Page 1

REGIONALLIGA WEST

25. August 2012 | #3 | 0,50 €

SaiSon 2012/2013

3 Alles über den heutigen Gegner

Rot-weiss Essen Bericht vom Auswärtssieg gegen den

Wuppertaler sv

Das Stadionmagazin von Fortuna Köln www.fortuna-koeln.de


Für Fans von großem Genuss! Wir bei HIT geben alles, damit Sie jede Saison feiern können. Mit einem eingespielten Team, ausgeklügelter Taktik und perfekter Technik sorgen wir dafür, dass viele unserer Produkte mehrmals täglich und in kürzester Zeit in den Markt kommen. Das garantiert Ihnen erstklassige Frische und Genuss. Und auch das Endergebnis auf dem Kassenbon spricht klar für Sie – denn die Preise bei HIT sind so niedrig, dass Sie immer gewinnen.


3. Heimspiel SaiSon 2012/13

VS. Rot-Weiss Essen

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Freundinnen, liebe Freunde, liebe FortunaFans, heute erwartet Sie ein weiteres hochkarätiges Spitzenspiel gegen die Rot-Weissen aus Essen! Sie erleben zwei „Traditionsmannschaften“ in unserer „Fortuna-Arena“, die beide Fußballgeschichte geschrieben haben.

4

Unser Gast Rot-Weiss Essen

6 Kader 2012/2013

Cheftrainer Uwe Koschinat, Kapitän Mitja Schäfer und das gesamte Team brennen darauf, Ihnen mit gutem fußballerischen Können einen tollen - hoffentlich siegreichen – Fußballnachmittag zu servieren.

8 Tabelle/Spieltag 10 Spieplan 12 Nachbericht Wuppertaler SV 14 Fans fragen Spieler 16 Nachbericht Sportfreunde Siegen 18 Spielerstatistiken 20 Auswärts bei der SSVg Velbert 23 Sponsoren

Schön, dass Sie da sind! Schön, dass es Sie gibt! Ich umarme die ganze Fortuna-Familie. Ganz liebe Grüße. Ihr Klaus Ulonska


heimspiel

unser gast rot-weiSS eSSen

ein dUeLL VoLLer tradition

Am heutigen Samstag gastiert ein echter Traditionsverein im Südstadion. Mit Rot-Weiss Essen trifft die Fortuna auf den deutschen Meister von 1955. Die glorreichen Zeiten als Willi „Ente“ Lippens noch seine Tore an der Hafenstraße schoss, liegen allerdings weit zurück.

Rückrunde verzeichnete die Mannschaft sieben Siege in fremden Stadien.

Auch in dieser Saison zeigten die Essener bereits wieder ihre Siegermentalität auf fremden Platz. In den ersten beiden Saisonspielen punktete die Mannschaft im Derby bei Rot-Weiß Oberhausen (4:2) und beim SC Verl (3:2) jeweils dreifach. Am Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen verbin- heutigen Nachmittag könnte dementspredet in den vergangenen Jahren vor allem chend der dritte Auswärtssieg der laufenEines. Der Traum aus den Niederrungen den Saison folgen. des Amateurfußballs wieder zurück in den bezahlten Profifußball zu gelangen. Wie Allerdings werden die Vereinsverantwortdie Fortuna, spielte auch Rot-Weiss Essen lichen und die Essener Spieler wohl noch in der vergangenen Saison als Aufsteiger schlechte Erinnerungen an das letzte Spiel in der Regionalliga West eine durchaus be- im Südstadion haben. Die Fortuna gewann achtliche Saison. Am Ende sprang für die die Partie im Dezember vergangenen JahMannschaft von Trainer Waldemar Wrobel res dank der Tore von Silvio Pagano, Hamein guter achter Platz heraus. di Dahmani, Ozan Yilmaz und Dirk Caspers mit 4:2 und feierte mit seinen Fans einen Dabei nährten sich die Essener vor allem perfekten Jahresausklang. von ihrer Auswärtsstärke. Allein in der 4


Oben v.l.: Betreuer M. Müller, Athletiktrainer M. Wedau, S. Grummel, M. Ellmann, M. Heppke, D. Ivancicevic, B. Koep, S. Jansen, S. Tokat, C. Telch, K. Sawin, Co-Trainer M. Dier, Cheftrainer W. Wrobel Mitte v.l.:Teammanager D. Jamro, Torwarttrainer G. Pogorzelczyk, M. Dobrowka, K. Nakowitsch, C. Soukou, M. Rodenberg, T. Denker, M. Laletin, V. Wagner, L. Lenz, K. Grund, Co-Trainer R. Krüger, Betreuer G. Mirante, Sparkasse Essen-Vorstandsvorsitzender H. Martz Unten v.l.: Mannschaftsarzt J. Becker, Physiotherapeut T. Puschmann, M. Schlomm, K. Pires-Rodrigues, R. Guirino, D. Lamczyk, P. Kunz, E. Shala, K. Avci, H. Lemke, Physiotherapeut C. Zetzmann, Mannschaftsarzt Dr. R. Lauter.

kader Rot-Weiss Essen ToR

Name Lamczyk, Dennis Kunz, Philipp

Geburtstag 15.02.1987 21.02.1987

Nat. GER GER

bei RWE seit 2010 2010

letzter Verein Hessen Kassel SG Wattenscheid

AIbWEHR

Denker, Thomas Dombrowka, Max Laletin, Michael Rodenberg, Maik Guirino, Roberto Wagner, Vincent Jansen, Sebastian

31.01.1991 24.04.1992 11.03.1989 29.01.1989 22.01.1992 05.04.1986 10.11.1987

GER GER GER GER GER GER GER

2006 2012 2012 2011 2011 2007 2011

RSC Essen Bayern München II MSV Duisburg II Arminia Bielefeld Bonner SC U19 Eintracht Schwerin Alemannia Aachen II

09.01.1988 16.12.1989 09.01.1990 14.08.1987 11.04.1986 16.01.1990 22.07.1987 18.01.1995 12.09.1991 12.05.1993 11.10.1993 02.05.1987

GER GER GER GER GER GER GER GER GER GER GER GER

2012 2008 2011 2011 2011 2009 2009 2007 2012 2012 2010 2009

Kickers Offenbach SG Wattenscheid U19 Bayer 04 Leverkusen MSV Duisburg Wuppertaler SV MSV Duisburg U19 SV Elversberg MSV Duisburg FC Schalke 04 II SC Idar-Oberstein TSV Marl-Hüls SSVg Velbert

02.10.1992 21.09.1987 07.10.1987 18.01.1989 12.03.1992

GER GER GER GER GER

2012 2012 2011 2010 2005

VfL Bochum II RW Oberhausen 1. FC Kleve Sportfreunde Siegen RuWa Dellwig

Telch, Christian Avci, Kerim Stefan, Grummel Grund, Kevin Heppke, Markus Ivancicevic, Damir MITTElfEld Lemke, Holger Nakowitsch, Kai Pires-Rodrigues, Kevin Sawin, Konstantin Shala, Elvis Tokat, Suat

hinspiel STuRM

Soukou, Cebio Ellmann, Marvin Koep, Benedikt Lenz, Lukas Schlomm, Marcel

impressum

heimspiel Nr. 3 Herausgeber: Fortuna Köln Verantworlich: Yannick Bakic Chef vom Dienst: Mario Schöppner Redaktion: Yannick Bakic

Gestaltungskonzept: mehrwert.de Erscheinungsdatum: 25.08.2012 Fotos: Gert König/Yannick Bakic Druck: druckdiscount24.de 5


fortuna kรถln

kader 2012/2013 1

12

20

21

3

6

14

22

23

27

28

29

36

4

7

8

10

11

13

17

19

24

30

9

16

18

15

31

Co TW

PT

TM

Ib

T 6


Name Poggenborg Andre Monath Alexander Clever Nicolas Bach Nikolas

Geburtstag 17.09.1983 30.08.1993 01.11.1992 08.03.1991

Fortune seit 2012 2012 2011 2011

letzter Verein Eintracht Trier Bonner SC Fortuna Köln Eintracht Trier

abwehr

3 6 14 22 23 27 28 29 36

Flottmann Daniel Laux Oliver Ndjeng Dominique Gietzen Marco Sievers Jan-Andre Schäfer Mitja Kühn Maurice Schaaf Eric Standop Tobias

06.08.1984 26.03.1990 04.11.1980 05.02.1991 05.08.1987 27.02.1980 07.12.1988 29.05.1990 17.02.1993

2012 2011 2012 2011 2012 2010 2011 2012 2012

Wuppertaler SV TuS Koblenz Preußen Münster 1. FC K‘lautern SV Sandhausen Wuppertaler SV FC Schalke 04 Bor. M’Gladbach II Fortuna Köln

mittelfeld

4 7 8 10 11 13 17 19 24 30

Ende Alexander Kessel Michael Wessel Lars Pospischil Christian Lejan Michael Nottbeck Lukas Batarilo Stipe Yilmaz Ozan Zinke Sebastian Pagano Silvio

19.09.1979 28.08.1984 07.01.1993 14.05.1985 02.05.1983 22.10.1988 17.11.1993 01.02.1988 20.02.1985 12.09.1985

2009 2011 2012 2012 2012 2011 2012 2011 2012 2011

Bayer Leverkusen Ger. Windeck Fortuna Köln vereinslos vereinslos TuS Koblenz 1. FC Köln ETB SW Essen SF Lotte Wuppertaler SV

sturm

9 15 16 18 31

Cannizarro Massimo Stojanovic Marko Moritz Steffen Montabell Fabian Kraus Thomas

03.04.1981 31.05.1994 22.04.1984 13.02.1985 05.04.1987

2012 2012 2011 2010 2012

vereinslos Bayer Leverkusen RSV Würges RW Erfurt Eintracht Trier

tariner

Tor

Nr. 1 12 20 21

Funktion Trainer Co-Trainer TW-Trainer Betreuer Physiotherapeut Teammanager

Name Koschinat Uwe Filipovic Andre Hafkemeyer Michael »Toni« Schäfer Matthias Osebold Christian Schultze Gereon

Geburtstag 01.09.1971 13.05.1982 21.06.1962 12.10.1973 24.05.1983 15.04.1982

Fortune seit 2011 2008 2011 2002 2004 2008 7


taibelle/Spieltag TaIbelle/Spieltag

regionalliga weSt 2012/13

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20.

5.

SP

S

U

N

TORE

DIF

FC Viktoria Köln

4

4

0

0

12:3

9

12

Fortuna Köln FC Schalke 04 II Borussia M´Gladbach II

4 4 4

3 3 2

0 0 2

1 1 0

6:3 8:6 5:2

3 2 3

9 9 8

Wuppertaler SV Sportfreunde Siegen SC Verl Sportfreunde Lotte Rot-Weiss Essen VfL Bochum II FC Kray SV Bergisch Gladbach Rot-Weiß Oberhausen MSV Duisburg II Bayer 04 Leverkusen II SSVg Velbert VfB Hüls Fortuna Düsseldorf II 1. FC Köln II SC Wiedenbrück

4 4 4 4 2 4 4 4 4 4 4 3 4 4 3 4

2 2 2 2 2 2 2 2 2 1 1 0 0 0 0 0

1 1 1 1 0 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 0

1 1 1 1 0 2 2 2 2 2 2 2 3 3 2 4

10:5 5:1 8:5 6:5 7:4 5:4 5:6 3:4 7:9 3:5 7:10 0:4 1:6 4:10 1:7 8:12

5 4 3 1 3 1 -1 -1 -2 -2 -3 -4 -5 -6 -6 -4

7 7 7 7 6 6 6 6 6 4 4 1 1 1 1 0

SPIELTAG 22.8. – 25.8.2012

FC Schalke Borussia Dortmund 04 II - MSV II : SC Duisburg Verl II SC Wiedenbrück Bayer 04 Leverkusen : VfL IIBochum : VfL Bochum II II Eintracht VfB Hüls :Trier Wuppertaler : Wuppertaler SV SV Spfr. SC Wiedenbrück Lotte : 1. FC 2000 K´lautern : FC Viktoria Köln 1. FC FSVKöln Mainz II : 05 SSVg : 1.Velbert FC Köln II Fortuna Köln Rot-Weiß Oberhausen : SV 07 Elversberg : SC Verl Fortuna Düsseldorf Fortuna Köln : Rot-Weiss I : TuS Koblenz Essen FC Schalke SV Bergisch04 Gladbach II : Borussia : Sportfreunde M´Gladbach Lotte SC Idar Oberstein Fortuna Düsseldorf: RW II : Sportfreunde Essen Siegen FC Kray : Bor. M‘Gladbach II 8

6.

PKT

SPIELTAG 31.8. – 2.9.2012

Bor. Schalke BayerM‘Gladbach LeverkusenIIII: :FC Spfr. Lotte 04 II Sportfreunde Lotte Hüls Wuppertaler SV : SC: VfB Wiedenbrück SSVg : Fortuna SV 07 Velbert Elversberg : 1. FSV Köln Mainz 05 II Wuppertaler SV: :Eintracht Bayer 04Trier Leverkusen II 1. FC K´lautern VfL Bochum II : FC SC Kray Idar-Oberstein RWVerl SC Essen : 1.: FC FC Köln Schalke II 04 II Borussia MSV Duisburg M‘Gladbach II : SC Wiedenbrück : Borussia Dortmund 2000 TuS Koblenz Rot-Weiss Essen : Fortuna : Fortuna Köln Düsseldorf II SC Viktoria FC Verl : Fortuna Köln : Düsseldorf Rot-Weiß Oberhausen II Sportfreunde Siegen : SV Bergisch Gladbach


Gesucht: Partner mit Kompetenz Wir suchen kluge, kreative Köpfe, die gemeinsam mit uns und unseren Kunden an der ganzheitlichen Umsetzung von spannenden und anspruchsvollen strategischen IT-Projekten arbeiten wollen. Detaillierte Informationen, unsere Kontaktdaten sowie aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie unter career.axxessio.com axxessio gmbh | Wilhelmstraße 3 | 51143 Köln | Tel +49 22 03 – 91 22 0 | Fax +49 22 03 – 91 22 23

9


spielplan spielplan

hinrunDe regionalliga weSt 2012/13

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Fortuna Köln 1:0 VfL Bochum II Tor: 1:0 Pagano (72.)

Wuppertaler SV 1:2 Fortuna Köln Tore: 0:1 Pagano (41.), 1:1 Schumacher (44.), 1:2 Kraus (77.) Fortuna Köln 3:1 Sportfreunde Lotte Tore: 0:1 Grieneisen (24.), 1:1 Pagano (64.), 2:1 Kraus (73.), 3:1 Pagano (76.) Sportfreunde Siegen 1:0 Fortuna Köln Tor: 1:0 Hettich (88.)

Fortuna Köln vs. Rot-Weiss Essen Sa, 25.08.2012 – Südstadion

SSVg 02 Velbert vs. Fortuna Köln Sa, 01.09.2012 – Christopeit Sports Arena

Fortuna Köln vs. SC Verl Sa, 15.09.2012 – Südstadion

1. FC Köln II vs. Fortuna Köln Fr, 21.09.2012 – Franz-Kremer-Stadion

RW Oberhausen vs. Fortuna Köln Mo, 24.09.2012 – Stadion Niederrhein

Fortuna Köln vs. Fort. Düsseldorf II Sa, 29.09.2012 – Südstadion

10

11 12 13 14 15 16 17 18 19

SV Bergisch Gladbach vs. Fortuna Köln Sa, 06.10.2012 – BELKAW-Arena

Fortuna Köln vs. VfB Hüls Sa, 20.10.2012 – Südstadion

Bayer 04 Leverkusen II vs. Fortuna Köln Sa, 27.10.2012 – Ulrich-Haberland-Stadion

Fortuna Köln vs. FC Kray Sa, 03.11.2012 – Südstadion

FC Schalke 04 II vs. Fortuna Köln Sa, 10.11.2012 – Mondpalast Arena

Fortuna Köln vs. SC Wiedenbrück Sa, 17.11.2012 – Südstadion

FC Viktoria Köln vs. Fortuna Köln Sa, 24.11.2012 – Sportpark Höhenberg

Fortuna Köln vs. MSV Duisburg II Sa, 08.09.2012 – Südstadion

Borussia M’Gladbach II vs. Fortuna Köln Sa, 01.12.2012 – Grenzlandstadion


KölnBäder Sommerreise

Check in – Spann aus!

www.koelnbaeder.de

11


Ibericht

NachIBericht WUPPERTALER SV Stadion am Zoo 08.08.2012

Perfekter Start in die Saison

Sechs Punkte nach zwei Spielen. Das konnte sich sehen lassen zum Saisonstart. Die Fortuna gewann das Auswärtsspiel am zweiten Spieltag beim Wuppertaler SV mit 2:1 (1:1) und startete mit der optimalen Punktausbeute in die Saison. Im Stadion am Zoo trafen Silvio Pagano (41.) und Thomas Kraus (76.) für die Kölner. Der Wuppertaler SV kam lediglich nach 44 Minuten zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Im Vorfeld überraschte Trainer Uwe Koschinat viele Experten auf der Tribüne und veränderte seine Sieg-Elf vom BochumSpiel gleich auf vier Positionen. Dominique Ndjeng ersetzte den rotgesperrten Oliver Laux in der Defensivzentrale. Zudem rückten Maurice Kühn, Christian Pospischil und Michael Lejan in die Anfangsformation. Beide Mannschaften suchten in der An12

fangsphase den direkten Weg nach vorne. Die Fortuna probierte immer wieder lange Bälle in den Rücken der Wuppertaler Verteidigung zu schlagen, um so vor das gegnerische Tor zu kommen. Die erste Chance im Spiel hatte Ex-WSV´ler Silvio Pagano. Nachdem Michael Lejan den Italiener mus-


tergültig bediente, jagte der allerdings den Ball über das Tor. Auch die Wuppertaler kamen zu Chancen. Marcel Landers flankte punktgenau von der rechten Seite in den Fortuna-Strafraum. Allerdings schafft es 30-Tore Stürmer Christian Knappmann nicht, den Ball aus fünf Metern über die Linie zu drücken.

Spiel verflachte zusehends. StrafraumSzenen gab es auf beiden Seiten so gut wie keine mehr. Wie aus dem Nichts schlug die Fortuna dann nach 76 Minuten eiskalt zu. Maurice Kühn eroberte den Ball im Mittelfeld und schickte im Anschluss Thomas Kraus in den freien Raum. Der Neuzugang behielt im Duell mit WSV-Schlussmann Christoph Semmler die Nerven und schob den Ball zur 2:1-Führung ins Netz. Wuppertal war zu diesem Zeitpunkt körperlich am Ende und hatte nichts mehr dagegen zu setzten. Trotzdem machte es die Fortuna noch einmal spannend. Wie schon gegen den VfL Bochum II musste die Mannschaft in Unterzahl zu Ende spielen. In der 82. Minute sah Rechtsverteidiger Jan-Andre Sievers die Gelb-Rote Karte nachdem er wiederholt einen Wuppertaler von den Beinen holte. Die letzten Minuten brachte die Fortuna trotzdem souverän über die Zeit und gewann am Ende, dank ihrer Cleverness, mit 2:1.

Die Führung für die Kölner fiel nach 41 Minuten. Wieder war es ein langer Ball aus der Fortuna-Defensive, der die WSVAbwehr in Probleme brachte. Lejan setzte sich erneut auf der linken Seite durch und legte den Ball für Pagano quer in den Sechzehner. Für Fortuna´s Mittelfeldspieler war es ein Einfaches den Ball aus sieben Metern ins Tor zu schieben.

1:2 FAKTEN Wuppertaler SV: Semmler, Wiwerink, Reichert, El Hammoucchi, Moosmayer (89. Abel), Mainka, Quotschalla, Landers, Schumacher, Knappmann, Haas (70. Polk)

Die Führung hielt exakt 180 Sekunden. Nach einer WSV-Ecke kam Jochen Schumacher am langen Pfosten frei zum Abschluss. Andre Poggenborg hatte bei dem Schuss aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit (44.). Das 1:1 war gleichzeitig der Pausenstand.

Fortuna: Poggenborg - Sievers, Flottmann, Ndjeng, Zinke - Pagano (90. Batarilo), Nottbeck, Pospischil (77. Yilmaz), Kühn, Lejan (77. Montabell) - Kraus

Das hohe Tempo aus der ersten Halbzeit konnten beide Mannschaften zu Beginn der zweiten 45 Minuten nicht halten. Das

Gelbe Karten: Reichert, Landers - Flottmann Gelb-Rote Karte: Sievers (82.) Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken) Zuschauer: 2.712

Tore: 0:1 Pagano (41.), 1:1 Schumacher (44.), 1:2 Kraus (76.)

13


fans fragen Spieler

fans fragen Spieler

SechS Fragen – SechS antworten Von chriStian oSeBolD

„Fans fragen Spieler“ – In der dritten Ausgabe unseres Heimspiel-Heftes hat sich diesmal kein Spieler, sondern Fortuna-Physio Christian Osebold euren Fragen gestellt. Kevin Kruth: Wie oft lag Kevin Kruth auf deiner Bank?? Christian Osebold (CO): Zu Pflege- oder Regenerationsmaßnahmen habe ich dich ja immer sehr gerne auf der Behandlungsbank gesehen Kev. Wegen Verletzungen habe ich dich natürlich weniger gerne behandelt. Leider kam das aber, gerade zum Ende deiner Fortuna- Zeit, etwas zu häufig vor. Da wäre es mir lieber gewesen du hättest nicht so oft zu mir kommen müssen.

CO: Also erst einmal kann es verschiedene Ursachen haben wenn ein bestimmter Muskel „zu geht“. Dies kann zum Beispiel an einer falschen Trainingssteuerung, Überlastung oder Fehlbelastungen liegen, kann aber auch ernährungstechnische Ursachen haben. Im Endeffekt kann man sagen, wenn ein Muskel „zu ist“, dann befindet er sich in einem Zustand erhöhter Spannung, man sagt auch der Muskel ist „hyperton“, er verkürzt sich und kann nicht mehr voll belastet werden. Als Physiotherapeut hat man nun verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Massagen, Wärmeanwendungen oder Elektrotherapie. Im Endeffekt muss man sich aber auf jeden Fall immer auch auf die Suche nach der Ursache dieses Problems machen. Sebastian Zinke: Welche Position spielst du Christian? CO: Meistens auf der Bank ganz rechts außen ;-) ! Daniel Blankenheim: Öse ;) warum ist mein Laktatwert so schlecht?

CO: Blanki, um deinen Laktatwert war es tatsächlich meist nicht wirklich zum Besten bestellt. Im Detail darauf einzugehen würBruno Gerz: Wie muss man sich das vor- de glaube ich hier den Rahmen sprengen. stellen, wenn es heißt: Bei Spieler XY geht Aber da trifft ja auch für dich der berühmder Sowieso-Muskel zu. Und wie kriegt te Satz „Laktat schießt keine Tore“ zu ;-) . man den als Physio wieder auf? Wenn du nochmal zu einem Spiel im Südstadion vorbeischaust erkläre ich dir das

14


aber gerne auch nochmal genauer.

Nicolas Clever: Wer ist dein Lieblingsspieler?

Stefen Moritz: Wann bekommst du mich CO: Da muss ich diplomatisch antworten: endlich wieder fit? Jeder Spieler der engagiert und mit EinCO: Ach „Wucht“, ich verstehe gut dass du satzbereitschaft für Fortuna, am liebsten ein bisschen ungeduldig bist. In den nächs- natürlich noch erfolgreich, Fussball spielt. ten Tagen machen wir nun erst noch ein- Natürlich gefällt mir die Art bestimmter mal ein Kontroll- MRT- Bild deines Knies Spieler Fussball zu spielen besser als die und dann werden wir in Absprache mit un- anderer. Ich werde da jetzt aber sicherlich serem Mannschaftsarzt Christoph Bruhns keine Namen nennen :-) ! deine Belastung in den nächsten Tagen wieder kontinuierlich steigern. Ich denke dass du in guten 2 Wochen dann wieder für Fortuna auflaufen kannst.

PURE

ERFRISCHUNG SO EINE FRISCHHEIT

EHRLICH UND ECHT LECKER: DER ALKOHOLFREIE DURSTLÖSCHER REICH AN VITAMIN B + C (eine originale Gaffel Spezialität)

15


Ibericht

NachIbericht SF Siegen LEIMBACHSTADION 18.08.2012

kein PUnkte BeiM GaStSPieL in SieGen

Die Fortuna hat das Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Siegen mit 0:1 (0:0) verloren. Das Tor des Tages für den Regionalliga-Aufsteiger erzielte Alexander Hettich in der 88. Minute. Die Fortuna hatte über die gesamten 90 Minuten nur eine echte Torchance und musste sich am Ende verdient den Sportfreunden geschlagen geben. Die Rotation in der Startformation setzte sich auch am 4.Spieltag fort. Trainer Uwe Koschinat brachte mit Jan-Andre Sievers, Maurice Kühn und Lukas Nottbeck drei neue Akteure in die Anfangsformation. Die Partie vor 2.017 Zuschauern im Leimbachstadion begann schleppend. Am heißesten Tag des Jahres, bei knapp 33 Grad Celsius im Schatten, ließen es beide Mannschaften sehr gemächlich angehen. Die Siegener hatten die ersten nennenswerten 16

Möglichkeiten in der 11. und 16. Minute. Beide Torschüsse aus der zweiten Reihe gingen aber am Kasten von Andre Poggenborg vorbei. Die Fortuna enttäuschte ihre rund 100 mitgereisten Fans in der ersten Halbzeit und hatte in den ersten 45 Minuten keine echte Torchance zu verzeichnen.


Koschinat reagierte auf den lethargischen Auftritt seiner Elf und brachte zu Beginn der zweiten 45 Minuten mit Christian Pospischil einen frischen Mann. Mit Wiederanpfiff zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht. Die Fortuna hatte von nun an deutlich mehr Ballbesitz. Die größte Chance kreierte die Fortuna nach 76 Minuten. Per Doppelpass kombinierten sich Maurice Kühn und Christian Pospischil durch die Siegener Defensive. Pospischil zirkelte anschließend den Ball aus 16 Metern an den rechten Außenpfosten. Die Siegener mussten in dieser Phase dem hohen Tempo aus der ersten Halbzeit Tribut zollen und beschränkten sich zumeist auf Konter. Trotzdem blieb der Aufsteiger konstant gefährlich und hatte gleich zweimal durch Daniel Grebe (72. / 74.) die große Möglichkeit zu einem Treffer. Fortunas bester an diesem Nachmittag, Schlussmann Andre Poggenborg, hielt seine Teamkollegen mit starken Reflexen im Spiel. In der 88. Minute war aber auch der 28-Jährige machtlos. Eine hohe Flanke an die Strafraumkante legte der eingewechselte Rene Lewejohann auf seinen Sturmkollegen Alexander Hettich ab. Der ehemalige Windecker blieb cool und legte den Ball aus zehn Metern an Poggenborg vorbei ins Netz - 1:0. Aufgrund des höheren kämpferischen Einsatzes und der besseren Torchancen über die gesamten 90 Minuten ist der Sieg für die Sportfreunde verdient. Nach drei Erfolgen zum Saisonauftakt ist diese 0:1-Niederlage für die Fortuna gleichbedeutend mit den ersten Punktverlusten der Saison.

1:0 FAKTEN SPORTFREUNDE SIEGEN: Koczor, Klippel, Schattner (76. Dej), Hettich, Grebe, Pollok (79. Lewejohann), Michel, Zeh, Dalman, Weber (89. Hettich), Binder Fortuna: Poggenborg, Flottmann, Ndjeng, Sievers (71. Kessel), Zinke, Kühn, Nottbeck, Yilmaz (89. Cannizzaro), Pagano, Kraus, Montabell (46. Pospischil) Tore: 1:0 HETTICH (88.) Gelbe Karten: Koczor, Klippel, Webber - Kühn Schiedsrichter: Benjamin Bläser (Niederziehr) Zuschauer: 2.017

17


spielerstatistik Fortuna Köln - StanD nach Dem 4. SPieltag KaDer 2012/2013

18

Spieler

SP

MIN

TORE

Andre Poggenborg Sebastian Zinke Daniel Flottmann Silvio Pagano Thomas Kraus Ozan Yilmaz Lukas Nottbeck Dominique Ndjeng Jan-Andre Sievers Maurice Kühn Christian Pospischil Fabian Montabell Eric Schaaf Michael Lejan Michael Kessel Oliver Laux Massimo Cannizzaro Stipe Batarilo Nicolas Bach Marco Gietzen Mitja Schäfer Tobias Standop Alexander Ende Alexander Monath Nicolas Clever Steffen Moritz Lars Wessel Marko Stojanovic

4 4 4 4 4 4 4 4 3 4 4 4 2 2 2 1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

360 360 360 359 350 283 271 271 243 233 226 219 135 126 64 48 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 4 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 1 0 1 1 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 1 1 1 0 2 2 0 0 0 2 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 0 1 2 1 1 0 0 0 1 1 1 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0


Werden Sie Gastro Partner von PPM Das bekommen Sie von uns: - heiß begehrte CityCards - ausgewählte Zeitschriften - hochwertige GastroPlakate

Fleißkärtchen

Sie erhalten 200 € Gastro Partner Rabatt für eine CityCards Kampagne in exklusiven Fitness-/Wellness-Studios.

Mehr Infos unter: 0221.569 09 -6 oder info@ppm-agentur.de

chen

kärt

Fleiß

!

Ö

s n ö s me


vorschau

aus wärts Bei Der SSVg VelBert 25.8.12 · 14 UHR

daS ende einer LeidenSzeit

Die Erleichterung bei den Vereinsverantwortlichen der SSVg Velbert war groß, als am 10. Juni endlich alles fest stand. Dank zweier Siege im Relegationsduell gegen Westfalenliga-Meister SV Lippstadt schaffte die Mannschaft von Trainer Lars Leese in letzter Sekunde noch den Aufstieg in die Regionalliga West. Auf diesen Erfolg musste der Verein schließlich 43 Jahre warten.

Mit dem Regionalliga-Aufstieg rundete der 43-Jährige eine gelungene erste Saison in Velbert ab.

Die neue Spielzeit startete für die Mannschaft allerdings mit Problemen. Mit Marko Onucka, Sebastian Janas und Daniel Nigbur verletzten sich gleich drei Angreifer in der Saisonvorbereitung. Die StürmerNot zeigte sich direkt in den ersten beiden Saisonspielen. Sowohl im Heimspiel gegen Umso größer war die Vorfreude in der die Sportfreunde Siegen (0:0), als auch Mannschaft auf die kommende Spielzeit: bei Rot-Weiß Oberhausen (0:1) gelang der „Wir wollen die Aufstiegseuphorie so lan- Leese-Elf keinen Treffer. ge wie möglich in die neue Saison mitnehTrotzdem hat die Mannschaft gute und vor men“, sagte Leese im Vorfeld. allem erfahrene Akteure in ihren Reihen. Der Chefcoach arbeitet erst seit einem Mit Dimitrios Pappas und Markus Kaya Jahr im Velbert. Im Sommer 2011 suchte stehen Leese zwei ehemalige Zweitligader gebürtige Kölner eine neuer Heraus- Spieler zur Verfügung. Kapitän Kaya beforderung und wechselte aus Bergisch stach vor allem in der letzten Saison auf Gladbach zur Sport- und Spielvereinigung. der 10er-Position und steuerte 15 Tore zum 20


Aufstieg der Velberter bei. Die Fortuna ist in der Christopeit Sport Arena kein unbekannter Gast. In sechs NRW-Liga Duellen gegen die SSVg Velbert verloren die Kölner nur ein Einziges. Im ehemaligen Stadion an der Sonnenblume konnte die Fortuna in jüngster Zeit immer punkten. Zuletzt im September 2009. Damals trennten sich beider Vereine 1:1-Unentschieden.

fan infos anFahrt Die Anfahrt aus Richtung Köln erfolgt über die A3 in Richtung Oberhausen bis AK Ratingen/Ost. Anschließend auf die A44 Richtung Düsseldorf bis Ausfahrt Wülfrath/Velbert. An der Ausfahrt fährt man links in Richtung Wülfrath/ Velbert. Nach ca. 5 Kilometern, hinter der zweiten Tankstelle (befindet sich auf der rechten Seite), links in Richtung Velbert. An der 2. Ampel rechts in die Heiligenhauser Straße. Anschließend rechts in die Marstraße und wieder rechts in die Jupiterstraße.

ticKetS Stehplatz Tribüne

€ 5,00 (ermäßigt)* € 7,00 € 12,00

*Frauen, Rentner, Mitglieder, Jugendliche, Schüler bis 15 Jahren aDreSSe - StaDionParKPlatZ Christopeit Sport Arena Jupitarstraße 5 42549 Velbert weitere Informationen unter www.ssvg.de

21


EINE TOUR VOLLER EMOTIONEN Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen eines der schönsten Stadien der Welt.

Egal, ob Sie mit Ihrer Familie, mit Freunden, Kollegen oder Kunden kommen – nach dieser Stadionrunde werden alle sagen: Alles andere ist abseits!

Eine Führung durch das Rhein­ EnergieStadion gewährt Einblicke, die sonst nur Spieler, Trainer oder andere „Macher“ haben. Ein Erlebnis, das 90 Minuten dauert – und unvergesslich bleibt.

Anmeldung und weitere Infor­ mationen auf der Homepage www.koelnersportstaetten.de und per Telefon 0221.71 61 61 04


hauptsponsor

Michael Abts · Dr. Patrick Adenauer · Rolf Austerschmidt · Thomas Bächtold · Hans-Werner Bartsch · Mustafa Kemal Basa · Paul Bauwens-Adenauer · Dr. Rolf Becker · Sylvia und Mariusz Becker · Heinrich Philipp Becker · Dr. Michael Behlau · Professor Thomas Benzing · Heinz Bergs · Peter Bertram · David & Reinhard Jo Billstein · Stefan Bisanz · Johannes Böhne · Helmut Brendt · Thomas Breuer · Konstantin Brovot · Beatrice Bülter · Ines Buschmann · Michael Busemann · Caminetto · Hasan Cengiz · Michael Dahlke · Thomas Deloy · Dr. Peter Deubner · Alexander Dieper · Claus H. Dillenburger · Karl-Heinz Döring · Klaus Dohle · Kurt Dohle · Ralf Dohle · Dr. Dieter Doll · Hellwarth Drescher · Uwe Eichner · Dietmar Eisele · Markus Eulenpesch · Hans Willy Fahnenbruck · Wolfgang Fahrian · Jochem Falkenhorst · Jürgen Fenske · Norbert Fiebig · Dr. Günter Fischbach · Achim Fischer · Professor Damian Franzen ·Rainer Freiberger · Klaus Freund · Dr. Rolf Giesen · Stephan Glaser · Ruth Gosdeck · Thorsten Grüske · Artur Grzesiek · Fritz Guckuk · Maik Guttzeit · Ulrich Haessner · Wilhelm von Haller · Klaus Hartmann · Arnold Hennicken · André Herbrand · Franz-Josef Hermann · Dr. Klaus Heugel · Heinz Hintzen · Marc Hobrack · Peter Hofmann · Theo Hölscher · Michael Hövelmann · Michael Hohmann · Andreas Hupke · Michael Husch · Dr. Agnes Klein · Reinhold Knodel · Arnd Iffland · Ludolf Jakobs · Dr. Bodo Jost · Jummimüüs · Wolfgang Kalok · Hartmut Kautz · Dieter Kleinjohann · Olli Kleinjohann · Manfred Kluth · Jürgen Knipprath · Reinhold Knodel

· Andreas Köhler · Ralf Koeppe · Andreas Kossiski · Hanspeter Kottmair · Thomas Kotzorek · Romeo Kovac · Nobert Kox · Karsten Kretschmer · Peter Kron · Günther Kruse · Christoph Kul · Klaus Laepple · Christopher Landsberg · Dr. Thomas Lang · Herbert Lenzen · Stefan Löcher · Bruno Lucchesi · Rüdiger Lückertz · Goodarz Mahbobi · Keyvan Mahboobi · Heribert Malchers · Hans Malta · Wilhelm May · Matthias Mink · Hans Mörtter · Barbara Moritz · Johannes Müller · Josef Müller · Klaus Müller · Peter Münch · Harald Neuburger · Günther Nickel · Cornelius Nuyken · Christian Olpen · Theo Pagel · Henry Michael Palm · Hans Pfeifer · Michael Pies · Michael Pilz · Polizei Köln · Ralf Pütz · Wolfgang Rduch · Frank Remagen · Josef Rieke · Markus Ritterbach · Jürgen Roters · Engelbert Rummel · Thorsten Rüßel · Hans Rütten · Dieter Sanden · Peter Sawitza · Manfred Schaetze · Hans-Jürgen Schanzleh · Willy Scheer · Christian Schilling · Rolf Schläger · Berthold Schmitt · Günther Schneider · Dr. Fritz Schramma · Jürgen Schwarz · Marcus Signon · Rolf-Joachim Spürck · Dr. Dieter Steinkamp · Roswitha Stock · Karl-Heinz Strumpen · Professor Walter Tokarski · Alfred Vianden · Dr. Norbert Walter-Borjans · Michael Walther · Thilo Weiermann · Helmut Weiser · Matthias Wesseling · Hanns-Jörg Westendorf · Ralph Wiegand · Erika Wirtz · Msgr. Rochus Witton · Professor Johann-Dietrich Wörner · Wilfried Wolters · Dr. Ingo Wolf · Manfred Wolf · Sönke Wortmann · Alexander Wüerst · Helmut Zils · Dr. Theo Zwanziger 23


www.sparkasse-koelnbonn.de

den der en für Kun unter: rt a k ts it tr Ein onen Ermäßigte lnBonn. Informati l ö K e preise.htm Sparkass e/eintritts .d m u e s s www.ody

Unser Odysseum. Spannend für Groß und Klein. Gut für Köln und Bonn. S Sparkasse KölnBonn Wie wäre es mit einer Reise zum Mittelpunkt der Erde? Oder einer Fahrradtour in Lichtgeschwindigkeit? Wir laden alle großen und kleinen Menschen ein, im Odysseum auf eine spannende Forschungsreise zu gehen. Zu entdecken gibt es auf 5.500 Quadratmetern die vier Themenwelten Leben, Erde, Cyberspace und Mensch. Außerdem ist viel Platz zum Spielen und Toben – drinnen wie draußen. Das Odysseum ist eine Initiative der Sparkasse KölnBonn und Teil unseres vielfältigen Engagements für die Bildung vor Ort. Denn Wissen schafft Chancen. Sparkasse. Gut für Köln und Bonn.

24

Heimspiel 21/2012  

Alles über den heutigen Gegner Rot-Weiss Essen. Bericht vom Auswärtssieg gegen den Wuppertaler SV.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you