei „alltäglichen“ Zeremonien geschieht Unglaubliches: eine faszinierend-fremde Welt! Zwei Sondertermine zu lokalen Festen Jährlich am 10. Januar trifft sich in einem beschaulichen Ort am Atlantik die Welt des Voodoo und zelebriert ihre Traditionen – es ist ein buntes Spektakel und der ideale Moment, um die verschiedenen Strömungen an einem Ort zu sehen. Auch die Erntefeste nach der Regenzeit mit all ihren Ritualen sind ein Highlight.

1. Anreise nach Lomé 2. Stadtbesichtigung; Voodoo-Zeremonie 3.–4. Wandern in Bergwäldern nahe Kloto 5.–6. Fahrt in den Norden: Feuertanz, Dorfbesuche und Städtchen Atakpamé 7.–9. Höhepunkt: 3 Wandertage im Atakora-Gebirge mit Begegnungen und Kochkurs

10. Wanderung durch Taneka-Bergdörfer 11. Fahrt gen Süden nach Dassa 12. UNESCO-Königspalast in Abomey 13. Stelzendorf Ganvié inkl. Übernachtung 14. Voodoo-Hauptstadt Ouidah 15.–16. Freizeit am Strand; Abreise von Lomé am Abend oder Verlängerung

· Alle Transfers und Fahrten im privaten Minibus · 10 Ü in landestypischen Mittelklasse-Hotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einfachen Gästehäusern im DZ (zumeist priv. Eimerdusche, gem. WC), 2 Ü im 2-Personen-Zelt mit Gemeinschaft sbad · 14x F, 11x M, 10x A · 8 geführte Wanderungen · Stadttouren in Lomé u. Ouidah, Bootstour in Ganvié, Palastbezirk von Abomey, Feuertanz, Voodoo-Zeremonie · Egun- und Gelede-Maskentanz oder Besuch des Yam-/Voodoofestivals · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Lomé · Visum Togo: z. Zt. € 30,– · Visum Benin: z. Zt. € 50,–

» Hinweis Die genauen Termine für viele lokale Festivals und Zeremonien werden erst kurz zuvor festgelegt. Somit sind insbesondere für beide Sondertermine Änderungen im Reiseverlauf möglich. Wir versuchen aber auch bei den „normalen“ Terminen lokale Ereignisse einzubinden.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Um die vielen Eindrücke Revue passieren zu lassen, empfehlen wir einige Zusatznächte am Atlantik (ab € 35,– pro Person/Nacht). Unsere charmante Strandlodge lädt zum Relaxen ein. Auch Ausflüge in die nahen Mangroven werden angeboten.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TOG01 225


UGANDA · RUANDA

Aktiv durch das ostafrikanische Rift Valley 15 Tage Wander- und Fahrradreise mit spektakulären Safaris in kleiner Gruppe

Anforderung

2,5  von  5

Fahrradtour auf hochwertigen Rädern durch ländliche Regionen Ugandas und Ruandas

» Anforderungen Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen im hügeligen Gelände (Gehzeit 1–5 h, max. +/–700 Hm) werden vorausgesetzt. An 3 Fahrradtagen mit Begleitfahrzeug (insg. 110 km, max. +/–600 Hm) sind individuell Verkürzungen möglich. Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht werden erwartet.

» Termine und Preise 06.10.–20.10.19 03.11.–17.11.19 22.12.–05.01.20 26.01.–09.02.20 23.02.–08.03.20 12.07.–26.07.20 09.08.–23.08.20

06.09.–20.09.20 04.10.–18.10.20 01.11.–15.11.20 29.11.–13.12.20 27.12.–10.01.21 31.01.–14.02.21

€ 3090,– / ab 2020: € 3230,– Flug: ab € 750,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag: € 390,– / ab 2020: € 410,– Optionales Gorillapermit: USD 600,– (ca. € 540,–)

» Leistungen (ab Kigali/an Entebbe) · Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen · Fähre Bukakata–Ssese Islands–Entebbe · Rundreise in Allrad-Minibussen mit Aufstelldach · 9 Ü in Hotels der landestypischen Mittelklasse und 1 Ü in feststehenden Zelten im DZ mit DU/WC, 3 Ü in geräumigen Zelten mit 2 festen Betten und Gemeinschaft sbad, 2 gemeinsame Tageszimmer am Abreisetag · 13x F, 12x M, 13x A · RA-CO-Trekkingrad (Rahmengröße Herren 490–645 mm, Damen 420–570 mm) inkl. Radreparaturservice, Gepäcktasche und Helm · Durchgehender Gepäcktransport · 2 Liter Mineralwasser pro Tag · Nationalparkgebühren und Eintritte lt. Programm · Safaris: Schimpansen-Tracking, Bootssafari, 3 Pirschfahrten · 4 geführte Wanderungen, 3 Fahrradtouren, 2 Bootstouren · Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung bei 4–6 Teilnehmern, Deutsch sprechende Reiseleitung ab 7 Teilnehmern; immer separater Fahrer

» Zusatzausgaben · Flug nach Kigali/von Entebbe · Visum Ruanda u. Uganda: ab USD 100,– (ca. € 90,–) · Weitere optionale Ausflüge · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 10 Personen

3-tägige Fahrradtour zum Victoriasee

    

Spektakuläres Trekking vom Kivu-See zum Bwindi-Nationalpark Zahlreiche Safaris, u. a. per Rad durch den Lake-Mburo-Nationalpark Zwei Pirschwanderungen zu den Berggorillas optional möglich Entspannter Ausklang an den Stränden der Ssese Islands

A

uf dieser Reise führen wir Sie aktiv und auf abgelegenen Routen entlang des afrikanischen Grabenbruchs. Bei zahlreichen Wanderungen, Bootsfahrten und ausgiebigen Fahrradtouren erleben Sie so die spektakuläre Landschaft intensiv und haben spannende Begegnungen mit Menschen am Wegesrand sowie mit der afrikanischen Tierwelt. Ihre Reise beginnt in den hügeligen Bergen von Ruanda und führt Sie auf dem Weg nach Norden in die Heimat der letzten Berggorillas Ugandas. Der Moment, in dem Sie diesen eindrucksvollen Tieren Auge in Auge gegenüberstehen, ist wahrhaft bewegend. Im Lake Mburo Nationalpark radeln Sie an Zebras und Büffeln vorbei – ein Safari-Erlebnis aus ganz neuer Perspektive! Die tropischen Strände der Ssese Islands bieten karibisches Flair und einen gemütlichen Ausklang Ihrer Reise. Stets erwarten Sie komfortable Unterkünfte und ein leckeres Abendessen.

1. Anreise nach Kigali 2.–3. Kurze Stadttour, Wanderungen und Bootstour auf dem Kivu-See 4. Opt. Aktivitäten im Vulkan-NP: Gorillaod. Goldmeerkatzen-Tracking, Ruhondo-See-Rundwanderung 5.–7. Trekkingtour in Nkuringo und im Bwindi-NP; Gorilla-Tracking (optional); Kanufahrt auf dem Mutanda-See

8.–9. Intensive Safaris im Queen-Elizabeth- u. Ishasha-NP, u. a. zu IshashaBaumlöwen und Schimpansen; Kazinga-Bootssafari 10. Schimpansen-Tracking in Kyambura 11.–13. Per Rad zum Victoriasee mit Safaris im Lake-Mburo-NP (insges. 110 km) 14.–15. Freizeit am Strand, Fähre n. Entebbe und Abreise von Entebbe

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/UGD14 226


Gorillas im Nebel

UGANDA

21 Tage besonders naturnahe Safari-Reise zu Ugandas Highlights

1× 14×

Anforderung

2  von  5

Einem Gorilla nahezukommen, zählt zu den beeindruckendsten Erlebnissen in Afrika

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für zwei mittelschwere Wanderungen notwendig: Muhavura-Besteigung (max. 10 h, ca. +/–1700 Hm, kann verkürzt werden, einfache Alternativwanderung wird angeboten) und Gorilla-Tracking (bis zu 5 h, je nach Aufenthaltsort der Gorillagruppe). Bereitschaft zum Komfortverzicht bei den Übernachtungen in den Bushcamps im 2-Personen-Kuppelzelt und Mithilfe bei Gemeinschaft sarbeiten wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise

Zahlreiche Pirschwanderungen und Pirschfahrten mit besonderem Highlight: Gorilla- und Schimpansen-Tracking

  

Exklusive Bushcamps inmitten der Nationalparks Safaris am Nil im Murchison Falls National Park Einzigartig: 3 Tage Bootsreise mit Camping auf Inseln im Victoriasee

05.10.–25.10.19 09.11.–29.11.19 11.11.–01.12.19 21.12.–10.01.20** 18.01.–07.02.20 15.02.–06.03.20 28.03.–17.04.20 30.05.–19.06.20 04.07.–24.07.20* 01.08.–21.08.20* 05.09.–25.09.20 03.10.–23.10.20

03.11.–23.11.20 19.12.–08.01.21** 16.01.–05.02.21 13.02.–05.03.21 27.03.–16.04.21 05.06.–25.06.21 03.07.–23.07.21* 31.07.–20.08.21* 04.09.–24.09.21 09.10.–29.10.21 06.11.–26.11.21 18.12.–07.01.22**

€ 4450,– / ab 2020: € 4570,– EZ/EZeltzuschlag: € 210,– HS-Zuschlag: *€ 140,–/**€ 190,– Optionales Gorillapermit: USD 600,– (ca. € 540,–)

» Leistungen

F

rühmorgens geht es auf schmalen Bergpfaden tief in den dichten Regenwald des BwindiNationalparks. Die Spannung steigt, sobald Ihr Ranger mit der Machete einen neuen „Pfad“ steil bergan vorgibt. Doch all die Strapazen sind wie weggeblasen, wenn Sie vor einer Familie Berggorillas stehen und in den Wipfeln der Bäume um Sie herum neugierige Jungtiere toben. Nur wenige Meter entfernt beobachtet der imposante Silberrücken Ihren Besuch ganz entspannt. Diesen bewegenden Moment werden Sie ganz sicher nie vergessen! Uganda hat jedoch noch viel mehr zu bieten, und auf dieser Reise erleben Sie die Natur so intensiv wie möglich: an Flussufern inmitten der Nationalparks oder wenn Sie während einer mehrtägigen Bootsreise auf Inseln im Victoriasee exklusive Zeltlager aufschlagen. Zudem unternehmen Sie Safaris aus einer ungewohnt nahen Perspektive: zu Fuß. Vom Gipfel des Muhavura-Vulkans reicht der Blick weit über das hügelige Land, das zu Recht die „Schweiz Afrikas“ genannt wird.

1.–2. Flug nach Entebbe; Begrüßung 3.–5. Bootstour auf dem Victoriasee: Mabamba-Sümpfe und Ngamba Island 6. Zu Fuß und per Geländewagen: Safari im Lake Mburo National Park; Bushcamp 7. Fahrt in den Bwindi-Nationalpark 8. Highlight: Gorilla-Tracking (optional) 9. Marktbesuch und Kanutour 10. Besteigung des Vulkans Muhavura

· Flug ab/an Frankfurt/M. nach Entebbe inkl. Tax (abweichende Abflughäfen auf Anfrage möglich, ggf. gegen Aufpreis) · Transfers lt. Programm im Geländewagen mit Aufstelldach (garantierter Fensterplatz!) · 14 Ü im gestellten 2-Personen-Zelt, 2 Ü in Lodges und 1 Ü in einer Pension im DZ mit DU/ WC, 1 Ü in einer Lodge im sehr einfachen DZ mit Gemeinschaft sbad · 18x F, 14x M (oft als LP), 14x A · 3-tägige Bootstour auf dem Lake Victoria inkl. Ngamba Island · Safaris: Schimpansen-Tracking; 4x im Boot, 2x zu Fuß, 9x Pirschfahrten, Nachtpirsch, Nashorn-Wanderung · Geführte Wanderung am Muhavura-Vulkan, Dorfwanderung · Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm Genehmigungen, Campgebühren, NP-Eintritte · Campingausrüstung · Literatur: hochwertiger Bildband „Perle Afrikas“ · Deutsch sprechende Reiseleitung und Koch sowie bei Ausflügen lokale Ranger und Guides

11.–14. Queen-Elizabeth-NP intensiv: 4 Safaris im Wagen und 1 Bootssafari; Bushcamp am Ishasha-Fluss » Zusatzausgaben 15. Schimpansen-Tracking · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 80,– · Visum Uganda: USD 50,– 16.–18. Murchison Falls NP: 3 Allradsafaris · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke mit Nachtpirsch, 1 Safari-Wanderung » Veranstalter und Bootssafari; Bushcamp am Nil · Kooperationspartner 19. Nashorn-Projekt in Ziwa · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 11 Personen (2019: max. 13 Personen) 20.–21. Rückflug von Entebbe

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/UGD04 227


Wandern, Vulkane und kulturelle Schätze

ÄTHIOPIEN

20 Tage Trekking- und Kulturreise auf dem Dach Afrikas mit spektakulärem Ausklang in der Danakil-Senke

Anforderung

3  von  5

Der rotglühende Lavasee am Erta Ale kann aus der Nähe beobachtet werden

» Anforderungen Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 6–7 h, max. +/–800 Hm) sind erforderlich, ebenso Höhenverträglichkeit bis 4430 m und sehr gute Hitzeverträglichkeit in der Danakil-Senke. Bereitschaft zum Komfortverzicht bei langen Fahrten im unklimatisierten Geländewagen (sehr einfache bzw. in der Wüste keine sanitären Einrichtungen) und Mithilfe beim Camping wird vorausgesetzt (Zeltauf-/abbau).

» Termine und Preise 29.09.–18.10.19 06.10.–25.10.19 13.10.–01.11.19 27.10.–15.11.19 03.11.–22.11.19 10.11.–29.11.19 17.11.–06.12.19 15.12.–03.01.20 05.01.–24.01.20 19.01.–07.02.20 09.02.–28.02.20 27.09.–16.10.20

€ 3290,– € 3340,– € 3390,– € 3390,– € 3390,– € 3390,– € 3440,– € 3540,– € 3440,– € 3390,– € 3440,– € 3470,–

04.10.–23.10.20 11.10.–30.10.20 25.10.–13.11.20 01.11.–20.11.20 08.11.–27.11.20 14.11.–03.12.20 29.11.–18.12.20 20.12.–08.01.21 10.01.–29.01.21 24.01.–12.02.21 07.02.–26.02.21

€ 3470,– € 3470,– € 3470,– € 3470,– € 3470,– € 3470,– € 3470,– € 3690,– € 3470,– € 3440,– € 3440,–

 

5-tägige Trekkingtour im Simien-Gebirge

Spektakuläre Danakil-Wüste mit Schwefelquellen von Dallol und permanentem Lavasee im Vulkan Erta Ale

EZ/EZelt-Zuschlag: € 200,– / ab 2020: € 240,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Addis Abeba inkl. Tax (Andere Abflughäfen in Deutschland, Schweiz oder Österreich auf Anfrage möglich) · Inlandsflug: Addis Abeba–Lalibela inkl. Tax · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · 8 Ü in Hotels der landestypischen Mittelklasse im DZ mit DU/WC, 1 Ü in Berghütte am Erta Ale (Mehrbett zimmer ohne Waschmöglichkeiten), 8 Ü im 2-Personen-Zelt (sehr einfache hygienische Bedingungen) · 17x F, 11x M, 16x A · Eintrittsgelder und NP-Gebühren laut Programm · Campingausrüstung (Zelte, Matratzen, Toilette) · Während der Trekkingtage: lokaler Bergführer, Koch, Lasttiere zum Gepäcktransport und 2 l Trinkwasser pro Tag · Während der Wüstentage: Fahrer und Koch, Lasttiere zum Gepäcktransport am Erta Ale und 3 l Trinkwasser pro Tag · Deutsche Reiseleitung ab/an Addis Abeba

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 50,– · Visum Äthiopien: bei Einreise USD 50,– (ca. € 45,–) · Video- und Fotogebühren · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

Faszinierende Geschichte bei drei UNESCO-Stätten: Stelen von Axum, Palastanlage von Gondar, Felsenkirchen von Lalibela

E

ntlang des Ostafrikanischen Grabens bricht Afrika – in geologischen Dimensionen rasend schnell – auseinander. In Äthiopien bäumt sich der Kontinent noch einmal zu einem Hochland bis 4500 m auf und fällt schroff in die Danakil-Senke mit bis zu 100 m unter Null ab. Steilwände und eine einzigartige Flora und Fauna prägen die Natur. Die ersten zwei Wochen erkunden Sie das Hochland. Höhepunkt ist das 5-tägige Trekking im Simien-Nationalpark, dem „Dach Afrikas“. Mit etwas Glück sichten Sie Steinböcke oder den seltenen Äthiopischen Wolf. Hier begegnen Sie einer der ältesten christlichen Hochkulturen: Die monolithischen, in Lavastein gemeißelten Felsenkirchen von Lalibela gelten als achtes Weltwunder. Den krönenden Abschluss bildet die Danakil-Senke, ein vulkanisches Wunderland: die farbenfrohen Schwefelterrassen von Dallol, vor allem aber der rotglühende, immer-flüssige Lavasee des Erta Ale (an dessen Kraterrand Sie übernachten) zeugen spektakulär von der dünnen Erdkruste unter Ihren Füßen.

1.–2. Flug nach Addis Abeba, Stadttour 3.–4. Flug nach Lalibela; Besichtigung der Felsenkirchen und Wandern im Umland 5.–6. Fahrt n. Gondar; Tour in Palastanlage; Fahrt zum Simien-NP; Trekkingbeginn 7.–10. Intensives Trekking im Simien-NP 11.–12. Fahrt nach Axum; Stelenfelder

13.–14. Fahrt nach Wukro; Kirche Chirkos; Fahrt in die Danakil-Senke 15. Abenteuer Danakil: Schwefel in Dallol 16. Highlight Erta Ale mit Ü am Krater 17.–18. Fahrt via Afrera-See zum Awash-NP 19.–20. Kurzbesuch Awash-NP; Fahrt nach Addis Abeba; Rückflug von Addis Abeba, Ankunft am 20. Tag

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ETH04 228


Aktive Safaris zwischen Mt. Kenya und Kili

KENIA

16 Tage Tierbeobachtungen zu Fuß, per Rad und im Auto, kombiniert mit ausgiebigen Wanderungen

Anforderung

2,5  von  5

Auf Safari im Amboseli-Nationalpark

» Anforderungen Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen (Gehzeit ca. 4–5 h, max. +/–650 Hm) sowie Trittsicherheit für einige steile Abschnitte am Mt. Longonot und für die Pirschwanderungen auf unebenem Gelände werden vorausgesetzt. Zwei Wanderungen am Mt. Longonot und in den Aberdares werden englischsprachig geführt. Das ungewohnte tropische Klima und lange Fahrzeiten während der Safaris erfordern eine gute Anpassungsfähigkeit und Flexibilität.

» Termine und Preise

  

Amboseli und die Masai Mara – Kenias tierreichste Safariparks

Kulturelle Einblicke beim Masai-Spaziergang und auf einer Teefarm

Tierbeobachtungen mal anders: 5 Safaris zu Fuß und per Rad Wanderungen im Hochland der Aberdares und Besteigung des Mt. Longonot (2780 m)

D

as ikonische Safarimotiv stammt aus dem kenianischen Amboseli-Park: die Nahaufnahme eines bekannten Savannenbewohners und im Hintergrund der gigantische Kilimanjaro mit seinem schneebedeckten Gipfelplateau. Dies ist genau der richtige Ort für den Einstieg in unsere aktivste Safari-Reise: So sind Sie bereits kurz nach Ankunft „mittendrin“. Natürlich darf auch eine Safari in den Savannen der Masai Mara nicht fehlen. Sie ist der Schauplatz der jährlichen Wanderung von Millionen Gnus. Zwei Nächte in einer stilechten Zeltlodge und einen vollen Tag verbringen Sie in der „Mara“. Aber es sind die unbekannteren Reservate – Swara, Solio und die Schluchten des Hell’s Gate – die diese Reise besonders machen: Sie verlassen die Fahrzeuge und gehen zu Fuß und mit dem Rad auf Pirsch. Ihr Weg durch den „Bush“ führt über Stock und Stein, doch bleiben es gemütliche Ausflüge. Daher stehen auch reine Wandertage im gebirgigen Hochland auf dem Programm, mit Blick auf den schroffen Mt. Kenya.

1.–2. Flug nach Nairobi; Begrüßung auf einer Teefarm mit Spaziergang 3.–4. Amboseli: Masai-Wanderung; Safari 5.–6. Radtour, Wanderung und Nachtpirsch im Swara-Reservat 7.–8. Masai Mara mit ganztägiger Safari 9. Fahrt zum Lake Naivasha

10. Safari-Radtour im Hell’s-Gate-NP 11.–12. Besteigung des Mt. Longonot und Wandern im Bergwald der Aberdares 13. Nashorn-Safari im Auto und zu Fuß 14. Spaziergang zu Giraffen; Wanderung 15.–16. Rückreise via Nairobi

08.02.–23.02.20 06.06.–21.06.20 29.08.–13.09.20* 17.10.–01.11.20* 26.12.–10.01.21 Februar, Juni–Oktober, Dezember 2021 € 3990,– *HS-Zuschlag: € 100,– EZ-Zuschlag: € 580,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Nairobi inkl. Tax (weitere Abflughäfen auf Anfrage buchbar) · Alle Transfers in privaten Minibussen (Tag 6–12 in Safari-Geländewagen mit Fensterplatzgarantie) · 9 Ü in guten Mittelklasse-Lodges im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Zeltlodge (Tented Camp) im DZ mit DU/WC, 2 Ü im 2-Pers.-Zelt mit einfachen/mobilen Sanitäreinrichtungen · 13x F, 13x M, 13x A · Vollständige Campingausrüstung für Zeltnächte · 4 Safaris im Fahrzeug, 3 Safaris zu Fuß, 2 Safaris per Rad · 4 Wanderungen, 1 Spaziergang über Teeplantage · Gebühren und Eintritte lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (auf zwei Wanderungen englischsprachige Wanderführer)

» Zusatzausgaben · Visum Kenia: USD 50,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerung Diese letzten Nächte der Gruppenreise verbringen Sie in der komfortablen Rhino Watch Safari Lodge. Bleiben Sie doch noch ein paar Tage länger in der Lodge (ab € 105,– p. P./Nacht) oder brechen Sie von dort zu einer Besteigung des Mt. Kenya (S. 232) auf. Gern organisieren wir Ihnen auch eine erholsame Verlängerung an den Palmenstränden des Indischen Ozeans (individuell gestaltetes Programm auf Anfrage).

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KEN01 229


Mt. Meru, Safari und Kilimanjaro

TANSANIA it 1992 se

13/14 Tage auf den höchsten Berg Afrikas mit Akklimatisation am Mt. Meru und optionaler Safariverlängerung

er

un ser Klassik

Das Ziel vor Augen: Blick auf den Kibo

» Afrikanische Atmosphäre und Kompetenz am Berg Unser Anliegen ist es, dass Sie neben dem reinen Bergsteigen auch das Land und die Kultur Tansanias kennenlernen. Ihre Basisstation ist daher das charmante Städtchen Moshi, direkt am Fuße des Kilimanjaro gelegen. Mit seinem typisch afrikanischen Flair ist es ein wunderbarer Ort, um einen guten Eindruck vom Alltag der Menschen zu gewinnen. Wenn Sie möchten, zeigt Ihnen unser Reiseleiter, wo Sie am besten ein kühles Kilimanjaro-Bier genießen können. Probieren Sie dazu unbedingt die traditionelle Speise Ugali, eine lokale Spezialität aus Maismehl! Als erfahrener Bergführer stand Frank Njema (besser bekannt als „Frankie“), bis heute rund 300 Mal auf Afrikas höchstem Berg. Er hat den Gipfel über alle Routen bestiegen und führt seit mittlerweile acht Jahren unsere Gäste mit großer Leidenschaft auf seinen Hausberg. Dabei bezeichnet er sich selbst augenzwinkernd schon als „Mr. Schulz“.

230

Marangu- oder Lemosho-Route: Wahl zwischen Trekking mit Hüttenübernachtung oder naturnahem Camping

  

Ideale Akklimatisation durch Besteigung des Mt. Meru Kurzsafari im Arusha-Nationalpark Optionale Safariverlängerung mit Ngorongoro-Krater

S

chon die Fakten sind eindrucksvoll: Mit 5895 m ist der Kilimanjaro der höchste Berg Afrikas und gleichzeitig der höchste freistehende Berg der Welt. Doch erst wenn man ihn mit eigenen Augen aus der Savanne herausragen und die Eisfelder am Gipfel leuchten sieht, versteht man die „Faszination Kilimanjaro“ wirklich. Optimale Akklimatisation am Mt. Meru Startpunkt Ihrer Reise ist der kleine Bruder des „Kili“, der Mt. Meru. Der Berg ist landschaftlich einzigartig, und sein stark vermooster Regenwald bietet einen mystischen Einstieg in die Reise. Im Herzen des Arusha-Nationalparks gelegen, können Ihnen schon beim Aufstieg Büffel, Zebras und Giraffen begegnen. Der Gipfelaufstieg führt letztlich durch hochalpines, zerklüftetes Gelände. Hier, auf 4566 m, genießen Sie den Sonnenaufgang mit Blick über den Kilimanjaro. So sind Sie eingelaufen, höhenangepasst und haben die nötige innere Ruhe für Ihr großes Ziel. Wahl zwischen zwei besonderen Routen am Kilimanjaro Um den Uhuru Peak zu erreichen, Afrikas höchsten Punkt, durchqueren Sie vier grundverschiedene Vegetationszonen: Bergregenwald, Heide- und Moorland, Hochwüste sowie die arktische Gipfelregion. Je nach Termin bieten wir Ihnen zwei der schönsten Routen zum Gipfel an: Auf der Marangu-Route erwartet Sie ein vergleichsweise komfortables Wandererlebnis. Sie folgen den Spuren der Erstbesteiger und passieren unter anderem den eindrucksvollen Nebengipfel Mawenzi. Auf gut ausgebauten Bergpfaden geht es von Hütte zu Hütte hinauf zum Gipfel.


TANSANIA

3× 7/3× 0/5×

Anforderung

4  von  5

» Anforderungen Sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind erforderlich. Meist verläuft das Bergtrekking in moderaten Tagesetappen (5–7 h Gehzeit, max. +/–1000 Hm) und stets ohne klettertechnische Schwierigkeiten. Die 2 Gipfeltage sind anstrengend (ca. 12 h Gehzeit, +1250 Hm / –2100 Hm). Am Mt. Meru und auf der Lemosho-Route teils felsige und steile Abschnitte.

» Termine und Preise

Sie haben die Wahl: Campingübernachtung (Lemosho-Route) oder Hüttenübernachtung (Marangu-Route)

Marangu-Route 12.10.–24.10.19 28.12.–09.01.20* 08.02.–20.02.20 30.05.–11.06.20 27.06.–09.07.20 22.08.–03.09.20* 07.11.–19.11.20 06.02.–18.02.21 Feb., Mai–Aug., Nov. ’21

Lemosho-Route 09.11.–22.11.19 07.03.–20.03.20 25.07.–07.08.20* 12.09.–25.09.20 17.10.–30.10.20 27.12.–09.01.21* 06.03.–19.03.21 März, Juli–Dez. 2021

Marangu-Route: € 3490,– / ab 2020: € 3520,– Lemosho-Route: € 3790,– / ab 2020: € 3820,– EZ-Zuschlag: € 120,– (nur im Hotel; beide Routen) EZelt-Zuschlag: € 70,– (nur bei Lemosho-Route) *HS-Zuschlag: € 200,– 2 Tage Safariverlängerung (opt., weitere ab S. 233): € 790,–; EZ-Zuschlag: € 100,–

Alternativ bietet sich die eher selten begangene Lemosho-Route an. Diese ist etwas länger und fordernder, dafür haben Sie gerade in den ersten Tagen die Wege fast für sich allein. Sie übernachten in spektakulär gelegenen Zeltcamps, von denen Sie auf die beeindruckende Westflanke des Kilimanjaro-Massivs blicken. Nach knapp einer Woche haben Sie es geschafft: das Gipfelschild im Rücken, die warme Morgensonne im Gesicht und die Kamera macht „klick“! Optionale Safari zum Ausklang Schonen Sie Ihre Füße und schließen Sie noch eine zweitägige Safari zu den „Big Five“ an! Die weltberühmten Nationalparks Lake Manyara und Ngorongoro-Krater sind direkt um die Ecke.

1.–2. Flug zum Kilimanjaro Airport; Stadtspaziergang in Moshi; Begrüßungsessen 3.–6. Besteigung des Mt. Meru; Safari im Arusha-Nationalpark

Lemosho-Route: 7.–12. Kilimanjaro-Besteigung auf LemoshoRoute; Abschiedsessen in Moshi 13.–14. Rückflug; Ankunft am nächsten Tag oder optionale Safariverlängerung

Marangu-Route: 7.–11. Kilimanjaro-Besteigung auf MaranguRoute; Abschiedsessen in Moshi 12.–13. Rückflug; Ankunft am nächsten Tag oder optionale Safariverlängerung

Safariverlängerung: 1. Tagessafari im Lake-Manyara-NP 2. Safari im Ngorongoro-Krater; Rückfahrt 3. Freizeit in Moshi; Rückflug

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. zum Kilimanjaro Airport inkl. Tax (andere Abflughäfen in Deutschland, Schweiz und Österreich auf Anfrage möglich) · Alle Transfers im privaten Minibus · 3 Ü im landestypischen Mittelklassehotel im DZ mit DU/WC; Mt. Meru: 3 Ü in Hütten (Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-WC); Marangu-Route: 4 Ü in Hütten (Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-WC) ; Lemosho-Route: 5 Ü in 2-Personen-Zelten · Tageszimmer am letzten Tag bis zum Abflug · 10x/11x F, 9x/10x M (M oft als LP), 9x/10x A · Besteigung des Mt. Meru und Kilimanjaro · Halbtagessafari im Arusha-Nationalpark · Alle Nationalpark-Gebühren (Stand: Juli 2018) · Begleitmannschaft mit Koch und Trägern · Kartenmaterial: Mt. Meru, Arusha-NP u. Kilimanjaro · Örtlicher, Englisch sprechender Bergführer Zusätzl. Leistungen bei Safariverlängerung (opt.) · 2 Tage Safari: Lake Manyara-NP, Ngorongoro-Krater · 2 Ü in landestyp. Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 3x F, 2x M (M oft als LP), 1x A · Örtlicher, Englisch sprechender Driver Guide

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Visum Tansania: USD 50,– (ca. € 45,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 200,– bis € 250,–)

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN08 231


TANSANIA

Reisebaustein: Kilimanjaro individuell 7–11 Tage Trekking auf den höchsten Berg Afrikas Der Kilimanjaro ist eines der bekanntesten Wahrzeichen des „Schwarzen Kontinents“. Besteigen Sie auf Ihrer Wunschroute einen der „Seven Summits“ und erfüllen Sie sich einen Lebenstraum! Sie passieren beim Aufstieg verschiedene Klima- und Vegetationszonen – vom tropischen Bergregenwald bis zu den hochgelegenen Gletschern. Dabei können Sie wählen zwischen komfortablem Hüttentrekking oder der sehr naturnahen Variante in Zelten. Bei gutem Wetter und erfolgreichem Aufstieg sind atemberaubende Blicke vom höchsten Gipfel des Kilimanjaro-Massivs, dem Uhuru Peak (5895 m), garantiert! Neben den bekannten Routen Marangu und Machame bieten wir auch alle weiteren Trekkingrouten an, wobei jede ein unvergleichliches Bergerlebnis bietet. Besteigen Sie den Kilimanjaro auf der wenig begangenen Lemosho-Route von Westen oder machen Sie einen Abstecher zum einzigen Bergsee des „Kili“ auf der Rongai-Route von Norden nach Süden – Ihr kompetentes Bergteam ist stets an Ihrer Seite. Termine: Täglich verfügbar, ganzjährig möglich (Hochsaison: Juni bis Februar) Preis: Marangu-Route (Hüttenübernachtungen) ab € 1450,– zzgl. Anreise alle weiteren Routen (Zeltübernachtungen) ab € 1750,– zzgl. Anreise alle Varianten/Preise inklusive Vor- und Nachübernachtung in Moshi

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN02

TANSANIA

Reisebaustein: Mt. Meru individuell 5/6 Tage auf den kleinen Bruder des Kilimanjaro Im Schatten des Kilimanjaro wird der Mt. Meru oftmals übersehen. Die Besteigung des dritthöchsten Berges Tansanias lohnt aber durchaus: Schon am ersten Tag können Ihnen beim Aufstieg im Arusha-Nationalpark Giraffen oder Zebras begegnen. Die einzigartige Natur des Mt. Meru ist geprägt durch mystischen Bergregenwald und zerklüftetes alpines Gelände. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie über schmale Grate den höchsten Punkt „Socialist Peak“ (4566 m): Die Aussicht auf den Kilimanjaro und die umliegende Savanne ist ein unvergleichliches Erlebnis, das Sie nur mit wenigen teilen müssen! Termine: Täglich verfügbar, ganzjährig möglich (Hochsaison: Juni bis Februar) Preis: ab € 740,– / € 1000,– zzgl. Anreise; inklusive Vor- u. Nachübernachtung in Moshi

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN03

KENIA

Reisebaustein: Mt. Kenya individuell 5/6 Tage Trekking über die Sirimon-Naromoru-Route auf 4985 m Batian, Nelion und Lenana – schon von Weitem sind die schneebedeckten Gipfel des Mt. Kenya sichtbar. Dieser Vulkan ist nach dem Kilimanjaro der zweithöchste Berg des Kontinents und zwei der drei Gipfel des Massivs sind erfahrenen Bergsteigern vorbehalten. Doch genau dies sind die Vorteile gegenüber seinem „großen Bruder“: Deutlich weniger Wanderer sind hier unterwegs und die sehr schroffe Form des Berges bietet landschaftlich häufigere Facettenwechsel. Uralte Regenwälder, mal karge, mal dicht bewachsene Hochtäler und von Gletschern gespeiste Bergseen wechseln sich hier ab. Der Mt. Kenya ist die ideale Herausforderung im Anschluss an unsere Safari-Reise (S. 229). Termine: Täglich verfügbar, ganzjährig möglich Preis: ab € 1270,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KEN02

232


Auf Ostafrikas berühmtester Safari-Route in besonders kleiner Reisegruppe

TANSANIA

8 Tage auf Safari mit Übernachtung in charmanten Lodges

  

Nur 7 Gäste, Fensterplatzgarantie und deutschsprachiger Guide Zwei ganze Tage in der Serengeti Zusätzliche Wanderung über Kaffeeplantagen mit Verkostung

Willkommen in der afrikanischen Savanne! Zu Recht ist die Serengeti das berühmteste Safariziel der Welt: dieser Nationalpark ist die Heimat der „Big Five“. Daher verbringen Sie dort besonders viel Zeit und übernachten in unserem mobilen Tented Camp stets in der Nähe der Tiere. Ihre Safari führt Sie aber auch in den Ngorongoro-Krater. Aufgrund der höchsten Tierdichte Afrikas gilt er als „achtes Weltwunder“. Abgerundet wird Ihre Safari durch einen Besuch des Tarangire-Nationalparks, in dem Sie Elefantenherden im Schatten ausladender Baobab-Bäume beobachten, und den Lake-Manyara-Park. Ernest Hemingway beschrieb ihn einst als „das Schönste, was er je in Afrika gesehen hat“. Sie verbringen in jedem Park reichlich Zeit, um den Tierreichtum wirklich zu genießen. Diese Reise führt Sie zu einem erstklassigen Preis-/Leistungsverhältnis in die großen ostafrikanischen Safariparks. Dank der kleinen Gruppe übernachten Sie in charmanten Lodges und komfortablen Tented Camps und werden durchgängig von erfahrenen deutschsprachigen Safariguides geführt. Termine: Mehrmals wöchentlich verfügbar, ganzjährig möglich (beste Reisezeit: Juni–Feb.) Preis: ab € 1895,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN12

Reisebaustein: Individuelle Safari im Norden Tansanias

TANSANIA

2–6 Tage Tierbeobachtung in bis zu 4 weltberühmten Nationalparks

  

„Big Five“-Pirschfahrten: Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel u. Leopard Flexible Reisedauer u. wahlweise Camping- oder Lodge-Unterkunft Privater Safariguide ermöglicht individuelle Zeiteinteilung

Tansania zählt zu den tierreichsten Ländern Afrikas und beeindruckt vor allem durch die Vielfalt der Pirschmöglichkeiten. Safaris sind auf einer Tansania-Reise daher ein „Muss“ – bereits in wenigen Tagen können Sie zahlreiche Tiere erspähen. Mit diesem Baustein können Sie passgenau Ihre Wunschsafari gestalten, denn Sie haben die Wahl, wie lange und wohin Ihre persönliche Safari geht! Wir empfehlen Ihnen einen Besuch im Ngorongoro-Krater: In diesem „Garten Eden“, eingebettet zwischen hoch aufragenden Wänden eines erloschenen Vulkans, leben über 25.000 Wildtiere. Der Tarangire-Nationalpark ist wiederum geprägt durch seine riesigen Elefantenherden, die zusammen mit uralten Affenbrotbäumen imposante Fotomotive bieten. Malerisch am ostafrikanischen Grabenbruch liegt der Lake-Manyara-Nationalpark, welcher mit seiner vielfältigen Flora und Fauna zu den echten Naturjuwelen der Region zählt. Und dann gibt es natürlich noch die weiten Savannen der Serengeti – eines der größten intakten Ökosysteme der Welt. Besonders während der großen Migration der Gnu-Herden zwischen Dezember und März ist sie der unumstrittene Safari-Hotspot. Termine: Täglich verfügbar, ganzjährig möglich (beste Reisezeit: Juni–Februar) Preis: ab € 620,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN04

233


TANSANIA · SANSIBAR

Reisebaustein: Gewürze, Geschichte und Geruhsamkeit 6 Tage Stranderholung und klassische Highlights auf Sansibar

Anforderung

1  von  5

» Anforderungen Hitzeverträglichkeit für kurze Spaziergänge (Stadtbesichtigung und Gewürztour) bei tropischen Temperaturen ist erforderlich.

» Termine und Preise Täglich verfügbar Beste Reisezeiten: Juli bis September (kühler und trocken) Dezember bis Februar (sehr heiß und trocken) Strandhotel Blue Oyster: ab € 470,– Strandhotel Sunshine Marine Lodge*: ab € 810,– Inlandsflug: ab € 150,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 160,– / *€ 210,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Stone Town) · Alle Transfers und Fahrten in privaten Minibussen lt. Programm · 1 Ü in Stone Town im komfortablen Hotel im DZ mit DU/WC, 4 Ü im Blue Oyster Hotel oder in der Sunshine Marine Lodge im DZ mit DU/WC (2- oder 4-Sterne-Hotel) · 3x F, 1x M (Blue Oyster Hotel) oder 3x F, 1x M, 2x A (Sunshine Marine Lodge) · Geführter Stadtrundgang in Stone Town, geführte Gewürztour · Hochwertige Landkarte von Sansibar mit touristischen Informationen · Lokaler, Deutsch sprechender Guide bei der Exkursion nach Stone Town und der Gewürztour

» Zusatzausgaben · Visum Tansania: USD 50,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 1 Person

» Wählen Sie zwischen zwei Komfortstufen Das Blue Oyster ist ein kleines, gemütliches, familiengeführtes Hotel und schließt direkt an den weißen Sandstrand an. Das Hotel liegt in Jambiani, einem kleinen, traditionellen Fischerdorf an der südöstlichen Küste. Nur wenige Gehminuten entfernt befinden sich zahlreiche Restaurants. Die exklusive Sunshine Marine Lodge in Matemwe liegt abseits anderer Hotels, in einem tropischen Garten, unmittelbar vor der Insel Mnemba mit dem artenreichsten Korallenriff Sansibars. Der Privatstrand ist per Boot, Fahrrad oder zu Fuß erreichbar.

   

Ideale Ergänzung nach einer Bergbesteigung oder Safari Historisches Stone Town (UNESCO) inklusive Stadtführung Halbtägige Gewürztour mit Verkostung 4 Strandtage wahlweise in gemütlicher Lodge im Fischerdorf oder im exklusiven Strandhotel

G

enießen Sie die exotische Idylle Sansibars – voll von Romantik, Vergangenheit und einem altehrwürdigen Luxus! Mit viel Zeit für Erholung am Strand bietet dieser Sansibar-Baustein die perfekte Ergänzung für ostafrikanische Gipfel- und Safaritouren. Auch die klassischen Höhepunkte kommen nicht zu kurz: Genießen Sie bei einer Tasse Kaffee das einzigartige koloniale Flair von Stone Town. Im Inselinneren unternehmen Sie eine Gewürztour und begeben sich auf die Spur exotischer Gerüche wie Muskatnuss, Zitronengras und Kardamom. Im Anschluss verbringen Sie vier Tage an der paradiesischen Ostküste und lassen an palmengesäumten Sandstränden einfach nur die Seele baumeln! Wahlweise übernachten Sie entweder im gemütlichen Strandhotel Blue Oyster im beschaulichen Fischerdorf Jambiani oder lassen sich in der exklusiven Sunshine Marine Lodge in Matemwe verwöhnen. Möchten Sie es etwas aktiver, können Sie sich Fahrräder ausleihen, auf das Surfbrett steigen oder beim Schnorcheln die bunte Vielfalt unter Wasser bestaunen.

» Kombination mit Festlandreisen Dieser Reisebaustein lässt sich mit Bergbesteigungen oder Safaris auf dem Festland Tansanias verbinden. Unsere Bergtouren finden Sie ab Seite 230, Safaris auf Seite 233.

» Verlängerungsmöglichkeit Selbstverständlich können Sie die Reise mit Strandtagen beliebig verlängern. Wir beraten Sie gern!

1. Abholung vom Flughafen Stone Town; halbtägiger Rundgang in Stone Town, dem historischen Zentrum von Sansibar-Stadt 2. Gewürztour – der genussvolle Ausflug!

3.–5. Strandurlaub mit viel Freizeit und Sonne 6. Abreise vom Flughafen Stone Town oder individuelle Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN05 234


Reisebaustein: Mit dem Fahrrad zum Strand –

TANSANIA · SANSIBAR

Inselumrundung auf Sansibar 5/8 Tage gemütlich die Gewürzinsel per Drahtesel erkunden

4/7×

Anforderung

2  von  5

In gemächlichem Tempo auf zwei Rädern über die Gewürzinsel

» Anforderungen Normale Kondition für einfache Fahrradtouren in ebenem Gelände über teilweise ungeteerte Wege und Pisten ist erforderlich. Es wird in gemütlichem Tempo gefahren mit Zeit für viele Pausen. Gute Hitze- und Sonnenverträglichkeit ist wichtig; für die notwendige Kühlung sorgt der Fahrtwind.

» Termine und Preise Täglich verfügbar Beste Reisezeiten: Juli bis September (kühler und trocken) Dezember bis Februar (sehr heiß und trocken)

   

Genussvolles Rahmenprogramm: charmante Hotels und abwechslungsreiche Aktivitäten – ideal mit dem Rad verbunden Schnorchelausflug im berühmten Mnemba-Atoll Bootsausflug im traditionellen Dhow und Gewürztour 5 oder 8 Tage als ideale Ergänzung nach Bergbesteigung oder Safari

S

ansibar fährt Rad! Überall wird in die Pedale getreten, weshalb wir für Sie diese Reise kreiert haben. Mit Ihrem erfahrenen lokalen Reiseleiter radeln Sie in den Norden und Osten der tropischen Insel. Von der UNESCO-geschützten Altstadt Stone Town führt Ihr Weg vorbei an Gewürzfarmen und über ländliche Straßen von Dorf zu Dorf bis zum charmanten Fischerörtchen Jambiani. Unterwegs entdecken Sie spannende Aspekte des sansibarischen Alltags fernab der Touristenhochburgen und genießen auf Ihrem Fahrrad entspannt die Gewürzinsel. Einige besondere Ausflüge haben wir für Sie organisiert, darunter eine Segeltour im traditionellen Dhow oder die Verkostung typischer Gewürze. Täglich bleibt viel Zeit, sich ausgiebig zu erholen und im glasklaren Wasser des Indischen Ozeans zu schnorcheln. Gemütliche Unterkünfte direkt am Strand, bekannt für ihr exquisites Essen, runden Ihre Reise ab. Gern können Sie Ihre Tour um 3 weitere Tage verlängern, bei denen Sie den abgelegeneren Süden mit seinen traditionellen Lehmhütten erkunden und eine Delfintour unternehmen.

1. Anreise nach Sansibar; Transfer nach Stone Town; Begrüßungsessen 2. Fahrradtour nach Matamwe (ca. 55 km); Gewürztour 3. Schnorcheltour im Mnemba-Atoll; Fahrradtour nach Pongwe (ca. 30 km) 4. Segeltour im Dhow; Fahrradtour nach Jambiani (ca. 35 km)

5. Transfer zum Flughafen und Abreise oder Bade-/Fahrradverlängerung 3-tägige Verlängerung: 6. Fahrradtour nach Kizimkazi (ca. 25 km); Delfintour 7. Fahrradtour nach Fumba (ca. 25 km); Bootstour durch die Kiwani-Bucht 8. Transfer zum Flughafen und Abreise

ab € 850,– 3-tägige Verlängerung*: ab € 490,– Inlandsflug: ab € 150,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 220,– / *€ 100,–

» Leistungen (ab/an Sansibar Flughafen) · Flughafentransfers · 4/7 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 4/7x F, 3/6x M, 4/6x A · Gute Trekkingräder für die gesamte Reisedauer · Gepäcktransport bei 2 Personen am Fahrrad (max. 15 kg); ab 3 Personen mit privatem Begleitfahrzeug · Gewürztour, Schnorchelausflug, Boots- und Segeltour; bei Verlängerung: Delfintour · Hochwertige Landkarte von Sansibar mit touristischen Informationen · Örtlicher, Englisch sprechender Reiseleiter

» Zusatzausgaben · Visum Tansania: USD 50,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 1 Person

» Kombination mit Festlandreisen Dieser Reisebaustein lässt sich mit Bergbesteigungen oder Safaris auf dem Festland Tansanias verbinden. Unsere Bergtouren finden Sie ab Seite 230, Safaris auf Seite 233.

» Verlängerungsmöglichkeit Selbstverständlich organisieren wir Ihnen gern eine Badeverlängerung in einer der tollen Lodges am Strand von Sansibar. Wir beraten Sie gern!

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN06 235


Outdoor-Paradies Western Cape

SÜDAFRIKA

und Kapstadt

it 2015 se

16 Tage abwechslungsreicher Mix aus Wandern und Radfahren

er

un ser Klassik

Die schönsten Etappen legen Sie mit Fahrrädern zurück – hier auf dem Weg nach Gordons Bay

» Rochelle Radusin Rochelle wuchs zwischen zwei sehr unterschiedlichen Welten auf. Ihre Kindheit verbrachte sie in Johannesburg und teilweise im Zulu-Dorf ihrer Mutter in der Nähe von Richmond in Südafrika. Die Kultur ihres deutschen Vaters bewahrte sich die Familie aber dennoch. Diese Herkunft macht sie zum perfekten Mittler zwischen den Kulturen, und gepaart mit ihrer Begeisterung für die afrikanische Flora und Fauna war ihr Berufsweg damit eigentlich schon vorgezeichnet. Bereits unmittelbar nach ihrem Schulabschluss absolvierte Rochelle eine Ausbildung zum Reiseleiter und seit vergangenem Jahr leitet sie nun unsere Reisen rund um Kapstadt. Sie ist eine unserer jüngsten Reiseleiterinnen und durch ihre unbändige Energie – sie trägt auch den schwarzen Gürtel in Karate – sowie ihre Neugier passt Sie perfekt zu dieser Reise und dem bunten Aktivitätenmix. „Es hat alles super gepasst. Durch die perfekte Planung der Reiseleitung und dadurch, dass sie durch ihre Herkunft das Land perfekt repräsentierte, haben wir einen authentischen und aktiven Eindruck von dem Land bekommen. Die Wanderungen und Fahrradtouren waren alle beeindruckend.“ – Felix Plail, April 2019

236

Ideale Kombination aus Highlights (Tafelberg, Winelands, Kap) und Geheimtipps (Lions Head, West Coast, De-Hoop-Reservat)

  

Gemütliche und anspruchsvolle Wanderungen wechseln sich ab Fahrräder stets dabei für die schönsten Pass- und Küstenetappen Unterkünfte in naturnahen und komfortablen Lodges

K

apstadt, überragt von der 700 Meter hohen Steilwand des Tafelberges, ist eine der schönsten Metropolen der Welt. Das reizvolle Zusammenspiel historischer und moderner Architektur trifft hier auf verspielt-pittoreske Viertel wie das farbenprächtige Bo-Kaap. Im einzigartigen Licht Südafrikas entsteht so eine besondere Stimmung, die Besucher schon immer faszinierte. Starke Kontraste finden sich aber auch im Hinterland. Die schroffen Felsen der Kap-Halbinsel und der Cederberge stehen im malerischen Gegensatz zu den mediterran anmutenden Winelands. Blaue Lagunen und strahlend weiße Dünen prägen die Küsten des sich hier vereinenden Atlantischen und Indischen Ozeans. Willkommen in Südafrikas Provinz Western Cape – Afrikas Outdoorparadies! Zu „Klassikern“ und Geheimtipps Auf dieser Reise bleiben Sie ganz bewusst in der Nähe von Kapstadt. Denn nirgendwo sonst in Afrika sind die Bedingungen für einen Aktivurlaub so ideal wie rund um das Kap der Guten Hoffnung: Unzählige Naturreservate sind bestens auf Wanderer eingestellt und geschwungene Pass- und Küstenstraßen bieten Radfahrern grandiose Touren. So haben wir Zeit, Ihnen neben den „Klassikern“ auch unsere ganz persönlichen Geheimtipps abseits der großen Touristenströme zu zeigen, beispielsweise das De Hoop Nature Reserve, dessen


SÜDAFRIKA

13×

Anforderung

2,5  von  5

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen (Gehzeit ca. 3–7 h, max. +/–900 Hm) ist erforderlich. Kurze felsige Abschnitte sind mit Ketten/Stufen unterstützt. Bei den Fahrradtouren mit Begleitfahrzeug (ca. 10–50 km, hügelig, meist auf ruhigen Nebenstraßen), können Etappen auf Wunsch ausgesetzt/abgebrochen werden.

» Termine und Preise 12.10.–27.10.19 09.11.–24.11.19 26.12.–10.01.20* 08.02.–23.02.20 07.03.–22.03.20

Geschafft! Gipfelfoto nach der Tafelberg-Besteigung

04.04.–19.04.20* 17.10.–01.11.20 07.11.–22.11.20 18.12.–03.01.21* Februar–Dezember 2021

€ 3090,– / *€ 3380,– EZ-Zuschlag 2019: € 240,– / 2020: € 260,–

» Leistungen

unberührte Küstennatur Sie mit dem Fahrrad erkunden. Strauße, seltene Bontebok-Antilopen und Zebras beobachten Sie vom Wegesrand, und von Juni bis November ziehen vor der Küste Buckelwale ihren Nachwuchs auf. Oder die Cederberge: deren bizarre Sandsteinformationen bilden ein wunderschönes Wanderlabyrinth. Vielseitig aktiv und naturnah Sie erwartet ein ausgewogener Aktivitäten-Mix: zu Fuß geht es in die Berge und auf dem Hoerikwaggo-Trail bis zum Kap der Guten Hoffnung; die schönsten Strecken legen Sie mit dem Fahrrad zurück. Passend dazu haben wir genau die richtigen Unterkünfte für Sie: die komfortablen Lodges liegen oft unmittelbar in den Naturschutzgebieten. Typisch südafrikanisch werden Ihre Reiseleiter Sie dort mit landestypischen, hausgemachten Speisen ver wöhnen.

· Flug ab/an Frankfurt/M. nach Kapstadt inkl. Tax (weitere deutsche Abflughäfen a. A. buchbar) · Alle Transfers im privaten, komfortablen Minibus · 8 Ü in Mittelklassehotels und gemütlichen Gästehäusern im DZ mit DU/WC, 5 Ü in Chalets/ Bungalows im DZ mit Gemeinschaft sbad für jeweils 2 Zimmer · 13x F, 8x M, 10x A (M meist als LP, Mahlzeiten werden oft vom Reiseleiter zubereitet) · Fahrräder an den Tagen 3 bis 12 · Eintritte und Parkgebühren lt. Programm · 6 geführte Wanderungen, 5 Fahrradtouren · Stadtspaziergang in Kapstadt, Weinverkostung · Englisch sprechender Fahrer · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Kapstadt

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,– · Optionale Aktivitäten, bspw. im De-Hoop-NP und in Hermanus (Seekajaktour ab € 35,– p. P. oder Walbeobachtung ab € 55,– p. P.) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Veranstalter · schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit

1.–2. Flug nach Kapstadt; Stadtführung 3. West-Coast-NP: Radtour u. Spazierg. 4.–5. Wanderungen in den Cederbergen 6.–7. Winelands: Radtour über Bainskloof Pass, Wanderung, Weinverkostung 8. Fahrt nach Barrydale 9. Radtour über den Tradouw-Pass 10. De-Hoop-NP: opt. Wandern, Radtour

11. Hermanus: Ausflüge (u. a. Seekajak) 12.–13. Küsten-Radtour; Wanderung zum Kap 14. Tafelberg zu Fuß: Aufstieg über die India-Venster-Route, Abstieg zum Kirstenbosch Botanical Garden 15.–16. Wanderung zum Lions Head am Morgen; Freizeit; Rückflug von Kapstadt oder Verlängerung

Lust auf eine außergewöhnliche Safari? Wir empfehlen Ihnen unsere Verlängerungen im Greater-Kruger-Nationalpark! Gehen Sie auf Spurensuche und entdecken Sie die afrikanische Tierwelt zu Fuß und mit Rangerbegleitung – ob ausgehend von unserer komfor tablen Lodge oder als Campingvariante. Infos auf Seite 241 oder unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF05 www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF07

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF04 237


Zu Fuß durch Südafrikas bergigen Osten

SÜDAFRIKA

17 Tage abwechslungsreiche Wanderungen und Safaris vom Krüger-Nationalpark bis in die Drakensberge

13×

Anforderung

2,5  von  5

Zu Fuß unterwegs in den Drakensbergen

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen mit Tagesgepäck (Gehzeit ca. 3–6 h) sind notwendig. Ein kurzer Abschnitt in den Drakensbergen führt über Eisenleitern (kann aber auch ausgelassen werden). Ausdauer und Flexibilität für einige längere Fahrstrecken sind notwendig. Mithilfe beim Be- und Entladen des Fahrzeugs und bei den Mahlzeiten ist erforderlich.

» Termine und Preise 03.10.–19.10.19* 17.10.–02.11.19* d) 31.10.–16.11.19* 21.11.–07.12.19* 12.12.–28.12.19* 09.01.–25.01.20 23.01.–08.02.20 d) 06.02.–22.02.20 13.02.–29.02.20 04.03.–21.03.20

26.03.–11.04.20 02.04.–18.04.20 d) 07.05.–23.05.20 04.06.–20.06.20 d) 11.06.–27.06.20 25.06.–11.07.20 09.07.–25.07.20 16.07.–01.08.20 30.07.–15.08.20 06.08.–22.08.20 d)

13.08.–29.08.20 27.08.–12.09.20 d) 10.09.–26.09.20 17.09.–03.10.20 01.10.–17.10.20 15.10.–31.10.20 d) 29.10.–14.11.20 19.11.–05.12.20 10.12.–26.12.20 Jan.-Dez. 2021

Südafrikas Natur aktiv erleben: Wanderungen durch schroffe Bergwelten und ursprüngliche Küstenwälder

  

Drakensberge zu Fuß, u. a. in Tugela-Schlucht und zum Amphitheater

d) Deutsch sprechende Reiseleitung € 1950,– / *€ 1990,– Flug: ab € 900,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 270,– / *€ 590,–

» Leistungen (ab/an Johannesburg) · Alle Transfers und Pirschfahrten im geländegängigen Safari-Truck oder Minibus · 11 Ü im DZ in kleinen, oft abgeschiedenen Mittelklasse-Lodges/Bungalows mit DU/WC, 2 Ü im DZ in feststehenden Safarizelten mit DU/WC · 13x F, 14x M, 10x A (meist vom Reiseleiter zubereitet) · 7 geführte Wanderungen u. mehrere Spaziergänge · Fußsafari, Ganztagespirschfahrt, Buschwanderung · Besichtigungen, Eintritte und Parkgebühren lt. Progr. · 2 örtliche, Englisch sprechende Reiseleiter; Deutsch sprechende Reiseleitung bei einigen Terminen

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Johannesburg · Flughafentransfer in Johannesburg (€ 30,– p. P.) sowie Übernachtung (Rivonia Road Lodge: € 62,– / € 61,– für DZ/EZ ohne F) an Tag 2 · Optionale Aktivitäten (Soweto-Tour, Stadttour Johannesburg) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter

Safari und Buschwanderung im Krüger-Nationalpark Ideales Reisekonzept: kurze Fahrten und wenige Hotelwechsel

V

iele Reisende verbinden mit dem Osten Südafrikas ausschließlich den berühmten KrügerNationalpark, und gewiss zählt eine Safari hier zu den Highlights einer Afrika-Reise. Doch es lohnt sich, diese Region intensiver zu erkunden: Vor allem Wanderer werden angesichts der Vielfalt zwischen subtropischer Küste und einem über 3000 m hohen Gebirge aus dem Staunen nicht herauskommen! Roter Sandstein prägt die Schluchten des Blyde River Canyon. Hier laufen Sie sich warm, bevor es in die grünen Hügel von Swasiland und ursprüngliche Küstenwälder am Indischen Ozean geht. Wanderhöhepunkt sind die majestätischen Drakensberge: Wir führen Sie hinauf zum „Amphitheatre“, einer spektakulären Steilwand mit dem zweithöchsten Wasserfall der Erde. Natürlich zeigen wir Ihnen die typisch afrikanische Tierwelt. In drei Reser vaten (u. a. im Krüger-Nationalpark) gehen Sie auf Safari, zum Teil zu Fuß. Doch uns ist vor allem wichtig, dass Sie entspannt reisen: So konzentrieren wir uns bei dieser Reise auf den Osten des riesigen Landes, sodass Sie mehr Zeit für Erlebnisse außerhalb des Fahrzeugs haben.

· schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Anreise und Verlängerung Die Tour startet am 3. Reisetag um 06:30 Uhr in Johannesburg. Da Sie am gleichen Tag nicht pünktlich in Johannesburg ankommen können, ist die Anreise einen Tag vorher notwendig (siehe Zusatzausgaben). Haben Sie nach der Reise noch etwas Zeit? Gern empfehlen wir Ihnen eine naturnahe Aktiv-Lodge inmitten der Drakensberge, wir beraten Sie gern!

1.–2. Anreise nach Johannesburg; optionale Ausflüge u. Übernachtung gg. Gebühr 3.–4. Wanderung im Blyde River Canyon und Gaskop Gorge Lift (optional) 5.–6. Safaris zu Fuß und per Geländewagen im Krüger-NP und Privat-Reservat 7.–8. Swasiland: Tageswanderung u. Kultur

9.–10. Hluhluwe-Reservat: Vogelbeobachtung, Nashornpirsch und Zulukultur 11.–12. Zululand zu Fuß: Spuren der Geschichte Südafrikas auf dem Fugitive‘s Trail 13.–15. Drakensberge: u. a. spektakuläre Wanderung am „Amphitheatre“ 16.–17. Rückfahrt; Abreise von Johannesburg

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF06 238


SÜDAFRIKA   MOSAMBIK

Bush & Beach: Safaris und viel Entspannung 17 Tage Big-Five-Tierbeobachtungen, kombiniert mit Traumstränden in Mosambik

12× 1×

Anforderung

1,5  von  5

Vor allem die Fußsafaris sind ein unvergessliches Erlebnis

» Anforderungen Normale Kondition für einfache Wanderungen (während der Fußsafaris oft unebenes Gelände) sowie Geduld und Flexibilität für Fahrten auf teilweise schlechten Straßen sind notwendig. Mithilfe beim Packen des Fahrzeugs, Abwasch etc. wird erwartet.

» Termine und Preise 27.09.–13.10.19* d) 11.10.–27.10.19* 18.10.–03.11.19* 01.11.–17.11.19* 08.11.–24.11.19* 13.03.–29.03.20 d) 03.04.–19.04.20 01.05.–17.05.20 d) 05.06.–21.06.20

   

Ideale Kombination: Safaris, Zulukultur und tropische Küste „Big Five“, Fußsafaris, Schnorcheltour – die Vielfalt der afrikanischen Tierwelt in ausgewählten Nationalparks Highlight: Bootsausflüge und Schwimmen mit Delfinen Erholung an Mosambiks Traumstränden

D

ie Zahl der Nationalparks im südlichen Afrika ist enorm. Wir haben daher eine Auswahl getroffen, die Ihnen Natur und zugleich verschiedenste Safari-Arten sehr abwechslungsreich und mit der nötigen Ruhe nahebringt. Ihre Safari beginnt zu Fuß im Nashorn-Schutzgebiet Mkuzi: Hier erleben Sie die faszinierenden Tiere aus einer sehr unmittelbaren Perspektive. Die Mangrovenwälder des Kosi-Bay-Reservats wiederum sind die Heimat traditioneller Fischergemeinschaften und verschiedener Schildkröten. Safarihöhepunkt ist jedoch der Krüger-Nationalpark, wo Sie mit etwas Glück die „Big Five“ sichten: Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und Büffel. In Mosambik erwarten Sie der warme Indische Ozean, weiße Sandstrände und leckeres Essen. Ein absoluter Höhepunkt ist eine Ozean-Safari mit einem einheimischen Delfin-Forscherteam. Sie haben die Möglichkeit, an den flachen Riffen zu schnorcheln, vom Boot aus Wale zu beobachten und mit Delfinen schwimmen zu gehen.

1.–2. Anreise n. Johannesburg; optionale Ausflüge; Übernachtung gegen Gebühr 3.–5. Safaris zu Fuß u. im Auto: MkuziNashorn-Reservat und Hluhluwe-Park mit Besuch eines Zulu-Dorfes 6. Kosi Bay: zu Fuß durch das Naturreservat; Schnorcheltour; optional: Schildkrötenablage (Nov.–Jan.)

7.–8. Mosambik: Bootstour, Schnorcheln und Schwimmen mit Delfinen 9. Fahrt nach Maputo 10.–12. Stadtbesichtigung in Inhambane; freie Zeit am Strand; optionale Ausflüge: u. a. Schnorcheln, Schiffstour im Dhau 13.–15. „Big Five“-Safaris im Krüger-NP 16.–17. Fahrt nach Johannesburg; Abreise oder Verlängerung

26.06.–12.07.20 10.07.–26.07.20 d) 17.07.–02.08.20 24.07.–09.08.20 d) 31.07.–16.08.20 07.08.–23.08.20 21.08.–06.09.20 28.08.–13.09.20 11.09.–27.09.20

18.09.–04.10.20 d) 25.09.–11.10.20 09.10.–25.10.20 16.10.–01.11.20 06.11.–22.11.20 Jan.–Dez. 2021

d) Deutsch sprechende Reiseleitung € 1990,– / *€ 2080,– Flug: ab € 950,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 360,– / *€ 650,–

» Leistungen (ab/an Johannesburg) · Alle Transfers sowie inkludierte Pirschfahrten im Safari-Truck oder Minibus · 13 Ü in einfachen Hotels/Chalet im DZ mit DU/ WC, davon 3 Ü in feststehenden Zelten im DZ mit DU/WC · 13x F, 13x M, 7x A (meist vom Reiseleiter zubereitet) · Pirschfahrten im Safari-Truck, Bushwalks mit Rangern, Besuch eines Zulu-Dorfes, Schnorchelausflug in Kosi Bay · Gebühren und Eintritte lt. Programm · 2 örtliche, Englisch sprechende Reiseleiter (Dt. sprechende Reiseleitung zu einigen Terminen)

» Zusatzausgaben · Flug nach Johannesburg · Flughafentransfer in Johannesburg (€ 30,– p. P.) sowie Übernachtung an Tag 2 (Rivonia Road Lodge: € 62,– / € 61,– für DZ/EZ ohne F) · Visum Mosambik: € 60,– · Optionale Aktivitäten (Soweto-Tour, Nachtpirschfahrt im offenen Fahrzeug, Boots- und Kajaktouren) · Optionales Delfinschwimmen mit 3 Bootsfahrten (je nach Wetterlage): R 2000,– (vor Ort zu zahlen) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Anreise und Zusatznacht Die Tour startet am 3. Reisetag um 06:30 Uhr in Johannesburg. Da Sie am gleichen Tag nicht pünktlich in Johannesburg ankommen können, ist die Anreise einen Tag vorher notwendig. Die Zusatzübernachtung in Johannesburg sowie den Flughafentransfer (siehe Zusatzausgaben) organisieren wir Ihnen gern.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF09 239


SÜDAFRIKA

Quer durch das Land am Kap 22 Tage Erlebnisreise von Johannesburg durch die Königreiche Swasiland und Lesotho bis Kapstadt

  

Alle Highlights in einer Reise: „Big Five“-Safaris, Drakensberge … Insgesamt 8 Safaris: im Auto, per Boot und zu Fuß Ausklang in Kapstadt, Afrikas schönster Metropole, u. Weinverkostung

„Die Welt in einem Land“: das ist Südafrika! Ihr Weg führt Sie von den tierreichen Savannen des Krüger-Nationalparks hinauf in die schroffe Bergwelt der Drakensberge und wieder hinab zum Indischen Ozean. Sie erleben grüne Küstenwälder, die karge Karoo-Halbwüste, passieren windumtoste Küsten und erreichen schließlich die Kap-Halbinsel mit dem Kap der Guten Hoffnung. So richtig „rund“ wird Ihre Reise aber erst durch die passenden Aktivitäten: der Krüger-Park ist mit seinen „Big Five“ (Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und Büffel) natürlich das Safari-Highlight. Doch auch eine Bootstour im HluhluweReservat auf der Suche nach Flusspferden und eine Fußpirsch im Mlilwane-Park bieten Ihnen ganz neue Perspektiven. Mehrere leichte Wanderungen, Einblicke in die Traditionen der Swasi und Basotho, ein Ausritt in Lesotho und eine Höhlentour ergänzen die Safaris aktiv. Mit einem Mix aus Komfort-Lodges, Chalets und Safarizelten verfügen Sie immer über passende Unterkünfte für die verschiedenen Regionen und Aktivitäten. Termine: ganzjährig; deutsch geführte Termine ca. einmal im Monat Preis: € 2685,–; Deutsch sprechende Reiseleitung: zzgl. € 100,–

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF08

SÜDAFRIKA · NAMIBIA BOTSWANA · SIMBABWE

Von Kapstadt zu den Victoria-Fällen 24 Tage große Erlebnisreise durch vier Länder des südlichen Afrika

  

Afrikas Naturschauspiele in einer Reise Fremde Kulturen: Besuch der Buschmänner in der Kalahari Tierbeobachtung im Geländewagen, per Boot und zu Fuß

Willkommen auf einer der großen Klassiker-Routen dieser Welt – sozusagen der „Route 66“ Afrikas! Sie kombiniert einmalige Naturerlebnisse mit einer großen Nähe zur faszinierenden Tierwelt. Die ausgewogene Mischung aus kurzen Wanderungen, Bootsfahrten, Tierbeobachtungen und kulturellen Einblicken zeigt Ihnen das südliche Afrika von allen Seiten. Ihre Reise startet in Kapstadt – der wohl schönsten Stadt Afrikas – bevor Sie Ihre Reiseroute über die Wildnis der Cederberge ins Nachbarland Namibia führt. In der rotgefärbten Namib-Wüste erklimmen Sie frühmorgens die gigantischen Dünen von Sossusvlei, genießen den Sonnenuntergang am beeindruckenden Fish River Canyon und haben auf zahlreichen Pirschfahrten Gelegenheit, den „Big Five“ zu begegnen. In Botswana erkunden Sie das Okavango-Delta stilecht im traditionellen Einbaum (Mokoro) und auf einer anschließenden Fußsafari. Diese Reise zu den schönsten Naturplätzen im südlichen Afrika findet ihren spektakulären Abschluss bei „donnerndem Rauch“, so der lokale Name der gewaltigen Victoriafälle. Termine: ganzjährig; Deutsch geführte Termine ca. einmal im Monat Preis: 2019: € 3530,– / 2020: € 3490,–

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF03

240


Die ideale Ergänzung … Safaris zu Fuß im Greater Kruger Game Reserve Der Krüger-Nationalpark ist eines der berühmtesten Safarigebiete weltweit und westlich davon befinden sich die privaten Wildreservate („Greater Kruger“). Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall und kann aufgrund der schnellen Anbindung zum Johannesburger Flughafen leicht in den Reiseablauf integriert werden. Mit den folgenden beiden Programmen schlagen wir Ihnen eine ganz besondere Safari als individuelles Vor- oder Nachprogramm zu Ihrer Reise vor: zu Fuß und in Begleitung professioneller Ranger im Greater Kruger Game Reserve. Kein Zaun trennt die privaten Reservate vom weltberühmten Park und die Tiere bewegen sich frei in beiden Teilen. Besucher allerdings erleben hier die Natur ruhiger und abseits des Trubels. So kommen Sie der einzigartigen Tierwelt aufregend nahe und erleben intensiv die Geräusch- und Geruchskulisse Afrikas.

Safari-Lodge: Africa on Foot

SÜDAFRIKA

4/5 Tage Kombination aus Fußsafaris und Lodge-Komfort Diese Lodge ist ein wahres Juwel: Inmitten des „Big Five“-Reservats Klaserie gelegen, vereint diese Unterkunft sowohl Rustikalität als auch Exklusivität. Die sehr offene und traditionelle Bauweise bietet den maximal zehn Gästen auch tagsüber ein großartiges Safari-Erlebnis. So kann es schon einmal vorkommen, dass neugierige Elefanten Sie am Pool besuchen. Dennoch müssen Sie auf den Komfort großer, gemütlicher Zimmer, einer gut sortierten Bar und hervorragenden Küche nicht verzichten. Das eigentliche Highlight aber sind die täglichen Fußsafaris. Jede dieser Touren wird von speziell geschulten Rangern geführt. Sie ermöglichen Ihnen nicht nur, den Tieren spektakulär nahe zu kommen, sondern dieses Ökosystem umfassend zu verstehen. Termine: täglich verfügbar, ganzjährig gute Bedingungen Preis: € 730,– / € 950,–; ab 2020: € 800,– / € 1040,– zzgl. Anreise und ca. € 80,– Nationalparkgebühren

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF05

Wandersafari entlang der Wilderness Trails

SÜDAFRIKA

4 Tage Trekking mit Zeltübernachtungen in der Natur Buschabenteuer pur erwartet Sie bei dieser besonderen Safari. Mit professionellen Rangern wandern Sie an vier Tagen durch das 8000 Hektar große Maseke Balule Reserve und folgen dabei den Spuren der „Big Five“. Jeden Tag schlagen Sie Ihr Camp an einer neuen Stelle auf. Spätestens am Lagerfeuer unter dem südafrikanischen Sternenhimmel und begleitet von den Geräuschen der Wildnis werden Sie sich wie wahre Entdecker fühlen. Diese Trekkingsafari besticht mit einem gewissen rustikalen Charme, und dennoch müssen Sie nicht auf Komfort verzichten. Unser Team kümmert sich im Hintergrund um den Auf- und Abbau des Camps und bereitet köstliche und reichhaltige Mahlzeiten zu. Auch stehen Geländewagen für Nachtsafaris oder einen spontanen Ausflug am Nachmittag bereit. Termine: Abreise immer Montag u. Donnerstag, von April bis November Preis: ab € 770,– zzgl. Anreise und ca. € 20,– Nationalparkgebühr

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF07

241


Namibias Highlights von Sossusvlei

NAMIBIA

bis zum Etosha-Nationalpark 15 Tage die schönsten Seiten Zentral-Namibias mit Komfort genießen

12×

Anforderung

1  von  5

Die Namib-Wüste gilt als die älteste Wüste der Welt

» Anforderungen Normale Kondition für leichte Wanderungen (ca. 1–2 h), Trittsicherheit, Ausdauer für z. T. längere Fahretappen und Hitzeverträglichkeit werden erwartet.

» Termine und Preise 28.09.–12.10.19** 19.10.–02.11.19 09.11.–23.11.19 21.12.–04.01.20 07.03.–21.03.20 28.03.–11.04.20 25.04.–09.05.20 30.05.–13.06.20 27.06.–11.07.20 18.07.–01.08.20*

08.08.–22.08.20* 29.08.–12.09.20* 19.09.–03.10.20* 17.10.–31.10.20* 07.11.–21.11.20* 26.12.–09.01.21* 06.03.–20.03.21* 27.03.–10.04.21* März–Dezember 2021

** Zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht 2019: € 2795,– / 2020: € 2945,– / *€ 2995,– Flug: ab € 800,– inkl. Tax EZ-Zuschlag 2019: € 390,– / 2020: € 420,– Die Übernachtungsart „halbes Doppelzimmer“ ist bei dieser Reise nicht möglich.

» Leistungen (ab/an Windhoek) · Flughafentransfers (bei Anreise am Vormittag des 2. Tages) · Fahrt im komfortablen, speziell umgebauten Allradfahrzeug · 12 Ü in Pensionen, Gästefarmen und Lodges mit großen Hauszelten im DZ mit DU/WC · 12x F, 7x M (meist als Picknick), 5x A · 6 geführte leichte Wanderungen, Besuch eines traditionellen Damaradorfes und eines Gepardenschutzprojektes, 3 Pirschfahrten im Etosha-NP · Deutsch sprechende Reiseleitung (ist gleichzeitig Fahrer und Koch)

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Windhoek · Flughafentransfers (ab € 50,– p. P./Strecke sofern Anreise nicht am Vormittag des 2. Tages, Rückflug ab 17 Uhr am 14. Tag möglich) · Zahlreiche optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten u. Getränke; Trinkgelder

Ideale Kombination aus leichten Wanderungen, Safari-Erlebnis und kulturellen Einblicken

  

Ausgedehnte Pirschfahrten im wildreichen Etosha-Nationalpark Mittendrin im traditionellen Alltag eines Damara-Dorfes Übernachtung in gemütlichen Gästefarmen und Lodges

A

uf dieser Reise lernen Sie die Höhepunkte Namibias kennen! Es erwarten Sie eindrucksvolle Landschaften mit endlosen Weiten, intensiven Farben, hügeligem Hochland, vegetationsreiche Schluchten und die älteste Wüste der Erde – die Namib. Die faszinierende Tierwelt Afrikas werden Sie auf mehreren Pirschfahrten im wildreichen Etosha-Nationalpark erkunden und auch kulturell Interessierte kommen bei dieser Reise auf ihre Kosten: Die jahrtausendealten Felsmalereien von Twyfelfontein (UNESCO-Weltkulturerbe) und an der Spitzkoppe erzählen von einer längst vergangenen Zeit. Beim Besuch eines Damara-Dorfes lernen Sie die Traditionen dieser Ureinwohner kennen, während Sie im Küstenstädtchen Swakopmund noch deutlich die Präsenz kolonialer Vergangenheit spüren werden. Die ausgewählten Unterkünfte liegen nah an den besuchten Highlights, jede hat ihren eigenen Reiz – ob wunderbare Lage, herzliche Gastgeber oder ein erfrischender Swimmingpool.

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 10 Personen

» Wildnisfarm Kuzikus Wir empfehlen eine Verlängerung Ihrer Reise im Wildschutzgebiet Kuzikus am Rande der Kalahari! Sie übernachten in einer Gästelodge und Ihnen stehen Wildniskurse mit Buschmännern, Pirschfahrten, Ausritte und vieles mehr zur Auswahl (ab € 120,– p. P. im DZ mit VP). Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NAM07

1.–2. Anreise nach Windhoek; Stadtrundfahrt 3.–4. Kurze Wanderungen am Fuß des Spreetshoogte-Passes u. in d. Naukluft 5.–6. Namib-Wüste: Dünen von Sossusvlei; Wanderung im Sesriem Canyon 7. Freizeit in Swakopmund: optionale Ausflüge, u. a. Bootstour zu Delfinen und Robben od. Skelettküstenrundflug

8.–9. Felsmalerei an der Spitzkoppe und im Tal von Twyfelfontein; Besuch eines Damara-Dorfes 10. Ausflug in den Versteinerten Wald; Geparden-Schutzprojekt 11.–12. Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark 13. Wandern im Waterberg-Nationalpark 14.–15. Okahandja-Holzmarkt; Abreise von Windhoek

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NAM05 242


Wandern im vielseitigen Herzen Namibias

NAMIBIA

21 Tage Wanderreise durch Zentral-Namibia mit Zeltübernachtung in der Natur

3× 15×

Anforderung

2  von  5

Vom 400 m hohen Waterberg-Plateau genießen Sie den Ausblick in die Weiten Namibias

» Anforderungen Normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack (1–6 h), Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Hitzeverträglichkeit und Ausdauer für z. T. längere Fahretappen werden vorausgesetzt; Mithilfe bei anfallenden Camparbeiten und Spaß am Outdoorerlebnis (2 Ü in Camps ohne Sanitäranlagen) werden erwartet. Eigener Schlafsack und Isomatte sind mitzubringen.

» Termine und Preise 09.09.–29.09.19 07.10.–27.10.19 04.11.–24.11.19 02.03.–22.03.20 30.03.–19.04.20 18.05.–07.06.20 06.07.–26.07.20

Abwechslungsreiche Wanderungen in den reizvollsten Wanderregionen: u. a. Naukluft-Gebirge, Namib-Wüste Waterberg

 

Wildtiere hautnah: Etosha-Nationalpark und Geparden-Schutzprojekt Natur erleben: Fußpirsch, Camping und Lagerfeuerromantik unterm afrikanischen Sternenhimmel

N

03.08.–23.08.20 24.08.–13.09.20 14.09.–02.10.20 12.10.–01.11.20 09.11.–29.11.20 08.03.–22.03.21 Mai–Dezember 2021

2019: € 2545,– 2020: € 2645,– Flug: ab € 800,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag 2019: € 150,– / 2020: € 155,– Die Übernachtungsart „halbes Doppelzimmer“ ist bei dieser Reise nicht möglich.

» Leistungen (ab/an Windhoek) · Flughafentransfers (bei Anreise am Vormittag des 2. Tages) · Fahrt im speziell umgebauten Allradfahrzeug · 3 Ü in guten Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 15 Ü im 2-Personen-Kuppelzelt mit einfachen sanitären Anlagen · 19x F, 15x M (meist als Picknick), 15x A · Koch- und Campingausrüstung: Zelt, Tische, Stühle, Geschirr · 6 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ist gleichzeitig Fahrer und Koch)

amibia zieht seine Besucher mit unendlichen Weiten, einzigartigen Farben und großartigen Landschaften in den Bann. Um diese Vielfalt nicht nur vom Fahrzeug aus zu erleben, unternehmen Sie auf dieser Reise ganz besondere Wanderungen in speziell dafür ausgewählten Regionen: Sie erkunden die Felslandschaft des Naukluft-Gebirges, erklimmen die roten Sanddünen von Sossusvlei und den markanten Tafelberg des Waterberg-Plateaus. Natürlich darf ein Besuch im Etosha-Nationalpark nicht fehlen. Auf spannenden Pirschfahrten » Zusatzausgaben entdecken Sie an drei Tagen die faszinierende afrikanische Tierwelt. Die Übernachtungen im · Flug nach/von Windhoek Zelt, fernab der Zivilisation und an einmaligen Naturschauplätzen, bieten Ihnen die Möglich· Flughafentransfers (ab € 50,– p. P./Strecke sofern keit, erlebnisreiche Tage in einzigartiger afrikanischer Kulisse ausklingen zu lassen. Unter dem Anreise nicht am Vormittag des 2. Tages, Rückflug ab 17 Uhr am 20. Tag) „Kreuz des Südens“ werden Sie das Gefühl der grenzenlosen Freiheit spüren!

· Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten u. Getränke; Trinkgelder

1.–2. Anreise nach Windhoek; Stadtrundfahrt 3.–5. Gaub-Revier; Wanderung im Sesriem Canyon; Sonnenaufgang in der Namib 6.–7. Wanderung im Naukluft-Gebirge; Kuiseb-Canyon; Blutkuppe 8.–9. Swakopmund mit einem Tag Freizeit 10. Besuch einer Robbenkolonie am Cape Cross

11.–12. Felsmalereien am Brandberg und Twyfelfontein (UNESCO-Weltkulturerbe); Besuch eines Damara-Dorfes 13. Fußpirsch in der Palmwag-Oase 14.–16. Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark 17. Otaviberge; Besuch d. Tropfsteinhöhle 18.–19. Geparden-Schutzprojekt; Wanderung auf den Waterberg 20.–21. Okahandja-Holzmarkt; Abreise von Windhoek

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 10 Personen

» Wildnisfarm Kuzikus Wir empfehlen eine Verlängerung Ihrer Reise im Wildschutzgebiet Kuzikus am Rande der Kalahari! Sie übernachten in einer Gästelodge und Ihnen stehen Wildniskurse mit Buschmännern, Pirschfahrten, Ausritte und vieles mehr zur Auswahl (ab € 120,– p. P. im DZ mit VP). Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NAM07

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NAM02 243


Auf Spurensuche in Botswana

BOTSWANA

14/20 Tage intensives Safari-Erlebnis in Nordbotswana mit optionalem Vorprogramm in der Zentralkalahari

1/2× 9/14×

Anforderung

1  von  5

Zwei Tage sind Sie im traditionellen Einbaum (Mokoro) im Okavango-Delta unterwegs

» Anforderungen Ausdauer für z. T. längere Fahrten; selbstständiger Zeltauf/-abbau (fast tägl. Wechsel des Camps); Bereitschaft zum Komfortverzicht (meist Camping mit gemeinschaftlicher mobiler Buschdusche und -toilette); Englischkenntnisse sind erforderlich.

» Termine und Preise 14 Tage 21.10.–03.11.19* 04.11.–17.11.19 18.11.–01.12.19 16.12.–29.12.19 06.01.–19.01.20 27.01.–09.02.20 17.02.–01.03.20 09.03.–22.03.20 23.03.–05.04.20 06.04.–19.04.20 20.04.–03.05.20 04.05.–17.05.20 18.05.–31.05.20 08.06.–21.06.20 22.06.–05.07.20 06.07.–19.07.20* 20.07.–02.08.20*

03.08.–16.08.20* 17.08.–30.08.20* 31.08.–13.09.20* 14.09.–27.09.20* 28.09.–11.10.20* 12.10.–25.10.20* 26.10.–08.11.20 09.11.–22.11.20 23.11.–06.12.20 14.12.–27.12.20 20 Tage 18.10.–06.11.19* 12.11.–01.12.19 10.12.–29.12.19 31.12.–19.01.20 21.01.–09.02.20 11.02.–01.03.20

03.03.–22.03.20 07.04.–26.04.20 05.05.–24.05.20 26.05.–14.06.20 19.06.–08.07.20 03.07.–22.07.20* 17.07.–05.08.20* 31.07.–19.08.20* 14.08.–02.09.20* 28.08.–16.09.20* 11.09.–30.09.20* 25.09.–14.10.20* 09.10.–28.10.20* 23.10.–11.11.20 06.11.–25.11.20 08.12.–27.12.20 Jan.–Dez. 2021

14 Tage: 2019: € 1720,– / 2020: € 1755,– *HS-Zuschlag: 2019: € 110,– / 2020: € 115,– 20 Tage: 2019: € 2570,– / 2020: € 2630,– *HS-Zuschlag: 2019: € 200,– / 2020: € 195,– Flug: ab € 1100,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag: 2019: € 110,– / 2020: € 130,–

» Leistungen (ab Maun/an Victoria Falls) · Alle Fahrten im offenen Allrad-Safarifahrzeug · 1/2 Ü in Mittelklasse-Lodge im DZ mit DU/WC, 9/14 Ü im großen 2-Pers.-Kuppelzelt (2,10 x 2,10 x 1,75 m) mit einfachen Sanitäranlagen (z. T. Buschdusche/-toilette), davon 8/12 Ü in privaten Camps · 10/16x F, 10/16x M, 9/13x A (ab 2020: 9/14x A) · Zahlreiche Pirschfahrten im Safarifahrzeug, Mokorofahrten, Wanderungen auf einer Insel · Zusätzlich bei Vorprogramm: Pirschfahrten in der Kalahari, 1 Naturwanderung mit San Bushmen · Koch- u. Campingausrüstung: großes 2-Pers.-Kuppelzelt, Matratze (5 cm stark), Tisch, Klappstuhl · Alle Parkeintritte lt. Programm (Stand Juli 2019) · Engl. sprechender Safariguide (=Fahrer), CampAssistent, Deutsch-Übersetzer bei 20-Tage-Reise

» Zusatzausgaben · Flug nach Maun/von Victoria Falls oder Livingstone · Visum Simbabwe: ca. USD 30,– (ca. € 26,–); ggf. Visum Sambia: ca. USD 50,– (ca. € 44,–) · 1 Ü in Maun (ab € 72,– p. P. im DZ mit F) · Flughafentransfers Maun u. Victoria Falls (ab € 21,–) · Eintritt Victoria-Fälle in Simbabwe: ca. USD 30,– · Optionale Aktivitäten · Schlafsackmiete: € 20,– (oder eigener Schlafsack) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 12 Personen

Alle großen Nationalparks des Landes in einer Reise vereint: Okavango-Delta, Moremi-Wildreservat, Savuti-Region, Chobe-NP

Intensive Safaris: Pirsch zu Fuß, im Geländewagen sowie im traditionellen Einbaum und Camping in privaten Camps mitten im „Busch“

Optionales Vorprogramm: Zentralkalahari, Wandern mit San Bushmen

B

otswana ist eines der großen Wildnisgebiete der Erde – rund 40 Prozent des Landes stehen unter Naturschutz! Stets auf der Suche nach den „Big Five“ und anderen Wildtieren führen wir Sie hier durch die vielseitigsten Schutzgebiete: das Okavango-Delta mit seiner farbenprächtigen Wasserwelt, das wildreiche Moremi-Reservat, die für Löwensichtungen bekannten Trockengebiete von Savuti und den elefantenreichen Chobe-Park. Die Safaris im offenen Geländewagen, zu Fuß und im Einbaum garantieren eine große Nähe zur Tierwelt. Abends schlagen Sie inmitten der Savanne Ihr Lager auf – am Morgen lassen sich große und kleine nächtliche Besucher anhand ihrer Spuren erahnen. Auf Komfort müssen Sie beim Camping nicht verzichten: Nach Ihren Safaris wartet bereits ein gedeckter Tisch. Im Rahmen unseres optionalen Vorprogrammes können Sie sich auf Pirschfahrt in die Kalahari begeben: Stille und endlose Weite begleiten Sie bei einer Wanderung mit den San-Bushmen, die Sie in deren ganz eigene Welt eintauchen lässt.

1.–2. Anreise nach Maun; Übernachtung (gegen Gebühr) Vorprogramm Kalahari (6 Tage): 3. Naturwanderung mit San Bushmen 4.–7. Pirschfahrten in der nördl. Kalahari 8. Rückkehr nach Maun; nachmittags opt. Flug über das Okavango-Delta (gegen Gebühr vor Ort)

Grundprogramm (14 Tage): 9.–11. Mokorofahrten und Wanderungen im Okavango-Delta; 2 Ü auf einer Insel 12.–14. Pirschfahrten im Moremi-Wildreservat 15.–17. Pirschfahrten im Savuti- u. Chobe-NP 18. Fahrt nach Victoria Falls/Simbabwe; Besuch der Victoria-Wasserfälle (opt.) 19.–20. Abreise v. Victoria Falls od. Livingstone

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOT40 244


Im Herzen Afrikas –

SAMBIA · MALAWI

vom Sambesi zum Malawi-See 18 Tage Safari-Reise mit Abenteuercharakter

10× 2×

Anforderung

1,5  von  5

Zwei Tage verbringen Sie auf Mumbo Island im Malawi-See

» Anforderungen Normale Kondition für eine mittelschwere Wanderung (ca. 4–6 h, hügelig), eine einfache Fußsafari auf weglosem Gelände und eine Kanutour (flussabwärts) ist notwendig. Eine gute Anpassungsfähigkeit an hohe Temperaturen und Sonneneinstrahlung sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht für z. T. längere Fahretappen werden vorausgesetzt. Bei den Zeltübernachtungen ist ein selbstständiger Auf- und Abbau sowie gelegentliche Mithilfe im Camp (Mahlzeiten, Abwasch etc.) erwünscht. Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen.

» Termine und Preise

Traumroute im südlichen Afrika – unterwegs auf Livingstones Spuren

 

Abwechslungsreiche Safaris: Pirsch zu Fuß, im Auto, per Boot und zwei Tage lang im Kanu mit Übernachtung in der Wildnis Geheimtipp Malawi: Mt.-Mulanje-Wanderung, Spitzmaulnashörner und Erholung auf einer einsamen Insel im kristallklaren Malawi-See

V

on Lusaka, der Hauptstadt Sambias, und stets entlang der Lebensadern Sambesi und Luangwa führt Sie diese Reise bis zum MalawiSee – mitten ins Herz Afrikas. Bereits der Gedanke an Sambia und Malawi führt bei Afrikakennern zu einem Augenleuchten. Sambia ist besonders tierreich, und dennoch sind nur wenige Reisende im Land unterwegs. Im Kanu treiben Sie zwei Tage den Sambesi flussabwärts. So begegnen Sie Elefanten und Flusspferden aus neuer Perspektive. Übernachten werden Sie inmitten der Wildnis. Im SouthLuangwa-Park sind Sie vor allem zu Fuß auf Pirsch. Die Natur dort ist so facettenreich, dass Sie drei Tage bleiben. Ähnlich vielseitig ist das kleine Nachbarland Malawi. Sie wandern am Fuße des Mt. Mulanje, dessen blanker Granit weithin sichtbar in der Sonne funkelt, und mit etwas Glück sichten Sie das seltene Spitzmaulnashorn. Doch das wahre Highlight folgt erst noch: Zum Reiseausklang erholen Sie sich auf einer einsamen Insel im Malawi-See. Mit seinem kristallklaren Wasser gehört er zu den „Kronjuwelen“ unter den Naturschätzen des Landes.

1.–2. Anreise nach Lusaka 3. Fahrt n. Kafue; Lodge am Fluss-Ufer 4.–5. Kanu-Safari auf dem Sambesi mit Wildcamping auf einer Insel 6.–7. Via Lusaka zum South-Luangwa-NP 8.–9. Intensive Safaris zu Fuß und im Auto 10. Malawi: Tierbeobachtung im Kuti-Park

11.–12. Teeplantagen und Wanderung am Mt. Mulanje 13.–14. Nashorn-Pirsch im Liwonde-Park 15.–16. Freizeit auf einer Insel im Malawi-See 17.–18. Fahrt nach Lilongwe und Abreise; Ankunft am nächsten Tag

13.09.–30.09.19 11.10.–28.10.19 25.10.–11.11.19 08.11.–25.11.19 d) 22.11.–09.12.19 13.03.–30.03.20 d) 03.04.–20.04.20 22.05.–08.06.20 03.07.–20.07.20 d)

31.07.–17.08.20 28.08.–14.09.20 11.09.–28.09.20 25.09.–12.10.20 d) 09.10.–26.10.20 23.10.–09.11.20 06.11.–23.11.20 d) 20.11.–07.12.20 März–April, Juli–Dez. 2021

d) Deutsch sprechende Reiseleitung € 2690,– / ab 2020: € 2840,– Zahlung vor Ort für Nationalparkgebühren etc.: USD 300,– (ca. € 265,–) Flug: ca. € 1100,– inkl. Tax EZ/EZelt-Zuschlag: € 445,– / ab 2020: € 455,–

» Leistungen (ab Lusaka/an Lilongwe) · Alle Fahrten im privaten Safari-Truck; Pirschfahrten im South-Luangwa-NP im offenen Allrad-Fahrzeug mit einheimischem Führer · 10 Ü in komfortabler Lodge/Tented Camp im DZ mit DU/WC, 3 Ü in 2-Pers.-Zelten (davon 2 Ü mit gemeinsamen Sanitäreinrichtungen und 1 Ü auf einer Insel im Sambesi inmitten der Wildnis, d. h. ohne Zaun, mit Buschdusche u. -toilette), 2 Ü in charmant-rustikaler DZ-Hütte mit DU/WC aber ohne elektr. Strom auf Mumbo Island · 15x F, 14x M, 7x A (die meisten Mahlzeiten werden von den Reiseleitern zubereitet und am Lagerfeuer genossen) · Koch- und Campingausrüstung: Matratzen, Tisch, Klappstuhl mit Lehne · Alle Aktivitäten und Parkeintritte lt. Programm · Zwei durchgehende, Englisch sprechende Reiseleiter/Fahrer (Deutsch sprechende Reiseleitung an einigen Terminen)

» Zusatzausgaben · Flug nach Lusaka/von Lilongwe · Visum Sambia: ca. USD 50,– / Malawi: ca. USD 75,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Optionale Aktivitäten

» Veranstalter · schulz aktiv reisen (Zubucherreise) · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SAM03 245


Genusswandern auf La Réunion

LA RÉUNION

14 Tage vielseitige Wander- und Erlebnisreise mit gemütlichen Tagestouren

11×

Anforderung

2  von  5

Das beschauliche Örtchen Cilaos im gleichnamigen Talkessel

» Anforderungen Die Tageswanderungen erfordern eine gute Kondition für 3 bis 7 h Gehzeit mit Tagesrucksack und Höhenunterschiede von bis zu 650 Hm (optional 850 Hm).

» Termine und Preise 22.09.–05.10.19 € 2450,– 06.10.–19.10.19 € 2550,– 27.10.–09.11.19 € 2550,– 10.11.–23.11.19 € 2550,– 05.04.–18.04.20 € 2420,– 31.05.–13.06.20 € 2690,– 23.08.–05.09.20 € 2710,– 20.09.–03.10.20 € 2690,– 04.10.–17.10.20 € 2890,– 08.11.–21.11.20 € 2890,– 28.03.–10.04.21 € 2690,– April–Mai, August–November 2021 Flug: ab € 950,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 630,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Saint-Denis) · Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus · 8 Ü in komfortablen 3- bis 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Ü in landestypischen Pensionen im DZ mit DU/WC · 11x F, 3x A · 6 geführte Wanderungen · Rundfahrt zum Cap Méchant · Besuch eines Gewürzgartens und einer Parfumdestillerie · Geführter Dorfrundgang in Entre-Deux · Kreolischer Kochkurs mit Abendessen · Eintrittsgelder lt. Programm · Deutsche oder örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von La Réunion · Optionale Ausflüge (z. B. Hubschrauber-Rundflug, Fahrradtour oder Bootstour mit Wal- und Delfinbeobachtung) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 8 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Wir empfehlen eine Verlängerung Ihrer Reise auf La Réunion (z. B. in Ihrem Strandhotel Hôtel Le Nautile, ab € 90,– p. P./Nacht im DZ mit DU/WC) oder eine Kombination mit den Inseln Mauritius oder Mayotte – wir beraten Sie gern!

Wanderungen durch die drei Talkessel Salazie, Mafate und Cilaos sowie am aktiven Vulkan Piton de la Fournaise

  

Alle Übernachtungen in charmanten Gästehäusern und guten Hotels Sehr kleine Reisegruppe mit nur 8 Gästen Tropischer Genuss: Kreol-Kochkurs und 2 freie Tage am Strand

T

ropischer Charme, französischer Lebensstil und eine Natur, die beinahe den Atem stocken lässt: Diese Insel inmitten des Indischen Ozeans bietet genug Stoff für tausend verschiedene Reisen. Wir sind der Meinung, dass La Réunion am besten wandernden Fußes erkundet wird, denn nur so lässt sich die Vielfalt der Natur wirklich erfassen. Die berühmten Talkessel (Cirques) sind oft nur zu Fuß zu erreichen; tropische Regenwälder mit über 100 verschiedenen Arten wilder Orchideen sind ein Paradies für Entdecker; und nur wer einmal die Mondlandschaft am aktiven Vulkan Piton de la Fournaise durchschritten hat, wird die Kraft der Natur verstehen. Selbst die Küste steckt voller Kontraste: die rauen Felsen des Cap Méchant sind nur wenige Kilometer von sanften Badestränden entfernt. Unsere Wandertouren sind durchweg gemütlich. So bleibt Zeit, in den malerischen Bergdörfern die Traditionen der Kreolen zu erkunden und die charmanten Hotels zu genießen. Bei einem kreolischen Kochkurs werden Sie die multikulturellen Einflüsse dieser Insel vollends schätzen lernen.

1.–2. Anreise nach Saint-Denis und Fahrt in den Süden 3. „Wilder Süden“ mit Küstenwanderung 4. Wanderung am Piton de la Fournaise 5. Das kreolische Dorf Entre Deux 6. Wanderung im Talkessel von Cilaos, abends kreolischer Kochkurs

7. Wanderung im Belouve-Wald 8.–10. Wanderungen im Salazie u. Mafate 11. Wanderung im Wald Bois de SansSouci und zur Aussicht auf den Maïdo 12. Zeit für Ausflüge, Marktbesuche und Strandspaziergänge 13.–14. Abreise v. St.-Denis od. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUN04 246


Inseltrekking auf La Réunion

LA RÉUNION

17 Tage anspruchsvolle Wander- und Trekkingreise zu den schönsten und abgelegensten Orten der Insel

Anforderung

3  von  5

Panorama während der Passüberquerung auf dem Col du Taïbit

» Anforderungen Anspruchsvolle Wanderungen erfordern eine sehr gute Kondition für 5 bis 8 h Gehzeit und zum Teil sind große Höhenunterschiede über 1000 Hm zu überwinden. Persönliches Gepäck muss für die Dauer des Trekkings (6 Tage) selbst getragen werden; nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel verbleiben. Bereitschaft zum Komfortverzicht wird bei den Übernachtungen in einfachen Berghütten vorausgesetzt (Mehrbett zimmer, 6 Nächte).

» Termine und Preise

Das wilde Herz der Insel: 6 Tage Trekking durch die Talkessel Salazie, Mafate und Cilaos sowie Gipfeltour auf den Piton des Neiges

  

Vielfältige Touren durch Täler, Mondlandschaften und an Küsten Sehr kleine Reisegruppe mit nur 8 Gästen Verdiente Erholung: zum Abschluss zwei Tage am Strand

L

a Réunion, dieses kuriose Stück Europa inmitten des Indischen Ozeans, ist ein wahres Meisterwerk der Natur: immergrüne Regenwälder mit tropischen Wasserfällen, lange Sandstrände, vulkanische Mondlandschaften und wilde Talkessel (Cirques) mit Steilwänden, die bis auf über 3000 m reichen. Vor allem für anspruchsvolle Wanderer ist die Insel ein Eldorado – für sie wurde diese Reise ins Leben gerufen. Höhepunkt ist das 6-tägige Trekking von Berghütte zu Berghütte durch die berühmten Talkessel Salazie, Mafate und Cilaos. Sie sind das wilde Herz der Insel und oft nur auf schmalen, teils steilen Pfaden zu erkunden. Während Salazie von dichtem Primärwald voller Farne geprägt ist, wirkt Mafate deutlich karger. Von Cilaos werden Ihnen das alpine Panorama und die Thermalquellen in Erinnerung bleiben. Krönender Abschluss des Trekkings ist der Sonnenaufgang am Piton des Neiges auf 3070 m. Aber auch auf dieser sehr aktiven Reise bleibt natürlich Zeit, die tropischen Genüsse der Insel zu probieren und am Strand von Saint-Gilles neue Energie zu sammeln.

1.–2. Anreise nach Saint-Denis und Fahrt in den Süden 3. Küstenexkursion im „wilden Süden“ 4. Wanderung am Vulkan Piton de la Fournaise 5. Canyonwandern ins Tal Grand Bassin 6. Fahrt in d. Talkessel Cirque de Salazie

7. Tageswanderung bei Hellbourg 8.–13. Trekking durch die drei Talkessel und Besteigung des Piton des Neiges 14.–15. Erholung am Meer; optional Bootstour 16.–17. Abreise von Saint-Denis oder Verlängerung

13.09.–29.09.19 € 2670,– 04.10.–20.10.19 € 2810,– 20.10.–05.11.19 € 2810,– 08.11.–24.11.19 € 2810,– 10.04.–26.04.20 € 2830,– 29.05.–14.06.20 € 2790,– 22.08.–07.09.20 € 2830,– 11.09.–27.09.20 € 2830,– 02.10.–18.10.20 € 2950,– 18.10.–03.11.20 € 2950,– 06.11.–22.11.20 € 2950,– 09.04.–25.04.21 € 2870,– Mai, August–November 2021 Flug: ab € 950,– inkl. Tax EZ-Zuschlag (8 Ü): € 440,– / ab 2020: € 510,–

» Leistungen (ab/an Saint-Denis) · Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm · 6 Ü in guten 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü im Gästehaus im DZ mit DU/WC, 6 Ü in Berghütten im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad · 14x F, 6x M, 8x A · 6 Tage geführte Trekkingtour · 5 geführte Wanderungen · Besuche: Lavafelder am Pointe de la Table mit Vulkanmuseum und Kirche Notre Dame des Laves · Rundfahrt zum Cap Méchant · Eintritte lt. Programm · Deutsche oder örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach/von La Réunion · Optionale Ausflüge (z. B. Hubschrauber-Rundflug, Fahrradtour oder Bootstour mit Wal- und Delfinbeobachtung) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter · Kooperationspartner · Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 8 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Wir empfehlen eine Verlängerung Ihrer Reise auf La Réunion (z. B. in Ihrem Strandhotel Hôtel Le Nautile, ab € 90,– p. P./Nacht im DZ mit DU/WC) oder eine Kombination mit den Inseln Mauritius oder Mayotte – wir beraten Sie gern!

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUN01 247


SEYCHELLEN

Aktives Inselhopping im tropischen Archipel 13 Tage Wanderreise mit viel Zeit für Genuss und Erholung sowie optionalen Verlängerungen

Blick vom Kajak auf den Strand von Anse Source d’Argent

     » Derek Bonte … ist gebürtiger Seychellois und lebt mit seiner Familie auf der kleinen Insel La Digue. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet er als Englisch sprechender Reiseleiter auf den Seychellen und führt unsere Gäste durch „seinen“ einzigartigen Archipel. Naturkundlich äußerst versiert, macht er Sie in seiner unverwechselbaren Art mit der artenreichen Vegetation vertraut und öffnet Türen zu den Menschen vor Ort. Wenn Derek nicht mit unseren Gästen unterwegs ist, widmet er sich seinem Fahrradverleih auf La Digue und seiner Leidenschaft, dem Fußball. Sehr aufgeschlossen für Ihre Fragen und Anliegen und mit einer ausgeprägten Ortskunde wird Ihnen Derek ein unvergessliches Seychellen-Erlebnis bereiten. „Die Reise war super. Und unser Reiseleiter Derek war großartig. Mit seiner Erfahrung und den Kenntnissen zu Land, Leuten, Lokalitäten und ‚touristischen Sehenswürdigkeiten‘ hat er sicher wesentlich zum großartigen Gesamteindruck der Reise beigetragen.“ – S. Klimenta, Oktober 2018

Wanderungen in den schönsten Nationalparks des Archipels Schnorchelausflüge zu einsamen Inseln Mit dem Rad unterwegs auf La Digue Kajaktour am Strand von Anse Source d’Argent Deutsche Reiseleitung an ausgewählten Terminen

D

er Sand so fein wie Puderzucker, das Wasser kristallklar und die Felsformationen spektakulär: ein Urlaub auf den Seychellen weckt Erwartungen an faule Strandtage am Indischen Ozean. Doch es wäre schade, diesen einzigartigen Archipel nicht aktiv zu erkunden. Es locken unzählige Wanderwege und einsame Buchten laden zum Schnorcheln ein. Mit dem Kajak erkunden Sie die Traumstrände vom Wasser aus. Vielseitige Wanderungen und kuriose Landschaften Mahé und Praslin sind die größten und vielseitigsten Inseln im Archipel. Von Beau Vallon aus, dem bekanntesten Strand von Mahé, starten Sie Ihr Inselabenteuer. Über Stock und Stein und entlang schmaler Wege wandern Sie entlang grün bewachsener Granitberge bis hin zu einsamen Stränden. Das türkisblaue Meer in der Bucht von Anse Major lädt zum Schnorcheln ein. Kuriose Landschaften und seltene Tiere überraschen auf Praslin. Im dicht bewachsenen Urwald des UNESCO-Weltkulturerbes Vallée de Mai bestaunen Sie die einzigartige Seychellen-Kokosnuss. Zum Anfassen nah kommen Sie den Riesenschildkröten auf der Insel Curieuse und Sie setzen Ihren Fuß auf das naturgeschützte Cousin Island, wo Sie eine Vielzahl verschiedener, teils seltener Vogelarten beobachten können. Ein wahrer Schatz für alle Naturliebhaber! Per Rad und Kajak auf La Digue Etwas beschaulicher geht es auf der Insel La Digue zu. Bizarr geformte, aus dem Boden emporragende Granitfelsen verleihen der kleinen Insel ein ganz eigenes Flair. Das Fahrrad ist

248


SEYCHELLEN

10×

Anforderung

2  von  5

» Anforderungen Einfache bis moderate Wanderungen über teilweise unebenes und hügeliges Gelände mit Gehzeiten zwischen 2–5 Stunden (max. +350 / –400 Hm). Die Tage können heiß und schwül werden, eine gute Hitze- und Sonnenverträglichkeit ist wichtig. Bei der Kajaktour und bei den Schnorchelausflügen werden Schwimmkenntnisse vorausgesetzt. Gute Englischkenntnisse sind notwendig.

» Termine und Preise

Ihre Wanderungen führen Sie oft zum Meer – anschließend bleibt Zeit fürs Schnorcheln und Baden

14.09.–27.09.19 05.10.–18.10.19 16.11.–29.11.19 08.02.–20.02.20* d) 11.04.–23.04.20 16.05.–28.05.20* d) 13.06.–25.06.20* d)

04.07.–16.07.20 01.08.–13.08.20 12.09.–24.09.20* d) 03.10.–15.10.20 14.11.–26.11.20 Februar–November 2021

d) Deutsch sprechende Reiseleitung 2019: € 2340,– (14-tägiges Programm) € 2280,– / *€ 2720,– Flug: ab € 800,– inkl. Tax EZ-Zuschlag: € 570,–

» Leistungen (ab/an Flughafen Mahé)

für die meisten Inselbewohner das einzige Fortbewegungsmittel. Während Ihres Aufenthaltes auf La Digue steht Ihnen ebenfalls ein Rad zur Verfügung. Ein Muss ist ein Badestopp am Strand von Anse Source d’Argent, den Sie zum Sonnenuntergang per Kajak vom Meer aus ansteuern. Individuelle Verlängerungen im Inselparadies Während Sie sich auf der Insel La Digue in einem der besten Komforthotels des Archipels verwöhnen lassen können, haben wir im ruhigen und noch ursprünglichen Süden der Hauptinsel Mahé eine kleine Unterkunft in einer traumhaften Bucht gefunden. Sie lädt ein, Ihre Reise ganz entspannt ausklingen zu lassen.

· Alle Transfers in privaten Fahrzeugen · Öffentliche Fähren zwischen den Inseln Mahé, Praslin, Curieuse und La Digue; private Bootsfahrten nach Coco Island und Cousin Island · 10 Ü in landestypischen, charmanten Gästehäusern im DZ mit Klimaanlage und DU/WC · 10x F, 10x M, 1x A · Eintritt und Nationalparkgebühren lt. Programm: · Botanischer Garten, Vallée de Mai, L‘Union Estate (einmaliger Eintritt) · 7 geführte Wanderungen · Fahrräder vom 9. bis 11. Tag · Kajaktour und mehrere Schnorchelausflüge · Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung von Tag 2 bis 11; Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung an ausgewählten Terminen

» Zusatzausgaben · Flug nach/von Mahé · Fahrrad am Badetag (12. Tag): € 10,– · Nationalparkgebühr für Cousin Island (vor Ort zahlbar, ca. € 40,–) · Nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke

» Veranstalter

1.–2. Anreise nach Mahé 3.–4. Hauptinsel Mahé: Küsten- und Regenwaldwanderung; Schnorcheltour; Stadtbesichtigung in Victoria 5.–8. Praslin: Bootsausflug n. Cousin Island; Inselquerung zu Fuß; Ausflug nach Curieuse zu Riesenschildkröten mit Strand-BBQ; Marinepark „St. Pierre“

9.–10. Das idyllische La Digue: Fahrradtour, „Gipfel“-Besteigung; Küstenwanderung; Schnorcheltour 11. Kajaktour; Abschiedsessen 12.–13. Fähre nach Mahé und Abreise; Ankunft am nächsten Tag oder Verlängerung

· schulz aktiv reisen · Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen

» Verlängerungsmöglichkeit Eine Verlängerung auf einer der Inseln der Seychellen ist natürlich möglich. Wir beraten Sie gern! Weitere Infos finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SEY01

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SEY01 249


Professionell organisierte Reisen zu Sportevents weltweit! … garantierte Startnummer, Anreise, Unterkunft und Rahmenprogramm

Tourleitung aus dem Hause schulz

… persönliche schulz-Reiseleitung mit Kompetenz, sportlicher Erfahrung und viel Begeisterung

Reisen unter Gleichgesinnten

… gemeinsam Freude am Sport, Fachsimpeln, Erfahrungen austauschen, Horizonte öffnen

Ein Plus für Begleitpersonen

… Reisekonzepte, die auch jenseits der Wettkampfstrecke begeistern!

RUNNING weltweit! Über 60 Running-Events finden Sie online unter: www.schulz-sportreisen.de/Running

Eine kleine Auswahl unserer beliebtesten Lauf-Klassiker: SÜDAFRIKA TWO OCEANS MARATHON

KUBA HAVANNAMARATHON

Willkommen an der Südspitze Afrikas zu einem der schönsten Läufe der Welt – und auf einer Reise, die Laufsport, Kultur, Städtereise und Erholung vereint wie kaum eine zweite! 10 Tage, Lauftage: 11.04.20, 03.04.21 » www.schulz-sportreisen.de/SAF88

Diese Tour führt Sie als Kurzreise zu den legendären Läufen in Havanna oder als zweiwöchige Variante auch nach Santa Clara, Cienfuegos, Trinidad und zum Ausklang an den Karibikstrand. 7/14 Tage, Lauftage: 10.11.19, 08.11.20 » www.schulz-sportreisen.de/CUB06

GRIECHENLAND ATHENMARATHON

USA NEW YORK CITY MARATHON

Ein Klassiker und die „Mutter aller Läufe“! Tolle Stimmung an der Strecke sowie die optionale Verlängerung mit Delphi und den Klöstern vom Metéora machen die Tour zum Erlebnis. 4–8 Tage, Lauftage: 10.11.19, 08.11.20 » www.schulz-sportreisen.de/GRL10

Garantierte Startnummer, eigene kleine Reisegruppe, Hotel in bester Lage, Transfers im eigenen Bus – perfekte Bedingungen für eine spannende u. erfolgreiche Laufreise zum „Big Apple“! 5 Tage, Lauftage: 03.11.19, 01.11.20 (50. Jubiläum!) » www.schulz-sportreisen.de/USA11 (Kooperation mit InterAir)

RUSSLAND WHITE NIGHTS MARATHON

FRANKREICH MÉDOCMARATHON

Unvergesslich: St. Petersburg zur Zeit der Weißen Nächte! Diese vielseitige und erlebnisreiche Tour samt Marathon als Highlight bringt Ihnen die faszinierende Metropole näher. 5 Tage, Lauftage: 28.06.20 » www.schulz-sportreisen.de/RUS20

Die „längste Weinprobe der Welt“ begeistert mit idyllischer Strecke, ausgelassener Stimmung (die meisten Teilnehmer sind kostümiert) und natürlich exquisiten Weinen. 4/5 Tage, Lauftage: 07.09.19, 05.09.2020 » www.schulz-sportreisen.de/FRA55

Unser Tipp für passionierte Radfahrer: SCHWEDEN Vätternrundan Wir begleiten Sie zum längsten „Jedermann“-Radrennen Europas (300 km) zur Zeit der Mittsommernächte – inkl. Startnummer, Rundum-Betreuung, Rad-/Technikservice und Transfers! 6 Tage, Renntag: 14.06.20 » www.schulz-sportreisen.de/SCH40

250


SKIING weltweit! Über 45 Skiing-Events finden Sie online unter: www.schulz-sportreisen.de/Skiing

Eine kleine Auswahl unserer beliebtesten Ski-Events: SCHWEDEN VASALOPPET

JAPAN SAPPORO SKIMARATHON 2021

Das größte Skilanglaufevent der Welt und viel mehr als nur ein Skilanglauf: Die Schweden zelebrieren ihren „Vasaloppet“ wie einen zweiten Nationalfeiertag. 5–11 Tage, Lauftage: 22.02.20 – 01.03.20 » www.schulz-sportreisen.de/SCH10

Größtes Ski-Event und ein echtes Ereignis in Japan! Wie kaum bei einem anderen Worldloppet werden Sie sich mit diesem kleineren Event der Worldloppet-Serie verbunden fühlen. 9 Tage, Lauftag: 07.02.2021 » www.schulz-sportreisen.de/JAP01

NORWEGEN SKIMARATHON BIRKEBEINER RENNET

FINNLAND RAJALTA RAJALLE HIIHTO

Der geschichtsträchtige „Birken“ mit über 17.000 Teilnehmern ist die populärste Langlaufveranstaltung in Norwegen. Der Worldloppet-Klassiker führt über 54 anspruchsvolle Kilometer. 4 Tage, Lauftag: 21.03.2020 » www.schulz-sportreisen.de/NOR30

Sieben Tage Skilanglaufen im eigenen Takt durch den finnischen Winter von der russischen zur schwedischen Grenze – ein einmaliges Erlebnis! 9 Tage, Lauftage: 4.–12./5.–13./6.–14./7.–15.3.20 » www.schulz-sportreisen.de/FIN20

DEUTSCHLAND SKI-OPENING IN OBERHOF

ESTLAND TARTU-SKIMARATHON

„Winter. Wann immer Du willst – mit Schneegarantie!“ Ein knapp 2 km langer Kurs, mit Anstiegen und Abfahrten von bis zu 12 % bietet optimale Bedingungen für Profis und Einsteiger. 2/3 Tage, Lauftage: 06.12./07.12./08.12.19 » www.schulz-sportreisen.de/DEU01

Für die Esten ist der Tartu-Marathon nicht nur eine Sportveranstaltung (seit 1994 Worldloppet). Er ist vielmehr ein nationales Festival, und wer daran teilnimmt, erntet großen Respekt. 5 Tage, Lauftag: 16.02.20 » www.schulz-sportreisen.de/EST10

Special: Winter Swimming World Championships SLOWENIEN EIS-SCHWIMM-WELTMEISTERSCHAFT IN BLED Nach den Weltmeisterschaften in Russland 2016 und Estland 2018 haben wir nun alles für die in Bled anstehende WM vorbereitet, die spannende Wettkämpfe in wunderschöner Umgebung verspricht. 7/9 Tage, Event: 03.–08. Februar 2020 » www.schulz-sportreisen.de/EIS01

251


Informationen zu Ihrer Reisebuchung

Buchung und Reiseunterlagen Sie können Ihre Reise ganz einfach online buchen. In jedem Falle bedarf es einer vollständigen Reise­anmeldung sowie der Anerkennung unserer All­gemeinen Reisebedingungen (ARB) bzw. der des Kooperationspartners. Sie erhalten Ihre Reisedokumente bzw. die unserer Kooperationspartner in zwei Etappen. Nach Eingang Ihrer Buchung senden wir Ihnen eine Buchungsbestätigung/Rechnung sowie den Sicherungsschein und ggf. erste Informationen zur Reise (z. B. Mitnahmeempfehlungen) zu. Sofern Sie eine Reisever­ sicherung angefordert haben, bestätigen wir Ihnen diese ebenso. Im Sinne eines schonenden Umgangs mit Ressourcen erhalten Sie alle Dokumente in elektronischer Form, sofern uns eine E-Mail-Adresse von Ihnen vorliegt. Ihre Buchungs­bestätigung beinhaltet zumeist zwei Zahlungstermine – für die Anzahlung und Restzahlung. Nach erfolgter Restzahlung gehen Ihnen ca. 10 Tage vor Ihrer Abreise die finalen Reiseunterlagen mit Flugplan/ Bahnticket, ggf. Voucher und abschließenden Informationen zur Reise postalisch zu. Mindestteilnehmerzahl Für jede unserer Reisen ist eine Mindestteilnehmerzahl ausgewiesen. Tritt der Fall ein, dass diese nicht erreicht wird, loten wir Lösungen aus, um die Reise stattfinden zu lassen. Das Stattfinden einer Reise hat für uns absoluten Vorrang. Den Stand einer Reise weisen wir auf unserer Website aus. Bei notwendiger Absage einer Reise treffen wir diese Entscheidung in der Regel vor der ausgewiesenen Absagefrist, um allen gebuchten Gästen ausreichend zeitlichen Vorlauf für alternative Reisen, die wir gleichzeitig anbieten, einzuräumen. Einzelzimmer od. „halbes Doppelzimmer“ Alleinreisende sind bei uns herzlich willkommen und können bei einem überwiegenden Teil der von schulz aktiv veranstalteten Reisen zwischen Einzelzimmer und „halbem Doppelzimmer“ wählen. Bei Buchung eines „halben Doppelzimmers“ teilen Sie sich ein Doppelzimmer mit einer/einem Mitreisenden (Dame zu Dame bzw. Herr zu Herr). Findet sich kein Zimmerpartner, übernehmen wir 50 % des EZ-Zuschlages (bis max. € 100,–). Ist zum Zeitpunkt Ihrer Buchung kein halbes Doppelzimmer verfügbar, berechnen wir Ihnen den reduzierten EZ-Zuschlag und erstatten diesen umgehend zurück, sobald sich ein Zimmerpartner gefunden hat. Dies gilt für Buchungen bis spätestens 30 Tage vor Abreise und sofern

254

es sich nicht um den letzten verfügbaren Platz auf dieser Reise handelt. Besondere Einreisebestimmungen Zur Einreise in einige Länder benötigen Sie ein gültiges Visum, für dessen Beschaffung Sie selbst verantwortlich sind. Allgemeine Pass- und Visumserfordernisse des Bestimmungslandes, einschließlich der ungefähren Fristen und Kosten für die Erlangung von Visa, können Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unseren Reiseausschreibungen im Internet entnehmen. Allen Reiseinteressenten mit abweichender Staatsangehörigkeit stellen wir die Einreisebestimmungen für ihr Reiseland noch vor finaler Reisebestätigung durch uns zur Verfügung. Zur Erlangung eines Visums erhalten Sie von uns frühzeitig notwendige Informationen, und wir unterstützen Sie mit der Zusendung von Einladungsschreiben und benötigten Formularen. Eine Visabeschaffung setzt einen Reisepass voraus. Beachten Sie bitte die Mindestgültigkeitsdauer des Passes, die von Land zu Land verschieden ist. Unser Kooperationspartner für Russland-Visa:

Individuelle An- und Abreise Bei Reisen ohne inkludierte An-/Abreise (Flug, Bahn) beginnen und enden die Leistungen ab dem Ort, der aus dem Leistungsabschnitt unserer Reisebeschreibungen hervorgeht (z. B. Flughafen im Reiseland). Gern organisieren wir Ihre An- und Abreise (in diesem Falle vermitteln wir Ihnen Flug-, Bahnleistungen), was auch häufig im Sinne einer bestmöglichen Koordination der An- und Abreisezeiten aller Reiseteilnehmer sehr zweckmäßig ist. Sofern Sie selbst Ihre An-/Abreise organisieren, empfehlen wir Ihnen, sich über die Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen (z. B. der Fluggesellschaft) genau zu informieren. Treten Bedingungen ein, aufgrund derer Sie die Reise nicht antreten können oder wird die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl oder höherer Gewalt nicht durchgeführt, haben wir auf die damit verbundenen Folgen keinen Einfluss.

Rechtzeitige Ankunft am Flughafen Wir empfehlen Ihnen, eine stets ausreichende Zeitreserve einzuplanen. Viele Fluggesellschaften bieten flexible Rail&Fly-Tickets an, die eine freie Zugwahl (±1 Tag) ermöglichen. Auf Wunsch vermitteln wir gern entsprechende Leistungen. Gesundheit/Reiseanforderungen Um ein Land aktiv zu bereisen, sollten Sie über eine stabile Gesundheit und Gesamtverfassung sowie ausreichende Kondition verfügen. Unsere Reiseausschreibungen weisen zur Orientierung den Anspruchsgrad der Tour aus. Unter dem Punkt „Anforderungen“ gehen wir explizit auf Tourerfordernisse ein. Wir empfehlen Ihnen zur Gesundheits- und Impfvorsorge eine rechtzeitige Beratung beim Hausarzt oder beim Tropeninstitut. Bitte überprüfen Sie Ihren Impfschutz auf Aktualität. Reiseversicherung Wir empfehlen generell den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und einer Reisekrankenversicherung einschließlich Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Auf S. 255 und auf unserer Website können Sie sich über die Reiseschutzmöglichkeiten informieren und Ihre Reiseversicherung auch selbst online abschließen. Alle Reiseversiche­rungen sollten zeitnah zur Reisebuchung abgeschlossen werden: www.schulz-aktiv-reisen.de/Reiseschutz Datenschutz Den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und damit Ihrer Privatsphäre nehmen wir ernst. Auf unserer Website www.schulz-aktiv-reisen.de/Datenschutz finden Sie detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten. Allgemeine Reisebedingungen (ARB) Als Reiseveranstalter sind wir dazu verpflichtet, unsere Kunden über die gesetzlichen Regelungen zum Reisevertragsrecht zu unterrichten. Dazu dienen unsere Allgemeinen Reisebedingungen, die Bestandteil jedes Reisevertrages bei von schulz aktiv veranstalteten Reisen werden. Unsere Allgemeinen Reisebedingungen (ARB) finden Sie in ausführlicher Form unter folgendem Link: www.schulz-aktiv-reisen.de/ARB


255


Bedeutung der Piktogramme Tourcharakter & Aktivitäten Wandern: Reisen mit Tages­wanderungen

t 1990 sei

Trekking: Reisen mit Mehrtageswanderungen Geführte Touren durchs Land, bei denen das im Vordergrund stehen; oft Wechsel von Unterkünften, um Distanzen zu überwinden Reisen mit moderaten Aktivitäten; Entschleunigung bestimmt den Tourcharakter Besteigung markanter Gipfel am Reiseziel – oft ist dies die anspruchsvollste Etappe der Reise Reisen mit Fahrradtouren, überwiegend mit Gepäcktransport im Begleitfahrzeug

un ser Klassik

er

Erlebnis, also Kultur, Natur und die Begegnung

Unsere Klassiker … sind Reisen, die sich im Laufe mehrerer Jahre zu festen Größen unseres schulz aktiv-Repertoires entwickelt haben und sich sehr großer Beliebtheit bei unseren Kunden erfreuen. Sie entsprechen durch und durch unserem Leitspruch „Dem Besonderen auf der Spur“.

Neue Reisen … sind Reisen, die neu in unserem Reiseangebot sind, oder Reisen, die einer umfassenden Überarbeitung unterzogen wurden. Diese Kennzeichnung währt maximal ein Jahr. www.schulz-aktiv-reisen.de/Neu

Was bedeutet …? Ü................................................ Übernachtung DZ ............................................  Doppelzimmer EZ................................................ Einzelzimmer EZelt ..................................................  Einzelzelt DU/WC ........................ Dusche und Toilette F.........................................................  Frühstück M ................................................... Mittagessen A ...................................................  Abendessen a. A. ................................................ auf Anfrage LP ................................................... Lunchpaket HS ................................................  Hauptsaison NP ................................................ Nationalpark FH .....................................................  Flughafen

Schwierigkeitsstufen

Reisen inkl. Kajak-, Kanu- oder (Schlauch-) Boot-Touren Reisen mit Wasseraktivitäten wie Schwimmen, Baden, Schnorcheln, Tauchen oder Surfen Geführte Touren durch die Wüste, zu Fuß, mit Kamelen oder Allrad-Fahrzeugen Reisen mit ausgeprägten Winteraktivitäten Reisen mit Skilanglauf- bzw. Skiwandertouren Reisen mit Schneeschuhtouren Geführte Touren, bei denen der Hundeschlitten selbst gesteuert wird Reisen mit Tierbeobachtungen im Geländewagen, zu Fuß oder per Boot Reisen mit Geländewagen Reisen mit Schiffstouren, als Hauptelement der Reise Reisen, bei denen Zugfahren ein Hauptelement ist

Übernachtungsarten Übernachtungen in landestypischen Hotels oder Pensionen Meist einfache Übernachtungen in Berghütten oder Herbergen, teils in Mehrbettzim-

= leicht Reisen, die für jedermann machbar sind, zumeist Erlebnisreisen mit leichten, kurzen Aktivitäten = leicht bis mittel Reisen, bei denen normale bis gute Kondition erforderlich ist = mittel Reisen, bei denen gute bis sehr gute Kondition und Erfahrung in der jeweiligen Aktivität erforderlich sind = anspruchsvoll Reisen, bei denen sehr gute Kondition und Erfahrung in der jeweiligen Aktivität erforderlich sind; Aktivität verläuft meist über mehrere Tage

mern; oft vorzufinden bei Trekkingtouren Übernachtungen im Zelt, in der Hänge­matte oder bei Wüstentouren auf Wunsch auch unter freiem Himmel

256

= sehr anspruchsvoll Reisen mit konditionell anspruchsvollen Ganz­ tagestouren; Erfahrung und Durchhaltevermögen sind Voraussetzung


Rabatte und hilfreiche Erklärungen

Drei Veranstalterformen – Ihr Vorteil!

Die Zusammenarbeit mit langjährigen, erfahrenen Partnern garantiert eine große Reisevielfalt und hohe Flexibilität. Alle Reiseausschreibungen in diesem Katalog und auf unserer Website weisen stets die Veranstalterform aus. Für Sie kurz erklärt: schulz aktiv reisen Diese Reisen kommen aus dem Hause „schulz“ und sind in allen Aspekten gemäß unserer Philosophie gestaltet. Reiseinhalt und -ablauf stammen aus unserer Hand und unterliegen kontinuierlich unserem direkten Einfluss. Unsere Reisen werden von anderen Reiseveranstaltern vermittelt, was der (frühzeitigen) gesicherten Durchführung zugute kommen soll. Insofern treffen Sie bei manchen schulz aktiv-Reisen auf Gäste, die diese Reise bei unseren Kooperationspartnern gebucht haben.

schulz aktiv reisen (Zubucherreise) Als „Zubucher“ nehmen wir, wie auch andere Reiseveranstalter, weltweit Touren lokaler Reiseagenturen in unser Programm auf. Diese Reisen werden von uns mit Bedacht ausgewählt und entsprechen daher weitestgehend unserer Philosophie. Während der Reise treffen Sie auf Reisegäste anderer (teils internationaler) Reiseveranstalter. Ihr Vorteil: gute Aussichten auf eine frühere Durchführungsgarantie.

Rabatte Rabatt für Frühbucher Innerhalb Europas: Bei Buchung bis 4 Monate vor Reiseantritt Fernreisen: Bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt Rabatt für Stammkunden … wird ab der 5. Buchung einer Mehrtagesreise gewährt (Reisedauer mind. 6 Tage). Mehrtagesreisen von schulz sportreisen finden hier ebenso Berücksichtigung. Reisegrundpreis ab € 500,– ab € 1000,– ab € 1500,– ab € 2000,– ab € 2500,– ab € 3000,– ab € 3500,– ab € 4000,–

Rabatt für Frühbucher € 15,– € 30,– € 40,– € 50,– € 60,– € 70,– € 80,– € 90,–

Rabatt für Stammkunden € 15,– € 30,– € 40,– € 50,– € 60,– € 70,– € 80,– € 90,–

Kombination Frühb. + Stammk. € 30,– € 60,– € 80,– € 100,– € 120,– € 140,– € 160,– € 180,–

Reisen von Kooperationspartnern Dies sind sorgfältig und gezielt ausgewählte Reisen anderer Reiseveranstalter, die auf das jeweilige Reiseziel bzw. die Reiseart spezialisiert sind und deren Reisekonzept mit unserer Philosophie vergleichbar ist. Daher stellen diese Touren eine bereichernde Ergänzung zu unserem Angebot dar. Die Vermittlung dieser Reisen durch uns hat keinen Einfluss auf den Reisepreis. Im Rahmen Ihrer Reisebuchung kommen die ARB des Kooperationspartners zur Anwendung.

3 % Messerabatt Konnten wir Sie auf einer unserer Messen von unseren Reisen überzeugen? Bei Buchungen, die auf einer Messe entstanden sind und innerhalb einer Woche abgeschlossen werden, gewähren wir unseren Messerabatt. Dieser ist nicht mit dem Frühbucherrabatt kombinierbar. Rabatt-Bedingungen Die Rabatte gelten für alle im Katalog und auf unserer Website veröffentlichten Reisen. Bemessungsgrundlage für Frühbucher- und Stammkundenrabatt ist der ausgewiesene Grundpreis einer Reise. Zuschläge (z. B. Saison- oder Einzelzimmerzuschlag), Reiseverlängerungen oder Leistungen, die zu einem veränderten Reisepreis führen, wirken sich nicht auf die Rabatthöhe aus. Husky- und Sportreisen sind von unserer Frühbucher- und Messerabatt-Regelung ausgeschlossen. www.schulz-aktiv-reisen.de/Rabatte

Immer das richtige Geschenk! Sie möchten einem lieben Menschen eine Freude bereiten oder suchen ein passendes Geschenk? Bestellen Sie online einen Reisegutschein mit Ihrem Wunschwert. Sie werden sicherlich – wie auch die Reise selbst – dem Beschenkten in guter Erinnerung bleiben … Online bestellen unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Gutschein

257


Impressum

Ust-ID gem. § 27a UStG: DE 224 547 916

schulz aktiv reisen e.K. Inhaber: Frank Schulz Bautzner Str. 39 D – 01099 Dresden Registergericht: Amtsgericht Dresden Registernummer: HRA 10447 Geschäftsleitung Ines Schmitt (Prokurist)

Bankverbindung: schulz aktiv reisen Commerzbank BLZ 850 800 00 / Konto 01 316 60600 SWIFT/BIC DRESDEFF850 IBAN DE55 8508 0000 0131 660 600

Kontakt: Telefon: +49 (0)351 266 255 Fax: +49 (0)351 266 256 E-Mail: info@schulz-aktiv-reisen.de

Belichtung, Druck und Bindung: Heckel GmbH Raudtener Straße 11 D – 90475 Nürnberg

Inhaltlich Verantwort. gem. § 55 II RStV: schulz aktiv reisen und Kooperationspartner Lektorat: babelsyndikat – Fanny Vildebrand Redaktionsschluss: 10.08.2019

Fotonachweis abc adventure, Africa On Foot / Sun Destinations, Äksyt Ämmät, Albatros Outdoor, Alexander Steger, Ame D’aventure, André Weise, Andreas Haupt, Andree Merbt, Angela Sturmayr, Angela Weymann, Anja Schütz, Anke Wolfert, Annette Märtin, Apasio Safaris & Lodges, Arinbjörn Jóhannsson Erlebnistouren, Arne Wichmann, Auf und Davon Reisen, avenTOURa, Aventura do Brasil, Baikal Trekking, Beate Münzberg, Beate Ulrich, Bedu Expeditionen, Bianca Sarge, Bike Zanzibar, Birgit Hilbig, Botswana Tourism, Botswana Tourism Board, Boundless J.-M. Paris, Bush Ways Safaris, Bushways Safaris, Carin Seifert, Carola Pfannkuchen, Carolin Sachs, Chris Vyvyan-Robinson, Christian Hermann, Christian Hertel, Christoph Wachsmuth, CITS, Claus Berger, Cornelia Rau, Conny Gamarra Chu, Constanze Hauf, Denise Haufe, DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, Dietmar Gehmlich, Dirk Müller, Eckhard Rothe, Edda Türke, Eicke Schüürmann, Elbrus Reisen, Elisa Seifert, Elisabeth With-Graf, Enjoy Kamtschatka, Eric Finger, Falko Flämig, Fell Trek, flusslandschaft reisen, Frank Schulz, Franka Suchantke, Franz Schubert, Franziska Wachsmuth, Franziska Wolny, Fremdenverkehrsamt Marokko, Gabi Horn, Gunnar Fötsch, Harriniva,

Heinz Fessel, Herbert Reinhold, Highländer Reisen, Horst Bertsch, Huskycompaniet , Innatoura, Iran Eco Adventure, Iris Messerschmidt, Jakob Schulz, Jana Löwe, Jenman African Safaris, Jens Richter, Jens Schlotzhauer, Jonathan Serrano, Jose Miguel Garcia, Juan Dobler - Uganda Trails, Jukkasjarvi Wildmarks Turer, Kaichi Travel, Kalkonu Travel, Kampio, Karin Haas, Kenya-Wildlife-Safari, Kerstin Entzian, LSR Lanka Sportreizen, Lutz Kafka, M. Andreev, Maik Kämmerer, Mara Big Five Camp, Markus Protze, Martin und Wolfgang Große, Mask Expeditions, Mathias Vatterodt, Matthias Herold, Matthias Kunz, Mehmet Tas, Menno Huber, Michael Schwarzenberger, Michail Maklakow, Mira Davis, Miriam und Roberto, MITourA GmbH, Montemar (Volker Mohns/Brigitte Stricker), Moritz Funke, Moskito Adventures, Nature Trailz, NAU Travel, Nouvelle Frontières Senegal, Oliver Handler, Outdoor Adventure Safaris, Outdoor Albania, Pallashusky, Patrick Slagboom, Pedro Oehme, Peter Oehmichen, Peter Schnur, Pierre Sagant - Loisir Évasion Organisation, pixabay, Proactivetur, PURA e.K., Rainer Dungs, Ramziya Schillinger, Ray Hartung, Reisen mit Sinnen, Pardon/Heider Touristik GmbH, Rhino Watch Safari Lodge, Rico Bittner, Robert

Müller, Roberto Simoni, Roland Lubiger, Romy und Steffen Effenberger, Rucksack Reisen, Runhild und Steffen Dörfel, Russia Discovery, Saija Oy, Sandra Kretzschmar, Sara Strecker, Sento wanderreisen, Shah Tours, Silke Teutsch, Sophie Hensel, Stefan Utke, Steffen Oppitz, Sunway Safaris, Svoya Tropa, Tanja Simrod, Terry Stewart, Theodora Weck, Thomas Billig, Thomas Kropff, Thomas Meixner, Thomas Schmidt, Tiger Trail Travel, Tina Henker, Tobias Kostial, Tourism Australia, Tourismusverband der Azoren, Transafrica, Travel to Life, Tungulending/Martin Varga, Turkestan Travel, Tursimo Caminante, Upitrek, Uwe Märtin, Visit Georgia, Vitalij Kovalev, Volkhard Weichsel, WA NT TOURS Pty Ltd, weltweitwandern, Wigwam Naturreisen, Wild hikes Finland, Wladimir Lawrow, „Aberdare National Park, Kenya“ von Nina R nach Lizenz CC BY 2.0 (https://flic.kr/p/PRvgwf), „Rain forest around Mt Kenya 2“ von Chris 73 nach Lizenz CC BY-SA 3.0 (https://upload.wikimedia.org/ wikipedia/commons/6/63/Rain_forest_around_Mt_ Kenya_2.JPG)

Ihr individueller Reiseausstatter Bautzner Str. 39 · 01099 Dresden · 0351 422 6264 · www.die-huette.net · hallo@die-huette.net

+++ Vollsortiment auf 350 m² +++ Reiseausrüstungsberatung +++ Ausrüstungsverleih +++ Spezialrabatt (bei Vorlage der Reisebestätigung) +++ Reisebüro schulz aktiv reisen 258


Hier finden Sie uns

… an drei Standorten Ob Dresden, Berlin oder Oberhof – die Welt des Reisens von schulz aktiv reisen und schulz sport­reisen ist an allen drei Standorten zu finden. Wir inspirieren, beraten und sind vor, während und nach Ihrer Reise für Sie da!

Hauptsitz und Reisebüro Dresden   In der Dresdner Neustadt finden Sie unseren Hauptsitz. Hier sind schulz aktiv reisen, schulz sportreisen, unser Reisebüro, die Flugabteilung und der Großteil der Mitarbeiter zu Hause. Ihre Beratung kommt hier nicht zu kurz: ob zu unseren Natur- und Erlebnisreisen in der Gruppe, zu Sportreisen oder den im Reisebüro angebotenen Reisen von zahlreichen anderen Spezialveranstaltern.

Unweit unserer Firmenzentrale begrüßen wir Sie in unserer Reise-Kneipe – „Fernwehschmiede“ und Treffpunkt für Reisende: Ob Abenteurer, Urlauber oder Globetrotter … hier werden Reiseerlebnisse geteilt. Jeden Mittwoch trifft ab 18 Uhr bei Vorträgen aus aller Welt Reiseerfahrung auf Reiselust mit passendem Getränk von der Bar.

schulz aktiv reisen / schulz sportreisen Bautzner Str. 39 · 01099 Dresden +49 (0)351 266 255 (schulz aktiv reisen) +49 (0)351 266 25-22 (schulz sportreisen) info@schulz-aktiv-reisen.de info@schulz-sportreisen.de www.schulz-aktiv-reisen.de www.schulz-sportreisen.de Reise-Kneipe Görlitzer Str. 15 HH 01099 Dresden +49 (0)351 267 193 0 info@reise-kneipe.de www.reise-kneipe.de

Filiale Berlin In unserer Berliner Filiale bieten wir Ihnen persönliche Beratung und Buchungsmöglichkeit für alle unserer Natur-, Erlebnis- und Sportreisen. Unweit der Volksbühne (Nähe Alexanderplatz) freuen wir uns darauf, Sie in unserem Hauptstadtbüro zu begrüßen!

schulz aktiv reisen Schönhauser Allee 183 10119 Berlin +49 (0)30 20005871 (Erlebnisreisen) +49 (0)30 20005873 (Sportreisen) berlin@schulz-aktiv-reisen.de www.schulz-aktiv-reisen.de/filialen

Filiale Oberhof Was liegt näher beim Thema Natur-, Erlebnis- und Sportreisen als der Thüringer Wald und Oberhof? Besuchen Sie uns gern in unserer Filiale – integriert im Sportausstatter Sport Luck mitten in Oberhof.

schulz aktiv reisen Crawinkler Straße 1 98559 Oberhof +49 (0)36842 58970 oberhof@schulz-aktiv-reisen.de www.schulz-aktiv-reisen.de/filialen

259


Natur- und Erlebnisreisen in über 100 Länder

Aktiv und naturnah unterwegs: zu Fuß, per Kanu, Rad, Ski oder mit Huskys

Highlights erleben, besondere Pfade erkunden, Menschen begegnen, Kulturen entdecken

Kleine Gruppen mit max. 12 Reisegästen

Deutsch sprechende, erfahrene Reiseleitung

Hauptsitz Dresden

Filiale Berlin

Filiale Oberhof

schulz aktiv reisen Bautzner Str. 39 01099 Dresden +49 (0)351 266 255 info@schulz-aktiv-reisen.de

schulz aktiv reisen Schönhauser Allee 183 10119 Berlin +49 (0)30 20005871 berlin@schulz-aktiv-reisen.de

schulz aktiv reisen Crawinkler Str. 1 98559 Oberhof +49 (0)36842 58970 oberhof@schulz-aktiv-reisen.de

www.schulz-aktiv-reisen.de

Profile for schulz aktiv reisen

schulz aktiv reisen – Natur und Erlebnisreisen 2019-20  

Vielfalt pur: Wandern für Naturliebhaber, Bergtouren für Gipfelstürmer, Entspannung für Ruhesuchende und Abenteuer-Urlaub für Jedermann und...

schulz aktiv reisen – Natur und Erlebnisreisen 2019-20  

Vielfalt pur: Wandern für Naturliebhaber, Bergtouren für Gipfelstürmer, Entspannung für Ruhesuchende und Abenteuer-Urlaub für Jedermann und...

Advertisement