Page 1

Sport-Freizeit Leherheide Bremerhaven e.V.

sfl

bremerhaven

SFL-Heidjer-Journal

3/2013


sfl

2


Verein

sfl

Inhaltsverzeichnis

Verein Interkulturelle Kompetenzen Hahn zu Licht aus - ich mach mit“ SFL Platz 2

Heft Nr. 3/2013 4 5

Fußball Aktuelle Mannschaftsfotos der Fußballer 6 F1-Junioren im neuen Dress / Neue Trainingsanzüge für die F3-Fußballjugend 7 Tennis Mit neuen Trikots zur Meisterschaft Tennis-Punktspiel 2013 / Termine Neue Hallen für das Winter-Jugendtraining

8 9 10

Lauftreff SFL Läufer/innen beim OSC Halbmarathon SFL Bremerhaven in Bremen erfolgreich 7. Koenen Benefizlauf

11 12 13-14

Leichtathletik Einladung und Ausschreibung Wasserwerkslauf Kinderturnen Auszeichnungen im Projekt „Anerkannter Bewegungskindergarten“ Laternelaufen beim SFL Bremerhaven Neue Schnupperkurse Trampolinturnen im SFL Seniorenausschuss / Verein Veranstaltungskalender / Veränderungen im Angebot des SFL Seniorenausschuss Besuch der Kaffeerösterei Münchhausen / Vorsorgevollmacht Beide Mittwochsgruppen turnen jetzt gemeinsam Danke an Ingrid Clausen Wir gratulieren Edith Meier zum „85`ten“ / Fahrt nach OLdenburg Spannender Abend im „piccolo teatro“ 26 Vorstand Vereinsratssitzung SFL und Elbe-Weser Werkstätten unterzeichen Kooperationsvertrag Fit & Fun / Fortbildung Caribean Dance Night / Erste Hilfe Fortbildung Volleyball Restart Mixed-Volleyball beim SFL Boule Vereinsmeisterschaften 2013 der Boule-Abteilung Einladung zum Turnier der „Havenbouler“ Jiu Jitsu Vereinsmeisterschaft Jiu Jitsu im SFL am 16.11.13 Verein Passivenfest des SFL mit Ehrungen Albert Griesch verstarb im 86. Lebensjahr Termine / Sportangebote Impressum www. sfl-bremerhaven.de

16 17 18 19 20 - 21 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 37 38 3


Verein

sfl

Interkulturelle Kompetenzen Interkulturelle Kompetenzen finden den Weg in den Vereinssport Mit 17 Teilnehmer/innen aus dem Vereinssport sehen die Veranstalter/innen der Integrationsabteilung des Landessportbundes (LSB) Bremen das Seminarwochenende in Lastrup zum Thema „Sport Interkulturell“ als einen großen Erfolg auf dem Weg zur Interkulturellen Öffnung der Sportvereine Bremens. Die Vielfalt der Teilnehmer/innen zeigte sich u.a. im unterschiedlichen Alter, dem Geschlecht, der Herkunft und der Nähe zum Thema und führte zu interessanten Diskussionen ausgehend von der

eigenen kulturellen Prägung und den gemachten Erfahrungen als Vereinsaktive/r. Junge Menschen, derzeit als FSJ-ler/innen für die Vereine aktiv, trafen auf Ehrenamtliche mit mehr als 30 Jahre Erfahrung, Fußballtrainer mit Migrationshintergrund auf einheimische Vorstandsmitglieder. Die finanzielle Förderung durch das Programm „Integration durch Sport“ machte die Teilnahme zu sehr geringen Kosten möglich. Die Sportschule in Lastrup bot hervorragende Bedingungen für die Auseinandersetzung mit der Thematik in Theorie und (Sport-)Praxis

Mit dabei, zweiter von links vordere Reihe: Peter Skusa

4


sfl

Verein

Hahn zu Licht aus - ich mach mit“ SFL Platz 2 „Hahn zu – Licht aus – Ich mach mit“ lautete das Motto eines Wettstreits, zu dem der Kreissportbund Bremerhaven (KSB) und swb die Mitgliedsvereine des Bremerhavener Sports aufgerufen hatte. Mit der Aktion „Energiepotenziale aufdecken“ wollte der KSB mit Unterstützung des Energiedienstleisters swb etwas in Gang setzen: das systematische Energiesparen in Sportvereinen zur nachhaltigen Entlastung von Umwelt und Vereinsfinanzen. Sportler in den verschiedensten Disziplinen wissen genau, wie sie mit ihren Kräften haushalten müssen, um siegreich zu sein. Daher war dieses Projekt des KSB „Energiepotenziale aufdecken“ schon etwas ungewöhnlich, denn es geht gar nicht um sportliche Aktivitäten, sondern vielmehr um den sinnvollen Umgang mit Wasser, Wärme und Strom. „Energiesparen gilt für alle Bereiche des

Partner dieses KSB-Projekt ist swb. „Die Aktion Hahn zu - Licht aus zeigt eindrucksvoll, wie jedes Vereinsmitglied die Vereinskasse entlasten und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann. Einfach über den bewussten Umgang mit Energie“, sagt Axel Siemsen, Geschäftsführer von swb Bremerhaven. Die Sportvereine, die die Aktion am kreativsten umsetzten, wurden jetzt mit einem Geldpreis von 700 €, 500 € und 300 € für die Jugendarbeit ausgezeichnet. „Wir sind sehr froh darüber“, so Peter Skusa, „das wir mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurden. Wir werden auch weiter zusammen mit unseren Mitgliedern darauf achten, dass der Hahn zu ist und das Licht aus ist, wenn wir es nicht mehr benötigen.“ Nach einer gemeinsamen Beurteilung der eingereichten Anträge durch KSB und swb, erhalten folgende drei Sportvereine

(v.l.) Heiko Weber-von Scheidt (FTG), Frank Schildt (KSB), Andreas Bullwinkel (TSV Wulsdorf), Axel Siemsen (SWB), Peter Skusa (SFL)

Lebens“, sagt Frank Schildt, Vorsitzender des Kreissportbundes Bremerhaven. „Was zu Hause und am Arbeitsplatz funktioniert, sollte auch in das Vereinsleben hinein getragen werden. Das, was die Vereinsmitglieder gemeinschaftlich einsparen, kommt am Ende allen im Sportverein zugute.“

die Geldbeträge: 1. TSV Wulsdorf 2. SFL Bremerhaven 3. FTG Bremerhaven Die drei Sportvereine haben in unterschiedlicher Form gezeigt, wie Sie die Aktion „Hahn zu – Licht aus – ich mach mit“ in ihrem Sportverein umgesetzt haben. 5


Fußball

sfl

Aktuelle Mannschaftsfotos der Fußballer Die Saison der Fußballer hat bereits begonnen und heute war der große Tag der Mannschaftsfotos. Am Donnerstag trafen sich alle Mannschaft des SFL Bremerhaven auf dem Sportgelände, um vom Eventfotografen Keil fotografiert zu werden.

Das gab es schon lange nicht mehr, dass alle Fußballmannschaften zeitgleich auf den SFL Gelände zu sehen waren - von den Kleinen bis zu den Großen - alle waren da. Seit kurzen sind im Internet Fotos der Fußballabteilung zu sehen.

Großes Gruppenbild der Fußballabteilung (Foto: Andreas Keil) Herzlichen Dank an Andreas Keil für die tollen Aufnahmen

6


Fußball

sfl

F1-Junioren im neuen Dress Die F1-Junioren Mannschaft des SFL Bremerhaven freut sich riesig über einen neuen Trikotsatz. Der Trikotsatz wurde vom Inhaber des EDEKA Aktiv Discount in Leherheide, Herr N T. Cord, gesponsert.

Die gesamte Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Herrn Cord für die großzügige Unterstützung.

Die F1-Junioren-Mannschaft mit Herrn Cord (auf dem Bild rechts) und den Trainern Harjo Kretschmer und Andreas Branitzki

Neue Trainingsanzüge für die F3-Fußballjugend Unsere Fußballkinder der F3-Junioren freuen sich über ihre neuen Trainingsan-

züge. Die Mannschaft und die FußballJugendabteilung bedanken sich ganz herzlich bei ihrem Sponsor Winfried Viol, Folienwerbung Viol. Es bedanken sich die Kinder: Kevin, Theodor, Jordan-Luca, Jamie, Artur, Enrico, Natan und Jason. Martin Schmidt

Die Fußballmannschaft der F3-Junioren mit ihren TrainerInnen Daniela und Michael Hildebrandt 7


Tennis

sfl

Mit neuen Trikots zur Meisterschaft Rechtzeitig zur Punktspielsaison 2013 waren die neuen Trikots und Trainingsanzüge für unsere 1. Damen 40 fertig. Ein herzlicher Dank geht an die Familien Besic und Pavlovic vom Restaurant PaprikaGrill, die die Kosten für die Tennisbekleidung übernommen haben.

Mit dem neuen Outfit und einer super Stimmung im Team wurde die Mannschaft ungeschlagen Meister in der Regionsliga. Wir wünschen uns für die Saison 2014 wieder so tolle und erfolgreiche Spiele der Damen

Hier sind noch einmal die Ergebnisse: SFL Schiffdorferdamm 6:0 TC BW Nesse SFL 2:4 SFL TV Schiffdorf 4:2 TC Altenwalde SFL 0:6 TSV Sandstedt SFL 0:6 SFL TV Gut Heil Spaden 4:2

Zur Mannschaft gehören v.l: Iris Straka, Antje Lankau, Monika Appels, Sandra Renz, Martina Bührig und Sandra Brünjes

ELEKTRO SCHÖPF

8

• Elektroinstallationen aller Art • Kabelfernsehinstallationen • Gebäude-Energieberatung • Reparaturen und Kundendienst

• Steigerarbeiten • Blitzschutz • Antennenbau • Sicherungstechnik

Mecklenburger Weg 113 27578 Bremerhaven

( 04 71/6 67 79 Fax 04 71 / 6 73 97

Ihr Partner für den


Tennis

sfl

Tennis-Punktspiel 2013 Ich (Michelle Smykalla) und Evelyn Görtz haben zusammen an den Punktspielen 2013 teilgenommen. Das war das erste Mal, dass wir gegen andere Mädchen Punktspiele gemacht haben. Wir waren für das erste Mal sehr erfolgreich und sind von acht Mannschaften dritte geworden. Weil wir zwei Spiele verloren haben und

zwar gegen FTSV Jahn Brinkum II (1:2) und gegen TuS Komet Arsten (0:3). Wir haben sogar einen Sponsor gefunden: nämlich Herrn Wittmann, den Finanzmakler. Er hat uns T-Shirts und passende Jacken gesponsert. von Michelle Smykalla (14 Jahre alt)

Termine 17.01.2014 ab 19:00 Uhr - Jahrshauptversammlung der Tennisabteilung, SFLVereinsheim 08.02.2014 ab 16:00 Uhr - Grünkohlwanderung der Tennisabteilung - Kostenbeitrag 23,00 Euro inkl. Kohl und Musik Anmeldungen für die Grünkohltour und den Heidjer-Cup sind auch per mail an „tennis-berichte@sfl-bremerhaven.de“.

Adolf-Kolping-Str. 24 · 27578 Bremerhaven · Tel. 04 71/9 62 66-50 Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 6:30 – 14:00 Uhr · Sa. 7:00 – 12:00 Uhr

In unserem Bistro bieten wir Ihnen eine reichhaltige Auswahl an hochwertigen Backwaren, leckeren Snacks und Getränken in großartigem Ambiente.

uns n e u e r Wir f esuch! B n e r auf Ih

• über 20 Brötchensorten & leckere Brote • belegte Brötchen und herzhafte Baguettes • knackig frische Salate und hausgemachte Suppe • verschiedene Kaffeespezialitäten • ein attraktives Monatsangebot • Winter- und Sommergarten • und vieles mehr! Ein Angebot der

www.lebenshilfe-bremerhaven.de Broetchengeber_AZ_148x105_SFL.indd 1

22.08.11 16:05

9


Tennis

sfl

Neue Hallen für das Winter-Jugendtraining Wieder einmal ist es soweit: die Sommersaison ist zu Ende und die Zeit des Hallentrainings hat begonnen. Trotz der Totalzerstörung der Rost-Halle in Spaden ist es der Tennisabteilung gelungen, auch in diesem Jahr Wintertraining für die Kinder und Jugendlichen anzubieten. Besonderer Dank gilt unserer Trainerin Sandra Renz und dem SFL-Gesamtvorstand, die hier viel Einsatz gezeigt haben, sowie den Aktiven von Rot-Weiss Bremerhaven, die uns bevorzugt Hallenzeiten zur Verfügung gestellt haben. Das Wintertraining findet jetzt in zwei verschiedenen Hallen statt: in der Halle von Rot-Weiß Bremerhaven: Donnerstag von 14:30 bis 17:30 Uhr, Sonnabend von 17:00 bis 18:00 Uhr in der Hans-Gabrich-Halle: Montag von 15:00 bis 18:00 Uhr

Um den Trainingsbetrieb auf dem Glattboden in der Hans-Gabrich-Halle darstellen zu können hat die Tennisabteilung zwei Kleinspielfeldnetze, Kennzeichnungslinien und spezielle Bälle angeschafft, die auch in der Sommersaison für das Training genutzt werden können. Wie in den vergangenen Jahren auch unterstützt die Tennisabteilung das Training, so dass für die Teilnahme ein Kostenbeitrag in Höhe von • 110,00 Euro für das Training in der Halle von Rot-Weiß Bremerhaven • 80,00 Euro für das Training in der Hans-Gabrich-Halle zu entrichten ist. Wer Interesse am Jugendtraining besitzt, wendet sich bitte direkt an Sandra Renz unter 0151/50520149 oder per E-mail an tennis-sfl@web.de. 10


Lauftreff

sfl

SFL Läufer/innen beim OSC Halbmarathon SFL Läufer/innen gehen beim OSC Halbmarathon 2013 an den Start Am Sonntag, den 13 Oktober, nahmen 7 Läuferinnen und Läufer des SFL Bremerhaven-Lauftreff am 15. OSC - Halbmarathon teil. Dabei hieß es früh aus den Federn zu kommen, denn die ersten Starts erfolgten bereits um 9 Uhr. Außer der 21 Kilometer Distanz standen Strecken von 10 und 5 Kilometer zur Wahl. Bei guten Wetterbe-

dingungen erreichten alle wohlbehalten das Ziel und wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet. Besonders erfreulich war das Ergebnis von Heinz Wöhlbrand im 5 Kilomterlauf und der 2.Platz in der Gesamtwertung von Christian Skusa im 10 Kilomterlauf. Beide wurden auch Sieger in ihrer Altersklasse. Alle SFL Ergebnisse vom OSC Halbmarathon

Alle SFL Ergebnisse vom OSC Halbmarathon: 5 Kilometerlauf 9. Skusa, Peter 12. Renken, Thies 13. Wöhlbrand, Heinz 14. Renken, Jonte 16. Renken, Claudia

1. M60 SFL Bremerhaven 2. MJ U14 Lautreff SFL 1. M70 SFL Bremerhaven 1. MK U8 Lauftreff SFL 1. W40 SFL Bremerhaven

00:27:14 00:29:17 00:29:59 00:33:37 00:38:16

10 Kilomterlauf 2. Skusa, Christian 12. Renken, Michael

1. M SFL Bremerhaven 2. M40 SFL Bremerhaven

00:38:59 00:54:40

(v.l.) Michael Renken, Thies Renken, Heinz Wöhlbrand, Claudia Renken, Jonte Renken, Petrrer Skusa, Christian Skusa 11


Lauftreff

sfl

SFL Bremerhaven in Bremen erfolgreich Im letzten Jahr absolvierte Christian Skusa vom SFL Bremerhaven seinen ersten Halbmarathon in Bremen und erzielte damals mit 1:28:16 Stunden eine respektable Zeit.

thons überzeugen. Nach einem engagierten Lauf bei guten Wetterbedingungen kam er in einer Zeit von 1:26:02 als bester Bremerhavener Teilnehmer ins Ziel. Er erzielte dabei ebenfalls eine neue per-

Christian Skusa mit der Nummer 4128 beim Start

In diesem Sommer intensivierte er sein Trainigspensum und nutzte besonders einen 3-wöchigen Urlaub in Dänemark um seine Leistungen zu verbessern. Durch einen ausgewogenen Trainingsplan, der von Ausdauereinheiten von bis zu einer Strecke von 32 Kilometer und auch aus Einheiten zur Verbesserung der Grundschnelligkeit bestand bereitete sich Christian auf den Lauf in Bremen vor. In der Vorbereitungszeit erzielte er auf Strecken von 5 Kilometer bis zur Halbmarathondistanz von 21 Kilometer hervorragende Ergebnisse und zeigte sich einmal mehr als Allrounder. So wurde er Gesamtsieger über 5 Kilometer beim Koenen Benefizlauf in 18 Min und 33 Sek. Beim OSC Halbmarathon wurde er über 10 Kilometer mit persönlicher Bestleitung in 38 Minuten und 59 Sekunden Gesamtzweiter und Sieger in der Männerklasse. Ebenso konnte er auf der Halbmarathondistanz im Rahmen des Bremen Mara12

Christian Skusa

sönliche Bestleistung und war über 2 Minuten schneller als im vergangenen Jahr. Diese guten Ergebnisse des Jahres 2013 nimmt Christan Skusa als Ansporn und Motivation um 2014 beim Marathon in Hamburg zu starten.


sfl

Lauftreff

7. Koenen Benefizlauf Am Sonntag, den 01.09.2013, fand der 7. Koenen Benefizlauf statt. Start und Ziel befanden sich vor dem Gebäude der Firma Koenen, Orthopädie- und Rehatechnik, auf dem Gelände der Seepark Klinik, Debstedt. Die Netto-Einnahmen dieser Veranstaltung werden zugunsten des Vereins, FRED e.V., gespendet. Seit nunmehr sieben Jahren findet jedes Jahr im Früh-

dern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Bewegungsstörungen und Behinderungen. Start und Zielpunkt der 5km, 10km und 15km Läufe sowie für die Walkingstrecke ist das Betriebsgelände der Firma Koenen auf dem Areal der Seeparkklinik in Langen-Debstedt. Das Wetter war bei ca. 19 Grad leichter Bewölkung, Sonnenschein und leichtem Wind optimal. Einige kleine Regenschau-

Heinz Wöhlbrand, Marco Lehnacker, Peter Skusa, Christian Skusa, Kevin Cornelius, Holger Cornelius, Jonte Renken, Michael Renken, Claudia Renken

herbst in Langen-Debstedt, einem Ort nördlich von Bremerhaven, der „Koenen Benefizlauf“ statt. Der Erlös der Veranstaltung wird benutzt um das „Debstedter Konzept“ zu realisieren. Unter dem „Debstedter Konzept“ versteht man eine Behandlungsform zur Therapie von Kin-

ern gab es erst zum Ende der Veranstaltung, sie störten nicht wirklich. Bei der Strecke handelt es sich um einen anspruchsvollen 5km-Rundkurs, mit teilweise sandigem Untergrund. Der Lauf führt zunächst über die Spadener Straße nach Süden. 13


Lauftreff

sfl

7. Koenen Benefizlauf Man passiert die niedersächsische Landesgrenze nach Bremerhaven und läuft sodann auf dem Plätternweg in westliche Richtung. Auf dem Debstedter Weg geht es sodann, nach abermaligem Passieren der Landesgrenze, in Richtung Langen-Debstedt. Nach einem kleinen „Zick-zack-Kurs“ in der Marsch, geht es dann eine eiszeitliche Endmuräne hinauf bis man wieder auf das Krankenhausgelände gelangt. Dort befindet sich das Ziel. Zahlreiche Läuferinnen und Läufer des SFL Lauftreffs nahmen, wie es schon seit einigen Jahren Tradition ist, an dieser Veranstaltung teil und waren allesamt erfolgreich und wurden als Anerkennung mit Urkunden ausgezeichnet.

als 5. in der Gesamtwertung in 43:10 Minuten und 1. in der Klasse M45 ein tolles Ergebnis und war anschließend mit seiner Leistung mehr als zufrieden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SFL waren sich einig: „Eine tolle gut organisierte Veranstaltung für einen guten Zweck, es lohnt sich hier mitzumachen Wir werden im nächsten Jahr wieder an den Start gehen“. Die detaillierte Ergebnisliste kann unter bremerhavenlauf.de im Internet eingesehen werden.

Die beste Plazierung des SFL erreichte Christian Skusa, der im 5 km Lauf den 1. Platz in einer Zeit von 18 Minuten und 33 Sekunden als erster Läufer ins Ziel kam. Schon vom Start an lag er an erster Stelle und erzielte einen mit über 100 Meter Vorsprung herausgelaufen,unangefochtenen Start/Ziel Sieg. Als Gesamtsieger über 5 km und auch Sieger in der Klasse der Männer bekam er einen Ehrenpreis überreicht. Heinz Wöhlbrand erreichte ebenfalls über die Strecke von 5 km ein hervorragendes Ergebnis. Er wurde in der Klasse M70 auch Erster. Im 10 km Lauf erreichte Marco Lehnacker

Für Christian war das Jahr 2013 erfolgreich

MÖWEN-APOTHEKE INH: ANJA SIEVERN 27578 BREMERHAVEN-LEHERHEIDE HANS-BÖCKLER-STRASSE 32 TELEFON 04 71 6 29 29 14


baumann.

Teilhabe.

 Werkstätten für behinderte Menschen  Berufsbildungsbereich  Stationäres Wohnen  Betreutes Wohnen  Persönliche Assistenz  Integrationsfachdienst  Unterstützte Beschäftigung  Fortbildungsstätte  Ausbildung  Kindertagesstätte Nimmerland  Hausfrühförderung  Krippe · Schülerhort  CAP-Märkte in Wremen und Bremerhaven

Mecklenburger Weg 42 · 27578 Bremerhaven · Telefon 0471/689-0 Fax 0471/ 689-140 · E-Mail: info@eww.de · www.eww.de


Leichtathletik

sfl

Einladung und Ausschreibung Wasserwerkslauf

Am Sonnabend, den 01.02.2014, veranstaltet der SFL Bremerhaven im Wasserwerkswald Leherheide, in der Nähe des ehemaligen Sportplatzes Brillenmoor, Debstedter Weg, 27578 Bremerhaven, seinen 33. Wasserwerkswaldlauf. Folgende Wettbewerbe kommen zur Austragung: 14:15 Schüler / Schüli C M + W 04 + 03 1200 m 1 Runde Schüler / Schüli B M + W 02 + 01 1200 m 1 Runde 14:45 Schüler / Schüli A M + W 00 + 99 2400 m 2 Runden 15:15 ml. Jgd. B M 98 + 97 3600 m 3 Runden ml. Jgd. A M 96 + 95 Männer - Mittel wbl. Jgd. W 98 + 97 3600 m 3 Runden wbl. Jgd. A W 96 + 95 Frauen - Mittel 16:00 ml. Jgd. A M 96 + 95 7200 m 6 Runden Frauen / Männer - Lang Senioren M 30 - M 65 Ab 84 Vereinslose Sportler ( Trimmer ) sind herzlich eingeladen. Meldeschluß:

Donnerstag, den 30.01.2014

Nachmeldungen sind gegen Zahlung von € 2,00 möglich Meldung an: Günter Niehaus, Schlesierweg 10, 27578 Bremerhaven Tel: 0471 / 60459 guenter.niehaus@bremerhaven.de Meldegebühren: Frauen / Männer 4,00 € Jugendliche / Schüler 2,00 € Die Startnummern werden am Start / Ziel (im Wald) ausgegeben. Es werden Urkunden nach den Bestimmungen der DLO ausgestellt und später nachgesandt oder in der SFL - Geschäftsstelle zur Abholung bereitgelegt. Haftungen für Personen- und Sachschäden werden nicht übernommen. Die Veranstaltung wurde vom KLV / BLV genehmigt. Günter Niehaus

Friseur Kieslich ...einfach verlockend Inh. A. Hartmann Mecklenburger Weg 72 27578 Bremerhaven Tel. 0471 / 6 34 50 16

Di. – Fr. 8-18 Uhr Sa. 8-13 Uhr Mo. Leistungspause


sfl

Kinderturnen

Auszeichnungen im Projekt „Anerkannter Bewegungskindergarten“, der SFL ist mit dabei 20 Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kindertagesstätten wurden jetzt zertifiziert, verbunden mit dem Start der neuen Staffel und der Übergabe der Übungsleiter-Lizenzen für Erzieher/innen. Insgesamt gibt es nun 100 zertifizierte Kooperationen zwischen Sportvereinen

ist, dass das Amt für Jugend, Familie und Frauen des Magistrats Bremerhaven für die Bremerhavener Kooperationen die Unterstützung für zwei Jahre zugesichert hat. Dies ist im Bundesgebiet einmalig und neu und könnte auch als positives Beispiel und Vorreiter-Modell dienen.

(Foto und Text: LSB Bremen) 20 Kooperationen zwischen Sportvereinen ind Kitas

und Kindertagesstätten, die sehr eng im Projekt „Anerkannter Bewegungskindergarten“ vom Landessportbund Bremen, der Bremer Sportjugend, dem Bremer Turnverband, der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte Bremen, dem Gesundheitsamt Bremen zusammenarbeiten. Unterstützt wird das Projekt von der AOK Bremen/Bremerhaven und der Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen sowie vom Amt für Jugend, Familie und Frauen des Magistrats Bremerhaven. Mit einer regelmäßigen Bewegungsstunde und dem Aufbau von Patenschaften zwischen Sportvereinen und Kindertagesstätte soll der Bewegungsarmut von Kindern und deren Folgen entgegen gewirkt werden. Mit gezielten Bewegungsangeboten wird die körperliche und geistige Weiterentwicklung der Kinder gefördert. Die Projektdauer beträgt 3 Jahre. Neu

Für den SFL Bremerhaven nahm Peter Skusa an der Veranstaltung teil, um im Beisein von Helke Behrendt, Vizepräsidentin des Landessportbundes Bremen, Sven Lange, Vorsitzender der Bremer Sportjugend und Klaus Rosche, Stadtrat beim Magistrat Bremerhavenvon die Urkunden für die Kooperationen mit: der Städtischen Kindertagesstätte Neuemoorweg, der Städtischen Kindertagesstätte Mecklenburger Weg und der Städtischen Kindertagesstätte OttoOellerich-Straße in Empfang zu nehmen. Im Rahmen der Qualitätssicherung der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen der „Anerkannten Bewegungskindergärten“ wurde eine verkürzte Übungsleiter/ innen-Ausbildung für Erzieher/innen in Bremerhaven erfolgreich durchgeführt, 13 Erzieher/innen erhielten die Übungsleiter-C-Lizenz. 17


Kinderturnen

sfl

Laternelaufen beim SFL Bremerhaven Leherheide soll hell erleuchtet werden. Zu diesem Motto luden das Freizeittreff Leherheide und der SFL Bremerhaven am 25. Oktober zum Laternenlauf Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein. Der Umzug startete mit ca. 200 Teilnehmer/ innen um 18.30 Uhr vom Parkplatz des SFL. Musikalisch begleitet wurde der Laternenlauf in diesem Jahr von der Jugendmusikschule. Für die, die nicht die ganze Strecke laufen konnten, bestand die Möglichkeit an einen weiteren Treffpunkt, dem, JuliusLeber-Platz, einzusteigen. Von dort ging

es dann zum festlich beleuchteten Freizeittreff Leherheide in die Ferdinand-Lassalle-Straße. Bei Bratwurst und Getränken werden dort noch Laternen-Lieder mit Gitarrenbegleitung gesungen. Um 20 Uhr gab es zum Abschluss ein Feuerwerk, dass weit in Leherheide hörbar war. Die Abteilungsleiterin Katharina LibertMeyer dankte der Polizei und allen Helferinnen und Helfer für diese tolle Unterstützung. Und so wird es auch wieder 2014 einen Laternelauf in Leherheide geben.

Kurz vor dem Start - die Kinder sind schon gespannt

Umwelttechnik Ø Heizung Ø Sanitär Ø und viel viel mehr Ø Norbert und Ursula Frey Betriebswirte des Handwerks

frey-heizung@web.de

frey-heizung.de 18

Kiefernweg 71 · 27578 Bremerhaven Telefon 0471/962630 · Telefax 0471/962630


sfl

Kinderturnen

Neue Schnupperkurse Trampolinturnen im SFL

Der SFL Bremerhaven startet mit seinen Trampolinturngruppen neu durch. Unter neuer Leitung bieten wir donnerstags von 16.30 bis 18.00 Uhr in der Sporthalle der Karl-Marx-Schule Trampolinturnen für Kinder und Jugendliche von 4 bis 14 Jahren an. Unter dem Motto: „Hüpfen kann jeder – elegant zu fliegen will gelernt sein! – Wir zeigen euch wie es geht!“ wollen wir allen, die es lernen wollen die Kunst des Trampolinturnens vermitteln. Die Teilnahme an diesem Schnupperkurs ist bis Weihnachten kostenlos.

on, jede Menge Körperbeherrschung und noch vieles mehr gibt es dann noch oben drauf. Für alle ab 13 Jahren bieten wir montags von 18.00 bis 21.00 Uhr in der Sporthalle der Karl-Marx-Schule „Trampolin-Fit“. Auch hier ist die Teilnahme bis Weihnachten 2013 im Rahmen des Schnupperkurses kostenlos.

Dass Trampolinturnen auch Fit macht, merkt jeder, der es schon einmal ausprobiert hat. 10 Minuten Trampolinspringen braucht genauso viel Kondition wie 30 Minuten Laufen. Darüber hinaus ist es deutlich gelenkschonender als der Lauf auf dem Asphalt. Koordination, Konzentrati-

Darüber hinaus haben wir noch freie Plätze in unserer Trampolin-Hobby-Gruppe für Kinder von 6 bis 12 Jahren am Freitag 17.15 bis 19.15 Uhr in der KarlMarx-Schule unter der Leitung von Sandra Born

Beide Gruppen werden ab sofort von Stefan Rodewoldt, ehemaliger Bundesligaturner, Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften und zahlreichen internationalen Wettkämpfen geleitet.

19


Seniorenausschuss

sfl

Veranstaltungskalender 2013 Januar

Februar

60 Plus März

Kohltour

Theaterveranstaltung im „teatro piccolo“

Theater der Bühne am Jedutenberg „Der Seelenbrecher“

Selbstbehauptung Praxisstunden

Infotermin Fotobuch

Fotobuch erstellen

April Erlebnistour Wie Bremen schmeckt!

Frühstück mit Reisebericht Mai Gedächtnisparcours

Juni Besichtigung der Becks Brauerei

Juli

August

September

Tagesfahrt nach der Landesgartenschau in Papenburg

Tagesfahrt mit der Oceana von Bremen nach Oldenburg und zurück

Sportkurzurlaub „Aktivität kennt kein Alter“

Oktober

November

Dezember

Veranstaltung zum Weltdiabetestag

Vorweihnachtlicher Nachmittag

Spielenachmittag

Einkaufsfahrt ins Modehaus Bruno Kleine nach Oldenburg und Weihnachtsmarkt

1. Hilfe-Kurs

Theaterfahrt nach Hamburg und Weihnachtsmarkt Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Faltblättern, die vierteljährlich erscheinen und in den Sportstätten ausliegen oder www.sfl-bremerhaven.de. 20


Verein

sfl

Veränderungen im Angebot des SFL Bremerhaven Kinderturnen und Mehr:

Eltern-Kind-Turnen Neue Zeit: Dienstag, 16.00 – 17.00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Schule Neue Gruppe Freitag, 15.15 – 17.00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Schule Kinderturnen 3 – 6 Jahre Neue Zeit: Dienstag 17.00 – 18.00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Schule Kinderturnen Grundschulalter Neue Zeit: Mittwoch, 16.00 – 17.00 Uhr Kinderturnen gemischte Gruppe ab 7 Jahren in der Friedrich-Ebert-Schule Mittwoch, 17.00 – 18.00 Uhr Kinderturnen gemischte Gruppe ab 9 Jahren in der Friedrich-Ebert-Schule Turnen, Spiel und Spaß für Mädchen Neue Zeit: Freitag, 17.00 – 18.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Schule

Trampolinturnen: Neue Gruppen: Wie gehabt:

Montag, 18.00 – 21.00 Uhr Trampolin-Fit (Wettkampfgruppe) für alle ab 13 Jahren in der Karl-Marx-Schule Donnerstag, 16.30 – 18.00 Uhr Trampolin-Wettkampfgruppe für alle ab 4 Jahren in der Karl-Marx-Schule Freitag, 17.15 – 19.15 Uhr nur so zum Spaß für alle von 7 bis 12 Jahren in der Karl-Marx-Schule

Fit & Fun, Trendsport: Fighting Fit Neu:

Dienstag, 18.00 – 19.00 Uhr in der Heinrich-Heine-Schule

Aerobic-Mix jetzt Caribean Dance Freitag, 10.00 – 11.00 Uhr in der Vereinshaushalle

50 „PLUS“ in Bewegung

Volkstanz für Fortgeschrittene Neue Zeit: Donnerstag, 15.30 – 17.30 in der Vereinshaushalle

Gesundheitssport:

Wirbelsäulenfunktionsgymnastik: Neue Zeit: Montag, 16.00 – 17.00 Uhr Vereinshaushalle

Bogensport:

Trainingszeiten in den Wintermonaten: Neue Zeit: Donnerstag, 18.00 – 20.00 Uhr in der Karl-Marx-Schule

Handball:

Donnerstag, 18.00 – 20.00 Uhr Damen in der Hans-Gabrich-Halle Dienstag, 20.00 – 22.00 Uhr Herren in der Hans-Gabrich-Halle

Schwimmen: Aqua-Fit: Neue Zeit:

Freitag, 18.00 – 19.00 Uhr im Bad 3

Bewegung im warmen Wasser: Neue Gruppe: Dienstag, 19.30 – 20.15 Uhr im Bad 3 21


Seniorenausschuss

sfl

Besuch der Kaffeerösterei Münchhausen Der Besuch der Kaffeerösterei Münchhausen am 12. August 2013 in Bremen wurde von der Beisitzerin Annegret Schoeße vom Seniorenbeirat seit langem vorbereitet. Mit dem Zug und mit dem Bus erreichten wir zum vereinbarten Termin die Rösterei. Nach der Begrüßung wurden wir in den Vortragsraum geführt. Da im Eingangsbereich gefüllte Kaffeesäcke lagerten, sollten wir auf den Geruch achten. Es roch nicht nach Kaffee, sondern eher fruchtig. Der Kaffee erhält erst nach der Röstung den typischen Geruch. Dann erhielten wir 3 Sorten zur Verkostung. Eine Sorte kam aus Guatemala, eine aus Afrika und eine war die Festtagsmischung die verkauft wird. Der Kaffee sollte schwarz getrunken werden, um den Geschmack besser zu erfahren. Es standen aber auch Kekse, Milch und Zucker bereit. Mit Hilfe von Dias sahen wir einen blühenden Kaffeestrauch, dann die reifen Kirschen die per Hand gepflückt, getrocknet und dann in Säcken verpackt verschickt werden. Da die Rösterei nur kleine Mengen herstellt, bekommen sie den Kaffee nicht in Containern sondern in Säcken. Dann wurden wir in den Laden geführt, dort erhielten wir einen Bericht über den Werdegang des Gründers Münchhausen. Die Rösterei wurde in den 30er Jahren gegründet und hat sich im Krieg mit Kaf-

22

feeersatz durchgeschlagen. Das Haus wurde vollständig zerstört und mühsam nach dem Krieg wieder aufgebaut. Der Laden war wie ein Tante Emma Laden ausgestattet. Nach dem interessanten Vortrag haben wir uns mit Kaffee und Dosen eingedeckt.

Annegret (blaue Weste) zeigt, wo es lang geht

Danach sind wir an der Weser Richtung Innenstadt gelaufen. Wir hatten noch Zeit, so konnte jeder noch für sich Bremen erkunden. Treffpunkt war das Cafe Knigge. Von hier aus gingen wir langsam zum Zug. Noch im Zug gab es nur ein Thema „Münchhausen“


sfl

Seniorenausschuss

Vorsorgevollmacht Am 7. November fand im Vereinsrestaurant des SFL ein sehr interessanter Vortrag über Vorsorgevollmacht statt. Der Rechtsanwalt Marco Seefeld (demnächst Notar) informierte eine fast 100 Personen fassende Versammlung von Interessierten über dieses Thema. Der Überbegriff Vorsorgevollmacht beinhaltet verschiedene Arten von Vorsorgemaßnahmen, die nicht nur für ältere Menschen wichtig sind. Es können auch Jüngere durch Unfall oder schwere Krankheit in die Lage geraten, dass sie ihre eigenen Belange nicht mehr wahrnehmen können. Da gibt es z.B. die Patientenverfügung, die für so einen Fall festlegt, was der Patient wünscht oder nicht wünscht, z. B. nicht an Maschinen angeschlossen werden. Diese Verfügung gilt nur für gesundheitliche Belange und gilt bis zum Tod. Eine Betreuungsverfügung regelt auch, wer als Betreuer fungieren soll. Meistens sind das wohl Angehörige, wenn vorhanden. Ansonsten wird im Notfall ein amtlicher Betreuer vom Gericht bestellt, der regelt, was mit der hilflosen Person im Krankheitsfall geschehen soll, ob sie in ein Heim eingewiesen werden soll, was mit den Konten geschieht, er kann Geld abheben usw., steht aber unter gerichtlicher Kontrolle. Seine Dienste kosten ca. 40 bis 50 Euro pro Stunde!!

Seine Dienste enden mit dem Tod des zu Betreuenden. Eine Generalvollmacht beinhaltet sowohl gesundheitliche als auch geschäftliche Belange. Sie sollte einer Vertrauensperson gegeben werden. Bei Übergabe gilt sie ab sofort. Man sollte die Vertrauensperson auf jeden Fall vorher fragen. Man kann die Generalvollmacht noch bis zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem der Vertrauensperson bekannten Ort aufbewahren. All diese einzelnen Verfügungen können jederzeit widerrufen werden. Die Generalvollmacht gilt über den Tod hinaus, so dass Geschäfte (Hausverkauf, Beerdigunskosten usw.) auch dann geregelt werden können. Alle Vollmachten sollten beim Notar abgeschlossen werden. Sie sind dann in einem Vorsorgeregister untergebracht. Außerdem ist man sicher, dass alle „Fußangeln“ ausgeschlossen sind. Ingrid Clausen Seniorenausschuss

23


Seniorenausschuss

sfl

Beide Mittwochsgruppen turnen jetzt gemeinsam Die Mittwochsgruppn turen jetzt gemeinsam in der Fritz-Husmann-Schule Die neue Übungsleiterin ist Astrit Schulte am Hülse. Sie hat neuen Schwung in die Gruppe gebracht. Alle waren begeistert, dass Astrid mit uns, der Mittwochsgruppe ihre Übungsleiter-Prüfung machen wollte. Natürlich hat sie bestanden und Blumen sind auch bei ihr angekommen. Eine Runde Sekt gab es auch für die Gruppe – nochmals herzlichen Glückwunsch. Jetzt geht es in die Ferien. Doch wie in jedem Jahr, gab es am letzten Mittwoch vor den Ferien eine Fahrrad-Tour. Lange vorbereitet von Ingrid. Eine Stunde radeln war ausgemacht. Eine andere kleine FußGruppe machte eine Wanderung um den Bootsteich. Dabei waren sie in Begleitung einer quirligen Hundedame.

ren dabei, gab es einen reichlich gedeckten Tisch mit leckerem gegrilltem, mit allen was dazu gehört. Tolle Idee mit einem Grillabend. Vielen Dank an Ingrid. Dann klappte es auch mit einem Gruppenfoto und alle waren zufrieden. Mit Dank und guten Wünschen konnten alle den Heimweg antreten. Bis zur nächsten Sportstunde nach den Ferien.

Nachdem alle am Bootsteich eingetroffen waren, auch ehemalige Turnerinnen wa-

Gemeinsamer Nachmittag im Bootshaus Speckenbüttel

24

Adele Tants


Seniorenausschuss

sfl

Danke an Ingrid Clausen Im Dezember 2013 verlässt Ingrid Clausen mit ihrer Familie Bremerhaven und tritt aus diesem Grund von ihrem Aufgabenbereich als Genderbeauftragte zurück. Seit ca.15 Jahren nimmt sie ihre Verpflichtung als Frauenwartin war und hat den Verein bei den Frauenversammlungen im Kreissportbund vertreten. Herzlichen Dank dafür. 2013 erweiterte der Verein SFL im Zuge der Satzungsänderung den Aufgabenbereich der Frauenwartin. Berücksichtigt wird jetzt auch der Genderaspekt, aus der Frauenwartin wurde eine Genderbeauftragte. Diesen Aufgabenbereich übernimmt ab dem 1.12.2013 Karin Bergmann. Wir wünschen Ingrid alles Gute in ihrer neuen Wahlheimat und Karin ein gutes Gelingen in ihrem neuen Aufgabenbereich. Ingrid Sandhop Vorsitzende Seniorenausschuss

Ingrid Clausen

Fahrradreparaturen  ✔  ✔

 ✔  ✔

Reparatur und Fahrradpflege

 ✔

kompetente Beratung

 ✔

Winter-Stellplätze

 ✔

PedelecFahrräder mit Tretunterstützung

Ersatzteilservice

ke egal, welche Mar er egal, woh alt egal, wie

 ✔ Verkauf von behinderungsgerechten eine große Fahrrädern Auswahl an Markenfahrrädern  ✔ Fahrradteststrecke

umfangreiches Zubehör

www.lebenshilfe-bremerhaven.de

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 10:00 – 18:00 Uhr Drahtesel_148x105_SFL_ohne Coupon.indd 1

Fahrradverkauf & -reparatur Heinrich-Brauns-Str. 6 · 27578 Bremerhaven Tel. 04 71 - 9 62 66-41 · Fax 0471 - 9 62 66-49 e-mail: drahtesel@lebenshilfe-bremerhaven.de 22.08.11 16:08

25


Seniorenausschuss

sfl

Wir gratulieren Edith Meier zum „85`ten“ Das älteste Mitglied des Seniorenausschusse ist 85 Jahre „Jung“ geworden. Wir gratulieren unserer Edith recht herzlich. Edith ist immer noch aktiv dabei, nicht nur sportlich, sondern auch im Seniorenausschuss. Dort organisiert sie zusammen mit ihrer Tochter für alle älteren Vereinsmitglieder des Vereins die Adventsfeier. Mutter und Tochter sorgen auch dafür, dass in den Vereinsräumlichkeiten eine vorweihnachtliche Atmosphäre entsteht und schmücken das Haus in altbewährter Art. Wir wünschen Edith weiterhin viel Gesundheit und Freude im Vereinsleben. Ingrid Sandhop, Vorsitzende Seniorenausschuss

Edith Meier

Fahrt nach Oldenburg Am 21.Juni 2013 war morgens um 8:15 schon viel Betrieb auf dem Parkplatz des SFL. Es trafen sich 48 Personen, um mit dem Seniorenausschuss zum Modehaus Bruno Kleine nach Oldenburg zu fahren. Pünktlich um 8:30h fuhr ein Reisebus der Firma Weghorst uns durch den Wesertunnel bei extrem schlechtem Wetter über Brake nach Oldenburg, wo uns der Filialleiter Herr Meyer mit herzlichen Worten empfing und in den Ablauf des Besuches einwies. Mit einem kleinen Frühstück konnten wir wohlgestärkt unsere Einkaufstour nun beginnen. 26

Überall zwischen den Kleiderständern konnte man die Damen und zwei Herren beim Aussuchen und begutachten der Modeartikel alleine oder in kleinen Gruppen finden. Es wurden anprobiert und begutachtet, wieder Neues anprobiert und schließlich zur Kasse getragen. Um 13:00h fanden sich alle in der Cafeteria wieder zum Mittagessen ein. Nach dem Essen und nach lieben Abschiedsworten von Herrn Meyer mit Tipps für einen nächsten Einkaufsbummel , vielleicht in Verbindung mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Oldenburg oder dem Besuch der Gärten in Bad Zwischenahn, konnte die Rückfahrt wieder mit Starkregen beginnen.


sfl

Wir waren pünktlich um 15:00h wieder am Parkplatz des SFL zurück und alle konnten mehr oder weniger schwer bepackt ihren Heimweg antreten.

Seniorenausschuss Wir werden diese Fahrt irgendwann im nächsten Jahr wiederholen und hoffen auf rege Beteiligung. Horst Kuhl

Spannender Abend im „piccolo teatro“ Das kleine Zimmertheater „piccolo“ in der Alten Bürger 200 veranstaltete für die Senioren des SFL am 25.9. eine Sonderaufführung des Stückes „Kleine Eheverbrechen“ des Franzosen E.E.Schmitt. Die 56 Karten waren im Nu ausverkauft. Wir konnten auch die Anfangszeit selbst bestimmen und ließen die Vorführung um 19 Uhr beginnen.

Mir persönlich macht es großen Spaß, für die Mitglieder solche Theaterbesuche zu organisieren. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich ganz herzlich bei den Gruppen- bzw. Übungsleitern für deren tatkräftige Unterstützung bedanken. Heinz Wöhlbrand

Es war in höchstem Maße beeindruckend, was die beiden Darsteller Christiane Ostermayer und Martin Konrad Becker aus Hannover während der 90 Minuten an wechselvoller Spannung boten. Im Saal knisterte es förmlich, die Zuschauer hingen gebannt an dem dargebotenen Spiel und waren bis zur Auflösung des dramatischen Geschehens voll konzentriert. Diese Anspannung löste sich fast explosionsartig beim lang anhaltenden Schlussapplaus. Die beiden Künstler mussten mehrmals zum Verbeugen an die Rampe und waren im anschließenden lockeren Gespräch von ihrem Publikum sehr angetan. Sie sagten, dass sie selten ein so gebanntes und verständiges Publikum hatten. Auch Theaterleiter Roberto Widmer teilte diese Ansicht und war sofort bereit, auch in Zukunft für unsere Gruppe sein Haus zu öffnen. Wir denken an einen weiteren Abend dieser Art im kommenden Frühjahr und werden das rechtzeitig bekannt geben. Nun steht ja erst einmal am 14. Dezember unser Besuch in Hamburg beim OhnsorgTheater an. 27


Vorstand

sfl

Vereinsratssitzung Vereinsrat traf sich zu seiner Herbsttagung Die Abteilungsleiter/innen und die Vorstandsmitglieder trafen sich zu ihrer Vereinsratssitzung Anfang November in der SFL Vereinsgaststätte. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten aus den Abteilungen die

Öffentlichkeitsarbeit des SFL im Internet und im Heidjer-Journal, sowie die Terminplanung für 2014. Peter Skusa konnte in diesem Kreis neben Katharina Libert-Meyer als die neue Abteilungsleiterin „Kinderturnen und Mehr“ und als kommissarische „Beauftragte für Turnen und Freizeitsport“ auch Sabine Grochowski vorstellen, die sich

v. l. .n. r. Lüder Hoppe, Günter Niehaus, Peter Skusa, Andreas Iversen, Kerstin Schildt, Thomas Domanski, Peter Hänsel, Sabine Schaars-Hoyer, Sabine Burdorf, Angelika Rüdiger, Achim Kohnke, Katharina Libert-Meyer, Ralf Schildt, Sabine Grochowski, Jörn Straka und Frank Schildt – auf dem Foto fehlen: Ingrid Sandhop, Manfred Pleines, Thomas Becker, Susanne Neese und Karin Bergamnn.

Wir

Fon 0471 - 92 11 16 Fax 0471 - 2 65 80 Brommystraße 25 28

drucken für Sie! info@weser-druckerei.de 27570 Bremerhaven


sfl

um den Bereich „Fit und Fun, Trendsport“ kümmert. Der technischer Leiter Ralf Schildt informierte die Anwesenden darüber, dass der SFL Bremerhaven mit zu den Sportvereinen gehört, bei denen Energetische Maßnahmen am Gebäude vorgenommen werden. Konkret steht bei und die Sanierung des Lichtausschnittes im Dach der Vereinshalle an. Diese Baumaßnahme ist inzwischen soweit in der Planung, dass noch im Dezember mit der Umsetzung begonnen werden soll. Leider wird der Sportbetrieb in der Vereinshalle für eine noch nicht absehbare Zeit eingestellt werden müssen; Ziel ist es jedoch zum Beginn des Jahres 2014 fertig zu sein.

Vorstand Frank Schildt bat die Teilnehmer/innen der Vereinsratssitzung nochmal darum, ihm Material für die SFL Webseite zur Verfügung zu stellen. Es zeigt sich gerade aktuell im Fußballbereich, das es sich mehr als lohnt Bilder und Texte einzustellen und diese dann auch bei Facebook weiter zu bewerben - die Klicks auf den Seiten zeigen einen Erfolg. Die wichtigsten Termine im ersten Quartal sind: der Neujahrsempfang am 12. Januar um 11:00 Uhr und die Frühjahrstagung des Vereinsrates am 1. März 2014 im Marschenhof Wremen.

SFL Bremerhaven und Elbe-Weser Werkstätten unterzeichnen Kooperationsvertrag Sport ist sehr wichtig für die unmittelbare Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung. Bewegung und Sport stärken die körperlichen, psychischen und sozialen Fertigkeiten und Fähigkeiten aller Menschen. Regelmäßiger Sport fördert die Mobilität und Gesundheit und er trägt zu einem aktiveren Leben in der Mitte der Gesellschaft bei. Sport macht selbstbewusst und steigert das Selbstwertgefühl. „Gemeinsames Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung ist die deutlichste Form von Inklusion im Sinne der UN-Behindertenkonvention, denn inklusiver Sport fördert den gegenseitigen Respekt von Menschen mit und ohne Behinderung und das Verständnis füreinander“, so Heiko Reppich, EWW-Geschäftsführer und Peter Skusa, 1.Vorsitzender des SFL. „ Mit

diesem Kooperationsvertrag wollen wir mit dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderung einen besseren und verlässlichen Zugang zum Bereich des Sportes erhalten.“ Im Bewusstsein dieser Grundlagen pflegen SFL und EWW seit Jahren eine enge und freundschaftliche Kooperation, die mit dieser Vereinbarung noch einmal konkretisiert und vertraglich festgeschrieben wird.

29


Fit & Fun / Fortbildung

sfl

Caribean Dance Night Lust auf Bewegung mit karibischem Flair? Zu mitreißenden Beats abtanzen und neue Moves kennenlernen? Und dabei auch noch dem Winterspeck zu Leibe rücken? In der Pause einen leckeren Cocktail (natürlich alkoholfrei!) genießen?

Dann ist unsere Caribean Dance Night genau richtig! Freitag 24.01.2014 19.00 – 21.30 Uhr

Pausenhalle der Friedrich-Ebert-Schule Mecklenburger Weg 174

Programm: Einlass: 18.30 Uhr Part I: 19.00 – 19.45 (mit Überaschungsgästen) Part II: 20.00 – 20.45 Part III: 21.00 – 21.30 Einstieg jederzeit möglich. Kosten: 5,00 € pro Person Nichtmitglieder des SFL sind herzlich willkommen. Karten gibt es in der SFL-Geschäftsstelle, bei Petra Herrmann und Sabine Grochowski und an der Abendkasse

Erste Hilfe im Sport Die Firma Lifecare Training stellte einen Dozenten zur Verfügung, der zu den Themen - Herz-Lungen-Wiederbelebung (Guideline 2010) - Herz / Kreislauferkrankungen (Herzinfarkt und Schlaganfall) - Krampfanfälle - Hyperventilationssyndrom - Diabetes (hier speziell Unterzucker) - Defibrillation (plötzlicher Herztod) Informationen an die ÜbungsleiterInnen gab.

Unter guter Beteiligung fand in der vereinseigenenTurnhalle des SFL die Fortbildung für ÜbungsleiterInnen statt. 30


sfl

Volleyball

Restart Mixed-Volleyball beim SFL Still alive … nicht totzukriegen … es geht weiter … wir wollen es wieder wagen. Der Sportgeist bei den Volleyballern wird wieder tätig. Jeden Do. von 18:30h – 21:30h wird in der Heinrich-Heine-Schule in Bremerhaven der Ball wieder gequält. Wir starten zum 21. 11. 2013. Alle von 16-60 sind herzlich eingeladen.

Der Traum

Wir wünschen uns wieder eine aktive Volleyballsparte. Unbill und Missgeschick haben uns fast ausgerottet. Wir wollen dies nicht, wir wollen, dass es weitergeht. Lasst uns leben!

Der Start

Frei nach dem Motto ‚kiek mol wieder rin‘ wollen wir beginnen. Der Start soll als Freizeitsport mit viel Spaß am Spiel geschehen. Die ersten Gehversuche machen wir in ungezwungener Runde. Wer kommt der kommt. Schauen oder Spielen, wie es gefällt. Also unterstützt uns und Eure Leidenschaft für den blau-gelben Ball.

Das Ziel

Dem Ende sind keine Grenzen gesetzt. Wie es aber weitergeht, zeigt die Zeit. Mittelfristig wollen wir als Mixed, eine neue Mannschaft aufbauen.

Die Events

Am 05. Januar planen wir ein Turnier und hoffen, dass wir bis dahin auch schon aktiv teilnehmen können. Die Trainer: Klaus-Dieter und/oder Diana Seel

31


Boule

sfl

Vereinsmeisterschaften 2013 der Boule-Abteilung Am 1. September fand auf unserer Boule-Anlage die jährliche Vereinsmeisterschaft statt. Angetreten waren 24 fröhliche Boulespieler/innen. Durch eine Auslosung wurden Dreiergruppen gebildet, so das 8 Mannschaften spielten. Das Wetter war etwas kühl, jedoch die Stimmung auf den Plätzen war fröhlich und zeitweise auch sehr gespannt, wenn es mal wieder um den ausschlaggebenden Punkt ging.

2. Platz Holger Ryfisch, Karin Schrämmer und Renate Schattauer

Am frühen Nachmittag standen die Sieger fest:

3. Platz Silvia Glaser, Heinz-Jürgen Breitzke, und Wilfried Glaser Allen einen herzlichen Glückwunsch!

1. Platz Günther Böhm, Peter Hänsel und Alfred Götz

In der wohlverdienten Mittagspause wärmten wir uns, bei einem leckeren Mittagessen, bei unseren Vereinswirten auf. Vielen Dank Ulrike und Salvatore! Annegret Menzel

Systempflege. Gastrobedarf. Medizintechnik.

Erich Nonne GmbH Weißenstein 6, 27574 Bremerhaven Telefon 0471 / 93298-0, Fax 0471 / 93298-50 E-Mail: info@nonne.de, www.nonne.de 32


Boule

sfl

Einladung zum Turnier der „Havenbouler“

Leider war es ein verregneter Tag und sehr kalt, so dass dieses Turnier vorzeitig beendet wurde. Trotz aller Widrigkeiten gewannen bei diesem Turnier zwei Spieler/innen des SFL Bremerhaven:

Spezialisiert auf: - Badezimmersanierung - Barrierefreies Bauen - Kellertrockenlegung - Reparaturarbeiten - Anbauten/Umbauten - Kundenzufriedenheit 1. Platz: Anneliese Krause und Helmut Haag Herzlichen Glückwunsch!!

w w w . s a n i e r u n g s - e x p e r t e . d e

Am 14. September folgten 5 Mannschaften der SFL-Boule-Abteilung einer Einladung zum Turnier der „Havenbouler“ am Holzhafen.

Langener Landstraße 176 a 27580 Bremerhaven Tel. (0471)802066/67 · Fax 803598

Annegret Menzel

33


Jiu Jitsu

sfl

Vereinsmeisterschaft Jiu Jitsu im SFL am 16.11.13 SFL Bremerhaven richtet seine Vereinsmeisterschaft (Technikwettbewerb) im Jiu Jitsu aus. Wieder einmal zeigten die Bremerhavener Jiu Jitsu Schüler ihr Können und mussten die Wettkampfrichter von der Schlagkräftigkeit ihrer Abwehren gegen diverse Angriffsmöglichkeiten überzeugen. Das angetretene Wettkampfrichter Trio, bestehend aus den Jiu Jitsu Meistern Heinz-Günter Gärtner, Thorsten Junge und Fred Andrej, machte sich seine Entscheidungen nicht leicht. So konnten folgende „Wettkämpfer“ Preise (Pokale, Medaillen nebst Urkunde) mit nach Hause nehmen: In der Klasse „Weißgurt“, Verteidigung gegen Hand/Armfassen, Reverse/Kragengriffe und Haarzug überzeugten Felix Teschner und Mattis Teschner ( 1. Platz), Adam Knol und Hendrik Schumacher (2. Platz), Ada Klara Meyer und Annalena Schalke (3. Platz). In der Klasse „Geldgurt“, Verteidigung gegen Fuß- und Stockangriff sowie Kopfumklammerung überzeugten Julia Krohn (1.Platz) und Tim Stevens und Markus Wilhelm (2. Platz). In der Klasse „Orangegurt“, Verteidigung

gegen Fuß-, Messer- und Würgeangriff überzeugte Pascal Prien (1. Platz), Fynn Tiek und Torge Wagner (2. Platz), Dominik Brokmann (3. Platz). In der Klasse „Grüngurt“, Verteidigung gegen Fuß- und Messerangriff und in der Bodenlage überzeugte Julia Vollprecht (1. Platz). Den traditionellen Preis für die beste Einzeltechnik erhielt verdient, wie auch bereits im Vorjahr, Julia Vollprecht. Sie konnte die Wertungsrichter einstimmig von ihrem Können überzeugen. Neben dem Dank an alle aktiven Teilnehmer, die wieder sehr eifrig vor dem Wettkampf geübt haben gilt ein besonderer Dank an alle Eltern, Großeltern und andere Verwandte und Freunde der jungen Jiu Jitsuka, die so zahlreich dem Wettkampf beiwohnten. Darüber haben sich nicht nur die Übungsleiter sehr gefreut. Das zeigt wieder einmal wie groß das Interesse an unserem tollen Sport ist. Im Anschluss der Veranstaltung gab es noch ein wahres Blitzlichtgewitter der Fotografen die so einen krönenden Abschluss darstellten. gez. Thorsten Junge (2.DAN Jiu Jitsu, Jugendwart und Übungsleiter)

Gruppenbild der Jiu Jitsu Vereinsmeister - Herzlichen Glückwunsch 34


Verein

sfl

Passivenfest des SFL mit Ehrungen Am 23.November bedankte sich der SFL Bremerhaven bei seinen Mitgliedern für die dem Verein langjährig gehaltene Treue zum Verein. Im Rahmen des Passivenfestes des SFL wurden 19 langjährige Vereinsmitglieder für 25, 40, und 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Zwei Mitglieder konnten sogar auf eine 60-jährige Vereinszugehörigkeit zurück blicken.

Zum 4. Mal fanden die Feierlichkeiten im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung, bei Kaffe und Kuchen, statt. Sie hat nun einen festen Platz als Nachmittagsveranstaltung im Jahresterminkalender des SFL gefunden. Die einhellige Meinung aller Anwesenden war, dass der gefundene Rahmen für diese Veranstaltung genau der richtige sei. Man sieht es auch daran, dass ca. 60 Mitglieder der Einladung des Vereins gefolgt waren. Der 1. Vorsitzende Peter Skusa betonte in seinen einführenden Worten die Wichtigkeit sich einem Verein verbunden zu fühlen und die Notwendigkeit des ehrenamtlichen Engagements und unterstrich, dass der SFL mit seinem breitgefächerten

Angebot für jede Altersgruppe die Möglichkeit bietet Sport zu treiben. Die Palette geht hier vom Wettkamfsport über den Breiten- und Gesundheitssport bis hin zu Spieltreffs. Der SFL bietet für jeden eine Heimat. Im Anschluss daran ehrten der 2. Vorsitzende Frank Schildt und der 1. Vorsitzende Peter Skusa die Jubilare mit Nadeln und Urkunden.

Nach ca. 3Stunden des gemütlichen Beisammen seins, mit angeregten Gesprächen und natürlich Kaffe und Kuchen klang die Veranstaltung harmonisch aus. Geehrt wurden: Peter Skusa (Vorsitzender), Erich Lührs (25), Günter Niber (40), Wolfgang Genne (40), Frank Schildt (2. Vorsitzender), Dieter Silski (25), Gerd Konegen (40), Peter Döll (60), Manfred Wülbern (40), Marta Decke (50), Margrit Uhde (60), Gerda Wülbern (50), Marga Tscharntke (40), Hilde Winkler (50), Mariechen Wyrwa (40), Ursula Severin (40) und Siegfried Hoyer (50).

35


Nachruf

sfl

Albert Griesch verstarb im 86. Lebensjahr Einer der letzten aus der alten Heidjergarde ist von uns gegangen. Die letzten Monate waren wohl mit die schmerzlichsten in seinem Leben. Eine schwere Krankheit vor Augen und die sich abzeichnende Gewissheit, nicht dagegen halten zu können. Trotzdem haben ihn sein Lebensmut und die Hoffnung nie gänzlich verlassen, auch dank der Zuwendungen seiner Familie, seiner vielen Vereinsfreunde und des medizinischen Beistandes seines sehr geschätzten Hausarztes. Die Familie und der Verein waren seine Lebensschwerpunkte. Albert war ein Leherheider Jung mit ganzer Überzeugung, der sein langes Sportlerleben mit Herz und Leidenschaft dem Verein verschrieben hatte. Er war Handballer durch und durch. Dank des damaligen Schullehrers Hans Gabrich hat auch Albert Griesch wie viele andere Leherheider seinen Weg in den Verein gefunden. Zuerst im ATSB mit Schlagball, Leichtathletik und Ballsport und dann in den fünfziger Jahren in der Sportgemeinschaft Leherheide, wo sich der Handballsport rasant entwickelte. Seine ersten Erfolge als aktiver Handballspieler erzielte er noch auf dem Großfeld. Es kam, wie es kommen musste. Günter Heins wurde auf ihn aufmerksam, man suchte interessierte Mitarbeiter in der Handballsparte, und schon bald war ein neuer Jugendtrainer gefunden. Schon früh fühlte sich Albert auch für das Wohlergehen der Handballabteilung mit verantwortlich, und er arbeitete viele Jahre ehrenamtlich im Abteilungsvorstand mit, sei es als Spielleiter, Betreuer von Jugendmannschaften oder als Schiedsrichter, dessen Tätigkeit er noch mit 70 Jahren ausübte. Mit Hingabe und unermüdlichem Einsatz, geradlinig, immer ehrlich, manchmal sehr direkt, arbeitete und lebte er für seinen Verein. Und das 64 Jahre lang. Er war Ehrenmitglied und erwarb für seine Leistungen die Goldene Magistratsplakette. Ganz oben stehen seine Verdienste beim Bau des neuen Vereinshauses am Mecklenburger Weg an. Er war unser Bauleiter und der Beste vor Ort. In den letzten Jahren hat Albert sein Herz für den Tennissport entdeckt. Er war dessen Platzwart und in der Tennisgruppe “Altern ohne Angst“ fest integriert. Sie gab ihm Halt und ein zweites Zuhause, was für ihn nach dem schmerzlichen Tod seiner Irmgard überlebenswichtig war. Bei allen Besuchen bei ihm war der Verein das große Thema. Bei Kaffee und Kuchen ließ es sich gut in Erinnerungen schwelgen. Das ist nun nicht mehr. Wir werden ihn sehr vermissen. Manfred Pleines

36


Veschiedenes

sfl

Termine / Sportangebote

• • • •

am Donnerstag, 16. Januar 2014 um 12.00 Uhr im Bootshaus Speckenbütteler Park Kosten Essen 14,90 €

© Jacob Wackerhausen

Kohltour des Seniorenausschuss

Ich habe mich für ein Markenglas entschieden! Gleitsichtbrille

Nach dem traditionellem Grünkohlessen wollen wir uns die angegessenen Pfunde wieder ablaufen.

komplett ab 298,mit dem„Z“ im Glas. Inklusive: Brillenfassung aus dem Aktionssortiment Augenglasbestimmung Entspiegelung Schutzbrief

Die verbindliche Anmeldung mit Zahlung der Kosten muss bis zum 9. Januar 2014 bei Eva Altmann (Tel. 80 620 70) erfolgen. Eine Kostenerstattung bei Nichtteilnahme nach dem Anmeldedatum ist nicht möglich.

Lisa, 48 Jahre, Modellbeispiel

Anwältin

aus dem Economy Angebot ab € 99,Lieferbereich Sph.+- 6.0 Cyl. +2.0 dpt

Fasching für Kinder Maskerade Hans-Gabrich-Halle, Leherheide am 4. März 2014 von 15 Uhr bis 17 Uhr Der Eintritt kostet 1,00 Euro pro Person

Ihr Fachmann für gutes Sehen & Verstehen

GRIENIG Inhaber B. MeyerAugenoptiker-und Hörakustikermeister Debstedter Weg 8  27578 Bremerhaven Speckenbüttel  0471/8 42 82  www.grienig.de Seit über 45 Jahren sind wir für Sie da. Unser Team freut sich auf Sie!

Um Kuchen-Spenden wird gebeten! Eltern in Kostüm und Turnschuhen sind herzlich willkommen!

Redaktionsschluss nächstes Heft: 21. Februar 2014

Bitte nur mit Turnschuhen betreten!

37


sfl

Sport Freizeit Leherheide Bremerhaven e.V. sfl Sportanlage: Geschäftsstelle /

Mecklenburger Weg 178a,

Vereinshaus

27578 Bremerhaven

Telefon:

0471 - 6 24 29

sfl

Telefax:

0471 - 6 99 93 47

Internet:

www.sfl-bremerhaven.de

E-Mail:

geschaeftsstelle@sfl-bremerhaven.de

bremerhaven

Bankverbindung: Sparkasse Bremerhaven

(BLZ 292 500 00)

BIC: BRLADE21BRS

Beitragskonto:

2 803 534

IBAN: DE 92 2925 0000 0002 8035 34

Kursgebühren:

2 804 115

IBAN: DE 22 2925 0000 0002 8041 15

Geschäftszeiten: montags

17:00 - 20:00 Uhr

mittwochs

10:00 - 12:00 Uhr

SportFit

Tel. 0471 - 6 99 93 46

Montag bis Freitag 9.00 - 13.00 Uhr

16.00 - 21.00 Uhr

Samstag

11.00 - 15.00 Uhr

sfl-Gaststätte:

Ulrike Schlott-Schulz Tel. (0471) 6 28 25

Herausgeber:

SFL Bremerhaven e.V.

Redaktion:

Jens Meyer-Petereit / Frank Schildt

vereinsheft@sfl-bremerhaven.de

Druckerei:

Weser-Druckerei Grassé GmbH, Tel. 0471 921116

Auflage:

1.600 Exemplare

Erscheinung:

Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Urheberrechtliche Hinweise:

38

Vervielfältigung von Text- und Bildmaterial, von Anzeigen oder anderen Elementen dieser Vereinszeitung sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers zulässig.


baumann.

Unser Service für Sie: Begleiteter Einkauf Sprechen Sie unsere Mitarbeiter im Markt an.

Barrierefreiheit Denn jede Stufe ist eine zuviel.

Geschenkgutscheine Bei uns finden Sie immer etwas Passendes.

CAP-Lieferservice der Backshop im CAP-Markt. Ihre CAP-Märkte: Deichstraße 91 · 27568 Bremerhaven Lange Straße 24 · 27638 Wremen Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr Der CAP-Markt ist Partner der EDEKA


Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse en Bremerhav

Gültig bis . Karten-Nr Konto-Nr.

Die Karte, die Wünsche erfüllt: SparkassenCard PLUS

Für die etwas größeren Wünsche: Mit der SparkassenCard PLUS erhalten Sie einen persönlichen Kreditrahmen, über den Sie ganz nach Ihren Wünschen verfügen können. Der Unterschied zu Ihrer SparkassenCard: Der Kaufbetrag wird nicht sofort von Ihrem Girokonto abgebucht, sondern Sie zahlen monatlich ganz bequem und automatisch in Raten. Nutzen können Sie die Karte überall dort, wo Kartenzahlung möglich ist und Sie das Maestro-Zeichen sehen. Informieren Sie sich in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse-bremerhaven.de. Wenn‘s um Geld geht – Sparkasse.

SFL Heidjer-Journal 3/2013  

Dies ist die Quartals-Ausgabe 3/2013 des SFL Bremerhaven e. V.

Advertisement