Page 17

NEWS

R

öttgermann lächelt, überlegt kurz und sagt: »Ja, so kann man es vielleicht beschreiben. Fortuna ist ein faszinierender Verein mit großen Möglichkeiten. Man kann einiges in Bewegung setzen. Genau das habe ich mir vorgenommen. Ich freue mich sehr, dass ich hier bin.« Der 58-Jährige, der am 16. April vom Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Reinhold Ernst offiziell vorgestellt wurde, ist kein Lautsprecher, keiner, der mit der Tür ins Haus fällt. »Die Fortuna muss sich nicht auf mich einstellen. Ich muss mich auf die Fortuna einstellen.« Röttgermann will aufmerksam zuhören. Er will hineinhorchen in den Club. Er will die Fortuna mit seinen zahlreichen Facetten kennenlernen, um sich ein genaues Bild zu machen, was er anpacken muss. Nach Mainz fuhr er im Zug. Den Fans zuhören. Fragen stellen. Was bewegt sie? Welche Hoffnungen haben sie? Was wünschen sie sich von ihm? Er sagt: »Ich möchte immer das Besondere erreichen. Gemeinsam mit unseren tollen Anhängern, dem Trainerteam, den Spielern und den Mitarbeitern möchte ich das Beste aus dem Möglichen machen.«

Vorstandskollegen: Thomas Röttgermann und Sportvorstand Lutz Pfannenstiel werden künftig eng zusammenarbeiten.

Klaus Allofs hat keine Zweifel, dass dem neuen Chef das gelingen wird. Gemeinsam, mit Röttgermann arbeitete das Fortuna-Idol in Wolfsburg. Man habe eine »sehr gute Wahl getroffen«, lobt Allofs den Aufsichtsrat. »Schritt für Schritt« will Röttgermann die Fortuna weiterentwickeln. Dabei »offen« sein für »kontroverse« Diskussionen. Nur mit Kreativität und Mut sei das Unmögliche möglich. Er kämpft mit »offenem Visier«, bleibt dabei aber stets fair und partnerschaftlich. »Nicht auf jede Frage habe ich immer die beste Antwort«, sagt er, »manchmal muss ich nur die richtigen Fragen stellen.« Neben dem Fußball sind Bücher seine Leidenschaft. Spaziergänge mit seiner Familie und seinem acht Monate alten Hund, der Maikel gerufen wird, sorgen für Entspannung in diesen spannenden Tagen. Zum Einstand wünscht er sich vor vollem Haus einen Heimsieg gegen Werder Bremen. Sein Sohn wird mit seiner Mutter auf der Tribüne sitzen. Das verrät Röttgermann nicht, weil es sich vielleicht gut liest. Er sagt es, weil es einfach so ist. »Mein Sohn ist leidenschaftlicher Fortuna-Anhänger.« In einigen Jahren wird Wikipedia vermutlich einiges mehr über Röttgermann zu berichten haben. Hätte der neue Mann an der Spitze der Fortuna einen Wunsch, könnte es der sein: Fortuna steht im Pokalfinale in Berlin und holt den begehrten Pott nach Düsseldorf. »Wer einmal diese einzigartige Atmosphäre während des DFB-Pokalendspiels live miterlebt hat, kommt nicht mehr davon los«, schwärmt Röttgermann und lächelt: »Ich denke, dass Träume erlaubt sein dürfen.«

Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Reinhold Ernst und Thomas Röttgermann vor dem Auswärtsspiel der Fortuna in Mainz – dem ersten Pflichtspiel in der Amtszeit Röttgermanns.

»

Nicht auf jede Frage habe ich immer die beste Antwort.

«

Thomas Röttgermann

FORTUNA AKTUELL 17

Profile for Fortuna Düsseldorf 1895

Fortuna Aktuell Nr. 911 - SV Werder Bremen  

Fortuna Düsseldorf - SV Werder Bremen, 31. Spieltag, Saison 2018/2019

Fortuna Aktuell Nr. 911 - SV Werder Bremen  

Fortuna Düsseldorf - SV Werder Bremen, 31. Spieltag, Saison 2018/2019