Page 8

50

10th International Hamburg Symposium „Sport and Economics“

Profils der Sportstadt Hamburg. Das Engagement unserer Abteilung Unternehmerische Sportförderung zeigt sich nicht nur in der Organisation von Veranstaltungen wie zum Beispiel dieses Internationalen Symposiums, sondern umfasst weitere Bereiche:

10th International Hamburg Symposium „Sport and Economics“

13.30

THE DIGITAL PRESENTATION OF SPORT DIGITALE PRÄSENTATION VON SPORT Chair/Leitung: Arne Feddersen (Universität Hamburg) Josef Hackforth (TU München)

Stiftung Leistungssport Hamburg Um das System der Leistungssportförderung in Hamburg nachhaltig zu verbessern und dessen Finanzierung langfristig zu stützen, hat die Handelskammer im Dezember 2002 die Stiftung Leistungssport Hamburg gegründet. Ziel der Stiftung ist insbesondere die gezielte Förderung von Nachwuchs- und Spitzensportlern in Hamburg. Die Stiftung will zudem die Rahmenbedingungen in den Bereichen Talent-Förderung, Nachwuchsentwicklung und Spitzensportsicherung nachhaltig stärken. TEAM HAMBURG Gemeinsam mit den Partnern Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburger Sportbund, Olympiastützpunkt Hamburg wurde 2007 das TEAM HAMBURG neu aufgestellt. Im Rahmen der Sportstadt Hamburg ist es unverzichtbar, den hier trainierenden Spitzenathleten Rahmenbedingungen zu bieten, die eine optimale Vorbereitung auf internationale Kriteriumswettkämpfe und Olympische Spiele ermöglichen. Dazu gehört neben den sportspezifischen Anforderungen auch eine Sport begleitende Betreuung sowie angemessene finanzielle Unterstützung. Um diese Unterstützung zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele zielgerichtet leisten zu können, wurde das TEAM HAMBURG geschaffen.

7

Medien und Sport: Chancen und Gefahren einer besonderen Liaison! Gianluca Monte (European Commission DG Education and Culture – Unit Sport) The regulation of internet broadcasting rights in sport Dirk Jungels (TU München) Online-Sport im Überblick: Quantitäten & Qualitäten, Anbieter & Trends – Ein gemeinsamer Surf-Überblick zu den vielfältigen Angebotsstrukturen des Online-Sports 15.00

Short Break / kurze Pause

15.15

ECONOMIC ASPECTS OF THE MEDIA IN PROFESSIONAL FOOTBALL ÖKONOMISCHE ASPEKTE DER MEDIEN IM PROFIFUßBALL Chair/Leitung: Wolfgang Maennig (Universität Hamburg) Christian Seifert (Deutsche Fußball Liga) Fernsehgerechte Rahmenterminpläne – noch sportverträglich?

SportMerkur Mit dem SportMerkur hat die Handelskammer Hamburg eine Auszeichnung geschaffen, um unternehmerische Förderungen im Sport durch die Wirtschaft zu würdigen und beispielgebendes Engagements öffentlich herauszustellen zu schätzen. Der Sport braucht vielfältige Unterstützung aus der Wirtschaft, um aus Hamburg eine lebendige Sportstadt zu machen. Vorbildliches Engagement in der Sportförderung wird mit dem SportMerkur ehrenvoll ausgezeichnet, wobei es weniger um die absolute Höhe geht als um Nachhaltigkeit, Innovation, Integration in die Unternehmenskultur und Hamburg-Bezug. Über die auszuzeichnenden Unternehmen befindet eine Jury aus Vertretern von Sport und Wirtschaft.

Universität Hamburg – Tor zur Welt der Wissenschaft Die Universität Hamburg ist eine der größten Universitäten Deutschlands. Sie bietet mit ihren 6 Fakultäten Rechtswissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Medizin, Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft sowie Geisteswissenschaften und Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften fast alle Disziplinen einer Volluniversität. An der Universität Hamburg studieren rund 38.000 Menschen; davon sind über 4.700 internationale Studierende. Seit dem Wintersemester 2007/08 sind durch die Einführung der

John Beech (Coventry University, UK) Why English football clubs become insolvent despite broadcasting rights 16.15

Short Break / kurze Pause

16.30

THE ALLOCATION OF INTERNATIONAL SPORT EVENTS VERGABE INTERNATIONALER SPORTEVENTS Chair/Leitung: Martin-Peter Büch (Direktor BiSp a.D. / Universität des Saarlandes) Helmut Digel (Universität Tübingen) Vergabe internationaler Sportevents – Kräfteverhältnisse im internationalen Sport Walther Tröger (Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komitees) Vergabe internationaler Sportveranstaltungen

Programmhaft 10. Internationales Hamburger Symposium "Sport und Ökonomie"  
Programmhaft 10. Internationales Hamburger Symposium "Sport und Ökonomie"  

Beinhaltet den Ablauf sowie Informationen zu den Referenten und Vorträgen des 10. Internationalen Hamburger Symposiums, 16.07. - 17.07.2010...

Advertisement