Page 1

# 881 / €1.-

FORTUNA AKTUELL Das offizielle Stadionmagazin von Fortuna Düsseldorf

JAHN REGENSBURG 07. Spieltag | Mittwoch, 20.09.2017 | 18:30 Uhr

AM 12. NOVEMBER

MITGLIEDERVER­SAMMLUNG MIT AUFSICHTSRATSWAHLEN FORTUNA AKTUELL Sonderseiten NLZ Das offizielle Stadionmagazin von Fortuna Düsseldorf

„Bei uns herrscht immer der Glaube an den Sieg“

NACHWUCHS

ACHT SONDERSEITEN ÜBER FORTUNAS NLZ

Raphael Wolf im Interview

DORF FORTUNA DÜSSEL SAISON 2017/18

Florian Neuhaus, Marcel Sobottka, Kaan

Ayhan, Oliver Fink, Havard Nielsen, Emir

Kujovic, Robin Bormuth, Andre Hoffmann,

POSTER:

Adam Bodzek, Jerome Kiesewetter,

Verstappen (Physiotherapeut), Fiedler (Chef-Physiotherapeut), Marcel Ulf Blecker (Mannschaftsarzt), Carsten (Athletiktrainer), Claus Reitmaier t), Dr. Ulrich Keil (Mannschaftsarzt), Dr. Philipp Grobelny (Videoanalyst), Robin Sanders (Teambetreuer), Axel Zehle (Mentaltrainer), Mittlere Reihe: Dr. Thomas Wieczorek (Mannschaftsarz Spengler (Teambetreuer), Oliver Paashaus Thomas Gucek (Physiotherapeut), Aleks Friedhelm Funkel (Cheftrainer) Majic, Takashi Usami, Davor Lovren (Torwarttrainer), Peter Hermann (Co-Trainer), Wolf, Lukas Schmitz, Gökhan Gül, Karlo Kinjo, Michael Rensing, Tim Wiesner, Raphael Toshiki Justin Schauerte, Julian Taylan Duman, Vordere Reihe: Benito Raman, Jean Zimmer,

Foto: Christof Wolff

Hennings, Hintere Reihe: Niko Gießelmann, Rouwen Axel Bellinghausen

MANNSCHAFTSFOTO


Aus RHEINISCHER Freundschaft

„Keine Angst vor Verlängerung mit Orthomol Sport®. Leistungsfähigkeit, die bis zum Abpfiff reicht.“ Rouven Hennings, Stürmer

Wir sind stolzer Hauptsponsor der Fortuna.

Für alle, die alles geben Die orthomolekulare Mikronährstoffkombination • unterstützt die Leistungsfähigkeit • trägt zur Regeneration bei • stärkt die Widerstandskraft Find us on Facebook orthomolsport

View on Instagram @orthomol_sport #dieallesgeben #orthomolsport

Orthomol – Wegbereiter der orthomolekularen Ernährungsmedizin. Orthomol Sport® ist ein Wichtige für die sportliche Leistung. Mit weitere Vitamin C zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Immunsystems Vitamine &Nahrungsergänzungsmittel. Co. für Sportler, fürMikronährstoffe Ihr Immunsystem und Anwendungsgebiete. während und nach intensivem körperlichen Training. Mit Vitamin B als Beitrag zum normalen Protein- und Glykogenstoffwechsel und Magnesium als Beitrag zum normalen Energiestoff6 wechsel und zur Muskelfunktion. Mit L-Carnitin, Coenzym Q10 und Omega-3-Fettsäuren. Orthomol.de

orthomol-sport.de


INHALTSVERZEICHNIS / IMPRESSUM

FORTUNA AKTUELL

12 MITGLIEDERAKTION

Das offizielle Stadionmagazin von Fortuna Düsseldorf

Ausgabe # 881 · Mittwoch, 20. September 2017

4

INTERVIEW DER WOCHE | RAPHAEL WOLF „Bei uns herrscht immer der Glaube an den Sieg“

6

DURCH DIE LETZTE WOCHE MIT FORTUNA DÜSSELDORF

8

BILD DER WOCHE

9

NEWS u.a. mit: - DFB bewirbt sich mit Düsseldorf für die Austragung der EURO 2024 - 12.11.2017: Mitgliederversammlung mit Aufsichtsratswahlen - Aufsichtsrat stellt beim Mitgliederforum eigene Arbeit vor - Mitgliederaktion: Heinrich-Heine-Rundgang zum Thema „Heimat“ mit Robin Bormuth - Takashi Usami begeistert die Massen - F95-partnerSTAMMTISCH mit prominenter Besetzung - Mannschaftsfoto, DFL-Portraits & Autogrammkarten-Shooting - Freier Vorverkauf für die terminierten Heimspiele in vollem Gange - Der Intendant am Kickertisch - Friedhelm Funkel zu Gast in der Flotten Theke - Fortunas Traditionsmannschaft mit erneutem Sieg - Fortuna-Cup der Special Olympics mit rot-weißer Unterstützung - Jetzt für die Feriencamps der Fortuna Fußballschule anmelden! - Ü60 CLUB: Auswärtstour nach Ostwestfalen - Kids Club: Neue Termine für Heimspielerlebnistage

26

RÜCKBLICK: Greuther Fürth

28

STATISTIK: Statistik Saison 2017/18 | Der aktuelle Spieltag

30

STATISTIK: Alle Spiele im Überblick

31

DOPPELPOSTER: Spielankündigungsplakat / Mannschaftsfoto

33

NLZ SONDERSEITEN

44

SPONSOREN & PARTNER

46

F95-KABINE

48

GÄSTEKABINE

50

GÄSTE-11: Ein frecher Aufsteiger

52

UNTER DER LUPE | Jann George: Durchbruch im dritten Anlauf

YESTERDAY: In dieser Woche vor... WAS GESCHAH... am Tag, als Peter Herrmann geboren wurde?

55

Fortuna Düsseldorf 2011/12

56

AUSWÄRTSFAHRT nach St. Pauli

58

PROMI-TIPP

60

CLUB 95

64

NLZ-BILD DER WOCHE

65

NLZ: U23 - Ende ist erst nach dem Schlusspfiff

66 67

64 NLZ

66 “HOCHKÖNIG” FANBANK

Impressum

JAHN REGENSBURG

54

12 AUTOGRAMMSTUNDE

HANDBALL: Niederlage für die 1. Damenmannschaft FANNEWS: Die „Hochkönig-Fanbank“

68

FANNEWS: Friedhelm Funkel und Dr. Ulf Blecker zu Gast beim AK FANNEWS: Blinde und sehbehinderte Fortunen begrüßen Angebot der DEG DAS F95-EMOJI-RÄTSEL: Fußballsongs & Fangesänge

70

SPIELPLAN: Alle Partien der Saison 2017/18

„Fortuna Aktuell“, Flinger Broich 87, 40235 Düsseldorf Herausgeber: Fortuna Düsseldorf - Leitung: Kai Niemann (ViSdP) Chefredaktion: Christian Krumm Redaktion: Philipp Bromma, Andreas Hecker, Markus Heller, Kai Niemann Ständige Mitarbeiter: Wolfgang Böse, Peter Damjancevic, Dirk Deutschländer, Stefan Felix, Andrea Köhn,Tom Koster, Marco Langer, Rolf Remers, Hubert Ronschke Fotos: Christof Wolff, Sandra und Michael Schneider, Horstmüller, Getty Images, Thorsten Schmidtkord, Michael Gueth, DPA/Picture Alliance, David Young Layout & Bildbearbeitung: Christian Lewandowski Grafiken: @andrejco-fotolia.com / @Sergey Kandakov-fotolia.com

Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei Düsseldorf

Nachdruck, Vervielfältigung (inkl. Mikroverfilmung, Verarbeitung mit elektronischen Medien und Übersetzung), auch in Auszügen, bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Herausgebers. Ausführliche Angaben zum Verein finden sich unter www.f95.de Fortuna Düsseldorf hat sich dazu entschlossen, die Produktion des Stadionmagazins „Fortuna Aktuell“ durch Zertifikatskauf CO2-kompensiert zu stellen. Ab sofort ist Fortuna Düsseldorf in der Lage, zuverlässige und zertifizierte Aussagen über die Höhe der CO2-Emmissionen bei der Produktion von „Fortuna Aktuell“ zu machen. Die Prüfung einer veröffentlichten Print-CO2-Kompensation-Ident-Nummer (siehe nebenstehend) kann jederzeit auf der Internetseite des Bundesverbandes Druck (www.bvdm-online.de) abgefragt werden. Hier finden sich auch weitere Informationen Id-Nr. 1767185 zur Klimainitiative der Druckwww.bvdm-online.de und Medienverbände.

Print

kompensiert

FORTUNA AKTUELL 3


DAS INTERVIEW DER WOCHE

RAPHAEL WOLF

Position: Tor | Trikotnummer: 30 | Geburtsdatum: 06.06.1988 Größe: 190 cm | Gewicht: 86 Kg | Geburtsort: München | Nationalität: DEU

4

VEREINE hat Wolf in seiner Vita stehen. Bevor er in diesem Sommer zur Fortuna gewechselt ist, hütete er für den Hamburger SV, den SV Kapfenberg und den SV Werder Bremen das Tor.

2007

UNTERSCHRIEB Raphael Wolf seinen ersten Profi­vertrag. Nach seiner Zeit als Stammtorwart der U19 des Hamburger SV wurde er zu den Profis beordert.

48

Mal stand er zwischen 2013 und 2015 für seinen damaligen Verein SV Werder Bremen IN DER BUNDESLIGA ZWISCHEN DEN PFOSTEN.

1

JAHR läuft der Vertrag des gebürtigen Münchners zunächst bei der Fortuna. Sein Arbeitspapier hat somit eine Gültigkeit bis zum 30. Juni 2018.

2,5

5

MILLIONEN EURO war laut des Onlineportals www. transfermarkt.de am 10. Juli 2014 der höchste Marktwert in der Karriere des Schluss­ mannes.

SPIELER WECHSELTEN in den letzten zehn Jahren vom SV Werder Bremen zur Fortuna. Während die beiden Stürmer Martin Harnik und Torsten Oehrl von der Weser ausgeliehen wurden, kamen Lukas Schmitz, Özkan Yildirim und in diesem Sommer Raphael Wolf ablösefrei zu den Rot-Weißen.

0

ZWEITLIGA-SPIELE hatte Wolf bestritten, bis er zum Traditionsverein aus Flingern kam. Nach der Verletzung von Michael Rensing kam er nun in den Partien beim SV Sandhausen, gegen Union Berlin und bei der SpVgg Greuther Fürth zum Einsatz. 4 FORTUNA AKTUELL

110

PFLICHTSPIELE absolvierte Wolf für den SV Kapfenberg. Neben 104 Begegnungen in der österreichischen Bundesliga kam er auf sechs Partien im ÖFB-Cup. Fünf davon in der Saison 2010/11, in der er mit den Kapfenbergern erst im Halbfinale an Austria Lustenau schei­ terte (1:2).


DAS INTERVIEW DER WOCHE

Raphael Wolf ist durch die Verletzung von Michael Rensing aktuell Fortunas Nummer eins

„Bei uns herrscht immer der Glaube an den Sieg“ Manchmal geht es im Profifußball ganz schnell. Wie Raphael Wolf im Interview mit „Fortuna Aktuell“ erklärt, wollte er eigentlich „erstmal gesund werden und möglichst schnell mein altes Niveau erreichen“. Doch durch die Rippenverletz­ ung von Michael Rensing stand er beim Auswärtsspiel in Sandhausen plötzlich zwischen den Pfosten. „Für ihn tut es mir leid, weil ich weiß, wie es sich anfühlt“, sagt Wolf über seinen Torwartkollegen. Alleine das zeigt schon die Charakterstärke des Schlussmanns, der im Interview über den Teamspirit, seine Berührungspunkte mit dem heutigen Gegner Jahn Regensburg und die Stadt Düsseldorf spricht. „Rapha“, was fällt Dir ganz spontan zu dem Sprichwort „Unverhofft kommt oft!“ ein? Meine aktuelle persönliche Situation passt ganz gut dazu. Durch die Verletzung von „Micha“ (Michael Rensing, Anm. d. Red.) darf ich derzeit spielen. Für ihn tut es mir leid, weil ich genau weiß, wie es sich anfühlt, verletzt zu sein und nicht mitwirken zu können. Nun hat er genau dieses Leid, bei den „Physios“ in Behandlung zu sein. Mit anderen Worten: Du hast selbst nicht damit gerechnet, so schnell zwischen den Pfosten zu stehen? Genau! Mein Plan war es, gesund zu werden und möglichst schnell mein altes Niveau zu erreichen. Dass ich jetzt schon so schnell in Pflichtspielen gebraucht werden, war nicht zu erahnen, aber freut mich natürlich auch ein bisschen. Schließlich ist es immer schön, auch im Wettkampf gefordert zu werden. Trainer Friedhelm Funkel hat nach dem Spiel gegen Union Berlin allen Spielern den derzeitigen Erfolg gewidmet, die momentan ein wenig hinten dran sind. Wie hast Du als einer, dem es zu Saisonbeginn auch so ging, das aufgenommen? Ich habe die Aussage vom Trainer auch gelesen. Er hat damit komplett Recht! Wir Spieler trainieren uns in jeder Einheit quasi gegenseitig. Hier herrscht ein sehr großer Konkurrenzkampf, der uns als Mannschaft extrem weiterbringt. Es ist einfach so, dass es dem Trainer nie leicht

fällt, den Kader zu benennen. Deshalb lässt er auch keine Gelegenheit aus, den Spielern mitzuteilen, dass er über die gesamte Saison gesehen jeden Einzelnen braucht. Wenn es gut läuft, wird gerne der hervorragende Teamspirit hervorgehoben. Warum ist es hier bei der Fortuna aktuell wirklich so? Ich habe das Gefühl, dass hier ein guter Mannschaftsgeist herrscht und ein echtes Team zusammenwächst. In erfolgreichen Zeiten herrscht zwar immer gute Stimmung, aber im Großen und Ganzen ist hier derzeit ein Kollektiv, das schon gut funktioniert. Dass man das auch noch immer verbessern kann, ist ganz normal. Deinen Torwarttrainer Claus Reitmaier kanntest Du bereits aus gemeinsamen Zeiten in Hamburg. Du hast bei Deiner Vorstellung gesagt, dass er ein Mitgrund für Deinen Wechsel nach Düsseldorf war. Bestätigt sich dieser Grund in der täglichen Arbeit? Auf jeden Fall! Ich bin allmählich auf dem Niveau, das ich wieder erreichen wollte. Und bei Claus sind keine Grenzen gesetzt, er möchte immer mehr. Das tut mir richtig gut. Ich wusste, dass Claus mich wieder besser machen kann. Deshalb – und das meine ich zu 100 Prozent so – habe ich mich für den Wechsel zur Fortuna entschieden. Was bringt einem persönlich das Torwartduell mit einem in seiner Karriere sehr erfolgreichen Keeper wie Michael Rensing?

„Micha“ ist ein starker Torwart und schon sehr lange dabei. Auf der einen Seite haben wir beide für uns selbst im Blick, dass wir unsere Topform erlangen. Dass man sich dann gegenseitig ein wenig hochschaukelt, passiert dadurch schon unbewusst. Hinzu kommt innerhalb unseres Torwarttrainings, dass wir uns alle sehr gut verstehen. Wir sind ein sehr gutes Torwartteam! Zurück zum Erfolg der Mannschaft: Was macht die Fortuna derzeit so stark? Wie bereits angedeutet, bin ich der Meinung, dass wir als Mannschaft sehr gut funktionieren. Alle Jungs, ob sie nun gerade am Wochenende gebraucht werden oder nicht, ziehen sehr gut mit und sind auf den Punkt da, wenn sie eingesetzt werden. Das zeichnet uns aktuell aus. Hinzu kommt – das zeigen die letzten beiden Spiele -, dass bei uns immer der Glaube an den Sieg herrscht. Sonst hätten wir nicht beide Partien mit Last-Minute-Treffern entschieden. In Fürth gab es dennoch die erste Saisonniederlage. Wie hast Du das Spiel gesehen? Dieses Spiel müssen wir ganz schnell abhaken. Wir haben nicht viel Zeit, weil nur zwei Tage zwischen dem Spiel in Fürth und dem heutigen gegen Regensburg lagen. Wir haben uns das Spiel als Mannschaft noch einmal angeschaut und gemeinsam mit dem Trainer analysiert. Wir hoffen, dass man schon heute sehen kann, welche Lehren wir daraus gezogen haben.

Nun kommt Jahn Regensburg in die ESPRIT arena. Besteht die Gefahr, einen Aufsteiger zu unterschätzen, wenn es gerade so gut läuft? Wir werden auch auf Regensburg wieder sehr gut eingestellt sein. Ein Aufsteiger ist alleine deshalb schon immer gefährlich, weil man nicht genau weiß, was auf einen zukommt. Vielleicht nimmt das Team die Mentalität aus der dritten Liga mit!? Man kennt die Spieler nicht so gut, weil man vielleicht noch nie gegen sie gespielt hat. Es ist also automatisch ein Spiel, in dem man hellwach sein muss. Trotzdem können wir auch selbstbewusst ins Spiel gehen. Hattest Du als gebürtiger Münchner, der in der Jugend unter anderem für die SpVgg Unterhaching gespielt hat, schon Berührungspunkte mit Jahn Regensburg? Ich hätte, als ich mich für den Wechsel nach Unterhaching entschieden haben, auch nach Regensburg gehen können. Ich hatte damals ein Angebot vorliegen und habe mir auch das Stadion und die Trainingsbedingungen angesehen. Zudem war ich auch schon mehrfach in der Stadt, die mir sehr gut gefällt. Wie gefällt es Dir in Düsseldorf? Dadurch, dass mein Vater hier geboren wurde, war ich zuvor schon mehrfach in der Stadt. Aber ich kannte mich natürlich noch nicht so gut aus. Das hat sich jetzt schon ein bisschen geändert. Ich kann sagen, dass ich mich unheimlich wohl fühle. Es ist eine tolle Stadt, in der man sich schnell zurechtfindet. FORTUNA AKTUELL 5


NEWS DIE LETZTE WOCHE MIT FORTUNA DÜSSELDORF DURCH

IT M E H C O W E T Z T E L IE D H C R U D

F R O D L E S S Ü D A N U FORT

Folge uns! f95.de 6 FORTUNA AKTUELL

f95.de/facebook

f95.de/twitter

f95.de/instagram

f95.de/youtube

F95Snaps


NEU

Stolzer neuer Ärmelsponsor


BILD DER WOCHE

ottkas sinnbildliche Geste nach Sob l rce Ma n! che ma r ite we d un en Mund abputz derlage der Saison ist sehr gut auf Nie ten ers der it dam d un th Für in dem 1:3 n Regensburg zu beziehen. Denn schon Jah er eig fst Au en geg tie Par e tig heu die Rot-Weißen Wiedergutdie nen kön n nke Fra in ng nu geg Be drei Tage nach der machung betreiben…

8 FORTUNA AKTUELL

Foto: Christof Wolff

E H C O W R E D D BIL


NEWS

Fortunas Heimspielstätte gehört zu den zehn möglichen Spielorten

DFB bewirbt sich mit Düsseldorf für die Austragung der EURO 2024 Düsseldorf und die ESPRIT arena zählen zu den zehn Spielorten, mit denen sich der DFB für die Austragung der Europameisterschaft 2024 bewerben wird. Neben der NRW-Landeshauptstadt gehören auch Berlin, München, Stuttgart, Hamburg, Köln, Leipzig, Dortmund, Gelsenkirchen und Frankfurt zu den Städten, in denen die Euro in sieben Jahren ausgetragen werden soll. Ob Deutschland den Zuschlag für die Ausrichtung des Turniers erhält, entscheidet sich erst im kommenden Jahr. Einziger Mitbewerber ist die Türkei.

N

ach der Weltmeisterschaft 1974 und der Europameisterschaft 1988 könnte Düsseldorf zum dritten Mal Austragungsort eines internationalen Fußballturniers werden. 1974 fanden unter anderem die Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Jugoslawien (2:0) und Schweden (4:2) statt, 1988 wurde das Rheinstadion sogar für das Auftaktspiel der Deutschen gegen Italien (1:1) berücksichtigt. Nun könnte es im Jahr 2024 EM-Partien auch in Fortunas neuer Heimspielstätte ESPRIT arena geben. „Es ist für die ganze Stadt und alle Düsseldorfer eine großartige Nachricht, dass die UEFA EURO 2024 im Falle eines Zuschlags für Deutschland auch in Düsseldorf ausgetragen wird“, sagt Fortunas Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer. „Unsere tolle Stadt hat zu Recht den Zuschlag bekommen und alle Bürger und Besucher können

sich auf spannende Spiele freuen. Wie schon bei der Tour de France wird Düsseldorf Deutschland und ganz Europa zeigen, dass hier perfekte Bedingungen herrschen und unser begeisterungsfähiges Publikum für eine tolle Stimmung sorgen wird. Durch die anstehenden Investitionen rund um die Arena wird auch Fortuna von der EM in unserer Stadt langfristig profitieren.“ Auch Fortunas Cheftrainer Friedhelm Funkel freut sich über den Zuschlag für Düsseldorf: „Eine bessere Adresse als Düsseldorf kann es für die Austragung von EM-Spielen kaum geben. Die Stadt ist jüngst erst für die Durchführung der ersten Etappen des sportlichen Großereignisses Tour de France gelobt worden. Und wahrscheinlich wird dies bei der Europameisterschaft 2024 noch einmal verbessert. Ich freue mich jetzt schon auf die Partien in der ESPRIT arena.“ Thomas Geisel, Oberbür-

germeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, fügt hinzu: „Düsseldorf könnte erstmals seit 1988 Austragungsort eines internationalen Fußballturniers werden. Das ist ein Riesenerfolg für uns. Wir freuen uns sehr, dass der DFB Düsseldorf als Spielort für die Fußball-EM 2024 ausgewählt hat. Insbesondere die vergangenen Monate haben gezeigt, dass die Landeshauptstadt große, internationale Sport-Events mit Professionalität und Begeisterung auf die Beine stellt. Die Bewerbung für die Europameisterschaft trifft hier auf eine sehr breite Unterstützung. Ich danke allen sehr herzlich, die an der erfolgreichen Bewerbung mitgewirkt haben.“ Auch Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf, freut sich über den „Düsseldorf hat Zuschlag: eine sehr gute Bewerbung eingereicht und überzeugt. Für die Ausrichtung der UEFA EURO

2024 bietet die Sportstadt Düsseldorf die besten Voraussetzungen: Vom topmodernen Stadion über die optimale Infrastruktur bis hin zur traditionsreichen Fankultur und großen Fußballbegeisterung.“ Die ESPRIT arena ist multifunktional und bietet flexible Möglichkeiten für unterschiedlichste Events in besonderer Stadionatmosphäre. Durch das verschließbare Dach und ein einzigartiges Heizsystem bietet die Heimspielstätte von Fortuna Düsseldorf Besuchern höchsten Komfort zu jeder Jahreszeit. „Wir haben uns gegen starke Konkurrenz, insbesondere in der Region, durchgesetzt. Das ist ein toller Erfolg. Die ESPRIT arena ist eine Top-Adresse für die EM 2024 – das haben wir in unserer Bewerbung gezeigt. In weiten Teilen erfüllt die Multifunktionsarena bereits den Anforderungskatalog des DFB“, so Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & „Jetzt kommt es daEvent. rauf an, dass Deutschland auch den Zuschlag für die EM bekommt.“ Frank Schrader, Geschäftsführer Düsseldorf Marketing und Düsseldorf Tourismus, hebt die positiven Effekte für Düsseldorf „Die als Destination hervor: Entscheidung eröffnet Düsseldorf eine einzigartige Vermarktungschance als EM-Standort. Der Erfolg freut uns umso mehr, weil die Bewerbung komplett im Geist der neuen Düsseldorfer Markenidentität gestaltet wurde. Die Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt sind mit ihrer Weltoffenheit und Sportbegeisterung die besten Garanten für ein Fußballfest, an dem man 2024 in der gesamten Stadt teilhaben könnte. Jetzt heißt es Daumen drücken für die endgültige Vergabe durch die UEFA.“ FORTUNA AKTUELL 9


NEWS

Am Sonntag, 12. November 2017, in der ESPRIT arena

Mitgliederversammlung mit Aufsichtsratswahlen

Fortuna Düsseldorf lädt seine Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung am Sonntag, 12. November 2017, ab 11:00 Uhr (Einlass ab 10:00 Uhr) in die ESPRIT Arena ein. Auf Wunsch der Mitglieder wurde für den Termin der Versammlung ein Länderspielwochenende ausgesucht. Zu den Tagesordnungspunkten gehören unter anderem auch die Wahlen zum Aufsichtsrat des Vereins.

G

emäß § 27 der Vereinssatzung haben die Mitglieder von Fortuna Düsseldorf das Recht, dem Vorstand Kandidaten für die fünf zu wählenden Aufsichtsratsposten vorzuschlagen. Der Vorschlag für einen Kandidaten muss schriftlich erfolgen, mindestens durch drei stimmberechtigte Mitglieder schriftlich unterstützt werden und kann nur zusammen mit einer schriftlichen Einverständniserklärung des Vorgeschlagenen eingereicht werden. Vorschläge müssen bis spätestens sechs Wo-

chen vor der Mitgliederversammlung eingereicht werden. Über die Zulassung der Kandidaten entscheidet nach § 27 Abs. 2 der Satzung der Wahlausschuss. Besetzt wird der Aufsichtsrat satzungsgemäß mit neun Mitgliedern. Hiervon werden durch die Mitgliederversammlung von Fortuna Düsseldorf fünf Aufsichtsratsmitglieder gewählt, während drei Aufsichtsratsmitglieder durch den Wahlausschuss bestellt werden; der neunte Aufsichtsratsposten wird durch den Sportausschuss bestimmt.

Dr. Reinhold Ernst, Carsten Knobel, Björn Borgerding, Joachim Hunold und Ignacio Ordejón-Zuckermaier empfangen die Mitglieder

Aufsichtsrat stellt beim Mitgliederforum eigene Arbeit vor Wie vom Verein bereits angekündigt wird es im Rahmen des vom Aufsichtsrat intensivierten und regelmäßig durchgeführten Austauschs mit den Mitgliedern am Montag, 25. September 2017, um 19:00 Uhr ein neuerliches Mitgliederforum geben. So werden die Aufsichtsratsmitglieder Dr. Reinhold Ernst, Carsten Knobel, Björn Borgerding, Joachim Hunold und Ignacio Ordejón-Zuckermaier in der Bar95 am Flinger Broich über die Arbeit des Gremiums berichten und sich den Fragen der Mitglieder stellen.

Z

iel des regelmäßig stattfindenden Mitgliederforums ist der enge Kontakt und Austausch zwischen Vereinsgremien und Mitgliedern, um die Transparenz aller Vereinsaktivitäten weiter zu erhöhen. Die Veranstaltung am 25. September nutzt der Aufsichtsrat, um über seine Arbeit zu informieren und sich den Fragen der Mitglieder zu stellen.

Björn Borgerding (v.l.n.r.), Ignacio Ordejón-Zuckermaier, Dr. Reinhold Ernst und Carsten Knobel berichten im Rahmen des Mitgliederforums über die Arbeit des Aufsichtsrats.

10 FORTUNA AKTUELL

Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist ausschließlich an Vereinsmitglieder gerichtet. Die Mitglieder sind dazu aufgerufen, beim Einlass ihren entsprechenden Ausweis bereitzuhalten.


m o k l l i W

r e d n i men

f r o d l e s s ü D t d a t s t r o p S

orf.de

esseld u d t d ortsta www.sp

Partner der Sportstadt Düsseldorf

ORTH

KLUTH

R E C H T S A N W Ä LT E


NEWS

Mitgliederaktion: Heinrich-Heine-Rundgang zum Thema „Heimat“ mit Robin Bormuth

„Robin ist mein neuer ‚Lumpi‘“ Die Mitgliederaktion des Monats August, die vor genau einer Woche im Herzen von Düsseldorf stattfand, hätte zur Fortuna besser kaum passen können. Es ging um das Thema „Heimat“. Und dabei im Speziellen um Schriftsteller Heinrich Heine. So führte Hans Krause, der ehrenamtlich auch für Fortunas Nachwuchsleistungszentrum tätig ist, durch einen interessanten Rundgang zu diesen Themen, an dem neben den Mitgliedern auch F95-Profi Robin Bormuth teilnahm.

N

Selten passte der Heimat-Pfeil so gut: Robin Bormuth mit F95-Mitgliedern.

achdem sich alle Beteiligten am Schloss Jägerhof eingefunden hatten, ging es durch den Hofgarten auf die Reiterallee, wo Heine einst Napoleon mit seinen Soldaten vorüberreiten sah. Von dort ­ führte der Weg der Gruppe zum berühmten Schlossturm – dort spielte Heine als Kind an der Düssel. Das nächste Ziel war die Maxkirche, neben der sich früher eine von Franziskanern geführte Schule befand, die der junge Heine besucht hatte. Am Schwanenmarkt befindet sich eine puzzleartige Skulptur des Düsseldorfer Künstlers Bert Gerresheim, die in Einzelteilen die Totenmaske Heines und wichtige Gegenstände aus seinem Leben darstellen. Auch hier machten

Bormuth und die Mitglieder selbstverständlich Halt, ehe es zurück zur Bolkerstraße ging, wo sich Heines Geburtshaus befindet. Neben ganz viel „Heimat“ und noch mehr Heine blieb für die Mitglieder natürlich auch eine Menge Zeit, um mit Bormuth über die aktuelle sportliche Situation der Fortuna zu sprechen. Die kleine Ronja Sebetzky-Marklein war am Ende derart begeistert vom Innenverteidiger, dass er ihrem Lieblingsspieler aller Zeiten ein wenig den Rang abgelaufen hat. Oder wie sie es formulierte: „Robin ist mein neuer ‚Lumpi‘!“ Bormuth nahm es mit einem breiten Lächeln auf und bedankte sich für diese große Ehre mit einem Autogramm und einem gemeinsamen Foto.

Riesiger Andrang bei Autogrammstunde im me and all hotel Düsseldorf

Takashi Usami begeistert die Massen Wenige Tage bevor Takashi Usami mit seinem Ausgleichstor gegen Union Berlin die Arena zum Beben brachte, lockte der F95-Neuzugang jede Menge japanischer Fortuna-Fans zu einer Autogrammstunde ins me and all hotel Düsseldorf. Drei Stunden lang signierte der 25-Jährige alles, was ihm unter die Finger kam und sorgte für strahlende Kinderaugen.

S

o etwas hatte man als Fortune lange nicht gesehen – mehrere hundert Meter lang schlängelte sich eine Menschenschlange um das me and all hotel an der Immermannstraße. Alle mit dem gleichen Ziel: ein Autogramm von Neuzugang Takashi Usami ergattern. Als pünktlich um 17 Uhr die Tore öffneten, drängten sich, vornehmlich japanische F95-Anhänger, im Rezeptionsbereich des Hotels Neben den klassischen Autogrammen ihres Idols sicherten sich die Anhänger direkt auch das passende Fortuna Trikot mit der „33“ und Tickets für die„Usami-Premiere im Heimspiel gegen Union Berlin. Insgesamt drei Stunden lang erfüllte „Taka“ geduldig jeden

12 FORTUNA AKTUELL

Neuzugang Takashi Usami kam aus dem Schreiben kaum raus.

Autogramm- und Fotowunsch. So machte er bereits vor sei-

nem ersten Einsatz für die Flingeraner hunderte von klei-

nen Fortuna- und Usami-Fans glücklich.


Wir liefern auch gerne in die Netze

von Bielefeld und Bochum.

Wo Fortuna aufspielt, sind wir natĂźrlich mit von der Partie. Als Premium Partner sagen wir Danke fĂźr ehrlichen FuĂ&#x;ball und jedes Ding, das ihr nach Hause schaukelt!

Mitten im Leben.


NEWS

Schäfer, Fink und Rösler zu Gast bei der Westdeutschen Zeitung

F95-partnerSTAMMTISCH mit prominenter Besetzung Die Westdeutsche Zeitung lud die Fortuna-Partner zum ersten F95-partnerSTAMMTISCH der Saison. Geschäftsführer Kersten Köhler und Verlagsleiter Christian Koke präsentierten die neue Redaktion und die frisch renovierten Büroräumlichkeiten der WZ. Ebenfalls neu war Haupt- und Trikotsponsor Orthomol, der erstmalig Gast der vierteljährlichen Veranstaltung war. Nachdem Inhaber und Geschäfstführer Nils Glagau sich und sein Unternehemen vorgestellt hatte, berichteten Fortunas Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer, Kapitän Oliver Fink und Teammanager Sascha Rösler über die aktuelle Situation bei der Fortuna.

Gute Stimmung beim F95-partnerSTAMMTISCH.

D

as spannendste Thema des Abends war zweifelsfrei die aktuelle Tabellenführung. Bei aller Freude über die momentane Platzierung, waren sich alle Anwesenden

jedoch schnell einig und folgten „Taden Worten von Schäfer: bellenführer zu sein, tut gut - aber darauf ruhen wir uns nicht aus!“ Teammanager Sascha Rösler trat die Euphoriebremse sogar noch

etwas weiter durch, ohne aber seine Freunde über die aktuelle „Die Situation zu verbergen: letzten Jahre waren für uns alle sehr anstrengend, daher genießen wir den Moment extrem. Ich weiß aber aus meiner langjährigen Erfahrung, dass sich im Fußball das Blatt auch wieder schnell wenden kann. Daher müssen wir immer demütig bleiben und Woche für Woche hart arbeiten, um oben dran zu bleiben.“ Auch schon lange im Geschäft und seit 2009 in Düsseldorf ist Kapitän Oliver Fink, der für den Tabellenplatz auch eine Begrün„Wir sind in dung parat hat: der Breite einer der besten Teams, seit dem ich bei der Fortuna

bin - auch im ‚Team dahinter‘. Das Trainer- und Funktionsteam arbeitet hervorragend zusammen und macht uns Spieler einfach besser. Unsere Aufgabe innerhalb der Mannschaft ist jetzt, die neuen Spieler bestmöglich zu integrieren. Aber da mache ich mir in unserem Team keine Sorgen.“ Bevor die zahlreich erschienenen F95-Partner ihre persönlichen Fragen loswerden konnten und sich untereinander vernetzt haben, bedankte sich Schäfer bei „Wir sind den Partnern: sehr stolz darauf, dass alle engen Partnerschaften die Fortuna auch in dieser Saison unterstützen und viele neue Partner dazugekommen sind.“

Mit einer Bananenflanke zum Torerfolg. Unsere Vorlagen sind irgendwie attraktiver. Xact – wir halten exakt, was wir versprechen.

Tel. Kundenberater/in für die Medienbranche Internet und Printmedien, Software, Mobilfunk

• • • •

upermodernes Office direkt am Wehrhahn, Nähe Düsseldorf Hbf. S Gutes, sicheres Einkommen: Festgehalt. Plus Provision. Plus bezahlte Überstunden. Plus Bonusprogramm Flexible Arbeitszeiten in Voll- oder Teilzeit: perfekt für Studierende, Frühaufsteher, Langschläfer usw. Anspruchsvolle Jobs und interessante Aufgaben in einer attraktiven Branche

Ruf uns einfach an und vereinbare deinen Kennenlerntermin: Free Call 0800 7744277 (Mo.-Fr. 9 bis 18 Uhr) jobs@xact-duesseldorf.de

www.xact-duesseldorf.de

facebook.com/xact.duesseldorf


NEWS

Mannschaftsfoto, DFL-Portraits & Autogrammkarten-Shooting

Fototermin Vol. 2 Nachdem sich bei der Fortuna auch zum Ende der Transferperiode noch einiges getan hat, gab es am letzten Donnerstag den zweiten Fototermin in dieser Saison. Während der gesamte Kader sich für ein neues Mannschaftsfoto aufstellte, standen die Spieler, die nach dem ersten Termin zum Team gestoßen sind, auch noch dem DFL-Fotografen für Portraitaufnahmen zur Verfügung. Für Benito Raman und Takashi Usami ging es zudem noch ins Studio von Michael Gueth, wo das Shooting für die Autogrammkarten stattfand.

B

Die Neuzugänge um Jean Zimmer standen für Portraitaufnahmen zur Verfügung.

itte lächeln!“ – so lautete der Auftrag an das Team um Cheftrainer Friedhelm Funkel um 12:30 Uhr. Und der Kader der Fortuna, der sich in den ersten Wochen an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga und in die zweite Runde des DFB-Pokals gekämpft hatte, folgte dem Befehl. Nachdem das neue Mannschaftsfoto im Kasten war, wurde eine weitere Aufnahme gemacht, bei der die Mitarbeiter die Spieler einrahmten – frei nach dem Motto #OneTeamOneFamily. Havard Nielsen, Jean Zimmer, Emir Kujovic, Benito Ra-

man, Takashi Usami, Rouwen Hennings und Gökhan Gül, der zum Zeitpunkt des ersten Fototermins an der U19-Europameisterschaft teilnahm, mussten noch eine Extrarunde drehen und für Portraitaufnahmen zur Verfügung stehen. Da Raman und Usami erst kurz vor Ende der Transferperiode verpflichtet wurden, ging es für das Offensivduo noch ins Fotostudio, um Aufnahmen für Autogrammkarten, die Videoleinwand in der ESPRIT arena und für den Kaderbereich auf der Vereinshomepage www.f95.de.

Freier Vorverkauf für die terminierten Heimspiele in vollem Gange

Gladbach-Vorverkauf geht in die zweite Phase Nach dem tollen Saisonstart freuen sich die Fortuna und ihre Fans bereits auf die nächsten Auftritte der Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel. Für die kommenden Partien in der heimischen ESPRIT arena – darunter auch das Highlight im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchenglabdach – ist der Karten-Vorverkauf in vollem Gange.

F

ür die Partien gegen den MSV Duisburg (Montag, 2. Oktober, 20:30 Uhr), Darmstadt 98 (Freitag, 20. Oktober, 18:30 Uhr), den 1. FC Heidenheim (Sonntag, 5. November, 13:30 Uhr) und Dynamo Dresden (Montag, 27. November, 20:30 Uhr) läuft bereits der freie Vorverkauf. Auch für das Highlight

16 FORTUNA AKTUELL

im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach (Dienstag, 24. Oktober, 18:30 Uhr) können sich Fortuna-Fans Tickets sichern. Nachdem die Dauerkarteninhaber bis zum gestrigen Dienstag ihren Stammplatz auch für das Derby gegen die „Fohlenelf“ buchen konnten, beginnt am Montag, 25. September, die

zweite Verkaufsphase. Alle Informationen zur zweiten Phase des Ticketvorverkaufs (läuft bis zum 11. Oktober, 17:30 Uhr):

ist, hat demnach die Möglichkeit, neben dem eigenen Ticket der Dauerkarte bis zu vier weitere Karten zu kaufen.

Alle Dauerkarteninhaber bekommen die Möglichkeit, neben ihrem eigenen Ticket, das sie bereits in Phase eins erworben haben, bis zu zwei zusätzliche Tickets zu kaufen. Wer im Besitz mehrerer Dauerkarten ist, kann entsprechend jeweils zwei zusätzliche Karten für jedes Saisonticket dazu buchen.

In dieser Verkaufsphase stehen der Webshop, die F95-Fanshops am Flinger Broich und am Burgplatz sowie die Tickethotline (01803 – 018950, 0,09 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz, 0,42 Euro/Min. aus dem deutschen Mobilfunknetz) zur Verfügung.

Vereinsmitglieder, die bis zum heutigen Heimspiel gegen Jahn Regensburg dem Verein beigetreten sind, können sich bis zu zwei Tickets sichern. Wer sowohl Dauerkarteninhaber als auch Vereinsmitglied

Wichtiger Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, dass die ESPRIT arena für das Spiel bereits während dieser Verkaufsphase ausverkauft ist. Somit hat nicht jedes Mitglied oder jeder Dauerkarteninhaber automatisch das Recht auf Tickets – die Vergabe erfolgt nach dem „First come, first serve“-Prinzip.


Wir planen und bauen Ihr Bad zum Festpreis! Von der Beratung bis zum Einbau: alles aus einer Hand! Komplettes Sortiment führender Hersteller und eigene Qualitätsmarken Fachgerechte Ausführung mit Festpreisgarantie www.bauhaus.info/baederwelt

Ihr Komplettbad-Spezialist im 40625 Düsseldorf-Gerresheim, Nach den Mauresköthen 137 40599 Düsseldorf-Reisholz, Reisholzer Bahnstraße 37


NEWS

Enge Partnerschaft zwischen der Fortuna und dem Schauspielhaus Düsseldorf

Der Intendant am Kickertisch In der letzten Ausgabe der „Fortuna Aktuell“, die zum Heimspiel gegen Union Berlin erschienen ist, wurde bereits über Fortunas Unterstützung der Spendenkampagne „Schauspielhaus 2020“ berichtet. Doch die Partnerschaft mit dem traditionsreichen Haus in der Düsseldorfer Innenstadt geht weit über die Teilnahme von Fortunas Vorstandsvorsitzendem Robert Schäfer am Kuratorium, das besagte Spendenkampagne ins Leben gerufen hat, hinaus. So waren die Rot-Weißen am Wochenende beim Fest zur Spielzeiteröffnung mit einem eigenen Stand vertreten und die nächsten gemeinsamen Aktionen sind bereits geplant.

Der Fortuna-Stand am Schauspielhaus – inklusive Kickertisch.

E

s war ein reges Treiben rund um das Schauspielhaus, das am vorletzten Wochenende zum Spielzeiteröffnungsfest eingeladen hatte.

Mit dabei war auch die Fortuna, die am eigenen Stand über Möglichkeiten der Mitgliedschaft informierte und zur Freude der Gäste einen eigenen Tischkicker

aufgestellt hatte. Unter anderem Schauspielhaus-Intendant Wilfried Schulz versuchte, mithilfe der elf Figuren den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Wenige Tage zuvor saß Schulz neben Robert Schäfer und einigen weiteren Düsseldorfern, denen das Schauspielhaus am Herzen liegt, um gemeinsam für „Das Spenden zu werben. Schauspielhaus ist eine Institution in Düsseldorf, die den Düsseldorfern und auch der Fortuna am Herzen liegt“, unterstrich Schäfer „In unin diesem Rahmen. seren Engagements spielt Heimat eine ganz bedeutende Rolle und das Schauspielhaus ist ein fester und wichtiger Bestandteil unserer Heimat Düsseldorf. Ich bin überzeugt von der Verbindung

zwischen Sport und Kultur in unserer Stadt und unterstützte mit allen Fortunen dieses Kuratorium daher aus vollster Überzeugung.“ Die Partnerschaft mit dem Schauspielhaus geht jedoch weit darüber hinaus. So sind bereits verschiedene Aktionen geplant und dabei vor allem gegenseitige Besuche. Während die aktuelle Mitgliederkation der Rot-Weißen zu einem Besuch eines Stückes im Schauspielhaus führt, wird das Ensemble des Theaters ein Heimspiel der Fortuna besuchen und dabei eine Führung durch die ESPRIT arena erhalten. Darüber hinaus können Neu-Abonnenten des Schauspielhauses einen Gutschein für zwei Eintrittskarten für ein Fortuna-Heimspiel gewinnen.


Unsere Heimat: Düsseldorf. Unser Zuhause: Die Welt. Mit starken Marken, Innovationen und Technologien hält Henkel führende Marktpositionen sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft. Aus dem vor 140 Jahren gegründeten WaschmittelHersteller aus Düsseldorf ist heute ein Weltkonzern mit rund 50.000 Mitarbeitern und über 18 Milliarden Euro Jahresumsatz geworden. Die Zeiten ändern sich – die Wurzeln in Deutschland bleiben. Düsseldorf ist Sitz der Konzernzentrale und die größte Produktionsstätte von Henkel.


NEWS

Der gebürtige Neusser kommt zum 50-jährigen Jubiläum

Friedhelm Funkel zu Gast in der Flotten Theke Die Flotte Theke dürfte so manchem Neusser ein Begriff sein. Es ist die einzige Fortuna-Kneipe in der Düsseldorfer Nachbarstadt, zeigt alle Auswärts- und Heimspiele der Rot-Weißen live und ist unter ansässigen F95-Fans eine feste Institution. Die Sportsbar gibt es 2017 bereits seit einem halben Jahrhundert. 50 Jahre lang gehen in der Flotten Theke schon Getränke über den Tresen, beinahe genauso lange ist die Kneipe eine Vorverkaufsstelle für F95-Tickets. Deswegen schaut Cheftrainer Friedhelm Funkel als gebürtiger Neusser am Samstag, 30. September, für eine Autogrammstunde vorbei.

B

Ob Friedhelm Funkel auch in der Flotten Theke in Neuss Stühle signieren muss, wird man am 30. September sehen.

ei uns fühlen sich alle Gäste zuhause, vor allem natürlich Fußballfans. Auch Gladbacher, Kölner oder Bayern-Fans kommen zu uns. Aber wenn die Fortuna ein Auswärtsspiel hat, dann ist der ganze Laden im F95-Modus“, betont Ralph Heinz, Inhaber der Flotten Theke. Seit exakt 50 Jahren arbeitet die Familie Heinz in der Neusser Fortuna-Kneipe. Dass sie mit Leidenschaft hinter ihrer Arbeit, aber vor allem auch hinter der Fortuna stehen, wurde zum Heimspiel gegen Union Berlin deutlich: Da musste die Flotte Theke geschlossen bleiben –

„seht es uns nach, wir sind alle im Stadion“, schrieb das Team auf seiner Facebook-Seite. Ansons­ ten dient die Flotte Theke seit 50 Jahren als zuverlässiger Begegnungsort, um Fortuna-Partien gemeinsam zu verfolgen, oder frühzeitig Tickets für die ESPRIT arena zu erwerben. Aus diesem Anlass schaut auch Fortunas Chefcoach Friedhelm Funkel in seiner Geburtsstadt Neuss vorbei und gibt in der Flotten Theke eine Am 30. Autogrammstunde: September, 13:00 Uhr, ist der F95-Trainer vor Ort und wird die Wünsche der rot-weißen Anhängerschaft erfüllen.

Gegen die Caritas-Auswahl ein 8:1 in Garath

Fortunas Traditionsmannschaft mit erneutem Sieg Und wieder gewonnen! Mit einem deutlichen 8:1-Sieg setzte sich die Traditionsmannschaft der Fortuna am Freitagabend gegen eine Auswahl der Düsseldorfer Caritas durch. Auffälligste Spieler in dem von Ehrenkapitän Gerd Zewe angeführten Team waren Robert Niestroj, Simon Schmale und Jaroslaw Stankiewicz. Aleks Spengler, der diesmal als Schiedsrichter fungierte, musste in einer ausgesprochen fair geführten Partie nur selten eingreifen.

Robert „Pico“ Niestroj.

N

achdem es in den Tagen zuvor Stürme und Regen gegeben hatte, sollte der Wettergott beim Aufeinandertreffen der Teams auf der Platzanlage

20 FORTUNA AKTUELL

des Garather SV ein Einsehen haben. Rainer Schlaghecken und sein Team von der Caritas hatten für Volksfest-Ambiente gesorgt und so gab es neben den obligatorischen Imbiss- und Getränkeständen auch eine Torschuss-Anlage, ein Gewinnspiel und weitere Attraktionen. Von dieser Atmosphäre schienen alle Akteure beflügelt und so sahen die etwa 300 Zuschauer von der ersten Minute an eine von beiden Seiten sehr engagiert geführte Partie. Der erst zur Pause eingetroffene Robert Niestroj mit einem „kleinen“ Hattrick, Jaroslaw Stankiewicz (2), Simon Schmale (2) und

Dejan Okicic, der den Torreigen eröffnet hatte, erzielten die Tore für Fortunas Traditionsmannschaft, Silas Müskens traf für die Caritas-Auswahl zum zwischenzeitlichen 1:3. Nicht nur Andreas Hecker, der die Partie moderierte, hatte nach dem Abpfiff durch Aleks Spengler eine ausgesprochen faire Partie gesehen. Die gute Stimmung ließ sich in den Gesichtern aller Beteiligten ablesen. Die größte Freude dürfte aber im Caritas-Hospiz in Garath herrschen. Denn der Reinerlös des Spiels kommt der Einrichtung an der René-Schickele-Straße zugute. Der nächste Auftritt der Traditionsmannschaft folgt im

Paul-Janes-Stadion am Dienstag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit): Bei einem Blitzturnier wird das Team ab 14:00 Uhr auf den FC Diabetologie, den 1. FC Landtag und die „Ruhrpotthelden“ treffen. Aleks Spengler wird abermals als Schiedsrichter fungieren - neben Referee-Legende Walter Eschweiler. Die Moderation haben Andreas Hecker und eine weitere Legende, nämlich Werner Hansch. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Deutschen Diabetes-Zentrum zugute und wird umrahmt von einem Charity-Trödelmarkt, der von 12 Uhr bis ca. 17 Uhr abgehalten wird.


R E D T I M T L A S A D N E S S I E W T RO SEELE

FRANKENHEIM.DE


NEWS

Finanzvorstand Jörg Eicker eröffnete das Turnier und übergab Karten für Gewinner

Fortuna-Cup der Special Olympics mit rot-weißer Unterstützung Im Jahr 2014 fanden die Bundesspiele der Special Olympics in Düsseldorf statt und in deren Rahmen wurden die Fußballwettkämpfe im Arena-Sportpark ausgetragen. Seitdem unterstützt die Fortuna regelmäßig die sportlichen Auseinandersetzungen zwischen den Menschen mit Behinderung. Während im Sommer Cheftrainer Friedhelm Funkel als Schirmherr die NRW-Landesspiele in Neuss begleitet hatte, hielt in der vergangenen Woche Finanzvorstand Jörg Eicker die Begrüßungsrede für den Fortuna-Cup auf der Kleinen Kampfbahn im Schatten der ESPRIT arena.

S

Fortunas Finanzvorstand Jörg Eicker hatte für die Gewinnerteams Eintrittskarten für Fortunas Heimspiel gegen Darmstadt dabei.

echs Teams unterschiedlichen Alters waren in den Arena-Sportpark gekommen, um im Modus „Jeder gegen Jeden“ den Turniersieger des diesjährigen Fortuna-Cups zu ermitteln. Neben der Möglichkeit, sich für die Bundessspiele der Special Olympics 2018 in Kiel zu qualifizieren, hatte Fortunas Finanzvorstand Eicker für die siegreichen Mannschaften einen besonderen Preis dabei. Mit insgesamt 16 Teilnehmern und Begleitern dürfen die Teams das Heimspiel der Rot-Weißen gegen Darmstadt 98 (Freitag, 20. Oktober, 18:30 Uhr) besuchen. Als Ansporn verkündete Eicker

dies bereits während seiner Be„Wir freuen grüßungsrede. uns sehr, die Special Olympics erneut zu unterstützen“, betonte „Nachdem unser TraiEicker. ner Friedhelm Funkel im Sommer bereits als Schirmherr der Landesspiele fungierte, sind wir natürlich auch beim Fortuna-Cup wieder gerne dabei.“ Ganz zur Freude der rund 80 Fußballer mit und ohne Behinderung, die sich mit großem Applaus bedankten, ehe sie auf den Kleinfeldern dem runden Leder hinterherjagen durften. Eicker und die Fortuna freuen sich auf das Wiedersehen mit den Gewinnerteams im Oktober in der ESPRIT arena.

Neben Fortunas Heimat Flingern findet auch ein Camp in Neuss-Rosellen statt

Jetzt für die Feriencamps der Fortuna Fußballschule anmelden! So lange liegen die Sommerferien noch gar nicht zurück – doch die Fortuna Fußballschule richtet den Fokus bereits auf die anstehenden Herbstferien. Drei Feriencamps bietet der Traditionsverein aus Flingern an. Neben der rot-weißen Heimat Flingern kommt die Fußballschule Ende Oktober auch nach Neuss-Rosellen. Die Anmeldung für die beliebten Feriencamps, die regelmäßig ausgebucht sind, läuft bereits, die ersten Plätze sind schon vergeben.

I

nteressierte Eltern und Spieler sollten sich beeilen! Denn die Feriencamps

22 FORTUNA AKTUELL

der Fortuna Fußballschule erfreuen sich traditionell großer Beliebtheit und melden regel-

mäßig ausverkauft. Auch für die Camps in den Herbstferien Ende Oktober sind die ersten Plätze bereits weg. Derer veranstaltet der Traditionsverein aus Flingern drei: Vom 24. bis zum 26. Oktober finden zwei Camps am Flinger Broich statt, darunter auch erneut ein reines Camp für Fortuna- und fußballbegeisterte Mädchen. Ein weiteres Camp gibt es vom 25. bis zum 27. Oktober in Neuss-Rosellen. Anmelden können sich intereswww. sierte Fortunen unter

f95.de/nachwuchs/fussballschule/feriencamps. Die Fortuna freut sich auf alle interessierten Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Fortuna-Mitglieder bezahlen für die Camps, zu deren Leistungen neben den Trainingseinheiten auch Trikots, Hosen, Stutzen und Bälle gehören, 118,95 Euro Teilnahmegebühr, Nicht-Mitglieder hingegen 129,90 Euro. Ein besonderes Highlight: Immer wieder schaut ein Mitglied aus dem Profikader bei der Fußballschule vorbei und überrascht die jungen Fortunen.


Ein WIR geht immer.  Das einzig Wahre.


NEWS

Ü60 CLUB: Auswärtstour nach Ostwestfalen

Generationenfahrt nach Bielefeld Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr gibt es eine Tour nach Ostwestfalen zum Auswärtsspiel der Fortuna bei Arminia Bielefeld. Die erste Auswärtsfahrt in der Saison 2017/18 wird eine ganz besondere Premiere sein, nämlich eine gemeinsame Tour von Alt und Jung!

D

ie Fahrt wird sowohl den Kids-Club-Mitgliedern als auch den Ü60-Club-Mitgliedern angeboten. Zudem haben bei dieser Auswärtsfahrt nach Ostwestfalen elf Kinder die Chance, mit der Fortuna einzulaufen! Wer diese einmalige Möglichkeit haben wird, die Rot-Weißen auf den Bielefelder Rasen zu begleiten, entscheidet sich durch ein span-

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist möglich per E-Mail unter kidsclub@f95. de sowie ue60club@f95.de oder telefonisch unter 021123 80 142 bzw. 23 80 153. nendes Spiel auf der Hinfahrt. Außerdem soll nach dem Sieg im DFB-Pokalspiel Mitte August jetzt noch einmal gemeinsam mit den Ü60 Club Mitgliedern der nächste Sieg auf der Alm eingefahren und kräftig gefeiert werden!

Wann: Samstag, 14. Oktober, 13:00 Uhr (Treffpunkt ist um ca. 9:00 Uhr an der ESPRIT arena, alle genaueren Informationen folgen)

Was: Auswärtsfahrt mit Kids Club und Ü60 Club nach Bielefeld

Kostenpunkt: 15,00 Euro (beinhaltet Bustransfer und ein Sitzplatzticket)

Teilnehmer: Kinder ab 8 Jahre

Übersteigt die Kartenanfrage das Angebot, dann entscheidet das Los. Alle weiteren Informationen gibt es bei der Zusage. Anmeldeschluss ist der 24. September.

Kids Club: Neue Termine für Heimspielerlebnistage

An der Hand von „Olli“ Fink… Nach der Partie gegen Aufsteiger Jahn Regensburg sind noch vier Heimspiele der Rot-Weißen in den kommenden Wochen von der DFL terminiert worden. Alle jungen Anhänger der Fortuna dürfen sich somit auf weitere Heimspielerlebnistage im Herbst freuen. Montag, 2. Oktober, 20:30 Uhr: F95 – MSV Duisburg

Sonntag, 5. November, 13:30 Uhr: F95 – 1. FC Heidenheim

Freitag, 20. Oktober, 18:30 Uhr: F95 – SV Darmstadt 98

Montag, 27. November, 20:30 Uhr: F95 – Dynamo Dresden

Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben, ob:

W

er also gemeinsam mit Kapitän Oliver Fink und Co. vor einem Meisterschaftsspiel in die ESPRIT arena einlaufen 24 FORTUNA AKTUELL

will, hat dazu schon bald die Gelegenheit. Bei diesen Begegnungen können die jungen Fans der Rot-Weißen ihren Traum wahr werden lassen und als Einlaufkinder beim Kids-Club-Heimspielerlebnistag mit dabei sein:

1. am kompletten Heimspiel-Erlebnistag (inkl. Stadionführung; Beginn drei Stunden vor Spielbeginn) ODER 2. nur am Einlaufen mit den Teams (Beginn 45 Minuten vor dem Anstoß) teilgenommen werden möchte! Die Anmeldung zum Heimspielerlebnistag ist möglich per E-Mail unter kidsclub@f95.de. Anmeldeschluss ist der 20. September.


Montag – Freitag 9.30 – 19.00 Uhr Samstag 9.30 – 16.00 Uhr Granderath Elektro GmbH Worringer Straße 8, Ecke Wehrhahn 40211 Düsseldorf, Telefon: 0211.17 54 270 Internet: www.granderath-elektro.de


RÜCKBLICK

06. Spieltag · Sonntag, 17.09.2017 · 13:30 Uhr

SpVgg Greuther Fürth

3:1 Fortuna Düsseldorf (2:0)

Daten & Fakten Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

8.535

Martin Petersen

Aufstellung Megyeri, Narey, Maloca, Caligiuri, Wittek, Sontheimer, Gjasula, Cigerci (80. Steininger), Aycicek (84. Magyar), Green Dursun, (88. Hofmann). Trainer: Damir Buric

28 Hennings

23 Gießelmann

9

31

6

Sobottka

Neuhaus

Raman

13 15 Schmitz

Bodzek

3

5

Hoffmann

Ayhan

39 Zimmer

30 Wolf

Reservebank: Wiesner, Bormuth, Schauerte, Fink Trainer: Friedhelm Funkel Gjasula, Aycicek, Green/ Sobottka, Ayhan

46. Nielsen für Neuhaus 67. Usami für Raman 78. Kujovic für Schmitz

-

Tore 1:0 Dursun (36.) 2:0 Caligiuri (43.) 2:1 Gießelmann (61., FE) 3:1 Dursun (63.)

Statistiken Torschüsse

24

gespielte Pässe

441 58% 50 2 10

Ballbesitz Zweikampfquote Abseits Ecken 26 FORTUNA AKTUELL

7 325 42% 50 3 3


STATISTIK SAISON 2017/18

Pl. Verein

Sp.

1. Holstein Kiel (N) 2. SV Darmstadt 98 (A)

Tabelle S

U

N

Tore

+/-

6

4

1

1

15:9

6

13

6

4

1

1

12:7

5

13

3. Fortuna Düsseldorf

6

4

1

1

12:8

4

13

4. SV Sandhausen

6

3

2

1

10:5

5

11

5. 1.FC Nürnberg

6

3

1

2

13:7

6

10

6. Arminia Bielefeld

6

3

1

2

10:11

-1

10

7. FC St. Pauli

6

3

1

2

5:9

-4

10

8. Union Berlin

6

2

3

1

11:10

1

9

9. Eintracht Braunschweig

6

1

5

0

8:6

2

8

10. Dynamo Dresden

6

2

2

2

8:10

-2

8

11. MSV Duisburg (N)

6

2

1

3

9:11

-2

7

12. VfL Bochum

6

2

1

3

7:9

-2

7

13. Erzgebirge Aue

6

2

1

3

7:10

-3

7

14. FC Ingolstadt (A)

6

2

0

4

8:8

0

6

Wussten Sie schon?

Pkt.

15. Jahn Regensburg (N)

6

2

0

4

9:10

-1

6

16. 1.FC Heidenheim

6

2

0

4

6:10

-4

6

17. SpVgg Greuther Fürth

6

1

1

4

6:9

-3

4

18. 1.FC Kaiserslautern

6

0

2

4

3:10

-7

2

Zwei aktuelle Spieler der Regensburger haben Fortuna-Vergangenheit vorzuweisen: Die beiden Außenverteidiger Alexander Nandzik (Foto) und Marcel Hofrath haben bereits für Nachwuchsmannschaften bzw. die Zwote der Rot-Weißen gespielt.

Die beiden ersten Mannschaften steigen direkt in die 1. Bundesliga auf. · Die Mannschaft auf Platz 3 kommt in die Relegation zur 1. Bundesliga. · Die Mannschaft auf Platz 16 kommt in die Relegation zur 3. Liga. · Die beiden letzten Mannschaften steigen in die 3. Liga ab. (A)= Absteiger, (N)=Neuling

Pl. Verein

Heimtabelle

Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. SV Darmstadt 98 (A) 2. Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel (N) 4. SV Sandhausen 5. Arminia Bielefeld 6. Eintr. Braunschweig 7. Union Berlin 8. 1.FC Nürnberg 9. FC St. Pauli 10. Dynamo Dresden 11. SpVgg Greuther Fürth 12. VfL Bochum 13. 1.FC Heidenheim 14. Erzgebirge Aue 15. 1.FC Kaiserslautern 16. MSV Duisburg (N) 17. FC Ingolstadt (A) 18. Jahn Regensburg (N)

Spieler

4 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 2 3 3 3

3 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0

0 1 1 0 0 2 2 1 1 1 0 0 0 0 2 1 0 0

1 0 0 1 1 0 0 1 1 1 2 2 2 2 0 2 3 3

Torjäger Verein

Marvin Ducksch Holstein Kiel Moritz Stoppelkamp MSV Duisburg Sonny Kittel FC Ingolstadt Kevin Großkreutz SV Darmstadt 98 Christopher Buchtmann FC St. Pauli Andreas Voglsammer Arminia Bielefeld Kevin Möhwald 1.FC Nürnberg Mikael Ishak 1.FC Nürnberg Simon Hedlund Union Berlin Jann George Jahn Regensburg Marcel Sobottka Fortuna Düsseldorf Lucas Höler SV Sandhausen Florian Neuhaus Fortuna Düsseldorf Felix Bastians VfL Bochum Rouwen Hennings Fortuna Düsseldorf Mirko Boland Eintr. Braunschweig Aytac Sulu SV Darmstadt 98 Fabian Klos Arminia Bielefeld Hanno Behrens 1.FC Nürnberg S=Spiele / T(11er)=Tore (Elfmeter) / QUO=Quote

28 FORTUNA AKTUELL

9:5 7:4 7:4 3:2 4:5 4:2 6:5 5:3 3:6 2:5 4:4 4:5 4:6 3:6 2:2 3:9 3:7 1:5

4 3 3 1 -1 2 1 2 -3 -3 0 -1 -2 -3 0 -6 -4 -4

9 7 7 6 6 5 5 4 4 4 3 3 3 3 2 1 0 0

Auswärtstabelle

Pl. Verein 1. 2. 3. 4. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.

1.FC Nürnberg MSV Duisburg (N) FC Ingolstadt (A) Holstein Kiel (N) Jahn Regensburg (N) Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli SV Sandhausen Dynamo Dresden SV Darmstadt 98 (A) Arminia Bielefeld Union Berlin Erzgebirge Aue VfL Bochum Eintr. Braunschweig 1.FC Heidenheim SpVgg Greuther Fürth 1.FC Kaiserslautern

Spieler

6 6 6 6 4 6 5 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6

Sonny Kittel Salim Khelifi Marvin Ducksch Moritz Stoppelkamp Christopher Trimmel Sebastian Polter Damir Kreilach Dominick Drexler Marco Grüttner Steven Skrzybski Steven Lewerenz Boris Tashchy Philipp Klingmann Jann George Pascal Köpke Tolcay Cigerci Christian Tiffert Nejmeddin Daghfous Aytac Sulu

5 (0) 4 (1) 4 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 3 (0) 2 (1) 2 (0) 2 (0) 2 (0) 2 (1) 2 (0)

0,83 0,67 0,67 0,50 0,75 0,50 0,60 0,50 0,50 0,50 0,50 0,50 0,50 0,33 0,33 0,33 0,33 0,33 0,33

Mannschaft

Summe

3 3 3 3 3 3 3 3 3 2 3 3 3 3 3 3 3 4

FC St. Pauli 1. FC Nürnberg Dynamo Dresden Fortuna Düsseldorf 1. FC Kaiserslautern 1. FC Union Berlin Eintracht Braunschweig MSV Duisburg Arminia Bielefeld VfL Bochum SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg FC Ingolstadt 04 1. FC Heidenheim 1846 Holstein Kiel Erzgebirge Aue SpVgg Greuther Fürth SV Sandhausen GESAMT:

87.791 87.757 83.789 77.060 50.886 63.390 58.735 56.971 56.533 55.421 65.200 38.431 34.078 31.200 28.366 26.650 26.260 20.193 948.711

2 2 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 0 1 0 0

0 0 0 0 0 0 0 2 1 1 1 1 1 1 3 0 1 0

1 1 1 1 1 1 1 0 1 0 1 1 1 1 0 2 2 4

8:4 6:2 5:1 8:5 8:5 5:4 2:3 7:3 6:5 3:2 6:6 5:5 4:4 3:4 4:4 2:4 2:5 1:8

Scorerliste

S T(11er) QUO

Zuschauerstatistik

Sp. S U N Tore +/- Pkt. 4 4 4 3 3 1 -1 4 1 1 0 0 0 -1 0 -2 -3 -7

6 6 6 6 6 6 6 5 4 4 4 4 4 4 3 3 1 0

Verein

S

V T PKT

FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig Holstein Kiel MSV Duisburg Union Berlin Union Berlin Union Berlin Holstein Kiel Jahn Regensburg Union Berlin Holstein Kiel MSV Duisburg SV Sandhausen Jahn Regensburg Erzgebirge Aue SpVgg Greuther Fürth Erzgebirge Aue SV Sandhausen SV Darmstadt 98

6 1 4 5 6 4 1 5 6 0 5 5 6 0 4 4 6 3 1 4 6 3 1 4 6 2 2 4 6 2 2 4 6 3 1 4 5 2 2 4 6 2 2 4 6 2 2 4 6 2 2 4 6 1 3 4 6 2 2 4 3 4 0 4 5 3 0 3 6 2 1 3 6 1 2 3

S=Spiele / V=Vorlagen (1 Pkt.) / T=Tore (1 Pkt.) / PKT=Punkte

Spieler

Spiele Schnitt 3 3 3 3 2 3 3 3 3 3 4 3 3 3 3 3 3 3 54

29.264 29.252 27.930 25.687 25.443 21.130 19.578 18.990 18.844 18.474 16.300 12.810 11.359 10.400 9.455 8.883 8.753 6.731 17.569

Kartenstatistik

Dennis Kempe Lukas Fröde Nils Teixeira Grischa Prömel Calogero Rizzuto Kevin Wolze Marcel Gaus Mathias Wittek Marco Grüttner Kevin Stöger Hendrick Zuck Fabian Kalig Matti Langer Quirin Moll Christian Tiffert Hamit Altintop Jurgen Gjasula Marc Torrejón Bernd Nehrig

Verein

GK GR RK PKT

Erzgebirge Aue MSV Duisburg Arminia Bielefeld Union Berlin Erzgebirge Aue MSV Duisburg FC Ingolstadt 1.FC Heidenheim 1846 Jahn Regensburg VfL Bochum Eintr. Braunschweig Erzgebirge Aue SpVgg Greuther Fürth Eintr. Braunschweig Erzgebirge Aue SV Darmstadt 98 SpVgg Greuther Fürth Union Berlin FC St. Pauli

2 2 0 0 4 3 3 3 3 3 3 3 0 0 2 2 2 2 2

1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0

0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

5 5 5 5 4 3 3 3 3 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2

GK=Gelbe Karten (1.Pkt.) / GR=Gelb-Rote Karten (3 Pkt.) / RK=Rote Karten (5 Pkt.) / PKT=Punkte


STATISTIK SAISON 2017/18

Der letzte 6. Spieltag

Mittwoch, 20. September 2017, 18:30 Uhr ESPRIT arena, Düsseldorf

So, 17.09.2017, 13:30 Uhr

FORTUNA DÜSSELDORF

SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf 3:1 (2:0) Fr., 15.09., 18:30 Fr., 15.09., 19:00 Sa., 16.09., 13:00 So., 17.09., 13:30

Erzgebirge Aue Union Berlin FC St. Pauli SV Sandhausen MSV Duisburg SV Darmstadt 98 VfL Bochum Jahn Regensburg

: : : : : : : :

Holstein Kiel Eintr. Braunschweig FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern 1.FC Nürnberg Arminia Bielefeld 1.FC Heidenheim Dynamo Dresden

0:3 (0:2) 1:1 (0:0) 0:4 (0:4) 1:0 (0:0) 1:6 (0:2) 4:3 (1:2) 1:2 (1:1) 0:2 (0:0)

JAHN REGENSBURG Tore: (

Schiedsrichter: Robert Kempter Gespann: Tobias Christ / Marcel Gasteier - Tobias Fritsch Moderator im Stadion: André Scheidt

Die letzten 5 Pflichtspiele 12.08.2017 19.08.2017 27.08.2017 10.09.2017 17.09.2017

Fortuna Düsseldorf Jahn Regensburg : : : : : : : :

MSV Duisburg Union Berlin Erzgebirge Aue FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98 VfL Bochum

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

U N

Die letzten 5 Pflichtspiele 12.08.2017 20.08.2017 26.08.2017 08.09.2017 17.09.2017

FC St. Pauli Fortuna Düsseldorf : : : : : : : :

SV Sandhausen Holstein Kiel 1.FC Heidenheim Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Nürnberg FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern

1:3 (0:0, 1:1) n.V. 2:0 (1:0) 1:2(1:0) 3:2 (1:0) 3:1 (1:0)

S

Sa, 23.09.2017, 13:00 Uhr

Erzgebirge Aue MSV Duisburg Arminia Bielefeld Jahn Regensburg SV Darmstadt 98 SpVgg Greuther Fürth VfL Bochum Union Berlin

Arminia Bielefeld : F95 F95 : 1.FC Kaiserslautern SV Sandhausen : F95 F95 : Union Berlin SpVgg Greuther Fürth : F95

Formcheck Jahn Regensburg

Der kommende 8. Spieltag

Fr., 22.09., 18:30 Sa., 23.09., 13:00 So., 24.09., 13:30 Mo., 25.09. 20:30

)

Zuschauer:

Mi, 20.09.2017, 18:30 Uhr

FC Ingolstadt SV Sandhausen 1.FC Kaiserslautern Holstein Kiel Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim 1.FC Nürnberg

:

Formcheck Fortuna Düsseldorf

Der aktuelle 7. Spieltag

Di., 19.09., 18:30 Mi., 20.09., 18:30 Do., 21.09., 20:30

Tore:

:

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

JAHN : SV Darmstadt 98 FC Ingolstadt : JAHN JAHN : Holstein Kiel 1.FC Heidenheim : JAHN JAHN : Dynamo Dresden

3:1 (1:1) 2:4 (0:1) 1:2 (1:2) 1:3 (0:0) 0:2 (0:0)

S U N

Wussten Sie schon? Zuletzt trafen die Düsseldorfer in der Saison 2008/09 auf den Jahn. Beide Drittligabegegnungen konnte F95 für sich entscheiden: Zuhause (Foto) gab es ein 3:1, in Regensburg ein 2:1. Acht Tore haben die Regensburger in ihren drei bisherigen Auswärtspartien schon erzielen können. Vier davon in Ingolstadt, drei in Heidenheim und eins bei der einzigen Auswärtsniederlage, dem 1:2 auf der Bielefelder Alm. Kaum zu glauben, aber wahr: Friedhelm Funkel ist in seiner langen Trainerlaufbahn drei aktuellen Zweitligisten noch nicht in Pflichtspielen begegnet. Dazu gehört neben Holstein Kiel und Darmstadt 98 auch Jahn Regensburg. Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer hat bereits vor ein paar Jahren auf sich aufmerksam gemacht: 2013/14 war er Jahrgangsbester des 60. Fußballlehrer-Lehrgangs an der Hennes-Weisweiler-Akademie.

FORTUNA AKTUELL 29


ALLE SPIELE IM ÜBERBLICK

Erg.

Zusch.

Schmitz

Fink (1.) )

Bebou

Bebou

Hennings

Hennings (3.)

2. Bundesliga Saison 2017/18 Datum Spiel

(66. Kujovic)

(39. Neuhaus )

(1.) Wechsel

(74. Neuhaus)

(61. Nielsen )

(2.) Wechsel

(69. Kujovic)

(3.) Wechsel

(85. Bellinghausen)

(1.)

Sobottka

(78. Bodzek)

Sobottka

(90. Bormuth)

Bodzek (2.)

(74. Hennings )

(77. Kujovic)

(78. Kujovic)

(79. Kujovic)

(46. Lovren)

(68. Usami)

(74. Usami )

(69. Bormuth)

(46. Nielsen)

(93. Schauerte)

(3.) Wechsel

(64. Fink)

(2.) Wechsel

(63. Lovren (4.), 117. Bormuth) (63. Hennings

(1.) Wechsel

Hennings

Kujovic (2.)

Hennings

Kujovic

Bodzek

Gießelmann

)

Hennings (2.)

Schmitz

Neuhaus

(3.)

Kiesewetter (2.)

Sobottka

Kiesewetter

Bebou

(3.) Bebou

Gießelmann (3.)

Sobottka

Neuhaus

Hoffmann

Neuhaus (2.)

Fink

Gießelmann

Sobottka

Ayhan

Bodzek

Hoffmann

Schmitz

Schauerte

Schmitz (1.)

Ayhan

Zimmer

Zimmer

9.510 Rensing

Gießelmann

Gießelmann

25.492 Rensing

Hoffmann

2:2 (1:1)

Hoffmann

0:2 (0:1)

Ayhan

Ayhan (1.)

06.08.17 Erzgebirge Aue - F95

6.769 Wolf

25.227 Rensing

Neuhaus (1.)

Sobottka

Bebou

31.07.17 F95 - Eintr. Braunschweig

1:2 (1:0)

2:0 (1:0)

Raman (2.)

Raman

Lovren (1.)

27.08.17 SV Sandhausen - F95

19.08.17 F95 - 1. FC Kaiserslautern

Gießelmann Bodzek (3.)

Schmitz (3.)

(2.)

Hoffmann Bodzek

Hoffmann

Ayhan

Sobottka

Fink

Ayhan

Lucoqui (1.)

Neuhaus

Zimmer

Zimmer (3.)

Zimmer

Gießelmann

8.535 Wolf

Hoffmann

26.341 Wolf

3:2 (1:0)

10.09.17 F95 - Union Berlin

20.09.17 F95 - Jahn Regensburg

19.825 Rensing

Zusch. Ayhan

17.09.17 SpVgg Greuther Fürth - F95 3:1 (2:0)

23.09.17 FC St. Pauli - F95 02.10.17 F95 - MSV Duisburg 14.10.17 DSC Arminia Bielefeld - F95 20.10.17 F95 - SV Darmstadt 98 30.10.17 VfL Bochum - F95 05.11.17 F95 - 1. FC Heidenheim 19.11.17 FC Ingolstadt - F95 27.11.17 F95 - SG Dynamo Dresden 02.12.17 SV Holstein Kiel - F95 10.12.17 * F95 - 1. FC Nürnberg 17.12.17 * Eintr. Braunschweig - F95 23.01.18 * F95 - Erzgebirge Aue 28.01.18 * 1. FC Kaiserslautern - F95 04.02.18 * F95 - SV Sandhausen

18.02.18 * F95 - SpVgg Greuther Fürth

11.02.18 * Union Berlin - F95

25.02.18 * Jahn Regensburg - F95 04.03.18 * F95 - FC St. Pauli

18.03.18 * F95 - DSC Arminia Bielefeld

11.03.18 * MSV Duisburg - F95

01.04.18 * SV Darmstadt 98 - F95 08.04.18 * F95 - VfL Bochum 15.04.18 * 1. FC Heidenheim - F95 22.04.18 * F95 - FC Ingolstadt 29.04.18 * SG Dynamo Dresden - F95 06.05.18 * F95 - SV Holstein Kiel 13.05.18 * 1. FC Nürnberg - F95

DFB-Pokal Saison 2017/18 Datum Spiel

Erg.

12.08.17 DSC Arminia Bielefeld - F95 1:3 (0:0) 24.10.17 F95 - Borussia M´gladbach

* Die Angaben zum Spieltag beruhen auf dem Rahmenterminkalender. Bei noch nicht fest terminierten Spieltagen steht das genannte Datum nur als Orientierung für den Zeitraum von bis zu 3 Tagen, über die ein Spieltag sich erstrecken kann (i.d.R. Fr. bis Mo.). Die genauen Termine und Anstoßzeiten der Spieltage werden jeweils nach der endgültigen Terminierung bekannt gegeben.

30 FORTUNA AKTUELL


#Regxit


FORTUNA

Hintere Reihe: Niko GieĂ&#x;elmann, Rouwen Hennings, Florian Neuhaus, Marcel Sobottka, Kaan Ayhan, Oliver F Axel Bellinghausen

Mittlere Reihe: Dr. Thomas Wieczorek (Mannschaftsarzt), Dr. Ulrich Keil (Mannschaftsarzt), Dr. Ulf Blecker Thomas Gucek (Physiotherapeut), Aleks Spengler (Teambetreuer), Oliver Paashaus (Teambetreuer), Axel Z (Torwarttrainer), Peter Hermann (Co-Trainer), Friedhelm Funkel (Cheftrainer)

Vordere Reihe: Benito Raman, Jean Zimmer, Taylan Duman, Julian Schauerte, Justin Toshiki Kinjo, Michael R


FORTUNA AKTUELL Z L N n e t i e s r e d Son Das offizielle Stadionmagazin von Fortuna Düsseldorf


NLZ-SONDERSEITEN

Fortunas Nachwuchsmannschaften legen starken Saisonstart hin

NLZ-Teams sind gut aus den Startlöchern gekommen Mit ordentlich Schwung, vielversprechenden Leistungen und vor allem guten Ergebnissen sind Fortunas NLZ-Mannschaften in die neue Saison 2017/18 gestartet. Neben dem positiven Auftakt der U19 und U17, über den es auf Seite 39 mehr zu lesen gibt, sind auch die U23 sowie die jüngeren Mannschaften gut aus den Startlöchern gekommen. Die „Fortuna Aktuell“ blickt auf die aktuelle Lage im Nachwuchsleistungszentrum.

E

ine in vielerlei Hinsicht besondere Saison hat begonnen. Es ist die erste Saison, die komplett unter den Augen von NLZ-Leiter Frank Schaefer stattfindet. Es ist die erste Saison von Ex-Profi Jens U17-TraiLangeneke als ner. Es ist die letzte Saison in den alten Räumlichkeiten des Nachwuchsleistungszentrums, ehe Ende 2018 der Neubau stehen soll. Es ist die letzte aktive Saison von Axel Bellinghausen, der neben seiner Rolle im Profikader auch immer wieder als Führungsspieler der Zwoten auf dem Feld steht. Und in diese besondere Saison 2017/18 ist die Fortuna mit viel Schwung und guten Ergebnissen gestartet. Die Zwote zeigte eine beeindruckende Frühform und stand über mehrere Wochen 34 FORTUNA AKTUELL

an der Tabellenspitze der auch in diesem Jahr stark besetzten Regionalliga West. Auch wenn die junge Mannschaft mittlerweile die ersten Rückschläge einstecken musste, deutet sich U23 hart an an: Arbeitet die sich, kann sie eine Zittersaison wie zuletzt vermeiden. Die jüngeren Mannschaften sind ebenfalls gut in die Saison U16 gestartet. Fortunas stand nach zwei Spieltagen mit zwei Siegen ebenfalls schon an der Tabellenspitze. Die neuforU15 – die aktuell in mierte der Niederrheinliga an den Start geht – hat in der Vorbereitung und in den ersten Partien angedeutet, dass sie das Potenzial hat, in die C-Junioren-Regio­ nalliga zurückzukehren. In dieser Spielzeit ist die U15 die einzige NLZ-Mannschaft der

Fortuna, die nicht in der für sich höchstmöglichen Liga spielt. Auch bei den ganz jungen Teams gibt es erfreuliche Nachrichten: So ist Fortunas U11 mit einem 20:1-Sieg in die neue Spielzeit in der E-Junioren-Kreisklasse gestartet. Die U11 teilt sich die U10, Meisterschaft mit der U9 spielt in der auch die F-Junioren-Kreisklasse gegen Düsseldorfer Teams. Die U13 hingegen U12 und haben die zweite Spielzeit in den vor der vergangenen Saison gegründeten Nachwuchscups vor der Brust, wo sie auf andere NLZ-Teams aus ganz Nord­ rhein-Westfalen treffen. Nachdem NLZ-Leiter Frank Schaefer im vergangenen Herbst zur Fortuna kam und Taskin Aksoy, der sich seitdem

wieder voll und ganz auf seine Aufgaben als U23-Trainer konzentrieren kann, ablöste, hat er vor dieser Spielzeit erstmals die wichtigen Phasen der Kaderplanung und Vorbereitung der verschiedenen Mannschaften verfolgt und mitgestaltet. Auch sonst gab es in diesem Sommer – beinahe schon traditionell – in den einzelnen Trainerstäben, aber auch in nahezu jedem Funktionsbereich des Nachwuchsleistungszentrums personelle Veränderungen und neue Gesichter. Zudem kreist über allem das große Thema des NLZ-Neubaus, das durch den jüngst begonnenen Abriss des alten Gebäudes des SC Flingern schon wieder ein wenig realer geworden ist. Eines steht fest: Spannend wird die Saison 2017/18 auf jeden Fall!


FORTUNA D

NACHWUCHSLEISTUNGSZEN

Oben, von links nach rechts: Co-Trainer Steffen Spicek, Trainer Jeremie Bootz, Torwarttrainer Marcel Schulz // Mitte, von links nach rechts: Adil Sahil, Luca Bonaccorso, Noah Gabriel Probst, Neo Müller, Kian Clasen // Unten, von links nach rechts: Anderson Frefyol Kuanzambi Kussunga, Matteo De Pace, Mick Azizmohammadi, Malik Jagne, Florim Selmani, Luka Gogic

Oben, von links nach rechts: Torwarttrainer Marcel Schulz, Trainer Maurice Krüger // Mitte, von links nach rechts: Stefan Savicevic, Artur Strada, Len Woersdoerfer, Luca Weidenbach, Felix Knorn, Vincent Carus, Muhammed Altinbas // Unten, von links nach rechts: Chisom Nnokem, Emre Metin, Tobias Wöss, Giuliano Olivieri, Max Zeitz, Arda Metin, Jonas Gumilar

Oben, von links nach rechts: David Savic, Paul Ambos, Alihan Adigüzel, Julian Pauli, Till Consilius, Bojan Potnar, Angelos Avramis // Mitte, von links nach rechts: Bright Osemudiamen Kelly, Co-Trainer Dustin Lau, Trainer Tobias Wild, Torwarttrainer Julian Gaszak, Teammanager Julian Berg, Kelven Frees // Unten, von links nach rechts: Florian Berisic, Jan-Simon Symalla, Mattia Majetic, Benjamin Bußmann, Carl Mergenthal, Robin Grünewald, Finn Kliemt // Es fehlt: Mats Leetz

Oben, von links nach rechts: Torwarttrainer Marcel Schulz, Trainer Martin Hermel, Co-Trainer Josha Staudinger // Mitte, von links nach rechts: Giuliano Misic, Sohaib El Karrouchi, Nassim El Massoudi, Louis Blume, Marko Karan,Kerem Efe Toksöz // Unten, von links nach rechts: Houdaifa Danadi, Elija Maertin, Sam Sausmikat, Ivan Milivojevic, Harun Tekkol, Dan Hendler

Oben, von links nach rechts: Torwarttrainer Julian Gaszak, Trainer Florian Elsche, Co-Trainer Johannes Jester // Mitte, von links nach rechts: Levi Busch, Dillon Berko, William Bullock, Mgboji Ume, Finn Kohnen, Karim Affo, Alex Niziolek, Daniel Seidler // Unten, von links nach rechts: Simon Vu, Luca Arbeiter, Emilio Sanchez, Noah Speckamp, Benedikt Bonn, Leon Alpkaya, Nart Grainca, Ibraim Ilazi

Oben, von links nach rechts: Joe-Fernandez Nanje, Gustav Bahrenberg, Luka Nesic, Jubes Mba Tibah Tichah, Emircan Aydemir, Ingyom Jung, Killian Bella Tchanas // Mitte, von links nach rechts: Roni Ongu, Spezialtrainer Andreas Polenski, Co-Trainer Lambros Zilis, Teammanager Christian Kissmer, TW-Trainer Sebastian Herweg, Trainer Dennis Waldinger, Simon Büchte // Unten, von links nach rechts: Federico Masiello, Luis Giesen, Daniel Bunk, Yannik Frohnhoff, Aleksandar Gudalovic, Martin Vu, Conner Wastian, Emmanuel Gyamfi, Venhar Ismaili // Es fehlt: Eray Isik


FORTUNA D

NACHWUCHSLEISTUNGSZ


DÜSSELDORF

ZENTRUM SAISON 2017/18


DÜSSELDORF

NTRUM SAISON 2017/18 | ALLE TEAMS AUF EINEN BLICK

Oben, von links nach rechts: Benjamin Jubel, Matc Rommel, Kieran Boßhammer, Eunseok Ko, Luca Thissen, Paul Scalet, Brian Prempeh, Jakob Heufken // Mitte, von links nach rechts: Ephraim Kalonji, Individualtrainer Andreas Polenski, Physiotherapeut Michael Kelbling, Torwarttrainer Sebastian Herweg, Co-Trainer Andreas Mitulidis, Co-Trainer Christoph Bäumer, Trainer Christian Reischke, Benedikt Heck // Unten, von links nach rechts: Nils Gatzke, Mykola Pavlyk, Dominic Vogel, Tobias Müller, Joel Nickel, Luca Majetic, Artur Klassen, Marco Miller // Es fehlt: Ole Austrup

Oben, von links nach rechts: Jonas Büchte, Constantin Wermann, Edward Ayerteh, Furkan Artar, Nikell Touglo, Julius Rauch, Burak Yesilay, Argjend Shabani, Velibor Geroschus // Mitte, von links nach rechts: Cedric Bergmann, Luca Bernoth, Trainer Jens Langeneke, Co-Trainer Niklas Bonnekessel, Torwarttrainer Marco Thielmann, Athletiktrainer Raphael Städtler, Physiotherapeut Gerrit Höckmann, Individualtrainer Andreas Polenski, Teammanager Heinz Bröckerhoff, Gianluca Cirillo, Daniel Kankam Kyerewaa // Unten, von links nach rechts: Janos Kömmerling, Timur Enes, Luis Bukvasevic, Benedikt Schmitz, Dorian Osmanollaj, Justin Möllering, Emre Kücük, Yannick Babo, Jonas Giesen

Oben, von links nach rechts: Batuhan Özden, Jamie Weydert, Luke Retterath, Jamil Siebert, Falk Simon Jorch, Mustafa Ipekci, Daniel Ndouop, Bilal Akhal, Antonio Ranca, Alexandros Kiriakidis // Mitte, von links nach rechts: Maik Sebold, Victor Gillgren, Mentaltrainerin Tanja Ecken, Individualtrainer Andreas Polenski, Physiotherapeut Tom Seeger, Torwarttrainer Nico Bohn, Co-Trainer Christian Höfer, Co-Trainer Bektas Bilgilisoy, Trainer Benjamin Skalnik, Diego Dubiel, Yigit Özer // Unten, von links nach rechts: Lorenz Kowalle, Mats Kessels, Leon Troschka, Haakon Pomorin, Dennis Gorka, Luca Fenzl, Hassan Al-Turay, Francesco Infantino, Luca Paura // Es fehlen: Philipp Ivanoski, Betreuer Alexander Buik

Oben, von links nach rechts: Simon Busch, Luca Kazelis, Tobias Rudorf, Dustin Willms, Nickson Touglo, Timo Bornemann, Aleksandar Milenovic, Michel Stöcker, Georgios Touloupis, Melva Luzalunga, Dominik Cikac // Mitte, von links nach rechts: Georgios Siadas, Amed Öncel, Trainer Sinisa Suker, Co-Trainer Robert Niestroj, Physiotherapeut Vadims Barnics, Torwarttrainer Peter Schliecker, Teammanager Dirk Deutschländer, Hospitant Ryota Nakamura, Mentaltrainerin Tanja Ecken, Maurice Kouendjin, Vincent Schaub // Unten, von links nach rechts: Alen Muharemi, Leo Engels, Tim Potzler, Noel Caliskan, Mario Zelic, Maximilian Möhker, Maduka Okoye, Edon Saliuka, Bastian Kummer, Shinta Appelkamp, Franck Ananou // Es fehlen: Ahmed Azirar, Muhayer Oktay

Oben, von links nach rechts: Ahmet Cebe (Inzwischen Samsunspor) , Nick Galle, Tom Zündorf, Dennis Dreyer, Tarsis Bonga, Leroy Kwadwo, Joshua Laws, Tim Krafft, Jannik Schneider // Mitte, von links nach rechts: Agon Arifi, Emre Can, Physiotherapeut Till Hagemann, Physiotherapeut Marco Ammendolea, Teammanager Michael Kuhn, TWTrainer Peter Schlieker, Zeugwart Marco Rose, Mannschaftsarzt Dr. Alois Teuber, Co-Trainer Mathias Jack, Cheftrainer Taskin Aksoy, Kaito Miyake, Christian Weber // Unten, von links nach rechts: Kaan Akca, Kianz Froese, Taoufiq Naciri, Sergen Sezen, Max Schijns, Moritz Montag, Shunya Hashimoto, Tim Galleski, Dario Bezerra Ehret


NLZ-SONDERSEITEN

U19 und U17: Erst die starken Saisonstarts, dann die Japan-Reise

Sayonara, Seriensieger! Fortunas Junioren-Bundesligamannschaften haben zu Saisonbeginn überzeugt – und überrascht. Denn kaum einer hätte vor der Saison gedacht, dass die U19 nach vier Spieltagen Tabellenführer der Junioren-Bundesliga West ist und auch die U17 – übrigens genau wie die U23 und die Profis – zu diesem Zeitpunkt noch ohne Niederlage geblieben ist. Vor der Japan-Reise eines aus beiden Teams gemischten Kaders gab es dann doch noch die ersten Niederlagen. Doch das ändert nichts an den hervorragenden Saisonstarts.

Timo Bornemann und die U19 sind nach ihrem starken Saisonstart auf großer Japan-Reise.

V

ier Spiele, vier Siege: Besser als Fortunas U19 kann man nicht in die Saison starten. Dabei lieferten die Rot-Weißen nicht in jedem Spiel herausragende Leistungen ab und

erreichten auch nicht ihr hohes Niveau aus der Vorbereitung – aber die Ergebnisse stimmten. Zum Auftakt gab es direkt einen 4:0-Erfolg im Oberhausener Niederrheinstadion, ehe es gegen

Fortuna Köln, Arminia Klosterhardt (jeweils 2:1) und auswärts bei Borussia Mönchengladbach (1:0) knapper zuging. Diese Ergebnisse reichten, um nach vier Spieltagen – gemeinsam mit dem VfL Bochum – die Tabelle der A-Junioren-Bundesliga West anzuführen. Erst kurz vor der Reise nach Japan gab es die erste Niederlage: Nach früher Führung unterlagen die Flingeraner Schalke 04 mit 1:3. Die U17 schaffte es ebenfalls, nach vier absolvierten Partien noch ungeschlagen zu sein. Zwei Unentschieden gegen Viktoria Köln und Preußen Münster standen Siege beim Hombrucher SV und gegen Alemannia Aachen gegenüber. Erst am fünften Spieltag der noch jungen Saison musste

auch die U17 die erste Niederlage verkraften. Zuhause gab es ein 0:1 gegen Arminia Bielefeld. Aktuell befinden sich die Junioren-Bundesligateams freilich weit entfernt vom Liga-Alltag: Ein gemischtes Team aus 18 Spielern ist gemeinsam mit dem Trainergespann Sinisa Suker und Jens Langeneke auf großer Japan-Reise, wo die Fortunen unter anderem an einem Turnier teilnehmen und ein Testspiel bestreiten (mehr dazu auf www.f95. de). Zurück in der Heimat geht es am Mittwoch, 27. September, für die U19 gegen Bayer Leverkusen (Heimspiel, 18:30 Uhr) und die U17 auswärts bei Schalke 04 (17:00 Uhr) um die nächsten Punkte in den höchsten deutschen Spielklassen.

PARTNER DES NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUMS

Fachkompetenz seit 1919

FORTUNA AKTUELL 39


Das Rund� UND DAS ECKIGE Zwei, die sich verstehen. Die zu Düsseldorf gehören wie der Himmel zur Ähd. Die wissen, dass nach dem Spiel vor dem Spiel ist. Und das Runde in das Eckige muss! Zwei mit Leidenschaft dabei: Fortuna und eure Fans aus der Nachbarhalle. Die Messe Düsseldorf. www.messe-duesseldorf.de

Basis for Business


DÜSSELDORF SAISON 2017/18

r (Mannschaftsarzt), Carsten Fiedler (Chef-Physiotherapeut), Marcel Verstappen (Physiotherapeut), Zehle (Mentaltrainer), Philipp Grobelny (Videoanalyst), Robin Sanders (Athletiktrainer), Claus Reitmaier

Rensing, Tim Wiesner, Raphael Wolf, Lukas Schmitz, Gökhan Gül, Karlo Majic, Takashi Usami, Davor Lovren

Foto: Christof Wolff

Fink, Havard Nielsen, Emir Kujovic, Robin Bormuth, Andre Hoffmann, Adam Bodzek, Jerome Kiesewetter,


#EnglischeWoche : Mi, 20. Sep / 18.30


SPONSOREN & PARTNER

44 FORTUNA AKTUELL


SPONSOREN & PARTNER

Ihr

-Partner vor Ort AUFZUG-DIENST

HORST SCHÄFER

GMBH

Ihre Karosserie- & Lackexperten

FORTUNA AKTUELL 45


F95-KABINE

FORTUNA DÜSSELDORF TOR

1

Michael Rensing 14.05.1984 : : : :

3 - - -

Raphael Wolf 06.06.1988

: - : - : -

: : : :

ABW

18

Gökhan Gül 17.07.1998 : : : :

- - -

: : : :

MIT

Jerome Kiesewetter 09.02.1993

Benito Raman 07.11.1994

Spiele |

ABW

6 1 - 1

: 1 : - : -

: : : :

2 - 2 -

: - : - : -

: : : :

6 - 1 2

: 1 : - : -

Davor Lovren 03.10.1998 1 - 1 -

ABW

- - -

: - : - : -

Gelbe Karten |

6 - 5 -

Gelb/Rote Karten |

ABW

4 - - -

: 1 : - : -

: - : - : -

Rote Karten

6 2 1 3

MIT

6 3 2 3

: - : - : -

: - : - : -

MIT

7

: : : :

MIT

6 3 - -

5 - - 2

Oliver Fink 06.06.1982

: 1 : - : -

31

: : : :

ANG

28

: : : :

: : : :

Marcel Sobottka 25.04.1994

Rouwen Hennings 28.08.1987 : - : - : -

: 2 : - : -

6

: : : :

MIT

- - -

6 - - 1

ABW

15

Lukas Schmitz 13.10.1988

Florian Neuhaus 16.03.1997

27

: : : :

ANG

21

: : : :

: : : :

Taylan Duman 30.07.1997

Emir Kujovic 22.06.1988 : - : - : -

: - : - : -

39

: : : :

MIT

- - -

1 - - -

ABW

5

Kaan Ayhan 10.11.1994

Jean Zimmer 06.12.1993

: - : - : -

24

: : : :

ANG

: : : :

: : : :

Justin Toshiki Kinjo 22.02.1997

19

: 1 : - : -

: 2 : - : -

36

: : : :

MIT

13

Tore | Einwechslungen | Auswechslungen |

46 FORTUNA AKTUELL

2 - 2 -

6 - - -

ABW

4

Julian Schauerte 02.04.1988

Anderson Lucoqui 06.07.1997

Adam Bodzek 07.09.1985

ANG

Håvard Nielsen 15.07.1993

: : : :

ABW

: : : :

: - : - : -

16

: : : -

Robin Bormuth 19.09.1995

MIT

1 - 1 -

-

ABW

3

Andre Hoffmann 28.02.1993

32

: 2 : - : -

11

: : : :

ANG

2 - - 2

: : : :

Axel Bellinghausen 17.05.1983

: - : - : -

9

: : : :

: - : - : -

23

: - : - : -

2 - - 1

3 - - -

TOR

38

Tim Wiesner 21.11.1996

Niko Gießelmann 19.09.1995

8

: : : :

TOR

30

3 - 1 1

: - : - : -

MIT

33

Takashi Usami 06.05.1992

: 2 : - : -

: : : :

2 1 2 -

: - : - : -

ANG

35

Karlo Igor Majic 03.03.1998 : : : :

- - -

: - : - : -

Der 12. Mann - Die Fans 05.05.1895


Cheftrainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Friedhelm Funkel 10.12.1953

Peter Hermann 22.03.1952

Claus Reitmaier 17.03.1964

Athletiktrainer

Sportpsychologischer Coach

Videoanalyst

Robin Sanders 10.09.1986

Axel Zehle 21.04.1975

Philipp Grobelny 21.04.1989

Teammanager

Chef-Physiotherapeut

Physiotherapeut

Sascha Rösler 21.04.1975

Carsten Fiedler 18.02.1966

Thomas Gucek 12.04.1983

Physiotherapeut

Mannschaftsarzt

Mannschaftsarzt

RETRO SPEKTIVE

RETROLANGARMSHIRT „STOCKUM“ MEN S-4XL

44,95 €

Marcel Verstappen 20.02.1983

Dr. med. Ulf Blecker 02.03.1963

Dr. med. Ulrich Keil 27.04.1957

Mannschaftsarzt

Mannschaftsbetreuer

Mannschaftsbetreuer

Dr. med. Thomas Wieczorek 14.12.1970

Aleks Spengler 06.10.1951

Oliver Paashaus 19.11.1974

Zugänge / Abgänge Zugänge: Niko Gießelmann (Greuther Fürth), Raphael Wolf (Werder Bremen), Davor Lovren (Dinamo Zagreb), Andre Hoffmann (Hannover 96), Rouwen Hennings (FC Burnley), Havard Nielsen (SC Freiburg), Florian Neuhaus (Leihe, Borussia Mönchengladbach), Karlo Igor Majic (eigene Jugend), Emir Kujovic (KAA Gent), Jean Zimmer (VfB Stuttgart), Takashi Usami (Leihe, FC Augsburg), Benito Raman (Leihe, Standard Lüttich) Abgänge: Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim), Lars Unnerstall (VVV Venlo), Arianit Ferati (Erzgebirge Aue), Kemal Rüzgar (Viktoria Köln), Alexander Madlung, Christian Gartner, Didier Ya Konan, Justin vom Steeg, Maecky Ngombo (alle Ziel unbekannt), Marlon Ritter (SC Paderborn, Leihe), Emmanuel Iyoha (Leihe, VfL Osnabrück), Ihlas Bebou (Hannover 96), Özkan Yildirim (Braunschweig)

RETROTRAININGSJACKE „STOCKUM“ MEN S-4XL

54,95 €

NUR ERHÄLTLICH IM ARENASHOP HINTER BLOCK 33

SHOP.F95.DE


GÄSTEKABINE

JAHN REGENSBURG 1

TOR

Philipp Pentke 01.05.1985

10

Bastian Lerch 26.03.1995 ABW

Marvin Knoll 05.12.1990

9

13

MIT

ANG

ABW

TOR

16

MIT

Marc Lais 04.02.1991

20

ABW

19

ABW

17

MIT

22

ABW

21

ABW

28

ABW

Sebastian Nachreiner 23.11.1988 MIT

Sebastian Stolze 29.01.1995 ANG

4

Asger Strømgaard Sørensen 05.06.1996

Oliver Hein 22.03.1990

Albion Vrenezi 04.10.1993 ANG

3

Alexander Nandzik 12.09.1992

Markus Palionis 12.05.1987

18

15

33

André Weis 30.09.1989

Sven Kopp 17.02.1995

Jann-Christopher George 31.07.1992

11

TOR

26

27

MIT

Kevin Hoffmann 06.06.1995 ANG

23

5

ABW

Benedikt Gimber 19.02.1997

6

MIT

29

8

MIT

31

Uwe Hesse 16.12.1987 ANG

Sebastian Freis 23.04.1985

Marco Grüttner 17.10.1985

Patrik Džalto 19.02.1997

Jonas Nietfeld 15.01.1994

Sargis Adamyan 23.05.1993

Joshua Mees 15.04.1996

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwart-Trainer

Betreuer

Mannschaftsarzt

Physiotherapeut

Achim Beierlorzer 20.11.1967

Mersad Selimbegovic 29.04.1982

Andreas Gehlen 30.01.1987

Kristian Barbuscak 20.02.1977

Reinhold Reisinger 02.01.1961

Dr. Andreas Harlass-Neuking 07.09.1962

Wolfgang Brummer

Physiotherapeut

Physiotherapeut

Tobias Rutzinger

Matthias Günther

48 FORTUNA AKTUELL

MIT

Andreas Geipl 21.04.1992

Johannes Stingl 27.01.1997 ANG

ABW

Marcel Hofrath 21.03.1993

Benedikt Saller 22.09.1992

30

7

MIT


HERBST

Der Kader

Tor 1 Philipp Pentke 26 Bastian Lerch 33 André Weis

01.05.1985 26.03.1995 30.09.1989

TAUGLICH

Abwehr

3 4 5 7 10 13 16 17 28

Alexander Nandzik 12.09.1992 Asger Strømgaard Sørensen 05.06.1996 Benedikt Gimber 19.02.1997 Marcel Hofrath 21.03.1993 Marvin Knoll 05.12.1990 Sven Kopp 17.02.1995 Markus Palionis 12.05.1987 Oliver Hein 22.03.1990 Sebastian Nachreiner 23.11.1988

6 8 9 18 20 22 27 30 31

Benedikt Saller Andreas Geipl Jann-Christopher George Marc Lais Albion Vrenezi Sebastian Stolze Kevin Hoffmann Johannes Stingl Uwe Hesse

Mittelfeld 22.09.1992 21.04.1992 31.07.1992 04.02.1991 04.10.1993 29.01.1995 06.06.1995 27.01.1997 16.12.1987

HOODIE „FLINGERN“ MEN S-4XL

49,95 €

Angriff

11 15 19 21 23 29

Sebastian Freis Marco Grüttner Patrik Džalto Jonas Nietfeld Sargis Adamyan Joshua Mees

23.04.1985 17.10.1985 19.02.1997 15.01.1994 23.05.1993 15.04.1996

Trainer

Achim Beierlorzer

20.11.1967

Zugänge / Abgänge Zugänge: Albion Vrenezi (SV Sandhausen), Sebastian Freis (Greuther Fürth), Jonas Nietfeld (FSV Zwickau), Sargis Adamyan (TSV Steinbach), Patrik Dzalto (Bayer 04 Leverkusen), Joshua Mees (TSG Hoffenheim), André Weis (1. FC Kaiserslautern), Sebastian Stolze (VfL Wolfsburg), Asger Sörensen (Salzburg), Benedikt Gimber (TSG Hoffenheim), Johannes Stingl (eigene U23) Abgänge: André Luge, Michael Faber (beide DJK Vilzing), Markus Ziereis (1860 München), Robin Urban (Rot-Weiss Essen), Kolja Pusch (1. FC Heidenheim), Haris Hyseni (SV Meppen), Ali Odabas (FSV Zwickau), Erik Thommy (FC Augsburg, war ausgeliehen), Thomas Paulus, Daniel Schöpf (beide Ziel unbekannt)

PULLOVER “OBERKASSEL” MEN S-4XL

49,95 €

NUR ERHÄLTLICH IM ARENASHOP HINTER BLOCK 33

SHOP.F95.DE


GÄSTE-11

11 Fakten zum Gegner: Jahn Regensburg

Ein frecher Aufsteiger In den letzten Jahren tauchten in den Relegationsspielen regelmäßig zwei Vereinsnamen auf. Während in der Bundesliga der Hamburger SV immer und immer wieder dem Abstieg hauchdünn von der Schippe sprang, rettete sich eine Klasse tiefer 1860 München mehrfach in ebenfalls dramatischen Begegnungen. Bis Jahn Regensburg dieser Geschichte ein Ende setzte. Nach Platz drei in der 3. Liga, einem 1:1 im Hinspiel und einem 2:0-Auswärtssieg in der Münchner Allianz Arena durften die Regensburger die Rückkehr in die 2. Bundesliga feiern. Und dort begeistern sie bisher mit frechen Auftritten. Dank der fantastischen Saison wurde Fußball-Deutschland wieder auf den SSV Jahn und vor allem Trainer Heiko Herrlich aufmerksam. So sicherte sich Bayer 04 Leverkusen die Dienste des einstigen Nationalspielers und der Aufsteiger musste auf Trainersuche gehen.

1

Fündig wurden die Bayern in der U19 von Leipzig und verpflichteten Achim Beierlorzer als neuen Cheftrainer. Bevor er in den Jugendbereich wechselte, war der 49-Jährige auch schon als Interims- und als Co-Trainer der Leipziger aktiv.

2

Direkt am ersten Spieltag zeigten die Regensburger in Bielefeld ein starkes Auswärtsspiel mit zahlreichen Torchancen, zahlten aber dank eines krassen Abwehrfehlers, der in Überzahl zum 1:2 führte, auch das erste Lehrgeld.

3

Im DFB-Pokal setzte der Jahn aber das erste Ausrufezeichen. Im reinen Zweitligaduell gegen den SV Darmstadt 98 gewann die Beierlorzer-Elf mit 3:1 und schaffte somit eine kleine Überraschung. In der zweiten Runde empfängt man den 1.FC Heidenheim.

4

Vorsicht, Fortuna! In fremden Stadien sind die Regensburger brandgefährlich. Beim Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt siegten sie mit 4:2, beim 1.FC Heidenheim mit 3:1. Somit haben die Oberpfälzer in drei Auswärtsspielen schon acht Treffer erzielt.

5

Beeindruckend: Schon fünf verschiedene Spieler haben zweimal getroffen. Marvin

6

50 FORTUNA AKTUELL

Knoll, Marco Grüttner, Jonas Nietfeld, Joshua Mees und Jann George haben bereits doppelt getroffen. Mehr über George gibt es in der Rubrik „Unter der Lupe“. Beim SSV Jahn spielen gleich zwei ehemalige Fortunen. Die beiden Außenverteidiger Alexander Nandzik und Marcel Hofrath haben schon in der Jugend bzw. in der Zwoten das Fortuna-Trikot getragen.

Kurios: In der vorletzten Saison kamen in der Regionalliga Bayern im Schnitt mehr Zuschauer zu den Heimspielen

Daten zum Verein:

Bilanz:

Website:

Zwölf Tage vor Ende der Transferperiode holte sich die Jahnelf noch einmal viel Erfahrung ins Boot. Der 32-jährige Sebastian Freis stand u.a. für den Karlsruher SC, den SC Freiburg und den 1.FC Köln in über 300 Partien in der 1. und 2. Bundesliga auf dem Platz.

8

Bilanz Heim: 1 Spiel / 1 Sieg / 0 Unentschieden / 0 Niederlagen Bilanz Auswärts: 1 Spiel / 1 Sieg /0 Unentschieden / 0 Niederlagen Bilanz Gesamt: 2 Spiele / 2 Siege / 0 Unentschieden / 0 Niederlagen

Mögliche Startelf

Für den Verein aus der Oberpfalz ist es die fünfte Saison in der 2. Bundesliga. 1975 bis 1977, 2003/04 und 2012/13 gehörten die Regensburger der zweithöchsten Spielklasse an.

9

In der Saison 2008/09 trafen die Fortuna und der Jahn in der 3. Liga aufeinander. Beide Begegnungen konnten die Düsseldorfer für sich entscheiden (Heim: 3:1 – auswärts: 2:1).

Stadion: Continental Arena Zuschauerzahl: 15.224

Gegründet: 1907 Vereinsfarben: Rot und weiß Mitglieder: 1.000

7

10

(6.562) als ein Jahr später in der 3. Liga (6.318). In beiden Spielzeiten feierte Regensburg am Ende einen Aufstieg.

11

23

15

Adamyan

Grüttner

29

8

10

9

Mees

Geipl

Knoll

George

3

5

4

28

Nandzik

Gimber

Sörensen

Nachreiner

1 Pentke


Wir sind da, wo große Emotionen sind! Was wäre das Leben ohne Fußball? Und was wäre Düsseldorf ohne Fortuna? Hier in der ESPRIT arena, wo große Emotionen zuhause sind, ist auch unser Einsatzort. Mit Sicherheits- und Reinigungsdienstleistungen unterstützen wir tolle Fußballevents und andere Veranstaltungen. Klüh Multiservices – immer im Einsatz für emotionale Momente und Adrenalin pur.

www.klueh.de


UNTER DER LUPE

Jann George

Durchbruch im dritten Anlauf 25 Jahre ist Jann George mittlerweile alt. Und obwohl er Jahr für Jahr seine Tore gemacht hat, hat seine erste Spielzeit oberhalb der 3. Liga gerade erst begonnen. Ein Spätstar­ ter quasi, der aber zum Frühstarter hätte werden können, wenn eine Verletzung und zwei Suspendierungen ihn nicht zurückgeworfen hätten. Über Umwege ist George nun im Profifußball angekommen und hat auch im Unterhaus mit einem starken Saisonstart auf sich aufmerksam gemacht. Endlich, so scheint es, fällt der Deutsch-Amerikaner nur noch durch Leistung auf.

S

Sein halbes Leben beim „Club“ chon in der E-Jugend war das Potenzial von Jann George sichtbar. Sonst ­ wären wohl kaum bei einem Jugendturnier 2002 Scouts des 1. FC Nürnberg auf den damals 10-jährigen Offensivspieler aufmerksam geworden. Als gebürtiger Nürnberger ließ George es sich nicht nehmen, beim Probetraining zu erscheinen – und er wusste zu überzeugen. Ab der U11 durchlief er sämtliche Jugendmannschaften beim „Club“. Tore machte er dort immer: In der B-Junioren-Bundesliga 2008/09 waren es sechs, 2009/10 gelangen ihm bei den A-Jugendlichen zehn Treffer. Als A-Jugend-Jungjahrgang kam er in der Schlussphase dieser Saison bereits auf seine ersten fünf Einsätze in der Regionalliga für die Zweite Mannschaft der Nürnberger.

D

Ein Saisonstart endet bitter as zweite Jahr in der A-Jugend beim „Club“ hätte George seinen Durchbruch bringen können. In seinen ersten sechs Einsätzen traf er viermal, darunter ein Doppel52 FORTUNA AKTUELL

pack auswärts beim VfB Stuttgart. Dann aber verletzte sich das FCN-Talent, ab November kam er in der Saison 2009/10 nicht mehr zum Einsatz.

D

Tore, Tore, Suspendierung och George kämpfte sich zurück. In der Zweiten Mannschaft der Nürnberger traf er 2011/12 in 24 Spielen neun Mal. Im Verein traute man dem Offensivspieler den Durchbruch in der Ersten Mannschaft zu, auch die Saison 2012/13 begann mit drei Toren und zwei Vorlagen in zehn Spielen vielversprechend. Dann der Bruch: Anfang November wurde George suspendiert, aus „sportlichen und internen Gründen aus dem Kader gestrichen“, wie der Club bekanntgab.

E

Kein Einsatz bei den „Löwen“ in beinahe absurdes Kapitel wurde dann Georges (kurze) Zeit beim TSV 1860 München, wo er im Januar 2013 anheuerte. Ursprünglich sollte er mit ins Trainingslager der Zweitligamannschaft fliegen, verpasste dieses aber aufgrund

einer Verletzung. Eine weitere Verletzung folgte und ohne einen Pflichtspieleinsatz für die Erste oder Zweite Mannschaft der „Löwen“ wurde George nur drei Monate nach seiner Ankunft in München erneut suspendiert.

E

Der nächste Anlauf s deutete sich an: Die nächste Chance bei einem neuen Verein musste George nutzen. Und er nutzte sie. Er wechselte zur Zweiten Mannschaft von Greuther Fürth und startete durch: In zwei Jahren traf er in 43 Spielen 23 Mal und steuerte zudem 15 Vorlagen bei. Beim Kleeblatt feierte er zudem 2014 sein Debüt in der 2. Bundesliga. 2015 folgte der Wechsel nach Regensburg, wo er gemeinsam mit dem Jahn eine Erfolgsstory schrieb: Als Stammspieler ging es aus der Regionalliga erst in die 3. Liga, wo George in 37 Partien zehn Tore zum Aufstieg in die 2. Liga beisteuerte. Auch im Unterhaus ist George nun angekommen, in den ersten sechs Spielen traf er schon dreimal. Es waren einige Anläufe nötig, doch Jann George ist mittlerweile am Ziel.

JANN GEORGE Rückennummer: 9 Position: Angriff Geburtsdatum: 31.07.1992 Geburtsort: Nürnberg Nationalität: Deutsch Größe: 1,77m Bisherige Karriere: Jugend: SG Nürnberg Fürth, 1. FC Nürnberg Profi: 07/2011 – 11/2012 1. FC Nürnberg II 01/2013 – 03/2013 TSV 1860 München II 07/2013 – 06/2015 Greuther Fürth II Seit 07/2017 Jahn Regensburg Spiele/Tore 2. Bundesliga 6/3 3. Liga 37/10 DFB-Pokal 2/0 Relegation 2. Bundesliga 1/0 Regionalliga Süd/Bayern 109/38


!

DAS LEBEN IST DEIN

KOPFSPIEL

JETZT ENTSCHEIDEST DU DEIN SPIEL: Der New Micra oder der JUKE als F95-Fan-Edition.

MICRA 1.0 [ F95-EDITION ] VISIA 52 KW (71 PS)

JUKE 1.6 [ F95-EDITION ] VISIA 69 KW (94 PS)

Verschiedene Ausstattungen möglich. Exklusiv bei Autozentrum P&A.

Verschiedene Ausstattungen möglich. Exklusiv bei Autozentrum P&A.

Fan-Barpreis ab

11.888,- €

Fan-Barpreis ab

14.111,- €

Beide mit Sonderkonditionen für alle Fortuna 95-Fans und Fortuna-Mitglieder. Wir beraten Sie gerne. Mit unseren 11 Standorten im Rheinland sind wir immer in Ihrer Nähe. Kraftstoffverbrauch (l/100 km): kombiniert 4,6 - 6,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 107 - 138; (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: B - D. Abb. zeigt Sonderausstattung. Angebot solange der Vorrat reicht.

Hauptsitz: Autozentrum P&A GmbH, Virchowstr. 140-146, 47805 Krefeld

40233 47805 41068 41464 42579 42699 47608 47533 47877 42117 52525

Düsseldorf · Höherweg 141 - 151 · Tel. 0211/73773 - 0 Krefeld, Preckel · Virchowstr. 136-138 · Tel. 02151/3711 - 0 Mönchengladbach · Monschauer Str. 34 · Tel. 02161/ 93 91 - 0 Neuss · Moselstr. 5c · Tel. 02131/74036 - 0 Heiligenhaus · Pinner Str. 46 · Tel. 02056/9841 - 0 Solingen · Höhscheider Str. 95 · Tel. 0212/26264 - 0 Geldern · Weseler Str. 144 · Tel. 02831/9234 - 0 Kleve · Kalkarer Str. 12-20 · Tel. 02821/7761 - 0 Willich, Elflein · Siemensring 2-6 · Tel. 02154/4813 - 87 Wuppertal, Tepel · Friedrich-Ebert-Str. 171 · Tel. 0202 / 37101-0 Heinsberg· Industriestr. 56 · Tel. 02452/688 - 0 (Autozentrum P&A Vonderbank GmbH)

Clip verpasst? Jetzt ansehen:

www.autozentren-pa.de/f 95 AUTOZENTRUM P&A/PRECKEL AUTOZENTRUMPuA


YESTERDAY

IN DIESER WOCHE VOR...

5 Jahren Bundesliga, Saison 2012/13 4. Spieltag, 22.09.2012 Fortuna Düsseldorf – SC Freiburg 0:0 Fortuna: Giefer – Levels, Malezas, Langeneke, van den Bergh – Kruse, Bodzek (63. Bellinghausen), Fink, Lambertz – Schahin (71. Rafael), Voronin (80. Cha). Freiburg: Baumann – Sorg, Diagné, Ginter, Mujdza – Caligiuri (74. Freis), Makiadi, Schuster, Schmid – Guedé (78. Flum), Kruse. Schiedsrichter: Bastian Dankert. Zuschauer: 26.862.

10 Jahren Regionalliga Nord, Saison 2007/08 10. Spieltag, 22.09.2007 Fortuna Düsseldorf – VfB Lübeck 0:1 Fortuna: Melka – Cakir, Langeneke, Palikuca (55. Erwig), Heeren (20. Hergesell) – Cebe, Anfang, Christ (67. Heidinger), Lambertz – Kastrati, Lawarée. Lübeck: Frech – Baltes, Hirsch, Rump (59. Türkmen), Müller – Cartus (67. Canale), Caruso, Hoffmann, Joof, Noutsos (67. Kadah) – Laumann. Schiedsrichter: Stefan Schempershauwe. Tor: 0:1 Hirsch (45.). Zuschauer: 12.600.

20 Jahren 2. Bundesliga, Saison 1997/98 7. Spieltag, 21.09.1997 FSV Mainz 05 – Fortuna Düsseldorf 2:0 Mainz: Wache – Neustädter, Tanjga, Hock, Kramny – Hayer (87. Herzberger), Schmidt, Spyrka – Demandt (84. Moares), Grevelhörster (67. Sohler), Ouakili. Fortuna: Juric – Beeck (84. Vieira), Bach, Jack – Niestroj, Dobrovolski, Istenic, Judt, Rietpietsch – Tare (68. Unger), Younga-Mouhani. Schiedsrichter: Peter Sippel. Tore: 1:0 Ouakili (75.), 2:0 Ouakili (82.). Zuschauer: 7.600.

Was geschah… …am Tag, als PETER HERMANN geboren wurde? „Fortuna Aktuell“ blickt zurück auf die Geburtstage der Fortunen. Heute: 22. MÄRZ 1952 … IN DER WELTPOLITIK?

Politisch ereignete sich am Samstag, 22. März 1952, wenig. Aber eine Tragödie spielte sich in Deutschland ab: In einem Wald bei Neu-Isenburg stürzte ein Flugzeug der KöniglichNieder­ländischen Luftverkehrsgesellschaft KLM ab. Die Katastrophe forderte 45 Tote, nur zwei Insassen überlebten. Für einige Jahre war dieser Unfall das größte Flugzeugunglück über dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

… IN DEN CHARTS?

Tja, nun. Die deutschen Charts gibt es tatsächlich erst seit Dezember 1953 – somit ist Fortunas Co-Trainer Peter Hermann anderthalb Jahre älter als die Hitparade. In den amerikanischen Charts stand zwischen März und Mai der Song „Wheel of Fortune“ von Kay Starr with Harold Mooney and his Orchestra neun Wochen lang an der Spitze.

… IN DER FUSBALLWELT?

Deutscher Meister wurde 1952 der VfB Stuttgart durch einen 3:2-Sieg im Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen den 1. FC Saarbrücken. Das Endspiel sahen 84.000 Zu­ schauer im Südweststadion in Ludwigshafen. Außerdem stieg 1952 das Fußballturnier im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Finnland. Die deutsche Auswahl wurde Vier­ ter, nachdem die von Sepp Herberger trai­ nierte Mannschaft das Spiel um Platz drei mit 0:2 gegen Schweden verlor. Olympiasieger wurde Ungarn.

… BEI DER FORTUNA?

40 Jahren Bundesliga, Saison 1977/78 5. Spieltag, 20.09.1977 Fortuna Düsseldorf – 1.FC Saarbrücken 2:1 Fortuna: Daniel – Baltes, Zimmermann, Brei, Hickersberger, Weikl (59. Bommer), Zewe, Zimmer, Lund, Seel, Szymanek. Saarbrücken: Ferner – Förster, Schmitt, E. Traser, Zech – Denz, Lorant, Schuster (69. Acimovic), H. Traser, Eickels (74. Ellbracht), Stegmayer. Schiedsrichter: Jürgen Walther. Tore: 0:1 Lorant (31.), 1:1 Zimmermann (40.), 2:1 Bommer (83.). Zuschauer: 20.000. 54 FORTUNA AKTUELL

Die Fortuna spielte 1952 in der Oberliga West, in der sie auf dem zwölften Platz landete und somit knapp dem Abstieg entging. In der Vereinsstruktur tat sich in diesem Jahr ebenfalls einiges: Die Fußball-Amateurabteilung wurde neu gegründet.

… SONST SO?

Fußballerische Geburtstagskinder am 22. März: Tobias Sippel (1988, Borussia Mönchengladbach), Piotr Trochowski (1984, früher u.a. FC Bayern, Hamburger SV, FC Sevilla, FC Augsburg) und Imre Szabics (1981, früher u.a. VfB Stuttgart, 1. FC Köln, FSV Mainz 05).


Am 30. Oktober dieses Jahres wird es ein Wiedersehen mit ROBBIE KRUSE (nun beim VfL Bochum) geben. Der Australier, dessen erste Station in Deutschland die Fortuna war, kam in seiner ersten Saison überhaupt nicht zurecht, in der zweiten Spielzeit dafür umso mehr. In der Bundesliga gehörte er zu den (wenigen) offensiven Lichtblicken.

Unvergessen bleibt sein Siegtreffer im Relegationshinspiel bei Hertha BSC, als THOMAS BRÖKER mit einem unnachahmlichen Lauf und anschließendem Abschluss in die kurze Ecke für rot-weiße Jubelstürme im Berliner Olympiastadion sorgte. Einer von 15 Treffern in 61 Begegnungen für die Fortuna. Aktuell steht er bei Liga-Konkurrent MSV Duisburg unter Vertrag.

KEN ILSÖ kann man zweifelsohne als Weltenbummler bezeichnen. Der Däne spielte inzwischen schon in sechs verschiedenen Ländern. Neben seiner Heimat kickte er außerdem in den Niederlanden, natürlich in Deutschland, in China, in Singapur und aktuell in Malaysia. Für die Fortuna war der Publikumsliebling 73 Mal im Einsatz (13 Tore).

Ein weiterer Duisburger! Für TUGRUL ERAT war dieses Mannschaftsfoto das erste als Profifußballer. Während er in der Saison noch nicht zum Einsatz kam, sollte er im weiteren Verlauf seiner Karriere 34 Mal für die Rot-Weißen in der 2. Bundesliga auf dem Platz stehen (zwei Tore, eine Vorlage). 2016 folgte sein Wechsel zum MSV Duisburg, wo er derzeit zum Stammpersonal gehört.

Von 2009 bis 2013 beackerte JOHANNES VAN DEN BERGH die linke Abwehrseite der Fortuna. Über die Stationen Hertha BSC, FC Getafe und Greuther Fürth ist er nun beim Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel gelandet. Das Aufeinandertreffen mit van den Bergh und Kiels Coach Markus Anfang – ebenfalls Ex-Fortune – findet am 2. Dezember statt.

Noch ein unvergessener Moment gefällig? RANISAV JOVANOVIC traf beim in vielerlei Hinsicht legendären Rückspiel gegen die Hertha nach einer knappen Stunde zur 2:1-Führung und gehörte damit zu den Aufstiegshelden. 20 weitere Tore in 91 weiteren Spielen erzielte er für die Rot-Weißen. Nach der letzten Saison beendete er seine Karriere.

Aller guten Gänsehautmomente sind drei! In der allerersten Spielminute fasste sich „MAXI“ BEISTER ein Herz und brachte die Arena zum Beben. Der Jubel im Relegationsrückspiel gegen die Hertha kannte keine Grenzen. Ohnehin spielte der Offensivakteur in besagter Saison ein überragendes Jahr. Danach fand er weder beim Hamburger SV und beim FSV Mainz 05 noch bei 1860 München und Melbourne Victory sein fußballerisches Glück.

Liaoning FC!? Noch nie gehört? Das ist der aktuelle Club von ASSANI LUKIMYA. In der chinesischen Super League hat er als Innenverteidiger immerhin sechs Mal in 24 Spielen getroffen. Ganz so treffsicher war er bei der Fortuna nicht. Dafür spielte er nach anfänglichen Schwierigkeiten zwei Spielzeiten auf Top-Niveau. Es folgte nach dem Bundesliga-Aufstieg der Wechsel zum SV Werder Bremen.

iese Saison ist zweifelsohne die erfolgreichste der jüngeren Vereinsgeschichte. Ganze 18 Spiele blieb die Mannschaft vom damaligen Cheftrainer Norbert Meier ungeschlagen, ehe sie kurz vor Weihnachten vom SC Paderborn eiskalt erwischt wurde (2:3). Bis dahin hatten die Rot-Weißen alle acht Partien in der heimischen ESPRIT arena gewonnen, sensationelle 42 Punkte gesammelt und grüßten von ganz oben in der Tabelle. Die Rückserie begann mit drei Punkten aus den ersten vier Spielen schon holprig, von der Souveränität der Hinrunde war auch im weiteren Verlauf der Saison nichts mehr zu spüren. Am Ende rettete sich die Fortuna dank zwei Unentschieden gegen Greuther Fürth (1:1) und den MSV Duisburg (2:2) in die Relegation. Über das, was sich dann in den beiden Partien gegen Hertha BSC im Berliner Olympiastadion und wenige Tage später in der ESPRIT arena abgespielt hat, bedarf es keiner weiteren Erläuterung mehr. Am Ende feierte die Fortuna dank vieler besonderer Spiele und Momente die sensationelle Rückkehr in die Bundesliga.

D

2011/12

Düsseldorf

Fortuna

YESTERDAY

FORTUNA AKTUELL 55


AUSWÄRTSFAHRT

2. BUNDESLIGA 08. SPIELTAG SAMSTAG, 23.09.2017 13:00 UHR MILLERNTOR-STADION

Auswärtsfahrt... nach St. Pauli

VEREIN

D

as Millerntor, der Totenkopf, die „Weltpokalsiegerbesieger“ – rund um den FC St. Pauli gibt es einige Geschichten zu erzählen. Große Erfolge gibt es auf dem Briefkopf der „Kiezkicker“ nicht zu verzeichnen, aber einzelne Highlight-Spiele sollte man durchaus erwähnen: Als Tabellenletzter der Bundesliga gewann der FCSP im Jahr 2002 mit 2:1 gegen den Deutschen Rekordmeister FC Bayern München und feierte sich später als „Weltpokalsiegerbesieger“. 2006 zogen die Braun-Weißen als Regionalligist sensationell ins Halbfinale des DFB-Pokals ein. In der bis dato letzten Saison in der Beletage feierten sie 2011 einen 1:0-Auswärtserfolg im Stadtderby gegen den Hamburger SV. Diese Momente gehörten gleichzeitig auch zu den größten Augenblicken der Vereinsgeschichte.

STADION

Z

u keinem anderen Auswärtsspiel der Fortuna sind die Tickets für den Gästeblock so schnell vergriffen. Ob es an der netten Stadt Hamburg liegt, die immer eine Reise wert ist, oder an der stimmungsvollen Atmosphäre im Millerntor-Stadion, das in unmittelbarer Nähe zur Amüsiermeile Reeperbahn gelegen ist, können sich die Fans der Rot-Weißen am besten selbst beantworten. Fest steht: Die altehrwürdige Spielstätte des FC St. Pauli, die sich in den letzten Jahren mehrerer Schönheitskuren unterzogen hat, wird auch gegen die Fortuna wieder mit 29.546 Zuschauern ausverkauft sein. Die mitreisenden F95-Anhänger dürfen sich demnach nicht nur auf eine volle Hütte, sondern wieder auf eine knisternde Atmosphäre freuen.

56 FORTUNA AKTUELL

TEAM

N

eben dem Trainerwechsel von Routinier Ewald Lienen zu seinem vorherigen Assistenten Olaf Janßen veränderte sich auch im Kader minimal: Clemens Schoppenhauer kam von Zweitligaabsteiger Würzburger Kickers, für den Angriff wurde Sami Allagui (Hertha BSC) verpflichtet. Der Stürmer ist neben Aziz Bouhaddouz (mit 15 Treffern Top-Torschütze der Vorsaison) gesetzt. Auf den Außenbahnen haben die St. Paulianer mit Waldemar Sobota und Mats Möller Daehli eine Menge Tempo. Im defensiven Mittelfeld agieren in der Regel Bernd Nehrig und Christopher Buchtmann, der aktuell allerdings genauso wie Bouhaddouz mit einem Bänderriss im Sprunggelenk fehlt. In der Viererkette sind auf Außen Daniel Buballa und Jeremy Dudziak gesetzt. In der Zentrale ersetzt Ex-Fortune Christopher Avevor den verletzten Lasse Sobiech neben Marc Hornschuh. Den Kampf um die Nummer eins hat vor der Saison Robin Himmelmann gegen Philipp Heerwagen gewonnen.

SEHENSWÜRDIGKEIT

W

er im Rahmen eines Auswärtsspiels der Fortuna auf St. Pauli Gleichgesinnte treffen möchte, für den ist die Gaststätte „Zum Silbersack“ die beste Adresse. Die Kultkneipe in der Nähe des Hans-Albers-Platzes ist nicht nur Anlaufstelle der Rot-Weißen, sondern präsentiert im Inneren sogar F95-Fanartikel an der Wand. Man fühlt sich als Fortune schnell heimisch. Erst recht, wenn die Mannschaft zuvor dafür gesorgt hat, dass ein Auswärtssieg gefeiert werden darf. Also: Auf geht’s, Fortuna!


PIPJORKE ENTSORGUNGSFACHBETRIEB AUF DER REIDE 100 40468 DÜSSELDORF FON: 0211 / 47 23 70 FAX: 0211 / 47 23 723 INFO@PIPJORKE.COM WWW.PIPJORKE.COM

Individuelle Beratung Über 30 Jahre Erfahrung Kompetenz Zuverlässig Flexibel Leistungsstark TÜV-geprüft Dekra-zertifiziert

Abfallentsorgung Straßenreinigung Winterdienst Containerdienst Lieferung von Schüttgütern wie z.B. Kies, Sand, Mutterboden, Split, Asphalt


PROMI-TIPP

Fortuna Düsseldorf Jahn Regensburg vs.

Und so wird im Tippspiel gewertet: Richtiges Ergebnis: 3 Punkte, Richtige Tendenz: 1 Punkt Preise:

1. Platz: Zwei Eintrittskarten zu einem Sportevent inkl. Übernachtung für zwei Personen 2. Platz: Ein Abendessen mit einem Spieler oder Offiziellen von Fortuna 3. Platz: Ein Original-Trikot von Fortuna mit den Unterschriften der Mannschaften

Manfred Abrahams

Dr. Wulff Aengevelt

Björn Becker

Christina Begale

Daniela Blättler

Georg W. Broich

Robert Cao

Rainer Cox

Michael Dahmen

C. De Luca

Werner Matthias Dornscheidt

Michael Eßer

Kay Fremdling

Dirk Gatzen

Thomas Geisel

Michael Hanné

Dr. Ralf Hausweiler

Heinz Hessling

Josef Hinkel

Joachim Hunold

Dr. med Ulrich Keil

Alexander Keuter

Michael Keuter

Klaus Klar

Carsten Knobel

Andreas Krause

Rainer Kretschmann

Hans Kurz

Primo Lopez

Guido Melcher

Uwe Mies

Michael Müller

Klaus-Peter Müller

Michael Niebel

Hans-Georg Noack

Hans Norbert Nolte

Christoph Peters

Lukas Pipjorke

Axel Pollheim

Ingolf Roger Rayermann

Stadtwerke Düsseldorf AG

MEDA KÜCHEN

Vorstand SDZ

Henkel-Vorstand und Aufsichtsrat Fortuna

Commerzbank AG

58 FORTUNA AKTUELL

Aengevelt Immobilien

La Brisella

Heinz Hessling Lichttechnik

Hotel Zum Deutschen Eck

BMW Hans Brandenburg

Awista GmbH

Messe Düsseldorf GmbH

Altstadtbäckerei

Kretschmann Naturstein

Ehrenpräsident Fortuna

begale communications

Mercedes-Benz Ndl. Düsseldorf

Air Berlin

KurzConsult GmbH

DAKO Worldwide Transport

The KÖ Landlord GmbH

Antenne Düsseldorf

Restaurant El Amigo

Kälte Klima Peters

Broich Premium Catering

Stadtsparkasse Düsseldorf

Keuter Grundbesitzverwaltung

MEDA KÜCHEN

Entsorgungsfachbetrieb Pipjorke

Düsseldorf China Center

Oberbürgermeister

Keuter Grundbesitzverwaltung

Deutsche Bank AG

RP Veranstaltungen

Geschäftsführer Frankenheim

Flughafen Düsseldorf

Rheinbahn AG

BRUNATA METRONA

Bankhaus August Lenz


PROMI-TIPP Pl. Name

Tabellenführung nicht nur verteidigt, sondern sogar ausgebaut heißt es für Rainer Kretschmann (Kretschmann Naturstein). Während er sich vor dem Heimspiel gegen Union Berlin den Platz an der Sonne noch mit Wolfgang Ungermann von der Brauerrei Ferdinand Schumacher teilen musste, grüßt Kretschmann nun mit sieben Punkte als alleiniger Spitzenreiter. Ungermann hatte auf einen Unioner Auswärtssieg getippt und wurde prompt mit dem „Sturz“ auf Rang zwei bestraft. Für das heutige Heimspiel rechnen allerdings beide mit einem rot-weißen Heimsieg. Hinter dem Duo hat sich ein breites Verfolgerfeld mit jeweils fünf Punkten formiert. Da auch alle Verfolger mit einem heutigen F95-Sieg rechnen, wird sich an der Tabellenspitze des Promi-Tipps nur wenig tun. Überhaupt rechnen 59 von 62 Teilnehmer mit einem Heimerfolg. Lediglich Heinz Hessling (2:2), Uwe Mies (1:1) und Gerd Röpke (1:1) glauben an ein Unentschieden.

Bernd Restle

Sporttherapiezentrum Restle

Nicola Stratmann Tulip Inn Düsseldorf

Frank Tölle SIGNA Funds

Wolfgang Rolshoven

Heimatvereines Düsseldorfer Jonges e. V.

Markus Tappert

Rechtsanwälte Beumer & Tappert

Wolfgang Ungermann

Brauerei Ferdinand Schumacher GmbH & Co KG

Gerd Röpke

ManThei sushitaxi

Hermann Tecklenburg Tecklenburg GmbH

Markus van Susteren

Geschäftsstelle der AXA Versicherung AG

Giuseppe Saitta

Saitta Locanda del Conte GmbH

Peter Terbuyken

Rheinische Backkultur Terbuyken GmbH

Peter Verhülsdonk

Rest./Hotel Schnellenburg

Erwin Schierle

Schierle Stahlrohre KG

Frank Theobald

Klüh Service Management GmbH

Andreas Vogt

Stadtsparkasse Düsseldorf

Ralf Schneider

Telefonbau Schneider

Thomas Timmermanns BMW Timmermanns

Dieter vom Dorff

Fortuna-Aufsichtsrat

Tipp Pkt.

1. Rainer Kretschmann

4:2 7

2. Wolfgang Ungermann

2:1 6

3. Rainer Cox

3:1 5

C. De Luca

2:1 5

Klaus-Peter Müller

2:1 5

Lukas Pipjorke

3:1 5

Ralf Schneider

1:0 5

Peter Terbuyken

2:1 5

Peter Verhülsdonk

3:1 5

Dieter vom Dorff

3:1 5

4. Dr. Ralf Hausweiler

2:0 4

Heinz Hessling

2:2 4

Hans Kurz

3:2 4

Guido Melcher

3:1 4

Detlef Witte

3:1 4

Hans-Jörg Zech

3:0 4

5. Christina Begale

3:0 3

Daniela Blättler

3:1 3

Josef Hinkel

3:1 3

Carsten Knobel

3:1 3

Andreas Krause

3:1 3

Uwe Mies

1:1 3

Ingolf Roger Rayermann

3:1 3

Wolfgang Rolshoven

3:1 3

Gerd Röpke

1:1 3

Giuseppe Saitta

2:0 3

6. Manfred Abrahams

3:1 2

Dr. Wulff Aengevelt

2:1 2

Björn Becker

3:1 2

Georg Broich

2:0 2

Robert Cao

2:1 2

Michael Dahmen

3:0 2

Michael Eßer

3:1 2

Michael Hanné

2:0 2

Joachim Hunold

3:1 2

Alexander Keuter

3:0 2

Michael Keuter

4:0 2

Klaus Klar

3:1 2

Primo Lopez

3:0 2

Michael Müller

3:0 2

Michael Niebel

3:1 2

Hans Noack

2:0 2

Christoph Peters

2:0 2

Bernd Restle

4:0 2

Markus Tappert

2:0 2

Hermann Tecklenburg

2:0 2

Frank Tölle

2:0 2

Andreas Vogt

1:0 2

Thomas Wiesmann

3:0 2

Albrecht Woeste

3:0 2

7. Kay Fremdling

2:0 1

Dirk Gatzen

2:0 1

Thomas Geisel

4:1 1

Dr. med. Ulrich Keil

3:1 1

Hans-Norbert Nolte

3:1 1

Axel Pollheim

3:0 1

Nicola Stratmann

2:1 1

Frank Theobald

2:0 1

Thomas Timmermanns

2:0 1

Markus van Susteren

3:0 1

8. Werner Matthias Dornscheidt 2:1 0 Thomas Wiesmann

Wiesmann Personalisten GmbH

Detlef Witte

Schneider Intercom GmbH

Albrecht Woeste Aufsichtsrat

Erwin Schierle

2:1 0

Hans-Jörg Zech

ZECCO Sportvermarktung GmbH

FORTUNA AKTUELL 59


CLUB95

GBS Grundbesitz_Logo.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

www.sparkassendirekt.de

60 FORTUNA AKTUELL

13.07.2015

12:29:17 Uhr


CLUB95

sud_logo_indesign_Pfade_NEU.indd 1

13.07.11 14:07

Partner der Lebensmittelindustrie www.Best4Food.de

Höherweg 119, 40233 Düsseldorf, Tel. 0211-580 55-0 www.skoda-centrum-duesseldorf.de

FORTUNA AKTUELL 61


CLUB95

HOLLMANN PRESSE

TAbAk

LOTTO

hollmann-duesseldorf.de

Gut essen und trinken auf rheinische Art www.himmel-aehd.de

Niederlassung Düsseldorf

62 FORTUNA AKTUELL


CLUB95

w w w. u l m e n . c o m

IMMOBILIENSERVICE GMBH

Liebenberg bodenbeLAge

Trade World One GmbH

MEHR FÃœR IHRE GESUNDHEIT

KOPPETSCH

FORTUNA AKTUELL 63


NLZ

Foto: Christof Wolff

E H C O W R E D D L I B Z NL

die schlecht: Als Balljungen feuerten sie an ht nic U12 as tun For von r iele Sp die ark Da staunten im Heimspiel gegen Union Berlin lautstFortuna kel Fun elm edh Fri r ine Tra von aft der Mannsch am Seitenrand. Diese Identifikation mitrpfand in ei­ big gie aus ieg ims He den en ert fei d un ne, die den Jungfortunen ihren Beche honorierten die Fans auf der Südtribütion zuwarfen. So sammelten die U12-Spieler rund ner in Eigendynamik entstandenen Ak das Nachwuchsleistungszentrum der Rot-Weißen 2.500 Euro, von denen 1.895 Euro ann Wunsch den Rest an die „Elterninitiative Kindergehen und die U12-Kicker auf eigene ründen bittet die Fortuna ihre Anhänger, die ihren krebsklinik“ spenden. Aus Sicherheitsgnden wollen, die Becher zukünftig in der Infobox in Becherpfand für den guten Zweck spe der ESPRIT arena abzugeben.

64 FORTUNA AKTUELL


NLZ

Alemannia Aachen und Fortuna Düsseldorf II trennen sich 3:3

Ende ist erst nach dem Schlusspfiff Der Rückstand der Zwoten beim Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen betrug nur drei statt, wie noch zuvor in Rödinghausen, vier Tore. Dort hatten die Flingeraner den Ausgleich und sogar das Siegtor nur knapp verpasst, aber in der Kaiserstadt reichte es, in den letzten 15 Minuten drei Treffer zum Ausgleich und Punktgewinn zu erzielen.

Dario Bezerra Ehret und Anderson Lucoqui verhalfen der U23 zum Punktgewinn am Sonntag.

Z

wei Stammspieler aus der Defensive der Fortunen, Moritz Montag und Gökhan Gül, mussten verletzungsbedingt passen. Somit rückte Justin Kinjo auf die Position des rechten Außen- und Jannik Schneider auf die des linken Innenverteidigers. Max Schijns hütete für Tim Wiesner, der mit der Lizenzmannschaft nach Fürth gereist war, das Tor der Zwoten. Aus Seiten des Gegners gab es mit Mergim Fejzullahu, Maurice Pluntke, Patrick Nettekoven und Tobias Lippold ein Wiedersehen mit gleich vier ehemaligen Zwote-Spielern. Die ersten 20 Minuten ließen sich gut an für die Flingeraner. Sie spielten gezielt nach vorne und hatten eine erste Chance durch Kaito Miyake (6.), dessen Schuss aber noch abgeblockt wurde. Taylan Duman (11.) scheiterte mit einer guten Chance am TSV-Torwart Mark Depta. Allmählich jedoch verflachte das Spiel, und bis zur 30. Minute passierte nicht mehr viel. Die ersten Gelegenheiten der Hausherren hatte Tobias Mohr, der zunächst (31.) Schijns mit einem Fernschuss prüfte, und kurz darauf (34.) nach einem Sololauf nur die Oberkante der Latte traf. Wieder einige Minuten später überflog ein langer Ball von Meik Kühnel (37.) die komplette Zwote-Abwehr. Junior Torunarigha schaltete schnell, kam völlig frei durch und lief auf das Tor zu. Schijns rannte ihm

entgegen, konnte den Ball außerhalb des Strafraums nicht richtig klären, wurde vom TSV-Stürmer umspielt, der schließlich den Rückstand der Fortunen zum Pausenpfiff besiegelte. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte hatte Taskin Aksoy noch Karlo Igor Majic gegen Shunyata Hashimoto ausgewechselt, mit dem das Angriffsspiel der Fortunen zusehends an Druck gewann. Noch aber waren die Aachener effizienter; wieder war es ein langer Ball (58.), diesmal von Alexander Heinze, der die Defensive aushebelte. Nils Winter flankte von rechts auf Fejzullahu, der mit einem schönen Hackentrick den zweiten Treffer der Gastgeber markierte. Ein Aussetzer von Schijns (66.) brachte die Zwote dann vollständig auf die vermeintliche Verliererstraße. Der Zwote-Keeper spielte einen flachen Abschlag über rund zwanzig Meter direkt in die Beine des vollkommen frei stehenden Torunarigha, dieser nahm das Geschenk dankend an, und nachdem er den Zwote-Torwart erneut umkurvt hatte, war der dritte Treffer der Gastgeber nur noch Formsache. Obwohl die Fortunen in beiden Durchgängen teilweise keinen richtigen Zugriff auf das Spiel gegen einen Gegner bekamen, der geschickt die Räume eng machte und schnell den ballführenden Gegner attackierte, wurde ihr hoher Rückstand von drei Toren nicht von souverän

aufspielenden Hausherren erzielt, sondern basierte dieser auf Geschenken, die sie an diese verteilt hatten. Während Alemannia-Trainer Fuat Kilic nun nach und nach seine Stürmer gegen Verteidiger austauschte, handelte Aksoy genau umgekehrt und brachte mit Tarsis Bonga und Sergen Sezen für Taylan Duman und Taoufiq Naciri noch zwei frische Offensivkräfte. Die Flingeraner bewiesen einmal mehr große Moral, und das Gefühl, nichts mehr zu verlieren zu haben, schien sie zu beflügeln. Statt sich aufzugeben, spielten sie nun wesentlich mutiger und druckvoller nach vorne und schließlich gelang es Froese (76.) endlich, die massive Abwehr der Aachener das erste Mal zu durchbrechen. Sein Zuspiel landete bei Hashimoto, der sicher auf 1:3 verkürzte. Die Mannschaft warf nun alles nach vorne, und Froese gelang ein zweiter Durchbruch (89.), den er mit dem Anschlusstreffer abschloss. An der Seitenlinie der Aachener machte sich nun ängstliche Hektik breit. Nicht zu Unrecht, denn die Fortunen holten in der Nachspielzeit (90.+1) noch einen Eckball heraus, den Miyake ausführte. Der Ball kam zum eingewechselten Bonga, der zum Entsetzen vieler und zur großen Freude weniger sowie mit freundlicher Unterstützung vom Aachener David Pütz, den Ausgleich markierte. Waren die Tore der Hausherren vom Stadionsprecher noch mit „Danke-Bitte“-Gedöns gefeiert worden, wurden die Tore der Zwoten so gut wie unhörbar ins Mikrofon genuschelt. Eine leider weit verbreitete Praxis, deren sportliche Fairness und Ausdruck von Respekt für den Gegner mehr als fraglich ist. An dem Ergebnis, das für beide Seiten leistungsgerecht in Ordnung geht, endete das aber nichts. (RR)

Rückstand von drei Toren innerhalb von fünfzehn Minuten noch zurückkommt und drei Punkte mitnehmen darf, dann sollte man eigentlich sehr zufrieden sein. Ich bin es aber nur teilweise. Wir haben in beiden Durchgängen sehr gut begonnen, doch ab der jeweils zwanzigsten Minute war plötzlich ein Bruch drin. Nach vorne gelang nicht mehr viel, aber zumindest hinten haben wir gut gestanden und die Aachener immer wieder zu langen Bällen gezwungen, die wir anfänglich noch gut verteidigt haben. Dann fällt der erste Treffer, der bei einer Mannschaft, die Anspruch auf ein Regionalligaformat erhebt, so nicht fallen darf. Nach einem guten Beginn zum zweiten Durchgang verteidigen wir wieder schlecht einen langen Ball, den Mergim dann reinmacht. Beim dritten Treffer spielt unser Torwart einen Abschlag zu kurz. Das sind drei Geschenke, nach denen man selbst dann nichts mehr mitnimmt. Diese Fehler passieren uns noch zu oft. Doch die Mannschaft hat auch die Qualität, immer wieder zurückzukommen, wie auch diesmal. Mit jedem Tor wuchs der Glaube an die Machbarkeit, der schließlich auch belohnt wurde. Meine junge Mannschaft tut sich noch schwer gegen die körperliche Wucht und Erfahrung einer Männermannschaft. Doch die holt sie sich in solchen Spielen.“

Zwote-Trainer Taskin Aksoy: „Es war erneut ein sehr aufregendes Spiel. Bei uns ist Spektakel in den letzten Wochen und auch heute wieder scheinbar vorprogrammiert. Wenn man nach einem

Gelbe Karten: Pluntke, Pütz, Yesilova, Fejzullahu – Bezerra Ehret

Alemannia Aachen: Depta – Winter (C), Heinze, Pluntke, Pütz, Torunarigha (79. Hammel), Fejzullahu (71. Bösing), Yesilova, Mohr, Kühnel (85. Azaouaghi), Damaschek Zwote: Schijns – Kinjo, Lucoqui, Schneider, Zündorf (C), Naciri (67. Sezen), Miyake, Duman (84. Bonga), Bezerra Ehret, Froese, Majic (43. Hashimoto) Tore: 1:0 Torunarigha (37.), 2:0 Fejzullahu (58.), 3:0 Torunarigha (66.), 3:1 Hashimoto (76.), 3:2 Froese (89.), 3:3 Bonga (90.+1)

Schiedsrichter: Andreas Steffens Zuschauer: 4600

FORTUNA AKTUELL 65


HANDBALL/FANNEWS

Handball: Niederlage für die 1. Damenmannschaft, Sieg für weibliche B-Jugend

Unterschiedlicher Saisonstart Das Debüt in den neuen Trikots des Ausrüsters KEMPA, einer Tochterfirma von Generalausrüster Uhlsport, hatte sich die 1. Damenmannschaft anders vorgestellt. Die Enttäuschung über die eigene Leistung saß nach 30:32 (15:18)-Niederlage bei der SG Überruhr tief. „Wir hatten in keinem Mannschaftsteil heute Normalform abrufen können“, sagte Co-Trainer Klaus Allnoch nach der Partie.

Die weibliche B-Jugend freute sich über ihren ersten Saisonsieg.

N

ur zu Beginn konnten die Flingeranerinnen die Partie offen gestalten.

Ab der fünften Spielminute lief die Mannschaft von Trainerin Ina Mollidor ständig einem

Rückstand hinterher. Am Ende ließen die Gastgeberinnen ein wenig nach und die Fortuna konnte den Rückstand von 24:30 (52.) am Ende noch verkürzen. Der Endspurt der Fortuna kam allerdings zu spät und das junge SGÜ-Team bejubelte mit dem Schlusspfiff den insgesamt verdienten Sieg. Die 2. Damenmannschaft meisterte ihr Oberliga-Debüt beim 19:17-Auswärtssieg in Rheydt. Neuzugang Sophie Huckemann war mit sieben Treffern erfolgreichste Torschützin für die Zwote. Trainer Eric Busch war nach dem Spiel mit seinem Team „Wir mehr als zufrieden: haben dank einer sehr guten, geschlossenen Mannschaftsleistung verdient gewonnen.“ Die weibliche A-Jugend muss weiter auf

die ersten Punkte warten. Nach sechzig Minuten unterlagen die Rot-Weißen der HSG Bergische Panther mit 21:25 (10:15). „Wir hatten gehofft, dass wir etwas Zählbares hätten mitnehmen können“, sagte A-Jugend-Coach Wolfgang Rommel nach dem „Aber letztlich haben Spiel. wir uns zu viele eigene Fehler geleistet, dass wir diese Partie nicht gewinnen konnten. Wir müssen weiter an uns arbeiten und vor allem die Fehler minimieren.“ Ihren ersten Sieg feierte die weibliche B-Jugend in der Nordrheinliga ein. Beim TSV Kaldenkirchen gewann das Team von Marc Albrecht und Tanja Koberg mit 24:23 (12:13). Viktoria Welling gelang in der Schlussminute der Siegtreffer zum verdienten Erfolg ihrer Mannschaft.

Auf dem "Gipfel der Gefühle"

DIE "HOCHKÖNIG-FANBANK" Wie kann man gewinnen? Fortuna Düsseldorf und sein Partner Hochkönig verlosen auch zum ersten Heimspiel der neuen Saison wieder 2 x 2 Plätze auf der „Hochkönig-Fanbank“. Diese steht bei den Heimspielen der Rot-Weißen in der ESPRIT arena unweit der Seitenlinie. Man ist also noch näher am Spielgeschehen, als man dies auf den Tribünen schon ist. Das Einzige, was zu tun ist, um auch mal mit einer Begleitperson direkt am Spielfeldrand Platz zu nehmen, ist die richtige Antwort auf eine Gewinnspielfrage auf www.hochkoenig.at/fanbank zu geben und mit ein bisschen Glück ausgelost zu werden. Viel Erfolg dabei!

In Zusammenarbeit mit:

Nur wenige Meter vom Spielgeschehen um Emir Kujovic entfernt, später die Jubeltraube nach dem 3:2-Siegtreffer gegen Union Berlin zum Greifen nahe – das alles gibt’s auf der Hochkönig Fanbank zu erleben.

66 FORTUNA AKTUELL


FANNEWS

Cheftrainer Friedhelm Funkel und Mannschaftsarzt Dr. Ulf Blecker zu Gast beim AK

„Spitzenreiter, Spitzenreiter“ Prächtige Stimmung beim ersten AK-Talk der laufenden Saison, dementsprechend euphorisch fiel die Begrüßung von Trainer Friedhelm Funkel und Mannschaftsarzt Dr. Ulf Blecker beim Eintreffen im Düsseldorfer Fancafe aus. Lange schon stand der Besuch des Chefcoaches auf der Wunschliste der AK-Fanclubs, dessen Empfang dann auch mit viel Applaus und einem zaghaften „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ zelebriert wurde.

Zu Gast beim AK: Friedhelm Funkel und Ulf Blecker.

Z

um Einstieg ließ es sich Ralf Merbecks, der Moderator der Runde, nicht nehmen, die Karriere des 63-jährigen Trainers Revue passieren zu lassen. Vom „Wunder der Grotenburg“ kam er dann allerdings zügig wieder in die Realität zurück und Funkel berichtete ausführlich

darüber, wie er Fortuna-Trainer wurde, warum er den ständigen Dialog mit den Spielern sucht und Fortuna in dieser Saison besser aufgestellt ist als in der letzten. „Eigentlich hatte ich meine Trainerkarriere, nach der Beendigung meiner Tätigkeit bei 1860 München, bereits für beendet

erklärt, bis Robert Schäfer mich davon überzeugte, mit Fortuna Düsseldorf noch eine weitere Station d­ ranzuhängen. Diese Entscheidung habe ich bisher nicht bereut.“ Mit Blick auf das letzte Heimspiel sagte Funkel: „Das Spiel gegen Union Berlin hat gezeigt, dass wir in der Lage sind sehr guten Fußball zu spielen und auch ein bereits verloren geglaubtes Spiel noch zu drehen.“ Als interessanter Gesprächspartner erwies sich auch Orthopäde Blecker, der neben der Fortuna und der DEG, sogar noch die deutschen Tennisdamen medizinisch betreut. Mit seiner humorvollen Art beantwortete der Kniespezialist geduldig alle Fragen, vom Inhalt seines Koffers am Spielfeldrand, der Einhaltung der

Schweigepflicht, bis hin zur Erstversorgung von Platzwunden und anderen Verletzungen. Mit einer Offenbarung wusste der „Doc“ wie er von allen liebevoll genannt wird, sowohl Trainer Funkel, als auch die Fans zu überraschen: „Eigentlich wollte ich in der Gynäkologie arbeiten und Kinder zur Welt bringen. Erst über Umwege bin ich zur Orthopädie gekommen und so bei der DEG und später auch bei Fortuna gelandet, wo ich überall mit bedingungsloser Leidenschaft dabei bin.“ Nach gut eineinhalb Stunden wurden die Gäste in ihren wohlverdienten Feierabend entlassen, obwohl man Beiden noch stundenlang hätte zuhören können. Alle Infos zum AK im Internet unter www.arbeitskreis-fanarbeit.de.

Düsseldorfer Eishockey-Aushängeschild bietet ab dieser Saison Audioreportage an

Blinde und sehbehinderte Fortunen begrüßen neues Angebot der DEG In den letzten Jahren hat die Community um die blinden und sehbehinderten Fortuna-Fans auch regelmäßig andere (Sport-)Veranstaltungen besucht. Auch wenn die Heimspiele der Rot-Weißen weiterhin zu den großen Highlights gehören, waren auch die Ausflüge zum Skispringen, Handball oder zum Düsseldorfer Rosenmontagszug echte Erlebnisse. Nun bietet – ganz zur Freude von Fortunas Behindertenbeauftragtem Stefan Felix – auch die Düsseldorfer EG eine Eishockey-Audioreportage für blinde und sehbehinderte Menschen an.

Die Düsseldorfer EG gibt es nun auch zum Hören.

A

b der kommenden Saison wird es bei der Düsseldorfer EG die Möglichkeit geben, dass blinde und sehbehinderte Eishockey-

fans vor Ort in den Genuss einer Audioreportage kommen. Diese wird durch das DEG Fanradio durchgeführt. Es gibt fünf Plätze für blinde und stark sehbehin-

derte Fans, sowie fünf Plätze für ihre Begleitpersonen. Diese Plätze werden sich in Block 123 des ISS Dome befinden und kosten für den Sehbehinderten zehn Euro. Die Begleitperson ist kostenfrei. Die Ticketbestellung läuft ausschließlich über die Geschäftsstelle der DEG. Buchung und Beratung durch Herrn Dominik Eickels unter dominik. eickels@deg-eishockey.de. Bei der Erstbestellung wird eine Kopie des Schwerbeschädigtenausweises (Vorder- und Rückseite) als Nachweis für den Anspruch auf ein solches Ticket benötigt. Die Tickets werden dann zu den gewünschten Heim-

spielen am Ticketschalter des ISS Domes auf den Nachnamen „Ich freue mich, hinterlegt. dass wir dieses Angebot nun bei der DEG platzieren konnten“, betont Dominik Eickels von der DEG. Auch Fortunas Behindertenbeauftragter Stefan Felix begrüßt die Erweiterung des Sportprogramms in der Stadt für Menschen mit Behinderung: „Es ist schön, dass wir nun neben unserer Fortuna noch eine weitere feste Möglichkeit geschaffen haben, blinden und stark sehbehinderten Menschen einen regelmäßigen Besuch bei den großen Düsseldorfer Vereinen zu ermöglichen.“ FORTUNA AKTUELL 67


QUIZ

DAS F95-EMOJI-RÄTSEL Das Fortuna-Quiz springt ins 21. Jahrhundert: Ab sofort gibt es auf der letzten Seite der „Fortuna Aktuell“ nicht mehr das klassische „A, B oder C?“-Quiz, sondern knifflige Bilderrätsel in Emoji-Form. Die kleinen Bildchen, die Menschen seit Jahren von einem Handy aufs andere schicken, stellen in Kombination Heimspiel für Heimspiel verschiedene Begriffe dar.

In der heutigen Ausgabe geht es um FUSSBALLSONGS & FANGESÄNGE!

Lösungen: 1. Three Lions, 2. Ohne Holland fahr’n wir zur WM, 3. An Tagen wie diesen, 4. So gehen die Deutschen, 5. Will Grigg’s on fire, 6. Zeit, dass sich was dreht, 7. Schiri, wir wissen wo dein Auto steht, 8. Scheiß Millionäre!, 9. Europapokal

Wer schafft es, alle zu erraten?

68 FORTUNA AKTUELL


JETZT ANMELDEN UND 250 PUNKTE SICHERN! Und

• Pro 1 € Umsatz 10 Punkte sammeln und bereits ab 10 Besuchen* oder 1.250 Punkten Freitickets oder Prämien einlösen. • Mit wechselnden Preisvorteilen sparen und bei tollen Gewinnspielen mitmachen. • Exklusive Einladungen zu Sondervorführungen und Filmevents erhalten. • Und das Beste: Die CineStarCARD ist völlig kostenlos. Jetzt an der Kinokasse, per App oder unter cinestar.de/card anmelden. * Durchschnittsumsatz bei zehn gekauften Tickets inkl. Snacks im Gesamtwert von 125 €.

TESTSIEGER UND WANN TESTEN SIE UNS?

Theodorstraße 283 40472 Düsseldorf WWW.KUECHENAKTUELL.DE

SITZ DER GESELLSCHAFT: KÜCHEN AKTUELL GMBH • SENEFELDERSTRASSE 2B • 38124 BRAUNSCHWEIG


SPIELPLAN SAISON 2017/18 01. Spieltag (28.-31.07.2017)

20:30 VfL Bochum 13:00 FC Ingolstadt 15:30 SV Darmstadt 98 Arminia Bielefeld 13:30 1.FC Nürnberg 15:30 Holstein Kiel Dynamo Dresden 20:30 Fortuna Düsseldorf 20:00 1.FC Heidenheim

18:30 20:30 13:00 15:30 13:30 15:30 20:30

18:30 13:00 13:30 20:30

18:30 13:00 13:30 20:30

18:30 13:00 13:30 20:30

18:30 19:00 13:00 13:30

18:30 18:30 20:30

18:30 13:00 13:30 20:30

: FC St. Pauli 0:1 (0:0) : Union Berlin 0:1 (0:0) : SpVgg Greuther Fürth 1:0 (0:0) : Jahn Regensburg 2:1 (1:1) : 1.FC Kaiserslautern 3:0 (2:0) : SV Sandhausen 2:2 (0:2) : MSV Duisburg 1:0 (0:0) : Eintr. Braunschweig 2:2 (1:1) : Erzgebirge Aue 2:1 (1:1)

02. Spieltag (04.-07.08.2017)

Union Berlin : Holstein Kiel SV Sandhausen : FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern : SV Darmstadt 98 MSV Duisburg : VfL Bochum Eintr. Braunschweig : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : 1.FC Nürnberg SpVgg Greuther Fürth : Arminia Bielefeld Erzgebirge Aue : Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli : Dynamo Dresden

4:3 (3:3) 1:0 (0:0) 1:1 (1:0) 1:1 (1:0) 2:0 (1:0) 0:1 (0:0) 1:2 (0:2) 0:2 (0:1) 2:2 (1:1)

03. Spieltag (18.-21.08.2017) SV Darmstadt 98 Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf FC Ingolstadt 1.FC Nürnberg Holstein Kiel Arminia Bielefeld

: FC St. Pauli 3:0 (1:0) : Erzgebirge Aue 1:1 (1:1) : SV Sandhausen 0:4 (0:1) : MSV Duisburg 1:2 (0:0) : 1.FC Kaiserslautern 2:0 (1:0) : Jahn Regensburg 2:4 (0:1) : Union Berlin 2:2 (0:0) : SpVgg Greuther Fürth 3:1 (2:1) : VfL Bochum 2:0 (2:0)

04. Spieltag (25.-28.08.2017)

SpVgg Greuther Fürth : FC Ingolstadt MSV Duisburg : SV Darmstadt 98 FC St. Pauli : 1.FC Heidenheim Erzgebirge Aue : 1.FC Nürnberg Jahn Regensburg : Holstein Kiel Union Berlin : Arminia Bielefeld VfL Bochum : Dynamo Dresden SV Sandhausen : Fortuna Düsseldorf 1.FC Kaiserslautern : Eintr. Braunschweig

18:30 13:00 13:30 20:30

0:3 (0:2) 1:1 (0:0) 0:4 (0:4) 1:0 (0:0) 1:6 (0:2) 4:3 (1:2) 3:1 (2:0) 1:2 (1:1) 0:2 (0:0)

07. Spieltag (19.-21.09.2017)

: MSV Duisburg -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Arminia Bielefeld -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-)

08. Spieltag (22.-25.09.2017)

Erzgebirge Aue : SV Sandhausen MSV Duisburg : Holstein Kiel FC St. Pauli : Fortuna Düsseldorf Arminia Bielefeld : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : Eintr. Braunschweig SV Darmstadt 98 : Dynamo Dresden SpVgg Greuther Fürth : 1.FC Nürnberg VfL Bochum : FC Ingolstadt Union Berlin : 1.FC Kaiserslautern

09. Spieltag (29.09.-02.10.2017)

18:30 FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern 13:00 1.FC Nürnberg Erzgebirge Aue Holstein Kiel 13:30 Eintr. Braunschweig 1.FC Heidenheim SV Sandhausen 20:30 Fortuna Düsseldorf

70 FORTUNA AKTUELL

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Arminia Bielefeld -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : Dynamo Dresden -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-)

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: 1.FC Heidenheim -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Arminia Bielefeld -:- (-:-) : Dynamo Dresden -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-)

FC St. Pauli : 1.FC Kaiserslautern MSV Duisburg : Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden : FC Ingolstadt VfL Bochum : SV Sandhausen Arminia Bielefeld : Fortuna Düsseldorf 1.FC Heidenheim : Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth : Erzgebirge Aue Jahn Regensburg : Union Berlin SV Darmstadt 98 : 1.FC Nürnberg

11. Spieltag (20.-23.10.2017) FC Ingolstadt Fortuna Düsseldorf Eintr. Braunschweig Union Berlin Holstein Kiel 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern Erzgebirge Aue SV Sandhausen

12. Spieltag (27.-30.10.2017)

: SpVgg Greuther Fürth 1:1 (1:0) : Jahn Regensburg 1:3 (0:0) : Erzgebirge Aue 1:2 (0:1) : MSV Duisburg 0:4 (0:1) : 1.FC Kaiserslautern 2:1 (1:0) : VfL Bochum 1:2 (1:0) : SV Sandhausen 1:1 (0:0) : Union Berlin 3:2 (1:0) : FC St. Pauli 0:1 (0:0)

Erzgebirge Aue : Holstein Kiel Union Berlin : Eintr. Braunschweig FC St. Pauli : FC Ingolstadt SV Sandhausen : 1.FC Kaiserslautern MSV Duisburg : 1.FC Nürnberg SV Darmstadt 98 : Arminia Bielefeld SpVgg Greuther Fürth : Fortuna Düsseldorf VfL Bochum : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : Dynamo Dresden

10. Spieltag (13.-16.10.2017)

18:30 FC St. Pauli : Erzgebirge Aue Arminia Bielefeld : FC Ingolstadt 13:00 SV Darmstadt 98 : Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth : SV Sandhausen Jahn Regensburg : 1.FC Kaiserslautern 13:30 Dynamo Dresden : Eintr. Braunschweig 1.FC Heidenheim : 1.FC Nürnberg MSV Duisburg : Union Berlin 20:30 VfL Bochum : Fortuna Düsseldorf

18:30 13:00 13:30 20:30

06. Spieltag (15.-17.09.2017)

FC Ingolstadt SV Sandhausen 1.FC Kaiserslautern Holstein Kiel Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg

18:30 13:00 13:30 20:30

0:1 (0:0) 1:2 (1:1) 1:0 (0:0) 3:1 (0:0) 1:2 (1:2) 1:1 (0:0) 3:2 (2:1) 1:2 (1:0) 1:1 (0:1)

05. Spieltag (08.-11.09.2017) Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim FC Ingolstadt Arminia Bielefeld Holstein Kiel SV Darmstadt 98 Eintr. Braunschweig Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg

18:30 13:00 13:30 20:30

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: MSV Duisburg -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : 1.FC Heidenheim -:- (-:-) : Arminia Bielefeld -:- (-:-) : Dynamo Dresden -:- (-:-) : FC Ingolstadt -:- (-:-)

13. Spieltag (03.-06.11.2017) SV Sandhausen 1.FC Kaiserslautern Eintr. Braunschweig Union Berlin Jahn Regensburg Fortuna Düsseldorf Erzgebirge Aue Holstein Kiel 1.FC Nürnberg

14. Spieltag (17.-20.11.2017) SV Darmstadt 98 Arminia Bielefeld 1.FC Heidenheim VfL Bochum 1.FC Nürnberg FC Ingolstadt FC St. Pauli MSV Duisburg Dynamo Dresden

: SV Sandhausen -:- (-:-) : Eintr. Braunschweig -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Holstein Kiel -:- (-:-) : Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-)

15. Spieltag (24.-27.11.2017)

18:30 Union Berlin : SV Darmstadt 98 SV Sandhausen : 1.FC Heidenheim 13:00 Eintr. Braunschweig : 1.FC Nürnberg Holstein Kiel : FC Ingolstadt Jahn Regensburg : MSV Duisburg 13:30 SpVgg Greuther Fürth : FC St. Pauli 1.FC Kaiserslautern : Arminia Bielefeld Erzgebirge Aue : VfL Bochum 20:30 Fortuna Düsseldorf : Dynamo Dresden

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

16.Spieltag, Spieltag07.12.2012 (01.-04.12.2017) 16. - 09.12.2012 *

18:30 15:30 15:30 13:00 15:30 15:30 15:30 13:30 15:30 15:30 15:30 20:30 15:30

1.FC Heidenheim Borussia Dortmund Arminia Bielefeld M‘gladbach 1.FCStuttgart Nürnberg VfB MSV Duisburg Hannover 96 Holstein Kiel 1. FC Nürnberg SV Darmstadt 98 Sport-Club Freiburg Dynamo Dresden FC Augsburg VfL Bochum SV Hamburger FC Ingolstadt Eintr. Frankfurt

1.FCWolfsburg Kaiserslautern -:- (-:-) : VfL St. Pauli : 1.FCFSV Mainz 05 -:- (-:-) SV Schalke Sandhausen : FC 04 -:- (-:-) SpVgg04 Greuther Fürth -:: Bayer Leverkusen -:- (-:-) : Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) Jahn Regensburg -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:Erzgebirge Aue : FC Bayern München -:- (-:-) UnionHoffenheim Berlin : 1899 -:- (-:-) Eintr. Braunschweig : SV Werder Bremen -:- (-:-)

17. Spieltag (08.-11.12.2017)*

Eintr. Braunschweig : Holstein Kiel Union Berlin : Dynamo Dresden FC St. Pauli : MSV Duisburg SpVgg Greuther Fürth : 1.FC Heidenheim SV Sandhausen : Arminia Bielefeld Fortuna Düsseldorf : 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern : FC Ingolstadt Erzgebirge Aue : SV Darmstadt 98 Jahn Regensburg : VfL Bochum

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

DFB-Pokal 1. Hauptrunde: Samstag, 12.08.2017, 18:30 Uhr Arminia Bielefeld : Fortuna Düsseldorf 1:3 n.V. (0:0) 2. Hauptrunde: Dienstag, 24.10.2017, 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf : Bor. M´Gladbach -:- (-:-) Achtelfinale 19.12.2017 - 20.12.2017 Viertelfinale 06.02.2018 - 07.02.2018 Halbfinale 17.04.2018 - 18.04.2018 Finale 19.05.2018

18. Spieltag (15.-18.12.2017)*

Eintr. Braunschweig : Fortuna Düsseldorf Union Berlin : FC Ingolstadt FC St. Pauli : VfL Bochum SpVgg Greuther Fürth : SV Darmstadt 98 SV Sandhausen : Holstein Kiel 1.FC Kaiserslautern : 1.FC Nürnberg Erzgebirge Aue : 1.FC Heidenheim MSV Duisburg : Dynamo Dresden Jahn Regensburg : Arminia Bielefeld

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: SV Sandhausen -:- (-:-) : 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : Eintr. Braunschweig -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-)

19. Spieltag (23.-25.01.2018)* FC Ingolstadt SV Darmstadt 98 Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim VfL Bochum Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg Arminia Bielefeld Holstein Kiel

20. Spieltag (26.-29.01.2018)*

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-) : 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : SV Sandhausen -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-)

Union Berlin : 1.FC Nürnberg FC St. Pauli : SV Darmstadt 98 SpVgg Greuther Fürth : Holstein Kiel VfL Bochum : Arminia Bielefeld SV Sandhausen : Dynamo Dresden 1.FC Kaiserslautern : Fortuna Düsseldorf Erzgebirge Aue : Eintr. Braunschweig MSV Duisburg : 1.FC Heidenheim Jahn Regensburg : FC Ingolstadt

21. Spieltag (02.-05.02.2018)* FC Ingolstadt SV Darmstadt 98 Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg Arminia Bielefeld Holstein Kiel

22. Spieltag (09.-12.02.2018)*

Union Berlin : Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli : 1.FC Nürnberg SpVgg Greuther Fürth : Dynamo Dresden VfL Bochum : SV Darmstadt 98 SV Sandhausen : Eintr. Braunschweig 1.FC Kaiserslautern : Holstein Kiel Erzgebirge Aue : FC Ingolstadt MSV Duisburg : Arminia Bielefeld Jahn Regensburg : 1.FC Heidenheim

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: FC St. Pauli -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-) : SV Sandhausen -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-)

23. Spieltag (16.-19.02.2018)* FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern Arminia Bielefeld Holstein Kiel

24. Spieltag (23.-26.02.2018)*

SV Darmstadt 98 : 1.FC Heidenheim Union Berlin : SV Sandhausen FC St. Pauli : Holstein Kiel SpVgg Greuther Fürth : Eintr. Braunschweig VfL Bochum : 1.FC Nürnberg Erzgebirge Aue : 1.FC Kaiserslautern Arminia Bielefeld : Dynamo Dresden MSV Duisburg : FC Ingolstadt Jahn Regensburg : Fortuna Düsseldorf

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

25. Spieltag (02.-05.03.2018)* FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim SV Sandhausen Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern Holstein Kiel

: VfL Bochum -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : Arminia Bielefeld -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-)

* Dieser Spieltag ist noch nicht fix terminiert.

Hinweis: Die exakten Termine werden immer erst einige Wochen vor den Spielen bekannt gegeben. Zudem kann es aufgrund aktueller Ereignisse zu Terminänderungen kommen.

15:30

15:30

26. Spieltag (09.-12.03.2018)*

SV Darmstadt 98 : FC Ingolstadt Union Berlin : Erzgebirge Aue Dynamo Dresden : 1.FC Heidenheim FC St. Pauli : Eintr. Braunschweig SpVgg Greuther Fürth : 1.FC Kaiserslautern VfL Bochum : Holstein Kiel Arminia Bielefeld : 1.FC Nürnberg MSV Duisburg : Fortuna Düsseldorf Jahn Regensburg : SV Sandhausen

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

27. Spieltag (16.-19.03.2018)* FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig Union Berlin SV Sandhausen Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern Erzgebirge Aue Holstein Kiel

: Dynamo Dresden -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : Arminia Bielefeld -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : 1.FC Heidenheim -:- (-:-)

28. Spieltag (31.03.-02.04.2018)* SV Darmstadt 98 : Fortuna Düsseldorf Dynamo Dresden : 1.FC Nürnberg 1.FC Heidenheim : FC Ingolstadt FC St. Pauli : SV Sandhausen SpVgg Greuther Fürth : Union Berlin VfL Bochum : Eintr. Braunschweig Arminia Bielefeld : Holstein Kiel MSV Duisburg : 1.FC Kaiserslautern Jahn Regensburg : Erzgebirge Aue

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

29. Spieltag (06.-09.04.2018)* FC Ingolstadt Eintr. Braunschweig Union Berlin SV Sandhausen Fortuna Düsseldorf 1.FC Nürnberg 1.FC Kaiserslautern Erzgebirge Aue Holstein Kiel

: Arminia Bielefeld -:- (-:-) : Dynamo Dresden -:- (-:-) : MSV Duisburg -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : VfL Bochum -:- (-:-) : 1.FC Heidenheim -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : SV Darmstadt 98 -:- (-:-)

30. Spieltag (13.-16.04.2018)*

FC Ingolstadt : 1.FC Nürnberg SV Darmstadt 98 : Eintr. Braunschweig Dynamo Dresden : Holstein Kiel 1.FC Heidenheim : Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli : Union Berlin SpVgg Greuther Fürth : Jahn Regensburg VfL Bochum : 1.FC Kaiserslautern Arminia Bielefeld : Erzgebirge Aue MSV Duisburg : SV Sandhausen

31. Spieltag (20.-23.04.2018)*

Eintr. Braunschweig : Arminia Bielefeld Union Berlin : 1.FC Heidenheim SpVgg Greuther Fürth : VfL Bochum SV Sandhausen : SV Darmstadt 98 Fortuna Düsseldorf : FC Ingolstadt 1.FC Kaiserslautern : Dynamo Dresden Erzgebirge Aue : MSV Duisburg Holstein Kiel : 1.FC Nürnberg Jahn Regensburg : FC St. Pauli

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

32. Spieltag (27.-30.04.2018)* FC Ingolstadt SV Darmstadt 98 Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim FC St. Pauli VfL Bochum 1.FC Nürnberg Arminia Bielefeld MSV Duisburg

: Holstein Kiel -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) : SV Sandhausen -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : Eintr. Braunschweig -:- (-:-) : 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-)

33. Spieltag (06.05.2018)

Eintr. Braunschweig : FC Ingolstadt Union Berlin : VfL Bochum FC St. Pauli : Arminia Bielefeld SpVgg Greuther Fürth : MSV Duisburg SV Sandhausen : 1.FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf : Holstein Kiel 1.FC Kaiserslautern : 1.FC Heidenheim Erzgebirge Aue : Dynamo Dresden Jahn Regensburg : SV Darmstadt 98

34. Spieltag (13.05.2018) FC Ingolstadt SV Darmstadt 98 Dynamo Dresden 1.FC Heidenheim VfL Bochum 1.FC Nürnberg Arminia Bielefeld MSV Duisburg Holstein Kiel

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

: 1.FC Kaiserslautern -:- (-:-) : Erzgebirge Aue -:- (-:-) : Union Berlin -:- (-:-) : SpVgg Greuther Fürth -:- (-:-) : Jahn Regensburg -:- (-:-) : Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) : SV Sandhausen -:- (-:-) : FC St. Pauli -:- (-:-) : Eintr. Braunschweig -:- (-:-)


Heimtrikot

Auswärtstrikot

Ausweichtrikot

FORTUNA DÜSSELDORF

Das neue Trikot Saison 2017/2018.

Fortuna Aktuell Nr. 881 - Jahn Regensburg  

Fortuna Düsseldorf - Jahn Regensburg, 2. Bundesliga, 7. Spieltag, Saison 2017/2018

Fortuna Aktuell Nr. 881 - Jahn Regensburg  

Fortuna Düsseldorf - Jahn Regensburg, 2. Bundesliga, 7. Spieltag, Saison 2017/2018