Page 1

FORTUNA AKTUELL Das offizielle Stadionmagazin von Fortuna Düsseldorf

31. Spieltag | 22.04.18 | 13:30 Uhr

Raphael Wolf hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert

»Freue mich, hier nun richtig heimisch zu werden«

# 894 / €1.-


Verschanzen wird euch auch nichts nützen!

Für alle, die alles geben Die maßgeschneiderte Nährstoff-Versorgung für alle Phasen sportlicher Leistung Das Orthomol-Multi-Sport-Prinzip stellt ein Gesamtkonzept aus mehreren aufeinander aufbauenden Nährstoff-Produkten dar, die in den unterschiedlichen Phasen sportlicher Leistung eingesetzt werden.

hauptSPONSOR

orthomolsport @orthomol_sport #dieallesgeben #orthomolsport

Orthomol Sport® ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Wichtige Mikronährstoffe für die sportliche Leistung. Mit Vitamin C zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensivem körperlichen Training. Mit Vitamin B6 als Beitrag zum normalen Protein- und Glykogenstoffwechsel und Magnesium als Beitrag zum normalen Energiestoffwechsel und zur Muskelfunktion. Mit L-Carnitin, Coenzym Q10 und Omega-3-Fettsäuren. orthomol-sport.de


F

95

INHALTSVERZEICHNIS / IMPRESSUM

FORTUNA AKTUELL Das offizielle Stadionmagazin von Fortuna Düsseldorf

14 AUTOGRAMMSTUNDE

# 894 / €1.-

#894 | SONNTAG, 22. APRIL 2018, 13:30 UHR

4

Bild der Woche

6

Interview der Woche mit Raphael Wolf: »Freue mich, hier nun richtig heimisch zu werden«

8

Durch die letzten Wochen...

10 News:

- Friedhelm Funkel: »Freue mich tierisch auf die letzten Spiele«

- Becherpfand-Aktion zum Doppel-Jubiläum von ISI e.V.

- Besondere Stadtführung mit fiftyfifty und Julian Schauerte

- Große Autogrammstunde bei der Stadtsparkasse findet viel Anklang

- Stadtwerke Düsseldorf engagieren sich drei weitere Jahre als premiumPARTNER

- (Ex-)Fortunen rund um den Globus: Teil zehn

- Neues vom NLZ-Neubau

- KIDS CLUB: Neuer Termin zum Mitmachen

- F95-Tradition: Die Freiluftsaison wird eröffnet

- GAME OF CHAMPIONS – Brasilien vs. Deutschland in der ESPRIT arena

- Mentor e.V. weckt die Lust am Lesen

- Projekt der Bürgerstiftung startet ins neue Jahr

- Deutsches Fußballmuseum verankert Bolzplatzkultur als Kulturerbe

16 PARTNERSCHAFT

20 NEUES VOM NEUBAU

51 ET WOR EMOL

28 #f95fanpics 30 Rückblick: 1. FC Heidenheim - Fortuna Düsseldorf 3:1 (1:0) 32 Statistik Saison 2017/18 34 Alle Spiele im Überblick 35 Poster: Spieltagsplakat / Robin Bormuth 40 Sponsoren & Partner 42 F95-Kabine 44 Gästekabine 46 Gäste-11: 11 Fakten zum Gegner - FC Ingolstadt 48 Unter der Lupe: Sonny Kittel 50 Et wor emol: In dieser Woche vor... / Was geschah... / 1998/99 52 Auswärtsfahrt: Dresden 54 Promi-Tipp 56 club95PARTNER 60 NLZ-Bild der Woche 62 NLZ: 19 Nominierungen für NLZ-Talente 64 NLZ: Sinisa Suker feiert seinen 100. Sieg als Trainer in der U19-Bundesliga 66 Handball: Detlef Randzio beerbt Haiko Stropp Triathlon: Fortunas Dreikämpfer Olaf Götz startet auf der Ferieninsel 68 F95-Emoji-Quiz: Spielerbezeichnungen 69 Die »HOCHKÖNIG-FANBANK« 70 Spielplan Saison 2017/18

Impressum »Fortuna Aktuell«, Flinger Broich 87, 40235 Düsseldorf Herausgeber: Fortuna Düsseldorf - Leitung: Thomas Gassmann (ViSdP) Chefredaktion: Christian Krumm Redaktion: Philipp Bromma, Thomas Gassmann, Andreas Hecker, Markus Heller, Kai Niemann Ständige Mitarbeiter: Wolfgang Böse, Peter Damjancevic, Dirk Deutschländer, Stefan Felix, Jonas Kellner, Andrea Köhn, Tom Koster, Marco Langer, Rolf Remers, Hubert Ronschke, Tim Rother Fotos: Christof Wolff, Sandra und Michael Schneider, Horstmüller, Getty Images, Thorsten Schmidtkord, Michael Gueth, DPA/Picture Alliance, David Young, Rolf Möllering Layout: Christian Lewandowski Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei Düsseldorf Nachdruck, Vervielfältigung (inkl. Mikroverfilmung, Verarbeitung mit elektronischen Medien und Übersetzung), auch in Auszügen, bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Herausgebers. Ausführliche Angaben zum Verein finden sich unter www.f95.de Fortuna Düsseldorf hat sich dazu entschlossen, die Produktion des Stadionmagazins »Fortuna Aktuell« durch Zertifikatskauf CO2-kompensiert zu stellen. Ab sofort ist Fortuna Düsseldorf in der Lage, zuverlässige und zertifizierte Aussagen über die Höhe der CO2-Emmissio­ nen bei der Produktion von »Fortuna Aktuell« zu machen. Die Prüfung einer veröffentlichten Print-CO2-Kompensation-Ident-Nummer (siehe nebenstehend) kann jederzeit auf der Internetseite des Bundesverbandes Druck (www.bvdm-online.de) abgefragt werden. Hier finden sich auch weitere Informationen Id-Nr. 1871812 zur Klimainitiative der Druckwww.bvdm-online.de und Medienverbände.

Print

kompensiert

FORTUNA AKTUELL

3


F

95

BILDER DER WOCHE 4

FORTUNA AKTUELL


BILDER DER WOCHE

Michael Rensing ist zurück! Nach knapp acht Monaten stand der Schlussmann beim letzten Auswärts­ spiel in Heidenheim erstmals wieder im Profi-Kader der Rot-Weißen. In den vergangenen Wochen hatte Zwote-Torwart Thorsten Stuckmann den Platz auf der Profi-Bank eingenommen, weil neben Rensing auch Tim Wiesner verletzt gefehlt hatte. Nun ist der Routinier zurück im Kasten der U23, wo er als Führungs­ spieler zum Klassenerhalt beitragen soll. FORTUNA AKTUELL

5


F

95

RAPHAEL WOLF

Position: Torwart | Trikotnummer: 30 | Geburtsdatum: 06.06.1988 Größe: 190 cm | Gewicht: 86 Kg | Geburtsort: München | Nationalität: DE

615

21

2013

JAHRE alt war Wolf bei seinem Profidebüt für

den österreichischen Erstligisten SV Kapfenberg. Das Duell mit dem SV Ried absolvierte der Keeper über die volle Distanz, am Ende musste sich seine Mannschaft allerdings mit 0:1 geschlagen geben.

GAB Raphael Wolf sein Bundesligadebüt für den SV Werder Bremen. Nach seiner Zeit in Österreich zog es den 29-Jährigen im Sommer 2012 zurück in den Norden Deutschlands – an der Weser stand er insgesamt fünf Jahre unter Vertrag. BUNDESLIGAMINUTEN hat der erfahrene Schlussmann auf dem Buckel. Im Rahmen der Saison 2014/15 feierte Wolf, der insgesamt 48 Mal in Deutschlands höchster Spielklasse ran durfte, seinen höchsten Bundesligasieg, als Wer­ der mit 4:0 gegen den SC Paderborn gewann.

33,3

PROZENT und damit zwei der insgesamt sechs Strafstöße gegen die Fortuna konnte Wolf während der laufenden Saison entschärfen. Damit liegt der Schlussmann in der Zweitliga-Statistik der Elfmeter-Killer auf dem zweiten Platz hinter Lauterns Marius Müller (drei von sechs).

6 3 FORTUNA AKTUELL

trennen Raphael Wolfs Geburtsstadt München und Düsseldorf. Mit 15 Jahren wechselte er in die Jugend der Spielvereinigung Unterhaching, ehe es ihn ein Jahr später an die Elbe zum Hamburger SV verschlug.

4.289

27

6

KILOMETER

ZWEITLIGA-SPIELE hat Wolf bislang für die Rot-Weißen absolviert – in seinem ersten Saisonspiel feierte er zudem eine Premiere: Denn als der gebürtige Münchener nach Düsseldorf wechselte, hatte er zuvor noch keine Partie im deutschen Unterhaus bestritten. MAL hielt Wolf in dieser Saison zu Null. Insge­

samt musste der 1,90 Meter große Schlussmann 38 Gegentreffer hinnehmen, mit seinen starken Reflexen und Paraden zählt er in dieser Spielzeit zweifelsohne zu den besten Keepern in der zwei­ ten Liga.

WEITERE Jahre wird Raphael Wolf der Fortu-

na erhalten bleiben. Der 29-Jährige entschied sich unter der Woche für eine Vertragsverlängerung und dehnte sein Arbeitspapier bis zum Sommer 2021 aus.


INTERVIEW DER WOCHE

Raphael Wolf hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert

»Freue mich, hier nun richtig heimisch zu werden«

Am Donnerstag verkündigte die Fortuna die freudige Nachricht: Torwart Raphael Wolf hat seinen Vertrag bei den RotWeißen bis 2021 verlängert. Wer und was bei seiner Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle gespielt hat und warum sich der 29-Jährige vor dem Saisonendspurt keinerlei Sorgen macht, erklärt Wolf im »Fortuna Aktuell«-Interview der Woche. Raphael, Du hast Dich nun für die Vertragsverlängerung bei der Fortuna entschieden. Warum? Es ist ja bekannt, dass wir uns in den letzten Wochen und Monaten mehrfach zu Verhandlungen getroffen haben. Zum einen habe ich in diesen Gesprächen jederzeit gespürt, dass die Fortuna die Zusammenarbeit mit mir unbedingt fortsetzen möchte. Zum anderen fühle ich mich hier sehr wohl, vor allem sportlich. Für mich war nun der richtige Zeitpunkt gekommen, diese Entscheidung zu treffen. Inwiefern? Natürlich spielt bei solchen Entscheidungen auch meine Familie eine große Rolle. Da ich zunächst einmal einen Einjahresvertrag unterschrieben hatte, sind meine Frau und mein Sohn in Hamburg geblieben. Daher waren auch innerhalb der Familie einige Gespräche nötig, um unsere gemeinsame Zukunft zu planen. Nun haben wir diese Planungssicherheit und uns in Düsseldorf und Umgebung sogar schon nach Häusern und Wohnungen umgeguckt. Ich freue mich sehr darauf, hier nun richtig heimisch zu werden.

mit Thorsten Stuckmann trainiert. Inwiefern hat Dir seine Erfahrung in den letzten Monaten geholfen? Es hat mir für »Micha« und Tim unheimlich leidgetan, dass sie sich verletzt haben und so lange ausgefallen sind. Beide sind gute Typen und hervorragende Torhüter. Aber natürlich hat es in der Zeit geholfen, dass wir mit »Stucki« jemanden in der Hinterhand hatten, der viel positive Energie ins Training und in die Mannschaft gebracht hat. Er war eine Riesen-Stütze für das gesamte Team. Hinzu kommt, dass er auch in seinem Alter noch ein richtig starker Keeper ist. Davor kann ich nur meinen Hut ziehen. Jetzt ist Michael Rensing wieder da. Darüber freust Du Dich auch sehr, oder? Auf jeden Fall! Es ist schön für ihn und für uns, dass er wieder dabei ist. Er hat in den letzten Monaten richtig hart für sein Comeback gearbeitet und ist jetzt wieder voll da. Darüber freue ich mich sehr, weil wir uns auch abseits der täglichen Trainingsarbeit gut verstehen.

Würdest Du sagen, dass die Vertragsunterschrift im letzten Sommer für beide Seiten ein Glücksfall war? Der Verein wusste natürlich im Vorfeld, wen sie verpflichten. Ich wusste auch, worauf ich mich einlasse. Aber man kann zweifelsohne sagen, dass es sich für beide Seiten unheimlich positiv entwickelt hat und definitiv eine sehr gute Entscheidung war.

Zuletzt gab es für die Fortuna drei Niederlagen. Der eine oder andere Fan macht sich Sorgen. Du auch? Nein, überhaupt nicht! Wir haben in dieser Saison schon gute Phasen und weniger gute Phasen erlebt. Was uns regelmäßig gelungen ist: Wir haben uns aus schwierigen Situationen befreit – ob das innerhalb der Spiele war oder über die gesamte Saison gesehen. Und das werden wir auch wieder schaffen, weil wir eine super Truppe haben.

Mit Blick auf die Torhütersituation ist die aktuelle Fortuna-Saison eine besondere. Erst verletzte sich Michael Rensing, dann auch noch Tim Wiesner und plötzlich hast Du

Cheftrainer Friedhelm Funkel hat unmittelbar nach dem letzten Spiel in Heidenheim gesagt, dass er sich extrem auf die letzten vier Spiele freue. Geht Dir das genauso?

Na klar! Gerade der Endspurt der Saison ist schön, erst recht wenn es noch um so viel geht. Und wir kämpfen nicht gegen den Abstieg, sondern können etwas Großartiges erreichen. Das ist uns allen bewusst. Im Fußball geht es sehr häufig ums Verteidigen. In den Spielen ist das Verteidigen des eigenen Tores angesagt, um möglichst keinen Gegentreffer zu kassieren. In unserer aktuellen Situation geht es darum, die Spitzenposition in der Tabelle zu verteidigen. Das ist unser großes Ziel. In letzter Zeit wird immer mal wieder kritisiert, dass die defensive Stabilität fehle. Wie ist der Eindruck von demjenigen, der hinter der Abwehrreihe agiert? Uns hat in dieser Saison in vielen Spielen ausgezeichnet, dass wir es dem Gegner schwergemacht haben, zu Chancen und letztendlich zu Toren zu kommen. Wir müssen dazwischenhauen, uns vor Bälle schmeißen und das eigene Tor mit Haut und Haaren verteidigen. Auch dann kann man Gegentreffer kassieren, aber man hat es dem Gegner so schwierig wie möglich gemacht. Und genau das wird in den letzten Spielen sehr wichtig sein. Für mich ist es dabei nicht entscheidend, dass wir zu Null spielen, sondern dass wir die Spiele gewinnen. Am besten schon die Partie gegen den FC Ingolstadt. Wieder eine Begegnung auf Augenhöhe, oder? Ja, davon gehe ich aus. Und wie ist es, wenn zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die auf einem Niveau sind? Dann setzt sich sehr oft das Team mit dem größeren Willen und der höheren Einsatzbereitschaft durch. Mit anderen Worten: Wir müssen sehr viel investieren, um den Platz als Sieger zu

verlassen. Dann hat man wahrscheinlich auch das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Die Fortuna hat dreimal in Folge verloren, der FCI ist seit fünf Spielen ungeschlagen. Spielt das in dieser engen Zweitliga-Saison überhaupt eine Rolle? Mich beeindruckt so etwas überhaupt nicht. Wenn man sich anschaut, wie eng es in fast allen Spielen der 2. Bundesliga zugeht, hat das keine große Bedeutung. Wir wissen, was wir können – und das müssen wir auf den Platz bringen. Hast Du eine derart enge Liga mit sieben Punkten Abstand von Platz 16 auf Rang vier schon einmal erlebt? Nein, in der Form noch nicht. In der Bundesliga ist die Kluft zwischen oben und unten sowieso ein bisschen größer und in der zweiten Liga ging es zwar in der letzten Saison schon eng zu, aber jetzt hat es noch einmal eine neue Stufe erreicht. In meiner Zeit in Österreich war Salzburg sowieso immer meilenweit vorne und irgendwann kamen dann die anderen Teams. Worauf führst Du diese Situation in Liga zwei zurück? Für mich zeugt das von Klasse. Es gibt in der 2. Bundesliga inzwischen viele qualitativ gute Spieler, die schon eine Menge Erfahrung gesammelt haben. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Sidney Sam beim VfL Bochum, Christian Träsch beim FC Ingolstadt, Roberto Hilbert bei Greuther Fürth oder die Altintop-Brüder bei Darmstadt beziehungsweise Kaiserslautern. Das sind alles ehemalige Nationalspieler, die nun in der 2. Bundesliga aktiv sind. Und durch diese Leute kann dann auch eine Ausgeglichenheit der Liga zustande kommen. FORTUNA AKTUELL

7


F

95

DURCH DIE LETZTEN WOCHEN MIT...

DURCH DIE LETZTEN WOCHEN MIT

FORTUNA DÃœSSELDORF

Folge uns! 8

FORTUNA AKTUELL

f95.de

f95.de/facebook

f95.de/twitter

f95.de/instagram

f95.de/youtube

F95Snaps


premiumPARTNER

DIE TAGE WERDEN LÄNGER, DIE BREMSWEGE KÜRZER.

50€

Tankgutschein Jetzt bis zu 50€ Tankgutschein beim Kauf von vier Reifen ab 17 Zoll erhalten! Aktionszeitraum 01.04.2018 – 31.05.2018

Registrierung und Teilnahmeinfos auf: www.toyo.de/tankgutschein


F

95

NEWS

Fortunas Cheftrainer Friedhelm Funkel behält auch nach drei Niederlagen in Serie die gewohnte Ruhe

»Freue mich tierisch auf die letzten Spiele«

Die Fortuna hat in der laufenden Saison noch vier Partien vor der Brust. »Ich freue mich tierisch auf die letzten vier Spiele«, betont Cheftrainer Friedhelm Funkel. »Das sind geile Partien, in denen wir versuchen werden, die defensive Balance wiederzufinden. Und dann haben wir auch gute Chancen, diese Spiele für uns zu entscheiden.« Das soll am besten schon am heutigen Sonntag gegen den FC Ingolstadt der Fall sein.

D

er erfahrene Coach hat in seiner langen Laufbahn im Profifußball als Spieler und Trainer schon (fast) alles erlebt. Dementsprechend versetzen ihn auch drei Niederlagen in Folge nicht in Angst und Schrecken. Im Gegenteil: »Ich weiß, dass es solche Phasen geben kann, weil wir nun mal keine Übermannschaft sind. Wir sind ein Team, das an manchen Tagen genauso stark und genauso schwach ist wie jedes andere in der 2. Bundesliga auch. Das ist die Wahrheit.« Funkel vergisst nun mal zu keinem Zeitpunkt, woher die Fortuna kommt. »Vor zwei Jahren waren wir fast in der 3. Liga«, erinnert sich der 64-Jährige an seine Anfangszeit in Düsseldorf zurück. »Es ging für uns um die

sportliche Existenz in der 2. Bundesliga und damit auch um Arbeitsplätze. Die Spieler haben es aber in den letzten Spielen wunderbar hinbekommen. Das wird auch diesmal so sein.« Ein Anfang könnte bereits am heutigen Sonntag gemacht werden. »Das Heimspiel gegen Ingolstadt wollen wir – vor einer tollen Kulisse – mit der Unterstützung unserer Fans für uns entscheiden. Nun können wir sehen, ob die Düsseldorfer die Bundesliga wollen oder nicht«, richtet Funkel seine Worte auch in Richtung eigener Stadt, auf deren Unterstützung es im Saisonfinale mehr denn je ankommt: »Wir sind immer noch Tabellenführer und das schon seit Wochen und Monaten. Alleine das zeigt, dass die

Vor den letzten vier Saisonspielen behält Cheftrainer Friedhelm Funkel die nötige Ruhe.

Mannschaft in dieser Saison Unglaubliches geleistet hat. Wir haben in vielen Spielen weit

über unserem Niveau gespielt – das sollte man bei aller Kritik bitte auch berücksichtigen.«

20 Jahre ISI e.V. - Fünf Jahre Partnerschaft mit Fortuna

Becherpfand-Aktion zum Doppel-Jubiläum Seit genau fünf Jahren unterstützt Fortuna Düsseldorf die Internationale Senologie Initiative - kurz ISI. Die ehrenamtlich geführte Selbsthilfegruppe am Luisenkrankenhaus kümmert sich um an Brustkrebs erkrankte Frauen und deren Angehörige.

Wenn Becher gesammelt werden, kommt viel zusammen – so wie auf diesem Bild aus dem Berlin-Heimspiel.

I

SI berät und unterstützt bei medizinischen Fragen und Behandlungen, organisiert Infotreffen, Stammtische und

10 FORTUNA AKTUELL

Workshops, bietet Sportkurse an, veranstaltet Schminkseminare für Chemo-Patientinnen und jährlich einen Brustkrebs-Kongress. Außerdem stellt ISI den betroffenen Frauen zwei besondere Therapien kostenlos zur Verfügung: Erstens die Kopfhautkühlung zur Vermeidung von Haarausfall während der Chemo und zweitens die sogenannte Hilotherapie zur Vermeidung der sehr schmerzhaften Polyneuropathie an Händen und/oder Füßen. Angebote, die ISI fast ausschließlich durch Spenden finanziert. Zu den großzügigsten Unterstützern der Initiative zählt seit 2013 die Fortuna. Damals feierten ISI und Fortuna den Beginn ihrer sozialen Partnerschaft mit einer

Becherpfand-Aktion beim Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen. Es kam eine Rekord-Spende von 4.000 Euro zusammen - dem Gemeinsinn und der Großzügigkeit der Fortuna-Fans sei Dank. In den folgenden Jahren unterstützte Fortuna die Selbsthilfe-Initiative unter anderem mit dem Erlös aus dem ersten Helmut-Pöstges-Charity-Turnier und einem Charity-Walk der Schülerinnen und Schüler der Fortuna-Partnerschule Leo-Statz-Berufskolleg. Nun also können ISI und Fortuna ihr Fünfjähriges feiern. Doch damit nicht genug: Die Internationale Senologie Initiative wird in diesem Jahr 20 Jahre jung. Zwei Jubiläen - zwei gute Gründe für eine erneute Be-

cherpfand-Aktion. Schließlich soll das geplante ISI-Geburtstagsfest am 30. Juni für alle Brustkrebs-Patientinnen und ihre Familien kostenlos sein. Um dies zu ermöglichen, werden die Fans dazu aufgerufen, das Pfand ihrer Becher beim Heimspiel am heutigen Sonntag gegen Ingolstadt zugunsten von ISI zu spenden. ISI-Vorsitzende Dr. Trudi Schaper: »Wir freuen uns schon riesig auf die Aktion und werden mit circa 40 Helferinnen und Helfern, alle deutlich erkennbar an einem ISI-Schild, ausschwärmen, um die Becher der Fortuna-Fans zu erbitten.« Weiter Infos zu ISI gibt's unter www.senology.de


Unsere Heimat: Düsseldorf. Unser Zuhause: Die Welt. Mit starken Marken, Innovationen und Technologien hält Henkel führende Marktpositionen sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft. Aus dem vor 140 Jahren gegründeten WaschmittelHersteller aus Düsseldorf ist heute ein Weltkonzern mit rund 50.000 Mitarbeitern und über 18 Milliarden Euro Jahresumsatz geworden. Die Zeiten ändern sich – die Wurzeln in Deutschland bleiben. Düsseldorf ist Sitz der Konzernzentrale und die größte Produktionsstätte von Henkel.


F

95

NEWS

Rechtsverteidiger und Mitglieder nehmen am Rundgang »Straßenleben« teil

Besondere Stadtführung mit fiftyfifty und Julian Schauerte Eine Stadtführung der besonderen Art erlebten in dieser Woche Mitglieder des Traditionsvereins aus Flingern und Rechts­ verteidiger Julian Schauerte. Im Rahmen einer Mitgliederaktion nahmen sie an der Führung »Straßenleben« teil, ein Projekt des Straßenmagazins fiftyfifty und des Kulturzentrums zakk. Die Stadtführung ist allerdings nicht die einzige besondere Aktion zwischen fiftyfifty und der Fortuna…

Im Zeichen des Heimat-Pfeils unterwegs: Julian Schauerte und die F95-Mitglieder bei ihrer besonderen Stadtführung.

A

m letzten Mittwoch lernten Fortuna-Mitglieder und Rechtsverteidiger Julian Schauerte ihre Düsseldorfer Heimat von einer ganz außer-

gewöhnlichen Seite kennen. Bei der Stadtführung »Straßenleben« führten wohnungslose Verkäufer des Straßenmagazins fiftyfifty die F95-Anhänger und

den charismatischen Lockenkopf durch die Straßen der Landeshauptstadt und zeigten Orte, die für Obdachlose von besonderer Bedeutung sind. Die Füh-

rung regte die Fortunen das ein oder andere Mal zum Nachdenken an – und zeigte, dass es im Düsseldorfer Alltag Wichtigeres gibt als Fußball. Die Straßenführung als Mitgliederaktion, die es in dieser Form schon 2015 mit dem damaligen Fortunen Sergio da Silva Pinto gab, war folglich ein voller Erfolg – zumal sich die Mitglieder der Flingeraner über gemeinsame Fotos und Autogramme von »Schaui« freuen durften. Die nächste gemeinsame Aktion zwischen fiftyfifty und der Fortuna ist allerdings schon in Planung: Die September-Ausgabe des Straßenmagazins wird eine Sonderausgabe. Dann werden die Straßenverkäufer ein Heft anbieten, in dem es einzig und allein um die Fortuna geht.

Stürmer bringt viele Kinderaugen zum Leuchten

Rouwen Hennings übergibt hunderte Tickets an die Kita Meertal Einmal einen echten Fußballprofi im Kindergarten zu Besuch haben – dieser Traum ging für viele Neusser Kinder in Erfüllung. Fortuna-Angreifer Rouwen Hennings stattete der Kita Meertal in Neuss einen Besuch ab und hatte Geschenke dabei: 580 Eintrittskarten für das heutige F95-Heimspiel gegen den FC Ingolstadt, das die Kindergartenkinder gemeinsam mit ihren Eltern besuchen können.

D

Gute Laune in der Kita: Rouwen Hennings besuchte Kindergartenkinder und hatte jede Menge Tickets im Gepäck!

12 FORTUNA AKTUELL

as vorletzte Heimspiel der Saison 2017/18 könnte für die Fortuna ein ganz wichtiges werden – schließlich geht es gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die vorderen Plätze. Gut, dass die Mannschaft von Friedhelm Funkel gegen die »Schanzer« auf besondere Unterstützung bauen kann! 580 Tickets für die Partie gingen nämlich von der Fortuna an die Neusser Kita Meertal, deren Kinder das Spitzenspiel gemeinsam mit ihren Eltern verfolgen werden. Überreicht wurden die Ticketstapel von niemand geringerem als Rouwen Hen-

nings. Der Fortuna-Angreifer stattete der Kita einen Besuch ab und hatte die Karten für die ESPRIT arena im Gepäck. Doch bevor sich die Kinder und der Stürmer für ein Gruppenfoto versammelten, durfte natürlich eine Runde Fußball mit dem Profi nicht fehlen: Der 30-Jährige schnappte sich direkt einen Ball und kickte mit den Kindern im Garten der Kita. Obwohl gleich drei Torhüter zwischen den Pfos­ten standen, fand Hennings immer wieder einen Weg, zu treffen – das wollen die Neusser Kindergartenkinder heute gerne noch einmal sehen…


Let`s Party!

ab 59 € pro Person

Feiern auf der Stadionterrasse! Feiern Sie dort, wo sonst gejubelt wird & Stars Konzerte rocken – mitten im Stadion auf unserer Stadionterrasse! Wir planen mit Ihnen, erfüllen Wünsche und arrangieren mit unserem Team Ihr ganz persönliches Event! Genießen Sie ein Stadion-BBQ, Ihre Mottoparty oder ein elegantes Dinner auf unserer Stadionterrasse - feiern Sie mit bis zu 120 Gästen ein fantastisches Event in der außergewöhnlichsten Location Düsseldorfs! Übrigens - Sie als Gastgeber übernachten nach dem Event kostenfrei in unserem Hotel.

Der perfekte Abschluss einer gelungenen Party.

EVENT & FAIR HOTEL TULIP INN Düsseldorf Arena Arena-Straße 3 40474 Düsseldorf

0211 / 30 275 - 603 conference@tulipinnduesseldorfarena.com tulipinnduesseldorfarena.com


F

95

NEWS

Fortuna-Fan gewinnt Mittagessen mit Oliver Fink

Auf eine Pizza mit dem Capitano Ein Mittagessen der besonderen Art! Das genossen Fortuna-Fan Thomas Hüsch und sein Sohn Yannick in dieser Woche. Die Anhänger der Rot-Weißen hatten ein Gewinnspiel von Fortunas teamPARTNER Tele Pizza gewonnen und wurden vom Partner des Traditionsclubs zu einem Dinner mit Mannschaftskapitän Oliver Fink eingeladen.

Bevor es an den Tisch ging, schossen die drei Fortunen ein gemeinsames Erinnerungsfoto auf einem Pizza-Rad.

A

ngenehme Temperaturen, ein kaltes Getränk, Pizzabrötchen vorab und was Leckeres auf dem Teller – so stellt man sich ein Mittagessen im frühlingshaften Düsseldorf vor. Umso schöner wird ein solches Dinner natürlich mit der

passenden Begleitung. Und genau diese hatten F95-Anhänger Thomas Hüsch und sein Sohn Yannick am letzten Montag: Mannschaftskapitän Oliver Fink ging mit den beiden Fortuna-Fans Essen. Sie hatten ein Gewinnspiel von teamPARTNER

Tele Pizza gewonnen. Gemeinsam aßen und tranken, quatschten und lachten die drei Fortunen in der Düsseldorfer Pizzeria. Dabei tauschten sich die drei über die aktuelle Lage bei den Flingeranern aus – schließlich war Yannick stilecht im For-

tuna-Trikot zum Termin erschienen. Er war es auch, der als Einziger eine Pizza bestellte: Sein Vater und der »Capitano« griffen beide zum Salat. Schließlich muss Fink als Kapitän auch in Sachen Ernährung stets als Vorbild für seine Mannschaft dienen…

Große Autogrammstunde bei der Stadtsparkasse findet viel Anklang

Fortunen erfüllen hunderte Autogrammwünsche Hier ein unterschriebenes Trikot, dort eine Autogrammkarte, zwei Plätze weiter ein schnelles gemeinsames Selfie: Bei der großen Autogrammstunde im Forum der Stadtsparkasse Düsseldorf blieb kein Wunsch unerfüllt. Anderthalb Stunden lang nahm sich der Kader und das Trainerteam des Traditionsvereins aus Flingern Zeit für die F95-Fans.

T

Oliver Fink und Co. erfüllten jeden Autogrammwunsch – auch die etwas größeren.

14 FORTUNA AKTUELL

raditionell ist die große und jährlich stattfindende Autogrammstunde der Fortuna bei der Stadtsparkasse Düsseldorf gut besucht – und auch in diesem Jahr platzte das Forum beinahe aus allen Nähten. Hunderte Fortuna-Fans warteten in der Schlange, um ihre Lieblingsspieler zu treffen – in einer langen Reihe warteten Kapitän Oliver Fink und Co. auf ihre Anhänger und erfüllten ihnen jeden Autogrammund Foto-Wunsch. Nicht nur die Spieler, auch das Trainerteam

um Chefcoach Friedhelm Funkel war vor Ort und kam ebenfalls kaum aus dem Signieren heraus. Anderthalb Stunden lang nahmen sich die Rot-Weißen Zeit für ihre Anhänger, ehe auch die letzten Fortunen ihr Autogramm ergattert hatten. Die Mannschaft hatte sich ihre Finger wund geschrieben – gut, dass sie in der nächsten Zeit wieder hauptsächlich ihre Füße braucht: Schließlich steht nun der Endspurt in der Saison 2017/18 an…


Für Glanzparaden. Gegen Dreckecken. Für Sie. Andreas G., Kraftfahrer & Fußball-Fan

www.awista.de Awista_Image_Kampagne2017_190x135,5mm_RZ_02.indd 2

20.03.18 17:35

TESTSIEGER UND WANN TESTEN SIE UNS?

Theodorstraße 283 40472 Düsseldorf WWW.KUECHENAKTUELL.DE

SITZ DER GESELLSCHAFT: KÜCHEN AKTUELL GMBH • SENEFELDERSTRASSE 2B • 38124 BRAUNSCHWEIG


F

95

NEWS

Stadtwerke Düsseldorf engagieren sich drei weitere Jahre als premiumPARTNER

Langfristige Partnerschaft mit den Stadtwerken Düsseldorf wird fortgesetzt Die langjährige Partnerschaft mit den Stadtwerken Düsseldorf wird fortgesetzt. Der Energiedienstleister, der bereits seit 2004 offizieller Sponsor der Fortuna ist, hat seinen Vertrag in der zweithöchsten Partnerebene um drei weitere Jahre verlängert. Die Partnerschaft beinhaltet neben Werbepräsenzen auch erneut viele Engagements in der Nachwuchsförderung, wie das Trikotsponsoring der U23 und den Bau des NLZ-Neubaus. onen, wie die Saisoneröffnung, Fußballschulen, Autogrammstunden, ist die Nachwuchsförderung ein wichtiger Bestandteil der langfristigen Partnerschaft. Robert Schäfer, Vorstandsvorsitzender: »Die Stadtwerke Düsseldorf sind für uns kein klassischer Sponsor, sondern vielmehr ein sehr verlässlicher Partner und historischer Weggefährte. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass wir auch in Zukunft so einen Partner an unserer Seite wissen. Denn besonders bei der Förderung unserer Jugend sind die Stadtwerke ein ganz wichtiger Baustein.«

Die Partnerschaft zwischen der Fortuna und den Stadtwerken Düsseldorf beinhaltet auch das Trikotsponsoring der U23.

S

chon seit 2004 engagieren sich die Stadtwerke Düsseldorf, deren Heimat

ebenfalls der Stadtteil Flingern ist, intensiv für die Fortuna. Neben vielen gemeinsamen Akti-

Manfred Abrahams, Vorstandsmitglied Stadtwerke Düsseldorf: »Tradition, Energie und Leidenschaft, das sind die Begriffe, die man mit Fortuna und den Stadtwerken Düsseldorf verbindet.

Das sind damals wie heute die Beweggründe unseres Einsatzes bei der Fortuna. Aus einem anfänglichen Sponsoring ist im Laufe der Jahre unserer Partnerschaft eine echte Freundschaft entstanden. Die Vereinsführung hat durch ihr solides Arbeiten die Fortuna wieder zu einem echten Markenzeichen und Aushängeschild des Düsseldorfer Sports gemacht. Auch viele unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingefleischte Fortunen. Über 200 von ihnen sind Mitglied im eigenen SWD-Fanclub ‚1895 Volt‘. Was uns allen sehr am Herzen liegt, ist die Zukunft des Traditionsclubs aus Flingern. Deshalb setzen wir gemeinsam mit Fortuna auf die Jugend und engagieren uns kraftvoll für das neue Nachwuchsleistungszentrum. Wir unterstützen den eingeschlagenen Weg der Fortuna gerne und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit.«

F95-Anhänger unterstützen mit ihrer Kreativität die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik

Fortuna-Beichtstühle für den guten Zweck

Kreativität auf vier Stuhlbeinen! Fortuna-Fans überraschten den Verein vor kurzem mit einer besonderen Idee: Mitglieder des Fanclubs »Alte Rheinstadion-Bande« haben 20 Beichtstühle bemalt, von denen einer nun auf der Geschäftsstelle der Rot-Weißen steht. Die restlichen 19 Unikate werden für einen guten Zweck versteigert.

2

Ein Beichtstuhl unter bunten Sitzen: Die Fortuna ist um eine originelle Fan-Idee reicher.

16 FORTUNA AKTUELL

0 individuell gestaltete Fo r t u n a - B e i c h t st ü h l e : Mitglieder des Fanclubs »Alte Rheinstadion-Bande« haben in letzter Zeit ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und ihrem Herzensverein ein paar echte Kunstwerke gewidmet. Eines der Exemplare brachten die F95-Anhänger dem Club auf die Geschäftsstelle, die restlichen 19 werden in Kürze für den guten Zweck versteigert. Allerdings

nicht, ohne zuvor verschönert zu werden – die Profis der Rot-Weißen werden die Stühle eigenhändig signieren. Der Erlös kommt dann der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik zugute. »Eine tolle Aktion«, bedankte sich Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer bei den rot-weißen Anhängern für ihr Engagement und ihre Kreativität rund um den Traditionsverein aus Flingern.


F

95

NEWS

(Ex-)Fortunen rund um den Globus: Teil zehn

15 bekannte Gesichter in Liga zwei

In den letzten zwei Folgen der Serie »(Ex-)Fortunen rund um den Globus« blickt die »Fortuna Aktuell«-Redaktion ins Inland – und beleuchtet die ehemaligen Düsseldorfer, die heute in der ersten und zweiten Bundesliga spielen. In der vorletzten Ausgabe geht es um die 15 Akteure, die aktuell im Unterhaus unter Vertrag stehen. Bei einem Blick in die Kader von Fortunas Ligakonkurrenten tauchen einige bekannte Namen auf…

3 4 5 14

13 9 10 Heute zu Gast in Düsseldorf: Die Ingolstädter Marcel Gaus und Tobias Levels.

Z

wei Ex-Düsseldorfer spielen beim heutigen Gegner aus Ingolstadt: 1 Tobias Levels und 2 Marcel Gaus. Ersterer lief zwischen 2011 und 2014 für die Fortuna auf und heuerte anschließend nach einer kurzen vereinslosen Zeit in Ingolstadt an. Für die »Schanzer« kam Levels seitdem auf 71 Pflichtspiele – 83 bestritt er für die Flingeraner. Der gebürtige Düsseldorfer Gaus spielte schon in der U19 für F95 und schaffte in der Landeshauptstadt den Sprung in den Profibereich. Seit letztem Sommer spielt der Linksfuß in Ingolstadt.

stehen derzeit gleich drei Ex-Fortunen unter Vertrag: 3 Kenneth Kronholms, der zwischen 2006 und 2007 für die Fortuna spielte und seit 2014 das Kieler Tor hütet, 4 Johannes van den Bergh, dessen vierjährige Zeit in Düsseldorf 2013 endete und der seit September das »Störche«-Trikot trägt, und 5 Sebastian Heidinger, der ebenfalls erst seit dieser Saison in Kiel spielt und zwischen 2007 und 2010 für die Fortuna auf­lief. Sie alle haben ihren Anteil an der starken Saison der Nordlichter, die am 33. Spieltag in Düsseldorf gastieren.

Bei Fortunas nächstem Heimspiel-Gegner Holstein Kiel

Auch in der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es bekann-

Kennen sich aus gemeinsamen Fortuna-Zeiten: »Lumpi« Lambertz und Christopher Avevor beim Trikottausch. 18 FORTUNA AKTUELL

6 7 8

15

11 12 1

te Gesichter: In Duisburg spielen mit 6 Dustin Bomheuer, 7 Christian Gartner und 8 Tugrul Erat gleich drei ehemalige Fortunen. Und auch beim anderen Ruhrgebiets-Verein schwimmen derzeit zwei bekannte Gesichter mit auf der Erfolgswelle: 9 Robert Tesche und 10 Robbie Kruse, die beide bereits Bundesliga-Erfahrung bei der Fortuna gesammelt haben und aktuell mit dem VfL Bochum einen wahren Höhenflug erleben. 27 Einsatzminuten in dieser Saison – das ist nach 30 absolvierten Spieltagen ernüchternd wenig. Doch 11 Sercan Sararer hatte einmal mehr mit Verletz­ ungspech zu kämpfen, das weitere Einsätze verhinderte. Erst am 30. Spieltag kam er für Greuther Fürth im Heimspiel gegen Regensburg zu seiner Saison-Premiere und steuerte in diesen 27 Minuten gleich

2

eine Vorlage bei. Sein Mannschaftskollege 12 Mathis Bolly, der ebenfalls eine Fortuna-Vergangenheit hat, wartet nach Verletzungen noch auf sein erstes Spiel in dieser Saison. Drei ehemalige Fortunen gibt’s noch in der 2. Bundesliga: 13 Özkan Yildirim steht seit Anfang dieser Saison in Braunschweig unter Vertrag und kommt in dieser Saison auf 13 Spiele und ein Tor. 14 Christopher Avevor wechselte 2016 aus Flingern nach Hamburg und kämpft mit dem FC St. Pauli um den Klassenerhalt – 29 Mal lief er für die Braun-Weißen in dieser Spielzeit auf. Einen Ex-Fortunen, der nun für einen Liga-Rivalen spielt, muss wohl kaum noch gesprochen werden – 15 Andreas »Lumpi« Lambertz, der in Dresden die Schuhe schnürt, und seine Düsseldorfer Zeit sind schließlich jedem Fortunen ein Begriff.


www.bauhaus.info

Partner s t r o p S des

40233 Düsseldorf-Flingern, Kettwiger Straße 69 40625 Düsseldorf-Gerresheim, Nach den Mauresköthen 137 40599 Düsseldorf-Reisholz, Reisholzer Bahnstraße 37


F

95

NEWS

Erste Inneneindrücke vom neuen Funktionsgebäude am Flinger Broich

Neues vom Neubau

An dieser Stelle nimmt die »Fortuna Aktuell«-Redaktion ihre Leser Heimspiel für Heimspiel mit auf die Baustelle am Flinger Broich, wo derzeit das neue Funktionsgebäude für das Nachwuchsleistungszentrum entsteht. Kontinuierlich sieht man die Fortschritte an der neuen Heimat von Fortunas Talenten, Ende 2018 soll der Bau abgeschlossen sein. In der heutigen Ausgabe zum Heimspiel gegen den FC Ingolstadt gibt es erstmals exklusive Eindrücke vom Innenleben des Neubaus.

In diesen Räumlichkeiten – mit perfektem Blick auf die Trainingsplätze – werden die NLZ-Mitarbeiter ihre Büros beziehen.

Zur Regeneration kann diese Fläche genutzt werden, im Rahmen des Innenausbaus wird auch die Möglichkeit eines Saunagangs geschaffen.

Noch ist schwer erkennbar, dass hier in Zukunft der Nachwuchs Sportlernahrung erhalten wird…

…und von der Dachterrasse der Gastronomie aus gute Sicht auf die Spielfelder hat.

Diesen Raum bezieht eine von Fortunas U-Mannschaften als feste Kabine.

Auch an Kraft-, Athletik- und Reharäumlichkeiten wurde natürlich gedacht – diese werden in Zukunft, dann natürlich überdacht, hier zu finden sein.

20 FORTUNA AKTUELL


F

95

NEWS

KIDS CLUB: Neuer Termin zum Mitmachen

Fußball-Turnier der Westclubs in Duisburg Zehn Kinder im Alter zwischen acht und zehn Jahren dürfen die rot-weißen Farben unter Anleitung eines Trainers aus der F95-Fußballschule vertreten. Bei einem Turnier in Duisburg treffen sie dabei am 26. Mai auf zahlreiche Traditionsvereine aus dem Westen. Für eine durchschlagskräftige Mannschaft werden noch Spieler gesucht! Pokal, um den Ende des Monats an der Wedau gespielt wird. In den Vorjahren gab es stets gute Resultate und Platzierungen der Rot-Weißen sowie persönliche Siegerurkunden für den Nachwuchs der 95er, aber vor allem viel Spaß! Auch bei der diesjährigen Auflage sollen daher neben dem sportlichen Erfolg das gemeinsame Erlebnis und Fairplay im Vordergrund stehen. Anmeldungen werden ab sofort ent­ gegengenommen: Schon die vergangenen Ausgaben des Kids-Club-Turniers sorgten bei allen Teams für viel Freude.

V

fL Bochum, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, 1.FC Köln, Borussia Mönchengladbach, FC Schalke

04 und MSV Duisburg: Dies sind neben der Fortuna die weiteren prominenten Teilnehmer aus dem Westen beim NRW-Kids-Club-

Was Kids-Club-Turnier der West-Vereine Wann Samstag, 26. Mai von 9:00 bis ca. 14:00 Uhr

Wo MSV Duisburg (Treffen vor Ort in Duisburg) Teilnehmerzahl max. 10 Kinder im Alter zwischen 8 und 10 Jahren

Anmeldeschluss ist der 24. April. Bitte dabei die Lieblingsposition und die T-Shirt-Größe angeben! Die Anmeldung kann ab sofort per E-Mail unter: kidsclub@f95.de sowie telefonisch unter: 23 80 142 bzw. 23 80 153 erfolgen. Alle weiteren Infos gibt es in der Zusage-Mail.

JETZT ANMELDEN UND 250 PUNKTE SICHERN! Und

• Pro 1 € Umsatz 10 Punkte sammeln und bereits ab 10 Besuchen* oder 1.250 Punkten Freitickets oder Prämien einlösen. • Mit wechselnden Preisvorteilen sparen und bei tollen Gewinnspielen mitmachen. • Exklusive Einladungen zu Sondervorführungen und Filmevents erhalten. • Und das Beste: Die CineStarCARD ist völlig kostenlos. Jetzt an der Kinokasse, per App oder unter cinestar.de/card anmelden. * Durchschnittsumsatz bei zehn gekauften Tickets inkl. Snacks im Gesamtwert von 125 €.

22 FORTUNA AKTUELL


Wir liefern auch gerne in die Netze

von Bielefeld und Bochum.

Wo Fortuna aufspielt, sind wir natĂźrlich mit von der Partie. Als Premium Partner sagen wir Danke fĂźr ehrlichen FuĂ&#x;ball und jedes Ding, das ihr nach Hause schaukelt!

Mitten im Leben.


F

95

NEWS

Demenz-Projekt von Fortuna Düsseldorf

Ein Koffer voller Erinnerungen Auf Initiative von Fortunas Behindertenfan- und Inklusionsbeauftragten Stefan Felix wird es zukünftig ein ganz besonderes Stück Fortuna Düsseldorf geben, einen Koffer voller Erinnerungen, nämlich einen Demenz-Koffer. kann man gut auf emotionaler Ebene in Kontakt kommen. Und Fußball ist Leidenschaft. Der Fortunakoffer soll dabei helfen, gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen. Durch die Besuche können schöne eigene Fußball-Erlebnisse wachgerufen werden und die Besuchten in ihrem Selbstwertgefühl ge­ stärkt werden.«

Z

Die Fortunen freuen sich über den Demenz-Koffer.

ur Gestaltung des Projekts »Fortunakoffer« hat sich Stefan Felix mit dem Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf und dem damit verbundenen Demenznetz Düsseldorf professionelle Partner an seine Seite geholt. Felix: »Mit der Erfahrung aus mehr als zehn Jahren Beratung und Begleitung von Demenzerkrankten und ihren Angehörigen und mit mehr als 30 über die Stadt verteilten Anlaufstellen, kann man sich keinen besseren Partner für ein solches Projekt vorstel-

len.« Im Demenznetz Düsseldorf haben sich verschiedene Wohlfahrtsverbände und weitere Träger zusammengeschlossen, um die Versorgungssituation für demenzerkrankte Menschen und ihre Angehörigen zu verbessern. Ziel des gemeinsamen Projektes ist es, demenzerkrankten Fortuna-Fans durch einen gezielten Besuch Freude zu bereiten. Peter Tonk vom Demenz-Servicezentrum: »Mit Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind,

Das Projekt ist schon seit über einem halben Jahr in mehreren Treffen von den Initiatoren gemeinsam mit Ehrenamtlichen des Demenznetzes und Fortuna-Mitgliedern aus dem Ü60-Bereich geplant und weiterentwickelt worden. In einer Erprobungsphase werden nun geschulte Teams mit dem Koffer gezielte Besuche in den Betreuungsgruppen des Demenznetzes Düsseldorf durchführen. Nach einer Auswertung der Besuche hoffen Fortuna Düsseldorf und das Demenznetz Düsseldorf, dieses Angebot nach der Sommerpause auch für weitere demenzerkrankte Fortuna-Fans ausweiten zu können.

Für die Bestückung des Koffers ist Tom Koster von Fortuna Düsseldorf zuständig. »Hierbei war die Auswahl des Inhalts gar nicht so leicht zu bewerkstelligen«, sagt Felix, »da es ja in den relevanten Zeiträumen – anders als dies heute der Fall ist - noch keine große Anzahl an Merchandising-Produkte gab.«

Hintergrundinformationen Informationen über das Thema Demenz und über die Unterstützungsmöglichkeiten in Düsseldorf gibt das Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf (www.demenz-service-duesseldorf.de). Unter einer Demenz versteht man eine erworbene Beeinträchtigung der geistigen Leistungsfähigkeit. Das Gedächtnis, die Sprache, die Orientierung und das Urteilsvermögen werden im Verlauf der Erkrankung so stark eingeschränkt, dass die Erkrankten nicht mehr zu einer selbstständigen Lebensführung in der Lage sind. Die Erkrankungshäufigkeit steigt steil mit dem Lebensalter an, das heißt, sie verdoppelt sich im Abstand von fünf Altersjahren und nimmt von 1,6 Prozent in der Altersgruppe der 65 bis 69-Jährigen auf etwa 40 Prozent der über 90-Jährigen zu.

F95-Tradition: Die Freiluftsaison wird eröffnet

Der erste Auftritt auf dem grünen Rasen für einen guten Zweck

Nach einem erfolgreichen Jahresauftakt in der Halle mit dem Turniersieg Anfang Februar in Gladbeck geht es jetzt endlich wieder auf den Rasen. Am 28. April tritt die Traditionsmannschaft der Fortuna gegen eine Auswahl der Düsseldorfer Zahnärzte (SDZ) an. Anstoß ist um 13:00 Uhr auf dem Hochschulplatz der Heinrich-Heine-Universität. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm.

D

Für Robert Niestroj und die Traditionsmannschaft geht es erstmals wieder aufs Grün.

24 FORTUNA AKTUELL

ie Veranstaltung be­ginnt bereits um 12:00 Uhr mit einem Live-Auftritt der Düsseldorfer Kult-Band »Fischgesichter«. Um 13:00 Uhr erfolgt dann der Anstoß zum sportlichen Vergleich, dem »Schlossmann-Cup«, zwischen einer Auswahl von Düsseldorfer Zahnärzten und den F95-Legenden. Abseits des grünen Rasens wartet auf die Zuschauer am Stand der BAR 95 entwe-

der ein leckeres Glas Altbier oder die obligatorische Stadionwurst. Die Erlöse aus diesem Benefizspiel kommen gänzlich dem »Schlossmann-Haus«, der Kinderklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf zugute. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Spenden sind aber sehr willkommen! Damit kommt die Traditionsmannschaft des Vereins einmal mehr ihrem ei-

gentlichen Zweck nach, dass stets neben dem Spaß am Sport das Spiel für den guten Zweck im Vordergrund stehen soll. Zwei Tage nach dem Kick gegen die Zahnärzte wird die Traditionsmannschaft voraussichtlich erneut antreten. Für die Hinterbliebenen eines verstorbenen Fortuna-Anhängers ist ein Spiel am 30. April im Paul-Janes-Stadion gegen eine Fan-Auswahl geplant.


Variable Teilzeit versprechen sie dir alle. Bei uns bist du mal richtig flexibel. Xact – wir halten exakt, was wir versprechen.

Mitarbeiter/in Datenerfassung

für einen großen deutschen Telekommunikationsanbieter Bist du ein Kommunikationstalent? Mit oder ohne Erfahrung? Dann wird es Zeit, deine Vorteile bei Xact zu entdecken. Denn wir heißen nicht nur Xact, sondern halten auch exakt, was wir versprechen: Anspruchsvolle Jobs in einer attraktiven Branche, auch ohne Berufsabschluss | Sichere Festanstellung in Voll- oder Teilzeit | Gutes Einkommen: Grundgehalt in Vollzeit 1.600 Euro plus Provision (bis zu 550 Euro monatlich) plus voll bezahlte freiwillige Überstunden (bis zu 200 Euro monatlich) plus Bonusprogramm mit hochwertigen Prämien (wie iPhone/iPad, TV, HiFi, Reisen etc.) |

Variable Arbeitszeiten zwischen 8 und 20 Uhr, die du perfekt auf dein Leben zuschneiden kannst | Langjährige Geschäftsbeziehungen zu renommierten Auftraggebern wie mobilcom/debitel, Handelsblatt oder Wirtschaftswoche | Kollegiale Teamarbeit mit sympathischen, ehrlichen Menschen | Ausgezeichnete Schulung und Einarbeitung | Supermodernes Office direkt am Wehrhahn, Nähe Hbf. Düsseldorf.

Ruf uns einfach an und vereinbare deinen Kennenlerntermin: Free Call 0800 7744277 (Mo.-Fr. 9 bis 18 Uhr)

jobs@xact-duesseldorf.de

www.xact-duesseldorf.de

facebook.com/xact.duesseldorf


F

95

NEWS

GAME OF CHAMPIONS: Am 31. Mai messen sich die Superstars des brasilianischen und deutschen Fußballs

Brasilien vs. Deutschland in der ESPRIT arena

Wenn Ende Mai im rot-weißen Wohnzimmer das »GAME OF CHAMPIONS« angepfiffen wird, werden Fußballfans mit der Zunge schnalzen. Nach den bisherigen zwei Duellen bei den vergangenen Weltmeisterschaften in Japan und Südkorea 2002 und in Brasilien 2014 steht es nun 1:1 nach Siegen. Nun kommt es zur »Entscheidung«: Am 31. Mai 2018 ist um 17 Uhr Anstoß zum »GAME OF CHAMPIONS« zwischen Deutschland und Brasilien. Und beide Teams werden anreisen, um das Spiel für sich zu entscheiden, was auch an den Kadern zu sehen ist!

Viele bekannte Gesichter gibt es beim »GAME OF CHAMPIONS« zu sehen.

der Herzen zu werden. Doch auch Deutschland braucht sich vor schillernden Figuren vergangener Zeiten nicht zu fürchten, kann es doch namhaft kontern: Mario Basler, Torsten Frings, Guido Buchwald, Kevin Kuranyi und Carsten Ramelow sind nur ein kleiner Querschnitt von deutschen Alt-Stars, die wohl mehr als angemessenes Kontra gegen die Auswahl der Brasilianer bieten werden.

amen wie Cafu, Paulo Sergio und Lucio sind jedem Fußballfan ein Begriff, ganz zu schweigen von Ze Roberto, Rivaldo, Roberto Carlos

Alle teilnehmenden Spieler haben für ihr Land bereits das Nationaltrikot getragen und zahlreiche Titel errungen. In Zahlen stehen dann auf dem

N

und Giovane Elber. Die Brasilianer laufen also wortwörtlich mit den Besten ihrer Fußballhistorie auf und das sicherlich nicht, um zweiter Sieger oder Gewinner

Rasen: Rund 1.500 Länderspiele sowie zahlreiche nationale und internationale Titel wie 16 Weltmeister- und drei Europameisterschaften. Auch drei Auszeichnungen zum Weltfußballer, neun Champions-League-Siege und unzählige Landesmeisterschaften und Pokalsiege in Deutschland, Spanien und Italien können die verschiedenen Spieler vorweisen. Mit bester Unterhaltung und Fußballkunst darf also getrost gerechnet werden. Das »GAME OF CHAMPIONS« soll jährlich am Standort Düsseldorf stattfinden. Tickets ab 14,60 Euro und weitere Informationen gibt es unter: www.game-of-champions.de

Mentor e.V. weckt die Lust am Lesen

Bücher entdecken und gewinnen Richtigen Spaß haben, die Nase in Bücher zu stecken - dieses Ziel verfolgt »Mentor e.V.«. Auf dem Weg dahin gibt es seit letztem Jahr das Heft »Super guter Spaß« - eine spannende rot-weiße Lektüre, die zum Lesen, Basteln, Nachdenken und Lachen anregen soll. Wer das Heft aufmerksam gelesen hat, konnte an einem Preisausschreiben teilnehmen. Nun stehen die Gewinner fest.

Super guter Spaß – der Name ist Programm!

D

as Heft, das von »Mentor e.V.« konzipiert und in enger Zusammenarbeit mit der Fortuna herausgegeben wurde, erfreute sich von Anfang an großer Nachfrage - ob im Nachwuchsleistungszentrum, im Fortuna Kids-Club

26 FORTUNA AKTUELL

oder bei Heimspielen. Das wesentliche Ziel von »Mentor e.V.« ist seit 2010 die Förderung des Lesens - die Schlüsselkompetenz schlechthin auf dem Weg zu einem guten Schulabschluss. Dabei soll das Interesse gefördert werden, bei dem

den Kindern ihr eigener Mentor als verlässliche Bezugsperson zur Seite gestellt wird. Die persönliche Unterstützung durch Erwachsene, die ganz ohne Druck mit eigener Lesefreude für Bücher begeistern, ist hier ein bewährtes Mittel. Denn jeder Mentor unterstützt »sein« Kind für mindestens ein Schuljahr durch eine wöchentliche Mentor-Stunde ehrenamtlich. Der Mentor kann dabei gezielt auf die Stärken und Schwächen, aber auch auf die individuellen Interessen eines Kindes eingehen. Mentoren werden zuvor eigens geschult, sind zwischen 20 und 80 Jahre alt und kommen aus allen Berufsgruppen. Vor allem aber eint sie alle ihre Liebe für Bücher.

Wer nun neugierig auf die Arbeit von »Mentor e.V.« geworden ist, kann sich entweder als Pate melden, förderndes Mitglied werden oder durch eine einmalige Spende unterstützen. Informationen hierzu finden sich unter www.mentor-duesseldorf.de. »Super guter Spaß«-Hefte können bei der Fortuna-Geschäftsstelle unter service@f95.de angefordert werden.

Beim Preisausschreiben gewonnen haben: Jojo (ein Original-Trikot mit Unterschriften), Paul (einen Autogrammball), Erik (ein Überraschungspaket), Ole, Zakaria, Hugo, Tyler, Richard, Pia und Meliha (jeweils zwei Eintrittskarten zu einem Spiel in der neuen Saison). Wir gratulieren allen Gewinnern. Die Preise werden zugesendet.


Montag – Freitag 9.30 – 19.00 Uhr Samstag 9.30 – 16.00 Uhr Granderath Elektro GmbH Worringer Straße 8, Ecke Wehrhahn 40211 Düsseldorf, Telefon: 0211.17 54 270 Internet: www.granderath-elektro.de


F

95

NEWS

Projekt der Bürgerstiftung startet ins neue Jahr

Oliver Fink und Erich Rutemöller bei der Saisoneröffnung der Bolzplatzhelden Wem kribbelt es bei diesem Anblick nicht in den Füßen? Ein Fußball, ein paar Torstangen und ein paar Meter Platz – mehr braucht es nicht, um bei jungen Fußballern für strahlende Augen zu sorgen. Genau dieses Ziel verfolgt die Bürgerstiftung Düsseldorf mit ihrer Aktion »Bolzplatzhelden«, die in dieser Woche in die neue Saison gestartet ist. Mannschaftskapitän Oliver Fink und Sportvorstand Erich Rutemöller kamen zur Saisoneröffnung – und trafen nicht nur auf fußballbegeisterte Kids, sondern auch auf zahlreiche bekannte Gesichter in Trainingsklamotten…

Jede Menge Fortuna-Beteiligung bei der Saisoneröffnung: Oliver Fink und Co. zu Gast bei den Bolzplatzhelden.

M

it ihrer Aktion »Bolzplatzhelden« möchte die Bürgerstiftung Düsseldorf

Schulkindern ermöglichen, ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen. Mit dem Projekt

soll fußballbegeisterten Kids ermöglicht werden, in einigen Stadtteilen öffentlich an Fußballtrainingseinheiten teilzunehmen. Professionelles und kostenloses Training soll Kindern mehr Anreize bieten als Computerspiele oder Fernsehen. Das wünscht sich auch Fortunas Kapitän Oliver Fink, der zur Saisoneröffnung der Bolzplatzhelden kam: »Das Angebot ist toll. Ich bin froh, wenn die Kinder weg von den Handys und rauf auf den Bolzplatz kommen.« Erich Rutemöller, Sportvorstand, begleitete Fink auf den Bolzplatz und merkte an: »Wir

hatten so etwas früher nicht, wir mussten damals noch auf der Straße spielen. Ich kann die Aktion nur mit ganzem Herzen unterstützen.« Rutemöller vertrat bei der Saisoneröffnung den Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer, der die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen hat. Die beiden Fortunen trafen auf dem Bolzplatz zudem auf einige bekannte Gesichter: Dem qualifizierten Trainerstab der Bolzplatzhelden gehören unter anderem die rot-weißen Urgesteine Gerd Zewe, Egon Köhnen, Wilfried Woyke und Günther Thiele an.

NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat den Antrag aufgenommen

Deutsches Fußballmuseum verankert Bolzplatzkultur als Kulturerbe

Das NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat auf Antrag des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund die Bolzplatzkultur als immaterielles Kulturerbe in das Landesinventar aufgenommen. Mit vier weiteren Kulturinitiativen setzte sich die Fußball-Erlebniswelt unter insgesamt 14 Mitbewerbern durch. Die Auswahl traf eine unabhängige Jury in einer siebenstündigen Sitzung.

M

useumsdirektor Manuel Neukirchner: »Der Bolzplatz ist ein prägender Sozialisationsraum. Hier treten Kreativität, spontane Selbstorganisation, Toleranz und Durchsetzungsvermögen in wechselseitige Beziehung. Für Kinder und Jugendliche ist der Bolzplatz daher eine Lebensschule. Mit unserem Vorstoß wollten wir auf die gesellschaftliche und soziale Bedeutung der Bolzplätze aufmerksam machen. Das ist uns gelungen.« Die Jury hat dem Deutschen Fußballmuseum ausdrücklich empfohlen, die Bolzplatzkultur in zwei Jahren auch für das bundesweite Verzeichnis

28 FORTUNA AKTUELL

des immateriellen Kulturguts anzumelden. Das Deutsche Fußballmuseum wird dieser Empfehlung im nächstmöglichen Verfahrensschritt folgen, wie Manuel Neukirchner nach dem Erfolg auf Landesebene ankündigt. »Für die erforderliche Grundlagenforschung der Bolzplatzkultur streben wir die Kooperation mit einer Universität in Nordrhein-Westfalen an«, erklärt Neukirchner weiter. Das Deutsche Fußballmuseum wird bei seiner Initiative für die Bolzplatzkultur von Nationalspieler Mesut Özil unterstützt, der die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen hat. Das immaterielle Kulturerbe

Bolzplätze gelten von nun an als NRW-Kulturerbe.

umfasst nach Definition der UNESCO-Konvention gesellschaftliche Bräuche sowie kulturelle und soziale Praktiken. Neben der Bolzplatzkultur ist ebenfalls die Martinstradition, die Anlage

und Pflege von Flechthecken, das Brieftaubenwesen und der Haubergswirtschaft im Siegerland als immaterielles Kulturgut in das NRW-Landesinventar aufgenommen worden.


F

95

RÜCKBLICK 30. Spieltag · Sonntag, 15.04.2018 · 13:30 Uhr

1.FC Heidenheim - Fortuna Düsseldorf 3:1 (1:0) Stadion: Voith-Arena | Zuschauer: 12.800 | Schiedsrichter: Christian Dietz

Aufstellung 1.FC Heidenheim Schnatterer (70. Lankford ) Dovedan Titsch-Rivero (73. Pusch ) Thiel Glatzel (82. Thomalla) Trainer: Frank Schmidt

Müller Strauß Kraus Wittek Feick Theuerkauf Aufstellung Fortuna

28

25

Hennings

Haraguchi

33 Usami

23 Gießelmann

9 31

6

Sobottka

Neuhaus

32

13

Bormuth

Bodzek

Raman

39 Zimmer

30 Wolf

Reservebank Fortuna Rensing, Lucoqui, Schauerte, Kiesewetter, Kujovic Trainer Fortuna Friedhelm Funkel Wechsel Fortuna 70. Lovren für Raman 78. Nielsen für Neuhaus Tore 0:1 Eisfeld (70.) 0:2 Kruse (75.) 1:2 Hennings (80.)

3:1 Kraus (79.)

Statistiken Torschüsse gespielte Pässe Ballbesitz Zweikampfquote

13 294 45% 45%

Abseits Ecken

30 FORTUNA AKTUELL

10

4

19 387 55% 55% 6

1


R E D T I M T L A S A D N E S S I E W T RO SEELE

FRANKENHEIM.DE FORTUNA AKTUELL 31


F

95

Tabelle

Pl. Verein

Sp.

S

U

N

Tore

+/-

Pkt.

1.

Fortuna Düsseldorf

30

16

5

9

2.

1.FC Nürnberg

30

14

9

7

48:40

8

53

52:35

17

3.

Holstein Kiel (N)

30

12

13

51

5

58:37

21

4.

Jahn Regensburg (N)

30

13

49

5

12

48:44

4

5.

Arminia Bielefeld

30

44

11

10

9

48:44

4

6.

VfL Bochum

43

30

12

7

11

32:34

-2

7.

43

FC Ingolstadt (A)

30

11

9

10

43:34

9

42

8.

SV Sandhausen

30

11

8

11

34:28

6

41

9.

Union Berlin

30

10

10

10

48:41

7

40

30

10

9

11

33:43

-10

39

11. Eintracht Braunschweig 30

8

14

8

35:33

2

38

12. MSV Duisburg (N)

30

10

8

12

41:52

-11

38

13. 1.FC Heidenheim

30

10

7

13

46:53

-7

37

14. SpVgg Greuther Fürth

30

10

7

13

33:41

-8

37

15. Dynamo Dresden

30

10

7

13

40:49

-9

37

16. FC St. Pauli

30

9

10

11

30:43

-13

37

17. SV Darmstadt (A)

30

7

12

11

39:43

-4

33

18. 1.FC Kaiserslautern

30

7

8

15

36:50

-14

29

10. Erzgebirge Aue

Wussten Sie schon?

Die beiden ersten Mannschaften steigen direkt in die 1. Bundesliga auf. · Die Mannschaft auf Platz 3 kommt in die Relegation zur 1. Bundesliga. · Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 3. Liga. · Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 3. Liga ab. (A)= Absteiger, (N)=Neuling

Heimtabelle

Pl. Verein

Sp. S U N Tore +/- Pkt.

Der FC Ingolstadt wurde am 5. Februar 2004 gegründet und ist damit der aktuell jüngste Verein in der 2. Bundesliga. Am 27. September 2014 stellten die »Schanzer« mit einem 1:0-Sieg beim Karlsruher SC den Zweitligarekord von Bayer Leverkusen ein: Die Oberbayern blieben damit ebenfalls in 17 Auswärtsspielen in Folge ungeschlagen, im Anschluss baute man die Serie auf 19 Partien ohne Niederlage aus.

Auswärtstabelle

Zuschauerstatistik

Pl. Verein

Sp. S U N Tore +/- Pkt.

Mannschaft

1. Fortuna Düsseldorf 15 9 3 3 26:19 7 30

1. 1.FC Nürnberg

15 7 5 3 24:15 9 26

FC St. Pauli

437.434

15

29.162

2. SpVgg Greuther Fürth 15 9 2 4 23:15 8

2. FC Ingolstadt (A)

15 6 5 4 21:16 5

1.FC Nürnberg

424.253

15

28.284

Dynamo Dresden

414.548

15

27.637

Fortuna Düsseldorf

403.813

15

26.921

1.FC Kaiserslautern

329.259

15

21.951

FC Union Berlin

3. Holstein Kiel (N)

29

15 7 7 1 29:14 15 28

23

3. Fortuna Düsseldorf 15 7 2 6 22:21 1 23

4. Jahn Regensburg (N) 15 9 0 6 28:23 5

27

4. Holstein Kiel (N)

15 5 6 4 29:23 6

21

5. 1.FC Heidenheim

15 8 2 5 29:26 3

26

5. MSV Duisburg (N)

15 6 3 6 20:25 -5

21

6. 1.FC Nürnberg

15 7 4 4 28:20 8 25

6. Arminia Bielefeld

15 5 5 5 26:26 0 20

7. SV Sandhausen

15 7 4 4 18:12 6 25

7. FC St. Pauli

15 6 2 7 14:23 -9

8. VfL Bochum

15 7 4 4 19:14 5 25

8. Dynamo Dresden

15 5 3 7 22:25 -3 18

9. Erzgebirge Aue

15 7 4 4 17:17 0 25

9. VfL Bochum

15 5 3 7 13:20 -7 18

10. Union Berlin

15 6 6 3 26:17 9 24

10. Jahn Regensburg (N) 15 4 5 6 20:21 -1

11. Arminia Bielefeld

15 6 5 4 22:18 4 23

11. SV Sandhausen

20

17

15 4 4 7 16:16 0 16

12. Eintr. Braunschweig 15 6 5 4 20:16 4 23

12. Union Berlin

15 4 4 7 22:24 -2 16

13. FC Ingolstadt (A)

15 5 4 6 22:18 4

13. SV Darmstadt (A)

15 3 7 5 16:20 -4

14. Dynamo Dresden

15 5 4 6 18:24 -6 19

14. Eintr. Braunschweig 15 2 9 4 15:17 -2 15

15. SV Darmstadt (A)

15 4 5 6 23:23 0

17

15. Erzgebirge Aue

15 3 5 7 16:26 -10 14

16. FC St. Pauli

15 3 8 4 16:20 -4

17

16. 1.FC Kaiserslautern

15 4 1 10 19:31 -12 13

17. MSV Duisburg (N)

15 4 5 6 21:27 -6

17

17. 1.FC Heidenheim

15 2 5 8 17:27 -10 11

19

18. 1.FC Kaiserslautern 15 3 7 5 17:19 -2 16

Torjäger

16

18. SpVgg Greuther Fürth 15 1 5 9 10:26 -16 8

Scorerliste

Summe Spiele Schnitt

318.396

15

21.226

Eintracht Braunschweig 305.575

15

20.372

Arminia Bielefeld

261.559

15

17.437

VfL Bochum

242.674

15

16.178

MSV Duisburg

242.289

15

16.153

SV Darmstadt 98

237.876

15

15.858

1.FC Heidenheim

167.600

15

11.173

Jahn Regensburg

157.727

15

10.515

Holstein Kiel

155.277

15

10.352

FC Ingolstadt 04

152.666

15

10.178

SpVgg Greuther Fürth 139.900

15

9.327

Erzgebirge Aue

127.250

15

8.483

SV Sandhausen

87.494

15

5.833

GESAMT:

4.605.590 270 17.058

Kartenstatistik

Verein

S V T PKT

Spieler

Verein

GK GR RK PKT

Marvin Ducksch

Holstein Kiel

30 8 16 24

Matthias Wittek

1.FC Heidenheim

10 0 1 15

26 13 (2)

Sonny Kittel

FC Ingolstadt

29 13 9 22

Lukas Fröde

MSV Duisburg

10 1 0 13

1.FC Nürnberg

24 12 (0)

Marc Schnatterer

1.FC Heidenheim

30 14 8 22

Kaan Ayhan

Fortuna Düsseldorf

7 2 0 13

Union Berlin

24 12 (0)

Dominick Drexler

Holstein Kiel

28 9 11 20

Enis Hajri

MSV Duisburg

12 0 0 12

Andreas Voglsammer Arminia Bielefeld

30 12 (1)

Mikael Ishak

1.FC Nürnberg

24 7 12 19

Julian Börner

Arminia Bielefeld

11 0 0 11

Lukas Hinterseer

VfL Bochum

27 12 (0)

Steven Skrzybski

Union Berlin

26 5 13 18

Marcel Gaus

FC Ingolstadt

8 1 0 11

Dominick Drexler

Holstein Kiel

28 11 (2)

Rouwen Hennings Fortuna Düsseldorf 29 7 11 18

Almog Cohen

FC Ingolstadt

6 0 1 11

Rouwen Hennings Fortuna Düsseldorf

29 11 (2)

Pascal Köpke

Erzgebirge Aue

30 8 9 17

Benedikt Gimber

Jahn Regensburg

10 0 0 10

Marco Grüttner

Jahn Regensburg

29 11 (0)

Sebastian Polter

Union Berlin

24 4 12 16

Patrick Herrmann

Holstein Kiel

7 1 0 10

Hanno Behrens

1.FC Nürnberg

30 11 (1)

Andreas Voglsammer Arminia Bielefeld

30 4 12 16

Calogero Rizutto

Erzgebirge Aue

9 0 0 9

Kingsley Schindler Holstein Kiel

30 10 (4)

Marco Grüttner

Jahn Regensburg

29 5 11 16

Dominic Peitz

Holstein Kiel

9 0 0 9

Sonny Kittel

FC Ingolstadt

29

9 (0)

Hanno Behrens

1.FC Nürnberg

30 4 11 15

Andreas Geipl

Jahn Regensburg

9 0 0 9

Pascal Köpke

Erzgebirge Aue

30

9 (0)

Tobias Kempe

SV Darmstadt 98

26 7 8 15

Fabian Kalig

Erzgebirge Aue

9 0 0 9

Benito Raman

Fortuna Düsseldorf

24 9 (0)

Lukas Hinterseer

VfL Bochum

27 2 12 14

Dennis Kempe

Erzgebirge Aue

6 1 0 9

Lucas Röser

Dynamo Dresden

27

9 (1)

Kingsley Schindler Holstein Kiel

30 4 10 14

Bernd Nehrig

FC St. Pauli

6 1 0 9

John Verhoek

1.FC Heidenheim

23

9 (0)

Konstantin Kerschbaumer Arminia Bielefeld

27 6 8 14

Benjamin Kessel

1.FC Kaiserslautern

6 1 0 9

Borys Tashchy

MSV Duisburg

28

9 (1)

Lucas Röser

Dynamo Dresden

27 3 9 12

Tim Kister

SV Sandhausen

6 1 0 9

Marc Schnatterer

1.FC Heidenheim

30

8 (2)

Benito Raman

Fortuna Düsseldorf 24 3 9 12

Immanuel Höhn

SV Darmstadt 98

4 0 1 9

Tobias Kempe

SV Darmstadt 98

26

8 (4)

Marvin Knoll

Jahn Regensburg

David Kinsombi

Holstein Kiel

4 0 1 9

Spieler

Verein

S T(11er)

Spieler

Marvin Ducksch

Holstein Kiel

30 16 (1)

Steven Skrzybski

Union Berlin

Mikael Ishak Sebastian Polter

S=Spiele / T(11er)=Tore (Elfmeter)

32 FORTUNA AKTUELL

29 5 7 12

S=Spiele / V=Vorlagen (1 Pkt.) / T=Tore (1 Pkt.) / PKT=Punkte

GK=Gelbe Karten (1.Pkt.) / GR=Gelb-Rote Karten (3 Pkt.) / RK=Rote Karten (5 Pkt.) / PKT=Punkte


STATISTIK SAISON 2017/18

Der letzte 30. Spieltag

Sonntag, 22. April 2018, 13:30 Uhr ESPRIT arena, Düsseldorf

So., 15.04.2018, 13:30 Uhr

FORTUNA DÜSSELDORF FC INGOLSTADT

1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 3:1 (1:0) Fr., 13.04., 18:30 Sa., 14.04., 13:00 So., 15.04., 13:30

SpVgg Greuther Fürth VfL Bochum Dynamo Dresden FC St. Pauli Arminia Bielefeld MSV Duisburg FC Ingolstadt SV Darmstadt 98

: : : : : : : :

Jahn Regensburg 1.FC Kaiserslautern Holstein Kiel Union Berlin Erzgebirge Aue SV Sandhausen 1.FC Nürnberg Eintr. Braunschweig

1:2 (0:0) 3:2 (2:1) 0:4 (0:1) 0:1 (0:0) 2:0 (1:0) 0:2 (0:1) 1:1 (0:0) 1:1 (0:1)

Der aktuelle 31. Spieltag

Tore: (

: : : : : : : :

Arminia Bielefeld VfL Bochum 1.FC Heidenheim SV Darmstadt 98 FC St. Pauli Dynamo Dresden MSV Duisburg 1.FC Nürnberg

Formcheck Fortuna Düsseldorf Die letzten 5 Pflichtspiele

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

Der kommende 32. Spieltag

11.03.2018 16.03.2018 02.04.2018 06.04.2018 15.04.2018

: : : : : : : :

Wussten Sie schon?

Erzgebirge Aue 1.FC Kaiserslautern Union Berlin SpVgg Greuther Fürth Holstein Kiel SV Sandhausen Jahn Regensburg Eintr. Braunschweig

N

Formcheck FC Ingolstadt Die letzten 5 Pflichtspiele

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

1:2 (1:0) 4:2 (1:1) 1:0 (1:0) 1:2 (0:0) 3:1 (1:0)

U

Dynamo Dresden Fortuna Düsseldorf VfL Bochum Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98 FC St. Pauli FC Ingolstadt 1.FC Heidenheim MSV Duisburg 1.FC Nürnberg

MSV Duisburg : F95 F95 : Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98 : F95 F95 : VfL Bochum 1.FC Heidenheim : F95

S

Sa., 28.04.2018, 13:00 Uhr

Fr., 27.04., 18:30 Sa., 28.04., 13:00 So., 29.04., 13:30 Mo., 30.04., 20:30

)

Die Schiedsrichter-Ansetzungen standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest! Moderator im Stadion: André Scheidt

Fortuna Düsseldorf FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig SpVgg Greuther Fürth Union Berlin SV Sandhausen Jahn Regensburg 1.FC Kaiserslautern Erzgebirge Aue Holstein Kiel

:

Zuschauer:

So., 22.04.2018, 18:30 Uhr

Fr., 20.04., 18:30 Sa., 21.04., 13:00 So., 22.04., 13:30 Mo., 23.04., 20:30

Tore:

:

10.03.2018 18.03.2018 31.03.2018 08.04.2018 15.04.2018

SV Darmstadt 98 : FCI FCI : Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim : FCI FCI : Arminia Bielefeld FCI : 1.FC Nürnberg

1:1 (0:1) 4:2 (2:0) 1:2 (0:0) 2:2 (0:0) 1:1 (0:0)

S U N

Die Anhänger der »Schanzer« pflegen Fanfreundschaften mit den Anhängern des SV Wehen Wiesbaden und des 1.FC Heidenheim, größere Rivalitäten bestehen derweil zum FC Augsburg und SSV Jahn Regensburg. Mit Tobias Levels und Marcel Gaus kehren zwei ehemalige Fortunen an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Während Levels insgesamt drei Jahre beim Traditionsclub aus Flingern verbrachte, kommt der in Düsseldorf geborene Gaus auf vier Jahre bei der Fortuna. Seine Heimspiele trägt der FCI seit der Saison 2010/11 im Audi Sportpark aus. Das neue Stadion zählt allerdings nicht zu den größten in der Republik, insgesamt umfasst die Ingolstädter Spielstätte rund 15.800 Plätze. Im Rahmen der Premierensaison in der 2. Bundesliga (2008/09) mussten die »Schanzer« gleich wieder eine Rolle rückwärts machen: Zum Ende der Spielzeit folgte die schnelle Rückkehr in die dritte Liga – mit 31 Punkten stieg man als Tabellenvorletzter ab.

FORTUNA AKTUELL 33


Kiesewetter

Schmitz

Bodzek (2.)

Sobottka

Schmitz

Fink (1.) )

Bebou

Bebou

Hennings (2.)

Hennings

Hennings (3.)

(69. Bormuth)

(66. Kujovic)

(77. Kujovic)

(74. Neuhaus)

(61. Nielsen )

(2.) Wechsel

(85. Bellinghausen)

(69. Kujovic)

(3.) Wechsel

(64. Fink)

(46. Lovren)

(68. Usami)

(74. Usami

(74. Hennings

(78. Kujovic)

(79. Kujovic)

Kujovic

(46. Nielsen)

(87. Schmitz)

(90. Bormuth)

Hennings

(77. Hennings)

(78. Gießelmann)

(88. Bormuth)

(3.)

(74. Hennings)

(82. Kujovic)

)

Hennings

(70. Zimmer)

(86. Kujovic)

(81. Kujovic)

Kujovic

(69. Usami)

(76. Nielsen)

(3.)

(1.) Wechsel Gießelmann Sobottka

Zusch. Hoffmann

Fink

Erg. Ayhan Bodzek

2. Bundesliga Saison 2017/18 Rensing

Sobottka

Nielsen (2.)

(62. Wiesner)

Hennings

(74. Schauerte)

(71. Usami)

Hennings

(3.)

(59. Raman)

)

25.492 Kiesewetter (2.)

Gießelmann

Lovren (1.)

Fink

Usami

(39. Neuhaus

F95 - Eintr. Braunschweig 2:2 (1:1)

Schmitz

Datum Spiel 31.07.17 Gießelmann (3.)

Neuhaus (2.)

Sobottka

Neuhaus

Neuhaus

Sobottka

(78. Bodzek)

Zimmer

Sobottka

Bodzek Sobottka

Raman

(1.)

Gießelmann

Hoffmann

Bodzek

Neuhaus (1.)

Hoffmann

Ayhan

Schmitz (1.) Raman

(3.) Bebou

Ayhan (1.)

Schauerte

Zimmer

Raman (2.)

Neuhaus

Rensing Gießelmann

Schmitz (3.)

Gießelmann Bodzek (3.)

Raman (1.)

Neuhaus

Fink (2.)

)

Rensing

Hoffmann

Hoffmann

Hoffmann

Gießelmann

Sobottka

Zimmer

(3.)

9.510

Ayhan

Bormuth Bodzek

Usami (3.)

Hennings (2.)

(81. Nielsen)

(1.)

)

(2.)

0:2 (0:1)

Ayhan

Ayhan

19.08.17 F95 - 1. FC Kaiserslautern 2:0 (1:0) 25.227 Wolf Zimmer

06.08.17 Erzgebirge Aue - F95

6.769

Zimmer Ayhan

Zimmer

Bebou

1:2 (1:0) Wolf

Schauerte Gießelmann

Sobottka

27.08.17 SV Sandhausen - F95

Wolf

8.535

26.341

Wolf

Gießelmann

3:2 (1:0)

1:0 (0:0) 19.380 Bormuth

(2.)

17.09.17 SpVgg Greuther Fürth - F95 3:1 (2:0)

10.09.17 F95 - Union Berlin

20.09.17 F95 - Jahn Regensburg

Bormuth

Zimmer (2.)

Bodzek

Sobottka Raman (1.)

Nielsen (3.)

(61. Raman

(60. Raman)

Kujovic

(1.)

Ayhan

Gießelmann

Kujovic (1.)

Hennings (2.)

Raman

Fink

Ayhan

(1.)

(2.)

Schauerte

Schauerte

Raman

Fink

Wolf

Wolf

Fink

Neuhaus

41.764

Neuhaus

Sobottka (3.)

29.645

Sobottka

Schmitz

1:2 (1:2)

Schmitz

Zimmer

3:1 (2:0)

Hoffmann

Gießelmann

02.10.17 F95 - MSV Duisburg

Ayhan

Hennings

Usami (1.)

Hoffmann

Sobottka

Neuhaus

Zimmer

Sobottka

Ayhan

Neuhaus

Wolf

Zimmer

Wolf

Bodzek (3.)

21.554

Schmitz

Bodzek

27.674

Zimmer

Gießelmann

Bormuth

(75. Nielsen)

Gießelmann

Bormuth

Hoffmann

(68. Bormuth)

Hoffmann

Ayhan

1:0 (1:0)

Ayhan

Schauerte

0:2 (0:1)

Wolf

Wolf

Arminia Bielefeld - F95

2:2 (0:0) 23.956

0:0 (0:0) 27.599

14.10.17

30.10.17 VfL Bochum - F95

Schauerte

(81. Schmitz

(83. Kujovic)

(69. Kujovic)

Wolf

Usami (1.)

(76. Kujovic)

11.648

Schmitz

(65. Usami)

1:0 (1:0)

Ayhan

(45. Lovren

FC Ingolstadt - F95 Gießelmann

Hennings

19.11.17 Bormuth

(69. Nielsen)

Hoffmann

(75. Nielsen)

(72. Nielsen)

(85. Kujovic)

(50. Usami)

(78. Kujovic)

(75. Nielsen)

(78. Lovren)

Hennings

(60. Usami

(90. Lovren)

(90. Bormuth)

(89. Usami)

(88. Bodzek)

Hennings

(73. Nielsen)

(46. Lovren)

Schauerte

Haraguchi

Hennings

(75. Usami)

Hennings

Wolf

(3.)

(2.)

Raman

(70. Usami)

(3.)

22.602

Raman

Fink

Raman

Hennings

Raman

1:3 (1:3)

Ayhan

Raman

Fink (2.)

Haraguchi (1.)

(2.)

F95 - Dynamo Dresden

Sobottka

Fink

27.11.17

Gießelmann

Hennings

Gießelmann

Hennings

Bormuth

(1.)

Hoffmann

Sobottka

Fink

Fink

(77. Bormuth)

(90. Zimmer)

(60. Nielsen)

Nielsen (2.)

)

Lovren

(76. Usami)

Hoffmann

Sobottka

Raman

Raman (3.) (3.)

(87. Nielsen)

Raman

Ayhan

Neuhaus

Neuhaus

(71. Fink)

Schmitz

Schauerte

Neuhaus

Sobottka

Sobottka

Neuhaus

(77. Kiesewetter)

Fink (2.)

Zimmer

Gießelmann

Sobottka

(61. Haraguchi)

Fink (2.)

Wolf

Gießelmann

Gießelmann

Neuhaus (2.)

Sobottka

(90. Zimmer)

(87. Nielsen)

(42. Usami)

Sobottka

Neuhaus (3.)

Wolf Hoffmann

Bormuth

Gießelmann

(1.)

11.748

Bodzek

Gießelmann

Zimmer

Zimmer

2:2 (0:1)

Ayhan

Bodzek (1.)

Zimmer

(3.)

0:2 (0:0) 22.248

Bormuth

Hoffmann

Gießelmann

F95 - 1. FC Nürnberg Zimmer

Ayhan

Hoffmann

11.12.17

Zimmer

Ayhan

Hoffmann

Hennings

Wolf

Zimmer

Bodzek (1.)

(60. Raman)

(77. Kujovic)

(1.)

Wolf

Zimmer

Ayhan

(24. Bodzek)

(61. Lovren)

(85. Usami)

Lovren (3.)

Wolf

Ayhan

Haraguchi (2.)

Hennings

(1.)

Hennings

(3.)

Raman

)

Fink

)

Lovren

Wolf

Schauerte (1.)

Usami

27.01.18 1. FC Kaiserslautern - F95 1:3 (0:0)

Nielsen (2.)

19.617

19.725

Wolf

Fink

(1.)

21.739

Wolf

Bodzek (3.)

(2.)

2:1 (1:0)

22.012

1:0 (1:0) 23.288

15.12.17 Eintr. Braunschweig - F95 0:1 (0:1)

23.849

24.01.18 F95 - Erzgebirge Aue

02.02.18 F95 - SV Sandhausen 3:1 (0:1)

Neuhaus

Neuhaus (3.)

02.12.17 SV Holstein Kiel - F95

(2.)

05.11.17 F95 - 1. FC Heidenheim

20.10.17 F95 - SV Darmstadt 98

23.09.17 FC St. Pauli - F95 (1.)

10.02.18 Union Berlin - F95

Sobottka

Neuhaus (2.)

18.02.18 F95 - SpVgg Greuther Fürth 1:1 (0:1)

Gießelmann

Gießelmann

Usami

Hoffmann

Hoffmann

Ayhan (1.)

Ayhan

(84. Lovren)

Schauerte

(63. Raman

Zimmer

(3.)

Wolf

Wolf

Hennings

37.206

Hennings

2:1 (1:0)

Haraguchi (3.)

Haraguchi (1.)

4:3 (2:3) 10.963

Fink (2.)

Fink

25.02.18 Jahn Regensburg - F95

Sobottka

04.03.18 F95 - FC St. Pauli

Usami (1.)

(2.)

Neuhaus

Usami

Sobottka

Bodzek

Fink

Gießelmann

Hoffmann

Raman

Gießelmann Bodzek

Neuhaus

Ayhan

Wolf

Ayhan

Wolf

Schauerte

29.567

Schauerte

4:2 (1:1)

Hennings

1:2 (0:1) 28.000

MSV Duisburg - F95

Haraguchi

11.03.18

Fink

16.03.18 F95 - Arminia Bielefeld

Usami (3.)

Neuhaus

(70. Lovren)

(78. Nielsen)

(68. Usami)

(63. Lovren (4.), 117. Bormuth) (63. Hennings

(2.) Wechsel

Hennings

Kujovic (2.)

(3.) Wechsel

) (93. Schauerte)

(80. Kujovic)

Fink (2.)

Bebou

(1.) Wechsel

(78. Nielsen)

Sobottka

Sobottka

(75. Kujovic)

Neuhaus (2.)

Sobottka

(70. Usami)

Schmitz

Lucoqui (1.)

(57. Raman)

Bormuth

Zimmer

(46. Zimmer )

Ayhan

Schauerte

Hennings

Wolf

Hennings

17.400

Haraguchi

1:0 (1:0)

Haraguchi

02.04.18 SV Darmstadt 98 - F95

Fink

Zimmer (3.)

(46. Neuhaus) Usami

Gießelmann

Neuhaus (2.)

Raman (2.)

Gießelmann

Bodzek (3.)

(1.)

Sobottka

Bodzek

Ayhan

Sobottka (1.) Zimmer

Zimmer

Raman (1.)

Wolf

Wolf

Gießelmann

12.800

Gießelmann

3:1 (1:0)

1:2 (0:0) 35.600

Bormuth

06.04.18 F95 - VfL Bochum

Hoffmann

(1.)

Bormuth

15.04.18 1. FC Heidenheim - F95 22.04.18 F95 - FC Ingolstadt 28.04.18 Dynamo Dresden - F95 06.05.18 F95 - SV Holstein Kiel 13.05.18 1. FC Nürnberg - F95

DFB-Pokal Saison 2017/18 Hoffmann

Zusch.

Bormuth

Erg.

Schauerte

Ayhan

Datum Spiel

F95 - Borussia M´gladbach 0:1 (0:0) 52.500 Wolf

Arminia Bielefeld - F95

12.08.17

1:3 (0:0) 19.825 Rensing

24.10.17

* Die Angaben zum Spieltag beruhen auf dem Rahmenterminkalender. Bei noch nicht fest terminierten Spieltagen steht das genannte Datum nur als Orientierung für den Zeitraum von bis zu 3 Tagen, über die ein Spieltag sich erstrecken kann (i.d.R. Fr. bis Mo.). Die genauen Termine und Anstoßzeiten der Spieltage werden jeweils nach der endgültigen Terminierung bekannt gegeben.

34 FORTUNA AKTUELL

ALLE SPIELE IM ÜBERBLICK 95 F


19. SPIELTAG SAISON 2017/18 | 24.01.18, 20:30 UHR FORTUNA DÜSSELDORF : ERZGEBIRE AUE 2:1 (1:0)

ROBIN BORMUTH

FORTUNA DÜSSELDORF


Foto: Christof Wolff


#3PunkteGegen4Ringe : So, 22. Apr / 13.30


Das Rund� UND DAS ECKIGE Zwei, die sich verstehen. Die zu Düsseldorf gehören wie der Himmel zur Ähd. Die wissen, dass nach dem Spiel vor dem Spiel ist. Und das Runde in das Eckige muss! Zwei mit Leidenschaft dabei: Fortuna und eure Fans aus der Nachbarhalle. Die Messe Düsseldorf. www.messe-duesseldorf.de

Basis for Business


F

95

hauptSPONSOR

premiumPARTNER

40 FORTUNA AKTUELL


SPONSOREN & PARTNER

fortunaPARTNER

teamPARTNER Ihr

-Partner vor Ort AUFZUG-DIENST

HORST SCHÄFER

GMBH

FORTUNA AKTUELL 41


F

95

F95-KABINE

FORTUNA DÜSSELDORF TOR

1

Michael Rensing 14.05.1984 : : : :

3 - - -

Raphael Wolf 06.06.1988

: - : - : -

: : : :

ABW

18

Gökhan Gül 17.07.1998 : : : :

- - -

: : : :

Jerome Kiesewetter 09.02.1993

ANG

Benito Raman 07.11.1994 23 9 6 14

Spiele |

: : : :

ABW

29 1 1 1

Adam Bodzek 07.09.1985 20 1 3 7

ANG

Tore |

42 FORTUNA AKTUELL

: : : :

18 - 13 4

: 1 : - : -

Einwechslungen |

: : : :

ABW

17 - 6 -

: : : :

MIT

- - -

ANG

Davor Lovren 03.10.1998 : : : :

11 1 7 3

Auswechslungen |

ABW

- - -

MIT

- - -

: : : :

Gelbe Karten |

19 2 14 3

Jean Zimmer 06.12.1993 : 4 : - : -

MIT

: : : :

27 4 - 2

ANG

Genki Haraguchi 09.05.1991

Gelb/Rote Karten |

: : : :

7 1 1 4

27 - - 4

: 6 : 2 : -

MIT

6

: - : - : -

Rote Karten

: : : :

24 5 3 9

: 4 : - : -

MIT

33

: : : :

23 6 15 7

: - : - : -

Rouwen Hennings 28.08.1987 : : : :

28 11 3 8

13 1 2 3

: 1 : - : -

MIT

7

: : : :

22 - 1 8

: 3 : - : -

MIT

40

Kianz Froese 16.04.1996

ANG

28

: : : :

Oliver Fink 06.06.1982

Takashi Usami 06.05.1992

: 5 : - : -

25

: - : - : -

: : : :

ABW

15

Lukas Schmitz 13.10.1988

Florian Neuhaus 16.03.1997

31

: - : - : -

Emir Kujovic 22.06.1988

: 1 : - : -

: 2 : - : -

ABW

25 1 4 2

ABW

5

Kaan Ayhan 10.11.1994

Marcel Sobottka 25.04.1994

ANG

21

14 - 1 2

39

: : : :

Taylan Duman 30.07.1997 : : : :

: : : :

: - : - : -

27

: - : - : -

19

: 5 : - : -

36

: - : - : -

24

: : : :

20 2 - -

ABW

4

Julian Schauerte 02.04.1988

Anderson Lucoqui 06.07.1997

Justin Toshiki Kinjo 22.02.1997

Håvard Nielsen 15.07.1993

: 6 : - : -

: : : :

: 5 : - : -

16

: - : - : -

32

: 6 : - : -

MIT

: : : :

1 - 1 -

ABW

3

Andre Hoffmann 28.02.1993

Robin Bormuth 19.09.1995

13

: - : - : -

9

: : : :

: 1 : - : -

23

: - : - : -

MIT

3 - 1 1

27 - - 1

TOR

38

Tim Wiesner 21.11.1996

Niko Gießelmann 19.09.1995

8

: : : :

TOR

30

: 6 : - : -

: : : :

-

: : : -

ANG

35

Karlo Igor Majic 03.03.1998 : : : :

- - -

: - : - : -


Cheftrainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Friedhelm Funkel 10.12.1953

Thomas Kleine 28.12.1977

Axel Bellinghausen 17.05.1983

Torwarttrainer

Athletiktrainer

Sportpsychologischer Coach

Claus Reitmaier 17.03.1964

Robin Sanders 10.09.1986

Axel Zehle 21.04.1975

Videoanalyst

Teammanager

Chef-Physiotherapeut

Philipp Grobelny 21.04.1989

Sascha Rösler 28.10.1977

Carsten Fiedler 18.02.1966

Physiotherapeut

Physiotherapeut

Mannschaftsarzt

Thomas Gucek 12.04.1983

Marcel Verstappen 20.02.1983

Dr. med. Ulf Blecker 02.03.1963

Mannschaftsarzt

Mannschaftsarzt

Mannschaftsbetreuer

Dr. med. Ulrich Keil 27.04.1957

Dr. med. Thomas Wieczorek 14.12.1970

Aleks Spengler 06.10.1951

F

95

SALE

Mannschaftsbetreuer

Oliver Paashaus 19.11.1974

Der 12. Mann - Die Fans

05.05.1895

Zugänge / Abgänge

25 % AUF ALLE UHLSPORT-ARTIKEL SOLANGE DER VORRAT REICHT & NUR IM ARENASHOP HINTER BLOCK 33

Zugänge: Niko Gießelmann (Greuther Fürth), Raphael Wolf (Werder Bremen), Davor Lovren (Dinamo Zagreb), Andre Hoffmann (Hannover 96), Rouwen Hennings (FC Burnley), Havard Nielsen (SC Freiburg), Florian Neuhaus (Leihe, Borussia Mönchengladbach), Karlo Igor Majic (eigene Jugend), Emir Kujovic (KAA Gent), Jean Zimmer (VfB Stuttgart), Takashi Usami (Leihe, FC Augsburg), Benito Raman (Leihe, Standard Lüttich), Kianz Froese (eigene U23), Genki Haraguchi (Leihe, Hertha BSC Berlin) Abgänge: Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim), Lars Unnerstall (VVV Venlo), Arianit Ferati (Erzgebirge Aue), Kemal Rüzgar (Viktoria Köln), Alexander Madlung, Christian Gartner, Didier Ya Konan, Justin vom Steeg, Maecky Ngombo (alle Ziel unbekannt), Marlon Ritter (SC Paderborn, Leihe), Emmanuel Iyoha (Leihe, VfL Osnabrück), Ihlas Bebou (Hannover 96), Özkan Yildirim (Braunschweig), Axel Bellinghausen (Karriereende)

SHOP.F95.DE


F

95

GÄSTEKABINE

FC INGOLSTADT 1

TOR

Ørjan Håskjold Nyland 10.09.1990 25

ABW

Hauke Wahl 15.04.1994 10

TOR

Marco Knaller 26.03.1987 26

MIT

17

ABW

14

TOR

34

MIT

ANG

21

ABW

ABW

5

MIT

Max Christiansen 25.09.1996 MIT

Tobias Schröck 31.12.1992 20

2

Kangni Frederic Ananou 20.09.1997

Marvin Job Matip 25.09.1985

Maximilian Thalhammer 10.07.1997 ANG

24

Fabijan Buntic 24.02.1997

Phil Neumann 08.07.1997

Sonny Kittel 06.01.1993 13

16

22

30

ABW

Tobias Levels 22.11.1986 6

MIT

28

Christian Träsch 01.09.1987 ANG

4

ABW

Paulo Otávio Rosa da Silva 23.11.1994 MIT

Alfredo Morales 12.05.1990

Takahiro Sekine 19.04.1995 ANG

3

7

MIT

Patrick Ebert 17.03.1987 MIT

9

19

Marcel Gaus 02.08.1989 8

MIT

Almog Cohen 01.09.1988 ANG

11

Moritz Hartmann 20.06.1986

Darío Lezcano 30.06.1990

Cheftrainer

Co-Trainer

Stefan Leitl 29.08.1977

Andre Mijatovic 03.12.1979

Robert Leipertz 01.02.1993

Stefan Lex 27.11.1989

Stefan Kutschke 03.11.1988

Thomas Pledl 23.05.1994

Torwart-Trainer

Athletik-Trainer

Leitung medizinische Abteilung

Leitung medizinische Abteilung

Physiotherapeut

Physiotherapeut

Physiotherapeut

Martin Scharrer 23.02.1983

Jörg Mikoleit 18.01.1971

Prof. Dr. med. Florian Pfab 25.01.1976

Christian Haser M.Sc. 04.01.1973

Benjamin Sommer 23.10.1981

Hermann Eikam 09.09.1954

Georg Meyer 03.05.1982

Zeugwart

Zeugwart

Video- und Spielanalyse

Teamkoordinator

Stv. Teamkoordinator

Christian Gaull 20.11.1979

Michael Klattenbacher 18.1.1974

Matthias Grote 10.5.1987

Stefan Schröder 01.12.1991

Marcel Posselt 12.03.1995

44 FORTUNA AKTUELL

ABW

ANG


F

95

Der Kader

Tor

1 Ørjan Håskjold Nyland 16 Marco Knaller 24 Fabijan Buntic 2 3 4 19 25 26 34

10.09.1990 26.03.1987 24.02.1997

Abwehr

Kangni Frederic Ananou 20.09.1997 Tobias Levels 22.11.1986 Paulo Otávio Rosa da Silva 23.11.1994 Marcel Gaus 02.08.1989 Hauke Wahl 15.04.1994 Phil Neumann 08.07.1997 Marvin Job Matip 25.09.1985

Mittelfeld 5 6 7 8 10 17 21 22 28

Max Christiansen Alfredo Morales Patrick Ebert Almog Cohen Sonny Kittel Maximilian Thalhammer Tobias Schröck Takahiro Sekine Christian Träsch

9 11 13 14 20 30

Moritz Hartmann Darío Lezcano Robert Leipertz Stefan Lex Stefan Kutschke Thomas Pledl

Stefan Leitl

25.09.1996 12.05.1990 17.03.1987 01.09.1988 06.01.1993 10.07.1997 31.12.1992 19.04.1995 01.09.1987

Angriff 20.06.1986 30.06.1990 01.02.1993 27.11.1989 03.11.1988 23.05.1994

Trainer 29.08.1977

Zugänge / Abgänge Zugänge: Stefan Kutschke (1.FC Nürnberg), Paulo Otavio (LASK), Takahiro Sekine (Urawa Reds), Frederic Ananou (Roda Kerkrade), Marco Knaller (SV Sandhausen), Antonio Colak (TSG Hoffenheim, Leihe) Marcel Gaus (1.FC Kaiserslautern), Phil Neumann (Schalke 04), Christian Träsch (VfL Wolfsburg), Tobias Schröck (Würzburger Kickers), Patrick Ebert (Vereinslos), Maximilian Thalhammer (FC Ingolstadt II), Thomas Pledl (SV Sandhausen, Leih-Ende). Abgänge: Markus Suttner (Brighton & Hove), Pascal Groß (Brighton & Hove), Mathew Leckie (Hertha BSC), Marcel Tisserand (VfL Wolfsburg), Elias Kachunga (Huddersfield Town), Lukas Hinterseer (VfL Bochum), Christian Ortag (Stuttgarter Kickers), Roger (Atletico Mineiro), Maurice Multhaup (1.FC Heidenheim), Martin Hansen (Heerenveen, Leihe), Romain Brégerie (Darmstadt 98, Leihe), Nico Rinderknecht (Preußen Münster, Leihe), Florent Hadergjonaj (Huddersfield Town, Leihe) Kerem Bülbül (Mainz 05 II), Antonio Colak (TSG Hoffenheim, Leih-Ende), Anthony Jung (RB Leipzig, Leih-Ende).

T-SHIRT „PEMPELFORT“ S-4XL 19,95 €

IM ARENASHOP HINTER BLOCK 33

SHOP.F95.DE

NEU


F

95

GÄSTE-11

FC Ingolstadt

Mieser Saisonstart – und stark im Endspurt? Nach dem Abstieg im vergangenen Mai gehörte der FC Ingolstadt vor Beginn der aktuellen Saison zum Kreis der Top-Anwärter für die Bundesliga. In puncto Wiederaufstieg war den »Schanzern« allerdings früh der Zahn gezogen, denn nach drei Niederlagen am Stück war der Fehlstart in die Spielzeit 2017/18 perfekt. Ein neuer Trainer musste her, und der heißt seit August Stefan Leitl. Mit der Verpflichtung des 40-Jährigen kehrte letztlich auch wieder der Erfolg zurück nach Oberbayern, aktuell ist man zudem seit fünf Spielen ungeschlagen (zwei Niederlagen, drei Remis) – und schnuppert am Relegationsplatz. Der FC Ingolstadt 04 stammt aus Oberbayern und entstand im Juli 2004 durch die Ausgliederung der Fußballabteilungen der Vereine MTV und ESV Ingolstadt.

1

Dass sich viele Ingolstädter auch »Schanzer« nennen, hat historische Hintergründe: Nachdem Ingolstadt im Jahre 1537 zur bayrischen Landesfestung wurde, bezeichnete man die Stadt fortan als »die Schanz«.

2

Von einem großen Traditionsverein kann jedoch nicht die Rede sein. Mit lediglich 2.218 Mitgliedern zählt der FCI zu den mitgliederschwächeren Clubs im deutschen Profifußball.

3

Im Mai 2010 sagten die »Schanzer« der Drittklassigkeit endgültig »Adé« und stiegen in die zweite Liga auf. Runter ging es danach nicht mehr: Seit der Saison 2010/11 sind die Oberbayern – bis auf ein zweijähriges Intermezzo in Deutschlands Eliteliga – im Unterhaus vertreten.

4

An die Spielzeit 2015/16 wird man sich in Ingolstadt wohl besonders gerne zurückerinnern, denn in der ersten Bundesligasaison der Vereinsgeschichte schafften die »Schanzer« den souveränen Klassenerhalt, holten starke 40 Punkte und landeten letztlich auf dem elften Tabellenplatz – vor Bremen und Hoffenheim.

5

Zum Saisonbeginn 2017 saß vorerst noch Maik Walpurgis auf dem Trainerstuhl der Oberbayern, nach vier Spielen musste der 44-Jährige dann allerdings seinen Hut nehmen. Aktuell und laut Vertrag noch bis Sommer 2019 ist Stefan Leitl Cheftrainer des FCI.

6

Die »Schanzer« dürfen sich glücklich schätzen, mit Sonny Kittel, der momentan

7

46 FORTUNA AKTUELL

auf 22 Torbeteiligungen (9 Tore, 13 Assists) kommt, einen der TopScorer der 2. Bundesliga in ihren Reihen zu haben. Mit nur 34 Gegentoren bildet der FC Ingolstadt hinter dem SV Sandhausen (28) und Eintracht Braunschweig (33) dieser Tage die stabilste Defensive der Liga. In puncto Chancenverwertung ist ihre Bilanz allerdings noch ausbaufähig: Bei 301 Torabschlüssen landete der Ball lediglich 43 Mal im gegnerischen Kasten.

schke. Zusammen markierten die drei Offensivspieler insgesamt 21

Daten zum Verein:

8

Gegründet: 2004 Vereinsfarben: rot, weiß, schwarz Mitglieder: 2.218

Bilanz Heim: 4 Spiele / 2 Siege/ 2 Remis/ 0 Niederlagen

Website:

Bilanz Auswärts: 5 Spiele / 1 Sieg / 1 Remis/ 3 Niederlagen Bilanz Gesamt: 9 Spiele / 3 Siege / 3 Unentschieden / 3 Niederlagen

In den vergangenen Jahren trafen Düsseldorf und Ingolstadt insgesamt neunmal aufeinander – und die Statistik könnte ausgeglichener nicht sein: Drei Vergleiche entschieden sowohl die Fortunen als auch die »Schanzer« für sich, drei weitere Male kam es zur Punkteteilung.

Mögliche Startelf 20 Kutschke

10

Offensiv sind die Ingolstädter unter anderem auf ein besonderes Trio angewiesen – bestehend aus Sonny Kittel, Dario Lezcano und Stefan Kut-

11

Stadion: Audi Sportpark Zuschauerzahl: 15.800

Bilanz:

9

Mit einem Gesamtmarktwert von 21,8 Millionen Euro hat der FCI hinter Nürnberg den wertvollsten Kader in der zweiten Liga – teuerster Spieler ist derzeit Stürmer Dario Lezcano mit einem Marktwert in Höhe von 2,5 Millionen Euro.

und damit fast die Hälfte aller Treffer in dieser Zweitligasaison.

13

10

30

Leipertz

Kittel

Pledl

8

6

Cohen

Morales

19

34

21

3

Gaus

Matip

Schröck

Levels

1 Nyland


Wir sind da, wo große Emotionen sind! Was wäre das Leben ohne Fußball? Und was wäre Düsseldorf ohne Fortuna? Hier in der ESPRIT arena, wo große Emotionen zuhause sind, ist auch unser Einsatzort. Mit Sicherheits- und Reinigungsdienstleistungen unterstützen wir tolle Fußballevents und andere Veranstaltungen. Klüh Multiservices – immer im Einsatz für emotionale Momente und Adrenalin pur.

www.klueh.de


F

95

UNTER DER LUPE

Sonny Kittel

Top-Scorer statt Karriere-Aus Mit Sonny Kittel hat der FC Ingolstadt einen der Top-Scorer der 2. Bundesliga in seinen Reihen. Der 25-Jährige, der aktuell auf insgesamt 22 Torbeteiligungen (9 Treffer, 13 Vorlagen) kommt, zählt in Oberbayern zum unumstrittenen Stammpersonal und ist vor allem aufgrund seiner Variabilität im Angriff so enorm wertvoll für die »Schanzer«. Doch als er im Sommer 2016 beim FCI gelandet ist, trug er eine meterdicke Krankenakte mit sich. Deutscher B-Jugend-Meister 2010 999 verschlug es Sonny Kittel ins Nachwuchsleistungszentrum der Frankfurter Eintracht. Der damals Sechsjährige, der zuvor einige Jahre für seinen Jugendclub VfB Gießen spielte, durchlief fortan sämtliche Jugendabteilungen und war unter anderem für die U17 der »Adler« in der Bundesliga Süd/Südwest unterwegs. 2010 gehörte der Offensiv-Allrounder zu dem Team, das die deutsche B-Jugend-Meisterschaft holte: Mit zwei von Kittel im Rückspiel erzielten Toren konnte Frankfurt im Halbfinale die Berliner Hertha bezwingen, das Endspiel gegen Bayer Leverkusen gewann man mit 1:0 nach Verlängerung.

1

I

Kittel, das Jahrhunderttalent m Trikot der Eintracht schrieb Sonny Kittel einst Geschichte, als er im September 2010 gegen den HSV zu seinem Bundesliga-Debüt kam und mit seinen 17 Jahren und 234 Tagen in Frankfurt der bis dato jüngste Bundesliga-Feldspieler der Vereinsgeschichte wurde. »Kittel, das Jahrhunderttalent«, »Schnellstarter Sonny« – der Hype um den Youngster war im Anschluss riesengroß. »Er ist ein sehr interessanter Spieler. Sonny hat sich rasch ans Spieltempo unserer Mannschaft gewöhnt. Er lernt 48 FORTUNA AKTUELL

rasend schnell dazu«, sagte sein damaliger Trainer Michael Skibbe über Kittel, der daraufhin mit einem Profi-Vertrag am Main ausgestattet wurde. Insgesamt kommt der 25-Jährige auf 54 Pflichtspiele für die Eintracht (drei Tore, zwei Assists), vor allem Thomas Schaaf setzte damals auf die Dienste des Mittelfeld-Asses (18 Einsätze).

1

Dauer-Gast im Lazarett .308, so viele Tage musste Sonny Kittel im Rahmen seiner jungen Karriere insgesamt zwangspausieren. Selten haben Profi-Fußballer so ein enormes Verletzungspech wie der 25-Jährige, dessen Knie ihm fast das Karriere-Aus bescherte. Einem Kreuzbandriss, den er sich im April 2011 im Alter von 18 Jahren zuzog, folgte nur ein Jahr später die nächste schwerwiegende Verletzung: Kittel machte ein Knorpelschaden zu schaffen. Insgesamt fiel er damit anderthalb Jahre aus, die Freude nach seinem Comeback hielt allerdings wieder nicht lange an, denn Anfang Mai erhielt der gebürtige Gießener wieder eine niederschmetternde Diagnose: Der zweite Kreuzbandriss binnen vier Jahren. Es drohte das Karriereende mit nur 22 Jahren, doch Kittel kämpfte sich zurück, arbeitete erneut hart an seinem Comeback und blieb bis heute von weiteren Verletzungen verschont.

N

Neue Heimat Ingolstadt achdem er die Saison 2015/16 noch bei der Eintracht zu Ende brachte, schloss sich Kittel im Sommer 2016 dem FC Ingolstadt an. Nachdem sich die »Schanzer« in der Vorsaison noch souverän in Deutschlands Beletage halten konnten, war die Spielzeit 16/17 eine Saison zum Vergessen: Acht Niederlagen aus den ersten zehn Spielen sollten nicht das Ende vom Lied gewesen sein. Insgesamt verlor der FCI 18 Partien und stieg letztlich als Tabellenvorletzter in die zweite Liga ab. Doch die Abstiegssaison hatte nicht nur ihre Schattenseiten – vor allem nicht für Sonny Kittel: Beim 3:2-Sieg gegen den FC Augsburg konnte der Angreifer das erste Bundesligator seiner Karriere erzielen, im weiteren Saisonverlauf gelang ihm noch ein zweiter Treffer – beim 1:1 gegen Bayer Leverkusen.

U

Top-Scorer in der zweiten Liga nd heute? Aktuell zählt Sonny Kittel zu den Top-Scorern der 2. Bundesliga. Vor allem seine Variabilität im Angriffsspiel zeichnet den 25-Jährigen aus, denn offensiv kann der Allrounder im Grunde jede Position bekleiden. Neun Treffer sowie 13 Vorlagen sind seine Ausbeute aus bislang 31 Pflichtspieleinsätzen in dieser

Saison – eine starke Bilanz, die er persönlich natürlich weiter aufbessern möchte. Im Spiel mit der Fortuna allerdings könnte er sich aus Düsseldorfer Sicht doch gerne mal eine Auszeit gönnen.

SONNY KITTEL Rückennummer: 10 Position: Linksaußen Geburtsdatum: 06.01.1993 Geburtsort: Gießen Nationalität: Deutsch Größe: 179cm

Bisherige Karriere: Jugend: Profi: 2011-2016 Seit 2016

VfB Gießen, Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt FC Ingolstadt

Spiele/Tore 1. Bundesliga 60/2 2. Bundesliga 40/12 Regionalliga Südwest 8/1


DIES IST IHR

TRANSFERGEWINN: -R

T AT * B A €

N FA

,32

2

-3.

-R

T AT * B A €

N FA

97,

8

-3.

-R

T AT * B A €

N FA

97,

3

-4.

T AT * B A €

-R

,-

52 5 . -5

N FA

MICRA VISIA PLUS 1.0 52 KW (71 PS)

JUKE VISIA 1.6 5MT 69 KW (94 PS)

QASHQAI VISIA 1.2 DIG-T 4X2 85 KW (115 PS)

X-TRAIL VISIA 1.6 DIG-T 4X2 120 KW (163 PS)

Regulärer Preis Fan-Rabatt Unser Fan-Preis

Regulärer Preis Fan-Rabatt Unser Fan-Preis

Regulärer Preis Fan-Rabatt Unser Fan-Preis

Regulärer Preis Fan-Rabatt Unser Fan-Preis

15.565,- € - 3.232,- €* 12.333,- €

16.785,- € - 3.897,- €* 12.888,- €

21.285,- € - 4.397,- € * 16.888,- €

26.440,- € - 5.552,- € * 20.888,- €

*Ersparnis gegenüber unserem Normalpreis für ein nicht zugelassenes Neufahrzeug.

Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert 5,6 - 6,2; CO2-Emissionen: kombiniert 129 - 145 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: B - D. Abb. zeigen Sonderausstattungen. Angebote solange der Vorrat reicht.

Hauptsitz: Autozentrum P&A GmbH, Virchowstr. 140-146, 47805 Krefeld

premiumPARTNER

40233 47805 41068 41464 42579 42699 47608 47533 47877 42117 52525

Düsseldorf · Höherweg 141 - 151 · Tel. 0211/73773 - 0 Krefeld, Preckel · Virchowstr. 136-138 · Tel. 02151/3711 - 0 Mönchengladbach · Monschauer Str. 34 · Tel. 02161/ 93 91 - 0 Neuss · Moselstr. 5c · Tel. 02131/74036 - 0 Heiligenhaus · Pinner Str. 46 · Tel. 02056/9841 - 0 Solingen · Höhscheider Str. 95 · Tel. 0212/26264 - 0 Geldern · Weseler Str. 144 · Tel. 02831/9234 - 0 Kleve · Kalkarer Str. 12-20 · Tel. 02821/7761 - 0 Willich, Elflein · Siemensring 2-6 · Tel. 02154/4813 - 87 Wuppertal, Tepel · Friedrich-Ebert-Str. 171 · Tel. 0202 / 37101-0 Heinsberg· Industriestr. 56 · Tel. 02452/688 - 0 (Autozentrum P&A Vonderbank GmbH)

P&A

www.autozentren-pa.de/f 95 AUTOZENTRUM P&A/PRECKEL AUTOZENTRUMPuA


F

95

IN DIESER WOCHE VOR...

5 Jahren Bundesliga 2012/2013 30. Spieltag, 20.04.2013 Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf 2:1 Hamburg: Adler – Diekmeier, Jansen, Mancienne, Westermann, Aogo, Badelj (69. Rincon), Jiracek, Skjelbred, van der Vaart (90. Rajkovic), Son (80. Rudnevs). Fortuna: Giefer – Levels, Latka, Malezas (86. Ilsö), van den Bergh, Bellinghausen, Fink, Lambertz, Tesche (74. Voronin), Omae (17. Schahin), Reisinger. Schiedsrichter: Robert Hartmann. Tore: 1:0 van der Vaart (14.), 2:0 van der Vaart (20.), 2:1 Schahin (34.). Zuschauer: 57.000.

10 Jahren Regionalliga Nord 2007/2008 29. Spieltag, 22.04.2008 VfB Lübeck – Fortuna Düsseldorf 3:1 Lübeck: Rott – Hirsch, Rump, Wehrendt, Altin, Canale (80. Müller), Hoffmann, Niemeyer, Oppermann (76. Kadah), Sievers, Weber (72. Thomas). Fortuna: Melka – Cakir (13. Palikuca), Hergesell, Langenecke, Anfang (71. Erwig), Caillas (62. Heidinger), Cebe, Hampel, Lambertz, Lawaree, Sahin. Schiedsrichter: Marek Preuß. Tore: 1:0 Oppermann (12.), 1:1 Lambertz (25.), 2:1 Oppermann (68.), 3:1 Thomas (90.). Zuschauer: 2.600 .

20 Jahren 2. Liga 1997/1998 28. Spieltag, 24.04.1998 SG Wattenscheid 09 – Fortuna Düsseldorf 4:0 Wattenscheid: Martin – Kempkens, Ristau, Skok (73. Schön), Bläker, Dikhtiar, Fengler, Korobka (65. Allievi), Schmugge, Feinbier, Majek (65. Sané). Fortuna: Walther – Bocian, Fach (65. Beeck), Jack, Katemann, Dobrovolski (46. Panferow), Rietpietsch, Unger, Zedi, Lesniak (46. Istenic), Tare. Schiedsrichter: Dr. Norbert Dörr. Tore: 1:0 Fengler (9.), 2:0 Schmugge (55.), 3:0 Korobka (61.), 4:0 Majek (63.). Zuschauer: 4.100.

40 Jahren Bundesliga 1977/1978 33. Spieltag, 22.04.1978 Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli 3:1 Fortuna: Daniel – Baltes, Zimmermann, Köhnen, K. Allofs (59. Schmitz), Bommer (77. Zimmer), Brei, Weikl, Zewe, Lund, Seel. St. Pauli: Rynio – Demuth, Sturz, Beverungen, Blau, Feilzer, Oswald, Rosenfeld (62. Box), Hansen, Winkler, Milardovic. Schiedsrichter: Max Klauser. Tore: 1:0 Seel (2.), 1:1 Beverungen (20.), 2:1 Baltes (29.), 3:1 Zimmer (88.). Zuschauer: 11.000.

50 FORTUNA AKTUELL

WAS GESCHAH... …am Tag, als ANDRE HOFFMANN geboren wurde? »Fortuna Aktuell« blickt zurück auf die Geburtstage der Fortunen. Heute: 28. FEBRUAR 1993 … IN DER WELTPOLITIK?

Deutschlands Bundeskanzler Helmut Kohl hält eine Rede vor dem parlamentarischen Ausschuss des Europarats und fordert, Europa müsse sich für einen politischen und wirtschaftlichen Zusammenschluss aussprechen. Während Finnland, Schweden und Österreich der EU beitreten wollen, gedenken die Russen und Deutschland an die gefallenen Soldaten in der Schlacht von Stalingrad.

… IN DEN CHARTS?

Am Geburtstag von Andre Hoffmann erobert eine wahre Musik-Ikone die Chartspitze: Mit »I will always love you« stürmt Whitney Houston in 16 Ländern – darunter Deutschland, Österreich, die USA und Großbritannien – auf Platz eins der Pop-Charts und erreicht mehrfach Platinstatus. Die Cover-Version des Songs von Dolly Parton aus dem Jahr 1974 ist der Soundtrack zum Film »Bodyguard« und zählt heute zu den wohl bekanntesten und erfolgreichsten Liebes-Balladen in der Musik-Geschichte.

… IN DER FUSBALLWELT?

Am Tag, als der Innenverteidiger das Licht der Welt erblickt, wird Marco van Basten zum Weltfußballer des Jahres gewählt. Die Elftal-Legende, die zu diesem Zeitpunkt für den AC Mailand aufläuft, war zuvor schon zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. In der Weltfußballer-Wahl setzte er sich gegen den Bulgaren Hristo Stoichkov durch.

… BEI DER FORTUNA?

Um den 28. Februar 1993 befinden sich die Flingeraner in einer sportlichen Krise – obwohl man tags zuvor das Derby gegen den MSV Duisburg gewann (1:0). Nach 29 Spieltagen bildet die Fortuna das Schlusslicht in der 2. Bundesliga und kämpft nach dem Abstieg in der Vorsaison erneut um den Klassenerhalt. Der sollte letzten Endes aber nicht gelingen: Die Spielzeit 1992/93 beendeten die Rot-Weißen auf Platz 21 und waren damit einer von insgesamt sieben Absteigern.

… SONST SO?

Prominente Geburtstagskinder aus der Welt des Fußballs vom 28. Februar: Alexander Zickler (1974), Antonio Candreva (1987), Sebastian Rudy (1991).


Im Alter von 17 Jahren kam Daniel Addo aus seiner ghanaischen Heimat von Accra Great Olympics nach Deutschland. Zunächst war er für Bayer 04 Lever­ kusen am Ball, dann schnürte er seine Schuhe auch beim Traditionsverein aus Flingern. In besagter Saison war er bei der Fortuna unumstrittener Stammspieler und absolvierte im Mittelfeld 30 Partien.

Der Name Jörg Bach wird eher in den Geschichtsbüchern der SG Watten­ scheid 09 auftauchen als in denen d ­ er Fortuna. Doch auch in Düsseldorf verteidigte der beinharte Manndecker immerhin vier Jahre lang und in dieser Zeit rund 100 Mal in Pflichtspielen.

Der buschige Schnäuzer als klassische »Rotzbremse« war immer das große Markenzeichen von Marek Lesniak. Eine ähnlich große Qualität wie sein Oberlippenbart hatten auch seine Abschlüsse. 42 Tore in 213 Bundesligaspielen und 23 Treffer in 84 Begegnungen der 2. Bundesliga können sich durchaus sehen lassen. Zudem traf er durchschnittlich in jedem zweiten Länderspiel für Polen (20 Spiele, 10 Tore).

Was haben die Vereine Mieszko Gniezno, Kujawiak Wloclawek und Orlen Plock gemeinsam? Eine häufig genannte Antwort wird wahrscheinlich sein: »Von allen habe ich noch nie etwas gehört!« Diejenige, auf die »Fortuna Aktuell« an dieser Stelle hinauswill, ist allerdings: All diese Clubs stehen in der Vita von Pawel Bocian, der 1997 von Lech Posen zur Fortuna wechselte und zwei Jahre das rot-weiße Trikot trug. Apropos rot-weiß: Die Flagge seines Heimatlandes Polen stellte er für eine Station auf den Kopf: In Indonesien spielte er für Persib Bandung.

Im australischen Melbourne geboren, dazu kroatische Wurzeln – diese Mi­ schung findet man auch nicht so häufig. Frank Juric war 1998/99 Stammtorhüter der Rot-Weißen. Nach dem Abstieg wechselte er zu Bayer Leverkusen, später landete er noch bei Hannover 96. Zweimal stand er auch für die »Socceroos«, die Nationalmannschaft seines Geburtslandes, zwischen den Pfosten.

Der Begriff »Stahl” passt sehr gut zur Karriere von Christian Beeck. Zum einen war der Verteidiger in seinen Aktionen stets stahlhart, zum anderen hat er die Stationen BSG Stahl Brandenburg und FC Stahl Henningsdorf durchlaufen, ehe er es in den Profibereich schaffte. Hier spielte er für Union Berlin, Hansa Rostock, Energie Cottbus und zwischen 1997 und 1999 für die Fortuna.

So richtig wollte Ganiyu Shittu der Durchbruch im Profifußball nicht gelingen. Als 18-Jähriger durfte er für die Fortuna immerhin 14 Mal in der 2. Bundesliga auflaufen. Hinzu kamen insgesamt nur noch zehn weitere Begegnungen in der zweithöchsten deutschen Spielklasse und einige Jahre später der kuriose innerösterreichische Wechsel von Vöcklabruck zu Vöcklamarkt.

Rudi Zedi mit Haaren auf dem Kopf? Ja, klar, das gab’s mal! In sechs Düsseldorfer Jahren stand er 113 Mal für die RotWeißen auf dem Feld. Danach fiel er den Fortuna-Anhängern vor allem dadurch auf, dass er u.a. für Rot-Weiß Erfurt, Kickers Emden und den SC Paderborn in Spielen gegen die Flingeraner regel­ mäßig über sich hinauswuchs.

er Blick auf die Endtabelle der Saison 1998/99 lässt dem Fortuna-Fan Tränen in die Augen schießen. Das soll an dieser Stelle natürlich nicht (noch einmal) passieren, viel mehr ist die Spielzeit, der sich die Redaktion von »Fortuna Aktuell« in dieser Ausgabe gewidmet hat, ein perfektes Beispiel dafür, dass es neben einigen Höhen auch bittere Tiefen in der traditionsreichen Geschichte der Rot-Weißen gibt. Ohnehin war es eine Saison, die den Fußballwesten in der 2. Bundesliga aussieben sollte. Zwar konnten sich Rot-Weiß Oberhausen und Fortuna Köln so gerade eben noch retten, aber mit dem FC Gütersloh, dem KFC Uerdingen, der SG Wattenscheid 09 und eben auch der Fortuna waren am Ende alle vier Abstiegsplätze von Clubs aus Nordrhein-Westfalen belegt. Und ganz unten landete der Traditionsverein aus Flingern, der damit den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten musste. Doch wie konnte es dazu kommen? Alleine der Saisonstart wurde schon mächtig in den Sand gesetzt: Nur ein einziger Sieg aus den ersten elf Spielen – diese Ausbeute sorgte dafür, dass die Fortunen direkt mitten drin im Abstiegskampf steckten. Das nächste Problem: Zu viele Unentschieden ließen das Punktekonto nur allmählich anwachsen. Zwischen Mitte November und Anfang Mai gab es insgesamt acht Remis und nur zwei Siege, was den Kampf um den Verbleib in der Zweitklassigkeit äußerst schwierig gestaltete. Was dann am Ende der Saison passierte, war nichts anderes als die Kapitulation. Ein kleiner Auszug aus den Ergebnissen an den letzten fünf Spieltagen: 2:4 gegen den SSV Ulm, 0:3 gegen den FSV Mainz 05, 0:5 gegen den FC St. Pauli und 0:3 gegen Energie Cottbus. Da konnte auch der 3:1-Auswärtssieg in Oberhausen am letzten Spieltag keine Wogen mehr glätten. Somit ging die Saison als eine der traurigsten in die Vereinsgeschichte der Rot-Weißen ein.

1998/99 D

Düsseldorf

Fortuna

ET WOR EMOL

FORTUNA AKTUELL 51


F

95

AUSWÄRTSFAHRT

Auswärtsfahrt nach Dresden 32. Spieltag · Samstag, 28.04.2018 · 13:00 Uhr

Dynamo Dresden - Fortuna Düsseldorf Stadion: DDV-Stadion

TEAM

VEREIN

D

ie SG Dynamo Dresden feierte am 12. April dieses Jahres 65-jähriges Bestehen. Der Club aus dem Osten Deutschlands ist mit knapp 22.000 Mitgliedern der mitgliederstärkste Sportverein in den neuen Bundesländern und zählt damit zu den 20 größten Sportclubs in der Republik. Dynamo Dresden war einer der erfolgreichsten und populärsten Vereine des DDR-Fußballs – dreimal schaffte man es ins Viertelfinale des Europapokals der Landesmeister, der international bislang größte Erfolg war derweil das Erreichen des UEFA-Pokal-Halbfinals (1988/89). Nach der Wiedervereinigung Deutschlands spielten die Sachsen von 1991 bis 1995 in der Bundesliga, im Jahr 1995 wurde der Verein jedoch aufgrund einer Lizenzverweigerung in die drittklassige Regionalliga zurückgestuft und stieg zwischenzeitlich sogar in die vierte Liga ab.

N

ach dem Abstieg in die dritte Liga 2013/14 brauchte die SGD zwei Anläufe, um im Mai 2016 wieder zweitklassig zu werden. Während man in der Vorsaison mit 50 Punkten den fünften Platz erreichte und sogar noch am Aufstieg in die Bundesliga schnupperte, muss man dieses Jahr um den Verbleib im deutschen Unterhaus kämpfen. Mit 37 Zählern auf dem Konto rangieren die Sachsen momentan auf dem 15. Tabellenplatz. Mit dabei die Düsseldorfer Vereins-Ikone schlechthin: Andreas Lambertz. »Lumpi« verließ die Rot-Weißen im Sommer 2015 nach über 13 Jahren, im Anschluss an seine aktive Karriere wird er allerdings wieder zum Traditionsclub aus Flingern zurückkehren.

SEHENSWÜRDIGKEIT

STADION

I

hre Heimspiele tragen die Dresdner im nahe der Altstadt liegenden DDV-Stadion aus. Mit einem Fassungsvermögen von 32.066 Zuschauern zählt die von 2007 bis 2009 neugebaute Arena nicht zu den größten, dafür aber sicherlich zu den stimmungsvollsten Fußball-Hochburgen Deutschlands. In der Zuschauertabelle der laufenden Zweitligasaison steht Dynamo mit durchschnittlich 27.537 Besuchern pro Spiel auf dem dritten Platz – und damit ist die Hütte fast immer voll: Das DDV-Stadion gilt bereits mit weniger als 30.000 abgesetzten Karten als ausverkauft, da bis zu 2.700 am Gästeblock angrenzende Plätze als Pufferzone freibleiben müssen.

52 FORTUNA AKTUELL

M

it 550.000 Einwohnern ist Dresden aktuell die zwölftgrößte Stadt Deutschlands. International bekannt ist die sächsische Landeshauptstadt für ihre durch verschiedene Epochen geprägte Altstadt mit der Frauenkirche am Neumarkt, der Semperoper und der Hofkirche sowie dem Residenzschloss und dem Zwinger. Dass Dresden auch als Elbflorenz bezeichnet wird, liegt neben der barocken und mediterranen Architektur auch an der Lage im Elbtal.


PIPJORKE ENTSORGUNGSFACHBETRIEB AUF DER REIDE 100 40468 DÜSSELDORF FON: 0211 / 47 23 70 FAX: 0211 / 47 23 723 INFO@PIPJORKE.COM WWW.PIPJORKE.COM

Individuelle Beratung Über 30 Jahre Erfahrung Kompetenz Zuverlässig Flexibel Leistungsstark TÜV-geprüft Dekra-zertifiziert

Abfallentsorgung Straßenreinigung Winterdienst Containerdienst Lieferung von Schüttgütern wie z.B. Kies, Sand, Mutterboden, Split, Asphalt


F

95

Fortuna Düsseldorf vs.

FC Ingolstadt Und so wird im Tippspiel gewertet: Richtiges Ergebnis: 3 Punkte, Richtige Tendenz: 1 Punkt Preise:

1. Platz: Zwei Eintrittskarten zu einem Sportevent inkl. Übernachtung für zwei Personen 2. Platz: Ein Abendessen mit einem Spieler oder Offiziellen von Fortuna 3. Platz: Ein Original-Trikot von Fortuna mit den Unterschriften der Mannschaft

Manfred Abrahams

Dr. Wulff Aengevelt

Christina Begale

Daniela Blättler

Georg W. Broich

Rainer Cox

Michael Dahmen

C. De Luca

Werner Matthias Dornscheidt

Michael Eßer

Kay Fremdling

Dirk Gatzen

Thomas Geisel

Michael Hanné

Dr. Ralf Hausweiler

Heinz Hessling

Josef Hinkel

Joachim Hunold

Dr. med Ulrich Keil

Alexander Keuter

Michael Keuter

Klaus Klar

Carsten Knobel

Andreas Krause

Rainer Kretschmann

Hans Kurz

Primo Lopez

Guido Melcher

Uwe Mies

Jörg Mühlen

Michael Müller

Klaus-Peter Müller

Michael Niebel

Hans-Georg Noack

Hans Norbert Nolte

Mike Papageorgiou

Christoph Peters

Lukas Pipjorke

Axel Pollheim

Ingolf Roger Rayermann

Stadtwerke Düsseldorf AG

Messe Düsseldorf GmbH

Altstadtbäckerei

Kretschmann Naturstein

BMW Hans Brandenburg

54 FORTUNA AKTUELL

Aengevelt Immobilien

Mercedes-Benz Ndl. Düsseldorf

Fortuna-Aufsichtsrat

KurzConsult GmbH

Ehrenpräsident Fortuna

begale communications

Antenne Düsseldorf

Restaurant El Amigo

DAKO Worldwide Transport

The KÖ Landlord GmbH

Stadtsparkasse Düsseldorf

Keuter Grundbesitzverwaltung

MEDA KÜCHEN

Der Grieche am Staufenplatz

Broich Premium Catering

Oberbürgermeister

Keuter Grundbesitzverwaltung

Deutsche Bank AG

Kälte Klima Peters

Geschäftsführer Frankenheim

Flughafen Düsseldorf

Rheinbahn AG

Awista GmbH

Entsorgungsfachbetrieb Pipjorke

MEDA KÜCHEN

Vorstand SDZ

Henkel-Vorstand und Aufsichtsrat Fortuna

BRUNATA METRONA

RP Veranstaltungen

La Brisella

Heinz Hessling Lichttechnik

Hotel Zum Deutschen Eck

Commerzbank AG

Bankhaus August Lenz


PROMI-TIPP Pl. Name

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den VfL Bochum stand nicht nur die Fortuna ohne etwas Zählbares da – auch alle Promi-Tipper gingen am Ende des Tages leer aus. Alle, bis auf einen: Mike Papageorgiou (Der Grieche am Staufenplatz)! Als Einziger in der gesamten Runde tippte er exakt auf 1:2 und gab so die »Rote Laterne« an Erwin Schierle (Schierle Stahlrohre KG) und Dieter vom Dorff (Fortuna-Aufsichtsrat) ab. Für die Promi-Tipp-Krone wird es für Papageorgiou, trotz des Dreiers, allerdings nicht mehr reichen. Diesen Kampf werden die ersten sechs Ränge ausfechten – mit 18 Punkten hat Rainer Kretschmann (Kretschmann Naturstein) da auch vor den letzten zwei Heimspielen der Saison noch immer die beste Ausgangsposition. Doch: Vorsicht ist geboten! Das Trio um Christina Begale (begale Communications), Werner Matthias Dornscheidt (Messe Düsseldorf GmbH) und Giuseppe Saitta (Saitta Locanda del Conte GmbH) ist dem Tabellenführer mit jeweils 16 Zählern eng auf den Fersen. Das Duell gegen den FC Ingolstadt wird der vorletzte Prüfstein für alle Promis – und wie soll’s ausgehen? Spitzenreiter Kretschmann tippt auf einen knappen 2:1-Sieg für die Fortuna, 17 andere Promis sagen ein Unentschieden voraus. Michael Keuter (Keuter Grundbesitzverwaltung) sowie sechs weitere Tipper prophezeiten derweil eine Heimniederlage – dazu will man es aus Sicht der Fortuna sicherlich nicht kommen lassen.

Bernd Restle

Sporttherapiezentrum Restle

Nicola Stratmann Tulip Inn Düsseldorf

Frank Tölle SIGNA Funds

Thomas Wiesmann

Wiesmann Personalisten GmbH

Wolfgang Rolshoven

Heimatvereines Düsseldorfer Jonges e. V.

Markus Tappert

Rechtsanwälte Beumer & Tappert

Wolfgang Ungermann

Brauerei Ferdinand Schumacher GmbH & Co KG

Detlef Witte

Schneider Intercom GmbH

Gerd Röpke

ManThei sushitaxi

Hermann Tecklenburg Tecklenburg GmbH

Markus van Susteren

Geschäftsstelle der AXA Versicherung AG

Albrecht Woeste

Giuseppe Saitta

Saitta Locanda del Conte GmbH

Peter Terbuyken

Rheinische Backkultur Terbuyken GmbH

Peter Verhülsdonk

Rest./Hotel Schnellenburg

Hans-Jörg Zech

Erwin Schierle

Schierle Stahlrohre KG

Frank Theobald

Klüh Service Management GmbH

Andreas Vogt

Stadtsparkasse Düsseldorf

Ralf Schneider

Telefonbau Schneider

Thomas Timmermanns BMW Timmermanns

Dieter vom Dorff Fortuna-Aufsichtsrat

Tipp Pkt.

1. Rainer Kretschmann

2:1 18

2. Christina Begale

2:1 16

Werner Matthias Dornscheidt 1:0 16

Giuseppe Saitta

1:1 16

3. Rainer Cox

2:1 15

Joachim Hunold

2:1 15

Andreas Krause

1:0 15

Hans Kurz

2:2 15

Michael Müller

1:0 15

Peter Terbuyken

1:1 15

Wolfgang Ungermann

2:1 15

Peter Verhülsdonk

1:0 15

Detlef Witte

2:1 15

4. Daniela Blättler

1:1 14

Michael Keuter

1:2 14

Klaus-Peter Müller

2:1 14

Ralf Schneider

1:0 14

5. Manfred Abrahams

3:2 13

Dr. Wulff Aengevelt

1:0 13

Georg Broich

1:0 13

Heinz Hessling

2:0 13

Lukas Pipjorke

1:2 13

Markus Tappert

1:1 13

Frank Tölle

2:1 13

6. Michael Eßer

1:2 12

Alexander Keuter

2:1 12

Carsten Knobel

1:1 12

Gerd Röpke

1:2 12

Hermann Tecklenburg

1:0 12

Andreas Vogt

0:0 12

Hans-Jörg Zech

0:2 12

7. Dr. Ralf Hausweiler

1:1 11

Dr. med. Ulrich Keil

2:1 11

Klaus Klar

2:0 11

Primo Lopez

1:0 11

Guido Melcher

2:2 11

Christoph Peters

10:0 11

Bernd Restle

2:0 11

Nicola Stratmann

1:0 11

Thomas Timmermanns

1:0 11

Albrecht Woeste

0:0 11

8. C. De Luca

1:2 10

Kay Fremdling

1:1 10

Dirk Gatzen

2:1 10

Uwe Mies

0:2 10

Hans-Norbert Nolte

2:2 10

Thomas Wiesmann

1:1 10

9. Thomas Geisel

1:1 9

Michael Niebel

1:1 9

Ingolf Roger Rayermann

1:0 9

Wolfgang Rolshoven

2:0 9

Frank Theobald

1:0 9

Markus van Susteren

1:1 9

10. Michael Dahmen

1:0 8

Michael Hanné

2:1 8

Josef Hinkel

3:2 8

Axel Pollheim

1:1 8

11. Jörg Mühlen

2:1 7

Hans Noack

2:2 7

Mike Papageorgiou

1:0 7

12. Erwin Schierle

1:2 6

2:1 6

Dieter vom Dorff

ZECCO Sportvermarktung GmbH

FORTUNA AKTUELL 55


F

95

club95PARTNER GBS Grundbesitz_Logo.pdf

13.07.2015

12:29:17 Uhr

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

club95PARTNER w w w. lo ewe n - d i a m o n d s . d e

www.sparkassendirekt.de

56 FORTUNA AKTUELL


CLUB95

club95PARTNER 13.07.11 14:07

club95PARTNER

ARCHITEKTUR- UND SACHVERSTÄNDIGENBÜRO

MICHAEL DIEHL

a-s-b

sud_logo_indesign_Pfade_NEU.indd 1



   

Partner der Lebensmittelindustrie www.Best4Food.de

communication that works. gmbh Höherweg 119, 40233 Düsseldorf, Tel. 0211-580 55-0 www.skoda-centrum-duesseldorf.de

P R O J E K T M A N A G E M E N T

club95PARTNER

FORTUNA AKTUELL 57


F

95

club95PARTNER

club95PARTNER

HOLLMANN PRESSE

TAbAk

LOTTO

hollmann-duesseldorf.de

club95PARTNER

Gut essen und trinken auf rheinische Art www.himmel-aehd.de

club95PARTNER

STEIGER

club95PARTNER

58 FORTUNA AKTUELL

club95PARTNER

Niederlassung Düsseldorf

club95PARTNER

club95PARTNER

UNTERNEHMENSBERATUNG


CLUB95

club95PARTNER

w w w. u l m e n . c o m

IMMOBILIENSERVICE GMBH

Liebenberg bodenbeLAge

club95PARTNER

GERMAN PREMIER PARTNER

Trade World One GmbH

ACCREDITED PARTNER 2017

MEHR FÃœR IHRE GESUNDHEIT

KOPPETSCH

club95PARTNER

club95PARTNER

club95PARTNER

club95PARTNER

FORTUNA AKTUELL 59


F

95

NLZ-BILD DER WOCHE 60 FORTUNA AKTUELL


Foto: Christof Wolff

NLZ-BILD DER WOCHE

Der Wille war da! U23-Akteur Moritz Montag steht die Entschlossenheit in dieser Szene ins Gesicht geschrieben: Nach seinem 1:1-Ausgleichstreffer am Mittwochabend gegen den SV Rödinghausen schnappte sich der Außenverteidiger den Ball sofort aus dem Netz, um schnellstmöglich weiterzuspielen. Der Plan ging jedoch nach hinten los, die Zwote verlor am Ende 1:4 und steckt vier Spieltage vor dem Saisonende mitten im Abstiegskampf. Am heutigen Sonntag, 14:00 Uhr, wartet Tabellenführer KFC Uerdingen. FORTUNA AKTUELL 61


F

95

NLZ

19 Nominierungen für NLZ-Talente

Rot-Weiße Nachwuchskicker in DFB- und FVN-Teams berufen

Z

Georgios Siadas.

Tobias Müller.

ahlreiche Talente aus Fortunas Nachwuchs­ leistungszentrum stehen im Fokus des DFB und des FVN! In den nächsten Tagen geht es für einige Nachwuchsspieler der Rot-Weißen raus aus ihren Teams und rein in die Auswahlmannschaften. Georgios Siadas steht auf Abruf im Kader der deutschen U19-Nationalelf für das Testspiel in Dänemark, Tobias Müller wurde ebenfalls auf Abruf ins Aufgebot für einen Lehrgang der deutschen U15-Nationalmannschaft berufen. Zudem wurden 17 NLZ-Talente für Auswahlmannschaften des Fußballverbandes Nieder­ rhein nominiert – die Lehrgänge und Spiele fanden zum Teil in der letzten und finden zum Teil in der kommenden Woche statt.

Alle aktuellen Nominierungen im Überblick: DFB U19 vs. Dänemark in Kopenhagen (25. April) Georgios Siadas (auf Abruf) DFB U15-Lehrgang (22. – 25. April): Tobias Müller (auf Abruf) FVN U16 vs. Saarland U16 (23. & 24. April): Julius Rauch, Dennis Gorka, Falk Jorch, Daniel Brice Ndouop, Alexandros Kiriakidis, Jamie Weydert, Luke Retterath FVN U15-Jugendlehrgang (17. – 19. April): Tobias Müller, Artur Klassen, Eunseok Ko, Luca Thissen, Marc Rommel FVN U14-Jugendlehrgang (24. – 26. April): Martin Vu, Conner Wastian, Jubes Mba Tibah Ticha, Eray Isik, Daniel Bunk

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS exklusivPARTNER

talentPARTNER

Fachkompetenz seit 1919

62 FORTUNA AKTUELL


Ein WIR geht immer.  Das einzig Wahre.


F

95

NLZ

Sinisa Suker feiert seinen 100. Sieg als Trainer in der U19-Bundesliga

»Ich hatte in meinen 21 Fortuna-Jahren viel Glück« Seit 1996 ist Sinisa Suker Jugendtrainer bei Fortuna Düsseldorf, seit 2007 trainiert er die U19. Der vergangene Sonntag bedeutete einen Meilenstein für den 44-Jährigen: Mit dem 4:0 in Bielefeld feierte er seinen 100. Sieg in der A-Junioren-Bundesliga West. Das haben vor ihm mit Norbert Elgert und Sascha Lewandowski nur zwei andere Trainer geschafft. Grund genug, um mit Suker über die vergangenen zehn Spielzeiten zu sprechen… Niederrheinpokal geholt haben. Mit dabei waren unter anderem Anderson Lucoqui, Taylan Duman und »Emma« Iyoha. In dieser Saison hatte man als Trainer zum ersten Mal ein ganz anderes Gefühl und die Saison hat die Vorfreude widergespiegelt. Am letzten Spieltag haben wir den späteren Deutschen Meister Borussia Dortmund 2:1 zuhause geschlagen. Diese Saison war ein Paradebeispiel dafür, wie es laufen kann, wenn die Voraussetzungen optimal sind.

Meilenstein: U19-Trainer Sinisa Suker hat nun 100 Bundesliga-Siege auf dem Konto.

Herr Suker, erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Sieg mit Fortunas U19? Puh, schwierig… Ich glaube, es war ein 3:2 in Wattenscheid. Nein, das war der erste Sieg der Saison 2009/10. Am 3. Spieltag 2007/08 gab es ein 2:1 gegen den VfL Leverkusen. Ach, das war ja noch im Abstiegsjahr. Da habe ich wirklich kaum noch Erinnerungen dran (lacht). Der heutige Würzburger Marco Königs hat damals doppelt getroffen. Marcel Gaus, heute beim FC Ingolstadt, ist mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Wenn man sieht, wo die jungen Spieler von damals heute gelandet sind, ist man schon ein bisschen stolz darauf, sie auf ihrem Weg begleitet zu haben. Aber auch für die Spieler, die keine Profis geworden sind, gilt: Junge Persönlichkeiten kennenlernen und begleiten zu dürfen, ist eine 64 FORTUNA AKTUELL

der schönsten Sachen, die dieser Sport mit sich bringt. »Jede Mannschaft bleibt im Kopf« Den höchsten Sieg gab es im November 2015. Ein 6:1 beim MSV Duisburg. Da hatten wir einen richtigen Lauf, schon in der ersten Halbzeit war richtig was los. Kurz nach der Pause stand es schon 6:0 für uns. In dieser Saison haben Sie mit Ihrem Team 52 Punkte geholt und sind am Ende Vierter geworden. Es war die erfolgreichste Spielzeit einer Fortuna-U19 aller Zeiten. Erinnert man sich besonders gerne an solche Jahrgänge zurück? Jede Mannschaft bleibt auf ihre eigene Art und Weise im Kopf. Damals hatten wir eine wirklich erfolgreiche Mannschaft. Im Vorjahr hatten wir einen starken Jungjahrgang, mit dem wir den

Auch in dieser Saison haben Sie den Klassenerhalt schnell unter Dach und Fach gebracht. Sind die beiden Teams vergleichbar? Nein, es ist etwas ganz anderes, es ist heute eine ganz andere Mannschaft mit einer anderen Mentalität und einer anderen Qualität. Die Art und Weise, wie wir Spiele angehen, hat sich sehr verändert. Es ist ein großer Unterschied – aber nicht zwangsläufig negativ! Die Leistungen der Jungs kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Wieso nicht? Der 1999er-Jahrgang hat letztes Jahr am vorletzten, der 2000er-Jahrgang am letzten Spieltag den Klassenerhalt geschafft. Dazu kamen Spieler von anderen Clubs, die dort wenig Perspektive hatten. Jetzt haben wir den vorzeitigen Klassenerhalt geschafft, stehen punktgleich mit dem 1.FC Köln und vor Teams wie Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach, die ganz andere Möglichkeiten haben. Dass wir so gut dastehen, ist unglaublich und nur mit einem guten Trainerstab möglich. »Collin Quaner ist durch die Hölle gegangen« Es gab in den vergangenen zehn Jahren aber nicht nur schöne

Momente. Erinnern Sie sich noch an die höchste Niederlage? Es müsste ein 1:9 in Köln gewesen sein. Es war sogar ein 0:9. 3. Mai 2014. Das Spiel war damals gar nicht so schlecht wie das wirklich desaströse Ergebnis. So etwas gibt es aber immer wieder, gerade im Jugendfußball. Es kann einem aber auch helfen, so etwas zu erleben – man muss es nur einschätzen und analysieren können. Zu diesem Zeitpunkt stand der Klassenerhalt schon fest und auch in der nächsten Saison haben wir ganz souverän die Klasse gehalten. Welches Spiel aus den letzten zehn Jahren haben Sie noch besonders in Erinnerung? Es gab immer wieder Highlight-Spiele. Zum Beispiel ein Flutlichtspiel gegen Borussia Dortmund, das wir durch ein spätes Tor von Collin Quaner 2:1 gewonnen haben. Er hatte davor lange mit einer Krankheit zu kämpfen, ist durch die Hölle gegangen und wenn man sieht, dass er heute Premier-League-Spieler ist, ist es unglaublich, was für einen Schritt er gemacht hat. Aber natürlich gab es auch denkwürdige Spiele im negativen Sinne – 2015/16 sind wir im DFB-Pokal zum Beispiel an Bayer Leverkusen in der Verlängerung gescheitert. In der Liga haben wir sie in der Saison zweimal geschlagen, im Pokal wäre sicher auch mehr drin gewesen. Aber die positiven Erinnerungen überwiegen dennoch, oder? Natürlich. Ich bin sehr glücklich darüber, dass mir damals die Chance bei Fortuna gegeben wurde und ich in den vergangenen Jahren und auch heute noch mit so tollen Trainerkollegen zusammenarbeiten durfte und darf. Ich hatte in meinen 21 Jahren bei Fortuna Düsseldorf viel Glück.


01. JULI 2018

T TRIATHLON DÜSSELDORF 3

#backtotheroots Beim T³ Triathlon Düsseldorf 2018 wieder mit dabei: Schnupperdistanz · Sprintdistanz inkl. Staffel · Firmenstaffel #nieohnemeinteam · Deutsche Meisterschaft der Altersklassen · Bundesliga Rennen inkl. Deutsche Meisterschaft der Elite · Olympische Distanz inkl. Staffel

GET READY – JETZT ANMELDEN WWW.T3-DUESSELDORF.DE


F

95

HANDBALL/TRIATHLON

Vorzeitiger Trainerwechsel bei der weiblichen A-Jugend

Detlef Randzio beerbt Haiko Stropp

Bei der weiblichen A-Jugend von Fortuna Düsseldorf wird Detlef Randzio vorzeitig Trainer. Es war bereits mit Amtsantritt von Haiko Stropp klar, dass er urlaubsbedingt das Spiel am 22. April gegen Lobberich nicht als Trainer bestreiten kann. Seine Zusage galt vereinbarungsgemäß nur bis zum Saisonsende bei der A-Jugend. Demnach übernimmt Randzio nach Ostern.

Die weibliche A-Jugend bekommt einen neuen Trainer.

A

ls ich von der Fortuna angesprochen wurde, hatte ich kurz zuvor einen längeren Urlaub gebucht. Sonst hätte ich die Mannschaft bis zum letzten Spiel begleitet. Es waren intensive Wochen und die Trainingsarbeit mit den Mädels hat sehr viel Spaß gemacht. Ein Lob noch an meinen Co-Trainer

Wolfgang Böse, der mich altbewährt hervorragend unterstützt und mir den Rücken freigehalten hat«, sagt der scheidende Fortuna-Coach. Nun übernimmt nach Ostern Detlef Randzio die Verantwortung für die weibliche A-Jugend, Wolfgang Böse bleibt als

Co-Trainer bis Mitte Mai an seiner Seite. Dann beendet Benjamin Teischer sein Engagement bei den Landesliga-Herren der Fortuna und tritt seine Aufgabe als Co-Trainer der 2. Damen und der A-Jugend an. »Ich werde von Haiko Stropp eine intakte Mannschaft übernehmen. Die Erfolge und Spielweise der Mädels in den letzten Wochen sprechen für die Arbeit von Haiko«, betont Randzio. »Wir bedanken uns bei Haiko Stropp außerordentlich, dass er und Wolfgang Böse kurzfristig die A-Jugend übernommen haben. Die Serie von 10:0 Punkten und das sehr positive Auftreten der Mädchen sprechen für die Beiden und ihre Trainingsarbeit«, erklärt Klaus Allnoch, stellvertretender Handballabteilungsleiter von Fortuna Düsseldorf.

3. Damen gelingt Landesliga Aufstieg Der 3. Damenmannschaft ist der Aufstieg in die Landesliga gelungen. Nach dem 21:8-Erfolg gegen Hochdahl brannte der Jubel der Damen mit ihrem Trainer Ralf Hoffmann los. »Fortuna Aktuell« gratuliert der Mannschaft und dem Trainer ganz herzlich. Aufgeben gibt es nicht - so lautet das Motto der Landesliga-Herren und Trainer Benjamin Tenscher. Nach dem 27:15 gegen den Ohligser TV haben die Herren noch Chancen auf den Klassenerhalt. Die 1. Damenmannschaft von Trainerin Ina Mollidor kam gegen Könisgdorf nicht über ein 27:27 hinaus. In der Schlussminute gelang nach einer fulminanten Aufholjagd der Treffer zum 27:26, doch kurz vor dem Ende gelang Königsdorf noch der Ausgleich. Die zweite Damenmannschaft hatte bei einer 26:31-Niederlage das Nachsehen. Erfreulich war hier das Comeback von Sophie Huckemann, die nach einer schweren Knieverletzung wieder auf dem Feld stand.

Triathlon: Saisonstart auf Mallorca

Fortunas Dreikämpfer Olaf Götz startet auf der Ferieninsel Die Saison ist für die Triathleten noch jung, aber auf der Deutschen liebsten Insel Mallorca war es bereits möglich, ins Wettkampfgeschehen einzusteigen. Und genau dies hat sich F95-Dreikämpfer Olaf Götz Anfang April nicht nehmen lassen.

…oder auf dem Fahrrad.

Alles geben auf Mallorca: Ob zu Fuß…

S

einen Aufenthalt auf der größten Insel der Balearen nutzte Olaf Götz

66 FORTUNA AKTUELL

zum sportlichen Wettkampf und startete am 8. April beim Triathlon International Portocolom über die Halbdistanz. Dies bedeutete: 500 Meter Schwimmen, 50 Kilometer Radfahren und abschließend fünf Kilometer Laufen. Geschwommen wurde im Hafen des malerischen Badeorts Portocolom an der Ostküste. Die Radstrecke hatte es dann in sich, denn

sie beinhaltete den Anstieg zum Sant Salvador, einem Berg mit Serpentinen im Anstieg über fünf Kilometer, einer Höhendifferenz von rund 520 Metern bei einer Steigung von bis zu 6,4 Prozent. Der abschließende Lauf führte entlang der Promenade des Hafenstädtchens. Dann hatte die Tortur ein Ende: »Es war typisches Aprilwetter, kalter Wind, der uns Athleten vor allem bei der Bergabfahrt mächtig zu schaffen machte«, berichtet Götz über die Strapazen und Widrigkeiten des Wettkampfs. Windjacke und Handschuhe waren da selbst Anfang April auf der sonnigen Ferieninsel ein absolutes Muss. »Der

Lauf fand glücklicherweise wieder bei Sonnenschein statt. Das lockte auffallend viele Zuschauer an die Strecke. Leider hörte ich nur einmal motivierende ‚Fortuna, Fortuna‘-Rufe«, so Götz weiter. Insgesamt benötigte der F95-Triathlet 2 Stunden und 27 Minuten. Dies reichte immerhin in seiner Altersklasse 50-60 zu einem respektablen 18. Platz unter 49 Startern. Neben einer sehr guten Verpflegung unterwegs gab es dann für jeden Teilnehmer nach dem Zieleinlauf noch eine Flasche mallorquinischen Wein, ein hochwertiges Laufshirt sowie hochwertige Pflegeprodukte für die sonnenverwöhnte Haut!


EINTRITT IST FREI!


F

95

QUIZ

DAS F95-EMOJI-RÄTSEL Das Fortuna-Quiz springt ins 21. Jahrhundert: Ab sofort gibt es auf der letzten Seite der »Fortuna Aktuell« nicht mehr das klassische »A, B oder C?«-Quiz, sondern knifflige Bilderrätsel in Emoji-Form. Die kleinen Bildchen, die Menschen seit Jahren von einem Handy aufs andere schicken, stellen in Kombination Heimspiel für Heimspiel verschiedene Begriffe dar.

In der heutigen Ausgabe geht es um

SPIELERBEZEICHNUNGEN Wer schafft es, alle zu erraten?

1: Falsche Neun 2: Torschütze 3: Schlussmann 4: Doppelsechs 5: Joker 6: Flügelspieler 7: Torhüter 8: Top-Star Lösungen: 68 FORTUNA AKTUELL


F

95

FANNEWS

Auf dem »Gipfel der Gefühle«

DIE »HOCHKÖNIG-FANBANK« Wie kann man gewinnen?

Fortuna Düsseldorf und sein Partner Hochkönig verlosen auch in dieser Saison zu jedem Heimspiel wieder 2 x 2 Plätze auf der »Hochkönig-Fanbank«. Diese steht bei den Heimspielen der Rot-Weißen in der ESPRIT arena unweit der Seitenlinie. Man ist also noch näher am Spielgeschehen, als man dies auf den Tribünen schon ist. Das Einzige, was zu tun ist, um auch mal mit einer Begleitperson direkt am Spielfeldrand Platz zu nehmen, ist die richtige Antwort auf eine Gewinnspielfrage auf www.hochkoenig.at/fanbank zu geben und mit ein bisschen Glück ausgelost zu werden. Viel Erfolg dabei!

In Zusammenarbeit mit:

Pärchenabend am Spielfeldrand – auf der »Hochkönig-Fanbank« herrscht besondere Atmosphäre.

FORTUNA AKTUELL 69


F

95

SPIELPLAN SAISON 2017/18

01. Spieltag (28.-31.07.2017)

10. Spieltag (13.-16.10.2017)

20:30 VfL Bochum 13:00 FC Ingolstadt 15:30 SV Darmstadt 98 Arminia Bielefeld 13:30 1.FC Nürnberg 15:30 Holstein Kiel Dynamo Dresden 20:30 Fortuna Düsseldorf 20:00 1.FC Heidenheim

18:30 FC St. Pauli : 1.FC Kaiserslautern MSV Duisburg : Eintr. Braunschweig 13:00 Dynamo Dresden : FC Ingolstadt VfL Bochum : SV Sandhausen Arminia Bielefeld : Fortuna Düsseldorf 13:30 1.FC Heidenheim : Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth : Erzgebirge Aue Jahn Regensburg : Union Berlin 20:30 SV Darmstadt 98 : 1.FC Nürnberg

: FC St. Pauli 0:1 (0:0) : Union Berlin 0:1 (0:0) : SpVgg Greuther Fürth 1:0 (0:0) : Jahn Regensburg 2:1 (1:1) : 1.FC Kaiserslautern 3:0 (2:0) : SV Sandhausen 2:2 (0:2) : MSV Duisburg 1:0 (0:0) : Eintr. Braunschweig 2:2 (1:1) : Erzgebirge Aue 2:1 (1:1)

02. Spieltag (04.-07.08.2017) 18:30 Union Berlin : Holstein Kiel SV Sandhausen : FC Ingolstadt 20:30 1.FC Kaiserslautern : SV Darmstadt 98 13:00 MSV Duisburg : VfL Bochum 15:30 Eintr. Braunschweig : 1.FC Heidenheim 13:30 Jahn Regensburg : 1.FC Nürnberg 15:30 SpVgg Greuther Fürth : Arminia Bielefeld Erzgebirge Aue : Fortuna Düsseldorf 20:30 FC St. Pauli : Dynamo Dresden

4:3 (3:3) 1:0 (0:0) 1:1 (1:0) 1:1 (1:0) 2:0 (1:0) 0:1 (0:0) 1:2 (0:2) 0:2 (0:1) 2:2 (1:1)

19. Spieltag (23.-25.01.2018)

18:30 FC Ingolstadt Fortuna Düsseldorf 13:00 Eintr. Braunschweig Union Berlin Holstein Kiel 13:30 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern Erzgebirge Aue 20:30 SV Sandhausen

18:30 VfL Bochum 20:30 FC Ingolstadt 1.FC Nürnberg Holstein Kiel 20:30 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf Arminia Bielefeld 20:30 Dynamo Dresden 21.02. SV Darmstadt 98

: 1.FC Heidenheim 3:0 (1:0) : SV Darmstadt 98 1:0 (1:0) : VfL Bochum 1:0 (1:0) : SpVgg Greuther Fürth 3:1 (2:0) : Arminia Bielefeld 2:1 (0:0) : Dynamo Dresden 2:1 (1:0) : MSV Duisburg 0:1 (0:0) : Jahn Regensburg 1:0 (0:0) : FC St. Pauli 1:1 (0:0)

12. Spieltag (27.-30.10.2017)

18:30 SV Darmstadt 98 Eintr. Braunschweig 13:00 Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 13:30 FC Ingolstadt 1.FC Nürnberg Holstein Kiel 20:30 Arminia Bielefeld

18:30 FC St. Pauli : Erzgebirge Aue Arminia Bielefeld : FC Ingolstadt 13:00 SV Darmstadt 98 : Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth : SV Sandhausen Jahn Regensburg : 1.FC Kaiserslautern 13:30 1.FC Heidenheim : 1.FC Nürnberg MSV Duisburg : Union Berlin 16:00 Dynamo Dresden : Eintr. Braunschweig 20:30 VfL Bochum : Fortuna Düsseldorf

04. Spieltag (25.-28.08.2017) 18:30 SpVgg Greuther Fürth : FC Ingolstadt MSV Duisburg : SV Darmstadt 98 13:00 FC St. Pauli : 1.FC Heidenheim Erzgebirge Aue : 1.FC Nürnberg Jahn Regensburg : Holstein Kiel 13:30 Union Berlin : Arminia Bielefeld VfL Bochum : Dynamo Dresden SV Sandhausen : Fortuna Düsseldorf 20:30 1.FC Kaiserslautern : Eintr. Braunschweig

0:1 (0:0) 1:2 (1:1) 1:0 (0:0) 3:1 (0:0) 1:2 (1:2) 1:1 (0:0) 3:2 (2:1) 1:2 (1:0) 1:1 (0:1)

18:30 Eintr. Braunschweig : Fortuna Düsseldorf Union Berlin : FC Ingolstadt 13:00 1.FC Kaiserslautern : 1.FC Nürnberg Erzgebirge Aue : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : Arminia Bielefeld 13:30 SpVgg Greuther Fürth : SV Darmstadt 98 SV Sandhausen : Holstein Kiel MSV Duisburg : Dynamo Dresden 20:30 FC St. Pauli : VfL Bochum

11. Spieltag (20.-23.10.2017)

03. Spieltag (18.-21.08.2017) : FC St. Pauli 3:0 (1:0) : Erzgebirge Aue 1:1 (1:1) : SV Sandhausen 0:4 (0:1) : MSV Duisburg 1:2 (0:0) : 1.FC Kaiserslautern 2:0 (1:0) : Jahn Regensburg 2:4 (0:1) : Union Berlin 2:2 (0:0) : SpVgg Greuther Fürth 3:1 (2:1) : VfL Bochum 2:0 (2:0)

18. Spieltag (15.-18.12.2017) 1:1 (0:0) 0:0 (0:0) 2:2 (1:2) 2:0 (1:0) 0:2 (0:1) 3:5 (1:2) 2:1 (1:0) 0:2 (0:1) 3:4 (1:1)

20. Spieltag (26.-29.01.2018) 1:1 (1:0) 1:3 (1:2) 1:1 (1:1) 2:1 (1:0) 3:1 (2:1) 1:0 (0:0) 1:1 (0:0) 1:1 (1:0) 0:0 (0:0)

18:30 Union Berlin : 1.FC Nürnberg Jahn Regensburg : FC Ingolstadt 13:00 SpVgg Greuther Fürth : Holstein Kiel 1.FC Kaiserslautern : Fortuna Düsseldorf MSV Duisburg : 1.FC Heidenheim 13:30 FC St. Pauli : SV Darmstadt 98 SV Sandhausen : Dynamo Dresden Erzgebirge Aue : Eintr. Braunschweig 20:30 VfL Bochum : Arminia Bielefeld

29. Spieltag (06.-09.04.2018) 18:30 SV Sandhausen Fortuna Düsseldorf 13:00 Union Berlin 1.FC Nürnberg Erzgebirge Aue Holstein Kiel 13:30 FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig 1.FC Kaiserslautern

: SV Sandhausen 1:0 (1:0) : Erzgebirge Aue 4:1 (1:0) : SpVgg Greuther Fürth 3:0 (1:0) : FC St. Pauli 3:1 (2:1) : Jahn Regensburg 1:1 (1:1) : MSV Duisburg 1:2 (1:1) : 1.FC Kaiserslautern 1:2 (0:2) : VfL Bochum 2:0 (1:0) : Union Berlin 1:1 (0:1)

22. Spieltag (09.-12.02.2018) 18:30 VfL Bochum : SV Darmstadt 98 1.FC Kaiserslautern : Holstein Kiel 13:00 Union Berlin : Fortuna Düsseldorf MSV Duisburg : Arminia Bielefeld Jahn Regensburg : 1.FC Heidenheim 13:30 SpVgg Greuther Fürth : Dynamo Dresden SV Sandhausen : Eintr. Braunschweig Erzgebirge Aue : FC Ingolstadt 20:30 FC St. Pauli : 1.FC Nürnberg

18:30 FC Ingolstadt SV Sandhausen 1.FC Kaiserslautern Holstein Kiel 18:30 Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 20:30 1.FC Nürnberg

08. Spieltag (22.-25.09.2017)

: SV Darmstadt 98 3:0 (1:0) : SpVgg Greuther Fürth 3:0 (0:0) : Arminia Bielefeld 1:2 (0:0) : Union Berlin 1:2 (0:0) : VfL Bochum 3:0 (2:0) : FC St. Pauli 0:2 (0:0) : Dynamo Dresden 0:2 (0:1) : Jahn Regensburg 2:0 (0:0) : MSV Duisburg 3:1 (2:0)

70 FORTUNA AKTUELL

15:30 Dortmund 18:30 Borussia 1.FC Heidenheim 15:30 M‘gladbach Arminia Bielefeld 15:30 13:00 VfB 1.FCStuttgart Nürnberg 15:30 Hannover 96 MSV Duisburg 15:30 1. FC Nürnberg Holstein Kiel 15:30 Sport-Club Freiburg 13:30 SV Darmstadt 98 15:30 FC Augsburg Dynamo Dresden 15:30 Hamburger VfL Bochum SV 15:30 Frankfurt 20:30 Eintr. FC Ingolstadt

: VfL -:- (-:-) 1.FCWolfsburg Kaiserslautern 3:2 (0:0) : 1.FCFSV -:- (-:-) St. Mainz Pauli 05 5:0 (1:0) : FC 04 -:- (-:-) SVSchalke Sandhausen 1:0 (0:0) : Bayer Leverkusen SpVgg04 Greuther Fürth 2-::0 (-:-) (2:0) : Fortuna Düsseldorf 2:2 -:- (-:-) (0:1) : SpVgg Greuther Fürth -:Jahn Regensburg 0:1 (-:-) (0:0) : FC Bayern München -:- (-:-) Erzgebirge Aue 4:0 (2:0) : 1899 -:- (-:-) UnionHoffenheim Berlin 2:1 (1:1) : SV Werder Bremen 0:2 -:- (-:-) Eintr. Braunschweig (0:0)

18:30 Eintr. Braunschweig : Holstein Kiel Erzgebirge Aue : SV Darmstadt 98 13:00 Union Berlin : Dynamo Dresden SpVgg Greuther Fürth : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : VfL Bochum 13:30 FC St. Pauli : MSV Duisburg SV Sandhausen : Arminia Bielefeld 13:45 1.FC Kaiserslautern : FC Ingolstadt 20:30 Fortuna Düsseldorf : 1.FC Nürnberg

DFB-Pokal

0:0 (0:0) 1:0 (1:0) 0:1 (0:0) 1:0 (1:0) 0:1 (0:1) 2:2 (0:1) 3:1 (1:0) 1:1 (1:0) 0:2 (0:0)

1. Hauptrunde: Arminia Bielefeld

Samstag, 12.08.2017, 18:30 Uhr : Fortuna Düsseldorf 1:3 n.V. (0:0)

2. Hauptrunde: Fortuna Düsseldorf Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale

Dienstag, 24.10.2017, 18:30 Uhr : Bor. M´Gladbach 0:1 (0:0) 19.12.2017 - 20.12.2017 06.02.2018 - 07.02.2018 17.04.2018 - 18.04.2018 19.05.2018

18:30 1.FC Heidenheim 1.FC Kaiserslautern 13:00 FC Ingolstadt Fortuna Düsseldorf Arminia Bielefeld Holstein Kiel 13:30 Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Nürnberg

: VfL Bochum : SV Sandhausen : FC St. Pauli : SpVgg Greuther Fürth : SV Darmstadt 98 : Erzgebirge Aue : Union Berlin : Jahn Regensburg : MSV Duisburg

: SpVgg Greuther Fürth 0:0 (0:0) : VfL Bochum 1:2 (0:0) : MSV Duisburg 0:0 (0:0) : 1.FC Heidenheim 3:2 (3:1) : FC St. Pauli 2:1 (1:1) : SV Darmstadt 98 0:0 (0:0) : Arminia Bielefeld 2:2 (0:0) : Dynamo Dresden 1:1 (1:1) : Jahn Regensburg 1:1 (0:1)

18:30 SpVgg Greuther Fürth : Jahn Regensburg VfL Bochum : K'lautern 13:00 Dynamo Dresden : Holstein Kiel FC St. Pauli : Union Berlin Arminia Bielefeld : Erzgebirge Aue MSV Duisburg : SV Sandhausen 13:30 FC Ingolstadt : 1.FC Nürnberg SV Darmstadt 98 : Eintr. Braunschweig 1.FC Heidenheim : Fortuna Düsseldorf

1:2 (0:0) 3:2 (2:1) 0:4 (0:1) 0:1 (0:0) 2:0 (1:0) 0:2 (0:1) 1:1 (0:0) 1:1 (0:1) 3:1 (1:0)

31. Spieltag (20.-23.04.2018) 1:0 (1:0) 0:1 (0:0) 0:1 (0:1) 1:1 (0:1) 2:0 (1:0) 2:2 (2:2) 1:0 (1:0) 1:0 (0:0) 3:1 (2:1)

24. Spieltag (23.-26.02.2018) 18:30 Arminia Bielefeld : Dynamo Dresden Jahn Regensburg : Fortuna Düsseldorf 13:00 Union Berlin : SV Sandhausen SpVgg Greuther Fürth : Eintr. Braunschweig Erzgebirge Aue : 1.FC Kaiserslautern MSV Duisburg : FC Ingolstadt 13:30 SV Darmstadt 98 : 1.FC Heidenheim FC St. Pauli : Holstein Kiel VfL Bochum : 1.FC Nürnberg

1:1 (1:0) 1:2 (0:0) 1:4 (0:1) 1:1 (1:0) 2:1 (1:0) 2:0 (1:0) 1:1 (1:1) 1:3 (0:2) 1:0 (1:0)

30. Spieltag (13.-16.04.2018) 2:1 (0:0) 3:1 (2:1) 3:1 (0:1) 2:2 (0:1) 2:0 (1:0) 1:0 (1:0) 0:0 (0:0) 0:0 (0:0) 0:0 (0:0)

23. Spieltag (16.-19.02.2018) 3:3 (1:0) 1:2 (1:0) 2:3 (1:1) 0:0 (0:0) 4:0 (3:0) 4:0 (2:0) 0:2 (0:1) 1:1 (1:1) 1:3 (1:3)

17. Spieltag (08.-11.12.2017) 1:0 (1:0) 1:3 (0:1) 1:2 (1:2) 1:1 (0:0) 2:1 (0:1) 3:3 (1:2) 1:3 (0:1) 2:0 (2:0) 5:0 (4:0)

09. Spieltag (29.09.-02.10.2017) 18:30 FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern 13:00 1.FC Nürnberg Erzgebirge Aue Holstein Kiel 13:30 Eintr. Braunschweig 1.FC Heidenheim SV Sandhausen 20:30 Fortuna Düsseldorf

18:30 Union Berlin : SV Darmstadt 98 SV Sandhausen : 1.FC Heidenheim 13:00 Eintr. Braunschweig : 1.FC Nürnberg Holstein Kiel : FC Ingolstadt Jahn Regensburg : MSV Duisburg 13:30 SpVgg Greuther Fürth : FC St. Pauli 1.FC Kaiserslautern : Arminia Bielefeld Erzgebirge Aue : VfL Bochum 20:30 Fortuna Düsseldorf : Dynamo Dresden

16. Spieltag 16. Spieltag,(01.-04.12.2017) 07.12.2012 - 09.12.2012 *

: MSV Duisburg 2:2 (1:1) : Union Berlin 1:0 (0:0) : Erzgebirge Aue 0:2 (0:1) : FC St. Pauli 0:1 (0:1) : SpVgg Greuther Fürth 3:0 (2:0) : Arminia Bielefeld 0:2 (0:0) : SV Darmstadt 98 2:2 (1:1) : Jahn Regensburg 1:0 (0:0) : VfL Bochum 3:1 (1:1)

18:30 Erzgebirge Aue : SV Sandhausen MSV Duisburg : Holstein Kiel 13:00 FC St. Pauli : Fortuna Düsseldorf Arminia Bielefeld : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : Eintr. Braunschweig 13:30 SV Darmstadt 98 : Dynamo Dresden SpVgg Greuther Fürth : 1.FC Nürnberg VfL Bochum : FC Ingolstadt 20:30 Union Berlin : 1.FC Kaiserslautern

: SV Sandhausen 1:2 (0:1) : Eintr. Braunschweig 2:2 (1:0) : Union Berlin 4:3 (1:0) : SpVgg Greuther Fürth 1:1 (1:1) : Holstein Kiel 2:2 (0:0) : Fortuna Düsseldorf 1:0 (1:0) : Jahn Regensburg 2:2 (2:2) : Erzgebirge Aue 3:0 (0:0) : 1.FC Kaiserslautern 1:2 (1:0)

15. Spieltag (24.-27.11.2017)

07. Spieltag (19.-21.09.2017)

13:00 Dynamo Dresden : 1.FC Nürnberg 1.FC Heidenheim : FC Ingolstadt MSV Duisburg : K'lautern 13:30 FC St. Pauli : SV Sandhausen SpVgg Greuther Fürth : Union Berlin VfL Bochum : Eintr. Braunschweig Arminia Bielefeld : Holstein Kiel Jahn Regensburg : Erzgebirge Aue 20:30 SV Darmstadt 98 : Fortuna Düsseldorf

18:30 Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg 13:00 FC Ingolstadt 1.FC Heidenheim Holstein Kiel 13:30 SV Darmstadt 98 Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 20:30 Arminia Bielefeld

18:30 SV Darmstadt 98 Arminia Bielefeld 13:00 1.FC Heidenheim VfL Bochum 1.FC Nürnberg 13:30 FC Ingolstadt FC St. Pauli MSV Duisburg 20:30 Dynamo Dresden

0:3 (0:2) 1:1 (0:0) 0:4 (0:4) 1:0 (0:0) 1:6 (0:2) 4:3 (1:2) 3:1 (2:0) 1:2 (1:1) 0:2 (0:0)

28. Spieltag (31.03.-02.04.2018) 0:1 (0:1) 3:2 (0:2) 0:0 (0:0) 1:3 (0:0) 3:3 (1:3) 0:1 (0:1) 1:0 (0:0) 1:3 (1:2) 0:1 (0:0)

21. Spieltag (02.-05.02.2018)

: MSV Duisburg 0:1 (0:1) : VfL Bochum 0:0 (0:0) : SV Darmstadt 98 2:2 (1:1) : FC St. Pauli 1:0 (0:0) : SpVgg Greuther Fürth 3:2 (2:1) : 1.FC Heidenheim 2:2 (0:0) : Arminia Bielefeld 1:1 (1:0) : Dynamo Dresden 3:0 (1:0) : FC Ingolstadt 1:2 (1:1)

3:2 (2:1) 1:0 (0:0) 1:1 (0:1) 0:0 (0:0) 2:1 (1:1) 1:1 (1:0) 0:0 (0:0) 1:2 (0:1) 2:1 (1:0)

: Arminia Bielefeld 4:2 (1:1) : 1.FC Heidenheim 2:1 (2:0) : Jahn Regensburg 2:2 (1:0) : VfL Bochum 2:3 (2:1) : FC St. Pauli 1:1 (0:0) : Dynamo Dresden 4:2 (2:0) : MSV Duisburg 3:2 (3:0) : SV Darmstadt 98 1:1 (0:1) : SpVgg Greuther Fürth 2:1 (2:0)

18:30 SV Sandhausen 1.FC Kaiserslautern 13:00 Eintr. Braunschweig Union Berlin Jahn Regensburg 13:30 Fortuna Düsseldorf Erzgebirge Aue Holstein Kiel 20:30 1.FC Nürnberg

14. Spieltag (17.-20.11.2017)

18:30 Erzgebirge Aue : Holstein Kiel 19:00 Union Berlin : Eintr. Braunschweig 13:00 FC St. Pauli : FC Ingolstadt SV Sandhausen : 1.FC Kaiserslautern MSV Duisburg : 1.FC Nürnberg 13:30 SV Darmstadt 98 : Arminia Bielefeld SpVgg Greuther Fürth : Fortuna Düsseldorf VfL Bochum : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : Dynamo Dresden

18:30 Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel 13:00 Union Berlin SV Sandhausen 1.FC Kaiserslautern 13:30 FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig 1.FC Nürnberg 20:30 Erzgebirge Aue

13. Spieltag (03.-06.11.2017)

18:30 Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim 13:00 FC Ingolstadt Arminia Bielefeld Holstein Kiel 13:30 SV Darmstadt 98 Eintr. Braunschweig Fortuna Düsseldorf 20:30 1.FC Nürnberg

06. Spieltag (15.-17.09.2017)

18:30 Dynamo Dresden : 1.FC Heidenheim Arminia Bielefeld : 1.FC Nürnberg 13:00 SV Darmstadt 98 : FC Ingolstadt FC St. Pauli : Eintr. Braunschweig SpVgg Greuther Fürth : 1.FC Kaiserslautern VfL Bochum : Holstein Kiel 13:30 Union Berlin : Erzgebirge Aue MSV Duisburg : Fortuna Düsseldorf Jahn Regensburg : SV Sandhausen

27. Spieltag (16.-19.03.2018)

: MSV Duisburg 0:2 (0:2) : SV Sandhausen 0:0 (0:0) : Jahn Regensburg 2:2 (1:2) : Union Berlin 2:2 (2:1) : Eintr. Braunschweig 2:0 (0:0) : Erzgebirge Aue 2:1 (1:0) : SpVgg Greuther Fürth 0:0 (0:0) : FC St. Pauli 1:3 (0:1) : 1.FC Kaiserslautern 1:2 (0:1)

05. Spieltag (08.-11.09.2017) : SpVgg Greuther Fürth 1:1 (1:0) : Jahn Regensburg 1:3 (0:0) : Erzgebirge Aue 1:2 (0:1) : MSV Duisburg 0:4 (0:1) : 1.FC Kaiserslautern 2:1 (1:0) : VfL Bochum 1:2 (1:0) : SV Sandhausen 1:1 (0:0) : Union Berlin 3:2 (1:0) : FC St. Pauli 0:1 (0:0)

26. Spieltag (09.-12.03.2018) 0:1 (0:1) 1:2 (0:0) 1:1 (0:1) 1:1 (1:0) 3:2 (2:1) 1:1 (1:0) 3:1 (0:0) 2:0 (1:0) 2:1 (1:0)

18:30 Eintr. Braunschweig : Arminia Bielefeld SpVgg Greuther Fürth : VfL Bochum 13:00 Union Berlin : 1.FC Heidenheim SV Sandhausen : SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg : FC St. Pauli 13:30 Fortuna Düsseldorf : FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern : Dynamo Dresden Erzgebirge Aue : MSV Duisburg 20:30 Holstein Kiel : 1.FC Nürnberg

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

32. Spieltag (27.-30.04.2018) 2:3 (1:0) 4:3 (2:3) 2:1 (2:0) 2:1 (1:1) 2:1 (1:0) 2:1 (1:1) 1:1 (0:1) 3:2 (1:2) 0:0 (0:0)

18:30 VfL Bochum Arminia Bielefeld 13:00 SV Darmstadt 98 Dynamo Dresden FC St. Pauli 13:30 FC Ingolstadt 1.FC Heidenheim MSV Duisburg 20:30 1.FC Nürnberg

: Erzgebirge Aue -:- (-:-) : 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Holstein Kiel -:- (-:-) : SV Sandhausen -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : Eintr. Braunschweig -:- (-:-)

25. Spieltag (02.-05.03.2018)

33. Spieltag (06.05.2018)

18:30 Dynamo Dresden 1.FC Kaiserslautern 13:00 SV Sandhausen 1.FC Nürnberg Holstein Kiel 13:30 Eintr. Braunschweig 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 20:30 FC Ingolstadt

15:30 Eintr. Braunschweig : FC Ingolstadt Union Berlin : VfL Bochum FC St. Pauli : Arminia Bielefeld SpVgg Greuther Fürth : MSV Duisburg SV Sandhausen : 1.FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf : Holstein Kiel 1.FC Kaiserslautern : 1.FC Heidenheim Erzgebirge Aue : Dynamo Dresden Jahn Regensburg : SV Darmstadt 98

: SV Darmstadt 98 0:2 (0:1) : Union Berlin 4:3 (2:1) : Erzgebirge Aue 1:1 (0:0) : SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:0) : MSV Duisburg 5:0 (2:0) : Jahn Regensburg 2:1 (1:0) : Arminia Bielefeld 2:2 (1:0) : FC St. Pauli 2:1 (1:0) : VfL Bochum 0:1 (0:1)

* Dieser Spieltag ist noch nicht fix terminiert. Hinweis: Die exakten Termine werden immer erst einige Wochen vor den Spielen bekannt gegeben. Zudem kann es aufgrund aktueller Ereignisse zu Terminänderungen kommen.

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

34. Spieltag (13.05.2018) 15:30 FC Ingolstadt SV Darmstadt 98 Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim VfL Bochum 1.FC Nürnberg Arminia Bielefeld MSV Duisburg Holstein Kiel

: 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) : SV Sandhausen -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : Eintr. Braunschweig -:- (-:-)


F95

uhlsport w체nscht Fortuna D체sseldorf eine erfolgreiche R체ckrunde!

Heimtrikot

Ausw채rtstrikot

uhlsport.com /uhlsport.de

@uhlsport.de

Ausweichtrikot

Fortuna Aktuell Nr. 894 - FC Ingolstadt  

Fortuna Düsseldorf - FC Ingolstadt, 31. Spieltag, Saison 2017/2018

Fortuna Aktuell Nr. 894 - FC Ingolstadt  

Fortuna Düsseldorf - FC Ingolstadt, 31. Spieltag, Saison 2017/2018