Page 1

Ein kostenloser Service für Fachplaner und Installateure Elektrotechnik Ein kostenloser Service für Fachplaner und Installateure SHK

DW D I R E K T I N FO SANITÄR/HEIZUNG/KLIMA

Ästhetisch überzeugen, individuell und kostengünstig planen. Ausgabe 12 | November 2010

www.dw-medien.de

SANITÄR/HEIZUNG/KLIMA

DW D I R E K T I N FO

Kombiausgabe/Wendeheft

Ausgabe 12 August | November 31, 2009 2010

www.dw-medien.de

Ästhetisch überzeugen, individuell und kostengünstig planen.

Ausgabe 12 | November 2010

www.dw-medien.de

Kombiausgabe/Wendeheft DW D I R E K T I N FO E L E K T R O T E C H N I K

Ausgabe 12 | November 2010

www.dw-medien.de

E L E K T R O T E C H N I K

DW D I R E K T I N FO

Ein kostenloser Service für Fachplaner und Installateure Elektrotechnik

Ein kostenloser Service für Fachplaner und Installateure SHK


2

DW DIREKT INFO 12/2010 Homepage E-Mail

Telefon PLZ / Ort Ansprechpartner

✍ ∆

Postfach / Straße

Firma

Effektiver Brandschutz und Sicherheitseinrichtungen, deren Funktion auch im Brandfall möglichst lange gewährleistet sein muss, sind in öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr zwingend notwendig. Darunter fallen beispielsweise Krankenhäuser, Flughäfen oder Bahnhöfe. Klare bautechnische Regeln schreiben in diesen Fällen vor, wie die sicherheitstechnischen Einrichtungen gestaltet sein müssen, damit sie im Brandfall über einen ausreichend langen Zeitraum zur Verfügung stehen. Daher müssen die verwendeten Installationskomponenten wie Kabel, Verteiler und Befestigungsteile aus speziellen, hochrobusten Materialien gefertigt werden, was heißt, dass sie halogenfrei, raucharm und schwer entflammbar sein müssen.

Telefax

GfS e-Bar®– Innovative Druckstange mit integrierter Türkontrollfunktion für Paniktüren

Innovative Dosen für die sichere Brandschutzinstallation

DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

Produkte und Dienstleistungen

Absender: (Bitte in Druckschrift schreiben!) Kostenloses Abonnement der DW DIREKT INFO SHK-Elektro £ Bitte schicken Sie mir künftig jede Ausgabe der DW DIREKT INFO SHK-Elektro Garantie: Wir garantieren Ihnen, dass Sie nur Informationen über Produkte aus der Baubranche bekommen und Ihre Adresse nicht an Dritte weitergegeben wird. Der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke können Sie jederzeit zu den ortsüblichen Basistarifen widersprechen.

£ Wichmann SHK 7

Fachgroßhandel, „Bad & Wellness“, „Heizen & Energie“

£ Kleiner Krankenversicherung

£ IKK classic

SHK 5 SHK 5

Profile für die Dichtheitsklasse C

£ Gebhardt-Stahl

SHK 3

Brandschutzumhüllung, -gewebe, -mörtel, -steine

£ Hapuflam £ GfS – Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbH

Elektro 9 Elektro 2, 7

Relais

£ finder

Unterflurkonvektoren, Decken-Kühlkonvektoren, Wandkonvektoren

£ arbonia

Elektro 11

Druckstange mit integrierter Alarmund Überwachungsfunktion

Vollkunststoff-Erdwärmesystem für Erdreichkollektoren und Erwärmesonden

£ HakaGerodur

Fachinformationen Wohnungslüftung und luftdichte Elektroinstallation

£ [Wärme+] / Elektro+ SHK 7

Elektro 9 Elektro 7

Elektrischer Funktionserhalt

SHK 1

£ Spelsberg Teil Elektrotechnik

Teil Sanitär / Heizung / Klima

Hersteller

Hersteller

Seite

GfS-Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbH Infos über Sammelfax

£ perma-trade

Günther Spelsberg GmbH + Co. KG Infos über Sammelfax

Brandabschottungen für Kabelund Leerrohre

Stufe 2 – Hauptalarm: Bei vollständigem Durchdrücken der e-Bar® ist das Passieren des Notausgangs möglich. Hierbei wird der optische (das Display pulsiert grün) und akustische Hauptalarm (95 db/1 m) ausgelöst, der nur von einer autorisierten Person über einen in der e-Bar® integrierten Schlüsselschalter quittiert werden kann.

Wasserbehandlungssysteme: Kalkschutz, Korosionsschutz, Filtertechnik, Heizungswasser-Behandlung

Dank ihrer innovativen Außenbefestigungslaschen reduzieren die Brandschutzdosen die Installationszeit um die Hälfte. Für Befestigungen an Beton- und Mauerwerkswänden werden die Dosen mit einer Betonschraube ausgeliefert. Die WKE-Reihe ist für Systemspannungen bis 450 Volt und Kabel mit einem Anschlussquerschnitt von 0,5 bis 16 mm2 ausgelegt. Mit Einfach- und Doppelklemmen für die diversen Leiterquerschnitte stehen bis zu 20 Klemmstellen zur Verfügung (Verschraubung maximal M40).

Hinweis: Die Ziffer hinter dem jeweiligen Firmennamen gibt die Seitenzahl im Heft an, auf der Sie die Anzeige des jeweiligen Unternehmens erhalten.

Stufe 1 – Voralarm: Bei leichtem Druck gegen die e-Bar® wird ein optischer (das Display pulsiert rot) und akustischer (95 db/1 m) Voralarm aktiviert, der wieder erlischt, sobald die e-Bar® losgelassen wird. Eine eventuelle missbräuchliche Benutzung des Notausgangs kann hierdurch unterbunden werden, denn der Voralarm schreckt vor weiterem Durchdrücken ab. Die Tür bleibt geschlossen.

Adresse über (neue) Produkte und Termine aus der Baubranche informiert werden.

Mit der Brandschutzdosenserie WKE 2–5 bietet die Günther Spelsberg GmbH + Co. KG eine anschlussfertige Lösung für die sichere Brandschutzinstallation. Die neue Komplettserie ist eine Weiterentwicklung der bewährten WKE-Reihe und marktweit das einzige System mit Zulassung für die Montage auf Kabeltrassen, es setzt neue sicherheitstechnische Maßstäbe bei Brandschutzdosen.

£ Ja, wir möchten den kostenlosen E-Mail-Service von dw Medien in Anspruch nehmen und an u.g. E-Mail-

Mit der zum Europapatent angemeldeten innovativen e-Bar® ist dem Hamburger Fluchtwegspezialisten GfS die Entwicklung einer bislang einzigartigen Druckstange für Paniktüren gelungen, da hier die Türkontrollfunktion bereits integriert ist. Mit der e-Bar® sind sowohl die schnelle Öffnung als auch die Kontrolle der Paniktür gleichermaßen gewährleistet. Durch ihre auffällige Beleuchtung (wechselfarbiges rot/grünes Display „Notausgang Alarmgesichert“) und ihre Montage auf halber Türhöhe ist sie selbst bei starker Rauchentwicklung gut erkennbar. Bei Betätigung der e-Bar® wird ein optischer und akustischer Alarm ausgelöst, der auf eine eventuelle missbräuchliche Benutzung der Paniktür hinweist. Hierbei wird ein zweistufiges Alarmsystem angewandt:

Dementsprechend werden die Brandschutzprodukte der Günther Spelsberg GmbH + Co. KG, führender Hersteller im Bereich elektrischer Funktionserhalt, nach diesen Vorgaben gefertigt und entsprechend geprüft. So erfüllt die neue Generation der bewährten Brandschutzdosen WKE allerhöchte Anforderungen an Material und Funktionalität. In die halogenfreien Gehäuse aus hochrobustem Duroplast sind Klemmen aus besonders temperaturbeständiger Spezialkeramik integriert. Die Brandschutzdosen in Schutzklasse II, Schutzart IP54, sind mit Kabelverschraubungen gegen das Eindringen von Flüssigkeit und Staub bis IP65 aufrüstbar, nach DIN EN 60670 (VDE 0606) geprüft und zertifiziert, bieten einen elektrischen Funktionserhalt von E30 bis E90 (nach DIN 4102 Teil 12), den Isolationserhalt FE180 nach IEC 60331-11 und die Funktionsdauer F400 nach EN12101. Damit sichert die WKE-Reihe bei 400 °C eine Funktionsdauer der elektrischen Leitungen von 120 Minuten.

Elektro 2, 5 Seite

Ausgesuchte Firmen ankreuzen und diesen Vordruck an uns faxen. Umgehend erhalten Sie dann das gewünschte Infomaterial.

Sammelanforderung dw Medien

Sammelfax an: 08233 / 381-9939

2


Immer gut informiert: Ein kostenloser Service für Fachplaner und Installateure

Vier Wege für Ihre Antwort 1

Postweg dw Medien Mandichostraße 18 86504 Merching

2

Direkt-Fax

Bitte heraustrennen und faxen

Nutzen Sie für Ihre Anfrage den vorbereiteten Fax-Vordruck auf der Anzeigenrückseite der entsprechenden Firma.

3

Sammel-Fax an 08233/381-9939 Ausgesuchte Firmen ankreuzen und faxen – siehe Sammel-Fax-Vordruck auf der Rückseite.

4

Online-Anforderung In der Onlineausgabe unter www.dw-medien.de/shk-elektro ausgesuchte Firmen ankreuzen und mit einem Mausklick die gewünschten Informationen anfordern.

Herausgeber und Vertrieb: dw Medien FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostr. 18 86504 Merching Telefon 08233/381 388 Telefax 08233/381 9939 info@dw-medien.de www.dw-medien.de

DW DIREKT INFO ELEK TROTECHNIK SANITÄR/HEIZUNG/KLIMA

DW DIREKT INFO erscheint 13mal jährlich mit den Fachausgaben: Architekten, Metallbau, SHK, Elektro, Interieur+Design, Freiraumplanung, Arbeitssicherheit

Anzeigenleitung: Ludolf Karletshofer Es gilt die Anzeigenpreisliste 2010

Diese Ausgabe wurde auf umweltfreundlichem, chlorfreiem Papier gedruckt. Im Bleichprozess wird kein Chlor eingesetzt, dadurch entstehen keine toxischen Abwässer.

3

Druck: Kessler Druck + Medien GmbH & Co. KG Michael-Schäffer-Str. 1 86399 Bobingen www.kessler-druck.de Satz: Fotosatz Hartmann 86441 Zusmarshausen FotosatzRH@t-online.de Druckauflage: 12.800 Exemplare


g n u r e d r o f Sammelan Sammelfax an: 08233 / 381-9939 dw Medien

Ausgesuchte Firmen ankreuzen und diesen Vordruck an uns faxen. Umgehend erhalten Sie dann das gewünschte Infomaterial.

Hersteller

Seite

Teil Sanitär / Heizung / Klima £ arbonia

SHK 1

£ finder SHK 3 SHK 5

Vollkunststoff-Erdwärmesystem für Erdreichkollektoren und Erwärmesonden

£ IKK classic

SHK 5

Krankenversicherung

£ Kleiner

SHK 7

Elektro 2, 5

SHK 7

£ GfS – Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbH

Elektro 2, 7

Druckstange mit integrierter Alarmund Überwachungsfunktion

£ Hapuflam

Elektro 9

Brandschutzumhüllung, -gewebe, -mörtel, -steine

Elektro 11

Fachinformationen Wohnungslüftung und luftdichte Elektroinstallation

£ Wichmann

Wasserbehandlungssysteme: Kalkschutz, Korosionsschutz, Filtertechnik, Heizungswasser-Behandlung

Elektro 7

Relais

£ [Wärme+] / Elektro+

Fachgroßhandel, „Bad & Wellness“, „Heizen & Energie“

£ perma-trade

£ Spelsberg Elektrischer Funktionserhalt

Profile für die Dichtheitsklasse C

£ HakaGerodur

Seite

Teil Elektrotechnik

Unterflurkonvektoren, Decken-Kühlkonvektoren, Wandkonvektoren

£ Gebhardt-Stahl

Hersteller

Elektro 9

Brandabschottungen für Kabelund Leerrohre

Hinweis: Die Ziffer hinter dem jeweiligen Firmennamen gibt die Seitenzahl im Heft an, auf der Sie die Anzeige des jeweiligen Unternehmens erhalten.

£ Ja, wir möchten den kostenlosen E-Mail-Service von dw Medien in Anspruch nehmen und an u.g. E-MailAdresse über (neue) Produkte und Termine aus der Baubranche informiert werden. Garantie: Wir garantieren Ihnen, dass Sie nur Informationen über Produkte aus der Baubranche bekommen und Ihre Adresse nicht an Dritte weitergegeben wird. Der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke können Sie jederzeit zu den ortsüblichen Basistarifen widersprechen.

Absender: (Bitte in Druckschrift schreiben!) Firma

Ansprechpartner

Postfach / Straße

PLZ / Ort

Telefon

E-Mail

Telefax

Homepage

4

DW DIREKT INFO SHK-Elektro Novmeber 2010

Kostenloses Abonnement der DW DIREKT INFO SHK-Elektro £ Bitte schicken Sie mir künftig jede Ausgabe der DW DIREKT INFO SHK-Elektro


Bitte heraustrennen und faxen

WKE - Elektrischer Funktionserhalt Verbinden - Sch端tzen - Verteilen

G端nther Spelsberg GmbH + Co. KG Im Gewerbepark 1 D-58579 Schalksm端hle Telefon: 0 23 55 / 8 92-0 Telefax: 0 23 55 / 8 92-299 e-mail: info@spelsberg.de

www.spelsberg.de

5


Fax Anforderung 0 51 41 / 5 01 09 „WKE - Elektrischer Funktionserhalt“

Firma: Name/Abteilung: Straße: Postleitzahl/Ort: Telefon: Telefax: e-mail:

Branche: Planer/Ing.-Büro / Architekt / Bauamt

Handwerk

Sonstige: ________________________________

Handel

Günther Spelsberg GmbH + Co. KG • Im Gewerbepark 1 • 58579 Schalksmühle Telefon 0 23 55 / 8 92-0 • Telefax 0 23 55 / 8 92-299 • e-mail: info@spelsberg.de • www.spelsberg.de

6

DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

Bitte senden Sie mir aktuelle Unterlagen zu


Das Relaisprogramm mit System Montagefertige Anlieferung Hohe Funktionssicherheit Bauvarianten für alle Anwendungen Europäische Großserienfertigung

Bitte heraustrennen und faxen

AMM PROGR IM U E N erie 39 Relais S le p p o K ERFACE sterINT a M s a D

Internationale Zulassungen

MADE IN EUROPE

www.finder.de

!

NOTAUSGANG 2.0

GfS e-Bar

®

NEU N

Ausschreibungstext und technische Beschreibung: www.gfs-online.com/support

Besuchen Sie uns in Halle C3, Stand 635

*I6*HVHOOVFKDIWIU6LFKHUKHLWVWHFKQLNPE+‡7HPSRZHUNULQJ *I6*HVHOOV  VFKDIWIU6LFKHUKHLWVWHFKQLNPE+‡7     7HPSRZHUNULQJ   +DPEXUJ‡7HOHIRQ‡)D[ +DPEX  XUJ‡7HOHIRQ‡)D[                 

7

‡'UXFNVWDQJHPLWLQWHJULHUWHU$ODUP ‡ 'UXFNVWDQJHPLWLQWHJULHUWHU$ODDUP  XQGhEHUZDFKXQJVIXQNWLRQ XQGhEHUZDFKXQJVIXQNWLRQ ‡ ‡9RUDODUPEHL$QWLSSHQ URWHV'LVSOD\

9RUDODUPEHL$QWLSSHQ URWHV'LVVSOD\

‡ ‡+DXSWDODUPEHL%HJHKXQJ +DXSWDODUPEHL%HJHKXQJ  JUQHV'LVSOD\

JUQHV'LVSOD\

‡ ‡'DQNDXIIlOOLJHU%HOHXFKWXQJ 'DQNDXIIlOOLJHU%HOHXFKWXQJ  VFKQHOO VFKQHOOHUNHQQEDU HUNHQQEDU ‡ ‡9LHOIlOWLJH(LQVDW]EHUHLFKH 9LHOIlOWLJH(LQVDW]EHUHLFKH ‡ ‡=HLWORVHOHJDQWHV(GHOVWDKO'HVLJQ =HLWORVHOHJDQWHV(GHOVWDKO'HVLJQ ‡ ‡*HSUIWXQG]XJHODVVHQJHPl‰ *HSUIWXQG]XJHODVVHQJHPl‰  ',1 ',1(1XQG',1(1 (1XQG',1(1


Faxantwort Bitte ankreuzen, ausfüllen und per Fax an: +49 6147 2033-377 FINDER GmbH, Hans-Böckler-Straße 44, D-65468 Trebur-Astheim, Telefon: +49 6147 2033-0, E-Mail: info@fi nder.de Bitte sende Sie mir weitere Informationen:

Firma

Gesamtkatalog Abteilung Programmübersicht Vorname/Name Broschüre-Vorteilhafte Installationen Straße/Nr. Ich bitte um:

PLZ/Ort

Rückruf Telefon Terminvereinbarung-Aussendienst DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

Fax Mobil E-Mail Ich bin damit einverstanden, dass die erhobenen Daten durch die Finder GmbH in Deutschland dazu gespeichert und verwendet werden, mich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Ich kann von der Finder GmbH, Hans-Böckler-Straße 44, D-65468 Trebur-Astheim, Auskunft über die zu meiner Person gespeicherten Daten erhalten. Diese Einwilligung kann jederzeit gegenüber der Finder GmbH unter o.g. Adresse widerrufen werden.

Unterschrift (erforderlich)

!

J Ja,

Faxantwortt unter

0 40/79 40//79 01 01 95 11 11

wir bitten um m die kostenlose Zusendung de des es

aktuellen GfS-Gesamtkatalogs GfS-Gesamtkatalogs + Preisliste als Printversion

auf CD-ROM

GfS-Schulungsfilms GfS-Schulungsfilm ms „Sicherer Fluchtweg“ als DV DVD VD

Unsere Anschrift

‡ )OXFKWZHJ JVLFKHUXQJ )OXFKWZHJVLFKHUXQJ ‡ %UDQGVFKX XW] %UDQGVFKXW] ‡ +LQZHLVVF FKLOGHU +LQZHLVVFKLOGHU ‡ 7UVFKO|V VHU 7UVFKO|VVHU ‡ 7UDXWRPD DWLN 7UDXWRPDWLN ‡ =XWULWWVNRQ QWUROOH =XWULWWVNRQWUROOH

Ansprechpartner Straße PLZ, Ort

GfS - Gesellschaft lschaft für Sicherheitstechnik stechnik mbH

Telefon/Fax Tempowerkring kring 15 +DPEXUJ  +DPEEXUJ

E-Mail

8

13:11:55

DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

Angebotssp Angebotsspektrum pektrum

Firma


Bitte heraustrennen und faxen

!

9


DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

!

10 DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010


Frische Luft im Haus Frische Luft im Haus ist nicht nur eine Frage des Wohnkomforts, sondern eine Notwendigkeit für die Gesundheit. Neubauten nach EnEV 2009 und besser sind so luftdicht gebaut, dass eine klassische Fensterlüftung nicht mehr ausreicht. Schlüsseltechnologie für Neubau und Sanierung ist die Wohnungslüftungstechnik. Fordern Sie Informationen über luftdichte Gebäude und Lüftungstechnik an.

Bitte heraustrennen und faxen

(Faxvordruck auf der Rückseite)

www.waerme-plus.de

www.elektro-plus.com

!

Abschottungen Einleitung

Eignungsnachweise

Die bauaufsichtlichen, brandschutztechnischen Anforderungen an Abschottungen von Leitungen (Kabel, Rohre, Elektroinstallationskanäle, Leerrohre, Stromschienen etc.) werden vom Gesetzgeber festgelegt und ergeben sich aus den Regelungen in den Landesbauordnungen zu Wänden, Decken und gegebenenfalls Dächern. Bestehen brandschutztechnische Anforderungen an derartige Bauteile, müssen Öffnungen, durch welche Leitungen geführt werden, so verschlossen werden, dass an der Stelle der Öffnungen der für das Bauteil geforderte Feuerwiderstand wieder erreicht wird. Dies erfordert in der Regel spezielle, auf die Art des Bauteils und die Art der durchgeführten Leitungen abgestimmte Abschottungen. Weitergehende Anforderungen oder auch Erleichterungen können in Sonderrichtlinien, z. B. Leitungsanlagenrichtlinie (LAR), festgelegt sein. Die gesetzlichen Anforderungen sind meist abstrakt formuliert (z. B. „hochfeuerhemmend“). Eine Konkretisierung der abstrakten Begriffe ist, unter Einbeziehung der Europäischen Klassen, in den Anlagen 0.1.1 und 0.1.2 zur Bauregelliste A Teil 1 gegeben.

Produkte zur Erstellung von Abschottungen dürfen nur dann verwendet werden, wenn die entsprechenden Eignungsnachweise vorhanden sind. Dies ist mit wenigen Ausnahmen eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (ABZ) oder eine Europäische Technische Zulassung (ETA). Festgelegt werden die notwendigen Eignungsnachweise in der Bauregelliste. Produkte für Abschottungen werden als Folge der ab 2008 gegebenen Möglichkeit, eine Europäische Technische Zulassung für derartige Produkte zu erlangen, in die Bauregelliste B Teil 1 aufgenommen.

11

Auf absehbare Zeit wird es dem Hersteller eines Brandschutzprodukts in Deutschland freistehen, ob er eine nationale Zulassung oder eine Europäische beantragt, obwohl es deutliche Unterschiede gibt, die auch für den Anwender des Produkts wichtig sind.


Bitte schicken Sie mir Informationen zu Ich interessiere mich für:

Checkliste Wohnungslüftung Fachinformation Wohnungslüftung Fachinformation Luftdichte Elektroinstallation

Fax: 030 - 300 199 3374 Name:

Straße:

Telefon:

Telefax:

E-Mail:

Wir zeigen Ihnen wie es geht! www.waerme-plus.de

www.elektro-plus.com

DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

Postleitzahl/Ort:

!

Die sogenannte Bauteilzulassung, d. h. der Eignungsnachweis für den Feuerwiderstand, enthält alle für den Anwender wesentlichen Informationen hinsichtlich des zugelassenen Anwendungsbereichs. Feuerwiderstand ist keine Eigenschaft, die einem Material oder einem Produkt zugeschrieben werden kann, sondern eine Systemeigenschaft, d. h., der Feuerwiderstand kann für eine Abschottung nur im Zusammenhang mit dem umgebenden Bauteil und den durchgeführten Leitungen bestimmt werden. In der Zulassung wird daher genau definiert, für welche Bauteile und welche Leitungen das Produkt unter welchen Randbedingungen geeignet ist. Zu beachten sind insbesondere: • die Art des Bauteils (z. B. Massivdecke, Leichtbauwand) • die Eigenschaften des Bauteils (z. B. Dicke, Aufbau) • die Art der Leitung (z. B. Metallrohre mit einem Schmelzpunkt > 1000 °C, Kunststoffrohre der Werkstoffe XY, Kabel) • die Dimensionen der Leitungen (Durchmesser, Wandstärke) • die Eigenschaften einer Isolierung von Leitungen (z. B. Brennbarkeit, Dicke)

• die Art der Durchführung (einzelne Leitung, Mehrfachdurchführung, Kombischott mit verschiedenen Leitungsarten) • die Dimensionen der Abschottung (z. B. Größe, Dicke, Lage relativ zur Oberfläche des Bauteils) • konstruktive Besonderheiten (z. B. Bekleidung der Öffnungslaibung bei Leichtwandkonstruktionen, Befestigungen bei Rohrmanschetten) Wenn das Brandschutzprodukt sogenannte intumeszierende, d. h., im Brandfall aufschäumende Baustoffe als wirksamen Bestandteil enthält, ist zusätzlich zur Bauteilzulassung eine sogenannte Baustoffzulassung notwendig. Für den Anwender ist sie im Hinblick auf die darin enthaltenen Angaben zum Brandverhalten (Baustoffklassen) und zur Dauerhaftigkeit des Produkts unter unterschiedlichen Umgebungsbedingungen wichtig. Derartige Produkte unterliegen der Pflicht zur regelmäßigen Fremdüberwachung der Produktion durch eine unabhängige Überwachungsstelle. Zusätzlich zu den in der Zulassung festgelegten Konditionen ist immer die Einbauanweisung des Herstellers zu beachten. Ferner sollte man sich immer vergewissern, dass die Zulassung nach wie vor gültig ist, da deren Gültigkeitsdauer normalerweise auf fünf Jahre beschränkt ist.

12

DW DIREKT INFO SHK-Elektro November 2010

Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Elektrotechnik-November2010  

dw-medien Elektrotechnik Ausgabe November 2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you