Page 1

26. Juli 2013 | # 1 | 0,50 €

SaiSon 2013/2014

1 Alles über den heutigen Gegner

Alemannia Aachen Unser Keeper im Portrait

Andre poggenIborg

das Stadionmagazin von FoRTuna köln www.fortuna-koeln.de


Bei HIT kommt jeder Fan auf seinen !

Genuss

Beim Fußball gibt es immer Überraschungen. Wir hingegen spielen bei Frische und Qualität konstant in der 1. Liga: Ob Fleisch, Wurst, Fisch oder Obst und Gemüse – HIT bietet Ihnen eine große Auswahl an hochwertigen Frischeprodukten. Das ist Qualität, die Sie schmecken!

Natürlich


1. Heimspiel SaiSon 2013/14

VS. Alemannia Aachen

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Freundinnen, liebe Freunde, liebe Fortuna-Fans, endlich geht es wieder los in unserer geliebten FortunaArena und dann direkt mit dem absoluten Knüller „Fortuna Köln gegen Alemannia Aachen“! Vor großer Zuschauerkulisse wünsche ich Ihnen und mir die Wiederholung des Pokalfinales in Bonn – einen großartigen Fortunasieg! Ich hoffe und wünsche, dass „wir“ auch in der nun beginnenden Saison die positive Rolle weiter spielen werden, und dass der Weg unserer geliebten Fortuna immer nur bergauf führt! Ich wünsche Ihnen einen tollen Fussballabend und hoffe, dass Sie auch am 3. August 2013 um 15:30 Uhr zum Pokalspiel gegen Mainz „dabei“ sind! 4

Unser Gast Alemannia Aachen

7

Kader 2013/2014

8 Tabelle/Spieltag

Das „Gesamtunternehmen Fortuna“ braucht Sie! Für heute bin ich mit ganz lieben Grüßen und Gottes Segen auf all´ Ihren Wegen.

10 Spielplan Hinrunde 12 Mannschaftsposter 14 Portrait Andre Poggenborg 16 News aus der Regionalliga 18 Spielerstatistik 20 Vorbericht 1. FSV Mainz 05 23 Sponsoren

Ihr Klaus Ulonska - Präsident -


heimspiel

unser gast alemannia aachen

Alter GlAnz mit neuem Gesicht

Nach vielen Jahren in der Spitze des deutschen Fussballs erlebte die Alemannia einen beispiellosen Absturz, der sie nun in die Regionalliga West führte. Mit einem rundum erneuten Kader soll nun in 3 Jahren wieder der Sprung in den Profi-Fußball gelingen.

Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet. Der Alltag heißt nun Regionalliga. Das sportliche Gesicht hat sich dabei komplett verändert. Nach der Entlassung von Rene van Eck, übernahm Peter Schubert den Platz an der Seitenlinie. Der 47-Jährige trainierte mit dem VfB Lübeck bereits für 3 DFB-Pokal Finale und 1. Bundesliga wi- Jahre einen insolventen Verein. chen zuletzt dem Bitburger FVM Finale und der 3. Liga. Der Glanz des Traditi- Nach dem Abgang von 19 Spielern steht onsvereins blätterte in den letzten Jahren für Schubert am Tivoli nun zunächst Aufenorm. Nachdem frühzeitigen Abstieg aus bauarbeit an. „Intern ist wieder Demut der Drittklassigkeit und der 1:2-Niederlage angesagt“, verweist der Chef-Coach auf gegen Fortuna Köln im Landespokalfina- den Neuanfang. Es gilt 17 Neuzugänge le drohten die Lichter am Tivoli endgültig innerhalb kurzer Zeit zu integrieren. Eine auszugehen. Der Mutterverein wurde auf Schlüsselrolle kommt dabei dem ehemaeine Zahlung von 1 Mio. € an den Recht- ligen Kölner Michael Lejan zu, der mit 30 händler Kölmel verklagt. Bei einer Verur- Jahren einer der erfahrenen Alemannen teilung wäre der komplette Verein insol- ist. Er soll die Aachener auf dem Platz anvent gewesen und hätte vor der Auflösung führen und ihnen Stabilität verleihen, möglichst schon heute an alter Wirkungsstätte. gestanden. 4


Oben v.l.: Thomas Lange (Physiotherapeut), Masato Yoshihara, Sascha Marquet, Jochen Schumacher, Peter Hackenberg, Jan-Frederick Göhsl, Marvin Ajani, Kris Thackray, Mohammed Hadidi (Zeugwart) Mitte v.l.: Peter Schubert (Trainer), Reiner Plaßhenrich (Co-Trainer), Stephan Straub (TorwartTrainer), Sven Schaffrath (Co-Trainer), Felix Korb, Sasa Strujic, Nazim Sangare, Rafael Garcia, Michael Lejan, Maik Goebbels (Athletik-Trainer), Dr. Jordanis Gissis (Arzt), Dr. Harald Thorsten Rohde (Arzt), Dr. Alexander Mauckner (Arzt) Unten v.l.: Florian Abel, Marco Neppe, Niko Opper, Tom Moosmayer, Tim Lünenbach, Thomas Unger, Frederic Löhe, Ito Mikito, Tobias Ahrens, Mazan Moslehe, Dennis Dowidat, Armand Drevina, Abedin Krasniqi

Kader Alemannia Aachen Name

Geburtstag

Nat.

Im Verein seit letzter Verein

Tor

Löhe, Frederic Unger, Thomas Mikito, Ito

12.08.1988 15.01.1985 16.06.1992

GER GER JPN

2013 2013 2013

SV Babelsberg 03 vereinslos Alemannia Aachen U23

AIbwehr

Ajani, Marvin Strujic, Sasa Göhsl, Jan-Frederick Hackenberg, Peter Schumacher, Jochen Opper, Niko Thackray, Kris

04.10.1983 08.02.1991 28.03.1993 06.02.1989 25.02.1989 04.02.1992 27.04.1988

GER BA GER GER GER GER ENG

2012 2011 2009 2013 2013 2013 2013

Alemannia Mariadorf Germania Dürwiß Sportfreunde Troisdorf 1. FC Magdeburg Wuppertaler SV SV Babelsberg 03 Qormi FC

27.09.1993 03.02.1994 14.06.1986 07.11.1989 14.08.1989 10.01.1990 02.05.1983 09.04.1993 25.05.1993 01.10.1979 18.01.1995 30.05.1994

ESP GER GER GER GER GER BEL GER GER BEL GER TUR

2012 2008 2013 2010 2013 2013 2013 2013 2009 2013 2013 2013

Germania Dürwiß Oberbrucher BC Wuppertaler SV Bayer Leverkusen Wuppertaler SV Borussia M´Gladbach Fortuna Köln Rot-Weiß Erfurt VfR Flamersheim Wuppertaler SV Alemannia Aachen U19 Borussia M‘Gladbach U23

04.02.1986 08.04.1990 27.10.1991

GER GER JPN

2013 2013 2013

SV Elversberg Goslarer SC vereinslos

Garcia. Rafael Drevina, Armand Neppe, Marco Marquet, Sascha Abel, Florian Dowidat, Dennis Mittelfeld Lejan, Michael Ahrens, Tobias Lünenbach, Tim Moosmeyer, Tom Korb, Felix Sangare, Nazim

hinspiel

Sturm

Krasniqi, Abedin Moslehe, Mazan Yoshihara, Masato

5


© FOTOS: MARTIN SCHeRAG

fortuna köln

kader 2013/2014 1

12

21

2

3

6

8

23

27

16

5

7

11

17

18

19

20

22

24

28

10

15

31

58

Physiotherapeut

Ibetreuer

teammanager

TRaineR- & FunkTionSTeam

Trainer

6

Co-Trainer

Torwarttrainer


STuRm

miTTelFeld

abwehR

ToR

SeiT

1 12 21 2 3 6 8 23 27 16 5 7 11 17 18 19 20 22 24 28 10 15 31 58

Poggenborg Monath Wichmann Fink Flottmann Laux Brill Sievers Dübbert Kwame Pazurek Kessel Steffen Batarilo Lushtaku Yilmaz McCormick Hörnig Zinke Rasp Kialka Stojanovic Kraus Aydogmus

Andre Alexander Pascal Tobias Daniel Oliver Frederic Jan-Andre Nils Kusi Markus Michael Tobias Stipe Kushtrim Ozan Milo Florian Sebastian Manuel Thiemo-Jérôme Marko Thomas Ercan

17.09.83 30.08.93 20.05.94 11.12.83 06.08.84 26.03.90 28.05.92 05.08.87 29.03.94 09.08.89 18.12.88 28.08.84 03.06.92 17.11.93 08.10.89 01.02.88 02.01.94 06.08.86 20.02.85 16.04.87 12.01.89 31.05.94 05.04.87 22.08.79

2012 2012 2013 2013 2012 2011 2013 2012 2013 2013 2013 2011 2013 2012 2013 2011 2013 2013 2012 2013 2013 2012 2012 2013

TRaineR- & FunkTionSTeam Trainer Co-Trainer TW-Trainer Betreuer Physiotherapeut Teammanager

Koschinat Uwe Cannizzaro Massimo Hafkemeyer Michael »Toni« Schäfer Matthias Osebold Christian Schultze Gereon

leTzTeR veRein

Eintracht Trier Bonner SC U19 Fortuna Köln U19 FC Ingolstadt 04 Wuppertaler SV TuS Koblenz FSV Frankfurt U23 SV Sandhausen Fortuna Köln U19 VfR Neumünster 1. FC Saarbrücken Germania Windeck Bayer 04 Leverkusen U23 1. FC Köln U19 KF Drenica ETB SW Essen Fortuna Köln U19 Chemnitzer FC Sportfreunde Lotte SC Verl SSV Jahn Regensburg Fortuna Köln U19 Eintracht Trier FC Viktoria Köln

SeiT

01.09.1971 03.04.1981 21.06.1962 12.10.1973 24.05.1983 15.04.1982

2011 2012 2011 2002 2004 2008

7


taibelle/Spieltag TaIbelle/Spieltag

Regionalliga weST 2013/14 STand voR dem 1. SpielTag

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.

SP

S

U

N

TORe

DIF

PKT

Fortuna Köln Sportfreunde Lotte FC Schalke 04 II Sportfreunde Siegen

0 0 0 0

0 0 0 0

0 0 0 0

0 0 0 0

0:0 0:0 0:0 0:0

0 0 0 0

0 0 0 0

Rot-Weiss Essen Viktoria Köln Bor. M‘Gladbach II Alemannia Aachen Rot-Weiß Oberhausen SC Wiedenbrück SC Verl SSVg Velbert Bayer 04 Leverkusen II VfL Bochum II Fortuna Düsseldorf II 1. FC Köln II SG Wattenscheid 09 KFC Uerdingen SV Lippstadt 08

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

1.

SPIeLTAG 26.08 - 28.07.2013

8

2.

SPIeLTAG 03.08. - 20.08.2013

Fortuna Borussia Köln Dortmund - Alemannia II :Aachen SC Verl Sportfreunde SC Wiedenbrück Lotte - Sportfreunde : VfL BochumSiegen II Rot-Weiss Eintracht Essen Trier - Viktoria : Wuppertaler Köln SV 1. FC Spfr. Köln IILotte - SC: Wiedenbrück 1. FC K´lautern SC Verl 1. FSV - Fortuna Mainz Düsseldorf 05 : 1. FC Köln II II SG Wattenscheid Fortuna Köln 09: -SV KFC 07Uerdingen elversberg Bor. M´Gladbach Fortuna Düsseldorf II - VfL Bochum I : TuS Koblenz II SV Lippstadt FC Schalke 08 -04 Bayer II : Borussia 04 Leverkusen M´Gladbach II FC Schalke SC Idar04 Oberstein II - Rot-Weiß : RW Essen Oberhausen

Bayer KFC Uerdingen Leverkusen - FC II :Schalke Spfr. Lotte 04 II Wuppertaler Alemannia Aachen SV : SC- Wiedenbrück SC Verl SV Viktoria 07 Elversberg Köln - Sportfreunde : 1. FSV Mainz Lotte 05 II 1. Bayer FC K´lautern 04 Leverkusen : Eintracht II - 1.Trier FC Köln II VfL Sportfreunde Bochum II Siegen : SC Idar-Oberstein - Bor. M´Gladbach II RW SSVgEssen Velbert : FC-Schalke SG Wattenscheid 04 II 09 Borussia Rot-WeißM‘Gladbach Oberhausen: -Borussia FortunaDortmund Köln TuS Fortuna Koblenz Düsseldorf : Fortuna II - SV Köln Lippstadt 08 SC Verl Wiedenbrück : Fortuna-Düsseldorf Rot-Weiss IIEssen

SSVg Velbert - spielfrei

VfL Bochum II - spielfrei


Gesucht: Partner mit Kompetenz Wir suchen kluge, kreative Köpfe, die gemeinsam mit uns und unseren Kunden an der ganzheitlichen Umsetzung von spannenden und anspruchsvollen strategischen IT-Projekten arbeiten wollen. Detaillierte Informationen, unsere Kontaktdaten sowie aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie unter career.axxessio.com axxessio gmbh | Wilhelmstraße 3 | 51143 Köln | Tel +49 22 03 – 91 22 0 | Fax +49 22 03 – 91 22 23


spielplan Hinrunde

FoRTuna köln Regionalliga weST 2013/14

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Fortuna Köln - Alemannia Aachen Fr, 19. Juli 2013 | 19 Uhr Südstadion

Fortuna Köln - KFC Uerdingen Di, 13. August 2013 | 20.15 Uhr Südstadion SSVg Velbert - Fortuna Köln Sa, 17. August 2013 | 14.00 Uhr Christopeit Sports Arena Rot-Weiß Oberhausen - Fortuna Köln Di, 20. August 2013 | 19.30 Uhr Niederrheinstadion Fortuna Köln - SG Wattenscheid 09 So, 25. August 2013 | 14.00 Uhr Südstadion FC Schalke 04 II - Fortuna Köln Sa, 31. August 2013 | 14 Uhr Mondpalast Arena Herne Fortuna Köln - SC Verl Sa, 21. September 2013 | 14 Uhr Südstadion SV Lippstadt 08 - Fortuna Köln Di, 24. September 2013 | 19.30 Uhr Stadion am Waldschlösschen Fortuna Köln - 1. FC Köln II Sa, 28. September 2013 | 14.00 Uhr Südstadion Rot-Weiss Essen - Fortuna Köln Di, 01. Oktober 2013 | 19.30 Uhr Stadion an der Hafenstraße

10

11 12 13 14 15 16 17 18

Fortuna Köln - Sportfreunde Lotte Sa, 05. Oktober 2013 | 14 Uhr Südstadion Borussia M´Gladbach II - Fortuna Köln Sa, 19. Oktober 2013 | 14 Uhr Grenzlandstadion Fortuna Köln - VfL Bochum II Sa, 26. Oktober 2013 | 14 Uhr Südstadion Sportfreunde Siegen - Fortuna Köln Sa, 02. November 2013 | 14 Uhr Leimbachstadion Fortuna Köln - Viktoria Köln Sa, 09. November 2013 | 14 Uhr Südstadion

SC Wiedenbrück - Fortuna Köln Sa, 16. November 2013 | 14 Uhr Jahnstadion Fortuna Köln - Bayer 04 Leverkusen II Sa, 30. November 2013 | 14 Uhr Südstadion Fortuna Düsseldorf II - Fortuna Köln Sa, 07. Dezember 2013 | 14 Uhr Paul-Janes-Stadion


11


fortuna köln saison 2013/14 www.fortuna-koeln.de · das gefällt Hintere Reihe (v.l.): Sebastian Zinke, Thomas Kraus, Daniel Flottmann, Nils Dübbert, Florian Hörnig, Ercan Aydogmus, Markus Pazurek, Marko Stojanovic Mittlere Reihe (v.l.): Torwart-Trainer Michael Hafkemeyer, Co-Trainer Massimo Cannizzaro, Chef-Trainer Uwe Koschinat, Oliver Laux, Jan-Andre Sievers, Kushtrim Lushtaku, Frederic Brill,

12


© FOTO: MARTIN SCHeRAG

miR: www.Facebook.com/FoRTunakoeln Ozan Yilmaz, Thiemo-Jérôme Kialka, Teammanager Gereon Schultze, Physiotherapeut Christian Osebold, Teambetreuer Matthias Schäfer Vordere Reihe (v.l.): Milo Mc Cormick, Michael Kessel, Tobias Fink, Alexander Monath, Andre Poggenborg, Pascal Wichmann, Tobias Steffen, Manuel Rasp, Stipe Batarilo einklinker: Kusi Kwame

13


© FOTO: MARTIN SCHeRAG

TorhüTer unTer STarkSTrom

portrait

Andre Poggenborg

14

Mit dem Sieg im Finale des Bitburger FVM Pokals krönte die Fortuna im Mai diesen Jahres eine außergewöhnliche Saison. entscheidenden Anteil daran hatte Torhüter Andre Poggenborg, der nicht nur in diesem Spiel mit wichtigen Glanzparaden den Sieg für sein Team festhielt.

genborg wutentbrannt auf seinem damaligen Mitspieler Pagano zu. Der Stürmer darf sich ordentlich was anhören von seinem Schlussmann, dem der halbherzige Einsatz des Deutsch-Italieners in dieser Situation missfiel. Ein Verhalten, das man in Poggenburgs Nähe besser nicht haben sollte.

Eine Szene, exemplarisch für den Fußballer Andre Poggenborg: In den Schlussminuten des Pokalfinals wirft Aachen noch einmal alles nach vorne. Plötzlich hat Leipertz nach einem langen Ball aus 5 Metern Entfernung die große Chance auf den 2:2-Ausgleich, aber Fortuna-Keeper Poggenborg verkürzt geschickt den Winkel und lenkt den Ball mit der linken Hand über das Tor. Doch anstatt sich nach der Glanzparade feiern zu lassen, stürmt Pog-

Auf dem Platz gilt Poggenborg als Perfektionist, der dem sportlichen Erfolg alles unterordnet. Emotionale Ausbrüche sind dabei Bestandteil seines Spiels. „Ich denke das ist eine Charakterfrage und da ich mich als impulsiven Menschen bezeichnen würde, gehört das für mich dazu“, beschreibt Poggenborg ein Kernelement seines Spiels. „Er braucht das, um immer wieder auf Spannung zu bleiben“, nimmt auch Torwarttrainer Hafkemeyer die lau-


PURE

ERFRISCHUNG SO EINE FRISCHHEIT

EHRLICH UND ECHT LECKER: DER ALKOHOLFREIE DURSTLÖSCHER REICH AN VITAMIN B + C (eine originale Gaffel Spezialität)

ten Ansagen seines Schützlings gelassen hin. Gleichzeitig übernimmt Poggenborg dadurch auch eine Führungsrolle im Team. „Er versucht die Mannschaft von hinten heraus positiv zu beeinflussen. Dazu gehört sicherlich auch ein gewisses Maß an Emotionalität“, beschreibt Hafkemeyer Poggenborgs Einfluss auf den Rest des Teams. Auch im Training schont Poggenborg sich und seine Mitspieler nicht. Zu groß ist der Ehrgeiz des Keepers, stets seine beste sportliche Leistung zu zeigen. „Sein nimmermüder Einsatz und sein Trainingswille bringen nicht nur ihn voran, sondern sind zugleich auch Ansporn für die jungen Nachwuchstorhüter“, sieht FortunasTorwarttrainer in dem 29-Jährigen eine Führungsfigur. Eine Tatsache, die auch Chef-Trainer Koschinat registriert hat und seinen Torwart schließlich für diese Saison in den Mannschaftsrat mit aufnahm.

„Andre ist ein positiv Verrückter, aber ich arbeite sehr gerne mit solchen Typen zusammen, weil ich weiß, dass sie einer Mannschaft gut tun“, ist Koschinat froh um seinen Schlussmann. Niederlagen und Fehler kann der gebürtige Münsteraner nur schwer verdauen. Eigenschaften, die den Keeper immer wieder zu Topleistungen pushen. Nicht umsonst stellte die Fortuna die zweitbeste Abwehr in der vergangenen Regionalliga-Saison. Dabei ließ Poggenborg in 36 Spielen nur 28 Gegentreffer zu. „Ich bin schon zufrieden mit dieser Quote, aber am liebsten will man immer die Null stehen haben. Von daher dürfen es in der neuen Saison gerne weniger sein“, untermauert der Schlussmann seinen hohen Anspruch. Das Südstadion wird sich somit auch in der kommenden Saison auf laute Ansagen und Emotionen der Marke Poggenborg freuen dürfen. 15


News aus der Regionalliga

REGIONALLIGA WEST

Asamoah kehrt zurück

Die Koep-Saga

Der ehemalige deutsche Nationalspieler, Gerald Asamoah, wechselt zu der zweiten Mannschaft von Schalke 04. Viele Schalke Fans werden sich über diesen Neuzugang freuen, denn Gerald Asamoah war von 1999-2010 ein „Knappe“ und echter Publikumsliebling. Neben seiner Tätigkeit als Spieler wird „Blondie“ auch im Marketingbereich als Repräsentant eingebunden.

Bereits kurz nach dem Ende der abgelaufenen Saison hatte Benedikt Koep mit einem Abgang von Rot-Weiss Essen kokettiert. Er wolle sich verändern, hieß es vom Topscorer der Essener. Allein es fehlte ein interessierter Verein für den Stürmer, der in der letzten Saison auf 14 Tore und 10 Vorlagen kam. Einzig Neuling KFC Uerdingen gab offiziell ein Angebot ab, das aber deutlich unter der Essener Forderung lag. Ob zwischen den Vereinen jedoch das letzte Wort gesprochen ist, bleibt abzuwarten.

Ende einer Freundschaft Das Tischtuch des einstigen Erfolgsduos der Sportfreunde Lotte aus Maik Walpurgis und Lotte-Fußballobmann Manfred Wilke ist endgültig zerschnitten. Nachdem Walpurgis als Trainer des Drittligisten VfL Osnabrück Profi-Luft schnuppern darf, pocht Wilke weiterhin auf den bis 2014 gültigen Vertrag des Trainers. Während mittlerweile die Anwälte das Wort haben, scheint eine Einigung nicht in Sicht. Die nächste Chance bietet sich am 6. August, wenn der Fall vor dem Arbeitsgericht verhandelt wird.

16

Regionalliga im DFB-Pokal Am kommenden Wochenende spielen gleich drei Teams der Regionalliga West im DFB-Pokal. Neben Fortuna Köln dürfen sich auch der SC Wiedenbrück und der Aufsteiger SV Lippstadt 08 mit den ProfiTeams messen. Wiedenbrück bekommt es dabei mit Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf zu tun, während die Lippstädter zeitgleich mit der Fortuna auf Bayer 04 Leverkusen treffen.


ERFOLG MACHT SEXY !

Der Auris Hybrid ist das erste Auto, das jemals den 100.000-km-Dauer Test von „auto motor und sport“ mit NULL Fehlern bestanden hat! Erleben Sie jetzt in 4 Modellen - vom Kleinwagen Yaris Hybrid ab monatl. 99€ bis zum 7-Sitzer Prius+ Deutschlands beliebteste Hybridflotte.

Das Yvel Team wünscht der Fortuna Köln viel Erfolg! Kraftstoffverbrauch der Modelle in l/100 km kombiniert 4,4-3,5 . innerorts 4,2-3,1 . außerorts 4,2-3,1 . CO2 Emissionen kombiniert 93-79g/km nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren. ®

Automobilpartner von Fortuna Köln

Autohaus Yvel Köln GmbH & Co. KG

Liebigstr. 201-203 50823 Köln T. 0221.179 000 ehrenfeld@yvel.de

Raderberggürtel 4 50968 Köln T. 0221.360 970 raderberg@yvel.de

Elisabethstr. 16 50226 Frechen T. 02234.601 070 frechen@yvel.de

Carl-Benz-Str. 32 53879 Euskirchen T. 02251.775 410 euskirchen@yvel.de

yvel.de

HYBRIDZENTRUM RHEINLAND


spielerstatistik FoRTuna köln – STand voR dem 1. SpielTag

Nr. 3 1 31 58 24 19 18 11 6 23 8 2 22 27 7 5 34 20 15 28 17 21 12 16

SPIeLeR Daniel Flottmann Andre Poggenborg Thomas Kraus Ercan Aydogmus Sebastian Zinke Ozan Yilmaz Kushtrim Lushtaku Tobias Steffen Oliver Laux Jan-Andre Sievers Frederic Brill Tobias Fink Florian Hörnig Nils Dübbert Michael Kessel Markus Pazurek Thiemo-Jérôme Kialka Milo Mc Cormick Marco Stojanovic Manuel Rasp Stipe Batarilo Pascal Wichmann Alexander Monath Kusi Kwame

impressum

SPIeLe 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

TORe

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

heimspiel Nr. 1 Herausgeber: Fortuna Köln Verantwortlich: Stephan Gohlke Chef vom Dienst: Mario Schöppner Redaktion: Stephan Gohlke

18

MIN

Redaktionsschluss: Mo, 22.07.2013 Gestaltungskonzept: mehrwert.de erscheinungsdatum: 26.07.2013 Fotos: Martin Scherag, Gerd König Druck: druckdiscount24.de

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0


Ibericht

Vor Ibericht 1. FSv mainz 05 SÜDSTADION | KÖLN SA, 03.08.13 · 15:30 UHR

eine schWÄche FÜr reGiOnAlliGisten

Von den einstigen Unaufsteigbaren hat sich Mainz 05 mittlerweile trotz regelmäßiger Abgänge von Leistungsträgern als Mittelfeldmannschaft in der Bundesliga etabliert. Im DFB-Pokal hingegen blieb dem Team von Thomas Tuchel der ganz große Wurf zumeist verwehrt.

22

bereits nach der 1. Runde Schluss, als man im Elfmeterschießen mit 3:5 gegen das Regionalliga Team der SSVg Velbert verlor.

Den längsten Lauf hatten die Mainzer in der Saison 08/09, als im Halbfinale erst in der Verlängerung gegen Bayer Leverkusen Endstation war. Nachdem Bance erst zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der 1:1-Ausgleichstreffer gelang, waren die Mainzer jedoch stehend KO und verloren die Partie schließlich mit 1:4.

Bereits fünf Jahre zuvor erwies sich ebenfalls eine Regionalligist der Staffel West als zu stark für den damaligen Zweitligist: Mit 3:1 nach Verlängerung konnten die Sportfreunde Siegen, die zu dem Zeitpunkt nur eine Liga unter den Nullfünfer spielten, für die Pokalüberraschung sorgen. Das letzte Mal, dass die Mainzer in der 1.Runde ausschieden, geht aktuell auf die Saison 09/10 zurück. Als Bundesligist verlor man damals gegen den Regionalligisten VfR Lübeck mit 1:2 nach Verlängerung.

Mit Blick auf die Pokalhistorie war das Halbfinale gegen Leverkusen einer den wenigen Glanzpunkte für die Mainzer. Vielmehr strich das Team von Thomas Tuchel in den Runden davor zumeist die Segel. In der Spielzeit 03/04 war für den damaligen Zweitligisten

Auch wenn beim Duell Bundesliga gegen Regionalliga die Vorzeichen klar sind, scheint die Fortuna im Pokalspiel gegen Mainz 05 somit nicht völlig chancenlos. Schließlich ist der DFB-Pokal bekannt für seine eigenen Gesetze.


Deutschlands beliebtester Reiseveranstalter Familienreiseveranstalter ITS bei repräsentativer Umfrage auf Platz 1* ITS, seit über 40 Jahren der Begriff für unbeschwerten Urlaub mit der ganzen Familie, wurde mit über 80 von 100 Punkten in der Gesamtwertung Erster. Vor allem überzeugte ITS die Kunden in den Rubriken „Qualität der Reisen“, „Service“ und „Zufriedenheit mit den Preisen“. Dadurch erzielt ITS auch die höchste Weiterempfehlungsrate unter allen untersuchten Reiseveranstaltern.

* Dies ist das Ergebnis einer Kundenbefragung, die das Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv durchführte. Veranstalter: ITS, eine Marke der DER Touristik Köln GmbH, Humboldtstr. 140, 51149 Köln.


EINE TOUR VOLLER EMOTIONEN Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen eines der schönsten Stadien der Welt.

Egal, ob Sie mit Ihrer Familie, mit Freunden, Kollegen oder Kunden kommen – nach dieser Stadionrunde werden alle sagen: Alles andere ist abseits!

Eine Führung durch das Rhein­ EnergieStadion gewährt Einblicke, die sonst nur Spieler, Trainer oder andere „Macher“ haben. Ein Erlebnis, das 90 Minuten dauert – und unvergesslich bleibt.

Anmeldung und weitere Infor­ mationen auf der Homepage www.koelnersportstaetten.de und per Telefon 0221.71 61 61 04


hauptsponsor

Michael Abts · ADAC · Dr. Patrick Adenauer · KonradAdenauer-Tierheim · Dirk Adams · Wolfgang Albers · Natalie Altebach · Alexander Alter · Rolf Austerschmidt · Thomas Bächtold · Prof. Stephan Baldus · Hans-Werner Bartsch · Paul Bauwens-Adenauer · Dr. Rolf Becker · Heinrich Philipp Becker · Dr. Michael Behlau · Professor Thomas Benzing · Heinz Bergs · Peter Bertram · Andreas Beutel · Dr. Andreas Bialluch · David & Reinhard Jo Billstein · Johannes Böhne · Annette Börker-Steinkamp · Martin Börschel · Wolfgang Bosbach · Klaus Breitung · Helmut Brendt · Berd Breuer · Thomas Breuer · Heiko Brückner · Dr. Jan W. Brügelmann · Beatrice Bülter · Claudia Burger· Prof. Walter Bungard · Ines Buschmann · Michael Busemann · Caminetto · Hasan Cengiz · Thomas Deloy · Marcel Debler · Dr. Peter Deubner · Alexander Dieper · Claus H. Dillenburger · Klaus Dohle · Kurt Dohle · Ralf Dohle · Dr. Dieter Doll · Ulrich Dorn · Hellwarth Drescher · Dieter Dünkel · Uwe eichner · Dietmar eisele · Ingo Soriano eupen · Wolfgang Fahrian · Marcel Fehre · Jürgen Fenske · Norbert Fiebig · Dr. Günter Fischbach · Achim Fischer · Professor Damian Franzen ·Rainer Freiberger · Klaus Freund · Oliver Fröstl · Dr. Stephan Geisswein · Dr. Rolf Giesen · Tobias Graf von Bernstorff · Winrich Granitzka · Artur Grzesiek · Fritz Guckuk · Maik Guttzeit · Dr. Dirk Halm · Klaus Hartmann · Arnold Hennicken · Sven Hennicken · Prof. Gerhard Herkenrath · Franz-Josef Hermann · Dr. Klaus Heugel · Heinz Hintzen · Marc Hobrack · Bruno Hollweger · Theo Hölscher · Michael Hövelmann · Ralph Hühnefeld · Andreas Hupke · Michael Husch · Dr. Agnes Klein · Reinhold Knodel · Rafael Iborra · Arnd Iffland · Ralf Jäger · Ludolf Jakobs · Dr. Bodo Jost · Jummimüüs · Wolfgang Kalok · Hartmut Kautz · Berd Kebbekus · Frauke Kemmerling · Christoph Kiel · Dieter Kleinjohann · Olli Kleinjohann · Ralf Koeppe · Andreas Kossiski · Hanspeter Kottmair · Romeo Kovac · Brigitte Kraus · Karsten Kretschmer · Peter Kron · Dr.

Jürgen Kroneberg · Günther Kruse · Christoph Kuckelkorn · Richard Kuhn · Guido Kühn · Markus Kürsten · Klaus Laepple · Dr. Thomas Lang · Louwrens Langevoort · Sebastian Lenninghausen · Herbert Lenzen · Dr. Wolfgang Leoni · Johannes Linden · Christian Lindner · Stefan Löcher · Rüdiger Lückertz · Dr. Detlef Mäder· Goodarz Mahbobi · Keyvan Mahboobi · Heribert Malchers · Hans Malta · Giovanni Marras · Wilhelm May · Karl-Heinz Merfeld · Stephan Michels · Wolfgang Mohrs · Hans Mörtter · Peter Mooren · Barbara Moritz · Johannes Müller · Josef Müller · Klaus Müller · Günther Nickel · Norman Oehlschläger · Christian Olpen · Thomas Olschewski · Theo Pagel · Henry Michael Palm · Frank Perez · Michael Pies · Davide Pitta · Heiko Ploch · Polizei Köln · Jörg Prahl · Ralf Pütz · Wolfgang Rduch · Ulf C. Reichardt · Andreas Reichstein · Frank Remagen · Frank Reuter · Josef Rieke · Markus Ritterbach · Jürgen Roters · Engelbert Rummel · Thorsten Rüßel · Hans Rütten · Dieter Sanden · Peter Sawitza · Manfred Schaetze · Hans-Jürgen Schanzleh · Willy Scheer · Erwin Schierle · Christian Schilling · Rolf Schläger · Wilfried Schmickler · Ferdi Schmidt · Hansi Schmidt · Patrick Schmidt · Berthold Schmitt · Dr. Fritz Schramma · Jürgen Schwarz · Michael W. Schwetje · Michael Siegenbrück · Peter Sieger · Marcus Signon · Peter Sitt · Werner Spinner · Rolf-Joachim Spürck · Dr. Berd Steegmann · Dr. Dieter Steinkamp · Roswitha Stock · Dirk Stoeveken · Irmgard Stoffels · Frank Tinzmann · Richard Thiel · Professor Walter Tokarski · Klaus Ulonska · Alfred Vianden · Dr. Norbert Walter-Borjans · Michael Walther · Martin Wambach · Thilo Weiermann · Dr. Ortwin Weltrich · Marvin Weltzien · Matthias Wesseling · Hanns-Jörg Westendorf · Ralph Wiegand · Lutz Wingerath · Erika Wirtz · Msgr. Rochus Witton · Professor Johann-Dietrich Wörner · Wilfried Wolters · Dr. Ingo Wolf · Manfred Wolf · Stephan Wolfs · Sönke Wortmann · Alexander Wüerst · Helmut Zils · Dr. Theo Zwanziger

23


www.sparkasse-koelnbonn.de

den der en für Kun unter: rt a k ts it tr Ein onen Ermäßigte lnBonn. Informati l ö K e preise.htm Sparkass e/eintritts .d m u e s s www.ody

Unser Odysseum. Spannend für Groß und Klein. Gut für Köln und Bonn. S Sparkasse KölnBonn Wie wäre es mit einer Reise zum Mittelpunkt der Erde? Oder einer Fahrradtour in Lichtgeschwindigkeit? Wir laden alle großen und kleinen Menschen ein, im Odysseum auf eine spannende Forschungsreise zu gehen. Zu entdecken gibt es auf 5.500 Quadratmetern die vier Themenwelten Leben, Erde, Cyberspace und Mensch. Außerdem ist viel Platz zum Spielen und Toben – drinnen wie draußen. Das Odysseum ist eine Initiative der Sparkasse KölnBonn und Teil unseres vielfältigen Engagements für die Bildung vor Ort. Denn Wissen schafft Chancen. Sparkasse. Gut für Köln und Bonn.

24

Heimspiel 39/2013  

Alles über den heutigen Gegner Alemannia Aachen. Unser Keeper im Portrait Andre Poggenborg.