Issuu on Google+


Das Team von schulz aktiv reisen am Elbufer in Dresden (Juli 2016) Von links nach rechts: Robert Müller, Ines Schmitt , Stefan Utke, Frank Schulz, Alexander Schmidt, Tina Henker, Christian Lehmann, Sandra Kretzschmar, Holger Köhler, Franka Suchantke, Peter Oehmichen, Tanja Simrod, Jakob Schulz, Rita Gregor, Thomas Wagner, Kerstin Entzian, Miia Kajander, Silke Teutsch Nicht im Bild: Steffen Oppitz, Elisa Seifert, Bianca Sarge

Liebe Reisefreunde, schön, dass unser Reisekatalog den Weg zu Ihnen gefunden hat. Ist es doch ein Zeichen, dass Sie „in Bewegung“ sind, vorfreudig und interessiert auf die Welt schauen als einen Sehnsuchtsort, der spannende, inspirierende Erfahrungen und Begegnungen bereithält. Neugier und Mut zum Reisen, der Sehnsucht ins Unbekannte zu folgen, sich selbst ein Bild zu machen, ist nicht mehr selbstverständlich in einer Zeit, in der das Verlockende der Fremde zunehmend in etwas Distanziertes, Abweisendes, sogar Bedrohliches verzerrt wird. In diesen Tagen wird die Lust aufs Reisen, sich dem Fremden anzunähern, auf groteske Weise mit der Präsenz von Geflüchteten und den täglichen Meldungen über eine Welt voller Gefahren und Zumutungen konfrontiert. Da stellt sich die Frage, ob Reisen überhaupt noch angebracht ist. Ja, natürlich! Denn vieles, was die Welt seit langem in einen für die meisten unwirtlichen Ort verwandelt, resultiert auch aus einem zu engen Horizont. Und lehrt uns das Reisen nicht auch, dass Distanzen niemals unüberbrückbar sind?

2

Eine magische Besonderheit des Reisens ins Unbekannte ist es, in uns erfrischende Verwirrung zu stiften – ein Türöffner für neue Perspektiven. Nie sind wir zum Ende einer Reise die, die wir zuvor waren – auch die Bereisten nicht. Wie wir diese Bewegung und Begegnung gestalten, liegt an uns. Also – stürzen Sie sich mit all Ihrer offenherzigen Neugier hinein in diese Welt, lassen Sie sich ein auf die Glücksmomente des Unterwegsseins, auch jene, die oft erst auf den zweiten Blick ihren Zauber entfalten, und spüren Sie das BESONDERE auf: das Eigene im Fremden und umgekehrt. Es ist ein kostbares Geschenk, der Sehnsucht nach der Fremde und dem Andersartigen folgen zu können. Es lässt uns aufbrechen, entdecken und lernen – und dabei immer auch ein Stück über uns selbst hinauswachsen. Gerne sind wir dabei an Ihrer Seite – mit Leidenschaft! Im Namen des Teams von schulz aktiv reisen Frank Schulz und Ines Schmitt


„Velkomið“ von unseren Mitarbeitern aus Island Rico Bittner und Conny Gamarra Chu

Unser Sportsmann aus Bremen Tino Lietsch

Das Team der ReiseLounge in Berlin

So reisen Sie mit uns! Das Wichtigste zuerst: Sie sind aktiv und naturnah mit uns unterwegs, sei es zu Fuß, per Kanu, Rad, Ski oder mit Huskys. Dabei lassen wir Sie wirklich im Land ankommen. Neben den Highlights der Region führen wir Sie auch über versteckte Pfade und zu abseits liegenden Orten. Gemeinsam öffnen wir Tore, die Sie selbst nicht entdecken würden, betreten unscheinbare Lokale, in denen Ihnen der Geschmack des Landes so richtig offenbart wird und erleben Begegnungen, für die Ihnen allein vielleicht „die Worte fehlen“. Sie reisen in kleinen Gruppen von maximal 12 bis 14 Reisegästen. Denn authentisches Erfahren, hautnahes Erleben und gemeinsames Genießen ist nur in kleinen Gruppen möglich, all das mit Zeit und Muße. Die Türen zu unseren zahlreichen Reisezielen öffnen Ihnen einheimische, Deutsch sprechende Reiseleiter oder Deutsche, die vor Ort jahrelang Erfahrungen gesammelt haben und über umfangreiche Landes- und Sprachkenntnisse verfügen. Sie sind jene, die unsere Reisephilosophie und unseren Leit-

Eckhard Krause, Claudia Wiechmann und Kathrin Wortmann

spruch „Dem Besonderen auf der Spur“ mit Leben erfüllen; aus voller Begeisterung für ihr Land und mit Leidenschaft für das Reisen. Kulinarisch mögen wir es ganz in Ihrem Sinne: genussvoll. Unsere Reiseleiter wissen, wo man mit kleinen Gruppen einkehren und es sich so richtig gut gehen lassen kann. Sie nächtigen zumeist in kleinen, familiär geführten und landestypischen Pensionen, Hotels oder Lodges. Wir wissen um die große Bedeutung, aber auch die Auswirkungen des Tourismus und die Verantwortung, die damit einhergeht. Für viele unserer bereisten Länder ist er eine unersetzbare Einnahmequelle, und doch hinterlässt er stets Spuren. Auf schmückende Öko- und Nachhaltigkeitslabels verzichten wir, denn von Beginn an setzen wir, wo immer möglich, sozial und ökologisch nachhaltige Kriterien bei unseren Reisen um. Gerade die Einbindung lokaler Ressourcen und die Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort machen unsere Reisen erst zu dem, was sie sind.

3


Inhaltsverzeichnis A–Z Rund um schulz aktiv reisen

Inhaltsverzeichnis: Aktivitäten...............6–7 Allgemeine Reisebedingungen..... 246–247 Impressum...................................................249 Informationen zur Reisebuchung......... 250 Hilfreiche Erklärungen, Rabatte...252–253 schulz sportreisen.................................... 254 schulz individuell..............................256–257 schulz aktiv-Reisetage..............................258 „schuuulz!“ … lokal und überregional...259

Kapitelübersicht

Südeuropa und Inseln........................... 8–33 Osteuropa............................................. 34–53 Deutschland und Alpenraum............54–59 Nordeuropa........................................... 60–97 Russland................................................98–113 Von Europa nach Asien.................. 114–149 Australien und Ozeanien...............150–159 Nord-, Mittel- und Südamerika....160–201 Afrika und Orient............................ 202–245

A

Ägypten...................................................... 207 Alaska................................................ 161, 163 Albanien................................................ 34–38 Alpen...................................................... 54–55 Amazonien....................................... 192–193 Andalusien................................................... 24 Apulien......................................................... 31 Argentinien...................194–195, 198–201 Armenien.................................................... 121 Aserbaidschan........................................... 121 Äthiopien.................................................... 229 Australien............................... 154–159, 257 Azoren................................................... 11–15



B

Balearen........................................................ 25 Bali..................................................... 147–149 Baltikum....................................................... 53 Benin................................................. 214–215 Bhutan........................................................ 137 Bolivien............................................. 188–195 Bosnien......................................................... 39 Botswana............................... 230, 236–239 Brasilien.........................178–181, 192–193 Burma......................................................... 145

C

Chile.................................................. 194–201 China.............................. 107, 134–135, 138 Costa Rica........................................ 170–173

D

Deutschland......................................... 54–59 Dominica.................................................... 167

E

Ecuador................................... 175, 182–183 El Hierro....................................................... 19 England......................................................... 87 Estland.......................................................... 53

F

Finnland................................................. 60–73 Frankreich.................................................... 26

G

Gambia....................................................... 212 Georgien................................. 114–116, 121 Ghana.......................................................... 216 Gran Canaria............................................... 17

Griechenland........................................ 32–33 Grönland................................................ 96–97 Großbritannien.............................. 86–87, 89 Guadeloupe............................................... 167 Guinea-Bissau........................................... 213

H

Himalaya........................................... 128–137

I

Indien................................................ 136, 141 Indonesien....................................... 147–149 Iran..................................................... 123, 126 Irland...................................................... 88–89 Island...................................................... 90–95 Italien............................... 27–31, 41, 54–55

J

Jordanien.................................................... 122

K

Kambodscha.................................... 142–143 Kamtschatka.................................... 112–113 Kanada.................................... 160, 162–163 Kanaren................................................. 16–19 Kapverden........................................ 208–209 Karibik............................167–169, 173–177 Kaukasus............. 102–103, 114–116, 121 Kolumbien........................................ 173–175 Korsika.......................................................... 26 Kosovo.......................................................... 38 Kreta....................................................... 32–33 Kroatien................................................. 40–41 Kuba.................................................. 168–169. .


L

Ladakh........................................................ 136 La Gomera................................................... 18 La Palma....................................................... 19 La Réunion....................................... 244–245 Lanzarote..................................................... 17 Laos............................................................. 146 Lesotho....................................................... 231 Lettland......................................................... 53 Liparische Inseln.................................. 28–29 Litauen................................................... 51, 53

M

Madagaskar................................................ 242 Madeira.....................................................8–10 Mali.................................................... 218–219 Mallorca........................................................ 25 Marokko........................................... 202–206 Martinique................................................. 167 Masuren................................................ 49–51 Mexiko........................................................ 166 Montenegro.......................................... 38–39 Mongolei.................................................... 107 Mosambik................................................... 240 Myanmar.................................................... 145

N

Namibia......................... 230, 234–237, 240 Nepal....................................... 128–133, 137 Neuseeland............................ 150–153, 257 Nordirland.................................................... 89 Norwegen...................................... 82–85, 97

O

Oman................................................ 124–125 Österreich............................................. 54–55 Ostsee........................................................... 59

P

Panama....................................................... 173 Peene............................................................ 58 Peru................................184–187, 191–193 Polen...................................................... 47–52 Portugal..................................... 8–15, 20–21 Pyrenäen............................................... 22–23

Slowakei........................................................ 45 Slowenien..................................................... 41 Spanien................................... 16–20, 22–25 Spitzbergen.................................................. 97 Sri Lanka..................................................... 140 Südafrika............. 230–233, 240–241, 257 Swasiland......................................... 231–232

R

T

Réunion............................................ 244–245 Ruanda.............................................. 226–227 Rumänien.............................................. 42–44 Russland – Altai........................................ 101 Russland – Baikal............................ 106–109 Russland – Elbrus........................... 102–103 Russland – Jakutien................................. 111 Russland – Kamtschatka............... 112–113 Russland – Karelien...........................98–100 Russland – Kaukasus..................... 102–103 Russland – Sibirien............... 101, 104–110 Russland – Transsib........................ 106–107

S

Sächsische Schweiz................................... 56 Sardinien....................................................... 31 Sambia.................................... 230, 236–239 Sansibar...................................................... 225 São Tomé & Príncipe................................ 217 Schottland............................................. 86–87 Schweden............................................. 74–81 Schweiz......................................................... 55 Serbien.......................................................... 39 Senegal............................................. 210–213 Seychellen.................................................. 243 Simbabwe...................... 230, 238–239, 241 Sinai............................................................. 207 Sizilien........................................................... 29

Taiwan......................................................... 139 Tansania............................................ 219–225 Tasmanien........................................ 154–155 Teneriffa....................................................... 19 Thailand...................................................... 143 Tibet........................................ 134–135, 137 Togo................................................... 214–215 Türkei................................................. 117–120 Turkmenistan............................................. 126

U

Uganda............................................. 226–228 Ukraine......................................................... 45 USA......................................... 161, 163–165 Usbekistan....................................... 126–127

V

Venezuela......................................... 176–177 Vereinigte Arabische Emirate................. 125 Vietnam............................................ 142–144

W

Wales............................................................ 87

Z

Zypern........................................................ 120




Inhaltsverzeichnis nach Aktivitäten Wandern & Trekking

Alaska...................................... 161, 163 Albanien................................................ 34–38 Alpen...................................................... 54–55 Amazonien....................................... 192–193 Andalusien................................................... 24 Argentinien...................194–195, 200–201 Armenien.................................................... 121 Äthiopien.................................................... 229 Australien......................................... 154–159 Azoren................................................... 11–15 Balearen........................................................ 25 Bali..................................................... 147–149 Benin................................................. 214–215 Bhutan........................................................ 137 Bolivien..........................190–191, 194–195 Bosnien......................................................... 39 Botswana......................................... 236–237 Brasilien.................................. 178–179, 181 Burma......................................................... 145 Chile...............................194–197, 200–201 China........................................................... 135 Costa Rica.................................................. 172 Deutschland......................................... 54–57 Dominica.................................................... 167 Ecuador................................... 175, 182–183 El Hierro....................................................... 19 England......................................................... 87 Finnland................................................. 72–73 Frankreich.................................................... 26 Georgien........................................... 114–116 Ghana.......................................................... 216 Gran Canaria............................................... 17 Griechenland............................................... 32 Grönland................................................ 96–97 Großbritannien.............................. 86–87, 89 Guadeloupe............................................... 167 Indien.......................................................... 141 Indonesien....................................... 147–149 Irland...................................................... 88–89



Island...................................................... 90–95 Italien........................ 27–29, 31, 41, 54–55 Kambodscha.............................................. 142 Kamtschatka.................................... 112–113 Kanada.................................... 160, 162–163 Kanaren................................................. 16–19 Kapverden........................................ 208–209 Karibik............................167–169, 173–177 Kolumbien........................................ 173–175 Korsika.......................................................... 26 Kosovo.......................................................... 38 Kreta.............................................................. 32 Kroatien................................................. 40–41 Kuba.................................................. 168–169 La Gomera................................................... 18 La Palma....................................................... 19 La Réunion....................................... 244–245 Lanzarote..................................................... 17 Laos............................................................. 146 Liparische Inseln.................................. 28–29 Madagaskar................................................ 242 Madeira.....................................................8–10 Mallorca........................................................ 25 Marokko................................. 202–203, 206 Martinique................................................. 167 Mexiko........................................................ 166 Montenegro.......................................... 38–39 Myanmar.................................................... 145 Namibia............................................ 235–237 Nepal....................................... 128–133, 137 Neuseeland............................ 150–151, 153 Nordirland.................................................... 89 Norwegen...................................... 83, 85, 97 Österreich............................................. 54–55 Panama....................................................... 173 Peru......................................... 186–187, 191 Polen...................................................... 47–48 Portugal..................................... 8–15, 20–21 Pyrenäen............................................... 22–23 Réunion............................................ 244–245

Ruanda.............................................. 226–227 Rumänien.............................................. 42–43 Russland – Altai........................................ 101 Russland – Baikal.........104–105, 108–110 Russland – Kamtschatka............... 112–113 Russland – Kaukasus............................... 103 Sächsische Schweiz................................... 56 Sambia.............................................. 236–237 São Tomé & Príncipe................................ 217 Schottland............................................. 86–87 Schweden............................................. 78–81 Schweiz......................................................... 55 Serbien.......................................................... 39 Senegal............................................. 210–211 Seychellen.................................................. 243 Sizilien........................................................... 29 Slowakei................................................. 45–46 Slowenien..................................................... 41 Spanien................................... 16–20, 22–25 Spitzbergen.................................................. 97 Sri Lanka..................................................... 140 Südafrika.......................................... 232–233 Swasiland................................................... 232 Taiwan......................................................... 139 Tansania............................................ 222–223 Tasmanien........................................ 154–155 Teneriffa....................................................... 19 Tibet.................................................. 135, 137 Togo................................................... 214–215 Türkei................................................. 118–120 Uganda............................................. 226–227 Ukraine......................................................... 45 USA ........................................ 161, 163–165 Venezuela......................................... 176–177 Vietnam............................................ 142, 144 Wales............................................................ 87 Zypern........................................................ 120 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de


Erlebnisreisen

Argentinien............................. 198–199 Aserbaidschan............................................121 Australien....................................................257 Bolivien..............................................188–189 Botswana.................................230, 238–239 Brasilien........................................................180 Chile.................................................... 198–199 China..........................................107, 134, 138 Costa Rica......................................... 170–171 Ecuador........................................................183 Georgien......................................................121 Griechenland................................................ 33 Guinea-Bissau............................................213 Indien............................................................136 Iran................................................................126 Jordanien.................................................... 122 Kambodscha...............................................143 Karibik..........................................................175 Kolumbien...................................................175 Kreta............................................................... 33 Ladakh..........................................................136 Mali..................................................... 218–219 Mongolei......................................................107 Namibia..............................................230, 234 Neuseeland.................................................257 Norwegen..................................................... 84 Oman..................................................124–125 Peru.....................................................184–185 Russland – Baikal............................. 106–107 Russland – Jakutien..................................111 Russland – Karelien..............................98–99 Sambia................................................238–239 Sansibar....................................................... 225 Schweden...................................................... 81 Senegal.........................................................213 Simbabwe.......................230, 238–239, 241 Südafrika.........................230–231, 241, 257 Swasiland................................................... 231 Tansania....................................219, 223, 225

Thailand.......................................................143 Tibet..............................................................134 Turkmenistan..............................................126 Usbekistan.........................................126–127 Vereinigte Arabische Emirate.................125 Vietnam........................................................143 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de

Rad

Baltikum............................................... 53 Estland........................................................... 53 Gambia.........................................................212 Irland............................................................... 89 Italien.............................................................. 30 Kroatien......................................................... 41 Lettland.......................................................... 53 Litauen.................................................... 51, 53 Masuren.................................................. 49–51 Neuseeland.................................................152 Polen........................................................ 49–52 Senegal.........................................................212 Tansania...................................................... 225 Vietnam........................................................144 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de

Multiaktiv

Australien...............................154–157 Brasilien........................................................181 Finnland......................................................... 72 Indonesien......................................... 148–149 Irland............................................................... 89 Kambodscha...............................................142 Laos...............................................................146 Neuseeland....................................... 150–151 Norwegen..............................................82, 84 Schweden............................................... 77, 80 Südafrika......................................................233 Tasmanien..........................................154–155 Vietnam.............................................. 142, 144

Wasserwandern

Deutschland................................58–59 Finnland......................................................... 73 Grönland........................................................ 97 Irland............................................................... 89 Kanada............................................... 162–163 Norwegen..................................................... 82 Ostsee............................................................ 59 Peene.............................................................. 58 Rumänien.......................................................44 Russland – Baikal.......................................108 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de

Tierbeobachtung

Amazonien.............................. 192–193 Bolivien.............................................. 192–193 Brasilien.............................................. 192–193 Mosambik....................................................240 Namibia........................................................240 Peru..................................................... 192–193 Südafrika............................................ 240–241 Tansania.............................................223–224 Uganda.........................................................228 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de

Gipfel

Iran......................................................123 La Palma......................................................... 19 Russland – Elbrus......................................102 Russland – Kaukasus................................102 Tansania............................................ 220–221 Türkei............................................................117 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de

Ski

Finnland.........................66–68, 70–71 Norwegen..................................................... 85 Russland – Karelien.................................. 100 weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de

weitere Reisen............................. www.schulz–aktiv–reisen.de




Das immergrüne Wanderparadies

MADEIRA t 1998 sei

10/15 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik mit optionaler (Bade-)Verlängerung

er

un ser Klassik

Auch im gebirgigen Inselinneren erwarten Sie überraschend grüne Landschaften

 Abwechslungsreiche Tageswanderungen offenbaren die Vielfalt der Insel: Levadas, Steilküsten, Lorbeerwälder, wilde Bergwelt  Funchal, Porto Moniz und Santa Cruz – 3 verschiedene Standorte als optimale Ausgangspunkte für die Wanderungen  10 Tage – von Freitag bis Sonntag – die ideale Tourdauer  Unser absoluter Kundenfavorit seit 1998! » Lui und Berthold König Lui ist von ganzem Herzen Madeirenser. Er lebt seit mehr als 25 Jahren auf dem Archipel und inzwischen kennt er dessen Wanderwege besser als viele Einheimische. Eine Reise mit ihm, begleitet von seinen Geschichten aus fast allen Winkeln der Welt, ist äußerst unterhaltsam. Berthold, Luis‘ Bruder, hat als Kosmopolit seine Europabasis auf Madeira eingerichtet und führt mit viel Freude und seiner angenehm ruhigen Art unsere Gruppen. Die Madeirenser haben Berthold herzlich aufgenommen, und wir wissen Sie mit ihm unterwegs bestens betreut. Die meisten Wanderwege sind gut zu finden, doch werden Sie schnell die Vorteile unserer Reiseleiter erkennen. Natürlich sprechen sie fließend portugiesisch und sind ausgebildete Bergführer, aber sie wissen auch, wann die Wanderwege am wenigsten besucht sind und haben stets eine Alternative zur Hand, sollten doch einmal dicke Wolken in den Bergen hängen. Ihr botanisches Wissen wird Sie beeindrucken, und sie zeigen Ihnen urige Cafés, wo der beste „Poncha“ Sprachbarrieren überwindet.

8

A

ls unsere erste Wandergruppe im Herbst 1998 nach Madeira aufbrach, ahnten wir nicht, dass sich diese Reise in den Folgejahren zur meistgefragten schulz aktiv-Reise entwickeln würde. Ganzjährig angenehme Temperaturen und der milde Atlantikeinfluss lassen eine bezaubernde, subtropische Vegetation gedeihen und schaffen einen Naturraum, der sich dem Besucher erst wandernden Fußes richtig offenbart. Abwechslungsreiche Wanderungen Die schönsten und entlegensten Wanderungen haben wir in dieser Reise zusammengefasst. Diese führen zu den Highlights, aber auch zu den verborgenen Reizen der Insel und zeigen Ihnen die vielfältigen Facetten Madeiras. Entlang glitzernder Levadas, Madeiras raffiniertem Bewässerungssystem, geht es zu schroffen Steilküsten im Norden, durch verwunschene Lorbeerwälder und durch die teils wilde und zerklüftete Bergwelt bis auf den höchsten Berg der Insel. Kulinarische Köstlichkeiten von Anfang an Die Reise beginnt an einem Samstag, dem wichtigsten Markttag, mit einem Besuch der berühmten Markthallen in Funchal. Sie werden überwältigt sein von der Vielfalt an farbenprächtigen Blumen und subtropischen Früchten. Nebenan überbieten sich die Händler mit fangfrischem Fisch – ein Erlebnis! Ihr Stadtrundgang endet mit einer kleinen Verkostung des berühmten Madeira-Weines. Am Abend wird das kulinarische Verwöhnprogramm beim schulz aktiv-Begrüßungsessen mit saftigem Rindfleischspieß oder Schwarzem Degenfisch fortgeführt.


MADEIRA

9/14×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (4–7 h, ca. 8–20 km) mit z. T. großen Höhenunterschieden (max. +800 Hm/ –1200 Hm), jeweils nur mit Tagesgepäck; Tunnelwanderungen (aufrecht gehend, mit Taschenlampe)

» Termine und Preise

Die Steilküstenwanderungen begeistern mit den zahlreichen Gelegenheiten, weit übers Meer zu blicken

09.09.–18.09./23.09.16 16.09.–25.09./30.09.16 30.09.–09.10./14.10.16 07.10.–16.10./21.10.16 21.10.–30.10./04.11.16 04.11.–13.11./18.11.16 11.11.–20.11./25.11.16 25.11.–04.12./09.12.16 02.12.–11.12./16.12.16 23.12.–01.01./06.01.17** 25.12.–03.01./08.01.17** 20.01.–29.01./03.02.17 24.02.–05.03./10.03.17 10.03.–19.03./24.03.17 17.03.–26.03./31.03.17 24.03.–02.04./07.04.17 31.03.–09.04./14.04.17 07.04.–17.04./21.04.17** 14.04.–23.04./28.04.17* 21.04.–30.04./05.05.17 28.04.–07.05./12.05.17* 12.05.–21.05./26.05.17

19.05.–28.05./02.06.17 26.05.–05.06./09.06.17** 09.06.–18.06./23.06.17 23.06.–02.07./07.07.17 07.07.–16.07./21.07.17 14.07.–23.07./28.07.17 21.07.–30.07./04.08.17 28.07.–06.08./11.08.17 11.08.–20.08./25.08.17 25.08.–03.09./08.09.17 08.09.–17.09./22.09.17 15.09.–24.09./29.09.17 29.09.–08.10./13.10.17 06.10.–15.10./20.10.17 20.10.–29.10./03.11.17 03.11.–12.11./17.11.17 10.11.–19.11./24.11.17 24.11.–03.12./08.12.17 01.12.–10.12./15.12.17 22.12.–01.01./05.01.18** 25.12.–03.01./07.01.18** Januar–Dezember 2018

10 Tage: 2016: € 1450,– / 2017: € 1470,– EZ-Zuschlag: € 180,– / *€ 210,– / **€ 210,–

Die Reisedauer von 10 Tagen … hat sich bewährt und ermöglicht Ihnen, die Insel in ihrer Vielfalt zu erwandern und gleichzeitig erholt zurückzukehren. Unsere Art der Reisegestaltung, die Tageswanderungen von drei verschiedenen Standorten aus zu beginnen, lässt Sie die Insel in ihrer Gesamtheit erschließen. Im Anschluss bietet sich eine individuelle Verlängerung an: Wir haben zwei verschiedene 4-Sterne-Hotels an der Südküste Madeiras, die für das beste Klima und die meisten Sonnenstunden bekannt ist, für Sie ausgewählt. Das Hotel „Enotel Baia“ im malerischen Hafenort Ponta do Sol dient als idealer Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen, während das Hotel „Savoy Calheta Beach“, direkt am einzigen Sandstrand gelegen, zum Baden und Entspannen einlädt.

1.–3. Flug via Lissabon nach Funchal; Stadtrundgang; Begrüßungsessen; Levada- und Tunnelwanderung 4.–7. Hotelwechsel nach Porto Moniz; 3 Wanderungen: Steilküste, Levadaund Tunnelwanderung, Lorbeerwald 8.–10. Hotelwechsel nach Santa Cruz; 3 Wanderungen: Hochgebirge mit Besteigung des höchsten Berges der

Insel (Pico Ruivo, 1862 m), KüstenWanderung, Ostkap São Lourenço; Abschlussessen; Rückflug oder … Verlängerung: 11.–14. Individuelle Verlängerung; Freizeit 15. Transfer zum Flughafen und Rückflug

15 Tage: 2016: ab € 1760,– / 2017: ab € 1780,– EZ-Zuschlag: ab € 260,– HS-Zuschlag: *€ 60,– / **€ 120,–

» Leistungen · Flug mit TAP ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf (via Lissabon) nach Funchal inkl. Tax (innerdeutsche Zubringerflüge gg. Aufpreis zubuchbar) · Alle Transfers im Kleinbus oder Taxi · 9/14 Ü in komfortablen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 9x F, 1x Begrüßungsessen, 1x Abschlussessen (jeweils inkl. Tischgetränk) · 5x HP (während Verlängerung) · 7 geführte Wanderungen · Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obstund Fischmarktes sowie der Weinkellerei · An- und Abreisetag: Betreuung durch Agentur · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Funchal vom 2. bis 9. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge (€ 125,–) · Abflug ab/an Wien (€ 50,–) und Zürich (€ 100,–) · Touristen-Ökosteuer in Santa Cruz (€ 1,– p. P./Nacht) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · (ca. € 150,– bis € 190,–)

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD01 (10 Tage) bzw. /MAD02 (15 Tage) 9


Inseldurchquerung Madeira und

MADEIRA

Anschluss auf Porto Santo 12/15 Tage Blumeninsel mit opt. Wander- und Badeverlängerung

11/14×

Anforderung

3 von 5

Die Gipfel Madeiras erreichen knapp 1900 m Höhe und bieten spektakuläre Ausblicke

» Anforderungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (5–8 h, ca. 10–20 km) mit teilweise großen Höhenunterschieden (max. +1000 Hm/–1500 Hm), jeweils nur mit Tagesgepäck; Tunnelwanderungen (aufrecht gehend, mit Taschenlampe)

» Termine und Preise 09.10.–20.10./23.10.16 14.05.–25.05./28.05.17 02.07.–13.07./16.07.17 30.07.–10.08./13.08.17 01.10.–12.10./15.10.17 Mai–Oktober 2018 12-Tage-Variante: € 1560,– EZ-Zuschlag: € 180,– 3-tägige Verlängerung auf Porto Santo: € 310,– EZ-Zuschlag: € 50,–

» Leistungen · Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf (via Lissabon) nach Funchal inkl. Tax (innerdeutsche Zubringerflüge gegen Aufpreis zubuchbar) · Alle Transfers im Kleinbus oder Taxi · Gepäcktransport · 11 Ü in kleinen Hotels/Pensionen im DZ mit DU/WC · 4x HP, 7x F, 1x Begrüßungsessen, 1x Abschlussessen (jeweils inkl. Tischgetränk) · 7 geführte Wanderungen · Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obstund Fischmarktes sowie der Weinkellerei · Eintritt zum Botanischen Garten in Funchal · Am An- und Abreisetag: Betreuung durch Agentur vor Ort · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Funchal vom 2. bis 11. Tag Zusätzliche Leistungen bei Verlängerung: · Fährüberfahrt Funchal–Porto Santo und zurück · Alle Transfers im Kleinbus oder Taxi · 3 Ü in kleinen Hotels/Pensionen im DZ mit DU/WC · 3x F · 2 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Funchal vom 12. bis 14. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge (€ 125,–) · Abflug ab/an Wien (€ 50,–) und Zürich (€ 100,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 100,– bis € 150,–)

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 14 Personen (Für Verlängerung: mind. 6 Personen)

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

 7-tägige komplette Durchquerung Madeiras von Ost nach West  Mit Komfort: Übernachtung in Hotels, Gepäcktransport  Wanderungen auf teils wenig begangenen Wegen zeigen die Vielfalt Madeiras: Levadas, Steilküsten und Hochgebirge  Verlängerungsoption Porto Santo: Vulkanische Berge, bizarre Basaltformationen, kilometerlanger feiner Sandstrand

D

iese einmalige Kombination bietet Ihnen die Möglichkeit, die Blumeninsel Madeira und ihre kleinere Nachbarinsel Porto Santo auf abwechslungsreichen Wanderungen kennenzulernen und dabei die faszinierenden Gegensätze beider Inseln zu entdecken. Auf zum Teil wenig begangenen Wegen durchqueren Sie zunächst Madeira von Ost nach West und lernen auf einem Stadtrundgang auch die Inselhauptstadt Funchal kennen. Während Madeira für ihre üppige Vegetation bekannt ist, wird Porto Santo von einem trockenen Klima dominiert. Die Wanderungen hier führen auf vulkanische Berge mit bizarren Basaltformationen, von wo sich herrliche Ausblicke bieten. Vor allem punktet Porto Santo mit einem kilometerlangen, feinsandigen Strand, der nach den Wanderungen zum Baden und Entspannen einlädt.

1.–2. Flug via Lissabon nach Funchal; Stadtrundgang; Begrüßungsessen 3.–4. Wanderung über die zentralen Berge mit Besteigung des höchsten Berges (Pico Ruivo, 1862 m) 5.–6. Zum Encumeada-Pass und über die Hochebene Paúl da Serra 7. Levada- und Tunnelwanderung 8. Erholung in Porto Moniz (Bademöglk.) 9. Steilküstenwanderung

10. Levadawanderung durch den Lorbeerwald (UNESCO-Weltnaturerbe) 11. Botanischer Garten Funchal; Freizeit; Abschlussessen 12. Rückflug oder Fähre nach Porto Santo und … Verlängerung: 13.–14. Wandern/Erholen; Fähre nach Funchal 15. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD05 10


Wandern auf drei Atlantikinseln

AZOREN

14 Tage abwechslungsreiche Wanderungen auf den Zentralinseln Faial, São Jorge und Pico

13×

Anforderung

2,5 von 5

Die üppige, saftig-grüne Naturvielfalt entdeckt man am besten zu Fuß

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit leichtem Tagesgepäck (3–7 h, 11–14 km); meist befestigte Pfade, bei der Pico-Besteigung (7 h, +/–1100 Hm) teilweise über Geröll. Einzelne Wanderungen können auch ausgelassen werden.

» Termine und Preise

 Ideale Kombination für Wanderer: täglich Touren und dennoch viel Zeit für Picknicks und Begegnungen  Nur bei uns: 6 Tage auf São Jorge, der bergigsten Insel  Verwunschene Pfade, schroffe Küsten und der Gipfel des Pico  Azoreanische Köstlichkeiten in Restaurants und bei Picknicks  Optional: Walbeobachtung (am Hotspot Pico) und Segeltörn

D

10.06.–23.06.17 01.07.–14.07.17* 15.07.–28.07.17* 29.07.–11.08.17* 12.08.–25.08.17* 26.08.–08.09.17 09.09.–22.09.17 30.09.–13.10.17 Juni–Oktober 2018 € 2290,– *HS-Zuschlag € 90,– EZ-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen · Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf (via Lissabon) nach Horta und zurück ab Pico inkl. Tax · Alle Transfers im Taxi oder Bus und alle Fährüberfahrten lt. Programm · 7 Ü in kleinen Hotels/Pensionen auf Faial und Pico im DZ mit Dusche/WC, 6 Ü in einer Appartementanlage bei Velas (São Jorge) im DZ mit Gemeinschaft sbad/WC (1 Bad für 2 Zimmer) · 13x F, 1x M, 7x A, inkl. Begrüßungs- und Abschiedsessen · 10 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

ie Azoren sind ein Mekka für Wanderer. Auf neun bewohnten und vielen kleineren Inselchen schufen Vulkane eine sattgrüne, oft nur zu Fuß zu erkundende Natur. Auf den „Ilhas do Triângulo“ – Faial, São Jorge und Pico – sind alle Facetten des Archipels vereint. Dank langjähriger Erfahrung kennen wir auch versteckte Pfade. Genießen Sie den Vorteil, anstelle weiterer Inseltransfers einfach hierzubleiben und die wertvolle Urlaubszeit » Zusatzausgaben für zusätzliche Wanderungen zu nutzen. Blühende Hortensien säumen · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge (€ 125,–) die Wanderwege auf Faial und auf dem vulkanischen Neuland Capelinhos · Flug ab/an Wien (€ 50,–) und Zürich (€ 100,–) erfahren Sie die spektakuläre Kraft der Natur. Die Insel São Jorge ist ein · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke wahres Wanderparadies! Vorbei an rauschenden Wasserfällen und durch » Hinweis Lorbeerwälder streifend, erkunden Sie das unbesiedelte Bergmassiv. Immer Bleiben Sie doch noch einige Tage länger auf den Azoren! Wir empfehlen Ihnen zur Verlängerung das wieder bieten sich spektakuläre Blicke hinüber zum Pico – Portugals höchstem Berg. Dessen Estrela do Atlântico auf Faial (Details auf Anfrage). Besteigung ist ein besonderer Höhepunkt am Ende der Reise. Der Aufstieg ist nicht einfach, Zudem lohnt ein Stopover in Lissabon für einen oder zwei Tage. Details finden Sie unter: doch Sie werden mit einem grandiosen Blick über den Archipel belohnt. www.schulz-aktiv-reisen.de/POR03

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen

1. Flug via Lissabon nach Horta 2.–4. Faial: 3 Wanderungen zum Capelinhos, zur Caldeira und zum Monte Guia; Stadttour in Horta 5.–10. São Jorge: 5 Wanderungen zum Morro Grande, zum Pico de Esperança, entlang der Steilküste und zur Fajã de

Além; Freizeit mit optionalen Ausflügen (u. a. Segeltörn) 11.–13. Pico: Walbeobachtung; Besteigung des Pico (2351 m); Weinbergwanderung 14. Rückflug ab Pico via Lissabon

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR06 11


Wandern auf vier Atlantikinseln

AZOREN t 2006 sei

14 Tage Wandern auf den Inseln Faial, São Jorge, Pico und der wildromantischen Blumeninsel Flores

er

un ser Klassik

Entlang der dramatischen Steilküste von Fajã Grande auf Flores – am Westende Europas

 Unsere umfassendste Azorenreise: vier Inseln aktiv und erholsam  Klassikerrouten und Geheimtipps: zu Fuß durch bizarre Vulkanwelten, auf alten Eselspfaden und entlang steiler Küstenwege  Blumeninsel Flores – Geheimtipp für Wanderer  Besteigung des Pico (2351 m), der höchste Berg Portugals  Unterwegs mit Insiderwissen: Reiseleitung durch Peter Schnur » Peter Schnur … hat viele Gegenden dieser Erde bereist, doch sein Herz schlägt für die grünen Eilande im Atlantik zwischen Europa und Amerika. Immer wieder zieht es ihn zu den traumhaften Vulkanlandschaften der Azoren mit dem stets nahen Meer: dessen Walen und Delfinen. Seit nunmehr 20 Jahren führt er Wandergruppen über die Inseln des Archipels und bringt ihnen „seine“ Azoren näher. In kleinen, vom Tourismus noch unberührten Dörfern und Städtchen lebt eine gastfreundliche Bevölkerung. Das Leben geht abseits von aller Hektik noch einen beschaulichen Gang. Ein erfrischendes Bad am Ende einer spannenden Wanderung, ein gegrillter Zackenbarsch, frisch aus dem Meer – das sind die Azoren, wie sie unsere Gäste mit Peter Schnur kennenlernen. Freuen Sie sich auf die schönsten Seiten der Inseln, geheime Lieblingsplätze und natürlich spannende Geschichten von Land und Leuten!

V

ulkanismus schuf diesen Außenposten Europas über Jahrmillionen und hinterließ einen Archipel von schroffer Schönheit. Dank der fruchtbaren Erde und des mild-feuchten Atlantikwetters sind die Inseln sattgrün: An Steilhängen wachsen Lorbeerwälder, durchzogen von rauschenden Wasserfällen, und in Kratern erloschener Vulkane liegen blaue Seen, gesäumt von Blumen. Die drei Zentralinseln –„Ilhas do Triângulo“- Faial, São Jorge und Pico sind die Seele der Azoren und spiegeln all ihre Facetten wider. Wir kennen die Azoren seit vielen Jahren und zeigen Ihnen nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten, sondern führen Sie auch auf versteckten Pfaden über die Inseln. Fast jede Tour endet am Meer. Strände, Seebecken und heiße Quellen laden zum Baden ein – eine gelungene Verbindung aus Aktivitäten und Erholung. So wie einst für viele Segler … ist die Insel Faial auch Ihre erste Station. Erkunden Sie die lauschige Altstadt und Hafenpromenade von Horta, ehe es zu Fuß ins Hinterland geht. Spektakulär ist Capelinhos, das bizarre Vulkan-Neuland. Hier zeigt sich die Kraft der Natur auf eindrucksvolle Weise. Atlantische Bergwelten São Jorge ist die am wenigsten besuchte Insel des Triângulo, denn die schönsten Orte sind nur zu Fuß erreichbar. Auf teils verwachsenen Wegen geht es hinauf ins zentrale Bergmassiv und hinab in die fruchtbaren Ebenen direkt am Atlantik. Ihre Unterkunft bietet eine einzigar-

12


AZOREN

13×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit leichtem Tagesgepäck (3–7 h, 11–14 km); meist befestigte Pfade, bei der Pico-Besteigung (7 h, +/–1100 Hm) teilweise über Geröll; einzelne Wanderungen können auch ausgelassen werden.

» Termine und Preise

Die vielfältigen historischen Einflüsse verleihen Faial einen besonderen Charme

08.07.–21.07.17* 22.07.–04.08.17* 05.08.–18.08.17* 19.08.–01.09.17 02.09.–29.09.17 16.09.–29.09.17 Juli–September 2018 € 2390,– *HS-Zuschlag € 90,– EZ-Zuschlag: 320,–

» Leistungen

tige Aussicht: über das Meer zum Bilderbuchvulkan Pico Alto auf der Nachbarinsel. Dessen Besteigung ist eine Herausforderung, belohnt aber mit einem einzigartigen Blick über die Inselgruppe. Geheimtipp Flores Nur wenige Reisende finden ihren Weg auf diese abgelegene Insel. Doch es lohnt sich! Die wohl ursprünglichste Insel des Archipels ist wild und zugleich lieblich. Vorbei an rauschenden Wasserfällen führt eine der schönsten Wanderungen auf den Azoren entlang der westlichen Steilküste. Im Inland entdecken Sie idyllische Kraterseen. Erhöht und mit traumhaftem Blick über das Meer liegt Ihre Unterkunft: ein liebevoll restauriertes, typisch azoreanisches Steindorf.

· Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf (via Lissabon) nach Horta und zurück ab Pico inkl. Tax (innerdt. Zubringerflüge gg. Aufpreis zubuchbar) · Inlandsflug Faial–Flores und zurück inkl. Tax · 6 Ü in kleinen Hotels/Pensionen auf Faial und Pico im DZ mit Dusche/WC, 7 Ü in Gästehäusern/Appartements auf Flores und São Jorge im DZ mit Gemeinschaft sbad/WC (1 Bad für 2 Zimmer) · 13x F, 1x M, 7x A, inkl. Begrüßungs- und Abschiedsessen · 10 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende Reiseleitung ab Horta/an Pico

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge (€ 125,–) · Flug ab/an Wien (€ 50,–) und Zürich (€ 100,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Bleiben Sie doch noch einige Tage länger auf den Azoren! Wir empfehlen Ihnen zur Verlängerung das Estrela do Atlântico auf Faial (Details auf Anfrage). Zudem lohnt ein Stopover in Lissabon für einen oder zwei Tage. Details finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POR03

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen

1. Flug via Lissabon nach Horta; Stadttour; Begrüßungsessen 2.–3. Faial, die „Ilha Azul“: Wandern zum Neuland Capelinhos und zur Caldeira von Faial 4.–6. Highlight – die Blumeninsel Flores: Küsten- und Lagunenwanderungen; Übernachtung in urigen Steinhäusern

7.–10. São Jorge: Viele Wanderungen, u. a. zum Pico de Esperança und zur Fajã de Além; Freizeit mit optionalen Ausflügen (u. a. Tauchen, Segeltörn) 11.–13. Pico: optionale Walbeobachtung; anspruchsvolle Besteigung des höchsten Berges Portugals (2351 m) 14. Rückflug von Pico via Lissabon

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR07 13


AZOREN

São Miguel – Kraterseen, heiße Quellen und Vulkane 10/15 Tage Wandern auf der vielseitigsten Insel der Azoren

Der riesige Kraterkomplex Sete Cidades zählt zu den sieben Naturwundern Portugals

 Die aktivste Vulkaninsel: Azoren-Vielfalt ohne Inselhopping  Viele abwechslungsreiche Wanderungen auch auf versteckten Pfaden und Gipfelglück am Pico da Vara (1103 m)  Genuss-Reise: Charmante Hotels mit Komfort, gutes Essen in kleinen Tabernas, Entspannung am Strand von Vila Franca und im „Terra Nostra“-Thermalpark » Oliver Handler und Petra Hillebrand Viele unserer Kunden kennen Oliver bereits als Reiseleiter für Madeira. Über zehn Jahre hat er dort gelebt und Touren für uns geführt. Den Sommer verbrachte er damals schon häufig auf den Azoren, wo er 2011 auf der Hauptinsel São Miguel seine Wahlheimat fand – hier ist er uns als Reiseleiter treu geblieben. Seine Begeisterung für die Inseln und ihre Menschen wird auch Sie anstecken. Auch Petra fand bereits vor 20 Jahren ihr neues Zuhause auf São Miguel und führt Wanderbegeisterte über die Insel. Beide fühlen sich als Azoreaner. Selbstverständlich sprechen sie fließend Portugiesisch. Als eingefleischte Wanderer wissen sie von versteckten Winkeln und „geheimen“ Wegen. Durch viele, oft spontane Gespräche am Wegesrand, mit Bauern am Feld oder Gastwirten in Kneipen, erfahren so auch Sie von kleinen Dorffesten und natürlich den vielen netten Geschichten, die in keinem Reiseführer stehen.

14

D

ie Vielfalt des Azoren-Archipels in nur einer Reise zu erfassen, ist beinahe nicht möglich – wäre da nicht São Miguel. Die „Grüne Insel“ ist nicht nur die größte, sondern auch die facettenreichste Azoreninsel. Es lohnt sich, sie aktiv und mit reichlich Zeit zu erkunden! Besonders im Frühjahr und Herbst, fernab des Trubels der Hauptsaison, lässt es sich entspannt wandern und genießen. Zu Vulkanen und wildromantischen Tälern São Miguel ist die vulkanisch aktivste Insel der Azoren. In den schroffen, steilen Kratern von Sete Cidades und am Lagoa do Fogo trifft man auf eine überbordende Natur mit blau und grün schimmernden Seen. Heiße Quellen und dampfende Fumarolen finden sich überall, doch in Furnas, einem breiten Tal im Inselinneren, ist die Kraft der Erde wirklich spürbar. Ein warmer Fluss durchzieht das Tal. Seine 22 heißen Quellen schaffen eine paradiesische Atmosphäre. Aktiv und vielseitig Wir möchten Ihnen den Naturreichtum der Insel ganz genau zeigen. Keine Wanderung gleicht der anderen. So führt Ihr Weg durch urwüchsige Flusstäler oder entlang alter Küstenpfade zu Fischerorten und Lavastränden, ein andermal geht es auf längst vergessenen Pfaden quer durchs Inselinnere: der Weg ist kaum zu erkennen, die Aussicht aber umso spektakulärer. Natürlich besteigen Sie mit uns auch den Gipfel der Insel, den Pico da Vara (1103 m). Zeit zum Entspannen finden Sie am schönen Sandstrand in Vila Franca und im Thermalpark „Terra Nostra“.


AZOREN

9/14×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 4–7 h, ca. 8–14 km, max. +/–800 Hm), meist auf befestigten schmalen Pfaden, erfordern eine gute Kondition und Trittsicherheit.

» Termine und Preise 19.01.–28.01./02.02.17* 26.10.–04.11./09.11.17 13.04.–22.04./27.04.17 Jan., April, Juli, 20.07.–29.07./03.08.17** Sept.–November 2018 28.09.–07.10./12.10.17 In der dampfenden Erde von Furnas gart Ihr Cozido-Mitt agessen

10 Tage € 1690,– / *€ 1540,– **HS-Zuschlag: € 80,– EZ-Zuschlag: € 290,– / *€ 240,– / **€ 330,– 5-tägige Verlängerung auf Pico: € 360,– / **€ 390,–; EZ-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen

Azoreanische Lebensart erfahren Neben den Wanderungen über versteckte Pfade vermitteln Ihnen Oliver und Petra vor allem das sinnliche Lebensgefühl der Azoren. Gemeinsam verkosten Sie den Tee der einzigen Plantage Europas und genießen den traditionellen „Cozido“, einen im heißen Erdboden gegarten, deftigen Eintopf. Gerade hier heißt Erleben vor allem auch: „kulinarisch erleben“! Individuelle 5-tägige Verlängerung Bleiben Sie doch noch ein bisschen und erkunden Sie die Nachbarinsel Pico, benannt nach dem höchsten Vulkan der Azoren – dem Pico Alto (2351 m): Krönen Sie Ihre Azoren Reise zum Beispiel mit dessen Besteigung. Mit dem Mietwagen erkunden Sie flexibel und aktiv die Insel.

1. Flug via Lissabon nach São Miguel 2. Stadttour in Ponta Delgada; nachmittags Zeit zur freien Verfügung 3.–4. Kraterkomplex Sete Cidades u. Lagoa do Fogo; Bad in heißen Quellen; Fahrt nach Vila Franca 5.–6. Wanderung zum Monte Escuro; Walbeobachtung (optional); Tag zur freien Verfügung

· Flug mit TAP ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf (via Lissabon) nach Ponta Delgada inkl. Tax (innerdt. Zubringerflüge gg. Aufpreis zubuchbar) · Alle Transfers im Taxi oder Bus · 3 Ü im 4-Sterne-Hotel in Ponta Delgada mit DU/ WC (Landeskategorie), 6 Ü in komfortablen Mittelklassehotels in Vila Franca und Furnas mit DU/WC · 9x F, 6x M, 1x A · 6 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Ponta Delgada Zusatzleistungen bei Verlängerung auf Pico: · Inlandsflug Ponta Delgada–Pico · 5 Ü in kleinem Hotel in Lajes auf Pico · Mietwagen ab/an Flughafen Pico

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Innerdeutsche LH-Zubringerflüge (€ 125,–) · Abflug ab/an Wien (€ 50,–) oder Zürich (€ 100,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

7. Wanderung rund um Furnas; „Cozido“Mittagessen; Besuch im Thermalpark Terra Nostra 8.–9. Wanderung zum Wasserfall Salto do Prego und Pico da Vara (1103 m); Besuch Europas einziger Teeplantage 10. Rückreise oder Verlängerung auf Pico

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR09 15


Exklusive Kanarenreisen mit André Jedes Jahr verbringen Millionen Besucher ihren Urlaub auf den Kanarischen Inseln. Jeder Zipfel, so könnte man meinen, ist vom Massentourismus erschlossen. Irrtum! Die Kanaren sind voll versteckter Kleinode und Geheimnisse. André Schumacher zeigt sie Ihnen auf sehr persönlichen Wanderreisen.

Wer ist André Schumacher? Er ist ein Multitalent! Als Architekt, Expeditionsleiter, Autor, Abenteurer und Fotojournalist arbeitete er in vielen Ecken dieser Welt, lebte im Baskenland, auf den Kanarischen Inseln, in Nepal, Schottland und Argentinien. Aber vor allem ist er ein Reisender: Er hat die Kontinente mit dem Fahrrad und Rucksack erkundet. In preisgekrönten Reportagen werden seine Touren nacherlebbar. Nun öffnet André ein neues Kapitel: Er berichtet nicht mehr nur von seinen Reisen, er nimmt Sie mit!

Was macht diese Reisen so besonders? Es sind Reisen voller Kontraste, die Rustikalität und Luxus verbinden: Das Wandern steht im Vordergrund, wobei kleine Kraftakte nicht ausgespart werden. Am Ende solcher Tage, an denen geschwitzt und vielleicht auch einmal geflucht wurde, warten preisgekrönte Speisen und erlesene Weine. Zugleich sind es sehr persönliche Reisen: mit seiner ansteckenden, fast kindlichen Begeisterung zeigt Ihnen André seine Lieblingsorte auf den Kanaren.

… dies bedeutet für Sie: 

Sie reisen in sehr kleinen Gruppen von maximal acht Gästen. André Schumacher ist Ihr Reiseleiter.

Jeder trägt sein Gepäck selbst. Das mag überraschen, aber eine der schönsten Erfahrungen des Unterwegsseins ist es, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es genügt ein leichtes Marschgepäck: Kleidung, Kamera, Trinkflasche und ein gutes Buch. Für alles andere ist gesorgt!

Sie sind auf alles „eingeladen“! Alle Leistungen vor Ort – bis hin zum Kaffee am Wegesrand oder dem Whisky vor dem Schlafengehen – sind im Preis enthalten.

Sie übernachten in handverlesenen Hotels mit viel Komfort. Diese sind häufig noch persönlich vom Chef geführte Unterkünfte, die durch Design, Charme, Lage oder Gastronomie weit aus der Masse herausragen.

Obwohl dies keine ausgesprochenen Fotoreisen sind, haben Sie mit André einen professionellen Fotografen an Ihrer Seite. Gern teilt er seine Erfahrungen mit Ihnen. Zusätzlich stellt Ihnen TAMRON für die Dauer der Reise kostenfrei ein Objektiv aus dem aktuellen Portfolio zur Verfügung.

Erhalten Sie einen Eindruck von André und seinen Reisen: Besuchen Sie einen seiner Vorträge und lassen Sie sich von seiner Begeisterung für das Reisen anstecken, zum Beispiel auf dem Bergsichten-Festival in Dresden am 13. November 2016. Festivalprogramm, Infos und Tickets unter www.bergsichten.de, alle Vorträge von André finden Sie unter www.andre-schumacher.de.

16


„Jeden Abend dachte ich: Dieser Tag ist nicht zu übertreffen. Und am nächsten Tag ging es weiter und wurde noch besser. Zusammen mit André auf den Kanaren erlebte ich einen Zustand, den ich Flow nennen möchte, also einen Zustand, in dem sich die Situationen aus sich heraus entwickelten.“ – Gabriele Schenke

Gran Canaria – Auf dem Königspfad durch die wilde Bergwelt

KANAREN

12 Tage anspruchsvolles Wandern mit herausragenden Unterkünften „Die Gipfel“, Las Cumbres, nennen die Einheimischen das Zentralmassiv Gran Canarias schlicht. Der Schrift steller Miguel de Unamuno nannte es „Gewitter aus Stein“. Es sind Berge wie aus Hagel, Blitz und Donner geformt. Monolithen, Zacken, Klippen, Kegel – keine noch so bizarre Form haben die Naturgewalten ausgelassen. Mittendrin: strahlend weiße Dörfer, auf den Fels geklebt wie Tejeda oder in den Stein gegraben wie Artenara, das höchstgelegene Dorf der Insel. Die Reise beginnt gemütlich und steigert sich zu einem echten Abenteuer. Drei der Etappen sind lang und – je nach Sonnenstand – anstrengend. Dazwischen liegen die wohl charmantesten Unterkünfte der Kanaren – oft nur wenige Zimmer groß. Termine: 10.05.–21.05.17, 02.05.–13.05.18 Preis: ab € 2490,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA08

Lanzarote & La Graciosa – Vulkaninseln für Genießer

KANAREN

11 Tage gemütliche Wanderreise mit viel Genuss und Lebensart Lanzarote ist die schwarze, vulkanischste und exotischste Kanareninsel. Sie ist alt, verwittert und winzig – mit dem Auto wäre sie in einer Stunde umrundet. Manch einer mag sich beim Anblick der archaischen Landschaft fragen, warum gerade diese Insel zu einem so anziehenden Reiseziel geworden ist. An einem Morgen im kleinen Örtchen La Geria kann man es erahnen: Es hat mit der Kargheit und dem Wechsel von Licht und Farbe zu tun – und mit der unvergleichlichen Ruhe, die dieser Insel immer noch eigen ist. Das lässt Raum für die kraft volle Architektur César Manriques, für Flamenco, Jazz und den besten Wein der Kanaren. Auf La Graciosa, der wohl abgeschiedensten Insel, wohnen Sie zwei Tage in einer historischen Villa direkt am Strand. Eine echte Genussreise mit einfachen Wandertouren. Termine: 25.04.–05.05.17, 17.04.–27.04.18 Preis: ab € 2890,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA09

17


La Gomera – Inseldurchquerung

KANAREN

15 Tage Inseltrekking und Badeaufenthalt im Valle Gran Rey

14×

Anforderung

2,5 von 5

Wandern durch tropische Täler im Inselnorden

» Anforderungen 8 technisch einfache Wanderungen mit Tagesrucksack von 3 bis 7 h Länge, mit max. 900 Hm im Aufstieg und 1200 Hm im Abstieg, für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition; das Hauptgepäck ist (außer bei einer Übernachtung im Bauernhaus) täglich verfügbar.

» Termine und Preise 24.09.–08.10.16 08.10.–22.10.16 22.10.–05.11.16 29.10.–12.11.16 05.11.–19.11.16 12.11.–26.11.16 19.11.–03.12.16 26.11.–10.12.16 24.12.–07.01.17* 28.01.–11.02.17 11.02.–25.02.17 25.02.–11.03.17 11.03.–25.03.17 25.03.–08.04.17 01.04.–15.04.17 08.04.–22.04.17 15.04.–29.04.17 29.04.–13.05.17

€ 1830,– € 1900,– € 1900,– € 1830,– € 1830,– € 1830,– € 1800,– € 1800,– € 1900,– € 1780,– € 1800,– € 1800,– € 1800,– € 1830,– € 1830,– € 1900,– € 1900,– € 1800,–

20.05.–03.06.17 03.06.–17.06.17 01.07.–15.07.17 15.07.–29.07.17 29.07.–12.08.17 12.08.–26.08.17 26.08.–09.09.17 09.09.–23.09.17 23.09.–07.10.17 07.10.–21.10.17 21.10.–04.11.17 28.10.–11.11.17 04.11.–18.11.17 11.11.–25.11.17 18.11.–02.12.17 25.11.–09.12.17 23.12.–06.01.17* Ab Januar 2018

€ 1800,– € 1800,– € 1900,– € 1900,– € 1900,– € 1900,– € 1900,– € 1830,– € 1830,– € 1900,– € 1900,– € 1830,– € 1830,– € 1830,– € 1830,– € 1800,– € 1900,–

*veränderter Reiseverlauf bei Weihnachtstour EZ-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen · Flug ab/an Düsseldorf nach Teneriffa (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Fährüberfahrt Teneriffa–La Gomera und zurück · Alle Transfers lt. Programm · 7 Ü in Hotels/Appartements/Pensionen im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Bauernhaus im 2-/3-Bett-Zimmer, 6 Ü im Valle Gran Rey im DZ-Appartement mit Küche, DU/WC und Balkon bzw. Terrasse · 7x HP, 1x Begrüßungsessen am Anreisetag · 8 geführte Wanderungen: 7-tägige Trekkingtour (mit einem Erholungstag) sowie je eine Standortwanderung in San Sebastián und im Valle Gran Rey · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an San Sebastián

» Zusatzausgaben · Aufpreis für andere Abflughäfen (ab € 90,–) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 58,–) · Selbstverpflegung im Appartement im Valle Gran Rey und in der Unterkunft San Sebastián · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 7-tägige Trekkingtour mit moderaten Tagesetappen und Gepäcktransport  Aufstieg zum höchsten Punkt, dem Pico de Garajonay (1487 m)  Tropisches Flair im Tal Vallehermoso  Der mystische Silberlorbeerwald – UNESCO-Weltnaturerbe  Vier Tage Erholung am Meer im Valle Gran Rey

W

ie eine trutzig-schroffe Burg erhebt sich La Gomera, die zweitkleinste Kanareninsel, aus den Fluten des Atlantik und belohnt den „Eroberer“ mit üppig-grüner, kontrastreicher Landschaft. Karge Berge, fruchtbare Täler, tropische Bananenplantagen, nebelverhangene Regenwälder und versteckte Badebuchten wechseln sich ab. Auf einer 7-tägigen Trekkingtour durchqueren Sie die gesamte Insel und lernen La Gomera in all ihren Facetten kennen. Ausgehend von der beschaulichen Hauptstadt San Sebastián führen moderate Tagesetappen vom Vulkanfels Roque de Agando auf den Pico de Garajonay (mit 1487 m höchster Punkt der Insel) und ins Tal um Vallehermoso. Auf dem „Camino Real“ erreichen Sie das Dorf Agulo mit wunderbar verwinkelten Gassen, bevor Sie im Inselinneren den mystischen Silberlorbeerwald durchstreifen – ein intensives und umfassendes Inselerlebnis für Naturliebhaber! Die letzten Tage entspannen Sie am Meer im Valle Gran Rey. Das sonnenverwöhnte Tal überzeugt mit traumhafter Bergkulisse und pittoresken Badebuchten.

1.–2. Flug nach Teneriffa; Fähre nach San Sebastián 3. Wanderung vom Roque de Agando zum Gipfel Garajonay (1487 m) 4.–7. Wanderungen durch Bergdörfer und Wälder bis nach Agulo, dort Freizeit

8. Wandern ins Inselinnere nach El Cedro 9. Wanderung durch den Lorbeerwald ins Valle Gran Rey 10.–14. Erholung im Valle Gran Rey; Wanderung zum Wasserfall Arure 15. Rückreise via Teneriffa

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA20 18


Teneriffa – „Insel des ewigen Frühlings“

KANAREN

15 Tage Inseldurchquerung, Besteigung des Teide und Erholung Teneriffa wird aus gutem Grund als Minikontinent bezeichnet. Tropische Täler, Lavalandschaften in alpinen Höhenlagen und sonnenverwöhnte Sandstrände sorgen für ein landschaftliches Kontrastprogramm der Extraklasse! Auf sechs äußerst abwechslungsreichen, mittelschweren Wanderungen durchstreifen Sie die Naturwunder Teneriffas: Die Tuffsteintürme der „Paisaje Lunar“, die Wandergebiete des Teno- und Anaga-Gebirges sowie die beeindruckende Masca-Schlucht. Die „Königstour“ der Reise ist die zweitägige Besteigung des Teide-Vulkans (mit 3718 m der höchste Berg Spaniens) mit Übernachtung in einer Wanderhütte. Anschließend erholen Sie sich drei Tage im Badeort El Medano, an den größten Naturstränden der Insel. Termine: 15 Tage ab 15.10.16, 29.10.16, 12.11.16, 18.03.17, 08.04.17, 29.04.17, 15.07.17, 07.10.17, 21.10.17, 04.11.17, 18.11.17, ab März 2018 Preis: ab € 1900,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA30

La Palma – „Isla Bonita“

KANAREN

15 Tage gemütliche Wandertouren, ausgehend von drei Standorten La Palma gilt als vegetationsreichste und grünste Insel des Kanarenarchipels. Ausgedehnte Kiefern- und Lorbeerwälder mit vielen Bächen und Quellen sowie alpine Gebirgslandschaften durchziehen die Insel. Auf 9 leichten bis mittelschweren Wanderungen erleben Sie die gesamte Vielfalt: Üppige Vegetation und wilde Schluchten im Norden, den höchsten Gipfel der Insel (Roque de los Muchachos, 2426 m) im Inselinneren und zum krönenden Abschluss eine Lavawanderung zu den jüngeren Vulkanen im kargeren Süden. Sie wechseln nur zweimal Ihre Unterkunft. Erholungstage zwischen den Wanderungen und auch im Anschluss sorgen für ein ausgewogenes Programm. Termine: 28.10.–11.11.16, 13.11.–27.11.16, 03.03.–17.03.17, 09.04.–23.04.17, 08.09.–22.09.17, 29.09.–13.10.17, 03.11.–17.11.17, 17.11.–01.12.17, März–April, September–Dezember 2018 Preis: ab € 1900,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA10

El Hierro – am Ende der Welt

KANAREN

12 Tage Wandern und Entspannen auf der abgeschiedensten Kanareninsel El Hierro, die „harte Insel“, gleicht auf den ersten Blick einem dreizackigen Felsblock. Mit knapp 10.700 Einwohnern und 270 km² ist sie die am dünnsten besiedelte und kleinste Kanareninsel – und galt in der Antike sogar als das Ende der Welt. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist hier genau richtig! Sieben abwechslungsreiche Wanderungen führen Sie entlang der Steilküste, über tiefschwarze Lavafelder, durch nebelverhangene Wälder, grüne Obstplantagen und Hochweiden. Sie besteigen den Pico de Malpaso, mit 1501 m der höchste Vulkan der Insel. Zwischen den Wanderungen bleibt ausreichend Zeit zum Relaxen an versteckten Badebuchten. Termine: 05.11.–16.11.16, 28.01.–08.02.17, 25.02.–08.03.17, 04.11.–15.11.17, Januar–März, November 2018 Preis: ab € 1890,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA41

19


PORTUGAL · SPANIEN

Bom Caminho! – Auf dem Jakobsweg von Portugal nach Santiago de Compostela 11 Tage Wandern auf den schönsten Etappen des Caminho Português

10×

Anforderung

2 von 5

Zu Besuch am malerischen Hafen von Porto

» Anforderungen Kondition für einfache bis mittelschwere Wanderungen mit 5 bis 6 h Gehzeit durch weitgehend flaches bis hügeliges Gelände erforderlich; Wanderungen mit durchschnittlich 20 km und 280 Hm im Aufstieg, nur auf der letzten Etappe sind es 460 Hm. Die Wanderungen führen zu etwa gleichen Anteilen über asphaltierte Wege und Naturpfade.

» Termine und Preise 14.09.–24.09.16* 19.04.–29.04.17 24.05.–03.06.17 21.06.–01.07.17 06.09.–16.09.17 April–September 2018

 Geführte Wanderungen zu den Highlights des Caminho Português

€ 1760,– / *€ 1695,– EZ-Zuschlag € 320,– / *€ 290,–

 Abwechslungsreiches Hinterland und Atlantikküste in Nordportugal und Galicien

» Leistungen · Flug ab/an Düsseldorf nach Porto, Rückflug ab Galicien (andere Abflughäfen auf Anfrage buchbar) · Alle Transfers vor Ort im Minibus · 2 Ü in Landhotels und 8 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 10x HP · 8 geführte Wanderungen · 2 geführte Stadtrundgänge · Pilgerpass · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Gepäcktransport (€ 60,–) Aufpreis für andere Abflughäfen (ab € 30,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 15 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Kulturschätze: Porto und Wallfahrtsort Santiago de Compostela  Authentisches Pilgererlebnis mit Pilgerurkunde

B

om Caminho!“ – der Caminho Português zählt zu den schönsten Pilgerrouten nach Santiago de Compostela und ist doch noch ein kleiner Geheimtipp. Ausgehend von Porto führt er durch sanft-hügelige, abwechslungsreiche Landschaft und bietet kulturinteressierten Wanderliebhabern die perfekte Kombination aus Naturgenuss und kulturellen Highlights: duftende Eukalyptuswälder, liebliche Weinberge und sattgrüne Weiden, dazwischen pittoreske Dörfer und mittelalterliche Städte. Auf dieser geführten Reise wandern Sie auf ausgewählten Etappen des Jakobsweges und erfahren aus erster Hand alles Wissenswerte zu den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Neben Porto und Santiago passieren Sie u. a. die Festungsstädte Valença und Tui an der portugiesisch-spanischen Grenze. Ab Tui laufen Sie den kompletten Weg und haben so die Möglichkeit, am Ende die Pilgerurkunde zu erwerben. Abstecher zum Atlantik bilden das i-Tüpfelchen Ihrer Pilgerreise!

1.–2. Flug nach Porto, Stadtrundgang und Küstenwanderung nach Matosinhos 3. Wanderung von Rubiaes bis nach Tui an der spanischen Grenze

4.–9. Wanderung von Tui nach Santiago de Compostela 10. Stadtrundgang durch Santiago de Compostela; Freizeit 11. Rückflug ab Galicien

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POR04 20


Wandern am Südwestzipfel Europas

PORTUGAL

10 Tage die Algarve vom Atlantik bis ins Hinterland aktiv und genussvoll erleben

Anforderung

2 von 5

Cabo de São Vicente – südwestlichster Punkt Europas

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (3–6 h, 11–20 km) ist erforderlich; für die Kajaktour (ca. 3 h) sind keine Vorkenntnisse notwendig.

» Termine und Preise 30.09.–09.10.16 28.10.–06.11.16 02.03.–11.03.17 13.04.–22.04.17 18.05.–27.05.17 28.09.–07.10.17 26.10.–04.11.17

 Täglich Wanderungen an Küsten und durch mediterrane Berge  Per Kajak in abgelegene Winkel der Lagune Ria Formosa  Reisen mit gutem Geschmack: Picknicks, traditionelle Abendessen, Destilleriebesuch und Fischerkneipe  Charmante Unterkünfte: restauriertes Dorf und kleine Pensionen  Ausklang der Reise in der schönen Altstadt von Faro

€ 1730,– € 1675,– € 1790,– € 1790,–* € 1790,–* € 1790,–** € 1790,–*

EZ-Zuschlag: € 320,– HS-Zuschlag: *€ 60,– / **€ 120,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. oder München nach Faro inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich) · Alle Transfers im privaten Minibus · 9 Ü in komfortablen Hotels im DZ mit DU/WC · 9x F, 4x M (meist als Picknick), 5x A · 7 geführte Wanderungen, 1 Kajaktour · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

W

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen anderer zieht es vor allem wegen der eindrucksvollen und kontrastreichen Küste an die Algarve. Die Ufer des Atlantik bezaubern durch ihre Wildheit und Ursprünglichkeit. » Veranstalter: schulz aktiv reisen Von bizarren Sandsteinfelsen umrahmte Sandstrände laden unterwegs zu einer Rast mit Bad ein. Doch es lohnt sich auch, das gebirgige Hinterland zu erkunden – fernab des Strandtourismus liegt hier die Seele der Algarvios. Zwei Fernwanderwege durchziehen die Algarve: die Küstenroute Rota Vicentina und die Via Algarviana im gebirgigen Hinterland. Wir haben die schönsten Abschnitte für Sie ausgesucht. Entlang des „Fisherman-Trail“ geht es auf teils abenteuerlichen Pfaden entlang der Wasserkante. Auch durch das zerklüftete Hinterland rund um Monchique mit seinen Mandel- und Orangenhainen wandern Sie. Im Schatten von Korkeichen und „Erdbeerbäumen“ genießen Sie ein Picknick mit Köstlichkeiten aus der Region. Per Kajak erkunden Sie zum Abschluss Ihrer Reise das Labyrinth aus kleinen Inselchen, Sandbänken und Sumpfgebieten entlang der Südküste in der Lagune Ria Formosa.

1. Flug nach Faro; Begrüßungsessen 2.–4. Küstenwanderungen an der Süd- und Westküste mit Badestopps 5.–7. Wanderungen auf der Via Algarviana im Bergland rund um Monchique und im „Barrocal“; Destilleriebesuch

8. Wanderung bei Querença mit Picknick an einer alten Wassermühle 9. Kajaktour in der Lagune Ria Formosa 8. Je nach Abflug Freizeit in Faro; Rückflug nach Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POR02 21


Pyrenäendurchquerung:

SPANIEN

von Barcelona bis zur Biskaya 12 Tage aktive Wander- und Erlebnisreise mit Kulturhöhepunkten

11×

Anforderung

2 von 5

Bergsee im Nationalpark Aigüestortes

» Anforderungen Technisch einfache Wanderungen (Dauer von 3 bis 6 h, Höhenunterschiede von +/–200 Hm bis +/–900 Hm) für trittsichere Wanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition; alle Wanderungen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise 07.09.–18.09.16 14.09.–25.09.16 21.09.–02.10.16 28.06.–09.07.17 05.07.–16.07.17 08.07.–19.07.17* 12.07.–23.07.17 19.07.–30.07.17 26.07.–06.08.17 29.07.–09.08.17* 02.08.–13.08.17

09.08.–20.08.17 16.08.–27.08.17 19.08.–30.08.17* 23.08.–03.09.17 30.08.–10.09.17 06.09.–17.09.17 13.09.–24.09.17 20.09.–01.10.17 04.10.–15.10.17 Juni–Oktober 2018

*Termin ist Alleinreisenden vorbehalten (Alleinreisende sind selbstverständlich auch zu allen anderen Terminen willkommen). € 1940,– bis € 1960,– (je nach Termin) EZ-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen · Flug ab/an Düsseldorf nach Barcelona und von Bilbao zurück inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Alle Transfers lt. Programm · 11 Ü in 5 verschiedenen Hotels, jeweils im DZ mit DU/WC: 2 Ü in Barcelona und 2 Ü in Bilbao in Stadthotels der Mittelklasse, 2 Ü in Espot, 2 Ü im Aran-Tal und 3 Ü in Torla in den Pyrenäen in familiären Berghotels · 11x F, 7x A · 7 geführte Wanderungen · Ausflüge und Stadtrundgänge lt. Programm · Eintritte: Sagrada Família und Park Güell (Barcelona), Guggenheim-Museum (Bilbao) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung und Wanderführung ab Barcelona/an Bilbao

» Zusatzausgaben · Aufpreis für andere Abflughäfen (ab € 90,–) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 58,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Flughafentransfers bei gewünschter Verlängerung, Trinkgelder

» Verlängerungsmöglichkeit Möchten Sie Extratage in Barcelona oder Bilbao verbringen, können Sie diese direkt bei uns buchen. Wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Vielfalt durch idealen Mix aus Natur- und Kulturhöhepunkten  Weltnaturerbe Pyrenäen mit abwechslungsreichen Wanderungen  Inmitten von 3000ern: Erkundungen im Aran-Tal  Höhepunkte Barcelonas: Gaudí, Sagrada Família, Park Güell  Weltbekanntes Guggenheim-Museum im baskischen Bilbao  Besuch der Pilgerstadt Pamplona und des Klosters Montserrat

E

ine Reise zwischen den Meeren, vom Mittelmeer zum Atlantik, durch die beeindruckende Bergwelt der Pyrenäen, von Barcelona nach Bilbao, von Gaudí zu Guggenheim – aktiv erleben Sie die reizvolle und abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft Nordspaniens. Die Nationalparks Ordesa und Aigüestortes zeigen Ihnen die gesamte Schönheit des Gebirges und das Weltnaturerbe Pyrenäen; auf den Touren scheinen die auch im Sommer oft schneebedeckten Gipfelketten und Dreitausender zum Greifen nah. Sie wandern durch idyllische Hochtäler, durchzogen von Flüssen, Wasserfällen und unzähligen glitzernden Bergseen. Im Aran-Tal besichtigen Sie auf einer Tour von Dorf zu Dorf einzigartige romanische Kirchen aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Bei vielfältigen Kultur- und Stadterlebnissen lernen Sie nordspanische Identität, Kunst und Geschichte kennen: Im lebendigen Barcelona wandeln Sie auf den Spuren des Architekten Gaudí, in Pamplona erfahren Sie beim historischen Stadtrundgang viel Interessantes zu Bräuchen der Stadt und in der baskischen Metropole Bilbao, die Tradition perfekt mit Moderne vereint, besichtigen Sie das berühmte GuggenheimMuseum und die hübsche Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen.

1. Anreise nach Barcelona 2. Stadtbesichtigung Barcelona; Besuch der Sagrada Família und Park Güell 3. Kloster Montserrat und MontserratGebirge

4.–9. Wandern in NPs der Zentralpyrenäen 10. Westpyrenäen und Pamplona 11. Bilbao: indiv. Stadterkundung; Besuch im Guggenheim-Museum 12. Abreise von Bilbao

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA02 22


Zu Fuß durch die Zentralpyrenäen

SPANIEN

13 Tage intensive Wandererlebnisse im Hecho-Tal und Ordesa-Nationalpark

12×

Anforderung

2,5 von 5

Blick auf den Peña Montañesa

» Anforderungen Sie unternehmen technisch einfache Hochgebirgswanderungen in einer Höhe von max. 2400 m (3–6 h, max. +/–740 Hm) mit Tagesrucksack, geeignet für trittsichere Bergwanderer mit guter Kondition.

» Termine und Preise 12.09.–24.09.16 17.06.–29.06.17 08.07.–20.07.17 02.09.–14.09.17 16.09.–28.09.17 Juni–September 2018

 Tägliche Wanderungen durch die unberührte Hochgebirgswelt der Zentralpyrenäen  Nur 2 Unterkünfte: mehr Naturerlebnis dank kurzer Fahrzeiten  Abgelegene Hochtäler mit traumhaftem Panorama in Valle de Hecho  Ordesa-NP: Spektakuläre Canyons im UNESCO-Weltnaturerbe  Optionale Verlängerung in Barcelona

M

arkante Granitgipfel, schneebedeckte 3000er und eindrucksvolle Kalkstein-Canyons – der Hauptkamm der Pyrenäen ist eine der letzten unberührten Hochgebirgslandschaften Europas. Auf dieser Reise erkunden Sie zwei Regionen, die selbst unter Pyrenäenkennern noch als Geheimtipp gelten. In den abgeschiedenen Hochtälern rund um das grüne Hecho-Tal genießen Sie auf ausgedehnten Wanderungen unberührte, intakte Natur fernab vom Massentourismus. Im Nationalpark „Ordesa y Monte Perdido“ erwarten Sie atemberaubende Canyons und Kalksteingrate. Am Fuße des Monte Perdido, dem höchsten Kalksteinberg Europas, durchlaufen Sie das Pineta-Tal: Umrahmt von bis zu 1000 m hohen Felsüberhängen stürzen kaskadenartig Wasserfälle in die Tiefe. Sie übernachten in zwei charmanten Hotels in den Bergdörfern Hecho und Bielsa und haben Dank kurzer Transferzeiten viel Zeit zum Erholen und Genießen in der Natur.

1. Flug nach Barcelona; Fahrt nach Hecho 2.–5. Wanderungen über Hochwege und durch Täler in der Region Hecho 6. Ruhetag in Hecho; indiv. Wanderung möglich 7. Wanderung im Ordesa-Nationalpark; Transfer zum zweiten Standort Bielsa

€ 1870,– EZ-Zuschlag: € 125,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Barcelona und zurück inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) · Alle Transfers laut Reiseprogramm im Bus · 12 Ü in 2- bzw. 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 12x HP · 10 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Barcelona

» Zusatzausgaben · Aufpreis für andere Abflughäfen (ab € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Wir empfehlen Ihnen eine Verlängerung im äußerst sehenswerten Barcelona – wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

8.–12. Ordesa-Nationalpark: Wandern am Monte Perdido durch Schluchten und Seitentäler 13. Rückfahrt nach Barcelona; Abreise od. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA07 23


Andalusien – Kultur, Gebirge

SPANIEN

und weiße Dörfer 12 Tage wandernd durch Spaniens reizvollen Süden

11×

Anforderung

2,5 von 5

Unterwegs in der Sierra Nevada

» Anforderungen Technisch einfache Wanderungen (4–6 h mit max. +/–980 Hm) für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition; alle Wanderungen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft. Optionale Gipfeltour zum Mulhacén (Mai–Okt.): sehr gute Kondition notwendig, doch keine besonderen alpinen Fertigkeiten oder Hilfsmittel (6–9 h, +/–1000 bis 1400 Hm, je nach Variante)

» Termine und Preise 03.09.–14.09.16 17.09.–28.09.16* 08.10.–19.10.16 22.10.–02.11.16* 11.03.–22.03.17* 25.03.–05.04.17 08.04.–19.04.17** 22.04.–03.05.17 06.05.–17.05.17

20.05.–31.05.17 03.06.–14.06.17 02.09.–13.09.17 16.09.–27.09.17 30.09.–11.10.17 14.10.–25.10.17 März–Juni 2018 Sep–Okt 2018

€ 1870,– *€ 1860,– ** € 1880,– EZ-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen · Flug ab/an Düsseldorf (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) nach Málaga und von Almería zurück inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 11 Ü jeweils im DZ mit DU/WC: 1 Ü in Málaga und 1 Ü in Granada in Stadthotels der Mittelklasse, während der Trekkingtour 2 Ü in Capileira, 2 Ü in Trevélez und 1 Ü in Bérchules in familiären Pensionen und Berghotels, 4 Ü in San José im Aparthotel in Appartements mit Balkon oder Terrasse · 11x F und 9x A · 8 geführte Wanderungen, Ausflüge und Stadtführungen · Eintritt Alhambra in Granada mit örtl. Führung · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Aufpreis für andere Abflughäfen (ab € 90,–) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 58,–) · Optionale Ausflüge: Gipfelbesteigung des Mulhacén mit lokalem Bergführer inkl. Transfers (€ 50,– p. P., Mindestteilnehmerzahl 4 Personen) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Verlängerungsmöglichkeit Möchten Sie Extratage in Málaga oder am Strand verbringen, können Sie diese direkt bei uns buchen. Wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 5-tägiges Trekking durchs Alpujarras-Gebirge und weiße Dörfer  Optionale Besteigung des Mulhacén, höchster Gipfel der Iberischen Halbinsel mit 3482 m  Kulturmetropole Málaga und Alhambra in Granada  Wandern und Relaxen am Meer im Naturpark Cabo de Gata  Starke Kontraste in der Wüste von Tabernas

A

ndalusien besticht durch eine beeindruckende Fülle an kulturellem Reichtum und landschaftlicher Abwechslung. Diese Reise führt Sie nach Málaga, der Geburtsstadt Pablo Picassos, und nach Granada, wo Sie das Weltkulturerbe der berühmten maurisch-christlichen Palaststadt Alhambra besichtigen. Auf einer mehr tägigen Trekkingtour durch die Gebirgszüge der Alpujarras wandern Sie auf der Route der weißen Dörfer durch teilweise tief eingeschnittene Flusstäler. Das Panorama der Sierra Nevada mit ihren schneebedeckten Bergen, umrahmt von unberührter Natur mit rauschenden Gebirgsbächen, ist dabei Ihr ständiger Begleiter. Optional kann der Mulhacén (3482 m) bestiegen werden. Im starken Kontrast dazu führt Sie der Weg ans Mittelmeer durch die Wüste von Tabernas: Hier wandern Sie auf den Spuren zahlreicher Hollywood-Stars durch wild zerklüftete Canyons, die eine perfekte Filmkulisse abgeben. Im UNESCO-Biosphärenreservat Cabo de Gata sind Sie entlang der vulkanisch geprägten Küste unterwegs. Erholungstage an den traumhaften Naturstränden von San José runden Ihr Andalusien-Erlebnis ab.

1. Anreise nach Málaga 2. Stadtbesichtigung Granada mit Besuch der Alhambra 3.–8. Trekking durch das Alpujarras-Gebirge

9.–10. Wüste von Tabernas; Wanderungen im Naturpark Cabo de Gata 11. Relaxen am Strand von San José 12. Abreise von Almería od. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA01 24


Königin der Balearen

MALLORCA

10 Tage Wanderungen im Tramuntana-Gebirge, mallorquinische Kultur und Entspannung

Anforderung

2 von 5

Blick entlang der schroffen Mittelmeerküste in der Nähe von Lluc

» Anforderungen Technisch einfache Wanderungen (3–6 h, max. +/–900 Hm) für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition; alle Wanderungen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise

 Vielfältige Wanderungen im Tramuntana-Gebirge (UNESCO)  Grandiose Gebirgswelt, mallorquinische Kultur und Dörfer  Aufstieg zum Kloster Lluc und „Puig de Massanella“ (1365 m)  Besuch des malerischen Künstlerortes Valldemossa  2 Tage Baden und Entspannen in Port de Pollença  Mallorquinische Köstlichkeiten genießen

D

ie berühmte Baleareninsel ist mit ihren abwechslungsreichen Landschaften und Kulturhighlights ein wahres Schmuckkästchen im Mittelmeer. Auf dieser Reise lernen Sie Mallorca abseits der Touristenzentren auf klassischen Wanderungen durchs grandiose Tramuntana-Gebirge kennen (seit 2011 UNESCO-Weltnaturerbe). Höhenwege mit Aussicht sowie alte Post- und Schmugglerpfade führen Sie durch die eindrucksvolle Bergwelt, zu weiten Küstenpanoramen und romantischen Steineichenwäldern. Stationen der Tour sind die charmanten Küstenorte Port d’Andratx und Port de Sóller mit viel mediterranem Flair, das geschichtsträchtige Alaró, Port de Pollença mit seinen Sandstränden und der Künstlerort Valldemossa. In Banyalbufar bewundern Sie die auf Mallorca einzigartigen, noch aus arabischer Zeit stammenden Terrassengärten. Vom größten Klosterkomplex Mallorcas begeben Sie sich zum „Puig de Massanella“ (1365 m), dem zweithöchsten Berg Mallorcas. Ihre Unterkünfte sind kleine Hotels am Strand mit reizvollem Ausblick sowie die Klosteranlage Lluc. Abends werden Sie mit mallorquinischen oder typisch spanischen Gerichten verwöhnt. Sie haben zudem Gelegenheit, die Inselmetropole Palma zu erkunden.

1. Anreise nach Mallorca; Erkundung der Inselmetropole Palma 2.–3. Wanderungen bei Port d’Andratx 4. Postweg bei Banyalbufar; Valldemossa 5. Wanderung bei Alaró; Burg von Alaró

04.09.–13.09.16 16.09.–25.09.16 25.09.–04.10.16 07.10.–16.10.16 16.10.–25.10.16 30.10.–08.11.16* 11.11.–20.11.16* 24.12.–02.01.17* 28.12.–06.01.17* 03.02.–12.02.17** 03.03.–12.03.17* 17.03.–26.03.17 26.03.–04.04.17 09.04.–18.04.17 21.04.–30.04.17

30.04.–09.05.17 09.05.–18.05.17 19.05.–28.05.17 28.05.–06.06.17 06.06.–15.06.17 03.09.–12.09.17 15.09.–24.09.17 24.09.–03.10.17 06.10.–15.10.17 15.10.–24.10.17 29.10.–07.11.17* 29.12.–07.01.18* Feb.–Juni 2018 Sept.–Dez. 2018

*Sondertermin: Herbst- und Winterspezial **Sondertermin zur Mandelblüte € 1560,– bis € 1600,– (je nach Termin) EZ-Zuschlag: € 300,–

» Leistungen · Flug ab/an Düsseldorf (andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich) nach Mallorca und zurück inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 9 Ü in 5 verschiedenen Hotels/Kloster Lluc im DZ mit DU/WC · 9x F und 7x A · 7 geführte Wanderungen und Ausflüge · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Aufpreis für andere Abflughäfen (ab € 90,–) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 58,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Verlängerungsmöglichkeit Möchten Sie Extratage in Port de Pollença am Strand verbringen, können Sie diese direkt bei uns buchen. Wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

6. Port de Sóller, Panoramaküstenweg 7.–8. Wanderung von Lluc zum „Puig de Massanella“ und nach Port de Pollença 9.–10. Freizeit und Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA40 25


Korsikas Bergwelten

KORSIKA

15 Tage Wandern durch fantastische Gebirgslandschaften, Gipfelbesteigung und intensives Naturerlebnis

14×

Anforderung

3 von 5

Auf dem Fernwanderweg GR20 durch das Bavella-Massiv

» Anforderungen Anspruchsvolle Wanderungen mit einer Gehzeit von 4 bis 7 Stunden und bis zu 1100 Hm im Aufstieg, zum Teil durch unwegsames Gelände; Trittsicherheit und gute Kondition werden vorausgesetzt, z. T. auch Schwindelfreiheit; knöchelhohe Wanderschuhe sind aufgrund von Geröllabschnitten auf einigen Etappen unbedingt erforderlich. Alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise 03.06.–17.06.17 24.06.–08.07.17 30.09.–14.10.17 Mai–Oktober 2018 € 1590,– EZ-Zuschlag: € 280,– Zweibett-Zimmer-Zuschlag: € 50,– p.P.

» Leistungen · Ab/an Flughafen/Fähranleger Bastia · Alle Transfers lt. Programm · 14 Ü im DZ (mit französischem Doppelbett von 1,40/1,60 m Breite) mit DU/WC in familiär geführten Mittelklassehotels · 14x F, 12x M als LP (belegte Brote als Wanderverpflegung, selbst beim Frühstück zuzubereiten), 13x A (mehrgängiges Abendessen inkl. Wasser und einem Glas Tischwein) · 12 geführte Tageswanderungen · Deutsche sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Bastia und zurück bei frühzeitiger Buchung ab € 350,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Alternativ: Bahnanreise allen dt. Bahnhöfen (inkl. Nachtzug im 6er-Liegewagen), Fähre nach Korsika und Transfer zum Hotel: € 350,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Anspruchsvolle Tour in mediterraner bis hochalpiner Landschaft  Unterwegs auf Etappen der bekannten Fernwanderwege GR20, „Tra Mare e Monti“ und „Mare a Mare Sud“  Abwechslung garantiert: zwischen Meer und Gipfeln bis 2134 m  Feste Unterkünfte und nur ein Standortwechsel

D

ie abwechslungsreiche Bergwelt der Mittelmeerschönheit Korsika steht im Mittelpunkt dieser Reise. Auf Etappen des berühmten Fernwanderweges GR20 erklimmen Sie den Monte Incudine, mit 2134 m höchster Gipfel Südkorsikas, entdecken die Bavella-Felstürme und erkunden die saftiggrünen Wiesen am alpinen Nino-See (1743 m). Viele Bäche fließen auf Ihren Wanderungen am Wegesrand, deren kristallklares Wasser sich immer wieder in Becken staut und zu einem erfrischenden Bad einlädt. Alte korsische Kulturlandschaften und UNESCO-Weltnaturerbe erkunden Sie auf Abschnitten der Fernwanderwege „Tra Mare e Monti“ und „Mare a Mare Sud“. Die historischen Verbindungswege führen Sie über romantische Genueser-Brücken, tief in die berühmte Spelunca-Schlucht, ins nur zu Fuß erreichbare, verträumte Dorf Girolata und zu idyllischen, weit abgelegenen Schäfereien. Eine Besteigung des Capu d’Ortu (1294 m), vorbei an den grandiosen orange-roten Felsformationen der Calanche de Piana, wird mit einem überwältigenden Blick auf den Golf von Porto (UNESCO) belohnt, eine wahre korsische Naturschönheit. Freuen Sie sich auf traditionelle korsische Küche nach erlebnisreichen Wanderungen!

1. Indiv. Anreise nach Bastia; Transfer nach Zonza 2.–7. Wanderungen auf Etappen des „Mare a Mare Sud“ und GR20

8. Standortwechsel nach Porto; unterwegs indiv. Stadtbesichtigung Ajaccio 9.–14. Wanderungen auf Etappen des GR20 und „Tra Mare e Monti“ 15. Transfer nach Bastia und indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FRA05 26


Süditalien – von der Amalfiküste bis zum Vesuv

ITALIEN

10 Tage Küstenwandern am Golf von Neapel, Insel Capri und Vulkanerlebnis

Anforderung

2 von 5

Malerisch erhebt sich die Steilküste hinter Positano

» Anforderungen Leichte bis mittelschwere Wanderungen mit 2,5 bis 6,5 h Gehzeit und max. 400 Hm, dies gilt auch für die Besteigung des Vesuv; durchschnittliche bis gute Kondition wird für alle Wanderungen vorausgesetzt; gewandert wird nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise

 Italienisches Dolce Vita an der Amalfiküste: Fischerdörfer, malerische Buchten, Steilküsten und Zitronenhaine  Bootsfahrt von Amalfi nach Capri mit traumhaften Ausblicken  Sehnsuchtsinsel Capri mit ihren Faraglioni-Felsen: Wanderung zum höchsten Punkt der Insel und buntes Treiben im Ort Capri  Zu Fuß auf den Gipfel des mächtigen Vesuv

D

16.09.–25.09.16 14.10.–23.10.16 05.05.–14.05.17 19.05.–28.05.17 15.09.–24.09.17 13.10.–22.10.17 Mai–Juni 2018 September–Oktober 2018 Preis 2016: € 1590,– Preis 2017/18: € 1690,– EZ-Zuschlag: € 260,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. oder München nach Neapel inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis) · Alle Transfers lt. Programm im Minibus · 9 Ü im DZ mit DU/WC in Mittelklassehotels · 9x F, 8x A · 6 geführte Wanderungen · Bootsfahrten: Amalfi–Capri und Capri–Sorrent · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

ie Küstenregion von Amalfi ist zweifelsohne die schönste Italiens. Mit der Halbinsel » Zusatzausgaben Sorrent und ihren vorgelagerten Inseln Capri und Ischia wurde die geschichtsträch· Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) tige Amalfiküste vielfotografiert, -gefilmt und (typisch italienisch) -besungen. Spektakuläre · Aufpreis für andere Flughäfen Steilküstenabschnitte mit pittoresken Ortschaften, Zitronenhaine, viel Sonne, ein strahlend · Optionale Ausflüge blaues Meer und italienisches „Dolce Vita“ verströmen zusammen eine ganz eigene Romantik. · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke » Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen Auf dieser Reise wandern Sie auf Wegen mit grandioser Aussicht zu den Höhepunkten der Amalfiküste – der Blick reicht bis zum Vesuv. Sie beschreiten den „Götterpfad“, unternehmen » Veranstalter: Kooperationspartner eine Bootsfahrt von Amalfi nach Capri und wandern zum höchsten Punkt der Insel Capri. Sie durchstreifen ursprüngliche Kastanienwälder im Wassermühlen-Tal, erkunden das lebhafte Neapel und besteigen den legendären Vesuv. Ihre Unterkunft ist ein schnuckeliges, kleines Hotel im Städtchen Agerola. Von dort unternehmen Sie Ihre Wanderungen und lassen es sich so richtig gut gehen! Sie verbringen kaum Zeit im Fahrzeug, dafür umso mehr Zeit zu Fuß und erschließen sich so Natur und Kultur hautnah. Wenn abends die rote Sonne im Meer versinkt, genießen Sie die berühmte, lokale Küche!

1.–2. Anreise nach Neapel und Transfer nach Agerola; Ausflug Halbinsel Sorrent 3. Wanderung zum Fjord von Furore 4. Freizeit (opt.: Ausflug nach Pompeji) 5. Ausflug und Wanderung Insel Capri

6. Wandern auf dem Götterpfad 7. Ravello, Wassermühlen-Tal und Amalfi 8. Freizeit (opt. Erkundung von Agerola) 9. Gipfelbesteigung Vesuv 10. Abreise von Neapel

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA14 27


LIPARISCHE INSELN

Vulkaninseln im Mittelmeer 10 Tage Erlebniswandern mit Inselhüpfen

Anforderung

2 von 5

Fischerboote in Alicudi

» Anforderungen Leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 3–5 h), oft in unwegsamem, unebenem Gelände, teilweise mit Anstiegen bis zu einigen hundert Höhenmetern; keine Schwindelfreiheit erforderlich; eine durchschnittliche Grundkondition wird vorausgesetzt. Optionale Touren geben Gelegenheit, die Wanderintensität der Reise zu erhöhen. Beim optionalen abendlichen Aufstieg auf den Stromboli wird Trittsicherheit vorausgesetzt und der Abstieg findet im Dunkeln statt (Stirnlampe wird gestellt). Auf den Wanderungen tragen Sie nur nur Ihren Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

» Termine und Preise 02.09.–11.09.16* 09.09.–18.09.16 09.09.–18.09.16** 16.09.–25.09.16 23.09.–02.10.16* 30.09.–09.10.16 07.10.–16.10.16 14.10.–23.10.16 14.10.–23.10.16** 07.04.–16.04.17 14.04.–23.04.17

21.04.–30.04.17 28.04.–07.05.17* 05.05.–14.05.17 05.05.–14.05.17** 12.05.–21.05.17* 19.05.–28.05.17 26.05.–04.06.17 02.06.–11.06.17 02.06.–11.06.17** 09.06.–18.06.17 01.09.–10.09.17*

08.09.–17.09.17 08.09.–17.09.17** 15.09.–24.09.17 22.09.–01.10.17* 29.09.–08.10.17 06.10.–15.10.17 13.10.–22.10.17 13.10.–22.10.17** April–Juni 2018 Sept.–Okt. 2018

€ 1590,– *€ 1750,– (2 Ü auf Salina statt Aufenthalt auf Alicudi) ** € 1690,– (Termin ist Alleinreisenden vorbehalten; Alleinreisende sind selbstverständlich auch zu allen anderen Terminen willkommen.) EZ-Zuschlag: € 260,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Catania und zurück inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis) · Flughafentransfer zum Hafen von Milazzo u. zurück · Alle Fährüberfahrten · 7 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einfachen Appartements auf Alicudi (eigene DU/WC nach Verfügbarkeit, sonst Gemeinschaftsbad) bzw. im Mittelklassehotel auf Salina im DZ mit DU/WC · 9x F, 4x A · 4 geführte Wanderungen · Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Aufpreis für andere Flughäfen · Optionale Ausflüge: Nachtbesteigung des Stromboli (€ 50,–), Ausflug nach Salina (€ 30,–) · Vor Ort: Kurtaxe, Vulkansteuer (€ 20,–) · Trinkgelder · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Vulkanismus ganz nah: auf Stromboli und Vulcano  Lipari: Quirliges Stadtleben und traumhafte Buchten  Ruhe und Einsamkeit auf Alicudi und Salina genießen  Optionales Programm: mehr Erholung oder Aktivitäten

D

irekt vor der Stiefelspitze Italiens und nördlich von Sizilien erheben sich die sieben Liparischen Inseln aus dem Meer. Die faszinierenden Vulkan-Eilande gelten als wahrer Geheimtipp für Mittelmeerfreunde. Unsere Reise auf vier der Inseln führt Sie zu den wohl spektakulärsten Naturphänomenen dieser Erde, aber auch an verträumte und quirlig-lebhafte Orte des Archipels. Europas aktivster Vulkan, der Stromboli, kann bei einer Nachtbesteigung (opt.) erobert werden. Auf dem Gipfel des Vulkankegels eröffnet sich Ihnen der „Blick ins Innere der Erde“, bis zu 80 m hoch speit der Vulkan Lava in den nächtlichen Himmel. Auf Vulcano säumen dampfende Fumarolen, Lavasandfelder und bunte Schwefelkristallteppiche Ihren Weg beim Aufstieg zum Krater Gran Cratere. Auf Lipari erwarten Sie Stadtflair, ein lebhaftes Gewirr bunter Gassen mit Boutiquen, Cafés und Restaurants, eine geschäftige Marina und sandige Badebuchten. Alicudi, die abgeschiedenste der Inseln, lädt zum Entspannen ein. Das traditionelle Abendessen bei einer einheimischen Fischerfamilie genießen Sie in fast meditativer Stille. Nutzen Sie zudem die Möglichkeit und erkunden Sie malerische Küstenstädtchen und üppige Flora auf Salina (opt.).

1. Anreise: via Catania nach Lipari 2. Stadtrundgang; Wanderung auf Lipari 3. Vulcano und Besteigung Gran Cratere 4. Freizeit auf Lipari/Ausflug Salina (opt.) 5. Überfahrt nach Alicudi

6. Wanderung auf Alicudi 7. Alicudi–Lipari–Stromboli 8. Stromboli u. Nachtbesteigung (opt.) 9. Stromboli–Catania 10. Abreise von Catania

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA05 28


Sizilien aktiv – von Ätna bis Vulcano

SIZILIEN

10 Tage Wandern, Kajaken und Radfahren in Nordsizilien mit Abstecher zur Liparischen Insel Vulcano

Anforderung

2,5 von 5

Kajaktour um Vulcano

» Anforderungen

 Aktive Erlebnisreise mit Entdeckungscharakter  Unterwegs in den 3 markantesten Regionen Nor7dsiziliens  Faszination Ätna – Aufstieg auf den höchsten Vulkan Europas!  Abstecher zu den Liparen auf die „Schwefelinsel“ Vulcano  Übernachtung mit Charme, z. B. auf einem typischen Landgut

Leichte bis mittelschwere Wanderungen mit 2,5 bis 5 h Gehzeit und max. 400 Hm; nur bei Besteigung des Ätna sind rund 1600 Hm zurückzulegen; hier erfolgt ein Transfer auf 2500 m Höhe mit dem Allradfahrzeug und erst dann beginnt die Vulkanbesteigung bis auf 3300 m Höhe. Eine gute Grundkondition wird generell vorausgesetzt; die Flusswanderung erfordert besondere Trittsicherheit und Konzentration; Radtour per Mountainbike: ein Höhenunterschied von 500 m ist auf leicht ansteigender Asphaltstraße zurückzulegen. Generell sind alle Aktivitäten für Einsteiger geeignet, auch für die Kajaktour sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, Sie sind unterwegs in stabilen Doppel- oder Einzelkajaks; alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft. Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil insbesondere für den Ätna werden empfohlen; für die Flusswanderung sind ggf. extra Flusswanderschuhe (die nass werden können) empfehlenswert.

» Termine und Preise 30.09.–09.10.16* (über Tag der Dt. Einheit) 19.05.–28.05.17 (über Himmelfahrt) 02.06.–11.06.17 (über Pfingsten) 06.10.–15.10.17 Mai–Juni 2018 September–Oktober 2018 *zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht

A

bgeschiedene Gebirgslandschaften, höchster Vulkan Europas, traumhafte Strände und € 1890,– EZ-Zuschlag: € 260,– das Inselarchipel der Liparen: Wenn Sie Lust auf Aktivurlaub haben, bietet Sizilien ungeahnte Möglichkeiten! Auf dieser Reise erleben Sie die drei markantesten Regionen Nordsiziliens » Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. nach Catania und zurück naturnah und aktiv: zu Fuß, mit dem Rad und per Kajak. In den unberührten Berglandschaften inkl. Tax (andere Abflughäfen gegen Aufpreis) der Madonien bescheren Ihnen über 2000 Pflanzenarten eine faszinierende Wanderkulisse. · Alle Transfers lt. Programm im komfortablen Kleinbus Auf dem Mountainbike genießen Sie bei einer unvergleichlichen Panoramaabfahrt den Ausblick · 9 Ü im DZ mit DU/WC, davon 7 Ü in kleinem aufs Mittelmeer. Jenseits touristischer Pfade unternehmen Sie in der Tiberio-Schlucht eine 4-Sterne-Hotel/Landgut und 2 Ü in einer familiär geführ ten Pension abenteuerliche Flusswanderung. Zeit für einen Perspektivwechsel: Bei einer Kajaktour erkun· 9x F, 3x A den Sie die Küste Vulcanos. Vom glasklaren, türkisblauen Wasser aus eröffnen sich interessante · 2x Fährüberfahrt · 4 geführte Wanderungen Aussichten auf die Insel. Nach der Besteigung des „Hausvulkans“ Gran Cratere (391 m) wird · 1 Kajaktour am Strand entspannt. Schließlich erwartet Sie Europas höchster Vulkan, der Ätna. Sofern es die · 1 Radtour vulkanische Aktivität zulässt, erfolgt der Aufstieg in die Mondlandschaften der Gipfelregion. Als · Deutsch sprechende Reiseleitung und zusätzlich örtliche Wanderführer i-Tüpfelchen lassen Sie sich auf einem alten sizilianischen Landgut so richtig verwöhnen. » Zusatzausgaben

1. Anreise via Catania nach Cefalù 2. Wanderung in den Madonien 3. Panorama-Radtour nach Sant‘Ambrogio 4. Freier Tag in Cefalù; opt. Aktivitäten 5. Flusswanderung: Tiberio-Schlucht 6. Insel Vulcano: Besteigung Gran Cratere

7. Kajaktour an der Küste Vulcanos 8. Standortwechsel zum Ätna; Freizeit: Besuch am Alcantara-Fluss 9. Aufstieg zum Ätna 10. Abreise von Catania

· Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Aufpreis für andere Flughäfen · Optionale Ausflüge · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA18 29


Salento – Italiens Stiefelabsatz per Rad

ITALIEN

9 Tage Radreise zu unberührten Küstenstreifen, Kulturschätzen und süditalienischer Gastfreundschaft

Anforderung

2 von 5

Radtour im Schatten uralter Olivenhaine

» Anforderungen 6 leichte, zum Teil ausgiebige Radetappen von 22 bis 65 km Länge mit vielen Pausen. Das Gelände des Salento ist durchgängig flach, weshalb die Touren für jedermann machbar sind (+/–60 Hm, max. 140 Hm). Sie sind vorwiegend auf Nebenstraßen unterwegs und nehmen sich viel Zeit zum Erkunden der Region. Nicht der sportliche Aspekt, sondern das genussvolle Radwandern steht im Vordergrund.

» Termine und Preise 20.05.–28.05.17 (über Himmelfahrt) 03.06.–11.06.17 (über Pfingsten) 14.10.–22.10.17 Ab Mai 2018 € 1560,– EZ-Zuschlag: € 240,–

» Leistungen · Flughafentransfer ab/an Brindisi · Alle Transfers vor Ort im Minibus · 8 Ü in Villen, Bauernhöfen und Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 8x HP · 6 geführte Radtouren · 1 Stadtführung in Lecce · Trekkingräder (21 Gänge), Helm und Gepäcktransport · 3 Verkostungen von Wein, Käse und regionaltypischen Produkten · Eintrittsgelder für Museen · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Brindisi und zurück bei frühzeitiger Buchung ab € 350,– inkl. Tax über uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Optionaler Reitausflug am 3. Tag (2 h, € 40,– p. P.) · Optionale Kajaktour am 3. Tag (2 h, € 30,– p. P.) · Optionaler Segeltörn am 6. Tag, inkl. Mittagessen (5–6 h, wetterabhängig, mind. 4 Personen, € 75,– p. P.) · Optionale Kochstunde am 6. Tag, inkl. Mittagessen (mind. 4 Personen, € 65,– p. P.) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 7,– pro Tag für Mittagessen)

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Entspanntes Radeln entlang der Küste und ins Hinterland – mit vielen Pausen und ohne Zwischentransfers  Kultur: Hafenstadt Gallipoli, Barockstadt Lecce u. v. m.  Stranderholung mit Badepausen an der Adria und am Mittelmeer  La dolce vita: 3-Gänge-Abendessen und Verkostungen inklusive  Optionales Programm für wahlweise mehr Aktivität oder Erholung

P

iergiorgio, Ihr Reiseleiter, bringt Ihnen die süditalienische Lebensart näher: seine Erfahrung sowie die Begegnungen mit Einheimischen und Verkostungen machen diese Reise zum ganz besonderen Erlebnis. Urwüchsige Küstenstreifen, uralte Olivenhaine und antike Stätten und Städte mit mediterranem Flair – im sonnenverwöhnten Salento können Sie eine der ursprünglichsten Regionen Süditaliens erleben. Die Landschaft ist überwiegend flach – perfekt für eine ausgiebige Radwanderreise! Per Velo umrunden Sie den Stiefelabsatz Italiens und nehmen sich viel Zeit zum Erkunden der regionalen Naturwunder und Kulturschätze. Ausgehend von der Barockstadt Lecce radeln Sie entlang der felsigen Adriaküste bis zum Capo di Leuca, dem südlichsten Punkt Apuliens. Immer wieder laden Buchten und die weitläufigen Strände an der Westküste zu Badepausen ein. Mit Otranto und Gallipoli besuchen Sie die Perlen der Salento-Halbinsel. Optional ist hier ein Segeltörn möglich.

1. Indiv. Anreise nach Brindisi; Transfer nach Lecce 2. Radetappe nach Otranto (56 km) 3. Radetappe ins Hinterland (30 km) 4. Radetappe entlang der Steilküste zum Capo di Leuca (52 km) 5. Radetappe entlang der Westküste nach Gallipoli (65 km)

6. Radetappe ins Hinterland um Gallipoli (48 km) 7. Radetappe nach Lecce (42 km) 8. Freier Tag in Lecce; Stadtführung 9. Individuelle Abreise von Brindisi

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA19 30


Genussvoll unterwegs in Apulien

ITALIEN

10 Tage Wandern und apulische Küche Apulien, am italienischen Stiefelabsatz gelegen, ist eine besonders ursprüngliche Region Süditaliens. Leichte, abwechslungsreiche Wanderungen führen Sie hier durch bezaubernde Gärten, jahrhundertealte Olivenhaine und entlang zerklüfteter Meeresküste. Sie entdecken neben diesen reizvollen Landschaften auch die kulturellen Schätze der Region. Bei Verkostungen direkt beim Erzeuger und Kochkursen mit Einheimischen lernen Sie die traditionelle apulische Küche kennen und können sich gleich selbst ausprobieren: Ofenwarme, selbst zubereitete Focaccia (Fladenbrot) – ein Genuss! Sie übernachten in regional typischen Unterkünften, z. B. in einer Masseria (historischer Gutshof). Termine: 16.09.–25.09.16, 07.10.–16.10.16, 31.03.–09.04.17, 05.05.–14.05.17, 01.09.–10.09.17, 07.09.–16.09.17, 22.09.–01.10.17, April–Mai, Sept.–Okt. 2018 Preis: ab € 1650,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA08

Cilento-Nationalpark und Costa di Maratea

ITALIEN

10 Tage Wandern, Baden und Kultur mit Übernachtung im Palazzo Erleben Sie kontrastreiche Landschaft, genießen Sie herzliche Gastfreundschaft und residieren Sie wie einst die Barone in Italien – im Palazzo! Der Cilento-Nationalpark und die nahegelegene Küste von Maratea zeigen Ihnen Süditalien abseits vom Massentourismus. Sie besteigen einsame Berge mit fantastischer Aussicht, wandern an imposanten Steilküsten und baden in menschenleeren Felsbuchten im kristallklaren Wasser. Beim Besuch lokaler Imker verkosten Sie den wahrscheinlich weltbesten Macchiahonig. Im Palazzo Gallotti, seit 1492 in Familienbesitz, werden Sie herzlich empfangen und in heimeliger Atmosphäre mit lokalen Köstlichkeiten verwöhnt. Termine: 23.09.–02.10.16, 07.10.–16.10.16, 13.05.–22.05.17, 03.06.–12.06.17, 17.06.–26.06.17, 09.09.–18.09.17, 23.09.–02.10.17, 07.10.–16.10.17, Mai–Juni, Sept.–Okt. 2018 Preis: ab € 1530,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA07

Sardinien – ein mediterranes Bergerlebnis

SARDINIEN

10 Tage Wandern und Erholen in unberührter Natur und an türkisblauen Buchten Sardinien ist bekannt für seine zauberhaften Strände, die unberührten Gebirgslandschaften im Inselinneren gelten hingegen noch als echter Geheimtipp! Auf dieser Wanderreise erkunden Sie ausgehend von zwei Standorten beides. Sie wandern zu den Höhepunkten des Nationalparks Gennargentu, einer unberührten Berglandschaft im Inselosten. Der Aufstieg zum Tafelberg Monto Novo San Giovanni und die spektakuläre Schluchtenwanderung durch die Gola di Gorrupu gehören sicher zu den Höhepunkten. Pittoreske Örtchen, ursprüngliche Klippenlandschaft und grüne Pinienwälder erwarten Sie hingegen im Südwesten der Insel. Stets bleibt genügend Zeit zum Erholen an türkisblauen Buchten und malerischen Stränden. Sie reisen in einer extrakleinen Gruppe von maximal 8 Personen. Termine: 15.09.–24.09.16, 15.06.–24.06.17, 05.10.–14.10.17, Juni, Sept., Okt. 2018 Preis: € 1590,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA21

31


Kretas ursprünglicher Osten

KRETA

seit 2012

se r Klassiker

un

10 Tage Wandern, urige Dörfer und kretischer Genuss

Anforderung

2,5 von 5

Küstenwanderung zum „schlafenden Zeus“

» Anforderungen Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 3 und 6 h; bei den Schluchtwanderungen sind größere Hindernisse (Felsformationen, Bäche, Leitern) zu überwinden; einzelne Tageswanderungen können ausgelassen werden; alle Wanderungen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft

» Termine und Preise 23.09.–02.10.16 21.10.–30.10.16 07.04.–16.04.17 28.04.–07.05.17 22.09.–01.10.17 13.10.–22.10.17 April, September, Oktober 2018 2016: € 1080,– / ab 2017: € 1190,– EZ-Zuschlag: € 165,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Heraklion · Flughafentransfers als Sammeltransfers · Transfers zu den Ausgangsorten der Wanderungen · 9 Ü in gepflegten, von Einheimischen geführten Pensionen bzw. kleinen Hotels im DZ mit DU/WC (Reisegruppe nächtigt verteilt in zwei bis drei Pensionen im jeweiligen Ort) · 8x HP inkl. schulz aktiv-Begrüßungs- und Tourabschlussessen, 1x F · Eintritt: Kloster Toplou · 7 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Heraklion ab € 330,– inkl. Tax bei uns buchbar · Individuelle Verlängerungsaufenthalte · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Reiseverlängerungen können Sie direkt bei uns buchen. Wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Personen

 Wandergebiete mit einzigartigem Charme: Bergdörfer, Küstenregionen, Schluchten, ältester Wald Ostkretas  Ihr „Zuhause“: die kleinen Dörfer Mochlos und Mirtos an der Nord- bzw. Südküste Ostkretas  Geheimnisse lüften: rund um Kretas Kräuter- und Olivenwelt  Ausflüge in die Inselküche mit gesunden Ideen für Zuhause

W

er auf Kreta war, vergisst eines nicht: den unverwechselbaren, lieblichen Duft von Meersalz und einer schier unerschöpflichen Kräutervielfalt. Sie wohnen im Laufe der Reise in zwei ehemaligen Fischersiedlungen an Kretas Küste: Mochlos im Norden, umgeben von hügeligem Bergland, und im Süden Mirtos, eingerahmt vom mehr als 2000 m hohen Diktigebirge – beide Dörfer mit dem Meer vor der Nase. Direkt vor Ihren Pensionen beginnen die Wanderwege und nur wenige Fahrten sind nötig, um sich auch die Vielfalt des kretischen Ostens zu erschließen. In Mirtos ist Angela zu Hause. Seit mehr als 30 Jahren nennt die Österreicherin Kreta ihre Heimat. Wunderbar kretisch geerdet und voller Wertschätzung für die Natur durchstreift sie mit Ihnen urige Dörfer, Bergtäler, Schluchten, den ältesten Wald Ostkretas und Küstenregionen. Jede Wanderung wird zu einer eigenen Geschichte, genussvoll unterbrochen durch den Besuch besonderer Tavernen, deren Türen nur eine Kennerin wie Angela öffnen kann. Lassen Sie sich genüsslich auf Kreta ein – und lassen Sie los. Auf Kreta geht das!

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

1. Indiv. Anreise nach Heraklion; Mochlos kennenlernen; Begrüßungsessen 2. Bergdorf-Wanderung: Mirsini–Mesa Mouliana–Mirsini 3. Wanderung in der Richti-Schlucht, dem Dschungel Kretas 4. Ganz im Osten: Küstenwanderung von Palekastro nach Vai

5. Auf minoischen Pfaden um Kavousi 6. „Umzug“ nach Mirtos; Ankommen 7. Kato Simi: Wandern im ältesten Wald 8. Kräuterwanderung, kretisch kochen 9. Wanderung und Begegnung im Bergdorf Anatoli, Abschlussessen 10. Indiv. Abreise von Heraklion oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL05 32


Kreta slow …

KRETA

10 Tage Begegnungsreise mit Wanderungen und kulinarischen Exkursen

Anforderung

1,5 von 5

Entschleunigen, neue Kräfte sammeln … und mit allen Sinnen genießen

» Anforderungen Für leichte Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 1 und 3 Stunden genügt normale Kondition. Wir empfehlen zudem Neugier für unkonventionelle Lebenskonzepte und Aufgeschlossenheit gegenüber gesunder, ausgewogener Kost.

» Termine und Preise 04.11.–13.11.16 19.05.–28.05.17 08.09.–17.09.17 Mai, September 2018 € 1360,– EZ-Zuschlag: € 200,–

» Leistungen

 Zeit für Begegnungen, die besondere (Erfolgs-)Geschichten erzählen  Drei Regionen, drei Welten: Vom Ida-Gebirge über die MessaraEbene an die Südküste  Facettenreiche Wanderungen im griechischen Takt  Kretas Küche: Slow Food und warum weniger mehr ist

E

s sind die Begegnungen mit kreativen und andersdenkenden Menschen, die diese Reise ausmachen. Es sind jene, die es nicht eilig haben und leise, bescheiden und nachhaltig ihre ganz persönlichen Projekte verwirklichen. Drei Standorte vermitteln die Vielfalt der kretischen Regionen – jede mit ihrem eigenen Reiz. Vom höchsten Bergmassiv, dem Ida-Gebirge, steigen Sie hinunter in die größte Tiefebene Messara und landen an der Südküste im kleinen, gemütlichen Küstenort Mirtos. Stets machen Sie sich zu Fuß zu den kreativen Geistern auf den Weg und erkunden völlig abseits liegende Pfade. Sie werden feststellen, dass diese Pfade viel mit den Menschen zu tun haben, die sie treffen werden. Reiseleiterin Angela lebt seit mehr als 30 Jahren auf Kreta und wird Sie auch mit den Besonderheiten der Inselküche vertraut machen. Dabei wird Sie der Duft der Wildkräuter schnell in den Bann ziehen und nicht mehr loslassen …

· Ab/an Flughafen Heraklion · Gruppentransfer vom Flughafen Heraklion nach Anogia · Taxitransfer von Mirtos zum Flughafen Heraklion · Transfers zu den drei Regionen und Wanderorten · 9 Ü in gepflegten, von Einheimischen geführten Pensionen bzw. kleinen Hotels im DZ mit DU/WC · 9x HP inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen · 6 geführte, leichte Wanderungen · Besuch Hirtenkäserei, Bio-Weinfarm, Kräutergarten, Bienengarten · Olivenöl- und Raki-Verkostung · Kretischer Kochkurs in Mirtos · Brotbacken in Selakano · Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Heraklion ab € 330,– inkl. Tax bei uns buchbar · Individuelle Verlängerungsaufenthalte · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Reiseverlängerungen können Sie direkt bei uns buchen. Wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

1. Indiv. Anreise nach Heraklion; Gruppentransfer nach Anogia; Begrüßungsessen 2. Kretischer Bergkäse; Wanderung auf dem Nida-Plateau 3. Fahrt nach Pirgos; Bio-Weinfarm; zu Gast bei Stella und Manolis 4. Wanderung im Asterousia-Gebirge, auf den Felder von Manolis; beim Raki-Virtuosen

5. Bauernmarkt Pirgos; Fahrt nach Mirtos 6. Wanderung bei Kavousi; Besuch eines Kräutergartens mit Olivenölverkostung 7. Wandern bei Mirtos; kretisch kochen 8. Hochtal von Selakano – traditionell Brot backen 9. Wanderung bei Anatoli; Stefanos Garten 10. Indiv. Rückreise von Heraklion oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL07 33


Das letzte Geheimnis Europas

ALBANIEN t 2005 sei

14 Tage Wander- und Erlebnisreise mit Bademöglichkeiten in Süd- und Zentralalbanien

er

un ser Klassik

Wanderung zum einsamen Strand von Gjipe

 Wandern im reizvollen Süden Albaniens  Familiengeführte Unterkünfte mit guter Lage in Meeresnähe oder in Ortszentren  Alle wichtigen Kulturhighlights inkl. UNESCO-Welterbestätten: Berat, Butrint, Gjirokastra  Zu verborgenen Dörfern mit lebendigen Traditionen » Marin Beli Seit 9 Jahren begleitet Marin (im Bild rechts) mit Hingabe unsere Gruppen durch Albanien. Er liebt seine Heimat, kennt ihre Geschichte gut und setzt sich mit aktuellen politischen Themen auseinander. Seine ersten Kenntnisse in Deutsch, die er von seinem Vater erwarb, vertiefte Marin an der Universität in Tirana. Er ist ein leidenschaftlicher Leser und Musiker. Als Gitarrist und Liedermacher hat er einige Jahre in einer albanischen Rockband gespielt. Beim Reisen packt er oft seine Gitarre aus und lässt die Abende mit seiner angenehmen Stimme harmonisch ausklingen. Auch unsere albanischen Fahrer (z. B. im Bild links) sind seit vielen Jahren zu einem unentbehrlichen Teil des örtlichen Teams geworden, tragen zu Kulturaustausch und guter Stimmung bei. Gemeinsam freuen sie sich, Ihnen ihr kleines, aber spannendes und vielseitiges Land zu zeigen.

F

ür viele ist dieses kleine Land in Südeuropa noch ein weißer Fleck auf der Landkarte, doch finden Sie hier abwechslungsreiche und weitgehend intakte Landschaften, traumhafte Strände und herzliche Menschen. Die ideale Mischung aus Erlebnis- und Wanderreise Sie werden durch das Gebirge im Süden des Landes geführt, wo manche Dörfer nur zu Fuß zu erreichen sind. Stets begleitet Sie die wechselhafte Geschichte des Landes, deren Spuren allgegenwärtig sind. Aufenthalte am Strand und gemeinsame Abende am reich gedeckten Tisch mit leckeren Balkanspeisen sorgen für genussvolle Entspannungsmomente. Auf einsamen Pfaden die idyllische Bergwelt Südalbaniens erwandern Im Herzen des Nationalparks Llogara tauchen Sie in das üppige Grün ein und genießen immer wieder herrliche Aussichten bis zur Küste. Auch die Landschaft um den Butrintsee wird Sie begeistern: Die malerische Salzwasserlagune ist Heimat vieler Vogelarten, Fische und anderer Tiere. Durch Zitrus- und Olivenhaine erreichen Sie den abgelegenen Strand von Gjipe, wo Sie sich im tiefblauen Wasser des Ionischen Meeres erfrischen können. Mit einem herrlichen Panoramablick von Tiranas Hausberg Dajti (1580 m) schließen Sie Ihre Wandertour ab. Bewegte Geschichte – von der Antike bis in die Moderne Mit der unglaublich vielseitigen Vergangenheit Albaniens kommen Sie in Hülle und Fülle in Berührung. Bedeutende Ausgrabungsstätten wie Apollonia und Butrint erzählen von antiken Besiedlungen, und die Festung des berüchtigten Herrschers Ali Pascha zeugt von der osma-

34


ALBANIEN

13×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Normale Kondition und körperliche Fitness für 7 leichte bis mittelschwere Wanderungen (2–6 h) mit Höhenunterschieden von max. +/–600 m. Die touristische Infrastruktur des Landes entspricht nicht den mitteleuropäischen Standards – das betrifft z. T. Hotels oder die Beschaffenheit der Straßen. Bei Terminen im Juni und im August kann es tagsüber sehr warm werden, daher ist zu diesen Reisezeiten Hitzeverträglichkeit erforderlich.

» Termine und Preise Malerisch gelegen: das kleine Bergdorf Qeparo

03.09.–16.09.16 17.09.–30.09.16* 01.10.–14.10.16 22.04.–05.05.17 06.05.–19.05.17 20.05.–02.06.17

03.06.–16.06.17 19.08.–01.09.17 02.09.–15.09.17 16.09.–29.09.17 30.09.–13.10.17 April–Oktober 2018

*zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1740,– EZ-Zuschlag: € 198,–

» Leistungen

nischen Zeit. In Berat sind die Spuren der Geschichte aus 2400 Jahren sichtbar; in Tirana tauchen Sie in das pulsierende, moderne Hauptstadtleben ein. Zahlreiche Kirchen und Moscheen existieren in friedlicher Nachbarschaft und zeigen die religiöse Toleranz der Albaner. Kleine Dörfer – große Gastfreundschaft Besondere Eindrücke hinterlassen die Besuche in kleinen Dörfern, z. B. im gut erhaltenen Benja mit seinen gerade einmal 14 Häusern, oder im malerisch auf einem Hügel thronenden Qeparo. Dank Ihres albanischen Reiseleiters erhalten Sie tiefe Einblicke in das Leben auf dem Land und erfahren die herzliche Gastfreundschaft.

1. Flug nach Tirana; Petrela-Festung 2. Ausgrabungsstätte Apollonia 3.–4. Wandern im Llogara-Nationalpark 5.–6. Dörfer der albanischen Riviera 7. Ausgrabungen in Butrint; Butrintsee 8. Gjirokastra – „Stadt der Steine“ 9.–10. Kurze Wanderungen zu Dörfern, Kirchen und einem Wasserfall; Thermalquellen

· Direktflug ab/an Frankfurt/M. oder Wien (nach Verfügbarkeit) nach Tirana inkl. Tax; weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis · Transfers lt. Programm ab/an Tirana · 13 Ü in einfachen Hotels, Pensionen und Gästehäusern in DZ mit DU/WC · 12x VP (M während Wanderungen als LP), 1x F, 1x A · Besichtigungen lt. Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder · 7 geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab € 95,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

11. Besterhaltene historische Stadt Berat 12. Nationalheiligtum Kruja; Wanderung auf den Kruja-Berg 13. Tirana: Wandern auf den Hausberg und Stadtbesichtigung 14. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB04 35


In den „Verwunschenen Bergen“ –

ALBANIEN

Albanische Alpen und Kosovo

t 2010 sei

14 Tage Wandern und Traditionen erleben

er

un ser Klassik

„Zentralplatz“ eines Dorfes im idyllischen Tethi-Tal

 Ideale Tour für passionierte Bergwanderer!  Zu Gast in Bergdörfern des Valbona- und Thethi-Tals  Drei Tage in Kosovo mit Wanderung auf den Berg Hajla  Nationalheiligtum Kruja und Shkodra mit Rozafa-Festung  Bootsfahrt in der malerischen Drini-Schlucht  Entspannung am See Shkopet » Verwunschene Berge Mit ca. 700 m über dem Meeresspiegel ist Albanien das höchstgelegene Land Europas. Die Albanischen Alpen – Bjeshkët e Namuna (dt.: „Verwunschene Berge“) – gehören mit den höchsten Gipfeln von knapp 2700 m zu den spektakulärsten Landschaften des Landes. Schon in der Antike zog es Menschen hierher – in die fruchtbaren, von Bergen geschützten Täler. Diese bezaubernde, intakte Gebirgswelt wartet mit vielfältiger Flora und Fauna auf. Außerdem ist sie als die traditionsreichste Region mit außerordentlich gastfreundlichen Menschen bekannt. Für Bergfreunde sind die Albanischen Alpen sicher noch ein Geheimtipp. Die touristische Infrastruktur begann sich erst vor einigen Jahren zu entwickeln: In einigen Dörfern sind einfache familiengeführte Unterkünfte entstanden – in solchen werden Sie die authentische und herzliche Gastfreundschaft der Bewohner erfahren. Diese verwöhnen Sie mit traditionellen Spezialitäten, die größtenteils aus hier erzeugten Produkten hergestellt sind.

B

egeisterte Wanderer kommen in den Albanischen Alpen voll auf ihre Kosten. Neben viel Bewegung in fantastischer Bergwelt erleben Sie intensiv eine andere Kultur und Lebensweise. Dafür sorgen Ihre Aufenthalte bei einheimischen Familien und Besuche in den Städten Shkodra, Kruja, Prizren und Tirana. Auf den schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen Eine Einstimmung auf die reizvolle Natur Ihres Reisegebietes bietet Ihnen schon zu Reisebeginn eine Fährfahrt durch die traumhafte Drini-Schlucht. Ihre ersten Wanderungen finden im Kosovo statt – zu kleinen Gletscherseen (1800 m) und auf den Berg Hajla (2400 m) mit toller Aussicht ins angrenzende Montenegro. Vom albanischen Valbona-Tal mit seinen schroffen Gipfeln geht es über den Pass (1966 m) zum Thethi-Tal: Dieser Weg diente über Jahrhunderte als einzige Verbindung zwischen den beiden Tälern. Im Thethi-Tal unternehmen Sie Tageswanderungen und erleben die unberührte Bergwelt mit herrlichen Wiesen, Bächen und Wasserfällen. Ihre letzte Wanderung führt zum Pass von Thore, wo Sie den Panoramablick auf die Gipfel der Albanischen Alpen genießen können. Danach gönnen Sie sich etwas Entspannung am malerischen See Shkopet. Alltag und Traditionen des albanischen Nordens Lernen Sie während Ihrer Aufenthalte bei Einheimischen das ländliche Leben Nordalbaniens kennen! Interessant sind die Traditionen und die Vergangenheit dieser Gegend – für einen

36


ALBANIEN

Anforderung

3 von 5

» Anforderungen Gute Kondition und Ausdauer für mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack: 4–9 h, max. Höhenunterschied +/–1150 m, max. Höhe ca. 2400 m; Trittsicherheit (die Wanderstrecken führen teils über Geröll); z. T. Komfortverzicht bei Übernachtungen in Gästehäusern; Fahrten bis ca. 4 h auf z. T. unbefestigten Straßen; bei Terminen im Juli/August kann es tagsüber sehr warm werden, daher Hitzeverträglichkeit nötig. Kompromissbereitschaft ist erforderlich: Die Infrastruktur des Landes entspricht nicht den mitteleuropäischen Standards, das betrifft z. B. einige der Unterkünfte und die Beschaffenheit der Straßen. Wasser- und Stromausfälle können vorkommen.

Zum Pass Qafa e Pejës

» Termine und Preise 03.09.–16.09.16 10.06.–23.06.17 08.07.–21.07.17 05.08.–18.08.17 02.09.–15.09.17 Juni–September 2018 € 1720,– EZ-Zuschlag (8 Ü im Hotel): € 130,–

» Leistungen

besseren Einblick (die meisten Bewohner sprechen nur Albanisch) ist unser örtlicher Reiseleiter für Sie da. Hauswirte bereiten Ihnen leckere Spezialitäten aus hier erzeugten Produkten mit frischem Gemüse, Fleisch und Käse. Kultur rundet die Reise ab Einige Kulturhighlights werden Ihre Reise bereichern. In Shkodra, der wichtigsten Stadt Nordalbaniens, besichtigen Sie die Rozafa-Festung; in Prizren sehen Sie sich die ottomanisch geprägte Altstadt mit unzähligen Moscheen und Minaretten an. Interessant ist der Abstecher zum mittelalterlichen serbisch-orthodoxen Kloster Deçani und ein Besuch der Festung von Kruja, ein Nationalheiligtum der Albaner. Am letzten Abend verabschiedet Sie Tirana mit seiner Mischung von Kulturen und Religionen, Historie und Moderne.

1. Flug nach Tirana 2. Mit der Fähre durch die Drini-Schlucht; Besichtigung von Prizren 3. Wanderung zu den Gletscherseen 4. Auf den Berg Hajla (2400 m) 5.–6. Wandern im Valbona-Tal 7. Wandern über den Valbona-Pass zum Thethi-Tal

8.–11. Tageswanderungen im Thethi-Tal 12. Zum Pass von Thore (ca. 1700 m) Erholung am See Shkopet 13. Kruja – albanisches Nationalheiligtum; Tourausklang in Tirana 14. Rückflug

· Direktflug ab/an Frankfurt/M. oder Wien (nach Verfügbarkeit) nach Tirana inkl. Tax; weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis · Alle Transfers lt. Programm · 8 Ü in einfachen Hotels im DZ mit DU/WC, 5 Ü in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbett zimmern mit Gemeinschaft s-DU/WC · 12x VP (M meist als LP), 1x F, 1x A · Bootsfahrt am 2. Tag (bei Ausfall des Fährbetriebes: Transfer per Bus) · 9 geführte Wanderungen · Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab € 95,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB05 37


ALBANIEN · KOSOVO · MONTENEGRO

Wildes Wanderparadies Via Dinarica 15 Tage anspruchsvolle Wandertour in den Albanischen Alpen, Kosovo und Montenegro

Anforderung

3,5 von 5

Der Aufstieg zum Korab-Gipfel (2756 m) ist einer der Höhepunkte

» Anforderungen Gute Kondition und Ausdauer sowie Trittsicherheit erforderlich für mittelschwere bis anspruchsvolle Bergwanderungen von 14 bis 21 km mit Tagesrucksack, über 6–8 h und einen max. Höhenunterschied von ca. 1500 m (Korab-Gipfel; Abkürzung oder indiv. Alternativwanderung möglich). Komfortverzicht bei Übernachtungen in privaten Unterkünften und Hütten sowie Kompromissbereitschaft wird vorausgesetzt: Die Infrastruktur des Landes entspricht nicht den mitteleuropäischen Standards, das betrifft z. B. die Unterkünfte oder die Beschaffenheit der Straßen. Wasser- und Stromausfälle können vorkommen.

» Termine und Preise 17.09.–01.10.16 24.06.–08.07.17 22.07.–05.08.17 19.08.–02.09.17 Juni–September 2018 € 1860,– EZ-Zuschlag (nur in Hotels möglich): € 104,–

» Leistungen · Direktflug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax; Zubringerflüge nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis · Alle Transfers lt. Programm · 4 Ü in einfachen Hotels im DZ mit DU/WC, 9 Ü in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbett zimmern mit Gemeinschaftsdusche und -WC, 1 Ü in einer Berghütte · 13x VP (M bei Wanderungen als LP), 1x F, 1x A · 10 geführte Wanderungen · Gepäcktransport mit Lasttieren oder im Fahrzeug · Besichtigungen und Wanderungen lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tirana

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab € 95,–

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Auf die schönsten Gipfel, Kämme und Pässe im Grenzgebiet von Albanien, Montenegro und Kosovo  Zu abgeschiedenen Tälern und traditionellen Bergdörfern  Aufstieg auf den Berg Korab (2756 m)  Entspannung an den Seen Plava und Shkopet  Altstadt von Prizren und Kloster Dečani (UNESCO)

D

er Via Dinarica Trail erstreckt sich von Albanien bis Slowenien und umfasst das größte Karstgebiet der Erde. Bei dieser Reise erwandern Sie eine Bergwelt von seltener Schönheit und unberührter Natur – Albanische Alpen und Südwestkosovo – und unternehmen einen Abstecher nach Montenegro. Vom Gipfel des Korab können Sie einen Blick nach Mazedonien erhaschen. Sie erklimmen mehrere Pässe und Gipfel und genießen atemberaubende Aussichten: offene Weiden, Wälder und tiefe Täler, umrahmt von den schroffen Felsformationen. Abends kehren Sie in Ihre familiengeführten Unterkünfte ein und werden mit hausgemachten Speisen verwöhnt. An den malerischen Seen Plava in Montenegro und Shkopet in Albanien gönnen Sie sich Zeit für Entspannung. Kulturelle Abwechslung erwartet Sie bei Besichtigungen des Klosters Dečani, der ottomanisch geprägten Altstadt von Prizren und des bunten, quirligen Tirana.

1. Flug nach Tirana; Fahrt nach Shkodra 2.–3. Wandern in der abgelegenen Region Kelmendi 4. Zum Gipfel Greben (1837 m) 5. Montenegro: Tal von Gerbaja und Plava-See 6. Zu Fuß nach Albanien ins Thethi-Tal 7. Dorf Theth und Umgebung erwandern 8. Über d. Valbona-Pass zum Valbona-Tal 9. Cerem: Wandern in unberührter Natur

10. Wandern zu d. Almen von Doberdol 11. Zum Gipfel der „Drei Grenzen“ (1920 m); Kosovo: Besichtigung Prizren und Dečani-Kloster 12. Fahrt zum Korab-Massiv; Dorf Tejze 13. Korab-Aufstieg (2756 m) im Länderdreieck 14. Entspannung am See Shkopet; Besichtigung von Tirana 15. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB08 38


Wanderjuwel Montenegro

MONTENEGRO

10 Tage Wandern, Kultur und Baden Einer der kleinsten Staaten Europas erwartet seine Gäste mit bezaubernden Landschaften und reicher Geschichte. Auf dieser abwechslungsreichen Reise erwandern Sie die faszinierenden Bergwelten der Nationalparks Biogradska Gora und Lovćen und unternehmen eine 2-tägige Trekkingtour über Gipfel der Bjelasica. Am Strand der Bucht von Kotor können Sie wunderbar entspannen und die gesammelten Eindrücke Revue passieren lassen. Spektakulär ist die Bootsfahrt durch den mit Seerosen und Wassernüssen bedeckten Skadar-See, den größten See des Balkans, und die Bahnfahrt von Kolasin nach Podgorica durch Berge und Schluchten. Die frühere Königsstadt Cetinje und die Weltkulturerbestadt Kotor lassen Sie ein Stück weit in die bewegte Geschichte der Region eintauchen. Termine: 02.09.–11.09.16, 23.09.–02.10.16, 19.05.–28.05.17, 02.06.–11.06.17, 01.09.–10.09.17, 22.09.–01.10.17, Mai–September 2018 Preis: ab € 1550,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/MTG09

Wildromantisches Serbien

SERBIEN

13 Tage Wandern, Kajak-Tour und Kulturhöhepunkte Eine Reise nach Serbien könnte man als „exklusiv“ bezeichnen: von Touristen noch kaum entdeckt, bietet das Land eine Vielfalt an Erlebnissen. Vor allem für Aktivurlauber ist die weitgehend urwüchsige Wildheit der Natur ein Eldorado. An sieben Tagen erwandern Sie die schönsten Berglandschaften mit malerischen Schluchten, Seen und Flüssen: u. a. in den Zlatibor-Bergen, am kurvenreichen Uvac-See, im Tara-Nationalpark und am Eisernen Tor – einem imposanten Taldurchbruch der Donau. Die eintägige Kajaktour auf dem wunderschönen Fluss Drina im serbisch-bosnischen Gebiet sorgt für Abwechslung. Im Anschluss besuchen Sie traditionelle Dörfer, mittelalterliche Klöster, die Kleinstadt Višegrad in Bosnien mit der osmanischen Brücke (UNESCO) und die zwei Kunstprojekte des berühmten Regisseurs Emir Kusturica – Drvengrad (die Holzstadt) und Andrićgrad (die Steinstadt). Zum Abschluss besichtigen Sie die Hauptstadt Belgrad und genießen die herrliche Abendstimmung dieser aufgeschlossenen Metropole. Wanderungen: täglich 6–8 h, 13–25 km, bis ca. +/–1300 m Kajaktour: leicht, ca. 25 km Termine: 21.05.–02.06.17, 25.06.–07.07.17, 20.08.–01.09.17, Mai–Sept. 2018 Preis: auf Anfrage bzw. unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SER01

www.schulz-aktiv-reisen.de/SER01

Bosniens urwüchsige Bergwelt

BOSNIEN

9 Tage Wandern im Herzen der Dinarischen Alpen Eine Tour in die Wildnis des Westbalkans für begeisterte Bergwanderer! An sieben Wandertagen brechen Sie von einsamen Bergdörfern zu Schluchten und Felsen auf. Glasklar funkeln die Seen im Sutjeska-Nationalpark. In der Nähe erwartet Sie der höchste Gipfel Bosniens, der Maglic (2386 m). Sie lernen das geschichtsträchtige Sarajevo kennen sowie Mostar und Blagaj mit seiner Karstquelle Vrelo Bune und dem bekannten Derwisch-Kloster. Termine: 17.09.–25.09.16, 17.06.–25.06.17, 22.07.–30.07.17, 19.08.–27.08.17, 16.09.–24.09.17, Juni–Sept. 2018 Preis: ab € 1470,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/BOS02

39


Höhepunkte Dalmatiens von Nord nach Süd

KROATIEN

15 Tage Wandern, Bootfahren und Baden im adriatischen Paradies

14×

Anforderung

2,5 von 5

Blick auf die Küste bei Omis

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für 6 leichte Wanderungen (max. +/–350 Hm, 3–5 h) und 2 mittelschwere Wanderungen (+ 850 Hm/–1100 Hm, 6–7 h), meist auf befestigten Pfaden, teilweise auf Geröll. Es besteht die Möglichkeit zum Aussetzen anspruchsvoller Wanderungen und alternativen individuellen Unternehmungen

» Termine und Preise 20.05.–03.06.17 € 1730,– 03.06.–17.06.17 € 1820,– 16.09.–30.09.17 € 1760,– 30.09.–14.10.17 € 1760,– Mai–Juni, September 2018 EZ-Zuschlag: € 180,– alternativ: EZ-Zuschlag im 2-Zimmer-Appartement: € 80,– (mit gemeinsamem Bad, falls beide Zimmer belegt)

» Leistungen · Charter- oder Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Split inkl. Tax · Sammeltransfers vom/zum Flughafen in Kroatien · Transfers lt. Programm · 14 Ü in familiären 3-Sterne-Pensionen im DZ mit DU/WC · 14x HP · 8 geführte Wanderungen · 3 Bootsfahrten: Fluss Cetina, Plitvicer Seen, Nationalpark Krka · Stadtbesichtigungen in Zadar und Sibenik · Klosterführung · Ausflugsprogramm mit Charterbus und Boot · Eintrittsgelder lt. Programm · Zwei örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitungen, jeweils eine für die 1. bzw. 2. Woche

» Zusatzausgaben · Optionale Aktivitäten an den programmfreien Tagen, z. B. zusätzliche Wandertouren ab 8 Personen (€ 8,– p. P.) oder Ausflüge nach Split, Trogir, Insel Brac (auf Wunsch Organisation durch den Reiseleiter) · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Städten nach Verfügbarkeit möglich, ab € 120,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Für die Übernachtungsart „halbes Doppelzimmer“ wird der volle EZ-Zuschlag erhoben, falls sich keine passende Zimmerpartnerin bzw. kein passender Zimmerpartner findet.

» Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 18 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Wanderungen in uriger, wildromantischer Landschaft in den Nationalparks Plitvicer Seen, Paklenica, Krka u. Biokove-Gebirge  Besuch der alten dalmatischen Städte Zadar und Sibenik  3 Bootsfahrten: Fluss Cetina, Plitvicer Seen, Nationalpark Krka  Zeit für optionale Ausflüge, z. B. nach Split, zur Insel Brac u. v. m.

K

roatien verlockt mit tiefblauer Adria und pulsierenden Küstenstädten, aber auch mit bis zu 1800 m hohen Gebirgsmassiven, durchzogen von tiefen Schluchten und wilden Flüssen. In den zerklüfteten Gebirgen haben sich Seen, Tropfsteinhöhlen und spektakuläre Kalksteinformationen herausgebildet. Ihre Reise beginnt mit einer Wanderung im „Land Winnetous“, dem durch die Filme weltberühmten Nationalpark Plitvice mit seinen 16 türkisgrünen, durch Wasserfälle verbundenen Seen. Auf den leichten bis mittelschweren Wanderungen durch das Velebit-Gebirge mit dem Nationalpark Paklenica erkunden Sie das Naturparadies der Krker Wasserfälle bis zum wenig besuchten Biokovo-Gebirge, dem „Thron der Adria“. In den dünn besiedelten, bäuerlich geprägten Regionen ist die Landschaft noch ursprünglich. Sie lernen die wechselhafte Geschichte Kroatiens in Zadar und Sibenik kennen. Schmale Gassen, lebhafte Plätze und eindrucksvolle Festungen bieten Einblicke in das Leben von damals und heute. Entdecken Sie mehr von Kroatien an Ihren freien Tagen, z. B. die Insel Brac oder in Split.

1. Flug nach Split; Transfer zur Unterkunft 2.–4. Wanderung zu traditionellen Mirila (Totengedenkstätten) und im Nationalpark Plitvicer Seen 5. Tag zur freien Verfügung 6. Stadtbesichtigung Zadar 7.–8. Bergwanderung im NP Paklenica; Nationalpark Krka und Sibenik

9. Rundwanderung oberhalb von Omis 10. Wanderung in die Cetina-Schlucht 11. Tag zur freien Verfügung 12.–13. Wanderung im Omiska Dinara; Nationalpark Biokovo-Gebirge 14. Tag zur freien Verfügung 15. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KRO02 40


Alpe-Adria-Trail – die schönsten Etappen

SLOWENIEN · ITALIEN

10 Tage Wandern von den Julischen Alpen bis zur Adria Von den Julischen Alpen durch die slowenische Weinlandschaft bis zur italienischen Adriaküste um Triest: Geführt wandern Sie auf ausgewählten Abschnitten durch die unterschiedlichen Landschaft sformen auf der Südseite der Alpen. Die Tagesetappen führen zumeist durch nicht-alpines Gelände und lassen genug Zeit für aktiven Genuss der Natur. Termine: 16.06.–25.06.17, 01.09.–10.09.17, 15.09.–24.09.17, 21.09.–30.09.17 Preis: ab € 1290,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLO01

Karst und Küste: Wandern in Slowenien

SLOWENIEN

11 Tage Entspannung, Natur und Kulinarik Sie erkunden die lebendige Hauptstadt Ljubljana und fahren dann südlich in den Karst. Wunderschöne Wanderungen auf markante Berge, durch liebliche Hügellandschaft mit Weinreben und der Besuch von beeindruckenden Höhlen mit Schluchten erwarten Sie. Einige Tage an der Küste Sloweniens mit Wanderungen runden die Reise ab. Termine: 01.06.–11.06.17, 14.09.–24.09.17 Preis: ab € 1250,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLO03

Trekkingparadies – Julische Alpen

SLOWENIEN

15 Tage Trekking und Radfahren im Nationalpark Triglav Im ältesten Nationalpark Sloweniens wandern Sie durch das verträumte Tal der 7 Seen zu idyllischen Hochgebirgsseen und einigen Gipfeln. Die Panoramawanderung durch die blühenden „Täler der Inspiration“ wird Sie mit bezaubernden Ausblicken belohnen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Besteigung des Triglav (2864 m), des höchsten Berges Sloweniens. Entdecken Sie in den Julischen Alpen die Ruhe und unberührte Natur. Termine: 01.07.–15.07.17, 05.08.–19.08.17, 30.06.–14.07.18, 04.08.–18.08.18 Preis: ab € 1390,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLO02

Julische Alpen und Kroatische Adria

SLOWENIEN · KROATIEN

15 Tage Radfahren, Wandern, Kajakkurs und Segeltörn Sie mögen das aktive Naturerlebnis und das Element Wasser? Den türkisfarbenen Fluss Soça lernen Sie in Slowenien auf einem 3-tägigen Kajakkurs kennen. An Land erkunden Sie das Soçatal zu Fuß und per Rad. In Kroatien erwarten Sie einsame Buchten mit kristallklarem Wasser und ursprünglichen Fischerdörfern. Die letzten 6 Tage der Reise sind Sie per Segelyacht in der Inselgruppe der Kornaten unterwegs – und ob Sie sich Segelkenntnisse aneignen oder einfach relaxen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Termine: 15.07.–29.07.17, 19.08.–02.09.17, 14.07.–28.07.18, 18.08.–01.09.18 Preis: ab € 1790,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KRO01

41


Siebenbürgen hautnah

RUMÄNIEN t 1993 sei

15 Tage Wandern, Radfahren und Kulturerlebnisse in den Südkarpaten

er

un ser Klassik

Bei Wanderungen nur mit Tagesgepäck entdecken Sie die vielfältigen Landschaften Siebenbürgens

 Erlebnisreise mit optimaler Mischung von Aktivitäten  Radtouren im flachwelligen Hügelland, Wanderungen in den Karpaten, Begegnungen mit Siebenbürger Sachsen  Besuch einzigartiger Kirchenburgen (UNESCO-Weltkulturerbe)  Besichtigung eindrucksvoller Städte und Sakralbauten sowie des „Dracula-Schlosses“ » Siebenbürgen … auf zwei Seiten umschlossen von den Karpaten liegt diese Region mitten im Herzen Rumäniens. Siebenbürgen ist ein „sagenhaftes“ Gebiet, viele verbinden den Landstrich mit dem Mythos vom Grafen Dracula, dessen Schloss nach Bram Stokers Roman hier in den Wäldern steht. Doch auch die Römer, Deutschstämmige (die sogenannten Sachsen) und andere Kulturen haben ihre Spuren hinterlassen. Die Siebenbürger Sachsen wurden im 12. Jahrhundert aus dem deutschsprachigen Raum (Rheinland, Elsass und Flandern) angeworben, um das Land im Karpatenbogen zu besiedeln. Die Menschen brachten ihre Kultur, die Traditionen und die Sprache mit und hielten die Verbindung zu deutschem Boden aufrecht. Denn die Handwerksburschen zogen auf der Walz in deutsche Lande und brachten bei ihrer Rückkehr die neuesten Moden nach Siebenbürgen mit.

42

W

illkommen in Siebenbürgen! Bei den Einheimischen heißt die Region „Transsilvanien“ – „Land jenseits der Wälder”. Bei dieser Reise werden Sie auf den Spuren europäischer Geschichte wandeln und können sich ein Bild historischer Zusammenhänge machen. Auf einer von uns sorgfältig ausgewählten Route besichtigen Sie besondere und geschichtsträchtige Orte, wie Hermannstadt, die einstige Kulturhauptstadt Europas, Kronstadt oder Heltau. Abends kehren Sie in kleine landestypische Hotels und familiengeführte Pensionen ein und lassen den Tag bei leckeren Speisen und Getränken ausklingen. Die Menschen und ihre Kirchenburgen Von den ehemals mehr als 300 dieser eindrucksvollen Bauwerke existieren heute noch gut ein Drittel, die teilweise unter dem Schutz der UNESCO stehen. Von ganz verschiedenen Seiten kommt Hilfe für den Erhalt dieser eindrucksvollen Konstruktionen. Auch die Hilfe europäischer Länder und sogar des britischen Thronfolgers fließen ein. Ihr Reiseleiter hat viel Spannendes über die Geschichte und Hintergründe von Kirchenburgen zu erzählen. Zudem kommen Sie immer wieder mit den hier lebenden Menschen in Kontakt, die sich freuen, deutschsprachige Gäste begrüßen zu können. Alle erzählen gern aus ihrem Leben oder über ihren Alltag und sind gespannt auf Ihre Geschichten. Sie erkunden besondere, imposante Plätze und Paläste, Kirchen und Klöster und entdecken zahlreiche versteckte Kleinode dieses idyllischen Landstrichs.


RUMÄNIEN

14×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Kondition und Ausdauer für 6 leichte bis mittelschwere Wanderungen (3–8 h in z. T. felsigem Gelände nur mit Tagesgepäck) und für 2 Radtouren (38 u. 45 km) in leicht hügeligem Gelände (mit Pausen); Fahrtstrecken im klimatisierten Kleinbus erfolgen z. T. auf Straßen, die nicht den normalen mitteleuropäischen Standards entsprechen.

» Termine und Preise 10.09.–24.09.16 17.06.–01.07.17 15.07.–29.07.17 12.08.–26.08.17 09.09.–23.09.17 Juni–September 2018

Imposante Kirchenburg in Deutsch-Weißkirch

€ 1790,– EZ-Zuschlag: € 280,– Die Reise kann auch ohne Flug gebucht werden. Dadurch reduziert sich der Reisepreis auf € 1350,–.

» Leistungen

Abwechslungsreiche Landschaft In flachwelligem Gelände fahren Sie mit dem Rad auf kleinen Nebenstraßen und Feldwegen zu charmanten Orten, besichtigen dabei zwei Kirchenburgen und ein Kloster. Bei Tageswanderungen entdecken Sie die Gebirgswelt der Karpaten: Am Bâlea-Gletschersee (2034 m) können Sie einen weiten Blick ins Tal und auf die scharfen Grate der umliegenden Berge genießen und auf einen nahen Gipfel (2507 m) steigen. Auch der äußerst artenreiche Nationalpark Königsteingebirge besticht durch seine Felsstrukturen. In einem von engagierten Tierschützern angelegten Wildgehege erfahren Sie von einer Expertin viel über die Tierwelt der Region.

· Flug mit Lufthansa ab/an München nach Sibiu inkl. Tax (Zubringerflüge gg. Aufpreis mögl.) · Alle Transfers lt. Programm · 14 Ü in 2- bzw. 3-Sterne-Hotels bzw. -Pensionen im DZ mit DU/WC · 14x VP (mittags Picknick) · Fahrten im Kleinbus · Stellung von Trekkingrädern mit 8-Gang-Nabenschaltung · Alle Eintrittsgelder lt. Programm · Alle anfallenden Straßen- und Parkgebühren · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Sibiu

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab vielen dt. Städten (ab € 120,–) · Optionale Ausflüge · Foto- und Video-Erlaubnis · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen

1. Flug nach Sibiu; Begrüßungsessen 2. Stadtführung in Hermannstadt (Sibiu) 3. Radtour zu den Kirchenburgen Heltau und Michelsberg 4. Radtour nach Orlat und Budenbach 5. Luftkurort Hohe Rinne; Wanderung 6. Wanderung nach Städterdorf 7. Wanderung am Bâlea-Gletschersee (2034 m) und Gipfeltour (2507 m) 8. Besichtigung d. Festung in Fogarasch; Fahrt nach Măgura

9. Wildgehege in Wolkendorf; Wandern 10. Wandern zum „Dracula-Schloss“ 11. Besichtigung von Kronstadt 12. Wanderung im NP Königsteingebirge 13.–14. Besuch von Kirchenburgen (UNESCO-Weltkulturerbe): Tartlau, Deutsch-Weißkirch, Schäßburg und Birthälm; Abschiedsessen 15. Rückflug nach Deutschland

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM50 43


Einzigartiges Donaudelta

RUMÄNIEN

se r Klassiker

un

15 Tage Paddeln, Wandern und Entdecken im zweitgrößten Delta Europas

seit 2000

14×

Anforderung

2,5 von 5

Seerosen säumen Ihren Weg und bieten auch Halt für die „Deltabewohner“

» Anforderungen Nötig sind Kondition und Ausdauer für 4 leichte bis mittelschwere Kanutouren (3–8 h, z. T. gegen Strömung oder Wind) sowie für 3 leichte Wanderungen (etwa 2–6 h mit Pausen und ohne große Höhenunterschiede); bei Unterkunft auf Letea Komfortverzicht, da Gemeinschaftsbad.

» Termine und Preise 24.09.–08.10.16 20.05.–03.06.17 22.07.–05.08.17* 23.09.–07.10.17 Mai–September 2018 € 1690,– EZ-Zuschlag (begrenzt verfügbar): € 180,– *HS-Zuschlag € 90,– / *EZ-Zuschlag: € 240,– Ermäßigung für Kinder (im Zimmer/Boot der Eltern): 12–15 Jahre: abzgl. € 160,– 10–11 Jahre: abzgl. € 220,–

» Leistungen · Flug mit Lufthansa ab/an Frankfurt/M. oder München nach Bukarest inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm (Bus, Schiff, Traktor, Motorboot) · 7 Ü in Hotels bzw. Pensionen in DZ mit DU/WC, 7 Ü in Familienunterkünften in DZ mit DU/WC (2x mit Gemeinschaftsbad) · 13x VP (M als Picknick), 1x F, 1x A · Stellung der kompletten Kanuausrüstung: 2erKanadier, Stechpaddel, Schwimmwesten, wasserdichte Packsäcke · Donaudelta-Permit; Eintrittsgelder; alle anfallenden Gebühren · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Bukarest

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab vielen dt. Städten (ab € 120,–) · Fotogebühren · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Biosphärenreservat Donaudelta per Kanu und zu Fuß erkunden  Besichtigung der Städte Tulcea und Sulina; quirliges Bukarest  Paddeln bis zum Schwarzen Meer in 2er-Kanadiern, Zeit für Erholung  Familiengeführte Unterkünfte in Crişan und auf Letea  Kulinarische Leckerbissen: frischer Fisch in vielen Variationen

E

rschließen Sie sich das Donaudelta auf sanfte Weise! Im Kanu durch das Wasserreich zu paddeln, ist die beste Art, sich dem Delta zu nähern. Besichtigungen, kleine Wanderungen und Baden im Schwarzen Meer komplettieren die Tour und stellen einen gelungenen Ausgleich dar. In der Stadt Tulcea, dem „Tor zum Donaudelta“, stimmen Sie sich auf das Ökosystem ein. Per Linienschiff erreichen Sie nach einer interessanten Fahrt Crişan mitten im Delta. Von hier aus starten Sie die ersten Tagestouren. Gemeinsam mit Ihrem Guide, der sich im Labyrinth aus Wasser und Schilf bestens auskennt, paddeln Sie in Kanadiern durch die weit verzweigten Arme des Deltas. Auf der Schüttinsel Letea bleiben Sie für 2 Nächte und entdecken bei Wanderungen die Umgebung. Wieder im Kanu, geht es bis zum Schwarzen Meer nach Sulina, der einzigen Stadt im Delta. Zum südlichen Donauarm fahren Sie ganz entspannt im Motorboot. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie die Natur auf sich wirken!

1. Flug nach Bukarest 2. Tulcea, die Pforte zum Donaudelta 3. Seenkomplex Razelm-Sinoe; Schifffahrt ins Delta 4. Fischerdorf Crişan; kleine Wanderung 5.–6. Paddeltouren über Kanäle und Seen 7.–8. Paddeltour Crişan–Letea; Wanderung 9. Paddeltour Letea–Sulina

10.–11. Besichtigung Sulina und Erholung am Schwarzen Meer 12.–13. Mit kleinem Motorboot nach St. Georg; Wanderung 14. Per Schiff nach Tulcea; Transfer nach Bukarest 15. Rückflug nach Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM22 44


Unbekanntes Osteuropa … Wanderreisen zwischen faszinierenden Berglandschaften und Kulturschätzen

Im kleinsten Hochgebirge der Welt

SLOWAKEI

9 Tage Wandern in der Hohen Tatra In der Hohen Tatra finden Sie einsame, eindrucksvolle Berglandschaften, in der auch heute noch Adler, Wölfe, Braunbären und Luchse zu Hause sind. Die höchsten Bergspitzen der Region erreichen knapp 2600 m und es bieten sich weitreichende Ausblicke auf Täler und den Gebirgszug der Hohen Tatra, ein alpin geformtes Hochgebirge mit schneebedeckten Gipfeln. Von Prag aus startend, führen Ihre Tageswanderungen durch tiefe Täler, vorbei an hohen Wasserfällen, hinauf zu glasklaren Bergseen, auf Pässe und Gipfel. Der höchste Punkt ist der Gipfel Rysy (2499 m), der sich im Tatra-Hauptkamm erhebt. Ihre beiden komfortablen, familiengeführten Unterkünfte direkt am Fuße der Hohen Tatra bieten perfekte Entspannung in der Natur nach anspruchsvollen Wandertagen. Bei klarem Wetter eröffnen sich schöne Aussichten in die Ebene und zur Niederen Tatra. Zurück in Prag lassen Sie die Reise mit der Besichtigung dieser prächtigen Metropole und einem Abschlussessen in der Altstadt ausklingen. Wanderungen: 3–8 h täglich, Höhenunterschiede ca. 500–1100 m Termine: 15.07.–23.07.17, 29.07.–06.08.17, 12.08.–20.08.17, 26.08.–03.09.17, Juli–September 2018 Preis: ab € 849,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW07

Waldkarpaten und ukrainische Kulturstädte

UKRAINE

15 Tage Wandern in den ukrainischen Waldkarpaten mit kulturellem Ausklang in Czernowitz und Lemberg Einsame Täler, eindrucksvolle Gipfel, blühende Almwiesen und scheinbar endlose Wälder verschmelzen zu einer großartigen Gebirgslandschaft mit rustikal-charmanten Bergdörfern, deren Bewohner noch mit Pferdewagen unterwegs sind. Zum Tourauftakt durchwandern Sie den unberührten Wald am funkelnden Bergsee Synewyr im gleichnamigen Nationalpark, besuchen urige Dörfer und die alte galizische Handelsstadt Drohobytsch, die mit einer Vielzahl ansehnlicher orthodoxer Kirchen lockt. Tiefe Täler, mächtige Wälder und charakteristische Bergwiesen in voller Blüte erwarten Sie am Tschornohora-Massiv. Hier besteigen Sie den Gipfel von Howerla, mit 2061 m der höchste Berg der Ukraine. In Czernowitz, dem bedeutenden Zentrum multiethnischer Kultur, entdecken Sie die Spuren deutsch-jüdisch geprägter Vergangenheit und lernen das gegenwärtige Leben dieser faszinierenden Stadt kennen. Danach reisen Sie weiter nach Lwiw (Lemberg), das von Renaissance, Barock, Klassizismus und Jugendstil geprägt ist. Die Stadt ist ein wahres Juwel und nicht umsonst UNESCO-Weltkulturerbe. Wanderungen: 5–7 h täglich, Höhenunterschiede ca. 300–900 m Termine: 03.06.–17.06.17, 26.08.–09.09.17, Juni–August 2018 Preis: ab € 1590,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/UKR25

45


Auf den Spuren von Wolf, Bär & Luchs

SLOWAKEI

se r Klassiker

un

8 Tage Wanderungen (im Winter mit Schneeschuhen) und intensive Naturbeobachtungen in den Westkarpaten

seit 2012

Anforderung

2,5 von 5

Mala Fatra – ein Geheimtipp für ruhesuchende Natur- und Wanderfreunde

» Anforderungen Gute Fitness für leichte bis mittelschwere Wanderungen bis max. 20 km, 1000 Hm und ca. 8 h am Tag ist erforderlich. Für die Wintervariante sind eigene, mitgebrachte Schneeschuhe und etwas Erfahrung im Schneeschuhgehen Voraussetzung. Flexibilität ist gefragt, da abhängig von Jahreszeit und Wetter Programmanpassungen notwendig sein können.

» Termine und Preise 10.09.–17.09.16 17.09.–24.09.16 11.02.–18.02.17* 18.02.–25.02.17* 22.04.–29.04.17 06.05.–13.05.17 10.06.–17.06.17

17.06.–24.06.17 01.07.–08.07.17 08.07.–15.07.17** 09.09.–16.09.17 23.09.–30.09.17 Februar–Sept. 2018

*Schneeschuhwandern, abweichendes Programm **Mitnahme von Hunden erlaubt € 795,– Kinder 10–12 Jahre: € 600,– / 13–15 Jahre: € 700,– EZ-Zuschlag: € 80,–

» Leistungen · Ab/an Terchova-Stefanova · 7 Ü in Pension im DZ mit DU/WC oder gemeinsame DU/WC für 2 DZ · 6x VP (mittags Picknick), 1x A, 1x F · Täglich frisches Obst, hausgemachtes Holunderwasser · Schnaps- und Weinprobe · Käseprobe (insgesamt probieren Sie ca. 20 verschiedene Käsesorten) · 6 geführte Wanderungen · Stimmungsvoller Musikabend mit uriger slowakischer Folkband · Vortrag „Die Bedeutung der großen Karnivoren (Wölfe, Bären, Luchse) für die Natur und unsere Gesellschaft“ · Vortrag über die Slowakei (Geschichte, Geografie, Kultur und einige Besonderheiten) · Soft-Survival-Training (praktische Infos zum Überleben in der Wildnis) · 1x Baden im stilvollen Zuber (Holzbad mit warmem Wasser) im Freien · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An- und Abreise nach/von Terchova-Stefanova: mit PKW möglich oder mit Zug bis Zilina (Bahntickets bei uns buchbar) und weiter ca. 30 km mit Bus oder Privattransfer · Zusätzliche Badegänge im Holzbad der Pension · Transfers vor Ort · Getränke an der Bar

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Großartige Naturerlebnisse, u. a. Bärenpirsch, Besuch einer Wolfshöhle, üppige Pflanzenwelt  Reiseleitung durch Vlado Trulik, einen einheimischen Naturexperten und Forscher  Guter Mix aus Aktivität, Erholung, Gaumenfreuden und umfangreichen Erkenntnissen über die Natur

D

ie Mala Fatra (Kleine Fatra) ist ein Gebirge der Westkarpaten im Nordwesten der Slowakei mit einer reichen und weitgehend intakten Flora und Fauna. Mit dem Wildnis-Experten Vlado Trulik besuchen Sie Bärenbeobachtungsstellen, spüren Wolfsgebiete und Adlerhorste auf und entdecken zahlreiche Pflanzen, z. B. wilde Orchideen. Sie wandern durch die Schlucht Diery, umrunden den Hausberg „Ihres“ Dorfes und dürfen Vlados Fotofallen, die er zu Forschungszwecken aufstellt, kontrollieren. Nebenbei lernen Sie, wie man in der Wildnis überlebt, wo man Nahrung findet oder wie man bei jedem Wetter Feuer macht – das Programm wird flexibel an die Besonderheiten der jeweiligen Jahreszeit angepasst. Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt: verschiedene slowakische Käse- und Wurstsorten, die Nationalspeise „Haluschky“, Steinpilzsuppe sowie andere Leckerbissen, ergänzt durch regionales Bier oder Wein und urige Volksmusik aus der Gegend. Zusammen mit der familiären Atmosphäre der Pension – ein unvergessliches Erlebnis!

1. Indiv. Anreise und Begrüßungsessen 2. Wanderung im Tal Zlien; Bärengebiet 3. Wandern in der Schlucht Diery 4. „Bärentour“ im Tal Kur 5. Umrundung des Hausbergs Velky Rozsutec (1610 m)

6. Uriges Dorf Zazriva, das beste Wolfsgebiet; Fotofallenkontrolle 7. Wanderung durch das Dorf Terchova 8. Individuelle Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW11 bzw. /SLW12 46


Auf den Spuren der Wölfe im

POLEN

Bieszczady-Gebirge 8 Tage Wanderungen im Dreiländereck der polnischen Waldkarpaten

Anforderung

2,5 von 5

Die oft unbewaldeten Bergketten vermitteln ungeahnte Weite

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für Wanderungen (4–7 h tägl.) ohne steile Anstiege (im Winter mit Schneeschuhen), für Schneeschuhwandern keine Vorkenntnisse nötig (Mitnahme von Ski-/Trekkingstöcken empfohlen). Übernachtet wird in Holzhäusern, wo anfallende Tätigkeiten (z. B. Heizen und Fegen) von den Gästen selbst erledigt werden.

» Termine und Preise

 Nationalpark Bieszczady im südöstlichsten Zipfel Polens mit großem Wald- und Wildreichtum („Big Five“ Europas)  Auf den Spuren der Geschichte: Besuch verlassener Orte  Familiengeführte Unterkunft in uriger Blockbauweise  Im Winter gleicher Tourverlauf – Schneeschuhe stehen bereit  Unterwegs mit Reiseleiter und Naturkenner Mike Dittrich

D

ie Waldkarpaten im Dreiländereck der Slowakei, Ukraine und Polen gehören zu den am wenigsten besiedelten Regionen Europas. Mike Dittrich hat diese Gegend für sich und Sie entdeckt. Seit 2007 führt er mit enormem Wissen und hoher Kompetenz naturkundlich und historisch wissbegierige Gäste durch dieses außergewöhnliche Fleckchen Erde, wo auch die „Big Five“ Europas (Wolf, Braunbär, Luchs, Wisent und Steinadler) heimisch sind. Über sanfte Steigungen durchstreifen Sie dichte Wälder, verfolgen kleine Bäche, queren lichte Bergalmen und genießen weite Aussichten. In der weißen Jahreszeit nehmen Sie Schneeschuhe zu Hilfe. Unterwegs beobachten Sie scheue Tiere und entdecken versteckt liegende Zeugnisse historischer Orte. Am Abend kehren Sie zu Ihrer liebevoll gestalteten Unterkunft zurück – die Blockhütten schmiegen sich an den Hang und säumen die Haupthütte, in der Sie von Hüttenwirt Andrzej und Anna kulinarisch verwöhnt werden.

1. Individuelle Anreise zur Unterkunft in Smolnik 2. Erkundungstour am Hausberg; im Winter Einführung ins Schneeschuhlaufen 3. Kammwanderung auf Połonina Caryńska

Herbst: 08.10.–15.10.16* 15.10.–22.10.16* 30.09.–07.10.17 07.10.–14.10.17 14.10.–21.10.17 September–Okt. 2018

Winter: 04.02.–11.02.17 11.02.–18.02.17 Februar 2018

*zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 890,– EZ-Zuschlag: € 100,– Kinder bis 11 Jahre (im Zi. der Eltern): € 565,–

» Leistungen · Ab/an Unterkunft in Smolnik · Alle Transfers lt. Programm · 7 Ü in Pension im DZ mit DU/WC · Winter: Einführung in die Schneeschuhtechnik und Stellung der Schneeschuhe · 6x VP (Mittag als LP), 1x F, 1x LP für Heimreise · 5 geführte Wanderungen · Besichtigung des Freilichtmuseums in Sanok · Deutsche, naturkundige Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Smolnik (siehe Anreisehinweis) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Anreisehinweis Für die An- und Abreise sollte jeweils ein ganzer Tag eingeplant werden. Die Anreise ist mit eigenem PKW (ca. 800 km ab Dresden), per Flug oder Nachtzug nach Krakau (Tipp für individuelle Verlängerung) oder Rzeszów möglich. Bitte kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Erwachsene » Veranstalter: Kooperationspartner

4. Wandern zur Quelle des San im Grenzgebiet zur Ukraine 5. Freilichtmuseum Sanok 6. Zum Gipfel der Tarnica (1345 m) 7. Wandertour Połonina Wetlińska mit Besuch der Hütte „Chatka Puchatka“ 8. Individuelle Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL16 bzw. /POL17 47


Mufflonhütte in Polen … gelegen im idyllischen Bober-Katzbachgebirge

POLEN

Pfingstcamp in der Mufflonhütte 3/4 Tage Wandern und Erholen im Bober-Katzbachgebirge Auf unser traditionelles Pfingstcamp freuen wir uns Jahr für Jahr aufs Neue! Ist es doch eine abwechslungsreiche Tour mit zwei Wanderungen und reichlich Zeit für ein Miteinander. Reisefreunde verschiedenen Alters finden sich für einige erholsame und gesellige Tage zusammen – Erwachsene genießen die kleine Auszeit vom Alltag, Kinder freuen sich auf neue Bekanntschaften. Idyllisch liegt das Areal der „Hirtenhütte Mufflon“ am Hang des Bober-Katzbach-Gebirges mit sensationellem Blick über das Hirschberger Tal bis zum höchsten Gipfel des Riesengebirges, der Schneekoppe. Die Landschaft lädt zu Aktivitäten ein und so machen sich alle auf, die Gegend bei zwei abwechslungsreichen Wanderungen zu erkunden. Wer möchte, kann auch reiten gehen. Bei der lustigen Schnitzeljagd ist jeder Teilnehmer gefragt – am Ende wird die Siegermannschaft gekürt. Wer wird gewinnen? Wir laden ein zu einem aktiven, verlängerten Wochenende, bei dem Sie um Erlebnisse bereichert werden wie in einem Drei-Wochen-Urlaub! Termine: 02./03.06.–05.06.17, 18./19.05.–21.05.18 Preis: ab € 95,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL15

POLEN

Silvester in der Mufflonhütte 7 Tage Winterwandern, Ausspannen, Skilanglauf und Reiten Für alle, die den Jahreswechsel lieber rustikal als festlich erleben möchten, bietet sich unsere Silvesterfeier in der Mufflonhütte als ideale Möglichkeit an. Fernab des großen Rummels verbringen Sie in idyllischer Lage die letzten Tage des Jahres. Neben zwei geführten Wanderungen durch das Bober-Katzbach-Gebirge gibt es auch genügend Freiraum, selbst aktiv zu sein oder mal am Kamin ein interessantes Buch zu Ende zu lesen. Die Nähe zum Riesengebirge mit dem höchsten Berg, der Schneekoppe, bietet für individuellen Wintersport beste Bedingungen; bringen Sie einfach Ihre Ski mit – sowohl für Abfahrt als auch für Langlauf gibt es zahlreiche Möglichkeiten! Den Silvesterabend verbringen Sie in der urigen „Hirtenhütte Mufflon“ in geselliger Runde mit viel Spaß und guter Laune, Musik und Tanz sowie kulinarischen Spezialitäten des Hauses. Um Mitternacht begrüßen Sie das neue Jahr mit einem Gläschen Sekt, und wenn Sie nach draußen gehen, bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf das Feuerwerk im Hirschberger Tal – vor der einzigartigen Kulisse des dahinter liegenden Riesengebirges. Termine: 27.12.16–02.01.17, 27.12.17–02.01.18, 27.12.18–02.01.19 Preis: ab € 460,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL12

48


Unterwegs im Naturparadies Masuren

POLEN

12 Tage per Rad, Kanu und zu Fuß durch Masuren

Anforderung

2 von 5

Unterwegs auf dem Fluss Krutynia, der „Königin der Masurischen Flüsse“

» Anforderungen Die 5 Kajakstrecken mit Tagesetappen von 10 bis 23 km sind leicht zu bewältigen. Sie fahren mit der Strömung, somit sind die Touren auch für Anfänger mit Schwimmkenntnissen geeignet. Mit dem Trekkingrad geht es vorwiegend über Wald- und Feldwege mit Tagesstrecken zwischen 34 und 68 km. Die längste Tageswanderung erstreckt sich über 16 km, verläuft ohne große Höhenunterschiede und lässt Zeit für Pausen. Für die Zeltübernachtungen wird ein eigener Schlafsack benötigt; es besteht optional die Möglichkeit, während der Kajaktour in Pensionen statt Zelten zu übernachten (Komfortvariante).

» Termine und Preise

 Besichtigung der Warschauer Altstadt  4 Radtouren auf kleinen Wegen entlang unzähliger Seen  5 Kajaktouren auf der Krutynia, einer der schönsten Flüsse Europas, optional als Komfortvariante mit Übernachtung in Pensionen  Übernachtungen: zuerst im Zelt, danach in einem wunderschön gelegenen Hotel mit großem Seegrundstück

03.06.–14.06.17 17.06.–28.06.17 01.07.–12.07.17 15.07.–26.07.17 29.07.–09.08.17 12.08.–23.08.17 Juni–August 2018 € 990,– EZ-Zuschlag: € 100,– (begrenzt möglich) Komfortvariante (4 Ü in Pensionen bei Kajaktour): zzgl. € 100,– p. P. im DZ bzw. € 140,– p. P. im EZ

» Leistungen

I

n Polens Nordosten befindet sich ein besonderes Fleckchen Erde: Seen, Flüsse, Wälder, kleine Hügel und Feldwiesen – die masurische Seenplatte ist ein Naturparadies, das Sie per Rad, Kajak und zu Fuß erkunden. Ihre Reise beginnt in Warschau mit einer Stadtführung durch die historische Altstadt. Dann bringt Sie ein Bus nach Zgon in Masuren. Die Zelte stehen bereit, die erste Kajaktour beginnt. Die etwa 100 km lange Krutynia gehört zu den schönsten Wasserwegen Europas: In den nächsten Tagen paddeln Sie entspannt mit der Strömung den Fluss entlang und über idyllische Seen. Zur Mittagszeit wird gepicknickt oder auch gebadet. Die zweite Reisehälfte verbringen Sie im Hotel am Roś-See, von wo Sie mit Rad, per Kanu und zu Fuß viele interessante Orte Masurens erkunden, einmal auch kombiniert mit einer Schifffahrt nach Mikołajki.

1. Zugfahrt Berlin–Warschau 2. Stadtführung Warschau; Fahrt nach Zgon (Masuren); Probe-Kajaktour 3. Kajaktour Zgon–Krutyń (12 km) 4. Kajaktour Krutyń–Ukta (16 km) 5. Kajaktour Ukta–Wierzba (23,5 km) 6. Radtour Wierzba–Pisz; Bezug des Hotels direkt am Roś-See (34 km) 7. Radtour durch Felder, Wälder und Dörfer (50 km)

· Ab/an Berlin Hauptbahnhof · Bahnfahrt Berlin–Warschau und zurück mit Sitzplatzreservierung · Bustransfer von Warschau nach Masuren und zurück · 1 Ü in Warschau, 4 Ü in gestellten 2-Pers.-Zelten (bzw. 4 Ü in Pensionen bei Komfortvariante), 6 Ü im Hotel in Pisz · 10x VP (M als LP), 1x HP, 1x A · 5 Kajaktouren, 4 Radtouren und eine Wanderung · Stellung der 2er-Kajaks, Paddel und Schwimmwesten · Gepäcktransfer · Trekkingräder mit 21 Gängen · Stadtführung in der Warschauer Altstadt · Schiff fahrt nach Mikołajki · Landkarte von Masuren · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Warschau

8. Radtour nach Ruciane; Schifffahrt » Zusatzausgaben nach Mikołajki; Radtour um den · An-/Abreise nach Berlin Śniardwy-See (68 km) · Einzelkajak € 20,– 9. Kajaktour nach Dziadowo (16 km) » Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen 10. Wanderung am Ufer des Nidzkie-Sees mit Bademöglichkeit (16 oder 25 km) » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise) 11. Radtour durch die Johannisburger Heide (55 km) 12. Transfer nach Warschau und Rückfahrt nach Berlin per Zug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL08 49


Höhepunkte Masurens

POLEN

9 Tage Rad- und Kulturreise im Land der tausend Seen

Anforderung

2 von 5

Nur mit Tagesgepäck unterwegs, lässt sich die idyllische Region entspannt entdecken

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für Radetappen zwischen 15 und 60 km in leicht hügeliger Landschaft, teils auf Asphalt, teils auf Wald- und Feldwegen sowie für eine leichte Kajaktour (ca. 6 km bzw. 2 h).

» Termine und Preise 13.05.–21.05.17 20.05.–28.05.17 27.05.–04.06.17 03.06.–11.06.17 10.06.–18.06.17 17.06.–25.06.17 24.06.–02.07.17 01.07.–09.07.17 08.07.–16.07.17 15.07.–23.07.17

22.07.–30.07.17 29.07.–06.08.17 05.08.–13.08.17 12.08.–20.08.17 19.08.–27.08.17 26.08.–03.09.17 02.09.–10.09.17 09.09.–17.09.17 Mai–September 2018

€ 770,– EZ-Zuschlag: € 140,– Kinder (10–12 Jahre) im Elternzimmer: € 740,– 3. Person im DZ (Zusatzbett): € 750,– Kombinationsmöglichkeiten (a. A., einmalige Ermäßigung bei Buchung von zwei Reisen: € 30,– p. P.): · Radtour Ostseeküste und Pommern (POL05) · Radtour Weichsel v. Krakau nach Warschau (POL06) · Kajaktour auf der Krutynia (POL02) · Paddeltour Czarna Hancza (POL03)

» Leistungen · Ab/an Warschau · Alle Transfers lt. Programm · 1 Ü in Warschau im Hotel der gehobenen Kategorie, 7 Ü in 3-Sterne-Hotels oder in landestypischen Pensionen jeweils im DZ mit DU/WC · 7x HP (inkl. Grillmenü am 8. Tag), 1x F, 1x LP · Gepäckbeförderung · Stellung der Trekkingräder (7-Gang-Nabenschaltung mit Rücktrittbremse oder 21-Gang-Kettenschaltung und Freilauf inkl. einer Radtasche) · Kajaktour auf der Krutynia · Alle Besichtigungen und Eintritte lt. Programm · Stadtführung in Warschau · Besichtigungen: Święta Lipka/Heilige Linde, Kloster der Altgläubigen in Wojnowo, Marion-DönhoffSalon, Wolfsschanze, Masurisches Museum, Burg in Reszel · Geführter Stadtbummel in Ketrzyn · Schiff fahrt zum Naturschutzgebiet Kormoran-Insel · Landkarte des Gebietes (erhalten Sie vor Ort) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Anreise nach Warschau (Bahntickets oder Flug bei uns buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · E-Bike (begrenzt verfügbar): € 140,–

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 20 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 7 geführte Fahrradetappen mit Transport des Gepäcks  Leichte Kajaktour auf der Krutynia – der „Königin Masurens“  Besichtigung geschichtsträchtiger Orte: u. a. Kloster der Altgläubigen, Marion-Dönhoff-Salon, Wolfsschanze und Burg Reszel  Stadtbesichtigung in Warschau

S

ie wollen mehr über die Natur und Geschichte der Masuren erfahren? Dann ist diese Reise in das Land der tausend Seen im Nordosten Polens genau richtig für Sie. Auf Radetappen von 15 bis 60 km führt Sie Ihr Reiseleiter auf abgelegenen Wegen durch Heide- und Waldlandschaft oder entlang uralter Alleen zu idyllisch gelegenen Siedlungen und glitzernden Seen. Zahlreiche Besichtigungen geschichtsträchtiger Orte, wie das Kloster der Altgläubigen in Wojnowo, die Burg von Reszel, die Wolfsschanze oder der Marion-Dönhoff-Salon, lassen die Historie der Masuren lebendig werden. Bei einer kurzweiligen Kajaktour wechseln Sie die Perspektive und gleiten auf dem malerischen Fluss Krutynia flussabwärts – auch für Paddelneulinge ein Erlebnis. Entspannung nach den Touren finden Sie abends in den kleinen, landestypischen Hotels, wo Sie auch kulinarisch verwöhnt werden.

1. Indiv. Anreise nach Warschau; Treff gg. 19 Uhr im zentral gelegenen Hotel 2. Stadtrundfahrt; Transfer nach Masuren; erste Radtour (ca. 15 km) 3. Fahrradrunde Puszcza Piska/Johannisburger Heide (ca. 45 km) 4.–5. Kajaktour auf der Krutynia (ca. 2 h); Radtour Mikołajki (2x ca. 45 km)

6. Vom Rheiner See nach Nakomiady und Ketrzyn (ca. 50 km) 7. Besuch der Wolfsschanze; Schifffahrt zur Kormoran-Insel (Rad, ca. 35 km) 8. Święta Lipka/Heilige Linde; Burg von Reszel und Mrągowo (Rad ca. 60 km) 9. Transfer nach Warschau; individuelle Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL01 50


Von der Kurischen Nehrung nach Masuren

LITAUEN · POLEN

13 Tage per Rad durch Litauen und Masuren

11× 1×

Anforderung

2 von 5

Ruhige Straßen, lauschige Dörfer – eine erholsame Tour führt durch das beschauliche Masuren

» Anforderungen Für die leichten bis mittelschweren Fahrradetappen von max. 60 km in flachem oder leicht hügeligem Gelände, meist auf kleinen Straßen oder Waldwegen mit wenig Verkehr, ist gute Kondition erforderlich. Die leichten Kajaktouren (max. 16 km) sind auch für Anfänger geeignet. Wer nicht paddeln möchte, kann individuelle Ausflüge unternehmen oder die Vorzüge des wunderschönen Hotels genießen.

» Termine und Preise 13.05.–25.05.17* 27.05.–08.06.17 10.06.–22.06.17 24.06.–06.07.17 08.07.–20.07.17

 Radtour durch die einzigartige Landschaft der litauischen Ostseeküste, der Kurischen Nehrung und Masuren mit Seen und Wäldern  Beeindruckende, über 60 m hohe Dünen auf der Kurischen Halbinsel  Idyllische Kulisse: Wunderschöne Gärten und typische Holzhäuser  Mix aus Radfahren, zwei leichten Kajaktouren und Badepausen

D

er Sage nach soll die schöne Riesin Neringa den Sand der Kurischen Nehrung in ihrer Schürze herbeigeschleppt und aufgeschüttet haben, um die Kuren vor der Gewalt des Meeresgottes Bangputis zu schützen – das Ergebnis ist eine Halbinsel. Die Reise beginnt mit der Fährüberfahrt von Kiel nach Klaipėda. Nördlich von Palanga startet Ihre Radtour und führt Sie entlang der Ostseeküste auf die Kurische Nehrung ins Fischerdorf Nida. Über das Kurische Haff und das Memeldelta geht es per Rad weiter auf kleinen Wegen über die polnische Grenze in den Wigry-Nationalpark und den Borkener Forst ins Herz Masurens. Das „Land der 1000 Seen“ bezaubert durch intakte Natur, glasklare Flüsse und Seen sowie eine bunte Tier- und Pflanzenwelt. Den Abschluss bildet ein Stadtrundgang in der Altstadt von Warschau.

1. Abends Fährfahrt: Kiel–Klaipėda 2. Ankunft am Nachmittag (16:30 Uhr); Fahrt zum Stadthotel; Empfang 3. Ostseeküsten-Radweg (41 km) 4. Per Rad nach Nida; Kurische Nehrung (58 km) 5. Sand und Meer: freier Tag in Nida 6. Radtour über das Kurische Haff zum Memel-Delta (55 km) 7. Vom MemeIdelta ins „Land der 1000 Seen“ (per Rad, 55 km)

8. Ins Herz der Masurischen Seenplatte (per Rad, 38 km) 9. Masuren mit Rad und Raddampfer (per Rad, 47 km) 10. Leichte Kajaktour auf der Pisa (18 km) 11. Radtour durch weite Wälder (48 km) 12. Kajakfahrt entlang des schönsten Abschnittes der Krutynia (15 km) 13. Warschau; Rückfahrt nach Berlin

22.07.–03.08.17 05.08.–17.08.17 19.08.–31.08.17* Mai–August 2018

€ 1390,– / *€ 1290,– EZ-Zuschlag: € 150,– (begrenzt möglich) *Rabatt Vor-/Nachsaison: € 100,–

» Leistungen · Ab Fährhafen Kiel/an Bahnhof Berlin · Fährüberfahrt Kiel–Klaipėda in 4-Bett-Kabinen mit F · Bahnfahrt Warschau–Berlin · Alle nötigen Transfers ab Klaipėda/an Warschau · 11 Ü in 2- und 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü auf der Fähre · HP am 2. Tag, VP ab 3. Tag (M als LP oder Picknick; warmes Abendessen) · 7 Rad- und 2 Kanutouren · Fähr- und Schiff fahrten lt. Programm · Stellung von 21-Gang-Trekkingrädern und einer Radtasche · Kajaks, Schwimmwesten, Paddel für die Kajaktouren · Alle Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder · Gepäcktransport und Begleitfahrzeug · Kartenmaterial · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Klaipėda/an Warschau

» Zusatzausgaben · Anreise nach Kiel, Heimreise ab Berlin (günstige, flexible Bahntickets bei uns buchbar) · Ggf. Eintritte für optionale Ausflüge · Auf Fähre 2-Bett-Kabine buchbar (auf Anfrage) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 18 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner » Reisetipp für Paddelfreunde: Im Kajak auf der kristallklaren Krutynia durch die idyllische Landschaft Masurens paddeln: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL02

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BLT92 51


Radtour entlang der polnischen

POLEN

Ostseeküste 8 Tage Radeln in Pommern von Szczecin bis Gdańsk

Anforderung

2 von 5

Radtour entlang der Steilklippen von Trzęsacz

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für fünf Radetappen über 40 bis 50 km in leicht hügeliger Landschaft, meist auf Waldwegen und auf kleinen Nebenstraßen sowie z. T. auf neuen Fahrradwegen; Umstieg in den Begleitbus ist jederzeit möglich

» Termine und Preise 20.05.–27.05.17 03.06.–10.06.17 17.06.–24.06.17 01.07.–08.07.17 15.07.–22.07.17

29.07.–05.08.17 19.08.–26.08.17 26.08.–02.09.17 02.09.–09.09.17 Mai–September 2018

€ 915,– EZ-Zuschlag: € 170,– Kind (10–12 Jahre, im Elternzimmer): € 875,– 3. Person im DZ (Zusatzbett): € 885,– An-/Abreisepaket ab/an Berlin: € 140,–

 Optimaler Mix aus Radfahren, Kultur und Erholung

Tipp: Kombination mit weiteren einwöchigen Reisen in Polen oder indiv. Verlängerung, z. B. in Szczecin oder Gdańsk

 Malerische Küstenlandschaft mit Stränden, Wanderdünen, Wäldern und Fischerdörfern

» Optionales An-/Abreisepaket ab/an Berlin · Bahnticket Berlin–Szczecin · Betreuung Berlin–Szczecin · Transfer Hbf Szczecin–Starthotel in Szczecin · Transfer Hotel in Gdańsk–Hbf in Gdańsk · Bahnticket EC Gdańsk–Berlin

» Leistungen: Grundreise · Ab Szczecin Hotel/an Gdańsk Hotel · Alle Transfers lt. Programm · Gepäcktransfer im Begleitbus vom 2. bis 7. Tag · Busfahrt von Szczecin nach Misdroy, Schiff fahrt von Halbinsel Hel nach Gdańsk bzw. Gdynia · 1 Ü in 3- oder 4-Sterne-Hotel, 4 Ü in 3-SterneHotels, 2 Ü in landestypischen Hotels · 6x HP (inkl. Tourabschlussessen), 1x F, 1x A · Stadtführung in Szczecin und Gdańsk · Stellung der Trekkingräder (7-Gang-Nabenschaltung mit Rücktrittbremse oder 21-Gang-Kettenschaltung mit Freilauf inkl. einer Radtasche) · Landkarte (erhalten Sie vor Ort) · Besichtigungen und Eintritte: Wisentgehege im Wolin-NP, Kathedrale in Kamień Pomorski, Leuchtturm in Gąski, Słowiński-Nationalpark · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

 Geführte Tagesetappen per Rad (40–50 km)

 Mit Begleitfahrzeug für Gepäcktransport, Umstieg dadurch jederzeit möglich!

K

enner schätzen das ganz besondere Flair an der polnischen Ostsee. Bei dieser Reise folgen Sie dem Küstenverlauf vor allem per Rad von Szczecin (Stettin) bis zur Hansemetropole Gdańsk (Danzig), der „Perle der Ostsee“. Auf zumeist kleinen Wegen erleben Sie nicht nur herrliche Landschaften wie die ausgedehnten Küstenwälder Pommerns und breite Strände, sondern auch Seebäder mit ihren Piers, kleine Fischerdörfer und historisch bedeutsame Städte. Unterwegs bringt Ihnen der Reiseleiter die Kleinode am Wegesrand näher, sei es ein besonders schöner Leuchtturm, eine interessante Kathedrale oder ein Freilichtmuseum. Die Reise führt Sie stetig ostwärts: Immer mehr Raum gehört nun der Natur, immer breiter wird der Strand. Landschaftlicher Höhepunkt ist sicherlich die Wanderdüne von Łeba, auch „polnische Sahara“ genannt, wo Sie einen ganzen Tag verweilen und sich entspannen können. Auf Halbinsel Hel unternehmen Sie noch eine ausgedehnte Radtour bevor Sie Ihre Überfahrt zum Reiseausklang in der alten Hansestadt Danzig antreten.

» Zusatzausgaben · Anreise nach Szczecin und Abreise von Gdańsk (als Paket bei uns buchbar) · E-Bike (begrenzt verfügbar): € 120,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 20 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

1. Anreise nach Szczecin/Hotel (indiv. od. mit Anreisepaket); Stadtrundgang 2. Transfer nach Misdroy; per Rad durch den Wolin-Nationalpark und bis Kamień Pomorski (ca. 45 km) 3. Entlang weiter Strände und durch Küstenwälder bis Kołobrzeg (ca. 45 km)

4. Mit dem Rad bis Osieki; Besuch des Leuchtturms in Gąski (Rad: ca. 50 km) 5. Radtour im Słowiński-NP (ca. 45 km) 6. Ruhetag auf Łeba: Erkunden der Wanderdünen; Baden 7. Radtour über Hel (ca. 40 km); Schifffahrt nach Gdańsk; Stadtführung 8. Indiv. Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL05 52


Das Baltikum sportlich per Rad

BALTIKUM

11 Tage geführte Radtour entlang der Ostseeküste mit Musik und Sauna-Abenden

9/10×

Anforderung

3 von 5

Kurische Nehrung: fast 100 km pures Sandvergnügen

» Anforderungen Gute bis sehr gute Kondition und Raderfahrung sind für tägliche Radetappen von ca. 50 bis 90 km (durchschnittlich 75 km) in flachem Terrain notwendig; der Gepäcktransport erfolgt im Begleitfahrzeug, außer auf der Insel Kihnu (Gepäck für eine Übernachtung transportiert jeder Reiseteilnehmer selbst). Helm und Fahrradtasche (wenn gewünscht) bitte selbst mitbringen. Es besteht für Erwachsene keine Helmpflicht.

» Termine und Preise

 Nur bei uns: ambitionierte Radreise in kleiner Gruppe  Reiseauftakt in Estlands sehenswerter Hauptstadt Tallinn  Selten besucht: die estnische Insel Kihnu mit dem Rad  Livemusik zu jeder Gelegenheit  Zum Auftanken: Sauna-Abende und baltische Radlerkost  Rückreise wählbar: ab Klaipėda (Fähre) oder Vilnius (Flieger)

D

ass das Baltikum wie fürs Radeln geschaffen ist, zeigt sich im Angebot zahlreicher Radreisen mit zumeist niedrigem Anspruch – anders bei uns. An der städtischen Ostseeküste erwartet Sie ein sehenswerter Auftakt ins Baltikum. Tallinn, ehemalige Kulturhauptstadt Europas, erkunden Sie in der Altstadt zu Fuß und radeln zur Eingewöhnung bis zum Hafen Pirita. Tags darauf geht es schon hinaus aufs Land. Hunderte Küstenkilometer haben Estland und Lettland vorzuweisen; Litauen empfängt Sie schließlich auf der Kurischen Nehrung, einer langgezogenen Halbinsel, deren Süden zum Oblast Kaliningrad gehört. Bis Sie auf der Nehrung ankommen, verbringen Sie sieben Tage überwiegend entlang der Ostseeküste; vielfältige Landschaften, alte Kurbäder, die sagenumwobene Insel Kihnu und die lettische Hauptstadt Riga wechseln sich ab. Feinste Sandstrände laden zu einem Bad ein. Live-Musik erwartet Sie allerorts geplant oder spontan – und wenn die Beine müde sind, ist auch die nächste Sauna nicht weit.

08.07.–18.07.17 22.07.–01.08.17 05.08.–15.08.17 26.08.–05.09.17 Juli–September 2017 Tallinn–Klaipėda: € 1440,– / EZ-Zuschlag: €260,– Tallinn–Vilnius: € 1340,– / EZ-Zuschlag: € 230,–

» Leistungen · Ab Hotel Tallinn/an Klaipėda oder Hotel Vilnius · Alle Transfers lt. Programm · Fährüberfahrten: Insel Kihnu und Kurische Nehrung · Begleitbus mit Fahrer (außer auf der Insel Kihnu) · 7/8 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Gästehäusern im DZ (mit Gemeinschaft sDU/WC) · 9/10x F, 5x A (inkl. Spezialitätenessen auf Kihnu) · 7 geführte Radetappen · Leihrad (9-Gang-Kettler-Räder mit Nabenschaltung oder 21-Gang-Shimano-Räder mit Kettenschaltung) · Wanderung im Kemeri-Nationalpark · 3 Saunabesuche inkl. Rauchsauna in Käbi · Stadtführungen in Tallinn, Riga, Vilnius · Örtliche, Deutsch sprechende, sportliche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an Tallinn/ab Vilnius ab € 290,– inkl. Tax bei uns buchbar · Taxitransfers Tallinn Airport–Hotel, Hotel–Vilnius Airport bzw. Klaipėda–Fährhafen: ca. € 35,– · Eigene Radmitnahme: ca. € 50,– pro Flugstrecke sowie Airport-Radtransfers in Tallinn und Vilnius · Fähre Klaipėda–Kiel (im Ruhesessel): ab € 80,– (Kabine und Vollverpflegung gegen Aufpreis buchbar) · Konzertbesuche · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen

1. Indiv. Anreise nach Tallinn (Estland) 2. Tallins Altstadt; per Rad zum Hafen 3. Radetappe nach Käbi (ca. 70 km) 4. Kurort Haapsalu; Insel Kihnu (ca. 70 km) 5. Über Pärnu nach Riga (ca. 70 km) 6.–7. Strand von Jurmala bis Klaipėda (ca. 60/90 km)

8. Zur Kurischen Nehrung (ca. 55 km) 9. Kurische Nehrung: Freizeit u. Erholung 10. Indiv. Rückreise von Klaipėda (Fähre) od. Fahrt nach Vilnius (ca. 55 km) 11. Stadtführung Vilnius; indiv. Rückreise von Vilnius

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BLT01 53


DEUTSCHLAND · ÖSTERREICH · ITALIEN

Alpenquerung auf der Originalroute des E5 8/9 Tage durch 6 Täler und 3 Länder mit Übernachtung in Hütten oder in Gasthöfen (Komfortvariante)

4/7× 4×

Anforderung

3 von 5

Aufstieg zur Braunschweiger Hütte

» Anforderungen Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für Tagesetappen von 6 bis 8 Stunden Gehzeit sowie Höhenunterschiede bis zu 1200 m im Aufstieg bzw. 2000 m im Abstieg werden vorausgesetzt. Es gibt auch felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Der Rucksack sollte max. 8 bis 10 kg wiegen. Bei der Komfortvariante erfolgt der Gepäcktransport zwischen den Unterkünften; Sie wandern nur mit leichtem Tagesrucksack. Mütze, Handschuhe, warme Kleidung und Regenschutz müssen im Gepäck sein.

» Termine und Preise Komfortvariante (Reisecode: DEU56) 20.06.–27.06.17 27.06.–04.07.17 04.07.–11.07.17* 11.07.–18.07.17 18.07.–27.07.17 27.07.–01.08.17 01.08.–08.08.17 08.08.–15.08.17 15.08.–22.08.17 22.08.–29.08.17 29.08.–05.09.17 05.09.–12.09.17 Juni–September 2018

Klassische Variante (Reisecode: DEU57) 29.06.–07.07.17 06.07.–14.07.17 13.07.–21.07.17 20.07.–28.07.17 27.07.–04.08.17 03.08.–11.08.17 10.08.–18.08.17 17.08.–25.08.17 Juni–August 2018

*Hundetermin Klassisch: € 895,– / Komfort: € 1090,– EZ-Zuschlag: € 150,– (nur bei Komfortvariante)

» Leistungen · Komfort-Variante: 7 Ü in Gasthöfen und Hotels im DZ mit DU/WC, 7x F, 7x A; Gepäcktransport · Alle Transfers, Bus- und Bahnfahrten · 2 Seilbahnfahrten · Klassische Variante: 4 Ü in Gasthöfen, Pensionen oder Hotels im DZ mit DU/WC, 1x mit Etagendusche, 4 Ü in Hütten in Mehrbett zimmern; 8x F, 6x A; 2x Rucksacktransport auf die Alpenvereinshütten · Rücktransfer von Meran nach Oy-Mittelberg · Kostenloses Parken in Oy-Mittelberg (bei Autoanreise) · Abholung in Oy-Mittelberg (bei Zuganreise) · Qualifizierter Wanderführer

» Zusatzausgaben · An- und Abreise nach/von Oy-Mittelberg (Bahnspezial inkl. ICE und EC/IC-Berechtigung und Abholung vom Bahnhof in Oy-Mittelberg ab € 72,– buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (mittags besteht immer die Möglichkeit, in Almhütten oder Gasthöfen einzukehren)

» Teilnehmerzahl: mind. 6 (Klassisch)/8 (Komfort), max. 16 Personen

» Veranstalter: Kooperationspartner

 Auf der Originalroute des E5 über die Alpen von Oberstdorf nach Meran: Gipfelerlebnisse in fast 3000 m Höhe  Urige Atmosphäre am Abend in den Hütten genießen  Bequeme Anreise und kostenloses Parken in Oy-Mittelberg  Als 8-tägige Komfortvariante mit Gepäcktransport und Übernachtung in gemütlichen Gasthöfen im Tal buchbar

D

iese abwechslungsreiche Alpenüberquerung auf der Fernwanderroute „E5“ ist zu einem Klassiker geworden und führt Sie von Oberstdorf im Allgäu nach Meran in Südtirol. Die Gegensätze unterschiedlicher Landschaften und Vegetationszonen, die Sie von Nord nach Süd durchwandern, machen diese Route besonders reizvoll. Bunte Blumenwiesen und grüne, grasbedeckte Berge erwarten Sie in den Allgäuer Alpen. Im Ötztal werden Sie von endlosen Gletscher- und Bergriesen begeistert sein. Übers Timmelsjoch wandern Sie schließlich durch das sonnige Passeiertal nach Meran in Südtirol. Übernachtet wird in urigen Hütten in Mehrbettzimmern oder Lagern und in gemütlichen Gasthöfen in den Tälern. Die Komfortvariante mit Gepäcktransport richtet sich an Reisefreunde, die auf einen leichten Rucksack und eine tägliche Dusche nicht verzichten möchten. Der Tourenverlauf ist der Hüttenvariante angepasst, übernachtet wird jedoch ausschließlich in Gasthöfen. Beide Varianten starten immer donnerstags, um die Besucherströme am Wochenende zu umgehen.

Kurzverlauf der klassischen Variante: 1. Indiv. Anreise nach Oy-Mittelberg; Begrüßungsabend mit Toureinweisung 2. Aufstieg zur Kemptner Hütte 3. Zur Memminger Hütte 4. Über die Seescharte nach Zams im Inntal

5. Vom Inntal über das Pitztal ins Ötztal 6. Über den Rettenbachferner nach Zwieselstein 7. Übers Timmelsjoch nach St. Leonhard und zur Pfandler Alm 8. Über die Hinteregger Alm nach Meran 9. Individuelle Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU56 bzw. /DEU57 54


Zu Fuß vom Watzmann zu den Drei Zinnen

DEUTSCHLAND · ÖSTERREICH · ITALIEN

7 Tage Alpenüberquerung entlang der Höhepunkte der Ostalpen Am Königssee, gelegen am Fuße des Watzmanns, startet diese abwechslungsreiche Alpenüberquerung, die Sie durch drei Länder bis in die Dolomiten führt. Die sieben Wanderetappen, mit einer durchschnittlichen Gehzeit zwischen fünf bis sieben Stunden, führen Sie in die beeindruckende Gebirgswelt der Ostalpen. Vor Ihnen liegen zahlreiche Highlights wie die Überquerung des Steinernen Meeres oder das gewaltige Gebirgsmassiv des 3798 m hohen Großglockners, Österreichs höchster Berg. Ein unvergessliches Erlebnis ist schließlich das Auftauchen der markanten Silhouette der Drei Zinnen – dann ist Ihr Tourenziel nicht mehr fern. Termine: 18.06.–24.06.17, 25.06.–01.07.17, 02.07.–08.07.17, 09.07.–15.07.17, 16.07.–22.07.17, 23.07.–28.07.17, 30.07.–05.08.17, 06.08.–12.08.17, 13.08.–19.08.17, 20.08.–26.08.17, 27.08.–02.09.17, 03.09.–08.09.17, 10.09.–16.09.17, Juni–September 2018 Preis: ab € 870,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU59

Ab auf die Alp

SCHWEIZ

7 Tage Käse und Wandern – Genuss in den Berner Alpen Lassen Sie den Alltag hinter sich und tauchen Sie ein in die uralte Tradition der Schweizer Alpkäse-Herstellung. Ihr Reiseleiter, ein erfahrener Senn, führt Sie ein in die Welt der Schweizer Bergbauern sowie die Kunst des Käsens. Sie wohnen in einer über hundert Jahre alten Alphütte fernab moderner Annehmlichkeiten – das bedeutet einfache Gemeinschaft sunterkunft ohne Strom und fließend Wasser sowie Schlafen auf Matratzenlager im mitzubringenden Schlafsack. Bei einer Kammwanderung erkunden Sie die wunderschöne Landschaft im Berner Oberland und genießen faszinierende Ausblicke. Wer lieber auf den Almen entspannen möchte, kann auch dies gern tun. Abends wird gemeinschaftlich ein deftiges Mahl mit Zutaten aus der Region bereitet. Termine: 12.09.–18.09.16, 19.09.–25.09.16, 10.09.–16.09.17, 16.09.–22.09.17, September 2018 Preis: ab € 790,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SUI33

Auf Ötzis Spuren durch die Alpen

DEUTSCHLAND · SCHWEIZ · ITALIEN

7 Tage Alpenüberquerung mit Gepäcktransport Früher glaubte man, dass die Alpen vor der Römerzeit kaum begangen wurden. Doch heute weiß man, dass schon die Handelswege der Steinzeitmenschen durch das Gebirge führten. Auf diesen einsamen Urpfaden abseits der Hauptrouten wandern Sie mit leichtem Tagesgepäck vom Kleinwalsertal über die Schweiz bis nach Südtirol. Nach erlebnisreichen Wandertagen mit Tagesrucksack (Ihr Hauptgepäck wird für Sie transportiert) übernachten Sie in gemütlichen Gasthäusern, wo Sie das Erlebte in geselliger Runde Revue passieren lassen. Termine: 24.07.–29.07.17, 31.07.–05.08.17, 14.08.–19.08.17, 21.08.–26.08.17, 28.08.–02.09.17, 04.09.–09.09.17, 11.09.–16.09.17, 19.09.–23.09.17, 26.09.–30.09.17, 02.10.–07.10.17, Juli–Oktober 2018 Preis: ab € 995,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU60

55


DEUTSCHLAND

Wandersonntag: Sächsische Schweiz & Co.! 1 Tag neue Perspektiven rund um Dresden

Anforderung

2,5 von 5

Aussicht vom Kleinen Winterberg

» Anforderungen Nötig sind normale bis gute Kondition, festes Schuhwerk, Durchhaltevermögen, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für eine ca. 8-stündige Wanderung (mit Pausen) bei zum Teil kurzen, aber steilen An- und Abstiegen (je nach Streckenführung). Die Wanderungen sind geeignet für aktive und wanderfreudige Kinder ab ca. 8 Jahren.

» Termine und Preise 04.09.16 02.10.16 06.11.16 04.12.16 05.02.17 05.03.17 02.04.17 07.05.17 04.06.17 02.07.17 06.08.17 03.09.17 01.10.17 05.11.17 03.12.17 2018: immer am ersten Sonntag im Monat Erwachsene: € 15,– Kinder: € 7,–

» Leistungen · Geführte Wandertour · Deutsch sprechende Wanderleitung · Startort- und -zeit der jeweils nächsten Wanderung finden Sie in unserem aktuellen Programm unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU09

» Zusatzausgaben · An-/Abreise · Verpflegung und Getränke

» Hinweis Die Karte versteht sich als Beispiel. Die Wanderungen finden vorrangig in der Sächsischen Schweiz statt, aber auch im Erzgebirge oder in der Böhmischen Schweiz.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Stets wechselnde Ganztagswanderungen vor „Dresdens Haustür“  Ideal als aktive Ergänzung zur Städtetour nach Dresden  Wanderführung durch eine Kennerin der Region  Immer am ersten Sonntag des Monats

J

edes Jahr zieht es vor allem Bergsteiger und Wanderer ins Elbsandsteingebirge. Beidseitig der Elbe findet man hohe Tafelberge, einzelne Felssäulen, Gründe und Schluchten. Vor ca. 90 Millionen Jahren lag das Gebirge auf dem Grund eines Meeres. Die am Meeresboden abgelagerten und verfestigten Sande bilden heute das Elbsandsteingebirge, dessen teilweise bizarre Formen nach dem Rückgang des Wassers durch eiszeitliche Gletscher, Erosion, Wind und Regen entstanden. Jeder Wandersonntag ist ein besonderes Ereignis: die Sicht auf unsere wunderschöne Umgebung ist immer eine andere. Und in so netter Gesellschaft macht das erst richtig Spaß! Egal, ob Sie in Dresden wohnen oder Ihren Städtetrip aktiv abrunden möchten: bei uns sind Sie in den richtigen Händen! Eine Kennerin zeigt Ihnen „unser“ Sachsen. Sie verbindet Natur, Geschichte und Aktuelles miteinander und gestaltet so einen interessanten Mix. Beginn der Tour ist in der Regel zwischen 8 und 9 Uhr, meist am Hauptbahnhof Dresden, wo Sie gemeinsam starten. Sie wandern zu jeder Jahreszeit und passen sich den Gegebenheiten an: Sie besuchen die ersten Frühlingsboten, erkunden die Klettersteige der Sächsischen Schweiz und steigen, wenn es das Wetter zulässt, im Winter auf die Ski. Und da jeder Termin eine andere Strecke vorsieht, ist diese Tour ideal für „Wiederholungstäter“! Die jeweils nächste Tour finden Sie detailliert auf unserer Website. „Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns ist, unterwegs zu sein.“ Theodor Heuss Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU09

56


Alle vierzehn 8000er!

DEUTSCHLAND

2 Tage Wochenend-Rundwanderung für „Gipfelhungrige“ im Osterzgebirge

seit 2007

un

se r Klassiker

1× od. 1×

Anforderung

3,5 von 5

Eine Tour für geübte Wanderfreunde – doch für die eine oder andere Rast im Grünen bleibt natürlich Zeit

» Anforderungen Sie benötigen sehr gute Kondition und Durchhaltevermögen für zwei lange, anspruchsvolle Tage mit 32 und 26 km (11 bzw. 9 h pro Tag inkl. Pausen; insgesamt ca. 1800 Hm) in bergigem Gelände mit Tagesrucksack. Schlafsack und Isomatte müssen bei Übernachtung im Wanderquartier selbst mitgebracht werden.

» Termine und Preise

 Ambitionierte Tour mit Besteigung von vierzehn „8000ern“ (in dm)  Unvergleichliche Rundwanderung durch das komplette OstErzgebirge an einem Wochenende  Optimale Tour zum Testen von Körper und Material  Tourleitung durch ortskundigen Wanderspezialisten  Seit 2016: schulz aktiv reisen ist Gipfelpate des „Pöbelknochen“!

W

o kann man so etwas schon erleben? An nur einem Wochenende „erklimmen“ Sie vierzehn 8000er-Gipfel! Die Höhe bezieht sich zwar auf Dezimeter, dennoch ist diese Tour sehr anspruchsvoll. Ideal ist sie für all jene, die sich auf längere Wandertouren einstimmen oder ohne jahrelanges Konditionstraining eine große Anzahl Berge bezwingen möchten. Die Tour startet in Altenberg im Osterzgebirge. Die Gipfel hier locken mit solch wohlklingenden Namen wie Traugotthöhe, Drachenkopf und Fuchshübel. Gemeinsam mit Ihrem Wanderführer machen Sie sich auf zu den z. T. versteckt liegenden Gipfeln. Am Samstag wandern Sie durch Feld, Flur und Wald gleich zu neun „Achttausendern“ und legen dabei 32 km zurück. Zu Mittag wird an geeigneter Stelle Rast gemacht und jeder versorgt sich aus dem eigenen Rucksack. Am Abend wird das Quartier in Neuhermsdorf erreicht. Hier können Sie den ersten Tag in geselliger Runde ausklingen lassen. Ausgeruht und voller Optimismus nehmen Sie am Sonntag die restlichen fünf „Bergriesen“ und 26 km in Angriff. Diese Gipfel stehen weiter auseinander, so dass bis zum nächsten Ziel teils längere Wanderstrecken zu bewältigen sind. Belohnt werden Sie mit herrlichen Aussichten. Vom letzten Berg, dem Pöbelknochen, ist es nicht mehr weit bis Altenberg – und die Runde über vierzehn 8000er und etwa 58 km ist komplett!

24.09.–25.09.16 08.10.–09.10.16 20.05.–21.05.17 10.06.–11.06.17 01.07.–02.07.17 23.09.–24.09.17 14.10.–15.10.17 Mai–Oktober 2018 € 110,– mit Ü im Wanderquartier € 135,– mit Ü im Hotel (DZ) EZ-Zuschlag: € 10,– (nur im Hotel möglich)

» Leistungen · Ab/an Altenberg · 1 Ü im Wanderquartier (Schlafsackunterkunft, Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft s-WC) oder im Hotel im DZ mit DU/WC · 1x F, 1x LP · Transport des Hauptgepäcks von Altenberg zur Unterkunft und zurück · Gipfel-Stempelkarte von schulz aktiv reisen · Kleiner Gipfeltrunk und Urkunde · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung: Wanderspezialist für das Osterzgebirge

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Altenberg · Im Wanderquartier Benutzung der DU mit Warmwasser (1x = € 0,50) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Sollten Sie nicht in der Nähe des Erzgebirges wohnen, dann empfehlen wir Ihnen die Anreise bereits am Freitag und eine zusätzliche Übernachtung in Neuhermsdorf im Hotel/Wanderquartier oder in Altenberg. So sind Sie am Morgen des Reisebeginns pünktlich und ausgeruht am Treffpunkt.

» Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

1. Individuelle Anreise nach Altenberg; Besteigung von 9 Gipfeln, 32 km/11 h 2. Besteigung von 5 Gipfeln, 26 km/9 h; individuelle Abreise Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU05 57


DEUTSCHLAND

„Amazonas des Nordens“ – Paddeltour auf der Peene 5 Tage Kanutour in der Vorpommerschen Flusslandschaft

4× od. 4×

Anforderung

1 von 5

Outdoor-Erholung für Groß und Klein – im Kanu oder optional im Kajak

» Anforderungen Es ist keine Paddelerfahrung notwendig, jedoch werden Schwimmkenntnisse und Campfestigkeit vorausgesetzt. Eigenen Schlafsack (bei Zeltvariante) bitte mitbringen. Das empfohlene Mindestalter für Kinder beträgt 6 Jahre.

» Termine und Preise 15.05.–19.05.17 25.05.–28.05.17* 29.05.–02.06.17 12.06.–16.06.17 26.06.–30.06.17 10.07.–14.07.17

24.07.–28.07.17 07.08.–11.08.17 21.08.–25.08.17 04.09.–08.09.17 18.09.–22.09.17 Mai–September 2018

*Sondertermin zu Himmelfahrt (4 Tage), Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU14 Hotelvariante Preis je Erwachsener im DZ p. P.: € 629,– Preis f. einzeln reisenden Erwachsenen: € 819,– Kind (bis 11 Jahre, Elternzimmer): € 379,– Zeltvariante Preis je Erwachsener: € 399,– Preis f. einzeln reisenden Erwachsenen: € 549,– Kind (bis 11 Jahre): € 199,–

» Leistungen · Ab/an Anklam · Transfer zum Startpunkt · Stellung 2- bis 4-Pers.-Kanadier inkl. Paddel, Schwimmwesten, wasserdichte Packsäcke · Ausführliche Tourenbeschreibung · Begrüßungsessen im Gasthof Trittelwitz (1. Tag) · Bergfestessen im Gutshaus Alt Plestlin (3. Tag) · Paddelschule, Einweisung und Tourentipps · Kompetenter Ansprechpartner während der Tour · Rückholservice bei schlechtem Wetter Zusätzliche Leistungen bei Hotelvariante: · Transfers vom Hotel/Pension zum Fluss und zurück, wo erforderlich · 4 Ü im Hotel/Pension im DZ mit DU/WC · 4x F, 3x M als LP · Gepäcktransport zwischen den Unterkünften Zusätzliche Leistungen bei Zeltvariante: · 4 Ü im Zelt auf Rastplätzen (mit WC, überwiegend mit Feuerstelle) · 2-Personen-Zelt und „Thermarest“-Isomatten · Kochausrüstung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Zuschlag für 2er-Kajak statt Kanadier: € 50,– p. P. · Zuschlag für 1er-Kajak bei 2 Pers.: € 70,– p. P. (bei Einzelreisenden: 1er-Kajak inklusive) · Zusatzübernachtung in Anklam im Zelt: € 15.– p. P. · Zusatzübernachtung in Anklam im Hotel: auf Anfrage

» Teilnehmerzahl: mind. 5 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Erholsame Kanutour auf der Peene  Kanu-Tagesetappen von 10 bis 22 km Länge  Wahlweise Übernachtung in gestellten Zelten auf idyllischen Rastplätzen direkt am Flussufer oder in Pensionen in Flussnähe  Tierbeobachtung und Naturgenuss  Professionelle Einweisung für Paddelanfänger

E

ntstanden während der letzten Eiszeit, bildet im Nordosten von Deutschland die Peene eine urwüchsige und einmalige Flusslandschaft. Weder Stromschnellen noch Umtragestellen schmälern hier das Paddelvergnügen. Da der Fluss auf der gesamten Länge nur ein Gefälle von knapp 30 cm aufweist, ist die Peene ein ideales Terrain für jedermann. Umgeben von wunderschönen Seerosenfeldern, seltenen Sumpf- und Wasserpflanzen, Fischreihern, Seeadlern und Eisvögeln ist Erholung garantiert. Unterwegs laden am Ufer immer wieder kleine Buchten zum Baden ein. Wenn Sie lautlos über das Wasser gleiten, können Sie mit etwas Glück und Geduld auch die scheuen Fischotter und Biber beobachten. Malerische Sonnenuntergänge, Lagerfeueratmosphäre und die Stille in der Natur des Peenetals werden Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

1. Individuelle Anreise nach Anklam bis 10 Uhr; Transfer nach Aalbude; Paddeln nach Trittelwitz (ca. 10 km) 2. Etappe Trittelwitz–Pensin (ca. 13 km) 3. Etappe Pensin–Alt Pestlin (ca. 16 km)

4. Etappe Alt Pestlin–Liepen (ca. 22 km) 5. Etappe Liepen–Anklam (ca. 16 km) bis 16 Uhr; Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU11 58


Entdeckertour zur Insel Usedom

DEUTSCHLAND

5 Tage geführte Seekajaktour auf dem Peenestrom Von Anklam aus erreichen Sie nach zehn gepaddelten Kilometern den Peenestrom, Ihr Paddelrevier für die nächsten Tage. Unterwegs berichtet Ihnen unser erfahrener Kajakguide Wissenswertes über Natur und Geschichte des Peenetals. Sie entdecken den romantischen Fischerort Lassan. Kurz vor den Schiffswerften bei Wolgast verengt sich der Peenestrom zu einem breiten Fluss. Sie erreichen Peenemünde, hier wurden im 2. Weltkrieg Raketen gebaut und getestet. In vier Tagen und knapp sechzig Kilometern Paddelstrecke kommen Sie zu Ihrem Ziel im kleinen Hafen von Freest. Der Transfer bringt Sie zurück nach Anklam, wo Sie zusammen den letzten gemütlichen Abend verbringen. Termine: 05.06.–09.06.17, 03.07.–07.07.17, 14.08.–18.08.17, 11.09.–15.09.17 Preis: ab € 459,– (Zelt) bzw. ab € 599,– (Hotel/Pension) zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU13

Paddel-Vorbereitungscamp Kajak/Seekajak

DEUTSCHLAND

3 Tage Training mit dem Seekajak in Anklam und auf der Ostsee An einem Wochenende lernen Sie den sicheren Umgang mit dem Seekajak: Am Sonnabend wird am Vormittag in einer kleinen Gruppe das Ein- und Aussteigen, Paddeltechnik und verschiedene Sicherheits- und Rettungstechniken auf der ruhigen Peene am Anklamer Hafen geübt. Nachmittags geht es dann vor Usedom auf die Ostsee, wo Sie die erlernten Techniken direkt in den Wellen testen können. Ihr Guide vermittelt Ihnen nebenbei auch Grundkenntnisse in der Navigation auf See. Am Sonntag nach dem ausgiebigen Frühstück paddeln Sie 10 km auf der Peene zu einer urigen Fischgaststätte, wo Sie bei einem gemütlichen Mittagessen das Wochenende ausklingen lassen. Übernachtet wird zwei Nächte im Zelt auf dem Gelände der Kanustation. Termine: 19.05.–21.05.17, 08.09.–10.09.17, Mai/September 2018 Preis: € 329,–

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU12

Kanutour auf der Oder – Wildnis mitten in Europa

DEUTSCHLAND

9 Tage Paddelerlebnis von Ratzdorf bis Mescherin Diese Reise ist eine gemütliche Wildnis-Kanutour auf den Spuren der Geschichte, denn die Oder war als Grenzfluss lange unpassierbar. In heutiger Zeit wird der Fluss so wenig von großen Schiffen befahren, wie kein anderer Strom Europas. Das nutzen viele Tierarten – Biber, Fischotter und Seeadler bewohnen dieses Refugium. Die Oder hat eine nur leichte Strömung und ist damit auch für Kanu-Neulinge geeignet. Mit jedem Paddelschlag folgen Sie den Spuren der Wildnis, treiben vorbei an den hügeligen Resten eiszeitlicher Landschaft, kleinen Sandstränden am Ufer, alten Brückenpfeilern und Orten, die wie aus der Zeit gefallen scheinen. Allabendlich schlagen Sie an den Ufern das Lager auf und bereiten herzhafte Mahlzeiten in der mitgeführten Outdoorküche. Termine: 24.06.–02.07.17, Juni 2018 Preis: € 645,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU19

59


Mit Huskys durch Finnisch-Lappland

FINNLAND t 1995 sei

7/5 Tage Husky- und Wildnishüttenabenteuer nördlich des Polarkreises

er

un ser Klassik

Mal rasant, mal gemächlich geht es im Schlitten durch die stillen Weiten Lapplands

 Die schönsten Regionen Lapplands mit Huskys erleben  5 Tage mit eigenem Huskygespann (bei 7-Tage-Variante)  Entschleunigung pur durch stille Natur und einfaches Leben  Quartier in rustikal-gemütlicher Wildnishütte mit Sauna  Ideal für Einsteiger, aber auch für geübte Musher » Markku Rauhala Markku, unser Reiseleiter, ist ein richtiger Naturbursche. Die meiste Zeit verbringt er in der Wildnis und wird dabei stets von seinen Hunden begleitet. Sein Zuhause ist eine der schönsten Naturregionen Finnlands, im Winter mit unschätzbarer Ruhe und Schönheit gesegnet. Zu seinem kleinen Familienunternehmen zählen seine Frau Mari sowie die Guides Karri, Mikael und Linda. Nicht zu vergessen seine „Stars“, ca. 50 Alaskan Huskys, deren Namen er selbstverständlich alle weiß. Schlittenhunde gehören seit über 25 Jahren zu seinem Leben: seine geliebte Profession, die man sieht und spürt. Mit Markku arbeiten wir schon seit über 20 Jahren zusammen. Seine eigens kreierten Touren durch die unberührte finnische Winterlandschaft erfreuen sich einer so großen Beliebtheit, dass sie schon viele begeisterte „Wiederholungstäter“ hervorgebracht haben!

E

in ohrenbetäubendes Heulen und Gebell zerreißt die Ruhe und Stille des Dorfes Rauhala, wenn Mari und Markku den Zwinger ihrer 50 Alaskan Huskys betreten, um ihnen die Geschirre für den Hundeschlitten anzulegen. Spätestens jetzt wird auch Ihr Adrenalinhaushalt ein wenig in Unordnung gebracht, die Aufregung der Huskys steckt jeden an. Nach einer Einführung in das Hundeschlittenfahren stehen Ihnen 5 bzw. 3 erlebnisreiche Tage bevor, in denen Sie ein Hundegespann von 4 bis 6 Huskys eigenhändig führen. Übernachtung in der Wildnis Der Ausgangs- und Endpunkt der Tour liegt etwa 200 km nördlich des Polarkreises. Von der einfachen, aber gemütlichen Wildnishütte am Madesee aus erkunden Sie jeden Tag mit Ihrem Hundeschlitten das Winterwunderland. Die typisch finnische Blockhütte bietet weder Strom noch fließend Wasser, doch das werden Sie auch nicht vermissen: das Blockhüttenleben ist urig und urgemütlich. Abends kehren Sie nach vielen Erlebnissen stets zur Sauna und zur guten Hausmannkost zurück. Am knisternden Feuer klingen die Tage stimmungsvoll und gesellig aus. Sie und Ihre Huskys Die Arbeit mit Huskys ist etwas ganz Besonderes und Einmaliges: Sie sind für Ihr Gespann selbst verantwortlich und helfen bei allen Tätigkeiten rund um die Huskys. Das eigenhändige Führen Ihres Schlittens und die Versorgung des eigenen Gespanns lässt schon bald ein tiefes Vertrauensverhältnis entstehen.

60


FINNLAND

6/4×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit für die z. T. schwierige Beschaffenheit der Spur (Eis, Tiefschnee) sind Voraussetzung. An einigen Stellen ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (mitlaufen und Schlitten schieben). Jeder ist für sein Gespann verantwortlich. Die Tagesetappen betragen zwischen 25 und 50 km. Alle Übernachtungen in der einfachen Wildnishütte ohne Strom (Sauna und Toilette außerhalb der Hütte) verlangen Komfortverzicht. Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden vorausgesetzt.

Ihre aufmerksamen Begleiter freuen sich auf Sie!

» Termine und Preise 7-Tage-Variante 27.12.–02.01.17* 15.01.–21.01.17 22.01.–28.01.17 05.02.–11.02.17 12.02.–18.02.17* 26.02.–04.03.17 05.03.–11.03.17* 19.03.–25.03.17* 26.03.–01.04.17 Dezember 2017 Januar–April 2018

5-Tage-Variante 09.12.–13.12.16 13.12.–17.12.16 17.12.–21.12.16 03.01.–07.01.17 08.01.–12.01.17 29.01.–02.02.17 19.02.–23.02.17 12.03.–16.03.17* 02.04.–06.04 17 Dezember 2017 Januar–April 2018

*zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht 7-Tage-Variante: € 1630,– 5-Tage-Variante: € 1060,–

Stilles und weites Lappland Auf den täglichen Etappen erleben Sie die vielseitigen Landschaften des Pallas-YlläsNationalparks. Sie fahren über die Lapplandfjälls mit ihren oft tief und märchenhaft verschneiten Bäumen, die sich unter der Schneelast bis zum Boden biegen. Diese Region zählt zu den schönsten in ganz Finnland und bietet eine einzigartige Kulisse, um zur Ruhe zu kommen – damit Sie erholt wieder nach Hause zurückkehren.

7-Tage-Tour insgesamt 5 Tage mit Huskys 1. Indiv. Anreise nach Kittilä; Transfer und Übernachtung in Wildnishütte 2.–6. Einweisung und 5-tägige Huskytour; Übernachtung in Wildnishütte 7. Transfer zum Flughafen

» Leistungen · Transfer ab/an Flughafen Kittilä · 6/4 Ü in Blockhütte im Mehrbett zimmer (WC und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · 5/3x VP, 1x F, 1x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 5/3-tägige Huskytour auf eigenem Gespann mit 4 bis 6 Hunden · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung während der Tour (Schuhe, Hose, Jacke, Schlafsack, Mütze, Handschuhe) · Finnische, Deutsch und Englisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben

5-Tage-Tour insgesamt 3 Tage mit Huskys 1. Indiv. Anreise nach Kittilä; Transfer und Übernachtung in Wildnishütte 2.–4. Einweisung; 3-tägige Huskytour, Übernachtung in Wildnishütte 5. Transfer zum Flughafen

· An-/Abreise nach Kittilä (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München, Düsseldorf ab € 580,– inkl. Tax, bei uns buchbar bzw. in der Zeit vom 17.12.16 bis 25.03.17 Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä ab € 510,– inkl. Tax bei uns buchbar; der Direktflug geht nur Samstags und erfordert eine zusätzliche Übernachtung) · Zusatzübernachtung: € 65,– bis € 85,– im DZ p. P., € 60,– bis € 70,– im EZ p. P.; mit Frühstück und Flughafentransfer (€ 50,–/Fahrt) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 8 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN02 61


Huskytour am Rande des Polarkreises

FINNLAND

8 Tage Einsteigertour mit Übernachtung im gemütlichen Blockhauszimmer

Anforderung

1,5 von 5

Diese „tierischen Profis“ kennen ihren Arbeitsweg bereits …

» Anforderungen Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit werden vorausgesetzt. An steilen Stellen oder im Tiefschnee ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben und mitlaufen). Jeder ist für sein Gespann verantwortlich (Einschirren, Füttern etc.). Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren notwendig.

» Termine und Preise 03.12.–10.12.16 10.12.–17.12.16 17.12.–23.12.16 23.12.–30.12.16 30.12.–06.01.17 07.01.–14.01.17 14.01.–21.01.17 21.01.–28.01.17 28.01.–04.02.17 04.02.–11.02.17

€ 1520,– € 1520,– € 1430,– € 1980,– € 1980,– € 1850,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,–

11.02.–18.02.17 18.02.–25.02.17 25.02.–04.03.17 04.03.–11.03.17 11.03.–18.03.17 18.03.–25.03.17 25.03.–01.04.17 01.04.–08.04.17 08.04.–15.04.17

€ 1750,– € 1750,– € 1850,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1599,–

EZ-Zuschlag: € 310,– (für 6 Nächte möglich)

» Leistungen · Ab Flughafen Kuusamo/an Flughafen Oulu (Sammeltransfer vom Flughafen Kuusamo um 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Oulu gegen 13 Uhr) · 6 Ü im Gasthaus im DZ mit DU/WC und Sauna, 1 Ü in einer Wildnishütte (WC und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb), 1 Ü ab Mitte Januar in einem Iglu möglich (optional, wetterabhängig) · 6x VP, 1x F, 1x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 2-tägige Huskytour und 2 Tagestouren auf eigenem Gespann mit 4 bis 6 Hunden · Stellung hochqualitativer Winterausrüstung während des Aufenthalts (Winterschuhe, Overall, Handschuhe, Schlafsack, Mütze, Sturmhaube) · Erfahrener, örtlicher, Englisch sprechender Wildnisführer

» Zusatzausgaben · Anreise nach Kuusamo/Abreise ab Oulu (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München, Düsseldorf ab € 490,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Zusätzliche Aktivitäten · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransfers · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Obwohl die Toursprache Englisch ist, gibt es an der Huskyfarm immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson.

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Ideal zum Einstieg in das Hundeschlittenfahren mit eigenem Gespann  4 Tage unterwegs mit Huskys  Wohnen in schönen Blockhauszimmern mit eigener Sauna  Eine Übernachtung in uriger Wildnishütte

I

m Norden Finnlands, inmitten schönster Natur am Polarkreis, liegt der rustikale, vollständig aus Holz gebaute Gasthof Saija. Von hier aus geht es an zwei Tagen mit Ihrem eigenen Hundeschlitten über Seen und durch tief verschneite Wälder in die Wildnis, abends kehren Sie jeweils zurück nach Saija. Das Highlight Ihrer Reise wird die 2-tägige Tour mit Übernachtung in einer Wildnishütte sein, aber auch die Huskys werden Sie begeistern – die „tierischen Profis“ mit menschlichen Zügen. Die nach frischem Holz duftenden Zimmer im Gasthof Saija sind sehr behaglich. Jeder Teilnehmer wohnt in einer eigenen Blockhauswohnung mit einem Schlaf- und Wohnbereich, Dusche, WC und eigener Sauna. Diese Tour ist optimal für alle, die das Fahren mit Hundeschlitten kennenlernen möchten, Wert auf Ruhe und Entspannung legen – und auch auf etwas mehr Komfort.

1. Indiv. Anreise nach Kuusamo; Sammeltransfer zur Huskyfarm 2. Schnuppertag 3. Einweisung und Übungs-Huskytour 4. Zweite Huskytour (Tagestour) 5.–6. 2-tägige Tour mit Ü in Wildnishütte

7. Entspannungstag (Buchung von Zusatzaktivitäten wie Schneeschuhwanderung, Rentierfarmbesuch oder weitere Huskytour möglich) 8. Sammeltransfer nach Oulu (Flughafen); indiv. Abreise Die Reihenfolge der Aktivitäten kann variieren.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN30 62


Hundeschlitten-Abenteuer in

FINNLAND

Finnisch-Lappland 7 Tage Wildnishüttentour mit Huskys

Anforderung

2,5 von 5

Über Seen und immer entlang der Fjälls lenken Sie Ihren „eigenen“ Hundeschlitten

» Anforderungen Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit werden vorausgesetzt. An steilen Stellen oder im Tiefschnee ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben und mitlaufen). Jeder ist für sein Gespann verantwortlich (Einschirren, Füttern etc.). Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren notwendig. Die Übernachtungen in den Wildnishütten erfordern Komfortverzicht, da in Mehrbett zimmern übernachtet wird und nur einfache Waschmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden erwartet.

» Termine und Preise

 Unterwegs im eigenen Hundeschlitten, auch für Einsteiger geeignet

04.12.–10.12.16 11.12.–17.12.16 20.12.–26.12.16** 27.12.–02.01.17** 03.01.–09.01.17* 08.01.–14.01.17* 15.01.–21.01.17* 22.01.–28.01.17* 29.01.–04.02.17** 05.02.–11.02.17** 12.02.–18.02.17**

 Naturerlebnis Lappland: abtauchen in eine Welt aus Schnee und Eis

€ 1620,– / *€ 1700,– / **€ 1835,–

 Wildnis-Variante: 4 Übernachtungen in urigen Wildnishütten ohne Strom und fließend Wasser  5 Tage unterwegs mit Huskys von Hütte zu Hütte

19.02.–25.02.17** 26.02.–04.03.17** 05.03.–11.03.17** 12.03.–18.03.17** 19.03.–25.03.17* 26.03.–01.04.17* 02.04.–08.04.17 09.04.–15.04.17 16.04.–22.04.17 Dez. 2017–April 2018

» Leistungen

Ü

ber 200 km nördlich des Polarkreises und nur wenige Kilometer von der finnisch-schwedischen Grenze entfernt liegt der Startpunkt Ihres Hundeschlitten-Abenteuers. Hier, am Rande des PallasYlläs-Nationalparks, atmen Sie die sauberste Luft Europas und genießen unsagbar schöne Winterlandschaften auf die spektakulärste Art überhaupt: mit eigenem Hundeschlitten! An insgesamt 5 Tagen fahren Sie mit Ihrem Gespann entlang der Fjälls mit ihren runden Gipfeln, mal im Wald, mal über zugefrorene Seen, von einer Wildnishütte zur nächsten. Erde und Himmel verschmelzen scheinbar in den Weiten des weißen Horizonts – ein unglaublicher Anblick! Fernab der Zivilisation verbringen Sie zusammen mit Ihrem Huskyteam eine einmalige Woche in der Wildnis. Stets im Einklang mit der Natur werden Sie Ruhe finden beim Gleiten über watteweichen Schnee, bei Kerzenlicht am knisternden Kamin oder oder draußen vor der Saunatür unter tanzenden Polarlichtern.

1. Indiv. Anreise nach Kittilä; Transfer zur Huskyfarm; Begrüßungsessen, Übernachtung an der Huskyfarm 2. Ausgabe der Ausrüstung; ausführliche Einweisung in das Hundeschlittenfahren; erste Fahrt zu einer Wildnishütte

3.–5. Mit dem Hundeschlitten von Wildnishütte zu Wildnishütte 6. Rückkehr zur Huskyfarm am Nachmittag; Abschlussessen 7. Transfer zum Flughafen und indiv. Abreise von Kittilä

· Ab/an Flughafen Kittilä · 4 Ü in Mehrbett zimmern in Wildnishütten (WC und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb), 2 Ü im Gästehaus an der Huskyfarm im DZ mit DU/WC auf dem Gang. · 5x VP, 1x F, 1x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 5-tägige Huskytour auf eigenem Gespann mit 4 bis 6 Hunden · Stellung hochqualitativer Winterausrüstung für den ganzen Aufenthalt (Winterschuhe, Winterjacke und -hosen, Handschuhe, Schlafsack, Mütze, Sturmhaube) · Örtlicher, erfahrener, Englisch sprechender Wildnisführer bzw. Musher

» Zusatzausgaben · An- und Abreise nach Kittilä (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München od. Düsseldorf ab € 580,– inkl. Tax bei uns buchbar bzw. in der Zeit vom 17.12.16 bis 25.03.17 Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä ab € 510,– inkl. Tax bei uns buchbar; der Direktflug erfordert eine zusätzliche Übernachtung bei der Hinreise im Gästehaus an der Huskyfarm · Zusatznacht: € 75,–/Person im DZ mit HP · Zusätzliche Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 7 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN80 63


Aktive Winterwoche in Saija

FINNLAND

8 Tage den nordischen Winter aktiv und erholsam kennenlernen

Anforderung

1,5 von 5

Vielseitige Aktivitäten, hier Schneeschuhtour im Winterwald

» Anforderungen Sie benötigen eine normale Kondition für die Aktivitäten. Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren, in Ski- oder Schneeschuhtouren erforderlich. Bei der Huskytour ist es notwendig, an steilen Stellen oder im Tiefschnee dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben). Jeder Teilnehmer ist für sein Gespann verantwortlich (u. a. Einschirren, Füttern). Bei den Ski- und Schneeschuhtouren wird die Ausrüstung jeweils gestellt.

» Termine und Preise 03.12.–10.12.16 10.12.–17.12.16 07.01.–14.01.17 14.01.–21.01.17 21.01.–28.01.17 28.01.–04.02.17 04.02.–11.02.17 11.02.–18.02.17 18.02.–25.02.17

€ 1310,– € 1220,– € 1510,– € 1510,– € 1510,– € 1510,– € 1510,– € 1510,– € 1510,–

25.02.–04.03.17 € 1540,– 04.03.–11.03.17 € 1510,– 11.03.–18.03.17 € 1510,– 18.03.–25.03.17 € 1510,– 25.03.–01.04.17 € 1510,– 01.04.–08.04.17 € 1510,– 08.04.–15.04.17 € 1350,– Dezember 2017 Januar–April 2018

EZ-Zuschlag: € 310,–

» Leistungen · Ab Flughafen Kuusamo/an Flughafen Oulu (Sammeltransfer vom Flughafen Kuusamo um 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Oulu gegen 13 Uhr) · 7 Ü im Gasthaus im DZ mit DU/WC und Sauna · 6x VP, 1x F, 1x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 2 Husky-Tagestouren, 1 geführte Skitour, 1 geführte Schneeschuhwanderung, Besuch einer Rentierfarm, Tag auf dem See mit Eisangeln · 1x traditionelle Rauchsauna · Stellung hochqualitativer Winterausrüstung (Winterschuhe, Overall, Handschuhe, Mütze, Sturmhaube), Skiausrüstung und Schneeschuhe · Erfahrener, örtlicher, Englisch sprechender Wildnisführer (siehe Hinweis)

» Zusatzausgaben · Anreise nach Kuusamo/Abreise ab Oulu (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München, Düsseldorf ab € 490,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransferzeiten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

 2 Husky-Tagesausflüge mit eigenem Gespann  Geführte Ski- und Schneeschuhwanderung und Winterangeln  Besuch einer traditionellen Rentierfarm  Ausgezeichnete finnische Hausmannskost  Übernachtung im schönen Blockhauszimmer mit eigener Sauna

S

ie haben die Geschichten von anderen über den skandinavischen Winter gehört? Was für ein Erlebnis eine Huskytour ist und wie befreiend eine Wanderung auf Ski oder Schneeschuhen in schneebedeckten Winterwäldern sein kann? All das und einiges mehr können Sie bei dieser Winterwoche in Nordfinnland endlich selbst kennenlernen! Ausgangspunkt für alle Tagestouren und Aktivitäten ist Saija, ein Holzgehöft am Rande des Polarkreises. Sie wohnen in einer behaglichen Blockhauswohnung mit Schlaf- und Wohnbereich, Dusche, WC und eigener Sauna – und genießen ausgezeichnete und hausgemachte finnische Spezialitäten. Ihre Aktivitäten lassen Sie die schönsten Facetten des nordischen Winters erleben. Es sind keine besonderen Erfahrungen oder Kenntnisse notwendig, doch auch erfahrene Winterurlauber werden diese abwechslungsreiche und erholsame Reise sehr schätzen und genießen.

» Hinweis Obwohl die Toursprache Englisch ist, gibt es in Saija immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson.

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

1. Indiv. Anreise nach Kuusamo; Sammeltransfer nach Saija 2. Schnuppertag 3. Einweisung und Übungs-Huskytour 4. Tag auf dem See mit Eisangeln; geführte Skitour 5. Schneeschuhwanderung; Rauchsauna

6. Zweite Huskytour 7. Besuch der Rentierfarm 8. Sammeltransfer nach Oulu (Flughafen); indiv. Abreise Die Reihenfolge der Aktivitäten kann variieren.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN32 64


Erlebniswoche im Winterdorf

FINNLAND

in Finnisch-Lappland 7 Tage im Land der Polarlichter

Anforderung

1,5 von 5

Reisen wie der Weihnachtsmann: einen Tag lang gehen Sie mit „Rudolf“ auf die Piste

» Anforderungen Normale Kondition für die Aktivitäten ist ausreichend. Es sind keine Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren, in Ski- oder Schneeschuhlaufen erforderlich. Bei den Ski- und Schneeschuhtouren wird die Ausrüstung gestellt. Bei der Huskytour unterstützen Sie an steilen Stellen oder im Tiefschnee das Gespann (bspw. durch Schlittenschieben).

» Termine und Preise

 Die wunderbare Vielfalt des nordischen Winters erleben  Zahlreiche Winteraktivitäten ausprobieren: Huskytour, Rentierschlittenfahrt, Skilanglauf und Schneeschuhtour  Samische Kultur und Spezialitäten kennenlernen  Verwöhnen Sie sich – mit arktischer Wellness an einem Spa-Tag!

D

as Winterdorf Torassieppi unter dem Polarlichthimmel FinnischLapplands ist ein genialer Ort, um den nordischen Winter auszukosten. Die stille und abgelegene Lage des Dorfes und die wenigen Holzhütten direkt an einem See haben hier einen Ruhepol entstehen lassen, der im deutlichen Gegensatz zur Hektik und zum lauten Stadtleben steht. Es braucht nur wenige Stunden, bis man den Alltag richtig loslassen kann. Spätestens, wenn die sagenhafte Stille in Sie einzieht und weite Schneelandschaften das Licht des Mondes widerspiegeln, ist alles andere vergessen. So ausgeruht, sind Sie jeden Tag offen für neue, wunderbare Erfahrungen wie Rentierschlittenfahrt, Huskytour und Erkundungstouren auf Langlaufskiern und Schneeschuhen. Von den Fjälls blicken Sie in eine unfassbar schöne Winterlandschaft! Außerdem kochen Sie samische Spezialitäten, verbringen einen Nachmittag in einem Spa, wo Sie die Rauchsauna besuchen und sogar im Eisloch schwimmen können – das nennt man in Finnisch-Lappland „arktische Wellness“. Und mit etwas Glück zeigt sich am nächtlichen Himmel sicher auch das eine oder andere Polarlicht!

1. Indiv. Anreise nach Kittilä, Transfer ins Winterdorf 2. Lokale Kultur und Rentierschlittenfahrt 3. Skilanglauftour und Kochkurs 4. Schneeschuhwanderung und Erholung bei arktischer Wellness

5. Huskytour 6. Tag zur freien Verfügung 7. Transfer zum Flughafen; individuelle Abreise

03.01.–09.01.17 08.01.–14.01.17 15.01.–21.01.17 22.01.–28.01.17 29.01.–04.02.17* 05.02.–11.02.17* 12.02.–18.02.17* 19.02.–25.02.17* 26.02.–04.03.17*

05.03.–11.03.17* 12.03.–18.03.17* 19.03.–25.03.17* 26.03.–01.04.17* 02.04.–08.04.17 09.04.–15.04.17 16.04.–22.04.17 Januar–April 2018

€ 1450,– / *€ 1550,– EZ-Zuschlag: € 280,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kittilä · 6 Ü im DZ im Gasthaus mit DU/WC · 5x VP, 1x F, 1x A · Heißgetränke während der Ausflüge · Rentierschlittenfahrt, Husky-Tagestour, geführte Skitour, geführte Schneeschuhwanderung, Kochkurs, Besuch im „Arctic Spa“ · Sauna jeden Abend · Stellung von hochqualitativer Winterausrüstung (Winterschuhe, Overall, Handschuhe, Mütze, Sturmhaube), Skiausrüstung und Schneeschuhen · Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An/Abreise nach/von Kittilä: Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München od. Düsseldorf ab € 580,– inkl. Tax bei uns buchbar bzw. in der Zeit vom 31.12.16 bis 25.03.17 Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä ab € 510,– inkl. Tax bei uns buchbar; der Direktflug geht nur samstags und erfordert eine zusätzliche Übernachtung bei der Hinreise · Zusatznacht: € 105,– p. P. im DZ mit HP; € 150,– im EZ mit HP · Aufpreis für Ü im „Aurora-Zelt“ im DZ € 300,– · Aufpreis für Ü in Hütte ohne Sauna: € 240,– (für 6 Nächte, mind. 2 Personen) · Aufpreis für Ü in Hütte mit eigener Sauna: € 395,– (für 6 Nächte, mind. 2 Personen) · Zusätzliche Aktivitäten vor Ort · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Obwohl die Toursprache Englisch ist, gibt es vor Ort immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN81 65


150 km Skitour nördlich des Polarkreises

FINNLAND

seit 1998

8 Tage von Hütte zu Hütte durch Finnisch-Lappland un

se r Klassiker

Anforderung

3 von 5

Für geübte Skiläufer ist die Tour über dem Polarkreis ideal!

» Anforderungen Die Tour erfordert Erfahrung im Skilanglauf und ist nicht für Anfänger geeignet. Gute bis sehr gute Kondition für mittelschwere Skitouren bis ca. 35 km wird vorausgesetzt. Die Tour führt über teils steile Aufstiege auf gezogener Loipe (durch Motorschlitten bzw. Loipenmaschine), selten querfeldein. Der Laufstil ist meist klassisch; ab und zu ist Skating möglich. Alle Touren finden mit Tagesrucksack statt. Das Hauptgepäck wird transportiert. Es ist mit starkem Wind zu rechnen.

» Termine und Preise 04.02.–11.02.17 11.02.–18.02.17 18.02.–25.02.17 25.02.–04.03.17 04.03.–11.03.17 11.03.–18.03.17 18.03.–25.03.17

25.03.–01.04.17 01.04.–08.04.17 08.04.–15.04.17 15.04.–22.04.17 22.04.–29.04.17 Februar–April 2018

€ 890,– EZ-Zuschlag: € 55,– (je nach Verfügbarkeit für bis zu 3 Nächte möglich)

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kittilä · Alle Transfers laut Programm · 3 Ü im Ferienhaus in 2- oder 3-Bett-Zimmern, z. T. mit DU/WC (sonst DU/WC auf dem Gang), 4 Ü in einfachen Hütten in Mehrbett zimmern · 6x VP (M als LP), 1x F, 1x A · 6 Tage geführte Skiwanderung lt. Programm · Sauna (je nach Unterkunftsmöglichkeiten) · Gepäcktransport von Hütte zu Hütte · Erfahrener Skiguide, in der Regel Deutsch sprechend, auf einigen Terminen internationale Gruppe (Toursprache Englisch, siehe Hinweis)

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Kittilä (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München, Düsseldorf ab € 580,– inkl. Tax, bei uns buchbar bzw. in der Zeit vom 17.12.16 bis 25.03.17 Direktflug mit Lufthansa ab/an München nach Kittilä ab € 510,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Ausleihe Skiausrüstung: € 75,– · Ausleihe Schlafsack: € 25,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Auch bei englischsprachigen Terminen gibt es in Rauhala (Ausgangspunkt der Reise) immer eine Deutsch sprechende Kontaktperson.

 Anspruchsvolle Skiwanderung für erfahrene Skilangläufer  Eindrucksvolle Landschaften der Tunturis (Fjälls) erleben  Übernachtung in urigen, rustikalen Hütten mit Sauna  Mit Gepäcktransport – Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack  Unsere meistgebuchte Skireise!

R

auhala liegt 200 km nördlich des Polarkreises und wurde von der gleichnamigen Familie vor zwei Jahrhunderten gegründet. Die Nachfahren Anne und Hannu Rauhala leben noch immer hier und nutzen die Lage des Dorfes inmitten der lappländischen Stille als Ausgangspunkt ihrer Skitouren, die schon seit über 15 Jahren unsere Skifahrer begeistern. Ca. 150 km führt diese Tour von Hütte zu Hütte, immer entlang einer Kette von „Tunturis“ (Fjälls), den flachen, rundköpfigen Bergen Finnisch-Lapplands. Nur mit Tagesrucksack laufen Sie täglich ca. 30 km durch traumhaft verschneite Winterlandschaften und werden von erfahrenen Skiguides geführt. Sie (ski)wandern durch den wunderschönen Pallas-YlläsNationalpark, durch die einsame und intakte Wildnis der Tundra und der lappländischen Wälder. Ihre Unterkünfte sind sehr einfach, aber behaglich. Sie bieten teilweise keinen Strom oder fließendes Wasser, doch dafür eine wunderschöne Stimmung: Nach Ankunft in der Hütte wärmt schnell der gusseiserne Ofen und der Guide kocht leckere finnische Hausmannskost. Den Tag können Sie in der heißen Sauna ausklingen lassen.

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

1. Indiv. Anreise nach Kittilä; Transfer nach Rauhala 2. Skitour um Rauhala, ca. 25 km 3. Skitour zur 1. Hütte, ca. 25 km 4. Skitour zur 2. Hütte, ca. 33 km

5. Skitour, ca. 28 km 6. Skitour zur 3. Hütte, ca. 30 km 7. Skitour zum Lappendorf; Transfer nach Rauhala, ca. 30 km 8. Fahrt zum Flughafen; indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN92 66


Einsteigertour in das Skiwandern

FINNLAND

8 Tage Skilanglauf zum Kennenlernen in Finnisch-Lappland Wagen Sie das Abenteuer Skiurlaub in Finnisch-Lappland – auch für Ski-Einsteiger! Sie lernen zuerst auf gestellten Skiern die Langlauftechnik, nach zwei Einführungstagen wird das Gelernte auf unterschiedlichen Strecken vier Tage lang unter Beweis gestellt. Gekrönt wird Ihr Skierlebnis mit allabendlicher Sauna und gutem nordfinnischem Essen. Termine: ab 31.12.16, 07.01.17, 28.01.17, 04.02.17, 11.02.17, 18.02.17, 25.02.17, Dezember 2017–April 2018 Preis: ab € 870,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN97

Auf Ski durch Finnisch-Lappland

FINNLAND

8 Tage individuelle Langlaufwoche nördlich des Polarkreises Sie erkunden das schönste Wintergebiet Finnlands in eigenem Tempo und nach eigener Kondition. Die Loipen führen direkt von Ihrer Unterkunft in eine stille Winterwelt. Am ersten Tag begleitet Sie ein Guide mit Tipps für Ihre eigene Touren. Sie übernachten in einem kleinen Hotel direkt am See oder gegen Aufpreis in einer Hütte mit eigener Sauna. Termine: ab 07.01.17, 14.01.17, 21.01.17, 28.01.17, 04.02.17, 11.02.17, 18.02.17, 25.02.17, 04.03.17, 11.03.17, 18.03.17, 25.03.17, 01.04.17, 08.04.17, 15.04.17, Januar–April 2018 Preis: ab € 900,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN82

Skiwanderung während der Polarnächte

FINNLAND

8 Tage Skilanglauf über 120 km im „Herzwinter“ Finnisch-Lapplands In der Zeit des „Herzwinters“ lernen Sie das schöne Lappland per Langlaufski kennen. Die Tagesetappen von 18 bis 20 km führen von Hütte zu Hütte, meist querfeldein, selten auf Loipen, und sind für Skiläufer mit Langlaufkenntnissen geeignet, die eine mehrtägige Tour ausprobieren möchten – doch auch erfahrenere Skiläufer werden begeistert sein. Termine: ab 07.01.17, 14.01.17, 21.01.17, 28.01.17, 04.02.17, Januar–Februar 2018 Preis: ab € 890,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN96

245 km Skitour nördlich des Polarkreises

FINNLAND

8 Tage von Hütte zu Hütte durch Finnisch-Lappland Diese konditionell anspruchsvolle Skiwanderung für erfahrene Langläufer mit Tagesstrecken von 40 bis 55 km führt in die eindrucksvollen Landschaften der Tunturis (Fjälls). An 6 Tagen legen Sie mit Ihrem Tagesgepäck insgesamt 245 km zurück und übernachten in einfachen Hütten, die abends stets eine heiße Sauna bereithalten. Termine: ab 04.03.17, 11.03.17, 19.03.17, 25.03.17, 01.04.17, März–April 2018 Preis: ab € 940,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN93

67


Durch Lapplands unberührte Wildnis

FINNLAND

7 Tage mit Tourenski und Pulka von Wildnishütte zu Wildnishütte

Anforderung

3 von 5

In der lappländischen Wildnis zieht Ihr Guide die Spur

» Anforderungen Sehr gute Kondition und gute Skilanglaufkenntnisse sind zwingend notwendig. Es gibt keine Loipen, sondern es wird auf den Spuren des Guides querfeldein gelaufen. Es kann zu einigen schwierigen Stellen kommen, z. B. im Tiefschnee. Erfahrung mit Tourenski oder Pulkaziehen ist nicht erforderlich. Ein Pulka wird von zwei Teilnehmern geteilt, so dass jeder auch Strecken ohne Pulka laufen kann. Komfortverzicht ist für die Übernachtungen im Mehrbett zimmer (meist Hochbetten) in einfachen Wildnishütten ohne Strom und fließend Wasser notwendig; Tourenski, Schlafsack, Hüttenmatratzen und Pulka werden gestellt.

» Termine und Preise 11.03.–17.03.17 18.03.–24.03.17 25.03.–31.03.17 01.04.–07.04.17 12.04.–18.04.17 März–April 2018

 Intensive, geführte Tourenskiwoche entlang der nördlichen Nadelbaumgrenze Finnisch-Lapplands

€ 1760,–

 Jeden Abend Sauna

» Leistungen · Ab/an Flughafen Ivalo (Sammeltransfer vom Flughafen Ivalo um 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Ivalo um 12 Uhr) · Alle Transfers laut Programm · 4 Ü in Mehrbett zimmern in Wildnishütten ohne Strom und fließend Wasser, WC und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb, 2 Ü im DZ oder Mehrbett zimmer in Blockhütten mit WC, Dusche und Sauna · 5x VP, 1x F, 1x A · 5-tägige geführte Skiwanderung · Stellung der Tourenskiausrüstung (Ski, Stöcke); Schlafsack, Hüttenmatratzen und Pulka · Örtlicher, Englisch sprechender Wildnisguide

» Zusatzausgaben · Anreise nach Ivalo (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München, Düsseldorf ab € 580,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 4 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Einsame Natur abseits gespurter Routen erleben  Erlernen traditioneller finnischer Outdoorfähigkeiten  Möglichkeit zum Eislochfischen

A

uf Tourenski unterwegs zu sein, bedeutet jede Menge Freiheit und Unabhängigkeit hinsichtlich Gelände und bestehenden Schneeverhältnissen. Diese Freiheit ermöglicht einen unvergesslichen Skiurlaub nördlich des Polarkreises, besonders wenn sie verbunden wird mit einer wunderschönen Route in einem Naturreservat an der finnisch-norwegischen Grenze, mit urigen Wildnishütten, heißer Sauna jeden Abend und einer kleinen Reisegruppe von Gleichgesinnten. Bei Ihren Tagesetappen fahren Sie in der Spur des Guides querfeldein und ziehen dabei Ihren Pulka mit dem Gepäck. Dafür benötigen Sie gute Skilanglaufkenntnisse, jedoch keine Tourenski- oder Pulka-Erfahrung. In den gemütlichen Wildnishütten kümmern Sie sich gemeinsam um das Feuer im Kamin und den Saunaofen sowie um das leibliche Wohl, bis am letzten Abend ein besonderes Erlebnis im Rentierhof mit Spezialitäten Lapplands auf Sie wartet.

1. Indiv. Anreise nach Ivalo (Flughafen); Sammeltransfer zur Blockhütte 2. Vorbereitungen, Einweisung, Skitour zur ersten Wildnishütte, ca. 12 km

3.–6. Skiwanderung von Wildnishütte zu Wildnishütte, ca. 12–15 km täglich; letzte Übernachtung in einer Blockhütte am Rentierhof 7. Sammeltransfer nach Ivalo (Flughafen); indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN40 68


Wintererlebnis im Sami-Land

FINNLAND

8 Tage Schneeschuhwandern auf den Spuren der Ureinwohner Lapplands

Anforderung

2,5 von 5

Auf Schneeschuhen sind Sie unterwegs in Finnlands größtem Nationalpark, dem Lemmenjoki

» Anforderungen Gute Kondition für die Schneeschuhtouren: die Tagesstrecken sind 15 bis 17 km lang und weisen Höhenunterschiede von +/–400 m auf. Erfahrung im Schneeschuhwandern wird nicht vorausgesetzt; alle Touren sind für Anfänger geeignet. Vorausgesetzt werden Toleranz und Komfortverzicht für die Übernachtungen in einfachen, aber urigen 4-Bett-Zimmern in Blockhütten und für eine Übernachtung in einer Wildnishütte in einem Mehrbett zimmer ohne Strom und fließend Wasser. In jeder Blockhütte sind Sauna und Dusche vorhanden.

» Termine und Preise

 Das ursprüngliche Lappland mit seinen Menschen, Gebräuchen, und seiner Natur kennenlernen  Eine Woche zu Gast bei einer samischen Familie  Abgeschiedenheit des größten Nationalparks Finnlands genießen  Schneeschuhwanderungen mit einer Wildnishüttenübernachtung  Survivaltipps für den Winter

D

iese Reise führt Sie nach Lappland, weit über den Polarkreis, in den größten Nationalpark Finnlands, den Lemmenjoki. Zur Orientierung: das Areal liegt nördlicher als ganz Island! Nicht nur die abgeschiedene Lage, sondern auch die besonderen Gastgeber zeichnen diese Reise aus: Sie wohnen eine Woche in wunderschönen Blockhütten mit eigener Sauna bei einer samischen Familie, erfahren vieles über Kultur und Geschichte der Samen und können die „Haus-Rentiere“ direkt vor der Tür begrüßen. Die tiefverschneite Umgebung des kleinen Samenhofes erkunden Sie mit Ihrem Guide an insgesamt vier Tagen auf Schneeschuhen und erreichen dabei auch eine Wildnishütte, in der Sie eine Nacht verbringen. Zudem erweitern Sie ganz nebenbei Ihre Survival-Fähigkeiten im Winter: Sie bauen u. a. ein Schnee-Iglu und können auch darin schlafen – wenn Sie möchten! Eine optionale Huskytour krönt Ihr Wintererlebnis im Sami-Land.

1. Indiv. Anreise nach Ivalo (Flughafen); Sammeltransfer in den Samenhof 2. Schneeschuhtour; Einführung in die Welt der Rentiere 3. Schneeschuhtour 4.–5. 2-tägige Schneeschuhtour mit Wildnishüttenübernachtung

6. Wie baut man ein Schnee-Iglu? 7. Survialtipps für den Winter; optionale Huskytour 8. Sammeltransfer nach Ivalo (Flughafen); indiv. Abreise

18.02.–25.02.17 (Pilotreise) 25.02.–04.03.17 04.03.–11.03.17 11.03.–18.03.17 18.03.–25.03.17 25.03.–01.04.17 01.04.–08.04.17 Februar–April 2018 € 1550,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Ivalo (Sammeltransfer vom Flughafen Ivalo 14:30 oder 21:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Ivalo 12 Uhr) · 6 Ü im 4-Bett-Zimmer in Blockhütte mit Sauna, Dusche und WC, 1 Ü im Mehrbett zimmer in einer Wildnishütte ohne Strom und fließend Wasser · 6x VP, 1x F, 1x A · Heißgetränke während der Ausflüge · 2-tägige geführte Schneeschuhwanderung, 2 geführte Schneeschuhtagestouren, Iglubaukurs, Survivaltipps für den Winter · Stellung der Schneeschuhe; Schlafsack für die Wildnishüttenübernachtung · Örtlicher, Englisch sprechender, erfahrener Wildnisguide

» Zusatzausgaben · Anreise nach Ivalo (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, München, Düsseldorf ab € 580,– inkl. Tax bei uns buchbar bzw. in der Zeit vom 18.02.17 bis 25.03.17 Direktflug mit Lufthansa ab/an Frankfurt/M. nach Ivalo ab € 450,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Huskytour ab € 150,–/Person zzgl. Transfers · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN41 69


Skiwanderung von Gasthaus zu Gasthaus

FINNLAND

seit 2005

8 Tage Skiwandern in Finnisch-Karelien un

se r Klassiker

Anforderung

2,5 von 5

Auf gut gespurten Strecken unterwegs zum nächsten urigen Gasthaus

» Anforderungen Nicht für Anfänger geeignet, denn die mittelschweren Tagesetappen erfordern Erfahrung im Skilanglauf und gute Kondition. Die Etappen verlaufen in leicht hügeligem Gelände, auf Seen oder querfeldein, fast immer auf gespurten Loipen. Alle Touren finden mit Tagesrucksack statt, das Hauptgepäck wird transportiert. Am 2., 4. und 6. Tag besteht die Möglichkeit, im Gasthaus zu bleiben.

» Termine und Preise 11.02.–18.02.17 18.02.–25.02.17 18.03.–25.03.17 Februar–März 2018 € 1150,– EZ-Zuschlag: € 140,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kuopio (Sammeltransfer vom Flughafen Kuopio gegen 18:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen gegen 13 Uhr) · Transfers laut Programm · 7 Ü in gemütlichen Gasthäusern im DZ, jeweils mit DU/WC im Gang · 6x VP, 1x F, 1x A · 6 Tage geführte Skiwanderung lt. Programm · Gepäcktransfer · Täglich Sauna, 1x traditionelle Rauchsauna · Finnische, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Kuopio (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., Hamburg, Düsseldorf, München ab € 480,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransferzeiten · Ausleihe Skiausrüstung: € 80,– (Wachsskier, Stöcke, Schuhe) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Mittelschwere geführte Skilanglauftouren auf abwechslungsreichen, gespurten Strecken für erfahrene Läufer oder Profis  Finnische Besonderheiten: Rauchsauna, Architektur, Sprache und Landleben  Fantastisches landestypisches Essen aus Bioprodukten

N

och tief verschneit sind die finnischen Wälder im Februar und März, wenn die Tage länger werden und die Sonne schon wieder wärmt: eine ideale Zeit, um in der Stille und Weite der finnischen Natur Erholung beim Skifahren zu suchen. Unsere liebste Finnin Minna, die diese Reise souverän schon über 10 Jahre leitet, führt Sie durch Wälder und über Seen, auf gut gespurten Loipen und manchmal querfeldein, von einem traditionellen finnisch-karelischen Gasthaus zum nächsten. Jedes der liebevoll gestalteten Häuser steckt voller Kultur und Herzlichkeit und die hilfsbereiten Gastwirtinnen verwöhnen Sie mit exzellenter, typisch finnischer Küche. Zusätzlich begeistert unsere Reiseleiterin Minna ihre Gäste mit hohem persönlichen Engagement und herzlicher Freundlichkeit. Das schöne Gleichgewicht zwischen Bewegung in der Natur und dem Genuss der hervorragenden Küche, in Verbindung mit familiären, gut ausgestatteten Gasthäusern, macht diese Tour zu einer ganz besonderen und seit Jahren bei uns äußerst beliebten Skireise.

1. Indiv. Anreise; Sammeltransfer ins erste Gasthaus 2. Eingewöhnungstour und Finnischkurs 3. Skitour, Gasthauswechsel, ca. 26 km 4. Skitour, Rentierbesuch, ca. 16 km 5. Skitour, Gasthauswechsel, ca. 27 km

6. Skitour, abends Rauchsauna, ca. 12 km 7. Skitour, Gasthauswechsel, Architekturbesichtigung, ca. 23 km 8. Sammeltransfer zum Flughafen; indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN04 70


Skiwandern entlang der russischen Grenze

FINNLAND

7/8 Tage Skilanglauf in unberührten Regionen

6/7×

Anforderung

2–3,5 von 5 Nicht nur die gut präparierten Loipen machen die Skitouren zum Genuss!

» Anforderungen Leichte Variante: Skilanglaufkenntnisse, gute Kondition für Etappen bis zu 25 km auf gezogener Loipe (durch Motorschlitten bzw. Loipenmaschine). Anspruchsvolle Variante: Erfahrung in Skilanglauf und sehr gute Kondition sind zwingend notwendig; Etappen bis zu 47 km auf gezogener Loipe (durch Motorschlitten bzw. Loipenmaschine). Bei beiden Varianten wird das Hauptgepäck mit Motorschlitten transportiert; jeder trägt seinen Tagesrucksack. Langlaufski sind mitzubringen; Skiausleihe für € 60,– ist nur bei rechtzeitiger Anmeldung möglich.

» Termine und Preise

 2 Varianten zur Auswahl: „leicht“ (ca. 20 km täglich) und „anspruchsvoll“ (ca. 40 km täglich) auf gut präparierten Loipen  Eintauchen in unberührte und entlegene Naturregionen  Mit Gepäcktransport  Übernachten in kleinen Gasthäusern und Hütten

Leichte Variante: 18.02.–24.02.17 ab/an Kuusamo 25.02.–03.03.17 ab/an Kuusamo 04.03.–10.03.17 ab/an Kuusamo 11.03.–17.03.17 ab/an Kuusamo 20.03.–26.03.17 ab/an Kajaani 25.03.–31.03.17 ab Kuusamo/an Kajaani Februar–März 2018 Anspruchsvolle Variante: 03.03.–10.03.17 ab Kuusamo/an Kajaani 11.03.–18.03.17 ab Kuusamo/an Kajaani Februar–März 2018 Wunschtermin für Gruppen ab 7 Pers. möglich!

D

iese Langlauftour führt Sie in die finnische Region Kainuu, direkt zur russischen Grenze. Hier, im Reich der Bären, Wölfe und Vielfraße, genießen Sie beim Skilanglauf die wohltuende Ruhe der Winterlandschaft. Eine Erfahrung, die süchtig macht! Auf den von Motorschlitten gespurten Loipen geht es nur mit Tagesrucksack von Unterkunft zu Unterkunft. Die täglichen Strecken betragen bei der leichten Tour zwischen 17 und 25 km an insgesamt 5 Skitagen. Bei der anspruchsvollen Variante sind täglich etwa 40 km an insgesamt 6 Skitagen zu bewältigen. Die Tagesstrecken sind geprägt von unberührter, friedlicher und einzigartiger Natur, eingehüllt in Schnee und Eis. Sie führen u. a. durch Naturschutzgebiete und über Rentierpfade. Die Nähe zur russischen Grenze sorgt für eine besondere Atmosphäre. Sie übernachten in gemütlichen kleinen, familienbetriebenen Gasthäusern und Hütten, in denen Sie jeden Abend die Sauna, hervorragendes Essen aus lokalen Zutaten sowie die Gastfreundschaft der Einheimischen genießen können.

Leichte Variante 1. Indiv. Anreise; Sammeltransfer zur ersten Unterkunft 2. Skitour (17 km); Rentierfarm-Besuch 3.–6. Skitouren mit Unterkunftswechsel (25, 19, 22, 17 km) 7. Sammeltransfer zum Flughafen; indiv. Rückreise

Anspruchsvolle Variante 1. Indiv. Anreise; Transfer zur ersten Unterkunft 2.–7. Skitouren mit Unterkunftswechsel (25–40, 42, 25–35, 47, 40, 41 km) 8. Sammeltransfer zum Flughafen; indiv. Abreise

Leichte Variante: € 980,– Anspruchsvolle Variante: € 1170,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kuusamo bzw. Kajaani mit Sammeltransfer (siehe Hinweis) · Transfers laut Programm · 6/7 Ü in 2- bis 4-Bett-Zimmern, DU/WC auf Gang · 5/6x VP (M als LP), 1x F, 1x A · 5/6 Tage geführte Skiwanderung lt. Programm · Sauna jeden Abend · Gepäcktransport · Skiwachs und Hilfe beim Wachsen · Finnischer, Englisch sprechender Skiwanderführer

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Finnland (Flüge mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., München, Hamburg Düsseldorf ab € 480,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Flughafentransfer außerhalb der Sammeltransfers · Ausleihe Skiausrüstung: € 80,– (Wachsskier, Stöcke, Schuhe) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis: Sammeltransfers Transfers bei Anreise erfolgen abends oder nachts; die Transfers bei Abreise vormittags oder mittags. Die genauen Transferzeiten/-orte finden Sie stets aktuell unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN50

» Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN50 71


Lappland per Kanu, mit Huskys und zu Fuß

FINNLAND

7 Tage Aktivreise in der farbenprächtigsten Zeit des Jahres

Anforderung

1,5 von 5

Finnland zur Zeit der „Ruska“ – des europäischen „Indian Summer“

» Anforderungen Für diese Reise benötigen Sie eine gewisse Grundkondition und Ausdauer für Wanderungen bis max. 15 km in hügeligem Gelände. Erfahrung im Kanufahren, Hundeschlittenfahren und Schlauchbootfahren sind nicht notwendig. Komfortverzicht bei Übernachtungen in einfacher Wildnishütte im Mehrbett zimmer ist erforderlich: die Hütte hat keinen Stromanschluss und sowohl Toilette als auch Sauna mit Waschmöglichkeit befinden sich außerhalb der Hütte. Teamgeist sowie Freude am Umgang und an der Arbeit mit Tieren werden vorausgesetzt.

» Termine und Preise 02.09.–08.09.16 16.09.–22.09.16 19.08.–25.08.17 26.08.–01.09.17 02.09.–08.09.17 09.09.–15.09.17 August–September 2018

 Natur und frische Luft im Wald, auf Fjälls und auf dem Wasser

Neben den Herbstterminen sind auch Durchführungen im Sommer möglich – wir beraten Sie gern!

 Übernachtungen in gemütlicher Wildnishütte direkt am See und jeden Abend Sauna

€ 820,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kittilä · 6 Ü in Blockhütte im Mehrbett zimmer (WC und Sauna mit Waschmöglichkeit außerhalb) · 5x VP, 1x F, 1x A · Stellung der Ausrüstung: 2-er Kanu; Schwimmweste, Paddel, Schlafsack · 2 geführte Wandertouren, 1 geführte Kanutour, 1 Raftingtour, 1 Hundeschlittenfahrt · Örtliche, finnische, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Kittilä mit Finnair ab Berlin, Frankfurt/M., München, Hamburg, Düsseldorf ab € 520,– inkl. Tax über uns buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 4 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Sommerliche Hundeschlittenfahrt mit Huskys

 Eine Reise in die Abgeschiedenheit und Ruhe der Wildnis Lapplands

L

appland im Herbst: Die klare Luft ist perfekt zum Wandern, die Mücken werden von den ersten Nachtfrösten vertrieben und die Natur trägt ein Kleid aus Rot, Orange und Gelb, wenn sich das Laub verfärbt. In dieser schönen Kulisse genießen Sie mit unseren Huskyfarmbesitzern Markku und Mari Rauhala (siehe S. 60) die Landschaften des Pallas-YlläsNationalparks, die Region mit der reinsten Luft Europas. Bei leichten Aktivitäten werden Sie von einigen Huskys begleitet, sei es beim Wandern oder Kanufahren. Rasant wird es bei einer Schlauchboottour über einige leichte Stromschnellen – Lacher und nasse Socken sind garantiert! Natürlich werden Sie ebenso in die Welt der Huskyfarm eingeführt und probieren die Sommervariante des Hundeschlittenfahrens aus – ein einmaliges Erlebnis! Sie übernachten in einer urigen Wildnishütte am See, gehen abends in die Sauna und genießen wunderschöne Sonnenuntergänge von der Sauna aus. Und mit etwas Glück zeigen sich schon im September die geisterhaften Polarlichter am Nachthimmel …

1. Indiv. Anreise nach Kittilä; Transfer zur Wildnishütte 2. Erste Wandertour 3. Kanutour 4. Zweite Wandertour

5. Eine Schlauchbootfahrt 6. Wie trainiert man einen Schlittenhund? 7. Transfer zum Flughafen und indiv. Abreise von Kittilä

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN91 72


Kräutertour von Gasthaus zu Gasthaus

FINNLAND

8 Tage Kräuter und Bewegung – Balsam für Leib und Seele Die sommerliche Natur bietet durch ihre Pflanzenvielfalt fantastische Möglichkeiten zum Beleben und zum Genießen, ob durch Schönheitsprodukte oder Nahrung. Sie wandern in Finnisch-Karelien, fahren mit dem Rad von Gasthaus zu Gasthaus und lernen von Ihrer Reiseleiterin Minna sowie den gastfreundlichen Hauswirtinnen vieles über Mutter Natur und über die Anwendung von allerlei Kräutern und Blumen. Termine: 24.06.–01.07.17 (Termin nur für Frauen), 19.08.–26.08.17, Juni-August 2018 Preis: ab € 1200,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN18

Seensucht – Helle Nächte in Finnisch-Karelien

FINNLAND

8 Tage Radeln, Paddeln, Wandern und finnische Spezialitäten Aktiver Erholungsurlaub zur Zeit der hellen Nächte! Von Ihrem karelischen Gasthaus aus unternehmen Sie leichte Rad-, Kanu- und Wandertouren in die Umgebung, gehen abends in die Sauna, genießen ausgezeichnetes Essen und haben auch Zeit für eigene Ausflüge. Ob Sie baden, paddeln, angeln oder einfach am Ufer sitzen und die Stille genießen – am Ende werden auch Sie „seensüchtig“ sein … Termine: 17.06.–24.06.17, 12.08.–19.08.17, Juni–August 2018 Preis: ab € 960,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN17

Lappland aktiv

FINNLAND

8 Tage Wandern und Kanufahren in der sommerlichen Wildnis Zwischen Mitternachtssonne und Polarnächten liegt in Lappland die Ruska-Zeit, in der die Farben des Laubes regelrecht explodieren! In dieser wunderschönen Kulisse erleben Sie eine aktive Woche mit je 3 mittelschweren Kanu- und Wandertouren. Termine: 03.09.–10.09.16, 11.09.–18.09.16, 15.08.–22.08.17, 22.08.–29.08.17, 29.08.–05.09.17, 05.09.–12.09.17, 12.09.–19.09.17, August–September 2018 Preis: 2016: ab € 855,– zzgl. Anreise; 2017: ab € 870,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN90

Wandern und Goldrausch in Lappland

FINNLAND

7 Tage den größten Nationalpark Finnlands zu Fuß erkunden Diese Wanderreise mit Zeltübernachtungen in die weite Einsamkeit der lappischen Fjälls und Wälder folgt dem Lemmenjoki, dem Fluss der Liebe, der für Goldvorkommen berühmt ist – vielleicht haben auch Sie Glück? Sie werden Gold waschen, lernen Tricks zum Überleben in der Wildnis und begegnen den Samen, den Ureinwohnern Lapplands. Termine: 27.08.–02.09.16, 10.09.–16.09.16, 17.09.–23.09.16, 26.08.–01.09.17, 09.09.–15.09.17, 16.09.–22.09.17, August–September 2018 Preis: ab € 1550,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN42

73


Von Hütte zu Hütte mit Huskys

SCHWEDEN

8 Tage Hundeschlittenerlebnis nördlich des Polarkreises

Anforderung

2,5 von 5

Eine Einheit: Mensch und Tier beim Durchqueren der Wildnis

» Anforderungen Erforderlich sind gute Kondition und Koordinationsfähigkeit für Tagestouren von ca. 6 bis 7 Stunden. Teilweise ist Mithilfe erwünscht (im Tiefschnee schieben, neben dem Schlitten laufen). Freude an der Arbeit mit den Hunden ist Voraussetzung, denn Sie sind für Ihr Team während der Tour selbst verantwortlich. Arbeiten wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen werden von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt. Jeder Teilnehmer muss auf einfache Unterkünfte mit Dusche/Sauna und WC außerhalb und auf Mehrbett zimmer eingestellt sein.

» Termine und Preise 06.12.–13.12.16 07.12.–14.12.16 19.12.–26.12.16 20.12.–27.12.16 27.12.–03.01.17 03.01.–10.01.17 05.01.–12.01.17 10.01.–17.01.17 11.01.–18.01.17 17.01.–24.01.17 18.01.–25.01.17 24.01.–31.03.17 25.01.–01.02.17 31.01.–07.02.17

€ 1720,– € 1720,– € 1850,– € 1850,– € 1850,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,– € 1750,–

01.02.–08.02.17 € 1750,– 07.02.–14.02.17 € 1750,– 08.02.–15.02.17 € 1750,– 14.02.–21.02.17 € 1750,– 21.02.–28.02.17* € 1790,– 28.02.–07.03.17 € 1790,– 01.03.–08.03.17 € 1750,– 08.03.–15.03.17 € 1750,– 14.03.–21.03.17 € 1750,– 21.03.–28.03.17 € 1750,– 28.03.–04.04.17 € 1750,– 04.04.–11.04.17 € 1750,– 11.04.–18.04.17 € 1750,– Dez. 2017–April 2018

*zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kiruna · Alle Transfers laut Programm · 5 Ü in Wildnishütten im Mehrbett zimmer mit Sauna und WC außerhalb, 2 Ü in Holzhütten an der Huskyfarm im 3- oder 4-Bett-Zimmer mit WC und Dusche außerhalb · 6x VP, 1x F, 1x A · 6-tägige Huskytour auf eigenem Gespann mit 4 bis 6 Hunden · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Schlafsack, warme Socken, Fleecejacke) · Sauna täglich · Örtlicher, teils Deutsch, teils Englisch sprechender Wildnisguide

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Kiruna (Flüge ab € 450,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Eintritt zum Eishotel Jukkasjärvi ca. € 40,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

 6 Tage unterwegs mit Huskys über gefrorene Seen und Flüsse  Faszination des Hundeschlittenfahrens intensiv erleben  Übernachtung in stillen, rustikalen Wildnishütten mit Sauna  Geeignet für Anfänger ebenso wie für erfahrene Huskyfreunde  Optional: Besuch des weltberühmten Eishotels in Jukkasjärvi

D

iese Huskytour beginnt in der Nähe von Kiruna, 140 km nördlich des Polarkreises. Hier betreiben Mats und Carmen sowie einige Helfer seit 15 Jahren ihre Huskyfarm mit ca. 130 Schlittenhunden. Das ganze Team wird Sie hier in Lappland herzlich willkommen heißen und Ihnen die Faszination des Hundeschlittenfahrens nahebringen. Am ersten Abend beziehen Sie in der Huskyfarm Ihr Quartier und erhalten die komplette Winterausrüstung, die Sie bis zum letzen Tag der Reise behalten. Am nächsten Morgen, nach einer ausgiebigen Einführung, bereiten Sie Ihren eigenen Schlitten samt Hunden und Gepäck vor. Kurz vor dem Start wächst der Lärmpegel der Huskys stetig, bis es plötzlich still wird und Sie mit Ihrem Gespann über den Schnee hinweggleiten. Ein fantastisches Gefühl! Das Besondere dieser Tour sind die Tagesetappen von Wildnishütte zu Wildnishütte. Sie übernachten stets in einer anderen urigen Unterkunft im Mehrbett zimmer. In den Hütten gibt es keinen Strom und meist kein fließend Wasser, dafür aber immer eine Sauna und den knisternden Kamin. Die Abende klingen gemütlich am Feuer aus.

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

1. Indiv. Anreise nach Kiruna; Transfer zur Huskyfarm 2. Einweisung und Tour zur ersten Wildnishütte

3.–7. Mit den Hundeschlitten von Hütte zu Hütte (7. Tag optional: Besuch im weltberühmten Eishotel Jukkasjärvi) 8. Transfer zum Flughafen Kiruna; indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH24 74


Mit Huskys auf dem Kungsleden

SCHWEDEN

8 Tage mit dem Hundeschlitten dem Polarlicht auf der Spur

Anforderung

3 von 5

Schnell ans Herz gewachsen: Ihre treuen Begleiter

» Anforderungen Erste Erfahrungen im Hundeschlittenfahren und mit Winterreisen sind von großem Vorteil und wünschenswert. Eine gute bis sehr gute Kondition ist notwendig, denn bei den Strecken im Gebirge muss oftmals neben dem Schlitten gelaufen bzw. der Schlitten geschoben werden. Komfortverzicht wird vorausgesetzt, denn die Übernachtungen erfolgen in einfachen Hütten mit Mehrbett zimmer und häufig mit Außentoilette. Arbeiten wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen werden von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt.

» Termine und Preise

 Mittelschwere bis anspruchsvolle Huskytour in der Bergregion Nordschwedens  6 Tage unterwegs mit Huskys mit Übernachtungen in urigen Wildnishütten  Sicht auf den Kebnekaise, den höchsten Berg Schwedens

U

nsere zweite Tour, deren Ausgangspunkt die Huskyfarm von Mats und Carmen ist (siehe Seite 74), führt Sie in die eindrucksvolle Bergwelt Schwedisch-Lapplands. Wenn Sie schon einen Hundeschlitten selbst gelenkt haben, den nordischen Winter kennen und begeistert sind von diesen Erfahrungen, sind Sie bei dieser Tour genau richtig! Beeindruckende Landschaften und „Ihr“ Husky-Gespann sind Zutaten für ein unvergessliches Erlebnis im Hohen Norden. Die Tour beginnt nördlich des berühmten Wanderweges im Abisko-Nationalpark und führt in 6 Tagesetappen, je zwischen 30 und 50 km, in Richtung Süden. Diese Region ist in Schweden besonders berühmt für Polarlichter! Sie überqueren Hochplateaus jenseits der Baumgrenze und genießen spektakuläre Berglandschaften mit dem höchsten Gipfel Schwedens, dem Kebnekaise (2104 m). Die Tour führt zudem über den höchsten Pass des Kungsleden in 1150 m Höhe – eine atemberaubend schöne Kulisse für eine Huskytour! Sie übernachten in einfachen, aber urigen Wildnishütten des schwedischen Wandervereins und sind so dem Lebensgefühl vergangener Zeiten auf der Spur.

1. Indiv. Anreise nach Kiruna; Transfer zur Huskyfarm 2. Einweisung; Transfer zum Startpunkt der Reise; Tour zur ersten Wildnishütte

22.02.–01.03.17* 01.03.–08.03.17 08.03.–15.03.17 15.03.–22.03.17*

22.03.–29.03.17 29.03.–05.04.17 05.04.–12.04.17 Februar–April 2018

*zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1890,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Kiruna · Alle Transfers laut Programm · 7 Ü in einfachen Wildnishütten im Mehrbett zimmer, teils mit Sauna, WC außerhalb · 6x VP, 1x F, 1x A · 6-tägige Huskytour auf eigenem Gespann mit 4 bis 6 Hunden · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung (Overall, Winterstiefel, Handschuhe, Mütze, Schlafsack, warme Socken, Fleecejacke) · Örtlicher, Deutsch oder Englisch sprechender Wildnisguide

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Kiruna (Flüge ab € 450,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

3.–7. Mit den Hundeschlitten von Hütte zu Hütte; am 7. Tag Transfer zur Huskyfarm, dort Übernachtung 8. Transfer zum Flughafen Kiruna, indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH22 75


Husky-Abenteuer in Schwedisch-Lappland

SCHWEDEN

8 Tage die Wildnis Lapplands per Hundeschlitten erleben

Anforderung

2 von 5

Nahezu lautlos geht es per Hundeschlitten durch tief verschneite Landschaft …

» Anforderungen Gute Kondition und Koordinationsfähigkeit für Tagesetappen bis zu 55 km sind erforderlich. Gerne werden die Huskys an schwierigen Stellen von Ihnen unterstützt. Sie sollten die Arbeit mit den Hunden mögen, denn für Ihr Gespann sind Sie während der Tour selbst verantwortlich: Genau das macht auch den besonderen Reiz dieser Reise aus. Komfortverzicht und Teamgeist werden vorausgesetzt; Arbeiten wie das Versorgen der Hunde, Sauna und Ofen heizen, Wasser holen und Kochen werden von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt.

» Termine und Preise 05.12.–12.12.16** 12.12.–19.12.16** 20.12.–27.12.16 27.12.–02.01.17* 02.01.–09.01.17

09.01.–16.01.17 30.01.–06.02.17* 20.02.–27.02.17 13.03.–20.03.17* Dez. 2017–März 2018

*zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 1650,– ** € 1450,– (Saisonauftakt) Dezembertermine: Bei Reisen im Dezember werden vom 2. bis 4. Tag drei einzelne Tagestouren mit Huskys statt der 3-tägigen Tour durchgeführt und es können max. 7 Personen an der Reise teilnehmen.

» Leistungen · Ab/an Flughafen Lycksele · Sammeltransfer vom Flughafen Lycksele um 20:30 Uhr bzw. bei Abreise Ankunft am Flughafen Lycksele entweder um 05:45 Uhr oder um 16 Uhr · Transfers lt. Programm · 4 Ü im Gästehaus im 2- oder 4-Bett-Zimmer, · 3 Ü in einfacher Wildnishütte oder beheiztem Lavvu (Samenzelt) · 6x VP, 1x F, 1x A · 3- und 2-tägige Huskytour auf eigenem Gespann mit 4 bis 6 Huskys · Stellung qualitativ hochwertiger Winterausrüstung (Schlafsack, Schlafsack-Inlett, Winteroverall, Winterstiefel mit herausnehmbarem Filzstiefel, Rentierfell) · Sauna beim Aufenthalt auf der Huskyfarm · Deutsche, ortsansässige schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Lycksele (Flüge ab € 500,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 6/7 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Ideale Huskytour für Einsteiger: viel Zeit auf dem Hundeschlitten bei entspannter Tourlänge  Insgesamt 5 Tage unterwegs mit Huskys  Übernachtungen im ursprünglichen skandinavischen Gästehaus, in einfachen Wildnishütten und im traditionellen Samenzelt

U

nvergesslich ist es, die Winterwelt Lapplands auf dem Hundeschlitten zu erleben. Die freundlichen und unermüdlichen Huskys, die Sie durch die märchenhafte Schneelandschaft begleiten, lassen diese Reise zu etwas ganz Besonderem werden. Sie erleben eine 3- und eine 2-tägige Tour auf dem Hundeschlitten. Zwischen beiden Touren können Sie an einem freien Tag entspannen und den Komfort des Gästehauses auf der Huskyfarm genießen. Die Hundeschlittentouren führen auf abwechslungsreichen Routen über tiefgefrorene Seen, entlang dicht verschneiter Wälder und durch eine beeindruckende Moorlandschaft. Oft sind in dunklen, wolkenlosen Nächten die über den Himmel huschenden Schleier des Polarlichts zu sehen. Die Huskyfarm gehört zwei Deutschen, Daniela und Jens, die sich in Lappland ihren Lebenstraum erfüllt haben und sich rührend um Mensch und Tier kümmern. Seit mehreren Jahren überzeugen sie unsere Gäste schon mit ihrem außergewöhnlichen Engagement und ihrer Herzlichkeit.

1. Indiv. Anreise nach Lycksele; Transfer zur Huskyfarm 2.–4. Einweisung und 3-tägige Huskytour 5. Freier Tag auf der Huskyfarm 6.–7. 2-tägige Huskytour 8. Transfer zum Flughafen; indiv. Abreise

Weitere Huskytouren in dieser Region: · Huskytour zwischen den Fjällen www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH26 · Mit Huskys in den Bergen Nordschwedens www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH27

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH25 76


Lappländisches Winter-Abenteuer

SCHWEDEN

6 Tage aktiv mit Ski, Schneeschuh und Hundeschlitten im nordschwedischen Winter

Anforderung

2 von 5

Spektakulär: das Nordlicht tanzt über verschneiten Wipfeln durch die Polarnacht …

» Anforderungen Alle Aktivitäten setzen gute Grundkondition voraus, verlangen aber keine Vorkenntnisse. Bei der Huskytour fährt jeder sein eigenes Gespann; an steilen Stellen oder im Tiefschnee ist es notwendig, dem Gespann zu helfen (Schlitten schieben). Bei den Ski- und Schneeschuhtouren wird die Ausrüstung jeweils gestellt.

» Termine und Preise

 Zauber des echten Winters auf Skiern, Schneeschuhen und per Hundeschlitten erleben  Mit ein wenig Glück: tanzende, faszinierende Nordlichter  Tiefverschneite Wälder, zugefrorene Seen und Sümpfe in der letzten Wildnis Europas  Lokale Spezialitäten – zubereitet auf offenem Feuer

E

rleben Sie die Vielfalt des nordschwedischen Winters! Gleiten Sie mit Skiern über Sümpfe und Seen, stapfen Sie mit Schneeschuhen durch den frischen Pulverschnee und lassen Sie sich von den unermüdlichen Schlittenhunden durch die Wälder Lapplands ziehen. Jeder, der den Winter in seiner ganzen Herrlichkeit erleben möchte, kommt hier auf seine Kosten: ob Neuschnee, romantische Kälte im Frühwinter oder die Kraft der nordischen Sonne im März. Zudem erfahren Sie mehr über die Natur Lapplands und erhalten Einblick in die Kultur der Samen – die Ureinwohner Nordeuropas. Auch in kulinarischer Hinsicht wird einiges geboten: allerlei typische Leckereien, angefangen von lokalem Elch- und Rentierfleisch über Fisch aus den Gewässern Lapplands bis hin zu einheimischen Beeren oder Kaffeekäse. Mit etwas Glück erleben Sie sogar den Tanz der sagenumwobenen Nordlichter am winterlichen Nachthimmel …

1. Indiv. Anreise nach Arvidsjaur (Flughafen); Transfer zum Hotel 2. Schneeschuhwanderung 3. Hundeschlittentour

27.01.–01.02.17 03.02.–08.02.17 10.02.–15.02.17 17.02.–22.02.17 24.02.–01.03.17 03.03.–08.03.17 10.03.–15.03.17 Januar–März 2018 € 1520,– EZ-Zuschlag: € 280,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Arvidsjaur · Alle Transfers laut Programm · 5 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC · 4x VP, 1x F, 1x A · Schneeschuhwanderung, Huskytour mit eigenem Gespann, Eisangeln, Skiwanderung · Stellung der Winterausrüstung (Thermojacke und -Hose, Winterstiefel, Fahrhandschuhe für Huskytour, Schneeschuhe, Teleskopstöcke, Angelausrüstung, Skiausrüstung) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Arvidsjaur (Flüge ab € 350,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 6 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

4. Eisangeln 5. Skiwanderung 6. Transfer nach Arvidsjaur (Flughafen); individuelle Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH50 77


In den wilden Bergen von

SCHWEDEN

Schwedisch-Lappland 8 Tage Wandern am Polarkreis

Anforderung

2 von 5

Die baumlosen Kahlfjälls erlauben ungewöhnlich weite Aussicht

» Anforderungen Gute Kondition für Tagesetappen zwischen 14 und 20 km sowie bis zu 600 Hm pro Tag ist notwendig. Die Route führt größtenteils über schmale Bergpfade und teilweise auch durch wegloses Gelände, dafür ist Trittsicherheit notwendig. Am ersten, zweiten und letzten Tag wird das gesamte Gepäck im eigenen Rucksack getragen, an den restlichen Tagen sind Sie mit Tagesrucksack unterwegs. Ihr Hauptgepäck verbleibt im Basislager. Bereitschaft zum Komfort verzicht für die Übernachtungen in einfachen Berghütten wird vorausgesetzt.

» Termine und Preise 04.09.–11.09.16 11.09.–18.09.16 13.08.–20.08.17 10.09.–17.09.17 August–September 2018 2016: € 1275,– 2017: € 1340,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Arvidsjaur mit Sammeltransfer · Alle Transfers laut Programm · 2 Ü im Gästehaus auf der Huskyfarm im DZ mit DU/WC · 5 Ü in einfachen Berghütten im DZ mit Etagenbetten · 6x VP (während der Wandertour hausgedörrte Trekkingnahrung), 1x F, 1x A · 6 geführte Wanderungen · Sauna an der Huskyfarm · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Arvidsjaur (Flüge ab € 500,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Angelerlaubnis · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 4 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Wandern entlang glasklarer Gebirgsseen und durch verwunschene Birkenwälder  Übernachtungen in gemütlichen Hütten inmitten kahler Berge und wilder Flüsse  Unterwegs in kleiner Gruppe von zwei bis vier Personen

S

ie starten diese Wanderreise nahe der norwegischen Grenze mitten in der Wildnis. Hier folgen Sie einsamen Pfaden durch die grandiose Landschaft des baumlosen Kahlfjälls, vorbei an glasklaren Gebirgsseen und durch verwunschene Birkenwälder. Im Sommer können Sie am Polarkreis den Zauber der taghellen Nächte erleben. Ab September übernimmt langsam der Herbst die Landschaft und sorgt für wunderschöne Farbspiele in den Moosen, Flechten und Birken der Fjälls. Die Tour setzt Tritt sicherheit und Grundfitness voraus, da Sie bei zwei Wanderungen Ihr gesamtes Gepäck mit Proviant für die nächsten Tage jeweils selbst zur nächsten Hütte tragen. Die Verpflegung besteht aus hausgedörrter Trekkingnahrung und lokalen Spezialitäten, denn ein tüchtiger Wanderer soll auch belohnt werden!

1. Indiv. Anreise nach Arvidsjaur (Flughafen); Sammeltransfer zur ersten Unterkunft, einer Huskyfarm 2. Transfer zur norwegischen Grenze; Wanderung zur ersten Hütte 3.–6. Wanderung zum „Basislager”; Tageswanderungen vom „Basislager”; ein freier Tag

7. Wanderung und Transfer zurück zur Huskyfarm 8. Sammeltransfer nach Arvidsjaur (Flughafen); individuelle Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH51 78


Wandern in Schwedisch-Lappland … ein großes Outdoorerlebnis – auch für kleine Trekkingfreunde

„Off the Trails“ im Abisko-Nationalpark

SCHWEDEN

7 Tage Trekking nördlich des Polarkreises abseits der Hauptrouten Der Nationalpark Abisko in Schwedisch-Lappland liegt ca. 200 km nördlich des Polarkreises und ist sowohl im Sommer als auch im Herbst ein beliebtes Wanderziel. Der Nationalpark verfügt über ein hervorragendes Netz an Hütten- und Campingplätzen, das Trekking auch abseits der Hauptrouten gut ermöglicht. Mit Ihrem erfahrenen Guide erkunden Sie die schönsten Strecken in Abisko – jene, die den meisten ungeführten Wanderern vorenthalten bleiben. Die Tour beginnt in Fjällstation Abisko und führt insgesamt 5 Tage Richtung Süden, ein wenig auf den Spuren des berühmten Wanderweges Kungsleden, jedoch werden Sie nicht die altbekannte Route nehmen, sondern folgen eigenen Wegen durch wunderschöne Fjälllandschaften und entdecken herrliche Wasserläufe, Berge und gar einen Gletscher! Sie besuchen außerdem die höchstgelegene Bar Schwedens (1230 m) und campen an einem der meistfotografierten Fjällmotiven Lapplands – dem Trogtal Lapporten, der „Lappenpforte“ – die Sie anschließend auch durchqueren. Sie tragen Ihr eigenes Gepäck während der gesamten Trekkingtour und auch einen Teil des Gemeinschaftsgepäcks (Tagesetappen zwischen 20 und 25 km). Übernachtet wird in gestellten Zelten teils an Campingplätzen und Hütten, teils aber auch in freier Natur. Am ersten und letzten Abend kann die Sauna besucht werden – an den anderen Tagen wird frisches Gebirgswasser aus Seen und Flüssen für die Belebung der Lebensgeister sorgen … Termine: 04.09.–10.09.16, 03.09.–10.09.17, September 2018 Preis: ab € 1200,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH60

„Off the Trails“ im Abisko-Nationalpark für Familien

SCHWEDEN

7 Tage Familientrekking nördlich des Polarkreises abseits der Hauptrouten Auch mit der Familie können Sie den Nationalpark Abisko wandernd erkunden. Die Tagesetappen sind bei der Familientour flacher und kürzer (zwischen 8 und 16 km) und gut für wandererfahrene, aktive Kinder ab 11 Jahren geeignet. Übernachtet wird in Zelten, jedoch besteht an einigen Tagen die Möglichkeit, in eine Hütte auszuweichen. Das Gepäck trägt jeder selbst. An den Abenden und auch unterwegs haben Sie immer wieder die Möglichkeit, in einem der zahlreichen Seen baden zu gehen. Der Guide erzählt unterwegs vieles über die Natur, Tiere Lapplands, Legenden der Samen sowie sicher auch die eine oder andere Spukgeschichte … Termine: 13.08.–19.08.17, 20.08.–26.08.17, August 2018 Preis: ab € 1200,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH61

79


Aktiv in Schweden … aktive Wander-, Kultur- und Wildnistouren – sowohl im Sommer als auch im Winter

SCHWEDEN

Sommercamp Idre 17 Tage Wandern, Kanu, Rad und Erholung Hoch im Norden, in der mittelschwedischen Provinz Dalarna, folgen Sie dem Ruf der ursprünglichen Wildnis der fantastischen Fjällwelt Skandinaviens. Sie erkunden die Gegend auf Schusters Rappen, zu Wasser, auf dem Fahrrad oder auch im Pferdesattel. In der ersten Woche stehen drei Optionen zur Auswahl: Kanu fahren, Wildnistour oder Wandern. Die Wildnistour ist eine Mischung aus Kanu-, Rad- und Trekkingtour, bei der Sie auch mal an Ihre Grenzen kommen können. Die zweite Woche im Camp können Sie nach eigenen Vorstellungen gestalten: mit Tagesausflügen, Bergwanderungen, Rafting und Canyoning, Besuch der Huskyfarm, Reiten, Angeln – oder Sie können Ihre Geschicklichkeit im Klettergarten testen. Die Kanadier und Kajaks liegen am Ufer des Österdalälven, hier kann man auch mal die Seele baumeln lassen. Am Abend treffen Sie sich gemeinsam am Feuer oder in der Sauna. Termine: 16.06.–02.07.17, 23.06.–09.07.17, 30.06.–16.07.17, 07.07.–23.07.17, 14.07.–30.07.17, 21.07.–06.08.17, 28.07.–13.08.17; 04.08.–20.08.17, 11.08.–27.08.17, 18.08.–03.09.17, 25.08.–10.09.17; 01.09.–17.09.17, Juni–September 2018 Preis: mit Wildnistour ab € 1149,–; mit Wandertour € 1119,–; je zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH04

SCHWEDEN

Wintercamp Idre 10 Tage Wintersport in Dalarna (Mittelschweden) Wälder und Berge liegen unter einem weißen, makellosen Mantel, Seen und Flüsse sind zu Eis erstarrt. Das ist der ideale Platz, um sich in traumhafter Natur aktiv zu erholen. Die Auswahl ist vielfältig: Langlauftouren, Schneeschuhwanderungen, Abfahrtslauf und Snowboarden, was will man mehr? Auch für Kinder ist diese abwechslungsreiche, aktive Reise geeignet. Die Region Idre ist die beliebteste Wintersportarena Schwedens. Im Programm für diese Zeit sind zwei geführte Langlauftouren, eine Skiwanderung im ungespurten Gelände für Tourengeher und 2 Schneeschuhtouren. Es erwarten Sie 90 km gespurte Loipen, 40 km präparierte Pisten und jede Menge Spaß auf dem Idre Fjäll. Und abends geht es gemeinsam in die Sauna, den Tag Revue passieren lassen. Termine: 22.12.–31.12.16, 29.12.–08.01.17, 06.01.–15.01.17, 13.01.–22.01.17, 20.01.–29.01.17, 27.01.–05.02.17, 03.02.–12.02.17, 10.02.–19.02.17, 17.02.–26.02.17, 24.02.–05.03.17, 03.03.–12.03.17, 10.03.–19.03.17, 17.03.–26.03.17, 24.03.–02.04.17, 31.03.–09.04.17, 07.04.–16.04.17, Dezember 2017–April 2018, Dezember 2018 Preis: ab € 819,–; Silvestertermin (11 Tage) ab € 969,–; je zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH05

80


Aktiv in der Provinz Uppland

SCHWEDEN

8 Tage Wanderungen, Ausflüge, Erholung Unweit des Örtchens Älvkarleby liegt die kleine Ferienhausanlage Sågarbo Herrgård. Die Ostsee mit kleinem, feinem Strand vor der Tür, ein Naturpark mit traumhaften Wanderwegen in direkter Nachbarschaft und Möglichkeiten für Rad- und Kanutouren machen den Standort für eine Aktivwoche zum perfekten Ausgangspunkt. Als „Tüpfelchen auf dem i“ übernachten Sie in einem typisch schwedischen, roten Holzhaus – ein echter Sommernachtstraum! Ihre lokale Reiseleitung zeigt Ihnen die schönsten Stellen, und damit die Kultur nicht zu kurz kommt, geht es an einem Tag in die schwedische Studentenstadt Uppsala. Während Sie mit dem Kanu die bewaldete Schärenküste erkunden, führt Sie eine Wanderung entlang des Dalälven auf den Upplandsleden. Die komplette Woche über steht Ihnen ein Rad zur Verfügung – so können Sie die Umgebung auch auf eigene Faust erkunden. Termine: 17.06.–24.06.17, 24.06.–01.07.17, 01.07.–08.07.17, 08.07.–15.07.17, 15.07.–22.07.17, 22.07.–29.07.17, 05.08.–12.08.17; 12.08.–19.08.17, 19.08.–26.08.17, 26.08.–02.09.17, Juni–September 2018 Preis: ab € 1059,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH01

Stadt, Land, Natur

SCHWEDEN

10 Tage vielseitige Kulturwanderreise von Stockholm bis Lappland Eine abwechslungsreiche Kombination: Zuerst bietet Stockholm, die Hauptstadt Schwedens, „Kultur satt“: Altstadt mit Königspalast, die Aussicht vom Stadshuset, dem Wahrzeichen der Stadt, und das Vasa-Museum. Die Fähre bringt Sie hinaus in den Schärengarten nach Grinda, wo Sie entlang des Grinda Stigen wandern. Später geht es weiter in den Norden: zahlreiche Wanderungen, z. B. auf dem Hälsingleden und Honslandet oder auch im Nationalpark Höga Kusten, zeigen die Vielfalt Schwedens. In der Kulturhauptstadt Umeå gibt es trotz der im Jahre 1888 durch Feuer verursachten Zerstörung sehr viele interessante Details zu erkunden: das Fotomuseum oder auch GUITARS, ein Gitarrenmuseum, das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Zum Abschluss erwartet Sie die Weite Schwedisch-Lapplands, wo Sie das Land der Samen wandernd erkunden – eine Region mit artenreicher Vegetation und tiefen Wäldern. Termine: 24.06.–04.07.17, 08.07.–18.07.17, 15.07.–25.07.17, 29.07.–08.08.17, 05.08.–15.08.17, Juni–August 2018 Preis: ab € 1749,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SCH02

81


Lofoten – Inseln im Licht der

NORWEGEN

Mitternachtssonne 15 Tage Paddeln, Wandern und Radfahren nördlich des Polarkreises

14×

Anforderung

2,5 von 5

Per Kajak unterwegs an Norwegens Küste – hier direkt vor dem „Trollfjord“

» Anforderungen Normale Kondition für Touren zu Fuß oder im Kajak von 4 bis 6 h mit Tagesgepäck. Die Matmora-Bergwanderung ist mit 7 Stunden und 900 Hm die längste und anstrengendste Tour. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind wichtig. Die Paddeltouren sind auch für Anfänger geeignet. Voraussetzung: Sie müssen schwimmen können! Komfortverzicht und Teamgeist werden vorausgesetzt, alle anfallenden Tätigkeiten werden von den Teilnehmern gemeinschaftlich erledigt (Einkaufen, Kochen, Abwaschen …).

» Termine und Preise 22.06.–06.07.17 06.07.–20.07.17 20.07.–03.08.17 Juni–August 2018 € 1810,–

» Leistungen · Ab/an Evenes · Alle Transfers lt. Programm · 14 Ü im DZ mit Gemeinschaftsbad in Hütten und Rorbuern (umgebaute, ehemals saisonal genutzte Fischerhütten) · 6 geführte Wanderungen · 6 geführte Seekajaktouren · 2er-Seekajaks mit kompletter Ausrüstung (1er-Seekajak gegen Aufpreis möglich) · Fahrräder zur freien Verfügung (siehe Hinweis) · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · An-/Abreise nach Evenes (Flüge ab € 520,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Verpflegung (Gemeinschaftskasse, pro Tag ca. € 12,– p. P.) · Zuschlag 1er-Seekajak: € 40,– · Individuelle Ausflüge, evtl. Eintritte · Bett wäsche

» Hinweise · Einzelzimmer können für diese Reise leider nicht angeboten werden. · Radfahren: Für individuelle Radtouren stehen für die Reisegruppe Fahrräder zur freien Verfügung (etwa für je 2 Personen ein Fahrrad). An allen drei Standorten gibt es Landkarten und Tourenvorschläge für Ausflüge auf eigene Faust.

» Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 16 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Fjorde und Schären im Seekajak erkunden – auch für Einsteiger  Wandern auf alten Küstenpfaden und in den Bergen  Bunte Fischerdörfer, kleine Museen, gemütliche Hafencafés  Viel Zeit für individuelle Entdeckungen, zum Lesen und Angeln sowie für Radtouren

U

rige Fischerdörfer vor weiß betupften Bergen, Stockfischgestelle, Sandstrände, einsame Schärengärten und nicht zuletzt helle Sommernächte machen Ihre Lofotenreise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ausgehend von drei Orten lernen Sie die Inseln im Nordmeer kennen. Auf breiten 2er-Seekajaks paddeln Sie nach ausführlicher Einweisung in geschützten Gewässern, mal im Naturreservat, mal in einem der bekanntesten Fjorde Norwegens, dem Trollfjord. Ebenso erkunden Sie die Inseln zu Fuß, eine Wanderung führt Sie auf die Matmora (788 m), von deren Gipfel Sie einen fantastischen Rundumblick auf die Bergkette der Lofoten und die der benachbarten Vesterålen haben. Nicht alles ist bis ins letzte Detail festgelegt, so dass auf Ihre Wünsche eingegangen werden kann – sei es eine weitere Wanderung, eine Kajaktour im Licht der Mitternachtssonne oder eine Radtour auf eigene Faust.

1. Individuelle Anreise nach Evenes 2. Kajak-Einweisung; kurze Tour 3. Ausflug Henningsvær; kurze Wanderung 4. Henningsvær und Wanderung 5. Kajaktour in den Schären vor Kabelvåg 6. Standortwechsel 7. Per Kajak und zu Fuß nach Nusfjord

8. Paddeln und Wandern in Reine 9. Wanderung zur Walbucht 10. Kajaktour im Selfjord 11. Besuch des Wikingermuseums in Borg 12. Wanderung und Standortwechsel 13. Wanderung auf die Matmora 14. Kajaktour in den Trollfjord 15. Individuelle Abreise von Evenes

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR01 82


Auf den Gipfeln der Lofoten

NORWEGEN

14 Tage Bergwandern und Gipfelfreuden im Reich der Mitternachtssonne

13×

Anforderung

3 von 5

Blick vom Reinebringen – nur eine der vielen Aussichtshighlights auf den Lofoten

» Anforderungen Für 10 mittelschwere bis schwere Wanderungen von 2 bis 5 h benötigen Sie eine gute bis sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit. Die Bereitschaft, auf nur spärlich vorhandenen Wegen zu wandern sowie kleine Klettereien im ersten Schwierigkeitsgrad (Einsatz der Hände) in Höhen von bis zu 1000 m sind für die Gebirgstouren auf den Lofoten Voraussetzung. Alle Übernachtungen erfolgen in einfachen landestypischen, umgebauten Unterkünften (ehemals Fischerhütten) und verlangen z. T. Komfortverzicht. Je nach Witterungsbedingungen können die Touren angepasst und verändert werden.

» Termine und Preise

 Drei feste Unterkünfte für eine optimale Erkundung der Lofoten  Flexibles Wanderprogramm – angepasst an Wetterlage und Kondition der Teilnehmer  Mittelschwere bis anspruchsvolle Gipfeltouren  Reise in kleiner Gruppe bis max. 8 Teilnehmer

06.07.–19.07.17 19.07.–01.08.17 Juli–August 2018 € 1690,–

» Leistungen · Ab/an Evenes (Flughafen Harstad/Narvik) · Transfers lt. Programm · 13 Ü im DZ mit DU/WC in landestypischen Unterkünften · 10 geführte Wanderungen und Gipfeltouren · Deutsche Reiseleitung ab/an Evenes

» Zusatzausgaben

B

is zu 1200 m ragen die Berge der Lofotenwand aus dem Meer empor. Die Gipfel erheben · Flug ab/an Evenes ca. € 400,– inkl. Tax · Bett wäsche (kann vor Ort ausgeliehen werden, sich über weißen Stränden und malerischen Fischerdörfern und geben den Blick frei über ca. € 30,–) · Verpflegung (aus Gemeinschaft skasse): ca. € 12,– die Weite des Wassers. Diese Wanderreise vermittelt Ihnen pro Person und Tag einen Eindruck von der Vielfalt dieser Bergwelt und führt Sie · Eintrittsgelder für Museen zu den schönsten und spektakulärsten Orten des Archipels. » Hinweis Auf steilen Pfaden erklimmen Sie im vorwiegend alpinen Anreise: Der Sammeltransfer vom Flughafen Evenes/Narvik nach Sandsletta erfolgt gegen Gelände beeindruckende Gipfel. Von hier oben genießen Sie 19:30 Uhr; der Sammeltransfer bei Abreise erfolgt fantastische Ausblicke über die Lofoten – und das zu einer passend zum frühesten Rückflug ab 10:45 Uhr. Zeit, in der die Sonne Sie auch nachts begleitet. Neben den » Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 8 Personen Wanderungen haben Sie ebenfalls Zeit, Land und Leute näher » Veranstalter: Kooperationspartner kennenzulernen.

1. Individuelle Anreise nach Evenes; Sammeltransfer nach Vestvågøya 2.–3. Bergtouren auf Vestvågøya. Besuch des Wikingermuseums Lofotr und des Ziegenhofes Aalan Gård 4. Standortwechsel nach Fredvang 5.–8. Bergtouren auf Moskenesøya und Flakstadøya; Fischerdörfer Nusfjord, Reine u. Å sowie Trockenfischmuseum

9. Standortwechsel nach Sandsletta 10.–13. Bergtouren auf Austvågøy; Lofotenmuseum, Galerie Espolin und Lofotaquarium; Besuch von Henningsvær und Kabelvåg 14. Sammeltransfer zum Flughafen Evenes und individuelle Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR05 83


Wintererlebnis Lappland und Lofoten

NORWEGEN

10 Tage Schneeschuhtouren und samische Traditionen am Polarkreis

Anforderung

2 von 5

Traumhaft: Polarnacht an der Küste der Lofoten

» Anforderungen Normale Kondition für 4 einfache Schneeschuhwanderungen mit Tagesgepäck (Schneeschuhe werden gestellt) ist ausreichend. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – nach einer kurzen Einweisung kann es losgehen. Ein Schlafsack mit Komforttemperaturbereich unter 0 °C ist für Lappland unbedingte Voraussetzung; in Sandsletta ist Bett wäsche vorhanden. Im Wildniscamp übernachten Sie in einfachen Holzhütten mit Mehrbett zimmern ohne Strom und fließend Wasser (Wasser wird vom Eisloch im See geholt). Anstatt einer Dusche gibt es eine holzbeheizte Sauna. Kochen und Abwaschen sind Gemeinschaftsaufgaben.

» Termine und Preise 17.02.–26.02.17 24.02.–05.03.17 Februar–März 2018 € 1730,–

» Leistungen · Ab Flughafen Arvidsjaur/an Flughafen Evenes · Alle Transfers vor Ort · 4 Ü in Hütten im Mehrbett zimmer im Wildniscamp Tjäkkjokk (mit Schlafsack), 5 Ü im DZ in Sandsletta mit Gemeinschaftsbad · 8x VP, 1x F, 1x A · 4 geführte Schneeschuhwanderungen · Schneeschuhausrüstung · Hurtigrutenfahrt von Bodø nach Svolvær · Eintritte: Samecenter, Wikingermuseum, Aalan Gård, Silbermuseum · Holzbeheizte Sauna im Wildniscamp · Deutsche Reiseleitung von Arvidsjaur bis Evenes

» Zusatzausgaben · An-/Abreise (Flüge z. B. ab Berlin, Frankfurt/M., München ab € 480,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Hundeschlittentour (vor Ort, ca. € 110,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 8 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Zwei unterschiedliche nordeuropäische Landschaften im Wintergewand – beste Chancen auf Polarlichter!  Uriges Wildniscamp in Schwedisch-Lappland  Abwechslungsreiche Tage mit Schneeschuhtouren  Mit dem Postschiff der Hurtigruten zu den Lofoten  Möglichkeit zur Teilnahme an einer Huskytour

D

ie Bergwelt der Lofoten und die Weiten Schwedisch-Lapplands sind ein besonderes Erlebnis in der verschneiten Jahreszeit. Die Tage werden jetzt wieder etwas länger und in den Nächten haben Sie beste Chancen, Polarlichter zu sehen. In Tjäkkjokk landen Sie in einer einsamen und weiten Winterlandschaft. Hier wohnen Sie stilecht in einfachen Holzhütten ohne Strom und fließend Wasser direkt an einem zugefrorenen See. Mit Schneeschuhen erkunden Sie die Umgebung – Wälder, Moore, Seen – und genießen die Stille und Weite der Landschaft. Sie besuchen eine samische Familie mit ihren Rentieren, das Silbermuseum in Arjeplog und gehen Eisfischen. Über das Hochplateau Arjeplogsfjäll gelangen Sie an die norwegische Küste und mit dem Schiff weiter auf die verschneiten Lofoten. Das von hohen Bergen umgebene Örtchen Sandsletta ist Ihr Basislager für Schneeschuhtouren und Ausflüge zu malerischen Fischerdörfern. Sie erleben den Lofot-Fischfang, besuchen das Wikingermuseum in Borg und den Ziegenhof Aalan Gård.

1. Individuelle Anreise nach Arvidsjaur 2. Schneeschuhtour in Tjäkkjokk 3. Besuch bei einer samischen Familie 4. Hundeschlittentour (optional) 5. Per Hurtigruten (Linienschiff) auf die Lofoten 6. Schneeschuhtour auf Austvågøya

7. Schneeschuhtour auf Gimsøya 8. Kleine Lofoten-Rundfahrt; Besuch des Ziegenhofes Aalan Gård 9. Schneeschuhtour und Wikingermuseum 10. Transfer nach Evenes und individuelle Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR03 84


Indian Summer und Polarlichter

NORWEGEN

10 Tage Wandern entlang Nordnorwegens faszinierender Küstenlandschaft Der Herbst legt mit seinen ersten Nachtfrösten einen bunten Farbenteppich auf die Küstenlandschaft Nordnorwegens. Die letzten sommerlichen Tage und die ersten Stürme bereiten auf die dunklere Jahreszeit vor. Hohe Bergspitzen tragen bereits eine kleine Schneehaube und in den dunklen, klaren Nächten tanzen Polarlichter am Himmel. Von verschiedenen Standorten aus erkunden Sie auf leichten und mittelschweren Wandertouren die faszinierenden Inselwelten nördlich des Polarkreises – Fjorde, Schärengärten, weiße Sandstrände, Bergspitzen, die jäh aus dem Nordmeer ragen, malerische Fischerdörfer, alte Leuchttürme, kleine kulturhistorische Stätten. Beim ersten Termin dieser Reise werden Sie die Inselwelt der Vesterålen bereisen. Der zweite Termin führt Sie entlang des Vestfjorden durch die Kommunen Hamarøy und Steigen. Termine: 18.09.–27.09.17, 27.09.–06.10.17, September–Oktober 2018 Preis: ab € 1730,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR02

Per Ski von Hütte zu Hütte auf der Troll-Loipe

NORWEGEN

9 Tage individuelle Skilanglauftour durch den Nationalpark Rondane nach Lillehammer Die legendäre Troll-Loipe ist ein 180 km langer Skiwanderweg durch die prächtige norwegische Bergwelt – beginnend in Høvringen, ca. 300 km nördlich von Oslo. Von diesem beschaulichen Ort in 1000 m Höhe, am Rande des Nationalparks Rondane, geht es auf einer markierten Spur gen Süden. Während der Skiwanderung erleben Sie eine abwechslungsreiche Strecke vom hochalpinen Berggebiet im Nationalpark bis zu flacheren Bergen in der Umgebung von Lillehammer. Es gibt nur geringe Höhenunterschiede und die Loipe führt durch eine relativ flache Ebene ohne lange und steile Anstiege. In den Wintersportregionen finden Sie Loipen vor, die täglich präpariert werden. Andere Teiletappen werden nur bei Bedarf gespurt. Erfahrung im Skiwandern wird vorausgesetzt, da Sie ohne Guide unterwegs sind. Sie bestimmen selbst Ihr Tempo und haben den ganzen Tag Zeit, um Ihr jeweiliges Ziel, eine neue Herberge, zu erreichen. Ihr Gepäck wird für Sie transportiert, so dass Sie jeden Tag ganz genüsslich auf Ski und nur mit dem Nötigsten im Rucksack unterwegs sein können. Die Herbergen sind einfach, aber gemütlich; sie haben wenige Zimmer und werden von einheimischen Familien geführt. In vielen Unterkünften erwartet Sie abends auch die Sauna. Eine Nacht verbringen Sie in einer urigen Wildnishütte. Beim Frühstück bereiten Sie jeden Tag Ihr Lunchpaket selbst vor und können unterwegs sowohl Getränke als auch Essen in den Rasthütten erwerben – ein gut funktionierendes System! Termine: 25.02.–05.03.17, 11.03.–19.03.17, 18.03.–26.03.17, 25.03.–02.04.17, 02.04.–09.04.17, 08.04.–16.04.17, Februar–März 2018 Preis: ab € 1490,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR10

85


GROSSBRITANNIEN

Unterwegs in den Western Highlands 8 Tage intensives Wandern in den Bergen Schottlands

Anforderung

2,5 von 5

Urquhardt Castle am Loch Ness

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen erforderlich (Gehzeit ca. 4 bis 8 h, 8 bis 21 km, +/–200 bis 900 Hm). Anspruchsvoll ist die Besteigung des Ben Nevis (+/–1300 Hm). Bei allen anstrengenden Wanderungen oder komplizierten Wegabschnitten werden Alternativstrecken angeboten. Alle Wanderungen mit leichtem Tagesgepäck.

» Termine und Preise 08.10.–15.10.16 08.04.–13.04.17* (Saisoneröffnung) 20.05.–27.05.17 10.06.–17.06.17 01.07.–08.07.17 29.07.–05.08.17 12.08.–19.08.17 02.09.–09.09.17 07.10.–14.10.17 € 1380,– / *€ 1190,– EZ-Zuschlag: € 290,–

» Leistungen · Ab Glasgow Flughafen/an Edinburgh Flughafen · Alle Transfers und Bahnfahrten lt. Programm · 7 Ü in sehr guten, kleinen Hotels mit Bad oder Dusche/WC · 7x F (schottisches Frühstück), 5x M als LP, 5x A · 5 geführte Wanderungen · Destillerie- und Weberei-Besuch, prähistorische Steinkreise, Stadtbesichtigung in Inverness und Stadtrundfahrt in Edinburgh · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung · Zusätzlicher, Englisch sprechender Bergführer bei den Wanderungen Rannoch Moor und Ben Nevis

» Zusatzausgaben · Flug an Glasgow/ab Edinburgh (ab € 280,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 16 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Ausgewählte Etappen des West-Highland-Fernwanderweges  Besteigung des Ben Nevis, höchster Berg Großbritanniens  Mehrere Zugfahrten mit der West Highland Railway statt im Bus  Traditionen und Kult: Loch Ness, Whiskybrennerei Blair Athol mit Verkostung, Besuch einer Wollweberei  Kultur: Edinburgh und Inverness, die Hauptstadt der Highlands

E

s ist eine mystische Landschaft, mit verwunschenen Mooren, dunklen Seen und heidebewachsenen Bergen. Hier in den Western Highlands erleben Sie die für Schottland so typische Natur auf besonders spektakuläre und intensive Weise. Bei Tageswanderungen auf dem West Highland Way geht es entlang malerischer Lochs und weißer Sandstrände über den Clencoe-Pass, Schauplatz historischer Clan-Kämpfe, zum oft nebelverhangenen Rannoch Moor: eines der letzten unberührten Gebiete Europas. Der Aufstieg zum Gipfel des 1343 m hohen Ben Nevis ist zwar schweißtreibend, doch erwartet Sie bei gutem Wetter ein Panorama der schottischen Highlands bis hinunter zu den Inseln der Hebriden. Doch nicht jede Tour muss anstrengend sein: Gemütliche Alternativ-Wanderungen und optionale Ausflüge werden stets angeboten. Und was wäre ein Urlaub in Schottland ohne die „Klassiker“? Ein Zwischenstopp am sagenumwobenen Loch Ness, die Verkostung des schottischen Lebenselixiers in einer Whiskybrennerei oder die Fahrt mit der historischen West Highland Railway Line stehen daher ebenso auf dem Programm wie die lebhafte Metropole Edinburgh als letzter Höhepunkt Ihrer Reise.

1. Individuelle Anreise nach Glasgow 2.–3. Wandern auf dem West Highland Way 4. Glencoe Pass und Rannoch Moor 5. Besteigung des Ben Nevis; Alternativwanderung im Tal Glen Nevis 6. Abschlusswanderung: Highland Way

7. Schottlands Klassiker: Loch Ness, Inverness und Stadtrundfahrt in Edinburgh 8. Individuelle Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR04 86


Der Lake District – Englands schönste Seite

GROSSBRITANNIEN

12 Tage Wandern im Lake District und den Yorkshire Dales Die Nationalparks Lake District und Yorkshire Dales im Norden Englands laden zum Wandern und zu historischen Streifzügen ein. Sie „residieren“ in historischen Herrenhäusern, welche sich mitten in den Wandergebieten befinden und lange Transfers ersparen. Britische Traditionen dürfen natürlich nicht fehlen: Lassen Sie sich nach einem erlebnisreichen Wandertag beim klassischen „Cream Tea“ verwöhnen. Termine: 03.06.–14.06.17, 15.07.–26.07.17, 19.08.–30.08.17, Juni–August 2018 Preis: ab € 1595,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR03

Wandern durch Wales

GROSSBRITANNIEN

8 Tage Wandern im Südwesten Großbritanniens Der Snowdonia-Nationalpark besticht durch Vielfalt: Eine ganze Woche wandern Sie gemütlich entlang ursprünglicher Sandstrände und Steilküsten, über spektakuläre Bergketten und zu klaren Bergseen. Oft wähnt man sich im Hochgebirge und ist doch wenig später inmitten dichter Wälder. Die Besteigung des Mt. Snowdon (1085 m) ist möglich. Begegnen Sie der walisischen Lebensart in abgeschiedenen Dörfern und der bewegten Geschichte in geheimnisvollen Burgen. Dies ist die einzige deutschsprachige Wanderreise in Kooperation mit dem Nationalpark. Sie übernachten im Studienzentrum Plas Tan y Bwlch, einem liebevoll restaurierten viktorianischen Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Termine: 03.10.–10.10.16, 20.05.–27.05.17, 27.05.–03.06.17, 03.06.–10.06.17, 15.07.–22.07.17, 22.07.–29.07.17, 29.07.–05.08.17, 05.08.–12.08.17, 12.08.–19.08.17, 19.08.–26.08.17, 29.09.–06.10.17, Mai–Oktober 2018 Preis: ab € 895,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR01

Schottische Hebrideninseln und Western Highlands

GROSSBRITANNIEN

8 Tage Wandern auf Mull, Iona und Skye Die Inseln Mull, Iona und Skye vereinen alle Facetten der schottischen Natur: hohe Bergrücken, Wälder, Lochs, kleine Fjorde und nicht zuletzt malerische Sandstrände, die Sie zu Fuß auf abwechslungsreichen Wanderungen erkunden. Höhepunkt sind unter anderem die beeindruckenden Cuillin-Berge der Insel Skye, die zu den schönsten Bergen Großbritanniens zählen. Eine besondere, fast spirituelle Atmosphäre liegt über der kleinen Insel Iona. Sie gilt als die Wiege des keltischen Christentums, von der aus sich der christliche Glaube in die Highlands verbreitet hat. Hier befindet sich auch der älteste Friedhof Schottlands, auf dem u. a. die schottischen Könige Macbeth und Duncan begraben sind. Termine: 08.10.–15.10.16, 08.04.–15.04.17, 20.05.–27.05.17, 10.06.–17.06.17, 08.07.–15.07.17, 29.07.–05.08.17, 12.08.–19.08.17, 26.08.–02.09.17, 07.10.–14.10.17, April–Oktober 2018 Preis: ab € 1280,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GBR05

87


Wandern im wilden Westen

IRLAND

8 Tage Wandern durch Connemara und den Burren

Anforderung

2 von 5

Connemara vereint raue Landschaft mit wildromantischer Idylle

» Anforderungen Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Gehzeiten von 4–5 h, z. T. über unebenes, steiniges, wegloses Gelände und Höhenunterschiede bis zu 500 m ist erforderlich.

» Termine und Preise 06.05.–13.05.17* 20.05.–27.05.17 27.05.–03.06.17 10.06.–17.06.17 17.06.–24.06.17 24.06.–01.07.17 01.07.–08.07.17 08.07.–15.07.17 15.07.–22.07.17 22.07.–29.07.17 29.07.–05.08.17 05.08.–12.08.17 12.08.–19.08.17 19.08.–26.08.17 26.08.–02.09.17 02.09.–09.09.17 09.09.–16.09.17* Mai–September 2018 € 829,–/*€ 799,– EZ-Zuschlag: € 229,–

» Leistungen · Ab Doolin/an Leenane (Flughafentransfers: siehe Zusatzausgaben) · Alle Gepäck- und Personentransporte · 4 Ü in privaten Gästehäusern, 3 Ü im 3-SterneHotel im Doppelzimmer mit DU/WC · 7x F, 6x A · 6 geführte Wanderungen · Fährgebühren an/ab Inishmore · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flüge an/ab Dublin ab € 300,– inkl. Tax bei uns buchbar · Flughafentransfers vom Flughafen Dublin nach Doolin und zurück ab Leenane: ab € 59,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Alle Reisetermine werden garantiert durchgeführt und alle unsere Irland-Reisen sind miteinander kombinierbar – perfekt, um Ihren Irland-Aufenthalt aktiv und vielseitig zu erweitern. Wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 1, max. 16 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Alle Highlights des Westens: Connemara, Burren und Cliffs of Moher  Ausflug auf die Insel Inishmore mit Übernachtung  Wanderung durch Ashford Castle Park nach Cong Forest  Irlands einziger Fjord: Killary Harbour  Übernachtungen in landestypischen Hotels und Gästehäusern  Garantierte Durchführung aller Termine

W

eit im Westen, wo Europa an Irlands Küste endet, liegt Connemara. Ein Inselteil der landschaftlichen Gegensätze: schroffe Steilhänge und einsame Strände im Norden, scheinbar endlose Hochmoore im Süden, und im Atlantik trotzen kleine Inseln der Wildheit des Meeres. Die Tour ist abwechslungsreich: Der Burren mit zahlreichen Orchideenarten in Felsspalten, die „Inseln der schweigenden Steine“ mit alten Steinfestungen und einsamen Stränden, verlassenen Bergdörfern, heiligen Quellen und Hochmooren. Auf Schritt und Tritt sind die Spuren der Vergangenheit und gälischen Kultur sichtbar: keltische Steinkreise, Gräber und Ruinen bieten einen tiefen Einblick in die irische Geschichte. Dabei steht die Freude an Bewegung und am Erkunden fabelhafter Landschaften im Vordergrund. Genießen Sie ein irisches Essen nach einem Tag voller Erlebnisse in gemütlicher Runde und nehmen Sie Eindrücke unvergesslicher Naturszenen, jahrtausendealter Kulturdenkmäler und geselliger Pubabende mit nach Hause.

1. Individuelle Anreise nach Dublin; Transfer in den Westen der Insel 2. Wanderung im Burren; Cliffs of Moher 3. Inselwanderung: Aran Islands 4. Fähre nach Rossaveal; Wandern durch Ashford Castle Park zum Cong Forest 5. Wandern in d. Connemara Mountains

6. Killary Harbour – Irlands einziger Fjord; Wanderung auf Greenroad; Relikte der Vergangenheit: verlassene Dörfer und heilige Quellen 7. Wanderung zum Leenane Hill 8. Individuelle Abreise oder Verlängerung in Dublin

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL10 88


Multiaktiv im Westen Irlands

IRLAND

8 Tage Tourmakeady und Umgebung aktiv erkunden Radeln, Wandern, Kanufahren, Reiten – alles ist möglich bei dieser geführten Reise. Zum Fuße der Pantry Mountains und südlich des Connemara-Gebirges schmiegt sich der Ort Tourmakeady ans Ufer des Lough Mask – ideal für Aktive! Ausflüge nach Galway und Achill Island machen die Woche komplett. Sie übernachten im Guesthouse, Cottage oder Hostel. Termine: wöchentlich vom 13.05. bis 16.09.17 und Mai bis September 2018 Preis: ab € 559,– (Cottage), € 589,– (Hostel) bzw. € 689,– (Guesthouse) zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL04

Radreise: Highlights im Westen

IRLAND

8 Tage unterwegs vom Atlantik zu den Seen Westirlands Spüren Sie den Zauber der grünen Insel und erleben Sie die Highlights Westirlands mit Gleichgesinnten besonders intensiv per Rad (mit Reiseleitung): Connemaras grandiose Seenlandschaften, die geniale Westküste mit den Cliffs of Moher, die Aran Islands, überall reiche und bunte Pflanzenwelt und jahrhundertealte Spuren bewegter Geschichte. Termine: 20.05.–27.05.17, 10.06.–17.06.17, 17.06.–24.06.17 (Frauentermin), 24.06.–01.07.17, 15.07.–22.07.17, 29.07.–05.08.17, 26.08.–02.09.17, Mai–September 2018 Preis: ab € 889,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL05

Unterwegs in den Wicklow Mountains

IRLAND

8 Tage Wanderreise im „Garten Irlands“ Südlich von Dublin, im Hinterland von kilometerlangen Stränden durchwandern Sie die Wicklow Mountains. Die Iren nennen diese Gegend den „Garten Irlands“. Das milde Klima hat eine einzigartige Flora gezaubert, die Sie auf geführten Wanderungen im Wicklow Nationalpark, in der Klosteranlage Glendalough und im quirligen Dublin erkunden. Termine: 29.04.–06.05.17*, 03.06.–10.06.17, 24.06.–01.07.17, 15.07.–22.07.17, 22.07.–29.07.17, 05.08.–12.08.17, 26.08.–09.09.17, Mai–September 2018 Preis: ab € 829,– / *€ 729,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL12

Wandern in Nordirland

NORDIRLAND

12 Tage Wandern im Norden der Grünen Insel Herrliche Klippenlandschaften, vorgelagerte Kaps, weiße Sandstrände, idyllische Seen und mystische Moorlandschaften … Geführt erwandern Sie Nordirland, u. a. auch den bekannten Giants Causeway und die Slieve Leagues. Lassen Sie sich begeistern von Belfast – der Stadt, in der die Titanic gebaut wurde und die nun auch ein Museum dazu hat. Termine: 27.05.–06.06.17, 08.07.–18.07.17, 05.08.–15.08.17, 19.08.–29.08.17, Mai–Sept. 2018 Preis: ab € 1389,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL06

89


Natur, Sommer, Abenteuer

ISLAND t 2005 sei

13/14 Tage Wanderreise für Naturliebhaber im Westen Islands

er

un ser Klassik

In den Westfjorden (be)rauscht der gewaltige Dynjandi

 Vielfältige Naturwunder in verschiedenartigen Landschaften  Imposante Halbinsel Snæfellsnes mit Lavaküste und einsame Westfjorde mit Hochplateaus und Sandstränden  Tierbeobachtungen – u. a. Seevögel und Seehunde  Hochland: Geothermalgebiet und farbenfrohes Rhyolithgebirge  Seit Jahren unsere beliebteste Islandreise » Abbi und Claudia Mit Abbi arbeiten wir schon seit der Gründung von schulz aktiv reisen vor 26 Jahren zusammen. Er lebt gemeinsam mit seiner deutschen Frau Claudia und einer großen Herde Islandpferde auf einem Gehöft im Nordwesten Islands, auf dem er auch geboren wurde. Ein Teil des Hauptgebäudes wurde zum gemütlichen Gasthaus umgebaut. Von hier aus organisiert Abbi seine vielfältigen Wander-, Trekking- und Reittouren, die meist durch Islands Westen führen. Das Kennenlernen von Land und Leuten steht bei den Reisen immer an erster Stelle, da kann es in puncto Komfort hingegen auch mal etwas einfacher zugehen. Abbi führt jedes Jahr einige Touren selbst; sonst kommen engagierte, Deutsch sprechende Guides zum Einsatz. In der Regel sind das Isländer, die im Sommer ihren eigentlichen Beruf ruhen lassen, um Gästen ihr Heimatland zu zeigen. Vereinzelt sind das aber auch Deutsche, die schon länger auf Island leben. So wird Ihnen die Insel der Trolle und Elfen auf interessante und einfühlsame Weise nähergebracht.

D

ie Szenerie Islands wirkt, als wäre sie von Riesen, Elfen und Trollen erschaffen. Die mitreißende Magie der Insel werden Sie förmlich ab dem ersten Tag dieser abwechslungsreichen Tour spüren. Ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde! Lavafelder, Lavahöhlen und Wasserfälle Der kleine Ferienort Húsafell ist Ausgangspunkt für Touren zum herrlichen Quellengebiet Hraunfossar und zu Europas größter Lavahöhle Surtshellir, in der einst Gesetzlose hausten und die Sie, mit Lampen ausgestattet, für sich entdecken. Zauberhafte Halbinsel Snæfellsnes Am markantesten ist der vergletscherte Vulkan Snæfellsjökull, der nur einen Steinwurf von der Küste entfernt das Profil der Halbinsel dominiert. Sie wandern entlang eines mit Moos bewachsenen Lavafeldes und bewundern an der Küste fantastische Basaltformationen. Auf dem Wasserweg zu den Westfjorden Die Fährfahrt über den Breiðafjörður stößt das Tor zu einer einzigartigen Region auf. Tief eingeschnittene Fjorde, steil aus dem Meer emporragende Berge, karge Hochplateaus und einsame Sandstrände prägen die Landschaft der Westfjorde. Höhepunkte sind die Steilküste bei Látrabjarg, die Millionen von Seevögeln beherbergt, und der Wasserfall Dynjandi, der wie ein Schleier aus Wasser über rauen Fels stürzt.

90


ISLAND

12/13×

Anforderung

3 von 5

» Anforderungen Gute Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen von 2 bis 7 h. Längere Fahr- bzw. Wanderetappen (max. 15 km) wechseln sich täglich ab. Die Touren sollten nicht unterschätzt werden, denn durch den z. T. sehr unterschiedlichen Boden (Lavafeld, Wiese etc.) ist das Wandern anstrengender als in anderen nordeuropäischen Ländern. Gute, feste Wanderschuhe sind unbedingt erforderlich, ebenso Bereitschaft zum Komfortverzicht.

» Termine und Preise Wandern inmitten eines riesigen Gemäldes – im Rhyolithgebirge Kerlingarfjöll

15.06.–28.06.17 06.07.–19.07.17 20.07.–02.08.17 03.08.–16.08.17 17.08.–30.08.17 Juni–August 2018 € 2320,– (12 Nächte) € 2400,– (13 Nächte)

Krönender Abschluss: Hochland und Goldener Ring Die Hochlandpiste Kjölur führt vorbei am Hochthermalgebiet Hveravellir, wo die Erde sprichwörtlich lebt und schwefliger Geruch in der Luft liegt. Im Rhyolithgebirge wandern Sie inmitten einer faszinierend farbenreichen Landschaft aus Feuer und Eis, die beinahe unrealistisch wirkt und Sie erstaunen wird. Die Reise klingt mit Besuchen am majestätischen Wasserfall Gullfoss, beim zuverlässig ausbrechenden Geysir Strokkur und bei Europas ältester Parlamentsstätte Þingvellir aus.

Hinweis: Aufgrund unterschiedlicher Flugverbindungen nach Island gibt es zwei Reisepreise. Einige Fluggesellschaften fliegen bereits kurz nach Mitternacht zurück nach Deutschland, so dass am 13. Tag keine Übernachtung mehr benötigt wird. Andere (z. B. Iceland Air) fliegen erst am Morgen des 14. Tages zurück. In diesem Fall ist noch eine Übernachtung am 13. Tag notwendig. Zusatzübernachtung(en) im Gästehaus in Reykjavík sind möglich – wir beraten Sie gern.

» Leistungen · Ab/an Flughafen Keflavík · Flughafentransfers an den ausgeschriebenen An- und Abreisetagen · 3/4 Ü in Gästehäusern in DZ/Mehrbett zimmern, · 9 Ü mit Schlafsack in einfachen Ferienhäusern, Jugendherbergen, Hütten · 6x VP (M als einfaches Picknick), 5x HP, 1x F · Bereitstellung von Lampen für die Höhlenwanderung · 3x Schwimmbadeintritt · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben

1. Individuelle Anreise nach Keflavík 2. Kurzer Besuch in Reykjavík; Fahrt nach Húsafell 3. Wanderung; Lavahöhle 4. Fahrt nach Snæfellsnes 5. Wanderung: Lavaküste und Lavafelder 6. Fährfahrt zu den Westfjorden 7. Wanderung: Steilküste, Látrabjarg 8. Dynjandi-Wasserfall

· Flug an/ab Keflavík ab € 485,– inkl. Tax bei uns buchbar (Direktflüge z. B. ab Berlin, Frankfurt/M., München, Düsseldorf, Hamburg) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

9. Schluchtenwanderung; Fahrt nach Brekkulækur » Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 16 Personen 10. Rundfahrt auf der Halbinsel Vatnsnes 11. Hochlandpiste und Hochthermalgebiet » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise) 12. Wanderung im Rhyolithgebirge 13. Goldener Ring; individuelle Abreise (nur bei Nachtflug) 14. Individuelle Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL03 91


Lava, Höhlen, Heide

ISLAND

seit 1995

se r Klassiker

un

13 Tage anspruchsvolles Trekking in Islands Westen

11/12×

Anforderung

3,5 von 5

Kleines Abenteuer: große Flussquerung

» Anforderungen Mittelschweres bis anspruchsvolles Trekking querfeldein mit Flussüberquerungen und Gehzeiten von 4 bis 10 h täglich. 4 Tage mit vollem, zwischen 10 und 12 kg schwerem Wandergepäck (Schlafsack, pers. Kleidung, manchmal ein kleiner Teil frischer Lebensmittel, z. B. Milch) – und 6 Tage mit leichtem Tagesgepäck unterwegs. Das beim Trekking nicht benötigte Gepäck kann am 2. Tag hinterlegt werden. Lavafelder und isländische Wiesen haben z. T. Buckel und Löcher, was erhöhten Einsatz und Konzentration erfordert. Komfortverzicht sowie Mithilfe bei anfallenden Arbeiten wie Kochen, Spülen etc. wird erwartet.

» Termine und Preise 18.06.–30.06.17 02.07.–14.07.17 16.07.–28.07.17 23.07.–04.08.17 30.07.–11.08.17 13.08.–25.08.17 ab Juni 2018 € 1700,– (11 Nächte) € 1780,– (12 Nächte) Hinweis: Aufgrund unterschiedlicher Flugverbindungen nach Island gibt es zwei Reisepreise. Einige Fluggesellschaften fliegen bereits kurz nach Mitternacht zurück nach Deutschland, so dass am 12. Tag keine Übernachtung mehr benötigt wird. Andere (z. B. Iceland Air) fliegen erst am Morgen des 13. Tages zurück. In diesem Fall ist noch eine Übernachtung am 12. Tag notwendig. Zusatzübernachtung(en) im Gästehaus in Reykjavík sind möglich – wir beraten Sie gern.

» Leistungen · Ab/an Flughafen Keflavík · Flughafentransfers an den ausgeschriebenen An- und Abreisetagen · Alle Transfers und Wanderungen laut Programm · 11/12 Ü (davon 8 Nächte im eigenen Schlafsack: 5 Ü in Matratzenlagern in Hochlandhütten; 6/7 Ü in Gästehäusern im DZ/Mehrbett zimmer) · 10x VP (M als LP), 1x F · Eintritte laut Programm · Örtlicher, Deutsch sprechender Trekkingguide ab/an Reykjavík

» Zusatzausgaben · An-/Abreise (Flüge z. B. ab Dresden, Frankfurt/M., Berlin, München, Düsseldorf ab € 485,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Individuelle Transfers in Reykjavík · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Unterwegs im isländischen Hochland – abseits der Zivilisation  Arktische Flora und Fauna intensiv kennenlernen  Zu Fuß durch weite Landschaften mit Flüssen, Buckel- und Feuchtwiesen sowie Lava- und Steinwüsten  Seehunde beobachten auf der Halbinsel Vatnsnes  Tageswanderung zum zweithöchsten Wasserfall Islands

S

tetig plätschert ein wildes Bächlein, leise weht der Wind, tief hängen die Wolken und die Luft ist erfrischend klar. Der ferne Horizont scheint grenzenlos und so weit das Auge reicht: keine Spuren menschlicher Existenz – willkommen im isländischen Hochland! Seit mehr als 20 Jahren führt diese Trekkingreise über Lavafelder, über Feucht- und Buckelwiesen, durch kalte klare Bäche, vorbei an Seen und entlang eines Gletschers durch das isländische Hochland. So intensiv erkundet sonst kaum jemand diese unbewohnte Region der Insel. Fernab der Zivilisation werden Sie mit einmalig schöner Landschaft, mit Ruhe und Nähe zur Natur belohnt. Dazu gehören auch die Übernachtungen in den einfachen und einsam gelegenen Hochlandhütten. Ein Höhepunkt dabei ist die Hütte „Lonaborg“ auf der riesigen Seenplatte Arnarvatnsheiði. Hier fangen Sie Ihren Fisch für das Abendbrot selbst und vergessen spätestens dabei allen sonstigen Stress der Welt.

1. Individuelle Anreise nach Keflavík 2. Wanderung z. zweithöchsten Wasserfall 3.–4. Tagestouren rund um Húsafell 5. Lavahöhle Surtshellir; Trekkingbeginn 6. Wanderung über wegloses Gelände 7. Kraterbesteigung (od. Ruhetag) 8. Über Moränenhügel z. Arnarvatnsheiði

9. Ruhetag nahe zweier Seen (Angelmöglichkeit) 10. Letzte Trekkingetappe 11. Kleinbus-Exkursion: Halbinsel Vatnsnes 12. Fahrt nach Reykjavík (12 Ü) bzw. Flughafen Keflavík (bei 11 Ü) 13. Individuelle Abreise von Keflavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL02 92


Rundum Island

ISLAND

13 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen für Naturfreunde

12×

Anforderung

2 von 5

Bei Europas mächtigstem Wasserfall, dem Dettifoss

» Anforderungen Für die leichten Wanderungen ist normale Kondition ausreichend. Der Hochlandausflug am 3. Tag ist mit einer Gesamtzeit von 4 h die längste Tour. Alle anderen Wanderungen sind kürzer, weniger anstrengend, können ausgesetzt oder abgekürzt werden. In Island gibt es selten richtig gute Wanderwege und man läuft manchmal querfeldein. Dies ist in der Regel anstrengender, da der Untergrund (Wiesen, Lavafelder etc.) löchrig, uneben und sumpfig ist. Knöchelhohe, feste Wanderschuhe sind daher unerlässlich.

» Termine und Preise

 Komplette geführte Umrundung der Insel per Kleinbus  Alle Höhepunkte sowie Geheimtipps entlang der Ringstraße  Facettenreicher Vulkanismus im Mývatn-Gebiet  Im Banne des Vatnajökull, Europas größtem Gletscher  Beeindruckende Wasserfälle, heiße Bäder, malerische Fischerdörfer und neugierige Seehunde

B

06.06.–18.06.17 27.06.–09.07.17* 18.07.–30.07.17* 08.08.–20.08.17* Juni–August 2018 € 2920,– EZ-Zuschlag: € 480,– *HS-Zuschlag: € 100,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Keflavík · Flughafentransfer bei Anreise bis spätestens 16 Uhr · Alle Transfers (im Kleinbus) und Ausflüge laut Programm · 12 Ü in Gästehäusern, Bauernhöfen oder Hotels in Doppelzimmern (vorbehaltlich Verfügbarkeit) · 2x VP (M als Picknick), 8x HP, 1x F, 1x A · Eintritt Schwimmbad (3., 4., 6., 7. und 8. Tag) · 1x Hochlandwanderung sowie täglich Kurzwanderungen · Deutsch sprechende Reiseleitung

emooste Lavafelder, bizarre Gesteinsformationen, schwarze Sandstrände und donnernde Wasserfälle beflügeln die Vorstellung, dass in diesem einzigartigen Land tatsächlich Elfen und Trolle leben. Diese Reise führt einmal um die Vulkaninsel und bietet eine gelungene, kontrastreiche Mischung aus bekannten und versteckten Höhepunkten. Dank der einheimischen » Zusatzausgaben Reiseleiter erhalten Sie während kurzer, einfacher Wanderungen einen vielseitigen Einblick · Flug an/ab Keflavík ab € 485,– inkl. Tax bei uns in das Land und in das Leben seiner Bewohner. Die isländischen Spezialitäten, die fremd buchbar (Direktflüge z. B. ab Berlin, Frankfurt/M., München, Düsseldorf, Hamburg) klingende Sprache, naturwarme Schwimmbäder – all das werden Sie mit all Ihren Sinnen · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) aufnehmen. Sie lernen Landschaften kennen, die nicht mit Superlativen geizen: sei es Europas · Individuelle Transfers in Reykjavík · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke mächtigster Wasserfall Dettifoss oder Europas größter Gletscher Vatnajökull, dessen bizarre » Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 16 Personen Eisberge in der schönen Gletscherlagune Jökulsárlón treiben. Ein Besuch im vulkanisch aktiven Gebiet beim See Mývatn mit seinen Fumarolen, Schlammtöpfen und Explosionskratern » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise) rundet das Erleben der „Insel aus Feuer und Eis“ ab.

1. Individuelle Anreise nach Keflavík 2. Exkursion zur Halbinsel Vatnsnes 3. Wanderung (ca. 4 h) in der Arnarvatnsheiði (am Rande des Hochlands) 4. Vorbei an Akureyri zum Goðafoss 5. Erkundungen beim Naturwunder Mývatn 6. Besichtigung des Wasserfalls Dettifoss

7. Beim See Lagarfljot 8. Zum Fischerdorf Djúpivogur 9. Besuch der Gletscherlagune Jökulsárlón und Vatnajökull 10. Wanderung im Nationalpark Skaftafell 11. Wasserfälle an der Südküste 12. Besuch des berühmten Goldenen Rings 13. Individuelle Abreise von Keflavík

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL01 93


Wildromantische Westfjorde

ISLAND

14 Tage Wandern und Kajakfahren im äußersten Nordwesten Islands

12/13×

Anforderung

3 von 5

Willkommen in einer der einsamsten Regionen Islands

» Anforderungen Bei den Wanderungen werden gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 2–6 Stunden, 5–16 km) vorausgesetzt. Die Wanderpfade sind oft unbefestigt und etwas anstrengender als üblich, da der Untergrund (Wiesen, Geröll, Schnee etc.) manchmal löchrig, uneben und sumpfig ist. Knöchelhohe, feste Wanderschuhe sind daher unerlässlich. Der höchste Punkt ist der Kaldbakur (998 m). Der Aufstieg ist anstrengend, weil stetig ansteigend und teils steinig, aber technisch nicht schwierig. Für die anfängerfreundlichen Seekajaktouren (2–3 h) sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

» Termine und Preise 03.07.–16.07.17 25.07.–07.08.17 24.08.–06.09.17 Juli–September 2018 € 3040,– (12 Nächte); EZ-Zuschlag: € 370,– € 3110,– (13 Nächte); EZ-Zuschlag: € 410,– Hinweis: Aufgrund unterschiedlicher Flugverbindungen nach Island gibt es zwei Reisepreise. Einige Fluggesellschaften fliegen bereits kurz nach Mitternacht zurück nach Deutschland, so dass am 13. Tag keine Übernachtung mehr benötigt wird. Andere (z. B. Iceland Air) fliegen erst am Morgen des 14. Tages zurück. In diesem Fall ist noch eine Übernachtung am 13. Tag notwendig. Zusatzübernachtung(en) im Gästehaus in Reykjavík sind möglich – wir beraten Sie gern.

» Leistungen · Ab/an Flughafen Keflavík · Flybustickets für die Fahrt Flughafen–Reykjavík und zurück · Tour im Kleinbus ab/an Reykjavík · 12/13 Ü in Gästehäusern, Bauernhöfen oder Hotels in Doppelzimmern · 10x HP, 2x F · 1x Steilküstenwanderung, 2x Bergbesteigungen sowie weitere (Kurz-)Wanderungen · 2x halbtägige Seekajaktouren · Eintritte (2x Schwimmbad, Arctic Fox Center, Führung Fischfabrik) · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung

 Tageswanderung an einer der höchsten Steilküsten der Welt  Mit Seekajaks auf Erkundungstour durch ruhige Fjorde  Wanderung auf den höchsten Berg der Halbinsel (998 m)  Besuch der alten Heringsfabrik von Djúpavík  „Tierische“ Begegnungen mit Seevögeln, Polarfuchs und Seehunden

F

ragen Sie einen Isländer nach der einsamsten Region seines Landes, werden Sie gewiss die Antwort „Westfjorde“ hören, eine der spektakulärsten Landschaften Islands. Geprägt von steil aus dem Meer emporragenden Berghängen, kargen steinigen Hochplateaus, tief eingeschnittenen Fjorden und einsamen Sandstränden bietet diese gewaltige Szenerie einen perfekten Rahmen für unsere neue Aktivreise. Geführt von unserem Mitarbeiter Rico Bittner, der hier zu Hause ist, lernen Sie diesen einzigartigen Landstrich intensiv kennen – zu Land, Wasser und Luft! Denn wenn man an der bis zu 440 m hohen Steilküste Látrabjarg liegt und die Seevögel bei ihren Flugkünsten beobachtet, meint man tatsächlich, selbst in der Luft zu schweben. Neben den vielfältigen Wandermöglichkeiten, Naturhöhepunkten und den wunderschönen Kulissen, die Sie vom Seekajak aus erblicken, wissen die Westfjorde auch mit Kuriosem zu begeistern. Wer hätte hier die einst modernste Fischfabrik der Welt erwartet – oder einen Warmwasserpool mit Meeresblick, der zum Baden einlädt?

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Keflavík ab € 485,– inkl. Tax bei uns buchbar (Direktflüge z. B. ab Berlin, Frankfurt/M., München, Düsseldorf, Hamburg) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Indiv. Transfers in Reykjavík · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

1. Individuelle Anreise nach Reykjavík 2. Fahrt in die Westfjorde 3. Steilküstenwanderung 4. Einsame Täler und Strände 5. Wasserfall Dynjandi u. Wanderung 6. Besteigung Kaldbakur 998 m (höchster Berg der Westfjorde) 7. Kajakfahrt im Önundarfjörður

8. Freizeit in Isafjörður 9. Bergwanderung Sauratindar 856 m 10. Kajakfahrt im Mjóifjörður 11. Wandern zum Gletscher Drangajökull 12. Alte Fischfabrik v. Djúpavik; Wanderung 13. Fahrt nach Reykjavík bzw. individuelle Abreise bei 12 Ü (Nachtflug) 14. Individ. Abreise von Keflavík bei 13 Ü

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL20 94


Frühlingsperle

ISLAND

8 Tage Erkundungsreise für Naturliebhaber Erleben Sie zusammen mit Millionen Zugvögeln, die im Frühling nach Island kommen, wie die Natur nach langem Winterschlaf wieder zum Leben erwacht! Abbi (siehe S. 90) weiß viel über Land, Leute und Ornithologie zu berichten. Weitere Höhepunkte dieser Reise sind ein Ausflug Richtung Hochland und eine Tageswanderung an der gewaltigen Steilküste Látrabjarg in den Westfjorden, zu den Seehunden von Vatnsnes. Termin: 01.06.–09.06.17, Juni 2018 Preis: ab € 1480,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL05

Schafe, Herbstluft und Seehunde

ISLAND

11/12 Tage Wandern im Norden Islands mit einmaligem Erlebnis, der Teilnahme am Schafabtrieb Jährlich werden tausende Schafe von den Hochlandweiden, wo sie im Sommer in Freiheit grasen, zu Tal getrieben. Zu keiner anderen Zeit werden isländische Bräuche so lebendig wie beim Schafabtrieb und Sie können diese Tradition hautnah miterleben. Ausflüge und Wanderungen zu neugierigen Seehunden, zum vulkanisch aktiven Mývatn-Gebiet, zum Freilichtmuseum Glaumbær sowie zu Islands nördlichster Stadt Siglufjörður sind die perfekte Ergänzung dieser besonderen, preisgekrönten Reise. Termin: 31.08.–11.09.17, August 2018 Preis: ab € 2030,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL06

„Mein Island“ im Winter

ISLAND

10 Tage Schneewandern, Baden und Genieβen in Nordisland Island im Winter? Ist es dann nicht fortwährend dunkel? Ganz im Gegenteil! Wer die Insel in jener Zeit nicht besucht, verpasst die vielleicht schönste Phase des Jahres! Sie zu beschreiben, ohne dabei in klischeehaftes Schwärmen zu verfallen, ist schwierig oder gar unmöglich. Zu magisch das weiche und pastellfarbene Tageslicht, zu spektakulär die am Nachthimmel tänzelnden Nordlichter und zu märchenhaft die von Schnee, Eis, Wind und Kälte gezeichnete Landschaft. Ganz zu schweigen von dem wohligen Gefühl, bei Schneetreiben im naturwarmen Pool zu entspannen. Doch auch winterliche Aktivitäten kommen bei dieser Reise nicht zu kurz, denn die grandiose Natur erlebt man am besten zu Fuß oder auf Schneeschuhen: über ein riesiges Felsplateau, durch ein Labyrinth aus Lavatürmen und bis zu einer Küste aus Basalt. Diese Reise konzentriert sich dabei bewusst auf den Norden des Landes, da die Region zum einen als schneesicher gilt und zum anderen im Laufe des letzten Jahres das Zuhause unseres Mitarbeiters und Reiseleiters Rico Bittner wurde. Er freut sich schon wie ein kleiner Schneekönig, Sie zu seinen Lieblingsplätzen und durch „sein Island“ im Winter zu führen. Termine: 03.02.–12.02.17, 17.02.–26.02.17, Februar 2018 Preis: ab € 1560,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL21

95


Zur Wiege der Eisberge

GRÖNLAND

15 Tage Wander- und Erlebnisreise in den eisigen Weiten Westgrönlands

2× 12×

Anforderung

3 von 5

Ilulissat Eisfjord: Kann es einen aufregenderen Rastblick geben?

» Anforderungen Die Wanderungen von ca. 4 bis 8 Stunden erfolgen in weglosem Gelände mit Höhenunterschieden von max. 900 m, jeweils nur mit Tagesrucksack. Bei der Gletscherwanderung (5. Tag) sind keine Steigeisen erforderlich; es werden nur Schneefelder passiert. Ausdauer und Trittsicherheit sind Voraussetzung, ebenso Komfortverzicht in den einfachen Hütten, Wanderherbergen und Schlafsackunterkünften (Mehrbett zimmer, Waschgelegenheit). Einzelzimmer sind auf dieser Reise nur in Reykjavík und Ilulissat verfügbar. Die Gruppe kocht an 5 bis 6 Tagen gemeinsam, an den restlichen Tagen werden Frühstück und Abendessen in den Unterkünften gestellt. Generell ist eine Reise in Grönland vom Wetter sehr stark beeinflusst und daher unter Umständen Reiseablaufänderungen unterworfen.

» Termine und Preise 13.07.–27.07.17 03.08.–17.08.17 Juli–August 2018 € 4797,– EZ-Zuschlag für 2 Ü in Kopenhagen: € 100,– EZ-Zuschlag für 5 Ü in Ilulissat: € 210,–

» Leistungen · Linienflüge mit SAS ab/an Berlin (andere Flughäfen gg. Aufpreis möglich) nach Kopenhagen und zurück · Linienflüge mit Air Greenland via Kangerlussuaq nach Ilulissat und zurück · Linienschiff- und Bootstransfers laut Programm · 2 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC in Kopenhagen (nahe des Flughafens), 12 Ü mit eigenem Schlafsack in Wanderherbergen und einfachen Hütten · 11x HP, 3x F, 1x M als LP, 1x A, (davon 1x A mit grönländischen Spezialitäten am 13. Tag) · Gepäcktransporte in Ilulissat und Qeqertarsuaq · Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Ilulissat (Grönland) · Dumont-Reiseführer Grönland (1x pro Buchung)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 110,–) · Flughafentransfers in Kopenhagen (per Taxi ca. € 40,–) · Optionale Ausflüge: Bootstour „Mitternachtssonne“, (3. Tag), Hundeschlittenfahrt „Lyngmarksbræn“, (5. Tag), Kajaktour „Arve-Prinsens-Insel“ (10. Tag) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Landschaftliche Höhepunkte: Disko-Bucht, Ilulissat-Eisfjord (UNESCO-Weltnaturerbe) und Eqip-Sermia-Gletscher  Das Leben und die Kultur der Inuit kennenlernen  Per Linienschiff zu den Ausgangsorten der Wanderungen  Hundeschlittenfahrt auf einem Gletscher (optional)  Übernachtung in Wanderherbergen und Hütten

D

ieser Anblick wird Sie nicht loslassen: Ewiges Eis – überall und in gigantischen Ausmaßen! Nicht minder überwältigend sind die Ortschaften: Auf grauem, felsigem Untergrund leuchten Häuser in allen Farben und in den „Vorgärten“ schwimmen kolossale Eisberge auf dem Meer. Auf Schusters Rappen lernen Sie Westgrönland intensiv kennen. Von Ilulissat, drittgrößter Ort der Insel, geht es zum gleichnamigen Eisfjord. Auf der Disko-Insel wandern Sie zu Basaltfelsen und Wasserfällen sowie auf einen Gletscher. Die höchste Erhebung der Arve-Prinsens-Insel bietet Ihnen ein unbeschreibliches Panorama auf das Inlandeis. Auch die Kultur der Inuit lernen Sie kennen, z. B. beim Besuch der Ruinen von Sermermiut, einer alten, bedeutenden Siedlung, oder während des 2-tägigen Aufenthalts im 40-Einwohner-Ort Oqaatsut (dän. Rodebay), wo vorwiegend Jäger und Fischer leben. Zwischen den einzelnen Orten sind Sie mit Linienschiffen unterwegs, oft begleitet von Eisbergen und, mit Glück, auch von Robben und Walen.

1. Linienflug nach Kopenhagen 2. Flug nach Ilulissat; Stadtbesichtigung 3. Wanderung: Ilulissat-Eisfjord 4. Bootsfahrt zur Disko-Bucht; Qeqertarsuaq 5.–6. Gletschertour; Hundeschlittentour (opt.) 7. Wanderung auf der Disko-Insel 8. Bootsfahrt zum Eqip-Sermia-Gletscher

9.–10. Auf der Arve-Prinsens-Insel; Kajaktour (optional) 11. Bootsfahrt nach Oqaatsut; Rundgang 12. Wanderung zurück nach Ilulissat 13. Freizeit in Ilulissat; weitere optionale Ausflüge möglich 14. Flug nach Kopenhagen 15. Rückflug und Ankunft in Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO11 96


Eisberge in der Arktis

GRÖNLAND

15 Tage zu Fuß durch Ostgrönland (mit Zeltübernachtungen) Zu Fuß und per Boot erkunden Sie den Osten und wohnen dabei in robusten Zelten. Sie lernen den Hauptort Tassiilaq, kleine Inuit-Siedlungen und auf Wanderungen u. a. die Region des Knut-Rasmussen-Gletschers kennen. Seien Sie bereit für die unendliche Natur, atemberaubende Ausblicke und erhabene Momente der Stille und des Staunens. Termine: Juli bis August 2017/2018 Preis: ab € 3195,– inkl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO14

Auf den Spuren der Inuit

GRÖNLAND

17 Tage Kajak-Abenteuer in Ostgrönland Den Naturschönheiten und Höhepunkten Ostgrönlands nähern Sie sich auf traditionellste Weise – in einem Seekajak. Sie entdecken Robben und mit etwas Glück Wale, ziehen an Eisbergen und kleinen Inuit-Siedlungen vorbei, umgeben von einer hinreißenden Fjordlandschaft. Zu Fuß erkunden Sie die steile Berglandschaft und erleben das große grönländische Inlandeis mit seinen gewaltigen Abbruchkanten. Termine: 14.07.–30.07.17, August 2017, Juli–August 2018 Preis: ab € 3590,– zzgl. Anreise an/ab Reykjavík

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO12

Svalbard-Abenteuer im Nordpolarmeer

SPITZBERGEN

13 Tage expeditionsartiges Trekking und mit kleinem Schiff entlang der Küste auf Tierbeobachtung Lust auf Abenteuer und bereit für Improvisation? Diese Reise vereint ein expeditionsartiges Trekking im Hinterland Spitzbergens mit einer Schiffstour auf dem gruppeneigenen Expeditionsschiff MS Cape Race. Kaum ein Fuß betritt die Täler des Nordenskiöld-Landes (westliche Halbinsel Svalbards). Absolute Ruhe und eine unbeschreibliche, arktische Naturszenerie erwarten Sie bei Ihrem einwöchigen, professionell geführten Trekking, bei dem Sie Ihr komplettes Hab und Gut (bis zu 18 kg) im Rucksack selbst tragen und am Abend der nächstgelegene Schmelzwasserbach gleichermaßen Trinkwasserquelle und Waschgelegenheit darstellt. Sie wandern über Tundragebiete, queren Bäche und Schneefelder, sichten Rentiere, Polarfüchse und mit Glück auch Schneeammern. Die anfangs ungewohnte nächtliche Eisbärenwache wird vielleicht zu Ihrem heimlichen Highlight der Trekkingtour. An einem Tag geht es nur mit Tagesgepäck auf einen nahegelegenen Berg, um in den Genuss einer spektakulären Aussicht auf den Van Mijenfjord zu kommen. Direkt im Anschluss an Ihr Trekkingerlebnis finden Sie sich an Bord Ihres Expeditionsschiffes wieder, das Sie für die zweite Hälfte Ihrer Reise auf eine Entdeckungstour entlang der Küste bringt. Walrossgruppen tummeln sich auf flachen Sandbänken, das Getöse der Seevogelkolonien an den Steilklippen dringt an Ihre Ohren, Sie starten zu Walbeobachtungstouren mit dem Zodiac (Schlauchboot) und fahren entlang der Gletscherkanten … willkommen in Spitzbergen und im Svalbard-Abenteuer Ihres Lebens! Termine: 18.08.–30.08.17 (Trekking-/Schiffstour), 20.08.–01.09.17 (Schiffs-/Trekkingtour) Preis: ab € 5390,– inkl. Anreise an/ab Longyearbyen

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR06

© Dominik Diesler

© Milos Simovic

97


Russisch Karelien – Von St. Petersburg über

RUSSLAND

den Onega-See zum Weißen Meer

t 2006 sei

14 Tage Erlebnis- und Begegnungsreise mit leichten Aktivitäten

er

un ser Klassik

Das Holzhausdorf Kinerma wurde 2016 zum schönsten Dorf Russlands gekürt!

 Wald- und Seenlandschaften Kareliens und nordische Natur der Solowezki-Inseln erleben  Prunkvolles St. Petersburg und Palastanlage Peterhof  Zu Gast bei Nadeschda im karelischen Holzhausdorf  Auf „Mischas Insel“ mit Wander- und Ruderboottouren  UNESCO-Weltkulturstätten Insel Kischi und Solowezki-Inseln » Russisch-Karelien Ein Landstrich im Nordwesten Russlands an der finnischen Grenze, halb so groß wie Deutschland und von nur 800.000 Menschen bevölkert! Für Ausländer beinahe noch unbekannt, bietet das Gebiet eine überwältigende Natur mit unberührten, riesigen Waldflächen, zahlreichen Flüssen und tausenden Seen, darunter die größten Europas – der Ladoga- und der Onegasee. In diese herrliche nordische Landschaft eingebettet liegen einige der bedeutendsten Denkmäler der russischen Vergangenheit, die Sie bei dieser Reise entdecken werden: die ohne Nägel gebauten Holzkirchen auf der Insel Kischi und das geschichtsträchtige Solowezki-Kloster – ein wahrlich einmaliger und spiritueller Ort, nicht nur für russisch-orthodoxe Christen. Das Prägende der Reise ist der Aufenthalt in karelischen Dörfern. Ihre herzlichen Gastgeber Mischa (Bild links) und Nadeschda (Bild rechts) lassen Sie in das Leben im Land eintauchen und die „russische Seele“ kennenlernen.

98

I

n einem Mix aus leichten Aktivitäten und Freizeit, Erkundung von Städten und Dörfern sowie Erholung führen wir Sie durch das bezaubernde Karelien. Seit 2005 sind wir in dieser Region unterwegs und haben aus vielen Erfahrungen das Beste zu einer einzigartigen Reise zusammengestellt. Karelien überzeugt mit einer fantastischen Wald- und Seenlandschaft sowie freundlichen Gastgebern, die Sie in ihren einfachen, aber sauberen Unterkünften empfangen und mit schmackhafter karelischer Küche verwöhnen. Zum Auftakt tauchen Sie in das quirlige Leben der Metropole St. Petersburg ein – für viele die schönste Stadt Russlands. Sie erkunden die üppige Architektur der Stadt an der Newa mit ihrem verzweigten Kanalsystem und besuchen die prunkvolle Palastanlage Peterhof. Im Anschluss fahren Sie ins abseits gelegene Holzhausdorf Kinerma, wo die Häuser im original karelischen Stil erhalten geblieben sind. Hier empfängt Sie Nadeschda, die eines der alten Bauernhäuser zu einem kleinen Museum mit Gästezimmern umgebaut hat. Sie unternehmen eine leichte Wanderung und genießen das entspannte Dorfleben. Per Tragflächenboot gelangen Sie zu der Museumsinsel Kischi mit ihren beeindruckenden Holzbauten. Danach fahren Sie zu Mischa auf die Nachbarinsel, wo Sie auf seinem Grundstück in Holzhütten direkt am Ufer des Onegasees übernachten. Die idyllische Gegend entdecken Sie zu Fuß und per Ruderboot, lernen Mischas Familie, Garten und Haustiere kennen. Sie genießen beste Hausmannskost mit Kräutern, Gemüse und fangfrischem Fisch


RUSSLAND

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Die Ruderbootfahrten (2 Tage, je ca. 10 km) sind auch für Anfänger geeignet, allgemein gute Fitness und Schwimmkenntnisse sind aber erforderlich. Die einfachen, aber sauberen Dorf-Unterkünfte setzen Bereitschaft zum Komfortverzicht, Flexibilität und Toleranz voraus: kein fließend Wasser (Brunnenwasser reichlich vorhanden), zum Waschen steht die „Banja“ bereit (russ. Sauna), zum Teil sind die Unterkünfte mit Außentoiletten und zum Teil mit Innen-Bio-WC ausgestattet. Geschichtsträchtig: das Solowezki-Kloster im rauen Norden Russlands

» Termine und Preise 24.06.–07.07.17* 08.07.–21.07.17 22.07.–04.08.17 12.08.–25.08.17 Juni–August 2018 *Teilnahme am White Nights Marathon in St. Petersburg möglich € 2360,– EZ-Zuschlag (7 Nächte): € 190,–

» Leistungen

aus dem See. Ihre Dorfabende können Sie in der russischen Sauna, direkt am Wasser gelegen, ausklingen lassen. Nach einem Abstecher zu 5000 Jahre alten Steingravuren bringt Sie eine Fähre zur Insel Solowezki im Weißen Meer – einem einmaligen, geschichtsträchtigen und spirituellen Ort. Die raue, aber herrliche nordische Natur beherbergt beeindruckende Kulturschätze, die Sie zu Fuß, per Rad oder Boot entdecken: die Klosteranlage aus dem 16. Jahrhundert, das von Mönchen errichtete BinnenseeKanalsystem, das Meeresfischbecken und die geheimnisvollen Steinkreise. Sie begegnen vielen Gegensätzen und erleben das Russland von damals und heute. Vielleicht gelingt es Ihnen, das Geheimnis der „russischen Seele“ zu lüften?

1.–3. Indiv. Anreise; St. Petersburg; Peterhof 4. Fahrt nach Karelien mit Besuch der Schlüsselburger Festung am Ladogasee 5. Holzhausdorf Kinerma 6. Weltkulturerbe Kischi im Onega-See 7.–8. Zu Gast bei Mischa: „seine“ Insel zu Fuß und den Onegasee per Boot erkunden

9. Fahrt zu Steingravuren nach Belomorsk 10.–11. Solowezki-Inseln: Schiff-Überfahrt, Kloster-Besuch; Haseninsel und Kultstätten 12. Im Ruderboot durch SolowezkiKanäle; Rückfahrt auf das Festland 13.–14. Zug nach St. Petersburg; indiv. Abreise

· Ab St. Petersburg Flughafen Pulkovo/an St. Petersburg Bahnhof · Alle Ausflüge und Transfers lt. Programm · Zugfahrt Belomorsk–St. Petersburg · 5 Ü in Hotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü in einer familiengeführten Pension im DZ (teils mit Gemeinschaft sdusche/WC), 2 Ü im gepflegten Holzhaus in einfachen 2- bis 4-Bett-Zimmern mit Außentoilette, 3 Ü in einfachen Hütten in DZ (ein Bio-WC für je 2 Zimmer), 1 Ü im Zug im 4-Bett-Abteil · 4x VP (M z. T. als LP), 5x HP, 3x F, 1x Begrüßungsabendessen · 5x Banja (russische Sauna) · 4 Schiff fahrten (Insel Kischi und Solowezki) · Ausflug zum Peterhof · Eintritt: Museumsinsel Kischi · Führungen: Insel Kischi, Kloster Solowezki mit Deutsch sprechendem Spezialguide · Ausflug auf die Haseninsel (ca. 3 h) · Ausleihe der Ausrüstung zum Rudern, Einführungskurs ins Rudern (7.–8. Tag) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab St. Petersburg Flughafen/an Petrosavodsk Bahnhof (13. Tag)

» Zusatzausgaben · Flug nach St. Petersburg ab ca. € 450,– inkl. Tax · Transfer Bhf.–Flughafen 14. Tag ca. € 25,–/Auto · Visum Russland ab € 65,– · Optionale Aktivitäten · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS35 99


Skiwandern im Herzen Russisch-Kareliens

RUSSLAND

9 Tage Skilanglauf, Sauna-Abende und karelische Geschichte seit 2006

un

se r Klassiker

Anforderung

2,5 von 5

Über den Onegasee erreichen Sie per Ski die Insel Kischi mit ihren berühmten Holzkirchen

» Anforderungen Einfache bis mittelschwere Ski-Tagestouren zwischen 10 und 15 km (an einigen Tagen optional bis 25 km möglich) über zugefrorene Seen und querfeldein auf teils festgefahrenen Spuren, keine Loipen. Die Tagestemperaturen betragen zwischen ca. –1 °C und –18 °C. Mitnahme eigener Langlaufski wird vorausgesetzt. Teilweise ist mit Komfortverzicht zu rechnen, da in einfachen Häusern mit Gemeinschaftstoilette (Bio-WC) und ohne Dusche – dafür täglich Banja (russische Sauna mit Waschmöglichkeit) – übernachtet wird.

» Termine und Preise 17.02.–25.02.17 24.02.–04.03.17 03.03.–11.03.17 Febr.–März 2018 € 1070,–

» Leistungen · Ab St. Petersburg Flughafen/an St. Petersburg Bahnhof Ladoschskaja · Zugfahrt St. Petersburg–Petrosavodsk und zurück · Alle Transfers lt. Programm · 3 Ü im karelischen Holzhaus in DZ oder vereinzelt 3- bis 4-Bett-Zimmer mit einfachem Gemeinschaft s-WC oder außerhalb, 3 Ü in Holzhütten im DZ (ein Bio-WC für je 2 Zimmer), 2 Ü während der Zugfahrt (im Liegewagen, 4-Bett-Abteil) · 6x VP (davon 2x M als LP, 1x A als reichhaltiges Tourabschlussessen am 8. Tag), 1x HP · Täglich Tee oder Kaffee in den Unterkünften · 1 Teestunde bei russischer Familie · 6x Sauna · 7 geführte Skiwanderungen · 1x Eislochfischen und Outdoor-Essen · Eintrittsgebühr: UNESCO-Weltkulturerbe Kischi · Führung durch das Holzhausdorf Kinerma · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab Flughafen St. Petersburg bis Bhf. Petrosavodsk)

» Zusatzausgaben · An-/Abreise St. Petersburg (Flug ab ca. € 380,– bei uns buchbar) · Visum Russland ab € 65,– · Fahrt vom Bhf. zum Flughafen St. Petersburg am 9. Tag (ca. € 25,– je Auto) · 2-Bett-Abteil im Zug (auf Anfrage, ca. € 95,–) · Ü in St. Petersburg: ab € 65,– im DZ; € 50,– im EZ · Alkoholische Getränke; Mahlzeiten und Getränke am An- und Abreisetag

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Auf Skiern durch Wälder, Dörfer und über zugefrorene Seen  Zu Gast bei Einheimischen in zwei karelischen Dörfern  Täglich russische Sauna und leckere Hausmannskost  Einblicke in russisches und karelisches Leben sowie in Kultur und Geschichte  An- und Rückreise von St. Petersburg (Verlängerung möglich)

W

eitgehend unberührte Landschaften mit riesigen Waldflächen und tausenden zugefrorenen Seen erwarten Sie in Russisch-Karelien – im Nordwesten Russlands an der Grenze zu Finnland. Verstreut in der weißen Winterpracht liegen verträumte Dörfchen – zwei davon werden Sie besuchen und die Herzlichkeit Ihrer Gastgeber genießen. Auf „Mischas Insel“ übernachten Sie drei Tage in Holzhäuschen und unternehmen von hier aus Ihre Skitouren, v. a. über den zugefrorenen Onegasee: eine davon zur Museumsinsel Kischi mit den berühmten Holzkirchen (UNESCO-Weltkulturerbe). Die sonst vielbesuchte Insel werden Sie im Winter für sich allein haben! Mischa führt Sie außerdem in die Kunst des Eislochfischens ein. Im einzigartigen Dorf Kinerma mit seinen original karelischen Holzhäusern empfängt Sie Nadeschda, die Sie mit ihren Kochkünsten sicher begeistern wird. Tagsüber ziehen Sie Ihre eigene Skispur durch Wälder, über Seen, zu Dörfern und Kirchen. Die russische Sauna (Banja) wird zum allabendlichen, heiß ersehnten Ritual und ist eine urige Alternative zur Dusche. Bei dieser Reise tauchen Sie nicht nur in eine sensationelle Naturregion Europas ein, Sie kommen dabei auch dem Russland von einst und heute ganz nah.

1. Indiv. Anreise nach St. Petersburg; Fahrt im Nachtzug nach Karelien 2.–5. Bei Mischa auf einer Insel im Onegasee; 3 Ski-Tage (10–25 km), u. a. zur Museumsinsel Kischi

5.–8. Im Holzhausdorf Kinerma bei Nadeschda; 3 Skitage (10–16 km) 9. Ankunft Ihres Nachtzuges in St. Petersburg; indiv. Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS45 100


Altaigebirge – Zum Fuße der Belucha

RUSSLAND

18 Tage Trekking in einem der faszinierendsten Gebirge Mittelasiens

4× 11×

Anforderung

3,5 von 5

Der erste Blick auf die Belucha-Wand ist überwältigend schön!

» Anforderungen Kondition für mittelschweres Trekking mit Höhenunterschieden bis ca. +1000/–850 m, über 4 bis 11 h bzw. 10 bis 25 km; höchster Punkt der Reise: 3060 m; Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich; selbstständiger Zeltaufbau; Hilfe bei Küchenarbeiten erwünscht; keine sanitären Einrichtungen beim Zelten (8 Nächte) verfügbar; Gemeinschaft sausrüstung, Verpflegung und ca. 8 kg Ihrer persönlichen Utensilien werden während des Trekkings auf Packpferden transportiert – das übrige Gepäck muss selbst getragen werden.

» Termine und Preise

 Zum Fuße der Belucha und zurück: entlang zweier Flusstäler zum höchsten und schönsten Berg im Altai  Gepäcktransport während des Trekkings durch Packpferde  Fantastische Berglandschaften abseits der Zivilisation  Sibirisches Dorfleben und russische Sauna

V

iele Legenden reihen sich um das Altaigebirge (UNESCO-Weltnaturerbe) im Grenzgebiet von Kasachstan, Russland, Mongolei und China. Es ist eine für das Hochgebirgswandern ideale Gegend, die schon Alexander von Humboldt begeisterte. Auf guten Pfaden wandern Sie vom sanften, üppig bewachsenen Vorgebirge über Taiga-Wälder und alpine Wiesen bis zu majestätischen Bergriesen und malerischen Seen. Nach 5 Tagen Trekking erwartet Sie ein unvergesslicher Anblick auf die leuchtend weiße Belucha-Wand (4506 m), die sich stolz im See Akkem spiegelt. Nach einer Passüberschreitung (3060 m) gelangen Sie in ein anderes, wildromantisches Tal und treten Ihren Rückweg entlang des Flusses Kutscherla zurück in die Zivilisation an. Zum Auftakt und Abschluss Ihrer Reise nächtigen Sie in einem sibirischen Dorf, in dem Sie mit traditionellen, hausgemachten Spezialitäten begrüßt werden und sich in der russischen Sauna (Banja) entspannen können.

1. Individuelle Anreise nach Barnaul 2. Sibirisches Dorf am Fluss Katun 3. Zur Siedlung Tjungur 4.–8. Trekking zur Belucha am Akkem-See 9.–10. Tagestouren vom Akkem-See aus 11. Über den Pass Kara-Tjurek (3060 m, höchster Punkt der Tour)

12.–13. Zum Kutscherlinskoje-See; Tageswanderung 14.–15. Trekking zurück nach Tjungur 16. Museum für Volkskunde und Höhle der Urzeitmenschen 17. Fahrt nach Barnaul 18. Individuelle Abreise

24.06.–11.07.17 15.07.–01.08.17 05.08.–22.08.17 26.08.–12.09.17 Juni–September 2018 € 1890,– EZ-Zuschlag (5 Ü; Verfügbarkeit begrenzt): € 145,– EZelt-Zuschlag: € 45,–

» Leistungen · Ab/an Barnaul · Alle Transfers lt. Programm · 1 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC in Barnaul, 2 Ü in Holzbungalows (Sanitäranlagen außen) in 2- bis 4-Bett-Zimmern, 2 Ü im Holzhaus in Tjungur in 3- bis 4-Bett-Zimmern mit Etagen-DU/WC, 11 Ü in gestellten 2- bis 3-Personen-Zelten · 15x VP (M als LP), 1x F, 1x A · Stellung von Zelten und Kochutensilien · Packpferde und Pferdeführer · 12 geführte Wanderungen · 3x Banjabesuch · Museumseintritt am 16. Tag · Visabefürwortung (für die Visabeantragung · erforderliches Einladungsschreiben) · Koch beim Trekking (4.–14. Tag) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Barnaul ab € 650,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum Russland ab € 65,– · Optionale Banjabesuche · Evtl. Schlauchbootfahrt am 4. Tag (ca. € 140,– je Gruppe) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (An- und Abreisetage)

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS22 101


Besteigung des Elbrus (5642 m)

RUSSLAND

se r Klassiker

un

15 Tage auf den König des Kaukasus mit optimaler Höhenanpassung

seit 2002

Anforderung

4,5 von 5

Beste Gipfelchancen dank ausgiebiger Akklimatisationswanderungen

» Anforderungen Sehr gute Kondition und Ausdauer für bis zu 12 h Trekking sowie für Auf-und Abstiege bis max. 1600 Hm ist unbedingt erforderlich; Höhenverträglichkeit und Trittsicherheit ist notwendig; Erfahrung im Umgang mit Steigeisen, Eispickel und im Seilmannschaftsgehen wird vorausgesetzt; Komfortverzicht während der Gipfelbesteigung; Gletscherausrüstung ist mitzubringen (gegen Gebühr auch vor Ort ausleihbar); eigener Schlafsack ist mitzubringen.

» Termine und Preise 17.06.–01.07.17 01.07.–15.07.17 15.07.–29.07.17 29.07.–12.08.17 12.08.–26.08.17 26.08.–09.09.17* Juni–September 2018 *erfahrungsgemäß erschwerte Bedingungen durch Blankeis € 2390,– / *€ 2290,– EZ-Zuschlag (nur für 8 Ü im Hotel): € 210,–

» Leistungen · Flug ab/an Berlin, Frankfurt/M. oder München (nach Verfügbarkeit) via Moskau nach Min Vody inkl. Tax · Alle Transfers und Ausflüge lt. Programm · 8–9 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4–5 Ü in Hütte je nach Anzahl der Gipfelversuche · Bettenlager auf den Berghütten „Botschki“ und „Prijut 11“ (oder andere) · 4x VP während Bergtour, 6x HP im Hotel, 2x F, 1x A · 6 geführte Wanderungen und Gipfelbesteigung · Gepäcktransport mit Pistenraupe von „Botschki“Hütte zur „Prijut 11“-Hütte und zurück · Orts-, Staats- und Grenzgebühren · Elbrus-Permit · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Englisch sprechender lokaler Bergführer · Gipfeltag: zusätzlicher Englisch sprechender Bergführer (ab 10 Personen)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Russland ab € 65,– · Seilbahn- und Sesselliftkosten ab ca. € 15,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 40,–)

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Anspruchsvolle Gipfeltour auf den höchsten Berg Europas  Aufstieg über die „Normalroute“ (leichteste Variante)  6 Tage intensive Akklimatisation: Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden  2 Reservetage für beste Gipfelchancen  Gletscherübungen vor dem Gipfelaufstieg

S

ie lieben die Herausforderung und wollten schon immer mal auf dem Dach Europas stehen? Gut akklimatisiert führen wir Sie auf den höchsten Gipfel unseres Kontinents. Sechs Tagestouren stimmen Sie optimal auf den Elbrus ein. Die wenig besiedelte Landschaft an der Grenze zu Georgien ist durch duftende Blumenwiesen, weit ins Tal kalbende Gletscher, saftige Wiesen und glasklare Gebirgsflüsse geprägt. Wander- und Bergtouren im Irik-Tal und zum 3400 m hohen Tscheget ermöglichen eine gute Vorbereitung auf den eigentlichen Gipfel. Im Adyr-Su-Tal rüsten Sie sich mit Steigeisen, Eispickel und Klettergurt für eine Tour über den nahegelegenen Gletscher aus. Gut vorbereitet können Sie sich nach einer Woche an den „König des Kaukasus“ wagen. Drei kurze Eingehtouren am Elbrus dienen der zusätzlichen Höhenanpassung. Im Licht der Stirnlampe beginnt der Gipfelaufstieg. Vom höchsten Berg Europas eröffnet sich Ihnen ein wunderbarer Ausblick auf den Kaukasus. Sollte der Aufstieg nicht gelungen sein, können Sie einen erneuten Gipfelversuch am Reservetag starten. In Pjatigorsk, einer der bedeutendsten Kulturstädte Russlands, lassen Sie Ihre Reise in Ruhe ausklingen.

1. Flug nach Min Vody; Transfer nach Tscheget zum Hotel 2.–6. Wander- und Bergtouren zur Akklimatisation im Irik- und Adyr-Su-Tal und zum Tscheget-Gipfel 7. Ruhetag: opt. Ausflug ins Terskol-Tal

8.–10. Auffahrt zu den Botschkis in 3750 m Höhe; Eingehtouren auf dem Gletscher 11. Elbrus Gipfeltag 12.–13. Abstieg oder Reservetage für Gipfel 14.–15. Pjatigorsk und Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS50 102


Bergparadies Kaukasus

RUSSLAND

seit 2000

se r Klassiker

un

15 Tage genussvolle Tageswanderungen im Dombai- und Baksantal

14×

Anforderung

2,5 von 5

Blick zum „König des Kaukasus“, dem Elbrus

» Anforderungen Schwindelfreiheit und gute Kondition für 11 mittelschwere Wanderungen auf gut begehbaren Wegen mit teilweise steilen Abschnitten und Geröll erforderlich; Gehzeiten zwischen 4 und 8 h in Höhen zwischen 1700 m und max. 3200 m (höchster Aufenthaltspunkt: „Botschkis“ auf 3800 m Höhe, erreichbar per Kabinen- und Sessellift); Auf- und Abstiege bis zu 1000 Hm; es besteht immer die Möglichkeit, anstelle von Wanderungen einen Ruhetag einzulegen; hochgebirgstaugliche Wanderschuhe und Wanderbekleidung für alle alpinen Witterungsverhältnisse sind notwendig.

» Termine und Preise

 Wanderungen in den zwei schönsten Tälern des Westkaukasus  Überwältigende Natur: duftende Blumenwiesen, wilde Flüsse, kalbende Gletscher und glitzernde Berge  Per Kabinenbahn und Lift auf den Elbrus bis auf ca. 3800 m  Ideal für Naturfreunde und als Einstieg ins Hochgebirgswandern  Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels (Landesstandard)

S

chroffe Felsnadeln, idyllische Bergtäler, endlose Blumenwiesen, tosende Wasserfälle und zirpende Grillen – auf dieser Reise erwandern Sie eine Gebirgswelt, die so ursprünglich kaum noch in Europa vorzufinden ist. Gut begehbare Bergpfade führen an übermannshohen farbenfrohen Blumenwiesen, aber auch an eisigen Gletscherzungen vorbei, die bis an die Grenze saftiggrüner Wiesen und Wälder reichen. Auf täglichen Wanderungen erkunden Sie die zwei schönsten Täler des Westkaukasus und kommen dem Elbrus ganz nah. Nach einem aktiven Tag in der wilden Natur erwartet Sie jeden Abend Ihr komfortables und gemütliches Hotel zum Entspannen und Erholen. Im Baksan-Tal erklimmen Sie den 3440 m hohen Gipfel des Tscheget und können fantastische Blicke auf den Elbrus, den höchsten Berg Europas, genießen. Eine Fahrt mit dem Kabinenlift bringt Sie hinauf zum Rand des Elbrus-Gletschers. Erleben Sie bei einem Besuch der Wohntonnen (Botschkis), auf 3800 m Höhe die Atmosphäre eines Alpinlagers und testen Sie Ihre eigenen Grenzen beim Überschreiten der 4000-m-Höhenmarke (optional). Sie möchten höher hinaus? Gipfelluft schnuppern Sie bei der „Besteigung des Elbrus“ (S. 102).

1.–2. Ankunft Min Vody; Fahrt nach Dombai 3.–8. Tageswanderungen u. a. zu TschuchTschur-Wasserfällen, zum Ali-BekGletscher und auf d. Mussa Atschitara 9. Fahrt ins Elbrusgebiet (Baksan-Tal)

04.06.–18.06.17 25.06.–09.07.17* 16.07.–30.07.17* 13.08.–27.08.17* Juni–September 2018 *durchgehend Deutsch sprechende Reiseleitung € 2390,– / *€ 2440,– EZ-Zuschlag: € 250,–

» Leistungen · Flug ab/an Berlin-Schönefeld, Frankfurt/M. oder München via Moskau (andere Abflughäfen gg. Aufpreis buchbar) nach Min Vody inkl. Tax · Transfers lt. Programm im landestypischen Minibus · 14 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 10x VP (M als LP), 3x HP, 1x F, 1x A mit kaukasischen Spezialitäten · Registrierung vor Ort · Alle Nationalpark- und Grenzregionsgebühren · 11 geführte Tageswanderungen · Kabinenbahn zur Station „Mir“ des Elbrus · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung/Bergführer ab/an Min Vody zu ausgewiesenen Terminen

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Russland ab € 65,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

10.–14. Wanderungen u. a. auf den Tscheget, per Lift zur Station „Mir“ am Elbrus, zum Schchelda-Gletscher und Irik-Tal 15. Fahrt nach Pjatigorsk und Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS01 103


Naturwunder Baikalsee und

RUSSLAND

Begegnungen in Sibirien

t 2009 sei

14 Tage Wanderreise: vielseitige Landschaften und Russland hautnah

er

un ser Klassik

Faszinierendes Ausflugsziel: der Schamanenfelsen vor der Insel Olchon

 Insel Olchon und das Westufer mit Tascheran-Steppe entdecken  Wanderungen mit faszinierenden Ausblicken auf den Baikalsee  Die Strecke der legendären Baikalbahn per Zug und zu Fuß  Besuch der Gebietshauptstadt Irkutsk  Aufenthalt im Hafendorf Listwjanka mit Fischmarkt  Übernachtungen bei Gastfamilien und in Pensionen » Andrej Sagusin, Tamara Djatlova und Dmitri Katuntzev

Seit 2002 sind Andrej Sagusin (Bild links) und Tamara Djatlova (Bild rechts) unsere Partner für Reisen am Baikalsee. Sie sind diplomierte Sprachwissenschaftler (Deutsch, Englisch) und ausgebildete Spezialisten für Sporttourismus und Trekking. Beide sind am Baikal aufgewachsen und kennen dort jede Ecke. Langjährige Erfahrung und gute Beziehungen vor Ort sorgen für einen optimalen Tourablauf. Mit Spaß und umfangreichem Wissen bringen sie (oder die von ihnen eingesetzten Reiseleiter) Ihnen ihre im wahrsten Sinne des Wortes „Wunder-volle“ Heimat nahe. Dima Katuntzev führt unsere Gruppen seit 2010. Er ist in der Gebietshauptstadt Irkutsk geboren und bleibt dieser Gegend treu. 2004 absolvierte er erfolgreich sein Geografiestudium und eine Ausbildung zum Instrukteur für Sporttourismus. Seitdem führt er Abenteurer aus aller Welt durch seine Heimat. Seitdem führt er Abenteurer aus aller Welt durch seine Heimat und teilt mit ihnen seine Leidenschaft für den Baikalsee.

104

G

ewaltig, reich und würdevoll liegt das weltweit größte Süßwasserreservoir inmitten der sibirischen Taiga. Der Baikal ist der tiefste und älteste Süßwassersee der Erde und von einer einzigartigen Flora und Fauna umgeben. Steppe, Taiga, schroffe Felsen, Sandstrände und natürlich die unendliche blaue Weite des Baikalsees – diese faszinierenden Landschaften entdecken Sie zu Fuß, per Auto, bei einer Bootsfahrt entlang der Küste und mit der legendären Baikalbahn. Mit etwas Glück sehen Sie die possierliche Süßwasserrobbe, die nur hier zu finden ist! Auf Ihren Wanderungen werden Sie bekannte und auch abseits liegende Buchten und Aussichtsfelsen aufsuchen: So wie den „Schamanenberg“ oder den Tscherskij-Stein, von dem der Baikal, der Fluss Angara und das Chamar-Daban-Gebirge zu sehen sind. In der Tascheran-Steppe besuchen Sie geheimnisvolle Orte: das Tal der Steingeister, den heiligen Berg Eche-Jort und die Festungsmauer der Kurykanen-Zivilisation. Für die Insel Olchon, die Perle des Baikalsees mit ihren steilen Ufern, langen Sandstränden, Lärchenwäldern und Steppen, werden Sie drei Tage Zeit haben: Sie wandern im Süden und Norden der Insel. Ihr Reiseleiter führt Sie zum Schamanenfelsen und zu einer nur Wenigen bekannten Stelle, wo die Baikalrobben häufig zu beobachten sind. Der „Strandtag“ kann zum Kräftetanken oder für einen Ausflug genutzt werden.


RUSSLAND

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (nur mit Tagesrucksack) über teils wegloses Gelände mit Tälern und Hügeln, ca. 2–6 h täglich; z. T. Komfortverzicht und Toleranz erforderlich, da Sie in einfachen – aber sauberen und ordentlichen – Unterkünften übernachten.

» Termine und Preise 05.06.–18.06.17 18.06.–01.07.17 30.06.–13.07.17 21.08.–03.09.17 04.09.–17.09.17 Juni–September 2018

Hinreißend: artenreiche Flora in der Tascheran-Steppe

€ 2590,– EZ-Zuschlag (Anzahl der EZ ist begrenzt): € 250,– Zuschlag für 2 Ü im 3-Sterne-Hotel in Irkutsk statt in Ferienwohnung: DZ € 60,– / EZ: € 100,–

» Leistungen

Die malerische Strecke der Baikalbahn mit zahlreichen Brücken und Tunneln werden Sie teils mit dem Zug und teils zu Fuß auf einsamen Pfaden erkunden. In einem abseits liegenden, von der Taiga umgebenen Dorf am Ufer des Sees erleben Sie den Alltag eines sibirischen Bauernhofes und kommen in den Genuss einer Banja (russische Sauna) – auf Wunsch mit Birkenzweig-„Massage“. Den leckeren Omul, eine endemische Fischart, können Sie auf dem Markt in Listwjanka, dem „Tor zum Baikal“, probieren. Hier besuchen Sie auch das interessante Baikalmuseum. Im einzigartigen Freilichtmuseum Talzy bewundern Sie die altrussische Holzbaukunst und in Irkutsk lernen Sie das heutige Leben einer sibirischen Stadt kennen.

1.–2. Flug über Moskau; Besichtigung von Irkutsk 3.–4. Im Dorf am Baikal mit Spaziergängen 5. Bootsfahrt nach Listwjanka 6. Taiga-Wanderung, Museum Talzy 7. Baikalbahn-Ausflug 8. Zum „Kleinen Meer“; Wandern zur Bucht Sagan-Zaba (Felszeichnungen)

9. Wandern in der Tascheran-Steppe: Tal der Steingeister und Aussichtsberg Tan-Chan 10.–12. Insel Olchon: Wandern im Norden und Süden sowie ein Erholungstag 13. Fahrt nach Irkutsk; 2. Wanderung in der Tascheran-Steppe zu geschichtsträchtigen und legendären Orten 14. Rückflug über Moskau

· Flug ab/an Deutschland (mögliche Flughäfen auf Anfrage) über Moskau oder St. Petersburg nach Irkutsk inkl. Tax · Alle Transfers ab/an Irkutsk in Kleinbus und Geländewagen · 2 Ü in Ferienwohnung in Irkutsk mit Gemeinschaft sbad/WC für je 3 Zimmer, 2 Ü bei Familien in DZ (Toilette/Banja außerhalb), 3 Ü in einem Ferienhaus in Listwjanka in DZ mit DU/WC, 2 Ü in Herberge in DZ (Etagendusche/WC), 3 Ü in einer Holzhaus-Ferienanlage in DZ (Toilette/Dusche außerhalb) · 12x F, 11x M (6x als LP), 8x A · 8 geführte Wanderungen · Ausflug mit der Baikalbahn · Schiff fahrt mit einem Charterschiff nach Listwjanka · Nationalparkgebühr · Gepäcktransport 8.–10. Tag; Gepäckaufbewahrung in Listwjanka (2 Tage) · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Irkutsk

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Russland (ab ca. € 65,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS05 105


Mit der Transsib zum Baikalsee

RUSSLAND

15 Tage Fahrt mit Linienzügen der Transsibirischen Eisenbahn mit Stopps an den schönsten Orten

Anforderung

1 von 5

Der Besuch am heiligen Schamanenfelsen ist krönender Abschluss Ihrer Transsib-Reise

» Anforderungen Bei den Bahnfahrten in 4-Bett-Abteilen (2erBelegung gegen Aufpreis buchbar) sind zwei Waschräume pro Waggon vorhanden, keine Duschmöglichkeit. Die Unterkünfte sind sauber und angenehm. Für Änderungen im Reiseprogramm aufgrund evtl. Fahrplanverschiebungen sind Flexibilität und Toleranz erforderlich.

» Termine und Preise 03.09.–17.09.16 25.02.–11.03.17 27.05.–10.06.17 10.06.–24.06.17 24.06.–08.07.17 12.08.–26.08.17 02.09.–16.09.17 Februar–September 2018 € 1980,– EZ-Zuschlag: € 190,– (bei 6 Ü möglich)

» Leistungen · Ab Moskau Hotel/an Irkutsk Flughafen · Alle Transfers lt. Programm · Bahnfahrt in 4-Bett-Abteilen (2er-Belegung gegen Aufpreis) · 5 Ü im Zug (4-Bett-Abteil) inkl. Bett wäsche, 3 Ü im Hotel (Moskau, Omsk, Irkutsk) im DZ mit DU/WC, 1 Ü bei Familien im Dorf nahe Omsk mit Gemeinschaft s-DU/WC, 2 Ü in der Pension in Listwjanka in DZ mit DU/WC, 3 Ü auf der Insel Olchon in Holzhütten in DZ mit Gemeinschafts-DU/WC · 5x HP, 3x F, 2x M, 2x A, 1x LP (als Teestunde am 7. Tag), 1x Picknick (12. Tag) · Besuch im Baikalmuseum · Stadtrundfahrt in Ekaterinburg mit Besichtigung des Grenzobelisken Europa–Asien · Stadtrundgang in Omsk und Kasan · Stadtführung in Moskau · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Wechselnde örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (Zugfahrten ohne Guide)

» Zusatzausgaben · Flug an Moskau/ab Irkutsk ab ca. € 500,– inkl. Tax bei uns buchbar · Privattransfer zum Hotel in Moskau am 1. Tag: ca. € 70,– oder mit öffentl. Verkehrsmitt teln · Visum Russland ab € 65,– · Eintritte · Bahnfahrten in Abteilen mit 2er-Belegung: € 380,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: Essenund Getränkeversorgung im Zugrestaurant oder an Bahnhöfen

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Entdeckungsreise von Moskau bis zum Baikalsee  Besichtigungen in Kasan, Ekaterinburg, Omsk und Irkutsk  Neben großen Städten auch Besuch sibirischer Dörfer  Ziel und Höhepunkt der Reise: das Naturwunder Baikalsee mit der Insel Olchon  Verlängerungsmöglichkeiten: Wladiwostok, Peking, Mongolei (S. 107)

A

uf der Strecke der legendären Transsib fahren Sie nicht mit einem touristischen Sonderzug, sondern authentisch mit dem Linienzug und in einer kleinen Reisegruppe. Unglaubliche 5185 km legen Sie von Moskau nach Irkutsk zurück! Sie machen Halt an den interessantesten Orten, werden von unseren Deutsch sprechenden Reiseleitern in Empfang genommen und bis zur Weiterfahrt betreut. Jeder Waggon der Transsib hat zudem eine Zugbegleiterin, die sich um Ordnung und Sicherheit kümmert. Insgesamt verbringen Sie 3 1⁄2 Tage im Zug und 10 1⁄2 Tage „an Land“. Ihr Bahnabenteuer beginnt in Moskau. 800 km später besichtigen Sie Kasan mit seinen Moscheen, Kirchen und Burganlagen. In Ekaterinburg erfahren Sie die Geschichte der letzten Zarenfamilie und besuchen den Grenzobelisken Europa–Asien. Sibirisches Dorfleben, u. a. von Russlanddeutschen, lernen Sie in der Umgebung von Omsk kennen. Die letzte Station ist Irkutsk, der Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungen am magischen Baikalsee – ein schönerer Abschluss ist kaum vorstellbar!

1. Indiv. Anreise nach Moskau 2. Moskau; Nachtfahrt mit der Transsib 3. Kasan; Nachtfahrt mit der Transsib 4. Ekaterinburg; Grenzobelisk; Nachtfahrt mit der Transsib 5.–7. Sibirische Stadt Omsk und naheliegende Dörfer

8. Zugetappe bis Irkutsk 9.–10. Irkutsk; Baikalsee mit Listwjanka 11.–13. Insel Olchon zu Fuß und per Auto entdecken; Erholungstag 14. Rückfahrt nach Irkutsk 15. Indiv. Abreise von Irkutsk oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS30 106


Transsib: Reisebausteine Optionale Verlängerungen für die Reise „Mit der Transsib zum Baikalsee“ (siehe S. 106)

Transsib komplett – bis Wladiwostok

RUSSLAND

7 Tage vom Baikalsee zum Pazifik Knapp drei Tage rollt Ihr Zug von Irkutsk bis zum Fernen Osten. In wenigen größeren Orten hält er länger an und bietet die Möglichkeit, die Füße zu vertreten und geschäftiges Treiben an Bahnhöfen zu beobachten. Dann kommen Sie in Wladiwostok an: Eine zu Sowjet zeiten geschlossene Stadt empfängt sie Sie jetzt weltoffen. Sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und erfahren einiges über die reiche Tier- und Pflanzenwelt sowie über die Geschichte der Region. Den größten Hafen Russlands am Pazifik erkunden Sie auf einer Bootstour und genießen dabei die schöne Aussicht auf die Stadt. Termine: 11.03.–17.03.17, 10.06.–16.06.17, 24.06.–30.06.17, 08.07.–14.07.17, 26.08.–01.09.17, 16.09.–22.09.17, März, Juni–September 2018 Preis: ab 4 Pers.: € 770,– / 2–3 Pers.: € 850,–; zzgl. Abreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS31

Mongolei – ins Land der Nomaden

RUSSLAND · MONGOLEI

5 Tage über Ulan Ude nach Ulan Bator und in den Terelj-Nationalpark Ein Nachtzug bringt Sie von Irkutsk auf die Ostseite des Baikalsees nach Ulan Ude. Damit Sie die Grenze schneller passieren, erfolgt die Weiterfahrt mit einem Linienbus. Unterwegs genießen Sie die Aussicht auf hügelige Steppenlandschaft und kommen abends in Ulan Bator an. Zweimal übernachten Sie in einem Jurtencamp im Nationalpark Terelj, einem der schönsten Orte der Mongolei. Hier unternehmen Sie eine leichte Wanderung und kehren bei Nomadenfamilien ein. Zum Abschluss lernen Sie die mongolische Hauptstadt kennen und besuchen das buddhistische Zentrum, das Gandan Kloster. Termine: 11.03.–15.03.17, 10.06.–14.06.17, 24.06.–28.06.17, 08.07.–12.07.17, 26.08.–30.08.17, 16.09.–20.09.17, März, Juni–September 2018 Preis: ab 6 Pers.: € 490,– / 3–5 Pers.: € 630,– / 2 Pers.: € 695,–; zzgl. Abreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS32 … kombinierbar mit:

Von der Mongolei nach China

MONGOLEI · CHINA

3 Tage Peking und die Große Mauer Von der Mongolei aus bietet sich ein Abstecher nach China sehr gut an. Da Züge nur einmal wöchentlich fahren, ist ein Flug die günstigere Variante. Für einen Aufenthalt bis 72 Stunden benötigen Deutsche kein Visum. In der Mega-Metropole Peking angekommen, tauchen Sie in eine unglaublich kontrastreiche Welt ein: tausend Jahre alte Traditionen treffen hier auf einen hochmodernen Entwicklungsstand. Sie besuchen die Verbotene Stadt und das wohl berühmteste Bauwerk, die Große Mauer sowie die Ming-Gräber. Termine: 15.03.–17.03.17, 14.06.–16.06.17, 28.06.–30.06.17, 12.07.–14.07.17, 30.08.–01.09.17, 20.09.–22.09.17, März, Juni–September 2018 Preis: ab 6 Pers.: € 410,– / 3–5 Pers.: € 490,– / 2 Pers.: € 570,–; zzgl. Abreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS32

107


Baikalsee zu Land und zu Wasser … die „Perle Sibiriens“ aktiv erkunden – als Trekking- und/oder Kajaktour

RUSSLAND

Sibirische Wildnis und Highlights des Baikal 15 Tage Sommertrekking am Baikalsee Auf dieser Reise erwandern Sie die großartigen Landschaften des südlichen Baikalsees. Eine Besonderheit dabei ist die 5-tägige Trekkingtour auf abseits gelegenen Wegen und querfeldein in der Wildnis der Taiga und am Baikal-Ufer. Die Etappen von 4 bis 6 h täglich sind anspruchsvoll, da Sie Ihr Gepäck mittragen, es bleibt aber genügend Zeit zum Baden und Entspannen. Auf leichteren Wanderungen entdecken Sie die „Perle des Baikal“, die Insel Olchon und die Tascheran-Steppe. Die Aufenthalte in der Gebietshauptstadt Irkutsk und in der kleinen Hafenstadt Listwjanka sorgen für interessante Abwechslung. Termine: 19.07.–02.08.17, Juli–August 2018 Preis: € 1670,– zzgl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS06

RUSSLAND

„Sibirisches Meer“ zu Wasser und zu Land 14 Tage Baikalsee per Kajak und zu Fuß Eine abwechslungsreiche Reise, die Kajakfahren und Wandern verbindet. Sie werden sich in der Tascheran-Steppe auf einsamen Pfaden „warmlaufen“ und danach Ihr 7-tägiges Kajakabenteuer (ca. 130 km) an der malerischen Westküste beginnen: vorbei an TaigaWäldern, Felsen, Kies- und Sandstränden. Sie übernachten mitten in der Natur in Zelten und entspannen sich abends beim warmen Essen am Lagerfeuer. Informativ und interessant sind die Besuche im Baikalmuseum und in der kleinen Hafenstadt Listwjanka. Termine: 03.07.–16.07.17, 29.07.–11.08.17, Juli–August 2018 Preis: € 2380,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS19

RUSSLAND

Expedition zur Braunbärenküste 16 Tage mit dem Seekajak im wilden Norden des Baikalsees Eine sportliche Herausforderung fernab der Zivilisation für geübte Seekajakfahrer! Ca. 300 km legen Sie in 10 Tagen entlang der bezaubernden und einsamen Nordwestküste des Baikalsees zurück. Sie übernachten in Zelten, kochen am Lagerfeuer und leben autark im Einklang mit der Natur. Es erwartet Sie eine weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Zu unserer Reisezeit im Juni, wenn Lipotschan – eine Art Motte, die den Bären als Nahrung dient – in Unmengen am Ufer sind, ist die Chance besonders groß, einen Bären zu sichten. Unsere wildniserfahrene, am Baikal lebende Reiseleitung sorgt für einzigartige und intensive Naturerlebnisse. Termine: 02.06.–17.06.17, Juni 2018 Preis: € 2540,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS71

108


Baikalsee im Winter … schier endlose Weiten, Eis in tausend Farben und Formen – der legendäre Baikalsee ruft!

Baikalsee – Eistrekking um die Insel Olchon

seit 2005

RUSSLAND

14 Tage Trekking- und Erlebnisreise auf und am Baikalsee se r Klassiker

un

Sie müssen es selbst erlebt und gespürt haben: das dicke, durchsichtige Eis des Baikalsees – eine unbeschreibliche Faszination! Während des 5-tägigen Eistrekkings um die Insel Olchon kommt man kaum aus dem Staunen heraus: Rieseneiszapfen, Bruch-Eis, das wie ein Glasscherbenfeld aussieht, azurblaue Eisschollen … Ein weiterer Höhepunkt ist die Zeltübernachtung über der tiefsten Stelle des Baikalsees (1637 m; wetterabhängig). Anfang März ist eine ideale Zeit – es ist meist sonnig und tagsüber sibirisch „warm“ bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Zu Fuß und per Auto entdecken Sie die Insel Olchon, die Tascheran-Steppe und bestaunen den See von einem Aussichtspunkt. In Irkutsk und Ulan-Ude schnuppern Sie in das städtische Leben hinein, besuchen ein buddhistisches Kloster und das Dorf der Altgläubigen. Und natürlich erleben Sie die berühmte Transsib – im Nachtzug von Irkutsk nach Ulan-Ude. Termine: 03.03.–16.03.17, 02.03.–15.03.18 Preis: ab € 2490,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS08

Baikalsee – Eis-Expedition vom Ostzum Westufer

RUSSLAND

11 Tage Baikal-Überquerung und Besteigung eines Dreitausenders „25 stramme und beschwerliche Kilometer sind wir heute marschiert, immer geradeaus, ein Ziel vor den Augen all die Zeit, das nicht näher kommen will, das uns zu narren scheint wie eine Fata Morgana – die sagenumwobene Insel Olchon …“ So beschrieb der „Biwak“-Fernsehmoderator Thorsten Kutschke einen Tag dieser Expedition im März 2016. Für die 3-tägige See-Überquerung vom Ostufer bis zur 70 km entfernten Insel Olchon sind physische und psychische Stärke sowie geeignete Ausrüstung unentbehrlich. Unterwegs gibt es keine Rückzugsmöglichkeit, und so werden Sie die Launen des Baikalsees akzeptieren müssen. Bei gutem Wetter ist diese Herausforderung für sportliche Menschen gut zu schaffen, bei Wind und Kälte könnte sie zu einer Grenzerfahrung werden. Ein weiterer Höhepunkt ist die Besteigung eines 3150 m hohen Berges an der russischmongolischen Grenze mit dem Ausblick auf die umliegende Berglandschaft und den See Hövsgol, den „kleinen Bruder“ des Baikal in der Mongolei. Termine: 23.02.–05.03.17, 22.02.–04.03.18 Preis: ab € 2460,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS09

109


Winterfaszination Baikalsee:

RUSSLAND

Westufer und Insel Olchon 12 Tage Wanderungen und Höhepunkte des winterlichen Baikalsees seit 2012

un

se r Klassiker

Anforderung

2,5 von 5

Baikal im Winter: das Eis fasziniert in allen erdenklichen Farben und Formen

» Anforderungen Gute Kondition für 5 leichte bis mittelschwere Wanderungen (2–7 h täglich) und eine mittelschwere 2-Tage-Tour am und auf dem Baikal mit Tagesrucksack; keine großen Höhenunterschiede; Mitnahme von Eisspikes (Grödel) erforderlich. Die Temperaturen betragen tagsüber zwischen –5 und –25 °C (Februar) bzw. 0 bis –15 °C (März). Die Luft ist trocken und die Kälte dadurch gut verträglich. Die Unterkünfte sind einfach, sauber und z. T. mit der für Sibirien typischen Außentoilette sowie einfachen Waschmöglichkeiten im Haus oder in der Banja (russ. Dampfsauna) ausgestattet.

» Termine und Preise 19.02.–02.03.17 14.03.–25.03.17 Februar–März 2018 12 Tage: € 2240,– EZ-Zuschlag (für 3 Ü im Hotel): € 85,–

» Leistungen · Flug ab/an Berlin oder Frankfurt/M. (andere Abflugorte auf Anfrage) nach Irkutsk inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 2 Ü in Irkutsk im 3-Sterne-Hotel im DZ, 1 Ü im Hotel in Listwjanka im DZ mit DU/WC, 1 Ü in einer Herberge in 2- bis 4-Bett-Zimmern mit Außentoilette, 2 Ü bei Familien in DZ mit Toilette/Banja außerhalb, 4 Ü in einer Herberge in 2- bis 3-BettZimmern mit Toilette/Banja außerhalb · 7x VP, 3x F, 3x M · 2x Banja (russ. Sauna) · 7 geführte Wanderungen und mittelschwere 2-Tage-Tour auf dem Baikal · Führungen: Irkutsk, Listwjanka, Freilichtmuseum Talzi · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung ab/an Irkutsk; 2. Reisebegleiter ab 10 Personen

» Hinweis Anreise Moskau–Irkutsk mit der Transsib möglich. Preis inkl. Bahnticket im 4-Bett-Abteil: € 2590,– (2-Bett-Abteil auf Anfrage)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Russland ab € 65,– · Optionaler Besuch des Baikal-Museums (ca. € 15,–) · Bei Transsib-Anreise: Transfers und evtl. Übernachtung in Moskau, Verpflegung unterwegs · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Zu Fuß am Ufer des zugefrorenen Baikalsees und auf dem Eis  Idealer Reisemix: Wandern, sibirisches Dorf- und Stadtleben  2-tägige Eiswanderung mit Übernachtung in einem Dorf  Wandern auf der Insel Olchon und in der Tascheran-Steppe  Geschichtsträchtige und schamanische Orte besuchen  Übernachtungen bei Gastfamilien, in Herbergen und Pensionen

D

er Baikalsee hat etwas Magisches, besonders wenn er in den Winterschlaf versunken ist. Seine erhabene Größe, bizarre Eisstrukturen, schroffe Felsen sowie die ihn umgebenden verschneiten Gebirgszüge sind bezaubernd. Sie entdecken faszinierende Motive auf Schritt und Tritt: blankes Eis mit Luftbläschen-„Dekor“, blau schimmernde Eisschollen und kunstvolle Eisgrotten. Sie unternehmen Tageswanderungen zu reizvollen Aussichtspunkten in der Tascheran-Steppe und auf dem Eis des Flusses Sarma. Über das Eis des Baikals erreichen Sie die Insel Olchon, die Sie ausgiebig erkunden werden. Abends kehren Sie in den schlichten, häuslichen Komfort Ihrer Unterkünfte ein. Hier warten leckeres russisches Essen und die angeheizte Banja (russische Sauna) auf Sie – perfekt, um erlebnisreiche Tage stimmungsvoll ausklingen zu lassen! In Irkutsk schnuppern Sie in das Stadtleben Sibiriens hinein. Ein Besuch des kleinen Hafendorfes Listwjanka und des Freilichtmuseums der russischen Holzbaukunst runden Ihre Reise ab.

1.–2. Flug nach Irkutsk; Stadtbesichtigung 3. Listwjanka am Baikal; Freilichtmuseum der Holzbaukunst 4.–5. 2-Tage-Wanderung auf dem Baikal mit Zwischenübernachtung im Gasthaus 6. Tagestour zum Schamanenberg; russische Banja (Sauna)

7. Wandern in der Tascheran-Steppe und auf den Berg Tan-Chan (998 m) 8. Eiswandern auf dem Sarma-Fluss 9.–10. Übers Eis auf die Insel Olchon; Wanderungen auf der Insel 11. Rückkehr nach Irkutsk; Stadtbummel 12. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS07 110


Jakutien –

RUSSLAND

zum kältesten bewohnten Ort der Welt! 10 Tage Abenteuer und Wintererlebnis pur

Anforderung

3,5 von 5

Einsam, märchenhaft und wunderschön: der Winter in Jakutien

» Anforderungen Kälteverträglichkeit (Außentemperaturen im Februar durchschnittlich –50 °C bis –25 °C); entsprechende Winterkleidung ist mitzubringen; Kauf von Kopfbedeckung und Filzstiefeln vor Ort möglich; z. T. Komfortverzicht, da 2 Ü in Privatquartieren mit Außentoilette; längere Fahrten im Geländewagen auf Pisten und vereisten Flüssen; Änderungen im Reiseablauf durch Witterung und andere äußere Einflüsse sind vorbehalten.

» Termine und Preise

 Expeditionsartige Reise in den extremen jakutischen Winter  Fahrten durch großartige Schnee- und Eislandschaften  Zum kältesten bewohnten Ort der Welt – nach Oimjakon  Begegnungen mit Jakuten und Pferdezüchtern  Besichtigung der Hauptstadt Jakutsk an der zugefrorenen Lena  Besuche im Museum der Diamanten und im Permafrost-Zentrum

E

rleben Sie Jakutien, den außergewöhnlichen Ort des extremen Winters im Nordosten Russlands, seine bezaubernden Landschaften und die Menschen, die unter solchen klimatischen Bedingungen leben! 1926 wurde hier die tiefste Temperatur von –71,2 °C gemessen. Wir haben Februar bzw. Anfang März als Reisezeit für Sie ausgewählt: Die Tage werden schon etwas länger und die tiefstehende Sonne sorgt für wunderbare Fotomotive. Bei Ihrer Geländewagen-Expedition entdecken Sie die atemberaubende Natur Jakutiens – in Weiß gekleidete Gebirgszüge, vom Eis gezähmte Flüsse und endlose, unberührte Weiten. Sie besuchen das interessante Zentrum des Permafrostes und das Diamanten-Museum. Bei den Pferdezüchtern wird Sie erstaunen, wie die Menschen trotz der Kälte mit erstaunlicher Normalität ihrer Arbeit nachgehen. Begegnungen mit gastfreundlichen Jakuten, lokale Spezialitäten und ein Farbenfeuerwerk hinreißender Winterlandschaften werden zu Ihrem ganz besonderen Erlebnis!

1. Individuelle Anreise nach Jakutsk 2.–3. Jakutsk; Besuche: Permafrost-Zentrum und Museum der Diamantenschätze 4. Fahrt nach Khandyga; Einsamkeit der jakutischen Bergwelt 5. Fahrt zum kältesten Ort der Welt, nach Oimjakon

05.02.–14.02.17 26.02.–07.03.17 04.02.–13.02.18 25.02.–06.03.18 € 2780,– EZ-Zuschlag (3 Nächte in Jakutsk): € 86,–

» Leistungen · Ab/an Jakutsk · Alle Transfers im Geländewagen; in der Stadt per Auto oder Minibus · 3 Ü im 3-Sterne-Hotel (Landesstandard) in DZ mit DU/WC, 3 Ü in kleinen Hotels und Pensionen in DZ mit Gemeinschaft sdusche und WC, 2 Ü in Privatquartieren in 2- bis 3- Bett-Zimmern mit Außentoilette · 6x VP (M 4x als LP), 2x F, 1x Begrüßungsessen · 1x Eisfischen · Stadtbesichtigung in Jakutsk mit Besuch des Permafrost-Zentrums und des Diamantenmuseums · Besuch im jakutischen Traditionszentrum YtykKhaya · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter (oder ein russischer Reiseleiter und ein Dolmetscher)

» Zusatzausgaben · Flug nach Jakutsk und zurück ab ca. € 900,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum Russland ab € 65,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 6 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

6. Oimjakon; Besuch bei Pferdezüchtern 7. Zur Siedlung Tomtor; GULAG-Museum 8.–9. Fahrt über Khandyga zurück nach Jakutsk 10. Individuelle Abreise von Jakutsk

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS60 111


Höhepunkte Kamtschatkas

RUSSLAND t 2012 sei

20 Tage Wander- und Erlebnisreise auf der Halbinsel aus Feuer und Eis

er

un ser Klassik

Wanderungen mit Blick auf den höchsten aktiven Vulkan Eurasiens, den Kljuchewskaja Sopka (4750 m)

 Besteigungen der spektakulärsten Vulkane Kamtschatkas: Ploski Tolbachik, Avacha, Mutnowski und Goreli  Wandern im Gebiet des höchsten aktiven Vulkans Eurasiens, des Kljuchewskaja Sopka (4750 m)  Entspannen in einer gemütlichen Pension mit Thermalbad  Bootsfahrt in der Avacha-Bucht zu Inseln und Vogelfelsen » Wie diese Reise entstand Die Halbinsel Kamtschatka im „Fernen Osten“ Russlands gehört zu den landschaftlich und geologisch spektakulärsten Gegenden der Erde und ist bei uns als Russland-Spezialisten seit vielen Jahren ein sehr gefragter Bestandteil des Angebots. Am Aufbau dieser Reise war maßgeblich Anton Groß beteiligt, ein junger Kamtschadale, der seit 14 Jahren in Dresden lebt. Anton verließ im Alter von 12 Jahren mit seiner Familie die Heimat, um zunächst nach Kaliningrad (Königsberg) und anschließend nach Deutschland überzusiedeln. Aus einem Treffen unseres Firmenchefs Frank Schulz und Anton Groß vor einigen Jahren entstanden das Reisekonzept und die Kontakte nach Kamtschatka. Regelmäßig besucht Anton seine 8000 km entfernte Heimat, und wenn die Möglichkeit besteht, begleitet er gern unsere Reisegruppen.

R

aue Natur, dampfende Erde, Lavafelder und gigantische Vulkane bestimmen die Landschaft Kamtschatkas. Auf dieser Reise entdecken Sie die Höhepunkte eines einzigartigen Gebietes unserer Erde! Die Umgebung des Tolbachik gleicht einer Mondlandschaft – mit Spuren des letzten Ausbruchs von 2012 und der mächtigen Eruption von 1975. Sie wandern zum Kraterrand des Ploski Tolbachik (3085 m), zu Vulkankegeln und Lavatunneln. Faszinierend ist der „Tote Wald“ mit bunten Blumen und Sträuchern auf den schwarzen Aschefeldern. Auf leichten Wanderungen erkunden Sie die Gegend des höchsten der aktiven Vulkane Eurasiens, des Kljuchewskaja Sopka. Die Besteigung des Avacha (2741 m) ist anspruchsvoll, doch wegen des traumhaften Ausblicks vom Kraterrand äußerst lohnend. Am Mutnowski (2322 m) und Goreli (1829 m) spüren Sie hautnah den Vulkanismus: die Erde qualmt, aus Fumarolen entweichen Schwefeldämpfe und die Berghänge bieten spektakuläre Farbspiele! In der Siedlung Ässo lernen Sie das Leben der nomadischen Ureinwohner, Ewenen und Korjaken kennen, die in ihren typischen Häusern – Jurten und Jarangas – leben. Hier übernachten Sie in einer Holzhauspension mit eigenem Thermalbecken. Ein Tagesausflug mit dem Schlauchboot auf dem ruhigen Fluss Bystraja bringt eine interessante Abwechslung. Beim Besuch eines Ökobauern haben Sie die einmalige Möglichkeit, exotische und leckere Gerichte mit vielen Kräutern zu probieren, zubereitet nach Eigenrezeptur des Gastgebers.

112


RUSSLAND

Anforderung

3 von 5

» Anforderungen Gute Kondition für Wanderungen mit Tagesgepäck auf teils weglosem Gelände über 6 bis 10 h, Höhenunterschied max. +/–1800 m, maximale Höhe 3085 m; Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Zeltübernachtungen; Mithilfe beim Zeltaufbau. An einzelnen Tagen ist aufgrund schlechter Straßenverhältnisse mit längeren Transferzeiten zu rechnen.

» Termine und Preise Unsere Reisegruppe grüßt vom Kraterrand des Mutnowski (2322 m)

02.07.–21.07.17 23.07.–11.08.17* 13.08.–01.09.17** Juli–September 2018 € 4270,– EZ-Zuschlag (4 Ü in Paratunka): € 330,– *HS-Zuschlag: € 120,– **HS-Zuschlag: € 200,–

» Leistungen

Per Boot fahren Sie in die Avacha-Bucht mit ihren Inseln und Vogelfelsen hinaus und sehen mit etwas Glück Robben oder Schwertwale. Kamtschatka-Bären können Sie bei einer optionalen Hubschrauber-Exkursion zum Kurilensee beobachten. Oder vielleicht möchten Sie lieber das abgelegene und berühmte Tal der Geysire besuchen (opt.)? Der Kurort Paratunka ist Ausgangspunkt und Zwischenstation Ihrer Reise. In unserer gemütlichen Pension mit hauseigenem Thermalbad lässt es sich nach den expeditionsartigen Wanderungen mit Übernachtungen im Zelt wunderbar entspannen.

1.–2. Anreise; Paratunka mit Thermalbad 3.–6. Tolbachik-Vulkangruppe 7.–8. Im Gebiet der Kljuchewskaja Sopka 9.–10. Ässo; Nomadencamp; per Schlauchboot auf dem Fluss Bystraja 11.–12. Ethnografisches Museum; Vulkan Watschkaschez

13. Besichtigung Petropavlovsk oder optionale Ausflüge (Kurilensee od. Tal der Geysire) 14. Tagestour auf den Avacha-Vulkan 15. Bootstour in der Avacha-Bucht; Verkostung beim Ökobauern 16.–19. Zu den Kratern von Mutnowski und Goreli 20. Rückflug

· Flug ab/an Berlin über Moskau nach Petropavlovsk inkl. Tax · Transfers lt. Programm mit 4x4-Bus-LKW und teilweise mit dem Bus · 4 Ü in privater Pension im DZ mit Etagen-DU/WC und mit Thermalbadnutzung, 2 Ü im Gästehaus im 2- bis 4-Bett-Zimmer mit Etagen-DU/WC und Thermalbecken, 2 Ü in Hütten mit Außentoilette und Banja (russische Sauna), 1 Ü in einfachen Hütten mit Außentoilette, 9 Ü im Zelt (Zeltmiete exklusive) · 15x VP (gute Expeditionsküche, M meist als LP), 2x HP, 1x schulz aktiv-Begrüßungsessen, 1x F · 11 geführte Wanderungen · Bootsausflug in der Avacha-Bucht · Schlauchbootfahrt auf der Bystraja (6–7 h) · Alle Nationalparkgebühren lt. Programm · Museumseintritte lt. Programm · Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben) · Expeditionscrew (Koch, Fahrer) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: auf Anfrage · Visum Russland ab € 65,– · Ausleihe Doppelzelt (€ 100,–), Einzelzelt (€ 70,–), Schlafsack (€ 30,–) · Optionale Helikopter-Exkursionen: „Tal der Geysire“ (ca. € 550,– p. P.) oder „Kurilensee“ (ca. € 600,– p. P.) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS48 113


Wandern im Großen Kaukasus

GEORGIEN t 2008 sei

16 Tage zu Fuß durch die Landschaften des Kasbek und Swanetiens – zwei der schönsten Regionen Georgiens

er

un ser Klassik

Einsam im Hochgebirge liegt die Gergeti-Kirche, im Hintergrund „grüßt“ der Kasbek

 Wanderungen in majestätischer Hochgebirgslandschaft  Urwüchsige Natur und das aufstrebende Georgien erleben  Besuch von ursprünglichen Bergdörfern Swanetiens und ihren mittelalterlichen Wehrtürmen  Georgische, warmherzige Gastfreundschaft und traditionelle Küche in familiären Privatunterkünften » Soso Gorgadse Die Mehrzahl unserer Reisen nach Georgien wird von Soso geführt. Er ist ein Kind der Millionenhauptstadt Tbilissi. Trotz der Liebe zu seiner Heimatstadt freut er sich, im Sommer ruhige und naturbelassene Winkel des Kaukasus mit kleinen Wandergruppen aufzusuchen und diesen die Bräuche und Traditionen des Landes zu zeigen. Soso hat die Fachrichtung Bibliothekswissenschaft an der Pädagogischen Universität in Georgien absolviert und anschließend noch etwa zwei Jahre Deutsch am Goethe-Institut in Tbilissi gelernt. Für einige Jahre lebte er in Deutschland und studierte in Breitenbrunn an der Staatlichen Studienakademie Tourismuswirtschaft, später arbeitete er in Dresden. Seit 2004 ist er als Deutsch sprechender Reiseleiter und Bergführer unterwegs. In seiner Freizeit geht er seiner Lieblingsbeschäftigung nach: Soso fischt und kocht sehr gern!

V

on den höchsten Gebirgsketten des Kaukasus umgeben liegt die Heimat der stolzen Swanen, welche dank der isolierten Lage bis heute einen Großteil ihrer Sitten und Gebräuche bewahren konnten. Die mittelschweren Wanderungen führen direkt in diese großartige Hochgebirgslandschaft sowie zum Fuß des legendären Kasbek (5047 m). Sie nächtigen vor allem in privat geführ ten Unterkünften, in denen Sie nach abwechslungsreichen Wanderungen mit georgischer Küche verwöhnt werden. Tbilissi und die alte Hauptstadt Mzcheta Nach Ihrer Ankunft in der Hauptstadt tauchen Sie auf einem Stadtrundgang ins Flair Tbilissis ein. In Mzcheta, dem religiösen Zentrum des Landes, besuchen Sie die eindrucksvoll über der Stadt thronende Dshwari-Kirche – ein symbolträchtiger Ursprungsort der Christianisierung Georgiens. Über den Kreuzpass zum Fuße des Kasbek Auf der legendären Georgischen Heerstraße fahren Sie zu Ihrer Unterkunft im Gebirgsort Gudauri, von der Sie erste Wanderungen ins Chada-Tal und zur Tetu-Spitze (3032 m, fakultativ) unternehmen. Der Panoramablick zum Kasbek und über die Gipfel des Tschauchebi-Massivs ist einmalig! Ebenso wird Sie die Lage der Gergeti-Kirche vor der Ostwand des mächtigen Kasbek beeindrucken.

114


GEORGIEN

15×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Für die 8 leichten bis mittelschweren Wanderungen zwischen 4 und 9 h bis max. 3000 Hm mit Tagesgepäck benötigen Sie gute Kondition, Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit. Es besteht die Möglichkeit, anspruchsvolle Wanderungen auszusetzen und alternativ individuell etwas zu unternehmen. Die von uns mit Sorgfalt ausgewählten Unterkünfte sind nicht mit deutschem Standard gleichzusetzen, werden aber liebevoll von den Betreibern geführt.

» Termine und Preise Typisch Swanetien: historische Wehrtürme bestimmen das Bild uriger Bergdörfer

01.07.–16.07.17 15.07.–30.07.17 29.07.–13.08.17 12.08.–27.08.17

20.08.–04.09.17* 09.09.–24.09.17 Juli–September 2018

*umgekehrter Reiseverlauf und Teilnahmemöglichkeit am Kazbegi-Marathon zum Reiseabschluss € 2160,– EZ-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen

Swanetien – ursprüngliche Bergdörfer Endlich in Swanetien! Auf den Wanderungen zu Wasserfällen, Gletschern und kleineren Gipfeln wird Sie der Blick auf den Doppelgipfel der Uschba im Kaukasus-Hauptkamm faszinieren, der sich majestätisch vor Ihnen erhebt. Auf den Bergwiesen blüht der Enzian und hoch über Ihnen schweben Bartgeier und Steinadler. Auf dem landschaftlichen Höhepunkt der Tour stehen Sie später am Oberlauf des Inguri staunend vor der gewaltigen, über 2000 m hohen, eisdurchsetzten Schchara-Südwand. Auf Rundgängen durch die einzigartigen und für ihre zahlreichen Wehrtürme bekannten Dörfer Mestia und Uschguli erfahren Sie, wie die Swanen früher im Einklang mit der Natur lebten.

1. Flug nach Tbilissi 2. Tbilissi und Umgebung; Fahrt in die Kasbekregion 3.–5. Wanderung in der Kasbekregion 6. Fahrt nach Swanetien

· Flug ab/an München inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 4 Ü im 2-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 11 Ü in DZ in Privathäusern, z. T. mit Gemeinschaft sbad (WC/Bad z. T. auch außerhalb) · 14x VP (M an Wandertagen als LP) · 8 Wanderungen lt. Programm · Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm · Einheimischer Bergführer in Swanetien · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tbilissi

» Zusatzausgaben · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Städten nach Verfügbarkeit möglich, ab € 120,– · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

7.–13. Wanderungen in Swanetien und Besuch ursprünglicher Bergdörfer 14.–15. Fahrt über Kutaissi nach Tbilissi 16. Rückflug oder indiv. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG07 115


Entlang des Kaukasus in Tuschetien

GEORGIEN

und Chewsuretien 15 Tage Trekking in zwei der ursprünglichsten Kaukasusregionen

Anforderung

4 von 5

Auf einsamen Pfaden unterwegs zur Tetu-Spitze (3210 m)

» Anforderungen Für die Trekkingtour benötigen Sie eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit für Tagesetappen von 4 bis 10 h mit Tagesgepäck. Sie bewegen sich in Höhen zwischen 1500 m und 3500 m. Komfortverzicht, Teamgeist und Bereitschaft zur Mithilfe beim Lagerbau und Kochen werden vorausgesetzt. Sie Übernachten während der Tour teilweise in Zelten, diese sind mit einer ca. 2 cm dicken Schaumstoffmatte ausgestattet und werden vor Ort gestellt. Der eigene Schlafsack wird benötigt. Das Hauptgepäck wird für Sie während des Trekkings im Geländewagen oder mit Packpferden transportiert.

» Termine und Preise 06.07.–20.07.17 20.07.–03.08.17 03.08.–17.08.17 17.08.–31.08.17 31.08.–14.09.17 Juli–September 2018 € 2290,– EZ-Zuschlag: € 200,–

» Leistungen · Linienflug ab/an München inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 2 Ü im 2- bis 3-Sterne-Hotel im DZ/WC · 2 Ü in einfachen Privathäusern · 9 Ü in gestellten Doppelzelten · 13x VP (Mittagessen auf den Wanderungen als Lunchpaket) · Begleitteam während des Trekkings (Koch, Kochhelfer, Vorbereitungsteam) · Gepäcktransport während des Trekkings im Geländewagen bzw. mit Packpferden · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Tbilissi

» Zusatzausgaben · Zubringerflüge ab/an vielen deutschen Städten nach Verfügbarkeit möglich, ab € 120,– · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 9 Tage Kaukasus-Trekking mit Tagesgepäck – unterwegs in Höhen zwischen 1500 und 3500 m  Traditionelle, abgeschiedene Bergdörfer und mittelalterliche Wehrtürme  Über den höchsten Pass Georgiens, den Atsunta-Pass (3550 m)  Begleitung durch ein erfahrenes Bergteam

B

is Ende Mai sind Tuschetien und Chewsuretien im Nordosten Georgiens von der Außenwelt abgeschnitten. In den Sommermonaten eröffnet sich dann eine faszinierende, sehr abgelegene Hochgebirgswelt entlang des Kaukasus, die Sie auf 9 Trekkingetappen mit Tagesgepäck erwandern. Nach dem Toureinstieg in der Hauptstadt Tbilissi mit einer Stadtführung beginnt Ihr Trekking in Kazbegi mit der Besteigung der Tetu-Spitze. Während der Reise schlagen Sie abends Ihre Zelte in der Nähe mittelalterlicher Dörfer mit ihren geheimnisvollen Wehranlagen auf. Georgische Traditionen und Bräuche sind hier noch fest verwurzelt. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des Dorfes Schatili. Nahe der tschetschenischen Grenze, auf 1400 m Höhe in der tief eingeschnittenen Arghuni-Schlucht, liegt dieses historische Hochlanddorf mit seinen festungsartigen Flachdachbauten wie eine Festung und „bewacht“ dort mit 60 Türmen die nordöstlichste Ecke des Landes. Den höchsten Punkt der Reise bildet der Atsunta-Pass mit 3550 m, gleichzeitig ist er einer der höchsten Pässe Georgiens. Vor der Heimreise genießen Sie noch einmal das besondere Flair in Tbilissi.

1. Flug nach Tbilissi 2. Stadtführung Tbilissi 3. Fahrt in die Kasbekregion und Wanderung zur Gergeti-Kirche 4.–12. Trekking im Kaukasus

13. Fahrt Richtung Tbilissi mit Zwischenübernachtung in Telavi 14. Hauptstadt Tbilissi u. Abschiedsessen 15. Rückflug oder indiv. Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG08 116


Auf anderen Wegen zum Ararat

se r Klassiker

un

14 Tage Bergtrekking mit drei Gipfelbesteigungen, Kultur und Erholung

TÜRKEI

seit 2005

Anforderung

4 von 5

Zeltcamp am Berg, den Gipfel im Blick

» Anforderungen Sehr gute Kondition für Wanderungen und Trekking zw. 4 und 11 h mit Tagesrucksack sowie Auf- und Abstiegen bis max. 1600 Hm am Tag erforderlich; Trittsicherheit, sicheres Gehen mit Wanderstöcken und Kenntnisse im Umgang mit Steigeisen im Gelände werden vorausgesetzt; Schlafsack (bis –5 °C), Trekkingstöcke und Steigeisen erforderlich (Steigeisen gegen Gebühr vor Ort auch ausleihbar).

» Termine und Preise

 Perfekte Akklimatisation: Gipfel von Nemrut Dagi (2935 m) und des Süphan Dagi (4058 m) in Vorbereitung auf den Ararat (5165 m)  Einheimische Bergführer, die Land und Leute bestens kennen  Zu Gast bei einer kurdischen Familie  Kulturschätze besuchen: Zitadelle van Kalesi, „Arche Noah“

I

n der wenig besiedelten Landschaft Ostanatoliens erhebt sich der höchste Berg der Türkei und gleichzeitig das Ziel Ihrer Reise – der Ararat. In der beschaulichen Gegend scheint die Zeit ihrem eigenen Tempo zu folgen: Hier treffen Sie auf Nomadenfamilien, einzigartige Kulturschätze entlang der Seidenstraße und erleben die sehr herzliche kurdische Gastfreundschaft. Dank der guten Akklimatisation durch die Besteigung des Nemrut Dagi und des durch seine unebene Gerölloberfläche sogar anspruchsvolleren Süphan Dagi am Van-See wird der höchste Gipfel der Türkei zu einem besonderen Höhepunkt Ihrer Reise: Gelb blühende Ginsterbüsche und zirpende Grillen weichen mit zunehmender Höhe Geröllwiesen und dem Klang des Windes, bis Sie zum Rand der Kappe aus ewigem Eis und Schnee gelangen. Vom Gipfel eröffnet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht weit über die Türkei, Armenien und den Iran. Nach der erfolgreichen Gipfelbesteigung lassen Sie am einsamen und sehr klaren Fischsee bei frischem Fisch und Lagerfeuer Ihre Reise ausklingen.

1. Flug nach Van 2. Van: Bootsfahrt zur Insel Akdamar 3. Aufstieg zum Nemrut Dagi (2935 m) 4.–5. Aufstieg zum Süphan Dagi (4058 m) 6. Besichtigung der „Arche Noah“ 7.–9. Fahrt zum Ararat; Beginn des Aufstiegs mit 2 Zeltlagern am Berg

10. Gipfeltag (5165 m) 11. Zeltaufbau und Abstieg; Fahrt nach Doğubayazit; Besichtigung des ÝshakPascha-Palastes 12. Zeltcamp am Fischsee; Erholung 13. Fahrt nach Van 14. Rückflug über Istanbul

10.06.–23.06.17* 24.06.–07.07.17 08.07.–21.07.17 22.07.–04.08.17 05.08.–18.08.17 19.08.–01.09.17* Juni–September 2018 € 1990,– / *€ 1920,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 160,–

» Leistungen · Flug ab/an Deutschland via Istanbul nach Van inkl. Tax (Flüge ab Schweiz/Österreich gegen Aufpreis möglich) · Transfers lt. Programm · 7 Ü in Hotels im DZ mit DU/WC, 7 Ü im 2-Personen-Zelt · 10x VP (M als LP), 1x HP, 2x F · Stellung von Zelten, Schaumstoffisomatten (4 cm dick), Geschirr · Geführte Besteigung des Nemrut, Süphan und Ararat · Bootsfahrt zur Insel Akdamar · Fahrt zum armenischen Friedhof · Besuch der Palastanlage Ýshak-Pascha · Begleitmannschaft und Gepäcktransport bei Bergtouren · Besteigungspermit Ararat und Süphan · Eintrittsgelder (ab/an Van, nicht Istanbul) · Örtlicher, Deutsch sprechender Bergführer/Reiseleiter (ab/an Van)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Steigeisen (ca. € 20,–) · Trinkgelder für Reiseleiter und Begleitmannschaft (ca. € 50,–)

» Hinweis Aufgrund der zum Zeitpunkt der Katalogerstellung im Juli 2016 statt findenden Ereignisse in der Türkei setzen wir diese Reise bis auf Weiteres aus. Aktuelle Informationen unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Türkei

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK06 117


Lykien – Wandern auf dem Lykischen Weg

TÜRKEI

10 Tage Wandern, Baden und Erholung im Osten Lykiens, von Antalya bis Adrasan

Anforderung

3 von 5

Rast am Kap Gelidonya mit weitem Blick aufs Mittelmeer

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für 7 ausgedehnte mittelschwere Wanderungen (4–18 km, +/–900 Hm). Meist auf befestigten Pfaden, teilweise auf Geröll. Es besteht die Möglichkeit, Wanderungen auszusetzen und alternativ einen Ruhetag einzulegen.

» Termine und Preise 23.09.–02.10.16 07.10.–16.10.16 21.10.–30.10.16 04.11.–13.11.16 24.03.–02.04.17 14.04.–23.04.17

15.09.–24.09.17 06.10.–15.10.17 03.11.–12.11.17 März–April 2018 September–Nov. 2018

€ 940,– EZ-Zuschlag € 190,–

» Leistungen · Ab Hotel Antalya/an Flughafen Antalya · Transfers lt. Programm · 1 Ü in Antalya, 4 Ü in Adrasan, 4 Ü in Cirali jeweils im DZ mit Dusche/WC · 5x HP, 4x F · 7 geführte Wanderungen · Bootsfahrt von der Sazak-Bucht nach Adrasan · Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung von Antalya bis Cirali

» Zusatzausgaben · Transfer ab Flughafen Antalya zum Hotel ca. € 20,– · Zusatztransfer nach Cirali (ca. € 50,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Hinweis Aufgrund der zum Zeitpunkt der Katalogerstellung im Juli 2016 statt findenden Ereignisse in der Türkei setzen wir diese Reise bis auf Weiteres aus. Aktuelle Informationen unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Türkei

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Tageswanderungen an der Küste zu einsamen Stränden  Zwei Wanderstandorte: dadurch nur wenige Transfers notwendig  Übernachtungen in familiengeführten kleinen Hotelanlagen  Bootsfahrt von der Sazak-Bucht entlang unbewohnter Küstengebiete nach Adrasan mit Bademöglichkeit

E

insame Buchten, türkisblau schimmerndes Wasser, Strände, steil ins Meer fallende Kliffs, versteckte Ruinen aus der Antike – eine aus dem Tiefschlaf erweckte Traumlandschaft! Inmitten von Kaleici, der sanierten Altstadt Antalyas, beginnt Ihre Reise. Das Programm bietet längere und kürzere Wanderungen für den etwas anspruchsvolleren Wanderer entlang der Küste und im hügeligen Hinterland. Entdecken Sie bekannte und auch erst kürzlich freigelegte antike Altertümer inmitten der gewohnten Mittelmeer-Atmosphäre. In Adrasan, das durch einfachen Charme abseits der großen Touristenströme besticht, werden die drei ersten Wanderungen starten. Die dritte Wanderung führt über den Berg Musa Dagh (700 Hm) mit seinen antiken Ruinen weiter nach Cirali, Ihrem zweiten Standort. Cirali ist umgeben vom „brennenden“ Berg Chimera, dessen Flammen ihn schon vor Tausenden von Jahren zum heiligen Ort machten. Cirali ist ein intaktes Dorf ohne Hotelburgen, fernab vom hektischen Treiben, mit gemütlichen kleinen Lokalen am Strand – der perfekte Standort für den zweiten Teil der Reise!

1. Individuelle Anreise nach Antalya 2. Eingehtour in der Göynük-Schlucht; Hafen v. Phaselis; Begrüßungsessen 3. Zur Sazak-Bucht zu Fuß, Bootsfahrt zurück 4. Wanderung von Adrasan zum Kap Gelidonya

5. Wanderung über den Musa Dagh 6. Zu den „Brennenden Steinen“ 7. Unterwegs am Tahtali-Berg 8. Besuch im antiken Limyra; Marktbesuch in Kumluca 9. Wanderung zur Madenbucht 10. Individuelle Rückreise von Cirali

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK95 118


Faszination Lykischer Weg

TÜRKEI

10 Tage Wanderungen in harmonischem Einklang von Natur, Kultur und Begegnungen – von Fethiye nach Cirali

Anforderung

2 von 5

Blick von „Mamas Restaurant“ auf die ruhig gelegene Butterfly-Bucht

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit für 8 leichte bis mittelschwere Wanderungen (3–5 h mit max. 500 Hm, meist auf befestigten Pfaden, teilweise auf Geröll) ist ausreichend. Es besteht die Möglichkeit, Wanderungen auszusetzen und alternativ einen Ruhetag einzulegen.

» Termine und Preise

 Mit umfangreichem Wissen über die Region, Flora und Fauna führt Reiseleiter Mehmet Sie zu besonderen und wenig besuchten Winkeln des Lykischen Wegs  Leichte bis mittelschwere Wanderungen entlang der spektakulären Küsten- und Gebirgslandschaften Lykiens  Bootstour durch das tierreiche Delta im Nationalpark Dalyan

B

ei Fethiye beginnt der wohl schönste Wanderweg der Türkei – der Lykische Weg –, den Sie mit Reiseleiter Mehmet erkunden werden. Entlang großartiger Küsten- und Gebirgslandschaften schlängelt er sich an einsamen Stränden, antiken Stätten und tiefen Canyons vorbei bis nach Antalya. Während der Wanderungen bieten sich Ihnen unvergessliche Panoramablicke entlang der steilen Küsten. Nicht selten macht Mehmet mit Ihnen Halt bei Ziegenhirten oder Bauern für eine Verkostung von frischen Tomaten, Oliven und gutem Olivenöl mit selbstgebackenem Brot. Entlang der Wege sehen Sie immer wieder Zeugnisse aus Zeiten der alten Römer und Griechen, alte Gräber in Felswänden oder das verlassene griechische Dorf Kayaköy. Nach den Wanderungen kehren Sie immer wieder in Ihr Hotel in Fethiye zurück. Bevor Sie sich von den köstlichen Speisen am Abend verwöhnen lassen, können Sie am Strand oder im hoteleigenen Pool die Seele baumeln und den Tag Revue passieren lassen.

1. Indiv. Anreise nach Antalya 2. Fahrt nach Fethiye; Einstiegswanderung 3. Panoramawanderung von Ovacik nach Faralya 4. Tagesausflug mit Wanderung von Faralya nach Kabak 5. Wanderung von Hisarönü nach Fethiye mit Marktbesuch

6. Fahrt zum Nationalpark Dalyan mit Lagunenwanderung und Bootstour 7. Tagesausflug zur antiken Stadt Tlos und Canyon 8. Panoramawanderung entlang der Schmetterlingsbucht 9. Wanderung zum „Ewigen Feuer“; Fahrt nach Antalya 10. Indiv. Abreise oder Verlängerung

17.03.–26.03.17 14.04.–23.04.17 12.05.–21.05.17 22.09.–01.10.17 13.10.–22.10.17 03.11.–12.11.17 März–Mai 2018 September–November 2018 € 890,– EZ-Zuschlag: € 170,–

» Leistungen · Ab Hotel Antalya/an Flughafen Antalya · Transfers lt. Programm · 9 Ü im DZ mit DU/WC, davon 2 Ü in Antalya im 3-Sterne-Hotel, 7 Ü in Fethiye im kleinen 4-SterneHotel · 8x HP, 1x F, 1x A · 8 geführte Wanderungen · Bootsfahrt im Delta von Dalayan · Eintrittsgelder lt. Programm (Kayaköy, İztuzuStrand, Tlos, Patara, Saklikent Canyon) · Örtliche, Deutsch sprechende Wander- und Reiseleitung ab/an Antalya

» Zusatzausgaben · Flug ab/an Deutschland ab € 260,– inkl. Tax bei uns buchbar · Flugbedingter Zusatztransfer ab/an Flughafen Antalya (pro Fahrzeug ca. € 20,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweise Bei dieser Reise sind optionale Verlängerungen möglich. Details hierzu finden Sie online unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK96 Aufgrund der zum Zeitpunkt der Katalogerstellung im Juli 2016 statt findenden Ereignisse in der Türkei setzen wir diese Reise bis auf Weiteres aus. Aktuelle Informationen unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Türkei

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 14 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK96 119


TÜRKEI

Paulusweg – auf den Spuren der Antike 10 Tage Wandern, Erholung und Genuss im Taurusgebirge Der Paulusweg ist ein alter Fernwanderweg von Perge bei Antalya nach Antiochia. Der Legende nach lief die erste Missionsreise von Apostel Paulus hier entlang. Genau hier, unweit von Antalya, verläuft der Paulusweg längs des schönen Karacaören-Sees, umgeben von den bizarren Landschaften und Hochebenen des Taurusgebirges: eine herrliche Gegend, die zu Fuß entdeckt werden will! Auf einer kleinen Halbinsel liegt die liebevoll eingerichtete Bergpension, die für 8 Tage Ihre Unterkunft und Ausgangspunkt für die 8 leichten bis mittelschweren Wanderungen sein wird. Die Lage der Pension oberhalb des Sees bietet Ihnen zudem sensationelle Panoramaausblicke auf und über das Taurusgebirge. Sie erkunden den historischen Canyon im Yazili-Nationalpark mit 800 Jahre alten Platanen und wohlriechenden Kräutern. Entlang der Königsstraße nach Sütcüler wandern Sie durch die Schlucht der Adler bis zur antiken Handelsstadt Adada mit römisch-griechischen Tempelanlagen, Wasserzisternen und einem Amphitheater. In Bucak lockt der traditionelle Bauernmarkt mit einem Besuch; hier taucht man in die landestypische Atmosphäre ein. Der Drachenberg ist ein weiterer Höhepunkt der Reise. Sie wandern durch eine märchenhafte Blütenpracht über die Hochebene der Nomaden mit ihren Schafherden, halbwilden Pferden und wachsamen Kangalhirtenhunden zu einem auf dem Berg lebenden Einsiedler und probieren köstliche Tomaten, Oliven sowie Olivenöl mit leckerem, frisch gebackenem Brot. Auf dem Rückweg nach Antalya besuchen Sie den Nationalpark Kursunlu mit den gleichnamigen Wasserfällen. Zum Abschluss der Reise genießen Sie das Flair Antalyas bei einem gemütlichen Altstadtbummel und mit einem Abschlussessen im Restaurant. Termine: 17.03.–26.03.17, 14.04.–23.04.17, 12.05.–21.05.17, 22.09.–01.10.17, 13.10.–22.10.17, 03.11.–12.11.17, März–Mai 2018, September–November 2018 Preis: ab € 890,– zzgl. Anreise Hinweis: Aufgrund der zum Zeitpunkt der Katalogerstellung im Juli 2016 statt findenden Ereignisse in der Türkei setzen wir diese Reise bis auf Weiteres aus. Aktuelle Informationen unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Türkei

www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK94

ZYPERN

Wandern auf der Insel der Aphrodite 10 Tage Wander- und Kulturreise im Norden Zyperns Die traumhafte Insel mit ihrer vielseitigen Flora und Fauna ist ideal für Naturliebhaber und Geschichtsbegeisterte. Hier spüren Sie das mediterrane Flair knorriger Ölbäume, Zypressen und verschlafener Bergdörfer. Ausgehend von der Hafenstadt Girne unternehmen Sie täglich Wanderungen, u. a. in die Berge des Beşparmak-Massivs und entdecken mittelalterliche Kreuzritterburgen, Klosterruinen und antike Ausgrabungsstätten. Begegnungen mit den gastfreundlichen Zyprioten, der Genuss einheimischer Gaumenfreuden und die reiche Kultur werden Sie in bester Erinnerung behalten! Abstecher zum Strand mit Badepausen oder in die Altstadt von Girne mit ihren engen Gassen und charmanten Restaurants sind eine exzellente Ergänzung zu den Wanderungen. Termine: 10.02.–19.02.17, 03.03.–12.03.17, 07.04.–16.04.17, 06.10.–15.10.17, 27.10.–05.11.17, 17.11.–26.11.17, Frühjahr/Herbst 2018 Preis: ab € 750,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ZYP01

120


Geheimnisvoller Kaukasus … Wander- und Kulturreisen in Regionen mit jahrtausendealter Geschichte

Vom Kaspischen bis zum Schwarzen Meer

ASERBAIDSCHAN · GEORGIEN

14 Tage Kultur- und Erlebnisreise von Baku bis Batumi Eine solch enorme kulturelle Vielfalt bei nur zwei Ländern, zwischen Kaukasus, Kaspischem und Schwarzem Meer – das hat nur diese Kombination zu bieten! Baku, die multikulturelle Hauptstadt Aserbaidschans, ist Ausgangspunkt dieser Kultur- und Erlebnisreise. Sagenhafte Felsmalereien, die erst 1930 entdeckt wurden, besuchen Sie in Gobustan. Auf Ihrem Weg nach Georgien fahren Sie mit einem Privatbus durch Steppen, entlang fruchtbarer Südhänge des Kaukasus und zu grandiosen Bergpanoramen, engen Schluchten sowie schneebedeckten Gipfeln und wandern auf einer vulkanischen Hochebene mit weitem Blick über Aserbaidschan. In Georgiens Hauptstadt angekommen, genießen Sie das besondere Flair von Tbilissi. Von hier gelangen Sie in die KaukasusRegion zum majestätisch anmutenden Berg Kasbek (5047 m). Wanderungen führen Sie zur Dreifaltigkeitskirche und ins einsame Sno-Tal. Auf dem Weg nach Batumi queren Sie die Weinregion Kachetien, überqueren den Goderdzi-Pass und genießen zum Abschluss der Reise das subtropische Klima am Schwarzen Meer. Termine: Juli–August 2017 Preis: ab € 2480,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ASE01

Geheimnisvolles Armenien

ARMENIEN

11 Tage kulturintensive Wanderreise durch uraltes Land Armenien, der erste christliche Staat der Welt, besitzt ein reiches Kulturerbe mit hunderten mittelalterlichen Kirchen und Klöstern inmitten abwechslungsreicher Landschaften mit Wäldern, Hochebenen und schneebedeckten Bergen: ein Land, das für kulturinteressierte Wanderer noch ein Geheimtipp ist. Diese Reise kombiniert Besichtigungen aller wichtigen Kulturdenkmäler mit Wanderungen in herrlicher Natur: zum Sanahin-Kloster, am schönen Sevan-See, zum Karahunj – dem armenischen „Stonehenge“ – oder zum Kloster Khor Virap, von wo Sie einen spektakulären Blick zum schneebedeckten Ararat genießen können. Die Begegnung mit den Menschen sowie die spannende alte und neuere Geschichte dieses Landes im äußersten Osten Europas machen diese Reise unvergesslich! Termine: 01.06.–11.06.17, 20.07.–30.07.17, 17.08.–27.08.17, 14.09.–24.09.17, Juni–September 2018 Preis: ab € 2150,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/ARM09

121


Kultur und Natur im Königreich Jordanien

JORDANIEN

15 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen und Kameltrekking

7/8× 7/6×

Anforderung

2,5 von 5

Kameltrekking im Wadi Rum

» Anforderungen Sie benötigen normale bis gute Kondition (Tagesetappen zu Fuß ca. 20 km; per Kamel 3–4 h am Vormittag, 2 h am Nachmittag), Bereitschaft zum Komfortverzicht (sehr einfache hygienische Verhältnisse beim Trekking und Zelten) sowie einen eigenen Schlafsack und festes Schuhwerk.

» Termine und Preise 17.09.–01.10.16 01.10.–15.10.16 15.10.–29.10.16 25.03.–08.04.17 08.04.–22.04.17 22.04.–06.05.17

€ 2090,– € 2150,– € 2190,– € 2190,– € 2290,– € 2190,–

23.09.–07.10.17 € 2190,– 07.10.–21.10.17 € 2290,– 21.10.–04.11.17 € 2190,– März–April 2018 September–Oktober 2018

EZ/EZelt-Zuschlag: € 130,–

» Leistungen · Linienflug mit Royal Jordanian o. Ä. ab/an Frankfurt/M. nach Amman und zurück inkl. Tax · Transfers lt. Programm · 7/8 Übernachtungen im Hotel in DZ, 7/6 Übernachtungen in Zelten/Camps · 13x HP; 7x M als LP (an den Tagen 6 und 7 sowie 9 bis 13) · 4 Tage Kameltrekking mit 1 Kamel pro Teilnehmer, Beduinenbegleitmannschaft · 2 Tage Besichtigung von Petra · 1 Tageswanderung im Nationalpark Dana · Bereitstellung von Küche und Campingausrüstung (Zelt, Matte) · Wanderungen, Besichtigungen, Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Amman

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 60,–) · Visum Jordanien (ca. € 40,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Besuch der antiken Stätten in Amman und Jerash  Wanderungen im Wadi bin Hamad und im Nationalpark Dana  2 Tage in der Nabatäerstadt Petra (UNESCO-Weltkulturerbe)  4-tägiges Kameltrekking im Wüstental Wadi Rum  Abstecher zum Toten Meer

D

as heutige Königreich Jordanien durchlebte immer wieder verschiedene Kulturen und Religionen. Zahlreich lassen sich biblische Stätten, antike römische Siedlungen oder Kreuzritterburgen finden. Seit der Eroberung durch muslimische Armeen im 7. Jahrhundert ist das Land islamisch geprägt. Auch landschaftlich ist Jordanien erstaunlich vielfältig: grüner Norden, wüstenartiger Westen, Felslandschaften mit tief eingeschnittenen Wadis und ein schmaler Zugang zum Roten Meer. Auf dieser Reise sind Sie herzlich eingeladen, den kulturellen, historischen und landschaftlichen Reichtum dieses arabischen Landes zu entdecken. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie in Amman und Jerash sehr gut erhaltene Ruinen aus römischer Zeit, in Madaba byzantinische Mosaikkunst, Kreuzritterburgen in Ajloun und Kerak. Höhepunkt ist die Nabatäerstadt Petra, die Sie zwei Tage lang besichtigen. Immer wieder wird Sie die Landschaft mit ihrer Fülle an Farben verzaubern: Sie wandern im Nationalpark Dana und durchstreifen, begleitet von Beduinen, das Wüstental Wadi Rum mit Kamelen. Zum Abschluss fahren Sie durch den Jordangraben und können am tiefsten Punkt der Erde baden – im Toten Meer, 425 Meter unter dem Meeresspiegel!

1. Flug nach Amman 2.–3. Ajloun; Jerash; Amman und Madaba 4.–5. Berg Nebo; Wadi Bin Hammad; Kerak 6. Wanderung im Nationalpark Dana

7.–8. Erkundung von Petra 9.–13. Kameltrekking im Wadi Rum 14.–15. Baden im Toten Meer; zurück nach Madaba; Rückflug von Amman

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/JOR01 122


Auf anderen Wegen zum Damavand

IRAN

18 Tage intensive Trekkingreise mit vier Gipfelbesteigungen und kulturellem Ausklang

Anforderung

4,5 von 5

Eingehtouren bereiten Sie auf den Höhepunkt der Reise vor – die Besteigung des Damavand (hinten rechts im Bild)

» Anforderungen Sehr gute Kondition und Erfahrung mit Gipfeltouren über 4000 m, für Wanderungen und Trekking zw. 5 und 11 h mit Tagesrucksack sowie für Auf- und Abstiege bis max. 1500 m/Tag sind erforderlich; absolute Trittsicherheit, Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und sicheres Gehen mit Wanderstöcken im Gelände werden vorausgesetzt. Schlafsack (bis –5 °C), Isomatte, Besteck, Steigeisen und Trekkingstöcke sind mitzubringen. Für Damen ist das Tragen einer Kopfbedeckung (Tuch) während der gesamten Reise Pflicht.

» Termine und Preise

 Besteigung des Damavand (5671 m) über die Südroute  Perfekte Akklimatisation: Trekking im Elburs-Gebirge sowie Besteigung des Mount Tochal (3961 m), Lashgarak (4256 m) und Alam-Kuh (4850 m) in Vorbereitung auf den Damavand  Kulturelle Höhepunkte: Persepolis, Shiraz und Isfahan  Pulsierendes Teheran – Irans moderne Hauptstadt erleben

H

ohe Berge, wüstenhafte Landschaften, eine in der Antike wurzelnde Geschichte und uralte Städte sowie die herzliche Gastfreundschaft der Iraner werden Sie verzaubern. Kultureller Auftakt Ihrer Reise ist die pulsierende und moderne Stadt Teheran. Die Besteigung des Mt. Tochal, Hausberg Teherans, gibt erste Gelegenheit Höhenluft zu schnuppern. Glasklare Luft, eine faszinierende karge Bergwelt und absolute Ruhe erwartet Sie auf Ihrem Trekking im Norden des Landes. Hier unternehmen Sie Eingehtouren auf die Gipfel von Lashgarak und Alam-Kuh. Dank der guten Akklimatisation im Elburs-Gebirge, wird die Besteigung des Damavand über die landschaftlich beeindruckende Südroute zum Höhepunkt Ihrer Reise. Szenenwechsel: Nach erfolgreicher Gipfelbesteigung fliegen Sie in die 4000 Jahre alte Stadt der Rosen nach Shiraz und begeben sich u. a. auf die Spuren der persischen Dichter Hafez und Saadi. Sie besichtigen die Ruinen der alten persischen Residenzstadt Persepolis und die Oasenstadt Isfahan mit ihrem „Garten Eden“, bevor Sie in das quirlige Teheran zurückkehren.

1.–2. Flug nach Teheran; Stadtbesichtigung 3.–4. Besteigung des Tochal (3961 m) 5. Fahrt nach Vandabon, Trekkingbeginn 6. Besteigung des Lashgarak (4256 m) 7. Besteigung des Alam-Kuh (4850 m) 8. Trekking zurück nach Vandabon 9. Fahrt zum Ausgangspunkt der Damavand-Besteigung in die Stadt Polur

10.–11. Beginn des Aufstieges 12. Gipfeltag (5671 m) 13. Abstieg und Fahrt nach Teheran 14.–17. Flug nach Shiraz, Besichtigung von Shiraz, Persepolis, Isfahan 18. Teheran; Rückflug

07.06.–24.06.17* 05.07.–22.07.17 26.07.–12.08.17 16.08.–02.09.17* 06.09.–23.09.17**

13.06.–30.06.18* 04.07.–21.07.18 25.07.–11.08.18 15.08.–01.09.18* 05.09.–22.09.18**

€ 3495,– / *€ 3450,– / **€ 3395,– EZ-Zuschlag: € 350,– Die Reise ist auf Anfrage auch individuell ab 2 Pers. für € 4050,– p. P. zum Wunschtermin buchbar.

» Leistungen · Flüge ab/an Frankfurt/M., Berlin (andere Abflughäfen auf Anfrage) · Inlandsflug: Teheran–Shiraz · Alle Transfers und Besichtigungsfahrten lt. Programm · 7 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Ü in Gästehäusern (meist Mehrbett zimmer), 6 Ü in 2-Personen-Zelten · 11x VP, 6x F, 2x A · Stellung von Zelt und Kochgeschirr · Begleitmannschaft mit Koch beim Trekking · Gepäcktransport durch Mulis · Trekkingpermits · Einladung für das Visum (Referenznummer) · Sämtliche Eintritte lt. Programm · Örtlicher, Deutsch sprechender Kulturführer · Örtlicher, Englisch sprechender Berg- und Trekkingführer

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Iran ab € 60,– · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder ca. € 60,–

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IRN02 123


Im Land des Weihrauchs

OMAN

8/14 Tage abwechslungsreiche Erlebnisreise von Maskat bis Salalah

6/9× 0/3×

Anforderung

1,5 von 5

In den Dünen der Wahiba Sands verbringen Sie eine Nacht – traumhafte Stille

» Anforderungen Es ist normale bis gute Kondition für leichte Aktivitäten, Pisten- und Dünenfahrten erforderlich. Verlängerung im Süd-Oman: Einfache hygienische Bedingungen beim Zelten in der Wüste bzw. am Strand erfordern Bereitschaft zum Komfortverzicht. Die Beteiligung an den Arbeiten im Camp wird begrüßt.

» Termine und Preise 16.10.–23.10.16 20.11.–27.11.16 08.01.–15.01.17 05.02.–12.02.17 05.03.–12.03.17

02.04.–09.04.17 30.04.–07.05.17 Januar–April 2018 Oktober–Nov. 2018

€ 2580,–; EZ-Zuschlag: € 450,– Verlängerung im Süd-Oman (Dhofar) ab 2 Pers.: zzgl. € 2055,–; EZ/EZelt-Zuschlag: € 140,–

» Leistungen der Grundreise (8 Tage) · Linienflug mit Oman Air o. Ä. ab/an München nach Maskat inkl. Tax (ab/an Frankfurt/M. auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis) · Flughafentransfers (bei Durchführung lt. Programm) · 2 Ü im 4-Sterne-Hotel, 1 Ü im 3-Sterne-Beach-Resort, 1 Ü im Wüstencamp, 1 Ü in landestypischem Hotel, 1 Ü im Berg-Resort jeweils im DZ mit DU/WC · 6x F, 2x M, 4x A · Alle Fahrten in klimatisierten Allradfahrzeugen mit Fahrer (max. 4 Teilnehmer pro Wagen) · Abendliche Dhaufahrt vor Maskats Küste · Schildkröten-Beobachtung mit Ranger des Schildkrötenreservats · Besuch einer einheimischen Familie · Alle Aktivitäten, Eintritte lt. Programm · Mineralwasser während der Rundreise im Geländewagen · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (=Fahrer des ersten Autos) ab/an Maskat; nachfolgende Fahrzeuge (ab 5 Teilnehmern) mit Englisch sprechendem Fahrer

» Zusätzliche Leistungen der Verlängerung (6 Tage) · Linienflug mit Oman Air ab/an Maskat nach Salalah · 3 Ü in Strandhotels im DZ mit DU/WC, 3 Ü im 2-Personen-Kuppelzelt mit Isomatte und Schlafsack (eigener Schlafsack kann gern mitgebracht werden) · 6x F, 3x M bzw. M als LP, 4x A · Salalah-Citytour mit Deutsch sprechendem lokalen Guide

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Oman (ca. € 38,–) · Trinkgelder · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Schroffe Berglandschaften, Stille der Wüste, unendliche Küste und berauschende Märkte  Faszinierende mystische Souks (Märkte) in Maskat, Sinaw und Nizwa  Bootsfahrt vor der Küste von Maskat  Durchführung bereits ab 2 Personen!  Südverlängerung (opt.): Mit Zelt und Zeit in die Wüste Rub al-Khali

O

man fasziniert als eines der ursprünglichsten arabischen Länder, das sich erst in den 70er Jahren der Welt öffnete – ohne dabei seine eigene Identität zu verlieren. Diese Reise zeigt Ihnen alle Facetten im Norden und Süden des Landes unter Verzicht einer kompletten Durchquerung der Wüstenregion. Prägend für den Nordosten Omans ist das Hajargebirge mit dem Jebel Shams als höchster Erhebung (ca. 3000 m). Schroffe Felsformationen sind durchzogen von palmengesäumten Wadis, die natürliche Pools bieten und Sie zur Erfrischung einladen. Unweit der Küstenstadt Sur türmen sich die Dünen der Wahiba Sands, deren Farbspiel Sie bei einem Lagerfeuer und mit omanischen Spezialitäten genießen können. Berauschend sind die Souks – Sie sind mittendrin und erleben hautnah Düfte, Farben und Geräusche. Der Süden bei Salalah, Mirbat und Ubar ist die Weihrauchregion des Landes (Region Dhofar). Um lange Fahrzeiten zu vermeiden, machen Sie sich mit dem Zelt auf in die größte Sandwüste der Welt, Rub al-Khali.

1.–2. Flug nach Maskat; Stadtbesichtigung; Bootsfahrt vor Maskats Küste 3. Küstenfahrt nach Sur; Beobachtung Wasserschildkröten 4. Vom Wadi Bani Khaled in die Wahiba Sands 5. Ibra; Souk in Sinaw; Hajargebirge 6. Nizwa; Schloss Jabrin; Bahla Festung; Al Hamra; Sonnenberg Jebel Shams

7.–8. Zurück nach Maskat; Rückflug oder … Verlängerung: 7.–8. Inlandsflug nach Salalah; Auf den Spuren des Weihrauchs in Taqa und Mirbat 9. Wadi Shuwaymiyah 10.–11. Wüste Rub al-Khali; Ubar 12.–14. Salalah; Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA02 124


Sultanat Oman … … das ursprüngliche Märchenland auf der Arabischen Halbinsel

Maskat, Dhofar, Musandam und Dubai

OMAN · VAE

23 Tage Geländewagen-Expedition mit Durchquerung der Wüste Rub al-Khali Offroad- und Wüstenfans kommen bei dieser beliebten Reise voll auf Ihre Kosten, denn mit Guide, Fahrern und Allradfahrzeugen durchqueren Sie nicht nur zwei Wüsten, sondern die Bergwelt des Hajargebirges und sehen dabei die Highlights des Landes. Auf der Tour legen Sie etwa 3900 km zurück und schlafen mehr im Zelt als im Hotel. Ausgehend von Maskat (Muscat), der Hauptstadt Omans im Norden, fahren Sie zunächst entlang der östlichen Küste, um dann in das mächtige Hajargebirge mit seinen monumentalen Steilwänden einzubiegen. Von hier aus geht es zur ersten Wüste (Wahiba Sands). Den Sand der Wüste können Sie im Arabischen Meer abspülen, ehe es weiter in Richtung Süden nach Salalah geht, Hauptstadt des Gouvernements Dhofar – und des Weihrauchhandels. Von hier aus beginnt Ihr 4-tägiges Abenteuer der Durchquerung der Rub al-Khali, der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde. Weiter in Richtung Norden fahrend, besuchen Sie im Inner-Oman die Festung und den Souk (Markt) in Nizwa, den Souk in Bahla und den Palast von Jabrin. An der Nordküste angekommen, führt Sie ein Abstecher zur Exklave Musandam sowie eine Dhaufahrt durch einen der Fjorde dieser Halbinsel, bevor die Reise in der quirligen Metropole Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten endet. Termine: 05.11.–27.11.16, 26.11.–18.12.16, 23.12.–15.01.17, 04.02.–26.02.17, 25.02.–19.03.17, 04.11.–26.11.17, 25.11.–17.12.17; 23.12.–14.01.18 Februar–März, November–Dezember 2018 Preis: ab € 3190,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA01

Oman von Süd nach Nord

OMAN

22 Tage Erlebnisreise durch Wüste, Gebirge, Wadis und Meer mit leichten Wanderungen Auf dieser Erlebnisreise mit ortskundiger Führung bereisen Sie (nur in einer Richtung) alle Gegenden Omans, ausgehend von der Weihrauchregion um Salalah im Süden des Landes. In Salalah nächtigen Sie im Hotel und erkunden bei Tagesausflügen kulturelle und landschaftliche Höhepunkte. Über den wichtigen Weihrauchkarawanenplatz Shisr führt die Route zur größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde, der Rub al-Khali, die Sie 4 Tage durchqueren und dabei abends das Zelt aufschlagen. Die Landschaft fasziniert durch ihre unfassbare Stille und Einsamkeit – gekrönt von Nächten unter unglaublichem Sternenhimmel! Die Küstenstadt Sur ist bekannt für den Bau traditioneller Dhaus (Segelschiffe), auch wenn die Fertigungsmenge geringer wird. Kontrastreich folgt das östliche Hajargebirge, wo Sie auf einem Hochplateau geheimnisvolle, 5000 Jahre alte Grabtürme erkunden. Gleich im Anschluss können Sie sich von den Wahiba Sands mit ihren hohen Sanddünen und traumhaften Sonnenuntergängen verzaubern lassen. Im Landesinneren besuchen Sie faszinierende und mystisch anmutende Souks (Märkte) und gehen im westlichen Hajargebirge auf abwechslungsreiche, leichte Wanderungen. Beeindruckt von der Bergwelt mit ihren kleinen Dörfern und Wadis lassen Sie in Maskat im Norden Ihre Reise ausklingen. Termine: 04.11–25.11.16, 23.12.–13.01.17, 03.03.–24.03.17, 03.11.–24.11.17 März, November–Dezember 2018 Preis: ab € 3090,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA04

125


USBEKISTAN · TURKMENISTAN · IRAN

Ein orientalisches Märchen 13/22 Tage Kultur- und Erlebnisreise entlang der Seidenstraße

8/17× 1×

Anforderung

2 von 5

Scheich-Lotfollāh-Moschee in Isfahan

» Anforderungen Kondition für z. T. längere Autofahrten erforderlich (auch auf Straßen die nicht den normalen mitteleuropäischen Standards genügen) sowie für eine leichte Wanderung (ca. 2–4 h) in bergigem Gelände; bei Überquerung der Grenze zu Turkmenistan ist ein Fußweg (1 km) zurückzulegen, das Gepäck ist dabei selbst zu tragen; Bereitschaft zum Komfortverzicht bei Übernachtung in Mehrbett zimmern und Zelten wird vorausgesetzt; eine eigene Isomatte muss mitgebracht werden.

» Termine und Preise 08.04.–20.04.17 08.04.–29.04.17* 30.09.–12.10.17 30.09.–21.10.17* April, September 2018 *mit Verlängerung im Iran € 2770,– / *€ 4245,– EZ-Zuschlag: € 245,– / *€ 470,– (EZ begrenzt verfügbar und nur im Hotel möglich)

» Leistungen · Linienflug von Frankfurt/M. nach Taschkent und von Ashgabat (bei Verlängerung im Iran von Teheran) nach Frankfurt/M. inkl. Tax · Alle Transfers laut Programm · 8 Ü in ausgewählten, landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü in Gästehaus im Mehrbett zimmer, 3 Ü im Zelt (2-Pers.-Zelte, inkl. Schlafsack, Isomatte und Campingausrüstung) · 12x F, 6x M, 4x A · Stellung Campingausrüstung (2-Pers.-Zelt) · Alle Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern laut Programm · Informationsmaterial, Reiseführer · Örtliche, wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung Zusätzliche Leistungen bei Verlängerung im Iran: · Inlandsflug Mashhad–Shiraz über Teheran · 9 Ü in ausgewählten, landesüblichen Mittelklassehotels im DZ · 9x F

» Zusatzausgaben · Visum Usbekistan (ca. € 70,–) · Visum Turkmenistan (ca. € 35,–) · Bei Verlängerung im Iran: Visum Iran (ca. € 50,–) · Gebühren für Foto/Videoaufnahmen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Erlebnisreise mit Expeditions-Charakter durch Usbekistan und Turkmenistan  Besuch bedeutender UNESCO-Welterbestätten: u. a. Samarkand, Buchara, Merv und Persepolis  4 Tage Durchquerung der Wüste Karakum in Turkmenistan  Verlängerung: 9 Tage Iran mit Besuch von Maschhad, Yazd, Isfahan

D

iese Reise führt Sie zu Märchenstädten der antiken Seidenstraße, bekannt für ihre prächtige Architektur. Gegensätzlich dazu erscheint die Wüste, Lebensraum der Nomaden, welche sich jenseits der Oasen erstreckt. Die Städte in Usbekistan wie Samarkand und Buchara entwickelten sich zu wichtigen Zentren des Handels und der Wissenschaft. Kontrastreich hierzu erscheinen ländliche Siedlungen, besonders erlebbar durch einen Aufenthalt bei Familien in einem Bergdorf. Mit Überquerung des Flusses Amudarja betreten Sie Turkmenistan und das Abenteuer in der Wüste Karakum beginnt. Auf dem Weg nach Süden besichtigen Sie die Reste der einst bedeutsamen Stadt Merv und die Ausgrabungsstätte Gonur Depe. Sie können Ihre Reise verlängern und im Iran ausgewählte Highlights des Landes besuchen: Lassen Sie sich von der Pilgerstätte Maschhad, der Ruinenstätte Persepolis, den Feuertempeln in Yazd sowie vom Basar in Isfahan verzaubern!

1. Flug nach Taschkent 2.–3. Hauptstadt Usbekistans; Märchenstadt Samarkand 4.–6. Bergdorf Sentyab; alte Handelsstadt Buchara 7. Über die Grenze nach Turkmenistan 8.–10. Durch die „Schwarze Wüste“ Karakum 11.–12. Hauptstadt Turkmenistans: Ashgabat

13. Rückflug nach Deutschland oder Weiterfahrt in den Iran 14. Pilgerstätte Maschhad; Flug nach Shiraz (über Teheran) 15. Ruinenstätte Persepolis; Shiraz 16.–21. Oasenstadt Yazd; prachtvolles Isfahan; Fahrt nach Teheran; Besichtigung 22. Rückflug nach Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB14 126


Juwele der Seidenstraße

USBEKISTAN

15 Tage Erlebnis- und Begegnungsreise entlang historischer Karawanenwege, optional mit Ferghana-Tal und Aralsee 201 0

t sei

er

un ser Klassik

11× 3×

Anforderung

1,5 von 5

Der Registan-Platz in Samarkand, eine der Stationen der legendären Seidenstraße

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für z. T. längere Autofahrten, auch auf Straßen, die nicht den normalen mitteleuropäischen Standards genügen; 2 leichte bis mittelschwere Wanderungen (ca. 4–8 h) in bergigem Gelände (z. T. auch über Steinfelder); Bereitschaft zum Komfortverzicht wird vorausgesetzt (Tage 7–9 mit DU/WC separat, Schlafen auf Matratzen auf dem Boden)

» Termine und Preise 13.05.–28.05.17 02.09.–16.09.17 Mai, September 2018

 Traumhafte UNESCO-Welterbestätten der Seidenstraße: orientalische Märchenstädte Samarkand, Buchara, Chiwa und der Sommerpalast von Amir Timur in Shahrisabz  Drei Tage bei Usbeken im Bergdorf Sentyab (Ökotourismus) mit zwei Wanderungen  Möglichkeiten zur Verlängerung: Ferghanatal und/oder Aralseeregion

G

eradezu legendär ist die Seidenstraße, die den Mittelmeerraum mit China verbindet und auch durch Usbekistan verläuft. Hier entdecken Sie wichtige Stationen entlang dieser historischen Handelsroute mit sagenumwobenen orientalischen Städten wie Samarkand, Buchara und Chiwa. Faszinierend und bezaubernd ist das Farbspiel aus dem Türkis und Sandbraun der Moscheen, Minarette und Paläste. Abseits der Städte mit ihren Touristenströmen machen Sie Station in einem kleinen Dorf in den Nuratau-Bergen, das sich dem sanften Tourismus verschrieben hat. Für drei Tage wohnen Sie bei Einheimischen und lernen ihren Alltag kennen. Gerade dies macht diese Reise so besonders und wird von unseren Gästen stets sehr geschätzt. Empfehlenswert ist eine Erweiterung Ihrer Reise: Fahren Sie zuvor ins Ferghanatal und besichtigen Sie den farbenprächtigen Palast des letzten Herrschers in Kokand sowie traditionell arbeitende Manufakturen in kleinen Städten. Verlängern Sie im Anschluss, fahren Sie in die Aralseeregion, wo der Einfluss des Menschen auf die Natur nachvollziehbar wird.

1.–2. Direktflug Frankfurt/M.–Taschkent; Stadtführung durch die Hauptstadt 3.–4. Zugfahrt nach Samarkand; Besichtigung der Märchenstadt 5. Sommerpalast des früheren Herrschers Timur in Shahrisabz 6.–7. Weitere Besichtigung und Freizeit in Samarkand; Fahrt in die Berge

8.–9. Dorf Sentyab im Nuratau-Gebirge; Tageswanderungen 10.–11. Tradition: Töpferei auf dem Weg nach Buchara; Besichtigung d. Handelsstadt 12.–14. Fahrt durch Wüste Kysylkum nach Chiwa und Entdeckungen in der Oasenstadt; Flug nach Taschkent 15. Rückflug nach Frankfurt/M.

€ 2380,– EZ-Zuschlag (nur in Hotels möglich): € 210,– Vorprogramm: 2 Tage Ferghanatal € 430,–; bei 2 Personen € 260,– p. P. EZ-Zuschlag: € 45,– Verl��ngerung: 2 Tage Aralsee-Region € 420,–; bei 2 Personen € 290,– p. P. EZ-Zuschlag: € 45,–

» Leistungen · Direktflug Frankfurt/M.–Taschkent und zurück inkl. Tax · Inlandsflug Urgentsch–Taschkent inkl. Tax (entfällt bei Verlängerung am Aralsee) · Zugfahrt Taschkent–Samarkand · Transfers lt. Programm (überwiegend im klimatisierten Minibus und streckenbedingt in PKW) · 11 Ü in 2- bis 3-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Ü in Gasthäusern (einfach, aber sauber, z. T. mehr als 2 Personen pro Raum, Matratzen auf dem Boden, Bett wäsche vorhanden, DU/WC außerhalb) · 2x VP (M z. T. als Picknick), 11x HP · 2 geführte Wanderungen (z. T. mit zusätzl. Guide) · Mineralwasser während der Fahrten (ca. 1,5 l pro Person und Tag) · Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Taschkent/an Urgentsch (bei Verlängerung am Aralsee bis Taschkent) Zusätzliche Leistungen: Ausflug Ferghanatal · 2 Ü in 3-Sterne-Hotel in DZ mit DU/WC, 2x HP Zusätzliche Leistungen: Verlängerung Aralsee · Inlandsflug Nukus–Taschkent inkl. Tax · 2 Ü in 3-Sterne-Hotel in DZ mit DU/WC, 2x HP

» Zusatzausgaben · Visum (ca. € 70,–, bei Verlängerung ca. € 80,–) · Gebühren für Foto/Video; optionale Ausflüge · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12 127


NEPAL

Im Herzen des Himalaya 17 Tage Trekking- und Erlebnisreise zwischen Annapurna und Kathmandu-Tal mit Safari im Chitwan-Nationalpark

Der Trek eröffnet immer wieder Ausblicke auf typische Terrassenfelder und schneebedeckte 8000er

 Trekking auf dem bisher wenig bekannten Gurung Trail in geringen Höhen und besten Ausblicken auf die Annapurna-Kette  Übernachtung in Homestays bei Bauernfamilien  Tempelstätten und Rituale des Hinduismus und Buddhismus hautnah miterleben und kennenlernen  UNESCO-Weltnaturerbe: 3 Tage Chitwan-Nationalpark » Der Gurung Heritage Trail Der Gurung-Kulturtrek verläuft in der Nähe von Pokhara im Lamjung Himal in maximalen Höhen von 2200 m und kann in vier bis sechs Tagen erwandert werden. Start und Endpunkt können etwas variieren. Ihr Trek startet in Thumsikot und endet in Besisahar. Der Trail wurde für Touristen relativ neu eröffnet und führt durch selten besuchte Dörfer der Gurung, ein nepalesischer Volksstamm mit tibetischer Abstammung. Im subtropischen Klima lebt die Bevölkerung überwiegend von Landwirtschaft. Die Infrastruktur ist mäßig ausgebaut, Verpflegung ist jedoch in allen Orten zu finden. Markante Begleiter auf dem Trail sind die beeindruckenden Ausblicke auf die nicht weit entfernten, schneebedeckten Berge des Himalaja. Die Übernachtungen in Homestays bei lokalen Familien vermitteln Ihnen sehr authentisch die Lebensweise und Kultur der Bevölkerung. Da die einzelnen Unterkünfte über wenige Betten verfügen, werden die Reisenden auf die einzelnen Familien (meist vom Ortsvorsteher) im Ort verteilt. Die Unterkünfte selbst sind sehr einfach, werden jedoch liebevoll für Touristen hergerichtet und bieten stets die Möglichkeit für eine „Katzenwäsche“ sowie meist auch eine sichtgeschützte Duschmöglichkeit.

128

W

illkommen auf einer Reise durch Nepals Landleben! Ihr Weg ist der „Gurung Heritage Trail“, der sich über schmale Pfade an winzigen Feldern vorbeischlängelt, durch idyllische Bauerndörfer des Volksstammes der Gurung führt und immer wieder beeindruckende Ausblicke auf die Annapurna-Kette freigibt. Der von Touristen selten besuchte Trek führt Sie in geringen Höhen mitten ins Herz von Nepal, direkt zu den Menschen. Auf den Ausläufern des Himalaya, im milden subtropischen Klima, lebt die Bevölkerung überwiegend von der Landwirtschaft und gibt Ihnen die Möglichkeit, an vier Tagen intensiv in das authentische Nepal einzutauchen. Sie beziehen Ihre Unterkunft meist bei Bauernfamilien. Ob Ihr Bett neben einer Reistonne steht, in einem Zimmer eines Familienmitgliedes oder in liebevoll hergerichteten kleinen Schlafräumen – Sie werden stets herzlich empfangen. Schauen Sie den Frauen beim Kochen über die Schulter und zögern Sie nicht, wenn Sie selbst einmal mithelfen möchten. Zu den Tempelstätten von Hinduismus und Buddhismus Eine beeindruckende Fülle sakraler und profaner Bauten, von nur quadratmetergroßen Tempelchen über stattliche Pagoden bis hin zu ausgedehnten Klosteranlagen, spiegeln den ehemaligen Reichtum des Kathmandu-Tales wider und verdeutlichen das friedliche Zusammenleben von Buddhismus und Hinduismus. Sie reihen sich in den Strom der Gläubigen um den Bodnath ein. An diesem Stupa, dem größten in Nepal, erleben Sie mitten im Herzen des sonst so hektischen Kathmandu die tiefe spirituelle und buddhistische Atmosphäre und besuchen ebenfalls Pashupatinath (UNESCO-Weltkulturerbe), eine der wichtigsten Tempelstätten des Hinduismus. In Bhaktapur, der kleinsten der drei Königsstädte im Kathmandu-Tal, lernen Sie die lebendige Töpfer- und Schnitzkunstszene kennen.


NEPAL

10× 4×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Gute Kondition für leichte und mittelschwere Tageswanderungen mit Tagesrucksack (4–7 h Gehzeit) bis in max. 1600 m Höhe mit teils steilen Auf- und Abstiegen (täglich sind viele unterschiedlich hohe Steinstufen zu bewältigen); Komfortverzicht in den Homestays; Schlafsack bis 0 °C Komfortbereich erforderlich; im Chitwan-Nationalpark: Dschungelwanderung und Bootstour in feucht-tropischem Klima

» Termine und Preise In den idyllischen Bauerndörfern scheint die Zeit still zu stehen

30.09.–16.10.16 18.11.–04.12.16 03.12.–19.12.16 03.02.–19.02.17 03.03.–19.03.17 07.04.–23.04.17

29.09.–15.10.17 03.11.–19.11.17 24.11.–10.12.17 Februar–April, September–Dez. 2018

€ 1940,– EZ-Zuschlag: € 180,–

» Leistungen

Entspannung und Safari in Nepals Subtropen Der Chitwan-Nationalpark im Terai ist für seinen Tierreichtum bekannt und verfügt über ein einzigartiges Ökosystem: Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile, wilde Elefanten und sogar die viertgrößten an Land lebenden Tiere – die Panzernashörner – sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Bei einer Bootstour in einem traditionellen Einbaum oder bei einer Dschungelwanderung tauchen Sie tief in die subtropische Welt Nepals ein und können Ihre Reise in Ruhe ausklingen lassen.

1.–2. Individuelle Anreise nach Kathmandu 3. Stadtführung im Kathmandu-Tal 4. Wanderung nach Nagarkot 5. Bhaktapur entdecken (UNESCO) 6.–7. Flug nach Pokhara, Freizeit 8.–11. Trekking von Thumsikot nach Besisahar mit Homestays 12. Fahrt in den Chitwan-Nationalpark

13.–14. Chitwan-Nationalpark: Dschungelwanderung, Einbaumfahrt, optionale Aktivitäten, Freizeit 15. Fahrt nach Kathmandu 16.–17. Transfer zum Flughafen; individuelle Abreise von Kathmandu

· Ab/an Flughafen Kathmandu · Inlandsflug Kathmandu–Pokhara inkl. Tax · Flughafentransfers · Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen · 7 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC, 3 Ü in Dschungellodge im DZ mit DU/WC, 4 Ü in Homestays/Lodges (z. T. Mehrbett zimmer) während des Trekkings · 4x VP, 10x F, 2x A · Besichtigung von Pashupatinath, Bodnath, Durbar Square, Bhaktapur · 4,5-tägiges, geführtes Trekking · Gepäcktransport durch Träger · Trekking mit nepalesischer Begleitmannschaft mit Sirdar (Chefsherpa) und Trägern · Trekkingpermits (ACAP und TIMS) · Alle Eintrittsgebühren bei den Besichtigungen lt. Programm · Örtlicher, Deutsch sprechender Kulturführer bei den Besichtigungen in Kathmandu · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung während des Trekkings · Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung im Chitwan-Nationalpark

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Kathmandu ab € 800,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum bei Einreise USD 40,– (ca. € 38,–) · Trinkgelder: zwischen € 20,– und € 40,– · Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke und Eintritte

» Hinweis Die Reise ist auf Anfrage auch individuell ab 2 Personen zum Wunschtermin buchbar

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP17 129


Namasté Nepal

NEPAL

seit 1994

se r Klassiker

un

14 Tage Trekkingreise am Annapurna-Massiv mit Besteigung des Poon Hill

Anforderung

3 von 5

Ein andächtiger Moment: Sonnenaufgang mit Blick auf 8000er … vom Poon Hill (3195 m)

» Anforderungen Kondition für leichte und mittelschwere Halbtageswanderungen mit Tagesrucksack (3–6 h Gehzeit) bis in Höhen von bis zu 3200 m; Komfortverzicht beim Trekking; Schlafsack bis –5 °C erforderlich. Die Touren sollten wegen der teils steilen Auf- und Abstiege (täglich sind viele unterschiedlich hohe Steinstufen zu bewältigen) nicht unterschätzt werden, stellen jedoch für einen Gelegenheitswanderer kaum ein Problem dar.

» Termine und Preise 01.10.–14.10.16 € 2880,– 15.10.–28.10.16 € 2840,– 26.12.–08.01.17 € 2590,– (Silvesterreise) 25.03.–07.04.17 € 2690,– 30.09.–13.10.17 € 2940, 18.11.–01.12.17 € 2840,– 25.12.–07.01.18 € 2840,– (Silvesterreise) 24.03.–06.04.18 € 2740,– Oktober–Dezember 2018 EZ-Zuschlag: € 110,– (nur in Hotels möglich)

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax (andere Abflughäfen bzw. Flugzubringer gg. Aufpreis buchbar) · Inlandsflüge Kathmandu–Pokhara–Kathmandu · Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen · 5 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 6 Ü in Hütten teils in Mehrbett zimmern (Zimmer nicht beheizbar) mit eingeschränktem Komfort während der Wanderetappen · 6x VP, 4x F, 2x A · 7-tägiges geführtes Hüttentrekking · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern · Deutsch sprechende lokale Reiseleitung bei Stadtrundgang und Besichtigungen in Kathmandu und beim Trekking

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Nepal: USD 25,– bei Einreise (ca. € 24,–) · Trinkgelder (ca. € 40,–) für Guides und Begleitmannschaft · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 7-tägiges Trekking mit Ausblicken auf Annapurna und Dhaulagiri  Zu den Pilgerstätten von Buddhismus und Hinduismus im Kathmandu-Tal: Bodnath und Pashupatinath  Sonnenaufgang auf dem Poon Hill (3195 m) erleben  Panoramaflüge entlang des Himalaya-Hauptkamms  Freizeit in Nepals Urlaubsstadt Pokhara am Phewa-See

D

iese Reise führt Sie ganz nah an die großartige Hochgebirgsszenerie des Himalaya. Ein Panoramaflug entlang der Berge bietet einen Vorgeschmack und bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihres Trekkings nach Pokhara. Im subtropischen Klima beginnend, windet sich der Weg durch malerische Bergdörfer und Rhododendronwälder hinauf zum Passdorf Ghorepani. Von hier steigen Sie zum Sonnenaufgang auf den Poon Hill und können gleich zwei Achttausender (Annapurna und Dhaulagiri) erblicken. Sie wandern durch Ghandruk und Landruk, wunderschöne und authentische Dörfer der Gurung, ein Volk mit tibetischen Wurzeln. Jeder Tag gibt beeindruckende Ausblicke auf die Bergkulisse frei. Entspannung finden Sie nach dem Trekking in der Urlaubsstadt Pokhara. Genießen Sie die wohltuende subtropische Atmosphäre am Phewa-See in einem der zahlreichen, idyllisch am Ufer gelegenen Cafés. Tipp: Erleben Sie Nepal in der beschaulichen Nebensaison zum Jahreswechsel auf unserer „Namasté-Silvesterreise!“

1.–2. Flug nach Kathmandu, Erholung 3. Kathmandu anders entdecken 4. Panoramaflug nach Pokhara und Trekkingbeginn in Nayapul 5. Trekking durch Rhododendronwälder in das Passdorf Ghorepani 6. Poon-Hill-Besteigung, Freizeit 7. Trekking bis Tadapani

8. Trekking durch die Gurungdörfer Gandruk und Landruk 9. Abstieg nach Dhampus 10. Letzter Trekkingabschnitt bis Phedi und Fahrt nach Pokhara; Freizeit 11. Freizeit in Pokhara 12. Panoramaflug nach Kathmandu 13.–14. Freizeit und Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02 130


Annapurna-Umrundung

se r Klassiker

un

21/27 Tage großartiges Hochgebirgs- und Erlebnistrekking im Himalaya

NEPAL

seit 1996

3/4× 15/20×

Anforderung

4 von 5

Jubel auf dem Pass Thorung La – in 5416 m Höhe

» Anforderungen Sehr gute Kondition und Gesundheit für mittelschweres und teils konditionell anspruchsvolles Trekking über 14/20 Tage mit 4 bis 11 h Gehzeit pro Tag, jeweils mit Tagesrucksack und über eine Gesamtstrecke von gut 300 km (lang) bzw. 200 km (kurz) erforderlich; bei Kurzvariante werden Etappen (15. und 18. Tag) mit Fahrzeugen zurückgelegt; 5 Tage in Höhen von 3500 bis 5416 m; Komfortverzicht und Teamgeist sind notwendig; Übernachtungen in sauberen nepalesischen Berghütten und z. T. in Privatunterkünften (teils im Mehrbettzimmer) mit einfachen Sanitäranlagen; Schlafsack erforderlich

» Termine und Preise

 Nur bei uns: die ersten 4 Trekkingabschnitte weitab der Hauptroute durch idyllische Bauerndörfer (Langvariante)  Optimale Akklimatisation dank Ruhetag und langsamem Aufstieg  Kurzvariante über 21 Tage: letzte Teiletappen werden mit Fahrzeugen zurückgelegt  Langvariante über 27 Tage: vollständige Umrundung zu Fuß

D

15.10.–10.11.16* 01.04.–21.04.17 14.10.–09.11.17* 24.03.–13.04.18 13.10.–08.11.18**

€ 3820,– (27 Tage) € 3590,– (21 Tage) € 3990,– (27 Tage) ab € 3590,– (21 Tage) ab € 3990,– (27 Tage)

EZ-Zuschlag 21 Tage (nur in Hotels): € 90,– EZ-Zuschlag 27 Tage (nur in Hotels): € 120,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax (andere Abflughäfen bzw. Flugzubringer gg. Aufpreis buchbar) · Transfers lt. Programm · 3/4 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC, 15/20 Ü in Hütten, z. T. im Mehrbett zimmer (Zimmer nicht beheizbar) · 16/20x VP, 2/4x F, 2x A · 14/20 geführte Wanderungen · Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung für Stadtbesichtigungen in Kathmandu · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung beim Trekking

ie Annapurna ist mit 8091 m der zehnthöchste Berg der Erde. Die ca. 300 km lange Umrundung gehört zu den großartigsten Hochgebirgstrekkingtouren der Welt. Am Fuße der Berge lernen Sie mit uns abseits der Hauptroute auch das authentische Nepal kennen: kleinen Pfaden durch idyllische Bauerndörfer folgend, stoßen Sie bei der Langvariante am fünften Tag auf den klassischen Trek. Somit durchwandern Sie fast alle Vegetationszonen bis in die atemberaubende Hochgebirgslandschaft der schneebedeckten Eisriesen. Bei der Kurzvariante steigen » Zusatzausgaben Sie auf der klassischen Route ein und legen am 15. und 18. Tag Etappen mit dem Fahrzeug · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) zurück. Bei beiden Varianten erklimmen Sie optimal akklimatisiert den 5416 m hohen Thorung- · Visum bei Einreise USD 40,– (ca. € 38,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke La-Pass, bevor Sie durch das Kali-Gandaki-Tal wieder Richtung Pokhara absteigen.

· Trinkgelder für Guide und Begleitmannschaft (ca. € 50,–)

Kurzvariante (21 Tage): 1.–2. Flug nach Kathmandu 3.–11. Flug nach Pokhara; Trekking n. Manang 11. Ruhetag zur Akklimatisation in Manang 12.–15. Über den Thorung La (5416 m) nach Muktinath; Ruhetag 15. Fahrt mit Geländewagen nach Jomsom 16.–17. Trekking von Jomsom nach Tatopani 18. Transfer nach Pokhara 19. Flug nach Kathmandu 20.–21. Freizeit und Rückflug

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen

Langvariante (27 Tage): » Veranstalter: schulz aktiv reisen 1.–2. Flug nach Kathmandu 3.–11. Flug nach Pokhara, Trekking abseits der Hauptroute und weiter bis Manang 12. Ruhetag zur Akklimatisation in Manang 13.–16. Über den Thorung La (5416 m) nach Muktinath; Ruhetag 17.–24. Trekking nach Birethanti; Transfer nach Pokhara; Freizeit 25. Flug nach Kathmandu 26.–27. Freizeit und Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP01 131


Himalaya-Hochgenuss: Königreich Mustang

NEPAL

22 Tage Trekking und tibetische Kultur im Schatten des Monsun nördlich des Himalaya-Hauptkamms

6× 13×

Anforderung

4 von 5

Besuch im Kloster von Tsarang

» Anforderungen Konditionell anspruchsvolle 12-tägige Trekkingtour mit Tagesrucksack und 5 bis 7 h Gehzeit pro Tag in Höhen bis über 4000 m. Trekkingstöcke sind empfehlenswert; Trittsicherheit ist notwendig. Die Übernachtungen erfolgen in sauberen (z. T. sehr einfachen) nepalesischen Berghütten und teils in Privatunterkünften (z. T. Mehrbett zimmer) mit einfachen hygienischen Verhältnissen während des Trekkings. Schlafsack ist erforderlich.

» Termine und Preise 01.10.–22.10.16 01.04.–22.04.17 19.08.–09.09.17 30.09.–21.10.17 24.03.–14.04.18 18.08.–08.09.18 € 1990,– EZ-Zuschlag: € 150,– (nur in Hotels möglich)

» Leistungen · Ab/an Kathmandu · 2 Inlandsflüge Pokhara–Jomsom–Pokhara · Busfahrt Kathmandu–Pokhara–Kathmandu · 6 Ü im DZ in landestypischen Mittelklassehotels mit DU/WC · 13 Ü in einfachen Gasthäusern während des Trekkings (Anzahl der Betten in Gasthäusern begrenzt, daher Ü in mitgeführten Zelten möglich) · 13x VP, 6x F, 2x M, 1x A · 12-tägiges geführtes Trekking · Gepäcktransport durch Träger und Maultiere · Englisch sprechender nepalesischer Guide in Kathmandu · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Kathmandu ab € 700,– inkl. Tax bei uns buchbar · Spezialgenehmigung für die Restricted Area Mustang (USD 500,– p. P. vor Ort zu entrichten) · Annapurna Trekking Permit & TIMS Genehmigung (USD 30,– p. P., vor Ort zu entrichten) · Visum Nepal USD 40,– bei Einreise (ca. € 36,–) · Trinkgelder (ca. € 50,–) für Begleitmannschaft, Reiseleiter und Guides · Eintritte für Sehenswürdigkeiten, optionale Ausflüge

 12-tägiges Trekking von Jomsom nach Lo Manthang mit zusätzlichem Reservetag  Kultur hautnah: Eine der ältesten buddhistischen Traditionen kennenlernen beim Besuch einer tibetischen Gebetszeremonie  UNESCO-Weltkulturerbestätten Pashupatinath und Bodnath  Freizeit in Nepals Urlaubsstadt Pokhara am Phewa-See

N

ördlich der Bergriesen Annapurna und Dhaulagiri gelegen, gehört das abgeschiedene Mustang-Gebiet sowohl geografisch als auch ethnologisch bereits zu Tibet. Die Bevölkerung gehört den Vajrayana-Buddhisten an. Geisterfallen vor den Hauseingängen dienen dem Schutz vor Dämonen. Ein spektakulärer Panoramaflug durch das Kali-Gandaki-Tal bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihres Trekkings nach Jomsom. Auf Ihrem Weg durch die Einsamkeit, in den 3790 m hoch gelegenen Hauptort Lo Manthang, begegnen Sie versteinerten Ammoniten aus den bis zu 200 Millionen Jahre alten Schieferablagerungen, frühgeschichtlichen, zum Teil noch bis heute bewohnten Höhlen im steilen Fels hoch über den Tälern und bizarren Felsformationen. Immer wieder werden Sie mit Ausblicken auf die 8000er Dhaulagiri (8167 m) und Annapurna (8091 m) sowie die Nilgiri-Kette belohnt. Die Atmosphäre der Jahrtausende alten buddhistischen Kultur lässt sich bei Klosterbesuchen und durch die Teilnahme an einer Puja (Gebetszeremonie) hautnah miterleben. Und immer wieder eröffnen sich Ihnen neue und für Nepal einzigartige Panoramen auf die Bergriesen des Himalayas von Norden.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

1.–2. Indiv. Anreise n. Kathmandu; Erholung 3. Besuch der UNESCO-Weltkulturerbestätten: Bodnath u. Pashupatinath 4. Fahrt nach Pokhara 5. Panoramaflug nach Jomsom, Trekkingbeginn (Tag 6 bis 16) 6.–10. Trekking via Kagbeni nach Lo Manthang

11. Ruhetag in Lo Manthang 12.–16. Trekking via Muktinath zurück nach Jomsom 17. Trekkingbedingter Reservetag 18.–19. Flug nach Pokhara; Erholung 20. Fahrt nach Kathmandu 21.–22. Individuelle Rückreise von Kathmandu

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP07 132


Nepals unberührter Westen

NEPAL

24 Tage Trekkingreise zum Rara-See und Safari im entlegenen Bardia-Nationalpark

10× 2×

Anforderung

3,5 von 5

Rara-See: Nepal von einer ganz neuen Seite

» Anforderungen Gute Kondition erforderlich für anspruchsvolles 9-tägiges Zelttrekking mit Tagesrucksack zwischen 5 und 7 h Gehzeit pro Tag bei +/–1100 m, in Höhen bis max. 3720 m; Trekkingstöcke sind empfehlenswert, Trittsicherheit ist notwendig; während des Trekkings Übernachtungen in Zelten und einfache hygienische Standards; Schlafsack erforderlich; leichte Aktivitäten im feucht-tropischen Klima im Bardia- und Chitwan-Nationalpark

» Termine und Preise 25.11.– 18.12.16* (Pilotreise) 03.03.–26.03.17 10.11.–03.12.17 02.03.–25.03.18

 9-tägiges Zelttrekking von Jumla zum Rara-See im wenig besiedelten und sehr ursprünglichen mittleren Westen Nepals  Tierbeobachtungen: Paradiesischer Bardia-Nationalpark mit Bootstouren und Dschungelwanderungen  Spirituelles Lumbini: Geburtsort von Buddha (Weltkulturerbe)  Tourausklang in charmanter Lodge im Chitwan-Nationalpark

F

ernab aller Touristenströme und eingebettet zwischen Nadelwäldern und bis zu 7000 m hohen Bergen liegt im dünn besiedelten und noch sehr traditionellen mittleren Westen Nepals der märchenhafte, blau schimmernde Rara-See. Die Gegend ist noch viel ursprünglicher und urwüchsiger als der bekannte Osten Nepals. Hier finden Sie Ruhe, Abgeschiedenheit und absoluten Naturgenuss. Ihr Zelttrekking führt Sie von Jumla in diese noch unberührte Bergwelt mit besonderem Augenmerk für Mensch und Natur. Während des Trekkings werden neben gefiltertem Wasser (statt Plastikflaschen) Lebensmittel aus lokalem biologischem Anbau verwendet. Im abgelegenen und daher wenig besuchten Bardia-Nationalpark an der indischen Grenze erwartet Sie eine autarke Lodge im subtropischen Klima. Die Lodge setzt Standards für ein Minimum an Umwelteinwirkung. Auch hier werden Sie mit Bio-Essen aus eigenem Anbau verwöhnt und unternehmen Fluss-Safaris sowie Dschungelwanderungen. Im ChitwanNationalpark können Sie mit etwas Glück Panzernashörner zum Tourausklang beobachten.

€ 2430,– / *€ 2360,– EZ-Zuschlag: 200,– (nur in Hotels möglich)

» Leistungen · Ab/an Kathmandu · Flughafentransfers · Inlandsflüge Nepalganj–Jumla und zurück · Fahrten im Bus oder Geländewagen (je nach Gruppengröße): Kathmandu–Pokhara und Bardia–Lumbini–Chitwan-Nationalpark–Kathmandu · 5 Ü im DZ mit DU/WC in landestypischen Mittelklassehotels in Kathmandu und Pokhara, 2 Ü im einfachen Gasthaus in Jumla, 5 Ü in komfortablen Dschungel-Lodges in Bardia und Chitwan, 8 Ü im 2-Personen-Zelt · 14x VP, 7x F, 1x A · 9-tägiges geführtes Trekking · Bootssafaris · Gepäcktransport durch Träger und Maultiere, Küchenteam · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Kathmandu ab € 700,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum Nepal, USD 40,– (ca. € 38,–) bei Einreise · Trekking Permits und TIMS Genehmigung USD 30,– (ca. € 28,–), vor Ort zu entrichten · Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten, optionale Ausflüge · Trinkgelder (ca. € 60,–) für Reiseleitung, Guides, Trekking Crew, Hotels

» Hinweis Diese Tour ist auf Anfrage auch individuell mit örtlichem, Englisch sprechenden Guide möglich.

1.–2. Individuelle Anreise nach Kathmandu 3. Pashupatinath, Bodnath besichtigen 4.–5. Fahrt nach Lumbini, Besichtigung 6. Fahrt von Lumbini nach Nepalganj 7. Flug Nepalganj–Jumla 8.–16. Zelttrekking von Jumla zum Rara-See und zurück nach Jumla

17. Flug Jumla–Nepalganj, Weiterfahrt zum Bardia-Nationalpark 18.–19. Dschungelabenteuer im Bardia-NP 20. Fahrt vom Bardia- zum Chitwan-NP 21. Dschungelwanderung im Chitwan-NP 22. Fahrt nach Kathmandu 23.–24. Individuelle Rückreise von Kathmandu

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/a 133


Kailash – Reise zum heiligen Weltenberg

TIBET

25 Tage Wander- und Erlebnisreise von Lhasa zum „Schneejuwel“ und zu versunkenen Königreichen

Anforderung

3 von 5

Stupas im Hochgebirge, Gebetsfahnen im Wind, im Hintergrund der heilige Weltenberg – willkommen in Tibet!

» Anforderungen Gute Kondition für Wanderungen und 3-tägige Kailash-Umrundung mit dem Tagesrucksack über den Dölma-La-Pass (5636 m); leichte Aktivitäten und Wanderungen am Tourbeginn zur Akklimatisation mit allmählicher Höhenanpassung; gut eingelaufenes und festes Trekkingschuhwerk ist für die teils sehr steinigen Wege empfehlenswert; auf den Überlandfahrten werden teils größere Tagesetappen zurückgelegt, die jedoch durch Stopps unterbrochen werden können; Trekking- und Höhenerfahrungen sind von Vorteil und empfehlenswert, aber keine Bedingung; Schlafsack ist erforderlich.

» Termine und Preise 24.06.–18.07.17 03.08.–27.08.17 14.04.–08.05.18* 23.06.–17.07.18 04.08.–28.08.18 € 4720,– / *€ 4660,– EZ-Zuschlag (im Zelt): € 75,– EZ-Zuschlag (in Zelt und Hotel): € 270,– Hinweis: Übernachtung im EZ ist nur in Hotels (9 Ü) bzw. Zelten (6 Ü) möglich. Die Gasthäuser bieten i. d. R. Mehrbett zimmer.

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax · Alle Inlandsflüge lt. Programm inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 9 Ü in landestypischen Mittelklassehotels, 6 Ü in einfachen Gästehäusern im Mehrbett zimmer, 6 Ü im Zelt, 1 Ü in einem Gemeinschaftszelt · 22x F, 6x M, 17x A · Trekkingausrüstung: Zelt, Isomatte, Kochequipment, Teller, Tassen, Besteck · 3-tägiges geführtes Trekking um den Kailash · Kleiner Tibetisch-Sprachkurs für Interessierte · Einreiseerlaubnis für Autonomes Gebiet Tibet · In Tibet lokaler tibetischer Guide · Deutsche Reiseleitung (Deutsch, Englisch und Chinesisch sprechend)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge nach/von Frankfurt/M. · Visum (Visagebühren inklusive Beschaffung und Servicegebühren: ca. € 165,–) · Trinkgelder (ca. € 80,– für tibetischen Guide) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Aktiv: Zahlreiche Wanderungen, u. a. zum North-Face-Basislager des Mount Everest und 3-tägige Kailash-Umrundung („Kora“)  Kultur hautnah erleben: Sakya-Kloster, Lhasa mit Jokhang-Tempel und Potala-Palast sowie Besuch einer tibetischen Familie  Panoramen auf Makalu, Everest, Cho Oyu, Lhotse, Shishapangma  Deutsche Reiseleitung (Chinesisch sprechend) mit Insiderwissen

T

ibet – ein Ort der Spiritualität und des Glaubens. Hier gilt der Berg Kailash als Zentrum des Kosmos und ist als gewaltiges Naturmandala Ziel unzähliger Pilger verschiedenster Religionen. Bei dieser Reise begeben Sie sich selbst auf die 3-tägige Umrundung des heiligen Weltenberges und lernen Tibet und seine Menschen auch abseits der Hauptrouten im tibetischen Hochland kennen. Glasklare Luft, riesige Steppen, Berge und die schier unendlichen Dimensionen begleiten Sie auf Ihrer Reise. Sie besuchen den Jokhang-Tempel in Lhasa und tauchen in die tiefe Spiritualität der Gläubigen ein. Am Pang-La-Pass haben Sie einen überwältigenden Blick auf gleich 6 der 14 Achttausender im Himalaya. Sie wandern zum MountEverest-Basislager und erleben die einmalige Atmosphäre des wohl berühmtesten Ausgangspunktes zahlreicher Expeditionen. Im Garuda-Tal besuchen Sie die einstigen Königreiche Shangshung und Guge und lassen Ihre Reise beim Besuch des Sakya-Klosters ausklingen.

1.–2. Flug nach Xining; Klosterbesichtigung 3.–5. Flug nach Lhasa: Stadtbesichtigung mit Tempeln und Potala-Palast 6. Skorpion-See; Shigatse 7. Besichtigung des Tashilhunpo-Klosters 8. Himalaya-Panorama vom Pang La 9. Wanderung zum North-FaceBasislager des Everest 10. Zeltübernachtung am Peiku-Tso-See

11. Fahrt über das tibetische Hochland 12. Manasarovar-See, Freizeit 13.–14. Fahrt in das Königreich Shangshung und Besichtigung 15.–17. Fahrt nach Tholing; Königreich Guge 18.–20. Kailash-Trekking 21. Besuch einer tibetischen Familie 22.–23. Fahrt nach Sakya: Klosterbesichtigung 24.–25. Lhasa; Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TIB04 134


Auf den Spuren berühmter Bergsteiger

TIBET · CHINA

24 Tage Erlebnisreise mit Trekking am Himalaya-Nordkamm, tibetische Kultur und Pekings Highlights

8× 10× 2×

Anforderung

4 von 5

Ihr Reiseleiter führt Sie nah an die legendären 8000er!

» Anforderungen 10-tägiges anspruchsvolles Bergtrekking (in Höhen zwischen 3600 m und 5240 m) ohne klettertechnische Schwierigkeiten und ohne technische Hilfsmittel; sehr gute Kondition und Trittsicherheit sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht während des Zeltens sind Voraussetzung. Höhenverträglichkeit ist ebenfalls nötig; durch das Programm am Anfang der Reise ist jedoch eine gute Akklimatisation möglich – beginnend mit dem Druckausgleich in der Tibetbahn sowie sich leicht steigernden Aktivitäten und Wanderungen ab Lhasa vor dem Trekking; eigener Schlafsack ist erforderlich.

» Termine und Preise

 10-tägiges Zelttrekking zum Kangshung-Face-Basislager  Blick auf sechs der vierzehn 8000er unserer Erde  Peking entdecken: Himmelstempel und Chinesische Mauer  Fahrt mit der Tibetbahn nach Lhasa – in die Stadt der Götter  Deutsche Reiseleitung mit Insiderwissen und Tibetisch-Kenntnissen

S

ie sind kein Extrembergsteiger, aber ein begeisterter, gut trainierter Bergwanderer und möchten den Mount Everest mit eigenen Augen sehen? Beim Trekking durch die tibetische Einsamkeit zum östlichen Kangshung-Face-Basislager, am Fuße der höchsten Gipfel unserer Erde, können Sie sich diesen Traum erfüllen! Die Gipfel von Everest und Lhotse scheinen zum Greifen nah. Sie wandern zum Everest-Basislager und können die einmalige Atmosphäre erleben. Mit der höchstgelegenen Bahn der Erde reisen Sie ins tibetische Hochland, wo die Stadt Lhasa mit dem Jokhang-Tempel, dem burgähnlichen Potala-Palast sowie den Klöstern Drepung und Sera auf Sie wartet. Sie besuchen in Shigatse das Tashilhunpo-Kloster – traditioneller Sitz des Panchen Lama, des zweithöchsten religiösen Führers im Buddhismus nach dem Dalai Lama. Zum Ausklang in Peking, dem kulturellen Zentrum Chinas, besuchen Sie den Himmelstempel und wandern auf einem ruhigen Abschnitt der Chinesischen Mauer.

1.–2. Flug nach Peking; Stadtbesichtigung mit Himmelstempel und Chin. Mauer 3.–5. Per Tibetbahn nach Lhasa (3600 m) 6.–8. Besichtigung von Lhasa, u. a. mit Jokhang-Tempel und Potala-Palast 9. Fahrt nach Shigatse via Gyantse mit Besichtigung des Pelkhor-Klosters 10. Shigatse mit Tashilhunpo-Kloster 11. Pang La mit Blick auf sechs 8000er!

12.–14. Trekkingbeginn: über den Shao-LaPass (4790 m) 15.–17. Ziel: Kangshung-Face-BC (5090 m) 18.–19. Trekking zum Langma La (5240 m) 20.–21. Fahrt zum Rongpuk-Kloster und Wanderung zum Everest Base Camp 22. Besuch des Sakya-Klosters 23.–24. Rückreise via Peking

12.05.–04.06.17 (Rhododendron-Blütezeit) 08.09.–01.10.17 11.05.–03.06.18 (Rhododendron-Blütezeit) 07.09.–30.09.18 € 4440,– EZ-Zuschlag (im Zelt): € 75,– EZ-Zuschlag (in Zelt und Hotel): € 260,–

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax · Inlandsflug Lhasa–Peking bzw. Chengdu · 8 Ü im DZ in landestypischen Mittelklassehotels, 1 Ü im Hostel, 9 Ü in 2-Pers.-Zelten, 2 Ü im Nachtzug (meist 4-Bett-Abteil), 1 Ü im komfortablen Gemeinschaft szelt · 23x F, 13x M, 17x A · Tibetbahn von Peking nach Lhasa · Geführte Touren und Eintritte lt. Programm · 10-tägige geführte Trekkingtour · In Tibet lokaler tibetischer Guide · Trekking-Begleitmannschaft: Guide, Koch, Yaks, Yakführer · Trekkingausrüstung, u. a. Zelt und Isomatte · Sprachkurs Tibetisch für Interessierte · Einreiseerlaubnis für Tibet · Durchgängig deutsche Reiseleitung (Deutsch, Englisch, Chinesisch sprechend)

» Zusatzausgaben · Zubringerflug nach Frankfurt/M. (bei uns buchbar) · Visum für China (Visagebühren inklusive Beschaffung und Servicegebühren: ca. € 165,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder (ca. € 70,– für tibetischen Guide, Koch und Yaktreiber)

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TIB12 135


INDIEN · LADAKH

Im indischen Himalaya zwischen Ladakh und Kashmir 20 Tage Trekking und Kultur in Ladakh, Zanskar und Kashmir

11× 4×

Anforderung

2,5 von 5

Besuch im Diskit-Kloster nach Überquerung des Passes Khardung La

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen mit Tagesrucksack zwischen 3 und 8 h (in Höhen von bis zu 5270 m) sind notwendig, ebenso Kondition für moderates Rafting auf dem Indus der Schwierigkeiten WW I bis WW III. Auf den Überlandfahrten werden teils größere Tagesetappen zurückgelegt, die durch beliebige Stopps unterbrochen werden können. Höchster Punkt während der Reise: 5359 m; Trekking- und Höhenerfahrungen sind von Vorteil und empfehlenswert, aber keine Bedingung; Schlafsack erforderlich.

» Termine und Preise 24.06.–13.07.17 08.08.–27.08.17 14.09.–03.10.17 26.06.–15.07.18 07.08.–26.08.18 11.09.–30.09.18 € 2710,– EZ-Zuschlag: € 330,–

» Leistungen · An/Ab Delhi · Inlandsflüge Delhi–Leh und Srinagar–Delhi · Alle Transfers in Delhi im klimatisierten Fahrzeug, Fahrten im Himalaya nicht klimatisiert · 11 Ü im DZ in Mittelklassehotels/Gasthäusern, 2 Ü auf einem Hausboot, 4 Ü im Zelt · 17x F, 10x M, 16x A · 1x Raftingtour auf dem Indus-Fluss · Bootsfahrten auf dem Dal-See · Trekkingausrüstung (Schlafzelte, Küchenzelt, Stühle, Tisch, Isomatten), Koch, Transporttiere, Campinggebühr, Trekkingerlaubnis · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung; ab 10 Teilnehmern deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Delhi ab € 550,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum für Indien (ca. € 70,–) · Flughafentransfer · Trinkgelder (ca. € 45,–) für lokale Guides, Fahrer und Trekkingteam

 Aktiv: 3-tägiges Himalaya-Trekking und Rafting auf dem Indus  Kultur hautnah: Kochkurs mit einer ladakhischen Familie und Besuch bedeutender buddhistischer Klöster  Entspannen: Hausbootübernachtungen auf dem Dal-See  Einzigartig: „Roadtrip“ von Ladakh nach Kashmir  Deutsche Reiseleitung mit Insiderwissen

D

as „Tibet Nordindiens“ wird aufgrund seiner Abgeschiedenheit nur von wenigen Reisenden aufgesucht: Ladakh und die nur im Sommer zugängliche Zanskarregion sind für ihre hochalpine Landschaft und eine jahrhundertealte lebendige tibetische Kultur bekannt. Hier stehen, eingebettet im z. T. schneebedeckten Himalaya, einige der ältesten tibetischen Klöster. Sie besuchen diese mancherorts stillen Zeitzeugen wie das Kloster Alchi, aber auch andere, in denen tibetischer Buddhismus frei gelebt wird. Der besondere Reiz dieser Tour: ein traumhaftes 3-tägiges Trekking in Ladakh, zahlreiche Wanderungen und ein Rafting auf dem türkisblauen Indus – eine abwechlsungsreiche Tour durch die grandiose Bergwelt des indischen Himalaya! Sie fahren bis nach Srinagar im Herzen von Kaschmir. Auf dem Dal-See verbringen Sie zwei Nächte auf einem komfortablen Hausboot und können die entspannte Atmosphäre Kashmirs genießen.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

1.–2. Indiv. Anreise nach Delhi; Citytour 3.–4. Panoramaflug u. Akklimatisation in Leh 5. Buddhistische Gebetszeremonie und ladakhischer Kochkurs 6. Über den Khardung La: Kloster v. Diskit 7. Einsiedelei von Entsa 8. Panoramafahrt zum Salzsee Tso Moriri 9. Schwarzhalskraniche beobachten und Rückfahrt nach Leh 10. Moderates Rafting auf dem Indus

11. Wanderung; Besichtigung von Alchi 12. Halbtageswanderung nach Wanla 13.–15. Zelttrekking durch Ladakh 16. Letzter Trekkingtag und Fahrt ins malerische Kashmir 17. „Roadtrip“ nach Srinagar 18.–19. Hausboot auf dem Dal-See mit Altstadttour 19. Flug nach Delhi und indiv. Abreise 20. Ankunft in der Heimat

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IND02 136


Reisen im tibetischen Kulturkreis … mystisch, faszinierend und bewegend!

Tsum Valley – das versteckte Tal Nepals

NEPAL

23 Tage Trekkingreise zu tibetischen Wurzeln Das über Jahrhunderte unentdeckt gebliebene und durch seine Traditionen bestechende Tsum Valley lädt zum Trekken, Staunen, Ruhe tanken und Meditieren ein. Mit dem Tagesrucksack durchwandern Sie das Tal von Arughat aus bis zur tibetischen Grenze und nächtigen in Zelten und Homestays. Ihre Begleitmannschaft wird Sie während der 14 Trekkingetappen mit traditionell tibetischem Essen verwöhnen. Termine: 26.10.–17.11.16, 25.03.–16.04.17, 21.10.–12.11.17, 24.03.–15.04.18 Preis: ab € 1890,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP08

Bhutan – im Königreich des Glücks

BHUTAN

21 Tage Zelttrekking im Nordwesten Bhutans Der Chomolhari-Laya-Trek gehört zu den schönsten Trekkingrouten des Landes. Das 13-tägige Zelttrekking führt von Paro aus im Uhrzeigersinn entlang der tibetischen Grenze durch dichte Bergwälder und traditionelle Bergdörfer. Sie besuchen buddhistische Klosterburgen wie das weltweit berühmte Tigernestkloster und tauchen in ein Land ein, in dem das Recht der Menschen auf Glück in der Verfassung steht. Termine: 08.10.–28.10.16, 23.10.–12.11.16, 01.04.–21.04.17, 23.04.–13.05.17, 08.10.–28.10.17, 22.10.–11.11.17, 18.03.–07.04.18, 01.04.–21.04.18, 22.04.–12.05.18, 07.10.–27.10.18, 21.10.–10.11.18 Preis: ab € 3595,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/BHU01

Tibet von Shangri-La bis zum Everest

TIBET

20 Tage Wander- und Kulturreise im tibetischen Hochland Von einem Tibet-Kenner begleitet, werden Sie vom mystischen Ort Shangri-La in der chinesischen Provinz Yunnan über die tibetische Grenze zum Sitz der Götter nach Lhasa und zum höchsten Berg unserer Erde geführt, zum Mt. Everest. Sie erkunden neben klassischen Highlights Tibets auch die von Touristen kaum besuchten, authentischen Orte im Hinterland wie den heiligen Berg Qungmoganze. Termine: 14.10.–02.11.16, 02.06.–21.06.17, 13.10.–01.11.17, 05.06.–24.06.18, 16.10.–01.11.18 Preis: ab € 3790,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/TIB05

137


Hongkong und die Vielfalt Südwestchinas

CHINA

20 Tage Erlebnisreise durch das ländliche China zwischen Hongkong und Peking

14× 3×

Anforderung

2 von 5

Pool des Schwarzen Drachen

» Anforderungen Normale Kondition für leichte Wanderungen erforderlich; ca. 8 h Wanderung beim 1. Tag des 2-tägigen Trekkings in der Tigersprungschlucht, 2. Tag: 3 h Wanderung mit einer kurzen steileren Abstiegspassage (Trekkingstöcke empfehlenswert); leichte Fahrradtour in Yangshuo über ebenes, leicht welliges Gelände mit kleinen Pausen u. a. am Mondberg mit Wanderung zum Berg (auf/ab ca. 45 Minuten) auf gut ausgebautem Weg mit Treppenstufen; in den Sommermonaten feucht-heißes Klima im Süden.

» Termine und Preise 14.10.–02.11.16 31.03.–19.04.17 11.07.–30.07.17* 08.08.–27.08.17* 10.10.–29.10.17 März, Juli–Oktober 2018

 Kultur und Vielfalt Chinas in einer Reise vereint: Himmelstempel in Peking und Altstadt von Lijiang (UNESCO-Weltkulturerbe)

€ 3330,– / *€ 3590,– EZ-Zuschlag: € 315,– / *€ 420,–

 Aktiv: ideale Kombination aus Wandern, Radfahren und Erholung

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. inkl. Tax · Alle Inlandsflüge inkl. Tax Guilin–Kunming, Kunming–Lijiang, Shangri La–Kunming, Kunming–Peking · 14 Ü in landestypischen Mittelklassehotels, 3 Ü in einfachen Unterkünften · 17x F, 6x M, 7x A · Geführte Radtour · 2-tägiges geführtes Trekking · Bootsfahrt auf dem Li-Fluss · Wanderung auf der Chinesischen Mauer · Chinesisch-Sprachkurs für Interessierte · Zusätzlich lokale Guides vor Ort · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Visum für China, wir helfen bei der Besorgung (Visagebühren inklusive Beschaffung und Servicegebühren: ca. € 165,–) · Optionale Ausflüge · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder für Guides

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Wanderungen in der Tigersprungschlucht und auf einem ruhigen Abschnitt der Chinesischen Mauer  Besuch des tibetischen Songzanlin-Klosters in Shangri-La

W

illkommen im Land der Gegensätze! Bereisen Sie die pulsierenden Metropolen Peking und Hongkong und lernen Sie gleichzeitig das alte China mit seinen Traditionen kennen. So scheint bereits bei den Fischern auf der Nachbarinsel Lantau neben dem geschäftigen Hongkong die Zeit stillzustehen. Mit dem Fahrrad erkunden Sie das Hinterland von Yangshuo und erhalten einen Einblick in das ländliche China. Hellgrün leuchtende, terrassierte Reisfelder wechseln sich ab mit dunkelgrünen Karstkegeln. In Ping An wandern Sie durch die weltweit größten zusammenhängenden Reisterrassen. Erholung finden Sie auf einem Bambusboot, den Li-Fluss entlang treibend. Langsam ziehen malerische Landschaft, badende Wasserbüffel, kleine Fischerboote und Bambuswälder an Ihnen vorbei. In Shangri-La übernachten Sie nahe des 300 Jahre alten tibetischen Songzanlin-Klosters und erleben so unmittelbar den Alltag der dortigen Mönche. Die 2-tägige Wanderung in der Tigersprungschlucht eröffnet traumhafte Blicke zu den Bergspitzen des Osthimalaya. Profitieren Sie während der Reise von dem Insiderwissen Ihrer deutschen Reiseleitung und tauchen Sie in die Vielfalt Chinas ein!

1.–4. Flug nach Hongkong; Stadtbesichtigung u. a. mit Tagesausflug zur Insel Lantau 5. Per Highspeedzug ins ländliche China 6. Radtour durch Karstberge (Yangshuo) 7. Bootsfahrt auf dem Li-Fluss 8.–9. Reisterrassen Ping An: Wanderung und Entspannung

10.–12. Flug nach Lijiang; Lijiang entdecken 13.–14. Trekking in der Tigersprungschlucht 15. Songzanlin-Kloster in Shangri-La 16.–19. Flug nach Peking und Peking entdecken: u. a. Kaiserpalast, Wanderung auf der Chinesischen Mauer 20. Rückflug

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHN04 138


Fernöstliches Flair:

TAIWAN

Tropen, Teekultur und Traumküsten 15 Tage Wandern, Radfahren und Entspannen

Anforderung

2,5 von 5

Charakteristisch für die Taroko-Schlucht: Hängebrücken

» Anforderungen Kondition für leichte bis moderate Wanderungen und Radausflüge; alle Wanderungen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft oder im Fahrzeug.

» Termine und Preise

 Asiatische Lebenskultur zwischen Moderne und Tradition  Höhepunkte der Metropolen Taipeh und Tainan  Radtour durch das ländliche Taiwan und entlang der Ostküste  Wanderungen in der Alishan-Bergregion, Taroko-Schlucht  Tropische Flora, Fauna und Sandstrände im Süden in Kenting  Alltag buddhistischer Mönche, Übernachtung in einem Kloster

T

08.10.–22.10.16 05.11.–19.11.16 11.03.–25.03.17 08.04.–22.04.17 22.10.–05.11.17 11.11.–25.11.17 24.03.–07.04.18 28.04.–12.05.18 06.10.–20.10.18 10.11.–24.11.18 2016: € 2985,– ab 2017: € 3075,– EZ-Zuschlag: € 380,–

» Leistungen · Flug ab/bis Frankfurt/M. nach Taipeh (andere Abflughäfen in Deutschland, Österreich oder Schweiz auf Anfrage) · 6 Ü im DZ mit DU/WC in Hotels, 5 Ü in landesüblichen Gasthäusern, 1 Ü im Gasthaus im Kloster · 12x F, 4x M, 7x A · 2-tägige geführte Radtour · Klosterführung · Geführte Wanderungen lt. Programm · Eintrittsgelder laut Programm · Alle Transfers, Bahnfahrten sowie geführte Radtouren lt. Programm · Lokale zusätzliche Guides vor Ort · Sprachkurs Chinesisch für Interessierte · Deutsche Reiseleitung

aiwan – Land der Kontraste! Schon portugiesische Eroberer waren fasziniert und nannten die Insel „Ilha Formosa“ – „Schöne Insel“. Eine Taiwanreise gleicht einer Reise in das alte China: Sie erleben authentisch Land und Leute sowie deren jahrhundertealte Traditionen. Farbenfrohe buddhistische Tempel, eines der höchsten Gebäude der Welt, leckeres Seafood und der Besuch eines Klosters samt Übernachtung entführen Sie in eine andere Welt. Im » Zusatzausgaben Osten und Süden der Insel finden Sie Natur pur! Sie durchqueren die Taroko-Schlucht mit · Zubringerflug nach/von Frankfurt/M. ihren Hängebrücken und Marmorwänden. Vorbei an Ananasplantagen und kleinen Dörfern · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 60,– wird auf zwei Etappen im Landesinnern und entlang der Ostküste in die Pedale getreten. Vom · Eintritte für Sehenswürdigkeiten außerhalb des Reiseprogramms, individuelle Aktivitäten Artenreichtum der tropischen Tier- und Pflanzenwelt im Süden werden Sie fasziniert sein. · Optionale Ausflüge: Schnorcheln Im Zentrum der Insel erwartet Sie für zwei Tage ein gemütliches Gasthaus in einer Teeplan· Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke tage – die Taiwaner sind stolz auf ihre Teekultur. Atmen Sie tief ein: Die frische Bergluft und » Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen das saftige Grün der Natur in der Bergregion um den Alishan sowie weiße Sandstrände im Süden machen die „Formosa“ zu einem abwechslungsreichen und zugleich erholsamen Erlebnis. » Veranstalter: Kooperationspartner

1.–2. Abflug und Ankunft in Taipeh 3. Kulturelles Taipeh erleben 4.–5. Erkundung und Übernachtung in der Taroko-Schlucht 6. Per Rad durch das Landesinnere (60 km) 7. Per Rad entlang der Ostküste (50 km) 8. Nationalpark im tropischen Kenting

9. Individuelle Aktivitäten in Kenting 10. Tainan – Stadt der Tempel 11. Teekultur in der Alishan-Bergregion 12. Sonnenaufgang und Wandern auf dem Alishan 13. Besuch und Übernachtung im Kloster 14.–15. Rückfahrt nach Taipeh und Heimreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TWN01 139


Natur- und Wanderabenteuer im

SRI LANKA

Indischen Ozean 18 Tage zwischen Dschungel, Kulturschätzen und exotischer Tierwelt

Anforderung

3 von 5

Abwechslungsreiches Trekking in der Knuckles Mountain Range

» Anforderungen Gute Kondition für 7 mittelschwere (max. 18 km, +/–600 m) und 1 schwere Wanderung (23 km, +/–1000 m), Trittsicherheit und gute Wärmeverträglichkeit sind unbedingt notwendig; alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack; Komfortverzicht für Übernachtungen in Dschungelcamps; Vorkenntnisse für Rafting und Kanu werden nicht vorausgesetzt; die leichten Abenteuer-Aktivitäten (Rafting, Canyoning, etc.) können auch ausgelassen werden.

» Termine und Preise 26.12.–12.01.17* 11.02.–28.02.17 25.02.–14.03.17 18.11.–05.12.17* 26.12.–12.01.18

10.02.–27.02.18 24.02.–13.03.18 17.11.–04.12.18* 26.12.–12.01.19

€ 2690,– / *€ 2550,– EZ-Zuschlag: € 680,–

» Leistungen · Ab/an Colombo · Alle Transfers lt. Programm im Minivan · 8 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Gasthaus bei Einheimischen im DZ, 4 Ü in Zeltcamps auf Feldbetten (komfortable Großraum-Doppelzelte) mit Gemeinschaftsdusche/WC unter freiem Himmel, 1 Ü in einer Eco-Lodge im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Mehrbett-Schlafbereich mit Gemeinschaft sbad · 15x F, 9x M (z. T. als Picknick), 10x A (BBQ) · 1 Zugfahrt Nanuoya–Heeloya (Ella) (ca. 2,5 h) · 8 geführte Wandertouren (2–8 h) teilweise mit zusätzlichen Naturführern in Nationalparks, Waldschutzgebieten und im Hochland · Besuch eines Elefantenhauses – Mithilfe beim Baden und Füttern der Elefanten möglich · Abenteuer-Aktivitäten in Kitulgala mit WasserfallWanderung und leichtem Canyoning · Leichte Raftingtour auf dem Kelani Fluss (1,5 h) · 2 Geländewagensafaris: Udawalawe- u. Yala-NP · Besuche: Polonnaruwa per Fahrrad, Felsenfestung Sigiriya, Dorfbesuch mit Ochsenkarren und Fahrt mit landestypischem Katamaran, Felsenhöhlentempel Dambulla, Gewürzgarten Matale, Zahntempel in Kandy, Teefabrik mit Verkostung · Eintrittsgelder lt. Programm · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung

 Nationalparks und Dschungel mit einheimischen Wander-Guides  Wildnisfeeling bei 4 Übernachtungen in Dschungelcamps  Aktive Vielfalt: per Rad zum UNESCO-Welterbe, Rafting u. Kanu  Elefantenfamilien aus nächster Nähe beobachten: Udawalawe-NP  Entspannter Ausklang an den weißen Stränden der Westküste  Deutsche Reiseleitung durch Südostasien-Experten

E

ntdecken Sie auf aktive und abenteuerliche Weise das Eldorado exotischer Vielfalt inmitten des Indischen Ozeans! Sie durchwandern Nebelwälder, Mangroven, Savannen und Regenwälder und lernen die wichtigsten Kulturschätze wie den heiligen Zahntempel in Kandy kennen. Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Polonnaruwa erkunden Sie gemütlich per Fahrrad. In den Knuckles-Bergen schnüren Sie die Wanderschuhe, durchstreifen ursprünglichen Dschungel und balancieren entlang der Reisfelder, bevor Sie am Abend im Dschungelcamp mit gegrillten Köstlichkeiten verwöhnt werden. Einen ganz anderen Wandercharakter erfahren Sie dann im Hochland, wo Ihr Weg durch saftig grüne Teeplantagen führt und ein Besuch in der Teefabrik dazugehört. Herzliche Begegnungen mit Singhalesen bei einem Dorfbesuch und multiaktive Erlebnisse – leichtes Rafting, Zip-Lining, Mountainbike- oder Kanufahren – runden Ihr Inselabenteuer ab! Ihr deutscher Reiseleiter ist Asienliebhaber und -experte. Seit 2003 bereist er buddhistische Kulturen Asiens. All seine Erfahrung bringt er auf dieser Reise mit ein.

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Colombo ab € 730,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum (z. Zt. US$ 35,–; entspricht ca. € 32,–) · Ayurveda-Behandlungen im nahegelegenen Ayurveda-Center Bentota · Badeverlängerung auf Anfrage · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

1.–2. Indiv. Anreise; Colombo; Strandhotel 3. Polonnaruwa per Fahrrad erkunden 4. Felsenfestung Sigiriya; Dorfbesuch 5. Felsenhöhlentempel Dambulla; Gewürzgarten; Knuckles-Berge 6.–7. Wandern im Knuckles-Gebirge; Kandy 8. Besuch Elefantenhaus; WasserfallWanderung in Kitulgala

9. Leichtes Rafting; Zugfahrt nach Ella 10. Hochlandwanderung; Teefabrik 11. Horton-Plains-NP; Belihuloya Camp 12. Kurze Radtour und Duwili Ella Trek 13.–14. Safaris im Udawalawe- und im YalaNationalpark; Galle 15.–16. Entspannung im Strandhotel 17.–18. Indiv. Abreise od. Badeverlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13 140


Mystisches Nordindien zwischen

INDIEN

Himalaya und Taj Mahal 19 Tage Trekking, Kultur in Rajasthan und exotische Tierwelt

10× 3×

Anforderung

2,5 von 5

Trekking im Garhwal Himal, unterwegs mit Packpferden

» Anforderungen Für das Trekking im Garhwal Himal wird eine gute Kondition und Trittsicherheit für leichte und mittelschwere Wanderungen mit Tagesgepäck vorausgesetzt (Tagesetappen zwischen 3 und 6 h auf einfachen Wegen; einmalig +900 Hm). Beim Rafting sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Für die Übernachtungen im Zelt wird ein eigener warmer Schlafsack benötigt.

» Termine und Preise 20.10.–07.11.16 10.11.–28.11.16 08.02.–26.02.17* 09.03.–27.03.17* 18.10.–05.11.17*

 4-tägiges Trekking im Garhwal Himal, dem indischen Himalaya  Wildnisfeeling in gemütlichen Zeltcamps mit Panoramagenuss  Exotische Tierwelt auf Safaris durch Tigerschutzgebiete im Corbett- und Ranthambore-Nationalpark erleben  Orientalisches Treiben und Weltkulturerbe: Jaipur und Taj Mahal  Auf den Spuren der Yogis und Pilger in Rishikesh und Haridwar

D

iese Reise kombiniert auf einmalige, aktive Art und Weise die einsame Bergwelt des Himalaya mit faszinierenden Einblicken in das spirituelle Leben am Ganges und in die indische Kultur! Vier Tage lang führt Sie Ihr Weg durchs Garhwal Himal entlang einer der erlebnisreichsten Kurztrekkingrouten des indischen Himalaya. Während des Aufstiegs auf eine Höhe von 3650 m schweift Ihr Blick über die umliegenden Gipfel der Siebentausender – atemberaubend! In den Pilgerorten Haridwar und Rishikesh, „Hauptstadt des Yoga“, beobachten Sie das spirituelle Leben der Gläubigen und sammeln bunte Eindrücke auf dem Pilgermarkt. Lassen Sie sich vom orientalischen Treiben der Basare Rajasthans in den Bann ziehen, bevor Sie zum Abschluss Ihrer Erlebnisreise unvergessliche Tierbegegnungen in der Wildnis erwarten. Safaris im Corbett- und im Ranthambore-Nationalpark bieten beste Chancen, den indischen Tiger in freier Wildbahn zu erleben. Ihre Eindrücke vom anmutigen Taj Mahal können Sie beim gemütlichen Spaziergang über die Märkte Jaipurs Revue passieren lassen, während Sie einen köstlichen Chai, das wohl beliebteste Getränk Indiens, genießen.

1.–2. Indiv. Anreise; Delhi entdecken 3. Tiersafari im Corbett-Nationalpark 4. Garhwal Himal; Panorama Nanda Devi 5. Tempel Baijnath und Ankunft Lohjung 6.–9. Trekking Garhwal Himal ab/an Lohjung 10. Fahrt nach Jayalgarh; Eco-Camp 11. Rafting auf dem Ganges; Badeghats

12. Stadtrundgänge Rishikesh u. Haridwar 13. Indien aus der Zugperspektive; Agra 14. Taj Mahal, Altstadt Agra und Red Fort 15.–16. Besichtigung von Fatehpur Sikri und Safaris im Ranthambore-Nationalpark 17. Affentempel und „Pink City“ Jaipur 18.–19. Freizeit; individuelle Abreise von Delhi

08.11.–26.11.17* 14.02.–04.03.18* 15.03.–02.04.18* Oktober–Nov. 2018

€ 1985,– / *€ 2030,– EZ-Zuschlag: € 280,–

» Leistungen · Ab/an Delhi · Alle Transfers lt. Programm · 1 Zugfahrt Haridwar–Agra · 10 Ü in Mittelklassehotels, Resorts und Heritagehotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü im Eco-Camp, 2 Ü in Gästehäusern im DZ mit DU/WC, 3 Ü im Zelt mit einfachen, teils externen sanitären Einrichtungen · 16x F, 6x M/Picknick, 13x A · 1 Geländewagensafari im Corbett-Nationalpark · 4 Tage Trekkingtour ab/an Lohjung · Leichte Raftingtour auf dem Alaknanda bzw. Ganges · Geführte Rundgänge in Rishikesh, Haridwar und Jaipur · Besuch von Taj Mahal und Fatehpur Sikri · 2 Geländewagensafaris im Ranthambore-Nationalpark · Campinggebühr, Trekkingerlaubnis · Trekkingausrüstung/-personal (Schlafzelte, Küchenzelt, Stühle, Tisch, Isomatten, Koch, Transporttiere) · Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 10 Personen deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flüge ab/an Delhi ab € 550,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Indien z. Zt. USD 48,– (entspricht ca. € 43,–) · Evtl. Kosten für indiv. Flughafentransfer sowie Extra-Nacht in Delhi je nach Flugverbindung · Evtl. Video- und Kameragebühren · Trinkgelder, u. a. für lokale Reiseleiter, Träger und Fahrer · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IND11 141


VIETNAM · KAMBODSCHA

Vietnams Highlights und Angkor in Kambodscha 22 Tage Wandern, Trekking, Kultur und Erholung in Südostasien

13× 4×

Anforderung

1,5 von 5

Angkor, den größten Schatz Kambodschas, erkunden Sie ausgiebig per Rad

» Anforderungen Das Trekking im Bergland erfordert Trittsicherheit und gute Kondition. Es empfiehlt sich ein mittelgroßer Tagesrucksack (40 bis 50 l). Für die Übernachtungen in den Berghütten wird ein dünner Schlafsack benötigt; Komfortverzicht ist teilweise erforderlich. Die Kajaktouren setzen keine Paddelkenntnisse voraus. Die Fahrradtouren in Angkor sind täglich ca. 25 km lang und führen über ebene Strecken (alternativ auch per Tuk-Tuk möglich).

» Termine und Preise 19.11.–10.12.16* 11.03.–01.04.17 01.04.–22.04.17 07.10.–28.10.17 21.10.–11.11.17 28.10.–18.11.17 11.11.–02.12.17

17.03.–07.04.18 07.04.–28.04.18 13.10.–03.11.18 20.10.–10.11.18 03.11.–24.11.18 10.11.–01.12.18

*Zusatztermin im Herbst wg. großer Nachfrage € 3540,– EZ-Zuschlag: € 290,– (bei 15 von 19 Ü möglich)

» Leistungen · Flug ab Frankfurt/M. nach Hanoi und ab Saigon nach Frankfurt/M. inkl. Tax · 4 innerasiatische Flüge inkl. Tax · Alle Transfers lt. Reiseprogramm · Zugfahrt (1. Klasse, Schlafwagen) Hanoi–Lao Cai und zurück · 10 Ü im landestypischen 3-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC, 3 Ü in 3-Sterne-Lodge in DZ mit DU/WC, 2 Ü auf Dschunke (2-Bett-Kabine mit Bad), 2 Ü im Zug (1. Klasse, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen), 2 Ü in Berghütten · 4x VP, 14x F, 3x M, 2x A · 2 Kajakausflüge in der Halongbucht · 3 Tage Trekking in der Bergwelt Vietnams · Stadtführung in Saigon · 2 Fahrradtouren in Angkor mit gutem Mountainbike · Bootstour im Mekongdelta · Begleitmannschaft auf der Dschunke, zusätzl. Guide und Träger beim Trekking · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 80,–) · Visum Vietnam (Visa on Arrival, z. Zt. ca. € 55,–) · Visum Kambodscha (Visa on Arrival ca. € 16,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder u. a. für örtliche Guides, Träger, Fahrer

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Die vielfältigen Facetten Vietnams kombiniert mit Angkor, dem größten Schatz Kambodschas – und das per Rad  Halongbucht genießen mit Dschunke und Kajak  Trekkingerlebnis und Begegnungen am Fuße des Fansipan  Per Boot auf den schwimmenden Märkten im Mekongdelta  Erholung, Tauchen, Schnorcheln auf der Insel Phu Quoc

S

ie lernen die südostasiatischen Perlen Vietnam und Kambodscha vielfältig und aktiv kennen – ob zu Fuß im Bergland, per Kajak in der Halongbucht oder gemütlich mit dem Fahrrad durch Angkor radelnd. Freuen Sie sich auch auf spannende Einblicke in das Dorfleben, die Ihnen nur durch die besonderen Freundschaften unserer Reiseleiter zuteilwerden. Bei Ihrer dreitägigen Wanderung am „Dach Indochinas“ erleben Sie nicht nur fantastische Ausblicke auf den 3143 m hohen Fansipan und auf die umliegende Bergwelt; auf Sie warten außerdem die außergewöhnliche Küche und Gastfreundschaft der Tay und Dao, die zu den ethnischen Minderheiten Vietnams gehören. In der malerischen „Bucht des untertauchenden Drachen“, der Halongbucht, nächtigen Sie in der eigens für Sie vorgesehenen, traditionellen Dschunke. Schließlich lassen Hanoi, die schönste Hauptstadt Asiens, und Saigon, die spannende Metropole des Südens, ihr Kulturherz höher schlagen! Eine monumentale Tempelstadt gigantischen Ausmaßes sowie die Kultur der Khmer erwarten Sie schließlich in Angkor, eines der größten Highlights dieser vielfältigen Erlebnisreise!

1.–2. Flug nach Hanoi; Begrüßungsessen 3.–5. Halongbucht (Dschunke und Kajak) 6. Hanoi; im Schlafwagen nach Lao Cai 7.–10. Sapa; dreitägige Trekkingtour; im Schlafwagen zurück nach Hanoi 11.–12. Flug nach Saigon; u. a. Stadtführung 13. Flug nach Siem Reap/Kambodscha

14.–15. Angkor per Rad 16. Flug Saigon; Fahrt ins Mekongdelta 17. Mekongdelta: schwimmende Märkte 18.–20. Insel Phu Quoc; Abschlussessen 21.–22. Flug von Phu Quoc über Saigon; Ankunft in Frankfurt/M.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/VUK11 142


Vietnam im Takt der Schienen und Angkor in Kambodscha

VIETNAM · KAMBODSCHA

22 Tage Kultur, Eisenbahnromantik und Erholung auf der Dschunke Bahnfahren in Vietnam zählt zu den größten Eisenbahn-Abenteuern der Welt und wird bei dieser Reise mit einzigartigen kulturellen Höhepunkten Vietnams und Kambodschas kombiniert. Immer wieder haben Sie die Möglichkeit, leichte Aktivitäten wie Rad- und Kajakfahren oder auch Tai Chi auszuprobieren. Alles kann – nichts muss! Von der quirligen Metropole Saigon reisen Sie zunächst nach Angkor, der sagenumwobenen Tempelstadt der Khmer. In farbenfrohen Tuk-Tuks durchfahren Sie die geheimnisvoll anmutenden Ruinen, bevor Sie zurück in Vietnam in den berühmten Wiedervereinigungsexpress steigen: das Zug-Abenteuer beginnt – Sie lernen das Land auf außergewöhnliche und sehr authentische Art und Weise kennen. In langen Serpentinen schraubt sich der Zug hoch in die Berge zum Wolkenpass und eröffnet Ihnen dabei fantastische Ausblicke auf das Südchinesische Meer. Auf Ihrem Weg bis nach Hanoi, den Sie nun „im Takt der Schienen“ zurücklegen, erleben Sie während Ihrer Stopps die Weltkulturerbestadt Hoi An mit der Japanischen Brücke und den Kolonialhäusern sowie die alte Kaiserstadt Hue mit ihren Pagoden am Parfümfluss. Im Nationalpark Phong Nga Ke Bang befahren Sie eine beeindruckende Tropfsteinhöhle per Boot. Entspannung pur erwartet Sie schließlich in der berühmten Halongbucht. An Bord einer komfortablen traditionellen Dschunke können Sie die Seele baumeln lassen und köstliche Meeresfrüchte genießen. Termine: 18.03.–08.04.17, 08.04.–29.04.17, 17.03.–07.04.18, 07.04.–28.04.18 Preis: ab € 3540,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/VIT04

Vietnams Süden, Kambodscha und Segeln in Thailand

VIETNAM · KAMBODSCHA · THAILAND

22 Tage Erlebnisreise mit Radtour und einwöchigem Segeltörn Diese Erlebnisreise auf dem Kontinent der Gegensätze hält für Sie eine bestechende Kombination bereit: landestypische Entdeckungstouren mit dem Fahrrad in Kambodscha, schillernde kulturelle Vielfalt in Vietnam und sanftes Seele baumeln lassen beim Segeln in Thailand. Zu Beginn Ihrer Reise lernen Sie Saigon, die Metropole Südvietnams, bei einer Stadtführung unter dem Motto „Stadt der Gegensätze“ kennen. Im Mekongdelta mischen Sie sich unter das rege Treiben der schwimmenden Märkte und kommen beim Kochen mit einer befreundeten Familie in den Genuss köstlicher vietnamesischer Spezialitäten. In Ostkambodscha radeln Sie gemütlich durch kleine Dörfer, in denen Ihnen neugierige Kinderaugen entgegenblicken. Abseits der üblichen Touristenpfade erhalten Sie einen Eindruck vom Landleben der hiesigen Bevölkerung. Ein besonderes Highlight ist die Übernachtung in einem buddhistischen Kloster! In das Reich der Khmer tauchen Sie ebenfalls auf dem Fahrradsattel ein: Angkor Wat zum Sonnenaufgang – ein unvergessliches Erlebnis! Als drittes Land Ihrer vielseitigen Reise empfängt Sie Thailand. Im pulsierenden Bangkok kreuzen buddhistische Mönche in safranfarbenen Roben Ihren Weg zu prächtigen Tempeln, die Sie auf eigene Faust erkunden können. Als krönender Abschluss Ihrer Reise auf dem Kontinent der Mystik und uralten Weisheiten erwartet Sie ein entspannter Segeltörn. In Phuket gehen Sie an Bord einer Yacht und genießen fortan Ruhe und Entspannung – begleitet vom sanften Meeresrauschen. Inseln wie Ko Raya und Ko Rang Yai laden mit weißen Stränden und kristallklarem Wasser zum Schnorcheln und Träumen ein. Termine: 18.02.–11.03.17, 17.02.–10.03.18, 23.02.–16.03.19 Preis: ab € 3740,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/VKT01

143


Zwischen Drachenbucht und Traumstrand

VIETNAM

22 Tage Vietnams Highlights aktiv erleben: Trekking, Kajak, Rad, Kultur und Erholung

13× 2×

Anforderung

2 von 5

Erkundung der Halongbucht per Kajak – hier verbringen Sie zwei Nächte auf der „eigenen“ Dschunke

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit sind für das Trekking am Fansipan erforderlich. Während der Gipfelbesteigung ist jederzeit eine Rückkehr zum Camp mit einheimischem Führer möglich. Als Alternative kann eine leichtere Tagestour vom Camp aus oder auch ein Aufenthalt in Sapa (2 Zusatzübernachtungen) arrangiert werden. Schlafsack und Isomatte sind mitzubringen, außerdem empfiehlt sich für alle Wanderungen ein kleiner Tagesrucksack. Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Verpflegung werden von Trägern transportiert. Für die Kajaktouren sind keine Paddelkenntnisse erforderlich.

» Termine und Preise 15.10.–05.11.16* 05.11.–26.11.16* 14.10.–04.11.17 04.11.–25.11.17 13.10.–03.11.18 03.11.–24.11.18 *zum Zeitpunkt der Drucklegung ausgebucht € 3390,– EZ-Zuschlag: € 290,– (bei 15 von 19 Ü möglich)

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. über Saigon nach Hanoi und zurück ab Saigon inkl. Tax · 2 Inlandsflüge inkl. Tax · Zugfahrt (1. Klasse, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen) von Hanoi nach Lao Cai und zurück · Alle Transfers lt. Programm · 13 Ü im 3-Sterne-Hotel/Lodge im DZ mit DU/WC, 2 Ü auf Dschunke (Doppelkabine mit DU/WC), 2 Ü im Zug (1. Klasse, Schlafwagen), 2 Ü in sehr guten bereitgestellten 2-Personen-Zelten oder in einfacher Berghütte · 4x VP, 14x F, 4x M, 2x A · 2 Kajakausflüge in der Halongbucht · Besuch des Wasserpuppentheaters in Hanoi · 3 Tage Trekking am Fansipan · Stadtführung der besonderen Art in Saigon · Boots- und Fahrradtour im Mekongdelta · Begleitmannschaft auf der Dschunke, Guide und Träger beim Trekking · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 80,–) · Visum Vietnam (Visa on Arrival, z. Zt. ca. € 55,–) · Trinkgelder u. a. für örtliche Reiseleiter, Fahrer, Träger · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Trekkingtour auf den Fansipan (3143 m) – das Dach Indochinas  Per Boot und Fahrrad durch das tropische Mekongdelta  Traditionen erleben und Kulinarik kennenlernen: zu Gast bei vietnamesischen Familien  Typisch Vietnam: Hanoi, Wasserpuppentheater und Halongbucht  Tauchen, Schnorcheln, Erholung auf der Trauminsel Phu Quoc

O

b zu Fuß auf den Gipfel des Fansipan, per Rad durch das fruchtbare Mekongdelta oder per Kajak in die traumhafte Halongbucht mit ihren 2000 Inseln – bei dieser Reise erwarten Sie geheimnisvolle Geschichten im „Land des aufgehenden Drachen“. Abseits bekannter Routen tauchen Sie ein in den Alltag der Einheimischen und entdecken die Höhepunkte Vietnams aus ganz besonderen Perspektiven. Zwei Nächte verbringen Sie auf einer ausschließlich für Sie vorgesehenen, traditionellen Dschunke in der Halongbucht, nachdem Sie tagsüber zu bizarren Kalksteininseln und durch mystische Höhlen gepaddelt sind. In Hanoi erwartet Sie die uralte Kunst des Wasserpuppentheaters. Während des Trekkings in der Bergwelt von Sapa werden Sie in lächelnde, von der Sonne gezeichnete Gesichter der traditionell lebenden Bergbevölkerung blicken. Die Bergspitze des höchsten Berges Vietnams erreichen Sie auf bambusgesäumten Wegen und durch beeindruckenden Regenwald. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre und das ergreifende Gipfelgefühl! Zum Abschluss Ihrer Reise lassen Sie an den Traumstränden von Phu Quoc die Seele baumeln und Ihre Reiseabenteuer Revue passieren.

1.–2. Flug nach Hanoi; Begrüßungsessen 3.–5. Halongbucht (Dschunke und Kajak) 6. Hanoi; im Schlafwagen nach Lao Cai 7. Sapa; kleine Trekkingtour (4 h) 8.–10. Trekking zum Fansipan (3143 m) 11. Sapa; per Schlafwagen nach Hanoi

12.–13. Flug Saigon; besondere Stadtführung 14.–15. Mekongdelta: schwimmende Märkte 16. Fahrradtour im Mekongdelta 17. Überfahrt zur Insel Phu Quoc 18.–20. Erholung, Tauchen, Schnorcheln 21.–22. Rückflug über Saigon nach Frankfurt/M.

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/VIT01 144


Der versteckte Schatz Asiens

MYANMAR

23 Tage aktive Kultur- und Erlebnisreise mit optionaler Verlängerung am Strand

15× 5×

Anforderung

1,5 von 5

Pagoden, Tempel und Paläste – Myanmar beeindruckt auch mit architektonischer Vielfalt

» Anforderungen Das Trekking um Kyardo und Hsipaw erfordert Trittsicherheit und normale Kondition; ein mittelgroßer Tagesrucksack (40 bis 50 l) wird empfohlen; für die Übernachtungen in den Hütten und im Kloster werden ein dünner Schlafsack und eine Isomatte benötigt; Komfortverzicht ist teilweise erforderlich; die Fahrradtouren in Bagan und am Inle-See sind jeweils ca. 20 km lang und führen über ebene Strecken.

» Termine und Preise

 Yangon erleben mit der prächtigen Goldpagode Shwedagon  Mit dem Rad durch Bagan – das größte Pagodenareal der Welt  2-tägiges Trekking im Norden rund um Hsipaw  Übernachtung in einem buddhistischen Bergkloster  Verborgene Traditionen: Besuch der Langhals- und Chinfrauen  Verlängerungsmöglichkeit: Erholung an goldgelben Sandstränden

M

ingala-bar“ – Willkommen im Goldenen Land! Entdecken Sie bei dieser Erlebnisreise die faszinierenden Schätze der buddhistischen Kultur in einem der ursprünglichsten Länder Asiens zu Fuß, per Fahrrad und im Boot. In der Hauptstadt Yangon besuchen Sie die Goldpagode Shwedagon – das wohl beeindruckendste Bauwerk der buddhistischen Welt. Gewinnen Sie Einblicke in den burmesischen Alltag: Eine Trekkingtour führt durch die idyllische Bergwelt vorbei an Teeplantagen, wo Sie den Bergbewohnern begegnen. Am Inle-See, den Sie per Boot und auf einer Fahrradtour erkunden, lernen Sie das Volk der Padaung kennen und übernachten in einem traditionellen Kloster – hoch oben auf einem Felsen gelegen, genießen Sie hier die Gastfreundschaft der Mönche. Das „alte“ Asien erlebt man am besten abseits der Touristenpfade: Per Geländewagen geht es für Sie zum Mt. Victoria und weiter zu Fuß ins abgeschiedene Dorf der Chinfrauen mit ihren filigranen Gesichtstattoos. Der krönende Abschluss: Bagan, das größte Pagoden- und Tempelareal der Erde, erkunden Sie landestypisch und in aller Ruhe per Rad.

17.02.–11.03.17* 10.03.–01.04.17* 27.10.–18.11.17 17.11.–09.12.17 27.12.–18.01.18

16.02.–10.03.18 09.03.–31.03.18 26.10.–17.11.18 16.11.–08.12.18 28.12.–19.01.19

€ 3990,– / *€ 3890,– EZ-Zuschlag: € 480,– (bei 15 von 20 Ü möglich)

» Leistungen · Flug ab Frankfurt/M. über Bangkok nach Yangon und zurück inkl. Tax · 3 Inlandsflüge inkl. Tax · Rundreise in öffentlichen Bussen · 15 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels oder komfortablen Lodges im DZ mit DU/WC, 4 Ü in Hütten/ einfachen Gästehäusern in Gemeinschaft sräumen mit Gemeinschaft sbad, 1 Ü im Kloster im Saal mit Gemeinschaft sbad · 2x VP, 15x F, 2x A · 3 Tage Trekking um Kyardo und Hsipaw · Stadtführung in Yangon · Geländewagentour Bagan–Kanpetlet und zurück · 2 Fahrradtouren in Bagan (mit gutem Mountainbike) und am Inle-See (mit gutem Citybike) · Eintritt Pagodenwelt Bagan und Gebühr am InleSee · Bootstour auf dem Inle-See · Zugfahrt (soft seat) Mandalay–Hsipaw · Bootsfahrt nach Mindat · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 80,–) · Visum (ca. 30 Euro) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder u. a. für örtliche Guides

» Hinweis

1.–2. Flug nach Yangon; Begrüßungsessen 3. Yangon mit Shwedagon-Pagode 4.–5. Goldener Fels, Flug nach Heho 6.–7. Inle-See per Rad u. Boot; Kloster-Ü. 8. Beim Volk der Padaung 9.–10. Fahrt nach Nyaungshwe; Flug n. Lashio 11.–12. Trekkingtour um Hsipaw 13. Zugfahrt über Godeik-Viadukt

14. Pyin U Lwin; Bus nach Mandalay 15. Mahmuni Pagode; U-Bein-Brücke per Rad 16.–18. Bagan per Rad und individuell 19. Geländewagentour nach Kanpetlet 20. Mt. Victoria u. Trekking nach Kyardo 21. Per Geländewagen nach Bagan 22.–23. Abreise von Yangon od. Verlängerung

Optionale Verlängerung am Strand: Kilometerlange, goldgelbe Sandbuchten unter tropischer Sonne und eine sanfte Meeresbrise … für die optionale Verlängerung Ihrer Reise erwarten Sie die Strände von Ngapali und Ngwe Saung – wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MYN01 145


Entlang des Mekong durch das

LAOS

Land der leisen Töne 21 Tage intensive Wander- und Erlebnisreise im Norden und Süden

12× 5×

Anforderung

2,5 von 5

Ursprüngliche Bergwelt im Nam-Ha-Nationalreservat

» Anforderungen Gute Grundkondition für mittelschwere Wanderungen (max. 5 h) und leichte bis mittlere Fahrradtouren (max. 15 km) nötig, ebenso Trittsicherheit und eine gute Wärmeverträglichkeit; Komfortverzicht bei Übernachtungen im Dschungel (Buschtoilette) und Dorf; keine Vorkenntnisse für Kajakfahren und Höhlenexkursion notwendig; alle Wanderungen finden mit Tagesrucksack statt.

» Termine und Preise 05.02.–25.02.17* (Pilotreise) 15.10.–04.11.17 26.11.–16.12.17 04.02.–24.02.18 14.10.–03.11.18 25.11.–15.12.18 € 2480,– / *€ 2400,– EZ-Zuschlag (bei 16 von 18 Ü möglich): € 580,–

» Leistungen · Ab Chiang Rai (Thailand)/an Pakse (Laos) · Englischsprachiger Transfer vom Flughafen Chiang Rai zur laotischen Grenze · Alle weiteren Transfers lt. Programm · Inlandsflug Vientiane–Pakse inkl. Tax · 12 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Ü in Gästehäusern/Lodges, 1 Ü im 4-PersonenZelt im Dschungel, 1 Ü im 2- oder Mehrbett-Zimmer in einem Khamu-Dorf · 18x F, 10x M/Picknick, 2x A · 7 geführte Wanderungen in der Bergwelt von Laos, rund um Luang Prabang und auf dem BolavenPlateau · 2-tägiges Trekking im Nam-Ha-Nationalreservat mit Dschungelübernachtung · Höhlenexkursion: Tham Chom Ong · Bootsfahrten auf dem Mekong nach Luang Prabang und im Land der 4000 Inseln · Bootsfahrt auf dem Nam-Ngum-Stausee · Stadtbesichtigung per Fahrrad (alternativ per TukTuk) in Luang Prabang · 1 geführte Fahrradtour mit guten Mountainbikes · Kajaktour auf dem Nam-Khan-Fluss (ca. 3 bis 4 h) · Besuch einer traditionellen Salzfabrik · Besuch der Tempelruinen von Wat Phou · Trekkingpersonal und -ausrüstung · Eintrittsgelder lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab der laotischen Grenze

» Zusatzausgaben · Flüge nach Chiang Rai/von Pakse ab € 750,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Visum Laos (z. Zt. USD 30,–) · Trinkgelder u. a. für Reiseleiter, Fahrer und Träger · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 2-tägiges Trekkingabenteuer im Nam-Ha-Nationalreservat mit Dschungelcamping und Wildnisfeeling  Begegnungen mit verschiedenen Bergvölkern und Home Stay  Reisbauer für einen Tag – selbst aktiv werden auf dem Reisfeld  Rausch der Flüsse: mächtiger Mekong u. Kajakfahrt auf dem Nam Khan  Himmlisches Königreich Luang Prabang per Fahrrad erkunden

E

ine Reise, die an Vielfalt kaum zu übertreffen ist: Sie kombiniert auf aktive Art und Weise die nahezu unberührte Natur der laotischen Bergwelt mit faszinierenden Einblicken in das Landleben traditioneller Bergvölker. Die ganz und gar unterschiedlichen „leisen Töne“ des Nordens und Südens erkunden Sie zu Fuß, per Fahrrad, Boot und Kajak. Zwei Tage Wildnisabenteuer erleben Sie beim Dschungeltrekking und -camping in der Bergwelt des Nam-HaNationalreservats. Herabstürzende Wasserfälle, exotische Pflanzen, dschungelbedeckte Hügelketten und tiefe Täler zeichnen den Norden des Landes aus. Intensive Begegnungen mit den überaus herzlichen Bergvölkern samt Dorfübernachtung bei den Khamu sowie eine Höhlenexkursion in Oudomxay gehören ebenso zu den Highlights wie die UNESCO-Stadt Luang Prabang, wo Sie gemütlich von Tempel zu Tempel radeln. Im Süden des Landes stoßen Sie beim Wandern auf dem Bolaven-Plateau auf Kaffeeplantagen und mit etwas Glück treffen Sie bei Bootstouren zwischen den 4000 Mekonginseln auf die Irrawaddy-Süßwasserdelfine!

1.–2. Indiv. Anreise nach Chiang Rai und Transfer nach Chiang Khong 3. Fahrt in die Berge nach Luang Namtha 4.–5. 2-tägiges Trekking: Nam-Ha-Reservat 6. Oudomxay; Bergvölkerbegegnungen 7. Höhlenexkursion: Tham Chom Ong 8.–9. Pak-Ou-Höhlen; Luang Prabang per Rad 10. Reisbauer für einen Tag; Kuang Si Falls

11.–12. Naturerlebnis zu Rad, Fuß und Kajak; Übernachtung im Bergdorf 13.–14. Fahrt nach Vang Vieng und Vientiane 15. Flug in den Süden nach Pakse 16. Kaffeetrekking: Bolaven-Plateau 17. Champasak; Tempelruinen Wat Phou 18.–19. Per Boot im Land der 4000 Inseln 20.–21. Khon-Phapeng-Fälle; indiv. Abreise

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/LAO01 146


Inselhüpfen auf Bali, Lombok und Flores

INDONESIEN

22 Tage Wandern, Vulkantrekking, Tierbeobachtung und Erholung an einsamen Stränden

16× 1×

Anforderung

2,5 von 5

Zu Gast in einem traditionellen Dorf auf Flores

» Anforderungen Gute Kondition für das Rinjani-Trekking (10.–12. Tag) und sehr gute Kondition für den fakultativen Aufstieg vom Kraterrand (2700 m) zum Gipfel (3726 m) sind notwendig; Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Verpflegung werden gestellt und durch Träger transportiert, die persönlichen Sachen für die drei Tage müssen selbst getragen werden. Bergschuhe und Stöcke sind empfehlenswert. Die Radtour ist auch ohne Vorkenntnisse möglich, eine Einweisung erfolgt vor Ort.

» Termine und Preise

 Reiseleiter Falko Flämig mit 15 Jahren Südostasien-Erfahrung  Wanderung zur Beobachtung der Komodowarane auf Flores  Aufenthalt in einem traditionellen Dorf der Manggarai  Besteigung des Gunung Rinjani (3726 m) auf Lombok  Exotische Natur und gastfreundliche Balinesen kennenlernen  Erholen, Baden, Schnorcheln an einsamen Stränden

D

iese Reise erweitert unsere Reise „Bali und Lombok aktiv erleben“ (s. Seiten 148–149) um die Insel Flores, die Sie – nach Besteigung des Rinjani-Vulkans – im Flugzeug erreichen. Die ursprüngliche Insel steht erst am Anfang ihrer Erschließung. Eines der Highlights ist der Besuch der vorgelagerten Inselgruppe der Komodos – die gleichnamigen Warane sind die größten ihrer Art. Auf einer Wanderung kann man mit etwas Glück diese Echsen in freier Wildbahn erleben und die bis zu 3 m langen Tiere eingehend studieren. Auf Flores, deren Landschaft von zerklüfteten, herrlich tiefgrün bewaldeten Vulkanlandschaften bestimmt wird, leben noch sehr viele Menschen nach den archaischen Traditionen ihrer Vorfahren. Dörfer, bestimmt durch den Zusammenhalt der Familienclans, sind häufig nur zu Fuß durch den Regenwald zu erreichen. In Wae Rebo, einem traditionellen Dorf der Manggarai, haben Sie die einmalige Möglichkeit – nach festgelegtem Begrüßungsritual – sich einen Tag frei im Dorf zu bewegen und aktiv am Leben der Bewohner teilzuhaben. Ein außergewöhnliches Erlebnis!

1.–2. Flug nach Denpasar, Transfer n. Ubud 3.–4. Besuch der schönsten Tempel und Mountainbiketour um Ubud 5. Fahrt nach Nordbali; Wasserfallwandern 6.–8. Wandern am Batur-Vulkan 9. Schnellbootfahrt nach Lombok 10.–12. Vulkantrekking am Gunung Rinjani 13. Relaxen am Strand der Westküste

14. Inlandsflug nach Flores 15.–17. Fahrt n. Dintor, Trekking z. ManggaraiDorf; Fahrt nach Labuan Bajo 18. Bootstour zu den Komodo-Waranen 19. Strand, Relaxen, Tauchen (opt.) 20. Flug nach Bali; Abschied in Kuta 21.–22. Rückflug ab Denpasar

29.04.–20.05.17* (Pilotreise) 05.05.–26.05.18 Mai 2019 € 3350,– / *€ 3250,– EZ-Zuschlag: € 250,–

» Leistungen · Linienflug ab/an Berlin Tegel oder Frankfurt/M. nach Denpasar inkl. Tax (Zubringerflüge ab anderen dt. Flughäfen gegen Aufpreis) · Inlandsflug Lombok–Labuan Bajo–Denpasar inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 16 Ü in landestypischen Mittelklassehotels/ Bungalows in DZ mit DU/WC, 1 Ü in traditioneller Gemeinschaft s-Rundhütte, 2 Ü im gestellten 2-Pers.-Kuppelzelt · 5x VP, 14x F, 6x M, 4x A · Alle Eintrittsgelder und Aktivitäten lt. Programm: 3 Tempelbesuche, 6 Wanderungen, 3 Bootsfahrten, 2 Fahrradtouren, 1 Schnorchelausflug · Besuch des Tanztheaters in Ubud · Stellung von Zelt- und Campingausrüstung · Guide und Träger beim Rinjani-Trekking · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Flughafen Denpasar

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 75,–) · Abflug ab/an München oder Wien (ab € 80,–) · Individuelle Ausflüge und optionale Aktivitäten, z. B. Schnorcheln und Tauchen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Hinweis Generell werden für Bali, Lombok und Flores Malaria-Prophylaxe oder Standby-Präparate empfohlen. Fast alle Unterkünfte haben, wenn notwendig, Moskitonetze. In den Abendstunden schützen am besten lange Kleidung und MückenAbwehrmittel.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO03 147


INDONESIEN t 2012 sei

Bali und Lombok aktiv erleben 22 Tage Wandern, Vulkantrekking, Radfahren und Erholung an einsamen Stränden

er

un ser Klassik

Geschafft: Bei bestem Wetter erreicht die Gruppe den Kraterrand des Rinjani

 Wandern an und auf den schönsten Vulkanen Indonesiens, u. a. Trekking auf Gunung Batur (Bali) und Rinjani (Lombok)  Tempel, Götter und Dämonen – fremde Kulturen kennenlernen  Radtouren durch Balis Reisfelder und am Batur-Kratersee » Falko Flämig Reise- und unternehmungslustig, gesellig und sehr erfahren im Begleiten von Reisegruppen führt Falko (vorn rechts im Bild) Sie auf den Inseln Bali und Lombok zu seinen Lieblingsplätzen. Bereits seit seiner Studienzeit bereiste er viele Kontinente, u. a. Südamerika sowie Süd- und Mitteleuropa. Im Jahr 2003 überquerte er sogar mit Thomas Kropff, unserem Reiseleiter für Vietnam, und zwei weiteren Freunden den zugefrorenen Baikalsee zu Fuß! An Südostasien hat er schließlich sein Herz verloren und so unternahm er längere Reisen in Indonesien und Vietnam. Doch nicht nur das Reisen liegt ihm im Blut, auch die Reisefotografie ist eines seiner Steckenpferde. Diese Kenntnisse gibt er gern an Sie weiter, damit Sie von Ihrer Reise auf die Trauminseln auch traumhafte Fotos mit nach Hause bringen. Seit 2012 leitet Falko unsere Reise nach Bali und Lombok, die sich inzwischen zu einer unserer beliebtesten in Asien entwickelt hat. Seine Erfahrung garantiert Ihnen ein unvergessliches Reiseerlebnis: „Die Begeisterung des Reiseleiters für dieses Land spiegelt sich in vielem wider und steckt an! Danke dafür!“ – Familie Peitler, Salzburg Für 2017 hat Falko eine neue Reisekombination inkl. der Insel Flores kreiert und leitet diese ebenfalls (siehe S. 147).

148

 Baden, Schnorcheln und Paddeln auf der Trauminsel Gili Gede  Idealer Mix aus Aktivitäten, Kultur und Erholung

D

iese Aktivreise verbindet die Schönheit und kulturelle Anziehungskraft des hinduistisch geprägten Bali mit der natürlichen Abgeschiedenheit und Ruhe Lomboks. Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist die Besteigung des 3726 m hohen Vulkans Rinjani, der „Heimstatt der Götter“. Bali: Tempel, Rad- und Wandertouren In Ubud, dem kulturellen Zentrum Balis, beginnt Ihre Reise. Die nächsten drei Tage genießen Sie die Atmosphäre des Städtchens sowie dessen Umgebung. Sie besuchen die schönsten Tempel Zentralbalis, Pura Tirta Empul und den Pura Gunung Kawi, und finden genügend Zeit für eigene Entdeckungen. Bei einer Radtour vorbei an Reisfeldern lernen Sie das alltägliche Leben der Balinesen, ihre Kultur und Religion näher kennen. Das Tanztheater am Wassertempel rundet die ersten Eindrücke auf der Insel der Götter ab. Auf der Weiterreise ins dünnbesiedelte Nordbali besuchen Sie den landschaftlich schön gelegenen Tempel am Bratansee und unternehmen eine Wasserfallwanderung mit anschließender Entspannung an der Küste. Die Region um den Vulkan Batur gehört zu den spektakulärsten Landschaften Balis. Nach der Umrundung des Vulkans per Rad und Boot steigen Sie auf den 1717 m hohen Gipfel – mit tollem Panoramablick beim Sonnenaufgang ! Die anschließende Wanderung entlang des Kraterrandes ist ein weiteres Highlight, das mit einem Bad in heißen Quellen ausklingt. Lombok: Rinjani-Trekking, Paddeln, Strände Per Schnellboot erreichen Sie Lombok, dessen Flora und Fauna bereits zur australischen Region gehören. Ein 3-tägiges bezauberndes Trekking führt auf den Rinjani (3726 m, zweit-


INDONESIEN

17× 2×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Gute Kondition für das Rinjani-Trekking (11.–13. Tag) und sehr gute Kondition für den fakultativen Aufstieg vom Kraterrand (2700 m) zum Gipfel (3726 m); Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Verpflegung werden gestellt und durch Träger transportiert, die persönlichen Sachen für die drei Tage müssen selbst getragen werden. Bergschuhe und Stöcke sind empfehlenswert. Paddel- und Radtouren sind auch ohne Vorkenntnisse möglich, eine Einweisung erfolgt vor Ort.

» Termine und Preise

Pagode am landschaftlich wunderschön gelegenen Bratansee

29.04.–20.05.17* 20.05.–10.06.17 30.09.–21.10.17 21.10.–11.11.17**

05.05.–26.05.18* 26.05.–16.06.18** Oktober–Nov. 2018

*mit Flores, siehe S. 145 **mit dem wichtigsten religiösen Fest Balis (Galungan und Kuningan) € 2980,– EZ-Zuschlag: € 250,–

» Leistungen

höchster Vulkan Indonesiens). Durch dichten Wald und von Affen begleitet, erreichen Sie das erste Camp mit spektakulärem Ausblick auf Gipfel und Kratersee. Nach einem Bad in heißen Quellen steigen Sie auf zum Gipfel-Basislager. Am frühen Morgen beginnt dann der „Gipfelsturm“, gekrönt von einem einzigartigen Sonnenaufgang und grandioser Aussicht. Nach einem Erholungstag an der Westküste erreichen Sie die Insel Gili Gede. Hier verbringen Sie drei ganze Tage am Strand: Tauchen oder Schnorcheln bei Bootsausflügen zu den Korallenriffen der unmittelbaren Umgebung, Paddeltouren oder einfach nur am Strand liegen und die Ruhe und Abgeschiedenheit der Inseln genießen. Mit der Fähre geht es zurück nach Bali, wo die Reise beim Kecak-Tanz am Tempel Uluwatu ausklingt – mit spektakulärem Bühnenplatz am Klippenrand!

1.–2. Anreise und Transfer nach Ubud 3.–4. Besuch der schönsten Tempel um Ubud 5. Mountainbiketour bei Ubud 6. Fahrt nach Nordbali; Wasserfallwanderung 7. Fahrt zum Vulkan Gunung Batur

8. Wandern, Boots- u. Radtour am Vulkan 9. Vulkanbesteigung (1717 m) 10. Schnellbootfahrt nach Lombok 11.–13. Vulkantrekking am Gunung Rinjani 14. Relaxen am Strand an der Westküste 15.–18. Gili Gede – eine einsame Insel 19.–22. Fähre nach Bali; Abschied u. Abreise

· Linienflug ab/an Berlin Tegel oder Frankfurt/M. nach Denpasar inkl. Tax (je nach Verfügbarkeit, Zubringerflüge ab anderen dt. Flughäfen gegen Aufpreis) · Alle Transfers lt. Programm · 17 Ü im landestypischen Mittelklassehotel/Bungalow in DZ mit DU/WC, 2 Ü im gestellten 2-Personen-Kuppelzelt · 6x VP, 13x F, 6x M, 3x A · Alle Eintrittsgelder und Aktivitäten lt. Programm · 3 Tempelbesuche, 6 Wanderungen, 2 Bootsfahrten, 2 Fahrradtouren · Besuch des Tanztheaters in Ubud und des KecakTanzes in Kuta · Stellung von Zelt- und Campingausrüstung · Guide und Träger beim Rinjani-Trekking · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Flughafen Denpasar

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 75,–) · Abflug ab/an München oder Wien (ab € 80,–) · Individuelle Ausflüge und optionale Aktivitäten wie Schnorcheln und Tauchen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Hinweis Generell werden für Bali und Lombok MalariaProphylaxe oder Standby-Präparate empfohlen. Fast alle Unterkünfte haben, wenn notwendig, Moskitonetze. In den Abendstunden schützen am besten lange Kleidung und Mücken-Abwehrmittel.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO02 149


NEUSEELAND

Neuseeländische Abenteuer 25 Tage zu Fuß, per Rad, Kanu und Segelschiff von Nord nach Süd

Erlebnisreiche Seekajaktour zum Taupo Point im Abel-Tasman-Nationalpark

 Wasserwelten multiaktiv: Segelboot, Flusskanu und Seekajak  Zu Fuß: 2-tägiger Copland Track mit heißen Quellen, Tongariro Crossing und Wanderung im Nelson-Lakes-Nationalpark  Klassische Neuseeland-Highlights: Doubtful Sound, Hot Water Beach, Cape Reinga und Outdoorzentrum Queenstown  Einzigartig: mit dem Postboot durch den Pelorus Sound » Warum eigentlich … Neuseeland? Es liegt noch gar nicht so lange zurück, dass wir, Franziska und Tina, unabhängig voneinander Neuseeland bereisten; für uns gleichermaßen ein Jahr voller Abenteuer und herzlicher Begegnungen. Das Land am anderen Ende der Welt hat uns durch sein typisches Lebensgefühl in den Bann gezogen: Kajaktouren, Segeltörns, Radfahren und ein Hauch von „laid back“ – Neuseeland ist wie geschaffen für jung gebliebene und aktive Entdecker, für die wir diese besondere schulz‘sche Reise kreiert haben: Sie entdecken unsere absoluten Lieblingsorte und -aktivitäten, die Ihnen die schönsten Regionen offenbaren und einen hohen Erlebniswert versprechen. Wir führen Sie oftmals abseits der Touristenwege und zu entlegenen, teils sehr versteckten Orten, die von individuell Reisenden nur selten gefunden werden. Sie dürfen sehr gespannt sein auf traumhafte Strände, Gletscher, Regenwälder, Fjorde, Weinfarmen und einen unbeschreiblichen südlichen Sternenhimmel!

N

euseeland ist Lebensgefühl! Wie es sich anfühlt? Wir zeigen es Ihnen! Einmal von Nord nach Süd, von Cape Reinga bis in die Catlins durchreisen Sie Neuseeland aktiv per Kajak, mit dem Segelboot, per Rad und zu Fuß. Ihr Weg führt zu goldgelben Badebuchten, Gletschern, die bis in den feenartigen Regenwald kalben und zu schneebedeckten Bergen der Südalpen. Vulkanische Nordinsel Wie ein waschechter Neuseeländer beginnen Sie Ihre Reise auf einer Segelyacht in der Bay of Islands. Die grüne Inselwelt im azurblauen Meer lädt zum Schnorcheln und Entdecken ein. Vom Cape Reinga, dem nördlichsten Punkt Neuseelands und zugleich einem heiligen Ort der Maori, geht es „multiaktiv“ gen Süden. Per Kanu und Rad gelangen Sie zu versteckten Badebuchten auf der Coromandel-Halbinsel. Am Hot Water Beach graben Sie sich Ihre eigene Strandbadewanne. Szenenwechsel: Wandernd geht es durch die aktive Vulkanlandschaft des Tongariro-Nationalparks im Herzen der Nordinsel. Kraterseen, Lavatrümmer und dampfende Erde bestimmen das Bild. Nur etwas weiter westlich erwartet Sie der urwaldartige Wanganui-Nationalpark und ein einmaliges Paddelerlebnis. Hier wurde der berühmte Film „River Queen“ gedreht. Wildromantische Südinsel Der sonnenverwöhnte Norden der Südinsel lässt hervorragenden Wein entstehen. Mit dem Fahrrad radeln Sie durch diese liebliche Weinkulturlandschaft. Etwas weiter südlich finden

150


NEUSEELAND

22× 2×

Anforderung

3,5 von 5

» Anforderungen Gute Kondition für Wanderungen mit Tagesrucksack sowie für See- und Flusspaddeltouren notwendig; beim Tongariro Crossing ist eine Strecke von 20 km (7–9 h, +/–1000 Hm) mit Tagesrucksack zu bewältigen; Mitnahme und Tragen des eigenen Schlafsacks, Kleidung und Essen (ca. 10 kg) beim Copland Track (7 h, 18 km); Wandererfahrung im Gebirge von Vorteil; Ausdauer für 4 bis 7 h Paddeln (auf Fluss und Meer) ist erforderlich.

» Termine und Preise Natürliche „Badewanne“ auf dem Copland Track

07.11.–30.11.16 € 3990,– (Pilotreise, 24 Tage) 30.01.–23.02.17 € 4150,– 06.11.–30.11.17 € 4390,– 29.01.–22.02.18 € 4390,– November, Februar 2018/19 EZ-Zuschlag: € 890,– / ab Nov. 2017: € 920,–

» Leistungen

Sie die Nelson Lakes – kaum besuchte Juwele der Südinsel. Hier können Sie die ersten Blicke auf die Südalpen genießen. Über die spektakuläre Westküste geht es weiter Richtung Süden. Berge, Gletscher, tosender Ozean und immergrüner Regenwald prägen das Landschaft sbild. Sie schultern den Rucksack für Ihr 2-tägiges Trekking auf dem Copland Track zu heißen Quellen – ideal für ein Bad inmitten der Berge und ein echter Geheimtipp. Im Fjordland, dem regenreichsten Gebiet der Erde, erwartet Sie ein 2-tägiger Segeltörn im Doubtful Sound. Mit etwas Glück regnet es – die Steilwände verwandeln sich dann in eindrucksvolle Wasserfälle.

1. Individuelle Anreise nach Auckland 2.–5. Northland: Cape Reinga, Kauri Trees, Segeln in der Bay of Islands 6. Coromandel: Kanu- und Radtour 7. Waimangu: Geothermales Zentrum 8. Tongariro Crossing 9.–10. Wanganui-NP: Flusspaddeln 11. Wellington; Fähre zur Südinsel 12. Im Postboot durch den Pelorus Sound 13. Fahrradtour bei Nelson

14. Abel-Tasman-Nationalpark 15. Nelson Lakes: Trekking 16. Fahrt entlang der Westküste 17.–18. Copland Track 19. Queenstown: freier Tag 20.–21. Segeltörn im Doubtful Sound 22. Catlins: Seelöwen beobachten 23. Mt.-Cook-NP: freier Tag 24. Fahrt nach Christchurch 25. Individuelle Abreise von Christchurch

· Ab Auckland/an Christchurch · Flughafentransfers · Fährtransport von der Nord- zur Südinsel · Fahrten im klimatisierten Kleinbus · 22 Ü im DZ in Hotels oder Motels der guten Mittelklasse mit DU/WC, 1 Ü in Wanderhütte (Mehrbett zimmer) während der Trekkingtour, 1 Ü auf dem Schiff in 3- bis 4-Bett-Kabinen · 3x F, 3x A · 2 geführte Radtouren · 2-tägiges indiv. Trekking auf dem Copland Track (ohne Reiseleitung) · Tongariro Crossing (ohne Reiseleitung) · Geführte Tageswanderung Nelson Lakes · Bootstour mit Übernachtung und Frühstück auf dem Doubtful Sound · Fahrt mit dem Postboot · 2 geführte Seekajaktouren · Flusskanutour auf dem Whanganui River · Segelausflug: Bay of Islands · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (Ihr Reiseleiter ist auch Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flüge an Auckland/ab Christchurch ab ca. € 1200,– inkl. Tax bei uns buchbar · Vor Ort Entrichtung von ca. NZD 180,– an die Naturschutzbehörde, für Nationalparkgebühren und Begehung/Instandhaltung der Wege · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: für die (nicht im Preis enthaltene) Verpflegung ist mit ca. € 500,– zu rechnen · Schlafsack zur Miete für 1 Nacht: NZD 25,– (ca. € 17,–) vor Ort zu zahlen

» Hinweis Diese Tour ist auf Anfrage auch für Selbstfahrer oder privat geführt möglich – wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU06 151


NEUSEELAND

Ein Fahrrad – zwei Inseln: Neuseeland per Rad 19 Tage die Räder rollen und die Seele baumeln lassen

18×

Anforderung

2,5 von 5

Stopp am Lake Tekapo mit Blick zum Mt. Cook

» Anforderungen Gute Kondition für Touren in flachem und hügeligem Gelände mit teils längeren Anstiegen und Abfahrten erforderlich; Gesamtstrecke ca. 620 km (Minimum); Selbstfahrer-Radetappen (Kartenmaterial und Treffpunkt täglich vom Driverguide); Strecken zwischen ca. 35 und 65 km pro Tag (Verlängerungen möglich), überwiegend auf Asphalt; 80 km leichter Kieselbelag während des Otago Rail Trail; Gepäcktransport zwischen den Unterkünften; Tourenräder bzw. E-Bikes ausleihbar (siehe Zusatzausgaben)

» Termine und Preise 01.11.–19.11.16* 22.11.–10.12.16 20.12.–07.01.17* 10.01.–28.01.17 31.01.–18.02.17* 21.02.–11.03.17

05.11.–23.11.17 27.11.–15.12.17* 17.12.–04.01.18 05.01.–23.01.18* 24.01.–11.02.18 Nov. 2018–Feb. 2019

 Auf 12 Selbstfahrer-Radetappen quer durch Neuseeland  Dank Begleitfahrzeug auch kürzere Radetappen möglich

*Tourverlauf in umgekehrter Reihenfolge

 Gelbaugenpinguine und Seelöwen beobachten

2016: € 3490,– / ab 2017: € 3550,– EZ-Zuschlag: € 850,–

 Abwechslung: die schönsten Kurzwanderungen Neuseelands

» Leistungen · Ab Auckland/an Christchurch · Flughafentransfers · Transfers lt. Programm im klimatisierten Kleinbus mit Fahrradanhänger · Fährtransport Nordinsel–Südinsel · 18 Ü in Hotels und Motels im DZ, davon 17 mit DU/WC, 1x mit Gemeinschafts-DU/WC · 2x F · 12 Radetappen (davon 2 geführt) · 8 geführte Wanderungen · Eintritt in den Orakei Thermal Park · Gepäcktransport im Tourbus während der Radetappen · 1 Gepäckträgertasche · Örtlicher, Deutsch sprechender Driverguide (Ihr Reiseleiter ist auch Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug an Auckland/ab Christchurch (bzw. umgekehrt) ab € 1200,– inkl. Tax bei uns buchbar · Lunchpakete (10x), Nationalparkgebühren und Benutzung der öffentlichen Toiletten: NZD 250,– (ca. € 160,–), vor Ort zu zahlen · Weitere nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 500,–) · Tourenrad (Modell „Specialized Crosstrail Sport Disc Hybrid Bike“ od. gleichwertig): NZD 370,– (ca. € 240,–) bzw. E-Bike (Modell „Avanti“ od. „Smartmotion“): NZD 600,– (ca. € 390,–) · Fahrradhelm zur Miete: NZD 55,– (ca. € 40,–) · Radversicherung · Optionale Ausflüge

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 9 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Gemütliche Unterkünfte, Gepäck-und Fahrradtransport inklusive  Spektakuläre Westküste: Pancake Rocks und Fox-Gletscher

T

ropische Strände, tiefblauer Ozean, Gletscher bis zum Regenwald, majestätische Vulkane – Sie radeln durch Kontraste, die so nur in Neuseeland vorzufinden sind. Mit Karten ausgestattet, bestimmen Sie stets Ihr eigenes Fahrtempo und an einigen Tagen die Etappenlänge. Sie durchqueren die vulkanische Nordinsel bis zur Hauptstadt Wellington. Die Südinsel lockt im Norden mit goldgelben Sandstränden und riesigen Weinanbaugebieten, bevor sie ihre wilde Schönheit entfaltet: türkisfarbene Seen, schneebedeckte Berge und immergrüner, dichter Regenwald. Sie besuchen landschaftliche Wunderwerke wie die Pancake Rocks oder die Moeraki Boulders. Abwechslung zum Fahrradsattel bieten die schönsten Kurzwanderungen im Landesinneren und zu wilden Küsten, wo Sie Seelöwen und Pinguine beobachten können.

1. Indiv. Anreise nach Auckland; Briefing 2. 1. Radetappe nach Coromandel (55 km) 3. Von Thames nach Rotorua (45 km) 4. Mit dem Rad zum Lake Taupo (35 km); Wanderung durch Thermalpark 5. Radtour am Lake Taupo (60 km) 6. Radtour zum Wanganui-NP (60 km) 7. Fahrt nach Wellington mit Stopp und Strandwanderung am Meer 8. Fährüberfahrt nach Picton und Radtour nach Motueka (55 km)

9. Freier Tag im Abel-Tasman-NP 10. Fahrt nach Hokitika, Wanderung 11. Radetappe zum Lake Kaniere (65 km) 12. Wanderung: Franz-Josef-Gletscher und Blue Pools, Fahrt nach Wanaka 13. Radetappe nach Queenstown (55 km) 14. Freier Tag in Queenstown 15.–16. Otago Rail Trail (40 und 45 km) 17. Radtour nach Twizel (55 km) 18. Lake Pukaki (50 km), Christchurch 19. Indiv. Abreise von Christchurch

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU02 152


Zu Fuß am schönsten Ende der Welt

NEUSEELAND

23 Tage Trekking- und Erlebnisreise auf der Nord- und Südinsel

15× 5×

Anforderung

3,5 von 5

Nur eine der zahllosen Facetten Neuseelands: der Abel-Tasman-Nationalpark

» Anforderungen Sehr gute Kondition und Wandererfahrung im Gebirge (oft 4 Jahreszeiten an einem Tag) für eigenständiges Trekking mit Tagesetappen von 4 bis 10 h mit +/–1100 Hm bis 25 km erforderlich; während des Trekkings muss das gesamte Gepäck (mind. 10 kg) von jedem Teilnehmer selbst getragen werden (Schlafsack, Besteck, Teller, Kleidung, Essen etc.); Mithilfe bei anfallenden Arbeiten wie Vorbereitungen der Mahlzeiten oder Küchendienst ist in den Wanderhütten notwendig; guter Rucksack (60 l) und Schlafsack erforderlich (Schlafsack kann auch ausgeliehen werden)

» Termine und Preise

 Trekking auf einigen der schönsten Wanderwege der Welt: Tongariro Alpine Crossing, Kepler oder Routeburn Track und Tablelands Circuit im Kahurangi-Nationalpark  Abenteuer oder Ruhe? Freizeit im Outdoor-Mekka Queenstown!

16.11.–08.12.16 20.12.–11.01.17* 18.01.–09.02.17 10.02.–04.03.17* 23.11.–15.12.17* 15.12.–07.01.18 07.01.–29.01.18* 22.02.–16.03.18* November 2018–März 2019

 Wanderung am Mt. Taranaki mit optionaler Gipfelbesteigung

*Tourverlauf in umgekehrter Reihenfolge

 Berühmter Milford Sound mit Mitre Peak

2016: € 3690,–; EZ-Zuschlag: € 890,– ab 2017: € 3740,–; EZ-Zuschlag: € 910,– (EZ nur in Hotels möglich)

W

illkommen in einer anderen Welt: Im geothermalen Zentrum der Nordinsel erwarten Sie dampfende Erde, Lavatrümmer und türkisfarbene Kraterseen. Schwefelgeruch wird Sie auf Ihrem Trekking durch die bizarre Vulkanlandschaft des Tongariro-Nationalparks begleiten. Kontrast pur bietet die Natur am Mt. Taranaki im Westen der Nordinsel: Sie wandern durch Auenwälder und Alpenkräuter und können den perfekt geformtem Vulkankegel des Mt. Taranaki besteigen. Auf der Südinsel wandern Sie durch Marmor und Karstlandschaft auf dem Tableland Circuit. Natur Pur erwartet Sie im Fjordland. Auf dem 3-tägigen Routeburn Track fühlen Sie sich in die Kreidezeit zurückversetzt: riesige Baumfarne, immergrüner Regenwald und Moose, die wie Lametta von den Bäumen hängen, wechseln sich ab mit Buchenwäldern und Wasserfällen.

Tourverlauf ab Herbst 2017: 1. Individuelle Anreise nach Auckland 2. Rangitoto Island: indiv. Wanderung 3. Rotorua: Führung mit Maori Guide 4. Tongariro Alpine Crossing 5.–6. Mt. Taranaki: Standortwanderungen; optionale Gipfelbesteigung 7. Fahrt nach Wellington und Freizeit; Fährüberfahrt zur Südinsel (Picton) 8.–9. Trekking auf dem Tableland Circuit 10. Freier Tag im Abel-Tasman-Nationalpark

11.–12. Fahrt zum Fox-Gletscher; Freizeit 13.–14. Fahrt nach Queenstown; Freizeit 15.–17. Trekking auf dem Routeburn Track oder Kepler Track; Milford Sound 18. Freier Tag in Te Anau 19. Fahrt nach Dunedin über die Catlins: Wanderung zum Nugget Point 20.–21. Fahrt zum Mt.-Cook-Nationalpark; Freizeit für opt. Wanderungen 22. Fahrt nach Christchurch; Freizeit 23. Individuelle Abreise von Christchurch

» Leistungen · Ab Auckland/an Christchurch bzw. ab Christchurch/an Auckland · Flughafentransfers · Fährtransport von der Nord- zur Südinsel · Alle Fahrten im privaten Kleinbus · 16 Ü in Hotels oder Motels im DZ mit DU/WC · 3 Ü in Ski-Lodge im DZ mit getrennten Duschräumen (m/w), 3 Ü in Wanderhütten im Mehrbett zimmer während des Trekkings · 3x F, 2x A, 2x LP · Fähre nach/von Rangitoto Island · Trekking im Tongariro-Nationalpark · 2-tägiges Trekking auf dem Tableland Circuit · 3-tägiger Routeburn oder Kepler Track · Örtlicher, Deutsch sprechender Driverguide (Ihr Reiseleiter ist auch Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug an Auckland/ab Christchurch* ab € 1200,– inkl. Tax bei uns buchbar · Nationalparkgebühren NZD 180,– (ca. € 120,–) vor Ort zu zahlen · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 600,–) · Schlafsäcke zur Miete NZD 165,– (ca. € 85,–) · Optionale Ausflüge

» Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU04 153


AUSTRALIEN

Tasmaniens wilde Schönheit 17 Tage aktive Naturerlebnisreise mit Trekking auf dem Three Capes Track

Küstenwanderung im Freycinet-Nationalpark an der Wineglass Bay

 Tasmaniens schönste Naturräume intensiv erleben  Nur bei uns: Trekking auf dem neu eröffneten Three Capes Track  Paradiesischer Freycinet-Nationalpark mit Wineglass Bay  Malerische Hauptstadt Hobart mit Besuch des MONA-Museums  Einstimmung und Ausklang: Metropolen Melbourne und Sydney » Exklusives Trekking auf dem Three Capes Track Tasmanien hat viele, teils weltbekannte Wanderwege. Warum also gerade den neuen Three Capes Track wandern? Weil dieser nicht nur atemberaubende Landschaften bietet, sondern auch ein exklusives Trekkingerlebnis! Auf dem 2015 „frisch“ eröffneten Track – einer Kombination aus mehreren alten, vormals verwilderten und nun zu neuem Leben erweckten Wanderwegen – sind täglich maximal 48 Wanderer zugelassen, was Ihnen Ruhe, Abgeschiedenheit und absoluten Naturgenuss sichert. Schon der Start des Trekkings ist ein Erlebnis der Extraklasse: In Port Arthur besteigen Sie ein Boot und genießen während Ihrer 1,5-stündigen Fahrt zum Startpunkt der ersten Wanderetappe grandiose Blicke vom Wasser auf die Steilküste. Eine einzigartige Einstimmung – Wale, Delfine und Robben gibt es mit etwas Glück gratis dazu. Sie wechseln die Perspektive und begeben sich zu Fuß auf 46 einzigartige Kilometer. Die drei Hütten auf dem Track setzen Standards für ein Minimum an Umwelteinwirkung und maximalen Schutz der umliegenden Vegetation: Solar-, Regenwasserund Trockentoilettensystem sowie die ausschließliche Verwendung heimischer Materialien beim Bau stehen für das nachhaltige Konzept.

154

U

rwüchsiger Regenwald, Grassteppen, Sumpfgebiete, ungezähmte Bergflüsse, schroffe Steilküsten, uralte Baumarten und unglaublich klare Luft – Tasmanien bedeutet wilde und einsame Schönheit, die ihresgleichen sucht. Die südlich vom australischen Festland gelegene Insel ist grüner, nasser, kälter als der Kontinent. Undurchdringlich, mächtig und märchenhaft sind die Wälder im Westen des grünen Juwels. An deren Nordrand thront der bizarr-imposante Berg Cradle Mountain, eines der Wahrzeichen Tasmaniens – das liebevoll auch „Tassie“ genannt wird. Weite Teile der Insel sind UNESCO-Weltnaturerbe. Trekken, Kajaken und Radfahren im „kleinen Down Under“ Auf dieser Reise erleben Sie Tasmaniens vielseitige Natur hautnah bei abwechslungsreichen Aktivitäten. Während eines 4-tägigen Hüttentrekkings auf dem 2015 neu eröffneten, 46 km langen Three Capes Track entdecken Sie die wild zerklüftete Küstenlinie der Tasman-Halbinsel mit ihren spektakulären Meeresklippen. Per Kajak und zu Fuß gehen Sie im FreycinetNationalpark auf Erkundungstour. Rosa leuchtende, runde Granitfelsen ragen hier an der halbmondförmigen Wineglass Bay aus feinem weißem Sand in den Himmel. Beim Paddeln durch türkisblaues Wasser fühlen Sie sich wie im Tropenparadies. Per Rad genießen Sie auf einer Panoramaabfahrt vom Mt. Wellington Weitblicke über Tasmaniens Hauptstadt Hobart. Wandern in Tasmaniens Nationalparks Im ältesten Nationalpark der Insel, dem Mt.-Field-Nationalpark, wandern Sie zu den pittoresken Wasserfällen Russell Falls und erleben im Bonorong-Tierpark einheimische Tiere wie den Tasmanischen Teufel. Den bekanntesten Nationalpark der Insel, Cradle-Mountain-Lake-


AUSTRALIEN

12× 3×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen

Lässt das Herz höher schlagen: Rast auf dem Three Capes Track am Cape Pillar

Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte Wanderungen mit Tagesrucksack (Gehzeit 1–3 h, max. 10 km, Höhenunterschiede max. +/–200 m); Schwindelfreiheit und Bereitschaft zum Komfortverzicht für Hüttentrekking erforderlich (Wanderetappen: Gehzeit bis 6 h bzw. 17 km; Ü in Mehrbettzimmern); Hütten sind mit Matratzen, Koch- und Waschgelegenheit, Tischen, Bänken, Toiletten und fließend Wasser ausgestattet; Schlafsack und Verpflegung wird vor Ort selbst organisiert und mitgeführt; knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen empfohlen; Rad- und Kajaktouren (alle inkl. Einweisung) sind auch für Anfänger geeignet; bei der Fahrradtour vom Mt. Wellington sind 1270 Hm/21 km Abfahrtsstrecke auf guter, asphaltierter Straße zurückzulegen; Dauer der Radtour in Melbourne: 4 h; Paddeldauer bei der Kajaktour im Freycinet-NP: 3 h.

» Termine und Preise 14.02.–02.03.17 € 4590,– (Pilotreise) 13.02.–01.03.18* € 4790,– EZ-Zuschlag: € 1090,– / *€ 1150,–

» Leistungen

St.-Clair-Nationalpark, erkunden Sie auf alpinem Rundweg um den Bergsee Dove Lake und bei einer Rast am tiefsten See Australiens. Bei einer Bootsfahrt auf dem Fluss Gordon und einer Wanderung durch uralten Regenwald lernen Sie den wildesten aller Parks im Inselwesten kennen. Unweit von hier besuchen Sie Tasmaniens höchste Wasserfälle, die spektakulären Montezuma Falls. Tasmanische Kultur und australische Metropolen Das malerische Hobart mit seiner Marina, seinen Märkten und hübschen Holzhäusern steckt voller Flair und beherbergt MONA, eine der kontroversesten und größten privaten Kunstsammlungen der Welt, die Sie selbstverständlich besuchen. Als Einstimmung und Ausklang Ihres Tasmanienabenteuers besuchen Sie die Metropolen Melbourne und Sydney.

· Ab Melbourne/an Sydney · Alle Transfers lt. Programm · Fahrten im komfortablen Kleinbus mit Klimaanlage · Fährüberfahrt von Melbourne nach Tasmanien · 12 Ü in landestypischen Mittelklasse-Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Ü in rustikalen Wanderhütten (Mehrbett zimmer) während des Trekkings, 1 Ü auf der Fähre in 4-Bett-Kabinen oder Liegesesseln · 5 geführte Wanderungen · 2x F, 1x M, Abschiedsessen in Sydney (Dinner Cruise) · Radtour und geführter Aborigine-Rundgang durch botanische Gärten in Melbourne · Bootsausflug Gordon River · Kajak-Tour im Freycinet-Nationalpark · Radtour vom Mt. Wellington · Eintrittsgelder: Bonorong-Tierpark und MONAKunstsammlungen sowie Nationalparkgebühren · Zulassungsgebühr Three Capes Track inkl. Gebühren für Hüttenübernachtung und Bootsfahrt · Hafenrundfahrt in Sydney · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ist zugleich Ihr Fahrer und jeweils auf die Region spezialisiert: 1x Melbourne, 1x Tasmanien, 1x Sydney)

» Zusatzausgaben

1.–3. Indiv. Anreise nach Melbourne, Stadtbesichtigung per Rad und zu Fuß; Fährüberfahrt nach Tasmanien; Cradle Mountain: Dove-Lake-Wanderung 4.–6. Wilder Westen: Strahan, Gordon River Cruise, Montezuma und Nelson Falls 7.–8. Mt.-Field-NP; Bonorong-Tierpark; Hobart: Radtour Mt. Wellington

9.–12. Hüttentrekking: Three Capes Track 13.–14. Freycinet-NP: Kajak, Wandern und Strand 15. Hobart: Besuch MONA-Kunstsammlung und Flug nach Sydney 16.–17. Sydney: Harbour Dinner Cruise, Freizeit; indiv. Abreise von Sydney

· Flüge an Melbourne/ab Sydney und Hobart– Sydney ab € 1300,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum (max. € 20,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Diese Tour ist auf Anfrage auch für Selbstfahrer oder privat geführt möglich – wir beraten Sie gern!

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS04 155


AUSTRALIEN

Westaustralien – zwischen Korallenküste und Baumriesen 22 Tage aktive Naturerlebnisse mit Entdeckungscharakter

Küstenlandschaft mit feinsandigen Buchten im Cape-Le-Grand-Nationalpark

 Ein Traum für Multiaktivreisende: abwechslungsreicher Mix aus Wandern, Kajaken, Radfahren, Sandboarden und Schnorcheln  Kaleidoskop dreier Naturräume: maritime Wunderwelt der bunten Korallenküste, Baumriesen im grünen Südwesten, Wüste im roten Outback – allesamt erreichbar ohne Inlandsflüge » Faszinierende Tierwelt der Korallenküste Ein einzigartiges Naturschauspiel ereignet sich jedes Jahr von März bis Juni am NingalooRiff (UNESCO-Weltnaturerbe): Während der Korallenblüte lassen hunderte Korallenarten ihren Laich ins Wasser und locken u. a. Walhaie, die größten Fische unserer Erde, in die nährstoffreichen Gewässer. Schwimmend gehen Sie mit den friedfertigen, bis zu 18 m langen Riesen auf Tuchfühlung – eine eindrucksvolle Erfahrung an einem außergewöhnlichen Ort! Außerhalb der Korallenblüte schnorcheln Sie mit Mantarochen, ein ebenso magisches Unterwassererlebnis! Weiter südlich erleben Sie die Shark Bay (UNESCO-Weltnaturerbe), ein besonderes Naturparadies und Schutzraum für bedrohte, endemische Tierarten. Bekannt für ihre endlosen Seegrasweiden, ist diese Bucht ein absoluter Hotspot zur Beobachtung von sanftmütigen Seekühen, aber auch von Meeresschildkröten, Riffhaien und Delfinen. Hier erwartet Sie ein echter Geheimtipp: Sie kajaken und schnorcheln inmitten der einzigartigen Meereswelt der Shark Bay!

 „Traumzeit“-Mythologie: Lagerfeuer-Abend mit Aborigines

D

ie Vielfalt eines ganzen Kontinents vereint in nur einem Bundesstaat: Westaustralien überrascht mit Landschaften voller Kontraste und einem Feuerwerk der Farben! Von paradiesisch weißen Sandstränden und wahren Baumriesen inmitten grüner Karri-Wälder über liebliche Wein- und Obstanbaugebiete sowie glutrote Sanddünen zum türkisblauen Ozean: Entdecken Sie das facettenreiche und einzigartige Westaustralien! Ankommen im grünen Südwesten Zur Einstimmung erkunden Sie per Rad die Weinregion Margaret River im grünen Südwesten bei einer gemütlichen Verkostungstour. Von hier aus gelangen Sie im Kleinbus in den paradiesisch anmutenden Cape-Le-Grand-Nationalpark, wo Sie mit etwas Glück gemeinsam mit heimischen Kängurus am Bilderbuchstrand sonnenbaden können. Im Baumriesen-Tal fühlen Sie sich als Mensch unter bis zu 80 m hohen, majestätischen Karri-Eukalypten wie ein Zwerg, bevor Sie sich auf dem Tree Top Walk in luftige Höhen begeben und inmitten der weit ausladenden Baumkronen wandeln. Sie besteigen den 1095 m hohen Berg Bluff Knoll und wandern zum Granite Skywalk. Begegnung mit seltenen Bewohnern Durchs Outback fahren Sie zur Felsformation Wave Rock, besuchen in Kalgoorlie Australiens größte Goldmine und lernen auf einer Emu-Farm authentisches Farmleben im „Busch“ kennen. Nachdem Sie im sonnenverwöhnten Perth Hauptstadtluft geschnuppert haben, erleben Sie die autofreie Naturschutzinsel Rottnest Island: Beim Radeln durch ursprüngliche Heidedünenlandschaft begegnen Sie putzigen Quokkas, nur hier lebende Beutler zum Verlieben.

156


AUSTRALIEN

21×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Nötig sind gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack (Gehzeit von 1–3 h, Länge bis max. 10 km und Höhenunterschiede bis max. +/–600 m); knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen werden empfohlen; Rad- und Kajak-Touren (alle inkl. Einweisung) sind auch für Anfänger geeignet. Sowohl bei der Radtour auf Rottnest Island (Dauer ca. 5 h) als auch in der Margaret River Region (Dauer ca. 4 h mit Verkostungspausen) fahren Sie auf guter, asphaltierter Straße mit wenig Höhenunterschieden. Dauer der Kajak-Tour im François-Peron-NP: 5 h mit Bade-, Schnorchel-, Essenspausen. Schwimmvermögen wird vorausgesetzt für Schnorchel-Touren und das Schwimmen mit Walhaien/ Mantarochen. Das Sandboarding erfordert keinerlei Vorkenntnisse.

„Nature Window“ im Kalbarri-Nationalpark

» Termine und Preise 05.03.–26.03.17 22.10.–12.11.17* 04.03.–25.03.18* 21.10.–11.11.18*

€ 5690,– (Pilotreise) € 5790,– € 5990,– € 6190,–

EZ-Zuschlag: € 990,– / *€ 1090,–

» Leistungen

Farbspiele unter Wasser Die Korallenküste zwischen Perth und Exmouth fasziniert mit ihrer maritimen Wunderwelt und reizvollen Nationalparks. Die Pinnacles, tausende uralte Kalksteinsäulen, ragen im Nambung-Nationalpark aus goldgelber Sandwüste in den blauen Himmel. Eine spektakuläre Flusswanderung unternehmen Sie im Kalbarri-Nationalpark, wo der Murchison River bizarre Klippen aus rotbraunem Fels geformt hat. Im wenig erschlossenen François-Peron-Nationalpark an der Shark Bay werden Sie abends nach dem Kajaken am Lagerfeuer von Aborigines mit dem Didgeridoo zurück in die „Traumzeit“ und ein Leben im Einklang mit der Natur entführt. Tags darauf tauchen Sie ein in den Zauber des artenreichen Ningaloo-Riffs, das westaustralische Mekka für Liebhaber von Unterwasserwelten.

1. Individuelle Anreise nach Perth 2.–3. Margaret River Region: Weinverkostungs-Radtour; Farm: Schafscheren 4. Im Tal der Baumriesen: Tree Top Walk 5.–6. Wandern im Stirling- u. Porongurup-NP 7.–10. Cape-Le-Grand-NP, Goldminen-Tour in Kalgoorlie, Besichtigung des Wave Rock und Besuch einer Emu-Farm 11. Ausflug: Rottnest Island per Rad

12. Stadttouren in Perth und in der Hafenstadt Fremantle, Bootstour Swan River 13.–15. Westküste: Pinnacles, Schnorcheln, Sandboarding in schneeweißen Dünen 16.–18. Kalbarri-NP, Shark Bay, F.-Peron-NP 19.–20. Ningaloo-Riff: Walhai-/MantarochenSchwimmen (saisonal), Glasbodenboot 21.–22. Transfer nach Perth und indiv. Abreise

· Ab/an Perth · Alle Transfers lt. Programm · Fahrten im komfortablen Kleinbus mit Klimaanlage · 21 Ü in landestypischen Mittelklasse-Hotels, Motels und Lodges im DZ mit DU/WC (Gemeinschaft sbad in Monkey Mia) · 3x F, Begrüßungsessen in Perth am Anreise-Abend · 4 geführte Wanderungen · Schwimmen mit Walhaien (März-Termin) bzw. Mantarochen (Oktober/November-Termin) · Schnorchel-Tour mit Robben (alle Termine) · Allrad-Ausflug und Kajaktour sowie Didgeridoo„Traumzeit“-Abend, geleitet von Aborigines im François-Peron-Nationalpark · Bootstour auf dem Swan River · Glasbodenboot-Exkursion am Ningaloo-Riff · Ausflug und Radtour Rottnest Island inkl. Fähre, Fahrradmiete und Zubehör · Radtour mit Weinverkostung: Margaret River · Farmbesuch inkl. Vorführung „Schafscheren“ · Besichtigung einer Emu-Farm · Sandboarding · Geführte Tour zu Australiens größter Goldmine · Stadtbesichtigungen Perth und Fremantle · Eintrittsgelder sowie Nationalpark-Gebühren · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ist zugleich Ihr Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Perth ab € 1200,– inkl. Tax bei uns buchbar · Visum (max. € 20,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS02 157


Terra Australis

AUSTRALIEN

24 Tage naturkundlich geführte Erlebnisreise zwischen Great Barrier Reef und Kangaroo Island

18× 2×

Anforderung

2 von 5

Auf Kangaroo Island begegnen Sie Koalas

» Anforderungen Technisch einfache Halb- oder Ganztageswanderungen mit Gehzeiten von 2 bis 6 h (verteilt über den Tag); normale Kondition und Trittsicherheit genügen; festes Schuhwerk erforderlich; alle Wanderungen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft; bei längeren Wandertagen wird früh aufgestanden, um die kühlen, schönen Morgenstunden zu nutzen; Flexibilität für die optimale Anpassung des Reiseverlaufs an Witterung und Jahreszeit ist erforderlich.

» Termine und Preise 20.10.–12.11.16* 10.11.–03.12.16* 02.02.–25.02.17* 23.02.–18.03.17* 16.03.–08.04.17 21.07.–13.08.17* 11.08.–03.09.17* 14.09.–07.10.17 05.10.–28.10.17

26.10.–18.11.17* 16.11.–09.12.17* 18.01.–10.02.18 08.02.–03.03.18* 01.03.–24.03.18* 22.03.–14.04.18 Juli–Dezember 2018

 Vielfältige Wanderungen in kontrastreichen Nationalparks  Tropischer Norden: Bootsausflug Great Barrier Reef, Segeltörn Whitsundays, Allrad-Tour auf der Sandinsel Fraser Island

(je nach Termin umgekehrter Reiseverlauf)

 Rotes Zentrum: Ayers Rock u. a. heilige Stätten der Aborigines

€ 5640,– EZ-Zuschlag: € 1260,– (auf Fraser Island nicht mögl.) *HS-Zuschlag: € 180,–

 Inselparadies Kangaroo Island im Süden: „Zoo ohne Zäune“

» Leistungen · Linienflüge ab/an Frankfurt/M., z. B. mit Emirates oder Qantas (andere Abflughäfen in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage) · 2 Inlandsflüge · Alle Transfers lt. Programm · Fährüberfahrt nach Kangaroo Island · 18 Ü in landestypischen Hotels, Lodges und einem unterirdisch gelegenen Hotel im DZ mit DU/WC; 2 Ü in Hütten auf Fraser Island · Bootsausflug zum Great Barrier Reef · Segeltörn zu den Whitsunday Islands · Eintritte und Nationalparkgebühren · Visum · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 80,–) · Optionale Ausflüge und Eintritte · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Für die Einreise ist ein Reisepass erforderlich, der mehr als 6 Monate über den Rückreisetag hinaus gültig ist. Für die Einreise nach Australien wird ein Visum benötigt, das vor Reiseantritt eingeholt werden muss und in elektronischer Form erteilt wird.

» Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 16 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Faszinierende Metropolen Brisbane, Adelaide und Sydney

Z

wischen Traumstränden und Traumpfaden zeigt Ihnen diese kombinierte Natur-, Wanderund Erlebnisreise die Vielfalt Australiens. Sie bereisen verschiedenste Klimazonen und Naturräume und entdecken in Regenwäldern, Wüsten und Bergen die vielseitige, z. T. urzeitliche Flora und Fauna. Im tropischen Queensland bestaunen Sie auf einer Bootstour zum Great Barrier Reef bunt schillernde Fische inmitten farbenprächtiger Korallen. Auf einer Wanderung in den Nebelwäldern des Eungella-Nationalparks sehen Sie mit etwas Glück seltene Schnabeltiere. Sie segeln zu den paradiesischen Whitsunday Islands und erkunden im Geländewagen die größte Sandinsel der Welt, Fraser Island, mit kristallklaren Seen und verwunschenem Dschungel. Zurück auf dem Festland wandern Sie im „Roten Zentrum“ zu heiligen Stätten der Aborigines. Weiterer Höhepunkt: In der Opalsucherstadt Cooper Pedy übernachten Sie in einem unterirdisch gelegenen Hotel! Kängurus, Koalas und Seelöwen erleben Sie hautnah auf Kangaroo Island, bekannt als „Zoo ohne Zäune“. Auch das Städte- und Kulturerlebnis kommt beim Besuch der schönen Metropolen Brisbane, Sydney und Adelaide nicht zu kurz.

1.–3. Anreise nach Cairns 4.–6. Bootsausflug Great Barrier Reef und Wanderungen im tropischen Norden von Queensland 7. Segeltörn: Whitsunday Islands 8. Eungella-NP und Schnabeltiere 9.–11. Fraser Island

12.–13. Brisbane und Alice Springs 14.–16. Rotes Zentrum und Aborigines: Ayers Rock, Olgas, Kings Canyon 17.–18. Outback und Opalstadt Coober Pedy 19.–20. Kangaroo Island 21.–22. Adelaide und Sydney 23.–24. Abreise von Sydney

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS03 158


Am Wendekreis des Steinbocks:

AUSTRALIEN

Wüstenabenteuer Larapinta Trail 23 Tage Trekking- und Erlebnisreise im Roten Zentrum des Outback

5× 17×

Anforderung

3 von 5

Das Rote Zentrum in Australien ist reich an Kontrasten – wie hier in der Oase Palm Valley

 Durchquerung des höchsten australischen Wüstengebirges: 223 km Trekking auf dem Larapinta Trail – rostroter Fels, grüne Oasen, tiefe Schluchten, eiskalte Pools, einzigartige Tierwelt!  Ikonen des Outback: Ayers Rock, Olgas, Kings Canyon  Entschleunigung: keine Inlandsflüge, wenige Fahrkilometer, Australiens Weite abseits der dicht besiedelten Ostküste

» Anforderungen Die mittelschweren Wanderungen (4–8 h Gehzeit, 13–32 km Länge und Höhenunterschiede von ca. +/–750 m) sind geeignet für Wanderer, die bereits Erfahrung mit mehrtägigem Trekking haben; Voraussetzung fürs Trekking sind gute bis sehr gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit; Wanderungen erfolgen auf oft felsigen, teils sandigen Routen durch Täler, im Auf und Ab durch Schluchten, Flussbetten, über Plateaus und nur mit Tagesrucksack; das Gepäck wird während des Trekkings von Begleitfahrzeugen transportiert; gelegentlicher Verzicht auf Komfort ist notwendig, besonders beim Campen während der AllradCamping-Safari und des Trekkings. In der Wüste ist mit hohen Temperaturunterschieden bis 30 °C zu rechnen; Trinkwasser wird auf dem Trekking im Rahmen der Vollverpflegung garantiert, ist aber auf einigen Etappen selbst zu tragen (z. B. Tag 20); einzelne Etappen können im Notfall ausgelassen werden, der Transfer erfolgt im Begleitfahrzeug mit der Mannschaft direkt zum nächsten Camp.

» Termine und Preise 23.07.–14.08.17 22.07.–13.08.18 € 4290,– EZ-Zuschlag: € 360,– (EZ für 5 Ü in Alice Springs)

» Leistungen

M

achen Sie sich zu Fuß auf den Weg durchs Outback, stellen Sie Ihre innere Uhr auf Wüstenzeit! Auf dem Larapinta Trail wandern Sie auf 223 km durch die zerklüfteten Bergwelten der West MacDonnell Ranges, Australiens höchstem Wüstengebirge. Sie beobachten seltene Tiere, machen Halt in grünen Oasen, nehmen eiskalte Bäder in den Pools tiefer Schluchten, besteigen Gipfel und Bergkämme und werden Zeuge überwältigender Farbspiele. Sie starten Ihr Wüstenabenteuer mit einer Allrad-Camping-Safari zu Höhepunkten des Roten Zentrums: Ayers Rock, Olgas, Kings Canyon und einer Aborigine-Gemeinde, wo Sie die Kultur der australischen Ureinwohner kennenlernen. Danach zeigt Ihnen der Larapinta Trail wie kein anderes Trekking die Schönheit, Vielfalt und Einsamkeit des Outback. Im australischen Winter herrscht ideales Wanderwetter: milde sonnige Tage und angenehm kühle Nächte. Sie wandern, wir übernehmen die aufwendige Logistik des Trekkings: Transport von Gepäck und Ausrüstung, Vollverpflegung, Zeltstellung. Abends genießen Sie in der Abgeschiedenheit wahrer Outback-Camps beim Lagerfeuer die herzhafte Camp-Küche und den unglaublichen Sternenhimmel über Australien.

1. Indiv. Anreise nach Alice Springs 2. Alice Springs: Museen, Outback-Leben 3.–7. Allrad-Camping-Safari: Ayers Rock, Olgas, Kings Canyon, Aborigines 8. Alice Springs: Freizeit, Vorbereitung Trekking und opt. Heißluftballonflug

9.–13. Larapinta Trail (Etappen 1 bis 5) 14. Ruhetag auf dem Trail 15.–21. Larapinta Trail (Etappen 6 bis 12) 22. Ausflug: tropische Oase Palm Valley 23. Indiv. Abreise von Alice Springs

· Ab/an Alice Springs · Alle Transfers lt. Programm · 5 Ü im DZ mit DU/WC in Mittelklasse-Hotels/ Motels in Alice Springs, 17 Ü im 2-Personen-SafariZelt bzw. 1-Personen-Camping-Zelt oder Swag (Bettrolle/Biwaksack) während der Allrad-Tour und des Trekkings · 22x F, 19x M, 17x A · 4 geführte Wanderungen auf Allrad-Camping-Safari · 12 geführte Wanderungen auf dem Larapinta Trail · Ausflug: tropische Oase Palm Valley · Gebühren für Nationalparks und Fernwanderweg · Eintrittsgelder für Royal Flying Doctors Museum, School of the Air und Reptilienzentrum · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (zusätzlicher Englisch sprechender Fahrer während der Allradtour und des Trekkings)

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Alice Springs ab € 1500,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Opt. Ausflüge (z. B. Heißluftballonflug: 30 min = € 180,–; 60 min = € 250,–) · Visum (max. € 20,–)

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS01 159


Kanadas Westen – im Land der

KANADA

tausend Abenteuer 20 Tage Wander- und Naturerlebnis in British Columbia und Alberta

3× 15×

Anforderung

2,5 von 5

Blick über den Peyto Lake in den Rocky Mountains

» Anforderungen Die 6 Kurz- und Tageswanderungen mit Tagesrucksack (4–7 h, max. +400 m, einmalig +800 Hm; 3-tägiges Trekking mit 4–6 h Gehzeit, einmalig +800 Hm) eignen sich für jeden Naturfreund, der bei guter Gesundheit, anpassungsfähig, flexibel, belastbar und kompromissbereit ist sowie Spaß am Wandern in der Wildnis hat. Es darf aktiv bei der Reisegestaltung mitgewirkt werden. Schlafsack und Isomatte sind mitzubringen.

» Termine und Preise 13.06.–02.07.17 06.07.–25.07.17* 25.07.–13.08.17 06.08.–25.08.17 25.08.–13.09.17* Juni–September 2018 *Programmverlauf in umgekehrter Richtung, Tourbeginn in Vancouver € 2980,– / *€ 3100,– EZelt-Zuschlag (a. A.): € 120,– EZelt-Zuschlag beim Pferdetrekking (a. A.): € 80,– EZ-Zuschlag im Hotel (a. A.): € 150,–/ *€ 230,–

» Leistungen · Ab Calgary/bis Vancouver bzw. umgekehrt · Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus (vom/zum Flughafen: Hotelshuttle) · 3 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC (5 Ü bei Tourbeginn in Vancouver), 15 Ü (13 Ü bei Tourbeginn in Vancouver) im Zelt inkl. Campingausrüstung · 6x VP während des Pferdetrekkings · 6 geführte Wanderungen in den Rocky Mountains · 3-tägige Trekkingtour mit Packpferden · Bootstour zu den Broken Islands bei Vancouver Island · Fährfahrten Bella Coola–Port Hardy und Vancouver Island–Vancouver (bzw. umgekehrt) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug nach Calgary/von Vancouver ab € 900,– inkl. Tax bei uns buchbar · Einreisegebühr Kanada: Electronic Travel Authorization (eTA) CA$ 7,– · Sonstige Verpflegung (ca. CA$ 300,– für die Gemeinschaft skasse bar vor Ort; entspricht ca. € 210,–) · Optionale Aktivitäten vor Ort buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 12 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 6 Kurz- und Tageswanderungen in der rauen, malerischen Bergwelt des Banff- und Jasper-Nationalparks sowie zum Mt. Robson  Ein Tag inmitten der Fjordwelt – Fährfahrt nach Vancouver Island  3-tägiges Wildnis-Trekking mit Packpferden im unberührten Chilcotin District  Die „Perlen am Pazifik“ entdecken: Victoria und Vancouver

D

iese Erlebnisreise durch eines der wildromantischsten Länder der Welt, welches in seiner landschaftlichen Vielfalt kaum zu übertreffen ist, kombiniert auf besondere Art genussvolles Wandern mit einem Wildnisabenteuer samt Pferden! Dichte Regenwälder, Indianerreservate sowie romantische Camps erwarten Sie im Reich der Bären, Elche und Wale. Zu Fuß kommen Sie der grandiosen Gebirgswelt der Rocky Mountains besonders nah – bei Wanderungen zum türkisschimmernden Maligne Lake und am Fuße des schneebedeckten Mt. Robson. Drei Tage lang wandern Sie anschließend im Tatlayoko Valley des ChilcotinHochplateaus durch eine der ursprünglichsten Wildnisregionen Kanadas. Begleitet werden Sie von gutmütigen Packpferden, die auch zu einem Ritt einladen. Hier lassen Sie sich fernab jeder Straße viel Zeit für Naturerlebnisse. Auf Vancouver Island trifft dichter Regenwald auf unberührte Traumstrände und im Pacific-Rim-Nationalpark können Sie bei einer Walbeobachtungstour (optional) mit etwas Glück Orcas, Grau- und Buckelwale erspähen.

1. Indiv. Anreise nach Calgary 2.–3. Banff-Nationalpark; Rocky Mountains 4.–5. Fahrt auf der Panoramastraße Icefields Parkway und Wandern im Jasper-NP 6.–7. Zu Fuß am Mt. Robson; Cariboo Country 8. Fahrt in den Chilcotin District

9.–11. Trekkingtour mit Packpferden 12.–13. Bella Coola Valley; Tierbeobachtung 14. Fährfahrt durch die Fjordwelt nach Port Hardy 15.–16. Vancouver Island; Pacific-Rim-NP 17.–18. Victoria u. Vancouver: Städteerlebnis 19.–20. Individuelle Abreise von Vancouver

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN10 160


Alaskas Ruf der Wildnis

ALASKA

23 Tage Trekkingabenteuer mit Bärenbeobachtung im Katmai-Nationalpark

3× 18×

Anforderung

3,5 von 5

Beliebtes Fotomotiv: Indian Summer in Alaska

» Anforderungen Expeditionsartige Tour; Wanderungen meist in weglosem Gelände; erforderlich sind normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen von 2 bis 7 h Gehzeit mit maximal 800 m Höhenunterschied, Komfortverzicht und Teamgeist; Mehrtagesrucksack ist notwendig: das Gepäck und Verpflegung wird an 2 Tagen selbst getragen.

» Termine und Preise 17.06.–09.07.17 01.07.–23.07.17 08.07.–31.07.17 05.08.–27.08.17 19.08.–10.09.17 24.08.–15.09.17 Juni–September 2018

 Alaska-Pur: mehrtägige Trekkingtouren abseits der Zivilisation  Mit dem Kanu und zu Fuß in die Wildnis der Alaska Range  3 Tage zu den Grizzlybären im Katmai-Nationalpark  Tierbeobachtungen und Wanderungen im Denali-Nationalpark  3 Tage Trekking im Küstengebirge des Wrangell-St.-Elias-Nationalpark

N

irgendwo sonst auf der Welt kann man Grizzlybären bei der Lachsjagd besser beobachten als im Katmai-Nationalpark! Mit dem Wasserflugzeug erreichen Sie das abgelegene Gebiet, wo Sie an den Brooks Falls die faszinierenden Tiere ausgiebig bestaunen können. Während der drei Tage Trekkingabenteuer im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark wandern Sie im Küstengebirge und durchstreifen dabei abgelegene Indianerdörfer, passieren grellweiße Gletscherabhänge sowie leuchtend blaue Seen inmitten grenzenloser Wildnis. Bei einem (optionalen) Rundflug mit einer Propellermaschine liegt Ihnen die eisige Bergwelt wortwörtlich zu Füßen. Den Kenai-Fjords-Nationalpark erkunden Sie bei einer Bootstour. Mit etwas Glück können Sie Wale erspähen. Auf der Paddeltour in der Alaska Range können Sie sich auf das abendliche Camp einstimmen: Wenn die Gipfel im Abendlicht glühen, wird die Stille Alaskas nur durch den „Ruf der Wildnis“ – den Gesang des Eistauchers – und das Knistern des Lagerfeuers unterbrochen.

€ 3420,– EZ-Zuschlag: € 220,– EZelt-Zuschlag: € 120,–

» Leistungen · Ab/an Anchorage · Flug nach/von Anchorage über King Salmon ins Brooks Camp im Katmai-Nationalpark · Transfers lt. Programm · Fährüberfahrt durch den Prince William Sound von Valdez nach Whittier · 3 Ü im Mittelklassehotel im DZ mit DU/WC, 18 Ü im 2-Personen-Zelt inkl. Campingausrüstung · 2 Tage Erkundungen im Denali-Nationalpark · 3 Tage Tageswanderungen und Kanufahrt in der Alaska Range · Trekkingtour im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark (2-tägiges Trekking mit 1 Ü in der Wildnis) · Bootsausflug in die Gletscherwelt des KenaiFjords-Nationalparks · 3 Tage Bärenbeobachtung im Katmai-Nationalpark · Eintritte, Campinggebühren, Genehmigungen und Parkgebühren lt. Programm · Deutsche Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Direktflug mit Condor an/ab Anchorage ab € 1050,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rundflug im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark · Beitrag für Verpflegungskasse ca. € 250,–

» Hinweis Auf Anfrage stellen wir Ihnen auch gern ein individuelles Vor- oder Nachprogramm zusammen.

» Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 13 Personen

1. Indiv. Anreise nach Anchorage 2.–4. Wanderungen im Denali-Nationalpark 5.–7. Kanu u. Trekking in der Alaska Range 8.–11. Mehrtagestrekking im Wrangell-St.Elias-Nationalpark 12. Fahrt nach Valdez

13. Fähre; weiter auf die Kenai-Halbinsel 14.–16. Wanderungen u. Bootstour auf Kenai 17. Rückfahrt nach Anchorage 18.–20. Katmai-NP: Bärenbeobachtung 21. Per Wasserflugzeug nach Anchorage 22.–23. Individuelle Abreise von Anchorage

» Veranstalter: Kooperationspartner

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALA03 161


Zu Land und zu Wasser … … Kanada und Alaska: Echte Abenteuerreisen im hohen Norden Amerikas!

KANADA

seit 2006

Kanuerlebnis auf dem Yukon River

se r Klassiker

un

23 Tage auf den Spuren der Abenteurer und Goldsucher

Wecken Sie den Abenteurer in sich! Überwältigende Natur, die Einsamkeit des Yukon sowie die Zeugnisse längst vergangener Goldgräberzeiten warten auf Sie. Nach einer genauen Einweisung startet Ihr geführtes Kanuabenteuer von Whitehorse nach Dawson City! In Tagesetappen von 30 bis 40 km paddeln Sie flussabwärts, vorbei an Orten aus Zeiten der Goldsucher, alten Schaufelraddampfern und Goldwaschanlagen. Umgeben von nichts als Wildnis schlagen Sie am Abend Ihre Zelte auf, lauschen dem knisternden Lagerfeuer und grillen vielleicht sogar Ihren selbstgefangenen Fisch. Mit etwas Glück lassen sich Weißkopfseeadler, Elche und Bären beobachten. In der einstigen Goldgräberstadt Dawson City wandeln Sie schließlich auf den Spuren des Goldrausch-Zeitalters. Sie besuchen die aktive Goldmine „Goldbottom Mine“ und die Goldfelder am Hunker Creek. Termine: 04.06.–26.06.17, 25.06.–17.07.17, 16.07.–07.08.17, 06.08.–28.08.17, 27.08.–18.09.17, Juni–August 2018 Preis: ab € 2220,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN02

KANADA

Farbenpracht und Wildnis: Indian Summer im Yukon 16 Tage Wandern im Kluane-Nationalpark u. Kanutour Yukon River Kanadas unberührte Landschaften, endlos weite Laubwälder und raue Bergwelten entdecken Sie zu einer der schönsten und kürzesten Jahreszeiten! Wenn Mutter Natur die Blätter mit einer Farbenvielfalt von Gelb über Blutrot bis hin zu Dunkelviolett erstrahlen lässt, dann ist es „Indian Summer“ im Yukon. Auf Tageswanderungen im Kluane-Nationalpark mit Ihrem kanadischen Guide begegnen Sie der hiesigen Tier-und Pflanzenwelt, bevor Sie am Abend in Ihre gemütlichen Cabins zurückkehren. Nach 5 Tagen geht es für Sie mit dem Wasserflugzeug bis ans Ende des Lake Laberge, von wo aus Ihre 6-tägige Kanutour auf dem legendären Yukon River beginnt. Abseits der Zivilisation erleben Sie die Wildnis hautnah; Lagerfeuer, Camps unterm funkelnden Sternenzelt, und mit etwas Glück erspähen Sie auch einen Grizzlybären oder sichten Sie Elchbullen mit ihren mächtigen Schaufeln am Flussufer! Termine: 03.09.–18.09.17, September 2018 Preis: ab € 2450,– zzgl. Anreise Durchführung schon ab 2 Personen!

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN05

162


Abenteuer Yukon: Big Salmon River und Chilkoot Trail

KANADA

23 Tage per Kanu und mit Wanderschuhen durch die Wildnis Natur pur und völlige Abgeschiedenheit erleben Sie bei dieser 12-tägigen Kanutour im Yukon-Territorium auf einem der schönsten Wildnis-Flüsse – dem Big Salmon River. Vorbei an Spuren des Goldrausches folgen Sie mit Ihrem kanadischen Guide dem schmalen, kurvenreichen Fluss bis zur Mündung in den Yukon River und weiter bis Carmacks. Auf einer historischen Bahnstrecke geht es per Zug über den legendären White Pass bis nach Skagway. Beim Trekking durch einsame Landschaften mit bezaubernden Ausblicken bestreiten Sie in den fünf folgenden Tagen den von Goldsuchern geprägten Chilkoot Trail. Zwischen schier endloser Weite und schroffer Bergwelt folgen Sie den Abenteurern, die Ende des 18. Jh. zu den Goldfeldern des Klondike aufbrachen. Grandioser Abschluss: ein Flug mit dem Wasserflugzeug! Termine: 23.07.–14.08.17, Juli 2018 Preis: ab € 2870,– zzgl. Anreise; Durchführung schon ab 2 Personen!

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN08

Alakshak – Abenteuer im großen Land

ALASKA

23 Tage Wander- und Naturerlebnisse in Alaska und im Yukon Die Indianer nannten es „Alakshak – das große Land“: das Gebiet zwischen der Inselkette der Aleuten und dem Yukon-Territorium. Unendliche Weiten, imposante Bergmassive, Gletscher, Tundra und Taiga erleben Sie mit Ihrem Guide bei herrlichen Tageswanderungen in den Nationalparks des Nordens! Von Alaskas Anchorage geht es zum Kenai-Fjords-Nationalpark wo Sie per Boot auf Wal- und Gletschertour gehen. Auf einsamen Pfaden und vor der Kulisse des 5980 m hohen Mt. Logan spüren Sie im Kluane-Nationalpark den Pulsschlag der Natur und beobachten mit etwas Glück Grizzlys, Nordlandkaribus und Elche. Der Yukon River begleitet Sie auf der Minibusfahrt gen Norden bis über den Polarkreis nach Inuvik. In Dawson City wandeln Sie auf den Spuren des Goldrausches, und zurück in Alaska erwarten Sie Erkundungstouren im Denali-Nationalpark. Termine: 03.06.–25.06.17, 24.06.–16.07.17, 01.07.–23.07.17, 15.07.–06.08.17, Juni–August 2018 Preis: ab € 2940,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ALA01

163


Naturreise vom Yellowstone zum Pazifik

USA

23 Tage Wandererlebnisse und Tierbeobachtungen in den schönsten Nationalparks des Nordwestens

3× 18×

Anforderung

2,5 von 5

Willkommen im Yellowstone, dem ältesten Nationalpark der Welt!

» Anforderungen Diese Reise eignet sich für jeden Naturfreund, der bei guter Gesundheit, anpassungsfähig und belastbar ist sowie Spaß am Wandern in der Wildnis hat; Komfortverzicht bei Campübernachtungen im Zelt und Mithilfe bei Gemeinschaftsarbeiten; 15 Wanderungen von 2 bis max. 7 h, max. +/–600 m mit Tagesrucksack; teilweise steinige Routen und querfeldein; Schlafsack und Isomatte bitte mitbringen.

» Termine und Preise 24.06.–16.07.17 19.08.–10.09.17 09.09.–01.10.17* Juni, August, Oktober 2018 *dieser Termin wird in umgekehrter Richtung durchgeführt. € 2750,– EZ-Zuschlag: € 250,– EZelt-Zuschlag: € 90,–

» Leistungen · Ab Salt Lake City/an Seattle oder umgekehrt* · Flughafentransfers (wenn Flug bei uns gebucht) · Alle Fahrten im Kleinbus lt. Programm · 3 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 18 Ü im 2-Personen-Zelt inkl. Campingausrüstung (außer Schlafsack und Isomatte) · Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren · 15 geführte Wanderungen im Grand-Teton-NP, Yellowstone-NP, Mount-Rainier-NP, Glacier-NP, Mt. St. Helens National Volcanic Monument mit Lavatunnel und Olympic-NP lt. Programm · Stadtbesichtigung in Seattle · Deutsche, durchgängige Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an Salt Lake City/ab Seattle bzw. umgekehrt* ab € 950,– inkl. Tax bei uns buchbar · Sonstige Verpflegung (ca. US$ 200,– für die Gemeinschaft skasse bar vor Ort; entspricht ca. € 180,–) · Einreisegebühr USA (ESTA) US$ 14,– (entspricht ca. € 13,–) · Optionale Aktivitäten, z. B. Kanutour oder Reitausflug am freien Tagen im Glacier-Nationalpark · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 11 Personen

 Wanderungen zwischen Vulkangipfeln, in tiefen Canyons, an romantischen Stränden und Seen abseits üblicher Touristenpfade  3 Tage Yellowstone-Nationalpark: Geysire und heiße Quellen  Durch den Lavatunnel zum Kraterrand des Mt. St. Helens  Reiseausklang in Seattle, der reizvollen Metropole am Pazifik

N

och sind es Geheimtipps, die Sie auf dieser etwas anderen USA-Reise erkunden – mit zahlreichen genussvollen Wanderungen und intensiven Naturerlebnissen! In fünf Nationalparks treffen Sie auf teils einsamen, unberührten Wegen auf einzigartige Naturwunder und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Von Utah führt Ihre Reise durch die Bundesstaaten Montana, Wyoming und Washington bis zum pazifischen Ozean. Nach erlebnisreichen Wandertagen im Grand-Teton-, Glacier- und Mt.-Rainier-Nationalpark gibt es nichts Schöneres, als im gemütlichen Zeltcamp am knisternden Lagerfeuer zu relaxen. Bei zwei bis drei Tagen in jedem Camp bleibt genug Zeit für Einblicke in die Welt der Bisonherden und Grizzlybären. Im Yellowstone, dem ältesten Nationalpark der Welt, erwarten Sie brodelnde Geysire und bunt schimmernde Thermalquellen. Weiter geht es zum Mt. St. Helens Volcanic Monument, wo Sie dem Schein Ihrer Taschenlampe zum gewaltigen, noch immer rauchenden Krater folgen. Im Olympic-Nationalpark an der Pazifikküste treffen Sie schließlich auf wilde Romantik und subtropisches Flair. In Seattle schlendern Sie durch die Straßen einer der reizvollsten Metropolen Nordamerikas.

» Veranstalter: Kooperationspartner

1. Indiv. Anreise u. Citytour Salt Lake City 2.–3. Western-Städtchen Jackson; Wandern im Grand-Teton-Nationalpark 4.–6. Zu Fuß im Yellowstone-Nationalpark 7.–11. Wandern u. Naturerlebnis im GlacierNationalpark; Spokane 12.–14. Wandern im Mt.-Rainier-Nationalpark

15.–16. Durch Lavalandschaft zum Kraterrand am Mt. St. Helens Volcanic Monument 17.–20. Wandern zwischen Regenwald und Pazifik im Olympic-Nationalpark 21. Seattle entdecken 22.–23. Indiv. Abreise oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA01 164


Zu Fuß im Land der Canyons

USA

16 Tage Wandertraum zwischen versteckten und berühmten Naturwundern in Nevada, Utah und Arizona

Anforderung

3 von 5

Wandern in der märchenhaften Sandsteinlandschaft des Bryce-Canyon-Nationalparks

» Anforderungen Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen (max. 6 h, 14 km, +/–600 m); Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Wärmeverträglichkeit nötig; teilweise Komfortverzicht für Campübernachtungen und im Hogan; eigener (warmer) Schlafsack ist mitzubringen.

» Termine und Preise 07.05.–22.05.17* (Pilotreise) 21.05.–05.06.17 01.10.–16.10.17 06.05.–21.05.18 20.05.–04.06.18 30.09.–15.10.18

 Wanderungen in 9 der schönsten National- und Stateparks der USA  Kontrastreich: engste und mächtigste Schluchten entdecken  Erlebnisübernachtungen: Blockhütte, Zeltcamp und Indianerhaus  Mit Navajo-Indianern unterwegs im Monument Valley  Inmitten der US-“Berühmtheiten“: Grand Canyon, Bryce Canyon, Arches- und Zion-Nationalpark

E

rleben Sie auf dieser Reise ein Naturspektakel nach dem anderen – zu Fuß und mit echtem Abenteuercharakter. Fast surreal geformte Sandsteinbögen im Arches-Nationalpark, bunte wellenförmige Felsen im Vermilion Cliffs National Monument und märchenhafte orangefarbene Steintürmchen im Bryce-Canyon-Nationalpark lassen Ihr Wanderherz höher schlagen! Auf grandiosen Tagestouren erleben Sie die verstecktesten, jedoch nicht minder beeindruckenden Canyons des wilden Südwestens, kombiniert mit den größten Natur-Berühmtheiten der USA wie dem Grand Canyon! Im Indianerreservat Monument Valley gehen Sie mit den Navajos auf Streifzug durch die bizarre Felslandschaft, bevor Sie in traditionellen Hogans, deren einstigen Wohnhäusern, übernachten. Auch im Canyonlands-Nationalpark treffen Sie beim Wandern auf prähistorische Felsmalereien der Indianer. Der „wilde Westen“ lässt sich bei gemütlichen Campübernachtungen unterm Sternenzelt und beim gemeinsamen Kochen so richtig spüren. Morgens kriechen die Sonnenstrahlen dann langsam über die Klippen der roten Felswände und tauchen sie in eine Vielfalt aus Rot-, Orange- und Gelbtönen …

1. Individuelle Anreise nach Las Vegas 2.–3. Wanderungen im Zion-Nationalpark 4. Bryce Canyon mit Sonnenuntergang 5. Slot-Canyon-Tour im Capitol-Reef-NP 6. Versteckt: Little White Horse Canyon 7.–8. Zu Fuß im Canyonlands- u. Arches-NP

9. Freizeit Moab; Geländewagentour im Monument Valley u. Nacht im Hogan 10. Antelope Canyon; Fahrt z. Lake Powell 11. Exkursion zur Region „The Wave“ 12.–13. Wandern im Grand-Canyon-NP 14. Fahrt auf der Route 66 nach Las Vegas 15.–16. Individuelle Abreise

€ 2350,– / *€ 2280,– EZelt-Zuschlag: € 200,– EZ-Zuschlag Hotel/Cabin: € 250,–

» Leistungen · Ab/an Las Vegas · Hotel-Shuttle vom/zum Flughafen Las Vegas · Alle Transfers lt. Programm im 15-Sitzer-Minibus · 3 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC; 2 Ü in Blockhütten im DZ auf der Ponderosa Ranch im Zion-NP mit Gemeinschaft sbad, 8 Ü im 3-Personen-Kuppelzelt (zu zweit) inkl. Campingausrüstung und Isomatte, 1 Hogan-Ü (4–10 Personen pro Hogan je nach Verfügbarkeit) mit einfachen sanitären Gemeinschaft seinrichtungen ohne DU und fließend Wasser · 3x F, 1x A · 9 geführte Wanderungen in State- und Nationalparks · 2 Geländewagentouren mit Navajo-Indianern im Monument Valley: zum Sonnenuntergang und am nächsten Morgen · Eintritt und Besuch des Antelope Canyon · Geländewagen-Exkursion in der „The Wave“-Region · Eintrittsgelder u. Nationalparkgebühren lt. Programm · Örtlicher, Deutsch sprechender Driver Guide (die Reiseleitung ist zugleich Fahrer)

» Zusatzausgaben · Flug an/ab Las Vegas ab € 750,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Einreisegebühr USA (ESTA): US$ 14,– (entspricht ca. € 13,–) · Sonstige Verpflegung (ca. US$ 200,– für die Gemeinschaft skasse bar vor Ort; entspricht ca. € 180,–) · Optionale Aktivitäten vor Ort buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA02 165


Im Land der Maya

MEXIKO

19 Tage Kultur- und Erlebnisreise auf den Spuren der Maya, Zapoteken und Mixteken

18×

Anforderung

1,5 von 5

Maya-Ruinenstätte Edzná

» Anforderungen Diese Reise ist zu 2⁄3 eine klassische Erlebnisreise. Sie wird zu 1⁄3 durch Wanderungen und Spaziergänge zwischen 1,5 und 3 Stunden aufgelockert. Hierzu zählen auch die Besuche der oft sehr weitläufigen archäologischen Stätten. Diese Tour stellt für Gelegenheitswanderer keine Schwierigkeit dar. Höhenverträglichkeit ist erforderlich (MexikoStadt auf 2300 m, Vulkanwanderung bis auf 3100 m) sowie Ausdauer für längere Busfahrten (2–7 h).

» Termine und Preise 11.10.–29.10.16 18.10.–05.11.16 25.10.–12.11.16 01.11.–19.11.16 08.11.–26.11.16 15.11.–03.12.16 17.01.–04.02.17 24.01.–11.02.17 31.01.–18.02.17 07.02.–25.02.17 14.02.–04.03.17 21.02.–11.03.17

28.02.–18.03.17 14.03.–01.04.17 28.03.–15.04.17 18.04.–06.05.17 18.07.–05.08.17 10.10.–28.10.17 17.10.–04.11.17 24.10.–11.11.17 07.11.–25.11.17 14.11.–02.12.17 Januar–Dezember 2018

€ 2240,– EZ-Zuschlag: € 490,–

» Leistungen · Ab Mexiko-Stadt/an Cancún · Alle Transfers lt. Programm (im klimatisierten PKW, Minivan oder Kleinbus – je nach Gruppengröße) · 18 Ü in 3- bis 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC · 18x F, 2x M · Ausflüge, Besichtigungen lt. Programm · 7 leichte Wanderungen · Bootsfahrt in der Sumidero-Schlucht · Besichtigung inkl. Eintrittsgelder der historischen Stätten Teotihuacán, Monte Albán, Palenque, Chicanná, Becán, Edzná, Chichen Itzá, Tulum · Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an Mexiko-Stadt/ab Cancún ca. € 900,– inkl. Tax bei uns buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer

» Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Wandern zu historischen Stätten und vergangenen Hochkulturen: Pyramiden, Tempel, heilige Stätten  Besuch der lebhaften Metropole Mexiko-Stadt  Koloniale Schätze: Puebla, Oaxaca, San Cristóbal und Mérida  Bootsfahrt in der Sumidero-Schlucht  Baden an der traumhaften Karibikküste von Tulum

V

amos! Kommen Sie mit uns auf eine Reise in die geheimnisvolle Atmosphäre der zum Teil vom Dschungel überwachsenen Pyramiden, Tempel und Ruinenstätten sowie der farbenprächtigen Kolonialbauten Mexikos! Auf leichten Wanderungen wie beispielsweise durch die höchstgelegenen Pinienwälder am Vulkan La Malinche lernen Sie zudem die Naturschönheiten dieses vielseitigen Landes kennen. Auftakt der Reise ist Mexiko-Stadt, dessen koloniale Geschichte Sie auf Stadtrundgängen, einer Bootsfahrt durch die weit verzweigten Kanäle der schwimmenden Gärten und bei der Besichtigung der Pyramidenanlage in Teotihuacán erleben. Der „Espíritu“, der „Geist der Maya“, begegnet Ihnen an den imposanten Pyramiden und Ruinenstätten von Palenque, Uxmal, Yaxchilán, Chichén Itza, Calakmul und Edzná. An der Karibikküste in Tulum besichtigen Sie die einzige Mayastadt am Meer. Hoch über der sandigen Bucht am türkisfarbenen Wasser thront hier der Tempel. Ihre letzte Margarita und das Meer genießen Sie im charmanten Badeort Playa del Carmen.

1. Individuelle Anreise nach Mexiko-Stadt 2.–3. Mexiko-Stadt: Xochimilco, Teotihuacán 4.–5. Wandern am Vulkan La Malinche; Botanischer Garten in Zapotitlán 6.–8. Koloniales Oaxaca: Wanderungen zu den Ruinen von Monte Albán und Pueblos Mancomunados 9. Bootsfahrt in der Sumidero-Schlucht

10. Wanderung entlang der Mayadörfer 11.–14. Besuch der Maya-Ruinen von Palenque, Chicanná und Becán 15.–17. Campeche: Wanderung Uxmal, Stadtbesichtigung Mérida, Besuch der Ruinen von Chichén Itzá 17.–18. Tulum, Badeort Playa del Carmen 19. Individuelle Abreise von Cancún

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MEX01 166


Zu Fuß durch Guadeloupe, Dominica

KARIBIK

und Martinique 16 Tage Wandererlebnis, karibische Lebensfreude und Erholung

14×

Anforderung

2,5 von 5

Auch auf Aktivreisen „Pflicht“: Zeit für Erholung am karibischen Traumstrand …

» Anforderungen Einfache bis moderate Wanderungen auf teils schmalen, unebenen Wegen. Trittsicherheit und eine gute Kondition ist nötig. Die Gehzeiten betragen 3 bis max. 6 h (5 bis 13 km); die Höhenunterschiede liegen im Durchschnitt zwischen +/–200 und +/–450 m pro Tag, max. +/–900 m.

» Termine und Preise 29.10.–13.11.16 03.12.–18.12.16 04.02.–19.02.17* 28.10.–12.11.17 02.12.–17.12.17 03.02.–18.02.18* Oktober 2018–Februar 2019

 Aktiv und abwechslungsreich: alte Schmugglerpfade im Regenwald, schroffe Steilküsten und versteckte Buchten  Gipfelglück auf den zwei eindrucksvollen Karibik-Vulkanen  Inklusive Dominica, der ursprünglichsten Insel der Antillen  Viel Zeit für Karibikstrände und kreolische Küche – Genuss pur!

D

ie Karibik – das riecht nach Abenteurern und Geschichten von wagemutigen Eroberern, stolzen Indianern und gesetzlosen Piraten. Man ahnt, dass es neben den typischen Palmenstränden noch viel mehr zu entdecken gibt. Wir zeigen Ihnen die drei faszinierendsten Karibikinseln intensiv und vor allem aktiv. Die Schmetterlingsinsel Guadeloupe ist bekannt für ihre eindrucksvollen Gebirgszüge. Sie erwandern wellenumtoste Steilküsten und steigen auf den noch aktiven Vulkan La Soufrière (1467 m). Steile Klippen und einsame Palmenstrände prägen die Nordküste der „Pirateninsel“ Dominica, wo auch Teile von „Fluch der Karibik“ gedreht wurden. Im Nationalpark Morne Trois Pitons wandern Sie hinauf zu einem wahrhaftig kochenden See und nehmen dann ein kühles Bad unter den tropischen Middleham Falls. Tropische Exotik und französischer Lebensstil mischen sich auf der Blumeninsel Martinique. Genießer kommen beim Besuch einer kleinen Destillerie auf ihre Kosten: Hier entsteht der berühmte Martinique-Rum – einer der Schätze der Karibik!

1. Indiv. Anreise nach Pointe-à-Pitre 2.–6. Guadeloupe: Küsten- und Regenwaldwanderung; Besteigung des La Soufrière; Kolonialstädtchen BasseTerre; Strandtag mit opt. Bootstour 7.–9. Dominica: Wanderungen zu den Middleham Falls und zum Boiling Lake

€ 2850,– EZ-Zuschlag: € 580,– *HS-Zuschlag: € 110,–

» Leistungen · Ab Pointe-à-Pitre/an Fort-de-France · Alle Transfers und Ausflüge lt. Programm in Taxis oder Kleinbussen · Fährtransfer zwischen den Inseln · 14 Ü in kleinen, stilvollen und komfortablen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC · 14x F, 3x M, 6x A · 11 geführte Wanderungen · Besuch einer Rum-Destillerie inkl. Verkostung · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm · Deutsche schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug an Pointe-à-Pitre/ab Fort-de-France ab € 900,– inkl. Tax bei uns buchbar · Optionale Ausflüge: Bootsfahrt Mangrovenküste Grand Cul du Sac (ca. € 40,–); Bootsfahrt auf dem Indian River zu Drehplätzen des Films „Fluch der Karibik“ (ca. € 20,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

10.–14. Martinique: Wandern auf dem Jesuitentrail und durch Trockenwälder; Pelée-Vulkanbesteigung; Verkostung in einer Rumdestillerie; Erholung am Strand 15.–16. Individuelle Abreise von Fort-deFrance

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ANT01 167


Kuba – Karibik pur!

KUBA

17 Tage Erlebnisreise von West nach Ost

15×

Anforderung

1 von 5

Über den Dächern von Havanna

» Anforderungen Normale Kondition und Trittsicherheit für leichte Wanderungen (2–3 h) auf meist befestigten Pfaden sind ausreichend. Es werden teilweise Fahrten bis 450 km durchgeführt.

» Termine und Preise 13.01.–30.01.17* 20.01.–06.02.17* 27.01.–13.02.17 03.02.–20.02.17 10.02.–27.02.17 17.02.–06.03.17 24.02.–13.03.17 03.03.–20.03.17 10.03.–27.03.17 17.03.–03.04.17 24.03.–10.04.17 31.03.–17.04.17 07.04.–24.04.17 14.04.–01.05.17 21.04.–08.05.17 12.05.–29.05.17 09.06.–26.06.17 07.07.–24.07.17

€ 3195,– € 3195,– € 3195,– € 3245,– € 3245,– € 3245,– € 3245,– € 3245,– € 3245,– € 3245,– € 3245,– € 3295,– € 3295,– € 3245,–

21.07.–07.08.17 28.07.–14.08.17 11.08.–28.08.17 08.09.–25.09.17 22.09.–09.10.17 06.10.–23.10.17 13.10.–30.10.17 20.10.–06.11.17 27.10.–13.11.17 03.11.–20.11.17 10.11.–27.11.17 17.11.–04.12.17 24.11.–11.12.17 01.12.–18.12.17 15.12.–01.01.17 22.12.–08.01.17 29.12.–15.01.18

Januar–Dezember 2018

Preise für Touren ab April 2017 finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB04

 Karibisches und koloniales Flair in Havanna, Cienfuegos, Trinidad, Camagüey, Santiago de Cuba und Baracoa  Vier leichte Wanderungen, u. a. im Viñales-Tal und in der Sierra del Escambray sowie eine Bootstour  Reiseabschluss am Traumstrand von Guardalavaca

EZ-Zuschlag: € 420,– / *€ 430,–

» Leistungen · Direktflug mit Condor ab/an Frankfurt/M. nach Havanna/ab Holguin · (Zubringerflüge und Rail&Fly auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich) · Alle Transfers im klimatisierten Kleinbus · 15 Ü, davon 7 in Mittelklassehotels und 8 in Privatpensionen im DZ mit DU/WC; im Strandhotel Zimmer mit Meerblick · 15x F, 8x M, 8x A · 4 leichte, geführte Wanderungen · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Havanna/an Guardalavaca (13. Tag) · Eintrittsgelder lt. Besichtigungsprogramm · Reiseführer „Kulturschock Cuba“

D

iese erlebnisreiche Reise verbindet Stadtbesichtigungen mit leichten Wanderungen und bietet Freiraum für spontane Begegnungen vor Ort. Durch den Direktflug von Frankfurt/M. nach Havanna und zurück von Holguin haben Sie mehr Zeit und beenden die Reise mit einer dreitägigen Badeverlängerung an den Traumstränden von Guardalavaca. Schon Havanna beginnt einzigartig: vormittags ein Stadtspaziergang durch die Altstadt, nachmittags eine Stadttour in klassischen Oldtimern. Im Viñales-Tal mit dem Mogote-Felsen und Tabakfeldern unternehmen Sie die erste leichte Wanderung und nächtigen in sorgfältig ausgewählten Privatunterkünften mit Einblick in das Alltagsleben der Kubaner. Neben 3 weiteren Kurzwanderungen tauchen Sie ein in die Städte Cienfuegos, Trinidad, Camagüey und Santiago de Cuba, die heimliche Hauptstadt Kubas. Spätestens hier hat Sie das kubanische Lebensgefühl gepackt!

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge (€ 100,– pro Strecke) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

1. Flug nach Havanna 2. Havanna: Stadtbesichtigung und Oldtimertour 3. Kulturprojekt Callejon de Hamel 4. Sozialprojekt und Viñales-Tal: Tabakfabrik; Kurzwanderung 5. Wanderung im Viñales-Tal, Höhle Cueva Santo Tomas 6. Koloniales Flair in Cienfuegos 7. Trinidad: Stadtspaziergang

8. Wanderung Topes de Collantes 9. Erkundung Sancti Spiritus u. Camagüey 10.–11. Bayamo–Santiago de Cuba 12. Fahrt nach Baracoa 13. Naturspektakel Rio Toa und Finca Duaba; Gruppen-Abschiedsessen 14.–15. Traumstrand von Guardalavaca 16. Transfer; Rückflug von Holguin 17. Ankunft in Europa

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB04 168


Aktiv auf der Karibikinsel Kuba

KUBA

16 Tage aktive Wander- und Erlebnisreise von West nach Ost mit Strandabschluss

12× 1×

Anforderung

2,5 von 5

Eine Ihrer Wanderregionen: das idyllische Viñales-Tal

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (4–8 h) bei tropischem Klima sowie für anspruchsvolle Wanderungen in der Sierra Maestra, wo z. T. längere An- und Abstiege zu bewältigen sind. Wanderungen mit Tagesrucksack; auch beim 2-tägigen Trekking wird nur der Rucksack mit Tagesgepäck getragen, alles andere (Schlafsack und Hauptgepäck) wird befördert.

» Termine und Preise

 Wanderungen durch die Sierra del Escambray, im Viñales-Tal und in der Sierra Maestra  Besteigung des Pico Turquino, mit 1974 m höchster Berg Kubas  Karibisches Flair und Lebensstil – unterwegs in Havanna, Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba  Tipp: Reiseverlängerung am Strand von Guardalavaca

E

rwandern Sie auf Ein- und Zweitagestouren von West nach Ost drei der schönsten Landschaftsregionen und die bedeutendsten Städte Kubas! Die Wanderetappen sind klimatisch bedingt mit Begegnungspausen aufgelockert. Den Reiseauftakt bildet Havanna mit der faszinierenden Altstadt. Ab dem 3. Reisetag sind Sie oft wandernd unterwegs, besuchen das einzigartige Viñales-Tal mit seinen Kaffee- und Tabakplantagen, die herrliche Mittelgebirgslandschaft der Sierra Escambray und die südliche Karibikküste. Sehr schöne, koloniale Architektur begegnet Ihnen in Cienfuegos und Trinidad. Von Camagüey starten Sie früh in der Sierra Maestra, wo sich am höchsten Punkt des Landes, dem Pico Turquino (1974 m), revolutionäre Vergangenheit und unberührte Naturschönheit verbinden. Entlang der Küste gelangen Sie zum Traumstrand nach Guardalavaca. Hier können Sie die Reise entspannt ausklingen lassen oder verlängern.

1. Flug nach Havanna 2. Spaziergang in der Altstadt v. Havanna 3. Wanderung durch das Viñales-Tal 4. Wanderung durch Tabakplantagen 5. Viñales–Moka–Havanna 6. Havanna–Santa Clara–Topes de Collantes; Wanderung nach Codina 7. Wanderung nach Guanayara–Topes de Collantes–Trinidad 8. Trinidad; Stadtrundgang

05.10.–20.10.16 27.10.–10.11.16 09.11.–24.11.16 23.11.–08.12.16 30.11.–15.12.16 14.12.–29.12.16 21.12.–05.01.17 28.12.–12.01.17 18.01.–02.02.17 25.01.–09.02.17 01.02.–16.02.17 08.02.–23.02.17 15.02.–02.03.17 22.02.–09.03.17 01.03.–16.03.17 08.03.–23.03.17 15.03.–30.03.17 22.03.–06.04.17

€ 2895,– € 2995,– € 3145,– € 3145,– € 3145,– € 3195,– € 3445,– € 3385,– € 2995,– € 2995,– € 3095,– € 3095,– € 3095,– € 3095,– € 3095,– € 2995,– € 2995,– € 2995,–

29.03.–13.04.17 € 2995,– 05.04.–20.04.17 € 3195,– 12.04.–27.04.17 € 3095,– 19.04.–04.05.17 € 2995,– 26.04.–11.05.17 17.05.–01.06.17 19.07.–03.08.17 02.08.–17.08.17 04.10.–19.10.17 18.10.–02.11.17 25.10.–09.11.17 08.11.–23.11.17 15.11.–30.11.17 22.11.–07.12.17 13.12.–28.12.17 27.12.–11.01.18 Januar–Dezember 2018

Preise für Touren ab April 2017 finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB01 EZ-Zuschlag: ab € 295,–

» Leistungen · Linienflug mit Condor ab/an Frankfurt/M. nach Havanna und zurück von Holguin inkl. Tax (Zubringer flüge auf Anfrage möglich) · Transfers im klimatisierten Kleinbus · 7 Ü in Mittelklassehotels, 5 Ü in Privatpensionen in DZ mit DU/WC, 1 Ü im Zelt, 1 Ü in einfacher Bergherberge in Mehrbett zimmern · 14x F, 6x M, 9x A · 8 geführte Wanderungen · Stellung der Zelt- und Campingausrüstung · Eintrittsgelder für Parks und Besichtigungen · Transport des Hauptgepäcks · Einreisekarte für Kuba (ersetzt Visum) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

9. Trinidad–Camagüey; Stadtrundfahrt » Zusatzausgaben 10. Camagüey–Santo Domingo; Wande· Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) rung zum Rebellenlager · Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge 11. Wanderung zum Aguada de Joaquim · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke 12. Aufstieg Pico Turquino; Santiago d. Cuba » Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 14 Personen 13. Stadtbesichtigung Santiago de Cuba » Veranstalter: Kooperationspartner 14. Entlang der Küste zum Strand 15. Strandtag; Rückflug ab Holguin 16. Ankunft in Deutschland oder Verlängerung

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB01 169


COSTA RICA

Zwischen Osa-Halbinsel und Tenorio-Nationalpark 19 Tage abwechslungsreiche Wander- und Erlebnisreise

Der Vulkan Arenal – das Wahrzeichen Costa Ricas

 Jenseits klassischer Routenführung zu den schönsten und artenreichsten Nationalparks entlang des Pazifik  Exotische Tiere entdecken: u. a. Brüllaffen, Faultiere, Kolibris  2-tägige Trekkingtour zum Cerro Chirripó (3820 m)  Kajaktour durch den Mangrovenwald des Golfo Dulce  Optionale Badeverlängerung an der Nordpazifikküste » Álvaro Der gebürtige Costa Ricaner liebt sein Land. Als waschechter Tico – wie die Einwohner Costa Ricas liebevoll genannt werden – kennt Álvaro jeden Winkel und sein enormes Wissen über die Geschichte, Kultur und Tier- und Pflanzenwelt wird Sie beeindrucken. Bereits seit 2004 arbeitet der staatlich geprüfte und erfahrene Reiseleiter im Tourismus. In Deutschland verbrachte er sechs Jahre, bevor er 2009 gemeinsam mit seiner deutschen Frau dem schönen, aber doch kalten Deutschland den Rücken kehrte und in sein Heimatland zurückging. Mit so viel Know-how und Liebe zum Land waren beide berufen für ein eigenes touristisches Unternehmen und zeigen seitdem Besuchern nicht nur die Highlights sondern haben auch den einen oder anderen Geheimtipp parat. Die „Ticos“ sind ein aktives und sportlich interessiertes Volk. Auch Álvaro tritt in diese Fußstapfen, liebt lange Wanderungen und ist begeisterter Mountainbiker. All das macht ihn zu unserem perfekten Aktivreiseleiter in Costa Rica.

170

W

ir haben uns bei dieser Reise für eine recht außergewöhnliche Routenführung entlang des Pazifik entschieden. Sie ermöglicht Ihnen die Entdeckung der landschaftlichen Vielfalt Costa Ricas in einer einmaligen Kombination: Wandern im Regenwald, Trekking zum höchsten Berg, per Kajak durch den Mangrovenwald auf der artenreichen Osa-Halbinsel – und wer mag, verlängert zum Abschluss noch an den traumhaften Stränden der Pazifikküste. Auf das Dach Costa Ricas Der 3820 m hohe Cerro Chirripó, der höchste Berg des Landes, wartet darauf, von Ihnen bezwungen zu werden. Mit guter Kondition ist es kein Problem, den technisch einfachen, nur durch die vielen Höhenmeter anstrengenden Aufstieg zu bewältigen. Bei Sonnenaufgang genießen Sie ihr Gipfelglück und den Blick von einem der höchsten Berge Mittelamerikas. Artenreiche Osa-Halbinsel und smaragdgrüner Golfo Dulce In der tropisch-heißen Küstenregion bei Golfito ganz im Süden Costa Ricas laden der smaragdgrüne Golfo Dulce zum Baden und die Nationalparks Piedras Blancas und Corcovado auf der Osa-Halbinsel mit ihrer großen Artenvielfalt zum Wandern und zu Tierbeobachtungen ein. Der Mangrovenwald lässt sich am besten vom Wasser aus entdecken. Mit dem Kajak gleiten Sie durch den Wurzelwald und erfahren viel Spannendes zu diesem speziellen Ökosystem.


COSTA RICA

16× 1×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen

Was wäre eine Reise nach Costa Rica ohne genügend Zeit zum Relaxen am Traumstrand?

Leichte bis mittelschwere Wanderungen ohne größere Höhenunterschiede; durchschnittliche Gehzeiten von ca. 5 h; sehr gute Kondition und Trittsicherheit für die Besteigung des Cerro Chirripó notwendig (Höhenunterschied 1. Tag: +1900 Hm, 2. Tag: +400/–2300 Hm, Gehzeit jeweils ca. 8–12 h); Komfortverzicht bei der Übernachtung in Mehrbett zimmern in der Berghütte; es besteht die Möglichkeit, die Trekkingtour auszulassen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig für Kajaktour und Tubing; gute Anpassungsfähigkeit an wechselnde Klimazonen (Mikroklimata, feucht-tropisch bis trocken-heiß) notwendig.

» Termine und Preise 27.11.–15.12.16 22.01.–09.02.17 09.04.–27.04.17 13.08.–31.08.17

26.11.–14.12.17 21.01.–08.02.18 25.03.–12.04.18 August, Nov. 2018

€ 3460,– EZ-Zuschlag: € 650,–

» Leistungen

Vulkan Arenal und Tenorio-Nationalpark Costa Ricas bekanntestes Wahrzeichen – der Vulkan Arenal – gönnt sich zwar momentan eine Ruhepause und hat sein nächtliches Feuerwerk eingestellt, aber seine majestätische Erscheinung ist beeindruckend genug. Ein hellblauer Wasserfall und heiße Quellen machen den Besuch des Tenorio-Nationalparks zu einem unvergesslichen Erlebnis und laden ein, die von den Wanderungen müden Muskeln zu entspannen. Naturnah übernachten Sie sind meist in kleinen ausgewählten Lodges untergebracht, die sich oft direkt an den Nationalparks befinden – so haben Sie nicht nur ideale Ausgangspunkte für die Wanderungen und Ausflüge, sondern auch beste Möglichkeiten, die exotische Tier- und Pflanzenwelt zu beobachten.

· Ab/an San José · Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Kleinbus · 16 Ü in guten Mittelklasse-Hotels, Lodges und Bungalows im DZ mit DU/WC, 1 Ü in Berghütte im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad · 17x F, 6x M (teilweise als LP), 6x A · 7 Wanderungen · 2-tägiges Trekking zum Cerro Chirripó · Kajakfahrt in den Mangroven · Tubing auf dem Rio Perdido · Besuch einer Holzschnitzerei · Besichtigungen lt. Programm · Eintritte in die Nationalparks · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Flug ab/an Deutschland ab € 900,– inkl. Tax bei uns buchbar · Ausreisesteuer z. Zt. US$ 29,– (ca. € 26,–) · Canopy Tour ca. € 60,– (optional, vor Ort buchbar) · 3-tägige Badeverlängerung an der Pazifikküste ab € 250,– p. P. (optional) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis

1. Individuelle Anreise nach San José 2.–3. Wandern und Tierbeobachtungen im La-Marta-Wildreservat und Nebelwald 4.–6. Trekking zum Cerro Chirripó (3820 m) 7.–10. Wandern in den NP Corcovado und Piedras Blancas; Mangroven-Kajakfahrt 11.–12. Tierbeobachtungen im Reservat Hacienda Baru

13.–14. Medizinpflanzengarten; Vulkan Arenal 15.–16. Wandern im Tenorio-NP; Tubing auf dem Rio Perdido 17. Wanderung im NP Rincón de la Vjeja; Rückfahrt nach Ciudad Colón 18.–19. Indiv. Rückflug von San José oder Beginn der Verlängerung; ggf. Ankunft in Deutschland

Der Eintritt in den Chirripó- sowie CorcovadoNationalpark kann erst 30 Tage vorher bei der Nationalparkbehörde angemeldet werden. In sehr seltenen Fällen kann es passieren, dass die Eintritte nicht genehmigt werden. In diesem Fall wird ein entsprechendes Alternativprogramm angeboten.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/COS03 171


Regenwald, Vulkane und tropische Strände

COSTA RICA

16 Tage Erlebnisreise im Norden Costa Ricas mit Badeaufenthalt am Pazifik

13× 1×

Anforderung

1,5 von 5

Tropenidylle pur: hellblauer Wasserfall am Rio Celeste

» Anforderungen Normale Kondition für leichte Wanderungen ohne größere Höhenunterschiede auf gut begehbaren Wegen. Nach längeren Regenfällen teilweise Trittsicherheit notwendig. Gehzeiten zwischen 2 und 3 Stunden. Aufgrund der ganzjährig hohen Luft feuchtigkeit und teilweise hohen Temperaturen ist gute Hitzeverträglichkeit von Vorteil.

» Termine und Preise 29.09.–14.10.16 15.10.–30.10.16 05.11.–20.11.16 17.11.–02.12.16 17.12.–01.01.17 22.12.–06.01.17 12.01.–27.01.17 28.01.–12.02.17 02.02.–17.02.17 16.02.–03.03.17 02.03.–17.03.17 11.03.–26.03.17 06.04.–21.04.17

€ 3199,– € 3199,– € 3199,– € 3349,– € 3750,– € 3560,– € 3199,– € 2999,– € 3250,– € 3250,– € 3250,– € 2999,– € 3499,–

08.04.–23.04.17 13.04.–28.04.17 18.05.–02.06.17 06.07.–21.07.17 22.07.–06.08.17 10.08.–25.08.17 28.09.–13.10.17 05.10.–20.10.17 14.10.–29.10.17 26.10.–10.11.17 11.11.–26.11.17

€ 3475,– € 3199,– € 3150,– € 3349,– € 3199,– € 3349,– € 3199,– € 3250,– € 3199,– € 3279,– € 3199,–

Januar–Mai, Juli–Dezember 2018

Diese Reise kann auch privat zu Ihrem Wunschtermin durchgeführt werden. Kontaktieren Sie uns bitte für Details zu Verfügbarkeiten und Preisen. EZ-Zuschlag: je nach Termin zw. € 500,– und € 665,–; siehe auch www.schulz-aktiv-reisen.de/COS01

» Leistungen · Flug ab/an Frankfurt/M. (ab anderen deutschen Flughäfen gegen Aufpreis auf Anfrage) nach San José inkl. Tax · Alle Transfers laut Programm im klimatisierten Privatbus · Bootstour auf der Lagune Jalapa · 13 Ü in Mittelklassehotels, Lodges und Bungalows, 1 Ü im feststehenden Zelt; je im DZ mit DU/WC · 14x F, 1x M, 1x LP, 3x A · Eintritte der Besichtigungsprogramme · Schokoladentour inkl. Verkostung im Reservat La Tirimba · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 1. bis 11. Tag

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Ausreisesteuer z. Zt. US$ 29,– (ca. € 27,–) · Optionale Ausflüge und Eintritte · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (zwischen € 10,– und € 30,– pro Tag und Person)

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 15 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

 Leichte Wanderungen und Spaziergänge inmitten des tropischen Regenwalds  Erdgeschichte an den Vulkanen Arenal und Poas erleben  Begegnungen: Besuch einer costaricanischen Schule  Exotische Tiere und Pflanzen in unberührter Natur entdecken  Baden und Relaxen am Traumstrand der Pazifikküste

E

ine ideale Reise um die Highlights im Norden Costa Ricas auf leichten Wanderungen kennenzulernen: Vom Regenwald über aktive Vulkane bis zu bezaubernden Stränden werden Sie die Vielfalt des kleinen Landes erleben. Beim Besuch verschiedener Naturschutzprojekte, wie zum Beispiel des La-Tigra-Ökoprojekts, wo ehemaliges Weideland wieder zu einem funktionierenden Ökosystem zusammenwächst, vermitteln Ihnen die naturkundigen Reiseleiter vielfältiges Wissen über die exotische Flora und Fauna Costa Ricas. Erdgeschichte hautnah erleben Sie an den Vulkanen Arenal und Poas, die zu den spektakulärsten des Landes gehören. Am Vulkan Poas wandern Sie entlang des Kraters und blicken bei schönem Wetter in den blaugrünen, dampfenden Kratersee. Costa Ricas Regenwälder erkunden Sie nicht nur zu Fuß, sondern auch bei einer Bootstour auf der unberührten und tief im Regenwald verstecken Lagune Jalapa. Mit etwas Glück entdecken Sie Tukane, Schildkröten, bunte Schmetterlinge und Brüllaffen. An einem der schönsten Pazifikstrände im Norden des Landes klingt die Reise aus. Das herrlich warme Wasser bietet paradiesische Badefreuden und Entspannung pur!

1. Anreise nach San José 2.–3. Wanderung am Vulkan Poas, Bootstour auf dem Rio Vjejo in der versteckten Lagune Jalapa 4.–6. La-Tigra-Naturschutzprojekt: Tierbeobachtungen; Besuch von La Fortuna und Wanderung am Vulkan Arenal

7.–8. NP Tenorio: Wanderung Rio Celeste 9.–10. Region Guanacaste: Tierbeobachtungen und heiße Quellen im Nationalpark Rincón de la Vjeja 11.–13. Badeaufenthalt am Pazifik 14. Rückfahrt nach San José 15.–16. Rückflug und Ankunft in Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/COS01 172


Vom Stillen Ozean bis in die Karibik

PANAMA · KOLUMBIEN

22 Tage Trekking in Panama und Kolumbien mit Segeltörn in der Karibik

Anforderung

3 von 5

Beim Trekking wird oft in Flussnähe gecampt, so dass Baden möglich ist

» Anforderungen Für die mehrtägigen Trekkingtouren (täglich 4–8 h, 5–11 km, max. +600/–1100 m) ist Ausdauer nötig, auch Trittsicherheit bei rutschigem Untergrund, wenn nach Regenfällen die Wege verschlammen. In den Tropen ist eine gewisse Klimaverträglichkeit gefragt. Für die Überfahrt in der Karibik wird ein Segelboot oder eine Jacht mit einfachen Schlafkabinen an Bord genutzt. Für den Segeltörn sollten Sie „seetauglich“ sein. Die Übernachtungen beim Trekking erfolgen in freier Natur – entweder in Zelten oder in den landestypischen Hängematten.

» Termine und Preise

 4-tägiges Trekking in Panama vom Pazifik in die Karibik  5-tägiges Trekking zur Ciudad Pérdida, der „Verlorenen Stadt“  Karibik pur: mit dem Segelboot von Panama nach Kolumbien  Robinson-Crusoe-Feeling auf den einsamen San-Blas-Inseln  Cartagena (UNESCO-Kulturerbe) und Tayrona-Nationalpark  Panama City und Besuch des berühmten Panamakanals

D

iese Reise vereint zwei Trekkingrouten mit einer Woche Karibik zu einer unvergleichlichen Kombination für den begeisterten Wanderer. Sie überqueren per pedes den Isthmus von Panama, die Landenge zwischen Pazifik und Atlantik und lernen dabei verschiedene indigene Völker und die überwältigende Natur aus subtropischem Regenwald und Bergnebelwald kennen. Die zweite Trekkingtour führt in die geheimnisvolle Ciudad Pérdida, die „Verlorene Stadt“, die versteckt im dichten Bergregenwald der Sierra Madre de Santa Marta liegt und neben Machu Picchu eine der größten wiederentdeckten präkolumbischen Städte der Welt ist – zu Hochzeiten lebten hier bis zu 2000 Menschen. Zwischen den Wandertagen genießen Sie auf den San Blas Inseln, der wohl ursprünglichsten Gegend der Karibik, Tage der Erholung. Entspannen Sie an mit Palmen gesäumten, weißen Sandstränden oder schnorcheln Sie an den Korallenriffen. Per Segeltörn geht es dann Richtung Kolumbien bis nach Cartagena, zur Perle der Karibik.

1.–2. Flug nach Panama City; Stadtführung und Besuch des Panama-Kanals 3.–6. Trekking über den Panama-Isthmus 7. Entspannen auf den San-Blas-Inseln 8.–11. Segeltörn vom Inselarchipel nach Kolumbien

12.–13. Ankunft in Cartagena und Freizeit 14.–17. Trekking zur Ciudad Pérdida 18.–19. Erholung im Tayrona-Nationalpark 20. Transfer nach Santa Marta 21.–22. Rückflug ab Cartagena über Bogotá

30.12.–20.01.17* 28.01.–18.02.17 04.03.–25.03.17 01.04.–22.04.17 29.04.–20.05.17 30.12.–20.01.18*

20.01.–10.02.18 24.02.–17.03.18 24.03.–14.04.18* 28.04.–19.05.18 Dez. 2018–Mai 2019

€ 4540,– *HS-Zuschlag: € 200,– EZ-/EZelt-Zuschlag: € 320,– (auf Segelboot nicht möglich)

» Leistungen · Flug ab Frankfurt/M. nach Panama City und zurück von Bogotá inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich) · Inlandsflug Santa Marta–Bogotá inkl. Tax · Alle Transfer lt. Programm · 5 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Ü in Strandbungalows im DZ mit Gemeinschaft sbad, 4 Ü in Mehrbett-Schiffskabinen mit Gemeinschaft sbad, 9 Ü im 2-Pers.-Zelt oder in der Hängematte (5x mit sanitären Anlagen/Dusche im Camp, 4x ohne sanitäre Anlagen) · 13x VP, 3x HP, 4x F (M als LP/Picknick) · 5-tägiger Segeltörn mit Bootskapitän und örtlicher Schiffscrew · 4-tägiges Trekking in Panama inkl. Trägern und örtlichem Bergführer · 5-tägiges Trekking zur Ciudad Pérdida inkl. Packpferden und örtlichem Guide · Eintritte und Nationalparkgebühren: Ruinen von Panamá Viejo, Miraflores (Panamakanal-Besucherzentrum), Gebiet der Kuna in Panama, Gebiet der Sierra Nevada, Tayrona-Nationalpark · Deutsche Reiseleitung ab Flughafen Panama-City/ an Flughafen Santa Marta

» Zusatzausgaben · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Optionale Ausflüge · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 14 Personen » Veranstalter: Kooperationspartner

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL04 173


seit 2012

Trekking in den Anden und in die

KOLUMBIEN

„Verlorene Stadt“

un

se r Klassiker

21 Tage Trekking, Mountainbiking und Erholung in der Karibik

12× 5×

Anforderung

3 von 5

Das Trekking zur „Verlorenen Stadt“ führt durch Dörfer der Kogi-Indianer

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit ist erforderlich für 12 Wanderungen (4x leicht/moderat: 2–5 h, 8x anspruchsvoll: 6–9 h, max. +/–1000 Hm, höchster Punkt 4780 m bzw. 4975 m bei opt. Bergbesteigung) – z. T. steil bergauf, auf glatten Steinwegen und bei tropischen Temperaturen, nur mit Tagesrucksack (bis zu 8 kg können an Maultiere oder Träger abgegeben werden). Gute Kondition ist notwendig für zwei Fahrradtouren (3–6 h, insgesamt 42 km, größtenteils bergab; Sie können ins Begleitfahrzeug umsteigen oder Teilstücke zu Fuß zurücklegen). Komfortverzicht ist erforderlich bei den Übernachtungen in Berghütte, Zelt und Stockbettencamp.

» Termine und Preise 05.11.–25.11.16 17.12.–06.01.17 28.01.–17.02.17 18.02.–10.03.17 11.03.–31.03.17

08.04.–28.04.17 06.05.–27.05.17 11.11.–01.12.17 16.12.–05.01.18 Februar–Mai 2018

€ 4360,– EZ/EZelt-Zuschlag: € 490,– (für 12x Hotel u. 2x Zelt)

» Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Bogotá und zurück inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich) · Inlandsflug Cartagena–Bogotá inkl. Tax · Alle Fahrten im Privatfahrzeug · 10 Ü in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü im Strandbungalow im DZ mit Gemeinschaftsbad, 1 Ü im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaftsbad, 2 Ü im Zelt ohne sanitäre Einrichtung, 4 Ü im Stockbetten- oder im Hängemattencamp mit einfachen Toiletten/Duschmöglichkeiten · 10x VP, 3x HP, 6x F · 12 geführte Wanderungen, 2 geführte Fahrradtouren · Eintritte: Nationalpark Sierra de Cocuy, Sierra Nevada de Santa Marta, Tayrona-Nationalpark · Guides, Träger oder Lasttiere beim Trekking · Stellung der Mountainbikes (inkl. Helm) und Zeltausrüstung (Kuppelzelt, Kocher, Hängematten mit Moskitonetz) · Örtliche, Deutsche Reiseleitung ab/an Bogotá Flughafen

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Zubringerflüge ab vielen dt. Städten (ab € 80,–) · Lokale Flughafengebühren · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 5-tägiges Trekking zur „verlorenen Stadt“ in der Sierra Nevada  4-tägiges Trekking in der Bergwelt des Nationalparkes Cocuy  2-tägige Mountainbiketour im Chicamocha-Canyon  Idyllische Kolonialdörfer und Kaffeekultur kennenlernen  Erholung am Karibikstrand im Tayrona-Nationalpark  Abschluss in Cartagena (UNESCO-Weltkulturerbe)

K

olumbien bietet echtes Abenteuer für aktive und naturbegeisterte Entdecker. Hier findet man nicht nur Südamerikas größte Vielfalt an Vogelarten und die fantastische Unterwasserwelt der Karibik, sondern auch dichten Regenwald und schneebedeckte Berggipfel. Ziel der Reise ist es, diese verschiedenen Ökosysteme überwiegend zu Fuß und teils per Fahrrad zu erkunden. Die Sierra de Cocuy mit riesigen Frailejones (Schopfrosettenbäumchen), Gletscherlagunen und schneebedeckten Gipfeln gilt als eine der schönsten Gebirgsformationen der südamerikanischen Anden. Per Mountainbike erkunden Sie kleine Bergdörfer im Chicamocha-Canyon, Kolumbiens tiefste Schlucht. Auf einer Kaffee-Hacienda erfahren Sie alles zum besten Kaffee des Landes. In der Ciudad Perdida, mitten im dichten Bergregenwald auf 1200 m Höhe, ermöglicht Ihr Reiseleiter Eckhard Fella den Kontakt zu den hier lebenden Kogi-Indianern. Im Tayrona-Nationalpark entspannen Sie an Traumstränden oder gehen auf Tierpirsch, bevor die Reise in Cartagena ausklingt.

1. Flug nach Bogotá 2. Besuch im Dorf Villa de Leyva 3. Wanderung im Nationalpark Oceta 4. Fahrt in die Sierra de Cocuy 5.–8. Trekking in der Sierra de Cocuy mit opt. Besteigung des Toti (4900 m)

9.–10. Mountainbiketour durch die Anden 11. Wanderung im Chicamocha-Canyon 12. Fahrt nach Taganga an der Karibik 13.–17. Trekking zur Ciudad Pérdida 18.–19. Erholung im Nationalpark Tayrona 20.–21. Cartagena und Rückflug von Bogotá

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL01 174


Kolumbien zum Kennenlernen

KOLUMBIEN

14 Tage Erlebnisreise von den Anden bis in die Karibik Kolumbien hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem interessanten und eindrucksvollen Reiseziel entwickelt. Die Mischung aus abwechslungsreicher und beeindruckender Natur, archäologischen Fundstätten und karibischen Küstenregionen sowie Menschen, die jeden mit ihrer ansteckenden Lebensfreude und Fröhlichkeit in ihren Bann ziehen, erweckt Reiselust auf ein noch touristisch unberührtes Abenteuer. Die Reise beginnt in Bogotá, Hauptstadt des Landes auf 2640 m Höhe, mit einer Stadtführung im kolonialen Zentrum „La Candelaria“, dem Besuch des spektakulären Goldmuseums und der Salzkathedrale Zapiquirá. In der Kaffeezone auf bis zu 2000 Metern Höhe werden die besten Hochlandkaffees der Welt angebaut. Sie übernachten hier auf einer komfortablen Kaffeefarm und besuchen eine typische Kaffee-Hacienda, eingebettet in die hügelige Landschaft. Im Valle de Cocora (Wachspalmental) erleben Sie das ländliche Kolumbien in Salento. Die „weiße Stadt“ Popayan zeigt heute noch den spanischen Einfluss vergangener Kolonialzeiten. Von hier aus besuchen Sie den traditionellen Markt der Guambiano-Indianer und San Augustin inmitten der kolumbianischen Anden. Die archäologische Fundstätte ist bis heute noch ein mysteriöses und unerforschtes Phänomen – mehr als 300 Figuren schmücken die umliegenden Wälder und Felsen. Zum Abschluss entspannen Sie an der Karibikküste: Tropische Regenwälder, das höchste Küstengebirge der Welt, Lagunenlandschaften, feinsandige Strände und kleine Inseln, die aus dem leuchtenden Karibikblau hervorstechen. Ein Highlight ist Cartagena, die „schönste Hafenstadt an der Karibikküste”. Termine: 06.10.–19.10.16, 10.11.–23.11.16, 15.12.–28.12.16, 12.01.–25.01.17, 02.02.–15.02.17, 16.03.–29.03.17, April–Oktober 2017, Januar–Oktober 2018 Preis: ab € 3280,– inkl. Flug

www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL03

Zu Fuß von Süd-Kolumbien nach Nord-Ecuador

KOLUMBIEN · ECUADOR

22 Tage Wanderreise mit Radtour und 4-tägiger Bootsexpedition Eine abenteuerliche Reisekombination dieser zwei Andenländer lässt Sie auch versteckte Highlights und weniger begangene Wanderwege entdecken. Im kolumbianischen Nationalpark Serranía de la Macarena treffen Anden, Amazonas und Feuchtsavanne (Llanos) zusammen. Der dadurch entstandene Artenreichtum wird noch übertroffen von einem unglaublichen Naturwunder – dem Caño Cristales. Durch Wasserpflanzen-Photosynthese leuchtet dieser Fluss in verschiedenen Farbtönen und wird „Fünf-Farben-Fluss“ oder „Flüssiger Regenbogen“ genannt. Nach ausgiebigem Wandern und Staunen, darf sogar gebadet werden! Auf Wanderungen oder einer Reittour erleben Sie das bizarre, farbintensive Labyrinth der 330 km² großen Steinwüste Tatacoa, die vor allem bei Sonnenauf- und -untergang in den schönsten Rottönen erstrahlt. Ein typisches Barbecue und Baden in heißen Quellen erwarten Sie am Abend nach den Aktivitäten. Nach dem Grenzübertritt nach Ecuador wartet das nächste Highlight: eine Flussexpedition im Regenwaldreservat Cuyabeno. Vom Boot oder Kajak aus können Sie im zweitgrößten Schutzgebiet des Landes mit etwas Glück zahlreiche Tiere beobachten: Affen, Tapire, Ozelots, Capivaras, Papageien und blaue Morphofalter. Ein Schamanenbesuch gehört natürlich ebenso zum Programm! Auf der „Straße der Vulkane“ sind Sie per Mountainbike und zu Fuß an den noch wenig besuchten Vulkanen Antisana und Fuya Fuya unterwegs, oft begleitet vom König der Anden, dem Kondor. In Quito, der wunderschönen kolonialen Hauptstadt Ecuadors und dem bunten Otavalo-Markt klingt diese Reise aus. Termine: 02.10.–23.10.16, 04.06.–25.06.17, 09.07.–30.07.17, 13.08.–03.09.17, 10.09.–01.10.17, 08.10.–29.10.17, Juni–Oktober 2018 Preis: ab € 3390,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL02

175


VENEZUELA t 2003 sei

Inseln in der Zeit: Roraima, Orinoco & Karibik 18 Tage Tafelbergtrekking, Tierbeobachtungen, Flussexkursionen, Baden und Schnorcheln

er

un ser Klassik

Ein 6-tägiges Trekking führt auf den Tafelberg Roraima (2810 m)

 Roraima-Tafelberg – ein außergewöhnliches Ziel für Wanderer  Familiäre Posada zum Relaxen vor und nach dem Trekking  Deutsch sprechende Reiseleiterin vom Pemón-Indianerstamm  Tierbeobachtungen und Flussexkursionen im Orinoco-Delta  Baden, Delfinbeobachtung u. Schnorcheln im Mochima-Nationalpark  Besuch der Fettschwalm-Vögel in der Guácharo-Höhle » Balbina … arbeitet seit 1989 als Reiseleiterin und wurde 1998 sogar als beste Reiseleiterin im CanaimaNationalpark ausgezeichnet. Gern erzählt sie Geschichten aus dem Leben ihres Stammes, der Pemón („wahre Menschen“), einem karibischen Volk, das heute größtenteils in Venezuela lebt und dem noch ca. 30.000 Menschen angehören. Als Kind lernte sie, wie man Felder im Urwald anlegt, Tierfallen stellt und welche Medizinpflanzen zur Heilung zur Verfügung stehen. Balbina kann ohne Weiteres im Urwald überleben, Angelruten herstellen oder die stacheligen Palmstämme emporklettern, um an die Früchte heranzukommen. Sie war sogar drei Monate lang Häuptling einer indigenen Pemón-Gemeinde! Deutsch lernte sie an verschiedenen Schulen in Venezuela und bei Aufenthalten in Deutschland und in der Schweiz. Am liebsten übt sie aber mit unseren Reisegästen. Nach einigen gesundheitlichen Problemen ist es Balbina nun wieder möglich, unsere Touren zu führen. Wir freuen uns sehr darüber und konnten Anfang 2016 bereits wieder eine Gruppe mit ihr als Reiseleiterin auf den Weg schicken.

176

D

ie Reise ist konzipiert für „Tafelberg-Einsteiger“, die nur mit Tagesrucksack wandern und dort, wo es möglich ist, in familiären (festen) Unterkünften übernachten möchten. Das Trekking auf den Roraima wird mit einem Aufenthalt im Orinoco-Delta und Erholungstagen an der Karibikküste abgerundet. Durch die Reiseleiterin Balbina vom Stamm der Pemón erhalten Sie einen intensiven Einblick in die Lebensweise dieses indigenen Stammes. Die vergessene Welt der Tepuis Mit 2810 m ist der Roraima einer der höchsten Tafelberge der Welt und schon der Schriftsteller Arthur Conan Doyle ließ sich von dieser faszinierenden Landschaft zu seinem Roman „Die vergessene Welt“ inspirieren. Für die Pemón-Indianer ist der Roraima noch immer ein heiliger Ort, den sie mit viel Respekt betreten. Um zum Ausgangspunkt des Trekkings zu kommen, fahren Sie durch die Gran Sabana, das riesige zerklüftete Hochplateau in Ostvenezuela. Eine familiäre Pension mit Pool in Santa Elena ist Start- und Endpunkt der Trekkingtour. Nach zwei Tagen erreichen Sie das 15 km lange Tafelbergplateau, das sich bis zu 1000 m aus der Regenwald- und Savannenlandschaft erhebt und eine größtenteils endemische Flora und Fauna beheimatet! Deshalb werden die Tafelberge auch „Inseln in der Zeit“ genannt. Sie sehen sehr seltene fleischfressende Pflanzen, bizarre Felsformationen und werden den Eindruck haben, auf dem Mond unterwegs zu sein. Ein ganzer Tag steht für die Erkundung dieser wundersamen Welt zur Verfügung. Genießen Sie auch die überwältigende Aussicht, bevor es zurück in „unsere Welt“ geht.


VENEZUELA

Anforderung

3 von 5

» Anforderungen Gute Kondition für mittelschweres, 6-tägiges Trekking mit Tagesrucksack (4–7 h täglich, z. T. steile An- und Abstiege, max. +1010/–1750 m, höchster Punkt 2810 m, insgesamt 50 km); Träger übernehmen 7 kg je Teilnehmer, Hauptgepäck bleibt in der Unterkunft, übernachtet wird in Zelten und unter Felsvorsprüngen; 2.–3. Tag nur kaltes Wasser im Orinoco-Camp bei tropischen Temperaturen, Strom nur abends

» Termine und Preise Das Orinoco-Delta erkunden Sie vorwiegend im Boot oder Kajak

01.10.–18.10.16 05.11.–22.11.16 17.12.–03.01.17* 14.01.–31.01.17 04.03.–21.03.17 01.04.–18.04.17

12.08.–29.08.17 30.09.–14.10.17** 11.11.–28.11.17 23.12.–09.01.18* Januar–Dezember 2018

2016: € 3230,– / ab 2017: 3280,– *HS-Zuschlag: € 200,– **Ferientermin 16 Tage: € 2990,– EZ-Zuschlag: € 290,– EZelt-Zuschlag: € 50,– Verlängerung (4 Ü im DZ, ab 2 Personen): Choroni: € 280,– / Los Roques: € 950,–

» Leistungen

Orinoco-Delta und Karibik als Reiseausklang Im 30.000 km² großen Delta des zweitgrößten Stroms Südamerikas gehen Sie mit den hier lebenden Warao-Indianern zu Fuß und im Einbaum-Kanu auf Dschungelexkursion, um Süßwasserdelfine, Brüll- und Kapuzineraffen, Tukane, Papageien und weitere Vögel zu beobachten. Sie übernachten im Urwaldcamp direkt am Fluss, wo Sie schon morgens Brüllaffen hören und Kolibris beobachten können. Als Abschluss verbringen Sie drei Tage an der östlichen Karibikküste, an einsamen weißen Sandstränden mit Palmen und türkisfarbenem Wasser. Sie baden am malerischsten Strand Venezuelas, der Playa Medina, beobachten Delfine und schnorcheln im Mochima-Nationalpark. Ihren Gaumen können Sie beim Besuch einer Kakaofarm und bei frisch gegrilltem Fisch verwöhnen.

1. Flug nach Caracas; Transfer 2. Fahrt durch die Gran Sabana 3. Canaima-NP mit Wanderungen 4.–9. Tafelbergtrekking auf den Roraima 10. Erholungstag in Santa Elena 11.–13. Aufenthalt im Orinoco-Delta mit Bootstouren u. Tiersafaris; Guácharo-Höhle

14. Fahrt von Caripe an die Karibikküste 15. Besuch einer Kakaofarm und Baden an der Playa Medina 16. Schnorcheln und Delfinbeobachtung im Mochima-Nationalpark 17.–18. Rückflug ab Caracas od. Verlängerung

· Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Caracas inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich) · Inlandsflüge Caracas–Puerto Ordaz und Cumaná–Caracas inkl. Tax · Alle Transfers im Privatfahrzeug und öffentlichen Fernreisebus (Santa Elena–Puerto Ordaz) · 7 Ü im Hotel/Posada/Camp/Lodge im DZ mit Privatbad, 2 Ü im Urwaldcamp im DZ mit Gemeinschaft sbad, 5 Ü im hochwertigen 2-Pers.-Zelt, 1 Ü im bequemen Liegesitz im Nachtbus · 10x VP, 2x HP, 1x A, 3x F · 7 geführte Wanderungen, 2 geführte Dschungelexkursionen, Besuch der Guácharo-Höhle, Ausflug zur Playa Medina, Führung auf einer Kakaofarm, Delfin- und Schnorcheltour · Stellung der Kochausrüstung, Zelte, Träger für das Roraima-Trekking · Ein zusätzlicher Träger für das persönliche Gepäck für je zwei Teilnehmer · Flughafenassistenz in Caracas (17. Tag) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Ausreisesteuer (ca. € 60,–) · Nationalpark-Eintritte (ca. € 20,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/VEN09 177


Brasiliens versteckte Wanderparadiese

BRASILIEN t 2008 sei

21 Tage Wander- und Naturerlebnisreise vom Tafelgebirge Chapada Diamantina bis zur Insel Ilha Grande

er

un ser Klassik

Ausgiebige Wandertage im schönsten Tafelgebirge Brasiliens, der Chapada Diamantina

 Unterwegs zu bekannten und noch versteckten Highlights  Wenig Fahrzeiten, viel Zeit für Wandern, Baden und Entdecken  Chapada Diamantina mit Übernachtungen bei Einheimischen  Nur bei uns: urige Lodge im Atlantischen Regenwald bei Rio  Abschluss an den Iguaçu-Wasserfällen in Dschungellodge  Örtlicher, deutsch-brasilianischer Reiseleiter mit Insiderwissen » Rainer Dungs … ist ein waschechter „Carioca“, wie sich die Einwohner von Rio selbst nennen, auch wenn man es ihm auf den ersten Blick nicht ansieht. Die Liebe zur Natur wurde ihm von seinem deutschen Vater in die Wiege gelegt, der sich intensiv mit der Erforschung und Bestimmung der Orchideen im Atlantischen Regenwald Brasiliens befasste. Rainer absolvierte eine Gärtnerlehre in Frankfurt/Main und arbeitete in Deutschland, der Schweiz und den USA. Sein Herz schlug aber immer für seine Heimat und ganz besonders für den Atlantischen Regenwald, so dass er 2008 wieder nach Brasilien zog. Dort, wo früher sein Vater forschte, mitten im Küstenurwald und nur zwei Fahrstunden von Rio entfernt, baute Rainer eine urige Öko-Lodge, von der Sie während der Reise Kolibris und andere Vogelarten direkt von der Terrasse aus beobachten können. Der Atlantische Regenwald hat eine ganz andere Flora und Fauna als der Amazonas-Regenwald. Das Klima ist für uns Europäer etwas angenehmer, da nicht so feuchtwarm, und eignet sich sehr gut zum Wandern. Bei Rainer werden Sie sich wie zu Gast bei einem Freund fühlen und können aus erster Hand das typisch brasilianische „Schlendern“ lernen. Bem-vindo! – Willkommen!

178

D

iese Reise verbindet die drei schönsten Wandergebiete des Landes mit den Höhepunkten Salvador da Bahia, Rio de Janeiro und den Iguaçu-Wasserfällen. Sie sind so viel wie möglich in der Natur und fernab vom Massentourismus unterwegs, um auch hinter die Kulissen zu schauen. Salvador da Bahia und Chapada Diamantina In der durch die Sklaverei afrikanisch geprägten Stadt Salvador besuchen Sie das historische Viertel Pelourinho (UNESCO-Weltkulturerbe) und lernen das heutige, für seine Musik, den Tanz Capoeira und seine über 300 (!) Kirchen bekannte Salvador kennen. Die frühere Diamantenstadt Lençóis ist Ausgangspunkt für die Mehrtageswanderung durch den schönsten Nationalpark Brasiliens: Tafelberge, Canyons, Wasserfälle, Höhlen, über 60 Orchideenarten und seltenen Bromelien erwarten Sie. Übernachtet wird bei Einheimischen; Autos, elektrisches Licht oder Telefon gibt es erst in wenigen Dörfern. Vom höchsten Wasserfall Brasiliens bietet sich ein atemberaubender Ausblick! Außerdem besuchen Sie eine der schönsten Höhlen der Region. Rio de Janeiro und Mata Atlântica In der „cidade maravilhosa“ Rio de Janeiro erkunden Sie nicht nur den Zuckerhut, den Corcovado und die Copacabana, sondern auch weniger bekannte Viertel wie Santa Teresa oder Flamengo. Im Atlantischen Regenwald, der früher die gesamte Ostküste Brasiliens bedeckte und heute zu den am stärksten bedrohten tropischen Wäldern gehört, übernachten Sie in der


BRASILIEN

16× 3×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für 11 Wanderungen (8x leicht: 1–4 h, 2x mittel: 5–6 h, 1x schwer: 7 h) nur mit Tagesgepäck (4.–6. Tag zusätzlich mit persönlichem Gepäck für diese drei Tage). Unterkünfte bei Einheimischen (4. und 5. Tag) ohne Elektrizität, einfach und sauber.

» Termine und Preise

Ausgangspunkt Ihrer Wanderungen im Atlantischen Regenwald: die Eco-Lodge von Rainer Dungs

15.10.–04.11.16 11.03.–31.03.17 08.04.–28.04.17 13.05.–02.06.17 29.07.–18.08.17 07.10.–27.10.17 11.11.–01.12.17 März–November 2018 € 3290,– EZ-Zuschlag: € 495,– (außer 4.–5. Tag)

» Leistungen

urigen Lodge von Reiseleiter Rainer. Sie wandern durch diesen Regenwald, der erdgeschichtlich älter und artenreicher als der Amazonasregenwald ist, und auf die umliegenden Berge des Orgelgebirges (1200 m). Am Abend werden Sie mit typisch brasilianischem, leckerem Essen verwöhnt. Idealer Reiseausklang – Baden und Wasserfälle Die autofreie Insel Ilha Grande bietet Erholung an wunderschönen, einsamen Stränden und viel unberührte Natur. Mit etwas Glück sehen Sie Brüllaffen, Papageien, Wasserschildkröten und eine seltene Delfinart. Auf Wanderungen erkunden Sie das grüne und bergige Herz der Insel. Sie können auch einfach die Seele baumeln lassen oder die Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Tauchen (optional) erleben. Ein letzter Höhepunkt erwartet Sie am Ende der Reise: die Wasserfälle von Iguaçu mit Übernachtung in einer komfortablen Dschungellodge.

· Ab Flughafen Salvador da Bahia/an Flughafen Rio de Janeiro · Inlandsflug Salvador da Bahia–Rio de Janeiro inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug und 2x im komfortablen, öffentlichen Fernreisebus (3. und 8. Tag) · Fährfahrt Angra dos Reis-Ilha Grande–Angra dos Reis · 4 Ü im Hotel, 8 Ü in landestypischen Pensionen, 4 Ü auf der Eco-Lodge jeweils im DZ mit DU/ WC, 2 Ü bei Einheimischen im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad, 1 Ü in Schlafsesseln im komfortablen Nachtbus mit Bord-WC · 4x VP (M als LP), 5x HP, 10x F · 10 geführte Wanderungen · Kleiner brasilianischer Kochkurs · Eintrittsgelder (Zuckerhut, Corcovado, Nationalpark Chapada Diamantina und Höhlen, argentinische und brasilianische Seite der IguaçuWasserfälle) · Zusätzlicher Guide bei Wanderungen im Regenwald · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktivReiseleitung (1.–18.Tag) · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung in Iguaçu

» Zusatzausgaben

1. Indiv. Anreise nach Salvador, Transfer 2. Stadtführung in Salvador da Bahia 3. Busfahrt nach Lençois; Wanderung 4.–6. 3-Tages-Wanderung in der Chapada Diamantina; Ü bei Einheimischen 7. Wanderung zum höchsten Wasserfall 8. Höhlenbesuch; Bus nach Salvador 9. Ankunft in Rio; Rundgang in Flamengo

10. Citytour mit Zuckerhut und Corcovado 11. Freizeit; Fahrt ins Orgelgebirge 12. Atlantischer Regenwald; Kochkurs 13. Wanderung auf den Berg Porcelet 14. Überquerung des Orgelgebirges 15.–17. Trauminsel Ilha Grande 18.–19. Iguaçu-Wasserfälle 20.–21. Individuelle Abreise ab Iguaçu

· Flug an Salvador da Bahia/ab Iguaçu sowie Inlandsflug Rio–Iguaçu (ab € 995,– inkl. Tax bei uns buchbar) · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 35,–) · Flughafengebühren (ca. € 28,–) · Nicht genannte Mahlzeiten (ca. € 15,– je Tag) und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA07 179


Naturparadiese Amazonas, Pantanal

BRASILIEN

und Iguaçu-Wasserfälle 16 Tage Dschungelexkursionen, Tierbeobachtungen, Schnorcheln

14×

Anforderung

1 von 5

„Iguaçu“ heißt übersetzt „Großes Wasser“ … so schlicht wie treffend für die 275(!) Kaskaden

» Anforderungen Für leichte Wanderungen (max. 3 h) und Ausflüge zur Tierbeobachtung per Boot genügt normale Kondition. Reittouren sind für Anfänger geeignet. Im Amazonasgebiet übernachten Sie in einfacher, nachhaltiger Dschungellodge (saubere Holzbungalows mit Privatbad, Ventilator, Moskitonetz und Veranda mit Hängematte).

» Termine und Preise 24.09.–09.10.16 01.10.–16.10.16* 22.10.–06.11.16 11.03.–26.03.17 08.04.–23.04.17 29.04.–14.05.17 03.06.–18.06.17

01.07.–16.07.17 29.07.–13.08.17 19.08.–03.09.17 30.09.–15.10.17 21.10.–05.11.17 März–Oktober 2018

€ 2445,– / *€ 2495,– EZ-Zuschlag: € 890,– / 2016: € 880,– Verlängerung in Rio de Janeiro (4 Tage/3 Nächte): € 540,– p. P. im DZ (ab 2 Teilnehmer)

» Leistungen · Ab Flughafen Manaus/an Flughafen Iguaçu (Inlandsflüge nicht im Reisepreis inklusive – siehe Zusatzausgaben) · Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Fahrzeug bzw. offenen Boot · 6 Ü im 3-Sterne-Hotel, 4 Ü in Dschungellodge, 4 Ü in Pousada (landestypische Pension) jeweils im DZ mit DU/WC und Klimaanlage od. Ventilator · 8x VP, 2x HP, 4x F · Ausflüge lt. Programm: mind. 3 Bootstouren zur Tierbeobachtung, 2 Sonnenaufgangstouren, mind. 3 Wanderungen, Piranha-Angeln, mind. 3 Nachtsafaris, Besuch bei den einheimischen Caboclos; Süßwasser-Schnorcheln, Besuch einer Papageienlecke, Reittour, 2 Ausflüge zu den Wasserfällen, Besuch im Vogelpark · Nationalparkgebühren Iguaçu (argentinische und brasilianische Seite sowie Eintritt zum Vogelpark) · Örtliche, Deutsch sprechende, naturkundliche Reiseleitung in allen drei Regionen

» Zusatzausgaben · Flug an Manaus/ab Iguaçu sowie Inlandsflüge Manaus–Cuiabá–Iguaçu (insgesamt ab € 1570,– inkl. Tax bei uns buchbar) Hinweis: Besonders in der Hochsaison Juli/August/Oktober empfehlen wir eine frühzeitige Buchung mind. 6 Monate im Voraus · Halbtagesausflug zu den Flussdelfinen (7. Tag): € 220,– p. P. (ab 2 Teilnehmer) · Schlauchboot-Tour an den Wasserfällen von Iguaçu (14. Tag): € 50,– p. P. · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 10 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)

 Ideale Kombination der drei Naturwunder Brasiliens  4 Tage echtes Amazonas-Erlebnis zu Wasser und zu Fuß  Pantanal: Tag- und Nachtsafaris zu Fuß und im Kanu  Argentinische und brasilianische Seite der Iguaçu-Wasserfälle  Deutsch sprechende, ortskundige und engagierte Reiseleiter  Verlängerung in Rio de Janeiro mit Zuckerhut und Christusstatue

D

iese Reise ist ideal für Tier- und Naturliebhaber, denn Sie lernen die drei schönsten Naturparadiese Brasiliens intensiv kennen. Im größten zusammenhängenden Regenwald am Amazonas erfahren Sie, wie die Bewohner im und mit dem Wald leben. Per Bus und Boot erreichen Sie Ihre Lodge mitten im Dschungel und unternehmen erlebnisreiche Ausflüge im Kanu und zu Fuß: Urwaldwandern, Piranha-Angeln, Kaiman-Nachtpirsch, Besuch in einem CabocloDorf … Mit Glück sehen Sie sogar die scheuen und seltenen rosa Flussdelfine. Ihre zweite Unterkunft liegt ebenfalls mitten in der Natur und ist Ausgangspunkt für eine Süßwasser-Schnorcheltour sowie den Besuch einer Papageienlecke. Das größte Binnenland-Feuchtgebiet der Erde und Vogelparadies Pantanal erkunden Sie dann per Boot, zu Fuß und auf einer einfachen Reittour. Auch zum Sonnenaufgang und nachts gehen Sie auf Tierpirsch. Abschließendes Highlight sind die gigantischen Iguaçu-Wasserfälle mitten im argentinisch-brasilianischen Regenwald, die Sie zwei Tage lang auf einfachen Wanderungen und einer optionalen Bootstour erleben.

1. Individuelle Anreise nach Manaus 2. Per Bus und Boot zur Lodge, Stopp am „Meeting of Waters“ 3.–5. Amazonas-Regenwald 6. Besuch eines Dorfes, Rückfahrt nach Manaus 7. Ankunft in Cuiabá, Tor ins Pantanal 8. Schnorcheln; Papageienlecke

9.–11. Tierbeobachtungen im Pantanal 12. Ankunft in Iguaçu 13. Ausflug auf die brasilianische Seite der Iguaçu-Fälle mit Vogelpark 14. Ausflug auf argentinischer Seite; optionale Bootstour 15.–16. Individuelle Abreise ab Iguaçu

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA06 180


Best of Brasil

BRASILIEN

17 Tage zu Fuß, per Rad und im Kajak zu den Höhepunkten Brasilien ist das größte Land Südamerikas und bietet dem aktiven Reisenden eine schier unendliche Vielfalt an Möglichkeiten. Wir haben bei dieser Erlebnisreise die schönsten Orte und die abwechslungsreichsten Aktivitäten zusammengefasst. Dem brasilianischen Lebensgefühl können Sie in Rio de Janeiro und Salvador da Bahia auf die Spur gehen: ob Sie es an der berühmten Copacabana finden oder in einer CapoeiraSchule, bei der Wanderung auf den Zuckerhut oder wenn Sie endlich mit weit ausgebreiteten Armen auf dem Corcovado stehen? Seien Sie gespannt! Die Naturparadiese des Landes erleben Sie zu Land und zu Wasser: Die gigantischen Wasserfälle von Iguaçu mit ihren unzählbaren Kaskaden (es sollen 275 sein!) erkunden Sie auf einer Wanderung und bei einer Fahrradtour. Im Amazonasgebiet, dem größten zusammenhängenden Regenwald der Erde, tauchen Sie drei Tage lang in eine faszinierende Tier- und Lebenswelt ein. Bereits bei der Anreise per Motorboot zur Dschungellodge werden Sie die ersten Tiere beobachten können. Von der Lodge geht es dann per Kajak auf Exkursion – Piranha-Angeln und Lagerfeuer mit selbst gefangenem Fisch inklusive. Besonders zum Sonnenaufgang und ohne Motorengeräusche sind die Chancen gut, Affen oder Faultiere zu sichten. Unser Geheimtipp bei dieser Reise ist der Süden Brasiliens: majestätische Canyons, Atlantischer Regenwald und paradiesische Strände sind hier auf kleinstem Raum vereint und bilden den Rahmen für Wanderungen und eine Wildwasserkajaktour. Auf ganz besondere Weise tauchen Sie hier in das brasilianische Leben ein, denn Sie übernachten bei Einheimischen und genießen ein typisches Grillessen. Termine: 07.10.–23.10.16, 04.11.–20.11.16, 17.03.–01.04.17, 14.04.–29.04.17, 05.06.–20.06.17, 11.08.–26.08.17, 22.09.–07.10.17, März–Oktober 2018 Preis: € 2370,– zzgl. Anreise und Inlandsflüge

www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA01

Südbrasilien – aktiv und entspannt in Santa Catarina

BRASILIEN

15 Tage Wandern, Kajakfahren und Erholung am Strand Was diese Reise so besonders macht, ist auf den ersten Blick schwer zu beschreiben. Wir nehmen uns zwei Wochen Zeit, um eine relativ „kleine“ Ecke Brasiliens intensiver und wirklich hautnah kennenzulernen: Südbrasilien. Die Verbundenheit zur Natur steht dabei im Vordergrund. Sie besuchen Plätze, die ein „Normaltourist“ nicht zu sehen bekommt und erleben drei völlig verschiedene Ökosysteme: den Atlantischen Regenwald, die Canyons der Hochebene Serra Catarinense und die Traumstrände Santa Catarinas. Den Atlantischen Regenwald erleben Sie beim Wandern, Campen, Canyoning und Wildwasserkajak. Ein selbstgemachter Caipirinha zum leckeren Grillessen lässt garantiert Lagerfeuerstimmung aufkommen. In den Canyons von Santa Catarina leben die Menschen von der Landwirtschaft, Tourismus gibt es noch nicht. Sie übernachten bei einer einheimischen Familie, genießen die warmherzige Gastfreundschaft und das leckere Essen. Eine Wanderung führt hier direkt vom Haus auf den Canyonkamm mit spektakulären Ausblicken. Zwischen den Aktivitäten kehren Sie immer wieder ans Meer zurück, um sich am Strand zu entspannen: sei es im kleinen Ort Estaleiro oder auf der Insel Florianópolis im ruhigen Ort Armacao – hier findet man sie noch, die weitläufigen, teilweise menschenleere Strände Brasiliens. Und sie laden nicht nur zum Baden ein, sondern auch zum Sandboarden und Reiten. Das I-Tüpfelchen der Reise ist aber ohne Zweifel Reiseleiter Ademir – in den Worten unserer bisherigen Reisegäste ist er „klasse“, „der Beste“ und „supergenial“! Termine: 24.09.–08.10.16, 15.10.–29.10.16, 19.11.–03.12.16, 05.03.–17.03.17, 23.04.–05.05.17, 28.05.–09.06.17, 01.10.–13.10.17, 29.10.–10.11.17 März–Mai, Oktober–November 2018 Preis: € 1690,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/BRA02

181


Anden, Amazonas und Galápagos

ECUADOR

se r Klassiker

un

23 Tage Wanderreise durch Ecuadors Naturparadiese

seit 1996

17× 3×

Anforderung

2,5 von 5

Wanderung im Nationalpark Cotopaxi an der Lagune Limpiopungo

» Anforderungen Gute bis sehr gute Kondition für 12 Wanderungen nur mit Tagesrucksack (7x leicht: 1–4 h; 5x mittelschwer: 5–6 h; max. +/–830 Hm; höchster Punkt auf 4800 m). Die Wege führen häufig querfeldein, teils durch Morast, Hochlandgraslandschaften und Wälder sowie über Sand und Felsen. Komfortverzicht bei Übernachtung in Berghütten (3x im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaftsbad) ist notwendig.

» Termine und Preise 03.11.–25.11.16* 22.12.–13.01.17* 02.02.–24.02.17 01.07.–23.07.17 02.11.–24.11.17 21.12.–12.01.18 01.02.–23.02.18 Juli–Dezember 2018 € 3890,– *€ 3790,– EZ-Zuschlag: € 490,–

» Leistungen · Ab Quito Flughafen/an Guayaquil Flughafen · Flug Quito–Lago Agrio · Flug Guayaquil–Baltra und zurück · Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug · Schnellbootüberfahrten zwischen den Inseln Isabela und Santa Cruz · 15 Ü in einfachen, landestypischen Gästehäusern, Hotels und Dschungellodge im DZ mit DU/WC, 2 Ü bei Einheimischen im DZ mit Privatbad, 3 Ü in Berghütte im Mehrbett zimmer mit Gemeinschaftsdusche/WC · 3x VP, 7x HP, 12x F · Hafengebühr von Isabela · 12 geführte Wanderungen und 3 Exkursionen auf Galápagos · 4-tägiges Regenwaldprogramm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (1.–5. Tag, 8.–17. Tag) · Örtlicher, Deutsch sprechender Naturführer (5.–7. Tag) · Örtliche, Englisch sprechende Naturführer auf Galápagos

» Zusatzausgaben · Flug an Quito/ab Guayaquil ab € 1000,– inkl. Tax bei uns buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Für den Besuch des Regenwaldgebietes in Ecuador ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben.

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Alle Höhepunkte Ecuadors und 5 Tage Inselhüpfen auf Galápagos  Koloniales Flair in Quito und Cuenca  Regenwaldaufenthalt im Cuyabeno-Naturreservat  „Straße der Vulkane“: Antisana, Cotopaxi und Chimborazo  Nur bei uns: Zugfahrt von Ibarra nach Salinas und Besuch der Mojanda-Lagunen

E

cuador bietet auf kleinem Raum eine unglaubliche Vielfalt an Landschaft, Flora, Fauna und Kultur. Unsere Reise ist ideal für wanderfreudige Naturliebhaber und verbindet die Höhepunkte Anden, Regenwald und Galápagos auf aktive Weise. Von Quito aus besuchen Sie den traditionellen Otavalo-Markt und wandern am CuicochaKratersee. Vier Tage verbringen Sie in einer nachhaltigen Regenwald-Lodge, die nur per Boot erreichbar ist. Orchideen, Bromelien, Affen, Papageien, Tukane – es gibt viel zu entdecken! Am Fuße von Antisana, Cotopaxi und Chimborazo sowie auf dem Weg zur Lagune Quilotoa und im Cajas-Nationalpark erleben Sie auf Wanderungen die Anden- und Vulkanlandschaft Ecuadors. Sie besuchen einen typischen Bauernmarkt, die Inkastätte Ingapirca und eine Panamahut-Fabrik. Auf den Galapagosinseln Isabela und Santa Cruz wandern Sie am Vulkan Sierra Negra. Pinguine, Seelöwen, Meeresschildkröten und Leguane beobachten Sie aus nächster Nähe vom Boot aus, am Strand oder beim Schwimmen und Schnorcheln im Wasser.

1. Individuelle Anreise nach Quito 2. Citytour Quito; Besuch am Äquator 3. Otavalo-Markt; Kratersee Cuicocha 4. Zugfahrt und Lagunenwanderung 5.–7. Regenwald-Reservat Cuyabeno 8. Papallacta: Wanderung und Therme 9.–10. Wandern am Antisana und Cotopaxi 11. Traditioneller Markt; Quilotoa-Krater

12. Wanderung im Chimborazo-NP 13. Inka-Ruine Ingapirca mit Wanderung 14. Citytour Cuenca; Panama-Hutfabrik 15. Wanderung im Cajas-Nationalpark 16. Plantagenbesuch, Citytour Guayaquil 17.–21. Galápagos-Inselhüpfen 22.–23. Individuelle Abreise ab Guayaquil

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU01 182


Galápagos – Tierparadies im Pazifik

ECUADOR

14 Tage Inselhüpfen mit Wanderungen und Vulkanbesteigung Einmal im Leben mit Pinguinen schwimmen, Seelöwenbabys aus nächster Nähe beobachten, beim Schnorcheln tropische Fische in allen erdenklichen Farben entdecken … All das ist nur an einem einzigen Ort der Welt möglich – auf den Galapagosinseln. Durch die Abgeschiedenheit (es sind 1000 km bis zum ecuadorianischen Festland) hat sich hier eine einzigartige Flora und Fauna entwickelt. So begegnen Sie hier vielen zutraulichen Tieren wie Riesenschildkröten, Seelöwen, Leguanen und zahlreichen Vogelarten wie dem eindrucksvollen Fregatt vogel und dem Blaufußtölpel und lernen Pflanzen kennen, die sich speziell an die vulkanischen Böden angepasst haben. Wer sich einen Lebenstraum erfüllen will, der ist hier genau richtig! Sie lernen nicht, wie oft üblich, die „Arche Noah im Pazifik“ per Tagestrip mit dem Kreuzfahrtschiff kennen, sondern übernachten auf den Inseln. Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter und erfahrene Nationalparkführer bringen Ihnen Tier- und Pflanzenwelt sowie die Geschichte der Inseln nahe. Als Einstimmung besuchen Sie einige Höhepunkte des ecuadorianischen Festlandes: die koloniale Altstadt von Quito (UNESCO-Weltkulturerbe) und den berühmten Indianermarkt in Otavalo. Anschließend beginnt das 11-tägige Galápagos-Abenteuer mit ersten Schiffsausflügen und Wanderungen auf der Insel San Cristobal. Per Boot reisen Sie zu weiteren drei Inseln: Floreana, Isabela und Santa Cruz. Das dreitägige, leichte Trekking auf der Insel Isabela führt auf den Schildvulkan Sierra Negra, mit 11 km Durchmesser der zweitgrößte Einsturzkrater der Welt. Zwischen den Wanderungen zur Post Office Bay auf Floreana, zu den Lavatunneln auf Santa Cruz und entlang wunderschöner Strände finden Sie immer wieder Zeit, die Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden oder zu baden. Termine: 12.11.–26.11.16, 26.02.–11.03.17, 04.06.–17.06.17, 06.08.–19.08.17, 29.10.–11.11.17, 05.11.–18.11.17, 11.02.–24.02.18, 25.03.–07.04.18, Oktober–November 2018 Preis: 2016: € 4990,– inkl. Anreise, ab 2017: € 3990,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU07

Entlang der „Straße der Vulkane“

ECUADOR

18 Tage Trekkingreise mit Besteigung des Vulkans Chimborazo Auf der „Straße der Vulkane“ finden sich über 6000 m hohe Vulkane, die sich über dem bezaubernden Hochland erheben – bedeckt von ewigem Eis, Schnee und 1000 Jahre alten Gletschern. Malerische Dörfer und historische Städte liegen wie Farbtupfer zwischen Nebelwäldern, tropischen Bergwäldern, tiefen Tälern, Lagunen, Wasserfällen und Seen. Die traditionsbewusste Bevölkerung ist aufgeschlossen und gastfreundlich. Ein Land, wie es vielfältiger wohl kaum sein kann! Im Vordergrund dieser Reise steht ein aktives Trekkingprogramm zu den höchsten Gipfeln Ecuadors, verbunden mit kulturellen Höhepunkten und gezielten Erholungspausen. Der Zauber der Anden und erfahrene Bergführer garantieren ein besonderes Trekkingerlebnis. Als Höhenanpassung führen die ersten Touren auf die zumeist schnee- und eisfreien Gipfel Fuya Fuya (4263 m) sowie Rucu und Gagua Pichincha (4698 und 4797 m). Bei einer Rundwanderung um die kristallklare Lagune Cuicocha können Sie mit etwas Glück Kondore sehen. Erstes großes Ziel ist der Carihuairazo (5018 m), der „kleine“ Nachbar des Chimborazo. Die Anstrengungen werden mit ergreifenden Ausblicken über die höchsten Berge des Landes belohnt. Krönender Abschluss der Reise ist schließlich die Besteigung des Chimborazo (6310 m), des höchsten Berges Ecuadors. Durch seine Lage am Äquator ist sein Gipfel der am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernte Ort auf der Welt! Bevor es zurück nach Quito geht, können Sie sich im idyllisch gelegenen Thermalbadeort Baños erholen. Alternativ zur Chimborazo-Besteigung kann vor Ort eine dreitägige Dschungeltour gewählt werden. Termine: 20.10.–06.11.16, 17.11.–04.12.16, 12.01.–29.01.17, 01.06.–18.06.17, 13.07.–30.07.17, 10.08.–27.08.17, 28.09.–15.10.17, Februar–Dezember 2018 Preis: ab € 1875,– zzgl. Anreise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU05

183


Auf den Spuren der Inka

PERU t 1992 sei

22 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen zu den Höhepunkten Perus

er

un ser Klassik

Zu Gast bei den Uros am Titicacasee

 Unsere beliebteste Südamerikareise seit 25 Jahren!  Einmaliger Mix aus Kultur und Natur, Wandern und Erholung  Reiseverlauf mit Zeit zum Ankommen und zur Akklimatisation  Spektakuläre Panorama-Zugfahrt vom Titicacasee nach Cuzco  Wandertage im Heiligen Tal der Inka auf einsamen Inkawegen  Nur bei uns: Besuch Einheimischer und traditionelles Erdofenessen » Florian Hagemann Das Reisen wurde unserem „Flori“ sozusagen in die Wiege gelegt: Seine Eltern stammen aus Deutschland, er wurde in Guatemala geboren und wuchs in Peru auf. Mittlerweile wohnt er mit Frau und Kind in Arequipa, der seiner Meinung nach schönsten Stadt Perus. Schon immer interessierte er sich für Geschichte und Kultur. Seit 2006 begleitet er als lizenzierter Reiseführer unsere Gruppen durch ganz Peru und durfte dabei das sagenumwobene Machu Picchu bereits zum 100. Mal betreten. Seiner Begeisterung hat diese Wiederholung keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Der Beruf des Reiseleiters hat sich für ihn als Traumberuf entpuppt, dem er am liebsten in seiner Wahlheimat nachgeht. „Eine perfekt organisierte Reise, die durch den Reiseleiter Florian „gekrönt“ wurde. Sein unglaubliches Wissen und seine lockere und humorvolle Art, dieses Wissen zu vermitteln, machten die Reise zu einem Genuss.“ – Familie Eilers, Oldenburg Reisetermine ohne Florian als Reiseleiter werden von ebenso erfahrenen, Deutsch sprechenden Reiseleitern begleitet.

184

P

eru ist für alle kulturinteressierten Reisenden ein Muss, aber auch landschaftlich hat das Land der Inka einiges zu bieten: von der Küstenwüste am Pazifikstrand über das Hochland mit dem Titicacasee bis zu den Anden und der versteckten Ruinenstadt Machu Picchu. Diese Reise führt Sie zu allen Höhepunkten des Landes und auf Wanderungen erleben Sie die abwechslungsreiche Natur, auch mal abseits bekannter Pfade. Unser Reiseverlauf ermöglicht zudem eine optimale Akklimatisation. Erleben Sie das Land der Inka aktiv und zugleich entspannt! Stadt der Könige, Pinguine, Nazca-Linien und Pazifik Der erste Teil der Reise führt von Lima entlang der Pazifikküste nach Süden: Sie erkunden das koloniale Zentrum der Hauptstadt, beobachten Seevögel, Robben und Pinguine und sehen die mysteriösen Nazca-Linien. Einen Tag verbringen Sie am Meer – zum Wandern, Baden, Ankommen. Arequipa und Colca-Canyon Die Stadtführung in Arequipa bietet schöne Ausblicke auf die drei umliegenden Vulkane Misti, Chachani und Picchu Picchu sowie den Besuch des Klosterkomplexes Santa Catalina. Am „Kreuz des Kondors“ im Colca Canyon beobachten Sie die majestätischen Vögel, wandern fernab des Trubels in der Colca-Schlucht und entspannen abends in wohltuenden Thermalquellen.


PERU

20×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für 9 Wanderungen (4x leicht: 1–2 h, 5x mittel: 4–6 h), max. +500/–700 m; der höchste Punkt der Reise (auf 4800 m Höhe) wird per Bus überquert; der Reiseverlauf bietet optimale Akklimatisation; Ausdauer für längere Bus- und Zugfahrten ist erforderlich.

» Termine und Preise 02.10.–23.10.16 (F) 06.11.–27.11.16 02.04.–23.04.17 30.04.–21.05.17 04.06.–25.06.17 02.07.–23.07.17* (F)

Ein ganzer Tag zum ausgiebigen Erkunden in Machu Picchu

06.08.–27.08.17* 10.09.–01.10.17 08.10.–29.10.17 (F) 05.11.–26.11.17 April–November 2018

(F) Reiseleitung durch Florian Hagemann € 4790,– EZ-Zuschlag: € 340,– *HS-Zuschlag: € 150,–

» Leistungen

Titicacasee, Andenbahn und Cuzco Am Titicacasee, der Legende nach der Ursprung der Inka, besuchen Sie einheimische Bauern und präinkaische Grabtürme. Bei den Uros auf ihren schwimmenden Inseln unternehmen Sie eine Schilfbootfahrt und bei den strickenden Männern auf Taquile schweift Ihr Blick beim Mittagessen über den See. Das Hochland „erfahren“ Sie im Panoramawagen der 1. Klasse – ein einmaliges Erlebnis! Von Cuzco, Schmelztiegel von Inkakultur und spanischer Kolonialzeit, führt eine Wanderung zu archäologischen Stätten im Umland bis zur Festung Sacsayhuáman. Heiliges Tal der Inka und Machu Picchu Eine idyllische Lodge ist Ausgangsort für Wanderungen im Heiligen Tal: Auf einsamen Pfaden zwischen schneebedeckten Gipfeln genießen Sie Ursprünglichkeit, die auf anderen Inkawegen kaum noch zu finden ist. Höhepunkt der Reise ist ein Tag im sagenumwobenen Machu Picchu.

1.–2. Flug nach Lima; Stadtführung 3. Islas Ballestas; Pisco-Verkostung 4. Nazcalinien (opt. Rundflug); Pazifikküste 5.–6. Fahrt nach Arequipa und Citytour 7.–8. Colca-Canyon: Kondore u. Wanderung 9.–11. Titicacasee; Zugfahrt nach Cuzco 12. Wanderung zu Inka-Ruinen

13. Markt; Erdofenessen (Pachamanca) 14.–16. Wanderungen im Heiligen Tal der Inka 17. Zugfahrt nach Aguas Calientes 18. Besuch von Machu Picchu 19. Citytour Cuzco und Freizeit 20. Flug nach Lima; Archäologie-Museum 21.–22. Rückflug ab Lima

· Flug ab/an Frankfurt/M. nach Lima inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage, auch Österreich/Schweiz gg. Aufpreis möglich) · Inlandsflug Cuzco–Lima inkl. Tax · Transfers und Busfahrten lt. Programm im privaten Reisebus, Lima–Pisco (2. Tag) im komfortablen, öffentlichen Reisebus · 19 Ü in landestypischen 3-Sterne-Hotels und Lodges im DZ mit DU/WC, 1 Ü im 2-Sterne-Hotel im DZ mit DU/WC · 9x HP (2x M als LP, 1x trad. Pachamanca-Essen, 1x M bei Einheimischen), 11x F · Bahnfahrt Puno–Cuzco im Panoramawagen der 1. Klasse, Bahnfahrt Cuzco–Aguas Calientes und zurück in der Touristenklasse · 9 geführte Wanderungen, 3 Stadtführungen, 1 Piscoverkostung (alkohol. Nationalgetränk) · Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln und auf dem Titicacasee zu den Uros und zur Insel Taquile · Eintritte: Machu Picchu, Maria-Reiche-Museum, Kathedralen in Lima und Cuzco, Kloster Santa Catalina, Thermalbad im Colca Canyon, SillustaniGrabtürme, Sonnentempel Quoricancha, Ollantaytambo, Inkastätten bei Cuzco) · Wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/ an Lima, ab 8 Teilnehmer durchgehende, Deutschsprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Besteigung des Huayna Picchu oder des Montana Picchu (€ 10,–) · Flughafensteuern (ca. US$ 38,–) · Flug über die Nazca-Linien (optional, ca. US$ 120,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PER03 185


Von der Wiege des Inkagoldes zum

PERU

schönsten Berg der Welt

t 2009 sei

21 Tage Trekking, Machu Picchu und zu Gast am Titicacasee

er

un ser Klassik

Auf dem Weg nach Choquequirao, zur „kleinen Schwester“ von Machu Picchu

 Trekkingtour in zwei der schönsten Regionen Perus  5-tägiges Trekking zur geheimnisvollen Inkastätte Choquequirao  4-tägiges Trekking in der Weißen Kordillere mit Alpamayo-Blick  2-tägiger Besuch Einheimischer am Titicacasee  Optimale Höhenanpassung und wandern nur mit Tagesgepäck  Einmalige Bootstour inkl. Schwimmen mit Robben im Pazifik » Bibiana … wuchs in Lima auf und kennt die Anden bereits seit ihrer Kindheit, denn ihr Vater stammt aus Cuzco. Oft war sie mit ihm in den Schulferien in der Umgebung unterwegs. Die Begeisterung für die Berge hat sie auch von ihrer Mutter, einer waschechten Münchnerin, die die Bayrischen Alpen liebte. Im Dezember 1974 stand sie mit 11 Jahren auf ihrem ersten Berg, dem Vulkan Misti bei Arequipa, der stolze 5822 m in den Himmel ragt! Dieses Erlebnis war wohl der Schlüssel zu ihrer Leidenschaft, denn richtig glücklich ist sie nur, wenn sie in den Anden ab 2000 m unterwegs sein kann. Bereits seit 1989 arbeitet Bibiana als Reiseleiterin und freut sich darauf, bald mit Ihnen gemeinsam dieses Abenteuer zu erleben! „… es war eine wunderbare Reise. Wir haben sehr viel gesehen und gemacht in diesem Land. Die Trekkingtouren waren anstrengend, doch die Berge der Anden haben für alles entschädigt. Und die peruanische Küche ist super lecker. Wir sind sehr gut verpflegt worden. Macht weiter so!“ – Karen Posselt, Zittau

186

W

ie die Chasquis, die Nachrichtenüberbringer der Inkas, laufen Sie auf einsamen Inkawegen bis in die versteckte Festung Choquequirao, die Wiege des Inkagoldes, die den spanischen Eroberern jahrhundertelang verborgen blieb und auch heute erst von wenigen Reisenden besucht wird. Der Weg in die Schlucht des Apurímac-Flusses und wieder hinauf auf 3100 m Höhe in das Gebiet zwischen Anden und Bergnebelwald ist nicht ganz einfach und es gibt weder Bus noch Bahn. Nur grasgedeckte Steinhäuser und wunderschöne Aussichten auf die schneebedeckten Berge rund um den Salkantay säumen den Pfad. Eine dschungelähnliche Pflanzenwelt verbreitet eine märchenhaft anmutende Stimmung. Bis heute ist erst ca. ein Drittel der Anlage ausgegraben und man kann den Archäologen bei Ihrer Arbeit noch über die Schulter schauen. Danach fahren Sie bequem per Zug in Richtung Machu Picchu und haben auch in der berühmtesten Inkafestung einen ganzen Tag für Erkundungen und Wanderungen zur Verfügung. Zu Gast bei Einheimischen am Titicacasee Der Legende nach gilt der Titicacasee als Ursprung der Inkakultur, denn hier kam der erste Inka vom Sonnengott gesandt zur Welt. Auch heute noch findet man hier verträumte Inkadörfer. Auf der Halbinsel Capachica sind Sie zu Gast bei Aymara-Bauern. Die Zeit scheint hier still zu stehen. Nach einem herzlichen Empfang beziehen Sie die einfachen Gasthäuser der Familien und lernen den Alltag kennen, wandern auf der Insel Amantaní und besuchen die schwimmenden Uros-Inseln. Probieren Sie ein Bad im (9 ˚C!) kalten Titicacasee.


PERU

10× 2×

Anforderung

3,5 von 5

» Anforderungen Erforderlich sind gute Kondition und Trittsicherheit für zehn mittelschwere Wanderungen (3 bis 8 h täglich, max. +1070/–1610 Hm, technisch einfach und nur mit Tagesrucksack); das Hauptgepäck wird von Mulis transportiert; erstes Trekking bis 3085 m, zweites Trekking bis 4750 m (optimale Akklimatisation durch allmähliche Höhensteigerung); Ausdauer für längere Busfahrten und Schlafsack (optional ausleihbar) sind erforderlich.

» Termine und Preise Rastplatz auf dem Santa Cruz Trek in der Weißen Kordillere

30.04.–20.05.17 04.06.–24.06.17 02.07.–22.07.17* 06.08.–26.08.17* 10.09.–30.09.17 Mai–September 2018 € 4950,– *HS-Zuschlag: € 200,– EZ-Zuschlag: € 360,– EZelt-Zuschlag: € 140,–

» Leistungen

Santa Cruz Trek in der Weißen Kordillere Im Norden Perus liegt das Bergsteigerparadies der Weißen Kordillere. Mit Blick zum höchsten Berg Perus, dem Huáscaran (6798 m), starten Sie das zweite Trekking. Oft säumen blühende Kakteen den Pfad. Ihre Camps liegen spektakulär umgeben von schneebedeckten Gipfeln. Ein Abstecher zum Fuß des Alpamayo, der als einer der schönsten Berge der Welt gilt und der Blick auf den Gletscher am höchsten Pass (4750 m) zählen zu den Höhepunkten des Treks. Beginn und Ende in Lima am Pazifik Von Lima aus können Sie bei einer Bootstour auf vorgelagerten Inseln Seevögel beobachten – u. a. Pelikane und Humboldt-Pinguine – und sogar mit Robben schwimmen.

1. Flug nach Lima 2. Stadtrundgang; Flug nach Cuzco 3. Erkunden der früheren Inka-Hauptstadt Cuzco 4.–8. 5 Tage Choquequirao-Trekking 9.–10. Zugfahrt und Besuch in Machu Picchu

11. Fahrt an den Titicacasee 12.–13. Zu Gast bei Familien am Titicacasee 14. Fahrt in die Weiße Kordillere 15.–18. 4 Tage Santa-Cruz-Trekking 19. Rückfahrt nach Lima 20.–21. Bootstour; Rückflug von Lima

· Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Lima inkl. Tax (Zubringerflüge oder andere Abflughäfen auf Anfrage und gg. Aufpreis möglich) · Inlandsflüge Lima–Cuzco/Juliaca–Lima inkl. Tax · Alle notwendigen Transfers im Privatbus, 2x im komfortablen, öffentlichen Fernreisebus · Zugfahrt Ollantaytambo–Aguas Calientes und zurück · 10 Ü in Hotels im DZ mit DU/WC, 2 �� im DZ mit Außen-WC in einfachen Unterkünften bei Bauernfamilien am Titicacasee, 7 Ü im 2.-Pers.-Zelt · 9x VP, 1x HP, 9x F · 10 geführte Wanderungen, 2 Bootsfahrten (Titicacasee, Isla Palomino) · Eintritt für Choquequirao, Machu Picchu, Kathedrale in Lima und Cuzco · Begleitmannschaft beim Trekking (Mulitreiber, Koch, Mulis, Pferd) · Stellung der Ausrüstung (Kuppelzelt, Isomatte, Kochausrüstung) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Lima Flughafen

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Flughafensteuern (ca. US$ 38,–) · Schlafsackmiete (US$ 37,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PER04 187


Höhepunkte Boliviens

BOLIVIEN t 2012 sei

22 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen durch die Naturvielfalten des Landes bis zum größten Salzsee der Welt

er

un ser Klassik

Besinnliche Momente an der Laguna Colorado im Nationalpark Avaroa

 Erlebnisreise durch ganz Bolivien mit acht Wanderungen  Highlights: Uyuni-Salzwüste, Titicacasee, La Paz und Sucre  Nur bei uns: Tieflandabstecher in die südliche Chiquitania  Zugfahrt Oruro–Uyuni und Seilbahnfahrt ins Zentrum von La Paz  Das Besondere: Zu Gast bei Bastian in den Tunari-Bergen  Reiseleitung: Deutsch sprechende, ortsansässige Spezialisten » Bastian Müller …ist gebürtiger Dresdner und lebt seit 2006 in Bolivien. Nach der Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann studierte er in München Wirtschaft. Gemeinsam mit einem bolivianischen Studienkollegen entwickelte er ein nachhaltiges Tourismusprojekt für ein indigenes Dorf in Bolivien. Aus dieser ersten Reise wurden mittlerweile 10 Jahre! Gemeinsam mit seiner bolivianischen Frau Carolina wohnt Bastian nun in Cochabamba und führt dort ein gemütliches Berghotel, in dem auch unsere Gruppen übernachten. Seit 2013 organisiert er alle unsere Bolivienreisen durch das noch authentische südamerikanische Land. Bei Bastian und den von ihm ausgewählten, Deutsch sprechenden Reiseleitern sind sie dabei in besten Händen! „Nun sind wir schon eine Woche aus Bolivien zurück, wo wir, wie es die Reisebeschreibung vorwegnimmt, von Höhepunkt zu Höhepunkt gewandelt sind. Hinter uns liegen drei Wochen fantastische Landschaften, ein spektakulärer Salar de Uyuni und viele Eindrücke eines sehr schönen und freundlichen Landes. Vor Ort war alles hervorragend organisiert und die Reiseleitung erst durch Bastian und später durch Cinthia war perfekt.“ – Familie Lieberoth, Dresden

188

N

ur wenige Orte auf der Welt bieten noch so unberührte Natur und ursprünglich lebende Bewohner wie Bolivien. Die Reise verbindet alle Höhepunkte des Landes mit ausgesuchten, größtenteils leichten Wanderungen sowie kleinen „Schmankerln“ und ermöglicht eine angenehme Akklimatisation. Genießen Sie die Gastfreundschaft der Einheimischen hautnah: bei einem traditionellen Essen aus dem Lehmofen bei einer einheimischen Familie. Auf die Unterkünfte wurde bei der Reise wieder besonders geachtet: familiär, liebevoll eingerichtet und idyllisch bzw. zentral gelegen. Sogar in der Salzwüste, wo es oft nur einfache Mehrbettunterkünfte gibt, übernachten Sie im Doppelzimmer mit eigenem Bad. Santa Cruz und die Serranía de Chiquitos Nach der Ankunft in Santa Cruz lernen Sie den noch als Geheimtipp geltenden Osten des Landes kennen. Die landschaftlich reizvolle Gegend im tropischen Tiefland um San José und Santiago de Chiquitos – Zentren der Missionstätigkeit der Jesuiten vor 300 Jahren – hat bis heute ihren authentischen und wilden Charme bewahrt. Den Besucher erwarten extreme Weite, Wald so weit das Auge reicht, ursprüngliche Dörfer, Jesuitenkultur und erste Wanderungen. Bastians neue Heimat: die Tunari-Berge Das neue Berghotel auf 2950 m am Fuße des Pico Tunari (5035 m) ist der ideale Ort, um sich für das Hochland zu akklimatisieren. Wandern durch die Berglandschaft, entspannen und essen bei Einheimischen – Bastian zeigt seine Wahlheimat mit all ihren Facetten.


BOLIVIEN

19×

Anforderung

2 von 5

» Anforderungen Für die Wanderungen (5x leicht, 1–4 h und 3x mittelschwer, 3–5 h mit max. 600 Hm) reicht eine normale Kondition. Dabei sollte die Höhe nicht unterschätzt werden, der Reiseverlauf vom Tiefland bis La Paz bietet allerdings eine optimale Akklimatisation (max. erreichte Höhe im Fahrzeug sind ca. 5000 m). Längere Fahrten im Reisebus erfordern eine gewisse Ausdauer.

» Termine und Preise 08.10.–29.10.16* 05.11.–26.11.16* 23.04.–14.05.17 16.07.–06.08.17 08.10.–29.10.17 05.11.–26.11.17 April–November 2018

Unterwegs in der Chiquitania, im östlichen Tiefland

*Reiseverlauf und Leistungen siehe www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL01 € 4490,– EZ-Zuschlag: € 540,– (für 15 Nächte möglich)

» Leistungen

Sucre, Potosí, Salzwüste Uyuni, Titicacasee Der surreal erscheinende Salzsee von Uyuni und der südlich gelegene Nationalpark Avaroa mit seinen aktiven Vulkanen, bunten Lagunen, Geysiren, Thermalquellen und dampfenden Fumarolen gehören wohl zu den am meisten besuchten Landschaften Boliviens. Abseits der Normalroute nehmen Sie sich drei Tage Zeit, um diese einzigartigen Landschaften zu erkunden. Sie können die Silbermine von Potosí besuchen und spazieren durch die weiße Kolonialstadt Sucre. Es folgen Highlights mit klangvollen Namen, wie der tiefblaue Titicacasee und die bunten Märkte in der Andenmetropole La Paz. Ein Abstecher über die ehemalige „Todesstraße“ in die Yungas zu einer Kaffee-Finca krönt Ihre erlebnisreiche Reise.

1.–2. Flug nach Santa Cruz; Lomas de Arena 3.–6. San José und Santiago de Chiquitos: zwei Wanderungen, Besuch der Jesuitenkirche und der Thermalquellen 7. Flug nach Cochabamba; Marktbesuch 8.–9. Kordillere Tunari bei Bastian: Projektbesuch, trad. Essen, Wanderung 10. Zugfahrt Oruro–Uyuni 11.–13. Geländewagentour Salar de Uyuni und Reserva Avaroa

14. Potosí: opt. Minenbesuch od. Citytour 15. Sucre: Citytour 16. Flug Sucre–La Paz, Citytour 17.–18. Titicacasee: Wallfahrtsort Copacabana und Wanderung auf der Sonneninsel 19. Wanderung auf der „Todesstraße“ 20. Besuch einer Kaffee-Plantage 21.–22. Rückflug ab La Paz

· Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Santa Cruz und ab La Paz inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich, ggf. gegen Aufpreis) · Inlandsflug Santa Cruz–Cochabamba und Sucre–La Paz inkl. Tax · Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug bzw. Geländewagen (11.–13. Tag ab/an Uyuni, 4 Reiseteilnehmer pro Fahrzeug; Sauerstoff und Satellitentelefon an Bord) · 19 Ü in kleinen Hotels, familiären Pensionen und Öko-Lodges im DZ mit DU/WC · 2x VP, 3x HP, 14x F, 1x Begrüßungsessen · Private Bootsfahrt auf dem Titicacasee von Copacabana zur Sonneninsel und zurück · 8 geführte Wanderungen · Eintrittsgelder (Jesuitenkirche, Thermalbad, Reserva Eduardo Avaroa, Isla Incahuasi, Seilbahn La Paz, Sonneninsel und „Todesstraße“) · Örtliche, wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung · Ab 10 Teilnehmern durchgehend Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab Santa Cruz/an La Paz (ein Reiseleiterwechsel in Sucre)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Optional: Minenbesuch Potosí oder Casa La Moneda am 14. Tag (US$ 25,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 6, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL01 189


Zwischen Amazonastiefland und dem

BOLIVIEN

ewigem Eis der Königskordillere 22 Tage Trekkingreise in den schönsten Naturräumen Boliviens

14× 1×

Anforderung

3,5 von 5

Besteigung des Tunupa-Vulkans am Rande der Salzwüste Uyuni

» Anforderungen Gute bis sehr gute Kondition für 4 leichte Halbtageswanderungen (1–4 h), zwei 3-tägige Trekkingtouren (3–8 h täglich, max. + 1200/–1500 m, höchster Punkt 5000 m) sowie 2 Bergbesteigungen (5 h, +/–600 m auf 5035 m und 8 h, +/–1100 m auf 5150 m) nur mit Tagesgepäck; optimale Akklimatisation durch Reiseverlauf; Ausdauer auf längeren Auto-, Bus- und Zugfahrten ist erforderlich.

» Termine und Preise 28.07.–18.08.17 29.09.–20.10.17 Juli–Oktober 2018 € 2590,– EZ-Zuschlag: € 260,– (für 8 Ü möglich) Verlängerung (ab 2 Teilnehmern): 2 Tage Besteigung des Huayna Potosí: € 380,–

» Leistungen · Ab Flughafen Santa Cruz/an Flughafen La Paz · Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug · Bahnfahrt in der Touristenklasse von Oruro nach Uyuni · Private Geländewagentour (13.–14. Tag ab/an Uyuni, 4 Reiseteilnehmer pro Fahrzeug) · Privatbootsfahrt auf dem Titicacasee von Copacabana zur Sonneninsel und zurück · Nachtbusfahrt im touristischen Überlandbus von Uyuni nach La Paz · 14 Ü in landestypischen 2- bis 3-Sterne-Hotels, Pensionen, Lodges im DZ mit DU/WC, 4 Ü im Doppelzelt, 1 Ü im touristischen Nachtbus mit Bordtoilette · 5x VP (M meist als LP), 5x HP, 8x F, 1x Begrüßungsessen · 10 geführte Wanderungen, 2 geführte Bergbesteigungen · Eintritte (Torotoro-Nationalpark, Sonneninsel) · Begleitmannschaft (Bergführer, Koch, Maultiere) und Stellung der Campingausrüstung (Zelte, Kochutensilien) · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab Santa Cruz/an La Paz

» Zusatzausgaben · Flug ab Frankfurt/M. nach Santa Cruz und ab La Paz nach Frankfurt/M. ab € 1410,– inkl. Tax bei uns buchbar · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

 Trekkingtour mit Besteigung der 5000er Tunupa und Tunari  Wanderungen im Amboro-NP und Relaxen in Dschungellodge  Canyontrekking auf den Spuren der Dinosaurier im Toro-Toro-NP  Vulkanbesteigung am Salar de Uyuni und Übernachtung im Salzhotel  Hochgebirgstrekking in der Königskordillere am Huayna Potosí  Optional Verlängerung zur Besteigung des 6000ers Huayna Potosí

B

olivien, das Land im Herzen Südamerikas, gilt noch als Geheimtipp unter den südamerikanischen Ländern. Diese Reise vereint zwei mehrtägige Trekkingtouren und zwei Bergbesteigungen. Sie beginnt mit ersten Wanderungen in den Nebelwäldern des Amboro-Nationalparks und einem Erholungstag im Dschungel. Beim ersten Trekking durchwandern Sie eine noch kaum erschlossene Landschaft mit einer Fülle an Fossilien, Dinosaurierspuren, Tropfsteinhöhlen, Wasserfällen und natürlichen Pools. In Tunari-Nationalpark wohnen Sie im komfortablen Berghotel und blicken vom höchsten Gipfel Zentralboliviens, dem Pico Tunari, bis zur Königskordillere, einem der schönsten Hochgebirge der Welt. Per Zug geht es zum weltweit größten Salzsee – dem Salar de Uyuni, wo Sie vom Salzhotel aus den Vulkan Tunupa besteigen, mit Blick auf das „weiße Meer“. Am Titicacasee wandern Sie auf der Sonneninsel und genießen die Ruhe am größten See Südamerikas. Höhepunkt der Reise ist die Durchquerung der dramatisch-schönen Condoriri-Gruppe in der Königskordillere, entlang tiefblauer Seen und über malerische Pässe.

1.–3. Indiv. Anreise nach Santa Cruz, Fahrt zum Amboro-NP und Wanderung 4. Fahrt durchs tropische Tiefland 5. Wanderung im Carrasco-NP 6. Marktbesuch in Cochabamba 7.–9. Canyontrekking im Toro-Toro-NP 10.–11. Tunari-NP mit Bergbesteigung

12.–14. Zugfahrt nach Uyuni; Tagestour auf dem Salzsee; Besteigung des Tunupa 15. La Paz: Citytour und Freizeit 16. Titicacasee u. Sonneninselwanderung 17.–19. Condoriri-Trekking in d. Königskordillere 20. Freizeit in La Paz; opt. Fahrradtour 21.–22. Indiv. Abreise ab La Paz

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL02 190


Wunder der Anden

BOLIVIEN · PERU

18 Tage Wanderreise mit Machu Picchu, Titicacasee und Salar de Uyuni

14× 1×

Anforderung

2,5 von 5

Machu Picchu – Höhepunkt einer unvergesslichen Andenreise

» Anforderungen Gute Kondition und Trittsicherheit für 7 Wanderungen wird vorausgesetzt (3x leicht: 3–4 h, 4x mittelschwer: 4–6 h), max. +550/–400 m bis auf 4700 m Höhe. Der Reiseverlauf bietet optimale Akklimatisation. Ausdauer auf längeren Bus- und Zugfahrten ist nötig.

» Termine und Preise 25.05.–11.06.17* (Pilotreise) 17.08.–03.09.17 14.09.–01.10.17 02.11.–19.11.17 Mai–November 2018 € 3980,– / *€ 3860,– EZ-Zuschlag: € 300,– (für 12 Ü möglich)

 Besuch Machu Picchus mit Aufstieg auf den Montaña Machu Picchu  Wandern am größten Salzsee der Erde, dem Salar de Uyuni  Besuch der schwimmenden Schilfinseln und Wanderung auf der Sonneninsel am Titicacasee  Mountainbiketour auf der ehemaligen „Todesstraße“ (opt.)

K

aum eine Reise vereint die beiden Andenländer Bolivien und Peru auf solch besondere Weise und bietet dabei noch optimale Akklimatisation. Dabei sind Sie wie die Einheimischen auf dem Landweg unterwegs: zu Fuß, im Bus, per Zug, Boot, Seilbahn und Rad. Im tropischen Tiefland Boliviens und in den Tunari-Bergen gehen Sie auf Wanderung. Ein besonderes Highlight ist mit Sicherheit der Salar de Uyuni, ein Meer aus Salz, an dessen Rand Sie zum Krater des Tunupa-Vulkans steigen. La Paz erreichen Sie spektakulär per Seilbahn. Hier können Sie per Rad auf der „Todesstraße“ von den Anden bis in den Regenwald fahren. Auf dem Weg zum Titicacasee wartet die Königskordillere mit herrlichen Bergpanoramen und Gletscherlagunen. Sie wandern über die Sonneninsel, mit grandiosen Ausblicken auf den See, und besuchen die schwimmenden Schilfinseln der Uros. Über das Altiplano erreichen Sie Cuzco und per Zug geht zur schönsten Inkastätte der Welt: Der fantastische Blick vom Montaña Machu Picchu auf die weltberühmten Ruinen wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

1.–2. Flug nach Santa Cruz; Wanderung 3. Fahrt durchs tropische Tiefland 4. Carrasco-NP mit Höhlenwanderung 5. Wanderung in den Tunari-Bergen 6. Zugfahrt von Oruro nach Uyuni 7. Tagestour im Salar de Uyuni 8. Aufstieg zum Kraterrand des Tunupa 9. Seilbahnfahrt nach La Paz; Citytour

10. Freizeit oder opt. Mountainbiketour 11. Wanderung in der Königskordillere 12. Wanderung auf der Sonneninsel 13. Peru; Bootsfahrt zu den Uros-Inseln 14. Fahrt übers Hochland nach Cuzco 15. Machu Picchu mit Wanderung 16. Citytour Cuzco; Flug nach Lima 17.–18. Rückflug ab Lima

» Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt/M. oder München nach Santa Cruz und ab Lima inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gg. Aufpreis möglich) · Inlandsflug Cuzco–Lima inkl. Tax · Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug und -boot · Zugfahrten Oruro–Uyuni sowie Ollanta–Aguas Calientes und zurück in der Touristenklasse · Nachtbusfahrt Uyuni–La Paz · Öffentlicher Fernreisebus Copacabana–Puno · Touristischer Reisebus Puno–Cuzco mit Fotostopps · Private Geländewagentour ab/bis Uyuni (4 Reiseteilnehmer pro Fahrzeug) · 14 Ü in guten, landestypischen 2- bis 3-SterneHotels im DZ mit DU/WC, 1 Ü im komfortablen Fernreisebus (mit Heizung, Bord-WC, Schlafsesseln und Stewardess) von Uyuni nach La Paz · 1x VP, 5x HP, 8x F, 1x Begrüßungsessen · Alle Eintrittsgelder lt. Programm · 7 geführte Wanderungen · Traditionelles Essen aus dem Lehmofen bei Einheimischen · Seilbahnfahrt in La Paz · Wanderung auf den Montaña Machu Picchu · Örtliche, wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung (ab 10 Teilnehmer nur ein Reiseleiterwechsel am 13. Tag)

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Opt. geführte Mountainbiketour am 10. Tag (vor Ort buchbar, ca. US$ 125,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 9, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL03 191


AMAZONIEN

Abenteuer Amazonien – von Machu Picchu bis Manaus

t 2004 sei

21 Tage Regenwald-Expedition durch Peru, Bolivien und Brasilien

er

un ser Klassik

Die ausladenden Brett wurzeln der Baumriesen lassen das Alter der Bäume erahnen

 Einmalige Dschungelexpedition von den Anden bis Manaus  Start in Cuzco mit Wanderungen und Besuch Machu Picchus  Nur bei uns: 8 Tage Regenwald mit Tierbeobachtungen  3 Tage in der Kernzone des Manú-Nationalparks mit Spezial-Permits  Begegnung mit Indianern, Goldwäschern und Paranussbauern  Manaus: Hafenmarkt und Amazonas-Zusammenfluss » Oliver und Carolina Oliver ist gebürtiger Italiener und lebt mit seiner peruanischen, Deutsch sprechenden Frau Carolina in Cuzco. Beide sind spezialisiert auf Ornithologie, Botanik und Ökologie des Amazonasgebietes. Das erste Mal reiste Oliver 1985 auf dem Amazonas in 9 Monaten von Belém (Brasilien) bis nach Puerto Maldonado (Peru) und ist seitdem fasziniert von der Vielfalt in diesem tropischen Regenwald. Zurück in Italien organisierte er seine Rückkehr an den Fluss Madre de Dios, arbeitete dann fünf Jahre als Parkranger im Manú-Nationalpark und fuhr Besucher mit kleinen Motorbooten in die geschützte Zone des Nationalparks. 1998 wurde er offizieller Guide und führt seitdem hier jedes Jahr ca. 30 Gruppen unterschiedlicher Nationalitäten. Unsere Gruppen werden von ihm, seiner Frau Carolina und von erfahrenen einheimischen Fahrern, Bootsführern und Köchen begleitet. „Dank an die gesamte Crew, besonders an Darwin und an Oliver. Ihr habt sehr gute Arbeit geleistet. Wenn wir zu Hause sind, können wir diese Reise allen empfehlen, die wie wir ein Abenteuer erleben wollen. Es war einfach alles perfekt organisiert.“ – Familien Weiß und Gehmlich, Chemnitz

192

D

iese außergewöhnliche Reise führt durch weite Teile Amazoniens, das eine faszinierende Vielfalt an Flora und Fauna besitzt. Abseits vom Massentourismus erleben Sie noch intakten Primär-Regenwald im Manú-Nationalpark, aber auch aktuelle Entwicklungen, die diese „Lunge der Welt“ gefährden. Sie erhalten einen intensiven Einblick in die Lebensweise der Einheimischen, übernachten bei Indianern und sind zu Gast bei den Paranuss-Sammlern und Goldsuchern. Ihre Transportmittel sind die jeweils besten vor Ort – dies kann der klimatisierte Bus oder die Ladefläche eines Pickups sein. Cuzco, Inkatrail und Machu Picchu Faszinierend, bunt und lebendig präsentiert sich die ehemalige Inka-Hauptstadt Cuzco. Per Zug und zu Fuß erreichen Sie Machu Picchu, die berühmteste Inkafestung im üppig-grünen Bergnebelwald. Von hier aus geht es auf landschaftlich spektakulärer Strecke ins „dampfende“ Amazonasbecken. Regenwald pur: Manú-Nationalpark in Peru In einem der größten Regenwald-Schutzgebiete der Erde sind Sie 6 Tage lang unterwegs, um den hohen Artenreichtum ausgiebig zu erleben: Von den Anden in 4000 m Höhe über den Nebelwald bis ins Amazonastiefland leben hier über 15.000 Pflanzenarten, bis zu 1000 Vogel- und 200 Säugetierarten, u. a. Jaguar, Brillenbär, zahlreiche Affenarten, Riesenotter, Wasserschwein und Tapir. Die letzten Primärregenwälder besuchen Sie nicht nur in der Schutzzone 3, in der Landwirtschaft erlaubt ist, sondern auch in Schutzzone 2, die nur


AMAZONIEN

10× 6×

Anforderung

2,5 von 5

» Anforderungen Normale bis gute Kondition für Wanderungen auf z. T. schlammigen Pfaden und bei tropischem Klima sowie Toleranz und Verständnis gegenüber Einheimischen, bei Wartezeiten und fehlender Infrastruktur werden erwartet, ebenso Mithilfe beim Zeltaufbau und beim Be- und Entladen des Expeditionsbootes. Die Reise ist trotz jahrelanger, erfolgreicher Durchführung immer expeditionsartig, dafür werden Sie mit zahlreichen Tierbeobachtungen und intensivem Kontakt zu Einheimischen belohnt.

Der Weg ist das Ziel: im Expeditionsboot durch Amazonien

» Termine und Preise 02.10.–22.10.16 06.11.–26.11.16 09.04.–29.04.17 02.07.–22.07.17 06.08.–26.08.17 01.10.–21.10.17 05.11.–25.11.17 April–November 2018 € 3980,– EZ-Zuschlag: € 200,–

» Leistungen

mit besonderer Genehmigung betreten werden darf. Eine Sichtung des Jaguars ist mit etwas Geduld sehr wahrscheinlich. Sie übernachten bei den ansässigen Machiguenka-Indianern und beobachten eine der größten Papageienlecken. Leben am und mit dem Amazonas In Bolivien beginnt ein Abenteuer ganz besonderer Art, da es kaum touristische Infrastruktur gibt. Hautnah erleben Sie, was es für die Einheimischen bedeutet, in Amazonien zu leben. Sie lernen die Goldsucher auf ihren Flößen und die Paranuss-Sammler bei der Arbeit kennen. In Brasilien musste der Regenwald an vielen Stellen bereits Weide- oder Sojaflächen weichen. Die Stadt Porto Velho erzählt die Geschichte des Kautschukbooms, der auch die legendäre Stadt Manaus mit ihren Prachtbauten, dem berühmten Opernhaus und dem eindrucksvollen Fischmarkt prägte.

1. Indiv. Anreise nach Lima; Transfer 2. Flug nach Cuzco 3.–4. Inkatrail und Besuch Machu Picchus 5. Fahrt ins Amazonasbecken 6.–11. Flussexpedition im Manú-Nationalpark 12. Besuch einer Papageienlecke 13. Erholungstag in Puerto Maldonado

14. Besuch bei den Goldsuchern 15. Begegnung mit Paranuss-Sammlern 16.–17. Offroad durch Bolivien 18. Eisenbahnmuseum Porto Velho 19. Manaus: Hafenmarkt, Bootstour zum „Meeting of the Waters“, Citytour 20.–21. Individuelle Abreise von Manaus

· Ab Lima Flughafen/an Manaus Flughafen · Inlandsflüge Lima–Cuzco und Porto Velho–Manaus inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm · 10 Ü in einfachen Hotels und Lodges im DZ mit DU/WC, 6 Ü in Bungalows/Hütten in Mehrbett zimmern mit Gemeinschaft sbad, 3 Ü im Zelt (Bade- und Waschmöglichkeit im Fluss) · 9x VP, 2x HP, 7x F · Alle Eintrittsgebühren lt. Programm · Expeditionsausrüstung (Zelte, Unterlegmatten, Toilettenzelt, Camping-Küchenausstattung, ErsteHilfe-Kit) · Begleitpersonal (Bootsführer, Helfer und lizenzierte lokale Reiseleitung für den Manú-Nationalpark) · Deutsch sprechende Flughafenassistenz in Lima · Deutsch bzw. Englisch sprechender Guide in Machu Picchu · Örtliche, Deutsch sprechende, naturkundliche Reiseleitung ab Cuzco/an Manaus Flughafen (2. bis 20. Tag)

» Zusatzausgaben · Flug an Lima/ab Manaus ab € 1060,– inkl. Tax bei uns buchbar · Nationale Flughafengebühren (ca. US$ 20,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Hinweis Bei der Einreise von Bolivien nach Brasilien ist eine Gelbfieberimpfung Pflicht (Impfpass ist mitzuführen).

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/PER01 193


CHILE · ARGENTINIEN · BOLIVIEN t 2009 sei

Hochland-Expedition im Dreiländereck 21 Tage Trekkingreise durch Nordchile, Nordargentinien und Bolivien inkl. Geländewagentour im Salzsee Uyuni

er

un ser Klassik

Lamas sind eine häufig anzutreffende Wanderbegleitung im Hochland

 Abwechslungsreiche Hochlandreise mit Gipfelmöglichkeiten  3-tägiges Andentrekking in Nordargentinien  Durchquerung des Uyuni-Salzsees per Geländewagen sowie optionale Besteigung des Uturuncu (6008 m) und Cerro Toco (5604 m)  Drei Tage aktiv in der trockensten Wüste der Welt, der Atacama  Wanderung am Berg der sieben Farben bei Purmamarca » Alex Koller … ist chilenischer Bergsteiger und lizenzierter Bergführer, hat viele Berge und Vulkane in Südamerika erklommen und war schon von klein auf ein Abenteurer. Das ist er bis heute geblieben. Mittlerweile führt er viele Bergexpeditionen und Wandertouren in Chile, Peru, Bolivien und Argentinien. Die Liebe zur Natur und ein profundes Wissen darüber haben auch sein Interesse an Abenteuersportarten wie Mountainbiking, Canyoning, Skitouren, Fels- und Eisklettern geweckt. Neben Spanisch spricht er sehr gut Deutsch, da er lange in Berghütten in Österreich gearbeitet und außerdem Deutsche und Schweizer als Vorfahren hat. Dass er aber auch ein waschechter Chilene ist, zeigen vor allem seine Grillkünste und lebensfrohe Art. „Die Reise ins Dreiländereck war eine unvergesslich schöne, abwechslungsreiche Tour mit einem sehr kompetenten und netten Reiseleiter! Die landschaftlichen Schönheiten sind kaum in Worte zu fassen, die Reiseroute ist gut durchdacht und hat uns von einem Highlight zum nächsten geführt. […] Alle Reiseteilnehmer waren sehr stolz darauf, mit dem Uturuncu ihren ersten Sechstausender geschafft zu haben.“ – Ulrike Steif, Bregenz

194

D

ie Hochebene Südamerikas, das Altiplano, vereint an ihrem südlichen Ausläufer die drei Länder Chile, Argentinien und Bolivien. Westlich der Andenkette erstreckt sich die Atacamawüste bis zum Pazifik, östlich ist das Gebirge im Gegensatz dazu mit dichten Yungawäldern bedeckt. Die markantesten Kontraste bringt jedoch die bolivianische Salzpfanne Uyuni hervor – mit einer Vielzahl an unglaublichen Naturspektakeln. Die Dreiländerreise führt auf Wanderungen durch die Wüste, per Trekkingtour durch die Anden und mit dem Geländewagen durch einen der bizarrsten Landstriche der Erde. Für ambitionierte Bergwanderer bietet sich hier die technisch einfache Möglichkeit, einen 6000er zu besteigen! Nordchile – Atacamawüste Die trockenste Wüste der Erde in Nordchile ist der erste sprichwörtliche Höhepunkt der Reise. In San Pedro de Atacama akklimatisieren Sie sich beim Ausflug zu den schönsten Plätzen (Todestal, Salzgebirge, Mondtal) und bei der Wanderung in der Kaktusschlucht – riesige Kakteen strecken sich in den Himmel. Entspannen Sie ein wenig im natürlichen Thermalbad. Nordargentinien – Wolkentrekking Über einen der höchsten Pässe erreichen Sie die urige Lodge in Tilcara, Startpunkt der Wanderung zum Berg der sieben Farben. Durch diese wüstenhafte und doch bunte Berglandschaft führt das dreitägige Wolken-Trekking von Salta nach San Lorenzo. Die östlichen Andenhänge in Argentinien wandeln sich auf kurzer Strecke von kakteenbedeckten Bergen zu dichten Yunga-wäldern. Der Trail beginnt in der Schlucht, durch die die abenteuerliche Zugstrecke „Tren a las Nubes“ führt. Die Trekkingtour ist nicht minder abenteuerlich.


CHILE · ARGENTINIEN · BOLIVIEN

14× 2×

Anforderung

3 von 5

» Anforderungen

Riesenkakteen und eine Fischinsel im Salzmeer – surreale Natur in Bolivien

Gute Kondition für 8 Wanderungen mit Tagesrucksack (2x leicht: 1,5–3 h, 3x mittelschwer: 4–5 h, 3x anspruchsvoll: 6–7 h), max. +1000/–700 m; optional Aufstieg zum Cerro Toco (5 h, +/–300 m bis auf 5604 m) und Uturuncu (6 h, +/–400 m bis auf 6008 m); Vulkanbesteigungen ohne klettertechnische Schwierigkeiten, Reiseverlauf bietet optimale Akklimatisation; beim Wolkentrekking (9.–11. Tag) sind insgesamt 57 km zu absolvieren; die Übernachtung in der Uyuni-Salzwüste erfolgt in einfachen Mehrbett-Unterkünften.

» Termine und Preise 09.10.–29.10.16* 30.04.–20.05.17 02.07.–22.07.17 07.08.–27.08.17 08.10.–28.10.17 April–Oktober 2018 € 4860,– / EZ-Zuschlag: € 520,– (bei 14 Ü möglich) *€ 4760,– / EZ-Zuschlag: € 450,– (bei 14 Ü möglich)

» Leistungen

Steile Auf- und Abstiege führen zu Inka-Ruinen, Kaktuswäldern, einsamen Berghöfen und durch dichte Nebelwälder. Bolivien – Vulkane und Salzwüste Die Wanderung durch die roten Canyons von Tupiza erinnert an den Wilden Westen. Von hier aus queren Sie die Salzpfanne von Uyuni. „Weißes Gold“ – so weit das Auge reicht! Einmal im Salzhotel schlafen gehört ebenso dazu wie der Besuch der Inseln im Salzmeer mit riesigen Kakteen und scheuen Viscachas (Chinchilla-Art). Für Gipfelaspiranten ist ein erster 6000er oder der 5604 m hohe Vulkan Cerro Toco durch die kontinuierliche Akklimatisation in greifbarer Nähe.

1.–2. Flug nach Santiago; Citytour 3. Flug nach Calama; Fahrt in die Wüste 4. Todestal; Salzgebirge und Mondtal 5. Wanderung und Thermalquellen 6. Busfahrt nach Tilcara; Argentinien 7.–8. Zwei Tageswanderungen ab Tilcara 9.–11. Drei Tage Wolkentrekking 12. Salta: Citytour und Freizeit

· Linienflug ab/an Frankfurt/M. nach Santiago de Chile inkl. Tax · Inlandsflüge Santiago–Calama–Santiago inkl. Tax · Alle Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug, im Geländewagen und im öffentlichen, komfortablen Fernreisebus (6. Tag) · 14 Ü in kleinen, familiären Hotels im DZ mit DU/WC, 2 Ü im einfachen Mehrbett zimmer mit Gemeinschaft sbad, 2 Ü im gestellten 2-Pers.-Zelt (ohne sanitäre Einrichtung) · 4x VP, 15x F · 8 geführte Wanderungen, 2 geführte (optionale) Bergbesteigungen · Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (ab € 75,–) · Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen » Veranstalter: schulz aktiv reisen

13. Fahrt nach Tupiza in Bolivien 14. Canyonwandern im „Wilden Westen“ 15. Salzpfanne von Uyuni; Ü im Salzhotel 16.–17. Jeepsafari durch den Uyuni-Salzsee 18. Besteigung Uturuncu (6008 m); Dalí-Wüste; Laguna Verde und Blanca 19. Besteigung Cerro Toco (5604 m) 20.–21. Rückflug von Calama

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHI07 195


Im Land der Extreme

CHILE

20 Tage Wanderreise von der Atacamawüste über das Seengebiet und die Insel Chiloé bis nach Patagonien

17×

Anforderung

2 von 5

Am Ende dieser Wanderung in der Atacamawüste (Kaktusschlucht) wartet ein Bad in warmen Quellen

» Anforderungen Normale Kondition für 11 Wanderungen mit Tagesrucksack (6x leicht: 1–3 h; 4x mittelschwer: 4–6 h; 1x anspruchsvoll: 7 h); max. +/–1190 Hm; höchster Punkt der Reise auf 4200 m beim Besuch des Geysirfeldes El Tatio am 8. Tag (ausreichend Akklimatisation ist gegeben); in Patagonien herrschen trotz der Reisezeit (Sommer von November bis Februar) oft raue Temperaturen und starker Wind.

» Termine und Preise 30.10.–18.11.16 20.11.–09.12.16 05.02.–24.02.17 01.10.–20.10.17* 05.11.–24.11.17* 04.02.–23.02.18* Oktober 2018–Februar 2019 € 3810,– *€ 3860,– EZ-Zuschlag: € 760,–

» Leistungen · Ab/an Flughafen Santiago de Chile · Inlandsflüge: Santiago de Chile–Calama– Santiago–Puerto Montt–Punta Arenas–Santiago inkl. Tax · Alle Fahrten im privaten Kleinbus · 17 Ü in landestypischen Hotels und Pensionen im DZ mit DU/WC · 18x F · 11 geführte Wanderungen · Alle Ausflüge und Eintritte lt. Programm · Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

» Zusatzausgaben · Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–) · Flug an/ab Santiago de Chile ab € 740,– inkl. Tax bei uns buchbar · Nicht genannte Mahlzeiten (ca. US$ 10,– bis 15,– je Mahlzeit) und Getränke · Trinkgelder

» Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 12 Personen

 Alle Höhepunkte Chiles in einer Reise vereint: Wüste und Regenwald, Geysire, Thermalquellen, Vulkane und Gletscher  Am trockensten Ort der Welt – die Atacamawüste im Norden  Wanderung an Chiles schönstem Vulkan, dem Osorno  Patagonien von seiner schönsten Seite: die grüne Insel Chiloé  Tagestouren im NP Torres del Paine per Katamaran und zu Fuß

K

ein Land bietet mehr Gegensätze als Chile: Im Norden die trockenste Wüste der Welt, im Süden ganzjährige Gletscher patagonischen Eises, die längste Bergkette der Welt im Osten und im Westen die unendliche Weite des Pazifik. Ob es möglich ist, all diese Regionen in einer Reise kennenzulernen? Ja, das ist es! Entdecken Sie in der kargen Atacama dampfende Geysirfelder, schattige Oasen und Flamingo-Lagunen. Pinguine, Seelöwen und Guanakos sind in Patagonien zu Hause. Leichte Wanderungen durch windzerzauste Regenwälder und entlang schroffer Küsten der Insel Chiloé führen Sie auch zu Chiles imposantestem Vulkan, dem Osorno. Als „Sahnehäubchen“ unternehmen Sie die schönsten Wanderungen im Nationalpark Torres del Paine und genießen abends den Komfort einer festen Unterkunft.

» Veranstalter: schulz aktiv reisen

1.–2. Flug nach Santiago; Stadtrundgang 3. Wanderung bei Santiago 4. Flug Santiago–Atacamawüste 5. Wanderung zu den Puritima-Quellen 6. Rundwanderung ab San Pedro 7. Besuch von Lagunen mit Flamingos; Wanderung in grüner Jerez-Schlucht 8. Ausflug: Geysirfeld El Tatio; Freizeit 9. Flug Calama–Santiago–Puerto Montt 10. Wanderung vom Vulkan Osorno zum Allerheiligen-See

11. Bootstour zu Pinguinen auf der Insel Chiloé; Wanderung entlang der Küste 12. Wanderung im NP Chiloé; Castro 13. Flug Puerto Montt–Punta Arenas 14. Fahrt in den NP Torres del Paine 15. Wandern am Grey-See; Salto Grande 16. Katamaranfahrt und Wanderung in das Französische Tal 17. Wandern zur Aussicht Laguna Torres 18. Rückfahrt nach Punta Arenas 19.–20. Flug über Santiago nach Deutschland

Detailverlauf und Buchung unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHI01 196


seit 1991

Auf den Spuren des Kondors